Aus Gold & Silberland

Diese Seite informiert über den Kauf/Verkauf/Markt/Umgang mit Gold & Silber.
Einen mehr theoretischen Einblick bietet dagegen die Seite Dr. Gold. Marktberichte sind in "Goldmarkt".

Neu: 2019-02-16:

[10:30] Goldseiten: Olympische Medaillen aus recycelten Metallen


Neu: 2019-02-13:

[13:10] Goldreporter: Bargeld-Feind Rogoff mit kuriosen Aussagen zum Gold


Neu: 2019-02-10:

[14:10] Goldreporter: „Gold-Fieber“: Diese Doku dürfte Goldanleger spalten


Neu: 2019-02-08:

[10:10] Goldreporter: Indien: Gold wird als Wahlgeschenk verteilt


Neu: 2019-02-07:

[13:00] Goldreporter: Investment-Tipp Kurantmünzen: Geld aus Großvaters Zeiten


Neu: 2019-02-05:

[17:15] Der Silberfuchs zu der Frage nach Barrengrößen von gestern

Diese Frage ist mit wenigen Worten und ohne Nebeninformationen ebenfalls schwer zu beantworten. Ferner ist sie in DE durch unterschiedliche Steuersätze (7, volle 19 und Differenzbesteuerung mit 19%) noch komplexer. Auf Steuern möchte ich gar nicht eingehen. Für mich hängt es fast ausschließlich von den Zielen ab, die man hat. Ich selbst strebe an, Silber so billig wie möglich zu bekommen. Das heißt, je größer die Barren, desto geringer der Anteil der Formkosten (Barrenherstellung) je Gramm oder Unze. Beispiel: 1kg Barren kostet 30 €, 5kg Barren 60€ und 15kg 100€ jeweils plus Steuer (nur zur Illustration). Ich empfehle jedoch, die Größe eher vom Ziel (Exitszenario) abhängig zu machen -- Drei Beispiele zum Abschluss: 1.) Ich will das Silber vererben -- kleine bis mittlere Stückelungen, wegen leichterer Fungibilität und Teilbarkeit. 2.) Ich will später direkt MIT SILBER investieren -- kleinste bis kleine Stückelungen -- ich gehe davon aus, dass Silber sich gegen Gold mindestens verzehnfachen wird 1kg Ag dann = 125g Au vom Wert her / Was wollen Sie dafür kaufen, von dem Sie glauben, dass es sooo viiieeel wert sein wird? 3.) Silber bei Überreaktion (Verzehn- oder Verzwölffachung) gegen Gold tauschen -- dann gehen große Stücke. Man kann sich das Gold dann Unzenweise in "kleiner" Stückelung herausgeben lassen. Sorgen Sie hier vor und planen Sie die Stellen wo Sie umtauschen wollen. Ich empfehle den Ihnen den nächst gelegenen der vier großen Edelmetallverarbeiter der Schweiz. PAMP/Metalor/Valcambi/Argor-Heraeus oder hier: http://www.asfcmp.ch/de/our-members Letzter Tipp: Fragen Sie heute schon ab, wie viel Prozent Abschlag vom Börsenpreis (kitco) Sie bei Anlieferung des Silbers haben und welche Aufschläge sodann bei Gold zu bezahlen sind -- bevorzugen Sie die Abrechnung über Gewichtskonten; man kann dann später auch telefonisch (o. Email) arbeiten und muss auch nicht 15kg auf einmal umtauschen ...

Für Alltagsgeschäfte sollten die Einheiten möglichst klein sein. Für Investments können sie auch gross sein.WE.

[20:00] Leserkommentar-CH:
Sehr geschätzter Silberfuchs, herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ich kann damit eine Entscheidung treffen und andere Leser ev. auch.
Auch Ihnen Herr Eichelburg, vielen vielen Dank für die unermüdliche Arbeit und dass Sie noch durchhalten. Auch wenn sich die irdischen „Schutzengel“ vorübergehend aus dem Staub gemacht haben, es gibt Gott sei Dank noch die für uns unsichtbaren. Die sind wesentlich zuverlässiger!!

Wie lange ich selbst noch weitermache, hängt auch davon ab, was ich von meinen Quellen bekomme. Viele sagen, ich soll zusperren.WE.
 

[16:50] Goldreporter: Gold umgießen, so geht’s!


Neu: 2019-02-04:

[14:15] Der Silberfuchs zum heutigen Eintrag auf Gold FAQ (Gewichtung Gold/Silber):

Wie mein Nick schon sagt, ich selbst bevorzuge Silber, jedoch passt das Gold welches ich besitze noch immer in meine beiden Hosentaschen. Das Silber hingegen schaffe ich mit der Sackkarre kaum mehr weg ... /// Zur ungenauen Frage: Woher will ich wissen, ob 30/70 gut ist, wenn noch nicht einmal dabei steht, ob der Eurogegenwert gemeint ist oder tatsächlich die Masse? Ich warne vor derartigen Verallgemeinerungen "30/70 ist sehr gut" -- der eine Investor hat Platz, der nächste nicht -- der eine Investor kann mit der Volatilität von Silber leben, der nächste nicht ... Und nicht zuletzt, der eine physische Investor hat einfach eine Blockade im KOPF, wenn es um Handelsspanne und vor allem um MwSt auf Silber geht, der andere Investor eben nicht...

[15:40] Leserkommentar-DE:

Der Silberfuchs ist aber streng; wie Cheffe immer sagt: ungefähr richtig reicht schon.

[15:45] Dazu passend: Gold und Silber für 10.000 Dollar im Vergleich!

[16:15] Es ist relativ egal, ob man Gold oder Silber hat. Da ist kürzlich eine Insider-Info hereingekommen, wonach Gold um etwa das 3000-fache steigen wird. Die "kaiserlichen Quellen" gehen von einer noch höheren Steigerung aus. Silber steigt um etwas mehr.WE.

[18:10] Silberfan dazu:

Für den kleinen Geldbeutel: Silbermünzen (z.B. 5 und 10 DM)
Für den mittleren Geldbeutel: s.o. + Bullionmünzen (z.B. Maple Leaf)
Für den größeren Geldbeutel: s.o. + Goldmünzen+Silbermünzbarren
Für die Reichen: s.o. + Goldbarren

[18:15] Der Silberfuchs:

Zum Leser von 15:40: Vielen Dank für das Feedback. Nein, ich wollte nicht pingelig sein. Über Gold rede ich jetzt nicht; es ist besser man hat es (und schweigt). Silber hingegen ist sehr speziell. Hier sollte man dem Investor schon ein paar Fragen stellen. Die wichtigste dieser Fragen habe ich oben gar nicht erwähnt: Ist es möglich, dass Sie in überschaubarer Zeit über Liquidität verfügen MÜSSEN? Falls Ja, dann rate ich regelmäßig, genau dafür Gold vorzuhalten, weil man bei Silber auch mal schnell 20-30% Verlust zwischen An- und Verkauf machen kann.

Ich habe heute Vormittag ein Kilo Silber für nur 450 bugs von einem jungen Burschen nach der Hochzeit angekauft, welches ich den Schwiegereltern vor wenigen Tagen verkauft habe, was jetzt 530 kosten würde ... nur so zur Illustration. Und ich hatte eine Kundin, die vor drei Jahren bei mir gekauft hatte -- sie hat geradeso etwas Gewinn, nach drei Jahren; zum Glück hatte sie in Euro sehr viel mehr Gold...

[18:20] Leserkommentar-CH:

Frage an den Silberfuchs: Ist der Kauf von 15kg Ag-Barren eine sinnvolle Grösse? Au und Ag in Stückelungen von 1g - 1kg sind in grösserer Menge bereits vorhanden.

[18:30] Wenn man reich ist, kann man selbstverständlich auch 15kg Silberbarren kaufen. Ein solcher Barren wird in Zukunft ein richtiges Vermögen sein.WE.


Neu: 2019-02-01:

[8:15] Egon von Greyerz: Wenn Sie Gold verstehen – sind Sie kein Goldbug

[10:00] Krimpartisan:

Alles, was Herr von Greyerz in diesem Artikel schreibt über GOLD schreibt trifft 1:1 genauso für SILBER zu. Das hat er leider vergessen, wir sollten stets daran denken! Momentan mehr denn je, da das (manipulierte) Preis-Verhältnis von Silber zu Gold bei ca. 1:85 liegt. Über den Verlauf von tausenden von Jahren lag dieses immer zwischen 1:8 und 1:15!

[12:10] Leserkommentar-DE:

Als ich mich mit dem Finanzsystem beschäftigte, und das Vergleichsbild der gesamten Schulden der Welt mit dem zu Tage geförderten Gold sah, war mir auf einen Blick klar, daß man nur Gold und Silber halten sollte. Wie sagte Henry Ford einmal."Würden die Leute das Finanzsystem verstehen, wir hätten morgen eine Revolution!" Diese beiden Sachverhalte verstanden, dann ist der nächste Weg zur Bank, der danach ist zum Gold- und Silberhändler.

[12:45] Die Leute verstehen das Finanzsystem nicht, sonst würden sie genau das machen. Dass dieses Finanzsystem einmal untergehen muss, ist klar.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at