Good Bye Euro, Hello Gold

Über den Untergang des Euro + Draghis EZB - Tages-Euro-Chart.

Neu: 2020-06-14:

[9:00] ET: Neues Geld für ausufernde Staatsdefizite


Neu: 2020-06-10:

[10:30] BTO: Der Unterschied zwischen Nord und Süd auf einen Blick


Neu: 2020-06-02:

[13:50] BTO: Coronomics-Schulden­schnitt aufgegriffen


Neu: 2020-05-30:

[13:25] BTO: Italien und Spanien haben eine Kultur der Abhängigkeit


Neu: 2020-05-28:

[12:20] BTO: Vertane Chance: Transfer­union wird kommen – uns über­fordern und den Euro nicht retten


Neu: 2020-05-20:

[18:45] Focus: Gastbeitrag von Daniel Stelter: Merkels Euro-Krisenfonds übersteigt Deutschlands Kraft - bessere Lösung erfordert Mut

Eigentlich hätte der Systemabbruch schon um den 12.5. kommen sollen. Es soll da ein Ultimatum von Putin an Merkel gegeben haben, dem sie nicht nachgekommen ist. Ganz durchschaue ich es nicht.WE.

[20:20] Schachspieler:
Sie will eben noch nicht auf den Galgen, den der hungernde Mob für sie bereitstellen wird.

Ja, davor hat sie Angst. Ich sollte die Info wohl von einem Geheimdienstler zur Publikation bekommen. Ist auf der DE-Seite.WE.
 

[12:45] Habeck unterstützt "EU-Wiederaufbaufonds": Schuldenunion: Deutschland haftet für alles

[13:20] Der Silberfuchs:

Als geübter Leser bräuchte man gar nicht in den Artikel zu gehen. Ich habe es trotzdem getan. Jetzt geht es mir angesichts der Worte von Habeck gar nicht mehr gut. Alles was dieser grüne Taugenichts bejubelt, kann nur falsch, verlogen und grundverkehrt sein. Habeck, bereitmachen zum Abtransport!

[13:30] Leserkommentar-DE:

Die geliebte, deutsche Kanzlerin, gibt mit dieser Schuldenhaftung, Deutschland endgültig den Todesstoß. Wie oft und wie lang müssen wir die Reparationen des WKII noch bezahlen. Von den Kriegsteilnehmern lebt fast keiner mehr, aber bereits die 3 Generation danach, zahlt und haftet immer noch. Das geht nicht gut. Es erzeugt neuen Hass. Und auch die Zahlungen machen aus den Resteuropäern keine besseren Freunde. Im Gegenteil, sie müssen sich von nun an nicht mehr anstrengen aus den Schulden zu kommen. Sie werden immer mehr fordern, - zum Dank!

[13:50] Es gibt einfach diesen deutschen Schuldkult.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zu Habeck:

Wenn diese elendige kriminelle Drecksratte Habeck endlich seinen verdienten Lohn erhält, dann ist das auch richtig und sehr gut. Hoffentlich bald!

So was hat es in der Geschichte unsees Landes bis zur linksrotgrünen Merkel-Diktatur niemals gegeben, dass Politiker ganz offen gegen das eigene Land agieren und das auch noch mit Stolz kundtun, ohne anschließend sofort die passende Antwort zu erhalten. Gegen alle Blockparteien, Linken und Grünen können in einem Schnellverfahren Standgerichte pauschal die Todesstrafe wegen Hochverrats verhängen, da macht man garantiert nichts falsch.

Ja, so dürften die Aburteilungen ablaufen. Viel Zeit hat man dabei ohnehin nicht.WE.


Neu: 2020-05-18:

[14:25] Video: Wurde die EZB vom BVerfG an die Kette des Bundestages gelegt? – Boehringer Klartext (107)


Neu: 2020-05-10:

[12:10] Goldseiten: Deutschland unter Feinden


Neu: 2020-05-08:

[8:45] MMNews: Schäuble: EZB-Urteil könnte Fortbestand des Euro gefährden

Schäuble machte deutlich, dass er das Urteil des Gerichts inhaltlich verstehe. "Es ist bekannt, dass ich als Finanzminister auch nicht immer einverstanden war mit Entscheidungen der EZB - bei allem Respekt für deren Unabhängigkeit. Unabhängige Institutionen, die nicht demokratisch legitimiert und kontrolliert sind, müssen sich streng auf ihr Mandat begrenzen und dürfen es nicht zu weit auslegen", sagte er. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts sei also "nicht ganz einfach zu widerlegen".

Also sagt er: das Verfassungsrecht der Mitgliedstaaten könnte den Fortbestand des Euro gefährden.

[12:20] Leserkommentar-DE:

Jahrelang hat er den größten Nachkriegsraub am deutschen Volk und die größte finanzielle Umverteilung von unten nach oben schön geredet und durch gewunken, teils sicher aber auch mal den Bedenkenträger gespielt. Nun betont er, dass die EZB eine demokratisch nicht legimierte, unkontrollierbare Veranstaltung ist. Ich kann es kaum glauben. Ob er es freiwillig äußert oder nicht: Das war definitiv das erste offizielle Läuten der Totenglocke für die künstliche Katastophenwährung. Die Abrissbagger in Frankfurt dürften jetzt schon mal vorglühen.

[13:20] Möglicherweise weiss Gollum, dass sie bald dran sind und er möchte sich aus der Schlinge ziehen.WE.


Neu: 2020-05-07:

[8:00] MMnews: DEXIT wegen Corona?

[13:00] Der Bondaffe:
Alles ist möglich, nur einen DEXIT halte ich für ausgeschlossen. Ohne Deutschland gibt es keinen EURO mehr, dann ist der EURO TOT.

Aber davon träumen wird man wohl noch dürfen.WE.


Neu: 2020-05-01:

[9:10] Goldseiten: Corona - Todesstoß für den Euro?


Neu: 2020-04-30:

[9:30] MMnews: Euro in Gold: 85% Entwertung in 20 Jahren


Neu: 2020-04-28:

[9:50] BTO: Warum sind die italienischen Vermögen tabu?


Neu: 2020-04-20:

[14:00] NTV: Hasskampagne wegen Corona-Bonds: In Italien kocht die Wut auf "Hitlers Enkel"

Mit der Coronavirus-Krise fällt das finanzielle Kartenhaus Italiens in sich zusammen. Die noch freundliche Schätzung für den Schuldenstand Italiens Ende 2020 liegt zwischen 170 und 180 Prozent; vor der Krise waren es bereits 136 Prozent des Bruttoinlandprodukts.

Das Ende des Euro rückt näher.

[14:45] Leserfrage-DE: ist Merkel gemeint mit dem "Enkel"?

Ich denke, das ist allgemein formuliert. Aber auszuschliessen ist es nicht.WE.


Neu: 2020-04-18:

[9:35] MMNews: Jetzt Billionen-Rettung für ganze EU?

Deshalb sei die Forderung vieler Wirtschaftswissenschaftler nach einem Eine-Billion-Paket mit Investitionen in Digitalisierung und Green Deal "richtig und notwendig". Nur die Überwindung der Krise könne eine neue Krise und "ein Zerbrechen Europas und des Euros" verhindern. "Das aber wäre eine ganz schlechte Sache", so Trittin. (...) Zudem bräuchten sie längere Tilgungszeiten und einen Lastenausgleich, nach dem Modell der 50er-Jahre.

Hier gibt es wieder einmal das altbekannte Gleichsetzen von Europa und EU.


Neu: 2020-04-16:

[10:00] PAZ: Die Krise legt die fehlerhafte Konstruktion des Euro offen


Neu: 2020-04-14:

[9:25] Coronabonds & Co: Es geht um Schuldenübernahme – um nichts anderes

[12:00] Der Bondaffe:

Die Corona-Bonds sind im Prinzip eine Totgeburt, es wird sie nicht geben und das hat einen ganz einfachen Grund. Den übrigens auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel verstanden haben dürfte. Es geht ums Volumen. Im Artikel steht es: "Nun haben sich die Finanzminister der Eurozone auf ein umfassendes Paket geeinigt, um „Solidarität“ zu beweisen. 500 Milliarden sollen dazu mobilisiert werden."

500 Milliarden EUR! Das wäre erst der Anfang. Wer soll das am Bondmarkt aufnehmen? Nehmen wir die wichtigste "Vorzeigeanleihe" der EURO-Zone. Die aktuelle 10jährige deutsche Bundesanleihe (Benchmark-Anleihe), Laufzeit bis zum 15.02.2030. WKN 110249. Die Anleihe hat durchaus ein "mächtiges Volumen", aber es sind eben "nur" 17 Milliarden EURO. Und das bei EINER Anleihe. Das ist relativ wenig im Verhältnis zu den Geldern bei den Corona-Bonds. Und diese 17 Milliarden wollen bei einem Zinssatz von 0% (i.w. "null") schon untergebracht werden. Das Zeug will verkauft und an den Mann gebracht werden.

Eines ist klar. Die Finanzminister wollen sich nur billig verschulden und das Risiko auf den Bondmarkt übertragen. Aber bei einem Volumen von angenommenen 500 Milliarden EUR macht man sich den Markt kaputt. Wer will das "risikobehaftete" Zeug denn haben? Selbst die EZB muß sich distanzieren. Sonst macht man sich lächerlich. Feuchte Träume der Finanzminister sehen wohl eine langfristige Verschuldung vor. Das wäre praktisch, aber welcher Investor macht da schon mit? Außerdem sollte es eine anständige Rendite geben. Schließlich ist Corona ein Hochrisikoprodukt.

Und so somit scheitert das ganze am Volumen und wohl auch am Vertrauen. 50 Milliarden sind zu wenig aber "500 Milliarden plus X" zerstörerisch. Die Anleihen lägen wie Blei in den Portfolios. Unter diesem Gesichtspunkt sollte man das ganze betrachten. Die Panik ist groß bei den politischen Nebelkerzenwerfern. Ich gehe aber davon aus, daß die wenigsten wissen, wie der Bondmarkt funktioniert und was Sie dort machen können und was nicht.

[13:00] Wenn es die EZB kauft, sollte es schon gehen. Die kauft ja angeblich auch Hunde.WE.

[13:10] Der Pirat:

Den Markt hatte ich gar nicht mehr betrachtet. Dies ist eine kurze, aber sehr gute Erläuterung vom Bondaffen. Also ist das System auch fiskalisch an die Grenzen gekommen. Mehr Schulden kann man also nicht mehr machen, obwohl der Finanzierungsbedarf unendlich erscheint. Bleibt die Frage, wann sich diese Situation tatsächlich auf die Märkte auswirkt. Hier sollte es bald zum Abverkauf der Bonds aus der Peripherie kommen; wenn es nicht schon verdeckt durch die EZB läuft.


Neu: 2020-04-09:

[11:40] ET: Noch eine Menge 500-Euro-Scheine im Umlauf

[15:15] Der Silberfuchs:

Ich habe keine 500er mehr, denn so viel "Geld" möchte ich im Crash nicht verlieren.


Neu: 2020-04-06:

[9:55] Leserzuschrift-DE zu Corona-Krise: "Europa riskiert den Bruch"

Es ist ja nicht so, dass man zum Beispiel in Rom fände, Europa sei untätig: Die Aussetzung des Stabilitätspakts, die Zulassung von Staatshilfen, das Kurzarbeitsprogramm "Sure" der EU-Kommission über 100 Milliarden Euro, der Fonds der Europäischen Investitionsbank für die Unternehmen über 200 Milliarden Euro, das Programm der Europäischen Zentralbank für den Aufkauf von Staatsanleihen - und all die Dinge, auf die Finanzminister Olaf Scholz und Außenminister Heiko Maas am Wochenende in einem Artikel für Zeitungen von Portugal bis Griechenland wieder hingewiesen haben: das alles nimmt man im Süden durchaus wahr. "Aber das reicht nicht", schreibt auch Sánchez. Die Herausforderung sei sehr viel größer, als es die Mittel seien, die bisher versprochen wurden.

