Medien und Propaganda - 2015

Diese Seite enthält Informationen über die Medien und die Propaganda, die über sie gemacht wird.

Seite ab: 2015-01-01

Neu: 2015-12-31:

[10:50] Leser-Zuschrift-DE zur gestrigen ARD-Propaganda:

Gestern Abend, 20:15 Uhr in der ARD: Wieder mal ein rührseliges Familienstück. Wie so häufig in der letzten Zeit stehen nicht ursprünglich Deutsche in Mittelpunkt. Diesmal ein schwarzer amerikanische Soldat und sein mit einer Deutschen gezeugter Sohn. Unterschwellige Botschaft von diesem und auch ganz vielen anderen Filmen: Deutsche gewöhnt euch an eine zukünftige hellbraune Bevölkerung. Blättert man Prospekte durch und sieht sich Werbung an genau die gleiche Botschaft. Medial soll uns vermittelt werden, dass hellbraun die Standard Hautfarbe ist (wird). Thomas Barnett lässt schön grüßen.

[13:30] Eher geht es dabei um die Diskreditierung aller Funktionseliten in Medien und Konzernen.WE.
 

[08:36] Des Piraten Visionen zu Cheffes Drehbruchschreiber-Kommentar von gestern:

Und gleichzeitig ist es ihr letzter Arbeitstag.
Mittags wird die Aufzeichnung gemacht, dann geht's mit Verbindungsoffizier Sauer zum Flughafen.
Der Flug startet Richtung Paraguay. Beim Zwischenstopp auf GranCanaria lacht sie noch die verreisten Rentner aus
und erlebt die Terrornacht live im Flieger.
Pünktlich zu NewYorker Zeit landet sie, wenn es auch den TimeSquare erwischt.
Danach fährt Sie auf die Ranch und lässt die Nacht mit genug Vodka ausklingen...

[10:40] Ich glaube nicht, dass man Merkel so schnell davonlässt. Aber möglich ist es schon.WE.

[10:51] Leser-Kommentar-DE zum Piraten:

Kann so sein, nur der Schluß fehlt. Schon am Morgen schon klopft es an der Haustüre und es werden nicht die heiligen 3 Könige
sein sondern......

[13:30] Die Terroristen oder der Mob.WE.


Neu: 2015-12-30:

[16:13] presseportal: ZDF zeigt Neujahrsansprache online mit arabischen Untertiteln - Untertitelte "heute"-Nachrichten ab Januar 2016

Seit dem Ramadan-Halbmond beim BR ist ohnehin schon alles egal! TB

[16:36] Leser-Kommentar-DE zu den Untertiteln:

(1) Eine unverschämthit des ZDF und Rassismus pur, weshalb wird das nicht in arabisch gesendet (Merkel wird die Sprache ihres Volkes wohl können) und mit deutschen Untertiteln für das Pack (falls sich diese Schmierenkomödie jemand gibt) versehen?
Achja und weshalb werden nicht sämtliche Negerdialekte da gleichberechtigt berücksichtigt, sind das etwa Fachkräfte zweiter Wahl oder was ZDF?

(2) Der Vollstrecker: Warum nicht gleich aus arabisch und für die dummen Steuerzahler den Untertitel auf deutsch- nein die dummen rechten Nazis sollen sich anpassen und arabisch lernen damit die die neuen Herren auch verstehen wenn Ali sagt: gib mir dein Haus und für blonde Frau! Satire Ende - Wie Cheffe sagt: bis zum Höhepunkt sollen sich die DemokRATTEN hassbar machen

(3) Sie haben alle Recht meine Herren. Es ist eine Unverschämtheit des ZDF und Rassismus pur am deutschsprachigen Volk!
Aber wir HG-Leser schauen (oder Lesen den Untertitel) doch sowieso keinen GEZ-Sender da der Schafssender kontrolliert wird und nicht die Wahrheit wiedergibt.
Wir lesen lieber Hartgeld.com damit wir auf dem neuesten Stand sind und die Wahrheit aktuell aus erste Hand erfahren, nicht wahr?
Danke nochmal an diese Stelle an den beiden Redakteuren für die gnadenlose Arbeit für das Jahr 2015.

[19:00] Eine tiefe Verneigung vor den Drehbuchschreibern ist angebracht: zuerst diese Ansprache, dann der Terror durch Merkels heissgeliebte Araber.WE.

(4) Die Überlegung habe ich auch schon angestellt. Ich kann kein Arabisch. Von den meisten Deutschen dürfte keiner "kontrollieren" können, was dort als Untertitel läuft.

(5) Was waere, wenn in die arabischen Untertitel der Ansprache bereits der Angrifftsbefehl eingebaut ist?

[19:31] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Muß man zugeben das hat schon was!!! Vielleicht zählt mancher da 1 und 1 zusammen und erkennt in den arabischen Untertiteln
Merkels Anweisungen an Ihr Volk.
Anschließend weiß zumindest jeder wem er die Sauerei zuverdanken hat und man soll ja nicht undankbar sein.....

[20:30] Das ist alles möglich. Es wird uns ein richtiges Terror-Spektakel geboten werden.WE.


Neu: 2015-12-29:

[17:40] RT: US-Kongressabgeordnete erschüttert: RT gewinnt Informationskrieg

[14:48] focus: Ärger um Rundfunkgebühren! Jetzt sollen auch Kleinunternehmer blechen

[8:45] Sputnik: Amerikanische Gesetzgeber erschüttert: US-Medien verlieren Medienkrieg gegen RT 

"Bemerkenswert sind die komplizierten Medienangriffe, die durch RT im gesamten Raum von Ost- und Zentraleuropa, im Mittleren Osten und in Lateinamerika umgesetzt werden. Und wir bekämpfen das nicht einmal effektiv", zitiert die Zeitung Edward Royce, der im US-Repräsentantenhaus den Bundesstaat Kalifornien vertritt.

Die US-kontrollierten Medien sind eben Lügenmedien.


Neu: 2015-12-28:

[09:38] meedia: ARD/ZDF-Weihnachtsprogramm: der zwangsfinanzierte öffentlich-rechtliche Alptraum

Fernsehen Alle Jahr wieder erhalten die Öffentlich-Rechtlichen 7,7 Milliarden Euro – als Kapital für ein anspruchsvolles Programms. Jeder Haushalt, egal ob von TV-Zuschauern bewohnt oder nicht, muss dafür eine Zwangssteuer zahlen. Das Programm-Ergebnis an Weihnachten 2015: Helene Fischer in Dauerschleife, Rapunzel, Dornröschen, Schneeweißchen und Rosenrot. Und, natürlich, das ZDF-Traumschiff. Geht's noch?

Man braucht das Geld für Nachrichten- und Doku-Propaganda. Das realistische Produzieren von Unwahrheiten, die der Doofmichel glaubt, kann sehr teuer werden! TB

[11:41] Leser-Kommentare-DE/CH zum zwangsfinanzierten Weihnachts-Alptraum:

(1) Die Medien Matrix eben, und das sind nicht nicht nur ARD/ZDF, sondern auch alle "privaten Sender". Kleiner Auszug von liebenden Filmen zu über die Weihnachtsfeiertage "Terminator", Rambo III, Highlander, Pacfic Rim, Full Metal Jacket usw. Alles Filme die zum Fest der Liebe Massentötungen zeigen. So stärkt man die besinnlichen Tage, einer friedlichen Weltanschau. Oder ?

(2) CH: Die Produktion der Reportagen ist nur deshalb so teuer, weil damit auch das Schweigen erkauft werden muss.

(3) Bondaffe: Ab und zu hatte ich "die Kiste" während der Weihnachtsfeiertage eingeschaltet. Bis auf wenige Ausnahmen war das Programm nicht auszuhalten. Ich bestelle mir jetzt einen 10er oder 20er Pack Peter Alexander Spielfilme auf DVD. Das erinnert mich an meine Kindheit und fröhliche Weihnachten und nimmt mir hoffentlich den wiederkehrenden Würgereiz angesichts des aktuellen Programms. Trotzdem, ich habe gar nicht mehr das Bedürfnis den Kasten einzuschalten. Es gilt: Höchste Verblödung und Verblödungstechniken auf höchstem technischen Niveau. Da fragt man sich ob die 17,50 EUR monatlich wirklich in die Programmgestaltung gehen oder nur ein Bruchteil als Spende ankommt?


Neu: 2015-12-27:

[17:50] Ist sicher so: Amnesty International: Ein Kind westlicher Geheimdienste und ein Propaganda-Instrument

[18:30] Der Silberfuchs:
Der Name sagt es doch schon: "non goverment organisations". Ich denke ausnahmslos ALLE diese Organisationen dürften Kreationen von Superreichen und oder echten vE sein. Und ich hoffe, dass mir der großen Bereinigung ALLES davon verschwindet, glaube dies jedoch nicht weil die meisten dieser Organisationen sicher ein goldenes Sicherungsnetz haben dürften.

Die politischen NGOs sind sicher Eliten-Vehikel. Die "Hilfsorganisationen" dagegen dienen meist der Bereicherung durch ihre Chefs.WE.
 

[8:30] MMnews über die Medien-Lügen: Das große Bild hinter den täglichen Nachrichten


Neu: 2015-12-26:

[08:48] mannheimer: Merkel forderte bereits 2011 die Medien dazu auf, die Wahrheit zu verheimlichen

Wenn Medien und Politik Hand in Hand gegen das eigene Volk arbeiten, ist das ein sicheres Zeichen einer Medien- und Parteiendiktatur

[17:15] So wird es dann später auch in die grossen Medien kommen: die Hochverräter-Politik hat die Medien kontrolliert.WE.


Neu: 2015-12-25:

[14:30] Unzensuriert: „Jahre der Entscheidung“ in Europa: Die Taten werden sprechen

Andererseits: Alle „rechten", patriotischen Netzportale haben in den letzten Monaten eine Verdoppelung, Verdreifachung ihrer Zugriffszahlen erlebt. Die Beiträge von Sezession, Junge Freiheit, unzensuriert.at usw. werden in den sozialen Netzwerken hunderttausendfach geteilt und erreichen oft mehr Leser als die Artikel der etablierten Nachrichtenmagazine. Die Entwicklung, die wir seit Jahren vermerken, hat sich rasant beschleunigt: Immer mehr Menschen erkennen die Manipulationen der „Lügen-Presse", sie trauen den Massenmedien nicht mehr und suchen sich anderswo Informationen. Millionen Bürger sind auf dem Weg, zur Erkenntnis der wahren Verhältnisse zu gelangen. Wenn erst die kritische Masse erreicht ist, wird der grundlegende Wandel schlagartig einsetzen. Dies kann schon in einigen Monaten der Fall sein. Und dann werden wieder andere Szenarien wahrscheinlicher.

Im Artikel geht es primär über die Zuwanderung und die politischen Folgen. Aber dieser Absatz ist interessant. Es gibt "freie Medien" wie diese und dann den kontrollierten Mainstream. Was wirklich kommt, erkennt der Autor auchnicht.WE.


Neu: 2015-12-24:

[14:50] RT: Der ultimative Mainstreammedien-Guide von RT Deutsch - Teil 1: BILD und Bild.de

[12:27] kopp: Alzheimer-Journalismus: 14 große Themen, die 2015 unterschlagen wurden

[09:40] recentr: 5 Gründe, warum die Massenmedien trotz Flaute immer genug Geld haben werden

[13:10] Ein weiterer Grund wurde nicht aufgeführt: die Medien werden über dunkle Kanäle, etwa Geheimdienste dafür finanziert, damit sie "richtig" schreiben. Gehört auch zum Systemwechsel.WE.


Neu: 2015-12-23:

[18:00] Leserzuschrift-CH zu Das große muslimische Weihnachtsfest bei ARD und ZDF

Der regierungsergebene Propagandastab leistet Schwerstarbeit in diesen Tagen. Um unsere Herzen für immer mehr »Flüchtlinge« zu erweichen, geben Filmemacher, Moderatoren und andere kniefällige Fernsehjournalisten alles in der besinnlichen Zeit. Die Staatssender ARD und ZDF verwischen die Grenzen zwischen Christentum und Islam. Wir sollen endlich begreifen: Der Weihnachtsmann ist ein Muslim.

Nun möchte ich nicht gerade nach dem Kaiser schreien, aber das ist nun absolut unterirdisch, was sich die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sich da leisten. Beim verlinkten Video: im Kopp-Artikel singt doch tatsächlich ein Weihnachtslied im Musel-Rhythmus .So etwas grenzt an massiven Vaterlandsverrat. Abgesehen von den seelischen Grausamkeiten, die man beim Anhören des Videos erleidet, ist man versucht sich den Start der IS-Spiele auf gerade diesem Weihnachtsmarkt zu wünschen. Die von den Kameraleuten eingefangenen Gutmenschen in den vordersten Reihen strotzen nur so vor Dummheit, in dem sie den Mist auch noch beklatschen. Da würde sich vermutlich Jesus im Grab herumdrehen, wenn er so etwas sehen würde.

Die Terroristen kommen bald auch zu diesen Sendern.

[20:00] Dr.Cartoon:
Kommt es wirklich in den nächsten Tagen oder Wochen zu einem "Maximum Impact", dann werden sich die öffentlich-rechtlichen Programmdirektoren schnellstens auf die Flucht begeben. Schlagartig sind sie dann diskreditiert. Absicht?

Die kommen sicher nicht davon, haben sicher einen Handler, der sie erpresst.WE
 

[16:20] Leserzuschrift-DE: TV Beiträge heute Arte/ZDF:

Heute laufen sehr viele verdächtige Sendungen in den öffentlichen Programmen.
Auf ZDF Neo laufen schon den halben Tag Beiträge zum Islam, Mohammed, Osmanisches Reich etc.
Auf Arte hat man an die gesamten Terroraktionen 2015 aus Frankreich erinnert und nochmals medial aufbereitet. Das stinkt doch nach medialer vorbereitung auf zukünftige Tage.
Morgen ist Weihnachten bzw. heilig Abend. Hätte eher mit besinnlichen Themata gerechnet aber nein. Es ist die Blutige Keule und viel Hintergundwissen zum Islam etc.

Das ist sicher mediale Vorbereitung auf den kommenden Terror.WE.
 

[09:50] Bild: So verlogen feiert Pegida Weihnachten

Und wahrscheinlich wünschen sich diese Nazis dann auch noch weiße Weihnachten. Dreckspack! Bunt muß er sein der Schnee, bunt!
Für die Antifas: bei aller Schönheit des bunten Schnees. Den gelben Schnee bitte nicht essen! TB


Neu: 2015-12-22:

[19:50] Kopp: Der Feind in unserer Mitte

Es ist eine jener Geschichten, die Mitleid mit glücksritterlichen Menschen herbeibetteln und die Zerstörung des deutschen Sozial- und Rechtsstaates legitimieren sollen: Der arme, alleinflüchtige männliche Syrer, der mutig im vollumsorgenden Deutschland um die Nachreise seiner geliebten, zurückgelassenen Familie kämpft. Die bösen Deutschen aber lassen seine Frau in der Ferne einsam sterben. Erst dank des Druckes, den die Süddeutsche Zeitung auf die biegsamen Referenten im Auswärtigen Amt ausübte, wird eine Sonderbehandlung unter Umgehung aller rechtlichen Regeln möglich. Am Ende bleiben offene und latente Drohungen gegen die deutsche Gesellschaft.

Die SZ ist eines der übelsten Linksblätter aller Zeiten. Noch viel schlimmer als der Speichel.WE.
 

[17:12] Kopp: »Unterirdisch«: Endlich verdienen Journalisten weniger als ihre Putzfrauen

Den Ruderern wird die Ration auf der Strafgaleere gestrichen: Jahrelang sparten sich die Verlage Sozialabgaben für ihre Journalisten. Bezahlt hat es ja die Allgemeinheit. Der Trick mit der Scheinselbstständigkeit flog zuerst bei M. DuMont Schauberg auf. Jetzt muss der Kölner Verlag seine »freien« Mitarbeiter richtig einstellen – als Leiharbeiter zum Sklaven-Tarif. Das kann für Branche zum Vorbild werden: sich nicht nur herausmogeln, sondern gleich noch mehr sparen.

[18:30] Sehr guter Artikel. Man fragt sich, warum lassen sich meist studierte Journalisten so ausbeuten? Die Antwort kann nur sein: sie wollen ihre linke Meinung um jeden Preis verbreiten.WE.
 

[14:21] RT: Kronzeuge aus "Machtmensch Putin"-Doku: "Das ZDF hat mich bezahlt zu lügen"

Einer der Protagonisten der ZDF-Dokumentation "Machtmensch Putin", die der Mainzer Staatssender kürzlich ausstrahlte, erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die Macher des Films. Der junge Russe Juri sagt, die Filmemacher haben ihn dafür bezahlt, vor der Kamera zu lügen.

Da wird sich Klebers Gesicht noch weiter verziehen! TB

[14:38] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Schrauber: Mancher Kleber hält eben nicht, was er verspricht. Insbesondere, wenn es statt Mehrkomponentenkleber nur klebrige Masse ist, mit dem Einfaltspinsel dick aufgetragen!

(2) Silberfan: Der bekommt bald richtig eine geklebt, der schmierige Oberlügner, seine Zeit ist definitiv vorbei, der Kleber löst sich bald.


[8:00] Leserzuschrift-DE: anbei drei Erkenntnisse zur Heute-Sendung gestern Abend:

Ich schaue sowas ja immer wieder gerne, um mir ein Bild über die Indoktrinationsversuche (bzw. in vielen Fällen bleibt es leider nicht beim Versuch;-) der staatlichen Propagandamedien zu machen.
Gestern gab es da drei eklatante Unterschiede zu bisheriger Berichterstattung:

1. Es wurde sehr ausführlich über "10.000 gestohlene Reisepässe" durch den IS berichtet, und daß dadurch eventuell auch Terroristen als Flüchtlinge getarnt einreisen könnten! Bisher war die Vermittlung dieser Erkenntniss durch die Medien bei "Todesstrafe"
verboten.

2. Es wurde mal wieder in oberlehrerhaftem Ton über eine Statistik gesprochen - mit entsprechender Grafik natürlich -, bei welcher der ca. 80%ige Anstieg der Abschiebungen von 2014 auf 2015 ausführlich belobhudelt wurde. Normalerweise bleibt es dann dabei!
Gestern jedoch ein großes "ABER" des Nachrichtenvorlesers; und dann die erkenntnisreiche Mitteilung, daß im gleichen Zeitraum die Zahl der Invasoren (war hier natürlich anders benannt) von ca 200.000 im Jahr 2014 auf über eine Million bis November 2015 gestiegen sei. Eine Gegenüberstellung von statistischen Wahrheiten, die es in den Wahrheitsmedien so bisher noch nicht gab!

3. Eine scheinbar aus dem Zusammenhang gerissene, fast unbedeutende Nachricht, daß der Flugradar und der lokale Funkverkehr über mehrere Stunden ausgefallen war (plus Telefonie am Frankfurter Flughafen). Wird dem Zuschauer einfach so vor den Kopf geknallt, ohne weitere Erklärungsversuche. Sehr merkwürdig. War wohl irgend ein Test..........
Insgesamt gesehen dreht sich da grad was in den Medien. Wollen die noch bis Weihnachten ein wenig den Kopf aus der Schlinge ziehen???

Das sind alles keine Zufälle. Die Sache mit den gestohlenen Reisepässen für die Terroristen ist derzeit gross in allen Medien. Man bereitet uns darauf vor, dass die Terroristen als Flüchtlinge kamen und dass es Massen sind. Jeder soll es wissen, wenn es losgeht.WE.


Neu: 2015-12-21:

[18:30] Kopp: Streit unter Meinungsmachern eskaliert: Deutschlands Mietmäuler beklagen sich über die Mietschreiber

[14:50] Kopp: Das große muslimische Weihnachtsfest bei ARD und ZDF

Der regierungsergebene Propagandastab leistet Schwerstarbeit in diesen Tagen. Um unsere Herzen für immer mehr »Flüchtlinge« zu erweichen, geben Filmemacher, Moderatoren und andere kniefällige Fernsehjournalisten alles in der besinnlichen Zeit. Die Staatssender ARD und ZDF verwischen die Grenzen zwischen Christentum und Islam. Wir sollen endlich begreifen: Der Weihnachtsmann ist ein Muslim.

Das wird euch vergehen, wenn die Terroristen auch eure Sender angreifen, denn diese sind primäre Ziele bei jeder Eroberung.WE.


Neu: 2015-12-20:

[11:03] propagandaschau: Wahl zur "Maulhure" und zum "Aufklärer" des Jahres 2015 – Eure Nominierungen

Um den schäbigen Lügnern, servilen Hofnarren, menschenverachtenden Kriegshetzern und Propagandisten der Staats- und Konzernmedien leuchtende Beispiele eines echten, unabhängigen und offenen Journalismus entgegen­zu­stellen, werden wir ab diesem Jahr nicht nur die "Maulhure 2015" wählen, sondern auch den "Aufklärer 2015" – den aus eurer Sicht besten Journalisten abseits der Mainstreammedien.


Neu: 2015-12-19:

[19:45] Kurier: ORF-Chef Alexander Wrabetz: Alleine zeichnungsbe­rech­tigt

Ein Allein-Geschäftsführer hat bei einem Unternehmen dieser Größenordnung in Österreich Seltenheitswert. Der ORF, eine Stiftung öffentlichen Rechts, ist immerhin die größte Medienorgel des Landes mit 3900 Mitarbeitern und rund 950 Millionen Euro Umsatz.

Der Generaldirektor als Alleinherrscher ist im ORF-Gesetz festgeschrieben. Aber nicht nur das. Wrabetz ist auch alleine zeichnungsberechtigt. Das steht zwar nicht explizit im ORF-Gesetz, kann aber aus den Formulierungen interpretiert werden.

Wrabetz hat ganz sicher einen Handler. So ist die Erpressung natürlich viel leichter.


Neu: 2015-12-18:

[20:20] Kopp: Claus Kleber und die Gedächtnisstörung der »Lügenpresse«

[18:50] Der Links-Speichel in Aktion: SPIEGEL: Neun Seiten über die „Neue Rechte“

[16:10] Schwedisches Staatsfernsehen: Sweden’s Top Public Broadcaster Bans Use of the Word “Immigrant”

[15:30] Geolitico: Fernsehen als Staatsreligion


Neu: 2015-12-17:

[08:37] krisenfrei: ARD/ZDF: Lügen, Lügen Lügen ...


[08:21] Leser-Zuschrift-DE zu einem Propaganda-Lehrstück:

Ein Lehrstück in Sachen Propaganda lieferte jetzt das Tagesjournal24:
http://tagesjournal24.de/2015/12/15/bombenanschlag-auf-stuttgarter-moschee-zerstoert-bibliothek/
1. aus einem Brandanschlag (auf Stuttgarter Moschee) wird ein Bombenanschlag
2. Die Motive sind zwar bis dato unbekannt, aber Motive, die auf Islam-Hass hindeuten werden vermutet - und auch schon publiziert.
3. und das muss zitiert werden:
"Diese Art von Anschlägen häufen sich in letzter Zeit. Bundesweit sind es weit über 100 gewalttätige Anschläge.
Auf Asylantenheime waren es im laufenden Jahr bis Novmeber sogar über 1600 rechtsmotivierte Delikte."

Stuttgarter Nachrichten dazu:
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.tuerkisch-islamischer-verein-in-stuttgart-anschlag-wohl-von-pro-kurdischen-taetern-veruebt.b1922ff4-3162-4425-b0f1-1a62269a8a76.html
Liste der Brandanschläge auf Asylheime:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1n7m9T09kLn0dNU_v6NlR58sLLMWbfVp8W2pkKVdi_cM/htmlview?pli=1#gid=0

[08:59] Leser-Ergänzung zum Propaganda-Lehrstück:

Hier mal ein nettes Details zum " Bombenanschlag". So wird aus einem" rechtradikalen"? Brandanschlag ein Bombenattentat.
Tagesjournal24 ist eine eingetragene Marke der Mediawirt FULL Service Agentur -
INHABER : Yakub Kambir
Vorsitzender der Sultanahmet-Moschee.
Eigentümer :Kambir Vertriebsgesellschaft


Neu: 2015-12-16:

[15:07] ET: ARD-Sender in Moskau angeklagt - Rufschädigungsprozess wegen Doping-Doku

Eine ARD-Dokumentation über Doping von russischen Sportlern trifft vermehrt auf juristischen Widerstand. Nachdem eine Klage des Allrussischen Leichtathletik-Verbandes im September von einem Gericht abgelehnt wurde, ging dieser nun in Berufung. Ein Moskauer Gericht nahm jetzt die Klage an.


Neu: 2015-12-15:

[19:00] Der Berliner zu Der staatliche Flüchtlingssender kommt: Deutsche sollen dafür ihre Satellitenschüsseln spenden

Dort wird man nicht Deutsche Welle-TV anschauen, sondern die per Satellit ausgestrahlten ISIS-Videos und saudiarabische Propaganda.

Wahrscheinlich.
 

[09:42] blick: Fotos des toten Aylan drehten die Stimmung

Es gehört zu den wichtigsten Bildern des Jahres: Der auf der Flucht nach Europa ertrunkene dreijährige Aylan Kurdi an einem türkischen Strand. Forschern zufolge haben die Fotos vom September die Debatte in Sozialen Netzwerken über Flüchtlinge in Europa verändert. Wo oft von Migranten die Rede war, also Menschen, die freiwillig auswandern, wurde demnach plötzlich verstärkt über Flüchtlinge gesprochen – also Menschen, die sich zur Flucht gezwungen sehen.

[9:45] Das und der Todeslaster. Das waren alles Inszenierungen von Meisterpsychologen.WE.


Neu: 2015-12-14:

[12:10] MMnews: Akif Pirincci: Jetzt spricht sein Rechtsanwalt

[8:00] Krisenfrei: „Frontal 21“ – Gutmenschenschau und Flüchtlingspropaganda

Dafür wird dem Michel die GEZ-Steuer abgepresst.


Neu: 2015-12-11:

[19:20] WIWO: Schluss mit dem Gutmenschen-Gegurke

Der Journalist war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt", des Politikmagazins „Cicero" und des „Focus". Er bezeichnet sich selbst als wertkonservativ.

Wenn linksverschrobene Verschwörungstheoretiker oder rechtsextreme Dumpflinge Deutschlands Medien als kollektive „Lügenpresse" diffamieren, dann ist das natürlich demagogisch und eine Lüge in sich selbst. Gleichwohl spaziert die Vokabel so verdächtig erfolgreich durchs Land, weil sie ein weiträumiges und wachsendes Misstrauen der Bevölkerung zu den Medien direkt anspricht.

Laut meinen Quellen sollen jetzt solche Statements von Konservativen kommen.WE.


Neu: 2015-12-10:

[12:27] unzensuriert: Grüner Bundestagsabgeordneter Beck warnt: Sarrazin und Pirinçci gefährlicher als Hitler

[13:28] Leser-Kommentar-DE zur Warnung:

sicher sind diese zwei gefährlich. Hauptsächlich für die Lügen-Propagandisten der roten und grünen Sozialfaschisten, zu deren Riege auch dieser unsäglich Beck gehört.


Neu: 2015-12-09:

[9:00] Der Speichel bekommt eine Abo-Kündigung: Nie wieder Spiegel

[8:45] Brand eins: WISO?

Mehr als zwei Milliarden Euro nahm das ZDF im vergangenen Jahr an Rundfunkgebühren ein. Doch seinen Praktikanten bezahlt das Unternehmen: nichts.

Wieso die Praktikanten nicht bezahlt werden? ganz einfach, weil es zu viele von ihnen gibt, die für ihrer "Karriere" und das Verbreiten von linkem Gedankengut alles machen werden.WE.


Neu: 2015-12-07:

[15:09] Welt: Die unheimliche Manipulation durch Robot-Herden

Feindselige Kommentare bei Facebook und Twitter stammen oft nicht von Menschen, sondern von Socialbots. Sie manipulieren Wahlen, Kampagnen, Börsen. Sie wirken so echt, dass sie kaum zu entlarven sind.

[8:40] Sciencefiles: ARD-Deutschlandtrend: Lügenpresse trifft Auftrags-Meinungsforschung


Neu: 2015-12-06:

[19:15] Freiundquer: Der perfide Betrug der Medien in der Flüchtlingskrise

In den letzten Monaten beherrschte das Thema "Flüchtlingskrise" sämtliche TV-Kanäle und Zeitungen. Die Gesellschaft schien sich daraufhin in zwei Lager zu spalten, in Pro und Contra bezüglich der Aufnahme der "Flüchtlinge" von Balkan, Nahen Osten und Afrika.


Neu: 2015-12-05:

[13:50] Leserzuschrift-DE: der diensthabende Zensor beim Spiegel:

Beginnend mit den Berichterstattungen über die Separierung der Ostukraine veröffentlichte spiegel-online über viele Monate fast ausschließlich regimeaffine und russlandphobe Meldungen und Kommentierungen zu diesem Konflikt. Dabei gehörten regelrechte Falschmeldungen zum Tagesgeschäft. Viele Leser erinnern sich recht gut. Besondere "Verdienste" in diese Richtung erwarb sich dabei der SPON-Redakteur, Moskaukorrespondent und Transatlantiker Benjamin Bidder. Mit dieser Situation absolut unzufrieden, meldete ich mich seinerzeit als SPON-Kommentator an und brachte es auch zu mehreren veröffentlichten Kommentierungen. Doch waren die amerika- und ukrainekritischen Beiträge dort nicht gut gelitten und ich merkte bald, dass eine Veröffentlichung meiner Zeilen wohl von der "liberalen" Position des diensthabenen Redakteurs abhing. Erfolgte der Schichtwechsel (meist um 14:00 Uhr), wurden meine wiederholt umsonst geposteten Texte dann doch freigeschaltet. Nun vermute ich, dass einer oder zwei der Transatlantiker damit so unzufrieden waren, dass sie mich kurzerhand wegen "Verletzung der Netikette" auf SPON sperrten. Erst eine Beschwerde dort, wohl in die Hände des "richtigen" Redakteurs gelangt, brachte die Freischaltung. Von ihm wurde mir auch bestätigt, dass er keine "Verletzung der Netikette" hätte ausmachen können. Seither mache ich die Erfahrung, dass meine Posts weiterhin nur noch in Abhängigkeit vom dienshabenenden Redakteur inn SPON freigeschaltet werden. Bei aller Unzufriedenheit mit dieser Situation zeigt es doch, dass die menschlichen und politischen Haltungen bei SPON sehr unterschiedlich gewichtet sind. Eine weitere Sperrung blieb mir bisher erspart.

Offenbar haben die Zensoren dort recht grosse Freiheiten.
 

[12:30] Leserzuschrift: Bild forum:

Schon einige Male hatte ich mich über die Zensur und Willkür der Redaktion vom Bild-Forum aufgeregt. Zu belanglosen Themen konnte man kommentieren, zu wichtigen Themen war es nicht möglich und sobald ein Kommentar Themen wie Flüchtlinge, Merkel,etc. ankratzte, wurde dieser gelöscht.

Seit einigen Tagen fällt dort eine Veränderung auf. Nicht nur dass ab und zu das Forum zu relevanten Themen offen ist, es werden teils harte Kommentare zu Merkel, IS-Kämpfer in Europa und kommende Systemkrise nicht mehr gelöscht. Immer mehr werden nun auch bei unwichtigen Themen Kommentare zu den Krisen beiläufig eingetragen. Diese werden auch nicht mehr gelöscht.
Es ergibt sich daraus eine extreme Kritik an der aktuellen Situation. System- und politikkritische Einträge werden nicht zensiert und sammeln unheimlich viele Likes.
Wacht da jemand auf???

Es ist gut möglich, dass diese Entwicklung gewollt ist.WE.


Neu: 2015-12-04:

[20:00] Standard: Halal-Fleisch gehört in einen Supermarkt

Und Spar muss gedrängt werden, diese falsche Entscheidung zurückzunehmen – durch den gleichen öffentlichen Druck, den zuletzt die Fremdenfeinde ausgelöst haben.

Bei diesem Links-Bilderberger-Blatt sind eindeutig die Gehirngewaschensten Zuhause. Mögen sie Besuch von den Terroristen bekommen.WE.

Quelle: Standard beschimpft Spar, weil er wieder auf Halal-Fleisch verzichtet
 

[14:47] ET: "Spiegel" und "Bild" geraten unter Druck: Sparprogramme, Massenentlassungen und Auflagenrückgang

[15:57] Leser-Kommentar-DE zum Druck auf die Kasblattln:

Und da wundern die sich noch??! Ja glauben die denn ernsthaft, dass ich ein(e) Geschmiere (Zeitung) kaufe, die mich nur verar***t?! Es wird nur noch PC verbreitet, nicht mehr selbst recherchiert, dem Gender- und Mainstream gefolgt und dafür soll ich auch
noch Geld hinlegen? Nie im Leben!
Und wenn ich das richtig sehe werden die auch noch alle Joblos werden. Diesen angepassten Mist will doch niemand mehr. Tja, so ist das eben, auch die Grünen beissen halt nicht gern ins Gras

[20:00] Diese Medien müssen sich für die Politiker-Gehirnwäsche opfern.WE.


Neu: 2015-12-03:

[20:20] RT: Verschweigen ist Gold? - Deutsche Medien ignorieren gezielt Moskauer Beweise zu Türkei-IS-Verbindung

Ab jetzt wird speziell auf die GEZ-Sender scharf geschossen.
 

[17:30] Mannheimer-Blog: Die braunen Wurzeln des „STERN“: Heute auf Seite der islamophilen internationalen Sozialisten. Damals auf Seiten des islamophilen national-sozialistischen Hitler-Regimes

[13:26] Focus: ARD-Kommentator fordert Regierung auf, die Wahrheit über den Syrien-Einsatz zu sagen

Die Wahrheit über den "Kriegseinsatz" bleibt die Bundesregierung den Deutschen noch schuldig, sagt Rainald Becker in seinem "Tagesthemen"-Kommentar. Dass die Bundesrepublik durch den Einsatz weiter in den Fokus der Terroristen gerät, ist dabei nur ein Teil der Anklage.

[11:48] Geolititco: Wenn der ORF-Wolf „zwitschert“

Unter der Flagge des links-grünen Zeitgeistes wird auch von österreichischen TV-Journalisten die Realität in eine vermeintlich „allein seligmachende Wahrheit“ umgebogen.

[14:20] Die Terroristen werden wohl auch den ORF heimsuchen. Ob er sich dann seiner adeligen Herkunft erinnert, die er derzeit durch Über-Sozialismus zu vertuschen versucht?WE.
 

[09:42] Leser-Zuschrift-DE zur ISIS-Propaganda:

untenstehend der Link zur gestrigen Sendung "WELTjournal - Propagandafilme des IS" vom Propagandasender ORF 2 um 23Uhr
http://tvthek.orf.at/program/Weltjournal/5298609/WELTjournal-Gewalt-Rausch-Propagandafilme-des-IS/11090540

Es war eine 45 minütige Aneinanderreihung der Propagandafilme des IS. Das war wie eine einzige Werbe- und Rekrutierungssendung für den IS.
Ständig musste der Moderator darauf hinweisen, dass es sich um echte und keine gestellten Szenen handelt. Des Weiteren wurde erklärt das hunderte Medienleute aus dem Westen bereits für den IS gearbeitet haben und das deswegen die Qualität der Videos sehr westlich anmutet.
Für diesen Schei.. soll ich Zwangsbeglückt werden und jedes Monat einen weißen Taler abgeben. Eine Frechheit

[10:50] Es ist keine schlechte Idee, wenn der ORF eine solche Zusammenfassung von Terror-Videos macht. Die Leute bei uns sollen ruhig sehen, was auch bei uns kommt und wen unsere Politik da auf unsere Kosten hofiert.WE.
 

[09:38] propaganda: ARD und ZDF schweigen russische Pressekonferenz über Ölexporte des Islamischen Staats in beiden allen Hauptnachrichtensendungen tot

[09:16] ET: SWR nennt AfD nicht mehr "rechtspopulistisch" - SPD, Linken und Grünen kritisieren den Sender

[10:50] Es ist einfach unglaublich, wie gehirngewaschen diese Linksparteien, besonders die kommende Terror-Partei Grüne sind. Die bekommen bald eine böse Überraschung.WE.


Neu: 2015-12-02:

[19:32] fb: Entlassene Zeit-Online Journalistin packt aus!

Leser-Kommentar-DE:
Eine Journalistin wurde von Zeit online rausgeschmissen weil sie 4 Monate für die Stimme Russlands gearbeitet hat mit der Begründung man arbeite mit niemandem zusammen der Propaganda für Russland gemacht habe. Sie nennt auch den Namen des Arschs der Zeit.

Und ich Idiot habe über 10 Jahre lang dieses Schasblattl Woche für Woche (bis ca 2010) gelesen. Ich schäm' mich so! TB

[19:50] Leser-Kommentar-AT zum blauen TB-Kommentar:

Herr Bachheimer, ich auch. Ich hab auch lang und gern Ö1 gehört, heute verursacht es mir nur noch körperliche Schmerzen oder treibt mir Tränen oder Zornesröte ins Gesicht - je nach Tagesverfassung!

[13:00] Der Speichel in der Krise: Wie der “Spiegel” um seine Unabhängigkeit kämpft

[14:12] Der Bondaffe zum Speichel:

Wenn man beim "Spiegel" die Wahrheit schreiben würde wäre man die Nummer 1 in Deutschland. Aber die Leser glauben "ihm" nicht mehr und deshalb geht es abwärts. Die Wirklichkeit draußen ist eine andere als die, die im Spiegelheft drinnen beschrieben wird. Aber das geht seit Monaten so, wenn nicht seit Jahren. Das ist eine Dauerkrise in diesem Haus. Wie kann man so ein Geschäft, so eine Firma nur an die Wand fahren? Ganz einfach, wenn man von der Materie keine Ahnung mehr hat. Schwafeln darf man, aber nur bei der BILD-Zeitung. Dafür gibt es sogar Schwafelstudiengänge.
Unternehmerisch denken scheint beim Spiegel verlorengegangen zu sein. In meiner alten Firma hat es auch so angefangen. Ganz vorne waren neue Geschäftsführer die schön geredet, aber nichts bewegt haben. Und wenn sie etwas bewegt haben war es unternehmerischer Blödsinn. Das ist eine Zeitlang gutgegangen, dann haben die Kunden gemerkt das etwas nicht stimmt. Das hat drei Jahre gedauert. Dann war alles weg. Kunden weg, Firma weg, Geschäftsführung weg, Mitarbeiter weg. Ein großer Konkurrent hat den Firmenrest dann gnädigerweise übernommen. So wird es beim "Spiegel" auch kommen. Auf einmal ist alles weg. Auch das prestigeträchtige Haus in der Hamburger Hafen-City. Das wird dann wohl die Hausbank übernehmen.


Neu: 2015-12-01:

[16:50] Presse: "Spiegel"-Verlag streicht jede fünfte Stelle

Der Verlag des deutschen Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" baut mit seinem Sparprogramm rund 150 Stellen ab. Das ist etwa jeder fünfte Arbeitsplatz, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte. Den Unternehmensangaben zufolge sollen möglichst bis Ende 2016 rund 35 Vollzeitstellen in der Redaktion, 14 in der Dokumentation und 100 im Verlag wegfallen.

Links schreiben kostet also den Job. Dass beim Verlag so viele Stellen wegfallen, deutet darauf hin, dass der Absatz der Printversion massivst eingebrochen sein muss. Ebenso bei den Inseraten.WE.

[17:43] Der Mexikaner zum blauen TB-Kommentar:

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die restlichen Schreiberlinge sich nun in der Produktion linksextremistischer Hetzschriften noch ueberbieten. Mit Sicherheit moechten diese Individuen nun besondere Linientreue beweisen.

[20:10] Entlassen werden sie auf jeden Fall alle. Dann können sie ihr linksgrünes, veganes Gras von der Wiese fressen. Leider gibt es im Winter keines, also sollen sie verhungern.WE.
 

[9:40] Leserzuschrift-DE zu Ungarns nationalistischer Kurs: Die Orbán-Krankheit

Ein Musterbeispiel, das das Wort Lügenpresse verkörpert. Orban macht das was 80% aller Bürger in DE und AT wollen und wird als "hässlicher Rechtspopulist" verunglimpft. Natürlich sind jegliche Kommentarfunktionen unter dem Artikel deaktiviert mit dem Hinweis, dass so viele "justiziable" Forumsbeiträge dabei wären. Welch erhabenes Wort: "justiziabel". Klare Abgrenzung vom "Pack" also. Wer sich so von gesunden Menschenverstand abwendet hat nur verdient, dass er kein bedrucktes Papier mehr verkauft.

Der Speichel ist einfach besonders linke Lügenpresse.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Mittlerweile sollte jedem aber wirklich jedem HG-Leser die Zeit viel zu Schade sein, um auch nur einen Satz aus dem Speichel zu lesen. Was da an Analausgangsmasse rauskommt ist für einen gesunden Geist eigentlich nicht zu ertragen. Ich lese das Rotzblatt seid 10 Jahren nicht mehr.

Manchmal ist auch im Spiegel etwas Brauchbares, aber bei allen politisch angehauchten Themen kann man ihn vergessen.WE.


Neu: 2015-11-30:

[08:52] Leser-Hinweis-DE zur Löschung der hochgelobten servustv-Diskussionssendung:

Das Video mit der Talkrunde bei ServusTV Hangar7 wurde ENTFERNT!! Die Muselmanen in dieser Talkrunde konnten wohl keine schlüssigen Argumente für Mohammed liefern und die anderen Gäste haben wohl ZU DEUTLICH GESAGT, was Sache ist!

Ewig schade - einmal eine realitätsnahe Diskussionrunde mit großem Zuspruch, und schon gelöscht! Der lange Arm der Zensoren macht auch vor den mutigen Sendern nicht halt! TB

[10:00] Die TV-Sender entfernen diese Aufzeichnungen generell nach einigen Wochen. Ob es hier aus bestimmten Gründen schneller ging?WE.

[11:46] Leser-Kommentar-DE zur servustv-Löschung:

ServusTV will für das Betrachten des Videos Geld sehen. Entlarvend ist, das es das einzige Video auf ihrem Youtube-Kanal ist, für das bezahlt werden muss. https://www.youtube.com/user/ServusTV/videos

Wenn der Bürger für die Wahrheit zahlen muß - die nächste Dimension der Bürger-Verarsche! TB

[12:00] Leser-Widerspruch-DE zum blauen TB-Kommentar:

Nein, er muss für die Wahrheit zahlen und für die Lüge auch.

[12:04] Leser-Kommentar-DE zur servustv-Löschung:

Ein Tipp an die Leserschaft (was man daheim auf Festplatte hat, kann einem keiner mehr löschen): Mit der Open-Source-Software (sorry, Cheffe!) http://zdfmediathk.sourceforge.net/  kann man bequem (auch im Abo) Sendungen der öffentlich-rechtlichen Mediatheken runterladen (und zwar meines Wissens vollkommen legal!). Ob da servusTV auch dabei ist, kann ich von dem Rechner aus, an dem ich gerade sitze, momentan nicht überprüfen.
Von interessanten Sendungen hole ich mir daheim auch via Apps wie TubeMate nur die Tonspur (auch das ganze Video ginge) und höre mir das auf den zahlreichen Autofahrten quer durch Österreich dann an.


Neu: 2015-11-27:

[15:00] ET: Medien anonymisierten die Tat Afro-Schülerclique soll 15-jährige Schülerin vergewaltigt haben

Sechs Jugendlichen einer ausländischen Schülerclique einer Mittelschule im österreichischen Graz sollen im Mai diesen Jahres eine 15-jährige Mitschülerin im Essensraum vergewaltigt haben. Dass fünf der Täter einen afrikanischen Hintergrund haben, traute sich nur eine kleine österreichische Newsseite zu veröffentlichen, während viele große Medien und Presseagenturen die Tat anonymisierten. Das Mädchen war den Sextätern hilflos ausgeliefert, während zahlreiche andere Jugendliche tatenlos zuschauten. Über den sechsten Täter wurden keine speziellen Angaben gemacht.

Ich habe mich immer schon gewundert, warum das, aber ohne Täter-Ethnie in so vielen grossen Medien war. Ich denke, wir sehen jetzt einen inszenierten Schwenk in den Medien zu mehr Wahrheit.WE.
 

[14:20] Leserzuschrift-DE: kritische Berichterstattung über Flüchtlinge:

Seit ein paar Tagen wird die Berichterstattung gegenüber den Flüchtlingsströmen kritisch. Selbst die Politik beginnt sich zu drehen. Es bleibt nur wenig Zeit, dass die Falle zuschnappen kann!
Dieses Wochenende bleibt heiss!

Kritisch würde ich noch nicht sagen, aber neutraler. Das ist aber auch vom Medium abhängig. Ob noch dieses Wochenende der Terror beginnt, werden wir sehen, aber viel Zeit bleibt nicht mehr.WE.
 

[08:37] sputnik: ARD: Türken gut, Russen böse - Propaganda-Sender für die NATO

ARD-aktuell entwickelt sich zunehmend zum Propaganda-Sender für die NATO. Der schwere Konflikt über Syrien, der gefährliche Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch türkische Streitkräfte, belegt durch die u. a. Programm-Beschwerde der ARD-Experten Bräutigam und Klinkhammer, ist dem Sender Anlass zu einer unjournalistischen Parteilichkeit.

[10:30] Die Atlantikbrücke befiehlt es einfach.WE.


Neu: 2015-11-26:

[09:00] krisenfrei:  Letzte Warnung! an WDR/Beitragsservice

... ausserdem finde ich es anmassend, wie Protagonisten der öffentlich-rechtlichen Medien ein vermeintliches Alleinstellungsmerkmal für objektiven Qualitätsjournalismus für sich in Anspruch nehmen und damit die Notwendigkeit einer haushaltsnahen Zwangsabgabe rechtfertigen.


Neu: 2015-11-25:

[11:50] StatusQuo: Krokodilstränen um BILD: 65 Prozent Auflageneinbruch, Weihnachtsfeier abgesagt

Die verkaufte Auflage der großen Zeitungsverlage ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Die BILD-Zeitung verlor im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast zehn Prozent ihrer Leser. Insgesamt setzte das Flaggschiff des Springer-Konzerns mehr als 200.000 Exemplare weniger ab. Die verkaufte Auflage liegt nach offiziellen Angaben bei 2,2 Millionen. Ein Insider spricht von 1,5 Millionen. Die diesjährige Weihnachtsfeier für Belegschaft abgesagt.

Lügenpresse spielen zu müssen fordert eben seinen Preis. WE

[13:50] Leserkommentar-DE:
Viele der Bild-Leser sind Senioren und nicht wenige davon sind dement, Seniorenheimbewohner. Die lesen dieses Blatt wegen Gewohnheit, der großen Schrift, wegen der kurzen eingängigen Schlagzeilen und der Sex-Geschichten und ein Kreuzworträtsel gibt es auch. Zu mehr als diese wenigen Zeilen reicht es für diese armen Menschen nicht mehr, die Angehörigen belassen die Zeitung als letzten Kontakt zum Zeitgeschehen, aber selbst diese dementen Leser schmeißen das Blatt immer öfter abfällig auf die Seite mit den Worten: so ein Mist und schauen lieber den Vögeln am Balkon-Futterhäuschen zu. Die Generation Bild stirbt zunehmend weg.

[14:00] Leserkommentare-DE:

(1) Wenn Bild am Ende ist, dann gebe ich einen aus!

(2) Rettung der Blöd-Zeitung ist für den Bürgen ganz klar alternativlos...WIR schaffen das und werden zahlen :-)


Neu: 2015-11-24:

[12:59] SPON: Terror in Paris: Weiterer Attentäter reiste über Griechenland in die EU

Leser-Kommentar-DE:
Es ist unglaublich wie die Lügenpresse sich verbiegt um nur nicht zu schreiben, dass auch der 3. Terrorist als Asylant gekommen ist! Verschwurbelt wird da von "er ist über die Flüchtlings Route eingereist" geschrieben nur um die Wahrheit nicht klar und deutlich zu publizieren! Das diese Lohnschreiber noch morgens in den Spiegel schauen können ohne zu kotzxxx ist kaum zu glauben! Lügen, verdrehen, verschweigen ist das Motto der Deutschen Presse!

[13:20] Der Speichel ist zwar ein ziemlich linkes Blatt, aber es steht alles drinnen. Dass ein Grossteil der Terroristen als Flüchtlinge kommt, sollte somit auch in die Gutmenschenhirne rein.WE.


Neu: 2015-11-23:

[17:49] Focus: Aust wagt Enttabuisierung: "Aktueller Flüchtlingsstrom ist ein Sicherheitsrisiko"

Die Debatten über Flüchtlingskrise und IS-Terrorismus werden aktuell hochemotional geführt. Bei Günther Jauch vertrat Welt-Herausgeber Stefan Aust nun eine klare Position: Er bezeichnete den aktuellen Flüchtlingsstrom als Sicherheitsrisiko, das Deutschland destabilisiere.

[18:50] Vermutlich weiss er etwas von dem, was kommt. Wenn er das sagen würde, würder er wahrscheinlich gleich aus der Talkshow fliegen.WE.


Neu: 2015-11-22:

[10:44] ET: Manipulation im US-TV: Russische Bombardements auf IS-Ölflotte als US-Angriffe ausgegeben

[09:53] Bondaffe: Die Wirkungen manipulierter Informationen und der Selbstschutz vor Propagandamedien - Teil 2

Frieden entsteht durch Vergebung, doch davon sind die Macher bestimmter Sendungen weit entfernt. Sie können nie aufhören und sind letztendlich teuflisch-gnadenlos. Die modernen TV-Macher kennen keine Gnade, sei es 24 Stunden WKII-Schuldaufladungsdokumentationen oder 24 Stunden Nonstop-Werbefernsehen. Was ist schlimmer? Jeder doofelige Tatortkrimi hinterlässt seine Spuren im Gedächtnis und warum wünscht man dem Informationskonsumenten täglich „Gute Unterhaltung" wenn es um „Mord und Totschlag" geht? Jeder spannende Krimi hat eine Botschaft. Der Mörder kennt keine Vergebung, kennt keine Gnade. So wird manipuliert.


Neu: 2015-11-21:

[16:45] Die Proteste waren zu stark: NDR knickt nach Kritik ein: Xavier Naidoo fährt nicht zum ESC

[19:15] Staatsstreich.at dazu: Xavier Naidoo darf nicht zum Songcontest – ist rechtspopulistisch
 

[15:20] MMnews spekuliert: Terror-Angriff auf Internet? Spiegel, Focus, Blick, Maxdome und andere down

[14:15] Welt: Stromausfall in Rechenzentrum legt populäre Websites lahm

Gütersloh/Berlin - Eine gravierende technische Störung in einem Rechenzentrum in Gütersloh hat am Samstagvormittag mehrere populäre Websites wie «Spiegel Online» und «Focus Online» über Stunden hinweg unerreichbar gemacht. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur war bei einem Provider in der Anlage in Nordrhein-Westfalen der Strom ausgefallen. Bei dem Vorfall wurden technische Geräte so sehr beschädigt, dass sie nicht mehr in Betrieb genommen werden konnten, sondern ausgetauscht werden mussten.

Ein Stromausfall beschädigt diese Geräte nicht. Da ist wohl eine Bombe explodiert. Gegen Stromausfall gibt es Bufferbatterien und Notstromaggregate.WE.

Der Stratege:
Laut meinem Ansprechpartner bei PlusServer, soll ein Stromausfall im Rz Gütersloh die Ursache sein. Ich glaube das nicht so recht, da ein Rz über eine Notstromversorgung verfügen und diese großen Portale sicher auf entsprechender "High Availability Hardware" gehostet sind.

[15:15] Leserkommentar-DE: Nebelkerze mit dem Stromausfall in einem RZ!!!

Arbeite und kenne genug Rechenzentren, alle samt sind wenigstens zweifach Redundant, das bedeutet:

Min. 2 Batterieanlagen + der dazu gehörigen Dieselaggregate.

Haupt-Backbone min. 2 Redundant.

Uplinks meisten 2 und mehr in WAN.

Switching immer Redundant min. 2 fach meist höher bei 4 oder gar 6 um Lasten auszugleichen.

Sollte es bei diesem Rechenzentrum nicht der Fall sein, so ist es auch keines.

Es geistert auf Twitter auch eine Meldung über den Ausfall einer wichtigen Glasfaserleitung. Diese Anbindungen sind meist auch redundant. Eher war es eine Bombe im Rechenzentrum oder Sabotagen. Spiegel und Focus sind wieder Online, ohne auf die Ursache des Ausfalls einzugehen - verdächtig.WE.
 

[11:20] Focus.de und Spiegel.de sind schon seit Stunden down:

Das ist mehr als aussergewöhnlich, denn diese Medien haben redundante Server und viele andere Hilfsmittel um die Betriebssicherheit zu gewährleisten.

Man kann zu diesen Medien stehen, wie man will. Aber sie haben grosse Redaktionen, die rund um die Uhr besetzt sind und sie berichten normalerweise sehr schnell über Ereignisse. Will man etwa die Information des Publikums beim bevorstehenden Massenterror einschränken?WE.

[12:30] Leserkommentar zu Spiegel und Focus down:

Der Focus liegt auf der IP 62.138.108.130.
Über WhoIs erfährt man das die IP bei Germany Koeln Host Europe Gmbh gehostet ist.
Germany Koeln Host Europe Gmbh deckt den IP Bereich von 62.138.64.0 - 62.138.127.255 ab.
Ich habe die ersten 1200 IPs angepingt und keine Rückmeldung erhalten.
Sollte vielleicht einfach nur ein zentraler Defekt vorliegen?
Der Spiegel hat übrigens die IP 62.138.116.3 und liegt damit im gleichen Bereich.

Auch die Netzwerk-Infrastruktur ist garantiert redundant. Hat da jemand diese Infrastruktur des Hosters in die Luft gesprengt?

[12:45] Leserkommentar-CH: blick.ch ist ebenfalls schon vor dem Spiegel down.
 

[10:20] Leserzuschrift: Brechreiz am Morgen:

Der ORF (Ö1) strahlt gerade (von 9.00 bis 10.00) eine Sendung über die gelungene Konversion eines Bayern zum Islam aus. Es ist einfach unmöglich, was die sich erlauben. Alles kommt darin vor: die Reinheit und Überlegenheit des Islam, die Brautschau und -wahl (Mädchen) in einem türkischen Dorf, die unkomplizierte Kompatibilität mit dem süddeutschen Kulturkreis. Einfach alles herrlich, am besten, wir konvertieren sofort massenhaft! Zum Davonlaufen!
Was wollen uns die damit sagen? Sol das Vorbereitungspropaganda für unsere Zukunft sein?

Der ORF kommt auch weg.
 

[8:00] Der Bondaffe: GESELLSCHAFT: Die Wirkungen manipulierter Informationen und der Selbstschutz vor Propagandamedien – Teil 1


Neu: 2015-11-20:

[16:50] Unzensuriert: "Neue deutsche Medienmacher" geben Zensur-Ratgeber heraus

[11:58] kz: Vertrauensindex - Faymann punktet mit der Flüchtlingskrise

Dürfte eine gemeinsame D-Ö-Aktion sein. Nach der vertraunswürdigesten aller Kanzlerinnen, legt Österreich nach. Wir erstarren natürlich in Ehrfurcht TB

[13:15] Diese Propaganda wurde sicher gestern zwischen Merkel und Faymann in Berlin abgesprochen. Die Medien berichten leider jeden Schwachsinn, der über die Agenturen hereinkommt.WE.
 

[08:33] Welt: Die Deutschen vertrauen ihrer Kanzlerin

Die Zustimmung zu ihrer Flüchtlingspolitik ist gering: Trotzdem, die Mehrheit der Deutschen glaubt, nur Bundeskanzlerin Angela Merkel könne die anstehenden Aufgaben für das Land lösen.

Propaganda-Rausch der Sonderklasse mit dem Effekt: nicht einmal 1 % dieses Artikels entspricht mehr der gefühlten Wahrheit! TB

[9:40] Solche Berichte dürften einen bestimmten Grund haben: sobald die Terrorwelle losgeht und dann der Hochverrat der Merkel und der politischen Klasse herauskommt, werden sich alle fragen: welchen Hochverrätern sind wir da nachgelaufen.WE.

[09:56] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Kommt immer auf die Fragestellung an, falsch ist der Ausdruck "vertrauen
der Kanzlerin". Das tun sie wirklich nicht. Richtig aber ist die
Aussage, daß, sobald man die konfrontiert damit, daß die abgesetzt
werden muß, notfalls mit Militäreingriff, reflexartig die Frage kommt:
"Und, wer soll es dann machen? Es ist weit und breit niemand in Sicht,
der sie ersetzen könnte!"
Das haut mich dann immer aus den Socken. Denn meine Antwort ist: "Jeder!
Ganz einfach Jeder, der auf der Straße eingefangen wird, könnte alles
besser, weil schlechter für das Volk kann es keiner mehr machen. Nichts
hat sie jemals gut gemacht, ist ja auch nicht ihre Aufgabe, sondern die
erfüllt ihre Anweisungen, die niemals in unserem Interesse sein können.
Also: Jeder willkürlich Rausgepickte kann es besser."
Eine Antwort, was die denn besser mache, als andere, wo die jemals etwas
Anerkenneswertes geleistet habe, findet nämlich keiner.
Diese Antwort hätten die Deutschen aber am 07.05.45 auch so gegeben,
insofern stimmt die Aussage der Medien sogar.
Die erkennen nicht, wenn jemand bewußt gegen sie handelt, bzw. nur noch
tödlich fehlgeleitet ist. Sie versuchen das mit aller Macht zu
verdrängen durch Selbstsuggestion wie: Der/Die konnte nicht anders,
wurde erpreßt, muß eben manchmal hart sein und das Ganze sehen und
dergleichen Schwachsinn mehr. Hopfen und Malz verloren.

[10:17] Leser-Kommentare-DE zum Kanzlervertrauen:

(1) Interessant ist in diesem Zusammenhang die von der "Welt" verwendete Wortwahl: "Die Deutschen vertrauen".
Genau dieses "(vollste) Vertrauen wurde in der Vergangenheit von Merkel stehts verwendet, wenn eine weitere "Vertrauens-Person" zum Abschuss durch die Presse freigegeben wurde.
Heute morgen passend dazu auch die Titelstory "10 Jahre Kanzlerin Merkel - was Sie wissen sollten". Der Leitartikel im Economist "The indispensable European" (mit Merkel's Bulldoggengesicht auf dem Cover) war bereits eine gleichlautend codierte Botschaft der Entscheidungsträger hinter dem Deutschen Politiktheater.

(2) Das ist die veröffentlichte Meinung, nicht die öffentliche.

(3) Strafvereitelung, Verdunkelung und Hochverrat dürften wohl die Hauptanklagepunkte werden, wenn Frau Merkel vor einem Volkstribunal stehen wird.


Neu: 2015-11-19:

[19:19] Meedia: Spiegel-Gesellschafter entscheiden Anfang Dezember über massiven Stellenabbau

[20:00] Endlich ist es soweit: diese Linksschreiber sollen ordentlich um ihre Jobs bangen.WE.
 

[14:20] metropolico: ZDF-logo!: Selber Schuld am Terror, Frankreich!

Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF sendet dreimal täglich das jährlich fünf Millionen Euro teure Format „logo! – Die Welt und ich" eine Nachrichtensendung für Kinder. Auf der Homepage von logo! sind die Themenschwerpunkte für die kleinen Staatsbürger auch sofort ersichtlich: über Kinderarmut und der Flucht nach Europa informiert der staatliche Sender unsere Kleinen.

Absurdistan: Staatlich verordnete, zwangsfinanzierte Indokrtirinierung der Kleinsten. Und im Dezember wird im Sender dann der Zipfelmützenmann anstatt des Weihnachtsmannes erwartet! TB
Für all die Buchhalter, Numismatiker und Erbsenzähler, denen man alles ganz genau aufschreiben muß und für die der Dezember NUR aus Weihnachten besteht: Und am 6. Dezember wird im Sender dann der Zipfelmützenmann anstatt des Hl Nikolaus erwartet! TB

[14:38] Der Schrauber dazu:

Wieviele Beamtenparasiten käuern eigentlich um diese paar Minuten Gehirnwäsche herum, daß eine derartige Summe, 5 Mio, zusammenkommt?
Da wird wohl auch ein Gigantstab an Parteifreunden, abgehalfterten Möchtegernkünstlern und arbeitslosen Orchideenfach-Akademikerinnen mit Wohltaten überhäuft.
Gut, Frühindoktrination läßt sich das System natürlich etwas kosten. Früh bückt sich, was ein weißer Büßer werden soll, also Schuldkomplexe einimpfen, so früh und perfide es geht.
Wohlwollend vorwurfsvolle Gouvernanten ersetzen die Prügelpädagogen von damals.

[18:20] Der Schrauber hat es genau richtig erkannt: diese Sender dienen zur Beschäftigung dieser sonst arbeitslosen, meist linksgrünen Akademiker. Das ist real deren einziger GEZ-zwangsfinanzierter Daseinszweck. Früher gab es ARD und ZDF, dann kamen die 3. Programme dazu, jetzt gibt es eine unübersehbare Zahl von Spartenkanälen im ÖR-Reich. Diese multiplizierten sich mit dem Universitäts-Output.WE.

[15:24] Der Bondaffe zur Macht der Bilder:

Es ist eine Art Selbstschutz den Fernseher gar nicht anzuschalten. Und das Radio auch. Es ist die Wucht und die Macht der Bilder (und weniger der Worte) die im Gehirn haften bleibt. Das wissen die Massenpsychologen ganz genau. Erst gestern habe ich im Verwandtenkreis wieder davor gewarnt. Ich selber habe von 9/11 nicht so viele Bilder an mich herangelassen, aber ein paar sind wie eingebrannt. Die Filme und die Berichterstattung des Japantsunami 11/3 habe ich verinnerlicht, weil der Fernseher im Büro dauernd gelaufen ist. Die kann ich jederzeit aus dem Gedächtnis abrufen. Darum sollte man sich hüten, auch wenn man noch so neugierig ist, das überhaupt an sich heranzulassen. Wer keine Bilder im Gedächtnis abgespeichert hat, der lebt sich leichter. Man kommt ohnehin nicht drumherum in unserer Welt. Darum Glotze aus, keine Bilder und keine Kommentare die sich im Unterbewusstsein festhängen und man hat weniger Probleme damit. Das können auch Lügen sein, ganz gefährlich. Ansonsten kann man sich selber wahnsinnig machen vor Angst. Und solche Schwachssinnsberichte wie im ZDF-logo verwirren dann total.

[18:20] Ich sehe mir eigentlich nur mehr die Nachrichten in ZDF und ARD an, aber auch nur um zu sehen, welchen Themen wie viel Platz gewidmet wird. Dazu werden einige Musiksendungen aufgezeichnet und später zerlegt. Über die Satellitenantenne kann ich 1400 Kanäle empfangen, ich habe nur einmal am PC gesehen, welche das sind. Um überhaupt Selektionslisten erstellen zu können, muss man sich die Senderlisten auf den PC holen. Wer sieht sich das alles an? Ein massiver Kahlschlag bei den Medien kommt.WE.


[8:30] Mephisto: Goebbels war ein Kindergärtner gegen diese satanische Propaganda denen das europäische Volk ausgesetzt ist.

Man hört und sieht nichts mehr von den Grenzen und Flüchtlingen. Kommt leicht seit dem 13.11. niemand?
In der heutigen Krone(Österreichische Bild) werden unsere Invasoren als Klimaflüchtlinge bezeichnet. Nicht alle, aber ein Grossteil.
Es brauchen nur ein bis zwei andere Großereignisse passieren und niemand spricht über den täglichen Zuzug.
Das einzig verwunderliche ist das der mediale Geschichtslehrer Dr Portisch sagt: Wir haben ein Recht auf Krieg !
Na dann

Wir erleben gerade die stärkste Gehirnwäsche aller Zeiten. Warum über die Flüchtlinge kaum mehr berichtet wird ist einfach zu erklären: das Terror-Thema ist wichtiger.WE.


Neu: 2015-11-18:

[09:11] Leser-Zuschrift-DE zum Unterberger-Blog:

Lesenswerter Brandartikel von Andreas Unterberger (ehem. Chefredakteur der "Presse" und der "Wiener Zeitung") gegen die islamische Bedrohung und gegen unsere lächerliche politische Führung in Deutschland und Österreich. Ja, er schreibt "islamische Bedrohung", nicht "islamistische". Wäre für einen Journalisten in einem der großen Lügenpresse-Blätter wohl schon ein Entlassungsgrund. Geschweige denn, dass Unterberger hierzulande einen Bürgerkrieg gegen die Moslems vorhersieht.Besonders interessant der folgende Abschnitt:
"Auch in Österreich sind die Allermeisten überzeugt, dass der massenmordende Amokfahrer von Graz durchaus religiöse Motive hatte. Diese Überzeugung verfestigt sich gerade deshalb, weil Behörden und Medien eine absolute Nachrichtenblockade verhängt haben. Gerade deshalb, weil die Polizei in der allerersten Stunde nach der Fahrt entlarvenderweise gesagt hat: Man wisse zwar nichts über die Motive des Täters, aber islamistisch seien die sicher nicht gewesen. Sind doch solche Autoamokfahrten gegen Fußgänger neben Selbstmordanschlägen eine bei islamischen Extremisten sehr beliebte Waffe geworden."

Ich gehe davon aus, dass seine Formulierung "auch in Österreich sind die Allermeisten überzeugt" eine codierte Aussage darstellt, die in Wirklichkeit lauten soll: "Wie ich aus Polizeikreisen erfahren habe ...".

[12:15] Ja, das dürfte eine Info aus Polizeikreisen sein, wir kennzeichnen solche als diese. Eine weitere Information: in Graz dürfte es von Islamisten und Terroristen nur so wimmeln. Die dortigen Moscheen dürften die radikalsten von ganz Östereich sein.WE.
 

[09:03] Bild

Terrortrunken! TB
 

[08:05] Leser-Kommentar-DE zur Tagesschau auf Arabisch:

Ich vermute dahinter eher ein nahezu 100% ausfallsicheres Backup der Kommunikation von (Einsatz-)Befehlen an die "Truppen".
Selbst wenn, z.B. durch die angekündigten Hacker-Angriffe von Anonymous, alle anderen Möglichkeiten (Soziale Netze, WebSites, Messenger Dienste, ...) ausfielen, würden über diesen Kanal die wesentlichen Informationen (natürlich in Form vereinbarter Schlüsselworte, oder -Bilder, ...) in für die Zielgruppe verständlicher Sprache ankommen. Die englische Variante ist quasi der kleinste gemeinsame Nenner für die "Nicht-Araber". Wie Cheffe immer sagt: Die vEs bauen immer mehrfache Redundanzen in die Planung ein.

[12.15] Ich denke nicht, dass das ein Backup-Kanal für die Terroristen ist, da öffentlich ausgestrahlt.WE.

[10:16] Der Silberfuchs zu obigen Kommentar UND...

dem Cheffe-Kommentar von gestern 17:20 Uhr
Damit hat die ARD (gleich auch für den zweiten Staatssender mit) die Kraft mit welcher sie abgerissen werden verdoppelt. Sie werden nicht nur von "Islamisten" als Kuffar gejagt werden, sondern auch vom Mob sehr radikal abgestraft werden. Wohl dem, der es danach noch zur Arbeit schafft - echter Arbeit - läuternder Natur.

[12:15] Die müssen sich damit selbst als "Terrorsender" diskreditieren und wissen es selbst nicht. Seid sicher, die GEZ und die GEZ kommen weg.WE.


Neu: 2015-11-17:

[17:03] pi-news: ARD sendet jetzt Tagesschau auf Arabisch!

... Man hofiert die Invasoren und sendet seit dem 16.11. – drei Tage nach dem islamischen Terroranschlag in Paris -, in der vielleicht künftigen zweiten (oder ersten?) Amtssprache: Arabisch! Für alle nichtarabischsprechenden „Neo-Plusdeutschen" gibt es, damit es wenigstens den Anschein von gewöhnlichem „Urlauberservice" hat, das gleiche Programm in Englisch.

[17:20] Eine Vorbereitung auf das Kommende, den bald wird die ARD ohnehin von den Terroristen erobert werden.WE.


[14:32] Kurier: Nach Facebook-Eklat: "Welt" wirft Autor Matussek raus

Meinungs/Gesinnungspolizei beginnt in der Journaille durchzugreifen! TB

[16:13] Leser-Kommentare zum Rauswurf Matusseks:

(1) PB: Als langjähriger (wenn auch ab und an mutiger) SPIEGEL- und WELT-Kolumnist war Matthias Mattussek natürlich Teil der lügenden Systemmedien. Und doch frisst die Revolution auch in diesem Fall ihre Kinder. Das System selbst hat Mattussek heute entfernt – weil er ein einziges Mal nicht genau die systemisch-revolutionäre „Ordre du jour" – den Tagesbefehl des Systems – ausgeführt hat. Vermutlich nicht einmal vorsätzlich...
Der Spruch „Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder" stammt übrigens von Pierre Vergniaud, einem „verdienten" Revolutionär der Französischen Revolution, der sich 1793 einmal mit dem jakobinischen Obermuckel Robespierre uneins war – der Vergniaud daraufhin unter die Guillotine legen ließ – worunter dann Vergniaud das o.g. Zitat als letztes Wort sagte. Nur sechs Monate nach Vergniaud lag auch Robespierre selbst darunter – die Revolution frisst eben immer ihre Kinder. Rücksichten auf frühere brutale Nibelungentreue nimmt sie nicht. Die Robespierres der WELT- und BILD-Zukunft werden darum Jan-Eric Peters heißen bzw. Kai Diekmann (Chefredakteure WELT bzw. BILD).

(2) Da wird es bald Verstärkung bei gewissen Verlagen geben.
Udo Ulfkotte, Gerhard Wisnewski, Eva Herman, Jürgen Elsässer, Michael Vogt,Oliver Janich,
Ken Jebsen u.a. geschasste Journalisten freuen sich schon auf Nachwuchs.

[17:20] Nie den Chef öffentlich beschimpfen, denn dann fliegt man sicher raus.WE.

[19:19] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Der Matussek hatte sicher die Nase voll. Der Fratzenbuchkommentar, den die Gesinnungsblockwarte da angriffen, enthält absolut nichts Angreifbares, da hat sich jemand ein dünnes Haar herangezogen, in der Hoffnung, noch ein kleines Steinchen zum Werfen am anderen Ende zu finden. Anscheinend hat es da schon länger geknirscht. Er ist ja nicht eingeknickt, hat nicht begonnen, abzuschwören, zurückzunehmen, um Verzeihung zu winseln, wie das sonst üblich ist, wenn das hohe Gesinnungsgericht rügt. Er hat nachgelegt und in der Dekadenzbesprechung in gleicher Tonlage gekontert. Warum? Er wußte, was kommt. Er ist aber auch 61 und hat keinerlei Verfehlungen, die irgendwie anrechenbar wären. Zurückgeschimpft zu haben in dieser gemäßigten Variante ist juristisch nach dem, was die Beiden abgezogen haben mit ihm, völlig belanglos. Man muß jetzt das Schmuddelkind ohne medial ausschlachtbare Juristerei loswerden. Heißt also: Es wird Abfindungen, bzw. Restgehaltszahlungen geben und ja, Leser 2 dürfte richtig liegen: Die alternativen Quellen dürften Verstärkung bekommen. Er hat sich also geschickt aus diesem extremen Irrsinn entfernt, sogar noch verdeutlicht, wie extrem psychopathisch die linke, selbsternannte Moralpolizei um sich tritt. Was Besseres konnte ihm in der momentanen, systemischen Situation in seinem Alter nicht passieren, der hat die Kurve, obwohl Systemling, noch gekriegt und ist aus der Warteschlange um läuternde Arbeiten ausgetreten, hat Anderen den Vortritt gelassen. Das Gedränge ist groß.

[19:45] Silberfan zum Schrauber:

Hut ab Schrauber, genau so ist es, und zum letzten Satz von mir noch eine Pointe:
Ja, das Gedränge der Medienschafe ist groß, alle wollen in das gleiche Gras beißen = läuternde Arbeit verrichten wegen dem journalistischem Einheitsgeblöke. 


[12:30] Nachtwächter: Der realitätsbefreite Blümchen-Idealismus der »Welt«

[7:45] Danisch: Der siebte Grund

Auf Focus gab es heute mal einen der wenigen lesenswerten Artikel zu der Frage, warum uns täglich ein paar hundert Tote durch Rauchen, monatlich ein paar hundert Tote durch Verkehrsunfälle, über 200 Tote in einer gesprengten russischen Passagiermaschine, ein paar Tausend Tote durch Ebola in Afrika, ein paar zigtausend Tote durch Verhungern, ein paar hunderttausend Tote durch Krieg alle nicht interessieren und nicht stören, uns aber ein Terroranschlag in Paris mit 130 Toten, die kaum einen nennenswerten Ausschlag in der täglichen Sterbequote bedeuten, in grenzenlose Trauer stürzen, Entsetzen verursachen, uns außer Kontrolle bringen.

Einen Fehler macht die Psychologin aber: Sie sagt, es wären exakt 6 Gründe.

Der siebte Grund: Medien.

Über die Medien wird hervorgehoben oder unterdrückt. Der Terror von Paris ist der Terror-Auftakt und wird daher besonders hervorgehoben. Auch die Fälle German Wings Absturz und MH-370 gehören in diese Kategorie.WE.


Neu: 2015-11-16:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu »Durchgeknallt«: Wie Mainstream-Moralisten die Debatte nach den Pariser Anschlägen vergiften

Noch ein Kopp-Artikel (die waren heute fleißig) über die Existenz-Vernichtung des Welt-Kolumnisten Matthias Matussek, weil er es gewagt hat, etwas Offensichtliches auszusprechen. Passt zu dem vorigen Artikel über die Vertuscher, Verheimlicher und Relativierer. Es wird täglich verrückter, ich frage mich wirklich, wovor die solche Angst haben. Aber einen Vorteil hat die heutige Zeit: JEDER, der dazu beiträgt, ist namentlich bekannt. Jeder Journaliste, jeder der auch mal im TV auftreten möchte, jeder Abgeordnete und jedes Regierungsmitglied. Und wenn es knallt, können wir jeden einzelnen zur Verantwortung ziehen: Du hast Mitschuld auf dich geladen!

Die werden überall um Jobs anklopfen, sobald sie hungrig sind und alles schreiben, was der neue Chef will.WE.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE zu Rechte Reaktionen auf Paris: Aufstand der Angsthasen

Der politischen Rechten Deutschlands scheinen im Angesicht der Anschläge von Paris sämtliche Sicherungen durchzuschmoren. Möchte man keinen Zynismus unterstellen, bleibt als Motiv nur Angst. Ängste aber sind am besten beim Therapeuten aufgehoben.

Unfassbar: unglaublicher Kommentar der Lügenpresse (SPEICHEL). Die Mahner und Warner, die durch die durch Flüchtlinge mit verübten Anschläge in Paris Recht behalten haben, werden plötzlich als neurotische Psychopathen dargestellt.
Die Presse spielt ihr Spiel brav mit. Der Verfasser des folgenden Kommentars ist auch ein hoffnungslos verlorener Systemschreiberling!

Warten wir auf die Angst der Speichler, wenn zuerst die Terroristen und dann der Mob in der Redaktion auftauchen.

[16:45] Der Schrauber: Unglaublich, was für ein Schmarrn.

Nun gut, es wird noch unglaublicher, wenn man unten am Artikelende mal die Kurzbeschreibung des abgehalfterten Meinungserzeugungsversuchers anschaut:
"Markus Feldenkirchen ist politischer Autor des SPIEGEL in Berlin und leitet das Meinungsressort."
Nun, so unfaßbar es ist, so deutlich steht es dort: Der Spiegel leistet sich ein "Meinungsressort". Das heißt, was woanders zwar sicher auch praktiziert wird, aber als VT abgetan wird, wenn es benannt wird, das hat der Spiegel völlig unverhohlen: Meinungsmacher/Erzieher.
In diesem Wahn scheinen die Leitmedien zu versinken, unfähig aus ihrer selbsternannten ideologischen Deutungshoheit und Moralvollkommenheit zu erwachen, verbohrt bis ins Mark.
Allerdings haben etwas höhere Meinungsmacher den kleinen idiotologischen Wadenbeißer wohl nicht schlau gemacht, ab wann die Meinungsausrichtung neu zu justieren ist.

Denn der hier war höchstpersönlich bei Bilderberg und hat die Meinungsjustierung als Chefsache sicher seither in der Schublade liegen:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/matthias-doepfner-die-opfer-von-paris-sind-nur-die-vorboten-der-unterwerfung-.html

Hier scheint sich eine Art Vorankündigung abzuzeichnen: Der Spiegel scheint wirklich mit Stumpf und Stiel ausgerottet zu werden im neuen System, den Springerladen will man wohl als neues Sprachrohr umpolen, nach gründlicher Reinigung der Trompetenrohre von den linken Fäkalien, versteht sich.

Bilderberg ist die ärgeste Gehirnwäsche-Anstalt für höhere Funktionseliten.

[18:20] Leserkommentar-DE: Auch der Speichel verrichtet das Werk im Sinne der vE.

Wahrscheinlich ist der Laden ebenso wie der Focus von der Elite gesteuert. Ein paar einfache Denkanstöße zeigen es auf. (Das ist übriegens der zweite Artikel von Speichel, der binnen kurzer Zeit einen Richtungswechsel anzeigt.)
Würde der Speichel wie auch der Focus ins gleiche "Horn" blasen, wären sich die Gutmensch-Ideologen ohne Führung. Sie würden dann weder dem Speichel noch dem Focus folgen. Hinter dem ganzen vorgehen liegt eine einfache Strategie der unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Der HG-Leser hat einen Vorsprung gegenüber den Gutmenschen. Insofern wird es sich eher vom Focus bestätigt sehen. Auf der anderen Seite haben wir ein paar Gutmenschen-Ideologen, die noch weit hinter der Meinung der HG-Leser sind. Sie leben quasi auf einem anderen Planeten. Für diese Leute ist der Speichel eine Art Brücke in die andere Welt. Diese Brücke ist "lang", sie führt aber letztendlich zum gleichen Ziel. In kleinen Dosen wird den Speichel-Lesern jetzt eingeimpft, wen sie ins Land gelassen haben. Die ganze Nachricht ist recht gut verpackt, nämlich in der Weise, dass ich Dinge negiere, welche aber für jeden sichtbar sind. Auf diese Weise wird die Aufmerksamkeit des Lesers (im Allgemeinen ein Gutmensch) auf bestimmte Dinge gelenkt, wie Asylanten sind "überwiegend Männer" und "im trainierten Zustand". Jeder Gutmensch kann sich dessen täglich in seiner Umgebung vergewissern. Der Speichel sagt ja nicht, dass es so nicht wäre. Er sagt lediglich, dass die Nicht-Gutmenschen da irren würden. Geschickt, sehr geschickt.

Spiegel, Süddeutsche und Zeit sind echte Leitmedien der "Gebildeten". Ist sicher kein Zufall. Alle Medien sind gesteuert, aber unterschiedlich stark.WE.

[19:45] Der Mexikaner:
Die Anstaltsverblendeten (Absolventen geisteswissenschaftlicher Studiengaenge auf Grossstadtuniversitaeten) koennen dann bald ihr veganes Gras fressen, sobald ihre „Leitmedien" von den Terroristen uebernommen wurden.

Leider werden wir dabei aus Sicherheitsgründen nicht zuschauen können.
 

[12:58] youtube: Zensur / Paris Anschlag


Neu: 2015-11-15:

[16:45] Ulfkotte/Kopp: Inszenierte Terror-Wahrheiten: Was die Lügenmedien uns jetzt verschweigen

[19:00] Im Artikel ist auch eine Liste der deutschen Kasernen, in denen Flüchtlinge/Terroristen untergebracht sind.WE.

[19:45] Leserkommentar:
Die Liste der Bundeswehrstandorte im Artikel von Udo Ulfkotte ist schon nicht mehr aktuell, die aktuelle (also von heute) umfasst noch einige Standorte mehr.
Die beste Übersicht bietet die Bundeswehr selbst, es sind inzwischen sage und schreibe 74!


Neu: 2015-11-14:

[08:23] RT: "Lügenpresse" vs. "Propaganda"? Warum alternative und nicht-westliche Medien auf dem Vormarsch sind

Weltweit, und so auch in Deutschland, tobt der Meinungskampf der etablierten Medien gegen alternative Kanäle. Während die etablierten Medien sich meist dem Vorwurf der "Lügenpresse" ausgesetzt sehen, werden alternative Medien oft als "Propaganda" verunglimpft. RT Deutsch sammelt Stimmen zu dieser Auseinandersetzung. Bereits vor einem Jahr präsentierte RT-Journalist Peter Lavelle seine Sicht der Dinge. Der Text hat bis heute nichts an seiner Aktualität eingebüßt

[11:45] Die Mainstream-Medien werden bewusst zur Gehirnwäsche der Politik und der anderen Funktionseliten verheizt, deshalb ist das so. Siehe meinen heutigen Artikel.WE.

[13:25] Der Widerstandskämpfer zu den Medien:

Eine normale Ehe zwischen Mann und Frau , die überwiegend auf finanziellen und materiellen Interessen basiert und die zum Ausleben von Machtgelüsten tendiert, ist früher oder später zum Scheitern verurteilt. Anders verhält es sich bei der großkoalitionären Proporz-Ehe in Österreich, die nach wie vor die sozialistische Gestaltung der Gesellschaft und des Landes auf der Grundlage von grenzenlosem Machtmissbrauch mit unlimitierten, sozialistischen Geldern über hat. Diese erfolgreiche Österreichische Proporz-Erfolgsstory haben die Parteien zu großen Teilen natürlich den hiesigen, sozialistischen Medien zu verdanken.
Vergessen wir nicht, dass wenn man als Prostituirtte auftritt, bei Zahlung auch lefern muß. An diesem geschäftlichen Grundprinzip ist an sich nichts Besonderes auszusetzen, außer es handelt sich um die gesetzlich geschützte Meinungs- und Pressefreiheit. Denn das sozialistische Netzwerk ist wahrhaftig nicht kleinlich und knausrig, wenn es um die Manipulation der Meinung der Massen geht.
Das sozialistische Tausendfüssler-Netzwerk beschränkt sich in seiner Manipulationsagitation natürlich nicht ausschließlich auf parteibezogene Inseratenkampagnen in Printmedien und Werbespotkampagnen in TV und Rundfunk, sondern nötigt regelrecht auch sonstige sozialistische Erfüllungsgehilfen wie Staatsbetriebe, Konzerne, NGOs usw. zu Werbeaktivitäten in den Massenmedien. Damit generieren diese Umsatzgrößen in kaum vorstellbaren Höhen. Das Volk kehrt sich verständlicerweise von diesen Medien ab und orientiert sich zunehmend an alternativen Medien, wo noch Hoffnung gegeben, dass nicht alles von A-Z manipuliert ist.

WEG MIT DEN SOZIALISTISCHEN MEDIENMOLOCHEN !
HER MIT DEN ALTERNATIVEN MEDIEN !


Neu: 2015-11-13:

[17:30] Silberfan zu ARD-Moderatorin Reschke über Hass-Mails: „Man wird als Schlampe beschimpft“

Mit ihrem Kommentar zu Fremdenfeindlichkeit im Internet wurde Anja Reschke bekannt. Ihre offenen Worte brachten der ARD-Journalistin neben viel Respekt auch Hassmails ein. Nun spricht Reschke über derlei Hetznachrichten - gerade gegen weibliche Journalisten.

In anderen Kreisen auch Medien- oder Pressehuren genannt. Aber warum regen sich diese über Hass-Mails auf, sie könnten doch einfach mal die Wahrheit berichten, aber das dürfen sie ja nicht! Dann kann man aber selber kündigen wenn man die Lügen nicht persönlich als Journalist verteten bzw. verbreiten will, aber dazu sind sie wohl zu stolz, feige oder einfach nur gehirngewaschen.

Das nehmen die wegen ihrer extremen Gehirnwäsche nicht zur Kenntnis. Morgen erscheint ein Artikel von mir auf MMnews zur Gehirnwäsche.WE.

[19:00] Der Schrauber: Na sowas, da staunt die NDR Schusselkuh aber,

daß das Pack sich auf einmal wehrt und zurückschimpft. Seit Jahren, eigentlich Jahrzehnten, erdreisten sich die Lügenmedien, immer erbärmlicher alles zu beschimpfen, was nicht ihrer Deutungshoheit von Moral und Tugend entspricht. Seit eben diesen Jahren führen Medien im ganz besonderen Maße Krieg gegen die normalen Bürger.

Anscheinend dachten die Mietmäuler wohl, sie seien im Besitz des verbalen Gewaltmonopols gegen die verstockten, zahlungsverpflichteten Rotzblagen, früher Publikum oder gar Bürger genannt. Schon ein schiefer Mundwinkel reichte, um den verbalen Rohrstock mitten ins Gesicht des "häßlichen Nazideutschen" peitschen zu lassen.
Gegenwehr verboten, gilt als Widerstand gegen die Deutungsgewalt.
Schön war das, nicht wahr, Frl. Reschkemeier? So richtig toll war es, wenn man die mediale Übernanny spielen darf und sogar hemmungslos drauflos beleidigen darf, ohne Gegenwehr zu befürchten.

Und jetzt, jetzt kommen die bösen Rotzblagen doch allen Ernstes und verderben Ihnen den Spaß, indem sie verbal zurückschießen? Ist eine ganz neue Erfahrung, nicht wahr?
Richtig erschreckend, nur weil man den bösen Rotzlöffeln von Bürgern ein bißchen den Krieg erklärt hat, können die doch nicht einfach mit gleicher Münze, nämlich Krieg, zurückzahlen?

Merke:
Wer fragt, kriegt Antworten und wie man es in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!
Wer sich mit Millionen normaler Bürger anlegt, um diese zu beschimpfen, für den ist zurückbeschimpft zu werden garantiert noch ein sehr dezentes Echo, was nur auf vornehme Zurückhaltung der Beschossenen zurückzuführen ist.
Also auf etwas, das den Medienhuren schlicht und einfach fehlt: Gute Kinderstube!
Denn gute Kinderstube bedeutet nicht nur gutes Benehmen, sondern auch, sich nicht in den Staub zu werfen und sich im Ernstfall zu wehren. Denn in den Staub werfen darf man nicht, das hat die Mama verboten, weil man davon schmutzig wird! Manchmal sind sogar wir bösen Nazis gehorsam und das sogar gerne.

Die Schusselkühe und Schusseeochsen werden bald durch eine extrem harte Schule gehen. neben den kommenden Entbehrungen werden sich auch als Volksverräter dastehen.WE.


Neu: 2015-11-11:

[18:00] Ist eben ein Staatssender: ZDF-Manipulation: falsche Demonstranten inszeniert, um Bürgerprotest zu diffamieren

[14:30] Leserzuschrift-DE: Flüchtlingsthemen in den Medien:

Es scheint auf die Zielgerade zuzugehen. Das Thema Flüchtlinge ist zwar omnipräsent, aber es scheint sich nicht mehr um die reinen Flüchtlingsströme zu drehen, sondern eher um die mangelnde Organisation und das Fehlverhalten der Staatsführung.
Empfinden Sie und die Leser das ähnlich?

Gut beobachtet. Das ist sicher kein Zufall.
 

[08:17] ksta: Erika Steinbach löst mit Tweet zum Tod Helmut Schmidts Empörung aus

Empörung bei richtiger Zitierung. Die Wahrheit ist den Deutschen halt nicht mehr zumutbar! TB


[08:02] Leser-Zuschrift-DE zur Propaganda im Öffentlich-Rechtlichen:

Ich hoffe, dass die Fernsehsender bald abgeschafft werden. Vor allem der öffentlich rechtliche Flüchtlingssender. Ist ja nicht mehr auszuhalten mit der Kakophonie, der dort gesendet wird . Man kann es nicht glauben, dass die Verantwortlichen Redakteure das glauben, was sie senden. Zu schade um jeden Euro, den man zwangsweise zahlen muss. Die Sender dienen ja geradezu zur Volksverblödung. Wird ganz schnell Zeit, dass sich was ändert. Ist ja als normal denkender Mensch überhaupt nicht mehr auszuhalten.

[09:31] Leser-Kommentare-AT/DE zum Beitrag darüber:

(1) Der Leser hofft, dass sich bald etwas ändert. Es geht noch schneller, schalten sie den TV einfach nicht mehr ein. Selbständig zu handeln wird die Zukunft sein.

(2) Es war schon immer schilmm und man hat den Eindruck es wird immer unerträglicher, ich erspare mir schon lange jede TV-Runde da es immer gleich läuft: der Moderator ist zuständig für die Verurteilung des "Abtünnigen" des "Pack-Vertreters",
des "AntiEUpäers" meist so durchschaubar und offensichtlich - aber der größte Teil lässt sich immer noch von der Lügenmedienmafia gehirnwaschen. Durch Zufall landete ich für ca 2 Minuten bei der ZDF "Reportage" wieviele Flüchtlinge noch gestern, sogleich erschien ein "Migationsforscher" der erklärte das Grundgesetz wäre die Antwort auf die Nazis und somit wäre unendliche Bereicherung Pflicht! - den nicht zutreffenden Satz fand ich heute morgen auch gleich in welt-online : dabei wird den Deutschen wieder einmal verschwiegen, das das GG 1993 dementsprechend geändert wurde, so dass nur Massen-Asyl von direkten Nachbarstaaten im Kriegsfall zb Polen oder Frankreich möglich wäre!!!!! Man kann nur hoffen, das diese Nachfolger von Goebbels für ihre globalistische-faschistische Propaganda Rechenschaft eines Tages ablegen müssen!!!
Auch das Zitat von Helmut Schmidt passt, aber auf die "Ehrenmorde" Terror und zusätzliche Kriminalität seit 1981 durch "Bereicherung" wird nicht eingegangen, statt dessen greifen die Medien und Linksextremisten wieder den "Feind" an : Das Pack - die Deutschen !!!!

[12:45] Wartet ab: diese Sender werden von den Terroristen sicher zuerst gestürmt werden. Die bekommen das Resultat ihrer Lügen gleich präsentiert. Lest das lange Szenario in diesem Artikel: Die Terror-Armee.WE.


Neu: 2015-11-10:

[15:08] Leser-Zuschrift-DE zur AntiNazi-Propaganda:

Woran man sie erkennt….
Ohne Worte….die sind auch noch gemästet vom Steuerzahler
http://www.netz-gegen-nazis.de/files/Flyer-gegen-Nazis-Facebook-Netzgegennazis-Lautgegennazis.pdf
http://www.netz-gegen-nazis.de/

Punkt 4 woran erkennt Ihr Sie: "sind gegen Euro, Kindesmißbrauch" Also nach dieser Defintion bin ich definitiv jetzt auch ein NAZI! TB

[16:23] Der Silberfan zum blauen TB-Kommentar:

Genau TB jetzt sind vermutlich fast alle EUROpäer Naazis, denn die mögen es gar nicht das Kinder missbraucht werden oder der Euro eine Falschgeldwährung zur Versklavung der europäischen Völker ist!

[17:41] Der Schrauber zum Silberfan:

Jetzt können wir in Abwandlung eines alten Karnevalsschlagers alle singen: "Wir sind alle kleine Nazilein, 's war immer so, 's war immer
so. Der Herrgott wird es uns bestimmt verzeih'n, 's war immer, immer so."


[15:33] Leser-Kommentare-DE zur AntiNazi-Propaganda:

(1) Ob so viel geistiger Umnachtung bleibt einem wirklich nur noch das große Staunen! Die Antifanten sind so blöd und kehren auch den Begriff Nazis ungewollt (!) noch in etwas Gutes um. Aber die Sozialisiten / Kommunisten sind ja Meister im der Inversion der Werte.

(2) Der Silberfuchs: Diese Schmierfinken, die solch derartig weit auslegbaren Unsinn verzapfen und jene, die sich diese verabscheuenswürdige Propaganda zu Eigen machen, werden Gelegenheit bei läuternder Arbeit bekommen, ihren Standpunkt gründlichst zu überdenken. (Übrigens, ich mag den Euro, weil man ihn so schön einfach in vom Kartell subventioniertes Silber umtauschen kann - Punkt 4. - Könnt Ihr bitte noch ein paar naked shorts über dem Markt abkippen?)


Neu: 2015-11-09:

[14:30] MMnews: SPIEGEL: Interne Vorschriften für Journalisten zur Flüchtlingskrise

Das ist zwar eine Satire, dürfte aber in der Realität so stimmen.WE.


Neu: 2015-11-08:

[17:36] Leser-Zuschrift-DE zu Käseblättern:

Eine Meldung aus dem örtlichen Käseblatt äh... Tageszeitung (Münsterland Zeitung vom 5.11 2015) , die bestätigt, daß die sogenannten Flüchtlinge mit falschen Versprechungen hierher angelockt werden: Im Bocholter Ortsteil Spork haben 30 der 40 Füchtlinge, die in der örtlichen Schützenhalle eintrafen, gegen ihre dortige Unterbringung protestiert. Sie seien ursprünglich davon ausgegangen, daß ihnen Wohnungen zugewiesen würden. Eine weitere Meldung aus selbiger Zeitung (vom 30.10. 2015) : An einer Hauptschule in Stadtlohn
(ebenfalls westliches Münsterland) kam es zu einem Streit zwischen einem 12 jährigen Mädchen (aus dem Kontext dieses Berichts geht hervor, daß es sich bei dem Mädchen um eine Deutsche handelt) und einem gleichaltrigen Syrer. Als der 14 jährige Bruder des Mädchens ihr zur Hilfe kam waren 3 weitere syrische Schüler zur Stelle und schlugen den Bruder des Mädchens krankenhausreif. . Im selbigen Ort randalierte Mitte August 2015 eine arabische Großfamile in der Intensivstation des dortigen Krankenhauses und verursachte dort für ca. 10000 € Sachschaden. (diese Meldung schaffte es sogar bis Hartgeld.com).

Im übrigen ist dieses Käseblatt - sowie fast alle Zeitungen und sonstige Medien weterhin sehr wohlwollend gegenüber diesen ganzen Invasoren eingestellt. - Gut, dass es noch das Internet und Webseiten wie Hartgeld.com gibt...

[18:10] Teilweise wird dieses Medien-Verhalten über Sperrlisten für bestimmte Themen erreicht, grossteils aber durch die allgemeine Gehirnwäsche.WE.


Neu: 2015-11-06:

[16:15] FAZ: Willkommens-Journalismus bis zum Abwinken

Wir schaffen das, wir schaffen das, wir schaffen das: In der Flüchtlingsfrage lassen ARD und ZDF Distanz zur Politik vermissen und werden zu Lautsprechern. Ein Kommentar.

[18:10] Jetzt warten wir darauf, dass die Terroristen den Muezzin aus diesen Sendern nach deren Eroberung krähen lassen.WE.


Neu: 2015-11-05:

[18:45] Elsässer: Der ZDF-Skandal: Wie Frontal-21 Elsässers Zitat fälschte

[15:00] Affen am Werk: Buchhandel.de zieht Pirincci aus dem Verkehr

[14:00] Geolitico: Wie Medien Informationen steuern

[9:45] Leserfrage zur Zensur über Ausländer-Kriminalität:

Ich habe eine Frage bezüglich der vielen Meldungen zu Vergewaltigungen, alg. Übergriffen usw. Wie ist es möglich das wir in den öffentlichen Medien, Facebook, Twitter usw. nichts zu diesen Übergriffen durch Facharbeiter erfahren? Natürlich ist es mir bewusst das solche Informationen nicht an das Volk gelangen sollen, und das wenn es so ist die Opfer, Behörden (Polizei und co.) und Zeugen stark unter Druck gesetzt werden damit nichts davon ans Tageslicht kommt. Trotzdem kann ich es mir einfach nicht vorstellen das jeder, besonders die Opfer nichts sagen. Solche Berichte würden sich zB via Facebook so schnell verbreiten das eine Zensur nicht mehr möglich wäre da innert kürzester Zeit hunderte wenn nicht sogar tausende den Bericht teilen würden.

Mich persönlich stimmt das extrem skeptisch was die Berichterstattung zu unzähligen Vergehen der Kulturbereicherer angeht. Wie erklärt Ihr euch diesen Umstand? Ist es wirklich möglich das die Zeugen so unter Druck gesetzt werden das nichts gesagt wird und die Zensur im Internet so gut funktioniert?

Es ist aus verschiedenen Quellen bekannt, dass es da Sperrlisten gibt. Die primäre Zensur funktioniert über die Presseabteilungen der Polizei, die solche Sachen einfach nicht weitergeben. Das wird dann alles der Politik angelastet werden.WE.

[14:20] Leserkommentar-DE: Der Kommentator zweifelt an der Wirksamkeit der Informationssperre.

Ich möchte hier : http://de.statista.com/themen/40/selbstmord/ darauf hinweisen, daß es seit Jahrzehnten auch eine freiwillige Berichtsperre über Suizide in Einvernehmen zwischen den Ärzten, Medien und der Polizei gibt, um Nachahmer und Trigger zu reduzieren.
Für 2013 zB betrug die Selbstmordrate 10.000 und damit mehr als Verkehrstote.
Wenn man nun sich und andere fragt, dann sind jedem die wöchentlichen Verkehrstoten präsent, die Selbstmordhäufigkeit und die Tragik dahinter aber nicht.
Ebenso funktioniert der Maulkorb mit der Migrantenkriminalität. Die einen schweigen wegen ihrer Profession (Chefanweisung), die Betroffenen, aus Schock, Angst, Traumatisierung und weil sie ihr aus den Fugen geratenes Leben erst wieder stabilisieren müssen UND die dritte Partei der Beobachter schweigt, weil sie anerzogenerweise deutschtypisch meint, sie habe kein Recht sich einzumischen, Schicksalschläge anderer nicht öffentlich machen dürfen, man das moralisch nicht tun kann.... So bleibt alles in engen Kreisen und man erfährt meist nur aus zweiter oder dritter Hand davon.
Fazit: Maulkörbe existieren und sind effizient.

Alle grossen Medien sind subventioniert und müssen gehorchen.
 

[8:50] Lügensender: Das Bombenhaus der ARD


Neu: 2015-11-04:

[19:42] Leser-Zuschrift-DE zur "Medienarbeit" in puncto Übergriffsberichte:

Diese Meldung habe ich auf web.de entnommen. Jetzt kommt offensichtlich die Retour-Kutsche von den öffentlichen Medien. http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/vergewaltigung-raub-tote-pferde-rechte-propaganda-fluechtlinge-31043976 Was will man damit bezwecken? Sicherlich sind einige Meldungen davon Falschmeldungen, doch einige andere Meldungen sind richtig.
Interessanterweise wird im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nur davon berichtet, wie schwer es die Flüchtinge haben (das wird auch gar nicht bestritten). Die Realität besitzt aber auch andere, auch hässliche Seiten.

[20:00] Die Medien werden von den Eliten gesteuert und gebraucht, um die politische Klasse bis zuletzt gehirnzuwaschen. Danach dürfen beide untergehen.WE.
 

[18:36] Leser-Foto-Zusendung-DE einer heutzutage nur allzuwahren Aussage

[13:45] Unzensuriert: Angeschlagener „Kurier“-Chefredakteur kämpft verzweifelten Kampf gegen „Verschwörungen“ und „Lügen“

Helmut Brandstätter, der möglicherweise letzte Chefredakteur der siechen Tageszeitung Kurier, kämpft einen entschlossenen Kampf für das Gute und gegen das Böse. Möglicherweise hofft er als entschlossenster Verfechter der regierungs-zertifizierten Wahrheit auch nur auf einen adäquaten Nachfolge-Job, etwa den des ORF-Generaldirektors. Jedenfalls ist es auffällig, mit welcher Vehemenz er alles aus der öffentlichen Wahrnehmung verbannen will, was die von der Regierung präsentierte Interpretation von Ursachen und Wirkungen in Politik und Gesellschaft erschüttern könnte.

Dann soll er einmal abwarten, bis die Terroristen auch zu ihm auf Besuch kommen. Wird er dann zum Islam konvertieren? Solche Medien werden sich auf der Stelle durch die heutigen Lügen zerstören, wenn es losgeht.WE.
 

[12:00] Geolitico: Der kritische Journalismus ist tot

[10:15] Leserzuschrift zu ZDF-Video: Verschwörungstheoretiker machen Kasse - Frontal 21

Endlich wurde ich aufgeklärt. Ich bin dem ZDF so dankbar. Ich bin euch auf den Leim gegangen. Ihr wollt mich nur verwirren und ausnehmen. Und damit unendlich Kohle machen. Ich bin so froh über das Staatsfernsehen, dass nur das Gute für die Menschen will. -Satire aus-

Bald kommen die Terroristen auch zum ZDF. Vermutlich kommendes Wochenende oder so. Solche Sender werden immer zuerst erobert.WE.

[14:25] Leser-Kommentar-AT zu den Verschwörungstheoretikern:

Stimmt! ARD, ZDF... staatliche Medien verlangen Zwangsgebühren, und berichten nur über eine heilvolle Welt. Es gibt keine kriminellen Asylanten, alle sind lieb und friedlich, es werden keine Frauen durch Asylanten vergewaltigt, es gibt keinen Zunahme von Einbrüchen und Überfällen, in den Lagern gibt es keine Massenraufereien, es werden keine Einrichtungen mutwillig zerstört, sie Schei... nicht überall hin, die Traumatisierten schmeißen kein Essen auf die Helfer oder spuken sie an, und sie haben absolut nichts gegen Christen.
Somit eindeutig Verschwörungstheorie, mit Zwangsabgabe. Gleiche gilt für Österreich.
Bei Compakt habe ich die Wahl ob ich an der VA teilnehme und Geld ausgebe, bei Zwangsgebühren nicht.


Neu: 2015-11-02:

[19:19] ET: Pressefreiheit gestärkt: Presse entscheidet, ob und wie sie über ein Thema berichtet


Neu: 2015-11-01:

[09:39] metropolico: Pirinçci zwingt ZDF zu Unterlassungserklärung

[11:26] Leser-Kommentare-DE zu Pirincci:

(1) Ich denke, dass Herr Pirinci in diesem Forum mitlesen wird. Ich möchte ihm daher auf diesem Wege meine Glückwunsche dafür aussprechen, dass er sich von der Schmierenpresse nicht hat unterkriegen lassen. Der Vorfall ist wieder ein Beispiel Par Excellence dafür, wie und von wem in diesem Lande gehetzt wird. Fast wäre ich auch darauf 'reingefallen.
Im Grunde ist das das kommunistische Agitations- und Propagandamodell: Das Gegenteil von dem formulieren, was ist. Damit hat man schon vor 100 Jahren beim Umsturz in Russland gearbeitet. Bolschewiki = Mehrheitler, was sie nicht waren.

(2) Nicht nur das ZDF, Pirinci lässt gegen alle Medien vorgehen, die diese Lüge verbreitet haben. Die meisten sind ganz schnell eingeknickt, auch umgekehrt muss man halt mit Äußerungen zu KZ vorsichtig sind, das ist in DE ein absolut sensibler Punkt, der fällt den Medien jetzt wieder auf die Füße. Hier auf Mannheimer eine kleine Aufzählung:http://michael-mannheimer.net/2015/11/01/pirinccis-kz-aeusserung-luegenpresse-knickt-ein/#more-44058
Zitat: "Während gegen mehrere Zeitschriften von uns Ende der Woche Verfügungsanträge eingereicht werden mussten, zeigte sich die Mehrheit der in Anspruch genommenen Medien einsichtig. Der „NDR" korrigierte seine Veröffentlichung und bat auf seiner Website um Entschuldigung, die „Leipziger Volkszeitung", die „Kieler Nachrichten" und die „Hannoversche Allgemeine" veröffentlichten Widerrufe, die „Südwest Presse", das „Schwäbische Tagblatt" und das „ZDF" gaben Unterlassungserklärungen ab, „Die Zeit" veröffentlichte online eine Richtigstellung. „Spiegel Online" korrigierte sich vor anwaltlicher Inanspruchnahme und entschuldigte sich gegenüber einem Leser („Bitte entschuldigen Sie. Der Fehler wurde bereits erkannt und berichtigt.)."


Neu: 2015-10-31:

[19:40] Der Schrauber zu AfD-Mann streut Flüchtlings-Gerücht - und wird vor laufender Kamera bloßgestellt

Unglaublich, tägliche Vergewaltigungen und Überfälle durch Moslemasylanten, auch in den Heimen, aber sowas hier zieht die Presse ab, wenn einer nicht sofort den richtigen Fall mit Aktenzeichen zitieren kann.

Die Medienkasper und Mietmäuler haben sich den Erbauungsurlaub in den Bleiminen von Vorkuta wirklich unredlich verdient, das kann man nicht anders sagen!

Hier läuft perfekte Massenpsychologie ab: alle, die heute "Asylgegner" dämonisieren, werden bald Hochverräter und Terrorhelfer sein.WE.

PS: gerade erschien in der ORF ZIB1 wieder Caritas-Chef Landau. Dieser wird wirklich ein Kandidat für die Bleiminen in Vorkuta sein.WE.
 

[18:30] Wie kann man nur so naiv sein: Kurier-Chefredakteur bittet Regierung und EU um Medien-Zensur

[16:20] Video: TV MATRIX MEINUNGSMACHER


Neu: 2015-10-30:

[20:15] MMnews: ARD + ZDF: Jeder Provinzpuff ist seriöser

[08:48] staatsstreich: Fall Biró: Was Wahrheitsmedien für aufgeklärten Journalismus halten

Nämlich die Wiedergabe dessen, was in Politik und Unternehmen so von sich gegeben (bzw. was nicht offiziell dementiert) wird. Die Konstruktion der Realität geht in den Wahrheitsmedien, vormals Lügenpresse, ähnlich vor sich wie bei deren Konkurrenz, den Verschwörungstheoretikern. Die berichtete Wahrheit fußt hier wie dort auf einem selektiven Umgang mit den Fakten – nur dass der Mainstream noch eine Menge offiziöses Gequake mitliefert. Das nennt sich dann Gegenrecherche.

[11:00] Über den Kurier-Chefredakteur habe ich gestern schon kommentiert, der ist wirklich so naiv. Auf Biro wurde offenbar massivster Druck ausgeübt, da er nicht gespurt hat und die Wahrheit geschrieben hat. Es soll möglichst wenig Negatives über Moslems und Asylanten erscheinen, damit die Poilitik noch nicht umkippt.WE.


[08:22] Leser-Zuschirft-DE zu "Die Systempresse entlarvt sich selbst":

In der gestrigen Ausgabe der Fuldaer Zeitung (29.10.15) stand ein kurzer Artikel zu einem sexuellen Überfgriff eines Kulturbereicherers auf ein 18-jähriges Mädchen, der einem die Zornesröte ins Gesicht treibt. Der angehängte Scan der Printausgabe ist sogar noch etwas "ausführlicher" als der Bericht in der Online-Ausgabe.
Link: http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/4329637/recht-und-ordnung+blaulicht1/57-jahriger-belastigt-junge-frau-sexuell

Wäre der Verdächtige ein Deutscher Staatsbürger, wäre der "Täter" in diesem Artikel schon längst als brauner Hartz-4-Bezieher aus Sachsen-Anhalt gebrandmarkt und vorverurteilt worden.
So aber kastriert sich die Systempresse wieder einmal selbst und hat mehr Mitgefühl für die vermeintlichen Rechte des armen asylsuchenden Triebtäters, als für das deutsche Mädchen.
Wahrscheinlich ist die 18-jährige auch noch selbst dran schuld, weil sie einen zu kurzen Rock anstatt einer Burka getragen hat.

[11:00] Die Invasoren sollen in der Sicherheit gewogen werden, dass alle für sie sind und wir sollen das Gefühl bekommen, dass wir überall benachteiligt werden. Die Medien werden dafür einfach verheizt.WE.


Neu: 2015-10-29:

[13:00] Kurier: Die "Lügenpresse" - dank der US-Konzerne

Wir müssen dem Chef der Steirer-Krone dankbar sein. Kein Zynismus. Christoph Biró hat unwahre, erfundene Geschichten aus dem Internet abgeschrieben, seinen Fehler erkannt und ist zurückgetreten. Damit wird die Aufmerksamkeit endlich darauf gerichtet, dass das Internet voll von Verschwörungstheorien und Desinformationskampagnen ist. Verschärft wird das dadurch, dass die technische Logik von Facebook und anderen Seiten der Social Media dazu führt, dass Nutzer im Prinzip auf Seiten geführt werden, wo ihre Meinungen und Ansichten nicht hinterfragt, sondern stets bestätigt werden. So entsteht in Wahrheit die "Lügenpresse", Aufklärung und kritischer Journalismus sehen anders aus.

Das ist vom Chefredakteur und Herausgeber des Kurier. Wie kann man nur so einfältig sein. Er wird total überrascht sein, wenn die Terroristen auch seine Redaktion zum Kopfabschneiden aufsuchen. Man sollte ihm sagen, dass die kommen werden.

Presse: Faktencheck Asyl: Stimmt es, was die „Krone“ sagt?

Auch dieser Journalist macht den selben Fehler wie die anderen: er befragt die Pressesprecher der Konzerne. Dort bekommt er natürlich nur politsch korrekte Lügen zu hören.WE.

[19:58] Leser-Kommentar-AT zum Kurier:

Wegen der einseitigen Berichterstattung der Kurier Redaktion zu den bekannten Problemen, habe ich mein Zeitungsabonnement vor kurzem gekündigt.
Das empfehle ich auch allen aufgeschlossenen Hartgeldlesern!
Soll doch der Kurier und alle Systemzeitungen ihre Produkte den Eindringlingen verkaufen. Die können dann lernen, sich den Arsch damit abzuwischen.

Mein Dank gilt Herrn Walter Eichelburg und Herrn Thomas Bachheimer für ihre hervorragende Arbeit.
Wir Hartgeldleser können froh sein, dass die Beiden uns nicht deppert sterben lassen!


 

[11:00] Video: ZDF Journalist packt aus Flüchtlingskrise insziniert Bürgerkrieg Lügen Lügen Lügen

[9:15] Propagandaschau: Koordinierte Medienarbeit: Im »Club von Venedig« beraten sich Sprecher der Regierung mit EU und NATO

[9:00] Lügenpresse: 44 Prozent der Bundesbürger sagen: Ja, die von oben gesteuerten Medien lügen

Ich habe gestern angegefangen, das neue Buch Lügenpresse von Peter Denk zu lesen. Ich kann schon sagen, es ist sehr gut. Sobald ich fertig bin, gibt es eine Rezension von mir.WE.


Neu: 2015-10-28:

[18:50] Leserzuschrift-DE: Anruf Kölner Stadtanzeiger:

Ich kann mich vor lachen gerade nicht mehr halten. Habe gerade einen Anruf vom Kölner Stadtanzeiger bekommen. Man wollte mir ein gratis Probeabo für eine Woche anbieten. Ich antwortete, das ich die abartieg Lügende und Tatsachen verdrehende Presse nicht unterstütze. Da kam vom anderen Ende der Leitung die Antwort " Ja, im Moment ist es wirklich schlimm". Habe noch, wie es sich gehört einen schönen Abend gewünscht und aufgelegt.

Richtige Antwort!


Neu: 2015-10-27:

[08:31] web: Hart aber ideenlos: Flüchtlingstalk bei Frank Plasberg

[7:30] Kopp: Blätter der Bosse: Leitmedien laufen zum Elite-Publikum über

Eine Zeitung für das Volk? Will keiner mehr machen. Wozu auch: Die Holzmedien finden ihre Leser fast nur noch beim Geldadel. Eine Studie der FAZ beweist mit Stolz: Gedruckte Leitmedien spielen allenfalls bei denen eine Rolle, die mehr als 5000 Euro Nettoeinkommen haben. Auch die Bild ignoriert ihre Kernzielgruppe: Der einfache Mann findet sich im Blatt nicht mehr wieder. Zeit-Herausgeber Sebastian Turner feiert sogar den Sieg der Leitmedien und nennt seine Leser »Leitmilieu«. Die anderen sind bloß abgehängte Resterampe.

Da steckt wohl Absicht dahinter: genau diese "Eliteblätter" wie Spiegel oder Zeit verbreiten die stärkste linke Gehirnwäsche. So ist auch zu erklären, warum die da oben so extrem stark vom Volk abgehoben sind.WE.

[09:52] Der Widerstandskämpfer zu den Blättern der Bosse:

Seit geraumer Zeit stellt sich schon die Frage, Printmedien, wozu auch? Printmedien gehören nämlich zu jenen Produkten, die vom Strukturwandel der letzten Jahre am meisten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Es mag zwar sein, dass im Wandel der Zeit, das eine oder andere Produkt an das Ende seines Produktlebenszyklus angelangt ist. Das alleine erklärt aber noch lange nicht die rasant fortschreitende Unattraktivität der gesamten aktuellen Presselandschaft.

Abgesehen von neu aufgekommenen Konkurrenzen wie Internet und der generell abnehmenden Leistbarkeit für nicht lebensnotwendige Produkte, die den Printmedien zum Teil das Wasser abgegraben und ihnen massive Marktanteile gekostet haben, sind doch auch einige hausgemachte Fehler auszumachen, die die zunehmende Abneigung gegenüber den Printmedien erklären. Wenn man sich als Sprachrohr für System und Parteien prostituiert, findet das eben immer weniger Anklang bei der Leserschaft. Wenn man dann noch die Gefahr des Aufkommens von alternativen, kostenlosen Medien unterschätzt, können die wirtschaftlichen Folgen schon brenzlig werden.

Vor fast zwanzig Jahren drückte der große Zeitungsmacher Dichand bereits seine Sorge über die Zukunft der Zeitungen aus. Als Miteigentümer und Herausgeber der Kronen Zeitung beschäftigte ihn intensiv, wie man den Übergang von der älteren zur jüngeren Generationen bewältigen könne. Obwohl er zu den größten Zeitungsmachern in Österreich zu zählen war, war er aber vielfach genau so wenig zugänglich für gute, neue Ideen sowie unorthodoxe Ansätze in Werbung und Marketing wie die Anderen. Auch die Kronen Zeitung wird künftig Federn lassen müssen. Ein Pensionistenimage ist schwer abzuschütteln.

WEG MIT DER PRESSEPROSTITUTION !
HER MIT HARTGELD & CO. !

[10:30] Eines muss uns klar sein: die Medien werden genau wie die Moslems zum Machtwechsel per Hochverrat verheizt. Dann werden neue Medien gegründet.WE.


Neu: 2015-10-26:

[14:08] Leser-Zuschrift-DE zum Plot der neuen Homeland-Staffel:

Sehr interessant das jeder Vorspann mit den Worten von Angela Merkel beginnt:
"Europa ist für Millionen die aus den Kriegsgebieten im mittleren Osten fliehen" und einer Nachrichtensprecherin:
"Angela Merkel will weitere 30.000 Flüchtlinge in Deutschland aufnehmen" beginnt.
Soweit ich weiss wurde das Drehbuch zur 5ten Staffel die in Berlin gedreht wurde, etliche Monate vor dem Beginn der großen
Flüchtlingswelle geschrieben. Ansonsten sieht man halt auch wie Hisbolah und co. in Berlin operieren oder wie ISIS von Deutschland aus junge Frauen für den Dschihad anwirbt usw.

Wie die meisten anderen TV-Serien, kenne ich persönlich auch diese nicht. Kann mir aber vorstellen, dass man solche Sprechtexte auch im Nachhinein reinarbeiten kann, oder? TB

[14:28] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Ja kann man sicherlich auch im Nachhinein reinarbeiten, aber schon sehr interessant das Sie jetzt Berlin gewählt haben und die Serie vorher eher in Terrorhochburgen wie Pakistan, Afghanistan usw. aktiv war.
Allgemein schaue ich fast alle US Serien sehr gerne, da die Eliten durch diese oft versuchen die Massen zu programmieren und man so einiges entschlüsseln / antizipieren kann. Es gab z.B. auch vor 911 eine Folge eines Akte X Spin Offs, bei der es genau um 911 ging, diese wurde aber niemals ausgestrahlt usw.

(2) @ (1) Hier irrt leider der Leser : aber es wird noch krasser denn die Wahrheit ist die Folge wurde ausgestrahlt so wie sie war mit Ferngesteuerten Flugzeugen ins WTC , ca. 8 Moante vor 911 zufall den das hatte ich wirklich im TV gesehen ( und mich dann natürlich erinnert ) - der eigendliche schockierende Part kommt jetzt : IM NACHHINEIN also nach 911 musste / hat man die Episode nochmal schneiden und überarbeiten müssen ! Seid dem gibt es nur noch die geänderte Varinate ... Das finde ich fast noch krasser und verdächtiger ! Warum ändern ist doch nur Zufall ?! ;)


[12:00] Der Berliner zu Akif:

Akif Pirincci hat einen neuen Webmaster gefunden, denn der-kleine-akif.de ist wieder erreichbar, aber die Seite ist noch nicht voll funktionsfähig. Das seine Katzen- und sonstigen Krimis zurückgerufen wurden, wäre früher katastrophal gewesen, heute ist es dank Internet nahezu unwichtig. Was Bertelsmann, Amazon und leider auch der KOPP-Verlag hier veranstalten, ist eine Verbeugung vor der Lügenpresse und Vertragsbruch. (...) Akif könnte Entschädigungsansprüche anmelden. Der Manuskriptum-Verlag (dessen Eigentümer ist Multimillionär) liefert die neuen Bücher direkt aus und könnte ggf. auch Akifs ältere Krimis übernehmen. Akif verhungert nach mehreren Weltbestsellern und Verfilmungen ganz gewiß nicht, im Gegenteil wird dadurch die Aufmerksamkeit noch mehr auf seine neuen Bücher gelenkt.

Diese Demütigungen machen ihn nur noch bekannter.

[16:00] Leser-Kommentar-DE zu Akif:

Akif Pirinci sollte seinem Schicksal dankbar sein, auch wenn es ihm zunächst nicht so vorkommt. In Deutschland gibt es ein Sprichwort, das lautet: "Wahre Freunde erkennst du in der Not!" Akif Pirinci hatte das große Glück, seine wahren Freunde noch VOR dem großen Knall zu erkennen. Es wäre anschließend nämlich sicherlich so manch einer bei dem reichen Herrn Pirinci aufgeschlagen und hätte seine Hilfe beanspruchen wollen. Jetzt kann er entscheiden, ob der Anklopfer seiner Hilfe wert ist.

Zudem hat die Reaktion der schleimenden "Empörten" im Grunde genau das bewirkt, was er erreichen wollte: Dass manch einer gemerkt hat in was für einem Land wir mittlerweile leben. Und seiner Bekanntheit hat es auch nicht geschadet. Als er damals "Deutschland von Sinnen" veröffentlich hat, haben wir auf HG gemutmaßt, dass er das nicht aus eigenem Antrieb und nicht ohne fremde Hilfe getan hätte. Wenn das stimmt, hält jemand auch weiterhin die Hand über ihn. Ich wünsche ihm viel Glück.

[7:30] ET: Putin: Informationskrieg verhindert Verbreitung objektiver Informationen


Neu: 2015-10-25:

[13:44] Leser-Zuschrift-DE  zur Antigold-Propaganda:

Dieses Video mußte ich heute mal meiner betagten, aber fitten Mutter zeigen, weil sie immer wieder fragt: Was willste denn mit dem Zeug (Au) mal machen? Ich sagte ihr nur: Nicht so blöd dreinschauen wie diese Gründenkschafe.
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung590622_letter-U_zc-6e982065_zs-dea15b49.html
1kg gelbes hätten sie jetzt noch immer, aber die Gier nach Verdoppelung des Einsatzes holt sie immer wieder zurück ins Nichts. Die haben als Kinder auch keine Märchen gelesen, glauben sie aber jetzt.
 

[11:33] Leser-Zuschrift-DE zur Propaganda im Kinder TV:

Musste gestern notgedrungen die Kindersendung "Checker Tobi" über Geld mit anschauen. Am Anfang ging es auch um die Enstehungsgeschichte des Geldes, und die haben tatsächlich das Kunststück fertiggebracht, in der ganzen Sendung kein einziges Mal das Wort Gold zu verwenden! Dafür aber ausführlich über die Sicherheit des Banksafes, und natürlich der Unverwüstbarkeit der Geldscheine sowie deren zahlreichen sichtbaren und unsichtbaren Sicherheitsmerkmale.
Fast keine Unterscheidung zwischen der Funktion als Tausmittel (sehr ausführlich) und Wertspeicher (nur am Rande gestreift), also Propaganda vom Feinsten! Habe die Kinder natürlich am Ende der Sendung gleich aufgeklärt. Und für den Mist zahle ich auch noch GEZ, das wurmt mich am Meisten.

Wir haben das wahre Geld ja noch in den historischen Überlieferungen, Märchen und Sagen. Dazu brauchen wir keine zwangsfinanzierte Geschichtsverdreher! http://www.kika.de/checker-tobi/sendungen/sendung72226.html LINK dient als Beweismittel - nicht den Kindern zeigen! TB
 

[09:46] propagandaschau: ARD & Co – Walter van Rossum zu "Medien und Medienkritik"

"... Kein Wunder, seit etwa 30 Jahren fand so etwas wie Medienkritik nur noch in exzentrischen Kreisen statt. Bis vor Kurzem war es etwa für die Tagesschau-Redaktion unvorstellbar, dass man dieses öde tägliche Potpourri von Verlautbarungen kritisieren und eher lustig als informativ finden könnte. Chefredakteur Kai Gniffke, der sich über meine Anmerkungen zu seinem Flaggschiff damals noch den Bauch gehalten hatte vor Lachen, wirkt mittlerweile fast schon ein wenig traumatisiert, wenn er zum Undenkbaren Stellung beziehen soll: dem Massenaufstand des Publikums.


Neu: 2015-10-24:

[13:30] Der Schrauber zu Journalisten jagen die deutsche Sprache durch den »Integrationsdschungel«

Weichgespülte Worte braucht das Land. Flüchtlingsstrom oder Flüchtlingswelle – das klingt für die Neuen deutschen Medienmacher zu sehr nach Flutkatastrophe. Dieser Journalisten-Verein pflanzt deshalb verharmlosende Worte in die Köpfe seiner Mitjournalisten. Aus Armutszuwanderern werden »Arbeitszuwanderer«, aus Asylanten »Schutzsuchende« – Asylkritiker sind aber gleich »Rechtsextreme«. Der Dschihad wird verharmlost und aggressive Fundamentalisten gehen als »traditionell gläubige Muslime« durch. Ehrenmorde, Ausländerkriminalität, Clans und Blutrache sind ganz tabu. Das ist kein Witz: Solche Sprachregeln werden bereits umgesetzt.

Übrigens: Das Video mit der fetten Kuh, die den studierten Publizisten erklären will, wie sie zu schreiben haben, ist Hardcore. Unbedingt vorher durchatmen, Ommmm, nicht den Monitor zerdeppern, ommmm!
Es ist schier unglaublich, was die Propagandisten der links-grün versifften Ökonazis, denn aus diesem Dunstkreis stammt das, sich für erwachsene Menschen einfallen lassen. Noch unglaublicher aber ist es, daß die sich das gefallen lassen und sich sogar danach richten.
Die Sprache der Dönerdeutschtussi ist über weite Strecken eh kaum verständlich, aber selbst in dieser Sprachverstümmelung ist noch
Erniedrigungspsychologie: So hört sich das prollige "Verstehst Du" eindeutig an wie "Faschisto".

Ich sehe: Die Auffanglager für die Flüchtlinge werden nicht umsonst gebaut. Die werden hinterher ihrer wahren Bestimmung zugeführt:
Schärfste Arbeitslager für dieses linke, dekadente und gehässige Oberlehrerpack!

Von denen gehen sicher viele ins Straflager.


Neu: 2015-10-23:

[19:20] Focus: „Relevante Ereignisse“ verschweigen Polizei forderte Journalisten auf, nicht über Flüchtlingslage zu berichten

Etwas von der Wahrheit darf schon raus.
 

[13:52] Focus: Von wegen objektiv: So biegt sich die ARD im Fall Reker die Wahrheit zurecht

Die Kölner sind in Scharen zu den Wahlurnen gepilgert, um ein Zeichen gegen den Mordanschlag auf Henriette Reker zu setzen? Den Eindruck erweckte die Berichterstattung der ARD. Tatsächlich aber gab nicht einmal jeder Zweite seine Stimme ab. Macht die ARD sich die Fakten so, wie es ihr gefällt? Den Eindruck haben mittlerweile viele Zuschauer.

[09:10] Leser-Presse-Frühstück-DE:

Artikel Pressestimmen 23.10.2015 Berliner Zeitung abgedruckt in Wolfsburger Nachrichten; Zum Lagebericht des Bundeskriminalamtes:
Es hätte gar keiner Analyse des Bundeskriminalamtes mehr bedurft. Der regelmäßige Konsum politischer Nachrichten reicht aus, um die atemberaubende Zunahme rechter Gewalt zu erkennen. Auch die Zielobjekte sind klar: Flüchtlinge, Politiker, Journalisten und alle, die sich vor Flüchtende stellen. Ob das alles Terror ist? Natürlich ist das Terror. Und zwar nicht allein wegen des systematischen Vorgehens, der ideologischen Unterfütterung und der Militanz, die auch dem Nationalsozialistischen Untergrund vorausging, sondern wegen der Wirkungen. Der rechte Terror schränkt die Pressefreiheit ein, etwa in den ländlichen Gegenden, in denen er dominiert. Er hält gewiss auch schon Menschen davon ab, sich für Flüchtlinge zu engagieren.

[12:40] Auch hier sehen wir sehr sicher eine allerletzte Zuspitzung zum Hassaufbau in der Bevölkerung auf die Politik.WE.

[10:06] Leser-Kommentar-DE zum Frühstück:

Ein Hinweis für den Leser von 9:10 Uhr Pressefrühstück. Die Berliner Zeitung war das Bezirksparteiorgan der SED (und diese haben auf
richtige Flüchtlinge schießen lassen!) von Berlin. Manchesmal finde ich im Papiermüll auch portofreie Werbe-Rückantwortkarten.....haha:
und diese nutze ich mit Nachrichten und den Verweis auf deren Vergangenheit. Kann gerne als Tip aufgenommen werden - die zahlen
tatsächlich das Rückporto für systemUNKONFORME Mitteilungen - tolle Sache. Gruß aus dem Hauptstadtslum

[08:35] zdf: Markus Lanz vs. Peter Ramsauer am 22.10.2015

Der staatsgesteuerte Wetten-Dass-Versenker wird immer mehr zur Bürde der TV-Zuseher und steigert seine unerträgliche Art von Monat zu Monat! TB

[09:46] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Einfach unerträglich dieser Lanz! Wie er Ramsauer erst ganz nett Honig um den Bart schmiert, um ihm später mit seiner unerreicht hinterhältigen Art (nur Jauch kann da ansatzweise mithalten) in den Rücken zu fallen. Respekt, wie souverän Ramsauer geblieben ist und wie mitleidig er Lanz am Ende nur noch belächelt hat.

[12:31] Leser-Kommentar-DE zum Unsäglichen:

Lanz moderiert nicht, er predigt! Das Fluten mit Flüchtlingen wird so lange andauern, bis es auch einem Lanz zu viel wird.
Dann ist das Ziel erreicht. Dann haben wir aber längst auch Bürgerkrieg und Lanz setzt sich mit seinen Millionen in ein sicheres Plätzchen auf diesem Planeten ab. Er ist ja weltoffen.


Neu: 2015-10-22:

[15:32] Leser-Zuschrift-DE zu Rainer Wendt:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Rainer Wendt inzwischen auch einen Maulkorb erhalten hat, bzw. deutsche Medien ihn nicht mehr zeigen dürfen. Anders kann ich mir es nicht erklären, dass er ganz aktuell RT24 ein langes Interview gegeben hat.
https://www.youtube.com/watch?v=sTzFIfuvsVU
Es scheint ja auch seit 4 Tagen keine einzige Schlägerei mehr in Flüchtlingsheimen stattzufinden......
Wir werden von Politik und Medien belogen und betrogen, dass die Schwarte kracht und noch immer dämmern viele desinteressierte Schlafschafe vor sich hin.....Ich kann gar nicht so viel Baldrian fressen, wie ich mich aufrege.....

[13:00] ET: Worüber wir nichts erfahren: Das große Bild hinter den täglichen Nachrichten

[10:15] RT: Ist der deutsche Mainstream am Ende? Das große Bild hinter den täglichen Nachrichten

[8:00] Sie müssen sich selbst vernichten: Warum „Spiegel“ und „Bild“ sich ihr eigenes Grab schaufeln


Neu: 2015-10-21:

[19:00] Cicero: Die „Tagesthemen“ als Romanwerkstatt

[17:45] Mannheimer-Blog: „Facebook-Hetzer an den Pranger stellen“: BILD diffamiert das deutsche Volk

Anlässlich von einem Jahr Pegida: Bild hetzt auf fast seiner gesamten Printausgabe gegen Pegida und Deutsche, die Merkels Politik kritisieren

Das riecht irgendwie nach "Endzeit". Damit soll die Volkswut wohl noch etwas eingedämmt werden, bevor es mit dem Terror losgeht. Wenn Bild dabei untergeht, ist es egal.WE.
 

[17:30] Lügensender: ARD-Manipulation: Bilder von Anti-Irak-Krieg-Demo machten Flüchtlings-Lichterkette größer

[15:00] Bei diesen Lügen kein Wunder: Niedergang der Leit-Zeitungen? - Auflagenrückgang bei Bild-Zeitung, Spiegel und Co

[11:06] unzensuriert: Presserat: Identität ausländischer Straftäter soll verschwiegen werden

Georg Orwells „1984" ist offensichtlich das neue Handbuch des sogenannten Österreichischen Presserat. In einer APA-OTS-Aussendung rät man dazu, dass in der medialen Berichterstattung die Identität ausländischer Straftäter verschwiegen werden soll.

Dass dieser Maulkorberlass bereits ausgelebt wird, ist klar. Aber dass der Presserat so offen mit Faktenunterdrückung und Wahrheitsfälschung umgeht, überrrascht und schockiert zugleich! TB

[12:29] Leser-Kommentar-DE zum Schweigen der Schafsmedien:

Es ist tatsächlich so dass die Polizei über Straftaten von Migranten nicht sprechen darf. Wie ich von einem Verwandten erfuhr berichtete sein Sohn, Polizeibeamter in der bayerischen Landeshauptstadt, von einem Abend an welchem wieder einiges los war. Eigentlich war München die sicherste Stadt, sagte er. Ein Vorfall und es waren 4-6 Streifenwägen sofort parat. Mittlerweile wartet man einen halbe Stunde ab, wenn ein Polizeinotruf eingeht, in der Hoffnung dass sich der Vorfall von selber klärt - da der Polizei bei solchen Sachen die Hände gebunden sind und sich die Beamten auch nicht mehr so ohne weiteres hin trauen wenn sie in der Minderzahl sind. Vier Einsätze wegen Prügeleien in einer Asylbewerberunterkunft, zwei Messerstiche auf Beamte. Ich antwortete, so etwas liest man in keiner Zeitung. Die Polizei wird dazu vergattert Gewalttaten von Flüchtlingen bzw. Migranten nicht öffentlich zu machen. Ich wusste es ja schon lange aus Hartgeld.com aber jetzt weiß ich es aus der eigenen Familie.

[13:50] Das ist alles kein Zufall: die derzeitigen "Willkommenskultur" soll nicht durch eine Explosion von Berichten über Ausländergewalt gefährdet werden. Bis dann der Terror kommt, dann darf alles raus. Hier darf es berichtet werden, denn wir haben "Schutzengel".WE.


[10:24] ET: Medien doktern am Symptom Pegida rum – Eine unvollkommene Presseschau

[10:11] Leser-Zuschrift-DE zur „Die Anstalt" 20.10.15:

Gestern etwas rumgezappt da nix kam, kurz bei „Die Anstalt" gelandet. Früher doch noch etwas systemkritisch, doch was ich gestern sah... total links und Asyl-pro *ich faß es nicht*
Da verglich und stellte man die Öffnung der innerdeutschen Mauer EINES Volkes, auf die selbe Stufe mit dem heutigem „schließen / öffnen" einer Mauer/Grenze für unkontrollierte Zuwanderung von Ausländern. *widerlich*
Merken dies noch? Das was hier unkontrolliert rein kommt (rein gelassen wird) hat doch nicht nur eine ganz andere Mentalität, Wertschätzung und Weltanschauung sondern auch eine ganz andere Lebenseinstellung.
Das Publikum, nicht anders zu erwarten, lachte, klatschte und freute sich über diese Verarschung. *kopfschüttel* Die können alle nicht über den Tellerrand hinaus schauen...schade eigentlich.
Meiner Meinung nach besitzen die vom logischen Denken her gerade mal eine Gehirnwindung mehr wie ein Huhn damit sie nicht gerade ihre Notdurft auf der Straße verrichten...ich könnt nur noch ko..en...neeneeneee

Die Medienhörigen müssen nicht alle unbedingt blöd wie ien Huhn sein. Auch intelligente Menschen können Opfer von Propaganda werden. Mir sind selbst einige persönlich bekannt! TB
 

[08:45] logon: Das große Bild hinter den täglichen Nachrichten

So erscheint im Mainstream die Welt derzeit auf den ersten Blick als ungeordnet und chaotisch. Doch das berechtigte Misstrauen in die dortige Berichterstattung wächst und eine größer werdende Zahl von Menschen versetzt sich inzwischen selbst in die Lage, aus den einzelnen Fragmenten eine konsistente Deutung herzuleiten. Dieses aus den Fragmenten zusammen getragene Bild muss allerdings jeden Glauben an den Westen in seinen Grundfesten erschüttern.

Das gesamte westliche System muss sich diskreditieren, da steckt ein gewaltiger Plan dahinter, den niemand bemerken soll.WE.


Neu: 2015-10-20:

[19:25] ET: Keine Korrektur der Falschmeldung: Radio-Energy gibt Pegida die Schuld an Linker-Gewalttat

Der Radiosender Energy machte aus dem schwerverletzten Pegida-Anhänger einen schwerverletzten Pegida-Gegner. Das Radio gibt seinen Fehler in der Berichterstattung zu, aber korrigiert wird die Falschmeldung nicht!

[20:15] Bald werdet ihr "Terror-Helfer" sein.WE.
 

[16:25] Spiegel: Bertelsmann-Verlage kündigen Verträge mit Akif Pirinçci

Seine Hetze gegen Politiker und Muslime beim Pegida-Jubiläum hat wirtschaftliche Konsequenzen für Akif Pirinçci: Die Verlagstöchter von Bertelsmann kündigen die Verträge mit dem Autor und stoppen die Auslieferung seiner Katzenkrimis.

[17:15] Die dummen Bertelsmänner. Dafür dürften Pirinccis neue Bücher jetzt Bestseller werden.WE.
 

[14:37] krone: Europas Rechte sieht die "Zivilisation in Gefahr"

Krone wundert sich, dass die Autoren so viel Platz im WSJ erhalten haben. Dann ist jetzt das Wall Street Journal auch rechts? TB
 

[10:10] Guido Grandt: Am selben Tag, an dem Politikerin Henriette Reker attackiert wurde: Messerangriff auf deutschen Passanten durch afghanischen Flüchtling verschwiegen!

Diese Mediensperren werden bald der Politik angelastet werden.WE.
 

[8:30] Bild: BILD stellt die Hetzer an den Pranger

Deutschland ist entsetzt: Ganz offen und mit vollem Namen wird in sozialen Netzwerken zu Gewalt aufgerufen und gehetzt – gegen Ausländer, Politiker, Journalisten, Künstler...

Der Mob wird sich auch solchen Hetzblättern zuwenden.

[10:00] Der Vollstrecker: Springer und die Hetze:

Ich dachte eine Weile das „Springer" zu den verborgenen Eliten gehört aber so sieht es gar nicht aus !
Propaganda schlimmer als bei Goebbels.
Was meinen Sie ???
Ist Friede Springer so dumm oder denkt die das sie sich noch rechtzeitig wenden kann ?

Diese Frage kann man zu vielen Medien stellen. Ob diese Medieneigentümer da auch dazugehören, weiss ich nicht. Derzeit sieht es nicht so aus. Aber sie müssen wohl mitspielen. Es kann auch sein, dass sie in der neuen Zeit dann neue Medien gründen. Oder man macht es wie nach 1945, und gründet neue Medien mit neuen Playern.WE.

[11:50] Leserkommentar-DE: Bild Hetze:

Man kann es auch von einer anderen Seite betrachten. Das Volk liest die Bild-Zeitung und wenn solche Kommentare abgedruckt werden, erhält auch die transportierte Meinung eine Verbreitung und der feige Michel merkt, dass er mit seiner Meinung nicht alleine ist! Die gießen also Öl ins Feuer...

Das Resultat ist weiterer Hassaufbau auf das System.

[15:03] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Ganz genau so sollte man das sehen. So funktionieren auch die „Mutti in der Burka"-bilder, oder als Führerverschnitt mit Eurobinde statt Hakenkreuz am Arm etc., welche von den MSM verbreitet werden. Die Botschaft wird weniger über Worte, als vielmehr über die gezeigten Bilder übertragen.
Wieder und wieder angewandt, wird so das Bewusstsein geimpft oder programmiert. Das Unterbewusstsein der Zuschauer setzt dann die durch das Bild transportierte Information mit „der Wahrheit" gleich. Moden jedweder Art entstehen übrigens über dasselbe Muster.


[8:30] Die GEZ-Hetz-Sender sind unersättlich: ARD-Chefs reichen 7 Milliarden Euro nicht!

[7:15] Sciencefiles: Die Mitstech-Legende: Öffentlich-rechtlicher Schmierenjournalismus vereint im Hass


Neu: 2015-10-19:

[13:03] Leser-Zuschriften-DE zur Geschichtsfälschung auf ARD:

(1) Heut morgen im ARD-Moma war unsere Theologie-Spezialistin Göre-Eckardt zu sehen, wie sie ihre Gebetsmühle ableiert. Ich hab nur halb zugehört, aber ich vernahm als letzten Satz irgendwas mit der wiederaufgebauten Dresdner Frauenkirche. der endete mit...Achtung: "die ja die Nazis zerstört haben". Da bekommt man ungewollt Schnappatmung. In der moma- mediathek http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/index.html 8.53 ist das leider weggelassen. War die Tussi überhaupt in einer Schule?
Jetzt dämmert mir auch, warum bei x-bay so viele TV's mit Paneelbruch angeboten werden :-)

(2) In der Tagesschau von diesem Samstag, 20.00, wurde auch über die Lichterkette in Berlin vom Wochenende mit 8.000 Teilnehmern berichtet. Bei Minute 4:33 wird dann kommentarlos das Video einer Lichterkette vom 2003 (gegen den Irakkrieg) mit einer deutlich höheren Teilnehmerzahl (100.000) gezeigt, leicht zu erkennen am grobkörnigeren Material in der HD-Sendung.
Also so, als ob es an diesem Wochenende passiert gewesen wäre, und die Veranstaltung vom Wochenende eine solche hohe Teilnehmerzahl angezogen hätte. Es wurden ja mindestens 30.000 besorgte Bürger erwartet, die dann aber wohl nicht kommen wollten. Fazit: plumpe absichtliche(!) Meinungsmache von den Öffentlich-Rechtlichen. Hier die Tagesschau, die ich meine:
https://www.youtube.com/watch?v=9rsHAdIDwvM


[07:53] Bild: Irrer AfDler provoziert mit Deutschland-Fahne!

Was für eine Sau! Da loben wir uns unsere Kanzlerin, die wirft die Fahne immer gleich weg! TB

[08:28] Leser-Kommentar-AT/DE zu Merkels Fahnenverhalten:

(1) AT: Ich verstehe, warum Merkel die Fahne wegwirft. Es ist wie bei einem Kindergeburtstag. Damit die geladenen Gäste zur Party finden, werden Luftballons am Weg entlang aufgehängt. Und wenn die Party vorbei ist, wirft man die Luftballons weg.

(2) Dann waren letztes Jahr auf der Fan-Meile in Berlin wohl auch nur Irre, um die Fußball-Weltmeisterschaft zu feiern. Ergo: Die deutschen sind irre. Die Bild-Zeitung ist hier ungewollt sehr ehrlich. Hätte Höcke eine Türkeiflagge gezeigt, wären wohl alle (Jauch, Gäste, Publikum, Bildzeitung) in höchste freudige Erregung geraten und darin verharrt.

Der Auftritt war sicherlich nicht ganz durchdacht und hatte etwas Eigenartiges. Aber dass man in Deutschland mit einer Deutschland-Fahne eher als mit einer ISIS-, Türken-, oder US-Fahne provoziert, dafür sollte man sich schämen. Noch mehr sollte man sich dafür schämen, dass die Bild solche Redakteure hat! TB

[13:17] Leser-Kommentare-DE zum Fahnenschwenker:

(1) Besonders lächerlich war es ja wohl, daß sich der Fokus plötzlich auf Anja Reschke verschob. Die arme, mutige Heldin, die öffentlich dazu aufgerufen hatte, Asylkritiker an den Pranger zu stellen und zu denunzieren, erhält so böse, böse Haßmails. Und daran sollte nun... tja, irgendwie... auch Höcke mit schuldig daran sein? Oder Pegida? Sorry, aber um der Logik des Staatsfernsehens zu folgen, dafür reichen meine Hirnwindungen wohl nicht aus. Ich sollte das Denken besser den Sozialisten überlassen.

(2) Früher hätten mich solche Artikel wirklich aufgeregt. Heute weiß ich um deren Wirkung. Das sind genau die Art Artikel mit denen man sich bei der Bevölkerung ins eigene Knie schießt. Und noch dazu in der Kürze, das muß man drauf haben. Zumindest erkennt man das eindeutige Bekenntnis der BILD-Zeitung in puncto Vaterlandsliebe. Da ist nichts da.
Es mag jetzt nicht gleich für jeden nachzuvollziehen sein, aber in einem neuen System sollten wir die Farben "schwarz, rot, gold" als Nationalfarben nicht mehr verwenden. Die haben zu viel Vergangenheit. Gerade schwarz und rot in Kombination weisen zu sehr auf bestimmte globale Eliten hin, die Deutschland gern im Griff haben und kontrollieren wollen. Das gilt auch für den phoenixhaften Adler.
Ich bin stolz auf Deutschland, nur gewisse Symbole sollten in einer späteren Zukunft nicht mehr darauf hinweisen, dass wir von anderen Mächten kontrolliert und geführt werden. Schließlich sind wir ein besetztes Land. Für die neue Freiheit brauchen wir eine völlig neue Symbolik.


Neu: 2015-10-18:

[19:13] Propagandaschau: Die Kriegshetzer und Gewalt­apologeten der ARD konstruieren Verbindung vom Kölner Messerattentat zu PEGIDA

Am 16. November 2014 wünschte sich Günther Jauch live in der ARD, dass der russische Präsident doch baldmöglichst sterben würde. Das war keine Satire, sondern vollkommen ernst gemeint. Eine menschenverachtende Hetze, die von der gleichgeschalteten Lügenpresse am nächsten Tag geflissentlich tot­ge­schwie­gen wurde.

[12:08] Dr. Cartoon übermittelt ein TV-Junkie-Aufwach-Video:

Hier ein, wie ich finde gut gemachtes Video, welches versucht die TV-Klotzen-Junkies wachzurütteln. Ich weiß nicht ob dieses schon einmal auf HG verlinkt war. Das Video ist 6:13 Minuten lang. https://www.youtube.com/watch?v=yKnEneJFqsY


Neu: 2015-10-17:

[20:20] Lügenmedien: Anzeigenmarkt: Einbruch bei Spiegel und BamS

[9:00] T-Online: Warum wir viele Leserkommentare nicht veröffentlichen können

Hier nur ein paar von vielen Tausend Beispielen:

"Wenn Nazis eins richtig machen, dann ist es Typen wie ihnen was auf das Maul zu hauen, hoffentlich bald!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!" (An einen Redakteur)

"Wenn ihr weiter Kommentare löscht uns weiter Bevormundet erlebt ihr das zweite Paris!!!"

"Die Terroristen hätten alle von dem Satire-Blatt erschießen sollen."

"Geht dir jetzt einer ab du hinteranatolischer Eselvicker?" (An einen Redakteur)

"Für Schweine wie den ist eine Kugel zwischen die Augen gerade gut genug"

"Alle Menschen haben eine Öffnung am Körper, durch die Fäkalien ausscheiden. Bei den meisten ist das die hintere Öffnung, bei dir DEIN MUND." (An einen Redakteur)

"Dann verpiss Dich aus meinem Land Du Stück Scheisse!"

"KREPIERE DU DEPP! KREPIERE!"

Die Volkswut schmeckt ihnen also nicht. Trotzdem wachen sie noch nicht auf.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Wichtig: die T-online Verkündung nur extreme Kommentare zu löschen dürfte eine glatte Lüge sein!
welt-online hat in den letzten zehn jahren von der offenen Kommentagfunktion zur Nachzensur bis zur Vorzensur diese Freiheit der Meinungen abgeschafft! Selbst vernünftige Kritik wird zensiert!!! Das dürfte auf alle Massenmedien Konzernmedien und Staatsmedien zutreffen, die eine politisch korrekte Denkschiene vorgeben die Richtung zentraistischer EU-Diktatur gehen.
Dazu nur noch: Auch die Nazis und die Kommunisten waren politisch korrekt!
Die Ideologien ändern sich die Parolen werden angepasst die Ziele jedoch sind immer dieselben : Mehr Macht für die Führer - keine Macht für die Menschen!

Wir haben praktisch eine kommunistische Diktatur, wenn auch ohne Gulags.WE.


Neu: 2015-10-16:

[8:30] Welt: Flüchtlingskrise – der Netz-Mob kämpft um Lufthoheit

Präzisierend kann man ergänzen: Die Willkommensfeierlichkeiten spielen vor allem in den öffentlich-rechtlichen Medien, der Hass dagegen tobt sich in sozialen Netzwerken aus. Diese mediale Spaltung markiert eine Zäsur beim Strukturwandel der Öffentlichkeit im Digitalzeitalter und stellt unsere Medienordnung vor neue Fragen.

Der Mob wird recht behalten. Wehe, wenn er los läuft.WE.

[9:40] Leserkommentar-DE:
Ist doch klar. Das Staats-Terror-Lügen-Propaganda-TV verkündet die Vorgaben aus dem verstrahlten Berlin.
Im Netz sind die Bürger unterwegs, die ansonsten nicht gefragt werden. Es ist halt die Meinung des Bürgers, die wie in jedem diktatorischen Regime unterdrückt werden soll.

Dieses System soll wie eine Diktatur aussehen. Und in jeder Diktatur sind die Medien systemtreu.WE.

[12:00] Leserkommentar-AT:
Einspruch, Herr Eichelburg!
Dieses System IST bereits eine Diktatur!

Aber noch ohne Gulags.


Neu: 2015-10-14:

[16:40] MMNews: MH17 und die Lügenmärchen der Systempresse


Neu: 2015-10-13:

[15:30] Dann wird die Lügenzeitung eben weniger gelesen: Bild.de sperrt Leser mit Werbeblocker aus

[17:30] Leserkommentar-DE: Ad Blocker geblockt auf Bild & Co und wieder eingeschaltet !!!

Die FAZ hat es heute auch drin. Hier ist es erst einmal nur ein Appell an den Leser.

Will man die Inhalte solcher Seiten dennoch ohne Werbung sehen, gibt es einen einfachen Workaround:
Man kann das Blocken der AdBlocker wiederum blocken, weil es schlicht einen Code braucht, um geblockte Inhalte zu erkennen. In der Regel sind das Scripte (.js), Stylesheets (.css) oder weniger oft Testbildchen.
Wenn man beim Laden der Seite diese(n) Erkennungscode(s) ausfiltert, wird die Seite normal ohne Werbung aufgerufen.

Anleitung für Firefox und das Addon AdBlock plus.
1. ->extras->adblock plus->blockierbare Elemente öffnen
2. im sich öffnenenden Fensterteil nach dem unten stehenden Filter suchen
3. dieses mit der rechten Maustaste anklicken und ->dieses Element blockieren wählen
4. die Regeln für den Filter festlegen
5. die Webseite (z.B. bild.de) neu aufrufen und kontrollieren, ob der Filter wirkt
das wars

Filter für AdBlock plus und bild:
code.bildstatic.de/1.20.5-release--15.20/bild/built/Konfig/js/packages/*

Man kann es selber ausprobieren, welche Scripte gefiltert werden müssen, um den Adblocker anlassen zu können.
Was als Filter nicht funktioniert, kann man wieder anschalten und sich so durchhangeln.

[18:15] Leserkommentar-DE zu Die „Bild“-Zeitung: DAS KANZLERMAGAZIN

Wo wir schon bei der unsäglichen Blöd-Zeitung sind und ihrem Bemühen, auch die letzten Leser die wenigstens gelegentlich mal reinklicken zu vergraulen, hier ein passender Bericht zu diesem Schmierenblatt. Und ich werde mir ganz bestimmt nicht die Mühe machen, wegen der Bild langwierig irgendwelche Codes auszuschalten oder so.

Schon Ex-Kanzler Schröder sagte, dass er mit Bild und Glotze regiert.
 

[13:45] Leserzuschrift-DE: Eroberung der Medien:

Zum Glück haben die deutschen Medienanstalten ja schon auch für die Zukunft passende Abkürzungen: Allah Ruft Dich und Züchtigt Die Frauen.

Die werden nicht umbenannt werden, aber das Gesendete wird sich stark ändern.WE.
 

[08:25] Leser-Kommentar-DE zu den Direktverlinkungen von gestern:

MSN's sollte man beobachten, z.B. Welt-Online gehört wie alle MSN's zur Lügenpresse, aber due-dilligence ist wichtig.
Das sind Propaganda Instrumente, die unter diesem Gesichtspunkt wertvolle Informationen liefern.
Z.B. wird eine Erhöhung des Rentenalter's durch Artikel eingeleitet, dass die angehenden Rentner gemässt Studie X, total
gerne weiter arbeiten würden, statt untätig in der fernen Sonne zu sitzen.
Wenn Dinge immer wieder über Jahre in den MSN's wach gehalten werden, wie MH17, Maddie, Zschäpe etc., dann steckt jemand dahinter, das passiert nicht einfach so.
Diesen Mechanismus zu kennen reicht, warum, wieso, weshalb ist irrelavant, wenn die Zeit gekommen ist, wird man das serviert bekommen. Z.B. von Wullf oder Edathy hört man nicht's mehr, weil die sind erledigt.

[13:45] Die grossen Medien sind voll unter der Kontrolle der Systemwechsel-Planer und bekommen meist von denen auch noch verdeckte Subventionen.WE.


Neu: 2015-10-12:

[19:51] Leser-Gedanken-DE zu Direktlinks auf MSM:

Da die Dreckszeitungen ja bekanntlich keiner mehr kauft spielen die Seitenzugriffszahlen für Online-Werbung auf den Seiten der Lügenpostillen keine unerhebliche Rolle mehr..D.h. wenn 10.000 Hartgeldleser oder sonstwer auf nen Propagandascheisse-Artikel mit gesperrter Kommentarfunktion klicken können die das auch noch als "Erfolg" ihren Anzeigekunden verkaufen...
Es wäre wohl besser sich nicht an dieser Lebensverlängerung für diese Medien zu beteiligen und zumindest die Direktverlinkung für diese Medien zu deaktivieren (bei Must Read in Übersee und Blogs etc ist das was anderes), aber die Hurenzeitungen haben eigentlich keine Klicks verdient wer sich den Rotz denn unbedingt im Original reinziehen muss der kann ja den Link manuell kopieren oder sonstwas. - Das gilt übrigens auch für Pseudokritische Beiträge die noch einen Restsatz an Meinungs-vielfalt zeigen sollen wie wenn man mal einen Broder oder sonstwen schreiben lässt..

Die Redaktionen der Hurenzeitungen werden ohnehin bald von den Kopfabschneidern besucht. Dann müssen sie Islam-Propaganda machen. Damit erledigen sie sich endgültig. Dieser Plan ist einfach genial.WE.
 

[8:10] Kopp: Journalisten geben zu: Berichte über das Flüchtlingschaos sind positiv gefiltert


Neu: 2015-10-11:

[10:27] Leser-Zuschrift-DE zur angeblichen Kehrtwende der MSM:

Es ist schon faszinierend zu sehen, wie unsere Qualitätsmedien, nachdem jetzt am Montag der Schalter umgelegt worden ist, nun von einem Tag auf den anderen unisono in die andere Richtung marschieren. Nachdem nun auch die letzten der noch verbliebenen Zuschauer der mit erpressten Geldern finanzierten Propagandasender nichts mehr in sich haben, was sie herauskotzen könnten, hat nun sogar die ARD ("Arschkriechen, Rumkrakeelen, Doofschwätzen") am Dienstag sich erdreistet, prompt eine "Satire" zu liefern (merke: in Diktaturen - mögen sie sich auch "Demokratie" nennen, wie die DDR, oder proklamieren, eine zu sein, wie die BRD - darf die Wahrheit nur als Satire verkleidet erscheinen) und hat unsere islamophile Noch-Kanzlerin in einem Tschador gezeigt. Welche Heldentat! Wahrscheinlich ist man beim "Zombieverein Der Ferngesteuerten" (auch ZDF genannt), nachdem jahrelang Geistferne und Lügenaffinität die obersten Einstellungskriterien gewesen sind, dazu so auf die Schnelle noch nicht in der Lage gewesen. Ich habe mich immer gefragt, wenn 96% der Leute nicht einverstanden sind mit der Flüchtlingspolitik, wie sie bislang betrieben worden ist, wer verbirgt sich dann hinter diesen 4%, die damit offensichtlich einverstanden sind? Jetzt weiß ich es: Politiker und Journalisten. Diese beiden Gruppen haben sich mit ihrem Verhalten in der Vergangenheit damit als die wahren Volksfeinde geoutet.

Aber jetzt auf Knopfdruck die 180°-Kehrtwende; Vollbremsung und ab in die andere Richtung, so ganz nach dem Motto, was kümmert mich schon mein Geschwätz von gestern, wes Brot ich ess, des' Lied ich sing'! Wir sind hier in Deutschland seit dem Untergang der DDR ja einiges an Wendehälsigkeit gewöhnt, aber diese direkt von der Propaganda-Abteilung der Transatlantiker angeheuerten Brücken- und Betonköpfe, die um so lauter krakeelen, je orientierungsloser sie sind und je schneller ihre Felle davonschwimmen, müssen aufpassen, daß sie vor lauter Kopfverdrehen keinen Knoten in den Hals bekommen. Denn so sehr sie jetzt noch Putin als den Ursprung alles Übels und als den Bösen schlechthin verteufeln, so sehr werden sie ihn in Kürze anbeten und auf den Knien darum bitten, daß er sie von der IS-Bande der Halsabschneider befreien möge. Diesen Schreibern und Moderatoren sollte man ihre Lügen nicht nur um die Ohren hauen, sondern mit einem glühenden Griffel auf den Leib ritzen, damit sie ein für allemal begreifen, daß man so etwas nicht macht, da es für viele Deutsche Konsequenzen für Leib und Leben haben wird, von ihnen auf diese Weise ständig nach Strich und Faden angelogen zu werden.

[12:45] Die dürfen sich jetzt vielleicht etwas drehen, aber diese Staatssender kommen alle weg, das ist sicher.WE.
 

[10:00] orf: ZIB-Innenpolitik-Chef gestern Abend in der ZIB:

Innenpolitikchef Bürger gibt sich am Vorabend der Beendigung des "Stadtsnahen-Firmen-Sozialismus" eher ängstlich! TB

[12:45] Ich habe das Interview gestern gesehen. Auch Bürger dürfte ein waschechter Sozialist sein. Vermutlich fürchtet er, dass die SPÖ auch im ORF massiv an Einfluss verliert. Die wirkliche Gefahr für das gesamte System sieht er aber absolut nicht.WE.


Neu: 2015-10-08:

[19:43] Leser-Zuschrift-DE zum Bild-Shift:

Es wird bei einer Straftat fett daruf hingewiesen, dass die involvierten Personen einen Migratiosnhintergrund haben. Siehe Link und Screenshot. Das ist neu : http://m.bild.de/regional/hannover/waffen/mann-in-osnabrueck-in-supermarkt-erschossen-42938262.bildMobile.html  

[13:30] Leserzuschrift-DE: die Medien dürfen nicht mehr positiv über Flüchtlinge berichten:

hier der Originaltext der KITA – Leitung, die ich persönlich kenne.

„Einer meiner Kita-Väter ist Reporter beim NDR. Er hat einen Maulkorb von seinem Sender bekommen:
Er darf nichts Positives mehr über Flüchtlinge bringen, obwohl er mit positiven Nachrichten eine ganze Sendung füllen kann."

Das kann man in anderen Medien auch beobachten, dass jetzt vermehrt Berichte über Probleme mit Flüchtlingen und Ausländern generell kommen. Etwa im Focus. Bald kommt die nächste Phase: der Terror. Die Masse wird über die Medien meisterhaft manipuliert.WE.
 

[13:30] Funktioniert wieder: PI unter Beschuss

[11:30] Leserzuschrift-DE: Sperrung von Netzseiten durch die BRD:

Ein Kommentar auf Killerbeesagt.wordpress.com

Killerbee , wahrscheinlich ein Insider , was denkst du ?
Zitat:
"@ ALLE #### ACHTUNG ACHTUNG ###
ich kann leider meine Identität nicht preis geben und meine Quellen auf Grund erheblicher Gefährdung dieser nicht nennen.
Auf PI-News und andere Regimekritische Seiten im IE werden gegenwärtig durch Landesverfassungsschutz, Staatsschutz, BND u.ä. Vereine Aktiv massive Cyberangriffe durchgeführt.
Auch hier wird die Luft immer dünner. Nur eine Frage der Zeit !!!!

Pi-news.net ist nicht mehr erreichbar! Die BRD fängt an systemkritische Seiten wie PI gezielt anzugreifen.

Wer hat das in Auftrag gegeben? vermutlich die Politik.

[12:30] Leserfrage:
... wie ist Ihre Einschätzung bzgl. der Sperrung Ihrer Webseite ... ich befürchte, das wird auch bald passieren .... so werden wir immer weniger erfahren ...

Schon in 2010 wurde eine DoS-Attacke gegen Hartgeld.com gemacht, wurde vom Hoster schnell ausgefiltert. Deutsche Geheimdienste werden das bei einem Server in Österreich eher nicht machen - nicht deren Zuständigkeit.WE.


Neu: 2015-10-06:

[16:15] ET: ARD-Talk über Asyl-Krise erntet vernichtende Zuschauerreaktionen: Herbert Grönemeyer & Co betreiben "Schönwetterreden"

[12:50] PB zu Die Wut erreicht inzwischen auch Mainstream-Blätter:

Man ahnt allmählich, welches irreparable Desaster Merkel derzeit anrichtet:
Die Flüchtlingskrise ist außer Kontrolle geraten 1,5 Millionen Neuankömmlinge in diesem Jahr? Das überfordert sogar die Möglichkeiten Deutschlands. Die Große Koalition redet anders als die Kanzlerin

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Die-Fluechtlingskrise-ist-ausser-Kontrolle-geraten-id35689647.html  (unten Auszüge)
"Täglich passieren bis 15.000 Menschen allein die bayerische Grenze"
"Der Staat hat die Kontrolle über sein Staatsgebiet verloren. Sein Recht darüber zu entscheiden, wer von außerhalb der EU einreisen darf oder nicht, ist außer Kraft gesetzt. .... Die Grenzen dessen, was Deutschland leisten kann, werden demnächst erreicht."
"Es geht vor allem darum, die aus dem muslimischen Kulturkreis stammenden Flüchtlinge so zu integrieren, dass diese Masseneinwanderung ohne innere Verwerfungen und soziale Verteilungskämpfe gelingt. Auf dem Spiele steht nicht weniger als die gesellschaftliche und politische Stabilität des Landes. Zumal ja der Zustrom weitergehen wird und viele jener, die hier Asyl oder ein Bleiberecht erhalten, ihre Familien nachholen werden."
"Wer jetzt noch, wie viele Politiker insbesondere aus dem rot-rot-grünen Lager, die Grenzen der Aufnahmefähigkeit leugnet und jeden Hinweis auf die Risiken unkontrollierter Zuwanderung als ausländerfeindlich abtut, nimmt entweder die Realität nicht zur Kenntnis oder träumt von einer „anderen", einer multikulturelleren Republik."

"das Versprechen, jedem Bürgerkriegs- oder Armutsflüchtling Zuflucht zu gewähren, ist nicht länger einzulösen. Die Politik steht in der Pflicht, dieser Krise Herr zu werden – und sei es mit Maßnahmen, die als hartherzig erscheinen, aber unvermeidbar sind."
"Die Begrenzung der Zuwanderung, eben noch im öffentlichen Diskurs als rechtsradikale Idee gebrandmarkt, scheint nun großkoalitionäre Politik zu werden. ..... Merkel weiß auch, dass es so nicht weitergehen kann. Aber warum sagt sie nicht endlich klipp und klar, dass Deutschlands Aufnahmefähigkeit begrenzt ist? Es wäre ein wichtiger Beitrag, um die Bürger davon zu überzeugen, dass der Politik der Ernst der Lage bewusst ist."

[13:30] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

PB sollte zur Kenntnis nehmen, das das Absicht ist. All die guten Errungenschaften sollen wieder abgeschafft werden. Die sogenannte Demokratie mit Wahlen auch. So ist der Plan. Nur so ergibt das Ganze einen Sinn.

[14:00] Diesen politischen Systemwechsel kann sich aber fast niemand vorstellen, leider.WE.
 

[09:36] focus: ARD zeigt Merkel mit Kopftuch und sorgt damit für einen Sturm der Entrüstung

[13:10] Der Bondaffe dazu:

Das Verhalten von Angela Merkel wird immer abstruser, immer verworrener. Was soll das, sind das irgendwelche besonderen Zeichen? Es kann doch nicht sein, das man so "lebensmüde" ist und geballt den Zorn der Bevölkerung auf sich zieht? Entweder als Symbol mit Kopftuch oder mit verbalen Äußerungen. Und das fast ohne Unterbrechung. Wie kann man das alles nur auf sich ziehen wollen? Die Energie folgt der Aufmerksamkeit und ihm Moment zieht sie viel Energie an. Ich denke, das wird auch nicht aufhören. Was heißt das? Sieh her Michel, ich/wir mache/n Dein Land kaputt? Aber eines ist gewiß. Der Zorn in der Bevölkerung nimmt zu, das ist das Ziel. Ob Sie es noch vorher schafft das Land zu verlassen?

[13:50] Leser-Kommentar-DE zum Bondaffen:

ich bin der Meinung, Merkel ist noch maximal 2-4 Wochen im Amt, dann wird sie zurücktreten. In dieser Zeit muss sie noch soviel Schaden anrichten wie möglich, oder soviel Chaos stiften wie möglich.
Daneben müssen ja die ganzen Schlafschafe langsam mal aufgeweckt werden. Insbesondere das Kopftuchbild in der ARD hat jetzt die Gesamtheit aller, die diesen Sender sehen aufgeschreckt. Die leben alle noch in ihrem Gutmenschen-Modus. Interessant ist das schon, daß das gerade in der ARD kommt. Daneben sind die meisten Menschen in Deutschland noch im tiefsten Schlafmodus, hinsichtlich dessen was gerade auf uns zurollt, mal abgesehen von den Bewohnern in nächster Nähe von Asylunterkünften.

[14:10] Auf jeden Fall ist die Merkel total fertig und in ständiger Angst um ihre Exile.WE.


Neu: 2015-10-04:

[16:28] Leser-Zuschrift-DE zur Indoktrinierung von Kindern:

die Sendung mit der Maus ist vermutlich noch jedem ein Begriff. Heute schaue ich um 11:30 auf dem KIKA Kinderkanal von ARD/ZDF mit meinen Kleinen ebendiese Sendung. Ich dachte ich traue meinen Augen nicht, als da ein Cartoon (vielleicht 5 Min. Länge) kam, wo Kinder mit einem dunklen Asylanten sprechen, der als ehemaliger Soldat vorgestellt wird. Gemeinsam bauen sie mit Ihm ein Fussballtor auf. In Folge fragen sie ihn, er solle doch etwas vom Krieg erzählen. Es folgten Animationen mit bewaffneten Soldaten, Häuserkampf und Jets die Bomben abwarfen, welche eine kleine Stadt zerstören.

Nachdem der Ex-Soldat seine Geschichte erzählt hat, schwenkt man wieder auf das gebaute Fussballtor. Es wurde von irgend jemanden zerstört. Der Asylant gibt den Kindern einen Werkzeugkoffer um das Werk wieder neu auzubauen.

Höre ich jetzt schon das Gras wachsen, oder sollen da schon unsere Kinder darauf vorbereitet werden, dass es sowas wie Krieg gibt und man das hinterher wieder aufzubauen hat? Wer das Tor zerstört hat, wurde nicht thematisiert.

[18:30] Alles ist möglich, die staatliche Gehirnwäsche beginnt schon bei den Kleinkindern.WE.

[19:34] Der Schrauber zu obiger Zuschrift:

Zitat: "Höre ich jetzt schon das Gras wachsen, oder sollen da schon unsere Kinder darauf vorbereitet werden, dass es sowas wie Krieg gibt und man das hinterher wieder aufzubauen hat? Wer das Tor zerstört hat, wurde nicht thematisiert."
Ich höre da nicht nur Gras wachsen, ich höre sogar schwindsüchtige Flöhe sich in Hustenkrämpfen winden: Der Asylant stellt den Kindern den Werkzeugkasten hin und schafft ihnen die Arbeit an! Über die Ebene Krieg und Aufbau hinaus, ist die Dimension, wer hier über wen gestellt wird, der eigentliche Knaller!


Neu: 2015-10-03:

[16:30] Der Steuerzahler zahlt es: Tageszeitung „Kurier“ produziert nun eigene Asylantenausgabe

[18:15] Leserkommentar-AT: Freunde ihr seid völlig wahnsinnig. Habt ihr euren Kopf vorauseilend schon abgegeben?

So sieht es aus, auch die wissen nicht, was kommt.


Neu: 2015-10-02:

[18:30] Leser-TV-Hinweis-DE zum golden weekend bei ng:

ab morgen startet bei NGC ( Abo - Sender ) das "Golden Weekend" : "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles", heißt es in Goethes "Faust". NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL widmet dem begehrten Edelmetall am 3. und 4. Oktober ein GOLDEN WEEKEND.
Zu den Höhepunkten gehört am Sonntag um 21:00 die deutsche TV-Premiere der Doku DIE GESCHICHTE DES GOLDES. Nach der zweitägigen Sonderprogrammierung startet am Montag, dem 5. Oktober die neue Staffel von YUKON GOLD.

Los geht's mit SINDBADS VERLORENES SCHATZSCHIFF (3. Oktober, 20:10) und der Suche nach der Meeres-Seidenstraße. Der Zweiteiler DAS GOLD DER ANGELSACHSEN (3. Oktober, 21:00) erzählt die Geschichte des größten sächsischen Goldschatzes, der je in England gefunden wurde. In DIE GEBURT BRITANNIENS - GOLDRAUSCH (4. Oktober, 20:10) geht es um die geheimnisvollen Bodenschätze der britischen Inseln. Die deutsche TV-Premiere des zweistündigen Specials DIE GESCHICHTE DES GOLDES (4. Oktober, 21:00) beleuchtet das Thema Gold in den unterschiedlichsten Facetten. Die dritte Staffel der Serie YUKON GOLD (ab 5. Oktober, montags, 21:00) begleitet vier Abenteurerteams auf ihrer aufreibenden Suche nach Nuggets, Goldstaub und Co.
Am interessantesten dürfte am Sonntag 21.00 Uhr - 22.35 die Doku "Die Geschichte des Goldes" sein ( dt. TV Premiere ( US Produktion 2015 )):

INFOS

"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles", heißt es in Goethes "Faust". Gold ist eines der wertvollsten Metalle der Welt und übt auf den Menschen seit jeher eine ungeheure Faszination aus. Generationen von Abenteurern hat der Goldrausch gepackt und zu einer Suche getrieben, bei der sie Leib und Leben riskierten. Ob spanische Eroberer in Südamerika oder einflussreiche Könige in Afrika - sie alle wollten in den Besitz des gelb funkelnden Rohstoffs kommen. DIE GESCHICHTE DES GOLDES erzählt, wie das begehrte Edelmetall seinen Siegeszug rund um den Globus antrat. EPISODENFÜHRER

Die Geschichte des Goldes
Gold ist eines der wertvollsten Metalle der Welt und übt auf den Menschen seit jeher eine ungeheure Faszination aus. Generationen von Abenteurern hat der Goldrausch gepackt und zu einer Suche getrieben, bei der sie Leib und Leben riskierten. Ob spanische Eroberer in Südamerika oder einflussreiche Könige in Afrika - sie alle wollten in den Besitz des gelb funkelnden Rohstoffs kommen. "Die Geschichte des Goldes" erzählt, wie das begehrte Edelmetall seinen Siegeszug rund um den Globus antrat.

Link zum ganzen : http://www.natgeotv.com/de/golden-weekend 

Werde mir diese Doku nicht entgehen lassen und auch aufzeichnen. Man lernt bestimmt das ein oder andere über unser schönes gelbes hinzu :-)

Beste Grüße sowie ein recht entspanntes Wochenende aus Cöln

[10:30] Weil sie so links sind: Studie: Medienkritik in martialischer Sprache


Neu: 2015-10-01:

[19:20] Leserzuschrift-DE: Facebook sperrt bei Kritischer Berichterstattung Zugang:

Nachdem ich meine Meinung zu einen Kommentar verfasst habe und zum Ausdruck brachte, das Facebook offensichtlich die Anweisung von Merkel jetzt umsetzt, wurde ich innerhalb von Sekunden rausgeschmissen.

Mache mir jedoch nicht daraus, weil ich weiß dass diese Nazis sowieso die Meinung der Menschen unterdrücken.

Weiterer Hassaufbau auf Merkel und Facebook.
 

[15:00] Der Bondaffe: Fernsehen: ARD im Allzeit-Tief (Link) und Werbung im Kinderfernsehen (eig)

[10:04] Leser-Zuschrift-DE bzgl. Goebbels-Ambitionen der Kanzlerin:

aus zuverlässiger Quelle erfuhr ich, dass am gestrigen Mittwoch (30. September) ein Treffen der Intendanten der ARD inkl. Deutsche Welle bei Bundeskanzlerin Merkel stattgefunden hat. Vordergründiges Thema war, wie die ARD-Anstalten bei der Integration der "Flüchtlinge" helfen können; z.B. mit Sprachkursen und speziellen Informationen für diese Zielgruppe.

Es liegt auf der Hand, dass bei der Gelegenheit auch Sprachregelungen bezüglich der Berichterstattung über die Flüchtlingskrise den Herrschaften ans Herz gelegt wurden. Hat da jemand "gleichgeschaltete Medien" gesagt?

[13:00] Wieder ein Beweis, dass das Staatsender sind. Sie haben der Politik zu gehorchen.WE.


Neu: 2015-09-30:

[18:45] ET: Tagesschau erhält Programmbeschwerde: "Verstoß gegen Wahrheitspflicht"

Die ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien reicht eine Beschwerde gegen die Tagesschau ein. In der Nachrichtensendung wurde die "besondere Verantwortung der Ukraine" in Bezug auf den Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine nicht erwähnt.


[13:15] Nachtwächter: Dreht sich der Wind? Handelsblatt berichtet kritisch über kriminelle “Flüchtlinge“


Neu: 2015-09-29:

[14:30] ET: Flucht und Flüchtlinge und wie Politiker und Mainstreammedien manipulieren

Kein Thema wird derzeit heißer und emotionsgeladener diskutiert als die Flüchtlingsproblematik. Medien und Politik agieren nach dem Motto "wer nicht für unsere Meinung ist, ist gegen uns" und muss bekämpft werden. Die Gleichschaltung in Presse, Funk und Fernsehen erinnert an die "DDR".

Daher werden diese gleichgeschalteten Medien alle verschwinden. Man braucht sie später nicht mehr und sie haben sich total diskreditiert.WE.


Neu: 2015-09-28:

[15:02] Leserzuschrift-DE zur Aylberichterstattung:

Heute in den 13 Uhr-Nachrichten im regionalen Hamburg –Radiosender kam tatsächlich Kritik am Asylthema hoch. Wie gestern berichtet, wurde ein Teil der Asylforderer von den Messehallen in einem leeren Baumarkt untergebracht. Die 2. Nacht haben welche bei unter 10 Grad draußen genächtigt und Nahrung verweigert. (Vielleicht gibt´s ja Lungenentzündung, damit kann man nicht gut kämpfen). Zum 1. Mal kam eine genervte Freiwillige Helferin zu Wort, die ziemlich stinkig war, weil sie ihre Freizeit opfert und den Damen und Herren Asylforderer alles nicht fein genug ist. Ebenso wurde über die Schlägerei bei Kassel berichtet. Das ist ja gut 300 km weit weg, aber eine Meldung wert.

[15:45] Die "Willkommenskultur" in den Medien schwindet inzwischen, wir werden auf eine neue Phase vorbereitet: den Terror.WE.


Neu: 2015-09-26:

[12:30] Gleichnamiges Buch von Peter Denk: Lügenpresse

[9:30] Neues Buch: Markus Gärtner Lügenpresse

[6:30] Propagandaschau: Staatssender ARD und ZDF missbrauchen syrische Kinder für Propaganda


Neu: 2015-09-25:

[17:00] Das auch noch: n-tv auf Arabisch Marhaba - Ankommen in Deutschland

[8:30] SZ ist übelste Lügenpresse: Süddeutsche Zeitung stellt Realität auf den Kopf

[17:20] Leserkommentar: Daher heißt die SZ in Insiderkreisen auch die "Alpen-Prawda".


Neu: 2015-09-24:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Mediensperre - Ausländerkriminalität:

Ich habe heute aus erster Hand erfahren, daß der Bayerische Rundfunk über keine Vergewaltigungen, Raub, Mord usw. nicht mehr berichten darf, sofern die Täter Asylanten sind oder Migrationshintergrund haben

Die berichten ohnehin nur mehr über Asyl. Gestern in der ORF ZIB1 50% der Sendezeit.WE.

[18:45] Der Bondaffe:
Ob die Medien pro oder contra Asyl berichten ist doch schon egal. Der Hass wächst in der Bevölkerung. Ich frage mich nur ob man das bei den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht merkt? Sie die wirklich so blöd?
Nur eines bleibt, wie mir jemand nahe gelegt hat. Die Gesichter der Fernsehmoderatoren und Talkschwätzer bleiben dank ihrer Dauerpräsenz in den Köpfen der Konsumenten haften. Da hilft es auch Herrn Jauch nichts mehr, wenn er sich hinter irgendwelchen Ratesendungen versteckt. Frau Illner auch nicht. Wenn das einfache Volk darüber aufgeklärt wird von wem es jahrelang medial verarscht und belogen wurde, dann wird das einfache Volk das schon richten.

Jeder, der aus dm TV bekannt ist, wird ein Ziel des Mobs sein.
 

[08:35] youtube: PK Vfl Bochum Verbeek sagt der Bild Zeitung die Meinung

Der hat ein klares Bild von der Bild!


Neu: 2015-09-23:

[16:44] MMNews: SPIEGEL will Demokratie abschaffen

Ist nicht neu. Neu hingegen ist, dass sei es zugeben! TB


Neu: 2015-09-22:

[17:30] Eigenbeitrag der Redaktion:

Der ORF sendet internationales Zeitgeschehen nur sehr selten live. Außer Adelshochzeiten und Begräbnisse ist nicht viel Aktuelles zu finden (außer auf ORFIII). Soeben hat der ORF aber angekündigt, die Papstrede im Kongress live in ORF2 zu übertragen! Stimmt wirklich nachdenklich! TB

[10:30] Leserzuschrift-DE: ZDF Morgenmagazin wird immer ekelhafter:

Zwischen Wetterbericht und Nachrichten fast nur das eine Thema.

Z.B. zeigte man dem Zuschauer ein Kind welches einen Sack oder Art Campingbeutel über die Staße schleifte und meinte dieser
Junge wäre Deutschlands Zukunft !
Im Hintergrund lagen etliche Gammler auf der Straße welche evtl. seine Angehörigen waren beim Anblick dieser Gestalten fragt man sich sofort ob man diesen bei Nacht begegnen möchte ?

Es ist unerträglich !

Dafür bezahlt ihr GEZ-Zwangsgebühren. Aber nicht mehr lange.WE.


Neu: 2015-09-18:

[13:20] Der Berliner zu: Kleines Dorf, großes Heim

Gesinnungswächter durchforsten inzwischen soziale Netzwerke nach Meinungen oder Bedenken, die ihnen den Sommerspaß verderben. Die Asylpolitik chaotisch und verfehlt zu nennen reicht schon aus, um die Empörungsroutine in Gang zu setzen. Manchmal sind es auch nur zaghafte Fragen, die das Übermorgen, das Leben mit Hunderttausenden neuer Migranten, in den Blick nehmen, um den Frager unter Verdacht zu stellen und lautstark Reue oder Selbstkritik von ihm zu fordern – „wie in der DDR", sagen Kenner mit unguter Erinnerung.

In diesem Artikel, wie immer bei dieser Thematik in der FAZ ohne Kommentarfunktion, wird die Wahrheit versteckt ausgesprochen, in "Sklavensprache" d.h. hier als Zitat von jemanden ohne wirklich Einsicht. Aber immerhin, selbst damit muß man beim Zustand der Medien schon zufrieden sein.
Alle schimpfen, sind verängstigt und frustriert - aber niemand sieht es als logische Folge von jahrzehntelanger Selbstverleugnung, Unterwürfigkeit und Gehorsam gegenüber Leuten, die ihr eigenes Land und seine jahrhundertelangen Traditionen hassen. Gleichzeitig wurden alle Andersdenkenden gemobbt, mußten den Mund halten, um nicht ausgegrenzt zu werden. Wundert sich jemand, daß sich mein Mitleid mit den Schafen nun in Grenzen hält?

[13:50] Ja, genau, wie die DDR soll dieser Staat aussehen. Dazu gibt es die Gesinnungswächter, die sind auch organisiert.WE.


[09:37] T-Online: Umfrage - Jeder zweite Deutsche will mehr Flüchtlinge aufnehmen

Leser-Kommentar-DE:
Klitzekleiner Widerspruch von Artikel und Umfrage. Gemäß Artikle sind 50 % der Deutschen für die Aufnahmen von mehr Flüchtlingen. Bei der Umfrage sind über 95 % nicht bei den Befürwortern. ;o)


[08:15] Leser-Zuschrift-DE zum Umgang bloombergs mit Ron Paul:

Gerade wurde Ron Paul live auf Bloomberg TV interviewt. Bloomberg hat ihm fast vorgeschrieben, was er zu antworten hätte. Er wurde unterbrochen, dass er Yellen weg haben wolle, dass er den Kongress weg haben wolle und er solle sich gefälligst an die Spielregeln halten. Das war ein Musterbeispiel, wie die Medien lenken. Ron Paul konnte nicht frei sprechen sondern sollte systemtreue Antworten geben.

Andersdenkende wie Ron Paul hatten es in den US-Medien immer schon schwer. Und es wird immer schwieriger eine nicht systemkonforme Nachricht in den Medien zu lancieren. The land of the free ist zur Meinungsdiktatur geworden und diese verfestigt sich von Tag zu Tag! TB


Neu: 2015-09-17:

[11:30] ORF-Watch: "Bundespräsident" H.C. Strache

FPÖ-Chef Heinz Christian Strache inszeniert sich als Staatsoberhaupt. Er hält in einer Krisensituation, in der die Regierung bisher jämmerlich versagt hat, eine Rede an die Nation und veröffentlicht diese im Internet. Innerhalb weniger Stunden sehen rund 500.000 Menschen das Video, das sind weit mehr, als ein SPÖ-Spitzenpolitiker in einem aufwendigen ZiB2 Interview erreichen kann (von den quotenschwachen Privatsendern ganz zu schweigen). 

Die FPÖ spielt die neuen Medien einfach perfekt. Die Staatssender bringen nur mehr "Flüchtlinge" und werden mit der bisherigen Politik untergehen.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift: Eben im Auslandsjournal

Man ist ja einiges gewohnt, aber trotzdem bin ich immer wieder überrascht über die dummdreiste Propaganda des ZDF. Da wurden ungarische Grenzbeamte von syrischen Flüchtlingen mit Steinen beworfen. Promt werden diese als menschenverachtend abgestempelt, weil sie es gewagt haben, sich mit Wasserwerfern und Tränengas zu wehren.
Danach folgte noch ein ganz herzzerreissender Beitrag über total nette und hochqualifizierte Flüchtlingsfamilien aus Syrien, untermalt mit Musik, die auf die Tränendrüse drückt.
Gegen die Macher dieser Propaganda war J. Goebbels ein amateurhafter Anfänger...

Diese Staatssender müssen mit dieser Propaganda die unteren Ebenen der Politik bei der Asyl-Stange halten. Bis zum grossen Terror. Vorgestern in der ORF ZIB1 100% der Sendezeit für Asyl, gestern 90%.WE.

[17:05] Leser-Kommentare-DE zur Leserzuschrift um 9:15

(1) Ebenfalls auffällig ist, dass angeblich alle Ärzte werden wollen.... auch jene, welche nicht mal einen Satz auf englisch zusammenbringen.
So konnte man vor einiger Zeit auf tagesschau 24 zwei Schwarzafrikaner mit fürchterlich schlechten Zähnen sehen, welche auf die Frage, was sie mal machen wollen mit "I doctor" antworteten. Es wurde übersetzt, dass diese beiden ca. 20jährigen Ärzte werden wollen.
Ich interpretiere es eher so, dass die 2 zum Arzt gehen wollen. Heute wurde auch wieder eine syrische Familie gezeigt, deren Tochter angeblich Medizin studieren will.
Ob sie überhaupt die Voraussetzungen dafür mitbringt? Meinungsmache pur! Diese Menschen kommen mir vor wir kleine Jungs aus dem Kindergarten. In einem gewissen Alter wollen/wollten die auch alle Lokomotivführer werden! Oder man hat ihnen gesagt, was sie antworten sollen.

[17:15] Die sagen das, was ihnen die Propaganda zu Hause eingeredet hat. Ein beliebtes Mittel der Lügenpresse ist es auch, nur solche Aussagen zu bringen, die in deren Konzept passen.WE.

(2) Ein Leser beschrieb ein Interview mit einer Syrischen Familie deren Tochter Medizin studieren will. Habe ich auch gesehen und sofort für ein Fake gehalten. Diese sog. syrische Familie bestand aus Vater und Sohn, beide mit langen, umgepflegten zotteligen Haaren - absolut untypisch für Syrer. Dazu schmutziges heruntergekommenes Outfit, aber die angbliche Tochter mit blütenweißem Kopftuch. Passte überhaupt nicht zusammen. Dazu konnte der Vater etwas Deutsch radebrechen. Leider wurde nicht gefragt, woher er das konnte. Ich habe die beiden Männer für Balkanesen gehalten, mindestens der Vater war wohl schon mal einige Zeit in Deutschland und jetzt machen sie mal auf Syrer um an eine unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung zu kommen. Die "Tochter" war vermutlich gegen Entgelt ausgeliehen. Da sind inzwischen ganze Heerscharen von Reportern und Kameramännern unterwegs, die die Flüchtlinge begleiten um uns täglich immer hanebüchenere Lügen-Geschichten zu präsentieren dass sich die Balken biegen. Ich gucke solche "Nachrichten"-Sendungen inzwischen mit abgeschaltetem Ton und mache ihn nur an, wenn mal was Neues/Anderesbverichtet wird. Ekelerregend mittlerweile.

(3) Alles klar, bei den Einhemischen hat man einen numerus clausus eingeführt und jetzt sollen diese Analphabeten hier Medizin studieren auf unsere Kosten. Und wer braucht bitte diese Ärzte? Das Sozialsystem hat kein Geld mehr, deshalb wurde ja der numerus clausus eingeführt - damit man den Ärzten nicht das Brot durch Konkurrenz verwässert.

[19:15] Seid sicher: die Lügenmedien sind sich für keinen Trick zu schade, um ihr Weltbild zu bringen. Manmal geht offenbar die Auswahl der Personen schief.WE.


Neu: 2015-09-16:

[12:34] Leser-Kommentar-DE zur Anweisung an gewisse Zeitungen:

In meiner stadt (neubrandenburg) ist es den redakteuren meiner ortsansässigen zeitung (nordkurier) untersagt worden, über kriminelle delikte der flüchtlinge zu schreiben. schon geschriebene artikel wurden aus der mediathek entfernt. redakteure sind fassungslos... aber immer noch angestellete mitarbeiter, machen also das, was sie sollen....

[13:00] Hier sehen wir, wie das funktioniert. Der Herausgeber ist wohl übergehorsam gegenüber seinen wirklichen Chefs.WE.

[13:59] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ja, die wirklichen Chefs, das sind die Beamten, welche die Lizenz erteilt haben !
Man sage mir mal, warum muss ei ne Zeitung eine Lizenz haben? Wieso hat die Obrigkeit das Recht einer Zeitung den Mund zu verbieten?
Ich meine, wenn ein Medium strafrechtlich relevante Dinge bringt, dann könnte doch der Staatsanwalt eingeschaltet werden.
Aber, warum darf man einem Medium in einer Demokratie den Mund verbieten mittels Lizenzentzug?

[15:45] Die wirklichen Chefs der Medien sind die wirklichen Eliten, die die Medien kontrollieren und finanzieren.WE.
 

[10:02] Leser-Zuschrift-DE zum Aufwachen einiger Zeitungen:

ich bin seit 16 Jahren Pendler zwischen Augsburg und München.
Am Wochenende muss auf dem Park-and-Ride-Parkplatz der Haltestelle "Mering St. Afra" eine junge Frau von einem Schwarzen (1,70 m und schmächtig - also vmtl. ein Afrikaner aus Eritrea) vergewaltigt worden sein.
Gestern berichtet die "Augsburger Zeitung" (Immerhin, die AZ ist "aufgewacht"! Ein großes Lob an die AZ! Bis vor wenigen Wochen wurden ALLE Asylanten als eine neue Art HEILIGER dargestellt - wie die Bolschewiken die Proletarier religiös verehrten; ALLE werden unsere Kultur bereichern, so der Tenor der AZ) im Lokalteil von der Vergewaltigung. Die ganze Frauenwelt von Mering (darunter vmtl. auch alle "Refugee-Welcome-Enthusiastinnen", die es sicherlich auch in Mering gibt) ist in Panik. Keine Frau geht mehr Abends, ohne männliche Begleitung, vor das Haus.
"Er habe einen grau-weißen Strickpullover (gestrickt von einer Gutmenschin?) mit drei blauen und einem roten Streifen im Brustbereich getragen und gebrochen Deutsch gesprochen."

Oder die Zeitungen haben Befehl von oben langsam über die Verbrechen der Bereicherer zu berichten um den Konflikt zu schüren? TB

[09:41] Leser-Zuschrift-CH zur Flühtlingspropaganda:

Gestern war hier in der Schweiz Sammeltag der Glückskette für "Menschen auf der Flucht".
Den ganzen Tag wurde dieses Thema im Radio getrommelt ohne Punkt und Komma!! Irgendwann gestern Nachmittag sah ich mich Nervlich genötigt das Gerät aus 5m Entfernung mit einem Hammer auszuschalten. Unerträglich diese scheiss Propaganda. Heute morgen im Auto in den Nachrichten das 7 Millionen ,ich wiederhole 7 Millionen Franken gespendet wurden. Ich weiss nicht was unglaublicher ist, die Propagandawelle selber oder das sie so wirkt. Die Schafsmasse lässt sich völlig einlullen, ich kann es kaum fassen!! Ich kann mir fast nicht vorstellen das sich hier Irgendjemand erheben wird wenn die zeit reif ist zu tief der schlaf und die Obrigkeitsgläubigkeit. kotz würg
Jedenfalls vielen Dank an Sie WE und TB. Ihre Seite ist für mich wie ein Leuchtturm in der Brandung.
p.s. Ihren Kommentar werter TB übers Köpfen gestern hat mir den Tag gerettet! Hab immer Bauchweh vom Lachen! Vielen Dank!!

[13:00] Mit dieser Propaganda hält man besonders die unteren Ebenen der Politik bei der Asyl-Stange.WE.


[08:55] kopp: Manipulation: Wie der Spiegel »Asylkritiker« zum Unwort des Jahres macht

Mundtot: Das Unwort des Jahres 2015 lautet »Lügenpresse«. Der Nachfolger steht aber schon in den Startlöchern und heißt mit ziemlicher Sicherheit »Asylkritiker«. Der Spiegel verrät die Top-Vorschläge in der Zensur-Jury 2016. Was nicht mehr gesagt werden darf: »Asylantenflut«, »Asylmissbrauch«, »Gutmenschen«. So schüren die Leitmedien den Hass gegen alle, die nicht über das Flüchtlingschaos jubeln – und grenzen sie als »Aber-Nazis« aus.

[13:00] Bald werden Spiegel, Süddeutsche, ARD, ZDF die Unwörter des Jahres sein.WE.


Neu: 2015-09-15:

[14:43] huff: Ungewöhnlicher Auftritt: So habt ihr Claus Kleber im "heute-Journal" noch nie gesehen

[10:30] Die Medien dürfen sich jetzt drehen: Flüchtlingskrise: Der Niedergang Deutschlands droht

[11:00] Leserkommentar: Nicht voreilig loben: das ist nur ein Blog, der zudem zensiert wurde -

"Anmerkung: Eine ursprüngliche Version des Textes enthielt einige Aussagen, die der Autor nicht belegen konnte. Diese wurden von der Redaktion entfernt.
Generell geben Gastbeiträge nicht die Meinung der Huffington-Post-Redaktion wieder."

[13:50] Jetzt meldet sich beim Artikel der Zensor zu Wort.WE.

[14:47] PB zur Zensur bei Huff:

Nachtrag: SOEBEN (!) hat nach der HuffPost nun auch Google (was wirklich selten vorkommt) sogar den Cache zu diesem Artikel gelöscht (!). Das System verträgt einfach keine Wahrheit mehr!
Aus Protest dagegen hier der Volltext des (ehemaligen) Artikels von der HuffPost – nun nicht mehr im Netz verfügbar... Wir werden künftig wichtige/heikle Dinge immer SOFORT sichern müssen:

Huffington Post: (ehemalige URL: http://www.huffingtonpost.de/klaus-miehling/fluechtlingskrise-niedergang-deutschlands  )

[14:48] Leser-Umgehungstipp zur Zensur:

Hier ist der zensierte Text aus der Huffingtonpost noch zu lesen: http://pastebin.com/rWcDVU7J


Neu: 2015-09-13:

[19:44] Leser-Zuschrift-DE zu einer eventuellen Wende in der Berichterstattung:

Beginnt sich hier die Berichterstattung schon zu drehen, ungewöhnlich deutliche Worte der Bildzeitung
http://www.bild.de/regional/hannover/demonstrationen/mann-durch-stich-in-hals-schwer-verletzt-42552450.bild.html

Sehr bald gibt es nur mehr Terror-Berichterstattung.WE.
 

[13:11] US-TV: Aufbau von Feindbilder und übelste Propaganda mit der Flüchtlingskrise!


Neu: 2015-09-12:

[15:15] Über das ultralinke Profil: Vergiftete Flüchtlingsdebatte: Redakteurin läutet nächste Eskalationsstufe ein

[15:50] Leserkommentar-AT:
Keine Panik wegen der Dame (vom Profil - sofer die Zeitung ueberhaupt noch verkauft/gelesen wird) - Frust macht sich in diesem Alter eben sehr, sehr stark bemerkbar - optisch, mental und verbal. Bemittleidenswert genug.
Und das ewig selbstbeweihräuchernde Magazin samt (aktuellem) Redakteur - nur die Verkaufszahlen ansehen um zu erahnen wohin die Reise seit Amtsuebergabe geht.... "Lieber Rot als tot".

Das Profil war früher schon links, jetzt ist es noch linker. Und bald tot.

[17:00] Der Vollstrecker:
Wenn man in dem Artikel von Kopp, auf den Link klickt um zu dem Profil über die linke Pressttituierte zu kommen wird man feststellen das ist wunderbar verwendbar für eine Verhaftungsliste.
Das irre ist das die Linken gar nichts auf dem Radar haben. Wie Cheffe sagt, die werden völlig irre werden.
 

[11:50] Leserzuschrift: Blog: Postcollapse ist off:

Entweder wurde der Blog aufgegeben oder es wurde nicht bezahlt.WE.
 

[11:50] Überall die selben Methoden: Lügenpresse auf schwedisch

[10:00] Nachtwächter: „Flüchtlings“krise: Bilder, die die Massenmedien nicht zeigen…

Solche Bilder dürfen erst später gezeigt werden, wenn der richtige Terror begonnen hat.WE.


Neu: 2015-09-11:

[18:30] Der Moderator hat eine Abreibung bekommen: Akif Pirinçci: „Irgend wann ist Schluss!“

[14:30] Kopp: Sinkflug: Journalisten kassieren immer weniger mit Werbung

Die Großkonzerne ziehen beim Anzeigengeschäft mit Zeitschriften den Stecker. Deutsche Telekom, Volkswagen, Postbank und Deutsche Bank haben ihre Ausgaben halbiert. Besonders hart trifft das Titel wie Spiegel, Focus und Bild am Sonntag. In den Printhäusern wird bereits gezittert vor der Krise, die »historisch« ist.

Bei diesen Inhalten ist das kein Wunder. Stattdessen werden die Medien über andere Quellen subventioniert, aber nicht mehr lange.WE.
 

[13:58] Leser-Zuschrift-DE zum Faken von Umfragen inder der MSM:

"Ich habe mir eben die T-Online-Nachrichtenseite angesehen. Im Aufmacherbericht ging es um das Thema: "Merkels Flüchtlingspolitik spaltet Deutschland". Es wurde aus einer Umfrage des ZDF-Politbarometers zitiert. Danach sind 57% der Befragten mit dem Engagement Deutschlands zufrieden, 21% fordern mehr Anstrengung und 17% sind der Meinung es werde zuviel getan.
Man konnte dann abstimmen. Die Frage war, ob man mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zufrieden sei. Um 13:50 Uhr waren 9,4% zufrieden, 90,6 % aber nicht. Und das bei 10752 Teilnehmern. Da haben wir wieder ein perfektes Beispiel für die Meinungsmanipulation der linksgrünrot versifften Lügenmedien."

[14:10] Diese Hochverräter in Medien und Politik müssen sich auf der ganzen Linie unglaubwürdig machen.WE.
 

[08:37] Leser-Zuschrift-DE zum Zurückrudern im ARD:

die Katze ist aus dem Sack:
Soeben (06:36 kam das email rein) wurde im TV (ARD) berichtet, dass es ein grosser Fehler
gewesen sei, Flüchtlinge unregistriert nach Deutschland
einreisen zu lassen, da IS-Terroristen darunter sein können.

Kann wer den Link dazu besorgen bitte? TB

[09:25] Leser-Link-Zusendung-DE:

Hier der Link zum Text: http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-is-101.html

Danke! TB


Neu: 2015-09-10:

[7:50] Spiegel: Initiative #Gegenstimmen: "Meine Nationalität: Mensch"

Ihre Gesichter sind kaum einem bekannt, dafür ihre Stimmen - und die erheben sie 63fach gegen Rassismus: Radiomoderatoren aus der ganzen Republik haben eine Initiative gegen Hasskommentare in den sozialen Netzwerken gestartet.

Ihr Vollidioten macht euch zu Zielscheiben, denn ihr wisst nicht was kommt. Vielleicht treibt euch der Mob auch nackt in die Straflager.WE.


Neu: 2015-09-09:

[20:00] JF: Kommentar zu „Refugees welcome“ Meinungsdiktatur ohne Diktator

Bald hat man euch auf dem falschen Fuss erwischt. An dieser Medienkampagne sieht man, welche ungeheure Macht hinter dem Systemwechsel steckt.WE.
 

[15:45] Kopp: Unter Druck: Den Mainstream-Medien laufen die Leser davon

Publikum gesucht: Die großen Nachrichtenseiten im Netz schrumpfen rasant. Im August verliert Spiegel Online 13 Prozent seiner Besucher. Ähnlich düster sehen die Minusrekorde auch bei FAZ.net, Handelsblatt.com, Zeit Online und n-tv.de aus. Doch die Flucht der Leser vor den Journalisten kennt auch Ausnahmen. Zu den Gewinnern gehört Kopp Online. Dieser Erfolg passt dem Branchendienst Meedia offenbar nicht, denn Kopp wird aus der Liste der »Top 50 Nachrichtenangebote« ausgeschlossen.

Kein Zufall: Flüchtling, Flüchtling, Flüchtling.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE zu Sarrazin beklagt "einseitige Berichterstattung" in Flüchtlingskrise

...und heute habe ich 5 Min. des MorgenMagazins des ZDF gesehen. Dort wurde aufgefordert, den Leuten Widerspruch zu geben, wenn sie etwas gegen die Flüchtlinge sagen würden. Falls einer die Kriminalität anspräche, solle man doch entgegnen, dass man sich die Polizeistatistik ansehen solle. Nachdem doch eigentlich öffentlich bekannt sein dürfte, dass in unseren Gefängnissen 80% der Insassen Migranten oder Menschen mit Migrationshintergrund sind.... Die sind so "intelligent" - schießen ein Eigentor und merken es noch nicht mal!
Ich habe selten so gelacht und gleich weggeschaltet!!!

Also werden bald alle wegschalten. Die Flüchtlings-Propaganda wird immer schriller.WE.
 

[09:03] Leser-Zuschrift-DE zur Jubel-Propaganda:

Diese Inszenierungen dienen für mich ganz klar einem Ziel: Die jubelnden Grüninnen und Linkinnen werden gefilmt und dann werden diese Filme in den entsprechenden Ländern gezeigt um noch mehr „Flüchtlinge" zu generieren. Damit erreicht man auch ein zweites Ziel: Die Syrische Bevölkerung macht Platz für ein neues Groß Israel (entsprechen der Pläne amerikanischer Think Tanks). Des weiteren wird natürlich Europa und besonders Deutschland und Österreich und Schweden durch die schiere Masse der Ankömmlinge destabilisiert.

Noch eine kleine Beobachtung am Rand: Auf Pro7 läuft ein Ankündigungsspot für Sonntag Abend. Man bekommt dann einen Star Trek Film zu sehen. Die Ankündigung lautet lapidar: „Am Sonntag versinkt die Welt in Dunkelheit". Ein Schelm, der Böses dabei denkt.


Neu: 2015-09-08:

[10:50] Presseportal: Radiobündnis gegen Fremdenhass: Hamburger Radiosender setzen gemeinsames Zeichen für Toleranz und Mitmenschlichkeit Termin: Sonnabend, 12. September 2015, 12.00 Uhr

Hamburg (ots) - Hamburgs Radiowelt bezieht Stellung: Um Punkt 12.00 Uhr unterbrechen alle Radiosender ihr Programm und verlesen zeitgleich einen gemeinsamen Text gegen Hetze, Hass und Gewalt und für ein demokratisches, tolerantes und vielfältiges Miteinander in Hamburg. Danach wird der Song "Imagine" von John Lennon gespielt - weltweit die Hymne des Friedens und der Menschlichkeit.

Bald danach kommt der Grossterror, der das Finanzsystem zum Einsturz bringt. Es ist unglaublich, was sich die Drehbuchschreiber alles einfallen lassen. Der Mob wird sich dieser Aktion erinnern.WE.


Neu: 2015-09-07:

[20:00] JF: Stasi-Vorwürfe belasten Journalisten-Gewerkschaft

MAGDEBURG. Der Deutsche Journalistenverband (DJV) in Sachsen-Anhalt kämpft mit einer Affäre um Stasi-Verstrickungen wichtiger Funktionäre. Der Bundesvorsitzende Michael Konken forderte die Aufklärung entsprechender Vorwürfe. „Wenn sich herausstellen sollte, daß einzelne DJV-Mitglieder ihre Stasi-Vergangenheit verschwiegen haben, sind Konsequenzen unausweichlich", sagte er.

Die konnte man damit richtig auf Linie bringen, jetzt wird es aufgedeckt.
 

[13:51] Leser-Kommentar-DE zur abermaligen Wahn-Propaganda:

Der Wahnsinn ist immer zu toppen. t-online meldet zu Flüchtlingen: "Deutschland erlebt zweites Sommermärchen". Wo ist das Ende der Fahnenstange, im kollektiven Selbstmord-Fest (Suicide-Day) aller Deutschen?

[14:00] Das sind nicht die Deutschen, sondern nur die kontrollierten Medien.WE.
 

[12:34] Leser-Zuschrift-DE zur Spenden-Propaganda:

Nachfolgendes Bild der Hessischen TV Anstalt auf deren Onlineportal "Hessenschau" (alles GEZ finanziert) spricht Bände. Schlaraffia für Fremde, die Peitsche für Deutsche. Titel: Engagement für Flüchtlinge in Darmstadt "Wie könnte man da nicht helfen?" Quelle:
http://hessenschau.de/gesellschaft/welle-der-hilfsbereitschaft-fuer-fluechtlinge-in-darmstadt,fluechtlingshilfe-darmstadt-100.html

Bitte prüfen Sie wohlwollend, ob man das zur Abschreckung unter Spätrömischer Dekadenz veröffentlichen kann.

Ja, kann man TB

[12:45] Nein, das ist demokrattische Dekedenz, kurz vor dem Untergang der Demokrattie.WE.
 

[11:55] Leser-Zuschrift-DE zu den Bildern des Flüchtlingsdramas: read!!!

Niemanden lassen die Bilder weinender Kinder kalt, nicht die Bilder von Ertrunkenen wie das eines kleinen Jungen an der türkischen Küste, das Zeitungen in den letzten Tagen in obszöner Weise auf Titelseiten ausschlachteten. Henryk M. Broder trifft jedoch den Punkt, als er kürzlich schrieb: „Wer angesichts solcher Bilder kein Mitleid empfindet, der hat kein Herz, wer aber nur Mitleid empfindet, von dem er sich mit einer Spende befreit, der hat keinen Verstand."

Nein, hier fehlt heute ausnahmsweise KEIN LINK. Das ist einfach eine Zuschrift. Die Bilder kennen wir ohnehin alle! TB


Neu: 2015-09-06:

[16:50] t-O: Pressestimmen zur Flüchtlingskrise - "Deutschland öffnet seine Türen, die Menschen ihre Herzen"

Die Quadratur des Kreises: wenn für Propaganda Propaganda gemacht wird. Danke T-online! TB

[12:00] Der Bondaffe zu den Propagandasendern:

Ich komme nur noch zufälligerweise mit den Propagandasendern in Kontakt. Zuhause habe ich Radio und Fernsehen kalt gestellt. Die Dauerwerbesendungen zum Thema "Flüchtlinge" machen nicht nur mich verrückt sondern alle Zuhörer. Einfach "weg damit", man verpasst absolut nichts.

Gestern 20 Uhr, zufällig komme auswärts ich in den Genuß der Bayern1 Nachrichten. Drei, vier Meldungen zum Thema Flüchtlinge. Natürlich alle positiv. Ich denke, der Schuß ist jetzt nach hinten los gegangen. Diese Meldungen machen der Bevölkerung nur noch Angst. Die haben eine Grenze überschritten ohne es zu merken. Jede Flüchtlingsmeldung wird bei der breiten Masse nicht mehr positiv angenommen. Spätestens dann, wenn die Überfremdung in den Städten und Dörfern in den Straßen sichtbar wird, bekommen die Leute Schiß. Dazu noch ein Gewaltdelikt und los geht's. Im Anschluß brachte man eine Musiksendung betitelt "Summer of Music". Das waren meist melancholische US-Hippie-Lieder aus der 60ern. Da kommt "Freude" auf. Einmal verwendete der Sprecher das Wort "Song" fünfmal in der Ansage in einer halben bis einer ganzen Minute. Es heißt nicht "Song", es heißt "Lied", dieses primitivste "Denglisch" nervt nur noch.

Wenn das System zusammenbricht, sind wir von diesem Fernsehen erlöst. Das ist eine Gnade. Ich bleibe auch dabei (es ist eine Hypothese) das man in den Bürgerkriegszeiten ein Fernsehen der ganz anderern Art empfangen wird. Ich denke, dass das digitale Fernsehen wegfällt. Wenn aber eine bestimmte Schicht ihre Mitstreiter informieren will, könnte man auf analoge Technik zurückgreifen (wenn es diese noch geben sollte). Wer noch einen alten Fernseher mit einfachen Kanalschaltern hat (da braucht man bloß kurz durchschalten) sieht vielleicht Interessantes auf den alten Frequenzen?

[13:15] Lange müssen wir den Medienterror ohnehin nicht mehr ertragen. Ich schätze noch eine Woche. Gestern abend 2/3 der Sendezeit in ORF ZIB1 und ZDF Heute nur für "Flüchtlinge", danach noch ein Heute Spezial auch zu diesem Thema, das ist richtiger Overkill. Ich sehe mir diese Sendungen nur mehr zu einem Zweck an: um zu sehen, wieviel Prozent der Sendezeit dafür aufgewendet wird.WE.

[13:26] Leser-Kommentar-DE zum Bondaffen:

Falls es soweit kommt, dass man mit eigenen Mitteln einen Einfachen Sender aufbauen will (oder muss), dann wird es um den Kanal 36 sein. Begründung: Die alten Videorecorder haben einen Modulator eingebaut, der um Kanal 36 (+/- ca. 5 Kanäle verstellbar) sendet. Später waren Modulatoren mit frei einstellbarer Frequenz eingebaut. Seit einigen Jahren sind allerdings KEINE Modulatoren mehr eingebaut! Wenn also Jemand solche "Alternativsender" in seiner Gegend sucht, soll er mal eine Zimmerantenne nehmen, und mit einem Analog-Empfänger den UHF-Bereich absuchen. Wie man ein TV-Studio mit einem alten Videorecorder baut, möchte ich hier lieber nicht erwähnen. Aber ein kleiner Zusatz-Tipp: Es gibt im Handel auch einfach erhältliche Antennenverstärker...
 

[10:47] nachgerichtet: MEINUNGSTERROR MEDIENLÜGEN MÄNNERHORDEN


Neu: 2015-09-05:

[16:00] Wie die Medien lügen: Meine Fahrt im „Flüchtlingszug“

[11:30] Die werden geschlossen: ARD, ZDF: Privatisierung statt Zwangsabgabe

Private können sich später Bruchstücke herausnehmen.
 

[9:50] Danisch: Frivole Leichenshow: Als der Tod fotogen gemacht wurde

Noch vor kurzer Zeit wurden wir auf allen Kanälen, im Fernsehen, im Radio, in der Zeitung, in öffentlichen Diskussionen morgens, mittags, abends, nachts, werktags, feiertags unter Dauerfeuer damit bombardiert, dass die Homo-Ehe das Allerwichtigste wäre, was es auf dieser Welt noch zu tun gäbe, und dass wir ohne sie gar nicht mehr existieren könnten, es ohne sie keine Gerechtigkeit geben könne, es sie niemals gegeben habe und geben werde.

Das Gleiche mit der Ukraine. Gender Pay Gap. Frauenquote.

Jetzt sind halt Flüchtlinge dran. Wieder aus allen Rohren, ohne Unterlass, das volle Dauerfeuer ohne Pause und ohne Gnade.

Was wir gerade sehen ist ein unvorstellbar grosses Theater, veranstaltet von der wirklichen Macht auf dieser Welt zum Systemwechsel. Die Medien sind in der Hand dieser Macht. Diese Macht sind die Gross-Goldbesitzer dieser Welt, die mit ihrem Gold bald ihre neuen Kaiser und Könige finanzieren werden. Kein Aspekt wird bei diesem Theater ausgelassen.WE.
 

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Hey! Ihr heimatliebenden Zustandsbewahrer...

Eine widerliche Hetze gegen Asylkritiker. Aber entlarvend: Ein heimatloser Landesverräter, der sich über das Sicherheitsbedürfnis der Einsichtigen lustig macht. Möge er durch Asylantenhand zu Staub zerfallen.

Das ist eines der widerlichsten Linksblätter, die Süddeutsche. Deren Redaktion wird der Mob sicher nicht verschonen, wenn die Gegenrevolution kommt.WE.

[10:20] Der Schrauber:
Nun, da haben wir ja ein besonders verkommenes und verbohrtes Exemplar der Gattung selbsternannten Links-Adels, in der Realität degenerierte Schnapp- und Giftkröten mit Unbesiegbarkeitssyndrom, noch unfehlbarer als der Papst.
Ein Klick auf den Namen führt auch gleich zum Ergebnis, zu einem, das weitestgehend vorhersehbar war.
Vorweggenommen: Es ist kein Norddeutscher, das war nicht vorhersehbar.
Aber ansonsten alle Punkte auf der Checkliste problemlos abzuhaken, wenn man nur die kurze Selbstbeschreibung liest.
Die Selbstherrlichkeit in Person, bemüht er sich sogar intensiv, genau dieses Bild zu erwecken.
 

[8:30] Der Kopp-Chef: Geben wir der Zensur keine Chance


Neu: 2015-09-04:

[17:40] Kopp: Warum der Hype um die Flüchtlinge nervt – und ein Land lahmlegt

Flüchtlinge hier, Flüchtlinge da. Unsere Medienwelt kennt nur noch Flüchtlinge. Die nehmen dort den ganzen Platz in Anspruch und verdrängen wichtigere Themen. Die Baustellen im Land liegen brach und auch das Berliner Parteien-Karussell dreht sich nur noch um seine eigene Asylpolitik. Wenn schon nur Flüchtlinge, dann aber bitte die ganze Wahrheit: Wer berichtet über die Unterordnung, die Verunsicherung und den Selbstschutz der Einheimischen?

Genauso gross wie der Medien-Hype heute wird der Terror-Krieg werden. Siehe meinen Eigenbericht auf der Seite Multikulti.WE.
 

[12:45] Beim Pomp spielt Geld keine Rolle: ARD-Chef spart wo er nur kann – für Schampus-Galas reicht´s dann gerade noch!

[09:01] krisenfrei: Staatspropaganda jetzt auch schon beim Politmagazin Monitor?

[09:41] Der Schrauber zum Monitor:

Na sowas. Sind aber Schnellmerker: Monitor ist seit etwa 30 Jahren das Paradebeispiel für moderne Staatspropaganda.
Nämlich die, mit Pseudokritikanspruch in gelenkten Bahnen, so daß sie als mutig gelten, aber in Wirklichkeit Sprachrohre sind.
Es waren Monitor und Co, die mich von den ÖR Anstalten weggetrieben haben, mit ihrer manipulativen Sprache und Themenwahl, die immer in die bekannte Richtung gingen.
Für die damaligen Protagonisten, Bednarz, Alt, Aust, habe ich damals den Begriff geprägt:
Bevormundungssozialisten mit erhobenem Zeigefinger und neudeutschem Betroffenheitsgesicht.
Die haben selbst einen völlig wertfreien Sachverhalt, wie etwa, daß im Juli Sommer ist, mit dem bekannten, widerlichen Betroffenheitsausdruck und dem Gesicht des völlig Angewidertseins von der Verderbtheit der Menschen und immer vorwurfsvollen und schuldzuweisenden Ton herübergebracht, sie haben mich schon 1985 angekotzt.
Damals wie heute: Alles in eine Richtung, sonst Nazi. Berühmte Themen: Algerischer Drogendealer ehelicht Deutsche, setzt Blagen an und wenn er wegen Dealerei bestraft und ausgewiesen werden sollte, dann kamen Monitor und Co und zogen über die Nazibehörden her. Alles Bekanntland, sicher kein Neuland, demnächst aber Verbranntland.
 

[08:19] Leser-Zuschrift-AT zur Flüchtlingspropaganda in den ORF-Nachrichten:

In diesem Video wird gezeigt wie auf einem Bahnhof in Ungarn ein verrücktgewordener Flüchtling seine Frau samt Baby auf die Gleise wirft und aus meiner Sicht eine Selbstmorddarstellung vor laufender Kamera insziniert. Die ungarischen Polizisten greifen professionell ein und nehmen den herumschlagenden Mann in Gewahrsam - zum Schutze der Frau samt Kind.
Anschließend wird dem Kind und der Frau wieder auf die Beine geholfen. https://www.youtube.com/watch?v=_gAxpQEm6Mk
Am Abend habe ich die 22:00 Uhr ORF Nachrichten angeschaut und da hat es mir die Augen aus den Höhlen gedrückt. Es wurden gezielte Ausschnitte aus diesem Video gezeigt und dabei die Polizei als unmenschlich und brutal dargestellt. Der ORF-Sauhaufen am Küniglberg in Wien macht schon Propagandanachrichten mit meinen Pflichtgebühren.
Hoffentlich vereinigt sich Vorarlberg nach dem Crash mit dem Fürstentum Liechtenstein. Das ist ja nicht auszuhalten.

Was mich daran so stört sind die betroffenen Minen, die sie ziehen, wenn sie über Flüchtlinge an Bahnhöfen berichten. Wenn wieder einmal ein dreihähriges Mäderl geschnaxxelt und getötet wurde oder in der Südsteiermark 2 Kinder in einem Haus verbrennen, sind die Moderatoren-G'sichter bei weitem nicht so betroffen, wie in den letzten Tagen und Wochen bei der Asylproblematik.
Widerlich, widerlich widerlichst! TB

[09:21] Leser-Zuschriften-AT zur Propaganda:

(1) Was haben wir von Menschen einer Kultur zu halten die ihre Kinder so einer Tat aussetzen ?
Was haben wir von Medien zu halten die so eine Tat auch noch instrumentalisieren?

(2) Zweiterer dürfte die letzten 26 Jahre sehr gut geschlafen haben, da in der ORF Berichterstattung immer noch die Rede vom "Westen" ist, in den die armen Reisenden aus dem "schrecklichen Ostblock-Land" Ungarn flüchten müssen. Ich hab immer gedacht, Ungarn gehört auch zur EU??? Naja, der Stil der gestrigen ZiB2Propaganda erinnerte mich alle Fälle stark an die Zeit vor 1989...

(3) Müssten Menschen, wenn sie denn wirklich vor Verfolgung, Folter und Krieg geflohen sind, nicht eigentlich überglücklich sein, dass sie nun in Sicherheit sind?! Das wäre doch Grund zu großer Erleichterung! Stattdessen sehen wir: Angebotene Nahrung wird verweigert, Wasserflaschen werden demonstrativ ausgeleert, Kinder aufs Gleis gelegt, und alle rufen sie "Deutschland"! Das zeigt doch, worum es vielen wirklich geht ... Und das wird massivst "eingefordert" ..

(4) Dieses Szenario der theatralisch auf den Gleisen tobenden Flüchtlingsfamilie ist ein Musterexempel widerwärtiger Propaganda auf
Betroffenheits- und Schuldbewußtseinserzeugungsbasis. Es ist mit einem scharfen Blick zu entlarven:
Schauen Sie sich den Pflegezustand 1. der Personen samt Baby an und 2. der Kleidung.
Gleise sind schmutzig, vor allem in Bahnhofsbereichen oft sogar sehr fettig. Die gesamte Familie ist in frisch gebügelten, völlig fleckfreien
und farblich sogar neuwertigen Sachen gekleidet, da sitzt alles 1a, das ist nicht 10 mal gewaschen und hat sicher keine Fluchtstrapazen hinter sich. Und die Personen selber sehen wohlgenährt, ausgeruht und bestens gepflegt aus.
Übrigens sind theatralische Ausbrüche in den Heimatbreitengraden dieser Leute üblich, etwa um Totenbetten Klageweiber und dergleichen mehr. Das kann auf Knopfdruck, bzw. Kameraschwenk ein- und ausgeschaltet werden.
Muß man sich ein dickes Fell anschaffen, soll nur Schuldbewußtsein erzeugen und ist schäbig bis ins Mark.

[10:20] Die Medien inszenieren gerne etwas. Jetzt warten wir auf die Enthüllungen über die Chefs dieser Medien, sollten bald kommen.WE.


Neu: 2015-09-03:

[16:15] Kopp: Angriff auf die Pressefreiheit: SPD versucht KOPP-Verlag einzuschüchtern

»Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht, den Leuten etwas zu sagen, was sie nicht hören wollen«, hat einmal George Orwell geschrieben. Nur die SPD hält von solchen Freiheiten in diesen Tagen nichts mehr. In einem Offenen Brief verlangt sie vom KOPP-Verlag nun die Distanzierung von einem Artikel über die Flüchtlingskrise und die »Migrationswaffe«, und zwar »mit aller Konsequenz«. Und eine »eindeutige Positionierung« erwartet sie auch. Na dann – hier ist sie...

Die roten Idioten werden das bald bereuen.

[18:10] Der Schrauber: Das ist typisch für die Sozial Parasiten Deutschlands.

Ich kenne sie nicht anders. Politiologen, Ideologen, immer die angebliche Demokratie wie einen Tabernakel vor sich hertragend, dabei aber ausschließlich kleinlich, kleingeistig, nachtragend, immer bereit, Allem, das nicht der wahren Heilslehre entspricht, mit Gewalt und Zwang zu begegnen.
Freiheit ist in der Sozialparasitie grundsätzlich nur die Freiheit seine eigenen Befindlichkeiten pflegen zu dürfen, aber eben so grundsätzlich und kategorisch wird alles davon Abweichende gnadenlos verfolgt und mindestens wird härteste Bestrafung verlangt.
Das ist deren Selbstverständnis, wägen sie sich doch im Besitz der einzigen Gerechtigkeit und Moral, während alles Andere daher nur extremst verwerflich sein kann.
Alle, sogar die, die ich noch aus Schulzeiten kenne, bringen genau solche Dinge zuwege, haben genau diese Einstellung und jeder zweite Satz war: Dann muß man eben Geschwätze machen, manchmal muß man die Leute halt zu ihrem Glück zwingen.
Die Verbotsphantasien auch der Sozialparasiten kennen keine Grenzen und sind nicht besser als die Grünen.
Ebenso sind die Mitglieder nahezu grundsätzlich totale Verlierertypen, die entweder solche bräsigen Knaller sind, wie ein Schulz, oder, selbst wenn sie was Akademisches hinbekommen haben, im realen Leben zu dämlich wären, den Hut zum Betteln richtig aufzustellen.
Immer lebensuntüchtig, aber tüchtig und oberwichtig andere belehren und maßregeln wollen.
Immer oberwichtig, immer denunziationsbereit, immer völlig übergeschnappt in der Selbstüberschätzung (Textzitat: "Wir erwarten zeitnah ihre Antwort!)
Gut, die Prozente sprechen für sich:
Eine Partei, deren Mitgliedschaft einen Martin Schulz mit 98% wählt und dabei sogar frenetisch, wie einen Popstar, mit Standing Ovations feiert, die kann eben nur bis ins letzte Glied verkommen und verrottet sein.
Niemand hat es so meisterlich geschafft, mich von allem Linken fortzutreiben, wie die SPD. Diese verfaulten Ideologen sind mir schon Anfang der 80er nur noch sauer aufgestoßen.
Da hatten linke Ratten, wie ein Eppler, gerade Schmidt weggeputscht (1982), unter Anderem sicher, weil er 1981 aussprach, was nötig war: Ihm käme kein Türke mehr über die Grenze.
Die Frechheit und Unverschämtheit, mit der die roten Zecken da den Verlag angehen, spricht wieder einmal für die grandiose Selbstüberschätzung dieser Versager.

Die Rotärsche und deren Lakaien-Medien werden bald ein richtiges Waterloo erleben.WE.

[19:20] Dr.Cartoon:
Da läuft das rote Rothenburgische Gesockse zur antidemokratischen Höchstform auf. Wenn man sich den Offenen Brief durchliest, dann muss man befürchten, dass in Rothenburg bald wieder öffentliche Bücherverbrennungen und Hexenprozesse stattfinden. "Wir schauen nicht weiter zu, mit welch unqualifizierten Beiträgen gerade aus Ihrem Haus Stimmung gemacht wird." Der Unterton klingt doch sehr bedrohlich. Mit was für Konsequenzen hat der Kopp Verlag durch den roten Zensor zu rechnen? Wenn die roten Zecken könnten wie sie wollten, würden die sicherlich den Verlag schließen. Und 60 Mitarbeiter in die Arbeitslosigkeit schicken, sowie auf die Steuereinnahmen verzichten. Die Wirtschaftsauskunftei Bürgel schätzt den Jahresumsatz 2013 auf immerhin 5 bis 10 Millionen Euro. Der Verlag versendet nach eigenen Angaben 10.000 Bücher pro Tag. Und diese Bücher werden größtenteils von Menschen mit Hausverstand (etwas was man SPDler mit permanenter Gehirnwäsche abtrainiert hat) gelesen.

Diese hirnrissigen Rotärsche wollen nicht sehen, dass Kopp dort Arbeitsplätze schafft. Reine Arbeiter-Verräter.WE.
 

[09:27] Leser-Zuschriften-DE zur neuen Bild-Propaganda:

(1) Die Bildzeitung setzt in der Willkommenskultur noch einen drauf und ersetzt sogar das eigene Logo (große Ausnahme bei BILD) mit dem Bild eines ertrunkenen Flüchtlingskindes mit tiefbetroffenem Text.
So traurig es auch um das Kind ist. Wo war denn die tiefe BILDbetroffenheit bei den 600.000 Kindern, die nach dem amerikanischen Angriff gestorben sind? Vergessen. Wo war/ist denn die tiefe BILDbetroffenheit bei den Kindern die gerade im Donbass mithilfe amerikanischer Waffen getötet werden? Vergessen. Wo ist denn die tiefe BILDbetroffenheit bei den Tausenden Kindern die täglich Verhungern? Vergessen.
Das ganze ist einfach nur noch Propaganda in Overdrive, weil die Stimmung in der Bevölkerung langsam zu kippen beginnt.

(2) Die Asylmafia schreckt wirklich vor nichts zurueck. In saemtlichen Laendern kursieren in den Nachrichten Bilder des angeblich an den tuerkischen Strand gespuelten kleinen "Fluechtlingsjungen", aus Syrien angeblich. Wer genauer hinschaut kann sehen, dass das nicht so sein kann und ein Arzt kann bei diesen Aufnahmen das bestimmt bestaetigen. Hier wurde also wahrscheinlich die Leiche eines kleinen Jungen hintrappiert um unser aller Mittleid mit den sogenannten Fluechtlingen zu erregen. Als waeren wir Schuld an den Tod vieler Menschen und muessten deswegen die ganze Welt beherbergen. Es ist so ein schmutziges Spiel, dass ich dafuer keine passenden Worte habe um meinen Eckel auszudruecken. Da werden sogar tote Kinder fuer Deren Propaganda missbraucht.

(3) Jetzt kommt die Journaille an ihre Grenzen. Hier wird versucht sich spöttisch zu ergehen, wird aber zum Rohrkrepierer, weil detailliert bislang nicht so Gewusstes benannt wird. Peng. Nun ist es in den Köpfen drinn.

(4) Wenn man weiß daß die Bild- Zeitung von der CIA gegründet wurde braucht man sich doch nicht wundern.

(5) Der Schrauber: Zu diesem Foto, das von einem simplen Badeunfall, bis zu völliger Fälschung alles bedeuten kann, titelt t-online unwillkürlich sogar den Verwendungszweck:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75284300/der-tote-junge-von-bodrum-ein-foto-geht-um-die-welt.html
"Ein Foto, um die Welt zum Schweigen zu bringen"
In ihrem propagandistischen Wahn merken die nicht einmal mehr, daß sie dort sogar titeln, wie sie ein Schockfoto mißbrauchen, um die Kritiker zum Schweigen zu bringen.
Andererseits:
Das ist die typische Methode seit langer Zeit, wir haben hier Brutkastenlüge reloaded. Damals hat man die Welt mit tränenrühriger Brutkastenstory zum Schweigen gebracht, zum Krieg eingestimmt, heute mit diesem Foto.
Es sei denen gesagt, wer einmal diese perfide Sauerei durchschaut hat, den treiben solche Methoden noch weiter vom gewünschten Ergebnis fort, als überhaupt schon.
Und allen, die geschockt sind, sei gesagt, das Ungeheuer Staat möchte Euch mit solcher Propaganda dazu bringen, moralisch zu erlauben, daß es, nämlich das Ungeheuer, sowas hier anrichtet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_M%E1%BB%B9_Lai
Das macht das Ding Staat nämlich immer, das macht es gerne und immer dann, wenn man sich hat von diesen Bildern und Auftritten beeindrucken lassen.
Eben auch in Syrien und anderswo. Wenn dieses Kind tot ist, dann deshalb, weil das Ding Staat mit seinen Propagandisten die Verhältnisse dafür geschaffen haben. In widerwärtiger Manier, versucht man aber, den Menschen die Schuld in die Schuhe zu schieben, damit man noch mehr Tote schaffen kann. Wofür man die Schuld später auch den Menschen zuschieben wird, um sie weiter gefügig und vor Allem zahlbereit zu halten.
Das Massaker von My Lai steht wie kaum ein anderes Ereignis für diese Sauerei, aber auch für die abscheuliche Dummheit von Pflichttuern und deren Verstehern.
Hier auch als Video, ca. 1,5h, ausführlicher Bericht und sehr schwere Kost:
https://www.youtube.com/watch?v=BFToOwyTq80

[14:50] Allzulange kann diese Intensivst-Propaganda nicht mehr fortgesetzt werden, da sonst alle abdrehen.WE.

[18:00] Leserkommentar:
Ja für mich ist die Bildkampange auch DER RAUCHENDE COLT das hier eine oberfaule PC-Kampange am laufen ist denn normalerweise ist "Bild" im klassischen teile und herrsche Spiel eher gegen "Ausländer und hetzt früher auhc gerne tief mit oder prangerte Sozialmissbrauch Hetzerisch an ! Das man hier die 100% Kehrtwende sieht zeigt wie gesteuert diesen Thema ist !

Man sieht hier sehr schön: alle grossen Medien sind unter totaler Kontrolle der Systemabbrecher. Nur uns kleine Medien lässt man die Wahrheit berichten.WE.


Neu: 2015-09-02:

[15:40] gmx: Angela Merkel wird für ihre Flüchtlingspolitik von ausländischer Presse gelobt

Klar, weil die Deutschen unter Merkel den anderen Ländenr die Arbeit, Kosten und Risken abnehmen! Da würde ich als Franzose oder Pole doch auch die Kanzlerin mit Lobhudelei überziehen! TB

[11:00] Noch ein solcher Artikel: Zeigen Sie Nazis, dass sie in der Minderheit sind

[11:00] Leserzuschrift-DE zu 12 Gründe | Refugees welcome! Warum wir uns auf euch freuen

Eigentlich sollte ich mich nicht auf den baldigen Terror und den finalen Crash freuen, aber bei soviel geballter Dummheit bleibt mir nichts anderes übrig. Hier hilft nur Lernen durch Schmerz.

Derzeit wird medial alles aufgeboten, was es gibt. Dann dürfen die Medien zusammen mit der Politik untergehen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: zu "Lernen durch Schmerz":

Leider nein, diese Schwachköpfe sind nicht lernfähig. Bestimmt allesamt mit Abitur halten die sich für die Guten, die alles richtig und niemals Fehler machen. Läuft etwas schief, so sind andere schuld und die maximale Einsicht ist "Wir haben es doch nur gut gemeint." oder "Wir haben und nicht genug angestrengt." Nein, die werden nichts lernen. Wenn die Flüchtlinge als wilde Horden über diese besten der Gutmenschen herfallen, wird es demütig und dankbar hingenommen, alles andere wäre ja NAZI. Die Gehirne dieser Menschen sind durch professionelle neuronale Formung unbrauchbar geworden, irreversibel manifestiert. Das sind die, wie WE treffend vorhersagt, die im Chaos schlicht und einfach wahnsinnig werden, soweit das überhaupt noch möglich ist.

Wenn die Asylanten über uns herfallen, dann sicher auch über diese Schmierenschreiberlinge.

[12:50] Leserkommentare-DE: die Ultra-Kampagne:

(1) Ich weiß, dass Ihnen und vor allem auch TB die Berichterstattung über Multikulti auf die Nerven geht. Aber ich kann mich dafür nur bedanken, dass sie es trotzdem fortsetzen und sich nicht auf die hartgeld-Kernkompetenz zurückziehen. Denn die Gehirnwäsche durch die MSM hat mittlerweile Trommelfeuerstärke angenommen. Von der Bildzeitung bis zum Regionalblatt, vom heute journal bis zum kleinen Stadtradiosender in meinem Heimatkaff gibt es nichts anderes mehr zu hören als untertänigste Lobpreisungen der heiligen und sehnlichst erwarteten Flüchtlinge. Das hätte ich in diesem kollektiven Ausmaß niemals für möglich gehalten. Selbst meine 71-jährige Mutter, die sonst eher unkritisch alles aus dem TV konsumiert (und glaubt), schaut seit zwei Wochen aus diesem Grund schon keine Nachrichtensendungen mehr.

Es kann daher gar nicht genug Stimmen geben, die klar denken und sagen, was Sache ist. Meine Bitte: nicht aufhören damit. Ihre Kommentare zu den Artikeln, die Leserbeiträge und Meinungen dazu erhalten mir die geistige Gesundheit. Und das meine ich genauso wie ich es sage.

Es ist wirklich unglaublich, was da derzeit in den Medien aufgeboten wird. Wie man hier sieht, haben die Leute schon genug davon.WE.

(2) Man sieht in diesem Artikel nur Junge Leute und ausschließlich und offensichtlich Links-Grün. Was verständlich ist aufgrund unseres staatlichen Bildungs- und Mediensystem, welches keine abweichende Meinung zuläßt. Es sei den jungen Menschen verziehen und wie meine Oma zu mir auch gerne sagt: Gute Besserung! Sie meint damit charachterlich :). 80% oder mehr der Soldaten in Zivil sind Junge Männer in wehrfähigem Alter. Was ist wenn diese Männer stehlen? Naja die haben es eben nicht besser gelernt da muss man tolerant sein und sie integrieren, die lernen das schon. Das Mantra der Gutmenschen ist sich selbst herabzusetzen und egal wie absurd es ist, die Meinungen und Handlungen aller Fremden gutzuheißen.
Was ist wenn diese Männer andere vlt. Autochtone überfallen und das Potemonaise stehlen? Naja die haben es eben nicht anders gelernt, da muss man tolerant sein.
Was ist wenn diese Männer unsere Töchter, unsere Frauen und unsere Mütter vergewaltigen? Naja, da...
Was ist wenn sie uns ein Messer an die Kehle halten und......
Dies ist eine extreme aber nicht minder, schon geschehene, Darstellung. Gäbe es das Gewaltmonopol des Staates nicht wären diese Eindringlinge nicht hier. Entweder niemals hergekommen oder schon längst vertrieben. Ich denke das die Gutmenschen in der Minderheit sind und je länger diese Phase des ungehinderten eindringens dauert umso schwächer wird die Fraktion der Volklosen. Es macht schon Eindruck wenn die eigene Frau vergewaltigt wird.


Neu: 2015-09-01:

[8:40] Weg mit den GEZ-Sendern: Von vorne bis hinten: alles gelogen


Neu: 2015-08-31:

[13:55] web: Oliver Kalkofe hält Rede gegen Fremdenhass

Ich habe ihn für einen Durchblicker gehalten. Nun ist er auch umgefallen und hat sich den Goebbels' der Neuzeit unterworfen! TB


[11:48] compact-magazin: Edeka und Thalia zensieren ihr Zeitschriftensortiment

Zwei Handelsketten: Die eine, Edeka, verkauft überwiegend Lebensmittel, die zweite, Thalia, sorgt für die geistige Nahrung. Beide haben sich jetzt der jüngsten Kampagne der Konformisten-Presse gebeugt und das COMPACT-Magazin aus ihrem Sortiment entfernt. Damit bevormunden sie den Leser, trauen ihm keine eigene Kauf- bzw. Lese-Entscheidung zu, enthalten ihm eine Alternative zur schrumpfenden Monopol-Presse vor.

Die Meinungs-Verbots-Union beginnt mit dem Gesinnungs-Zwang. Wir können dem mit dem Boykott dieser Handlanger-Läden antworten. HARTGELD-LESER GEHT NICHT DORTHIN! TB
 

[11:12] Westen: Ganztägiges Flüchtlingsspezial auf RTL-Sendern am Montag

Die Programme der zur RTL-Gruppe gehörenden Sender stehen am kommenden Montag im Zeichen der Flüchtlingsproblematik. Die News- und Magazinsendungen sollen von frühmorgens bis nach Mitternacht das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, teilte ein RTL-Sprecher am Dienstag mit.

[12:31] Leser-Kommentar-DE zum RTL-Flüchtlingstag:

(1) Das machen nicht nur die RTL-Sender (RTL, Vox, ntv, überwiegend Bertelsmann-Eigentum) sondern natürlich auch ARD und ZDF. Volle Dröhnung Sankt Flüchtling, solange bis die Zuschauer nur noch kotzen.

[12:30] Bis die Zuseher abschalten oder wegzappen. Daher wird der Terror durch die "Flüchtlinge" wohl bald kommen müssen. Ich erwarte, dass irgendwann zwischen Mitte dieser Woche und dem Wochenende damit losgeht. Wer werden sehr sicher Spektakuläres sehen.WE.

(2) must read! Eine angebliche Flüchtlingsfamilie aus Syrien wird interviewt. Der Vater gibt aber ab ca. Minute 42 ganz offen zu, dass sie schon in den 80er Jahren aus Syrien geflohen sind!!!!! RTL diskrediert sich selbst!!!!!!! Ab Min 38:22
http://www.nowtv.de/rtl/guten-morgen-deutschland/teil-22-guten-morgen-deutschland-2015-08-31-07-00-00/player

In ihren Flüchtlingswahn schaffen es die grottenschlechten Redakteure nicht einmal echte, aktuelle Flüchtlinge aufzutreiben. Dabei gäbe es so viele! TB


Neu: 2015-08-30:

[17:01] ET: Heidenau - Linksradikale Gewalt medial verschwiegen? Bürgermeister Opitz spricht von "angereisten Krawall-Touristen"

[09:35] Leser-Kommentar-DE zum DDR-Vergleich:

Die Rückkehr der Weiterleiter
Es fällt immer schwerer, dem Vergleich mit der Medienpraxis in der DDR zu widersprechen.
Auch die Medienkrise hat keinen Wettbewerb um mehr Lebensnähe, Meinungsvielfalt und Offenheit – „Glasnost" – ausgelöst, obwohl die Verkaufserfolge der Bücher von Thilo Sarrazin, Akif Pirincci oder Udo Ulfkotte gezeigt haben, daß das Publikum begierig danach ist. Pluralismus und das Prinzip von Angebot und Nachfrage sind durch die institutionellen Zwänge des politisch-medialen Komplexes, der seinem Fußvolk keine Alternativen läßt, außer Kraft gesetzt worden.


Neu: 2015-08-29:

[8:30] Leserzuschrift-DE: Medien: ZDF fragt Flüchtlinge, was Ihnen NICHT an Deutschland gefällt!

in einem TV-Sender Özdemir bzgl. Haidenau, diesen gleich weggezappt, da Brechmittel. Beim weiterzappen:

Das ZDF interviewte Flüchtlinge, was ihnen NICHT an Deutschland gefällt (anstatt was ihnen gefällt!!!): Unter anderem eine Afghanin, die dank deutscher Steuerzahler nun in sehr schöner location wohnt:
"In meiner Kultur sind die Menschen freundlicher!"
Ein Mohammed: "Die Deutschen lachen nicht!"

Man soll ja nur Gutes wünschen, aber ich ertappe mich, das die Wut GEWALTIG hochkocht!!!
Dankbarkeit? Das ist offensichtlich ein Fremdwort für diese "Kulturbereicherer".

Ja, die Volkswut soll hochkochen: Gestern in ZDF Heute und ORF ZIB1 jeweils etwa 2/3 der Sendezeit für das Thema "Flüchtlinge".WE.

[12:40] Leserkommentar-DE: Ich halte es fast nicht mehr aus!

Diese aktuelle Überflutung mit Mitleid heischenden Asylanten-Fotos und Videos zusammen mit der begeistert sich anbiedernden Gutmenschen-Sippschaft widert mich an... Dabei dachte ich durch das Verschenken meines Flachbild-Fernsehers vor längerer Zeit an die Tochter vor missliebiger TV-Berieselung geschützt zu sein. Nix da! Gnadenlos überfallen mich momentan Attacken diverser Schreiberlinge, sobald ich die geschätzten HG-Beiträge lese und gewisse Links anklicke, die zum Beitrag gehören. Ja, ich gebe zu, dass ich dummerweise (neugierig?) dann auch mal andere Beiträge in den genannten Medien anklicke. Und schon hat er mich erwischt: Der Mitleids-Virus startet, sich in meine Gehirnwindungen einzugraben. Zum Glück bin ich durch intensivste HG-Lese-Kur gewappnet, so dass ich schnell "gesunde" und den Anfall überstehe... außer mit übelstem Brechreiz und Wut und Ohnmacht... Wie soll das noch weiter gehen?!?

Natürlich ist mir klar, was diese Asylantenüberflutung bedeutet. Wer dahinter steckt und warum das so aufgezogen wird. Allein, mir fehlt der Glaube, dass diese bescheuerte Gutmensch-Bevölkerung nebst Handlern so einfach von ihrem Weg abgebracht werden können. Mittlerweile werden ihnen auch noch vielfache gesetzliche Erleichterungen gebastelt, so dass sie immer mehr "im Alltag" vernetzt sind.
Wir hier - und ein paar andere Gleichgesinnte - wünschen uns eine Änderung, weil es uns anwidert. Aber - wir sind in der Minderzahl, denke ich, wenn ich diesen Medienaufstand interpretiere..

Um ehrlich zu sein: Die beruhigenden blauen Cheffe-Äußerungen unter den Beiträgen hier erscheinen mir manchmal wie ein Mantra - ich wiederhole es und versuche, daran zu glauben. Manchmal fällt es schwer - manchmal baut es auf.
DANKE für diese HG-Seite und die unermüdliche Arbeit auch an Wochenenden!

Ich denke, dass die grosse Terrorwelle Mitte bis Ende kommender Woche beginnt.WE.

[13:20] Leserkommentar-DE: Ich schließe mich dem Kommentator von 12:40 h vollumfänglich an,

auch bei mir ist mittlerweile der Punkt erreicht wo ich nur noch angewidert bin - ich klicke manche Beiträge inzwischen nicht mehr an, insbesondere wenn dort Politiker gezeigt werden. Geht nicht mehr. Heute vormittag NTV angeschaltet. Unten im Lauftext (läuft nicht sondern wird zeilenweise geschaltet) gutmenschliche Aktionen: Bistum übernimmt Kosten für Dolmetscher, Gemeinden rufen Mitglieder zu Hilfe auf (also sind jetzt die Kirchen voll involviert) dann mehrere Zeilen mit Aktivitäten, die Gutmenschen mit den Refugees unternehmen wollen oder sollen usw. usf. Nach mehr als einem Dutzen (!) dieser Meldungen (es kam NICHTS anderes) umgeschaltet auf N24, um geradewegs in das Gesicht eines weinenden kleinen Negerleins zu gucken, mit dem um Spendengelder geworben wird. Spontan den Ausknopf gedrückt - geht nicht mehr, erzeugt Übelkeit und Druck im Magen. Und das waren noch private Sender! Die Propaganda hat einen neuen Gipfel erreicht, wir werden jetzt so dermaßen damit zugeschissen, man macht einen solchen Druck auf die Menschen, bis auch der Letzte es nicht mehr aushält. Das Land wird gespalten.

Steigern kann man dieses Flüchtlingstheater in den Medien ohnehin nicht mehr, sonst laufen die Zuseher/Leser davon.

[14:50] Der Bondaffe:
Vorgestern durfte ich gezwungenermaßen zufällig für zehn Minuten im ZDF bem Maybritt-Illner-Polit-Talk mithören. Das hat mir genügt. Wenn man dann die Gesprächsrunde als fünf gegen einen betrachtet sagt das schon genug aus. Aber gefühlsmäßig frage ich mich, ob der Schuss nicht nach hinten los geht? Man kann es einfach nicht mehr hören. Mittlerweile hat es schon jeder kapiert dass die Asylantenflut nicht zu stoppen ist. Aber der einfache Bürger, die "normalen" Leute hatten Furcht und kriegen jetzt Angst und Maybritt Illner ist von den Stammtischen weit entfernt. Ich saß dann da und staunte über diese Art der Massenpsychologie. Es sind gerade diese Sendungen, die die Angst und Furcht bei den Bürgern hervorbringen und wecken, die sich vorher nie damit beschäftigt hatten. Das sind die Leute die man als neutral einstufen kann. Aber jetzt wird die Angst der neutralen Masse geweckt und der Schuß geht über diese Polit-Talks wohl nach hinten los.

Die Zuseher werden bald abschalten.

[15:50] Leserkommentar-DE: Flaggen verbrennen:

gestern musste ich den bisherigen Gipfel in der Berichterstattung über die Flüchtlingskatastrophe ertragen. Am Ende der aktuellen Stunde im WDR Fernsehen( abends immer 18:50 bis 19:20) wurde ein Musikvideo zum Flüchtlingsthema gezeigt. Darin wurde grundlos!!! eine Deutschlandfahne sowie ein Jesuskreuz verbrannt. Dies ist nach §90a verboten. Mein Herz blutete als ich das mit Ansehen musste. Auf telefonische Nachfrage konnten mir die Verantwortlichen nicht erklären, warum dies erlaubt sein soll. Wie hier mit unserer Kultur umgegangen wird ist einfach nur beschämend.

Die Asylanten und die GEZ-Sender dürfen alles.


Neu: 2015-08-28:

[18:10] 2020 gibt es die nicht mehr: Sogar die Reserven reichen nicht: ARD meldet bis 2020 Mehrbedarf in Milliardenhöhe an

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Sondersendungen von früh bis spät: RTL mit großem Flüchtlings-Thementag am 31. August

Der Gipfel der Pro-Asyl-Propaganda ist erreicht!!!
Da werden die Rentner, Arbeitslosen und Hartzies aber mächtig sauer sein, wenn deren gesamte Verblödungssendungen ganztätig ausfallen!!!

Einige Tage danach dürfte die grosse Terrorwelle durch "Flüchtlinge" beginnen. Auch in RTL werden die Chefs zu soetwas gebracht. Dieser Privatsender müsste eigentlich auf die Werbeeinnahmen achten.WE.

[18:10] Gestern in der ORF ZIB1 waren 90% der Sendezeit für das Flüchtlingsthema reserviert.
 

[10:28] SZ: Elf Zahlen, die zeigen, was Flüchtlinge bringen

[12:00] Hier sehen wir die Lügenpresse in voller Aktion.WE.
 

[08:54] jf: Lügenpresse in der Propagandaoffensive

Unglaublich was die Lügenpresse wieder behauptet, besonders toll immer das Märchen vom gut gebildetem syrischem Arzt, ein Arzt in Syrien ist doch noch lange kein Arzt in einem mitteleuropäischem Staat!
Vielleicht mögen ein paar Akademiker dabei sein, die natürlich noch lange nicht das Niveau von deutschen Akademiker erreichen, aber der große Rest ist ungebildeter Pöbel, Buntschland lässt gerade zu, dass ein Armada an ungebildeten, bildungsfernen Proletariern, sprich die Unterschicht Afrikas und der Balkanstaaten, sich im deutschen Sozialparadies einnistet, wie die Laus im Pelz! Lügenpresse halt die Fresse! Mehr ist dazu nicht zu sagen.


Neu: 2015-08-27:

[15:30] Gestellte Bilder? Lügenpresse zeigt frisch gestärkte Manschetten


Neu: 2015-08-26:

[12:30] Kopp: ORF-Filmbeitrag: Aus dem Urlaub mit Flüchtlingen auf dem Rücksitz

Der mit Zwangsgebühren finanzierte Österreichische Rundfunk (ORF) mit Sitz in Wien ist der größte Medienanbieter Österreichs. Im dazugehörigen ZiB Magazin wurde jetzt ein äußerst umstrittener Filmbeitrag ausgestrahlt, der Urlauber unverhohlen deutlich dazu aufruft, Flüchtlinge auf dem Rücksitz ihres PKW aus dem südlichen Urlaubsland mit in die Heimat zu schmuggeln. Das ist absolut illegal, wie der Sender berichtet – wird aber wohl auch nicht ganz so schlimm enden, wie der Sender ebenso wissen lässt (mit Video).

Die Handler der ORF-Bosse wollen es offenbar so haben. Richtige Enthüllungen sollten bald kommen.
 

[11:30] Kurier: Kriminalität: Die Verzerrung der Wirklichkeit

200.000 Anzeigen erhält die Wiener Polizei jährlich, aber nur wenige werden an die Öffentlichkeit getragen.

Praktisch alles, was Bürger über Kriminalität wissen, stammt aus den Medien, die zu 90 Prozent auf Polizeiaussendungen beruhen, erklären die Rechercheure. Das bedeutet, was die Bürger für kriminell halten, "ist wesentlich vom Kriminalitätsbegriff der Polizei geprägt", sagt Kreissl. Straftaten, die in der Öffentlichkeit weniger präsent sind, werden also möglicherweise auch seltener angezeigt.

Die Pressestellen der Polizei filtern nach den Vorgaben der Politik und der eigenen Chefs zu deren Imagepflege.WE.

[15:50] Der Widerstandskämpfer dazu:

Die Pressestelle der Polizei glaubt doch allen Ernstes, die sie finanzierenden Bürger für blöd verkaufen zu können. Dabei sollten doch gerade jene Exekutivbeamten, die Dienst auf der Straße verrichten am besten darüber Bescheid wissen, dass alle Bewohner eines Grätzels darüber berichten können, wie stark Einbrüche, Überfälle und Diebstähle in den letzten Jahren zugenommen haben und welchen Glauben die Bevölkerung dem Wahrheitsgehalt der Aussagen über Erfolge und Aufklärungsquoten des Sicherheitsapparates schenkt. Die Bevölkerung hat sich eigentlich vielfach total abgekehrt von der Polizei, deren einstiges, positives Image mittlerweile total verblichen ist. Nicht verwunderlich, wenn man im Grätzel so hört, dass man 1,5 Stunden nach einem Einbruch auf das Eintreffen von zuständigen Exekutivbeamten warten muß. Diese Beamten sind einfach mit der Verkehrsüberwchung der 30er-Zonen und einhergehender Abstrafung harmloser Autofahrer derart ausgelastet, dass sie keine Kapazitäten für die Gewährleistung der Sicherheit mehr erübrigen können. Selbst wenn man gar in die mißliche Lage geraten sollte, von einem Migranten tätlich angegriffen zu werden, sollte man nicht auf die Unterstützung der Polizei vertrauen. Denn bis diese eintrifft, falls sie trotz Alarmierung überhaupt eintrifft, kann es leicht geschehen sein, dass man bereits 20-mal niedergestochen und 10-mal geköpft ist. Und nicht nur das spricht sich im Grätzel und an Stammtischen über die Freunde und Helfer herum. Gegen die Macht der Stammtische hat die Pressestelle keine Chance.

WEG MIT DEN KOMMUNISTISCHEN PRESSESTELLEN !
HER MIT DER SELBSTVERTEIDIGUNG UND DER BÜRGERWEHR !

[18:45] In der neuen Monarchie wir es neue Polizeichefs, neue Pressesprecher und neue Medien geben. Da kommt dann alles raus.WE.

[16:52] Leser-Kommentar-DE zum Widerstandskämpfer:

Die Polizeibeamten auf der Straße gieren nur nach ihren eigenen Beförderungen und Vergünstigungen. Sie selbst sind jetzt damit befaßt, dass sie das tun müssen, wofür sie ihren Eid geschworen haben. Jetzt ist Polizeiarbeit angesagt und nicht das abkassieren der Bürger. Nun geht denen die Muffe bis auf Grundeis. Hier bei uns sind seit knapp einem Monat die Streifenwagen nicht mehr als dreimal täglich zu sehn, statt knapp zwei Dutzend Mal. In Bayern ist das Aufnehmen der Flüchtenden in dem Ausmaß, dass sie sehen, wofür sie ihren Beruf haben.

Direkt bei mir an der Ecke blitzten sie wöchentlich dreimal, um abkassieren zu können. Die PI Höchstadt ist bekannt dafür mit ihren vom Mannschaftsdienstgrad zum Offizier beförderten Polizeihiwis, dass diese selbst durch ihren Cheffe Dienstaufsichtsbeschwerden abweisen können. Sie zeigen sich unter Kollegen selbst an, nur um ihre Quote erfüllen zu können.

Auf meine Ansprache, dass sie nicht gegen uns ermitteln dürfen, sondern nur für uns, wie es deren Vorschrift sagt, lachten sie noch vor drei Monaten. Jetzt werden diese kommen, um Unterstützung zu suchen, solange sie noch ihren Silbertaler erhalten. Momentaner Zustand der Polizei ist der Status der Volksverräter. Zwanzig Jahre lang haben sie jetzt ausbeuten dürfen, Gelder generieren und nun ist der große Bruch da und deren Frage, was sie eigentlich sind.

Diese Scheinbeamten werden niemanden schützen aus der Bevölkerung, da sie selbst Angst um ihre vollgefressenen Eigenheime und Villen nun haben. Ich sagte ihnen auch bei ihrem letzten Kassierbesuch, dass sie nur noch kurze Zeit haben und sie jetzt die andere Seite kennenlernen werden vor drei Monaten. Sie reagierten erschrocken, da sie selbst nix wissen, rein gar nix. Opfer eines Systems, welches ihnen ein herrschaftliches Leben erlaubte.

Wir sind zum Glück hier alle noch Gediente des Heeres und mit Schützenvereinen und Kriegervereinen.

[18:45] Sobald sie vom heutigen Staat nicht mehr bezahlt werden können, werden sie zum neuen Staat überlaufen.WE.


Neu: 2015-08-25:

[15:30] Geolitico: Tagesschau als Beruhigungsmittel

[09:26] Leser-Zuschrift-DE zur Propagandaarbeit auf n-tv:

Eigentlich dachte ich, die politisch durchseuchten, zwangsfinanzierten Staatssender ARD/ZDF wären bezüglich Hirnwäsche und Volksverdummung nicht mehr zu überbieten. Bei n-tv wurde ich heute morgen eines besseren belehrt. Zunächst ereiferten sich die beiden n-tv-Blondinen über den Crash am Aktienmarkt. Dies sei ja nun völlig unerhört und zudem völlig irrational. Aber Dank guter Konjunktur und großem Anlegervertrauen gehe es jetzt wieder zügig bergauf. Dann präsentierte man uns Hollande mit Merkel. Merkel zeigte sich erbost über Demonstrationen gegen die Asylantenflut und gab sich zuversichtlich, daß die chinesische Regierung das Richtige zur Stabilisierung der Märket tun würde. Das Sahnehäubchen kam dann anschließend in Person Göring-Eckhardts, die sich lange zum Thema Flüchtlingspolitik auskotzen durfte. Offensichtlich hat man noch Großes mit ihr vor, zumal sie täglich in den MSM Sendezeit bekommt.

[14:15] Praktisch alle grossen Medien werden von den selben Hintermännern in die gleiche Links-Richtung gesteuert. Das Medienorchester muss stimmig klingen.WE.


Neu: 2015-08-23:

[19:09] youtube: ARD: Bewusste Manipulation des Unterbewusstseins?!

Was regt Ihr Euch auf? Die Hypnose ist doch nur eine Zusatzleistung der ARD für Eure Zwangsabgaben! TB

[10:28] propagandafront: Was bringt einen 11-Jährigen dazu, im Funkhaus über negative Nachrichten zu klagen?

Es herrscht Krieg in Europa. Ein heißer Krieg in der Ukraine mit tausenden Toten – finanziert von Deutschland und der EU. Ein Wirtschaftskrieg gegen Russland und Wirtschaftskriege gegen Griechenland und andere südeuropäische Staaten, die von der deutschen Wirtschaft in Bankrott, Elend und Ausverkauf getrieben werden. Es herrschen Kriege in der Peripherie des Nahen und Mittleren Ostens und Afrika, die Millionen Flüchtlinge Richtung EU treiben. Es gibt also massenhaft schlechte Nachrichten, die alle – mehr oder weniger direkt – auf europäische Politik zurückzuführen sind.


Neu: 2015-08-22:

[19:40] Wir warten jetzt auf den Untergang des Speichels: S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle: Der Untergang der Mächtigen

[18:30] Mannheimer-Blog: Pirincci: DER LETZTE DEUTSCHE SOMMER – TEIL I

[8:30] ZDF lässt offen lügen: Umfrage Deutsche halten hohe Flüchtlingszahl für verkraftbar

[8:30] Bild: Sexismus-Beschwerde! | Plasberg-Sendung mit Thomalla zensiert

Die ÖR-Sender müssen sich jetzt mit Zensur offensichtlich selbst vernichten.WE.


Neu: 2015-08-21:

[16:15] Muss nur schlechte Presse geben: "Aktenzeichen XY" zeigt doch Beitrag mit schwarzem Täter

[18:20] Leserkommentar-DE:
Ich behaupte sofort das Gegenteil (zu gegen 13:xx Uhr) - das ZDF hat wohl Angst, dass es im nächsten Jahr nicht mehr existiert!

Die Tante, die den Beitrag nicht bringen wollte, wurde wohl einem internen Shitstorm von den Chefs ausgesetzt. Die mögen keine solchen Medienberichte. Existenzangst haben die noch keine, sonst würden sie schon untertauchen.WE.

[11:15] derWesten: ZDF kippt Dortmunder Beitrag, weil Verdächtiger schwarz ist

Richtig! Sind schliesslich alles Akademiker und doch keine Vergewaltiger! TB

[11:53] Der Silberfuchs zum gekippten Beitrag:

"Aktenzeichen XY werde den Beitrag stattdessen voraussichtlich im Dezember 2015 oder Anfang 2016 senden."
Also ich hoffe doch sehr, dass das ZDF, die ARD und das Deutschlandradio (die ganze gequirlte GEZ-Ka..e) bis dahin restlos verschwunden sind. Übrigens, die Redakteuse hat einen Doppel-Doppel Namen, politisch voll korrekt.

[11:54] Leser-Kommentare-DE zum gekippten Beitrag:

(1) Wer hat was anderes erwartet? Dieser Beitrag wird nie erscheinen, weil sich die Lage so lange weiter zuspitzt, bis der Kaiser mit diesem Spuk auf räumt oder der Mob diese Fremdlinge vertreibt. Danach gibt es kein Staatsfernsehen und kein XY mehr.

(2) Hauptsache die GEZ Beiträge werden vom Bürger weiter gesendet. Den richtigen Zeitpunkt sowie die Höhe zum senden unserer Beträge haben die Systemhuren festgelegt. Ich lege mich darauf fest, dass die Propagandisten jeweils einen Laternenorden bekommen, als Auszeichnung für besondere Verdienste am Volk.


[09:09] meedia: "Querfront-Analyse": die Otto-Brenner-Stiftung knöpft sich die Verschwörungstheoretiker von KenFM, Kopp & Co vor

Wir kommen in dieser Studie nicht vor - heißt das jetzt, dass wir Mainstream sind? Na hoffentlich ned! TB

[16:00] Staatsstreich.at dazu: Querfront: Verschwörungstheorie über Verschwörungstheoretiker


Neu: 2015-08-20:

[9:00] ARD: Herbert Grönemeyer zur ARD-Themenwoche "Es gibt nicht nur eine Heimat"

Was ist Heimat? Das ist das Thema der ARD-Themenwoche Anfang Oktober. Pate ist unter anderen Herbert Grönemeyer. Heimat bedeute auch, dass "das Land zusammensteht gegen Leute, die Flüchtlinge angreifen", sagte er im nachtmagazin. Die Politik kritisierte er scharf.

Der braucht sicher auch Engagements und kommt zusammen mit den ARD-Bossen in ein verschärftes Straflager.

[11:30] Der Silberfuchs:
Grölemeyer, Schweig er, Heino und die anderen bedürftigen "Künstler" werden bestenfalls genauso in Vergessenheit geraten wie die einstigen Propagandisten des DDR-Sozialismus (schlimmsten Falles kommen sie in den Steinbruch). Nur eine Einrichtung ist viel zu früh verschwunden: die DSF, aber das die amerikagesteuerten Medien samt ihren Vasallenkünstlern einmal so sehr abgelehnt werden, war wohl nicht vorhersehbar.

Es wird in Zukunft keine Staatskünstler mehr geben, da es keine Subventionen mehr geben wird.WE.


Neu: 2015-08-19:

[15:44] BZ: Kampagne wirbt für mehr Migranten in der Verwaltung

Die selbstvernichtende Dummheit zeichnet sich zumindest im Gesicht des OBs schon ab! TB

Ja, die Politik muss sich selbst vernichten und die Medien feiern die Vorbereitungen dazu.WE.
 

[10:10] Snyder/Kopp: Russlands Medien reden über den heißen September: US-Medien hüllen sich lieber in Schweigen

[8:00] Leserzuschrift: ORF - ZIB 2 - 18.08.2015 - 22.00 Uhr

Es ist langsam aber sicher nicht mehr zum aushalten. Falsche Berichterstattung wäre ja noch harmlos ausgedrückt!
Als 1. Maßnahme würde ich mal die Mehrheit der ORF Journalisten, 14 Tage Gratisaufenthalt im Traiskirchner Asylantenzentrum, "schenken".

Dieses verlogene Staatsfernsehen.....
Hauptthema neben den Flüchtlingen, war die Aussage von HC Strache, dass EU weit noch immer rund 26 % der gesamten Asylanträge von Kosovo Bürgern gestellt wurden/werden.
Und da hat sich dann ein "Experten" Team wahrscheinlich den ganzen Tag über damit beschäftigt, um diese Aussage zu widerlegen.
Haben diese Idioten echt nichts anderes zum tun?
Und dann wollen sie uns einreden, dass zwischen Jänner und Juni 2015, in Österreich insgesamt nur rund 28.000 Asylanträge gestellt wurden.
Ja glauben die, dass wir alle komplett deppert sind!??? Ich schätz mal, dass alleine zwischen Juni und August, mehr Asylanträge gestellt wurden!
Und dann noch ein Interview mit irgend einer Schnepfe aus Brüssel..... "ja es müssen jetzt endlich Maßnahmen ergriffen werden, damit es eine Quotenregelung für alle EU-Länder gibt. Und das die EU plant, rund 10 Mrd EUR an die Nachbarländer von Syrien zu "verschenken", damit dort vernünftige Maßnahmen für die Aufnahme der Flüchtlinge getroffen werden können. Sind die wirklich so naiv zu glauben, dass dieses Geld dann dafür verwendet wird??
Ehrlich, scheiss auf die EU! Es reicht! Das Boot ist voll!! Ich finde es nur mehr zum kotzen!
Und als i-Pünktchen ein Interview mit einem Asylanten auf Kos: "Wir bekommen nur einmal am Tag etwas zum essen und ich glaube gestern haben wir gar nichts bekommen und mussten unsere Essen "SELBER" zahlen......" Mir fehlen einfach die Worte! Und der Ami lacht sich eins, dass all seine Maßnahmen fruchten.....

Gestern war in der Gratiszeitung Österreich ein grosser Bericht, dass der ORF-Chef Wrabez persönlich eine grosse Flüchtlingsaktion starten wird. Mit etwas Hintergrundwissen kommt man da schon auf gewisse Gedanken, dass er das machen muss, weil sein Handler es ihm befiehlt. Und womit der Handler da agiert.WE.

[10:40] Leserkommentar-DE:
Es kiann einem schon das Kotzen kommen, wenn man in die gespielt betroffenen Fratzen der Fernsehmoderatoren schaut, sobald sie dieses Thema anmoderieren. Beim Thema Kindesmißbrauch, Straßenkinder, Mord an Kindern, etc. fehlte diese Betroffenheit, im Gegenteil, oft kam dann die Schlußmoderation mit einem Lächeln. Das ist so dümmlich alles, dass es schon auffällt.

Die Chefs befehlen es.


Neu: 2015-08-18:

[20:07] Welt: Vom Systemkollaps zur epochalen Katastrophe

Leser-Kommentar-DE: richtig clever-Der Artikel ist kein Zufall !

[20:30] Nein, kein Zufall, wir werden auch hier auf die Zukunft vorbereitet, aber niemand will es derzeit wissen.WE.
 

[16:47] RT: ZDF zensiert nachträglich US-kritischen Videobeitrag aus der Mediathek

Warum wundert mich DAS jetzt wieder nicht? TB


Neu: 2015-08-17:

[18:30] Unzensuriert: Skandalös: ORF redet kriminelle Menschenhändler schön

Ja, es ist wirklich ein Skandal: bei der gestrigen ZIB1 wurden über 50% der Sendezeit für das Asylthema verwendet.WE.
 

[08:18] staatsstreich: Asyl: orf.at assoziiert EU-Grenzer mit Todesschützen an DDR-Mauer

"Das eigentlich an öffentlich-rechtliche Regeln gebundene Internet-Angebot des Österreichischen Rundfunk hat sich einer internationalen Kampagne zur Imagereparatur der Menschenschlepperei angeschlossen und vergleicht den Versuch, die Flut der Asylwerber einzudämmen, mit dem Vorgehen von kommunistischen Grenzschützern am Eisernen Vorhang."

Ach Ja, stimmt! Die haben die Grenzen auch völlig geöffnet und jeden hin und hereisen lassen!
Der zwangsfinanierte Stazi-Funk hat überhaupt keine Genierer (Geniere= öster. sich für etwas schämen) mehr! TB


Neu: 2015-08-15:

[15:30] Unzensuriert: Für die Medienwelt eine große Sache, wenn Armin Wolf als linke Ratte bezeichnet wird!

[12:45] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlingskrise: Wir brauchen einen neuen Journalismus

Mittlerweile hat es ja jeder klar denkende Mensch begriffen, dass die Medien einer Agenda folgen und nicht unabhängig und neutral, sondern tendenziös und wertend berichten.
Kein Wunder also, dass das Interesse und Vertrauen der Bürger in die Medien kontinuierlich abnimmt.

Beim Propagandamedium SPIEGEL geht man nun ganz offen damit um und kündigt tatsächlich an, noch mehr Propaganda betreiben zu wollen, damit die Bürger endlich wieder auf die Medien hören.

Zitat
Um auf die neue Gegenwart zu reagieren, braucht es auch einen anderen Journalismus, analytischer, individualistischer, klarer, härter, aktivistischer, mutiger, offener, verständlicher, entschlossener, leidenschaftlicher.
Es gibt, mit anderen Worten, Themen, die sind anders, die sind zu groß und zu wichtig, als dass der Journalist sich hinter seiner eigenen Automation und Gefühlslosigkeit verschanzen kann - und gerade drängen diese Themen mehr als in den vergangenen

Wie man das macht, führt ja seit geraumer Zeit das Asylanten-Sprachrohr "Der Tagesspiegel" vor.
So findet man dann auch heute auf der Hauptseite unter den ersten fünf Top-Themen vier über Asyl, alle natürlich durchweg positiv, ohne auch nur mit einer Silbe auf die Probleme einzugehen.

http://www.tagesspiegel.de/politik/die-union-und-die-fluechtlinge-weniger-taschengeld-soll-asylsuchende-abschrecken/12189790.html
http://www.tagesspiegel.de/politik/notlage-in-griechenland-schlimmste-fluechtlingskrise-seit-dem-zweiten-weltkrieg/12190008.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/ehrenamtliches-engagement-in-berlin-jede-hilfe-hilft-den-fluechtlingen/12180250.html
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/fluechtlinge-vor-dem-lageso-aus-syrien-gefluechtet-obdachlos-in-berlin/12185326.html

Doch die Ankündigung im SPIEGEL, getarnt als Kolumne, zeigt eines deutlich: Die Propagandamaschine läuft auf Hochtouren, aber sie stottert bereits gewaltig.

Linksmedien wie der Spiegel oder die ÖR-Sender "müssen" sich da besonders engagieren, vermutlich um in der Politik jeden Widerstand gegen die weitere Aufnahme von noch mehr Asylanten zu brechen. Bis zum wirklich grossen und sichtbaren Terror, wo dann die alle in der Falle sitzen.WE.

[13:00] Leserkommentar-AT:
Danke für diesen Kommentar. Der Schreiber spricht mir aus der Seele. Die gleichen, aber auch wirklich ganz die gleichen Gedanken gingen mir heute durch den Kopf bei der Lektüre der österreichischen MSM. Die haben die Realität komplett ausgeblendet. Die MSM berichten von einer Scheinwelt. Ich kann es mir anders auch nicht mehr erklären als mit Hassaufbau.

Die Mainstream-Medien sind über verschiedene Wege alle unter der Kontrolle der wirklichen Eliten und müssen die Politik und die anderen Funktionseliten auf Linie bringen. Man kann nicht jeden Kleinpolitiker erpressen.WE.

[14:40] Leserkommentar-DE zu Flüchtlinge in Südbaden: Hunderte brauchen Unterkunft

Wir von der Badischen Zeitung wollen unseren Betrag dazu leisten, dass die asylpolitische Debatte dieses Sommers nicht schon aufgrund unzureichender Informationen aus dem Ruder läuft. Deshalb wollen wir ab sofort in einer Serie drei Mal die Woche möglichst viele Aspekte beleuchten

Propagandaoffensive der Badischen Zeitung: Damit die Bevölkerung in Südbaden ja nicht auf die Idee kommt aufzumucken.

Es geht nicht primär um die Bevölkerung, sondern die unteren Politikebenen, Arbeitgeber, etc. sollen sich nicht schon drehen, angesichts der sicher schon enormen Volkswut.WE.

 

[12:15] Kopp: Das große Propaganda-Wettrüsten: Fox News vs. Russia Today

Die USA und Russland führen den neuen Kalten Krieg auch an der Medienfront. Deutsche Journalisten haben deshalb einen Vergleichstest mit den »Propagandafabriken« Russia Today und Fox News gemacht. Vor allem der US-Sender sei »tendenziös, unausgewogen und überfrachtet« mit »Angst« und »übertriebenem Patriotismus«. Haben die Russen etwa schon wieder verloren?

Beide Medien sind tendenziös und vertreten die Linie der eigenen Eliten und Regierungen.WE.


Neu: 2015-08-14:

[12:32] n-tv: Das Netz feiert Claus Kleber

Für 600 Tausender Jahresgehalt kann man schon einiges von seinen hörigen Propagandamitarbeitern erwarten, wenn es denn sein muß auch eine Heulerei! TB

[12:59] Leserkommentar-DE zum klebrigen Kleber:

Mir kam das Mittagsessen beim lesen dieser Nachricht wieder hoch !!!

[14:00] Das wird in den Medien künstlich aufgebauscht, kommt bald ein grosser Event, bei dem alle auf falschen Fuss erwischt werden sollen?WE.

[20:00] Der Bondaffe: Das Netz feiert sich wieder mal selbst und sucht tagtäglich einen Grund.

Diesmal ist Claus Kleber der Grund und ich bin gerührt. Wäre da nicht der kleine Mann in meinem Hinterkopf der klopft und sagt: "Das ist alles gestellt!". Claus Kleber ist der Mann, der sich auf professionelle Inszenierungsexperten verlassen kann. So ein Fernsehapparat wie das ZDF sollte das in ein paar Minuten hinkriegen.

Ob solch ein Gefühlsausbruch als professionell zu werten ist überlasse ich den Medienexperten. Hierzu lese ich nur, dass es für einen Nachrichtensprecher eher unprofessionell sei. Das wäre so etwas wie "gestellte Unprofessionalität", ist aber auf höchstem Niveau der Massenpsychologie.

Nur eines würde mich wirklich interessieren: wie hat er das mit den Tränen gemacht? Gibt's da was von Ratiopharm? Aber vielleicht denke ich wieder mal zu kompliziert. Man könnte so einen Beitrag einfach vorher aufnehmen und dann einfach einspielen. Das merkt eh keiner und das Netz hat wieder einen Grund zum Feiern.

Und der Busfahrer? Das ist auch merkwürdig. Vor vielen Jahren hatten wir hier in München einen wirklich extrem freundlichen und gut gelaunten U-Bahn-Fahrer. Es war wirklich immer eine Freude wenn man ihn als Fahrer hatte, mit seinen Durchsagen sorgte er für gute Stimmung bei den Fahrgästen. Dann hat man ihm einen Maulkorb verpasst und vorbei wars. Also gehe ich von einem allgemeinen Sprachgebot oder -verbot der Betreibergesellschaften an die Fahrgäste aus. Vielleicht war es ja wirklich eine einmalige Angelegenheit des Busfahrers. Aus dem Herzen heraus. Aber für einen Hunderter mache ich das auch.

Ich möchte gerne wissen, wer diese Story konstruiert hat.WE.


Neu: 2015-08-13:

[12:00] Silberfan zu Bei Geschichte über Flüchtlinge Berührender Bericht: Claus Kleber kämpft im „Heute-Journal“ mit den Tränen

Wenn der wüsste was hier wirklich läuft, würde er sich ganz schnell verkriechen.

Vermutlich hat der auch einen Handler, der ihm das befiehlt.

[15:42] Leser-Kommentar-AT zum Silberfan:

Der hat keinen Handler, dem geht es nur viel zu gut und lebt elitär. Jus-Studium mit Auslandssemester, Forschungen in Washington und New York. Verdiente anfangs sein Geld als Wirtschaftsanwalt. Spiegel wollte ihn als Chefredakteuer. Der hat außer in den Medien und beim shoppen beim Eingang von Peek und Cloppenburg noch nie Flüchtlinge gesehen. Der sitzt mit seiner Ärztin bei Sekt und Kaviar und philosophiert über die armen Flüchtlinge und wie schlimm Siemens ist, da es mit Russland zusammenarbeitet. Der wird sich noch wundern, wenn seine 2 Töchter am Abend alleine spazieren gehen.

Dieser gehobenen Mittelschicht geht es noch viel zu gut und wohnt weit entfernt von Flüchtlingslagern. Ein typischer, hoch gebildeter Beitragstäter, aber auch ein völlig vertrottelter Mensch (Murkslfan).

[18:00] Ob Kleber einen Handler hat, der ihn erpresst, wissen wir nicht, aber die Chefs dieser Anstalten haben sie sicher. Und die können Befehle geben.WE.

[13:15] Leserkommentar:
Ein hartgesottener Atlantik-Brücke Arschkriecher ringt mit Tränen in seiner Show, dass ich nicht lache. Entweder der weiß genau was kommt und weint deswegen oder es ist für das depperte Volk einfach nur pure Show!

Der weiss nicht, was kommt, denn sonst würde er untertauchen.
 

[9:45] Kopp: Ukraine: Reporterin der Deutschen Welle provoziert Feuergefecht für die Kamera

So wird bei der Deutschen Welle Propaganda gegen Moskau gemacht: Die Kriegsreporterin Kitty Logan war für den öffentlich-rechtlichen Auslandsfunk im Osten der Ukraine unterwegs. Sie wollte dort pro-russische Separatisten filmen, die den Waffenstillstand brechen – fand aber nur streunende Haustiere. Ein Separatisten-Kommandant bot der frustrierten Reporterin deshalb an, für die Kamera auf Regierungstruppen zu schießen – Logan willigte ein, provozierte damit ein stundenlanges Feuergefecht und wurde jetzt aus dem Land gejagt.

Das machen Kriegsreporter öfters. Schliesslich wollen sie damit angeben, im Feuergefecht gewesen zu sein.WE.


Neu: 2015-08-12:

[18:45] ET: Öffentliche vs. veröffentlichte Meinung: Forsa-Umfrage zum Thema "Flüchtlinge" lässt tief blicken

Bei den Fragen nach Protesten gegen Asylbewerberheime wurden friedliche Formen wie Demonstrationen mit sogar Angriffen (man assoziiert Brandanschläge) verbal vermixt! Heraus kommt dann diese Aussage: „Verständnis für die in jüngster Zeit wieder vermehrten Angriffe auf Flüchtlings- und Asylbewerberheime hat nur eine Minderheit von 16 Prozent der Deutschen. Zwei Prozent davon würden an Protestaktionen auch selbst teilnehmen, darunter 23 Prozent der Anhänger der AfD." (Das klingt als ob die AfD-Fans sich gern an Prügeleien und Brandanschlägen beteiligen würden! Denn, so lernen wir: ) „Eine große Mehrheit von 82 Prozent aber hat kein Verständnis für solche Angriffe und Protestaktionen. 30 Prozent davon würden sich sogar an Gegendemonstrationen beteiligen."

Spannender Bericht! Lesen Sie wir die uns, äh den nicht HG-Lesern das Hirn frittieren! TB
 

[12:41] jf: Birgit Kelle erringt juristischen Sieg gegen den „Spiegel"

Die Publizistin Birgit Kelle hat eine einstweilige Verfügung gegen das Nachrichtenmagazin Der Spiegel erwirkt. Dies berichtet das Onlinemagazin nrwjetzt.de. Künftig ist es der Zeitschrift demnach untersagt, zu behaupten, in einer Studie der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung sei mit Zitaten von Kelle belegt worden, „daß und wie weit die Partei AfD in die Wählerschaft der Union eingedrungen sei, daß es in der Kirche lautstarke und ultrakonservative Seilschaften gebe, die Verschwörungstheorien verbreiteten, Angst vor Überfremdung schürten und in einem Kreuzzug gegen Homosexuelle die Nähe Putins suchten".

[10:46] presseportal: Große stern-Umfrage: 88 Prozent der Bundesbürger halten Deutschland für ein Einwanderungsland - 44 Prozent für Aufnahme von mehr Flüchtlingen und Ausländern


Neu: 2015-08-11:

[20:00] Kopp: Medien-Drama 3.0 ‒ Das transatlantische Donnergrollen

Erst verdrückt sich die Werbung ins Internet. Dann laufen den Mainstream-Medien auch die Zuschauer und Leser davon. Jetzt rollt die dritte Pestwelle über die Nachrichten-Industrie.

Die Investoren lassen die Aktien der großen News-Konzerne fallen wie heiße Kartoffeln. Das passiert derzeit in den USA. Doch der ferne Donnerhall ist gar nicht so fern, wenn man sich den deutschen M-Dax-Index anschaut. Dort finden sich die Aktien von Axel Springer, ProSiebenSat1 Media und der RTL Group.

Das ist sicher kein Zufall.
 

[19:00] Der Schrauber zu “Antifa-Nigger-Muslim-Zigeunerhure”: ARD-Moderatorin Anja Reschke erhält massenweise Beleidigungen

Fernsehen NDR-Journalistin Anja Reschke muss nach ihrem "Tagesthemen"-Kommentar zur Hetze gegen Flüchtlinge viel persönliche Kritik einstecken. "Das reicht von Zuschriften, dass ich vom NDR abgemahnt, gekündigt, vom Hof gejagt werden soll, und endet mit Kommentaren über mich wie 'die Antifa-Nigger-Muslim-Zigeunerhure' oder 'verbrennt die Alte'", sagte Reschke im Interview mit dem Tagesspiegel.

Die NDR-Kampftante ist ganz überrascht, daß es jemand wagt, ihr im gleichen Tonfall zu kommen, wie sie über die angeblichen Nazis herfällt und mit unflätigem Rundumschlag alle beleidigt, die nicht freudig erregt noch weitere 100 Mio Asylneger empfangen wollen:

Na sowas, da brüllt man vermeintlich mutig und tugendhaft in den Wald hinein, beschießt alles mit den üblichen Nazivorwürfen und dann wundert man sich, wenn es in gleicher Münze zurückschallt.
Ist ja auch sowas von verwerflich, wenn Beschossene zurückschießen

Jetzt hat sie erstmals erfahren, wie das Volk über die Sache denkt. Die sind offenbar total von der Realität abgeschottet.WE.


Neu: 2015-08-10:

[13:06] Contra: CIA & Der Spiegel – Das Spiel geht weiter

Vertrauliche Informationen sollen durch Spiegel-Journalisten an die CIA weitergegeben worden sein. Diesen Verdacht äußert das Bundeskanzleramt. Dabei reichen die Verstrickungen des Magazins mit den transatlantischen Kreisen weitaus tiefer.

[13:32] Leserkommentar-DE:

Ich hoffe, dass sich der Kadavergehorsam gegenüber der USA eines Tages ins Gegenteil umschlägt, sodass diplomatische Beziehungen zu USA abgebrochen, Handel mit den USA verboten, Flug- und Schiffsverkehr unterbrochen (nachdem man die letzten US-Amerikane auf europ. Boden zur Rückkehr aufgefordert hat) und Überflugsrechte nicht mehr genehmigt werden. Europa, Russland und Asien sollten die USA wie ein Nordkorea vollkommen isolieren.

Abbruch des Speichels? Die "Informationen" dürften eher in die Gegenrichtung geflossen sein: die Befehle der CIA.WE.


[08:26] blu-news: Unverantwortliche Informationspolitik

Leitartikel: Das Bayerische Innenministerium behauptet in einer Einladung zu einer Pressekonferenz, der Brandanschlag auf die Asylbewerberunterkunft in Reichertshofen sei aufgeklärt. Die rechtsextremistische Szene sei es gewesen. In der Pressekonferenz musste Bayerns oberste Sicherheitsbehörde dann einräumen: Man hat keine Ahnung, wer der oder die Täter waren.

Man sollte - möglichst rasch - das Strafgesetzbuch um einen Paragraphen erweitern. Bewußtes Belügen der Bevölkerung im Auftrag der Regierung/EU. Üppig gefängnis und lebenslanges Berufsverbot! TB


Neu: 2015-08-09:

[18:00] MMnews: SPON vergleicht Russland mit IS

Kein Tag ohne Russlandhetze im SPIEGEL und allen anderen Systemmedien. Einen vorläufigen Höhepunkt setzt ein Kommentar im SPON, in dem Russland mit der Terrororganisation "Islamischer Staat" verglichen wird. Der Beitrag ist ein klarer Fall von Volksverhetzung.

Da kam doch heute die Meldung, dass der Speichel von CIA-Agenten unterwandert ist. Passt alles zusammen.
 

[15:20] PI-News: Notfalls-Website

[08:18] Leser-Kommentar-DE zum Kopp-Artiekl von gestern:

Zwei Kommentare unter dem Kopp-Artikel treffen es ganz gut. "Boykott aller Zeitungen, kauft keine Zeitungen, sollen diese Propagandamedien doch pleite gehen." "Man sollte gewisse Medien nicht mal mehr anklicken. Kaufen sowieso nicht. Aber auch durch das Anklicken verdienen die Geld."
Ich hab meinen Medienkonsum schon sehr stark runtergefahren die letzten 2 Jahre weil sich eine Beleidigung nach der anderen Aneinanderreiht, und man selbst beim Autofahren aufpassen muss dass beim Radiohören nicht vor Wut ins Lenkrad beißt... "Die übelsten Tricks der Massenpsychologie" Ich werde jetzt meinen Browser etwas bearbeiten und auch Seiten wie den Speichel und weitere Lügenpostillen blockieren zur besseren Psychohygiene.


Neu: 2015-08-08:

[19:15] Kopp: Ihr seid Rassisten: DPA ruft zur Sprachzensur gegen Asylkritiker auf

Journalisten werten alle Asylkritiker ab sofort und ohne Ausnahme zu Rassisten ab. Das befiehlt die Deutsche Presse-Agentur. Deutschlands Leitmedien folgen der neuen Sprachzensur nicht nur, sie hetzen sogar noch eins drauf. Spiegel und Zeit blasen zur Jagd gegen »Asylgegner«: Alles Kritische, was jemals in der Flüchtlingsdebatte berichtet wurde, soll bloß »Populismus« gewesen sein – und wird ab sofort eingestellt.

Wir werden jetzt letzte Zuspitzungen aller Art sehen, denn wir sind im Finale.WE.
 

[19:10] Sciencefiles: “Wie ein wütendes Kleinkind”: Öffentlich-rechtlicher Journalismus auf dem absoluten Tiefpunkt

[18:30] Mannheimer-Blog: Linke Mediendiktatur: Journalisten stehen meilenweit weiter links als die Bürger

Das wurde so gebraucht, um die Politik auf Links zu trimmen.

PS: PI-News ist weg. Probleme mit dem Staat?

[19:15] Leserkommentar zu PI-News:

PI-News ist noch, oder wieder da. http://www.pi-news.net/ Mich würde allerdings nicht wundern wenn so nach und nach alle unliebsamen Blogs von der Bildfläche verschwinden. Hoffentlich passiert das mit Hartgeld nicht. Habt Ihr eine Alternative zum Ausweichen?

Der Server ist komplett weg, auch in den DNS-Servern gelöscht. HG hat "Protektion". Im österreichischen Innenministerium lesen es viele.WE.

[19:30] Der Schrauber:
Durchaus möglich, daß die linken Angriffen ausgesetzt sind, die dann indirekt vom Staat kommen, etwa Antifa.
Auffällig ist, daß PI in den Filtern von Konzernsekten jetzt auf dem Zensurindex steht, seit etwa 2 Wochen.

Ich kämpfe auf jeden Fall, schalte den Server nicht ab.WE.

PS: gerade in der ORF ZIB1: natürlich ist das Flüchtlingsthema wieder das 1. Thema. Wir wollen endlich die Aufdeckungen über pädophile ORF-Linge.


Neu: 2015-08-07:

[08:02] propagandaschau: ARD tagesthemen: "US-Medien, die Snowden-Leaks veröffentlichten, blieben unbehelligt"


Neu: 2015-08-06:

[12:50] Silberfan zu Internet-Hetze gegen Flüchtlinge ARD-Kommentatorin fordert "Aufstand der Anständigen"

Die Journalistin prangerte die Verfasser solcher Hasstiraden an und rief die deutsche Gesellschaft dazu auf, die offen zur Schau gestellte Fremdenfeindlichkeit besonders im Internet nicht länger zu tolerieren. "Wir brauchen einen Aufstand der Anständigen"

Jetzt treibt man es auch bei den ÖR auf die Spitze, es ist bekannt das diese entfernt werden, auf diese Weise schafft man das garantiiert.

Dann sehen wir uns einmal an, wer nach der grossen Terrorwelle durch "Flüchtlinge" anständig ist. Falls nur das Szenario abläuft, das ich im Dezember hereinbekam, das aber noch nicht realisiert wurde (Abschuss von 5 startenden Flugzeugen durch Asylanten), dann spielt sich etwas ab.WE.

[17:30] Was die sich schon in naher Zukunft schämen wird. Kann einem richtig leid tun, die Alte! TB

Die verdient kein Mitleid, sondern die Entlassung und die Arbeit am Kartoffelacker.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Auf der Titelseite der neuen ZEIT vom 6.8.2015 ist ein Propaganda-Artikel zum Thema Flüchtlinge

( Unsere Freunde von Sabine Rückert), der seinesgleichen sucht. Schlimmere Propaganda zu diesem Thema habe ich noch nicht gelesen, selbst der Spiegel-Titel-Artikel zu diesem Thema letze Woche war dagegen harmlos.
Deutschland müsse für diese (so wörtlich!) "Völkerwanderung" "dankbar" sein (!), weil wir sonst an unserer "Engstirnigkeit" untergingen und wir müssten uns deshalb mit den Flüchtlingen vermischen, so ungefähr.
( Selbst in der Sowjetunion mit seinen "sozialistischen Brudervölkern" hätte man sich für solche Worte geschämt.)
Ich verspreche Ihnen, das Blut jedes Hartgeldlers wird kochen, wenn er das liest

Das wird jetzt alles zugespitzt, bis der "Flüchtlings-Terror" kommt. Gestern in der ORF ZIB1 war auch wieder dieses Thema die Spitzenmeldung und frass 1/3 der Sendezeit.WE.
 

[8:15] Buchbesprechung: Mainstream: Gefahr für die Demokratie


Neu: 2015-08-05:

[19:10] Meedia: Nächster Streit um Geheim-Dokumente: Bundesregierung zwingt Funke, Afghanistan-Papiere zu löschen

Diese Meldung passt zur Landesverrat-Debatte: Via Pressemitteilung erklärte die Funke-Gruppe am heutigen Mittwoch, dass man aufgrund der Androhung einer Zwangsvollstreckung, staatliche Dokumente zum Bundeswehreinsatz in Afghanistan kurzfristig aus den eigenen Online-Portalen genommen hätte. Dies ist der vorläufige Höhepunkt eines Rechtstreites zwischen dem Verlag und dem Verteidigungsministerium, der seit Ende 2012 läuft.

Es soll nicht rauskommen, wozu es diesen Krieg wirklich gibt. Der Terrorist hat es im heute verlinkten Video gesagt: zum Hassaufbau bei den Moslems auf den Westen.WE.
 

[10:00] Handelsblatt: Analyse zur Flüchtlingsdebatte - Herzlich willkommen, liebe Zuwanderer!

Die gesetzliche Rentenversicherung profitiert stark von der Zuwanderung. Denn während der Anteil der Deutschen an der Finanzierung schrumpft, wächst der Ausländeranteil. Die Bundesrepublik muss attraktiv für sie bleiben.

Dass es sich hierbei um einen von oben (oder dem Westen) verordneten Propagandartikel handelt, ist klar. Aber dass dem Handelsblatt diese offen Göbbelsartige Falschpropaganda nicht peinlich ist bzw. dass man das nicht subversiver hätte machen können, nimmt mich Wunder! TB


Neu: 2015-08-03:

[17:11] Leser-Kommentar-DE zur Meinungsänderung der Meinungsmacher:

Heute um 11 Uhr erfährt man, wie wichtig die Zuwanderung für Deutschland ist. 44 % der Migranten haben eine Hochschulabschluß und nur 22 % der
Deutschen. Eine Stunde später heißt es nur mehr, daß 44 % der Migranten einen Hochschulabschluß haben. Die Deutschen werden nicht mehr erwähnt.
Um 13 Uhr wird der Hochschulabschluß garnicht mehr erwähnt.
Entweder haben sich viele Hörer über diese Lügen beschwert, oder sie sind sich selbst unglaubwürdig vorgekommen.L Ü G E N P R E S S E H A L T D I E F R E S S E ! ! !


[10:15] FAZ: ARD und ZDF unter Verdacht Alle Befürchtungen bestätigt

Die deutschen Sender und die Produktionsfirmen sind auf geradezu irrsinnige Weise miteinander verwoben. Der Medienökonom Harald Rau erklärt, warum das vor allem für ARD und ZDF gilt.

Ihr werdet alle untergehen, ihr wisst es nur noch nicht.
 

[10:15] Staatsstreich.at: Flüchtlingsdebatte: Die Journaille, eine feindliche Positionselite

[7:10] Huffingtonpost: Die neuen Asozialen: Eure Dummheit bringt Deutschland an den Abgrund

Herr H. zeigt mir auch, dass eigentlich nicht Fremdenhass die Ursache dieses Problems ist. Auch nicht eine fehlerhafte Flüchtlingspolitik oder mangelnde Integration von Zuwanderern. Diese Dinge tragen sicher ihren Teil dazu bei. Doch es gibt ein Übel, das viel grundlegender ist: unsere unaufhörlich voranschreitende Verblödung.

Die Arroganz dieser Ultralinks-Journalisten ist einfach nicht mehr zu ertragen. Ausserdem zahlt die Huffingtonpost nichts oder fast nichts. Wenn die Zeit dafür reif ist, wird der Mob sie sich holen und in ein Straflager stecken. Dort soll sie dann ruhig die Volkswut in Form der Peitsche kennenlernen.WE.


Neu: 2015-08-02:

[19:31] nachgerichtet: Alternative Medien: Spiegel und FAZ stehen kurz vor dem Zusammenbruch

Wunder wohl kaum - gefälschte Ware wird immer unbeliebter - siehe Euro! TB

[20:15] Um diese furchtbaren Lügenblätter ist es absolut nicht schade.WE.
 

[19:30] MMNews: Maas warnte Bundesanwalt schon früh

[08:54] SPON: Flüchtlingsdebatte: Der Terror der besorgten Bürger

Gegen Ausländerfeinde helfen keine Artikel mehr. Möglicherweise ist die Demokratie an einem Endpunkt angelangt. Das macht unendlich wütend.

Ja, Frau Berg, Sie haben Recht. Die Demokratie ist dann am Endpunkt angelangt, wenn die Politik GEGEN Wünsche, Sorgen  und Meinung des Volkes regiert.
WARNUNG: bei Aufsätzen von dieser unsäglichen Person, kommt Ihnen leicht das Sonntagskipferl hoch. Dieser im Spiegel gedruckt Schwachsinn eignet sich nur für Leser mit STARKE NERVEN! TB

[9:15] Der Speichel druckt eben gerne solchen Schwachsinn, damit immer mehr zur Ansicht kommen, die Monarchie ist die Lösung. Weg mit Demokratten und Speichel, her mit dem Kaiser!WE.

[16:51] Leser-Kommentar-DE zum SPON-Artikel:

Die Deutschland-Karte am Ende des SPON-Artikels ist interessant:

roter Punkt: Brandanschläge
gelber Punkt: Weitere Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte
grüner Punkt: Übergriffe auf Flüchtlinge
violeter Punkt: Mehrere Vorkommnisse

Ja dann wird wohl die restliche weisse Karte die Übergriffe der Musels gegenüber der Deutschen
Bevölkerung sein.

[17:10] Wird der Mob nach dem Grossterror die Spiegel-Redaktion stürmen? sehr wahrscheinlich.WE.

[16:21] Leser-Kommentar-DE zur Presse:

John Swinton war ein Journalist der von 1829 - 1901 gelebt hat. Er war
auch unter anderem Hauptleitartikler bei der New York Times.
1880 war John Swinton Ehrengast bei einem Bankett, das ihm die Führer
der Zeitungszunft ausrichteten. Jemand sprach ehrende Worte über die
unabhängige Presse.

Swinton antwortete:

„So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte,
auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich
weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine
ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher
bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich
dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem
ich verbunden bin, heraushalte. Andere von Ihnen erhalten ähnliche
Bezahlung für ähnliche Dinge, und wenn Sie so verrückt wären, Ihre
ehrliche Meinung zu schreiben, würden Sie umgehend auf der Straße
landen, um sich einen neuen Job zu suchen. Wenn ich mir erlaubte, meine
ehrliche Meinung in einer der Papierausgaben erscheinen zu lassen, dann
würde ich binnen 24 Stunden meine Beschäftigung verlieren. Das Geschäft
der Journalisten ist, die Wahrheit zu zerstören, schlankweg zu lügen,
die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, zu Füßen des Mammons zu
legen und sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck
des täglichen Broterwerbs. Sie wissen das, und ich weiß das, also was
soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse? Wir sind Werkzeuge
und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind
Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen.
Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben stehen allesamt
im Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte."

und diese Worte wurden 1880 gesprochen !!! Ehrlicher Journalismus war
schon damals eine Rarität.


Neu: 2015-08-01:

[8:00] Wie der Speichel lügt: Dümmer geht’s nimmer – der Einzelhandel verkauft deutlich weniger und Spiegel-Online jubelt

[8:00] Weg mit diesen Lügensendern: ARD und ZDF als "ständiger Gesetzesverstoß"


Neu: 2015-07-31:

[12:05] Der DAX-Insider zum Flüchtling in den Medien:

DAX-Insider: Das Thema Asylanten/Flüchtlinge/Migranten ist omnipräsent in den Medien. Eine Total-Verhöhnung der einheimischen Bevölkerung. Gestern im "Radio Göbbels" wurde auf SWR2 und Bayern5 neue Umfrage-Statistiken vermeldet. Der Grossteil der Deutschen a) fühle ich wohlhabend und glücklich b) sei mit der Arbeit der Bundesregierung zufrieden und c) begrüße die Aufnahme der Flüchtlinge. Was für dreiste Lügen. Blöder geht es nicht mehr. Da hatte selbst die Honecker-Sendung "Aktuelle Kamera" mehr Stil und Niveau. Übrigens diskutieren immer irgendwelche intellektuellen Akademiker-Affen alle Themen lang und breit, hoch und runter mit endlosen Schachtelsätzen und gestelzten Fremdwörtern umher. Stößt man versehentlich auf etwas Wichtiges, greift schnell der Moderator ein: Themenwechsel, Sendezeit vorbei oder Werbeunterbrechung. Wer sitzt da noch horchend gebannt vor dem Empfänger und lauscht diesem abartigen Schwachsinn? Die Flüchtlinge kämen ja nur vorübergehend, und würden dann wieder abgeschoben. Haha, die halten uns wirklich nicht nur für total verblödet, sondern oben drauf noch für hirn-amputiert. Selbstverständlich werden die "Flüchtlinge" alle in Ghettos eingebürgert. Nix Fachkräfte. Läuft wie in den USA. Man braucht halt zur Inflationsdrückung billige "Mexikaner", die für 1 Dollar in der Stunde die niederen Arbeiten in Schwarzarbeit verrichten, damit das Urnenpöbel vor der Fassade nichts merkt und brav weitermerkelt? Nun das gleiche Programm mit Afrikanern in Europa? Unerträglich dieser Medienirrsinn. Ich mach's wie Peter Lustig: "Abschalten!"

[13:00] Alle Medien, die sich derzeit besonders um die "Flüchtlinge" kümmern, werden verschwinden. Ich denke, das ist massive Erpressung der Bosse im Spiel. Auch in der ORF ZIB ist das das Hauptthema. Da wird gerade eine massive Zuspitzung vor einem grossen Event  betrieben, wo dann diese Medien total verhasst sein werden.WE.


[11:10] Spiegel: Von Beruf Lektor "Die meisten haben keine Chance auf Veröffentlichung"

Er quält sich durch miese Texte und wundert sich über die Großspurigkeit mancher Hobby-Literaten: Ein Lektor berichtet von seinem Alltag in einem Großverlag - und wie er die Bestsellerautoren von morgen findet.

Da haben wir sie, die kleinen angestellten Götter, die darüber entscheiden, wer publiziert wird.WE.

[12:02] Leser-Kommentar-DE zu dem Spiegelartikel über den hochnäsigen Lektor.

der hält sich ja für eine gottähnliche Gestalt, der auf die Schafe der armen Schreiberlinge herabsieht und wichtigtuend herumreist. Der Götze wird aber bald vom Thron gestoßen werden. Warum? Ein Buch aufzulegen ist für einen Verlag ein wirtschaftliches Risiko, denn wenn es sich nicht verkauft muß die Auflage eingestampft werden. Daher macht der Lektor Sinn. Im digitalen Zeitalter des Internet stimmt das aber nicht mehr. Ein E-Book erzeugen kann jeder mit wenig Aufwand, es übers Internet vertreiben auch und die Leserschaft im Internet entscheidet über Erfolg und Mißerfolg. Der Lektor kommt in diesem Ablauf nicht mehr vor.

[13:00] Es wird auch weiterhin gedruckte Bücher geben, da viele Leser lieber Papier haben. Aber der Schwerpunkt wird sich auf das E-Book verlagern.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Sie liegen vollkommen richtig, die Zukunft wird das ebook sein. Für die die gerne gebundenes Papier in Händen haben, bietet der Digitaldruck die Möglichkeit des Individualdrucks. Amazon bietet das auch schon für vergriffene Bücher an. Daher denke ich, die Verlagsbranche wird es ordentlich durchrütteln, denn große Auflagen braucht es nicht mehr. Auch Eigenverlage haben eine gute Chance, da das Risiko sinkt. Neulich habe ich ein ebook gekauft für 5 €. Die gedruckte Ausgabe hätte 19 € gekostet. Da fiel die Entscheidung leicht. Und mit den Tablets verbreiten sich auch die Lesegeräte.
 

[08:18] dwd: Das beste Beispiel wie die deutsche Bevölkerung manipuliert wird

[08:02] Leser-Zuschrift-DE an den Hessischen Rundfunk:

Sie berichten in Ihren Nachrichten eben grade das 57 % der Deutschen????? wer ist das eigentlich?
dafür sind weitere Asylanten ins Land zu lassen und die Mittel für den einzelnen NICHT zu kürzen!!!
Das ist eine unglaubliche LÜGE
die letzte Umfrage auf der T-Online Nachrichtenseite ergab das gnau über 80 - 90 % genau das nicht wollen.
Wann hört Ihr auf die Leute zu belügen??
Nur die Musig bei 'Euch ist gut aber die kann ich mir in Zukunft auch von meinen LP anhören.

Ein so ein Schreiben kann wahrscheinlich nichts bewirken, aber der Grundstein für Massenprotest und in weiterer Folge Umdenken sein. Machen wir es ihm nach! TB


Neu: 2015-07-30:

[18:40] ET: Generalbundesanwalt ermittelt wegen Landesverrat gegen Journalisten

Zwei davon betrafen die Veröffentlichung von Auszügen aus Dokumenten des Verfassungsschutzes durch den Blog; im dritten Fall ging es um einen geheimen Bericht über eine V-Mann-Affäre im Umfeld der rechtsextremen Terrorzelle NSU, über den die SZ und die beiden ARD-Sender berichtet hatten. Während in diesem Fall, bislang zumindest, offenbar kein Anfangsverdacht gesehen wird, entschieden die Karlsruher Ankläger, gegen "netzpolitik.org" zu ermitteln. Die Bundesanwaltschaft wollte auf Anfrage keine Stellung dazu nehmen.

In einer Demokratie - ich weiß, wir leben ohnehin in keiner - darf es keine Geheimnisse geben. Und schon gar keine Verurteilungen, wenn jemand "Geheimnisse" veröffentlicht. Das ist so was von falsch, dagegen sind ja zweckentfremdete Steuermittelüberweisungen nach Griechenland schon als "demokratiefreundlich" zu titulieren! TB

[19:00] Das ist keine Demokratie, sondern eine Demokrattie. Die Justiz macht sich damit lächerlich, denn bald wird sie ein richtiger Buhmann sein.WE.


[17:58] Leser-Info-DE über 17:15 Zdf info Nachrichten: MH 370


Reunion: Man hätte einen Wrackteil der Maschine AN LAND DER INSEL gefunden, das noch näher untersucht werden muss. Offenbar nur ein kleiner Teil des Flugzeuges. Der Verbleib über den Rest der Maschine blieb unerwähnt. Wie die Theorie von WE das Verschwinden schon einstufte, wird das Ereignis medial weiter am köcheln gehalten. Ob die Maschine für den weiten Weg zu dieser Insel Reunion vor Madakaska an der Ostküste von Afrika (Höhe Mosambik bzw. Südafrika) genügend Kerosin an Bord hatte, bleibt dahin gestellt. Ungewöhnlich auch der Umstand, dass nur einer kleiner Wrackteil auf der Insel läge...

Könnte auch sein, dass man die Maschine demnächst einsetzen wird und deshalb wurde sie "offiziell gefunden"! TB
 

[9:30] Wie die GEZ-Gelder verprasst werden: ARD Produktionsbetrug: KiKa

[8:45] JF über Speichel & co: Schreibtisch-Terroristen


Neu: 2015-07-29:

[15:30] Speichel: Attacken auf Flüchtlingsheime: Nennt sie endlich Terroristen!

Was sich in Deutschland gerade vollzieht, ist die Geburt eines neuen Terrorismus. Völkisch motivierter, mit "Notwehr" begründeter Terror, beheizt vom Hass im Netz, vorangetrieben von "Aber-Nazis". Es wird Zeit, ihn auch so zu nennen.

Ein so übles Stück von Medienhetze habe ich noch selten gesehen. Ich werde es für die Zeit nach dem echten Terror aufheben. Offenbar müssen solche Blätter wie der Speichel derzeit auch das zuspitzen.WE.

Leserkommentar: Nennt IHN endlich VOLKSVERRÄTER!!!!

Sollen wir ihn nur an den Pranger stellen oder gleich ins Straflager schicken?

[16:45] Der Journalist zum Hetzer mit Irokesen-Schnitt:

Richtig, Herr Eichelburg, das ist ganz üble Medienhetze von noch nie dagewesener Niederträchtigkeit. Die letzten Dinge dieser Menschen... So richtig rund machen das Agiprop-Paket aber die gefakten „Leser-Kommentare" im Minutentakt. Keine Analyse, alle gleichlautend und unisono undifferenzierte Lobhudelei („Danke", „Hut ab!"). Sehr verdächtig! Oder klammern sich da die letzten Gutmenschen an den letzten publizistischen Strohhalm? Was da heute wieder an linkslinker Verratspropaganda läuft. Auch ich schäme mich – nur anders als der Schreihals Fahrin Urlaub von den „Ärzten": Ich schäme mich nämlich, Journalist zu sein. Obwohl, beim Anblick dieses nichtsnutzigen Faulpelzes mit Irokesen-Schnitt auf SPON: Vielleicht schäme ich mich doch auch, Deutscher zu sein. Mit einem Volk, das sich dermaßen selbst zugrunde richtet oder der eigenen Zugrunderichtung applaudierend oder dummschafmichel-klotzend zuschaut, möchte ich nicht angehören. Pfui Teufel. Fahr(t) (endlich) in (den) Urlaub! Nein: Zur Hölle!

Es gibt beim Speichel schlimmere Hetzer, etwa den Augstein. Die müssen offenbar alle noch auf den letzten Metern zulegen.WE.

[17:15] Der Berliner dazu:

Nützlich ist sich Herrn Lobo in der Gesamtschau zu betrachten (https://de.wikipedia.org/wiki/Sascha_Lobo) und dazu diesen "Mann" als Ganzkörperkarikatur. Das kann man bei youtube machen oder in einigen "angesagten" Lokalitäten in Berlin. Er sieht genauso jugendlich aus wie eine dumme Tussi mit Pippi-Langstrumpf-Zöpfchen auf Rollschuhen im Alter 49+ und dazu ist dieser Berufsjugendliche (Alter 40, gefärbte Irokesen-Frisur) aufgequollen und selbstherrlich bis zur Lächerlichkeit. Zu seinen Aussagen, beispielsweise in seinem Buch "Wir nennen es Arbeit" kann man nur wütend werden: Er verklärt die Hartz-IV-Aufstocker, die sich mit CLICKWORKING stundenweise für 50cent pro Auftrag aus Internet-Portalen verkaufen und dabei ihre Zeit bei einem Latte-Macchiato pro Tag in den Cafés verbringen, zu freien Entscheidern. (...) Vergleichen läßt er sich mit Alice Schwarzer, einer Journalistin, die auch das Finanzierungspotential für eine Marktlücke (den Feminismus) erkannt hat. Er ist ebenso ein bezahlter Schreiberling ohne eigenes Moralgerüst.

Weg mit solchen Lügenschreibern und ihren Lügenmedien!

[18:30] Dr.Cartoon: Hier ein Auszug von Homepage des SPON-Schreibers Lobo

Ich ordne mich ein als linksliberaldemokratischer Verfassungspatriot mit sozialem Einschlag. Ich bin aber explizit nicht Sozialist, sondern Anhänger einer gesamteuropäischen, sozialen Marktwirtschaft. Das wichtigste Ziel der Politik ist für mich die Abschaffung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Existenzangst. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist mir außerordentlich zuwider, insbesondere Antisemitismus, Rassismus, Homo- und Transphobie, Sexismus, Misogynie und Behindertenfeindlichkeit. Schon häufiger habe ich mich als feministisch geprägt bezeichnet, empfinde den dazugehörigen, deutschsprachigen Diskurs jedoch als so verbogen, dass ich ihm inzwischen weitgehend ausweiche.

Die Asyl-Faschisten haben sich scheinbar auf eine neue Bezeichung für deutsche Bürger geeinigt, welche ihren Unmut über die Asylpolitik und ihre Ängste zum Ausdruck bringen. Auffällig ist, dass der Bezahlschreiberling mit Irokesen-Schnitt genauso wie "Pro Asyl" heute über Terrorismus in diesem Zusammenhang schreiben.

http://www.gmx.net/magazine/politik/asyl-gewalt-fluechtlinge-laengst-terroristische-zuege-30795450
Ist jetzt der autochthone Bürger, welcher gegen Wirtschaftsflüchtlinge demonstriert, ein Terrorist? Gestern waren wir noch Nazis, heute schon Terroristen. Aber morgen befreien wir unser Land von diesen unsäglichen Volksverrätern und linken Lügern!

Das ist ein in der rotgrünen Wolle gehirngewaschener Ultralinker. Die Handler machen jetzt Überstunden und haben offenbar die Peitschen ausgepackt, um die Volkswut auf dieses Pack noch einmal richtig anzuheizen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Betreffs Speichel - anscheinend wird dieses Verbrecherische Blatt von der Asylmafia gesponsert , ansonsten würde dort nicht so ein Müll geschrieben werden.

Nein, von  den vE über dunkle Kanäle, die wollen ein ganz schlimmes Beispiel. Für solche Desinformation sollen hunderte Milliarden ausgegeben werden.WE.
 

[14:40] Unzensuriert: Asylproblematik: Ö3 und Staatskünstler fordern Bevölkerung zum Schweigen auf

Je größer die Massen an vermeintlichen Flüchtlingen werden und in Richtung gelobtes Land Österreich vorrücken, umso eindringlicher scheint die Botschaft von Vater Staat zu sein. Panisch werden missliebige Stimmen gegen die überhandnehmende Zahl von Ausländern ausgeforscht und öffentlich an den Pranger gestellt. Neben dieser Vorgehensweise hat es sich der staatliche Radiosender Ö3 nun sogar zur Aufgabe gemacht, seine Hörer über die Vorteile von Asylwerbern dauerzubeschallen. Damit will man der ohnehin schon längst kippenden Stimmung in der Bevölkerung entgegenarbeiten – eher erfolglos, wie ein neues Musikvideo im Netz zeigt.

Die müssen das machen, weil die Handler stark auf den ORF-Chefs knien. Aber jetzt sollen die grossen, grauslichen Aufdeckungen kommen, dann erfahren wir hoffentlich auch, was die ORF-Bosse am Kerbholz haben. Pädophilie wurde mir berichtet.WE.
 

[10:04] kopp: Zensur-Lüge: Springers Welt inszeniert WM-Skandal gegen Putin

[09:12] nachdenkseiten: Massiv und abgesprochen betriebene, falsche Interpretation von Zahlen und Statistiken. Methode (3) der Meinungsmache

Im Falle Spaniens liegt zum Beispiel das Bruttoinlandsprodukt im Jahre 2015 noch unter dem Wert von 2011 und weit unter dem Wert von 2008, also zu Beginn der Finanzkrise. Für die anderen Länder gilt das noch mehr. Und doch erzählt man uns, in diesen Ländern hätten die Reformen gewirkt. Man muss davon ausgehen, dass diese Fehlinterpretation in Absprache oder zumindest mit Duldung von Brüssel geschieht.

[14:20] Alle Statistiken von EU und Regierungen sind gefälscht, das wissen wir schon lange. Und die Medien machen beim Lügen fleissig mit.WE.


Neu: 2015-07-28:

[18:19] kopp: Was Medien verschweigen: Die Angst vor Flüchtlingen ist so groß wie noch nie

Hartgeld und Kopp schweigen jedoch nie! TB

[11:10] Propagandaschau: Staatsfunk: ARD hat ein Problem mit der “Pressefreiheit”


Neu: 2015-07-27:

[16:10] Der Umfragebeschiss - die Medien diskreditieren sich zunehmend selbst: Was Medien verschweigen: Die Angst vor Flüchtlingen ist so groß wie noch nie

[14:30] PAZ: Pst, Feind hört mit!

Zu den ganz heiklen, gewissermaßen „kriegswichtigen" Informationen, die wir vor uns geheim zu halten haben, gehört alles, was die Asyl- und Zuwanderungspolitik in unerfreuliches Licht rücken könnte.

In bestimmten Bereichen kann diese Geheimhaltung allerdings nur lückenhaft funktionieren. Wenn etwa Asylbewerber auf Polizisten, Wachschützer oder andere Asylbewerber losgehen, sickert das schon mal durch. Aber nicht sehr weit, obwohl es schon Tote gab. Dennoch versickern solche Meldungen meist in den Lokalnachrichten, die weiter draußen im Land keiner mitbekommt.

Gehen dagegen Deutsche auf Asylsucher los, reicht schon ein Handgemenge, um bundesweit Schlagzeilen zu machen. Nicht zu reden von den vielen Brandanschlägen auf (unbewohnte) Asylheime. Da werden selbst handfeste Zweifel am Wahrheitsgehalt der gewünschten „Informationen" beiseite gewischt.

Es soll generell der Eindruck erweckt werden, dass die Medien im Auftrag der Politik lügen. Die müssen alle weg. Real ist es etwas anders: diese Multikulti-Medien wurden so hingetrimmt, dass sie Multikulti-Politiker produzieren.WE.

Der Berliner dazu:
Diese Geheimhaltung betrifft auch normale Leute wie mich, wenn sie im Gespräch mit linksliberalen Allesverstehern, geschweige denn rotgrünen Gutmenschen sind. Anwälte erzählen MIR nicht vom Auftreten der Asylforderer und ihrer Unterstützer bei Kanzleikollegen, anderen Leuten aus meinem Bekanntenkreis aber schon. Man will "keine falschen Argumente" liefern. Eher dürfte wohl stimmen, daß ich gerne im ganz freundlichen Ton frage: "Schämst du dich nicht? Kannst du dich nicht wehren? Kannst du nicht wechseln?"
Ähnlich schweigsam wird mir gegenüber ein alter Bekannter, ein nach längerer beruflicher Durststrecke bei einer öffentlichen Wohnungsbaugesellschaft untergekommener Architekt. Bei seinem Arbeitgeber ist es in immer mehr Gebäuden notwendig, das die Mietersprechstunden nur in Anwesenheit von professionellen Personenschützern stattfinden. Hausmeister kündigen reihenweise und nehmen Sperrfristen bei der Zahlung von Arbeitslosengeld in Kauf. Die Zweigstellen der Wohnungsbaugesellschaft sind mit Sicherheitstechnik umfangreich ausgerüstet, auch dort keine unterbezahlten Wachschutzleute, sondern Personenschützer. (...) Von all diesen Dingen weiß mein alter Bekannter nichts, jedenfalls mir gegenüber.

Diese Duckmäuserei im öffentlichen Bereich ist einfach unglaublich.

[16:00] Leserkommentar-DE zum Berliner:

Es muss jetzt endlich einmal raus! Als Ossi staune ich immer wieder über das Duckmäusertum und das Weh-Klagen. Nach der Wende hiess es überall im Osten: Wir konnten doch gar nicht anders. Wenn wir den Mund auf gemacht hätten, hätte uns die STASI abgeholt. Wir mussten doch immer die Schere im Kopf haben! Was war das für ein schlimmes, unwürdiges Leben. Jetzt aber, ja, jetzt ist Alles viel besser. Endlich sind wir frei! - Und heute? Kann mir mal jemand der Leser erklären, was heute anders ist? Ich sehe überall nur Duckmäuser, Heuchler und Gutmenschen. Ganz verschwiegen, hinter vorgehaltener Hand wird gemeckert; wie zu DDR-Zeiten. Einfach ekelhaft. Und: im ach so selbstbewussten Westen ist es nicht anders. Einen kleinen Lichtblick habe ich in den letzten Tagen allerdings bekommen. Das Meckern wird stärker. Also hat der Asylantenbetrügerstrom doch etwas gutes!

Damals machte man  es mit Angst vor dem Knast, heute macht man es mit Hypotheken und Angst vor Jobverlust.
 

[13:52] denkenmachtfrei: Bildmanipulation – Welchen Bildern können wir trauen?

[08:48] NachDenkSeiten: Verschweigen als Methode zur Meinungsmache (2)

Als Belege werden herangezogen: das Schweigen über die Ursachen des Flüchtlingselends; der Versuch, den Ukraine-Konflikt mit der Annexion der Krim beginnen zu lassen; das Verschweigen der schwierigen wirtschaftlichen Lage vieler Menschen; das Verschweigen des Stresses in den Betrieben; das Verschweigen der US-Debatte zu 9/11, das Schweigen über Schäubles Spendenaffäre ... .

[12:45] Die wirklichen Chefs der Medien wollen es so, bis alles auffliegt, was verschwiegen wurde.WE.


Neu: 2015-07-26:

[9:30] Journalistenwatch: Die systematischen Lügen der dpa: Eine Übersicht verlogener dpa-Berichte

Die anderen Medien der Lügenpresse übernehmen das.


Neu: 2015-07-25:

[10:10] Schweiger: Moore's Law angewendet auf die Druckauflage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Es besagt – angewendet auf heutige Verhältnisse – im Wesentlichen, daß alles was mit einem Computer per Internet erledigt werden kann, über die Zeit besser, schneller und billiger erledigt werden kann. Und zwar nicht nur linear, sondern sogar exponentiell. Alle Geschäfte mit Internet-Anbindung werden die Kunden derjenigen Geschäfte übernehmen, die keine Internet-Anbindung haben.

[15:00] Die fundamentale Grenze des Wachstums der Transitoren auf einem Chip nach Moores Law ist praktisch erreicht, die der Computer- und Internet-Anwendungen aber noch lange nicht. Wer liest heute noch eine Papier-Zeitung? ich praktisch nicht mehr.WE.


Neu: 2015-07-24:

[11:15] Geolitico: Onhe Information gibt’s Vorurteile

Aus Gründen der Political Correctness veröffentlichen weder die Polizei noch die Medien die ethnische Zugehörigkeit von Straftätern. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Und es wird brutal auf Medien und Politik zurückschlagen.


Neu: 2015-07-23:

[14:45] Leserzuschrift-DE zu SZ, FAZ & Bild: Unglaubliche Reichweiten-Rückgänge

Die Bild verliert in nur einem Jahr eine Million Leser – bei diesem Tempo dürfte bald Schluss mit den vier großen Buchstaben sein. Aber nicht nur die Boulevard-Blätter rutschen tief ins Minus, auch der deutsche Qualitätsjournalismus erlebt mit den neuen Reichweiten-Zahlen der AGMA sein Waterloo. Dabei erscheinen selbst diese Minusrekorde noch geschönt: Die AGMA-Schätzungen sind absurd hoch.

Das ist jetzt für mich der Brüller des Tages! Was haben wir doch gelacht, als die letzten Verbreitungszahlen für die Lügenpresse bekannt gegeben wurden. Selbst diese Zahlen sind gelogen! Die Zahlen werden geschätzt! Das sind keine Verkaufszahlen, die Menschen werden nur danach gefragt, ob sie diese Zeitung lesen. Die absurden Methoden der Umfragen werden hier offengelegt.

Wahrscheinlich geht die halbe Auflage dieser Lügenblätter gleich am nächsten Tag weiter in die Altpapierverwertung. Die Auflage wird auch gezählt.WE.

[15:50] Leserkommentar-DE:
Und so geht es weiter: Nachdem die stille Subventionierung der Hofpresse nicht merh reicht, erklärt Merkel die Rettung der "Qualitätsmedien" zur Chefsache und appeliert an die "Verantwortungsgemeinschaft", die Information nicht den Verschwörungstheoretikern und Rechtsxtremen zu überlassen. Ein Austand der Anständigen ist erforderlich. Ein Rettungspaket wird geschnürt und Zwangsbeiträge erhoben. Kai Diekmann spricht von einer Demokratieabgabe.

Auch das könnte diesen Idioten oder den Drehbuchschreibern einfallen.

[20:00] Der Bondaffe: Das Volk scheint nicht so blöd zu sein wie man es ihm gern verkaufen will.

Wenn die Wirklichkeit nicht mehr mit dem übereinstimmt was in der Zeitung steht heißt das Unwort "Glaubwürdigkeitsproblem". Die Wirklichkeit dürfte noch viel grausamer sein mit den Geschichten, die nicht in der Zeitung stehen (dürfen).

Alles scheint sich neu zu ordnen. Der Qualitätsjournalismus formiert sich neu und das heißt nichts anderes als das sich die Wahrheit einen neuen Weg sucht. Ob SZ, FAZ, Bild. Der Abschied fällt leicht, das ist nicht mal mehr ein Loslassen bei den Lesern. Kein Käuferstreik, nein, einfach pures Desinteresse. Was die Verkaufszahlen angeht lügen sich die bestimmt gerade alle selber an. Was habe ich den SPIEGEL gelesen. Jahr für Jahr. Auf einmal hat es aufgehört. Das Blatt war für mich unbewusst einfach nicht mehr glaubwürdig und das war ein schleichender Prozess. Man merkt es selbst nicht. Und selbst viele gesammtelte alte Ausgaben habe ich dann zusammengepackt und weggeworfen. Einfach so und ohne schlechtes Gewissen.

Letztendlich zählen nur die Finanzen und die Herren und Damen aus diesen Blättern schreiben sich selbst in die roten Zahlen. Wir werden überrascht sein was noch kommt? Wer wird der nächste würdige Nachfolger der stets nur Verluste produzierenden FTD, der Financial Times Deutschland, frage ich mich? Aber es besteht Hoffnung. Wenn die alten Blätter verschwinden kommen Neue nach. Qualität ist eben doch Ehrfurcht vor dem Volk.

Die Medien opfert man einfach, die wurden auf Links/Multikulti getrimmt um die Politik gehirnzuwaschen. Man kann ja neue Medien aufbauen.WE.
 

[12:50] Leser-Zuschrift-DE zur morgendlichen Asyl-TV-Propaganda:

Heute Morgen SAT1 Frühstückfernsehen - ein ASYLWERBER = Glücksritter fand auf dem Gehsteig ein Sparbuch mit zwei 500.- Euro Banknoten (und das soll typisch für Rentner oder Pensionisten sein - egal ob bezahlen oder erhalten ??)- und wen wunderts - er hat sie natürlich bei der Polizeí abgegeben - jetzt haben sie uns wieder mal gezeigt welch' seelensgute Menschen doch zu uns kommen.

Wenn man ganz zynisch ist, könnte man sagen: nicht einmal die Asylanten nehmen das Währungsgewürge an! TB

[14:40] Das dürfte eine gestellte Szene aus dem Drehbuch sein.WE.


Neu: 2015-07-22:

[13:50] Kopp: Sechs Verlagshäuser kontrollieren die Mehrzahl der wissenschaftlichen Publikationen

[8:30] Auf Selbstmord-Kurs: Wie die Wirtschaftswoche zum Merkel-Magazin wurde

[19:56] Leser-Kommentar-DE zur WiWo:

der Artikel bringt es ganau auf den Punkt, und die Dame wird grandios scheitern. Habe gerne WIWO gelesen, aber seit Meckel angewidert von meinen Favoriten gelöscht. Belehrungsjournalismus igitt, und ob sie die Damenwelt zum Wohle der Ausgabensteigerung wirklich begeistern kann, bezweifele ich. Alternativ natürlich zu Hartgeld stöbere ich gerne in Tichys Einblick, wo auch Frau Röhl nach wie vor Alternativen zur Alternativlosigkeit bringt.

Manche Verleger haben mit solchen Stellenbesetzungen offenbar den Todestrieb, hier ist es Holzbrinck.WE.


Neu: 2015-07-21:

[16:40] Peter Boehringer zu IVW-Blitz-Analyse: Starke Verluste für Spiegel, Bild und Welt, Bravo schafft den Turnaround

Die Mainstreammedien waren vor grauer Vorzeit einmal Qualitätspresse. Heute sind sie noch Quantitätspresse. Aber angesichts ihrer Lügen bald nicht einmal mehr das: Die neuen IVW-Medienauflage-Zahlen belegen das erneut (2Q2015-Zahlen versus 2Q2014 – also ein Einjahresvergleich). Man beachte, dass Karen Horns Hauslügenblatt, die FAS, den Auflagenminusrekord hält! Minus 13% in nur einem Jahr! Zu viele Lügen, Tendenzpropaganda und Auslassungen von für die Bürger relevanten Themen schaden massiv der Auflage. Die Insolvenz nähert sich nun auch den überregionalen Blättern – wohl verdient. Die FTD und die FR haben als Negativ-Pioniere den Trend zur Pleite vor drei Jahren schon gesetzt. Wer heute noch diese Blätter angewidert in die Hand nimmt und liest, erkennt auf den ersten Blick, warum!
Weiterhin: BILD am Sonntag -8,7%; BILD -9,4%; SZ -3,6%; FAZ -13%; WELT Kompakt -10,4%; taz -2,5%; SPIEGEL -5,9%
Und viele mehr!

Man beachte auch die inzwischen überschaubaren absoluten Auflagen. Die Deutungshoheit fällt bald. Wendezeit. Ohne Propaganda und Falschgeld kein totalitäres Lügensystem.

Diese Lügenmedien werden alle verschwinden.
 

[15:20] Leserzuschrift-DE: Offenbarungseid des Spiegel:

Die Redaktion des Spiegel schreibt in der Ausgabe 28/2015 in Bezug auf die angelsächsische Spionage: "Wir haben es uns nicht vorstellen können, nicht vorstellen wollen." Das ist der Offenbarungseid des Spiegel. Der Kaiser steht nackt da und bemerkt es noch immer nicht. Womit klar ist, daß die Spiegel-redakteure die dümmsten der Welt sind. Und sie wollen und erklären ("Der Spiegel - Keine Angst vor der Wahrheit") was richtig und fasch ist!

Beim Spiegel sind unzureichendes Urteilsvermögen, Obrigkeitsglaube, Vasallenmentalität, Opportunismus, Realitätsverweigerung (ganz im Sinne der kollektiven Korruption) federführend!

Die werden noch andere Wahrheiten entdecken müssen.
 

[12:00] Contra: Medienanalyse: Bild, Die Welt, FAZ, Der Spiegel & Co verlieren wieder Leser

Die großen Tageszeitungen und Politikmagazine kämpfen immer stärker mit dem Verlust von zahlenden Lesern, dies zeigt eine Analyse der IVW. Auch im zweiten Quartal 2015 wurden wieder weniger Exemplare verkauft.

[12:30] Stattdessen bekommt die Lügenpresse Subventionen für das Lügen.WE.


Neu: 2015-07-20:

[08:45] Häring: HR eröffnet mir den Klageweg gegen das Verbot, den Rundfunkbeitrag bar zu zahlen

Mit der Abweisung meines Widerspruchs gegen den amtlichen Bescheid des Hessischen Rundfunks, dass ich den Rundfunkbeitrag nicht bar bezahlen darf, hat der Rundfunk mir den Klageweg vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt eröffnet – ohne dass ich auf den Gerichtsvollzieher hätte warten müssen. Danke schön.

[13:15] Wozu da nach klagen? in einigen Monaten sind die GEZ-Sender Geschichte.WE.


Neu: 2015-07-19:

[15:00] Kopp: Der gekaufte Journalismus ist die Zukunft

Wer zahlt, schafft an.
 

[8:15] Propagandaschau: ARD und ZDF: Lügen und Desinformation angesichts eines neu aufgetauchten MH17-Videos

Diese Lügenmedien müssen sich auf vielerlei Art diskreditieren, damit man sie leichter abbrechen kann.WE.

[9:00] Leserkommentar-CH zu den Lügen um MH17:

Bekanntlich wurde diese Woche neues Videomaterial veröffentlicht, das von einem Kameramann der Rebellen kurz nach dem Aufschlag gefilmt wurde. Dass die MSM den Inhalt in der volkspädagogisch gewünschten Interpretation kommentierten ("Rebellen plündern Absturzstelle" - was auf dem Video aber gerade nicht zu sehen ist) war und ist für jedes Nicht-Schaf offensichtlich. Es hat sich aber nun gezeigt, dass unsere MSM nur eine gekürzte, passend zurechtgeschnittene, Fassung gezeigt haben: Bei News Corp Australia, die den Film ursprünglich veröffentlichten, ist der Film nämlich erheblich länger (wobei er den Eindruck erweckt, ebenfalls gekürzt, aber nicht zurechtmontiert zu sein). Und dann wundern sich die Herrschaften tatsächlich, dass man sie als Lügenpresse bezeichnet?!

http://www.rtdeutsch.com/26376/international/gab-es-ein-zweites-flugzeug-neues-videomaterial-zeigt-absturzstelle-von-mh17-minuten-nach-dem-abschuss-der-boeing/

Die hierzulande unterschlagenen Teile sind bei Weitem interessanter: Dort sprechen die Rebellen nämlich davon, dass neben MH17 noch eine zweite Maschine abgestürzt sei. Bei der zweiten Maschine handle es sich um eine Sukhoi. Laut Hauptquartier habe die Sukhoi MH17 abgeschossen und sei dann ihrerseits von den Rebellen heruntergeholt worden. Dies würde zu früheren Berichten passen, in denen explizit eine ukrainische Su-25 die von einem Piloten namens Woloschin geflogen worden sei, verantwortlich gemacht wurde:

http://www.focus.de/politik/ausland/abschuss-durch-ukrainischen-kampfjet-mh17-aus-versehen-abgeschossen-kremltreue-zeitung-praesentiert-zeugen_id_4365609.html

Damals wurde ein anonymer Zeuge als Quelle genannt. Im aktuellen Video ist von mehreren Fallschirmspringern die Rede, die laut Zeugen eine der beiden Maschinen verlassen hätten (von der Su-25 existiert auch eine zweisitzige Ausführung), und die man unbedingt finden und in Gewahrsam nehmen müsse: Mir scheint die Annahme plausibel, dass der damalige Zeuge einer der abgesprungenen Piloten war, vielleicht sogar Woloschin persönlich. Die damalige Meldung wäre dann als Hinweis an Kiew und Washington zu verstehen, dass man in Moskau sehr genau weiss, was sich abgespielt hat, und dies gegebenenfalls auch beweisen kann. Je nach Kurs und Geschwindigkeit der Sukhoi ist es natürlich nicht auszuschliessen, dass diese Maschine auf der anderen Seite der Frontlinie niedergegangen ist, und man dies von Seiten der Kiewer Führung vertuschen wollte. In diesem Fall würde ich aber davon ausgehen, dass die russischen Aufklärungssatelliten die dazugehörigen Bergungsarbeiten ausführlich dokumentiert haben...

Eine Transkription der gesprochenen Worte des neuen Videomaterials (in Englisch) ist hier in voller Länge nachzulesen:

http://www.news.com.au/national/full-transcript-russian-backed-rebels-ransack-the-wreckage-of-mh17-in-shocking-17-minute-video/story-e6frfkp9-1227444629703

Eine deutsche Übersetzung der Transkription gibt es hier:

http://vineyardsaker.de/ukraine/die-zweite-17-17-minuten-mh017-video/

Es scheint, dass die Aufdeckungen beginnen...

Es fehlen noch die Geständnisse der Lügner.


Neu: 2015-07-17:

[17:00] Kopp: Heimliche Staatssubvention: Medienbranche kassiert durch Sozialbetrug

Auf Kosten der deutschen Steuerzahler unterschlagen Journalisten-Verlage im großen Stil Sozialversicherungsbeiträge. Das System: Sie beschäftigen Scheinselbstständige. Staatsnahe Behörden schustern den fehlenden Arbeitgeberanteil zu. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Kölner DuMont-Verlag. Aber auch Springer, Spiegel, Zeit, Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung und Berliner Tagesspiegel stehen im Fokus.

Solange ihr Journalisten schreibt, was wir Politiker wollen, drücken wir hier beide Augen zu.WE.
 

[13:08] MMnews: Google löscht Flüchtlingsheim-Karte - Mainstream sperrt Kommentare

Google löscht Karte mit deutschen Flüchtlingsheimen. Karte verstößt gegen interne Richtlinie. Prüfung nach öffentlichem Druck. - Alle Kommentarbereiche im Mainstream zum Thema Asyl sind gesperrt.

[14:20] Da waren wieder ängstliche Konzernaffen am Werk. Die haben immer Angst um ihre Jobs.WE.
 

[10:27] Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?" - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements


Neu: 2015-07-16:

[19:13] RT: „Die Menschen fliehen vor komplexen Themen“ – ZDF-Nachrichtenchef Elmar Theveßen erklärt sein TV-Publikum für blöd

Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage der Wochenzeitung „Die Zeit“ haben 60 Prozent der Deutschen kein Vertrauen mehr in die Medien. Dieses Ergebnis führte zu einer neuen Debatte der Nachrichtenmacher, in der sich viele Vertreter des journalistischen Mainstreams fragen, was sie denn bloß falsch machen. Ein aktuelles Interview mit Elmar Theveßen, dem Nachrichten-Chef des ZDF, zeigt auf bizarre Art und Weise auf, warum auch dieser Versuch der medialen Selbstkritik wieder in die Sackgasse führt.


Neu: 2015-07-15:

[13:28] MMnews: ZDF Nachrichten: Zuschauerflucht

ZDF-Nachrichtenchef: Viele TV-Zuschauer flüchten vor Nachrichten - angeblich wegen der grausamen Bilder und nicht wegen der propaganda-artigen Berichterstattung.

[13:45] Der Bondaffe:

Man könnte die Nachrichtensendungen in ZDF und ARD einfach abschaffen! Dann gäbe es keine Zuschauerflucht und das Gesicht wäre gewahrt. Keine grausame Nachrichtenflut mehr und nur noch spannendes Wohlfühlfernsehen arrangiert z.B. von Sepp Blatter und seinen Fußballflamingos. Die Nachrichtenbilder mögen grausam sein aber was ist noch grausamer? Die Antwort: ARD, ZDF, DRadio und GEZ.
Der Bayerische Rundfunk hat schon reagiert wie ich gehört habe. Weil immer weniger Menschen das Bayerische und GEZ-Fernsehen anschauen wollen kann man jetzt im BR-Schop für 1,50 EURO rosarote Brillen bestellen. Für 2,50 auch mit 3D. Dann kann man für ein bißchen Aufpreis die Welt durch die rosarote Brille sehen.


[10:57] Der Schrauber zur Lügenpresse:

Eine weitere Kriegserklärung der linken Lügenpresse gegen normale Menschen: 
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-mueller/sascha-lobo-ruft-zum-zorn-der-zivilisierten-gegen-asylgegner-auf-.html  "Laut Meinung von Lobo taumelt Deutschland einem »... zutiefst beschämenden und gefährlichen Neo-Nationalismus entgegen, einem offen und aggressiv ausgelebten neuen deutschen Überlegenheitsgefühl ...«. Dies macht der Journalist vor allem an den Reaktionen der Deutschen im Internet auf die Themen GriechenlandkriseFlüchtlingspolitik, AfD und PEGIDA fest. An anderer Stelle geht der ehemalige Internetexperte sogar so weit, dass angeblich ein »brauner Mob im Internet wütet«."
Das ist ein Kommentar auf Kopp, Original ist im Artikel verlinkt. Nun, im Original,
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/deutschlands-neo-nationalismus-lobo-kolumne-a-1042600.html  
erkennt man deutlich, daß Lobo sich für intellektuelle Elite und die Andersdenkenen für unterentwickelte Primitivlinge hält.
Ein Blick auf die Fotos von ihm, auf Kopp und auch in der Spiegel Kolumne, zeigt allerdings schon optisch ein deutlich anderes Bild: Man erkennt deutlich einen Urmenschentyp, der nicht von Ungefähr die herbeihalluzinierten Rechten immer nach seinem eigenen Ebenbild darstellt. Man vergleiche mit den unvermeidlichen Glatzenbildern, die bei irgendeinem Fotoshooting entstanden und jeden Artikel über vermeintlich Rechts herhalten müssen.
Nun, schon die Verfasser der Bibel schrieben in ihrer Gedankenwelt: "Gott erschuf den Menschen nach seinem Ebenbild". Die Linken, in ihrer selbstverliehenen Göttlichkeit und Ethik, erschufen halt die Rechten nach ihrem Ebenbild. Und nachdem Gott Sascha Lobo erschaffen hatte, schwor er sich: "Jetzt muß ich aber aufhören zu kiffen!"


Neu: 2015-07-13:

[15:00] Er will Schafe: Tagesschau-Chef gibt zu: "Wir wollen keine kritischen Zuschauer" - Informationen werden verdreht, gefälscht, weggelassen und gelöscht


Neu: 2015-07-12:

[16:18] Blu-News: Morgens im Schwarzen Kanal

Schlaglicht: Ist es ein Zeichen zuviel abverlangter Toleranz, am frühen Morgen die Leviten von einer Dame mit Kurzhaarschnitt erklärt zu bekommen, die jeden für einen Nazi hält, der kein Asylbewerberheim vor seiner Haustür haben will? 

[17:15] Die Mainstream-Medien, besonders aber die GEZ-Sender wurden ganz bewusst so gesteuert, dass sie jede Kredibilität verlieren, sobald Terrorwelle und Euro-Untergang kommen.WE.
 

[10:44] youtube: Griechenlands „Geldgeber": die verdeckten Geldnehmer Video

Das Wort zum Sonntag - must see!


Neu: 2015-07-10:

[17:15] Ortner/Presse: Warum die ORF-Gebühr endlich ersatzlos abgeschafft gehört

Für Deutschland wie für Österreich gilt: Die beiden Länder brauchen endlich eine liberale Rundfunkordnung, in der Zwangsabgaben keinen Platz mehr haben.

Es wird geschehen.
 

[10:41] Leser-Zuschrift-DE zu Islam-Propaganda in deutschen Medien:

es ist wirklich absurd. Jetzt macht auch schon das Provinzblatt Schwäbische Zeitung "Werbung" für den Islam.

Heute "Bild des Tages" bei szon.de (ganz nach unten scrollen): "Niedliche, kleine, putzige Koranschüler beim Lesen des Korans" (die Salafisten von morgen, ach Gott, wie süüüß die sind, nicht wahr?).So funktioniert die Islam-Propaganda. Die Schwäbische Zeitung fällt in letzter Zeit ohnehin massiv auf, ständig Werbung für Landes-Erstaufnahmestellen, die Einwanderer sind alle so friedlich und die bösen Einheimischen sind so aggressiv und ähnliche Themen, die stark politisch korrekt eingefärbt sind. Das gute ist, dass die Zeitung sich damit selbst diskreditiert. Sie schreibt zu 100% an den Lesern vorbei und merkt gar nicht, wie weit ihre Artikel mittlerweile von der Realität entfernt sind.

http://www.schwaebische.de/  -> Bild des Tages.
http://www.schwaebische.de/cms_media/module_img/4959/2479909_1_special660width_B994105110Z.1_20150710084325_000_G5D3L0NVL.2-0.jpg

Schaut einmal, wer in diesem Bundesland an der Macht ist: Grün-Rot. Dieses Käseblatt erhofft sich durch diese Berichterstattung wohl Inserate vom Land. Vorauseilender Gehorsam ist das.WE.

[11:28] Der Journalist dazu:

Was da jetzt bei meinem frühen Heimatblatt, mit dem ich aufgewachsen bin, das ich jeden Morgen als Jugendlicher verschlungen habe, passiert ist zwar sehr traurig und tut mir persönlich sehr weh, es kommt für mich aber auch nicht überraschend, sondern eher mit Ansage. Ich habe genau diese Abdriften nach stramm links schon 2011 vorhergesagt, als der immer noch amtierende Chefredakteur Dr. Henrik Groth vorgestellt wurde. Aus dessen Biografie: „Groth ist seit 1990 als Journalist in verschiedenen Positionen aktiv - unter anderem war er in mehreren dpa-Bueros und als stellvertretender Nachrichtenchef der Sueddeutschen Zeitung taetig. Seine letzte Station bei einer grossen Tageszeitung war die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Dort war er von 2003 bis 2007 stellvertretender Chefredakteur. Die Jahre danach verbrachte Hendrik Groth als Konzernrepraesentant der ThyssenKrupp AG in Suedamerika." (ww.schwaebisch-media.de/index.php?puid=5&pageid=945&newsid=57)

Groth hat also im Wesentlichen zwei Kernkompetenzen:
- Linken Kampfjournalismus/Propaganda betreiben (dpa, Süddeutsche, Westdeutsche)
- Industrie-Lobbyismus betreiben (Konzernrepräsentant in der Pampa)

Lieber HG- und Schwäbische-Leser von 10.41 Uhr: Haben Sie da noch Fragen?

P.S. Die Kleinverleger mit echtem verlegerischen und publizistischem Herzen wurden schon vor Jahren bei der „Schwäbischen" als Teilhaber rausgeekelt. Das war der Anfang vom nun bevorstehenden Ende. Denn ich weiß durch meine Besuche in Oberschwaben, dem Kernerscheinungsgebiet: Da hat dieses miese Provinz-Schundblatt mittlerweile einen ganz elendigen Ruf. Noch scheinen aber zu viele an ihrem Abo festzuhalten...Gewohnheit, Faulheit, Komfortzone. Schade!


Neu: 2015-07-09:

[8:15] Auf Kosten der GEZ-Zahler: ARD Propaganda-Machwerk: “Zerrissene Ukraine” – Die Märchenwelt der Golineh Atai


Neu: 2015-07-08:

[09:11] RT: Die schlimmsten deutschen Medien-Lügner – Teil zwei: Welt-Korrespondent Richard Herzinger

Im zweiten Teil der Serie „Die schlimmsten deutschen Medien-Lügner", untersucht das Portal Russia Insider die Arbeit des Welt-Korrespondenten Richard Herzinger etwas genauer. Herzinger gehört zu den führenden Scharfmachern im Ukraine-Konflikt und fordert immer wieder eine militärische Eskalation seitens der NATO-Staaten.

Die Mainstram-Medien werden jetzt richtig fertiggemacht, sie sollen verschwinden, da Lügner und USA-hörig.WE.


[08:44] kopp: Entlarvte Propaganda – »Der Euro bringt die Teilnehmerstaaten noch enger zusammen«

Die Staats- und Regierungschefs beraten heute auf ihrem Sondergipfel in Brüssel, wie mit der griechischen Regierung weiter verhandelt werden soll. Der Zoff zwischen Gläubigern und Griechen legt die missratene Krisenpolitik in der Euro-Zone schonungslos offen. Das falsch aufgezäumte Einigungsprojekt erlebt seine größte Krise. Statt zu einem Friedensbringer ist der Euro zum Spaltpilz geworden.

Ja er bringt uns näher zusammen, weil das erste Land alle anderen - auch jene, die noch etwas Zeit hätten - gleich mit ins Verderben reißt! TB
 

[08:42] Leser-Zuschrift-DE zum Adel im TV:

Soeben in der Werbung gesehen: Samstag 19:25 Uhr, Königliche Dynastien auf ZDF.In der Beschreibung:
Die Wittelsbacher (Deutschland, 2015)
Drei Teile der Dokumentationsreihe "Königliche Dynastien" werden samstags, 19:25 Uhr, ausgestrahlt
Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, jedoch sind in letzter Zeit wirklich viele solcher Schwalben unterwegs. Bin beeindruckt, dass Ihre Infos sich langsam aber sicher bewahrheiten.

[9:15] Derzeit ist die Monarchie-Werbung nur moderat, stellt die Adelshäuser vor und zeigt, was Monarchie überhaupt ist. Sobald die heutige Politik wirklich in den Seilen hängt, wird nach einer neuen Monarchie gefordert werden. Das Volk soll nach dem Kaiser schreien!WE.

[11:02] Leser-Kommentar-DE zum baluen Cheffe-Kommentar:

Die Bevölkerung hier wünscht sich wieder einen vernünftigen Grund zurück an: Umgangsformen, Manieren, alten Werten, Benehmen und Auftreten usw..... Also das bunte Wurstdingens wollen sie hier auch nicht sehen, sondern eine hübsche gerade Familie. Ein wenig altmodisch wie beim Adel?? - hatte ich gefragt. Die Anwort war JA.

Und dafür braucht man den Adel. Gerade das Haus Habsbrug war zwischen 1870 und 1916 das Vorzeigebeispiel für eine degenerierte Welt. Alle außer Franz Josef II hatten massive Probleme. Und der Kaiser verbrachte einen Gutteil seiner Arbewitszeit damit, die Ausschweifungen der FAmilie zu cachieren, zu bezahlen und das wütende Volk zu beruhigen! TB


Neu: 2015-07-07:

[15:38] Leser-Meinungsgeigen-DE dem Handelsblatt:

Wertes Hardgeldteam, Handelsblatt hetzt mal wieder gegen Varoufakis und stellt dessen Stinkefinger als die Wahrheit hin, obwohl dieser gefälscht war. Meine Mail an diesen Verein möchte ich gerne auf Ihrer Seite sehen, damit auch andere User anhand der Links erkennen können, mit welchen unfairen Bandaschen die Hurenpresse hier kämpft. Text für die Rubrik Propaganda:
Wertes Systemhuren-Handelsblatt!

Zum Beitrag hier: http://www.handelsblatt.com/politik/international/varoufakis-beste-sprueche-ich-habe-noch-nie-den-mittelfinger-gezeigt/12020600.html

ist festzustellen, dass Sie entweder bewusst falsche Bilder in der Öffentlichkeit streuen, womit Sie zurecht als Lügenpresse, Systemhure und Propagandablatt betitelt werden müssen oder alle Redakteure sind dermaßen verblödet und unwissend, dass diesen noch nicht zu Ohren gekommen ist, dass es sich bei dem Stinkefinger um eine genial inszenierte Fälschung eines Fernsehteams handelt. Hier der Link zur Auflösung und Ihrer Erleuchtung:

https://www.youtube.com/watch?v=Vx-1LQu6mAE

Nach Ihrer Meinung wird wohl die aufwendige und gut dokumentierte Stinkefinger-Fälschung eine Fälschung sein, um daran festhalten zu können, dass Varoufakis den Deutschen den Stinkefinger gezeigt hätte, auch wenn die Gegenbeweise von einem ganzen Fernsehteam und damit 20 bis 30 daran arbeitenden Menschen vorliegen.

Wegen solcher unseriösen Berichterstattung erhalten Sie immer mehr nur noch die Verachtung der aufgeklärten Informationskonsumierer und damit den an Sie gerichteten Stinkefinger!

Verachtungsvoll A


Neu: 2015-07-05:

[15:00] Akif Pirincci: WENN LATRINENPUTZER DER „taz“ ASTRONOMISCH WERDEN

[16:30] Leserkommentar-AT:
"Der kleine Akif" drischt immer gewaltiger drauf los dass man ihm wuenscht Rueckendeckung von genuegend 'richtigen' Leuten zu haben. Grandios der Typ. Die linksgruene 'einmal, im Ferienlager' - Politik verherrlichenden 'Ta(X)z' Journailien werden nach Luft schnappen, sind ihm unterlegen in jeder erdenkl. Hinsicht. Beiss ordentlich zu kleiner Akif und nagel (symbolisch natürlich) diese TypInnen aller MS-printer mit deiner Schreibfeder ans Kreuz - oder auch den Halbmond.

Sagen wir es so: er dürfte die "Empfehlung" bekommen haben, seine Wut auszulassen. Aber manchmal landet er vor Gericht.WE.
 

[20:40] Leser-Kommentar-AT zur Berichterstattung der MSM:

Ohhh... Wie sehr ich diese MS Medien hasse. Bis zur letzten Sekunde wurde von einem "Kopf an Kopf Rennen" berichtet. Um 19:45 war auf der ORF homepage die Info über ein "wohl knappes Rennen" zu sehen. Jetzt hören die Lügen auf. Endlich. Und alle MS Medien werden berichten müssen. Das erste Land in Europa kackt auf die EU. Einen riessen grossen Haufen.

Auch im ORF Radio wurde noch um 19:30 von einem knappen Ergebnis berichtet. TB


Neu: 2015-07-04:

[8:00] Leserfrage-DE: Wie lange müssen wir eigentlich noch die abartige Seuche von ZDF ertragen?

Gerade eben diesen Propagandavorzeigesender 10 Minuten lang gesehen, dann wurde es zu abartig.
"Die AfD - Von Biedermännern und Brandstiftern" klang ja ganz interessant was die Lügenpresse da wieder auspacken wird.
Und es war mal wieder großes Lügenkino. Erst wurde gegen den guten Alexander Gauland und seine AfD-Brandenburg gehetzt, diese bösen Rechtspopulisten haben sich echt getraut, die Zuwanderung aus dem nahen Osten verbieten zu wollen und haben sich gegen Scheinflüchtlinge ausgesprochen. Wie schrecklich, da ist es natürlich naheliegend, dass Gauland und sein Co. sich mit PEGDIA verbunden fühlen und auch bei PEGIDA Abendspaziergängen anwesend waren. PEGIDA, dort wo Nazi-Jargon gebräuchlich ist:
"Überfremdung, Volksverräter und Lügenpresse." Wortwörtlich von der ZDF-Seuche so gesagt.
Es wird echt Zeit dass diese linksversiffte Seuche aus Mainz mit ihrem Lügenbaron Kleber endlich hinweggefegt wird.

Antwort: höchstens noch einige Monate.WE.


Neu: 2015-07-03:

[13:37] Profil: "Lügenpresse": Die FPÖ wirft den Medien Manipulation vor

Verschwörungen und Lügenpresse: Die FPÖ konstruiert sich ihre eigene Welt und wirft den Medien Manipulation vor. Tatsächlich scheint das Vertrauen in Journalisten zu erodieren - wovon Rechtspopulisten profitieren.

[14:20] Das Profil ist ein ziemlich linkes Blatt. Auch diese Links-Journalisten bemerken inzwischen, dass sie unter Druck kommen.WE.

Leserkommentar-DE:
Auch in Österreich erodiert das Vertrauen in die Medien und die Journalisten kriegen langsam kalte Füße. Hier wird gut beschrieben, wie die Menschen sich heute informieren, nämlich sowohl als auch, d.h. Gegenlesen, alle Meldungen in alternativen Medien überprüfen, kritisch hinterfragen.


Neu: 2015-06-30:

[19:35] MMnews: Krasse ZDF Manipulation: GR NEIN wird als JA verkauft

20.000 Griechen protestierten am Montagabend FÜR die Politik von Premier Tsipras. Beim ZDF wurde zur besten Sendezeit in "heute" die Demo kurzerhand "uminterpretiert" in eine Veranstaltung für den Euro.


Neu: 2015-06-29:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Kopp & Hartgeld:

Ich wollte mal eine Beobachtung mitteilen: Ich glaube, so wie wir Nachrichten von Kopp übernehmen und Links an Sie senden, so liest auch jemand von Kopp bei Hartgeld.com mit und übernimmt Berichte. Ich hatte in der letzten Zeit schon öfter diesen Eindruck, dass plötzlich dort etwas auftauchte das gerade auf Hartgeld verlinkt wurde. Und heute finde ich auf Kopp das Video aus Baku mit der Frage, ob es ein Anschlag war. Das Ganze ist ja schon eine Weile her, und nur hier auf Hartgeld.com ist meines Wissens jetzt diese Frage aufgetaucht. Wieso sollte Kopp also gleichzeitig diese Idee haben?

Viele Journalisten lesen hier mit, denn so hat mir einer einmal geschrieben, das spart viel Recherchearbeit. Aber die Messages, die es hier gibt, werden wohl kaum verstanden.WE.

[19:15] Der Bondaffe:
Ich hätte wirklich nichts dagegen, wenn andere Verlage z.B. einen Artikel zum Thema "Politik und Alkohol" bringen. Das sind völlig neue Themen, die wurden bisher überhaupt nie aufgegriffen weil die Brisanz nicht erkannt wurde. So etwas braucht man aber. Gerade jetzt. HARTGELD.COM ist genau das richtige Medium um einen ersten Anstupser an diese anderen Realitäten in der Wirklichkeit zu geben. Horizonterweiterung nenne ich das.

Wir verlinken gerne.

PS: das habe ich vorhin einem Journalisten-Kollegen geschickt, der uns heute einen Artikel über den Systemzustand zusandte aber beim Kaiser skeptisch ist:

Ich bin auch kein Monarchist, bezeichne Karl Habsburg nicht wie die Monarchisten als Kaiserliche Hoheit.

Aber die Adelung, den enormen Vermögenszuwachs und die Huldigungen meiner ebenfalls reich gewordenen Leser werde ich gerne annehmen.
Ich will nicht wie die linken Journalisten die Welt retten, sondern meine Leser.

Ja, ich will die Leser retten und sie informieren, sonst nichts. Etwas Werbung über die Vorzüge des neues Regimes darf aber schon dabei sein.WE.
 

[09:31] N8waechter: PCR: Wahrheit ist ein Verbrechen gegen den Staat

Die Wahrheit kommt von ausländischen Nachrichten-Quellen, wie Russia Today und von Internet-Seiten wie dieser. Entsprechend arbeiten Washington und seine Vasallen schwer daran, die unabhängigen Medien zum Schweigen zu bringen.

Der hat doch glatt Hartgeld.com vergessen! Panause! TB

[10:04] Der Schrauber berichtigt:

Ein kleiner Hinweis an den Nachtwächter:
Er hat bei der Abschrift der Übersetzung ein kleines, aber wichtiges Wort vergessen, ausgerechnet in einem Satz, der sogar als Twitterlink aktiviert ist: "Die unbekümmerten westlichen Völker glauben an Dinge, die es überhaupt gibt."Richtig heißt es sicher, so gibt es der Originaltext auch her: "...glauben an Dinge, die es überhaupt nicht gibt."
Natürlich trotzdem vielen Dank für die Übersetzungen, die den Lesern mit viel Arbeit und Mühe zur Verfügung gestellt werden.


Neu: 2015-06-28:

[10:24] nachdenkseiten: Wie kann man sich vor Manipulation und Meinungsmache schützen?

Viele Menschen spüren: die Welt ist voller Meinungsmache. Wichtige politische Konstellationen sowie mögliche gravierende Entscheidungen wie etwa die Lösung der Krise in Griechenland oder der neue Konflikt zwischen West und Ost werden von Propaganda bestimmt. Wenn man seinen Kopf freihalten will von der Fremdbestimmung, dann muss man lernen, Manipulationen zu durchschauen.

[11:37] Leser-Kommentar-AT zur Meinungsmache:

Am besten erkennt man es, wenn man seine eigenen Meinungen hinterfragt. Warum denke ich so, woher habe ich diese Meinung, ich bin ja damit nicht auf die Welt gekommen (der wichtigste Gedanke, den man haben kann). Wem hilft es wenn ich diese Meinung haben?
Wenn man den Mut hat, ehrlich zu sich selbst zu sein, dann wird man schnell merken, aus wieviel Manipulation und Meinungsmache man besteht. Gut erkennbar am Thema Homosexualität: Die Meinungsmacher sind die Kirchen über Jahrhunderte hinweg. Und seht euch den Islam an, zu was er fähig ist, wenn Menschen mit Meinungsmache aufwachsen.
Bin den Weg vor 20 Jahren gegangen. Mir war teilweise speiübel, als ich erkannte was für eine Marionette ich bis dahin war.

[12:16] Leser-Kommentar-DE zur Meinungsmache:

Ich selber lese neben HG immer noch die MSM, ganz einfach um sich ein komplettes Bild zu machen. Wie kann man sich schützen? Ganz einfach mit der einfachen Frage „CUI BONO" Wem nützten die Lügen, wem nützten die Falschaussagen?
Wer es so hinterfragt (Übrigens kann das bei HG auch nie schaden) der wird sehr schnell herausfinden wer das Schaf ist und wer der Wolf! Nur alleine die Bild-Zeitung hilft nichts wenn man nicht auch die anderen Quellen an sich heran lässt, und
ohne die absurden Geschichten in der Bild-Zeitung erkennt man die Wahrheit (welche das auch immer sein mag) auch nicht unbedingt. In diesem Sinne... Cui bono!


Neu: 2015-06-26:

[19:42] DWN: Antisemitismus online: Der NDR scheitert an seiner eigenen Arroganz

Im NDR leistet sich eine Redakteurin einen unglaublichen antisemitischen Ausritt. Erst als der Protest der Leser überbordet, reagiert der Sender – und sagt, der Text hätte nicht veröffentlicht werden dürfen. Erst Stunden später geht die Passage vom Netz. Der NDR wird zum Opfer seiner eigenen Selbstgerechtigkeit.

[16:50] Leser-Gedanken-DE zur Berichterstattung Terror/Griechen:

(1) Es ist doch erstaunlich, wie genau eine mediale Ablenkung in Tunesien und Kuweit inszeniert wird, um dem Michel nebenbei die Griechenrettung als Nebensache erscheinen zu lassen. Weiter so, das passt schon alles.

(2) France one int./engl.ueber Satellit berichtet schonungslos und ungeschminkt auch ueber das Massaker in Tunesien.
Deutsche/Oesterreichische Medien wollen noch nicht ganz raus mit der Wahrheit.


Neu: 2015-06-25:

[20:22] MMnews: GEZ Überfall auf hilflose Frau

Ein unglaublicher Vorgang: Eine alleinstehende Frau wird von den ARD-ZDF Schergen regelrecht überfallen, während sie unter der Dusche stand. Weil die Frau nicht sofort aufmachte, wurde die Tür aufgebrochen. Die Wohnung wurde unter menschenunwürdigen Umständen  nach Verwertbarem durchsucht.

Das wahre Gesicht des gleichgeschalteten Staatsfunks.


[19:05] Kopp: ZEIT: Mit Lügen gegen die Kritiker der Lügenpresse

Schwerpunktthema der ZEIT: der Vorwurf der "Lügenpresse". - Doch selbst in der Auseinandersetzung mit Kritikern schreckt die Lügenpresse nicht vor dem zurück, was man ihr seit Monaten vorwirft und vor allem auch nachweist: Lügen, Manipulationen und Diffamierungen.

[20:00] Die Zeit ist eines der schlimmsten Beispiele für linke Lügenpresse.WE.
 

[8:30] Dr.Cartoon zu Bayerisches Fernsehen streicht Ramadan-Logo

Mit einem eingeblendeten islamischen Halbmond kennzeichnete das Bayerische Fernsehen seinen Themenschwerpunkt zum Fastenmonat Ramadan. Doch das löste heftige Proteste aus – jetzt reagiert der Sender.

Ein wenig Protest kann schon viel bewirken. Und stelle man sich nur einmal vor, was geschieht wenn der Sturm los bricht!

Der Sturm nach dem Terror wird die GEZ-Sender komplett wegfegen.

[15:46] Leserkommentar-DE:

Soso, Zitat:
"Es gibt viele Menschen, die nicht verstehen, dass dieser Halbmond eben kein politisches, sondern ein religiöses Symbol ist. Beginn und Ende des Ramadan richten sich nach dem Mond", sagte der Programmverantwortliche Andreas Bönte."

Und so eine Niete ist für das Programm eines TV-Senders verantwortlich? Die Türkei führt deshalb warum den Halbmond in der Landesflagge (um nur die bekannteste zu nennen)? Das IST politisch. Und der Islam selbst ist auch ein politisches Programm, in dem sämtliche "staatlichen" Angelegenheiten geregelt sind - einschließlich der Religion. Religion ist nur ein Teilaspekt. Alle Behauptungen, der Islam sei eine Religion, sind eindeutig falsch.     

[18:30] Solches, überbezahltes "Personal" haben die da drinnen, die nicht von der realen Welt verstehen aber jeden politisch korrekten Unsinn mitmachen.WE.


Neu: 2015-06-24:

[19:44] Kopp: Noch eine GEZ: Journalisten fordern »Medien-Abgabe« der Bürger

Medien und Obrigkeit arbeiten jetzt noch enger zusammen. Weil das Volk den Journalisten nicht mehr traut, geht denen das Geld aus. Deshalb fordern immer mehr Lohnschreiber den Pakt mit der Politik. Das bedeutet: »Postdemokratische Einschläferung« der Bürger statt kritische Kontrolle der Macht. Der Judas-Lohn? Die Politik soll den Journalismus dafür ganz durchfüttern. »Sie muss das nötige Geld beschaffen, […] durch eine Medien-Abgabe der Bürger.«

Damit der Steuerzahler seine eigene Falschinformation finanziert.


[15:24] Zeit: Deutsche haben wenig Vertrauen in die Medien

Fehlinformation, Einseitigkeit, schlechte Recherche – das sind laut einer Umfrage der ZEIT einige Kritikpunkte an der politischen Berichterstattung. Das Vertrauen sinkt.

[13:10] Leserzuschrift-DE zu „Plätze für Deutsche reserviert" – gewagtes WDR-Experiment in Evag-Bus

Essen. Versteckte Kameras, Schauspieler, gefälschte Aufkleber: Der WDR filmte in einem Bus der Evag in Essen, wie Fahrgäste reagieren, wenn Ausländer „nur noch hinten" sitzen dürfen.

ekelhaft diese selbstherrlichen WDR-Toleranzprüfer...
Per GEZ-Kosten ausgerechnet die Deutschen vorführen wollen, pfui Deibel...
Dass die Region-Bewohner mit Asylanten/Zuwanderern geflutet sind, deutsche Steuergelder für diese verschwendet werden, sonstige Vorrechte genießen, und unter der importierten Kriminalität leiden, reicht nicht...

Sobald die Terrorwelle richtig läuft, wird man diese Sender "Terrorsender" nennen.WE.


Neu: 2015-06-22:

[13:30] Buchbesprechung: „Attacke auf den Mainstream“

[12:30] Leserzuschrift-DE: Ramadan-Fernsehen:

Ich wollte mir am Samstag am BR-Fernsehen eine Komödie (Fasten auf italienisch) ansehen. Ich dachte ich sehe nicht richtig. Im ganzen Film war auf der rechten oberen Ecke ein Halbmond und die Aufschrift RAMADAN in relativ großer Schrift zu sehen. Und das im katholischen Bayern. Ich dachte das kann doch nicht wahr sein. Ich merkte wie mir das Blut in den Kopf stieg und musste entsetzt den Kanal wechseln. Diese Einblendung war während des ganzen Films zu sehen. Ich habe noch nie gesehen, dass bei einem christlichen Fest ein Kreuz mit Schrift eingeblendet wurde. Ich sehe die christliche Zukunft unserer Heimat rabenschwarz.

Die Zukunft wird kaiserlich und golden sein. Alles, was heute auf der Seite von Islam, Homo, Gender und anderem Unsinn ist, wird verschwinden. Auch dieser Sender muss sich total diskreditieren.WE.


Neu: 2015-06-21:

[19:40] Vorauseilendes Klappehalten der MSM: Niederländische Botschaften in Alarmbereitschaft: Wilders lässt Mohammed-Karikaturen im TV senden

[10:25] next step: Herkunft von Straftätern soll verschwiegen werden

[09:58] contra-magazin: Putin-Troll oder nicht?

Wenn in sozialen Netzwerken die Aktionen von NATO, EU, USA oder anderen westlichen Organisationen kritisch hinterfragt werden, so wird gern die Keule der Verfechter dieser Ideologien "Putin-Troll" oder ähnlich genutzt. Ist man denn gleich automatisch, nur weil nicht alles geglaubt wird, was die Medien, allen voran die Presseagentur dpa, von sich geben. Eine Meinung.


Neu: 2015-06-20:

[8:20] Propagandaschau: Seit’ an Seit’ mit Neurechten und Wirrköpfen: ARD zwingt YouTube kritische Videos zu zensieren


Neu: 2015-06-19:

[11:00] SPON: Kündigungen nicht ausgeschlossen – Spiegel verkündet 15-Mio.-Euro-Sparprogramm

US-Propaganda und Realitätsverdrehung kann zuweilen etwas teuer werden! TB
 

[08:38] HinterderFichte: ARD und ZDF - kein Staatsfernsehen?

Konzern- bzw. Staatsmedien und Politiker von schwarz bis grün, von NATO bis UNO führen die Völker hinter die Fichte. Dort holen wir die Menschen wieder ab. Gebt diese Informationen hier weiter. Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.

[09:06] Der Schrauber zum Staatsfernsehen:

Die Öffentlich Rechtlichen befinden sich in einer Metamorphose: Von öffentlich rechtlich zu offensichtlich gebrechlich.
Diese Metamorphose wird durch Druck von Suchtkranken hervorgerufen, der in PSI gemessen wird: Posten, Staatsgeld, Ideologie.


Neu: 2015-06-18:

[12:30] Weg mit dem ganzen ÖR-System: Rundfunkbeitrag Wohin mit den öffentlich-rechtlichen Milliarden?

[9:20] Propagandaschau: Dummheit und Ressentiment: Wenn Horst Kläuser im WDR Russenhass schürt

Eben typisch für die GEZ-Sender, die verschwinden müssen.


Neu: 2015-06-17:

[09:02] HZ: Die grosse Krise beim Gold

Die weltweite Nachfrage nach Gold sinkt und sinkt. Selbst Münzsammler kaufen nicht mehr. Experten sprechen von einer Kapitulation – und sehen beim Edelmetall auch künftig fallende Preise.

Bewußt in dieser Rubrik gepostet! TB

[13:00] Weil es pure Anti-Gold-Propaganda ist.WE.

[13:00] Leser-Kommentare-DE zur Goldkrise:

(1) Schon klar. Gerade gestern hat doch Degussa (war hier verlinkt) sich über den "Einbruch" beschwert. Deshalb haben sie entsprechend mehr verdient.

(2) Der Artikel ist schon erstaunlich, gerade da die Absatzmengen von Händlern und Prägeanstalten Rekordhöhen erreichen. Die Märkte werden förmlich leergekauft und die von der „Handelszeitung" sehen bei Edelmetallen eine Krise!? Die müssen doch ein ganzes Kilo Tomaten auf den Augen haben. Wer nicht wenigstens einen Teil seines Vermögens in Edelmetallen hält, dem ist nicht mehr zu helfen.


Neu: 2015-06-16:

[17:31] propagandafront: RUSSIA INSIDER: Die Entlarvung der übelsten deutschen Medienlügner – Teil 1 Benjamin Bidder

„Es ist oft sehr erhellend, sich die Frage zu stellen, woher man die Fakten hat, mit denen man sich seine Meinung bildet.... Wer hat tatsächlich die Dinge gesehen, gehört, gefühlt, gezählt und bewertet, über die man eine Meinung hat?" – Walter Lippmann


[13:15] Leserzuschrift zu 7 Mythen zum Thema Asyl

NEWS wirbt für Asylanten, das Blatt muss politisch sehr abhängig sein und auf die staatlichen Förderungen angewiesen sein.

Die meisten Medien werden auf die eine oder andere Art subventioniert und so auf linke Linie gebracht. Die Subventionen müssen nicht unbedingt vom Staat kommen, oft ist es der Fall, siehe diesen Artikel:

Standard: Inserate: 40,6 Millionen im ersten Quartal
 

[7:40] Linke Meinung darf der Steuerzahler subventionieren: Wenn der Staat die Presse subventioniert


Neu: 2015-06-15:

[18:30] Unzensuriert: Profil: Mit Halb- und Unwahrheiten gegen „Lügenpresse“-Vorwurf

[08:58] Propagandaschau: Noch Zweifel gehabt? NDR-Medienmagazin ZAPP beweist den Vorsatz staatlicher Propaganda

Freitag vor einer Woche haben wir hier aufgezeigt, wie das NDR-Magazin "Panorama", unter dem geheuchelten Vorwand sich mit Medienkritikern auseinandersetzen zu wollen, diese Kritiker mit altbekannten und schäbigen Tricks in die Pfanne haute. Stundenlange Interviews wurden mit dem Vorsatz geführt und zusammengeschnitten, ein verzerrtes Bild kruder Verschwörungstheoretiker zu zeichnen. Die inhaltlich fundierte Kritik, die beispielsweise Maren Müller im Interview äußerte, wurde nahezu komplett weggelassen. "Panorama" bewies damit einmal mehr, dass wir es hier nicht mit journalistischen "Fehlern" zu tun haben, sondern mit einer gezielten politischen Manipulation und Propaganda.


Neu: 2015-06-14:

[19:20] Kopp: Alternative zum gleichgeschalteten Einheitsbrei: Politik-Talk als TV-Format mit Format geht online

Die Zuschauer politischer Diskussionsrunden bevorzugen Gespräche mit Substanz ohne Denk- und Sprechverbote, Diskutierende, die ohne ständig unterbrochen zu werden ausreden dürfen und freuen sich auch über Lösungsansätze, die nicht voll und ganz Mainstream sind. All das bieten Illner, Jauch, Friedmann und Co. längst nicht mehr. Jetzt ist so ein TV-Format online gegangen, das in wenigen Tagen schon viele Rekorde gebrochen hat.


Neu: 2015-06-12:

[9:40] Contra: taz: Wasser predigen und Wein saufen?

[8:50] Propagandaschau: ARD: Propaganda statt Fakten – Wenn Schmierenjournalisten von Schmierenjournalisten abschmieren um Vermutungen zu streuen

Es verdichten sich Hinweise, wonach führende Manager, Chefredakteure und leitende Angestellte deutscher Medienkonzerne, sowie Führungspersonen aus den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF Teil eines Pädophilenrings sind, der sich Mädchen und Knaben im Vorschulalter zuführen lässt. Der von einem westlichen Geheimdienst betriebene Ring, der aus mehreren Scheinfirmen bestehend, Waisenkinder und Drogen aus Ost- und Südeuropa durch europäische Metropolen schleust, um sie an führende Journalisten und Politiker zu verkaufen, deren sexuelle Vorlieben und Drogenabhängigkeiten durch Überwachungsmaßnahmen abgeschöpft wurden, soll bereits seit den frühen 60er Jahren bestehen und auch der DDR-Staatssicherheit nicht verborgen geblieben sein. Die belastenden STASI-Akten wurden in einer Nacht-und-Nebel-Aktion 1989 aus Ost-Berlin in die USA geschafft.

Jetzt wollen wir Namen lesen und Verhaftungen sehen. Beim ORF soll es genauso sein. So hat man diese Sender bisher gesteuert, jetzt bricht man sie damit ab.WE.


Neu: 2015-06-11:

[9:30] Neopresse: Propaganda im Auftrag der US-Regierung

Propaganda kommt nicht nur in totalitären Diktaturen vor. Auch im Westen findet sich ein interessengesteuerter Blickwinkel auf die Geschehnisse der Welt. Um der Weltpresse den „richtigen" Blickwinkel in den entscheidenden Fragen einzuimpfen, betreibt die US-Regierung NGOs, Presseschulungen, Auslandssender und einen Millionen Dollar schweren Aufwand.

Die Demontage der US-hörigen Politik und der Medien läuft jetzt überall. Wie man so hört, verteilen die USA kofferweise Geld.WE.


Neu: 2015-06-10:

[16:30] JF: Drei Millionen Euro Subventionen für die „taz“

BERLIN. Der Berliner Senat wird der taz mehr als 3,7 Millionen Euro an Subventionen zahlen. Der linke Verlag soll das Geld für einen Neubau in Berlin-Kreuzberg erhalten, der 2017 fertig sein und zwanzig Millionen Euro kostet. Das geht aus einer Antwort des Senats auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Linke Politiker bewerfen gerne linke Medien mit Steuergeld.


Neu: 2015-06-08:

[13:30] ARD-Propaganda: G7-Treffen ist so wichtig wie nie

Die Welt ist aus den Fugen, meint Sigmund Gottlieb - und deshalb kommt dem Gipfeltreffen so viel Bedeutung zu. Auch wenn sich die Probleme nicht jetzt komplett lösen lassen, ist der Versuch wichtig. Die Politiker haben einen Vertrauensvorschuss verdient.

Glaubt er das wirklich selbst, oder haben Merkel und Seehofer im aufgetragen, solchen Unsinn zu schreiben?WE.

[14:08] Leser-Kommentare-DE zu Gottlieb:

(1) Er tut sein bestes, damit der Fluß der GEZ-Kollekte nicht versiegt.

(2) Wenn die G7 oder Bilderberger treffen wirklich so wichtig wären, wie die Leute dort von sich glauben, dann hätten wir heute nicht so viele Baustellen und Chaos. Also, sind diese Treffen absolut nicht beachtenswert.


Neu: 2015-06-07:

[19:06] MMNews: ARD, ZDF: Programmbeschwerde wg. MH17-Falschmeldungen


Neu: 2015-06-06:

[11:50] Propagandaschau: ARD Panorama: Die miesen Tricks der Lügenpresse


Neu: 2015-06-05:

[17:20] Silberfan zu Moderator zieht sich zurück Günther Jauch gibt ARD-Talkshow auf

Hat er Morddrohungen bekommen? Er sagte er hätte sich über das Vertragsverlängerungsangebot der ARD sehr gefreut, das könnte heißen, er hätte sich fast übergeben, lach.

Morddrohungen hat er sicher auch schon bekommen. Vielleicht ahnt er etwas oder er hat ein besseres Angebot bekommen.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Ich kann mir gut vorstellen, dass der etwas ahnt oder vielleicht sogar weiß. Bei der Betrachtung des Familienwappens der Jauchs wird schnell klar, wo der Hase langläuft...
 

[16:10] Wenn die Bild eine Lüge schreibt, halten es die anderen Medien für wahr: Lügenpresse: Wie sich Journalisten selber durch den Kakao ziehen

[08:30] RT: PR-Sklave der NSA: bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt nennt Edward Snowden "Held des globalen Terrorismus"

Wie schon im Juli 2013 setzt bild.de-Chefredakteur Julian Reichelt den Whistleblower Edward Snowden mit Terroristen gleich. In einem kürzlich auf Twitter geführten Streit mit dem Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss Konstantin von Notz, bekräftige Reichelt Snowden sei ein "Held des globalen Terrorismus". Es stellt sich die Frage, ob Reichelt noch Journalismus oder schon bezahlte Geheimdienst-PR betreibt.

[13:00] Entweder traf bei Bild ein Drohanruf oder ein Geldkoffer aus den USA ein. Die CIA soll in Europa ziemlich stark schmieren.WE.


Neu: 2015-06-04:

[13:40] ET: Verzerrt, selektiv und politisierend Experte: Medien an ihrer Vertrauenskrise selbst Schuld

Auch hätten die Journalisten Angst, selbst ihre Jobs zu verlieren: „Sie sind hochgradig verunsichert und suchen mehr als je zuvor den Schutz der Herde unter den wachsamen Augen der Alphajournalisten und einiger Vorturner. Von dem auf diese Weise erzeugten Mainstream abzuweichen, wagen nur noch wenige", so Meyer.

Die Hypotheken lassen grüssen.

[8:45] MMnews: Medienanstalt ermittelt gegen Verbreitung von RT Deutsch


Neu: 2015-06-03:

[8:45] Es lebe der linke Einheitsbrei: Die große Meinungsvielfalt in der deutschen Presse ist Geschichte

[8:00] Leserzuschrift-DE zu Wegen RT-Deutsch-Sendung: Landesmedienanstalt ermittelt gegen Thüringer Lokalsender

Und erneut ein Beweis, dass unsere Politik ausschließlich die Meinung der Amerikaner zulässt. Andere Ansichten werden schlecht geredet, das Volk sieht es natürlich anders aber diese „dummen Schafe" haben ja eh nichts zu melden. So und genau SO baut man Hass auf. Wer auch immer das ganze lenkt ist Brillant.

Ja, so funktioniert es und niemand bemerkt etwas davon. Es entsteht ein dumpfer Groll auf die da oben.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Hassaufbau ist zu kurz "gesprungen". Die Politik bzw. die Personen diskreditieren sich selbst.
Es ist wie, wenn man Ausscheidungen (im Volksmund: Scheiße) auslegt. Es dauert nicht lange, und die ersten Fliegen kommen angeflogen ... Ja, und dann kommt die Fligenklatsche.
So werden die Organisatoren (Priester) und Mitläufer (Diener) des derzeitigen Systems (Ideologie) gezwungen sich zu ihrer Religion zu bekennen. Der Kaiser bringt ein neues System an dem sie nicht teilhaben werden können, da sie jetzt ihre Glaubwürdigkeit verspielen.

Der kommende Kaiser verlangt, dass das heutige politische System restlos entfernt wird.WE.

[14:40] Leser-Kommentatr-DE zur Zuschrift 13:45

Hassaufbau ist wirklich zu kurz gesprungen. Manche Menschen sind schon so weit, dass sie angesichts der eigenen Ohnmacht in Gewaltphantasien versinken. Gebildete, ruhige Leute - die in normalen Zeiten keiner Fliege was zu Leide tun würden.


Neu: 2015-06-01:

[17:13] ntv: Thüringer Lokalsender zeigt RT Deutsch

Der Thüringer Lokalsender Salve.tv ist in die Kritik geraten - denn er übernimmt  Sendungen des Kreml-Kanals RT Deutsch. Politiker sind empört, die zuständige Medienanstalt sieht Gesprächsbedarf.

[9:30] Weg mit den GEZ-Sendern: Die Gebührenverschwendungsmaschine

[9:00] Propagandaschau: Volksverblödung im ARD Presseclub: Lügen, Dummheit und selbstgerechtes Geschwätz über Korruption in der FIFA


Neu: 2015-05-31:

[8:00] MMNews: Kronen Zeitung zensiert kritischen 9/11 Artikel

"Ex- CIA- Pilot zweifelt an offizieller 9/11- Version" - lautete die Überschrift eines Artikels der Kronen Zeitung (Österreich). Der Beitrag erhielt fast 3000 Likes bei Facebook. Doch dann verschwand er aus unerklärlichen Gründen aus dem Netz.

Vermutlich kam ein Droh-Anruf von der US-Botschaft in Wien.


Neu: 2015-05-29:

[20:15] Weil die GEZ-Sender es so wollen: Fußball: Warum müssen wir die korrupte Fifa mit GEZ-Geldern finanzieren?

Es ist interessant, wie das alles zusammenpasst. Jetzt der FIFA-Skandal.WE.
 

[20:15] Weg damit: ARD-ZDF: teuerste Seifenopern der Welt

[08:33] DWN: Fifa-Korruption blüht dank sagenhafter Gelder aus GEZ-Geldern

Die FIFA ist für Korruption so anfällig, weil sie enorme Summen für die Fernsehrechte bei Fußball-Weltmeisterschaften einstreift. Ein wesentlicher Teil dieser Gelder wird über staatliche Zwangsgebühren generiert. Die deutschen Haushalte müssen, ohne jemals gefragt worden zu sein, für Russland und Katar etwa 430 Millionen Euro berappen. ARD und ZDF sollten aus diesem Spiel aussteigen. Es hat nicht das Geringste mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag zu tun.

Der Schafsmichel überweist seine GEZ-Gebühren und übersieht dabei eines: wenn man korruptes Verhalten mitfinanziert, macht man sich mitschuldig (vielleicht nicht vor dem Gesetz aber moralisch in jedem Falle). ARD/ZDF berichten empört über die Korruption bei der FIFA haben aber das Geld trotz Wissens über die Korruption überwiesen. Sie haben sich somit zu Komplizen gemacht und UNS AUCH! TB
 

[08:21] krisenfrei: Strafanzeige gegen eine oder mehrere unbekannte Personen innerhalb der ARD

Viele wissen es bereits, dass die ARD dem Multimillionär Thomas Gottschalk quasi 2,7 Millionen Euro geschenkt hat – von den GEZ-Zwangsgebühren versteht sich. Die ehemalige WDR-Intendantin Monika Piel soll diesen Deal behandelt haben. Sie bezog ein Jahresgehalt von sagenhaften 352.000 Euro und darf sich auf eine Altersversorgung von 3,2 Millionen Euro freuen.

Da gehts ja zu wie beim ..... ähhh beim ........ beeeeeiiim ......................ja wie beim österreichischen Fernsehen! Schämt's Euch! TB

Leser-Kommentar-DE zu Gottschalk:

Hier ein paar Links zu dem, was Thomas Gottschalk so tut, damit ihm weiterhin feudale Honorare GEZahlt werden:
Thomas Gottschalk vereint mit mit 79 weiteren Unsympathen und Untoten gegen Pegida:
http://www.bild.de/regional/muenchen/pegida/promis-sagen-nein-zu-pegida-39214178.bild.html

Thomas Gottschalk lässt Yussuf Islam (formerly known as Cat Stevens) Werbung für die Hass-Religion machen:
https://www.youtube.com/watch?v=wvfhsR7ybCs

Thomas Gottschalk hilft Yussuf Islam bei Comeback:
http://www.pi-news.net/2006/11/thomas-gottschalk-hilft-yusuf-islam-beim-comeback/

Thomas Gottschalk besucht Berliner Hartz-IV-Musels mit Sechslingen:
http://www.bild.de/unterhaltung/leute/thomas-gottschalk/was-wurde-aus-gottschalks-sechslingen-40363452.bild.html

[13:15] Ist er nicht brav und tut das, was man von ihm verlangt? Die Leser wissen, was kommt: die linken GEZ-Sender verschwinden zusammen mit der Politik.WE.


Neu: 2015-05-28:

[09:23] rationalgalerie: Spenden für Gottschalk

Es ist schon unglaublich wie sich ein vermeintlicher TV-Held und Sympathiträger nach dem anderen als unsympathischer Systemling entpuppt. Allesamt kassieren sie mächtig ab. Ganz oben, bzw. ganz unten in dieser Gallerie noch immer Günter Jauch. Dieser sich nicht zu schade ist,  wider besseren Wissens Sonntag für Sonntag abscheulichste Transatlantik-Propaganda von sich zu geben. Da lobt man sich heutzutage schon den Gottschalk, der kassiert wenigstens nur ab! TB

[10:09] Leser-Ergänzung zum zwangsgebührfinanzierten (Gott)Schalk:

Es mag sein, daß Gottschalk sich mal für freie Marktwirtschaft und schwarz-gelb ausgesprochen hat.
Das ist aber sicher nicht alles: Zur Schröder Zeit war nämlich Gottschalk bei der unappetitlichen Künstlergilde dabei, die für Schröder und Fischer für Multikulti und Krampf gegen Rechts intensive Dummpropaganda geleistet hat.
Die Millionen sind also Hurengeld für geleistete, linke Systemdienste.
Die Aufrechnung mit den Häusern und Schlössern stimmt, man kann eindeutig erkennen: Der war rundheraus insolvent und man hat ihm gnadenhalber die Show eingerichtet, von der man sicher wußte, daß sie floppt. Es bleibt eine Zahlung, mit der er erstmal weiterwurschteln kann, bis wir von der Insolvenz wegen exorbitanter Verschuldung lesen.
Diese Künstlergilde ist besonders auffällig darin, alte Künstler wegen angeblicher Nazischuld sogar noch aus den Gräbern zu zerren, also besonders unappetitlich.
Es bleibt festzustellen, daß Gottschalk ab dem Zeitpunkt, wie er sich vor den Propagandakarren hat spannen lassen, immer tiefer gesunken ist.
Das ist auch ein Naturgesetz: Wer seine Seele verkauft, der hat halt keine mehr und kann deshalb nicht mehr, was er vorher konnte.

[11:00] Die einen bringt man mit Erpressung, die anderen mit Schmiergeldern auf den "richtigen" Kurs.WE.


Neu: 2015-05-27:

[8:45] Gerhard Breunig zu KLeber: Professor Rattenfänger: Wenn ein Bock zum Gärtner wird


Neu: 2015-05-26:

[14:45] Silberfan zu Conchita-Team beschimpft ORF: „Wie im russischen Staatsfernsehen"

Ein Jahr nach dem denkwürdigen Sieg von Conchita Wurst in Kopenhagen und internationalen Auftritten als Botschafterin für den ESC 2015 in Wien entschied sich der österreichische TV-Sender, Conchitas Gesangseinlage am Samstag nicht zu zeigen. Fans und Management laufen Sturm.

Gut das man das Wurst-Ding rausgeschnitten hat, wir wollen es auch nie wieder sehen, egal wie die sich darüber aufregen, wobei das russische Staatsfernsehen das als Kompliment entgegennehmen dürfte.

Möglicherweise hat jemand interveniert. Wir wollen ein solches Dekadenz-Spektakel nie wieder sehen.WE.
 

[09:27] GGRandt: Wegen STERN, FOCUS & anderer Hetzpresse: "Ich schäme mich deutscher Journalist zu sein!"

Es geht um den Eurovision Song Contest (ESC) in Wien vom vergangenen Samstag. Bei dem größten Song-Contest der Welt, bei dem Deutschland schmählich mit Null-Punkten abgestraft wurde. Und das lag beileibe nicht an der ausgezeichneten deutschen Vertreterin Ann Sophie, sondern an der Politik der Bundesregierung, die mit dafür verantwortlich ist, dass EU-Krisenländer in die soziale Katastrophe katapultiert wurden.

[14:30] Man sollte die Ergebnisse des ESC nicht besonders ernst nehmen. Wichtig war nur, dass die Medien und besonders die ÖR-Sender richtige Homo-Festspiele zur eigenen Diskreditierung machen.WE.


Neu: 2015-05-25:

[9:20] Focus: Rundfunkbeitrag abschaffen! Gutachter fordert Privatisierung von ARD und ZDF

In einem Gastbeitrag für die "Huffington Post" schreibt der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission der Bundesregierung: „Die öffentlich-rechtlichen Sender expandieren geradezu mit dem Ziel, private Angebote zu verdrängen. Das ist ungefähr so, als ob man als Reaktion auf das Ende des Kalten Krieges eine vehemente Aufrüstung der Bundeswehr betrieben hätte."

So ist es richtig: weg mit den GEZ-Sendern.
 

[8:00] Leserzuschrift-DE: NDR-Homo-Dekadenz:

Als langjähriger Hartgeldleser habe ich gestern mal wieder TV (ich meine die Öffentlich Rechtlichen) gesehen. Da lief so etwas im NDR und ich meine auch, dass es wiederholt gesendet wurde... Büffelranch oder so ähnlich. Zwei (schwule) Jungs leben in Linksnorddeutschlandund, arbeiten, streiten UND KUSCHELN miteinander... muss man mehr sagen?

Ja, es gibt solche Menschen mit derartigen Neigungen. Was ich mich frage: Müssen die unbedingt öffentlich in Erscheinung treten und auch noch so gefilmt werden? Wirklich? Es ekelt mich nur noch an, ich muss kotzen und ich will dass diese Kotze endlich aus dem öffentlichen Erscheinungsbild verschwindet. Gott, so es dich gibt, schicke endlich den oder die schwarzen Schwan(Schwäne). Es nervt nur noch!

Trotzdem wünsche ich den wenigen normal gebliebenen Hartgeldlesern von Herzen einen angenehmen Pfingstmontag. Möge auch der Geist von Silber und Gold endlich zum Himmel aufsteigen.

Diese Sender werden alle verschwinden, sie müssen sich derzeit selbst diskreditieren.WE.

[12:55] Leser-Medien-Reform-Vorschlag:

Als vor über 50 Jahren das Zweite Deutsche Fernsehen auf Sendung ging, war man froh eine Programmalternative zu haben. Inwischen haben wir eine Senderinflation. Das ZDF hat keine Existenzberechtigung mehr und gehört sofort aufgelöst. ARD gehört deutlich abgespeckt und auf einen einzigen Sender reduziert, ohne Werbung und nur noch mit Nischensendungen und Orchideen-Sportarten. Wenn die Bundesländer eigene Sender wollen, sollen sie diese aus der eigenen Tasche finanzieren. Keine 20-Uhr-Tagesschau-Propaganda mehr auf allen Kanälen. Dann bleibt neben ARD nur noch ARTE und vielleicht 3SAT. Alles andere ist ein wunderbarer Selbstbedienungsladen für die Medien- und Politkaste.

Sofort-Auflösung bzw. Abschaffung hat so was absolutistisches. Es sollte sich ohne Steuergelder erhalten müssen, das reicht schon. TB

[17:45] Das wird alles viel radikaler und brutaler ablaufen, die ÖR-Sender werden wegen ihrer Staatsnähe alle eliminiert werden, von den Privatsendern dürften einige Kanäle übrigbleiben, die sich noch über Werbung finanzieren können.WE.


Neu: 2015-05-24:

[11:11] Jenny'sBlog: Warum die HeuteShow lügt

Dass die HeuteShow im staatlichen ZDF eine politisch korrekte Blödelshow ist, dürfte inzwischen jeder kapiert haben. Die Sendung vom 22.05.2015 strotzte wieder vor humorvoller Propaganda. Die Poenten sind gut, aber die Botschaft ist eine Lüge.

[15:15] Im links-grünen Spektrum der GEZ-Sender braucht man selbstverständlich keine FDP.WE.


[09:30] Leser-Zuschrift-DE zur Kleber-Berufung:

am 2. Juni hält Claus Kleber , Jorunalist und Moderator des ZDF-Heutejournals seine Antrittsvorlesung als Honorarprofessor der Tübinger Medienwissenschaftler im Festsaal der Neuen Aula am Geschwister-Scholl-Platz. Er spricht zum Thema "Rettet den Jorunalismus!
Wozu? Kleber fordert, dass Recherche, ethische Haltung, begründete Postionen und verständliche Darstellungsweise auch künftig einen Ort im Jorunalismus haben müssen.
Was hat denn die Uni Tübingen geritten einen der Topverdiener des Staats-Pay-TV zu berufen? Kleber, den heimlichen Propagandaminister. Nicht so in einem aggressiven Ton wie Goebbels sondern mit sanfter Stimme hypnotisiert er die Zuschauerschafe.

Wieder wurde ein Bock zum Gärtner gemacht! Ein Affront gegenüber allen aufrechten Journalisten bzw. gegenüber der gesamten Branche! Gemeinheit par excellance! Uni Tübingen wird vorgemerkt! TB

[11:34] Leser-Kommentare-DE zur Kleber-Berufung:

(1) Tübingen und Heidelberg sind sehr typisch dafür. Nach der Wende wurden in den Ost-Unis Professoren in den Laberfächern wie Philosophie vermehrt überwiegend eingestellt, die genau von jenen Unis stammen. Exemplarisch kann ich das für die Uni in Rostock bestätigen. Und was von dort kam war links, manchmal zusätzlich kirchlich und kamen in den Osten weil die Posten im Westen anscheinend besetzt waren. Ne Professur konnte man daher nach der Wende im Handumdrehen hinkriegen. Dass das heute auch klappt, wenn man Propaganda-per Excellence hinkriegt, ist schon klar. Von daher wundert mich diese Kleber-Berufung auch nicht.
Die Geisteswissenschaftler haben nichts auf dem Schrim, ich hab das vorübergehend auch mal studiert im Rahmen eines damals von mir vermeintlich sicheren Lehramtsstudiums - was ordentliches wie ich danach machte (heute Dr.Ingenier für Elektrotechnik), hab ich von Anfang an ins Auge gefasst- daher hatte ich damals schon abstoßende Tendenzen für deren Argumente in mir. Da saßen neben mir angehende sogenannte Magisterstudenten, entweder rein Philosophie oder kombiniert mit Romanistik oder Germanstik. Der damalige (übrigens noch heute dort) lehrende Prof. in Philsophie hat seine Motivation erklärt, warum er Philosophie so toll fand und damit gleich anfing: Er wollte wissen, was "die Welt im innersten zusammenhält". (schon klar, und dafür wird dann Platon und Aristoteles, über 2000 Jahre altes Zeug gelesen...). Die Magisterstudenten nicht viel besser - alle Links und ach wie dumm die rechten Wähler im Osten von McPom ja sind und wie toll es in einer friedlichen Welt mir den vielen Kulturen doch sei...Übrigens: Einer der Magisters war der heutige Bildungsminister von MV. Geisteswissenschaft und linke Ansichten bzw. linke Klüngelei (links ist heute ja fast alles, in den 90ern wars für mich nur Grüne, PDS(Linke) und SPD) - das passt immer. Auch sind mir Antifa-Aufkleber auf den Toiletten an der Uni dort aufgefallen, nie bei den Ingenieren oder BWL oder sonst was, immer bei den Schwafelwissenschaften. Die wurden anscheinend häufig von "der Sozialistischen Alternative" rangebackt. Das ist hier auch sone Art Partei, die anscheinend viel für die Antifaheinis macht. Also speziell die Geisteswissenschaftlchen Fächer wenn nicht gar diese Unis mit solchen Schwerpunkten (Heidelberg, Tübingen) gehören unbedingt weg wenns soweit ist.

(2) ich kenne den Grund, warum sie den Atlantikbrücken-Heini Kleber eingeladen haben: Vor einigen Wochen war der Friedensforscher und 9/11-Kritiker Dr. Daniele Ganser von einem nicht ganz systemkonformen Professor zu einem Vortrag an die Uni Tübingen eingeladen - das ist nun die Rettourkutsche der damals aufheulenden Systemlinge, die dies nicht verhindern konnten ... 

Hier ist der hörenswerte Vortrag von Ganser an der Uni Tübingen - Hut ab vor soviel Courage! https://www.youtube.com/watch?v=cgkQXJ3mugY

[15:20] Diese Uni verspricht sich durch diese Berufung vemutlich mehr Präsenz in den GEZ-Sendern.WE.

(3) das passt doch eine Reihe von anderen Berufungen und Titelverleihungen:
- Frau "Prof." Böhmer - für Multikultipropaganda und den Ausspruch "das müssen wir aushalten" (Vergewaltigungen, Kriminalität usw von Migranten)
- Herr "Prof." Guido Knoop - für offizielle ZDF-Geschichtsfäschungen zum 3. Reich
- Herr "Prof." Kleber - für massive Kriegspropaganda im Rahmen des Heutejournals
- Herr "Karlspreis-Träger" Martin Schulz - für seine Scheinkandidatur als EU-Präsident und diverse andere Schandtaten

Warum mußten Sie Schulz erwähnen? Haben Sie denn mit Ihrem Sonntags-Redakteur kein Erbarmen? Der Tag war so gemütlich und jetzt das! TB


Neu: 2015-05-23:

[17:30] Tagesspiegel: Nach Absetzung von "Gottschalk Live" 2,7 Millionen Euro Abfindung für Thomas Gottschalk

Gestartet am 23. Januar 2012, abgebrochen am 6. Juni 2012: Für die gefloppte ARD-Vorabendshow bekam Thomas Gottschalk 4,6 Millionen Euro Honorar. Vereinbart waren 144 Sendungen, moderiert hat er 70.

Die GEZ-Sender haben es ja, aus den GEZ-Zwangsgebühren.
 

[7:45] MMnews: Neu Kampagne gegen ARD-ZDF-Gebühren

Durch die stetige Expansion von ARD, ZDF und Co. ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland der größte und teuerste der Welt. Das System der Rundfunkräte hat eine Komplizen-Mafia geschaffen, das jede Kritik abwürgt. - Neue Kampagne gegen Zwangsgebühr: Weg mit dem ARD ZDF Beitragsservice!

Eigentlich möchten wir zu dem Thema GEZ nicht mehr viel berichten. Aber im Artikel sind zu viele Schandtaten dieser Sender aufgelistet.WE.

[19:20] Leserkommentar-CH: der  öffentlich-rechtliche Rundfunk ist ein Versorgungs-Werk für Politiker:

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in DE ist ein Versorgungs-Werk für Politiker und ein wichtiges Kontrollinstrument der Massen.
Wer z.B. mal in Düsseledorf ist, kann sich die Paläste (Schön am Rhein, nur vom feinsten) der Brüder gerne mal anschauen. In allen Hauptstädten der Bundesländer ist es das gleiche.
Finanziert wird das über die GEZ, deshalb wird sich unter normalen Umständen nicht's ändern.

Es geht nicht anders: das ganze System muss weg, inklusive ÖR.

[20:00] Der Jurist:
Das Regime-TV wird erst mit dem Ende des Geld- und Schuldensegens (endgültig) fallen. Der Kaiser wird wohl ausmisten.
Für jene HG-Leser, die es nicht erwarten können oder einen "Lann-Faktor" aufweisen, gibt es eine "demokratische" Möglichkeit, um Unmut kundzutun:
https://pinksliberal.wordpress.com/2015/05/23/30-mai-2015-bundesweiter-gez-protest/
Bringt zwar nicht viel, ist aber immerhin ein "Pinkeln ans Bein".


Neu: 2015-05-22:

[15:10] Propagandaschau: Wie Gleichschaltung und mangelndes Berufsethos der Schmier- und Lügenpresse in einer Kampagne gegen Varoufakis sichtbar werden

[15:00] Sie gibt sich den Todeskuss: „Wirtschaftswoche“ startet Werbekampagne für die EU

Wir haben früher oft Artikel von der WIWO verlinkt, heute ist kaum mehr etwas Brauchbares drinnen.WE.
 

[09:03] Leser-Zuschrift-AT zum Bondaffen von gestern:

Zu: „Erlöst uns endlich vom öffentlich-rechtlich Fernsehen und Rundfunk." Ich hab es selbst in die Hand genommen, und meinen Fernseher vor 5 Jahren abgemeldet. Radio hör ich nur mehr im Auto, und da auch nur wenn es Musik gibt. Somit bezahl ich nur für Radio und nicht mehr für die Dummpropaganda und Dauerverblödungswerbungen im TV. Man glaubt es kaum, aber das Leben ist ohne TV viel entspannter.

[13:03] Der Bondaffe antwortet:

Das freut mich das Sie das ganz genau so sehen. Gerade das Radio weckte ein merkwürdige Art von Aggressivität bei mir. Die stetigen Wiederholungen. Viermal in der Minute erklärt man mir, dass ich Bayern3 erhöre. Zweimal mit eingespielter Einblendung, zweimal sagt mir das der Mo(r)derator. Bei mir ist aber noch nichts mit "Tendenz zur Demenz". Und dieser furchtbare Krach der nebenbei künstlich erzeugt wird. Das kommt nicht einmal von der Musik. Das ist ganz geschickt gemacht. Das ist neben Informationsmanipulation auch eine Art der Gefühlsmanipulation.

Das Witzige ist, dass man relativ schnell davon los kommt. Wenn die Radio- und Fernsehkiste länger ausgeschaltet bleibt merkt man erst was man verloren hat. Nämlich buchstäblich "Nichts". "Nichts" geht ab, man hat (nur) "nichts" verloren. Daher mein Slogan, in Anlehung an einen öffentlich-rechtlichen Werbejingle: "Ohne Fernsehen lebt sich's besser!". Und wer ist schon so deppert und setzt sich zum Fernsehen in die erste Reihe? Mache ich im Kino doch auch nicht.

Orwell hätte es so formuliert: "Mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk werden die Massen auf höchstem technischen Niveau verblödet und dumm gehalten!"


Neu: 2015-05-21:

[14:10] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlinge. Willkommen und was dann?

Gestern kam die reinste Propagandaschau im SWR, wie toll Flüchtlinge sind (Titel: „Willkommen und was dann? Im Südwesten ist die Bereitschaft, Flüchtlinge aufzunehmen und zu unterstützen groß"). Wer kotzen will, kann sich das über die Mediathek nochmal anschauen. Man ist ja schon einiges gewohnt, aber das war doch noch einmal eine deutliche Steigerung:

1) Phrasendrescherei mit permanenter Wiederholung: Bereicherung, Bereicherung, Bereicherung
2) Ein angeblicher Unternehmer stellt vor der Kamera zwei nicht deutschsprechende Zuwanderer ohne Ausbildung, die angeblich in Afrika schon mal was mit Elektrik zu tun hatten, für 11,50€/h als Elektriker ein und fragt sie, ob dieser Lohn nicht toll ist. Leider versteht der „Elektriker" die Frage nicht, so dass er sie auf englisch wiederholen muss und man sieht, dass der Zuwanderer eigentlich selbst nicht versteht, warum man ihm ohne jegliche Qualifikationen dieses Geld schenken will.

3) Die „tragische" Geschichte eines Somaliers, dessen Familie in Somalia getötet sein worden sei, dann eine schwere Flucht-Odyssee bis nach Deutschland hätte, wo ihm von rechtsradikalen Kräften auch noch eine Schussverletzung im Rücken zugefügt worden sei.
4) Ein Bauer, der einen Illegalen hier beschäftigt, der abgeschoben werden soll. Dieser Bauer sagt vor laufender Kamera, alles Menschenmögliche zu tun, um dies zu verhindern und falls es doch passiert, er nach Italien oder sonst wo reisen wird, um ihn wieder illegal nach Deutschland zurückzuholen.

5) Mehrere Geschichten von Zuwanderern, die seit Jahren abgelehnt sind und sich hier trotzdem immer noch aufhalten. Einer war erst 8 Jahre lang abgelehnter Asylbewerber in Österreich und nach der Abschiebung fängt er das gleiche in Deutschland an.
6) Die „absoluten Ausnahmen", wo Anwohner kulturell oder Frauen sexuell bereichert werden, kommen praktisch nicht vor, und dann reicht es immer, wenn die freundlichen Kollegen von der Polizei eine Verwarnung aussprechen und schon haben es die Zuwanderer verstanden und tun es nie wieder.

7) Es wird eine Berufsschule gezeigt, wo die afrikanischen Zuwanderer unter Leitung eines deutschen, ehemaligen Berufsschullehrers Vogelhäuschen bauen, um sie auf ihr Arbeitsleben in Deutschland vorzubereiten und man sieht deutlich, dass sie schon mit der einfachen Bauanleitung auf Papier überfordert sind.

8) Zum Schluss noch ein Schwarzer, der in das Zitat „Heiligste der deutschen Kultur" vorgedrungen ist: dem lokalen Blasmusikverein. Super integriert, alle Musikvereinmitglieder treffen sich auch privat mit ihm. Nach seinen Plänen gefragt: Er will hier bleiben und mit einer deutschen, weißen Frau eine Familie gründen. Der Kommentator und auch der Kommentar der Folgesendung sind total aus dem Häuschen: Toll, hoffentlich klappt das, ein schwarzer Zuwanderer mit einer echten Schwäbin, dann wäre das Märchen wirklich perfekt.

Ich habe für meinen Teil beschlossen, diese Quatsch nicht durch weitere Gebühren-Spenden zu finanzieren und werde sämtliche Abbuchungsaufträge (ich zahle als Selbstständiger bekannterweise ja mehrfach und viel mehr als früher) stornieren. Zumindest die Mühe für einen Beitragsbescheid sollen die sich machen. Ich spende ja auch nicht an das Finanzamt ohne Bescheid. Außerdem soll das Geld für Porto und Bearbeitung Schriftverkehr und die Beitreibung ausgeben werden. Selbst wenn ich irgendwann unter Zwang ganz oder in Teilen zahlen muss, ist mein Geld durch den erzeugten Aufwand neutralisiert kommt nicht der Produktion solcher Propagandasendungen zur Gesellschaftszerstörung zu Gute.

Nicht vergessen: an der Regierung in BW sind die Grünen und die kontrollieren sicher auch den DWR. Da ist übelste Propaganda garantiert. Das kommt alles weg.WE.

[19:50] Leserkommentar: Asyl - TV:

Also schön langsam muss man sich überlegen den Fernseher aus dem Fenster zu schmeissen. Programm auf und ab es geht nur noch um Aufnahme von Asylanten, dann kommt der Zeigefinger von Caritas, Roten Kreuz und den Menschenrechtlern, uns Einheimischen ein schlechtes Gewissen darzulegen und die totale Zustimmung für Asylflutung einzufordern. Dann werden von einer Gutmenschen Organisation medial die rassistischen Fälle dargelegt und berichtet wie schlimm und böse die Einheimische Bevölkerung doch ist. Unglaublich wie die Asyllobby und Flüchtlings Industrie die Oberhand hat.

Ich kann dem Leser versichern: Politik, ORF, ARD, ZDF, Caritas & co werden alle beseitigt.WE.

PS: die Medienlügen sollen noch viel schlimmer werden.

[20:15] Der Bondaffe: Ich bitte gnädigst darum.

Erlöst uns endlich vom öffentlich-rechtlich Fernsehen und Rundfunk. Womit haben wir das verdient? Der einzige der sich bei uns in der Familie den Eurovision Song Contest in Wien anschauen wird ist der Hund. Ich hab' ihm gesagt er soll gut aufpassen. Da "geht's um die Wurscht". Ansonsten ertrage ich es nicht mehr. Wir haben hier höchstes technisches Niveau, beste Bild- und Tonqualität aber das allermieseste und miserabeligste Programm. Früher steckte man Schwerverbrecher in eine Einzelzelle ohne alles. Heute sitzt Michel Dummdoof freiwillig zu Hause vor dem Fernseher und schaut die Öffentlichen. Wo ist da der Unterschied? Ich sehe keinen! Himmel hilf. Lass das Satellitenfernsehen ausfallen und laß' Kabel Deutschland pleite gehen. Dann können die Menschen wieder selbstständig zum Denken anfangen. Es wird eine schwere Zeit werden, aber es wird gelingen.

Sein Wunsch wird erfüllt werden.WE.


Neu: 2015-05-20:

[14:00] Vilimsky/FPÖ: Österreichs rot-grüne Medien-Einheitsfront

Sieht man sich aber die Wahlergebnisse in der Gesamtbevölkerung an, fragt man sich: Lebt ein Gutteil der Journalisten auf einem anderen Planeten? Und wie kann sich ein nicht-linker Journalist in diesem Klima überhaupt noch artikulieren?

Mit anderen Worten: Österreichs Medien sind politisch massiv anders orientiert als die Bevölkerung. Und sie sind es in einer nahezu uniformen Art und Weise, die fast schon an den medialen Pluralismus in der DDR erinnert.

So fühlt sich auch die überschaubare Anzahl an Journalisten in diesen Medien, die weder rot noch grün ist, immer stärker unter Druck gesetzt. Und so kann man durchaus auf den Gedanken kommen, dass die angeblich "objektive" Berichterstattung mitunter kräftige Schlagseite hat.

So ist es, eine massive Schlagseite nach rot und grün. Das kommt alles weg.WE.
 

[8:50] Unzensuriert: Bakary J.: ORF-Lügengebäude bricht in sich zusammen

Groß ausgeschlachtet wurde im ORF-Magazin „Thema" ein „Einbruch" bei Bakary J. Degen früher wegen eines Drogendelikts verurteilten und rechtskräftig abgelehnte Asylwerber hält an seiner Version fest, von vier WEGA-Beamten gefoltert worden zu sein, obwohl ein Gutachten zu anderen Schlüssen kommt. Bekanntlich haben die Betroffenen, die ihren Dienst bei der Polizei aufgeben mussten, ihre Geständnisse widerrufen. Bakary J lebt seither in Österreich und hat eine hohe Summe an Schmerzensgeld kassiert.

Ja, der rot-grün, Lügen und "Toleranz"-Sender ORF. Pädophilie soll darin wie auch in der roten Politik häufig vorkommen. Bald soll es Enthüllungen geben. Ob der ORF das überlebt?WE.

[9:30] Leserkommentar-AT:
Frage: WER soll die noch geheimgehaltenen Infos raushauen? Welche Medien - wenn ORF und parteifinanzierte Print-Medien "gekauft" oder mitschuldig sind? WIE bringt mans -glaubhaft und unwiderlegbar - unters Volk?
Ebenso in Deutschland betreffend...der RullerRudi?!
In England war es ebenfalls gleich still - gab es Konsequenzen?

Die Aufdeckungen werden psychologisch gerade vorbereitet. Man denke daran, wie intensiv vor einigen Jahren der Fall Kampusch getrommelt wurde, ja, das war für die kommenden Aufdeckungen. Laut meinen Quellen sollen es die Täter selbst machen müssen. Warten wir ab.WE.


Neu: 2015-05-18:

[08:14] homment: Der Untergang des Abendlandes - die Rolle der Presse must read!!!

"Die Demokratie hat das Buch aus dem Geistesleben der Volksmassen vollständig durch die Zeitung verdrängt. Die Bücherwelt mit ihrem Reichtum an Gesichtspunkten, die das Denken zur Auswahl und Kritik nötigte, ist nur noch für enge Kreise ein wirklicher Besitz. Das Volk liest die "eine", seine Zeitung, die in millionenfacher Auflage täglich in alle Häuser dringt, die Geister vom frühen Morgen an in ihren Bann zieht, durch ihre Anlage die Bücher in Vergessenheit bringt, und, wen eins oder das andre doch einmal in den Gesichtskreis tritt, seine Wirkung durch eine vorweggenommene Kritik ausschaltet.


Neu: 2015-05-17:

[12:33] NZZ: Ungerechte Radio- und Fernsehabgabe

Wer hätte das gedacht. Eine Gesetzesrevision mit relativ abstraktem Hauptthema hat eine laute Wortschlacht um Sinn und Zweck der SRG ausgelöst. Angetrieben wird die Debatte nicht zuletzt durch den Schweizerischen Gewerbeverband, der erfolgreich das Referendum gegen die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes ergriffen hat und nun mit teilweise fragwürdigen Behauptungen das Feuer am Lodern hält. Klar, ein Abstimmungskampf um die Neuausrichtung eines Gebührenerhebungssystems ist nicht besonders sexy. Um eine grössere Zahl von Gemütern zu bewegen, braucht es ein konkreteres Objekt, eben die SRG, welche im Konsumalltag zahlreicher Bürgerinnen und Bürger stark präsent ist.


Neu: 2015-05-16:

[18:00] Mannheimer-Blog: Untersuchung zeigt: Für wirkliche Oppositionelle verbietet sich das Staatsfernsehen als Medium

Vor 25 Jahren hatten die Tageszeitungen eine Markdurchdringung von 65%, das Fernsehen von 80 bis 90%. Heute: Die Durchdringung der Tageszeitungen beträgt weniger als 30%, des Fernsehens etwa 60 bis 70%, 30 bis 40% der Wähler werden von den Systemmedien nicht erreicht. Nur 13 bis 14 Mio Zuschauer täglich sehen die öffentlich-rechtlichen Programme. Das sind etwa 18% der möglichen Zuschauer. Eine Umfrage der ARD hat ergeben, daß die öffentlich-rechtlichen Programme beim Thema Unterhaltung und Sport vor dem Internet führen, bei Nachrichten und Information jedoch zurückliegen.

Warum noch für diese Medien zahlen?
 

[12:30] Zwei Lügenmarionetten unterhalten sich: ZDF: Claus Kleber als dummer August

[8:20] Kopp: Zwangsabgaben: Steuerzahler sollen die Journalisten retten

Die Presse rutscht immer tiefer in die Krise. Sie verliert ihre Deutungshoheit und kapituliert vor dem Internet. Das Publikum glaubt ihr nicht mehr. Jetzt betteln die Alpha-Journalisten bei Staat und Wirtschaft um Hilfe. Zwangsabgaben und gelenkte Berichterstattung sind doch ein guter Tausch für die angeblich teure Meinungsvielfalt. Sie verstehen aber nicht, dass damit ihr Ende nur noch schneller kommt.

In manchen Staaten wie Österreich gibt es schon staatliche Subventionen für die Presse. Die heutigen Massenmedien werden verschwinden, sie wurden bewusst auf Kollisionskurs mit der Volksmeinung gebracht. Nach dem Crash können sie sich nicht mehr finanzieren.WE.

[12:45] Der Sheriff:
Die ganze Lügenpresse braucht kein Mensch. Propaganda kostet eben Unsummen! Die offiziellen Förderungen sind nur ein Pipifax. Viel mehr Geld wird über verdeckte Propaganda (Werbung a la Rettungsgasse, Artikel über "tolle" politische Taten etc.) hineingebuttert!

Ja, in Österreich fliesst viel Geld in die Medien für politische Propaganda.WE.


Neu: 2015-05-15:

[20:00] Da kann man nur zustimmen: Gutachten: Weniger ARD und ZDF wäre gut für Deutschland

[18:40] Leserzuschrift-DE: die Video-Seuche auf Medien und Blogs:

Ich verzeichne ein zunehmendes Ärgernis, wenn ich durch die "üblichen verdächtigen" Blogs klicke: Auf fast allen Seiten sind Videos verlinkt, manchmal im Dutzend und auf vielen Seiten startet mindestens eines dieser Videos automatisch, sobald die Seite angeklickt wird. Ich versuche, einen neuen Artikel zu lesen und gleichzeitig sabbelt jemand dazwischen, den ich weder hören noch lesen will. Z.T. muss ich fast die ganze Seite runterscrollen um den Übeltäter zu finden. Wenn ich Pech habe, ist auf der Startseite auch bereits ein Video gestartet, so dass ich überlappend gleich mehrere Stimmen höre. Ich habe mittlerweile ständig den Ton ausgeschaltet. Will ich tatsächlich mal eines der Videos ansehen, habe ich aber wieder das Problem, erst ein oder sogar mehrere andere unterbrechen zu müssen, um wenigstens den Ton dieses einen zu verstehen. Diese Zwangsberieselung führt dazu, dass ich möglichst überhaupt keine Videos mehr anschaue. Ob das so gewollt ist?

Da zumindest einige der Blogbetreiber offensichtlich hier mitlesen: Stellt das doch bitte ab. Wenn ich ein Video sehen will, klicke ich drauf. Vielen Dank.

Ja, diese automatisch startenden Videos sind furchtbar. Wenn ich meine Medienschau mache, dann öffne ich von der Startseite aus die interessanten Artikel in neuen Tabs. Schon geht das Geplärre los und man muss erst einmal suchen, welcher Tab plärrt. Dieser wird dann meistens gleich geschlossen, der Artikel hat dann keine Chance, hier gepostet zu werden.

DWN habe ich schon mehrfach verwarnt: hört damit auf, oder wir verlinken euch nicht mehr.WE.

[19:15] Leserkommentar:
Es gibt für alle Browser Add-Ons/Plug-Ins, mit denen man die Video-Starts unterbinden kann.
Für den Mozilla Firefox z.B. "Flash Control". Damit werden die Player kontrolliert.

[19:15] Leserkommentar:
Der Leser von 18:40 spricht mir aus dem Herzen. Bei DWN fing diese Pest an, nachdem der neue Eigentümer da war. Ich behaupte, dass es mittlerweile wieder besser geworden ist. Deshalb auch meinen herzlichen Dank an Herrn Eichelburg, dass er seinen Ärger nicht eingehalten, sondern bei DWN erfolgreich auf Abhilfe gedrängt hat. Machen Sie weiter so!

Wenn die Meinungs-Multiplikatoren nein sagen, muss eben das Zeug wieder raus.


Neu: 2015-05-13:

[16:30] Welt: Warum die ARD Merkels Antwort nicht zeigen darf

Offenbar entscheidet bei den öffentlich-rechtlichen Sendern die Kanzlerin, was gedreht werden darf. Merkels Besuch in einer Berliner Schule erinnert an die Besuche Honeckers bei den Jungen Pionieren.

Das ist eben bei Staatssendern so. Sie gehen zusammen mit der Politik unter. Das war bei der DDR auch so.WE.

[18:21] Dazupassend: DWN: Manipulation: Merkel verhängt Zensur über die ARD-Tagesschau

[18:30] Im DWN-Artikel ist ein Vergleich der Besuchs-Inszenierung mit der DDR. Das ist fast genau gleich, sicher kein Zufall.WE.


Neu: 2015-05-11:

[09:11] tichy: Warum das Internet gut ist für den Journalismus

....weil es erst Medien wie Hartgeld etc. erst ermöglicht hat! TB


Neu: 2015-05-10:

[10:11] DWN: Euronews: Vom Steuerzahler finanzierter Sender wird an Oligarchen verkauft

Der TV-Sender Euronews erhielt in den vergangenen vier Jahren rund 110 Millionen Euro vom europäischen Steuerzahler. Der ägyptische Oligarch Naguib Sawiris erwirbt mit nur 35 Millionen Euro die Mehrheit an dem TV-Sender. Der Vorgang zeigt, dass die wirksame Kontrolle der Steuergelder in Europa sehr zu wünschen übrig lässt.

Schmerzlich, diese Steuergeldverschwendung und die Vergabe an europaferne Eigentümer. Aber angesichts dier massiven Verschwendung von Steuergeldern kann man nur sagen: gut weg!


Neu: 2015-05-08:

[19:54] MMnews: FAZ zu Kritikern: Putins Trolle, verkappte Nazis?

Die FAZ veranstaltete ein Bürgergespräch zum Thema "Lügenpresse". Das kritisierte System selbst hebt sich auf die Bühne und will den aufmüpfigen Bürgern erklären … ja was eigentlich?

[8:30] Leserzuschrift-DE: Gerade eben auf ARD wieder beste linksversiffte Propaganda auf Steuerzahlerkosten,

der CIVIS Medienpreis 2015- die TV-Gala für kulturelle Vielfalt. Wieder großes Rumgeheule über Alltagsrassismus im bösen Deutschland und über das schlimme Schicksal der armen Flüchtlinge. Martin Suffnase darf dabei auch nicht in der 1.Reihe fehlen.

Vielleicht sind diese Sender bereits in einigen Monaten tot. Es sollen starke Enthüllungen auch über die ÖR-Sender kommen.WE.


Neu: 2015-05-07:

[16:20] RT: Strafanzeige gegen Springer-Journalist Schupelius wegen Volksverhetzung

„Wegen des Verdachts der Volksverhetzung und der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener" hat der Berliner Rechtsanwalt Hans Bauer Strafanzeige gegen den Springer-"Journalisten" und B.Z.-Chefkolumnisten Gunnar Schupelius erstattet. Dieser habe sich, so die Argumentation, am 10. April im Boulevardblatt B.Z. hetzerisch gegen die Rote Armee und die Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus geäußert sowie das Andenken an den 1944 im KZ Buchenwald ermordeten Arbeiterführer Ernst Thälmann verunglimpft


[11:15] Der Journalist zu Zusage von Jean-Claude Juncker: Ermäßigter Steuersatz für digitale Zeitungen und Bücher soll kommen

Lügen-Juncker in seinem Element: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." Und: „"Wenn es ernst wird, muss man lügen." So wie die „Qualitätsmedien", die jetzt wieder auf Kosten der Allgemeinheit Steuerprivilegien in den A... geschoben bekommen. Um weiter für die Politik lügen zu können. Der nächste Schritt zur Einbindung der staatlich-us-vassallischen Lügen-wie-gedruckt-Medien in den „Gebührenservice" (ehemals GEZ) ist gemacht. Das große Geschrei wird ausbleiben. Dann kann Juncker weitermachen. Einen gemeinsamen „Recherchepool" der links-linken Propaganda-Medien NDR, WDR und Südantideutsche gibt es ja auch schon.

Man sieht an dieser Meldung und dieser Verkündung sehr gut die Verfilzung der Medien mit der Politik. Kurios, wie Juncker das nennt: „erotische Verbindung". Was für ein hässliches, unansehnliches Paar! Die Zeitung als Hure im Bett der Politik. Wie sie beide voneinander abhängen. Und ihr Ding durchziehen gegen die Interessen der Leser und des Volkes. Tief blicken lässt auch das Statement des Lügenpresse-Vorstehers Heinen: „Schon heute <können> eine halbe Million Haushalte in Deutschland nicht wirtschaftlich mit einer Zeitung versorgt werden." Was er verschweigt: Viele Millionen verzichten freiwillig. Sie sind der täglichen Propaganda leid. Ich befürchte Juncker, Heinen & Konsorten werden weitermachen, bis alle die Lügenblätter samt Digitalausgabe jeden Morgen in den Briefkasten bzw. E-Mail-Fach bekommen und dafür bezahlen – ob sie wollen oder nicht. Neues Deutschland 2.0, verschärfte Variante. Dabei ist mir das Sonntags-Lügenblatt, das ich unaufgefordert bekomme, schon Belästigung genug.

Es ist aber nicht einzusehen, warum auf Papierzeitungen die ermässigte Umsatzsteuer zu zahlen ist, auf elektronische Zeitungen die Volle.
 

[8:30] Der Silberfuchs zum Journalisten von gestern in dieser Rubrik:

Das sagt mir mein Sohn (22) schon seit 7 Jahren!!! ...was ich gestern vom Journalisten las, Zitat: "Mein Tipp: Vermuten Sie hinter jedem Fakt, hinter jeder These oder Behauptung erst mal das Gegenteil dessen, was dargelegt wird. Da kommen Sie der Wahrheit meist sehr nahe. Kernfrage: Cui bono? Wem nützt es?"

Chapeu! Die meisten Menschen kommen nie darauf! Und auch ich habe verdammt lange dazu gebraucht, eben mehr als sieben Jahre... Aber genau das ist es! Danke an Cheffe, ich weiß jetzt, warum Sie immerzu das selbe sagen; weil es genau sooo notwendig ist.

Die Korruption und die Jobangst sind einfach überall.
 

[8:00] RT: DER SPIEGEL als Handlanger der Kanzlerin: “Strategie-Simulator” soll Lesern Merkels Russlandpolitik vermitteln

Ja, der Speichel muss sich selbst untergehen lassen.


Neu: 2015-05-06:

[14:20] Der Journalist zu “Grenzfälle”: journalist macht die Debatte um journalistische Unabhängigkeit auf

Die hier aufgezählten Fälle sind nicht einmal die Spitze des Eisberges – und noch harmlos. Sie deuten aber doch das Ausmaß des journalistischen Verfalls an. PR, Werbung oder Redaktion? Kaum mehr zu unterscheiden angesichts der Dimension, die derlei Berichterstattung mittlerweile hat, angesichts deren Allgegenwärtigkeit über alle Medien hinweg. Dass das Verbandmagazin „journalist" die Debatte um die Unabhängigkeit des Journalismus eröffnet, ist ehrbar, man sollte aber nicht an dieser Stelle stehen bleiben. Warum bleibt - ganz wesentlich! - zum Beispiel der gesamte Komplex der politisch-journalistischen Verfilzung (siehe den Link zum Youtube-Video über die unappetitlichen Antlantikbrückler unter den „Journalisten" von heute in dieser Rubrik) unerwähnt? Warum die Ursachen? Mittlerweile gibt es so genannte Medienfabriken, die nichts anderes machen, als pseudo-journalistische Beiträge im Auftrag von zahlenden Kunden zusammenzustricken. Man verpackt das dann in wunderbares Storytelling. Selbst Regionalzeitungen suchen mittlerweile vor allem Schreiber für Corporate Publishing, also PR-Texte über Produkte und Unternehmer. Die Mauern wurden schon vor Jahren eingerissen, Tabus gebrochen. Nun ist der Berufsstand so verhurt, hat sich dermaßen prostituiert, dass PR schreiben zu können und die Bereitschaft sich zu prostituieren Karriere macht. Schade eigentlich....

Mein Tipp: Vermuten Sie hinter jedem Fakt, hinter jeder These oder Behauptung erst mal das Gegenteil dessen, was dargelegt wird. Da kommen Sie der Wahrheit meist sehr nahe. Kernfrage: Cui bono? Wem nützt es?
Übrigens: Meine letzte Festanstellung habe ich genau deshalb verloren, weil ich als Redaktionsverantwortlicher kritisch den Finger in diese Wunde gelegt habe. Damals hätte man die Entwicklung noch aufhalten können. Wollte man aber nicht. Man warf mir vor, dass Leute wie ich den „Journalismus" kaputt machen würden. Gemeint war wohl eher das schnelle Geschäft, das Abzocken von Anzeigenkunden mit gefakten Auflagen- und Leserzahlen sowie die Täuschung des Lesers als Geschäftsmodell. Als Folge davon wurde mir unsanft der Stuhl vor die Tür gesetzt. Wess' Brot ich ess', dess' Lied ich sing: akzeptiert. Aber im Journalismus sollte ein anderer Grundsatz gelten: der von Hajo Friedrichs – „Mache dich nie gemein mit der Sache."

Von meinen Quellen: "alle Massenmedien werden fallen".WE.
 

[08:36] youtube: Vorläufige Mitgliederliste deutscher Journalisten in der Atlantikbrücke

Wenige Überraschungen - aber sehens und (be)merkenswert! TB


Neu: 2015-05-05:

[16:00] Was aus den GEZ-Gebührengeldern wird: Korruptionsskandal beim Kika MDR zieht Schlussstrich: Fast zehn Millionen Euro Schaden


Neu: 2015-05-03:

[18:50] Bild: Wirtschaftskolummne von Roland Tichy | Ohne Geld keine Freiheit

Was haben guter Journalismus und Pressefreiheit mit Geld zu tun? Schreiben kann doch jeder – so denken viele.

Ein paar Beispiele, wofür ich als Journalist viel Geld verbrannt habe, um die Wahrheit zu erzählen:

Manche "Beschriebene" klagen gleich um riesige Summen.
 

[9:30] JF: Keine Pressefreiheit ohne Wahrheit

Bei der Abwehr des Begriffs „Lügenpresse" kämpft ein Meinungskartell um seine Deutungshoheit. Ein Kartell, dessen Erfolg auf der Beschränkung des Angebots von Informationen beruht. Seine Deutungshoheit, seine Macht, würde in Frage gestellt, wenn „unter der Decke" gehaltene Konflikte vorbehaltlos und kontrovers zur Sprache kämen.

Das Meinungskartell wird man bald fallen lassen. Der Hintergrund ist, dass sich die Lügenpresse nach dem Crash nicht mehr finanzieren wird können.WE.


Neu: 2015-05-02:

[11:34] Leser-Zuschrift-De zu den lügenden Medien: must read!!!

jaja die MEDIEN LÜGEN aber wenn die medien über EDWARD SNOWDEN berichten dann lügen sie nicht ? oder immer wenn in den medien putin redet und vom FRIEDEN spricht und UNRECHT im WESTEN anprangert als wäre er der MESSIAS (mit sonnenbrille, waffen und teuren uhren ^^ gut is halt nen "moderner messias" ?) immer diese gleichen anschuldigungen gegen DIE MEDIEN - so pauschal und über einen kamm geschert aber selbige leute die immer meinen DIE MEDIEN LÜGEN beziehen sich dann ständig auf DIE SELBEN MEDIEN ^^ vor allem immer aufs internet > was ja das größte weltweite MEDIUM ist was es gibt also echt schon dumm gelaufen wenn man im INTERNET lesen muss "DIE MEDIEN LÜGEN" looooool zu geil immer sowas zu lesen - das INTERNET MEDIUM "sagt" DASS MEDIEN LÜGEN < finde den FEHLER

Der Leser spricht meiner Meinung nach ein enorm wichtiges Thema an. Mich quält auch schon seit Auftauchen von Snowden der Gedanke, dass damit was nicht stimmt (habe ich auch schon mehrmals auf Hartgeld kommentiert. Der Satz dieses Leser jedeoch: jaja die MEDIEN LÜGEN aber wenn die medien über EDWARD SNOWDEN berichten dann lügen sie nicht? bringt's auf den Punkt! TB

[17:20] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Ja, DAS ist in der Tat eine interessante Frage. Bei dem Medienhype um Edward Snowden stellt sich - ganz defaititisch formuliert - die Frage:
Existiert Edward Snowden überhaupt?
Was haben wir denn von ihm gesehen? Wir haben ein paar Bilder und ein paar Interviews von IRGENDJEMANDEM gesehen, den man uns als Edward Snowden verkauft. Ansonsten ist er selbst verschollen, und keiner derer, die über ihn berichten, hat ihn je leibhaftig zu Gesicht bekommen. Leider befindet er sich ja auch an einem geheimen Ort in Russland oder wasweißichwo, wo man ihn leider, leider - natürlich zu seiner eigenen Sicherheit - nicht lokalisieren bzw. aufsuchen kann (wie praktisch!). Garniert wird das Ganze mit einer öffentlichkeitswirksamen Diskussion, ob man ihm hier nicht Asyl gewähren solle - eine gefahrlose Phantomdiskussion gewissermaßen. Kurzum: Perfeekt inszeniert, das Ganze!
Und wenn ich schon wieder mal die Rufe höre: "Verschwörungstheorie!" - Moment, Moment! Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, DIE Idee hatte schon ein ganz anderes Kaliber vor langer Zeit. Eric Arthur Blair, besser bekannt unter seinem Pseudonym George Orwell, hat diese Figur bereits 1949 in seinem Opus Magnum "1984" zum Leben erweckt. Googelt mal unter "Emmanuel Goldstein". Hier findet ihr die literarische Blaupause für Edward Snowden. Hier findet man ausnahmsweise im Wiki auch mal ein Körnchen Wahrheit: http://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29#Emmanuel_Goldstein
Also hätten die Medien auch hier mal wieder gelogen - und somit schlösse sich der Kreis!


Neu: 2015-05-01:

MMnews: Umfrage: Große Mehrheit für Asylanten-Fährverbindungen zu EU

stern-Umfrage: Eine breite Mehrheit von 71 Prozent aller Bundesbürger ist angeblich dafür, regelmäßige Fährverbindungen nach Europa zu schaffen, um eine legale Einwanderung zu ermöglichen. - Eine Mehrheit von 55 Prozent der Deutschen ist angeblich der Ansicht, dass Flüchtlingshilfe nicht allein Sache des Staates sein sollte, sondern dass jeder Einzelne aktiv gefordert ist, zum Beispiel durch das Angebot, Flüchtlinge im eigenen Heim aufzunehmen.

Laut meinen Quellen sollen die Lügen der Lügenpresse noch dreister werden, sodass jeder die Lügen erkennt. Hier haben wir ein solches Beispiel. Die Lügenmedien sollen dann alle verschwinden.WE.


Neu: 2015-04-29:

[17:30] Leserkommentar-DE zur Tagesschau (gestern):

-- „... Alles was nicht in der Tagesschau gemeldet wird, existiert für den deutschen Normalbürger nicht, insbesondere wenn er studiert hat."

Volle Zustimmung! Intellektuelle lassen sich m.E. am Besten beeindrucken, besonders wenn die Form stimmt (Bild und Ton, exellent ausformulierte Texte). Sie glauben unerschütterlich an die Richtigkeit der Mainstream-Beiträge. Eine Recherche auf eigene Faust -in Büchern, im Internet- kommt gar nicht erst in Frage!

Ein Bekannter von mir, ein Akademiker, liest seit 30 Jahren den ´Spiegel´. Was dort nicht auftaucht braucht auch nicht untersucht zu werden. Obwohl er in der Naturwissenschaft Physik gebildet ist, stellt er die vollständige Verdampfung einer 3-Tonnen-Flugzeugturbine aus Titanlegierung (9/11) absolut nicht in Frage. Es scheint ihn nicht einmal neugierig werden zu lassen!

Auf diese konditionierten Narkotiker können die Baumeister der NWO sich verlassen! Was können wir tun??

Die Tagesschau und den Spiegel wird es nach dem Crash nicht mehr geben.WE.
 

[13:22] Leserzuschrift-DE zu: Spionage? Kein Grund zur Aufregung

Die NSA hat jahrelang in Deutschland und Europa spioniert – möglicherweise unter Mithilfe des Bundesnachrichtendiensts. Ein Grund zur Empörung sollte das aber nicht sein.

Wenn ausländische Mächte in Deutschland spionieren, ist das alles nur zu unserem Besten. Wörtlich: "Die Spionage der Vereinigten Staaten dient der Bestätigung unserer Aussagen und schafft einen Anreiz zur Einhaltung von Versprechen. Ein Korrektiv gegen ein zu hartes Auseinanderklaffen deutscher Doppelmoral. Das ist im Interesse des großen Ganzen des globalen Friedens und absolut gerechtfertigt. Und es ist keine Industriespionage." Und ganz zu Anfang wird erstmal argumentationslos klargestellt: "Russland is aggressiv".

Ach ja, die Atlantikbrücke-FAZ wieder einmal, ein Blatt, das verschwinden wird.WE.


[09:05] krisenfrei: MH 17: Die ARD als Sprachrohr der CIA

Gestern Abend strahlte die ARD eine Doku über den Todesflug MH17 aus. Was da ablief, war USEU-Propaganda vom Feinsten. Es wird immer schlimmer, was mit unseren GEZ-Zwangsgebühren für eine Propaganda betrieben wird. Vom Bildungsauftrag sind diese Staatssender ARD und ZDF meilenweit entfernt.
Der ehemalige und fachkundige Lufthansa-Pilot Peter Haisenko hat zu dieser Lügengeschichte einen lesenswerten Kommentar geschrieben, den ich allen nur empfehlen kann.

[13:30] Auch dieser Sender wird verschwinden.WE.


Neu: 2015-04-28:

[11:00] Der Krake kauft sie: Google fördert europäische Medien mit 150 Millionen Euro

[10:45] Nicht nur diese Zeitung: Bild-Zeitung wurde von der CIA gegründet

[11:00] Leserkommentar-AT:
Jetzt ists an die große Glocke gehängt. Wir dürfen gespannt zusehen, ob diese "frohe Botschaft" bis zum Michel durchdringt. Dank Hartgeld bin ich schon vor Jahren aus dem Tiefschlaf erwacht. Machen Sie weiter so!

Jetzt ist klar, dass solche Zeitungen untergehen sollen, alles Amerikanische wird ausgemerzt werden.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Jetzt darf so langsam einiges raus, aber...glaubt Otto Normalbürger das? Wer nicht etwas vorgebildet (u.a. durch diese Seite)...für den ist sowas doch gar nicht fassbar...

Wir sind erst in der Anfangsphase, alles Amerikanische wird noch total diskreditiert werden.WE.

[14:36] Leser-Kommentar-DE zu "aber...glaubt Otto Normalbürger das?":

Nein, tut er nicht! Alles was nicht in der Tagesschau gemeldet wird, existiert für den deutschen Normalbürger nicht, insbesondere wenn er studiert hat. Vor dessen Haustür könnte eine Atombombe explodieren. Ohne Meldung in der Tagesschau würde Otto Normal dies nicht zur Kenntnis nehmen. Darauf angesprochen wären die Antworten "Das glauben sie doch wohl selbst nicht", "Ich lese den Spiegel, so etwas wüsste ich" oder "Verschwörungstheorie".

[14:57] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Sehe ich auch so...und nu? Dann müsste ja alles mal irgendwie geballt oder von woanders her rauskommen. Die USA werden eh niemals nix zugeben und immer alles abstreiten, auf ndere schieben usw....war ja schon immer so. Ich mein...denn können die vE's sich ja einen abbrechen, wenns eh keiner glaubt. Dann geht nur :Crash und Hunger...und gut. Damit hat die heutige Politik ja dann abgegessen und/ oder sich eh verdrückt.

[13:30] Leserkommentar-DE: Die Quelle allen Mediendrecks ist DPA (Deutsche Presseagentur)

Fast 200 Gesellschafter hat diese Lügenquelle bestehend aus allen Medienbereichen.
Diese verseuchte Medienquelle wird direkt von der Regierungspolitik in Absprache mit den USA Vasallen gespeist und dann bis in den letzten Winkel Deutschlands in das letzte Käseblatt verbreitet.

In der ehemaligen DDR waren alle Medien zusammengefasst als "ORGANE der SED" unter einer zentralen Führung der Partei eben der SED.

Heute werden Medien immer noch zentral geführt, manipuliert und sind ein Organ der politischen und wirschaftlichen Kriminellen. Man sollte diesen Dreck gar nicht lesen

Nicht nur durch diese Agentur. Da spielen auch noch Subventionen, Inseratenaufträge und anderes eine Rolle.WE.

[14:33] Leser-Kommentar-DE zur DPA:

Die Quelle allen Mediendrecks ist DPA (Deutsche Presseagentur). Fast 200 Gesellschafter hat diese Lügenquelle bestehend aus allen Medienbereichen.
Diese verseuchte Medienquelle wird direkt von der Regierungspolitik in Absprache mit den USA Vasallen gespeist und dann bis in den letzten Winkel Deutschlands in das letzte Käseblatt verbreitet.
In der ehemaligen DDR waren alle Medien zusammengefasst als "ORGANE der SED" unter einer zentralen Führung der Partei eben der SED.
Heute werden Medien immer noch zentral geführt, manipuliert und sind ein Organ der politischen und wirschaftlichen Kriminellen. Man sollte diesen Dreck gar nicht lesen


Neu: 2015-04-27:

[08:49] SPON: Deutschland braucht Flüchtlinge

Immer mehr Menschen aus dem Ausland kommen nach Deutschland. Eine großartige Entwicklung - falls es den Deutschen gelingt, die Zuwanderer zum dauerhaften Bleiben zu bewegen.

Mein blauer Kommentar über die Bild-Zeitung kann auch für den Spiegel 1:1 übernommen werden!

[09:39] Dr. Cartoon zum angeblichen erhöhten Flüchtlingsbedarf:

Man mag es kaum glauben, da schreibt dieser Medienschwätzer: "Um es klar zu sagen: Es ist ein großer historischer Glückfall, dass Deutschland just in dem Moment Menschen in großer Zahl aus dem Ausland anzieht, in dem diese Gesellschaft sie braucht." Es sind Wirtschaftsflüchtlinge welche von Agitateuren und skrupellosen Schleusern zur Flucht animiert werden. Selbstverständlich gibt es unter ihnen auch "echte" Flüchtlinge, welche vor Folter, Krieg und Terror flüchten! Dieser verblendete Gutmenschen-Professor will die Wahrheit die dahinter steht nicht sehen oder traut sich nicht diese offen auszusprechen.

Ja, es ist für die Flüchtlinge aus Syrien, deren Familienangehörige und Freunde von IS-Terroristen abgeschlachtet wurden ein echter historischer Glücksfall, dass sie sich auf die Flucht nach Deutschland begeben dürfen! Da versucht sich dieser Schmierenschreiber auf Kosten von Kriegsopfern ins gutmenschliche Licht zu rücken. Man kann gar nicht soviel essen, wie man kotzen möchte. Einfach nur widerlich!

[12:15] Wenn die Terroristen losschlagen, dann sollten sie nicht vergessen, auch dem Spiegel einen Besuch abzustatten. Damit diese Idioten wissen, was sie da alles hereinholen wollen.WE.
 

[08:29] Bild: 7 Wahrheiten, die Politiker gern verschweigen

Das US-geführte und gegründete Käseblatt lässt uns wieder ausrichten, dass Deutschland an allem schuld ist. Ob Hunger in der Sahelzone, Erdbeben im Kongo oder Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik. Deutschland und EU sind die Ursache. Dass die Amerikaner aber einen 100erte Hi-Tech Kilometer langen Zaun an ihrer Südgrenze installiert haben, und so die Menschen/Flüchtlingsrechte mit Füßen treten, vergessen sowohl sie selbst als auch der Trampel Angelina Jolie recht gerne! TB

[08:29] Leser-Kommentar-DE zu den Top-Themen in Deutschland:

Ich bin heute in der BRD gewesen. Hört man dort in den Nachrichten auch etwas anderes als "Flüchtlinge" oder "Vor 70 Jahren...." ?

Ja, GREXIT, Aggressor Russland etc...


Neu: 2015-04-24:

[10:05] mises: Wie Sie missinformiert werden: Beispiel Russland must read!!!

Viele Analysten drehen den Zusammenhang zwischen Analyse und Meinung um. Normalerweise wäre es so: Man analysiert, was ist und was auf dieser Basis mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit sein könnte. Und dann bildet man sich anhand dessen eine Meinung. Oft hat man jedoch das Gefühl, dass von vornherein ein Ergebnis feststeht und dann die entsprechenden Datenreihen herausgesucht werden, die dies stützen. Man könnte das „Wunsch-als-Vater-des-Gedanken-Phänomen" nennen.

[11:10] Leser-Analyse zum Wortstamm von Analyst:

Ich frage mich nur, warum Analyst mit Anal anfängt. Da muss sich doch jemand etwas dabei gedacht haben.


Neu: 2015-04-23:

[17:45] Leser-Feststellung-DE zur Flüchtlingsdiskusion auf SPON:

Bei SPON war heute zur Flüchtlingsfrage, entgegen den bisherigen Gepflogenheiten, die Kommentarfunktion freigeschaltet. Die allermeisten Kommentare waren - und jetzt ACHTUNG! - emigrationskritisch formuliertt. Ändert sich da bei SPON gerade etwas?

[18:04] Leser-Kommentare-DE zu SPON/20min:

(1) Ich_ war überrascht als ich diesen Artikel in 20 Minuten gelesen habe was da alles für Kommentare publiziert wurden und wie das Verhältnis von "Daumen hoch" und "Daumen runter" dieser nicht ganz so netten Einträge ist... http://www.20min.ch/schweiz/news/story/16856558

Schweiz hoit!!!!!

(2) Nein. Weder die Propaganda noch die Politik aendert sich. Die wenigen guten Artikel stehen einer Vielzahl von Märchen gegenüber. In der Politik ist es genauso. Dort darf in jeder Partei einer den Querulanten spielen, damit es den Anschein von Vielfalt und Meinungsfreiheit hat. Nicht drauf rein fallen. Morgen wird Putin wieder als groesste Gefahr für die Menschheit dargestellt, ohne Kommentarfunktion.

[18:30] Solche Sachen sollte man nicht zu ernst nehmen. Die Kommentarfunktion kann jederzeit gesperrt werden.WE.
 

[14:32] fassadenkratzer: Der Journalismus als Herrschafts-Instrument

Schon älter - aber aktueller denn je! TB

[15:03] dazu passend: Der folgsame Mensch – Weshalb können die Medien das Bewusstsein lenken?

[11:30] Leserzuschrift-FR zu Helene Fischer ist für den NDR nicht markttauglich

Der muselmanische, kommunistische Rotfunksender stimmt gewaltig in Antifaparolen und Hass aller Linken auf die deutsche Sprache und auch auf Helene Fischer ein. Egal ob man Helene Fischer jetzt gut findet- ich mag es nicht so, ist dieser Hass schon bemerkenswert und weil Helene deutsch singt und sich nicht an der Anti Russland Hetzkampagne beteiligt hat, sowie auch nicht nach mehr "Fluechtlingen" kreischt- man hat sie deswegen ja auch angesprochen- nimmt man Helene Fischer gleich ganz aus dem Programm.

Wir wissen, was mit diesen Sender passiert: sie werden zugesperrt.

[13:20] Leserkommentar-AT: Helene wird es freuen, Ihre Konzerte werden nur noch ausgebuchter,

als sie jetzt schon sind und der NDR wird wie hier von WE schon erwähnt über kurz oder lang das Zeitliche segnen, bzw. vom künftigen Eigentümer "ausgemistet" und dann neu ausgerichtet werden. Solche Zensurversuche enden meistens als fundamentale Rohrkrepierer und Schüsse in den Ofen.

Um die Jahrtausendwende wurde in Österreich DJ Ötzi mit seinem Hüttenlied "Anton aus Tirol" von Ö3 boykottiert, weil es angeblich nicht ins Programm gepaßt hat. Als Ergebnis schossen die CD-Verkäufe - youtube & mp3 gab es ja noch nicht - erst recht in ungeahnte Höhen. Auch die Band Rammstein wird generell von allen PC-Unterhaltungs- und Musiksendern stiefmütterlich behandelt, dafür sind die Konzerte auch ohne Werbung ausverkauft. Man mag diese Musikstile mögen oder nicht, aber die ganze "PC-Zensursender" sollen doch bitte endlich unter gehen...

Die Progammdirektoren der ÖR-Sender führen sich auf wie Götter.


Neu: 2015-04-22:

[19:30] Leserkommentar-DE: Enttarnte Lügenpresse: (gestern):

Die in dem Artikel genannten Beispiele erinnern mich an die Verhältnisse im Dritten Reich. Charakteristisch für das Dritte Reich war der sogenannte (juristische) "Doppelstaat". Es gab das Gesetzeswerk für die normalen Bürger und die willkürliche Aufhebung dieser Gesetze, also die reine Willkür, für die Systemträger (also die Partei und letztlich A.H.).

In der BRD ist es heute so, daß es ebenfalls ein Gesetzeswerk gibt, das aber nur auf den normalen Bürger angewendet wird, und nicht auf die Asylbewerber bzw. illegalen Einwanderer. Die Amtsträger (Polizisten, Richter usw.) werden durch politische Weisungen (oder freiwillig in Form "politischer Zuverlässigkeit") gezwungen, die Asylbewerber zu hofieren.
Der Doppelstaat als Symptom eines staatlichen Niederganges ist wieder da.

Ja, guter Vergleich. 1945 ging der Doppelstaat mit der Kriegsniederlage zu Ende, diesesmal mit Crash und Terror. Man sollte nicht vergessen, da sind Meisterpsychologen am Werk.WE.
 

[08:26] Leser-Zuschrift-DE zur EU-Propaganda auf arte:

ich sehe gerade die Sendung EU: Kurz vor dem Crash? The Great European Disaster Movie. Eine fiktive Sendung aus der Zukunft die zurück blickt auf die gescheiterte EU und den EURO.
Eigentlich dachte ich mir es wird eine interessante Sendung über die Fehlgeburt EURO, aber es war mal wieder beste linksintellekutelle Propaganda, ARTE eben.
Erst Hetzte gegen die Banken, die ja Schuld an der Krise tragen, dann Schuldzuweisungen für die Deutschen, zuwenig Solidarität mit den schwachen Ländern der EURO-Zone zu zeigen, dann noch das Märchen Deutschland braucht den EURO und die EU für den Export, unser hoher Wohlstand kommt durch den Export wegen dem EURO, Plädoyer für EURO-Bonds, um den EURO zu retten, da es ja so sinnvoll für uns ist wenn der EURO erhalten bleibt, also sollten wir mehr dafür ausgeben.
Aber jetzt kommt der Hammer, Einwanderung senkt die Kosten für den Staat, Einwanderung ist gut für das Sozialsystem, Einwanderung löst das demografische Problem, das haben nur die Schweden verstanden, die Politiker der anderen Länder haben es nicht verstanden ihrer Bevölkerung das zu erklären. Top Satz bisher, Schweden profitiert so sehr von der Zuwanderung, aber Begründungen gibt es nie für diese Lügenmärchen. Jetzt kommen auch noch die Flüchtlinge auf dem Mittelmeer, untermalt mit tramatischer Musik, naja mal wieder beste Propaganda auf Steuerzahlerkosten, statt einer objektiven Berichtserstattung, zum kotzen!

Was erwarten Sie von einem deutsch-französischen Sender - der wurde letztendlich doch extra für solche Propagandstücke begründet! Wenngleich einige andere Dokus, die NICHT mit Politik zu tun haben, recht  erfreulich sind! TB


Neu: 2015-04-21:

[9:15] Bankhaus Rott: Staatsrundfunk mit Jan Hofstaat

[9:00] MMnews: Lügenpresse: BILD, FAZ, SZ Absturz


Neu: 2015-04-20:

[18:45] Ulfkotte/Kopp: Enttarnte Lügenpresse: Ein Mord passt nicht ins Bild der Gutmenschen

[10:29] Leser-Kommentar-DE zur Berichterstattung über das Bootsdrama:

Die Medien in Deutschland drehen ja jetzt voll auf. Die ganzen Nachrichten sind voll mit spekulativen Zahlen, wieviel Fluechtlinge angeblich ertrunken sind, man schwankt zwischen 7 und 9 Hundert. Politiker behaubten teilweise , dass wir in Europa doch so reich sind und noch viel mehr von Diesen aufnehmen koennten, ein Gutmensch Herr Hoeppner profilliert sich bei Jauch und erzwingt Schweigeminute fuer angeblich ertrunkene Fluechtlinge, wo nicht einmal nachgewiesen wurde, ob wirklich soviel ertrunken sind! Das sind nur die Aussagen der teils luegenden Scheinasylanten. Eine Kopftuchmoslemfrau jammert auch in Talkschows rum und fraegt,ob man sie und ihre Blagen ertrinken lassen wuerde, weil mittlerweile sogar die Zuschauer diverser talkschows die Schnauze von den Zudringlingen voll haben....

Die Menschen vor 75 Jahren haben auch die Schnauze von Goebbels und seinen Schmähs voll gehabt und er war trotzdem in jeder Wochenschau zu sehen, genau wie Jauch, Maischberger und Illner jeden Sonntag die Wohnzimmer okkupieren! TB

[10:33] Dr. Cartoon dazu:

Die europäischen Bürgern sind nicht Schuld an den Konflikten in den Herkunftsländern der Flüchtlinge. In der Pflicht sind in erster Linie Politiker in den Herkunftsländer. Seit 50 Jahren gibt es diverse Entwicklungshilfe-Programme, welche allerdings keine spürbaren Verbesserungen für die Menschen in den betroffenen Regionen gebracht haben. Das Geld, mit dem man Afrika geflutet hat, versickerte vielfach in dunkle Kanäle. Afrika ist für die Player auf diesem Planten nur wegen der Bodenschätze und einiger Agrar-Produkte interessant. Es wird niemand ernsthaft Interesse daran haben Afrika zu einem wirtschaftlich global wichtigen Kontinent empor kommen zu lassen. Das dürfte aus diversen Gründen auch nie möglich sein! Die ganzen Entwicklungshilfe-Programme sind nur ein Feigenblatt. Man kann sich damit so herrlich moralisch entrüsten und Gutmenschen beschäftigen. Die Koloniale Herrschaft über große Gebiete Afrikas hat heute nur ein anderes Gesicht als vor 100 Jahren.
Und genau deshalb besteht für die europäischen Bürgern keine moralische Pflicht. Nach dem Finanz-Crash wird die Solidarität mit anderen Menschen nur auf den eigenen Stamm und die eigene Familie beschränken. Es gibt danach nichts mehr zu verschenken oder zu verteilen!

Bei Jauch oder in den anderen "Pfandflaschensitzkreisen" trifft sich geballte Dummheit und sabbelt über Dinge welche sie nach der Sendung bei einem Gläschchen Champagner sowieso nicht mehr interessiert.
Das man Flüchtlingsströme auch als Waffe gegen derzeitige europäischen Politiker und zur Destabilisierung von Gesellschaften nutzen kann, darauf kommen diese Talkshow-Dummschwätzer nicht!

http://www.bild.de/politik/inland/fluechtling/fluechtlinge-40615698.bild.html
http://www.spiegel.de/kultur/tv/guenther-jauch-talkshow-mit-schweigeminute-fuer-tote-fluechtlinge-a-1029453.html

[11:30] Jetzt wäre ordentlicher Terror angebracht, damit werden dann alle Tränendrüsendrücker am falschen Fuss erwischt.WE.
 

[08:35] Welt: Wenn Medienkritik zur Medienverachtung wird

Zur Berichterstattung über das Germanwings-Unglück hagelte es Beschwerden wie selten zuvor. Dabei verschwimmt zunehmend die Grenze zwischen Medienverachtung und sachlicher Kritik.


Neu: 2015-04-19:

[20:00] Kopp: Einseitige »prorussische« Berichterstattung? – Kopp Online beantwortet die Zuschrift eines erbosten Lesers

[18:45] Der Jurist zu Warum wir viele Leserkommentare nicht veröffentlichen können

Geht dir jetzt einer ab du hinteranatolischer Eselvicker?" (An einen Redakteur)

"Für Schweine wie den ist eine Kugel zwischen die Augen gerade gut genug"

"Alle Menschen haben eine Öffnung am Körper, durch die Fäkalien ausscheiden. Bei den meisten ist das die hintere Öffnung, bei dir DEIN MUND." (An einen Redakteur)

"Dann verpiss Dich aus meinem Land Du Stück Scheisse!"

"KREPIERE DU DEPP! KREPIERE!"

Kommen eigentlich bei Hartgeld auch solche "Schmankerl" rein, mit denen sich die Redakteure herumschlagen müssen?

Ja, es kommen auch ab und zu grausliche Sachen rein, die werfen wir gleich weg. Die meisten Zusender von soetwas wissen, dass sie damit nicht durchkommen. Das ist bei den Zeitungen etwas anders, da wird nachträglich zensiert.WE.


Neu: 2015-04-18:

[15:24] MMNews: SPON zu Christen-Mord durch Muslims im Mittelmeer: Islam unschuldig

Muslime warfen Christen auf einem Flüchtlingsboot ins Meer. Da muss SPIEGEL online natürlich beschwichtigen: nicht besonders beklagenswert. Liegt am Stress im Boot und nicht am Islam. Es sterben noch viel mehr Menschen.

[18:00] Es wird Zeit, dass der Lügen-Speichel endlich stirbt.WE.


[09:18] Leser-Zuschrift-DE zur Gleichschaltung der Medien:

Gleichgeschaltete Artikel über Wikileaks von heute:

WikiLeaks wird zu Lächerleaks: http://www.zeit.de/digital/internet/2015-04/sony-hack-wikileaks-assange-fehler

Wikileaks schafft sich ab: http://www.sueddeutsche.de/digital/sony-hack-wikileaks-schafft-sich-ab-1.2440063

Irgendwo muss es da einen Tagesbefehl geben, das gleiche zu schreiben!

[11:09] Leser-Kommentar-DE zur angeblichen Gleichschaltung:

auch von mir noch nachträglich alles Gute zum Wiegenfeste des Herrn Baron. Gleichschaltung der Medien - da gibt es keinen Tagesbefehl oder so. Das sind Agenturmeldungen, die ins vorgegebene Schema passen und ohne große Veränderungen 1:1 im Auftrag der Chefredakteure übernommen werden. Ist billiger als einen eigenen Journalisten recherchieren zu lassen und erfüllt den Zweck.

[12:15] Die wahre Medienkontrolle findet sicher über die Agenturen statt, aber es gibt auch direkte Einflüsse, in welcher Tendenz zu berichten ist und was tabu ist. Sonst stolpert eben der Chefredakteur oder die Geldflüsse versiegen.WE.


Neu: 2015-04-17:

[19:46] Kopp: Aus Bloggern werden im Info-Blitzkrieg Terroristen

Legen die USA den Grundstein für eine systematische Verfolgung kritischer Autoren im Internet? Oder gesteht sich die Regierung in Washington lediglich ein, dass die eigene Propaganda nicht richtig funktioniert? Wie auch immer die Antwort lautet: Das Imperium macht sich bereit, massiv zurückzuschlagen, gegen alle, die die offizielle Deutung und Verlautbarung aktueller Politik abweichend einschätzen.

[20:00] Auch das Obama-Regime soll wie eine Diktatur aussehen.WE.
 

[19:18] Focus: Umfrage zeigt: Das nervt die Zuschauer an der „Tagesschau“

Trotz Quoten-Boom: Die „Tagesschau“ ist nach Ansicht der Zuschauer offenbar eingestaubt. Eine Umfrage bringt jetzt ans Licht, was das Publikum am meisten am ARD-Flaggschiff nervt. Vor allem ausschweifende Politiker kommen dabei schlecht weg.

[9:40] Wurde wohl zu kritisch, DDoS-Attacken: PI-News mit erheblichen Server-Problemen! 13.-17.04.2015

Das machen entweder Moslems, Linke oder Geheimdienste.

[10:20] Leserkommentar:
Vor 80 Jahren hat man Bücher verbrannt, heute schaltet man unliebsame Webseiten ab.
Wer es immer noch nicht begreift: Das ist Diktatur in Reinkultur!
 

[8:30] Leserzuschrift zu Liste der einflussreichsten Menschen: "Time" zählt Merkel zu den Top 100 der Macht - mal wieder

Deutlicher kann man dem Spiegel den selben als Lügenpresse kaum vorhalten:
"Liste der einflussreichsten Menschen: "Time" zählt Merkel zu den Top 100 der Macht - mal wieder...Neben Merkel ist auch der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras auf der Liste. Er sei der aufsteigende Stern Griechenlands und ein Vorbild für Europa, schrieb der Chef der spanischen Links-Partei Podemos, Pablo Iglesias, über Tsipras. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin kommt in der "Time"-Liste vor..."

Meine Quellen nennen diese Politiker "Erpressbare Handlanger". Putin ist mit seinem Archiv auf der anderen Seite, bei den wirklich Einflussreichen, die man sonst nicht sieht. Die Medien blicken da nicht durch.WE.

[9:20] Der Stratege: "...auch der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras auf der Liste."

Ich lach mich tot. Was ist denn das für eine komische Liste, auf der ein Regierungschef eines Pleitelandes als eine global einflussreiche Person auftaucht. Bereits die Nennung von Merkel ist albern. Von den sogenannten "gewählten Staatsoberhäuptern" dürfte der einzige, der wirklich Macht und alleinige Entscheidungsbefugnis mit globalen Auswirkungen hat, Putin sein. Der Rest ist eine Muppet Show, in der die Puppen nichts zu melden haben, sondern nur das verkünden, was der Puppenspieler ihnen aufträgt. Tun sie das nicht, werden sie ausgetauscht.

Die Jounalisten glauben es aber. Sie sind selbst Puppen.


Neu: 2015-04-16:

[9:30] In Ungarn möglich: "Jetzt kannst du lügen...": Nachrichtenmoderator des ungarischen Staatsfernsehens verprügelt


Neu: 2015-04-15:

[18:45] Sie haben genug von den Kämpfen: „Spiegel“-Ausstieg Augsteins Erben wollen verkaufen

[19:00] Der Stratege:
Das Beste wäre es, man würde dieses üble sozialistische Hetzblatt gleich ganz schließen.

Das kommt noch, aber noch braucht man es zum Hetzen.

[20:00] Der Jurist:
Der Stratege hat recht. Wer soll Anteile an einem Unternehmen kaufen, bei dem die Mitarbeiter eine 51%-Mehrheit haben? Auf so eine Idee können nur andere Kommunisten kommen. Möglicherweise ist aber mit den Enkel-Anteilen das Sonderrecht verbunden, dass man seinen journalistischen Sermon beitragen und mitrülpsen darf.
Die Marke "Spiegel" ist auch gegen die Wand gefahren, das hat also auch keinen Mehrwert.
Mit oder ohne Crash: Dieses Blatt wird verschwinden. La commedia è finita.

Derzeit wär ein Verkauf vieleicht noch möglich, aber nur vielleicht.

[20:10] Leserkommentar-DE:
Die Ratten verlassen das mit hoher Geschwindigkeit sinkende Schiff.
 

[18:15] Mannheimer-Blog: Die miesen Tricks der “Frankfurter Rundschau”

Lügenpropaganda pur. Was die rotversiffte "Frankfurter Rundschau" über eine friedliche Pegida-Veranstaltung berichtet, ist Rufmord mit voller Absicht: "Vier Demonstranten festgenommen, drei Polizisten verletzt. Die Demo der „Freien Bürger für Deutschland", dem ehemaligen Frankfurter Pegida-Ableger, verläuft nicht ganz so friedlich." Liest sich so, als würde es sich um Demonstranten der Pegida handeln. Doch die Schläger und Festgenommenen waren Linke von der Gegendemo. Das ist Wahrheitsbeugung, miesester Propaganda-Journalismus und ein Verstoß gegen Artikel 18 GG. Ich fordere Berufsverbot für solche Lügen-Journalisten.

Man hat dieses linke Lügenblatt wahrscheinlich zur Diskreditierung der Medien gerettet und subventioniert es seither.WE.

[19:00] Der Schrauber:
Das ist nur die übliche Parteienkorruption. Wer der parasitären SPD nahe steht, oder sogar gehört, der wird zwangsgerettet, indem ein gesunder Laden diesen Klotz ans Bein gebunden wird.
Da gibt es in NRW auch ein leuchtendes Beispiel, Ende 90er, wie ein immer mit der SPD und West LB Mafia schmusender Dauerpleitier anderen aufgezwungen wurde, natürlich sogar zu seinen Konditionen.

Das linke Lügenblatt wurde nach der Pleite von der FAZ "gekauft".

[20:00] Der Schrauber:
Hihi, seitdem ist die FAZ nicht nur links, sondern linker. Sowie in NRW der einst gesunde Pleitier nicht nur pleite, sondern pleiter...

Wie von den Subventionsgebern gewünscht. Dafür werden Unsummen ausgegeben.WE.
 

[15:30] Journalistenwatch: PEGIDA, Wilders, Kadaver und süddeutsche Islam-Promoter

[09:02] Leser-Zuschrift-DE zur Flüchtlings-Propaganda:

kann die Lügenpresse eigentlich noch abartiger werden, gerade eben habe ich 1 Minute Report Mainz gesehen, ist das eigentlich die Parteisendung von rot-grünen Tugendwächtern ? Geert Wilders Rechtsaußen, Pegida vehement ausländerfeindlich und mit Hetzte gegen Fremde, wie weit linksaußen muss man eigentlich stehen um so was zu glauben und vorallem zu puplizieren? Es ist eine Schande das mit Zwangsgebühren so ein linker Gesinnungsterror porpagandiert werden darf, es wird höchste Zeit für eine Reinigung in den Medien.
Und immer wieder diese Lächerlichkeit, Deutschland hat schoneinmal viel mehr Flüchtlinge aufgenommen, nur waren das Deutsche auf der Flucht vor Krieg, Tod und Vergewaltigung und keine Afrikaner auf der Flucht vor Armut. Diese Medien sind nicht länger auszuhalten, noch mehr kann sich der Michel doch gar nicht mehr gefallen lassen.

Einfach die Kiste nicht mehr einschalten! TB

[13:00] Die Reinigung wird kommen, vorher wird noch alles zugespitzt. Das sehen wir gerade.WE.


Neu: 2015-04-12:

[15:58] BILD – herzlose, reaktionäre Schreibtischtäter

Am 09.04.2015 wurde der obige Videoclip auf Youtube veröffentlicht, in welchem der deutsche Kabarettist Christoph Sieber gründlich mit der Bildzeitung, deren Propaganda, Falschinformationen, im Grunde dem ganzen nicht vorhandenen Informationsgehalt, gründlich aufräumt. Der Clip ist als Ganzes absolut sehenswert, hier jedoch vorab schon mal ein paar Aussagen, die den Grundtenor treffend zusammenfassen

[10:42] youtube: Roseanne Barr: MK-Ultra regiert in Hollywood! must see!


Neu: 2015-04-10:

[10:10] Sciencefiles: Plumpe öffentlich-rechtliche Manipulation – Politische Allianzen bei der ARD


Neu: 2015-04-09:

[16:30] realitieswatch: Two Reporters Fired By Fox News For Exposing Monsanto!

Mittlerweile leben die Journalisten im "land of the free" wesentlich gefährlicher als in den meisten anderen Staaten dieser Erde! TB
 

[15:02] contra-magazin: Staatsrundfunk: Warum nicht gleich ein Abomodell-Bezahl-TV?

Kritik an der GEZ in Deutschland und dem GIS in Österreich gibt es schon lange. Das teure Staatsfernsehen mit den unzähligen Sendern wird via Zwangsbeiträgen finanziert – auch wenn man sich deren Programm nicht ansieht. Besser wäre es, wenn man dies via Abos löst – wie bei Sky, Netflix & Co. Niemand soll dazu gezwungen werden, für Staatspropaganda bezahlen zu müssen.

[19:15] Das wird es nicht geben, solange das heutige, politische Regime existiert. Mit dem Crash verschwinden diese Sender und die GEZ.WE.


Neu: 2015-04-08:

[19:00] Unzensuriert: Österreichs Printmedien verlieren dramatisch an Leserschaft

Noch dramatischer die Wochenmagazine wie etwa NEWS, das von 19,3 Prozent Reichweite 2000 auf nunmehr 5,7 Prozent abgestürzt ist. Nicht viel besser profil, das sich seit 2000 auf 4,7 Prozent halbiert hat. Kein Wunder angesichts dieser Entwicklung, dass die Printmedien ums Überleben kämpfen. Daher werden sie von Rot und Schwarz mit Steuergeld in Höhe von 200 Millionen Euro pro Jahr subventioniert. Hier klammern sich zwei Ertrinkende aneinander. Denn ohne die positive Berichterstattung wäre Rot-Schwarz genau so weg vom Fenster wie die meisten Medien.

Also werden beide gemeinsam untergehen.
 

[18:00] Spiegel: Ausländerfeindliche Kommentare: Aufblitzen der Unmenschlichkeit

Online-Diskussionen über den Brandanschlag in Tröglitz haben eine entlarvende Nebenwirkung: Sie offenbaren, wie dünn der zivilisatorische Schleier der Deutschen ist, wie weit verbreitet Hass und Fremdenfeindlichkeit noch immer sind.

Der Speichel und der Grossteil der Medienkaste hat wohl noch nicht mitbekommen, dass sich der Wind in der Bevölkerung gedreht hat und es einen richtigen Hassaufbau gegeben hat.WE.

[20:00] Querdenken dazu: Gegreine im Spiegel - und eine Blamage
 

[08:33] konjunktion: Kurz eingeworfen: Wenn Perfidität sich mit Ressentiments vereint

Die Perfidität des "Gastkommentars" in der NATO-Postille Die Welt stellt einmal mehr die Tatsachen auf den Kopf und ist ein Musterbeispiel für die Umkehr der Täter-Opfer-Rolle. Natürlich droht Russland Dänemark im Falle eines Konflikts zwischen dem Angriffsbündnis NATO und Russland damit es als Feindstaat zu betrachten, wenn es sich denn am NATO-Raketenschutzschild beteiligen sollte.


Neu: 2015-04-07:

[20:00] Weg mit diesen Lügensendern: ZDF heute: Politisch intendierte Geschichtsklitterung über den Krieg in der Ukraine

[18:00] Leserzuschrift zu Gegen das System - Ab wann wird links radikal? | Klub Konkret | EinsPlus

Hier ein schönes Beispiel mit welchen Mitteln die staatliche Propaganda linke Gewalt relativiert. In dieser Reportage kommen fast ausnahmslos linke Ideologien zum tragen welche an den Herdentrieb der jungen Zielgruppe appellieren sich dem Kampf für "das Gute" anzuschließen. Es lohnt sich, meiner Meinung nach, diese verweichlichten und bornierten Gestalten EIN mal anzuschauen; denn nach Sun Tsu heißt es: "Kenne deinen Feind und kenne dich selbst, und in hundert Schlachten wirst du nie in Gefahr geraten."

Die Mehrheit der Journalisten wählt links oder grün. Bei den ÖR-Sendern dürfte es noch ärger sein.WE.


Neu: 2015-04-06:

[20:00] Cartoon: Bildzeitung

[15:30] Sciencefiles: Öffentlich-rechtliche Vetternwirtschaft: Was vom Bildungsauftrag übrig bleibt


Neu: 2015-04-05:

[17:53] JF: Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ einen Polizisten denunzierte

Im Oktober 2014 schrieb ein Polizist einen Leserbrief an den Kölner Stadt-Anzeiger, in dem er drastisch die Probleme mit Einwanderern in der Stadt schilderte. Anstatt den Brief zu veröffentlichen, denunzierte das Blatt den Beamten beim Polizeipräsidium. Dieses leitete disziplinarische Schritte gegen den Mann ein.

[20:20] Leserkommentar-CH:

Die Aktion von dem Polizisten die Wahrheit im "Multikulti-Kölle" zu berichten, war reichlich blauäugig. Ich kenn viele Polizisten, die haben sich an das System angepasst, was eine überlebens Strategie ist. Im Frühjahr 1945 öffentlich Zweifel am Endsieg geäussert zu haben, war auch keine gute Idee. Generell ist es ein guter Ansatz, beim journalistischen Gegenüber davon auszugehen, dass man es mit dem grössten denkbaren Arschloch zu tun hat !

Zu allem aber immer nur den Mund zu halten und Ja und Amen zu sagen kann aber auch nicht die Lösung sein.


Neu: 2015-04-04:

[9:30] Leserfrage-DE: Gewollte Enttarnung Presse ?

Ich lese seit einiger Zeit sehr interessiert auf Ihrer Seite, besonders intensiv seit dem Absturz der Germanwings. Sie schreiben immer wieder in Ihren blauen Komentaren, dass die Angaben der offiziellen Presse als Lügen absichtlich veranschaulicht werden um offensichtlich aufzufliegen. Meine Frage ist nun warum betreiben nun Politik und Presse so ein aufwendiges Lügenkonstruckt damit den Bürgern die Glaubwürdigkeit verloren geht, anstatt gleich reinen Wein eizuschenken. Was soll diese offensichtliche Lügerei bewirken? Dass Presse und Politik meistens lügen ist mir bekannt, aber warum machen sie es im Fall Germanwings so offensichtlich, warum sollen oder wollen Sie auffliegen und wer profitiert davon bzw. wer veranlasst dies ?

Es sind die vE, die die Medien kontrollieren. Man hat diese bewusst auf Linkskurs gebracht um damit auch die Politik auf Links-Grün-Kurs zu bringen. Jetzt werden beide geopfert. In der Depression weren ohnehin Absatz und Werbeeinnahmen auf fast Nichts absinken, da ist es schon egal. Danach werden sicher neue Medien entstehen.WE.

PS: die Kontrolle der Medien findet über Eigentümerschaft, Inserate und meist auch direkte Subvention statt.


Neu: 2015-04-03:

[18:10] Staatsstreich.at: Germanwings: Das größte Risiko sind aber unsere Medien-Papageie


Neu: 2015-04-01:

[9:40] Leserzuschrift-DE: die 4U9525-Medien-Gehirnwäsche funktioniert:

Deutsche Bekannte glauben felsenfest, dass es sich um einen psychisch kranken co-pilot handelte und die in einer New Yorker Redaktion arbeitende Bekannte ebenfalls (obwohl ich ihr alle alternativen infos zuschickte, die zu einer anderen Sichtweise führen müssten). Sie schrieb mir heute:

THE crash/suicide has become quite simple. It was done by a man who had serious mental problems. He hid his problems from everyone and it it very sad that no one could get help for him.

Gut, dass es Sie und Ihre HG-Leser gibt, sonst wäre es zum Verzweifeln!

Das Erwachen wird grausam sein, wenn die "endgültige Wahrheit" rauskommt.

[12:00] Leserkommentar-DE:
Der Durchschnittsbürger ist nicht in der Lage folgerichtig zu denken.
Heute habe ich bspw. einer Verkäuferin gesagt, daß ich nicht glaube, daß der Pilot ein Massenmörder ist, wie das Schmierenblatt des gegelten Idioten beweisfrei behauptet. Sie war über meine Aussage sehr empört und "argumentierte" damit, daß sie selbst einmal wegen einer Depression in Behandlung gewesen ist und deswegen weiß, wie das sei. Offensichtlich dachte sie dabei an die angeblichen Selbstmordgedanken des Piloten.


Neu: 2015-03-31:

[17:30] RT: Nach Germanwings-Berichterstattung: Boykottkampagne gegen die BILD-Zeitung weitet sich aus

Was mit einem Facebook-Eintrag der ARAL-Tankstelle im rheinland-pfälzischen Bendorf begann, der sich viral im Internet verbreitete, zieht längst weitere Kreise. Immer mehr Einzelhändler weigern sich die BILD-Zeitung in ihrer Auslage anzubieten, nachdem diese im Zusammenhang mit der Absturz des Germanwings-Fluges 4U9525 ein weiteres Mal journalistische Standards aufs Gröbste verletzt hatte.

Beginnt hier eine orchestrierte Kampagne gegen die Lügenmedien?
 

[13:41] Telepolis: Was steht hinter der Rufmord-Kampagne der Mainstream-Medien?

Am Dienstag, den 24. März, stürzte ein Airbus der Fluglinie Germanwings über den französischen Alpen ab. Nur 48 Stunden später gab die Staatsanwaltschaft Marseille eine Pressekonferenz zu dem Unglück. Vor Kamerateams aus aller Welt behauptete der leitende Staatsanwalt Robin, es sehe so aus, "als ob der Kopilot das Flugzeug vorsätzlich zum Absturz gebracht und so zerstört hat".

[08:27] aristoblog: Die Lügenmedien und der Kopilot von Germanwings

Unter dem Titel, "Die Ex-Freundin packt aus", hat ein Schmierenblatt auf der nach oben offenen Schmierenskala einen neuen Höchstwert erreicht. Wir verzichten hier auf einen Linkverweis. Der Beruf des Journalisten hat in den letzten zwei Jahren erheblich an Ansehen verloren und rangiert nur noch knapp vor Gebrauchtwagenverkäufern.

[13:30] Die Gebrauchtwagenverkäufer liefern meist bessere Qualität als die Journalisten. Sie kopieren hirnlos einfach alles, was über die Agenturen reinkommt oder was andere Medien bringen. Sie wollen damit vor den anderen draussen sein.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Wer nurmehr Agenturmeldungen und sonstiges vorgefertigtes sowie vorgegebenes Material per Copy & Paste weiterverbreitet, sollte anstatt "Journalist" besser "Presseverteiler" genannt werden. Diese Bezeichnung kommt dieser Tätigkeit aus Qualitätsgründen dann doch wesentlich näher.

Man nennt sie auch die Journalistenmeute.

[15.15] Der Analytiker:
Presseverteiler ist noch viel zu gut für die - das hört sich noch irgendwie verwandt mit dem Zeitungsausträger an und damit nach ehrbarer Arbeit.
Das sollte Lügenverteiler, Propagandakopierer, Oberschmierfinken oder Goebbelanten genannt werden.


Neu: 2015-03-30:

[09:38] Jasminrev: Bilderberger-Presse bereitete Maidan-Putsch vor

Josef Joffe , der Big Boss der ZEIT und somit der Held der freien Presse, verklagte schon Kabarettisten: Kritik an korrupter Journaille nicht erwünscht. Die ZDF-Anstalt hatte ans Licht gebracht, wie Atlantiker und Bilderberger intrigieren und Militarisieren: Merkel & Co. wurden auf Krus gebracht für Obamas Pläne in Kiew. Nun hat Bittner ein neues Thema: Der Ostdeutsche hängt immer noch dem Irrglauben an, im Kapitalismus würde ausgebeutet. Ist das nicht Wehrkraftzersetzung?


Neu: 2015-03-29:

[11.27] Leser-Gedanken-DE zum Absturz als Ablenkung:

Eine Frage kam mir heute in den Sinn, die ich euch gerne stellen möchte: Könnte es nicht sein, dass diese ganzen Flugzeugabstürze und "Unglücke" - teilweise freilich geplant und durchgeführt werden - aber teilweise auch einfach nur wirkliche Unglücke sind (z.B. der jetzige Flugzeugcrash) die dann einfach benutzt werden, medial total gepusht werden um von der Situation an den Finanzmärkten (Versicherungen, Euro, Dollar, Pensionen usw. usf.) abzulenken?
Wir haben bereits Mi und Do darüber berichtet, wie sehr doch das Euro-Greichen-Thema in den Hintergrund gerückt ist! TB
Es gibt doch eigentlich keine bessere Taktik oder? Immer wenn mal was passiert macht man das totale Medientheater (egal ob jetzt MSM oder alternative Medien) und alle sind beschäftigt. Und irgendwann, wenn die Masse sich mal wieder über einen "verrückten Piloten" o.ä total aufregt heisst es dann Freitag Abend "Ach ja.... Griechenland is jetzt total pleite. Italien, Spanien auch und Frankreich ebenso. Aus diesem Grund werden sie jetzt um 90% von ihrem Sparguthaben erleichtert. Bitte zeigen sie sich solidarisch, regen sie sich nicht auf."

Das wäre doch perfekt oder? Keiner merkt was weil wir uns so extrem über diese "Unglücke " aufregen. Total verarscht eben.

[14:00] Nein, das ist keine Ablenkung, sondern gehört zum Szenario.WE.

[11:58] Leser-Kommentar-DE zur Ablenkung:

Das die Politik die Bürger mit Ablenkungsmanöver täuscht ist ja bekannt. Jedes Medientheater hat wie in dem Fall des GW-Flugzeugabsturz ein Verfallsdatum. Wenn in den nächsten Tagen und Wochen keine knallharten Fakten mehr auf dem Tisch kommen (Täuschen, Tricksen, Tarnen), dann wird das Thema peu á peu aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden. Was ja offensichtlich im Interesse der Politik ist. Und wenn gleichzeitig nichts gravierendes in der Eurozone oder an den Finanzmärkten geschieht, was sollte dann ein solch gesteuertes Ereignis bringen? Kann es nicht sein, dass dies dann nur zur Diskreditierung der Politik dient? Auch die vom Leser angesprochene Solidarität beim Verlust der Sparguthaben hat ein natürliches Verfallsdatum. Spätestens dann, wenn man selbst Hunger und Not leidet, ist es mit der Solidarität vorbei.


Neu: 2015-03-28:

[12:20] Gärtner/Kopp: Der Spiegel: Die Prawda der Wall Street


Neu: 2015-03-27:

[19:22] Leserzuschrift-AT zur Google Suche nach Andreas Lubitz:

"Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt. Weitere Informationen" Wie lange dauert es bis Löschanträge von Normalsterblichen bei Google bearbeitet werden? Wurde das Recht auf Vergessen nur dafür vom europäischen Gerichtshof geschaffen um eine Verbindung zum Islam zu zensieren? Mir ist keine Stelle bekannt an der private Löschenträge dokumentiert werden. Die Zensur scheint also vollkommen zu sein. Oder wissen Leser mehr?

[20:00] Der Staat hat mehr Möglichkeiten. Merkels Befehl zur Vertuschung. Ich warte jetzt auf ihre Beichte, oder ihren Abflug nach PY.WE.

[20:33] Leserkommentar-DE zu obiger Leserzuschrift:

Der Leser sollte einmal einen Proxy-Server benutzen und z.B mit einer amerikanischen IP-Adresse die Suchanfragen auf der US-Google-Page machen. Ich glaube nämlich nicht, dass evtl. Löschungen weltweit erfolgen. 


[19:17] Leserzuschrift zur GW-Berichterstattung:

In der ZDF heute-Sendung um 19.00 Uhr hat sich die Sprecherin dafür entschuldigt, dass das ZDF gestern ein falsches Foto von Andreas L. Gezeigt hätte! Das Foto sei zwar gepixelt gewesen, aber es hätte eben NICHT Andreas L. gezeigt. Eine größere Blamage ist kaum vorstellbar, wie ich meine. Wie kann das sein? Selbst meine 74jährige Mutter sitzt fassungslos neben mir vor dem Fernseher. Warum hat man ein falsches Foto gezeigt? Wer hat dem ZDF das Foto geliefert? Die nächsten Tage werden spannend. Dieses peinliche Eingeständnis ist natürlich eine journalistische Bankrotterklärung und ein weiteres Puzzleteil auf dem Weg zur Wahrheit.

[15:54] Leser-Zuschrift-DE zur Berichterstattung in den USA:

ich habe gerade bei Wikipedia "Liste US-amerikanischer Zeitungen" eingegeben und bei den 10 Auflagestärksten Zeitungen auf ihre Homepage geschaut. Bei den ersten 9 war ein Bericht von dem Flugzeugunglück auf deren Seite. Auch bei den 2 landesweit erscheinenden Tageszeitungen in Kanada ist das der Absturz ein Thema. Selbstverständlich ist so ein Absturz auch über dem Teich sofort in den Zeitungen, aber da das ja schon ein paar Tage zurückliegt ist es schon verwunderlich dass dieses Thema noch so präsent ist.

[17:30] Das ist deswegen, weíl das Thema noch "grösser" werden soll: Terror. Wird bewusst so gesteuert.WE.


[13:50] Leserzuschrift-DE: GW-Absturz und der Glaube an die Medien:

habe gerade beim Mittagessen im Kreise einiger Kollegen zum Absturzthema nur vorsichtig angedeutet, dass der Absturz eigentlich nicht typisch für einen depressiven Einzeltäter ohne weiteren politischen, religiösen oder ideologischen Hintergrund ist, sondern eher nach einem Attentat aussieht, das man von Moslems aus dem Nahen Osten zur Genüge kennt.

Die Vehemenz, mit der mir widersprochen wurde, hat mich dann doch überrascht. Die offiziellen Verlautbarungen sind schon jetzt keine Theorien mehr, sondern unumkehrbare Fakten. Der Mann hat natürlich allein, vermutlich aus Liebeskummer, gehandelt; Hinterfragen ist kompletter Unsinn; Lügen oder Desinformationen kommen natürlich weder vom Staat, noch von Airbus, noch von Germanwings/Lufthansa sondern nur von bösen "Verschwörungstheoretikern". Und die Daten des Flugschreibers braucht man genauso wenig zu kennen wie den tatsächlichen Inhalt der Aufzeichnung des Voicerecorders.
Dieses Verhalten ist nichts anderes als bedingungsloser Glaube. Der Staat/die Medien/das System haben eindeutig die Rolle der Kirche in der Vergangenheit übernommen, und es gibt eigentlich keinen großen Unterschied zwischen diesem Systemglauben und den Wahnvorstellungen irgendwelcher Islamisten und Konvertiten.

Ich habe den Eindruck, dass die Masse der Bevölkerung die Wahrheit gar nicht wissen will. Die Deutungshoheit liegt eindeutig beim Staat und den Massenmedien, allen Skandalen zum Trotz. Ich bin wirklich gespannt was passiert, wenn sich so ein "Unglück" unter ähnlich merkwürdigen Umständen (Ungereimtheiten) bald wiederholen sollte.

Da war kein Wort des Mitleids mit den Angehörigen der Opfer, kein Zweifel an den Betroffenheitsorgien in den Mainstreammedien, oder Missfallen den Heuchelreden von Merkel und Hollande. Und selbstverständlich würde man jederzeit wieder fliegen, den wie sollte man sonst in den Urlaub kommen? Die Hauptsache für die Leute ist nicht in der Wohlfühlzone gestört zu werden, denn man macht sich die Welt, wie sie einem gefällt. Eigentlich ist das ein typischer Fall von Realitätsverweigerung.

Noch glaubt die Masse Politik und Medien....
 

[11:15] Leserzuschrift-AT: Zu Germanwings  - fabrizierte Medienwirklichkeit:

Hallo Hartgeld, ich denke der Kurs der der Ermittlungsbehörden ist klar: Sie sind dabei, einen irren Einzeltäter zu fabrizieren - "Indizien" darauf wurden angeblich bei den Haussuchungen gefunden.
Das Muster ist immer das gleiche: "Leaks" in massenwirksame, handzahme Medien, in diesem Fall Bild und Spiegel, zur Vorbereitung der öffentlichen Meinung - und dann die öffentliche Präsentation der gefundenen "Beweise", die aber nicht wirklich hergezeigt werden.

Man kann ihnen praktisch nicht das Lügenhandwerk legen, fürchte ich, denn sie definieren die Wirklichkeit.

Ich denke, die Politik bremst das Herauskommen der Wahrheit, aber sie wird rauskommen, weil, jene, die über der Politik stehen das zur Diskrediterung der Politik wollen.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: heute erhielt ich von einer Bekannten aus den USA folgendes email bzgl. Flugzeug Crash:

"I hope that the German people will recover from this terrible plane crash. Also, that people will take a closer look at depression and get help before it is too late.
This is very big news here in the United States. All of the news stations are talking about it, especially since there were Americans on the plane."

Dass der Flugzeugabsturz in den USA so gross aufgebauscht wird geschieht vermutlich weniger aus reinem Mitgefühl sondern aus anderen Gründen.

Die "Hintermänner" wollen daraus eine grosse, weltweite Sache machen. Ich bin sicher, das wird islamischer Terrorismus.WE.


Neu: 2015-03-26:

[20:15] Leserzuschrift-DE: grosses mediales Interesse am Absturz:

ich schaue gerade die letzte Pressemitteilung von GW - was ich bei allem am verdächtigsten finde ist doch der Fakt aus welcher Herrenländer da Presse vorhanden ist ( Irak bis alle US-Sender und Zeitungen ) angemessen ist das wegen einem normalen Absturz nicht solche für diese Länder unter "ferner liefen Meldungen " werden NORMALERWEISE über die Agenturen wie Reuters durch gereicht SCHRIFTLICH !!! nicht in Persona - dann stricken die Schreiberlinge daraus ihren 4 Zeiler ! oder neh Seite . Das so eine Präsenz ist " live und vor Ort" lässt tief blicken ! Da haben genug Leute die "wissen" oder wie WE gute Quellen kennen ihre Leute physisch losgeschickt ! Das bedeutet das man schon vorab wusste das dieser Absturz kein gewöhnlicher ist sondern neh "besondere Story !" Fazit diese Breite Mediale Interesse ist zu zeitnah zu umfangreich von Anfang an ! Es gab wie auch bei HG durchgestochene Infos zu dem ganzem Ausmass

Man hat den Medien offenbar gesagt, gross darüber zu berichten, da man die Politik tief eintunken will.WE.
 

[19:15] Lügenpresse: Der eingebettete Außenpolitik-Chef der Süddeutschen Zeitung Kornelius rühmt sich des Gleichklangs der „großen seriösen Medien“ in der Ukraine-Krise

[12:25] Leser-Kommentar-DE zum Absturz als Ablenkung:

Die Ausreden von der Politik und den MSM werden immer lächerlicher ! Wieso gibt es keine Satellitenfotos - bei der MH-17 in der Ukraine hat man ja auch darauf zurückgegriffen ! Mir erscheint das Ganze als ein riesen Ablenkungsszenario - nur für was ?? Von was soll so abgelenkt werden ? Was findet derzeit in der Politik statt? Was soll beschlossen werden - von dem wir alle abgelenkt werden sollen ?? Das mit den deutschen Piloten ist ein "netter Versuch" - erklärt aber nicht die Verweigerung der German Wing Besatzungen !!!

[13:30] Da ist keine Ablenkung, aber die Medien dürften von der Politik total unter Druck gesetzt worden sein, nicht zu berichten, dass es ein islamistischer Terroranschlag war. Es kommt trotzdem raus, dann ist die Hölle los.WE.


[09:43] NYT: Germanwings Pilot Was Locked Out of Cockpit Before Crash in France

As officials struggled Wednesday to explain why a jet with 150 people on board crashed amid a relatively clear sky, an investigator said evidence from a cockpit voice recorder indicated one pilot left the cockpit before the plane's descent and was unable to get back in.

Kann mir bitte jemand erklären, warum ausgerechnet die New York Times als erstes mit der 1-Pilot-im-Cockpit-Theorie herausgekommen sind? Ansonsten haben es die große US-Medien ja auch nicht so mit der Wahrheit? TB

[11:01] Der Silberfan zur blauen TB-Anfrage:

Das ganze erinnert an die False-Flag Aktion von 9/11. Man erkennt schon Gemeinsamkeiten, wenn man die Nachrichten richtig vergleicht. Sieht für mich wie lange geplant aus.

[13:30] Das war keine False Flag, sondern ein echtes Selbstmordattentat. Am Ende natürlich inszeniert von den selben Kräften. Offenbar hat man aus 9/11 gelernt, das zu leicht zu enttarnen war. Diese Kräfte kontrollieren auch die NYT.WE.
 

[08:22] Leser-Meinung-DE zur Berichterstattung über den GW-Absturz:

geht das eigentlich nur mir so, oder sind noch andere von dieser Trauer- und Betroffenheitsindustrie genervt?
Es wird in den Medien mehr darüber berichtet, wer, wie, wo, mit wem auf welche Art trauert und wer die schönsten Tränen verdrückt, als Fakten berichtet. Gestern sagte ein RTL-Reporter, 150 Seelsorger/Helfer am Düsseldorfer Flughafen ... für rund 50 Betroffene. Da hält also einer die rechte Hand, einer die Linke und der dritte redet auf die Menschen ein. Heute Bilder aus Frankreich, wieder mehr Helfer als Betroffene. Trauerversammlungen mit vorsorglich Rettungswagen, falls jemand kollabiert. Bei allem Beileid für die Angehörigen, aber ist das nicht etwas übertrieben?

Und ständig wird darüber berichtet: was sagt das Netz? Es werden Kerzen eingeblendet und herzzerreissende Mitleid-Postings. Aber KEINE EINZIGE MELDUNG über die 1000eten skeptischen Postings. Immerhin ist's das 4. Flugzeugunglück, welches (bisher) nicht aufgeklärt werden kann. TB

[10:17] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Diese übertriebene Trauerberichterstattung ist nichts anderes als eine Nebelkerze, die die Masse davon abhalten soll, sich tiefgründigere Gedanken zu machen, was da vorgefallen ist. Denn wenn man mal etwas genauer darüber nachdenkt, merkt man schnell, dass die Variante Ohnmacht kombiniert mit einer Fehlfunktion im Bordcomputer sachlogisch in Bezug auf die Ereigniskette nicht plausibel ist.

(2) Manipulation läuft immer über die Emotionen,denn starke Emotionen schalten den Verstand aus.
Die Psychopathen in den Führungsetagen haben diese Gefühle sicher nicht,aber sie verstehen es blendend damit zu arbeiten.
Heute wurde gemeldet,dass nur ein Pilot im Cockpit war als der Sinkflug begann,der andere konnte nicht mehr hinein da die Tür verschlossen blieb.
Wenn das stimmt,dann wäre es höchste Zeit zu erfahren,wer die Piloten waren.

(3) Ja, diese völlig übertriebene Berichterstattung um die Traumata und Trauer sowie die begleitende "sozialindustrielle Unterstützung" ist völlig absurd. Gestern stand auf Seite 8 der SZ, dass in Europa täglich 70 (!) Menschen im Straßenverkehr sterben. Berichtet das auch nur ein (Medien-) Schwein drüber? Was für ein groteskes Theater.

[13:30] Das gehört zum Medientheater, die machen gerne auf Betroffenheit.WE.

[13:55] Leser-Zuschrift-DE zum Flugzeugabsturz vorgestern:

Noch sind zu wenig Fakten bekannt und dem entsprechend kocht die Gerüchteküche. Fast bin ich versucht zu schreiben: kocht „natürlich" die Gerüchteküche. Nun, damit treffe ich auch gleich vcll ins Wespennest. Denn das Aufheizen wird ja genau so provoziert und angeheizt. Und das ist künstlich weil so gewollt und eben nicht „natürlich" (verständlich).
Dabei spielt es noch nicht mal eine Rolle ob der Flugzeugabsturtz ein Unglück oder ein Attentat war.

Sollte sich die Volksstimmung aufheizen und Unruhen gegen Migranten und Gäste auftreten, wird das wunderbar benutzt werden um weitere Bürgerrechte zu vernichten und den totalitären Polizeistaat ein weiteres Stück zu legitimieren.

-Teile und Herrsche- bzw. sähe Zwietracht


Neu: 2015-03-25:

[13:56] Leser-Meinung-DE zur Absturz-Berichterstattung:

Man kann sich schon schwer verarscht vorkommen, naja klar wird wieder spekuliert und vermutet was da gestern los war mit der german wings, mein tiefstes mitgefühl. Allerdings, es kann nicht sein in dieser von technik und technikern besessenen Welt der Elektronik es nicht möglich ist uns mal so langsam aber sicher mal offiziel mitteilen zu können was da los war. Flugzeuge scheinen seit Anfang 2000 ein Eigenleben zu Entwickeln und reissen die Weltherrschaft an sich. Da geht mal wieder eine Medien nummer ab die ist unter aller Sau...

"Flugzeuge reissen Weltherschaft an sich" - besser kann man die Situation der Jahre 2014/15 nicht ausdrücken! TB

[14:00] Meiner Meinung nach ist die Berichterstattung viel intensiver, als bei anderen Unglücken dieser Art. Nur weil es ein deutsches Flugzeug erwischt hat, oder ist das so gewollt?WE.
 

[08:15] MMNews: Umfrage-Lacher des Jahres: Euro und Regierung steigen in der Gunst der Deutschen

Je tiefer der Euro, je größer die Krise, desto besser die Umfragen: Der Euro und die Große Koalition steigen angeblich in der Gunst der Deutschen. Das geht aus dem „Global Trust Report" 2015 von der GfK hervor. - Demnach wächst das Vertrauen der Deutschen in den Euro sogar, angeblich um ganze 19 Prozentpunkte.

Goebbels würde vor dieser Propaganda seinen Hut ziehen! TB

[09:46] Der Silberfuchs zum Propagandakracher des Jahres:

Ich kann mir vorstellen, dass diese Jubelmeldung der GfK stimmig ist, zumindest rechnerisch: Die Zustimmung zum Euro fiel zunächst von 66% auf 5%. Danach erholte sie sich von fünf Punkten auf Sechs. Macht ein Wachstum der Zustimmung von starken 20 Prozentpunkten, wie in der Quelle erwähnt. Meine Ruhe wächst schließlich auch mit der Menge der in Rettungsboote umgetauschten Euronen exponentiell steigend!


Neu: 2015-03-24:

[13:00] Anderwelt: Günther Jauch – Quell der Wahrheit oder Lügenpresse?


Neu: 2015-03-22:

[18:38] AZ: NZZ: Günther Jauch sollte entlassen werden

Eine Woche nach dem Stinkefinger-Skandal-Video fordert die "NZZ am Sonntag" die ARD auf, Günther Jauch zu entlassen. Der beliebte Moderator habe "übelsten Kampagnenjournalismus" betrieben, der das "verkorkste Verhältnis zwischen Berlin und Athen" zusätzlich belastet habe.

Auch wir haben schon seinen Rücktritt bzw. seine Absetzung gefordert! Am Besten wäre überhaupt, wenn die US-Propagandagurke das Land verlassen würde - Richtung Brüssel oder noch besser, Washington. Und den Gauckler sollte er gleich mitnehmen! TB

[19:00] Nein, den braucht man noch zur weiteren Diskreditierung der ARD.WE.


Neu: 2015-03-21:

[13:30] Lügenpresse schmiert ab: Studie: Nur Taxifahrer haben mehr Vertrauen eingebüßt als Journalisten

[12:20] Mit interessanten Charts: Meinungshoheit: Internet gewinnt, Verlierer sind TV und Print

[7:45] Das war wohl verdient: "Lügenpresse" Anschlag auf Leipziger Zeitung


Neu: 2015-03-20:

[20:00] Michel wehre dich: Facebook: Massenprotest gegen ARD-ZDF Gebühren

[09:18] staatsstreich: Zerbrechendes Königreich – Annäherung an die Lügenpresse II must read!

Die Schotten haben vor einem halben Jahr mit 54 Prozent für den Verbleib im Vereinigten Königreich votiert. Die Abstimmung war ein ungleicher Kampf. Mit Ausnahme der regierenden Schottischen Nationalpartei/SNP traten alle im Norden der Insel präsenten großen Parteien gegen die Unabhängigkeit ein. Gleiches gilt auch für die Zeitungen – für fast alle großen Zeitungen. Der Vorgang war geradezu ein Lehrbuchbeispiel für Rudeljournalismus.

[13:10] Wir sehen hier ein gutes Beispiel dafür, wie diejenigen, die die Befehle geben, ihre Medienmacht einsetzen, wenn die Politiker nicht spuren.WE.


[08:21] Leser-Kommentar-DE zum Fake-Fake von Böhmermann:

auch wenn ich Jauch und seine Lügensendung nicht mag, no weniger mag ich pseudo-lustige, rundfunkabgabenfinanzierte Clowns. Auf den ersten Blick kann man erkennen, dass Böhmermann so einer ist. Deswegen war mir auch sofort klar, dass nicht der Stinkefinger von Varoufakis gefaket wurde, sondern das angebliche Original. Und so wurde es gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=_df8tHFOxgg#t=13


Neu: 2015-03-19:

[08:37] n-tv: Mega-Fake oder Meta-Fake?Böhmermann: Ich montierte den Finger

Wenn die Sache stimmt, ist es der Fake des Jahres - mindestens. ZDF-Moderator Jan Böhmermann hat in seiner Show "Neo Magazin Royale" erklärt, sein Team habe das Stinkefinger-Video des griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis manipuliert. Demnach hatte Varoufakis Recht: Er hat Deutschland nicht den Finger gezeigt.

[10:20] Der Bondaffe zu Jauch:

Tja Günther, jetzt wirst Du abgejaucht.
Der Stinkefinkerskandal, typisch Jauch-Journalismus. Einseitig, subjektiv, ungeprüft, manipulierend. Einfach dumm.
Wie lange muß Deutschland Günther Jauch noch ertragen? Man muß doch wissen, wann man aufhören muß?
Günther Jauch, Du bist keinen EURO-Cent mehr wert.
Günther Jauch, falls Du je einen guten Ruf hattest, der Rest ist soeben in der Familienjauchengrube des
Mainstreamjournalismus verschwunden. Und da drin stinkt's gewaltig nach nichts Gutem.

Gehört das zum vom Cheffe so oft erwähnten Abbau der Funktionseliten? TB

[12:46] Leser-Kommentar-DE zum Fake-Vorwurf:

Wenn das Video "fingiert"war, dann soll er doch einfach das Original bei youtube einstellen.
Wenn er das nicht kann ist es meta und wir werden ein zweites mal hochgenommen.

[13:00] DIe Jauche von Jauch & co wird es bald nicht mehr geben. Ja, wahrscheinlich gehört diese Aufdeckung auch zur Diskreditierung der OR-Sender.WE.


Neu: 2015-03-17:

[09:11] krone: Hat der ORF 445.000 Gebührenzahler getäuscht? must read!!!

"Allein das ist schon peinlich" Der Ärger ist nachvollziehbar. Denn wie mittlerweile (dank der Web- Suchmaschine Google) erwiesen ist, hat der ORF gleich mehrere in Österreich ansässige Personen als Letten, Slowenen oder Franzosen verkauft, die aus ihren Heimatländern - trotz perfekter Deutsch- Kenntnisse auf Englisch - ihre Punkte schicken.

Waaas? Der französische Moderator ein Tänzer? Die lettische TV-Frau eine Sopranisten? Fehlt nur noch dass die uns einen Taxler als Kanzler verkaufen und einen Möbelhaus-Manager als Finanzminister! TB

Zuschauer-belügen und -verarschen auf Zwangsgebühren. Der traurige Höhepunkt des größten Privilegienpools in Österreich. Nicht einmal so etwas sinnloses wie den EC bringen die legal über die Bühne. Da kann man sich erst vorstellen, wie die lügen und betrügen, wenns wirklich wichtig wird! Wann werden diese (ich finde keine passende Bezeichnung für dne Abschaum) endlich vom Küniglberg gejagt und eingesperrt? Auch wenns nichts nützt, da der parasitäre Klüngel sich ordentlich politisch absichern lässt, fordern wir: Rücktritt der gesamten Führungsmanschaft! TB


Neu: 2015-03-16:

[15:12] kopp: Wann werden unsere Politiker und Journalisten endlich für ihre Lügen und Verbrechen haftbar gemacht?

Wer mindestens 14 Jahre alt ist, der haftet in Deutschland für Schäden, welche er bei anderen anrichtet. Das gilt für alle Menschen, für Arme und Reiche, für Linke und Rechte, für Gesunde und Kranke, für Arbeitslose und Bankdirektoren – nur nicht für Politiker und die Lügenpresse. Warum eigentlich nicht?

Beim Systemwechsel gibt's Haft(ung)! TB

[15:21] Leser-Kommentar-DE zur Haftung:

Das beste kommt am Schluß des Artikels: "Ich wünsche mir jedenfalls, dass diese Verbrecher in Nadelstreifen eines Tages vor Gericht gestellt werden und mit dem ganzen persönlichen Vermögen für das einstehen, was sie der Bevölkerung da draußen angetan haben und weiterhin antun. Und ich will gern meine ganze Kraft dem Ziele widmen, dafür zu sorgen, dass die vielen Verbrecher aus Politik und Medien eines Tages ganz demokratisch so vor Gericht gestellt werden, dass die Bürger über ihre Strafen abstimmen können."

[16:00] Interessant ist, dass das Thema jetzt hochkommt. So viele Volksgerichte und Straflager für Politiker, Beamte und Medienleute gibt es gar nicht. Also wird man die hohen Tiere dort einsperren und das Fussvolk einfach entlassen. Es wird aufgeräumt werden!WE.


[15:09] Spiegel: Umstrittenes Stinkefinger-Video: Varoufakis beklagt sich über Jauch-Sendung

Auf Twitter tobt die Debatte über den Mittelfinger des griechischen Finanzministers. Unter dem Hashtag #FingerGate spekulieren Twitterer über die Echtheit des Videos. Viele Millionen Zuschauer haben am Sonntagabend "Günther Jauch" gesehen - nun gibt es Streit über die Glaubwürdigkeit des dort gezeigten Bildmaterials. Und über die Glaubwürdigkeit von Giannis Varoufakis.

Ich habs mehrfach angeschaut und vermag nicht zu erkennen, ob es eine Fälschung ist, oder nicht. Die Sendung allerdings war so oder so wieder einmal ein Lehrstück für Propaganda und Nicht-Neutralität! TB

[15:30] Leser-Kommentar-DE zum Jauch:

Beim Jauch muss man aufpassen das ist eine ganz linke Bazille. So perplex wie der Grieche war als er mit der Aufzeichnung konfrontiert wurde, stimmt da was nicht.

[15:30] Der Bondaffe zum Jauch:

Was interessiert mich der Stinkefinge von Varoufakis? Aber dem Jauch ist sich für keine "Anal-Abnormität" zu schade. Es macht halt Spaß in dieser braunen Masse zu wühlen und dann mit erhobener Hand (was ist das für ein komischer Gruß vom Jauch im SPON-Artikel mit erhobener Hand?) den medialen Ankläger zu spielen. Wieso schaut man sich eigentlich diese Jauchen-Sendung noch an? Ohne Jauch wäre die Welt friedfertiger. Aber es gibt halt immer welche die aufs Podest steigen und Hass predigen, wenn auch versteckt über geschickte Manipulationen.

Der Bondaffe hat Recht. Bei Vorträgen vor Schülern und Studenten warne ich immer wieder vor diesen Sonntagabend-Programmen. Diese angeblichen Qualitätssendungen sind wesentlich schlimmer fürs Seelenheil der Bürger alls aqll der andere Schund zusaemmengenommen! TB

[15:45] weitere Kommentare-DE zu Jauch:

(1) das Gefährliche beim Jauch ist ja, dass er sich durch seine Kasperlesendungen Sympathien beim Volk erspielt und somit seine Glaubwürdigkeit nie in Frage gestellt würde.

(2) Auch an die Jauchen-Bazille wird sich der Mob sicherlich erinnern. Der wohnt bekanntlich in Postdam am Heiligen See, die genauen Informationen hält das Internet parat. Interessant folgender Text auf einer Internetseite: "Die Haus Koordinaten dürfen im Internet nicht verbreitet werden. Günther Jauch hat Angst das es sonst einen Anschlag auf ihn geben könnte."
https://www.flickr.com/photos/39999963@N08/6376084913/
http://www.berliner-kurier.de/archiv/aerger-um-jauch-villa,8259702,7254806.html  (hier steht auch die Adresse drin)
PS. Das Anwesen ist so groß, da könnte man ohne weiteres ein neues Asylnegerheim einrichten.

(4) der Mann ist Minister und Professor (für Wirtschaft, eher Tavernenkunde?) Ich mag weder den deutschen Finanzminister der die Renten der Doppelbesteuerung unterwirft noch den Jauch der das System schönt! Aber erst fühlt sich dieser Grieche von Schäuble beleidigt, dann von Jauch hereingelegt. Das könnte, besonders wenn man Mimik und Gestik des Varoufakis beobachtet auch Zeichen einer etwas angekränkelten Psyche sein. Es wäre nicht der erste Geisteskranke der in der Politik mitmischt!


[13:00] Staatsstreich.at: Der Wachhund, der nicht bellte – Annäherung an die Lügenpresse I

[8:15] Irgendwann wird die Lügenpresse abgeschossen:MH17: Lügenpresse schießt zurück


Neu: 2015-03-15:

[08:47] Leser-Zuschrift-DE zur "Radioberichtertattung" von gestern:

Am Nachmittag dudelte das bayerische Radio so vor sich hin,
man erklärte dem Michel gerade, an dem kommenden Grexit sei allein der Varoufakis schuld, ich hörte nur mit
halbem Ohr hin...
In den Nachrichten kam dann aber die Meldung über die bösen Pegida-Hoolis, die in Wuppertal Böller
gezündet hätten, da machte ich mir dann doch schon Gedanken, wie lange ein Herr Bachmann das denn wohl
noch machen werde, Demonstrationen gegen die Verbrecher-Politik zu organisieren, zu denen sowieso immer
viel zu wenig Leute kommen (der West-Michel schläft tief), dabei ständig in einem Vabanque-Spiel mit der Polizei
und anderen Kräften, die ganz offensichtlich immer am längeren Hebel sitzen, da auf der Seite des Gesetzes.

Das heißt also, die Möglichkeiten einer friedlichen Protestbewegung zur Änderung politischer Entscheidungen
der Regierung sind hiermit erschöpft !
Dazu passend : Aufruf des Prof. Schachtschneider zum Widerstand (Video läuft nicht richtig, wird wohl von Malware torpediert).
Natürlich, irgendwann wird auch der West-Michel aufwachen, dann werden wohl auch wesentlich mehr Leut auf der Straße
sein, aber auch damit wird unsere Regierung spielend fertig :
Dann wird einfach eine Internet-Zensur durchgeführt, Hartgeld und Ähnliche fliegen raus, mit der Begründung,
die öffentliche Sicherheit wird durch Radikalisierung aus dem Netz gefährdet.

Gesetzesbrecher, zu denen unsere Regierung gehört, verstehen nur eine einzige Sprache !
Und DAS wäre ja mal ganz was Neues !
Da würde den entsprechenden Strippenziehern in NewYork und/oder Jerusalem mal ganz gewaltig 'der Laden herunterfallen'
(wie der Österreicher so schön sagt).


Neu: 2015-03-13:

[10:40] Mit Video: Spiegel- und RTL-Mitarbeiter kündigt und packt aus: Journalisten werden daran gehindert zu denken, zu recherchieren und die Wahrheit zu schreiben

[9:20] Kopp: Manipulierte Medien: Tagesschau-Chef sagt kritischen Zuschauern Tschüss

Ab sofort richtet sich die Tagesschau nur noch an Wir-glauben-alles-Menschen. Die »nicht die Zeit oder die Muße« haben, Nachrichten zu prüfen. Das unkritische Publikum ohne Internet-Anschluss wünscht sich Kai Gniffke, Herr der ARD-Nachrichten. Kein Wunder: Das Web zeigt die Fehler und Manipulationen seiner Nachrichtensendungen. Die Informationen sind dort gesteuert.

Bald wird den GEZ-Sendern Tschüss gesagt.


Neu: 2015-03-11:

[10:40] Der Journalist zu Große europäische Zeitungen bilden eine Allianz

Europa ist nur eine Idee? Stimmt nicht. Sieben führende europäische Tageszeitungen, darunter die "Welt", haben sich zu einer Allianz zusammengeschlossen. Ziel: Der Journalismus soll besser werden.

Das ist dann wohl eine Art Neues Europa – analog zum Neuen Deutschland der DDR. Die sozialistische Einheitszeitung der demokratischen Republik EUdSSR, direkt aus dem Wahrheitsministerium, wo alles umgedeutet wird. „Der Journalismus soll besser werden" heißt wohl eher: Die Propaganda intensiver. Und damit keiner der Gehirnwäsche entkommen kann, gibt's die Einheitszeitung im Rahmen der sozialistischen Kulturflatrate, bezahlt über Steuergelder. Und was ist mit Meinungs- und Denkfreiheit, mit Vielfalt nicht nur im sexuellen Bereich, sondern auch im Denken? Too big to fail. Diese Zeitungsallianz ist ein Monster. Leser, hütet Euch!

Das wird die auch nicht retten.


Neu: 2015-03-10:

[18:00] Der Schrauber: Akif Pirincci wieder über die tollen ZDF Manipulationsshows: ZDF FREAK JOURNAL

Das "zdf heute journal" ist eine Nachrichtenlese-Sendung für Deutsche.
Also nur für Biodeutsche, denn Migrantenstämmige mit deutschem Pass oder Ausländer können die Sendung nicht verstehen. Das liegt aber nicht daran, weil darin in einem professoralen Deutsch mit vielen Fremdwörtern gesprochen oder der Schwerpunkt auf deutsches Brauchtum gelegt wird, sondern an der Platzierung und Bearbeitung einzelner Beiträge in solch raffiniert manipulativer Manier, daß allein ein hirngewaschener und vom diesem Drecksstaat zum Gutmenschentum gezwungener Doofdeutscher die Botschaft zu verstehen vermag. Die ganze Veranstaltung ist sozusagen ein einvernehmliches Augenzwinkern von den Machern Richtung Zuschauer nach der Devise "Verstehst mich schon ...

Trefflich beschrieben! Wie sehr Akif richtig liegt, merkt man erst, wenn man schon ewig diesen Sermon der Medien nicht mehr gehört hat und dann zufällig vor einem bubbelnden Fernseher steht: Dann merkt man, wie extrem faktenlos aber Meinung und Gefühl erzeugend manipulativ und erzieherisch die Sprache gewählt ist, die Thematik an den Fakten vorbeiführt und grundsätzlich nur in Richtung sensible und religiöse Gefühle driftet, um Widerspruch und auch nur andere Gedanken im Keim zu ersticken.
Meist sind es belanglos anmutende Schlüsselworte, die wohl zur manipulativen Pflichtübung gehören, an einer Checkliste abgearbeitet werden. Jedes noch so harmlose Remplerchen im Verkehr wird irgendwie mit dem Wort "rasen" vermischt, jede unbequeme Nachfrage mit VT oder Rechtsextremismus, jeder Zweifel mit moralinsauren Unflätigkeiten betitelt.
Wer lange keine Radio und TV Nachrichten oder Reportagen gehört hat, der bekommt spätestens nach 1 min schon Wutausbrüche oder ist einfach fassungslos, in welchem Kindergarten Unterton die Medien erwachsene Leute ansprechen.
Den primitiviert ist die Sprache auch noch. Dafür um so skandalisierender, je mehr man das üblich deutsche "da müssen Geschwätze her" Geschrei erzeugen will. Oder einfach nur Gegeifer nach Strafen. Das fing vor Jahren richtig gut an, als man jegliche Äußerung von Sportlern skandalisierte zum "Eklat". Eklat ist nämlich auch eins der Schlüsselworte der Lügenmedien. Meist ist aber der einzige Eklat, daß ein Nonevent zu einem solchen umgedeutet und aufgeblasen wird. Eklat um... wird nämlich ganz sicher gelesen und Stumpfmichels Regung ist auch garantiert Empörung statt gelangweiltem Gähnen und Abwinken.

Weg mit dem ZDF.
 

[09:12] Standard: Der große Meinungskrieg im Internet

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" klagt: "Das Netz droht von einem Medium der Information zu einem Vehikel der Desinformation zu werden. Wer sucht, der findet für jede noch so abwegige Ansicht eine Theorie." Blitzschnell sind sie da, die "alternativen Wahrheiten" zu jedem großen Ereignis, wie jetzt dem Nemzow-Mord. Die Webseite "Linke Zeitung" zum Beispiel: "Brandaktuell: False Flag in Moskau!" Soll heißen: Dunkle Kräfte wollen den ermordeten russischen Oppositionellen Boris Nemzow als Opfer Putins darstellen.

Manche schreiben sogar von einer paneuropäischen Währung die in mehreren Ländern mit unterschiedlichen Wirtschaftsregimen, Mentalitäten und Entwicklungsstadien funktioniert und schütten uns immer mit Zuhalteparolen zu. Der Gipfel der Verschörungstheorien! TB


Neu: 2015-03-08:

[15:40] Compact-Video: Pressefreiheit: Mainstreammedien und Anwälte gegen unabhängigen Journalismus

[13:00] Leserzuschrift-AT: Schießerei in Salzburg. Mediensperre:

Gestern vormittags gab es in Salzburg (Mirabell) einen Schusswechsel mit mehreren Beteiligten. Lokale Radiostationen berichteten zunächst in heller Aufregung.

Als kurze Zeit später bekannt wurde, dass es sich bei den Schützen neuerlich um die in Salzburg umtriebigen Ausländerbanden handelte, wurde offenbar eine Mediensperre verhängt. Der Vorfall (immerhin eine Schießerei am helllichten Tag im touristischen Zentrum) wird heute in keiner Zeitung erwähnt.
Das ist eine neue Qualität in der öffentlichen Information. Nicht nur, dass die Täterherkunft verschleiert wird. Jetzt wird schon ein ganzes Ereignis totgeschwiegen.

Vermutlich hat die Politik Druck auf Polizei und Medien ausgeübt.

[15:45] Der Zyniker: langsam wird es Zeit, dass sich die belesenen Polizisten dem Volke zuwenden,

und beginnen auf Hartgeld. com zu publizieren!

Vor einigen Tagen schrieb ein Polizist, dem gleich die Fühler ein wenig gestutzt wurden. Schreiben Sie bitte weiter, man muss mit Kritik umgehen können! Die Polizisten sind mit dem Schriftverkehr wesentlich vertrauter als die Massen, und könnten ihren Teil dazu beitragen, dass das Volk die Wahrheit erfährt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es den Polizisten dabei gut geht, wenn die Menschen über die enormen Gefahren in Unwissenheit gehalten werden. Das gleicht einer unterlassenen Hilfeleistung oder sogar noch weiter! Man könnte auch über eine neue Rubrik nachdenken, wie z. Bsp.: Polizeiliche Warnungen.

IHR WISST DOCH WAS DA DRAUSSEN ABLÄUFT! JEDEN TAG SEID IHR MIT DEM WAHNSINN KONFRONTIERT! KOMMT ENDLICH VOM GEDANKEN DES SICHEREN ARBEITSPLATZES AB, NUR WEIL DIE KRIMINALITÄT STEIGT, SONDERN SEHT DEN TATSACHEN INS AUGE UND WENDET EUCH DOCH DEN MENSCHEN ZU, DIE EUCH EUER LEBEN FINANZIEREN, UND SICH VON EUCH DAFÜR BESTRAFEN LASSEN MÜSSEN! IHR HABT DIE KARTEN IN EUREN HÄNDEN! GEBT UNS JETZT ETWAS ZURÜCK! ES IST ZEIT!

Die Wenigsten haben den Mut. obwohl Hartgeld.com in Polizeikreisen viel gelesen werden soll.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE zum Zyniker:

die Idee des Zynikers zur Schaffung einer neuen Kategorie ist nicht schlecht. Vielleicht sollte man das ein wenig allgemeiner halten, damit aufgrund der doch noch zaghaften Versuche unserer Beamten auch genug Stoff geliefert wird. Wir wäre es mit "behördliche Bekanntmachungen" oder "staatliche Tatsachen" etc. Dann können auch Berichte von Lehrern über kriminelle Kulturbereicherer in der Schule, der Irrsinn mit den Weiterqualifizierungsangeboten von Dauerarbeitslosen etc. mitaufgenommen werden.

Hier noch ein kleiner Tatsachenbericht aus einer niedersächsischen Kleinstadt in der letzten Woche: Ein total heruntergekommenes Etwas, stinkend, plünnenhaft angezogen, Hochprozentiges saufend und mit Schlafsack an der Haupthallestelle des Busses in dieser Stadt zur besten Verkehrszeit am Nachmittag kauernd, kann sich dort aufhalten und saufen wie er will. Zwar stören sich Passanten am Saufen, Herumglungern, am Gestank usw., aber die zur Überprüfung der Situation gerufene Streife sind die Hände gebunden! Die Personalien wurden überprüft und es handelte sich um einen Bewohner des örtlichen Asylbewerberheims, ergo mit "festen Wohnsitz". Da er sich nicht offen agressiv verhält, kann er nicht "entfernt" werden, auch wenn sich viele Menschen allein durch den Anblick unwohl fühlen, Kinder verängstigt werden. Polizei agiert regelrecht hilflos, sorgt bzw. kann nicht mehr für Ordnung sorgen! Da muss die Polizei doch noch viel mehr ähnliche und wahrscheinlich auch viel krassere Fälle kennen.


Neu: 2015-03-07:

[09:25] Leser-Zuschrift-DE zu Werbemaßnahmen der Lügenpresse:

Heute, 06.03.2015, Frankfurt am Main, Hauptbahnhof: Im Karree gestellt Propagandatische der DIE ZEIT, dahinter jeweils ein trübsinnig dreinbklickender Agitator, ein Freiexemplar unter die Leute zu bringen versuchend. Intresse der Leute - NULL NULL NULL! Sehr laut "LÜGENPPRESSE" habe ich einem von denen zugerufen. Betretener Blick, so als wollte er kleinlaut sagen: 'Ja.Sind wir. Und ich ... schäme mich.' Was für arme Würstchen. Der Atem der Geschichte, der heiße, wird euch Pressefuzzies grillen.

Also diejenigen, die das Ding nur verkaufen (müssen) trifft wohl kaum die Schuld! TB


Neu: 2015-03-06:

[20:25] Kopp: Front-Medien: Deutsche Presse-Agentur entrussifiziert die Ukraine

Kiew hungert den rebellischen Osten des Landes aus. Kein Gas, keine Renten, keine Sozialleistungen, keine Schulen, kein Geld. Jetzt bestraft auch die Deutsche Presse-Agentur pro-russische Ukrainer: Geografische Namen gibt es nur noch auf Ukrainisch, auch wenn man dort russisch spricht. Dürfen deutsche Medien mit dem Rechtschreib-Krieg Politik machen?

[18:14] bürgerstimme: ARD: Anne Will und das Feindbild Wladimir Putin

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehemalige Bundesjustizministerin (FDP), eröffnete jene Gesprächsrunde, schildert ihre Eindrücke von der zuvor stattgefundenen Boris-Nemzow-Trauerfeier. Ergo suggerierte man sämtlichen Zuschauern scheinheilige Betroffenheit, denn eigentlich hätte Anne Will anmerken müssen, daß westliche Machteliten Mitschuld tragen am Schicksal von Boris Nemzow.

[11:50] Der Journalist mit einem Fundstück zu den Medienhuren: "Zeit"-Chef prophezeit RTL "dramatischen" Einbruch

Na sowas! Die Medienmeute beginnt sich, Michel-typisch, gegenseitig an den Hals zu gehen, statt den eigentlich Feind auszumachen und zu bekämpfen: die eigene, kleine Bestechlichkeit, Denkfaulheit, fehlender Abstand zu Politik und Wirtschaft, Selbstzensur, zunehmende Einschränkung der Denk- und Meinungsfreiheit. Oder ist es der ebenfalls typisch michelige Neidkomplex? Weil die „Zeit" mit ihren „Qualitätsbeiträgen" nicht mehr punkten kann, als US-gesteuertes Lügenblatt aufgeflogen ist, während Dumm-TV à la RTL von der zunehmenden Verblödung der verhausschweinten Konsumenten profitiert und sich relativ stabil hält?

Wann endlich verstehen die Medienhuren, was wir Aussteiger schon seit Jahren ihnen versuchen klarzumachen: Dass sie in die falsche Richtung laufen, umkehren, sich auf die Menschen zubewegen müssen? Und vor allem endlich, endlich die Wahrheit sagen/schreiben? Das erfordert Mut und macht Mühe. Wer Ersteren nicht hat und sich Zweitere nicht machen will, hat aber den Beruf verfehlt und möge endlich seinen warmen Schreibtisch räumen, in eine Konzernsekte wechseln oder zur Regierung (da hatten wir gerade diese Woche wieder eine entlarvende Meldung: der Landesbüroleiter NRW der Deutschen Propaganda Agentur dpa wechselt in die Düsseldorfer Staatskanzlei

http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/130046-abschied-von-der-deutschen-presse-agentur-juergen-hein-geht-nicht-von-dpa-weg-sondern-geht-woanders-hin.html

Für einen Freigeist, was ein Journalist nach meiner Definition unbedingt ist, geht das gar nicht. Aber echte Journalisten sind aus den Medien ja eh verschwunden, kaltgestellt, glattgebügelt, rausgemobbt, nach Jahren des Leidens krank, nervlich am Ende, gelangweilt. Übrig geblieben sind die charakterlosen Lumpen und überheblichen Lästermäuler und Dampfplauderer. Selbst in politisch unbedenklichen Bereichen wie dem Sport. Siehe Diskussion um die unsäglichen Marcel Reif (Sky) und Bela Rethy (ZDF), siehe vor allem Steffen Simon (ARD-Sportchef). Und die kantigen, kundigen(Winter-)Sport-Experten mit Regional-Kolorit vom Bayerischen Rundfunk wurden kaltgestellt.
Als ich vor ein paar Jahren bei der Tageszeitung ausgestiegen bin, habe ich einigen Kollegen im kleinen Kreis und im Vertrauen bei meinem Abschied gewarnt, sie mögen sich vorsehen. Denn der Tag werde kommen, an dem die Leser Rechenschaft fordern. Ich wollte an diesem Tag nicht mehr in der Redaktion sein...

Die linke Zeit wird gemeinsam mit RTL und mit den meisten anderen Medien untergehen. Diese Zuschrift zeigt wieder deutlich die Drehtüre zwischen Medien und Politik.WE.
 

[8:45] Leserkommentar-DE zur Welt-Zensur gestern:

Sachlich informieren oder die Wahrheit erfahren, kann man in den Mainstreammedien ja bekanntermaßen schon lange nicht mehr. Aber um zu erfahren, was wieder thematisiert wird und in welche Richtung der Masse die Meinung aufgezwungen werden soll, lese ich immer wieder mal die"WELT" online. Hauptsächlich interessieren mich dann die Leserkommentare, die sich zumeist gegen die unsachliche Berichterstattung zu Themen wie EU, Euro, Pegida, Migrationspolitik, Russland richten. Es tut gut, wenn die unsachlichen Berichte von den Lesern mit deren Kommentare zerpflückt und angeprangert werden. Es war dann immer interessant, dass die kritischen Leserkommentare oft tausende von "gefällt mir"-Klicks hatten. Nun ist es der "WELT" wohl zu peinlich geworden und man kann die Leserkommentare nur noch zustimmend anklicken, wenn man auch hier offiziell angemeldet ist. Und da das viele Leser nicht sind, erhalten viele Leserkommentare nun kaum noch eine Bewertung. Sehr schade und ein weiterer Eingriff in die freie Meinungs- und Kritikäusserung von der Dreckszeitung "WELT" .
Danke an Euch für die tolle Arbeit...

Auch die Welt dürfte untergehen.

[12:00] Der Widerstandskämpfer dazu:

Der Niedergang der Medien, vor allem der Tageszeitungen hat schon vor geraumer Zeit eingesetzt. Unabhängig von ihrer Ideologie haben die Tageszeitungen es verabsäumt, sich der Klientel der Zukunft, nämlich der Jugend, ernsthaft anzunehmen und zu widmen. Werbebanner bei Skirennen und bei Fußballspielen aufzuhängen ist einfach zu wenig, um Lust auf Zeitung lesen zu machen. Als Kunden von Tageszeitungen heutzutage bleiben lediglich Pensionisten und Beamte übrig, Zeitung lesende Kids sind eher Exoten.

Die Zeitungsmedien haben den Übergang von einer Generation zur nächsten nicht bewältigen können. Sie haben ihr Produkt nicht attraktiv genug gestaltet, damit auch Jugendliche sich davon angezogen fühlen. Früher haben sich Zeitungen das kritische und revolutionäre Potential der Jugend zu Nutze gemacht und vielfach Diskussionen auslösen können. Heutzutage finden in den Kreisen der Jugendlichen immer weniger bis gar nicht politische Diskussionen statt.

Etwaiges Mitgefühl mit den Medien braucht man natürlich nicht zu haben, da die Ursachen für deren Niedergang oft auch hausgemacht sind. Redaktionen werden geschrumpft, substantielle Recherchearbeit wird wenn überhaupt nur halbherizig geleistet, billige, ignorante, gespürlose, instinktlose und inkompetente Journalisten werden angestellt und das einzige verfolgte Ziel der Daseinsberechtigung von Tageszeitungen reduziert sich darauf, als Sprachrohr für die Politik zu fungieren.

Eine harte und kritische Linie zu fahren ist eindeutig aus der Mode gekommen, da man damit diversen Inserenten nur an´s Bein pinkeln würde. Wie überall ist man ausschließlich von Gier nach maximalem Profit getrieben. Jegliche Glaubwürdigkeit bleibt damit auf der Strecke, das Produkt Tageszeitung ist verständlicherweise unattraktiver denn je für die Jugend. Die Politik hat es clever angestellt, indem sie sich verstärkt die Medien "gekauft" hat und folglich potentiell kritische Gegner elegant eliminiert hat.

Medien sind heute das sozialistische Spiegelbild einer sozialistischen Gesellschaft.

WEG MIT DEN SOZIALISTISCHEN MEDIEN UND DER SOZIALISTISCHEN POLITIK !
HER MIT DER FREIEN MEINUNGSÄUSSERUNG !

Über die linken Medien hat man den Sozialismus erst richtig aufgebaut. Bald kommt alles Linke weg.WE.
 

[7:30] MMnews: Lügenpresse: Stirbt SPIEGEL?

Absturz der verkauften Auflage bei deutschen Zeitungen. 2000 - 2014:
Abendzeitung München: -73%
Frankfurter Rundschau: -54%**
Berliner Zeitung: -42%
BILD: -41%*
Hamburger Abendblatt: -35%

Um den Speichel & co wird es nicht schade sein. Derzeit werden diese linken Lügenblätter noch über dunkle Kanäle subventioniert.WE.

[8:45] Der Stratege:
Ja, weg mit den verlogenen linken Kriegshetzern und Propaganda Organen der Politschauspieler.

Wegen ihrer engen Verbindung zur heutigen Politik müssen diese Medien auch weg.

[11:50] Der Bondaffe:
Kriege kosten viel Geld, Lügen kosten viel Geld. Lügende Medien brauchen schützende Hände. Und es stimmt: die staatlichen Propagandasender haben die GEZ, aber wen haben die Heulsusenschreiber von der Mainstreampresse? Wenn der SPEICHEL das Thema "aggressiv" angeht, dann ist das wie das lauwarme Lüftchen eines alten furzenden Hundes. Diese Aggressivität stinkt nicht mehr. Das hat diese Generation Journalisten verlernt, weil man die angenehmen Polsterungen des persönlichen luxuriösen Wohlergehens und der wertvollen Connections nicht verlieren will und vor lauter Political Correctness das Beißen verlernt hat. Nehmen wir uns also die letzten Zuckungen der "Journalisten-Generation SPEICHEL" wahr. Ich frage mich was kommt zuerst? Die SPEICHEL-PLEITE oder ein GREXIT?

Die meisten Medien werden laut meinen Quellen auf die eine oder andere Art subventioniert, bei den GEZ-Sendern sind es die Gebührenzahler. Dazu hat man die GEZ-Pflicht auf alle Haushalte ausgedehnt. Bei anderen Medien soll das Geld von Geheimdienstquellen kommen.WE.


Neu: 2015-03-05:

[18:57] Leser-Zuschrift-DE zur Weltonline:

Bei Welt Online fällt auf, dass bis vor wenigen Wochen noch sehr viele Kommentare unter Russland / Ukraine Artikeln zu lesen waren, die sehr kritisch mit der gängigen schwarz / weiß Berichterstattung waren. Diese Kommentare erhielten oft hundertfache Zustimmung. Jetzt kommt's: Seid kurzem ließt man auch in den Kommentarspalten nur noch pro-amerikanische Zuschriften, Kriegshetze und Putin - Bashing. Man bekommt den Eindruck, die Deutschen Leser der Welt Online wünschen sich alle nur mal wieder so einen richtig großen Krieg eine knappe Tagesreise vor ihrer Haustüre entfernt. Wie Hartgeld Leser wissen, haben in England knapp 2.000 bezahlte "Informationssoldaten" vor kurzem ihren Dienst aufgenommen, um die Öffentlichkeit im Sinne ihrer Politik zu beeinflussen. Offensichtlich und leider findet das Gleiche nun auch in unseren Mainstream-Medien in grossem Umfang statt.

Hartgeldlesen schützt! Weitersagen! TB

[19:15] Offenbar haben bei der Welt die Zensoren gewechselt.WE.
 

[13:00] Kopp: Studie enthüllt: Journalisten im Griff der Macht

Er ist nicht mehr der Freund der Leser. Das zeigt die Studie eines Medien-Professors: Der Journalismus steckt in einer Finanzierungskrise und sein Publikum wandert ab. Werbekunden oder Lobbyisten müssen gar nicht mehr manipulieren. Die Journalisten zensieren sich im vorauseilenden Gehorsam selbst. Kritische Themen fallen unter den Tisch. Zeit für Hintergründe und Recherche bleibt immer weniger. Einziger Ausweg? Der Patient soll an den staatlichen Tropf.

Therapie: weg damit!


Neu: 2015-03-04:

[17:45] Bürgerstimme über die Lügenpresse: BILD: Kriegstreiber vom Dienst

[08:26] Leser-Zuschrift-DE zur Verfälschung von Tatsachen durch den ZDF:

„Heute gegen 12.00 war ich in DD und habe mal am "Randalierercamp" vor der Oper vorbeigeschaut. Zelte waren abgebrochen, dafür lagern die Typen nun auf versifften Matratzen auf dem Boden. Es war relativ schwer einen echten Kulturbereicherer auszumachen. Gesehen habe ich zwei, drei leicht colorierte, vermutlich Nordafrikaner. Der Rest ungepflegtes Bierflaschen schwingendes Gesindel so um die 18-25 Jahre. Einige Bierkasten Nachschub wurden gerade angeliefert.
Die meisten dösten, wohl mach reichlich Bier, Joints und härteren Sachen auf ihren Dreckmatratzen. Da muss nicht die Polzei ran, sondern die Feuerwehr mit dem C-Schlauch, um die traurigen Gestalten mal wieder anständig zu waschen.
Ich bin ziemlich sicher, dass dort eine Horde zugereister und wohl organsierter Faulenzer und Sozialschmarotzer kampiert.
Eine Schande für Dresden. Eine Schande für D. Warum die keiner abholt und ins Arbeitslager steckt bleibt unverständlich.
Ein Bisschen Hoffnung habe ich. Heute Abend ist Fußball in DD."

Heute Abend nun sehe ich die Nachrichten 19.00 Uhr im ZDF an .Bin dem Herzinfarkt nahe.
Da bezeichnet die Tussi doch das Camp als „ Protestlager der Flüchtlinge", welches von 20 Pedigaleuten gestern Abend angegriffen werden sollte. Das ist genau das was sehr zurecht als Lügenpresse bezeichnet wird.
1. Im so genannten „Flüchtlingscamp" waren aus meiner Sicht bestenfalls vier Nordafrikaner zu sehen. Ob das Flüchtlinge waren möchte ich bezweifeln.
Weil ein anständiger, wirklicher Flüchtling, im Gegensatz zu den Berufshetzern sehr wohl weiß, wie er sich im Gastland zu benehmen hat.
2. Der große Haufen der „Flüchtlingscampbewohner" waren und sind aus meiner Sicht
angesoffene, zu gekiffte oder sonst zu gedröhnte linksgrüne Sozialschmarotzer und
hauptberufliche Dauerdemonstranten. (Aufmerksame Beobachter wissen wer die bezahlt.)
3. Ganz ehrlich: Ich finde es wirklich traurig, dass dieses Gesindel (meine persönliche Ansicht) von der Polizei beschützt werden muss. Anstatt dass endlich eine Truppe aufsteht, der Bande ordentlich die Fresse poliert und anschließend geschlossen ins Arbeitslager steckt,damit die einmal merken, dass Geld von Arbeiten kommt und nicht vom Sozialamt.

[14:20] Die GEZ-Sender müssen sich dürch Lügen überall diskreditieren, sie sollen weg.WE.


Neu: 2015-03-03:

[8:40] Ein Blick in die Schweiz: Journalismus unter Druck: Studie beleuchtet Probleme in den Medien


Neu: 2015-03-02:

[12:25] MMNews: Deutsche Presse: Lügen-Weltrekord

Deutschland ist nicht nur Exportweltmeister, sondern die deutsche Presse hält auch den Weltrekord in Falschberichterstattung. Das ergab eine Untersuchung über die Berichterstattung in Sachen Russland. Die deutschen Medien bellen demzufolge noch lauter als die Stimme ihres Herrn in Washington.

[12:45] Der US-Einfluss in den deutschen Medien ist eben sehr gross. Das wird diese Medien das Leben kosten.WE.


Neu: 2015-03-01:

[19:33] Der Silberfuchs...

... findet, dass die Worte "unabhängig" und "Journalisten" niemals zusammenhängend stehen können, es sei denn, dass es sich der Journalist leisten kann, gehaltsunabhängig, am besten mit eigener Plattform (Blog, Zeitung) zu arbeiten. Aber der Artikel ist ja ohnehin schon als Satire gekennzeichnet.

[20:00] Wir sind schon unabhängig.WE.


[16:10] youtube: Me, Myself and Medien #5 - Schicksalstage in der deutschen Presse - auf wen hört Jauch noch?

Jauchs Propaganda unterm Seziermesser!
 

[16:03] WissentistMacht: Die Nachricht vom Tod von Nemzow erschien 3 Tage vor dem Mord

Leser-Kommentar:
In der Ukraine wird der Artikel über die Ermordung von Nemzow schon drei Tage vor seinem Tod erstellt. Es wird immer verrückter!
Offensichtlich hatten die Schreiber des Beitrages keine Ahnung, dass Google sich das Datum der letzten Aktualisierung speichert.. dazu gehört dann nicht mehr das Veröffentlichen/Publizieren des Artikels.. aber dafür das Datum an dem er erstellt wurde!
 

[7:00] Der Jurist: Zu den "DWN". Ein journalistischer Hoffnungsträger krepiert:

Die DWN mutieren zum feindseligen Propaganda-Pöbel. Das kleine Einmaleins des Russland-Bashings haben sie bereits verinnerlicht. Alleine aus den heutigen Headlines möchte man meinen, dass der Iwan sein Volk abschlachtet, bevor er uns angreift. Hier die (widerwärtige) Kostprobe der DWN:

- Russen sollen „Würde verteidigen"
- EU-Ratspräsidentschaft: Nemzow-Mord ist Weckruf für das russische Volk
- Gefahr für Bürgerrechte!
- Putin will sich gegen „bunte" Revolution in Russland wappnen
- Obama: Nemzow war Verteidiger der Rechte des russischen Volkes

Die DWN hätten die Chance gehabt, in eine journalistische Ebene aufzusteigen, von der sie niemals geträumt hätten. Diese Linie verraten sie jetzt. Sehr schade, wie ich meine. Der Eigentümerwechsel macht sich bemerkbar. Leider zum Negativen. Die Leserzahlen werden ihnen die Rechnung präsentieren. Die Quittung kommt bestimmt, was mich froh stimmt. Hihi.

@Cheffe:
1. Auf DWN braucht man nicht (kaum) mehr verlinken.
2. Hoffentlich wird Hartgeld nicht von einem verbiegbaren Idioten übernommen.
3. Die entlassenen DWN-Schreiberlinge werden dereinst bei Ihnen um einen Job betteln. Sondieren Sie schon jetzt.

Wir verlinken auf Artikel, die die Leser interessieren könnten. Journalisten gibt es heute schon zum Saufüttern am Arbeitsmarkt. Derzeit haben wir keine Ausbaupläne.WE.

[15:36] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Heute muß ich endlich einen Kommentar schicken, den ich schon lange loswerden wollte, der aber heute besonders gut paßt.
Seit dem plötzlichen Auftreten von DWN habe ich mich gewundert, wie das so professionell gehen kann.
Vermutlich ist es ganz einfach: DWN war von Anfang an ein Trojanisches Pferd, wahrscheinlich sogar darauf zugeschnitten, von HG verlinkt zu werden. Auch dadurch hat es schnell im Netz eine starke Verbreitung erfahren, und natürlich die ganzen Inhalte gleich mit. In gewissen Sinne war für HG die Stärke von DWN eine Hinwendung zu diesen Themen und eine Abwendung von anderen Medien und Themen.
Wenn man sich den Herausgeber ansieht ( http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Maier_%28Journalist%29  ), findet man erst mal nichts. Aber in einem Artikel von DWN wird man fündig: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/17/klassen-kampf-gegen-judenknechte-der-linke-antisemitismus-in-der-ddr/
Zitat darin:
Michael Maier hat in seiner im Jahr 2000 in einer vom Koebner Institut für Deutsche Geschichte der Hebräischen Universität Jerusalem veröffentlichten Untersuchung etwas anderes herausgefunden. Der Titel der Untersuchung: „Antisemitismus in den Medien der DDR. Stereotypen, Ideologie und die Täter von einst. Über Kontinuitäten im zweiten deutschen Staat."

Dieser bedeutende Auslandsaufenthalt als auch diese international bedeutsame Studie sind nicht bei Wikipedia aufgeführt (Zufall?). Für einen Systemjournalisten würde das doch gut passen, aber für einen vermeintlich alternativen??? Das war genau die Zeit, in der er nicht mehr beim STERN war und bevor er die NETZEITUNG aufgebaut hat. Wer ihn bezahlt hat, steht ja in dem Artikel. In dieser Zeit hat man ihn wahrscheinlich gebrieft und für weitere Aufgaben vorbereitet. Und natürlich kam sein Buch auch genau zum richtigen Zeitpunkt heraus! Man kann davon ausgehen, daß Herr M.M. weder ein Kämpfer für Freiheit noch für ein souveränes Deutschland ist. Er ist nur ein anderer Wolf im einem anderen Schafspelz.
Ob es sich bei der Übernahme von DWN um die angekündigte Übernahme eines alternativen Mediums handelte, bin ich nicht sicher, die Wirkung war vorher vermutlich besser. Es sei denn, man will jetzt an ein anderes Zielpublikum heran.

[20:00] Bis vor kurzer Zeit hat DWN uns alle Artikel zugeschickt, jetzt passiert das noch manchmal. Meiner Meinung nach war DWN bisher ein Medium zur Diskreditierung der politischen Klasse und der EU. Das haben die gut gemacht.WE.


Neu: 2015-02-28:

[16:10] Leserzuschrift zu It’s true: Government agents are infiltrating online communities

seit kurzem kann man feststellen, dass bei RT in der Kommentarfunktion nunmehr pro-westliche und anti-russische Positionen vertreten werden. Da spielen sich richtige Kriege ab, manche Artikel haben mehrere tausend Kommentare.
Ich gehe davon aus, dass dies die Resultate westlicher Geheimdienste sind, den Medienkrieg zu gewinnen. Es ist wirklich bemerkenswert, dass teilweise hier unter der Gürtellinie argumentiert wird, fern ab von jeder Sachlichkeit. Persönlich gehe ich davon aus, dass dies die Aktivitäten von NSA und GCHQ sind. Vor kurzem gab es ja eine Pressemeldung, dass GCHQ ca. 700 Personen einstellen möchte, um mehr Präsenz im Bereich der sozialen Medien zu zeigen, wozu ja auch die Kommentarfunktion bei etablierten Online Portalen zählen.

Wirklich bemerkenswert, was da abläuft...

Sicher laufen auch da Kriege ab. Ich habe heute erfahren, dass versucht wird ein wichtiges, deutschsprachiges Alernativmedium zu infiltrieren. Sogar Trojaner haben vermutlich Geheimdienste in die Server implantiert.WE.
 

[13:00] Gegen Russland: US-Außenminister Kerry fordert höheres Budget für US-Medien im weltweiten “Informationskrieg”

[14:45] Leserkommentar-DE:
Womit bewiesen ist, daß diese Medien nicht neutral informieren, sondern ein politisches Werkzeug sind.

Bisher haben die US-Medien wie CNN die Welt beherrscht. Mit RT ist ein ernstnehmender Konkurrent aus Russland aufgetaucht, der natürlich auch die eigene Sicht zeigt.WE.
 

[12:00] Propagandaschau: Du bist für echte Demokratie? Dann bist du ein Extremist!

[8:20] Kopp: Krise der Mainstream-Medien: Sueddeutsche.de verliert 1,64 Millionen Leser

Die Nachrichten-Websites der Mainstream-Medien rutschen immer tiefer in die Krise. Besonders hart trifft es Sueddeutsche.de (-22,1 Prozent) – weil sie ihre Online-Reichweite nicht mehr frisieren darf. Aber auch Focus Online (-8,6 Prozent), N24.de (-14,7 Prozent) oder n-tv.de (-8,5 Prozent) leiden unter starkem Besucherschwund. Davon unbeeindruckt sind die Alternativ-Medien.

Für die Mainstream-Medien muss es also an einer andern Stelle haken. Der wirkliche Grund, über den keiner spricht: Sie haben das Vertrauen der Menschen verspielt. Gerade die einseitige, manipulierte Berichterstattung über den Ukraine-Krieg frustriert die Deutschen.

Auch dazu wurden Theater wie der Ukraine-Krieg gemacht.

[9:10] Der Bondaffe: Wo diese 1,64 Millionen Süddeutsche.de-Leser wohl hin sind?

Das Phantom der Oper ist zum Phantomleser des Online-Boulevards mutiert. Auch nicht schlecht. Dieses Minus ist eben die Quittung dafür, wenn man meist Lügengeschreibsel produziert. "Qualität ist Ehrfurcht vor dem Volk" aber das haben die plätzchen- und käffchenkonsumierenden Damen und Herren in den Manageretagen nie verstanden. Jetzt rechnet man sich statistisch schön und das heißt sich selber anlügen. Das Geschäftsmotto "Dieses Geschäft bringt keinen Gewinn, macht aber Spaß!" ist das Credo der letzten Durchhalteparole bis es in die Liquidierungsphase der Zeitung geht.

Leser-Verluste zu produzieren heißt Glaubensverluste produzieren. Denen glaubt man nicht mehr. Das ist bei den Printmedien genauso, man erlaube mir einen kurzen Abstecher in die reale Wirtschaft. Was waren das für Zeiten als noch vor zehn, fünfzehn Jahren regelmäßig abends "der Zeitungsmann" in der Gaststätte meiner Eltern ankam, dort durchging und die Münchner Boulevardblätter verkaufte. Es waren sogar zwei. Einer verkaufte die "TZ", der andere die "Abendzeitung" und Gäste die allein waren hatten eine stets willkommene Lektüre nach dem Motto "Das Neuste von morgen in der Zeitung von heute". Die beiden standen im Wettbewerb wer als erster in den entsprechenden Gaststätten auftauchte. Heute existiert dieses Geschäft faktisch nicht mehr, es hat sich aufgelöst. Im Eingangsbereich der Gaststätte steht heute auf dem Zigarettenautomaten ein kleiner Ständer, dort sind die Boulevardblätter drin. Offen und nicht verschlossen, bis auf die kleine Kassa. Unten noch ein Hinweis "bitte zahlen". Die Pointe an der Geschichte ist, dass die Boulevardblätter nicht einmal mehr geklaut werden. Die will keiner mehr lesen. Die stehen druckfrisch drin und niemand will sie haben. Das ist auch das Dilemma, das sich auf den Online-Boulevard übertragen hat.

Die Leser sind nicht blöd, alles was einen Computer oder ein Smartphone hat, stolpert geradewegs über die alternativen Medien. Wer dann den Unterschied merkt und wenn es beim einzelnen Leser "Klick macht", dann ist dieser für die Mainstreampresse unweigerlich verloren. Sowohl für die Print-, Online- als auch Fernsehausgaben. Man hat immer das Gefühl, angelogen zu werden.

Die SZ ist eines der übelsten, linken Lügenblätter.

[9:15] Leserkommentar-DE:
Ich hatte vor Jahren ein Abo der Süddeutschen bis ich deren Gesülze über "Deutschland muss sich solidarisch mit den europäischen Krisenländern zeigen" und "Europa muss zusammenwachsen" nicht mehr ertragen konnte. Seitdem hat die Süddeutsche anscheinend nicht nur einen Leser weniger.

[12:20] Leserkommentar-DE:
ich wohne nicht weit weg vom SZ-Tower in München und hoffe nur, dass bald Schilder wie "se vende", "zu vermieten" oder ähnlich davor stehen.
Schätze mal, dass dies nicht mehr lange auf sich warten lässt...

Nicht nur auf diesem Redaktionsgebäude.

[15:00] Der Widerstandskämpfer zum Bondaffen 9:10:

Dieses Phänomen kann man auch in Österreich feststellen. Das läßt sich am Besten sonn- und feiertags beobachten, wenn die sogennanten stummen Verkäufer der diversen Zeitungen an den Masten angebracht sind.

Früher gab es ein Geriss um die Zeitungen, und es kam nicht selten vor, dass man von einem stummen Verkäufer zum anderen pilgern mußte, um noch ein letztes Exemplar zu ergattern. Auch damals war es schon üblich, dass man es mit dem Bezahlen nicht so ernst nahm. Aus authentischer Quelle eines Verlages bekam ich damals die interessante Information, dass die Leute in den schlechteren Bezirken ihrer Zahlungspflicht für die Zeitungen eher nachgekommen sind als die Leute in den guten Gegenden. Heutzutage findet kein Geriss mehr um die Zeitungen statt, vielfach sind die stummen Verkäufer am Sonntag Nachmittag noch recht gut gefüllt. Es ist richtig, dass die Zeitungen so wertlos geworden sind, dass man sie nicht einmal mehr stiehlt.

Vor ca. 15 Jahren bekam ich die Information aus dem Umfeld des alten und jetzt schon verstorbenen Zeitungsmachers Hans Dichand, dass dieser sich erhebliche Kopfzerbrechen über die Zukunft der Zeitung mache, insbesondere was die junge Klientel anbelangte. Obwohl die Kronen Zeitung in Österreich zu den populärsten Blättern gehört, hat sich schon damals abgezeichnet, wie der weitere Verlauf dieser Branche stattfinden werde. Dichand hatte sicherlich ein ausgeprägtes Gespür und zählte zu den letzten authentischen Zeitungsmachern, die das Geschäft noch wirkllich im Blut hatten. Die Beteiligung der Deutschen an der Firma setzten ihm aber ordentlich zu. Und für meine konstruktiven Vorschläge und Konzepte war er auf Grund seines hohen Alters auch nicht mehr zugänglich. Jetzt ist es zu spät, die Zeit ist abgelaufen.

So wie in der Zeitungsbranche spielt es sich auch in der Politik ab. Es ist überall zu spät, noch irgendwo irgendwelche, sinnvolle Maßnahmen zu setzen. Wenn man einmal das Vertrauen des Kunden bzw. des Wählers verspielt hat, dauert es mindestens eine Generation bis man es wieder zurückgewinnen kann. Es hängt nur davon ab, ob man das auch wirtschaftlich durchhalten kann.

WEG MIT DEN SINNLOSEN MEDIEN !
HER MIT DER WAHRHEIT DURCH GOLD !

Er meint damit die Zeitungsständer, die am Sonntag überall in Österreich stehen.

[16:20] Leserkommentar zu SZ wird kostenpflichtig im Internet

Endlich ist es soweit: die "Süddeutschen Zeitung" will Geld für's Internetangebot. Nachdem schon die Kommentare eingeschränkt wurden ist dies nun wahrscheinlich der letzte Sargnagel für das Blatt: denn wir will für solche Inhalte auch noch bezahlen? - Erst mal hats viel Geld gekostet: die Einrichtung der "Bezahlschranke" hat angeblich über 1 Mio. Euro verschlungen.

Wer zum Henker wird auch nur einen Cent für das linke Drecks System Schmierblatt zahlen ????

Dem Artikel und dem Leser kann man nur beipflichten.

[18:00] Der Stratege:
Offensichtlich ist die SZ nicht nur ein linkes Schmierenblatt sondern wird auch betriebswirtschaftlich "links" geführt. Wer 1 Million für das Einbauen einer "Zahlschranke" in eine Webportalsoftware bezahlt, hat nicht alle Latten am Zaun. Wenn man davon ausgeht, dass ein entsprechendes Paymentsystem mit Memberarea sowie Systeme zur Abwicklung im Backoffice benötigt werden und wir davon ausgehen, dass hier im Jahr hunderttausende bzw. einige Millionen Transaktionen im Jahr abgewickelt werden sollen, so darf das höchstens 250.000 Euro kosten und selbst das ist schon reichlich viel.
Hoffentlich geht das Drecksblatt bald unter.

Wahrscheinlich implementieren die auch ein eigenes Bezahlsystem.


Neu: 2015-02-27:

[18:31] Propagandaschau: Ehrenpreis des Medienpreises des Deutschen Bundestages für ARD-Chefredakteur Deppendorf


Neu: 2015-02-26:

[20:15] Weg mit dem Speichel: Manipulation beim Spiegel: Wir machen Moskau zum Kriegstreiber

Ohne Subventionen aus dunklen Kanälen wäre der Speichel vermutlich schon pleite.WE.


Neu: 2015-02-25:

[13:46] dpa: Kachelmann will Schmerzensgeld in Rekordhöhe erstreiten

Das Landgericht Köln verhandelt über eine Klage des Wetterexperten Jörg Kachelmann gegen mehrere Medien, die über seinen Vergewaltigungsprozess berichtet haben.

[14:10] Offenbar will er seine eigenen Prozesskosten auf diese Art hereinholen. Damit wird er sich aber bei den Medien generell zur Persona Non Grata machen.WE.
 

[13:44] web: Eklat bei "Menschen bei Maischberger" - Putin-Versteherin will Sendung verlassen

Wladimir Putin und seine Rolle im Ukraine-Konflikt erhitzt derzeit die Gemüter. Auch in der Sendung von Sandra Maischberger hat der russische Präsident für eine heftige Debatte gesorgt. So heftig, dass die frühere Moskau-Korrespondentin Gabriele Krone-Schmalz die Sendung verlassen wollte.

[09:06] guidograndt: Erstmals öffentlich: Bayrischer Innenminister redet Klartext über die Vertuschung von Ausländerkriminalität in der Mainstream-Presse!

Herrmann: Man muss thematisieren, dass auch Gewalt von Flüchtlingen auch von solchen die anerkannt werden, die bleiben dürfen ... auch schwere Straftaten begangen werden. Das muss offen angesprochen werden, es nützt nichts, wenn man diese Dinge unter den Tisch kehrt. Ich respektiere, wie Zeitungsredaktionen damit umgehen, aber es gibt in der Tat auch Zeitungsredaktionen, bei denen der Grundsatz herrscht, es wird in der Tat darüber berichtet, wenn ein Ausländer Opfer von Gewalt ist, es wird aber nicht benannt, wenn der Ausländer ein Täter ist.

[13:20] Die Mainstream-Medien werden dafür büssen müssen, sie sollen zusammen mit der Politik entfernt werden. Alternative Medien werden dafür offenbar mit der Wahrheit gefüttert, die diese auch berichten.WE.


Neu: 2015-02-24:

[14:45]  Die Oberlügnerin keilt aus: Eine Warnung vor Putins Informationkriegern

Die Moskau-Korrespondentin der ARD, Golineh Atai, hat deutsche Journalisten aufgefordert, nicht angesichts massiver Drohungen und Beschwerden über kritische Russland-Berichterstattung zurückzustecken.


Neu: 2015-02-21:

[8:45] Dann muss man die Wiwo auch nicht mehr kaufen oder lesen: Wiwo wird weich


Neu: 2015-02-20:

[18:45] Propagandaschau: Schmierblatt SPIEGEL wird Opfer der eigenen Propagandahäme


Neu: 2015-02-19:

[18:55] RT: Verhandlungen Euro-Gruppe mit Griechenland – Was Bundesregierung und Medien verschweigen

Die Bundesregierung in Einklang mit den meisten Medien hat den Griechen nach dem Scheitern der Verhandlungen eine Blockadehaltung vorgeworfen. Tatsächlich wurde jedoch der griechischen Delegation am 16.2. nicht der zuvor ausgehandelte Entwurf vorgelegt, sondern ein völlig neuer, unabgesprochener. Maßgeblich soll Finanzminister Wolfgang Schäuble für diesen „Schachzug" verantwortlich sein. RT präsentiert die Rede von Alexis Tsipras vor der Syriza-Fraktion, in der er die Hintergründe der deutschen Verhandlungsführung aufzeigt. Alarmierend!


[16:15] Bürgerstimme: Freie Medien: Wenn das Geld lockt, trennt sich die Spreu vom Weizen

Freie, unabhängige Medien verzeichnen momentan gerade im Bereich der Onlinenachrichtendienste enormen Zulauf, während gleichzeitig klassische Systemmedien etliche Leser verlieren. Für gewisse Herrschaften zweifelsohne fatal. Folglich arbeiten jene nunmehr daran, sich der freien, unbequemen Medien zu entledigen, was mittels klassischem Werkzeug noch immer am besten funktioniert: Geld! Richtig gelesen, kapitalstarke, systemkonforme Gesellschaften kaufen just reichweitenstarke alternative Medien wie aktuell DWN (Deutsche Wirtschafts Nachrichten).

[18:30] Die Bürgerstimme versucht sich über Spenden zu finanzieren. Das mag zwar bei Einzelpersonen gehen, aber eine Redaktion kann man so nicht finanzieren. Bitte nicht so vom hohen Ross runter schreiben.WE.

[18:25] Der Silberfuchs zum Einkauf der Geldwelt in die alternativen Medien:

Wenn jetzt Herr Eichelburg auf die Idee käme, sein Hartgeld-Kind zu verkaufen, dann hätte ich jeden Tag mindestens 90 Minuten mehr Zeit zum Geld verdienen, denn etwas anderes als Hartgeld würde ich nicht lesen, weil es einfach nichts annähernd Gleichwertiges gibt!

Ich hoffe ja, der Cheffe kann widerstehen und verkauft es mir zu einem fairen Wert - sollte einmal die Zeit gekommen sein. Im Gegensatz zu Bilderberger-Medienkonzernen aus Schweden bin ich mit vollem Einsatz und Herz dabei! TB

[18:30] Alles ist käuflich, auch Hartgeld.com, der Preis muss aber stimmen. Wenn TB dieses Medium kaufen möchte, kann er sich gerne einen solchen Konzern als Sponsor suchen.WE.

[18:55] TB wird sicher keinen Sponsor aus dem Mainstream suchen - und der Cheffe hoffentlich nicht auch die Hartgeld-Seele an einen Bilderberger Konzern verkaufen! TB

[19:47] Der Bondaffe zur Kauf-Diskussion:

Na, ob Herr Eichelburg wirklich verkaufen würde wage ich zu bezweifeln. Dafür ist er viel zu sehr Unternehmer. Höchstens wenn er noch eine weitere Geschäftsidee hätte die er gerne verwirklichen möchte. Man muß aber auch als Unternehmer erkennen ob ein Geschäts-Hoch erreicht ist? Dann lohnt sich ein Verkauf. Letztendlich ist alles eine persönliche Einstellung und das kann von ganz anderen Faktoren mitbestimmt werden. Hartgeld.com ist einzigartig und hat sich einen einzigartigen Biss und eine einzigartige Stellung als Informationsmedium im Netz erarbeitet und das Konzept ist einmalig, verlangt aber sehr sehr viel persönlichen Einsatz. Es ist eine Berufung und Geld ist nicht alles. Walter Eichelburg hat Pionierarbeit geleistet und leistet sie noch. Und da draußen gibt es durchaus Persönlichkeiten, die sich als Bewahrer dieser Pionierarbeit einsetzen könnten wenn diese es möchten. So etwas kann sich entwickeln, wer weiß? Der Zufall ist in Schleier gehüllte Notwendigkeit. Wenn es notwendig ist sind möglicherweise die richtigen Leute zufällig da um das Richtige zu tun.

Im Moment steht dieses Thema ohnehin nicht zur Debatte! Damit wollen wir das Thema auch lassen für heute, bevor noch einige Leser das Gras wachsen hören! TB

[20:00] WE wird verkaufen, wenn der Preis passt und die Zeit richtig ist: ganz einfach, weil er sich als neu Geadelter Themen der Zukunft widmen wird.WE.

[20:25] Der Bondaffe zum blauen Cheffe-Kommentar:

ja, das macht Sinn. Themen wird es genug geben. Viel Erfolg!

[15:21] RT:
Der journalistische Ansatz der TAZ: Kein Bock auf Recherche

Eine Grafik mit RT Deutsch Logo über angebliche Querfinanzierungen der Antifa durch Bundesregierung und Bundestagsparteien macht in den sozialen Netzwerken die Runde. Die Grafik ist aufgrund ihres Inhalts und des sichtbar reinkopierten RT-Logos schnell als Fälschung auszumachen. Das hält die TAZ aber nicht davon ab, ihren Lesern besagtes Organigramm als tatsächliches RT Deutsch–Produkt zu verkaufen.

[8:10] Lügen-TV: Maulhure 2014: Klaus Kleber vom ZDF

[7:50] Echte Lügenpresse: STERN Falschmeldung: Separatisten töten 3000 Ukrainer


Neu: 2015-02-18:

[19:47] zdf-Mediathek: Mensch Putin

Leser-Kommentar-DE:
Angeblich hätte er seine Frau geschlagen, sei ein paar mal aggressiv gewesen und würde Bier trinken. Er soll sogar einmal tollpatschig ein Schlüsselbund verloren haben.


[16:30] Focus über TV-Werbepreise: Werbung vor News: So viel kostet ein Spot vor der „Tagesschau“ - und so viel bei RTL

Für einen 20-Sekunden-Spot direkt vor der „Tagesschau", also die „Best Minute" 19.59 Uhr, verlangt die ARD im kommenden März 41.700 Euro, wie FOCUS Online vorliegt. Im Jahresdurchschnitt wären das 34.800 Euro pro Spot.

Wie sieht es dagegen bei den privaten Sendern aus? Für Werbung vor den „RTL Aktuell"-Nachrichten um 18.45 Uhr stellen die Kölner 20.000 Euro in Rechnung. Ein 20-Sekunden-Spot direkt nach den „Sat.1 Nachrichten" um 19.55 Uhr kostet 17.400 Euro, wie der „Spiegel" berichtet. Das bedeutet, dass die „Tagesschau" doppelt so wertvoll ist wie „RTL Aktuell" - aus Werbeeinnahmen-Sicht.

Da kann man sagen: ganz schön happig. Aber nichts im Vergleich zu den Werbepreisen bei der Fussball-WM 2014, die auch im Artikel vorkommen. Wer diese Preise am Ende zahlt: die Kunden der beworbenen Produkte natürlich.WE.
 

[15:20] Die SPD-Lügenpresse: Ausländischer Täter zu Deutschem gemacht

[19:30] Hier eine Übersicht zur SPD-Lügenpresse: Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft

Das wird alles zusammen mit der SPD untergehen.WE.
 

[14:45] DWN: Russe bedroht Schweden

Seitdem die schwedische Bonnier-Gruppe "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" übernommen hat, weht dort offenbar ein anderer Wind. Das "Wirtschaftsportal" erläutert in einem Artikel die Bedrohung Schwedens durch Russland und ist sich nicht einmal zu blöd, die Lachnummer "Russland-U-Boot vor Stockholm" als Begründung heranzuziehen.

[15:20] Leserkommentar-DE:

Jetzt weiss man auch , warum sich bei DWN der Wind gedreht hat.Bonnier ist Bilderberger (ab min. 2):
https://www.youtube.com/watch?v=3EOIQDCduKw

[15:40] Dr. Cartoon:

Mit der Übernahme der DWN durch die Bonnier-Gruppe hat man ein weiteres systemkritisches Medium kastriert.


Neu: 2015-02-17:

[8:50] Leserzuschrift-DE: die Luxusrenten der GEZ-Sender:

Ich habe einen guten Bekannten in der Nähe von München. Er war beschäftigt beim Bayerischen Rundfunk als (nur) Kamaramann. Er ist jetzt in Ruhestand und bekommt 4.000 € Rente. Seit Rentenbeginn ist er beihilfebrechtigt mit 70% Beihilfe. D.h. er zahlt nur ca. 250 € KV Beitrag. Er hat also eine Nettorente von 3750 €. Alles machbar durch GEZ-Zwangsgebühren. Ich möchte nicht wissen, was da die Führungskräfte für Renten beziehen.

Oben gibt es sicher das Dreifache. Man sieht, der Primärzweck dieser Institutionen ist die luxuriöse Versorgung des eigenen Personals.WE.

[12:10] Der Widerstandskämpfer dazu:

Das riesige Netzwerk der Sozialisten hat es bisher bravourös geschafft, den ultimativen Systemzusammenbruch bisher zu vereiteln und hinauszuzögern. Wir wundern uns berechtigterweise Tag für Tag, wie lange ein derartiges korruptes System überleben konnte. Ein Kameramann mit einer übertrieben hohen Pension ist dabei nur ein kleines Mosaiksteinchens in einem gigantischen, sozialistischen Komplex.

Ein perfides, politisches System hat immer mehr Menschen infisziert und in seine Abhängigkeit gebracht. Mittlerweile laufen Unmengen an Trittbrettfahrern, Sozialschmarotzern, Parasiten, Systemnutznießer, Egoisten, Despoten und Schickanierer umher. Und alle trachten nur danach, ihrem billigen, kleinkarierten Vorteil nachzujagen. Der "ursprünglich so schön formulierte sozialistische Gedanke" kehrt sich alsbald langsam aber sicher in eine eisige, grausame, soziale Kälte um. Was wird von dem glorreichen Sozialismus noch übrigbleiben ? Zerstörung, Vernichtung, Schulden !

Mittlerweile sind derart viele Leute Profiteure dieses perfiden Systems. Das System ist nicht eingegrenzt auf Funktionärs-Apparatschiks, sondern hat auch weite Teile der Wirtschaft erfaßt. Es sind in diesen Bereichen auch immer mehr Handlanger, Erfüllungsgehilfen und Kollaborateure des Systems zu finden. Es sei daran erinnert, dass im Falle eines Systemzusammenbrucks für diese Leute es kein Pardon geben wird, von einem etwaigen Mitgefühl ganz zu schweigen.

WEG MIT DEN SOZIALISTISCHEN PARASITEN !
HER MIT DER FREIHEIT DURCH GOLD !

Mit dem Finanzsystem geht auch diese Art von Parasiten unter.WE.

[22:27] Leser-Kommentar-DE zu den Renten:

Ein Arbeitnehmer, der über 40 Jahre gearbeitet hat und Höchstsätze in die BfA eingezahlt hat,
bekommt an Rente € 1.800,- brutto und nach Abzug von Kranken- und Pflegevers. € 1.600,—netto.
Wer in kleinen Firmen gearbeitet hat, die keine Betriebsrente zahlen muß hiermit auskommen.
 

[8:45] Propagandaschau: Deutsche Lügenmedien: Welche Demonstrationen wichtig sind und welche nicht, entscheiden wir

[9:30] Der Widerstandskämpfer dazu:

So ist das mit dem Sozialismus. Sozialisten fühlen sich wie das Maß aller Dinge, alles hat sich dem Sozialismus unterzuordnen. Der Sozialismus stellt sich liebend gerne als die Moralinstanz Nr. 1 dar. Er sieht sich als die einzige, alternativlose Option in einem pseudo-demokratischen System.

Die Einflußsphäre des Sozialismus reduziert sich natürlich nicht nur auf Parteien und deren Funktionäre, sondern erstreckt sich über alle möglichen Bereiche wie Medienlandschaft, Bankensystem und Konzerne. Der Sozialismus hat damit natürlich auch weite Teile der Gesellschaft infisziert.

Sozialisten stehen daher natürlich über Gott. Das gibt ihnen die Berechtigung, die universelle Legitimation über alles und alle zu bestimmen. Sie bestimmen nicht nur, ob Demonstrationen wichtig sind, sie bestimmen sämtliche Verhaltensmuster, an die sich die Gesellschaft zu halten hat, sie bestimmen, wer als reich anzusehen ist und damit geschröpft gehört und sie bestimmen zunehmend über Leben und Tod.

Und sie haben schon lange darüber bestimmt, uns unserer Freiheit zu berauben.

WEG MIT DEN FREIHEITSRAUBENDEN PARASITEN !
HER MIT EIGENVERANTWORTUNG UND SELBSTBESTIMMUNG !

Und in den Medien ist heute besonders viel Sozialismus.
 

[08:17] MMnews: DWN jetzt auch mit falschen Russen-Panzerfotos

Kaum ist "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" in der Hand der schwedischen Bonnier-Gruppe, nimmt man es auch nicht mehr so genau mit russischen Panzerbildern. Ein Foto von einem russischen Manöver im Kaukasus wird als Bild aus "Georgien" verkauft.

[12:50] Leserkommentar-DE:
Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten sind wohl schon seit August 2014 in Verkaufsverhandlungen gewesen. Als langjährige Leser-Stimme war ich erstaunt, einen meiner Kommentare wegzensiert zu "finden", der sich mit der Rautenkanzlerin beschäftigt hat, um am nächsten Tag festzustellen, dass mit der Rautenkanzlerin ganz gross aufgemacht wurde. Nach meinen Hinweisen, dass meine Kommentare in mehreren Sprchräumen gründlich recherchiert seien, gingen einige meiner Beiträge dann durch, bis zu einem kritischen Kommentar zu Herrn Soros. Daraufhin wurde ich endgültig gesperrt, bis heute! Die Beiträge dieses Blattes werden zunehmend mit Vorsicht zu genießen sein! Also bitte zweimal prüfen, bevor verlinkt wird!

Man findet auf DWN immer noch Systemkritisches, das man sonst nicht findet. Eine wesentliche Quelle dürfte Zerohedge sein.WE.


Neu: 2015-02-16:

[18:15] Die Welt versucht sich wieder in Psychoanalyse gegen Putin: Warum wir Wladimir Putin besser verstehen müssen

[08:43] krisenfrei: ÖR-Rundfunkanstalten zocken mit Zwangsgebühren

Wenn das noch nicht reicht, das Geld von den Zwangsgebührenzahlern auszugeben, werden auch gerne hohe Sonderrenten ausGEZahlt. Der WDR-Intendant Tom Buhrow erhält jährlich 343.632 Euro zuzüglich 14.700 Euro für die private Nutzung des Dienstwagens. "Der Barwert der Pensionsverpflichtung gegenüber Tom Buhrow liegt nun bei 2,871 Millionen Euro..."

Verschwendung für einige wenige. Braucht man noch mehr Gründe um die Zahlung auszusetzen? TB

[08:25] Leser-Kommentar zu sonntäglichen Jauch-Propagandaschau:

Ich muss Luft schnappen vor Lachen. Ich erspare mir eigentlich Talkshows, aber es lief nun mal nebenher.
Und ich hörte Jauch gerade fragen: „Kann es sein, dass Putin eine taktische Einstellung zur Wahrheit hat?"
Also eine Frage mit derart entleerter Redundanz hab ich schon lange nicht mehr gehört. Ohne weitere Worte...
Aber: der debile Zuschauer assoziiert es NUR mit Putin...feinste Subliminal-Propaganda

[11:36] Leser-Kommentar-De und Video-Tipp

ich empfehle Ihnen mal dieses Video wenigtstens bi Minute 45 anzusehen. https://www.youtube.com/watch?v=nR9YmdhscuU
und wenn Sie keine Zeit haben oder wieder mal glauben, Reichsdeppen wären in Aktion, so sehen Sie Sich nur die Minuten 40-45 an und Sie werden staunen
was die von der GEZ wollen! Also wenigsten 5 Minuten opfern!


Neu: 2015-02-15:

[13:57] Leser-Zuschrift-DE zur Westdeutschen Zeitung:

meine Erfahrung ist, daß das Zensorenteam bei der Westdeutschen Zeitung (ich nenne sie mittlerweile nur noch "Der sozialistische Beobachter") von Sympathisanten der Antifa besetzt ist. Nach meinem Kommentar, daß Adolf Hitler ein Sozialist und damit ein Linker war, wurde ich gesperrt. Mitte neuen Namen habe ich mich wieder angemeldet. Nach kritischen Kommentaren gegen die Antifa wurde ich wieder gesperrt. Sämtliche Einsprüche fruchteten nichts. Mittlerweile sind Artikel, bei denen Volkes Stimme drohen könnte, ohne Kommentierungsmöglichkeiten. Ich wundere mich über Leute, die so ein sozialistisches Kampfblatt noch kaufen.

[17:00] Diese Zensoren sind vermutlich die journalistischen Mitarbeiter der untersten Ebene. Frisch von von der Links-Indoktrination auf den Unis.WE.


[12:51] Leser-Zuschrift-DE zur Kommentarfunktikon auf SPON:

Dem oblikatorischen" Merci" der dankbaren Leserschaft möche ich mich zunächst unbedingt anschließen und mich an dieser Stelle einmal zur Kommentarfunktion bei Spiegel online (SPON) äußern. Schreibe dort seit einigen Monaten fast regelmäßig Kommentare. Hatte mich anfangs bereits kritisch zur Ukraine-Berichterstattung geäußert. Eines Tages wurde nach sehr deutlicher Kritik mein Account gesperrt. Ich beschwerte mich und zwei Tage später war mein Account wieder freigeschaltet. Seitdem habe ich festgestellt, dass SPON nicht prinzipiell alle kritischen Beiträge herausfiltert: ES HÄNGT VON DEM DIENSTHABENDEN REDAKTEUR AB! Es gibt sehr liberale SPON-Redakteure, die fast jede gut formulierte Kritik freischalten, aber es gibt auch Transatlantiker, die herb filtern. Man merkt es schon an der Anzahl der veröffentlichten Meinungsäußerungen. Bei geringer Zahl sitzt der Transatlantiker in der Redaktion, geht die Zahl der Kommentare über die Zahl 50 hinaus, hat meistens der oder die „Liberalen" SPON-Dienst (Transatlantiker gibt es auch mehrere). Der oder die Transatlantiker lassen von mir nicht mehr einen Kommentar durch, während der Liberale fast alles freischaltet. Gibt es in der Leserschaft ähnliche Erfahrungen?

[10:38] publikumskonferenz: ZDF - Kiew meldet 50 russische Panzer - Falsches Bildmaterial

Auch wenn das Fehlen echten Bildmaterials zur Untermauerung von Verdachtsmomenten ein echtes Dilemma für Nachrichtengeber darstellt, wäre es interessant zu wissen, warum wiederholt auf Bildmaterial zurückgegriffen wird, welches mit der Nachricht in keinem Zusammenhang steht, jedoch offenbar die im Beitrag enthaltene Mutmaßung Dritter vom „Eindringen gepanzerter Fahrzeuge" beglaubigen soll.


Neu: 2015-02-14:

[18:15] Leserzuschrift-AT zu Kolpaks Visionen: Besuch bei einem Mann, der bereit ist

In Sachsen wartet Hans-Georg Kolpak, aufmunitioniert mit Verschwörungstheorien, auf das Ende des Systems

Die österreichische Internet-Seite hartgeld.com ist ein Tummelplatz ernsthafter Obskuranten. Gedanken, die hier verbreitet werden, oszillieren zwischen rechten Meinungen und putzigem Alarmismus. Die Verschwörungstheorien verdichten sich bis hin zu Ratschlägen für die Geldanlage im Anblick des großen Zusammenbruchs: Gold und Silber sind immer gut. Die Seite lebt von Werbeanzeigen der Edelmetallhändler.

Hier diskutiert man die besten Stromgeneratoren, Campingkocher und Konserven für die Zeit des Übergangs zum Kaiserreich. Der Wiener Chefredakteur Walter Eichelburg warnt vor Reisen während des Umbruchs, zumindest unbewaffneten. Er selbst habe eine "Fluchtburg" in den Bergen, sei dort monatelang überlebensfähig.

Ansonsten gefällt er sich in der Rolle des gebrieften Ober-Rauners mit Verbindung zu höchsten Kreisen: Eine Verschwörung habe Spitzenpolitiker mit islamischen Frauen verheiratet, Eingeweihte seien bereits wieder mit der D-Mark versorgt, für die Kaiserkrönung müsse an der Stromversorgung gearbeitet werden. Beim Ausblick auf die nahende Monarchie reibt er sich die virtuellen Hände: "In der Kaiserzeit werden die Verhältnisse wieder normal und die Gutmenschen am Acker arbeiten müssen." Gutmenschen, die in Leserkommentaren als "veganverschwult" bezeichnet werden. Kolpak ist sich sicher, eine solche Seite wäre in Deutschland längst abgestellt: "Hier gibt es keine Meinungsfreiheit." Belege hat er nicht.

Anbei eine „Reportage" des Bilderberger-Blattes „Der Standard". Der Autor Lennart Laberenz liefert hier eine abstruse Zusammenstellung von angeblichen Argumenten und Meinungen von Systemgegnern, mit deren Hilfe er die zweifelnden Schäflein wieder hinter der Lügenpresse versammeln will. Selbstverständlich bekommt auch hartgeld.com sein Fett weg! Man sollte die hartgeld-Community auffordern, die Kommentar-Funktion zu ergreifen. Allerdings muss man die Kritik im Standard-Forum subtil anbringen, da jede normale Art von Kritik sofort zensiert wird. Ich selbst wurde bereits zwei Mal für das Standard-Forum gesperrt.

Der Standard hat diesen Artikel bei einem deutschen Blatt vermutlich gestohlen, da mir Hr. Kolpak das Original geschickt hat. Ja, ihr Standard-Schreiberlinge, die Monarchie erlebt ihr nicht mehr. Cartoonisten, an die Arbeit!WE.

[19:30] Leserkommentar-DE: regt es Sie wirklich auf, wenn solche kleinen Schreiberlinge ihre Hasstriaden gegen sie abfeuern?

Ich kann über solche Beiträge wie vom Standard nur noch lachen - über die Dummheit und Verweigerung der Realität dieser Schreiberlinge. Denen laufen die Leser in Scharen davon und gleichzeitig machen die sogar noch indirekt Werbung für bessere Alternativen wie hartgeld.com
Aus meinem persönlichen Umfeld weiss ich, dass immer mehr, nach Tips von mir, treue hartgeld Leser geworden sind. Gerade erst gestern habe ich einem Kollegen den Link zu hartgeld gegeben - er kennt sich überhaupt nicht aus mit alternativen Medien, bisher treuer FAZ Leser - aber die ganze Berichterstattung und Qualität der Zeitungen, Magazine und Medien "kotzt ihn nur noch an".
Aber auch von einem Dorf, dort habe ich auch einem mir bekannten Landwirt einmal hartgeld gegeben - mittlerweile Lesen wohl fast alle Landwirte dort täglich hartgeld und die Themen von hartgeld sind das Gesprächsthema dort!

Ich persönlich glaube die ganzen Schreiberlinge haben noch nicht realisiert, welches Schicksal sie ereilen wird. Der Kontakt mit der Realität wird mehr als schmerzhaft!

In meinem Beruf braucht man eine dicke Haut. Aber man kann trotzdem die Cartoonisten zum Verriss auf die Verreisser hetzen.WE.


Neu: 2015-02-13:

[12:40] Der Schrauber zu Einschränkung der Kommentarfunktion

Troll-Beiträge sind mindestens unsachlich, oft aber fremdenfeindlich, rassistisch, antisemitisch, antiislamisch, volksverhetzend, gewaltverherrlichend, geprägt von einem erschreckenden Weltbild, voller Hass und absoluter Intoleranz. Trolle kennen kein Maß und keine Grenze, gehen gern auf andere los, beschimpfen, beleidigen und bedrohen sie.
Weil das so ist, weil solche Internet-Krawallos ihren Mangel an Kultiviertheit auf der www.t-online.de glauben ausleben zu müssen, lassen wir Kommentarfunktionen nur noch gezielt öffnen. Das ist sehr schade für die große Mehrheit an Gutwilligen, sehr schade für diejenigen mit Streitkultur, derzeit aber leider nicht zu ändern.

T-online führt jetzt offiziell die politisch korrekte Zensur ein, es wird sogar unumwunden aufgezählt, worum es geht, nämlich nicht um Trolle, sondern um Gesinnungshygiene.

Nun denn, dann fahrt zur Hölle, dann werden Eure Seiten eben nicht mehr gelesen, was nicht nur an Klicks, sondern auch über Verweildauer feststellbar ist. Damit gehen dann die Werbeeinnahmen flöten.
Ich halte es seit einiger Zeit grundsätzlich so, daß ich bei dem dämlichen Spruch mit Netiquette oder gar nicht vorhandener Kommentarfunktion wegklicke und gar nicht erst lese.
Es geht mir dabei nicht einmal um die achso tollen Kommentare, sondern ums das Prinzip, daß Gesinnungsfilter und -gängelung um sich greift

Ein weiteres Medium für den politisch korrekten Untergang.

[14:54] Leser-Kommentare-DE zur Einschränkung der Kommentarfunktion:

(1) Wenn die Presse wirklich Interesse hätte an Meinungsfreiheit (hat sie natürlich nicht), könnte man ja locker eine 2. Kommentarspalte einführen und diese "Troll-zusendungen" nennen, in die alles verschoben wird, was man als Troll oder "wenig nett" bezeichnen kann. Mit der Warnung: diese Kommentare können ihre Gesundheit gefährden...;-) Technisch auch nicht aufwendiger als die Kommentare einfach zu löschen (mit oder ohne Löschvermerk). Aber die Bürger sind ja zu gängelnde Kleinkinder und müssen den Weisheitsaposteln des Journalismus und den Priestern der PC-Kirche ehrfürchtig folgeleisten.

(2) Das wird ein heiden Spaß, wenn die Leitmedien sich dieses Themas annehmen werden (müssen).
Wahrscheinlich ist das wieder so ein genialer Zug der vE damit sich die Politik als Steuergeldverschwender und
Demokratiefeind diskreditiert. Was können die Menschen dann noch ernst nehmen? Geheimdienste begehen false-flag operations und die Politik
lässt für Stimmungsbeeinflussung demonstrieren, angemeldete Demos werden einfach abgesagt, ja warum eigentlich?
Weil die Politik/Polizei die Demonstranten vor den bezahlten Gegendemonstranten nicht schützen kann??
Wie müssen sich die vorkommen, die bei Pegida demonstriert haben? Wie müssen sich aber die Affen vorkommen, welche bei der Anti-Pegida unentgeldlich demonstriert haben? So wird eigentlich jede Demo zur Farce.
 

[8:15] Krisenfrei: DWN: Der schnöde Mammon und die Lügenpresse

[12:45] Leserkommentar-DE:
auch wir hatten uns letztes Jahr von den kritischen Artikeln in den DWN blenden lassen und hatten sie aboniert. Bis Ende 2014 waren wir auch zufrieden mit den erschienenen Heften. Im Januar kam und kam die Zeitschrift nicht. Auf meine Nachfrage teilte man mir mit, daß man "technische Probleme" habe und die Januarausgabe erst später erscheinen würde. Ende Januar kam sie dann. Da stand wirklich nur Mist drin. Absolut nichts über Politik. Da wollten wir schon das Abo kündigen. Nachdem ich gestern das von der Übernahme gelesen hatte, habe ich sofort gekündigt. Als Antwort kam dann dann die folgende E-Mail:
" Wir bedauern Ihre Entscheidung Ihr Abo zu kündigen. Bitte überprüfen Sie die Entwicklung der Deutschen Wirtschafts Nachrichten aber an der Qualität der Artikel, denn wir können Ihnen versichern, dass wir unsere kritische Berichterstattung nicht ändern werden, denn sie ist der Kern der DWN. Auch Dr. Michael Maier bleibt als Herausgeber unverändert an Bord. Er steht für diese kritische und unabhängige Berichterstattung." Glauben können wir daran nicht.


Neu: 2015-02-12:

[12:40] Der Bondaffe: Mainstreampresse mit dem Rücken zur Wand:

Heute dieser WELT-Artikel, gestern der FOCUS-Artikel (Fliegt Griechenland aus dem EURO) uvm. Beim Lesen der jüngsten Artikel zum Thema EURO und sehr wahrscheinlicher GREXIT muß man realisieren, dass die Mainstreampresse mit dem Rücken zur Wand steht. Vor der Griechenlandwahl habe ich die üblichen nichtssagenden, wachsweich formulierten, pauschal verwendbaren Phrasen aus dem Standardsatzbaukasten der Heulsusenschreiber wahrgenommen. Jetzt bekommen die Artikel eine neue Qualität. Die Begründungen erreichen humoresken Charakter für den versierten Leser. Man widerspricht sich selbst in Artikeln (Focus / Was hat das Privatvermögen der Italiener mit den Schulden des Staates Italien zu tun?) oder lässt Details aus (Welt / Beginn der Währungsunion) um dann eine hoffnungsfrohe Begründung für die Stabiblität des EUROs zu finden. Ich meine, dass sind aus der Luft herausgezogene Notfallargumente für den kleinen Mann, auf das dieser ruhig bleibt. Irgendetwas ist passiert, da muß Druck von oben gekommen sein um den Eindruck zu erwecken, dass auf dem absaufenden EURO-Schiff alles bestens steht. Ich bin schon gespannt, was man in den nächsten Tagen und Wochen noch alles humoristisch Erbauliches aus dem Mainstreampressezauberhut herauszieht?

Vor allem müssen sie ihre Seiten füllen.
 

[8:20] MMnews: Lügenpresse kauft DWN

Die "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" geht in die Hände eines schwedischen Medien-Konzerns. Die Bonnier Business Press AB erwirbt die Mehrheit an dem Portal. "Mit den Deutschen Wirtschafts Nachrichten haben wir den idealen Partner gefunden, um unsere Expansion in Deutschland voranzutreiben."

Da konnte jetzt jemand endlich abkassieren...

[9:15] Leserkommentar-DE: Verkauf der DWN:

interessant ist wer hinter der Blogform Social Media GmbH, dem bisherigem Eigentümer steht. Es sind einige Gmbhs bei denen Dr. Michael Maier Geschäftsführer ist. Interessant ist auch, dass am Ende der Kette eine Gmbh steht mit der Gesellschafterin Christine Novakovic - am 7.
April 2014 wurde sie Leiterin der UBS Investment Bank Schweiz ernannt (Wikipedia). Sie hatte 1 Mio Euro investiert. (Quelle Unternehmensregister) Von Ihrer frühreren Tätigkeit bei den Skandinaviska Enskilda Banken hat sie wohl Ihre Kontakte zum jetzigen Käufer. Wenn die Gründer noch Gesellschafter bleiben (Maier und Hermann) wird sie es vermutlich sein, die Kasse macht.

Ich persönlich habe nie verstanden, wie sich DWN wirklich finanziert. Ich nehme an, das ist ein Medium der vE zur Diskreditierung der Politik, diese Aufgabe macht DWN sehr gut.WE.


Neu: 2015-02-09:

[16:34] Schreiner: Die Lügenpresse fühlt sich ertappt! Eva Herman und Andreas Popp, Interview bei RT DeutschVideo

Die Lügenpresse fühlt sich ertappt und kürt mit Hilfe einiger Sprachwissenschaftler die Bezeichnung „Lügenpresse" zum „Unwort des Jahres 2014″. Eva Herman und Andreas Popp erläutern, warum diese Entscheidung ein Eigentor war und was dahinter steckt.


[14:53] FAZ: „Deutschland muss auf Krieg vorbereitet sein"

Falls eine Krise sich zum Krieg ausweitet, müsse die Bundeswehr besser für den Ernstfall ausgestattet sein, mahnt der Bundeswehrverband. Dazu brauche es zunächst einmal mehr Geld.

Kriegstrethorik vom Feinsten! Und so was von den friedliebenden Journalisten der atlantischen Brücke! TB

[18:00] Wie wäre es damit, die Kriegstreiber von der Atlantikbrücke alle zusammen für einige Monate an die vorderste Front eines richtigen Kieges zu schicken?WE.

[18:55] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Sehr gute Idee. Nix mehr nach Sibirien, nach Arabien in die passenden Schariastaaten und Kampfgebiete. Da können sie die Früchtchen ihrer Saat erleben. Direkt über Isis in die Krisis.


Neu: 2015-02-08:

[18:52] Staatsstreich: Internet-Reformation: Mainstream-Journos verstehen Welt nicht mehr

Internet und Social Media haben die klassischen Medien untergraben und den Profi-Journalismus entzaubert – ein Vorgang wie im 16. Jahrhundert, als das Mittelalter dem Zangenangriff von Buchdruck und Reformation erlag. Auch unsere Redakteure verstehen die Welt nicht mehr. Statt von Ketzerei und theologischem Unverständnis sehen sie sich von Dummheit und Irrationalität umzingelt. Sich selbst halten sie für eine Bastion der Aufklärung.

[19:00] Die heutige Medienrevolution wird noch härter als die damalige Gutemberg-Druck-Revolution. Einfach deswegen welil heute jeder eine Medium im Internet starten kann.WE.
 

[14:12] JennysBlog: Dreiste Manipulation in der HeuteShow im ZDF: Aus links mach rechts

Dass die Heute-Show im staatlichen ZDF eine politisch korrekte Blödelshow ist, dürfte inzwischen bekannt sein. Doch nun überspannen die Zwangsfinanzierten den Bogen maßlos: In der letzten Sendung machten die Staatsdiener des ZDF aus einer Linken eine NPD-Wählerin und AfD-Sympathisantin.

[16:32] Der Schrauber zur ZDF-Manipulation:

Wirklich? Ich find es toll! Besser können die Mietmäuler sich doch gar nicht mehr lächerlich machen.
Vor lauter neurotischem Zwang ihren Herrchen zu beweisen, der tugendhaftere Kampf gegen Rechts Gutmensch zu sein, fangen sie sich an selber zu zerfleischen.
Wunderschön, wenn aus den üblich langweiligen, dümmlichen Verunglimpfungen angeblich widerlicher Rechtspopulisten derartige Eigentore werden, indem die dressierten Kläffer sich selbst beißen.
Und wie schön die angeborene, linken Entsetzens- und Empörungsreflexe funktionieren. Pawlow hätte seine wahre Freude!
Eine Frage an den Verfasser? Was ist an diesen Schmähungen abgehalfterter Comedians gegen Normaldenker eigentlich Satire?
Und warum wäre es keine Lüge gewesen, wenn das jetzt keine hochheilige, sakrosankte Linke getroffen hätte?
Während der Welke seinem Namen nur wie gewohnt alle Ehre macht, ist die künstliche Aufregung darüber, daß man nicht den vermeintlich "Rechten" getroffen hat, die eigentliche Manipulation und Verlogenheit.
Wäre die Person nämlich eine normale Bürgerin gewesen, hätte man es wahrscheinlich toll gefunden.
Eine letzte Frage: Was hat die AfD als linke Systempartei eigentlich mit Rechts zu tun?
Aha, nochmal Manipulation: Wider besseren Wissens eine linke Partei stoisch als rechts zu bezeichnen heißt einfach, daß man die Wähler mit Widerspruchsgeist damit genau in diese Richtung locken will, damit sie nicht wirklich rechts wählen, sondern sinnlos links.
Gibt wohl nix mit echter Opposition in DE, solange jeder nur reflexartig nach links kotaut!


[10:45] Geolitico: Der Januskopf des Journalismus


Neu: 2015-02-07:

[20:00] Focus: "Strukturagenten ersticken Journalismus"ARD-Ikone Fröhder rechnet mit "Tagesschau" und "Tagesthemen" ab

„Ich bin durch mit der ‚Tagesschau'. Ich bin durch mit den ‚Tagesthemen'. Das ist kein journalistisches Umfeld mehr für mich. Ich stoße da auf Leute, denen die Administration wichtiger ist als guter Journalismus. Diese Strukturagenten ersticken den Journalismus", wetterte er gegenüber dem Spiegel. Es sei vor allem die Kleinstaaterei des öffentlich-rechtlichen Systems, die das Arbeiten so mühsam mache. "Ich habe es einfach satt".

Bürokratie total also in den GEZ-Sendern. Ich warte gerade auf die Tagesschau, will mir selbst ein Bild machen.WE.
 

[11:10] Zu viele Staatssender: Bis auf Arte alle abwickeln!


Neu: 2015-02-06:

[19:50] kopp: Maybrit Illners Talkshow: Mit Zuckerbrot, Peitsche und Ignoranz in den Krieg gegen Russland

Sie sind das Traumpaar der Waffenlobbyisten: NATO-Generalsekretär Stoltenberg und Verteidigungsministerin von der Leyen. Er rüstet das westliche Bündnis gegen Russland auf, sie schenkt ihm deutsches Geld und Soldaten. Bei Maybrit Illner halten beide das für »völlig angemessen« – verstehen aber weder Russland noch den Ukraine-Konflikt. Ein gefährlicher Mix aus Säbelrasseln und Unwissen, den 69 Prozent der Deutschen ablehnen.

Die Sendung war eigentlich wie immer. Aber eines muß ich zugeben: Platzek, von dem ich bisher eher wenig gehalten habe, hat mit Weitsicht und Vernunft überzeugt. TB


Neu: 2015-02-04:

[13:14]passend zum Bericht darunter: ZDF: dreiste Lügen-Propgaganda zu Ostukraine

ZDF heute: Katrin Eigendorfs Propagandamärchen über die Vorgänge in Uglegorsk. Mit keinem Wort wird in diesem Machwerk erwähnt, wer dort die Stadt in Trümmer gebombt hat. Mit keinem Wort wird erwähnt, dass es die ukrainische Armee ist, die in die Stadt feuert. Das Leid der Menschen wird vorgeführt und benutzt, um es den Separatisten in die Schuhe zu schieben.


[09:20] MMNews: ARD-ZDF Gebühren: neue Hoffnung für Vollstreckungsopfer

ARD-ZDF-Gebühren-Terror: Das Landgericht Tübingen hat entschieden, dass der "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice" nicht rechtsfähig ist. Zwangsvollstreckungen, die sich auf diese öffentliche-rechtlichen Geldeintreiber als Gläubiger berufen, sind rechtswidrig. Auch ansonsten weisen die Zwangsvollstreckungen grobe Formfehler auf.

Wieder einmal keimt Hoffnung auf!


Neu: 2015-02-03:

[12:15] Handelsblatt: Merkel doch nicht beliebteste Deutsche

Bei der Aufarbeitung des ZDF-Skandals um „Deutschlands Beste!" kommen immer mehr Details ans Licht. Auch bei der sendereigenen Online-Umfrage wurde geschummelt – ausgerechnet bei Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Starkes Stück: ausgerechnet das Handelsblatt als Hort derWahrung zur Medienehrlichkeit! TB


[8:15] Propagandaschau: “Alle Populisten außer Mutti!”: Das Demokratieverständnis der öffentlich-rechtlichen Anstalten

Dass ARD und ZDF in jeder Hinsicht als regierungsnahe Staatsmedien, treffender noch als Presseorgane des Staates bezeichnet werden müssen, weiß jeder, der diesen Blog und andere kritische Medien verfolgt.

Daher werden sie zusammen mit der Politik verschwinden.


Neu: 2015-02-02:

[13:15] Neues von der GEZ-Front: GEZ-Nein Danke ! – LG Tübingen Beschluß vom 8.1.2015

nicht nur interessant für GEZ Abgezockte, sondern generell interessant.

[08:22] MMnews: Charlie Hebdo erscheint nicht mehr - vorerst?

"Charlie Hebdo" erscheint vorerst nicht mehr. Die Hintergründe des Erscheinungs-Stopp sind derzeit eher rätselhaft. Die Mitarbeiter sind nach eigenen Angaben angeblich müde und erschöpft.

[08:52] Der Schrauber:

Das hatte sich wohl vorher schon totgelaufen, weil die Auflagen eher marginal waren. Daher konnte man es auch noch gut für diese False Flag verwursten.


[07:16] Propagandaschau: Wenn Springers PR-Schreiber auf "investigativ" machen (Update)

Wenn sich bezahlte Agitatoren wie Jörg Eigendorf, die ihren Brötchenzahlern vertraglich versichern, kapitalistische, israelische und US-amerikanische Propaganda zu betreiben, über russische Journalisten mokieren, die vom Staat finanziert werden, dann hat das immer etwas Peinliches. Ist das reine Hilflosigkeit, Dummheit oder mangelnde Selbstreflexion? Vermutlich eine Mischung aus alldem.


Neu: 2015-02-01:

[10:46] Propagandaschau: Lügenpresse – ZEIT: "Russland will Truppen in der Ukraine verstärken"

Die Frechheit, mit der die Lügenpresse die Bürger belügt und gegen Russland aufhetzt, ist nur noch atemberaubend. Gestern hatte der russische Verteidigungsminister Schoigu angekündigt, dass Russland seine Truppen angesichts der militärischen und strategischen Lage um das Land (gemeint ist offensichtlich der NATO-Aufmarsch) in strategischen Regionen verstärken wolle.

Ist doch gut! So beschleunigt die Lügenpresse ihren Abgang und macht Platz für Neuse, Ehrliches! TB

[12:30] Scientology-Zeug entfernt.WE.


Neu: 2015-01-31:

[17:00] Der Bondaffe: Hoffentlich schafft irgendwer bald das alles ab:

Gestern abend 23 Uhr, ich werfe den neuen LED-Fernseher an und zappe mich durch. Die Propagandafernsehsender bringen Quassel-Runden. Junge, gut gestylte, sympathische, merkwürdigerweise sehr gut Deutsch sprechende Flüchtlinge/Asylanten erklären warum sie hier in Deutschland bleiben wollen. Der Moderator lächelt komisch verdruckst, ist ihm nicht wohl bei dem Thema und muß er hier Show machen? Andere Quasselsender bringen Expertengespräche zum Thema Griechenland. Von diesen deutschen Experten hat keiner eine Ahnung von der griechischen Realität. Wer bezahlt diese Experten eigentlich?
Ab 23 Uhr suhlen sich die Privaten in einer Orgie aus Mord- und Totschlag, Mystery-Todesserien, Gewaltfilme mit Vergewaltigungs- und Quälerszenen (ein psychopathischer Rauschgiftjunkie vergewaltigt sein gefesseltes Opfer auf dem Bett, dem Opfer er setzt ein Messer an den Hals). Desweiteren gibt es Endzeitschocker, Terr.-Dokus. Also Blut, Sterben und Tod, Vorstufen der Apokalypse wohin man schaut. Für zartbesaitete Naturen gibt es u.a amerikanische Doof-Comedies und einen deutschen Sixpack-Macho-Wald-Bullen.
DAS IST DEUTSCHES FERNSEHEN um 23 Uhr.

Welcher normale Mensch will diesen Schwachsinn sehen?
"Wir wünschen gute Unterhaltung", das steht in meiner Fernsehzeitung.
Es ist völlig egal ob 30, 300 oder 3.000 Fernsehsender zur Verfügung stehen. Was da gesendet wird ist nicht zum Anschauen. Ein Alptraum.
"Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe!", so ein gängiger Slogan. Ich, als alter Kinogänger frage: "Wer ist so deppert und setzt sich im Kino in der erste Reihe?"

Ich hab' dann nach 15 Minuten ausgeschaltet.
Da kriegt man Befürchtungen ob man nicht auch so werden könnte? Obwohl, bei einem Teil der Bevölkerung funktionierts.

Es gibt eindeutig zu viele Sender und Medien, nach dem Crash werden es bald viel weniger sein.WE.

[19:20] Leserkommentar-AR: Sterben der Fernsehsender?

Ich wuerde nicht darauf wetten, dass nach einem Crash massiv weniger Sender den Aether verschmutzen...! Wenn nicht ein Grossteil der Bevoelkerung stirbt, dann gibt es weiterhin Dumpffernsehen fuer die truebhirnige Masse und einige Dokuhighlights fuer die mit Hirn zum ablenken...
In AR sind erst seit dem Crash richtig viele Sender entstanden - die meisten sind auf RTL2-Niveau, der Rest Nachrichtensender und zwischen Kronenzeitung, Morgenpost und Welt angesiedelt... zumindest kann man sich da eine Weile informieren - aber nach den Schlagzeilen kommt wenig Substanzielles. Mein Fazit: Solange es Menschen gibt, werden diese nach Zerstreuung lechzen - und damit nach Zielgruppenfernsehen...

Die Transponder-Kanäle auf den Satelliten und die TV-Sender kosten auch Geld. Ob das alles noch bezahlbar sein wird?

[20:00] Dr.Cartoon:
Vermutlich gab es diese Existenzgründungen von arbeitslosen Medienleuten. Kleingründungen (eher Regional), nicht vergleichbar mit ARD/ ZDF. Kein Wasserkopf, geringe Kostenstruktur. Ähnliches sehen wir auch bei Journalisten, welche ihre Jobs bei Tageszeitungen verloren haben. Existenzgründungen mit kleinem Etat oder arbeiten als Freelancer.
Die großen Fernsehsender können nur Überleben, wenn Gebühren und Werbeeinnahmen fließen. In einer massiven Depression eher unwahrscheinlich.

Wahrscheinlich ist es so. Dr.Cartoon hat mit seinen exzellenten, analytischen Fähigkeiten auch einen besseren Job verdient, als den, den er derzeit macht.WE.


Neu: 2015-01-30:

[17:00] RT: Das hat uns gerade noch gefehlt: DIE ZEIT als Trojaner der Atlantikbrücke

[13:48] Leserzuschrift-DE zu Skandalöse TV-Entlarvung: Beweis für Manipulation ARD hart aber fair.

Live bei Plasberg: Getuschel von Zypries mit Politiker Mutlu nachdem der Studiogast wohl nicht das sagte, was vereinbart wurde: "Wurde der nicht gebrieft?"
Bestes Beispiel für unsere Lügenmedien!!

[14:00] Mit dem Briefing der Studiogäste wird nur die Feinzensur gemacht, die Grobzensur läuft über Einladen oder Nichteinladen.WE.


Neu: 2015-01-29:

[11:30] Leserzuschrift-DE zu Russlands Präsident: Glaubt Putin die eigene Propaganda?

Wladimir Putin hat ein taktisches Verhältnis zur Wahrheit: Vor der Krim-Annexion log er, um Zeit zu gewinnen. Doch Russlands Präsident verheddert sich im Netz der Lügen - und wirkt oft schlecht unterrichtet.

Es ist schon grotesk, wenn ein Propaganda-Blatt, wie es der Speichel ist, und das ein mehr als zweifelhaftes Verhältnis zur Wahrheit hat, jemand anderem ein taktisches Verhältnis zur Wahrheit vorhält. Der passende neue Slogan ware dann auch: "Der Spiegel - Lügen, Lügen, Lügen" (anstatt "Keine Angst vor der Wahrheit").

Dass der Spiegel schon einige Zeit auf Crashkurs mit der Realität und dem eigenen Überleben geschickt wurde, ist uns schon einiger Zeit klar. In Putins Archiven (seine eigentliche Machtbasis) finden sich sicher auch  interessante Informationen über führende Spiegel-Leute. Das und versteckte Subventionierungen bringen jedes Blatt auf den gewünschen Kurs. Der Kurs von Spiegel & co heisst Untergang.WE.

[12:40] Leserkommentar-DE: Ich bin da völlig anderer Meinung als der Leser und als WE.

Gäbe es den Spiegel nicht, müssten die vE ihn erfinden !
Rein von derPsychologie: An wen sollen sich die Sozialisten halten? Sollen sie jetzt schon umschwenken? Dann hätte man den Einheitsbrei.
Wo wären dann die Sündenböcke sichtbar? Mit dem Spiegel bleiben die Schafe unter den Demokraten weiterhin auf Kurs gegen die Wand.
Sie bekommen die Drehung des Windes nicht mit. Das alles erscheint mir logisch !
Desweiteren sollte man das generelle Vorgehen der vE betrachten (in der Geschichte). Sie finanzieren beide Seiten im Krieg. Sie polarisieren und verwirren damit. Sie belegen jede strategisch wichtige Position (wie beim Schach), so dass keine Machtlücke ensteht.
Und jetzt soll ihnen der Spiegel ein Dorn im Auge sein? Nöö.
Ja, mag sein, dass sie ggf. durch Epressung nachhelfen, damit die Richtung der gebrachten Themen in ihrem Sinne ist. Aber, wie gesagt, der Spiegel müsste sonst erfunden werden, damit eben diese Machtlücke nicht entsteht.
Wie bitte sollten die Leute den Focus (Zeitschrift gemeint) erkennen, wenn es denn Spiegel nicht gäbe? Der Kontrast zwischen beiden macht dem gemeinen Volk den Sachverhalt klar. Die Schafe werden getrieben mittels Peitsche (Spiegel) zum Schäfer (Focus). Folglich wissen sie auch wo es lang geht.
Der Spiegel ist nur die andere Seite der Medaille - der Focus die andere. Wenn Burda (Focus) zum Kaiser wechselt, sollte Augstein (Spiegel) so dumm sein? Seine Vorfahren haben es ihm vorgemacht. Stelle dich nicht gegen die Besatzer, sondern arbeite für sie. Dann bekommst du auch eine Zeitungs-Lizenz (zum Gelddrucken).

Der Augstein bekommt sicher keine Zeitungslizenz mehr, sondern eher Hammer und Meissel.

[13:00] Der Schrauber:
Der bekommt Höchststrafe: Immer zusammen eine Klopfgruppe mit Sybille Berg, der giftigsten Kampfemanze beim Spiegel!


Neu: 2015-01-28:

[18:30] Ihr GEZ-Medien seid islamisch, wird es heissen: Die Talkshows von ARD und ZDF: Vorzeige-Muslime in der Dauerschleife

[08:47] HinterderFichte: Was ARD und Spiegel über BUK 312 verschweigen

Die frontale Hetze gegen Rußland hält unvermindert an. Auch wenn die Ansager bei ARD und ZDF Kreide fressen mussten. Hintergründe und Ursachen des Ukraine-Konfliktes werden nicht erläutert. Das prinzip jetzt: Raketen fallen vom Himmel und "Separatisten" und "Regierung" weisen sich "gegenseitig die Schuld zu". Dabei könnten die Konzern- und die Staatsmedien die Fakten berichten.

[14:30] Man wird euch Lügenmedien alle pleite gehen lassen. Deswegen müsst ihr lügen.WE.


Neu: 2015-01-26:

[08:27] propagandaschau: ARD und ZDF verschweigen 5 Jahre Haft für US-Journalist Barrett Brown

....Ungezählte Berichte in den Nachrichten und Magazinsendungen behaupten notorisch, unabhängige Journalisten stünden in Russland unter Druck oder staatlicher Verfolgung. Schaut man genauer hin, entpuppen sich diese Behauptungen oftmals als völlig haltlos oder verzerrt, weil die tatsächlichen Hintergründe vorsätzlich verschwiegen oder zurechtgebogen werden. Umgekehrt werden die USA als Hort der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte propagiert. Ungeachtet der massiven Verfolgung von Journalisten und Aktivisten, die Staatsverbrechen aufdecken. Hierüber wird immer nur dann berichtet, wenn es sich gar nicht mehr vermeiden lässt.


Neu: 2015-01-25:

[13:20] journalistenwatch: Wir fordern Aufklärung statt Lügen!

"Die Bundesregierung stellt den Migrationsbericht 2013 vor. Daraus ist ableitbar, was Pegida, Legida und Co nicht gerne hören werden: Die Islamisierung Deutschlands ist eine Mär. Dies belegen Fakten."
PB: Bitte verbreiten – lobenswerte und richtige Aktion von „Journalistenwatch": pdf als Briefvorlage an Politiker mit wichtigen Fragen zur Islamisierung unseres Landes:

Sehr gerne untertützen wir diese wichtige Aktion! TB


Neu: 2015-01-24:

[20:00] Kopp: Mehr Islam in Funk und Fernsehen: Der Koran-Vers zum Freitag

Nach dem islamistischen Terror-Anschlag auf Charlie Hebdo bringt der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine muslimische Sendung ins Programm. Zielgruppe sind die Deutschen, die man so gegen »populistische Rattenfänger [...] immunisieren« will. Pikant: Dort finden »konservative Muslime« und der »radikale« Islam eine Plattform. Der Start ist schon im März.

Noch mehr Hassaufbau auf die GEZ-Sender.
 

[10:30] JF über die Lügenpresse: Den Nerv getroffen


Neu: 2015-01-23:

[13:35] Presse: Journalismus in Zeiten der "Politik der Verwirrung"

Das Internet hat eine neue Ära der Informationsfreiheit ausgelöst, die erstens noch immer in ihren Kinderschuhen steckt und zweitens auch für große Verwirrung sorgt. Wo früher alles klar schien, sind heute zig Gegenargumente nur wenige Klicks entfernt. Leider wird, wie der britische Dokumentarfilmer Adam Curtis im folgenden Kurzvideo gut beschreibt, diese Verwirrung von den Mächtigen inzwischen gezielt verstärkt, ja sogar genutzt um einen strategischen Vorteil im politischen Spiel der Kräfte zu erreichen.

Bitte den ganzen Artikel lesen. im unteren Teil geht es in im praktischen Beispiel Geldmenge vs Inflation um die Verwirrung bzw. verschiedene Sichtweisen! TB

[14:20] Diese Verwirrungstaktik ist Absicht, niemand soll sich mehr auskennen, es soll eine Gefühl der Ohnmacht erzeugt werden. Erst im neuen System soll wieder alles klar und einfach werden.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Ja, man versucht uns in allen Bereichen zu verunsichern. Es betrifft nicht nur die Politik, sondern u.a. auch falsche Darstellung der Volksmeinung, Gesundheit und Ernährung, Religion, gezielte Lügenverbreitung an Schulen usw. Und die Menschen sprechen es immer öfter aus - "Man weiss nicht mehr was man überhaupt noch glauben kann..." Aber dass es sich um eine beabsichtigte Verwirrungstaktik handelt erkennen wohl nur Wenige.

Das ist alles Absicht. Die Medien sind etwa über Subventionen alle in der Hand der Eliten. Man soll nicht herausfinden, wer wirklich dahintersteckt und was noch gilt.WE.


Neu: 2015-01-22:

[16:04] RT: Deutsche Medien und ihre manipulative Berichterstattung zum Außenministertreffen in Berlin

Ob SPIEGEL, Süddeutsche, Zeit oder FAZ– geschlossen titelten die einstigen Granden der deutschen Presselandschaft in manipulativer Weise nach dem Vierer-Treffen der Außenminister: „Russland und Ukraine vereinbaren Rückzug schwerer Waffen“. Tatsächlich sprach Außenminister Steinmeier und die gemeinsame Erklärung lediglich davon, dass Russland diesbezüglich seinen Einfluss auf die Konfliktparteien ausüben werde.

[10:15] Mannheimer-Blog: Studie belegt: Journalisten wählen überwiegend links, sind hochmanipulativ und machtgierig

Journalisten geben sich heutzutage nicht mehr damit zufrieden, objektiv zu informieren. Sie treiben mit ihren manipulativen und links-dominierten Artikeln längst Politik und, man stelle sich vor, auch die Justiz vor sich her. Darüber hinaus suggerieren sie ihren Konsumenten, dass sie liberale und unendlich gute Menschen wären, wenn sie den veröffentlichten Artikeln wohlwollend zustimmen.

Wir warten jetzt auf den Abbruch der Medien nach dem Crash und die Entlassung der linken Schreiberlinge.WE.
 

[9:45] Satire über die Medien: Leidmedien werden unter Rettungsschirm gestellt

[8:20] Die Atlantik-Brücke macht es möglich: FAZ käuflich? Poroschenko publiziert Propaganda-Artikel in der FAZ

[8:10] Guido Grandt: EUROBELLION (1): “Opium für das Volk, Maulkorb für die Medien!”

[8:00] Ulfkotte/Kopp: Qualitätsmedien: Abgewatscht für manipulative Berichterstattung

In den großen Leitmedien versteht man die Bürger da draußen nicht mehr: Warum laufen sie in immer größeren Scharen weg und kaufen die »Qualitätszeitungen« nicht mehr? Die jetzt veröffentlichten Zahlen sind schlicht grauenvoll und sollten endlich zum Nachdenken anregen.

Die Lügenpresse vernichtet sich gerade mit ihren linken Lügen selbst.


Neu: 2015-01-21:

[14:21] uncutnews: Absatz der deutschen Lügenpresse fällt ins bodenlose

... während die Hartgeld.com-Zahlen nach oben gehen! TB

[19:55] Leser-Kommentar-DE zur Lügenpresse:

Hiermit schlage ich vor, das Unwort des Jahres "Lügenpresse" nicht mehr zu nutzen, sondern stattdessen "Lügenmedien".
Das wäre a) viel zutreffender und macht es b) dem rotgrünen Pack schwerer die Nazikeule auszupacken...

[8:15] Wie manipuliert wird: Das schleichende Gift der manipulativen Berichterstattung - Ein Paradebeispiel von Golineh Atai und ARD-Weltspiegel


Neu: 2015-01-19:

[20:30] Dann konnte man auch die Inhalte steuern: Medienbericht: Rothschild-Familie übernahm Charlie Hebdo im Dezember

[20:30] Es wird Zeit, die Geheimdienste zu reduzieren: Britischer Geheimdienst stuft die Gefährlichkeit investigativer Journalisten zwischen Terroristen und Hackern ein

[09:38] staatsstreich: Verschwörungstheoretiker und Profi-Klugscheißer – Zitat des Tages

Immer öfter muss die Academia den in die Defensive geratenden Lügen-Journos zu Hilfe eilen. Publizistikwissenschaftler tun sich dabei besonders hervor. Sie kritisieren... nein: nicht die Medien, sondern deren Konsumenten. Beklagt wird ein Phänomen, das Verschwörungstheorie genannt wird – das aber nichts anderes ist, als die Verweigerung offiziöser Welterklärungen. Ein Anthropologe schildert aus leidvoller Erfahrung, worum es wirklich geht: um die Diffamierung nicht genehmer Sichtweisen.


[09:37] richtige Leser-Jauch-Kurzanalyse-DE:

Was mehr als deutlich gestern bei der Diskussion aufgefallen ist, ist der Versuch der etablierten politischen Kräfte, die Pegida Demonstranten über „Diskussion" wieder in die Matrix zu ziehen. Man darf protestieren, man darf die unterschiedlichsten Standpunkte vertreten – solange es im Rahmen des Systems passiert ist es kein Problem. Zum Problem wird es erst, wenn man das System in Frage stellt. Deshalb der Versuch (auch von Seiten der Pegida Führung) , die Pegida Energien im System zu bündeln. Sobald das geschieht ist Pegida kein Problem mehr für die herrschende Klasse. Die Anliegen der Menschen werden verwaltet und wie Thierse es sagte – „Demokratie braucht seine Zeit" – verläuft dann alles mit der Zeit im Sand.

Dazu passend: Forum: Politik trifft auf Protest – Pegida bei „GÜNTHER JAUCH"


[09:20] Focus: "Nerven liegen blank"Illustrierte verkündet Merkel-Rücktritt auf Cover

Die Frauenzeitschrift "Das Neue" verkündet auf dem Titel ihrer aktuellen Ausgabe in großen Lettern den Rücktritt von Kanzlerin Angela Merkel. Sie würde ihren Mann nun mehr denn je brauchen. Im Artikel selbst wird aus dem "Rücktritt" schließlich reine Spekulation.

Abgesehen davon, dass Merkel längst weg gehört, würde diese Geschichte, wäre sie wahr, einen zweiten großen Zweck erfüllen. Nämlich, dass aufgezeigt würde, dass ein Hausfrauen-Magazin mehr über Berlin und Kanzleramt wissen, als all die noblen Lügen-MSM-Redaktionen! Wär zu geil! TB

[14:00] Wahrscheinlich ging es hier nur um eine Steigerung der Auflage.WE.


[08:57] Leser-Zuschrift-DE zur GEZ-Zahlung:

Kleiner Tip wie man selbst der GEZ "Freude" bereiten kann: Die Gebühren nicht unter der Teilnehmernummer überweisen sondern nur eigenen Name und PLZ/Stadt in den Verwendungszweck. Rechtlich gilt das als bezahlt, kann von der GEZ aber nicht automatisch gebucht werden sondern nur jeweils von Hand nach aufwendiger Suche. Wenn das nur 5% der Bürger tun würden würde die GEZ am Verwaltungsaufwand ersticken! Ich rufe die Hartgeld Leser auf es mir gleich zu tun! Lasst die GEZ-Abzocker am Verwaltungsaufwand ersticken!!!

[09:52] Leser-Einwand zum Beitrag darüber:

Diese Spielchen sind Schwachsinn! Wer zahlt, unterstützt das System. Deshalb: Nicht zahlen, basta.

[10:22] Der Leser von 08:57 nochmals:

Wer zahlt unterstützt das System und deshalb zahlt man nicht, schreibt ein Leser auf meinen Aufruf die GEZ an ihrer eigenen Bürokratie ersticken zu lassen? Toller Vorschlag! Mal sehen ob Sie das auch noch so sehen wenn der Gerichtsvollzieher Konto & Lohn pfändet. Zahlen Sie auch keine MwSt beim Einkauf und keine Mineralölsteuer beim Tanken. Mit Verlaub, was Sie schreiben ist "Schwachsinn", denn noch hat der Staat die Exekutive und steckt Sie in den Knast, wenn Sie keine Steuern zahlen und zwar schneller als Sie "Polizeistaat " schreien können.

[12:48] Leser-Einwände-De zum Einwand:

(1) Erwiderung: Kennen Sie eine einzige Behörde, die jemals am eigenen Verwaltungsaufwand "erstickt" ist? Ich nicht! Von fast 8 Mrd. EUR kann man schon mal ein bißchen Verwaltung bezahlen, kein Problem. Sie haben offensichtlich ANGST vor staatlichen Repressalien. Ich, und ebenso 2 Leute in meinem Bekanntenkreis, zahlen seit 2 Jahren: NICHTS. Und passiert ist bisher: NICHTS. Auf unseren Konten ist nur noch die lebensnotwendige Euro-Menge. Der Rest ist in HG-Manier unsichtbar gemacht. Alles klar?

(2) Richtig so. Wer zahlt ist dumm. Die GEZ oder ARDZDFDR ist eine Firma und zwar eine Inkassofirma, einfach mal im HR nachlesen.
Firmen brauchen als Anspruchsgrundlage einen Vertrag mit Willensübereinstimmung. Ohne Vertrag auch keine Rechnung.
Das ist der Grund, warum es sich um einen "freiwilligen" Beitrag handelt und keinerlei Unterschriften vorkommen.
Die können nur drohen. Man darf sich nicht auf deren Spielchen einlassen. Einfach die Infopost als " Annahme verweigert in den Briefkasten der Post einwerfen.
Wenn der Gerichtvollzieher kommt, aufklären und wegschicken. Hab ich persönlich zweimal gemacht. Dann kam ein Brief mit der Info, das die Forderung bei einer Firma liegt, an die ich überweisen könnte. Dem Gerichtsvollzieher daran erinnern, das er in eigenem Namen und auf eigenes Risiko eintreibt und sich damit strafbar macht.
Die Volksgerichtshöfe werden bald folgen und dann wirds für den Herrn Gerichtsvollzieher teuer, die wissen dann schon was gemeint ist.
Ich glaube mittlerweile WE was das Kaiserreich angeht, ich vermute das neue Geld im Kaiserreich wird der mit Gold vollgedeckte Franken sein.
Vrenelli lässt grüssen.

Und damit ist Schluß für heut'! TB


Neu: 2015-01-18:

[19:36] brillanter Leser-Vorschlag-DE zum Unwort des Jahres:

Für mich persönlich ist das Unwort des Jahres eindeutig das Wort "Willkommenskultur". Vom Bundestagsabgeordneten bis hinunter zu Dorfbürgermeister benutzt es fast jeder recht gerne. Bei den niedrigen Beamten könnte man meinen, sie bekämen es eingetrichtert oder sie äffen die Oberen nach. Mir blutet das Ohr, wenn ich das nur hören muss.

und gleich noch einer - MMNews:  Verschwörungstheoretiker: Kampfbegriff des Jahres 2014

[17:41] Spiegel: Medien berichten negativ über den Islam

Wenn Medien über Religionsgruppen berichten, dann meist negativ - insbesondere der Islam kommt nicht gut weg. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, über die der SPIEGEL in seiner neuen Ausgabe berichtet.

[19:30] Besonders der Speichel berichtet zu positiv über den Islam.WE.

[19:46] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar:

Der Speichel ist einfach ein norddeutscher Sammelpool für Oberlehrer-Gutmenschen, bei denen es selbst zum Oberlehrer nicht mehr gereicht hat und die sich deshalb als Mietmäuler verdingt haben, um da ihre niedrigen Instinkte ausleben zu können.
Schreiberhuren sagen wir auch zu denen, das kann auch keiner verbieten, denn huren ist einfach nur niederländisch und heißt mieten.
Und warum sollen wir statt denglische Verballhornungen nicht auch mal niederländische nehmen?
 

[10:22] marsvonpdua: Anti-Demokratie auf europäisch: Schweiz-Hetze

Wenn die hiesigen Medien mal keine Lügen und Anschuldigungen ohne stichhaltigen Beweis gegen Russland verbreiten, dann ist die Schweiz dran. Ausländerfeindlich, geizig und EU-feindlich soll die Alpenrepublik sein. Dass dem kleinen Staat in Sachen Demokratie und Mitbestimmung kein anderer Staat so schnell das Wasser reichen kann, klammert man dabei gerne aus.


[09:53] RT: Interview mit Eva Herman und Andreas Popp zu "Lügenpresse"

Interview mit Andreas Popp, Gründer der Wissensmanufaktur und Eva Hermann, ex-Tagesschau-Sprecherin, zum Unwort des Jahres 2014 „Lügenpresse." Wer legt das Unwort des Jahres überhaupt fest und was steckt noch dahinter?

Letztes Aufflackern der MSM bevor sie im Abgrund der selbstverschudleten Bedeutungslosigkeit verschwinden! TB

[10:45] Leser-Kommentar-DE zur Lügenpresse:

Habe letzte Wochen den neuen Gebührenbescheid der GEZ erhalten. Ganz einfach außen drauf geschrieben; Annahme verweigert und zurück an die Lügenpresse und ab zum Briefkasten.
Wenn das alle machen ersticken die an Ihrem Papiermüll!!!

[09:22] Leser-Kommentar-DE zur Medienoffensive gegen die "Verschwörungtheoretiker":

Kürzlich erhielt ich von der FAZ eine schriftliche Meinungsumfrage. Normalerweise beantworte ich diese nicht, da es nur verkappte Werbeangebote sind. Diesmal werde ich den Wisch im beigelegten Freiumschlag zurück schicken, allerdings ohne Ankreuzen irgendwelcher Pseudofragen. Ich werde nur einen einzigen Kommentar schreiben: LÜGENPRESSE!
Erhofftes Ergebnis: Das kostet diese verlogene Zeitung Geld (Porto), Arbeit (Erfassung des Inhalts meiner Antwort) und bringt ihr Erkenntnis: Dieses Wort ist nicht das Unwort, sondern das Wort des Jahres. Das Ganze mal Zehntausend sollte Wirkung zeigen!


Neu: 2015-01-17:

[20:00] MMnews schlägt zurück: FAZ zu MMnews: Alles Verschwörungstheorie!

[18:00] Kopp: »Das finde ich furchtbar«: ARD kapituliert vor der Kritik eines Zuschauer-Vereins

[16:30] Die FAZ verreisst Kopp & MMnews: Die Angstindustrie

Die Anhänger kruder Theorien und populistischer Thesen haben es aus der Nische auf die Marktplätze und in die Nachrichten geschafft. Ermöglicht haben das auch Unternehmer, die im Internet mit der Angst Geschäfte machen.

Meine Artikel auf MMnews werden auch erwähnt.WE.

[16:45] Leserkommentar-AT:
Sg Hr Eichelburg, die Reaktion von Spiegel gegenüber hartgeld.com und jetzt der FAZ gegenüber Kopp und MMNews zeigt, dass einige Personen nervös werden! Wenn in diesen Foren nicht die Wahrheit zu erfahren wäre würden man sie unbeachtet lassen! Eine bessere Bestätigung Ihrer Arbeit gibt es nicht!

Man hat mich früher auch schon verrissen.

[18:15] Der Schrauber:
Es ist nicht unerwartet, daß die Lügenpresse sich irgendwann einmal zum Gegenangriff rüstet, steht sie doch mit dem Rücken an der Wand.
Also kommt ein Verriß, wie er z.B. standardisiert in den Schubladen der Berufskämpfer gegen Rechts liegt.
Vorwürfe ohne konkreten Inhalt, Schmähungen ohne Begründung. Wie erwartet fällt der Angriff so aus, wie die Nachrichten, wegen derer sie eben mit dem Rücken an der Wand stehen.
Die Lügenpresse zählt nicht ein einziges Argument auf, keine Begebenheit, wo sie jemals von Anfang an die Wahrheit verbreitet hat und diese auch Bestand hatte, alle VTs sich zerschlugen. Nun, das fällt auch schwer: Es gibt nämlich keine.
Brutkastenlüge? Massenvernichtungswaffen? 9/11 Räuberpistole? Kennedy Mord? Tonkin Zwischenfall? MH17, die angeblichen Leichenfledderer? Multikulti Straftaten? Was ist eigentlich nicht gelogen, was ist eigentlich noch wahr? Der Sportteil? Nee, der Sport ist auch manipuliert und korrupt.
Also Angriffe der Lächerlichkeit, die nur noch von Halbgescheiten Systemgutmenschen und Staatsverstehern beklatscht werden, die es für ein Zeichen der Aufgeklärtheit halten, Lügen zu glauben, die sich immer nach einiger Zeit als solche herausstellen.
Bei denen ist dann auch Hopfen und Malz verloren, denn selbst Karl Eduard von Schnitzler wäre fassungslos ob der Tatsache gewesen, daß ihm jemand glaubt.
Achja, das Totschlagargument ist immer, es gäbe Leute, die daran glauben, böse Menschen träfen sich irgendwo um Böses zu planen. Also VT.
Die 9/11 Räuberpistole erzählt, daß sich 20 böse Menschen getroffen haben, um Böses zu planen, nämlich mit zwei Fliegern drei Hochhäuser abzureißen samt der 3500 darin. Das ist natürlich keine Verschwörung, laut Lügenpresse. Und daß es nur eine Theorie ist, glauben ja laut FAZ und Spiegel nur Depperte. Was ist es eigentlich?
Übrigens ist es sogar eine Verschwörung, wenn die Familie plant, dem Papa schön zum Geburtstag zu überraschen und wenn der was spannt und denkt, die hätten Heimlichkeiten vor ihm, dann ist das sogar eine Verschwörungstheorie.
Und der Kriminaler, der einem Mordkomplott auf der Spur ist, entwickelt eine Theorie dieser Verschwörung, wie man ein Komplott auch nennt.
Gibt es natürlich laut Presse nicht, weswegen die gar nicht verstehen, warum sie Lügenpresse genannt wird. Denn eines ist sicher keine Theorie: Daß die so dämlich und schäbig berichten, weil sie es nicht anders wissen. Sie wissen, was sie tun und das ist Verschwörung, sogar kriminelle. Und zwar Praxis, nicht Theorie.
Frage an die Mietmäuler: Könnt Ihr Euch eigentlich im Spiegel noch anschauen, obwohl Ihr wißt, daß wegen Euerer Lügen gläubige Simpel sich freiwillig in den Krieg schicken lassen und verstümmelt oder tot zurückkommen?

Lügenpresse, Lügenpresse, Lügenpresse!
 

[16:30] Sciencefiles: Lügenpresse – oder beschäftigt die ARD Analphabeten?


Neu: 2015-01-16:

[20:01] ARD: Schmutziger Deal: wie die Politik den Atomkonzernen zu Millionen-Klagen verhilftVideo!

[15:40] Presse: Na klar, die Opfer des Terrors sind letztlich selbst schuld!

„Wir kotzen auf all die Leute, die sich plötzlich unsere Freunde nennen", hat der holländische „Charlie Hebdo"-Zeichner Bernard Holtrop dieser Tage gemeint. Man kann ihn irgendwie verstehen.

Wir auch!

[10:50] Staatsstreich.at: Noch eine Konspiration, diesmal gegen die Dödel vom Spiegel

[9:15] Die Unterstützer greifen ein: Spiegel Online diffamiert Hartgeld.com

[9:45] Leserkommentar-DE:
der Bericht vom Speichel ist ... ja wie ... lächerlich, dumm, einfältig. Zeigt aber die wahre Kenntnis der Journalisten über das politische Geschehen, nämlich null. Das Verhalten ist einfach nur infantil: gehen die Argumente aus, ist man in die Ecke gedrängt, wirft man mit Dreck auf diejenigen, die sachlich begründen, logische Zusammenhänge aufzeigen und ihre Thesen mit realen (!) Beispielen festigen können. Wäre man nicht von derartiger Überheblichkeit und dem Gefühl über allem zu stehen gezeichnet, wie diese Schreiberlinge, könnte man ja mal einen Schritt zurücktreten und über das, was bei z.B. Hartgeld steht, nachdenken. So weit reicht es in deren Selbstherrlichkeit eben nicht. Ergo: Klarer Sieg für Hartgeld.

Es hat schon schlimmere Verrisse gegeben.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: eine Bemerkung zur Diffamierung von Hartgeld im Spiegel.

Als Vorbemerkung sei gesagt, dass ich im Kollegenkreis schon lächelnd als "Verschwörungstheoretiker" bekannt bin, insbes. da ich auch sonst keine Gelegenheit für einen blöden Witz verstreichen lasse.

Ich gestehe: Auch ich habe Hartgeld diffamiert.

Bei den Kollegen (Verwaltungsbereich) spreche ich grds. von der "Eichelburg-Sekte".
Ergebnis (geschätzt und nicht repräsentativ):
Ca. 20 Gespräche.
5 Mal grundsätzliches totales Unverständnis ("Zeitverschwendung", "totaler Blödsinn")
7 Mal eine Art hysterisches Lachen: Der Depp schon wieder
2 Mal angeschaut und hystrisch gelacht: Du Depp. Königreich? Vollkommen daneben.
4 Mal angeschaut, Kopf geschüttelt: Vollkommen überzogen.
2 Neue "Sekten"-Mitglieder.

Nicht schlecht für eine einfache Diffamierung, oder?

Sobald die Banken zu sind, werden sie bald nach dem Kaiser schreien.WE.

[13:00] Leserkommentar-AT: Der Spiegel-Artikel ist einfach nur "rotzig".

Geschrieben von einem "kleinen beleidigten Kind".
Viele lesen immer noch Artikel aus den Mainstream Medien und gleichzeitig erkenne sie aber, meiner Meinung nach, dass das so nicht stimmt.
Auf Grund dieses Artikels werden wieder ein paar angewiderte Leser eine Alternative suchen. Und sie gleich im Artikel finden. Noch dazu eine erstklassige wie hartgeld.com!
Der Artikel ist meiner Meinung nach eine gute Werbung. ;- )

Herzlichen Dank für die täglichen und kostenlose(!) (Insider-)Informationen.

Lasst Euch nicht unterkriegen! Ein Zählerstand von 251409836 spricht eine klare Sprache für Eure gute Arbeit!

Nein, wir lassen uns nicht unterkriegen.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Hartgeld-Verriß im Spiegel: Keine Bange, es funktioniert in beide Richtungen!
Die "Welt da draußen" ist so irre geworden, daß man mittlerweile bei jeder Wortmeldung eines "Journalisten" vermuten MUSS, daß das Gegenteil zutrifft. Für jedermann offensichtliche Dinge werden einfach ins Gegenteil verkehrt, und wer noch einen Funken Verstand hat, verzweifelt daran... Was aber die Nachrichten-Manipulierer nicht kapieren: Es funktioniert in beide Richtungen! Wenn man den Mechanismus verstanden hat, assoziiert man rational, das ein schlechter Artikel ein guter Artikel ist. Also, liebe HG-Gemeinde, alles in Ordnung.

 


Neu: 2015-01-15:

[20:39] Leserzuschrift-DE zu: Strittiges Gutachten zu Öffentlich-Rechtlichen

Die "Bild" unkt vom "Ende der GEZ Gebühren", die "Neue Zürcher Zeitung" (NZZ) schreibt von "ARD und ZDF als Auslaufmodell" - das hätten angeblich Wolfgang Schäubles Berater festgestellt. Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirates des Bundesfinanzministeriums, um das es dabei geht, äußert sich zwar zur "Aufgabe und Finanzierung öffentlich-rechtlicher Medien". Vom Ende von ARD, ZDF und des abgabenfinanzierten Rundfunks steht dort aber nichts. Vielmehr stellen sich 32 namhafte deutsche Professoren die Frage, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland weiterentwickelt werden kann.

Die meistens Kommentare müssen von ARD Mitarbeiter sein, anders kann man sich den Inhalt nicht erklären. Die HG Leserschaft hätte da einiges zum richtigstellen. es kommen nur die gewünschten Kommentare rein, meiner erscheint nicht...war ja fast klar. Die machen sich ihre Traumwelt nach wie vor


[19:53] MMnews: Lügenpresse: ARD droht TAZ

Der Chefredakteur von ARD-aktuell mit Anschuldigungen und verdeckten Drohungen gegen die TAZ-Chefredakteurin Ines Pohl. Diese hatte die manipulative Berichterstattung in Sachen Charlie-Demo kritisiert und den Begriff "Lügenpresse" benutzt. - Nun rudert sie zurück, offensichtlich aus Angst, nicht mehr in Talk-Shows eingeladen zu werden.

[11:10] Speichel verreisst Hartgeld.com: Verschwörungstheorien in der Wirtschaft: Das Euro-Ende ist nah!read!

Die nächste Währungsreform kommt bestimmt - und zwar bald: Ein Kreis von Hobby-Apokalyptikern wittert überall Anzeichen, dass heimlich bereits das Ende des Euro vorbereitet wird. Ihr Gegenrezept: Vorräte anlegen, Gold horten.

Wer sich auf Internetseiten wie hartgeld.com umschaut, findet viele solcher Warnungen und bange machenden Fragen. Auf der von Walter Eichelburg betriebenen Seite berichten Leser über ihre neuesten Erkenntnisse zur bevorstehenden Währungsreform. Manchmal sind es kleine, stutzig machende Beobachtungen aus einer Filiale Ihrer Hausbank, ein anderes Mal angebliche Insidertipps aus der Top-Etage großer Finanzkonzerne.

Ihr Speichelianer lest hier mit, aber ihr versteht wohl nicht, was hier geschrieben wird. Ihr werdet es erst verstehen, wenn ihr arbeitslos seid. Aber danke für die Werbung, das bringt mehr Leser.WE.

PS: wie werden wohl die Cartoonisten reagieren?

[12:12] Zum Zerkugeln: der Speichel-Artikel über die Verschwörungtheoretiker des Eurotodes erschien 22 Minuten vor der Bekanntgabe der SNB, den Euroschutz aufzugeben. Kein Regisseur hätte dies besser (schlechter für den Speichel) inszenieren können! TB

[12:30] Leserkommentar-DE:
Ist das wirklich so, das die Werbung für hartgeld.com ist? Weil, wer liest denn heute noch den Lügen-Spiegel? In Papierform soll er ja schon recht dünn geworden sein. Das meiste war ja eh Werbung da drinnen. Hat wohl seinen Grund, wenn nicht mehr geworben wird in so einem Schmierblatt. Von daher denke ich das es egal ist was da drinnen steht.

[12:30] Leserkommentar: zum Speichel:

Also ich glaube das genau das beabsichtigt ist glauben Sie wirklich jetzt plötzlich dürfte man ( wenn auch als Verriss ) einfach so über Alternative News berichten ??? Das ist gewollt da hat jemand gesagt macht mal !!! Oder hat zumindest dann diesmal nicht mehr die PC Zensur -Reißleine gezogen um den Bericht zu verhindern . Solch kleine Schreiberlinge kommen auf sowas wie wir nun leider zu genüge wissen nur wenn man sie mit der Nase drauf stößt !

Ich denke es ist also wie Sie sagen Werbung ! Aber eben von jenen Leuten veranlasst die Ihnen eh wohl gesonnen sind ! Sie können sich also mal wieder bei ihren Freunden im Background bedanken .

Kann auch sein, aber beim Speichel muss es als Verriss geschrieben werden.

[13:10] Der Bondaffe:
Lieber Walter Eichelburg, eine bessere Werbung für Hartgeld.com hätten Sie gar nicht bekommen können. Die SP-Heulsusenschreiber machen das sogar mit Links auf Hartgeld. Und das alles franko, frei und umsonst. So viele Ehre auf einmal, das berührt mich tief. An die SP-Schreiber: auch von mir Worte des Dankes aber was wärt Ihr denn ohne HG? Die frischesten Ideen mit denen Ihr Euer Käseblättchen (ich schreibe "Blättchen" nicht Blatt weil der Umfang eh schon so geschrumpt ist!) die bekommt Ihr doch von Walter und von uns HG-Schreibern. Gerade habe ich gelesen, dass man die Schweizer-Franken-Notierung gegen den EURO fallen gelassen hat. Diese Erwartungen hatte Hartgeld.com schon lange in petto. Da schreibt es sich natürlich im Blättchen leicht, weil man schon so viele gute Gründe von Hartgeld.com gesammelt hat. Aber wie gesagt liebe SP-Heulsusenschreiber, für eine geregelte Abwicklung der SP-Redaktion sollte man sich einen Wirtschaftsprüfer nehmen. Die verstehen was von Outsourcing, das ist das mit der Auflösung des SP halb so schlimm. Das Gewissen ist beruhigt.

[13:15] Der Widerstandskämpfer zu: "Speichel verreißt Hartgeld.com":

Wir leben nun einmal in einem System, in dem der Sozialismus sämtliche Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft durchdrungen hat und dementsprechend beherrscht. Dazu gehören bei weitem nicht nur Parteien, Politiker und deren Beamtentum, sondern vielfach auch Großbetriebe, Konzerne, Banken und Medien. Es wurde damit eine über Jahrzehnte aufgebaute Struktur geschaffen, in der jeder der Erfüllungsgehilfe vom Anderen ist.

Das ist ja auch mitunter der Grund, warum wir alle schon so lange auf den Abbruch warten müssen. Die Vernetzung des Systems ist derartig stark, dass der Zeitpunkt des Abbruchs über viele Jahre verschoben werden konnte.

Diese vereinten Sozialisten ziehen alle gemeinsam an diesem sozialistischen Strang. Sie glauben dabei, die Deutungshoheit über Begriffe wie "Demokratie" und "Wahrheit" für sich gepachtet zu haben. Jeder, der mit dieser offiziellen, öffentlichen Deutungshoheit und Wahrheit nicht konform geht, wird automatisch ins rechte Eck gestellt, als Nazi bezeichnet oder eben als Verschwörunstheoretiker diffamiert. Für die ganz Renitenten gibt es dann noch härtere Sanktionen.

Wir geben aber natürlich die Hoffnung nicht auf, dass die wahre Wahrheit sich alsbald den Weg schon freischießen wird.

WEG MIT DIESER VERLOGENEN DEMOKRATIE
HER MIT ÄLTESTENRAT-DIREKTER DEMOKRATIE-VOLKSABSTIMMUNG-GOLDSTANDARD

Bald wird der Speichel auch den Widerstandskämpfer verreissen - wegen Blasphemie am geliebten Sozialismus.WE.

[13:20] Leserkommentar:
Zumindest ist HG nun endgültig in der dritten gandhischen Eskalationstufe angekommen. Stufe eins ( erst ignorieren sie Dich ) und Stufe zwei ( dann lachen Sie Dich aus ) haben Sie schon hinter sich. Jetzt heisst´s: dann bekämpfen Sie Dich. Wir warten nun geduldig und präpariert auf die vierte und letzte Stufe ( am Ende gewinnst Du ) und der Inthronisation S.M.

Wenn Seine Majestät gekrönt wird, wird es den Spiegel schon nicht mehr geben.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Zur Quasi-Adelung von hartgeld.com auf dem Speichel inklusive echter Verlinkung (nicht nur textliche Nennung der Domain!) bleibt mit dem Jugendwort des Jahres nur noch festzustellen: hartgeld.com läuft bei Dir...

[13:45] Leserkommentar: Ich finde am Schluss des Artikels steht doch das Wesentliche!

Also für mich ist das Werbung und der Schreiber ein "heimlicher Fan"!

Und wenn es wahr wäre?
Wenn alles wahr wäre, was Leute wie Walter Eichelburg behaupten, dann müssten wir uns ziemlich häufig an neues Geld gewöhnen. Klar, der Anfang wäre leicht, man könnte ja einfach die D-Mark zurückholen. Aber wenn man das zum Beispiel im Februar gemacht hat, wie nennt man dann die Währung, die im April kommt? Deutsche Lira? Deuro? Am besten, man lässt sich gar nicht auf solche Spiele ein und bleibt einfach nur beim Gold. Stange Zigaretten? Zahl ich mit einem Ein-Gramm-Barren. Fürs neue Auto ist dann schon eher ein Kilo fällig. Oder gibt es dann gar keine Autos mehr? Wer weiß, zur Not gieße ich mir eben ein Fahrrad aus Gold.

Dann sollte er doch freundlicher schreiben.

[13:50] Silberfan zur hartgeld-Werbung beim Speichel:

Und nach dem Papiercrash kommen solche Slogan:

- hartgeld.com, weil wir es uns Wert sind
- hartgeld, ich liebe es
- Gold und Silber, wir lieben hartgeld
- hartgeld.com, damit auch Sie ruhig schlafen können
- hartgeld, eine Versicherung fürs Leben und für eine besser Zukunft Ihrer Kinder, Enkel und Großenkel

Ab jetzt müssen wir hier drosseln, es wird zu lange. Das Hartgeld-Forum gibt es auch noch.WE.


Neu: 2015-01-14:

[14:32] Staatsstreich: Deutsches Lügen-TV blamiert sich

Das staatliche deutsche Fernsehen hat die Massenveranstaltung vom vergangenen Sonntag (“Je suis Charlie”) so dargestellt, als wären aus Nah und Fern angereiste Politiker an der Spitze einer Demonstration durch Paris gezogen. Tatsächlich absolvierten die Politicos einen Fototermin in einer strikt vom “gemeinen Mann” abgeriegelten Straße. Die “Medienprofis” von ARD und ZDF machten eine Propagandashow draus.

[17:50] zum Lügen-TV: "Tagesschau"-Chef wehrt sich gegen Vorwürfe

"Mir langt's": Der Chefredakteur von "Tagesschau" und "Tagesthemen", Kai Gniffke, wehrt sich in einem ARD-Blog gegen den Vorwurf der Inszenierung im Bericht über den Trauermarsch in Paris für die Opfer des "Charlie-Hebdo"-Attentats. Er reagiert damit auf die Kritik der "taz"-Chefin Ines Pohl, die den Beitrag mit dem gerade erst zum Unwort des Jahres gekürten Begriff "Lügenpresse" in Zusammenhang brachte.

[18:25] Leser-Kommentar-DE zum Tagesschau-Chef:

Dieser Kerl ist so dumm, daß er nicht einmal versteht, was ihm vorgeworfen wird. Er beklagt sich nämlich darüber, daß die gestellte Szene nicht als solche gekennzeichnet wurde, dabei ging es darum, daß die gesammelte After-Journaille schwarz auf weiss schrieb, daß die Politdarsteller MIT DEN DEMONSTRANTEN bzw. MIT DEM VOLK gingen, was ja vollkommen unwahr ist. Das wird also aus Menschen, die berufsmäßig und gewohnheitsmäßig lügen!

[19:00] Regt euch nicht auf, die sind ohnehin bald arbeitslos, einige werden gejagt werden.WE.
 

[11:15] Geolitico: Die Sprachsäuberer des Mainstreams

[10:45] Hineingeschaut: Erste "Charlie Hebdo"-Ausgabe nach dem Attentat: Kommt ein Terrorist zur Psychiaterin...

[9:50] Satire: Lügenpresse wird verboten

[18:16] Anfangs hab ich es auch geglaubt! Schlampig gelesen bzw. nicht mitgedacht - wollte gerade einen Cartoon in Auftrag geben, als NB mich gewarnt hat! TB

[8:45] Propagandaschau: Lügenpresse: ARD und ZDF täuschen und belügen die Zuschauer über Massendemo in Paris

Am Sonntag demonstrierten weit über eine Million Menschen in Paris gegen die Terroranschläge islamistischer Terroristen. Darunter einige Dutzend Staatschefs.

Darunter? Mitnichten! Anders als in allen Hauptnachrichten und Sondersendungen von ARD und ZDF behauptet, marschierten die Staatschefs nämlich nicht mit den Demonstranten, sondern sammelten sich in einer abgelegenen und schwer gesicherten Straße, um dort 15 Minuten für Kameras zu posieren.

Das 2. Bild ist interessant: es zeigt die Politikerhorde und vor ihr die Kameras der Lügenmedien. Sonst nur Sicherheitspersonal. Wer das veranstaltet und dann aufgedeckt hat, verdient wirklich einen Oscar.WE.

Hier noch ein Video dazu: #Hebdo: Manipulative Propaganda! Der Graben zwischen den Polit-Eliten und Bürgern
 

[8:30] Wenn die Lügenpresse stirbt: Davon wird die Welt nicht untergehen


Neu: 2015-01-13:

[16:30] Der Widerstandskämpfer zu: Leser-Beobachtungen aus der Medienlandschaft:

In einer repräsentativen Demokratie sollten die Repräsentanten des Volkes eigentlich dazu angehalten sein, die Gesetzeswünsche des Volkes zu beschließen und umzusetzen.
Stattdessen wird die Meinung des Volkes beinhart ignoriert und die Repräsentanten setzen lediglich ihre eigenen Gesetzeswünsche um, setzen sich über das Volk hinweg und verfolgen hauptsächlich ihre eigenen Interessen.

Die Medien dazu sind wohlwollende Handlanger und Erfüllungsgehilfen dieser Repräsentanten. Im Auftrag der Repräsentanten wird dem Volk vorgeschrieben, welche Informationen es zu bekommen hat und was es zu denken hat.

Die Medienvertreter merken offenbar immer noch nicht, welch totes Pferd sie da reiten. Dazu fällt einem nur mehr ein: Dumm geboren-Nichts dazugelernt-Alles vergessen.
Die repräsentative Demokratie hat nämlich endgültig ausgedient und ist nur mehr als Auslaufmodell anzusehen. Sie hat sich als Sackgasse herausgestellt.

Die Medienvertreter dürfen sich nicht wundern, wenn sie irgendwann vom Souverän in ähnlicher Weise wie Politiker, Beamte und Bankster zur Rechenschaft gezogen werden. Selber schuld !

WEG MIT DER VERLOGENEN REPRÄSENTATIVEN DEMOKRATIE !
HER MIT DEM GOLDSTANDARD !

Bald wird das tote Pferd deren Gehälter nicht mehr bezahlen, einfach, weil es wirklich tot ist.WE.
 

[15:20] MMnews: Ulfkotte: offner Brief wegen Charlie - Pegida Karikatur

[15:00] Geolitico: Tiefpunkt der politischen Kultur

Zeitungsverleger-Chef Heinen setzt Pegida-Anhänger, die wütend „Lügenpresse" skandieren, mit islamistischen Massenmördern gleich. Das ist infam und unerträglich.

Werden die dazu erpresst?
 

[13:40] Leserzusendung-DE:

Hahaha - gerade gelesen: "Lügenpresse" ist Unwort des Jahres. Dann ist "Ich bin Charlie Chaplin" wohl des Wort des Jahres, gelle?

Genau. Oder auch TiereverschonendxMeinkörpergehörtmirNullfußabdruckhinterlassendexGutmenschinninx (also radelnde veganverschwulte Fortpflanzungsverweigerin) NB

[10:31] Leser-Beobachtungen aus der Medienlandschaft:

Gestern fuhr ich etwas durch die Lande, dabei höre ich die jeweils ortsansässigen Lokalsender im Radio. Auch bei unserem eigenen Lokalsender ist festzustellen, daß auch bei den privaten Anti-PEGIDA-Hetze betrieben wird, aber gestern unterwegs, ich glaubte, ich höre nicht richtig: Übelste Beschimpfungen über den Äther, Aufruf an alle Hörer, zur "Verteidigung der Meinungsfreiheit" und Blockade der geplanten PEGIDA-Demo in Hannover wurden so in einem Satz genannt, ohne sich der Entblödung dieses Aufrufs auch nur ansatzweise bewusst zu werden. Dabei decken sich ca. 15 von 19 PEGIDA-Forderungen mit denen der Gutmenschen, es ist eine einzige Farce. Die totale Verblödung!!!
Am Freitag sah ich bei meinen Eltern den aktuellen SPIEGEL, die lesen den ernsthaft noch. Das Blatt kannte ich von früher als 200-Seitenschinken jede Woche. Das was da lag, war ein dünnes Heftchen, schienen eher 70-80 Seiten zu sein, habe aber nicht nachgesehen, da es mir widerstrebte, das Dokument anzufassen.

Diese Medien scheinen immer verrückter zu werden, je mehr Widerstand ihnen entgegenbläst, anstatt sich eines besseren zu besinnen. Genauso war es auch am Ende der DDR.

[12:00] Auch bei den privaten Radiosendern arbeitet die selbe linksgrüne Brut. Der Spiegel gehört wohl auch zu den Links-Medien, die über dunkle Kanäle subventioniert werden.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:

Das ist definitiv so, es würde mich nicht wundern, wenn Teile der GEZ-Beute diese dunklen Kanäle füllen.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Diese Wahl verdeutlicht einmal mehr, wieweit unser System bereits in Richtung Faschismus (gemäß dem Begründer dieses Begriffes Mussolini = Zusammenschluss von Regierung und Großkapital) gerückt ist. Seit der Zeit des Nationalsozialismus hat es noch nie so eine einseitige diffamierende Berichterstattung der Mainstreammedien gegeben wie im Fall Pegida.
Von TAZ bis Springer blasen die Systemmedien ins gleiche Horn, tatkräftig unterstützt von der „Megakoaliation" aus CSU/CDU/SPD/GRÜNE/LINKE.
Das ist die totale Gleichschaltung. Die Parallelen zu den Zeiten von 1933-1945 sind wirklich erstaunlich und bedenklich.
Mir fällt dazu ein sehr gutes Zitat von John F. Kennedy ein: "Those who make peaceful revolution impossible will make violent revolution inevitable."

Zum Glück gibt es inzwischen das Internet: wer sich informieren will, hat heuzutage im Gegensatz zu früher auch tatsächlich die Chance dazu. NB
 

[09:17] DWN: Einstimmige Ablehnung: Kommentare in deutschen Zeitungen zu Pegida

Zahlreiche Kommentare in deutschen Zeitungen befassen sich mit der Pegida-Demonstration nach den Anschlägen in Paris. Der Tenor jener Kommentare, die von der dpa gesammelt wurden, ist, bis auf Nuancen, einhellig ablehnend. Am Freitag hatte der Bundesverband der Zeitungsverleger eine gegen Pegida gerichtete Stellungnahme veröffentlicht.

Gleichgeschalten!


[08:42] Leser-Zuchrift-DE zur PEGIDA-Berichtertattung:

vor gut 25 Jahren entschuldigte sich das Fernsehn der DDR öffentlich bei seinen Bürgern. Als Begründung war zu vernehmen, das Fernsehn der DDR, hätte sich durch seine Regierung in der Berichterstattung instrumentalisieren und missbrauchen lassen.
Heute, nicht einmal 25 Jahre später, erlebt die Mehrheit der Zuschauer dieses Phänomen nun leider abermals. Wieder lässt sich ihr Sender im aktuellen Weltgeschehen von den in diesem Land regierenden und deren Sprachrohrkaste wie dpa und reuters erneut missbrauchen.
So war die Berichterstattung über die aktuelle Kriese in der Ukraine schon haarstreubend weil einseitig und deshalb unglaubwürdig zur Genüge. Was aber jetzt über die Bürgerbewegung Pegida und deren Ableger in Presse, Funk und leider auch durch ihren MDR für ein Unfug verbreitet wird, das sprengt schon den Rahmen jeglicher seriöser Berichterstattung, lässt alle guten Sitten und jeglichen Anstand vermissen. Die zusätzlich nicht vorhandene "sogenannte" Pressefreiheit und Demokratie noch hoch zu jubeln, kann man nur noch als Verhönung der Zuschauer bezeichnen.
Die Bürger so schamlos zu belügen, ist eine Schande für unser Land. Sie können Stolz sein, im Täuschen und Verdrehen von Tatsachen stehen sie den durch Zwangsgebühren am Leben erhalttenen Staatspropagandamedien von ARD und ZDF in nichts nach. Wenn wundert es, hängt ja letztlich auch die Existenz dieses mitteldeutschen Rundfunks am ach so freien und undemokratischen GEZ Gebührentropf. Wieder einmal bewahrheitet sich eine alte Wahrheit: "Die Politik ist wie eine Hure und die Medien sind deren zuverlässigste Steigbügelhalter oder aber wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing".
Alles hat seine Zeit. Sie sollten sich langsam aber sicher darauf vorbereiten, sich abermals und wie vor 25 Jahren bei ihren Zuschauern entschuldigen zu müssen.
Und sie sollten sich in Grund und Boden Schämen!

[12:00] Laut meinen Quellen werden sie dieses sich in Grund und Boden schämen öffentlich tun müssen. Aber noch ist die Zeit nicht reif dafür.WE.

[10:40] Der Hetzer zum Kommentar darüber:

Die Parallelen zum Untergang der DDR sind allerdings offensichtlich, und es wurde hier auch schön öfter darauf hingewiesen. Nur ist es nicht so, wie viele anscheinend glauben und auch ich damals glaubte, dass es die Bevölkerung mit ihren Demonstrationen gewesen wäre, die etwas Entscheidendes dazu beigetragen hätte. Der Unmut der Bevölkerung war nur Ausdruck einer tiefen wirtschaftlichen Misere, denn mit Geld lässt sich fast jedes Problem überdecken, so wie es im Staatssozialismus des heutigen Deutschlands ja auch versucht wird, nur eben in viel größeren Maßstäben als damals in der DDR. Erst als das Geld ausging und vor allem die durch den seit 1985 andauernden Ölpreisverfall geschwächte Sowjetunion die Unterstützung einstellte, war das Ende der DDR gekommen. Und genau danach sieht es jetzt wieder aus für Deutschland und damit den gesamten Euro-Raum. Wenn der Ölpreis weiter unten bleibt und die Russen dadurch in Zugzwang geraten, werden sie nicht die Atombombe werfen, wie Gorbatschow anscheinend meint. Dazu sind sie viel zu klug. Aber sie werden möglicherweise dem Westen den Hahn abdrehen, denn das wäre angemessen und äußerst schlau. In der kommenden Rezession würden sich die Widersprüche in der Gesellschaft Deutschlands, insbesondere das Problem unkontrollierter Zuwanderung und des unter anderem deshalb ausufernden Sozialstaats, nicht mehr mit Geld kitten lassen und der Untergang wäre unvermeidlich.

Das alles haben unsere Politschranzen (wie die in der DDR) zwar nicht verstanden, aber sie fühlen es instinktiv. Die PEGIDA-Demonstrationen sind nur ein Anzeichen für den längst fälligen und durch wirtschaftliche Vorgaben schon vor etwa zehn bis zwanzig Jahren eingeleiteten Untergang. Und nun versuchen unsere Lineardenker in Regierung und Bürokratie das Symptom zu lindern, indem sie das Volk beruhigen wollen, aber gegen die Krankheit, nämlich die fortschreitende Überschuldung, können sie gar nichts mehr tun, was sie sich selbst und den von ihnen Regierten aber nicht einzugestehen wagen. Deshalb schicken sie die ihnen hörigen linken Medien ins Rennen und versuchen die Anhänger (also die Profiteure!) der linksgrünen Multikultigesellschaft auf die Straße zu bringen, damit diese den "Willen des Volkes" artikulieren sollen. Die Weltgemeinschaft soll glauben, Deutschland wäre "bunt". Als ob das was nützen würde. Deutschland ist pleite, das ist alles. So wie es die DDR war. Der Untergang ist nicht mehr aufzuhalten.

Also, keine Angst, dass die "zahlreichen Gegendemonstranten" und die Hysteriker in den Staatsmedien das noch aufhalten könnten, das sind Claqueure der Politik, die ihnen selbst am meisten nützt, und damit unglaubwürdig. Sehen Sie sich ruhig mal alte Aufnahmen vom Fackelzug der FDJ vom 07.10.1989 an, dem "40. Geburtstag der DDR". Die glaubten auch alle noch, es wäre alles in Ordnung, und so sollte es für die Öffentlichkeit auch aussehen. Sie präsentierten aber eine Macht, die längst keine mehr war. Einen Monat und zwei Tage später fiel die Mauer, und aus die Maus! Die Mathematik ist unerbittlich. Also scheiß drauf, was die Hampelmänner im Fernsehen sagen: Lehnt Euch zurück und genießt!

[12:00] Derzeit läuft wieder ein DDR-Abbruch, jetzt Version 2.0. Vieles von damals wird jetzt sicher wieder eingesetzt, wie die Montagsdemos, gegen die das "System" alles aufbietet. Nur diesesmal kommt danach ein radikal anderes System - mit dem Kaiser.WE.


Neu: 2015-01-12:

[16:00] Der Speichel speit Galle: Pegida-Kampfbegriffe: Vokabular wie bei Goebbels

"Lügenpresse", "Volksverräter", "Überfremdung": Einige Ausdrücke der Pegida-Anhänger sind ideologisch vorbelastet - sie finden sich in NS-Gesetzen oder bei Joseph Goebbels.

Wir sehen gerne beim Untergang dieses Lügenblatts zu.

[18:45] Der Bondaffe:
Angesichts des derangierenden Inhalts des Artikels, gehe ich davon aus, dass "DER SPIEGEL" bereits die Untergangsphase abgeschlossen hat und sein Plätzchen in einem dunklen Tiefseegraben pleite gegangener Verlage eingenommen hat. Ich geb' zu ich bin ein klein bisserl gerührt. Ohne diese lachhaften Provokationen weltfremder und realitätsignorierender Heulsusenschreiber wird es schon fad werden, langweilig eben. Gerade dieses knechthafte und buckelnde Schreibgesäusel hat mich gedanklich immer inspiriert. Schon schad, dass das bald wegfallen wird. Und der "FOCUS" ist lang nicht so gut. Aber bald werden ja ein paar SPIEGEL-Schreiberlinge frei und "für ein paar EURO mehr" schreiben die alles.
 

[09:36] DWN: Pressefreiheit: Saudi-Arabien lässt Blogger auspeitschen

In Saudi-Arabien wird ein Blogger öffentlich ausgepeitscht, weil er den Islam beleidigt haben soll. Das nach islamischem Recht regierte Königreich ist ein enger Verbündeter von Deutschland und den USA. Proteste gegen die Verletzung der Pressefreiheit sind nach Charlie Hebdo nicht zu hören gewesen. Einzig Amnesty International hat bisher protestiert

Und das politische Österreich spielt leider wieder eine sehr peinliche Rolle in dieser Angelegenheit. Eine ehemalige Ministerin hat als Versorgungposten die Position des König-Abdullah-Dialog-Zentrums übernommen. Und jetzt wird's wirklich peinlich und augenöffnend: sie war JUSTIZ-MINITERIN! Und im Herbst meinte sie noch "In SA wird nicht jeden Freitag geköpft". Die sollte sich eigentlich auch nur mehr unterirdisch fortbewegen! TB 

[09:04] Leser-Kommentar-DE zur Meinungsmache:

zum Thema Paris: So funktioniert sie nun mal , unsere Political Correctness: Wozu hat man einen riesigen PR-Apparat:

1. Alle lesen das Gleiche

2. Alle sehen und hören das Gleiche

3. Alle glauben das Gleiche

4. alle empören sich über das Gleiche

5. alle diskutieren über das Gleiche

6. alle empfinden das Gleiche

7. alle sind solidarisch mit jedem

7. alle fahren nach Paris, um das auch der Welt zu zeigen !

Willkommen in "Ein-Meinungs-Stan" und tschüss, muß jetzt nach Paris. . . Sie verstehen, doch , odderr ?


Neu: 2015-01-11:

[17:36] Weshalb wir Euch nicht mehr ertragen – Eine Abrechnung

Eigentlich wollte ich meiner Wut über unsere allseits geschätzten „Qualitätsmedien" etwas Luft machen, die in gewohnt billiger Manier über Pegida berichten, oder vielmehr desinformieren. Man möchte sich lustvoll übergeben, tut man sich die abgedroschenen Plattitüden, heruntergebetet von Apparatschiks der System-Journaille wirklich bis zum Schluss an.


[17:03] vigilantcitizen: Ein seltsames Titelblatt des Economist

Unbedingt anschauen, wundern, nachdenken, Schlüsse ziehen! TB

[16:55] SchallundRauch: Charlie Hebdo unterstützt die Nazis in Kiew

Vielleicht sind deshalb alle jetzt Charlie? TB

[14:01] gelbesForum: FAZ und H. Heinen, Chef der Presseverleger, setzen Pegida und IS Attentäter gleich

Schuld- und Verantwortungstransfer für eine terroristische Greueltat! Von den Tätern zum Steuerzahler/Bürger! DANKE FAZ! TB
 

[10:04] SPON: Interne Facebook-Gruppe: Pegida-Anführer nutzen Hitler-Zitate und rassistische Parolen

Der Speichel kanns einfach nicht lassen. Blind vor US-Hörigkeit! 2. Beispiel gefällig? Studie zu religiösen Vorurteilen: Wissen über Koran baut Islam-Angst ab

[11:23] Dr. Cartoon über "Wissen baut Islam-Angst ab":

Aus dem Speichel-Artikel: "Wie Vorurteile und Hysterie eindämmen, nachdem Terroristen im Deckmantel des Islam siebzehn Menschen im Herzen von Paris erschossen haben?"
Dann haben also auch die Dschihadisten ( http://de.wikipedia.org/wiki/Dschihadismus  ) der Terrorgruppe Boko Haram welche in Nigeria 2000 Menschen getötet haben, sich einen Deckmantel umgehangen. Oder wie darf man das verstehen? Die haben sich keinen Deckmantel umgehängt, sie haben sich nicht getarnt, die haben im Namen des Islams getötet! Wie dumm muss ein Journalist eigentlich sein um offensichtliche Zusammenhänge nicht zu verstehen?
Zum Thema Christenverfolgung: "Gleichwohl gehen Gefahren für Christen am häufigsten von jenen Machthabern, Milizen oder Mobs aus, die sich dem Islam verschrieben haben." Siehe auch: http://www.welt.de/politik/ausland/article136091215/Wo-der-Hass-auf-Christen-besonders-gross-ist.html

[14:15] Diese Frage stellt sich: erpresst man die Medienhuren auch so wie die Politiker, mit allen Mitteln gegen Pegida zu sein?WE.

[16:53] Der Silberfan zur blauen Cheffe-Frage von 14:15:

Vermutlich ja, denn mit einem gesunden Menschenverstand wäre eine derartige Berichterstattung nicht machbar und darum heißen die Jounralisten zu Recht auch Medienhuren oder Systemhurenschreiberlinge. Wenn also erpresst oder erzwungen wurde gegen Pegida zu schreiben, könnte dies zum Abbruch der Medien durch die vE gehören, denn die Medien waren nie wirklich frei und mussten nur die vorgegebenen (Lügen u.a,) schreiben.
Erwartet uns nach dem Crash ein neuer Journalismus, ich wünschte mir ihn!

[19:15] Laut meinen Quellen sollen alle Lügenmedien untergehen und nur die der Wahrheit verpflichteten Medien bleiben. Das sieht man sehr schön daran, wie über PEGIDA berichtet wird.WE.
 

[09:59] Leser-Zuschrift-DE zur Bild-Online-Terror-Angst-Meldung:

Die Bild-online Nachtausgabe berichtet: 'Nach Frankreich-terror. Europa in Angst. Geheimdienste FÜRCHTEN Anschlagswelle!' Müsste es nicht heissen: Geheimdienste STARTEN Anschlagswelle! Und die Schäfchen demonstrieren artig weltweit für Meinungsfreiheit. Schönen Sonntag.

Nachdem Bild das Sprachrohr der "Dienste" ist, muß man diese Warnung sehr ernst nehmen. Der Rückschluß des Lesers ist meiner Meinung nach absolut richtig!

[11:13] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Wenn Bild angeblich ein Sprachrohr der Dienste sein soll, warum machen die dann Stimmung gegen PEGIDA? Denke Bild ist das Sprachrohr unserer Politik.

1. muß man zwischen den Interessen der Dienste und jenen der Politik doch noch ein weinig unterscheiden. 2. Das Aufwiegeln eines ordentlichen Konflikts ist ganz im Sinne der Dienste!


Neu: 2015-01-10:

[9:10] Lesserzuschrift-CH: von einem Redakteur einer Regionalzeitung:

Auch die Linksgefederten unter den Redakteuren scheinen infolge der Pariser Anschläge gewisse Zweifel an ihrem bisherigen Weltbild entwickelt zu haben...

Am Ende werden die Medien, wenn es genug Terror gegeben hat, bei der Denunziation des Islam in den Wettbewerb treten. Ausserdem berichtet der Leser, dass die Inserateneinnahmen bei allen Blättern massiv zurückgehen.WE.
 

[8:30] Propagandaschau: Vollkommen irre: Zeitungsverleger instrumentalisieren islamistisches Charlie-Hebdo-Massaker gegen PEGIDA

Wie viele von diesen Verlegern dürfen wir demnächst im Straflager beobachten?

PS: die haben alle noch nicht erkannt, dass PEGIDA und seine Ableger Produkte der Eliten zur Entfernung der politischen Klasse sind, zu der auch die Systempresse gehört. Es sollen noch mehr PEGIDA-Derivate kommen.WE.

[10:00] Leserkommentar:
Das muss man sich mal alles auf der Zunge zergehen lassen. Das schreien die ganzen grünlinksversifften "je suis Charlie" und sehen garnicht, dass sie sich im Endeffekt selber damit Islamkritik auf die Fahne schreiben. Muahaha, so amüsant die ganzen Multikultiversteher.

Denken ist nicht deren Stärke.


Neu: 2015-01-09:

[18:01] focus: Moderator zu radikalem Imam: „Du bist ein übler Scheißkerl"

Überall auf der Welt versuchen Nachrichtenmoderatoren zu begreifen, wie sie den brutalen Pariser Terroranschlag ihren Zuschauern vermitteln sollen. Dafür interviewen sie Psychologen oder Terrorismus-Experten. Sean Hannity versuchte es mit einem radikalen Imam - und der sorgte für einen Eklat.

Das war auch nicht Hannity's erster Eklat! TB

[19:13] Der Schrauber zum Moderator:

Zumindest in diesem Fall ein sehr guter Moderator. Anders kann man mit den üblen Scheißkerlen nämlich nicht reden, das ist die Sprache, die sie verstehen und bei der sie dann ihre Maske fallen lassen. Es wird allerhöchste Zeit, daß noch viel mehr Moderatoren diese Gestalten genauso angehen, wie sie es unredlich verdient haben. Keine Sprechverbote, auch nicht für Haßprediger: Die sollen ihren Haß so rausbrüllen, daß jeder sie hören kann, damit jeder weiß, woran er ist. 


[16:42] Der Bondaffe zu den fast schon enervierenden Dauerschaltungen nach Paris:

Ich habe ein paar Aufräumarbeiten im Wohnzimmer erledigt und dabei (ausnahmsweise) den Fernseher laufen lassen. N24 sendet in Erwartungshaltung LIVE-Bilder aus Paris, stetig plabbernde und labernde Moderatoren fühlen sich wohl im Geschwafelsumpf. Natürlich halten sie die selbst versurachte psychologische Angst- und Panikmache auf hohem Niveau. Nichts scheint spektakulärer zu sein als diese Terr.-Show mit ungewissem Ausgang. Und die Täter hören höchstwahrscheinlich mit. Da stehe ich nun vor der Glotze und denke mir, was tun eigentlich die ganzen Journalisten und die TV-Sender, wenn sie gleich mehrere Baustellen haben? Die sind ja schon mit der jetzigen Situation voll überfordert. Mein Fazit: es wird ihnen gelingen, schlagartig viel Panik ins Volks zu bringen. Die TV-Konsumenten können doch mit dieser Art von Informationen gar nicht umgehen. Die zappen dann zwischen den vielen Sendern hin und her und sehen überall das gleiche. Oder ein paar Verdummungsserien. Die Masse an TV-Sendern und Radiostationen werden bei ein paar "Geschehnissen" gleichzeitig meines Erachtens durchdrehen und diese auf die Schafskonsumenten übertragen. Das wird panische Reaktionen in der Bevölkerung verursachen. Und auch bei der Polizei und den "Einsatzkräften" wird es drunter und drüber gehen. Das ist ein genialer psychologischer Schachzug. Alles gleichzeitig und überraschend, plötzlich und unerwartet. Einigermaßen gutes Wetter bräuchte man noch, damit die Leute auch raus auf die Straße können.

Ich habe n-tv an (neben dem Dienst, sorry Cheffe). Auch hier eine Dauerschaltung. Man will offenbar diese 'Verbrechen nutzen um eine gehörige Panik zu generieren - europaweit! TB

[18:50] Mir reichen die Informationen, die ich über das Internet bekomme. Die Medien machen einfach das, was sie können: berichten. Es gibt aber zu viele von ihnen.WE.
 

[14:10] Leser-Zuchrift-DE zum Verschwinden "anderer Themen" in den Medien:

Wegen den Terroranschlägen in Frankreich (drei bisher an zwei Tagen) fällt mal wieder auf, dass es sonst keine anderen Themen gibt die gebasht werden müssen, vor allem von der Ukraine, Putin, Ebola, MH370 u.a. hört man kaum etwas. Man möchte das Publikum wohl nicht zu sehr überfordern und voll auf den Terror fokusieren.

Vor allem Eurokrise, Verschuldung und die unsäglichen Bankenskandale (in österreich) treten angenehmerweise in den Hintergrund! TB
 

[8:20] Leserkommentar-DE zu "es nervt" (Gestern):

Ich denke hier wird großes Theater vorgeführt und am Ende beabsichtigt oder unbeabsichtigt der Eindruck bleiben, daß der Rechtsstaat die Bürger nicht schützen kann vor mutmaßlichen Terroristen, die polizeibekannt und vorbestraft sind und bei der Fahndung versagt auch mit tausenden von Einsatzkräften.

Le Pen in Frankreich und PEGIDA in Deutschland werden davon Aufwind erfahren. Die Politik und die Medien tun mit ihrem heuchlerischen Geblöke, statt endlich Klartext zu sprechen, das Ihre dazu.

So kann man es auch sehen. Der wirkliche Grund, warum der Terror veranstaltet wird, ist der Abbruch der politischen Klasse und der Medien, die man vorher auf Pro-Islam getrimmt hat. Auch wenn manche Leser vermuten, dass der Terror in FR zuerst zugeschlagen hat, weil die dortige Regierung "nicht ganz gegenüber den USA gehorsam war".WE.
 

[7:30] Die Angst geht um in den Medien: Pirincci: Dann sterbe ich eben

Autoren und Karikaturisten wollen sich von Terroristen nicht einschüchtern lassen – Westergaard: „Ich bin böse, das hilft zu widerstehen" – Pirincci: „Dann sterbe ich eben". - Necla Kelek: "Es sind nun die Muslime selbst aufgefordert klar Position zu beziehen." - BKA: auch deutsche Medien mögliche Ziele von Terroranschlägen.

In der Redaktion der linken Zeit zittert man auch: Unsere Redaktion hat eine Glaswand

Fürchtet nicht den Terror, sondern fürchtet die Entlassung.WE.

[8:45] Der Stratege:
Wie gut, dass die Hartgeld.com Redaktion keine Glaswand hat, der Chefredakteur dafür Mister 9 mm besitzt und wohl auch weiß, wie man diese Werkzeuge im Notfall sinnvoll einsetzt.

Zudem ist die Redaktion unbekannt.


Neu: 2015-01-08:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Es NERVT:

Es kotzten mich gerade ein paar Dinge in den MSM richtig an.
Je suis Charlie.....ich kann es nicht mehr lesen,hören oder sehen. Selbst RTL hat es beim Bericht über Frankreich eingeblendet. Ja es ist grausam was da Gestern und Heute passiert ist, mein ehrliches Beileid an die Hinterbliebenen.
Die AfD ist nun auch rechtspopulistisch, weil diese sich mit den Wortführern der PEGIDA trifft.......ahhhhhhhhh PEGIDA hier PEGIDA dort *kotz*
Dorf für Dorf, Haus für Haus und Garten für Garten werden durchsucht.....ehm..... jetzt mal ehrlich, als ob die Typen, die eine...nun ja...fast perfekt geplante Aktion hingelegt haben, es binnen 24 std. nicht weiter geschafft haben sollen als rund 160 km von Paris zu kommen ? Bitte......wer soll das glauben ?

88.000 Kräfte im Einsatz, 82.000 Polizisten im Innendienst, 5.000im Außendienst, 1150 Soldaten.
82.000 im Innendienst ?? heilige kacke......ehm.....ja.....ich verkneiff es mir an dieser Stelle aus der Haut zu fahren.
Und dann diese ganzen Politfratzen, die in den Medien ihre Reden schwingen.....wusa....dieser hässliche Vogel De Mazière: "Ähnlicher Anschlag in Deutschland nicht auszuschließen" ( ja dann los, lasst es krachen) Zuvor sagte er noch :" Es gibt keine konkreten Anschlagspläne".
Ahhhhhhh.....du Ars.....hatten denn die Franzosen einen Plan auf dem Tisch liegen, dass gegen 11 Uhr zwei Kerle mit Klaschnikov und Raketenwerfer bewaffnet eine Redaktion stürmen, und die
Mitarbeiter abschlachten ? NEIN

HIERMIT STELLE ICH OFFIZIELL STRAFANTRÄGE FÜR DIESE POLITCLOWNS FÜR DAS VOLKSGERICHT.

Und für die Medienmeute auch. Denn die berichten alle das Gleiche.
 

[10:13] SZ: Innenminister de Maizière:  "Terroristische Anschläge haben nichts mit dem Islam zu tun"

Natürlich hat er Recht, in Wirklichkeit war es ein Geheimdienst. Aber so meint er das nicht. Er will uns sicher weismachen, dass die Täter im Kaninchenzüchterverband von Herzogenaurach zu finden sind! TB

[10:52] Dazu passend: Diskussionsleitfaden für Muslimverteidiger

[11:00] Der Sachsensumpf trommelt ganz laut: der muss das offenbar sagen und die linke Süddeutsche bringt es.WE.

[12:00] PB zu: "Das hat mit dem Islam nichts zu tun?":

Anlass ist nicht nur (wie die Überschrift vermuten lässt) der gestrige Mord an 10 öffentlich schreibenden Menschen (und 2 Polizisten) und damit der potenziell folgenreiche Angriff auf eines unserer wichtigsten Grundrechte, das der Meinungsfreiheit. Sondern zufällig (?) auch eine ausführliche und intensive Debatte zur wahren Natur des Islams, die bereits in den Tagen VOR (!) dem Anschlag im ef-Magazin stattgefunden hat. Da ich vielfach gebeten wurde, meine umfangreichen Kommentarantworten auf einen sogenannten „libertären Salafisten" aus diesem geschlossenen Abobereich des ef-Magazins offen zur Verfügung zu stellen, habe ich dies in einem achtseitigen Dokument nun getan, das im neuen Blogartikel auch mit verlinkt ist.
Lesen Sie also: „Das hat mit dem Islam nichts zu tun?" http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2015/01/08/das-hat-mit-dem-islam-nichts-zu-tun

... So ist gestern eigentlich nicht einmal etwas „Besonderes" passiert – so zynisch das auch klingt. Da aber mit dem Anschlag auf die Journalisten des Satiremagazins „Charlie Hebdo" die Meinungsfreiheit an sich getroffen werden soll, kann ich auch hier im GS-Blog nicht schwiegen. Die Meinungsfreiheit ist eine der wertvollsten und grundlegendsten Freiheiten freier Menschen. Wenn wir diesen Kampf verlieren, sieht auch dieser wirtschaftspolitische Blog ebenso wie alle politischen Kolumnen irgendwann SO aus – Meinungsfreiheit post mortem:

... Nur EINEN Tag später sind nun ALLE 10 o.g. Prognosen bereits eingetreten! In Mainstream-Meldungen und Talkshows wurden alle zehn fast wörtlich und von den üblichen Verdächtigen von Gabriel bis Cohn-Bendit und den grünversifften bunten Mainstream-Redaktionen und Talkshow-Demagogen gebracht! Auch und dutzendfach das absurde Mantra „Hat mit dem Islam/Koran nichts zu tun!". Lauter Legastheniker, die den Koran nicht lesen können. Oder die Sunna mit der Niederschrift des nachahmenswerten kriegerischen Lebens des Propheten (peace be upon him). Die Gewalt gegen unseren Intellekt und gegen unser Abendland geht also ohne jede Lernkurve und/oder fremdgesteuert auch nach Paris weiter!
Pegida ist nur die erste durch initiale Dauergewalt von oben provozierte Massen-Reaktion der autochthonen Deutschen. Leider wird (wie immer) der furor teutonicus übers Ziel hinausschießen. Wenn die gemäßigten Kritiker und Multikulti-Gegner sich jetzt nicht schnell durchsetzen, wird eines Tages der Mob die Moslems durch die Straßen jagen. Und DAS müssen wir unbedingt verhindern - denn DANN heißt es zum dritten Mal in 100 Jahren (unverdient, da immer von außen provoziert), dass die Deutschen böse Hunnen und xenophobe Schlächter sind. Deshalb JETZT ENDLICH mit der Verharmlosung des Islam und von Multikulti aufräumen - und zum Sieg der freiheitlichen Idee beitragen!

[12:52] Der Schrauber zur Berichterstattung:

Es ist erstaunlich, wie tief die Demut selbst kritischer Leute vor dem Islam geht:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/frankreich-terroranschlag-hilft-pegida-und-co-.html
Selbst Wisnewski sorgt sich mehr um die Diskreditierung des Islam, geht sogar das Satiremagazin scharf an. Unglaublich!
Er hat natürlich recht: Das dürfte alles False Flag sein, die wir sogar erwartet haben.
Nur: Was ändert das an der Tatsache, daß der Islam hier extrem aggressiv und unverschämt fordernd auftritt, mit religiösem Beleidigtsein als angeborenen Reflex?
Was ändert das an der Tatsache, daß man hier zur Demut und Verhaltensänderung gezwungen werden soll, bei Uneinsichtigkeit als Islamophober angegriffen wird?
Wie kommen Leute wie er auf die Idee, Leute, die aus Ländern kommen, wo sämtliche unsere Lebensgewohnheiten und -qualitäten bei Todesstrafe blutrünstig verboten sind, könnten hier nach ihrer Facon leben und die für sie todeswürdige Lebensweise respektieren?
Wie kommt er auf die Idee, normale Menschen müßten Rücksichten jedweder Art auf islamische Befindlichkeiten nehmen?
Wie kommt er auf die Idee, ein für Musels todeswürdiges Verbrechen zu begehen, indem er den Propheten umdeutet, er hätte das alles nicht so gemeint und wäre eigentlich ein liebenswerter, gütiger Mensch gewesen und es wäre auch nur ein Religionsleitfaden und nicht etwa eine komplette, nicht interpretationsfähige Staats- und Rechtsnorm, die sämtliche Belange des Lebens und Staatswesens zu regeln beansprucht?
Ich verstehe diese ganzen Gutmenschen nicht mehr: Auch wenn man weiß, woher der False Flag Wind weht, heißt das doch noch lange nicht, daß man Islamversteher wird!


 

[10:07] SPON: Islam-Studie: Muslime integrieren sich, Deutsche schotten sich ab

Die Ablehnung des Islam in Deutschland wächst: Mehr als jeder Zweite stuft die Religion als Bedrohung ein. Dabei fühlen sich Muslime laut einer neuen Studie mit Gesellschaft und Staat verbunden.

Für das Bringen einer Islamstudie (ausgerechnet heute) und derartiges Lügen gehörten die doch vor die journalistische Ethikkommission (oder wie die auch immer heißt)! TB

[11:02] Leser-Kommentar-DE zum SPON-Artikel:

Dieser Artikel ist nun wirklich Sondermüll! Die Deutschen schotten sich im eigenen Land ab. So einen groben Unfug kann wirklich nur der linksgrün-versiffte Spiegel bringen. Diesen Vollpfosten haben sie wirklich politisch-korrekt ins Gehirn geschi..en. Ich warte schon auf den Speichel-Artikel, der uns eröffnet, dass sich die Deutschen sich nicht integrieren wollen.

Diese Islam-Propaganda ist inzwischen mehr als pervers. Genauso wie der Speichen bei solchen Themen.WE.

[09:54] Leser-Zuschrift-DE zur Berichterstattung:

Und was ist bei uns? Gestern Abend wie zu erwarten im NTV ein Bericht beginnend mit den Mohammed Karrikaturen in Dänemark, und dem Mordversuch an dem Journalisten damals, sowie dem Boykott dänischer Waren etc. mit dem Tenor: wenn man die armen Musels beleidigt, muß man doch mit Recht annehmen, daß sie sauer sind und reagieren, also das muß man einfach verstehen! Ich hab relativ schnell aussschalten müssen, da mein Eimer zum Kotzen (hab kein anderes Wort gefunden) nicht greifbar war.......

[09:04] Leser-Zuschrift-DE zur Ähnlichkeit in der Berichterstattung von 9/11 und Paris:

sehe gerade die aktuellen Berichte auf CNN. Wieso kommen mir diese Berichte vergleichbar mit 9/11 vor?
Hollande sagt: 'Angriff auf die ganze Nation!' Das sagte auch Bush damals.
Weiterhin: 'Nun hat auch Europa sein 9/11!' ??? Wären da nicht andere Anschläge der letzten Jahre geeigneter?
TF 1 berichtet angeblich, dass in einem Pkw ein Ausweis von einem Täter gefunden wurde. So sollte damals in den Trümmern des WTC auch ein Reisepass eines Terrorpiloten gefunden worden sein.
Klaaaar doch. Ein Papierpass flattert fröhlich durch ein Feuerinferno, bei dem sogar Stahl verbiegt.
Klaaar doch. Bisher sind die Täter noch nicht gefunden, weil gut organisiert, aber einen Ausweis vergisst man dummerweise im Auto. Herrliche Märchen!
Warum jetzt der Vergleich zum 9/11?! Ais Mahnung?!:'Erinnert Euch, liebe Schäfchen an den ach so bösen Islam.
Ja Hartgelder, ihr werdet Recht bekommen. Da wird eine ganze Religion missbraucht und für den Systemabbruch verheizt.
Was natürlich bei CNN nicht fehlen darf ist die grosse Überschrift 'Paris Terror attack' (damals: America under attack!)
mit der, dazu passenden, Trauermelodie. Vielleicht singen ja diesmal Merkel, Hollande und co den song:
We are the world, we have NO future!


Neu: 2015-01-07:

[17:15] Leserzuschrift-Dt zum aktuellen Spiegel:

heute ging mir doch die Hutschnur hoch, als ich mal wieder in das derzeit dünne SPIEGEL-Heft hineinsah. Steht doch als Leitartikel über den Euro: "Währungsrisiko Populismus: Die größte Gefahr für den Euro sind nicht die Märkte, sondern die Protestparteien." Wahnsinn! Die Protestparteien sind schuld, wenn die/eine Währung zerfällt. Also: ich werde enteignet und auch noch dafür bestraft, weil ich mir das nicht gefallen lassen will. Ich empfehle jeden, immer mal wieder im Vorbeigehen in das Wurstblatt anzusehen. Da stehen noch viele andere schöne Dinge drin. Ist nur leider nicht mehr zum Lachen. KAUF NICHT DEN SPIEGEL!

Warum ist der Papier-Spiegel so dünn geworden? weil immer weniger redakioneller Inhalt drinnen ist und die Inserenten reihenweise abspringen.

PS: vermutlich ist der Spiegel auch eines dieser Links-Blätter, die über Subventionen aus dunklen Kanälen finanziert werden.WE.
 

[09:09] CNN: Video zur Weltuntergang Das Letzte, das Sie im TV sehen werden

KEIN SCHERZ! Geht es nach dem US-Fernsehsender «CNN», werden die Minuten vor dem Weltuntergang ziemlich dröge. Der Nachrichtensender ist nämlich auf das Ende der Welt vorbereitet. Im Falle der Apokalypse wird ein Beitrag abgespielt, in dem eine Blaskapelle das Lied «Nearer, My God, To Thee» spielt.

Den Vorbereiteten kann nichts erschüttern! TB


Neu: 2015-01-06:

[19:23] SR2: Udo Ulfkotte bei SR2 im Interview

[15:50] MMN: System-Medien: Krieg gegen eigene Bevölkerung

Egal wie man persönlich zu Pegida und deren Intentionen steht – man stelle sich nur einmal vor, sie würden eine faire, gerechte Berichterstattung seitens der Presse und eine manierliche Behandlung bekommen?

Stell Dir vor, Du schlägst die Zeitung auf und drin steht - die Wahrheit.
 

[15:45] Neue Programmbeschwerde gegen ARD und ZDF wegen "Desinformation und Unterdrückung wesentlicher Informationen"

Die Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien hat erneut eine formale Programmbeschwerde gegen die ARD und ZDF eingereicht. Begründung: In deren Berichterstattung über den „Kreml-Kritiker“ Alexej Nawalny wurden wesentliche Informationen wie z.B. seine Zusammenarbeit mit Rechtsextremen und sein Antisemitismus verheimlicht sowie Gegendemonstrationen nicht erwähnt.

[19:00] Da helfen keine Programmbeschwerden, sondern nur die radikale Ausradierung dieser Anstalten durch Schliessung.WE.
 

[11:15] WIWO: Im Mustopf der Konsensdemokratie

Kurzum: Journalisten schreiben, insbesondere in Zeiten wie diesen, in denen das Zeitungsgeschäft kriselt, für jene, deren Wohlwollen sie benötigen: für ihresgleichen. Für ein Milieu also, das eher städtisch und intellektuell orientiert ist und wo man, wie bekannt ist, politisch eher zu Rotgrün neigt.

Doch woanders kennt man das auch, diesen Gruppendruck, der Teamarbeit so fruchtlos macht: ein Konsens ist schnell erreicht und alle, die anders und anderes denken, halten sich lieber zurück, damit sie beim Kantinenessen nicht allein sitzen. Das mag für manch einen fürchterlicher sein als der Zorn der Leser.

Von dem gibt es derzeit reichlich: „Lügenpresse, halt die Fresse" wird nicht nur in Dresden skandiert, auch die Leserkommentare sind selten zimperlich. Das Vertrauen in die Unabhängigkeit der Presse scheint tief erschüttert zu sein.

So ist es also: die Lügenpresse schreibt für Ihresgleichen.


Neu: 2015-01-05:

[08:35] youtube: Unfassbar und unglaublich! Wahrheiten von Andreas von Bülow

Sehenswert!!!!


Neu: 2015-01-04:

[17:40] Weil keine Qualität mehr drinnen ist: Tageszeitungen: Warum sich die Leser abwenden


Neu: 2015-01-03:

[10:20] journalistenwatch: Klatsche für linkspopulistichen Spiegel

Alexander Demling und Christian Rickens vom "Spiegel" hatten sich mächtig aufgeplustert und getitelt: "Kritik an Zuwanderung: Der Fehler in Hans-Werner Sinns Migranten-Mathematik". Populistisch wie immer führten sie in das Thema ein: "Hat die AfD einen neuen Chefökonomen? Hans-Werner Sinn rechnet vor, dass Migranten Deutschlang mehr kosten, als sie bringen. Doch der Ifo-Chef macht einen Denkfehler."

Selbstdemontage!


Neu: 2015-01-01:

[15:30] Propagandaschau: 2015 – Mit gleichgeschalteter Lügenpropaganda ins Neue Jahr

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at