Hartgeld.com Verlautbarungen

Neu: 2019-11-19:

[14:35] Vielen Dank für die bereits eingelangten Spenden:

Ich denke, so werden wir es schaffen. Im gestrigen Eintrag ist das Spendenkonto.

Abo-Modelle und Paypal machen wir nicht.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Für die verborgenen Eliten:

Ihr habt genug Geld um den weiteren Betrieb dieser Seite zu finanzieren. Also meine Bitte: Spendet etwas mehr. Es lohnt sich. Denn jeder der durch diese Seite den Systemwechsel erst mal physisch und dann finanziell überlebt wird zum Aufbau des neuen Systems, welches IHR aufbauen wollt, gebraucht. Es sind eh nicht so viele die vorbereitet sind. Deshalb ist jeder Einzelne wichtig.

Ich denke, finanziell dürften wir für die restliche Zeit über die Runden kommen.

Die vE haben nicht nur unlimitierte Finanzmittel. Sie haben etwas Wichtigeres: Erpressungs-Einfluss. Ich nehme ihnen nicht ab, dass sie nichts für mich tun können. Sie haben ihre Mittelsmänner. Lange bin  ich für bestimmte Gegenstände "nicht mehr empfangsbereit.WE.


Neu: 2019-11-18:

[14:00] Wir machen bis Jahresende weiter:

Auf Grund der vielen Leserbitten machen wir weiter. Mit Spendenaktionen sollte es möglich sein. Insider haben uns davon informiert, dass der Beginn des Systemwechsel bis Jahresende höchst wahrscheinlich ist, obwohl ich keine genauen Angaben bekomme. Er kann auch schon diese Woche beginnen, auch dafür gibt es starke Indizien.

Das wirkliche Problem ist, dass wir von den Werbeeinnahmen abgeschnitten wurden. Hier noch einmal unser Spendenkonto.WE.

[18:15] Leserkommentar: Schön, daß Sie wieder da sind.....und weitermachen....

...zeigen Sie es Ihnen. Dauert nicht mehr lang.

Herr Eichelburg. Sie sind eine INSTITUTION.

Vergessen Sie nicht: Sie haben MACHT.

Sie haben EINFLUSS.

Vergessen Sie nie, daß die ANDEREN das furchtbar ärgert. Spielen Sie mit diesen Typen, DIE ärgern sich grün und blau.

Das stammt von einem Insider, der bei uns einen Nickname hat. Nein, es dauert nicht mehr lange. Eine Nachdenkpause war sicher nicht schlecht. Manche Chaoten, die es nicht verstehen wollen, sind schon in Panik geraten. Von neuen Hinrichtungs-Ideen hat man mir abgeraten. Das kommt ohnehin. Man sollte sich bald in Sicherheit bringen. Um diese Warnung noch ausgeben zu können, arbeiten wir weiter.

Auf ins Kaiserreich!WE.


Neu: 2019-10-17:

[8:30] Leserkommentar zu Google (gestern):

Google sollte tatsaechlich aufgegeben werden. Es ist nichts als eine "Terrorkontrolle" (sie terrorisieren den Benuetzer) nicht nur im "Deuschen Reich" ( ich lebe derzeit in der sehr naheliegenden Zukunft!) sondern weltweit.

Alle meine Quellen wurden schon mehrmals wortwoertlich "geloescht" und alle haben die Nase voll. Persoenlich habe ich schon lange dieses despotisch kontrollierende Medium abgehakt, gehe von Firefox zu Duck DUck Go ( habe dieses aber nicht heruntergeladen - klicke jedesmal ein, zumal ich Unabhaengigkeit sehr scheatze !....)

So viel ich weiss, hat der Zusender mit Website-Design zu tun.WE.


Neu: 2019-10-16:

[17:15] Leserkommentar-DE zur gestrigen Verlautbarung zu Google:

Ich denke auch dass sich alles nicht mehr rentiert. So wie ich weiß, soll man am Mittwoch den 30.10 sich in Sicherheit begeben. Am Montag den 04.11 werden Turbulenzen bei den Banken erwartet. Ich weiß es nicht, wir müssen abwarten, aber wir werden die ersten sein, die das dann bemerken, dass es losgeht.

Gewalttätiger Extremismus, vor 2 Jahren hieß es noch Fremdenfeindlichkeit.
Ja, Google kann man getrost aufgeben.
Es wird Zeit.
Heil dem Kaiser !!!!!!!!!!!

Wir werden uns von Google als Werbequelle wohl verabschieden müssen. Heute fand ich am Google-Kundenportal einen Hinweis auf die Sperre mit einigen Fällen von "Gewalttätiger Extremismus". So wurde etwa das Wort Eselficker in einem Leserkommentar bewertet. Dann kam eine Mail von Google, in der einige beanstandete Fälle enthalten waren. Es wurde auch die Struktur der hartgeld.com Homepage beanstandet. Man hat unser Konzept wohl nicht verstanden. Die Struktur stellen wir nicht mehr um. Die leeren Felder, auf denen Google-Werbung war, werden entfernt.

PS: Eine Wiederaufschaltung dauert etwa 10 Tage. An die Werbeeinnahmen über Google vom Oktober werde ich kaum mehr rankommen, da diese gegen Ende des Folgemonats überwiesen werden.WE.

[18:50] Leserkommentar: Google Rausschmiß:

Man darf auch einen anderen Standpunkt einnehmen. Meinen gebührenden Respekt für Sie, daß Sie Google endlich rausgeschmissen haben. Diese Werbung war nicht mehr zu ertragen. Man muß sich nur vorstellen, was da alles passieren hätte können. Gerade bei diesem sicherheitstechnisch niedrigen und datenschutzrechtlichen-naja Tools weiß man nie. Ein Orden der Google-Rausgeschmissenen wäre nicht schlecht.

Die schlimmsten Sachen wie Glückspiel oder Religion habe ich ohnhin nicht zugelassen. Am Anfang waren die Werbeeinnahmen über Google sehr gut, am Ende nicht mehr.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Was soll denn " Struktur der hartgeld.com Homepage " bedeuten. Das sagt ja für sich überhaupt nichts.

Die Liste mit den Links der geänderten Seiten gefällt ihnen nicht. Vermutlich wollen sie uns generell loshaben. Sie sind Konzern-Lohnsklaven.WE.


Neu: 2019-10-15:

[16:30] Es wird derzeit auf hartgeld.com keine Google-Werbung angezeigt:

Möglicherweise hat uns dieser irre Anzeiger sperren lassen. Ich versuche herauszufinden, was los ist.

Aber es gibt viele andere Werbevermarkter, die bei uns rein möchten. Alle paar Tage meldet sich einer.WE.


Neu: 2019-10-06:

[8:50] Leserkommentar-DE zu den gestrigen Einträgen:

Ich habe mal im Net nach Nordkreuz gesucht. Ja, das habe ich mal im TV gehört, aber da sind die hier aber auf der komplett falschen Spur. Die wollten über Sie an diese Prepper, die es hier gar nicht gibt. Eine größere Luftnummer gibt es gar nicht. Und anstatt diese Leute endlich zu finden, ärgert man Sie weiter. Dümmer geht es nicht.

Feenheer gibt zu, dass die Aktionen gegen mich von Deutschland ausgegangen sind und man an meine Mails wollte. Das weiss ich auch aus anderen Quellen. Damit liefert er seine Chefs ans Messer. Möge er für dieses Geständnis etwas milder bestraft werden. Aber für die jetzt bewiesenen Hochverräter Pürstl plus Räuber kann es nur die Maximalstrafe geben: Kreuzigung, Scheiterhaufen oder Räderung. Vollstreckung vermutlich Ende Oktober.

PS: Ich weiss von dieser Prepper-Szene auch nur aus den Medien. Eigentlich interessiert sie mich nicht.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Niemals wollen die an irgend eine Prepperzene ran. Wer ist denn ein Prepper und wie gefährlich ist den so ein Prepper ? Bin ich dann auch ein Prepper wenn ich ein paar Körner, ein paar Liter Wasser im Keller und ein Taschenmesser besitze ? Aber in so einer Demokrattie ist ja alles möglich.

Es ist nicht auszuschliessen, dass die in meinen Computern wirklich nach Infos von Preppern gesucht haben. Sie sollten in diesem Artikel das vom Wissenden und vom Juristen lesen: Überfall durch Maskenmänner. Der Wissende schreibt darin, dass sie sich ihr eigenes Todesuteil unterschrieben haben. Bei deren Hinrichtung möchte ich als Betroffener die Art der Hinrichtung bestimmen können. Der Jurist beschreibt, dass solche Hausdurchsuchungen bei Journalisten, um an deren Quellen zu kommen, selbst bei schwersten Straftaten nicht erlaubt sind. Und die machen es auch noch für fremde Mächte. Jetzt sagt Feenheer, dass man sie fallen lässt.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Neues aus dem Antifa-dummland:

"Der Verdacht ist ja nicht ganz von der Hand zu weisen, dass WE von einer miltanten und radikalen Szene dahingehend instrumentalisiert wird, eine gesellschaftliche Spaltung zu fördern und ein allgemeines Klima der Unsicherheit, der Angst und des Hasses zu schaffen. Menschen aus der Szene wie z.B. Nordkreuz sehen eine kommende Krise bzw. einen Tag X ja als Chance, „Vertreter des politisch linken Spektrums festzusetzen und zu töten“ sowie eine „Rückeroberung“ der Heimat zu beginnen wobei man auch Muslime "beseitigen" müsse."

Aha so ist das also: Jetzt wissen wir also was sie wirklich planen interessant.

Nachricht an Ihre Freunde: Übrigens, auch wenn Herr Eichelburg eure Klarnamen nicht kennt, andere kennen sie dafür umso besser. Ihr wisst doch wir (Schei.) Deutschen sind gründlich.....

Hier wurde Leander vom Dummland-Forum zitiert. Der dürfte auch ein Polizist sein. Ja, die werden alle abgeholt.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 13:15:

Das, was Sie haben ist eine Vorratshaltung und das kann jeder machen, wie er will. Wer will denn so etwas verbieten. In dieser Nordkreuz Prepper Szene soll es um sehr große Mengen Waffen, Todeslisten über Politiker usw. gehen. So steht es jedenfalls im Internet. Es sollen ca. 30 Mann sein, teils auch aus der Bundeswehr.

Auch das rechtfertigt keine Hausdurchsuchung bei einem völlig unbeteiligten, österreichischen Journalisten.WE.


Neu: 2019-10-05:

[19:00] Feenheer am Dummland-Forum heute:

Heute um 17:30:

Eichelburg hat auch seinen Handler, an dessen Strippen er tanzt. Nennen wir ihn einfach den "Messenger", den Einweg-Kommunikationskanal zu den verborgenen Eliten/Systemwechslern.

Überraschenderweise wird besonders in Deutschland gegen den armen Fluchtburger ermittelt. Man hatte ihn zeitweise in Verdacht, unter seinen Zusendern würden Mitglieder der militanten Prepperszene sein, so à la Nordkreuz und Konsorten. So ganz ausgeräumt ist der Verdacht nicht, schon weil WE sein Passwort zurückhält. Dann muss er eben auf seinen DV-Schrott weiterhin warten.

Ich habe keinen Handler, nur Informanten. Feenheer zitiert wieder aus meinem Polizeiakt. Ja, ich habe denen gesagt, sie sollen meine Mails selbst entschlüssseln. Die Prepper von Nordkreuz & co. interessieren mich wirklich nicht. Gebt mir das Raubgut zurück, oder schleppt die Kreuze selbst zur Hinrichtungstätte. Ihr Hochverräter braucht eine ordentlich grausame Hinrichtung. Es kommt bald.WE.

[19:50] Leserkommentar-DE:
Ha ha ha, kommen die nicht ins System und wenn es so ist, das zu schreiben ist aber eine Blamage. Ein größeres Armutszeugnis gibt es nicht.

Sollen sie doch das Passwort "admin" verwenden. Damit können sie meinen "Schrott" zerstören. Aber an die Mails kommen sie nicht ran.WE.


Neu: 2019-10-01:

[18:10] Ein Feigling zeigt Cheffe anonym an:

Heute kam diese Mail, die auch an die Landespolizeidirektion Wien ging:

Anzeigen gegen Walter Eichelburg wegen Aufruf zu Gewalt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erstatte ich Anzeige gegen Herrn Walter Karl Eichelburg, geboren am XXX, wohnhaft in XXX.

Herr Eichelburg betreibt die Internetseite hartgeld.com und veröffentlicht dort regelmäßig Beiträge, die zu Hass und Gewalt aufrufen.

Konkret ruft Herr Eichelburg auf der Seite https://hartgeld.com/systemkrise.html dazu auf, Polizeibeamte auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen.

Da Herr Eichelburg den Inhalt seiner Seite öfters ändert, füge ich einen Screenshot bei.

Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich aufgrund der Gewaltbereitschaft von Herrn Eichelburg anonym bleiben möchte.

Ich rufe zu gar keiner Gewalt auf, sondern beschreibe nur, was kommen wird. Es ist nun mal so: wer im Auftrag fremder Behörden bei österreichischen Journalisten Hausdurchsuchungen macht, ist ein Hochverräter und wird entsprechend bestraft. Laut aller meiner wichtigen Quellen ist das die Todesstrafe. Wie sie vollstreckt wird, müssen die Hinrichter entscheiden.

Die Anzeige kam per Mail (die ich auch bekam) von dieser Adresse: etatdesoleil [Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!]

Sie ging an diese Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich nehme an, dass diese Anzeige von Idioten des Dummlandforums kam, da mein Geburtsdatum und Ort sowie meine Wohnadresse (hier als XXX dargestellt) enthalten waren. Der Anzeiger muss Zugang zu meinem Polizeiakt oder ins zentrale Melderegister haben. Möge er am Scheiterhaufen enden.

PS: aus Deutschland wird gemeldet, dass derzeit sehr viele Beamte in Urlaub sind. Auf Nachfrage kam, heraus, dass sie ihre Liqudierung durch das Volk fürchten. Das kommt bald.WE.

[19:00] Dieser Affe hat noch eine weitere Strafanzeige gegen mich eingebracht, die ich auch bekommen habe. Das ist wohl einer von Pürstls Affen, die nicht verstehen, wollen, was die Stunde geschlagen hat.WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:
Sie haben nicht zur Gewalt aufgerufen, wenn das System kippt und die Sparer tatsächlich ihr Eigentum/Vermögen verlieren sollten werden sich andere an der herrschenden Politikerkaste rächen. Sie werden das gar nicht mehr müssen weil der Volkszorn dann grenzenlos ist.

Ja, das wird so sein, nur die glauben es nicht. Auch nicht der Pürstl.WE.

 

 

Seitenauslagerung, ältere Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH