Rohstoffe & Energie

Diese Seite enthält spezifische Informationen rund um Rohstoffe und Energie.

Seite ab: 2019-02-01

Neu: 2019-03-20:

[10:45] DZIG: Wind- und Solarstrom ist Fakepower


Neu: 2019-03-18:

[8:10] Radioaktivität im Alltag: Im Land der Verstrahlten

[13:00] Leserkommentar-DE:

Ich habe es aufgegeben über Radioaktivität zu sprechen. Die Presstituierten berichten immer über die Folgen der Radioaktivität bei Uranmunition, dabei sind die Folgen auf die Toxizität des Urans zurück zu führen. Selbst Plutonium ist ungefährlich, wenn man seine Radioaktivität betrachtet, aber höllisch giftig! Da ist selbst Uran ein Vanilleeis am Stiel! Auf Youtube gab es einen tollen Bericht über Menschen die im Sperrgebiet um Tschernobyl leben. Alle kerngesund, wie die Fauna auch! Die Radioaktivität jenseits der zulässigen Grenzwerte. Und oh Wunder, es entwickelt sich durch die Radioaktivität auch neue Arten..... Das Schöne an dem bereits gelöschten Bericht „Riesenratten und 5kg Kartoffeln“ war, daß der Arte-Reporter nur Vorzüge aufzeigen konnte und dies nur schwerlich mit seiner vorgefaßten Meinung „Radioaktivität ist böse“ verbinden konnte.

[13:10] Das ist einfach ein deutsches Problem, weil dort über Jahrzehnte Propaganda gegen alles Atomare gemacht wurde.WE.


Neu: 2019-03-17:

[16:50] Jouwatch: Danke, Ihr lieben Grünen: Windenergie für Insektensterben mitverantwortlich


Neu: 2019-03-15:

[12:00] ET: Energiewende: Folgen ähnlich verheerend wie sowjetische Demontage und Planwirtschaft in der DDR


Neu: 2019-03-13:

[14:30] ET: Vera Lengsfeld über Framing für den Profit: Forstwälder für Windenergie erschließen

[10:00] ET: Jedes zweite Windrad in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Aus

Ohne Subventionen sind sie wertlos...

[11:00] Leserkommentar DE zum Vorzeige-Ökoenergie-Offenbarungseid

Jetzt werden alle Grünen lügengestraft. Jetzt kommt heraus, dass jenseits der Korruptionsubventionerung nix außer medialer heißer Luft und giftgrüner Lügen erzeugt worden ist. Holger Strohm ist sogar davon überzeugt, dass viele Windkraftwerke nur zum Schein laufen (Drehung trotz Windstille), um die Stromerzeugung über Windkraft abrechnen zu können, da der “Windkraftstrom” wohlgemerkt im jetzigen Subventionsrahmen wesentlich höhere Gewinne einbringt. Nach der Subventionierungszeit ist auch das nicht mehr möglich, deshalb würden sie abgewrackt. Damit dann neue wieder aufgestellt und subventioniert werden können? Die staatliche Zwangs-Ökoenergie war gar nicht Öko, sondern das Gegenteil. Das sagt man uns mit diesem “Nicht-mehr-lohnen-nach-dem-Subventionsende” durch die Blume! Im Klartext: Nicht einmal die Minimal-Betriebskosten werden von den Stromverkaufserlösen mit Markt-Strompreisen gedeckt. Noch mehr Klartext: Exzessiv unwirtschaftlich, der größte grüne Betrug der Nachkriegsgeschichte. Für Investoren nur interessant wegen der Korruptionssubventionierung. Und trotzdem feiern die Grünen Umfrageerfolge. Soll das einer noch verstehen? Nur unter der Prämisse, dass der normale Bürger noch dümmer geworden ist als bisher erwartet ist.

In diesem Bereich dürfte es jede Menge an Korruption geben.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE:
Ich muss dem Leser von 11 Uhr recht geben, aber nicht um Gewinne abzuwerfen drehen sich die Windräder, sondern sie werden, man lese und staune. mit dem allerliebsten Dieselmotor angetrieben, damit die Mechanik keinen Schaden erleidet. Das ganze System der Wind- , Wasser - und Sonnenkraft ist ein Hirngespinst. Unser Stromnetz soll eindeutig geschwächt werden, damit wir eindeutig wirtschaftlich schwächer werden und sozusagen von unserer Regierung samt hirnlosen Weggefährten in die Steinzeit zurückfallen.

Bei längerer Windstille müssen sie gedreht werden, damit die Lager keinen Schaden nehmen.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
der ganze Wahnsinn kommt beim Rückbau alter Anlagen zu Tage. Die Rotorenflügel bestehen aus Faserverbundstoffen, die laut der Fa. Remondis unmöglich zu recyceln sind. Die können nicht einmal geshreddert in die Müllverbrennung, da beim Verbrennen die Filter der Anlage verstopft werden. Dazu hat eine mittlere Anlage ein Stahlbetonfundament von 3000 Tonnen, das bei aktueller Gesetzgebung restlos entfernt werden muss. Grüner Umweltirrsinnn.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Das Betonfundament kann man nicht einfach ausbuddeln, das wird auf Ewigkeiten das Grundwasser versauern und die Bodenfauna schädigen. Egal wie die Gesetzeslage ist. Sollten diese Fundamente wirklich, was vernünftig wäre, ausgegraben werden, so kann ich mir nur Straf- und Läuterungsarbeit von Grünen, Befürwortern und Investoren für diese Anlagen vorstellen. Mal sehen, wie die neue Elite mit diesem Erbe umgehen wird.

So dürfte es kommen.WE.

[17:10] Der Silberfuchs:
Zu den Fundamenten der Windkraftanlagen habe ich eine Idee zum Recycling. Nicht abtragen! Was eine Wündmühle tragen konnte, trägt auch ein Haus! Da die Windmühlen immer grüppchenweise auftreten, kann man dort ganze Dörfer errichten. Diese werden nach dem Crash gebraucht, damit die Forst- und Feldarbeiter es nicht so weit zur Arbeit haben ... (Was heute noch als Satire verstanden wird ist morgen vielleicht gar nicht so abwegig.)


Neu: 2019-03-11:

[8:20] Achgut: Fukushima. Acht Jahre danach. Weltuntergang? Eine Bilanz

[9:00] Krimpartisan:

Eine erheiternde und lehrreiche??? Beschreibung des Irrsinns in der BRD. Auch wenn vom fernen Japan berichtet wird. SUPER!

[11:10] Die Katastrophe von Fukushima könnte auch künstlich gemacht worden sein, um bei uns den heutigen Energie-Schwachsinn richtig anzustossen.WE.

[14:25] Artikel aus 2012 dazu: Fukushima und die Erdbeben-Lüge: Das japanische 9/11 heißt 3/11


Neu: 2019-03-08:

[16:45] ET: EU-Flüssiggasimporte aus den USA seit Vereinbarung mit Trump stark gestiegen


Neu: 2019-03-06:

[12:50] Goldreporter: Wie sich der Edelmetall-Bedarf durch Digitalisierung verändert


Neu: 2019-03-05:

[14:00] Leserzuschrift-DE zu Autobahn wegen beschädigtem Windrad weiterhin gesperrt

Bin zufällig einen Tag vorher da lang gefahren und dachte mir noch angesichts der Nähe zur Autobahn, "wenn da mal ein Flügel abgeht". Da stehen einige Windräder unmittelbar an der A62, ein Wahnsinn!

Selbst wenn nur ein Teil eines Flügels abreisst, zerstört es wegen der Unwucht alles.WE.


Neu: 2019-03-04:

[19:00] SRSrocco: The Bakken Hit A New Record In 2018, But It’s A Bad Sign For The Industry


Neu: 2019-03-03:

[9:30] DZIG: CO2-Zertifikate sind Gift für Arbeitsplätze und Wohlstand


Neu: 2019-02-27:

 [8:15] Focus: Diskussion um Nordstream II Erdgas, Öl, Strom, Kohle: So abhängig ist Deutschland von Energie aus dem Ausland

Das war immer schon so: Deutschland exportiert Industriegüter, Russland Rohstoffe.WE.


Neu: 2019-02-26:

[14:45] ET: Die Südzone – „Energiewende“ als heikles Experiment


Neu: 2019-02-23:

[17:00] Jouwatch: Sollen wir alle erfrieren? Grüne erwägen Verbot für Ölheizungen

Stuttgart – Nachdem die DUH mit maximaler Unterstützung der Grünen die Bürger dazu gezwungen hat, ihre Dieselautos zu verschrotten, keine Kerzen mehr auf dem Adventskranz brennen und Osterfeuer nicht mehr entzünden werden dürfen, sollen wir nun auch noch unsere Ölheizungen abwracken

Die grüne Verbotspartei ist wieder mal am Werk. Die finden immer etwas, was sie verbieten wollen.WE.


Neu: 2019-02-22:

[17:00] Mannheimer-Blog: Flächendeckender Schwarzfall – Warum die Grünen für Leichenberge sorgen werden (Teil 2/2)

Wieder ein sehr guter Artikel zum Thema.WE.
 

[13:45] Achgut: Blackout (3) – Kann ich mich vorbereiten?


Neu: 2019-02-21:

[20:00] Achgut: Blackout (2) – ein Sieben-Tage-Szenario

Es wird wieder Zeit, den Generator zu testen.WE.
 

[16:30] Leserzuschrift-DE zu Video: Kohleausstieg: Der energetische Blackout Deutschlands folgt dem intellektuellen – Boehringer KT (45)

Geniale Rede von Peter Boehringer AfD. Alle Räder stehen still, wenn die Dummheit der SPD, Gewerkschaften, Grünen es will. Der geplante Kohleausstieg als absichtliches Blackout-Programm. Die Klimakirche hat vor, ein Land zu zerstören, mit der Inquisition gegen Industrie und Ketzer und Ablaßhandel für Mitläufer. Die Auswirkungen kommen erst in der Rente der Entscheider! Dennoch ist es ein erkennbares Zerstörprogramm. Damit diskreditieren sich die Demokratten VOLLSTÄNDIG. Versorgungssicherheit: soll zerstört werden. Strompreis: bald unbezahlbar.

Das heutige System muss sich von jeder Seite diskreditieren.WE.


Neu: 2019-02-19:

[16:35] Mannheimer-Blog: Flächendeckender Schwarzfall – warum die Grünen für Leichenberge sorgen werden (Teil 1/2)

Sehr guter Artikel, der zeigt, wie riskant die Ökoenergie ist - und wie naiv die Grünen sind.WE.


Neu: 2019-02-16:

[17:00] MMnews: Wegen Blackoutgefahr: Stadtwerke verbieten Supercharger für E-Autos in Wohnviertel

Böse Überraschung für E-Mobil Fans in Bliestal / Saarbrücken: Die Stadtwerke verboten den Bau eines Schnell-Laders wegen Blackoutgefahr. Es droht Stromausfall, wenn drei E-Autos gleichzeitig laden, weil die Netze dafür nicht ausgelegt sind.

Das Niederspannungsnetz hat einfach nur eine begrenzte Leistungsfähigkeit.WE.

[19:50] Der Mitdenker:
Ich pullere fast ein vor Lachen ! Drei dieser Idioten-Karren gehen nicht gleichzeitig und die Grünlinge wollen Hunderte, nein Tausende gleichzeitig laden. Und das in der Großstadt bzw. Großstadtnähe. Wie wird der Spaß erst in Hinterdeppendorf aussehen ? Aber die Lügner interessiert das nicht ...

Von den Netzen verstehen die Grünaffen natürlich nichts.WE.


Neu: 2019-02-14:

[13:05] Achgut: Israel und Zypern planen Riesenpipeline

[19:00] Der Bondaffe:
Riesenpipeline für Erdgas? Warum nicht. Und daneben einen Riesentunnel für Durchreisende aus aller Herren Länder. Warum nur eine Pipeline bauen, wenn man zwei für fast dasselbe Geld kriegt.


Neu: 2019-02-13:

[9:55] MMNews: Warnung vor Kohleausstieg wegen Blackout

[14:15] Silberfan:
Politiker im Panikmodus! Aber sie können nichts machen außer Bedenken äußern, sonst kommt vielleicht wieder etwas an die Öffentlichkeit?

Erpressung spielt sicher auch hier eine Rolle.WE.


Neu: 2019-02-12:

[10:00] Leserzuschrift-DE zu »Wenn wir so weitermachen, werden wir scheitern Merkel äußert intern Zweifel am Kohleausstieg

Warum lässt sie sich dann von den Grünen etc. treiben?

Weil die Medienlandschaft grün ist.WE.

