Medien und Propaganda

Diese Seite enthält Informationen über die Medien und die Propaganda, die über sie gemacht wird.

Neu: 2019-10-18:

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Bundesregierung erwartet stabile Einkommen

Das böse R-Wort - Rezession - hört Peter Altmaier ungern. Er warnt vor negativen Schlagzeilen, denn diese könnten Auswirkungen auf die Kauflust der Verbraucher haben. Die Botschaft: zwar schwächelt die Konjunktur, Deutschland sei aber nicht in einer Krise.

Durchhalteparole 1 Monat vor Kriegsende im Klimakrieg? Die deutsche Regierung hat einen Amokhype in die Welt gesetzt, die Umstellung auf Elektroexploder (Elektroauto mit brandgefährlichen Akkus), auf erneuerbare Fake-Energien (Dunkelflauten-Edelstenergie) und auf den Rohstoff “Kobolde” statt Öl und Kohle. Und jetzt darf man Befürchtungen über den kommenden industriellen Niedergang nicht äußern, weil es dem Wirtschaftsminister eben nicht gefällt?

Ein Verbot negativer Schlagzeilen auch im Bereich Wirtschaft wäre ihm wohl am liebsten.

[9:55] Ramstein-Beobachter:

Wir leben schon lange in einer Zeit, wo Aussagen von aktiven Politikern "gespiegelt" werden müssen. Wenn Altmaier eine stabile Wirtschaft und nur eine kleine Delle prognostiziert, ist der Karren wohl schon sehr tief im Dreck, was die Zahlen an Insolvenzen, Arbeitsplatzabbau und Kurzarbeit beweisen. Leider kommt dies bei den Schafen nicht an, welche sich nur dem Mainstream zuwenden. Dort ist alles in Butter und die Sozialsysteme werden die Menschen auffangen. Nur zu dumm, dass sehr bald, sehr viele nicht mehr in dieses System einzahlen können.

[11:45] Dass Altmaier die Rezession nicht zugeben will, ist klar. Er ist Wirtschaftsminister.WE.


Neu: 2019-10-17:

[17:10] Jouwatch: Lügenfunk!? Wie die ARD ihren Zuschauern Angst vor Rechtsextremismus machen will

[15:20] Redaktionssitzungen aufgezeichnet: CNN Fake News: „Das Allerwichtigste ist Trump zu stürzen“

[8:35] Leserzuschrift-DE zu Verdi kritisiert geplanten Stellenabbau bei Stuttgarter Zeitungen

Zeitungssterben linker, hetzender und framender Zeitungen von seiner allerallerschönsten Seite, frei nach Deniz Yüzel. Der Kampfgenosse der Antifa, VERDI als Gewerkschaft wurde ausgetrickst, war wohl mit Klimanotstand, FFF und Greta zu sehr beschäftigt und wird nun mit der allergroßartigsten Stellenstreichung überrumpelt. Diese Zeitungen haben die Schwaben links und grün gemacht, gegen AfD, Trump und Putin gehetzt und Merkel bis zum geht nicht mehr hofiert, deshalb null Komma null Mitleid, sogar Schadenfreude extra satt. Soll ihnen eine Lehre sein, der Wirtschaft mit allen Hetzen in den Rücken gefallen zu sein. Dass sie am Ende dann auch mitschrumpfen und crashen müssen, wenn die Exporte nach Russland fallen und Russland keine billigen Rohstoffe mit bequemem Zugtransport (ökologisch die Super-Lösung, ihr Klima-Idioten!) liefern darf, hätten sie wohl in ihrer grenzenlosen Dummheit nicht gedacht! Die Medien sind die Schuldigen, dass wir heute für alles, was wir kaufen, so viel bezahlen müssen. Deren Hetze und Klimaschuldkeulen haben die Preise in die Höhe getrieben. Das verzeihe ich den MSM niemals.

Wenn die Hetzer Leser und Inserenten verlieren, dann müssen eben Hetzer gehen.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Die Ursache beschwert sich über die Wirkung. Die Staatsterrorfinanzierer von verdi, die immer schön die Antifanten bezahlen, jammern. Jeder kann den Schmierblättern ein klein wenig beim nachhalitgen Sterben helfen: Kostenloses 14-tägiges Probeabo. Jeder Nadelstich hilft. Das Papier eignet sich als Packpapier oder zum Anfeuern des Ofens.

Das Probeabo verkaufen die den Inserenten wahrscheinlich jahrelang als Vollabo.WE.

[9:35] Der Mitdenker: zu 8:35:

Der blaue Kommentar ist die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.
Es sind nicht nur Hetzer, die in den Redakteursstuben sitzen, es sind Kriegstreiber, Mordverharmloser, Mitschuldige an den Vergewaltigungen. Keinen Deut unschuldiger, als die ReGIERigen, die für jeden toten Deutschen die volle Haftung, ich hoffe, übernehmen müssen. Eine solche, wirklich bösartige, 100%ige Übereinstimmung von Volksverrätern und "freiem" Journalismus hat es wohl in der Geschichte noch nicht gegeben und wenn Michel diesen Zusammenhang erkennt, dann wird es nicht nur für die Berliner Pfötchenheber eng.
Mielke & Co. dachten noch im Sommer 1989, daß sie die Lage im Griff haben, dann kam der schwarze Schwan. Mal sehen, ob Merkel noch die Silverster-Lügenrede halten kann, wo die Glotze bald explodiert, es sieht nicht danach aus.

Ohne die Medien wie sie derzeit sind, wären diese Zustände von heute gar nicht möglich.WE.


Neu: 2019-10-16:

[9:50] Leserzuschrift-DE zu Weniger islamistische Gefährder, aber Sorge wegen Syrien

Die Zahl der rechtsextremistischen Gefährder in Deutschland steigt. Bei den Islamisten geht der Trend in die andere Richtung. Ob das so bleibt, muss sich erweisen – auch wegen der aktuellen Kämpfe im Norden Syriens.

Diese Lüge ist just in Szene gesetzt, um die aktuellen Bürgerkriegsängste wegen Kurden zu zerstreuen. Jede Menge zynische Kommentare belegen, dass das Publikum diese Lüge eben nicht glaubt ... "Schon super, dass es nur noch 688 islamistische Gefährder gibt, das ist ja eine Riesenerleichterung. Aber klar ist, dass die eigentliche Bedrohung hauptsächlich von rechts kommt, mit 43 Gefährdern." / Oder Satire nach dem Muster DDR .... "Durch den unermüdlichen und heldenhaften Kampf unserer geliebten Regierung hat sich die Integration unserer neuen Mitbürger prächtig und vorbildlich entwickelt, sie steht kurz vor dem Abschluss. Dadurch schrumpft die Zahl der nicht ganz so Integrationswilligen nahezu gen Null."

[10:10] Die Medien haben eindeutig die Aufgabe die Bevölkerung blind und taub zu halten. Damit das was kommt, nicht erkannt wird.WE.

[12:40] Leserkommentar-DE:

Fast 2000 Jahre lang sagte der Kaiser zum Papst: "Halt du sie dumm, ich halt sie arm". Da die Kirche immer mehr an Rückhalt verliert, hat die Rolle des Papstes inzwischen die Lügenpresse & Co. übernommen.

[14:15] Der Bondaffe zum Kommentar 12:40:

Das stimmt, aber "die Kirche" darf man niemals unterschätzen. Es ist eine der reichsten oder wenn nicht die reichste Institution der Welt. Das die Gläubigen aus der Kirche austreten ist die eine Sache, aber die Firma kommt mit verhältnismäßig wenig Personal aus. Außerdem dürfte die Einnahmequellen in wichtigen Ländern wie Deutschland Dank der Kirchensteuer weiter sprudeln und Immo- und Sachwerte, Bonds und Aktienanlagen haben im Moment hohe Buchwerte. Man hat auch 2.000 Jahre Erfahrung mit der Macht, die läßt man sich nicht so einfach nehmen. Das Geschäftsmodell heißt "Glauben" und niemand kann sich dem entziehen, weil die Gläubigen aller Religionen mit Beginn der Geburt diesen listigen Indoktrinationen nicht entkommen können. Mit Beginn des Schulalters werden alle Schulplflichtigen dumm gemacht und dumm gehalten, später kann man sich abrackern und arm arbeiten in einem Luftgeldsystem, welches ebenso listig aufgebaut wurde und siehe da auch der Kirche viel viel Nutzen bringt.

Erst wann nicht mehr an die Institutionen glaubt (das beginnt mit Zweifeln), also an die Kirche oder das Staatsmodell oder das Gesellschaftssystem wird es eng für die Herrschaften. Denn dann gibt es keine Dummen mehr, die darauf hereinfallen und beispielsweise zahlen. Letztendlich läuft alles auf globale Allmachtsphantasien einer bestimmten Gruppe, Kaste oder wie immer man das nennen mag hinaus. Und was den ersten Artikel angeht, ist dieser eine Show zur angstvollen Unterhaltung und Steuerung der Gläubigen. Man muß sehr aufpassen, daß nach einem Systemwechsel nicht die Gaukler mit ihrem Glaubenskarussell in einem anderen Gewand auftauchen und Heilsversprechen abgeben, die sie selbst nicht einhalten, aber stets aufrecht erhalten können. Denn heilen kann man sich nur selbst. Wer das verstanden hat, ist für das Glaubens- und Geldsystem wertlos. Die frühere DDR und die jetzige BRD sind auch nur Glaubensmodelle. Es ist wirklich listig gemacht. Wie sagte es der Hl. Augustinus: "Die Listigen dieser Welt werden durch List entlarvt". Daran glaube ich.

Ja, Erfahrung mit Machtausübung hat die Kirche wirklich.WE.


Neu: 2019-10-15:

[13:45] Jouwatch: Horror in Halle: Doku manipuliert – Lug und Trug beim ZDF

[9:40] JF: ZDF macht Grünen-Politikerin zur Anti-AfD-Kundin

Und genau hier kommt nun Monika Lazar ins Spiel. Allerdings nicht als Bundestagsabgeordnete und Anti-Rechts-Kämpferin der Grünen, sondern als scheinbar ganz gewöhnlich „Kundin“. Als solche wird Lazar in dem ZDF-Beitrag als Beweis dafür angeführt, daß die Kunden des Leipziger Bio-Supermarkts hinter der Entscheidung stünden, die Hirse des AfD-Politikers nicht mehr anzubieten.

Der klassische ZDF-Seher stört sich nicht daran.


Neu: 2019-10-14:

[8:10] Bild: „Krass inkompetent“ Youtuber Rezo beleidigt Seehofer in Zoff um Gamer

Diese ganzen Youtuber interessieren mich nicht, auch nicht deren Videos, mit denen sie berühmt werden wollen. Dafür lasse ich mir von denen nicht die Zeit stehlen.WE.
 

[7:45] Andreas Unterberger: Der Mörder von Halle und die Droge Aufmerksamkeit

Damit ist völlig eindeutig: Die Massenmigrations-Anhänger, die geistige Linke, die sogenannte Kulturszene sind die einzigen, die sich über das Verbrechen von Halle freuen können.

Die  Geheimdienste haben diesen linken Affen wieder eine Falle gestellt.WE.


Neu: 2019-10-12:

[14:30] ET: Staatsanwaltschaft für Pressefreiheit: Verbreitung des Ibiza-Videos nicht strafbar

Schutz der Privatssphäre gilt nur dann, wenn die Verbreitung eines Videos oder Bildes eine Gefahr für die "Wahrheitssysteme" darstellen würde. Man erinnere sich an den Mord in einer Hamburger S-Bahn-Station.
 

[10:50] JF: Meinungsfreiheit im Internet: Paß auf, was du sagst


Neu: 2019-10-11:

[8:40] Achgut: Journalismus: „Gala“-Berichterstattung für Intellektuelle

[8:30] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel über das Tagesschau-Gebäude:

Auch der Bayerische Rundfunk baut sich eine neue Residenz - für 200 Mio. Euro: Der BR der Zukunft - Alles unter einem Dach

[9:30] Noch sprudelt ja das GEZ-Geld. Aber nicht mehr lange.WE.


Neu: 2019-10-10:

[19:45] FMW: Rundfunkbeitrag sei dank: Tagesschau erhält eigenes Gebäude für 15,7 Millionen Euro!

[16:25] Jouwatch: Leipziger Medienpreis: Journalistische Volkserzieher beklagen „Pressefeindlichkeit“

[13:30] Silberfan zu Pressestimmen zu Halle „Einheimische weiße Männer voller Feindseligkeit und Frustration“

Noch ein Narrativ: der böse (alte) weiße Mann! Jemand fragte zurecht, wie ein 27 jähriger einen Judenhass entwickeln kann? Das ganze ist nur eine PsyOp, wird Zeit das die Wahrheit bald raus kommt, ob noch vor der Landtagswahl?

Auch die Journos durchschauen nicht, was da wirklich abgelaufen ist.WE.

[19:20] Leserkommentar-DE:

Wenn man der Logik der Presse und Altparteienpolitiker folgt und sagt, das alle friedlichen Muslime durch einen islamistischen Terrorakt selbst zum Opfer wurden, so entlarvt es doch die Presse und Altparteien, dass sie nach einer Wahnsinnstat eines Nazi-Wirrkopfs nicht ebenso Millionen AFD-Wähler und andere Gegner der Masseneinwanderung ebenfalls zu Opfern erklären!! Statt dessen ekelhafte Versuche Menschen, die eine andere Politik wünschen in Verbindung zu solchen Irren zu bringen!!


Neu: 2019-10-09:

[10:30] Jouwatch: Limburg: „Ein LKW“, „ein Mann“ und viel Alkohol waren schuld – wer sonst?

[10:25] Jouwatch: Islam-Attentat in Paris: Spiegel & Co in bizarrer Erklärungsnot

[14:20] Leserkommentar-DE:
Im Vertuschen und verharmlosen von islamischem Terror und sonstiger Kriminalität haben die BRD Systemkriechermedien auch Lügenpresse genannt wirklich Weltformat. Wenigstens eine Branche wo wir in diesem Lande noch führend sind.

Das ist nicht nur in Deutschland so.WE.


Neu: 2019-10-08:

[17:30] Jouwatch: Mainstream jubelt: Höcke muss Grönemeyer Unterlassungsklage unterschreiben


Neu: 2019-10-07:

[14:30] Geolitico: Wie der Handel unerwünschte Bücher aussortiert


Neu: 2019-10-06:

[8:30] Krone: Getarnt als „AFD TV“ Deutsche Satire-Sendung macht sich über FPÖ lustig

Für ARD und ZDF ist keine Schandtat zu dreckig.WE.


Neu: 2019-10-05:

[10:50] Leserzuschrift-DE zu Springer-Verlag weiter im freien Fall: Rund 200 Mitarbeiter sollen gehen

Harte Einschnitte beim Axel-Springer-Verlag: Um jährlich rund 50 Millionen Euro einzusparen, will das Medienhaus die Redaktionen von Bild und Bild am Sonntag zusammenlegen. Die Zeitschrift Welt Kompakt wird gänzlich eingestellt. Rund 200 Redakteure sind betroffen.

Warum beginnen wir den Tag nicht einmal mit einer guten Meldung? Es müssen einige Lügenbolde entlassen werden. Sie müssen sich nun eine andere (hoffentlich ehrliche) Arbeit suchen!

[12:45] Der Artikel zeigt, wie unglaublich überbesetzt diese Redaktionen sind.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Die Lügenbolde werden bleiben bis zum Ende. Bei jeder Schrumpfung zählt nicht Wissen oder Können, sondern Betriebszugehörigkeit. Je brauner der Kopf vom Arschkriechen, umso besser. Wenn man den Chefs in den Arsch kriechen will, muß man vorher viele andere rausziehen.

[13:10] Der Bondaffe:

War klar was da passieren wird und das ist erst der Anfang. Die KKR-Leute sind gründlich beim Aufstöbern unrentabler Unternehmensteile.
Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Firma Kohlberg Kravis Roberts & Co. (kurz KKR). Ich hätte eine Super-Invest-Idee. Wollt ihr nicht eine Beteiligung am öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland aufbauen? Dieses Geflecht zu durchforsten und zu entmisten und wieder rentabel zu machen mit der Aussicht die Gebühren für den Beitragszahler zu senken - das wäre doch was. Bei Springer geht's ja auch. Ich meine, was bei den öffentlich-rechtlichen jeden Tag im Fernsehen und im Radio gesendet wird kann doch nicht rentabel sein, oder? Das ist ein aufgeblähter Apparat, der immer weiter wächst und wenig Mehrwert bringt. Man könnte unrentable Unternehmensteile zusammenschließen, z.B. BR, SWR, HR oder ARD und ZDF oder gar ganz schließen, z.B. rbb. Man könnte enorm Kosten sparen und nebenbei könnte KKR gutes Geld verdienen. Die Idee ist doch eine Überlegung wert, oder nicht? Macht die Öffis fit für die Zukunft, macht die Öffis smart.

[14:00] KKR würde das sicher schaffen, aber man wird sie nicht reinlassen.WE.


Neu: 2019-10-04:

[14:40] Guido Grandt: PSIRAM: So „illegal & kriminell“ ist der Internet-Pranger wirklich! – Hintergründe & Hintermänner!

[8:35] Achgut: Journalisten im Kant-Test


Neu: 2019-10-03:

[16:20] Jouwatch: Horror-Schlagzeilen und Fake-News: Trump wehrt sich gegen Alligator-Kampagne

[14:45] Jouwatch: Die Politpsychos: Methoden zur Bereinigung der Realitätswahrnehmung des Volkes


Neu: 2019-10-02:

[19:20] PI: Videokommentar von Markus Gärtner: Die gröbsten Dummheiten aus dem Blätterwald

[17:45] ET: Studie: Ostdeutsche beurteilen mangelnde Meinungsfreiheit in Deutschland heute „Schlimmer als in der DDR“

[12:15] Jouwatch: Nächste Propagandalüge: Klimaschutz-Politik sichert und schafft Jobs


Neu: 2019-10-01:

[17:45] Jouwatch: „Süddeutsche Zeitung“: Schamlose Jubel-Berichterstattung über Saudi-Arabien im Gegenzug zu Anzeigenschaltungen?

Man sehe sich deren Anzeigenpreise an. Diese bekommen die Medienhuren wohl nur mehr auf diesem Weg.WE.
 

[16:15] Jouwatch: Boshafte Manipulateure: (ARD-)Kontrast(e) zu anständigem Journalismus könnte nicht größer sein

[10:15] Focus: 50-Millionen-Euro-Sparkurs: Medienhaus Springer stellt "Welt Hamburg" und "Welt Kompakt" ein

[16:30] Der Bondaffe: "Da schrumpft zusammen was zusammengeschrumpft gehört."

Aber das ist erst der Anfang. "Kosten sparen" klingt gut, aber das ist in meiner Welt immer mit einem anfänglichen großen Aufwand verbunden. So schlecht ist es nicht, dass der Investor KKR sagt wo es lang geht. Was neu gemacht wird ist schwer zu sagen, aber "das alte" steht auf dem Prüfstand und kommt unter die Räder und verschwindet vielleicht sogar im Schredder. Die Qualität des Schweigens, des Verbergens und der anderen, nennen wir es "verwirrenden" Berichterstattung, wird sich verändern. Gut möglich, daß sich der ganze Laden von alleine auflöst. Er ist ja recht groß.

Die alten, jetzt rausgeworfenen freien Aktionäre darf es freuen. 63 EUR für einen Haufen Schrott waren ein faires Angebot.

Die Welt ist ohnehin schon stark geschrumpft.WE.

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH