Hartgeld.com Verlautbarungen

Neu: 2019-07-19:

[9:00] Verhandlung wegen des Waffenverbots gegen WE am Verwaltungsgericht Wien:

Am 24.7. um 9 Uhr, in 1190 Wien, Muthgasse 62, Verhandlungssaal 14.

Mündliche Verhandlung, ich werde auch dort sein und vermutlich über das, was kommt, auspacken. Alle Leser sind als Zuseher herzlich eingeladen.

Ich werde ihnen vermutlich sagen, was kommt und dass ich mir die Waffen im Kaiserreich zurückholen werde. Das muss ich noch mit dem Anwalt absprechen. vielleicht sehen wir bis Mittwoch schon etwas vom Systemwechsel.WE.


Neu: 2019-05-27:

[15:00] Die SilberRakete bittet um Spenden:

Liebe Hartgeld-Leser!
Seit über 10 Jahren bin ich HG-Leser, seit über 7 Jahren HG-Cartoonist, leider inzwischen der einzige regelmäßige. Was anfangs eher nur ein Versuch war (So ein Bild zu gestalten müßte ich doch auch schaffen!), wurde sehr schnell zur regelmäßigen Übung mit inzwischen viel Routine.

Mit Stand Sonntag abend sind es jetzt 2717 Cartoons, davon wurden 1426 auf der Titelseite veröffentlicht. An Titelbilder habe ich anfangs überhaupt nicht gedacht, da es starke Konkurrenz gab, mir noch Erfahrung fehlte und die Cartoons meist auf die Themenseiten kamen. Inzwischen habe ich Erfahrung und kaum noch Mitstreiter, so daß sich die Leser weitgehend an meine Bilder gewöhnen mußten. Dazu habe ich weiterhin Artikel veröffentlicht (6 Ausgaben SilberStreif und einige Listen) sowie gelegentliche Kommentare.

Damit man jeden Tag einen möglichst aktuellen Cartoon gestalten kann, muß man als Erstes sehr regelmäßig Hartgeld.com lesen! Dann braucht man eine gute Bildidee und geeignetes Bildmaterial aus dem Internet. Manchmal geht es recht gut und manchmal haben Leser oder die Redakteure (ohne es bei ihren Kommentaren zu wissen, aber trotzdem: Vielen Dank!) die Idee, es gibt aber leider auch ideenarme Tage. Das ist dann eine echte Herausfordung, insbesondere, wenn es unter Zeitdruck schnell gehen muß. Und extra schwierig ist das Ganze, da in meinem Umfeld von meiner Tätigkeit als Künstler niemand etwas weiß ... So muß man auch geschickt private Termine koordinieren, so daß das alles zusammenpaßt und nicht weiter auffällt.

Seit einiger Zeit unterstütze ich das System nicht mehr als Steuerzahler. Leider hat sich der Systemwechsel immer weiter verschoben, so daß ich heute und hiermit um Spenden von den Lesern bitten möchte. Ich bin nicht ganz mittellos, möchte aber mein SILBER lieber für neue Aufgaben wie ein großes Museum mit den ganzen Cartoons aufheben. Und das wird nicht die einzige große Aufgabe sein, wenn wir es überstanden haben. Meine Pläne gehen noch viel weiter, ich werde die Leser zu gegebener Zeit informieren.

Vielen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!
Die SilberRakete

Bitte unterstützt die Silberrakete tatkräftig, denn sie hat Grosses für uns geleistet. Hier ist das Spendenkonto. Bitte im Verwendungszweck angeben: Silberrakete. Wir wir werden das eingegangene Geld  weiterleiten. Wir machen es aus Sicherheitsgründen so. Vielen Dank für die Mühe an Silberrakete.WE.


Neu: 2019-04-16:

[18:00] Krimpartisan: Herzlichen Glückwunsch!

Zum 67. Geburtstag wünsche ich Ihnen, lieber Herr Eichelburg, das allerbeste. Vor allem Gesundheit. Aber auch daß in diesem Lebensjahr ihre unermüdliche Arbeit für alle redlichen Menschen endlich von Erfolg gekrönt wird. Und Sie eine entsprechende, mehr als verdiente Belohnung von unserem Herrgott erhalten. Nochmals alles Gute und einen wunderschönen Geburtstag im Kreise Ihrer lieben Familie und Ihrer Anhänger!

Stellvertretend für alle anderen Gratulanten bringe ich das hier. Ich muss auch am Geburtstag arbeiten. Aber mit viel Freude, denn es sind interessante Infos reingekommen.

PS: so wie es derzeit aussieht, hat  mein heutiger Geburtstag das Kaiserreich um etwa eine Woche verfehlt.WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:
Zum heutigen Geburtstag machen Sie es wie ein guter Kapitän: Bleiben Sie immer auf dem richtigen Kurs und steueren so mit ganz viel Rückenwind und voller Kraft voraus erfolgreich ins neue Goldene Lebensjahr. Ich wünsche ihnen ein weiteres buntes Lebensjahr, Glück, Kraft, Gesundheit und viel Grund zur Freude.

Das kommt von einem wichtigen Messenger. Seine Nicknames werde ich zum Quellenschutz nicht verraten.WE.


Neu: 2019-04-02:

[8:35] Führerschein-Vernichtung durch Facharzt:

Im Rahmen der polizeilichen Massnahmen gegen mich, um mein Medium wegzubringen, wurde auch der Amtsarzt eingeschaltet, um mir den Führerschein wegzunehmen. Dieser hat mich zu 2 Fachärzten geschickt. Einer davon ein Internist. Von diesem habe ich gestern das Gutachten bekommen. Dieses ist negativ. In Wirklichkeit ist es Rache dafür, dass ich eine empfohlene Herzkatheter-Untersuchung nicht machen will. Man bestraft mich so für den "Ungehorsam". Klarerweise habe ich etwas herumgefragt. Hier ein Messenger von uns:

Ja, das ist bei uns auch so, wenn man nicht nach der Pfeife vom Arzt tanzt, dann hat man verloren. Die denken, die können sich alles erlauben, aber die Zeit ist bald vorbei. Wenn ich die Deagel Liste sehe, dann brauchen wir nur noch 25 % der Ärzte. Und die werden vollkommen ausreichen. Da wird nicht mehr jeder sinnlose Unsinn gemacht. Mein Arzt hat gesagt, die Untersuchung bei ihnen macht man nach einem Herzinfarkt, aber nicht so einfach vorher.
Auch er versteht das nicht.

Es wurden auch andere Spekulationen geäussert: etwa dass der Internist eine Provision vom Krankenhaus für diese Untersuchung bekommt. Die Ordination des Internisten ist wirklich teuer eingerichtet. Geld- und Kreditgeber sollten sich das einmal ansehen. Hier ist die Website des Internisten: https://imednord.at/

Der Chef, Doz. Dr. Plass hat beeindruckende akademische Creditials, die er auch auf einem Bildschirm im Wartezimmer auflistet. Bei Personal-Auswahl und Personalführung dürfte er eine nicht so glückliche Hand haben. Solche Rache-Gutachten durch seine Ärzte sollten nicht vorkommen. Wie sagt eine wichtige Quelle:

Das Alt-System schlägt blindwütig um sich, aber die Schranzen des Alt-Systems sind getriggert: "No one will escape."

Ob das System noch diese Woche untergeht, oder etwas später, ist egal. Durch diese Publikation kommen möglicherweise auch Dr. Plass und seine Schranzen auf die Verhaftungsliste. Ich fahre seit über 25 Jahren unfallfrei. In den letzten 10 Jahren hatte ich ausser Parkstrafen auch keine Verkehrsstrafen. Laut diesem Internisten soll ich also fahruntauglich sein? Leser, tut etwas für mich.WE.

[9:30] Krimpartisan:
Wer weiß, was sie nach der Herzkatheter-Untersuchung in ihrem Herzen sonst noch gefunden hätten... ... ...man macht diese Untersuchung nach einem Herzinfarkt, genau! Wer zum Amtsarzt muß, sollte sich besser vorher erschießen!

Erschiessen muss man sich nicht. Aber ich werde mich mit allen juristischen und publizistischen Mitteln wehren. Die meisten Amtsärzte sind sicher schon auf den Verhaftungslisten, da muss ich nichts mehr tun. Vielleicht ändert Dr. Plass das Gutachten, wenn er genügend Protestmails und Protestanrufe bekommt.

PS: in Zukunft wird der Führerschein nicht mehr so wichtig sein, wenn man wie ich vom kommenden Kaiser geadelt wird. Aus Statusgründen beschäftigt man dann ein Chauffeur.WE.

[10:15] Leserkommentar zu Herzkatheter: Jeder sechste geht schief

Ich mache es kurz, " Herzkatheter: Jeder sechste geht schief ", so perfiede ist leider das heutige System mit seinen verbogenen Ärzten, die diesen Namen nicht mehr verdienen. Drum hüte dich mit allen Mitteln, vor den schwarzen und den weißen Kitteln. Bleiben Sie gesund!

Auf soetwas habe ich gewartet. Das Risiko war mir bewusst und ich will es nicht eingehen. Bei der EKG-Untersuchung hat der Arzt einen Verdacht geäussert, dass mit einem Herzkranzgefäss etwas sein könnte. Ich habe aber keinerlei Herzprobleme. Der Internist macht aber in seinem Gutachten indirekt eine Herzkatheteruntersuchung bei mir zur Bedingung für ein positives Gutachten.WE.

[10:50] Leserkommentar-DE:
Soll das schiefgehen und will man Sie so beseitigen ???? Es ist sehr weit hergeholt, aber so dumm kann man bei dem heutigen System gar nicht denken. Bei der Herzkatheter-Untersuchung müssen Sie vorher was unterschreiben und das könnte das Todesurteil sein.

Auch das wäre möglich und wird von  mehreren Lesern als Verdacht geäussert. Ausserdem kommen Leserzuschriften rein, wonach Lesern Fälle bekannt sind, wo nach dieser Untersuchung Invalidität die Folge war.WE.

[13:10] Leserkommentar-DE:
Was hat Ihre Fahrtüchtigkeit mit dem Herzen zu tun ?? Da müßte jeder Diabetiker SOFORT den Lappen abgeben, denn eine Unterzuckerung beim Vergessen der Medikamente oder falschem Essen, ist um ein X faches höher, als eine Herzattacke zu erleiden......
Hier braucht es einen Fachanwalt für Verkehrsrecht !!

Fast alle Leserkommentare, die heute reinkommen, sind zu diesem Thema. Daher bringen wir nur die Interessantesten.WE.

[13:15] Leserkommentar-CH:
Wenn Sie keine Stoffwechselerkrankung haben, Diabetes welcher zur Unterzuckerung neigt, sondern nur ein vager Verdacht auf eine KHK besteht, gibt es keinerlei Grund Ihnen die Fahrfähigkeit abzusprechen. Klagen Sie diesen Arzt, welcher offensichtlich Gefälligkeitsgutachten erstellt (klarer Straftatbestand) in Grund und Boden.

Das ist von einem Arzt. Mein Anwalt wird sich solche Schritte überlegen.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE: also, ein Herzkatheter ist schon ein ziemlicher Eingriff.

Auch wenn meist nichts passiert, gibt es doch Risiken. Ein Kollege von mir, der einen solchen Eingriff hatte, war danach invalidisiert, da mittels des Katheters der Blutfluss in einem Gefäß blöderweise geblockt wurde bei der Untersuchung und ein Infarkt resultierte einschließlich bleibender Pumpschwäche - mittlerweile ist er verstorben (noch im arbeitsfähigen Alter). Die Frage der Kontrastmittelverträglichkeit und Nierenbelastung dieser Substanz sollte auch nicht außer Acht gelassen werden.

Und schließlich: WIESO soll die Untersuchung überhaupt gemacht werden? Also ich schicke meine Patienten da nur hin, wenn Beschwerden und Leidensdruck bestehen (Angina pectoris; Belastungsluftnot wären zwei Argumente). Wenn es nur darum geht, abzuschätzen, ob das Gehirn noch gut versorgt wird (zum Beispiel wegen der Einschätzung Durchblutung und Gefahr von Black-outs während des Fahrens), reicht eine Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße.
Und letztlich könnte man - so es doch zwingend ums Herz geht - ein Kardio-MRT machen (auch wenn es natürlich wesentlich kostenintensiver ist)
siehe zur Info zum Bsp hier: http://www.gesundheits-lexikon.com/Medizingeraetediagnostik/Herz-Kreislauf-Gefaesse/Kardio-MRT.html

oder hier https://www.cardio-guide.com/diagnose/kardio-mrt/

sind beides offiziell zugängliche Artikel.
Eine Fahrerlaubnis zu verwehren, nur weil man einen mit Risiken behafteten Eingriff (bei dem man durchaus auch jemand loswerden können wollte...) nicht durchführen lässt, halte ich für eine äußerst gewagte Amtshandlung, da es eben auch andere Möglichkeiten gibt, die man als "Ersatz" angeben kann.

Das ist auch von einem Arzt. Ich  habe es in meiner Verlautbarung schon angedeutet: die Leute des neuen Systems lesen hier mit und füllen ihre Verhaftungslisten. Dr. Plass und seinen Ärzten kann man empfehlen, das vom Wissenden in meinen Artikeln zu lesen.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: zum Thema Herzkatheter:

Wenn sich die Sache so verhält, wie Sie es schildern, ist äußerste Vorsicht angesagt: Bei Herzkatheter-Eingriffen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Eine Führerschein-Verlängerung ist niemals abhängig von einer Herzkatheter-Untersuchung. Eine solche Verknüpfung entspricht einer Nötigung des Patienten und ist eine falsche Aufklärung.
Diese wird durch 2 für den Kardiologen empfindliche Maßnahmen erwidert:
1. Strafrechtlich (Nötigung)
2. Berufsrechtlich (Nötigung, unvollständige Aufklärung). Das geht über eine Anzeige bei der Ärztekammer und der Bitte um ein berufsgerichtliches Verfahren. Das führt zu empfindlichen Strafen bis zum zeitweiligen Verlust der Approbation.

Eine diagnostische Herzkatheter-Untersuchung ist überhaupt unnötig, da sie durch ein Kardio-CT (nicht zu verwechseln mit dem Kardio-MRT) risikoarm und mit besseren Aussagen ersetzt wird. Ein therapeutische Herzkatheter-Eingriff zum Legen von Stents wird auch künftig notwendig sein. Z. B. dann, wenn im Kardio-CT die Engstellen in den Koronarien lokalisiert wurden.

Das ist auch von einem Arzt. Mein Anwalt sollte sich was überlegen. Einen Termin für eine solche Untersuchung bekommt man nicht unter 6 Wochen.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: Herzkatheter:

Mit Entsetzen habe ich heute die Einträge auf der Seite Verlautbarungen gelesen. Habe jetzt gerade ein paar Minuten um Ihnen zu Schreiben. Eine Person ohne jedwede Symptomatik einer invasiven Untersuchung zu unterziehen ist Körperverletzung. Sie dazu zu nötigen, mit der Androhung sonst den Führerschein zu entziehen, ist schlicht kriminell. Das ist es in Deutschland, das ist es sicher auch in Österreich. So etwas gibt es nur in Diktaturen, dachte ich. Aber offensichtlich sind wir bereits wieder mittendrin. Das es wieder Kollegen gibt, die sich von einer verbrecherischen Politik einspannen lassen, macht mich fassungslos.

Meine Herren Kollegen, der Eid des Hippokrates gilt gerade auch in totalitären Systemen. Auf einen Befehlsnotstand können sie sich diesmal nicht berufen. Sie werden nicht erschossen, wenn sie gemäß unserem Eid handeln. Sie lassen sich missbrauchen, oder sind Überzeugungstäter. Schädigen also in vollem Bewußtsein und vorsätzlich einen Patienten. Wenn dieses System wirklich endlich einmal überwunden ist, wird es beim Entzug der Approbation nicht bleiben. Schauen sie sich die Urteile von Nürnberg gegen Ärzte, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, genau an.

Zu Ihnen Herr Eichelburg. Eine Verkalkung mit event. lebensbedrohlicher ( Herzinfarkt) Verengung der Herzkranzgefäße ist in einenm Verfahren, das sich Angio-CT nennt sicher auszuschließen. Es ist lediglich die Gabe von jodhaltigem Kontrastmittel unmittelbar vor der Untersuchung nötig. Der Scan in einem hochauflösenden Spiral-CT dauert dann ca. 20-30 Sekunden. Anschließend werden die Bilder am Computer rekonstruiert und befundet. Ich hatte selbst wegen Schmerzen in der Brust und dem Verdacht auf eine Verengung der Herzgefäße eine solche Untersuchung. Es war dann aber nur ein verschobener Brustwirbel mit der entsprechenden Nervenkompression. Nach einigen Sitzungen Osteopathie war das Problem erledigt. Die Bilder eines Angio-CT sind super. Nur wenn ein Stent eingesetzt werden muss, ist noch eine invasives Vorgehen nötig.

Ich traue es mich kaum auszusprechen. Aber der Gedanke, das man sie während dieser Untersuchung schädigen will, ist mir -und einigen anderen Lesern auch- gekommen. Wie Q sagt: Those people are sick.

Offensichtlich dreht das System jetzt völlig durch. Lassen sie diese Untersuchung nicht machen. Wenn sich der Wechsel noch länger hinzieht und es unvermeidlich wird nachzuweisen, dass man herzgesund ist, lassen sie, notfalls auf eigene Kosten (ich finde gerade die Rechnung nicht mehr, aber es waren nicht mehr als 1500.-Euro) ein risikoloses CT durchführen. Ggf. auch wieder mit Spendenaktion. Es ist mir auch kein weiterer Fall bekannt in dem eine Person seine Herzgesundheit ohne Symtomatik nachweisen musste.

Ein weiterer Gedanke der mir gekommen ist. Seien Sie vorsichtig, wenn das mit dem Herz nicht klappt, versucht man es mit geistiger Verwirrung usw. Diese Gutachten sind völlig willkürlich und daher auch schlechter anzugreifen. In Bayern läuft gerade der Prozess auf Entschädigung von Gustl Mollath gegen den "Freistaat" Bayern. Den Mann hat das System jahrlang in der Psychiatrie wegsperren lassen, weil er über seine Frau von Unregelmäßigkeiten in der damaligen HypoVereinsbank wußte und das auch öffentlich gemacht hat. Unsere Mächtigen haben soviel Dreck am Stecken, das sie vor nichts zurückschrecken. Panic in DC und nicht nur da.

Passen Sie auf sich auf. Gott beschütze Sie. Irdischer Schutz wäre im Moment auch ganz hilfreich. Also auf geht's FPÖ. Auf geht´s Patrioten.

Ja, die FPÖ sitzt in der Bundesregierung und könnte wirklich für mich etwas tun.WE.

 

 

Seitenauslagerung, ältere Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH