Landwirtschaft & Ernährung

Informationen über Landwirtschaft und Ernährung, besonders im Hinblick auf den Crash der kreditabhängigen und logistikorientierten Landwirtschaft in einer Krise. Diese Seite ist aber kein Kummerkasten über Monsanto & co.

Neu: 2017-03-19:

[13:40] ET: Fleischskandal erschüttert Brasilien: Gammelfleisch wurde aufgehübscht und erneut verkauft – Exporte in die EU


Neu: 2017-03-15:

[14:30] FAZ: Angehende Jungbauern Schweine und Traktoren statt Laptop und Büro

Die Büros sind einfach schon überfüllt.
 

[12:40] ET: Traditionelle Selbstversorgung: Russlands „Dacha-Gärten“ produzierten 40% der benötigten Nahrungsmittel der Nation

[14:15] Diese Kleingärten halfen der russischen Bevölkerung ungemein in der Depression der 1990er. Wir haben sie leider nicht. So stehen etwa auf praktisch allen Kleingarten-Parzellen in Wien Wohnhäuser.WE.


Neu: 2017-03-10:

[11:50] ET: Aspartam: Der künstliche Süßstoff und seine fatalen Folgen


Neu: 2017-03-07:

[10:20] Realitätsfremd: Ernst Ulrich von Weizsäcker für höhere Lebensmittelpreise


Neu: 2017-02-20:

[8:10] Es geht um Bevormundung: Nicht Fisch, nicht Fleisch: Hendricks und ihre Zwangsernährungsverordnung


Neu: 2017-02-07:

[9:35] MMNews: Fleischerzeugung erreicht 2016 erneut Höchstwert

[12:50] Ja, wir werden die Kraft, die uns das Fleisch gibt, bei der Läuterung der Veganer brauchen.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Das meiste Fleisch geht in den Export. Nach China zB. wird immer mehr Schweinefleisch exportiert, während der Fleischverzehr durch die merkelsche Islamisierung Deutschlands hier eher rückläufig ist.


Neu: 2017-02-02:

[15:50] Schnittpunkt2012: Dieser kalte Winter ist wichtig!

Ein Freund, Bauer aus der Obersteiermark, wo normalerweise die Winter sehr kalt, schneereich und lang sind, sagte im Vorjahr zu mir: "Heuer im Winter (Winter 2015/2016) hatten wir keinen einzigen Tag, an dem der Boden richtig gefroren war. Das ist für uns Bauern nicht gut. Zuviele Schädlinge überleben den Winter und treten dann im Jahr darauf stark vermehrt auf!"

Hoffentlich werden auch die Klimawandel-Schwindler dezimiert.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:

Es ist richtig was der Bauer sagt. Ich erlebe das auch schon mit unserem Nutzgarten mitten in der Großstadt der ja auch unsere Krisenvorsorge darstellen soll.
Seit einigen Jahren ist die Beerenernte komplett im Eimer durch einen aus Südostasien eingeschleppten Schädling namens Kirschessigfliege. Eine Art Fruchtfliege die aber im Gegensatz zu unserer heimischen gesunde Früchte am Strauch befällt die dann noch am Strauch von innen von Maden zerfressen verfaulen. Richtig übel und ekelhaft und es gibt noch kein natürliches oder zumindest unbedenkliches Gegenmittel wenn schon chemisch.

Ich bete daher, dass es nun wirklich kalt genug war, dass das Viech erstmal ausgerottet wurde, denn in den letzten Jahren war es sofort da als die ersten Früchte Farbe bekamen. Deswegen von mir aus bitte bitte noch mehr Frost und auch gerne Schnee der erstmal liegen bleibt! Ich würde es nur begrüssen.

[18:00] Der Visionär:

Kirschessigfliege bekämpfen: Geht scheinbar mit Löschkalk.

[18:15] Leserkommentar-DE:

Die anhaltende bisherige Januarkälte ist noch lange nicht entscheidend dafür, ob es dann heuer weniger Schädlinge gibt. Entscheidend für die Reduzierung der Schädlinge ist jetzt in der Auftauphase. Wenn es tagsüber warm ist und die Schädlinge langsam wach werden und sich regen, aber dann doch nachts wiederholt knackig kalt wird, dann besteht gute Hoffnung, dass viele Schädlinge dabei kaputt gehen.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at