[10:30] Krimpartisan:
Immer schön nach dem Motto: 3 Schritte vor und einen zurück...so zerstört man alles und macht sich bei den strunzdummen Schlafschafen bis zuletzt immer noch mal wieder "beliebt"...ach, so schlimm ist doch M gar nicht...sie versucht doch schon wieder ihr Bestes...Leider haben alle heute lebenden Adolf Hitler's Lebensgeschichte weder erlebt noch lesen können.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Dass sich die CDU von den Grünen so treiben lässt ist einfach zu erklären. Die SPD wird als Koalitionspartner wohl für lange Zeit wegfallen. Also kriecht man den Grünen in den Allerwertesten, damit es übehaupt zu einer Schwarz Grünen Koalition kommen kann. Die kranke Klientel der Grünen muss bedient werden sonst ist es aus mit der Marie. Wo käme es hin wenn die ganzen CDU/CSU Posten im Bundestag zur Disposition stehen würden. Dafür verkauft man auch die eigene Seele an den Teufel bzw. wartet man auf die one way Gratisreise nach Sibirien.

Das mag eine Rolle spielen, aber alle Parteien sind angegrünt.WE.


Neu: 2019-02-11:

[13:45] Aus dem Tögel-Artikel Planwirtschaft 2.0; „Mission“ Energiewende

Trotzdem bringt es die Politik fertig, so gut wie alle Intellektuellen und Publizisten als Claqueure ihrer selbstmörderischen energieplanwirtschaftlichen Agenda zu mobilisieren. Der Dieselmotor, das zugleich verbrauchsärmste, effizienteste und in der Gesamtbilanz mit Abstand am wenigsten Schadstoffe emittierende Antriebsaggregat, wird von Leuten madig gemacht, deren Urteil von keinerlei Kenntnissen in Naturwissenschaft und Technik getrübt ist.

Was wir hier sehen war nur durch jahrzehntelange, grüne Gehirnwäsche möglich. Politik und Medien beinflussen sich hier gegenseitig.WE.


Neu: 2019-02-10:

[16:30] DZIG: Kohleausstieg kostet Arbeitsplätze

[18:00] Leserkommentar-DE:
Die BRD hat von der Erdoberfläche genau 0,68%. Aber in Afrika wächst die Bevölkerung innerhalb 12 Tagen um 1 Million Menschen. Und die BRD soll das Weltklima retten? Wie krank ist das?

Aber in der BRD ist die Politik total grün infiziert.WE.


Neu: 2019-02-09:

[17:30] PI: Deutschland braucht eine sichere Energieversorgung Nur Irrsinnige sind gegen Nord Stream 2


Neu: 2019-02-08:

[13:40] EIKE:  Entsorgung ungeklärt: Wohin mit den Flügeln ausrangierter Windturbinen?

Über 20000 Windturbinen drehen sich zwischen Nordsee und Alpen. Einige von ihnen haben die vorgeschriebene Altersgrenze fast erreicht. Ab dem kommenden Jahr wird es ernst. Dann müssen jährlich mehr als 15000 Tonnen Flügelmaterial entsorgt werden.

Das ist - wie immer - das Problem einer der nächsten Politikergenerationen.

[17:00] Leserkommentar:
Das interessanteste am Artikel für jeden denkenden Menschen ist doch das sich eine betriebsbereite nach 20 Jahren abgeschriebene Anlage ohne Subventionen nicht lohnt ! Ich als kleiner Handwerker freue mich über jeden Tag den mein bezahltes Auto ohne Mucken fährt denn dann verdiene ich Geld damit ....

Ohne Subventionen reicht es vermutlich nicht einmal für die Wartung.WE.


Neu: 2019-02-07:

[18:30] Spiegel: Energiewende Industrie spart acht Milliarden Euro an Stromkosten

Die größten Stromschlucker Deutschlands wurden nach SPIEGEL-Informationen 2017 in Milliardenhöhe subventioniert - auf Kosten einfacher Verbraucher. Der Kohleausstieg könnte dieses Ungleichgewicht noch vergrößern.

Wer mit Abwanderung vieler Arbeitsplätze drohen kann oder gute Beziehungen in die Politik hat, zahlt weniger.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Meine Tochter ist in einem EDV Dienstleistungsunternehmen beschäftigt. Zwei mal im Jahr schalten sie alle Stromverbraucher (Heizlüfter, etc.) in Absprache mit dem Stromversorger für eine Stunde ein, um einen hohen Stromverbrauch zu haben und somit zu den Vergünstigungen als stromintensives Unternehmen zu kommen.

Wenn man keine guten politischen Connections hat, macht man es eben so.WE.
 

[10:15] TO: EU-Abstimmung über "Nord Stream 2" Bericht: Frankreich stellt sich gegen deutsch-russische Pipeline

Was geht diese Pipeline eigentlich die Franzosen und die EU an?WE.


Neu: 2019-02-06:

[16:10] ET: Wall Street Journal: Deutsche Öko-Planwirtschaft markiert „dümmste Energiepolitik der Welt“

[14:10] Goldreporter: Palladium: Heraeus erwartet Versorgungslücke


Neu: 2019-02-05:

[17:15] Staatsstreich: “Ersatzvornahme” für Sophia?


Neu: 2019-02-04:

[18:20] MMnews: Blackoutgefahr: Tennet stabilisiert Stromnetz mit Milliardenaufwand

[19:50] Leserkommentar-DE:

"Der Netzbetreiber Tennet hat 2018 einen Milliarden-Betrag aufwenden müssen, um sein deutsches Stromübertragungsnetz stabil zu halten."

Das sind fast ausschließlich Entschädigungszahlungen für die vielen überflüssigen und vor allem nutzlosen Windmühlen. In den "Netzausbau" fließt nur Geld aus Bundesmitteln (Steuergeld). Dringend benötigt werden ca. 10.000km. Hiervon wurden 2017 gerade mal 700km realisiert. ...trotz Milliarden an Steuergeldern.

[20:00] Das stammt von einem echt Wissenen, von dem ich gestern schon etwas gebracht habe.WE.


Neu: 2019-02-03:

[11:45] Leserzuschrift zu Globale Temperaturen sinken das zweite Jahr in Folge: Die stärksten zwölf im Jahre 2018 wider­legten Klima-Angst­mache-Behaup­tungen

Unter dem vor einigen Tagen verlinkten Mannheimer-Artikel bzgl. Klimawandel fand sich ein Kommentar, dass Windräder (teilweise?) nicht an das Netz angeschlossen seien und der Kommentator zumindest bei einem Fall selbst Zeuge war und Videomaterial darüber hat. Da dies etwas ist, dass schon leise und beständig in meinem Unterbewusststein als Frage nagte, würde mich interessieren, ob einer der Leser hierzu vielleicht näheres weiß? Sollte das stimmen und eines Tages aufgedeckt werden, dass Unmengen Geld verschwendet, Wald abgeholzt, Landschaften zerstört, Menschen mit Lärm und Infraschall belästigt wurden und Energiepreise in die Höhe getrieben wurden für Fake-Windräder ... Ja, was wäre dann?
Zitat: "Zu den erneuerbaren Energien ist zu sagen, daß es auch Betrug ist! So kosten die Windanlagen mehr Energie bei der Herstellung, Aufbau und Betrieb, wie sie einbringen!

Ich glaube, es bei EIKE gelesen zu haben, bringt ein großer 6 MW Turm, gemittelt auf die ganze Jahreszeit nicht mehr Leistung wie zwei BMW Motorräder R-100, die er zum Vergleich unter einen solchen Turm gestellt hatte. Als ich noch in DE war, habe ich diese gigantischen Windparks genauer untersucht und speziell bei einem Neubau eines Windturms nachweisen können, Sie sind garnicht angeschlossen! Ich habe dutzende Beweisvideos gemacht und ich habe sie hier! Als das Fundament dieses Turms gemacht wurde, waren deutsche Arbeiter damit beschäftigt den Drahtkorb, das Metallskelet für den Betonsockel zu fertigen. Handwerklich sehr gut gemacht. Der Vorarbeiter, ein Türke stand nur mit verschränkten Armen dabei und guckte zu..."

Es ist durchaus möglich, dass viele Windräder nicht angeschlossen sind, denn das Verlegen der Leitungen ist teuer.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Ich habe viele Jahre in der "Erneuerbaren Energien Branche" gearbeitet und kann bestätigen dass sehr, sehr viele Windräder noch nie ein einziges Kilowatt Strom eingespeist haben (uns fehlt schlicht das Netz).

Also hat man sie nur zum Abgreifen von Subventionen aufgestellt.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Windkraftanlagen:

Diese energetisch völlig witzlosen Windmühlen werden tatsächlich nur dazu aufgestellt um entsprechende Subventionen abzugreifen. Wie der Leser um 11:45 bereits schrieb: "..ein großer 6 MW Turm, gemittelt auf die ganze Jahreszeit bringt nicht mehr Leistung wie zwei BMW Motorräder R-100...". Zudem benötigt die Produktion einer Windmühle unmengen an Energie (auch Seltene Erden und andere wertvolle Rohstoffe). Jetzt muß man wissen, dass Windkraftanlagen zu 85%-100% im Leeralauf arbeiten, bzw. erst gar nicht an das Stromnetz angeschloßen werden. Bei entsprechender Windlast müssen diese Anlagen sogar heruntergebremst werden, was widerum Energie kostet.

Die Betriebskosten einer Windmühle belaufen sich p. a. auf 3% - 6% der Investitionskosten. Die Wartungskosten alleine betragen 50%-70% der Betriebskosten - abhängig von Aufstellort und Art der Anlage. Natürlich verdienen Versicherungen auch ordentlich mit (bis zu 22% der Betriebskosten). Nach spätestens 30 Jahre ist dann auch Ende. Die Windmühle muß Rückgebaut werden. Kosten hierfür: 6,5% der Investitionssumme, die als Sicherheitsleistung hinterlegt werden muß
(6.000.000 Investitionssumme macht also 390.000 Rückbausumme). Man kann aber davon ausgehen, dass dieser Betrag bei weitem nicht ausreicht. Ich gehe hier von mindestens 10% der Investitionssumme aus.

Dazu kommt die Umweltzerstörung, die gesundheitlichen Belastungen für Mensch und Tier (Vogelschlag, Infraschall) und und und... Grüner Wahnsinn!

Dass viele dieser Anlagen gar nicht am Netz sind, war mir wirklich neu.WE.

[16:10] Leserkommentar-DE: Windräder ohne Anschluss:

ich lese hier gerade, daß scheinbar viele der zahlreichen Windräder aufgestellt aber niemals an die Energieversorgung angeschlossen wurden oder dies auch in Zukunft nicht beabsichtigt ist.

Mir erschliesst sich der Sinn einer solchen Vorgehensweise nicht. Subventioniert wird ja nicht das Windrad an sich, sondern der mit dieser Anlage erzeugte Strom. Ergo kann es nur so sein, dass eine fiktive und niemals erzeugte Energiemenge an den Investor und das Energieunternehmen, das den Strom "abnimmt" gemeldet wird.

Wenn dem so ist, dann gibt es dort viele Mitwisser und es ist wirklich ein gigantisches Komplott, dem hoffentlich bald der Garaus gemacht wird.

In diesem Bereich dürfte es jede Menge Betrug geben.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE: Windräder nicht ans Netz angeschlossen:

Ein Mitarbeiter eines EVU, das bedeutet Energieversorgungsunternehmen, der selbst gegen Windräder eingestellt, ist bestätigt das. In Norddeutschland sind mangels Stromtrassen etliche Windräder und Windparks nicht an das Netz angeschlossen. Es sind Anlagen gebaut worden, wo dieser Strom verheizt wird, in ungenutzte Wärme verwandelt wird! Teilweise werden Windräder auch abgeschaltet wenn kein Bedarf besteht, aber die Besitzer trotzdem entlohnt werden für nicht gelieferten Strom. Ein Irrenhaus ist das bei uns!

Es wird Zeit, dass dieser Irrsinn verschwindet.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Milliarden Euro für Erneuerbare verschwendet Wall Street Journal: Germany hat dümmste Energiepolitik weltweit

Ist das wirklich nur Dummheit? Oder doch eher sogar Absicht, das Land absichtlich zu ruinieren mit einer ruinösen Energiepolitik? Eines höheren Zieles (NWO) wegen? Honeckers Rache in Form von Merkel?

Das gehört zum Systemwechsel-Plan. Die Dummheit der Politik soll sichtbar werden.WE.
 

[9:00] Bild: Mibrag setzt darauf, dass modernisierte Kraftwerke weiterlaufen Kein Kohle-Stopp in Profen

Die Angst kriecht inzwischen herum.WE.


Neu: 2019-02-01:

[9:45] Geolitico: Energie-Planwirtschaft à la Merkel

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv