Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2017-07-20:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Ist Liebe rassistisch? „Ich stehe nicht auf schwarze Frauen“

Wie rassistisch verhalten sich Männer und Frauen bei der Partnerwahl? Das wollte eine britische TV-Show namens „Is Love Racist?“ testen. Vor allem einzelne Kommentare der Kandidaten sorgten für Aufregung.

Fehlt nur noch, dass man uns gewaltsam und unter Androhung des Todes zum Sex zwischen schwarz und weiss zwingt.
 

[8:30] Der Berliner über den Stand der Emanzipation:

Mit der Emanzipation ist es aus, frau kann zwar noch "weiße Männer" nerven, aber sie geht nicht zur Polizei, wenn sie von Farbigen auf der Straße belästigt oder in der Bahn an den Hintern gefaßt wird. Nur Gutmenschinnen mit ihrem moralischen Narzissmus leugnen, daß Frauen im Nachtleben deutlich weniger werden und uns deutschen Männern als Gesprächspartner und Gäste fehlen. Wenn sie nicht mit dem Taxi von Tür zu Tür fahren, sind sie fast in der Situation von weißen Frauen in Südafrika. Der Umsatzeinbruch in der Gastronomie liegt bundesweit bei 5-7%, bei Bars deutlich höher, denn in eine Bar ohne Frauen geht kein Hetero-Mann.

Aber gewisse Frauen verzichten als Anhängsel der Farbigen auch bewußt auf die Errungenschaften der Emanzipation, denn sie lassen sich gern mit "Siegern" ein, so wie früher auch mit einfachen Soldaten der Besatzungsarmee (US-Amerikaner in DE, Deutsche in Frankreich usw.).

Diese Frauen mit den "Besatzungskindern" sollten sich überlegen, was mit ihnen nach der Niederlage der Besatzungsarmee passiert.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE:

Die ersten Gedanken, die mir bei diesem Artikel kommen, sind an einen Film in dem Französinnen sich mit Deutschen Offizieren (II. WK) eingelassen hatten: dort wurden die Haare abgeschnitten (wäre heut nicht das Problem), dann geteert und gefedert.


Neu: 2017-07-19:

[20:00] Jouwatch: Bewahr’ uns Herr, vor Sturm und Wind … und Autos, die elektrisch sind

Für die Grünlinge gibt es heute noch den passenden Cartoon.WE.
 

[19:15] Leserzuschrift-CH zu Schulen vor dem Kollaps Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

Multikulti Buntland wird zum Multikulti Drittweltland der neuen Sklaven! Der links-rot-grüne NEO-Faschos Anschaum schafft das schon. Ich kann nur hoffen, dass möglichst viele Bio-Deutschen in andere Länder bereits ausgewandert sind bzw. noch auswandern, bevor es hier so richtig knallt.

Das muss alles weg, zusammen mit der Neger-Werbung für Coca Cola, die im Video hier in Österreich gezeigt wird.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-DE zu Bildungsstudie: Hammburgs Schühler machen zu fiele Feler

Vielleicht sollten, die, die die Schühler leeren, die, die von den Lehrern unterrichtet werden (Merkel Neusprech Typus Baby), mit weniger Kampf gegen Rechts infiltrieren, den Spezialunterricht zur Benutzung von Liebesutensilien weglassen und statt dessen Rechtschreibung pauken. Ganz ohne Gender-Gaga, keine Stuhlkreise und Diskussionen, keine sexuellen Experimente, keine Politik in der Schule und wir hätten bald wieder brauchbare Ergebnisse. Aber unter Demokratten und Linken ist das wohl eine Utopie. Die Hamburger Schühler machen nuuhr so fiele Vehler, weil wir dass zuhlasen. Falsch schreiben ist nämlich ganz einfach, wenn man darf.

Warum werden in den Schulen nicht IQ-Tests durchgeführt?

[13:00] Der Stratege:

Was ich sehr interessant finde, ist dass die Dummheit von Schülern mit der Regierungszeit linker Parteien korreliert. Je dümmer die Schüler, desto länger wird das betreffende Land bereits durch ein Linksparteien Derivat wie SPD, Grüne oder Linke regiert.

Diese Parteien kommunizieren das auch ehrlich, indem sie gerade in Zeiten von Wahlen Worte wie "Anstand", "Haltung" oder gar "Liebe" in den Mittelpunkt rücken.

[13:40] Leserkommentar-DE:

Schilderung aus langjähriger Erfahrung als Nachhilfelehrer: Seit geraumer Zeit lernen die Schüler von der ersten bis zur dritten Klasse an, dass sie schreiben dürfen, wie sie die Wörter HÖREN! Erst ab der vierten verlangt man dann – ohne dass dies geübt wird – dass die Kinder die Rechtschreibung beherrschen. Das Problem besteht nunmehr seit über fünf Jahren. Alles ein Erfolg der links- grün versifften Bildungspolitik. Die Einwanderung, bzw. der Kontakt zu schlecht sprechenden Migrantenkindern tut sicherlich noch sein Übriges.

[13:50] Der Schrauber:

Insbesondere in Norddeutschland ist die Bereitschaft linken Schulexperimenten zuzustimmen besonders groß, da die alle schon besserwissend geboren werden und daher überzeugt sind, eigentich keine Schulen zu benötigen. Das hindert sie aber nicht daran, schulmeisterlich aufzutreten, was das genau Gegenteil von meisterlich darstellt.

[13:55] Leserkommentar-DE:

Da hat der Stratege absolut richtig kombiniert. Wenn diese linksrotgrünen Verräter an der Macht sind, wird alles getan um das Bildungsniveau an die neue Wunschbevölkerung anzupassen. So ein gemeinsamer IQ von knapp unter 80 verbindet doch in der schönen neuen Buntwelt.

Bestes Beispiel ist Baden-Württemberg: seit da die Grünen regieren geht es überall bergab, am meisten aber in der Bildung. War BWB früher mal ganz weit vorne bei Pisa, ist man nun bereits ins Mittelfeld abgedriftet, Tendenz: weiterer Niedergang. Alles läuft nach Plan und kein Zuwanderer hat Nachteile wegen seines IQ oder seines Bildungsstandes. So herrlich einfach kann die Welt sein.

[14:30] Der wirkliche Auftrag wird durch das Bildungssystem aber erfüllt: linke Indoktrinierung.WE.


Neu: 2017-07-18:

[17:50] BtO: Was die Bevölkerungen verstehen und die Eliten leugnen

[14:15] Leserkommentar zur gestrigen Familien-Diskussion:

In vielen Kommentaren kommt immer wieder, "ich konnte ja nicht anders, wie sollen wir uns das alles leisten können wenn der Mann es alleine nicht verdienen kann"...usw. Aber niemand stellt die Gretchenfrage ! Brauchen die Familien den ganzen Tand der da aufgeladen wird ?
Haus, Autos,Reisen..... usw.

Ist das alles worum es geht innerhalb der Familie und des Lebens als solches ? Gibt es keine anderen Ziele ? Wohin ich blicke und höre...., Konsum,Konsum und nochmals Konsum !
Und noch etwas. Es ist immer der leichteste Weg die "Schuld" der Gesellschaft zuzuschieben. Wir sind alle für uns selbst verantwortlich...niemand zwingt uns dazu, den vom System vorgedachten Weg in unserem Leben einzuschlagen !
Ein kleiner Schritt zur Seite bewirkt oftmals einen klareren Blick auf das Geschehen bzw. den Wahnsinn um uns herum.

Wir leben einfach derzeit in einer Konsumgesellschaft. Man hat mich vor einigen Tagen davon informiert, wie jemand in einem Media-Markt das neueste Apple iPhone gekauft hat - auf Kredit natürlich. Mein eigenes Smartphone ist 5 Generationen zurück und meine Firma könnte sich wirklich immer das neueste Modell leisten. Aber ich will nicht.WE.
 

[13:50] Leserzuschrift-DE zu Modische Freiheit: Gothic, Ethno oder Glamrock? Falsch: Afropunk!

Wohin sich die Mode jetzt entwickeln muss, sollte allen klar sein. Denn auch die Mode ist Teil der politischen Agenda, der Gender-Gaga-Agenda und der Negrofizierungs-Agenda. Und genau deshalb ändert sich die Mode gemäß Merkels Agenda jetzt in Richtung der negroiden Superträume . . . hier könnt ich schon mal die neuen bunten Stars in ihren passenden Klamotten sehen.

[14:10] Nach dem Systemwechsel wird auch dieser Dreck Geschichte sein.WE.
 

[12:15] Andreas Unterberger: Der NGO-Wahnsinn – nicht nur im Mittelmeer

Diese Parasiten sind eine Pest unserer Zeit und alle sind Links. In Zusammenarbeit mit den linken Medien schaffen sie das Klima für unbegrenzte Flüchtlings-Aufnahme und andern, dekadenten, linken Unsinn. Mit dem Systemwechsel kommen sie alle weg.WE.

[12:35] Beispiel in Italien: Expertin: Neuer Asyl-Tsunami wird die EU zerstören

Hinter der CIR stehen UNO, humamitäre Organisationen und Gewerkschaften. Alles Linke.WE.


Neu: 2017-07-17:

[7:40] Daily Franz: Ist vorsätzliche Kinderlosigkeit amoralisch?

Wir sollten hier nicht über Moral diskutieren, sondern über Nützlichkeit. Die definitiv letzten Renten- und Pensionszahlungen gab es vor einem halben Monat. Wer keine Kinder hat, die einem im Alter versorgen, oder kein Vermögen, das den Crash überleben wird, wird einfach verhungern.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE: warum ich Single und kinderlos bin:

Das was ich jetzt schreibe wird den Frauen zwar gar nicht gefallen, aber es muss und sollte auch mal gesagt werden. Ich bin ja mit 41 Jahren noch Single. Warum? Ich versuche es mal hier zu erklären, damit die Damen sich mal Gedanken machen können.

Zum einen sind die hohen Lohnabgaben, die einem schon fast die Hälfte nimmt, dann kommt noch die ganzen Rechnungen, bei denen wiederum 19% Mehrwertsteuer drauf sind dazu. Wenn ich dann noch zum Einkaufen gehe, sind wieder Steuern fällig. Also bleibt mir rein rechnerisch ungefähr
so 30-35% von meinem Lohn wirklich übrig. Davon sollte ich dann ein Haus, ein Auto, Urlaub und eine ganze Familie sagen wir mal mit 2 Kindern ernähren können?

Dann kommen jetzt die Ansprüche der deutschen Frauen hinzu. Man soll genug Geld nach Hause bringen, Zeit für Frau und Kinder sollen auch noch übrig bleiben. Wo ist dann die Zeit für mich? Es bleibt mir keine Zeit mehr. Was ich auch gerne machen würde, da ich auch Hobbies habe. Aber dann holt man sich mehr oder weniger die falsche Frau ins Haus und die läuft dann weg. Was hat sie bei einem anderen besser? Der ist doch genauso in dem Hamsterrad gefangen wie ich.

Ich verlange von den Frauen nicht viel, sondern nur mal dass sie sich ihres Geschlechtes wahr werden und warum sie diejenigen sind, die die Kinder auf die Welt bringen können. Daher versteh ich das als Mann gar nicht, wie man als Frau versucht, sich in die Männerwelt reinzudrängen um dann festzustellen, dass man eigentlich Fehl am Platz ist.

Hiermit hoffe ich die Beweisführung abgeschlossen zu haben und warte nun auf intersannte Leserzuschriften seitens der Frauen, die nicht auf sozialromantik basieren, sondern auf Fakten, so wie ich es grad getan habe. Wenn ich als Mann schon mal mich damit auseinander setzen kann, dann sollten es erst die Frauen dann auch machen können!

Frage: Was machen die Frauen eigentlich dass sich der Mann zu Hause wohlfühlt? Gibt es gutes Essen oder nur eine Pizza aus dem Ofen? Wo bleibt das Steak? Der Mann reißt sich den Arsch auf und bekommt noch von der Frau vorgeworfen, dass die Nachbarin ein besseres Auto hat als sie. Und sowas soll ich dann heiraten? Nein, auf sowas hab ich ehrlich keine Lust!

Die Zeiten werden sich radikal ändern, die Steuern niedrig werden und die Ansprüche der Frauen auch. Dann kann man wieder heiraten und Kinder in die Welt setzen - das wird erwünscht sein und die eigene Altersvorsorge sein.WE.

[12:40] Der Pirat: Man kann es verstehen, wenn man in diesen Zeiten solch eine Einstellung hat.

Ich selbst habe vier Jungs mit meiner immer noch ersten Frau. Persönlich kann ich mir nichts anderes vorstellen. Es waren auch viele Entbehrungen und wirklich harte Zeiten dabei.

Für meine Kinder habe ich soweit vorgesorgt, dass ich deren Ersparnisse in Edelmetall angelegt habe. Die kleinen erfreuen sich an jeder Unze Silber, die Sie kaufen konnten. Darüber hinaus habe ich auch das Geld der Großeltern und Paten so angelegt!

Damit werden wir auf dem Immobilienmarkt zum richtigen Zeitpunkt zuschlagen und ich habe sie für die Zukunft gut unter gebracht.

Und wieder Unternehmer werden, denn auch Firmen werden dann billig sein.WE.

[12:50] Leserkommentar-CH: Zum Leserkommentar-DE 12:15:

Es soll jeder Mann/jede Frau natürlich frei entscheiden. Es gibt eine ganze Menge pro und kontra Ehe und Kinder. Ich kann auch nur von meinen Erfahrungen und aus meiner Sicht die Dinge darstellen. Also ich bin jetzt 66 Jahre alt, seit 30 Jahren verheiratet und habe 3 Kinder. Ich kann behaupten, dass die Ehe gut gelaufen ist, die Kinder alle anständig sind und einen Job haben. Wir mussten finanziell sehr oft unten durch, Urlaub oder sonstige grosse und teure Familienunternehmungen waren nicht drin. Das Ganze funktioniert allerdings nur mit gegenseitiger Hilfe und Respekt, aber auch da kommt man manchmal an seine Grenzen. Ich habe teilweise ein paar Jahre gearbeitet, allerdings von 5h früh bis 14h, nach Hause gerast, unterwegs noch schnell eingekauft etc. Es war manchmal sehr, sehr hart, aber die Liebe der Eltern gleicht viele Entbehrungen aus. Jetzt sind die Kinder aus dem Haus und ich finde den Umgang mit ihnen einfach toll und ist eine Entschädigung für vieles.

Eines weiss ich auch: sollte ich einmal im Pflegeheim landen, dann bin ich nicht verlassen, denn die Kinder sorgen sich heute schon wenn es mir gesundheitlich nicht gut geht. Nun, habe wohl doch mer Vorteile der Ehe aufgezählt und man kann nicht alles an das Finanzielle knüpfen, das kann sehr schnell abhanden kommen.

Ich wünsche dem HG-Leser eine gute Entscheidungsfindung, so oder so.
Zur Frage wegen dem Essen: MC Donald vielleicht einmal im Jahr (Kinder waren nie scharf drauf), ich rühme mich und darauf bin ich stolz: es gab KEINE Fertiggerichte, auch da kann man schon planen und halt einen grossen Gefrierschrank anschaffen. Mein Mann musste allerdings seine Hemden selber bügeln, da hab ich mich geweigert, wöchentlich 14 Hemden!!
Was unabdingbar ist: die Freiheiten des anderen zu tolerieren (er Fussball, ich Malen). Abstand braucht jeder einmal und Zeit für sich.

Die langen Leserzuschriften hier müssen wir jetzt leider aus Platzgründen beschränken.WE.

[13:30] Leserkommentar: Ganz richtig bemerkt....Herr Eichelburg !

Die Zeiten werden sich ändern und die Rolle der Frau oder besser gesagt des Weibes wird wieder eine andere, wertvollere werden. Heute sind nur noch sehr wenige Frauen wirkliche Frauen. Sie kleiden sich wie ein Mann, sie wollen unbedingt in Jobs arbeiten die traditionell der Männerwelt vorbehalten sind, müssen dringend finanziell unabhängig sein und haben von Kindern meist keinen blassen Schimmer.

Künstliche Befruchtungen, Kaiserschnitt, nicht Stillen wollen usw. sind nur einige Beispiele für die "Frau" von heute. Kinder werden erst geboren wenn die "Karrierefrau" auf eigenen Füßen steht ! Dann ist aber in vielen Fällen die biologische Uhr schon fast abgelaufen oder zumindest sehr weit fortgeschritten.

Die Aufgabe der Frau war, ist und bleibt aber die Erschaffung und die Pflege des "Nestes", des Zuhauses. Hier ist ihr Reich, hier kann sie ihre besonderen Fähigkeiten die der Schöpfer für sie vorgesehen hat einbringen und dadurch den Mann und die gesammte Familie "lenken" und zu Glück, Zufriedenheit und Wohlergehen beitragen. Unsere Vorfahren wussten das und haben entsprechend harmonisch miteinander gelebt. Bleibt nur zu hoffen, das sich die Frauen wieder besinnen und ihren ursprünglich zugedachten Weg einschlagen.

Ja, sie werden sich besinnen, sobald das heutige System weg ist und im neuen Kaiserreich alle Werte wieder total auf traditionell gedreht werden. Heute soll bewusst alles verrückt und dekadent aussehen.

PS: Als ich jung war, habe die meisten Leute Anfang 20 geheiratet und Kinder bekommen. Sie hatten schon eine Berufsausbildung. Studium und Karrriere waren der Oberschicht vorbehalten.WE.

[16:20] Leserkommentar: als Frau zum Thema Gesellschaft, Stellung der Frau in der Familie:

Es hört sich ja schon fast so an, als wollen wir Frauen keine Kinder und nur noch Karriere machen. Als 65 geborene muss ich sagen, dass ich noch nie in der Situation war, dass ich hätte zu Hause bleiben können, um eine Familie aufzubauen. In meinen ganzen Bekanntenkreis ist es ebenso.
Nie hätte das Gehalt des Mannes gereicht. Daran ist weder der Mann noch die Frau Schuld. Das ist durch den Staat so gewollt in die Bahnen gelenkt worden. Und wir haben es erlaubt.
Lasst es uns ändern. Ich trage sehr gerne ein Dirndl und liebe es Frau zu sein. Ich weiß noch aus meiner Kindheit, dass es funktioniert

Es ist so: ein Durchschnittsverdiener kann heute leider alleine keine Familie mehr erhalten, besonders in den Grossstädten mit den hohen Mieten. Aber das wird sich im Kaiserreich ändern.WE.

[17:15] Leserkommentar-CH:

Es lohnt sich das genauer zu beleuchten. Hier sind Gründe dafür. Es sind weder die Frauen, noch Männer schuld, sondern das jetzige System. Auch interessant ist dieser ältere Artikel.

Das jetzige "System" fördert die Unwilligkeit, an langfristigen Beziehungen zu arbeiten.

[18:00] Leserkommentar-DE:

Ich bin als Frau (60) genau diesen Vorgaben der Gesellschaft auf den Leim gegangen Ende der 90-er und glaubte, dass man schon 2 kleine Kinder, Ehemann, eigenes Geschäft, Haushalt, Garten unter einen Hut bringen kann. Meine damalige Devise: Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter. Nach 5 Jahren war ich nur noch ein Schatten meiner selbst, hatte 5 Jahre lang die schönsten Jahre mit meinen Kindern regelrecht versäumt, sah alt und verbraucht aus, keinen einzigen Cent hatte ich verdient trotz wirklich guter Umsätze, weil in diesem Staat jeder abkassiert und den letzten dann die Hunde beißen und dann wollten die vom FA von mir auch noch Beweise dafür, dass es sich meinerseits bei dem Geschäft nicht nur um Liebhaberei handelte.

Von heute auf morgen habe ich mit riesigen Verlusten alles verkauft und blieb bei meinen Kindern, die selig waren, dass die Mama endlich für sie Zeit hatte. Heute ist ein Sohn Mathematiker, der andere Ingenieur (und hat selbst Familie). Es war der beste Entschluss meines Lebens nur noch Hausfrau und Mutter zu sein. Das hat sich auf alle in der Familie positiv ausgewirkt, wenn jeder nur seinen Aufgabenbereich hat: Meine Aufgabe waren dann Kinder, Haushalt, Kochen, Schulangelegenheiten. Die Kinder mussten sich nur um Schule, Hausaufgaben und Spielen kümmern und der Ehemann nur noch um seinen Beruf. Heute bin ich nur noch am junge Frauen bekehren, dass die multiple Belastung falsch verstandene Emanzipation ist.

[18:35] Die jungen Frauen werden erst aufwachen, wenn ihr heutiges Karriere-Wunderland endet. Dann kommt wieder das Patriachat. Und sie werden willige Hausfrauen sein.WE.

[18:05] Leserkommentar-DE:

Zu meiner Jugendzeit (bin jetzt in den 60gern) war es noch üblich, dass man als Junge für ein Haus sparte und die Mädchen für eine Aussteuer. So konnten viele schon in frühern Jahren auch mit Hilfe von Freunden, Kollegen und Nachbarn ein eigenes Haus erbauen. Damit war ein Grundstein dafür gelegt, dass ein Einkommen später reichte für die Familie. Dieses Verhalten wurde damals aber mehr und mehr als rückschrittlich betrachtet und Jungen, die da was vorzuweisen hatten galten nicht als besonders attraktiv. Meine Töchter diskutieren nur darüber, wie groß das Risiko für eine Frau ist heute eigene Kinder zu haben. Der Mann kann abhauen usw. Aber die Sache selbst in die Hand zu nehmen, wie sparen in Silber und Gold, da halten sie wenig von.

[18:35] Heute dagegen werden fertige Häuser auf Kredit gekauft, was riesige, monatliche Belastungen mit sich bringt. Damals bis Mitte der 1970er gab es einfach keine Hypotheken für Privathäuser.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:

Ich glaube dass die 60er Blumenkindergeneration einen die Gesellschaft zerstörenden Einfluss hatte. Man hat sozusagen mit der Emanzipation das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Von der Wirtschaft wurde der Gedanke dass die moderne Frau Herd und Familie als rückschrittlich sieht gerne aufgenommen da sie nicht nur eine billige Arbeitskraft ist (welche bis heute nicht so viel verdient bzw. bekommt, als der Mann) zusätzlich zu diesem eine billige Konkurrenz ist.

Mit Ihrer verbissenen Emanzipation sind die Frauen einer Lebenslüge erlegen, welche zudem noch der Gesellschaft schadet denn nicht nur dass sie aufgrund anderer Mitbewerber und Mitbewerberinnen auf dem Arbeitsmarkt selber im Marktpreis gedrückt wird auch deren Ehemann wird im Schnitt gesehen weniger aufs Familienkonto bekommen. Sozusagen hat die Wirtschaft bzw. deren Steigbügelhalter die Politik dadurch Mann und Frau gegeneinander ausgespielt.

Neuerdings immer mehr auf dass sich die eine oder andere europäisch bzw. deutsch aussehende Frau wohl nicht mehr nur an den Herd, sondern wohl an die Feuerstelle sehnt. In der Öffentlichkeit beobachte wie immer mehr u.a. gut aussehende, deutsche Frauen sich einen Afrikaner zugelegt haben. Von gestern auf heute habe ich 5 Mischpaare, zwei mit Nachwuchs gesehen. Vielleicht liegt es an anderen Qualitäten, welche die Frau vom Job zurück an die Feuerstelle bzw. Herdstelle lockt.

Die idiotinnen, die sich von Asylnegern Kinder machen lassen, werden nach dem Systemwechsel schwer bestraft werden.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: Nochmal der Leser von 12:15:

Sollte ich natürlich eine Frau finden, mit der man vernünftig und angemessen arbeiten kann, bin ich sofort gewillt zu heiraten. Aber so lange in den Frauen diese kranke Haltung was Karriere betrifft anhält, sage ich nein.

Nach dem Crash werden die Flausen der heutigen Karrieristinnen verflogen sein, dann wird es einfacher.


Neu: 2017-07-16:

[12:50] Leserzuschrift-DE zu Video: Brutale AUSLÄNDER UNTERDRÜCKEN DEUTSCHE SCHÜLER- DOKU HD 2017

Islamisierung einer Schule in Karnap! Schüler trennen sich von alleine in Muslime und Nicht-Muslime! Schülerinnen mit Kopftuch prägen das Schülerinnenbild! Eine Schülerin konvertierte wegen ihrem muslimischen Freund zum Islam! Ein Moslem ist Schulsprecher! Sprachkenntnisse. Unterirdisch! Im Schulhof jede Clique getrennt. Muslimische Mädchen und muslimische Jungs und der kleine Rest jeweils getrennt. Es ist der Islam, der hier überdeutlich die Gesellschaft in 3 Gruppen trennt!!! Segregation in den Schulden!!! Wo ist da die Inklusion, Integration??? Der deutsche "Rest" wird als Nazi beschimpft. Rückzug der deutschen Schüler. Unter den Migranten sind die Deutschen "nicht beliebt", bestätigt ein libanesischer Lehrer!!!
Schüler: Die Deutschen sind Scheiße! Der muslimische Glaube hat die Schule erobert, sagt die Sprecherin des Videos. Das Klima an der Schule hat sich drastisch verändert.
Minute 11: MUST SEE + HEAR! Schülerin redet Klartext!!!

Die Schule muss sich ganz bewusst als Islam-Schule zeigen.WE.
 

[8:10] Zeit: Frauenquote: Eine Gefahr für den mittelmäßigen Mann

Ein typischer Verhöhn-Artikel der linken Zeit. Aber gerade die beim Karrieremachen nicht besonders erfolgreichen Männer werden uns sehr bald militärisch retten.WE.

[8:50] Leserkommentar-DE:
Großaktionäre bei BMW sind Susanne Klatten und ihr Bruder Stefan Quandt mit knapp 50%. Frau Klatten hat mit über 20% der Stimmrechte großen Einfluß im Konzern. Und wer ist nun zum Vorstand berufen? Sieben Herren und eine Frau (Sozial- und Personalwesen). Frau Klatten weiß, was erfolgreich macht (7:1). So wird u.U. verhindert, das es nur noch Elekto-BMW in Regenbogenfarben und mit von nigerianischen Frauen gewaltfrei geklöppelten Sitzbezügen gibt.

Auch BMW wird für einige Jahre zusperren können und dann später vielleicht viel kleiner wieder aufsperren. Man kann annehmen, dass fast alle BMWs per Leasing verkauft werden. Dieses wird es sehr lange nicht mehr geben.WE.

[13:00] Der Bondaffe:
Mit einer Frau in einer Geschaftsführungsposition einer Kapitalanlagegesellschaft hatte ich hier in München schon zu tun. Zerrissen hat die Dame nichts, sie ist eine Fehlbesetzung. Sie macht einfach nur, was die große Wirtschaftsprüfungsgesellschaft jedes Jahr vorschlägt in Abstimmung mit den Chefs aus dem Ausland. Das wars. Zu mehr wird sie nicht gebraucht. Dafür gibt es die Frauenquote. Die Firma ist ein unbeweglicher, träger, behäbiger, angsterfüllter, verwaltungstechischer, mittelmäßiger Moloch. Man meint aber Wunder was zu sein, bloß weil man einen renommierten Namen trägt.

[17:00] Leserkommentar-DE zum Bondaffen:

Kann ich 100% bestätigen:
Ca. das letzte halbe Jahr habe ich bei einem Jagdfilialisten, welcher zu einem Konzern gehört als Angestellter gearbeitet. Geschäftsführerin eine Quotentussi. Interessant an solchen Unternehmen ist besonders, dass nur finanziell abhängige Arschkriecher, ohne Rückgrat, ohne Verständnis elementarster Kenntnisse über wirtschaftliche Prozesse, in Führungspositionen gelangen.
Das einzige was bei solchen Karrieristen heraussticht, ist der Gehorsam gegenüber dem Vorgesetzten. Der Laden wird durch diese Personalauswahl jeden Tag ein Stückchen mehr an die Wand gefahren. Für mich ist so eine Unternehmenskultur unerträglich, weshalb ich da wieder raus bin.

Jetzt wieder Selbstständig mit: http://waffeninstandhaltung.de


Neu: 2017-07-15:

[20:00] BZ: Lesbisch-Schwules Stadtfest in Schöneberg Berlin präsentiert erste schwule Schuhplattler-Truppe

Workuta ruft euch wirklich und sehr bald. Daher spielen wir wieder bei offenem Fenster die Kaiserhyme!.WE.
 

[17:20] Staatsstreich.at: Klima: Die meschuggenen Euros und ihre “kritischen Medien”

[15:05] Inselpresse: US Universitäten zahlen Diversityverantwortlichen bei weitem höhere Gehälter als ihren Professoren und sonstigen Mitarbeitern

Ideologie geht der Wissenschaft an den Universitäten derzeit eben vor.
 

[14:00] Silberfan zu Südpol zerbricht, Meer steigt um 3 Meter

Die Klimasekte wird voll an die Wand gefahren, dieser Artikel ist ein must read!

[15:30] Es ist reiner, demokrattischer Aberglaube, der primär Gebildete, Politik und Medien befällt. Wie bei anderen Arten des Aberglaubens auch.WE.


Neu: 2017-07-14:

[17:00] Leserzuschrift-DE zu Das Affen-Selfie, das einen Fotografen ruinierte

Peta trat auf den Plan – und klagte gegen den Fotografen, weil ihrer Meinung nach das Urheberrecht an dem Bild dem Affen zustehe und somit auch sämtliche Einnahmen, die damit erzielt wurden.

Über so viel linksgrüne Idiotie fehlen einem die Worte. Überall liegen von den linksgrünen Gesinnungsarchitekten verlegte Minen, über man versehentlich treten könnte. Von jedem Satz, den man schreibt, liest oder denkt, von jeder Körperbewegung könnte eine durch neuartige Gesetze begründete Anklage verbrochen werden. Alle Organisationen, die sich im Fahrwasser der Linken etabliert haben, traktieren und terrorisieren aktuell die Steuerzahler und jene, die ihren hohen Ansprüchen an Tierschutz nicht ganz entsprechen.

Organisationen wie Peta klagen mit dem Geld der Spender einfach so lange, bis die Gegenseite ruiniert ist. Daher müssen die alle weg.WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-DE zu Hört auf, uns Mütter „befreien“ zu wollen!

Eine glückliche Mutter gilt heute als Provokation. Dabei ist sie selbstverständlich gelebte Weiblichkeit. Wenn sie von irgendetwas befreit werden muss, dann von ungefragten Ratschlägen.

Ein wirklich lesenswerter Artikel und man erkennt den eingeläuteten Richtungswechsel. Eva Herman bekam damals noch medial den Nazi-Prügel, als sie sich für die Mutterschaft einsetzte.

Sagen wir es so: in manchen Medien wie hier in der Welt ist es schon erlaubt nicht-linke Meinungen zu haben.WE.

[15:15] Leserkommentar: Als Mutter und Hausfrau kann ich den Artikel voll verifizieren.

Es ist, wie beschrieben. Was die Feministinnen aber nicht verstanden haben, nämlich das WICHTIGSTE: Wenn die schon von Befreiung reden wollen, muß zuerst gefragt werden - frei wovon? Frei von meinem liebenden Ehemann etwa? Frei von der Zeit mit den Kindern?

Die Feministinnen vertreten "Arbeit macht frei"

Wer im Hamsterrad mitläuft, ist aber nicht frei! Im Gegenteil, der Tagesablauf einer Frau, die zu Hause lebt, zeugt von größter Freiheit, weil sie sich ihre Zeit selbst einteilen kann! Was ihr wichtig ist, daß der Ehemann etwas Feines zu Essen vorfindet, wenn er heimkommt. Daß sie Zeit hat, sich zurechtzumachen, sich für ihn schön herrichten. Daß sie sich um ihn kümmern kann, wen er sie braucht. Daß sie Zeit für die Kinder hat, mit ihnen redet, spielt und sie lehrt. Und daß sie dann noch viel Zeit hat für sich selber, sich zu informieren, hartgeld lesen, sich ihre eigene Meinung bilden.

Man sieht den Unterschied zwischen Hausfrauen und Hamsterrad-Läuferinnen überall: Beobachtet mal im Supermarkt, die einen haben Ruhe und Zeit, die anderen gehetzt, genervt und schlecht gekleidet. Die Kinder der Hausfrau benehmen sich meist viel besser,

In Wahrheit ist es nämlich genau andersherum, als sie uns erzählen: die Hausfrau ist die letzte freie Bastion!

Das wird den Feministinnen aber nicht gefallen. Die glauben, nur im Hamsterrad haben sie Status.WE.
 

[13:00] Konjunktion: Gesellschaft: Die bewusste Zerstörung für das Gefühl der Normalität


Neu: 2017-07-13:

[18:00] In Spanien: Hochschwangere wollte bei Stierhatz mitlaufen

Gerüchten zufolge wurde der Dame ein IQ-Test empfohlen...
 

[11:30] Jouwatch: Hamburg: Folgt nach dem Linksterror jetzt der Tuntenterror?

Diese Dekadenten wissen noch nichts von ihrem Schicksal. Noch nackter als sie bei ihren Umzügen auftreten werden sie zur Läuterung getrieben werden.WE.
 

[10:30] Presse: Wer das Klima retten will, sollte auf Kinder verzichten

Schwedische Forscher haben analysiert, was der Einzelne für den Klimaschutz tun kann. Am wirksamsten wäre es demnach, auf Kinder zu verzichten. Auch vorne mit dabei: keine Autos, keine Flugreisen - und Vegetarier werden.

Wir verzichten lieber auf solche "Forscher".WE.

[10:45] Silberfan:
Wie kann man nur auf solche irren Ideen kommen? Ein besserer Vorschlag wäre, dass alle Schweden von der Klippe springen und damit auch niemand daran zweifelt, machen solche Forscher den ersten Sprung, wenn die dann weg sind, ist der erste Schritt zur Rettung des Klima schon getan, der Wegfall des Angstklima !

Wir haben eindeutig zu viel staatlich finanzierte "Wissenschaft". Diese muss sich so diskreditieren.WE.

[10:50] Der Bondaffe:
Ich hätte da eine völlig andere Idee, "auf was" man verzichten kann. Also rein personenbezogen. Letztendlich gilt "die Masse macht's". Wo ist das Problem bei 82 Millionen "Bundesbürgern"? Ich verzichte gern auf folgendes: G20-Gipfel, Kreuzfahrten, verschwenderische Politiker, den Formel-eins-Zirkus usw. Klimaschädliche Luxusereignisse und Personenkreise gibt es viele. Aber warum soll ich auf eines der dringendsten menschlichen Bedürfnisse über hauptverzichten: nämlich auf Kinder. Diese Forscher sind so neben der Kappe und gehirngewaschen, daß sie eines der Grundprinzipien der Natur nicht verstanden haben. Das ist die Erhaltung der Art. Dann sollen sie am besten mit guten Gewissen selber vorangehen. Wer braucht "Forscher", die solchen Blödsinn verzapfen?

Wir brauchen solche "Forscher" natürlich nicht, aber diese brauchen solche Studien für ihre wissenschaftliche Karriere. Sie lechzen richtig nach Tenure, also der Festanstellung.WE.

[11:35] Krimpartisan:
Hierzu eine nette Anekdote. Bei mir in der Nachbarschaft ist z.Zt. ein älteres Ehepaar aus Hamburg. Wir hatten vor einigen Tagen eine Diskussion über den (menschengemachten) Klimawandel. Ich wollte sie von dem Glauben an diesen Schwindel abbringen. Keinerlei Chance, sie sind fest überzeugt, daß das alles stimmt.
Übrigens fahren sie dreimal im Jahr mit der Aida auf Kreuzfahrt. In Übereinstimmung mit den intelligenten schwedischen "Wissen"schaftlern haben sie übrigens auch keine Kinder, vorausschauend sozusagen...

Diese Grünlinge wissen wohl nicht, dass die Kreuzfahrtschiffe extrem schmutziges Schweröl verbrennen.WE.
 

[8:00] SWR: Koblenz Taubenküken stoppen Brückenbau

Jetzt sind sie endgültig wahnsinnig geworden. Wir brauchen wirklich den Systemwechsel zum Kaiserreich.WE.

[11:15] Der Preusse:
Taubenküken sehr Lecker mit Kartoffelbrei und Buttererbsen. Eine echte Delikatesse. Und schon ist das Problem gelöst,das muss aber schnell geschehen, denn in einer guten Woche sind die ausgeflogen und weg. Das geht sehr schnell.
 

[8:00] Opp24: Von der Hochschule zur Flachschule – gute Noten statt gute Qualifikation

Uns Steuerzahler lässt man für diese Links-Indoktrination blechen. Aber nicht mehr lange.WE.


Neu: 2017-07-12:

[16:00] Jouwatch: Aus dem Ratgeber des Gesundheitsministeriums zur Sexualerziehung der Kinder vom 1. bis 3. Lebensjahr

Dieser Staat und dieses Bildungssytem sind einfach nur mehr krank.WE.
 

[10:20] TO: Auferstanden von den Toten Hier können Sie Ihren Hund jetzt klonen lassen

Manche Leute haben eindeutig zu viel Geld.
 

[10:20] ET: RCDS kritisiert: Universitätsgelder werden für politische Proteste von linken Gruppen verwendet

[8:10] Daily Franz: Kinderlos und neunmalklug


Neu: 2017-07-11:

[14:40] ET: Bildung unserer Kinder in Gefahr? – Extremer Lehrermangel in Deutschland und Österreich

Nicht mehr lange, dann schliessen alle staatlichen Schulen für alle Zeiten.WE.

[16:00] Der Bondaffe:
Was heißt hier "Gefahr für die Bildung"? Was lehrt man denn heute von der Grundschule aufwärts bis zur Universität? Das kann man in einem Satz ausdrücken: "Eins und eins ist drei und alles andere ist Nazi".
 

[13:25] ET: Psychiater: „Seit 1995 werden Kinder zu unfähigen Erwachsenen erzogen“


Neu: 2017-07-10:

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Eine Katze vor Gericht

Da wird über einen Katzenbiss vor Gericht gestritten. Haben die Leute denn nichts mehr Wichtigeres oder Besseres zu tun? Wer zahlt dann
so einen Prozess? Nur noch krank diese Gesellschaft! Ab ins Lager mit solchen Leuten.

Sogar das Landgericht wird damit befasst. Im ORF gibt es eine Sendereihe über Gerichtsprozesse. Manche Leute prozessieren wegen Bagatellsachen Jahrzehnte.WE.
 

[12:15] ET: „Babys für alle“: Wissenschaft will Schwangerschaft für Männer ermöglichen

Zielgruppe sind Männer, die sich zu Frauen umwandeln ließen. Aber auch heterosexuelle Männer, die „Mutterfreuden“ erleben wollen. Es könnte „die Fortpflanzung revolutionieren“, meint Dr. Amel Alghrani, Anwältin für Medizinethik von der Universität in Liverpool. Sie ist in Großbritannien ein führende Verfechterin der Sache und meint, dass Transgender-Menschen eine Gebärmutter-Verpflanzung auf Kosten des Steuerzahlers bekommen sollten. Schließlich gehe es um Gleichbehandlung. Kritische Stimmen gibt natürlich auch bezüglich dieser Forderungen.

Natürlich soll der Steuerzahler für diese Dekadenz aufkommen. Es ist keine Überraschung, dass hier außerdem Schweden eine Vorreiterrolle eingenommen hat.

[16:35] Der Silberfuchs:

Bin schon gespannt, wie sich eine Vagina bei den 175ern so platzieren lässt, dass sich die "Herren" gegenseitig schwängern können. Aber vielleicht ist ja auch das Kalkül, dass die Nicht-Moslems unter den Zugereisten Frischfutter bekommen. (In der Not fi_x_ ein Moslem vielleicht einen Esel, aber ganz sicher keinen 175er.)

Oh Herr! Bitte brich dieses verkommene System jetzt endlich ab! Diese Dummheit gepaart mit einer Überdosis an Dekadenz ist schlicht nicht mehr auszuhalten.

Es geht hier nur um öffentliche Aufmerksamkeit und Forschungsgelder für diese Dekadenzler.WE.


Neu: 2017-07-09:

[12:45] 20min: Schüler wegen Fesselspiel in Lager verurteilt

Die Justiz bestraft sechs 13-Jährige wegen Freiheitsberaubung und Tätlichkeit. Psychologen sprechen von einer «Hexenjagd».

Das Verfahren dauerte bislang anderthalb Jahre und kostete schätzungsweise 150'000 Franken. Die Strafverfolgung wurde aktiv, weil die Familie des Opfers eine Strafanzeige eingereicht hatte. Sechs Jugendliche wurden verurteilt – fünf Strafbefehle sind rechtskräftig.

Solche Sachen machen Kinder halt. Aber heutzutage werden gleich Monsterprozesse eingeleitet. Wie dekadent unsere Gesellschaft ist.WE.
 

[8:15] MMnews: Matussek und Steinhöfel: 1933?

Der Kommentator meint: „Es gibt für Deutsche keine schlimmere Kränkung, als wenn man ihre Autos angreift. In den Kommentaren zu den G20-Protesten jedenfalls werden ‚brennende Autos’ regelmäßig vor zertrümmerten Ladenfenstern und verletzten Personen erwähnt; letztere sind ersetzbar, aber der Nationalfetisch Auto ist mehr noch als Hymne und Flagge unabdingbar – als ein symbolisches Zentrum kleinbürgerlicher Aufstiegsideologie. Wer Autos anzündet, stellt exakt die Lebensentwürfe in Frage, in denen der Besitz des Autos eins ist mit Erfolg, Dazugehören und Glück im Winkel...“

Es geht im Artikel um die Krawalle von Hamburg. Aber die Politik greift die Autos auch an, will sie verbieten, wenn sie keine Elektroautos sind. Welche Psychologie dahintersteckt, erkennen diese roten und grünen Idioten nicht. Deren Handler schon.WE.


Neu: 2017-07-08:

[19:00] MMNews: CO2: Trump bleibt hart


Neu: 2017-07-07:

[15:30] TA: Väter boten eigene Kinder zum sexuellen Missbrauch an

Neue Details über die zerschlagene Kinderporno-Plattform «Elysium» ermöglichen erschreckende Einblicke.

Unglaubliche Details über diese Dreckschweine.WE.
 

[14:50] ET: Die „freie Liebe“ – das gescheiterte sowjetische Experiment

[13:45] ET: Babys mit drei Eltern: Ukrainischer Arzt propagiert umstrittene Zeugung – Kritiker nennen Methode „moralisch inakzeptabel“


Neu: 2017-07-06:

[16:00] Hinter ihm die Sintflut: Einwanderungsbefürworter George Clooney verlässt England – Angst vor Terror

[17:30] Silberfan:

Gerade er, der sich medienwirksam mit Merkel wegen der "Flüchtlinge" traf, verlässt das Rattenschiff, es fragt sich nur ob es dort wo er hinflüchten möchte sicherer ist? Eine Flucht vor der Invasorenpolitik und ein beachtliches Zeichen gegen Merkel, die dazu natürlich nichts sagt, denn sie schweigt lieber, wenn sie vorgeführt wird.

[18:10] Der Schrauber:

Der Clooney ist einfach nur ein dümmlicher Schauspieler, der sich als Sprachrohr des Council on Foreign Relations unheimlich wichtig und vor allem gut vorkommt. Dabei plappert er traditionell einfach nach, was die ihm vorlegen, wie bei Dreharbeiten auch. Vor ein paar Jahren hat er, zusammen mit der unsäglichen Angelina Jolie, auch eine absolute Fake Geschichte über den Kongo verbreitet, um billigende Stimmung für einen weiteren US-Krieg zu bereiten. Logischerweise hat er überhaupt keine Lust, sich mit dem, was er verzapft persönlich abzugeben, militärisch gesicherten Dekadenzluxus zieht er sicher vor.
 

[15:30] Inselpresse: Klimaerwärmung: Studie kommt zum Schluss, dass die Glättung der Temperaturen für "fast die gesamte errechnete Erwärmung" verantwortlich ist

[10:15] Die Linken regen sich auf: Auf Parkplatz in Bielefeld Dieses homophobe Schild in einem Firmenwagen schockiert

Unten am Schild sollte eigentlich stehen: "Die Homos werden nackt zu echter Arbeit getrieben werden".WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: das "homophobe" Schild:

Das sieht der Gesinnungsdiktatur mal wieder ähnlich. Der Denunziant wird namentlich unkenntlich gemacht, während der Denunzierte mit vollem Namen und Firmennamen genannt und diese sogleich an Geschäftspartner weitergereicht wurde, höchstwahrscheinlich mit den dringenden Empfehlung, als ersten "rechtlichen Schritt" innerhalb dieses totalitären Unrechtsapparates die Geschäftsbeziehung zu beenden und den Denunzierten somit wirtschaft und existenziell zu schaden. Pfui Teufel, ich bin davon überzeugt, daß diese Willkür und Erniedrigung, denen man heute als unbescholtener Bürger ausgesetzt ist, so dermaßen gegen die Systembüttel zurückschlagen wird, wie es sich heute kaum jemand auch nur vorstellen kann. Daß die gepeinigten Bürger nun dieses System immer stärker hinterfragen, sich informieren und alsdann kategorisch ablehnen, folglich immer weniger Angst vor den Systemapparatschiks haben, treibt diesen wiederum den Angstschweiß auf die Stirn. Tja, immer mehr Druck erzeugt eben immer mehr Gegendruck. In der Haut der Denunzianten möchte ich allerdings auch nicht stecken ...

Diese linken Denunzianten wissen nicht, dass sie damit die Volkswut auf sich aufbauen.WE.

[11:50] Der Bondaffe: „Früher“ habe ich mich über diese linken, ferngesteuerten Dummchen geärgert.

Heute überhaupt nicht mehr. All das, was die an Nachrichten produzieren, ist im Sinn der aufklärerischen Sache. Gerade solche Aktionen schüren die Volkswut. Wenn Links schreibt „Flüchtlinge wären notwendig“, dann löst das in der Mehrheit im Volk etwas anderes aus. Eben weil die Realität genau das Gegenteil aussagt. Wenn man aufklärerisch ohne viel Emotionen bei der Sache bleibt, genügt das zu einem Teil. Den Rest, die emotionale Drecksarbeit, erledigen die Linken mit ihrem pathologischen Realitätsverlust und dem ständigen, bedrohenden, auch gewalttätigen Handeln. Die schaffen genau das Gegenteil von dem was sie wollen, ohne es zu merken. Unsere Politiker natürlich eingeschlossen. Das ist schlichtweg die hohe Kunst der Massenpsychologie. Die Linken werden einfach nur benutzt.

Der Islam und die Dekadenz sind die Schwerter, mit denen alles Linke abgebrochen wird. Die Linken laufen komplett in die Falle.WE.
 

[9:10] Nachtwächter: Schwachsinnige Endzeit-Dekadenz

[10:20] Leserkommentar:
Anfang der 1980er Jahre, als ich ein junger Mann war, konnte man manchmal im Fasching beobachten, daß sich Männer als Frauen und Frauen sich als Männer verkleidet hatten. Damals war das vielleicht noch orginell und für die kurze verrückte Zeit des Faschings normal. Für 4 Wochen konnte man alles auf den Kopf stellen und sich verkleiden, wie man wollte. Aber der Fasching, oder wie er auch regional anders heißen mag, ist ein seit Jahrhunderten oder länger gelebter Brauch, bei dem die Menschen für kurze Zeit alle Einschränkungen und gesellschaftlichen Regeln oder auch Nöte vergessen konnten. Am Aschermittwoch war dann alles wieder vorbei. Ein Mann war wieder ein Mann, eine Frau wieder eine Frau. Mittlerweile habe ich den Eindruck, wir leben 365 Tage im Jahr im Fasching und alle sind verrückt.

Heute tanzen die linken Narren das ganze Jahr.

[10:35] Leserkommentar-AT: es ist langsam wirklich nicht mehr auszuhalten.

Wenn die Muslime nicht für brennende Redaktionsstuben der Mainstream-Medien sorgen, dann werden wohl die Bürger selber aktiv werden müssen. Dazu passt auch noch wie die Faust aufs Auge die aufgedeckte Drogen-Schwulenparty im Vatikan, in der Wohnung eines Kardinals.

Sämtliche Werte sind den Bach runter gegangen, und für die meisten gibt es nichts mehr, was sich zu verteidigen lohnt, - deshalb glauben ja auch die Moslems, dass sie leichtes Spiel im Westen haben werden.

Der Kaiser und seine Getreuen werden viel zu tun haben.

Sehr bald sind wir die Dekadenten und den Islam los.WE.
 

[8:10] TO: Wildes Treiben in Vatikan-Wohnung Polizei stürmt schwule Sex-Orgie und findet Drogen

Ein grosser Teil der Vatikan-Priester ist schwul, aber das ist schon lange bekannt.WE.
 

[7:50] Kurier: Schuldirekto­rin: "Halal" aber "kein Deutsch"

Wenn man die Eltern fragt, warum sie die Kinder in diese Kindergärten geben, dann bekommt man als Antwort, weil dort alles halal ist.

Warum können Kinder mit türkischen Wurzeln nicht Deutsch?

Die Kinder brauchen kein Deutsch. Sie leben mit ihren Eltern in Konklaven, wo sie alles – vom Einkaufen bis zum Arzt – in türkischer Sprache erledigen können. Für Amtswege werden Übersetzer zur Verfügung gestellt. Wenn man die Kinder in der vierten Volksschule fragt, welchen Beruf sie einmal ausüben wollen, dann bekommt man die Antwort: „Ich mache das, was Papa macht. Ich mache AMS.“ (Arbeitsmarktservice). Einige Kinder kennen nichts anderes.

Ottakring, das ist das Moslem-Ghetto von Wien. Dort braucht man offenbar kein Deutsch, weil man ohnehin von der Sozialhilfe der österreichischen Steuerzahler lebt. Es wird Zeit zum Aufräumen.WE.

[9:20] Hier eine Leserzuschrift darüber, wie Behördenmitarbeiter, die Ausländer und besonders Moslems bevorzugen, bestraft werden:

Ich denke, die Behördenmitarbeiter sollten sich jetzt langsam warm anziehen...Soweit ich informiert bin, steht darauf die Todesstrafe!

Diese wird mit Knüppel und Eisenstangen in den Straflagern vollstreckt, denn eine Rückkehr von dort ist unerwünscht.WE.


Neu: 2017-07-05:

[12:45] Killerbiene: Die menschenfreundlichen Heuchler

[12:30] Leserzuschrift-CH zu In Lehrmitteln sollen bald schwule Paare vorkommen

Weg mit dem schweinischen Dreck! Alle Befürworter dieser obszönen Perversitäten gehören ab zur Läuterung – lebenslänglich.

Und zwar nackt und zu Fuss nach Sibirien!

[13:00] Krimpartisan:
Am besten wäre, sie nähmen diese "Paare" dann gleich mit nach Sibirien. Dort können sie ja dann ein Experiment starten...dort ist Raum genug.

Die Homos kommen auch dorthin.

[13:20] Der Silberfuchs zu den Bestrafungen:

Hin und wieder denke ich auch darüber nach, wie der Politabschaum, der doch noch von einem beachtlichen Anteil der Bevölkerung "gewählt" wird, für den begangenen Hochverrat zu bestrafen ist. Sibirien sieht verlockend aus, ist aber zu weit weg. Es müsste schon eine Anzahl Bewacher aus dem Volk bereit sein, mitzugehen. Die Bestrafung kann man nicht den Russen "überlassen." Sie haben nichts damit zu tun. Das ist ein Aspekt. Die andere Seite: es wird viel zu viel der Energie der zu Bestrafenden auf dem Fußweg (5000 ... 13.000 km, also 100 bis 400 Tage Marsch) nutzlos verballert, die hier sinnvoller eingesetzt werden kann.

Sie sollen in Tagebauen (Braunkohle) den Abraum händisch bewegen oder die Kohlegruben (sofern es noch Zechen in DE gibt) händisch entwässern. Dann wäre der "Prozess" auch nach 30 ... 100 Tagen, je nach Lebensmittelverfügbarkeit, abgeschlossen. Alternativ käme der händische Rückbau allen fraglichen Ökowahnsinns ("Wärmedämmung" aus Styropor, kaputte Windräder, Kulturinseln in Kreisverkehren, Müll aus der Landschaft einsammeln und nach Verwertbarkeit trennen, Auengebiete der Flüsse wieder herstellen, Grenzbefestigungen wieder herstellen, Alleen und Waldbrachen aufforsten, Totholz der energetischen Verwertung zuführen etc.) infrage. Vor unserer Tür gibt es genug zu tun, der Phantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Wie das genau aussehen wird, weiss ich auch nicht, aber die Bestrafungen sollen echt hart werden.WE.
 

[8:20] Presse: Gabalier: "Wir leben in einer genderverseuchten Zeit"

Der Sänger bezieht in einem Interview erneut Stellung zu seinen Ansichten in Bezug auf Geschlechterrollen, Homosexualität und Gleichberechtigung.

Bald werden wir in einer reinen, traditionellen Zeit ohne Gender-Quatsch leben: im neuen Kaiserreich!WE.

[9:00] Leserkommentar:
Eine Gesellschaft hat eben nur Zukunft, wenn Kinder geboren werden. Andernfalls stirbt der Mensch aus. Damit ein Kind entstehen kann, bedarf es einer Eizelle der Frau und einer Samenzelle eines Mannes. So hat die Natur es vorgesehen. Und das sollten wir einfach mal respektieren. Ein Mann und eine Frau sowie Kinder bilden die Familie. Alles andere ist Bullshit. Durch ein Schwulen- oder ein Lesbenpaar gibt es keine Nachkommen. Deshalb gehört der ganze Genderquatsch verboten und nicht schon im Kindergarten propagiert. Im Gegenteil die traditionellen Werte müssen wieder vermittelt werden. Und das ist alles andere als altmodisch.

Die Schwulen und Lesben sowie alle Grünen und Roten werden bald nackt zur Läuterung getrieben. Das sagen nicht nur meine Briefer.WE.

[9:15] Leserkommentar-AT: Klima Erwärmung:

Für die angebliche “Klimaerwärmung“ ist nicht der CO2 Ausstoß verantwortlich , sondern diese ganzen WARMEN Lesben, Schwulen und Homos. Weil die alle so WARM sind und die sich durch diese aggressive Dauerwerbung für diese Abartigkeit laufend vermehren, wird der ganze Planet homosexuell aufgewärmt. Beweis: Als vor einigen Wochen in Wien diese warme “Regenbogen - für den Arsch - Parade“ abgehalten wurde, kam postwendend darauf diese unerträgliche Hitzeperiode.

Vielleicht wird es uns auch so erklärt werden.WE.


Neu: 2017-07-04:

[11:50] ET: Warum die Aufklärung scheitern musste – ein Schlüssel zum Verständnis: Psychologie der Massen

[13:10] Von der Massenpsychologie gibt es im Systemwechsel-Szenario sehr viel. Heute ist man viel weiter als damals.WE.


Neu: 2017-07-03:

[18:45] Mitteleuropa: Ja, man kann den Volkstod jetzt studieren

Unter dem Namen „Asyl- und Migrationsbegleitung“ bieten zwei Universitäten, nämlich die Alpen-Adria-Universität in Wien und Universität Klagenfurt, einen zwei Semester dauernden Lehrgang an.

Auch diese Unis kommen weg.
 

[18:30] Unzensuriert: Nach "Ehe für alle": Homo-Lobby will nun auch Legalisierung von Polygamie

Das war zu erwarten.
 

[13:10] Daily Franz: Eine wahrhaft Nietzscheanische Wende

[13:35] Krimpartisan:
Eine exakt zutreffende Beschreibung des unwiderruflichen Untergangs eines unheilbar kranken Systems, früher "Demokratie" genannt. Die letzten Tage können wir Wissenden jetzt genüßlich beobachten. Dann ist es damit endlich für immer vorbei.

Die Verhaftung der "Kapitäne" = Politiker könnte noch am Wochenende beginnen.WE.


Neu: 2017-07-02:

[7:15] Presse: Ehe für alle

Ehe für alle – nur noch für kurze Zeit! Warum ein Ehebegriff, der Fruchtbarkeit nicht mehr als wesentlichen Bestandteil kennt, unweigerlich zerbröselt und uns zukunftslos macht.

Die Mehrheit der Bevölkerung weiss, wofür die Ehe wirklich da ist. Die Politik soll als verrückt gesehen werden.WE.


Neu: 2017-07-01:

[7:30] NTV: Dethleffs erbringt den Beweis Alkhoven-Modelle sind noch lange nicht tot

Während die einen den Alkoven totsagen, baut Dethleffs fleißig derartige Modelle. Präsentiert werden die auf dem nächsten Caravan-Salon in Düsseldorf. Freunde der mobilen Luxusreise dürfte das freuen, denn bei den Schwergewichten sind sechsstellige Summen im Spiel.

Diese Hersteller spinnen mit ihrer Gigantomanie wirklich. Für diese riesigen Motorhomes braucht man den LKW-Führerschein - wer will den machen? Und sehr viel Geld. Dafür kann man sich lange Hotelzimmer mieten.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE: Im Gegenteil Herr Eichelburg,

die meisten Leute die Wohnmobile kaufen sind Leute kurz vor der Rente die endlich mal länger "wegfahren" wollen, und die meisten haben davon den alten deutschen Führerschein "Klasse 3." um bis zu 7,5 tonnen und tlw. darüber hinaus fahren zu dürfen. Klasse 2 auch noch viel vertreten weil der oft während der Bundeswehr gemacht wurde.

Problem von wegen Mangel an LKW Führerscheinen trifft eher die jüngere Generation unter 40, z.B. bei freiwilligen Feuerwehren weil niemand den notwendigen Schein für die Fahrzeuge hat, und der LKW Schein bis zu 40 Tonnen kostet heute locker 5-8000€.

Natürlich muss man mit den Dingern auch Geld für Campingplätze und Co ausgeben, aber gibt genug Gründe warum Leute lieber mit eigenem sauberen Bett und eigenem Klo unterwegs sein wollen als Freudenhauspreise für Absteigen zu bezahlen. Die genannten Fahrzeuge im Busformat sind natürlich die größten und teuersten, aber die werden tatsächlich nachgefragt.

Also geht es wie üblich um Prestige zum Herzeigen.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at