Investment - Immobilien

Diese Seite beschreibt allgemeine Themen zum richtigen Investieren in "physische" Immobilien.
Ohne Papier-Investments in Immobilien.

Neu: 2018-06-25:

[14:40] Kurier: Bau von Luxus-Wohnungen in Wien bricht neue Rekorde

Was löst diesen plötzlichen Bauboom im historischen Viertel Wiens aus? Ein Drang der Begüterten nach Geldanlage. „Die Nachfrage ist groß. Sie kommt nicht nur aus dem Ausland.

Auch diese Käufer wissen nicht, was kommt und hoffen immer noch aus Preissteigerungen - trotz Mondpreisen.WE.

[15:00] Krimpartisan:
Die Käufer sollten schon mal das Steineklopfen üben. Als Trümmerfrau muß man geübt und abgehärtet sein...


Neu: 2018-06-18:

[8:00] Krone: Wien 2018: 1540 Euro Miete - aber „bitte ohne Kinder & Hund“

Derzeit glauben die Vermieter, sich alles erlauben zu können. Was tun sie, wenn die Grossstädte halb leer sind?WE.

[12:00] Der Silberfuchs zur blauen Frage:

Ich nehme an, es handelt sich hier um eine rhetorische Frage. Ich sehe drei Möglichkeiten ... 1.) Die Immo ist noch mit einer Hypothek belastet ==> Sie geht in das Eigentum der Bank. 2.) Man beißt sich durch, auch wenn es lausige Zeiten für Vermieter sein werden. 3.) Man nimmt sich angesichts der "finanziellen Zerstörung" seiner Lebensleistung sofort den Strick.

Das sollten wir bald sehen.WE.


Neu: 2018-06-14:

[10:30] WIWO: „Mehr Kommunismus wagen“ ist erst der Anfang

[8:30] Leserzuschrift-DE: Ihr Kommentar über Stadtflucht:

Das mit der Stadtflucht kann ich nur bestätigen. Unsere "Waldsiedlung" (Sachsen-Anhalt) war sozusagen jahrelang halb verlassen und teilweise dem Verfall preisgegeben. Seit etwa einem halben Jahr hat sie sich aber stetig gefüllt, sodass jetzt fast alle Grundstücke wieder bewohnt sind.
Seit einigen Wochen sehe ich Autokennzeichen aus westdeutschen und ostdeutschen Großstädten, die ich hier vorher noch nie gesehen habe:
Hannover, Braunschweig, Nürnberg, Reutlingen, Leipzig, Dresden, Halle, Berlin ... Aus allen Ecken bellen jetzt die Hunde im Nachtkonzert.
Allerdings hält man sich (noch) bedeckt. Außerdem haben sich die Preise für leerstehende Grundstücke in den letzten Monaten vervielfacht.

Das ist die sichtbare Stadtflucht, zu erkennen an den Autokennzeichen. Neuerdings gibt es offenbar auch noch eine andere Stadtflucht der Wissenden, wie diese Zuschrift eines Insiders zeigt:

Ich selbst habe es erlebt und es wird mir auch von vielen Seiten zugetragen, dass die Züge in den letzten Tagen sehr voll sind, wenn sie die Ballungszentren verlassen, aber fast leer, wenn sie hineinfahren. Die Stadtflucht der informierten Kreise ist in vollem Gange. Sie wissen so gut wie ich, was das bedeutet! (Commander Z).

Falls das so stimmt, kann man nur mehr von Panik in letzter Sekunde sprechen.WE.


Neu: 2018-06-07:

[16:30] Leserzuschrift-DE: die grosse Flucht in den Osten:

Bei uns im östlichsten Osten stand letzte Woche im Mitteilungsblatt der Gemeinde ein Aufruf des Bürgermeisters, sämtliche freistehende Immobilien (egal welcher Zustand ) und freie Grundstücksflächen zu melden. Grund ist der enorme Rückzug ehemaliger Einheimischer und der Zuzug aus den alten Bundesländern. Es gibt schlicht nichts mehr zu kaufen.

Auch im Westen wissen inzwischen sehr viele, was da kommt und dass ein Überleben in Städten mit grosser Moslem-Population schwierig werden wird.

PS: vor einigen Tagen wurde mir in der Region meiner Fluchtburg mitgeteilt, dass dort Moslems dediziert unerwünscht sind. Es ist auch bekannt, dass es dort viele "Landsitze" der Eliten und Wissenden gibt. Und dass diese dort keine Moslems wollen. Warum wohl?WE.

[17:40] Der Bondaffe dazu:

Hier in meiner Umgebung, im Münchner Speckgürtel, wird bebaut was es zu bebauen gibt. In Münchner Stadtteil Waldperlach sehe ich genau, wann ein alter Grundstückseigentümer verstorben ist. Dann kommen die Doppelspänner, Dreifachspänner und mehr. Voll verbaut an Raum, eben was die Verdichtung noch hergibt. Wirklich schöne Immobilien, aber Preise aus dem Phantasialand. Die Kreditschafe müssen Oberkante/Unterlippe finanziert sein, die schönen Autos vor den Immos kosten auch was und der Vorzeigegarten sowieso. Gekauft wird alles (ohne anzuschauen auch als Kapitalanlage), auch wenn sich in 10 Meter Entfernung eine 20.000er S-Bahn-Stromleitung vor dem Schlafzimmer entlangschlängelt und die S-Bahn im 20 Minuten Takt in beiden Richtung vorbeirauscht. Der Verkehr ist mittlerweile in bestimmten NEUEN Wohngebieten so verdichtet, daß es fliesend vom Verkehrskollaps in den Verkehrsinfarkt übergehen wird. Tendenz aus meiner Sicht steigend, die Gemeindepolitiker glänzen im eigenen Bauwahn-Ego einschließlich der Ausweitung verkehrsberuhigter Zonen und Fahrradwegausbau, weil man die Autos weg haben will und so jetzt schon verbannt. Andererseits hört z.B. der private Baustellen- oder Straßenerneuerungslärm nie auf, es gibt immer was zu tun. Wenn der eine fertig zu sein scheint, fängt der Nachbar oder die Gemeinde oder gar Kirche (Tiefgarage oder Ortskerne als Prestigeobjekte, neuer Kirchenvorplatz) an zu bauen. Freie Gründstücke müssen bebaut werden und mein Gemeinderat setzt noch einen drauf, wenn er an drei- oder gar vierstöckige Gebäude mit Sondergenehmigung denkt. Die Gier oder das Prestige bei einzelnen sind teilweise unermesslich gestiegen. Das Prestige lockt natürlich wieder eine besondere Klientel an. Gesundheitszentren machen durchaus wirtschaftlich Sinn, wenn die richtige Kundschaft um die Ecke wohnt. Hier gibt es auch eine Supermarkt- und Discounter-Dichte, die ihresgleichen sucht.

Meine lieben Ossis, wenn Ihr Euch nicht schützt vor diesem Bauwahn wird sich Eure Umgebung (schnell) verändern, wie Ihr Euch es niemals vorgestellt habt. Das ist wie in einer teuren Luxus-Hühner-Batterie. Alles schön, aber furchtbar eng und dicht, das Wort "Freiraum/Freiräume" spielt hier in MUC eine untergeordnete Rolle. Wenn erst die "richtigen barmherzigen" Bauträger erscheinen, wird es übrigens recht schnell bunt.

Einige Wissende dürfen sich ruhig in Sicherheit bringen. Wichtig ist, dass die Masse völlig überrascht wird.WE.


Neu: 2018-06-05:

[18:30] Leserzuschrift-DE: Flucht in den Osten:

Hier im äussersten Osten sind die Immobilien- Preise noch relativ moderat. Trotzdem überlegen meine (finanzkräftigen) Kollegen (da öffentlicher Dienst ) genau, wo man etwas noch kaufen kann. In den kleineren Städten ist bereits jetzt die Gefahr allgegenwärtig, da ständig neue Goldstücke auftauchen. Wer will schon "die" als Nachbarn? In den kleinen Dörfern herrscht noch Ruhe. Trotzdem denkt man an alle Eventualitäten. Wo ist was frei, wo hat die Gemeinde noch Kapazitäten? Interessanterweise werden bei uns in den Nachbarorten reihenweise Plattenbauten abgerissen. Wahrscheinlich will der SPD-Bürgermeister vorbeugen, dass sein eigenes Haus wertlos wird. Erstaunlich ist auch die Zunahme nicht östlicher Kennzeichen.

Überall Leute aus den alten Bundesländern, die "drüben" alles verkaufen und hier auf ein ruhiges Leben hoffen. Wenn sie sich da mal nicht täuschen. .. die Einheimischen sind nicht begeistert über diesen Ausverkauf. Unsere neuen Nachbarn aus Rheinland-Pfalz bemühen sich sehr, uns Alteingesessene durch nettes Grüssen und konformes Verhalten zu besänftigen. Trotzdem fragt man sich, wieso "wir" früher so hochnäsig und herablassend als "hinterwäldlerische Ossis" betitelt wurden und jetzt auf einmal sollen wir nette Nachbarn sein? Eigentlich schlimm, wir sind alle Deutsche. Und uns Sachsen wurde immer abnormales Wahlverhalten nachgesagt. Jetzt auf einmal sind wir gut genug, Flüchtlinge im eigenen Land aufzunehmen.

Sehr viele wissen, dass es im Westen absolut grauslich wird, Daher hauen sie ab. Aber es gibt noch andere Sachen. So halten etwa Adelige die Umgebung ihrer Schlösser "muselfrei". Auch meine Fluchtburg ist in einer solchen Region und ich weiss, wie es gemacht wird.WE.

[19:35] Leserkommentar-DE: Um 2015 herum galt unsere Gegend als absolut abgehängt.

Wunderschöne Immobilien wurden verschleudert. Glücklicherweise habe ich damals nicht auf den Ehepartner gehört,der meinte, alles wird noch schlimmer und habe mir ein Haus gesichert. Und jetzt kommt's :das Haus ist vermietet an ältere Leute zwei Gemeinden weiter, die aus ihrer Plattenbauwohnung wegen Marrokanern geflüchtet sind.

Interessant ist auch der Tourismus -Boom in unserer Gegend. Nur Kennzeichen aus den alten Bundesländern. Mein Sohn hat sich deswegen von seinem Taschengeld ein Buch mit deutschen Kennzeichen gekauft, um herauszufinden, woher die Autos alle kommen. O-Ton der Touristen : Bei euch ist es wie früher im Westen und unglaublich billig (z.b Essen gehen ODER Tanken)

Sehr viele auch im Westen wissen, was kommt. Nur gibt es im dichtbesiedelten Deutschland nur wenige Rückzugsgebiete, eher noch im Osten.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Bei uns hier steht genug leer und alles spott-billig. Aber es dürfte jetzt zu spät sein. Die Hinweise mehren sichs dass es bis zum Wochenende losgeht.

Ja, geht jetzt besser in Deckung.WE.


Neu: 2018-06-03:

[19:25] Leserkommentar-DE zu Auch das noch: Migranten und Flüchtlinge treiben die Mieten nach oben!

Dazu braucht man doch keine Studie!

Wir sehen es an der Schwierigkeit, eine Mietwohnung zu finden.WE.


Neu: 2018-05-30:

[17:00] Krone: Klimaanlagen: Alle Vor- und Nachteile im Detail

Die drückende Hitze der Hochsommertage kann Körper und Gemüt stark belasten. Zeit, sich Gedanken um ein Klimagerät zu machen! Doch welches Gerät ist für Ihr Zuhause am besten geeignet? Fix montierte Anlagen sind leistungsfähiger, oft aber muss eine mobile Version reichen. Neben Preis- und Watt-Leistung gibt es zudem auch große Unterschiede je nach Energieeffizienz, Lautstärke und Größe des Raumes. Wohnkrone hat sich die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme angesehen.

Nachdem der Sommer kommt, bringe ich das. Es sind absolut nur Split-Geräte zu empfehlen, denn sonst kommt die Wärme in den Raum durch die nötige Zuluft wieder herein. Sogar in Baumärkten gibt es schon fest einzubauende Split-Geräte. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man das selbst machen. Cheffe hat soetwas natürlich an beiden Wohnsitzen.WE.


Neu: 2018-05-29:

[11:30] Leserzuschrift-AT: Betongold Finanzierung Crowdinvesting:

Früher witzelte man – wennst nix wirst, wirst a Wirt.
Heutzutage wirst Bauträger und wennst kein Geld zum Bauen hast – die Banken dir nix leihen, dann holst du dir die Kohle bei den zinsgeilen Lemmingen – IMMOBILIEN-CROWDINVESTING ist die neue Masche - scheinbar ist das jetzt das Mega Geschäft (bei Verzinsungen bis zu 8% und der Dagobert verdient ja auch noch was) 2017/2018. Ich bin echt gespannt, was los sein wird, wenn die ersten gröberen Rückzahlungen fällig werden.

Das sind üblicherweise Nachrangdarlehen, die fallen bei einer Pleite zuerst aus.WE.
 

[8:00] Leserzuschrift-DE zu Wohnungsmangel „Bezahlbares Wohnen“ offenbart sich als Phantom-Projekt

“Der Neubau günstiger Wohnungen ist dringend erforderlich, denn Mieten und Kaufpreise steigen immer weiter. Genau deshalb hatte sich die Regierung dieses Ziel auch auf die Fahnen geschrieben. Passiert ist bislang nahezu nichts.” Nichts. Nichts! Nichts? Genau, die reGIERung hat das Steueraufkommen für andere Zweck verwendet, welches sie eigentlich anteilig für den Bürger wieder ausgeben hätte können im Wohnungsbau. Diese anderen Zwecke sind: Finanzierung der Umvolkung Typ “Titanic Gigantus”, Dieselbashing, Kampf gegen Rechts, EU Deuerpamperung, Kitas für bunte Menschen. Wegen der Willkommenskultur hat die reGIERung selbst den Notstand im Wohnungswesen hervorgerufen, weil der beachtliche Immobilienbestand eben nicht für so viele reicht, die aus ärmsten faulen Ländern hierher zogen und die so viele Kinder in die Welt setzen und hier nicht selbst bauen, sondern sich am Sozialsystem anhängen. Hätte man die Zuwanderung von Vermögenden intensiviert, hätten diese Wohnungen gebaut. So aber wurden mit der Armenkultur, genannt Willkommenskultur, mittellose Arme hierher bugsiert, welche Anspruch auf vom Staat gestellte und bezahlte Wohnungen stellen. Es erfolgte MASSIVE Zuwanderung in einen gesättigten Wohnungsmarkt! Das ist irre! Dümmer und fieser für die Köter geht es nicht.Wir haben die unfähigste reGIERung seit 1945 ist die Kernbotschaft des Artikels. Und sie tut nur so, dass sie was tut, tut aber real rein gar nichts, siehe Abschiebung bunter Krimineller. Nichts! Nichts? Ganz, ganz sicher. Sie glänzt nur so von Phantomtaten.

So soll es die Bevölkerung sehen. Dazu kommen noch unzählige neue Bauvorschriften, die den Wohnungsbau erschweren.WE.


Neu: 2018-05-26:

[20:10] Silberfan zu Merkel will 1,5 Millionen neue Wohnungen und Eigenheime

Blöde Versprechen an die Musels? In naher Zukunft werden 20-30 Mio. weniger gebraucht.

Die können sich alle nicht vorstellen was kommt

PS: Cheffe wird gerade vom Vermieter aus seiner Fluchtburg geworfen, weil der Mietvertrag abläuft und offenbar nicht verlängert wird. Und ich soll noch aktiv bei der Suche eines Nachmieters mithelfen, die glauben wohl, ich bin so blöd.WE.


Neu: 2018-05-25:

[17:00] Jouwatch: Mieten in Großstädten werden weiter steigen, aber interessiert das wirklich auch die Migranten?

Nein, die Migranten interessiert das nicht, deren Mieten werden vom Staat bezahlt und HGO-Helfer helfen bei der Wohnungssuche wie im Beispiel im Artikel.WE.


Neu: 2018-05-09:

[9:45] BTO: IWF warnt vor der globalen Immobilienblase


Neu: 2018-04-30:

[13:50] Krone: Lauda kauft Wiener Villa um elf Millionen Euro

Niki Lauda und seine Gattin Birgit werden immer mehr zu Immobilien-Tycoons: Anfang März erwarb eine Privatstiftung des Airline-Gründers um 10,6 Millionen Euro eine 900-Quadratmeter-Luxusvilla im Währinger Cottageviertel, berichtet das Wirtschaftsmagazin „Gewinn“. Das Anwesen sei aber nur ein Investment, ebenso wie die sogenannte NSA-Villa in Pötzleinsdorf (siehe Bild oben), die Lauda im Oktober um 6,9 Millionen Euro gekauft hatte.

Auch solche Grössen haben absolut keine Ahnung, von dem, was kommt. Offenbar auch nicht von Werten. Denn sonst würde er nicht zu Höchstpreisen kaufen.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Man sollte sich klar machen, dass der Niki seine Frau bei Laune halten muss. Wenn man eine 30 Jahre jüngere Frau hat, dann geht es nicht mit warmen Worten.

Das macht man in diesen Kreisen mit teurem Schmuck. Die Villen wurden als "Investment" bezeichnet. Entweder will man sie vermieten oder wartet auf Wertsteigerungen.WE.


Neu: 2018-04-27:

[8:00] Focus: 401 Kreise und Städte im Check Achtung beim Immobilienkauf: Hier rechnet sich Eigentum nicht mehr

Auch solche Warnungen werden die Schafe nicht vom Kauf abhalten, solange es reichlich billigen Kredit gibt,WE.

[10:30] Der Silberfuchs:
Wer diesen Artikel ernsthaft liest, wird finden, dass es noch Gegenden gibt, wo sich Immos jetzt angeblich noch rechnen, WENN MAN ES NUR RICHTIG MACHT ... Wichtig ist doch einfach die Schafe IN DER BOX zu halten. Das gelingt, wenn man deren Aufmerksamkeit auf ein großes Gebiet -- die ganze BRD -- konzentriert. Dass sie dabei das restliche Anlage-UNIVERSUM (Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Edelmetalle, Ackerland, Wald, Derivate) unbeachtet lassen, wissen wir. Von Zyklen haben sie weder gelesen oder sie haben davon sowieso keine Ahnung. Ein dreifaches Stereo-Mmmäääähhhhh auf die Schreiberlinge und die Rezipienten solcher Artikel! Eines meiner Lieblingszitate: "Es ist besser, die richtigen Dinge zu tun, statt die Dinge richtig zu tun." (Autor mir unbekannt) ... Immobilien auserwählen gehört zu Letzterem.

Diese Schreiberlinge wissen es auch nicht besser als ihre Leser-Schafe.WE.


Neu: 2018-04-24:

[18:30] Silberfan zu 510 neue Hochhäuser geplant Wolkenkratzer-Index schlägt aus: Droht die nächste Finanzkrise?

Rise and Falling! Der nächste Sargnagel für den kommenden Systemzusammenbruch taucht wieder auf.

Ja, das kommt immer vor einem Crash. Die "Investoren" werden grössenwahnsinnig.WE.


Neu: 2018-04-22:

[10:45] Leserzuschrift-DE zu Miet-Nomaden aus Rumänien vermüllten das Haus von Ehepaar Sabah Wir müssen für 30 000 Euro renovieren!

Den Schonlängerhierlebenden hat man das Gutmenschentum mit der Muttermilch hochdosiert verabreicht, Tag für Tag. Darüber hinaus hart man sie täglich über die Gutmenschenmedien auf bunt, tolerant und Gutmenschen-Stromlinienförmigkeit getrimmt. Und genau das nutzen nun die Parasiten aus fremden Ländern gnadenlos aus, dass wir als Gutmenschen tolerant sind und hinter jedem Menschen nur Gutes wähnen und keine Vorurteile (mehr) haben (dürfen). Deshalb kommen nun für viele bitterste Erfahrungen zustande.

Wer an Zigeuner vermietet, ist selbst schuld. Das waren garantiert solche.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE: Ja, dann kommt der Tipp von „Haus & Grund“-Chef Ingmar Vergau,

Zitat: „Immobilenbesitzer müssen eine Mieterselbstauskunft über Schufa oder Kreditreform verlangen, außerdem eine Vor-Vermieter-Bescheinigung und nur aktuelle Mietverträge verwenden...“

Und wenn trifft das? Der Rumäne ist neu in Deutschland, hat logischerweise keine Schufa-Einträge und auch keine bei Kreditfreform. Vor-Vermieter? Er wird sagen, er sei neu in Deutschland. Ja und was soll ein aktueller Mietervertrag ändern? Der im Artikel beschriebene Fall wäre durch diese Absicherung durchgerutsch. Diese Tipps erschweren es nur den Deutschen Mietern eine Wohnung anzumieten. Schutz für den Vermieter erhöht es nicht.

Dann sollte man eben auch bei solchen Ausländern keine Ausnahmen machen.WE.


Neu: 2018-04-05:

[10:00] IP: Unverkäufliche Prunk-Paläste von Pleitiers

Solche Luxusimmobilien sind meistens kein Investment, sondern nur Konsumgüter.


Neu: 2018-04-03:

[15:00] Blick: Zürcher Vermieter nutzt Wohnungsnot mit dreister Forderung aus 27'000 Franken Kaution in bar!

Der Schweizer Mietwohnungsmarkt ist aus dem Gleichgewicht. Auf dem Land suchen Immobilienfirmen händeringend nach Bewohnern für Neubausiedlungen. Interessenten werden mit Gratis-Flachbildschirmen und Mieterlass geködert. Ganz anders das Bild in den grossen Zentren. Dort sind die Vermieter die Könige, die Mieter die Bittsteller, die sich ­alles bieten lassen müssen.

So ist es nicht nur in Zürich...


Neu: 2018-03-18:

[8:00] Kurier: Junges Paar: "Man fühlt sich wie beim Casting"

Wohnungssuche in Wien als permanenter Wettkampf: Vermieter prüfen die Interessenten genau, Anbote müssen von diesen oft blitzschnell gestellt werden.

Das gilt derzeit für alle Grossstädte. Nach dem Krieg mit dem Islam wird es anders sein.WE.


Neu: 2018-03-14:

[19:10] Trend: Eigentumswohnungen in Wien: Teure Vorsorge-Option

Eine Eigentumswohnung ist, etwa als Altersvorsorge, ein überlegenswertes Investment. In Wien ist diese Art der Vorsorge allerdings angesichts der anhaltenden Preissteigerungen für viele nicht mehr finanzierbar. Im Durchschnitt kostet in der Bundeshauptstadt ein Quadratmeter Wohnraum im Eigentum bereits 3.870 Euro.

Die Eigentümer solcher Vorsorgewohnungen werden generell ausgenommen, weil sie vom Vermieten nichts verstehen.WE.


Neu: 2018-03-02:

[8:10] Kurier: Wiener Wohnungsmarkt: Wer kann das bezahlen?

Neue Eigentumswohnungen in Wien kosten von 4000 bis 6500 Euro pro Quadratmeter.

Ja, Irre zahlen solche Preise. Wegen der derzeit niedrigen Kreditzinsen geht es.WE.

 

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at