Medien und Propaganda

Diese Seite enthält Informationen über die Medien und die Propaganda, die über sie gemacht wird.

Neu: 2018-11-19:

[13:55] Leserzuschrift-DE zu So schätzen Polizisten die Sicherheitslage ein

Polizisten erzählen, dass junge Männer mit Migrationshintergrund besonders respektlos und aggressiv seien. Stimmt das? Lesen Sie hier ihre Protokolle und die Einschätzung zweier Kriminologen. / "Migranten bereiten uns besondere Probleme. Auf der Straße habe ich in 60 bis 70 % der Fälle mit ihnen zu tun." - Klartext-Stellungnahmen von Polizisten - so verstörend für das SPIEGEL-Weltbild, dass die politisch korrekt Einordnung nicht fehlen darf! Die Frage, stimmt das, ich schon entlarvend! Als ob das nicht schon längst mit 100 % absoluter Sicherheit nachgewiesen wäre. Aber natürlich, Spiegel hat sich für Dauer-Faking und Dauer-Propaganda entschieden!

Man schreibt also um die Probleme breiartig herum: "Entstanden ist dabei über die Jahre ein diffuses Bild der Kriminalitätsbelastung, in dem es wenige absolute Gewissheiten gibt außer vielleicht der, dass junge Männer in prekären Lebenslagen häufiger straffällig werden als andere Menschen." Nein, das Bild ist nicht diffus, sondern glasklar und total brutal blutrot bunt!!! Der Täter zu dem gerade eben geschächteten Rentner war so auch ein Afghane und kein Michel! Man tischt uns seitens der Regierungsmedien immer noch Lügen und Betrug auf.

Deswegen verliert der Spiegel auch laufend Leser.
 

[9:40] JF: „Lindenstraße“: Ende einer Staats-Seifenoper


Neu: 2018-11-18:

[17:00] Video: Migrantin spricht bei "Pro Chemnitz" Demo Klartext mit der Systempresse. 16.11.2018

[18:45] Leserkommentar-DE:
Diese Frau hat mehr Eier als mancher Mann.
Wo sind unsere Polizisten?
Wo ist unser Militär und wo sind unsere Generäle?
Warum haben alle solange gewartet, bis es Millionen toter Deutsche geben muß.
Warum hat unser Militär nicht rechtzeitig geputscht?
Haben wir es nur noch mit Verrätern und Feiglingen zu tun?
Wenn es wirklich fast 500.000 Kämpfer sind, sehe ich schwarz für Deutschland.

Die haben alle Angst um ihre Jobs, oder warten ab, bis es soweit ist.WE.


Neu: 2018-11-17:

[16:30] Standard: "Krone" – Das ewige Kampfblatt

Bei der "Krone" herrscht immer Krieg. Immobilien- und Handelstycoon René Benko eröffnet also nur ein neues Schlachtfeld 

Jetzt wird auch verständlich, warum Benko eingestiegen ist: die Funke-Gruppe will seine Durchsetzungskraft.WE.
 

[13:35] MB: Halbseidenes Wikipedia…

[9:50] Achgut: Die beliebtesten Plastikmüll-Irrtümer

Über die Studie der Österreicher erfahren wir: „Alle Teilnehmer nahmen in dieser Zeit in Plastik verpackte Lebensmittel oder Getränke aus PET-Flaschen zu sich. Die Mehrzahl von ihnen aß auch Fisch oder Meeresfrüchte, niemand ernährte sich ausschließlich vegetarisch.“ Auch daran erkennt man, was für eine tolle Studie das ist. Hätte man irgendetwas herausfinden wollen, so hätte man eine Gruppe genommen, die keinen Fisch gegessen hatte, eine, die keine Getränke aus Plastikflaschen getrunken hatte, und gerne auch eine Vegetariergruppe. Das hat man aber nicht gemacht, weil man sich ohnehin denken konnte, was dann herausgekommen wäre: Es wäre bei allen Mikroplastik gefunden worden.

Solche Studien sollen das gewünschte Ziel bringen und der Propaganda dienen.


Neu: 2018-11-16:

[16:30] SKB: Kultserie „Lindenstraße“ wird eingestellt- Zuschauer verweigern sich der Migrations-Soap

[13:00] MB: Wikipedia als einträgliche Einnahmequelle der Mainstream Medien (und idealer Angriffspunkt gegen sie)

Die neue Übersicht in der Tabelle weiter unten zeigt, dass noch immer bedeutende Anteile des Klickaufkommens bei den Mainstream Medien aus dem alternativen Spektrum kommen. Die angegebenen Prozente sollte man dabei allerdings nicht verstehen als prozentualer Anteil an deren Gesamtklickaufkommen, sondern als jener Teil am Gesamtaufkommen abzüglich direkter Seitenaufrufe und abzüglich von Facebook.

Ich vermute, dieser Rest macht im Schnitt etwa zehn Prozent des Gesamtaufkommens aus, was im Fall des Focus beispielsweise, der im Oktober knapp 71 Millionen Seitenaufrufe verbuchen konnte, gut 7 Millionen Klicks entspricht. Diese sieben Millionen sind noch immer eine deutlich wahrnehmbare Hausnummer, da 1.000 Klicks bei den großen Anbietern in etwa 4 Euro an Umsatz entsprechen. Effektiv bedeutet dies, dass Hartgeld (~6.200 Euro) und der Kopp Report (~3.200 Euro) jeweils mindestens einen Schreiberling beim Focus finanziert haben.

[13:30] Wir verlinken, was die Leser interessieren könnte, auch wenn es der Mainstream ist. Ich der Tabelle sieht man sehr gut, welche Medien wir häufig verlinken. Das mit den 4 Euros pro 1000 Klicks ist ein Abrechnungssystem für Online-Werbung. Alleine das Aufschalten der Seite mit der Werbung genügt schon, dass Geld zum Medium fliesst.WE.
 

[8:40] Vera Lengsfeld: Deutschland ist Scheiße – jetzt auch im Schulprogramm!


Neu: 2018-11-15:

[17:00] Unzensuriert: NGO-„Schauspielunterricht“ für Migranten: Totales Schweigekartell der Einheitsmedien

[15:45] MB: Die Zensur des Internets schreitet voran: Die nächste alternative Plattform wird von Zahlungsdiensten abgeschnitten

[13:45] ET: „Klassenleitertadel, in Fürsorglichkeit gehüllt“: Dresdner Autor Uwe Tellkamp weist Kampagne gegen Buchhandlung zurück

Statt über „die reale Not von Flüchtlingen und über neokoloniale Abhängigkeiten als Fluchtgrund heute“ zu sprechen oder die „Phantomangst vor Überfremdung in einer Landschaft mit drei Prozent Ausländeranteil“ zu hinterfragen, würde sie mit den Vertretern der Rechten eine „heitere Plauderstunde zur Literatur“ abhalten.

Nicht nur die Meinung, auch die Diskursthemen werden quasi vorgeschrieben. Wo in Deutschland gibt es übrigens einen Ausländeranteil von nur 3 Prozent?

[15:00] Der Silberfuchs:
Ich nehme an, die Frage des Redakteurs (blau) ist rhetorischer Natur. Ich beantworte sie trotzdem, weil ich recht lange nachdenken musste. Mir fallen zwei Stellen in unserer Stadt im Osten ein, die sicher einer Überprüfung standhalten: Das Finanzamt und die meisten Filialen der Banken hier ausschließlich der Spaßkasse "Ihr Geld bleibt am Ort" [LOL]; denn dort habe ich schon mindestens einen Quoten-Neger gesehen.
 

[8:10] Geolitico: Der UN-Migrationspakt in der ARD


Neu: 2018-11-14:

[17:00] ET: „Revolution“ scheitert am Bahnhofskiosk: Deutsche Wochenmagazine erleben Verkaufs-Horrorwoche

[19:00] Der Bondaffe:

Da wird sich nichts ändern: "Abwärtstrend bleibt Abwärtstrend". Von einer Besserung der Verkaufszahlen weit und breit nichts zu sehen. An was es wohl liegt? Vielleicht am Inhalt der Hefte, der so ganz und gar nicht mit der Realität übereinstimmt? Wie auch immer, von "Dynamik im Abwärtstrend" habe ich nichts gelesen. Die wird wohl noch weiter zunehmen. Die nächste Rettungsmaßnahme der modernen Manager steht damit schon im Raum: Erhöhung des Heftpreises.

Wie auf der Titanic...


Neu: 2018-11-13:

[16:45] PI: Ohne Ratio trotzdem gewinnen! Wie sich Linke erfolgreich der Diskussion entziehen

[15:10] ET: Dr. Thomas Hartung an den DJV: „Ja dann schließt mich doch aus!“

Auch hier wieder: für diese Linken ist die AfD der wahrhaftige Teufel.WE.
 

[8:35] Leserzuschrift-DE zu Facebook feuert Chef wegen Pro-Trump Spende

Political Correctness kann teuer werden: Facebook kündigte dem Chef von Oculus und Virtual Reality weil er 10.000 USD an eine Anti-Hillary-Clinton-Gruppe spendete. Nun muss Facebook 100 Mio. Schadenersatz zahlen wegen ungerechtem Rauswurf aus politischen Gründen.

Ja, ja .....mit der Meinungsfreiheit ist es nicht mehr weit her! Das geschieht fb Recht!!!

[11:00] Hier sieht man sehr gut, dass das eine total linke Firma ist.WE.

[14:50] Der Mitdenker:
Wenn die Naivlinge auch nur ansatzweise ahnen würden, was Fratzenbuch für ein faschistoides, stasikonformes, persönlichkeitszerstörendes und ergo, in allerletzter Konsequenz, tödliches Ding ist - sie würden die Welt nicht mehr verstehen. Bekanntermaßen gibt es keine Zufälle und rein zufällig kam das damals auf den Markt, als die Versklavung der Menschheit in den nächsten Gang geschaltet wurde. Der Nachfolger heißt Chip - herzlichen Glückwunsch.

Es wäre möglich dass Facebook für den Systemwechsel geschaffen wurde, um derzeit das Zensieren zeigen zu können.WE.


Neu: 2018-11-12:

[17:00] PI:  ZDF-REPORTAGE-REIHE 37 GRAD: “DIE KRIMINALISTEN / DEM VERBRECHEN AUF DER SPUR” Akif Pirinçci: Die Retro-Cops

[16:50] Jouwatch: „Polizeiruf 110“ wirbt für Antifa- und „Feine Sahne Fischfilet“

[13:00] Leserzuschrift-DE zu Widerstand gegen rechts Es kann nicht genug Antifa geben

In diesem Artikel wird die Antifa als Replik auf einen BILD-Artikel (Peter Huth) ziemlich stark VERHERRLICHT! Unfassbar, was sich hier eine linke Spiegel-Kolumnistin leistet. Meine Fresse ... wenn das mal heraus kommt, wie links die Linken in der Presse wirklich sind. Es wird sich dann auch nicht mehr leugnen lassen, dass hinter der Antifa die linke Presse wie ein Korsett steht und dass linke Journalisten Antifa-Stütz-Regimenter bilden und beinahe deren Befehlsgeber und Chefs sind. Die Presse-Propaganda diente der linken Brandstiftung. Wann immer möglich, brandmarkte man Rassismus und hetzte die Antifa auf vermeintlich Rechte. Dieser Artikel ist ein Dokument für die wahre Gesinnung der (Antifa-Zecken-)Presse.

Vielleicht sollte die Antifa in der Speichel-Redaktion einmal ordentlich randalieren.WE.


Neu: 2018-11-11:

[14:45] Der Bondaffe zu Kursmassaker bei ProSiebenSat.1-Aktie: Dividendenkürzung

Was soll man sagen? Die Schlagzeile des Artikels hat es aber in sich - von einem "Kursmassaker" bei Pro7Sat1Media ist die Rede. Das riecht nicht, das stinkt nach Abwertung und nach Downgrading. Auf niedrigem Kursniveau in zwei Tagen von 20,64 EUR auf 16,97 EUR zu fallen, hat schon fast Schlachtfestcharakter. Macht ein Minus von -17,8%. Da werden die Bankenkredite wohl teurer werden. Aber Fernsehaktien waren schon immer eine "heiße" Spekulation, dagegen sind Fluglinienaktien ein solides Investment (und die sind schon gefährlich genug).

Was soll man noch sagen? "Kein Wunder, wenn der Großteil der Bevölkerung noch einen halbwegs intakten IQ hat, aber man bereits Programme für Konsumenten im IQ-Bereich von 30 - 50 sendet". Man sieht, es geht abwärts (die Aufgeklärten wissen woran das liegt) und beim Konkurrenten RTL Group sieht es nicht anders beim Aktienkurs aus. Die Herren in den Entscheiderebenen sind wohl in ihren breiten, weichgepolsterten Luxussesseln eingeschlafen und haben die internationalen Media-Trends erfolgreich ignoriert.

Nur die Öffentlich-rechtlichen in D sind fein raus, deren Programm hat zwar das gleiche niedere Qualitätsniveau, aber die werden von den Sklavenzahlern zwangsfinanziert. Nach der Daseinsberechtigung darf gefragt werden, wenn immer mehr Daumen des gequälten Publikums nach unten zeigen. Obwohl, witzig sind sie schon. Am Münchner Ostbahnhof macht der Radio-Sender Bayern1 Plakatwerbung. Da ich meine Brille nicht auf hatte, konnte ich nicht gleich erkennen, wem man da Radiokopfhörer aufgesetzt hatte um Werbung zu machen. Zuerst dachte ich, es wäre Jopie Hesters (aber JH ist 2011 108jährig verstorben). Beim näheren Hinschauen erkannte ich dann, daß es sich um Thomas Gottschalk handelte. Aber dessen beste Zeiten sind auch schon lange vorbei und die Lieder (heute Songs genannt) für die beworbene CD werden jeden Tag 1001 Mal im Radio plärrradiogerecht abgenudelt. Man mich zu der Idee inspirierte, daß es beim Bayerischen Rundfunk in den Chefetagen Schlafliegen statt Schlafsessel geben muß.

Mittlerweile sind der Flurfunk und die Buschtrommeln in Deutschland seriöser und realitätsbezogener geworden als der hiesige hochtechnisierte, aber progressiv degenerierende Rundfunk (samt angeschlossener Sendeanstalten).

Es gibt einfach zu viele TV-Sender, die den gleichen Mist bringen.WE.
 

[13:00] PI: SCHÖNEN SONNTAG, DEUTSCHLAND!! Walser zu Merkel: „Ich bin verführt von der Wucht ihrer Schönheit!“

[10:35] Die SZ und die Genderideologie: Grüner „Transgender-Abgeordneter“ im Bayerischen Landtag

Der Schwachsinn dieser Linken ist nicht mehr auszuhalten.WE.

[14:30] Der Bondaffe:
Wenn dieses "Grüne Landtagswesen" nicht weiß, ob es Männlein oder Weiblein ist, dann kann "es" im DSM-5 nachschauen. Hierbei handelt es sich um das "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders 5". Es handelt sich um ein Klassifikationssystem für psychische Störungen, das von der American Psychiatric Association herausgegeben wird. In der klinischen Psychologie sowie der medizinischen Psychiatrie gilt es neben dem ICD-10 als Standardwerk zur Diagnose von psychischen Erkrankungen. Pathologisiert (wie im Artikel angegeben) scheint dieser ES-Zustand zu sein.
Früher hieß es: "Ein Männlein steht im Walde". In Anlehnung dazu fällt mir nur ein, daß es im bayerischen Landtag keine Männlein und keine Weiblein gegen mag. Man sollte aber eine Lösung finden: "Es lebe das GRÜNE ES", daß wie ein Chamäleon die Farben wechseln kann. Mal schwarz, mal rot, mal gelb, aber traditionell weiß-blau.

Dafür  kommt so leichter in diese Linksblätter.WE.


Neu: 2018-11-10:

[10:45] Achgut: Wie unfrei macht sich die deutsche Presse?


Neu: 2018-11-09:

[15:00] MB: Linke Medien bezeichnen Kritiker des Migrationspaktes als „White Trash“ - Wenn das nicht Volksverhetzung ist, was dann?

[14:00] SKB: Neuste Erkenntnisse aus der zwangsfinanzierten Propaganda-Nervenheilanstallt

[13:00] Leserzuschrift-DE zu Das Herz des deutschen Journalisten schlägt links

Neutralen Journalismus gibt es kaum. Das fängt bei der Themenwahl an und endet beim Kommentar. In der Politikberichterstattung scheint das Phänomen jedoch besonders virulent zu sein, denn bei der Parteinähe haben deutsche Journalisten stark andere Präferenzen als der Durchschnitt der Bevölkerung.

Fazit: Im Endeffekt ist Journalismus heute Filterismus, mit dem Ereignisse gefiltert und nachgerichtet, aufgehübscht und umgefakt werden, um der elitär-politischen Klasse zu gefallen. Daher kommt auch der derzeitige Grünen-Hype, der auch ein Journalisten-Hype ist. Denn die Journalisten sind links und noch mehr grün. Ich nenne das Stream Correctness oder Jourkorrektismus. Letztendlich ist der journalistische Correctness-Wirbelsturm mehrfach stärker als das politische Correctness Lüftchen.

Die Medien sind das größere Problem, denn sie sind kein neutrales Korrektiv mehr, sondern ein links-grünes Ideologie-Aktivum mit tausenden medialen Agenten in der Hand einiger ganz weniger Medien-Mogul-Giganten. Ein Aktivum, welches die Politik automatisch links und grün macht, denn wer nach rechts driftet, bekommt von den Stream Correctness Agenten Saures, üble Titel, mediale Rücktrittsforderungen und niederschmetternde Hetzartikel.

Immerhin gibt es zum Ausgleich alternative Medien.

[13:30] Krimpartisan:

Die Überschrift dieses Artikels der NZZ ist nicht ganz richtig. Es muß heißen: Das Herz des deutschen Propagandisten schlägt links.
 

[10:10] GG: Unfassbare „Peinlich-Umfrage“: Spitzenwert beim Sicherheitsgefühl der Deutschen – besonders bei Frauen!


Neu: 2018-11-08:

[20:05] PI: Maische-Untersuchungsausschuss Trump: Ein kluger Mann von BILD – ein Bekloppter vom „Spiegel“

[16:40] RT: Wie Großverlage wie Spiegel Auflagenverluste verschleiern wollten - und scheiterten

[18:45] Der Silberfuchs:

Juhu, ich darf weiter jeweils pro Quartal einmal weiter jubeln, wenn die Zahlen der IVW über die MSM-Printmedien veröffentlicht werden. Ist eh klar, es geht nach unten.
 

[9:35] Jouwatch: Trump verbannt CNN-Reporter aus dem Weißen Haus – deutsche Medien erzählen Märchen

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Büro-Kündigung nach Antifa-Attacken

"Wer sich nicht dem links-politischen Meinungsdiktat beugt, wer andere – nicht linke – Ideen vom Zusammenleben in unserem Land hat, der ist zum Abschuss freigegeben. So auch das Magazin des Publizisten Felix Menzel, die „Blaue Narzisse“ (BN). Nach wiederholten Antifa-Attacken auf die Büroräume kündigte nun der Vermieter den Vertrag." Die Schlägertruppen des Systems ... Fassade beschmiert, Bauschaum im Briefkasten, Bekennerschreiben auf Indymedia ... zeigen auf, dass wir in einer militanten Gesinnungsdiktatur DDR 2.0 leben. Hier werden schon Kritiker "ausgemerzt" und "weggemerkelt". Die Inanspruchnahme der Meinungsfreiheit ist ein Sicherheitsrisiko geworden.

Das ist der typische Terror der Antifanten. Warten wir ab, wie sie sich in einem echten Krieg bewähren werden.WE.

[9:50] Leserkommentar-DE:
Die werden auch noch mit 50 Jahren heim rennen und nach "Mutti" schreien. So wie ich ein paar von denen kenne. Die sind wie die Ausländer oder meisten Türken. Im Rudel sind sie alle stark, aber wehe es kommt auch nur zur Stärke von 1:2 von denen....dann laufen die..die haben noch nie Kontra bekommen, welches sie aber dann bekommen werden. Mit sowas rechnen die aber nicht. Und das ist die Falle für solche Leute!

Es kommt gleich ein Artikel von mir der sich auch mit der Kampfkraft der Antifanten beschäftigen wird.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Da werden Sie sich hinter Muttis Rockzipfel mit vollen Hosen verstecken. Diese feigen Ratten sind nur dann mutig wenn sie wissen, dass Ihnen nichts passieren kann. die müssen unbedingt alle identifiziert werden nach dem Systemwechsel nicht dass man da versehentlich einen übersieht.

Die sind bekannt. Vor einigen Tagen hat man mir wieder die Daten von 45000 Antifanten zugeschickt.WE.

[11:15] Der Mitdenker:
25 Jahre Steinbruch für diese Volksschädlinge !!! Aberkennung aller staatsbürgerlichen Rechte und wer von denen getötet hat ( wir sind noch nicht am Ende der rotgrünen Fahnenstange ) sofort Todesstrafe - natürlich ohne 400 Verhandlungstage, wie das heute so üblich ist.

Solche Strafen werden die bekommen.WE.


Neu: 2018-11-07:

[20:00] Workuta! Katjes Werbekampagne mit bekopftuchter Muslima bekommt Auszeichung

[20:20] Der Preusse:
Workuta ???? Gibt es nicht noch schlimmere Strafen ??????

Vermutlich schon.WE.
 

[8:10] Fassadenkratzer: Die Täuschungen der ARD-Tages(propaganda)schau zum UN-Migrationspakt

Dieser Bericht ist fragmentarisch und einseitig. Ein objektiver Journalismus hätte zum Verständnis der Zuschauer ergänzt, worin die politische Stimmungsmache bestehen soll, welche irreführenden Informationen von wem verbreitet werden, warum sie irreführend sind und worin ein Schüren von Angst und wovor liegen soll. Die Meldung ist so selber das, wovor gewarnt wird: politische Stimmungsmache, durch die Antipathien gegen die Kritiker des Migrationspaktes einsuggeriert werden.

Wer sich wirklich informieren möchte, liest sich den Text des Pakts im Internet selbst durch und bildet sich eine eigene Meinung.

[9:55] Leserkommentar-DE:

Von den medialen Mitverschwörern der politischen Verschwörer können wir nichts anderes erwarten: Dass sie den Hochverratsnachweis-Migrationspakt kritiklos begrüßen als Werk des Humanseins, der Toleranz und zielführend zur gewünschten maximalen Buntheit betrachten. Mit dem Hochverratspakt sind sie vermeintlich wieder die Guten, die Menschen helfen und die Schuld des weißen Mannes abtragen, beweisen, dass für sie alle Menschen gleich wertvoll sind. Sie beweisen damit, dass sie 100 % Gutmenschen sind. Würden sie den Migrationspakt kritisieren, wäre das Blasphemie und würde der AfD nutzen. Also ist das tabu. Irgendein Gedanke, was dieser Pakt mit dem Staatsvolk anrichtet, ist ihnen komplett egal, da sie keine Kartoffeln mögen und in Gedanken schon längst in Kategorien der bunten Gesellschaft denken. Im Zweifelsfall würden sie, wie bereits Grünen- und SPD-Politiker bekundet haben, das Volk bekämpfen, solange es sich noch nicht in den volklosen bunten Menschenmischmasch unterordnet.

[10:30] Ja, es ist der letzte Hochverrats-Nachweis. Diese Politiker und Journalisten können sich einen Systemwechsel nicht vorstellen. Daher können sie sich auch nicht vorstellen, dass sie für ihren Hochverrat bestraft werden.WE.


Neu: 2018-11-06:

[12:50] ET: Doppelt belogen: Unbequeme Wahrheiten über Menschen aus Nahost in mittelamerikanischen Karawanen


Neu: 2018-11-05:

[14:10] Kurz eingeworfen: Aus Kriegsflüchtlingen wurden Einwanderer...

[9:40] Leserzuschrift-DE zu Bild-Chef Julian Reichelt warnt Kollegen vor Rassismus gegenüber Deutschen

Damit hatten sie nicht gerechnet, die selbst ernannten „Neuen Medienmacher“, die wirklich nicht mehr neu sind, sondern seit nun 10 Jahren in ihrer linke Blase vor sich hinköcheln, sodass der Sud vom ursprünglichen Gelbton immer mehr ins Dunkelrote abgleitet: dass der Bildchef Julian Reichelt sich in die durch hohe Kriminalitätsraten und Drogenopfer geprägte Atmosphäre am „Kotti“ in Berlin wagt, um dort im kaum weniger schmuddeligen „Südblock“ ihren Preis entgegen zu nehmen. Die Bezeichnung des Preis mit dem Namen „Goldene Kartoffel" sei nämlich ganz offen rassistisch – rassistisch gegenüber Deutschen ohne Migrationshintergrund.

Im echten Diskurs sehen die Staatsmedien meist ganz alt aus. Hanebüchene Begründungen für ihre Fakes, Lügen und Weglassungen! Danke Reichelt für diese Begründung der Preisablehnung ... weil die Bezeichnung des Preises rassistisch gegenüber Deutschen ohne Migrationshintergrund sei.

[16:15] Auch der Bild-Chef lässt sich nicht alles bieten. Dieser "Preis" ist wirklich rassistisch - gegen Deutsche. Wo bleibt der Staatsanwalt?WE.


Neu: 2018-11-04:

[8:40] ET: 1989 schreibt an 1968 – Von Manfred Haferburg

[10:30] Leserkommentar-DE:
Das ist einfach schon zu schmerzhaft zuzusehen, wie weit die ELITE-Demagogen die Menschen manipulieren. Es muss einmal klar sein, dass das echte Wort NAZI ursprünglich den "SOZIALISMUS" beinhaltet hat. Wenn man schon NAZI als Ausgrenzungswort benutzt, dann sind logischerweise eher die Sozialisten angesprochen, als die Bürgerlichen. Nur weil das Wort NAZI so abstößend wirkt, benutzt es die Merkel/Soros Propaganda. Und die Ossis als Nazis zu bezeichnen ist schon krankhaft. Hier wird Hass zur Wahnvorstellung.

Von den Nazis wissen diese linken Schreiberlinge nur so viel, als dass es etwas "rechtes Böses" sein muss.WE.


Neu: 2018-11-03:

[17:40] Jouwatch: Lügen in Zeiten des Globalen Migrationspaktes


Neu: 2018-11-02:

[16:00] MB: Google Mitarbeiter streiken und veröffentlichen fünf Forderungen direkt aus der Trickkiste des kulturmarxistischen Gesellschaftsumbaus

[10:05] Jouwatch: Will die Bundesregierung Kritik am Migrationspakt verbieten?

Merkel und Co ist das völlig egal: „Die Bundesregierung wird dem Pakt wie vorgesehen zustimmen und seine Umsetzung unterstützen“, teilte das Auswärtige Amt mit. Bis zur offiziellen Annahme im Dezember solle nun „eine ausgewogene und sachliche Debatte“ gefördert werden, schallt es aus der Hauptstadt. Warum man debattieren will, wenn die Unterschrift bereits in Stein gemeißelt ist, diese Frage läßt man in Berlin unbeantwortet.

Mit solchen Scheindebatten möchte man sich einen demokratischen Anstrich verpassen, de facto wird aber die Propagandatrommel gerührt. 

[12:05] Leserkommentar-DE:

Die Österreicher feiern ja gerade, dass der Migrationspakt von Österreich nicht unterschrieben wurde, man sollte jedoch bedenken, solange die Grenze zu Merkelland offen steht, eine Unterschrift in AT völlig egal ist, oder glaubt jemand, dass diese „Fachkräfte“ dann in Deutschland bleiben werden bzw. die Terroristen darunter nicht nach AT kommen würden. Man kann nur wirklich hoffen, dass es jetzt endlich ein Ende gibt, denn lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, möge der Kaiser im November (nach der US-Wahl am 6.11) endlich übernehmen und Deutschland bzw. AT wieder zu einer lebenswerten Heimat machen.

[13:30] Der Mirgrationspakt hat wenig mit den Grenzen zu tun, er ist eine weitere Diskreditierung der Politik und aller, die dafür sind. Die US-Midterm-Elections sollen noch stattfinden, jederzeit danach beginnt der wirkliche Systemwechsel.WE.


Neu: 2018-11-01:

[16:45] Achgut: Claus Kleber lehrt die Österreicher das Fürchten

Der UN-Migrationspakt, sagt Kleber, „war auf gutem Weg, weltweite erstmal unverbindliche Regeln für den Umgang mit Flüchtlingen aufzustellen“. Jetzt will Österreich nicht mitmachen. „Die USA des Donald Trump und Orbans Ungarn sind schon raus.“ Ein „großes Projekt“ stehe vor der Gefahr des Scheiterns.

Die Medien sind regelrecht besessen von diesem Migrationspakt. Vielleicht auch, weil sie an der Kriminalität der Migranten gut verdienen.

[17:20] Dieser Klebrige glaubt wirklich jeden grünen Schwachsinn.WE:
 

[13:50] Leserzuschrift-DE zu DRAMA IM NRW-LANDTAG SPD-Abgeordneter Yüksel rettet AfD-Mann das Leben

Die Pro-Musel-Migranten-Propaganda erreicht neuen Höhepunkt! Diese Story vom tollen türkischen Pädolitiker, der einem böööössen räääääächten AfD-Naaaaziiiii das Leben rettet, soll den Kötern zeigen, wie (lebens)-wichtig doch Tarquia-Musels im Parlament und sonst überall für uns Köter sind. Das kommt gleich nach den Märchen von den Krimigranten, die bündelweise Bargeld finden und bei der Polizei abgeben.

Die Sache kann sich durchaus so abgespielt haben, aber wie das berichtet wird, ist das Wesentliche. Es ist Propaganda.WE.

[14:00] Silberfan zu Wiederbelebung:

Da hat der AfD-Köter aber nochmal Glück gehabt, dass er in den Landtag gewählt wurde und dort für sein Herzereignis gleich das richtig ausgebildete Personal zugegen war. Wäre es ihm auf offener Straße passiert und wären ein paar Musels und Antifas vorbei gekommen die hätten wahrscheinlich noch mal drauf getreten, denn nur ein toter AfD-Köter ist für die ein guter! Und da es sich so
tatsächlich abgespielt haben kann, kann man sehen wie unterschiedlich die Reaktionen sein können: Im Landtag noch alles ok, draussen tobt schon der Krieg!

Normalerweise liest man nichts von solchen Gesundheitsproblemen in Landtagen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:

Betrachtet man den Medienzirkus und blendet aus, das der AFD Politiker bereits Herz-Probleme gehabt haben soll, könnte man glatt glauben man hat nachgeholfen zB mit einem Trank, damit es dazu kommen sollte, reine Spekulation natürlich. Der Supertürke jedenfalls betonte: 1 habe meine Pflicht gemacht 2 habe schon öfter andere gerettet 3 danach ging es zum Fußball schauen (es wär nichts gewesen). So richtig glücklich über seine Tat klingt das nicht, was ihn sicher freut ist der Medienrummel und sicher bald eine Auszeichnung beim Steinmeier TV Auftritte dürften auch drin sein zB Unsere Helden 2018 ZDF.
 

[13:45] ET: Politikum in Köln? Türkische Frau (40) in Straßenbahn verprügelt – Generalkonsul kommt mit TV zum Krankenbesuch

Das könnte auch eine Propaganda-Lüge sein.WE.
 

[11:45] Jouwatch: Geschäftsmodell: Linker Hass

[10:45] Leserzuschrift-CH zu Publizistische Vielfalt ist bedroht

Alle Medienbosse, Reporter etc., welche sich aus Geldgier und/oder aus Feigheit von der Elite abhängig gemacht haben und nur das wiedergeben, was die Elite zensuriert, sollten sich bewusst sein, dass sie für all diese Gräueltaten (Eugenik - Krieg, Unterdrückung, Folter, Mord etc.) auf dieser Welt mitverantwortlich sind und dafür gerichtet werden. Nur ein Mensch kann so dumm sein, für seine eigenen Schlächter zu Lügen. Doch die Medien Lügen unbeirrt weiter - und dies im Verbund.

Durch Gehirnwäsche, Erpressung und Bestechung gelingt das.WE.
 

[8:00] Jouwatch: Der ganze Mainstream haßt die AfD read!

Da haben im Moment nur zwei Parteien einen Lauf. Die Grünen, weil sie alle wesentlichen Posten in den Mainstreammmedien besetzen und diese quasi beherrschen. Und damit die übrigen Altparteien vor sich hertreiben, weil die in permanenter Angst leben, bei den Medienzaren in Ungnade zu fallen. CDU, SPD, Linke und FDP werden seit Jahrzehnten von den Medien bei drohender Strafe des Verrisses von den Redaktionen ferngesteuert. Das ist letztlich der Grund, warum es seit der Jahrtausendwende bis 2017 nur noch eine sozialistische Einheitspartei Deutschlands 2.0 im Bundestag gab.

So ähnlich hat es mir auch einmal ein früherer FPÖ-Nationalratsabgeordneter erklärt. Alle Politiker haben Angst vor den linken Medien.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at