Informationen Österreich

Diese Seite befasst sich mit spezifisch österreichischen Themen.

Seite ab: 2019-05-01

Neu: 2019-05-24:

[9:40] Jouwatch: Strache-Sturz: BKA und Bundesinnenministerium involviert?

Dass das wahrscheinlich eine Geheimdienst-Operation war, ist mir schon lange klar.WE.
 

[8:00] Andreas Unterberger: Warum Kurz dringend die Kurve kratzen sollte (im Eigeninteresse)

[8:00] Krone: Teure Beschlüsse? Nun droht der große Basar für Wahlzuckerln

Das hatten wir vor der letzten Nationalratswahl auch schon.WE.
 

[8:00] Neuer Innenminister macht letzte Amtshandlungen Kickls rückgängig

Eckart Ratz, einen Tag lang im Amt, zog am Donnerstagabend die umstrittene 1,50-Euro-Verordnung zurück - und berief Peter Goldgruber als interimisitischen Generaldirektor für öffentliche Sicherheit ab.

Man sieht, er und Kurz sind vor der Asyllobby eingeknickt, dafür werden sie  noch bezahlen.WE.

[8:30] Krimpartisan:
Jetzt fehlen nur noch einige Hunderttausend neue "Flüchtlinge" und das Glück der Österreicher scheint perfekt. Felix Austriae...oder etwa doch nicht!???
 

[8:00] Kurier: Kanzlerbonus: Was hinter dem Misstrauensantrag steckt

Bei der Abstimmung geht es weniger um Misstrauen, die Motive hinter diesem politischen Schachzug sind andere, die auch mit Staatsräson nicht viel zu tun haben. Das Ziel von SPÖ, FPÖ und Liste Jetzt, das sie aber öffentlich nicht artikulieren, lautet: Kurz im Wahlkampf nicht die Kanzlerbühne zu bieten. "Den Wert des Kanzlerbonus kann man nicht beziffern, weil er unschätzbar hoch ist", analysiert Politberater Josef Kalina, der 2006 den Wahlkampf von Alfred Gusenbauer leitete.

Alleine aus diesem Grund wird die SPÖ den Kurz niemals retten. Er und sein Kabinett werden am Montag gestürzt.WE.


Neu: 2019-05-23:

[19:50] PI: Fünf Millionen Euro - Waxing-Winkeladvokat wuchert im Wiener Wespennest Ibiza, Wien, München: Wie die kriminellen Mittelsmänner aufflogen

Was wirklich ablief und wer die wirklichen Hintermänner sind, verstehen die alle nicht.WE.
 

[16:10] ET: Spekuliert Kurz auf die absolute Mehrheit? FPÖ wirft Österreichs Kanzler „Allmachtsfantasien“ vor

Selbst falls die Nationalratswahl noch stattfinden würde, hätte die ÖVP nach der Entlassung des sehr populären Innenministers Kickl nie eine Chance auf eine absolute Mehrheit. Kickl ist jetzt FPÖ-Klubchef und wird richtigen Oppositionsdampf  machen.WE.

[16:20] Krimpartisan:
Solange er sich als Protegée der maskenhaften ungarischen Mumie in den USA tummeln kann, sind diese Phantasien zwar auch gegenstandslos, aber menschlich verständlich. Sobald das aber demnächst aufhört, wird niemand mehr einen Sebastian Kurz kennen
 

[14:00] ET: Strache-Falle: Drahtzieher des Ibiza-Videos hatte Büro in unmittelbarer Nähe der „Süddeutschen“

[13:15] Geolitico: Böhmermann und die Brandstifter

Der FPÖ-Skandal wird jetzt richtig schmuddelig. Es tauchen Gestalten auf, denen Spionage, Drogenhandel und Prostitution nachgesagt wird. Und Jan Böhmermann.

Wie man so hört, dürfte es bei der Aufzeichnung des Videos ein "intimes Ende" gegeben haben. Den Ehefrauen von Strache und Gudenus hat man das volle Video zugeschickt. Dass Straches Frau ausgezogen ist, dürfte damit zusammenhängen. Auch über Selbstmordversuche wird spekuliert.WE.

[14:00] Krimpartisan:
Daß Politik ein dreckiges Geschäft ist, haben mir meine Eltern schon als Kind sehr energisch beigebracht. Aber das es so widerliches Gesocks auf Gottes Erde gibt, hätten sie sich nicht träumen lassen. Diese Kreaturen gehören sofort öffentlich ausgemerzt, als Abschreckung für alle kommenden Generationen. Um nicht falsch verstanden zu werden, ich meine hier ausdrücklich NICHT Johann Gudenus und HC Strache!

Wer weiss, was man Gudenus und Strache alles in die Getränke gegeben hat.WE.
 

[9:20] ET: Ehemaliger SPÖ-Chef: Ibiza-Affäre erinnert an Spionage-Affäre im Wahlkampf 2017

[9:15] OE24: Insider: "Sie wollten bis zu 5 Mio. € fürs Video"

[8:00] NTV: Langgeplanter Coup? Insider packt zum Ibiza-Video aus

Die Produktion habe zwischen 300.000 und 600.000 Euro gekostet, spekuliert Wandl. Zudem sagte er, bei Julian H. handele es sich um einen rechtskräftig verurteilten Drogenhändler. Die vermeintliche russische Oligarchin hält er für eine Prostituierte, die für ihren Auftritt nicht nur mehrere Tausend Euro erhalten haben soll, sondern auch geschult wurde. Zu seinen eigenen Geschäftmethoden sagte Wandl, er habe stets mit vorbestraften Mitarbeitern aus Unterweltkreisen zusammengearbeitet. "Die Wiener Sängerknaben kann man in diesem Geschäft nicht gebrauchen."

Wer immer das wirklich in Auftrag gegeben und gemacht hat. Das war ein Geheimdienst-Projekt. Jetzt werden Leute vorgeschoben, aber wer das wirklich gemacht hat, werden wir nicht erfahren. Die Redaktionen, die das Video bekommen haben, bestätigen, dass es ihnen zuerst für viel Geld angeboten wurde, aber dann geschenkt wurde. Das macht nur ein Geheimdienst oder eine politische Partei.WE.
 

[8:00] Andreas Unterberger: Kurz gegen Kickl: Das ist Brutalität

[9:25] Krimpartisan:
Herr Unterberger versteht absolut nichts!!!
Er sucht die kleinsten Unterschiede zwischen Kurz und Kickl um seinen Artikel zu füllen. Und übersieht den himmelschreienden Balken in seinem eigenen Auge, nämlich den fundamentalen Unterschied zwischen beiden: Kurz steht mit allen Fasern seines (politischen) Lebens zum alten System (Globalismus), alles das inklusive der eigenen Lebenseinstellung wird von ihm seit Anbeginn seiner politischen Laufbahn glühend verehrt und mit allen Machtmitteln verteidigt.
Kickl dagegen steht gegen dieses mörderiche System für einen Neuanfang der Menschheit. So einfach ist die Realität, Herr Unterberger. Trotz Ihres seitenlangen Räsonierens. Wann erkennen Sie die einfachsten Tatsachen???

Hr. Unterberger moralisiert gerne, aber was da wirklich läuft, versteht er nicht.WE.
 

[8:00] Krone: FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs: „Strache und Gudenus haben sich geopfert“

Nein, die haben sich nicht geopfert. Sie wurden gerettet, weil man sich noch braucht.WE.


Neu: 2019-05-22:

[18:10] Kurier: Freies Spiel der Kräfte weckt Erinnerungen an eine teure Nacht

Beschlüsse vom 24. September 2008 kosten bis heute mehr als 30 Milliarden Euro. "Liste Jetzt" will 12-Stunden-Tag kippen.

Das war vor der letzten Nationalratswahl auch so: Es ist die Zeit des Stimmenkaufs.WE.
 

[16:00] Unzensuriert: Knickt Bundeskanzler Kurz nach Sturz von Herbert Kickl vor der Asylantenlobby ein?

Interessantes Detail: Kickl wurde vom Bundespräsidenten auf Antrag des Bundeskanzlers entlassen, die anderen FPÖ-Minister sind von selbst gegangen. Der Druck auf Kurz für diese Entlassung muss so gross gewesen sein, dass er seine eigene Absetzung riskiert.WE.

[16:35] Video: Innenminister wurde auf Wunsch deutscher Politiker entlassen

[16:40] Der Bondaffe:
Hier eine frische Idee: Österreich ist das einzige europäische Nadelöhr für -zig bzw. hunderttausende oder noch mehr Flüchtlinge, die maßgeblich in der Türkei und Nordafrika schon in der Startlöchern stehen. Wenn auf österreichischer Seite politisch alles klappt ist "Polen" bzw. "Deutschland offen".

Ich denke, es war etwas anderes: Kickl hat gezeigt, dass man gegen die Flutung etwas tun kann. Sie hätten das auch mit Salvini in Italien versuchen können. Aber Italien ist viel grösser als Österreich.WE.

[18:30] Krimpartisan:
Ich sag' doch: Der Anschluß ist erfolgt!!! Und die Österreicher jubeln schon wieder...
 

[14:00] PI: Hat sich der österreichische Bundeskanzler vergallopiert? Quo vadis, Sebastian Kurz?

[13:50] Kurier: Minderheitsregierung: Die neuen Minister sind angelobt

[9:40] AS: Das russische Fernsehen zeigte die bisher beste Zusammenfassung der Fakten im „Fall Strache“

[8:30] PI: Bastis Balearen-Bumerang Ibiza-Agitprop: Stecken Kurz und Benko hinter der Veröffentlichung?

Der „Strachel“ saß lange Zeit tief im Fleisch der Volkspartei ÖVP! Auf dem Wiener Ballhausplatz – dem „Heldenplatz 2.0“ – forderten nun am Samstagmittag laut deutschen und österreichischen Belehrungsmedien „an die 15.000 Demonstranten Neuwahlen“ sowie den Sturz des tatkräftigen und beliebten FPÖ-Innenministers Herbert Kickl. Ich war zufällig selbst vor dem Kanzleramt am Ballhausplatz – es waren tatsächlich nicht einmal 900 Aktivisten, die unter der sachkundigen Anleitung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes gemeinsam mit der „Antifa“ ihre hetzerischen Parolen grölten. Linke und ÖGB verteilten Trillerpfeifen und Schilder für die Kameras der anwesenden Weltpresse, die den Hauch der Geschichte witterten. Und das Ende einer bürgerlich-freiheitlichen Politik für Österreich. Diese Falschberichterstattung ist nicht die einzige Ungereimtheit in dem perfidesten Machtpoker seit Bestehen der Alpenrepublik.

Die Linken freuen sich über ihren grossen "Sieg". In Wirklichkeit war es eine aufgesetzte Sache, denn im Ibiza-Video ist eine völlig ungetarnte Kamera zu sehen. Leider kam es für das gestrige Artikel-Update zu spät herein.WE.

PS: die "Aufdeckungen" über die identitären dürften auch in die selbe Kategorie fallen.

[12:30] Leserkommentar-DE:
Das Video soll noch viel mehr Sprengkraft haben. Die Leute die das veröffentlicht haben, sind in eine grosse Falle gelaufen. Auf dem Video sollen sehr schlimme Sachen über andere sehr hochrangige Politiker sein, was natürlich nicht veröffentlicht wurde, weil es angeblich nichts zur Sache tut. Herr Strache soll da kein Blatt vor den Mund genommen haben. Ja, an der ungetarnten Kamera sieht man was los ist.
Endzeit !!!!!

Also ist das ein Aufdeckungs-Video, das 2017 angefertigt wurde. Ich habe bisher nur einen Artikel gesehen, indem etwas über diese Aufdeckungen ist. Die Medien schweigen es immer noch tot. Ja, es ist Endzeit.WE.

[12:30] Leserkommentar-AT:
Auch daß die Ehefrau von Gudenus bei dem Gespräch dabei war und MEHRFACH die Frage gestellt haben soll, ob es nicht vielleicht eine Falle wäre zeigt, daß es eine gestellte Situation war. Eine reine Farce, um eine bestimmte Wirkung zu einem beliebigen Zeitpunkt zu erreichen. Ich meine aber, Kurz muß eingeweht sein, weil sonst hätte er ja auch diverse andere Reaktionen zeitigen können. Es muß komplett zwischen allen Beteiligten geplant und abgesprochen gewesen sein.

Kurz ist sicher auch ein Mitspieler. Es war alles gestellt.WE.

[13:30] Der Schrauber:

Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn auch Strache davon wußte und man uns ein Riesenspektakel vorführt, das zuvor unter Absprache aller Beteiligten vorbereitet wurde.
Letztendlich haben nämlich auch fast alle Koryphäen der FPÖ immer wieder systemkonform gehandelt und gesprochen, oft sogar derart gegen eigentlich vorgebrachte Überzeugungen, daß es auffällig war. Ich halte mittlerweile nahezu alle, die ein Parteibuch irgendeiner Couleur haben, für Verräter. Ob man ihn erpreßt hat, oder ihm ein ruhiges Austräglerdasein versprochen hat, oder beides, das weiß ich nicht. Aber ich schließe in der jetzigen Phase keine noch so skurrile Sauerei aus.

Weitere Infos gibt es auch hier (auf "not now" klicken um den Facebook-Beitrag zu lesen).

[18:40] Leserkommentar-DE:
Das Video ist ganz sicher für den Systemwechsel gemacht. Um 1. verschiedene Leute in Sicherheit zu bringen und 2. andere dann zu verhaften. Da bin ich fast sicher.

Sonst würde man nicht einen solchen Aufwand reinstecken.WE.
 

[7:45] Andreas Unterberger: Vier Mal Zorn und Erbitterung

[7:45] Presse: Wiener Anwalt soll Ibiza-Falle ausgelegt haben

Wer steckt hinter dem Ibiza-Video? Erste Spuren führen zu einer Münchner Detektei und einem Wiener Advokaten, der schon 2015 verfängliches Material über die FPÖ feilgeboten haben soll.

Dieser Anwalt, ein Iraner, ist als FPÖ-Hasser bekannt. Daher hat er mitgespielt.WE.


Neu: 2019-05-21:

[17:40] Unzensuriert: Staatsanwaltschaft eingeschaltet: Hintergründe zur vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte

Das war eine enorm wichtige Operation, denn sonst treibt man keinen solchen Aufwand.WE.
 

[16:35] Leserzuschrift zu Strache-Video - War es der Mossad?

Ich denke, der ehemalige Vizepräsident des deutschen Bundesnachrichtendienstes, Rudolf Adam (man beachte den Namen) beschreibt es am ehesten richtig: Absender Mossad - und damit die vE. Das war eine "Ver"Sicherung, welche im passenden Moment ausgelöst werden konnte. So ähnlich, wie das Interview vom ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maassen, vom 7. September 2018 mit der Bild-Zeitung über die Hetzjagden in Chemnitz, mit dem er sich - auf Anraten - die Freiheit "erkaufte".

Ja, ich denke auch, dass man die FPÖ so aus der Regierung holen wollte, damit es alle verstehen. Gleichzeitig sollten sich die Linken über einen gewaltigen Sieg freuen, der aber ein Pyrrussieg sein wird.WE.

[17:50] Der Bondaffe:
Vielleicht war Österreich nur der Anfang? Vielleicht kommt bald die nächste europäische Regierung dran? Vielleicht noch VOR der Europa-Wahl? Falls wieder eine europäische Regierung über das "gleiche Verfahren" gestürzt wird, werden die Schafe die Welt und die Demokratien nicht mehr verstehen. So könnte man es machen. Man "schießt" die Regierungen nacheinander ab um besser an die Verantwortlichen heranzukommen. Noch dazu genau an die, die gerade an der Macht waren. Es müßte nur zügig durchgezogen werden.
Falls sich dann das Europäische Parlament einigermaßen neu zusammengesetzt hat, beginnt man auch dort mit den Abbruchaktionen. Wenn dann das EU-Parlament nicht mehr zu halten ist, ist es vorbei mit Europa. Das Timing wäre exzellent.

Es wäre gut möglich, dass auch andere nationale Parteien auf diese Art geschädigt werden, damit die Linken noch mehr jubeln.WE.
 

[16:30] Leserzuschrift-AT zu Karin Kneissl bleibt: Kickl wird von Van der Bellen aus Amt entlassen!

Mit unverhohlener Freude übt VdB jetzt sein Amt aus. Noch nie habe ich unseren HBP so gelöst, heiter und ungezwungen erlebt. Ein Radiosprecher hat im ORF sogar die Formulierung "es läuft alles nach Plan" verwendet. Ich sehe nur multiplen Machtmissbrauch und ein Drüberfahren über den Wählerwillen der Österreicher.

Ja, man sieht es diesen Linken an: sie glauben, einen grossen Sieg erreicht zu haben. Das war wohl so gewollt.WE.

[19:00] Der Pirat:
Ich habe jetzt mal etwas gewartet, ob sich jemand noch daran erinnert. Die Wahl des Präsidenten vdB war doch überschattet mit dem Verdacht der Wahlmanipulation. Damals hatte der Gegenkandidat der FPÖ, Hofer, seine Niederlage sehr schnell eingestanden. Man stelle sich jetzt vor, dass dies jetzt auffliegt, nachdem er so fleißig die Minister rausgeschmissen hat!

Hr. Hofer hatte bei der 1. Stichwahl real 65%. Aber vdB musste Präses werden. Jetzt wissen wir, warum.WE.
 

[16:25] Unzensuriert: Datenschützer und Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen sehen in Strache-Video „kriminellen Akt“

[14:00] Silberfan zu Ehe nach Skandal-Video vor dem Ende? Straches Frau zieht mit Kind aus

Wegen so einer Äußerung des Mannes zieht man als Frau aber nicht aus, es sei denn man ist komplett eifersüchtig, aber das lässt sich meistens wieder gerade biegen...oder es ist was anderes?

Sie wird sicher zurückkommen, wenn er in neuer Funktion wieder auftaucht.WE.
 

[14:00] Deutschland-Kurier: Der freundliche Herr Hofer gilt als neuer starker Mann der FPÖ Der Unterschätzte

[13:45] Staatsstreich: Ö: GroKo mit anderen Mitteln?

[12:00] ET: FPÖ unterstützt Misstrauensantrag gegen Kanzler Kurz – Zielte Ibiza-Video eigentlich auf Österreichs Regierung ab?

Ja, das ist alles einmalig. Ich vermute immer stärker, dass die FPÖ aus der Regierung raus sollte, um nicht im Systemwechsel unterzugehen.WE.
 

[10:20] Silberfan zu Politik-Skandal in Österreich "Habe keine Nichte": Lockvogel gab sich als Verwandte aus, nun spricht Russen-Milliardär

Dann wollen wir doch mal wissen, wer die Russin war und wer sie geschickt hat.

Es zeigt sich immer mehr, dass das eine aufgesetzte Geheimdienst-Operation war.WE.
 

[10:15] ET: FPÖ-Chef Hofer kündigt fairen Wahlkampf an – Erklärung zum Rücktritt aller FPÖ-Minister

Die FPÖ-Ministerbüros werden offenbar gerade geräumt.WE.

[10:30] Leserkommentar-AT: so könnte der neue "Expertenrat" aussehen,

der die bisherigen Minister ersetzen soll - nach System-Wunschvorstellungen:

Bundespräsident: Alexander van der Bellen (ex-Grün)
Bundeskanzler: Heinz Fischer (SPÖ)
Vizekanzler, Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport: Wolfgang Ambros
Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien
Bundeskanzleramt: Armin Wolf (ORF)
Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend
Bundeskanzleramt: Conchita Wurst
Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung: Gerry Keszler
Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz: Christian Konrad (Raiffeisen)
Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie: Maria Vassilakou (Grüne)
Bundesminister für Inneres: Ümit Vural (IGGÖ)
Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres: Niko Kern (SPÖ)
Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus: Hermann Nitsch
Bundesminister für Landesverteidigung: Julia Herr (SPÖ)
Bundesministerium für Finanzen: Michael Landau (Caritas)
Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz: Alfons Mensdorff-Pouilly

Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort: Arbeitskreis "Omas gegen Rechts"

Ein  neuer Bundeskanzler wird gerade gesucht, da der Bisherige das kommende Misstrauensvotum kaum überstehen wird.WE.

[12:20] Krimpartisan:
Und zwei Wochen nach Einsetzung dieser wahrhaft genialen Regierung kann dann der Anschluß an das große "Brudervolk" nahtlos vorgenommen werden. Finis Austriae!
 

[9:00] Silberfan zu Ex-BND-Chef zu Strache-Video: Wahlmanipulation, strafbar

Jetzt kommen wir in den Bereich, wo die Strafbarkeit in Europa auf der Tagesordnung stehen könnte. In den USA wird schon seit Ende 2017 über die stetig steigende Anzahl versiegelter Anklagen deutlich gemacht, dass inzwischen 100.000 Kriminelle, bis in die höheren und höchsten politischen Kreise etc. vor der Verhaftung stehen. Ist das von Böhmermann vor einem Monat angekündigte Strache-Video der Wegbereiter für Strafverfolgung auf dem europäischen Kontinent? Es könnte jedenfalls damit begonnen haben und wir werden Stück für Stück an die Wahrheit geführt, Apokalypse now!

Die politischen Schweine in Europa kommen auch noch dran.WE.
 

[7:50] OE24: SPÖ und FPÖ wollen jetzt Kurz stürzen

[7:50] Andreas Unterberger: In welcher Welt lebt Sebastian Kurz?

[9:00] Krimpartisan:
Ein von Herrn Unterberger gut geschriebener Artikel. Aber für Alle, die wenig Zeit haben die Zusammenfassung hier in kurzen Worten: Demokratie, die unerträglichste aller Staatsformen!
 

[7:45] Unzensuriert: Ex-BND-Chef: Strache-Video von Geheimdienst produziert, um Wahlen zu beeinflussen

MMnews: Strache-Video: Steckt die SPÖ dahinter?

Die Schuld an dieser Spionage bekommt jetzt immer mehr die SPÖ.WE.


Neu: 2019-05-20:

[19:40] Presse: Kurz schlägt Kickls Entlassung vor, FPÖ-Minister verlassen Regierung

Die FPÖler bringen sich jetzt in Sicherheit. Das hat es bisher noch nie gegeben: normalerweise arbeitet die bisherige Regierung interimistisch bis zur Nationalratswahl und der anschliessenden Regierungsbildung weiter.WE.
 

[19:15] Mitteleuropa: Innenminister Kickl: Einwanderungsfanatiker haben Koalition gesprengt

[19:45] Krimpartisan:
Man ist gerade dabei, Österreich den finalen Todesstoß zu versetzen. Handelnde sind zuvorderst der größte Hochverräter und Nichtösterreicher!!!, den Österreich jemals gehabt hat vdB in Zusammenarbeit mit Sebastian Kurz, dem Ziehsohn von George Soros, dem größten Verbrecher Europas aller Zeiten!
Und alle (wirklich alle???) Österreicher, einschließlich des altehrwürdigen Hauses Habsburg lassen sich das gefallen!??? Ich kann und mag das nicht glauben!!! Bitte beweist mir JETZT das Gegenteil!!!

Das Haus Habsburg muss auch warten, denn der Systemwechsel ist ein globales Ereignis.WE.
 

[19:00] Die wussten es wohl schon im Januar: Geheim und brisant: Die ÖVP bereitet sich schon auf Neuwahlen im Herbst vor.

[19:00] Unzensuriert: Neuwahlen: Kurz wird es schwer haben, einen passenden Koalitionspartner zu finden

[17:20] Video: Die Freude des Systems über das Ende der Bundesregierung

[16:00] Leserzuschrift-AT zu Übernimmt Doskozil? SPÖ überrascht jetzt mit Plan aus dem Hinterhalt

Wir werden ja sehen, ob sich die Machtrauschträume der Roten noch erfüllen werden... - der Kern-Vorschlag: "SPÖ-NEOS-Grüne" als Regierungskoalition wäre echt das Letzte. Auf jeden Fall macht das Ganze auf mich den Eindruck, als würden die Roten schon gierig das Fell des Bären aufteilen, bevor dieser noch wirklich tot ist. Er zuckt noch, - und sollte er sich wieder erheben, gibt's ein paar kräftige Watschen mit den Tatzen.

Die Roten möchten endlich zurück an die Futtertröge. Sie sehen aber, dass es mit der derzeitigen Chefin kaum möglich sein wird.WE.
 

[13:30] Norbert van Handel: Politisches Telegramm. Ein Video und seine Folgen

[12:55] Leserzuschrift-AT zu Kurz-Förderer Benko kauft 24 % von „Krone“ und „Kurier“ (Artikel von November 2018)

Wovon der eine im Rausch schwadroniert, das setzt der andere still & heimlich mit kühlem Kopf um! Der eine steht als "unhaltbarer Naziverbrecher" da, der andere gilt als "überlegter Stratege". Wie unterschiedlich die Bewertungen EIN UND DERSELBEN SACHE doch sein können...

[14:45] Hier sieht man einfach, wen die Medien mögen und wen nicht.WE.
 

[10:15] Leserzuschrift-AT: Die Republik ist momentan handlungsunfähig.

Loose-Loose für alle. In den Sozialen Netzwerken hat anscheinend keiner jemals H.C. gewählt. Im Krone-Kommentarbereich hingegen rufen die ersten schon "jetzt erst Recht", weil sie kapieren, dass wir de facto fremdgesteuert werden. Ich denke nicht, dass die Sache der FPÖ insgesamt großartig schaden wird. Wer hat schon FPÖ gewählt, weil er Strache oder Gudenus sympathisch findet? Ich denke, man lenkt auch absichtlich alle Aufmerksamkeit auf Kurz um in dann von ganz oben hinunter zustoßen... Wenn VdB die Regierung entlässt, müsste es wieder Rot-Schwarz werden, weil es sonst keinen Sinn macht. Dies wissen dire Roten und werden in diesem Fall den Preis der Koalition festsetzen . So hat man Kurz und Rendi gleichzeitig auf dem Serviertablett und die Blauen sind in Deckung! Am besten wäre Kurz beraten, wenn er einfach das blaue Kabinett austauscht bzw. mit ein paar Unabhängigen besetzt hätte. Kurz hätte einfach bis heute Abend mit der Entscheidung warten müssen! Dann wäre er der gestärkte Chef- dazu ist aber sein Ego zu groß.

Ist auch egal. Diese Übergangsregierung wird es nicht lange geben. Wie es aussieht, werden alle FPÖ-Minister die Regierung verlassen. Dann können Kurz und vdB einsetzen, wen sie wollen.WE.

[15:15] Der Bondaffe:
Möglicherweise ist es gar nicht so schlecht, wenn der ganze Laden schon vorab aufgelöst wird? Das würde auch hier in Deutschland nicht schaden. Haben wir nicht von diesen so genannten "Eliten" die Schnauze voll? Gut, es gibt immer noch genügend Schafe, die am Alten festhalten wollen. Aber es gibt auch genügend Aufgewachte, die etwas Neues haben wollen. Und die demokratische Politik kennen wir alle, vor allem die linke Politik ist gegenwärtig dauerschädlich. Also sollte man den Rechten die Chance geben. Was wie ein Katastrophe aussah, wird zur Chance und so manche politische Kreatur verschwindet plötzlich in einem großen Loch.

Wie man so liest, steht die SPÖ vor einer Palastrevolution, weil man der Parteichefin kein gutes Wahlergebnis zutraut.WE.
 

[9:15] ET: Datenschutzbeauftragter kritisiert: Veröffentlichung des Strache-Videos ist rechtlich bedenklich

Irgendwann wird man schon erfahren, wer das Video aufgenommen hat.
 

[8:00] OE24: Wir sind eine Republik der Schande geworden

An die Wand gekracht ist aber wohl auch jedes Vertrauen in die Anständigkeit der Politik, in die Ehrlichkeit einer Regierung. Der Schaden für unsere ­Demokratie ist nicht absehbar. Wie sollen Jugendliche, die dieses zugekokste Video gesehen haben, noch jemals für Politik und Parteien begeistert werden? Und wie soll es mit unserem Land weitergehen, das von der Vorzeigerepublik in Rekordgeschwindigkeit zum Gespött und Schmuddelkind geworden ist?

Vielleicht ging es auch um das. Auch Hr. Fellner kann sich nicht vorstellen, was jetzt kommt. Danach kräht kein Hahn mehr nach dieser Affäre.WE.
 

[7:15] Andreas Unterberger: SPÖ und Strache: Dumm und widerlich

Dieser Artikel wurde in der Nacht auf Samstag geschrieben. Die SPÖ bekommt die Schuld am Video.WE.
 

[7:15] Presse: ÖVP: Kickl muss gehen – oder alle

Alexander Van der Bellen und Sebastian Kurz prüfen zwei Varianten bis zur Wahl im Herbst. Der Innenminister verliert in jedem Fall seinen Job. Die FPÖ droht mit dem geschlossenen Rücktritt der Minister.

Wie ich es erwartet habe: Alle FPÖ-Minister werden jetzt ausscheiden. Damit sind sie "frei".WE.

[10:20] Krimpartisan:

Guter Witz, Österreicher!!! Der mit Abstand fähigste Minister muß gehen. Und Pfeifen wie der Justizminister bleiben. Ihr habt eine Klasse Regierung, hahahhaaaaa!!!


Neu: 2019-05-19:

[15:30] Krimpartisan zu Regierungskrise in Österreich: Neuwahlen sollen Anfang September stattfinden

Der Ziehsohn von George Soros läßt die Katze aus dem Sack: "Die FPÖ schade dem Reformprojekt seiner Regierung. Sie schadet auch dem Ansehen unseres Landes, erklärte Kurz."

Diese Neuwahl kommt jetzt definitiv nicht mehr.WE.
 

[9:30] Spiegel: Regierungskrise in Österreich Böhmermann, immer wieder Böhmermann

[9:20] Prabel: Deutsche Einmischung in österreichische Angelegenheiten

[10:00] Krimpartisan:
Ein sehr lesenswerter Beitrag von Wolfgang Prabel zur deutschen Einmischung in rein österreichische Angelegenheiten. Er vergleicht ganz richtig, daß mit solchen Aktionen früher (warum eigentlich heute nicht mehr!?) Kriege begonnen wurden. Und er schreibt sehr deutlich: " Es gibt in der Politik ganz überwiegend Leute, die für die anstehenden Aufgaben zu klein geraten sind." Ich sage dazu nur eines: Einem Jörg Haider wäre das nicht passiert!

Haider hatte man mit anderen Sachen in der Hand.WE.
 

[9:15] ET: Der Ibiza-Skandal: Eine gezielt gelegte Bombe

[9:30] Leserkommentar-AT:
Jetzt vor den Wahlen sehen die EU-Säue ihre Plätze und Privilegien am Trog ganz besonders gefährdet und alle ihre Gegner werden mit allen Mitteln bekämpft. Von wegen "Demokratie", - es ist ein brutaler Kampf um den Machterhalt, wo man mit schadenfrohem Lachen über Leichen geht. Le Pen in Frankreich, Orban in Ungarn, Salvini in Italien, die AfD in Deutschland, - jetzt die FPÖ in Österreich, - sie alle werden seit Jahr und Tag mit übelsten Methoden angegriffen, denunziert, verleumdet und sogar mit terroristischen Akten wie Auto anzünden, Häuser beschmieren etc. bedroht. Die Medien sind immer gegen die kritischen Stimmen und gegen die "rechten" Parteien, denen man von vornherein Radikalismus und Extremismus unterstellt. Der Großteil der "normalen" Menschen dürfte dieses unwürdige Schauspiel mittlerweile satt haben.

In meinem neuen Artikel versuche ich die Hintergründe zu analysieren.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Absolut richtig, gegen die patriotischen Parteien werden alle Register gezogen die man sich vorstellen kann, gerade deshalb verstehe ich aber nicht wie man so naiv sein kann wie Strache. Parteien wie die FPÖ oder die AfD müssen doch damit rechnen, dass man alles versucht sie per heimlichen Videos in den Dreck zu treten. wie kann man da so blöde sein jemanden Staatsaufträge gegen Spenden für dei Partei anzubieten oder mich zu aussagen verleiten zulassen welche mir später um die Ohren fliegen. Ich denke mal entweder steckt da ein linkes Netzwerk dem auch diese D.ecksau Böhmermann angehört dahinter oder es war eine BND Operation im Auftrag Merkels.

Ich nehme an, die Wahrheit ist etwas komplizierter. Ich habe es gestern schon kommentiert: nach dem Systemwechsel interessiert diese Sache niemanden mehr.WE.

[17:45] Leserkommentar-AT:
Laut COMPACT laufen die Fäden der von einem Geheimdienst durchgeführten "Aktion IBIZA 2017" in der SPÖ-Parteizentrale zusammen. Im JULI 2017 - noch VOR der NR-Wahl 2017 - wäre das Video unausstrahlbar gewesen, da die SPÖ zu tief in der "Affäre SILBERSTEIN" steckte, der nur kurz nach dem Videodreh in ISRAEL verhaftet wurde - er und "sein" Video waren damals zu "heiß". Daher hielt man das Video für einen geeigneteren Zeitpunkt zurück.
Die Linken haben ja von Tag 1 der Koalition massives Störfeuer abgegeben, und keinen Tag Schonfrist gewährt - während die SPÖ selber in ihrer Koalition knapp 2 Jahre (!) die Verhandlungen geführt hat - UND NICHTS GETAN HAT!!!

Der Artikel ist in mehreren Medien. Es ist gut möglich, dass die SPÖ als Urheber der Sache enttarnt werden wird.WE.

[19:00] Krimpartisan:
Sämtliche damaligen und heutigen an der Affäre Silberstein beteiligten hohen Funktionäre der SP gehören in den Knast!
 

[9:00] Andreas Unterberger: Ausgerechnet die Frau Vrabl-Sanda

Diese Justiz ist der reine Sauhaufen.WE.
 

[9:00] Kurier: "Genug ist genug": Kurz verkündet Ende von Türkis-Blau und Neuwahlen

"Genug ist genug", sagte Kurz in seinem Pressestatement, das ab 19:45 Uhr live übertragen wurde. Er möchte in Zukunft ohne "Einzelfälle, Zwischenfälle und sonstige Skandale" regieren können. Derzeit sehe er dafür keine Option. Die FPÖ könne das nicht, die SPÖ wolle nicht mit der ÖVP regieren und die Kleinparteien seien zu klein. Kurz sprach sich für vorgezogene Wahlen "zum schnellstmöglichen Zeitpunkt" aus und habe auch den Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen darüber in Kenntnis gesetzt. Wenn man den Fristenlauf berücksichtigt, wäre der früheste Zeitpunkt der Wahl am 18. August, realistisch ist wohl der September.

Ich denke, zu diesem Zeitpunkt regiert schon der Kaiser. Das Kann sich Kurz wohl nicht vorstellen. Von mir erscheint heute noch ein Artikel zur Sache.WE.


Neu: 2019-05-18:

[20:00] ET: LIVESTREAM: Sonderssendung und Statement von Sebastian Kurz – Neuwahlen angekündigt – Das umstrittene Strache-Video

Es wird keine Neuwahl mehr geben. Wenn Seine Majestät übernimmt, geht die beste Flasche Champagner auf.WE.
 

[16:15] FPÖ: Persönliche Erklärung von HC Strache

[16:00] OE24: Strache spricht über 'Sex-Orgien von Kurz'

Zudem will er auch Material gegen den damaligen SPÖ-Chef Christian Kern gehabt haben. "Ich habe einen Informanten, der hat mir Fotos von Kern geschickt. Mit minderjährigen Schwarzen in Kapstadt", sagt Strache.

Jetzt ist wohl die Zeit für die Vergeltung gekommen.WE.

[16:30] Leserkommentar:
Jetzt geht es aber zur Sache. Zumindest wissen wir nun weshalb der Kern so geil auf Masseninvasion junger schwarzer war, der dürfte der Liga Macron angehören. Mit wem Kurz Drogenorgien hatte (auch mit jungen Buben, möglichst dunkler Hautfarbe?) wissen wir leider noch nicht. Aber die Dummheit von HC ist auch wirklich der Hammer, so blöde kann man doch an dem seiner Stelle nicht sein, wo man weiß jeder wartet nur drauf, sich selbst ins Bein zu schießen. Aber anscheinend geht es doch.
Die gesamte Politelite in Österreich ist damit erledigt.
Die Dämonkratie ist am Ende ob mit oder ohne Neuwahlen. Jetzt hilft nur noch der Kaiser!

Die ganze höhere Politik ist erpresst. Idealerweise mit sexuellen Abartigkeiten. Von solchen Sachen weiss ich bei der FPÖ nichts.WE.

[19:30] Leserkommentar-AT: Ich fasse mal kurz zusammen:

1. Mit diesem Video haben wir einen Einblick bekommen, wie es hinter den Kulissen der Politik zugeht. Wer glaubt, dass das nun mit Strache ein Unikum war, der ist wirklich naiv. So und nicht anders wird in der Politik, egal ob in Österreich, in Deutschland, in Frankreich oder sonst wo gearbeitet.
2. Wäre das ein Video über einen Sozi, wäre der nie in die Medien gekommen. Stop, ich korrigiere mich, einen Sozi hätte man nie gefilmt.
3. Dies ist ein Anschlag auf alle Rechtsparteien Europas kurz vor der EU-Wahl. Warum hat man dieses Video nicht bereits vor der österr. Nationalratswahl im Herbst 2017 an die Öffentlichkeit gebracht? Die Linken haben die Hose scheinbar gestrichen voll. Ein ähnliches Bild zu den Demokraten in den USA.
4. Vor kurzem wurde bekannt, dass der niederösterr. SPÖ-Chef Schnabl Schmiergelder genommen hat. Kein Problem, da gibt es nichts im Mainstream und natürlich ist er noch im Amt. Der lustige Juncker wurde nach seinen Steuerrabatten an Konzerne (mit welchen er Luxemburg hohen finanziellen Schaden zufügte), mit dem Amt des EU-Kommissionspräsidenten belohnt. Im gegenwärtigen Fall geht es aber um einen Rechtspopulisten, der den Aufbau des Kommunismus in Europa stört. Also ab mit ihm, auch wenn er - außer mit seinen Worten - keinen materiellen Schaden angerichtet hat.
5. Wir sehen hier eindeutig eine Szene aus dem Systemabbruch. Man zeigt uns, dass nicht nur die SPÖ und die ÖVP zu nichts taugen; nein, auch die FPÖ wird nun diskreditiert und somit die Demokratie insgesamt. Die Leute sollen sehen, dass die Demokratie am Ende ist.

Die breite Masse erkennt aber die Zusammenhänge nicht mal im Ansatz.

Das geschah vor der Nationalratswahl 2017. Laut Geheimdienst-Kennern soll das vom BND im Auftrag der Merkel gemacht worden sein. Ffür die jederzeitige Verwendung, wenn notwendig.  Das Ziel der Aktion war nicht primär Strache, sondern der heutige Bundeskanzler Kurz.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Man kann nur hoffen, dass die Merkel ihre gerechte Strafe bekommt. Ich bin mir immer noch relativ sicher, das man die alte Drecksau nicht abhauen lässt. Heil dem Kaiser.

Das dürfte jetzt recht bald auffliegen.WE.
 

[14:00] MB: Gab sich HC Strache so zahm als Innenminister, weil er von seiner Erpressbarkeit wusste?

Zur Klarstellung: HC Strache war nicht Innenminister, sondern Beamtenminister. Es gibt noch mehr solcher Erpressungsvideos. Ein Geheimdienstler hat uns einmal von einem Video erzählt.WE.

[14:45] Krimpartisan:
Der INNENMINISTER ist wohl nicht der einzige Fehler an diesem (zu) schnell zusammengestoppelten Artikels...6-, setzen!
 

[13:50] OE24: Neuwahl frühestens Mitte Juli möglich

Kurier: Strache weg: Österreich vor Neuwahlen, Türkis-Blau scheint vorbei

Im Sommer wird sicher nicht gewählt werden, denn da ist Urlaubszeit und es regiert schon lange der Kaiser.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT:
Geschickt eingefädelt. Vor den Neuwahlen tauschen die Roten dann noch schnell Rendi-Wagner gegen Doskozil aus und hoffen damit, Stimmen von der FPÖ abzuziehen und somit für eine Koalition mit der Kurz-ÖVP tragbar zu sein. Ob diese Rechnung aufgehen wird?? Da hilft nur noch das Schwert des Kaisers.
*HEIL DEM KAISER!!!*

Ich denke nicht dass Doskozil aus dem Burgenland weg will, schliesslich ist er dort Landeshauptmann. SPÖ-Chefs werden nur Erpressbare.WE.
 

[13:00] NTV: Der Übervater der FPÖ Aufstieg und Fall von Heinz-Christian Strache

Ohne Strache existiert die FPÖ kaum. Ich habe heute gesehen, dass die meisten FPÖ-Wahlplakate verschwunden sind. Nur in hinteren Gebirgstälern gibt es noch welche mit Strache drauf.WE.
 

[12:50] Krone: Kompletter Rückzug: Nach Ibiza-Video: Strache und Gudenus traten ab!

[13:00] Ob die ÖVP-FPÖ Koalition bestehen bleibt oder Neuwahlen ausgerufen werden, sollte sich noch heute zeigen.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Es kann nicht mehr lange dauern, selbst auch Herr Strache wird jetzt in letzter Sekunde in Sicherheit gebracht. Ich konnte mir auch nicht vorstellen wie der aus Politik raus kommen sollte. Clever gemacht.

Auch ich bin dieser Meinung und Andere auch.WE.

[14:15] Leserkommentar-AT:
Wer die Rücktrittsrede von H.C. Strache gesehen und gehört hat, kann ihm nur eines bescheinigen: Dieser Mann hat Größe und Charakter! Etwas, was man bei den Oppositionsparteien am helllichten Tag mit der Laterne suchen muss. Selten, dass ein Politiker eigene Fehler in solcher Klarheit, Demut und Wahrhaftigkeit öffentlich zugibt. Diese Rede sollten sich vor allem die Wiener Sozialdemokraten täglich anschauen und davon lernen.

Ich denke, HC und der Graf werden wieder auftauchen. Sobald das Chaos des Systemwechsels losbricht, wird sich niemand mehr für diese Sache interessieren.WE.
 

[9:40] Kurier: Strache steht vor Rücktritt: Erklärung wohl zu Mittag, Politische Bombe

Warum wurde das Video nicht schon vor der jüngsten Nationalratswahl gebracht?

Offenbar ging es um einen möglichst vernichtenden Schlag gegen das immer stärker werdende rechte Netzwerk in der EU. Dafür hat man das Material Jahre aufbewahrt.

Ich nehme an, nicht nur HC Strache ist heute Mitttag Geschichte, auch die ganze ÖVP-FPÖ-Koalition. Die Alpen-Pravda und der Speichel haben das Material schon vor einigen Wochen bekommen, aber erst gestern ihre Artikel gebracht. Für ihren Kampf gegen rächts, erst jetzt. Der Speichel bringt sogar eine spezielle Österreich-Ausgabe zu diesem Thema.

PS: Die Luft in der Umgebung seiner Fluchtburg wird für HC bald viel "gesünder" als die in Wien sein.WE.
 

[7:10] Krone: Nach dem Skandal-Video: Strache vor dem Aus: Jetzt Neuwahlen?

Presse: Heinz-Christian Strache in der Falle ohne Ausweg, Woher kommt das Strache-Video?, Straches verhängnisvoller Sommerabend auf Ibiza

Inszenierung. Eine Frau gab sich als Oligarchin aus. Experten sehen angesichts des technischen Aufwands absolute Profis dahinter.

Dazu gibt es bereits erste wilde Spekulationen. Geheimdienstler, mit denen „Die Presse“ sprach, tippen auf eine Inszenierung eines westlichen Geheimdienstes.

HC Strache und Graf Gudenus wird jetzt nur mehr der sofortige Rücktritt übrig bleiben. Möglicherweise wurde das alles nur dafür inszeniert. Zumindest HC Strache ist voll informiert und vorbereitet. Ich habe mich immer gefragt, wie er den "Absprung" machen wird. Keiner der Journalisten erkennt den Zusammenhang mit dem Systemwechsel.WE.

[9:00] Krimpartisan:

Ach, was für ein Glück, daß dieses Video noch vor der EU-Wahl fertiggeworden ist...! 8 Tage Vorlauf, wenn das kein Glück ist...!?

[9:05] Leserkommentar-AT:

Sehr durchschaubar: Eine Woche vor den EU-Wahlen lanciert man ein Geheimdienst-Video und möchte die stärkste Oppositionspartei weg putschen. Ob sich die ohnehin schon frustrierten Wähler diesen Coup gefallen lassen werden? Denn: Das, was die FPÖ möglicherweise "tun wollte", das wiegt jenen Schaden, den die SPÖ an Österreich bereits angerichtet hat, noch lange nicht auf. Wer glaubt, dass jetzt die FPÖ-Wähler in Scharen zur SPÖ zurück kehren würden, könnte eine Überraschung erleben. Und ob es Kurz gelingt, jetzt mühelos hier die Ernte einzufahren, steht auch noch auf einem anderen Blatt.

2017 hat die SPÖ trotz Silberstein-Skandal ein knappes Prozent bei der Wahl dazugewonnen. Man wird sehen, wie es diesmal läuft.

[9:50] Leserkommentar:

Also bei mir bleibt hängen, dass Strache nichts falsch macht, er meint sogar mehrmals, dass er nicht korrupt ist und nichts kriminelles machen würde. Klar, der Winkelzug ist trotzdem recht schäbig und nicht gerade das, was man als Saubermann macht. Dann aber muss man sich auch fragen, was die andere politische Seite so alles unternimmt, um ihre Stimmanteile per medialer Manipulation kurz vor der Wahl ebenfalls um relative 20% anzuheben - und ich denke, Strache ist gut genug informiert für eine akkurate Einschätzung dessen, was ein wohlgesonnenes großes Medium liefern kann. Es ist letztlich einfach nur ein weiteres Symptom der allgemeinen Verkommenheit des politischen Status Quo.

Anstelle, dass sie sich offen dem Plenum/Volk stellen, dessen mediale Verlautbarungsorgane nach bestem Wissen und Gewissen die Geschehnisse und Äußerungen zu transportieren, sind wir konfrontiert von einem geldschweren Hauen und Stechen hinter den Kulissen mit dem einzigen Ziel zu gewinnen. Dass in dem Bereich auch die FPÖ mitmachen will angesichts der Übermacht linker Medien ist naheliegend. Mehr als ein Schulterzucken bekommt die Sache von mir daher nicht, da eine einfache Erweiterung der Perspektive eben zeigt, dass es alle überall so machen. Eine noch größere Erweiterung der Perspektive schließlich zeigt, dass es an den Fundamenten krankt, die dieses System überhaupt erst hervorgebracht haben und am Leben erhalten.

Während man annehmen kann, dass die erstere Perspektive genügend Wähler einnehmen werden, um der FPÖ auch mit Strache die Stange zu halten wird es für zweitere wohl erst noch sehr dicke kommen müssen. Da Kurz aufgrund des Videos wohl die Koalition kündigen wird und es zu Neuwahlen mit anschließender ÖVP+SPÖ Koalition kommen wird können wir annehmen, dass es dann bald auch sehr dicke für das Land kommen wird. Oder denkt jemand, ein SPÖ Innenminister wird weiterhin die Grenzen dicht halten oder ein SPÖ Außenminister sich weiterhin gut mit den Visegradländern stellen? Der Sommer kommt und die nächste Migrantenarmee steht sicherlich bereits in den Startlöchern.

[10:00] Strache hat eigentlich nur ausgeplaudert, wie es in der Politik so zugeht.WE.

[10:20] Der Schrauber:

Das ist mal wieder eine maßlos verlogene Debatte, die dort losgetreten wurde, die man natürlich passend zur EU-Wahl lanciert hat. Zig Unternehmen stellen sich hin und machen Propaganda für die ISEF-Parteien, weil sie dort 1. Mitglied sind und 2. von denen immer die Versprechungen bekommen, wohlwollend gefördert-genehmigt-berücksichtigt zu werden. Jeder "Protagonist" dieser Parteien wird von den Konzernsekten-Karrieristen erstmal darauf getestet, daß er loyal ist.

Das geht auch so offen, daß in jedem Großunternehmen heute Plakate hängen, die eindeutig davor warnen, außerhalb System zu wählen. AfD und Co sind die absoluten, erklärten Feinde. Es werden zwar keine Namen genannt, aber der Unterton der Aufforderungen, zur Wahl zu gehen, ist sehr eindeutig und unmißverständlich: ISEF oder Arbeitsplatz. Weil sich eine Handvoll Eliten davon persönliche Vorteile verspricht, die die Parteischranzen geloben müssen, um unterstützt zu werden.

Nun, jetzt kommt eine neue, zu den Altparteien konträre Partei an den Start. Was passiert? Na klar, genau das, was bei den anderen auch als Normalfall läuft: Der Führer wird darauf abgeklopft, ob von ihm Schlimmes zu erwarten ist, ob er feindselig gegen gewisse Topsektierer ist, ob man ihn bekämpfen muß oder ob man ihn tolerieren kann, ob sogar versteckte Unterstützung wirtschaftlichen Erfolg versprechen kann. Das Ganze gilt natürlich auch für die Zusammenarbeit mit anderen Blöcken anderer Länder. Aber klar: Hätte er amerikanischen Oligarchen was versprochen, hätte man ihn gefeiert.

Was genau ist jetzt daran derart ungewöhnlich, was der Strache dort gemacht hat? Ich erinnere jetzt nur daran, daß es ein Video im Netz gibt, das Schäuble seinerzeit zeigt, wie er dem portugiesischen Finanzminister zusichert, daß DE alle seine Wünsche erfüllen wird, er möge sich aber ein wenig gedulden, man müsse sich wegen der Stumpfmichels zunächst ein wenig bockig zeigen, werde aber am Ende allem stattgeben. Schäuble, der Koffervergesser, gilt aber immer noch als Ausbund der Seriösität. Und was versprechen die ISEF-Schranzen den saudischen Kopfabhackern? Ich vergaß, das ist natürlich weltoffen und seriös, weil das unsere "Freunde" sind.


Neu: 2019-05-17:

[19:25] Focus: Österreichs Vizekanzler Video von Treffen mit dubioser Russin: Strache gerät im Wahlkampf unter Druck

Dieser Artikel enthält viele Details. Ein Rücktritt dürfte jetzt nicht zu vermeiden sein. Aber die Fluchtburg ruft.WE.
 

[18:45] Spiegel: FPÖ-Chef stellte gegen Wahlkampfhilfe Staatsaufträge in Aussicht

Auf heimlich aufgenommenen Videos von 2017 versprach Österreichs heutiger Vizekanzler Heinz-Christian Strache nach Informationen von SPIEGEL und SZ einer vermeintlichen Investorin aus Russland öffentliche Aufträge - wenn sie der rechtspopulistischen FPÖ zum Wahlerfolg verhelfe.

Ob da wirklich etwas dran ist, ist unbekannt, denn Spiegel und SZ sind ausgesprochene Linksblätter. Falls etwas dran ist, dann könnte es sein, dass man Strache jetzt in Sicherheit bringt.WE.
 

[16:00] Unzensuriert: #hassimnetz in der SPOE-Facebook-Gruppe - von "türkiser Laufmasche" bis "Goebbels-Imitator"


Neu: 2019-05-16:

[19:15] Krone: Proteste gegen Uber: Wiens Taxler mit 500 Fahrzeugen auf der Straße

2000 sollten kommen, die anderen waren wohl mit Geldverdienen beschäftigt. Manchmal bekommt man echte Schrott-Autos als Taxi, etwa mit total defekten Radaufhängungen und noch dazu einem Neger als Fahrer. Die sollten sich nicht wundern, dass die Kunden zu Uber abwandern.WE.
 

[15:50] ET: SPÖ-Chefin Rendi-Wagner: FPÖ ist „Sicherheitsrisiko“ für Österreich

Ich nehme an, Hr. Strache und andere FPÖler wissen auch, womit man sie in der Hand hat. In der ÖVP soll dieses Wissen recht verbreitet sein.WE.
 

[15:45] Unzensuriert: Korruptiosstaatsanwaltschaft erstattet Anzeige gegen obersten Justizbeamten

Im Justizministerium dürfte es drunter und drüber gehen. Der Minister schein keine Kontrolle zu haben.

PS: in meiner Sache hat mein Anwalt die nächste Beschwerde eingebracht. Ob es etwas nützt, wird sich zeigen. Möge der Kaiser diesen Irrsinn in der Justiz bald beenden!WE.
 

[14:00] PI: Maßnahmen gegen Islamisierung sind möglich Österreich: Kopftuchverbot für Mädchen an Grundschulen

Ich bin neugierig, wer aller jetzt zum Verfassungsgerichtshof pilgern wird: die Islamverbände auf jeden Fall, auch die Opposition?WE.
 

[12:40] Krone: Bei 40 Beitragsjahren: Regierung: Mindestpension künftig 1200 Euro netto

Jetzt geht der Stimmenkauf wieder los, denn es kommt ja eine nicht ganz unwichtige Wahl.WE.


Neu: 2019-05-15:

[7:45] Presse: Es werde Licht im Förderdschungel

16 bis 18 Milliarden Euro geben Bund, Länder und Gemeinden jedes Jahr an direkten und indirekten Förderungen aus. Genausowenig wie die genaue Höhe ist in vielen Fällen der Verwendungszweck bekannt.

Dabei wird nicht gespart, denn das ist Stimmenkauf. Weg mit der Demokrattie, es ist Zeit für den Kaiser.WE.


Neu: 2019-05-14:

[16:30] Jouwatch: In Österreich gilt: Keinen Pass bei Zweitfrau

Leider muss die Zweitfrau erst einmal nachgewiesen werden.WE.
 

[16:30] Krone: Schattenwirtschaft: Wiener Autor: „Schnitzel müsste 20 Euro kosten“

„Bei meinen Nachforschungen habe ich herausgefunden, dass es trotz Registrierkasse noch immer zahlreiche Mittel und Wege gibt, Schwarzgeld zu lukrieren“, so der Autor. Es sei natürlich schwieriger geworden, aber immer noch Usus in der Gastronomie. „Vor der Registrierkassenpflicht wurde etwa ein Drittel der Einnahmen schwarz eingesteckt. Heute ist dieser Anteil weniger, dafür ist alles auch ein wenig teurer geworden“, fand der Autor heraus. „Wenn das Schnitzel 20 Euro kostet, haben wir Kostenwahrheit.“

Man kann sicher sein, dass Türken und Chinesen das umgehen. Einfach weil sie jederzeit mit der Rassismuskeule zuschlagen können. Daher sterben die österreichischen Gasthäuser langsam aus.WE.

[17:00] Der Silberfuchs:
Eigentlich ist dieser Artikel nichts für Hartgeld_com, denn es geht mehr um einen Roman als um die Gastwirtschaft. Lassen Sie mich trotzdem auf die geistige Idiotie eingehen: Wenn ein Schnitzel 20 € um der "Kostenwahrheit" Willen kosten würde, dann müsste der Wirt 1.) Zusperren, weil nicht wettbewerbsfähig und 2.) Würde dann tatsächlich kein Schwarzgeld mehr fließen; aber auch keine Steuer ... (die Araber, Chinesen und Türken kommen dann vor Lachen nicht mehr in den Schlaf.)

Ohne diese Schwarzgeld-Sache hätte ich den Artikel sicher nicht verlinkt.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Ich kenne das aus einer Bäckerei, das ist ganz einfach mit Storno. Überprüfen kann man das auch nicht so einfach, denn wer weiss was in der Abfalltonne landet. Und mal ganz ehrlich, wer alles nach Gesetz macht, der kann schneller zu machen als er denkt. Unsere ausländischen Mitbürger können machen was die wollen, da geht keiner ran. Da ist die Kasse nur Alibi.

Es lohnt sich, die Rassismus-Keule gebrauchen zu können.WE.


Neu: 2019-05-13:

[17:00] ET: Tradition, Heimat und Gott: Ideologischer Lieder-Kampf der SPÖ in Österreich gegen Andreas Gabalier

[18:35] Der Bondaffe:
Andreas Gabalier ist eben ein richtiges Mannsbild, ein ganzer Kerl. Im Gegensatz zu den eher schmächtigen Mutter-Piefkes, die eben dann diese Prachtkerle und deren Volksstamm aus lauter eigener Verzweiflung der Nichtanerkennung und Nichtwürdigung als "debil" bezeichnen.

Die Bobos in der SPÖ mit ihren superteuren Uhren können mit sojemand nichts anfangen.WE.
 

[14:45] Jouwatch: Knallhart und konsequent: Niederösterreich erstellt „Zehn Gebote der Zuwanderung“


Neu: 2019-05-12:

[19:30] Presse: Die FPÖ und die Medien: Alter Feind, neues Niveau

Warum wohl braucht die FPÖ eigene Medien?WE.
 

[12:00] Jouwatch: Jan Böhmermann ‚klagt‘ jetzt ganz Österreich an

[8:50] Unzensuriert: Wasser predigen und Wein trinken: Grüne Nina Tomaselli beim Rasen mit SUV erwischt

[10:20] Der Mitdenker:
Eine nette Formulierung, die mit Wasser und Wein. Deutlicher heißt das, es sind gewissenslose Heuchler, bösartige Lügner, kinderseelenvernichtende Lüstlinge, eigentaschenfüllende Sektenangehörige und hochverräterische Vaterlandsschänder. Schon einmal habe ich hier gefragt, natürlich rhetorisch, wie es sein kann, daß 10 % der Autochthonen dieses verlogene Parasitenleben unterstützen, indem sie ganz offensichtliche Lebensversager ( Wie war doch gleich der Lebenslauf von Frau Roth ? ) wählen. Wäre dieses Dauerschlafvolk normal, wir könnten morgen aufatmen. So ist zu befürchten, daß es kein Ende mit Schrecken, sondern Schrecken ohne Ende gibt.

Es ist bei den Grünen einfach so, dass sie Heuchler sind.WE.
 

[8:40] Krone: „Melkkühe der Nation“: Scharfe Kritik an neuen Autosteuern

Auch die heutige Bundesregierung kann es nicht lassen, die Autofahrer weiter zu schröpfen.WE.


Neu: 2019-05-11:

[16:10] ET: „Hulapalu“ oder der Stein des Anstoßes – Statement von Andreas Gabalier zum Musik-Verbot der SPÖ

[14:00] ET: Nach Gabalier-Musik-Zensur in Graz: Felix Baumgartner vergleicht SPÖ mit Nilpferd

[13:35] Krone: Neun-Punkte-Plan im Kampf gegen Schulgewalt

Die steigende Aggressivität in den Klassen hat Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) zum Anlass genommen, um mit einem Neun-Punkte-Plan entsprechende Maßnahmen zu setzen (siehe auch Video oben). Wer etwa künftig massiv in der Schule auffällt, soll in eine „Auszeit-Gruppe“ kommen.

"Cool-Down-Phasen", "Teambuilding-Maßnahmen", "Einrichtung einer innovativen Plattform für Schüler und Pädagogen": Da sind einige junge Mitarbeiter im Ministerium aber richtig kreativ geworden. Wahrscheinlich werden an den Schulen schon bald gemeinsam vegane Kekse gebacken, um mal "downzucoolen".

[16:00] Krimpartisan:
Es ist doch einfach toll, wie schon wieder hunderte ach so produktiver Arbeitsplätze geschaffen werden. Da wird sich das Volk aber gewaltig freuen...das wäre doch was für die vielen bunten Fachkräfte.
 

[10:40] Leserkommentar-AT zum Beitrag von gestern 9:50 (Fall Schnabl):

In der gestrigen Krone konnte der erstaunte Leser in der Causa Schnabl bezüglich seines Geständnisses der großzügigen Geschenkannahme vor der Korruptionsstaatsanwaltschaft 2018 auf Seite 3 unten Folgendes lesen: "Die Zeugenaussage hätte in der Öffentlichkeit nichts zu suchen...!?!" (= Ihr kleinen Depperln braucht das nicht zu wissen!). Spannend, dass der (bis dato auffallend unauffällige) Landeschef einer Arbeiter-Partei und stv. Landeshauptmann seinen Wählern gegenüber offenbar ein aneres (= falsches) Bild vermitteln möchte, als es der Wahrheit entspricht!

Offenbar war Schnabl unter Nichteinhaltung des Dienstweges (= "kurzer Dienstweg") und Ausnutzen seiner führenden Position bereit, wertvolle Informationen an einen Spion weiter zu leiten (Geheimnisverrat? Datenschutz?). Schnabl sagte dann kreuzbravnaiv, dass er für seine Dienste aber kein Geld genommen hätte - es waren ja "NUR" großzügige Geschenke...

[14:00] Wenn ein FPÖler soetwas machen würde, wäre der Aufschrei gigantisch.WE.
 

[9:00] Kurier: Laut, links, sozialdemokratisch: Wo sind Österreichs Kühnerts?

Führt sie echter, harter Schwerstarbeit zu.WE.
 

[9:00] Andreas Unterberger: Wer braucht noch die Arbeiterkammer?

Die roten Bonzen brauchen diese Kammer, weil sie davon leben.WE.


Neu: 2019-05-10:

[13:15] ET: SPÖ Gruppe fordert Ortsverbot für Musiker Andreas Gabalier

Wollen diese Blödiane an den Ortseinfahrten von Langenzersdorf  Wachen aufstellen?WE.
 

[9:50] Leserzuschrift-AT: SPÖ und das Dirty-Campaigning-ABLENKUNGSMÄNÖVER:

Heute war von dem KORRUPTIONSFALL Franz SCHNABL auf keinem Nachrichtensender mehr ein Sterbenswörtchen zu hören.
Während der Exvizebürgermeister SCHILCHER von BRAUNAU so lange bis in die USA medial "zur Sau" gemacht wurde (wegen des MEINUNGSVERGEHENS eines kritischen Gedichtes), bis ihm die eigene Partei hinaus warf - vernehmen wir von den GESCHENKANNAHMEN eines Franz SCHNABLS nichts mehr. (Als höchstrangiger Ex-Polizeioffizier habe er nicht gewusst, dass die Annahme von Geschenken um ca. 50.000.- Korruption wäre? Wie hätten die Medien reagiert, wenn SCHNABL ein FPÖ-Funktionär wäre?)

Doch es kommt noch merkwürdiger: Heute hören wir doch tatsächlich im Radio als Spitzenmeldung von einer "CYBER-ATTACKE" auf die Gemeinde WIEN...

Ist das nicht schon wieder ein ZUFÄLLIGER ZUFALL??? Wir erfahren in den Nachrichten, dass diese "Attacke" ja nicht so schlimm gewesen sein soll - und angeblich (!) schon seit "Tagen" (wie viele Minuten NACH der "Affäre SCHNABL" in WAHRHEIT???) laufen "soll".

Es handelt sich m.E. um einen typisch LINKEN perfiden ENTLASTUNGSANGRIFF, damit wir den Fall SCHNABL ebenso schnell vergessen sollen, wie auch die "politische unauffindbare Verantwortung der SPÖ" für die 400 Mio. Mehrkosten für das "Krankenhaus NORD". (Offenbar sollen wir die Namen HÄUPL, BRAUNER und WEHSELY in diesem Zusammenhang so schnell als möglich vergessen...)

In der Krone ist heute wieder ein Artikel dazu. Aber die ist nicht unbedingt ein Linksmedium.WE.


Neu: 2019-05-09:

[20:00] Leserzuschrift-AT zu Wurde Luxus-Urlaub von SPÖ-Schnabl von Top-Spion bezahlt?

Gleichzeitig (!!!) über die Berichterstattung in Medien von der REALEN Korruption eines SPÖ Franz SCHNABL wurde diese Meldung SOFORT während der Nachrichten als "DIRTY CAMPAIGNING" bezeichnet!!! (Die SPÖ zensuriert offenbar noch immer die Nachrichtenredaktionen!!!)

Während der FPÖ Vizebürgermeister von BRAUNAU wegen eines "Rattengedichtes" (in dem kein Fremder als Ratte bezeichnet wird!) zum Rücktritt gezwungen wurde, erblödet sich die SPÖ nicht, das "VERBRECHEN DER VERÖFFENTLICHUNG" der Schandtaten eines ihrer Topfunktionäre als "DIRTY CAMPAIGNING" zu bezeichnen!

Tal SILBERSTEINS geistiges Erbe hat alle roten Gehirne offenbar erfasst. Denn Zugeben eines Verbrechens ist nicht mehr - da die Genossen sich einer "Judikatur" sicher sein können, welche NUR FPÖ-Funktionäre für ABSICHTS-Verbrechen verurteilt (siehe Uwe SCHEUCH wegen der VERSUCHTEN Einbürgerung zweier russischer Geschäftsleute - während dies eine SPÖ Gabi BURGSTALLER getan hat, und dafür nicht mal angezeigt wurde... auf die Ahndung des Verschwindens von 500 Mio. in SALZBURG, von 630 Mio. in LINZ, von 900 Mio. in ST.PÖLTEN bzw. 7 Mrd. in WIEN werden wir bis zum "St. Nimmerleinstag" warten...)

Die Linken haben leider noch die Macht besonders in den Medien.WE.
 

[19:00] Krimpartisan: grüne Wahlplakate:

In Österreich zur EU-Wahl stellen die grünen verschiedene sinngemäße Fragen: "Wer braucht keinen Frieden? DU?" Oder auch "Wer braucht keine biologische Landwirtschaft? DU?"

Das sind genau die Fragen die auch Grete Thunfisch stellen würde...impertinent bis zum Anschlag! Allerdings habe ich die Frage "Wollt ihr den totalen Krieg" bisher nicht entdeckt. Aber das kommt schon noch, keine Bange.

Das einzig Gute an der grünen Wahlwerbung ist diesmal, sie haben nur die kleinen Standschilder während z.B. die FPÖ und ÖVP auf ganzen Werbetafeln nur so glänzen. Bei den Grünen ist wohl jetzt das Geld nicht mehr da, wo sie nicht mehr im NR sind...

Grüne Wahlplakate habe ich bisher kaum erkannt. Aber die FPÖ ist bis ins letzte Dorf präsent. Von überall starren einen Vilimisky und Strache an.WE.
 

[16:00] Presse: "Acht Millionen Debile": Anzeige gegen Jan Böhmermann

[7:45] Unzensuriert: Regierung setzt Kopftuchverbot in Volksschulen durch - SPÖ und Neos stimmen dagegen

Man kann es auch so sagen: die Bundesregierung hat die Opposition wieder einmal abgetestet. Die Opposition ist durchgefallen.WE.

[14:35] Krimpartisan:
Ich sag's immer so: Die Opposition sammelt Rabattmarken für einen kostenlosen Workuta-Aufenthalt in unbegrenzter Länge! Langsam wird das Papier knapp...


Neu: 2019-05-08:

[16:30] Krone: In Höhe von 1000 Euro: Flüchtling wurde von Stadt Wien Kaution geschenkt

Jetzt wird eine Form der sozialen Unterstützung bekannt, die den meisten wohl nicht geläufig war. Die Stadt Wien verschenkt großzügig Kautionen für Wohnungen - wie etwa im Fall eines Asylberechtigten: Nach dem Auszug wollte der Vermieter der MA 40 die 1000 Euro zurücküberweisen. Aber die will sie nicht.

Es gibt vermutlich noch weitere Geschenke dieser Art, von denen wir nichts wissen.WE.
 

[15:00] ET: Österreichs Kanzler Kurz wirbt um deutsche Investoren: „Will kein Eigentum, sondern ein Land der Eigentümer“

[15:00] Unzensuriert: "Debile Österreicher" - Böhmermann mit einem oder zwei Beinen im Kriminal?

Findet sich ein Staatsanwalt, der ihn anklagt?

[17:40] Leserkommentar-DE:
Nein, die haben damit zu tun Rentner zu überwachen und zu drangsalieren, das ist wichtiger.
 

[8:30] Unzensuriert: "8 Millionen Debile": Staatskünstler Böhmermann beschimpft Österreich

Das ist ja noch schlimmer, als bisher berichtet. Es wird wohl Zeit für die glühenden Zangen.WE.

[10:10] Leserkommentar-DE:
Liebe Österreicher, Ihr habt ein tolles Land und eine tolle Geschichte, die Europa und die Welt stark beeinflusst und geprägt hat (genau wie Deutschland). Unsere beiden Nationen könnten eigentlich stolz sein. Und jetzt kommt ein Böhmermännchen daher und brabbelt was von Debilen. Mich erstaunt, dass er die Bedeutung eines so komplizierten Wortes kennt. Ich sehe das als Ablenkungsmanöver an - Ablenkung von den 99 % debilen Deutschen (ausgenommen die HG-Leser und -Versteher). Das Böhmermännchen selbst wiegt schon 8 Millionen Debile auf. Diese Erkenntnis wird ihm aber erst in den letzten Sekunden seines kläglichen Daseins kommen - wenn überhaupt.
Bald wird die Deagel-Liste umgesetzt und dann gibt es keine Böhmermännchen mehr.

Gestern hat schon jemand gefragt, ob dieser Böhmermann noch heil aus Österreich rauskommt. Er hat sich massivst Feinde geschaffen.WE.

[12:40] Krimpartisan:
Wenn die österreichische Regierung auch nur eine Prise von Ehr- und Heimatgefühl hat, ruft sie den österreichischen Botschafter umgehend aus Berlin ab. Und zwar so lange, bis sich die Staatsführung in Person von Steinmeier, Merkel und Maas sich ÖFFENTLICH und gemeinsam für dieses unentschuldbare Gehabe eines Verrückten entschuldigt und zweitens strafrechtliche Maßnahmen gegen diese Drecksau eingeleitet haben!!!

[14:00] Leserkommentar-DE:
Das Schlimmste an der Sache ist, dass die Aktionen dieses Kanalbewohners auf das deutsche Volk zurück fallen, in dem der Eindruck erweckt wird, dieser Taugenichts wäre Deutscher und er spräche im Namen der Deutschen. Diese dumme Kreatur beleidigt jeden anständigen Deutschen allein durch seine Existenz. Es wird Zeit dass der mal sein freches Maul gestopft bekommt. Der einzige Idiot der es geschafft hat bei den Muslimen und den Deutschen gleichermaßen beliebt zu sein.

Inzwischen hat Böhmermann noch einmal nachgelegt.WE.

[15:10] Der Bondaffe:
Bei der Geschwindigkeit mit der sich Jan Böhmermann ins eigene Nest scheisst, sollte er den Landweg über Bayern am besten vermeiden. Ich empfehle die Flucht über das grüne Baden-Württemberg bzw. die Tschechei. Ansonsten sollte man ihn weiter provozieren lassen. Hier bei mir in Oberbayern gibt es den Begriff des "Watschn-Mannes" oder der "Watschn-Fotzn". Falls er durch Bayern heimreist kann auch der "Watschnbaum" umfallen. Alles in allem recht interessante Perspektiven für einen Mann, der sich den langen Fußweg nach Workuta ersparen will.

Für den wird es sicher ganz besonder Strafen geben.WE.
 

[8:30] ET: An Österreichs Schulen tobt der Kulturkampf – FPÖ fordert „Erziehungscamps“ für gewalttätige Schüler

[8:00] Andreas Unterberger: Die SP-Chefin im Jammertal

Bei der Auswahl von SPÖ-Chefs dürfte Erpressbarkeit die wichtigste Rolle spielen. Ich sage nur: die Insider haben schon Lachkrämpfe.WE.


Neu: 2019-05-07:

[18:45] OE24: Eklat bei Schuldiskussion: Grüner Kandidat will Österreich auflösen

Ja das kommt, aber im deutschen Kaiserreich.WE.
 

[14:35] Leserzuschrift-AT: Das System SPÖ in WIEN...

Derzeit erhitzt die "HTL-OTTAKRING-Auseinandersetzung" die Gemüter. Auf Radio-WIEN wurde über 1 Stunde darüber berichtet - und linke Lehrer empfehlen natürlich noch mehr Schulungsmaßnahmen; überforderter Hilfslehrer contra "normale" Schüler... (Hr. GLATTAUER hat allerdings schon die Auflösung der "Ghetto-Klassen" gefordert... Gute Idee - jedoch bei einem Moslemanteil von 80% wünsche ich ihm "good luck"...)

Ein südländischer Schüler hat sogar öfters darauf hingewiesen, dass besagter Hilfslehrer sich immer wieder "rassistisch" geäußert hätte... (Ja welcher "Rasse" gehört dann der südländische junge Mann denn an? Ist er vielleicht Bantuneger, ist er Chinese oder Eskimo??? Andererseits soll es ja den "homo turkeniesis präpotens" geben - eine besonders INTEGRATIONSUNWILLIGE Spezies...)

Absolut NIEMAND hat die URSACHE angesprochen:
ARROGANTE PROVOKANTE MOSLEMS, welche auf wirklich ALLES hier bei uns einfach nur SCHEISSEN!!!

Die glauben offenbar allen Ernstes, dass in diesem Fall der Lehrer für Elektrotechnik sie lernen muss - also für sie das Lernen übernehmen muss.

Vermutlich wird im "Kaiserreich" wieder das SCHULGELD eingeführt werden - und solche Vollkos dürfen dann endlich (sofern sie nicht schon längst die HEIMREISE angetreten haben werden) wieder SCHUHPUTZER oder HILFSFACHKRÄFTE am Bau bleiben - wo sie sich unüberforderter verwirklichen können...

Es wird im Kaiserreich diese Zustände nicht mehr geben und auch kein staatliches Schulsystem mehr. Jeder kann dann seine Kinder ausbilden, wie er will.WE.
 

[8:40] OE24: Riesen-Wirbel um Böhmermann-Interview im ORF

Der deutsche Komiker warf Strache 'volksverhetzende Scheiße' vor.

Der ist kein Komiker, sondern ein Hetzer. Kein Wunder, dass es sogar dem linken ORF zu viel wurde.WE.

[14:45] Krimpartisan:
Lieber HC Strache! Ich als ehemaliger Deutscher entschuldige mich mal auf diesem Wege öffentlich für diesen entgleisten und abartig irren deutschen Volksverhetzer!


Neu: 2019-05-06:

[18:15] ET: „Causa Gabalier“: Österreichs Kanzler Sebastian Kurz fordert Toleranz für alle Künstler im Land

[14:20] ET: Steuerentlastung für 4,8 Millionen Steuerzahler – Österreicher bekommen viel mehr Netto als Deutsche

[8:00] Leserkommentar-AT zur gestern 17:00:

Diese NEOS sind zu einer ganz abnormalen Unterwürfigkeits- Partei mutiert. Wenn man sich den Lebenslauf dieser schönen Frau in Wikipedia ansieht weis man alles: Nur studieren, studieren und wieder studieren, als liberale Hochschülerschaftsfunktionärin die Welt neu erfinden , manchmal nebenbei im Familien-Weinhandelsbetrieb beim Marketing, also Schwätzen sich wichtig machen - wird wohl nicht viel eingebracht haben. Dann ein paar Monate beim ÖAMTC in einer Projektleitung mit helfen. Bei diesem Unternehmen ist wohl nicht viel herausgekommen, da muss man ja leistungsorientiert was bringen. So ist es doch besser als Abgeordnete mit einem sicheren Gehalt ins Parlament zu wechseln, um weiterhin dem hohlen Geschwätz in der Quatschbude fröhnen zu dürfen. Furchtbar wenn man sich vorstellt, dass solche nutzlose Apparatschiks über das Leben einer ganzen Bevölkerung bestimmen könnten.

Bin gespannt wie viele Lämmer so eine Dummpartei bei der hoffentlich letzten EU-Wahl, sollte diese noch statt finden, wählen werden. Denn das Damoklesschwert des Crashes hängt ganz tief über uns.
Vielleicht wurde der Crash deswegen immer verzögert, weil die vEs Angst haben, dass dieses Crash-Projekt in eine unvorhergesehene Richtung der Unsteuerbarkeit kippt. Man denke an die Kommunistische Revolution wo auch der Betriebsunfall “Josef Stalin“ passiert ist.

Man sollte nicht hoffen, dass die Neos besseres Personal anziehen, als andere Parteien. Gesellschaftspolitisch sind sie ganz links.

PS: zum Systemwechsel: er sollte jederzeit beginnen, aber Datum bekomme ich keines. Nur ein Hinweis: der Grossteil der Systemwechsler ist vor einigen Wochen in einen Bunker umgezogen. Dort sind sie immer noch. Einer meiner Messenger hat schon seit einigen Wochen eine Warnung, sein Grundstück besser nicht zu verlassen. Diese Warnung wurde noch nicht aufgehoben.WE.


Neu: 2019-05-05:

[17:00] Leserzuschrift-AT zu NEOS-Frontfrau Gamon: Tag der Arbeit abschaffen, stattdessen „Europatag“

Längst fällig wäre meiner Meinung nach auch ein eigener Feiertag für die Emanzen. Dafür würde sich der 30. April anbieten, "Walpurgisnacht".

Das ist eine total EU-Gläubige.WE.
 

[10:15] OE24: Strache an Kurz: "Brauchen keinen Oberlehrer"

Schauen Sie sich einfach die letzten Personalvertretungswahlen im ORF an. Da hatten 80 Prozent Rot–Grün gewählt. Das ist nicht gerade ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung bzw. ein Zeichen für Meinungsvielfalt und Objektivität dort.

bie diesem ORF hilft nur mehr: alle entlassen. Strache sagt dem Bundeskanzler indirekt: wenn ihr uns zu viel ärgert, gehen wir wieder in Opposition.WE.
 

[8:45] Ein Ultra-Linker: Michael Chalupka (58) neuer evangelischer Bischof


Neu: 2019-05-04:

[18:00] Unzensuriert: Rendi-Wagner: Freiheitliche in SPÖ-Ehe sind die besseren Blauen

Sie zeigt uns, die SPÖ will unbedingt an die Regierungs-Pfründe. Egal, mit wem.WE.
 

[14:15] ET: SPÖ-Frau will Enteigungen – Karas empört: Europa kämpft noch immer mit Folgen kommunistischer Staatswirtschaft

Der Karas ist zwar für einen ÖVPler ziemlich links, aber hier hat ihm die SPÖ gutes Wahlkampf-Futter geliefert.WE.

[14:50] Krimpartisan:
Man erkennt es mit einem Schmunzeln täglich besser...die Linken, Roten und Grünen zerfleischen sich inzwischen auf jeder Ebene selber. Da bleibt bald nur noch, die Scherben rückstandsfrei zu entsorgen...

In der SPÖ tobt immer noch der totale Krieg zwischen den Flügeln.WE.
 

[12:40] Andreas Unterberger: Das Schweigen am Rathausplatz

Fünf Redner – doch keiner nahm die Worte "Flüchtlinge, Zuwanderer, Migranten" in den Mund (das "Team Haltung" besteht offensichtlich nur mehr aus Reinhold Mitterlehner). Sogar wenn gegen die Regierungs-Reform der Sozialhilfe polemisiert wurde, ging es nur um arme Kinder, nicht mehr um arme Asylanten.

Die roten Bonzen haben also eine Heidenangst vor den Wählern.WE.

[18:10] Leserkommentar-AT:
Als "gelernte Österreicher" dürfen wir mal vermuten, dass die gemeindebediensteten Teilnehmer für ihre Teilnahme an dem 1. Mai-Aufmarsch eine "Art Vergütung" erhalten - entweder einen Ersatztag frei (für die Kleinen) oder finanzielle Abgeltung (für die Großen, die haben das ganze Jahr sowieso frei - wozu dann einen Ersatztag?). Die "begeisterten Volksmassen" dürften also in Wahrheit nichts anderes als BEZAHLTE STATISTEN sein...

Es ist gut möglich, dass es solche "Incentives" gegeben hat. Zusätzlich durch den Druck durch die roten Bonzen. Aber der Erfolg war bescheiden.WE.


Neu: 2019-05-03:

[16:00] ET: Verbot von Gabalier-Songs auf Grazer SPÖ-Maifeier? Coverband erhebt schwere Vorwürfe

Die Rotärsche haben echt Angst vor dem Teufel.WE.

[18:00] Der Bondaffe:
Ihre besagten Mitglieder vom "Stamm des roten Arsches" haben nicht Angst vorm Teufel, sondern vor einem nationalen beliebten Musikeridol. Es genügt, wenn die Angst vor Gabalier haben, später kommt der Teufel und holt sie ab.

Der Teurel wird die eigene Bevölkerung sein und sie werden nackt abgeholt werden.WE.
 

[8:00] Presse: Das schwierige Sparen für die Steuerreform

Die Ministerien sollen eine Milliarde Euro sparen. Das Bildungsressort fühlt sich nicht angesprochen, das Heer will mehr Mittel, auch Soziales und Inneres brauchen eher mehr als weniger Geld.

Das ist deshalb so schwierig, weil man Tabus wie die Subventionen oder die Pensionen nicht angreifen will. Denn das könnte Wählerstimmen kosten.WE.


Neu: 2019-05-02:

[7:30] Krone: Maiaufmarsch in Wien: 12.000 oder 120.000? Debatte um Teilnehmerzahl

Das Motto des heurigen roten Maiaufmarsches lautete: „Zusammen sind wir Wien. Zusammen sind wir Europa.“ Wie sich nun herausstellt, kamen allerdings weit weniger Genossen in Wien zusammen, als man sich das wohl seitens der SPÖ gewünscht hätte.

Man sieht, die Mobilisierungskraft der SPÖ hat massiv abgenommen. Die alten Teilnehmer an dieser Veranstaltung wollen überhaupt gefahren werden.WE.

[9:10] Aviator:

Daran sieht man wohl wie schlimm eine Überdosis Sozialismus die Wahrnehmung vernebelt: Ein Alkoholiker sieht manchmal doppelt, aber die Sozis sehen in ihrem Wahn gleich zehnfach!

[12:40] Müssen sie wohl, sonst machen sie sich lächerlich. Das tun sie auch so, indem sie so drastisch lügen.WE.


Neu: 2019-05-01:

[18:00] OE24: Terror-Organisation PKK marschiert bei 1.-Mai-Aufmarsch mit

Diese Fanatiker sind wohl das Wählerpotential der SPÖ.WE.
 

[14:15] ET: „Bevölkerungsaustausch“: Strache lässt in Zeitungsinterview „böses“ Wort fallen

Und schon fallen sie alle über ihn her. Im Gegensatz zu Hrn. Strache wissen sie aber nicht, was kommt.WE.

[16:20] Krimpartisan:
Dieses "böse" Wort muß jeder anständige Österreicher täglich mehrfach verwenden und sich im Interesse seiner Kinder und Enkel mit allen Mitteln dagegen wehren!
 

[12:30] Krone: SPÖ-Basis rebelliert am 1. Mai gegen Parteiführung, SPÖ-Maiaufmarsch: „Regierung macht Politik der Hetze und Spaltung!“

Man kann sicher sein, dass der Grossteil der Marschierer abkommandierte Gemeindebedienstete, sowie Pensionisten sind. Wenn man sich die Bilder genauer ansiehet, dann erkennt man, dass die Bonzen eine überdachte Bühne hatten - für den Fall, dass es regnet.WE.
 

[8:15] Kurier: Diese Steuerreform vergrämt niemanden

Bei den Ausgaben und Subverntionen wird nicht gespart, denn damit würde man Proteste produzieren.WE.
 

[8:15] Kurier: ÖGB-Chef Wolfgang Katzian: „Streikfonds ist total gut gefüllt“

Kein Wunder, sie trauen sich ja kaum zu streiken.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv