Medien und Propaganda

Diese Seite enthält Informationen über die Medien und die Propaganda, die über sie gemacht wird.

Neu: 2018-09-23:

[12:20] Leserzuschrift-DE zu "Anne Will" 30 aus 52

Maaßen, Nahles, Seehofer, GroKo, Regierungskrise, dennoch ein Sonntagabend ohne „Anne Will“-Talk – warum eigentlich?

Die ist für die zwei kommenden Wochen nicht auf dem Bildschirm , nächste Sendung soll erst am 07. Oktober ausgestrahlt werden. Sie macht Urlaub , heißt es von der Sendeanstalt. Ist schon eigenartig, da sich die politischen Ereignisse in Deutschland derart zuspitzen, das man zu dieser Zeit das Talkrunden-Flaggschiff aus dem Programm nimmt.

Dass diese Ratten geflüchtet sind, darf der Mainstream nicht schreiben. Auch bei den alternativen Medien ist ausser bei uns darüber nichts zu finden.

PS: statt Anne Will läuft heute eine Lehmankrise-Doku. Sehr passend.WE.
 

[12:15] Jouwatch: Sensation: Nur Adolf und Erich noch beliebter als Angela!


Neu: 2018-09-22:

[18:15] Staatspropaganda zur Endzeit am Höhepunkt: REPRÄSENTATIVE UMFRAGE Die Deutschen sind stolz auf ihre PolitikerD

[18:30] Der Preusse:
Das ist ja jetzt 100 mal schlimmer als in der DDR. In der DDR musste man ab und zu noch nachdenken ob es stimmt oder nicht. Aber jetzt, da haben sogar meine Hühner im Stall gelacht.

Ja, es ist Endzeit. Die Politiker wissen in ihrer Angst nicht mehr, ob sie noch mehr lügen lassen sollen, oder gleich die Flucht-Flugzeuge besteigen sollen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Meine Hühner haben sich auch auf der Wiese gekugelt. 16 , in Worten sechzehn, Prozent für IM Erika, und die liegt auf Platz eins. Mir fehlen die Worte.
Richtiger wäre: Alexander Gauland Beatrix von Storch und Frau Weidel.
Andererseits, ich schaue mir gelegentlich die Quatschbude an, schalte dann aber rechtzeitig ab, bevor mein Essen vorher den schnellen Weg in den großen weißen Telefonhörer nimmt. Das Gesox ist echt am Ende, und übertrifft die Endzeit der DDR um vieles. Hoffentlich knallts bald.

Wir sollten ab jetzt nicht mehr in demokrattischen Politiker-Kategorien denken, sonden in adeligen Funktionen.WE.
 

[9:25] Leserzuschrift-DE zu Krise von Union und SPD: Die ignorante Verachtung gegenüber den Volksparteien

Es lässt schaudern, welche Schimpftiraden über die Union und das angebliche „System Merkel“ zu hören sind. Dabei wird eine Geschichtsvergessenheit mit Blick auf die historischen Leistungen der Volksparteien deutlich.

Wie groß muss der Schaden durch Chemnitz / Migrantenjagd-Fake sein, wenn die Medien VERZWEIFELT versuchen, die "Volksparteien" jetzt noch zu retten, indem sie diese schön schreiben. Die Antivolks-, Proglobal- und ProEU-Volksparteien haben sich vollauf verdient blamiert. Die Medien stört, dass bei weniger Stimmen für ihre Volksparteien die Ränder gewinnen, vor allem die verhasste AfD. Worst Case für die Merkelklatscher, Best Case für "Merkel muss weg".

Chemnitz war eine bedeutende Zäsur und erfüllt perfekt die Diskreditierung der politischen Klasse als unfähig, verlogen und verkommen, besserwisserisch und penetrant lernunfähig und uneinsichtig. Lächerliche, beschämende 84 Leser stimmen dem Verfasser zu (die Hälfte könnte aus der Redaktion stammen), dagegen halten immerhin 763. Einen solchen Autor sollte man sofort entlassen. Der Titel ist auch falsch, sollte sein: “Die ignorante Verachtung der Medien gegenüber dem Volk.” Sie verkaufen uns nämlich für saublöd.

Der Autor vergisst aber selber, was nun der Grund für die Koalitionskrise war: es war nicht das Wahlvolk, sondern ein Beamter, der die offensichtliche Wahrheit gesagt hat (und damit die "Wahrheitssysteme" stark beschädigt hat). Die Krise wurzelt in der ignoranten Verachtung der Wahrheit. 

[10:50] Der Schrauber:

Was für ein hanebüchener, hirnverbrannter Bockmist, den dieser Schreiberling da verzapft! Warum sollte ich Nachsicht gegenüber jemandem, der auftritt wie die ehemaligen Volksmedien und -parteien schonen, nur weil er in grauer Vorzeit mal was richtig gemacht hat? Mich interessiert, was jetzt ist und was wird, nicht was einmal war und bei denen sicher nicht mehr kommt. Zu den "Volksparteien" kann man sagen, daß sie in drei groben Phasen agieren:

1. Sie haben die richtigen Wege beschreiten lassen, um nach dem zweiten totalen Untergang das Land wieder aufzubauen, vielleicht sogar manchen Weg gepflastert.

2. Die zweiten Phase war ein Einrichten in den Errungenschaften der Phase 1, zehren von der geschaffenen Substanz, Machterhalt, Leviatanausbau. Phase zwei funktionierte auf Substanz von Phase 1 TROTZ der Parteien, nicht WEGEN. In dieser Phase konnte man wirklich noch mehr oder weniger zaghaft versuchen, sich bemerkbar zu machen, an Geschaffenes erinnern und darauf pochen, diese Wege nicht zu verlassen.

3. Phase 3 jedoch ist ganz klar die destruktive Kriegsphase, in der diese Parteien sämtlichen Konsens verlassen haben und schnurstracks, mit Erbitterung und ideologischem Fanatismus an der dritten totalen, völligen Zerstörung des Landes arbeiten. Und zwar vorsätzlich, mit extremsten Haßausbrüchen gegen jeden, der auch nur zaghaft andeutet, daß etwas falsch läuft. Es wurde eine Einheitsfront gebildet, die, wie ehemals SED und diverse andere Vorbilder diktatorisch absolut über Denken, Sprechen, Bewegen herrschen will, wie noch niemals zuvor.
Diese Phase ist ein Krieg und daher verbietet sich jeglicher Respekt vor diesen Kriegsfeinden, Rücksichtnahme auf etwas, das vor vielen Jahrzehnten von bereits lange toten Akteuren richtig gemacht wurde, ist fehl am Platze.

[13:20] Diese Volksparteien mögen einmal eine Bedeutung gehabt haben. Aber heute sind sie genauso volksfeindlich wie deren Medien-Lakaien.WE.

[14:50] Der Pirat:

Der Schrauber hat die Nachkriegspolitik sehr kurz, aber anschaulich, zusammengefasst. Dazu möchte ich eines noch hinzufügen. Ab Phase 2 hätte die Politik sich zurück ziehen sollen und sich ausschließlich auf die Grundaufgaben beschränken sollen. Dies hat sie aber aus reinem Eigennutz nicht gemacht. Durch die blühende Wirtschaft war es wohl zu verlockend die Bürokratie, Regeln, Gesetze usw. auszubauen, um sich selbst zu legitimieren und sich ein üppiges Einkommen auf Kosten der Unternehmer-/ Arbeiterwelt zu spendieren.

Dies führte dann zwangsläufig in Phase 3! Die Schmarotzer töten den Wirt! Damit ist dann auch der Schmarotzer am Ende! Obwohl der Wirt in Deutschland längst tot ist, hört der Schmarotzer immer noch nicht auf zu geifern! Verstanden haben es die Maden immer noch nicht! Bald werden sie komplett entsorgt!


Neu: 2018-09-21:

[17:10] Jouwatch: Totaleinbruch: 6,5 Millionen Euro Minus – Dem „Spiegel“ laufen die Werbekunden davon

Trotzdem ändert der Speichel die politische Linie nicht. Aber er killt nicht mehr meinen PC, weil ich inzwischen einen anderen Webbrowser verwende.WE.

[20:00] Der Bondaffe:
Mein früherer Chef sagte in solchen Situationen immer: "Leute, daß muß schneller gehen!". Diese etwas hemdsärmelige Form wurde durch das Merkel'sche Wundercredo: "Wir schaffen das!" ersetzt. Die Überschrift von "Jouwatch" gefällt mir mit der Titulierung "Totaleinbruch". Dann wollen wir alle einmal hoffen, daß die beteiligten Banken, bei denen DER SPIEGEL Konten und höchst wahrscheinlich Kredite unterhält, das auch lesen. Da kommt man als Kreditabteilungsleiter schon mal auf die Idee, den Kunden SPIEGEL unter Bewertungsgesichtspunkten aller Art näher unter die Lupe zu nehmen. Aber es muß natürlich nichts sein, es kann, obwohl das Bauchgefühl selten lügt.
Wie zahlungsfähig ist DER SPIEGEL? Wie siehts aus mit der Bonität?

Seid sicher, die Bank-Lohnsklaven prüfen den Spiegel nicht, weil dieser links ist und sie selbst Angst um ihre Jobs haben.WE.
 

