Banken & Versicherungen

Berichte nur über Banken und Versicherungen

Neu: 2016-12-09:

[13:50] WiWo: Monte Paschi bittet EZB um Aufschub für Rettungsplan

[15:40] Leserkommentar-AT: Monte Dei Paschi bittet EZB um weitere Insolvenzverschleppung!


Neu: 2016-12-07:

[8:45] Goldseiten: Das große italienische Bankenfiasko


Neu: 2016-12-06:

[9:00] Welt: Italiens Banken: Das 93-Milliarden-Loch kann Europa nicht egal sein


Neu: 2016-12-05:

[12:45] Focus: Referendum-Nein in Italien Renzi tritt zurück: Scheitert jetzt die Sanierung der Banken?

Die italienischen Banken werden nur untergehen, wenn sie untergehen sollen.WE.


Neu: 2016-12-04:

[14:30] DWN: Monte Paschi: Millionen-Kredite an unbekannte Empfänger

Da dürfte massivste Korruption im Spiel sein.

PS: ich kann jetzt wieder DWN-Artikel lesen. Hat man das Bezahlmodell aufgegeben, weil es gescheitert ist?WE.


Neu: 2016-12-03:

[16:40] Focus: Milliarden an faulen Krediten: Das Referendum könnte Italiens Wackel-Banken den Rest geben

[16:10] FMW: Jetzt geht es ans Eingemachte: Italien bereitet Staatsrettung der „Monte dei Paschi“ vor

Laut heutiger Meldung der „Corriere della Sera“ versucht Rom derzeit in Brüssel zu erreichen, dass die Monte dei Paschi Staatshilfe bekommen darf, und gleichzeitig eine Vereinbarung zwischen Rom und Brüssel erzielt wird, wonach die Beteiligung der Gläubiger und Aktionäre eher gering ausfällt.

Italien scheint also die EU-Verträge umgehen zu wollen - der Steuerzahler soll ran.
 

[12:50] WiWo: Manipulationen des Goldpreises: Deutsche Bank willigt in Strafe ein


Neu: 2016-12-02:

[8:10] Sputnik: Finanzexperte Ernst Wolff zu Referendum in Italien: Probleme der Banken unlösbar

Conclusio von Wolff: Unabhängig davon, wie das Referendum ausgeht: das Bankensystem hat ein Ablaufdatum, anschließend wird es crashen.


Neu: 2016-11-28:

[14:40] Goldcore: Bail In Risk – €4 Trillion Banking System In Italy Poses Contagion Risk as Referendum Looms


Neu: 2016-11-18:

[13:50] FMW: Deutsche Bank macht sich lächerlich: Neue Flagship-Filiale im Starbucks-Hipster-Design

Und dafür wurden fünf Millionen verbraten?

[17:00] Der Silberfuchs:
Bankgebäude, insbesondere jene der neueren Zeit, müssen so gestaltet sein, dass das Gehirn automatisch und nahezu zwangsläufig neutralisiert oder wenigstens kurzzeitig abgeschaltet wird. Diesen Zweck erfüllt der Starbucks-Bank-Shop bestimmt hervorragend. Auch die Filiale der Deutschen Bank (auch mit der Blitzanweisung heute an den Edelmetallhändler meines Vertrauens hatte man wieder so seine Schwierigkeiten...) in unserer brandenburgischen Provinz wurde neulich sehr teuer "renoviert". Und wenn ich an den Palast der hiesigen Sparkasse denke mit einer mehr als 10m nach oben hin offenen Eingangs-Halle mit viiieeeelll Platz und zwei vom Feinsten totalsanierten nachbarlichen Bügerhäusern - man muss das Essen meiden, wenn man daran denkt, dass dies mit dem Geld der Sparerinnen und Sparer fünfzigfach kreditgehebelt wird... Und trotzdem soll es noch Leute geben, die Geld auf der Bank "fest angelegt" haben. Selbst schuld, wer dies nicht reflektiert.
 

[12:15] Florian Homm: Klartext: Deutsche Bank - Die beste Seifenoper der Finanzwelt

[8:20] Handelsblatt: Josef Ackermann: Ex-Deutsche-Bank-Chef will Boni nicht zurückzahlen


Neu: 2016-11-17:

[8:45] Inside Paradeplatz: Alle wollen Gold, da macht UBS dicht


Neu: 2016-11-15:

[8:25] Beteiligung angeboten: Monte dei Paschi: Krisenbank bittet zum Schuldentausch


Neu: 2016-11-14:

[16:05] FMW: Schweizer Postbank jetzt mit Negativzinsen von -1% – offizielle Bezeichnung „Guthabengebühr“

Sie zählt hierbei alle Guthaben zusammen, die ein Kunde hat, also Sparbücher, Girokonten, Tagesgeld usw. Ab dem 1. Februar 2017 wird diese „Gebühr“ eingeführt, die nicht anderes ist als ein Negativzins. Bisher beschränkte man sich auf institutionelle Kunden, jetzt der nächste Schritt hinüber zu den Privatkunden. Dort sind es erst die großen Guthaben – folgen werden (wahrscheinlich) logischerweise die kleineren Summen, auch wenn das natürlich noch niemand aussprechen kann oder will. Stoppen könnte diese Entwicklung nur eine Zinswende. Aber wo bleibt die? Ist die überhaupt kurzfristig möglich? In der Schweiz genau so wenig wie in der Eurozone!

Auf eine Zinswende werden wir noch lang warten müssen...

[18:00] Leserkommentar-CH:

... und nicht vergessen: Wenn das Ding ordentlich versteuert ist, sind dazu noch Vermögenssteuern ca Fr. 3,000.—bis 5,000.—(vielleicht noch mehr in gewissen Kantonen) zu zahlen. Bravo!


Neu: 2016-11-11:

[14:15] Inside Paradeplatz: CS gegen Inside: No Deal

[8:35] Ein kurzes Video mit Ernst Wolff: Sorgenkind Deutsche Bank: Eine Gefahr für das Finanzsystem


Neu: 2016-11-10:

[19:45] So schnell kann Bargeld wertlos werden:  Nach Blitz-Bargeldreform: Kunden überrennen indische Banken


Neu: 2016-11-08:

[9:55] FMW: Möglicherweise neuer großer Skandal für die Deutsche Bank in den USA

[9:50] Zu viel Bürokratie: Banker raten von ihrem Beruf ab


Neu: 2016-11-07:

[15:10] FMW: Nein Nein Nein, der Kleinsparer wird von Negativzinsen ausgenommen? Falsch!

[13:30] FMW: Deutsche Bank: Neue Milliardenklage und Zittern um Ertragskraft


Neu: 2016-11-05:

[9:40] Interview mit Florian Homm: Scheitert die Deutsche Bank, scheitert Europa


Neu: 2016-11-04:

[13:45] Leserzuschrift-DE zu Bank bricht Tabu: Strafzinsen ab dem ersten ersparten Euro

Noch ein Hinweis von einem hohen Banker mit mehreren Filialen: die prüfen den eigenen Tresor, und wollen das Bargeld über Nacht in den Tresor legen, ein zweistelliger Millionenbetrag, weil die Versicherungsprämie günstiger ist als die Negativzinsen. Wollen aber im gleichen Atemzug, daß die Kunden das Geld nicht abheben, sondern auf der Bank lassen. Ich bin mal gespannt, wenn das jede Bank macht, ob überhaupt genug Bargeld da ist.


Neu: 2016-11-02:

[16:30] Welt: Strafzinsen Selbst Kleinsparer sollten sich nach Tresoren umschauen

[17:00] Der Silberfuchs:
Ihr sollt Tresore kaufen, aber nicht für Papiergeld ihr von den Medien verblödeten Schlafschafe! Ihr müsst das Papier zuerst dem System zurückgeben, also Silber und Gold kaufen und dieses dann gut wegschließen. So herum wird ein Schuh daraus, der auch die nächste Wende überlebt.

Auch das Papiergeld wird mit dem Crash bald wertlos werden.
 

[14:00] Compact: Englands Banken gewinnen durch Brexit

[13:40] Silberfan zu Mit Zinsswaps getrickst: Deutsche Bank hat wohl neuen Ärger in den USA

Die CFTC prüft also, wie genau die das machen haben wir bei Gold und Silber gesehen. Die Akite der DB war gestern die schwächste im Dax mit einem Minus von 3,84% oder Minus 0,5 Euro auf 12,65 Euro.
 

[13:10] MMNews: Taargobank: Geld wegen Computerpanne


Neu: 2016-11-01:

[18:45] Die "WIR Bank": Erste Schweizer Bank schafft Bankgeheimnis ab

[8:30] MMnews: D haftet für EU-Pleitebanken

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

 

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at