Good Bye Euro, Hello Gold

Über den Untergang des Euro + Draghis EZB - Tages-Euro-Chart.

Neu: 2017-03-23:

[19:35] BTO: „Lasst uns austreten, bevor Italien es tut!“

[8:00] MMnews: Dexit ist die Lösung


Neu: 2017-03-19:

[10:00] Sputnik: In fünf Jahren ist der Euro weg – „Scheitern der EU-Währung mathematisch bedingt“


Neu: 2017-03-01:

[13:50] ET: Wegen Niedrigzinspolitik der EZB – Niederlande prüfen möglichen Euro-Austritt

[14:45] Der Bondaffe:
Das ist pure Propaganda. Ein gut gemeinte Absichtserklärung. Die Sau, das irgendein Eurozonenmitglied auf die Idee kommt aus der Eurozone auszutreten, wird alle halbes Jahr durchs Dorf getrieben. Es wird NIE so etwas geben. Aus der Eurozone tritt man nicht aus, man kann nicht kündigen, nicht flüchten, nicht fliehen oder sonst was. Man kann nicht frei werden, denn die EUROZONE ist ein GEFÄNGNIS. Sonst wäre Griechenland schon lange raus und frei.
Es kann nur eine Möglichkeit geben: Tod der Währung und Auflösung. Das geht, wenn die Zinsen schnell stark steigen (die EZB tut ihr möglichstes und wirklich alles) um das zu verhindern. Es steht aber Spitz auf Knopf, auf Leben und Tod. Denn der EUR-Kurs will runter, z.B. unter 1,05 USD. Man sieht ganz deutlich, wie verzweifelt man um diese Marke ringt. Ich bleibe dabei, 0,80 bis 0,90 USD pro EUR sind bald möglich. Als Ausgleich müßte es stark steigende Zinsen geben.

Mit dem kommenden Crash wird auch der Euro untergehen.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at