Investment - Allgemein

Diese Seite beschreibt allgemeine Themen zum richtigen Investieren, ohne Gold/Silber, Immobilien. Inklusive aller Papier-Investments. Gold-Themen sind auf den Gold-Themenseiten.

Neu: 2017-10-21:

[12:25] Interview mit Dirk Müller: Was Finanzexperten raten: „Wir haben den Finger am Abzug“

Es ist, als tanzten wir auf einer Erdbebenspalte, aber wann das Beben kommt, wissen wir nicht. Darum sind wir extrem wachsam und haben den Finger am Abzug, wenn die Märkte ins Kippen kommen sollten.

Wenn es an den Börsen kracht, dann richtig.

[13:25] Silberfan:

Wenn Großterror die Börsen schlagartig auslöschen sollte, wird Mr. Dax vielleicht nicht einmal mehr den Abzug drücken können um seine Anteile zu verkaufen, und falls doch, was macht er dann mit dem "gesicherten" FIAT Geld, wenn ein Assetwechsel in den SafeHaven nicht mehr möglich ist? Ich wünsche ihm jedenfalls ein glückliches Händchen und das er rechtzeitig "abdrückt" und sich noch irgendwie retten kann, befürchte jedoch das es schwierig wird wenn der Crash aus dem Nichts kommt.

[16:10] Es stimmt, da kommt keiner mehr raus. Ich habe in den letzten Tagen aus dem militärischen Bereich mehrere Infos bekommen, wonach man erwartet, dass es dieses Wochenende noch losgeht. Aber man kann selbst nur warten.WE.


Neu: 2017-10-20:

[13:55] Silberfan zu Here Is The WTF? Chart Of 2017

An dieser Grafik sieht man wie die Märkte komplett mit QE FIAT Money manipuliert sind!


Neu: 2017-10-19:

[20:05] Focus: Sparkasse verkauft Rentnerin Bausparvertrag – die bekommt dafür genau 7,44 Euro Zinsen

Nach sieben Jahren hätte die Rentnerin somit 4200 Euro in den Bausparvertrag eingezahlt, der Zinsgewinn würde sich auf ganze 7,44 Euro belaufen, rechnen die Verbraucherschützer vor. Und die Abschlussgebühr von 150 Euro und die jährlichen Vertragsentgelte sind weg!

Solche Bausparverträge als "Investment" zu bezeichnen, ist schon recht dreist.
 

[19:10] Trend: Schwarzer Montag: Kommt 30 Jahre danach der nächste Börsen-Crash?

Der 19. Oktober 1987 ging als "Schwarzer Montag" größter Börsencrash der Nachkriegszeit in die Geschichte ein. 30 Jahre später geht unter Börsianern die Sorge um, dass sich die Geschichte wiederholen könnte.

Alleine wegen der Symbolik sollten wir uns auf einen Schwarzen Freitag oder Montag einstellen. Nach dem Auslöser Grossterror oder Krieg mit dem Islam. Danach sind wir bald im Kaiserreich.WE.

[19:20] Leserkommentar:

Es sind auch 88 Jahre nach 1929 am Dienstag.


Neu: 2017-10-17:

[13:30] Leserzuschrift: Dow Jones All Time High:

Bald ist er auf 23.000 - was die Zahl 23 bedeutet wissen wir alle...

Derzeit ist der Dow auf 22.956. Das sollte heute noch zu schaffen sein. Dann kommt die grosse Schafschur. Nicht nur wegen der militärischen Logistik sollte der Crash nach dem Grossterror noch diese Woche kommen.WE.
 

[13:15] BTO: „Die nächste Rezession wird ein Endspiel an den Finanzmärkten auslösen“

[13:10] FMW: Wall Street auf Allzeithoch – Finanz-Chefs von Firmen dagegen so pessimistisch wie selten..


Neu: 2017-10-16:

[13:00] Goldreporter: Palladium-Kurs: Erstmals seit 2001 über 1.000 Dollar


Neu: 2017-10-15:

[8:15] WR: 214-Millionen-Dollar-Investition: A380 von Dortmunder Firma steht nutzlos herum

214,5 Millionen Dollar steckte die Dortmunder Dr. Peters Group 2007 in einen Airbus A380. Singapore Airlines leaste ihn bis jetzt - nun parkt er fürs Erste ungenutzt. Anleger müssen um ihr Geld bangen. Und auch drei weiteren Fliegern droht der Stillstand.

Vermutlich sind diese Fonds Steuersparmodelle. Da setzt bei Zahnärzten & co das Hirn aus.WE.

[9:40] Leserkommentar-AT: Bin zwar Pilot, aber diese Sachen interessieren mich eigentlich normalerweise nicht.

Aber es ist wieder einmal erstaunlich was da getrieben wird: Singapore war die erste Airline die den A380 bekommen hat, und diese ersten Flieger haben eben noch ihre Mängel. Es sind oft dann Teile zum tauschen, die Haarrisse bekommen. Auch sind die nachfolgenden Flugzeuge dann leichter und daher wirtschaftlicher, weil das Flugzeug weiter optimiert wird.
Für die Airlines sind diese Erstserien Problemkinder, die man bald wieder loswerden will. Emirates plante seine ersten A380 bereits 2016 auszumustern und bei Airbus gegen neuere A380 einzutauschen (hab das nicht verfolgt, ob es wirklich so war)

Singapore war offensichtlich auch schlau, und hat seine Sorgenkinder schon vor Jahren an ahnungslose deutsche Sparschafe verkauft, die bis jetzt vielleicht ein paar Prozent Ertrag hatten, aber jetzt besitzen sie eine ziemlich große Leiche, die man vielleicht noch ein bisserl fledern kann. Vielleicht können sie sich am Ende noch ein Blechteil als Andenken an ihr tolles Investment abholen?

Den Steuerspar-Schafen kann man eigentlich alles andrehen. Dabei ist diese Fondgesellschaft vor einigen Jahren wegen Schiffsbeteiligungen schon in die Isolvenz geschlittert.WE.


Neu: 2017-10-12:

[14:15] Manager Magazin: Ende des Börsenbooms: Verkauft Aktien - langsam, aber sicher

[17:40] Der Pirat:

Der DAX hat es endlich auf über 13.000 geschafft! Jetzt darf er abrauschen!

[18:25] Man kann diese Zahl ruhig als Crash-Indikator sehen. Wurde vor einigen Tagen bereits so angekündigt.WE.


