Kriege & Revolutionen

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Seite ab: 2019-05-01

Neu: 2019-05-21:

[12:10] TE: Trump: NEIN, es ist KEIN Krieg mit Iran geplant!

Aber wenn der Iran die USA angreift, dann schon.WE.
 

[10:50] Silberfan zu Nach Drohung des Präsidenten Enger Trump-Vertrauter fordert „überwältigenden“ Militärangriff gegen den Iran

Aber der Iran muss den Anfang machen, tut er dies nicht, wird es eher in Folge zu einem Treffen zwischen Rohani und Trump kommen, wenn sich dieser wegen den US Drohung doch noch zu Gesprächen bereit erklärt. Falls der Iran jedoch einen Fehler macht muss man abwarten wie Trump reagiert, was nicht lange dauern würde.

Es dürfte eine False Flag Operation werden, aber eine Grosse. Der Iran wird sich medial nicht wehren können. Man rechnet in der europäischen Politik offenbar mit einem Regimewechsel im Iran, da man von dort grössere Flüchtlingsströme erwartet. Mehr dazu in einem Artikel-Update, das ich gerade schreibe.WE.

[12:15] Krimpartisan:
Zum blauen Kommentar: Da Österreich nach Meinung der "europäischen" (meint EU-) Politik nach dem (scheinbar) gelungenen Coup nun erstmal ausfällt, kann man sich ja beruhigt auf die dringend erwarteten größeren "Flüchtlings"-Ströme einstellen... ... ...feines Theater!

Die Aussage stammt von einem deutschen Politiker. Mehr dazu im Artikel-Update.WE.


Neu: 2019-05-20:

[15:45] Silberfan zu Iran War Rollout a Disaster but Now the Bad News!

Das amerikanische (so wie jedes) Volk will keinen Krieg, es sei denn wenn Amerika von innen angegriffen wird, was ja auch nicht ausgeschlossen ist, so wie bei uns, wo alles voll Terroristen ist. Der Widerstand gegen offenbar bekannt gewordene False Flag Aktion für einen Krieg ist also schon da, wir werden sehen wie sich alles weiter entwickelt.

Leider kann ich nicht alles publizieren, was rein kommt. Das amerikanische Volk mag derzeit keinen Krieg wollen, aber  nach dem, was wir jederzeit erwarten, wird es ihn wollen.WE.
 

[7:15] NTV: "Das offizielle Ende des Iran" Trump droht Iran mit der Auslöschung

Die Zeichen zwischen den USA und dem Iran stehen auf Krieg. Nachdem er in den vergangenen Wochen bereits die Verlagerung militärischen Geschützes in die Golfregion veranlasst hat, nimmt US-Präsident Donald Trump nun kein Blatt mehr vor den Mund.

Der Iran wird nicht ausgelöscht werden, der wird nur "umgepflügt". Aber das Mullah-Regime dort wird ausgelöscht. Erwartet, dass es jetzt jederzeit beginnt. Ich weiss ungefähr, was geplant ist. Anytime now.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE: Zum Ihrem blauen Kommentar vom Artikel von 7:15:

Ich kann mir ein solches Szenario wie Sie es beschreiben nicht vorstellen. Die USA haben alle Kriege der letzten paar hundert Jahre durch inszenierte False Flag Operationen selbst herbeigeführt. Selbst der amerikanische Bürgerkrieg wurde durch Inszenierungen und heuchlerische Begründungen losgetreten. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass Trump sich nun ebenfalls durch Kriege und Millionen Tote einen Namen als Präsidenten und Friedensschaffer machen will? Dann wäre er kein bisschen besser als seine Vorgänger und auch er wäre nur ein willfähriges Werkzeug des tiefen Staates!

Sicherlich wird das Mullah-Regime irgendwie beseitigt werden, aber dafür muß doch nicht gleich ein ganzes Land mit Krieg überzogen werden, auch wenn es der sehnlichste Traum Israels wäre.

Nicht vergessen: auch Donald Trump hat Chefs. Die haben ihn sicher nicht nur einmal finanziell gerettet. Die Toten werden andere am Gewissen haben. Die Bärtigen mit den Turbanen.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE:
Also, wenn Iran komplett zerstört bzw. besiegt wird, wird niemanden mehr fragen, ob die Bombardierug rechtens war oder nicht. Iran kann nicht mehr antworten und wer soll dann die wahren Gründe in Medien bringen? Also die müssen wie bei der Nazis, die übrigens selbst finanziert haben, vollständig besiegen und vernichten. Iran hat keine Freunde, leider. Somit es wird sich niemanden auflehnen wagen bzw. aufhorchen.

Genauso ist es. Ich habe es schon oft kommentiert: der Iran hat keine reale Medienmacht in der Welt.WE.


Neu: 2019-05-19:

[15:25] Infowars: Top Iran Commander Invokes 9/11 To Say US Is “Frail”; A “Full Intelligence War” Is On

Die Mullahs da unten wissen noch nicht, was man ihnen alles anhängen wird. Sie haben keine Medienmacht.WE.


Neu: 2019-05-18:

[17:50] Sputnik: Angst vor US-Angriff? Bahrainer sollen Iran „schnellstens verlassen“

Jetzt jederzeit beginnt der Bomben- und Raketen-Regen auf den Iran.WE.
 

[13:45] MB: Der Iran, Saudi Arabien, die USA und vier Öltanker – Qui bono?

[14:25] Leserkommentar-DE:
Auch laut Q, wird die nächste Woche eine „Boom“-Woche.

Ich habe gestern eine Warnung bekommen, wonach der Krieg mit dem Iran jederzeit losgehen kann.WE.


Neu: 2019-05-17:

[17:45] Das wird sicher auch eingesetzt - Video: B-2 Spirit Bomber Drops Massive Ordnance Penetrator Bomb

[16:30] Sputnik: Beste PR für Abwehrsysteme aus Russland: USA drohen Iran mit „500 Raketen pro Tag“

Wie die Kapitulation Teherans in der Vorstellung der Falken erzwungen werden soll, beschreibt das „Newsweek“-Magazin: Unter den Optionen sei eine „mächtige Kampagne von Raketenschlägen“ – dies in der Absicht, Teheran an den Verhandlungstisch mit Washington zu drängen. „Wie stark der Iran sich auch gibt, wenn einer 500 Raketen pro Tag abbekommt, dann ist das ein großer Schaden für ihn, was ja auch das Ziel ist“, sagt ein mit den Plänen vertrauter Pentagon-Beamter laut „Newsweek“.

Damit das losgeht, wird es einen Auslöser geben müssen, den man dem Iran zuschreibt. Die USA haben schon mehrfach gewarnt. Wir haben vor etwa einer Woche berichtet, dass eine grössere Zahl von US-Zerstörern und Kreuzern in der Region eingetroffen ist. Diese können Cruise Missiles abschiessen. Ebenso dürften Cruise Missile U-Boote (SSGN) der Ohio-Klasse in der Region sein.

PS: neue Tomahawk Cruise Missiles werden derzeit in den USA praktisch im Minutentakt produziert. Es ist daher eine grössere Aktion zu erwarten.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Seit Jahren liefert Rußland modernste Militärtechnik nach dem Iran.

Hier würde also Kriegsmaterial des Westen auf Kriegsmaterial des Ostens aufeinandertreffen. Wie wird sich Rußland im Falle eines Angriffs der USA auf den Iran verhalten? Und hier in Europa sollen beide Machtblöcke GEMEINSAM gegen den Islam uns befreien? Das Ganze scheint mir komplett unlogisch!
Und: Straße von Hormus! Da war doch was? Das ist in wenigen Tagen komplett aus den Tagesthemen verschwunden. Interessiert niemanden mehr.
Irgend etwas stimmt in dem gesamten dargestellten Szenario nicht. Wozu benötigt die US-Armee Tausende von Tomahawk Cruise Missiles, wenn sie den Iran nur zu einem Gegenschlag nötigen wollen? Da steckt mehr dahinter!

Das stimmt nicht. Der Iran hat fast nur militärischen Schrott, siehe hier. Man möchte schon gerne moderne, russische Waffen haben, bekommt sie aber nicht. Es muss alles plausibel aussehen, auch der iranische Gegenschlag.WE.

PS: der Raketen-Regen auf den Iran sollte jetzt jederzeit beginnen. Ich schätze kommendes Wochenende, nachdem man uns den Auslöser gezeigt hat.WE.


Neu: 2019-05-16:

[14:00] NTV: Luftangriffe als Reaktion Riad vermutet Iran hinter Pipeline-Attacke

Nach dem Drohnenangriff auf eine Ölpipeline behauptet Saudi-Arabien, Erzfeind Iran hätte Huthi-Rebellen mit der Attacke beauftragt. Als Vergeltung bombardieren saudische Kampfflugzeuge Stellungen der Aufständischen im Jemen.

Vermutlich kamen die Kampfdrohnen vom Iran.WE.


Neu: 2019-05-15:

[18:45] ET: Schiitische Milizen und radikale Islamisten: Teherans Verbündete im Nahen Osten und in der Golfregion

[13:55] RT: USA befehlen Abzug ihres gesamten zivilen Personals aus dem Irak – Nur "Notfallpersonal" bleibt

Die USA fürchten offenbar Angriffe des Irans oder der Schiiten auf ihr Personal im Irak. In einer der kommenden Nächte sollte es beginnen: ein richtiger Regen aus Bomben und Cruise Missiles sollte über dem Iran niedergehen. Diese werden schon seit Monaten eifrig nachproduziert.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE:
Wenn Trump wirklich angreifen läßt, dann muß es brutalst sein, ansonsten ist seine Wiederwahl in höchster Gefahr. Ein jahrelanges Geplänkel, wie Affenghanistan, Vietnam o.ä. geht da gar nicht. Das muß in wenigen Wochen beendet, und die Mullahs müssen dann tot oder gefangen sein. Anders hat er keine Chance. Dazu bräuchte er jedoch ähnlich viele Soldaten und Material, wie der alte Bush 1991 im Irak. Damals begann man auch mit massiven Luftschlägen und derweil wurden die Truppen herangeführt.
Die Bevölkerung im Iran hat von den Mullahs übrigens gehörig die Schnauze voll. Dies wird intensiv auf Twitter berichtet. Evtl. wird hier eine Revolution angezettelt, die militärisch unterstützt wird. Nur dazu muß man klotzen, auch wenn die iranische Luftwaffe auf einem Stand von vor ca. 35 Jahren geblieben ist.

Bodentruppen sollen auch schon unterwegs sein. Ich glaube aber nicht, dass sie eingesetzt werden. Die Mullahs wird man auch so entfernen, vermutlich über eine inzenierte Revolution, sobald die Mullahs am Crash schuld sind. Im 2. Golfkrieg gegen den Irak hatte der Westen fast eine Million Soldaten im Einsatz.WE.

[17:00] Leserkommentar-CH:
Dass es nach Krieg riecht, steht ausser Frage. Trotzdem: DAMIT Trump wirklich angreifen kann, braucht er einen triftigen Grund. Ansonsten dürfte seine Beliebtheit schlagartig ins bodenlose stürzen, so von wegen Wiederwahl. Er soll ja den rechtschaffene "Befreier" der restvernünftigen USA darstellen. Dieser kann sich kaum erlauben wie der friedensnobelpreistragende Kriegspräsident vor ihm zu agieren. Erst recht nicht in Sachen Iran.
Massenpsychologie...

Den Kriegsgrund wird man einfach per weiterer False Flag schaffen. Donald Trump braucht keine Wiederwahl mehr. Bis dorthin regiert längst der neue König.WE.


Neu: 2019-05-14:

[19:00] RT: Strait of Hormuz, Gulf of Tonkin? Trump warns Iran it will 'suffer greatly' if it does 'anything'

Blame for the "sabotage operations" that damaged four oil tankers off the coast of the UAE has been placed at the feet of "Iran or Iran-backed proxies," courtesy of anonymous "US officials" breathlessly quoted by MSM.

Aber denkt an die Seals.WE.
 

[13:15] DM: Explosive drones attack oil pipelines in Saudi Arabia in 'act of terrorism': Iran-backed Yemen rebels target global oil supply two days after sabotage of tankers off UAE coast amid looming conflict in the Middle East

Der nächste Kriegsakt des Irans. Bald wird ein Bombenregen auf den Iran niedergehen.WE.
 

[9:00] NTV: Konflikt mit Iran spitzt sich zu USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten

Ich halte das für Ablenkung, denn diese Zahl reicht niemals aus, den Iran zu erobern.WE.
 

[8:15] Leserzuschrift zu US Accuses Iran Of Attack On Saudi Tankers

Die USA beschuldigen den Iran, die Angriffe auf Tanker im Golf von Oman verübt zu haben.
Und zweitens erwarten die USA jederzeit Angriffe des Iran via Proxies: As Trump escalates pressure, experts fear Iran will strike back

Ich nehme an, dass wir noch diese Woche Kampfhandlungen sehen werden.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Auch im TV werden die Spuren jetzt schon Richtung Iran gelenkt. Es kann nicht mehr lange dauern, es dürfte nächste Woche losgehen.

Die ganz grossen Events erwarte ich frühestens für Ende der kommenden Woche.WE.

[12:50] Leserkommentar:
Sie schreiben ja, dass das auslösende Event im nahen Osten startet. Wann ist denn der Zeitpunkt erreicht, die Fluchtburg aufzusuchen?

Sehr gute Frage. Es ist auf jeden Fall Zeit für letzte Vorbereitungen, etwa den Test des Generators. Ich schätze, ab MItte kommender Woche wird es dann Zeit, die Städte zu verlassen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Die Beschädigung des Handelsschiffes von Gestern stammt meines Erachtens nicht von einem Torpedo. Die sind heutzutage so ausgelegt, dass sie nicht mehr das Schiff selbst treffen um dann zu detonieren, sondern sie detonieren unterhalb des Schiffskörpers. Durch die Explosion wird dieser dann angehoben und wieder abgesenkt, wodurch der Schiffskörper dann auseinander bricht. Ein sehr schneller Untergang ist die Folge.

Moderne Torpedos können Beides. Die Versenkung der Schiffe war vermutlich gar nicht das Ziel der Aktion. Alternativ könnten Kampftaucher Haftminen an den Schiffen angebracht haben.WE.

[14:45] Aviator:
Das sehe ich auch so, hier wollte keiner ein Schiff zerstören, versenken, oder gar dadurch ölverschmutzten (eigenen/alliierten?) Sand erzeugen. Das sieht mir eher nach Warnschüssen aus im internationalen (eventuell iranischen) Ölhandel.

So viel ich weiss, was das eine False Flag Operation, vermutlich eine Art von Warnschuss an den Iran. Sie wurde durch Kampftaucher ausgeführt. Die Pipeline aus dem Iran dürfte auch zerstört worden sein. Vermutlich war es ein Warnschuss an die Eigner der beschädigten Schiffe, die über die Pipeline iranisches Öl bezogen. Langwierige Reparaturen werden bei den beschädigten Schiffen notwendig sein. Ich weiss, wie es gemacht wurde, will das hier aber nicht publizieren.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 12:50:

Wenn die Möglichkeit besteht und man es sich leisten kann, dann wäre der sicherste Zeitpunkt, sicherheitshalber dieses Wochenende bis Anfang nächster Woche. Spätestens wenn es im Iran losgeht, oder ein grosses Ereignis kommt, sollte man so langsam die Beine in die Hand nehmen.
Wissende sind schon lange in Sicherheit !!!!! Auch hohe Tiere aus Ämtern haben sich schon letzte Woche in Luft aufgelöst.

Ich weiss, dass sich viele Wissende schon in Sicherheit gebracht haben. Im Moment sehe ich noch kein übergrosses Risiko, um die Städte zu verlassen. Um das zu erkennen, arbeite ich weiter.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE:
Das ist ganz sicher der Start des SW. Ja, und ohne eine weitere FF, geht es nicht. Im TV läuft immer wieder eine rede und da wird gesagt, sobald ein Kriegsschiff oder ähnliches der USA angegriffen wird, dann tut es für den Iran sehr weh. Da weiss man was kommt, alle werden darauf vorbereitet.

Es sollen noch weitere False Flags kommen (manche "Arbeiten" überlässt man nur Profis), bis zur ultimativen FF, dem Grossterror. Der Iran hat schon einmal ein US-Kriegsschiff angegriffen, und fast versenkt. Einige der gestohlenen, iranischen Pässe sollten bei einer solchen Gelegenheit auch wieder auftauchen. Ja, der Systemwechsel dürfte jetzt richtig angelaufen sein.WE.


Neu: 2019-05-13:

[18:30] Focus: Riesiges Loch in der Hülle Norwegisches Schiff im Golf von Oman von mysteriösem Objekt getroffen

Das sieht eindeutig nach einem Topedo-Treffer aus. Durch ein iranisches U-Boot der Kilo-Klasse?WE.
 

[15:10] Leserzuschrift zu US ready to go for Iran’s Guards bases if Iraqi Shiite proxies attack Al Tanf garrison

Der Artikel sagt, dass die USA bereit seien die iranischen Garden anzugreifen, falls ein Proxy-Angriff auf die US Basis Al Tanf in Syrien erfolge.

Ich vermute eben, dass so ein Angriff wie im untenstehenden Artikel erwähnt, als FF lanciert und den Proxy-Kräften des Iran in die Schuhe geschoben wird. Das ist dort (zB. in Al Tanf) kaum überprüfbar.

Die USA werden nicht ohne Grund den Iran angreifen.WE.
 

[7:25] Focus: USA-Iran-Konflikt Emirate melden "Sabotageakte" gegen vier Handelsschiffe

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben "Sabotageakte" gegen vier Handelsschiffe vor ihrer Golfküste gemeldet. "Vier kommerzielle, zivile Handelsschiffe unterschiedlicher Nationalitäten" seien am Sonntagmorgen "Sabotageakten" vor der Küste des Emirats Fudschaira im Nordosten des Landes ausgesetzt gewesen, teilte das Außenministerium mit. Das Ministerium machte keine näheren Angaben zur Art der Vorfälle sowie zu den Verantwortlichen.

Die Angriffe auf die Schiffe hat es also doch gegeben. Man kann es nicht mehr ganz vertuschen, weil es heute in vielen Medien ist. Aber man spielt es stark herunter. Wir warten darauf, was jetzt kommt.WE.

[9:10] Leserkommentar-DE:

Ein Kollege ist derzeit für 1 Jahr in unserer Niederlassung in Abu Dhabi. Habe gerade mit ihm telefoniert, und er hat bestätigt, daß es eine Pipeline vom Iran nach Fujaira gibt. Von den Tankern wußte er nichts. Also auch im Land selbst wird vertuscht. Klar dürfte aber sein, daß die Amis und Franzosen den iranischen Ölverkauf unterbunden haben.

[13:25] Eine Insider-Quelle sagt, dass der Angriff auf die Schiffe vertuscht werden sollte. Aber es gab bereits genügend Information darüber im Internet. Also gibt man es zu, schwächt es aber stark ab.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Also doch und ich verstehe das nicht ganz, so etwas lässt sich doch nicht so einfach vertuschen. Sollte die Pipeline vom Iran nach Fujaira nicht mehr funktionieren, dann ist jetzt der Iran am Zug. Es sieht so aus, das wirklich alles begonnen hat.

Ja, man wollte es vertuschen, aber es ging nicht mehr. Ich nehme an, dass wir bald die nächste Aktion sehen werden, vermutlich vom Iran ausgehend.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE zu Video: Sabotage Attack on 4 Ships Near UAE - LIVE BREAKING NEWS COVERAGE

Ein Kommentator zu dem Video sagt, er kann Arabisch, und er hat alle möglichen arabischen Medien angeguckt und gelesen, und ALLE SAGEN, ES WAR DER IRAN.

Einige der beschädigten Tanker sollen Eigner aus Saudiarabien haben.WE.


Neu: 2019-05-12:

[15:15] Leserzuschrift-DE: die Explosionen der Öltanker:

Es dürfte unmöglich sein eine solche Serie von Explosionen zu vertuschen. Die schwarze Rauchsäule würde von zu vielen Menschen gesehen und dementsprechend auch von Journalisten.

Ich habe nunmehr nähere Informationen bekommen was sich abgespielt haben soll. Es wurden in mehreren Angriffswellen von "amerikanischen" und "französischen" Kampfjets (bitte die Anführungszeichen beachten) Raketen auf die im Hafen liegenden Öltanker (mutmasslich "iranische") abgefeuert. Also diese Sache ist größer. Es sollte jetzt eine "iranische" Gegenreaktion geben........ Wir können nur abwarten was in den nächsten Stunden passiert und wenn was.

Das stammt von einem Insider. Braucht etwa der Iran einen Angriffsgrund?WE.

[16:15] Ja, die Sache muss grösser sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass amerikanische und französische Kampfflugzeuge bei Tageslicht iranische Öltanker in Brand schiessen. Iranisches Embargo-Brechen unterbindet man entweder mit diplomatischem Druck auf Staaten, wo das gemacht wird, oder man macht es heimlich, etwa mit Haftminen oder Torpedos.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Wird es deshalb vertuscht, um dann den "iranischen" Angriff voll herauszubringen ???

Könnte sein. Dass diese Angriffe auf die Tanker stattgefunden haben, ist recht wahrscheinlich. Wir dürften wohl seit heute in der "heissen Phase" des Systemwechsels sein.

[18:30] Leserkommentar: Sind wir auf Fake News hereingefallen?

Ich vermute eine billige Fake News seitens des Iran. Sie suchen nach einer Möglichkeit, loszuschlagen. Meine Armeequellen in den USA sagen, es habe diesen Vorfall nicht gegeben und die Satellitenbilder vom Hafen Fujairah zeigen normale Aktivität, wie sie die Stadtverwaltung reklamiert. Die Bilder von brennenden Öltankern seien gefälscht bzw. stammen nicht von dort und heute.

Die israelischen grossen Medien (zB. Jerusalem Post), die amerikanischen Medien sowie die französischen Medien melden gar nichts. Es wird hauptsächlich von iranischen Medien und der IRNA, der iranischen Nachrichtenagentur, verbreitet und natürlich im Nahen Osten von allen Gazetten, Newsportalen und Blogs.

Das ist auch von einem Insider. Ein Fake ist möglich, aber auch eine Vertuschung. Morgen sollten wir mehr wissen. Solange lassen wir das alles noch hier stehen.WE.
 

[15:00] Debka: Several heavy explosions at UAE’s Fujarah port – report

Local media, citing eye witnesses, report mysterious explosions at the United Arab Emirates port of Fujarah early Sunday with no information on the cause of the disaster, casualties or comments from the authorities. According to first reports US and French warplanes were flowing overhead at the time and from 7 to 10 oil tankers are in flames.

Debka steht den israelischen Geheimdiensten nahe. Also dürfte es stimmen.WE.
 

[11:15] Sputnik: Vereinigte Arabische Emirate: Heftige Explosionen erschüttern Fudschaira – Öl-Tanker in Flammen

Nach Berichten des libanesischen Fernsehsenders al-Mayadeen erschütterten am Sonntagmorgen in der Stadt Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten mehrere gewaltige Explosionen den Hafen. Mehrere Öl-Tanker sollen In Flammen stehen.

Das dürfte die False Flag sein, sie wurde mir für heute angekündigt. Jetzt brauchen wir nur noch den Iran als Verursacher, dann geht es los.WE.

[12:10] Leserkommentar:
Diese Explosionen werden uns wohl zunächst als "Unfall" oder "Unglück" verkauft werden, werden aber wohl tatsächlich diese False Flag sein. Ich habe diese allerdings nicht dort vermutet, wo es jetzt scheinbar passiert ist.

Inzwischen versuchen es die lokalen Behörden zu vertuschen. Wir müssen warten, bis sich die Nebel lichten.WE.

PS: ich habe erfahren, dass es heute sein könnte, aber nicht was.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Bis jetzt leugnen die Behörden ja, dass überhaupt etwas brennt oder es eine Explosion gab. Aber sowas kann man ja nicht lange vertuschen. Aber wenn sie es uns tatsächlich als "Unfälle" verkaufen wollen, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wie soll denn ein Brand auf SIEBEN BIS ZEHN ÖLTANKERN (!!!!) gleichzeitig ausbrechen. Das ist genauso unglaubwürdig wie die Geschichte mit Notre Dame, wo der Brand sich innerhalb kürzester Zeit auf das gesamte Dach ausgebreitet hat, wo doch das dort verbaute Holz gar nicht brennbar ist - 800 Jahre alte Eichen. Und das alles angeblich durch einen Kurzschluss ausgelöst.
Noch was: Ich habe außer dem Sputnik-Artikel keinen einzigen Bericht in den Medien über Fudschaira gefunden. Erst als ich die englische Schreibweise gegoogelt habe (Fujairah), fand ich dann etliche Artikel dazu in englischer Sprache. Und überall geht es darum, dass die Behörden leugnen, dass es Explosionen gegeben habe. Der Betrieb im Hafen soll ganz normal laufen.
Das heißt also, dass die deutschsprachigen Medien (außer Sputniknews) diese Sache total totschweigen - mal wieder !! Wirklich seltsam. Auch ein Hinweis, dass die Sache runtergespielt und vertuscht werden soll.

Entweder haben wir hier Falschmeldungen oder es wird vertuscht. Wir müssen abwarten.WE.

[14:10] Silberfan:
Zu den Explosionen und brennenden Tankern. Explosionen kann man vertuschen, aber wenn 7-10 Öltanker brennen, sollte man das lange und weit sehen können. Wie will man das vertuschen, natürlich nur über absolute Mediensperre, und totale Überwachung des Internets, wie youtube, facebook etc. . Oder das ganze ist Fake News oder eine Täuschung? Mal sehen wie es weiter geht.

Griechische und indische Zeitungen zeigen auch brennende Öltanker. Lesbar für uns, da auf Englisch sind nur die Tweets darin. Es dürfte massivste Vertuschungen geben.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich hab auch mal den Text auf der von Ihnen verlinkten griechischen Seite übersetzen lassen. Besonders interessant die Aussage, dass von diesem Hafen aus iranisches Öl transportiert wird, was nicht zugegeben werden darf. Das wäre erstens eine Supererklärung für die Vertuschung. Und zweitens würde es den Zusammenhang mit der Iran-Geschichte aufzeigen. Dazu kommt ja noch, dass Fudschaira ganz dicht an der Straße von Hormus liegt. Scheint alles sehr logisch !!!

Das wäre der Grund für die Vertuschung. Aber wie kommt das iranische Öl auf die andere Seite der Strasse von Hormus? Entweder wird es dort umgeladen zur Umgehung des Embargos, oder es kommt per Untersee-Pipeline.WE.


Neu: 2019-05-11:

[17:45] Leserzuschrift-CH zu U.S. Military Bases and Facilities in the Middle East

Falls es Sie interessiert - hier ist eine gute Zusammenstellung der US Basen im mittleren Osten - beeindruckend. Das sind die stetig dort stationierten Waffen und Mannschaften. Viele dieser Basen gehen auf die Irak-Kriege zurück, sind aber teilweise immer noch voll bestückt.

Die nun in den letzten Tagen dorthin gesandten Schiffe, Flugzeuge und Manpower kommen noch dazu.

Beim Dokument handelt es sich um ein offizielles Factsheet des American Security Project, Stand Juni 2018

Noch mehr Firepower kommt dazu, jetzt auch F15C Abfangjäger. Ja, es geht gegen den Iran.WE.
 

[9:00] Krone: USA vs. Iran: Der Countdown zum nächsten Krieg!

Jetzt ist es also auch im Mainstream. Noch haben wir nichts gesehen, aber es kann jederzeit losgehen. Amerikanische B-52 Bomber sind auch schon in der Region.WE.

[9:50] Krimpartisan:

Die Überschrift ist total falsch! Sie muß heißen: Der Countdown zur nächsten False-Flag-Aktion!

[10:45] Aviator:

Die B52 braucht natürlich nicht in eine Region verlegt werden, ist ja ein LANGSTRECKENBOMBER, ist also immer für jeden Punkt dieser Welt in Einsatzdistanz, und zwar direkt aus den USA oder Diego Garcia heraus! Nötigenfalls mit (mehrmaliger) Luftbetankung. Aber wir sollten wahrscheinlich einfach wissen, dass deren Einsatz geplant ist?!

Aber das Feld (feindliche Luftabwehr) muss natürlich für die B52 vorbereitet werden, und diese "Feldbearbeiter" werden offensichtlich gerade in deren viel kleinere Einsatzdistanz verlegt

[11:30] Leserkommentar: Was der Aviator schreibt, war in der Verghangenheit so.

Die Mehrheit der (umgerüsteten bzw. modernisierten) B-52 ist in der AFB Barksdale in Louisiana stationiert, zudem eine Staffel auf Diego Garcia und eine Staffel im RAF Stützpunkt Mildenhall in England.

Die B-52 werden nach neuer US Air Force Doktrin zur rascheren Verfügbarkeit / Wiederbewaffnung / Betankung immer in die Nähe ihres Einsatzgebietes verlegt.

Die Einsätze - wie sie der Aviator beschreibt - sind zur Zeit der B-2 vorbehalten. Sie starten von der Whiteman AFB oder der Nellis AFB in den USA und umrunden bei jedem Einsatz praktisch den Globus. Sie sind erstens "Stealth-geschützt" (was die B-52 nicht ist) und fliegt um einiges schneller, trägt aber dennoch eine signifikante Bombenlast.

Bei der B2 geht  man kein Risiko ein, denn dieser Vogel ist extrem teuer. Daher bleibt er in den USA stationiert. Um die B-52 einsetzen zu können, muss vorher die gegnerische Luftabwehr ausgeschaltet werden. Ich nehme an, die B-52 sollen die iranischen Häfen zerstören.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Mit jeder Zuspitzung des Konflikts wird aber eines wahrscheinlicher, was hier vor kurzem publiziert und vom iranischen Außenminister angedroht wurde: Aufdeckungen über korrupte westliche Politiker. Die EU ist daher m. E. in der Zwickmühle. Hält sie zu Trumps USA, führt sie ihr permanentes Bashings ad absurdum. Bei einer neutralen Postionierung im Falle eines Erstangriffs durch den Iran oder als solchem verkaufter False flag zeigt sie Schwäche, bei einer proiranischen würde sie ihren Untergang weiter beschleunigen.

[14:00] Der Iran kann das mit den Aufdeckungen ruhig versuchen, es wird ihm niemand glauben. Es kommt das Iran-Szenario. Es kommt ein neuer Artikel von mit mir neuer Info vom Wissenden.WE.


Neu: 2019-05-10:

[8:30] Leserzuschrift zu Pompeo threatens 'swift and decisive' response to any attacks by Iran or its 'proxies'

Der US-Aussenminister, Mike Pompeo, hat nochmals nachgelegt mit seinen Drohungen gegen den Iran. Er sagte wörtlich: "Das Regime in Teheran sollte verstehen, dass jegliche Art von Anschlägen gegen US-Interessen oder US-Bürger durch iranische oder von ihnen gesteuerte Kräfte (proxies) von den USA rasch und entschlossen beantwortet werden würde". Diese Antwort lässt den Amerikanern viel Spielraum - eine False Flag Operation natürlich eingeschlossen.

Eine False Flag Operation noch diese Woche wurde mir schon angekündigt. Das hier ist vermutlich eine Vorbereitung der Öffentlichkeit auf soetwas.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE:
Die Carrier sind heute erst durch den Suezkanal gefahren und brauchen noch einige Tage bis zum Einsatzgebiet. Dass der militärisch total unterlegene Iran von sich aus definitiv nicht die USA oder deren Bürger angreifen wird, ist jedem Menschen klar. Also wird auch nahezu jeder sofort erkennen, dass ein solcher Angriff nur eine False Flag sein kann.
Ein Präventivschlag der USA oder Israel würde genauso wieder auf Lügen, Falschinformationen und Fake News basieren, wie der 2. Irakkrieg, Afghanistan usw.

Falls die False Flag jetzt kommt, reicht das zeitlich völlig aus, dass die Carrier noch einige Tage brauchen. Selbst wenn der "Iran" Tanker versenkt, dürften das in Wirklichkeit westliche Profis machen. Der Iran hat keine reale Medienmacht, also kann man ihm alles anhängen.

PS: der US-Aussenminister besucht kommende Woche Putin und Lawrow. Man zeigt so, dass die USA an Verhandlungslösungen interessiert sind. Aber wenn es notwenig ist, wird hart zurückgeschlagen.WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:
Ich weiß nicht wie ein anderer Leser auf Tage kommt bis die Träger ihr Einsatzgebiet erreichen. Eine Trägertaskforce macht ca. 30 Meilen+ die Stunde. Das sind auf den Tag gerechnet 720 Seemeilen oder über 1200 km. Damit dürfte man definitiv davon ausgehen dass sie innerhalb der nächsten 24 oder allerlängstens 48 Stunden das Einsatzgebiet erreicht haben. Wenn man jetzt noch die Reichweite der Jets hinzunimmt und die Möglichkeit der Beetankung in der Luft. Dann ist der Iran jetzt schon in Schlagreichweite.
Daher würde ich eher davon ausgehen dass sich die Träger jetzt schon in Schlagdistanz befinden und es wirklich nur noch eine Frage des auslösenden Events ist wann die Flugzeuge zum Einsatz kommen.
In diesem Sinne viele Grüße und hoffentlich (leider muss man das so sagen) haben wir dieses System bald hinter uns.

Die Carrier Task Force ist bereits am gestrigen Donnerstag durch die Suez-Kanal gefahren. Die Amerikaner hatten es unglaublich eilig. Wie man so hört, waren 2 Kreuzer der Ticonderoga-Klasse mit je 120 Vertical Lauch Cells und 9 Zerstörer der Arleigh Burke Klasse mit je 90 VLS dabei. Die VLS waren vermutlich grossteils mit Tomahawk Cruise Missles gefüllt. Der Iran hat ein Stahlgewitter zu erwarten.WE.


Neu: 2019-05-09:

[16:00] PI: Washington will auch den Iran zerbomben

Die Signale sind eindeutig! Die Imperialisten in den USA, die glauben, ihnen gehöre die Welt, wollen auch auf Teufel komm raus einen Krieg mit dem Iran und das Land in einen „failed state“ wie den Irak zerbomben, mit zehntausenden Toten, wo dann nichts mehr funktioniert und hunderttausende Flüchtlinge sich Richtung Europa aufmachen würden. Schon schicken die USA wieder Flugzeugträger und Bomber in den Persischen Golf.

Auch dieser Autor weiss nicht, wofür das wirklich ist. Das gestrige Szenario 17:45 sollten wir ernst nehmen. Ob es wirklich so kommt, wissen wir nicht, aber wir sollten bald den Auslöser dafür sehen.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Nicht nur die Medien, kaum jemand durchschaut was hier losgeht und wofür das alles ist. Es will einfach keiner wahrhaben.

Sehr viele Leute wissen es. Speziell die Medien, egal, ob Mainstream oder alternativ sind total blind. Das ist Absicht.WE.


Neu: 2019-05-08:

[19:00] Leserzuschrift zu WHITE HOUSE INSIDER: War with Iran planned by Trump, to occur in the Fall of 2019

Der Artikel ist in Englisch. Die wichtigsten Eckdaten:
- Geplant sei der Angriff der USA+ diesen Herbst
- Die USA werden 100 taktische Atomwaffen verwenden, um die iranische Armee vollständig auszuschalten
- Die USA werden 120.000 Mann in diesem Krieg einsetzen und rechnen mit 5,000 KIA (Toten US-Soldaten)
- Die Todesrate im Iran wird mit 1,2 - 2 Mio. beziffert
- Frankreich, England, Canada, Saudiarabien und Israel gehören zur Koalition der Willigen

Das ist sicher Ablenkung, denn die USA bauen derzeit ihre Luftstreitmacht auf. Atomwaffen werden sie sicher nicht einsetzen und kaum eigene Soldaten in den Iran schicken. 120000 Mann sind für ein so grosses Land viel zu wenig.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-CH: Ich denk jetzt mal laut:

Mir hat heute jemand diese Idee für einen neuen Hollywood-Buster ins Ohr geflüstert:

Seine Eminenz, US-Aussenminister Pompeo hat heute vor den Journalisten u.a. vorgebracht, es gehe ihm im Irak auch um die Sicherheit der US-Miltärs in der Region. Es könnten ja Übergriffe von seiten des Iran oder Proxys gegen US-Bürger oder US-Militärs passieren (Dokumentiert hier: https://www.epochtimes.de/politik/welt/pompeo-erlaeutert-hauptziele-der-usa-in-bagdad-sicherheit-unserer-truppen-souveraenitaet-des-irak-a2879447.html ).

Und da gibt es doch so eine international verschworene Gruppe von geheimen Diensten, wie zB. CIA, Mossad, MI-6, al-Muchabarat al-'Amma as-Sa'udia etc., die immer dann mit Knochensägen oder ähnlichen Umbringinstrumenten zur Stelle ist, wenn man sie (nicht) braucht. Die könnten nun (zB. aus Langeweile oder auf Anordnung höherer Stelle) ein paar iranische Uniformen und Pässe besorgen und irgendwo US-Amerikaner so einfach in Osama-bin-Laden-Manier entsorgen und saudisch-knochenzersägend veredeln - und dies pressewirksam, natürlich dabei in der Eile auch die Pässe und Knochensägen am Tatort vergessend.

Daraufhin würden die Amis eine Schiessübung auf iranische (Militär)Ziele veranstalten. Die Antwort der Iraner wäre ein Frachtschiff unter irgendeiner unkritischen Flagge vor Manhattan, welches dann aus seinem Bauch etwas Grosses, Fliegendes gebiert, das Lower Manhattan arg in Mitledienschaft ziehen würde. Daraufhin wäre dann die Hölle los und der Felsendom würde in selbige stürzen. Dies würden dann die Moslems auf der ganzen Welt nicht so richtig verstehen und zu ihren Messern und Knochensägen greifen, die sie schon lange unter der Matratze versteckt hielten.

Der Ausgang dieser ganzen Geschichte ist offen....

Gemeint ist hier der Khashoggi-Mord, der wochenlang in den Medien war. Das hier könnte ein Alternativ-Szenario sein, falls der Iran doch keine Öltanker versenkt. Diese Version des Grossterrors mit einer nuklear bestückten Rakete von einem Schiff habe ich auch von einer anderen Quelle bekommen.

PS: Ich habe es heute schon kommentiert. Der Iran hat keine mediale Macht, man wird ihm nichts glauben. Daher kann man ihm alles in die Schuhe schieben, die Medien und die Masse werden es glauben.WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-DE zu On The Brink Of An Apocalyptic War With Iran, And Most Americans Don’t Seem To Care

Hier scheint wirklich ein Krieg zwischen Iran und den USA kurz vor der Tür zu stehen. Man sagt, dass dies den dritten Weltkrieg einleiten könnte. Einige wichtige Aspekte sind hierbei zu beachten. Iran will die Straße von Hormus sperren, dieses Nadelöhr ist entscheidend für den internationalen Öltransport, das wird mit Sicherheit eine Reaktion der USA provozieren. Sie haben bereits einige Bombenflugzeuge und einen Flugzeugträger in Richtung Iran geschickt. Und der Iran will wieder ganz offiziell in sein Nuklearprogramm einsteigen. Im Geheimen haben sie es natürlich auch vorher weitergeführt. Ein sehr wichtiger Aspekt: Iran sagt, dass sie im Falle eines militärischen Konfliktes mit den USA auch Israel attackieren werden. Das wird die dortige Kampfsituation mit den Palästinensern natürlich zum Eskalieren bringen und könnte eine allumfassende Attacke der islamischen Länder gegen Israel anstoßen. Das wurde ja schon lange angekündigt.

Das wird jetzt durchgezogen. Der Iran ist als islamischer Bösewicht ideal. Selbst in der islamischen Welt ist er isoliert, da schiitisch. Daher hat er auch keine wesentliche Medien-Macht. Aber er hat ein Atomwaffen-Programm. Die USA haben den Iran jetzt lange genug geärgert.WE.

[15:15] Silberfan:
OK, dann haben wir ja genügend Vorwarnzeit bis die Moslems über uns herfallen, was denken Sie, wieviel Zeit bleibt uns nach dem der 1. Tanker absäuft, die USA Vergeltungsschläge starten und dann die islamische Wut auf Europa/De überschwappt?

Falls das jetzt so kommt, wovon ich jetzt ausgehe, schätze ich, dass wir etwa 2 Wochen Zeit haben, nachdem der 1. Tanker versenkt wurde. Das ist aber Spekulation.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE:
Dass so etwas den 3.Weltkrieg auslösen könnte, das kam vorgestern auch schon im TV. Dann wurde auch gesagt, dass viel zu viele Menschen auf der Erde leben und sehr viele sterben werden, da nicht alle ernährt werden können. Die Deagel Liste wurde nicht erwähnt, aber das ist genau das was da gesagt wurde. Leider versteht das keiner von den Blinden und Tauben.

SIe werden es schon noch lernen, auf die harte Art.WE.

PS: gestern gab es im Weissen Haus eine Krisensitzung.
 

[14:00] Krone: USA warnen vor iranischem Angriff auf Staatsbürger

Die US-Regierung warnt vor bevorstehenden Angriffen auf eigene Staatsbürger - vorwiegend Armeeangehörige - im Irak und im Nahen Osten und hat dabei den Iran im Visier. Diese wichtige Botschaft wollte Außenminister Mike Pompeo seinen Verbündeten im Irak offenbar persönlich überbringen.

Das ist nicht der Grund, warum der US-Aussenminister im Irak war. Er möchte erreichen, dass die USA irakische Luftwaffenbasen für ihren Angriff auf den Iran benützen dürfen.WE.
 

[8:15] Focus: Ankündigung im Fernsehen Iran will teilweise aus Atomabkommen aussteigen - und stellt Ultimatum

„Teilkündigung“ oder „Verpflichtungen schrittweise reduzieren“. Mit welcher Terminologie auch immer, das Ziel ist klar. Nach dem Ausstieg der USA will auch der Iran nicht länger im Atomabkommen bleiben. US-Außenminister Pompeo warnt derweil vor einem „unmittelbar bevorstehendem“ Angriff des Irans.

Seid sicher: auch die Chef-Mullahs hat jemand in der Hand. Sobald sie den 1. Tanker versenken lassen: es geht los.WE.


Neu: 2019-05-07:

[17:50] Freeman: Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran

Am vergangenen Sonntagabend hat Trumps Kriegsberater John Bolton den Iran mit "unnachgiebiger Gewalt" gedroht, "als Antwort auf eine Reihe beunruhigender und eskalierender Indizien und Warnungen", und das Entsenden des Flugzeugträgers "USS Abraham Lincoln" und einer Bomberstaffel in die Region des Persischen Golf verkündet. Es gehe um eine "klare und unmissverständliche Botschaft" an die iranische Regierung.

Freeman weiss natürlich nicht, worum es sich wirklich handelt: es ist der 1. Schuss im Systemwechsel. Ich habe Hintergrund-Infos dazu bekommen. Die F-35 Stealth-Fighter sind schon in der Region, B1-Bomber sollen auch noch dazukommen, ebenso der Carrier. Laut einem Insider geht es noch diese Woche los.

PS: jetzt warten wir darauf, dass der 1. Tanker versenkt wird. Man wird sagen, der Iran hat das gemacht. Danach explodieren die Versicherungsprämien für Tanker, die durch die Strasse von Hormus fahren. Dieser Verkehr wird dann enden. Jede Hilfe der USA durch Luftangriffe wird dann willkommen sein.WE.


Neu: 2019-05-06:

[16:20] Leserzuschrift-DE zu Luftangriffe auf Palästinenser-Gebiet Raketenbeschuss aus Gaza hält an – drei Tote in Israel

Bezüglich des Eurovision Contest, der vom Bondaffen erwähnt wurde. In diesem Artikel hier wurde genau das gesagt. Die Palästinenser sagten, dass sie mit den Angriffen aus Gaza gegen Israel auch den in Tel Aviv stattfindenden Gesangscontest Eurovision stören wollen.Die Vorbereitungen dort laufen ja gerade. Und das ist etwas, was internationale Aufmerksamkeit erhält.

Es ist gut möglich, dass das das Ziel ist. Wem die Hamas gehorcht, wissen wir.WE.


Neu: 2019-05-05:

[8:30] Bild: Mann (60) stirbt in Aschkelon, Dutzende Verletzte! Gaza-Terroristen feuern 430 Raketen auf Israel

Es wird jetzt Zeit, dass Israel den Gaza-Streifen platt macht und die Bewohner ins Meer treibt.WE.

[10:20] Leserkommentar-DE:
Mit den Raktenangriffen zeigen die Palästinenser, daß ihr IQ gerade etwas höher ist, als bei einem Huhn. Da hat man das Geld für über 400 Raketen und dann wird gerade mal ein Mensch getötet! Lachhaft! Aber die Palästinenser sind ein wirklich großes Probem für die Israelis. Da laufen Tag und Nacht Terroristen in Burkas rum und haben Waffen unter dem mobilen Frauengefängnis versteckt. Wird eine verdächtige Person mal von der Polizei angesprochen, dann rennt eine Meute Moslems auf den Polizisten zu und attackieren ihn wegen Belästigung einer muslimischer Frau und Allah-Lästerung.

Diese Raketen kommen vermutlich aus dem Iran. Gefüttert werden die Gaza-Bewohner von UNO und EU.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Die Hamas wurde vom Mossad gegründet, dass ist allgemein bekannt. Wenn Israel der Meinung ist, sich wieder einmal palästinensisches Gebiet einzuverleiben, dann ergeht an die Hamas die Order noch ein paar von deren selbstgebaute Silvesterraketen auf unbewohntes israelisches Gebiet abzuschießen. Und schon hat Israel wieder einmal eine plausible Begründung mit ihrer Armee palästinensisches Siedlungsgebiete platt zu machen und dort illegal israelische Siedlungen aufzubauen. So läuft deren Spiel!

Das stimmt so sicher. Es gibt auch Stimmen, die sagen, dieser Raketenangriff könnte mit der israelischen Innenpolitik zu tun haben.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv