Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2018-06-15:

Krieg mit dem Islam:

[13:00] Der Berliner zu Wir Trümmerfrauen nach dem Merkelsturz

Erstmals wird hier gefragt: Wie soll die Ausschaffung ablaufen? Der Autor stellt jedoch keine Zahlen von Kämpfern gegenüber, oder deren Kampfkraft, denn dann müßte er sagen: Gegen mehrere zehntausend ausgebildete, kriegserfahrene Kämpfer schaffen es die Westeuropäer nicht allein.

Wir müssen es nicht alleine machen. Riesige, allierte Armeen sind dafür bereits unter uns.WE.

PS: die Flucht der Wissenden aus den deutschen Städten soll sich noch intensiviert haben.


Neu: 2018-06-12:

Krieg mit dem Islam:

[8:20] Der BW-Messenger zum gestrigen Blutspende-Aufruf:

Es dürfte stimmen was mein Kumpel gesagt hat, zum Wochenende sind wir im Krieg. Das Ganze wird immer klarer.

Ich war bei diesen Prognosen immer etwas skeptisch. The Cheshire Cat spricht jetzt auch vom 14.6. Es kann jederzeit losgehen, vermutlich in der Nacht. Der Blutspendeaufruf und die Leerräumung der Intensivstationen in kurzer Zeit sind deutliche Indizien dafür.WE.

[9:40] Leserkommentar-DE: Intensivstationen:

Stand heute Morgen:
Verschiebbare Operationen werden verschoben und terminierte Operationen werden abgesagt. Da wird grad richtig Platz geschaffen und Kapazitäten freigemacht.

Wir eröffnen in Münchens grösster Notaufnahme eine Akutstation mit 10 Betten. Normalerweise ist das nur bei Grosslagen vorgesehen. Alles in allem... Es bewegt sich etwas in eine ungute Richtung.
Dennoch wird hier mit grosser Ruhe und lange geübter Gelassenheit gearbeitet, heute wird da nicht viel passieren, sonst wäre das Tempo höher.
Spricht viel für die kommenden zwei bis drei Tage, länger geht der Aufwand nicht hochzuhalten.

Einen Teil der Zuschrift habe ich gebracht, ich will ja nicht zu viele Geheimnisse verraten. Da hat gestern wohl jemand den Kriegsalarm ausgelöst. Wesentlich ist die Info, wie lange das aufrechterhalten werden kann. Max. bis Ende der Woche.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Nun ist es wohl so weit, die ganzen Blutspende-Tatsachen sind kein Kinderkram. Ich habe gestern nochmal eingekauft, das Auto ist betankt, der Puls ruhig. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende !!!

Wir müssen jederzeit damit rechnen, dass es losgeht, nur wissen wir nicht genau, wann. Dieser komische Trump-Kim-Gipfel ohne reales Ergebnis gehört wohl auch dazu. Diese massenhaften Crash-Prognosen für den 11.6. waren wohl Ablenkung vom wirklichen Datum,WE.

[11:15] Leserkommentar-DE: Blutspendeaufrufe:

wie auch schon gestern bei auf hartgeld zu lesen war, scheint im moment eine richtige Welle an Aufrufen zur Blutspende in ganz Deutschland am laufen zu sein, mit vielen Sonderaktionen.

Angesichts dieser Fülle an Aufrufen und Sonderaktionen ( Fernsehaufstellung oder Grillen ) scheint da ordentlich was in Vorbereitung zu sein. Das geht deutlich über das normale Maß hinaus und ist eigentlich nur mit einem sehr hohen Bedarf in "näherer Zukunft" zu erklären.

Es war eine ganze Liste mit Artikeln dabei. Gestern hat das alles begonnen. Es sind Kriegsvorbereitungen.WE.

[11:20] Leserkommentar-DE: Notaufnahmen:

Die drei grossen Häuser, Bogenhausen, das Klinikum Rechts der Isar und das Klinikum Grosshadern sperren ab sofort alle Intensivstationen und sollen bis auf weiteres vom RD nicht mehr mit lebensbedrohlichen Erkrankungen angefahren oder angeflogen werden. Alle drei Häuser stehen im Alarmplan des Landes Bayern ganz oben.

Die Versorgung von Notfällen übernehmen nun Haar, Schwabing, Neuperlach und das Klinikum München Süd. Das entspricht exakt dem Alarmierungsfall Grosslage. So hatten wir es auch beim Amoklauf am Olympia-Einkaufszentrum vor einem Jahr.

Fazit: Es ist alles vorbereitet. Nun muss es nur noch geschehen. So vorbereitet waren wir noch nie...

Das sind alles Kriegsvorbereitungen, die heute noch verschärft wurden. Es fehlen nur noch die Bundeswehr-Wachen vor den Spitälern.WE.


Neu: 2018-06-11:

Krieg mit dem Islam:

[19:20] Der Pirat: Blutspendeaufruf:

Bei uns fährt gerade ein Fahrzeug mit Lautsprechern durch die Straße und fordert die Bevölkerung dringend dazu auf, heute noch Blut für die Kliniken und Krankenhäuser zu spenden. Das kenne ich so auch noch nicht!

Das ist irgendwo in NRW. Man befürchtet wohl den unmittelbaren Moslem-Angriff. Es kann auch kommende Nacht losgehen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: der Blutspendeaufruf wäre in der Tat ein sicheres Indiz.

Ein weiteres Indiz kann ich beitragen. Im Verlauf des Tages wurden in München die chirurgischen Intensivstationen weitestgehend geleert. Alle Schockräume der grossen Kliniken sind freizuhalten. Desweiteren gilt ein Voralarm zum Massenanfall Verletzter.

Das riecht ganz stark nach einer sehr kurzfristigen Alarmierung für den Kriegsfall. Wir werden noch diese Woche im Krieg aufwachen.WE.
 

[12:45] Leserkommentar zu Angriffs-Methoden der Moslems (gestern):

Mit Messern usw werden wir leicht fertig. Aber bei AKs ist die Munition sogar panzerbrechend. Die Geschosse durchschlagen mühelos 6mm Stahl. Hat man Schußwaffen, muß man immer noch schneller und besser treffen als Gegner es tun. Man darf nicht ein einziges Mal getroffen werden. Sich raushalten und Fluchtburg ist am Besten. Die Araber und hoffentlich alle anderen werden ihre Munition in den Großstädten verballern. Und zuerst werden sie sich genau dort austoben. Wenn dem so ist haben die für die Dörfer wo Fluchtburgen sind hoffentlich nur noch Messer. Von mir aus Äxte, Eisenstangen usw Hauptsache das Blei ist leer.

Zu meiner Frage:
Wie wahrscheinlich ist es, daß deren Munition nicht für die Fluchtburgen reichen wird?

Wirklich gefährlich werden die Städte mit Massen von Moslems. Sobald einige Jäger und Sportschützen beginnen, auf diese Messerhorden zu schiessen, werden diese bald in Panik davonlaufen. Zu den Fluchtburgen werden die kaum vordringen.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE: ich möchte es nochmals jedem Leser ans Herz legen: Unterschätzt nicht Eure Feinde.

Als erster abdrücken bei der Hasenjagd. Das rumballern ist bei Arabern und Negern normal. Das gefährliche ist bei denen, daß sie keine Konsequenzen abschätzen können. Die AR und AK werden bei denen schnell leer sein. Wer dem Irrglauben unterliegt, die hätten keine, wird tödlich überrascht werden.

Hab mich allerdings auch mit genügend Sportschützen unterhalten. Die meisten sind in Angst vor Repressalien durch Behörden. Außerdem im Sicherheitswahn, daß ja nichts passiert. UND VIELE HABEN NIE eine militärische Ausbildung gehabt, immer schön Heididei. Es wird viele wegmähen, siehe Bataclan.

Am Ende hängts wieder am Teutonikus, aufzuräumen. Und ehrlich gesagt, freu ich mich drauf, besonders auch mit den Russen zusammen, wieder Frieden zu schaffen. Es wird eine Drecksarbeit, aber meine Enkel sinds mir wert.

Die Feinde werden viele sein, aber sie werden ihre Munition bald verpulfert haben. Der nichtgediente Sportschütze wird sicher besser treffen als die.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Zu der Durchschlagsleistung der AK's:

6mm sind gar nichts, jeder alte Karabiner schafft 8mm oder mehr, es kommt auf die verwendete Munition an. Alte Karabiner gibt's speziell hier auf den Lande noch genug, die Dinger werden einfach weitervererbt, so nach dem Motto:''Bub, den kannste noch gebrauchen..''

Auch durchschlagen AK's nicht jede Schutzweste wie es immer behauptet wird, nach ca. 18- 22 cm Sperrholz ist Schluß während der ob.n schon genannte Karabiner bei ca. 70 cm erst an seine Grenzen kommt. Hier auf dem Lande gibt's genug Jäger und Sportschützen die Gewehre ähnlicher Durchschlagsleistung haben und die können damit umgehen, im Gegensatz zum Gegner der unbeherrscht herumballert.

Es wird Zeit, diese Mythen über die ach so gefährliche AK über den Haufen zu werfen und sich klaren, sachlichen Daten zu stellen. Klar ist dieses Ding gefährlich aber das ist ein starkes Luftgewehr und ein Kleinkaliber auch und das sagt ein Büchsenmacher im Ruhestand.
Also, Augen auf, vorsorgen solange es noch geht und ''jetzt erst recht''. Die werden uns kennenlernen....

Wir haben ja auch noch das Militär mit stärkeren Waffen und gepanzerten Fahrzeugen.WE.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE: Moslems in Kriegsstimmung:

Als ich heute Nacht um 0:45 Uhr die Bundesstraße in unserem Ort (ca.60000 Einwohner) durch fuhr musste ich anhalten da die Musels wie wild die Straßenseite wechselten und da ich das Treiben um die Moschee schon länger beobachte entschloss ich mich da abzubiegen und schauen was los ist.

Ich staunte nicht schlecht das Hunderte sich vor der Moschee getroffen haben, heftigst diskutierten und fast alle schwarze Shirts anhatten. Am liebsten hätt ich mich dazu gestellt und mitgehört dann wäre ich als Biodeutscher nie zuhause angekommen zumal ich das Geplapper eh nicht verstehe. Ich dachte noch das sie heute Nacht zuschlagen.

War es Ramadangedöns oder doch letzte Vorbereitungen? Die Musel sind absolut gewaltbereit und in ihrer Kultur schon zum äußersten Entschlossen um ihre Interessen durch zu setzen.

Seid vorbereitet so gut es geht...!!! Nahrung, Waffen, Medikamente, Schutz der Wohnung und "echtes" Geld und eine Handvoll Fiatmoney.

Ich nehme an, das war ein letztes Einschwören auf den Krieg gegen uns. Das "TV-Signal" für deren Angriff dürften wir neute nachmittag sehen. Der Angriff kommt dann vermutlich kommenden Nacht (daher die schwarze Bekleidung). Geht lieber in Deckung.WE.


Neu: 2018-06-10:

Allgemein:

[14:45] Uncut: Israel: Plötzlicher IDF-Aufruf von Reserven, nachdem Syrien diese Woche die Quneitra-Offensive ankündigt

Diese Mobilisierung hat sicher nichts mit dem Golan zu tun, denn soetwas ist teuer. Ich nehme an, es hat mit dem Systemwechsel zu tun.WE.

Krieg mit dem Islam:

[17:00] Leserzuschrift-DE: Angriffs-Methoden der Moslems:

Ich hatte letztens in unserem Schützenverein (Südwest Deutschland) ein Gespräch mit einem Kollegen bezüglich des militärischen Vorgehens der Islamisten (er ist Reserist bei einer RSU Kompanie).

Er war der Meinung, daß die große Masse mit Messern und Macheten in großen Rudeln in die Dörfer bei uns einfallen werden und danach die gut ausgebildet und mit AK's ausgerüsteten Kämpfer in Gruppenstärke nachrücken werden. Damit soll erstmal der Großteil der unbewaffneten Bevölkerung erledigt werden und die Widerstandsnester werden von den "Sonder-Gruppen" erledigt.
Was halten Sie von der Theorie ?

Da könnte etwas dran sein. Wie man so hört, sind unter den Moslems nur die Türken recht gut mit Schusswaffen ausgestattet. Für die Schusswaffenbesitzer unter uns sind diese Messerhorden leicht zu bekämpfen, da dies auf Distanz möglich ist.WE.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE: Angriffszeitpunkt!

Ihr Wort in Gottes Ohr Herr Eichelburg. Ich hoffe die Planer haben sich frühzeitig Gedanken darüber gemacht, wie sie Großveranstaltungen (z.B. Messen) die in der kommenden Woche stattfinden, frühzeit kontrolliert zu lenken. Der Beste Zeitpunkt ist da schon die Nacht, um solche Veranstaltungen gar nicht erst stattfinden zu lassen.

Zum Beispiel finden in der nächste Woche die Cebit in Hannover oder die ACHEMA in Frankfurt (nur alle 3 Jahre) statt. Die Folgen eines Großangriffes, hätte für die Industrie allein durch den Verlust von Menschenleben über Jahre oder Jahrzehnte fatale Auswirkungen. Viele Unternehmen haben dort ihre Technischen Experten zusammengezogen! Die wenigsten Aussteller sind in der Lage aus freien Willen ohne vorheriges Ereignis, ihre Teilnahme dort abzusagen und nicht zu erscheinen.

Na dann Gnade uns Gott!

Das ist den Planern des Systemwechsels egal, da dieser global abläuft. Wann der Moslem-Angriff beginnt und wie schnell er sich entwickeltn, wissen wir derzeit noch nicht. Aus Bundeswehr-Kreisen heisst es, dass man dort erwartet, Ende kommender Woche schon voll im Krieg zu sein.

PS: es wurde gemeldet, dass das US-Militär mit Transportflugzeugen gepanzerte Fahrzeuge bei Tag auf den Flughafen Dresden einfliegt. Das macht man nur im Notfall, wenn die Zeit knapp ist.WE.

[11:30] Der Preusse:
Herr Eichelburg hat vollkommen recht, das ist egal. Es gibt immer irgendwo Veranstaltungen. Und wer dann hingeht, der ist selbst schuld. Ich kenne einige die ihre Ausstellungen auf Messen abgesagt haben. Auch bin ich mir sicher, wenn es losgeht, das da einige noch dastehen und Filmen, anstatt zu rennen. Ganz einfach, wer nicht hören will, muss fühlen. Ende.

Die Masse wird vollkommen überrascht werden, wenn der Angriff kommt. Man wird sich das nicht vorstellen können. Aber bald danach werden sie alle um ihr Leben rennen.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE: Es ist leicht gesagt, „selber schuld“ zu sein, wenn man zu solchen Veranstaltungen hingeht!

Nicht jeder ist im Ruhestand und versorgt. Manchmal gehören solche Termine einfach zum Broterwerb dazu. Ich stehe selbst mitten im Leben (knapp 50) und habe eine kleine Firma. Seit 2007 lese ich Hartgeld und finde die Arbeit von Walter K. Eichelburg einfach super.

Wenn ich aber jedes Mal, wenn ein möglicher Systemwechseltermin angekündigt wurde, alle meine Termine über den Haufen geworfen hätte, wäre ich sowohl geschäftlich als auch privat (mangels Einkommen) inzwischen insolvent, denn gefühlt gibt es etwa 6x im Jahr eine angekündigtes „festes“ Crash-Datum. Dann jedes Mal im Vorfeld alles geschäftlichen und private Aktivitäten zu stoppen, würde mich unglaubwürdig machen und meine Kundschaft würde sich andere Lieferanten suchen.

Ich bin fest der Meinung, dass ein Systemwechsel dann stattfindet, wenn ihn niemand erwartet und niemand ankündigt! Meine Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen (Edelmetalle, Notvorrat, Waffen [Sportschütze], privates Netzwerk aufgebaut usw.).

Ich denke nicht, dass wir diesesmal wieder einen Fehlalarm haben.WE.


Neu: 2018-06-02:

Allgemein:

[19:15] Silberfan zu „Atlantic Resolve“ Riesen-Militärübung in Osteuropa: US-Panzer rollen über deutsche Autobahnen

Der Krieg gegen den Islam steht also unmittelbar bevor, in dem man den Feind jetzt ganz offen täuscht und Trump ist nicht umsonst an der Stelle wo er jetzt sitzt. Der linke Widerstand der sich jetzt regt, wird bald verblassen und in puren Überlebenskampf umkippen, wenn die geliebte Friedensreligion mit dem Töten unzähliger Deutscher beginnt.

Über solche Militärtransporte kommt jetzt viel rein. Die Truppen gehen in Position. Aber die Ablenkung funktioniert immer noch.WE.


Neu: 2018-06-01:

Krieg mit dem Islam:

[18:40] Leserkommentar-AT zu "Ich weiss etwa die Zahlen der US-Soldaten und Russen in Deutschland." (gestern):

...dass die Amis hier (Kasernen) sind ist seit dem WK2 so, seit wann die Russen?
... und wie logieren die Russen? Auch in Kasernen? Nein, doch nicht... oder verdeckt?
... wird alles toleriert von IM-Erika und den anderen?

Alle Armeen arbeiten gegen den Islam zusammen und haben das schon Jahrzehnte vorbereitet. Auch die Unterkünfte wurden vorbereitet. Seien es Truppenübungsplätze, alte Kasernen oder Privatquartiere. Gastwirte erkennen manchmal amerikanische und russische Soldaten, wenn diese in Zivil dort auftauchen. Aber auch nur die Eingeweihten. Die Politiker haben nichts mehr zu sagen, sind erpresst, warten auf ihre Exile oder auf eine neue Karriere.

PS: wie man hört, verwendet auch die US-Army weisse Sattelschlepper und die deutsche Polizei soll schon den Strassenkampf trainieren.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at