Good Bye Euro, Hello Gold

Über den Untergang des Euro + Draghis EZB - Tages-Euro-Chart.

Neu: 2017-11-21:

[15:30] Der Crash-Prophet: Fundamentalkritiker im Gespräch „Der Euro muss kontrolliert aufgelöst werden“


Neu: 2017-11-16:

[18:20] BTO: Italien wird erst erpressen und dann austreten

Seit Jahren schreibe ich bei bto darüber, dass Italien eben nicht in der Lage ist, der Schuldenspirale zu entkommen. Die Dynamik aus Wachstum und Schulden ist schlichtweg mathematisch eindeutig nicht zu durchbrechen. Schon gar nicht im Gerüst des Euro, der jegliche Anpassung erschwert bzw. verunmöglicht.

Auch, wenn man kaum mehr etwas darüber liest: Italien, Griechenland und Co. können nur durch Schuldenschnitt wieder auf die Beine kommen. Was in anderen Ländern gespart wurde, ist dort bereits konsumiert worden.


Neu: 2017-11-06:

[9:30] BTO: Die Illusion der Eurorettung

[9:20] Die Crash-Propheten: „Der Euro ist nachweislich gescheitert“


Neu: 2017-10-29:

[9:30] Sputnik: „Der Euro hat Krebs im Endstadium“ – Experte plädiert für „kreative Zerstörung“

Mehr zum Euro-Untergang im heute erscheinenden Artikel-Update.WE.

[9:50] Krimpartisan:
Für eine „Katastrophe“ hält der Finanzexperte Marc Friedrich den Kurs von Mario Draghi und seiner Europäischen Zentralbank (EZB). Die Pläne würden nur zeigen, wie verzweifelt die EZB sei. Sie würde sich teuer Zeit erkaufen um das Geldkarussell weiter am Laufen zu halten – alles auf Kosten der Bürger. Andere Instrument scheine sie nicht zu haben.

Ja, uns Zeit kaufen geht es, sonst um nichts.

[11:10] Leserkommentar:
Zeit ist heute nicht mehr Geld, sondern durch frisch gedrucktes Geld gewinnt man Zeit, um den sicheren Crash heraus zu zögern. Der Crash ist ein sicheres Ereignis, unsicher noch dessen Zeitpunkt!


Neu: 2017-10-28:

[11:20] Nach EZB-Entscheidung: Doch keine Zinswende - der Euro crasht!


Neu: 2017-10-12:

[8:35] Geolitico: Italien entscheidet über den Euro


Neu: 2017-10-10:

[12:00] FMW: Italiener schießt gegen Italiener: Tajani wundert sich über Draghi


Neu: 2017-10-09:

[10:00] FAZ: Mr. Eurogruppe tritt ab: Schäuble warnt vor neuen Blasen

Sein Nachfolger wird die wirtschaftliche Dauerbehandlung weiterverwalten dürfen.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Ein interessanter Artikel dazu - auch mit Blick auf die Möglichkeiten der Entschuldung: Jetzt warnt Schäuble: dabei hat er Mitschuld an Eiszeit und kommenden Krisen


Neu: 2017-10-04:

[10:10] BTO: Keine Besserung in der Eurozone


Neu: 2017-09-19:

[12:20] Nachtwächter: Wenn sich Schweizer mit Euros den Allerwertesten abwischen

Eine skurrile Kuriosität wird aktuell von Bloomberg berichtet. In Genf ist es an mehreren Stellen der Abwasserversorgung zu Verstopfungen gekommen. Die Ursache? 500-Euro-Noten! ... kein Scherz.

Im Endeffekt dient dieser Fall der weiteren Diskreditierung von Bargeld.


Neu: 2017-09-18:

[13:20] Focus: Kommentar zu Juncker-Vorstoß Statt mehr Euro-Staaten brauchen wir weniger


Neu: 2017-09-15:

[8:10] MMNews: Italien will Eurozonen-Arbeitslosenversicherung

[11:00] Der Finanzminister fürchtet die nächste Wahl, daher sollen andere für seine Arbeitslosen zahlen.WE.

[12:45] Leserkommentar-DE:

Diese Forderung ist nun die offene Aufforderung, dass die Deutschen für Rest-Europa arbeiten gehen sollen (was sie ohnehin schon längst tun). Es lebe Europa, die Gemeinschaft der Absahner und Abgesahnten. (Ironie aus)


Neu: 2017-09-13:

[15:25] ET: Euro-Übernahme für Bulgarien und Rumänien „ist absurd“: Söder lehnt Junckers Vorschlag zur Ausweitung der Eurozone ab

Juncker möchte scheinbar "Verstärkung" für die PIGS...

[16:00] Leserkommentar-DE:

Der EU kann es eben mit der Angleichung der Lebensverhältnisse - wohlgemerkt nach unten! - nicht schnell genug gehen. Gleichheit gehört nämlich zu den ganz exponierten EU-Werten.
 

[12:15] BTO: Keine Besserung in der Eurozone


Neu: 2017-08-29:

[17:20] Jouwatch: Nach EZB, EFSF und ESM folgt nun das nächste Akronym fürs Auffüllen des schwarzen Finanzloches: EWF


Neu: 2017-08-28:

[8:05] ET: Spitzenökonomen sehen Zukunft des Euro pessimistisch: „Vielleicht wäre es besser, wenn Deutschland die Eurozone verlässt“


Neu: 2017-08-24:

[10:45] Focus: Verstöße in der Eurokrise Gegen jede Regel: Wie der Rechtsstaat bei seiner großen Bewährungsprobe versagte

[12:00] Leserkommentar-DE:
Der Rechtsstaat hat nicht nur in der Eurokrise bei seiner Bewährungsprobe versagt. Das gilt genauso für die Energiewende, für die Flüchtlingskrise, für die grobe Beschneidung der Meinungsfreiheit sowie für das inzwischen alltägliche Zweiklassenrecht mit Blick auf die autochthone und die zugewanderte Bevölkerung. Deutschland ist definitiv kein Rechtsstaat mehr. Doch wehe, man führt das Otto-Normalbürger vor die Augen, der nach wie vor aus stupider Gewohnheit an das Gute in der Obrigkeit glauben. Das kann er einfach nicht begreifen, weil er es nicht wahrhaben will.

Wir haben ganz einfach eine Diktatur der Demokratten.WE.


Neu: 2017-08-23:

[8:10] ET: Deutsches Entgegenkommen an Macron: Schäuble plant weitere Milliardenhilfe für Südeuropa


Neu: 2017-08-17:

[9:00] Welt: Der trügerische Aufschwung der Euro-Zone

Sollte es noch mal knallen, kann die EZB auch nicht mehr helfen.

Damit ist alles gesagt.

[12:00] Krimpartisan:

Laut diesem Welt-Artikel leben wir in der besten aller Welten! Alles im Aufstieg begriffen! DIE Voraussetzung für eine erfolgreiche Bundestagswahl...


Neu: 2017-08-15:

[13:15] Peter Boehringer: Erneute Täuschung der Bürger durch das Bundesverfassungsgericht

[10:40] ET: Karlsruhe hat Bedenken gegen EZB-Geldschwemme – Kläger: Mario Draghi betreibt eigenmächtig Wirtschaftspolitik

[11:35] Leserkommentar-DE:
Einige dieser Mollusken aus der roten Clown-Show haben wohl Angst den Laternenorden verliehen zu bekommen. Jahrelang wird alles Erdenkliche aus dieser unsäglichen EU von diesen rechtsbeugenden juristischen Eunuchen abgesegnet und nun hat man plötzlich "Bedenken". Es ist ja nicht so das die EZB erst seit gestern den Markt flutet. Wie gesagt sehr glaubhaft und ungemein witzig.

Diese Verfassungsrichter wissen, dass sie Geldschwemme unrechtmässig ist, aber wollen sich mit der Politik nicht anlegen. Also schieben sie den Fall zum EuGH weiter.WE.


Neu: 2017-08-03:

[14:40] BTO: Alle wissen es: „Die Euro-Krise ist noch nicht vorbei“

[15:40] Der Bondaffe:

Das kann man in einem Satz klarstellen: "Die EURO-Krise war nie vorbei, ist nicht vorbei und wird nie vorbei sein!" Der EURO selbst ist in der überschaubaren Zeit seiner Existenz eine einzige Krise. In der Antike findet man einen guten Vergleich, so genannte "Mensch-Tier-Mischwesen", auch Chimären genannt, die sich aus zwei oder mehrere Lebewesen zusammensetzen. Genau das ist der EURO auf währungspolitischer Ebene. Ein Mischwesen, eine Mischwährung, die keinen natürlichen volkswirtschaftlichen Urspung und keinen nationalen Charakter hat.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at