Investment - Allgemein

Diese Seite beschreibt allgemeine Themen zum richtigen Investieren, ohne Gold/Silber, Immobilien. Inklusive aller Papier-Investments. Gold-Themen sind auf den Gold-Themenseiten.

Neu: 2019-11-22:

[12:35] FMW: George Soros: Verluste am US-Aktienmarkt


Neu: 2019-11-21:

[18:10] BTO: Ist Japan innovativ genug, um dort noch Geld zu investieren?


Neu: 2019-11-14:

[13:15] Cash: Gold-Legende John Hathaway im Interview «Für die nächsten fünf bis sieben Jahre spricht alles für Gold»


Neu: 2019-11-08:

[17:00] Focus: Gastbeitrag von Gabor Steingart Konzerne manipulieren nach Belieben die Aktienkurse - und der Staat schaut einfach zu


Neu: 2019-11-07:

[8:30] ET: Bankenhaus Metzler warnt vor Risiko-Investments in Anleihen und börsennotierte Zombi-Unternehmen


Neu: 2019-11-04:

[14:50] Der Bondaffe: DAX geht in Richtung All-time-high:

Eine sehr interessante Entwicklung. Der DAX P ist am heutigen Montag auf dem Weg zu einem All-time-High. Das bisherige ATH war im Januar 2018 bei knapp 13.600 Punkten. Lassen wir ihn weiter steigen, schwauen wir zu. In der Medizin gibt es bei einer myeloischen Leukämie des Phänomen des "Blastenschubs". Kurz beschrieben ist das eine übermäßgie, überschiessende Vermehrung unreifer Blutzellen. Das ist kurz vor Schluß, dann kommt Exodus.

In der Spekulation gibt es ein ähnliches Phänomen, es muß nicht immer auftauchen, aber wenn es da ist, wissen die Eingeweihten Bescheid. Es handelt sich um einen schnellen, ausgeprägten Kursschub nach oben. Das kann einen Monat dauern oder auch etwas länger. Das ausgeprägteste Beispiel dafür war der Kursverlauf der Deutschen Telekom Aktie Ende 1999/Anfang 2000. Dann war Schluß mit Kursgewinnen.

Die Fallhöhe beim Crash soll möglichst gross werden.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE: zum Bondaffen:

Ganz so einfach ist es leider im Moment nicht, denn, wenn jeder den Crash erwartet, dann kommt er nicht (so schnell). Oder, die Börse geht an der Mauer der Angst weiter hoch. Das sind alte Börsenweisheiten. Der wirtschaftlichen Lage bzw. Aussicht nach, gibt es keinen Widerspruch! Nun tut man sich schwer die Börsenlage aktuell einzuschätzen: einerseits sind diese durchaus ambiotiniert bewertet, aber, wodurch diese noch weiter steigen könnten ist, dass viel Liquidität hineinfließt, - und weil andere Anlagen eine schlechte Rendite bringen. Also, die Aktien sind in der Anlage, als alternativlos zu bezeichnen. Vorerst muss man mit allem rechnen, auch vom Gegenteil.
Gut möglich, dass ein Crash eher von einem politischen Großereignis ausgelöst wird.

Für heute war der Crash durch mehrere Quellen angekündigt, aber er ist nicht gekommen. Laut dem letzten Update meines aktuellen Artikels, soll er durch ein Terror-Grossereignis in den USA ausgelöst werden.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Die Liquidität die da in den Markt hineinfließt, das werden wohl die Flutungsgelder sein. Anders ist das nicht erklärbar. Im TV wird gesagt, das durch das Werk in Zwickau die Börse durch die Decke geht. Jeder kann sich bald ein Elektroauto leisten. Immer wenn man denkt, es geht nicht dümmer, dann wird noch einer drauf gesetzt.

VW hat mit der Produktion von E-Autos begonnen. Hier sieht man wie verrückt grün die "instituionellen Investoren" sind.WE.


Neu: 2019-10-31:

[18:30] ASR: Die Aktien-Blase an Hand von Coca Cola erklärt Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Aktien-Blase an Hand von Coca Cola erklärt


Neu: 2019-10-30:

[9:30] Silberfan zu Is The Public About To Get Torched In The Stock Market?

Passend zur Manipulation der Börsen ist das Dumb Money zuversichtlich das Aktien weiter steigen, Smart Money hingegen ist weniger zuversichtlich, der Crash kann kommen...

[12:45] Man braucht sich nur die Überbewertungen ansehen, dann ist klar, dass die Cleveren aussteigen.WE.


Neu: 2019-10-29:

[16:30] Kurier: Nur jedes zehnte Konto am Monatsende im Plus

Wenn am Ende des Geldes noch Monat übrig ist: Immer weniger Leute haben Spielraum, Geld auf die Seite zu legen.

Das ist sicher nicht nur in Österreich so.WE.

[19:00] Leserkommentar:
Ist doch eine sichere Einnahmenquelle mit der Not am Ende des Monats schön unter 10% Zins zu kassieren, hätten fast alle noch Plus hätte die Bank ein Zinseinnahmeloch das wahrscheinlich zum Problem werden würde...

Diese Überziehungskredite dürfen derzeit die wirkliche Einnahmequelle der Banken sein.WE.

[19:00] Der Mitdenker:
Ja, das ist so. Natürlich gibt es immer Leute, die nicht mit Geld umgehen können ( als ich mal gehört habe, daß es Urlaub auf Kredit gibt, dachte ich, ich bin auf einem anderen Planeten gelandet ), das sind aber nicht 90% eines Volkes.
Ganz abgesehen davon, daß es schon lange nicht mehr möglich ist, ein normales Leben zu führen, wenn nur ein Partner arbeitet, sind wir an dem Punkt, wo auch 2 Gehälter/Löhne kaum reichen. Wir haben die teuersten Energiekosten weit und breit, die neuen Autos sind irre teuer ( die Re-Importe, oft 5 - 10 Tsd. Euro günstiger, haben sich nie so richtig durchgesetzt ), für ein paar richtig gute Schuhe, kein Plastikmüll, geht eine halbe Rente drauf, die Meisterstunde in den Werkstätten der Deutschen Autobauer kostet über 100 Euro ( es sind immer Meister, die an den Karren schrauben, das hat mich schon vor 10 Jahren gewundert ), Müllabfuhr kostet ein Vermögen, von Wasser und Abwasser ganz zu schweigen usw. usw. - UND wir pulvern Milliarden unseres sauer verdienten Geldes in die Eroberungsarmee, die rund um die Uhr bereit ist für die Übernahme - so der Plan.
Auch das ist eine Folge der liebevollen Politik der Demokratten, die vor Lachen nicht in den Schlaf kommen, denn wer 5-stellige Monatsbezüge hat, oft ohne jede Berufsausbildung, der hofft, daß der süße Brei bis zum St. Nimmerleinstag fließt.

Ich wundere mich ohnehin, wie der Normalbürger da durchkommt. Ich habe eine nicht schlechte Pension und dann noch die Firmeneinnahmen.WE.


Neu: 2019-10-22:

[15:30] Silberfan zu "Mr. Dax" Dirk Müller: "Eine solche Manipulation der Märkte habe ich noch nie erlebt"

Haben wir hier auch schon geschrieben, aber alle sollen in Aktien rein um sich vor Negativzinsen zu schützen, man bietet ihnen ein starkes Börsenumfeld und verheimlicht die wahre wirtschaftliche Lage und verniedlicht die laufende Rezession.

Wir sollen in den Aktienkursen die Rezession nicht sehen.WE.
 

[12:20] Kiyosaki empfiehlt Sachwerte: Wahrer Reichtum: „Gold ist das Geld Gottes“

[8:05] Gold Switzerland: In einer trügerischen Welt spricht Gold die Wahrheit


Neu: 2019-10-21:

[16:00] Kurier: Zahl der heimischen Millionäre um ein Drittel gestiegen

Es gibt wieder einen Global Wealth Report.WE.


Neu: 2019-10-15:

[18:45] BTO: Bonds die größte Blase aller Zeiten?

[13:10] FMW: Betriebsrenten – Nullzinsen sind tickende Zeitbombe

Dazu ein paar Beispiele aus dem Dax: In einer Reihung der Pensionsverpflichtungen im Dax steht Volkswagen an erster Stelle. Der Automobilkonzern weist eine Lücke von 33 Milliarden Euro auf (Zusagen 43,0 Mrd minus Anlagen von 10,9 Mrd.). Danach folgen Allianz mit 8,9 Milliarden, Bayer mit 8,4, BASF mit 7,4, Siemens bis hin zu SAP mit 0,1 Milliarden Euro.

Hier wird es noch viele böse "Überraschungen" geben.


Neu: 2019-10-10:

[14:00] Silberfan zu Aktienmarkt verkennt Gefahren: Der Oktober wird zum Monat der Wahrheit für die Börse

Hier sieht man, das die Kurse im "Westen" künstlich oben gehalten werden, obschon sie nicht mehr wirklich steigen und jederzeit runterfallen können.

Wir sehen die nächste mediale Vorbereitung für den Crash.WE.


Neu: 2019-10-09:

[16:35] MB: Sogar das bankrotte Griechenland verkauft nun Staatsanleihen mit negativem Zins

Bondaffen@work...


Neu: 2019-10-06:

[9:45] Leserzuschrift-DE zu Deutsche bunkern fast eine Billion Euro auf Girokonten

Im Crash wird also viel Wut entstehen, weil dann ein Großteil davon verbrannt wird, trotz “jederzeit verfügbar”. Was nützt ein voller Tanklaster Öl, wenn ein Crash das 1-Meter-Mannloch ganz geöffnet hat. In Sekunden ist alles weg.

Ja, das wird alles weg sein. Nur den Sündenbock dafür kennen wir noch nicht.WE.

[12:25] Leserkommentar-DE:
Der Sündenbock könnte die Deutsche Bank sein. Zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs dieses Institutes bricht in der Folge auch der Euro. Folglich stehen die, die unter dem Währungskorb Euro leiden müssen vor dem Nichts. Somit hätten die politisch linken Kräfte erneut feine Argumente, um den deutschen Schuldkomplex aufrechtzuerhalten.

Eine Bank als Sündenbock ist nicht sehr verständlich. Es muss der Islam sein, oder die Linken.WE.

[13:00] Der Bondaffe: Diese 890 Milliarden unverzinste EURO wecken natürlich Begehrlichkeiten aller Art

und von verschiedensten Seiten. Aber wie kommt vor allem Vater Staat da ran?
Ich möchte gerne wissen, wievel es zusätzlich noch auf Tages-, Festgeld-und vor allem Sparkonten sind. Aus all diesen Geldern fehlen Vater Staat und der Wirtschaft die Zinsflows, also die Geldflüsse in Form von Zinsen, die in die Wirtschaft fließen und dieser auf vielfältige Art und Weise zur Verfügung stehen. Durchschnittliche Zinssätze von vier bis sechs Prozent wie in „normalen Zeiten“ üblich sind einfach ein zu wichtiger Faktor für alle Systembeteiligten. Alle haben eigentlich einen Nutzen, sogar die Inflation ist nicht so schlimm.

Eben weil dieses Geld jetzt fehlt, müssen neue Geldquellen in Form von Steuern eingeführt werden. Dann geht es an die Substanz dieser 890 Milliarden EURO plux „X“. Es ist ganz einfach, darum werden jetzt verschiedene Arten von CO2-Steuern eingeführt. So schöpft man das volle Faß ab. Das ist der einzige Grund für die deutsche Klimahysterie, das ist nichts anderes als Vorbereitung. Vor allem, jeder ist betroffen. Wie wir sehen, ist die freiheitlich-demokratische Politik unersättlich, vor allem bestimmte Strömungen wollen gar Enteignungen. Gerade jetzt, wo die Wirtschaft in die tiefste Depression abgleitet macht all das Sinn. Das muß man erkennen. Aber die meisten Michels sind blind für sowas.

Die Klimahysterie dürfte andere Gründe haben, aber dass der Staat an dieses Geld ran möchte, ist anzunehmen.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH