Leser über hartgeld.com

Neu: 2017-09-24:

[14:45] Leserzuschrift-DE: Meisterleistung:

Ich habe Ihnen in den letzten Jahren immer wieder meinen Dank übermittelt und so soll es auch heute sein. Es ist wirklich mehr als eine Meisterleistung was Sie für unser Land, aber auch für Ihr eigenes Land getan haben. Es ist nur sehr schwer zu ertragen, wenn man stündlich mit zusehen muss, wie unsere Länder und Kulturen dem Erdboden gleichgemacht werden. Ich hoffe inständig dass dieses heutige System zum Einsturz gebracht wird.

Auch ich habe die ganzen Jahre, wie viele hier versucht, Menschen zu sensibilisieren und zum eigenständigem Denken zu motivieren. Unter geschätzten 50 Personen waren bisher nur 2 Personen willig einfach nur zuzuhören. Der Rest ist indoktriniert.
Gerade hat eine Nachbarin ihr etwas älteres Haus verkauft und das "Kleingeld" unters Kopfkissen gelegt um in Krisenzeiten davon zerren zu können. Keine Einsicht bezüglich einer Krisenvorsorge. Aber ich kenne noch mehrere Bekannte, die teilweise sechsstellige Summen auf dem Tagesgeld angelegt haben. Sie hören zwar zu wenn ich ihnen die Lage in der wir uns befinden schildere, aber nach spätestens 10 Minuten resignieren sie und lenken das Gespräch auf ein anderes Thema.

Aber mit diesem Problem bin ich nicht alleine und das gibt mir die Kraft die ich ausschließlich Ihnen zu verdanken habe. Möge Gott und der Kaiser wohlbehalten durch die Krise führen. Sie sind ein Held, danke.

Es kann sich fast niemand vorstellen, dass auch das Bargeld untergehen wird. Wohl wegen meiner Vision hat man mich ausgesucht, diese vE-Informationen zu verbreiten. Und auch die Informationen von militärischer Seite.WE.


Neu: 2017-09-23:

[10:15] Leserzuschrift-DE zum Update 3 des WE-Artikels: Der letzte Wahlkrampf

Zu: "Was aber sehr wahrscheinlich sein wird: der Grossterror wird kurz oder einige Tage vor dem Moslem-Angriff kommen. Und es wird unsere letzte Vorwarnung sein, die Städte zu verlassen."

Ich schätze mal Grossterror und Moslem-Angriff werden fast zeitgleich kommen und wir werden keine Vorwarnung haben. Wie ich schon mal geschrieben habe: Es hieß mal in einem Briefing, alles soll so schnell ablaufen so schnell können wir nicht Schauen.
Ich glaube nicht dass Tage dazwischen sind, es werden Stunden sein. Und bis wir vom Grossterror erfahren sind die Stunden weg und die Moslems sind schon in Action.

Das ist vom BW-Messenger. Nachdem bisher kein Grossterror gekommen ist, sollten wir einmal annehmen, dass das aus Militärkreisen stimmt, dass der Grossterror am Sonntag Nachmittag kommt und gleich anschliessend der Moslem-Angriff. Aber ganz genau wissen wir es nicht.WE.

[14:20] Silberfan zum 2. Update OWTC mit nuklearer Spitze:

Zu dieser Spitze möchte ich noch folgendes hinzufügen. Sie wurde am 10. Mai 2013 draufgesetzt, am gleichen Tag gab es eine Sonnenfinsternis in der südlichen Hemisphäre: https://www.timeanddate.com/eclipse/solar/2013-may-10

aus wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/World_Trade_Center
"Das am 10. Mai 2013 fertigstellte One World Trade Center ist mit einer symbolischen Höhe von 541,3 Metern das höchste Gebäude der westlichen Hemisphäre sowie das vierthöchste der Welt. Das hauptsächlich von der New Yorker Hafenbehörde mit Steuergeldern finanzierte One World Trade Center entstand aus einem Joint Venture mit dem New Yorker Immobilienunternehmen Durst Organization und ist mit Baukosten von 3,8 Milliarden US-Dollar das mit Abstand teuerste Bürogebäude der Welt."

Was auch interessant ist ist folgender Vergleich, die Spitze, unter der Amtszeit vom Kalifen Obama, draufgesetzt, sieht aus wie ein Minaret einer Moschee: http://www.nowtheendbegins.com/one-world-trade-center-new-york-city-topped-muslim-minaret/

Kommt in diesem Zusammenhang der Kalif wieder an die Weltöffentlichkeit und outet sich und erteilt den Angriffsbefehl sobald der Turm gesprengt wurde? Die Moslems haben ihn schon als ihren Kalifen gefeiert, wurde hier berichtet. Ausserdem lobte er die amerikanische Muslimbruderschaft die die Regierung durch ein Kalifat ersetzen will: http://www.katholisches.info/2013/09/obama-lobt-amerikanische-muslimbruderschaft-die-seine-regierung-durch-ein-kalifat-ersetzen-wollen/

Ein weiterer Artikel mit einem langen Video, I PET GOAT 2 , soll den Hinweis für einen Anschlag heute enthalten, aber da muss man vorsichtig sein, aus Videos kann man viel interpretieren, obwohl schon der 23.09., also heute, ein wichtiges Datum sein könnte, wir aber nicht wissen ob und was passieren soll.

Proof the US is Nuked 9/23/17

http://beforeitsnews.com/war-and-conflict/2017/09/proof-the-us-is-nuked-92317-2467907.html

It’s a long video, but important. I Pet Goat ii literally refers to The Next Attack on the US, because the story read on 9/11 in the classroom where Bush sat was “The Pet Goat.” This video incontrovertibly deals with 1) the destruction of America 2) Events occuring after the time of the eclipse. This video, made in 2012, is so detailed and their plan so precise that it names the hurricanes occuring after the eclipse. When Jose makes its loop out at sea by New York, specifically on 9/23, as this video shows, the attack will occur. It is worth your time, The information is so precise that it named Jose and Irma, that it shows the path of Jose... But that is not all... The detruction it predicts is upon us. If you are not right with God, please get your soul right.

Bei Beforeitsnews muss man vorsichtig sein. Auch heute kann der Grossterror kommen. Jetzt jederzeit. Ob Obama als Kalif noch auftauchen wird. Das mit der Spitze des Freedom Towers als Minarettspitze ist sehr interessant und könnte ein Hinweis sein.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Es gibt ja im Internet YouTube usw. Zig Endzeitpropheten zu dem Datum 23.9! In Filmen und Musikvideos kommt ständig 239. Was aber noch 239 bedeutet ist Plutonium!

Plutonium 239 wird heute üblicherweise als Spaltmaterial zum Bau von Atombomben verwendet.WE.


Neu: 2017-09-20:

[10:15] Leserzuschrift-AT zum neuen WE-Artikel: Der letzte Wahlkrampf

Auf den ersten Blick sieht dieses Kern-Geschreibsel wie eine Parte aus. Auf den zweiten Blick nur lauter plumpe, freche Lügen, die man korrigieren muss:

Wir stehen jeden Morgen früh auf, nicht damit es unseren Kindern einmal besser geht, sondern dass es seinen geliebten Refutschies und Musels besser geht. Und dem seine “besten Schulen“ für unsere Kinder sind in Wirklichkeit Grün - schwule, gender Verblödungs - Irrenanstalten um die Kinder total zu zerstören und für das Leben untauglich zu machen. Danke Herr Kern!!!!!!
Dieser Brief ist eine Provokation hoch Drei.

Wer immer das wirklich verfasst hat, es ist eine echte Provokation, die einen neuen Artikel von mir rechtfertigte. Diese politische Klasse lebt wirklich in einer anderen Welt, will aber unsere Wählerstimmen. Bald sind wir sie los.WE.


Neu: 2017-09-14:

[10:00] Leserzuschrift-DE zum WE-Artikel Die Goldrakete

Wir wissen, wenn überhaupt, dann nur vage, was und wie es genau kommt! Aber wir sollten uns im eigenen Interesse Gedanken machen über die Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, weil wir sicher wissen, das das Willkommenskulturexperiment Merkels furchtbar enden muss.

Zum Zeitversatz Grossterror / Moslem-Angriff:

Gott sei Dank, das hilft ungemein. Im Übrigen wäre es eine Belohnung der klügeren Menschen, die vorausschauend leben, d. h. die Möglichkeit eines Crashs schon lange einkalkuliert haben und somit dieses System, das weg soll, auch gern weg haben wollen. Der Zeitversatz ergibt eine Zeit zur Flucht oder zur Verbarrikadierung plus Bewaffnung. Zudem können so Mitmenschen endlich gewarnt werden, ohne dass diese den Warner für einen Spinner halten. Begründung für die Warnungen: Nach dem letzten 9/11 gab es Kriege mit mehreren hunderttausenden Toten! Und jetzt leben die Terrorfans schon unter uns. Kurz nach 9/11 wurden in den USA alle Moslems gefilzt! Schon vergessen? Und wenn heute in der BRD Moslems / Flüchtlinge / Asylanten pauschal gefilzt würden, wäre sofort der Krieg da. Das lassen die sich heute nicht mehr gefallen und doch müsste man es tun!!! Das wird den Leuten einleuchten. Also wird es Krieg geben, weil die Moslems nicht still halten würden! Sie würden zumindest in den Moslemzentren Europas den Grossterror mit Freudentänzen feiern. Dann wäre allen schnell die entstandene Feindschaft klar und die Medien werden das nicht vertuschen können. Ein epochales Ereignis rechtfertigt auch "total überzogene" Reaktionen und diese wären wegen der drohenden Gefahr absolut nötig. Wer verbarrikadiert sich schon nur wegen Gerüchten? Aber nach einem angstmachenden Sensationsereignis ist das dann möglich! Wir können dann viele Menschen durch Telefonate noch zum Verlassen der Städte bewegen, einige werden die Warnungen dann verstehen, ohne den Warner für bekloppt zu halten.

Durch den Zeitversatz hätten wir auch die Möglichkeit zur pseudo-militärischen MOBILISIERUNG. Wenigstens einige Stunden! Das gilt auch für die Bundeswehr und die Polizei. Ich selbst werde nach dem Grossterror die berufliche Arbeit komplett einstellen und die Polizei-Dienststellen und andere Schlüsselpersonen zur Verteidigung auf das Kommende vorbereiten. Das andere wäre vergleichsweise Überfall im Schlaf und damit extrem fies gewesen.

Nach dem Grossterror + nachfolgendem Crash: Die Moslems glauben jetzt, dass der Westen erledigt ist . . . dass sie uns deshalb leicht erobern können:

Genau richtig. Sie werden die in Panik geratenen Menschen sehen, die vor inzwischen leeren Discountern stehen. Sie werden sehen, dass man sie mit Argusaugen beobachtet. Sie haben vor ein paar Tagen eine "extrem gut gelungene" Grossaktion der UMMA mitbekommen, bei welchem dem Westen ein großer Schaden zugefügt wurde. Nicht 100 Tote, sondern was Außerordentliches. Das wird sie massenpsychologisch in einen Ekstase Zustand sondergleichen versetzen und dann werden wir sie sehr schnell RICHTIG kennen lernen. Es wird dann sehr schnell heraus kommen, dass sie eine Gefahr für die Ungläubigen darstellen! So wie sie sich nach dem Crash aufführen, werden das selbst Linke und Grüne selber sehen! Gegenseitige Skepsis wird von heute auf morgen da sein! Den Moslems bleibt dann nichts anderes übrig, als anzugreifen, weil sie sicher nicht erst abwarten wollen, bis man sie kontrolliert und einbuchtet. Von der Kuffar-Polizei? Sie werden etwa 10 mal so aggressiv sein wie aktuell, um eine Vorstellung davon zu geben. Sie werden denken, dass jetzt ihre günstigste Stunde gekommen ist. "Welcome to Hell" wird dann wie beim G-20-Gipfel in Hamburg in allen größeren Städten passieren, mit dem Unterschied, fast ohne Polizei! Diese wird sich gerade selbst retten müssen und können, mehr wird sie nicht ausrichten können! Ich schätze, es gibt kein wieder abflauendes Kriminalitätsfeuer, das irgend jemand in wenigen Tagen wieder löschen kann. Eher gibt es einen Krieg gegen die Islamchips in den Köpfen der gläubigen Muslime, welche das Großereignis als deutliches Zeichen Allahs verstehen werden.

Wir dürfen nicht vergessen, dass das alles nur eine riesige massenpsychologische Operation zur Entfernung von allem Sozialismus ist, die schon Jahrzehnte läuft. Also empfiehlt es sich, darüber nachzudenken, wie ein möglichst wirksames Finale aussieht. Dieses kommt jetzt.WE.


Neu: 2017-09-12:

[13:45] Leserzuschrift-DE: Hämemails:

Nachdem Ihre Annahme es könnte gestern zu einem Terroranschlag kommen sich nicht bewahrheitet hat, werden Sie wahrscheinlich wieder viele Hämemails bekommen. Ich tue das Gegenteil, ich bedanke mich für Ihre Arbeit im Allgemeinen und auch Ihre datierten Warnungen, die ich immer ernst nehme und die nie unbegründet sind. Denn lieber einmal zu viel den Kopf weggeduckt als einmal zu wenig. Machen Sie weiter so und lassen Sie sich von den hinterherbesserwissenden Oberlehrertypen nicht ins Bockshorn jagen.

Ja, es ist einiges an Häme hereingekommen. Wir machen unseren Job so gut es geht. Für Gestern hätte wirklich vieles gepasst. Aber man will uns komplett überraschen.WE.

[14:00] Der Preusse:
Ich sage es mal so, Hämemail Schreiber können nicht denken, ansonsten würden die sowas nicht machen. Die hinterherbesserwissenden Oberlehrertypen sind sowieso Todeskandidaten, die wissen es nur noch nicht, oder besser gesagt wollen es nicht wissen. Da fehlen leider ein paar Gehirnwindungen. Lasst die Affen einfach, die bekommen ihre Strafe schneller als die denken können.

Trotzdem ist es ärgerlich.WE.

[14:35] Krimpartisan:
Zum blauen Kommentar: Gestern hat eigentlich so gut wie alles gepaßt. Aber das war gerade der Fehler, wir haben etwas erwartet! Und das kommt dann mit ziemlicher Sicherheit nicht...ÜBERRASCHUNG!

Vielleicht haben der Ex-Banker und die BW-Quelle bald neue Infos. Eigentlich können die auch nur warten.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Auf den Punkt gebracht vom Krimpartisanen !!

Aber nachdem ja eigentlich ein Zeitkorridor „vorgesehen“ war, passierts dann hoffentlich heut‘ Nacht. Langsam geht’s hier echt um´‘s Ganze, Sein oder Nichtsein von Schland ! Die Trulla mit ihren Blockflöten erledigt uns. nach der Wahl , WENN .... ! Was Gott oder Terror oder Bürgerkrieg oder was auch immer verhindern möge !

Es ist gut möglich, dass der Grossterror für gestern oder letzte Nacht geplant war, aber etwas schiefgegangen ist.WE.


Neu: 2017-09-09:

[13:15] Silberfan zum Update 1 des WE-Artikels: 9/11-Plus

Wie das in NY gemacht wird ist nicht bekannt, die Specialeffekts werden aber dafür sorgen, dass es echt aussieht. Ob es zu schwierig ist die echte MH370 dahin zu fliegen, weiß ich nicht, es ist ein normales Langstreckenflugzeug und würde es locker bis nach NY schaffen und lässt es dort einfach abstürzen während man den Turm nuklear sprengt. Damit nichts schiefgeht, kann man Wrackteile vom Himmel fallen lassen und die Atombombe im "Dark Tower" zünden und die MH370 Animation ins Video einarbeiten.

Zur Nummerologie nochmal kurz meine Berechnung von vor einigen Tagen: 1+1.+0+9.+2+0+1+7=21=777 es gibt aber wie gesagt noch andere Quersummen die auf 21 kommen, wie u.a. 20.09.2017 oder 09.11.2017 darum sollte man sich nicht darauf konzentrieren, wobei der 11.09. historisch im 9/11 Modus die größte psychologische Wirkung hätte, doch durch das Internet wurde in den letzten 16 (7) Jahren einschliesslich WTC(7) die False Flag enttarnt, somit wäre der 9. September sogar eher ein Kontraindikator. Wir werden es bald wissen und ich bleibe dabei, wenn an diesem Tag nichts passiert, kommt die Bundestagswahl noch, denn dann sind es nur noch 13 Tage.

Wie es genau gemacht wird, werden wir vermutlich nicht erfahren. Aber wir können jetzt sehr sicher sein, dass es am Montag kommt. Auch die massiven Militärtransporte per Bahn seit August deuten darauf hin. In diesem Artikel von mir vom Juli habe ich etwas Interessantes gefunden: Islam -Angriff im September

Meine deutsche Militär-Quelle hat wieder einige interessante Informationen geliefert. Etwa, dass der Moslem-Aufstand jederzeit ohne reale Vorwarnzeit losbrechen kann und man dann in den Städten gefangen ist. Die Quelle sagt auch, dass die Moslems vermutlich zuerst am Boden angreifen und kurz danach noch am selben Tag der Grossterror mit MH-370 und Atombombe kommt – als islamische Rache am Westen. Ob es wirklich so kommt, wissen wir leider nicht. Aber wir sollten jederzeit bereit sein, wenn es los geht, in den Fluchtburgen.

Wenn das so kommt, dann müssen wir mit dem Moslem-Angriff Montag früh rechnen. Als konzertierte Aktion des Islams, um den Westen zu erobern.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE: Ja, nächste Woche sollten wir es wissen.

Mein Kumpel hat jetzt nochmal gesagt, jeden Tag was das jetzt länger dauert, verschärft die Lage so etwas von extrem,das es schon an Wahnsinn grenzt. Auch sagte er, sollte es zur BTW kommen und dann noch 2 Wochen dauern, dann wären wir alle nicht mehr sicher. Er glaubt aber nicht dran. Nächste Woche ist auch schon Mitte September und die Moslems konnten sich alle richtig vorbereiten. Wenn das so geplant war, na dann Gute Nacht, dann ist in den Großstädten keiner mehr sicher, wirklich keiner.

PS: Das muss jetzt sein, auch der Mann mit der Mistgabel ist da nicht mehr sicher. Mein Kumpel bekommt auch heute noch Lachkrämpfe. Er sagte das war definitiv der Witz des Jahrhunderts.

Erkannt? das kommt vom BW-Messenger. Bis Sonntags abend sollten man die Städte besser verlassen. Aber der Moslem-Angriff kann auch schon früher kommen. Wir wissen es nicht.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE: Zu Silberfans Zahl 21 möchte ich noch hinzufügen,

laut Tagerechner sind es vom 11.9.2001 bis 11.9.2017 genau 5844 Tage, deren Quersumme ebenso 21 ergibt, entsprechend 3x7, somit 777.

Anmerkung zum Hurrikan ,, Irma“:
,,Irma° heißt, lt. Wiki, Groß – Gott.
,,Jose“, der bald folgt, heißt ,,Gott gibt“.

In meinem Umfeld gelte ich mittlerweile als übertreibender Spinner, da ich weder Tag noch Stunde benennen kann. Keiner glaubt an einen Systemzusammenbruch, Fakten oder Anzeichen werden leider heftigst ignoriert.

Es ist gut möglich, dass wir mehrere Male mit Fehlalarmen irritiert wurden, aber in Wirklichkeit immer schon ein grosses 9/11 auch mit Bodenangriff geplant war. Wir erinnern uns: nach 9/11 wurde wochenlang in den Medien über nichts anderes mehr berichtet. Und es wurde uns ein Fast-Zusammenbruch des Finanzsystems vorgespielt. Für jetzt.WE.

[15:25] Der Pirat:
Schön dass Sie es mittlerweile auch in Betracht ziehen, dass es schon immer so geplant war. Die anderen Dinge waren Ablenkung!

Wir sollten nicht mehr daran glauben. Dass es jetzt kommt, zeigen die militärischen Transportoperationen, die seit Juli laufen. Man muss immer auf die Logistik schauen.WE.

[16:30] Silberfan zu Video: ISIS : Dick Cheney warns of another 9/11 attack far more deadlier than the last (Jun 23, 2014)

Hier nochmal zur Erinnerung Ankündigungen von Dick Cheney der natürlich weiß das es kommen wird. Sein Zeitfenster geht bis Ende 2020, also weiß er auch, dass es bis dahin passieren wird. Das er diese Warnungen mehrmals über Jahre von sich gibt, gehört zur psychologischen Vorbereitung der Massen, die im Erlebensfall sich an diese Warnungen erinnern werden. Wir werden in 2 Tagen wissen ob dieses Datum dafür ausgewählt wurde oder dieser Zusammenhang mit dem Datum nicht stimmte und dann wieder kein Datum herzuleiten wäre und es dann irgendwann völlig unerwartet passiert.

Im Artikel beschreibe ich, warum es am Montag kommen wird.WE.


Neu: 2017-08-25:

[14:10] Leserzuschrift-DE: Islam-Angriff schon vorbei ?

Wurde heute bisher gar nicht mehr erwähnt. Oder kommt das heute Abend erst ?

Wir wissen nicht, wann der Angriff kommt. Ich nehme an, innerhalb der kommenden Tage. Ich habe es gestern hier und im Artikel schon kommentiert. Heute war kein Thema dazu, daher haben wir nichts dazu kommentiert.WE.

[16:00] Leserberkommentar – CH: zu „Islam-Angriff schon vorbei?“

Als eingefleischter Hartgeldler, diese Seite wurde mir übrigens vor Jahren von einem Adligen wärmstens empfohlen, nehme ich den Kommentar als mit viel Sarkasmus im Unterton war. Der Schreiberling hat vermutlich die zum Systemabbruch notwendige Vernetzung aller Ereignisse noch nicht verstanden. Wie der Bondaffe heute so bildlich vermerkt hat: wenn es knallt sind im selben Augenblick alle Türen verschlossen und die Banken/Börsenplätze wegen zu geschlossen. Dann geht gar nichts mehr und alle (bis auf die aufgeweckten Hartgeldler) werden auf dem linken Fuss in Schockstarre erwischt werden. Da das Szenario orchestriert ist, werden simultan Grosterror, Crash, Wertloserklärung aller Devisen, Krieg in den Strassen, Verhaftung von Politikern und Beamten sowie die Entfernung der jetzigen Justiz stattfinden. Ich gehe davon aus, dass so schnell wie das Ganze einschlagen wird, so schnell kann man nicht mal gucken.

Ja, so ungefähr kann man sich das vorstellen. Alles läuft innerhalb von Tagen ab. Nur wann es genau losgeht, wissen wir nicht. Es muss sehr bald sein.WE.

[16:35] Leserkommentar-DE: zur Frage ob der Islam-Angriff schon vorbei sei ...

Dem Leser muss einmal klar sein das die zeitlichen Einschätzungen immer "nur" auf Indizien beruhen. Betrachtet man allerdings Masse und Stärke der Indizien (Spekulationen außen vor) dann bleibt kein anderer Schluss mehr, als das die Lage nahezu am überschäumen sein muss. Das ist nicht erst seit gestern so, aber wir sehen doch wie alles sich immer mehr zuspitzt und irgendwann ist bei jeder Schraube der letzte Gewindegang erreicht!

Jeder sollte (anhand seiner individuellen Möglichkeiten) so gut es eben geht vorbereitet sein.

Nicht nur die alarmierenden Meldungen aus der Bundeswehr zeigen, dass wir kurz vor Kriegsbeginn sind. Auch die derzeit laufende Bewaffnung der Moslems. Es kann zu jeder Stunde losgehen. Aber die Moslems müssen den Anfang machen, da sie der Angreifer sein müssen, um alle Schuld auf sich zu laden.WE.

[17:00] Der Bondaffe:
Wenn man einen Angriff beginnt, dann braucht es die vollkommene Überraschung und Desorientierung des Überfallenen. Hier kann auch schon einige Infrastruktur zerstört werden. Das macht man am besten wenn es dunkel ist, also in der Nacht wenn alles schläft. In einschlägigen Prophezeiungen heißt es auch "über Nacht geht's los".

Und genau hier liegt die grosse Gefahr für alle in den Städten, dass man im Krieg aufwacht und aus der Stadt nicht mehr rauskommt.WE.


Neu: 2017-08-24:

[13:00] Silberfan zum Update 2 von Systemwechsel im Oktober 2017

Vielen Dank für die weitere dringende Warnung! Für viele Leser wird vielleicht noch die Frage sein, was sie machen sollen, wenn jetzt nicts passiert und sie schon aus den Grostädten geflüchtet sind, ihren Job verlieren, weil sie deshalb nicht mehr zur Arbeit erscheinen und ihre laufenden Kosten weiter fällig werden. Einige Mitmenschen die ich informiere, stellen tatsächlich diese Fragen, die ich nicht beantworten kann, was daran liegt das viele Alarme zu früh waren und diese Menschen natürlich entsprechend "vorgeschädigt" sind und es auch zukünftig nicht so recht glauben möchten. Das einzige was ich denen sage, ist auf die Nachrichten zu achten und sollte der Tempelberg das Startsignal sein, sofort zu flüchten. Sollte dieser aber nicht das Startsignal sein, keine Vorwarnzeit mehr sein wird und man sich nur noch in seiner Wohnung verbarrikadieren kann, wenn draussen schon der Krieg droht. Sollte es diese und nächste Woche noch nicht los gehen, möchte ich auf den 11. September verweisen, der 16 (1+6=7) Jahre hinter dem ersten Anschlag liegt und die Quersumme 1+1+0+9+2+0+1+7=21=777 ist.

Viel Glück und hoffentlich lesen wir uns bald wieder im neuen Kaiserreich!

Ich bin mir jetzt recht sicher, dass es morgen losgeht. Die gestrigen und heutigen Meldungen aus der Bundeswehr sind als eine Art von "Letzter Warnung" anzusehen. Aber genau wissen sie es dort auch nicht, weil Andere den Startschuss geben.

PS: falls nichts ist, kann man ja wieder in die Städte zurückziehen. Habe ich schon oft gemacht.WE.

ACHTUNG: wir werden praktisch keine Vorwarnzeit haben, das ist das wahre Problem.

[20:20] Krimpartisan:
Wenn nicht Morgen, dann kommt es einige Tage später. Bitte gehen Sie für sich und Ihre Familie kein Risiko ein. Die HG-Gemeinde braucht Sie auch weiterhin. Wünsche alles erdenklich Gute, mögen Gott und der Schutzengel Ihnen beistehen.

Es gibt jetzt 80%-Kriegswahrscheinlichkeit innerhalb der kommenden Tage. Leute, vergesst die Lohnsklaven-Jobs und rettet euch.WE.


Neu: 2017-08-20:

[20:00] Silberfan zum neuen WE-Artikel Systemwechsel im Oktober 2017

Großartiges Werk, vielen Dank! Vielen Dank auch an den Bondaffen der sehr viel dazu geschrieben hat, absolut must read!

Wir sollten wirklich jeden Tag für die Optimierung unserer Vobereitungen nutzen, solange es noch geht und nahestehende Personen informieren, jedoch nicht in Panik versetzen, viel Erolg!

Ich kann es nicht wirklich offen schreiben, aber warscheinlich war nicht ich der Adressat dieser Infos. Mit unserer Desinformations-Maschine kann der islamische Feind sicher nicht mithalten. Diese idioten werden ganz plötzlich in blinde Wut versetzt werden, was uns enorm helfen wird.WE.


Neu: 2017-08-16:

[14:00] Leserzuschrift-DE zum neuen WE-Artikel Die islamische Bewaffnung

Die Informationen Ihres neuesten Artikels kann ich zumindest in Teilen bestätigen. Aus Quellen beim DITIB weiß ich, dass dort die Träume von der Eroberung des Deutschlands und wahrscheinlich auch Europas existent sind und das nicht nur im stillen Kämmerlein. Äußerungen dieser Art habe ich in der Vergangenheit auch von mehreren Türken gehört. Das scheint insofern eine durchgängige Meinung zu sein.

Zum Thema Waffenbeschaffung möchte ich Ihnen ein kleines Beispiel aus der Provinz mitteilen:
Wenn´s im Kopf nicht reicht, geht man auch andere Wege. So zum Beispiel in Hameln, wo man mit etwas Geld den Sachkundenachweis geschenkt bekam. Der Initiator: ein italienischer Gastronom: Ex-Schützenpräsident wegen illegaler Geschäfte verurteilt
Den Rest kann man sich denken.

Dass viele Türken und andere Moslems uns erobern wollen, ist recht breit bekannt. Wir wollen es nur nicht glauben. Möglicherweise können die sogar mit Schmiergeldern den Jagdschein kaufen.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE: Richtigstellung, der "Sachkundenachweis" ist nicht das Thema,

dafür braucht es eigentlich keinen Raketenwissenschaftler. Hier ging es darum das Leuten vom Verein ein "Bedürfnis" bescheinigt wurde, dass die Leute Mitglieder sind, regelmäßig schießen gehen, und die Mitglieder wuren auch ordnungsgemäß im Verband angemeldet.

Zweifel gab es weil die Leute hier hunderte von Kilometern vom Verein wegwohnten. Es ist in vielen Vereinen Praxis außerhalb vom Waffengesetz potentielle Neumitglieder "spießrutenlaufen" zu lassen und das Verfahren zu verschleppen, gerade in den letzten zwei Jahren wegen Überbelegungen usw.

Kann natürlich auch sein das das nur ne weitere Fakeaktion für die im Herbst nach der Wahl kommende Totalentwaffnung in Deutschland ist. Die liegt schon fertig in der Schublade für den Koalitonsvertrag, die Legalwaffenbesitzer in Deutschland sollten sich also schonmal emotional drauf einstellen, wer Zicken macht wird "gereichsbürgert". Wenn vorher also nix passiert sind sie später weg...

Wegen Schmiergeld, es gibt bekannte Beispiele von Prominenten Mitgliedern der "ehrenwerten Gesellschaft" Russland die in Deutschland mit "großen" Waffenscheinen, also der Hosentaschetrageerlaubnis für Großkaliber zur Selbstverteidigung unterwegs sind... Sowas geht halt doch wenn es erwünscht ist und um Leute mit "Verhandlungsmacht" und nicht irgendwelche Köter die Betteln müssen geht...

Interessant ist das mit der Totalentwaffnung, da werden sich wohl die Jäger mit allen Mitteln wehren. Vor einigen Tagen ist ein Text darüber hereingekommen, wie da vorgegangen werden soll - total kriegerisch. Vermutlich geht es dabei eher darum, wie man den Moslems die Waffen wegnimmt.WE.


Neu: 2017-08-13:

[16:45] Leserzuschrift-AT: zum 3. Update von Der Systemwechsel - ein globales Projekt

Danke für die vielen Denkanstöße der Kommentatoren und die Veröffentlichung dieser durch WE. Etwas was wir auch nicht außer Acht lassen sollten ist, sie werden nicht nur Waffenvorräte haben sondern auch Lebensmittelvorräte in ihren Verstecken/Wohnungen. Da diese von Museln bewohnten Wohnungen überall verstreut sind, bedeutet das, dass die Vorräte für Waffen u. Lebensmittel ebenfalls bereits ortsmäßig gut verteilt sind. Daher werden die ersten 10-14 Tage sicher am Schwierigsten und am Gefährlichsten sein.

Was wir auch noch bedenken sollten ist, wenn die Muslarmee kämpft werden vor allem die Neger und Asylanten bereits plündernd durch die Gegend ziehen, da das tägliche „Cateringservice“ ausfällt. Unsere Armee kann nicht zu jederzeit überall sein, selbst wenn es Ausgangssperren bzw. Städte abgeriegelt sind, heißt das noch lange nicht, dass die sich daran halten.

Auch jene die eine Fluchtburg haben, sollten in Betracht ziehen, dass eine Flucht dann nicht mehr möglich ist. Denkt doppelt und denkt über ein Verbarrikadieren in der Wohnung nach.

Wie weit die Moslems Lebensmittelvorräte haben, wissen wir nicht. Es stimmt, die werden ein Konglomerat aus Kämpfern und Plünderern bilden. Wer eine Fluchtburg hat, soll sich besser jetzt schon in diese zurückziehen. Vergesst die Jobs in der Stadt. Innerhalb einer Woche dürfte es diese nicht mehr geben. Wir sind ganz kurz vor dem Systemende. Es haut bereits alles zusammen, aber es ist noch nicht sichtbar.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE: die Überlegungen, die zur Beurteilung "Es wird keine softe Lösung geben!" führen,

besitzen für mich ein hohes Ausmaß an Folgerichtigkeit. Ich bin dadurch allerdings nicht (noch) besorgter als vorher schon, da ich die Vorstellungen von einem schnellen und wenig zerstörerischen siegreichen Krieg nach dem Einmarsch der osteuropäischen Armeen für überoptimistisch gehalten habe.

Anders als in Arabien gibt es Mitteleuropa überwiegend ineinander übergehende urbane Siedlungsräume, die nicht so einfach umfasst und abgeriegelt werden können wie Mossul, Raqqa oder einzelne Stadtteile von z.B. Damaskus. Die hierfür erforderlichen Bodentruppen existieren ganz einfach nicht! Die Alternativen sind, vereinfacht, das Plattmachen mittels Artillerie und Luftstreitkräften oder das Abriegeln unter Abstellen der Versorgungseinrichtungen nach und nach von Ost nach West.

Ersteres würde zur weitgehenden Zerstörung infrastruktureller Substanz (Wohnraum, Fabriken, Verkehrswege, Versorgungseinrichtungen...) führen müssen. Ist dies für den Systemwechsel tatsächlich geplant? Die zweite Variante führt genauso sicher zur auch angestrebten Bevölkerungsreduktion, so ähnlich wie eine Neutonenbombe. Unsere Familiensituation wird in beiden Varianten extrem gefährlich werden.

Die Vorstellung von der Fluchtburg auf dem Land lässt sich in Deutschland nur in wenigen abgelegenen Gebieten (Eifel, große Teile von Ostdeutschland, Teile anderer Mittelgebirge und im ehemaligen sog. Zonenrandgebiet) in Reinkultur realisieren. Für sehr viele von uns konnte es daher von Anfang an nur darum gehen, die konkrete persönliche Situation zu verbessern.

Und an dieser Stelle möchte ich dem in Ihrem Artikel zitierten Optimisten Recht geben:
Wir haben unsere Situation analysiert und die daraus abzuleitenden Maßnahmen ergriffen. Wir kennen uns aus. Wir kennen unsere Nachbarn. Wir kennen unsere Umgebung. Wir wissen, wo Oberflächenwasser genutzt werden kann. Wir wissen, wie wir um unsere Stadt (Inselgroßstadt) herum weitgehend unbeobachtet, jawohl, mit dem Fahrrad von A nach B kommen können. Wir haben uns entschieden und übernehmen für diese Entscheidung die Verantwortung.

Für die Mohammedaner der dritten Generation wird es ihr Verhängnis sein, dass die Versorgung abgeschnitten sein wird. Ob Waffen und Munition oder Auto und Treibstoffe: Irgendwann ist Ende Gelände! Im Endeffekt haben sie nicht die geringste Chance auf den Sieg. Ob wir bis dahin überleben werden, steht auf einem anderen Blatt

Egal, wo! Jeder von uns wird sich Tag für Tag vor neue Entscheidungen gestellt sehen. Jeder von uns wird erleben, dass er irgendetwas so nicht hat kommen sehen. Die Auswirkungen hingegen werden sich unterscheiden. Je weiter im Osten, je kleiner und abgelegener die Siedlung desto größer die Überlebenschancen der Vorbereiteten. Aber auch die anderen dürfen die Verantwortung für sich und ihre Familien nicht ablehnen: Wir kämpfen! Jeder auf seine Art mit seinen Möglichkeiten!

Ich selbst sehe mit das lieber über die Medien aus meiner Fluchtburg an, als live am Stadtrand von Hannover.WE.

[18:00] Silberrakete: Kommentar zum Artikel-Update:

Danke für die Informationen zum aktuellen Krisenstand. Es scheint ja wirklich ganz ernst zu sein, die Katastrophe kann also jederzeit losbrechen.
Was mir im Artikel etwas fehlt, ist der Bezug zu dem Artikel auf Systemkrise (10.8.2017 18:40 Uhr), der eigentlich schon den Anfang des Systemzusammenbruchs an einigen Kurven darstellt und die Informationen des Ex-Bankers bestätigt. Es wäre auch schön, wenn der Bondaffe das noch mal im Zusammenhang kommentieren könnte (für Außenstehende ist das so auf Englisch nicht leicht verständlich) und evtl. einzelne Kursverläufe davon für für den Freitag bringen würde. Vielleicht ist daraus schon erkennbar, daß es in den nächsten Tagen losgehen MUSS!

Die heutige Info vom Ex-Banker kam nach dem Artikel-Update. Es kam auch eine Info über die Massenentlassungen bei Audi. Das soll angeblich derzeit im Vorstand diskutiert werden. Es stand dabei: "es brennt lichterloh". Also sind schon einige Konzerne umgefallen.WE.

[18:10] Der Pirat zum Beitrag 17:00:

Ich möchte nur auf die Sache mit der Absperrung eingehen! Es ist nicht so schwer, wie der Schreiber sich das vorstellt! Heutzutage sind die Hauptstraßen gut ausgebaut und bieten genügend Überblick. Man sucht sich das Gebiet aus, das durchkämmt werden muss, besetzt die Hauptstraßen drum herum und beginnt die Säuberung.

Das hat den Vorteil, dass man direkt die Einheimische Bevölkerung selektieren kann und den Rest verhaftet oder erschiesst!
Auch Autobahnen, wie in den Ruhrmetropolen, dienen als perfekte Mauer, um die Krisengebiete abzuriegeln! An den Unterführungen stellt man Panzer und von oben kann man in das Gelände/ Stadt Einblicken. Durch die bundesweite Anbindung ist die Logistik perfekt gewährleistet. Das Autobahnnetz wird als erstes besetzt und stellt die Versorgungswege sicher. Man stelle sich vor, wie schnell Truppen, Material, Verpflegung von überall verlegt werden kann, wenn die Autobahnen frei fürs Militär sind!

Man kommt bis tief in die Städte! So dramatisch stelle ich mir das daher nicht vor. Aber ich gebe ihm Recht, dass der Häuserkampf gefährlich werden kann, wenn man innerhalb dieser Gebiete wohnt!

Zum Verhaften von Moslems dürfte wenig Zeit bleiben. Wer sich nicht sofort ergibt, wandert sofort unter die Erde.WE.


Neu: 2017-08-11:

[17:15] Leserzuschrift zum neuesten WE-Artikelupdate 2.5:

Danke für die neuesten und furchtbaren Informationen der BW-Quelle und der anderen.

Wenn das Kommende alles wirklich so grausam wird, wie hier beschrieben, sind ja unsere Überlebenschance mehr als gering! Ohne Vorwarnzeit ist man in den Großstädten, Kleinstädten und sogar in jedem Dorf mit einquartierten Musels und Niggern ja gewissermaßen zum Tode verurteilt!

Mit den Handyalarmketten können die Musels das große Schlachten jederzeit beginnen, selbst ohne Großterror oder Tempeleinsturz, die auch für uns Opfer sichtbaren Zeichen.
Es müssen doch nur die Pyramidenspitze(n) bzw. Anfangsglieder dieser Ketten die vereinbarten Anrufe tätigen oder Nachrichten posten, danach verbreitet sich das Angriffssignal progressiv in Sekundenschnelle weiter. Richtig organisiert kann ein einziger oder wenige Obermusels so innerhalb von nur wenigen Minuten alle Dschihadisten die gerade mit Handy online sind zu den Waffen rufen. Dann tobt der flächendeckende Moslem mob binnen einer Stunde in ganz Europa. Das gibt innerhalb kurzer Zeit sofort Millionen tote Ungläubige...

Wenn die Musels laut den Informationen neben der starken Bewaffnung auch noch großteils motorisiert sind, ist man vor den Schlächtern auch auf dem Lande nicht mehr sicher!
Die ISIS-Schlächter sind mit seinen Jeepkolonnen auch quer durch halb Syrien und Irak gefahren und haben jedes Dorf am Weg überfallen. Was mit deren Einwohnern passierte, wissen alle...

Ist eine Fluchtburg auf dem Dorf (circa 30 km von Dresden weg) unter den Bedingungen überhaupt noch ratsam oder sollte man das Haus verlassen und in die Wälder gehen, um die Rückeroberung abzuwarten? Somit ist schlimmstenfalls sofort das Haus und die großen Vorräte weg, aber man ist erstmal noch am Leben. Was raten Sie?

Ich arbeite in Dresden und pendele jeden Tag die 30 km überwiegend Autobahn, vom Büro zur Autobahn sind es im normalen Verkehr circa 10 min.
Da ich fast durchgängig online bin, würde ich sehr zeitnah vom Großterror oder Tempeleinsturz erfahren, könnte sofort einpacken und losfahren.
Sollte man jetzt überhaupt noch in die Großstädte zur Arbeit fahren oder besser ab nächstem Montag gleich zu Hause bleiben?

Ja, man sollte lieber auf dem Land, besser in der Fluchtburg bleiben. Wirklich grauslich dürfte es nur in den mittleren und grösseren Städten werden. Die in Dörfern einquartierten Flüchtlinge dürften kaum an richtige Waffen kommen. Ich glaube nicht, dass es möglich ist, eine grössere Zahl von Moslems nur mit ihren Alarmketten ohne ein Ereignis, das sie in blinde Wut zum Kampf versetzt, zu diesem Kampf auch zu bewegen. Sie wissen, in diesem Fall wird die Polizei und später das Militär schnell schiessen und sie sind erledigt. Dieses Ereignis muss sie alles Risikobewusstsein vergessen lassen.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE: Antworten vom BW-Messenger:

Auf dem Dorf ist man relativ sicher. Man sollte da nur einge Zeit nicht rausgehen. Es werden die großen Städte und die Städte ab 30 000 Einwohner abgeriegelt. Die Dörfer und kleine Städte sind ruck zuck befreit. Auch gibt es in jeden Dorf Jäger,die sich wehren.

Ich weiss ja nicht genau wo das ist, aber Meissen, Riesa, Kamenz, Bautzen usw werden komplett abgriegelt. Mir wurde mal gesagt der Abstand zu einer Großstadt sollte rundherum 70 km betragen sollte. Das ist dann Sicher. Nicht in den Wald gehen und abwarten, das ist gefährlich. Haus sichern und nicht verlassen. Wie gesagt die Dörfer sind sehr schnell sauber und die Musels toben sich erst einmal da aus wo es was bringt. Dörfer sind zu mühselig. Das lohnt sich für die erst einmal nicht.

In die Grossstädte zur Arbeit fahren? Da ist guter Rat teuer. Aber ich denke mal das Herr Eichelburg recht hat, Es kann eigentlich nur Freitags oder über Wochenende passieren. Wissen tu ich es aber auch nicht. Sonst hätte ich es schon intern mitgeteilt.

Ich halte es aus logistischen Gründen praktisch für unmöglich, die Flüchtlings-Moslems in den Dörfern zu bewaffnen. Zu leicht fliegt das auf. Ob man noch zur Arbeit in die Grossstadt fahren soll? vermutlich rentiert sich das nicht, denn der Moslem-Angriff ist jetzt täglich zu erwarten. Und der Job ist daher bald ohnehin weg.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: der BW-Messenger zum blauen Kommentar 18:45:

Ich weiss ja nicht was sich so an Musels in Dörfern aufhält. Wie gesagt wir sind jetzt schon sauber, kein Musel. Aber was ich so aus weiterer Umgebung aus Dörfern weiss, sind das alles Familien und ich denke mal von denen geht erst einmal eine nicht so eine große Gefahr aus. Auch denke ich wie Herr Eichelburg,das die nicht bewaffnet werden und auch nicht sind.

Und nun zum Schluss,ich kann es nicht lassen,es muss aber sein,da könnte der mutige Mann mit der Mistgabel helfen.

Spaß beiseite,wie gesagt die werden keine richtigen Waffen haben,versteckt euch einfach im Haus und wartet ab und spielt nicht den Helden.Es dürfte nicht lange dauern und die Befreier sind da.
Einem Tag ,spätestens zwei Tage später dürften die Befreier am Dorf sein.

Ja,wartet auf unsere Retter und begrüsst sie mit Blumen! Und Wodka natürlich.WE.

[20:20] Leserkommentar-DE:
Mit Wodka ja,aber nicht die Sorte Gorbatschow Wodka, das weiss ich von meinem russischen Freunden, den hassen die wie die Pest.
 

[9:10] Leserzuschrift-DE: zu dem WE-Artikelupdate:

Zu den Fahrzeugen der Moslems: Hier in Bonn gibt es einen langjährigen Autohandel in arabischer Hand, ganz in der Nähe einer Moschee, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird und in deren Nähe viele arabische Autowerkstätten sind. Besagter Autohandel befindet sich an einer Hauptstraße und verkaufte bis vor circa einem Jahr noch ganz normale Fahrzeuge. Seit kurzer Zeit findet man dort fast ausschließlich nur noch Fahrzeuge, die ALLESAMT arabische Kennzeichen haben, also zugelassen sind. In erster Linie weiße SUVs und Limousinen, mindestens zwei Duzend. Die Autos kann jeder offen auf einem großen Platz sehen kann.
Bislang ist mir noch kein großer Wechsel des Fuhrparks aufgefallen, obwohl die Fahrzeuge dort schon Monate stehen. Ab und an fahren auch ein paar langbärtige junge Araber mit dem ein oder anderen Wagen durch die Gegend.

Ich vermute, dass auch hier eine logistische Versorgung der muslimischen Armee vorliegt. Autos haben sie also genug – nicht nur privat!!

Ja, das dürfte ein solches, islamisches Autodepot sein. Der Händler heisst Ben Amar. Warum diese Autos arabische Kennzeichen haben, ist unbekannt, vermutlich ein Symbol: hier kommen die Eroberer.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Ich kenne hier auch einige, die haben Polnische Kennzeichen. Die Autos sind auf Verwande, Bekannte, Freunde usw zugelassen. Und die Lachen über die Kosten, Versicherrung und Steuern und das ist so billig, dass die da gleich immer für ein Jahr bezahlen.
Das wird mit den arabischen Kennzeichen nicht anders sein. Und, ja die sind sich sicher das ihnen bald alles gehört. Das ist ein Symbol.

Wir haben gestern auf der Seite Sicherheit einige Leserbeiträge gebracht, wonach diese Moslems und Neger alles ausspionieren. Ja, die glauben, dass ihnen alles bald gehört.

PS: vermutlich muss ich bereits am Nachmittag ein neues Update machen. Es sind interessante, aber lange Leserkommentare gekommen. Diese Handy-Alarmketten sind das wirkliche Problem, das uns die Vorwarnzeit nimmt. Ich glaube aber trotzdem nicht, dass über diese Alarmketten ohne Grossereignis vorher, das die Moslems aufhetzt, zum Grossangriff auf uns geblasen wird. Man sollte die meiste Zeit in der Fluchtburg sein.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Das Grossereignis und der Moslemangriff wird so wie es aussieht fast zeitgleich kommen. Wenn es so kommt, stimmt dann das was ich gehört habe, dass es definitiv keine Vorwarnzeit gibt.

Das ist vom BW-Messenger. Sein Offiziers-Kumpel hat ihm schon oft gesagt, dass er zu Hause bleiben soll (lebt am Land im Osten).WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: Fluchtburg aufsuchen:

Vorneweg vielen Dank für das wiederum inhaltsschwere Update. Ich sehe es auch so, dass es ruck zuck eskalieren kann. Deshalb auch meine Frage: Sie hatten doch öfter mal geschreiben, dass Sie noch rechtzeitig einen Hinweis bekommen sollten, wenn es Zeit wäre, die Fluchtburg aufzusuchen. Gilt das noch so?

Ob ich noch eine Warnung bekomme, weiss ich nicht. Ich habe nachgefragt. Ich weiss auch nicht, ob ich eine Antwort bekommen werde.Aber bleibt lieber in den Fluchtburgen. Es kann jetzt jederzeit losgehen und wir werden praktisch keine Vorwarnzeit haben.WE.

[11:00] Antwort: die vE-Quelle weiss auch kein Angriffsdatum und ist schon lange aus Wien weg. Daher gibt es auch keine Briefings mehr. Die Moslems wissen auch kein Angriffsdatum, aber werden es schnell erfahren, dass sie angreifen sollen.WE.


Neu: 2017-08-07:

[15:20] Silberfan zum neuen WE-Artikel: Der Systemwechsel - ein globales Projekt

Vielen Dank für den neuen Artikel mit weiteren wichtigen Informationen. Kein anderes Medium bringt so etwas, weil sich das alle nicht vorstellen können, was jetzt bald kommt! Ob vor oder nach der BTW sei einmal dahin gestellt, für das gloabe Geschehen hat sie wirklich wenig Bedeutung, für Merkel wäre sie ohnehin ein totales Desaster mit Volksaufstand oder einer siegreichen AfD die alles auf den Kopf stellen würde. Warten wir auf den Zusammenfall des Tempelbergs, dann geht alles so schnell das kaum noch Rettung möglich ist für die Massen.

Es kommt keine Bundestagswahl mehr, das ist jetzt so gut wie sicher. Möglicherweise kennt der im Artikel zitierte Offizier zumindest ungefähr den Startzeitpunkt des militärischen Teils des Systemwechsels. Aber er sagt ganz klar, dass es jeden Tag losgehen wird, wahrscheinlich noch diese Woche.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE: Ob es wirklich 90% Tote in den Grosstädten geben wird,

das war etwas anders gemeint. Die die nicht vorbereitet sind, davon 90%. Ich denke mal es gibt schon einige Vorbereite, viele machen das auch auch heimlich und geben das nicht zu.

Aber ich denke mal incl.Ausländer z.b Berlin verschwinden schon 50%. Es wird trotzdem sehr schwer werden. Ich schätze auch mal in Berlin werden dann viele versuchen nach Polen zu flüchten und Dresden werden viele nach Tschechien flüchten, wenn die es schaffen und rechtzeitig abhauen. Es muss nur jeder das richtige Geld haben.

Wer ist in den Grosstädten wirklich vorbereitet? das sind recht wenige. Ausserdem werden nur wenige das richtige Geld haben, denn alle Papiergelder werden recht schnell wertlos werden. Wer Goldschmuck hat, ist natürlich besser dran. Sicher werden sehr viele aus den Städten flüchten.

PS: ich interpretiere die 90% etwas anders: fast alle Moslems und ähnliche Ausländer werden umkommen, damit werden Städte wie Berlin schon ziemlich leer.WE.


Neu: 2017-08-06:

 [18:00] Leserzuschrift-DE zum neuen WE-Artikel: Der Systemwechsel - ein globales Projekt

Danke für den Artikel, das macht alles Sinn. Auch die Bewegungen bei Silber und Gold – ich schrieb ja am Freitag, dass es möglicherweise die letzte Drückung gewesen sein könnte.

Punktgenau hat man bei uns ein „Flüchtlingsheim“ in unmittelbarer Nähe für knapp 300 Menschen fertiggestellt. Direkt daneben ein altes unterirdisches Krankenhaus aus den Regierungszeiten. Ich glaube vielmehr, dass es nie von den Hintermännern als solches Gedacht war, vermutlich wird es das unterirdische Krankenhaus nur erweitern, um Opfer von der anderen Rheinseite (Bonn) aufnehmen zu können. Auch das Heim für betreutes Wohnen direkt gegenüber von uns hat mehrere leerstehende Wohnungen von längst Verstorbenen. Normalerweise sind diese immer wieder sofort gefüllt (ein Bekannter will seit Jahren dort unterkommen und hat auf seine jüngsten Nachfragen aufgrund des Leerstandes NIE eine Antwort erhalten!).

Über Bonn habe ich in der letzten Zeit neben den Bundespolizei- Fluggeräten bereits einen Apache Kampfhubschrauber sowie zwei Kampfjets der Bundeswehr gesichtet (ich berichtete). Möglicherweise ein Ausspähen der möglichen Ziele!

Zudem: Wer sehenden Auges durch die Stadt geht, dem sollte bereits der massive Neuansturm aufgefallen sein...

Auf jeden Fall DANKE für das heutige Erscheinen des Artikels, morgen früh werden letzte Nachkäufe für die lange Hungerszeit getätigt!!

Gott möge uns allen beistehen und der Kaiser uns schnellstmöglich gemeinsam mit den Russen befreien!!!

Ob es wirklich 90% Tote in den Grosstädten geben wird, muss ich erst zeigen. Aber die Bundeswehr-Quelle teilt uns mit, dass es in den kommenden Tagen losgeht. Ich selbst habe die letzten Werbeeinnahmen selbst in Gold, Silber und Langzeitlebensmittel umgesetzt. Das Problem ist, dass wir keine genauen Zeitangaben bekommen.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE:
Es gibt Evakuierungen von Geheimdienst Familien. So sagt man es...

Ist sehr glaubwürdig, die wissen sicher, was kommt.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Das ist letzte Woche und früher schon passiert. Die sind schon alle in Sicherheit.

Es geht los. Was im Artikel von der Bundeswehr-Quelle steht, ist zur Publikation gedacht. Daher die ungenauen Zeitangaben.WE.


 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at