Schwindelerregende Stützen! Und darüber hinaus („Die Herausforderung sei sehr viel größer, als es die Mittel seien, die bisher versprochen wurden.“) fordert der spanische Staatschef Pedro Sanchéz jetzt eine Bazooka-Gigantgroßgießkanne für die maroden Staaten, die mit den letzten deutschen Köter-Steuergeldern aufgefüllt werden soll. Es erfolgt also weiter Konkursverschleppung bei Euro und EU. Ich bin mir aber sicher: System EU / Euro habe fertig. Nach unserer Ursula VDL fordert nun Spanien den Marschall-Plan für Europas kranke Staaten. Ein Elitenprojekt. Sie zeigen uns schon, sie wären für alle Schandtaten (Konkursverschleppung) bereit, nur geht die Zeit nicht mehr aus (hoffentlich!).

[12:15] Das System dürfte noch diese Woche abgebrochen werden, damit auch der Euro.WE.

[12:35] Leserkommentar-DE:

In der Zeit von 1500 - 1780 wurden durch Raubzüge und Sklaverei geraubte ca. 180 Tonnen Gold und 22.000 Tonnen Silber aus Mittel- und Südamerika nach Spanien verschifft. Damit hat man sich lange Zeit ein komfortables Leben gemacht und geprotzt, was Zeug hält. Wenn die Quelle versiegt, muss man sich um eine neue kümmern. Gott sei dank hat man dann mit der EU und dem Euro einen neuen Dummen gefunden. Zinsen für ein Appel und ein Ei, EU-Subventionen und Money for nothing von Deutschland.

Während dessen ziehen die Chinesen mit Cleverness und Maloche einen Super-Staat hoch und steigen zur neuen Weltmacht auf. Russland tut sich da etwas schwerer, ist aber nach vielen Hungertoten in der Pleite Ende der 90er und 20 Jahren Putin ebenfalls auf einem guten Weg, der Achtung verlangt. Bei der EU läuft es gegenteilig. Es ist Geld da ohne Ende und mit Sozialismus und Dekadenz fährt man den Laden vor die Wand. Die EU hat es nicht besser verdient, als dass sie untergeht. Je eher, desto besser.

[12:35] Ramstein-Beobachter:

Bevor die ach so armen südlichen Länder etwas fordern, sollten die ihr Lebensarbeitsalter anheben und ihr Rentenniveau absenken. Nämlich auf das Niveau der Köterrasse, welche bei der Vermögensbildung in der EU auf Rang 18 rangiert. Aber die Schlafschafe zahlen das gerne und den vorliegenden Plan bis 70 zu arbeiten werden sie gerne erfüllen.

[14:10] Das werden diese Staaten aber nicht machen, weil sie sonst einen Volksaufstand befürchten müssen.WE.


Neu: 2020-04-04:

[11:20] MMNews: Eurozone: Feuern EU + EZB die finale Bazooka?

[15:30] Leserkommentar-DE:
Dort steht beschrieben, daß die Rücklagen der BfA jetzt schon fast alle sind. Es ist deshalb Selbstmord, wenn die Betriebe Kurzarbeit anmelden, da sie das vorfinanzieren müssen. Sie machen sich nackig und werden dann geschlachtet. Mein Radio sagte gerade, daß in Sachsen 87 Prozent aller Betriebe Kurzarbeit angemeldet haben! Wenn die alle jetzt vorfinanzieren und unter normalen Umständen die Kohle in drei Monaten zurück bekommen würden, dann wird jeder einsehen müssen, daß da bereits lange Schluß ist mit diesem Regime! Und wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren! In den USA werden die Leute sofort gekündigt! Aber hier werden die linksrotgrün versifften Gutmenschen Träume auf Kosten anderer noch eine Weile weiter geträumt! Das Aufwachen wird biblisch!!!

Irgendwann kommende Woche sollte dieses System untergehen.WE.

[16:15] Krimpartisan:
Zum Leserkommentar 15.30: Sehr gut erkannt! In der BRD geht mal wieder alles anders als im gesamten Rest der Welt. Trump ist ehrlich und die Leute werden entlassen. In der BRD werden die Arbeiter und Angestellten angeblich weiterbeschäftigt. Die dreimonatigen Löhne werden aus der «Privat»schatulle des meist Familienunternehmens vorfinanziert, ohne aber die geringsten Einnahmen zu generieren. Am Ende der 3 Monate gibt es den ganzen Staat mitsamt seines Wirtschafts- und Währungssystems nicht mehr. Aber man hat dann die letzten noch verbliebenen Klein- und Mittelunternehmen ALLE ruiniert! Das hat man nichtmal bei den Enteignungen in der DDR so perfide arrangiert. In 3 Monaten (theoretisch, in Realitas sicher früher) gibt es NICHTS zurück und alles ist pleite. Das Gleiche habe ich vor einigen Tagen bereits hier geschrieben! Resonanz war Null...

Die Zuschrift 15:30 ist auch von einem Insider.WE.

[17:30] Der Silberfuchs:
Es ist egal, wie es jetzt läuft. Was jetzt gezählt wird ist "Geld." Ob die Unternehmen nun zahlen oder das Amt oder die "BRD", ob es aus privaten Rücklagen oder neuer Aufschuldung oder Bankkrediten kommt -- vollkommen egal! Der Euro ist bald Geschichte. Bevor der Kaiser kommt, werden noch Spielregelen festgelegt, die es ermöglichen, dass es einen Neuanfang bei Null geben kann und wird.

Nein, vor dem Kaiser kommt noch das grosse Übergeben. Vielfach dürfte dafür schon mein neuer Artikel genügen, den ich gleich publiziere.WE.
 

[9:30] Goldseiten: Professor Malinen: Der Euro wird diese Krise nicht überleben


Neu: 2020-03-30:

[13:50] FMW: Warum das Coronavirus den Euro beerdigen könnte!


Neu: 2020-03-18:

[13:30] Der Silberfuchs: Das Euro-Ende naht:

Wie es um den Edelmetallhandel steht, weiß hier jeder. Nicht nur die Verkaufsstellen sind alle zu, auch die Onlineshops. Bei mir waren heute schon vier Freunde, die meinten, dass ich vielleicht noch verkaufen würde. -- Nein! Schon am letzten Montag habe ich von einer Kundin 5000 Euro auf gut Glück bekommen und auch angenommen. Habe das Papier auch noch entsorgen können. Die Frage ist nur, wie viel (besser wie wenig) ich der Kundin noch liefern werde, denn schon am Montag war klar, dass fast nichts mehr geht.

Wenn die Welt morgen oder am Freitag endlich begriffen haben wird, dass Deutschland, weil hier nicht mehr gearbeitet wird, jetzt demzufolge auch nicht mehr der Welt Sozialamt sein kann, DANN IST AM MONTAG DER EURO GESCHICHTE! Wer noch Euronen auf gut Glück entsorgen muss, für den habe ich noch eine Idee. Herr Eichelburg leitet Ihre eMail-Anfragen bestimmt gern an mich weiter...

Der Online-Shop von Goldvorsorge.at hat weiterhin geöffnet.


Neu: 2020-03-13:

[14:20] BTO: Euro – unter 50, aber mit erheblichen Vorerkrankungen


Neu: 2020-02-14:

[18:00] Focus: Ungeliebte Wahrheit tritt zutage Finanzmärkte denken um: Krise der alten Parteien gefährdet die Stabilität des Euros


Neu: 2020-01-10:

[9:40] Cash: Euro-Rettungsfonds: Neue Schuldenerleichterungen für Griechenland

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2020 by Hartgeld GmbH