Informationen Schweiz

Diese Seite befasst sich mit spezifisch Schweizer Themen, sowie Liechtenstein.

Neu: 2018-08-15:

[15:20] Leserzuschrift-CH zu Jetzt streiten Politikerinnen, ob Ausländer schuld sind «Hört auf, es schönzureden!»

Diese Polit-Clique, die selbst die Schuld an dieser ganzen Multikulti-Scheisse tragen und alles seit Jahren schönreden, wollen nun uns Bürger doch tatsächlich weismachen, dass sie „erschüttert“ seien. Echt jetzt? Ich glaub dieser Spezies kein Wort! Denn sie wollen die systemhörigen Bürger wie immer für blöd verkaufen und verhöhnen sie noch nebenbei. Und wir aufgeweckten Bürger müssen tagtäglich erleben, wie alles immer noch schlimmer wird.

Es geht um den Vorfall in Genf. Und wieder versuchen die Linken, den Verdacht, dass das Araber sein könnten, wegzuwischen und versuchen alle Männer verantwortlich zu machen. So viel Angst haben sie davor, als Rassisten zu gelten.WE.


Neu: 2018-08-14:

[17:20] Leserzuschrift-CH zu Soll der Bürgerdienst die Wehrpflicht ablösen?

Der Feuerwehr laufen die Mitglieder davon, Gemeinden fehlen die Gemeinderäte und die Schweizer Bevölkerung wird immer älter und damit pflegebedürftiger. Der liberale Thinktank Avenir Suisse will nun eine Lösung für all diese Probleme gefunden haben: den allgemeinen Bürgerdienst. Männer und Frauen, Schweizer und Ausländer, sollen zwischen dem 20. und 70. Lebensjahr während eines Jahres Dienst am Staat leisten.

Kein nicht-gehirngewaschener noch selbstdenkender Mensch braucht diese unnützen parasitären „Gehirnwäsche Denkfabriken“ mit ihren links-ideologischen Umerziehungsvorschlägen. Stampft dieses wuchernde Krakengebilde endlich ein.


Neu: 2018-08-12:

[13:45] Leserkommentar-CH zu "Adel in der Schweiz" (gestern):

In der Leserzuschrift zum Thema "Adel in der Schweiz" von gestern werde ich indirekt angesprochen.

Ich kann Ihnen zum heutigen Zeitpunkt dazu nichts Konkretes antworten. Bitte glauben Sie nicht, dass der kommende Umbruch sich wie ein Sonntagsspaziergang anlassen wird! Wer überlebt und wen die kommenden Herrscher zu ihren Helfern küren werden, steht zum heutigen Zeitpunkt in den Sternen bzw. in den vorbereiteten geheimen Listen. Politische Parteien von heute werden sicherlich obsolet sein - wenn etwas zählen wird, dann das Curriculum Vitae und die Denkhaltung der in Frage stehenden Personen.

Also gibt es schon diese Listen mit neuem Führungspersonal. Entweder wurden sie schon angesprochen, oder sie werden es, sobald der Systemwechsel läuft.WE.


Neu: 2018-08-11:

[19:15] Leserzuschrift-CH: Adel in der Schweiz:

Meine Frage richtet sich bezüglich der Machtübernahme des Adels in der Schweiz. Die Schweiz hat eigentlich keinen Adel, der das Regieren übernehmen könnte. An Personal für einen Expertenrat wird es zwar nicht mangeln. Aber gerade für die Übergangszeit wird es adelige Anführer brauchen. Es wird auch schwierig die konservative SVP loszuwerden. Ich wüsste nicht was man der SVP zu Lasten legen könnte. Vielleicht weiss ja der Insider aus der Schweiz mehr dazu.

Man wird sich einfach mit Adelungen behelfen, sicher werden viele SVP-ler darunter sein. Denn für die Adelung braucht man einen ordentlichen, "politischen Leumund". Der zukünftige Landeschef ist schon in Liechtenstein und im Hochadel.WE.


Neu: 2018-08-07:

[14:50] Leserzuschrift-CH zu Zehntausende verlieren Anspruch auf Prämienverbilligung

Hauptsache Sommaruga’s „Gäste“ profitieren und erhalten ein Rund-um-Sorglos-Paket. Die Eidgenossen sind schliesslich nur noch dazu da, dieses neue Schweizervolk zu alimentieren. Dann kann der Mohr sterben gehen.

Das ist überall so: der eigene Steueresel wird immer mehr belastet.WE.


Neu: 2018-08-06:

[12:55] Leserkommentar-DE zum gestrigen Beitrag (Flugzeugabsturz): 

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie akribisch und penibel in der Schweiz Oldtimer jeder Art gewartet und gepflegt werden. Gestern habe ich mir die Pressekonferenz angeschaut. Ich war selber Mitglied in einem Militärmuseum in der Schweiz. Das hat Spaß gemacht. Bevor nicht alles wirklich betriebssicher ist, kommt nichts aus der Halle.

Für mich stinkt da was. Wenn dann noch Idioten von Hitze rumschwallen, kommt mir die Galle hoch. Die Tante Ju kann unter allen Wetterbedingungen sicher fliegen.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Am Samstag als die Ju abgestürzt ist, waren wir in der Gegend wandern und sahen auch eine Ju, die langsam am Berg emporflog. Wenn man das Foto von der Absturzstelle auf dem relativ großen, geraden Plateau betrachtet, wundert man sich schon, dass keinerlei Anzeichen für eine versuchte Notlandung zu erkennen sind, sondern die Maschine, wie Zeugen berichten, senkrecht herunterstürzte. Mich würde wirklich mal bezüglich der Flugabstürze der letzten Jahrzehnte interessieren, inwieweit Piloten oder Co-Piloten Allah-Gläubige waren oder ob sich bei dem Vorfall am Samstag solche unter den Passagieren befanden.

Beunruhigend fanden wir, als wir von der Wanderung am frühen Abend auf den einsam gelegenen Parkplatz zurückkehrten, war dort außer unserem Wagen nur noch ein dunkler Kombi mit deutschem Kennzeichen, aus dem drei Männer in Tarnklamotten ausstiegen, die sich in einer Fremdsprache (Kroaten, Tschetschenen?) unterhielten. Sie packten sich Rucksäcke und mindestens einer trug sichtbar ein Messer mit mindestens 25 bis 30cm Klingenlänge. Im Vergleich zu allen anderen "normalen" Wanderern, denen wir so begegnet sind, ein höchst beunruhigender Anblick.

[13:15] Der Bondaffe:

Wer saß da im abgestürzten Flugzeug genau? Wie wichtig war diese Person(en)? War eine Person besonders wertvoll vom Wissen her? Oder ein Racheakt?

[14:00] Leserkommentar:

Die dreimotorige Ju 52/3m ("Tante Ju") ist tatsächlich eines der sichersten Flugzeuge der Welt, was aber Abstürze aus verschiedenen Ursachen auch nicht unmöglich machen kann. Neben 3 Motoren hat sie auch eine sehr niedrige Lande- und Startgeschwindigkeit, ein massives Fahrwerk sowie "Short Take Off and Landing" Eigenschaften (kurze Start- und Landestrecke.) Trotz Ihrer Größe also optimal um so ziemlich überall sicher zu landen, selbst wenn ein Motor ausfällt, was historisch ausreichend bewiesen wurde.

Normalerweise würde ich das Thema jetzt abhaken, wenn es nicht schon der zweite Flugzeugabsturz mit vielen offenen Fragen in der Region wäre. Für Schlußfolgerungen ist es mit unserem Wissensstand noch viel zu früh, zumal noch keine Anhaltspunkte bekannt sind. (Sowohl Pilotenfehler als auch technisches Gebrechen sind ohnehin nie auszuschließen.) Warten wir, bis Peter Haisenko sich des Themas annimmt, was wohl sehr bald geschehen wird, falls sich Widersprüche in der Darstellung häufen...

[14:15] Leserkommentar-DE:

Ich bin zwar kein Pilot aber von Technik hab ich Ahnung. Nur so wie es im Radio zu hören war, habe auch ich Probleme damit, an einen echten Unfall zu glauben. Nicht einmal von einem Funkspruch hat man was gehört. Also kein SOS. Weiters, daß von drei Motoren alle gleichzeitig ausfallen ist sehr unwahrscheinlich - es sei denn der Brennstoff ist zu Ende gewesen. Und nahezu senkrecht (Sturzflug?) abgestürzt. Die älteren Flugzeuge haben bessere Gleitflugeigenschaften wie die meisten Neuen. Wirklich alles sehr seltsam.

[14:40] Ich glaube nicht, dass das Terror war. Entweder ist im Flugzeug etwas katastrophales passiert, oder die Tante hat ein Seil erwischt.WE.

[15:30] Aviator zum 12:55 Leser:

Ja, warten wir auf die Haisenko-Expertise. Persönlich glaube ich hier schlicht an einen Pilotenfehler. Hatte heute selbst bei einem Anflug im Airbus gestaunt, welche Luftbewegungen derzeit in der erhitzten Luft stattfinden (Aufwinde, wenn sich die Heißluft vom Boden ablöst und aufsteigt).
Die ohnehin dünne Bergluft ist hitzebedingt noch dünner, da ändern sich die Flugeigenschaften - so verhält sich auch ein Linienflugzeug zB beim Anflug auf Ankara (liegt sehr hoch) bei 40 Grad ganz anders als gewohnt.

Senkrechter Einschlag kann Strömungsabriß in zu geringer Höhe bedeuten. Bei Strömungsabriß senkt der Flieger (aufgrund der Schwerpunktslage) immer die Nase, gewinnt wieder an Geschwindigkeit, Strömung funktioniert dann wieder, und man kann den Sturzflug dann wieder abflachen.... .....wenn dann nicht schon der Boden da ist!

Bei so einem Oldtimer sind wahre Patrioten am Werk, die tausende Stunden investieren, da kommt normalerweise kein Musel ran!

Ja, die kann immer sicher fliegen, aber sie kann auch immer vom Piloten im Grenzbereich geflogen werden! Auch der Tante Ju reißt die Strömung ab, wenn sie zu langsam geflogen wird! Und wenn die Performance hitzebedingt schlecht wird, fliegt man langsamer, um besser zu steigen, und eine Böe kann dann zum Strömungsabriß führen.

Möglicherweise war es das: der Pilot wollte langsam fliegen, damit die Passagiere mehr sehen.WE.


Neu: 2018-08-05:

[18:00] Focus: "Tante Ju"-Flugzeug in der Schweiz abgestürzt: Polizei erklärt: Alle 20 Insassen bei Unglück gestorben


Neu: 2018-08-01:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Wut wegen Polizeieinsatz bei 1.-August-Rede von Sommaruga: «Wir wurden wie Tiere gefilmt und gefilzt»

Wovor haben denn diese Polit-Marionetten Angst, dass SIE sich vor dem Volk – von welchen sie ja gewählt wurden - „beschützt“ werden müssen ? – Ironie aus. Wer noch immer nicht kapiert, dass die Polizei privater Wachschutz und Schlägertrupps der Eliten ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Es ist die Politik, die die Polizei bezahlt und Disziplinargewalt über sie hat.WE.


Neu: 2018-07-25:

[19:30] Leserzuschrift-CH zu Basler Politikerin wittert Identitätsklau

SP-Grossrätin Barbara Heer hat auf der Steuererklärung eine frauenfeindliche Praxis entdeckt.

Ja, ich sehe auch Handlungsbedarf und zwar, dass all diese Radikal-Feministen mit derartigen politischen Volksfantasien einen Logenplatz in den sibirischen Arbeitslagern erhalten unter extra Schwerstarbeit bei Wasser und hartem Brot.

Es wird kommen. Solche Leserkommentare sind gerne gesehen.WE.


Neu: 2018-07-22:

[12:30] Leserzuschrift-CH zu Breite Mehrheit in der Schweiz unterstützt Frauenrentenalter 65

Das ist wieder so eine politische Propaganda einer „getürkten Studie“ des Forschungsinstituts GFS Bern und medialer Verbreitung zur weiteren Ausbeutung der Eidgenossen. Jetzt soll die Schweizer Urbevölkerung bis 65 arbeiten, während illegal eingereiste Goldstücke aller Altersklassen in den sofortigen Rentenbezug kommen. Die Eidgenossen sollen schuften bis zum Tode damit die Invasoren aus aller Welt hier gut und gerne leben können. Das Volk wird nach Strich und Faden betrogen und belogen.

Nur bei den "Goldstücken" heisst es nicht Rente.WE.


Neu: 2018-07-15:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Illegale mit Krankenkasse und AHV-Ausweis

Solange obrigkeitshörige Bürger brav ihre Steuern zahlen und arbeiten gehen, unterstützen sie immer weiter dieses korrupte System und finanzieren diese parasitären Wirtschaftskriminellen aka „Illegalen“ gleich mit.

Eidgenossen, es wird Zeit für den Kaiser!WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-CH zu Linksextremismus: Unterschätzt, aber «brand»-gefährlich

Man kann auch sagen „Wie der Links-Staat seine künstlich geschaffene Gewalt den Rechten in die Schuhe schiebt!“ Alles wiederholt sich immer und immer wieder.

Die Linken dürfen machen, was sie wollen.


Neu: 2018-07-09:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Basler Jihadist darf nicht ausgewiesen werden

Die Terroristen Unterstützer sitzen in den sogenannten Ge-Richten.

Warum wohl kommt die heutige Justiz komplett weg?WE.
 

[19:50] Leserzuschrift-CH zu Eritreer wegen Körperverletzung angezeigt Teufelsaustreibung mit Prügeln und Gürtelschlägen

Soros‘ finanzierte Regierungs-Marionetten und seine Mitleids-Industrie haben uns nicht nur den Abschaum ganz Afrikas in unser Europa geholt, sondern auch deren prähistorische okkulten Vodoo Blutrituale

Eidgenossen, es wird bald Zeit, diese Regierungs-Affen nach Sibirien zu treiben.WE.


Neu: 2018-07-07:

[12:20] Leserzuschrift-CH zu Whistleblowing-Plattform SwissLeaks nimmt den Betrieb auf

Die Plattform soll Leuten, die in der Schweizer Wirtschaft, Politik und Verwaltung Missstände aufdecken wollen, eine Meldung unter Wahrung der Anonymität ermöglichen. (...) Präsident des Vereins ist der frühere Greenpeace Kampagnenspezialist Andreas Freimüller. Bekanntestes Vorstandsmitglied ist der Nationalrat der Grünen, Balthasar Glättli.

Das heisst: Eine Pseudo-Plattform „SwissLeaks“ - ein Staats-Trojaner mit Systemlingen zum Ausspionieren von Kritikern und Andersdenkenden und zur Täuschung und Beruhigung der naiven Bürger.


Neu: 2018-07-06:

[12:50] Krone: Schweizer Team bald ohne Doppelstaatsbürger?

Fakt ist: Sollten Mehrfachnationalitäten im Schweizer Nationalteam künftig nicht mehr erlaubt sein, steht das Land fußballerisch vor einem gewaltigen Umbruch. Denn bei der WM in Russland standen nicht weniger als 15 Doppelstaatsbürger im 23-Mann-Kader. Mit Valon Behrami, Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri gab es drei mit kosovarischen Wurzeln. Zum Vergleich: Noch vor 24 Jahren, bei der WM 1994 in den USA, war der aus Argentinien stammende Nestor Subiat noch der einzige Spieler mit Migrationshintergrund.

Wer hätte vor zwei Monaten gedacht, dass die Spieler mit Migrationshintergrund das Thema dieser WM schlechthin sein werden (in der Schweiz und in Deutschland)?

[13:20] Der Bondaffe:

Das ist hier in Deutschland ähnlich. Man merkt scheinbar jetzt übergreifen, daß ein buntes Team keinen Blumentopf gewinnt und noch ein schlechteres Charisma hat. Wer es noch nicht verstanden hat. Dem Fußball laufen die Fans und besonders die WM-Anhänger davon. So wie es ausschaut, ist Mesut Özil raus aus "Der Mannschaft".


Neu: 2018-07-03:

[13:20] Leserzuschrift-CH zu Stadt Zürich testet Tempo 30 in der Nacht

Das links-grün-rot regierte Zürich drangsaliert ihre mündigen Bürger mit ihrer „Lärm-Bekämpfungs“ Lüge, um die Freiheiten der Bürger immer mehr einzuschränken u.a. das Autofahren abzuschaffen. Ganz nach dem Zitat des Brüsseler Trunkenbolds „Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“


Neu: 2018-07-01:

[9:30] Leserzuschrift-CH zu «Eingebürgerte sind noch keine Schweizer» Das sagt Blocher zum Doppeladler

Blocher sagt das, was die Eidgenossen denken und sagen! Eingebürgerte bleiben immer Ausländer mit Schweizer Pass z.B. Kosovo-Albaner mit Schweizer Pass, Türke mit Schweizer Pass, Chinese mir Schweizer Pass usw. Die zeigen eindeutig schon die optischen Merkmale: blond, blaue Augen und vor allem HELLHÄUTIG! Zudem tragen die Ausländer in ihren Herzen immer ihre Herkunftswurzeln und die kann auch kein „Völkervermischungsplan Coudenhove-Kalergi“ vernichten.

Diese Fussballer haben es ja gezeigt, dass sie keine Eidgenossen sind.WE.


Neu: 2018-06-28:

[12:15] Leserzuschrift-CH zu Schulen erhalten Flyer gegen Zwangsheirat

Die Linken wollen MULTIKULTI haben, also bekommen sie Multikulti mitsamt ihrer VIELFALT von Zwangsheirat, Knabenbeschneidung, Mädchen Genitalverstümmelung bis Blutrache. Das linke Pack dessen Hände blutverschmiert sind versucht krampfhaft ihre hereingeholten Herrenmenschen mit ihrer Ideologie zu indoktrinieren und umerziehen und das alles auf Kosten von uns Steuerzahler. Hoffentlich bedanken sich ihre Goldstücke in Bälde entsprechend IHRER Kultur und heizen den linken Kuffar so richtig ein.

Das ist ein Straftatbestand. Wird jemand verurteilt?


Neu: 2018-06-26:

[19:10] Leserzuschrift-CH zu Mit Hochseeflotte 215 Millionen versenkt GPK kritisiert Schneider-Ammann wegen Untätigkeit

Es sind ja „nur“ die Steuergelder der malochenden Eidgenossen die die Bundes-Marionetten verschleudern. Die verscherbeln verantwortungslos und ohne jegliche Haftbarkeit auch noch das letzte Schweizer Tafelsilber.

Wozu braucht ein Binnenland eine Hochseeflotte? Wohl nur für Politiker-Prestige.WE.


Neu: 2018-06-25:

[18:30] Leserzuschrift-CH zu EU streitet wegen der Flüchtlinge Sommaruga ist «sehr besorgt» wegen EU-Flüchtlings-Krach

EU-Marionette S.S. und „sehr besorgt“? Nein, sie ist sich deswegen voll bewusst, dass das von der faschistischen EU-Diktatur so beabsichtigt ist und handelt genau nach deren Befehle. Alles andere sind Lügen dieser Volksverbrecher.

Ob ihr Eidgenossen einen Fürsten oder König als Regenten bekommen werdet, weiss ich leider nicht genau. Aber spielt schon die Kaiserhymne, denn bald seid auch Ihr das Demokratten-Pack los.WE.


Neu: 2018-06-24:

[17:35] Leserzuschrift-CH zu Bundesrat Ignazio Cassis zum Verstoss bei seinem Umbau «Dann ist eine Busse normal»

Ein VolksZERtreter mit Migrationshintergrund, der statt inländische Firmen zu bevorzugen lieber ausländische Firmen zu Dumpingpreisen für sich privat arbeiten lässt.

Eidgenossen, es wir Zeit für den Kaiser. Spielt schon die Kaiserhymne.WE.


Neu: 2018-06-22:

[12:30] Leserzuschrift-CH zu Serbien – Schweiz: Morgen sind alle Kosovaren Schweizer

Wie einst wiegeln die verkommen linken Medienpisser gleich drei Völker gegeneinander auf, um ethnische Konflikte und Bürgerkriege auf neutralem Boden aufflammen zu lassen! Mal ganz ehrlich ihr Abschaum von Schreiberlingen: Die Fotomontage mit unserem Schweizer Kreuz zusammen mit dem Albaner Doppel-Adler drauf finde ich völlig geschmacklos und unter aller Sau ... Pfui Teufel!

Medienhuren stimmt hier eigentlich nicht. Die Kosovaren wurden über Jahrzehnte gegen Serbien aufgehetzt. Mit ihrem Geburten-Dschihad haben sie ihre Unabhängigkeit gewonnen, aber auch ihre Armut. Daher wandern sie massenhaft aus.WE.


Neu: 2018-06-21:

[15:00] Der Schrauber zu Das Schweizer Nationalteam der Zukunft wird anders sein

Die Schweizer sind auch auf dem Weg der totalen Multikulti Dekadenz, bzw. auch dort wollen die "Eliten" ihre Umvolkung mit Gewalt vorantreiben. Die Nationalmannschaft soll schwarz werden. Und nein, es werden keine Schweizer bevorzugt, die sich bereits schwarz geärgert haben, die werden nämlich verfolgt. Wie im islamsozialistischen Kalifat Germanistan auch.

Weil auch in der Schweiz die gleichen PC-Idioten wie überall oben sind.WE.

[15:40] Der Bondaffe:
Eine Fußball-Elf (gerade eine National-Elf) lebt von der Unterstützung und Energie der Fans. Wenn keiner hingeht und wenn sich das keiner anschaut (und antut), was passiert dann mit dem Fußball? Wenn der Fußball zur Lächerlichkeit verkommt, wird er (der Fußball) untergehen. Globale sportliche Ereignisse, das sind WETTKÄMPFE der NATIONEN. Daher stimmt es, wenn es in Deutschland heißt "DIE MANNSCHAFT". Die Mannschaft besteht aus bezahlten Söldnern, sprich Kämpfern, im Dienste eines anderen. Dem Publikum wird "national" vorgegaukelt, aber vorgaukeln und simulieren ist zu 100% systemisch. Daher kann es nie ein "Nationalteam" geben. Das hieße auch eindeutig dazu Stellung zu nehmen, wo man herkommt. Das ist Heimat und Verbundenheit zu den Wurzeln.
 

[13:35] Leserzuschrift-CH zu Schluss mit goldenen Fallschirmen für Bundeskader Abzocker-Schreck Minder knöpft sich Beamte vor

Seit der Abzocker-Initiative 2014 sind die Abgangsentschädigungen für Topmanager (Banken, Pharma etc.) trotz 68 Prozent Ja der Stimmbürger ins unermessliche gestiegen und keinen kümmert’s! Wer glaubt, dass sich dies bei einer erneuten Abzocker-Initiative für Spitzenplünderer „Kader beim Bund“ ändern dürfte, der ist mehr als naiv und dumm.

Weil sich die Bosse so gegenseitig das Geld zuschieben.WE.


Neu: 2018-06-20:

[9:00] Blick: Francesca T. (†59) hortete Kleider im Wert von 100’000 Franken Sozialamt untersucht Shopping-Touren auf Staatskosten

Der Steuer-Eigenosse zahlt es ja.


Neu: 2018-06-15:

[18:15] Leserzuschrift-CH zu Sicherheit Wenn es dunkel wird: No-go-Areas gibt es auch in der Schweiz

Die ReGIERung hat längst vor der Bereicherungs-Wahrheit kapituliert! Auch die Schweiz erlebt eine Gewaltepidemie, die von jungen muslimischen Einwanderern ausgeht. Es ist ein Krieg gegen alles Europäische und Westliche vor allem gegen Frauen und Mädchen! Das Verschweigen der kulturellen Gründe durch Polizei und Medien hat System. Männer und Jugendliche aus islamisch geprägten Kulturen begehen Gewalttaten gegen Frauen und Mädchen in D-A-CH , und sie schlagen mit einer Häufigkeit und Intensität zu, die vor ein paar Jahren in unseren entwickelten Ländern nicht nur fremd war, sondern unvorstellbar. Frauen werden nicht nur vergewaltigt oder bedrängt, es werden Knochen gebrochen, sie werden gewürgt, nicht selten überleben sie einen Überfall nur knapp und mit dauerhaften schweren seelischen Schäden. Und dann existiert noch ein kleiner schiefer Stützpfeiler, der insbesondere von den Linken und Grünen geschätzt wird: Sexualdelikte gab es früher auch schon.

Eidgenossen in der Deutschschweiz: freut euch schon auf euren neuen Regenten, der hier ordentlich aufrämen wird. Willkommen im Kaiserreich.WE.


Neu: 2018-06-14:

[10:30] Leserzuschrift-CH zu Brandschwarz angelogen

Das Schweizer Volk stimmte der SVP-Ausschaffungsinitiative am 28. November 2010 zu. Seit Inkrafttreten des neuen Artikels im Strafgesetzbuch sind statt der versprochenen 4‘000 Ausschaffungen von schwer kriminellen Ausländern weit weniger Landesverweise erfolgt. Die Bevölkerung wurde einmal mehr brandschwarz angelogen.

Das ist die grosse Ausschaffungs-Lüge der geisteskranken Linken deren einziges Überleben aus lauter Lügen, offenen Rechtsbrüchen, Gewalt mit denen ihre Putztrupps »gegen rechts« die Drecksarbeit eledigen, hetzen, diffamieren und erpressen besteht.

Volksabstimmungen in der Schweiz sind nutzlos. Entweder wird über massivste Propaganda vorher wie bei der Billag-Abstimmung das Ergebnis entsprechend gedreht, oder das Ergebnis wird wie hier nicht umgesetzt.WE.

[13:40] Leserkommentar-CH:
Diese (durch Referenden entsandenen) Volksinitiativen werden zuweilen ziemlich kreativ umgesetzt. Was ist von der Masseneinwanderungsinitiative geblieben? Eine Light-Version mit Pseudo-Innländervorrang. Oder die Ausschaffungsinitiative "für die Ausschaffung krimineller Ausländer", die so katastrophal umgesetzt wurde (eigentlich gar nicht!), dass kurz später eine Durchsetzungsinitiative lanciert werden musste. Diese wurde dann letztendlich vom Volk, wegen bombastischer und abstruser, roter Propaganda betreffend einem möglichen Verlust der bilateralen Veträge (EU/CH), an der Urne versenkt.. ...viel Schall und Rauch um nichts! Es ist hier genauso wie im grossen Kanton: Man ist in den letzten 20 Jahren den Linken viel zu sehr in den A... gekrochen... Wie überall auf der eigentlich schönen Welt!

Die linken Eliten machen das, was sie wollen.WE.


Neu: 2018-06-10:

[15:00] Spiegel: Abstimmung über Geldsystem Schweizer Bürger lehnen Vollgeld ab


Neu: 2018-06-09:

[19:10] Leserzuschrift-CH zu Wenn die EU das Licht ausgehen lässt

Über den Geisteszustand des Volkes lässt sich folgendes sagen, dass es letztes Jahr dem Energiegesetz freiwillig(!) zugestimmt hat und somit dem ersten Teil der Energiestrategie 2050 befürwortet. Das heisst, die bestehenden Atomkraftwerke dürfen nach dem Ende ihrer Laufzeit nicht ersetzt werden. An deren Stelle sollen vor allem Wind- und Solaranlagen für Strom sorgen.

Auch Volksabstimmungen nützen real nichts. Bei wirklich wichtigen Themen wird vorher mit maximaler Gehirnwäsche für das richtige Ergebnis gesorgt.WE.


Neu: 2018-06-08:

[19:20] Leserzuschrift-CH zu Äthiopier demonstrieren in Bern gegen neues Ausschaffungs-Regime

Sofort ausweisen und rückschaffen und deren Anstifter-Mafia gleich mit!

Die Anstifter und Organisatoren sind Linke. Diese gehen in die Steinbrüche.WE.


Neu: 2018-06-05:

[12:15] 20min: Ausschaffungs-Statistik 13 von 16 Pädo-Tätern dürfen bleiben


Neu: 2018-06-01:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Die neue EU-Datenschutzverordnung betrifft fast alle «Auch kleine Schweizer Webshops müssen aufpassen»

Die EU-unterwürfige Schweiz übernimmt alles was aus der Brüsseler-Mafia befohlen wird. Zudem ist dies ein zusätzlicher äusserst lukrativer neuer Wirtschaftszweig für die Schweizer Justiz-Industrie.

Auch die politische Klasse der Schweiz ist reif für Workuta.WE.
 

[18:25] Leserzuschrift-CH zu Razzia bei Sohn eines Schweizer Prominenten Er soll mit Schwarzem Block am G20-Gipfel in Hamburg randaliert haben

Interessant: Am 30.05.2018 stand im Blick und Südostschweizer Zeitung noch wie die Schlagzeile „Razzia bei Sohn von Ex-SRF-Star Matthias Hüppi: Er soll mit Schwarzem Block am G20-Gipfel in Hamburg randaliert haben.“ Jeder Leser konnte es schwarz-auf-weiss lesen! Einen Tag später ist Name des Täters plötzlich aus der Schlagzeile vom 30.5.2018 „verschwunden“ und mit „ Promi-Söhnchen“ schön-ergänzt. Aber man bedenke: Das Internet vergisst nie!

Einfluss hat der Vater immer noch. Er dürfte so links wie sein Sohn sein.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at