Informationen zu Goldpreis-Drückungen

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu: 2019-03-14:

[20:15] Leserzuschrift-AT: Heute wird mal wieder ordentlich gedrückt.

Die 1.350er-Marke soll und soll nicht erreicht werden. Die Ansage von einigen Wissenden hier wird damit bestätigt, dass das System ab einem Goldpreis von USD 1.350,00 hochfliegen könnte.

Erst wenn der Goldpreis hoch soll, lässt man ihn.WE.


Neu: 2019-03-03:

[13:00] Leserzuschrift-DE zu Is The US Government Cooperating With ISIS To Steal 40 Tons Of Iraqi & Syrian Gold?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Gold von Syrien und Irak zur aktuellen Preisdrückung verwendet wurde.

Es wäre gut möglich, dass man schon auf solche Gold-Quellen zur Preisdrückung zurückgreifen muss.WE.
 

[11:00] Leserkommentar-DE zu den gestrigen Kommentaren:

Keine Angst, das ist pure Panik. Diese Drückung ist mit Sicherheit nicht mir rechten Dingen zugegangen, und der gezeigte Goldpreis wird wohl nicht stimmen. Und wie schon geschrieben, genau so ist es; Es ist wirklich nicht mehr auszuhalten, das wird immer deutlicher.

Der reale Goldpreis dürfte viel höher sein. Aber um den schönen Schein zu wahren, muss etwas Gold zum offiziellen Preis angeboten werden.WE.


Neu: 2019-03-02:

[15:30] Leserzuschrift-DE: was um Himmels Willen ist mit dem Goldpreis in den letzten Tagen los.

Hier müssen ja gewaltige Mächte am Werk sein, dass diese Drückung so vehement durchschlägt. Kann mir das bitte jemand erklären und auch sagen wie lange "die" das durchhalten können, vorrausgesetzt das Papiergeld hält noch weiter. Ich war schon guten Mutes als ich den Anstieg wahrgenommen hatte. Und jetzt sitze ich mit offenem Mund hier und kann es nicht fassen. Es ist wirklich nicht mehr auszuhalten. Dieses elende Gesindel und ihre Helfershelfer. Pfui. Ich habe keinerlei Mitleid und empfinde nur noch höchste Verachtung.

Das wieder einmal kräftig auf den Goldpreis gedrückt wird, war zu erwarten. Offenbar geht es noch.WE.

[17:30] Silberfan zum Kommentar 15:30:

In Wirklichkeit ist das keine echte Goldpreisdrückung, sondern nur zum Angstmachen. An den Goldaktien der zweiten Reihe, mit denen man mit wenigen tausend Euro Millionen machen kann, sieht man bereits, dass der Goldpreis in Zukunft nur noch steigen wird bzw. der Wert von Gold. Wenn die aktuelle Drückung unter 1300$ endet ist der Weg nach oben frei. Für TBR Goldaktien sieht es nämlich wieder viel besser aus, einige haben sich seit Dezember schon wieder verdrei-vervierfacht. Axmin https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=9960161 ist schon auf 0,6 CAD explodiert, im Januar 2016 war diese am absoluten Tiefpunkt bei 0,01 CAD hat sich also versechzigfacht (aus einer Unze Gold wurde daraus bis heute fast 2 Kilo Gold, während Gold ist im gleichen Zeitraum um 25% gestiegen ist. Und täglich kommt wieder eine Minenaktie dazu die 30-100% steigt. Mindestens 300 Goldaktien die täglich beobachtet und weiterhin nur wenige Cent kosten, beginnen rotierend ihren Anstieg wieder und sollte der Goldpreis bald über die magische 1350$ steigen, dann werden alle zum Maniaanstieg übergehen, genau so wie Axmin die auch noch auf 5-10 CAD steigen sollte.

Auf die Kurse der Minenaktien drückt man offenbar weniger.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at