Realitäts-Verweigerung

Das "Nicht-Sehen-Wollen". Die derzeitige Realitätsverweigerung ist nicht nur am Finanzsektor präsent, sondern spielt auch in vielen anderen Bereichen eine Rolle.

Neu: 2018-11-22:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Reaktionen auf Flyer zum Migrationspakt: 

Um die Menschen über den Migrationspakt zu informieren und Diskussionen darüber in den Parteien anzuregen bzw. zu intensivieren, verteile ich seit 2 Wochen ca. 2000 AfD-Flyer in unserer münsterländischen Gemeinde. Die Reaktionen in Gesprächen sind zu 80 % positiv. Sehr überraschend ist, dass sich insb. ältere Menschen (eigentlich ja überdurchschnittliche Merkel-Wähler) sehr interessiert zeigen und sich große Sorgen um die Zukunft ihrer Enkel und Kinder machen. Das Land wacht also teils auf und das in allen Altersgruppen.

Leider gibt es aber auch Menschen, die den Flyer auch nach Hinweis auf den Migrationspakt nicht annehmen wollen. Diese Menschen sind nicht offen für Argumente, darunter u.a. ein mir bekanntes CDU-Mitglied. Sie informieren sich aus ihren bisherigen Informationsquellen. Diese Menschen wird Niemand aufwecken. Sie werden bei jeder Nebelkerze, die Merz wirft, applaudieren, werden aber jeden AfDler, der dasselbe schon vorher gefordert hat, als Rechten bezeichnen. So erging es mir - parteilos und konservativ - in einem Fall selbst bei dieser Verteilaktion. Für diese Menschen wird das, was auf uns zukommt, ein absolutes Schockerlebnis sein. Ich glaube nicht, dass diese dann psychisch in der Lage sind, sich auf eine neue Zeit einzustellen.

Viele sind zwar für AfD-Positionen offen, haben aber furchtbare Angst, als rechts zu gelten - sie fürchten die soziale Isolation mehr als alles andere.

[16:40] Leserkommentar-DE:

Diese Leute sollten die Isolation von den eigenen Leuten fürchten, die genauso denken wie sie selber. Wenn es immer mehr sind, die so denken, wie kann man dann isoliert sein? Das geht ja schon rein mathematisch nicht! Also habt einfach Mut, lieber jetzt isoliert von den Idioten, als später von den vernünftigen Menschen isoliert zu sein!

Obwohl beispielsweise die AfD in einigen Bundesländern bei über 20 Prozent steht, schaffen es viele nicht, den "Schalter umzulegen".

[17:25] Leserkommentar:

Exakt über dieses Isolationsthema hatte ich es heute mit einem Kunden. Ebenfalls Unternehmer, ebenfalls schuldenfrei. Alle haben Angst und strampeln im Hamsterrad weiter für den schnöden Mammon. Soviele junge gut verdienende Famlien, Schulden für Haus, Auto und Urlaub.....auch bei den Eltern oder Großeltern. Alle sind in der Position und können nicht streiken, kündigen oder auf die Barrikaden gehen... Es sind meist gehirngewaschene Konzernarbeiter, da schert man nicht aus, auch wenn die Unzufriedenheit zunimmt. Es braucht ein exogenes Ereignis, sonst wird da niemand wach...

[18:05] Leserkommentar-DE:

Ich hab mir gestern mal den Spass gemacht eine mir zugesandte Mail mit Link zu der Onlinepetition über den Migrationspakt an einige Ausgewählte zu schicken um zu sehen wie die reagieren, das folgende bekam ich heute von einer linksgrün Verstrahlten zurück, Achtung Kotzgefahr:

"Hallo X, ich bin sehr erstaunt darüber, von Dir eine solch schlecht recherchierte Petition weitergeleitet zu bekommen und bin überdies schockiert, dass Du wahrscheinlich hoffst, dass ich so einen Unsinn auch noch unterzeichne. Ich möchte Dich hiermit bitten, mir solche Dinge NIE wieder zuzuschicken. Vielleicht wäre es angebracht, sich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen, sich Informationen einzuholen, die nachweislich richtig sind und nicht alles zu glauben, was uns ein paar findige Politiker und Menschen glauben lassen möchten, die nichts Gutes für unser Land im Sinn haben.
Vielleicht wäre es richtig und klug, sich mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen und daraus zu lernen. Vielleicht wäre es gut, sich seine Verantwortung bewusst zu werden, dass die westliche Welt eine große Schuld an dem trägt, was in solchen Ländern passiert. Das heißt nicht, dass ich es gut heiße, wie sich ein paar schwarze Schafe in unserem Land benehmen. Aber die kann man nun mal nicht an einer Nation, Religion oder sonst wie festmachen."

Ich hab damit mein Ziel erreicht und weiß genau woran ich mit dieser Person bin. Diese Person ist in den mittleren Jahren und wohnt ganz weit im Westen von Deutschland, man sieht wieder, die Gehirnwäsche hat ihre Früchte getragen.

[18:25] Diese Linksgrünen sollten bald mit der neuen Realtität Bekanntschaft machen. Ich sage nur, das Bekanntmachen von Personen, die wir bald sehen werden, macht man nicht viele Monate im Voraus.WE.

[18:45] Der Bondaffe:

"Vielleicht wäre es richtig und klug, sich mit der deutschen Geschichte auseinandersetzen und daraus zu lernen." Da muß ich sagen, die Dame hat vollkommen Recht. Da darf sie gut und gerne noch tiefer in dieses Thema eintauchen. Richten Sie der Dame einen schönen Gruß von mir aus, denn was sie finden wird in Form einer Wahrheit in der Geschichte, die sie sich gar nicht vorstellen kann, wird sie erschaudern lassen bis auf die Knochen. Das Knochenmark wird ihr gefrieren, wenn sie erst erkennt, in welcher Illusion sie lebt. Wie hieß es heute in einer anderen Rubrik? Die Dame lebt scheinbar nur um ein Sklave zu sein und Steuern zu zahlen. Von wahrhaftiger Freiheit hat sie keine Ahnung. Und wenn ich lese, daß ich schon wieder "Schuld" auf mich nehmen muß, dann kann mich diese "Schuld" einmal am Allerwertesten. Diese "Schuld" existiert nämlich nicht. Diese "Schuld" ist ein Hirngespinst, diese "Schuld" ist hochdosierte und hochkonzentrierte "Gehirnwäsche". Weg mit diesem Schuldkomplex, auf die Freiheit.

[19:50] Der Mitdenker zum Leser von 18:05:

Ich kenne diese Worte, unglaublich. Eine Freundin meiner Frau hat sie so und nicht anders gesagt, fast wörtlich. Die wählt das grüne Gesindel, der Bruder hat, schon vor Jahren, einer Negerin ein Kind gemacht und die Tante zieht es jetzt sozusagen mit ihm tw. auf. Die fast ewige Freundschaft ist gerade dabei, mehr und mehr abzukühlen. Früher spielte das nicht so eine Rolle, man hat sich über Hinz und Kunz unterhalten. Die Themen wurden ausgeblendet. Heute aber, wo es bald um Leben und Tod geht, wo wir ansehen müssen, wie ein einst tolles Land mit affenartiger Geschwindigkeit an die Wand gefahren wird, ist das nicht mehr möglich bzw. meine Frau will nicht mehr wider besseren Wissens irgendwelches Gutmenschengeschwurbele hinnehmen.

Das ist die Freundin, wo wir, vor vielleicht 5 Jahren - mein einziger Besuch dort - gefragt haben, wie es denn mit einer gewissen und seit Ewigkeiten normalen Vorratshaltung aussieht. Da wurde uns, milde lächelnd, die Gardine zur Seite gezogen und auf der gegenüberliegenden Straßenseite glotzte uns ein Supermarkt an: "Da ist unser Vorrat !". Ich wette Glatze, die glauben noch immer an das Märchen vom süßen Brei, der bis ans Ende aller Tage aus diesem Supermarkt quillt.

[20:10] Leserkommentar-DE:

Zum Mitdenker: es ist sehr, sehr schade, dass auch gute, alte Freundschaften auseinander gehen. Es geht einfach ums Überleben, und da bleibt einem normalen Menschen nichts anderes übrig, als an sich selbst und seine Familie zu denken, d.h. in einem guten Sinne egoistisch zu sein.

[20:35] Sollen sie doch durch den Wahnsinn sterben, sobald die Realität kommt.WE.

[20:45] Der Preusse:
Wenn gute, alte Freundschaften dann auseinander gehen, dann waren es keine gute Freundschaften. Ich sage immer Freunde kann man sich aussuchen aber die Verwandschaft leider nicht.


Neu: 2018-11-18:

[15:00] Leserzuschrift-DE: sie belügen sich selbst:

D ist heute noch genauso weit von der Revolution entfernt, wie vor 10 Jahren! In einigen Teilen der Ex-DDR brodelt die Stimmung schon bisschen hoch, aber die alten Bundesländer schlafen aufgrund der jahrzehntelangen Wohlstandsverblödung seelenruhig weiter. Nur die wenigen von der Musel/Nigger-Invasion persönlich Betroffenen wurden hart aus ihrer Multikulti-Traumwelt hart in die Realität geholt. Die HSM haben in den Hohlbirnen der Doofmichel sehr erfolgreich Ursachen <-> Wirkungen , Opfer <-> Täter sowie Schuld <-> Unschuld vertauscht.
Nach einer (Gruppen-)Vergewaltigung oder Schlimmerem durch Musels, Nigger sind nicht mehr die Täter schuld! Die alleinige Schuld tragen die Opfer, weil diese sich trotz täglicher Horrornachrichten jetzt immer noch mit diesen Subhumaoiden einlassen oder als Frau/Mädchen nach Anbruch der Dämmerung immer noch allein in der Öffentlichkeit unterwegs sind.

Über 90% der Deutschen verdrehen die Wahrheit und belügen sich selbst solange, bis sie wieder eine (schon lange nicht mehr existierende) Schein-Welt im Kopf haben, in der sie gut und gerne leben.
Das ist viel bequemer und angenehmer, als der Realität ins Auge zu blicken und bei der Kälte auf die Straßen zu gehen...

Dieses Selbstbelügen ist sicher auch dafür verantwortlich, dass es noch zu keinem grossen Aufstand gekommen ist. Drastische Ereignisse werden kommen.WE.

[16:00] Der Mitdenker:
Lieber Leser, ich freue mich riesig, daß Sie das von mir, in der Vergangenheit, schon mehrfach gebrauchte Wort "Subhumanoiden", für den hier umhervagabundierenden genetischen Müll, der dabei ist, Europa zu töten, verwendet haben. Ich hatte auch schon "Schweine" geschrieben, aber da erzählten mir Bauern, daß ich diesen guten Tieren Unrecht tue.
Bei "Affen" sagt mir meine Frau, wie intelligent diese Spezies ist, also kam ich, irgendwann, auf diesen Begriff. Ja, besser können wir die Zudringlinge nicht definieren, denn sie sind Dreck mit bösartigstem Ziel ( Töte die Ungläubigen, wo immer du kannst ! ), überwuchern den Planeten krebsartig. Diese Erkenntnis sollten Sie überall verbreiten. Sie sind auf dem richtigen Weg.

Den selben Ausdruck hat der selbe Autor auch schon in meinen Artikeln verwendet.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 15:00:

Kann die Einschätzung des Lesers, als auch die im blauen Kommentar darunter, nur bestätigen.

Kenne einige Leute hier im Westen die gut an der Flüchtlingspolitik verdienen (direkt oder indirekt) - diese Leute gehen aber ehr diskret mit ihrer Gesinnung um. Andere haben damit finnanziell nichts am Hut, sind aber auf dem restlosen "Nazis raus - wir sind bunt" Trip. Das ist meiner Erfahrung nach die typische Kredithütte im Vorort, Leasingwagen und noch recht guter Job, Fraktion die in ihrem Alltag nicht viel von dem mitbekommt was sich da draußen abspielt. Die leben in einer absoluten Taumwelt bzw. sehen nicht im entferntesten über ihren kleinen, privaten Tellerrand. Ich nehme diese Klientel schon lange nicht mehr für voll auch wenn sie sich selbst für die Krone der Gesellschaft halten.
Ich denke mir dann immer nur im stillen "Du arme Sau, wenn du wüsstest ...".

Die müssen sehr brav sein. Siehe auch meinen aktuellen Artikel mit der Zuschrift aus dem öffentlichen Dienst.WE.


Neu: 2018-10-29:

[17:50] Leserzuschrift-DE: Testgespräch mit meinem Elektriker, um zu sehen, wie er tickt:

Heute morgen um 8 kam der Elektriker zu mir um an der Hauselektrik etwas in Ordnung zu bringen. Ich fing ein "Testgespräch" über Freiburg mit ihm an um zu sehen, wie er tickt: Er ist gut über die aktuelle Lage informiert, aber jetzt kommt der Hammer: "Wir können nichts dagegen tun!" "Wir müssen uns damit abfinden" "Die Frauen müssen dann halt bei Dunkelheit zuhause sein!" "Nach dem 2. Weltkrieg war es auch so, dass die Frauen bei Dunkelheit zuhause sein mussten, denn sonst wurden sie reihenweise vergewaltigt!" "Bis es zum Knall kommt, dauert es mindestens noch 10-15 Jahre!" "Das erlebe ich sowieso nicht mehr!"

Solcher Fatalismus wurde uns sicher auch eingeimpft.WE.


Neu: 2018-10-24:

[14:35] Leserzuschrift-DE zu Ein Leichentuch für Achtundsechzig

Buch von Samuel Schirmbeck „Gefährliche Toleranz. Der fatale Umgang der Linken mit dem Islam“: "Wenn Samuel Schirmbeck, langjähriger ARD-Korrespondent in Algier, bei gelegentlichen Heimreisen seinen überwiegend linken Freunden die aggressive Landnahme des politischen Islam in Algerien schilderte, dann entgegneten die ihm regelmäßig: er müsse irren. Er übertreibe. Muslime seien überwiegend gemäßigt und die Einwohner des Maghreb gefälligst als Opfer europäischer Kolonialpolitik zu betrachten." ... “Während junge Frauen im Iran unter hohem Risiko gegen den Verschleierungszwang kämpfen, erklären muslimische Aktivisten und ihre linken Unterstützer im Westen den Schleier gerade zum Symbol der weiblichen Emanzipation.”

Die Propaganda der Medien, bestehend aus einem Arsenal an Schuldkulten und bewussten Fehleinschätzungen, hat sich also tief in die Gehirne der "guten" Menschen gegraben.

Das blenden die Linken alles aus. Siehe auch den Achgut-Artikel heute auf Multikulti. Das ist das Ergebnis von jahrzehntelanger Gehirnwäsche.WE.


Neu: 2018-10-11:

[18:00] Leserzuschrift-AT: die Ahnungslosen:

Generell ist die Gesellschaft zu wahrscheinlich über 99% nicht mehr fähig, eigenständig zu denken, verwendet die vorgefertigte Meinung von MSM, Uni, Schule, Politik, Social Media...... Wäre es nicht so, hätten wir schon längst die Revolution des Volkes.

Die Generation, die schon eine Geldentwertung mitmachte, ist bereits ausgestorben. Die Generation, die eine Geldentwertung zumindest für möglich hält, stirbt auch schon. 99% der Gesellschaft glaubt heutzutage an den ewigen Fortbestand dieses Finanz- und Gesellschaftssystemes!

Heutzutage denken schon die 40jährigen nur noch an ihren Pensionseintritt.

Und diese 99% werden eben nicht Recht behalten, weil sie eben nicht checken, dass das Pensionssystem das größte Pyramidenspiel der Menschheitsgeschichte ist!

Wenn sich die Erwartungen in Luft auflösen, müssen sie schlagartig "eigenständiges Denken,Handeln und Verantworten" lernen, daran werden viele scheitern!!!!

Ja, das Erwachen wird hart werden.WE.


Neu: 2018-10-05:

[13:30] Leserzuschrift-DE: Beim Arzt: 

Ich hatte einen Arzttermin um mir für meinen Vorrat meine Tabletten verschreiben zu lassen. So dachte ich mir, kann ich mal vorfühlen wie er(mein Doc) denkt. Das was ich zu hören bekam, war ungeheuerlich, daß ich es nicht wiedergeben kann, da es zu lang wird. Ich kann nur sagen, sie alle haben keine Vorstellung was kommt, weil sie es nicht wissen wollen. Für sie geht das Leben immer so weiter, "wieso sollte es sich verändern?". Ich sagte, "wir stehen kurz vorm Crash", da meinte er, "was soll passieren?". Daß er pro Asylanten ist, habe ich schnell gemerkt, so mußte ich aufpassen was ich sagte. Komischerweise ließ er kein Haar an der Politik, alles ehemal. Stasi in unseren Ämter. Zum Schluß wußte ich nicht wo ich ihn einsortieren konnte und stand wiedermal allein unter Unwissenden die nichts wissen wollen.

In meiner Nähe gibt es niemand den die tgl.Geschehnissen interessieren. Meine Freundin will nichts hören, weil sie sonst nicht schlafen kann und meine Schwester will auch nichts hören, weil ich ständig warne und es kommt eh nichts. Alle die ich mal warnte wollen nichts mehr von mir hören. In dieser Richtung bin ich fertig, jeder ist für sich selbst verantwortlich, gewarnt wurde vor 2 Jahren schon und keiner hat's ernst genommen. Habe nur Angst um unser Überleben, wenn sie plündern kommen, aber ich hoffe, Gott steht uns bei.

Das Schlimme ist, daß in den meisten Dörfer lauter Unwissende sind, die sich eine Veränderung oder Krieg nicht vorstellen können. Es heißt dann:" zu uns kommt so was nicht, davon werden wir hier nichts merken". Mittlerweile fühle ich mich schon wie ein HB-Männchen.

Wenn der Crash kommt, werden alle der Realität ins Auge sehen müssen.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Zum Leser v.13.30 . Ich kann Sie beruhigen ,es wird nicht so schlimm ,wenigstens nicht für alle Beteiligten . Einige werden auch Glück haben und irgendwie leidlich davon kommen . Viele Vorbereitete werden es einfacher haben und schaffen ,diese werden auch in der Endphase des Krieges wiederum Nützliche unterstützen . Ich gehe davon aus das maximal 10% der Fähigen und Nützlichen sterben werden . Sie sehen das wird gar nicht so schlimm . Und danach ohne die "Anderen" sehr viel besser ! Glauben Sie mir ! Die ein Herr Eichelburg erreichen konnte hat er auch erreicht .

Man braucht uns noch für den Aufbau des neuen Kaiserreichs. Siehe den Text der Warnung vom 14.9. Vermutlich gab es damals wieder eine Verschiebung.WE.

[14:30] Krimpartisan:
Lieber Leser! Ihre Zuschrift hat mich sehr bewegt und ich möchte Ihnen persönlich gern folgendes antworten: ich bin sicher, Gott wird Ihnen beistehen. Aber bitte verzweifeln Sie nicht, wenn um Sie herum 80% der Mitmenschen untergehen werden. Das ist im Plan für die Natürliche Göttliche Ordnung genau so vorgesehen. Beten Sie und glauben an das Gute was danach kommen wird. Dann haben Sie ihre Pflicht erfüllt.


Neu: 2018-09-24:

[10:00] Leserzuschrift-DE: Krisenvorbereitung und Realitätsverweigerung:

Gestern Abend hatte wir einen Orkansturm da hätte man Bilder für eine Reportage über New Orleans drehen können, zeitgleich mit dem Einbruch der Nacht fiel unerwartet der Strom aus.

Da wurde selbst mir als Wissenden und Vorbereiten mal wieder vor Augen geführt was so eine Situation wirklich bedeutet, man fängt erst mal an nach Taschenlampen zu suchen um damit dann die Lampen zu suchen welche man irgendwo in einem Schrank verstaut hat um dann zu überlegen was man essen kann ohne Herd.

Bei Nacht ist das alles gar nicht so einfach, gut gestern war der Strom bald wieder da und wenn nicht hätten wir die Nacht problemlos überstanden und Heute hätte ich bei Tageslicht alle benötigten Ressourcen am Start gehabt. Aber wie viele Leute können dies von sich behaupten?
Wir gingen gestern Abend dann noch Essen mit einigen Bekannten und kamen dann natürlich auch aufs Wetter und den Stromausfall zusprechen worauf uns eine Bekannte ganz stolz erzählte, dass sie gestern Nachmittag den Kühlschrank geplündert hätten und dieser nun nicht mal mehr ein Stück Butter beinhaltet. Soviel zur Vorratshaltung und Krisenvorbereitung der deutschen Bevölkerung.

Was nun wenn vergangenen Nacht wirklich die Rollgitter in den Geschäften für lange Zeit unten geblieben wären? Diese Leute haben nicht für auch nur 3 Tage etwas an Proviant Zuhause, ganz zu schweigen von einer Vorratshaltung und dies obwohl bei denen Geld keine Rolle spielen würden und sie auch genügen Platz im Garten hätten sich selbst zu versorgen.

Aber diese Systemlingen sind total faul und bequem und vor allem Systemhörig und können sich überhaupt nicht vorstellen dass sich am Status Quo irgendwann mal was ändern könnte.

Ihn habe ich mal auf das bevorstehende Ende unseres Finanzsystems hingewiesen, worauf er mich auslachte mit der Bemerkung ich hätte keine Ahnung und so etwas würde es nie geben, das wäre in unserer globalen Welt völlig unmöglich. Der Mann ist im Vorstand eines großen Unternehmens und hat eine Ahnung wie Karl der Kasper. Man kann sich nur jeden Tag an den Kopf langen was für dümmlich naive Leute massenhaft dieses Land bevölkern, kein Wunder dass der Islam bei uns leichtes Spiel hat.

Sie glauben, dass alles so weiter geht, wie bisher. Sie erkennen auch keine Anzeichen, dass sich etwas ändern könnten. Sie werden voll in die Falle laufen.WE.

[10:50] Leserkommentar-DE:
Das ist bei mir alles kein Problem, ich lege den Hauptschalter im Haus um und mache den Generator an und alles geht weiter wie bisher. Aber der Leser hat vollkommen recht, wären die Rollgitter in den Geschäften unten geblieben, die meisten Leute hätten heute nicht mal Essen da. Da kenne ich auch einige, spätestens morgen hätten die schon Hunger und die Panik wäre schon ausgebrochen.
Und nach 3 Tagen ist das bei denen schon der blanke Horror. Und das nur weil die wirklich total faul und bequem und hirnlos sind.

Bald kommt das als Realität.WE.


Neu: 2018-09-21:

[9:40] Leserzuschrift-DE: Im Großraumbüro:

Leider muss ich feststellen dass unsere Mitbürger nix begreifen wollen, oder können! Gerade hatten unsere kaufmännischen Angestellten in ihrem Großraumbüro eine Diskussion bzgl. der anstehenden Wahl in Bayern. Die meisten hatten den Wahl-o-mat konsultiert und waren erschüttert dass sie die AfD bei Ihren Favoriten vorfanden. Unser Ober-Großkotz meinte .... Das geht gar nicht...... da sind alle anderen Parteien besser nur um die AfD zu verhindern. Er würde lieber die „Veganer, Panther oder die Grauen wählen nur um die zu verhindern. Wahnsinn, das von einem sog. erwachsenen Mann der so Bürgerpflichten wahrnimmt, das ist eher Kindergarten „Große Gruppe“. Ich hoffe das Theaterstück ist bald zu Ende.

Das war wohl eine typische Szene aus einem westdeutschen Großraumbüro...

[12:30] Der Bondaffe:

Ich kann Ihnen versichern Herr Eichelburg: "Das ist noch gar nichts". Wer es heutzutage in diesen Großraumbüros mit diesen ferngesteuerten Verwaltungszombies noch aushält ohne aufzufallen, verdient meinen größten Respekt. Die Welt in diesen Büros ist voller Fallen und Fettnäpfchen. Ein Teil der Leute hält das nur mit Alkohol aus. Durchaus verständlich. Der Kollege gegenüber kann der größte Verräter sein. Eine unbedachte Äußerung zu bestimmten Themen und der Betriebsrat marschiert in voller Kampfstärke auf. Die leiseste Kritik am Vorgesetzten kann Majestätsbeleidigung sein.

Ich kannte einen Gruppenleiter, der hat seine Leute mittels Facebook bzw. WhatsApp kontrolliert und unter dem Alibi der "Betriebsgeselligkeit" gesteuert. Ein falsches Wort und man war auf der Liste. Sogar beim Pinkeln hat er die Leute ausspioniert. Erst sehr viel später wurde der Mann von der Geschäftsleitung eliminiert. Er hatte bis dahin sehr viel Schaden unter den Kollegen angerichtet.
Mein Fazit: Großraumbüros sind die Hölle. Man muß selbst ein Teufel oder ein großer Menschen-Zauberer, sprich Psychologe sein, um dort (einigermaßen) zu Recht zu kommen.

[13:15] Grossraumbüros sind in den Konzernen üblich. Das passt zu deren gehirngewaschenen und uniformen Denken.WE.

[13:25] Leserkommentar-DE:

Wenn ein weitestgehend faktenbasiertes Entscheidungsinstrument einem Bürger die AfD als Ergebnis präsentiert und dieser lieber Tot und Cholera wählen würde als seine eigene Meinung, dann sollte der Leser die sich ihm präsentierende Realsatire als solche anerkennen. Eine derartige Realitätsverweigerung spricht für den vollen Erfolg des Meinungskontrollapparates. Praktisch alle Selbstdenker sind von den Fremddenkern perfekt aussortiert worden und wirklich jeder hat seine Chance erhalten. Es ist Zeit für den Abriss, um herauszufinden, wer ohne Fremde denken kann.

[13:50] Leserkommentar:

Die Grossraumbüros sind nur in Absurdistan so offen. In der asiatischen Welt sowie in Amerika gibt es diese zwar auch, aber meist eine Art Buchtenanordnung mit Sicht- und Schallschutz. Habe selbst zwei Jahre in einem geschlossenen Büro mit 14 Personen gesessen. Grausam ist kein Ausdruck. Da ziehe ich doch das Eigene vor jetzt.


Neu: 2018-09-01:

[18:00] Leserzuschrift-DE: Realitätsverweigerung von Anlageberatern: Anlageberatung zu Goldminenaktien:

Beim Kauf von Goldminenaktien(danke für die permanenten Kaufemofehlungen hier!) kam ich in den Genuss einer "Anlageberatung".
Aufgezeigt wurde, wie sich 100.000 € in diversen Anlageklassen vom Sparguthaben über Anleihen und Aktienfonds bis zum Topperformer seit 10 Jahren im Durchschnitt entwickelt haben - Edelmetalle waren nicht dabei.
Bezüglich der Anlagerisiken wurde eine umfangreiche, für sämtliche Anlageklassen und damit allgemein gehaltene Brochüre ausgehändigt - das aus meiner Sicht größte Risiko, eine Verstaatlichung der Goldminen, wurde darin nicht mit einem Wort erwähnt.
Auf meinen Einwand zu den Vergangenheitscharts, dass sich aus der Vergangenheit nicht die Zukunft prognostizieren lasse und ein Währungscrash nahe ist, kam zumindest ein "Ja, dann haben wir aber ganz andere Probleme".

Der Anlageberater, den ich seit der Jugend kenne und als integer schätze, war sich keine Sekunde lang bewusst, dass er im Falle eines Finanzcrashs zum Hassobjekt des Schlafmichels wird, weil dessen Altersvorsorge sich in Luft aufgelöst haben wird. Auch ein Bekannter aus der Versicherungsbranche (CDU-Mitglied;; "Ich will meinem Dorf dienen. Was die da oben machen, darauf haben wir eh keinen Einfluss". In Wahrheit will er nur Kundenkontakte in der CDU knüpfen), der sich zu einer Art Finanzanlageberater fortbilden lässt und dann neben Lebensversicherungen auch Aktienfonds vermitteln darf, merkt nicht ansatzweise, dass er zur Zielscheibe seiner Zielgruppe wird.
Für den Bankberater tut´s mir leid, beim Versicherungsfutzi triffts allerdings genau den Richtigen.

Zum Kauf von Goldminenaktien sollte man nicht zu solchen Leuten gehen. Denen sind die Formalismen wichtig:

PS: vor einigen Wochen forderte mich eine meiner Banken auf, mit einem Lichtbildausweis bei einer Filiale zu erscheinen. Wozu weiss kein Mensch. Allerdings war der Pesonalausweis, den ich vorlegte, seit einigen Wochen abgelaufen. Ich sagte denen, es ist mir jetzt egal, denn bald haben wir die neuen Personaldokumente des neuen Kaiserreichs und ich kenne die Details schon. Keine Chance, der vorgelegte Fürhrerschein wurde aber akzeptiert. Das sind alles Lohnsklaven die gegen keine ihrer Regeln verstossen wollen.WE.

[19:20] Der Mitdenker:
Da sage ich nur: Dessen Brot ich eß', dessen Lied ich sing. Übersetzt für Leser, denen die Lyrik nicht so liegt: Die haben genaueste Anweisungen, was verkauft wird. Verweigerungshaltungen haben arge Konsequenzen. Es hängt fast immer eine Familie dran und nicht nur Peter Munk hat sein Herz verkauft.

Die haben alle Angst um ihre Jobs. Warum akzeptieren sie meinen abgelaufenen Personalausweis nicht, aber den Führerschein schon?WE.

[19:35] Der Preusse zur Bankerin:

Das ist genau das was ich auf Leser über hartgeld.com meinte. Die machen genau das was ihnen gesagt wird und nicht Abweichen oder selber mal das Gehirn einschalten. Bei der Polizei war mein Pass auch mal abgelaufen. Ich wurde nur darauf hingewiesen und es wurde gesagt, da es trotzdem ein Ausweisdokument ist und bleibt und ich mich damit Ausweisen kann. Dieser Banker ist mit Sicherheit einer der ersten wo die Hose voll ist.

Ich war mit dem Personalausweis dort. Dann hat man mir eine Mail geschickt, dass ich noch eimal vorbeikommen soll, weil der Personalausweis nicht mehr gültig ist. Die haben totalste Angst vor jeder Abweichung von den Regeln.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at