IT & IT-Security

Diese Seite beschäftigt sich mit eher technischen Themen zu Computer, IT, IT-Security.

Neu: 2019-11-13:

[18:15] OE24: Nächster Mega-Skandal? Facebook filmt Nutzer unerlaubt über iPhone-Kamera

Der Teufel Facebook kopuliert mit dem Teufel Apple. Ich vermeide Consumer-Geräte mit Kamera und Mikrofon generell und verwende Desktop-PCs ohne das. In Firmen würde soetwas mit Kameras nie reinkommen.WE.


Neu: 2019-11-12:

[13:35] Anderwelt: Wie gefährlich ist 5G von Huawei für Deutschland?


Neu: 2019-10-16:

[17:00] ET: Sicherheitsrisiko: Apple schickt insgeheim Nutzerdaten nach China

Nicht ohne Grund nennt man das iPhone auch Spyphone.WE.


Neu: 2019-10-12:

[8:35] Focus: Pikante Vorwürfe Medienbericht: Haben Amazon-Mitarbeiter Kunden beim Sex beobachtet?

Amazon steht im Verdacht, mit seiner Cloud Cam Kunden zu beobachten - auch bei intimen Situationen. Der Konzern bestreitet die Vorwürfe und behauptet, die Aufnahmen seien freiwillig eingereicht worden.

Wer sich soetwas installiert ist eindeutig dümmer als ein Vollidiot.WE.


Neu: 2019-09-13:

[19:25] ET: Bundesrechnungshof fällt vernichtendes Urteil über milliardenschweres IT-Projekt des Bundes

Der eingeschlagene Weg sei alternativlos. Irgendwann müssten die Behörden ihre Systeme erneuern, sagte der IT-Beauftragte des Bundes, Staatssekretär Klaus Vitt.

Dass IT-Projekte beim deutschen Staat meist nicht funktionieren, ist bekannt. Zu viele Köche rühren im Brei herum und ändern ihn ständig. Da muss ein Diktator her, der richtig durchgreift.WE.


Neu: 2019-09-05:

[17:50] ASR: MESH - kommunizieren wenn nichts mehr geht


Neu: 2019-09-04:

[7:45] Chip: Windows 10 durchbricht Schallmauer: Aber die Beliebtheit von Windows 7 ist erschreckend

Windows 10 ist nach den Zahlen von Netmarketshare mittlerweile auf über 50 Prozent aller Rechner weltweit installiert. Erschreckend dagegen: Wenige Monate vor Support-Ende liegt Windows 7 noch immer bei rund 30 Prozent.

Auch mir ist Windows 7 mit Office 2007 lieber. Derzeit arbeite ich auf einem solchen PC. Der war irgendwo versteckt, damit ihn Pürstls Affen nicht beschlagnahmen konnten. Der Pürstl ist wohl kein Jurist, denn sonst wüsste er, dass solche Beschlagnahmungen bei Journalisten verboten sind. Warum das nicht erlaubt ist, ist in meinen Artikeln nachzulesen.WE.


Neu: 2019-08-16:

[16:30] ET: Google Programmierer veröffentlicht fast 1.000 interne Dokumente, als Beleg für Vorurteile, Manipulation und Zensur


Neu: 2019-08-15:

[12:30] Krone: Android-Leitfaden „OK Google“: So hört Ihr Smartphone nicht mehr mit

Mit seiner Spracherkennung und dem Assistant will Google es Nutzern einfacher machen, seine Dienste zu nutzen. Doch die Angebote erzeugen auch eine Menge Daten, die der Internetkonzern zu Geld macht. Das will nicht jeder, weshalb manche Menschen die Dienste auf ihren Smartphones lieber deaktivieren. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Hintergrund ist, dass die aufgenommene Sprache zu Google geschickt wird, um dort analysiert zu werden und etwa Texte daraus zu erzeugen.WE.


Neu: 2019-08-07:

[16:30] ET: Google bestätigt indirekt lückenloses Abhören durch Sprachassistenten

Google nimmt ohne Wissen der Nutzer ständig Audiodaten aus der Umgebung von Smartphones auf. Diese werden durch Sprachexperten transkribiert. Etwa einer von 500 Audio-Schnipseln wird überprüft, auch bei deaktivierter Spracherkennung kommt es zu Unstimmigkeiten.

Das ist eine absolute Frechhheit. Die Spracherkennung verwende ich nicht.WE.


Neu: 2019-08-04:

[8:45] ET: Deutsche Alexa-Aufzeichnungen in Heimarbeit an polnischen Küchentischen ausgewertet

Wer sich soetwas ins Haus holt, ist verrückt.WE.


Neu: 2019-07-23:

[10:30] Krimpartisan zu Galileo, 18.7.:

Die geistig behinderten Krüppel Westeuropas werden auf dem Nachhauseweg von der Arbeit ihre Wohnung nicht mehr finden...und Landkarten gibt es nicht mehr zu kaufen. Ich habe vor zwei Jahren versucht eine Österreich-Karte bei einer sehr großen Tankstelle zu kaufen. Keine Chance. Bin dann mit der inzwischen recht ausgedünnten Straßenbeschilderung auch gut angekommen!

Für die Strecken, die ich fahre, brauche ich das Navi meist nicht. Moderne Navis verwenden GPS und Glonass, aber nicht Galileo.WE.
 

[7:40] Standard: Es braucht nicht immer einen Schredder: Wie man Festplatten sicher löscht

Einmal komplett formattieren sollte genügen.WE.

[13:00] Leserkommentar: Da muss ich wiedersprechen!

Ein formatieren löscht keine Festplatte. Es wird nur das Inhaltsverzeichnis gelöscht. Auch eine mehrfach formatierte Festplatte kann wieder hergestellt werden.

Es gibt seit Jahren kostenlose Programme. Diese beschreiben 2 oder mehrfach. Die komplette Festplatte mit unsinnigen Daten. Danach ist die Festplatte wirklich nicht mehr zu rekonstruieren.

Ein Quick-Format löscht nur das Inhaltsverzeichnis. Ein volles Format alles.WE.


Neu: 2019-07-18:

[12:50] ET: Europäisches Satellistensystem Galileo wieder in Betrieb

Ein so langer Ausfall bedeutet für ein solches System das Ende.WE.

[15:25] Der Bondaffe:

Der Ausfall zu diesem Zeitpunkt hat schon ein Geschmäckle. Vielleicht wurde das System "gevirust"? Heutzutage gibt es soviele Infektionskrankheiten im medizinischen Bereich, warum sollte nicht ein neuartiger Programm-Schädling in ein IT-System eingeschleust werden? Sozuagen so was wie eine IT-Ebola-Infektion.

[18:10] Aviator:

Ja, der Vergleich des Bondaffen mit Ebola ist gut. Den Galileo-Ausfall haben die Nutzer aber gar nicht bemerkt, weil die Geräte automatisch auf das US-GPS umschalteten. Leute, bitte weiterdenken! Die Amerikaner schalten ihr PGS in gewissen Gegenden immer wieder so, dass die zivile Nutzung völlig unmöglich ist (Linienflugzeuge haben damit kein Problem, weil sie dann die herkömmlichen VOR/DME-Stationen nutzen, und auch ohne diese noch stundenlang mit bordeigenen Laserkreisel genau genug navigieren)!

ABER: Jedes Auto, Schifferl, Smartphone und deren Nutzer, irgendwo auf der Welt, ist dann mit einem Knopfdruck der US- (und russ.) Militärs im navigatorischen Nirvana!!! Stellt euch vor, morgen funktionieren plötzlich weder Bankmat, Kreditkarte, noch Navi, da braucht es nicht einmal den großen BlackOut! Ich glaube Ebola ist sogar eine Kleinigkeit dagegen!

Galileo braucht eigentlich kein Mensch und ist fast nirgendwo implementiert. GPS und Glonass reichen völlig.WE.


Neu: 2019-07-10:

[13:45] MB: Google zwingt seine Programmierer zu politisch korrektem Programmierkode

Die spinnen wirklich. Also muss man dort bei der Benennung der Variablen und den Programmkommentaren auch schon aufpassen.WE.


Neu: 2019-06-18:

[13:00] Microsoft sendet: Celebrate Pride

Diese Homo-Werbung verschickt Microsoft an die Kunden. Diese Konzerne sind verrückt.WE.


Neu: 2019-06-13:

[13:00] ET: 5G-Auktion: Wer profitiert von den Milliarden-Einnahmen? Mobilfunkanbieter sehen langsamen Netzausbau kommen


Neu: 2019-06-12:

[8:30] Fassadenkratzer: „Digitale Verdummung“ – wie sie in der Schule veranlagt wird und in der Politik schon angekommen ist

IT-Kompetenz ist schon wichtig - in der Schule verdrängt sie aber oft andere Fächer.

[9:05] Krimpartisan:

Besser und einfacher als computergesteuert kann man die Menschheit nicht zu einem ekligen Einheitsbrei verrühren. Wo früher zehntausende Lehrer mit eigener Auffassung und eigener Persönlichkeit die jungen Menschen sehr unterschiedlich formen und bilden konnten, wird heute eine maschinelle Pampe erzeugt. Die läßt sich natürlich wunderbar lenken...In was für einer elenden, geistig primitiven Zeit müssen wir leben!


Neu: 2019-06-09:

[17:30] Merkur: Ausnahmezustand: Ganzer Ort seit zehn Tagen ohne Netz und Telefon - Telekom überfordert

Das hat selbst die leidgeplagte Landbevölkerung in Oberbayern noch nicht erlebt: Ein 1000-Mann-Ort ist seit zehn Tagen ohne Internet und Telefon. Die Telekom kann wenig tun.

In diesem Fall hat ein Hochwasser das offenbar von allen Providern gemeinsam genutzte Erdkabel beschädigt. Das Problem ist hier bürokratisch: dies Schadstelle liegt in einem Naturschutzgebiet, wo spezielle Genehmigungen für Arbeiten erforderlich sind.WE.


Neu: 2019-06-07:

[17:45] NTV: Huawei-Bann ein Risiko? Google fürchtet alternatives Android

Tatsächlich arbeitet Huawei schon seit längerem an einem eigenen Betriebssystem und hat angesichts des US-Banns seine Bemühungen jetzt deutlich intensiviert. Laut "Bloomberg" hat das Unternehmen 10.000 Entwickler abgestellt, die in drei Schichten daran arbeiten, US-Technologie durch eigene zu ersetzen. Dabei geht es vor allem um 5G-, 4G- und andere Netzwerk-Technologie, aber natürlich auch ums Smartphone-Geschäft, in dem Huawei bis zum US-Bann drauf und dran war, Samsung als Nummer 1 abzulösen.

Es ist klar, dass Google keine Konkurrenz will. Hier sieht man, welche Resourcen Huawei hat: 10000 Entwickler, die sogar im Schichtbetrieb arbeiten sollen, muss man erst einmal finden. Man kann sicher sein, da wurden viele andere Projekte gestoppt, damit das möglich wird.WE.


Neu: 2019-06-05:

[15:10] Watson: Apple verlangt 1000 Dollar für einen Ständer – und die Reaktionen sind köstlich

Was braucht man zu einem 5000 Dollar teuren Apple-Display? Einen Ständer ...

Dieser linke Konzern zockt seine Gläubigen ordentlich ab.WE.


Neu: 2019-06-02:

[20:00] AN: Vertuschte Geschichte: Wie US-Geheimdienste Google, Facebook, Amazon und Co. großzogen


Neu: 2019-05-23:

[14:25] ET: US-Sanktionen: Huawei plant noch für 2019 eigenes Betriebssystem und will Android ablösen

Damit sind sie vom Weltmarkt so gut wie weg.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Die Chinesen sind nicht dumm. Denen traue ich zu, dass die ein Smartphone-Betriebssystem machen welches I-OS und Android in den Schatten stellt. Jedenfalls dann wenn sie es richtig machen. Die US-Regierung sollte sich nicht zu sicher sein. Die Chinesen haben sehr wohl das Wissen so etwas zu erstellen. China ist technologisch mittlerweile ganz oben. Die Qualität von Smartphones von HUAWEI ist jedenfalls gut. Es wäre schade wenn diese verschwinden würden........
Ich würde mir sogar wünschen dass es ein eigenes europäisches Betriebssystem für Smartphone, Computer & Co. gäbe........ Denn auch wir Europäer müssen unabhängig werden wenn wir von der "Knute" der Amerikaner weg wollen ........

Am chinesischen Markt mag Huawei damit Erfolg haben, am Weltmarkt niemals. Auch Microsoft hat es versucht und ist gescheitert.WE.


Neu: 2019-05-20:

[8:10] ET: Google sperrt Android-Updates für Huawei – aktuell keine Geschäftsbeziehungen mehr

[12:35] Der Bondaffe:

Da fällt es angesichts der Dimension des Vorgehens schwer eine Überschrift zu formulieren. Wird das ein "Handy-Weltkrieg" werden? Jetzt müßten die Chinesen mal etwas selbst weltweit hinkriegen bzw. akzeptiert weltweit hinkriegen ohne von westlicher Software abhängig zu sein. Im "Kopieren" sind die Chinesen super, das wissen wir alle. Aber wer würde außerhalb Chinas wie in diesem Fall chinesischer Software vertrauen? Selbst im Westen haben wir schon mitgekriegt, wie die Inlandschinesen im täglichen Leben ausspioniert und gegängelt werden. Und auf einmal geht das nicht mehr. Donald Trump und seinen Telekommunikationsdekret sei Dank.

[14:50] Ich nehme an, der Hintergrund ist der amerikanische Zollstreit mit China.WE.


Neu: 2019-05-09:

[16:15] Leserzuschrift-AT zu Microsoft to Release Version of Word That Makes Your Grammar ‘Politically Correct’

Genau auf das haben wir sicher noch gewartet. Eine "Oberlehrer-Büro-Software", die uns das "Schön-schreiben" beibringen will. Stelle ich mir interessant vor, was dieses "Word" z.B. aus den Texten eines Akif Pirincci "zaubern" wird.

Vermutlich gibt es in manchen Konzernen und beim Staat Bedarf für soetwas.WE.


Neu: 2019-05-05:

[10:15] ET: Vodafone: Staat soll selbst Rohre für Datenkabel verlegen


Neu: 2019-04-26:

[18:30] Focus: Marktstart verschoben Das Galaxy-Fold-Desaster: Diese drei Probleme muss Samsung jetzt lösen

Für Samsung ist der verschobene Marktstart des Galaxy Fold schon jetzt eine Marketing-Katastrophe. Zumal Huawei mit seinem Falt-Handy schon in den Startlöchern steht und Samsung zuvorkommen könnte. Als wäre das nicht schon genug, muss der Konzern nun auch noch in Rekordzeit die Display-Bugs in den Griff bekommen.

Wer braucht soetwas wirklich? Zum Telefonieren dürfte es wegen der Grösse unpraktisch sein. Wer einen grösseren Bildschirm braucht, sollte sich ruhig ein Tablet besorgen. Meines wurde "gestohlen". An die Diebe: dort waren keine wichtigen Daten drauf, gebt es zurück!WE.
 

[8:00] Krone: Microsoft gibt es zu: „Passwort läuft ab“: Wechsel eigentlich sinnlos

Es ist klar, dass das unterlaufen wird.WE.


Neu: 2019-04-18:

[17:45] Metapedia: Farbdruckermarkierung

Die Farbdruckermarkierung, im englischen Machine Identification Code (MIC) genannt, ist der Aufdruck eines geheimen digitalen Wasserzeichens in Form von mikroskopisch kleinen und zumeist gelben Punkten durch die meisten modernen Farblaserdrucker und -kopierer, da die Gerätehersteller geheime Abkommen mit Nachrichtendiensten zur Totalüberwachung der Bürger unterzeichnet haben.

Das ist derzeit nur wenig bekannt und wird etwa zur Ausforschung von Banknotenfälschern verwendet. Auf diese Art wurde vermutlich auch der ICE-Terrorist in Wien ausgeforscht.WE.


Neu: 2019-04-14:

[15:10] Leserzuschrift-DE zu Weltweite Störung bei Facebook, Instagram und WhatsApp

Es werden massive Störungen rund um die Sozialen Netzwerke gemeldet (DE und EU weit). Praktisch alle Anbieter sind mehr oder weniger stark davon betroffen, auch Telefonanbieter. Nachrichten, SMS, Mails und Bilder können nicht mehr oder nur sehr stark verzögert gesendet werden. In Betracht das wir unmittelbar vor dem Systemwechsel stehen, könnte es sich hier auch um eine Probe handeln, die Kommunikationswege der Invasionsarme kurzfristig zu kappen???

Inwieweit ist es Ihren Quellen noch bekannt / aktuell, ob es im Fall des Angriffsbefehls all diese Sozialen Netzwerke zeitnah abgeschaltet werden?

Ja, es könnte eine Probe sein. Ob diese Netzwerke mit dem Systemwechsel abgeschaltet werden, weiss ich nicht.

PS: auch die Webcam auf die Klagemauer (ist im letzten Update meines aktuellen Artikels) ist wieder Offline. Ob das etwas zu bedeuten hat, weiss ich auch nicht.WE.

[18:30] Diese Dienste funktionieren inzwischen wieder. Auch die Webcam auf die Klagemauer. Hier ist eine weitere Webcam.WE.


Neu: 2019-04-13:

[18:00] OE24: Weitere Apple-Zulieferer sind jetzt grüner

Apple macht Fortschritte bei dem Plan, auch seine Zuliefererkette auf erneuerbare Energie umzustellen. Die Zahl der Zulieferer, die sich verpflichtet haben, ihre Arbeit für den iPhone-Hersteller komplett mit sauberer Energie zu betreiben, ist auf 44 gestiegen, wie der Konzern mitteilte. Vor einem halben Jahr waren es noch 29 Unternehmen gewesen.

Wer solches grüne Zeug kauft, ist selbst schuld. Kein Konzern macht das normalerweise mit den Zulieferern.WE.


Neu: 2019-04-05:

[13:45] Focus: „Week Roll Over“ steht bevor Achtung! Ab Samstag könnten Millionen GPS-Geräte nicht mehr funktionieren

Vor allem ältere Geräte könnten ab Samstag Probleme bekommen oder gar überhaupt nicht mehr funktionieren: Denn der ist Stichtag für den sogenannten „Week Roll Over“. Das bedeutet, dass die maximale Wochen-Speicherkapazität der Geräte erreicht ist. Sie stellen sich dann automatisch auf Tag Null um, der vor etwa 20 Jahren war.

Vermutlich muss man Uhrzeit und Datum neu eingeben.WE.


Neu: 2019-04-04:

[11:45] ET: Südkorea hat als erstes Land der Welt flächendeckend 5G


Neu: 2019-04-02:

[17:00] ET: 5G-Auktion bringt schon mehr als eine Milliarde Euro


Neu: 2019-03-21:

[18:00] ET: Nokia-Smartphones senden insgeheim persönliche Daten nach China


Neu: 2019-03-14:

[14:00] GoldCore: 188 Internet Shutdowns In 2018 Show Why Physical Gold Is Ultimate Protection

[13:20] ET: Norbert Häring: Was mit unseren Daten in den USA passiert!


Neu: 2019-03-12:

[13:10] ET: Das Aufkommen und der Kampf gegen totalitäre Technologien


Neu: 2019-03-02:

[17:45] ET: 10 Jahre zu spät und 5 Milliarden Euro teurer – Satellitennavigationssystem Galileo vor der Vollendung

Einst als europäisches Prestigeprojekt angekündigt, ist Galileo aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch mit über einem Jahrzehnt Verspätung steht das europäische Satellitennavigationssystem vor der Vollendung - teuer und zu spät, aber offensichtlich erfolgreich.

Dieses System braucht eigentlich niemand, denn es gibt noch GPS und Glonass.WE.

 

 

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH