Informationen Österreich

Diese Seite befasst sich mit spezifisch österreichischen Themen.

Neu: 2018-12-12:

[13:30] ET: Österreich: Afghane nach Mädchenmord in Steyr ohne Reue – FPÖ fordert Ausgangssperre für Asylbewerber

[15:15] Krimpartisan:
"Sie kommen aus einem Land, in dem seit Jahrzehnten Bürgerkrieg herrscht. Viele kennen kein Familienleben, keine Autoritäten und sind kaum gebildet“, äußerte sich Rasuly gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten."
Es ist ja wirklich herrlich, das dieses widerliche Ungeziefer diese Neigungen jetzt in Österreich hemmungslos und von allen Gutmenschen unterstützt ausleben darf! Lieber Österreicher, dafür gehst du jeden morgen früh zur Arbeit!!!


Neu: 2018-12-08:

[8:00] Presse: Gottfried Waldhäusls neue Baustelle

Ein Zeuge behauptet, dass über eine Sicherheitsfirma Kickbackzahlungen an den niederösterreichischen Asyllandesrat Gottfried Waldhäusl geflossen seien. Er bestreitet das ebenso wie die beschuldigte Sicherheitsfirma.

Wahrscheinlich geht es hier darum, den FPÖ-Landesrat anzuschwärzen. Der Artikel zeigt, welche zwielichtigen Gestalten sich im Asylbereich herumtreiben.WE.


Neu: 2018-12-07:

[14:20] WB: Pakt wird lediglich „zur Kenntnis genommen“ Nach Exklusiv-Recherche: Österreich unterzeichnet Flüchtlingspakt nicht

[15:15] Leserkommentar-DE:
Das hatte ich mir gedacht, dass die mit der Ablehnung bis zum Ultimo Allerletzten warten! Weil sie die Pressehyänen und Pressekrokodile sehr gut kennen. Man schafft einfach einen Fait accompli unmittelbar vor der Fresszeit der Hyänen und Krokodile und hat damit die Medienmeute ausgetrickst. Ganz blöd sich die Rechten in den Regierungen also nicht. Sie wissen ganz genau, wie total übel die Presse ist und dass diese hinter jedem Teufelspakt als Erfüllungsgehilfe steht und Hindernisse mit Lügenprotz (die haben den Pakt nicht verstanden?) und Fake - Garnierungen aus dem Weg räumt, wenn sie dazu genügend Zeit hat. Diese Zeit ist der Presse damit “gestohlen” worden. Und es soll so aussehen, dass Deutschland das Hauptzielland für eine Milliarde Afrikaner werden muss, weil andere Länder “ausfallen”.

Zumindest die FPÖ kennt diese Raubtiere sehr gut.WE.


Neu: 2018-12-06:

[15:15] Unzensuriert: Flüchtlingshilfe in Drasenhofen: Jeder Jugendliche kostet ca. 8500 Euro pro Monat

Hier sieht man, wie sich die Sozialindustre am Steuergeld mästet. Auch der FPÖ-Landesrat und die Bundesregierung können wahrscheinlich nichts dagegen machen.WE.


Neu: 2018-12-05:

[7:15] Andreas Unterberger: Die ÖBB kommen uns teuer

Dem Verkehrsminister Hofer ist es egal. Ich nehme an, er ist ein Eingeweihter.WE.


Neu: 2018-12-04:

[8:20] Andreas Unterberger: Und wieder ist dieser Staat eingeknickt: Danke Mikl-Leitner!

Krone: Causa Asyl-Quartier: Mikl-Leitner stellt FPÖ-Landesrat klares Ultimatum

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl in der Causa Asyl-Quartier in Drasenhofen am Dienstag ein klares Ultimatum gestellt. „Dazu ist eines klar festzustellen: Wer seine Verantwortung abgibt, hat auch sein Ressort abzugeben“, schrieb Mikl-Leitner auf Facebook. Sie kündigte weiters an, dass sie sich in der Sitzung der Landesregierung am Vormittag eine „Klarstellung“ des Freiheitlichen erwarte.

Womit die Mikl-Leitner erpresst wird, wissen wir schon lange. 2014, als sie Innenministerin war, kamen fast täglich Meldungen über Onkel Erwins aussereheliche Kinder sicher nicht nur in unsere Redaktion herein. Sogar der Nachbar sprach schon davon.WE.


Neu: 2018-12-03:

[15:00] Leserzuschrift zu Strafanzeige gegen Waldhäusl eingebracht

Jetzt ruecken die linken Staatsschmarotzer mit dem ganzen Justizgesindel gegen den Schutz der Bevoelkerung aus. Und wie sich diese arbeitsfaulen Kreaturen für die "lieben Buben" einsetzen!!!!!
Als das 15jaehrige Mädchen in Tulln von ähnlichen Verbrechern vergewaltigt wurde hat man nichts und keinen Aufschrei von diesem erbärmlichen Anwalt Zanger gehört.
Die Justiz wird sich jetzt zusammenrotten und zur Einschüchterung ein Exempel Urteil fällen das seinesgleichen an Frechheit wieder sucht. Damit endlich die Fremdlings- Importe bzw. der Bevölkerungs- Austausch ungestört weiter gehen kann.

Ja, so werden Politiker eingeschüchtert, die nicht links sind. Hier von den Neos und den Roten.WE.
 

[7:45] Kurier: ÖBB: Weichenstellungen und Bremsklötze

Neuer blauer Finanzchef und neuer Aufsichtsratschef werden bestellt. Die Personalkosten und das verbeamtete Dienstrecht bleiben.

Man sieht, auch unter der neuen ÖVP/FPÖ-Regierung ändert sich nichts. Auch die haben Angst, da richtig durchzugreifen.WE.


Neu: 2018-12-01:

[18:30] Leserzuschrift-AT zu Birgit Hebein: „FPÖ hat die Arbeiter verraten“

Die neugekürte Spitzenkandidatin der Wiener Grünen meint in ihrer Rede vor der grünen Basis, “die Freiheitlichen hätten die Arbeiter verraten”. Mag sein, dass es manchem jetzt so vorkommt, wegen 12-Stunden-Tag u.a. Allerdings hat bezüglich Arbeiterverrat die SPÖ einen unüberholbaren Vorsprung aufgebaut, die Wahlergebnisse haben das zur Genüge gezeigt. Und dass die Grünen endlich den Begriff “Arbeiter” entdecken (vermutlich beim Googeln zufällig darauf gestoßen?), ist zwar erfreulich, spielt aber bei ihrer Themen-Auswahl weiterhin keine Rolle. Für die Arbeiter gilt nach wie vor: Wer die Roten und die Grünen zu Freunden hat, der braucht keine Feinde mehr.

Total weltfremd. Harte Arbeit in sibirischer Kälte wird auch die läutern.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at