Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2019-04-21:

[19:10] Akif Pirincci: FICK DEN SCHWARZEN!

[10:50] ET: Lindner: Klimabewegung „Fridays for Future“ gleicht „Refugees Welcome“-Kampagne von 2015

Kein Wunder, das kommt alles aus den gleichen "Werkstätten".WE.
 

[10:45] Anonymus: Aufgedeckt: „Fridays for Future“-Proteste weder zufällig noch spontan – sondern durch NGO fremdgesteuert

[8:50] ET: Bundestagspräsident Schäuble lobt, dass viele Lehrer Schule schwänzende Klimademonstranten nicht bestrafen

Das kann eigentlich nicht seine Meinung sein, denn er ist ein Konservativer. Hat man ihn etwa daran erinnert, warum er im Rollstuhl sitzt?WE.

[9:10] Krimpartisan:
Das ist kein Konservativer! Das ist der größte Hochverräter der BRD!!! Schon immer gewesen.

[11:00] Der Mitdenker:
Jawohl, das Sitzen im Rollstuhl ist auch in Workuta möglich. Man denke über die lange Zeit nach, in der dieser Mann dem Deutschen Vaterland Schaden zugefügt hat. Wie heißt das bei Wahlen ? Ein vorderer Listenplatz.

So wird es etwa in Gitmo auch Haftplätze für Behinderte geben.WE.


Neu: 2019-04-20:

[16:45] PI: Landshut: Tierschützer protestieren gegen Leid von Schlachttieren Warum steht ihr vor der Kirche und nicht vor der Moschee?

Ganz einfach: weil sie die Moslems fürchten.WE.

[17:00] Krimpartisan:
Sollen sie doch Grünzeug fressen und ihr dummes Maul halten!

Grünzeug fressen sie ohnehin schon, aber das Maul halten sie wie alle Grünen nicht.WE.
 

[14:35] ET: Nabu: Ist der Osterfeuer-Brauch noch nötig? Viele Osterfeuer wegen Brandgefahr abgesagt

Jetzt wollen die dekadenten Grünen uns auch noch die Osterfeuer verbieten.WE.

[14:50] Krimpartisan:
Lieber Kirchen anzünden, das ist heutzutage in...und scheinbar auch nicht verboten. Weil das geschieht ja wie bekannt nur aus Versehen...

[18:30] Das Muttertier: von wem NABU stammt:

Wenn man sich jetzt einmal den Verein näher betrachtet, wird es interessant! Schaut man sich die Medienfirma an, die das Konzept für Nabu entwickelt hat und deren Kunden, ahnt man, woher der Wind weht!

Neben namhaften NGOs auch --> DEUTSCHE UNESCO-Kommission: Die Grundsätze und Richtlinien der Zusammenarbeit zwischen Deutscher UNESCO-Kommission und Unternehmen sind angelehnt an die Prinzipien des GLOBAL COMPACT der Vereinten Nationen.
BILL AND MELINDA GATES FOUNDATION!
ERZBISTUM KÖLN: Diözesenbischof Rainer Maria Kardinal WOELKI (der Kommentar erübrigt sich!)

DEUTSCHE WELLE: weltweit zu empfangen. 13.10.2017 Regensburg/Kabul. In Afghanistan kann man seit acht Jahren die Deutsche Welle in den beiden Landessprachen empfangen. Die Bilder von Kanzlerin Angela Merkel auf Selfies mit Flüchtlingen, von jubelnden Deutschen am Münchner Hauptbahnhof, von Berichten über eine Million freie Arbeitsplätze haben dort geradezu eine Fluchthysterie ausgelöst. Man interpretierte dies geradezu als Aufforderung, in ein Land zu kommen, das dort als Paradies gilt. http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Afghanistan-Experte-zur-Fluechtlingskrise-Frau-Merkel-hat-eine-Einladung-geschickt-;art1172,476325

UND: Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland, Bundesministerium Arbeit und Soziales, Bundesministerium Bildung und Forschung, Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft, Bundesministerium des Innern, Bundesministerium der Finanzen, und viele mehr.......

Die üblichen links-grünen Verdächtigen. Nur George Soros fehlt noch.WE.
 

[13:10] Tichy: Bestätigt: Fridays for future finanziell fremdgesteuert

Die scheinbar spontanen Demonstrationen von Schülern am Freitag sind nicht ganz so spontan: Im Hintergrund zieht die "Plant-for-the-Future-Foundation" die Fäden; sie kassiert und verfügt eigenmächtig über die Spendengelder, die die Schüler einwerben.

Die betreuenden Medien versuchen derweil unter Verzicht auf jegliche journalistische Sorgfaltspflicht die Fakten wegzuschreiben.


Neu: 2019-04-19:

[11:15] ET: Umstrittene Kita-Broschüre: Amadeu Antonio Stiftung scheitert mit Klage gegen Berliner Stadtrat

[8:00] Leserzuschrift-DE zu Nabu kritisiert Osterfeuer „Ist dieser Brauch noch nötig?“

Der Naturschutzbund will, dass alles in einem Rutsch weg kommt: Diesel, Verbrennungsfahrzeuge, Kohlekraftwerke, Silvesterutensilien, christliche Feiertage und nun Osterfeuer, also alle Traditionen und all das, was gut funktioniert. Dem Köter die letzten Freuden nehmen, ihm bloß keine Wurst mehr geben und ständig schelten, dass er sich freudlos verkriecht. Hier geht es nicht etwa um den Ramadan, bei dem türkische Busfahrer unterzuckert zig Fahrgäste gefährden, sondern nur um ein Feuer mit parat stehender Feuerwehr (vollkommen gefahrlos und selbst wenn, wäre dieses Malheur in wenigen Minuten von der Feuerwehr gelöscht). Das eigene Brauchtum wird seziert, fremdes Brauchtum wie Ramadan vergöttert und unter Natur(-diskriminierungs-)schutz gestellt. So sind halt unsere Linken und unsere irren, aber mächtigen Grünen. Fazit zu den Linken: Alles, was mit Volk zu tun hat, wollen sie weg haben, also jegliches eigenes Brauchtum. Fremdes Brauchtum fremder Völker ist ihnen dagegen heilig, je mehr, desto besser. Fachausdruck: Volksphobie, Brauchtumsphobie. Aber nur, wenn es das EIGENE ist. Eben Selbsthass in Perfektion.

Diese Dekadenzen sollten wir sehr bald los haben.WE.


Neu: 2019-04-18:

[17:50] Leserzuschrift zu Video: Teenage environmental activist Greta Thunberg speaks with Pope Francis

Wegen dem Klima Mädchen. Ich könnte gestern nur noch mit dem Kopf schütteln, da wird sich nicht mal mehr angestrengt, die Leute werden schon glauben was man sagt. Die kleine hatte laut Radio eine Audienz beim Papst. Naja die Audienz konnte ich später sehen (lach und sachgeschichte).

Die Kleine steht am Zaun und der Papst gibt ihr die Hand. Die kleine wuste garnicht was sie tun sollte. Bis ihr Trainer sie ermunterte und ihr ein Plakat in die Hand drückte. Und ihr dann zeigt, das sie es dem Papst vor die Nase halten soll. War halt blöd, das die Kamera das ganze aus der „falschen“ Einstellung zeigte. Der Trainer sollte normal hinter der Kamera sein.

Wie sie das Plakat bekommt, wurde fast überall rausgeschnitten.WE.
 

[16:00] Tichy: Bestätigt: Fridays for future finanziell fremdgesteuert


Neu: 2019-04-17:

[18:30] Jouwatch: Offener Brief an die kleinen „Klima-Streiker“: Eure Akkus zerstören die Umwelt!

Diese Abrechnung haben sich diese grünen Heuchler wirklich verdient.WE.


Neu: 2019-04-16:

[11:20] Eine Gruselidee: „Faszinierendes soziales Experiment“? – Schulen verbieten Kindern beste Freunde

[8:05] Achgut: Die Prophetin beim Papst


Neu: 2019-04-15:

[18:30] Jouwatch: Die Heilige Greta trifft den Papst – Wann trifft sie Gott?

[19:45] Krimpartisan:
Hoffentlich bald! Bevor von ihr noch mehr Unheil angerichtet werden kann!!!

[20:00] Der Bondaffe:
Wie sieht es denn aus mit einer Frauenquote im Vatikan? Ein bisschen Gender darf auch dort sein. Macht Klein-Greta zur Päpstin und gut ist's. Der Vatikan brauch frisches, junges Blut an der Spitze und keine greisen, alten Männer.
 

[17:00] BTO: „Immer mehr private Freuden werden politisch reglementiert“

[16:30] PI: 3sat-Doku von 2010 nimmt es vorweg Blaupause für Gretas Inszenierung

[15:10] MB: Bildsprache und Schlagworte der Ökofanatiker driftet ins Rechtsextreme ab

[7:45] Andreas Unterberger: Die Bischöfe und andere Heuchler

Das ist nicht nur in Österreich so: diesen linken Heuchlern sind diejenigen, die die Steuergelder erarbeiten müssen, egal.WE.

[8:25] Krimpartisan:

Die Amtskirchen haben ihre Mitglieder schon immer versklavt und von deren Arbeit gelebt wie die Made im Speck. Je höher im "Amt", um so tiefer im Speck. Von den "anderen" Dingen nicht zu reden...


Neu: 2019-04-14:

[16:50] PI: Wenn die korrekte Gesinnung alles erlaubt Schuleschwänzen – mal gut, mal böse

[15:00] ET: Der Hype mit dem Klima: Vor 50 Jahren wurde mit einer kommenden Eiszeit gedroht

[13:30] ET: Parteikultur und Pop-Kultur: Wenn Menschen süchtig nach ihren Wünschen sind (Teil 2)


Neu: 2019-04-13:

[16:25] ET: Lehrerin aus Kassel: „Einige Eltern bitten mich, ihr Kind zu schlagen, wenn es nicht spurt“

[18:00] Leserkommentar-DE:
Das war zu DDR Zeiten ganz normal, jetzt nicht in dem Sinne von Schlagen. Aber mal ganz ehrlich, es hat nicht geschadet und wir hatten Respekt, was heute nicht mehr der Fall ist.
Da hiess es von den Lehrern auch immer, ein Schlag auf den Hinterkopf fördert das Denkvermögen. Leider wäre das heute auch Sinnlos, da es kein Denkvermögen mehr gibt, das muss wieder trainiert werden, ist leider so.

Heute haben die Lehrer fast keine Sanktionsmöglichkeiten mehr.WE.
 

[14:15] ET: Kap. 14: Parteikultur und Pop-Kultur: Moral und Etikette aufgeben, Dekadenz genießen (Teil 1)

[13:40] Leserzuschrift-DE zu Berlins Bischof Koch vergleicht Greta Thunberg mit Jesus

Jesu Einzug in Jerusalem sei für viele „eine Art Triumphzug für einen Volkshelden“ gewesen. Manche hätten in ihm einen „Propheten, einen nationalen Retter“ gesehen. Ihm gehe es nicht darum, Greta Thunberg mit dem Vergleich zu einem weiblichen Messias zu machen, sagte Koch und ergänzte: „Ich möchte jedoch daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten braucht, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.“

Möge der liebe Gott endlich Hirn vom Himmel regnen lassen und nicht diese Serien von Hypen für gutmenschliche Befindlichkeiten und Vergötterungen für neue Messias*innen. Es reicht jetzt wirklich. Vor jeder wichtigen Wahl zaubern die Medien neue Götter hervor, durch welche sie ihr Weltbild nochmal bestätigen können und die Wahl ihrer Seite noch mal möglich machen. Und die Kirchen wittern schon die Gelegenheit zu ihrem Revival ... indem sie sich einfach an die Spitze der Greta-Klima-Religion setzen. Genialer Versuch.

[14:00] Eigentlich hätte ich das von einem Evangelen erwartet, aber das ist ein Kathole. Die sind auch so verrückt.WE.

[14:15] Krimpartisan:
Als nächste Abartigkeit kommt dann die Erklärung "Bischof" Koch's, die Gegner der irren Thunberg und der Klimalüge als lebensunwert zu bezeichnen und sie auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen!!! Amtskirche 2.0 reloaded!

Derzeit ist der Scheiterhaufen noch medial.WE.
 

[10:55] Achgut: Oma Ingrid und das Gefühl für Ungerechtigkeit

Warum muss eine 78-jährige Rentnerin in München 60 Euro Strafe für’s Schwarzfahren bezahlen, weil ihr Ticket erst zwei Minuten später gültig war, während Asylbewerber nicht kontrolliert werden, weil das „Eintreiben des erhöhten Beförderungsentgeltes meist erfolglos ausfällt“? Fragen über Fragen, die immer lauter gestellt werden.

Köter werden eben anders behandelt als Goldstücke.
 

[10:10] Neues aus den Bildungsanstalten: Grundschüler müssen „Toleranzlied“ singen: „Bunt ist die Farbe der Zukunft im Land ...“

[13:25] Der Bondaffe:

Ich persönlich habe nichts gegen bunt. Bunt ist für mich durchaus schick, was wäre die Gesellschaft ohne die bunten Vögel, die für Veränderungen sorgen? Ansonsten wäre sie grau, schwarz und trist (genauso wie gegenwärtig die meisten Autofarben) und so ist es auch mit der Schafsgesellschaft, der ich die gleichen faden Farben zuordnen würde. Bestes Beispiel sind die farblich langweiligen Kleidungsstücke, die es bei den Discountern (größte Textilhändler Deutschlands übrigens) zu kaufen gibt. Das ist Absicht.

Bunt kann allerdings gefährlich sein, sehr gefährlich sogar. Bunt kann zur Hölle werden wenn man grelle Farben benutzt und sie mit anderen tristen Farben kombiniert. Das ist schlimmer als grau, schwarz und trist. In München gibt es an der Dom-Pedro-Straße eine Unterführung, da haben Graffiti-Sprayer dies eindrucksvoll umgesetzt. Da bekommt man Angst. Aber auch in Kirchen wird dieses Prinzip umgesetzt, zu sehen an den großen Bleiglasfenstern der Kirche St.-Johann-Baptist in München-Haidhausen am Johannisplatz.

Bunt kann aus meiner Sicht sehr viel Freude im Menschen auslösen, in richtiger Kombination mit anderen Farben und richtig angewandt sind das die Farben, mit denen die Hölle angestrichen ist. Wir werden daher immer mehr die Beeinflußung der Öffentlichkeit und der Massen genau durch die manipulatorische Anwendung dieser Farben sehen. Dies ist absolut unnatürlich und daher wird ein unnatürliches, aggresives, buntes Land geschaffen. Das ist die perfekte Manipulation der Massen.


Neu: 2019-04-12:

[18:45] Jouwatch: Lehrerin packt aus: Muslime drücken Deutschen Scharia-Regeln aufs Auge

[17:50] Kurier: Die Mittelschicht hat es immer schwerer

Sinkende Einkommen, hohe Steuern auf Arbeit, teures Wohnen – die Mittelschicht in Industriestaaten schrumpft.

Kurz gesagt: sie wird überall ausgepresst.WE.
 

[10:00] ET: Berlin-Kreuzberg: Von 370 Schülern nur ein Kind mit Muttersprache Deutsch – Unterricht in Türkisch

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Sexismus und Flüchtlinge „Frauen brauchen geschützte Räume mehr denn je“

Diese Debatte sollte dringend geführt werden! Viel Spaß damit im grünen Lagen! Auch wenn das selten vorkommt, hier können wir grüne Einzelfall-Positionen begrüßen. Wer eben integriert ist, den stören die Machos aus Arabien, die hier den Frauen die Rolle von Unterdrückten, Entrechteten und Sklavinnen zuordnen. Grün + Multi-Kulti passen eben überhaupt nicht zusammen. Nur zugeben will man es nicht, weil man eben einen verdrehten Kopf hat und Multi-Kulti schon deshalb vergöttern muss, weil man Deutschland abschaffen und in das “Bunte Land der Vielfalt” umstrukturieren will.

Ideologisch passen Islam und Linke zwar nicht zusammen, aber man hat sie verkuppelt.WE.

[10:00] Der Bondaffe:
Die Frauen werden sich sehr, sehr bald nach dem sie beschützenden weißen Mann "anheften". Irgendwann hält man diese Macho-Diskussion nicht mehr aus, irgendwann ist der Macho out. Aber es war notwendig. Im Hintergrund hat die Entwicklung eines neuen "Mannestyps" stattgefunden. Den hat niemand auf der Agenda.

Ja, sehr bald. Ein Insider hat mir gestern "blutige Ostern" angekündigt.WE.


Neu: 2019-04-11:

[18:00] MMnews: Moscheebesuch verweigert: Eltern verurteilt

Die Eltern eines Gymnasiasten müssen ein Bußgeld von 50 Euro zahlen, weil sie ihren Sohn an einem Moscheebesuch seiner Klasse nicht teilnehmen ließen. Jetzt bleibt nur noch der Gang zum Bundesverfassungsgericht.

Für solche Sachen haben deutsche Gerichte also immer noch Zeit.WE.
 

[11:00] Leserzuschrift-DE: dauernd pleite:

Ein mir sehr gut bekannter Unternehmer, wurde gestern von einem Mitarbeiter angesprochen, dass er dringend 300€ bräuchte.....auf seine Antwort, ob der Mitarbeiter denn wüßte, dass es gerade der 10te im Monat sei, entgegenete der Fragende, dass seine Freundin gerade arbeitlos sei, aber unverhofft Rechnungen kamen...... Alles im roten Bereich !?!

Ein Grossteil der Bevölkerung hat absolut keine finanziellen Reserven.WE.

[13:10] Leserkommentar-DE: Die meisten Haushalte sind restlos insolvent!

Ein Großteil der Bevölkerung hat nicht nur absolut keine finanziellen Reserven sondern lebt auf Schulden. Die Inanspruchnahme solcher wird den Leuten ja auch Mantra - artig schmackhaft gemacht. Siehe z.B. TV Werbung. Es geht nur noch um Kredite/ Verträge. Früher war das verpöhnt - heute wird man fast dumm angeguckt wenn man keine Schulden hat.

Wer das Geldsystem verstanden hat, kann also erahnen wie lichterloh es brennen muss. Jedenfalls wundert es nicht das die Leute chronisch Pleite sind weil sie jeden Monat x Ratenzahlungen bedienen müssen. Ich kenne sehr viele 2-3 Personenhaushalte die im Monat 2500-3000€ Netto haben und trotzdem kaum wissen was sie zu Essen auf den Tisch stellen sollen.

Und ich rede hier nicht von München wo schon 1500€ Miete fällig werden sondern von einer Region wo man ehr 500-700€ bezahlt.

Die Kreditzahlungen fressen dann das Einkommen auf. Die Kreditwerbung ist wirklich überall. Sogar an Zapfsäulen von Tankstellen habe ich sie schon gesehen.WE.

[13:15] Leserkommentar: In unserem Betrieb ist plötzlich ein massiver Rückgang der Auftrageingänge spürbar.

Deshalb entschloss man sich die Arbeitszeiten umzugestallten, um die Kosten zu senken. Dadurch enfallen einige Schichtzuschläge. Ich für meinen Teil freute mich, das ich somit an Feiertagen nicht mehr Arbeiten brauche.Ein Kollege Antwortete, dass er mit den Zuschlägen aber rechnet und fest eingeplant hat. Er habe schließlich sein Gehalt incl. Zuschläge in einer Exceltabelle bis Ende des Jahres ausgerechnet und dann überlegt was er alles kaufen kann.

Das kommt jetzt durcheinander. Ich hielt das für einen Scherz, war es aber nicht.........
Die meisten Kollegen freuen sich nicht endlich an Feiertagen frei zu haben, wegen dem Geld.

Oben sind es die Boni, unten die Schichtzuschläge. Alles schon verplant.WE.
 

[10:00] Geolitico: Die sexualisierte Politik


Neu: 2019-04-10:

[14:30] Young German: Grüne Hochburg im Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg – “Nirgendwo wirst du mehr Abschaum und Verkommenheit versammelt finden”

Dort wird auch der eiserne Besen durchfahren.WE.
 

[9:50] PAZ: Die Pille gegen Lug und Trug


Neu: 2019-04-09:

[17:45] ET: Mannheim: Streit um den „Sarotti-Mohr“ – Normale Nostalgie oder Zeichen des Rassismus?

Die schwachsinnigen Linken haben wieder Futter gefunden.WE.

[18:50] Krimpartisan:
Die heutigen Menschen sind dazu verdammt, in der abartigsten Gesellschaft der Menschheitsgeschichte zu leben!!!
 

[17:35] PI: "Islamisierung des Abendlandes ist ein rechtspopulistischer Kampfbegriff" Bundeszentrale für politische Bildung agitiert gegen „Islamfeindlichkeit“

[13:40] MB: Mengeles Erben versündigen sich mit Geschlechtsumwandlungen nun schon an drei Jahre alten Kleinkindern


Neu: 2019-04-08:

[15:45] MB: Lehrerausbildung verkommen zu einer sektenartigen Indoktrination mit linksextremer Ideologie

Das gibt es sicher nicht nur in den USA...
 

[13:00] Jouwatch: Lucky Luke verbieten: Linke Feminstinnen nun im Kampf gegen Comics

[8:00] Unzensuriert: Gender Studies: Eine künstliche Wissenschaft

Man kann es auch einfach linken Schwachsinn nennen.WE.

[11:55] Der Bondaffe:

Ich bin zwar nicht bibelfest (und habe mir erlaubt nachzuschauen, (1.Mos 1,27)), aber der Liebe Gott hat eine eindeutige Aussage zu Gender getrofffen: "Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau." Also schuf Gott den Menschen nach seinem Ebenbild. Demzufolge ist "Gender in der göttlichen Ordnung nicht vorgesehen". Das wird wohl seinen Grund haben. Der Liebe Gott hat den Blöd- und Schwachsinn dieszubezüglich schon am Anfang aussortiert. So einfach ist das.

[13:35] Leserkommentar:

Zum Kommentar des Bondaffen: Es geht sogar noch weiter als die eindeutige Festlegung von zwei Geschlechtern, Mann und Frau. Sogar über Transvestiten hat die Bibel was zu sagen: (5.Mose 22,5) "Eine Frau soll keine Männersachen auf sich haben, und ein Mann soll keine Frauenkleider anziehen; denn jeder, der dies tut, ist dem HERRN, deinem Gott, ein Gräuel." Das macht natürlich auch ganz deutlich, dass eine körperliche Umoperation des Geschlechts noch viel mehr ein Gräuel ist. Denn ein Kleid kann man wieder ausziehen, aber die hormonelle und operative "Geschlechterumwandlung" ist meistens irreversibel.


Neu: 2019-04-06:

[16:30] Unzensuriert: Preisgekrönte „Künstlerin“ beschimpft AfD-Politiker: „Bastard, Dreckschwein, Hurensohn“

So macht man in der "Kunst" wohl Karrriere.WE.
 

[13:25] MB: Die kognitive Dissonanz der Charlize Theron und Mengeles Erben im Transenfieber

...verkündete Theron vor wenigen Tagen, dass sich doch bitte endlich ein Mann „ein paar Eier wachsen“ lassen soll und ihr den Hof macht. (...) Offenbar liebt sie ihre Kinder sogar so sehr, dass die im ultra-kulturmarxistischen Hollywood lebende Frau vor einiger Zeit ebenso öffentlich mitteilen ließ, dass ihr damals sieben Jahre alter Sohn ab sofort „ein Mädchen ist“.

In Hollywood hat es noch nie an Logiklöchern gemangelt.

[14:45] Der Bondaffe: Das hat ein Großteil der Frauen immer noch nicht begriffen.

Die clevernen Männer, die entsprechende negative Erfahrungen mit Frauen gemacht haben, halten die Frauen auf Abstand. Dann kommt eben dabei heraus, daß man nicht mit einer Frau allein im Fahrstuhl fährt. Auch beim "Kavalier der alten Schule" bin ich vorsichtig geworden. Moderne, emanzipierte, selbständige Frauen wollen diese Form der Höflichkeit nicht. Das würde heißen Schwäche zu zeigen und verwundbar zu sein. Ich als Mann muß das akzeptieren. Die wenigen Frauen, die das zu schätzen wissen, haben das Nachsehen.

"Echte Männer" sind doch wirklich die Kerle, die auf eine Frau nicht mehr hereinfallen. "Eier in der Hose zu haben" bedeutet heutzutage, das die Eier sagen: "wir lassen uns nicht mir der Dame ein. Viel zu gefährlich. Wir haben Verantwortung für das was im Kopf ist. Und wir wollen frei sein, keine Unannehmlichkeiten, keine Gerichtsverhandlungen und kein Gefängnis. Wir haben eine Zukunft auch ohne Frau". So lasse ich die Frauen in ihrer #metoo-Welt leben, die Sie sich selbst geschaffen haben. Und wenn die Damen keinen Mann abkriegen dann ist es auch gut. Ich, als Mann, kann das nicht ändern. Meine Freiheit ist mir zu kostbar.

Es kommen andere Zeiten, da ist der Unsinn von heute dann weg.WE.
 

[9:20] Klima-Hype: Mit dem Panikorchester Richtung Eisberg


Neu: 2019-04-05:

[17:30] ET: Roger Köppel im NZZ-Interview: „Finde übel, wie das schwedische Mädchen instrumentalisiert wird“

[17:15] MMnews: Berlin: Bargeldverbot in Restaurants

"Little Green Rabbit" betreibt, wie die englische Bezeichnung schon kundtut, einige "grüne" Restaurants in Berlin, in denen praktisch alles grün, vegan und irgendwie CO2-frei ist. Aber nicht nur das: Der Laden ist jetzt auch Bargeld-frei. Eine neue Mode? Freiwilliges Bargeldverbot?

Man sieht, auch das Bargeldverbot gehört zum grünen Lifestyle dazu.WE.
 

[13:50] MB: Transenrechte absurd: Laut neuem Gesetzesentwurf könnte sich US-Präsident Trump zur ersten weiblichen Präsidentin der USA erklären


Neu: 2019-04-04:

[19:45] Leserzuschrift-DE: grüne Heuchler:

Letzte Woche hat es doch glatt der Rektor des Gymnasiums unserer Tochter gewagt. Er hat das Fehlen für die Klima/FFF– Demos unter Geldstrafe gestellt. Das darf im roten München natürlich nicht sein! Sofort wurde die Süddeutsche Zeitung, der Focus, Abendzeitung und die TZ darauf angesetzt. Seit Tagen werden die Schüler von Radio und Fernsehteams vor der Schule belagert und nach ihrer (selbstverständlich treu linken) Meinung befragt. Der Rektor der nichts als seine Meinung vertritt und auf die Schulpflicht hinweist wird systematisch fertig gemacht und wie eine Sau durchs Dorf getrieben. Alleine die Frage ob in den Ferien auch gestreikt wird, löste Entsetzen aus. Von unserer Tochter weiß ich natürlich dass nicht in den Ferien gestreikt wird, weil die meisten Schüler (Gymnasium befindet sich im noblen Stadtteil Bogenhausen) mit sehr umweltfreundlichen Beförderungsmitteln in den Urlaub fliegen. Tokio, Los Angeles und Dubai sind ebenso vertreten wie Süd Afrika. Zudem kommt hinzu dass um kurz vor 8 und kurz nach 13 Uhr die Straße in der sich die Schule befindet, dermaßen von allen möglichen SUV‘s belagert, dass der Bus vom MVV kaum mehr durchkommt. Man sieht hier sehr deutlich wie die Maschinerie reflexartig anläuft wenn jemand es wagt zu hinterfragen.

Ein Sittenbild der grünen Oberschicht.WE.

[20:00] Krimpartisan:
Auch hier paßt es schon wieder wie Faust auf's Auge...wir haben wenig äußere Feinde!!!
 

[17:45] ET: Thielemann: „Jeder sollte bei Arbeitsethos, Disziplin und Zuverlässigkeit Preuße sein“

[13:55] Leserzuschrift-DE zu Sie beschloss, sich sterilisieren zu lassen

Jeder neue Mensch verschärft den Klimawandel, deshalb verzichten einige Frauen auf Kinder. Ist die Bewegung ein Lifestyle fürs gute Gefühl – oder wirksamer Klimaschutz? (...) "Niemand verbraucht so viel wie ein Mensch in Europa oder Nordamerika."

Der Irrsinn schlägt Kapriolen und wird natürlich auch publiziert! Wie krank-manipuliert die Menschen unter uns sind, findet in derartigen Beiträgen ein weiteres Zeugnis: Familienplanung – sie beschloss, sich sterilisieren zu lassen. Mein Gott, lass das bitte bald ein Ende haben!

Wieder einmal wird nur die "Humanproduktion" in der westlichen Welt angeprangert.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Bei solchen Frauen bedauere ich immer sehr das ihre Mütter nicht schon so dachten und keine Kinder in die Welt setzten Es wäre uns viel Dummheit erspart geblieben. Von solchen Frauen bleibt wenigstens nach ihren ABGANG nichts mehr auf der Welt zurück > ein Trost.

Das solche Sachen in Links-Postilien wie der Zeit erscheinen, sollte uns nicht verwundern.WE.

[16:15] Der Bondaffe:
In diesem Fall bewundere ich die entschlossene Konsequenz der Umsetzung der Sterilisierungsentscheidung, gerade im Alter von 40 Jahren, wenn der größte Teil des Pulvers eh schon verschossen ist und es danach schon schwieriger werden kann, überhaupt schwanger zu werden. Oder ist das der Abschluß einer traurigen Geschichte einer Frau, die gar nicht schwanger werden kann? Gut, die Fortpflanzung gehört zu den essentiellen Grundfunktionen des Lebens, aber wer an Magersucht leidet, hat ein ähnliches Problem des Nichtverstehens, um was es im Leben geht.
Die Entscheidung überhaupt keine Kinder zu wollen ist eine freie Entscheidung. Nur diese Entscheidung hinter Umweltschutzgründen zu verbergen und damit zu begründen ist aber arg fad. Das muß ich so nicht begründen, es ist eine Entscheidung aus der eigenen Gefühlswelt heraus. Und so vermehren sich diese Damen halt nicht. Was den Vorteil hat, daß sich auch ihre Ideologie nicht mehr vermehrt. Die stirbt dann gleich mit aus.

Mit solchen Aktionen kommt man in der grünen Szene wohl zu Ansehen.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Ich hoffe die anderen Linksgrünen Kommunisten nehmen sich daran ein Beispiel und lassen sich ebenfalls sterilisieren. Insbesondere die Kipping, der Hofreiter und vergleichbarer Abschaum ersparen es der Menschheit weitere Taugenichtse in die Welt zu setzen.

Für die hat man Anderes vorgesehen. Die brauchen  keine Sterilisierung mehr.WE.


Neu: 2019-04-03:

[12:00] ET: Deutschland im April 2019 – Öffentliche Diffamierung von Vera Lengsfeld

[12:00] Anderwelt: Greta: Ein behindertes Mädchen wird zum gefeierten Popstar der Umweltbewegung

[12:35] Leserkommentar-DE:
Meiner Meinung nach geht es wirklich nur darum, die Schule zu schwänzen. Man schaue sich nur die Schulhöfe nach den Pausen an, da wird alles hingeworfen, obwohl Abfallkörbe in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen. Soll doch den Dreck ein anderer wegmachen, so denken diese verwöhnten Schüler. Aber genau da fängt Umweltschutz an, im eigenen Umfeld keinen Müll zu verstreuen. Also Schluss mit.den Freitagsshows fürs Klima.

Es gibt ohnehin schon Widerstand gegen diese Schule schwänzen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Die Menschen,- in diesen Falle schlimmer,- werden die Kinder instrumentalisiert. Das macht die ganze Politik so. Das machen die meisten Organisationen leider so - siehe auch Kirchen, NGO, Parteien etc. usw. Dazu werden die Bürger mit falschen und manipolierten Informationen versorgt, dann ergibt sich eine bestimmte Entwicklung fast von selbst. Bis die Bürger dies begreifen, haben die Initiatoren längst ihr Ziel erreicht, - siehe Zuwanderung.

Wer die Macht hat, setzt seine Meinung durch.WE.
 

[10:00] Fassadenkratzer: Geschlechterquoten – der neue Rassismus

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Beethoven einmal ganz anders

WELT schreibt es so: "Die Rassismus-Debatte um den Bonner Klassiker wurde jetzt wieder befeuert - durch die Dreharbeiten an einem Beethoven-Film. Dessen Darsteller ist schwarz." Zynische Antwort: Also jetzt will man die letzten verbliebenen weißen Helden / Klassiker u. a. der Patrioten auch noch Blackfacen, zu Schwarzen stilisieren und damit SCHWARZE selbst zum jetzigen Klassiker machen. Filme werden jetzt im Sinne der Willkommenskultur und der Genderhype frei gestaltet. Dass der neue Film über Beethoven einen schwarzen Hauptdarsteller bekommt, ist dem Hass auf alles Deutsche geschuldet. Die deutsche Geschichte soll also für uns Deutsche komplett vernichtet werden. Es soll keine identitätsstiftenden Grundlagen mehr geben. Ein größerer Widerstand gegen die Afroarabisierung der Gesellschaft soll beseitigt werden. Jetzt, nachdem der Widerstand der Patrioten gebrochen ist und man diese zu verfolgen begonnen hat, glauben die Linken und 68-iger, sich wirklich alles (Dekadente, Geschichtsfälschende, Afrodominanz) “leisten” zu können.

Man kann annehmen, dass dieser Film mit staatlichen Subventionen finanziert wird.WE.

[12:10] Der Silberfuchs:
Diese Art Filme sind für die Mülltonne der Geschichte. Aus der ehemaligen DDR haben nur die Märchenfilme der DEFA überlebt. Der gesamte Rest (99% AgitProp-Müll) wird heute nicht mehr gezeigt. Absurdes kommt und geht stets schneller als die jeweiligen (Papier-)Währungen der Produktionsländer.

So wird es mit dem heutigen Müll auch kommen.WE.
 

[9:50] ET: Einstiegsgehalt von 42.000 Euro – Gehaltserwartungen der Studenten steigen


Neu: 2019-04-02:

[19:50] ET: Baden-Württemberg: Schulleiter verordnet klimagerechtes Mensa-Essen – Lehrer flüchten in Imbissbuden

[18:45] Focus: "Fridays for Future"Erste Münchner Schule zieht Konsequenzen: Direktor droht Eltern mit Bußgeld

[16:45] Mannheimer-Blog: Das linke Diffamierungsnetzwerk am Beispiel Frankfurt

Gender ist neben der Klimalüge eine der Hauptsäulen des Zerstetzungarbeit der Linken an den westlichen Gesellschaften (nach den Vorgaben der “Frankfurter Schule”). Gender gibt es, wie die NWO-Ideologie, nur in den Ländern der Weißen. Kein Gender-Verfechter würde es wagen, seinen irrsinnigen und wissenschaftlich völlig unhaltbaren Wahn von der angeblichen freien Wahl des eigenen Geschlechts in islamischen Ländern zu verbreiten: Seine Lebenshalbwertzeit würde unter einer Stunde betragen.

Gender ist nur ein Beispiel für die linke Dekadenz bei uns. Den Moslems hier wird so auch gezeigt, dass unsere Gesellschaft völlig abartig ist und daher zu hassen ist. Das ist ein Nebeneffekt.WE.

[17:00] Krimpartisan:
Fast möchte man die Mohammedaner dafür lieb gewinnen...
 

[11:35] ET: Klimaglaube trifft Rassenkunde: Studie entlarvt „weiße Essgewohnheiten“ als „Klimakiller“

Eine neue Studie belegt, dass die Essgewohnheiten der Weißen die größten Pro-Kopf-Auswirkungen auf Treibhausgase und das Wasser unter allen demografischen Gruppen hätten. Dies liege insbesondere am extensiven Konsum von Lebensmitteln wie Kartoffeln, Rindfleisch, Äpfeln und Milch.

Wo Rassenkunde also noch in Ordnung ist...

[12:00] Krimpartisan:

Es ist einfach hinreißend, wie entlarvend der blaue Kommentar mal wieder ist...

[12:50] Das ist reiner Schwachsinn, der da als "Wissenschaft" verkauft wird. Essen die Nicht-Weissen vielleicht anders? Ich glaube nicht.WE.

[13:45] Der Bondaffe:

Hin- und mitreißend, ach was, herzzerreißender Schwach- und Blödsinn aus der grünen, glücksnarrativen Genderkiste. Im Artikel steht auch, daß die Menschheit nicht soviel fressen soll, also Wörger, Pommes und Milchshakes. Dann werden die Ärsche nicht so fett und breit. Im Münchner S- und U-Bahnsystem sind auf jeden Fall die Rolltreppen nicht breit genug für zwei, weil ein entsprechend portionierter Arsch jedes Vorbeikommen unmöglich macht.

Die Weißen sind aber nur hauchdünn in Führung, Schwarze und Latinx machen den ersten Platz in punkto "Verbrauch auf allen Gebieten" streitig. Chinesen nehmen nicht einmal außer Konkurrzenz teil. Auch gut. Die Firma 3M (Verfasser der Studie) kenne ich nur vom Hörensagen, wenn es überhaupt diese Firma ist, die ich kenne. Da sagt mir also ein "Nobody", daß ich Weltmeister im Verbrauch bin. Ehrlich, da fühle ich mich geehrt. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es noch eine weitere Studie geben, die sich mit veränderten grünem Essverhalten nach dem Systemwechsel beschäftigt. Titel: "Zum Scheißen langt's grad noch".

Ansonsten geht mir den Klimawandel an meinem Knackarsch vorbei. Wie sagte es eine naive Dumpfbacke in meiner Umgebung, die ich darauf aufmerksam machte, ob sie nicht etwas Vorsorge treffen wolle für das Kommende. Die Aussage war: "Wenn es mir dann schlecht geht, geht es anderen schlecht!". Also Schlamm drüber, wenn es den Weißen schlecht geht, geht es Schwarzen, Latinx und dem Rest noch extrem schlechter. Dem Klimawandel ist das übrigens egal, den gibt es schon seit Erdenbeginn.

[14:00] Es ist diese Firma, ein Link im Artikel führt hin. Viele Konzerne laufen aller Dekadenz, die es gibt, nach.WE.
 

[8:45] ET: Fridays for Future: Grüne Vorstellungen zum „Klimaschutz“ nicht radikal genug

Während TV-Stars der Populärwissenschaft wie Eckart von Hirschhausen oder Harald Lesch die Teilnehmer am sogenannten Schülerstreik mit apokalyptischer Rhetorik zusätzlich aufstacheln, üben erste Wortführerinnen der Bewegung Kritik an den Grünen. Diese seien zu zögerlich.

Wie ernst ist eine Klimaschutz-Bewegung zu nehmen, deren Ikone sich am von ihr selbst verursachten Plastik-Müllberg nicht stört?

[9:25] Der Bondaffe:

Es gibt nicht nur "körperlichen Mißbrauch", es gibt ebenso "geistigen Mißbrauch". Der "mentale, geistige Mißbrauch" hat vielfältige Formen und Männer und als auch Frauen der Tat wenden diesen Mißbrauch ohne Gnade an. Dieser Mißbrauch muß demzufolge Opfer erzeugen, doch bei geistigem (und spirituellem Mißbrauch) machen die Opfer aus eigenem Willen mit, wenn man ihnen das einredet oder wenn man diese der Gnade der Mißbrauchenden überläßt. Die Mainstreammedien sind nichts anderes als giftige, geistige Resourcen. Diese toxischen Psychoquellen brauchen Führer, Führerinnen und Führerdingens (FFF). Man sieht, es ist alles da, es wird alles geschaffen von den Mißbrauchsorganisationen, das können neben den Medien z.B. auch NGOs sein. Trotzdem ist es nichts Neues, das ist wirklich fader, abgestandenster, schmimmeliger, giftiger, alter Wein in umweltschutztitulierten Plastikschläuchen.

[12:50] Jetzt hat der Wettkampf unter den Grünen begonnen: wer ist noch grüner?WE.

[14:50] Krimpartisan:
IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE! IRRE!
Nur noch irre!!!


Neu: 2019-04-01:

[17:10] ET: Polnischer Historiker: Westliche Zivilisation hat Kraft zum Kampf gegen ihren Niedergang verloren

[15:10] Contra: Die Identitären sind keine Nazis, auch keine Rechtsextremen, sondern Patrioten im Widerstand

[12:30] JFB: Die ideologisch Verblendeten

[12:15] Leserzuschrift-DE: Satire: Der Grünling:

Der Grünling ist der einzige Pilz der ganzjährig oberirdisch aufgeblasene Fruchtkörper produziert. Auf den ersten Blick durchaus ansprechend aussehend, variiert der Geschmack, je nach Konstitution des Konsumenten von fad bis widerlich, dies unabhängig von der Zubereitungsart. Obwohl anscheinend auf einem unaufhaltsamen Siegeszug -wie auch der des Riesenbärenklaus- ist sein Aussterben absehbar, da er, entgegen allen natürlichen Verhaltens, seine Lebensgrundlage, den Netto-Steuerzahler langsam vernichtet.

[12:40] Es ist einfach schwer, vom linken Glauben abzufallen, wenn dieser von überall verstärkt wird.WE.
 

[9:55] 20min: Kritik von ETH-Professorin: Jeder dritte Gymnasiast ist «zu dumm fürs Gymi»

In Wien geht schon jeder zweite ins Gymnasium. Angesichts der Masse muss man sich da eher fragen, wer zu intelligent dafür ist.
 

[9:10] Quoten-Negativ-Rekord: Goldene Kamera: Party im Irrenhaus

[8:25] Guido Grandt: Greta Thunberg: „Ich will, dass ihr in Panik geratet!“ – Volksverdummung mit KLIMA-TEENY! – Komplott der ÖKO-LOBBY!

[8:10] Andreas Unterberger: Ärgerlich: Loacker, Karas, SPD, Gerichte, US-Filmstars, Irlands Katholiken, die EU und die Piloten

Die amerikanische Schauspieler-Szene hat seit einiger Zeit bekanntlich entdeckt, dass man nicht nur mit den üblichen Scheidungs-, Alkolhol- und Rauschgift-Affären in die Medien kommt, sondern auch durch linke Gutmensch-Sprüche. Mit den üblichen Phrasen: gegen Trump, für Massenmigration, für Schwule, für den Islam, gegen die Weißen usw.

Deshalb machen sie es: um in die linken Medien zu kommen.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH