Goldmarkt

Neue Seite, beschreibt alles über den Gold-/Silber-Markt inklusive Operationen der Zentralbanken und Staaten im Goldmarkt.

Neu: 2019-10-14:

[13:00] Der Pirat zu US-Börse sichert sich Einfluss auf Goldpreis in China

Heute findet ein Ereignis statt, worüber bisher nicht berichtet wurde. China kann jetzt auch in den USA mit Future-Contracten handeln.

Das kann sehr spannend werden! Die USA haben kaum noch Gold. China dafür um so mehr. Die wahren Mengen, kennen nur Eingeweihte. Ich denke, dass die Chinesen die Goldpreise hoch sehen wollen, um sich vom US-Dollar als "Reserve" zu verabschieden. Die Amerikaner wiederum benötigen einen niedrigen Goldpreis, um ihre Währung stark zu halten! Das nennt sich Show-Down...

Zufälligerweise lief das FED Liquiditätsprogramm für den REPO-Markt bis einschließlich 10.10.2019. Dann war auch direkt Wochenende! Sehen wir heute erste Schieflagen im Finanzsystem?

Sollten die Chinesen direkt sehr hoch intervenieren, werden alle Banken auf dem falschen Fuß erwischt.

Der Focus hat am Wochenende bereits darauf hingewiesen, dass der steigende Goldpreis einen Crash auslösen wird.

Das ganze Szenario passt perdfekt in den Gesamtkontext rund um die Türkei und die militärische Operation. Die Dominosteine sind aufgestellt, jetzt müssen wir schauen, wo sie zuerst angeschubst werden.

Auch ein großes externes Ereignis kann zum Auslösen der Ketten führen!

Wir sollten es bald sehen!

Man sollte annehmen, dass der Pirat mehr weiss, als er hier publizieren darf. Das Fed-Liquditätsprogramm wurde bis 4. November verlängert. Grossereignisse wurden mir auch von einer anderen Quelle angekündigt.WE.


Neu: 2019-10-08:

[9:45] 40 Tonnen in einem Monat: Goldreserven der Türkei steigen kräftig an


Neu: 2019-09-23:

[12:10] Goldreporter: Russland kauft weiter tonnenweise Gold


Neu: 2019-09-13:

[13:35] Goldreporter: Gold aus Südafrika: Weniger gefördert, aber mehr verkauft


Neu: 2019-09-12:

[9:45] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel über Family Offices: 

Es gibt auch große, eigentümergeführte Unternehmen (> 1.000.000.000 EURO Umsatz p.a.) ohne Family Offices. In einem davon habe ich gearbeitet. Während der Finanzkrise 2008 (Lehman-Pleite) hatte der Senior-Eigentümer aus der Privatschatulle(!) jedem Mitarbeiter eine Unze Gold (Krügerrand) geschenkt; und zwar explizit nicht zum Ausgeben/Konsum, sondern zum Zurücklegen für kommende „schlechte Zeiten“. Schlau u. großzügig, warmherzig und verantwortungsvoll. Selten, aber das gibt es.

[11:10] Das ist wirklich selten. Mir hat einmal ein sehr reicher Deutscher erzählt, wie das mit den Family Offices ist. Er hat sein Vermögen selbst verwaltet.WE.

[12:45] Leserkommentar-AT:

Das mit den "Familiy Offices" ist wirklich seltsam. Der Artikel ist meiner Meinung nach irreführend. Ein echter "Reicher" kauft keine (einzelnen?) Kilo-Barren. Der lässt groß einlagern; das geht aber auch für Kleine. Ich kenne persönlich jemanden der in einem Safe-Lager in Wien 10 Kilo Gold und über 100 kg Silber in den unterschiedlichsten Größen hat; ein anderer hat seit Jahren Gold um ca. 500.000 in einem Bankschließfach. 1 Kilo Gold sind so ca. momentan so ca 43.000 EUR. Mit 10 Kilo bin ich schon geflogen; das war aber relativ mühsam. Jemand mit viel Vermögen hat meistens hauptsächlich Firmenanteile oder Zinshäuser etc.

"Familiy Offices" ist anscheinend ein Zweig des neuen "Private Banking" wo nicht unternehmerisch tätige Erben und sonstige "privilegierte" Personen hingehen. Deswegen wird auch geschrieben: Verwalter eines großen Privatvermögens. Von Reichen lese ich persönlich hier nichts... Der Berater empfiehlt dann, vielleicht um sich abzusichern, zumindest 10-30% des Barvermögens bzw. Nicht-Immobilienvermögens in Gold anzulegen, wovon dann diese Kilobarren gekauft werden. Intelligente Leute die 1 MEUR in Gold anlegen, kaufen ohnehin nicht nur einen oder mehrere Kilobarren, die splitten meistens ganz anders, damit auch kleinere Stückelungen dabei sind (zum "Brot kaufen"); z.B. 1.000 Golddukaten, 100 Goldphilharmoniker, 5.000 Silberphilharmoniker, den Rest in (diversen) Barren. Wer diese Kunden mit "Kilobarren" wirklich sind, bleibt unklar. Vielleicht einfach deswegen, weil die 12,5 kg Barren noch unhandlicher und seltener sind als Kilobarren? Außerdem ist es vom Spread und Lagerplatz ziemlich egal, ob ich 250 g, 500g oder 1.000g Barren nehme - groß sind die ja alle nicht.

Ich würde diese Nachricht noch nicht übermäßig ernst nehmen. Untergehen wird die Comex, wenn ein paar Anleger auf Auslieferung Ihrer 400 UZ-Barren bestehen, der erste eine Klage auf Herausgabe der Barren bei Gericht einreicht ist und in London ein Insolvenzantrag gestellt wird...

[12:50] Der Silberfuchs:

Wenn Vermögensverwalter, Ausnahmen bestätigen die Regel, Bankberater, "Vermögensberater" u.s.w. wirklich überdurchschnittlich mit Geld umgehen könnten, bräuchten sie sich nicht um Kunden zu bemühen, denn sie hätten mit ihrem eigenen Vermögen genug zu tun; aber sie haben meist keines. Ferner kostet so ein Berater so viel, dass man selbst um 2...3 Prozentpunkte schlechter sein müsste, als wenn man sich selbst diesbezüglich organisiert. Ich verweise nochmals auf die Drei Speichen Regel von Jürgen Müller (Kopp Verlag) -- damit gelingt es. Auch Müller empfiehlt, jetzt Silber und Gold überzugewichten -- physisch.

[13:30] Diese Vermögensverwalter sind meist selbst nicht reich, aber eines können sie: Kunden aquirieren und halten. Das hat mir der Reiche auch gesagt.WE.


Neu: 2019-09-11:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Goldhändler: Family Offices kaufen die Goldbarren gerade kiloweise

Auch die betuchtere Kundschaft hat jedoch noch nicht genug. „Family Offices fragen verstärkt 1-Kilo-Barren nach“, sagt Lochmann. Bei Family Offices handelt es sich um die Verwalter eines großen Privatvermögens. Besagte Barren sind nicht größer als ein handelsübliches Smartphone und kosten derzeit fast 48.000 US-Dollar.

Ich habe meine Einkäufe noch rechtzeitig getätigt. Ich warte lediglich und trinke Bier. Prost!

[20:15] Diese Info ist absolut brandheiss. Die wirklich Reichen haben jetzt erkannt, was kommt. Deren Family Office Manager verstehen das wahrscheinlich immer noch nicht. Aber sie müssen machen, was die Kunden sagen.WE.


Neu: 2019-09-07:

[13:15] Goldreporter: Goldpreis gefallen – Darum war es kein Ausverkauf!

[15:20] Der Bondaffe:
Bei der Volatilität (hier meine ich die "tägliche Schwankungsbreite") des Goldpreises werden jetzt größere Brötchen gebacken. Na und? Was für eine gewisse Nervosität am Markt spricht. Auf täglicher Basis war das eine Korrektur, beim Silberpreis ist es noch deutlicher ausgeprägt. Diese Verläufe sind aber wichtig, sie bergen das Potential, daß der Goldpreis plötzlich über wichtige Marken springt. Im Moment ist die 1.550er Marke der nächste Widerstand, der aber "flott genommen" werden kann. Im Moment ist es eben "nicht ruhig", das ist das Fahrwasser, in dem man sich bewegt.

Genommen werden solche Widerstandsmarken erst, wenn es sein soll.WE.


Neu: 2019-09-04:

[19:00] Leserzschrift-DE: Silber ist aus:

Die lokalen EM-Händler haben seit gestern kein Silber mehr am Laden und Webshop. Und bei Lateiner sieht es bezüglich Silber im Webshop auch schön recht dürre aus. Ich habe daraufhin dort angerufen und nachgefragt.
Es ist so, dass alles gängige Anlagesilber (Philis, Maple, Kanguru etc. Barren, Münzbarren sowieso) restlos ausverkauft ist und die derzeit auch keine neuen Bestellungen für Silber annehmen. Die kleinen Restbestände an Sammlermünzen, Sondereditionen und ausgewöhnlichen Stückelungen für bis zu 40,70 € pro Unze werden demnächst ebenfalls ausverkauft sein.

Bei den Herstellern und Großhändlern sind die Silberlager leer und teilweise überverkauft, so dass auch diese momentan keine neuen Bestellungen für Silber annehmen. Die müssen jetzt erstmal noch das Überverkaufte produzieren und ausliefern, damit die Lager auf Null kommen und danach wieder aufgefüllt werden können. Keiner kann sagen, ob und wann und wie dafür ausreichend Rohmaterial angekauft werden kann.

Am physischen Silbermarkt könnte es demnächst wieder richtig spannend werden.

Ist auch schon egal, es dauert nur mehr Tage.WE.
 

[12:40] Goldreporter: Goldmarkt: 15 Länder erhöhen Reserven, ein großer Verkäufer!

[13:20] Der Bondaffe:

Das ist beim Lateiner in MUC gerade ähnlich weil ich es selbst gesehen habe. Da gibt es sehr viele Leute, die Ihre Edelmetallbestände erhöhen. Sogar soviele, daß man den überfüllten Warteraum ausdünnt und die Leute dann vor der Eingangstür stehen und warten müssen. Verkäufer gibt es auch, aber der Goldschmiedemeister (der die Ware prüft) ist nur am Dienstag da und da konzentriert sich alles auf diesen Tag. Aber das ist mehr Schmuck und Zahngold.

Das ganze ist relativ neu und "der Boom" hat Mitte August angefangen. Da hat wohl jemand den Schalter in der Schafsherde umgelegt.

[14:00] Ich denke auch nicht, dass das Zufall ist. Dazu hat man den Goldpreis etwas steigen lassen.WE.


Neu: 2019-08-30:

[17:00] Goldreporter: Größter Gold-Fonds erhält Milliarden-Zuflüsse

Wie viel Geld wirklich in Gold geht, wissen wir nicht. Nur bei diesen ETFs wissen wir es.WE.


Neu: 2019-08-21:

[12:35] Goldreporter: Russlands Goldreserven auch im Juli kräftig gestiegen


Neu: 2019-08-20:

[11:40] Goldreporter: Goldmarkt: Ungewöhnlicher Handelsverkehr mit der Schweiz


Neu: 2019-08-10:

[10:05] Goldseiten: Heutige weltweite Goldproduktion an einem Tag höher als im 16. Jahrhundert in einem Jahr


Neu: 2019-08-09:

[15:15] Leserzuschrift-AT: Massen von Goldverkäufern:

Ihr Fan darf ein Gespräch von heute mit dem Monetarium einer großen Bank weitergeben:

Silber wird aktuell nicht mehr gehandelt, da dzt. keine Personalreserven vorhanden sind. Alle kümmern sich um die Kunden, die Gold verkaufen. Alle verkaufen dzt., weil auch die, die seinerzeit bei Höchstpreisen ins Gold eingestiegen sind, jetzt ohne Verlust aussteigen können. Ganz wenige beginnen nun wieder Gold zu kaufen. Und wie gesagt, Silber interessiert dzt. niemand.

In Österreich dürfte es anders als in Deutschland sein. In deutschen Medien gibt es die Werbung für den Goldkauf.WE.
 

[14:10] Leserzuschrift-DE: Ansturm auf die EM-Händler:

Gerade bei der Nummer 1 in der Goldstadt gewesen und eine Masterbox nachgeladen. Musste 2 Stunden warten. Der Mann am Schalter sagte, dass er so einen Ansturm in den letzten 10 Jahren nicht erlebt hätte. Alle kaufen, keiner verkauft. Bald sind die Bestände auch im Zentrallager ausverkauft! Wir sind allerdings noch nicht in der Hausfrauenhausse, die Anleger waren alles erfahrene Goldbugs...

Die Werbung in den Medien wirkt also. Nie würden die so gold-positiv berichten, wenn es nicht für einen bestimmten Zweck wäre.WE.


Neu: 2019-08-08:

[19:10] Silberfan zu Harvey Organ: HUGE Trading Volume In Silver, EXPECT MASSIVE MARGIN CALLS

Jaja, so langsam wird das shorten wohl ungemütlich weil teuer!?

[19:30] Die Gold-Shorts wird es auch massivst erwischen. Es wird von massiver Gold-Werbung im deutschen TV berichtet. Man will die Goldpreisdrückung jetzt durchbrechen.WE.


Neu: 2019-08-07:

[13:50] Goldreporter: China: Devisen abgestoßen, Gold gekauft


Neu: 2019-08-06:

[15:15] Goldreporter: Goldmarkt: Anstieg der US-Förderung überfällig


Neu: 2019-08-01:

[10:15] Goldreporter: Weltweite Gold-Nachfrage um 8 Prozent gestiegen

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH