Investment - Allgemein

Diese Seite beschreibt allgemeine Themen zum richtigen Investieren, ohne Gold/Silber, Immobilien. Inklusive aller Papier-Investments. Gold-Themen sind auf den Gold-Themenseiten.

Neu: 2018-04-13:

[12:40] Der Bondaffe: Zins und Krieg:

Noch sehen wir Kriegs-Säbelrasseln auf höchstem Niveau, aber an der Zinsfront tut sich noch nichts entscheidendes. Die Zinsen in den USA sind aus meiner Sicht durchaus an markanten Wendepunkten angekommen, aber die kurzfristige Wende, sozusagen die Kriegs-Zinswende, ist noch nicht vollzogen.

Was passiert also an der US-Zinsfront, wenn man bestimmten Plätzen auf dieser Welt eine Art Vorstufe eines WKIII zündet? Die Zinsen müßten steigen und damit sollte das US-Finanzsystem endgültig über die Klippe springen. Das reißt natürlich alle anderen mit, gerade die EUR-Zone und Japan, und dann ist wahrlich nichts mehr zu retten. Merkwürdigerweise könnten die Chinesen einen goldgedeckten Ölhandel fortsetzen, aber das nur am Rande. Ironischerweise könnten die sich auflösenden USA einen Großteil ihrer inzwischen 21,1 Billionen Dollar Schulden entsorgen. In gewisser Art und Weise würde sogar die seit etwa einem Jahr anhaltende EUR-Stärke ggü USD Sinn machen.

Letztendlich hätte die Anstiftung eines finalen globalen US-Kriegs das Zeug, das Zünglein an der Zins-Waage und der globalen Schuldenberge zu sein. Steigende Zinsen hält niemand mehr auf und in Anbetracht dieser Situation steht einer Ausdehnung des Krieges nichts im Weg, da man nicht weiß, wie lange er finanzierbar sein wird. Daher halten die Finanzmärkte so verdächtig still (bzw. werden manipuliert), aber es fehlt nur ein einziges, wenn auch winziges auslösendes Ereignis.

[13:00] Es wird der Krieg mit dem Islam sein, der das Finanzsystem zum Einsturz bringen wird. Man braucht den Sündbock.WE.

[14:00] Silberfan zu Zins und Krieg bzw. blauer WE Kommentar:

Wäre es kein Krieg gegen den Islam sondern Atommächte gegen sich, wäre dieser Planet binnen Sekunden von Atombomben durchsiebt
und die "Sache" wäre erledigt. Das der Islam dafür ausgesucht wurde hat also sehr viele Vorteile wenn nicht alle die man braucht um ein neues System mit Gold gedeckter Währung wieder einzuführen. Der Deep State hat die Gold gedeckte Währung abgeschafft weil er seine Kriege nicht mehr finanzieren konnte, jetzt ist sein Papierdoller kurz vorm Tod und da wird nach vielen Jahrzehnten Vorbereitung die Islamkarte ausgespielt, der Papierdoller bekommt den Rest und der Islam ebenfalls. Danach gibt es erstmal keine Zinsen mehr und auch keinen Krieg, aber es muss mit einem islamischen Krieg beendet werden, sonst jammern zu viele rum, dass ihnen die heile Welt der Schuldsklaverei kaputt gemacht wurde und man den deutschen Michel nicht mehr für jede Umverteilung aussaugen kann. Und jetzt bitte weiter im Abbruchtheater, wir wollen sehen!

Das ist ein alter Elitenplan von Anfang der 1950er. Die wirklichen Vorabeiten wie die Radikalisierung des Islams begannen in den 1970ern.WE.
 

[9:55] BTO: Die russische Börse ein Kauf?

Momentan ist generell nicht die Zeit für Aktien.


Neu: 2018-04-12:

[13:45] Der Pirat: Finanzmärkte:

Heute möchte ich mal wieder auf den DAX und den DOW verweisen. Aktuell haben wir medial die größte Kriegsgefahr seit der Kuba-Krise, aber die Kurse steigen.
Der Handelskrieg zwischen den großen Volkswirtschaften tobt unentwegten, aber die Kurse steigen wieder. Größer kann die Offensichtlichkeit von Kursmanipulationen nicht werden... Man hält diese Verarsche nicht mehr aus!

Ja, alles ist totalst manipuliert. Heute ist das Gerücht reingekommen, der US-Angriff auf Syrien hätte vergangene Nacht stattfinden sollen, sei aber abgesagt worden, weil der Goldpreis schon über $1360 war - die Region, wo er sich nicht mehr bremsen lässt. Ich halte es weiter für ein Gerücht, aber nichts ist unmöglich.WE.

[16:35] Leserkommentar-DE:
Das glaube ich auch nicht. Es stimmt, bei über 1370 Dollar geht die Post richtig ab, das habe ich auch so gehört. Aber ob der Goldpreis bei z.b 1360 oder 1290 steht ist egal, denn wenn die erste Rakete unterwegs ist, dann schießt auch der Goldpreis ab wie eine Rakete. Und da ist es egal, wo der zur Zeit steht und an eine richtige Drückung glaube ich auch nicht mehr. Das dürfte nicht mehr möglich sein.

Sehen wir bereits morgen die Goldrakete?WE.


Neu: 2018-04-06:

[16:00] GoldCore: Jamie Dimon Warns Of Potential ‘Market Panic’


Neu: 2018-04-05:

[12:50] Silberfan zu Warten auf den nächsten großen Crash

Man täuscht die Aktienschafe gerade mit steigenden Börsen oder "riesen Gewinnen beim DAX", es sind aber Tiefere Hochs und Tiefere Tiefs die wir sehen.

[13:15] Der Pirat:
Genauso ist es. Man benutzt wieder die Gier der Schafe, schnell reich zu werden. Wir sollten die Kursschwankungen aber als gefährliche Volatilität sehen! Immer wenn die Finanzmärkte sich so bewegen, gibt es sehr starke Spannungen, die sich bald entladen müssen. Meistens nach unten...

Die Hoffnung auf weitere Gewinne stirbt erst dann, wenn die Kurse in einem richtigen Crash tief gefallen sind.WE.

[18:30] Der Bondaffe:
Man sollte sich von kurzfristigen, auf täglicher Basis resultierenden Gegenbewegungen wie hier bei den Aktienmärkten, nicht beeinflussen lassen. Diese gehören sogar zum "Spiel". Auf langfristiger Basis, also bei monatlicher Betrachtung, sind die Abwärtsbewegungen der letzten Wochen erst der Anfang eines ganz großen Abschwungs. "Ganz groß" deshalb, weil die Aufwärtsbewegungen bis dahin ebenso, und zwar massiv, übertrieben waren. Diese Übertreibungen brechen jetzt zusammen. Wer es nicht glaubt: der große Aktienmarktrückgang im Jahr 2000 begann mit dem März. Zu Ende war er erst im März 2003. Der nächste große Abschwung begann im Prinzip Mitte 2007 und dauerte bis März 2009. Seit März 2009 gab es bisher zwei größere Korrekturen, ein wirklichlicher Crash (der der Namen verdient) ist aber ausgeblieben. Je länger es daher dauert, desto "crashiger" wird es. Verursacht wurde diese kranke Bewegung durch billigstes Zentralbankgeld, welches es in den vorherigen Phasen so nicht gab. Daher kann man ruhig von der "Mutter aller Blasen" sprechen, die jetzt zu platzen beginnt. Eine Korrektur sollte man zum Ausstieg nützen, falls man noch investiert ist.

Wir wissen ja, wodurch der wirkliche Crash kommen wird. Die Schafe können es sich noch nicht vorstellen.WE.


Neu: 2018-04-04:

[12:25] MMNews: Börsen crashen wegen Handelskrieg zwischen USA und China

Die Formulierung "Crash" ist hier aber deutlich überzogen.

[13:50] Silberfan:
Nach dem der Osterkrieg ausgefallen ist können wir jetzt mit einem Börsencrash von weiteren 30-40% rechnen und damit den Dax in den Bereich von 7-8000 Pkt. bringen, dann werden in Panik die letzten QE Geldschwemmen in die Märkte gedrückt, der Dax könnte dann sogar Richtung 20.000 Pkt. ansteigen, Gold auf 2-3000$, dann kommt es zur Hyperinflation und dann kann daraus sogar ein Bürgerkrieg werden, weil die Staaten zu straucheln beginnen und Musels und Einheimische sich anfangen gegenseitig zu bekämpfen. So könnte es also kommen, wenn nicht der Großterror dem noch zuvor kommt, also alles unkontrolliert im Chaos und Bürgerkrieg versinkt.

Wir werden ja sehen, was zuerst kommt: etwas Kriegerisches, oder grausliche Aufdeckungen. Auch die Aufdeckungen dürften schon einen kleinern Crash auslösen.WE.


Neu: 2018-04-03:

[9:15] Sputnik: Nach Chinas wirtschaftlichem "Gegenschlag": US-Börse stürzt ab

[9:10] SRSRocco: MARKET MELTDOWN CONTINUES: Gold & Silver Prices Begin To Disconnect


Neu: 2018-03-29:

[9:30] RT: Investment-Experiment: Wie ein Affe mehr an Aktien verdiente als die Profis

Generell schneiden Indexfonds über Jahre gesehen besser ab als von Experten selbst ausgesuchte Aktien.

[10:00] Der Bondaffe:

Ja ja die Affen. Aber auf uns Affen hören die wenigsten. Obwohl es natürlich Unterschiede gibt. Eine Spezies sitzt zum Beispiel in den Vorständen der großen globalen Banken. Mit denen kann nichts anfangen. Auch das fehlgeschlagene Bondaffenexperiment um die Einführung der Eurozone und extrem niedrigen Zinsen war kein glorreiches Meisterstück. Da war viel gentechnischer Schrott dabei. Aber trotzdem bin ich überzeugt, daß manch Affe klüger ist als Großteil der ferngesteuerten Schafe.


Neu: 2018-03-28:

[11:30] Silberfan zu Gastkolumne von Michael Reuss Wenn die EU ihren Bankenplan durchsetzt, haben Sie 20 Jahre umsonst gespart

Die wenigsten werden ihr Vermögen retten, weil sie nicht wissen wie, ob Bank oder unter dem Kopfkissen - das Geld ist weg! Richtiger Tipp im Artikel: Gold und andere Sachwerte, Falsch: Immobillien, Ganz Falsch: Aktien.

Der Artikel kann als Drohung aufgefasst werden: eure Vermögen sind bald weg.WE.


Neu: 2018-03-23:

[14:45] Leserzuschrift - CH: "(un)logisches Anlageverhalten"

In der heutigen Zeit werden alle bisherigen Anlagegrundsätze über den Haufen geworfen. Die Fed erhöht die Zinsen, was zu markanten Bondkäufen führt (wer kauft eigentlich diesen Müll noch?). im Gleichschritt verlieren die Aktienmärkte massiv an Terrain. Der USD erstarkt zum EUR und die Edelmetallpreise (in USD) ziehen ebenfalls an. Überall wo man hinschaut, wird aus vollem Rohr mit Derivaten interveniert, um noch einigermassen den Anschein zu wahren, dass das Finanzsystem intakt ist. Ich persönlich gehe davon aus, dass wir in den nächsten Tagen noch ein exogenes Ereignis sehen werden, welches nicht nur die Finanzmärkte pulverisieren wird (Einnahmequelle der Kabalisten), sondern auch die weltpolitische Ordnung auf den Kopf stellen wird. Zeit wäre es dafür!

Bis einschliesslich Montag sollten wir die exogenen Ereignisse sehen.WE.
 

[14:45] Deviant Investor: Markets Have Gone “Thelma and Louise”

[14:00] Der Bondaffe: Irgendetwas ist im Busch im Moment.

1.360 USD gilt es für den Goldpreis zu erreichen, dann wäre der Bereich nach oben frei und das sieht im Moment sehr gut aus. Seit Ende Januar war man ordentlich beschäftigt mit den Drückungen. Bei Silber ist es schwieriger, dort muß man die Meßlatte höher ansetzen, ich würde sagen bei 18 USD. Auffällig ist ebenfalls der Preis für das Barrel Öl, das man nicht über 70 USD steigen läßt, im Moment sind es 69,37 USD. An der Währungsfront ist die türkische Lira heute kurzfristig bis auf 5,05 TRY zum EUR hochgeschossen, im Moment sind es 4,892, da ist also auch etwas geschehen. Das gilt auch für türkische Lira zum USD.

Angesichts der Situation an den Aktienmärkten rumort es ordentlich. Wir dürfen gespannt sein, weilches Ereignis uns schließlich präsentiert wird, welches all das verursacht.

Vermutlich versucht man noch alles krampfhaft zusammenzuhalten, bis es wegen exogener Ereignisse dann crashen darf.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Ja, aber die Ereignisse müssen definitiv bis Sonntag da sein, ansonsten kann man Montag nichts mehr krampfhaft zusammenhalten. Dann fliegt denen alles von alleine um die Ohren.

Die exogenen Ereignisse sollten jetzt jederzeit kommen. Vielleicht soll das Finanzsystem so marode sein, damit es dann leichter zusammenbricht.WE.

[15:15] Der Pirat zum Bondaffen:

Der Bondaffe bringt es auf den Punkt! Die Märkte sind jetzt in Stellung gebracht und warten auf das Finale Ereignis, damit sie zusammenbrechen dürfen!

Ich habe inzwischen von einer 2. unabhänigigen Quelle erfahren, dass der Montag der Crash-Tag sein soll. Das ist speziell im Staatsapparat offenbar breiter bekannt, als man denkt.WE.
 

[11:40] FB, Amazon, Netflix & Co: FANGsch(l)uss?

[8:05] Der Pirat zum DAX:

Der DAX ist gestern Abend noch unter die 12.000er Marke gerutscht. Der Start dürfte daher holprig werden. Vielleicht sehen wir noch weitere Turbulenzen am "Black Friday".

[12:45] Für einen Black Friday müssen wir Grossterror oder soetwas sehen. Einen richtigen Absturz solche Indizes wird man davor sicher verhindern.WE.


Neu: 2018-03-21:

[15:25] NTV: Wohin flossen die Milliarden? Wie 50.000 Anleger mit P&R untergehen

Für Tausende Kleinanleger entpuppt sich die Münchner Container-Firma P&R womöglich als Milliardengrab: Sie lockte mit attraktiven Renditen, doch womöglich floss das Geld in ein Schneeballsystem.

Da dürfte eine riesige Schafs-Abzocke gelaufen sein.WE.


Neu: 2018-03-20:

[16:15] Silberfan zu Umstrittene Firma Cambridge Analytica Mega-Skandal um Facebook: Zuckerberg schweigt einfach - jetzt soll er vorgeladen werden

Beginnt jetzt der tiefe Fall von Facebook?

Könnte sein, Zeit wird es.WE.


Neu: 2018-03-19:

[19:35] Der Silberfuchs zu P&R sammelte Milliarden von zehntausenden Anlegern ein - und ist jetzt pleite

Auch hier hat jemand mit der Nadel in eine Blase gestochen. Bumm! ... und dabei ein Containerschneeballsystem aus der pyramidal geformten Finanzwelt eliminiert. Bei 3,5 Mrd. € Insolvenzsumme sollte die Kanzlei Jaffé (Insolvenzverwalter) jetzt endgültig saniert sein.

[20:00] Sheeple at work.WE,
 

[15:00] Telebörse: Bewertungswahnsinn nimmt zu: Tesla-Aktie fährt rapide auf eine Klippe zu

[11:50] Silberfan zu FANG + Apple Now Account For A Quarter Of The Nasdaq, And Some Are Getting Worried

Die Musik für die größte Bubble aller Zeiten spielt noch, aber sie leiert schon etwas, aber das Dumbmoney bemerkt es noch nicht.

Die bemerken die Überbewertung erst nach dem Crash.WE.

[13:45] Der Bondaffe:
"Überbewertung" ist schon richtig. Aber das hier ist eine "Hyper-Überbewertung" orchestriert von einem wahnsinnigen Derivate-Dirigenten.

[16:10] Leserkommentar-DE:

Nur weil den Schlafschafen 2 oder 3 Jahrzehnte eingeredet wurde, daß Papier einen Wert hat (den Heizwert ganz zweifellos), wird nicht die jahrtausendealte Wahrheit außer Kraft gesetzt, daß edle Metalle nie, niemals, wirklich und wahrhaftig nie, wertlos sein werden. Dumm, dümmer, papierwertgläubig. 

Die Systemwechsel-Planer wissen genau, dass die Masse dann kauft, wenn die Preise hoch sind. Daher werden die Papierwerte hochgepusht und die EM-Preise gedrückt.WE.


Neu: 2018-03-15:

[10:45] ET: Jede fünfte Riester-Rente liegt auf Eis – Geringverdiener gehen nach 45 Jahren Beitragszahlung leer aus

Die Geringverdiener können sich einfach die Beiträge nicht mehr leisten.

[11:30] Leserkommentar-DE:
Grundsätzlich gilt: wenn der Staat irgendetwas fördert ist es nur ein totes Pferd wieder zum Leben erwecken. Oder der Staat treibt die Bürger in eine Falle, wenn der Deutsche Förderung hört schaltet das Hirn aus . Hat man die Förderung in Anspruch genommen sind die Investitionskosten in der Regel wesentlich höher oder die Einsparung wesentlich niedriger. Trifft beides nicht zu kommt der Staat und kassiert ab, da Förderungen nur „geliehenes Geld“ vom Staat ist.

Es wurde auch gigantisch viel Werbung für dieses Produkt gemacht.WE.

[13:00] Der Silberfuchs:
Ein guter Freund von mir, Normaldenker-Handwerker (Zahntechniker), hatte vor einiger Zeit begonnen sogar seine betriebliche Altersvorsorge zu kündigen. "Dann habe ich endlich alles sauber." Ich bin über jedes schmutzige Detail dieses Spießrutenlaufes unterrichtet worden. Der Vermittler versuchte sogar mit bewußter Falschinformation, die BAV gegen den Willen meines Freundes verfallbar zu machen. Mittlerweile hat er weitere 12,45kg Ag dafür gebunkert. Übrigens - zur Beruhigung: Riester & Co. schaden nur dem der es hat, Unbeteiligte sind nicht betroffen.

Vielfach müssen die Vermittler in einem solchen Fall einen Teil ihrer Provision zurückzahlen. Daher wehren sie sich.WE.

[14:00] Der Bondaffe:
Die Frage nach der monatlichen Bewertung dieses angeblichen "Vermögens" könnte das System ordentlich zum Rütteln bringen. Das kann Ihnen nämlich kein "Normalbanker" oder "Normalversicherungsvertreter" erklären. Wenn Bewertungen und Prognosen dieser Verträge in einem schwankenden, verändernen Negativzinsumfeld (wie aktuell) gemacht werden sollen, sind komplexe Berechnungen nötig. "Wer hat die?" und "Wer macht das". Ein Kopfschütteln des verantwortlichen Geldmanagers dieser Verträge bedeuted, daß er die Haftungsfrage geschickt umschiffen will. Ansonsten sind diese Verträge nur etwas für die Leute in den Finanzvertrieben gewesen. Die haben sehr gut verdient.

Vertrieb und Verwaltung kosten mindestens 20% der investierten Summe.WE.


Neu: 2018-03-12:

[16:50] FMW: Deutsche Kleinsparer rennen in Aktienfonds wie zuletzt vor 18 Jahren auf dem Höhepunkt der Dotcom-Blase

Die Zeit der Superschafe ist angebrochen...
 

[13:30] Leserzuschrift-DE: Wieviel Gold braucht der Mensch?

Ich möchte einige Überlegungen bezüglich der Gretchenfrage: „Wieviel Gold braucht der Mensch?“ sehr gerne mit der HG-Gemeinde teilen. Viele Experten raten zu einem Goldanteil von 10% in Bezug auf das Gesamtvermögen. Zunächst muss erläutert werden, was ist das Gesamtvermögen. Aus meiner Perspektive ist es das gesamte Nettovermögen eines Menschen, also jeder fungible Netto-Wert. (Brutto-Vermögen abzüglich Schulden = Netto-Vermögen). Mal angenommen der Proband hat eine Vermögenssituation in Höhe von 100.000 Euro und davon werden 10% in Gold gehalten. Sollte es einen Totalkollaps geben, müsste Gold um das 10-fache steigen, um den Vermögensschaden auszugleichen. Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte, müssen quasi mindestens 50% des Vermögens in Edelmetalle investiert werden. Dieser Wert ist übrigens sehr sportlich. Bitte nicht vergessen, auch ein schuldenfreies KFZ gehört zum Gesamtvermögen, eine Rolex auch, ein Haus auch, Bargeld auch etc. Ich würde mich freuen, wenn ich mit meinem Beitrag eine Diskussion auslösen kann.

Man kann mit dem Gold/Silber-Anteil am Vermögen ruhig auf 90% oder höher gehen. Denn Gold und Silber werden alles sein, alles andere nichts.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE: Alternativen zu Gold:

ich denke in dieser Frage gibt es kein Richtig und kein Falsch und auch keinen allgemeingültigen Vermögensanteil von EM am Gesamtvermögen. Beispiele:

Eigengenutzte Immobilie: Das kann Sinnvoll sein, wenn diese auch als „Fluchtburg“ dienen kann und nicht in der Großstadt liegt, denn dort droht Totalverlust.

Wald/Ackerfläche: Kann sinnvoll sein wenn die Möglichkeit einer eigenen Bewirtschaftung besteht.
Werkzeuge/Maschinen: Ebenso sinnvoll, wenn man es selbst gebrauchen kann.
Übervorräte, Kaffee, Zigaretten, Alkohol, Waffen, Munition, Benzin, Diesel, Heizöl, Brennstoffe: Nice to have wenn es eine Tauschwirtschaft gibt.
Gemälde, Oldtimer, andere Sammlungen, Urlaubsimmobilien: Völlig unnütz wenn es eng wird interessiert das keinen mehr.

Also es gibt Situationen wo es neben EM auch anderes brauchbares Vermögen gibt. Aber es gibt auch Vermögensteile, die völlig unsinnig sind und es gilt immer zu bedenken:

EM ist mobil, anonym und hat eine hohe Wertdichte, d.h. wenn man auf die Flucht muß wird es außer dem persönlichen Wissen und Können (das ist auch ein Vermögen) oft das einzige sein, daß man mitnehmen kann. Ein mittleres Einkommen in Gold wiegt gerade mal 2 kg.

Mit den 2kg Gold ist wohl ein heutiges Jahreseinkommen gemeint.WE.

[17:00] Der Silberfuchs zu 13:30:

Menschen die meinem Rat vollumfänglich gefolgt sind, ließen sich komplett umstellen. Darunter ist ein netto-Millionär, ein halbes Dutzend Menschen mit netto > 100k€ und sehr viele mit weit über 50k. Allen habe ich geraten, höchstens 1/2 Jahresnetto in Cash zu halten. Dem Millionär war das zu wenig "Spielgeld." Auf der Bank hat von allen niemand mehr nennenswerte Summen. Allerdings liegt das EM bei 15% der Kunden zum großen Teil im Bankschließfach, bei einem vollständig. Einige wenige Kunden halten noch immer Aktien (und jammern wegen der Verluste) ... Aus anderem Papier sind fast alle vollständig raus. Immobilien sind bei 25% ... 30% vorhanden, aber nur zwei Leute haben noch Darlehen darauf. Ich denke, es noch weiter in EM zu schaffen, ist schon schwierig. Da der Systemwechsel schon sehr lange auf sich warten lässt, suchen die ersten meiner Kunden aber schon wieder nach Alternativen zu EM, weil sie Cashflow wünschen.

Alle Papierwerte inklusive Immos sind einfach total überteuert.WE.


Neu: 2018-03-10:

[20:00] Silberfan zu The Dumb Money is Helping the Smart Money Exit the Stock Market

So ist es, das Dumb Money kauft immer am Höhepunkt und verliert meistens alles, so ist es jetzt bei den Aktienmärkten, bei Gold/Silber 2011 war es der Fall und Ende letztes Jahr auch beim Bitcoin. Der Bitcoin ist zusätzlich dazu da, dass die weniger sich dumb bezeichnenden nicht in Gold/Silber und Minen investieren, sondern eine Alternative zum Aktienmarkt für diese kreiert wurde. Als besonders intelligent sollen sie sich fühlen, intelligent investiert man aber nie an Höhepunkten sondern wenn Kurse ausgebombt sind und sich niemand für diese Assetklasse interessiert. Fazit: Aktienmärkte und Kryptos sind aktuell für das Dumbmoney, Gold/Silber und Minen für das Smart Money und außerdem am sichersten sind die beiden Edelmetalle in physischer Form im privaten Besitz am besten sogar Silber beim derzeitigen dumping-Preis.

Das war immer so und wird immer so sein.WE.
 

[10:50] Goldseiten: Silberinvestitionen: Das geringste Risiko, das höchste Ertragspotential vs. Aktien & Immobilien

Hier sieht man, wie überbewertet Aktien und Immos im Vergleich zu Silber sind.


Neu: 2018-03-09:

[13:40] FMW: Bei einem Börsencrash: EU-Behörden planen Entmündigung der Fondsanleger

[14:35] Der Bondaffe dazu:

Zuallerst! Das ist ein Artikel, der äußerst dezent darauf hinweist, sein Geld aus Fondsanlagen herauszuholen (und das ist nicht verkehrt bei den aktuellen Höchstkursen). Eine Entmündiung ist neu, was heißt das überhaupt? Ich fand folgende Definition: "Bei der Entmündigung handelt bzw. handelte es sich um eine gerichtliche Anordnung, nach welcher der Betroffene seine Geschäftsfähigkeit einbüßt und einen gesetzlichen Vertreter erhält. Dieser wird auch Vormund genannt, der Betroffene hingegen war sein Mündel und wurde bevormundet". Das würde heißen, daß man den Fondsanteilhabern die Geschäftsfähigkeit nimmt. Ein starkes Stück. Interessant ist der Gedanke "wie weit das greift"? Wer nicht geschäftsfähig ist kauft nicht einmal mehr Brötchen selbst.

Die Privatleute sind es dann, die die Zeche zahlen, während sich die institutionellen Anleger von den Märkten verabschieden dürfen. Die Privatanleger wären der Puffer, daß es nicht allzu schnell bergab geht mit den Kursen (in der heutigen Zeit ist aber das Gegenteil möglich) während alle Geldmanager und Banker ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Letztendlich ist es die Bankrotterklärung des Systems, denn man hat schlichtweg "Angst" vor einer Verkaufslawine, die das System stürzen wird. Das Risiko ist systemisch. Aktien sind gar so wichtig, es geht um die Festverzinslichen. Denn ein panikartiger Verkauf dieser Papiere führt zu einem Zinsanstieg. Und der ist tödlich für die Zinspolitik der EZB.

Wieder will man die Schlinge enger um den Hals ziehen und keine Idee ist absurd genug, um sie nicht umsetzen zu wollen. Die Freiheiten werden weiter eingeschränkt und das Wort, welches man in die Praxis umsetzt, heißt "Entmündigung". So ist das eben in der "freiheitlich-demokratischen Grundordnung". Wer der Mund aufmacht, wird entmündigt

Beim kommenden Crash wird sich praktisch niemand mehr retten können, der sich nicht bereits gerettet hat. Alles wird unglaublich schnell ablaufen.WE.

PS: ich konnte es gestern wieder sehen: man täuscht auch die absoluten Insider beim Timing.
 

[10:30] BTO: „Die Märkte sind angeschlagen“


Neu: 2018-03-05:

[14:00] Mises.de: Staatsanleihen sind keine ethischen Investments

[8:50] Zerohedge: Charles Nenner: "We're Totally Out Of Stocks, What's Coming Is Big"


Neu: 2018-03-03:

[14:45] SRSrocco: SILVER INVESTMENT: The Lowest Risk, Highest Return Potential vs. Stocks & Real Estate

[13:50] Silberfan zu Wahre Werte Depotalarm: Alles ist raus - außer Gold!

Auch ein Zeichen dass die Aktienmärkte ausgereizt sind, aber Gold ist nicht gleich Gold, wenn schon dann das richtige physisch im eigenen Besitz ausserhalb des Bankensystems und nicht in einem Goldfond. Der Dax schloss am Freitag unter 12.000 Punkte, es geht erkennbar abwärts.

[14:15] Physisches Gold werden sich diese Fonds nicht antun, da mit manueller Arbeit verbunden.WE.


Neu: 2018-03-02:

[18:00] Silberfan zu Dax bildet "Todeskreuz": Was Anleger jetzt wissen müssen

Jetzt noch ein schwarzer Schwan und der DAX "stribt" augenblicklich. Und die meisten Anleger haben doch gerade erst voll investiert, ähnlich wie beim Bitcoin, wollen die Gierigen und die Dumben immer am Höhepunkt kaufen oder verkaufen nicht rechtzeitig wenn sie schon in der Gewinnzone sind, was dann passiert, am Bitcoin ist es sehr schön zu sehen gewesen und sie hoffen wie immer, dass es wieder besser wird und verlieren so noch viel mehr. Minen und Shorts steigen aktuell unter dem Radar der sonstigen Anleger. Gold und Silber sind jedoch der beste Schutz nicht nur für den Aktienmarktcrash sondern insb. für den systemischen Crash mit Bankenschliessung und Kontenlöschungen, die jederzeit aus dem Nichts kommen können.

Am wirklichen Crash wird der Islam schuld sein, jetzt jederzeit.WE.
 

[14:10] Der Bondaffe: Heutiger DAX-Rückgang:

Im Moment sehe ich von 30 DAX-Titeln nur noch drei Titel (Continental, Deutsche Börse und Lufthansa) über der 200-Tage-Linie notieren. Alle anderen Titel notieren bereits darunter, einige Schwergewichte wie SAP, SIEMENS, MERCK und BAYER besonders deutlich. Das sagt wohl alles über die psychologische Verfassung des Marktes aus. Insgesamt gesehen sind jetzt 27 Bären unterwegs und die restlichen 3 Bullen stehen kurz vor der Transformation in einen Bären. Da steppt jetzt definitiv der Bär am deutschen Aktienmarkt.

Jetzt warten wir auf die "grossen Ereignisse". Diese lassen sich jetzt nicht mehr lange aufschieben.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at