Informationen Österreich

Diese Seite befasst sich mit spezifisch österreichischen Themen.

Neu: 2017-03-26:

[15:20] ET: Bald zwei Jahre Haft für kritische Bürger? Österreich definiert „Staatsfeinde“ neu

Ab wann wird aus ein paar kritischen Bürgern eine staatsfeindliche Bewegung? Diese Frage beschäftigt die Österreicher. In Zukunft drohen bis zu zwei Jahre Haft für einen Straftatbestand, der sehr weit auslegbar ist.

Die Demokrattie war eine Brandstetter-Diktatur wird es einmal heissen.WE.
 

[12:30] Wochenblick: 10 Mio. Euro veruntreut? Wirbel um ÖBB-Gratisfahrten für Asylwerber

Pikant: Die während der Asyl-Krise 2015 vom jetzigen Kanzler Christian Kern (SPÖ) geführte ÖBB stellte demnach laut eben jenem ORF-Bericht bisher lediglich fünf Million Euro in Rechnung! Diese fielen vor allem für die Vergütung der Sonderzüge sowie Reinigungskosten an. Zehn Millionen Euro wurden seitens der ÖBB jedoch offenbar nicht in Rechnung gestellt.

Im Klartext heißt das: Der damalige ÖBB-Chef Kern sowie weitere Verantwortliche haben auf zehn Millionen Euro offenbar bewusst verzichtet.

Also, klagt ihn an. Da hatte sicher ein Handler seine Finger im Spiel.WE.

[15:00] Der Silberfuchs:
ist es nicht vollkommen egal, ob die ÖBB dem Staat jetzt aus aktuellen Vorgängen 5 oder 10 Mio. € in Rechnung stellt? OK, als "CEO" der ÖBB (oder jedes anderen Geschäftes) habe ich die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass meine Kosten auch in Rechnung gestellt werden. Aber wo ist der Unterschied, wenn der Steuerzahler gleich oder eben später sowieso via Verlustausgleich zur Rechnung gebeten wird?

Es ist nicht egal, weil Kern jetzt Bundeskanzler ist.


Neu: 2017-03-25:

[17:30] Krone: Okto TV, Wienwoche: Ausgaben in Millionenhöhe für grüne Fantastereien

Rekordarbeitslosigkeit, Milliardenschulden, Wohnungsnot, ein zerbröckelndes Gesundheitssystem - und was machen die Wiener Grünen? Sie kümmern sich um Lastenfahrräder und pochen auf sündhaft teure und blödsinnige Projekte. Die Liste der Sinnlos- Aktionen, die Abermillionen Euro kosten, wird immer länger.

Es sind einfach sehr viele grüne Günstlinge zu versorgen. Diese sollten zur Strafe mit ihren Lastenfahrräder Schwertransporte durchführen müssen.WE.
 

[7:30] Krone: "Ära geht zu Ende": Wien: Kanzler sorgt für Aufregung bei SPÖ- Klausur

Warum tritt der Bundeskanzler überhaupt bei Häupls Klubklausur auf? Weiss er nichts über die Häupl-Hintergründe und warum dieser weiter Bürgermeister bleiben muss?WE
 

[7:30] Kurier: Wenn der Arbeitsinspek­tor mehr als zwei Mal klingelt

Arbeiterkammer und Gewerkschaft müssen sich mit ihrem Festhalten am Arbeitsispektoren-Terror jetzt selbst total demontieren.WE.


Neu: 2017-03-24:

[16:45] Andreas Unterberger: Der Staatsschutz in der Staatsoper

[16:30] Kurier: Parlament: SPÖ stimmt Kerns "Plan A" nicht zu

Der österreichische Parlamentarismus hat sich am Mittwoch wieder einmal von seiner absurden Seite gezeigt. Die NEOS hatten im Unterrichtsausschuss einen Antrag zum Thema Bildung eingebracht. Sie forderten darin unter anderem die Stärkung der Volksschule, die Aufwertung des Lehrberufs und klare Strukturen im Bildungssystem. Der Antrag wurde mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP vertagt.

Man sieht: Kerns Pläne sind nur heisse Wahlkampf-Luft.WE.
 

[7:45] Kurier: Erwin Pröll: "In einer Gesinnungsge­mein­schaft nie öffentlich streiten"

Im Kernland der ÖVP tritt heute Erwin Pröll als Parteiobmann ab, seine Partei verabschiedet sich damit auch offiziell von ihm.

Jetzt tritt der Landesfürst endlich ab. Möge seine Nachfolgerin Prölls Kreisverkehre mit steuerfinanzierter "Kunst" darauf entfernen lassen.WE.


Neu: 2017-03-23:

[18:00] OE24: Warum Kurz uns noch im Herbst Neuwahlen bringt

Mit fast genialem G’spür treibt Außenminister Kurz mit einer populistischen Forderung nach der anderen Kanzler Kern vor sich her. Gestern forderte Kurz das, was mehr als 80 % der Österreicher wollen: dass es Sozialhilfe für Ausländer erst gibt, wenn sie zuvor fünf Jahre ins System eingezahlt haben.

Das Ziel ist einfach: Kern soll die Neuwahlen ausrufen und den Malus von den Wählern dafür bekommen.WE.
 

[13:20] Unzensuriert: Neue Idee des Innenministers: Illegale, die freiwillig heimreisen, erhalten 1.000 Euro

Vermutlich ist das billiger, als die Asylanten hier weiterzufüttern.
 

[8:00] Daily Franz: Skandalöses Wahlkampf-Finale

Die Position des Präsidenten der Ärztekammer muss besondere Vorteile bieten. Mögen der derzeitige, rote Präsident und seine roten und grünen Helfer bald den Marsch zur Läuterung nach Sibirien antreten.WE.
 

[8:00] Presse: Wirtschaftskammer profitiert von Strafen, Präsidentenrevolte gegen die Wirtschaftskammerreform, Länderaufstand gegen Leitls Kammerreform

Die Präsidenten der Wirtschaftskammer Wien, Niederösterreich, Salzburg und dem Burgenland rebellieren offen gegen Christoph Leitls Wirtschaftskammerreform. Nun soll es "klärende Gespräche" geben.

Diese Kammer von Betonköpfen wird auch komplett entfernt.WE.
 

[7:50] Krone: Neuer Parteichef? Der geheime Rettungsplan für zerkrachte Wiener SPÖ

In einem Punkt sind sich derzeit alle SPÖ- Funktionäre einig: "Wir brauchen wieder Frieden in der Partei." Dazu kommt just zu Beginn der Wiener SPÖ- Klubklausur ein neuer Plan: Michael Häupl bleibt noch Bürgermeister, aber für den Job als Parteichef sollen die besten Bewerber am Landesparteitag am 29. April kandidieren.

Es ist eindeutig: der Häupl darf zwar als Parteichef übergeben, aber muss Bürgermeister bleiben, weil ihn sein Handler aus dem Rathaus heraus verhaften lassen will. Vor den Kameras natürlich.WE.


Neu: 2017-03-22:

[19:15] OE24: Identitäre fordern: "Erdogan hol deine Türken ham"

Volle Zustimmung. Aber bitte per Fussmarsch.
 

[16:50] Standard: Zehn Gutachten für längst bewilligten Lidl-Markt in Vorarlberg

Der Rattenschwanz an Gutachten für die Widmung des seit 13 Jahren genehmigten Geschäfts ist beachtlich. Inhaltlich wurden Expertisen der folgenden Bereiche von Sachverständigen eingeholt: Raumplanung, Wasserwirtschaft, Verkehrstechnik, Lufthygiene, Straßenbau, Medizin, Lärmtechnik, Naturschutz, Wirtschaftspolitik und Verkehrsplanung, Abfall. Zu den zehn Gutachten kam noch die Umwelterheblichkeitsprüfung hinzu.

Diese Bürokratie ist der absolute Irrsinn. Weg mit dem ganzen System, das soetwas zulässt!WE.
 

[8:40] Andreas Unterberger: Politik, Förderungen, Wohnbau: Wo man hinriecht, stinkt‘s

[7:50] Kurier: Dritte Piste: Staatsanwalt­schaft ermittelt gegen die Richter

Die umstrittene Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes (BVwG) gegen den Bau der dritten Piste am Flughafen Wien beschäftigt jetzt auch die Justiz. Die Wiener Staatsanwaltschaft hat vor wenigen Tagen gegen zwei der drei Verwaltungsrichter, die das Erkenntnis verfassten, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wegen des Verdachts auf Befangenheit bzw. Amtsmissbrauch.

Man kann sicher sein: hinter diesem Strafverfahren gegen diese Grün-Richter steckt in Wirklichkeit die Politik. Denn diese will die mit der Flughafen-Erweiterung verbundenen Arbeitsplätze und damit Steuereinnahmen. Daher werden diese Richter ihr Urteil revidieren oder werden angeklagt.WE.


Neu: 2017-03-21:

[19:20] Krone: Zahlen lügen nicht: Erneut unter 60: Die Tricks mit dem Pensionsalter

Ich selbst könnte zwar schon in Alterspension gehen, aber ich muss weiterarbeiten, weil ich die Infos der Leser für meine eigene Sicherheit brauche. Im neuen Kaiserreich wird es gar keine Pensionen mehr geben. Das wird viele  schon per Wahnsinn in den Tod treiben, ganz ohne Terroristen.WE.
 

[19:20] Dann strample selbst: Weg mit Auto und Lkw: Vassilakou will Lastenräder

[17:50] Unzensuriert: Befragung des Integrationsfonds: 78 Prozent sagen, der Islam gehört nicht zu Österreich

Eigentlich müsste die Politik eine scharfe Kehrtwende machen. Aber sie ist gehirngewaschen und erpresst.WE.
 

[8:45] Andreas Unterberger: Die Ferne der Politik von der wirklichen Arbeitswelt

[7:40] Krone: Behörden gnadenlos: Wien: 9000 Euro Strafe für Waxing- Miss

Man könnte schon annehmen, dass das aus dem Systemwechsel-Drehbuch stammt. Ist es vermutlich nicht. Arbeitsinspektorat, Gewerkschaft und Arbeiterkammer müssen sich im öffentlichen Ansehen komplett vernichten.WE.

[8:05] Der Schrauber:

Die vernichten sich nicht, man braucht nur die Kommentare darunter zu beachten. Es sind ein paar, die die richtige Ansicht über diese Wichtigtuerparasiten haben, aber der Großteil fühlt sich von der Frau sogar noch genervt und steht hinter den Beamten. Es ist diese Gesellschaft, die nicht nur völlig degeneriert ist, sondern dazu auch extrem gehässig und miesepetrig. Die Deutschsprachigen stehen halt zu 90% auf Seiten überbordender Strafkollektive und Sozialismus bis in die Toilettenspülung. Da diskreditiert sich nix, damit bekommt man keine Wut in die Massen, sondern erreicht das Gegenteil.

[10:40] Leserkommentar-DE:

Der Schrauber hat völlig Recht mit seinem Kommentar. Mir fällt auch immer mehr auf, dass sich die Deutschen nur noch bei den eigenen Landsleuten trauen "den Ranzen" aufzureißen. Der Ausspruch "gib den Deutschen eine Parole und sie verfolgen ihre eigenen Landsleute schlimmer als ihren eigentlichen Feind" paßt wie die Faust aufs Auge. Dieses Volk muß es wirklich auf die harte Tour lernen. Mich widern mittlerweile viele unserer eigenen Leute nur noch an.

[10:55] Leserkommentar-DE:

Es gibt leider immer noch ein gewisser (hoher) Prozentsatz in der Bevölkerung, die durch Hinterfotzigkeit und Gehässigkeit auffallen. Wenn diesen Gestalten die Nase, das Aussehen oder sonstwas an jemanden (in dem Fall an der Waxing-Dame) nicht gefällt, lassen die sich gerne instrumentalisieren, sprich benutzen. Sowas war im Mittelalter an öffentlichen Richtungsstätten sehr gerne vertreten. Der Schrauber hat es richtig erkannt: es ist die Gesellschaft, die völlig degeneriert ist. Daher muss auch in der Bevölkerung eine Reinigung stattfinden. Man bekommt keine Wut in die Massen, sondern man bekommt leider Wut AUF die Massen.
 

[7:40] Presse: Das glanzlose Ende der Ära Michael Häupl

Er darf nicht weg. Der Handler, will ihn wohl aus dem Rathaus heraus verhaften lassen, wenn die Zeit reif dafür ist.WE.

[18:00] Befehl vom Handler: SPÖ Wien: Häupl tritt noch einmal an


Neu: 2017-03-20:

[18:50] Mitteleuropa: Harald Vilimsky kritisiert „Sebastian-Kurz-Show“

Sagen wir es so: Hr. Vilimsky, den ich persönlich kenne, weiss was kommt. Der Aussenminister nicht.WE.
 

[14:50] Unzensuriert: Asyldemo legte am Samstag neuerlich Wiens Innenstadt lahm: Zu wenig "Willkommenskultur"

[10:10] Andreas Unterberger: Das ist Österreich

[7:30] Presse: Zehn Spinner rechtfertigen noch kein Gesinnungsstrafrecht

Die Politik novelliert gerade das vor Kurzem novellierte Strafgesetz. Und lässt sich dabei von Staatsverweigerern zu uferloser Anlassgesetzgebung verleiten.

Da fragt man sich: wer treibt den Justizminister dazu an?WE.
 

[7:30] Kurier: Politik bremst Pkw-Lenker weiter ein

Erneut Luft-Hunderter in Kärnten geplant / Pendler in Rage / Kritik von Autofahrerklubs.

Auch hier die pure Diktatur von den Demokratten. Im neuen Kaiserreich dürften die meisten Geschwindigkeitbeschränkungen fallen. Bald ist es soweit. Darauf bereits am Morgen die Kaiserhymne!WE.


Neu: 2017-03-19:

[16:45] Andreas Unterberger: Der Justizskandal – und der Minister bleibt untätig

[8:40] Leserzuschrift zu Kurz: Sozialhilfe für Ausländer erst nach 5 Jahren

Die FPÖ hat unzählige solche Anträge eingebracht und ALLE wurden von der ÖVP abgelehnt. Und die ÖVP ist als Regierungspartei HAUPTVERANTWORTLICH für die jahrelange ungezügelte ZUWANDERUNG in unser Sozialsystem. Selten so viel Scheinheiligkeit erlebt!

Schön langsam bekommen die Politiker Angst vor dem Wähler, aber auch nur einige Schwarze.WE.
 

[8:30] NZZ: Schlampigkeitsfehler Verfassungsdienst verreißt Integrationsgesetz

Bald brauchen wir das alles nicht mehr und die baufällige Quatschbude Parlament kann dann auch abgerissen werden.WE.
 

[8:15] Kurier: Michael Häupl vor dem Abgang

Natürlich nur, wenn ihn der Handler abtreten lässt, sobald Häupl Wien mit genügend Terroristen geflutet hat.WE.


Neu: 2017-03-18:

[13:35] Krone: Untreue-Verdacht: Staatsanwalt ermittelt gegen Bildungsministerin!

[10:25] OE24: Hofer: Doppelstaatsbürger haben Österreich betrogen

[9:40] OE24: ÖGB macht unser Land kaputt

Dieses Land wird von Gewerkschaft und Arbeiterkammer kaputtregiert. Von flexiblen Arbeitszeiten bis zu modernen Arbeitsplätzen wird hier alles von ÖGB und Co verhindert. Ein Google, ein Facebook, das ganze Silicon Valley könnte es in Österreich niemals geben, weil es die Gewerkschaft blockieren würde.

Die Art, wie stalinistische Arbeitsinspektoren im Fall der „Waxing-Lady“ eine junge Unternehmerin schikanieren, bis sie ihr Start-up-Unternehmen zusperrt, ist eine Schande. Die Foglars, Katzians & Co. sollten sich in Grund und Boden genieren.

Die sollten sich schon für die "Abreise zur Läuterung" in Sibirien bereitmachen. Über das "Transportmittel" dorthin muss dann entschieden werden. Der Idee aus der Schweiz ist viel abzugewinnen.WE.
 

[7:30] Krone: Aufregung um "Erdogans Soldaten" beim Bundesheer

Nach dem "Krone"- Bericht über illegale Doppelstaatsbürger mit türkischen Pässen beim Bundesheer ist die Aufregung groß. Kritiker sprechen von einer Unterwanderung: "Erdogans Soldaten werden von uns an der Waffe ausgebildet!" Wie viele dieser brisanten Fälle es gibt, kann nur schwer geschätzt werden.

Ja, das ist so und gilt für ganz Europa.

Kurier: Türkenpässe: Behörde schaute weg

Dass solche Artikel jetzt erscheinen, ist sicher kein Zufall. Das erwähnte Heeres-Abwehramt beobachtet die Situation schon sehr lange.WE.

[9:15] Leserkommentar-DE:

Gerade werden ein paar Beamte in den Ministerien in den Kochtopf gesetzt. Jetzt dürfte ihnen der Landesverrat langsam aber sicher bewusst werden - einen Ausländer in die Armee aufzunehmen. Der beste Spruch, sie schwören auf Österreich, sagen es sei ihre Heimat, aber ihren tükrischen Pass wollen sie behalten. Einfache Frage, WARUM? Erdogan wird so gezwungen zu handeln, bevor seine "Soldaten" quasi aus der österreischen Armee entfernt werden. Gleiches gilt natürlich für Deutschland, auch wenn die hiesigen Medien die Bevölkerung noch nicht aufgeklärt haben.

[9:40] Wahrscheinlich werden die trojanischen Islam-Pferde nicht rechtzeitig entfernt werden. Aber die Aufmerksamkeit wurde jetzt auf diese gelenkt.WE.


Neu: 2017-03-17:

[18:00] Trend: Franz Ferdinand Wolf: Dem Fiaker Michael Häupl entgleiten die Zügel

[15:00] Wochenblick: Staatsverweigernde Feministen kassieren 38.000 Euro Steuergeld

[14:20] Unzensuriert: Unabhängige Justiz in Kärnten: Dörfler-Richter bei Gulaschfest von SPÖ-Politikerin Schaunig

[10:40] Andreas Unterberger: Die neue Schule: Viel Lärm um viel Mist

[7:30] Krone: Türkische Wurzeln: Doppelstaatsbürger: Zig Verdachtsfälle beim Heer!

Neuer Skandal um türkisch- österreichische Doppelstaatsbürger: Das Bundesheer hat möglicherweise Hunderte Verdachtsfälle im Visier. Denn immer mehr Soldaten mit Migrationshintergrund fordern nach dem Grundwehrdienst eine Bestätigung für ihre türkische Heimatbehörde. Die brisanten Ermittlungen laufen.

Das ist, damit sie in der Türkei nicht auch noch Wehrdienst leisten müssen. Diese trojanischen Pferde wie alle Moslems sollte man sofort aus derm Bundesheer entfernen.WE.

[8:10] Der Schrauber:

Mindestens ebenso wichtig ist jedoch, daß die, die diese trojanischen Pferde ins Bundesheer oder die BW geholt haben, samt und sonders gefeuert werden. Denn das sind willentliche Hochverräter.

[9:00] Leserkommentar-AT:
Und wann wird bei der Polizei ausgemistet? Sie glauben doch nicht wirklich, daß es bei der Polizei nicht solche trojanische Pferde gibt???

Diese gibt es sicher auch genügend. Auch mit den Hochverrätern, die das zugelassen haben, wird richtig grausam abgerechnet werden. Siehe auch mein Artikel-Update. Der Angriff kann jederzeit kommen.WE.


Neu: 2017-03-16:

[18:30] Hassaufbau bei den Türken: Ö: Innsbrucker Olympiahalle sagt türkisches Konzert wegen politischer Verwicklung ab

[17:00] Andreas Unterberger: Die Türkei, das Demonstrationsrecht und der seltsame Herr Kern

[16:15] Standard: Urteil zur Festplattenabgabe: Förderung über die Ecke, Urteil: "Vermutung" von Privatkopien reicht für Festplattenabgabe

Die Entscheidung des Obersten Gerichtshof ist – bei allem Respekt – ein Irrsinn.

Das ist der Irrsinn des Tages#1. Das wirkliche Problem sind nicht die Gerichte, sondern dass der Gesetzgeber auf Druck der Künstlerlobby eine solche Abgabe beschlossen hat.WE.
 

[16:15] Standard: Ein Dorf im Salzburger Lungau bekommt sein Tal zurück

Nach mehr als vier Jahrzehnten neben der A10 bekommt Zederhaus eine 1,5 Kilometer lange Einhausung. Damit beginnt in dem engen Tal ein neues Leben

Dieser Irrsinn des Tages#2 hat 70 Millionen gekostet. Für ein Kuhdorf mit einigen Bauern und vielen Pensionisten. Und wahrscheinlich einigen grünen Lehrern, die das durchgesetzt haben.WE.
 

[7:50] Krone: Nach Zwangsräumung: Sima: "Zustand am Cobenzl ist dramatisch"

Alles Lüge. Die wirkliche Frage ist diese: wann und an wen fliessen jetzt die richtig grossen Schmiergelder?WE.


Neu: 2017-03-15:

[18:10] Trend: Gewerbeordnung-Reform: Viele Diskussionen, wenig Neues

Weg mit der ganzen Gewerbeordnung. Vor Pfuschern mit Meister ist man auch heute nicht geschützt.WE.

[20:00] Der Silberfuchs

Hiermit nehme ich ausdrücklich alle kleinen Handwerker ob mit oder ohne Meistertitel in D-A-CH in Schutz. Vor lauter R-EgUllierung und Behördenpapierkrieg kommt kaum noch ein Einzelkämpfer ob mit einem, zweien oder keinem Angestellten, dazu sich um fachliche Qualifikation zu kümmern, geschweige denn nachzudenken. Schließlich hat jeder Handwerker auch noch eine Frau und vielleicht sogar noch ein paar halbwüchsige Kinder. Nach dem Crash werden einige EM-Bugs die Zeit haben, sich den Handwerker oder Meister zu suchen, den sie brauchen. Aber, man beachte, es wird dann auch ein paar Meister geben, die so weit unterhalb des Radars geflogen sind, dass sie dann nicht mehr zu haben sind und ein paar wirkliche Fachmeister werden für "kleines echtes Geld" zu haben sein ... (Was ich sagen will: Ich schiebe alles auf, was heute nach Konsum aussieht oder nicht nur wirklich teuer kalkuliert und meisterlich bezahlt werden muss.)

Damit der heutige Wahnsinn endlich endet, spielen wir wieder die Kaiserhymne.WE.
 

[9:00] Kurier: "Graue Wölfe": Umstrittene Konzerte geplant

"Graue Wölfe" wollen bei Konzerten Stimmung für Referendum in der Türkei machen, sagt Experte. Hallen in Salzburg und Tirol sind gebucht.

Unter allen möglichen Vorwänden werden von Türken Hallen angemietet. In Wirklichkeit sind das alles türkische Wahlkampf-Veranstaltungen, die dann meist abgesagt werden, wenn die Behörden dahinterkommen. Der Hass bei den Türken auf uns wegen der Absagen steigt: das ist das wirkliche Ziel dieser Veranstaltungen.WE.


Neu: 2017-03-14:

[18:30] Kurier: Cobenzl: Stadt gewinnt, Schloss zwangsgeräumt

"Es ist tragisch. Ich stehe hier mit meinem Handy und meinem Pass in der Hand und habe kein Dach mehr über dem Kopf", sagt Pächter Olaf Auer. Denn nach 37 Jahren musste er heute, Dienstag, Schloss und Café am Cobenzl endgültig räumen. Ab 7 Uhr morgens waren Gerichtsvollzieher, Exekutivbeamte, Vertreter der Stadt und Mitarbeiter einer Räumungsfirma vor Ort.

Ich habe dort 2013 meine Hochzeit gefeiert, eine traumhafte Location dafür. Vor etwa 2 Wochen war ich dort und habe Hrn. Auer gesagt, was er machen muss, um eine Räumung zu verhindern: er soll denen meine Artikel zum lesen geben und mit dem Straflager in Sibirien drohen.WE.
 

[18:00] Mitteleuropa: Linksextreme ÖH in Antifa Anschläge auf Heimkehrer Denkmal verstrickt

[14:30] Wochenblick: Linker „Experten-Vortrag“: Schüler mussten Eintrittsgeld zahlen!

[13:50] Krone: 11.000 Euro im Monat: Frühpensionsklage: Gorbach beim VfGH abgeblitzt

Damit schadet er dem Ansehen der Poltik ungemein.WE.
 

[12:50] ET: Österreich: Verwirrung über Anzahl österreichisch-türkischer Doppelstaatsbürgerschaften

Mehrere zehntausend werden es wohl sein, sonst würde sich die Wahlwerbung hier nicht auszahlen. Dabei passiert dann u.a. so etwas: Türkei-Politiker droht Erdogan-Kritikern in Wien mit Kopfschuss
 

[8:20] Kurier: "Inakzeptabel und respektlos": Streit um Häupl eskaliert erneut

Mit einer Drohung gegenüber Kritikern von Bürgermeister Häupl heizt die Bundes-SPÖ die Debatte in Wien neu an.

Ihr Häupl-Kritiker in der SPÖ könnt toben, soviel ihr wollt. Er wird nicht zurücktreten, weil ihn sein Handler so angenehm in der Hand hat. Wenn der Michi wieder einmal nicht spurt, lässt der Handler wieder etwas in den Medien trommeln. Dann wird Wien noch mehr mit Terroristen geflutet, die natürlich grosszügigst mit Sozialhilfe gefüttert werden. Auch wenn eure Wiederwahl-Chancen damit den Bach runtergehen. Strache und Gudenus sollen sich schliesslich auf die nächste Landtagswahl freuen dürfen.WE.


Neu: 2017-03-13:

[18:00] Kurier: Section-Control als Cashcow

Im Artikel steht es: es soll Geld für die ASFINAG generiert werden, die 80% der Strafeinnahmen kassiert. Es ist eine "Geschwindigkeitssteuer".WE.

[19:55] Leserkommentar-DE:

Ich liebe Österreich und die Österreicher, habe ja dort auch gearbeitet. Aber jetzt habe ich keine Lust mehr dort in den Urlaub zu fahren. Kriechen auf der Autobahn macht einfach keinen Spaß. Meine Freundin und ich sind uns da einig. Zuerst Maut für Autobahn, Tunnel etc. bezahlen und dann auch noch die Section Control. Da bleibe ich lieber in Deutschland.

Man kann schon schnell fahren, muss aber aufpassen. Es ist günstig ein Navi zu haben, das die Radargeräte anzeigt.WE.
 

[16:30] Andreas Unterberger: Häupls Abenddämmerung

Dass Häupl noch nicht abgegangen ist, dürfte einen einfachen Grund haben: sein Handler hat ihn "gut in der Hand".WE.
 

[12:30] Unzensuriert: Selbst Bosnier erteilen in Linz geplanter Erdogan-Propaganda wegen "Täuschung" eine Abfuhr

Auch hier haben die Türken versucht, heimlich einen Saal für ihre Wahlkampfauftritte anzumieten.WE.


Neu: 2017-03-12:

[16:20] Sehr vernünftig: ORF-"Pressestunde": Strache: "Verbotsgesetz für politischen Islam!"

[9:20] Daily Franz: Neu bei den Roten: Die Ministerin der Quoten

Die neue Ministerin glaubt offenbar in ihrer 2. Rolle als Frauenministerin aufholen zu müssen. Wir sind diesen Demokratten-Dreck satt und warten auf den Kaiser.WE.


Neu: 2017-03-11:

[16:30] Unzensuriert: Geheimnisvolle Geldflüsse der rot-grünen Stadt Wien an "TINA" in Abu Dhabi

Nennen wird doch die Wahrheit: massive Korruption.WE.
 

[7:30] Presse: Wiederschauen im Regierungskindergarten

In Österreich wie auch anderswo regiert nur mehr Kindergarten, Schrott und Abschaum. Weg mit euch, es wird Zeit für den Kaiser!WE.


Neu: 2017-03-10:

[17:50] Trend: Österreich braucht ein neues Geschäftsmodell

Ja, das Land braucht einen grundlegenden Umbau: zu einem Kaiserreich.WE.
 

[14:00] ET: Ö: Bürgermeister beschließt im Kebap-Streit: „Wer nach 20 Jahren kein Deutsch kann, kriegt keinen Stand“

[7:00] Kurier: Wer verdient was? Gewerkschaft blockiert (noch) Bildungsreform

Eigentlich wollte die Regierung am Dienstag die ersten beiden Teile der Bildungsreform – Schulautonomie und Bildungsdirektionen – öffentlich zelebrieren. Doch die Gewerkschaft der Lehrer machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Denn noch ist nicht geklärt, wer für welche Arbeit was verdienen soll.

Wenn die Regierung endlich einmal eine Reform zusammenbringt, wird diese von der Gewerkschaft gleich wieder torpediert. Schickt dieses Gewerkschafts-Geschmeiss zusammen mit den anderen Terroristen-Unterstützern zu echt harter Arbeit nach Sibirien.WE.


Neu: 2017-03-09:

[8:00] Presse: Wenn sich der Dritte Offizier Kapitän nennen darf

Die neue Gesundheitsministerin hat wenig Kompetenzen, muss sich aber gegen mächtige Player durchsetzen – und gegen den eigenen Parteichef.

Wir brauchen kein Gesundheitsministerium, sondern die totale Zerschlagung des verfilzten Systems Demokrattie.WE.


Neu: 2017-03-08:

[19:50] Presse: AK: Nestle-Werksschließung in Linz "menschenverachtend"

Die Arbeiterkammer Oberösterreich kritisiert das Vorgehen von Nestle. Der Konzern schütte hohe Gewinne an die Mutter im Ausland aus und baue in Österreich Jobs ab.

Wahrscheinlich stand wieder eine grössere Investition an. Diese wollte Nestle im Hochsteuer- und Hochbürokratieland Österreich nicht mehr machen. Arbeiterkämmer, ihr habt diese Zustände primär geschaffen. Ab mit euch zur härtesten Läuterung nach Sibirien.WE.
 

[14:00] Unzensuriert: Kriminalstatistik bestätigt Unsicherheitsgefühl der Wiener: Täglich eine Vergewaltigung

[11:50] Standard: Pensionistin wegen Verhetzung auf Straches Facebook-Seite verurteilt

Nachdem ein Asylwerber aus Afghanistan in der Bundeshauptstadt eine Frau niedergestochen hatte, hatte sich Strache zu Wort gemeldet. "Afghanischen Messerstecher mit der ersten Hercules abschieben", verlautete er per Presseaussendung. "Importierte Gewalttäter" dürfe man "nicht länger bei uns durchfüttern", forderte der FPÖ-Obmann weiters. Strache-Fans legten darauf hin auf dessen Facebook-Profil das eine oder andere Schäuferl nach. "Dann schmeißt's die Bagage über ihrer Heimat aus dem Flieger", schrieb die 73-Jährige.

Wegen solcher Lächerlichkeiten gibt es gleich eine Verurteilung wegen Volksverhetzung. So funktioniert der Unterdrückungsapparat für die Köterrasse.WE.
 

[9:40] Andreas Unterberger: Die Ringelnatter und die Arbeitsplätze

[8:00] Presse: Kern setzt seine Favoritin durch

Am Ende dürfte der Kanzler auch die SPÖ-Frauen überzeugt haben: Die 46-jährige Medizinerin Pamela Rendi-Wagner wird neue Gesundheits- und Frauenministerin. Ein Porträt.

Zumindest oberflächlich macht die neue Ministerin einen recht guten Eindruck. Offenbar weil sie keine extrem Linke ist, musste sie Kern erst einmal durchsetzen.WE.

[17:20] Leserfrage-DE:
Weshalb tritt Rendi-Wagner einen Tag vor dem Amtsantritt in die SPÖ ein?

Einfach weil die Personaldecke der SPÖ sehr dünn ist.WE.


Neu: 2017-03-07:

[13:50] Krone: Auftrittsverbot für Türken- Politiker nahezu fix

Bei uns geht das, in Deutschland offenbar nicht.WE.
 

[8:15] Kurier: Neue Ministerin soll am Frauentag fix sein

SPÖ: Kanzler Kern benötigt eine Frau, die im Idealfall die Gesundheits- und die Frauenagenden übernehmen kann.

Und aus dem richtigen Bundesland sollte sie auch noch kommen. Ich habe es vorausgesagt. Qualifikation ist uninteressant. In der neuen Monarchie werde Expertenräte mit echten Experten für das jeweilige Fach regieren, nicht mehr solche politisch korrekte Kompromiss-Figuren.WE.
 

[8:15] Kurier: Die Küchenschlacht in Wiens Spitälern: KAV will Essensversor­gung auslagern

Gewerkschaft fürchtet um Jobs und Qualität, wenn externe Firmen Belieferung übernehmen.

Die Gewerkschaft fürchtet sich nur davor, nicht mehr ihre eigenen Günstlinge in solchen Küchen unterbringen zu können. Wie das Essen von solchen Günstlingen schmeckt, konnte ich zu Angestellten-Zeiten manchmal in der Elin-Werksküche testen. Grauslich.WE.


Neu: 2017-03-06:

[16:20] Krone: Wien: 55,5 Prozent mehr Sex- Übergriffe!

Die Polizei nennt auch offen den Grund: Der Zuzug von Fremden.
 

[14:45] Presse: Österreich hat vierthöchste Sozialausgaben in EU

[13:50] Unzensuriert: "Selbstmord mit Anlauf": SPÖ-Funktionäre raten Häupl, nicht mehr zu kandidieren

Die Funktionäre fürchten um ihre eigenen Wiederwahl-Chancen.
 

[10:00] Krone: Tumult bei AKP- Veranstaltung in Wien- Ottakring

"Türkei gestern, heute und morgen. Unsere Entscheidung ist Ja (Evet)!", steht auf dem Plakat. Darunter prangt das türkische Präsidenten- Logo. Hunderte waren am Sonntag in Wien zu einer Propaganda- Veranstaltung der Erdogan- Partei AKP für eine Verfassungsreform gepilgert. Die Nerven der Veranstalter lagen blank.

Raus mit euch Türken. Ihr gehört nicht nach Österreich!
 

[8:00] Presse: Anwälte warnen: "Wie in der DDR"

Der Präsident der Rechtsanwaltskammer, Rupert Wolff, sieht geplante Gesetzesänderungen als bedrohliches Szenario: Wesentliche Grundrechte würden einfach über Bord geworfen.

Willkommen in der Brandstetter-Diktatur. In den neuen Monarchie, auch wenn sie absolutistisch ist, wird es wieder die vollen Bürgerfreiheiten geben, so meine Quellen. Darauf die Kaiserhymne!WE.


Neu: 2017-03-05:

[11:30] OE24: Was plant Häupl wirklich?

Michael Häupl ist, so signalisiert er seinen Freunden, fest entschlossen, beim Wiener SPÖ-Parteitag am 29. April noch einmal als Wiens SP-Chef anzutreten.

Der Handler hat ihm den Rückzug verboten, denn seine Verhaftung im Rathaus soll wohl ein Medienereignis werden.WE.
 

[9:00] Krone: FPÖ-Bundesparteitag: Strache: "Nein, Islam ist kein Teil Österreichs"

Er darf uns soll das machen, weil er der Reibebaum für alles Linke ist.WE.
 

[8:50] Unzensuriert: Sozialistische OÖ-Landesrätin weigert sich, Kürzung der Mindestsicherung umzusetzen

[8:15] Kurier: "Kommt als Nächstes die Armschleife für Asylwerber?"

Glawischnig vs. Sobotka: Der KURIER bat den ÖVP-Innenminister und die Grünen-Chefin zur Debatte über die Streichung der Grundversorgung für Asylwerber mit negativem Asylbescheid. Die beiden lieferten sich einen harten Schlagabtausch.

Es wäre interessant zu wissen, womit der Handler die Glawischnig kontrolliert. Vermutlich ist es Geld. An die Spitze der Grünpartei kommen ganz sicher nur "Kontrollierbare".WE.


Neu: 2017-03-04:

[18:15] Mitteleuropa: Fremdenrechtsänderungspaket eher Trostpflaster als ernste Maßnahme

[17:30] Standard: Vassilakou zu Asyl: Wien springt ein, wenn Bund Gelder kürzt

Sie will also alle Asylanten und Terroristen in Wien haben. Handler-Befehl?WE.
 

[8:20] Krone: Sicherheitsalarm bei Auszahlung von Sozialhilfe

Die Aggression der Mindestsicherungsbezieher in Wiens sechs Sozialzentren nimmt zu: Wie der Rechnungshof in seinem Rohbericht feststellt, waren die Beamten der MA 40 in nur einem Jahr 49 "Sicherheitsvorfällen" ausgesetzt. Die Gefahrenzulage für die MA- 40- Mitarbeiter kostet die Steuerzahler bereits 325.000 Euro.

Häupls Flüchtlings-Götter bei der Arbeit, genannt Bezug von Sozialhilfe aus unseren Steuergeldern. Wie tief ist die Demokrattie schon gesunken? Weg mit dem Demokratten-Dreckspack. Wir warten auf den Kaiser.WE.


Neu: 2017-03-03:

[15:20] Jetzt dreht sie komplett durch: Vassilakou will keine Elektroautos, sondern gar keine Autos

[16:10] Der Schrauber:
Hättet Ihr doch das Heu, das Ihr der Vassilakuh im Winter gefüttert habt, vorher ordentlich getrocknet und vor allem die Fliegenpilze herausgeholt! Die sind nämlich stark halluzinogen.

Vermutlich hat sie einen Handler-Befehl bekommen, denn das Autoverbieten ist bei den Grünen derzeit stark in Mode.WE.
 

[11:45] Presse: Österreichs Fiskus ermittelt gegen Frank Stronach

[8:00] Krone: Skandalsager im TV: Flüchtlingshelfer: "Strafen für Iraker zu hoch"

Die Urteile über die irakischen Vergewaltiger waren ganz schön geschmalzen, aber nicht unbedingt zu hoch. Die Justiz kann doch solche Urteile verhängen, wenn es vorher enorme Medien-Coverage gibt. Das ist die Message aus dem Urteil.WE.

[8:10] Der Stratege:

Man hätte jeden Einzelnen von denen zu 90 Jahren Haft verurteilen sollen. Aber nicht zur Haft im normalen Knast (Wohlfühlgefängnis des Westens), sondern zur Haft im richtigen Zuchthaus.

[12:00] Sobald massenhaft Haftplätze für Politiker und Funktionäre gebraucht werden, dann werden die Gefängnisse "geräumt" werden. Wie das aussehen wird, kann man sich vorstellen.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
In Österreich funktioniert die Justiz wohl noch. In Deutschland wären die Vergewaltiger von der KöterrassenJustiz auf Bewährung wieder auf freiem Fuß.

Es ist nicht so viel Unterschied und hängt wohl auch vom jeweiligen Richter ab. Der Richter hatte wohl Angst, bei einem zu milden Urteil etwa in der Krone beschimpft zu werden.WE.


Neu: 2017-03-02:

[13:50] Unzensuriert: Affäre um Fördermillionen: SPÖ-Ministerin Hammerschmid wird für Kern zur schweren Last

[10:30] ET: Österreich: Kein Geld mehr für Illegale – „Fremdenrechtspaket“ schon beschlossen

[12:30] Leserkommentar-AT:
"Wiener Flüchtlingskoordinator Peter Hacker, ein Abschaffung der Grundsicherung würde allein in Wien 1.300 Illegale auf die Straße bringen."
Jetzt gibt dieses Regierungspack schon offiziell bekannt, daß sie "Schweigegeld" an Kriminelle zahlt!!! Nach Sibirien mit diesen elenden Volks- und Vaterlandverrätern!

So kann man es auch nennen - Schweigegeld.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Das zeigt doch sehr schön, wie die politische Klasse tickt. Sie haben das Problem erkannt (kein staatliches Geld = Straßen"proteste" der Illegalen).
Denken wir es mal zu Ende: War wird denn sein, wenn der Staat kein Geld mehr hat? Ja richtig, dann werden die Illegalen auch "auf der Straße sein".

Dann werden die Aslanten über uns herfallen. Das wird schon grauslich genug werden.WE.
 

[7:20] Krone: FPÖ-Aschermittwoch: Strache: "Wir brauchen einen Stopp des Irrsinns!"

Es ist so: wir leben derzeit in der Demokrattie des Irrsinns.WE.

[9:00] Video: Politischer Aschermittwoch in Ried im Innkreis

[12:30] Absolut sehenswerte Reden von Haimbuchner und Strache.WE.
 

[7:20] Kurier: Die Pannenserie der Stadtregierung

Von der Mindestsicherung bis Wiener Wohnen. Warum derzeit in der Verwaltung so vieles schlief läuft.

Weg mit dem Demokratten-Sumpf. Her mit dem Kaiser und seinem adeligen Bürgermeister, der einmal ordentlich aufräumt.WE.
 

[6:50] Daily Franz: Eine Rede für Österreich

Anstatt die Mail direkt zu beantworten, mache ich es öffentlich:

Sehr geehrter Herr Dr. Franz!

Sie können in der Quatschbude Parlament ohnehin nichts ändern, die anderen Quatscher da drinnen auch nicht, weil das System selbst komplett erstarrt ist. Ausserdem ist die Quatschbude selbst höchst baufällig und sollte abgerissen werden. Man braucht sie in Zukunft ohnehin nicht mehr.

Es ist so: die Demokrattie selbst ist total abbruchreif. Wie hat unser neuer Kaiser vor etwa 20 Jahren im kleinen Kreis gesagt: "In der Not wird der Teufel Fliegen fressen und es werden starke Autoritäten gefragt sein". Wir brauchen seine starke Autorität in einer neuen, absolutistischen Monarchie und spielen in der Zwischenzeit die Kaiserhymne. Es geht nicht anders.WE.


Neu: 2017-03-01:

[11:00] Presse: Arbeitslosenrate weiter hoch: 475.786 Österreicher ohne Job

[10:15] OE24: Fremdenrecht: Häupl stellt sich gegen Regierungs-Plan

Häupl: Nicht noch mehr Menschen unversorgt in die Illegalität drängen.

Reiner Vorwand, sein Handler erlaubt keine Kursänderung. Denn kein erfahrener Politiker würde sich seine Landespartei freiwillig so zerstören lassen. Wir wollen uns jetzt endlich übergeben müssen.WE.
 

[9:30] Kurier: Geschäftester­ben im Wiener Hauptbahnhof: "Da hilft keine Nackerte"

Die Gründe sind einerseits zu hohe Erwartungen der Gewerbetreibenden und andererseits die dort rumlungernden zwielichtigen Gestalten. Wer bei einem Schaufenster stehen bleibt, wird schon von einem Drogensüchtigen sekkiert.
 

[8:15] Kurier: FPÖ deckt auf: Ex-SPÖ-Kandidat missioniert für den Islam

Es ist ja auch kein Wunder, dass sich in der SPÖ die Terroristen tummeln. Sie werden von der SPÖ speziell in Wien massivst mit unseren Steuergeldern gefüttert. Die SPÖ = Terroristenpartei wird es einmal heissen.WE.

[10:15] Österreich: Nach Skandal: "Roter Salafist" fliegt aus SPÖ

„Es ist ein gewaltiger Skandal, dass die SPÖ, deren Gemeinderat Al-Rawi ihn förderte und all das wohl genau wusste, bis zuletzt tatenlos zuschaute“, empört sich FPÖ-Stadtrat Anton Mahdalik.

Man sieht, die SPÖ ist speziell in Wien total vom radikalen Islam unterwandet. Eben eine richtige Terroristen-Partei.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at