Neu: 2017-10-09:

[15:15] Focus: Kostenfalle Rürup-Rente Versicherungen und Vermittler kassieren 38 Prozent der Beiträge

Die Rürup-Rente eignet sich am besten für Gutverdiener, die kurz vor Rentenbeginn ihr Ruhegeld noch aufstocken und Steuern sparen wollen. Eine neue Studie hat jedoch ergeben, dass Versicherungen und Vermittler bei der sogenannten Basisrente gnadenlos abkassieren.

Das ist auch indirekt ein Steuersparmodell. Also wird gnadenlos abgezockt, wie bei allen derartigen Modellen.WE.

[16:00] Der Silberfuchs:
Wir sollten hier nicht dem Fehler anheim fallen, zu kritisieren, dass dem Spitzenverdiener (mit 45% Grenzsteuersatz) bestenfalls nur 7 Prozentpunkte (45% - 38% = 7%Punkte) übrig bleiben. Wir wissen es besser: Rürupp enthält wie alle Lebensversicherungen uneinbringliche Staatsanleihen. Das Geld ist also bald ALLES (ja, die ganzen 100%) weg. Eleganter gesagt: es wechselt zu den Edelmetallbesitzern. Dafür von mir ein fettes Küsschen an die Versicherungen und deren Vermittler und ein dreifaches Stereo-mmmäääähhhhh an die Sparerschafe.

Das ist ohnehin klar. Ich wollte damit nur zeigen, dass auf allem, wo "steuersparen" draufsteht, eine gigantische Abzocke drinnen ist.WE.


Neu: 2017-10-04:

[19:35] Der Pirat zu DAX markiert neues Allzeithoch - EU will Mehrwertsteuer radikal reformieren

Wie kann der DAX bei den vielen negativen Einflüssen auf ein Allzeithoch kommen? Das ist doch Sabotage am eigenen Menschenverstand! Es kann doch nicht mehr wahr sein.

[20:00] Ganz einfach: diese Schafe wollen, dass man ihnen auch noch die Haut bei lebendigem Leib abzieht.WE.


Neu: 2017-10-03:

[17:30] Leserzuschrift-DE zu Polit-Krisen und faule Kredite Vor dem Crash - warum die Börsenparty bald vorbei ist

Die Schafe werden nochmals gewarnt: Vor dem nächsten Crash. 2007 hatte keiner der Experten die Kraft, "den Punsch vom Tisch zu nehmen, als die Party am schönsten war."

Sie werden auch diesesmal nicht die Kraft haben, weil sie Herdentiere sind - Schafe eben.WE.
 

[13:40] Der Gastronom zu Immer längere Bond-Laufzeiten Anleger reißen sich um Jahrhundert-Anleihen

Auf der Suche nach Rendite packen sich Investoren immer häufiger extrem lang laufende Staatsanleihen in ihre Depots. Selbst mit 100-jährigen Bonds sammelten Österreich und Argentinien kürzlich Milliardengelder ein.

Jahrhundertanleihe: Wie viel geistiges Brechmittel wollt Ihr uns eigentlich noch zumuten, sollen wir Aufgeklärten und Aufgeweckten uns zu Tode kotzen? Langsam verstehe ich Euer Spiel. Ich hätte auch gerne eine Finanzierung von meiner Hausbank, die ich in hundert Jahren erst zurückzahlen muß. Macht endlich Schluß mit dieser Insolvenzverschleppung. In hundert Jahren bedanken sich dann die nachfolgenden Generationen und fragen sich über uns: Habt Ihr nichts gewußt, habt ihr nichts gemerkt?

"Anleger" kann man ruhig mit Fondmanagern und Bondaffen übersetzen. Weil mit Kurzläufern gar nichts mehr zu verdienen ist, gehen sie dieses enorme Risiko ein. Denn sie werden am Quartalsende nach der erzielten Rendite beurteilt.WE.

[15:50] Der Silberfuchs:
Jeder Anleger / "Investor" in Anleihen sollte doch deren Hebelmechanismus kennen, meine ich zumindest. Die Frage ist, wie kann man glauben, dass die Zinsen langfristig stabil bleiben oder gar fallen? Das Gegenteil halte ich für sehr viel wahrscheinlicher. Sie wissen das auch. ... Und dann gibt es ein Blutbad in den Bondmärkten wie es die Welt noch nie gesehen hat. An die Investoren: Luger oder Magnum bereitlegen!
Übrigens, bei der zu erwartenden Starkinflation (Hyperinflation?) KANN es auch gar nicht anders ablaufen.

Vermutlich glauben die Bondaffen, dass die Zinsen immer so niedrig sein werden, oder dass sie bei Bedarf aus den Papieren rechtzeitig rauskommen.WE.

[17:35] Leserkommentar-CH: von einem Banker, welcher dies tagtäglich so erlebt:

Ich kann hier ein wenig Licht ins Dunkle bringen. Die Gründe sind vielfältig, aber in etwa diese:
- Anleger haben Null Ahnung von Anleihen, sehen nur den blanken Coupon
- Lange Laufzeitenobligationen mit deren höheren Coupons werden mit Sparkontoguthabenzinsen verglichen
- Bondanleger, welche nichts anders als Obligationen kennen, meinen dies seinen sichere Werte.
- Meinung: fixer Coupon, fixe Laufzeit, was kann da schon passieren, und wenn die Kurse runter kommen sollten, kann man ja warten bis zum Verfall des Bonds, dann kriegt man immer 100% nominal zurückbezahlt
- Absolut keinen Bezug zu Inflation/Geldentwertung/Kaufkraftverlust, rein nominales Denken. Eine Einheit (EUR/CHF/USD, ...) bleibt eine Einheit.
- Rendite auf Verfall wird nicht beachtet
- Bonität des Schuldners wird wenn dann nur am Rande beachtet
- Zinsänderungsrisiken sind nicht greifbar, verwöhnt durch die langjährig positive Kurssteigerungen der Bondpreise bei Zinsreduktionen
- Anleger sind risikoscheu und kaufen nur was sie kennen, Bonds
- kennen nur Obligationen und Aktien, und Aktienkurse schwanken und mann kann damit viel Geld verlieren, also bleiben nur Obligationen als Anlagemöglichkeit, damit sind keine Verluste möglich, wenn mann die Titel bis Verfall hält
- Risikoprofile der Banken bei konservativen Kunden > Yield Profil der meisten Kundenportfolios beinhalten ca. 2/3 Bonds

Das dürften Privatanleger sein, aber die "Profis" sind auch nicht besser.WE.

[18:00] Der Bondaffe:
Die würde auch Jahr-Tausend-Anleihen kaufen wenn die Rendite stimmt. Die Typen, Käufer genannt, denken schon, bloß ist denen das alles wurscht. Hier gibt es keinen Verantwortlichen, der für eine schlechte Performance gerade stehen muß. Bis die Anleihen zurückzahlt werden wäre die dritte oder vierte Managergeneration an der Reihe. Der Gedanke an die Rückzahlung kommt in den Hirnen der jetzigen Anleger gar nicht vor. "Nach mir die Sintflut", denken die. Natürlich ist das Insolvenzverschleppung, aber es ist ein Zeichen dafür, daß zuviel Geld da ist. Um die nachfolgenden Generationen geht es auch nicht mehr, dieses Denken wird abgeschafft. Und darum funktioniert das Spiel mit den Jahrhundertanleihen. Idiotentum (sh. Rubriken "Gesellschaft" und "Realitätsverweiger" in HG) läßt sich um ein vielfaches in der heutigen Zeit potenzieren. Es funktioniert für einen Teil, daß muß man erkennen.

Es zählt nur die quartalsmässige Performance Review der Bondaffen durch deren Chefs. Dabei wird über Rauswurf und Bonus entschieden.WE.
 

[11:30] Silberfan zu Trader Analyzes Possibility Of 40-70% U.S. Stock Market Drop In October

Es gibt 3 Möglichkeiten für den Börsencrash:

1. kommt er von alleine wie im Artikel beschrieben 40-70% dann ist immer noch Luft nach unten!
2. es kommt der Kriegsausbruch und die Börsen brechen über 90% ein.
3. wenn 1. zuerst kommen sollte und versucht wird die Börsen wieder zu stabilisieren, bricht der Krieg nach Großterror aus
und die "Wiederbelebungsversuche" scheitern komplett und der restliche Absturz kann nicht mehr aufgehalten werden!

Nachdem man die Märkte über relativ lange Zeit stabil gehalten hat, wird der wirkliche Crash erst mit Grossterror/Moslem-Angriff kommen.WE.


Neu: 2017-09-30:

[20:00] Silberfan zu Starker Einstieg in den Oktober? Dax greift nach der 13.000

Nur was Kamikazeanleger. Wer geht denn da noch rein jetzt? Selbst wenn der Dax die 13.000 überquert oder 15. oder 20.000 Punkte, viel ist das nicht mehr rauszuholen. Dann lieber die Invests kaufen,über die nicht so viel oder gar nicht gejubelt wird: Gold, Silber, Minenaktien.

Der Systemwechsel und der Crash müssen jetzt kommen. Ihr kennt die militärische Logistik.WE.


Neu: 2017-09-29:

[17:25] Der Pirat zur Anleger-Täuschung:

Man haut nochmal richtig auf die Edelmetallkurse, damit die Tür für die Schafe psychologisch zu bleibt! Der DAX liegt bei 12.776 Punkten. Also ist alles in bester Ordnung! Der Baltic Dry Index ist auch auf Drei Jahres Hoch. Der Konsum zieht auch an! Besser geht's nicht!

Das gibt ein böses Erwachen! Die Champagner Flasche wartet auf die Öffnung... Kalt ist sie bereits! Dazu gibt es die Kaiserhymne und Live Kämpfe im Fernsehen!

Wenn das jetzt so kommt, wie wir annehmen, dann beginnt am Montag die grosse Schafschur.WE.

[18:45] Der Preusse:
Der Pirat hat recht, es ist wie es aussieht,alles in bester Ordnung. Ja,aber das Spiel kann nicht mehr lange gespielt werden. Wir sehen hier das Finale. Ende.

Ja, das Ende des Systems kommt jetzt. Mehrere Leser haben berichtet, dass die Webcam auf das World Trade Center abgeschaltet wurde. Das stimmt. Also kommt wohl bald der Grossterror und in der Nacht der Moslem-Angriff.WE.

[19:00] Der Preusse:
Wenn die Webcam auf das World Trade Center abgeschaltet bleibt, dann können wir davon ausgehen dass das Bildmaterial was dann zu sehen ist, dann wirklich zugeschnitten ist.

Es gibt schon ein Bild, aber dieses ist statisch, nichts bewegt sich.WE.

[19:30] Bitte keine Zusendungen mehr, möglicherweise war das nur ein temporärer Ausfall oder eine Überlastung.WE.


Neu: 2017-09-28:

[7:50] Presse: 16,5 Millionen neue Dollar-Millionäre

Getrieben vom Börsenboom und steigenden Immobilienpreisen ist der Club der Dollar-Millionäre einer Studie zufolge 2016 überdurchschnittlich stark gewachsen.

Nicht mehr lange sind sie es. Danach kommt die grosse Zeit der heutigen Gold-Millionäre.WE.


Neu: 2017-09-27:

[14:00] Goldcore: Financial Advice From Man Who Made $1+ Billion in 1929 – Importance Of Being Patient and “Sitting”

[14:30] Der Bondaffe:
Die im genannten Artikel genannte und weltbekannte Spekulantenkoryphäe Jesse Livermore hat im Jahr 1940 Selbstmord begangen. Grund war wohl eine Depression. Kein Wunder beim lebenslangen Überlebenskampf an der Börse. Nach 1929 ist es aber an der Börse weitergegangen. Letztendlich haben die USA damals für den wirtschaftlichen Aufstieg des Landes den 2. Weltkrieg iniziiert. 2017 ist es etwas anders. Wieder wird es einen Krieg geben, doch diesmal gehen die Börsen unter weil das Finanzsystem weg muß. Die "ruhigen Aussitzer" sitzen schon seit langem auf physischem Gold und Silber.

Damals blieb das Geld erhalten, diesesmal nicht.


Neu: 2017-09-21:

[14:45] GoldCore: Gold Investment “Compelling” As Fed May “Kill The Business Cycle”


Neu: 2017-09-20:

[12:25] Silberfan zu This Major Warning Indicator Just Hit An All-Time Record, But This Is Truly Shocking!

Vor dem Systemcrash ist alles total irrational aufgeblasen durch immer mehr Luftgeld und die Schafsherden in aller Welt happy...

Die Umfrage zeigt: die Aktionäre glauben tatsächlich, es geht immer so weiter...


Neu: 2017-09-19:

[12:45] Focus: Was Finanzexperten raten: "Langsam in den kalten See gehen“

Otte: Aus meiner Sicht sind Kontoguthaben, Rentenforderungen und Lebensversicherungen bedroht, Immobilien zu teuer. Eigentlich gehen jetzt nur Aktien und Edelmetalle. Aber die Leute haben Angst, nicht den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg zu finden. Mein Rat: Neue Anleger sollten den Einstieg über zwei Jahre strecken. Machen Sie es mit Aktien so, als wollten Sie in einen kalten, unbekannten See gehen. Erst mal die Füße nass machen, dann die Waden. Langsam weiter. Und es ist wichtig, sich nicht über verpasste Chancen zu ärgern.

Otte empfiehlt Aktien allein schon, weil er selbst Fonds verkauft.

[13:35] Krimpartisan:
Haha, Herr Otte! Guter Witz! Wenn die ersten mit den Füßen im kalten See sind, fängt das Wasser an zu brodeln! Wie sagte Gorbatschow so schön: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!"

[14:30] Leserkommentar-AT:
Mich hat damals das Otte-Buch "Der Crash kommt" kurz vor der Lehmannpleite aufgeweckt - obwohl ich natürlich sonst auch schon recht wach war. Damals hat er vieles gut erkannt und vorhergesagt. HG kannte ich damals noch nicht.
Er hat zwar eine relativ gute Gesinnung den Edelmettallen gegenüber, muss als Fondsmanager natürlich immer auch einen hohen Aktienanteil bewerben. Daher wird/darf/kann er niemals sagen, dass man den größten Teil in EM halten soll

Das ist also der Hintergrund.
 

[12:10] Silberfan zu Die Masse liegt immer daneben…

Die Psychologie der Anlegermasse ist gewünscht immer gleich gelenkt, darum verlieren sie meistens ihr Geld und das wird auch dieses mal so sein, wenn der größte Crash aller Zeiten kommt, der da angerichtet wurde. Wenn man jetzt auf die BTW schaut und ein völlig chaotisches Ergebnis heraus kommt, könnte das schon die ersten Abverkaufswellen auslösen und dem DAX schmerzhafte Verluste einbringen, deswegen sollten Anleger ihre Verluste durch Stop-Loss-Marken begrenzen (aber ohne Limit).

[12:50] Diesesmal wird es den Anlegern besonders schwer gemacht, nicht vom Crash betroffen zu werden.WE.


Neu: 2017-09-12:

[13:35] Etwas für die renditehungrigen Bondaffen: Österreich begibt erstmals Staatsanleihe mit 100 Jahren Laufzeit


Neu: 2017-09-11:

[18:45] Der Bondaffe: US-Aktienmarktabsturz vom Höchstkursniveau:

Sollte sich WEs New York Anschlag Prognose am heutigen "9/11" bestätigen, wird der amerikanische Aktienmarktindex S&P500 bei einem aktuellen historischen Höchststand von etwa 2.485 Punkten (ich rechne damit, daß die 2.500 Punkte heute noch erreicht werden, sozusagen als "Startsignal") in die Börsenverdammnis nach unten schießen. Im Moment ist es unschwer zu erkennen, daß man den Index schon heute beim Start übermäßig nach oben gezogen hat. Das ist psychologisch äußerst geschickt gemacht. Nach fast zehnjähriger Aufwärtsbewegung nach der großen Finanzkrise 2008 sackt das Börsenbarometer an einem (oder zwei) Tagen auf die Nulllinie. Das wird die Schafe in den Wahnsinn treiben. Heute noch im Rausch der Höchstkurse und morgen alles verloren.

Das ist alles perfekt hergerichtet. Noch diese Nacht dürfte die Goldrakete in Asien starten. Einige Tag wird man uns beim Absturz der Kurse sicher noch zusehen lassen.WE.

[19:35] Der Pirat:
Es ist vollkommen absurd, was da an der Börse geschehen ist. Durch die Hurrikans und die Waldbrände stehen große Gebiete einfach nur still. Dort ist gar keine Produktion bzw. Wertschöpfung möglich. Weitere Gebiete sollen auch noch verwüstet werden. Bis das alles wieder aufgebaut wurde, werden Wochen und Monate vergehen, dass es so wieder läuft, wie vor den Katastrophen.
Bei nicht manipulierten Börsen hätten wir sinkende Kurse gesehen. Aber nicht heute! Wir konnten sogar einen Höchststand vernehmen. Da es mit marktüblichen Mechanismen nicht zu erklären ist, kann es nur eine Fallhöhenoptimierung für die morgige Talfahrt sein. Des Weiteren wirkt dies psychologisch auf die Schlafschafe!
Niemand kommt auf den Gedanken zu verkaufen, da die Gier nach noch höheren Kursen die Leute verblendet, weiterhin investiert zu sein. Man könnte ja ein paar Euro verpassen, wenn man zu früh raus ist. Und außerdem spielen diese Kurse die heile Welt vor! Niemand wird etwas verstehen! Da gebe ich dem Bondaffen zu 1000% Recht! Das Aufwachen wird brutal sein!

Wie ich vorhin erfahren habe, fliegt MH-370 schon. Anscheinend ohne Transponder.WE.


Neu: 2017-09-08:

[8:15] Geolitico: Zehn Jahre Krise und kein Ende

Man sollte in die verschiedenen hier angeführten Sachwerte nur investieren, wenn man sich damit auskennt. Ansonsten sollte man vorerst bei Gold und Silber bleiben, die auch im Artikel an erster Stelle stehen.


Neu: 2017-09-07:

[19:45] Silberfan zu Two Key Indicators Just Hit All-Time Records, But Look At What’s Happening With Gold & Silver!

Man nennt das Marktpsychologie vom feinsten. Man hatte sie in TECH und Bonds getrieben und vom Gold und Silber fern gehalten. Wenn also der Crash bald kommt, werden es alle verstehen aber nichts mehr reagieren können, wie beim Crash der Dot.com Bubble und beim Bondcrash 1987, diesmal alles zusammen mit vollster Brutalität und Absicht. Gold- und Silberbugs, die Shorts und die Minen werden die einzigen Gewinner sein.

[20:00] Ja, es ist wirklich brutale Absicht. Die Gewinner sollen die Gold- und Silberbesitzer sein. Diese will man dann als geadelte Funktionäre und Investoren haben.WE.
 

[15:30] Blasenbildung überall: ‘Things Have Been Going Up For Too Long’ – Goldman CEO


Neu: 2017-09-06:

[8:10] Goldseiten: Schöne Neue Märkte: Warum die Gefahr eines katastrophalen Crashs steigt


Neu: 2017-09-05:

[11:30] Focus: Vermögen schützen Die nächste Krise kommt - die Frage ist nur, wie viel Sie verlieren werden

Das ist von den Crash-Propheten. Die meisten Leute werden praktisch alles verlieren. Das ist Absicht, denn sie sollen das heutige System zum Teufel jagen.WE.


Neu: 2017-09-01:

[18:15] Die Crash-Propheten: Friedrich & Weik: Sachwerte schlagen Geldwerte

[18:45] Der Silberfuchs:
Auch wenn das Autorenkollektiv Friedrich & Weik mit dem Segen des Systems arbeiten dürfte, so haben sie doch der deutschsprachigen Gemeinde Europas einen unschätzbaren Dienst im Laufe der Jahre, in denen sie jetzt schon tätig sind, erwiesen, indem sie unzählige Schafe aufgeweckt haben. Und auch wenn sie in ihren Büchern mehr Quellen auflisten als sie selbst an Wertung beifügen, sollte dies hier einmal anerkannt werden. Mögen sie ihre Arbeit endlich beenden dürfen, denn die Fallhöhe wird mit jedem Tag, der jetzt vergeht, nur noch größer.

Ja, sie, haben viel geleistet. Leider sind sie mit dem arbeitslosen Grundeinkommen auf linke Abwege geraten.WE.

[19:00] Krimpartisan:
Mit ihrem letzten Buch "Sonst knallt's!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen" gemeinsam mit Götz Werner haben sie ihr gesamtes geleistetes Werk ad absurdum geführt und zerstört. Die Motivation dazu mag sich jeder selber denken...

Das linke Denken ist derzeit leider schwer auszurotten, aber der Krieg wird es ausrotten.WE.
 

[14:20] Leserzuschrift-AT: ORF Investment-Vergleich:

Gestern wurde im ORF2- Wirtschaftsmagazin ECO u.a. das Thema "wo sich jetzt Geld anlegen auszahlt" behandelt. Man stellte die Rentite der Vergangenheit, also von 2012 bis heute gegenüber. Und Gold wurde deshalb als das schlechteste Investment abgestempelt...

Gewinner und Verlierer bzw. was bei einer Anlage von 20.000 Euro im Jahr 2012 bis heute bleibt:

Sparbuch täglich fällig 20.065,- +0,3%

Sparbuch 5 Jahre gebunden 20.350,- +12 %

Europäische Staatsanleihen 27.000,- +35%

Aktien ATX 32.600,- +63%

Gold 15.000,- -22% (Verlust!)

Ich denke nicht, dass es explizites Gold-Bashing war. Nur helfen solche Nachbetrachtungen einfach nicht für zukünftige Investments.WE.

[14:35] Krimpartisan:
In meinen Augen war es Goldbashing par excellence! Man beachte genau die Zeitwahl (5 Jahre, weils so "rund" ist...). Am Beginn war der Goldpreis auf dem absoluten Höhepunkt der Geschichte. Hätte man 6 oder 8 Jahre für die Betrachtung verwendet, sähe das Ergebnis diametral anders aus!

Ist auch schon egal, den ORF holen sich bald die Terroristen.WE.

[19:25] Der Bondaffe:
"Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast". Aber das ist in der Branche so üblich. Der Beitrag ist aber absolut sehenswert, denn er zeigt die künftigen Arbeitslosen von morgen, die heute noch "top-gestylt" und "hochseriös-glitzernd" in den Vorzeige-Bunkern der Finanzindustrie ihr Unwesen treiben. Ich weiß aber auch, wie diese ausschauen, wenn deren Arbeitsplätze aufgelöst oder outgesourct werden. Das ist wohl dem negativen Karma der gefälschten Statisitken geschuldet.


Neu: 2017-08-31:

[12:10] Silberfan zu Warren Buffett Reveals His Biggest Fear

Auch der alte Buffett stürzt mit dem System jetzt ab, dann braucht auch er wahrscheinlich eine Fluchtburg bzw. ist schon auf dem Weg dorthin. Viele Jahrzehnte ging es ihm gut, jetzt trifft ihn bald der Schlag, so wie andere Milliardäre auch aber vor allem die Masse.

Man brauchte ihn als Vorzeige-Investor, damit alle schön brav ins Papier gehen und dort bleiben.WE.

[12:30] Der Preusse: Der hat seine Schäfchen 100%ig im Trockenen.

Er hatte einmal viel Silber, vielleicht hat er es immer noch.WE.

[14:30] Der Silberfuchs:

Meines Wissens nach hatte Warren Buffet schon im Jahr 1999, als Silber noch um die 5 $ / oz kostete, in sehr großen Mengen gekauft. Er soll wohl dabei gewesen sein, den Markt wie die Brüder Hunt zu cornern. Ferner soll er "sich aus dem Markt" dann doch wieder "zurückgezogen" haben. (Wahrscheinlich nicht freiwillig, aber mit mehr als 100% Gewinn ...) Ob er jetzt noch "ein paar Krümel" hält, ist nicht bekannt, aber anzunehmen. Er dürfte jedoch an vielen Minen ordentlich beteiligt sein, denn er kennt die Zyklen ...

[17:50] Sagen wir es so: er wird sicher nicht verhungern, wenn sein Papiervermögen untergeht. Die derzeit superniedrigen Preise von Gold und Silber sind ihm sicher schon aufgefallen. Aber über seine Investments darin spricht er sicher nicht.WE.
 

[10:45] Nachtwächter: Alarmstufe rot: Rothschild zieht sich aus US-Markt zurück

Die sind sicher schon lange draussen und geben uns eine Art von letzter Warnung.WE.
 

[9:35] Staatsstreich.at: “Crazy markets”: Die synthetische Realität d. westlichen Finanzmärkte

Auch an den Märkten sollen alle getäuscht werden, bis es zu spät ist und sich niemand mehr retten kann.WE.

[14:35] Der Bondaffe:

In den Worten der Finanzprofis sagt dieser Artikel: "Wer diesem System Geld gibt könnte genauso gut nach Las Vegas oder Macao fliegen und dort sein Geld im Spielcasino gutgläubig am Roulettisch anlegen." Es gibt auch keine menschlichen Trader mehr, es gibt nur noch Software, also Handelsprogramme und High-Speed-Leitungen, um einen Trade eine Millisekunde früher durchführen zu können als der Konkurrent. Die Manipulation ist der Markt, alles ist Betrug und Beschiss. Damit nicht genug. Selbst das zugrundeliegende Werkzeug, das Geld, ist betrügerisches Luftgeld. Letztendlich betrügen im System Betrüger Betrüger. Da hilft nur eines: seine "Geldwerte" aus dem System rausholen und die Werte "sichern".

D.h., im Moment sind Sachwerte gefragt, wie z.B. physisches Gold und Silber.


Neu: 2017-08-29:

[17:50] Rott & Meyer: Aktien waren seit der Dotcom-Blase nicht mehr so teuer

[12:30] Der Bondaffe: Aktienkurs der Lügenpresse fällt:

Beim Blick auf die DAX-Einzelkurse sieht man heute einen auffälligen Verlierer: Pro7Sat1 mit einem satten Kursrückgang um 11,17% auf 29,04 EUR (12:10 MEZ). Was immer auch die vielfältigen Gründe sein mögen, zum Schluß kommt die Wahrheit ans Licht – Der Aktienkurs lügt eben nicht und man kann einen höheren Kurs nach den langen Phasen der Lügen auch nicht herbeischreiben. So dürfen wir gespannt sein wie es weitergeht, aber eines habe ich in meiner „Laufbahn“ gelernt. Hände weg von Aktien aus dem Nachrichten- und Showbusiness, bloß keine Film- und Fernsehaktien. Das ist ein undurchsichtiges Geschäft von Leuten, die stets Transparenz predigen. Das passt nicht.

Die verbreiteten Lügen dürften sich negativ auf den Werbeeinnahmen auswirken.WE.
 

[8:45] Silberfan zu Former Soros Associate Just Warned This Is Why The Gold & Silver Markets Are On Fire Today

Es geht in die letzte Runde vor dem großen Knall, wer jetzt auf dem falsche Pferd sitzt, könnte bald tief fallen.

Vom Ex-Banker ist auch wieder etwas Kryptisches gekommen. Man bekommt den Eindruck, dass alles getan wird, um das Crash-Datum auch bei den Informierten und Wissenden zu verschleiern, aber dass es sehr bald kommen muss.WE.


Neu: 2017-08-26:

[20:30] Silberfan zu Sie kennen nur eine Richtung: Diese Aktien-Dauerläufer steigen seit 15 Jahren

Erst nach dem Höhenflug kann man vom Höhenflug schreiben, man muss aber am Tiefpunkt den interessierten Anlegern sagen können das sie die günstigen Kurse kaufen sollen. Seit 2011 hörte und las man überall von Crashsorgen, Überbewertungen usw. genau das Gegenteil von dem was dann mit Zentralbankgeld orchestriert wurde einschliesslich Goldpreidrückung und Minenausbombung. Wir erwarten jetzt das umgekehrte, denn es ist die Zeit dafür, dass die Märkte sich drehen, solche Artikel sollten ein sicheres Zeichen dafür sein.


Neu: 2017-08-25:

[14:15] Leserzuschrift: Warten die Börsen auf ihren Absturz ?

Da geht ja seit Tagen so gut wie gar nichts mehr. Seitwärtsbewegungen wohin man blickt. Gold und Silber nach wie vor in Lauerstellung. Gold kurz vor 1290 Dollar und Silber um 17 Dollar.

Dass derzeit alles konstant gehalten wird, ist wohl auch ein Zeichen dafür, dass der Crash bald kommen wird.WE.

[15:35] Der Bondaffe:
Die Seitwärtsbewegungen an allen Märkten sind die Garantie dafür, daß etwas nicht stimmt. Da ist etwas Großes vorbereitet worden. Wenn es los geht, wird es ruck-zuck gehen. Niemand wird entkommen, größtmögliche Panik ist jetzt schon garantiert. Es wurde soviel vom bevorstehenden Crash (an den Aktienmärkten) geschrieben, plötzlich werden alle wissen, daß er da ist. Dann wollen alle durch die gleiche Tür. Nur werden die Türen verschlossen und die Märkte geschlossen sein.

Es soll möglichst alle erwischen, das ist Absicht.WE.


Neu: 2017-08-23:

[15:10] Sputnik: Achtung Online-Broker - „Finanzterroristen nehmen Menschen bis auf letzten Cent aus“

[17:50] Der Silberfuchs:

Was es so alles gibt: Terroristen, IS-radikalisierte Terroristen, Rechts- und LINKS-Terrorismus und jetzt auch Finanzterrorismus durch gewissenlose Individuen. Erst die Due Dilligence vernachlässigen, dann jammern und auch auf Facebook noch gleich gesonnen (blöde) Leute akquirieren, um gemeinsam noch lauter und noch länger zu heulen. Begreift es doch endlich: der größten Räuber ist die Demokratie unter dem Deckmantel des Sozialstaates, der Massen an frisch zugereisten Terroristen auch noch durchfüttert und das dafür notwendige "Geld" einfach druckt (inflationiert) oder denen die schon länger hier sind via Steuern abpresst. Das ist der wirkliche Skandal.

[19:10] Der Bondaffe:

Die dahinterliegenden Denkstrukturen sind aber immer dieselben und systemisch: Lüge, Betrug, Hinterlist, Täuschung, Diebstahl, Hintergehen, Ausnutzung eigener Vorteile, Unwissenheit und Dummhaltung der Opfer, Fälschung, Verdrehung, Zurückhaltung und Verschweigen von Informationen, Verwirrung, Aufhetzung usw usf. Man darf fragen, wer diese negativen Denkstrukturen bewußt erschaffen und über die Welt verteilt hat? Denn die Menschen sind im Herzen gut. Es gibt aber eine kleine, brutale Minderheit an Menschen auf dieser Welt, die die Mehrheit konsequent ausnutzen und plündern. Wer es wohl ist, wer Sie wohl sind?

[19:15] Ich selbst halte meine Wertpapier-Depots nur bei Banken. Dort gibt es menschliche Ansprechpartner und sie sind an negativer Presse sicher nicht interessiert.WE.


Neu: 2017-08-21:

[10:20] Silberfan zu Michael Mross: DAX 20.000 - Euro 1,50 - Bitcoin 1 Mio.

Die Prognose von Herrn Mross halte ich sogar für möglich, wenn alles so weiter geht für 2-5 Jahre, denn er sagt auch sinngemäß "nur dann wenn sich die Rahmenbedingungen nicht ändern, wie Krieg, Großterror oder ein schwarzer Schwan". Da wir davon ausgehen, dass alle drei Dinge passieren werden, kommt der Crash vor dem Eintreffen seiner Prognose, wahrscheinlich noch in diesem Herbst. Falls nicht sollte man aber entgegen den hier gemachten Prognosen für Dax oder Bitcoin, lieber weiter Gold, Silber und vor allem Minenaktien kaufen, denn Gold würde unweigerlich in dieser Zeit mit dem Dax mit auf 2.000$ steigen. Statt also einen Bitcoin für 4000$ zu kaufen, kann man dafür auch 100.000 Stück unterbewertete Pennystock Minenaktien aufnehmen, die bei Gold 2000$ auf mehrere Dollar steigen dürften.

[13:10] Dieser Artikel ist vermutlich Werbung für Bitcoin, siehe das Link am Ende.WE.

[15:40] Der Bondaffe:
Bei solcherart gewagter Prognosen im Endstadium eines äußerst manipulierten Börsengeschehens erinnert das an den Einsatz von Kindersoldaten im Endstadium eines Krieges. Der Börsencrash läuft schon, nur niemand hat es so richtig bemerkt. Und Bitcoin ist der Anführer des Heeres der Kindersoldaten. Im Endstadium muß man immer den Anführer klar erkennen.

Wie es derzeit aussieht, sehen wir gerade die letzten Tage des Systems.WE.


Neu: 2017-08-19:

[8:50] Silberfan zu Crashen jetzt die Börsen?

So könnte es ablaufen, als erstes crashen die Börsen und das Geld wird versuchen in andere Assets zu fliehen, die, außer Gold, dann aber ebenfalls crashen werden. Aktienbesitzer werden also als erstes geschoren, dann die Bondhalter und die Rentner. Der wunsch jemanden daür die Schuld in die Schuhe zu schieben ist daher völlig verständlich und wir wissen längst wer sie übernehmen soll.

Alles wird gleichzeitig crashen und zwar gegen Gold und Silber in wenigen Stunden. Ausgelöst durch eine grosse islamische Action.WE.

[10:20] Krimpartisan:
Der blaue Kommentar trifft die Sache definitiv genau auf den Punkt. Nur den genauen Zeitpunkt kennen wir nicht. Trotz der derzeitigen Anzeichen und entgegen aller vernunftmäßigen und logischen Gründe kann es sich vielleicht doch noch immer weiter hinziehen.

Es ist etwas Interessantes zum möglichen Timing hereingekommen, das lasse ich derzeit abtesten.WE.


Neu: 2017-08-16:

[8:10] Sputnik: Soros wettet weiter gegen US-Börsen – trotz zunehmender Verluste


Neu: 2017-08-14:

[12:55] MMNews: Deutliche Verkaufssignale für den US-Aktienmarkt


Neu: 2017-08-13:

[16:00] Silberfan zu  Boom der Kryptowährungen 35.000 Prozent Plus: Sollten Sie die Kurs-Party bei Bitcoin mitfeiern? Wir haben die Antwort!

Toll FOCUS als Antizykliker und berichtet jetzt bloss nicht über Minenaktien! Am neuen Markt gab es auch solche 35.000%-Aktien, was aus ihnen wurde ist allen bekannt. Aber Minenaktien sind jetzt immer noch so günstig wie lange nicht. Deren 35.000% Ausbrüche gab es 1980, 1996 und 2004 das letzte mal und man kann annehmen, dass sie das bald wieder erreichen werden nach dem 70-Jahrestief von Anfang 2016. Wer jetzt statt Minen diese Bitcoin kauft macht alles falsch, wie bei der Dot.com-Blase. Ab jetzt zählen nur noch physisches Gold, Silber und Minen, schon letzte Woche gab es einen 100% Gewinn einer Mine aus dem 1000 Bagger Report, und weitere Aufwärtskandidaten. Hört nicht auf die Medien, sondern euren gesunden Menschenverstand, dann klappt es auch jetzt noch mit hohen Gewinnen und Sicherheit für die Papiergeldlosen Kriegstage. Buy low, sell high! Oder wie ein Multimilliardär etwa sagte: verkaufe die letzten 10% Kursteigerungen an andere und steige aus, es sieht so aus, als wolle man das jetzt mit den Ahnungslosen bei Bitcoins machen und vermutlich klappt es auch dieses mal wieder, selbst wenn der sich nochmal verdoppelt sollte...Määäähhh!

Dieser Artikel ist in Wirklichkeit Werbung für einen Börsenbrief.WE.


Neu: 2017-08-10:

[11:40] Leserzuschrift-CH: ...und alles Schönreden hilft nichts mehr:

Bloomberg und CNBC werden seit einigen Tagen beherrscht durch das Thema "Crash". Blasierte Lackaffen von Analysten versuchen verzweifelt, das Negative ins Positive zu drehen und gehen deshalb auch nicht von einem Crash aus. Obwohl man mittlerweile mit einer "gesunden" Korrektur rechnen könne, sieht man den langfristigen Aufwärtstrend nach wie vor intakt. Der DAX korrigierte zunächst wegen des erstarkenden EUR/USD, um jetzt im umgekehrten Falle, auch bei einem schwächer tendierenden EUR/USD, gleichwohl seine Korrekturphase fortzusetzen. Im Edelmetallmarkt ziehen die Kurse an, weshalb wir heute um 14:00 Uhr gespannt sein dürfen, wie stark das Kartell noch in der Lage ist, auf die Preise drauf zu hauen. Ist das jetzt mehr wie ein Lichtschimmer? Zeigt das den bevorstehenden Ausbruch an, als letztes vorauseilendes Signal an die Wissenden?

[14:00] Möglicherweise sehen wir beim Goldpreis einen Vorboten, Auch die Finanzmärkte lassen sich offenbar nur mehr mit Mühe oben halten.WE.

[12:50] Silberfan:

Das einzige was die Investmentherde noch begeistert sind Bitcoins, wie dieser Artikel beschreibt, nur um das ging es bei diesem Digitalgeld. Das Geld sollte dort reinfliessen und soll es immer noch denn Bitcoin hat gerade wieder ein neues ATH erreicht. So wird man es in den nächsten Monaten auch weiter steigen lassen parallel zu Gold und Silber, denn bis 2000$ Gold wird man Bitcoin auf 4.-5.000$ steigen lassen, eine perfekte Ablenkung also von Gold. In der Spitze wird man dann Bitcoin auch auf 10.000$ steigen lassen und wir wissen, dass die Anleger bei solchen Zahlen erst recht durchdrehen und noch einsteigen wollen, während Gold Richtung 3.000-5.000$ quasi im Windschatten weiter steigt, aber alle sollen auf den Kurs von Bitcoin starren und vor allem kein Gold kaufen.

Was in diesem Szenario die TBR Minen machen, wird diese Investoren sehr reich machen, denn diese kleinen Minen hat überhaupt niemand auf dem Radar und das auch wegen des "unendlich steigenden" Bitcoin der sich bis 10.000$ aber nur noch verdreifacht hat, während sich Minen 500 fach entwickeln können und Silber 50 fach steigt. Und dann kommt der Bitcoincrash der ihn möglicherweise völlig zerstört, weil man ihn nicht mehr in dieser Form braucht und dann wird man sehen wer das richtige Geld zum Überleben in den Händen hält!

[15:35] Der Silberfuchs:

Wir haben jetzt seit fünf Handelstagen ohne Unterbrechung kontinuierlich und deutlich steigende Kurse sowohl bei Gold als auch bei Silber. Das Kartell muss jetzt entweder aufpassen oder es lässt laufen. Dann wissen wir hier, was die Musik spielt.

[16:30] Der Bondaffe:

Schönreden hilft wirklich nichts mehr. Etwas mehr Realitätssinn wäre angebracht. Es kann aber durchaus sein, daß derjenige, der heute noch einen Bestens-Verkaufsauftrag für Aktien oder Festverzinsliche aufgibt, der Gewohnheit und Funktionsfähigkeit des Systems geschuldet, meint, am Montag sein Geld auf dem Konto zu haben. Wenn er sich da nicht täuscht.

[17:15] Das System kann jetzt jederzeit gekippt werden. Nicht vergessen: morgen ist wieder ein Freitag - Waffenausgabe bei den Moslems möglich.WE.


Neu: 2017-08-08:

[16:55] Silberfan zu Wohin soll Buffett mit seinen Milliarden?

Ja wohin nur mit dem vielen wertlosen Papierdollar? Kleiner Tipp: physisches Gold, Silber und Minenaktien! Aber man will uns mit diesem Artikel sagen, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist, wer es versteht geht jetzt noch schnell aus Aktien raus.

[17:10] Ja, so kann man es sehen. Sicher hat Buffett auch Gold, aber davon wissen wir natürlich nichts.WE.


Neu: 2017-08-05:

[20:00] Jouwatch: Warnungen vor einem Absturz der Aktienmärkte erreichen den Mainstream

[9:20] Hans Bocker: Der übergewichtige Aktienbulle verliert an Zugkraft, seine Knie zittern


Neu: 2017-08-04:

[13:45] Zerohedge: Bears Throw In The Towel: FANG Shorts Hit All Time Low


Neu: 2017-08-01:

[11:30] Die Schafe steigen ein: Wenn die Privatkunden zuletzt auf den Zug aufspringen… ein Zeichen für den Höhepunkt der Hausse?

[12:05] Leserkommentar-CH:

Heute Morgen hat der Dow Jones Future die Marke von 22'000 Punkten durchbrochen und die Zuspitzung nimmt ihren Lauf. Da sei nochmals an die mahnenden Worte des Ex-Bankers erinnert: es ist schon mehr wie ein Weltwunder, dass die Märkte noch halten und die ganze Chose nicht implodiert. Wie sagt der Ami doch so schön: when sh.. hits the fan. Wir warten ungeduldig auf das auslösende Momentum.

[12:50] Der Bondaffe:

Man darf bei den Schafen differenzieren. Da gibt es die Schafsmasse der Privatanleger wie auch diverse Leithammel wie die Schweizerische Nationalbank, deren beträchtliche Engagements am US-Aktienmarkt Sicherheit für die Schafsmasse suggerieren. Die Charts der US-Indices auf Monatsbasis sind mittlerweile in den Steilflug nach oben übergegangen. Rückblickend auf die letzten 30 Jahre ist das völlig neu. Die letzten starken Rückgänge oder auch „Crashs“ hatten immer einen gewissen Vorlauf, soll heißen, erst nach einer Seitwärtsbewegung nach der Höchstnotierung kam der Rückgang. Heutzutage muß/sollte diese Seitwärtsbewegung ausfallen, weil die Indizes „fast senkrecht steigen“. Das gab es bisher nicht. Daher wird auch der Absturz völlig neu sein und sozusagen "aus dem Nichts" kommen. Die Charttechniker werden dann eine neue Chartformation entdecken: die Pyramidenspitze.

[13:00] Die Absturzursache aller Märkte kennen wir bereits: Massen- und Grossterror. Aber das hat niemand am Bildschirm.WE.

[14:00] Silberfan zu ALERT: Hindenburg Omen Warnings Just Hit An All-Time Record!

Das stimmt, auf der einen Seite spitzt man alles zu auf der anderen Seite versteht niemand wie das alles wieder runter kommt. Ich gehe wie WE davon aus, dass man alles was Groß- und Massenterror auslöst auf allen Bildschirmen der Welt gezeigt wird, denn dann hat man den Islam im Sack, jeder weiß das der islamische Terror der Schuldige ist, so wird es kommen, alles andere wäre eine Überraschung und die kennt keiner! Aber die eigentlichen Verursacher sind von ihrer Verantwortung ein Stück weit befreit, wenn man der Masse so gut wie möglich verkauft, wer der Schuldige ist und dafür wird ganz sicher gesorgt! Allerdings geht das Papiergeldsystem dann auch unter in dem die Verantwortlichen heute sitzen und die ganze Welt mit diesem Falschgeld versklavt haben.

Nur noch einige Tage müssen sie ihr System aufrechterhalten.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at