Rohstoffe & Energie

Diese Seite enthält spezifische Informationen rund um Rohstoffe und Energie.

Neu: 2019-06-18:

[11:50] ET: Deutsche Energiepolitik macht Strom auch in Nachbarländern teurer – und erhöht das Blackout-Risiko

[9:00] Leserzuschrift-DE: einen Blackout würde ich das Geschehen in Südamerika nicht nennen.

Ein riesiges Stromnetz wurde für 12 Stunden heruntergefahren, die Kommunikationsnetze und die Notkühlung der fünf AKWs im betroffenen Bereich wurden durch Speicher und Generatoren aufrecht gehalten. Das Ziel der Übung war wohl das wieder anschalten des Stroms in dieser enormen Größenordnung. Es ist nicht möglich, in so kurzer Zeit ein so großes Netz wieder hoch zu fahren. Es wurde lediglich ein Schalter zur geplanten Abschaltung umgelegt, damit man testen konnte, wie man das ganze Netz wieder in Betrieb nehmen konnte. Das war nur ein gezielter Schlafzustand des Netzes zum Testen der Anschaltung.

Es ist gut möglich, dass es so war. Oder eine psychologische Operation, wie der Bondaffe meint.WE.

[13:00] Ramstein-Beobachter:
Ich kann mich der Leserzuschrift nur anschließen. Da wurde etwas Strom heruntergefahren und mehr nicht. Gerade in südamerikanischen Großstädten, wo sehr viele Menschen unter der Armutsgrenze leben, wäre ein richtiger Blackout die Gelegenheit zur Plünderung von Geschäften aller Art. Oder ist dort direkt die Armee aufgefahren?
Ich will aber nicht auf den Südamerikanern herum hacken. Jeder von uns kann sich vorstellen, was in den deutschen Ballungsgebieten los sein wird, wenn es zu einem Blackout kommt. Es gibt eine Filmreihe aus den USA, welche sich "The Purge" nennt. Jeder darf da jeden töten und so stelle ich mir das dann auch vor und so ist es wohl auch geplant.

Dazu war der Blackout wohl zu kurz. Man siehe das österreichische Szenario: das Plündern kommt nach einigen Tagen.WE.
 

[7:50] Truppendienst: BLACKOUT und seine FOLGEN

Worauf sich die Bevölkerung des Pinzgaus bei einem großräumigen Strom- und Infrastrukturausfall einstellen sollte und wie eine resiliente Gesellschaft eine derartige Katastrophe überstehen kann.

Sehr interessantes Szenario über einen 5-tägigen, regionalen Stromausfall, erstellt durch einen Oberst des österreichischen Bundesheers.WE.

[8:15] Leserkommentar-DE:
Das mit einem grossen Blackout, wird im TV richtig ordentlich getrommelt. Es könnte bald passieren und es wird so kommen.

Der Blackout kommt mit dem Systemwechsel, also steht dieser wohl vor der Türe.WE.


Neu: 2019-06-17:

[16:20] Presse: Die große Heuchelei der Energiewende

Stromausfälle wie in Südamerika drohen auch hierzulande, wenn bei der Ökostromoffensive weiter Leitungsbau und Back-up vernachlässigt werden.

Ich hoffe, der Blackout von Südamerika war da ein Aufwecker.WE.
 

[9:10] ET: Stromversorgung in Argentinien und Uruguay nach Blackout wieder hergestellt

[9:15] Leserkommentar-DE:
Bis auf Weiteres kann die Vermutung dass es sich bei diesem gigantischen Stromausfall gestern um einen Test für den Systemwechsel gehandelt hat nicht aufgegeben werden.

Vermutlich war es das, weil man uns die Ursache nicht bekannt geben will.WE.

[9:40] Leserkommentar-DE:
Wau die können nach einem Landesweiten totalen Stromausfall die Stromversorgung aus dem nichts innerhalb von einem Tag wiederherstellen. Ich dachte immer das wäre extrem schwierig. Nun vielleicht haben Sie dort viele Wasserkraftwerke die Kaltstartfähig sind.
Das mit dem Test kann schon sein, denn einen Landesweiten Stromausfall in gleichzeitig 2 so großen Ländern hat es wohl noch niemals gegeben.
Sowas passiert nicht einfach mal so....

Ja, es gibt dort riesige Wasserkraftwerke.WE.

[12:40] Aviator zu Itaipú

Es gibt dort zB das weltgrößte Wasserkraftwerk. Lange her, aber ich habe mir das einmal angesehen. Wenn ich recht erinnere, haben sie weitere 3 Turbinen gebaut, damit sie wieder größer sind als das drei Schluchten-Kraftwerk in China. Der kleine Unterschied sind die Wassermassen: die Chinesen füllten ihren Stausee in 7 Jahren, und dort haben sie zwar nicht solche Fallhöhe, aber sie füllten den Stausee innerhalb 2 Wochen - ich hoffe ich hab es noch richtig im Kopf. Zudem lassen sie nebenan in Iguazu über die weltweit wasserreichsten Wasserfälle (echt sehenswert! Niagara ist ein Lercherlsch... dagegen) immense Wasserkraft einfach ungenützt.

Ich habe selbst einmal in Chile mehrere Wasserkraftwerke gesehen.WE.

[14:00] Der Bondaffe: Ich denke, der Stromausfall in Südamerika hat mehrere massenpsychologische Komponenten,

die hier in Europa und D wirksam werden. Z.B. a) ja, ein landesweiter Stromausfall ist möglich (das Thema "Stromausfall" kommt bei uns im Mainstream schon vor). B) Keine Sorge, die Versorgung kann in kurzer Zeit wieder hergestellt werden. C) WIR hier in Europa haben das alles im Griff, man kann beruhigt sein, man kennt das Problem.

Was mich bei Südamerika stutzig gemacht hat, ist der landesweite Ausfall. Wer hat D) etwas davon, wenn im ganzen Land der Strom ausfällt? Gibt es hier einen Nutznießer. Punkt E) hat mehr etwas Experimentelles. Wie reagiert "das Volk landesweit" wenn der Strom ausfällt? F) Wie reagieren die Stromversorger, die nach dem Ausfallfehler suchen müssen? Alles in allem wurde das Thema wieder medial aufgewärmt. Es darf nicht in Vergessenheit geraten. Warum wohl?

Einer meiner Messenger meint, das war ein Test. Nicht nur für die Herbeiführung der Blackouts und den Wiederaufbau des Netzes. Auch psychologischer Art wie hier beschrieben.WE.
 

[7:45] Welt: Auch in Deutschland wird der Mega-Blackout wahrscheinlicher

[8:30] Der Mitdenker:

Das war auch mein erster Gedanke, als ich die Nachricht aus Südamerika hörte. Und ich denke es schon seit Langem, denn die Zerstörung des Gesamtstandortes Deutschland läuft auf den Ebenen Wirtschaftsstandort, Sicherheitsstandort ( hier konnte man früher nachts durch die Städte gehen, ohne jede Angst - klar, 100%ige Sicherheit gab es nie und wird es nie geben, aber heute ... ), Bildungsstandort usw. Sie haben schön aufgepaßt, damit nichts vergessen wird.

Es ist schon auf vielen Blogs dazu geschrieben worden. Und ich schrieb es hier schon mal vor Jahren, es gibt eine Studie der Bundesregierung, müßte jetzt so 6 ... 8 Jahre alt sein, wo auf ein paar Seiten zusammengefaßt wird, was dann ist: 1. Tag, 2. Tag usw. Das ist ein Horror-Roman, wo Worte wie Plünderung, Mord und Wegfall jeglicher Ordnung vorkommen.

Also haben Kluge schon lange vor 2015 gewarnt. Und daran erkennt man den Verrat am Volk, denn wider besseren Wissens wurden die Invasoren hereingeholt, wider besseren Wissens wird die Energieversorgung zerstört.

Das Notstromaggregat ( in der Stadtwohnung sowieso nicht vorhanden ) hilft so lange, wie der Kanister reicht, der aber dann nicht gerade leer sein sollte. Außerdem, das Muttertier u.a., auch schon vor längerer Zeit, haben hinreichend geschrieben, was passiert, wenn es im Winter überall dunkel und kalt ist, aber bei Schmidtmüller brennt Licht, riecht es vielleicht sogar nach Essen. Es wird gut zu überlegen sein, das Ding zu starten, wenn der Blackout, auf den geradezu hingearbeitet wird ( und der nächste Winter kommt bestimmt, da ist die Wahrscheinlichkeit, lt.
Experten, höher ), eintritt.
Und unbedingt das gleichnamige Buch kaufen, da steht die Wahrheit drin.
Läuft unter der Rubrik "Roman", ist aber ein Tatsachenbericht aus der Zukunft.

Ausreichend Treibstoff für den Generator sollte man auch haben.WE.

[9:10] Krimpartisan:
Lieber Mitdenker, ich stimme Ihnen voll zu! Der "Roman" Blackout von Marc Elsberg ist ein realer Tatsachenbericht aus der nahen Zukunft. Allerdings die letzten Tage (ca. ab Tag 13/ 14 und speziell ab Seite 776 ff.) sind reine Science-Fiction! Der krasse Bruch im Geschehen ab Seite 777 fällt einem SOFORT ins Auge, wenn man wie wir etwas vorbereitet ist. Vor Jahren (2013) habe ich das nur verwundert wahrgenommen. Inzwischen bin ich sicher, das ist so gewollt. Damit man die letzten Kapitel als unwahr und unzutreffend erkennt. Es lohnt, das Buch mehrmals zu lesen.

[9:50] Der Pirat:
Das Wichtigste für das Notstromaggregat ist die Schalldämmung!

Nicht nur für die eigenen Ohren. Es sollte nicht so weit hörbar sein.WE.

[12:10] Leserkommentar-DE:
Gewisse Teile des Romand "Blackout" beschreiben die volle Wahrheit, sollen aber absichtlich unglaubwürdig sein. Dieses Buch ist mehr als ein "Roman"............ mehr kann ich nicht schreiben.

Das stammt von einem Insider.WE.


Neu: 2019-06-16:

[15:00] TO: Mindestens 48 Millionen Menschen betroffen Gigantischer Blackout trifft Südamerika – mehrere Länder ohne Strom

Ein massiver Stromausfall trifft halb Südamerika. Laut einem Stromversorger sind ganz Argentinien und Uruguay vom Blackout betroffen. Doch auch in Teilen anderer Länder geht aktuell gar nichts mehr.

Dabei haben die gar keine schwachsinnige Öko-Energie.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE:
Das ein ganzes Land und die Nachbargebiete von einem Stromausfall betroffen ist halte ich für ungewöhnlich. Das muss einen schon "speziellen" Grund haben. Es mag in einzelnen Gebieten Stromausfall geben können aber ganze Länder......... Da sehe ich mehr hinter. Aber wir werden abwarten müssen was von dort an Meldungen kommen wird.
Südamerika ist auch nicht so mit Ökostrom und solchen Dingen wie es hier bei uns ist. Das dortige Stromnetz sollte eigentlich einen solchen landesweiten Blackout nicht kennen........ Vorsichtig könnte man zum jetzigen Zeitpunkt "unter Vorbehalt" sagen, es ist ein Event der zum Systemwechsel gehört. Vielleicht ein Test wie man ganze Länder vom Strom nehmen kann......

Nachdem das von einem unserer Messenger kommt, könnte es durchaus ein Test für den Systemwechsel sein.WE.


Neu: 2019-06-15:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Straße von Hormus So wichtig ist die Schlagader der Weltwirtschaft für den Ölpreis

"Die mutmaßlichen Attacken auf zwei Tankschiffe auf der Straße von Hormus schüren die Angst vor Lieferunterbrechungen, die Ölpreise steigen. WELT erklärt, was eine weitere Eskalation für die Märkte und die Preise an den Tankstellen bedeuten würde. Alle Staaten in der Region um den persischen Golf haben keine andere Alternative, als ihr Öl durch die Straße von Hormus zu transportieren." ... Jetzt wird die Angst weltweit geschürt, das schöne Leben könne zu Ende gehen, weil Bösewichte am Golf den Nachschub an Erdöl verhindern. Die Schlagader könne nicht mehr schlagen, wenn der böse Iran da unten aus der Weltgemeinschaft ausschert. Da werden wohl bald Rufe kommen, dem Iran militärisch die Stirn zu bieten, ihn anzugreifen. Der DS wird da dann gerne helfen wollen und richtig mit Bombern und Bomben loslegen. Jedenfalls macht man uns klar, dass islamische Länder eine ständige Gefahr für die "Weltgemeinschaft" sind und markiert den Bösewicht mit der maximalen Gewichtung (Iran kontra gutes Leben, Iran gefährdet Welt-Schlagader).

Es wird schon damit gerechnet, dass der Ölpreis auf $300 geht, falls dieser Seeweg nicht mehr passierbar ist.WE.

[13:00] Der Bondaffe:
Wenn die Straße von Hormus "zu ist", stecken die einen mit ihren Schiffen drin im Persischen Golf (also hauptsächlich die wichtigen Tanker) und können nicht mehr raus und die anderen müssen draußen bleiben und können nicht mehr rein in den Persischen Golf. Ob es ein U-Boot schaffen kann vermag ich nicht zu sagen. Gleich "nebenan" befindet sich ebenfalls ein geostrategisches Nadelöhr, das keiner auf dem Radar hat. Der "Bab al-Mandab", eine Schiffahrtsstraße welche via Rotes Meer - Suezkanal - Mittelmeer eine wichtige Verbindung zum Arabischen Meer darstellt. Man muß nur global zwei Verbindungen dicht machen und nichts geht mehr in der Weltwirtschaft. Wie in "alten Zeiten" müßte man dann ganz Afrika umfahren.

Wesentlich sind die Versicherungen. Versichern die noch Schiffe und Ladung in solchen Gegenden, oder nicht?WE.


Neu: 2019-06-14:

[15:50] ET: Höhere Benzinpreise nach Golf-Zwischenfällen möglich

[8:55] Achgut: Die Leiden eines Hausplaners: Hilfe, E-Auto-Ladestation!

[9:45] Krimpartisan:

BUMM!!! Ja, das solltet ihr lesen. Wie ein irrer Traum von Geistesgestörten zerplatzt!!! BUMM!!! Und das "Schlimme" daran, es ist Realität!

[10:05] Leserkommentar-CH:

Sind E-Mobile in Tiefgaragen überhaupt erlaubt? Wenn so eine unlöschbare Batterie beim Aufladen zu brennen anfängt, gibt es ganz andere Probleme, als Trafos und Ampere! Ich denke, E-Mobile in Tiefgaragen werden raschmöglichst verboten, da die Versicherungen dahingehend Druck aufsetzen werden. Es gibt nichts schöneres, als wenn Grüne selber von Verboten getroffen werden....

[12:10] Der Bondaffe:

Das Thema "Elektroauto" ist mittlerweile stammtischfähig geworden. Erst gestern habe ich eine Dame hier an einem Stammtisch gehört die meinte, Sie würde sich nach vielen Abwägungen kein Elektroauto kaufen. Was ich damit sagen will ist, daß das jetzt breiter diskutiert wird. Schließlich ist das Auto des Deutschen liebstes Kind. Aber nicht nur in diesem Themen tauscht man sich in kleinen vertrauten "Tischkreis" aus, da wird jetzt alles mögliche diskutiert. Die Schafe wachen schön langsam auf. "Zu spät" meine ich, aber der Wut- und Angstpegel ist erkennbar gestiegen.

Wenn ein Elektroauto in einer Tiefgarage brennt, gibt es wohl ein massives Problem. Wie wirkt sich der lange Brand auf das darüberliegende Gebäude aus? Wobei mir noch einfällt: was passiert, wenn ein linker Chaot mitten in der Stadt oder in einem Wohngebiet ein Elektroauto abfackelt? Bekanntlicherweise sind diese kaum oder sehr schwer zu löschen. Welcher Mann von der freiwilligen Feuerwehr setzt sich diesem Risiko freiwillig aus? Das Thema "Elektro-Auto-Versicherung" würde noch aufschlagen, aber das kommt noch. Fazit: je mehr Elektroautos rumfahren, desto größer wird das Risiko für die Bevölkerung und die Gesellschaft. Und zwar in allen Bereichen. Das Thema ist eigentlich in der Form schon tot, es gehört wohl zum Systemwechselszenario.

[12:15] Krimpartisan:

Zum Leserkommentar von 10:05: Irrtum. Nichts wird verboten. Die Auflagen und Sicherheitsvorschriften werden erhöht. So daß das bisher für die größte Volksgruppe schon unerschwingliche Bauen sich noch einmal immens verteuert. Dann können eben nur noch mehrfache Millionäre sich eine Wohnung mit Tiefgarage in der Stadt leisten. Oder eben diejenigen, die das Geld vom "Staat" (dem Steuerzahler) erhalten. Für die wird das Geld dann, wie die Diäten der Politiker ja auch, automatisch angepaßt...

[13:15] Das Interessante am Artikel ist, dass E-Auto-Ladestationen zu "hochwertigen" Wohnungen offenbar dazu gehören. Die haben wohl das Geld.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE: zu dem Kommentar von 10:05.

Da ist und wird nichts verboten. Was aber nach den ersten Bränden in Tifgaragen kommen wird sind neue Brandschutzvorschriften, was zu teuren Nachrüstungen führen wird. So wird z.B. bereits empfohlen die Türen zum Keller als T90 auszuführen, T30 ist heute meist verbaut. Dazu könnte kommen tragende Bauteile des Hauses zu ummanteln um länger höheren Temperaturen standzuhalten. Die hippen Eigenheimkäufer und Vorzeigegrünen werden dann einige Euros locker machen müssen.

Damit wird alles teurer.WE.


Neu: 2019-06-13:

[18:15] WB: Furchtbarer Verdacht: Steckt Windrad-Lobby hinter brutalem Giftmord?

Wie furchtbar! Ein brütendes Rotmilan-Weibchen wurde im niedersächsischen Deckbergen offenbar brutal vergiftet, hing in einer Astgabel. Entdeckt wurde das Nagergift Brodifaricum. Tierschützer befürchten jetzt, dass unbekannte Unterstützer eines Windrad-Parks in Zusammenhang mit dem Giftmord stehen könnten.

Ganz so neu ist das für uns nicht. Diese Grünen gehen über Leichen, bis sie selbst als Kompost enden.WE.


Neu: 2019-06-12:

[17:15] Spiegel: Norwegen Wasserstofftankstelle explodiert - Versorgung mit dem Treibstoff eingestellt

[9:35] BTO: Kohleausstieg: 80 Milliarden für nichts

[11:45] Krimpartisan:

Die 80 Milliarden sind nicht für nichts! Die sind für jemand Anderen...

[12:00] Auch die im Artikel genannten "Experten" zweifeln den CO2-Schwachsinn nicht an, sondern doktern an der Finanzierung des Schwachsinns herum.WE.


Neu: 2019-06-10:

[18:00] MMews: Video: Vogelschredder Windrad - so tötet Windenergie


Neu: 2019-06-06:

[13:15] ET: Swissgrid, 20. Mai 2019: „Alarmstufe rot“ – Versorgungssicherheit im Stromnetz gefährdet? – Ein Kommentar

[9:25] BTO: Drohender Strommangel


Neu: 2019-05-30:

[12:50] ET: Too big to fail – die Stromversorger – Ein „Paukenschlag“ von Egon W. Kreutzer

[12:45] ET: CDU-Politiker zu Kohleausstieg: „Es ist unsere verdammte Pflicht, mit sauer verdientem Geld der Bürger überlegt umzugehen“


Neu: 2019-05-27:

[9:15] ET: Labiler Ölmarkt treibt Spritpreise in die Höhe – Russland produziert weniger, USA umso mehr


Neu: 2019-05-23:

[10:40] Leserzuschrift-DE zu Druschba-Pipeline: Verseuchtes Öl aus Russland: Jetzt schaltet sich Putin persönlich in den Skandal ein

Im Artikel ist von Chloriden im Öl die Rede, die bei der Ölförderung beigesetzt werden. Die Menge im Öl ist aber um das 300-Fache (!) höher, als für die Förderung technisch notwendig wäre. In Rußland geht man von Sapotage aus. Putin spricht von Terror und hat sich persönlich der Sache angenommen.

Erdöl sind Kohlenwasserstoffe. Chlor und Wasserstoff ergibt HCl, also Salzsäure. Die hat sich in den Leitungen gebildet und zerfrißt diese nun. Die Salzsäure ist bereits bis in die Raffinerien in Osteuropa (Weißrußland, Ukraine, Bulgarien, Polen, Ostdeutschland) gelangt und zerstört dort die Anlagen. Polen und Bulgarien haben ihre Ölimporte komplett gestoppt und verarbeiten aktuell ihre Staatsreserven. Die Raffinerien in Schwedt und Leuna sind abgestellt.

Die Drushba-Trasse besteht aus zwei Leitungen, einer kleineren und einer größeren vom Durchmesser her. Die Russen haben inzwischen aus der dünneren das verunreinigte Öl abgelassen. Das muß aber irgendwo hin. Alle verfügbaren Speicherkapazitäten sind mit diesem Öl nun voll. Die andere kann man nicht reinigen, weil niemand weiß, wohin mit dem Öl darin.

Durch sie kleine Leitung können 500 Kubikmeter Öl pro Tag nach Leuna gelangen. Um dort wenigstens Grundlast fahren zu können, sind aber 750 nötig. Also auch nach einer Instandsetzung der Anlage dort könnten die erst einmal nicht arbeiten.
Bitte ziehen Sie ihre Schlüsse.

Sabotage?

[16:20] Leserkommentar-DE: Ich betreibe einen mittelständischen Mineralölhandel in Niedersachsen,

von daher denke ich behaupten zu können das ich die Materie ein wenig kenne und auch mit einigen Leuten in Kontakt stehe.

Wenn die Leuna-Werft mit 750 m³ am Tag Grundlast fahren könnte, dann wäre es kein Problem das Rohöl in Tankfahrzeugen anzuliefern. Das sind gerade einmal 23,5 Tankauflieger mit jeweils 32000 Litern Fassungsvermögen. Die Raffinerie verarbeitet im Schnitt am Tag jedoch gut 30.000 Tonnen Rohöl (eine Tonne Rohöl wiegt etwa 800 kg), das entspricht etwa 1172 Tankfahrzeugen. Das Problem ist das die verunreinigte Ware das gesamte Leitungssystem angegriffen hat und dort erst einmal aufwendig draus entfernt werden muss. Ein Geschäftspartner der unter anderem Befüllstationen baut und wartet macht genau diese Arbeiten auch in der Leuna Raffinerie, genauso wie zum Beispiel in der Holborn Raffinerie in Hamburg Harburg. Nach seiner Aussage dauert die Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft nach so einem umfassenden Schaden mindestens 10 Wochen, realistischer sind eher 12 Wochen, zumal die Branche in der jetzigen Jahreszeit auch immer gut beschäftigt ist und es zwei wirklich große Raffinerien gleichzeitig betrifft. Wenn die Reinigung nicht reicht und Rohre getauscht werden müssen, dann sprechen wir von mindestens 6 Monaten Ausfallzeit!

Was bedeutet dies für die Versorgung der restlichen Republik? Die deutschen Raffinerien produzieren im Jahr etwa 100 Millionen Tonnen Destillate (Heizöl, Benzin, Diesel usw.). Leuna und Schwedt zusammen haben knapp 23 Millionen Tonnen Kapazität. Das Bedeutet nichts anderes als das fast 25% der Produktionskapazität lahmgelegt ist und vorraussichtlich für mindestens 3 Monate (wir wissen ja alle wie schnell das in Deutschland alles geht) auch so bleibt. Etwa 8 Millionen Tonnen können die anderen Raffinerien auffangen. Trotzdem verlängern sich die Versorgungswege ähnlich wie letzten Sommer beim Tiefwasser des Rheins. Es gibt nicht genug Tankfahrzeuge und Fahrer schonmal garnicht um die Ausfälle komplett zu kompensieren. Dies alles wird in den nächsten Wochen wieder zu massiven Preissteigerungen bei Frachtsätzen und damit natürlich auch bei den Produkten führen, lasst jetzt noch mal einen trockenen Sommer wie letztes Jahr kommen, dann bricht alles zusammen!

Spinnen wir jetzt mal das Thema Blackout weiter was die letzten Wochen ja vermehrt überall diskutiert wird.... was dann an Diesel und Heizöl für Notstromaggregate benötigt werden würde.... Viele Landwirte sind schon ziemlich nervös. Wir füllen in den letzten Tagen vermehrt zusätzlich zu den normalen Tankanlagen alte Rollreifenfässer mit 300 bis 600 Liter Kapazität, die ich seit 15 Jahren kaum noch irgendwo gesehen habe. Der schlaue Bauer sorgt vor und bunkert was er kann. Füllt eure Tanks (Heizöl, Diesel) so lange ihr noch könnt, die Preise und Lieferzeiten werden in den nächsten Monaten massiv steigen.

Ja, legt Treibstoffvorräte an.WE.


Neu: 2019-05-21:

[16:30] ET: Strom in Deutschland EU-weit besonders teuer – mehr als die Hälfte sind Steuern und Abgaben

[19:00] Der Mitdenker:
Wie sieht es denn mit anderen Energieformen aus, wie Heizöl und Benzin ?
Haben wir nicht auch mit die höchste Märchensteuer ?? Kein Wunder, daß wir immer wieder lesen dürfen, daß wir zu den ärmsten Ländern Europas gehören, was Sparguthaben angeht. Liest man die Tabelle, reibt man sich die Augen. Aber wer soll wie sparen, wenn der Monat zu viele Tage hat ?
Das Geld war schon vor 2015 knapp und die Milliarden, die nun sinnlos verpulvert wurden ( oder doch sinnvoll, wenn der Genozid geplant war ), schlagen direkt in unsere privaten Haushaltskassen durch. Die Bahnhofsklatscher haben das teuflische Werk bejubelt, hoffentlich trifft die die kommende Not am härtesten.

Die Politik ist in Energiefragen generell total irre. Als ich vor 2 Jahren den Heizöltank meiner Fluchtburg auffüllen lies, bekam ich vom Fahrer des Tanklasters einen Sack mit LED-Lampen. Irgendwelche Idioten-Politiker haben wieder ein Energiespargesetz beschlossen. Ich verwende das gerne, aber primär, weil LED-Lampen lange halten.WE.


Neu: 2019-05-17:

[17:50] ET: Wer Wind erntet – Teil 3 – Von Frank Hennig

[17:45] Tichy: Deutschland als Störfall in Europa Blackout: Camping zu Hause sollte gut vorbereitet sein

Es wird Zeit, die Generatoren probelaufen zu lassen. Ich habe es vor einigen Tagen getan.WE.


Neu: 2019-05-13:

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Psychologie des Blackouts: Stell dir vor, es geht das Licht aus

Was nützt da die Einkaufsliste, wenn die Türen der Supermärkte nicht mehr aufgehen ????

Nicht nur die Türen bleiben geschlossen, auch das Licht ist weg (die meisten Supermärkte haben kaum Fenster) und die Kassen funktionieren auch nicht.WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-AT zu Österreich: Krisenübung "Helios" startet am Montag

Am Montag startet die österreichische Blackout-Übung "Helios". 100 Vertreter der Bundesministerien, Länder und Einsatzorganisationen werden daran teilnehmen.

Das Blackout-Thema erreicht wieder die Meiden in Österreich; langsam aber sicher wird es sehr ernst...

Ja, es wird ernst. Der grossflächige Blackout kommt, sobald der Islam uns angreift. Aus deutschen Energieversorgern ist zu hören, dass er gerade vorbereitet wird. Also ist es bald soweit.WE.

Kurier: Nach dem Blackout: Überlebenstipps vom Profi


Neu: 2019-05-12:

[14:00] Der Pirat zu Schweiz Erneute Schnellabschaltung des AKW Leibstadt wegen Störung

Während wir auf die Auflösung der Umstände in den VAE warten, ergeben sich interessante Ereignisse um uns herum. Ob es indirekt auch mit dem Wechsel zu tun hat, wird sich zeigen, sollte aber auf jeden Fall erwähnt werden.

In der Schweiz musste man ein AKW "schnellabschalten", übersetzt heißt es: Notabschaltung. Dieser Strom fehlt nun im Netz.

In Österreich probt die Regierung ab morgen, wie sich ein europaweiter Blackout auswirken würde. Aus der Vergangenheit wissen wir, was sich aus geplanten Übungen entwickeln kann...

Dass Blackouts kommen, ist bekannt.WE.


Neu: 2019-05-11:

[19:35] ET: Frank Hennig: Wer Wind erntet wird … teuren Strom erzeugen (Teil 2)


Neu: 2019-05-09:

[17:45] Video: Karsten Hilse (AfD). Zu viel Ökostrom kostete im April dem Stromkunden 1,9 Milliarden €.09.05.2019


Neu: 2019-05-05:

[16:30] PI: Mit US-Flüssiggas-Import steigt auch das CO2 - und keinen interessiert es Doppelzüngige Politik: Klima-Hype und Fracking-Gas


Neu: 2019-05-04:

[20:00] ET: Neubau von Windenergie-Anlagen um 90 Prozent eingebrochen


Neu: 2019-05-03:

[12:45] ET: Umweltgruppen setzen Ultimatum bis 19. Juni: RWE Kohlekraftwerke abschalten, sonst folgen Proteste

Schaltet diesen grünen Idioten endlich den Strom ab.WE.

[14:00] Krimpartisan:
Ein weiterer der täglichen Beweise, daß Deutschland in Grund und Boden gebombt wird. Bomber-Harris und sein Auftraggeber Churchill hätten ihre Freude daran gehabt. Sie hätten es allerdings niemals geglaubt und verstanden, daß die Deutschen es irgendwann selbst ausführen. Dann hätten Sie sich Milliarden an Kriegskosten sparen können...

[15:50] Der Bondaffe:
Ja bitte, schaltet die Kraftwerke ab. Dann schauen wir bzw. ich uns an was passiert? Ich bin schon gespannt. Wenn erst die Handies der Protestler nicht mehr aufgeladen werden können, wird es besonders spannend und unterhaltend.

Dann würden sie gegen die Abschaltung protestieren.WE.


Neu: 2019-05-02:

[18:20] ET: Benzinpreis-Schock: Preise an deutschen Tankstellen im April auf Jahreshoch


Neu: 2019-04-29:

[15:20] Cash: Iran droht mit Blockade der Öllieferungen im Golf

"Wenn unser Öl nicht durch die Strasse transportiert wird, wird das Öl anderer Länder die Strasse sicher auch nicht durchqueren", sagte Bagheri. Die strategische Meerenge ist eine zentrale Schifffahrtsroute für internationale Öltransporte.

Sollte der Iran das machen, dann kommt das, was derzeit noch als "Gerücht" gehandelt wird: Die USA werden massive Luftangriffe auf den Iran fliegen, denn die Strasse von Hormus ist für die Welt-Ölversorgung zentral. Als Reaktion darauf erwartet man danach vom Iran ausgelösten Grossterror auf die USA.WE.

PS: die US-Flugzeuge dafür sind schon in der Region.

[16:35] Der Pirat zu Straße von Hormus Irans Revolutionsgarden drohen mit Blockade der Öl-Route im Golf

Ein wichtiges Detail fehlt im Bericht. Die Iranischen Revolutionsgarden haben mit der Blockade gedroht. Genau diese Organisation ist vor drei Wochen am 08.04.2019 als Terroristische Vereinigung seitens der USA eingestuft worden. Zufall? Oder bewusste Eskalation?

Sicher eine Eskalation. Der Iran hat mit der Blockade schon oft gedroht. Vielleicht kommt sie jetzt.WE.

[16:45] Silberfan zum Iran:

Wir müssen aber auch damit rechnen, dass hier wieder ein ähnliches Kriegs-Szenario aufgebaut wird, wie bei NK, um den DeepState zu täuschen. Seit Trump zum Präsident ausgesucht worden ist muss man völlig neu/anders denken. Für Trump wäre es jedenfalls sehr schlecht, wenn er irgendwo auf der Welt auch nur einen Krieg anfängt. Nur als Reaktion auf einen Angriff des IS auf uns oder andere Länder sollte Trump militärisch reagieren aber keinesfalls den ersten Angriff starten!

Wie gesagt: es ist ein "Gerücht", dass eine meiner Quellen aufgefangen hat. Ob es wirklich so kommt, wíssen wir nicht.WE.


Neu: 2019-04-28:

[17:15] DZIG: Fake News für Fakepower


Neu: 2019-04-26:

[8:10] ET: 300 Millionen Euro zusätzlich – Staat sahnt bei steigenden Strompreisen kräftig ab


Neu: 2019-04-24:

[17:00] EIKE: Grüne Mörder: Berg­arbeiter in Kongo sterben, um den Hunger der Welt nach Elektro­fahrzeugen zu stillen

[18:30] Krimpartisan:
Leider sind diese fleißigen Bergarbeiter zu arm um in die BRD zu flüchten. Außerdem sind sie total unerwünscht, da zu 95% Christen. Das geht ja in der BRD nun gar nicht...Vor 10 Jahren habe ich so eine Bergarbeiterkolonie im Kongo "besichtigt". Es spottet jeglicher Beschreibung!


Neu: 2019-04-23:

[19:45] PI: "Ausstieg, Ausstieg, Ausstieg" Wie sich eine führende Industrienation abschafft

[8:25] Achgut: Tausendjähriger Strom

„Der im vergangenen Vierteljahrhundert in Deutschland produzierte Strom aus erneuerbaren Energien reicht theoretisch aus, um die fünf größten Flughäfen 1000 Jahre lang zu versorgen. (...) „Den Berechnungen zufolge würde der seit 1993 produzierte grüne Strom auch reichen, um den gesamten bundesdeutschen Strombedarf für knapp vier Jahre zu decken – gemessen an dem Niveau von 2018.“

Welcher Greta-Anbeter möchte der Erste sein, wenn es um das Zurückschrauben des Stromverbrauchs auf ein Sechstel geht?


Neu: 2019-04-18:

[17:45] MB: Sinnvolle Schutzmaßnahmen für Atomkraftwerke, die jeden GAU zum lokalen Problem degradieren würden


Neu: 2019-04-13:

[16:15] MMnews: DB Fake News: Ökostrom für Bahnhöfe

Die Deutsche Bahn behauptet, Bahnhöfe fortan allein mit Ökostrom zu betreiben. Dies ist jedoch technisch unmöglich. Der Kunde erhält immer Strom von denjenigen Erzeugern, zu denen Leitungen mit den geringsten elektrischen Widerständen führen.

Für die grünen Ideologen aller Parteien spielt das natürlich keine Rolle.WE.

[16:30] Krimpartisan:
Warum sollte die DB ihre Kunden nicht belügen, wo es doch für einen "guten" Zweck ist...
Man müßte das "Kauft nicht bei ..." in der BRD schnellstens wieder einführen. Nur der jeweilige Name ist heute ein anderer. Die Unternehmenskultur ist abgeschafft. Es geht nur noch darum, den potentiellen Kunden möglichst umfassend zu bescheißen.

Die Marketing-Fritzen glauben einfach, dass das bei den Kunden gut ankommt.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Ich habe noch keinen Ökostrombezieher kennen gelernt, der auf Strom verzichtet, wenn zu wenig Ökostrom vorhanden ist, z.B. im Winter bei einer Wetterlage fast ohne Wind und Sonne und Schnee auf den Dächern. Dann werden meines Wissens große Stromverbraucher in der Industrie abgeschaltet, die dafür dann viel Geld bekommen.

Diese Grünen würden sich sofort riesig aufregen, wenn man sie abschalten würde.WE.
 

[13:10] Staatsstreich: Die zweite Zangenbacke v. Peak Oil

[9:15] Achgut: Die Leichen im Schacht der Kohlekommission


Neu: 2019-04-10:

[19:50] Leserzuschrift-DE: Heizungsablesung:

In meiner Mietwohnung werden jährlich die Messröhrchen am Heizkörper, bei der Ablesung (Fa .Brunata) erneuert/ausgetauscht. Diese sind eigentlich so groß, dass sie mehrere Jahre dranbleiben könnten. Nun: es gibt natürlich Ablesefehler; - die Röhrchen sind weg und kann nichts mehr beweisen, ob dies so stimmt. Ein jährlicher Ablesefehler von x % wiederholt sich dann Jahr für Jahr, - also vielleich jählich 5%. Bei einem drejährigen Tausch der Röhrchen, wäre nur einmal ein Ablesefehler wirksam. Wird hier der Mieter vorsätzlich beschissen??

Das habe ich in meiner Wohnung auch jedes Jahr im Sommer. Damit wird der ungefähre Verbrauch jeder Wohnung ermittelt. Den absoluten Verbrauch des Hauses liefert ein Zähler.WE.


Neu: 2019-04-08:

[13:15] Silberfan zu Uran Aktien - eine sinnvolle Ergänzung zu Goldaktien?

Uran bzw. Atomkraft wurde total unbeliebt gemacht. Sicher hat die derzeitige Technik auch noch Nachteile, dennoch könnte bessere Technik diese noch erheblich verringern. Vielleicht kommt sowas wie eine Revolution im Energiesektor mit der Forderung nach Atomkraft wenn die Grünen diesen Sektor weiter zerstören und Energie immer wichtiger wird.

[13:50] Goldaktien sind eindeutig das bessere Investment, weil der Goldpreis im Crash explodieren wird, der Uranpreis nicht.WE.


Neu: 2019-04-05:

[10:00] Focus: Mythos Ghawar Saudis verschwiegen jahrelang, wie es wirklich um ihr Mega-Ölfeld steht

Dieses Ölfeld dürfte schon erschöpft sein.WE.


Neu: 2019-04-04:

[19:45] Dort sind die Idioten zu Hause: Bundesregierung zum Stromnetz der Zukunft: „Grundlast wird es nicht mehr geben“

[8:10] "Antworten" aus dem Bundesumweltministerium: Stromnetz minus Grundlast ist gleich smart


Neu: 2019-04-03:

[12:20] Goldreporter: Dieselaffäre tangiert Edelmetalle – Preissturz bei Platin


Neu: 2019-04-02:

[16:45] MMnews: Strompreis auf Rekord: Fast 5 Mio. droht Abschaltung


Neu: 2019-04-01:

[17:00] ET: Seit dem Jahr 2000 verdoppelten sich die Stromkosten – Energie wird immer teurer


Neu: 2019-03-31:

[18:30] Achgut: Uups, Energie immer billiger? Die Flüssiggas-Wende

[13:15] ET: K.-P. Krause: „Klimaschutz geht auch ohne Wind- und Solarstrom – und wie!“


Neu: 2019-03-30:

[10:00] Achgut: Atommüll: Die Mythen und die Praxis


Neu: 2019-03-28:

[14:20] SRSrocco: NEXT OIL DOMINO TO FALL? Mexico Becomes A Net Oil Importer


Neu: 2019-03-20:

[10:45] DZIG: Wind- und Solarstrom ist Fakepower


Neu: 2019-03-18:

[8:10] Radioaktivität im Alltag: Im Land der Verstrahlten

[13:00] Leserkommentar-DE:

Ich habe es aufgegeben über Radioaktivität zu sprechen. Die Presstituierten berichten immer über die Folgen der Radioaktivität bei Uranmunition, dabei sind die Folgen auf die Toxizität des Urans zurück zu führen. Selbst Plutonium ist ungefährlich, wenn man seine Radioaktivität betrachtet, aber höllisch giftig! Da ist selbst Uran ein Vanilleeis am Stiel! Auf Youtube gab es einen tollen Bericht über Menschen die im Sperrgebiet um Tschernobyl leben. Alle kerngesund, wie die Fauna auch! Die Radioaktivität jenseits der zulässigen Grenzwerte. Und oh Wunder, es entwickelt sich durch die Radioaktivität auch neue Arten..... Das Schöne an dem bereits gelöschten Bericht „Riesenratten und 5kg Kartoffeln“ war, daß der Arte-Reporter nur Vorzüge aufzeigen konnte und dies nur schwerlich mit seiner vorgefaßten Meinung „Radioaktivität ist böse“ verbinden konnte.

[13:10] Das ist einfach ein deutsches Problem, weil dort über Jahrzehnte Propaganda gegen alles Atomare gemacht wurde.WE.


Neu: 2019-03-17:

[16:50] Jouwatch: Danke, Ihr lieben Grünen: Windenergie für Insektensterben mitverantwortlich


Neu: 2019-03-15:

[12:00] ET: Energiewende: Folgen ähnlich verheerend wie sowjetische Demontage und Planwirtschaft in der DDR


Neu: 2019-03-13:

[14:30] ET: Vera Lengsfeld über Framing für den Profit: Forstwälder für Windenergie erschließen

[10:00] ET: Jedes zweite Windrad in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Aus

Ohne Subventionen sind sie wertlos...

[11:00] Leserkommentar DE zum Vorzeige-Ökoenergie-Offenbarungseid

Jetzt werden alle Grünen lügengestraft. Jetzt kommt heraus, dass jenseits der Korruptionsubventionerung nix außer medialer heißer Luft und giftgrüner Lügen erzeugt worden ist. Holger Strohm ist sogar davon überzeugt, dass viele Windkraftwerke nur zum Schein laufen (Drehung trotz Windstille), um die Stromerzeugung über Windkraft abrechnen zu können, da der “Windkraftstrom” wohlgemerkt im jetzigen Subventionsrahmen wesentlich höhere Gewinne einbringt. Nach der Subventionierungszeit ist auch das nicht mehr möglich, deshalb würden sie abgewrackt. Damit dann neue wieder aufgestellt und subventioniert werden können? Die staatliche Zwangs-Ökoenergie war gar nicht Öko, sondern das Gegenteil. Das sagt man uns mit diesem “Nicht-mehr-lohnen-nach-dem-Subventionsende” durch die Blume! Im Klartext: Nicht einmal die Minimal-Betriebskosten werden von den Stromverkaufserlösen mit Markt-Strompreisen gedeckt. Noch mehr Klartext: Exzessiv unwirtschaftlich, der größte grüne Betrug der Nachkriegsgeschichte. Für Investoren nur interessant wegen der Korruptionssubventionierung. Und trotzdem feiern die Grünen Umfrageerfolge. Soll das einer noch verstehen? Nur unter der Prämisse, dass der normale Bürger noch dümmer geworden ist als bisher erwartet ist.

In diesem Bereich dürfte es jede Menge an Korruption geben.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE:
Ich muss dem Leser von 11 Uhr recht geben, aber nicht um Gewinne abzuwerfen drehen sich die Windräder, sondern sie werden, man lese und staune. mit dem allerliebsten Dieselmotor angetrieben, damit die Mechanik keinen Schaden erleidet. Das ganze System der Wind- , Wasser - und Sonnenkraft ist ein Hirngespinst. Unser Stromnetz soll eindeutig geschwächt werden, damit wir eindeutig wirtschaftlich schwächer werden und sozusagen von unserer Regierung samt hirnlosen Weggefährten in die Steinzeit zurückfallen.

Bei längerer Windstille müssen sie gedreht werden, damit die Lager keinen Schaden nehmen.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
der ganze Wahnsinn kommt beim Rückbau alter Anlagen zu Tage. Die Rotorenflügel bestehen aus Faserverbundstoffen, die laut der Fa. Remondis unmöglich zu recyceln sind. Die können nicht einmal geshreddert in die Müllverbrennung, da beim Verbrennen die Filter der Anlage verstopft werden. Dazu hat eine mittlere Anlage ein Stahlbetonfundament von 3000 Tonnen, das bei aktueller Gesetzgebung restlos entfernt werden muss. Grüner Umweltirrsinnn.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Das Betonfundament kann man nicht einfach ausbuddeln, das wird auf Ewigkeiten das Grundwasser versauern und die Bodenfauna schädigen. Egal wie die Gesetzeslage ist. Sollten diese Fundamente wirklich, was vernünftig wäre, ausgegraben werden, so kann ich mir nur Straf- und Läuterungsarbeit von Grünen, Befürwortern und Investoren für diese Anlagen vorstellen. Mal sehen, wie die neue Elite mit diesem Erbe umgehen wird.

So dürfte es kommen.WE.

[17:10] Der Silberfuchs:
Zu den Fundamenten der Windkraftanlagen habe ich eine Idee zum Recycling. Nicht abtragen! Was eine Wündmühle tragen konnte, trägt auch ein Haus! Da die Windmühlen immer grüppchenweise auftreten, kann man dort ganze Dörfer errichten. Diese werden nach dem Crash gebraucht, damit die Forst- und Feldarbeiter es nicht so weit zur Arbeit haben ... (Was heute noch als Satire verstanden wird ist morgen vielleicht gar nicht so abwegig.)


Neu: 2019-03-11:

[8:20] Achgut: Fukushima. Acht Jahre danach. Weltuntergang? Eine Bilanz

[9:00] Krimpartisan:

Eine erheiternde und lehrreiche??? Beschreibung des Irrsinns in der BRD. Auch wenn vom fernen Japan berichtet wird. SUPER!

[11:10] Die Katastrophe von Fukushima könnte auch künstlich gemacht worden sein, um bei uns den heutigen Energie-Schwachsinn richtig anzustossen.WE.

[14:25] Artikel aus 2012 dazu: Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11


Neu: 2019-03-08:

[16:45] ET: EU-Flüssiggasimporte aus den USA seit Vereinbarung mit Trump stark gestiegen


Neu: 2019-03-06:

[12:50] Goldreporter: Wie sich der Edelmetall-Bedarf durch Digitalisierung verändert


Neu: 2019-03-05:

[14:00] Leserzuschrift-DE zu Autobahn wegen beschädigtem Windrad weiterhin gesperrt

Bin zufällig einen Tag vorher da lang gefahren und dachte mir noch angesichts der Nähe zur Autobahn, "wenn da mal ein Flügel abgeht". Da stehen einige Windräder unmittelbar an der A62, ein Wahnsinn!

Selbst wenn nur ein Teil eines Flügels abreisst, zerstört es wegen der Unwucht alles.WE.


Neu: 2019-03-04:

[19:00] SRSrocco: The Bakken Hit A New Record In 2018, But It’s A Bad Sign For The Industry


Neu: 2019-03-03:

[9:30] DZIG: CO2-Zertifikate sind Gift für Arbeitsplätze und Wohlstand


Neu: 2019-02-27:

 [8:15] Focus: Diskussion um Nordstream II Erdgas, Öl, Strom, Kohle: So abhängig ist Deutschland von Energie aus dem Ausland

Das war immer schon so: Deutschland exportiert Industriegüter, Russland Rohstoffe.WE.


Neu: 2019-02-26:

[14:45] ET: Die Südzone – „Energiewende“ als heikles Experiment


Neu: 2019-02-23:

[17:00] Jouwatch: Sollen wir alle erfrieren? Grüne erwägen Verbot für Ölheizungen

Stuttgart – Nachdem die DUH mit maximaler Unterstützung der Grünen die Bürger dazu gezwungen hat, ihre Dieselautos zu verschrotten, keine Kerzen mehr auf dem Adventskranz brennen und Osterfeuer nicht mehr entzünden werden dürfen, sollen wir nun auch noch unsere Ölheizungen abwracken

Die grüne Verbotspartei ist wieder mal am Werk. Die finden immer etwas, was sie verbieten wollen.WE.


Neu: 2019-02-22:

[17:00] Mannheimer-Blog: Flächendeckender Schwarzfall – Warum die Grünen für Leichenberge sorgen werden (Teil 2/2)

Wieder ein sehr guter Artikel zum Thema.WE.
 

[13:45] Achgut: Blackout (3) – Kann ich mich vorbereiten?


Neu: 2019-02-21:

[20:00] Achgut: Blackout (2) – ein Sieben-Tage-Szenario

Es wird wieder Zeit, den Generator zu testen.WE.
 

[16:30] Leserzuschrift-DE zu Video: Kohleausstieg: Der energetische Blackout Deutschlands folgt dem intellektuellen – Boehringer KT (45)

Geniale Rede von Peter Boehringer AfD. Alle Räder stehen still, wenn die Dummheit der SPD, Gewerkschaften, Grünen es will. Der geplante Kohleausstieg als absichtliches Blackout-Programm. Die Klimakirche hat vor, ein Land zu zerstören, mit der Inquisition gegen Industrie und Ketzer und Ablaßhandel für Mitläufer. Die Auswirkungen kommen erst in der Rente der Entscheider! Dennoch ist es ein erkennbares Zerstörprogramm. Damit diskreditieren sich die Demokratten VOLLSTÄNDIG. Versorgungssicherheit: soll zerstört werden. Strompreis: bald unbezahlbar.

Das heutige System muss sich von jeder Seite diskreditieren.WE.


Neu: 2019-02-19:

[16:35] Mannheimer-Blog: Flächendeckender Schwarzfall – warum die Grünen für Leichenberge sorgen werden (Teil 1/2)

Sehr guter Artikel, der zeigt, wie riskant die Ökoenergie ist - und wie naiv die Grünen sind.WE.


Neu: 2019-02-16:

[17:00] MMnews: Wegen Blackoutgefahr: Stadtwerke verbieten Supercharger für E-Autos in Wohnviertel

Böse Überraschung für E-Mobil Fans in Bliestal / Saarbrücken: Die Stadtwerke verboten den Bau eines Schnell-Laders wegen Blackoutgefahr. Es droht Stromausfall, wenn drei E-Autos gleichzeitig laden, weil die Netze dafür nicht ausgelegt sind.

Das Niederspannungsnetz hat einfach nur eine begrenzte Leistungsfähigkeit.WE.

[19:50] Der Mitdenker:
Ich pullere fast ein vor Lachen ! Drei dieser Idioten-Karren gehen nicht gleichzeitig und die Grünlinge wollen Hunderte, nein Tausende gleichzeitig laden. Und das in der Großstadt bzw. Großstadtnähe. Wie wird der Spaß erst in Hinterdeppendorf aussehen ? Aber die Lügner interessiert das nicht ...

Von den Netzen verstehen die Grünaffen natürlich nichts.WE.


Neu: 2019-02-14:

[13:05] Achgut: Israel und Zypern planen Riesenpipeline

[19:00] Der Bondaffe:
Riesenpipeline für Erdgas? Warum nicht. Und daneben einen Riesentunnel für Durchreisende aus aller Herren Länder. Warum nur eine Pipeline bauen, wenn man zwei für fast dasselbe Geld kriegt.


Neu: 2019-02-13:

[9:55] MMNews: Warnung vor Kohleausstieg wegen Blackout

[14:15] Silberfan:
Politiker im Panikmodus! Aber sie können nichts machen außer Bedenken äußern, sonst kommt vielleicht wieder etwas an die Öffentlichkeit?

Erpressung spielt sicher auch hier eine Rolle.WE.


Neu: 2019-02-12:

[10:00] Leserzuschrift-DE zu »Wenn wir so weitermachen, werden wir scheitern Merkel äußert intern Zweifel am Kohleausstieg

Warum lässt sie sich dann von den Grünen etc. treiben?

Weil die Medienlandschaft grün ist.WE.

[10:30] Krimpartisan:
Immer schön nach dem Motto: 3 Schritte vor und einen zurück...so zerstört man alles und macht sich bei den strunzdummen Schlafschafen bis zuletzt immer noch mal wieder "beliebt"...ach, so schlimm ist doch M gar nicht...sie versucht doch schon wieder ihr Bestes...Leider haben alle heute lebenden Adolf Hitler's Lebensgeschichte weder erlebt noch lesen können.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Dass sich die CDU von den Grünen so treiben lässt ist einfach zu erklären. Die SPD wird als Koalitionspartner wohl für lange Zeit wegfallen. Also kriecht man den Grünen in den Allerwertesten, damit es übehaupt zu einer Schwarz Grünen Koalition kommen kann. Die kranke Klientel der Grünen muss bedient werden sonst ist es aus mit der Marie. Wo käme es hin wenn die ganzen CDU/CSU Posten im Bundestag zur Disposition stehen würden. Dafür verkauft man auch die eigene Seele an den Teufel bzw. wartet man auf die one way Gratisreise nach Sibirien.

Das mag eine Rolle spielen, aber alle Parteien sind angegrünt.WE.


Neu: 2019-02-11:

[13:45] Aus dem Tögel-Artikel Planwirtschaft 2.0; „Mission“ Energiewende

Trotzdem bringt es die Politik fertig, so gut wie alle Intellektuellen und Publizisten als Claqueure ihrer selbstmörderischen energieplanwirtschaftlichen Agenda zu mobilisieren. Der Dieselmotor, das zugleich verbrauchsärmste, effizienteste und in der Gesamtbilanz mit Abstand am wenigsten Schadstoffe emittierende Antriebsaggregat, wird von Leuten madig gemacht, deren Urteil von keinerlei Kenntnissen in Naturwissenschaft und Technik getrübt ist.

Was wir hier sehen war nur durch jahrzehntelange, grüne Gehirnwäsche möglich. Politik und Medien beinflussen sich hier gegenseitig.WE.


Neu: 2019-02-10:

[16:30] DZIG: Kohleausstieg kostet Arbeitsplätze

[18:00] Leserkommentar-DE:
Die BRD hat von der Erdoberfläche genau 0,68%. Aber in Afrika wächst die Bevölkerung innerhalb 12 Tagen um 1 Million Menschen. Und die BRD soll das Weltklima retten? Wie krank ist das?

Aber in der BRD ist die Politik total grün infiziert.WE.


Neu: 2019-02-09:

[17:30] PI: Deutschland braucht eine sichere Energieversorgung Nur Irrsinnige sind gegen Nord Stream 2


Neu: 2019-02-08:

[13:40] EIKE:  Entsorgung ungeklärt: Wohin mit den Flügeln ausrangierter Windturbinen?

Über 20000 Windturbinen drehen sich zwischen Nordsee und Alpen. Einige von ihnen haben die vorgeschriebene Altersgrenze fast erreicht. Ab dem kommenden Jahr wird es ernst. Dann müssen jährlich mehr als 15000 Tonnen Flügelmaterial entsorgt werden.

Das ist - wie immer - das Problem einer der nächsten Politikergenerationen.

[17:00] Leserkommentar:
Das interessanteste am Artikel für jeden denkenden Menschen ist doch das sich eine betriebsbereite nach 20 Jahren abgeschriebene Anlage ohne Subventionen nicht lohnt ! Ich als kleiner Handwerker freue mich über jeden Tag den mein bezahltes Auto ohne Mucken fährt denn dann verdiene ich Geld damit ....

Ohne Subventionen reicht es vermutlich nicht einmal für die Wartung.WE.


Neu: 2019-02-07:

[18:30] Spiegel: Energiewende Industrie spart acht Milliarden Euro an Stromkosten

Die größten Stromschlucker Deutschlands wurden nach SPIEGEL-Informationen 2017 in Milliardenhöhe subventioniert - auf Kosten einfacher Verbraucher. Der Kohleausstieg könnte dieses Ungleichgewicht noch vergrößern.

Wer mit Abwanderung vieler Arbeitsplätze drohen kann oder gute Beziehungen in die Politik hat, zahlt weniger.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Meine Tochter ist in einem EDV Dienstleistungsunternehmen beschäftigt. Zwei mal im Jahr schalten sie alle Stromverbraucher (Heizlüfter, etc.) in Absprache mit dem Stromversorger für eine Stunde ein, um einen hohen Stromverbrauch zu haben und somit zu den Vergünstigungen als stromintensives Unternehmen zu kommen.

Wenn man keine guten politischen Connections hat, macht man es eben so.WE.
 

[10:15] TO: EU-Abstimmung über "Nord Stream 2" Bericht: Frankreich stellt sich gegen deutsch-russische Pipeline

Was geht diese Pipeline eigentlich die Franzosen und die EU an?WE.


Neu: 2019-02-06:

[16:10] ET: Wall Street Journal: Deutsche Öko-Planwirtschaft markiert „dümmste Energiepolitik der Welt“

[14:10] Goldreporter: Palladium: Heraeus erwartet Versorgungslücke


Neu: 2019-02-05:

[17:15] Staatsstreich: “Ersatzvornahme” für Sophia?


Neu: 2019-02-04:

[18:20] MMnews: Blackoutgefahr: Tennet stabilisiert Stromnetz mit Milliardenaufwand

[19:50] Leserkommentar-DE:

"Der Netzbetreiber Tennet hat 2018 einen Milliarden-Betrag aufwenden müssen, um sein deutsches Stromübertragungsnetz stabil zu halten."

Das sind fast ausschließlich Entschädigungszahlungen für die vielen überflüssigen und vor allem nutzlosen Windmühlen. In den "Netzausbau" fließt nur Geld aus Bundesmitteln (Steuergeld). Dringend benötigt werden ca. 10.000km. Hiervon wurden 2017 gerade mal 700km realisiert. ...trotz Milliarden an Steuergeldern.

[20:00] Das stammt von einem echt Wissenen, von dem ich gestern schon etwas gebracht habe.WE.


Neu: 2019-02-03:

[11:45] Leserzuschrift zu Globale Temperaturen sinken das zweite Jahr in Folge: Die stärksten zwölf im Jahre 2018 wider­legten Klima-Angst­mache-Behaup­tungen

Unter dem vor einigen Tagen verlinkten Mannheimer-Artikel bzgl. Klimawandel fand sich ein Kommentar, dass Windräder (teilweise?) nicht an das Netz angeschlossen seien und der Kommentator zumindest bei einem Fall selbst Zeuge war und Videomaterial darüber hat. Da dies etwas ist, dass schon leise und beständig in meinem Unterbewusststein als Frage nagte, würde mich interessieren, ob einer der Leser hierzu vielleicht näheres weiß? Sollte das stimmen und eines Tages aufgedeckt werden, dass Unmengen Geld verschwendet, Wald abgeholzt, Landschaften zerstört, Menschen mit Lärm und Infraschall belästigt wurden und Energiepreise in die Höhe getrieben wurden für Fake-Windräder ... Ja, was wäre dann?
Zitat: "Zu den erneuerbaren Energien ist zu sagen, daß es auch Betrug ist! So kosten die Windanlagen mehr Energie bei der Herstellung, Aufbau und Betrieb, wie sie einbringen!

Ich glaube, es bei EIKE gelesen zu haben, bringt ein großer 6 MW Turm, gemittelt auf die ganze Jahreszeit nicht mehr Leistung wie zwei BMW Motorräder R-100, die er zum Vergleich unter einen solchen Turm gestellt hatte. Als ich noch in DE war, habe ich diese gigantischen Windparks genauer untersucht und speziell bei einem Neubau eines Windturms nachweisen können, Sie sind garnicht angeschlossen! Ich habe dutzende Beweisvideos gemacht und ich habe sie hier! Als das Fundament dieses Turms gemacht wurde, waren deutsche Arbeiter damit beschäftigt den Drahtkorb, das Metallskelet für den Betonsockel zu fertigen. Handwerklich sehr gut gemacht. Der Vorarbeiter, ein Türke stand nur mit verschränkten Armen dabei und guckte zu..."

Es ist durchaus möglich, dass viele Windräder nicht angeschlossen sind, denn das Verlegen der Leitungen ist teuer.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Ich habe viele Jahre in der "Erneuerbaren Energien Branche" gearbeitet und kann bestätigen dass sehr, sehr viele Windräder noch nie ein einziges Kilowatt Strom eingespeist haben (uns fehlt schlicht das Netz).

Also hat man sie nur zum Abgreifen von Subventionen aufgestellt.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Windkraftanlagen:

Diese energetisch völlig witzlosen Windmühlen werden tatsächlich nur dazu aufgestellt um entsprechende Subventionen abzugreifen. Wie der Leser um 11:45 bereits schrieb: "..ein großer 6 MW Turm, gemittelt auf die ganze Jahreszeit bringt nicht mehr Leistung wie zwei BMW Motorräder R-100...". Zudem benötigt die Produktion einer Windmühle unmengen an Energie (auch Seltene Erden und andere wertvolle Rohstoffe). Jetzt muß man wissen, dass Windkraftanlagen zu 85%-100% im Leeralauf arbeiten, bzw. erst gar nicht an das Stromnetz angeschloßen werden. Bei entsprechender Windlast müssen diese Anlagen sogar heruntergebremst werden, was widerum Energie kostet.

Die Betriebskosten einer Windmühle belaufen sich p. a. auf 3% - 6% der Investitionskosten. Die Wartungskosten alleine betragen 50%-70% der Betriebskosten - abhängig von Aufstellort und Art der Anlage. Natürlich verdienen Versicherungen auch ordentlich mit (bis zu 22% der Betriebskosten). Nach spätestens 30 Jahre ist dann auch Ende. Die Windmühle muß Rückgebaut werden. Kosten hierfür: 6,5% der Investitionssumme, die als Sicherheitsleistung hinterlegt werden muß
(6.000.000 Investitionssumme macht also 390.000 Rückbausumme). Man kann aber davon ausgehen, dass dieser Betrag bei weitem nicht ausreicht. Ich gehe hier von mindestens 10% der Investitionssumme aus.

Dazu kommt die Umweltzerstörung, die gesundheitlichen Belastungen für Mensch und Tier (Vogelschlag, Infraschall) und und und... Grüner Wahnsinn!

Dass viele dieser Anlagen gar nicht am Netz sind, war mir wirklich neu.WE.

[16:10] Leserkommentar-DE: Windräder ohne Anschluss:

ich lese hier gerade, daß scheinbar viele der zahlreichen Windräder aufgestellt aber niemals an die Energieversorgung angeschlossen wurden oder dies auch in Zukunft nicht beabsichtigt ist.

Mir erschliesst sich der Sinn einer solchen Vorgehensweise nicht. Subventioniert wird ja nicht das Windrad an sich, sondern der mit dieser Anlage erzeugte Strom. Ergo kann es nur so sein, dass eine fiktive und niemals erzeugte Energiemenge an den Investor und das Energieunternehmen, das den Strom "abnimmt" gemeldet wird.

Wenn dem so ist, dann gibt es dort viele Mitwisser und es ist wirklich ein gigantisches Komplott, dem hoffentlich bald der Garaus gemacht wird.

In diesem Bereich dürfte es jede Menge Betrug geben.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE: Windräder nicht ans Netz angeschlossen:

Ein Mitarbeiter eines EVU, das bedeutet Energieversorgungsunternehmen, der selbst gegen Windräder eingestellt, ist bestätigt das. In Norddeutschland sind mangels Stromtrassen etliche Windräder und Windparks nicht an das Netz angeschlossen. Es sind Anlagen gebaut worden, wo dieser Strom verheizt wird, in ungenutzte Wärme verwandelt wird! Teilweise werden Windräder auch abgeschaltet wenn kein Bedarf besteht, aber die Besitzer trotzdem entlohnt werden für nicht gelieferten Strom. Ein Irrenhaus ist das bei uns!

Es wird Zeit, dass dieser Irrsinn verschwindet.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Milliarden Euro für Erneuerbare verschwendet Wall Street Journal: Germany hat dümmste Energiepolitik weltweit

Ist das wirklich nur Dummheit? Oder doch eher sogar Absicht, das Land absichtlich zu ruinieren mit einer ruinösen Energiepolitik? Eines höheren Zieles (NWO) wegen? Honeckers Rache in Form von Merkel?

Das gehört zum Systemwechsel-Plan. Die Dummheit der Politik soll sichtbar werden.WE.
 

[9:00] Bild: Mibrag setzt darauf, dass modernisierte Kraftwerke weiterlaufen Kein Kohle-Stopp in Profen

Die Angst kriecht inzwischen herum.WE.


Neu: 2019-02-01:

[9:45] Geolitico: Energie-Planwirtschaft à la Merkel

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH