Leser über hartgeld.com

Neu: 2018-10-19:

[13:20] Der Silberfuchs

Wieder mal sind "zehn Millionen um." Der Zähler ist über 480 Mio. Zugriffe fortgeschritten. Vielen Dank für Ihre tägliche fleißige und akribische Arbeit an Cheffe, RZ und auch an die Kommentatoren. Trotz langjähriger "Lesermitgliedschaft" darf ich hier noch immer dazulernen. Immer mehr verfestigt sich der geDANKe, dass dieses Wissen bald sehr wertvoll, wenn nicht unbezahlbar, sein wird.

Wir danken an dieser Stelle allen Lesern für ihre Treue und ihre wertvollen Zuschriften!


Neu: 2018-10-16:

[14:10] Leserkommentar-DE zum Leistungsbescheid in Das Kavanaugh-Drama

Kommentar in von einer früheren Kollegin, die in einer kleineren Raiffeisenbank arbeitet: "Des ist ja noch garnix, hab da schon höhere Beträge gesehen".

Da gibt es etwa diesen "Vorzeige-Syrer" mit 4 Frauen und 23 Kindern, der pro Monat über 30000 Euro bekommt.WE.


Neu: 2018-10-14:

[13:15] Silberfan zum Update 1 von Das Kavanaugh-Drama

Darin ist ein Leistungsbescheid eines Berliner Jobcenter für eine Migrantenfamilie, die zu fünft 3.913 Euro im Monat erhalten (Miete). Dann gehen die Linken in Berlin demonstrieren und dieser Artikel sagt das es sogar 240.000 gewesen sein sollen, die für etwas demonstriert haben was sie in der Konsequenz weder verstehen und sehr sicher auch nicht überleben werden. Unter anderem gegen Kürzungen im Sozialsystem kämpfen sie, dass sie wie der obigen Bescheid zeigt, die einzige Gruppe sind die am Sozialabbau leiden und ihre Götter gegen jeden Deutschen üppig bevorzugt werden, scheinen sie gar nicht zu wissen, denn es handelt sich hier auch um nichts anderes als Diskriminierung gegen Deutsche, wo das Landesamt als Vermieter (Staat) und die Moslems als Mieter (Invasoren) gemeinsame Sache machen! Der Bescheid bezieht sich aber nur auf die Kosten für die Unterbringung, die das Landesamt vom Jobcenter erhält, also zahlen die deutschen Steuerzahler auf diesen eine Miete von fast 4.000 Euro für eine Familie genannt Bedarfsgemeinschaft, was eine Köterfamilie sich "leisten" darf ist dagegen schon als Ausgrenzung, Hass, Hetze usw. zu bezeichnen.

Zurück zur Demo: Auf einem Schild steht sogar unfassbar "Danke, Frau Merkel für Anstand und Menschlichkeit" ich gehe mal nicht davon aus das die selbst auf die Idee gekommen sind diesen Slogan aufs Schild zu schreiben, vor allem dann nicht wenn die Medien es aufgreifen. Auch die anderen Slogans riechen nach Sorosaktion, da wird auf ein Transparent für "Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt" geschrieben auch an die Opfer der NSU Morde wird erinnert uvm. Daran erkenne ich eine konzertierte Aktion wo alles verkuppelt und verwirrend zusammen gemixt werden sollte, was entweder nicht zusammen passt oder Geheimdienste dahinter steckten, also frei erfunden ist oder total schizophren erscheint. Und wenn dann auf einem Plakat steht: "I'm a muslim - don't panic" dann kann ich nur sagen: Zeit für Panik werden die linken Köter kaum haben wenn der Moslemangriff beginnt, weil alles so schnell gehen wird!

Ich interpretiere den Leistungsbescheid etwas anders: fast 4000 Euro werden pro Monat ausgezahlt, etwa 1000 Euro gibt es für die Miete zusätzlich, die direkt an den Vermieter geht. Das ist ein Einkommen, auf das fast kein Arbeitnehmer kommt. Die Demo war sicher organisiert, ob von Geheimdiensten oder Soros ist egal.WE.

PS: solche Dokumente wie dieser Leistungsbescheid sollen für die Nachwelt erhalten bleiben.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Das betr. Jobcenter hat auf seiner Seite zwar die Veröffentlichung als Verstoß gegen den Datenschutz bemängelt, aber *nicht* dementiert oder als Fälschung bezeichnet.

Also ist es echt.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE: Zum Thema Jobcenter nur soviel:

In den letzten Wochen hat mich das Jobcenter wieder "massivst" schikaniert!!! (Dafür sitzen ja die Mitarbeiter dort - wir sind ja irrerweise!!! deren Kunden!!!) Eine mir zustehende Gutschrift in Höhe von über 60,00 Euro wurde mir nicht zuerkannt!

Aber die "Moslem-Götter" bekommen anscheinend das Geld vom Jobcenter massenhaft geschenkt, dafür müssen anscheinend DEUTSCHE Emfänger herhalten, wie der Bescheid des Berliner Job-Centers in Ihrem Artikel zeigt...!!!

Die Deutschen werden wirklich von den Behörden "diskriminiert", das kann man laut sagen!

Zeit, dass die ganze politische Bande entfernt wird!

So ist dieses System aufgebaut. Wir sollen gar nicht erfahren, wie viel mehr diese Ausländer bekommen.WE.


Neu: 2018-10-08:

[14:20] Silberfan zum WE-Artikel Das Kavanaugh-Drama

Die Sumpfratten werden bald ihr wahres böses Gesicht zeigen, denn sie haben mit der Wahl von Kavanaugh keine andere Wahl mehr. Q hatte Kavanaugh's Sieg schon Tage vorher geschrieben, somit ist die Glaubwürdigkeit von Q viel höher angesehen als bisher. Mike Adams bringt es auch auf den Punkt, HRC und BHO gehören auch zum kriminellen DeepState und die linken werden jetzt mit Attentaten, Bombenanschlägen und Linksterrorismus reagieren, der Höhepunkt wird, wie wir glauben, das Auftauchen von MH370 als Großterrorflugzeug sein und der Krieg beginnt. Bereitet euch weiter vor, es kann nicht mehr lange dauern!

Der Weg zum wirklichen Systemwechsel sollte jetzt frei sein. Ich habe die Kavanaugh-Sache selbst in ihrer Wichtigkeit unterschätzt.WE.

[14:25] Leserkommentar-CH: Dieser Artikel ist eine ausgezeichnete Zusammenfassung

der aktuellen und bald kommenden Situation, nicht nur in Europa, auch in den USA. Und ich stimme mit WE überein, dass man die Verhaftungen und Aburteilungen dieser ganzen Deep State-Sippschaft (international) dem breiten Publikum "verkaufen" muss. Und dazu müssen die Massenmedien gedreht werden. Bricht nun einfach das Finanzsystem zusammen, so haben die Menschen anderes zu tun, als sich lange mit der Sache der 55'000 Sealed Indictments zu beschäftigen.

Ich stimme mit WE weiter überein, dass etwas Grosses vorher passieren muss, etwas, das alle auf dem Fernsehbildschirm haben werden. Und prädestiniert dafür sind natürlich Dinge wie die MH370-Story oder der Einsturz des Tempelberges in Jerusalem.
Und die militärischen Quellen halten zu Recht fest, dass die bereitstehenden Truppen (und die eingeflogenenen Materialien) nicht ewig warten können.
Es steht also bald etwas Grosses zu erwarten (weitere Verschiebungen im Masterplan vorbehalten)

Die Leser können sich vorstellen, von wem das ist. Ich nehme an, der Grossterror kommt zuerst, da man auch die Schuld der linken Sumpfratten daran bald wird feststellen.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE zum WE-Artikel: Das Kavanaugh-Drama:

“Die Numerologen können alle einpacken, denn das Geschehen wird von anderen Ereignissen gesteuert.” Denke ich auch. Dennoch nachträglich Dank an die Numerologen, welche uns die lange Wartezeit spannend überbrückt haben und manchen hier zum Nachdenken angeregt haben oder das Titelbild des Times Magazine analysiert haben. Da es jetzt den Agenten des DS an den Kragen geht, sind nun deren Verzweiflungstaten möglich. Auch Nero-Ereignisse. Ganz wesentliche Information im Artikel: “Notfalls kann das System auch innerhalb von 24 Stunden abgebrochen werden.” Wir wissen ja, mehrere Bereiche sind grenzwertig im Alert-Bereich: Finanzsystem, Staatsschulden, Migrationswaffe, Vertrauen in versiffte Politiker auf Tiefststand, Eskalationsgefahr bei schwerer Migrantengewalt, gesinnungsgespaltene Gesellschaften. Im Klartext: Wir befinden uns jeden Tag nur 1 Tag entfernt vor dem nächsten großen Finanzcrash. Heißt: Vorräte aufstocken, Kartoffeln einlagern, Verhalten der Migranten beobachten.

Den Seitenhieb auf die Numerologen konnte ich mir nicht verkneifen. Also ich am Freitag die massiven Chemtrails sah, wusste ich, es geht bald los. Das macht man nur kurz vorher.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE zu "Es steht also bald etwas Grosses zu erwarten":

Weitere Verschiebungen sind dann aber nur ganz leichte Verschiebungen. Denn es ist genau so, dass die bereitstehenden Truppen nicht ewig warten können. Und auch das Wetter kann nicht nochmal so einfach auf Warm gedreht werden. Mut den Verschiebungen, da geht es eventuell um Tage, aber sicher nicht um Wochen.

Die miltärische Seite ist jetzt die wirkliche Zeit-Limitation. Diese woche dürfte es losgehen.WE.


Neu: 2018-09-28:

[14:00] Krimpartisan: Das Ende der Ära Merkel, Update 1:

"Es stimmt, Merkel wird dabei gegenüber Hitler in nichts nachstehen. Man wird sie Hitler 2.0 oder so nennen."

Nein, es wird anders kommen! Man wird Hitler Merkel 2.0 nennen! Weil Merkel ihn weit übertreffen wird. Das Update ist erschreckend, aber die Wirklichkeit wird wohl noch erschreckender werden. Gott sei euch gnädig!

Ich habe das Update auch gemacht, um zu zeigen, dass viele Sachen schon vor 20 Jahren vorbereitet wurden. Etwa bei der Leichenbeseitigung.WE.


Neu: 2018-09-26:

[17:25] Leserkommentar-DE: Zum neuen WE-Artikel und den 35 Mill.

Der Kommentator sollte dies einmal aus der anderen Richtung betrachten, gehen wir von 35 Millionen Toten aus und nehmen das ausgearbeitete Konzept der Stadt Dresden als Beispiel (und dieses geht von keiner Krisensituation aus, sondern von einer geregelten Bestattung im Sinne des Humanen, das dürfte jedoch so nicht gelten im Extremfall, da passen sicher auch 2 Leichensäcke auf 1,5 m2.
„Pro Sarg berechnet die Verwaltung zwei Quadratmeter und pro Leichensack 1,5 Quadratmeter.
"Insgesamt entspricht das für Bestattungen im Sarg 1 320 bis 2 200 Quadratmetern Vorhaltefläche, für Bestattungen im Leichensack 990 bis 1650 Quadratmetern"“

Also 1,5 m2 pro Toter im Leichensack, ergibt bei 35 Millionen Toten eine benötigte Fläche von 52,5 Millionen m2, die würden also auch locker in den Hambacher Tagebau passen, der hat eine Fläche von 85 Millionen m2 (die Tiefe mal nicht mitberechnet).

Auch wenn die Zahl von 35 Millionen enorm hoch erscheint, so ist das heut zu Tage eigentlich kein großes Ding, man darf ja nicht vergessen, dass die Toten im Fall der Fälle nicht alle auf einem Haufen liegen, sondern auf ganz Deutschland verteilt sind, außerdem stehen durch die Bürgerwehren und die Armee genügend Ressourcen zur Verfügung um dies koordiniert schnell über die Bühne zu bringen. Wenn man also die Autobahnen in Deutschland zusammen zählt und die Fläche daneben berechnet, passt da sicher viel mehr hinein als in den Hambacher Tagebau. Mag grausam klingen, ist es auch, aber nüchtern betrachtet durchaus machbar.

Es sind mehrere Leserzuschriften dieser Art gekommen. Ich nehme an, die Leichenbeseitigung wird so ablaufen: Arbeitskommandos aus den heutigen Systemlingen werden unter der Aufsicht von Militär oder Bürgerwehren, den Leichen die Ausweise abnehmen (für spätere Registrierung), sie dann auf LKWs werfen. Von diesen werden die Leichen dann in die vorbereiteten Massengräber gekippt, dann Kalk drauf und mit Baumaschinen werden die Massengräber dann zugeschüttet.WE.


Neu: 2018-09-14:

[16:15] Leserzuschrift-DE: Sprachrohr Hartgeld:

"[19:00] Ich wurde vorhin von meinen Elite-Quellen informiert, dass es ein Elite-Sprachrohr wie Hartgeld.com zu den Bürgern nur im deutschsprachigen Raum gibt.WE."

Dies wundert mich absolut nicht, ich kenne keine einzige Seite die so unglaublich der deutschen Tugenden Fleiß und Durchhaltevermögen treu geblieben ist, wie Ihre Seite Hartgeld, sein Sie sich sicher Hochwohlgeboren (keine Schleimerei !!) Sie haben unglaublich vielen Menschen das Leben gerettet und zwar in der Zukunft, auch wenn es noch genügend Idioten gibt die weder die Augen noch den Gribs haben zu sehen was auf uns zurollt und weiter Hämemails schreiben, pfeifen Sie darauf, ich und da bin ich mir sicher unglaublich viele Menschen mehr, sind Ihnen unglaublich dankbar für Ihre Leistung, seit unzähligen Jahren bereite ich mich auf dieses Scenario vor, ohne Sie hätte ich nicht mal im Ansatz die Chance dazu gehabt.

Möge der zukünftige regierende Adel Ihrem Beispiel folgen, dann folgen die Menschen dem Kaiser sicher gern.

Wir sind jetzt ganz kurz vor dem wirklichen Systemwechsel, denn jetzt kommen die Sprachregelungen für die Zeit, wenn es losgegangen ist. Ich sage nur so viel: das gesamte, heutige System wird als illegitim erachtet.WE.
 

[14:30] Leserkommentar-DE zum WE-Artikel “Chemnitz-Blamage”:

“Für das Publikum entsteht der Eindruck, dass Politik und Medien in einer anderen Welt leben, angebliche Hetzjagden auf Ausländer massiv aufbauschen, aber Morde an Deutschen durch Ausländer runter-relativieren” als Fazit gefällt mir. Damit fallen mit Chemnitz als Auslöser weitere Dominosteine: Denn nun werden die Menschen verstärkt ihre Umgebung auf Migranten-Kriminalität absuchen. Mehr Menschen werden ihre negativen Erfahrungen mit Migranten in den (sozialen) Medien und im Alltag äußern, nicht mehr den Mund halten, wenn Migranten frech sind (siehe auch die erst in 2018 auftauchenden Enthüllungen von Lehrern und Schulleitern, die noch 2016 eher den Mund hielten). Die Patrioten-News, Patrioten-You-Tuber usw. haben einen fundierten Auftrieb erhalten, weil sie die Blamage genüsslich ausschlachten können. Warum auch nicht! Der suspekte NSU wurde ja auch von den Linken jahrzehntelang als Keule “gepflegt”. Nur wurde das damalige Inszenieren durch den VS nicht groß aufgedeckt. Jetzt aber ist der Rassismus der Regierenden aus dem Nebel heraus gezogen worden, die Wahrheits-Falle hat zugeschnappt, die Blamage ist perfekt gelungen. Und jetzt fehlen die rechten Täter, die man vor Gericht bringen könnte, hat aber Massen von linken Hetzern in der Politik, die sich in ihrer Wut als antideutsche Rassisten geoutet haben.

Viele Bürger begreifen jetzt: Deutsche Opfer entstehen durch den Rassismus der Regierenden gegen ihr Volk, mit dem sie ein neues buntes Volk homunculieren wollen. Den bunten Zuschlagstoff, zu dem sie die Maximalmenge weltweit bestellt haben, verteidigen sie mit allen Mitteln. Obwohl der Zuschlagstoff hoch reizend, aggressiv, ätzend , biozid und giftig zugleich sowie unermesslich teuer und nicht mischbar ist. Und der Bürger erkennt: Die Verteidigung des Zuschlagstoffes durch die Herrschenden ist nichts anders als Rassismus. Auch das ist im Artikel herausgestellt: Die Regierenden mit ihren Helfern (Fake-Regimenter der Medien und der Antifa) sind auch Rassisten (gegen uns) und damit garantiert nicht auf unserer Seite. Sie verfüttern unser ganzes Futter an ihre neuen Lieblinge und lassen uns glatt verhungern. Und wenn wir uns beschweren, sagen sie uns, bitte ganz hinten anstellen, wie bei den Tafeln und als Menschen allerletzter Klasse.

Ja, man uns den Rassismus der regierenden und schreibenden Klasse wieder einmal konzentriert gezeigt. Gegen das eigene Volk.WE.

[14:40] Silberfan: Sehr schön zusammengefasster Artikel zu Chemnitz.

Was wirklich bemerkenswert ist ist die Tatsache das sich bis heute kein einziger Journalist der MSM für die Opfer interessiert, nicht nachbohrt, nicht nachfragt, zwei sollen noch leben, wo sind die Interviews mit denen? Kein Journalist interessiert sich für die Täter, niemand fragt nach, alles still im Blätterwald! Hingegen gibt es die nächste ReGIERungskrise wegen diesem Mord, wegen einem Mord?? mit anschliessendem Gegenkonzert und gefälschten Videos. Es gibt hier fast täglich Morde, aber dieser eine führt zu einem Streit zwischen Verfassungsschutz und ReGIERung, aber nicht der Mord selbst, sondern die erfundenen Hetzjagden auf Ausländer die von Merkel unterstütz werden, tolles Theater sehen wir hier!

Merkel scheint hier das Primärziel dieser ganzen Aktion gewesen zu sein? Dazu noch die Wahl in Bayern bei der Seehofer seinem Söder noch ein "Wahlgeschenk" machen soll, in dem er entgegen allen anderen (außer AfD) Herr Maßen nicht feuert und im nächsten Atemzug gegen die AfD wettert (zwei Fliegen mit einer Klappe für die nächste Wahl), also der gute Seehofer der sich für Maßen einsetzt, obwohl der im Sinne der AfD agiert, gleichzeitig dann die AfD angreift, damit die nicht mit Seehofer/CSU sympathisieren soll.

Also bleibt nur Merkel als Hauptziel übrig und dazu noch die dumme SPD, die schon fast bedeutungslos geworden ist, die natürlich wieder alles falsch macht um möglichst schnell unter die 10% zu rutschen und dann ist es nicht mehr weit bis auch die 5% nach unten durchbrochen wird. Fazit: Chemnitz hatte gleich mehrere Zwecke, der wichtigste scheint mir aber zu sein Merkel als Hetzerin und Lügnerin offen erkennbar darstellen zu können, die Medien vollends zu diskreditieren und die Linken über linksextreme Künstler wieder mit den Mördern zu verkuppeln. Wenn jetzt noch die Justiz mit ins Spiel gebracht wird und den Täter wieder frei lässt, ist die Story perfekt. Wird dann der Freigelassene getötet, wäre dies ein Fall von Racheakt, der Auftakt dem deutschen Volk zu zeigen das man ausländische Mörder tötet, bevor die noch mehr Deutsche abschlachten. Enjoy the Show!

Man hat uns so auch gezeigt: Merkel kontrolliert die Medien.WE.

[18:15] Leserkommentar: die bösen Rechten von Chemnitz:

Ich habe auf Ihrer Seite gelesen, dass Sie mit ihrer baldigen Adelung rechnen. Verdient hätten Sie es für Ihre Bemühungen, und ich hoffe, es wird bald dazu kommen.

Ihre Vorraussagen scheinen sich voll zu Bewahrheiten. Wenn ich durch die Straßen gehe, kann ich förmlich spüren, die alles am Knistern ist. Ich kenne das Gefühl bereits aus Afghanistan. Kurz, bevor es dort zu schweren Gefechten mit den Talis kam, konnte man es auch spüren. So, wie man vor einem Gewitter die statische Aufladung spüren kann. Nun empfinde ich das Gleiche, wenn ich durch heimatliche Straße gehe. Die Leute scheinen, so möchte man meinen, nur noch darauf zu warten, dass es endlich vorüber geht.

Chemnitz war der Auslöser. Die Leute dort haben etwas gewagt, das noch verbotener ist als die Ermordung eines Menschen: sie haben demonstriert ohne die Linken um Erlaubnis zu fragen, ob sie das überhaupt dürfen! Frau Merkel weiß sehr genau, daß sie "ihren Plan" mit aller Härte durchziehen muss, denn alles andere würde ihr mit tödlicher Sicherheit das Genick brechen. Und nicht nur ihr, sondern praktisch allen, die ihr eigenes Schicksal an dasjenige der Kanzlerin gekettet haben. Das ist eine schier unüberschaubare Zahl an Leuten, die inzwischen aus purer Angst vor den Folgen ihrer Vasallentreue alles dafür tun würde, daß das Merkel-Regime nicht durch etwas völlig anderes ersetzt wird.
Was man festhalten kann, ist, dass es in Chemnitz einen spontanen Bürgeraufstand light gegeben hat, der Anlass war die Ermordung eines jungen Familienvaters. Das war der Anlass, der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, nicht die Ursache! Der Aufstand wurde vom linken Spektrum mit aller Heimtücke niedergeschlagen. Und in Köthen zeigte sich die ganze Niedertracht der Linken erneut. Die Machenschaften (Berichterstattung kann man es nicht mehr nennen) der Leitmedien und insbesondere von ARD und ZDF erinnern an die Presselandschaft in der

DDR. Der hat man zum Schluss auch nichts mehr geglaubt.
Bleibt nur noch zu sagen, dass unser Land ist ein Land geworden, in dem man nicht mehr sagen darf, was einem lieb und teuer ist.
Familie, Freunde, Heimat – alles Nazi.
Gegen Krieg und Rüstungsexporte sein – Nazi.
Für Freiheit und Gesetz einstehen – auch Nazi.
Eine eigene Meinung haben – ebenfalls Nazi.
Denn erst, wenn alle einer Meinung sind, dann haben wir die gewünschte Vielfalt.
Aber es ist in Ordnung, voller Hass zu sein und alles zu zerstören, was man nicht mag.
Familie - weg damit.
Recht und Gesetz – hinfort!
Respekt und Achtung vor den Mitmenschen – war da nicht was?

Man wird bald alles, was heute oben ist und sozialistisch ist, alls illegitm bezeichnen. Ja, die sind illegal an der Macht und mussten es in Chemnitz wieder zeigen.WE.


Neu: 2018-09-12:

[14:45] Leserkommentar-CH zum gestrigen, blauen Kommentar unter den Cartoons:

Zum blauen Kommentar von WE bezüglich Begrüssungsgetränke für unsere Retter in der Schweiz gibt es selbstverständlich – nebst einer Fülle von Rot- und Weissweinen - auch Hochprozentiges. Hier eine Auswahl regionaler Produkte:
Region Westschweiz: Absinth (Jura), Obstbrände Williamine und Abricotine (Wallis), Liköre
Region Nordwestschweiz: Obstbrände (Zwetschgenwasser, Pflümli etc.), Gin, Whisky, Rum, Brandy, Liköre
Region Zentralschweiz: Zuger Kirsch (Schweizer Nationalbrand), Rigi Kirsch, Kräuterschnaps, Gin, Whisky, Rum, Brandy, Liköre
Region Ostschweiz: Kräuterschnaps, Obstbrände, Röteli Kirschlikör (Graubünden), Gin, Whisky, Rum, Brandy, Liköre
Region Südschweiz: Grappa (Tessin)
Fürstentum Liechtenstein: Fruchtbrände, Rum, Gin

Ich habe recht detaillierte Infos darüber bekommen, welche Armeen in Deutschland welche Regionen "reinigen", Das kann ich niemals im Detail bringen, also habe ich es so angedeutet. In der Schweiz dürften Bürgerwehren eine grosse Rolle spielen. Etwa in Westösterreich soll die US-Army reinigen, im Osten vermutlich Russen und Ungarn. Aber das sind nur Anhaltspunkte.WE.

[15:00] Messenger:
Betr. CH und A haben Sie gestern angemerkt, dass Sie nichts wissen. Zu A kann ich nichts sagen. In der Schweiz soll es - zumindest auf dem Lande - etwas weniger brutal zugehen als in D (es sind auch weniger Moslems hier). Allerdings ist die Gefahr vom Eindringen von Moslems auf ihrer Flucht (ich denke sowohl in A wie in CH) gegeben - daher auch die Bürgerwehren.

Leider habe ich nur für Deutschland recht gute Informationen.WE.


Neu: 2018-09-09:

[14:30] Leserzuschrift: Eine Nachricht für die Leser von hartgeld.com zu den "Reklamationen" bezüglich Terminvoraussagen:

Die vE lassen ausrichten, dass sie nie einen konkreten Termin genannt haben. Die Tatsache, dass sich der Text der finalen Warnung bereits in den Händen von Cheffe befindet, hat verschiedene Hintergründe; daraus aber einen konkreten Termin für den Systemabbruch abzuleiten, ist falsch. Wir werden die Freigabe dann übermitteln, wenn es die Situation rechtfertigt. Ja, der Systemwechsel ist angelaufen – bitte beachten Sie aber auch, dass (wie dies vom «Messenger» bereits richtig festgehalten wurde) mehrere Aktionen parallel verlaufen und der finale Event erst stattfinden wird, wenn die Zeit dafür reif ist. Ende der Durchsage.

Ich (der "Messenger") denke, dass man sich definitiv von der Vorstellung eines fixen Datums für den Systemabbruch lösen muss – es sind zuviele Aktionen und Abhängigkeiten weltweit damit verknüpft. Schauen Sie in diesen Tagen in die USA (finaler Kampf Deep State gegen Trump & Co), nach Syrien (möglicher False-flag und militärische Konfrontation USA-Russland), nach Deutschland (Demontage des dortigen Deep State inkl. Medien), nach Schweden (kritisches Wahlwochenende), nach Frankreich (fortschreitende Isolierung und Diskreditierung des Präsidenten), oder in die Finanzmärkte (vgl. dazu die Aussagen des Bondaffen von heute). Es fehlt noch ein finaler grosser Funke, und das ganze Pulverfass fliegt in die Luft. Den genauen Termin für diese Zündung wollen natürlich alle Menschen im Voraus wissen.

Zu den Leser-Reklamationen betr. der "Terminvoraussagen" (ich habe eine davon im Wortlaut zur Kenntnis nehmen dürfen): Es zeugt von der Dünnhäutigkeit gewisser Mitbürger und zeigt die steigende Nervosität, welche wir absolut verstehen, welcher aber auch wir unterliegen. Es ist diese «all inclusive» Erwartungshaltung, die mich speziell stört. Man frisst zwar die Drecksinformationen der Systempresse inkl. Radio und TV ohne Murren, aber von Cheffes Medium wird dann absolute Genauigkeit und Richtigkeit verlangt – und das noch gratis. Worin besteht die Dankbarkeit dieser Menschen? Sind das die Richtigen für den Aufbau eines neuen Bürgertums? Und – der Stress, den die tatsächlichen Geschehnisse bei diesen Menschen auslösen werden, steht in keinem Verhältnis zu dem einer verfrühten Warnung über das Kommende.

Ich bedanke mich an dieser Stelle – auch im Namen der vE – bei Ihnen, sehr geehrter Herr Eichelburg, für Ihren unerschütterlichen Willen und Ihre Standfestigkeit im Hinblick auf den kommenden Umbruch und das neue Kaiserreich Deutschland und versichere Sie meiner Hochachtung!

Das ist der Messenger, von dem auch ein Grossteil meines aktuellen Artikel stammt. Ich bin nicht ganz seiner Meinung, sondern nehme an, dass alle Daten schon fixiert sind, da ein riesiger Apparat am Systemwechsel arbeitet. Ich  habe dem Messenger eine Kostprobe von einem ungeduldigen Leser geschickt.

PS: von einer ganz anderen Quelle kommt die Info, dass sich das Zeitfenster für den Beginn des Systemwechsels vermutlich um den 15.9. schliesst.WE.

[15:45] Leserkommentar-AT: Den Ausführungen des Messenger kann nur zugestimmt werden.

Ein bereits fix bestehender Termin kann es bei einem weltweiten Ablauf nicht geben, da es bei den unterschiedlichen Strängen es unterschiedliche Fortschritte gibt. Ich vergleiche es mit mehreren Häuserkämpfen, dass eine Haus ist binnen Stunden erobert, ein anderer Häuserkampf dauert mehrere Tage, ein anderer dauert Wochen. Somit kann man im Vorhinein nicht sagen wir erobern die Stadt an diesem Tag zurück.

Was allerdings schon möglich ist, ist, sich einen gewissen Zeitrahmen vorzunehmen um gewisse Abläufe zu organisieren, voranzutreiben und auch einen gewissen Rahmen an Rückschlägen mit ein zu kalkulieren. Wenn der Deep State immer mehr in die Enge getrieben wird, umso mehr schlägt er zurück und umso einfallsreicher wird er, das ist etwas was man mit Zeit nicht berechnen kann.

Fixiert man einen konkreten Termin, kann es zu früh sein und das ganze Szenario ist gefährdet, da es noch auf zu wackeligen Beinen steht bzw. wichtige Stränge nicht abgeschlossen sind und für Unvorhergesehenes kein Zeitrahmen zur Berichtigung vorhanden ist. Daher ist mir persönlich besonnenes Vorgehen lieber und es dauert ein paar Monate länger bis der Tag X eintrifft, als es kommt bei zu frühen Wechsel im Nachhinein noch zu Verwerfungen.

Jene die von WE oder den vE einen konkreten Termin erwarten, sind jene die es bisher gewohnt waren alles vom Staat vorgekaut zu bekommen und zeigen damit ihre geistige Unflexibilität und Unreife sich in Abläufe selbst hinein versetzen zu können. Denen kann ich nur sagen, werdet Erwachsenen.

Ich denke nicht, dass man jetzt noch viel zeitliche Freiheiten hat, da alles global syncronisiert ablaufen muss. Vor einigen Wochen wurde uns gesagt, dass der Systemwechsel angelaufen ist und nicht mehr gestoppt oder verschoben werden kann.WE.

[16:00] Krimpartisan:
Sehr geehrter Messenger! Wer auch immer sich hinter diesem Pseudonym verbirgt, ich verstehe den vorliegenden Text und auch die Kritik an den "undankbaren" und "neugierigen" Kritikern voll und ganz. Sie sind sehr im Recht mit Ihren obigen Anmerkungen. Leider sind selbst auf HG viele Leser, die den ganzen Sinn der kommenden Ereignisse nicht verstehen. Ganz zu schweigen von den Konsequenzen, die jeder von uns zu tragen haben wird!
Aber dieses ist ein grundsätzliches Problem und kann weder von Ihnen noch von irgend jemand anders gelöst werden.
Wir müssen mit den Gegebenheiten leben und uns in Geduld üben. Der Weg ins Himmelreich ist ein verdammt schmaler Grat. Und wer meint, den bequemen Weg gehen zu können tut mir nicht mal leid. Um diese Menschen ist es nicht schade, und wie Sie zu Recht sagen: das sind nicht die Richtigen für den Aufbau eines neuen Bürgertums.
Und die angesprochene " «all inclusive» Erwartungshaltung" ist genau DAS Kennzeichen des jetzigen in allen Grundfesten verrotteten Systems!

Es ist auch schon Lesern aufgefallen, dass kommende Woche warmes Wetter ist und es danach abkühlen soll. Bei der Wettermanipulation etwa hat man nicht sehr grosse, zeitliche Freiheiten.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE: bitte keine Vorfreude:

Die Seite Hartgeld bietet durchaus schon genügend nahezu allumfassende Infos, um sich hervorragend auf das kommende Szenario vorzubereiten. Lieber sollten die Leser sich Gedanken machen, ob sie die von mir verkündeten "weichen Knie" direkt vor und im Krieg abgeschüttelt bekommen. Jetzt vor dem PC/Laptop sitzt es sich noch ganz locker und ruhig. Sobald es dann aber ernst draußen wird, schwindet der Mut ganz beträchtlich dahin. Es wird viele geben die sich selbst noch am ersten Tag fragen werden: "was habe ich mir nur dabei gedacht, mir sowas zu wünschen".

Allein die Euphorie und Aufregung wenn es wirklich losgeht, wird sogar viele Wissende einige Fehler machen lassen. Es ist dringend geboten sich nicht freudig & erwartend dem kommenden entgegen zu stellen, sondern intelligent! Die vom Krimpartisan öfters prophezeiten Prozente an Todesopfern sind durchaus realistisch. Nur der kleinste Fehler reicht, um zu diesen Prozenten hinzugefügt zu werden. Und die Chancen Fehler zu machen, werden sensibel hoch sein.

Der grösste Fehler wird sein, in den Städten zu bleiben, sobald ich die Warnung ausgebe.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE: die Kirchenquelle sagt:

Der Messenger hat recht. Es gab und es gibt keinen festen Termin für den Systemwechsel. Der Systemwechsel, der auf jeden Fall global ablaufen muss ist so komplex dass es viele Probleme gibt die auf diesem Weg zu nehmen sind. Daher wurde und wird auch niemals ein fester Termin genannt werden. Auch feste bestimmte Zeiträume in denen etwas passieren soll werden nicht genannt.

Der Termin für die Kaiserkrönung am 25. Dezember dieses Jahres also dem ersten Weihnachtsfeiertag wurde aus Kirchenkreisen genannt, bezog sich aber auf damalige Informationen nach denen es zeitnah losgehen sollte. Diese Informationen bezüglich dieses festen Datums sind aber ebenso nur eine Vermutung wie jede andere derartige Verlautbarung auch.

Bestätigt werden kann von Kirchenquellen nur, dass der Systemwechsel tatsächlich angelaufen ist und gewisse Dinge ins Rollen gekommen sind. Die Leser von hartgeld.com werden es rechtzeitig bemerken, wenn der Systemwechsel in die heiße Phase geht.

Trotzdem bleibe ich dabei: wegen der hohen Komplexität muss alles recht starr sein, denn sonst bringt man den Systemwechsel nie zusammen. Jeder Beteiligte weiss nur so viel, wie er braucht.WE.

[19:25] Silberfan zum Terminvoraussagen:

Die Leser verlangen das WE ein Datum nennt, kann er aber nicht. Niemand kennt das Datum, es dauert nur schon einigen Lesers zu lange und regen sich über WE's zurückliegenden Vorhersagen und über die kommende Monarchie auf, vielen Lesern war das zuviel, sogar einem Redakteur, der dann mit einem Teil dieser Leser in ein Plagiatsforum geflüchtet ist. Mir ist inzwischen das Datum nicht mehr so wichtig, sondern die Vorbereitungen auf dieses. WE hat jetzt die Warnung zur Herausgabe, vorher sollte kein Datum mehr genannt werden, weil es zu erwarten nicht stimmen wird und die Leser das nicht wirklich wollen und auch kein Nutzen hat. Ich höre auch von Lesern die meinen, dass das ganze hartgeld-Szenario mit Rettern und Kaiserreich so nicht kommen wird, Wunschdenken sei, sondern alles über Monate im Chaos versinkt, wir uns selber helfen müssen und ggf. von Preussen/Sachsen langsam Autonome Gebiete entstehen die sich vom Rest Deutschlands abspalten und daraus die Monarchie wieder erweckt werden soll. Und ich sage zu diesen "Wissenden" das sie selbst nicht durchschauen was da alles vorbereitet wurde oder wenn sie es wissen nicht glauben können! Denn wenn wir keine Retter haben, dann bleiben von den Deutschen vielleicht 10 Mio. oder weniger übrig, was dann den Wunsch der NWO-Eliten erfüllen würde die Deutschen auszurotten, im Rest von West-Europa würde es ähnlich aussehen. Das glaube ich aber wiederum nicht, weshalb es für mich keine Alternative zum hartgeld-Szenario gibt und dieses wird auch auf keiner anderen Seite beschrieben, hartgeld also die einzige Plattform ist die uns darüber informiert und alles logisch klingt.

Man merkt es an vielen Sachen: wir sind ganz kurz vor dem Systemende.WE.


Neu: 2018-09-07:

[16:45] Der Jurist: Hartgeld dreht System-Medien den Geldhahn ab!

Hartgeld.com hat es dank seiner genialen Mischung aus "Alltags-Berichterstattung", Insider-Infos und Zukunftsprognosen zu einer der meistgelesenen Seiten im deutschsprachigen Internet gebracht. (Cheffe's Verdienst!)

Diese grandiose Reichweite hat einen Nachteil: Wenn Hartgeld.com Artikel der System-Medien (BILD, Focus, etc) verlinkt, dann werden diese Artikel tausendfach angeklickt. Mit jedem Klick und Traffic, der von HG kommt, verdienen diese System-Huren Geld.

Das könnte man ganz einfach untergraben: Die Medienartikel nicht direkt verlinken, sondern in http://archive.is/ hochladen und dorthin verlinken.

Der Leser bekommt den gleichen Artikel, die Drecksmedien allerdings keinen Cent mehr! Auf halbwegs seriöse Medien (Junge Freiheit, Krone, epochtimes etc.) sollte weiter direkt verlinkt werden.
Cheffe: Helfen Sie mit, den Systemmedien den Geldhahn abzudrehen! Was würde der Kaiser von Ihnen erwarten?

Das ist zu viel Aufwand und auch rechtlich bedenklich. Eine Website, wie die vom Focus nachzubauen, ist sicher ein enormer Aufwand.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Sie sollten das Ganze mal anders herum betrachten,

1. Sehen die Seitenbetreiber in Ihrer Seitenstatistik woher die meisten Verweise kommen, was Ihnen sicher schon aufgefallen sein sollte und das versetzt sie in Panik weil s.2.

2. Verschiebt man so die Menschen auf diese Seiten, die sich den Systemmüll gar nicht mehr antun, was gleichzeitig bedeutet, dass die Kommentarfunktionen bei den Systemlügenmedien extrem überflutet werden, auch gerade bei Artikeln die sonst kein Mensch lesen würde und auf Grund dieser Kommentare die Kommentarfunktion schon flächendeckend abgeschaltet wird, was wiederum dazu führt, das die Menschen welche von außerhalb darauf zugreifen sehen, dass die Systemmedien nicht an Meinungen Ihrer Leser interessiert scheinen.

Von daher ist es eigentlich ziemlich nützlich direkt dorthin zu verlinken. Sie müssen sich bewusst machen, dass es Hartgeld geschafft hat auch völlig unterschiedliche Menschen in Deutschland zu vereinen, die alle egal welcher politischen Gesinnung (Links-Grün-Verblödet schließe ich aus) geschlossen die Schnauze voll haben von diesem System, dies bedeutet das man auch zusammen spricht obwohl man vielleicht eigentliche grundsätzlich verschiedener.

Ich tue mir jetzt nichts mehr an, dieses Wochenende soll sich noch etwas tun.WE.

[19:15] Der Pirat:
Ein sehr durchdachter Kommentar! Genau so ist es! Je mehr die Menschen diesen Dreck besuchen und die Artikel lesen, desto öfter bekommen Sie konträre Nachrichten! Nur so kann ein Bewusstsein für richtig oder falsch geschaffen werden!

Wir bringen, was für die Leser interessant sein könnte. Wir sind der Filter.WE.


Neu: 2018-09-05:

[11:00] Der BW-Messenger zum Update 3 von Infos für die baldige Zukunft

Zu: "Daher rechne ich nicht damit, dass kurz nach Beginn von Kampfhandlungen bereits Militär im ländlichen Räumen erscheinen wird."

Wenn sich der Plan nicht groß geändert hat, dann ist das Militär innerhalb Stunden, spätestens 1-2 Tage in den ländlichen Regionen. Sobald es losgeht, werden die Großstädte abgeriegelt und die Dörfer gesichert. So habe ich auch mal gehört das die da von Haus zu Haus gehen. Im Osten soll es ca. 3 Stunden dauern bis die Panzer einrollen.

Kann schon sein. Die Frage ist: wie lange lässt man die Moslems wüten, bis das Militär eingreift?

Zu: "Es ist damit zu rechnen, dass sich Merkels Invasoren auch auf die ländlichen Gebiete ausbreiten werden, sobald sie in den Städten durch das Militär unter Druck geraten".

Sobald alles abgeriegelt ist, kommt keine Maus mehr raus. Und wenn doch dann laufen die Musels dem Militär voll in die Arme. Die Bürgerwehr, wird wohl dann nur in gereinigten Gebieten eingesetzt und es dürfte auch alles vorbereit sein. Die Kampfhandlungen übernimmt das Militär.

Dass die Bürgerwehren primär Hilfstruppen sind, kommt aus dem Artikel heraus. Es wird sicher zu deren Aufgaben gehören, Moslems zu lokalisieren und dem Militär zu melden.WE.

[13:50] Der Mitdenker:
In jedem Dorf gibt es 2 oder 3 Jäger, auch hier der Fall. Wir wissen nicht, wie schnell und ob die Bürgerwehren mit Militärwaffen ( G 3 u.a ) versorgt werden. Also werden die Waffen der Jäger, ggf. wohnt auch ein Sportschütze in der Nähe, die Erstausrüstung der Bürgerwehr sein. Der Jäger sollte die Einweisung vornehmen, denn ein Drilling ist etwas Anderes, wie z.B. ein KK-Gewehr, für Kleinraubzeug. In aller Regel hat er auch eine Fangschußwaffe, also Pistole/Revolver, so daß schnell sichergestellt ist, daß sich eine Bürgerpatrouille nicht mit Knüppeln gegen die Messerer wehren muß, wenn die des Weges kommen, das wäre tragisch.
Für alle, die begreifen, was kommt: Leute, lernt schießen ! Sprecht den Bekannten an, den Jeder hat, der Jäger oder Schütze ist, geht mit dem mal ( besser 2 mal ) auf den Schießstand und lernt die grundlegenden Handgriffe, das kann später über Leben oder Tod entscheiden. Wer vor Aufregung nicht entsichert, hat schneller das Messer im Bauch, wie ihm lieb ist. Nach Deutschem Waffenrecht darf jeder Jäger oder Schütze einen sog. Gastschützen mit auf den Schießstand bringen. Für den ist er voll verantwortlich und darf den anlernen - vielleicht möchte der gute Mann Mitglied werden ? Die Gebühr, für den Standbetreiber, sind eine Handvoll Euronen, die Munition dem Freund bezahlen, das ist alles. Das gilt auch für alle hier Lesenden und Schreibenden ! Lernt schießen und treffen !!

Mit Waffen umgehen zu können ist in diesen Zeiten günstig. Wie ich erfahren habe, wird die Lebensmittel-Versorgung für die Bürgerwehren sichergestellt. Ist bereits alles vorbereitet. Daher wird es grossen Andrang an Bewerbern geben.WE.

[13:50] Leserkommentar zum BW-Messenger:

Zuerst zum Artikel-Update. Ich bin erfreut über die Tatsache, dass die Diskussion dieser Themen in Bürgerkreisen angeschoben wird.
Ungeachtet der Vorbereitungen durch vE und Militär muss sich jeder Einzelne darüber im Klaren sein, was auf uns zurollt.

Nun noch ein paar Gedanken zur Information des BW-Messengers:
Die genannten Pläne der BW-Einheiten sind (in ganz DACH) natürlich vorbereitet. Aber man darf nicht vergessen, dass die besten Pläne im (Bürger-)Krieg laufend den jeweiligen Situationen anzupassen sind. Der Frontverlauf (zB. das Abriegeln der Städte) und die vorgeplanten Kampflinien können sich laufend verschieben. Hier könnte im konkreten Fall der Einsatz von Bürgerwehren auch im Kampfgeschehen notwendig werden.

Und man vergesse eines nicht: Nach den eigentlichen Kampfhandlungen herrscht in ganz DACH kurzzeitig Chaos - das lässt sich nicht vermeiden. Dieses muss auch mit Hilfe der Bürgerwehren wieder zu einem geregelten Miteinander der autochthonen Bürger zurückgeführt werden. Ausserdem gilt es, wie im Artikel angetönt, die hungrigen Mitbürger "im Zaum zu halten" - in DACH ist es in vielen geografischen Bereichen möglich, sich über Feldwege zu verschieben und damit die Strassensperren / -kontrollen zu umgehen. Und unkontrollierte Übergriffe auf Tier- und Nahrungsbestände in ländlichen Gegenden sind zu verhindern.

Ich denke, es wird für die Bürgerwehren Aufgaben geben, bis die Neuordnung mit offiziellen Militär- und Polizeikräften für die Sicherheit im zivilen Leben garantieren kann.
In diesem Sinne ist der Vorbereitung und dem Schaffen von Bürgerwehren im Bedarfsfalle unbedingt zuzustimmen. Ausserdem zeigt auch jeder Bürger, der sich hier engagiert, seinen Einsatz für eine Rückkehr zu einem friedlichen und lebenswerten bürgerlichen Leben im neuen Kaiserreich Deutschland.

Das ist die Insider-Quelle von der ein grosser Teil des Artikels stammt. Wir werden auch unseren Beitrag leisten und Verlautbarungen aller Art bringen.WE.

[14:30] Leserkommentar-CH: Woher kommt denn das Militär,

sicher doch aus ländlichen Gegenden in denen sich ja meistens auch die Kasernen befinden. Als ich beim Militär war, war meine Kaserne jedenfalls sehr ländlich gelegen. Die Truppen werden also übers Land in die Städte gelangen und dann sicher auch kleinere Einheiten in den Dörfern belassen, um letztlich den Rücken der Hautschlagkraft durch einen sonst möglichen Hinterhalt freizuhalten und deshalb schonmal die ländliche Gegend vorab zu säubern. Das könnte gerade dort schneller gehen, weil die Einwohnerzahl doch eher gering sein dürfte.

Die Hauptschlagkraft bewegt sich dann Richtung Grossstadt weiter um diese einzukesseln. Anders wäre es taktisch gesehen sehr unlogisch.

Zumindest für Deutschland weiss ich es: die Rettungstruppen aller Nationen sind schon im Land verteilt. Ich nehme an, dass man die ländlichen Regionen schnell säubern wird, um sichere Rückzugsräume für die Stadtbevölkerung zu schaffen.WE.

[14:35] Der BW-Messenger zu 13:50:

Ja, das mit der Bürgerwehr, nach den eigentlichen Kampfhandlungen, das klingt logisch. Aber während des Krieges, das müssen dann schon so was wie Reservisten sein, ansonsten sehen ich schwarz. Wenn ich die Pfeifen hier so rumlaufen sehe, dann bin ich mir sicher dass die sich selber abknallen.

Man wird sich die Mitglieder der Bürgerwehren schon aussuchen.WE.

[15:00] Der BW-Messenger zu 14:30:

Genau so ist es, die Dörfer sollten sehr schnell sauber sein. Ich habe immer gehört 50 - 70 km von einer Großstadt weg sollte es sicher sein. 20 - 30 km um die Großstädte, ja da werden sich noch so einige Sachen abspielen. Da wird es überall schon eine Pufferzone geben.

Und nochmal zu der Bürgerwehr, da kann ich mir vorstellen, das der Großteil aus Polizei und Wachschutz usw besteht.

Sicher wird es anfangs nirgenwo sein, wo eine grössere Anzahl von Moslems ist. Aber die werden in ländlichen Regionen schnell entfernt sein. Die wirklich harten Kämpfe wird es in den Grossstädten geben. Inklusive Artillerie.WE.


Neu: 2018-09-02:

[14:30] Leserzuschrift-DE: die Mission von Hartgeld.com:

Wenn der Gang der Geschichte normal abläuft ( die ist, bekanntermaßen, ein manchmal unberechenbares Ding, kleinste Kleinigkeiten können eine Änderung herbeiführen, an die Keiner dachte ), wir Deutsche den Bürgerkrieg einigermaßen überstehen, das Ganze nicht in einen Weltkrieg ausartet, dann ist ja irgendwann Ihre Mission beendet, wie Sie selbst schon einmal geschrieben haben.

Gibt es dann, anläßlich Ihrer Adelung, ein Festessen, zu dem Sie alle Ihre Getreuen ( Schreiber mit Namen ) einladen ? Das wäre doch ein Höhepunkt im Leben, den Menschen ins Antlitz zu schauen, mit denen man gefiebert, deren Meinung man durchdacht, abgewogen und kommentiert hat.

Ja, unsere Mission wird einmal enden. Ich mache das jetzt schon über 10 Jahre. Auch das Festessen kann man veranstalten, soferne dann Reisen wieder möglich sind.WE.


Neu: 2018-09-01:

[16:30] Aviator zur gestrigen Diskussion um den WE-Artikel:

Ja, ich halte auch den Personenkreis mit "kühlem Kopf in Heißer Phase" SEHR! klein, da muss man sich selber schon in heiklen Situationen erlebt haben. Selbst von den Hartgeldlesern werden viele feststellen, dass sie sich das zu einfach und schön vorgestellt haben, oder nicht zu Ende gedacht haben. Und man muss im Kopf schon viel vorausdenken, damit man es überhaupt kühl bewältigen kann. Selbst WE war schon überrascht von meinen Vorbereitungen?

Es wird brutalst, davon bin ich überzeugt. Ich bin selbst Commander (eines Flugzeuges), und jede SCHEISSKLEINIGKEIT ist im Ernstfall eine große Entscheidung, die fatale Folgen haben kann, als Copilot -oder mitlesender/mitbeobachtender/mitdenkender HG-Leser - sieht man die Sache immer noch zu einfach. Es wird Commander brauchen, die Entscheidungen treffen können, und ihre Mannschaft psychologisch führen können. Der prozentsatz, nein: promillesatz solcher Persönlichkeiten in der Bevölkerung ist extrem klein!!!
Es wird TOTERNST: ich-wir-unsere Religion-unsere Rasse (bzw. der brauchbare Teil davon) überlebt, oder jene, die im Mittelalter stecken geblieben sind und (kurzfristig) unsere dekadente linke Brut!!!!

Andererseits kommen aber bestimmt auch Leute mit Instinkt und Hausverstand hinzu, die wir noch nicht kennen, die selbst ihre Fähigkeiten noch nicht kennen, die den Weg zu HG noch nicht gefunden haben, die keine genaue Ahnung haben was kommt, die nur ein Gefühl haben, dass es so nicht weitergehen kann, die dann einfach überleben wollen. Bei denen bricht ja nicht die Welt zusammen, sondern ihr inneres Gefühl wird bestätigt.

Hingegen bei all dem linken Gesindel bricht hoffentlich die psychische Welt so derart zusammen, dass sie auch gleich die physische Welt recht schnell verlassen!

GOTT BRINGE, Gott erhalte, Gott beschütze unsern Kaiser, unser Land....!

Es stimmt, Personen, die unter solchen Umständen führen können, werden sehr gefragt sein.WE.

[17:50] Der Preusse:
Ja, genau so ist und voraus schauendes denken ist A und O. Ohne vorausdenken, ist man auch in der DDR zu nichts gekommen. Ich habe hier oft schon Sachen gelesen, wo ich dann gedacht habe, das funktioniert nicht. So mancher Leser wird noch so seine Wunder erleben. Ja, und in Heißer Phase, kühlem Kopf bewahren, das können nicht viele.
Habe ich schon oft erlebt und hinterher haben die dann gesagt, wie hast du das gemacht ? Leider wurde das voraus schauende denken, den Leuten abgewöhnt, da alles Vorgeschrieben wird und die sich brav daran halten.Ja, kein Fehler machen und das ist Falsch. Das einzigste, wo noch voraus schauend gelehrt wird, das ist in der Fahrschule.

Leute, die führen können und auch Gold und Silber haben, wird man mit Adelstiteln abwiegen. Der Preusse und der Aviator sollten auch welche bekommen.WE.

[17:50] Krimpartisan zur Führung:
Chapeau!!! Ein sehr guter Beitrag der die nahe bevorstehenden Ereignisse recht deutlich darzustellen versucht. Ich denke, es kommt noch schlimmer.
Und ja, es braucht FÜHRER! Auch wenn man uns dieses Wort ja über Jahrzehnte genügsam zerfleischt und in den Dreck geworfen hat. Alles was in Deutschland seit Jahrhunderten entstanden ist, wurde mit Hilfe solcher Führerpersönlichkeiten geschaffen. Und ohne diese wäre Deutschland immer noch in der Steinzeit. Ich befürchte nur, diese Spezies ist inzwischen nahezu ausgestorben oder zumindest nur noch im fortgeschrittenen Alter vorhanden. Es werden harte Zeiten und das über Jahrzehnte.

Der Krimpartisan sollte auch eine Adelung bekommen.WE.

[19:30] Der Stratege:
Ich stimme dem Aviator zu 100% zu. Ich teile seine Einschätzung, dass das größte Problem sein wird, wenn der Umbruch läuft, die Meute zu beruhigen und zu führen, denn die Masse wird panisch und/oder depressiv reagieren. Führung ist daher absolut notwendig, denn der normal Bürger verliert bei geringsten Abweichungen von der Norm schnell die Nerven.
Wer in Extremsituationen hingegen die Ruhe behält und auch noch Massen führen/lenken kann, wird def. gewinnen, sofern er vorgesorgt hat, um nicht selbst unterzugehen.

Ein richtiger Leader sollte schon wissen, was kommt. Daher werden wir in dieser Rolle echt vergöttert werden.WE.

 

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at