[17:00] Jouwatch: Henryk M. Broder zur Flüchtlingspolitik: „Drei Jahre mediale Gehirnwäsche“

[14:50] MB: Google Mitarbeiter wollten den Suchalgorithmus frisieren um Ergebnisse mit „Vorurteilen gegen Moslems“ zu unterdrücken

[12:50] Jouwatch: Die Säuberung der deutschen Wikipediaversion von Anetta Kahane

[13:45] Leserkommentar:

Auf der deutschen wiki wird momentan die IM Tätigkeit unter Biografie erwähnt! Bin wirklich kein Fan der MSMedien oder dieser Kreatur aber es ist zum momentanen Zeitpunkt falsch!

Das ist korrekt. Die beiden Versionen hinterlassen beim Leser jedenfalls einen völlig unterschiedlichen Ersteindruck.
 

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Angriffe auf Journalisten: Fälschung und Wahrheit

Wir zitieren die Reporter ohne Grenzen: „2017 dokumentierte ROG insgesamt 16 Angriffe auf Journalisten. Ein Großteil der Übergriffe (11 Fälle) ereignete sich im Zusammenhang mit Protesten vor oder während des G20-Gipfels im Juli in Hamburg, wo Journalisten von Demonstranten angegriffen .. wurden“.

Fake Adjustments im Sinne der Auftraggeber also. Man braucht offensichtlich seit Chemnitz das Bild, dass Journalisten ununterbrochen von Neonazis angegriffen werden und greift zu sittenwidrigen Methoden: Lügen, Faken, Manipulieren, Fälschen. Botschaft: Die angeblich richtig Guten sind die maximal Schlechten und Bösen mit dem fiesesten Charakter und den widerwärtigsten Methoden.

Die Mitteilung von Reporter ohne Grenzen ist ja beinahe schon ein "Angriff auf unsere Wahrheitssysteme".


Neu: 2018-09-20:

[16:45] Jouwatch: Akif Pirinçci: Witz komm raus, Du bist umzingelt – von der AfD

Vom Schwachsinn in den Redaktionen. Dort gibt es einen Wettbewerb: wer ist noch mehr gegen Rääächts.WE.
 

[11:35] Mannheimer-Blog: Halle: Nach schweren Migrantenkrawallen ändern Medien ihre Veröffentlichung. Lesen Sie, in welche Richtung

[11:50] Der Bondaffe:
Im wahrsten Sinn des Wortes werden Straftaten, Krawalle, Prügeleien (und auch tödliche Vorfälle) in der fortgeschrittenen Phase der Mainstream-Migranten-Berichterstattung totgeschwiegen. Müssen totgeschwiegen werden. Wir werden auch nichts hören, wenn der wütende und reagierende Bürger daraufhin die Selbstverteidigung selbst in die Hand nimmt. Denn das würde heißen, daß der Mainstream im Zuge von Publikationen zugeben muß, daß es dieses Problem der marodierenden Fremdenbanden in den Parks und bald auch städtischen Fußgängerzonen gibt.
So sitzt der Mainstream in der Falle, was soll man tun? Und die Alternativen berichten fleißig, denn die Nachrichten finden schon ihren Weg nach draußen. All das führt in der Summe nur dazu, daß sich die Mainstreammedien noch schneller selbst auflösen. Die Glaubwürdigkeit ist endgültig dahin. So gehört all das zu den vielen Puzzle-Teilen zur vollständigen Auflösung der angeblich freien Presse in diesem Land.

Man wird uns später sagen, dass die Hochverräter-Regierungen das angeordnet haben.WE.
 

[9:25] Leserzuschrift-DE zu Der verschwundene Deutsche

Überall war in den Faking-MSM zu lesen: "Deutscher tötet Deutsch-Marokkaner” Jetzt heißt dieser “Deutsche” aber Muhamet! Skandalös, die Medien beleidigen ständig Deutsche, indem sie diese mit schlimmen Taten in Verbindung bringen, ohne dass diese Verbindung bewiesen wäre. Genau das ist definitiv RACIAL PROFILING der allerübelsten Sorte! Denn sie kehrt jegliche Wahrscheinlichkeit ins Gegenteil um. Meist wird im Verlauf der Ermittlungen dann aus dem ursprünglichen Deutschen ein Moslem. Kein Zweifel mehr: Es sind unsere FEINDE, die Medien! Weil sie unsere echten Feinde der Freiheit und Sicherheit hofieren und schützen und zu Kompagnons der allerübelsten Verbrecher geworden sind. Sie sind die AD-Nazis, antideutsche Nazis, die Deutsche verunglimpfen, beleidigen und ihnen unangenehme Ansichten medial bekämpfen. Wir haben schon Krieg, den Medienkrieg auf jeden Fall.

In Wirklichkeit war das ein Ehrenmord unter Moslems. Aber die Lügenmedien wollten unbedingt einen biodeutschen Mörder haben.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift-DE: PI-News-Ausfälle:

Ich komme bei Pi-News nicht mehr rein, wenn ich auf Ihre Links klicke. LIegt das an mir oder ist die Seite gesperrt worden? Es kommt immer folgende Nachricht (auch wenn ich übers Internet direkt reingehe): (und dann steht da noch: Domain zu verkaufen):

Das ist dort ein intermittierendes Problem, habe ich auch schon gesehen. Möglicherweise versucht jemand dieses Medium über das DNS abzustechen.WE

[9:50] Deren Not-Blog: PI-NEWS steht nicht zum Verkauf!
 

[8:30] Mannheimer-Blog: Öffentlich-rechtliche Sender versenken – subversive Ideen für den zivilen Ungehorsam – Teil 2


Neu: 2018-09-19:

[17:00] Mannheimer-Blog: Öffentlich-rechtliche Sender versenken – subversive Ideen für den zivilen Ungehorsam – Teil 1

[9:25] PI: Deutsche Welle lobt Banner: „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“

„Wichtige und richtige Aktion im Weserstadion – Bremen-Fans setzen ein starkes Zeichen gegen Rechts!“

[10:00] Diese linken Medien und Politiker sind so stark auf ihren "Kampf gegen Räääächts" fixiert, dass sie gar nicht lesen, was da steht. Sie müssen sich als Volksfeinde zeigen und tun es freiwillig.WE.
 

[9:05] Jouwatch: Chemnitzer Hetzjagd-These bricht zusammen: 93,1 Prozent der Opfer sind Deutsche

Besonders brisant ist, was die Ermittler auf Anfrage des Focus zu einem von den Medien verbreiteten angeblichen 100Mann starken rechten Mob sagen, der mit Steinen bewaffnet Jagd auf Ausländer gemacht haben soll: Das lasse sich nicht belegen, denn: „Die Gruppe wurde nie gefunden.“

Diese Gruppe hat wohl nur in den Medien existiert.


Neu: 2018-09-18:

[18:45] PI: „heute“ in Deutschland Köthen: ZDF-Propaganda bei jeder sich bietenden Gelegenheit

Bald werden diese Medien unter neuer Führung sein, dann wird man uns die Wahrheit darüber sagen, wie wir belogen wurden.WE.
 

[14:00] SKB: Staatsfunk versteckt Hetze und Lügen in angeblicher Satire

Es stellt sich die Frage, wer sich im Jahr 2018 immer noch das lineare Fernsehen antut.
 

[8:55] Leserzuschrift-DE zu Wie Deutschland Migration sieht: Fremdenhass gedeiht, wo es keine Fremden gibt

Alle Achtung! Jetzt, nach der Übernahme der Medien durch Merkel als Mediengöttin gibt es fürs Volk die große Merkel-Schau. Wir dürfen erfahren und müssen glauben: “Freunde, Schule, Nachbarn, Job: Je mehr Kontakte es zu Migranten gibt, desto optimistischer wird Migration gesehen. Und: Frauen sind gelassener als Männer.” Im Klartext: Die im Osten spinnen, haben keine Migranten, hetzen aber gegen diese und machen Menschenjagden darauf. Deshalb musste Maaßen fallen, um die Propagandaabteilungen der Presse auf Merkel einzuschwören. Sie braucht jetzt den großen Feldzug gegen Rechts und hat ihn flott begonnen. Wir müssen jetzt endlich fressen, dass die Migranten für uns das Beste sind. Betreutes Denken war gestern, jetzt kommt das Zwangsdenken, notfalls mit dem neuen Merkel-Trichter. Und aus dem kommen nur Wohltaten durch Migranten.

Dieses von Medien oft gebrachte Argument entbehrt jeder Grundlage. So werden beispielsweise gerade in Großstädten migrationskritische Internetseiten häufig gelesen.


Neu: 2018-09-17:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu Große Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung

“Große”? Wahrscheinlich so groß wie die Zustimmung zum Blocksystem. Wer will sich auch schon als AfD-Rassist outen? Wer die Migranten nicht als Bereicherung betrachtet; ist ein dunkeldeutscher Packanhänger, laut MSM. Also folgt automatisch “große Mehrheit”. Dem Volk hat man über die Medien verordnet: “Wir schaffen das!”. Die Endsieg-Variante von Merkel.

Die Gottkönigin lässt lügen und auch die Welt kuscht vor ihr.WE.

[19:40] Der Mitdenker: "Integrationsmonitor" - was ist denn das für eine neue Lügenerfindung ?

Die Deutschen sind zwar Schlafschafe, aber so bekloppt, daß sie Vergewaltigungen und Morde am laufenden Band immer noch als Bereicherung ansehen, sind sie nun auch nicht. Aber klar, irgendeinen abstrusen Begriff verschwurbeln und schon glaubt Lieschen Müller wieder, für ein paar Tage, daß der Mond ein Eierkuchen ist.
Die CDU-Hexe denkt, daß sich der Deutsche noch ewig ( und 3 Tage ) vera... läßt. Mal sehen, wie schnell sie in ihrem Flieger ist, wenn es los geht. Aber ohne Gesichts-OP wird es auch in Paraguay eng, denn die Deutschen, die dorthin gegangen sind, hatten den Grund, daß es hier nicht mehr zum Aushalten war. Nur ganz wenige Menschen haben unstillbares Fernweh, für die Meisten war es eine Flucht, um besser Überleben zu können.

In PY hat die Hexe keine Chance, denn dort wartet man schon auf sie. Daher hat sie auch ein Exil in Brasilien, aber das haben Geheimdienster auch schon verraten.WE.
 

[17:00] Mannheimer-Blog: Über die fiesen Tricks der „Süddeutschen Zeitung“: Ein Lehrbeispiel einer linken Suggestiv-Journalistin, die sämtliche Regeln des seriösen Journalismus verhöhnt

[9:45] Tichy: DER SPIEGEL: Sturmgeschütz gegen die Demokratie

[10:00] Der Speichel ist nicht nur vom Inhalt her giftig. Mir stürzt der Computer ab, wenn ich vom Speichel ewas aufschalte.WE.
 

[8:35] PI: „Bild am Sonntag“: Seehofer, Maaßen & Marion Wie liest man Zeitungen? Von links nach rechts!


Neu: 2018-09-16:

[17:30] Jouwatch: Der SPIEGEL: Die Gefährlichen

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Die AfD regiert doch schon längst mit!

Der Einstiegs-Satz verrät gleich die Einstellung des Journal-Linken. <<>> Ja, jetzt muss der Chef (Chefredakteur) persönlich eingreifen und die AfD schlechtschreiben, Nur er hat die dafür notwendige Voraussetzung: Weltbild im ultralinks-antinationalrassistisch-radikalen Bereich. Maaßen ist "untragbar", weil er eine eigene Agenda verfolg . . . meint Peter Hutz. Also darf man Merkel nicht mehr widersprechen. Wenn doch, muss man gehen! Das fordert nicht etwa die Kanzlerin, sondern das fordern die Chefredaktionen der unsäglichen Staatsmedien, die ihre Marionettenpuppe M. schützen, ihre Göttin Merkel. Sie waren die eigentlichen Treiber zur Willkommenskultur und haben jeglichen berechtigten Widerstand dagegen und Kritik dazu zurechtgestutzt und nieder geschrieben. Sie waren es auch, welche immer die passende Bilder lieferten und Fakings produzierten (Flüchtlinge, die Fundgeld abgaben!!). Ich denke inzwischen, die Staatsmedien sind noch gefährlicher als Merkel, denn ohne diese wäre Merkel ein Nichts. Im Gespann aber sind beide unerträglich und hoch gefährlich. Wenn Du wissen willst, wer über Dich herrscht, dann frage dich, wen Du nicht kritisieren darfst. Das fallen mit gleich zwei ein. M + M = Medien + Merkel.

Alle sollen sehen, dass die deutschen Medien von der Merkel persönlich kontrolliert werden.WE.
 

[8:10] Leserzuschrift-DE zu Emnid Schock-Umfrage AfD im Osten jetzt stärkste Partei

Schon die Überschrift ist eine Schande für Deutschland. Aber so halten es nun mal die Zeitungsschmierer mit der von ihnen so hochgelobten Demokratie. Man sieht wieder das typische demokratische Verhalten: alle Demokraten sind gleich, nur einige sind gleicher. Den einzigen Schock, den ich erkennen kann ist, dass die AfD nur 25% bei den Umfragen bekommt. Also 75% vertrauen immer noch den Volksverrätern. Weg mit der Lügenpresse!

Demokrattie ist für diese Schmierer einfach links. Weil sie selbst grossteils Linke sind.WE.

[10:35] Leserkommentar-DE:
Hier in Sachsen landete vor wenigen Tagen in jedem Briefkasten ein Prospekt der AfD, will heißen, dass sich fern der Merkel treuen Staatsmedien nun auch Rentner und Menschen die nicht allzu viel mit Alternativer Berichterstattung zu tun haben, ein Bild über die AfD machen können. Sofern sich also (was ich nicht hoffe und auch nicht glaube) der Systemwechsel bis zur Wahl 2019 verschieben sollte, können diese Umfragen jetzt schon getrost als linksgefälschte Propaganda einstuft werden von wegen 25%, da lachen ja die Hühner.

Dass diese Wahlumfragen alle gefälscht sind, das wissen wir.WE.


Neu: 2018-09-15:

[19:45] PI: “Volksschädlingsverordnung”/ Wenn die Nachtigall trapst … ZDF-Nazisprech: “Maulwurf” Maaßen ist ein “Schädling”

[17:15] SKB: AfD unter Beobachtung vom Verfassungsschutz? – Wenn Linksextremisten in der Lügenpresse die politische Konkurrenz bewerten dürfen

[17:10] MB: Fake News Hetze von der NY Times und der HuffPost zu einem „Sumpf aus rechter Hetze“ bei YouTube

[16:35] Tichy: Wie ein Kriegsschauplatz Enttarnung eines Wiederholungstäters – Wikipedia: das kontaminierte Lexikon

Dass Wikipedia links ist, ist ja bekannt.WE.
 

[14:00] JF: Chemnitz: Das Gift der Lüge

[12:00] VL: Wie Linksextremisten Meinung machen


Neu: 2018-09-14:

[14:00] Jouwatch: Nach Maaßen-Bashing: Aufstand der „Welt“-Leser gegen Chefredakteur Ulf Poschardt


Neu: 2018-09-13:

[20:05] PI: Das Fake-Video von Lichtenberg

[8:30] Jouwatch: Menschenjagd in Chemnitz? Der „Focus“ fälscht mit einem neuen Video weiter

[9:45] Eine "Hetzjagd" könnte doch ein Teil der Chemnitz-Inszenierung gewesen sein. Politik und Medien wissen davon, haben aber kein Video-Material. Also erstellen sie selbst welches.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Genau dies ist das Geniale daran, selbst wenn jetzt ein originales Video doch noch auftauchen würde, glaubt jeder sofort dass es von den Medien gefälcht wurde, das ist grandios gemacht.

Dass das eine Geheimdienst-Operation war, ist mir schon lange klar. Aber sie war noch perfider, als gedacht. Sagen wir so: ich habe einige Infos, die ich nur andeuten darf.WE.


Neu: 2018-09-12:

[18:30] Mega-Fake aufgedeckt: TV-Team lässt an gefälschtem AfD-Stand Ausländer jagen

[20:00] Leserkommentar-DE:
So eine Aufdeckung von so einem Fake bringt leider nichts, wenn das nur in den alternativen Medien geschieht. Diese werden von nicht genug Menschen gelesen als das so ein Fake wirklich auffliegt. So etwas würde erst dann etwas bringen, wenn eines der großen Mainstream-Medien diesen Fake auffliegen lässt. Leider aber sind diese in der Hand linker Journalisten bzw linker Chefredakteure, so dass derartiges leider nicht zu erwarten ist.

Seid sicher: das Klima ändert sich ganz entscheidend in den kommenden Tagen.WE.
 

[14:10] Telepolis: Two Riders were approaching: Der Anfang vom Ende der deutschen Medien

Indessen gehören die gleich aufgeführten Punkte in etwa seit dem Jahre 2000 zum Deal nahezu aller großen Verlage und Sender und sind in mehr oder weniger modifizierter Form auch Teil eines Abkommens, dessen Nichteinhaltung die Kündigung mit allen Konsequenzen bedeutet. Wer hierzulande als Journalist Geld verdienen möchte und vorhat, so etwas wie eine Karriere zu machen, hat folgende Vorgaben zu bedienen.

Auch dieser Autor kommt zum Schluss, dass die Mainstreammedien völlig gleichgeschaltet sind. Die oben angesprochenen Punkte werden bei Bedarf aber gerne auch weit ausgelegt.
 

[10:15] Tichy: Die Bundesregierung lässt „forschen“: Bestelltes Forschungsergebnis: Der Islamist als Diskriminierungsopfer

Ob längst feststeht, wer den Auftrag erhalten soll? Es wäre nicht das erste mal, dass eine Ausschreibung nur den prozeduralen Weg freimacht. Je geschlossener der Auftrag, desto wahrscheinlicher.

So wird zukünftige Propaganda aufbereitet.
 

[9:05] Geolitico: Nachrichten links-grün angerichtet

Der Journalismus steckt in der Krise. Die Vielfalt der Berichterstattung ist einem links-grünen Einheitsbrei gewichen – mit hohem Risiko für die Demokratie.

Das lässt sich auch mit Zahlen leicht belegen: siehe hier.


Neu: 2018-09-11:

[13:00] Leserzuschrift-DE: im Radio:

Gerade im Radio: Viele Menschen in den USA und weltweit wünschten sich ja, dass Donald Trump so schnell wie möglich aus dem Amt entfernt wird. Der Erfüllung dieses Traumes wären diese Menschen jetzt einen großen Schritt näher. Denn es gebe ein neues Buch von Bob Woodward (hat Nixon zu Fall gebracht). Es heißt "Fear" und diskreditiert den amtierenden Präsidenten Trump. Minister würden Anordnungen des Präsidenten schlicht ignorieren, Mitarbeiter Dokumente aus dem Oval Office stehlen, damit Trump sie nicht unterschreiben könne.
Trump versuche jetzt, den Autor zu diffamieren, was schwierig sei, weil der, Zitat, "in den USA als so seriös gelte wie Claus Kleber und Hanns - Joachim - Friedrichs zusammen". Ich denke mal, Friedrichs sitzt grade vor Wut schnaubend auf Wolke 7 und brüllt "Lügenpresse"!

Wen interessieren schon Umfrageergebnisse oder Zahlen zu Wirtschaftswachstum, Arbeitslosenquote, Armutsquote? Politische Erfolge wie in Syrien oder Nordkorea stören einfach nur. Oder gar Gipfeltreffen mit dem "anderen mächtigsten Mann der Welt", Putin. Dem Radiosender jedes Mal eine stinkige Mail zu schreiben, habe ich aufgegeben.

Anordnungen ignorieren, Dokumente stehlen: die "Anständigen" feiern sich wieder selbst.

[13:25] Der Bondaffe:

Die Eliten gehen jetzt in die Vollsten was Lügen und Diskreditierung angeht. Nützen wird es nichts, im Gegenteil. Wenn die trump'schen Aufwacheffekte voll durchschlagen werden die Belogenen voll durchdrehen. Mir gefällt die Forumlierung "man wünscht sich". Und das sogar weltweit. "Man wünscht sich" ist das letzte Aufgebot. Es ist Wunschdenken, daß sich nie erfüllen wird. Das ist manipulatives Elitedenken. Dafür gibt es eine passende Antwort: "Und wenn sie nicht gestorben wurden, würden sie auch heute noch ihr scheußliches und verbrecherisches Unwesen treiben".
 

[10:25] Der Bondaffe zu gestrigen Artikel: Vertrauen in Presse auf 10-Jahres-Hoch:

Die Propagandaabteilung "Extra Plus" der EU liefert einen Extra-Plus-Kalauer. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. 56% der Bevölkerung haben demzufolge 100%iges Vertrauen in Zeitschriften und Zeitungen. Schon gut, aber diesen "Spitzenwert" kann man auch erreichen, wenn nur 10% der Bevölkerung vollstes Vertrauen in Zeitschriften und Zeitungen haben. Das Vertrauen bleibt immer auf dem höchsten Stand. Nur wieviel Prozent der Bevölkerung dieses Vertrauen hat spielt bei den Propagandabonzen verständlicherweise keine Rolle. Was die Propagandamacher noch besser können als lügen ist verdrehen und verzerren.

[13:10] Inzwischen kommen die Lügen so dreist, so dass es immer einfacher wird, sie zu durchschauen.WE.
 

[9:55] Sarrazin über Faktenchecks zu seinem Buch: Hermann und die Alawiten

[8:35] Staatsstreich: Chemnitz: Nach “Hetzjagd” Jetzt auch Debatte um “Authentizität”

[7:20] PI: Die Kausalitätsfrage von Köthen: Es war Mord nach § 211 „Das Wahrheitssystem“: Mord nicht kausal für den Tod

in Köthen soll vor allem „kein zweites Chemnitz werden“. Darüber sind sich alle Agitatoren und Akteure des Merkelschen „Werte- und Wahrheitssystems“ (Sachsen-MP Michael Kretschmer) in ihrer panischen Angst vor dem stets schneller drohenden Untergang ihres Machtsystems einig.

Man sieht, die da oben haben panische Angst vor einem Volksaufstand. Daher lassen sie über ihre Medien lügen, wie es nur geht. Der Trauermarsch von Köthen am Tag nach dem Mord hat sie offenbar erzittern lassen.WE.

[14:45] Der Mitdenker:
Sie wissen nicht mehr weiter. Die Zeit der immervollen Futtertröge neigt sich dem Ende entgegen und ( hoffentlich ! ) sie können nicht mehr schlafen. Die Drehzahl der Propagandamaschinerie ist kaum noch zu erhöhen, täglich wachen mehr Deutsche auf, es könnte interessant werden.
Vorgestern Chemnitz, gestern Köthen, morgen Aschersleben, Grevesmühlen, Nauen, Grimmen, Zella-Mehlis, Bernburg ? Die kleinen Geierchen haben leider nicht einen 24/365-Flieger stehen, wie der FDJ-Hauptaasgeier, das macht sie zunehmends unruhiger.

Nicht nur die  Merkel hat einen 24/365-Flieger. Man hat sie in den letzten Tagen nicht mehr gesehen. Ist sie schon weg?WE.

[16:15] Der Bondaffe zum Mitdenker:

Mit jeder Mord- und Gewaltaktion verändert sich das Rechts-, Werte- und Wahrheitsverhältnis in der Bevölkerung. Die "gefühlte Sicherheit" weicht einer brutalen Wahrheit und wird durch entsprechendes ausgleichendes, gerechtes Denken ersetzt. In den Köpfen der breiten Bevölkerungsschichten sinkt die Hemmschwelle und die Toleranz, der "Furor Teutonicus" erwacht. Tod und Mord sind dann zwei verschiedene Dinge in der Wahrnehmung und im Krieg ist alles erlaubt.

Im System geht es natürlich um Haftung. Wer als "Zugereister" trotzes Mordes von der Justiz freigesprochen wird, hat einen bestimmten haftungs- und verfolgsrechtlichen Status erlangt. Deutsche kann man leichter schuldig sprechen, mit den entsprechenden rechtlichen Nach- und Nebenwirkungen. Die Justiz kennt doch den trägen Michel. Trotzdem ist der Vorgang der sich aufbauenden Wut beim Michel nicht mehr aufzuhalten. Der Haß auf alles Ungerechte, auf alles Linke, wird unglaubliche Energien im Krieg auf den Straßen freisetzen.

Das ist eine Form psychologischer und emotionaler Kriegsvorbereitung und Führung. Man merkt es nicht oder kaum, wenn man es nicht gedanklich fassen kann.

Aus Schafen werden reissende Wölfe werden...


Neu: 2018-09-10:

[20:00] MMnews: EU meldet: Vertrauen in Presse auf 10-Jahres-Hoch

Lügen dieser Art sind auf einem absoluten Hoch.WE.
 

[16:20] Jouwatch: Stern-Interview: Sarrazin und der Scharfrichter der linken Inquisition

[15:00] Bild: Aggressive Stimmung bei „Trauermarsch“ in Köthen Neonazis grölten „Auge um Auge, Zahn um Zahn“

Unglaublich, wie die Medien manipulieren. Alle Teilnehmer werden zu Nazis gemacht. Der Auftrag dazu kam sicher aus der Politik.WE.
 

[14:10] MB: Mainstream Berichterstattung zwischen Köthen und Charlottesville

[13:35] Der Bondaffe: Über die Mainstreammedien:

Nach Durchsicht verschiedener Mainstream-Online-Seiten brauche ich kein Gefühl mehr um zu erkennen, daß die "Herr-sch-Aften" voll am Rad drehen. Mittlerweile dürften die Schreiberlinge Akkord arbeiten um die gehäuften (auch gewalttätigen) Nachrichten, die jetzt das Land überschwemmen, mit Lügengeschichten zu neutralisieren. Interessant ist auch die Sparte "professionelles Mainstreamschweigen", was auch nichts mehr so richtig nützt, wenn sich der aufgewachte und kritische Leser die Informationen woanders besorgt. Auch die Abteilung "Seichtes und Unnützes" wird gut gefüllt, bindet aber Schreibkapazitäten. Wenn nichts mehr hilft, dann helfen nur noch "Ärsche und Titten", aber das Thema Mumienpornographie "Darf man Mumien ausstellen oder ist das Mumienpornographie?" (Welt-Plus-Artikel) ist doch unerotisch.

Kochrezepte findet man keine mehr, da man das Thema "Isch-mach-dich-Mässa" nicht zusätzlich verschärfen will. Das alles ist ein wirtschaftliches Desaster. Nur blöd, wenn man für die Schreiberlinge Geld in die Hand nehmen muß, das durch den Verkauf von Märchengeschichten nicht hereingewirtschaftet werden kann.

Die Steuerzahler dürfen jeglichen Schwachsinn subventionieren - und fast jeder freut sich darüber. 
 

[13:00] Leserzuschrift zu In Köthen „umstritten“: Kein Herzschlag mehr, wenn man totgeprügelt wurde?

Ich hoffe, all die hier involvierten Leute kommen auf die Workuta - Liste. Mindestens. Als nächstes sterben die Gemesserten nicht mehr an Stich- und Schnittwunden, sondern an multiplem Organversagen infolge schweren Blutverlustes im öffentlichen Raum. Dann wissen wir, dass der öffentliche Raum schuld ist. Und der öffentliche Raum ist deutsch.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Ich bin Ärztin (z.Zt.nicht in dem Beruf tätig) und möchte gern mal zu dieser Geschichte in Köthen was sagen. Da steht teilweise in den Überschriften der Medien, dass er am Herzinfarkt gestorben sei. Im Text steht dann, er sei an akutem Herzversagen gestorben. Die haben doch echt keine Ahnung. Ein Herzinfarkt ist was völlig anderes als plötzliches Herzversagen. Erst einmal ist es extrem selten, dass ein Jugendlicher von 22 Jahren einen Herzinfarkt bekommt. Und dann nicht in so einer Situation, das sieht ganz anders aus. Und was das "akute Herzversagen" betrifft: tolle Formulierung. Das trifft irgendwie natürlich immer zu. Denn bei einem Toten schlägt das Herz nicht mehr, es "versagt", es bleibt stehen. Er hatte eben einen "plötzlichen Herzstillstand".

Was für eine tolle Ausrede. Er ist nicht an den Folgen der Attacke gestorben, er hatte halt rein zufällig einen Herzstillstand, der (Zitat) "nicht im direkten kausalen Zusammenhang mit den erlittenen Verletzungen steht." Aber selbst wenn diese Diagnose gestellt wird: Woher kriegt man denn einen plötzlichen Herzstillstand? Da gibt es verschiedene Ursachen und eine der wissenschaftlich anerkannten Ursachen ist: starke emotionale Belastung. Ob der junge Mann wohl in dieser Situation stark emotional belastet war? Ach ne, der hat die ganze Kopftreterei und die Faustschläge ins Gesicht ganz locker hingenommen. Wir müssen doch lieb sein zu unseren neuen Gästen und uns streicheln lassen.

Aber solange die dem dummen Leser weismachen können, dass es ein Herzinfarkt war und gar nichts mit der Attacke zu tun hat, haben sie ja ihr Soll erfüllt. Kein Mord, der Markus B. ist rein zufällig in diesem Moment gestorben, weil er vorgeschädigt war. Da kann einem nur noch schlecht werden. Und alle, die sagen, es war Mord, sind wieder mal ganz böse Nazis. Dass eine solch massive Kopftreterei, wie Zeugen sie beobachtet haben, zum Tod führen kann, haben wir oft genug schon vorgeführt bekommen. Hier in diesem Artikel wurde schon vor Jahren beschrieben, dass Kopftritte als Tötungsabsicht eingestuft werden müssen, wie das Ergebnis einer Studie gezeigt hat. Und wer sind die Kopftreter, die uns neuerdings überall begegnen? Genau wie die Messerstecher eine ganz bestimmte Gruppe von "Neubürgern". Hier wird beschrieben, dass Kopftreten im Islam Tradition hat.

[13:40] Am Anfang hiess es Gehirnblutung (aufgrund der massiven Tritte wahrscheinlich), dann wurden die Medien gedreht. Die haben oben alle Angst vor der Volkswut.WE.

[13:45] Leserkommentar-AT:

Und in weiterer Folge gibt es gar keinen Mord mehr, denn das Opfer ist selber schuld wenn sein Körper durch Herzversagen oder Blutverlust aufgibt.

[14:15] Der Bondaffe:
Jeder Mediziner weiß genau was dort passiert ist bzw. passiert sein muß. Letztendlich gibt es nur eine richtige Diagnose. Schändlich und verächtlich ist das Verhalten der Lügenpressse. Mit jedem Lügenartikel dieser Art steigt aber der Hass in der Bevölkerung auf diese Schmierfinken. Die Hassteigerung senkt aber die Toleranz und erhöht die Gewaltbereitschaft in der Bevölkerung. Mit jeder Gewalttat und toten Einheimischen steigert sich das. Das löst sich dann schon auf der untersten Ebene aus. Bürgermeister und Gemeinderat und natürlich Verleger möchte ich daher keiner sein. Der Mob ist schon aufgestellt. Es gilt "ich weiß wo Dein Haus wohnt". Die Süddeutsche Zeitung übrigens wohnt in der Hultschiner Straße 8 in München, direkt am S-Bahnhof Berg-am-Laim.

Nur ein Teil der Bevölkerung bekommt überhaupt etwas mit. Der Teil, der die alternativen Medien liest.WE.
 

[7:00] Andreas Unterberger: Von der Lückenpresse zur Lügenpresse

Man kann gar nicht abschätzen, wie sehr die Vorgänge der letzten zwei Wochen der Demokratie und dem Ansehen von Politik und Medien (sofern noch vorhanden) geschadet haben – hoffentlich nur in Deutschland - wobei aber Österreichs Medien genauso blamiert dastehen.

Dazu wurde die Chemnitz-Sache wirklich inszeniert.WE.

[8:40] Dazu passend: Chemnitz: Angriff auf unsere Wahrheitssysteme!

[9:15] Leserkommentar-DE:

Genau genommen, von der kritischen Presse zur linken Systempresse, die dann immer mehr zur Lügen- plus Lücken- plus Fakepresse verkommen musste. Und das ist die Auswirkung: die neuen Kanäle der Populisten werden bei YouTube gesucht, um die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu suchen, in der wir nur stochern können, weil uns das System die Fakten verweigert. Vor allem die älteren SPD-Wähler laufen in Scharen verdeckt und heimlich zur AfD über. Eine große Hürde, aber unter dem Eindruck der vielen Migranten in den Innenstädten wird diese Hürde sukzessive weichgekocht. Nur ein paar Politiker simulieren noch die schon rissige SPD-Fassade, aus der viel heraus gebrochen ist und hinter der nicht mehr viel steht.

Der Niedergang der Systempresse ist das Adäquat zum Totalversagen der Politik. Dem Bürger ist es zu bunt und zu gefährlich geworden und die Schuldigen kennt er! Also verlässt er leise seine früheren Wahlgewohnheiten und sucht Hilfe bei den Populisten. Offiziell weiß er aber angeblich noch nicht, was er nächstens wählen wird, um nicht im oft linksbrutalen Umfeld abgestempelt zu werden.

Die SPD steht inzwischen bei nur mehr 16 Prozent.


Neu: 2018-09-09:

[19:00] Der Pirat zu Köthen 22-Jähriger stirbt nach Schlägerei an Herzversagen - zwei verdächtige Afghanen festgenommen

Die nächste Woche wird spannend! Wenn die Medien so dreist weiter lügen, dann geht die Wut darüber bald ins unermessliche! Jetzt wissen wir, worauf die vE noch warten: Sie beobachten, ob die Stimmungslage schon aufgeheizt genug ist!

Den vE ist das egal, aber diese Pressehuren fürchten inzwischen den Volkaufstand und lügen, dass es nicht mehr schlimmer geht.WE.
 

[17:15] Unzensuriert: Chemnitz II: Junger Deutscher stirbt nach Angriff von Afghanen und Medien relativieren sofort

Wenn nicht der ermordete Deutsche ein Rechtsextremist ist, dann muss es eben sein Bruder sein. Diese Medien lernen nicht.WE.

[18:00] Der Mitdenker:
Das ganz"normale" Verhalten der widerlichen Schweinejournaille. Wenn einem Merkel-Gast-Gott auch nur ein Haar gekrümmt wird, dann stehen die Gutmenschen kurz vor dem Herzkaspar. Trifft es aber eine Deutsche Kartoffel, dann ist das nicht so schlimm, bestimmt war sein Opa bei den Nazis, oder der Hund bellt immer bei Negern ganz besonders wütend. Strafe muß ergo sein !
Ich möchte, an der Stelle, nochmal wiederholen, daß dieses Zeitungsschmiererpack ( und all die klebrigen Kläuse, die abends, wenn sich Michel vor die Glotze schleppt, scharf nachwaschen, was Michel am Tag eingeschäumt bekommen hat ) einen nicht unwesentlichen Anteil daran hat, daß es hier so ist, wie es ist. Wir haben nicht nur eine engste Verknüpfung von Politik und Kapital, wir haben auch den luftundurchlässigen Schulterschluß zwischen den höchsten Volksverrätern und den Chefredakteuren und Eignern der Deutschen Lügenblätter. Durch dieses Hand-in-Hand, das bestmögliche Vertuschen, wenn die Subhumanoiden ihre immer breitere Blutspur ziehen, das Aufhetzen des armen Michels, der doch nur die Lügenschau kennt, sind viele Vergewaltigungen und Morde erst möglich geworden. Denn bei vollständiger Offenlegung aller Straftaten, Deutschlandweit in allen Blättern, hätte dieses Volk wohl schon begonnen, nachzudenken und auch -zuhelfen.
Merkel hat, gegen ihre Angst, einen startbereiten Flieger stehen, 24/365. Wie gehen eigentlich diese journalistischen Huren mit ihrer Angst um ?

Die Merkel weiss, was ungefähr kommt. Die Pressehuren aber nicht. Die haben nur Angst vor einem Volksaufstand, nicht vor ihren Moslem-Göttern.WE.
 

[16:00] Der Hetzer - Maaßen und die Medien:

Der Maaßen ist promovierter Jurist, und mit dem, was er da von sich gegeben hat, nicht angreifbar; dazu ist er viel zu schlau, und er weiß das: Er hat nämlich letztlich nur gesagt, dass es für die behaupteten Hetzjagden keine Beweise gibt, was zu dem Zeitpunkt der Abgabe seiner Erklärung sicher stimmte, und es sich bei dem berüchtigten Video "möglicherweise" um eine verfälschende Darstellung handelte, was naheliegt, denn auch die "Verkürzung der Sachverhaltsdarstellung unter Weglassung wesentlicher Teile" ist im Presserecht "untersagungsfähig", also - etwas laienhafter ausgedrückt - eine "Verfälschung", und die Verwendung einer solchen "Verfälschung" damit nichts weiter als Täuschung der Öffentlichkeit unter "billigender Inkaufnahme" durch den Verwender, wenn dieser - wie hier offensichtlich - keine intensive Quellenrecherche vorgenommen, sondern von einem obskuren Blog abgekupfert hat, ohne zu fragen, wer diesen überhaupt betreibt.

Maaßen hat damit nur gesagt, dass es keine Beweise für Hetzjagden (bewusstes Zusammenrotten zum Zweck der Verfolgung anderer) gab, was stimmt, dass es ein verkürztes (bei der Auseinandersetzung ging es am Anfang um die Frage, ob Demonstranten gefilmt werden dürfen, dieser Teil fehlt aber) und deshalb verfälschtes Video gab, was auch stimmt, und dass schließlich die Verwender des Videos dieses ungeprüft übernommen und dadurch (mit bedingtem Vorsatz, also durch "billigende Inkaufnahme") eine Fälschung in Umlauf gebracht haben, dies "möglicherweise" zur Beeinflussung der Öffentlichkeit, was erst recht stimmt.

Nichts an Maaßens Äußerung ist also im juristischen Sinn falsch und damit seinerseits "berichtigungsfähig", sonst hätte die eine oder andere Rechtsabteilung eines Verlagshauses, denn den Anspruch auf Berichtigung von behördlichen Aussagen gibt es, schon längst ein entsprechendes Verfahren angestrengt.

Der Sprengstoff liegt in einem ganz anderen, winzigen, aber entscheidenen Detail: Maaßen spricht von "Mord" und nicht von "Totschlag" hinsichtlich der Ausgangstat, was er übrigens zumindest presserechtlich auch darf, weil der Unterschied (bedingt vorsätzliche Verwirkung bestimmter Mordmerkmale bei der mindestens bedingt vorsätzlichen Tötung eines anderen Menschen) dem juristischen Laien kaum verständlich ist, so dass es auch den "Medienschaffenden" gestattet ist, gemeinhin bei (vorsätzlicher) Tötung stets von "Mord" zu schreiben, weil sich ihre Tätigkeit an die "breite Öffentlichkeit" richtet und nicht an hochgelahrte Strafjuristen, und Maaßen in einem Interview für das Käseblatt der Republik auf diese feinsinnige Unterscheidung dementsprechend ebenfalls verzichten durfte.

Die Verwendung des Wortes "Mord" impliziert aber faktisch den Staatsstreich, weshalb die rote Malu auch so aufheult, denn damit zeigt der Präsident der Verfassungsschutzbehörde des Bundes, also eines Geheimdienstes, dass dieser Geheimdienst mehr weiß als die Polizei. Wegen des strikten Trennungsgebots zwischen Geheimdienst und Polizei (zurückgehend auf die Erfahrungen mit der Gestapo, die beides war und noch einiges mehr), das in Deutschland derzeit gilt, ist dies aber ein grober Affront gegen die ermittelnden Polizeibehörde (und damit gegen das Staatsgefüge selbst) und liefert (und das ist die genial aufgebaute Falle dabei) den Grünen einen Vorwand, eine Abschaffung des Verfassungsschutzes und seine Neugründung zu fordern, letztlich also die Schaffung jener "Geheimen Staatspolizei", wegen deren früherer Existenz es das Trennungsgebot überhaupt nur gibt; letztlich zeigen die Grünen Idioten damit ihr wahres Gesicht: Sie wollen jeden "Nazi" in den Folterkeller der Gestapo stecken, nichts weiter - Grün und Rot gemischt ergibt eben Braun...

Diese Medien durchblicken ohnehin nichts, sind rein ideologisch fixiert.WE.

[17:30] Der Pirat:
Vielen Dank für die gute Zusammenfassung! Eines möchte ich noch ergänzen. Die Politik und die Medien selbst haben dieses Video als Beweis definiert!
Somit haben sie sich mit den eigenen Waffen geschlagen und sind selbst für diese Berichterstattung verantwortlich! Das war perfekt gemacht vom Herrn Maaßen! Vielleicht dämmert es jetzt bei einigen Politikern, auf welche Fälle sie reingefallen sind und jetzt noch heftiger auf ihn einschlagen, um aus der Nummer wieder rauszukommen. Das wird aber nicht geschehen! Die Geister, die ich rief!

Nur wenigen Politikern und Medien dämmert überhaupt etwas.WE.
 

[14:00] Kurier: Journalisten bezahlen, aber nicht kaufen

Das Internet gefährdet den Journalismus, weil die Plattformen Inhalte vertreiben, die andere bezahlen.

Der Herausgeber ist eindeutig auf dem Holzweg, da Facebook und Google keine Inhalte stehlen, dort wird üblicherweise auf Artikel verlinkt. Die bringen also mehr Leser und damit mehr Werbeeinnahmen.WE.

[14:20] Der Bondaffe:
Wer es noch nicht kapiert hat? Es herrscht ein brutaler Krieg an der Medienfront. Zum einen sind da die unabhängigen, freien, freiheitlich und der Wahrheit verpflichtenden, aufdeckenden Medien. Und zum anderen ist da der Mainstream mit Lügen, Schweigen, Vertuschen, Verdecken, Manipulieren, für den wir für Fernsehen und Radio sogar noch Zwangsgebühren bezahlen müssen, damit dieser Status quo aufrecht erhalten wird. Der Mainstrean ist außerdem ein altbackener, prähistorischer, größtenteils unflexibler aber äußerst giftiger Komplex, der arg anschossen ist und sich im Existenzkampf befindet. Aber auch Google, Facebook & Co erfüllen ihre Aufgabe. So schnell können die gar nicht zensieren und löschen, wie sich die Wahrheit wieder ans Licht der Oberfläche bahnt.

Es gibt einfach zu viele Medien, die das Gleiche bringen.WE.
 

[11:30] PI: Der neue Westen liegt im Süden... Die Schweizer und die Deutschen: „Sing mei Sachse sing!“

[10:00] Jouwatch: Syrer berichten im „Focus“ von Hetzjagd – Jetzt kommt raus: Sie sind Schauspieler

[8:30] MMnews: Chemnitz Video Fälschung? Fake News?

Der politisch-mediale Komplex beruft sich in Sachen Hetzjagd auf ein fragwürdiges Video des anonymem Antifa-Twitteraccounts „Zeckenbiss“. Wie tief muss journalistisches Niveau sinken, um dies als seriöse Quelle zu präsentieren? Verfassungsschutz-Chef Maaßen bekräftigt erneut Zweifel.

Die Medien und linken Politiker wollten genau soetwas haben. Man hat sicher nachgeholfen, damit sie auf das aufspringen.WE.

[10:10] Leserkommentar-DE:
Aus meiner Sicht ist es ein Witz dieses Video als Nachweis von Hetzjagden zu bringen – solche Hetzjagden gab es in meiner Schulzeit vor gut 50 Jahren quasi täglich auf dem Schulhof – möchte nicht wissen, was da heute los ist. Aber die eigentliche Tat, der Mord und das Verletzen weiterer Menschen tritt absolut in den Hintergrund – und eben auch, aus welchem Personenkreis die Taten verübt wurden. Da soll man sich nicht wundern, wenn bei dem ein oder anderen die Hutschnur platzt. Was ist eigentlich mit den zwei vom Messerstecher Verletzten, von denen hört man gar nichts mehr – eine Schande ist das! Die Politik ist nur noch mit sich selbst (und nichtssagenden Videos) beschäftigt – das Land geht den Bach runter!

So soll es aussehen: die Messereien der Asylanten sollen verdeckt werden.WE.


Neu: 2018-09-08:

[18:15] MB: Ein Blick in die nicht-weiße, nicht-männliche und unchristliche Zukunft unseres öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Sehr bald kommen dort die nicht-weissen, islamischen Eroberer zu Besuch.WE.
 

[18:10] PI: Deutschland, verhülle dein Haupt!! BILD eiert, TV meiert: Die Nackten und die Toten …

[9:45] Jouwatch: „Tagesthemen“ hetzen: Maaßen „zündelt und hat nicht mehr alle Tassen im Schrank“

Man kann die ARD ruhig einen Hetz-Sender nennen. Was die da machen, ist purer, medialer Meuchelmord.WE.


Neu: 2018-09-07:

[19:10] ET: Nach Chemnitz-Film von Stern-TV: Vize-MP Dulig (SPD) widerspricht Kretschmer zu Hetzjagden und propagiert „richtige Seite“

[16:35] MB: Analyse: Teilweise heftiger Einbruch im August für linke Mainstream Presse im Internet

[11:30] PI: Ereignisse von Chemnitz und deren Folgen Merkel & Medien im Schwitzkasten der Wahrheit

Die haben sich alle ordentlich bis auf die Knochen blamiert. Die friedliche Revolution, die Hr. Gauland will, wird es aber nicht geben. Es wird enorm blutig werden, denn Deutschland hat real schon über 90 Millionen Einwohner. Da sind viel mehr Moslems und Neger reingekommen, als offiziell zugegeben wird.WE.


Neu: 2018-09-06:

[19:45] Leserzuschrift-CH zu Studie beweist: Schweizer sehen Flüchtlinge positiver

Genau „European Social Survey“... wir lieben „Flüchtlinge! Wir lieben ihre täglichen Gewalttaten und Morde an unseren christlichen Mitmenschen in ganz Europa. Unsere Frauen und Kinder lechzen geradezu von ihnen vergewaltigt zu werden. Wir Eidgenossen freuen uns für sie arbeiten zu gehen, um sie zu finanzieren damit sie gut und gerne hier in ihrer neuen Heimat leben können. Unsere Schweizerhasser freuen sich, dass wir Eidgenossen uns gerne ausrotten lassen für dieses neue Schweizervolk... - Ironie aus!

Die Kommentare unter dem Artikel wiederum beweisen: keiner glaubt es.

[20:00] Die Leser mögen es nicht glauben, aber diese Journos glauben es sicher. Eidgenossen, auf ins Kaiserreich.WE.
 

[19:30] Jouwatch: Peter Hahne zu den Ostdeutschen: „Hut ab – Sie stehen auf der besseren Seite!“

Mit einem flammenden Appell hat der Fernsehjournalist Peter Hahne die Ostdeutschen gegen die Hetze von Medien und Politik in Schutz genommen: „Ich verstehe die Menschen in den neuen Bundesländern, dass sie das, was sie 1989 erkämpft haben, nicht aufgeben wollen. Und da kann ich nur sagen: Hut ab! Lassen sie sich ruhig als ‚Dunkeldeutschland‘ bezeichnen oder als ‚Pack‘ oder als was auch immer: Es kann sein, dass Sie auf der besseren Seite stehen.“

Solch kritische Journalisten findet man heute nur noch in alternativen Medien.
 

[15:45] PI: Wenn Journalisten mit der gleichen Arroganz über den Westen schreiben würden

In FOCUS Online erschien am Dienstag der Beitrag: „Stimmen aus Sachsen: Demokratiedefizit und Rechtsextremismus: Warum AfD und Pegida im Osten stärker sind“. Dieser Text ist wieder einmal ein Paradebeispiel für jene unverschämte Arroganz, Ignoranz, Besserwisserei und Hochnäsigkeit, mit der die Westmedien den Menschen in der ehemaligen DDR seit der Wende gegenübertreten. Um das deutlich zu machen: Hier ist der Link zum Originaltext im FOCUS, und hier der gleiche Text, nur aus umgekehrter Perspektive.

Hier wird den MSM ein Spiegel vorgehalten. Das sollte vor allem jeder lesen, der die Berichterstattung der MSM für neutral hält.
 

[12:15] ET: Video-Bilder: Tagesthemen entschuldigen sich wegen fehlerhafter Berichterstattung zu Chemnitz

[10:00] ET: „Lügenpresse“: Dunja Hayali geht den Sachsen an den Kragen


Neu: 2018-09-05:

[19:00] Jouwatch: Entlarven, stellen, widerlegen – die Hilflosigkeit der etablierten Medien gegenüber Thilo Sarrazin

[16:35] Jouwatch: Zieht der „Spiegel“ gegen Sachsen in den Krieg?

Gerade wird beim Speichel wieder einmal der Chefredakteur getauscht.WE.
 

[13:55] Leserzuschrift-DE zu Diener des Bösen: Gewaltbereite BILD-Journalistin Luisa Schlitter hetzt gegen friedliche Trauermarschgäste

Die Lügenpresse wieder voll in Aktion, zeigt sich eindeutig als Diener des Merkelregimes. Leider gibt es immer noch zu viele Gutmenschen, die diesen Schwachsinn glauben. Da hilft nach dem Systemzusammenbruch nur noch Workuta.

An den Geschehnissen von Chemnitz sieht man sehr schön, wie auch die Medien verheizt werden, um alles in den "Kampf gegen Rechts" zu treiben.WE.
 

[13:50] Jouwatch: Frau Hayali, warum schneiden Sie die kritischen Chemnitzer aus Ihrem Bericht?

[8:40] ET: OB Palmer zu Chemnitz: „Das Problem war ein Mord – im Vergleich damit sind Demos harmlos“

"Dass die Medien den Mord kaum beachten und sich fast nur noch auf den "rechten Mob" stürzen, zeigt, dass die Medien nicht mehr objektiv sind. (...) Aber wie es scheint, ist die Empörung über solche Kontrollverluste immer nur dann groß, wenn man sich als Gegner der jeweiligen Demonstranten sieht.“

Diese Aussagen zeigen letztendlich auch, wie wenig Rationalität bei den Regierungsparteien vorhanden ist.


Neu: 2018-09-04:

[10:00] PI: Lückenpresse am Pranger: Was die Mittelbayerische Zeitung ihren Lesern verschweigt

[8:30] Leserzuschrift-DE zu Ein Angebot, das sie nicht ablehnen können

"Linksgrüne Journalisten" und "merkelnahe Politiker" scheinen "auffällig froh über die Proteste von Chemnitz zu sein – präziser: über die Berichte darüber. Endlich kann man der Welt zeigen, dass wer nicht für Merkel sterben will, ausnahmslos ein Nazi ist!" / Es schmerzt mich, wenn Linksgrüne auf den Gräbern der Opfer ihrer Politik tanzen, während unbescholtene Bürger um die Zukunft bangen und in ihrem Bekanntenkreis isoliert werden.

Wegner prangert an, dass die Gerichte den Menschentretern und Messerstechern und den gewalttätigen Merkelkindern viel zu kleine Strafen schenken. Die aktuelle Politik ist irre geworden. Jeder Freidenker und Kritiker der Willkommenskultur ist nun seit neuestem Neonazi und Rassist, vielleicht sogar ein Migrantenjäger.

Scheinbar soll man dem nicht funktionierenden Rechtsstaat auch noch applaudieren.


Neu: 2018-09-03:

[19:45] Silberfan zu ARD Fake News: Tagesthemen zeigt falsche Demo-Bilder aus Chemnitz

Wir wissen ja dass die Wahrheit seit Pizzagate als Fake News diffarmiert wird. Im Falle der ARD wendet sich jetzt das Blatt bzw. die Wahrheit wer sich ständig für das Verbreiten von Fake News verantwortlich zeigt kommt nun, kurz vor dem Systemwechsel, heraus!

Wir wünschen den ARDlern fröhliche Köpfung durch deren Götter.WE.
 

[15:30] Der Mitdenker: Anne Will hetzt gegen Deutsche

- wie jeden Sonntagabend Gestern hörte ich, eine Minute vor Acht, wie Hetzikone Will ihre 5 Gäste ( Staatsmin. für Gleichstellung und Integration, Ministerpräsident, Alt68er-ehem. Bundespräsident, türkischer Kabarettist, "Rechtsextremismusexperte" ), für die Lügen-Runde, Thema Chemnitz, ab 21.45, ankündigte. Man wolle diskutieren. Diskussion lebt bekanntermaßen von verschiedenen Meinungen, aber die 5 Namen, die da verlesen wurden, waren alle Obergutmenschen aus dem Lager des Feindes des Deutschen Volkes, also wie soll da Diskussion aufkommen ? Natürlich schaue ich mir solche Lügerei nicht an, zu oft im Leben erlebt, es ist immer dasselbe. Ich brauche meinen Nachtschlaf, denn ich wäre, bei so viel Lüge, unendlicht traurig und wütend geworden.

Heute nun, auf der Gutmenschenseite im Netz, das Bild dieser 6 Diskutanten und 2 Aussagen, die aufhorchen lassen: Die erste, harmlos und zu erwarten: Das Meinungsbild war ein harmonisches. Na da schau her, wer hätte das, bei diesen Schwaflern, erwartet. Die zweite entlarvt die Denke dieser Volksverräter der 2. Ebene und zeigt, wie Deutschlandfeindlich, wie abgehoben und volksfern, wie niederträchtig diese Mielke-Klone sind ( Ich liebe euch doch alle ! ). Da wird formuliert: "Wir sind in die Falle der Rechtsextremisten getreten !" Wie bitte ??? Merkels widerliche Gäste töten und verletzen schwer, das Volk geht auf die Straße, es kommt zu kleinen bis kleinsten Zusammenstößen und diese 6er-Runde deutet das in eine rechtsextremistische Falle um ?
Unerträglich - das ist das Wort, was man, in diesen Tagen, auf vielen Seiten liest. Unglaublich verlogen und bösartig.
Hoffentlich kommt bald 1989. Die Workuta-Liste wird immer länger.

Derzeit wird besonders intersiv gehetzt. Da müssen auch diese Talk Shows mitmachen.WE.
 

[8:55] MMNews: Nach Chemnitz: Der SPIEGEL im NAZI-Rausch

[12:45] Leserkommentar:

Die "gegen Rächts" Propaganda läuft hervorragend, bravo liebe Elite, die Denkfabriken haben das sehr gut eingefädelt, glaube nicht dass sonst jemand da so geschickt und offensichtlich ablenken kann... eben sagte ich zu meiner Frau "dass sich wahrscheinlich bald keiner mehr daran erinnert, dass die Chemnitzer auf die Straße wegen der 3 Opfern gingen" ... daraufhin meine Frau, was wieso 3 Opfer?? Sie wusste von 3 Opfern, bei ihr verschwimmt die Wahrheit auch so langsam...und als ich die 20 Jährige Stieftochter ansprach erspar ich euch besser was die sagte...

Die Wirkung der MSM ist nach wie vor da, aber sie schwindet dahin.

[13:55] Der Silberfuchs zum Kommentar voraus:

Erstens: Die Chemnitzer waren nicht für 1, 2 oder 3 Opfer auf der Straße, sondern stellvertretend für alle Opfer seit 2015 (Die Dutzenden von Schildernträgern am Anfang des Demonstrationszuges übersehen?)

Zweitens, auch hier wieder ein DDR-Gleichnis: Die Anzahl aller Mauertoten in über 30 Jahren "antifaschistischer Schutzwall" war deutlich kleiner als die Opfer der Merkler in den letzten (nur) DREI Jahren.

Man wundert sich, warum die alle "gegen Rächts" nicht verstehen, wozu sie misssbraucht werden.WE.

[15:40] Silberfan:
Und wir beobachten das Zusammenwirken der linksgrünversifften Demokratten und dem Islam, denn irgendwie muss die Entnazifizierung und der Schuldkult von uns genommen werden, gleich nach dem Angriff des Islam auf uns ist es soweit, wir verstehen das, der Spiegel hingegen gießt nur mehr Öl ins Feuer.

Wie das enden wird, können sie sich alle nicht vorstellen.WE.


Neu: 2018-09-02:

[17:20] MMnews: Sachsen: Kiosk-Besitzer stoppen SPIEGEL-Verkauf

[19:00] Der Silberfuchs.
Der Speichel ist in seiner Kontinuität unübertroffen. Er wird auch im Oktober wieder eine MINUS10% an Leserzuwachs aufweisen können. Schlimm, dass es noch immer genügend "Intellektuelle" zu geben scheint, die sich diese Schundliteratur antun. Ich selbst habe aus dem Dreiergespann Spiegel, Focus, Stern genau ein Exemplar zur Hand: Focus Money aus dem April oder Mai 2014 "Gold ist viel zu billig." Jüngere Exemplare gibt es nicht. Wann ich vor 2014 das letzte Mal so eine Postille in der Hand hatte, weiß ich schon lange nicht mehr. Wenn ich Kioskbetreiber wäre, dann würde ich diese Propaganda einfach verstecken und am Ende der Woche als Renitente wieder an den Vertrieb zurückgeben.

Die Ideologie ist bei denen stärker. Solange jemand aus dunklen Quellen die Gehälter zahlt.WE.
 

[17:15] Jouwatch: Chemnitz und der verrutschte Journalismus

[12:50] PI: Heute vor drei Jahren Das ertrunkene Flüchtlingskind – Wie Meinung gemacht wird

[14:15] Leserkommentar-AT: Puppe als totes Flüchtlingskind:

Am vergangenen Freitag zeigte ARD in der Tagesschau, wie auf einem Strand ein totes syrisches Flüchtlingskind angespült wurde. Ich dachte mir, dass dieses Kind doch eine Puppe sein müsste. Meine 10jährige Tochter, die gerade neben mir war, fing an zu lachen und sagte: "Das ist doch ein Playmobil-Männchen". Ich zu meiner Tochter: "Bist Du auch der Meinung, dass das eine Puppe war". Sagte sie laut lachend: "Ja, natürlich. Das sah man doch." Selbst wenn es ein Kind gewesen wäre, wie kann man feststellen, aus welchem Land es kam?

Diese linken Medienhuren in Kombination mit den verlogenen NGOs schrecken anscheinend vor nichts zurück. Da werden Puppen als tote Kinder verkauft. Die Manipulation ist beinhart. Wir brauchen nicht zurückschauen, was vor 70 oder 80 Jahren schief gelaufen ist. Wir brauchen nur jetzt die Augen aufzumachen. Das ist beinharte Propaganda mit der Zerstörung der westlichen Zivilisation als Konsequenz. Wenn nicht bald was passiert, dann Gnade uns Gott...

Ich nehme an, das wird alles für die Medien vorbereitet.WE.

[15:50] Der Preusse:
Ja, die Medien sitzen komplett in der Falle, kein Entkommen mehr. Die werden alle ihre gerechte Strafe bekommen. Wer so ein Scheiß mitmacht und die Leute verarscht, der hat es nicht anders verdient. So krank kann man im Hirn doch gar nicht sein. Das ist doch der Bestand einer Straftat und nennt sich Vortäuschung falscher Tatsachen. Es heißt immer zu einem Geschäft gehört ein Dummer und ein Schlauer, aber das trifft hier definitiv nicht zu.

Die sind grossteils so krank. Wenn das nicht hilft, werden Bestechung und Erpressung eingesetzt. Oder man manipuliert die Medien wie im Fall Chemnitz mit Tweets von Linksextremen. Das Hauptproblem ist die einge, linke Krankheit.WE.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Kamerateam vom MDR soll in Chemnitz angegriffen worden sein

Da hart wohl ein aufgebrachter Bürger sein Hausrecht durchgesetzt und hat aus Wut überreagiert. Er wollte wohl keinen Hitlergruß-Suchtrupp auf einem Balkon in seinem Haus, andere Wohnung . . . MDR-Kamerateam wollte von oben wohl versteckt fotografieren. Dieser Wunsch ist verständlich, setzt aber Wohlwollen und Einverständnis aller Mitbewohner voraus. Wehe, jemand hätte in der Satellitensicht seinen rechten Arm gehoben, um sich zu kratzen, das wäre dann Schlagzeile "Hitlergrüße rechter Migrantenjäger " geworden? . . . denn die Meute war ja dann in Jagdbewegung (Spaziergang). Vorfall zeigt: Die Bürger sehen jetzt die Medien zunehmend als Feinde des Volkes an. Mein Feind hat in meinem Haus auch nichts zu suchen. Ich wäre aber nicht handgreiflich geworden, sondern hätte womöglich nur gebrüllt und das “Hitlergrußsuche”-Team akustisch hinaus phonetisiert.

Ich nehme nicht an, dass der Inhaber der Wohnung handgreiflich wurde. Es wird alles total aufgebauscht.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Da werden drei Einheimische bei einem Überfall mit Messern aufgeschlitzt und das einzige Thema der Medien ist Rechtsradikalismus?

Auch das kann man wegen der "Vorerkrankungen" dieser linken Journos leicht machen.WE.
 

[8:00] Mannheimer-Blog: „Herz statt Hetze“: Warum das Motto der Linken auf ihrer Chemnitzer „Gegendemo“ zutiefst verlogen ist

Landauf und landab las bzw. sah man Berichte zu Chemnitz wie zur Zeit der Aktuellen Kamera und des Cheflügners des DDR Fernsehens

Das ist ganz sicher eine Geheimdienstoperation. In den letzten Tagen dieses Systems sollen alle noch sehen, dass die da oben auf der Seite des Feindes sind. Der Feind wird sich jetzt jeden Tag zeigen.WE.


Neu: 2018-09-01:

[20:00] Jouwatch: Wie das ZDF-Kinderfernsehen die Kleinsten gegen die Chemnitzer aufhetzt

[17:45] Silberfan zu ARD + ZDF: Kamera als Waffe

Das war in der Tat die große Medienfalle, die letzten die noch zwischen Traum und Aufwachphase geschwankt haben, dürften damit endlich geweckt worden sein.

Deren Sender werden gestürmt werden: zuerst von den Islamisten, dann von unseren Kommandos. Ich habe es schon einigen ORFlern geschrieben, sie können es nicht glauben.WE.
 

[16:00] MMnews: Der neue SPIEGEL: Klarer Fall von Volksverhetzung

[13:00] Jouwatch: Vera Lengsfeld: „Chemnitz ist der größte Medienskandal dieses Jahrhunderts“

[11:00] PI: „Pimmel mit Ohren und Sonnenbrille“ Sachsen? Rudolf Augstein hätte Jakob Augstein fristlos gefeuert

Mit interessanten Details über die Herkunft dieses Linken...
 

[8:45] Aviator zu D: Große Mehrheit gegen Muslime-Einwanderungsstopp

Da bin ich grad bei der Propagandabeobachtung drübergestolpert. Das sind reinste Propagandaartikel, wo sich jeder Normaldenkende denken soll: Hui, da bin ich mit meiner Meinung in der FALSCHDENKENDEN MINDERHEIT.

Ich glaube drei Viertel der Deutschen sind für den Stopp, der Rest sind ohnehin Muslime, keine Biodeutschen, wollen zur Eroberung natürlich viel Nachschub, oder volkszerstörerische Linksbrut. Es sind 100% jener dafür, die Deutschland als Volk und Nation erhalten wollen.

Das sind die Helfershelfer des Feindes beim ORF. Dieser wird auch deren Zentrale erobern.WE.

[9:00] Krimpartisan:
Ja, die große Mehrheit der Deutschen wird in wenigen Tagen zu 99,99 % nicht für den Einwanderungsstopp, sondern für die bedingungslose Ausschaffung sein. Es stellt sich nur die große Frage wieviel 99,99 %, in Zahlen ausgedrückt, dann noch am Leben sind...Aber die Prozentzahl kennen wir zumindest schon, das andere werden wir sehen.

Ja, jetzt jederzeit, denn sonst hätte ich den Text der Warnung nicht bekommen. Ich erwarte das jederzeitige OK zur Publikation.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at