Informationen Europa

Diese Seite befasst sich mit Information aus Ländern Europas (ohne Russland, TR, etc. - das ist Welt) und ohne EU-spezifische Informationen, sowie ohne AT, CH, DE

Neu: 2019-03-22:

Frankreich:

[12:15] Leserzuschrift: erneuter kuzer Update zur Lage in Frankreich

Es ist soweit, der Schiessbefehl wurde erteilt! fuer die morgigen Demonstrationen wurde Militaer der Gruppe Operation Sentinelle zur Terrorismusabwehr mobilisiert, die haben bislang auch schon auf Bahnhoefen patroulliert, schwer bewaffnet; gedeckt ueber Ausnahmezustand; neu ist der Einsatz bei Demonstrationen, ein General erklaert, es gehe wie bei Sicherheitskraeften notfalls bis zum Schusswaffengebrauch!

Massive Kritik aus allen politischen Lagern, diese Kraefte tragen toedliche Waffen mit Zielfernrohr, nicht fuer den speziellen Einsatz Schutz von Gebaeuden ausgebildet. Letztes vegleichbares Ereignis bei Streik 1948! Auch finanzielle Aspekte, bei Soldaten faellt keine Ueberstundenverguetung an! Letze man will ausserdem auch auf Bahnhoefen und Zufahrtswegen abfangen kommen dadurch auch Unbeteiligte zu Schaden? Wird kritische Infrastruktur beschaedigt? Die Situation ist extrem gefaehrlich!

Jetzt dreht Macron wohl komplett durch. Es wurde uns etwas zugeschickt, wonach US-Botschaften davor warnen, sich am Wochenende in französischen Städten aufzuhalten.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Auch ich habe die Info gerade bekommen, dass es morgen in Frankreich richtig losgehen könnte, oder soll. Das mit dem Schießbefehl stimmt, auch das wurde mir so gesagt. Sobald es da den ersten Toten gibt, dann ist es soweit.

Das riecht nach "Crash-Auslöser". Wird vielleicht auch Macrons Moslem- und Neger-Armee eingesetzt?WE.


Neu: 2019-03-21:

Großbritannien:

[16:25] Jouwatch: UK-Asylantrag von christlichem Konvertiten wird abgelehnt: „Bibel ist voll von Gewalt“

[16:20] MB: Islamische Schulproteste in Birmingham gegen Homounterricht zwingt Kulturmarxisten zu massiver Frontbegradigung

Niederlande:

[13:35] ET: Knalleffekt in Holland: Rechte FvD von Thierry Baudet könnte stärkste Kraft im Senat werden

Frankreich: 

[9:10] Leserzuschrift-DE zu Twelve French Churches Attacked, Vandalized in One Week

Innerhalb von nur einer Woche wurden 12 christliche Kirchen in Frankreich auf widerlichste Art attackiert. Das geht schon länger so, pro Tag werden durchschnittlich 2 Kirchen angegriffen. Und die Medien und sogar die Kirchenleiter schweigen größtenteils. Aussagestark auch die Zahlen am Ende des Artikels. 2018 wurden 1063 anti-christliche Taten verbucht, 541 anti-semitische (na, wer die wohl verübt !!!) und "nur" 100 anti-muslimische. Wobei man bei den letzteren ja wissen muss, dass innerhalb der muslimischen Gemeinschaften (Sunniten, Schiiten etc.) der Hass gegeneinander fast genauso groß ist wie gegen die Christen und Juden. Die attackieren sich auch gegenseitig.

[9:30] Diese Kirchenschändungen wurden ziemlich sicher durch Moselm verübt. Deswegen schweigen die Kirchen-Oberen.WE.

[9:55] Leserkommentar-DE:

Davor hatte ich ja schon vor langer Zeit gewarnt: wenn der Krieg zwischen den Religionen weiter eskaliert, sind die Christen in muslimischen Länder in absoluter Lebensgefahr: Nigeria: Moslems schlachten 120 Christen in drei Wochen ab

Auch in Indien ist die Christenverfolgung massiv angestiegen.

[10:15] Der Bondaffe:

Hochinteressant. Ein Steuerungsmechanismus. Erklärtes Ziel: Religionskrieg in Europa. Dann dürfen wir gespannt sein, wie das in Deutschland umgesetzt wird? Wachen die Schafe dann auf?

[13:25] Leserkommentar-DE:

Der Leser von [9:10] hat so was wie in ein Wespennest gestochen: Die verschwiegenen Kirchenschändungen in Deutschland Es ist ein ganz heißes Thema und später werden sich die Kirchenfürsten für ihr Nichtstun verantworten müssen. Selbstverständlich fassen die MSM dieses heiße Thema nicht an. Seit 2015 gibt es da keine Berichte (habe aktuell Google-recherchiert, Bezugsdaten von 2015, oder gibt es doch neuere Daten?), da vermutlich als Staatsgeheimnis im Zuge von Willkommenskultur und Migrationspakt verheimlicht. Niemand soll unnötig verunsichert werden. Rein humanitäre Erwägung von edlen Gutmenschen.


Neu: 2019-03-20:

Großbritannien:

[14:30] MB: Neues von der britischen Transendiktatur: Gefängnisstrafe, weil Transsexuelle mit dem "falschem" Pronomen bezeichnet wurde

Dort dürften die total Verrückten zu Hause sein.WE.

[16:00] Der Mitdenker:
Na,na, da sind wir doch nur einen Millimeter im Rückstand, oder ?
Ein Land, was Toiletten baut, für ein Geschlecht, das es gar nicht gibt ( als Naturwissenschaftler glaube ich das so einigermaßen zu wissen ) - denn merke: da bammelt was, oder da bammelt nichts - das hat doch nicht alle Latten am Zaun ! Wie hier schon zu lesen war, in der kommenden Zeit, ob Kaiser oder nicht, werden wir, huch, feststellen, daß es nur 2 Geschlechter gibt. Das ist so seit der Urgesellschaft und ein abgeschnittener Lingam ändert nichts, außer im Ausweis. Leute lest Geschichtsbücher, was aus dekadenten Gesellschaften, im Endstadium, geworden ist.

Ja, diese Gesellschaft ist total dekadent.WE.


Neu: 2019-03-19:

Frankreich: 

[9:00] T-Online: Nach "Gelbwesten"-Krawallen: Pariser Polizeipräsident wird abberufen

Macron selbst ist aber immer noch im Amt.


Neu: 2019-03-17:

Großbritannien:

[14:25] Anderwelt: Brexit: Das Affentheater „Made in UK“ geht weiter

Frankreich:

[17:00] ET: Marine Le Pen: Schwarz Vermummte haben die Gelbwesten ersetzt – Krisentreffen in Paris

[10:00] ET: Macron kündigt entschiedene Maßnahmen gegen Gewalt bei „Gelbwesten“-Protesten an

[10:15] Der Mitdenker:
Na mal sehen, wann er scharf schießen läßt. Dann wird das Volk reagieren, das sind keine Deutschen, die sich alles gefallen lassen. Der startbereite Jet, den auch Merkel 24/365 stehen hat, wird dann die letzte Rettung.
Die Temperatur im europäischen Wasserkessel steigt rasant an. Entweder der Frosch wird gekocht, oder er hüpft raus.

Macron hat sogar einen abflugbereiten Heli in seinem Palast.WE.

[13:10] Leserkommentar-DE:
Wenn der französische Präsident hier wirklich scharf schießen lässt dann wird das den Bürgerkrieg in Frankreich auslösen. Denn wie in dem Kommentar des Lesers eben gerade steht, das französische Volk ist nicht das deutsche Volk und das französische Volk wird dann reagieren. Und das mit dem Hubschrauber der am Elysee Palast in Paris steht das stimmt wohl tatsächlich und nicht nur das, auf dem Pariser Flughafen vermutlich CDG steht ein Langstreckenflugzeug, rund um die Uhr startbereit und zwar nicht die normale Regierungsmaschine sondern ein zweites spezielles Flugzeug das zur Flucht des Präsidenten und hochrangiger Mitglieder des Regierungsapparat bereitgehalten wird. Diese Tatsache wird streng geheim gehalten.

Das ist ganz sicher so.WE.

[14:20] Leserkommentar-FR: kurzer Update der Situation in Frankreich:

Macron war aus Afrika kommend in den Pyrenaeen im Skiurlaub, das wurde von der hiesigen Presse nicht gutgeheissen, Erklaerung zunaechst er habe sich das schliesslich verdient, ein paar Tage Urlaub, was ist denn dabei. An den Champs-Elysées ist wohl an allen Nobelgeschaeften und Restaurants Totalschaden entstanden, darunter Fouquet, Boss, Swarovski, Nespresso, eine Bank samt Wohnhaus abgefackelt. Dabei war ein riesiges Aufgebor CRS Spezialsicherheitskraefte vor Ort, die konnten aber wohl nur den Elyséepalast selbst schuetzen. Macron wurde vm Krisenstab am Abend noch audruecklich zitiert und er musste zurueck, guckt auf den aktuellen Pressebildern ziemlich panisch. Er kuendigt jetzt extrem harte Massnahmen an, wird aber in der deutschen Presse nur wenig berichtet, daher mein kurzer Update.
Trump verspottet ihn zudem wegen der Klimapolitik und deren Resultat, auch auf Bild lesbar..

Kein Wunder, dass Macron echte Angst hat.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Was lehrt uns die Geschichte? Wer nicht zuhause ist, wenn die Hütte brennt ist bald vom Thron gestoßen! Die Zeiten des Makrönchen sind angezählt. Die Frage ist nur noch, wie er abgesetzt wird. Parlament, Polizei, Militär oder Demonstranten?

Ich denke, durch das Militär, wenn die Zeit reif dafür ist.WE.


Neu: 2019-03-16:

Frankreich:

[15:25] RT: Frankreich: Gewalttätige Zusammenstöße zwischen Gelbwesten und Polizei

[13:55] ET: Jeder fünfte Arbeitslose in Frankreich erhält mehr Geld als während der Berufstätigkeit

In Frankreich sind übrigens wie jeden Samstag wieder einmal die Gelbwesten unterwegs.

Großbritannien:

[8:00] Andreas Unterberger: Nicht nur die Briten haben schwere Fehler begangen


Neu: 2019-03-14:

Großbritannien:

[14:25] Silberfan zu Brexit-Posse: EU offen für längerfristige Verschiebung

Hier ein weiterer Artikel, dieses Brexit-Theater zeigt nur welche Angst in den EU Globalisten steckt!

Ja, die Angst geht um...
 

[7:45] Presse: Britische Parlament erteilt Hard Brexit Absage

Als nächstes stimmen die Abgeordneten am Donnerstag über eine Verschiebung des EU-Austritts ab. Die Geduld Brüssels mit London kommt aber langsam an ein Ende.

Die können abstimmen, so oft sie wollen. Es kommen nur mehr Zufallszahlen heraus.WE.

[8:50] Leserkommentar-DE:
Ja, es war aber sehr knapp.Was ist wenn heute gegen eine Verschiebung gestimmt wird ???

Sie könnten auch würfeln.WE.


Neu: 2019-03-13:

Frankreich:

[8:20] Mises.de: „Europas Neubeginn“: Macrons napoleonischer Traum

[9:50] Krimpartisan:
Eine schwule Laus erträumt sich zum größten Franzosen aller Zeiten! Das wäre der passende Titel dieses Artikels gewesen...

Großbritannien:

[8:00] Silberfan zu Krachende Niederlage für May Britisches Parlament lehnt Brexit-Abkommen mit deutlicher Mehrheit ab

Die Tage von May scheinen gezählt zu sein, ein vorzeitiger Rücktritt und Neuwahlen nicht ausgeschlossen.

Ich selbst durchblicke das jetzt nicht mehr. Aber die politische Klasse macht sich total verhasst.WE.

[8:25] Leserkommentar-DE:
Brexit, heute die Abstimmung, ob es einen Brexit ohne Abkommen geben soll. Und morgen, eine Abstimmung ob der Brexit verschoben werden soll. Viele wollen aber einen harten Brexit und keine Verschiebung, so im TV. Wir werden sehen, was passiert.

Die politische Klasse macht sich noch einmal wichtig.WE.

[8:35] Leserkommentar-DE:
Ich Durchblicke das Chaos um diesen Brexit auch nicht mehr, kann mir aber gut vorstellen, dass er für einen Systemwechsel genutzt werden könnte. Wenn er ungeregelt also no deal kommt dann wird das gegebenenfalls Verwerfungen auslösen die man nutzen kann um das (Finanz)System ganz abzuwürgen. Von daher denke ich, dass es in den nächsten Tagen tatsächlich noch spannend werden könnte.

Kann sein, wir werden es sehen.WE.


Neu: 2019-03-12:

Frankreich:

[14:35] Leserzuschrift zu „Wir sprechen von Kriegsverletzungen“ – Andy Eggert im NuoViso Talk

Zeugenbericht eines ehrenamtlich tätigen Demosanitäter in der heißen Zone der Gelbwestendemonstrationen von Paris.

Laut seinen Aussagen sind jedes Wochenende Millionen Franzosen im ganzen Land auf der Straße und diese werden mit massivsten Mitteln durch Macrons Truppen bekämpft. Er berichtet von bisher 12 Tote, 5.000 Verletzte, darunter 2.000 Schwerverletzte und über 200 lebensgefährlich Verletzte.

Wahrscheinlich sind die echten Zahlen noch viel höher.WE.


Neu: 2019-03-11:

Italien:

[16:35] BTO: Italien ist mit und ohne Euro ein Sanierungsfall

Großbritannien:

[13:00] RT: Neues britisches Gesetz will "falsche" Gedanken bestrafen

Im Namen des Kampfes gegen den Terror und für mehr Sicherheit hat die britische Regierung im Schatten der Brexit-Verhandlungen ein neues Gesetz verabschiedet, das weitreichende Folgen für die Überwachung der Bevölkerung haben wird.

Auf die verheerende Zahl der alltäglichen Messertoten wird dieses Gesetz keine Auswirkung haben.

[13:50] Der Bondaffe:

Das ein Ausdruck großer Angst der Systemverantwortlichen und Systembetreiber.

Schweden: 

[9:05] Gatestone Institut: Schweden: Noch mehr Migration


Neu: 2019-03-10:

Frankreich:

[16:30] Leserzuschrift-DE zu Yellow Vests Movement Dwindling – Report

Dieser Artikel enthält ein sehr interessantes zeitliches Detail über die Gelbwesten. Macron hatte ja als Reaktion eine "Große Nationale Debatte" angekündigt. Und diese ENDET AM 15. MÄRZ !! Und einen Tag danach, also für Samstag, den 16. März, hat die Gelbwesten-Bewegung eine Aktion angekündigt, wo sie der Regierung ein "ULTIMATUM" stellen wollen und wozu sie ganz Frankreich aufgerufen haben, sich in Paris zusammenzufinden. Sie nennen das den 18. Akt, weil so viele Wochen die Gelbwesten-Aktion bereits läuft.

Es wäre gut möglich, dass es da einen Zusammenhang mit Daten des Systemwechsels gibt.WE.
 

[8:25] ET: Geringe Beteiligung bei „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich

Wie hoch die Beteiligung wirklich war, wird man uns nicht sagen. Aber dass das einmal abebbt, ist klar.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Sehr geehrter Herr Eichelberg, die Anzahl der protestierenden Gelbwesten ist keinesfalls rückläufig. Zumindest nicht in Paris, woher ich diese Informationen habe. Diese ist ungebremst, obwohl mittlerweile Einheiten der Eurogendfor im Einsatz sind und stellenweise friedliche Demonstrationen gewaltsam (Knüppeleinsatz) auflösen!

Dass die Zahlen, die wir in den Medien lesen, gefälscht sind, ist klar.WE.

[10:15] Der Mitdenker:
Wenn es stimmt, daß Herr Gernegroß schon Eurogendfor gerufen hat, dann läuten bei mir alle Alarmglocken !!! Das ist die Killertruppe, die immer so zusammengesetzt wird, daß keine Leute aus dem jeweiligen Land dabei sind, wo gerade "für Ordnung" gesorgt wird. Damit bloß keinerlei Gefühle ( ich bekämpfe meinen eigenen Stamm ) aufkommen, das paßt zu Söldnern nicht. Ich gehe davon aus, daß diese Unterdrückungsmaschinerie nach dem Crash aufgelöst wird.

Großbritannien:

[8:00] Jouwatch: Brexit und kein Ende: Briten stinksauer – Wut auf Politiker wächst

So soll es sein, dazu wurde dieses Theater veranstaltet.WE.


Neu: 2019-03-09:

Großbritannien: 

[10:30] Jouwatch: Gemetzel in Großbritannien geht weiter: 14 Messertote in nur 16 Tagen


Neu: 2019-03-08:

Italien:

[17:45] Jouwatch: Salvini: Wenn Du auf Füßen in mein Haus kommst, musst du wissen, dass du niedergestreckt wieder rausgebracht werden kannst

Italien – Italiener dürfen sich künftig bei Hausfriedensbruch mit der Schusswaffe wehren. Das italienische Abgeordnetenhaus hat einer Gesetzesreform für erleichterte Selbstverteidigung mit Waffen – eingebracht von Innenminister Salvini – zugestimmt.

Man sieht, er tut etwas für sein Volk.WE.


Neu: 2019-03-07:

Frankreich: 

[10:20] Gatestone Institut: Ein Projekt zur Transformation Frankreichs

[10:15] PI: Soziokultureller Araber macht indirekt Polizei verantwortlich: Krawalle von „Jugendlichen“ in Grenoble


Neu: 2019-03-06:

Italien:

[17:25] MB: In Italien floriert der Rechtspopulismus, die politische Linke und ihre EU-Freunde dagegen müssen sich warm anziehen

Frankreich:

[17:15] PI: Frankreichs Präsident spricht von Europa, meint aber die EU: Emmanuel Macron oder: Der Größenwahn im Élysée-Palast

Ungarn:

[17:10] Jouwatch: Darum ist Orbáns Kampagne gegen Juncker und Soros genial


Neu: 2019-03-05:

Ungarn:

[17:30] Mannheimer-Blog: Orbáns Gegner blamiert: Ungarns Wirtschaft wächst schon das siebte Jahr

Seine gesamte Rede zur Lage der Nation ist im Artikel.WE.

Großbritannien:

[15:00] MB: Entscheidung im Fall von Homopropaganda an Schule in Birmingham: Islam Eins – Kulturmarxismus Null

Manchmal geht es ganz schnell. Gestern erst gab es einen großen Bericht über 600 muslimische Eltern, die ihre Kinder in Birmingham von der Schule nahmen, weil sie dort mit Homopropaganda indoktriniert wurden. Und heute kam schon die Reaktion der Schule, die reumütig den Schwanz einzieht vor der geballten Wut der Eltern, und den Homounterricht vom Lehrplan streicht. Die Frage allerdings, was wir daraus lernen sollen. Sind Massenproteste gegen den Kulturmarxismus wirksam oder braucht es dazu festgezurrte Kopftücher mitsamt adverser Indoktrination?

Ja, Massenproteste wirken, diese sind offenbar nur von den Moslems zu erwarten.WE.

[16:00] Leserkommentar DE zur Entscheidung in Birmingham:

Ich bin mir sicher, dieser Boykott war nur ein Teil einer Gesamtempörung mit paralleler Androhung von Gewalt. Glaubt irgendeiner, dass sich 600 Muslime zu einer Wegnahme ihrer Kinder aus den Schulen entscheiden, ohne dass da viel mehr passiert ist? Man wird uns das nur nicht sagen wollen, um nicht blamiert dazustehen und den Muslimen weiterhin den Heiligenschein geben zu können. Da gab es sicher Bedrohungen gegen das Leben der Lehrkräfte. Deshalb musste auch die linke Community so ultraschnell – gestern bedroht – heute schon ... einknicken. Vermutung: Es war unmöglich, auf dem Lehrplan zu beharren. Verschwörungstheorie: Die Angst vor dem Tode war dafür das wesentliche Motiv! Wenn ein Autochthoner irgendjemanden angeblich bedroht, kommen sofort Polizei und Sonderkommandos. Siehe Erfahrung bei Hartgeld. Aber die Drohungen von Muslimen werden einfach geduldet, kaum verfolgt, einfach übersehen. Und genau deshalb sind diese auch so häufig, ohne dass dies an die mediale Glocke gehängt wird. Ansonsten wären die Gefängnisse nicht nur wie jetzt überbelegt, sondern müssten in ihrer Größe und Anzahl vervielfacht werden. Auch deshalb gibt es die Migrantenbonus-allesentschuldigend-Kuscheljustiz, um mit dem vorhandenen kleinen Strafraum auszukommen. Neue Gefängnisse bauen, das wäre dann doch zu auffällig ... denn Straftatenzahlen sind ja (1000 x lach) rückläufig.

Sicher dürften solche Drohungen auch eine Rolle gespielt haben.WE.

Frankreich: 

[9:50] ET: Macron will Europa reformieren und warnt vor Nationalisten

Wiedergewählt wird er ohnehin nicht mehr.

[12:50] Leserkommentar-DE:

Wenn Macron vom reformieren redet meint er einen neuen Geldtopf an dem er sich bedienen kann, eine neue Gemeinschaftshaftung für irgendwelche Risiken usw. Die wahren Probleme, denen Europa sich über kurz oder lang wirtschaftlich gegenübersieht, übersteigen seine Vorstellungskraft und nicht nur seine. Während Suppkopp Juncker sich anmaßt mit Trump mal eben einen erfolgreichen Deal abgeschlossen zu haben (2018), der nun überhaupt noch nichts gebracht hat, verirrt sich die europäische Kindergarten Politik im Welt Dschungel und droht aufgerieben zu werden.

Beispiel die selbstmörderische Energiewende Deutschlands, die auf größtmöglichen Schaden für Deutschland ausgerichtete Politik unserer Nachbarländer gegen die Versorgungssicherheit durch russisches Gas. Das mehr oder weniger Aktzeptieren von den Europäern durch Marktkonkurrenten auferlegte Subventionen während diese selbst jeden Vorteil für sich in Anspruch zu nehmen versuchen. Die allgemeine Ratlosigkeit und Uneinigkeit sind zur Zeit die Markenzeichen der EU. Sie zeigen aber auch, daß die Probleme allzu Vielschichtig sind , um sie zentral durch Bürokraten in Brüssel lösen zu können. Das Ausbremsen aller Aktivitäten durch Migration, political correctness sowie das Framing von Sprache sowie deren Anpassung an so allerlei Absonderheiten tun ihr übriges. Die deutsch französische Küsschenpolitik wird dieser Probleme jedenfalls nicht Herr werden. Schon gar nicht, wenn sie wiederholt und wie gewohnt nicht die Menschen mitzunehmen vermag.

[14:00] Diesen Artikel hat Macron kaum selbst geschrieben. Der Inhalt dürfte von seinem Handler stammen.WE.


Neu: 2019-03-04:

Großbritannien: 

[14:00] MB: 600 Moslemeltern aus Birmingham machen ernst und nehmen aus Protest ihre Kinder von der Schule wegen Homopropaganda im Unterricht

Die am Massenboykott beteiligten Kinder machen etwa 80 Prozent aller Schüler an der Schule aus.

Die Lehrer beginnen wahrscheinlich schon langsam, um ihren Job zu bangen.

[19:00] Der Mitdenker:
Und, wo ist das Problem ? Messern und Abzüge betätigen ging, schon seit Ewigkeiten, ohne jeglichen Unterricht. Da fallen die paar Ausfallstunden nicht ins Gewicht. Aber nun haben die Demokratten ein Problem. Ihre gehätschelten Goldstücke und Hastdunichtgesehen-Halbgötter machen den geistigen Müll, der Europas Schulen überschwemmt, nicht mit. Zumindest, was das angeht. Was nun, sprach Zeus, die Götter sind besoffen.
 

[9:15] Jouwatch: Messerwahnsinn in Birmingham, der „Dschihadisten-Hauptstadt“


Neu: 2019-03-03:

Italien:

[15:00] ET: Beliebtheit von Salvinis Partei steigt stetig – Demonstration gegen Rassismus in Mailand 

Mittlerweile erreicht die Partei von Innenminister Salvini 35 Prozent der Wähler - vor einem Jahr bei der Wahl lag sie bei 17 Prozent. Die sozialdemokratische Partei PD (Partito Democratico) versucht seit langem vergeblich, wieder auf die Beine zu kommen, sie wählt heute einen neuen Parteichef.

Die Linken lassen lieber demonstrieren, als ihr Politik zu ändern.WE.


Neu: 2019-03-02:

Frankreich:

[17:35] ET: LIVE: „Gelbwesten“ demonstrieren den 16. Samstag in Folge in Frankreich

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at