Gesellschaft und Dekadenz

Diese Seite enthält Informationen über die (westliche) Gesellschaft und ihre Dekadenz.

Neu: 2019-03-19:

[16:00] Leserzuschrift-DE zur Bildcollage zur Quote vom Muttertier: einfach köstlich!

Danke für diese Illustration.Sie zeigt, welche hässlichen Berufe es gibt und dass es Männer gibt, die sich das antun. Das Schönste wäre ja, wir könnten alle Quotenfrauen in diesen skizzierten Bereichen komplett unterbringen. Ich habe auch schon ein Motto dafür: “Equal Working – Quote 100 erwünscht”. Nix Rosinen in der Politik, Schwafelwissenschaften- oder Managerquoten, sondern in realen Körperkraft-Extremberufen zu dort üblichen Konditionen. Total Equal selbstverständlich.

Mal sehen, ob dann noch eine Quotende die Quote noch will. Und dort, wo schon zu viele Frauen sind, in den wichtigen neuen Entbildungs- und Dekadentmachungsberufen (Lehrende, Kindergärtnernde), dort sollen sie gefälligst freiwillig ihren Platz einem Mann übertragen, auch der Quote wegen. Gerechtigkeit muss eben auch noch sein. Mehr als 50 % Quote ist ja schon sittenwidrig.

Was die Frauen bereits in der Hand haben, geben sie nicht her.WE.
 

[10:20] VL: Bildungswüste Deutschland!

[11:05] Krimpartisan:

Dieser äußerst lesenswerte Artikel ist das Todesurteil für die "Kultur", die "Kultur"schaffenden und die zuoberst dafür Verantwortlichen in der BRD. Es darf keiner bleiben! Die heutige BRD einschließlich der Insassen ist eine Beleidigung der deutschen Kultur und Geschichte!!!

[12:00] Alle sollen sehen, dass unser Bildungssystem ganz einfach Schrott ist, der entfernt werden muss.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Die Politik nutzt wirklich alle Mittel, um die deutsche Leistungsfähigkeit zu minimieren und abzuschaffen. Und damit auch ja kein intelligentens Leben nachwächst, wird bereits in Kingergarten und Grundschule verdummt und abgestumpft. Dann ist es auch kein Wunder, dass die Friday-for-future-Kids sich für nachweislich falsche Thesen instrumentalisieren lassen und nach erfolgter Schul-schwänz-Parade ein vermülltes Schlachtfeld hinterlassen. Den Widerspruch können sie nicht erkennen. Dafür sind sie geistig zu träge.
Der Politik kann diese Entwicklung nur recht sein. Wenn keiner intelligent genug ist aufzumucken, können sie das verdummte Volk bequem weiter schröpfen.
Das ist so eine Verschwendung von geistigen Ressourcen - da packt mich die kalte Wut.

Das Bildungssystem muss sich bewusst diskreditieren und bemerkt es gar nicht.WE.
 

[9:15] PP: „Equal Pay Day“: Mit einem Fahrscheinkauf die ganze Genderideologie ad absurdum geführt

[13:10] Leserkommentar-DE:

Das ist mal wieder herzerfrischend, wie die AfD die Widersinnigkeit der Gender-Religion beweist. Da fühlte ich mich gleich an die genderkonforme Begrüßung aus 2016 erinnert. Für alle, die mal wieder Lachen wollen in unseren irren Tagen hier die Begrüßung: Youtube-Link

Mir schießt gerade die Frage durch den Kopf, was in diesem Zusammenhang aus dem im AGG enthaltenen Verbot der geschlechtsbezogenen Benachteiligung wird. Führt hier Gender nicht sogar zu einer Vereinfachung - keine Geschlechter mehr, keine diesbezügliche Benachteiligung mehr??? (Satire aus)
 

[8:10] Leserzuschrift-AT zu Die Klimakirche – Apokalypse jetzt!

Ein schönes Zitat steht da auch: „Die Problematik der globalen Erwärmung ist nämlich mehr eine Angelegenheit der Gesellschaftswissenschaften als eine der Naturwissenschaften. ... Statt um die Umwelt, sollten wir um die Freiheit ringen.“

Ja, das ist ein weitgehend faktenbefreites Thema.


Neu: 2019-03-18:

[19:25] ET: Das Bildungswesen sabotieren: Therapie statt Bildung, Gehirnwäsche statt Wissen (Teil 4)

[19:20] Leserzuschrift-DE zu in wirklich "starkes Signal" an alle Gesetzesbrecher der Hauptstadt Berlin stattet Haftanstalten für 7,3 Mio Euro mit WLAN aus

EIN WIRKLICH "STARKES SIGNAL" AN ALLE GESETZESBRECHER DER HAUPTSTADT. Digitalisierung als Mittel zur Verbrecherförderung? Will man uns so noch einmal überdeutlich zeigen, auf wessen Seite der Staat steht? Man es kann es kaum glauben. Und muss sich zusammenreißen, um nicht verrückt zu werden. Blöde Frage: Sollte man nicht lieber für 7,3 Millionen eine weitere Haftanstalt für die zahlreicher werdenden Verbrecher bauen?

Grüne Justiz-Senatoren haben andere Prioritäten.WE.
 

[18:00] Jouwatch: Ein Grund, dem Kino fern zu bleiben: „Kleine Germanen“

Es wird nur mehr solch linker Quatsch gefördert.WE.
 

[14:45] Bild: Kommentar zur Hochzeitseinladung an Erdogan Özil hat nichts verstanden!

[16:20] Leserkommentar:
Die einzigen welche noch immer nichts verstanden haben sind Idioten wie Ihr Presstituierten von Bild und co. Ihr spinnt Euch immer noch etwas zusammen vom Deutschen Özil. Özil war immer ein Türke, ist ein Türke und bleibt ein Türke und genau das lebt er auch. Der hat lediglich die Kuffar Nationalmannschaft des Schwuli als Werbeplattform ausgenutzt und alle Deutschen total verarscht. die Leistung war immer entsprechend seiner Lustlosigkeit.

Der Artikel ist zwar kritisch, aber das verstehen diese Schreiberlinge nicht.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE:
Ösil soll glücklich werden mit dem was er macht, aber bitte den deutschen Paß abgeben und nicht wieder nach Deutschland kommen. Löw hätte ihn damals umgehend aus der Nationalmanschaft werfen müssen, bzw. nie aufnehmen dürfen, da er nicht die Nationalhymne mitgesungen hat. Das gilt auch für viele andere Spieler. Die Hautfarbe spielt keine Rolle und die Einstellung zur Nation ist entscheidend.

Diese Grösse hat er nicht.WE.
 

[13:00] Jouwatch: “Wir sind dann mal weg”: Fridays-for-Future-Kids hinterlassen Müllberge

[14:00] Der Bondaffe:

Friday-for-future-Kids. Ins Deutsche übersetzt: Die GRÜNEN MÜLL-KINDER. Dieses Land ist kaputt. Herrlich, wenn die Grünen keine Kinder mehr wollen ist mir das Recht.
Das ist natürlich ein luxus-gesellschaftliches Problem. Einerseits. Denn eine verschwenderische Gesellschaft produziert viel Müll. Andererseits sehe ich hier in der Wohnanlage in der ich lebe, daß die Leute wirklich zu blöd zum Mülltrennen sind. Da mag draufstehen, was in die Tonne soll. Aber lesen und verstehen ist etwas anderes. Das lernen die Friday-for-future-kids natürlich nicht wenn sie die Schule schwänzen. Und noch andererseits ist zu erwähnen, daß andere so fanatisch sind und ihren Plastikmüll vor dem Wegschmiß sauber machen. Davon wird aber der Müll nicht weniger.

Zu dumm um Müll zu trennen. Einerseits. Andererseits bin ich aus voller Überzeugung der All-in-one-Typ. Also alles in eine Tonne. Würde man aber auf eine Tonne "All-in-one" schreiben, könnten das die FFF-Kids wiederum nicht verstehen. Dieses Land ist kaputt, beim Müll fängt's an.

Mülltrennen ist eben unkomfortabel, gerade, wenn kein entsprechender Mülleimer zur Stelle ist. Aus ihrer Komfortzone wollen die Klimakinder aber nicht raus.

[14:20] Leserkommentar-DE:
Schuld sind ja weniger Kinder als deren rotgrüne Handler welche Sie mit Schulfreien Tagen belohnen, wenn sie statt dessen für rotgrünen Schwachsinn demonstrieren. Vielleicht gibt es bald auch noch Mittwochs frei wenn man gegen die AfD und die bösen Deutschen Nazis demonstriert?

Auch das kann noch kommen.WE.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Kaum Frauen im Afghanistan-Einsatz

Der Anteil weiblicher Soldaten am Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan ist nach wie vor sehr gering. Seit Beginn des Einsatzes 2001 waren etwa 95 Prozent aller nach Afghanistan geschickten Soldaten männlich.

Wenn es darauf ankommt, sind die Frauenquoten lächerlich niedrig. Wenn man die Feministinnen mal brauchen könnte, dann sind sie spurlos verschwunden. Was für eine Heuchelei! Der Grad der Verlogenheit war noch nie so groß. Und hier tritt er voll zutage.

[10:20] Die Feministinnen wollen einfach nur die schönen Bürotätigkeiten für sich.WE.

[12:30] Der Bondaffe:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was die (Femininstinnen) überhaupt wollen? Das einzige was sie wollen ist, daß über die Themen geredet wird. Wenns drauf ankommt, sind die wenigsten da. Das ist wie bei einem neurotisch Kranken, der will nicht geheilt werden. Einsehen in die eigene Krankheit null. Aber es bringt das, was man als "Krankheitsgewinn" bezeichnet. Das "Reden" ist größtenteils darauf gerichtet, von anderen Anerkennung und Mitleid zu bekommen. Nur diesen Zustand will man unbedingt erhalten.


Neu: 2019-03-17:

[16:50] PP: Novomanie: Pädagogik im Rausch des Neuen

[13:00] Compact: Klima-Hysterie: Die dümmsten Zitate der Grünen

[13:00] ET: Vera Lengsfeld: Verantwortungslose Pädagogen – Oder wie Schüler sagen: „CO2- oder Asyl-Taliban“

[9:10] Leserzuschrift-DE zu Baumärkte Der Heimwerker ist vom Aussterben bedroht

“Deutschlands Heimwerker werden immer älter und stellen die Baumärkte vor ein wachsendes Demografie-Problem.” Laut Artikel: Durchschnittsalter der Baumarkt-Kunden von 30 auf 45 Jahren gestiegen in nur 10 Jahren! Das ist ein ALARMZEICHEN! Ich schätze, da kommen mehrere Faktoren zusammen: Die Demografie und die Dekadenz in der Schule, in der Frauen unterrichten. Ergo sind dort Themen wie Aufklärung und Gender wichtiger als Handwerk. Das Missachten von Handwerk ist auch ein Symptom der verweichlichten Smartphone Gesellschaft. Finger will sich keiner mehr schmutzig machen, es hat sich eine Kultur des Faulenzens und des Vermeidens von Ärger etabliert, also nicht mehr die Kultur des Aufstehens und Anpackens. Allenfalls so tun als ob ... siehe die Greta-Schulschwänzen-Demonstrationen “Fridays for Faulenzen”. Singles können bequem in Mietwohnungen leben, da muss niemand mehr ein Haus bauen oder umbauen, weil bspw. ein Kind dazu gekommen ist (Oh Gott, wie umweltschädlich!). Man kann sagen: Wir haben total fertig. Und alles zusammen verdanken wir den Kartellsozis von rechtssozi (CSU) über grünsozi (Die Grünen) bis ganz linkssozi (Die Linke, 68-iger, Kommunisten, Antifa), denn die haben die Demografie (Kinderlos for Climate) zu verantworten (Jahrzehnte haben sie beim Geburtenschwund genüsslich zugeschaut) bei als auch die Verweiblichung der Schulen (wo ist da die Männerquote?) und das Verachten von (normalen, ungegenderten) Familien.

Es will sich niemand mehr die Finger schmutzig machen.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Dass die Baumarktkunden immer älter werden, liegt weniger daran, dass sich niemand mehr die Finger schmutzig machen will, sondern dass die heutige Generation zwischen 20 und 35 Jahren alle studiert haben. Aus dieser Generation kann kaum einer ‘einen Schraubendreher gerade halten‘. Ich habe erst neulich einen Umzug organisiert. Lieferwagen bestellt, Helfer animiert und selber mit angepackt, Samstagmorgen 07:00 h. Einer aus der jüngeren Generation erschien dann gegen 09:30 h mit dem Hinweis, dass er nicht anpacken werde, er ist zum Delegieren gekommen. Wir haben ihn direkt wieder nach Hause geschickt.

Die handwerklichen Fertigkeiten schwinden also auch immer mehr.WE.

[15:50] Leserkommentar-DE:
Die "handwerklichen Fähigkeiten" sind aber auch nur die eine Seite, die Generation bis 35 verdient der Großteil keine 2000€ Brutto und ist irregulär beschäftigt, Baumarktkunden sind Hausbesitzer, Häuslebauer, oder wenigstens "Gartenbesitzer".
Die Leute leben also in Mietwohnungen, wo man maximal selber die Wände weißelt, oder müssen Eltern oder anderen Verwandten leben. Was sollen die im Baumarkt?

Das stimmt sicher auch. Vor 50 Jahren hat man sich die Häuser selbst gebaut.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Danke für die Beiträge von [14:30] und [15:50], und genau wegen diesem Argument “Handwerkphobismus” im neuen Schulsystem ist der Beitrag auch in die Rubrik Dekadenz gelangt, sonst wäre er unter Wirtschaft. Es hat eindeutig gesellschaftliche Ursachen, worauf diese Leser direkt hinwiesen: Single-Generation, Familiensterben, Trend zu kleineren Wohnungen und zu prekären Arbeitsplätzen, zu befristeten Verträgen, den Standard-Killern des Eigenheim-Gedankens, Überbildung, zu viele Abiturienten, mit zwar einem angeblich grünen Daumen (Klima-Koller, Krötenschutz, Veganismus), aber leider an der falschen linken Hand. Auch die Veganer kaufen nur als Bio getarnte Lebensmittel zu überhöhten Preisen, anstatt einen Schrebergarten zu betreiben und alles selbst herzustellen und so den Baumarkt lieben zu lernen.

Gerade die Veganer machen ganz sicher nichts selbst. Die kaufen jeden Dreck, solange vegan draufsteht.WE.


Neu: 2019-03-16:

[19:25] NTV: Spielt Präsident den Trauzeugen? Erdogan bei Özils Hochzeit wohl Ehrengast

Ex-Nationalspieler Mesut Özil will in einigen Monaten den Bund der Ehe eingehen. Laut einem Bericht hat der 30-jährige Fußballprofi auch den türkischen Präsidenten Erdogan zur Feier eingeladen. Der Staatschef soll sogar als Trauzeuge fungieren.

Besser kann man es wirklich nicht zeigen: einmal Türke, immer Türke. Auch wenn man deutscher Staatsbürger ist und in der deutschen Nationalmannschaft gespielt hat.WE.
 

[14:30] Daily Franz: Der Unterschied als Bedingung

[13:45] MB: Die Transendiktatur steht: Eltern bekommen das Sorgerecht entzogen weil sie ihrer Tochter (15) die Geschlechtsumwandlung verweigern

Ein 15 Jahre altes Mädchen wurde in eine Pfegeeinrichtung verbracht, nachdem sie ihren Lehrern sagte, dass sich ihre Eltern weigerten, ihre Entscheidung für eine Geschlechtsumwandlung zu unterstützen.

Auch hier ist der Schauplatz einmal mehr Großbritannien, wo es seit ca. einem Jahrzehnt ein "konservative" Regierung gibt.
 

[9:10] Leserzuschrift-DE zu Hurra, Kinderdemos sind jetzt Schulunterricht!

Inzwischen hat der Bremerhavener Schuldezernent eine einleuchtenden Erklärung gefunden, wie die freitägliche Klimademo zum Schulunterricht wird: „Der Unterricht fällt nicht aus, er wird nur an einen anderen Ort verlagert [...] Wir nehmen das so wahr, dass es den Schülern nicht um einen Streik geht, sondern darum, politisch aktiv zu werden. Deshalb unterstützen wir sie“.

Realsatire: Wie Merkel im Großen, so die Gutmenschen im kleinen... Gesetzestreue muss weg, der Umwelt zuliebe... den Migranten zuliebe. Vielehe... Kinderehe... jetzt kein Problem mehr. Politische Agitation in der Schule... neuer Standard. Schulschwänzen gehört jetzt zum Schulprogramm wie der nächste Moscheebesuch. Gutmenschen... so wie wir sie lieben ... tolerant gegenüber allen Verwerfungen und Bedrohungen bis zur Selbstaufgabe... das Gutsein reicht bis über die Ausschaltung des Verstandes, des Rechtes und der Gesetze weit hinaus... auch hier grenzenlos grenzenlos.

[10:25] Der Silberfuchs:

... der Sozialismus der DDR -- auf dem Weg zum Kommunismus -- sollte den Kapitalismus der BRD auch "einholen ohne zu überholen," so die Lehrerdoktrin damals. Das Ergebnis sehen wir seit ein paar Jahren. Was ich noch denke: Es sind unter den Schülern sicher eine ganze Menge, die dort mit hingeht, weil alle hingehen [müssen.] Sie gehen genau so zu 100% dort hin, wie wir damals zur Demo am 1.Mai ...

[11:00] Leserkommentar-DE:

Aber wehe, man möchte an einem Freitag vor den Sommerferien in Urlaub fliegen, und wird dabei von den Schergen der BRD erwischt.

[13:00] Der grüne Zweck heiligt eben alle Mittel.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Gestern wurden Kinder im TV gefragt, wenn die Demos Samstag wären, ob die da auch da wären. Ja, und was soll ich sagen, alle sagten NEIN!!!! Alles klar, dann geht es nur um das eine, Schule Schwänzen und um nichts anderes. Ganz grosses Theater.

Klar, am Wochenende haben sie anderes zu tun.WE.

[13:05] Leserkommentar-DE:

So viel "Dummheit" schreit förmlich nach unbedingter Unterstützung! Schlage vor die Freitags-Demo zu streichen (da können sie ja mal bei der Schule vorbeischauen ob Sie noch steht) und dafür die Montag - Donnerstag Demo einzuführen. Ist doch viel effektiver wenn an vier Tagen die "kleine Erbse" zwischen den Ohren ausgeschaltet wird. Etwas unters das Dammvolk gebracht wird es sich wie ein Lauffeuer verbreiten und mit Kußhand angenommen. So ziehen "sie" sich dumme Mutanten heran, die es nie lernen selbst zu denken! Zum Glück gibt es noch einige Kinder/Jugendliche die sich da nicht "einbinden" lassen und selber denken! Ja, ich kenne einige und das macht wieder Mut!

[13:15] Leserkommentar-DE:

Zum Leser von 11 Uhr: Dafür muss man nur der richtigen Glaubensgemeinschaft angehören, dann funktioniert das. Ich komme jährlich in die Zwickmühle meiner Tochter erklären zu müssen, warum ihre muslimischen Mitschüler schon eher in die Ferien starten dürfen...

[13:20] Silberfan:

Schon mal daran gedacht, dass man dann auch einfach die Schulen schliessen könnte? Lehrer-innen ihr solltet schon mal über das Ende eures Berufslebens nachdenken und ggf.
eine Demo organisieren unter dem Motto - "Wir wollen unsere Kinder wieder auf der Schulbank sehen, statt auf der Straße". Die Schüler freilich wollen lieber von Montag bis Freitag schwänzen fürs Klima oder was gerade als Thema gehyped wird - gegen Krieg, gegen Rassismus, gegen Rääächts, gegen AfD, gegen Trump, gegen Schule, jeden Tag ein anderes Thema, Schule wozu?

Das wollen die Lehrer natürlich nicht wahrhaben. In Wirklichkeit ist so eine Aktion ein dicker Mittelfinger in Richtung Lehrerschaft. 

[14:00] Der Bondaffe:

Wieder eine große Systeminszenierung. Man kommt gar nicht mehr mit dem Zählen mit. So viel "Dummheit" imponiert selbst mir. Obwohl da noch was kommt. Das allein, die Demonstrationen, das kann es nicht gewesen sein. Das sind Massenveranstaltungen, die durchaus gefährlich werden können. Man muß nur Panik in der Masse erzeugen. Als Eltern würde ich meine Kinder dort nicht "aufmarschieren" lassen, denn ist es nichts anderes als ein organisierter Marsch im "Namen einer Unterstützung". Als Belohnung gibt es schulfrei, das ist nichts anderes. Also noch einmal, zur Vertiefung. Warum organisiert man Massen-M-ärsche mit vielen vielen Kindern und Jugendlichen aus der "ganz normalen deutschen" Gesellschaft?

[14:15] Man zeigt uns ganz klar, was in der Schule wichtig ist: die richtige, grüne Ideologie, nicht das Lernen.WE.


Neu: 2019-03-15:

[18:40] ET: Greenpeace-Gründungsmitglied: Klimawandel gibt es – aber er ist weder menschengemacht noch eine Krise

[17:00] PI: Unglaublich, aber wahr! Reutlingen: Lehrerin unterzieht Schüler einem Islam-Gesinnungstest

[17:00] Jouwatch: James Bond jagt Verbrecher im E-Auto: Der Spion, der aus der Steckdose kam

[14:00] ET: Zehntausende deutsche Schüler beteiligen sich an erstem Weltklimastreik

[17:00] Leserkommentar-DE:
Diktaturen erkennt man immer daran, daß Kinder und Jugendliche instrumentalisiert werden. Die Streikenden haben noch gar nicht begriffen, daß die Klimajünger ja die Losung haben: Klimaschutz geht vor Umweltschutz! Das ist den unwissenden Jugendlichen nicht klar, denn eigentlich möchte Sie ja die Natur bewahren, sprich z.B. den Regenwald. Aber der Klimaschutz sagt: Wir brauchen Palmöl für BIO-Kraftstoffe!

Man nennt sie auch nützliche Idioten.WE.

[17:00] Der Mitdenker:
Sie instrumentalisieren die Kinder, wie schmutzig und pervers. Das Ei ist gelegt und wenn es ausgebrütet ist, gehen diese "Weltretter" dann in HH und anderswo durch die Städte und brennen Autos an, weil sie in dem Wahn leben, was Gutes zu tun. Bei den Älteren ist nichts mehr zu holen, immer mehr Menschen erkennen das Lügenkonstrukt der Eliten, also vergreifen Sie sich, unterstützt durch linksgrünveganverschwulte Lehrer, an den Heranwachsenden.
Da gab es mal eine Zeit in D, da hat das schon Einer gemacht. Der hat die 14-Jährigen, zusammen mit Greisen, an die Front geschickt, von wo die Kinder nie zurückkamen.

Wie bei Adolf: die Gehirnwäsche ist ähnlich stark, aber anders.WE.
 

[12:45] MB: Deutschsprachige evangelische Internetseiten mehrheitlich islamisch ausgerichtet

[12:00] ET: Nur Geschmacklos oder mehr? Heiteres Geschlechtsteil-Malen beim Evangelischen Kirchentag in Dortmund

[8:10] Staatsstreich: Gutes Klima für Rattenfänger

[9:40] Krimpartisan:
Super Artikel! Nur auf die Beantwortung der gestellten Frage werden wir bis zum Sankt Nimmerleinstag, nein bis zum Systemzusammenbruchstag warten müssen.

Heute machen die eine weltweite Aktion. Das gehört sicher auch zum Systemwechsel.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Greta Thundberg , von den norwegischen Linken zum Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Gleichzeitig ist einer der aktivsten Aufrüstungstreiber innerhalb der Nato auch ein Abkömmling der norwegischen Linken, Jens Stoltenberg, Sohn des ehemaligen linken Außemnister Thorvald Stoltenberg. Das kann die junge Greta doch noch garnicht umfassend beurteilen, ebensowenig die ganze Verlogenheit, die hinter diesem Klimawandel Hype steckt. Die Arme fühlt sich geehrt. Das sie mißbraucht wird auch letzendlich von unseren politischen Akteuren, daß weiß die Kleine leider noch nicht.

Klar wird sie missbraucht, das ist eine gross aufgezogene Aktion.WE.
 

[8:00] PI: Krise des Christentums Vom Bollwerk gegen den Islam zum 68er-Öko-Erweckungskult


Neu: 2019-03-14:

[17:20] PI: Aussterben für den Umweltschutz Akif Pirinçci: Ach Verena Brunschweiger…

[16:30] ET: Greta Thunberg von Norwegens Sozialisten für Friedensnobelpreis nominiert

So gehirngewaschen sind sie.WE.

[17:25] Leserkommentar-DE:
Für Schwäche in den MINT-Fächern und Schuleschwänzen gibt es jetzt einen Nobelpreis, was Alfred wohl dazu gesagt hätte.

Die Preise wieder abschaffen.WE.

[20:20] Leserkommentar-AT:
Der Nobelpreis wurde mit der Verleihung an Barack Obama vollends diskrediert. Einem Kriegstreiber ersten Ranges den Friedensnobelpreis zu geben, ist ein Hohn auf Bertha von Suttner u. v. a. Also vergesst den Nobelpreis, ist seither so viel Wert wie ein nasser Bierdeckel...

Damit alle sehen, dass er ein politischer Preis ist.WE.
 

[12:45] BTO: „Fridays For Future“: Demonstriert, aber bitte für Eure Zukunft!

Ihr habt also mehr als genug Gründe, um auf die Straße zu gehen! Dabei werden Eure Energie und Euer Enthusiasmus von der Politik einmal mehr missbraucht. Es ist die Fortsetzung der letzten Jahre, in denen es immer mehr um Emotionen statt um Rechnen ging.

Finanzen sorgen nicht für Emotionen, daher kann man die jungen Grünen damit kaum zum Umdenken bewegen.

[15:00] Der Silberfuchs:
Habe den Artikel fast bis zum Schluss gelesen. Im Westen (unter den Wissenden) nichts Neues. Zwei Punkte herausgegriffen: Der Artikel ist für die Generation Facebook viieeellll zu lang. Er überschritt schon meine Aufmerksamkeitsspanne deutlich -- und ich nehme mir meist die Zeit, die es nun mal braucht 3 oder 4 A4-Seiten zu lesen. Und Stelter schlägt eine [höhere] CO2-Steuer als Lösung vor. Was für ein sozialistischer Unfug! Für mich ist BTO -- neben Bild, Fokus und Spiegel -- jetzt auch auf der Liste der nicht mehr zu verfolgenden Links gelandet. Und den Jugendlichen, die hier mitlesen empfehle ich ihr gesamtes Taschengeld zu sparen und wann immer etwas Eurobuntpapier in Silber und Gold zu stecken, dann steht Ihr auf der anderen, auf der besseren Seite, wenn mit diesem System abgerechnet wird. Anderenfalls seid Ihr GEZWUNGEN, die im Artikel genannte Zeche zu bezahlen.

Der Artikel stammt von einem typischen Ökonomen und wird bei der Jugend nichts erreichen.WE.
 

[9:15] Achgut: Über Spät- und Klemmkonservative. Eine Abrechnung.

Klemmkonservative sind denkfaul und konfliktscheu, um nicht zu sagen bekloppt. Die wählen ihre Metzger selber; insgeheim hoffend, dass der Wind - aus irgendeinem Grund, möglichst ohne ihr Zutun – hin zum Vernünftigeren dreht. Sprich, dass ein Wunder geschieht. Die Spezies habe ich neulich auf einer wunderbaren Karikatur erkannt. Abgebildet sind belämmert drein guckende Leistungsträger in der Krisensitzung, vor sich Charts mit den steil abfallenden Ergebniskurven ihrer Firma. Einer Teilnehmerin fällt die Lösung ein: „What if we don’t change at all...and something magical just happens?“ („Was ist, wenn wir uns überhaupt nicht ändern.... und einfach etwas Magisches passiert ....?)

Konservative "konservieren" eben gerne, auch wenn es nichts mehr zu bewahren gibt.


Neu: 2019-03-13:

[16:30] Mannheimer-Blog: Wer ist schuld am Klimawandel auf dem Mars und Jupiter?

[12:45] PAZ zu den Klima-Demos: Ermunterung zum Regelverstoß

[8:15] Leserzuschrift-DE zu Scientists for Future „Wir Profis sagen, die junge Generation hat recht“

Zu den „Fridays for Future“ gesellen sich die „Scientists for Future“. Mehr als 12.000 Wissenschaftler unterstützen die Jugendlichen, die für eine bessere Klimapolitik streiken – mit klaren Forderungen.

Das habe ich mir gleich gedacht. Ein neues Pro-Thunberg-Komplott! Nach der Niederlage wegen aufmüpfiger Lungenärzte im Fernsehen bei Talkshows schlägt der Todesstern mit vollem Einsatz wieder zurück. Er hat seine wissenschaftlichen Krieger mobilisiert, die nun eine Gegenoffensive starten und die Aufständischen mit neuer Gräuelpropaganda überziehen. Jetzt gibt es das Todes-Ultimatum: "Sie alle fordern, die weltweiten Treibhausgasemissionen spätestens zwischen 2040 und 2050 auf null zu senken. " Ist denen wirklich klar, was sie damit fordern? Meine Meinung: Das sind IRRE und Götzendiener einer Klimasekte. Wir sollen wieder auf Linie getrimmt werden und klimaneutral kinderlos werden. Seht ihr auch die Zusammenhänge? Das kann kein Zufall sein.

Ja, das sind Irre, die um ihre Vertragsverlängerung zittern. Wir wissen ja, wie das auf den Unis mit den Zeitverträgen ist.WE.


Neu: 2019-03-12:

[17:00] PI: Was tun gegen Multikulti-Ideologie und Islam-Propaganda im Unterricht? Das natürliche Elternrecht – ein scharfes Schwert gegen Indoktrination

[8:25] Achgut: „Kinderfrei statt kinderlos“ – ein misanthropisches Manifest

[9:35] Leserkommentar-DE:

Für mich als Frau mit vier Kindern und mehreren Enkelkindern ist das sowas von oberwiderlich, was diese Tussi hier von sich gibt. Diese Feministinnen bringen einen an den Punkt, sich dafür zu schämen, eine Frau zu sein. Mit denen will man sich absolut in keinster Weise identifizieren. Dasselbe liest man ja auch die USA betreffend, da gibt es auch solche linken Spinnerinnen, die die Kinderlosigkeit in Manifesten hochjubeln. Ganz abgesehen davon, dass das Umweltargument natürlich totaler Quatsch ist. Aber wissen die eigentlich, welches Glück es ist, ein Kind in die Welt zu setzen und aufziehen zu dürfen? Das kann man mit keinem Glück, was sie da beschreibt, vergleichen. Parties oder tolle Karriere, was ist das schon. Man kann seine Karriere auch machen, nachdem die Kinder groß sind.

Das Schlimme ist auch noch, dass sie Lehrerin ist. Und den ganzen Tag mit Kindern zu tun hat. Ich hätte Angst, mein Kind ihr anzuvertrauen. Und die Behauptung, Kinderlosigkeit würde in der Gesellschaft verachtet, ist einfach falsch. In unserem links geprägten Ambiente ist es eher umgekehrt. Muttersein ist verpönt. Man denke nur an Eva Herman, was man mit der gemacht hat. Natürlich gilt das nur für Autochthone. Bist du ein illegal Eingereister, kannst du ruhig 10 Kinder haben, das ist wunderbar. Und wehe, dagegen würde einer was sagen, dann landest du gleich im Gefängnis. Man denke da nur an diesen Senioren, der in Österreich deswegen verurteilt wurde, weil er einfach nur mehr oder weniger eine statistische Aussage gemacht hat.

[9:55] Diese Lehrerin will sich wahrscheinlich nur in Szene setzen. Vermutlich muss sie sich zu oft dafür rechtfertigen, dass sie keine Kinder hat.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Vermutlich geht die Gutste aber schon davon aus, daß sie eine Pension erhält. Die wird dann aber von den jetzt geborenen Kindern später mal erwirtschaftet. Keine Kinder, keine Pension. Dumm gelaufen. Besser sie bringt sich gleich um - dann geht ihre CO2-Erzeugung auch sofort auf Null. Was für ein Segen für das Klima (und den noch nicht voll verblödeten Teil der Menschheit).

[12:15] Leserkommentar:

Wenn nicht bald ein grundlegender Wandel passiert, wird die Zukunft Deutschlands von geisteskranken Zombies gestaltet. 20 Jahre kann es nicht mehr so weitergehen. Ich habe gerade ein Video gesehen, wo eine Frau für denErhalt von Mann und Frau demonstriert und sich gegen den Gender-Wahnsinn ausspricht. Eine Horde von meist jungen Mädchen ist über diese Frau hergefallen und hat sie übelst beschimpft. Diese jungen Weiber waren so hysterisch, dass man alleine beim Zuschauen Angst bekommen hat. Diese dummen Kinder wurden anscheinend von ihren linksextremen Lehrern dermaßen aufgehetzt, anders ist das alles nicht mehr zu erklären.

Wir sind eine zu tiefst kranke Gesellschaft. Es macht wirklich keine Freude mehr diese kranken Monster da draußen noch länger zu ertragen. Wir normal gebliebenen Menschen werden immer weniger, vor allem in den Großstädten. Ich sah neulich Bilder aus den Sechzigern - wie schön und elegant damals noch die Bürger gewesen sind, wie sauber die Städte noch waren. Als dann die Sozialisten ab den Siebzigern übernommen haben, ging es bergab. Alles wurde schmuddeliger und dekadenter. Jetzt scheint der Höhepunkt an Abartigkeiten erreicht.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Schafft endlich eine goldgedeckte Währung, dann können diese Menschen nicht mehr finanziert werden.

Seid sicher, alle heutige Dekadenz wird verschwinden und ein Goldstandard kommen.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Wenn diese Kreatur Charakter hätte, dann würde sie sich wenigstens erschießen. Aber die ist dazu auch noch zu blöd. Ich sag es ihr persönlich. Mit einem kleinen Wink zur großen Abrechnung, daß bald 90% der Beamt*innen zu CO² neutraler Biomasse transferiert werden (Stichwort Nützliche Idioten). Darüber freuen sich dann wenigstens die Würmer und Co.

Der Zusender weiss solche Sachen schon lange.WE.


Neu: 2019-03-11:

[14:20] ET: Wenn meine Generation in zehn Jahren noch glücklich in Deutschland leben will, muss sie jetzt aufwachen!

[13:30] TS: Nils Binnberg über zwanghaftes Essen: "Vegan-Sein erschien mir wie der Weg zur Unsterblichkeit"

In Berlin wird Ernährung wie Religion behandelt. Er hat alles probiert. Autor Nils Binnberg wollte gesund essen – und wurde darüber krank.

Wer sonst nichts hat, muss sich eben über die Ernährung definieren.
 

[12:30] Wiedermal Großbritannien: Transenmänner siegen weiter im Kulturkampf gegen biologische Frauen: Turnerinnen müssen jetzt die Umkleidekabine mit ihnen teilen

[13:35] Krimpartisan:

Ich bezweifle ja stark, daß unser Herrgott diese Kreaturen geschaffen hat...eher war's wohl Satan!

[14:00] Man muss sich eher fragen, wer die Kreaturen an der Macht geschaffen hat, die das alles zulassen.WE.
 

[10:05] "Rote Nasen": Politisch korrektes Kinderlachen: Krankenhaus-Clowndoctors lehnen „rechte“ Spende ab

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Diagnose Orthorexie: Die Ernährungsfanatiker

Orthorektiker essen Vollwertkost, kaufen in Bioläden und meiden Lebensmittel mit künstlichen Zusatzstoffen. Das alles ist gesund - unbestritten. Bedenklich ist aber ihre Besessenheit, mit der sie die Regeln gesunder Ernährung an sich selbst anwenden. Essen und Einkaufen, Rohkost und naturnahe Anbaumethoden werden Menschen mit Orthorexie zum Lebensinhalt. Fast nur um diese Themen kreisen ihre Gedanken.

Die Entsprechung zur politischen Korrektheit ist im Bereich Umwelt und Ernährung die Orthorexie, ein Markenzeichen grüner Fanatiker und eine Standardkrankheit von Klimahysterikern. Dabei sieht man auch hier, wie die KORREKTHEIT die Freiheit des Menschen massiv einschränkt und zu sehr lästigem missionarischem Eifer führt. Im Restaurant wird dann Salat bestellt, dass der Esser gegenüber sich nicht mehr traut, ein Schnitzel zu bestellen, weil zuvor der Fleischverzehr als etwas Schreckliches dargestellt wurde. Orthorexie als Spaßbremse. Mir gefällt der neue Titel für Grüne am besten: “Orthorexe”, klingt wie Saurier und zeigt auf, wie gefährlich, spaßbremsend und wirtschaftsfeindlich Korrektheit für die Gesellschaft ist. und weist schon mal darauf hin, dass auch diese orthorexen Grünen / Orthorexe bald aussterben könnten.

[11:00] Laut Artikel geht es diesen Fanatikern um "Reinheit". Das gilt wohl für alle solchen Ernährungsreligionen.WE.

[13:50] Der Bondaffe:

Es kommt darauf an, in welches "Krankheitsbild" man diese Störung einbinden will und kann. Aber es gilt der Grundsatz: Man kann nur denen helfen, die sich (aus einer gewissen inneren Einsicht heraus) helfen lassen wollen. Der Rest bleibt untherapierbar. Was die von den Betroffenen ausgeschlagenen Einladungen zum Essen angeht, habe sogar ich einen offenen Kanal für dieses Randthema. Denn wenn ich sehe, was so alles an Personal in Gastroküchen aller Klassen beschäftigt ist, vergeht mir der Appetit. Und auch bei Mahlzeiten im Freundeskreis halte ich mich zurück. Da schwingt immer etwas mit. Liegt wohl daran, daß ich zuviele Einblicke bekommen habe.

Dann sind die Zeiten von Billigburgern, Pizzen, Döner, verdörrten Bratwürsten aber auch die der ausschweifenden Salattheken vorbei. Ich mag nicht wissen, wie es gemacht wird und wer seine Griffel da im Spiel hat. So wird man dann eben wenn man zu lange genau hinschaut. Obwohl ich mir manchmal vorstelle, wie bei einem festlichen Politikerfestessen die Küchenknechte aller Nationen "sehr sauber" arbeiten sollen? Wie sagte es mein Spezl, ehemaliger Konditor: "Sieben Pfund Dreck braucht der Mensch."


Neu: 2019-03-10:

[16:20] ET: Russischer Filmemacher: „Deutsche treten ihre nationale Kultur mit Füßen“

[16:15] Unzensuriert: Amtskirchliches Organ "miteinander": Altkommunist Gysi ein christlicher Prophet?

[12:50] Leserzuschrift-CH zu Hilfsorganisationen sind nicht einfach die Guten

Es gibt schon seit Jahrzehnten weltweit operierende Spenden-Mafia, bei der – nebst Menschenhandel und Sexualmissbrauch - nur Teile der Einnahmen zweckgebunden eingesetzt werden. Verge-Wohltäterei ist eine Krisen-Karawane, die von Bürgerkrieg zu Bürgerkrieg, von Naturkatastrophe zu Naturkatastrophe zieht, ohne wirklich nachhaltig helfen zu wollen. Nur der Moment zählt. Hauptsache, für die Welt-Propagandapresse sind fix Zelte aufgebaut und es gibt weinende Kinder. Von den x-Millionen, die gespendet wurden/werden, zweigt manch dubiose Organisation einen grossen Teil für sich ab, einen zweiten zahlen sie vor Ort der korrupten Regierung oder einer Kriegspartei, um überhaupt in das Gebiet reinzukommen. Mit anderen Worten: Mit Spendengeldern sind schon zahlreiche Kriege künstlich verlängert, Waffen statt Lebensmittel und Medizin finanziert worden. Für korrupte Politiker und Warlords sind diese Spenden willkommene Einnahmequellen. Die holländische Journalistin Linda Polman, welche lange Korrespondentin der UN-Friedensmissionen in Somalia, Haiti, Ruanda war und Autorin des Buches „Die Mitleids-Industrie“ ist sagt: „Es gibt fast 40.000 internationale Hilfsorganisationen, die um Geld betteln, die ein Stück vom Milliarden-Kuchen abhaben wollen. Die Mitleids-Industrie ist längst ein mafiöses Monster geworden, das unkontrollierbar wuchert.“

Die Flugtickets und Hotels für die begleitende Presse dürften auch von diesen NGOs bezahlt werden.WE.
 

[12:45] MB: Geschäftsmodell Obdachlosigkeit: Bettler verdienen hunderte Euro am Tag und werden von Wohltätigkeitsorganisationen mit Essen überschüttet


Neu: 2019-03-09:

[18:25] ET: Das Bildungswesen sabotieren: Verdummung – Ein Problem, das Pädagogen nicht mehr umgehen können (Teil 3)

[17:25] Unzensuriert: Schüler sollen in Workshop lernen, wie man eine "Drag-Queen" wird

[17:20] PI: Wie alles begann... Eine kurze Geschichte von Mann und Frau

[13:30] MB: Transenprofessor meint es sei rassistisch, transsexuelle Männer von Sportwettbewerben für Frauen auszuschließen

[10:15] Blick: Gefoltert, vergewaltigt, gemordet im Namen des Tierschutzes: Ist der WWF noch zu retten?

Die Vorwürfe gegen den WWF lasten schwer: In Afrika und Asien soll die Umweltorganisation im Namen des Tierschutzes militante Wildhüter und Anti-Wilderer-Milizen finanziert und mit Waffen ausgerüstet haben. Diese Handlanger des WWF verübten schwerste Menschenrechtsverletzungen: darunter Massenvergewaltigung, Folter und Mord – letztlich alles finanziert mit Spendengeldern.

Hier steht es schwarz auf weiß: Für die Finanzierung sind u.a. die Spender verantwortlich, die sich von den Spendenkeilern auf der Straße (Spendenstrich) verführen lassen.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Ob der WWF noch zu retten ist? Ist er nicht. Er sollte jetzt für alle Zeiten diskreditiert werden. Grund zu unserer höchsten Freude, denn wir warten auf solche harten Enthüllungen seit Jahren. Mit denen sich die ach so superguten Organisationen Stück für Stück all das Allerallerletzte entpuppen. Hinter den Hochglanzfassaden von WWF & Co sieht es miserabel aus: Heuchelei, Erkenntnisverleugnung, fiese Agenda im Hintergrund. Vor dem Systemwechsel die Enthüllungsphase. Nur weiter so. Bald haben unsere Eliten keine Kleider mehr an, um mit einem Märchen zu sprechen.

[13:45] Einzelne Artikel dieser Art reichen nicht, um den WWF wirklich zu diskreditieren.WE.

[13:50] Leserkommentar-DE:

Prinz Philip ist übrigens Ehrenpräsident des WWF. Siehe hier.

[14:00] Der Bondaffe:
WEG DAMIT! Da sieht man aber, was im Zuge einer Generalreinigung noch alles weg muß.

Auch diese Organisation wird verschwinden.WE.
 

[9:10] Achgut: “Grünes-Kino”: Produzenten im Nachhaltigkeits-Zoo

Ins Visier der Regulierer und Bevormunder des links-grünen Polit-Spektrums geraten demnach sämtliche Mitwirkende, die an Herstellung und Vermarktung eines Kinofilms beteiligt sind: Produzenten, Drehbuchautoren, Regisseure, Schauspieler, Kameraleute, Beleuchter, Requisiteure, Kostümbildner, Aufnahmeleiter, Catering-Unternehmen sowie Kinobesitzer, um die wichtigsten zu nennen. Die Crew-Mitglieder eines Filmteams sollen angehalten, zum Teil auch verpflichtet werden, „nachhaltig“ zu planen und zu arbeiten.

Für diese grüne Branche sollte es kein Problem sein, "nachhaltig" zu arbeiten (auch wenn die Ergebnisse stets schnell vergessen werden).


Neu: 2019-03-08:

[17:45] Jouwatch:  Die armen Kinder von Angela Merkel

[16:40] MB: Wie immer mehr links indoktrinierte Universitätsabsolventen die Privatwirtschaft infiltrieren und auf links drehen

[12:45] Cicero: FridaysForFuture - Merkt Ihr nicht, wie wir Alten Euch ausplündern?

[13:15] Krimpartisan:
Herr Stelter schreibt ein ellenlanges Pamphlet, das garantiert von den angesprochenen Jugendlichen nicht zu Ende gelesen, wenn überhaupt zur Kenntnis genommen wird. Aber das schlimmste ist, er bestätigt die irre Meinung, natürlich müsse die Jugend etwas gegen den Klimawandel tun...:
"Ich stelle nicht in Abrede, dass es richtig ist, mehr für Umweltschutz und gegen den Klimawandel zu tun."
Der Klimawandel ist ein ewiges, seit Jahrmillionen stattfindendes, immerwährendes Ereignis auf dieser Erde, hervorgerufen hauptsächlich durch Sonnenaktivitäten sowie irdische seismologische Tätigkeiten. Und auch durch die heute größenwahnsinnigen und die Schöpfung leugnenden Menschen wird sich das nicht ändern! Selbst wenn Neunmalkluge meinen, es besser zu wissen und die verführten jungen Menschen auch noch darin bestätigt.

Hr, Stelter schreibt einfach gerne...

[15:00] Der Bondaffe:
Lieber Krimpartisan, da entnehme ich Ihren geschätzten Zeilen die Aussage, daß es bei bestimmten, grün-sozialistischen Teilen der Gesellschaft keine (geistige) Entwicklung gibt. Die bleiben einfach stehen auf Ihrem Niveau und bilden sich mit diesem Stillstand (Stopp des Klimawandels) noch ein, sie seien der Liebe Gott. Immer nur dazustehen und zu sagen "halt, geht nicht, weil Klimawandel", zeugt von geistiger Dekadenz höchsten Ausmaßes. Denken muß scheinbar weh tun in diesen Köpfen und so ist es besser, alles steht still weil man dann keine Veränderungen zu befürchten braucht. All die Umweltthemen, die wir hatten. War das nicht geistiger Stillstand? Und das Ozonloch, mit dem man uns vor vielen Jahren riesige Ängste eingebläut hat, ist plötzlich kein Thema mehr. Scheinbar verschwunden. Dafür treiben die geistigen Tiefflieger jetzt die CO2-Sau durchs Dorf.

Die sind einfach total gehirngewaschen.WE.


Neu: 2019-03-07:

[18:25] ET: „Früher kam es von rechts, heute von links“: Politologe warnt vor Denk- und Sprechverboten

[18:15] Leserzuschrift-DE zu Schleswig-Holsteins Grüne blockieren Schleier-Verbot in Schulen und Unis

Ausgerechnet die Super-Verbotspartei der Grünen lehnt das Burka-Verbot ab, mit der Begründung, dass man nicht zu viele Verbote wolle. Wir wissen, dass es zum Verbieten immer ein "passendes" Motiv braucht: Wie kann ich dem Land am meisten schaden! Wenn aber ein Schaden mit einem Verbot verhindert wird, dann muss man eben das Verbot verhindern. Das ist grüne Logik. Es soll ja nur das verboten werden, was möglichst viele Gräben in der Gesellschaft verursacht (Kritik an Gender). Hingegen muss alles, was Gräben zusätzlich schafft , nach Liebeskräften gefördert werden. Wie berechenbar die Grünen doch sind.

Die wissen nicht, wie sie sich diskreditieren müssen.WE.
 

[16:00] Unzensuriert: Linke Indoktrination und Islamisierung: Kurs der Amtskirche befremdet immer mehr Christen

[8:00] Focus: Deutsche Lungenärzte fordern drastische Senkung der Abgas-Grenzwerte

Sie müssen wohl vor den Grünen den Kotau machen, um ihre Jobs zu erhalten.WE.

[8:45] Leserkommentar-DE:
Ich kenne 4 Leute die zu DDR Zeiten in der LPG in einer Werkstatt gearbeitet haben, da liefen den ganzen Tag die alten Diesel in der Halle und es war da meistens nur das Tor offen.Es hat da nur nach Abgase gerochen. Die sind jetzt alle um die 90 Jahre alt und den geht es gut. Entweder ist alles Unsinn oder der Biodiesel ist schuld, anders geht es nicht.

Besonders Akademikern kann man alles leicht einreden, was grün ist. Auch Ärzten und Richtern.WE.

[8:50] Leserkommentar:

Das sind Fake News. Google und Wikipedia kennen keine "Vereinigung der Lungenärzte". Mir scheint, das der Lüge überführte System schlägt blind um sich.

[9:05] Leserkommentar-DE:

Könnte es sein, dass man da Druck ausgeübt hat, dass bestimmte Lungenärzte jetzt noch mehr Reduktion fordern und auf 30 Mikrogramm herunter wollen? Darum geht es vermutlich: Um die Lufthoheit über den Abgasraum über der BRD, um diese abzuwracken. Mit einer kollaborierenden Organisation wie der WHO, die doch liebend gerne dafür sorgt, dass in Deutschland die Wirtschaftsräder zum Erliegen kommen und die BRD als Konkurrenz für andere Staaten von der Bildfläche verschwindet. Die Kritik an der Gefährlichkeit der Stickoxide und des Feinstaubes hat die Ökoirren etwas verwirrt, jetzt schlagen sie zurück, mit einer Senkung der Grenzwerte. Ich sage nur: Ökofaschismus. Und dazu war auch das Auftreten der Schwedin Thunberg. Zur Vorbereitung der nächsten Abbruchangriffs.

[9:00] Dass die Linken und Grünen für ihre Ideologie lügen und betrügen, ist ja bekannt. Dass die Grünen die BRD in den Untergang treiben sollen, wissen sie selbst nicht. Alles LInke wird komplett ausgerottet werden.WE.

[13:05] Leserkommentar-DE:

Zum Leser von 8:50: Es handelt sich um die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V., wie im Artikel auch angegeben.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Das Helmholtz-Institut hat eine Studie im Auftrag des Umweltministeriums veröffentlicht, welche zum Ergebnis hat, dass im Jahre 2014 in Deutschland 6000 Menschen vorzeitig durch Stickoxide gestorben sind. Mit Bezug auf diese Studie hat die DUH die Fahrverbote erstritten. Verschwiegen wird in der Studie, dass diese 6000 Menschen im Schnitt ganze 8 Stunden zu früh gestorben sind, der Einfluss der Stickoxide also als vernachlässigbar anzusehen ist. Hier werden die essentiellen Informationen verschwiegen.

[13:30] Krimpartisan:

Wer um alles in der Welt will seriös feststellen, ob ein Mensch durch was auch immer um einige Stunden, Tage oder auch Jahre "zu früh" stirbt!??? Das ist die schlimmste Wissenschaftsklitterung und Gotteslästerung, die denkbar ist! Schlimmer als der schlimmste Voodoo-Zauber der Medizinmänner aus dem afrikanischen Mittelalter.

[13:40] Wir haben kürzlich einen Artikel über den Anwalt der DUH gebracht. Der redet den Richtern das alles ein.WE.


Neu: 2019-03-06:

[17:40] ET: Weltfrauentag: Junge Aktivistinnen aus Sorge wegen Umweltkollaps im Geburtsstreik

Auch bei den Briten gibt es diese extreme Gehirnwäsche.WE.
 

[12:40] Anderwelt: Karneval der Überkorrekten: Da vergeht den Narren das Lachen

[11:00] ET: In einigen Branchen sind Männer in Chefetagen in der Minderheit: Erziehung, Gesundheits- und Sozialwesen


Neu: 2019-03-05:

[19:15] ET: Indianer und Scheich untersagt: Kita-Fasching „ohne Stereotypen“ in Hamburger Schickeriaviertel

[20:00] Der Bondaffe:
Wenn man den Schluß liest merkt man, daß es sogar den politisch Überkorrekten schön langsam mulmig wird im Magen. Was will man noch alles verbieten? Derweilen lehne ich mich gemütlich im Stuhl zurück und staune über die Auflösungserscheinungen. Obwohl, ich habs auch schön langsam satt, daß wir Oberbayern immer mit Lederhosn und Dirndl als Deppen der Nation nach dem Motto "Keine Zivilisation, aber alte Kultur" hingestellt werden. Ich plädiere an alle Grünmenschen im Land dafür zu sorgen, daß diese Diskriminierung einer Minderheit sofort aufhört und das man bereits in den Kitas außerhalb Oberbayerns damit anfängt und dieses Thema sensibel aufarbeitet und keine Stereotype bedient werden (wenn das tatsächlich gemacht wird lehne ich mich gemütlich im Stuhl zurück und staune).

Seid sicher, die realisieren noch lange nicht viel.WE.
 

[17:30] PI: Ein totgeglaubter Begriff feiert Renaissance Heimat 2.0

[17:25] Jouwatch: Eigentor: Antirassisten melden Insolvenz an. Weil sie „Rassisten“ nicht bedient haben?

Besonders gute Unternehmer sind die Linken ohnehin nicht. Das hier ist ein massiver Marketing-Fehler.WE.
 

[15:00] ET: Betreutes Lachen und verletzte Gefühle – Meuthen: Linksgrüne Sprachpolizei kennt keinen Karneval

[7:40] Kurier: Deutsche Autorin: "Kein Baby bekommen – der Umwelt zuliebe"

Bei manchen dieser Grüninnen ist die Ideologie wohl stärker, als alles Andere. Und die Medien transportieren es.WE.

[8:20] Krimpartisan:

Es ist auch dringend notwendig, daß dieses dumme Weibsvolk keinen Nachwuchs bekommt! Sonst vermehrt sich das Ungeziefer auch noch!!! Das wäre wirklich umweltschädlich in letzter Potenz!

[8:25] Leserkommentar-DE:

Es wäre ein Segen für die Menschheit gewesen wenn die Eltern der sog. Autorin schon diese Meinung gehabt hätten, sie haben nur lästiges CO 2 produziert.

[9:15] Leserkommentar-DE:

Dieser Grundgedanke ist uralt, meine Mutter berichtete von Vorfällen kurz nach dem Krieg!! Dieser Gedanke der umweltschutz-begründeten Kinderlosigkeit war weit verbreitet, wurde aber aus Tarnungsgründen nur selten offiziell konkret formuliert und auch von der Presse nur sachte aufgegriffen, denn die Empörung unter den früher zahlreichen Patrioten und konservativeren Menschen wäre enorm gewesen und hätte die giftgrünen Linken arg in Verruf gebracht. Aber vorhanden und verbreitet war er massiv. Und jetzt, nachdem linksgrün sattelfest im Diktaturamt festsitzt, kann diese schon vorgefühlte Wahrheit über die krasse Denkweise der Grünixinnen 1:1 herauseitern! Dem eigenen Stamm wird die Ausrottung vorgeschlagen, andererseits werden Dritte-Welt-Gebärmaschinen nach Deutschland geholt, die sich hier mit Kindergeld Gegengesellschaften aufbauen.

Wie zynisch, verlogen, doppelzüngig und heuchlerisch ist das denn? Und es ist eine moderne Form des brutalen Rassismus.  Jeder Mensch hinterlässt einen Umweltschadens-Abdruck, auch Drittweltler, die hierher kommen. In ihrer Heimat ist der Abdruck kleiner, hier wächst er mit der Motorisierung und dem Transportbedarf für die Nahrung sowie für das Heizen in einem "Kaltland" oder durch die Zerstörungen an den Fahrzeugen der Erstweltler (1W), wenn mal wieder ein 3W oder 4W aus Eritrea (aus Gründen des eigenen starken Rassismus) durchdreht. Und dieser importierte Abdruck hat einen entscheidenden Nachteil: Er wächst. Unsere Straßen sind voller denn je. Der Wohnungsmangel enorm. Beides hat mit sehr viel mit der Zuwanderung zu tun.Und das ist erst der Anfang.

[11:00] Das sehen diese Linken alle nicht, denn deren Glaubenswelt ist voller Schuldkomplexe.WE.

[13:00] Der Bondaffe:

Ein Kommentator hatte es vor geraumer Zeit schon einmal angesprochen, die Demokratie ist auf dem Weg in eine "Idiotenkratie". Man braucht viele Leute mit wenig IQ, dann funktionierts. Der Leser hatte damals auch einen Link zum Film "Idiocrazy" gebracht. Die guten zwei Minuten im Vorspann zeigen, wo es hingehen wird.

Da gibt es dann die Szene (hier bei 0'58''), bei der die beiden Grünmenschen erklären, warum sie keine Kinder haben wollen. Während die Dummen weiter vögeln und sich kräftig vermehren. Zum Schluß verstirbt der Grüne kinderlos nahe dem Rentenalter, die Grünin bleibt übrig und verbringt ihr Leben wohl in einsamer Tristesse. Ehrlich, ich habe nichts dagegen, wenn sich die Grünen untereinander nicht weitervermehren. Der Rest der Menschheit besteht nicht nur aus Idioten.

[14:00] Das Problem mit den Grünen und deren Ideologie sollte bald endgültig gelöst werden.WE.


Neu: 2019-03-04:

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Trump will Hochschulen zur "Redefreiheit" zwingen

Man stelle sich vor, an den "Brutstätten des Linksterrorismus" (auch Universitäten genannt) würde die Meinungsfreiheit Einzug halten. In dieser "BRD" UNVORSTELLBAR! Wo sollte dann der ganze linksgrüne gehirngewaschene Nachwuchs herkommen, um die deutschlandfeindlichen Parteien am Leben zu erhalten? In Amerika soll die Meinungsfreiheit an Universitäten - dank Trump - nun Einzug halten, wenn weiterhin die Fördergelder fließen sollen. ...und wieder ein Wahlversprechen eingelöst!

Auch bei uns wird alles Linke wegkommen.WE.
 

[13:05] Krone: Roseanne Barr nannte #MeToo-Opfer „Huren“

Die Anklägerinnen „geben vor, keine sexuellen Gefallen gegen Geld eingetauscht zu haben“, so Barr. Aber: „Wenn du nicht aus dem Zimmer rennst und sagst: ,Entschuldige, das machst du nicht mit mir!‘ und verschwindest, sondern bleibst, weil du denkst: ,Nun, ich dachte, vielleicht gibt er mir einen Job‘, dann bist du nichts als eine Hure.“

Die Leserkommentare geben ihr Recht.
 

[12:15] ET: Kritik an der Vermenschlichung von Haustieren

[13:15] Leserkommentar:

Unsere Tierärztin hat uns bei notwendiger Impfung unseres Wachhundes mal gefragt ob wir noch andere Haustiere haben. Na klar, wir haben Kanninchen meinte ich. Daraufhin hat sie uns eine Frühjahrs-Vitaminkur für 30€ angeboten. Für 1 Tier! Wir werden keine besten Freunde mehr, denn ich sagte das ich mir für den Preis einen Qualitäts-Spaten kaufen und bei Bedarf nutzen und danach behalten könnte. Hellau!
 

[9:20] Leserzuschrift-DE: Brüche in der Gesellschaft:

Vor einiger Zeit deuteten Sie hier einmal an, das in der Umbruchzeit viele Menschen wahnsinnig/ durchdrehen werden. Seit einigen Wochen bemerke ich immer mehr, in meinem Umfeld etwas sehr eigenartiges. In allen Familien, Sportfreunde, Bekannte die ich so kenne, ist nur noch Zoff, Krach und riesiger Streit, eigentlich um Nichtigkeiten. Die Familien zerbrechen förmlich. Zoff, jung gegen alt, Frauen gegen Männer, Kinder gegen Eltern und umgekehrt. Vor allem bei Familien die früher harmonisch zusammenlebten und sich gegenseitig geholfen haben.

Vor allem auch bei denen die ordentlich vorgesorgt haben. Das Argument der Frauen meist "was soll die Vorsorge, so ein Quatsch, verkaufe das Zeug, wir leben jetzt und heute, wir machen uns einen schönen Urlaub in Weitfortistan, und so weiter und so fort." Die alte Vorsorgemeinung dieser Partnerschaften ist dahin, nichts mehr da. Ist es wirklich soweit dass es langsam losgeht? Ist dies ein Phänomen nur hier bei uns in Dunkeldeutschland?

Individualismus ist das Schlagwort der Stunde...

[11:35] Leserkommentar-AT:

Bezüglich "Brüche der Gesellschaft": Auch ich beobachte dieses Phänomen schon länger. Das wird sich noch deutlich steigern! Der Grund ist meiner Ansicht nach ganz einfach: Die mediengetriebene Erwartungshaltung und die finanziellen Mittel klaffen immer weiter auseinander. Die Urlaube werden immer schöner, damit es auf Facebook etwas neues zu berichten gibt - die vorhandene Mittel werden aber permanent weginflationiert und wegbesteuert. Arbeit zahlt sich nicht aus, außer man ist Politiker, Beamter oder in einer sonst geschützten Behindertenwerkstatt. Meistens sind die Männer die Blöden, aber es gibt gelegentlich auch Beispiele von Frauen.

Viele "toxische" Unterhaltsbezahler durchschauen dieses Spiel zumindest im Unterbewusstsein und wenden sich von der Gesellschaft und den zu finanzierenden, undankbaren Frauen ab. Das treibt teils skurile Blüten - es boomen momentan "Männberbünde". Das hat auch mittlerweile schon in die Literatur Eingang gefunden (z.B. Jack Donovan, The way of men). Das gleiche Problem hat übrigens schon sehr treffen Ayn Rand in "Atlas shrugged" 1957 beschrieben. Am Ende will niemand mehr arbeiten und die Parasitenverwandten werden von den Leistungsträgern "abgewatscht".

[11:40] Leserkommentar-DE:

Ich beobachte das auch. Es kommt daher, dass die Politik und die Medien Ursachen gesetzt haben, mittels derer sich die Menschen neu positionieren MÜSSEN und dies auch für andere sichtbar TUN. Also entweder ihr Nicht-Elektro-Auto verkaufen oder durch Demonstration ihren Diesel verteidigen, Gender gut finden oder entsetzt darüber sind, die Zuwanderung kritisieren oder empört darüber sind, wenn jemand Flüchtlinge “rassistisch” kritisiert. Die einen schwimmen nun im Willkommenskulturstrom meist ahnungslos intensiv mit und die anderen fangen an, ihre Gewohnheiten zu ändern, sehen aber, dass ihre Freunde auf extra Flüchtling machen und eine Fachkraft bei sich beschäftigen. Man kann nicht gleichzeitig Angst haben vor diesen neuen Menschen und andererseits mitansehen müssen, wie die Mitmenschen diese Neuen extra freundlich hofieren.

Es entstehen so Gräben, welche die bisherige Gelassenheit verdrängen. Der Alltag wurde politisiert und gesinnungsradikalisiert. Beide Pole sind voneinander entsetzt. Es ist wie beim amerikanischen Bürgerkrieg, der auch wegen der Entdeckung der Menschenrechte entstanden ist, sozusagen wegen der Gutmenschen in den Nordstaaten, die dem Geschäftsmodell der Südstaatler mit ihren afrikanischen Arbeitern den Krieg erklärt hatten. Die wurden auch innerhalb kurzer Zeit zu den Bösen, Teufeln und Rassisten gemacht, obwohl nicht jeder Südstaatler seine “Sklaven” gefoltert hatte.

[11:45] Leserkommentar-DE:

Ja, auch in Norddeutschland kann ich das vom Leser aus „Dunkeldeutschland“ (wie er selbst geschrieben hat) bestätigen. Auch ich habe das Gefühl, dass die Stimmung sehr gereizt ist. Es liegt aber sicherlich auch an dem allgemeinen Stress, der „in der Gesellschaft“ vorhanden ist. Druck der Arbeit, steigende Kosten, die Ungerechtigkeit zwischen den hier länger Lebenden und den „neuen Bürgern“, die vorhanden ist und die die Menschen jeden Tag zu mindestens im Unterbewusstsein spüren.

Die Nachrichten beinhalten auch immer nur eine „negative“ Information, ob Kriegshandlungen, Spannungen, Streit innerhalb der Politik und neue Missstände. Wann gibt es schon mal etwas positives in den Nachrichten zu „sehen“, praktisch nie. Aber die Masse wird mit Sportevents, Bier und Essen ruhig gehalten, es bleibt keine Zeit zum Nachdenken, bei privaten Treffen mit Freunden ist dann auch häufig das Thema Sport das Einzige, worüber die sprechen können und wollen. Verständnis für Politik ist kaum vorhanden, und wenn haut man dann gerne in das gleiche Horn wie die MSM und „belustigt“ sich über Donald Trump, aber die verstehen gar nicht, was auf der Welt wirklich vor sich geht.

[12:20] Der Bondaffe:

Die Kommentare der Leser kann ich nur bestätigen. All das ist ein komplexes Phänomen und die Veränderungen gehen ganz tief. Selbst diejenigen, die wenig zu erschüttern sind, werden von den anderen mitgerissen und werden Teil des destruktiven Sumpfs. Für mich alles Bestätigungen sich da rauszuhalten und die Klappe zu halten. Auch bei kleineren Problemen. Das muß man aber erst erkannt haben.

Täglich sehe ich was im Münchner Merkur und in der TZ geschrieben wird. Das sind entweder nur mehr seichte Schlagzeilen-Durchhalteparolen oder aber Probleme meiner Mitmenschen, die so nichtig sind, daß sie kaum erwähnenswert sind, aber vom Kontext her riesige Probleme schaffen (wie heute ein Thema im MM "Lärmschutz und Geschwindigkeitsbeschränkung, 80 KmH auf der A99). Selbst die einfachsten und "regionalsten" Artikel lassen das Wutbarometer schon ansteigen.

Die bundesdeutsche Gesellschaft ist wirklich eine "Idiocrazy" und man muß erst lernen, wie man mit manipuliertem "Deppentum" umgeht. Darum danke ich den Schreibern, es fällt mir leichter auf Tauchstation zu gehen und auf größerem Abstand zu meinen Mitmenschen zu gehen. Man mag ja gern die Klappe aufreißen, aber bei gelebten Idiotentum bringt das nichts. Die kapieren es niemals. Schauen wir also zu, angesichts des erreichten Zustands der Dekadenz kann es wirklich nicht mehr lange dauern.

[12:30] Leserkommentar-AT:
„Eines der Zeichen, dass es richtig los geht! Es wird ALLE treffen!“. Von meiner Quelle klar vorausgesagt.

Das stammt vom Briefer.WE.
 

[8:50] Danisch: Selfiemania

[11:30] Krimpartisan:

Tscha...und die narzisstische Gesellschaft ist von der nazistischen Gesellschaft nicht weit entfernt. Und von Narrentum nicht weniger. Was doch alles in diesem Wortstamm vergraben liegt...


Neu: 2019-03-03:

[15:00] ET: Es liegt am Geld: Kinder bedeuten für Paare in Europa nicht automatisch Glück

[12:50] Akif Pirincci: VON PHILOSOPHEN UND PALÄSTEN

[11:00] ET: Das Wort zum Sonntag: Im Dienst des Bösen

[9:00] Leserzuschrift-DE: DFB-Präsident Grindel „Unabdingbar, Frauen in verantwortungsvolle Positionen einzubinden“

Jetzt kommt die Umerziehung und Frauen-Quotierung im Fußball! Darum geht es: “Fußball-Ahnung ist geschlechtsneutral” + “Fußball-Ahnung ist genderneutral”. Man lässt also nix aus, um uns den Fußball auch noch madig zu machen. Und wieder sind es (erpresste?) Verbände, die hier Forderungen in den Raum stellen. Die Enteierung der Gesellschaft soll ausgeweitet und die Femen-Herrschaft erweitert werden. Mit der Quotierung kommen dann jede Menge Aufpasser in den Fußball, die alles darin penibel auf Frauen- und Genderfeindlichkeit prüfen und etwaige Vorfälle den Medien freundlichst zum Fressen liefern werden.

In solchen Positionen muss man wohl jeden Schwachsinn mitmachen.WE.

[10:50] Leserkommentar:
Wir werden demnächst eine Genderpolizei bekommen, ähnlich der Scharia-Polizei im Islam. Jeder Verstoß gegen Gender- oder Frauenquote wird beim Europäischen Gerichtshof oder sonstigem Gerichtshof geklagt und schwerst bestraft. - Halleluja.
Außerdem wird auch eine CO2 - Polizei eingerichtet. Jeder Furtz muss sofort gemeldet werden und ab einer gewissen Anzahl von Furtzen muss eine CO2 - Abgabe entrichtet werden.

Sieht derzeit so aus. Aber nach meinen Quellen dürfte dieses System noch im März abgebrochen werden, auch wenn noch nicht alles vorbereitet ist.WE.

[15:10] Leserkommentar-DE:
Was soll der Grindel auch sonst verzapfen, er hat schließlichin der Hirnwaschanstalt ZDF Karriere gemacht!

[15:15] Der Bondaffe:
Wer will als "richtiger Mann" schon in solch einer Gesellschaft leben, in der eine Frau sagt, wie Fußball gespielt werden soll? Ich würde sofort aus der Mannschaft austreten und ein Zeichen setzen. Ich bin doch keine Lusche. Das funktioniert auch energetisch nicht, weil da stets eine sexuelle Komponente mitspielt. Oder soll ich mich bei der hiesiegen Volkshochschule als Häkelprofi vorstellen?
Je länger ich das alles mitanschaue, desto mehr verstehe ich wie krank diese Gesellschaft wirklich ist. Und die Verantwortlichen machen sie noch kränker. Das Schönste daran: die Schafe spielen mit, die glauben doch tatsächlich den Blödsinn mit Gender und Gleichberechtigung und toleranter Gesellschaft. Es funktioniert aber nicht. Nie und nimmer. Jeder hat auch seine geschlechtlichen Aufgaben im Gesellschaftleben. Die Grünen Sozis wollen jahrtausendealte Naturrechte ändern. Wahnsinn.

Es ist wirklich Zeit für eine Generalreinigung.WE.


Neu: 2019-03-02:

[19:00] ET: Axel Retz: „Karneval, Halloween oder einfach nur reif für die Geschlossene?“

[15:15] Leserzuschrift-CH zu Geburtenverbot in Industriestaaten?

Eine der schlimmsten, totalitären Ausprägungsform ist die Ochlokratie. Gut hören wir Weissen auf uns zu reproduzieren. Sollen dann die Afrikaner und die Moslemartigen doch künftig die technologische, ökonomische und politische Basis der Gesellschaften entwickeln und bewahren. Spätestens dann ist der Planet in wenigen Generationen von der “Gattung Mensch” befreit und sich selbst überlassen, wie vor Millionen von Jahren schon einmal. Nicht Plastikmüll, CO2 oder “Klimawandel” sind das Übel der Erde, sondern kulturmarxistische Gestalten, die dieser Planet (er)tragen und ernähren muss.

Speziell unserer Bildungsschicht kann man wirklich jeden Schwachsinn einreden.WE.
 

[13:50] Sputnik: Geht der Westen an seiner eigenen Ideologie zugrunde? – Ex-Weltbank-Manager warnt

Habeck hadert nach seinen eigenen Worten mit Colliers Antwort auf die Probleme westlicher Gesellschaften in Folge des Neoliberalismus. Der Ex-Weltbank-Forscher fordert, sich wieder auf „Familie, Firma und Staat“ zurück zu besinnen. Den Grünen-Politiker störte besonders, dass der Ökonom der „urbanen, individualistischen, bessergebildeten Elite“ die Schuld für den Riss in der Gesellschaft gebe. „Schuld ist ein ungezügelter globaler Markt“, meinte dagegen Habeck, als wäre dieser Markt ein Naturereignis ohne menschliches Zutun.

Ein echter Grün-Politiker verweist gerne auf seine gebildete urbane Wählerschaft und muss diese daher verteidigen.
 

[11:15] ET: Jeder zweite Katholik erwägt Kirchenaustritt

[10:10] JF: Eichstätt: Parken für (fast) alle

Die Klage eines Jurastudenten aus dem Rheinland, der sich bei einem Besuch in Bayern durch die Frauenparkplätze in Eichstätt diskriminiert fühlte, hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Das Münchner Verwaltungsgericht gab dem Mann damals teilweise recht. Dies hat nun echte Konsequenzen. Die Schilder an den Frauenparkplätzen der Stadt sind jetzt nicht mehr blau, sondern pink.

Die Reaktionen auf die neuen pinken Frauenparkplatzschilder dürften köstlich sein.

[13:20] Leserkommentar-DE:

Es ist überhaupt beachtlich mit welch einem Firlefanz unsere Sozialisten sich täglich beschäftigen. Da steht die nächste Krise vor der Türe und unsere Sozialisten machen sich Gedanken über Eseltaxi, kümmern sich um Klimagretel, oder pinke Frauenparkplatzschilder...., jeder Tag ist für uns wie 1. April. (Wo bleiben eigentlich die Parkplatzschilder für Transgender, Esel und Hundeschlitten???)

Laut Wikipedia geht es bei Frauenparkplätzen darum, die Ängste der Frauen ernst zu nehmen (also demzufolge nur eingebildete irrationale Ängste, nicht reale Gefahren). Das ist ja auch aus anderen Themengebieten bekannt.


Neu: 2019-03-01:

[19:35] ET: Das Bildungswesen sabotieren: Gefühle als objektive Tatsachen werten (Teil 2)

[18:20] Leserzuschrift-DE zu Politisch korrekter Karneval 2019 Die dissoziative Identitätsstörung der Deutschen

Man denke da an solche derbe Scherze wie Besuche durch WEGA-Soldaten bei Redaktionen, die sich nicht vollständig der PC unterwerfen. Der heutige Fasching ist nur noch das Zwangskorsett einer Gehirnwaschanlage irrer Konstrukteure, ein Casching sozusagen, durch und durch Correkt im Sinne der Matrix. Alles, was der Matrix nicht passt, wird aus ihm herausempört. Statt Kalauer gibt es dann Correctauer ... die sich mit dem AfD-Bashing und der Trump-Verhöhnung weidlich beschäftigen.

Die Maskierten der WEGA bei mir haben sich mit ihrem Besuch bei mir nichts Gutes getan. Inzwischen habe ich neue Hintergründe dazu. Eine Quelle schreibt, dass der Befehl dazu möglicherweise von AM ausging. Angela Merkel? Glaube ich eher nicht, die trinkt eher noch eine Flasche Wein. Aber es waren extrem hohe Tiere, wahrscheinlich in Deutschland. Bald kommt ein neuer Artikel.WE.

[19:30] Cheffe hat so seine Quellen. So hat er erfahren, dass der Befehl zur Hausdurchsuchung von Deutschland ausgegangen ist. Man will an meine dortigen Insider-Quellen ran. Warum lässt die österreichische Bundesregierung das zu? Das ist Hochverrat. Die Bestrafung dafür kommt.WE.
 

[16:25] ET: Dopingskandal: Haftbefehl gegen Erfurter Sportmediziner – Nun will er mehr Sportlernamen preisgeben

[14:15] Cicero: Integration - Notruf einer Lehrerin

[18:00] Leserkommentar-DE:
Eine typische Lehrerin. Hat die rosarote Brille auf. Weiss nix vom Perserreich, nix vom Osmanenreich, nix von der arabischen Mentalität, vom Islam, von den Imamen, den arabischen Scharfmachern, den Islamisten. Und das Beste: auch nach der kategorischen Äusserung ihrer türkischen Integrations-Mitstreiterin; "Ich bin und bleibe türkisch!" Kein Nachdenkprozess. Kein Erkenntnisgewinn. Nichts. Allenfalls ratlose Hilflosigkeit. - Da bin ich sprachlos!

Um Gehirnwäsche richtig weitergeben zu können, muss  man selbst extrem gehirngewaschen sein.WE.
 

[12:30] Casey: Doug Casey and E.B. Tucker on the Climate Change Hoax, Part 1

[8:15] NTV: Alles Walzer "Mörtel" bringt Stargast zum Kurz-Tanz

Nachdem jetzt der Opernball vorbei ist, könnte Österreichs Bundesregierung, genauer gesagt, die Herren Minister Kickl und Strache etwas für mich tun. Sie haben Idioten in ihrer Verwaltung.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at