Leser über hartgeld.com - 2014

Neu: 2014-12-29:

[12:45] Leserzuschrift-AT zur Nützlichkeit von Hartgeld.com:

Auch ich möchte mich einmal bedanken bei HG bzw. dessen Schreibern, tolle Arbeit für Leute die den Lügen-MSM nichts mehr glauben, und sich weiterinformieren wollen!

Anders wie viele Leser hier weiß ich eigentlich nicht so genau, seit wann ich hier mitlese – ein paar Jahre jedenfalls; aber ich war auch vorher schon Au-sammler ...da weiß ich den Beginn noch genau, es war eine Woche vor der Lehmann-Pleite. Ich fühlte einfach, dass irgendwas nicht stimmt!
Ja, ich bin auch verwundert, wie weit sich WE in letzter Zeit aus dem Fenster lehnt mit seinen Angaben (zeitlich zu Weihnachten, bzw. 5 Flugzeuge...). Nun, mir persönlich ist es egal, ob es jetzt zu Weihnachten hätte krachen sollen, am 29.12., in der Silvesternacht, oder erst irgendwann 2015. Für mich ist die Diskussion darüber nicht zielführend – wenn es von vE geplant ist, dass die Finanzbombe hochgeht und sämtliche Staaten sowie Fiatgeld vernichtet, dann geht sie eines Tages hoch! Dann liegen an dieser Bombe wahrscheinlich 7 brennende Zündschnüre, und wenn diese Schnüre zum Teil schon seit Jahr(zehnten) gelegt und gezündet sind, kann man das wohl nicht auf den Tag genau steuern.

Selbst wenn die Infos des WE alle falsch sein sollten (glaub ich zwar nicht), werde ich weiter HG lesen, weil ich prinzipiell den Crash für unausweichlich erachte, egal ob er nun gesteuert losbricht, oder einfach von selbst kommt. Wenn er nicht gesteuert kommt, kann die Politik vielleicht noch einmal einen Trick aus dem Hut zaubern (vielleicht Öl um 15$ oder sonst irgendwas) und damit Zeit gewinnen, aber der Crash muss kommen, das System ist bankrott und unfassbar dekadent! Es ist unheilbar krebskrank! Vielleicht kann die Politik (entgegen dem Willen der vE - völlig egal ob es den gibt oder nicht) das Leben des jetzigen Systems noch einmal verlängern, aber ein Parasit wird und kann niemals seinen Wirt heilen!!!

Ich sehe HG als ein sehr hilfreiches Medium, um sich auf das unausweichliche möglichst gut vorzubereiten, egal wann es kommt. Aufgrund der breiten Themenpallette hilft HG die Gesamtheit der Probleme zu erfassen. Ein HG-Leser der sudert, weil ein bestimmtes Datum nicht gehalten hat, hat meines Erachtens noch nicht viel verstanden! HG ist etwas für kritische Denker, es ist nicht einfach MSM-Ersatz wo man plötzlich auf „der richtigen Seite ist" und trotzdem Schaf bleiben kann! Die einzige Frage die man sich stellen sollte, um zu wissen, ob man bei HG richtig ist, lautet wohl: Glaube ich an den langfristigen Fortbestand dieses Systems und an dessen Lenkern?
WE, TB, sowie allen anderen Schreibern, sowie allen Lesern wünsch ich ein goldenes 2015!

Selbst wenn man meine Insider-Infos nicht glaubt, dann braucht man sich nur die medialen Vorbereitungen für den Crash des Finanzsystems UND der Politik ansehen. Es ist alles vorbereitet.WE.

[14:45] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag darüber:

Der Leser-Zuschrift um 12.45 kann ich voll und ganz zustimmen, das deckt sich total mit meinen Gedanken -ich hätte mich nur nicht so gut ausdrücken können. Ich glaube nicht an V und vE und ähnliches, aber ein normal funktionierender Verstand muss zum Ergebnis kommen, dass, so wie es im Moment läuft, nicht mehr sooo lang gehen kann.

Für alle, die noch zögern, sich EMs zu kaufen: Hirn einschalten! Ich selbst wandle Papier in Festes um, soviel wie nur geht. Leider ist es bei meinem kleinen Einkommen schwierig, aber ein bisschen Silber ist immer wieder mal drin. Wenig ist besser als nix. Allen Hartgeldlern und besonders den Redakteuren und Mitarbeitern einen guten Rutsch. Und danke für die Aufklärung, bin mit meinem Wissen sehr viel kritischer in der Beurteilung von Nachrichten geworden, danke.

[18:30] Das Theater, das die vE aufführen, dient auch zur Verwirrung der Akteure. Niemand soll erkennen, wer dahintersteckt und was wirklich passiert. Hartgeld.com bekommt Informationen für eine bestimmte Gruppe, damit diese die Hintergründe erkennt. Das werden die künftigen Reichen und Funktionseliten sein - die Gold-Bugs.WE.

[19:06] Leserkommentar zum Leserkommentar von 14:45:

Dem Leser von 14:45 möchte ich widersprechen. 2005 dachte ich schon, dass das System nicht mehr lange aushält. Aber sie legten immer noch etwas Perverseres drauf, dass man nur den Kopf schütteln konnte. Ich musste mir 2005 nochmal einen Reisepass ausstellen lassen und sagte allen, dies wird der Letzte sein. Leider musste ich vor 3 Monaten wegen einer Reise den Nächsten beantragen, da er 6 Monate Gültigkeit haben musste. Alles andere sehe ich auch so, nur den Zeitpunkt denke ich, wissen wirklich nur ganz Wenige, und nihil est sine causa. Alles ist geplant, es gibt keine Zufälle.


Neu: 2014-12-28:

[19:22] Leser-Kommentar-DE zu Hartgeld.com - Sekte?

Ganz entschieden NEIN - hartgeld.com ist keine Sekte. Ich z.B., wie viele andere auf hartgeld.com auch, erlaube mir (Luxus in diesem Land) ein eigenes Urteil. Ich will die Informationen von hartgeld.com haben nebst den Gedankengängen der Kommentatoren, um dann ein eigenes Urteil zu fällen. Das Urteil derzeit zu beispielsweise 'Systemabbruch mittels Terror' reicht soweit, daß ich durchaus in Betracht ziehe, daß hartgeld.com mit voller Absicht genarrt wird. Nichtsdestotrotz halte ich WE für einen unbestechlichen, integren, der Wahrheit verpflichteten Menschen (ohne ihm jemals gegegnet zu sein).
Der Systemzusammenfall wird kommen, weil er aufgrund von Nichtfinanzierbarkeit des Gegenwärtigen kommen muß. Wie wird er kommen? Ich weiß es nicht, ich hoffe, daß er radikal und bald kommt. Die Funktion von hartgeld.com? Ein Urteil, einen Beurteilung muß jeder selber, ganz individuell finden, denn es geht immer um das eigene Lebensglück! Funktion ('Tätigkeit, Wirksamkeit, Aufgabe') - zu lateinisch 'functio' - 'Verrichtung, Geltung' - zu lateinisch 'fungi' - 'verrichten, vollbringen, gelten'. HARTGELD.COM vollbringt ... nicht endgültige Wahrheit sondern gültige, belastbare Bausteine zur Urteilsfindung. Und das ist? Maximaler Respekt vor dem Leser als ein mündiger Bürger.

[20:00] Nein, wir werden nicht genarrt und wir sind keine Sekte. Die Leser sollen die künftigen Funktionseliten im neuen Kaiserreich werden. Für viele ist das leider "zu gross".WE.
 

[11:03] Leser-HG-Verteidigung-DE:

Ich habe mir gerade mal das Forum angeschaut. Dabei fiel auf, dass doch eine gewisse Schadensfreude bei einigen Leuten erkennbar war.
-Warum die Bezeichnung ...*Sekte*...? Eine Sekte FINANZIERT sich über ihre Mitglieder, um diese dann in eine Richtung zu beeinflussen.
WE hat mich und andere Websitenutzer, die ich kenne, noch nie nach Geld oder Beiträgen gefragt.
- Die Bezeichnung... *Jünger*... finde ich ebenfalls völlig unangebracht. Jünger folgen einer Lehre, die von Missionaren oder Sekten verbreitet werden.
Ich sehe Herrn WE in keiner Weise als Missionar, sondern als jemand, der vom aktuellen System gar nichts hält und somit von Infos und Schlussfolgerungen ausgeht, die sich aus derzeitigen Umständen ergeben. Man sollte nie vergessen, das alles, was in den Theorien des WE vorkommt, schon einmal irgendwie eingetroffen war. Also völlig belegbar und NICHT so wie die Lehren einer Sekte an ihre Jünger.

-Andeutungen in Richtung... *Jacke mit Ärmeln auf dem Rücken*...! Was soll das? Nur wegen einer eigenen Meinung, die man anderen mitteilt? Da gibt es eine riesige Zahl von Politikern, Wissenschaftlern,etc, die eher in eine Anstalt gehören. Es wurde einmal jemand verurteilt, der behauptete, die Erde sei eine Kugel. Er hatte Recht, nur die Leute waren blind und ignorant.
Am 9/11 soll es Warnungen gegeben haben, die aber ignoriert wurden. Das kostete tausende Leben. Durch WE gab es Warnungen, die aus seiner Überzeugung gewachsen waren. Wäre jetzt etwas passiert, alle würden ihn nun ehren. Es ist bisher nichts passiert, also ist doch alles im grünen Bereich. Glaube kaum, dass jemand Schaden genommen hat.

EM gekauft...na und? Behalten, ist doch schön, so etwas zu besitzen.
Mit Notrationen eingedeckt...na und? Ist doch sicherlich alles haltbar und nach und nach essbar. Also doch auch kein Verlust.
Ich kenne die Redaktion von Hartgeld nicht persönlich und bin auch in keiner Weise beeinflusst worden. Objektiv meine ich, dass jeder selber wissen muss, welcher Meinung er folgt. Hinterher sollte man aber nicht den Urheber dieser Theorie ver-/beurteilen. Man hätte ihm ja nicht folgen müssen.

[16:30] Nein, wir sind keine Sekte, sondern ein Medium, das auf die kommende Zeit vorbereitet. Daher bekommen wir auch bestimmte Eliten-Informationen zur Weitergabe an jene, die in der Zukunft eine grosse Rolle spielen werden - unsere Leser.WE.

[11:33] Leser-Kommentar-DE zum Forum:

Der Leser/Schreiber hat recht...
Daher stellt sich die Frage: braucht/e (?!) HG ueberhaupt jeh ein Forum - bzw.wenn "ja" noch immer?? Erfüllt aber die Funktion der Vertiefung - für speziell Interssierte!
Einfache Antwort: Abdrehen das Forum-DingsDa (geht genau so einfach wie 'das Pferd aufessen anstatt ewig zu fuettern' dieser Tage bei HG).

Ja schade wenn immer mehr eigenartigste Kommentare wie beim einst geschaetzten MMNews u.anderen alternativen guten sites kommen, einfach die Finger davon lassen wenn wer damit nicht klar kommt (event. ists doch nur neid-gruen-rot gesteuert). HG hat kein Forum noetig, es lebt und waechst von der Hauptsite. Gut so. HG = Viel Feind - viel Ehr'. Schlußstrich unters Forum per 31.12.14.

Also weiter dahinter bleiben WE, TB und auch jeder dazu eingeladene freie, kritische aber noergelfreie Leser so lange er/sie 'es vertraegt'.

[13:14] weiteres Kommentar-DE zum Forum und der darauf publizierten Häme:

ich verurteile auch auf schärfste diese dämlichen Häme- Mails.
Das dumme Gesülze auf den anderen Medien wie MMnews über WE ist einfach nur zum Kotzen. Ich lese diese Kommentare auch nicht mehr. Die klingen alle wie Antifa und nichtarbeitende und nichtdenkende Konsorten.
Diese Rotzer sollen arbeiten gehen und nicht dumm schwätzen.
Bei dieser elenden Geiseshaltung leben diese Schreiber doch vom Schmarotzen.
Es kotzt mich so an, wie denkende und analysierende Redakteure beschimpft werden!
So! jetzt habe ich mal Dampf abgelassen!

Lieber WE und TB, bitte lasst Euch nicht beeinflussen. Ich kann mir vorstellen wie enttäuscht Ihr über diese Schreiberlinge seid. Das habt Ihr nicht nötig!!
Ich bin auch für die Abschaffung des Forums,auch ich nutze es kaum. Ehe das Forum zur Beleidigungsplattform gegen Euch wird, abschalten.
Und JA! HG lebt von den Hauptseiten.
Auch ich wünsche mir ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Ja auch ich ersehne den Crash mit der Hoffnung auf den Sieg der Vernunft. Und wenn Heute nichts passiert, ES MUSS KOMMEN, bei diesen Zuständen.

Ich möchte nur klarstellen: ein Crash wird von mir, TB nicht ersehnt. Eine sanfte Bereinigung wäre mir sehr Recht. Natürlich bin ich mir im Klaren, dass es "den sanften Weg" nicht spielen wird.
Zu den Hämemails: HG exponiert sich stark, polarisiert stark und hat eine sehr vom Mainstream abweichende, differenzierte  Meinung. Da muß man mit Gegenwind rechnen. Das halten wir, insbesondere der Chef, in diesen Tagen durchaus aus. TB

[16:30] Eine sanfte Bereinigung ist leider nicht möglich. Es bleibt nur der Crash des Finanzsystems und der heutigen Politik.WE.

[18:13] Leser-Kommentar-DE zum blauen Kommentar:

....und so manches Schreiberlein (oder dessen Angehörige) wird mit in der bequemen sozialen Hängematte kuscheln. Wenn man in EM investiert, dann werden jedoch die Stricke der Hängematte länger u. dünner. Und der soziale Hängemattenfaden könnte ja irgendwann gar dünn werden oder sogar reißen. Das finden dann solche Schreiberlein dann nicht so sehr hübsch. Das mögen die nicht (müßten welche ihren Po ja wieder drehen). HG paßt denen daher nicht in den Kram.

[13:28] Weitere Kommentare-DE zu Hartgeld:

(1) Hartgeld ist und bleibt für mich eine Informationsplattform. Wenn man es nötig hat, sich mies über andere zu äußern, dann ist da menschlich etwas schief gelaufen. Man kann konstruktive Kritik zum Besten geben - mehr auch nicht. Alles Andere ist armseelig. Das Forum finde ich deshalb auch überflüssig. Es gibt genug andere Plattformen, wo man seinen Senf hinzu geben kann.
Dank den Warnungen des WE habe ich mich immer mehr Vorbereitet. Stück für Stück. Wenn man bedenkt, dass ich im Frühjahr erst aufgewacht bin, habe ich es recht weit geschafft. Auch EM sind gebunkert. Was soll die Kurslaberei? Ich will keinen Gewinn damit machen - ich möchte vorbeitet sein. Und je mehr Extremwarnungen es noch geben sollte, um so besser wird die Vorbereitung sein.
Ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht einen völligen Zusammenbruch. Ich hätte nichts dagegen, nur gibt es Anzeichen, die mich leider eher in der NWO sehen.
Keiner der Eliten will Wohlstand abgeben. Die wollen alle schön an der Macht bleiben. Die Totalüberwachung steigert sich. Bargeldverbot kommt - abwarten. Auch was Militärtechnik angeht, ist vieles im Geheimen. Und es sind abartige Dinge, die entwickelt werden. Erst werden wir überwacht, dann hörig gemacht. Sollte dann jemand aufmucken, wird er gegrillt oder weggeschafft.

Bei all der Technisierung und Entwicklung (Roboter an Grenzen) denke ich, dass wir in finstere Zeiten blicken werden. Faszinierend finde ich, dass Blockbuster wie Die Tribute von Panem (Millionenpublikum) von einer Diktatur handeln, in der es zu Aufständen kommt. Auch Herr der Ringe spielt mit dem Gedanken eines Königs, was in WE´s Bereich fällt. Es wird vieles vorbereitet. Nur glaube ich, dass es ein elendig langes Endspiel werden wird. Machen Sie so weiter wie bisher.
PS: eine Theorie von mir wäre eine Deskreditierung der Leser ihrerseits, da die Warnungen immer ins Leere gingen. Cui Bono

[16:20] Ja, es kommt der komplette Zusammenbruch des heutigen Systems. Für die Gold-Bugs sollte es in etwa einem halben Jahr ausgestanden sein. Für die heutigen Günstlinge des Systems heisst es verhungern oder eine lebenslange Degradierung.WE.

(2) seit ich Herrn Eichelburg auf der Investmentmesse in FRA/Main erlebte, es muss 2007 gewesen sein, bin ich nun bei Hartgeld.com dabei. Was hat man hier alles erlebt bzw. auch gelernt!! Es war und ist einzigartig. Hämemails hin oder her. Die Redakteure, wie auch, da bin ich mir sehr sicher, 1000de von HG-Informierten sind sich 100% bewusst dass ein Systemwechsel bevorsteht. Und genau dieses Wissen lässt einen durch nichts umhauen. Diese Hämemailsschreiber haben was bisher geleistet??? Nichts!!! Warum sich mit soetwas abgeben. Die Leistungsträger sind zum einen die HG-Redakteuere. sowie auch das gefestigte Publikum von HG-Informierten einschl. meiner Wenigkeit. Ich bin seit 1992 im Banken und Versicherungsbereich tätig und habe nur Schindluder erlebt. Die Menschen hatten nie eine Chance auf Gewinn ausser die Betreiber dieses Kettenspiels. Mit HG war ich was die Finanzwelt anbelangt erstmals auf der richtigen Seite und konnte bisher zig Menschen für das neue kommende System mit vorbereiten. Diese Menschen sind auch mikr heute sehr dankbar und freuen sich mich kennengelernt zu haben. Mit ihrem heutigen EM-Besitz fühlen sie sich ALLE bestätigt und erstmals auf der richtigen Seite. Das Alter dieser Menschen fängt bei Mitte 20 an und hört bei Mitte 70 auf. Ohne HG wäre das unmöglich gewesen. Die Menschen die einem gut tun habe ich erst in dieser Zeit kennengelernt, ausser dem Teil meiner eigenen kleinen Familie. Vorher waren es meist Egoisten, Dummschwätzer aller Coleur, dekadente Spinner und Intriganten hinten und vorne, ob in Banken, Versicherungen oder auch Sportvereinen, Fitnessclubs usw. Heute hat man eine viiiiiiiiel gesündere Einstellung gewonnen und kann sehr gut diversifizieren. HG sei Dank!! Ich für meinen Teil bin sehr dankbar Herrn Eichelburg kennengelernt zu haben und schätze seine Tätigkeiten sehr hoch ein. Die von Herrn Bachheimer ebenso. Also um alles in der Welt sollte UNS noch umhauen? Nichts!! Die Verursacher von irrem Geschreibsel an HG jedoch werden die Arche Noah nicht betreten und sind somit dem Ertrinken geweiht!! Es können und wollen nicht alle verstehen. Sollen sie mit den lügenden Propagandamedien untergehen. Die informierten und denkenden Menschen und ich freuen uns auf eine sehr schöne Zukunft nachdem das Chaos wieder geordnet wurde, vermutlich von den neuen Expertenräten unter einem Kaiser und König. Warten wir es ab. Kommen wird es!! Bleiben Sie wachsam, gesund und passen Sie auf sich auf.


Neu: 2014-12-24:

[12:55] Leser-Kommentar-DE zum Hartgeld-Team:

(1) Ich wünsche Ihnen beiden und Ihren Familien besinnliche Feiertage. Ich möchte auf diesem Wege mich auch bei Ihnen beiden bedanken für Ihre unermüdliche Arbeit. Beim Cheffe für seine kompromisslose Wahrheit die er uns mitteilt, und Ihnen TB dafür daß Sie der ruhende Pol bei Hartgeld sind. Es ist gut für alle Leser daß sie nicht mit allem so einverstanden sind was Cheffe schreibt und wir uns so eine zweite Meinung machen können. Es ist auch lobenswert daß WE Ihre Meinung akzeptiert und nicht unter den Teppich kehrt. Auch wenn es nach Terror oder Crash ausschaut, werde ich den Tag heute genießen. Der Baum ist schon mal geschmückt. Schöner Gruß aus dem Westen

(2) Ich wünsche Ihnen aus ganzem Herzen, trotz allem eine schöne Weihnachtszeit. Hartgeld.com ist die beste Seite im Internet. Vor allem die Politische Inkorrektheit
auf der Seite ist genial. Ich liebe diese Seite und kann nur hoffen, dass dieses System bald untergeht!

(3) Der Silberfan: Auch der Silberfan wünscht allen Lesern und Schreibern frohe Weihnachten. Ein besonderer Dank geht natürlich an WE, TB, NB und dem hartgeld-Team die für die multiple Bericht-igungs-erstattung auf hartgeld,com gesorgt haben. Dem Cheffe wünsche ich trotz der Warnungen einen ruhigen und terrorfreien Dienst. Im anderen Fall sollten wir uns aber auch nicht mehr wundern und für die Vorwarnungen dankbar sein und dann kann man nur noch das tun, was einem selbst wichtig ist zum überleben und sich auf den Paradigmenwechsel der historisch einmaligen Art freuen.#

(4) Dr. Cartoon wünscht den Goldmännern und ihren Familien sowie allen Lesern von Hartgeld.com besinnliche Feiertag!

(5) Der Vollstrecker: Ein gesegnetes Weihnachtsfest im kreise ihrer Lieben, besinnliche Stunden, Ruhe und etwas Zeit für sich selbst.
Wir treuen Hartgeldleser und Schreiber ob geadelt oder nicht, danken ihnen beiden für ihre unglaubliche Arbeit, ihn unermüdlichen Einsatz für die Gute (UNSERE) Sache.
Danke auch für den MUT immer wieder gegen „Veganverschwulte Gutmenschen" anzukämpfen .
Wir werden sie auch im neuen Jahr unterstützen und vielleicht müssen wir alle bald noch größere und noch härtere Arbeiten vollbringen wenn wir den Sozialismus überwunden haben und endlich die ökonomischer Vernunft wieder regieren wird.
WIR WERDEN SIEGEN

Möge der Vollstrecker in 2015 seine wahre Berufung wahrnehmen können.WE.


[12:20] Der Stratege: Frohe Weihnachten und alles Gute für 2015:

Hallo Herr Eichelburg,
ich wünsche Ihnen und Ihrer Frau frohe Weihnachten und alles Gute für 2015, lassen Sie es sich gut gehen und warten wir ab, ob die Spiele in den nächsten 72 Stunden beginnen. Ich habe gestern nochmals meine Barbestände erhöht, verbrauchte Lebensmittelreserven aufgestockt, das Auto getankt und sämtliche Ersatzkanister gefüllt. Wenn es losgeht, ist es gut, wenn nicht, wird das Zeug eben in den nächsten Wochen wieder verbraucht und regelmäßig durch neues ergänzt. Zumindest bin ich gut vorbereitet und kann, sollten die Spiele beginnen, diese in aller Ruhe diese vom Lande aus per Satelliten-TV am Sofa verfolgen.

Danke für die tolle Arbeit die Sie auch in diesem Jahr wieder geleistet haben und warten wir ab, ob die vE heute die Spiele starten oder ob diese erneut verschoben werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese beginnen ist aus meiner Sicht jedoch groß, die Ereignismuster der letzten Tage lassen dies auch unabhängig von Ihren Quellen vermuten.

Die "Spiele" düften vermutlich heute abend beginnen, es ist alles medial vorbereitet. Es gibt für Terror psychologisch keinen besseren Zeitpunkt um den Hass der Bevölkerung im Westen zu maximieren. Deshalb habe ich mich für heute Nachmittag und Morgen zum Redaktionsdienst eingeteilt.WE.
 

[10:10] Der Bondaffe über Hartgeld:

Vieles möchte ich loswerden und wünschen, aber ich weiß selbst, dass meine Texte immer etwas länger werden. Eine Schwäche von mir. Zu allererst möchte ich danken. Danken für die unermüdliche Arbeit, die Sie/Ihr beide in diesem Jahr geleistet hat. Danke für den Einsatz und die Vision, Wahrheiten ans Licht zu bringen (auch wenn von Eurer Seite auch nicht alles gesagt und geschrieben werden darf, aber was soll's?) und zu veröffentlichen und die eigentlichen innerern Auftrag, den Menschen helfen zu wollen. Gut, ich mußte auch erkennen, daß sich die meisten nicht helfen lassen wollen. Danke für die Veröffentlichung meiner Zuschriften und so hoffe ich, dem einen oder anderen Leser etwas Bankerdenken veranschaulichen zu können. Und ehrlich, die meisten Banker sind keine Banker sondern Bankkaufmänner und Andre Kostolany fragte sich schon zu Lebzeiten, was ein Bankkaufmann eigentlich ist? Die einen sind Verkäufer, die anderen Verwalter einer Sache, die sie nicht verstehen. So mein Resümee. Die Welt wird sich verändern, vielleicht oder sehr wahrscheinlich nach unserem Wissensstand in den nächsten Tagen schon. Wenn nicht, dann nächste Woche, oder nächsten Monat. Jedes Schulden-Zinseszinssystem bricht einmal zusammen und wir stehen kurz davor. Hätte je eins überlebt, dann wüßten wir es. Zu Weihnachten verpackt man gerne seine Geschenke. Ich möchte meine Wünsche verpacken auf das diese lange Bestand haben. Beginnend im hier und jetzt wünsche ich Ihnen/Euch und den Familien alles Gute, eine gute und robuste Gesundheit, stets ein volles Lager in der Burg und die Vision den "Auftrag weiterzuführen". Ohne göttlichen Bestand geht es auch nicht, möge dieser Euch jederezeit beschützen und Euch in die Lage versetzen, richtig zu handeln (auch wenns brenzlig wird).
Heute morgen kam mir ein Gedanke: "Die beiden werden sich noch wundern, wie wichtig sie geworden sind. Sie werden in Zukunft über das informieren über was "die anderen" nicht mehr informieren können und dürfen!". Aber das war nur so ein Gedanke, was sich ergibt, weiß ich nicht? Kurz zusammengefasst: Danke für den unermüdlichen Einsatz. Was wäre das Leben ohne Hartgeld.com? Der Komiker Heinz Erhardt wußte Rat und schrieb dazu in seiner Skat-Polka: "Was wär' das Leben ohne Skat? Es wäre öd und blöd und fad!". Bis dann, macht weiter so, bleibt sauber und stellt' nix an. Im Sinne friedlicher Feiertage in unserer aller Umgebung.

Werter Bondaffe! Wir danken für Ihre höchst informativen und originellen Zuschriften die sehr zum Gelingen dieser Seite beitragen! Frohes Fest! TB

Wir haben heute schon sehr viele Weihnachtsgrüße erhalten, wofür wir uns an dieser Stelle bei allen herzlichst bedanken. TB

[12:28] Leser-Kommentar-DE über Hartgeld und Systemabbau:

Hiermit möchte ich mich recht herzlich für die von Ihnen geleistete Arbeit bedanken und Ihnen schöne Weihnachten wünschen.
Egal wann nun der Crash kommt, jede Warnung mit einemTermin der sich nicht erfüllt hat, hat dafür gesorgt, dass ich meine Vorbereitungen nochmals überdacht und jedesmal verbessert habe.
Heute morgen habe ich eine Nachbarin ( Amerikaner ) nach einem anfangs belanglosen Gespräch darauf aungesprochen ob sie etwas gehört hätte, dass ein neues 9/11 geplant sei.
Sie antwortete darauf: Wann.., morgen? Schaute mich mit großen Augen an und anschließend sagte Sie : die planen doch immer etwas....
Muss ja nichts heissen....


Neu: 2014-12-23:

[18:12] Leser-Zuschriften-DE zu Hartgeld.com 2014:

(1) Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Familien Frohe Weihnachten, friedliche und besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr was auch kommen mag. An dieser Stelle möchte ich noch einmal meinen Dank für Ihre unermüdliche und teils auch harte Aufklärungsarbeit, Menschen die Augen zu öffnen und sich auf das kommende vorzubereiten aussprechen. Wenn jeder so wäre wie Ihr alle würde es sicher vielen Menschen besser auf dieser Welt gehen als heute unter der jetzigen Herrschaften da oben. Sie alle haben wahrlich das Herz am rechten Fleck. Bleiben Sie so wie sie sind. In diesem Sinne... Allen von Hartgeld.com und seinen Lesern wünsche ich !!! FROHE WEIHNACHTEN & GUTEN RUTSCH !!!

Wir danken!!! Ihnen auch ein Frohes Fest und besinnliche Tage!

(2) vielen Dank für die geleistete Arbeit im jetzt bald vergangenen Jahr. Es war sicher nicht einfach für euch, sich so weit aus dem Fenster zu lehnen und jeden Tag aufs Neue den Finger in die Wunden zu legen, die unsere Pseudo-Eliten fleißig fabrizieren. Auf das wir nächstes Jahr weniger von Ideologien, Zerstörung und Terror lesen und schreiben müssen, sondern mehr über Aufbruch, Aufbau und Neuanfang. Ganz nach Hermann Hesse: "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..."
Persönlich bin ich gespannt, wer nächstes Jahr die Weihnachtsansprache aus Schloss Bellevue hält - wieder der Pfarrer oder ein Hohenzoller! In ein Schloss gehört einfach ein Monarch. Frohe Feiertage. Ein Preuße im badischen Exil.

Die heutigen Pseudo-Eliten dürften dann im Straflager fleissig Steine klopfen. Die Ansprache in einem Jahr hält vielleicht ein Kaiser in Wien. Das Chaos sollte dann überwunden sein und eine neue Zeit beginnt.WE.
 

[16:30] Leserfrage zu Hartgeld in der Fluchtburg.

Werden Sie evtl. aus Ihrer Fluchtburg Infos posten? Wenn Strom und Server wieder verfügbar sind.

Sowohl TB als auch ich arbeiten von Zeit zu Zeit aus der jeweiligen Fluchtburg an Hartgeld.com. Wir werden so lange arbeiten, wie es technisch geht. Ein Problem wäre ein längerdauernder Stromausfall. Ich selbst kann die Fluchtburg mit dem Dieselgenerator versorgen. Der Server, der in Wien steht, hat Bufferbatterien und Dieselgeneratoren. Die Frage ist, wie lange reicht dort der Diesel-Vorrat. Das wirkliche Problem dürften aber die Internet-Verbindungen sein. Die werden bei Stromausfall reihenweise sterben. Wir werden eine Warnung auf die Website geben, falls wir sehen, dass wir bald nicht mehr arbeiten können.WE.
 

[11:45] Leserzuschrift-DE zum Artikel von Herrn Klima:

ich freue mich sehr, heute, nach langer Zeit seiner Abwesenheit, wieder einen Bericht von Herrn Klima zu lesen.
Vor einigen Jahren waren regelmäßig Auszüge seiner Bücher auf HG verlinkt und ich habe sie mir gut gemerkt. Er und seine Frau sind ebensolche Visionäre, wie Herr Eichelburg. Im besonderen für die Anwendung im Alltag waren deren Empfehlungen außerordentlich hilfreich.
Man konnte in den letzten Wochen an vielen, jetzt erst entstehenden, Leserrückfragen erkennen, wie frühzeitig und umfassend Fam. Klimas Vorbereitungen formuliert waren. Für so Vieles wurde vor Jahren bereits eine Lösung geboten. Mentale Vorbereitung ebenso, wie Vorbereitungsvarianten für diejenigen, ohne hohe finanzielle Mittel.

Das habe ich Hrn. Klima zum Artikel geschrieben: Leider ist das Kompendium wieder sehr umfangreich. Man braucht nicht viel:
- genügend Gold und Silber
- wenn es geht eine Fluchtburg am Land (von den Eliten als notwendig empfohlen)
- genügend Vorräte
- wenn es geht eine oder mehrere Schusswaffen

Nach dem Crash wird niemand mehr nach der Illegalität einer Waffe fragen.
Die „Gesetzestreuen" gehen dann total unter.

Man sollte nicht vergessen, dass der Normalbürger nichts davon hat.WE.


Neu: 2014-12-19:

[10:51] Der Bondaffe zum heutigen Cover-Cartoon:

Liebe "Silberrakete", was habe ich gelacht als ich diesen Cartoon gesehen habe. Eine Verknüpfung herzustellen zwischen Radio Eriwan, abstürzenden Staatsanleihenrenditen und einem Spareinlagenidiotenvolk ist unbezahlbar. Wobei ich bei dem Bild mit "I am an idiot" sofort an "Rick Dees & his cast of idiots" gedacht habe. Das war ein amerikanischer DJ aus der 70ern, der hatte ein One-Hit-Wonder mit "Disco
Duck". Hier der Link: http://www.youtube.com/watch?v=i_WEMCUhF0E  Die
Ente auf dem Video ist ebenfalls unbezahlbar. Die Spareinlagenidioten sind wirklich lame ducks. Lahme Enten, die um ihre Euromünzenscheiben
(Discos) umherschwirren und meinen, das ginge ewig so. Aber jedes Lied hat einmal ein Ende. Ich wünsche Ihnen und allen Cartoonisten viele solcher Ideen. Und wenn sie das Fenster öffnen und einen brüllen hören vor Lachen, dann bin das wahrscheinlich ich.

[16:00] Silberrakete: Lieber Herr Bondaffe!

Danke für die vielen Blumen! Soviel Lob bekommt man selten.
Auf meiner Arbeit zähle ich nicht als unbezahlbar, sondern eher als überbezahlt.
Aber nicht mehr lange, dann nach dem Crash sind sicher alle unbezahlt.
Ich kann allen Lesern versichern, daß niemand etwas auf dem Radar hat (weder Lohnsklaven noch vermeintlich Alternative in verschiedenen Gruppen), und schon gar nicht zu Weihnachten. Es scheint einfach fast niemand mehr HG zu lesen!
Das sind alles Lineardenker, aber dazu ist mir jetzt schon wieder ein Cartoon eingefallen ...


Neu: 2014-12-18:

[8:00] Leserzuschrift-AT: Eine Lanze für Eichelburg!

Obwohl ich nicht mehr an einen nahen, geplanten und bewußt herbeigeführten Systemabbruch glaube, bewundere ich den außergewöhnlichen Mut, den Fleiß und die Intelligenz Herrn Eichlburgs. Er hat vielen Menschen ihr hart erarbeitetes Vermögen gerettet. An seinen Ratschlägen bereicherte er sich nicht.
Stopfte sich nicht seine Taschen, wie viele skrupellose Keiler, welche verschiedenste Produkte der Fonds und Versicherungen verkauften, obwohl diese wußten, daß ihre Kunden damit Verlust machen würden.

Als ich Ihre Hartgeldveranstaltung , welche Sie jedes mal kostenlos für uns abhielten, erstmals im großen Schutzhaus Rosental in Wien stattfand (201?) –
traf ich einen Mann, mit dem ich dann in die Stadt zurückfahren konnte (Mitfahrgelegenheit). Während der Fahrt ins Zentrum unterhielten wir uns noch über Ihre Veranstaltung.

Er sagte damals (also schon vor einigen Jahren): „Der Eichlburg hat Recht mit seinen Aussagen, aber er ist viel zu früh dran. Bevor es so weit ist, werden noch Millionen Afrikaner nach Europa kommen." – Ich sah diesen Mann, obwohl ich noch Veranstaltungen besuchte, nie wieder.
Diese Aussage entsetzte mich damals und ich verstehe auch nicht, warum die großen Eliten, also die wirklichen Weltführer, Fädenzieher, Europa so zugrunde richten ließen.
Haben diese „Eliten" nicht bedacht, daß auch sie einmal ein Urteil eines neuen Kaisers Augustus treffen könnte? – der, als sich die großen Vermögen des Reiches in den Händen von ca. 30 Oligarchen-Familien konzentrierten, die Wirtschaft stagnierte, nichts mehr weiterging, die Bevölkerung verelendete, sagte:
„Es muß gestorben werden!" – Seine Häscher ausschickte und diese parasitären Oligarchen, samt ihren gesamten Familien, mit Stumpf und Stiel, bis ins letzte Glied ausrotten ließ, ihre Vermögen einzog und es dem Volk zurückgab.

Herrn Eichlburg möge der neu zu schaffende Karlspreis, Nobelpreis (die alten wurden schon zu oft mit unwürdiger Verleihung beschmutzt), sowie die
Ehrenbürgerschaft der Stadt Wien, für einen ihrer großen Söhne verliehen werden.
Mögen Sie so weiter machen wie bisher, als Aufrüttler, als vielleicht unbequemer aber ehrlicher Rufer in der Wüste.
Bleiben Sie bescheiden wie bisher, anderen wäre so eine Bekanntheit, welche Sie schon erreichten und so ein „Ruhm" schon zu Kopfe gestiegen.
Ein unbekannter langjähriger und dankbarer Mitleser ( schon seit sie vor den Giftpapieren Lehmans auf „Goldseiten" warnten)
Frohe Weihnacht! Sowie Gesundheit, Glück und Erfolg im Neuen Jahr!

Vielen Dank für die Blumen. Diesesmal dürfte ich mit meinen Crash-Prognosen recht behalten. Es kommen immer wieder "Vertriebsangebote" herein, aber diese lehnen wir ab, da wir uns ausschliesslich über Werbung finanzieren. Wenn wir möglichst vielen Lesern die Augen öffnen und deren Vermögen retten, ist unsere Aufgabe erfüllt.WE.


Neu: 2014-12-15:

[08:51] Leser-Kommentar-DE zur Neujusiterung des "Collapse-o-Meters":

Lese Ihren Blog schon längere Zeit, noch bevor Sie Ihren "Collapse-O-Meter" , wegen sogenannter Systemberuhigung, zurück setzten. Im Angesicht der Situation, stellt sich die Frage, ob dann bald auf 5 vor 12 gestellt wird ? Oder eben direkt auf 12, habe fertig. Sie haben ja schon öfter vor einem bevorstehenden Crash gewarnt, dieses Mal haben Sie sich eine Fluchtburg zugelegt...Danke für die unermüdliche und informative Arbeit.

[15:00] Das passiert erst, wenn sichtbare Crash-Anzeichen vorhanden sind.WE.


Neu: 2014-12-09:

[13:20] Leserfrage-DE zum Umgang mit E-Mails:

Ist es möglich, dass die Antworten der Leser bereits vor Ihrem Server abgefangen, analysiert und die E-Mail-Adresse des Senders gespeichert wird?
Was geschieht mit den E-Mail-Adressen der Leser bei Ihnen?

Es könnte sein, dass noch irgendwo eine Vorratsdatenspeicherung bei einem Provider existiert, obwohl der EuGH diese bereits verboten hat. Für unsere Redaktion kann ich sagen, dass wir keine Adressen speichern, die Mails werden nach Bearbeitung gleich gelöscht, egal, ob wir den Inhalt posten. Denn es kommen bis zu 300 Mails am Tag. Für mich selbst kann ich sagen, dass alle Files mit Mails drinnen verschlüsselt gespeichert werden. Nicht einmal als Administrator kommt man dran.WE.


Neu: 2014-12-07:

[09:54] Leser-Zuschrift-DE über Hartgeld und eine Leben nach dem Banking:

seit 2011 bin ich treue Leserin Ihrer Seite und könnte mir heute nicht mehr vorstellen, einen Tag ohne Hartgeld News auszukommen. Mein großer Dank geht an Sie, dass mir dadurch ermöglicht wurde, die Wahrheit zu erkennen, mich umfassend zu informieren und zu bilden und mich in/mit meinen bescheidenen Möglichkeiten (seit Scheidung nach 20jähriger Ehe) für mich und meinen Sohn vorzusorgen! Am Anfang des Erwachens aus einem vorher perfekten "Schafdasein" war mir oft regelrecht schlecht und die Angst kroch in mir hoch, ob all der Ungeheuerlichkeiten die ich hier und auch durch eigene Recherchen, erfahren habe. Oft fragte ich mich, wie ich so viele Jahre so blind sein konnte...aber das lag wohl auch daran, dass es mir an nichts gefehlt hat in meinem rosa Wolkenheim...

Ich war früher ein perfektes Mitglied des Systems...nach meinem Sprach-und Managementstudium angestellt als Vorstandsassistentin in, ich traue es mich kaum zu sagen - den amerikanischen Investmentbanken Merrill Lynch und später Goldman Sachs, Investment Banking Division, beide in Frankfurt. Daher kenne ich auch Menschen wie Paul Achleitner oder Alex Dibelius u.d. persönlich...
Nach der Geburt meines Sohnes gab ich meinen Beruf auf und wurde Hausfrau und Mutter...Frau Herrmann war derzeit noch weit von ihren Thesen entfernt...aber ich hätte meinen Sohn nicht bekommen brauchen, hätte ich seine Erziehung fremden Menschen überlassen! Ich war durchaus privilegiert, dessen bin ich mir bewusst und dankbar, dass ich es mir leisten konnte meinen Sohn vollumfänglich selbst großzuziehen...das ist leider schon lange nicht mehr allen Müttern möglich.

Mein Ex-Mann war ebenfalls Banker...die Scheidung ein Horror...ich verzichtete am Schluss auf alles, auch um einfach diese schlechte Energie hinter mir zu lassen und das Drama (4jähriger Scheidungskrieg seitens seiner Seite) zu beenden.
Nach 15 Jahren aus dem Job...war eine Wiedereingliederung in mein Berufsumfeld unmöglich...nach hunderten von Bewerbungen gab ich das auf und konnte den Satz "zu lange aus dem Tagesgeschäft" nicht mehr hören! Ich hätte das ohnehin nur des Einkommen willens gemacht...dem Job als solches, mit Profilneurotikern umgeben, war ich längst entwachsen. Hätte ich mich nicht, als mein Sohn 11 Jahre alt war, nebenher im Direktvertrieb/Network Marketing selbständig gemacht, hätte es für mich und meinen Sohn, sehr oft sehr mau ausgesehen...so ganz ohne Unterhaltsleistungen.
Heute ist alles gut so wie es ist - und selbst dem Crash sehe ich (relativ) entspannt entgegen...selbst ist die Frau, das wird schon werden :-)...dank Hartgeld.com bin ich zumindest mehr vorbereitet, als der große Rest. Ein herzliches Dankeschön noch einmal dafür!


Neu: 2014-12-02:

[18:00] Leserfrage: wann erscheint Ihr Crash-Buch?

Gibt es etwas Aktuelles zu Ihrem Crash-Buch? Momentan ist es nicht einmal mehr bei Amazon gelistet.

Ich habe heute vom Verleger erfahren, dass man im Januar oder Februar in Druck gehen möchte. Nach meinen Insider-Quellen möchte man es erst, wenn der Crash angelaufen ist. Es sollte also bald auf den Plattformen gelistet werden.WE.

Vielen Dank für die Überweisungen zur Bezahlung der Diversionsgebühr. Diese wurde vollständig abgedeckt und auch der Anwalt wird daraus bezahlt. Bitte nicht mehr überweisen.


Neu: 2014-12-01:

[14:40] Leserzuschrift: Bussgeld gegen Walter Eichelburg:

Ich habe gerade gelesen, dass Sie ein Bußgeld bzw. eine Verfahrenseinstellung gegen Zahlung von € 1200.- sowie € 200.- Verfahrenskosten „angeboten" bekommen haben. Ich bitte Sie auf das inständigste, dieses „Angebot" nicht einfach anzunehmen!

Ich habe mit vielen tausenden Lesern in den letzten Jahren von Ihrer Arbeit profitiert und hatte auch die Ehre Sie in Leipzig schon persönlich erleben zu dürfen. Ich erkläre mich vorbehaltlos bereit die insgesamt € 1400.- sofort und alleine für Sie zu bezahlen, wenn das Ihr ausdrücklicher Wunsch sein sollte.

Bitte tun Sie dies jedoch vorerst NICHT! Es geht letztendlich darum Sie einzuschüchtern und mundtot zu machen.

Man will die freie Meinungsäußerung einschränken und uns bzw. Ihnen Verfassungsrechte beschneiden! Bitte machen Sie das Schreiben und alle Anlagen/Dokumente auf Ihrer Webseite in einer eigenen Rubrik „Rechtskampf" sofort öffentlich! Ich (und andere) sind bereit Ihre Rechtskosten vollumfänglich zu tragen und Ihnen auch in dieser Materie versierte Anwälte in Wien zu empfehlen, die Ihre Vertretung ggf. übernehmen.

Lassen Sie sich jetzt bitte NICHT einschüchtern. Das Blatt wird sich nur wenden, wenn wir gemeinsam uns entschlossen wehren und radikal die Öffentlichkeit informieren. Sie haben tausende von Lesern die diesen Kampf mit Ihnen aufnehmen werden und in die breite Öffentlichkeit tragen werden und es werden dadurch noch viele Mitstreiter hinzukommen. Bitte bleiben Sie standhaft, das Kostenrisiko werden wir gerne ggf. bereits jetzt absichern.

Die Asylindustrie und die politische Assilmafia verlieren gerade die Deutungshoheit. Ihr Verfahren kann einer der Zündfunken sein. Bitte gehen Sie in die Öffentlichkeit, Sie haben die besten Voraussetzungen für diesen Kampf, da Sie selbst bereits eine Plattform haben!

Wir haben hier gerade in der Innenstadt von Leipzig ein Scheinasylantenheim verhindert, für dessen Einrichtung die Stadt Leipzig einheimische Mieter aus ihren Wohnungen vertreiben wollte. Auch HARTGELD hat darüber berichtet, dafür nochmals unser aller Dank aus Leipzig!

Bitte kämpfen Sie jetzt mit uns. Es ist das erste mal vielleicht unangenehm bzw. ungewohnt vor Gericht, aber die überwiegende Mehrheit der Richter ist weder voreingenommen, noch lässt sich die Verfassung beliebig verbiegen. Wir werden gemeinsam ggf. das Recht auf Meinungsäußerung erfolgreich verteidigen!

Bitte teilen Sie mit, was Sie benötigen bzw. wie wir sonst noch helfen können. Bitte beugen Sie sich nicht!

Warum sollte ich vor einem PC-verseuchten Gericht kämpfen, wo meine Aussichten nicht besonders gut sind. Wenn die Zeit reif ist, werde ich auf andere Art kämpfen. In der Justiz wird dann richtig ausgemistet.WE.


Neu: 2014-11-30:

[18:30] Leserzuschrift: Diversionsgebühr Beteiligung:

ich möchte mich gerne an der Kostenübernahme für Diversionsgebühr beteiligen.

Welches Verwendungszweck soll ich bei der Überweisung am besten angeben:

- Diversionsgebühr
- Bestellung von Waren oder
- Spende an HG ?

Gibt es Möglichkeit einer Bareinzahlung auf Ihr Firmenkonto?

Vielen Dank für die Unterstützung, die Überweisungsdaten sind im Eintrag vom 28.11. Zwei Spenden sind schon eingelangt. Es sind nur Überweisungen möglich. Geben Sie als Zweck an: Beteiligung an Diversionsgebühr.WE.


Neu: 2014-11-29:

[9:45] Leserkommentar zur Verhetzungssache (gestern):

Wie kann sie das Verfahren einstellen? Ein Verfahren wegen Volksverhetzung ist doch etwas für die Karriere, weil man dann öffentlichkeitswirksam auf sich aufmerksam machen kann. Ich meine, so kommt man beim Oberstaatsanwalt in s Gespräch. Ebenso ist es - denke ich - schwieriger ein Verfahren einzustellen als eine Anklage vorzubringen. Sie, die Staatsanwältin muss mit Problemen rechnen, wenn sie das Verfahren einstellt. "Volksverhetzung" das ist die Keule, wo man ganz sicher gewinnen kann. Dabei kommt es (ich bin nur ein juristischer Laie) nicht so sehr auf den Sachverhalt an, sondern eben auf die "MODE". Deshalb werden ja soviele Anzeigen erstattet.

Die Moralisten und Moslemversteher sind sich ihrer Sache sehr sicher - wohlk nicht zuletzt, weil von der Elite so gewünscht/inszeniert.
Man sollte deshalb vorsichitig sein, dass man nicht zwischen die Räder gerät. Es sind eher politische denn sachliche Urteile/Entscheidungen. Unsere Politiker wünschen es so, deshalb haben sie die Gesetze entsprechend gemacht. Wer schon einen Musel schief anschaut, der macht sich strafbar ...
Ein Staatsanwalt ist in dem System gefangen. Da können sie froh sein ein Ing zu sein. (Ja und auch Unternehmer).
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Staatsanwältin nicht auf hartgeld.com war. Und wenn sie dort einmal gelesen hat, dann bleibt sie wohl dabei. Insbesondere da die Dinge, die dort berichtet werden einen Bezug zur Realität haben. Sicherlich hat die Zara auch auf die Seite hartgeld.com hingewiesen.
Nehmen wir an, die Staatsanwältin hätte das Verfahren ohne Buße eingestellt. Hätte sich Zara damit zufrieden gegeben? Halte ich für unwahrscheinlich. Die hätten wohl Beschwerde beim Oberstaatsanwalt eingereicht. Die Staatsanwälting stände wie eine Idiotin da. Zum anderen besünde das Risiko, dass Sie sich dann bestärkt fühlen würden. Das würde die Zara erst recht anheizen.

Deshalb denke ich, dass 1200 Euro+200 Euro schmerzvoll sind, aber damit haben Sie Ruhe und die Sache ist beendet. In Zukunft muss man dann etwas vorsichtiger sein.

Ich gehe davon aus, dass die Justiz in der kommenden Zeit noch mehr "Fehlurteile" produzieren wird, damit die Wut im Volke steigt. Deshalb sollte man aufpassen, damit man dann nicht am falschen Ort ist. Verstehen Sie, was ich meine? Es werden dann Banalitäten aufgebauscht. So, dass dem Volk (ja und auch den Beteiligten) die Justiz UNGERECHT und WILLKÜRLICH erscheint. Quasi, für Falschparken geht man in den Knast. Spucken auf die Straße, man wird von der Polizei zusammengeschlagen etc. Das, was wir quasi aus den USA hören (Ein Mann, der bedürftige Menschen füttert.)

Warum die Staatsanwältin das Diversions-Angebot gemacht hat? vermutlich weil es Zeit spart und sie bei den Chefs nachweisen kann, dass sie doch etwas getan hat. Meine eigenen Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Wien wurden einfach abgewiesen, war offenbar nicht wichtig, da nicht Multikulti. Die Namensliste der ZARA-Verantwortlichen von deren Website wurde selbstverständlich abgespeichert. Der Wind wird sich noch massiv drehen...WE.


Neu: 2014-11-28:

[11:00] Der Hetzer: Volksverhetzung & Zara:

Liebe Leser! Vor einiger Zeit hat ein Wiener Asylantenhilfsverein unseren Cheffe wegen eines von mir geschriebenen und von ihm angeblich nicht ausreichend redaktionell entschärften Artikels bei der Staatsanwaltschaft denunziert. In dem Artiukel wurden von den linken Asylantenfreunden einzelne Wörter beanstandet, wie sie auf HG nicht nur in meinen Artikeln auftauchten, sondern gern und häufig auch von anderen Einsendern verwendet werden. Ergebnis: Cheffe soll 1.200,00 EUR bezahlen und den Artikel entfernen, dann würde das Verfahren eingestellt und er gälte nicht als vorbestraft. Für die Leser, die es interessiert: Das entspricht dem § 153a StGB im deutschen Strafrecht, in AT nennt es sich ganz offiziell "Diversion".

Selbstverständlich ist zu befürchten, dass die linken Asylantenfreunde und Moslemversteher nun ganz gewaltig Oberwasser gewinnen und dergleichen immer wieder versuchen werden, wenn Cheffe einmal nachgibt. Wenn er aber, anstatt nachzugeben, ein Verfahren riskiert und am Ende verurteilt wird, wäre das wohl noch schlimmer. Letztlich haben also linke Asylfreunde, die Staatsanwaltschaft und auch das mit der Sache befasste Gericht damit in schöner Eintracht der Redaktion einen Maulkorb verpasst, weil jetzt jede Einsendung auf "böse Wörter" hin wird geprüft werden müssen, bevor sie veröffentlicht werden kann.

Mir ist das eine Lehre, denn ich hasse es, wenn andere für mich bluten müssen, weshalb ich mich nun zurückhalten werde. Und, ja ich bin ein feiges Schwein, dass ich mich weiter hinter dem "Kampfnamen" versteckt halte, während Cheffe mit seinem Geld meine Anonymität schützt. Weil das aber für alle Einsender gilt, sollten wir über zwei mögliche Dinge nachdenken:

Entweder, wir legen alle zusammen und bezahlen für Cheffe. Bei mindestens fünfzig Lesern, die veröffentlichen, und mehr als zehntausend, die regelmäßig lesen, sollte jeder mit einem kleinen Betrag schon dabei sein, denn letztlich hätte es auch (fast) jeden von uns treffen können.

Oder, wir geben alle nach vorheriger Verabredung zu einem bestimmten Tag unsere echten Namen preis und erklären, dass wir mit dem Inhalt des beanstandeten Artikels vollkommen einverstanden sind. Mal sehen, ob die Staatsanwaltschaft auch uns alle zu verfolgen bereit ist.

Um Vorschläge wird gebeten!

Die politisch korrekte Staatsanwältin hat gedroht, dass sie mich anklagt, wenn ich nicht €1200 Diversionsgebühr plus €200 Verfahrenskosten bezahle. Aber sie war sich nicht ganz sicher, sonst hätte sie nicht das Angebot gemacht. Mehrere Anwälte haben empfohlen, zu zahlen. Das werde ich tun, aber es sollte eine Überraschung geben, sobald sich der Wind richtig gedreht hat. Das hier hat der Jurist geschrieben:WE.

Das Schreiben der Staatsanwaltschaft würde ich einrahmen. Eine staatlich bescheinigte Moslem-Beleidigung vor breiter Öffentlichkeit, könnte sich bald als Orden erweisen. Das wirklich Schlimme an der Geschichte ist der Umgang mit dem Grundrecht Meinungsäußerungsfreiheit. 

[16:10] Es sind viele Angebote gekommen, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Daher finden Sie hier unsere Kontodaten, vielen Dank.WE.

[14:35] Leser-Kommentare zur Verhetzung:

(1) Ich würde einen Brief an das österreichische Parlament schreiben. Ich würde mir die Email-Adressen besorgen und jeden einzelnen anschreiben. Als Anlage würde ich das von den LINKEN beanstandene Dokument beilegen und mich auf die Pressefreiheit berufen. Es brodelt im Lande.
Das wird wahrscheinlich nicht vor der "Strafe" schützen, aber es wird für die Linken Moslem-Versteher nicht einfacher. Eigentlich müssten sie sich bereits jetzt schon wegducken, aber sie haben den Wandel der Zeit noch nicht erkannt. Umso scherzhafter wird es hinterher für sie. Bereits die normalen Medien berichten, dass sie das Land übernehmen wollen.
Je mehr Leute davon erfahren, dass man hier Maulkörbe verteilt, desto besser.

(2)  Habe mich schon seit einer Weile gefragt, wie denn jetzt Cheffes Vorladung ausgegangen ist. Fast war es zu befürchten, dass die gekaufte "Gerechtigkeit" ihn strafen würde, weil ja die Oberentscheider noch den falschen Leuten dienen... Wir wissen ja, DAS muss sich erst noch ändern! Leider steht jetzt aber die Entscheidung an, wie zu reagieren sei. Ich finde es auch ratsamer zu zahlen (obwohl ich kein Jurist bin), weil es kaum einen Ausweg aus den gelegten Fallstricken gibt. Ob da nun gewisse Leute Oberwasser bekommen - sei's drum. Cheffe UND sein/unser Forum sollten geschützt werden, finde ich. Und vor allem weiterhin online bleiben können! Auch wenn ich nicht so herrlich scharfzüngig wie der "Hetzer" schreiben kann und mancher Beitrag von mir in der Tonne landete, betrachte ich mich als zu den 50 "Schreibern" gehörig. Und habe da überhaupt kein Problem damit, einen Obolus entrichten zu können. Noch dazu wo das Forum KOSTENLOS für uns alle ist!!! Einfach mitteilen, wie das mit dem Überweisen o.ä. sein soll. Die Idee von Cheffe mit dem eingerahmten "Urteil" finde ich grandios :)

(3) Genau genommen kann Cheffe für 1200 Euronen keine bessere Werbung bekommen. Ich würde jetzt über diese Anzeige und das Verfahren bei der StA schreiben. Natürlich alles PC !!
Nichts ist schlimmer als die Aufmerksamkeit, die man dadurch erhält. Wenn die 1200 Euro bezahlt sind, dann ist das Verfahren ja abgeschlossen. Ja und mit dem Anschreiben der Parlamentarier, werden diese zu HG-Lesern. Ob man dieer Leserschaft wirklich braucht. Bei meinem vorjähirgen Ausflug in die Politik habe ich einsehen müssen, das es den meisten wirklich nur um die Apanage geht - was ich vorher nicht für möglich gehaltne habe. Bei aller Aufregung kann man Cheffe schon fast gratulieren. Und wir können sicher sein, dass der Artikel eben nicht aus dem Internet verschwinden kann. Wie denn? Jeder weiß, das Internet vergisst nicht ! Dumm, Dümer, Z?????

(4) Leser-AT: Entweder, wir legen alle zusammen und bezahlen für Cheffe. Bei mindestens fünfzig Lesern, die veröffentlichen,..................................Also: 1200 + 200= 1400
1400/ 50= 28. 28€ ist derzeit knapp mehr als 1 1/2 oz Ag, also wo ist die Kontoverbindung?

(5) Hallo Cheffe, ich wäre sofort bereit 5 oder 10,- Euro herzugeben, dass ist es mir schon als langjähriger Leser dieser für mich äußerst nützlichen Webseite wert. Ein weiteres herum ärgern mit diesen Leuten ist schade um die Zeit. Bedeutet ja noch lange nicht dass die jetzt Oberwasser gewinnen.

(6) Das sind die Maulkorb-Verpasser ! Und die Moral misst diese höhere moralische Instanz offenbar mit zweierlei Maß.
Hier einfach mal selbst lesen: (eigentlich müsste man hier die Staatsanwältin auf die Anzeige gegen Dieter Nuhr in Deutschland hinweisen. Das Verfahren wurde eingestellt.)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-rechtspopulistin-nennt-mohammed-einen-kinderschaender-a-528504.html

(7) Und wo kann ich einen Salär dazu beitragen? Leider keine IBAN zu finden. :-\ .

Das muß der Cheffe entscheiden bzw. veröffentlichen! TB

(8) Der Jurist: Keiner von den linken Vernaderern bekommt hier "Oberwasser". Um es nochmals deutlich zu machen: Die 1.200€ sind keine Strafe! Das Schreiben der Staatsanwältin ist auch kein "Urteil". Die Bezahlung des Betrages ist in keiner Form ein "Schuldanerkenntnis". Die Debatte hier klingt so, als wäre der Cheffe mit einer Geldstrafe wegen Verhetzung abgeurteilt worden. Nein! Es ist eine Diversion. Keine Verurteilung, keine Strafe, kein Eintrag im Strafregister. Nichts von alledem. Lediglich eine Meinungssteuer.
Cheffe könnte sich auf das Verfahren einlassen. Das kostet mehr Anwaltskosten, als die 1.200€, wobei in Österreich Verteidigungskosten auch bei Freispruch nur zu etwa 10% ersetzt werden. Tja, ihr Linken: Pech gehabt.

(9) Ob man die Aufmerksamkeit der Paralametarier braucht? JAAA !
In der Politik gibt es die Machthaber und die Opposition. Es findet sich immer einer, der Material braucht um die Macht vom Thron zu stossen.
Es wird sicherlich noch mehr Leute geben, denen Zara auf den Fuß getreten ist. Und diese muss man finden. Was gibt es besseres dafür?
Man beachte, wenn die Wirtschaft den Bach runter geht, dann braucht man Themen zur Ablenlung. Was bietet sich da besseres an,
als eine Zara und ihre Helfer? Haben nicht die Main-Streammedien auch eine Erklärung, weshalb sie nicht alles schreiben?
Genau, weil es solche (Terroristen)-Vereine gibt. Das ist nicht ganz PC, aber, wie soll man es sonst nennen?
Wenn diese Vereine die Meinungsfreiheit aushebeln, indem sie unser System missbrauchen bzw. die Leute in Angst und Panik versetzen,
dann ist das Terror - wenn auch mit zivilien Waffen.

[16:15] Es empfiehlt sich nicht, sich auf ein Strafverfahren einzulassen, wir wissen ja, wie links die Justiz besonders in Wien ist. Da drinnen wird enorm ausgemistet werden, wenn die Zeit dafür reif ist. Selbstverständlich verfüge ich über Kontakte in die Politik, die ich nützen werde. Ebenso solche in die Medien. Dann hat sich auch der ICCJV gemeldet um zu helfen (wurde gestern vorgestellt). Diese Hilfe wird in Anspruch genommen.WE.

(10) Es tut mir sehr leid was man mit Ihnen gemacht hat. Aus meiner Sicht ein starker Eingriff in die Demokratie. Nun bin ich selbst in Deutschland/Westfalen geboren, aufgewachsen und auch gebildet worden. Das N-Wort, aus juristischen Gründen gekürzt, ist Teil meiner Kultur und auch meiner Bildung. Ich selbst musste mit meiner Erzieherin und meiner Lehrerin im Kindergarten und Schule oft genug das Lied 10 kleine N..... singen. Pädagogischer Hintergrund des Liedes war mir beizubringen das N........ aus Dummheit recht leicht verunglücken, aber auch durch unkontrollierte Vermehrung recht schnell wieder zu ihrer alten stärke finden.
Auch war es üblich das Regierungsangehörige Leute mit den Worten:"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe N.......!" Die Zeiten ändern sich. Damals noch gut, heute sehr schlecht. Aber wie gesagt die Zeiten ändern sich......IMMER WIEDER!!!!

(11) Ja - es ist traurig, nein, empörend, dass man wegen seiner freien (?) Meinungsäußerung zur Rechenschaft gezogen wird! Auch ich habe viele Beiträge vom "Hetzer" kopfnickend gelesen: Er hat einfach immer die Sache klar zum Ausdruck gebracht, um die es ging. Und er hat die Gabe, jene diffusen Unmutsgefühle, die einem derzeit in dieser Weltlage so oft hoch kommen, in scharfe Worte zu fassen. Das ist prima, hilft einem dann selber seinen Zorn zu kanalisieren, um den Wutpegel wieder runter zu fahren. Bitte weitermachen - es wird halt schwieriger werden, die Aussagen zu um-mänteln.. keine Sorge: WIR verstehen es.. Sie sollen sich natürlich nicht um Kopf und Kragen reden... Dass Sie Cheffe nicht an den Karren fahren wollen, ist richtig. Aber vielleicht lassen sich dennoch "Zwischen-Töne" finden?
Eigentlich jämmerlich fällt mir gerade auf - dieses Sich-Verbiegen-Müssen ... es k.... einen echt an. Ich denke mir, IRGENDWANN bekommen die Richtigen ihre Strafe!!!!!
PS: Habe gerade überwiesen. Nehme an, dass das viele tun werden... vielleicht auch die, die nur lesen.. :)

(12) Ich habe auch gerade einen Obolus überwiesen.
Falls die PC- verseuchte Staatsanwaltschafts- Tante noch auf HG mitliest: Wenn sie sich bei solchen Kommentaren schon in´s Höschen macht, soll sie mal abwarten, welche rabiaten Umgangsformen nach dem Crash kommen werden.
Es ist schier unfassbar, in welchem Universum diese Moslem- Versteher- Organisationen kreisen. Ganz fett gedruckt auf die Liste und später jeden einzeln vor´s Gericht.

(13) ich freue mich, dass ich heute auch mal etwas für Sie und ihre unermüdliche Arbeit tun kann. Ich habe mich gerne bei der Strafsumme beteiligt. Leider kann ich nicht viel dazu beitragen; ich gehe für einen Hungerlohn arbeiten und muss mit HARTZ4 aufstocken. Dementsprechend dürftig sieht es finanziell aus. Aber ich denke mal, jeder Euro hilft. Ich hoffe sehr, dass viele Leser genau so denken wie ich und Ihnen helfen. Außerdem finde ich es ebenfalls unmöglich, was da mit Ihnen gemacht wird, es wird Zeit für einen Systemwechsel !!!

[16:40] Leserfrage: Überweisung Bestellkonto:

wie läuft das mit dem Finanzamt? Kann es evtl. sein das die Geldeingänge auf dieses Konto versteuert werden müssen.

Ja, das ist ein Firmenkonto. Die Diversionsgebühr wird natürlich von der Firma bezahlt, war ja "betriebsbedingt". Daher ist es egal. Aus Sicherheitsgründen gebe ich kein Privatkonto an.WE.

[17:58] Der Zyniker zum Hetzer:

Lieber Hetzer! Ich vermisse Ihre Kommentare! Es ist sehr traurig, dass es Organisationen gibt, die erwachsenen und mündigen Menschen, das freie Wort verbieten.
Sie schreiben sehr aggressiv-ich führe das auf Ihre Erlebnisse in der wunderschönen Hauptstadt zurück, die Sie dort tagtäglich erleben (wie alle anderen Bewohner auch) nur verkochen Sie eben nicht langsam und unbemerkt, sondern sind bei VOLLEM Bewusstsein, während der gesamten Operation.
Niemals lasse ich es zu, Hartgeld.com als fremdenfeindliche, volksverhetzende und ausländerhassende Plattform zu verschreien-das wäre schlicht eine bodenlose Lüge! Cheffe hat bestimmt sehr viele Trümpfe gegen diese pauschalierten Vorwürfe in seinem Kämmerchen und EINER DAVON BIN ICH!!
Würde ich meinen Namen veröffentlichen, dann würde zunächst kaum jemand glauben, dass es sich dabei tatsächlich um den Zyniker handelt!
Es ist wirklich traurig, was aus meiner schönen Stadt geworden ist, und es bestürtzt mich eben so wie Sie, wenn ich daran denke, wie es vor zwanzig, dreißig Jahren war. Wir wissen das, und wir wissen genauso, dass es wieder einmal besser werden muss, denn dieser Wahnsinn kann nur mittels Falschgeldproduktion am Leben erhalten werden.


Neu: 2014-11-21:

[08:16] Leserzuschrift-IT zum Zittern:

Nach dem Absturz im April 2013 war ich ziemlich verzweifelt, ein richtiger Zitterer. Hatte Gold durchschnittlich um 1108 Euro/unze gekauft. Vorher war für es mich einfach selbstverständlich mit Gold im Plus zu stehen, verstanden hatte ich damals vom Edelmetall gar nichts. Ich hatte es aus dem Bauch heraus gekauft, In meiner Schockstarre hatte ich dann Hartgeld entdeckt und das war sehr beruhigend, Was aber viel wichtiger war, ohne diesen Goldabsturz hätte ich nie Hartgeld und damit das System kennengelernt und hätte nie richtig verstanden, wozu Gold eigentlich gut ist. Vielleicht hätte ich es sogar verkauft. Also danke an alle.

[19:00] Unsere Aufgabe ist es auch, möglichst vielen Lesern das Vermögen zu erhalten und ihnen zu erklären, was wirklich abläuft.WE.


Neu: 2014-11-20:

[15:22] Der Silberfuchs über HG:

Man kann gar nicht oft genug danken für die wertvolle Arbeit, die hier geleistet wird. Heute hat Cheffe meinen Tag gemacht: "Es sind auch Kommentare gekommen, die man noch nicht bringen kann." (Zitat aus Multikulti) Das sagt mir: Die Zeiten werden sich ändern und dann wird man mehr sagen dürfen! Es kann jetzt losgehen, denn wir sind bestens vorbereitet. Ich habe inzwischen mehr als 14 Semester Hartgeldstudium hinter mir. Danke.

[18:45] Es ging da um Kommentare wie an die Wand stellen, Aufhängen, etc. Da könnte man sich zum Aufruf zu einer strafbaren Handlung schuldig machen, wenn man das bringt. Aber die Zeiten werden sich ändern.WE.

[19:04] Der Mexicaner dazu:

Für den Anfang reicht das Arbeitslager.


Neu: 2014-11-19:

[11:10] Leser-Zuschrift-DE zur HG-Arbeit und Lage der Nation:

Tolle Arbeit wie gewohnt....Es wir immer muehsamer...taeglich! Das Donnern kommt naeher...
Seit Jahren, Monaten und speziell im 2014er bekommt man immer mehr ein mulmiges Gefühl, das leichte Würgen was denn da wieder gerade im Verborgenen abgeht oder fake ist, egal welche Rubrik man bei Ihnen u.aehnl.sites anklickt um eine andere Sichtweise erlesen zu koennen. Man muss sich ab und an dazu schon fast zwingen....

...bedingt der dann tats. anzutreffenden, einen selbst fassungslos machenden eingeschraenkten Realität & Sichtweise der Masse da draussen im Job, Medien/Stammtischen und den Strassen ists schwer nicht aus dem Stand raus sofort zu kotzen bzw. schoen langsam auf alles zu scheissen. (Geo/Wirtschafts/Gewerkschafts/Religion=politik/Asyl/GenderX!!)Politisch oder was auch immer alles komplett falsch läuft in der Welt (eigentl.läuft nichts richtig ausser fuer diese Eliten) - es wird wohl doch den einen prophezeiten oder anderen verdammten Kometen brauchen um dieses fiese Spiel zu beenden.
Vielleicht kommen wir 'danach' auch nur vom Regen in die Traufe und es wird noch! beschissener wer weis es den wirklich...?
Ich befürchte ohne militärischen Konflikt bis hin zum (kurzen) WK3 (für 3 Monate) - 'nur, aber' in ganz Europa - gehts nicht vorbei, zuvor ggf.noch der BörsenCrash, der Terrorzoff und Bürgerkrieg/e.

Es duerfte jetzt bereits echt! 'alles angerichtet' sein und in den kommenden Monaten bis laengsten Ende März schreibt die Menschheit - wieder mal -eine neu Zeitrechnung, welche Mitte 2015 beginnen wird?Ihnen weiterhin gutes und mutiges Schaffen, halten Sie durch, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wo wir selbst alle bereits - und totsicher - 'Teil der Geschichte', nach den 'Days of thunder' sind.

[13:00] Wir werden die Leser weiter auf dem Laufenden halten, ich schätze auf uns Redakteure kommt bald viel Arbeit zu. Ja, alles ist fertig vorbereitet. Wir warten nur mehr auf den Terror im Westen und den darauffolgenden Crash. Die Leser wissen was dann kommt. Ein Weltkrieg sicher nicht.WE.


Neu: 2014-11-08:

[12:50] Leser-Anfrage zu den blauen TB-Kommentaren von heute:

Was ist denn mit Herrn Bachheimer gestern auf der Edelmetallmesse passiert? Er geht mit seinen Kommentaren heute ja ab wie ein Zäpfchen, dabei ist man bei ihm ja eher zurückhaltende Eloquenz gewohnt. Zuviel ärgern bringt aber auch nichts - das treibt den Blutdruck in die Höhe, und auf Dauer wird man krank. Und das wäre doch wirklich schade: krank geärgert, bevor für uns die guten Zeiten anbrechen... ;-)

Das hat nix mit der Edelmetallmesse zu tun. Aber bei Juncker und den anderen Volksverrätern in Brüssel "geht mir das G'impfte" auf!

[11:24] Leser-Kommentare-DE zu gestern:

(1) Also ein Tag ohne HG ist sooo doof! :-) Herzliche Grüße aus Sachsen

Danke! Diese Tage sind aber sehr selten!

(2) Da hat mein Vorschreiber Recht....Tage ohne hartgeld sind doof. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass hartgeld lesen süchtig macht?!

(3) DANKE FÜR IHRE UNERMÜDLICHE ARBEIT!
Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,
dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang.

- Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

(3) Sehr geehrtes Team, nun seid Ihr auf Mission im Gold-und Silberland und ich als Hartgeldjunkie sehe seit Stunden 2- 4 kleine Informationen und bin nun gezwungen mir aus der Informationsdrogenhölle selber zu beschaffen was ich dringend benötige. Scherz beiseite. Ich hoffe Sie hatten einen guten und erfolgreichen Tag. Wenn informationstechnisch von Ihrer Seite einmal "Flaute" herrscht, dann merke ich wie gern und intensiv ich Ihre Arbeit nutze und schätze. Vielen Dank dafür. So kurz vor dem Knall ist es natürlich auch ein wenig Folter so sehr bequeme Informationssammlungen nicht abrufen zu können, das ist mir grad klar geworden. Gracias für Ihre unermüdliche Arbeit und Ausdauer um auch mich mit meiner täglichen Dosis Information zu versorgen.

Wir danken, dass Sie unsere Arbeit schätzen! Es ist ja oft so, dass erst den Wert von etwas Gewohnten erkennt, wenn es nicht da ist. TB

[20:30] Gestern war einfach ein schlechter Tag: beide Redakteure auf der Messe und dann hat die E-Mail auch versagt. Sorry.WE.


Neu: 2014-11-05:

[11:30] Leserzuschrift-IT über den Fokus von Hartgeld.com:

Dachte immer, Hartgeld ist ein hauptsächlich ein EM Forum.
Nach dem heutigen gewaltigen Goldpreisverfall auf 1148 $ , genehmigt sich Hartgeld zwei mickrige Artikel über Gold auf englisch, der Rest berichtet über Strafzinsen, Terroristenkarrieren,Bahnstreik und ob Draghi sich noch mit seinen Kollegen versteht.
Dazu kommt vielleicht noch etwas über Multikulti.

Die Goldbesitzer interessiert, glaub ich, derzeit ausschliesslich ihr Gold und sonst nichts mehr. Etwas breiter gestreute Analysen über die Goldpreisentwicklung auch von lokalen Experten und nicht nur immer die üblichen Sprott und und MMnews wären gefragt.
Meiner Meinung muss mehr über EM gesprochen und diskutiert werden.
Multikulti und die ewigen Investmentimmobilien, glaub ich, interessieren da weniger.

Wennn das Thema Edelmetall in (Gold)Krisenzeiten nicht stärker und kompetenter in den Vordergrund kommt, fürchte ich, werden einige Leser davonlaufen.
Weiterhin Dank für Ihre aufopferungsvolle, schwierige und wichtige Arbeit.

Es gibt einige reine Goldforen wie Goldreporter.de. Aber schaut euch einmal deren Page-Rank an. Wir sind da weit voraus, da wir ein viel grösseres Spektrum bringen. Sorry, derzeit gibt es leider kein "Brot" in Form steigender Goldpreise zu verteilen.

PS: einige Mecker-Mails sind auch wieder gekommen, die kommen immer, wenn der Goldpreis gedrückt wird.WE.

[14:00] Leserkommentar-AT:  Möchte dem Schreiber von 11.30 h ausdrücklich widersprechen.

Das breite Themenspektrum (Multikulti, Immos, Gesellschaft etc.) ist es, das ich BESONDERS schätze an dieser Seite.

Bezüglich Themenfokus werden die Meinungen wohl immer etwas auseinandergehen, aber man kann nicht leugnen, dass die HG-Rubriken im engeren und weiteren Sinn mit dem Thema EM in Zusammenhang stehen. Diese "gesamtgesellschaftliche" Aufarbeitung des Themas Edelmatelle ist wichtig. Wird einmal bei einem Punkt zu weit ausgeholt, steigen WE und TB ja eh auf die Bremse und verweisen aufs Forum.

[17:40] Leserkommentar zur selben obigen Leserzuschrift:

Sorry Lieber Leser.
Wenn du dieses perverse "System" irgend wann mal verstanden haben wirst, dann wirst du erkennen wie wichtig, und zum teil wie verknüpft die einzelnen Themen miteinander sind. Diese ergeben dann diese Menschenverachtende Matrix in der wir leben. Nach dem Crash haben wir Chace etwas besseres auf die Beine zu stellen. Und um das zu machen mein lieber Leser musst du breit informiert sein. Ob wir diese Chance nutzen werden steht auf einem anderen Papier. Wenn du (ich hoffe du hast nichts dagegen wenn ich dich duze) eine Seite kennst, die mich so kompakt über die wichtigsten Tageserreignisse NEUTRAL informiert, sag sie mir doch bitte. Sicher binn ich nicht immer der gleichen Meinung zu den blauen Kommentaren der Redaktion. Aber die Richtung stimmt und das ist gut, und wichtig so.
PS. Meiner meinung nach fehlen sogar ein oder zwei Themenbereiche.
      Aber ich bin nicht HG.

[18:10] hartgeld.com ist ein Medium, das alles für den Übergang in das neue Zeitalter zusammenfasst. Da kommt kein Spezialmedium mit.WE.

[19:45] Silberfan dazu:

Wenn man nur über das Thema Gold schreiben würde, wüßte man gar nicht warum das so ist, was mit Gold ist! Also muss das Big Picture an die Leser vermittelt werden, sonst drehen alle durch, weil sie nichts von Gold verstehen würden, da als Einzelthema aus dem Zusammenhang gerissen einseitig bzw wertfrei vermittelt wird. hartgeld ist deshalb, wie es ist, einzigartig und dafür sollten alle dankbar sein.


Neu: 2014-10-29:

[13:00] Leserzuschrift-DE: Ich freue mich jedes mal doppelt auf den eichelburg'schen Marktkommentar auf mmnews!

1. Er beinhaltet klare und selbstverstaendlich zugespitzte Infos rund um die Systenkrise und das begleitende Theater.

2. Die Leserkommentare darunter sind immer grossartig lustig! Die Masse dort hat nicht kapiert, dass die Menschen den SystemPresseEinheitsbrei mit Weichwaschungen satt hat! Die Welt schreit nach Menschen mit Meinungen, Aussagen, Werten! Man will wieder Orientierung statt Gesuelze und PC-Gutmenschentum! Und WE bietet eben eine dieser "klare-Kante-Positionen" (ob man das nun persoenlich gut findet oder nicht) - wir brauchen mehr davon!

Fazit: Danke, WE!

Danke für die Blumen. Ein paar Mal habe ich mir die Leserkommentare unter meinen Artikeln auf MMnews angeschaut. Richtige Irre schreiben da. Deshalb geht bei uns jeder Kommentar über die Redaktion.WE.


Neu: 2014-10-28:

[7:30] Leserzuschrift-DE: der vormalige Indianer begehrt die Löschung seines Nickname:

Da ich ja erstens gekündigt habe. Zweitens Sie keinen Wert mehr auf meine Zusendungen legen. Bitte ich Sie, mich bei Team/Codenamen zu löschen. Wenn dies bis Ende der 44. Woche nicht passiert ist, also bis zum 31.10.2014. bekommen Sie ein Einschreiben mit Rückschein, wo ich Ihnen die Endfristsetzung gebe. Löschen Sie mich dann immer noch nicht, sehe ich mich leider gezwungen, zu anderen Mitteln zu greifen. Und Sie wissen ja, diese können recht vielfältig sein.

Ich hoffe ausdrücklich, das Sie mich nicht zur oben genannten Reaktion zwingen werden zu anderen Mitteln zu greifen zu müssen. Würde mir nämlich keinen Spass machen. Wenn ich also gelöscht bin, werde ich Ihre knappe Zeit nicht mehr beanspruchen und Ihre DEL-Taste hat endlich ruhe vor mir, da ich nichts mehr an HG oder Sie schreiben werde. Ich widme mich lieber voll meiner Gruppe, welche ich um mich scharen konnte. Wenn man nicht mehr akzeptiert wird, bleibt nur eines. Man klopft den Staub ab, steigt auf Pferd und reitet weiter. Sie wissen ja, echte Indianer sind frei. In diesem Sinne, wünsche ich eine gute Zeit und sage leben Sie wohl.

Der Indianer und einige andere Nicknames, die sich schon lange nicht mehr gemeldet haben, wurden gelöscht. Aber dazu muss man nicht solche Tänze aufführen. Einige Beiträge des Indianers waren gut und wurden gebracht, vieles war einfach nur aggressiv.WE.

[8:30] Dr. Silberkralle:
Da hat sich ja jemand ganz böse auf die Zehen getreten gefühlt. Muss man dafür so einen Ziehauf machen nd kündigen?
Niemand ist hier angestellt...
Zur Zeit bin ich auch nicht der kreativste Cartoonist und manches ist auch nicht veröffentlicht worden. Na und?
Bissel Nachdenken hätte auch gereicht und uns wären die teils guten Kommentare des "Indianers" erhalten geblieben.
Schade eigentlich das persönliche Befindlichkeiten solche Reaktionen hervorbringen.

Beschimpfungen müssen wir uns nicht gefallen lassen.

[11:45] Leserkommentar zum Indianergeschrei:

Sehr geehrter Herr vormaliger Indianer!
Vielen Dank erst mal für Ihre Einsicht, sich in Ihr Reservat zurückziehen zu wollen. Nehmen Sie Ihren Federhut und begraben Sie das Kriegsbeil! Ihre Pfeile, die Sie hier abgeschossen haben, waren leider zu unpräzise, Ihr Kriegsgeheul zu sehr von Eitelkeit, Unwissenheit und Büffeljagd-Mentaltät geprägt. Ist nicht schlimm, Sie sind halt nur ein Indianer. Nehmen Sie Ihre wenigen Getreuen und lassen sich zum Häuptling wählen. Ihre Mokassins können Sie sich dann von den neuen Indianern ablecken lassen. Als neuer Häuptling brauchen Sie natürlich auch einen neuen Namen, ich schlagen Ihnen vor: KLEINES WÜRSTCHEN oder BELEIDIGTE LEBERWUST Man sieht sich in den Ewigen Jagdgründen.

P.S.: Einem Indianer steht es nicht zu, jemanden an den Marterpfahl binden zu wollen, nur echten Häuptlingen.

Jetzt kommt er wahrscheinlich mit Anwalt und Gericht.

[13:40] Der Journalist zum Ex-Indianer:

vielen Dank für Ihre zahlreichen Beiträge, die oft erhellend waren. Ich bin nicht immer auf Ihrer Linie gewesen und Ihr Schreibstil behagte mir auch nicht unbedingt. Ich halte aber andere Meinungen und Stile aber aus. Das bringt ich zum eigentlichen Thema: Ihre „Abschiedsbrief" an Herrn Eichelburg. Hier kommt etwas zum Ausdruck, was mich bei meiner täglichen Info-Suche häufig ärgert: mangelnde publizistische Klasse und Reife. Wer publizistisch tätig ist, hat eine große Verantwortung. Die transportierte, veröffentlichte Information muss nachvollziehbar und -prüfbar sein. Das gilt auch für die veröffentlichte Meinung. Hier gibt es in den Medien generell große Defizite. Ebenso bei der Aufrichtigkeit. Ein Schreiber braucht (Insider-)Wissen, aber auch die Fähigkeit, sich auf ein Thema einzulassen, Neugierde, Bereitschaft, dazuzulernen, kritische Fragen zu stellen. Es sollte nur um die Sache gehen, diese aber objektiv und mit Abstand betrachtet werden. Gemeinmachen mit der Sache ist für mich ein Tabu, grassiert im Journalismus aber leider wie eine Seuche. Man will politisch korrekt dazugehören, um nicht im Abseits zu stehen, stigmatisiert zu werden.

Damit sind wir beim nächsten Punkt: Wer schreibt, ist auch der Wahrheit verpflichtet. Und Wahrheit erfordert Mut. Hier mangelt es gravierend. Und: Publizistisch tätig zu sein, erfordert Persönlichkeit, Sachlichkeit, Souveränität, Fähigkeit zur Selbstreflektion und (Selbst-)Kritik. Man muss sich und seine Arbeit in Frage stellen können. Stattdessen erlebte ich in den Redaktionen viele „Indianer": schnell eingeschnappt, eitel, von sich eingenommen. Kritische Kollegen werden dann kleingehackt, kritische Leser verunglimpft als Einzelstimmen, Ewiggestrige, Nazis oder Idioten. Mimosen sind ebenso fehl am Platz wie eitle (linksgrüne) Hühner und Gockel, die ihren Text wie eine Monstranz vor sich hertragen.

In diesem Sinne, lieber Indianer: Klopfen Sie den Staub ab, steigen Sie aufs Pferd und grüßen Sie mir die Sonne... Alles Gute mit Ihren neuen Freunden. Howgh!

Herzliche Grüße von der spitzen Feder
Der Journalist

[13:40] Leserkommentar:
Klagen und Murren sind eines Indianers unwürdig. Ein Indianer geht nicht mit seinem Schmerz hausieren.


Neu: 2014-10-22:

[17:50] Leserzuschrift zum Verschwörungstheorien-Enthusiasmus:

DANKE TB, dass Sie so einige Hartgeldleser, die sich in unglaubliche Grossterror-Prognosen mittels Zahlenmystik oder in schwindelerregende Verschwörungstheorien versteigen, auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Wir Hartgeldleser hören wirklich manchmal Gras wachsen, wo keines ist.


Neu: 2014-10-19:

[20:10] Leserzuschrift-AT: hartgeld.com ist überall:

Heute war ich zum Wandern am Grünberg bei Gmunden. Vor mir gingen 3 Männer. Sie unterhielten sich über die aktuelle Themen (Geopolitik,Wirtschaft). Ich habe mich nicht lange zurück halten können und mich in das Gespräch eingeklinkt. Es hat nicht lange gedauert, und wir waren bei Hartgeld. Der Tag war gerettet. Hartgeld ist überall.


Neu: 2014-10-12:

[18:30] Leserzuschrift zur Arbeit von Hartgeld.com:

Man sucht im Internet nach Informationen, macht sich seine eigenen Gedanken und sendet diesen Link zu Hartgeld.com. Na gut denkt man, vielleicht kann die Redaktion was damit anfangen. Was mich aber immer wieder aufs neue erstaunt ist die Tatsache, dass die Zuschriften auch wirklich gelesen werden. Die Massenmedien werden auch noch gefiltert, analysiert und mit einen blauen Satz ergänzt. Ich muss dann zu meiner Schade geschehen, der blaue Satz bringt es auf dem Punkt. Manchmal sehr krass, aber verständlich.

Denn ohne den blauen Satz, wäre die Information der Massenmedien nur eine Nachricht die in Form gebracht wurde und nicht die mich wach rüttelt. Danke an das Hartgeld.com Team und alle die ihren Beitrag dazu beitragen. Sei es Berichte suchen, zu analysieren, reinzuhören und zu Übersetzen. Dank an die, die ihre Erfahrungen berichten und uns vor Dummheiten schützen.

Ja, wir sehen uns alles an, was reinkommt. Meist reicht schon ein Überfliegen um zu entscheiden, ob es gebracht wird. Manchmal müssen wir auch gute Zuschriften wegwerfen, weil sie zu viele Themen anschneiden, oder klein geschrieben oder schlecht geschrieben sind.WE.


Neu: 2014-10-06:

[12:11] Leser-Zuschrift zu HG und dem Jahr 2015:

als stiller Leser seit 2008 vielen Dank für ihre unermüdliche Arbeit. Besonders schmunzeln mußte ich am heutigen Tage, als ich die Vorankündigung der Lunar Serie UK
für 2015 sah. "Jahr des Schafes" auf der Münze eingeprägt. Vorahnung?

[12:05] Leser-Kommentar-DE zum heutigen Cartoon:

Der heutige Cartoon ist einfach genial und trifft die Sache auf den Punkt!

Stimmt. Der trifft's genau und ist auch visuell herzeigbar. Dank an Blue! TB


Neu: 2014-10-03:

[19:00] Leserzuschrift-DE: Vielen Dank für Ihre unermüdliche Bericht-Erstattung.

Vor allem im Moment bin ich Ihnen für Ihre Arbeit (die sogar unentgeltlich für uns ist) sehr dankbar.
Ihre stets aktuellen Nachrichten sind mir eine Hilfe, politische und wirtschaftliche Ereignisse "vernünftig" einzuschätzen, d.h. real - und nicht durch verlogene MSM.
Für die weiteren -sicher noch sehr anstrengenden- Tage wünsche ich Ihnen alles Gute!!
PS: Dank meiner bisherigen HG-Zeit fühle ich mich auch weitgehend sicher, um den allergrößten Schock der kommenden "Umwälzungen" zu ertragen. Es ist ein Segen, dass es SIE gibt!

Danke für die Blumen. Die kommenden Tage dürften für uns brutal werden.WE.


Neu: 2014-10-02:

[13:45] Leserzuschrift-DE: Meine Augen wurden geöffnet:

auf kurzem Weg wollte ich eben für die unermüdliche Aufklärung danken.
Ich selber bin erst im Sommer diesen Jahre auf Hartgeld gestoßen und ärgere mich sehr, dass dies nicht schon viel eher passiert ist.

Dazu wollte ich eine kleine Anekdote zum besten bringen..

Nach 9/11, fing mein knapp 5 jahre jüngerer Bruder an sich ca. 2006/07 mit der Welt und den Eliten auseinander zusetzen und hat begonnen alles zu hinterfragen (zu dem Zeitpunkt war er 15/16). Von Ihm habe ich zum ersten mal eine Verbindung der Rockefeller und Rothschild Familie zur Elite erfahren. Davor waren diese Familien für mich einfach nur sehr sehr Wohlhabende Menschen. Er war mit Herzblut dabei seine Familie und Freunde aufzuklären. So sehr, dass ich selber irgendwann gesagt habe, dass er sich in etwas hineinsteigert und langsam mal wieder klar kommen soll. Man hat sich über ihn lustig gemacht und nicht für voll genommen. Der Gedanke, dass die Welt von einer Hand voll reichen Familien regiert wird, war allen sehr suspekt und zu weit hergeholt. Die Zeit verging und letztlich hat er aufgegeben und sich selber von diesem Thema abgewandt. Eine lange Zeit war Ruhe. Im Februar '14 habe ich angefangen das System zu hinterfragen, sehr viel gelesen und viele Dinge "untersucht". Ich habe alles mit einem anderen Auge betrachtet und bin "aufgewacht". Die Ereignisse um die Ukraine, das verschollene Flugzeug, der Abschuss.. Der Umgang der BRD Regierung um den NSA Abhörskandal und was es da nicht noch alles gab. Das alles konnte kein Zufall sein. Nun war ich derjenige der anfing seine Familie und Freunde aufzuklären.

Das Fazit daraus: Nun werde ich belächelt - was mich nicht aufhält, im gegenteil, es motiviert mich zu sehen wie "versklavt" viele Menschen in ihrem denken sind und jeden den ich "aufwecken" kann, sehe ich als Gewinn. Weiterhin habe ich erfahren, dass mein Bruder sich nie von der Thematik abgewandt hat, dies einfach nur nicht mehr nach außen getragen hat und sich dazu alleine seine Gedanken macht. Ein reger Informationsaustauscht besteht zwischen uns beiden.

Dann bin ich auf HG gestoßen und seit diesem Tag nicht mehr von los gekommen. Ich habe durch HG gelernt wie ich mit den MSM umzugehen habe. Ich habe gelernt jeden Artikel zu hinterfragen und gelernt, dass jeder dieser Artikel eine Botschaft trägt. Dafür möchte ich bei der Redaktion und allen kommentierenden Lesern bedanken. Macht bitte weiter so und hört niemals auf!!!

Danke für die Blumen.
 

[8:10] Der Bondaffe: zu Dr. Cartoon: Damit die EU wieder ihre Rechnungen bezahlen kann:

Das ist sehr gut getroffen mit dem Cartoon. Gratulation. Es gibt übrigens nur drei Sorten von Lebewesen auf diesem Planeten,
die sich, wie im Cartoon angezeigt, freiwillig in eine Eiseskälte begeben und sich dort stundenlang aufhalten.
1. Pinguine
2. Eisbären
3. Europäische Politschlampen

Pinguine und Eisbären werden überleben die EU-Bonzen nicht.


Neu: 2014-09-22:

[17:20] Leserzuschrift: Dankeschön für 7 Jahre unermüdliche Aufklärung !

Liebe Hartgeldgestalter !

Erst einmal ein herzliches Dankeschön für die tolle Arbeit, grafisch wie textlich/inhaltlich, die Ihr über viele Jahre geleistet habt. Ich bin so ziemlich von Anfang an (?) dabei (2008!) - habe schnell kapiert, schnell gehandelt und habe jetzt einfach nur Spaß an Eurer Seite. Zugegeben, Eure Inhalte passten nahtlos zu meiner Weltlageeinschätzung .... aber von Geld hatte ich auch keine wirkliche Ahnung, außer, daß man es nicht verschwenden darf.

Die Cartoons halten mich auch in (scheinbar!!) flauen Zeiten bei der Stange. Mit den Terminvorhersagen ..... habe ich meinen Frieden gemacht. Ein bissl Schau gehört halt mit zum Geschäft! Auch die Vorhersagen von "V" nehme ich eher fröhlich lächelnd auf, wohlwissend, daß niemand weiß WAS kommt, die Klugen aber wissen DASS etwas Großes kommen MUSS!

Ich kann nur jedem Neuling in Sachen Werterhaltung und WEltuntergang empfehlen bei Hartgeld.com das Wesentliche zu lernen UND AUCH ZU HANDELN !

Die Zeit vergeht und selbst bei nur 1 Silberunze pro Monat gespart, was ja kein Hexenwerk ist, wäre man mittlerweile bei hübschen rd. 90-100 Unzen. 100 Unzen, das wären 100 Wochenversorgungen für 1 Person .... !! EM ist nicht alles, die Vorräte sind wichtig, Land und ein Dach über dem Kopf auch, Tiere zu halten und vor allem der UMGANG mit ihnen, sollte beherrscht werden, tja und dann bleibt nur noch der glasklare, aufgeräumte Kopf. Dann kann es knallen. Mit etwas Glück und bescheidenem Handeln kann man die Krise überleben. Was man sich heute allerdings fast total sparen kann ist : Schlafschafe überzeugen zu wollen. Die meisten sind komplett zu blöd zum verstehen, die nächsten verstehen zwar, aber sie handeln nicht und die Übernächsten begreifen den tieferen Inhalt nicht, sie pendeln trotzdem laufend hin und her, sie zweifeln und verzweifeln.

Nur Taten graben Furchen - Worte tilgt der Regen !

In diesem Sinne ... auf eine gute neue Zeit und weiterhin große Schaffensfreude und guten Zuspruch mit vielen brauchbaren Beiträgen !

Danke für die Blumen.WE.


Neu: 2014-09-20:

[12:37] Leser-Zuschrift-DE über Hartgeld:

Ich muss euch jetzt auch einfach mal ein Kompliment machen. Ich liege gestern abend auf dem Sofa mit einer Flasche Wein und lese mir erst Spiegel Online durch
und dann HG. Es ist eine Wohltat. Offene Worte. Einfach die Dinge beim Namen nennen. In allen Bereichen. Kann es kaum noch erwarten, ehe das ganze politische Lügengebilde zusammenbricht. EZB und Fed haben ihr Pulver komplett verschossen. Leitzinsen weltweit auf 0. Ankündigungen alle verpufft. Es kann nicht mehr lange dauern.

Danke für das Kompliment. Bitte Lese-Reihefolge ändern. Zuerst Hartgeld dann brauchen Sie SPON gar nicht mehr zu lesen (Satire aus)! Natürlich immer alle Medien gegenchecken - auch Hartgeld.com. Erst im Konkurrenzgedanken kann man sich verbessern. Das versteht der europäische (Salon)Sozialismus nicht mehr! TB


Neu: 2014-09-17:

[13:45] Leserzuschrift-DE: Lebensretter:

Ich bin leider erst 2012 auf Ihre Seite gestoßen. Wie heißt es so schön, besser spät als nie.
Seitdem ist es mir ein tägliches Bedürfnis die Seite rauf und runter zu lesen. Sie sind für mich eine Art "Lebensretter" in unserer für mich kaum noch erträglichen links-grün abgehalfterten Gesellschaft geworden. Die Kommentare auf Ihrer Seite zu lesen bedeutet dagegen die Erkenntnis: Ich bin nicht allein. Es gibt noch mehr Menschen, die mit Genderismus, Ökowahn, Klimaschwindel, Eu und Euro-Rettunsmanie nichts anfangen können (um es vorsichtig auszudrücken). In meinem Umfeld bin ich damit leider ziemlich allein.

Danke für die Blumen. Es gibt noch einige Medien, die nicht lügen.WE.


 Neu: 2014-09-12:

[17:50] Leserzuschrift-DE über persönlichen Ärger:

Auch ich bin enttäuscht!Ich ärgere mich ,das ich nach dem Verkauf einer geerbten Mietimmobilie(7Parteien),keinen fremden Müll mehr wegräumen zu müssen,ich ärgere mich keine Anwaltskosten für Mieterkriege mehr aufwenden zu müssen.Ich ärgere mich,nach dem Verkauf meiner Lebensversicherungen(Cheffes persönl.Tip),wieder gut schlafen zu können.Und über Gold und Silber  ärgere ich mich auch,weil ich davon absolut zuwenig habe!

[10:00] Leserzuschrift: Na Cheffe.

Sauer das die Welt gestern nicht untergegangen ist???

Sauer das Du jetzt keine Goldfürst bist und regieren kannst.?

Sauer darüber das die Elite auf Dich pfeift und Deine Insider zu Sch....... sind?

Sauer das gestern keine A-Bomben explodiert sind???

Wären gestern 100.000 Menschen gestorben bei solchen Anschlägen wäret du Heute ein Held der alles vorher gesehen hätte.

Ja Du wäret unsterblich.

Jetzt wage ich mal eine Vorhersage und ich bin neugierig ob Du dagegen hältst.

Ich sage vorher das Deine Hartgeld.com Seite noch vor dem sogenannten Tag X von der Bildfläche verschwunden ist.

Na, Oberlehrer, der du dich "Prophet" nennst, warum liest du hier immer noch mit und schreibst solche Mails? Löwen, zerreist ihn. Und lerne Rechtschreibung.WE.

PS: es ist einiges an Häme-Mail hereingekommen. Ich habe nur kommentiert, dass der 11.9. das massenpsychologische beste Datum für solche Anschläge wäre, nicht mehr.

[10:30] Leserkommentar: "Der Prophet" nennt er sich?

Lächerlicher Stuss, den dieser Spinner dort zusammengefasst hat.
Der möchte nur Aufmerksamkeit und freut sich ein drittes Loch, wenn jetzt alle darauf anspringen!
Er ist einer der ersten die heulend umherlaufend nach Hilfe schreit, weil dieser keine Sozialleistungen in irgendeiner Art beziehen kann.
Das sind Menschen die keinen globalen Blick des Zustandes vom Weltgeschehen, inkl. Finanzmärkte hat.
Ein kleiner Fisch der nur sauer ist, das sein tristes Leben so ist, wie es ist!
Kein Mut an seinem Leben auch nur ansatzweise etwas zu ändern.

Wir können nur auf Ihn herabschauen und in den Hintern treten, weil er sich selbst auf dem Acker zu blöd anstellen wird.

[10:30] Leserkommentar-DE: Den Ober-häme-lehrer möchte ich gerne Fragen:

Haben Sie solche Mails auch an Helmut Kohl geschickt, der uns blühende Landschaften im Osten versprochen hat oder an Obama, der sagte wenn er gewählt wird macht er Guantanamo zu. Ich frage mich an was sich dieser Typ aufgeilt, hat der sonst nichts zu scheißen. Die Warnung seitens WE und mehr war es nicht, war sicherlich richtig auch wenn nichts passiert. Wenn es in den Alpen Lawinenwarnung gibt und dann keine Lawine abgeht ergießt der Typ dann auch seine Häme über den Wetterdienst?

Macht er nicht.

[10:45] Leserkommentar: übergebt ihn den Terroristen:

WIR wissen wie es um das globale Finanzsystem wirklich steht und machen das BESTE daraus. Sie haben sehr viel dazu beigetragen dass ein grosser Teil der Hartgeldleser seit 2007 Anteil daran nehmen darf und dafür gebührt IHNEN unendlicher DANK. Leute wie der heutige Kommentator sollte man nicht den Löwen übergeben sondern der IS, dem Mossad und der CIA, vielleicht erkennt er dann die Realität und versteckt sich nicht hinter seinen ideologischen Träumen. Was würden die Menschen zu solchen Aussagen wohl sagen die die Realität in der Vergangenheit erfahren mussten. Bsp. Pearl Harbor, Hiroshima ?!!! Der Tag "X" wird kommen, so sicher wie ein Stein auf den Boden fällt!! und er dürfte wirklich nicht mehr allzufern sein. Warum wohl lehnt sich Burda jetzt schon soweit aus dem Fenster?

Es ist alles vorbereitet.

Leserkommentar-DE: Ich habe auch nicht an einen Anschlag am 11.09.2014 geglaubt:

U.a. aus den folgenden Gründen :

A) Der Aufbau und die Verteufelung vom IS liefert Obama nun endlich den Grund für eine Intervention u.a. in Syrien.)
B) Der 11.09.2014 wäre durch die massenhafte mediale Vorbereitung der Menschen zu offensichtlich gewesen.
C) Wenn der erwartete Anschlag ausgeblieben ist, sinkt die Sensibilität der Massen und der wirkliche ( von Ihnen prognostizierte ) Anschlag
wird umso effektiver, da er nicht mehr erwartet wurde.
u.s.w.

Dennoch habe ich sehr großen Respekt vor Ihrer unermüdlichen Arbeit und den Mut, dieses Datum zu favorisieren, obwohl Reaktionen, wie die dieses Schreibers, abzusehen waren:
Im Endeffekt werden Sie Recht behalten, da es meiner Ansicht nach, keine Alternativen gibt.

Die Löwen müssen für diesen Schreiber nicht aktiviert werden, es ist nicht ihr Niveau. Sie würden sich nur auf die gleiche Stufe stellen.

Ich halte es mit dem Motto :

Sei auf das Schlimmste vorbereitet und freue Dich, wenn es nicht eintritt !

Da ich bislang ganz gut mit diesem Motto gefahren bin, habe ich dementsprechend ein wenig Gold nachgekauft.
Die Preisdrückung war einfach zu verlockend ;-)

Bleiben Sie ( und Ihr Team ) wie Sie sind und verbiegen sich nicht, es gibt ja schließlich die DEL-Taste.
Die Masse der HG-Leserschaft ist in der Lage selbständig zu denken und steht hinter Ihnen

Die meisten dieser Zuschriften frisst ohnehin die DEL-Taste, aber manchmal muss einer an den Pranger.

Leserkommentar-DE: Der Leser sollte lesen/zuhören lernen.

WE hat niemals gesagt, dass es am 11.09. passiert.
Was den Insider anbetrifft - WEs Quelle - so ist doch bisher alles eingetroffen. Ein Zeitplan wurde nicht genannt.

Man sollte sich klar machen, dass alle mürbe gemacht werden. Der CRASH wird genau dann eintreten, wenn niemand mehr damit rechnet - auch die HG-Leser, werden ueberrascht sein. Zu oft haben wir ihn schon erwartet. Wieviele Leute haben bereits das "Handtuch" geworfen?? Ja, unsere Geduld wird
auf das äußerste auf die Probe gestellt.

Deshalb konnte es am 11. keinen Terror geben. Das wäre zu offensichtlich, zu berechenbar gewesen.
Aber, wie WE schon gesagt hat, der rote Knopf ist gedrückt. Die Sache läuft bereits. Das kann man
bereist sehen. Anhalten kann man die Sache auch nicht mehr, sondern nur noch verzoegern.
Zu lange kann man es nicht hinauszoegern, es muss immer Bewegung im Spiel sein. Ja, und ein bestimmter
(Zeit)-Punkt darf nicht ueberschritten werden, weil dann die Pointe nicht "rüber" kommt. Ein zweites Mal kann es nicht geben. Also, es wird BALD etwas passieren (müssen), will die Elite an der Macht bleiben.

Der Leser ist herzlich eingeladen uns seine Theorie mitzuteilen, wie es weiter gehen wird. Ich meine, soviel Mut sollte jeder haben, sich aus der Deckung zu wagen und nicht einfach nur aus dem Hinterhalt auf WE schießen.

Oberlehrer schiessen, ohne zu denken.

[10:50] Der Stratege:
Das prophetische Würstchen wohl Samenstau oder andere Minderwertigkeitskomplexe, dass er es Not hat, hier solchen Stuss von sich zu geben. Abgesehen davon sei dem Propheten gesagt, dass Prophezeiungen wie auch Warnungen eintreten können, jedoch nicht müssen. Ob er das versteht, oder reicht sein Verstand dafür nicht aus?

[13:20] Leserkommentar: Auch ich bin davon ausgegangen, dass gestern nichts passiert,

da dies zu offensichtlich und nicht überraschend gewesen wäre - vorbereitet waren meine Lieben und ich trotzdem. Wenn jetzt Hämemails hereinkommen, wie die von heute 10.oo Uhr, dann kommen diese von Leuten, die den Grundsatz nicht einmal im Ansatz verstanden haben. Es kommt nicht auf ein Datum an, sondern nur auf die Tatsache an sich - und die ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Was der Hämemailschreiber übersieht ist, dass nicht nur auf HG gewarnt (und mehr auch nicht) wurde, sondern entsprechende Warnungen auch überall in den MM´s zu lesen und zu hören waren ... aber das übersieht man halt gerne, wenn man sich auf ein bestimmtes Datum festlegt und dann nichts passiert. (insoweit ist der Hinweis auf Warnungen des Lesers von 10:30 auf den Lawinendienst/Wetterdienst einfach nur als kongenial zu bezeichnen)

Wie dem auch sei - eigentlich möchte ich nur drei Dinge kurz anmerken:

1) Ich finde es großartig, dass derartige mails vom Cheffe überhaupt veröffentlicht werden, denn das zeugt von einer Größe, die Ihresgleichen sucht.
2) Was ich allerdings beschämend finde, ist die Art und Weise, wie einige Leser hier reagieren. Beschimpfungen und Verunglimpfungen mögen zwar verständlich und erleichternd sein - in der Sache selbst, liegen sie meines Erachtens nach jedoch völlig daneben.
3) In meinen Augen disqualifiziert man sich in dem Moment, wo man sich mit entsprechenden Antworten auf das Niveau der Hämemailschreiber begibt - das ist weder nötig, noch klug. Als informierter und vorbereiteter HG-Leser sollte man in meinen Augen wünschenswerterweise die Größe und Gelassenheit besitzen über solchen Anfeindungen zu stehen. Aggressive und (teils) überhebliche Reaktionen legen doch auf der anderen Seite nur den Schluss nahe, dass auch bei der HGlerschaft die Nerven blank liegen und man sich seiner Sache so gar nicht sicher ist - ein Eindruck, den man nicht vermitteln sollte.

In diesem Sinne wünsche ich allen vorbereiteten HG-Lesern ein gelassenes und beruhigtes Er- und Abwarten auf den Eintritt des Unvermeidlichen und bedanke mich gleichzeitig bei der HG-Redaktion für deren unermüdliche Aufklärungsarbeit, die ich auch in Zukunft gerne in Anspruch nehmen werde.

Mögen der grosse Crash und das neue Regime bald kommen, denn heute flatterte eine Anzeige wegen Verhetzung herein. Das waren sicher diese ZARA-Leute. Ich habe "oben" schon nachfragen lassen, ob auf deren Verhaftungslisten noch Platz ist.WE.

[14:20] Leserkommentar-DE zur "Na Cheffe-Meldung" von 10 Uhr:

Soll wohl Leute geben ,deren Hobby es ist zu provozieren . Um Inhalte geht es da nicht ,nur die Provokation zählt. Da werden dann Hitlisten mit den meisten "Aufregern" geführt . In dem Fall wer es ein Frührentner der keine Aufgabe mehr hat und den ganzen Tag "stichelt". Ist ne ganz armer Mensch.
Habe ich gestern auf irgendeiner (SM)Seite (Welt oder Faz oder ähnliches) gelesen ,als Pseudo-Begründung für die Sperrung von Leserkommentaren . Also nicht aufregen .............

PS: War der erste von mir . Ich glaube um hinter diese ganze Geschichte blicken zu können,bedarf es etwas "Hintergrundwissen". das muss man sich erarbeiten . Dazu langt´s dann bei solchen Leuten nicht. (ob an Zeit/Interesse oder Intellekt ??) Wer eins und eins zusammen zählt(en kann) weis was kommen muss. Etwas Mathe und Geschichte langt da.
ÄHH und HG natürlich hat mir die letzten Jahre so manchen Zusammenhang gezeigt. Danke für Ihre Arbeit LG aus Ostfriesland

[17:10] Leserkommentar-DE zu den Terminen:

ich denke, Sie machen nach wie vor eine sehr gute und informative Arbeit. Es bleibt doch jedem freigestellt, selbst sein Gehirn zum Denken einzuschalten und ggf. sogar eigene Schlüsse aus den auf Ihrer Seite zusammengetragenen Nachrichten aus aller Welt, Informationen und Kommentaren zu ziehen. Offensichtlich geht dies jedoch vielen Lesern gänzlich ab und man verläßt sich stur auf geäußerte Vermutungen ihrerseits, die, sollten sie dann nicht genauso (wenn möglich noch mit Angabe der Uhrzeit..) eintreffen, in deren Augen natürlich nur Häme erzeugen können, da man selbst zum Denken zu blöde ist.
Nicht verzagen, weitermachen!
Ganz sicher geht es auch nicht darum, über das Leid und den Tod vieler Menschen zu "frohlocken", die absehbare Anschläge jedweder Art zwangsläufig hervorrufen. Verhindern wird die Hartgeldgemeinde "deren" Planungen so oder so nicht. Vielmehr sollten die Leute erkennen, daß man ihnen die Möglichkeit einräumt, sich durch eigenes Denken und Handeln bestmöglich auf die auf uns zukommenden Umbrüche vorzubereiten. Dies ist bestimmt auch der Grund, warum man Sie ihre Seite weiter betreiben läßt. Denn nach deren (sicherlich richtiger) Einschätzung und Auswertung betrifft es tatsächlich nur einen, für deren Zwecke eher zu vernachlässigenden, sehr geringen Prozentsatz an Menschen, die durch Studium ihrer oder anderer Seiten in der Lage sind, die äußeren Umstände des Weltgeschehens überhaupt auch nur ansatzweise richtig zu deuten und dann noch vorausschauend zu handeln. Die bei Ihnen eingehenden Hämemails bezeugen doch immer wieder, daß dies so ist. An Ihrer Stelle würde ich mich mit Vermutungen zum Zeitpunkt des sogenannten "TagX" noch etwas mehr zurückhalten, bringt ja eh nichts. Es wird passieren, wenn die Meisten nicht mehr damit rechnen. Auch in der Art und Weise der Ausführung halten sich "Jene" bestimmt mehrere Optionen offen bzw. haben diese in verschiedenen Formen ausgearbeitet und vorbereitet. Ich persönlich tippe eher auf den 25.09.2014, aber dies möchte ich hier eigentlich nicht weiter ausbreiten noch sollten sie dies auf ihrer Seite tun. Nur soviel, das Datum ergibt in der Quersumme die Zahl 23, also des Tages, an dem gemäß Talmud Gott ruht und er die Untaten seiner Kinder nicht sehen kann und somit die Verursacher vor den karmischen Lektionen bewahrt bleiben sollen. Viele tragische Wendepunkte der Geschichte hatten die Quersumme 23 und beinhalten zusätzlich die Meisterzahl des Talmud, die 11, teilweise in ihrem Vielfachen. (25.09.2014 = 7 + 9 + 7 = 23)
Nun kann man davon halten was man will, nur leider richten diese Typen ihr Handeln ganz offensichtlich und tatsächlich nach solchen "Dingen" aus und arbeiten ihr uraltes Drehbuch einfach ab. Ab und an werden halt neue Szenen geplant und ins Drehbuch eingearbeitet, je nach Zeitgeist und/oder Entwicklungsstand der "Schafsherde". Auch wenn ich nicht jede ihrer Meinungen, politischen Ansichten oder die der Kommentarschreiber teile, bleibt Ihre Seite für mich ein täglicher Begleiter zur eigenen Informationsgewinnung.

[17:15] Leserkommentar zum Oberlehrer:

Wer hier zuerst von der Bildflaeche verschwindet, lassen wir mal dahingestellt. Im Grunde tun mir solche armen Leute leid, sie haben nichts, aber auch gar nichts verstanden. Ihre offen zur Schau gestellte Ahnungslosigkeit wird ihnen das Genick brechen. Ob Tag-X morgen kommt, in zwei Wochen oder in drei Monaten, spielt keine Rolle. Dass er kommen wird, steht ausser Frage, dazu ist keine Prophetie vonnoeten; die Gruende sprechen fuer sich selbst. Auch altkluges Oberlehrer-Getue aendert daran nichts. Anstatt sich konstruktiv mit dieser Materie auseinanderzusetzen, werden Internet-Seiten zugemuellt - mit ueberheblichen, grosstuerischen Spruechen, die jeder Substanz und Sachkenntnis entbehren. Bald wird er sich mit streunenden Hunden um einen Kanten Brot streiten.


Neu: 2014-09-11:

[08:23] Leser-Bemerkung zur HG-Positionierung im Ukraine-Konflikt:

Man muss sich das mal vorstellen: Wer laenger auf hartgeld aktiv ist muss wissen,das WE wahrhaftig kein Russenfreund ist. Viele negative Kommentare über Russland habe ich seit 2008 von WE gelesen. Aber was hier seit einem halben Jahr abgeht, das ist scheinbar genau das Gegenteil. Scheinbar. Und das liegt wohl nicht daran, dass Russland plötzlich angenehmer geworden ist, sondern unsere EU sowie der Anhang sind so bekloppt geworden, dass selbst Russland und Putin im Vergleich zur EU als demokratisch und verlässlich gelten. Wer hatte das gedacht?

Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie das schreiben. In den letzten Wochen wurden sowohl WE als auch ich stets als nichtdenkende ideologisierte Russland-Freunde dargestellt. Dem ist natürlich nicht so. Aber nach Studium sämtlicher zur Verfügung gestellter Infos sind wir zu dem Schluß gekommen, dass Putin in diese Frage NICHT der Aggressor sein kann! TB

[10:14] Leser-Kommentare-DE zur HG-Positionierung:

(1) Der Kommentar zur Freundlichkeit des Herrn Putin bzw. der russischen Nation kann ich nur wiedergeben was mein Vater schon kurz nach dem 2. Weltkrieg immer wieder erwähnt hat.
Er sagte immer wieder: "Den Russen brauchen wir nicht zu fürchten, der Amerikaner ist das Feind der Menschen in Europa".
Ich habe immer darüber geschmunzelt und ihn nicht ernst genommen.
Er war in russischer Gefangenschaft und hat erzählt wie es ihm so ging.
Die Mensch dort hatten erhebliche mehr Freiheiten als wir heute.
Der Staat bzw. die Regierenden sind überhaupt nicht in Erscheinung getreten als solche die über das Volk herrschen möchten.
So gesehen sind mir die Aggressivität mit der die Amis und seit einiger Zeit die Europäischen Regierenden auftreten eher widerlich.
Ich gebe zu das ich schon seit 30 Jahren nicht mehr zu Wahl gehe.
Warum?? Weil ich sonst mitverantwortlich wäre an dem was die Herrschenden anstellen. Und das ist gewaltig!

(2) Das finde ich sehr gut, daß Sie die Wahrheit über die Ideologie stellen!
Und dazu gehört eben auch das für uns Europäer zutiefst unwahre offizielle Verhältnis zum Osten bzw. Russland.

Wobei man nicht müde werden sollte, festzustellen, dass in diesen komplexen Zeiten NIEMAND im vollen Besitze der Wahrheit sein kann, auch wir nicht! TB

(3) Mein Nachbar hat als Kind die Russen nach 1945 im Weinviertel live erlebt. Er erzählte was von „wilden und schiarchen" Menschen, die aber im Grunde freundlich und nett waren.
Und wenn mal einer sich daneben benommen hatte, wurde der von seinen Vorgesetzten zur Sau gemacht.
"Den Russen brauchen wir nicht zu fürchten, der Amerikaner ist das Feind der Menschen in Europa" – hat er sinngemäß auch gesagt. Ihm glaube ich, im Gegensatz zu Murxel und Co.

Generell habe ich persönlich aber schon den Eindruck, dass zur Besatzungszeit "da Russ'" wesentlich gefürchteter war, als der Westen. Das kann kommt ja auch nicht von ungefähr! TB

[12:10] weiteres Leserkommentar-DE zur HG-Positionierung:

Die praktizierte Politik dieser letzten Jahre, mit der man m. E. auf eine NWO zusteuern will, Andersdenkende als politisch inkorrekt diffamiert und versucht, in eine rechtspopulistische Kategorie einzuordnen, muß inzwischen fast täglich individuell nach eigener verantwortungsvoller, weitgehend objektiver Denkweise neu beurteilt werden.
Man wird zum Putinversteher oder kann auch Handlungen von Assad verstehen, obwohl man über sehr viele Mißstände in den jeweiligen Ländern informiert ist.
Und, man wird sich bei HG amüsieren können, wenn ein Kommentator über "Bumo-Bulabimbi" schreibt - köstlich :)
Hierüber zu lachen, war für mich vor langer Zeit als aktives SPD Mitglied und auch mitunter "Grünenwähler" undenkbar, so ändert sich die Zeit.

Mein Dank gilt den HGlern, die denkende Bürger auch in dieser kritischen Phase gut informieren und nicht im Regen stehen lassen, wenn man von nahezu 99 % der politisch korrekten Medien nur noch belogen wird.

[12:30] Wenn sich manche Leser fragen, warum wir unsere Position zu Russland geändert haben: etwas opportunistisch darf man schon sein. Russland wird auf der Gewinnerseite sein, die westliche Politik von heute wird entfernt.WE.

[13:16] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Der Kommentar und der blaue 'Senf' darunter, fassen sehr gut zusammen was 99% der HG-Leser denken. Wieter so und viel Kraft wünsche ich Ihnen. In einem Punkt werde ich Ihnen morgen widersprechen: Heute passiert nichts, denn die Eliten sind zerstritten und haben ihre Basis verloren. Aber auch das ist nur ein Bauchgefühl und da könnten Sie mir morgen widersprechen. Fakt ist: es brodelt... und daher sollten wir uns nicht (egal wie weit die Auslegung der aktuellen Situation reicht) nicht zerspalten lassen.


Neu: 2014-09-10:

[08:13] Leserkommentare-DE  zum Goldkredit:

(1) Der Hartgeld Leser sollte sich lieber einen Kübel Eiwasser über die Birne kippen. Der Kredit auf Gold wird ihn rassieren und vor seinen Kollegen kann er sich auch nicht mehr blicken lassen.

(2) Wenn diese Zuschrift kein Fake ist......oder zumindest eine etwas bösartige Satire auf Hartgeld. Die Geschichte mit dem Kredit, dass er sich schon zur Oberschicht zählt und ähnliches.....so naiv kann doch niemand sein. Ich glaube da "pflanzt" uns jemand. Beides möglich!

(3) Man kauf das Gold nicht, weil das der Cheffe so sagt, sondern weil man selber begriffen hat, daß man das tun muß.
Hier höre ich schon das Gejammere: der Cheffe hat gesagt, das Gold steigt auf 50.000, ist aber nur auf 45.000 gestiegen, und was mache ich jetzt mit den Krediten? oder noch schlimmer: Das Gold ist noch weiter gefallen, und jetzt muß ich die Raten für den Kredit bezahlen, aber der Großterror und der Crash ist noch nicht da, den hatte er mir doch für den 11-9. verbindlich zugesagt. Wo kann ich klagen?

(4) Absolut dumm, naiv und lächerlich was der Leser hier schreibt.
Diese Zuschrift ist sogar so dämlich dass ich die Geschichte bald für ein Fake halte.
Sollte diese Zuschrift wider Erwarten kein Fake sein, möchte ich hier mal einige Dinge klarstellen.

Am Donnerstag wird mit Sicherheit nicht das Finanzsystem zu seinem Ende finden, vielleicht wird es einen oder einige Terroranschläge geben.
Das Finanzsystem bricht dadurch aber nicht zwangsläufig zusammen, auch wenn sich das einige Leser hier gerne so wünschen.
Es kann sein das der Zusammenbruch eingeleitet wird, aber auch das wird nur ein weiterer Schritt dazu sein.

Das Jemand mit seinem Kapital, welches Ihm zur Verfügung steht, „all-in geht" ist ja in Ordnung, das muss jeder für sich selbst entscheiden bzw. verantworten.
Aber wenn jemand einen Kredit aufnimmt um sich Gold und Silber zu kaufen, dann sind wohl die wesentlichen Dinge unseres Finanzsystems nicht verstanden worden.

Außerdem fragt der Leser noch was nach dem Crash mit der „hartgeld-Familie" passieren wird, er bezeichnet uns als einen „Verbund von Sehenden".
Ich möchte ganz ehrlich sein, wenn solche Leute wie dieser Leser, zur „hartgeld-Familie" gehören bzw. zum „Verbund von Sehenden" , dann möchte ich mich hiermit davon absolut distanzieren.

Noch was zu Ihnen Herr Eichelburg, sollte dieser Leser Ihnen kommende Woche auf die Nerven gehen, mit ständigen E-Mails und Beleidigungen, weil nicht alles so eingetreten ist wie er sich das gewünscht hat, veröffentlichen Sie doch bitte diese E-Mails.
Machen Sie doch bitte eine neue Rubrik auf, z.B. „Der Spucknapf unserer Gegner" , veröffentlichen Sie dort alle Häme-Mails und Beleidigungen, dann können wir uns wenigstens gemeinsam darüber kaputtlachen.

[8:45] Das mit der Seite über Häme-Mails ist vermutlich keine schlechte Idee, wir denken darüber nach. Noch einmal, man soll nicht zu gierig sein.WE.

(5) Ich versteh es nicht. Wie kann man nur so dumm sein (um nicht zu sagen sau blöd), und nimmt bei der Bank einen Kredit auf, damit man sich mir EM eindeckt. Dieser Leser hat aber auch nichts im geringsten von der Materie verstanden. Will aber mit den Großen pissen gehen. Doppel Mähhhhhhh. Das was ich am Monatsende übrig habe, setzte ich in EM um und habe die Tage bei dem niedrigen Stand noch mal ordentlich zugegriffen. Danke für die Drückung.


Neu: 2014-09-09:

[20:02] Leser-zuschrift-DE über Hartgeld und seine Bekehrungsfunktion:

Ich bin seit Ende 2013 ein regelmäßiger Leser und wage nun den Sprung zu einem aktiven Mitglieder der Hartgeld-Familie.
Am Donnerstag ist es also endlich so weit, das Ende des Finanzsystems kommt. Habe auch versucht einige meiner Kollegen zu informieren, aber diese Schlafschafe haben das ganze nur belächelt oder ins lächerliche gezogen! Wer zuletzt lacht sag ich da nur!
Erst wenn die die Asche sich gelegt hat und die Goldmark erstrahlt werden die anderen merken was Sache ist. Wir Aufgeweckten sind dank WE gewarnt und vorbereitet.

Ich hab heute die letzten Vorbereitungen getroffen und bin quasi all-in gegangen. Auch wenn viele es für unklug halten, aber ich habe vor einiger Zeit einen Kredit aufgenommen und heute die letzten Reserven ins goldene gesteckt. Und ich sehe dabei kein Risiko. Wieso nicht? Ihr habt den Cheffe gestern gehört: „Ja, das dürfte die finale Drückung sein. Wenn der Terror kommt, geht der Goldpreis ganz sicher hoch, am Tag-X explodiert er dann.", „Wir sehen jetzt offenbar die "Enddrückung" vor dem Tag-X." Was bedeutet: Tiefer geht es nicht mehr, jetzt geht's es nur noch nach oben! Wenn das Kartell bald kippt und Gold frei ist, dann zahl ich den Kredit aus der Portokasse. Und außerdem werden die Banken reihenweise umfallen, vielleicht gibt es die dann gar nicht mehr! Meine Frage an die anderen Mitglieder und die Redaktion:
Was wird nach dem Kollaps mit der Hartgeld-Familie passieren? Wenn zu befürchten ist, daß es nur eingeschränkt Strom gibt, dann ist die Webseite nur schwer zu erreichen.

Wir als ein Verbund von Sehenden müssen aber auch weiter im Kontakt bleiben. Als Goldbesitzer werden wir ja später zu einer neuen Oberschicht gehören. Reicht da um sich zu erkennen? Sollte man vielleicht ein Erkennungszeichen tragen?
Gibt es Pläne, daß die Hartgeld-Familie nach dem Crash selbst als ein mächtiges Bündnis von aufgeklärten Goldbesitzern in Erscheinung tritt? Stichwort Goldfürstentümer. Ich denke jetzt ist Zeit darüber nachzudenken, denn bald ist es so weit, Tag X ist nah wie nie. Vielleicht war das Zeichen, auf das wir warten der Sturz des Euro unter 1,30. Trotz der letzten Rettungsmaßnahmen der EZB ist der Euro plötzlich abgerutsch. Sehr verdächtig. Wer sich noch nicht vorbereitet hat, die Zeit läuft. Nur noch 2 Tage.

Wer es Überlesen hat, hier nochmal die Warnung vom Cheffe:
„Am 11.9. kommt ziemlich sicher der Grossterror, am gleichen Tag oder am Freitag der Systemkollaps.WE."
Leser: „Wie hoch in Prozent schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass es am 9/11 zum Grossterror kommt?" Antwort Cheffe: „Nach dem angeblichen Bombentod von al-Bagdadi jetzt über 90%." Lange müssen wir nicht mehr warten. Gruß an alle Mitglieder der Hartgeld-Familie.

Bitte nehmt diese Tag-X-9/11-Prognose als Warnung und nicht als Faktum! Faktum kann es erst übermorgen werden - wie gesagt KANN! TB

[20:15] Sehr wahrscheinlich gibt es Übermorgen Grossterror, aber das ist keine Sicherheit dafür. Man sollte nicht so gierig sein, um auf Kredit noch Gold zu kaufen.WE.

PS: Niemals hat HG eine Eintrittsautomatik "in ein besseres Leben" versprochen.

[20:28] Völlig richtig, bein uns gibts kein besseres Leben oder Himmelsphantasien sondern eher Vorbereitung auf eine Zeit voller Arbeit aber auch voller Chancen - für jene die arbeiten. Für die anderen nicht! TB


Neu: 2014-09-05:

[17:47] Leser-Zuschrift-DE zur Vorbereitung dank HG:

Eine gute Bekannte sagt zu mir: "Das sie die Welt nicht mehr verstehe."
Als ich mein Wissen, was ich über Hartgeld.com und anderen Beiträgen ihr erklärte, begriff sie sofort. Es hat keine Woche gedauert und sie ist auch voll ein Hartgeld.com liner geworden.
Herzlich Willkommen in der Großen Familie. Sie sagte das sie bei Degussa war Edelmetalle kaufen. Als sie mir von der Menge erzählte, hab ich für mich gedacht, Sie hat es verstanden! Und hier noch eine Geschichte die sie von ihrer Mutter aus dem Krieg hatte. Landwirte nehmt euch vor Mütter in acht die Hungernde Kinder haben. Sie haben mit dem Landwirt kurzen Prozess gemacht um an die Lebensmittel zu kommen. Die Kinder waren satt der Landwirt war Tod.

Das mit dem Landwirt sollte wesentlich freidlicher geregelt werden  - auch wenn man eine Mutter ist! TB


Neu: 2014-09-03:

[18:05] Leserzuschrift zu Medien- und Börsenhysterie:

Medien und Börsen haben heute geradezu hysterisch reagiert wegen der angeblichen "friedlichen Lösung"in der Ukraine. Hartgeld hat die Sache ignoriert, bravo! Inzwischen hat sich herausgestellt,dass wohl alles nur heisse Luft war.

Man muß solche Ereignisse aus der Distanz der Wissenden betrachten!

[18:25] Der Schrauber zu obiger Leserzuschrift:

Heute Mittag kam schon aus RU das Dementi, von nichts zu wissen. Anders hätte Putin ja auch gar nicht handeln können: Eine Invasion ist immer noch nicht nachgewiesen, das war bisher alles Desinformation. Hätte er jetzt die angeblich frohe Mär bekräftigt, hätte das ja bedeutet, daß er einen Angriff zugibt!

[19:10] Die Medien reagieren leider so: alles ohne Nachzudenken sofort berichten. Wir berichten lieber später über schon "gelegte Eier".WE.


Neu: 2014-08-31:

[14:48] Leser-Zuschrift-DE über den Erfolg von Hartgeld:

Erst einmal W. Eichelburg eine gute Besserung und vielen Dank für die HG-Arbeit über all die Jahre hinweg, und das 7 Tage in der Woche! Wahnsinn. Ebenso besten Dank an Thomas Bachheimer und seine Frau Nadja, die ja ebenfalls hin und wieder hilft.

Einige werden sich manchmal fragen, warum Hartgeld so viele tägliche Leser hat und was HG so einzigartig macht. Meine Meinung hierzu:
1. HG gibt JEDEN Tag einen hervorragenden „Info-Rundumblick" zu verschiedenen Rubriken, von welchem jeder Leser täglich profitiert (wenn er hinzulernen will, aber das Wollen kann man nicht lernen). Die Kommentare sind hierbei nicht nur nützlich und erklären die Dinge, einige sind einfach herrlich ... Da es „kostenlos" ist, sollte man meiner Meinung nach dann aber bei den HG- Inserenten auch kaufen.
2. Bei HG helfen die Leser aktiv mit; sie senden ein, sind Teil von HG (und drehen in ihrer geballten Macht auch einmal MOPO Umfragen zu Eva Hermann um!!!), kommentieren selbst; es gibt wirkliche Experten (und keine Schwafler, von denen wir alle genug kennen) und Insider, die aus den „Praxishöllen" erfrischend und erschreckend zugleich berichten.
3. Bei HG kommen – im Gegensatz zum Mainstream – alle Seiten zu Wort
4. (Erschreckend) vieles vom Vorhergesagten oder Aufgedecktem hat sich schlussendlich bewahrheitet und wird sich noch bewahrheiten.
5. Die zusätzlich verlinkten Artikel sind oft sehr gut (A. Toegel, Vartian, S. Kablitz ...)
6. Das Wichtigste aber: Jeder Mensch ist sich dessen bewusst, dass seine irdische Existenz endlich ist. Daher kann er - weil ja die Zeit drängt - auch nicht, wenn er einige seine Lebensziele erreichen will, alles auf die lange Bank schieben.

Beim Kauf von Gold und Silber verhält es sich jedoch diametral entgegengesetzt; bei 95% der Leute fehlt das Bewusstsein für die zeitliche Dimension, nämlich dass sie sofort handeln müssen. Einige spielen seit Jahren mit dem Gedanken eines Kaufs, haben „irgendwie ein ungutes Gefühl", aber es steht kein „Druck" dahinter, auch nicht für eine grundsätzliche Krisenvorsorge. Und genau hier leistet HG eine hervorragende Arbeit, denn - so stellt HG jeden Tag aufs Neue heraus(!) - wenn sich eine große Herde erst einmal in Bewegung setzt, dann ist es für eine Aktion/Reaktion zu spät. Insofern ist das Kaufen (man könnte ja auch schön konsumieren, in den Urlaub fahren usw.) und vor allem das HALTEN von Gold und Silber nicht nur eine „Charakterschule", sondern eine Grundsatzentscheidung, die jeder mit sich selbst ausmachen muss. Will man VOR oder NACH (wenn sich alles von Grund auf ändern wird und sich alles Gewohnte inkl. Sozialstaat umdreht) der Krise, deren Ausmaß noch keiner abschätzen kann, der Depp sein? Einen herzlichen Dank und viele Grüße an alle Hartgeldler!

[16:45] Manche Systemler nennen uns auch "Verschwörungstheoretiker". Sobald der grosse Crash da ist, hat Hartgeld.com seine wichtigste Aufgabe erfüllt: möglichst viele Menschen vorbereitet zu haben. Die anderen sind ohnehin unbelehrbar.WE.


Neu: 2014-08-30:

[17:37] Leserzuschrift-DE über Hartgeld:

mir ist aufgefallen, dass Ihre Goldseite immer mehr eine News-Seite mit übergreifenden Rundumblick wird.
Persönlich finde ich das sehr gut, da man sich hier umfassend informieren kann und auch eine Gesamteinschätzung
der Weltlage aus 1.ter oder 2.ter Hand bekommt.
Allerdings finde ich es schade, dass immer mehr die Themen Hartgeld in den Hintergrund rücken, gerade für
Neueinsteiger ist das tägliche "runterbeten" der Vorteile sehr wichtig (ich denke da an meine Aufklärungsphase in der
Zeit von 2007 bis ca. 2010). Immer nur auf die Suchfunktion ist hier zu wenig. Und das sich der Goldpreis bis zum Tag X
um die 1300,- bewegt ändert an der Aufklärungsarbeit doch nichts! Wenn nicht Sie die Menschen wachrütteln, wer dann?

Sie haben Recht, es ist allerdings so, dass die Welt seit QI 2014 wirklich die Erdung verloren hat. Es geht drunter und drüber im Nahen Osten, Ukraine, Lengstreckenflüge, Ebola usw. Daher hat sich die Berichterstattung etwas verschoben. HG will unabhängig aufklären und in unruhigen Zeiten nehmen wir diese Aufgabe besonders ernst. In dern nächsten freien Minuten (die gibts seit März 2014 kaum mehr) werden wir aber wieder ältere Goldthemen anfassen! TB


Neu: 2014-08-28:

[8:45] Leserzuschrift-DE zum Merkel/Lagarde Cartoon:

bitte übermitteln Sie dem Cartoonisten meinen Respekt - der Merkel/Lagrand Cartoon ist wirklich vorzüglich gelungen! Allerdings befürchte ich, dass unsere Träume nicht Realität werden, es wird (wieder) viele Wendehälse geben, keiner wird die Schuld tragen wollen.

Ich bin überzeugt, Merkel weiss mehr - nur so kann ich ihre Inaktivität im letzten halben Jahr verstehen. "Ich habe doch nur meine Pflicht getan!"

Merkel und Lagarde werden nicht im Steinbruch arbeiten müssen, soferne sie ihre Rollen richtig fertigspielen. Merkel einfach nicht mehr, als sie muss, das Exil winkt.WE.


Neu: 2014-08-13:

[19:40] Leserzuschrift-DE zu wahren Werten:

Ich hatte mal mit meiner Freundin ein Gespräch wegen der aufgeweiteten Geldmenge, dass die Preise bei einem idealen Markt ja steigen müssten wie die Geldmenge wächst und Wachstum ja nicht so stark wachsen kann. Da war sie der Meinung, dass ja Dienstleistungen entsprechen wachsen und somit exponentielles Produktwachstum möglich ist sei.....Nach einiger Zeit hat sie mir geglaubt, und ist trotz dessen dass sie bei einer Hamburger großen Bank am Schalter sitzt mit der Realität verbunden und auch regelmäßig auf der hartgeld-Seite...Das allein hilft jedoch nicht, man muss immer und überall auf der Hut sein, ich bin nämlich vor einem Monat genau in diese Dienstleistungsfalle getappt - ich habe mir ein Buch mit echten Papierblättern schicken lassen wollen und dieses auch für 9,99 bestellt. Nach mittlerweile 4 Wochen (leider zu lange für eine Kündigung) bin ich nach googeln dahinter gekommen, dass dieses Buch gar nicht geschickt wird, sondern eine sogenannte Kindle-Version ist. Das ist also ein elektronisches Buch welches zusätzlich auch noch eine App für ca. 50 Euro benötigt....Aha, so wird also auch künstlich Nachfrage erzeugt. Den Fehler mach ich nicht noch einmal. Ein normales elektronisches Buch kostet in der Qualität maximal 2 Euro. Das ist also 500% Erhöhung bei schlechterer Qualität. Es wird Zeit, dass mal wieder echtes Hartes was man in den Händen hat wertvoll wird. Machen Sie weiter ihre Aufklärarbeit. Es hat mir allein Materiell viel gebracht, täglich seit ca. 6 Jahren Hartgeld.com zu lesen. 


Neu: 2014-08-12:

[20:00] Leserzuschrift: Schrauber:

Ist zu hoffen, dass Sie die Schrauber Beiträge archivieren, für ein "Best of Schrauber" - der Mann ist grandios.

Ja, alles wird archiviert. Wenn der Schrauber seine Zuschriften in Blöcke teilen würde, wäre er noch besser.WE.


Neu: 2014-08-11:

[13:30] Leserzuschrift-DE: Adel und der Name "Eichelburg":

Der Name "Eichelburg" klingt ja schon ein wenig nach Adel. Wenn man etwa sagen würde "von der Eichelburg" oder wenn es einen Ort mit dem Namen gibt "Walter von Eichelburg" oder sogar "Walter Prinz von Eichelburg".....

Diese Frage ist vielleicht auch für den einen oder anderen Leser interessant: Wo kommt der Name "Eichelburg" eigentlich her? Es gibt zwar in Deutschland (ich glaube in Bayern) einen Ort der "Eichelburg" heißt aber in Österreich ist der Name nicht so oft zu finden.....

Der Name Eichelburg kommt vom Kärntner Adelsgeschlecht der Aichelburgs. Durch einen behördlichen Schreibfehler wurde der Name einmal in Eichelburg abgeändert. Mein letzter bekannter Vorfahr mit Aichelburg war ein Freiherr von Aichelburg. Diesen Titel hole ich mir zurück, wenn es soweit ist. Der Stammbaum ist nachgewiesen. Eine Aichelburg gibt es auch in Kärnten beim Ossiachersee (einfach in Google Maps nach Eichelburgweg suchen).WE.

[14:06] Leser-Kommentar-DE zu "Eichelburg":

wenn Sie Recht haben dann müßte der verlinkte Artikel zum Namen aber geändert werden und zwar dahingegend dass es durch den Behördenfehler jetzt Nachfahren gibt die Eichelburg heißen, also bei denen aus dem "A" ein "E" geworden ist.... Denn dann wären ja alle die jetzt Eichelburg heißen evtl. direkte Nachfahren der Aichelburgs.

[16:00] Ja, das sind direkte Nachfahren, aber alle noch lebenden Eichelburgs wurden von mir wegen Erbschleicherei enterbt.WE.

[14:16] Der Jurist dazu:

Im Wiki-Artikel ist das Aichelburg-Wappen abgebildet. Das viele Gold im Wappen passt ja vortrefflich. Aber warum ist dort ein Neger im Wappen?

[14:35] Leser-Antwort zur Frage darüber:

Zur Leserfrage: "Aber warum ist dort ein Neger im Wappen?" Hier gibt es weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Mohr_%28Heraldik%29
Ein Mohr in einem Wappen war früher nicht unüblich.

[16:00] Das Wappen wird ebenso vererbt wie die Adelstitel, das kann man nicht ändern.WE.


Neu: 2014-08-10:

[09:28] Diese Leser-Zuschrift-DE nimmt Hartgeld in die Pflicht:

ich schätze Ihre Website sehr und möchte auch auf diese Informationen nicht mehr verzichten.
Gold und Silber sind selbstverständlich das einzige was den Zusammenbruch der westlichen Papiergeldwährungen überleben wird.
Natürlich kann man auch in Ländereien investieren, aber niemand von uns weiß was die anschließenden Machthaber als Dein und Mein bezeichnen werden.

Es genügen schon kleinste gesetzmäßige Änderungen, und das private Eigentum ist umgehend vernichtet.
Gold und Silber sind, aus dieser Perspektive aus betrachtet, das Einzige was wirklich überleben wird.
Die Informationen, die Sie diesbezüglich Ihren Lesern zur Verfügung stellen, sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert.
Aber bitte teilen Sie Ihren Lesern ebenfalls mit, dass es beim Zusammenbruch der westlichen Währungen, zu chaotischen und anarchistischen Zuständen kommen wird.

Natürlich wird es keinen dritten Weltkrieg geben, aber Kriege auf europäischen Boden werden stattfinden.
Es werden dabei viele Menschen ihr Leben lassen, vermutlich werden die meisten die hier mitlesen, zwar Gold und Silber besitzen, aber sie werden nicht in der Lage sein damit etwas anzufangen. Das was hier leider stattfindet, hat es so in der Geschichte noch nie gegeben.
Was soll mir all das Gold und Silber nützen, wenn ich am Ende mein Leben lassen muss?
Dieses ganze Papiergeld-Währung-Abbruch-Theater, findet doch nur statt weil die Mehrheit unserer Mitmenschen nicht verstanden hat worum es hier wirklich geht.

Ich denke Sie haben die Pflicht darauf aufmerksam zu machen.
Was soll es denn nützen das wir Gold und Silber besitzen, aber unsere Mitmenschen tot am Boden liegen.
Schauen Sie sich doch die Bilder aus der Ukraine an, Mütter, Väter, Kinder und Großeltern, zerfetzt von Bomben, verbrannt und entstellt.
Wollen wir wirklich dass so etwas auch auf deutschem Boden stattfindet?
Ist es nicht vielmehr unsere Pflicht unsere Mitmenschen darauf aufmerksam zu machen?
Wir müssen Sie darüber informieren dass dieser „Resset" stattfinden muss und auch das dieser „Resset" auch stattfinden wird.
Aber es ist nicht notwendig das tausende von Menschen mit Ihrem Leben dafür bezahlen müssen.
Sie, sehr geehrter Herr Eichelburg, haben die Pflicht darüber zu informieren.
Sie haben die Zusammenhänge schon mehr als ausreichend dargestellt.

Nun informieren Sie auch bitte die Leser Ihrer Website darüber, dass es nur zu unnötigen Blutvergießen kommen wird, wenn wir nicht endlich aufwachen, unsere Stimme erheben, und uns gegen dieses Menschenverachtende-Weltregime wehren.
Wir wollen keine Kriege, weder hier noch in unseren Nachbarländern.
Wir wollen außerdem ein ehrliches, gerechtes und werthaltiges Währungssystem.
Wir wollen in Frieden mit unseren Nachbarländern leben.
Wir haben keinen Nerv mehr auf diese Fremdgesteuerte Machtelite, die meint unsere Interessen zu vertreten.

[12:30] Wir informieren ohnehin umfassend. Kriege werden nicht der grösste Killer sein, sondern der Hunger. Es ist durchaus möglich, dass 30% daran und an fehlender medizinischer Versorgung sterben werden.WE.

[10:35] Leser-Kommentar-AT zur "in-die-Pflichtnahme":

Lieber HG-Freund, sparen Sie sich die Zeit. Deutsche und Österreichische Beitragstäter aufzuklären ist sinnlos. Das habe ich Jahre lang versucht. Vorher kann man den Russen das Vodkasaufen ausreden. Verstehen Sie doch, daß unsere Situation genau durch die vorsätzliche und feige Passivität dieser verschissenen Personen erst möglich wurde und noch immer andauert.

[10:36] Weiterer Kommentar-DE dazu:

Mal klar Text lieber Leser zum Thema Aufklärung: Niemand hat die Pflicht jemand anderen auf zu klären. Auch unser Walter hat keine Pflicht es zu tun aber wir sind alle sehr dankbar das er es tut. Ich lese seit Anfang 2007 reglmäßig bei Hartgeld mit und ich bin Cheffe für die vielen sehr wertvollen Informationen unglaublich dankbar den er hat mit seinen Infos nicht nur mir sondern vielen anderen Menschen die ebenfalls hier mit lesen den Arsch gerettet.
Lieber Leser das was Sie hier schreiben sind Selbstverständlichkeiten und damit überzeugen Sie die vielen Schafen nicht im Ansatz. Wir alle hier haben mit Sicherheit
versucht unseren Freundeskreis/die Familie und Menschen den wir keine bitteren Erfahrungen wünschen auf zu klären und ihnen die Infos zu geben was auf uns zu kommt.

Das Ergebnis ist immer das gleiche : Unglauben, ..kann ich mir nicht vorstellen ... bla bla bla usw. usw......Es ist völlig sinnlos dort den Missionar zu spielen, zusätzlich kommt noch etwas sehr gefährliches dazu. Wenn es dann endlich knallt und die derzeitige Wertewelt unter geht was glauben Sie den, an wen werden die sich erinnern wenn die nichts mehr zu fressen haben na .... geschnallt ....???!!
Erst kommt das Fressen und dann die Moral.
Mit persönlich geht dieses Oberlehrer-Kluggescheisse absolut auf den Sack, hören Sie mit dem Gutmenschengeseier auf, bereiten Sie sich vor (wie schon seit Jahren empfohlen) und wenn Sie so ein wertvoller Mensch sind bunkern Sie gerne noch ein paar Tonnen Vorräte für Ihre schafigen Nachbarn nur sehr wahrscheinlich sind Sie auch ohne Kriegsereignisse schneller tot als Sie kucken können.

Es gibt übrigens in Norddeutschland nicht nur rotgrünschwarzgelbversifftes Gesindel sondern noch ein paar klar denkende und Due Dilligence tätige Menschen.

[12:30] Man kann Schafe nicht retten, denn sie wollen nicht hören.WE.

[16:13] weiteres Leserkommentar-DE zur Zuschrift von 09:28 "Wir wollen keine Kriege, weder hier noch in unseren Nachbarländern.":

Seit Tausenden Jahren Menschheitsgeschichte haben es die Menschen noch nie geschafft Frieden zu halten, weder auf Doerfern noch in der Familien, noch im Grossen.

Bei der besten Gelegenheit haut man sich gegenseitig in die Pfanne. Das geht ueber Denunziationen bis Mord und Todschlag. Mir kann Niemand erzaehlen, dass der Mensch als Friedensengel geschaffen ist.
Wenn es die Menschen nichteinmal schaffen in den kleinsten Dorfgemeinschaften dauerhaft Frieden zu halten und sich nicht gegenseitig reinzureiten, dann ist dass Friedenhalten im Grossen reinste Utopie.

Hartgeld kann nichts fuer die Unvollkommenheit der Menschen. Hartgeld kann auch nicht das grosse Sterben verhindern. Es gab schon immer Genozide, Hungerkatastrophen und daran wird auch hartgeld nichts aendern koennen.

Der Mensch ist und bleibt ein Raubtier und die Zivilisation ist nur eine fragile Schicht, etwas was verhindert, dass wir uns voellig ausrotten, jederzeit kann diese duenne Schicht zerbrechen. Urtriebe kommen dann hervor und da ist es egal zu welcher Schicht man gehoert.

Leben und leben lassen hat die Menschheit noch nie geschafft. Ausserdem gibt es 7 Millarden Menschen auf Erden, soviel wie noch nie und die meisten Menschen in Gebieten, die ohne Hilfsleistungen nicht existieren koennen, da es das Land nicht hergibt.

Es werden Milliarden Menschen demnaechst sterben, durch Hunger und Buergerkriege ,das werden wir nicht verhindern koennen und hartgeld ist nicht Gott und selbst Gott wird das nicht verhindern. Jesus -was hat er erreicht? Es schaut auf Erden noch schlimmer aus, nachdem Jesus gegangen ist , dazu die Vergiftung des Planeten.

Hartgeld hilft nur, dass sich Menschen, wenn sie denn wollen, vorbereiten koennen, auch mental ,was die Ueberlebenschancen steigert ,jedoch noch lange keine Garantie ist, dennoch hilfreicher als diese alten Floskeln, "Wir wollen doch alle nur Frieden", die sich schon lange als Luege herrausgestellt haben.

Hartgeld ist nicht das Allheilmittel für alles. Aber das Allheilmittel gegen staatliche Informationspolitik und Wahrheitsverdrehung! TB

[16:35] Weiterer Leserkommentar-DE dazu:

Muss meinen Senf mal aus D-Land dazugeben.
In Österreich scheint´s a bisserl liberaler zu zugehen. Denn in der BRD wäre er aus meiner Sicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon vom Verfassungsschutz unter die Lupe genommen worden. Auch in Östrereich sind wir ohnehin am Radar! Da wäre zumindest ein Gespräch fällig gewesen. Auch gewisse Schwierigkeiten wären denkbar. Der Walter lehnt sich m. E. schon ziemlich weit aus dem Fenster. Viele hätten schon bei halber Drehzahl die Hosen voll und der Rest traut sich gar nicht. Das ist auch ein Grund für die Probleme. Also auch mal selber aktiv werden!

[17:15] Ja, man kann sich ordentlich aus dem Fenster lehnen, wenn man das grüne Licht von jenen hat, die wirklich zählen. Man muss aber die üblichen Regeln einhalten, etwa nichts mit Nazi-Sachen anfangen oder nicht bestimmte Politiker wüst persönlich beschimpfen. Aber man kann ruhig den Austausch der Politiker-Kaste fordern.WE.


Neu: 2014-08-09:

[9:30] Leserzuschrift zu Artikel Die Entfernung der politischen Klasse:

Vielen Dank für Ihren neuen Bericht "Die Entfernung der politischen Klasse". Ich habe mich sehr gefreut das meine aus der Schweiz zugeschickten Links einen Platz gefunden haben.
Ich habe mir erlaubt Ihren Bericht einigen unserer Schweizer Nationalrats Politikern zuzustellen. Den einen wirds gefallen (SVP) den andern (Linken) wohl weniger...

Die meisten Adressaten werden es als Spinnerei abtun, einigen wird das Grauen kommen. Ich weiss nicht, was für die Schweiz geplant ist, aber die Diskreditierung der dortigen politischen Klasse läuft genauso, wie überall. Also wird sie zumindest grossteils entfernt werden.WE.

PS: es hat mehrere Zuschriften gegeben, wie das sei Spinnerei. Ist es aber nicht. Ich weiss noch einiges mehr aus diesen Kreisen, kann aber nicht alles schreiben. Die Zukunft für nach dem Crash ist bereits geplant.

[10:30] Der Jurist: Spinnerei?

Man sollte gar nicht glauben, wie die Drehbuch-Kampagne "Weg mit der Kleptokratie" bereits in den Köpfen der Menschen angekommen ist.
Folgendes Schlüsselerlebnis hatte ich vor ein paar Tagen:
Ich war mit einer Gruppe (Gäste aus dem In- und Ausland, völlig bunter Haufen) in St. Wolfgang/ Salzkammergut. Dort dauert es naturgemäß nicht lange, dass über die Kaiserzeit gesprochen wird. Allseits Bewunderung, was in dieser Zeit alles geschaffen wurde, architektonisch, technisch usw.

Ich habe dann folgende Fakten in die Diskussion geworfen: In meiner demokratischen "Freiheit" leide ich unter einer realen, persönlichen Steuerbelastung von etwa 80%. In "Kaiserzeiten" war die Steuerquote bei etwa 4%. Auf meine hochgelobte Demokratie würde ich also scheißen.

In Erwartung eines Shitstorms blieb mir bei den Reaktionen die Spucke weg: Unisono ertönte der Wunsch nach Beseitigung der Sozialistenkleptokratie durch Abschaffung des gleichen Wahlrechtes; zwei Damen (Universitätsprofessorinnen!) sagten gleich, dass ihnen eine Monarchie als die zielführendere Staatsform erscheint.

Conclusio: Drehbuch und Vorbereitung wirken bereits. Die Schalter in den Köpfen vieler Menschen sind umgelegt.

Interessant: sogar Professorinnen haben schon genug von diesem Staat, die sind normalerweise besonders staatsgläubig. Der Jurist kann inzwischen einmal an einem Parteien-Verbotsgesetz basteln, wie es in einer absolutistischen Monarchie sicher kommen wird.WE.

[12:37] Cheffe, darf ich etwas vorschlagen? Sollten nicht wenigstens wir auf Hartgeld anstatt Professorinnen, Frauen die Professor sind, sagen? TB 

[11:30] Leserkommentar: Zu der Spinnerei ein weiterer Gedanke:

Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Mir erging es bis vor ein paar Jahren ähnlich und konnte / wollte es nicht glauben, wie die Dinge in Wirklichkeit ablaufen. 9/11 war für mich anfänglich ein Terrorangriff von Bin Ladens Al-Kaida. Doch bereits damals war mir einige Dinge aufgefallen die so wie sie uns von den MSM offeriert wurden, so nicht stimmen konnten. Also fing ich dann an diese zu hinterfragen. Nachdem ich mich über viele Wochen und Monate mit den wahren Hintergründen befasst habe, wurde ich geläutert und bekam die Augen für die Wahrheit geöffnet. Natürlich war das zuerst ein Schock, da es über all meine menschliche Vernunft hinweg ging. So geht es vielen, daher wollen sie die Wahrheit nicht annehmen, dass es ihre Vorstellungskraft übersteigt, das die Wirtschafft und Regierungen mehr als nur über Tote gehen.

Seit dem versuche ich auch andere für die unverfälschten Wahrheiten neugierig zu machen. Werde zwar als Verschwörung Theoretiker betitelt und als jemand der sich "nicht in das System eingliedern will", das ist mir egal. Ich kämpfe für die Wahrheit, Freiheit und die Gerechtigkeit.

Einige wenige mit denen ich gesprochen habe, auch dank der hervorragenden Aufklärungsarbeiten und Berichte von Team Hartgeld.com, wo ich immer darauf verweise, sind inzwischen offen für das Tatsächliche. Von zweien weiß ich, dass sie dann auch auf meine Empfehlungen hin, die ich ebenfalls von Ihrer Seite sehr gerne weiter gebe, in EM gegangen. Zwar nicht viel, aber immer hin ein Anfang.

Daher an dieser Stelle ein Dankeschön für Ihre ausgezeichneten Arbeiten und das ganze HG-Team.

Wie heiß es in einem Spruch: "Erfolg und Glück liegt auf der Seite der Narren" und ohne solche Menschen wie Sie, würde es gar keine Hoffnung mehr geben. Demnach liegt der Erfolg und das Glück auf Ihrer Seite und auf denen, die Ihre Worte hören verstehen und danach richtig handeln.

Mit 9/11 hat man bewusst den starken, allmächtigen Staat gezüchtet. Inzwischen hängt dessen Arroganz und Steuersucht den Leuten zum Hals heraus. Clever, was? Die Politiker merken nicht, wie man sie instrumentalisiert hat.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE: was in Deutschland kommt:

Vielen Dank und ein großes Lob! In Ihrem Bericht haben sie die Aussichten für Deutschland offen gelassen. Ihre Andeutung deckt sich aber mit meinen Informationen und meiner Wahrnehmung. Wenn ich die Zeichen der Zeit richtig deute, wird es auf die Monarchien des Deutschen Kaiserreichs (1871 und 1918) hinauslaufen.

In einigen Insider-Infos war die Rede davon, dass in DE "regionale Fürstentümer" entstehen sollen. Wenn man sich aber ansieht, wie DE derzeit die Seiten in Richtung Russland wechselt, ist durchaus auch ein monarchistischer Zentralstaat möglich. Die Infos sind leider zu spärlich.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE: warum es nicht erkannt wird:

Hallo hierzu vielleicht noch eine kleine Anmerkung die verstehen hilft warum es zu manchen Themen einfach so viele Schafe gibt die die Wahrheit nicht sehen können / wollen :

( Es Hatte ein Leser weiter oben bemerkt ) wie grausam und brutal die Regierungen sein können wenn es um vorgetäuschte Attentate und Operationen geht - Mann kann man aus der Psychologie herraus erklären !!! :

Es ist Fakt und wissenschaftlich bewiesen ! das die ca. 5% schlimmstmöglichen Grausamkeiten Greultaten schlichtweg von unserer Psyche als abwehrschutz abgelehnt werden "! Das kann nicht sein !" sagt uns unser Hirn . Die Eliten nutzen genau diesen infamen Psychologischen Trick und sind noch extra dreimal gandenlosen und Brutal als ohne hin nötig ! Drum halte ich auch Herrn Eichelburgs Thesen mit einem Nuklearen Anschlag für nicht von der Hand zu weisen ! Jeder kennt auch diesen Effekt wenn die Großeltern etwas aus Weltkrieg 2 erzählen unterbewusst denkt man immer noch und trotzdem die eigen Großeltern es brichten : " das kann doch nicht sein wie ist das nur möglich gewesen " . Letztlich hilft hier dann aber natürlich der Personelle Bezug durch die Familie die Wahrheit zu akzeptieren auch wenn sie grausam ist ... !

Die Schafherde ist teilweise also nicht einfach nur dumm es steckt dahinter gezielte Psychlogische Kriegsführung ! Herr Eichelburg hat uns ja schon mehrfach auf gezeicht das diesen ebenso auf anderen Gebieten wie dem "geistigen Goldverbot" der Fall ist

Ja, solche Transformationen sind einfach "zu gross", wie 9/11.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE: zu was in Deutschland kommt:

Was in Deutschland kommt, ist in diesem Buch beschrieben https://archive.org/details/DesKaisersNeueKrone_809

Zum Kaiser gekrönt werden soll Prinz Georg Friedrich von Preußen .
Die Kaiserhochzeit gab es ja schon 2011: https://www.youtube.com/watch?v=_wGhGmJoVEA

 Könnte schon sein, dass der wieder Kaiser wird.WE.

[18:00] Leserkommentar: Frage zu den künftigen Monarchien / Rothschild:

Wenn wieder flächendeckend Monarchien eingesetzt werden sollen, frage ich mich, wie man dem Problem begegnet, das uns einst in den ganzen Schlamassel geführt hat. Der Aufstieg Rothschilds wurde über die Finanzierung der damaligen Königshäuser organisiert. Der alte Rothschild (Amshel Mayer) sinngemäß: "Es interessiert mich nicht, welche Marionette auf den Thron Englands gesetzt wird und ob sie über ein Weltreich herrscht, in dem die Sonne nie untergeht. Wer die britische Geldmenge kontrolliert, steuert das britische Imperium - und ich kontrolliere die britische Geldmenge." Rothschild wird sich heute massiv mit Gold eingedeckt haben und damit über das Geld der Zukunft verfügen. Wieso sollte sich aber deren grundsätzliche Agenda geändert haben? Sie "spielen" weiter, nur dieses Mal mit einer anderen Verrechnungseinheit.

Rothschild steckt sicher führend hinter den kommenden Transformationen, aber nicht alleine. Ich weiss von einigen Milliardären, die sich massiv mit Gold eingedeckt haben. Die neuen Herrscher brauchen Gold für das Volk, diese Finanziers haben es.WE.

[18:30] Der Jurist: Zur Leserfrage um 18:00:

Dynastien, wie die Rothschild, aber auch Adelige denken nicht in Pfützen. Sie denken ozeanisch.
Die Leute haben vor etwa 20 Jahren erkannt, dass das sozialistische Jahrhundert "fertig hat". Das wird ja jetzt sehr deutlich an völlig überschuldeten Staaten, die nicht mehr funktionieren. Siehe bröckelnde Rechtsstaatlichkeit, Korruption, usw.

Wenn man dies einfach weiterlaufen lässt, dann endet es in einem handfesten Welt- oder Atomkrieg. (Ja, die Politiker sind so blöd, dort hineinzulaufen.)
Auf "Atom" hat selbst ein Rothschild keine besondere Lust.
Daher: Das bisherige System muss abgebrochen werden, sonst endet es desaströs. Es muss auch ersetzt werden, sonst hätte es keinen Sinn. Der Ansatzpunkt, wenn man keinen Weltkrieg will, kann eben nur das Finanzsystem sein. Um "danach" nicht wieder die gleichen Fehler sofort wieder zu wiederholen, empfiehlt sich ein Goldstandard.

Die wollen nicht nur keinen Atomkrieg, sie wollen die Transformation selbst kontrollieren. Auch wenn es für Aussenstehende wild und chaotisch aussieht.WE.


Neu: 2014-08-08:

[20:15] Der Indianer zum Artikel Die Entfernung der politischen Klasse

Sie kennen teilweise meine Bedenken gegen diese These in dem Ausmaß. Gänzlich ausschließen kann ich sie trotzdem nicht. Was ich aber aber nicht kann, ist das weiterverbreiten. Mein Umfeld würde mich hier schlicht für verrückt erklären. Und der Preis ist mir zu hoch. Frei nach dem Motto, wenn Du wo reingehst, solltest Du auch wissen wie Du wieder raus kommst.

Ja, Otto Normalmensch kann es sich nicht vorstellen, trotzdem wird er genau nach dem rufen, wenn der Crash kommt. Dafür wurde er mit der Diskreditierung der Politik vorbereitet.

Diese Infomationen von den "verborgenen Eliten" bekomme ich sicher nicht zufällig. Es ist für eine relativ kleine Leserschaft bestimmt, die weiss, dass das derzeitige Finanzsystem nicht mehr lange hält. Wie auch im Pirincci-Buch das zukünftige sozial- und wirtschaftspolitische Programm steht. Grob gesagt: die, die sich gerettet haben, sollen ungefähr wissen, was kommt.WE.

PS: Hartgeld.com hat das "grüne Licht", wird nicht behindert, sondern gefördert.


Neu: 2014-07-31:

[9:50] Leserzuschrift-DE: Kompliment für Ihre Aufklärungsarbeit:

Sie haben schon viele Komplimente für Ihre Seite bekommen, trotzdem bedanke ich mich heute auch nochmal ausdrücklich dafür.

Als ich anfing, Hartgeld zu lesen (in 2010) habe ich den Sinn von Edelmetallen als Rettungsboot für die kommenden finanziellen Verwerfungen sofort verinnerlicht, manches andere aber auch für übertrieben gehalten.
Insbesondere Ihre Kritik an den Mainstream Medien erschien mir überzogen. Das hat sich im Laufe der Jahre geändert, und zwar gründlich. Und trotzdem bin ich gegenwärtig nochmal aufs Neue erschüttert über die Berichte in der Presse zur Ukraine-Krise. Dass in früher mal seriösen Medien wie FAZ, Spiegel oder ZEIT derart dreist gelogen wird, dass derart ungebremst Propaganda wie anno 1914 betrieben wird, macht mich regelrecht sprachlos. Sie nennen diese angeblichen Journalisten seit langem "Systemhuren". Ich habe mich ehrlich gesagt lange an dem Begriff gestört, jetzt frage ich mich höchstens noch, ob er angesichts dieser Hetzereien nicht zu milde gewählt ist.

Den klassischen Journalismus der Bundesrepublik (unabhängig, analytisch und auch mal investigativ) gibt es offenbar nicht mehr. Objektive Berichterstattung und kluge Schlussfolgerungen findet man nur noch im Internet auf Seiten wie Ihrer. Und interessanterweise erfährt man im Fernsehen politische Wahrheiten nur noch in Kabarett-Sendungen wie der Anstalt oder bei Volker Pispers. Da ist es wie im Mittelalter: die Wahrheit und Kritik am König darf nur der Hofnarr mal aussprechen.

Gut, dass es Hartgeld.com gibt! Ich wünsche Ihnen weiter viel Erfolg und dass möglichst viele Menschen die Wahrheit erkennen. Einen Hoffnungsschimmer sehe ich in den Kommentarbereichen der großen Zeitungen im Internet. Über 90% der dortigen Foristen benutzen offenbar auch das eigene Gehirn zum denken.

Vielen Dank!


Neu: 2014-07-26:

[10:30] Leserzuschrift-AT: DANK AN DIE REDAKTION!!!

Die Geldnachdrucker versuchen schon seit längerer Zeit ebenso verzweifelt wie vergeblich aus deren SELBSTVERURSACHTEN Bredouille heraus zu manövrieren. Als "Lösung" (= bestenfalls Verzögerung) sehen diese ihr Heil in der Flucht nach vorne - also in einem noch größeren "Terror"-Anschlag der Klasse "mind blowing"...

Um die Verbrechen der Vergangenheit zu vertuschen und gleichzeitig weiter an der Macht bleiben zu können, suchen sie mit immer spektakuläreren Inszenierungen die "Schuld" auf barfüßige bärtige Analphabeten abzuwälzen, die sie dann blut- und geldintensiv bekämpfen müssen... (Motto: "Wir selbst sind das ÜBEL als dessen Heilung wir uns verkaufen!")

Allerdings - je heftiger der SELBSTINSZENIERTE "Terror"-Anschlag werden soll, desto MEHR Mitwisser bedarf es, desto größer ist die Gefahr einer undichten Stelle! UND NICHTS IST FÜR EIN ATTENTAT VERHEERENDER, ALS DASS DER TERMIN AUFGEDECKT WIRD!!! (Der Schuss würde gewaltig nach hinten losgehen, und die vermeintlichen "Retterratten" würden sofort - als MASSENMÖRDER entlarvt - vom Thron getreten!)

Somit hatten wir gestern ("magic 7" gemäß Christine LAGARDE + weißen Fahnen + etlichen "Zufällen") WIEDER einen REALEN Anschlagstermin, WELCHER DURCH DIE AUFDECKERARBEIT VON AUFMERKSAMEN UND MUTIGEN INTERNETPLATTFORMEN & BLOGGERN m.E. VEREITELT WURDE!!! (Natürlich stehen unsere Medien jetzt wieder als "Verschwörungstheoretiker" am Pranger der Lächerlichkeit, da sie einmal mehr ins "Leere" geschossen haben. Aber was soll´s, wenn damit MILLIONEN Menschenleben - aus Anschlag und den darauf folgenden Rachefeldzügen - gerettet werden konnten!)

Großen Dank an die HARTGELD-REDAKTION, da Sie m.E. im Verbund mit einigen anderen kritischen Internetmedien geholfen haben, WIEDER EINEN INSZENIERTEN "TERROR"-ANSCHLAG ZU VERHINDERN!!!

SOLLEN SICH DIE "ELITEN" DOCH SELBST IN DIE LUFT JAGEN!!!

Wir hier auf Hartgeld.com haben sicher keinen Terroranschlag verhindert. Wir haben nur etwas über einen massenpsychologisch guten Tag spekuliert. Ausserdem ist dieser Plan sicher inzwischen so starr, dass nicht mehr von ihm abgewichen werden kann.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE:
Die Zuschrift des Lesers von 10:30 in allen Ehren, aber so kann man das ganz und gar nicht sehen. Wenn man sich in Elitekreisen zu einem solchen Schritt entschlossen hat, dann scheren die einige Mitwisser, welche es IMMER gibt, in keinster Weise. Mitwisser halten von sich aus den Mund oder werden einfach bedroht. Ich glaube sogar, daß einige Leakstellen gewünscht sind – auch so kann man Zwist in der Öffentlichkeit erzeugen, was zum festen Instrumentarium gehört. Vielmehr dürften wir hier einmal mehr gezielte Desinformation gesehen haben. Desinformation zeichnet sich aber dadurch aus, daß ein großer Teil Wahrheit enthalten ist. Vielleicht wollte man nur wieder den Blick auf einen falschen Zeitpunkt lenken. Und nicht zu vergessen: Desinformation ist speziell zugeschnitten für die „Aufgeweckten", die meisten Leute nehmen das gar nicht wahr und können sich auch ein solches Ereignis nicht vorstellen. Insofern muß die Elite auch nicht befürchten, daß ihre Pläne von den alternativen Medien durchkreuzt werden. Wenn es darauf ankommt, dann wird das mit Sicherheit auch nicht geschehen.

So ist es.


Neu: 2014-07-25:

[12:50] Leserzuschrift-AT: Blick in die Zukunft:

Was koennte die 'next generation' auf HG 2.0 erwarten...?

Nach 8 Jahren Hartgeldler, sowie sicher auch nach weniger Jahren (der Rest der Systemlinge in der Masse traut sich vermutlich nicht mehr) bot einem HG immer "den etwas anderen Blick" in die Abgruende versch. Systeme der Politik, Banken, Gesellschaft bis hin zur versuchten Gehirnwäsche durch jene angefuehrten.

Mit den unsereins einzig wichtigen Kursen ging es auf und ab, die breite Masse gesellschaftlich systemgelenkt mal links mal rechts - und neu mal gruenvegan....

Es war, ist und wird sicherlich auch kuenftig als HGler immer spannend bleiben, unsere kuenftig regierenden Politiker/Fuehrer/Kaiser wie auch immer man diese Typen taufen wird, werden irgendwann wieder anfangen Fehler 'zu versuchen' und verborgen zu machen, gegen jede Logik und das jeweilige Volk zu agieren, es wird also nicht lange dauern.

Die HGler werden sie dabei beobachten und oftmaliges surfen auf der HGsite wird auf jeden Fall an der Tagesordnung stehen - fast wie eine positiv-ver/rückte abenteuerliche  Fahrt mit einen Pod-Racer - dafuer ist gesorgt!

PS: Happy new year! Vielleich beginnt ja heute Abend (MEZ) schon eine neue Zeitrechnung - mit "0".

[13:30] Das wird  dann HG 3.0, denn HG 2.0 gibt es bereits seit 2012. Wenn alle Gold haben wollen, dann wollen sie sicher auch solche Medien lesen. Die Leserzahlen werden massiv steigen und wir werden mit einem viel grösseren Team breitere Informationen bringen müssen.WE.
 

[11:55] Leserzuschrift-DE: Danksagung:

Habe Ihre Seite erst mitte 2013 durch Zufall gefunden und bin seitdem auch ein richtiger Nachrichten-Junkie. Auch wenn viele "Crash-Termine" verstrichen sind, ohne Sie hätten wir sicher viele Informationen gar nicht bekommen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig Prognosen sind immer mit dem Risiko, sich selber im eigenen Umfeld zu diskreditieren. Das kann wirklich fies sein. Doch lassen Sie sich nicht unterkriegen, ihre Seite ist definitiv einzigartig. Vielen, vielen Dank für die unermüdliche Arbeit und grüße nach Österreich ! Für einen Abschied halte ich es entgegen der Meinung anderer Leser aber noch für zu früh ! Ich denke eher, daß die gemeinsame Reise heute noch nicht endet.
 

[11:15] Leserzuschrift:

unabhäng davon ob heute etwas passiert oder auch nicht, möchte ich mich herzlich bei Ihnen für Ihre Arbeit bedanken.
Es ist ein beruhigendes Gefühl gut gerüstet zu sein. Nun sitze ich mit gepackter Tasche vorm Fernseher, schaue CNN und bin zur schnellen Abreise ins ländliche Refugium bereit. Ohne Sie, wäre ich soweit nie gekommen.
Für den Fall der Fälle:
Alles Gute für Sie und Ihre Lieben.
Bis demnächst im anderen Kino.
 

[10:35] Leserzuschrift-DE bzgl Hartgeld und "geballte Ladung Wissen übersichtlich arrangiert":

vielen Dank erst mal an den Bondaffen für seine schöne Darstellung dessen, was Cheffe und seine Mitstreiter erschaffen haben. Ich möchte mich ebenfalls sehr herzlich für die unermüdliche und extrem wertvolle Arbeit von WE, TB und NB bedanken. Aber nicht nur dafür, sondern auch für das geniale Konzept / Format von Hartgeld. Da ist zum einen, die sehr übersichtliche Einteilung in die Rubriken und dann kommen die Leserkommentare dazu. Hartgeld ist eine Stelle, an der enormes, aber verstreutes Wissen zusammenlaufen kann, jeder Interessierte profitiert davon und kann gleichzeitig sein eigenes Wissen einbringen. Das hat es uns allen ermöglicht, sich so gut wie möglich auf das Kommende vorzubereiten. Ich denke, Hartgeld wird nach dem Tag-X sogar noch wichtiger sein als vorher. Wir dürfen nicht vergessen, daß nach dem Zusammenbruch die gleichen Puppenspieler im Hintergrund wieder agieren werden. Es wird nur jemand anderes im Vordergrund an den Fäden tanzen. Daß die Strippenzieher ihre Pläne der totalen Kontrolle aller aufgeben halte ich für wenig wahrscheinlich. Wer weiß, ob der Sozialismus wirklich totzukriegen ist oder nur wieder Kreide frisst (siehe Roland Baaders Buch). D.h. wir müssen weiterhin die Entwicklungen sehr genau verfolgen und soweit möglich eine informierte Gegenöffentlichkeit schaffen. Und wer könnte das besser als Hartgeld.

Der Redakteur dankt fürs Lob und gibt dieses gleich an den Cheffe weiter, der ja das Mastermind der Seite ist und auch die Übersichtlichkeit und daher leichtere Abrufbarkeit von Infos so geplant hat. Gleichzeitig muß man aber den Lesern auch danken, die mit ihren Beiträge zum Gelingen der Seite stark beitragen. TB
 

[09:55] Leserzuschrift-AT:

Ich denke, es ist nun auch für mich an der Zeit, Ihnen ein herzliches Dankeschön zu sagen. Nachdem ich von einem Konsumschaf zu einer täglichen Hartgeld - Leserin mutiert bin. Auch meinem Sohn möchte ich danken, dass er mich auf Ihre Seite aufmerksam gemacht hat.  So habe ich meine Konten leergeräumt, lasse nur das Geld für die Miete, Strom, GEZ (leider), etc. auf dem Konto. Dank Ihnen habe ich keine Versicherungsverträge, Bausparverträge mehr am Laufen.
Wenn ich sehe, was unsere Volksver(rät)treter mit unseren Steuergeldern machen, wie sie es zum Fenster hinauswerfen, kann ich gar nicht sagen, was ich am Liebsten tun würde.
Ich hoffe, dass es mit HG auch nach dem Crash auf die eine oder andere Weise weitergeht.

[11:05] Leserkommentar-AT obigen Leserzuschriften:

Ja man kann beide Leserkommentare zu 100% bestaetigen.
HG muss weiterleben - auch kuenftige Leser koennen Fans werden wenn diese es schaffen unvoreingenommen und eigenständig denkend darauf zu zugehen.
Hut ab vor dem Mut und Ausdauer des HGteam - und auch vor der treuen Leserschaft (inkl. der oft perfekten wie auch aufheiternden Kommentare der 'Boodhound-Gang' wie ich sie im privaten Umfeld nenne (Juristen, Mexicaner & Co.) denn wenig ist oft haerter zu erkennen/ertragen als die Warheit zw.den Zeilen der Systempresse zu erkennen.
Also bitte alle mal froehlich weiter so und mal sehen was wir gemeinsam noch durchstehen und ueberleben werden muessen.


[08:10] Der Bondaffe zum gestrigen blauen Kommentar: "8 Jahre Hartgeld.com machen, war nicht einfach."

In diesem Satz steckt alles drin. Nämlich ein neues Presseformat, ein neues Informationsformat. Das ist hier langsam entstanden und entwickelt sich immer noch. Das ist eine neue Informationsform, auch eine neue Informationsqualität. Sie tut das was sie wirklich soll: nämlich informieren. Ich weiß natürlich dass es da Risiken gibt, was die Informationen angeht und deren Veröffentlichung. Nur ist es neu, es hat sich positiv entwickelt. Walter Eichelburg hat etwas Gandioses, Phänomenales entdeckt. Er hat es sogar in acht Jahren maßgeblich erschaffen. Auf der anderen Seite sehen wir den absoluten Niedergang der Mainstreammedien. Die haben wirklich den Slogan "freie unabhängige Presse" mit Füßen getreten, schon vergewaltigt und sich in den eigenen Niedergang geschrieben. Sie sind "unfrei und abhängig" geworden und ich wiederhole es im gern im Zeitgeist. Sie haben sich stark negativ entwickelt. Und lange Zeit haben sie es nicht einmal bemerkt und wahrhaben wollen. So stolz waren sie und haben sich für unbezwingbar gehalten. Und hier haben wir das Wichtigste. Es ist nicht das Wissen um diesen Prozess des Aufsteigens und des Niedergangs der Art der Information. Es ist die gefühlte Erkenntnis der Leser, die sich mit diesem neuen Format identfizieren und ihre Informationen herausholen. Gerade mit der Möglichkeit der Verlinkungen auf weltweite Infos und Berichte hat WE die Mainstreampresse herausgefordert. Gegen dieses Format ist die MSP machtlos. Die jetzigen MSPler wie FAZ, auch SZ sind schon im Endstadium des Zerbröselns angekommen, der SPIEGEL, 30 Jahre von mir wertgeschätzt, ist zum Hochglanzaltpapierprodukt verkommen. Informationswert "fast null". Lieber WE! Wissen sie eigenlich was sie da angerichtet haben? Sie haben begonnen die Presselandschaft zu revolutionieren. Sie habens wahrscheinlich nicht gemerkt, aber noch wichtiger, die anderen auch nicht. Hartgeld.com ist ein Presseformat der Zukunft. Es hat die Macht an sich gerissen, die die anderen einst hatten. Das habe ich verstanden und als alter Nachrichtenjunkie fühle ich mich sehr wohl bei dem Gedanken.

[13:30] Vielen Dank für alle Danksagungen.WE.


Neu: 2014-07-24:

[20:40] Leserzuschrift-AT: Danksagung IV:

Auch meinerseits ist es mal notwendig ein aufrichtiges Danke für ihre jahrelangen Informationen zu sagen.
Auch ich bin ein fast täglicher Hartgeld Leser. Andere lesen die Kronenzeitung und die Salzburger Nachrichten. Meine Informationsquelle war und ist die Hartgeldseite seit es diese gibt.
Ein guter gemeinsamer Freund brachte mich vor vielen Jahren zu dieser Adresse. Und ich habe gut getan mich auf ihren Rat zu verlassen. Damals kostete eine Unze noch € 350,- . Geschweige die vielen anderen guten Ratschläge. Auch konnte ich sehr viele Leute dazu bewegen eure Seiten anzuklicken.
Nochmals vielen, vielen Dank und alles Liebe für die Zukunft !!

Danke für Ihr Interesse.


[18:55] Leserzuschrift-DE: Danksagung III:

Zunächst möchte ich mich für eure unermüdliche Arbeit bedanken. Hartgeld ist schon seit gut einem Jahr eine meiner Favoriten-Websites; ich stieß auf sie als ich im Internet nach Informationen einer möglichen Währungsreform suchte. Anfang 2013, nach Sichtung des dritten Teils von den "Zeitgeist" Filmen, wollte mir eine der Informationen in diesem wundervollen Film einfach nicht in den Schädel: Wie kann eine Bank Geld aus dem Nichts schöpfen, heißt das etwa all mein Geld exestiert gar nicht wirklich, und schonmal gar nicht wenn ich es rasch bräuchte? Wenn dem so ist - ab auf die Bank, und nur das Nötigste zur Kontodeckung drauflassen, den Rest "unters Kopfkissen". Doch als ich weiter Bücher über das Thema las, u.a. auch von Ron Paul, Murray Rothbard und Jörg Guido Hülsmann, war ich überzeugt: Es gibt nur eine sichere Anlage; und die heißt Edelmetalle. Jene besorgte ich mir also im Laufe der Zeit und kann folglich sagen ich bin vorbereitet. Doch warnte ich auch einen gewissen Bekanntenkreis und freilich auch die Familie aber niemand wollte zuhören, und irgendetwas sagt mir, daß sie gerannt kommen werden wenn es denn dann endlich kracht. Ich habe sie ja gewarnt, aber wie immer hört(e) man nicht auf mich, was sich schon in der Vergangenheit mehrfach als Fehler herausstellte, und was freilich ein Zeichen von dieser perversen Lernresistenz ist, wovon Deutschland bekanntlich voll ist (Anderenfalls, esseidenn durch krasseste Manipulation, sind auch Wahlergebnisse nicht zu erklären!).
Nur Hohn und Spott zu ernten wenn man es doch nur gut meint, ist der scheinbar unausweichliche Lohn eines Jeden der die gewohnte Weltsicht des anderen Individuums, beziehungsweise der anderen Individuen, mit seinen Worten, Aussagen und Überlegungen zu gefährden droht. Schuld daran ist der innere Schweinehund, bestehend aus drei sich wechselseitig bedingenden Bestandteilen: Dem Normdeken, der Gewohnheit und der Bequemlichkeit.
Letzteren Absatz schlage ich als Zitat vor ;)
Ferner sei hier angemerkt, daß ich stets zuerst die Rubrik Deutschland anklicke, obgleich ich schon fast Angst habe zu lesen was für Idiotieen die Idioten vom Dienst sich nun wieder haben einfallen lassen, was im vermehrten Maße für Europa gilt. Ich schlage nebenbei gleich vor, daß sich Europa nach dem Zusammenbruch umbenennt, denn es beinhaltet sowohl die Worte Euro als auch die Abkürzung EU, und beides ist mir zutiefst verhasst; und ein jeder der kapiert was kommen wird und weiß wie es entstand, wird bzw. dürfte diesem, zugegebenermaßen zynischen Vorschlag, zustimmen... Lieben Gruß und weiter so!

Wir danken für Ihre Wertschätzung und sehen uns bald................im nächsten System! TB


[14:45] Leserzuschrift-DE: Danksagung II:

Seit ich (55J.) mitte der Achziger-Jahre meine ersten Erleuchtungen in Bezug auf Finanzen/ Lebensversicherung/Bausparvertrag hatte, wurde ich 2008  auf Ihre Seite aufmerksam und bekam durch SIE Herr Eichelburg den letzten, wohl wichtigsten Schliff für den Rest meines Lebens in Bezug auf Finanzen u.Politik. Ich und meine Partnerin haben uns soweit es geht vorbereitet und hoffen auf eine gute Zukunft.

Sechs Jahre tägl.  Hartgeld zu lesen macht süchtig . Bitte betreiben Sie diese wunderbare Seite auch nach einem Crash weiter , ich bin überzeugt, daß dies auch der Wunsch von vielen Ihren Lesern ist.

Ihnen und Ihrem Team wünsche ich alles erdenklich Gute für die Zukunft

[18:05] 8 Jahre Hartgeld.com machen, war nicht einfach. Allerdings sehe ich nach dem Tag-X meine Aufgabe im Wesentlichen als erfüllt an - möglichst vielen Menschen geholfen zu haben. Wir werden sehen, was aus Hartgeld.com werden wird. Vermutlich wird es ein breiteres Medium, das ein grösseres Team braucht.WE.
 

[12:40] Leserzuschrift-DE: Danksagung:

seid nunmehr 6 Jahren lesen wir mehrmals täglich Ihren Block. Ihre Infos haben uns geholfen uns für das Systemende vorzubereiten. Nun sieht es ja so aus, als wäre es (endlich?) soweit. Es wird sich dann zeigen, ob die Vorbereitungen ausreichend waren. Das wir aber soweit gekommen sind, haben wir nur Ihnen und Ihrer Arbeit zu verdanken.
Dafür möchten wir ein riesengroßes DANKESCHÖN sagen. Mit Hoffen und Bangen erwarten wir die nächsten Tage. Vielen Dank auch dafür, daß Sie uns morgen mit allen relevanten Infos versorgen werden.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für die Zukunft viel Glück.

Gerne geschehen.


Neu: 2014-07-23:

[18:55] Leserzuschrift-DE zu einem ferialen Schlüsselerlebnis:

Wir, das sind 3 Sachsen auf Urlaub in Ostfriesland, hatten heute ein Schlüsselerlebnis. Nachdem wir uns in Leer ein Museum angeschaut hatten, gingen wir zum ortsansässigen Gold- und Silberankäufer, in der Hoffnung, das eine oder andere Stück Silber zu ergattern. Nachdem wir mit dem Inhaber einige Zeit geplaudert hatten, und wir den Eindruck bekommen haben dass der sich auskennt, haben wir gefragt, ob er die Hartgeld-Seite kennt. Sofort kam die Antwort: „Na klar.“  Wir waren absolut platt. Noch nie hatten wir das Glück mal einen Gleichgesinnten zu treffen.

Er hat uns gesagt, in seiner Stadt ist es auch wie anderswo, 2 % Käufer, 98 % Verkäufer. Aber die 2% Käufer kaufen in Summe das, was die anderen 98 % verkauft haben.  Hier ist es wohl aber so, dass immer mehr Leute aufwachen. Er meinte noch, in den Teestuben hier, wird recht viel und oft über die kommenden Ereignisse gesprochen. Es wachen hier immer mehr Leute auf. Selbst die einfache Hausfrau kommt jetzt hier mit dem Sparbuch herein (nachdem die Festanlage und das Fondsparen nur Verlust gebracht haben) und tauscht das Guthaben in Gold oder Silber um.
Und da mache noch mal einer Witze über die Ostfriesen !!! Die haben hier teilweise mehr begriffen als der Rest der Republik !!!
Wir haben extra unseren Rechner mit auf Urlaub genommen, damit wir in der heißen Phase jetzt ja nichts verpassen und im Notfall schnell  wieder nach Hause fahren können. Dank Ihrer unermüdlichen Arbeit sind wir immer Bestens informiert und den Schafen im Land, immer einen Schritt voraus. Vielen Dank an das Team für die tolle Arbeit !!!!

Übrigens: die Wortkreation: „Veganverschwulte Ökomambisten“ finde ich so gut, dass selbst meine Tochter 11 (ebenfalls gut informiert so weit das für sie gut ist) diese Wortkreation unbedingt lernen wollte.
Wir hoffen, dass noch viele Schlaf-Schafe den Ostfriesen-Weg einschlagen und endlich aufwachen.

[19:45] Der Schrauber dazu:

"Und da mache noch mal einer Witze über die Ostfriesen !!! Die haben hier teilweise mehr begriffen als der Rest der Republik !!!"
Ja, man sieht genau: Wer lächerlich gemacht wird, den sollte man sich genauer betrachten.
Die Ostfriesen scheinen mir in Nord-DE die einzig Normalen zu sein, folglich dessen die Witze über sie gemacht werden.

[20:00] Es ist schön, dass Hartgeld.com auch dort gelesen wird, wo man es nicht vermutet. Das mit den 2% EM-Käufern, die das Metall von den 98% Schafen aufkaufen, ist symtomatisch.WE.


Neu: 2014-07-22:

[16:50] Leserzuschrift-DE: HG ohne Cartoons wäre wie Suppe ohne Salz!

Das zu den Mails, die manchmal kommen und unsere Cartoons kritisieren. Ja, die Cartoons können manchmal hart sein, aber sie bringen unsere Aussagen in grafischer Form. Vielen Dank an die Cartoonisten für ihre Arbeit.WE.


Neu: 2014-07-20:

[18:38] Leserkommentar-DE zum 15. Juli, seine Zweifel und MH17:

V, WE und Mitte Juli. Ich hätte es nicht für möglich gehalten. Wieder so ein Datum wo nichts geschieht, hatte ich gedacht, und die Häme geht los und wir werden wieder einmal verlacht.
Ich hatte es wirklich nicht für möglich gehalten. Mitte Juli ist dann doch etwas geschehen, etwas ganz fürchterliches, vielleicht der Anfang vom Ende, und es wurde von Herrn Eichelburg irgendwie vohergesehen. Es war nicht die Kristallkugel. Es war das Zusammentragen von unendlich vielen Informationen, das Aussuchen und Ernst nehmen gewisser Quellen, das sich nicht Beirren lassen und seiner Intuition folgen. Das ist schon unglaublich, fast unheimlich, Hut ab.

[19:15] Ja, bei uns gibt es beste Information und gute Insider-Infos.WE.


Neu: 2014-07-17:

[19:15] Der Mexikaner: Meines Erachtens geht es los:

Sehr geehrter Herr Eichelburg,

Ich achte sehr, dass sie sich in den letzten acht Jahren quasi täglich den Arsch aufgerissen haben und ein Informationsspektrum im deutschsprachigen Raum zusammengestellt haben hinsichtlich dessen, was kommt, wie es kein Zweites gibt.

Mir haben Sie damit im Grunde genommen den Universitätsbesuch im Studiengang Wirtschaft und Finanzen erspart, denn was ich hier gelernt habe, wissen nicht mal die Professoren dort.

Ich bin der Meinung, das heutige Ereignis ist der Startschuss zum Tag X, welcher sich wohl über viele verschiedene Ereignisse erstreckt und im Tod des aktuellen Finanzsystems mündet.

Was sie an Häme in der Zeit ertragen haben, ist wirklich übermenschlich.

Warten Sie es ab, in 1-2 Jahren feiert man sie als den Messias.

Wenn die Habsburger wieder im Land sind und Mr. Mausgrau ins Fundament am Gemeindebau eingearbeitet wird. Dafúr mache ich gern nochmal eine Maurerlehre.

Es ist schon "losgegangen". Der rote Knopf für das Endspiel des Systemabbruchs dürfte bereit vor 2 Monaten gedrückt worden sein. Der heutige Abschuss von MH017 kann damit etwas zu tun haben, oder nicht. Ja, wir brauchen dann neue Eliten.WE.


Neu: 2014-07-12:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Ihr müsstet schon längst im Knast sein....

Was mich eigentlich wundert, dass diese Seite immer noch existiert, und WE noch nicht in Haft sitzt – bei dem was HG alles loslässt.

Oder seid Ihr am Ende auch Teil des Drehbuches ???

....obwohl mir diese tägliche Lektüre fehlen würde !

So schnell wandert man als Journalist nicht in den Knast. Besonders dann, wenn man auf bestimmte juristische Fallen aufpasst. So wurde etwa vor einigen Tagen ein Cartoon nicht gebracht, weil Klagen (nicht Knast) möglich gewesen wären (schiessen durfte man schon darauf). Möglicherweise bekommen wir wie V auch Insider-Infos, um sie an bestimmte Kreise zu verbreiten.WE.

[17:15] Leserkommentar dazu:

Jedem sollte klar sein, das auch HARTGELD und die damit anhängigen Edelmetallbesitzer Ihren Platz im neuen System einnehmen werden.

Obwohl wir da eher unabsichtlich in das neue System reinrutschen, ergibt sich für uns automatisch eine gewisse Funktion im neuen System welche, auch dringend benötigt wird. Denn wir sind die Investoren der Zukunft. Diese Funktion ist auch sicherlich gewollt, denn sonst gäbe es schon keine Edelmetalle zu kaufen. Und auch Minenaktien auf deren Gewinne jeder wieder 25% abdrücken muss, wären dann für uns nicht erhältlich.
Der Staat wird auch in Zukunft von uns Profitieren.

Hartgeld bedient also eine Gruppe an Lesern, welche unterhalb und ausserhalb den Reichen Menschen operiert und nicht "DIREKT" den Zugriff auf INSIDER informationen hat.
Diese Insider Infos versuchen wir zumindest ansatzweise über Hartgeld zu bekommen, weswegen die Mitarbeit aller Leser sehr wichtig ist.

Somit wird für uns eine besondere Situation geschaffen, wir können ansatzweise von Insider Informationen Profitieren und unser Investment danach auslegen.

Einige Hartgelder werden mehr oder weniger ihren Lebensstandard damit erhalten können , andere werden es zu beachtlichem Vermögen schaffen.
Es gibt also keinen Grund das HARTGELD in irgendeiner Form angegriffen wird, da es nur seine Funktion erfüllt, einen neuen vielleicht gehobenen Mittelstand zwischen Otto Normal Schlucker und Superreichen aufzubauen und der Mittelstand ist bekanntlich das Rückgrat der Gesellschaft.

Möglicherweise ist es das, warum wir Insider-Infos bekommen. Otto Normalschaf liest hier ohnehin nicht und versteht es auch nicht, kann sich ein solches Szenario auch gar nicht vorstellen.WE.

[18:00] Der Mexikaner: warum sie etwas rauslassen:

Die verborgenen Eliten haben längst begriffen, dass es in Europa in der halbwegs aufgewachten Minderheit ausserhalb des deutschsprachigen Raums einfach nicht genug EM-Besitzer gibt.

Folge: Das werden vermutlich alles massivste Feudalgesellschaften, von Osteuropa (ohne Marken, Technologie, Produkte) gar nicht zu reden.

Europa wäre komplett verloren ohne den deutschsprachigen Raum, die Achse DE-RU-CN pasee.

Daher wird vermutlich hier ein wenig „Wahrheit" zugelassen bzw. gezielt eingeschleust, damit die nicht-Schlafschafe halbwegs wissen, was kommt.

Es sind wahrscheinlich in Summe im deutschen Sprachraum nicht mal 150.000, die wissen was läuft und gut vorbereitet sind, gleichzeitig aber keine „Insider" darstellen.

Es gibt ungefähr 150'000 Leser von Hartgeld.com, grossteils in Deutschland. Und nicht vergessen: man wird neue Eliten auf allen Ebenen brauchen, die anders denken.

[18:30] Leserkommentar:
Ich bin nicht lange genug dabei um alles zu verstehen, aber hartgeld.com ist schon lange keine Infoseite mehr für mich, sondern eine Bildungseinrichtung.


Neu: 2014-07-09:

[08:58] Leser-Zuschrift-AT zum Eichelburg-Listing auf google:

Da hat wohl der Google-Filter versagt – oder auch nicht? Auf jeden Fall war heute am Morgen der in MMnews publizierte Eichelburg-Artikel "Der Systemcrash wird 'mind blowing'" gelistet (siehe beigelegtes Bildschrimfoto). Man kann sich nur wundern ...

times change


Neu: 2014-07-08:

[21:26] Leserzuschrift-DE beschreibt die Morgendämmerung über der Schafsherde:

ES GESCHEHEN NOCH ZEICHEN UND WUNDER. Da hockt man nichtsahnend mit dem Notebook auf dem Schoß auf der Couch. Die (schon leicht angepichelten) Kollegen im Fußballfieber sitzen gegenüber. Da fängt plötzlich unser konservatives Oberschäfchen an von Investment in physischem Silber zu sprechen. Musste vor lauter Schreck den Laptop erstmal wegstellen und habe einfach nur zugehört... gar nicht so dumm was der da plötzlich redet dacht ich mir. Sämtliche Kollegen haben ihren Senf dazu gegeben - leider alle noch im Määhh-Modus. Als ich dann nach einer Weile hitziger Diskussion (ohne Kommentare von mir) gefragt habe wie er denn zu seinem plötzlichen Sinneswandel kommt, meinte er, er hätte eine Seite im Internet gefunden die auch für ihn stichhaltige Beweise liefert, dass bal etwas großes passieren wird.

Das gesicht als ich den Laptop umgedreht habe und besagtes Ex-Schäfchen das HARTGELD Logo gesehn hat hättet ihr sehen sollen! Er sitzt noch neben mir, aber wenn mein Beitrag hochgeladen wird sieht er es sicher morgen. Offensichtlich stöbert er hier schon ein paar Tgae. Sorry Kollege für das "Schäfchen", aber die Story ist zu gut um sie für mich zu behalten.

Wir heißen gerne die frisch Aufgewachten herzlich willkommen! Besser spät denn nie! Liebe Grüße in den südbadischen Raum! TB


Neu: 2014-06-22:

[16:10] Leserzuschrift-DE:

Seit ca. Einem Jahr bin ich Hartgeld süchtig. Die ist aber gegenüber anderen Suchten eine sehr dienliche. Es ist erstaunlich wie sich die Dinge aus dem nichts so darstellen wie es bei Hartgeld im groben beschrieben wurde. Ich in Hartgeld sehr dankbar alle Informationen zu det Thematik zu clustern und den Schäh zu filtern. Ich schäme mich schon fast von all diesem zu kostenlos zu partipizieren. Nun eine einfache Idee: Jedem dem es gleich geht und der EM physisch besitzt könnte doch eine Unze nach Wien senden. Am besten Philharmoniker. Hartgeld könnte eine Liste oder Karte erstellen aus welchen Städten die Münzen kämmen. So ware eine Übersicht der Hartgeld Gemeinde vorhanden. Bitte um Meinungen der Gemeinde hierzu: Liebe grüße aus Süddeutschland


Neu: 2014-06-21:

[9:45] Leserzuschrift zum MMnews-Arikel: Systemcrash im Juli 2014? von WE

So manche Kommentatoren sehen Sie mal wieder schon in oder zumindest am Rand der Psychiatrie........

Bei "mmnews" ist es sehr schwer die brauchbaren Leserkommentare zu Artikeln zu finden weil man die anderen kaum ertragen kann!

Ja, das stimmt. Daher sehe ich mir die Leserkommentare zu den eigenen Artikeln nur selten an und deshalb erlauben wir hier keine direkten Leserkommentare. Der Unsinn, der auch so in die Redaktion hereinkommt, ist enorm.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Die Kommentarfunktion in mmnews ist völlig unbrauchbar geworden. Seriöse Diskussion findet dort nicht mehr statt. Ich selbst habe das Kommentieren und diskutieren dort (schon lange) aufgegeben, weil zu oft Kommentare von mir nicht erschienen, die zwar möglicherweise scharf formuliert waren, sich aber mit dem Thema auseinandersetzten und mit denen ich mir Mühe gab. Daneben wurde jedem Depp, Viagratroll oder Casinotroll Freiheiten zu dem grössten Müllhaufen an Spam im gesamten Internet gegeben. Welches Ziel damit bei mmnews erreicht werden soll kann ich mir nicht vorstellen. Ein gutes kann es wohl nicht sein.
Eigentlich schade, denn es rückt auch die Artikel in ein etwa zwielichtiges Licht.

Michael Mross beschäftigt "Löscher", aber die löschen zu wenig.


Neu: 2014-06-20:

[18:50] Leserkommentar über die blauen Kommentare:

Ich liebe mittlerweile die blauen Kommentare von Herrn Thomas Bachmeier. Sie sprechen in der Sprache die mir aus dem Herzen kommt. Vielen Dank und allseits gute Informationen für alle!!!!!


Neu: 2014-06-19:

[19:28] Der Silberfuchs gratuliert:

Herzlichen Glückwunsch zu 222.222.222 Zugriffen auf hartgeld! Danke, dass Sie auch am Wochenende für uns da sind. Mögen die nächsten 111 Millionen Zugriffe innerhalb eines Jahres kommen, (die Ereignisse um den Tag X werden das wahrscheinlich machen).

Die Redaktion dankt. Wetten, was vorher kommt 666.666.666 oder das Systemende werden gerne angenommen! TB

[19:35] weiteres Leserkommentar-DE zur 6mal2er Marke:

34

Gratulation zu der Zahl , fast hätte ich die Schnapszahl erwischt , aber es geht einfach sauschnell hier zu.Bitte weiter so , und gesund bleiben , nicht dass noch so billige Bettelaufrufe wie von E.... im G....... erscheinen.


Neu: 2014-06-17:

[11:58] Der Jurist zur Position von Hartgeld im www:

Das ef-Magazin hat eine interessante Statistik (Alexa-Ranking) veröffentlicht:
http://ef-magazin.de/2014/06/17/5442-in-eigener-sache-eigentuemlich-frei-vor-cicero-und-achgut

Hartgeld.com liegt seit Jahren im Spitzenfeld. Die Tendenz ist solid steigend. Gratulation & Herzlichen Glückwunsch! Und Vielen Dank für die ausgezeichnete Arbeit.

Vielen Dank, es ist harte Arbeit. Interessant an der Liste ist, dass ausser Kopp nur die grossen Medien vor uns liegen.WE.


Neu: 2014-06-13:

[11:00] Leserzuschrift-DE zu WEs Marktkommentaren:

Wenn man die Aufsätze von Herrn Eichelburg in MMNews und dann noch die Kommentare dazu liest muss man sich schon wundern. Warum lesen manche diese Arbeiten und kommentieren derart negativ. Da sollte man sich doch lieber die Zeit sparen und schnell noch Aktien kaufen solange man für über DAX 10000 noch was bekommt, oder schnell eine Immo zum Top preis, oder schnell noch in Lebensversicherungen, ist gerade ein Geheimtipp..., Ach so die haben gar keine Kohle, na dann, manchmal schreit auch der Neid aus einem heraus.
Danke Hartgeld und beste Grüße

Diese Kommentare sind meist der grösste Unsinn, daher gehen hier alle Leserkommentare über die Redaktion.WE.
 

[8:45] Der Bondaffe: Nochmals Dank an sie beide, dass sie das alles machen.

Schon allein was ich über "gelebte Manipulation und Massenpsychologie" gerade in den letzten Monaten gelernt habe sprengt jeden Rahmen. Die Idee eines Planes zur Systemauflösung hätte ich nie in Betracht gezogen, habe aber erkannt, dass dem so ist. Und da läuft noch viel mehr. Es ist eine aufregende Welt, aber auch eine sehr gefährliche. Hier bei uns noch nicht so, aber vieles wird sich verändern. Diese Gesellschaft hat sich an einen Punkt hinentwickelt, der sie in dieser Form nicht mehr überlebensfähig macht. Das ist wie in meinem Aquarium, aber das ist eine andere Geschichte.
Dank auch für die Veröffentlichung meiner Zuschriften. Ich hoffe, dass es bei dem einen oder anderen Schaf doch "klick" gemacht hat und zum Lebensverständnis und mehr beigetragen hat. Und falls sie mit dem einen oder anderen Dauerkommentator auf Ihrer Seite näher in Verbindung stehen, richten Sie meinen Dank an die Herren aus.
Ich empfinde allen gegenüber großen Respekt für ihr spezielles Wissen und den Mut ihre Meinung kundzutun.

Das war jetzt genug geschwafelt.

Let the show go on until the last curtain falls.

Ja, da läuft im Hintergrund ein gigantisches Programm ab, um den "heutigen Kommunismus" (Copyright der SUV-Fahrer, dazu kommt ein eigenes Kapitel in meinem Buch) umfassend für Jahrzehnte auszurotten.WE.

[11:00] Der Journalist:
Ich schließe mich dem Dank an – auch an den Bondaffen, der immer wieder mit einer erhellenden Binnensicht aus der Bondaffen- und Banksterwelt glänzt. Ich hoffe aber doch, mein Eindruck täuscht und es war kein Abschiedsstatement. Hey, Bondaffe, ich habe gerade auch ein ganz komisches Gefühl, aber gerade jetzt und drum müssen wir am Ball bleiben.

[11:00]  Der Mexikaner zum Bondaffen:

Es läuft im Hintergrund eine gigantische Vorbereitung zur Diskreditierung der heutigen „Werte" im Westen.

Das volle Programm kommt: Anti-Homo, Anti-Zuwanderung, Anti-Sozialstaat, Anti-Denkverbote.

Nur ganz wenige erkennen das, kennen gleichzeitig die Schieflage des Finanzsystems und können daraus ungefähr ableiten, wie es in Zukunft abläuft.

Ja, das ist eine gigantische Transformation die da kommt. Zuerst hat man alles zugespitzt, dann bricht man es ab. Hier noch eine Insider-Meldung vom letzten Sommer:

Es kommen sämtliche Schweinereien ans Tageslicht, dass die ganze Welt erbrechen (d.h. sich übergeben) wird.
Die verborgenen Eliten haben alle relevanten Informationen gesammelt, die sie brauchen, um die benutzten Politiker, gierigen und fehlgeleiteten Wirtschaftskapitäne sowie korrupten Wissenschafter allesamt zu diskreditieren.
Das ist ein vorgegebenes Drehbuch und wird sich vor aller Augen peu a peu eröffnen.
Der Kampf wird schmerzhaft und grausam sein...."

Inzwischen sieht man schon viel mehr vom Drehbuch. Der Hintergrund: die Staaten müssen drastisch reduziert werden, damit ein neuer Goldstandard funktionieren kann. Das Rad wird um 100 Jahre zurückgedreht.WE.

[14:35] Der Bondaffe zum Journalisten:

Keine Sorge lieber Journalist, ich bleibe am Ball und berichte weiter aus der Sicht der Bondaffen. Natürlich freuts mich, wenn sich die aktiven Bondaffen über meine Kommentare auf HG ärgern, macht ja auch Spass denen den Spiegel vors Gesicht zu halten und dem "normalen Volk"
deren Denk- und Arbeitsweise näher zu bringen. Die Systemparty hat gerade ihren Höhepunkt erreicht, ich habe mich aber schon länger zum Ausgang geschlichen und schaue mir das muntere Treiben noch bis zum Ende an der Fluchttür an. Dann ist Ende, schließlich sollte man wissen, man wann gehen muß. Einen meiner früheren Arbeitsplätze habe ich mittels Outsourcing Controlling selber aufgelöst, somit weiß ich auch wann man das Licht ausmacht. Das werde ich allerdings diesmal nicht tun, das regelt sich von alleine. Die vergangenen sechs Jahre seit Krisenbeginn 2008 waren sehr interessant, es stehen uns weitere höchst interessante Jahre bevor, es bleibt uns nicht anderes übrig als zu unserem Vorteil mitzumachen. Ein Vorteil ist unschlagbar. Wir können selber denken.

[15:00] Leserkommentar-DE zu HG:

Ja ich stimme dem Leser bei - die postings auf mmnews zu HGartikel darunter sind immer zum Erbrechen. Auch zu allen anderen dortigen Beitraegen.
Sei es aus Neid oder nur Dummheit, mmnews hat dadurch schon laengst eine Schar zuvor regelmaessiger Leser verloren, eine Weiterempfehlung faellt dadurch auch seit bereits 2 -3 Jahren aus. Es bleiben einzig HG und DWN. Die Redaktionsbegutachtung auf Ihrer HG site ist auch als Service hervorzuheben und wird sehr geschaetz.
Danke, bleiben Sie dabei.


Neu: 2014-06-12:

[10:45] Der Hetzer:

....... Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit, lieber Herr Bachheimer; ich bin immer noch beeindruckt, dass Sie sich aus grundlegender Überzeugung vom Bondgeschäft verabschiedet hatten, um der richtigen Sache zu dienen. Das traut sich nicht jeder, zumal das Geld immer lockt. Ich halte Sie für ein Vorbild. Auch wenn ich von manchen wirtschaftlichen Grundlagen immer noch nicht genug verstehe, überzeugt mich doch Ihre Bereitschaft, für eine Sache einzustehen (mit Ihrem vollen Namen!), die Ihnen nur wenig gesellschaftliche Reputation und wahrscheinlich ein (im Vergleich zu Ihrer früheren Tätigkeit) nur geringes Einkommen bringt. Hut ab!

Werter Hetzer auch wir müssen uns bei Ihnen bedanken für Ihre vielen Beiträge und Analysen, die allesamt den Nagel auf dem Kopf treffen. TB


Neu: 2014-06-01:

[20:07] Leser-Zuschrift-DE zu den Wochenenddiensten:

Danke für die Wochenenddienste.Eigentlich müssten sie bezahlt werden.

Und der Redakteur arbeitet, trotzdem seine Frau heute verunfallt ist und ins Spital gebracht wurde. Spenden für den fleißigen Redakteur werden vom selbigen gerne angenommen!


Neu: 2014-05-27:

[13:55] Leservorschlag-DE zum Erkennungszeichen:

wie können wir uns erkennen oder noch weiter ausbreiten
AUF JEDEN GELDSCHEIN SCHREIBEN:
www.hartgeld.com

[09:58] Leser-Kommentar-DE zum Erkennungszeichen:

Ich möchte die Stimmung über ein Erkennungszeichen ja nicht vermiesen, ABER man sollte bedenken, daß ein offenes Tragen (Anstecknadel, Autoaufkleber, Wir Karte ... pp ) auch die Neider und Verbrecher auf sich zieht! Somit ist man Zielscheibe par excellence und man sollte sich dann auch nicht wundern wenn die Bude ausgeräumt ist. evtl sogar schlimmeres!
Die Idee ist nicht schlecht, aber dann doch so wie die "verborgenen Eliten" oder die "Freimaurer".

Is sicher nix für Feiglinge! Aber der Chef und ich sind recht öffentlich mit unserer Hartgeld-Meinung (nona) und bisher haben wir nichts Negatives erlebt! TB

[08:10] weiterer Leser-Vorschlag-DE zum HG-Erkennungszeichen:

Super das dies mal zum Thema gemacht wird. Das lag mir schon lange auf dem Herzen. Anstecknadel, "HG" klein und dezent (den "Wir" erkennen es!) = wäre Ideal gerne auch in Gold + Silber, dem Anlaß entsprechend. Autoaufkleber: auch eine sehr gute Idee, da man viel im Stau steht. (Anmerkung: meine Eurosterne auf dem Nummernschild wurde durch ein "dicken Mittelfinger" ersetzt!)

Mein Vorschlag wäre noch eine Karte, wo sich jeder eintragen/anmelden kann. Denke das oft jemand ganz in der Nähe wohnt und so könnte man sich auch direkt austauschen. Ein gutes Beispiel wäre hier: http://wirkarte.de/wir-karte/ Gerade jetzt wo der Aufschlag an der Wand in unmittelbarer Nähe rückt, wäre es sehr Wichtig.

[09:55] Leser-Kommentare zum Beitrag von 10nach8:

(1) zum Eintrag von 8:10 möchte ich anmerken, daß wirkarte.de auf mich den Eindruck einer Mischung aus Sekte und Gutmenschentum macht. Da würde ich mich niemals anmelden!
Zudem: Ein öffentlich zugängliches Verzeichnis von Hartgeldbesitzern, mit Namen und Adresse, würde vor allem sowohl dem Verbrecherstaat, als auch dem nichtstaatlichen Verbrechertum Informationen liefern, wo etwas zu holen ist. Also Vorsicht, bei allem Verständnis für ein Erkennungszeichen!
Genau so ein Quatsch: Letzte Woche habe ich bei Degussa einen größeren Posten Altgeld in EM umgetauscht. Ob ich eine Tüte möchte, fragte die Dame.
Ich bekam eine dicke Papiertüte, etwa 40x25 cm groß, mit einem riesigen Logo und dem Schriftzug Degussa drauf. Die verschwand sofort im Rucksack. Hätte ich damit durch die Frankfurter Innenstadt laufen sollen? Eben! Und deshalb wird das auch mit einem HG-Leserverzeichnis wohl nix.

(2) Zum Leserkommentar: [09:55] Leser-Kommentar

Also ich habe das vom Kommentarschreiber 08:10 Uhr, so verstanden das man sich nicht bei WIR anmelden soll, sondern das es eher um ein Beispiel geht wie es "Aussehen" könnte.

Und es sind doch alle Erwachsen und können selbst abschätzen ob Sie sich eintragen wollen oder nicht. Muss ja auch nicht die Adresse rein, anbieten würde sich der ungefähre Ort und vielleicht eine mailadresse zum Kontakt aufbauen/austauschen.

Ich hatte in meiner unmittelbaren Nähe, (paradox auch ein EU-Überkleber auf dem Nummernschild!) durch ein eindeutiges Zeichen auch Jemand mit gleicher Einstellung entdeckt. Seither tauschen wir uns regelmäßig aus.

Idee Anstecker = Top

Idee Autoaufkleber = sehr gerne

Idee Karte = meine Unterstützung

[10:05] historischer Leser-Vorchlag zum Erkennungszeichen:

In der alten DDR gab es mal ein Erkennungszeichen für die, die innerlich mit dem System gekündigt hatten und 'raus wollten: Das blaue Bändchen an der Autoantenne. Sollte heissen: Ausreiseantrag gestellt. Vielleicht könnte man das als HG-Erkennungszeichen annehmen. Ist relativ unproblematisch, es steht nicht drauf, wo man sein Gold kauft und es können auch fernerstehende Symphatisanten , die innerlich unseren kranken Staaten gekündigt haben, nutzen.

[13:00] Wir danken für die vielen Ideen und werden uns überlegen, was wir machen. Jetzt beenden wir diese Diskussion.WE.

PS: das mit dem Band auf der Autoantenne geht heute nicht mehr, da es meist integrierte Antennen sind.


Neu: 2014-05-26:

[12:15] Leser-Zuschrift-DE über einen Nachmittag "unter Gleichgesinnten":

Am Wochenende hatten wir wieder einmal Wettkampf unserer Kinder auf Landesebene. Ich redete mit einem selbständigen Vater über dies und das und plötzlich bemerkte ich, dass er ähnliche (identische) Standpunkte hatte wie ich. Ich erwähnte nur einmal kurz Hardgeld ™ und er grinste und sagte, dass er die Seite auch lesen würde. Fazit: Er und seine Unternehmerkollegen sehen die aktuelle Wirtschaftslage überhaupt nicht rosig, im Gegenteil. Diese Aussage bestätigt nur wieder einmal, dass auf Hardgeld die unverfälschten Meldungen erscheinen. Und der Nachmittag wurde sehr kurzweilig! Endlich habe ich einen HGler in meinem direkten Umfeld neben meiner Frau gefunden. Ich versuche nun das auszubauen.
Grüße an alle Leser und an ... Wir sehen uns.

Die HG-Familie hat mittlerweile eine stattliche Größe erreicht. Ich werde desöfteren angesprochen, aber untereinander findet man sich nicht so leicht. Wir sollten ein Erkennungszeichen entwicklen, das man im Falle des Zusammentreffens mit einem Ähnlichdenkenden zeigen kann. Vorschläge erbeten! TB

[12:30] Der Vollstrecker mit einem Erkennungszeichen-Vorschlag:

Ich schlage vor das jeder ( wie ich auch) in der Geldbörse immer. Indem er mindestens eine ( oder mehr) 1/10 Unze "Wiener Philharmoniker" oder Äquivalent dem Gegenüber zeigt !!!!
Dann sollte alles klar sein.

Wär inhaltlich natürlich passend, aber ob jeder usnerer Familie gerne in der Öffentlichkeit mit Gold "herumwachelt"? TB

[12:40] weitere Leser-Vorschläge-DE zum Erkennungszeichen:

(1) Ich danke für Ihr stetes Bemühen Uns in diesem Sinne die Augen zu öffnen. Ich und das Team Binford Classic, die Granadafarm, Teile-TV, Motomobil
lesen Ihre Seite bereits seit vielen Jahren. Ein Vorschlag für das Erkennungszeichen der harten Zunft:
ein vergoldetes HG mit zwei Querstrichen, wie bei € ...... als Anstecknadel

(2) Ich würde vorschlagen, Hauptsache man hat irgendeine Hartgeldmünze drin um zu zeigen wo man hingehört.....reicht auch ne 1/2 Unze Silber.

(3) Einfach eine Plakette am Oberkörper "EM ist Zukunft" - Muss nur organisiert werden!

EM ist Zukunft könnte in Österreich missverstanden werden - Österreich war ja schon einmal bei der EM (als wir sie veranstaltet haben), möchte aber sooo gerne wieder! TB

(4) Wie wäre es mit einen kleinen Ansteckbutton als erkennungszeichen zu Produzieren und über das HG-Shopsystem zu vertreiben!..

hg-button

Ich dachte da eher an ein Handzeichen, das kann man nicht zu Hause vergessen und muß man auch nicht abnehmen bevor man die Papiergeldmenschen trifft! TB

[13:15] Die Idee mit dem Hartgeld-Logo als Ansteckbutton ist gut. Das könnten wir über unseren Webshop verkaufen. Weiss jemand, wer solche Buttons herstellen kann?

PS: das Logo ist markenrechtlich in ganz Europa geschützt, daher haben wir nur wir die Herstellungs- und Vertriebsrechte.WE.

[14:00] Der Silberfuchs: Eine Anstecknadel für HG.com ist eine prima Idee!

Einfach nur die zwei Großbuchstaben oder auch Kleinbuchstaben nebeneinander als Nadel und dann aus 925er/375er (Ag/Au) oder umgekehrte Metallanordnung. Ich habe hier einen Goldschmied, der würde sich über einen entsprechenden Großauftrag die Hände reiben! Da ich ihm das Material liefern würde, fällt nur die Mehrwertsteuer auf seine Arbeitsleistung an. Ich habe das mal grob überschlagen: So eine Nadel sollte deutlich unter 100 Zettelgeld kosten. Ich bitte, mal ein paar Wortmeldungen (klein oder groß schreiben, Größe, Goldlegierung oder Vergoldung?) zu zählen, dann lasse ich einen Entwurf zeichnen.

Ja, einfach 2 Buchstaben HG ist auch eine Möglichkeit. Vielen Dank für die Zusendung von Hinweisen auf Herstellern solcher Anstecker.WE.

[16:30] Dr.Cartoon: Eine tolle Idee!

Meiner Meinung nach dürfte das Symbol (ohne Schriftzug oder Buchstaben) reichen. Der Widererkennungsgrad dürfte unter regelmässigen HG-Lesern gegeben sein.

Persönlich habe ich eine HG-Visitenkarte in meiner Geldbörse. Beim bezahlen an der Kasse ist die Visitenkarte stets zu sehen.

Die Visitenkarte hat er von mir.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT: auch Autoaufkleber:

das HG-Logo wäre auch ideal als Aufkleber fürs Auto. Das könnte man dann aufs Heckfenster vom dicken 8-Zylinder SUV kleben, damit der überholte, linksgrün-versiffte E-Mobilfahrer weiss, woher der Auspuff weht!

Wir denken auch darüber nach.WE.


Neu: 2014-05-23:

[8:45] Leserzuschrift-DE: Lob fuer die HG-Redaktion:

Es ist immer wieder erstaunlich, welche messerscharfen Analysen und Antizipazionen die HG-Redaktion fuer die (naehere) Zukunft liefert!

...noch erstaunlicher ist es dann, dass es (fast immer) auch so eintritt! Akuelles Beispiel: Diskreditierung der bisherigen PC/ Politiker und Meinungsumschwung in der Systempresse - bisher letzter Akt: Koppverlag im Speichel den "Ritterschlag" (Hinweis auf Existenz in Massenmedien) verpassen...

Gratulation, HG!!!

Der Dank gilt auch allen zuschreibenden Lesern, da so eine breitere Basis der Erkenntnis moeglich ist (schliesst auch Zitterer und Oberlehrer ein).

Danke!

Es ist gar nicht so schwierig, die Zukunft zu prognostizieren, wenn man über Kenntnisse über Wirtschaft und Wirtschaftsgeschichte verfügt, einige Insider-Infos sowie die Infos von den Lesern hat.

PS: der Speichel hat auch Hartgeld.com einmal verrissen, dann gab es Rache von der Cartoonisten - im Cartoons-archiv zu finden.WE.


Neu: 2014-05-12:

[17:30] Leserzuschrift-CH: wie Google Adsense reagiert:

Heute morgen suchte ich auf verschiedenen Internetseiten nach verschiedenen
Geigerzähler-produkten und bei einer Firma nach Wasserfiltern. Heute nachmittag
finde ich auf Ihrer Webseite Werbebanner dieser Wasserfilterfirma sowie ebenfalls
Werbebanner einer Geigerzähler-firma die ich besuchte.

Das ist ja eine Riesensauerei. Wie kommt sowas zustande?

Wenn man Produkte von Händlern anklickt, die auch auf Google werben, dann werden dabei Cookies im eigenen Browser gespeichert. Google Adsense, das auf hartgeld.com verwendet wird, kann diese Cookies lesen und zeigt so diese Produkte wieder an. Abhilfe: alle Cookies löschen.WE.
 

[12:05] Der Silberfan zur momentanen Situation und der Rolle von Hartgeld.com:

Wenn ich die Nachrichtenlage auf hartgeld in praktisch allen Rubriken lese, beschleicht mich mal wieder das Gefühl, dass von den vielen schwarzen Schwänen sich einer im Landeanflug befindet, dazu noch die Aufwärtsbewegung bei Gold und Silber runden die ganze Sache ab, denn die positive Preisentwicklung kann man gut hinter den schwarzen Schwänen versteckt halten, alles werden medial abgelenkt und beschäftigt. mal sehen wie der Tag (und die nächsten) weiter geht und gut das hartgeld.com wie gewohnt schonungslos informiert, vielen Dank!

Ja, es gibt sehr viele schwarze Schwäne, man hat sie nur noch nicht landen lassen. Und wir werden weiter schonungslos berichten.WE.


Neu: 2014-05-07:

[8:30] Leserzuschrift-AT: Werbung für hartgeld.com:

Ich komme gerade von einer zweiwöchigen Auslandsreise zurück und bin wieder einmal sehr erbaut von Hartgeld.com! Durch die realitätsnahen Beiträge wird der alltägliche politische Missstand in meiner Heimat erträglicher und mit mehr Hoffnung durchsetzt. So gesehen hat Hartgeld.com für mich als Leser einen Wert. Hartgeld.com sollte man auch anderen Bürge(r)n dieses „Staates" nicht vorenthalten. Wegen dieses sehr realen Wertes von Hartgeld.com für alle derzeitigen und zukünftigen Leser, schlage ich vor, dass alle Leser, die einen nicht zu geringen Betrag dafür spenden wollen, Radio-Werbung für Hartgeld.com gemeinsam finanzieren.

Eventuell die Bundesländer-Regionalsender versuchen? Wer unter den Lesern kennt sich mit Radiowerbung aus? Hartgeld.COM-Jingle erstellen (Text, Stimme, Musik), Sender- und Sendezeiten-Konzept erstellen, Kosten ermitteln. Wenn jeder, der das ähnlich sieht ein paar Hunderter spendet, sollte das machbar sein. Wer von uns hätte nicht Spaß daran, wenn Hartgeld.com Werbung im Radio erscheint. Sorgen wir doch gemeinsam für mehr Spaß im Leben! Das muss doch was wert sein!

Vielen Dank für die Unterstützung. Ob solche Werbung etwas bringt, müsste zuerst einmal festgestellt werden. Jeder kann aber im Bekanntenkreis mündliche Werbung für hartgeld.com machen.WE.

[9:45] Der Indianer: Werbung für HG - Mundprobaganda reicht vollens.

Im übrigen merke ich an. HG lesen ist eine Herausforderung. Mach braucht Ausdauer, Zeit, Geduld. Man muss Stressfest sein, um seine gute Laune in der Regel zu behalten. Und vor allem man braucht ein Ziel für sich, sonst wird man durch die Infos nur deppresiv. Man muss also für sich handeln können. Ich kenne viele die zu mir sagten, die les HG nimmer, das halt ich nicht aus, das macht mir den Tag und die Laune kaputt, das will ich nicht. Und dann der Nachsatz oftmals, Du siehst es es ist nix passiert und es wird auch nix passieren. Die Menschen wollen in der Regel nicht ihre Wohlfühlzone verlassen. Ich glaube nich das so eine Werbung was bringen würde - denn wer will schon Spots : "Lesen Sie HG, der direkte Weg zu Highway to hell". Solche Spots mögen keine Menschen, die immer noch glauben sie sitzen im Kino und nicht im Film.


Neu: 2014-04-23:

[16:30] Leserzuschrift: Vorschlag zu einer Hartgeld Hymne: Wir werden wie Gold sein

Lyrics: Gold Lyrics

Warum?

Zitat: "Wir werden wie Gold sein - mehr SEIN als Schein!"

Gold ist mehr als der (Geld-)Schein!
Genau wie die Goldbugs: die werden auch immer mehr Wert sein als die kreditgehebelten Angeber deren Reichtum nur Schein ist!

Lassen sie sich bitte bei derlei Gedankengängen das gegenständliche Lied nebenbei genüßlich auf der Ohrmuschel zergehen

Vielen Dank, klingt gut.WE.


Neu: 2014-04-18:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Frohe Ostern der ganzen HG-Gemeinde

- Lesern, Kommentatoren und Redakteuren. Mögen wir in in Bälde von den Kuckuckseiern verschont bleiben oder sie zumindest rechtzeitig entdecken und hinausbefördern. Wie sagen die Amis: Wer ein Omelett machen will, muß Eier zerschlagen.Genau - und dafür nehmen wir die Kuckuckseier von Mutti, Gollum, Draghula und - würg - Schulz, .... oh Gott, die Liste wird ja endlos..


Neu: 2014-04-16:

[7:45] Leserzuschrift-DE: Glückwünsche lieber Geburtstags-Erwachsener:

für die kommenden 365 Tage ganz viel Freude mit Frau Cornelia und der HG-Leserschaft!

Und natürlich Gesundheit und sonnige Tage. Schön, wenn man im Frühling Geburtstag hat.

Vielen Dank für die Geburtstagswünsche, die damit summarisch abgehandelt werden. Heute ist mein 62er.WE.


Neu: 2014-04-14:

[18:00] Leserzuschrift: Händler Button auf der HP fehlt:

Seit ein paar Tagen fehlt auf der Starseite der "Händler" Button. Ist das ein Fehler oder Absicht?

Wir haben die Händlerliste aufgegeben, da wir jetzt bessere Bannerplätze für unsere Inserenten anbieten können.WE.


Neu: 2014-03-29:

[19:00] Leserzuschrift-DE: Aufklärungsarbeit:

Ich finde es - bzw., eigentlich habe ich keine Worte für das was in der Welt passiert. Es macht einen so müde und ich kann in vielen Dingen nicht mehr Schritt halten die Dinge zu verstehen. Wie soll man da den Überblick über die ganzen Zusammenhänge noch verstehen oder logische Zusammenhänge ziehen können. Ich ziehe auf jeden Fall meinen Hut für die Aufklärungsarbeit, die sie Herr Eichelburg; Herr Bachheimer und allen anderen mit so einem Elan, Tag täglich und immer wider aufs neue erklären. Ich finde es auch bemerkenswert, wie die Eliten, Politiker und wer da noch so seine Finger im Spiel hat, das man sich immer wieder ertappt Gold und Silber in Frage zu stellen. Obwohl das vierte G >Geduld< eigentlich das entscheidende in diesem Investment, für ein freies Leben ist. Danke!

Ps.: Ich bringe die Geduld mit, auch wenn ich viele Dinge nicht mehr verstehe.

Wir versuchen etwas Licht in die Komplexität der Welt zu bringen.WE.

[20:00] Der Indianer dazu:

Die Welt ist auch nicht viel komplexer wie früher. Das einzige was sich geändert hat, ist halt die Informationsflut durch die neuen Techniken und Medien. Im Grunde ist es ein Spiel, genannt Machtspiel. Im Moment wird diese Macht wieder neu verteilt. Als Bürger eines Landes braucht man eigentlich nur wissen, das dies zur Zeit läuft und das EM der entscheidente Faktor ist diese neue Macht zu erreichen bzw. das "Schachspiel" neu aufzustellen. Als einzelner kann man hier nur zusehen und sich in Position bringen. Solange die Masse nicht aufgewacht ist, fehlen uns einfach die Mittel hier im Aussen was merkbar zu erreichen. Und wenn die Masse dann nach dem Crash nüchtern geworden ist, werden wir sehen wie sich die Dinge entwickeln bzw. ob es ratsam ist, sich dann einzubringen. Ich hoffe es das es dann Möglichkeiten gibt, um im persönlichen Umfeld etwas zu bewegen. Doch auch hier, sind das Wahrscheinlichkeiten, die sich aus dem Crash ergeben können, aber nicht müssen. Deshalb gerade wenn es eingetreten ist, der Abbruch richtig offen da, lieber zweimal überlegen bevor man etwas im Aussen tut. Hier sind wir dann beim wieder beim "Riecher" Gefühl und gesunden Menschenverstand in Balance bringen und dann eine Entscheidung für sich treffen.

Denn eines sollte uns klar sein, die Entscheidungen die wir nach dem Crash treffen werden uns für den Rest des Lebens hier unten begleiten. Also lieber zweimal darüber nachdenken, als aus der Hüfte schiessen. Wir sind nicht in der Zeit für sowas. Und denkt immer an "Rauchende Colts" Matt Dillion der Marschall hat in der Regel nur einen Schuss....


Neu: 2014-03-26:

[15:30] Der Vollstrecker : Cartoon EU Schultz:

Mein Kompliment an Dr. Cartoon !
Mit der Cartoon zu EU-Schulze hat er sich wieder selbst übertroffen !!!!
Besser kann man es nicht darstellen.

Ja, sehr gut.WE.
 

[08:55] Der Silberfuchs zum blauen TB-Kommentar in der Rubrik Welt:

Zum Kommentar von gestern: "Spätestens wenn Putin die gemeinste aller Währungen, den USD zurstört hat, wird der schwarze Nerd draufkommen, dass es sich doch um eine Weltmacht handelt, und zwar [um] die einzige! TB" nur ein einfaches aber sehr eindeutiges Bravo!
 

[08:40] Der Silberfuchs zu den blauen Kommentaren auf Info-AT:

Alle Kommentare auf diese Seite waren für mich als Piefke gut lesbar. Danke. Ich hab gelacht. Ich freue mich auf mehr derartige Erfahrungen. Weiter so

[15:15] Ich selbst versuche bei meinen Kommentaren in Hochdeutsch zu bleiben - wegen der Verständlichkeit.WE.


Neu: 2014-03-21:

[09:19] Leserzuschrift-DE zu Hartgeld:

Es ist doch in Wirklichkeit so! Um in dieser Welt informiert zu sein über die wirklich wichtigen Dinge ( Wirtschaft, Finanzen, echtes Geld, Politik und Gesellschaft) Braucht man NUR hartgeld.com !!!!! Und das gratis !!!!! Ich würde für einen Hartgeld.com Zugang sogar bezahlen!!! 100€ im Jahr wäre doch günstig, was kostet denn so ein Abo von der Lügenpresse und was für Infos sind darin? Ich diskutiere häufig mit meinem Vater der die Nachrichtensender mit Börseninfos ständig schaut und häufig weiß ich ( durch Hartgeld ) viele wirklich wichtige Dinge viel eher als er. Er ist dann immer erstaunt aber will nichts ändern50% Aktein und 50% in Cash , ok nach langem Drängen auch 1 Kilo Gold und 800 Unzen Silber Aber er könnte noch Kiloweisse echtes Geld kaufen !!!!!! Bin am verzweifeln !

Darum ihr Schnorrer, sendet mal nen Champus an WE und TB nach Wien (wir nehmen alles, auch Baumwolle, hehe)

Das hat der Leser freiwillig geschrieben, die Redaktion hat nichts damit zu tun - ich schörs!!!!!!!TB

[10:00] Der Leser mit der Schampusmeldung nochmals:

hiermit erkläre ich an Eides Statt das ich das wirklich selbst geschrieben habe :-) noch nicht mal einen speziellen Namen hat man mir geboten :-) Baumwolle wollt ihr ??? meine getragenen und noch gut erhaltenen Kleider bringe ich immer fisch gewaschen zu der Heilsarmee, seit wann wollt ihr den diese Kleider ??? :-)oder meint ihr etwas sowas wie Euro oder Grüne Krätze ???

Hehehe Ausschliesslich der Cheffe hat das Recht zur Adelung von Lesern. Werde aber den Namen "Schampus-Manni", oder "Dresdner-Wissensstollen" vorschlagen! TB

[08:05] Leserzuschrift-DE über die neue Rubrik Medien und Propaganda:

Diese neue Rubrik ist super!!! Gute Videos sind verlinkt damit man Leuten die Augen öffnen kann, sofern sie das selber wollen. Danke für die gute Aufklärungsarbeit. Was würde ich nur ohne Hartgeld nur tun?

Wir danken fürs Lob!TB


Neu: 2014-03-20:

[8:30] Leserzuschrift: Zukunft:

Als täglicher und dankbarer Nutzer Ihres Blogs frage ich mich häufiger - was werden Sie eigentlich nach dem Tag X machen ? Ihre Arbeit fokussiert darauf derart , dass mich die Neugier nötigt , diese Frage zu stellen . Eigentlich ist Ihr Anliegen dann ja durch .Oder werden die Goldbugs auch weiterhin beraten / informiert ?

Ich werde dann etwas Neues machen. Was genau, weiss ich noch nicht. Ausserdem bin ich pensionsreif.WE.

PS: im Gegensatz zu den dynastisch denkenden Unternehmern war hartgeld.com immer ein Projekt für eine gewisse Zeit.

Und ich werde - wenn möglich - Hartgeld.com weitermachen. Schon Greenspan meinte, das Gold und wirtschaftliche Freiheit eng verbunden wären. Die Bürger Deutschlands und Österreichs über Bürgerfreiheit, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit sowie Staatshörigkeit zu informieren, wird auch nach dem wirtschaftlichen Handwechsel unbedingt nötig sein. TB


Neu: 2014-03-16:

[20:05] Leserkommentar-DE eines Vorbereiteten:

S.g. Hr. Walter Eichelburg,

Ich möchte mich für den Langjährigen Support im Bereich Finanzen und Vorbereitung auf den kommenden Crash einfach mal bedanken. Meine Vorbereitungen sind schon lange abgeschlossen. Nun ist auch der letzte Abschnitt (private Netzwerke) erfolgreich abgeschlossen. Ich (wir) sind READY!!! Vielen Dank auch an TB und NB für die ausgezeichnete Arbeit.

Kleine Anerkennung von mir, siehe Anhang. Gruß ein Edelmetallist


Neu: 2014-03-12:

[10:25] Leserkommentar-DE zum Indianer generell:

Die Kommentare finde ich gut und sind wichtig, sind diese doch der „Gegenpol" der zitierten „Schwarzmaler".
Das Problem an Schwarzmalern ist, gewinnen Sie die kritische Masse fallen alle in die Depression. Kommentare wie „da hilft nix mehr", „ich kann da eh nix ändern" führen zum geistigen und körperlichen Stillstand. Die gedankliche Ausarbeitung bzw. Aufarbeitung möglicher Szenarien ist wichtig, um im Falle eines Falles in die gedankliche Schublade zu greifen. Der Wissende ist dadurch „5 Minuten" geistig voraus, da er die "Schockphase" schon aufgearbeitet hat.
Das Wichtigste trotz aller möglichen Szenarien: Das Leben weiterhin leben.

[11:00] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Wieso sollte es Schwarzmalerei sein, wenn man nahe an die Realtitaet herankommt? Wer natuerlich meint, dass waeren groesstenteils nur Schauergeschichten, der wird dafuer um so haerter eines Besseren belehrt.

Herr Eichelburg ist sehrwohl ausgewogen und ehrlich, er bringt auch nicht die schlimmsten Schwarzszenarien, die sehrwohl realistisch sind. Man sollte schon wissen, was auf einen zukommt und sich auch geistig abhaerten. Michael Winkler hat viel duestere Szenarien drauf, ohne dass er deswegen in eine Art Dauerdepression verfaellt, im Gegenteil, er spricht auch an,was danach kommt und das wird nicht einfach, aber notwendig und befreiend sein. Das es hoehere Opferzahlen geben wird, als bei der Pest ist schon logisch, da wir auch etliche Milliarden Menschen mehr auf der Erde sind, dazu sehr abhaengig ,schwaecher usw.

Wieso sollte man das beschoenigen? Kaum einer der Verstand hat, wird deswegen sagen, "man kann eh nichts aendern" und in Lethargie verfallen,gerade wenn man Verantwortung fuer liebe Menschen noch hat! Ich moechte nicht, dass diese Themen abgeschwaecht , oder verharmlost werden, nur weil es Manchen in seiner Befindlichkeit stoeren koennte. Schaut man auf die Seite Multi-Kulti , dann sieht man schon was Jetzt abgeht, obwohl noch Schutzgelder, heisst Sozialleistungen fliessen. In Duisburg hat sich die Mordrate innerhalb kurzer Zeit schon verdreifacht und zu Koeln lesen wir auch gerade! Das ist noch garnichts! Diese Kriminalitaet kommt noch hinzu. Fischers Traum der Ausduennung des Volkes wird global passieren, so verduennt wie es sich fast Keiner vorstellen moechte. Bitte bleiben wir weiterhin realistisch!

[14:30] Die Leser haben keine Ahnung davon, was hier an Schwachsinn, Verschwörungstheorien, etc. reinkommt. Das filtern wir aus.WE.


Neu: 2014-03-11:

[11:00] Leserzuschrift-DE: Das Leben eines Schafes, das weiß, dass es ein Schaf ist.

Als verheirateter Mann Anfang 40 mit zwei Kindern, einem Haus und einem Job, bin ich wohl so etwas wie ein Durchschnittsschaf. Ich liebe meine Frau und meine Kinder. Unser Haus möchte ich nicht missen. Der Job als kleiner leitender Angestellter ist nicht schlecht. Jedoch bin ich mir Bewusst, dass ich ein Riesenschaf bin. Wieso?

Als 18 jähriger sagte mir mein Vater „wenn du ein Auto brauchst, geh zur Bank". Ich bekam einen Job ca. 65 Kilometer weit weg von meinem Heim. Nicht dass er mir Geld gab oder leite. Nein. Er sagt „geh zur Bank und lease dir eines. Das ist Super". Ich als braver Sohn tat das. So bekam das Schaf sein Fell. Als meine Großmutter sagte „Bub. Du kannst mein Haus haben, dafür pflegst du mich" sagt ich „Ja. Super". Damals war ich mit 26 bereits verheiratet und das erste Kind war im Anmarsch. Meine Eltern sagten „ Sohn. Dass ist doch Super. Leider können wir dir kein Geld geben. Aber die Bank hat welches. Und einen Kredit hat heutzutage doch jeder". Kurz mal auf die Bank für einen Bausparkredit, da am Haus einiges gemacht gehörte. So bekam das Schaf seinen Schlachttermin. Dass ich meine Tante auch noch ausbezahlen musste, steht auf einem andern Blatt.

Dann kam Hartgeld in mein Leben. Nach ca. einer Stunde wurde mir klar, dass ich ein Schaf par excelance war. Ein richtiges Vorzeigeschaf. Was tun? Die Bank hat mich in seinen Klauen. Von meinen Eltern oder Schwiegereltern habe ich nichts zu erhoffen. [] Wenn ich mal ein paar Euro zur Seite legen kann, kauf ich mir in DE ein par Silberlinge. Der Kredit läuft noch bis ich 55 bin. Früher zurückzahlen kann ich mir in die Haare schmieren. Das Geld, welches meine Frau und ich verdienen reicht gerade mal zum Leben. Das Haus kann ich nicht veräußern, da meine Großmutter ein lebenslanges Wohnrecht im Haus hat.
So. Dass ist mein Leben. Mähhhh.

PPS Wann erkennt der Bürger, dass er verkauft wurde. Ein voller Bauch geht nicht auf die Straße. Wie lange dauert es noch, dass die Bäuche der Bürger leer sind. Ich hoffe nicht mehr lange. Danke an Hartgeld und weiter so.

[14:45] Das, was hier geschrieben wurde, läuft überall, nur wissen diese Schafe nicht, dass sie Schafe sind. Die Spezialität hier ist das lebenslage Wohnrecht der Grossmutter. Ein solches Haus ist unverkäuflich. Das machen auch nur Schafe.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE: auch ich war ein Schaf:

Ich bin ja schon seit 4 Jahren Leser von HG. Es ist mehrfach täglich meine Pflichtlektüre! Und gelegentlich melde ich mich auch mal.
Auch ich war mal so ein Schaf. Durch HG habe ich mich Stück für Stück meines Fells entledigt. Ich bin ein guter HANDwerker, Elektriker der älteren Generation. Habe noch gelernt aus Kacke einen Bonbon zu machen. Liebes Schaf in der Leserzuschrift: Das du schon erst einmal die Erkenntnis hast , ist bereits der erste Schritt zum Fell abstoßen. OK, ganz bekommst du es nicht los, aber deine Silberlinge, hoffentlich bar bezahlt und nicht mit EC, sind doch ein Anfang. Nutze jeden Tag dich ein kleines bischen unabhängig zu machen. Überlege was du wirklich brauchst und verkloppe was nicht nötig ist. Kaufe dafür Silber, sammle Altmetall in deinem Haus und kaufe Silber usw...

Auch ich habe mit meiner Frau nur ein geringes Einkommen, hier im Osten sowieso, aber wir sind zufrieden. Haben vor 3 Jahren ALLES gekündigt und uns ein kleines Haus mit 3000 m2 Land gekauft, CASH. Weg von der großen Stadt, ehe hier jemand plündern kommt, wird er im Wald schon erbucht ( ist sächsisch und heist erschlagen )

Wir bestellen unser kleines Feld, haben uns im Dorf integriert, helfen uns alle gegeneinander, OHNE Geld zu verlangen. Das Haus ist alt aber von der Substanz beherrschbar, unser Fluchtpunkt.

Wir sind absolut schuldenfrei und jeder Cent wird in die Vorsorge gegen den Crash gesteckt.

Natürlich auch in bescheidenem Umfang in Gold und Silber. Aber auch in landwirtschaftliche Geräte, Einachsschlepper zur Erleichterung, usw.

Liebes Schaf, kündige deine Zeitungen, die belügen dich sowieso, knüpfe Kontakte und bringe dich in solche ein.

Dann wirst du dich nach und nach vom System lösen können!

Konfuzius: wer das Ziel kennt, kann entscheiden; wer entscheidet, findet Ruhe; wer Ruhe findet, ist sicher; wer sicher ist, kann überlegen; wer überlegt, kann verbessern.

Mein persönlicher Leitspruch: Zu jeder Zeit geht unter, was Niedrig ist und Faul!

Still, schweigend schafft der Meister, der Stümper braucht das Maul.

In diesem Sinn, nicht reden, machen. Los, fang an!

Ja, ganz wichtig: umsetzen.


Neu: 2014-03-10:

[10:00] Leserzuschrift-DE zu den heutigen Zuschriften und blauen Kommentaren:

Es gibt heute einige Zuschriften und Kommentare der Redakteure, die ich gerne 'liken' würde... Warum? Scharfsinn! (Bitte nicht mit Schafsinn verwechseln....)

Wir danken fürs große Lob!!!! TB


Neu: 2014-03-06:

[08:25] Leserzuschrift-De zur Medienlandschaft in Deutschland:

Ich war mal Kunde von Zeitungen, FAZ, Focus und Spiegel.
Und dafür habe ich auch, als ich knapp bei Kasse war immer gutes Geld ausgegeben.
Jetzt ist alles auf Null, irreversibel.
Lokale Zeitungen gibt es sowieso gratis.
MSN's liesst man online, um grob zu erfassen was meinungstechnisch manipuliert wird, das ist deren Aufgabe.
Für die brauchbaren Infos ist HG erste Wahl, zwei Redakteure liefern mehr, als alle MSN's zusammen.


Neu: 2014-02-28:

[10:00] Der Stratege zum Startseiten-Cartoon von Silberrakete:

Dieser Cartoon mit dem orientierungslosen schwarzen Schawn ist absolute Spitze! Großes Lob an Silberrakete!


Neu: 2014-02-25:

[7:45] Leserkommentar zu Silberrakete:

Danke für 300 Titelbilder und damit 300 mal silberne und goldene "Erleuchtung" und Humor.

Danke auch an das Hartgeld Team, für die sicher nicht immer leichte Auswahl des Cartoons des Tages.

Manche Cartoons müssen wir auch zurückweisen, weil sie zu unappetitlich sind oder wegen möglicher Copyright-Probleme. Themen mit Gold-Bezug schaffen es leichter auf die Homepage, also solche mit EU, Multikulti- oder Deutschland-Bezug.WE.


Neu: 2014-02-21:

[7:30] Leserzuschrift-AT: Danksagung:

Dank ihrer Aufklärung und ihres unermüdlichen Engagement, haben Sie mir rechtzeitig die Augen geöffnet, so dass ich ab 2006 alle bestehenden Rücklagen und Versicherungen aufgelöst habe und in Edelmetall gegangen bin. Sehr zur Belustigung meiner Bekannten, Verwanden und Arbeitskollegen, die noch heute auf ihre Fremdwährungskredite schwören. Jetzt lebe ich abseits der Stadt Wien in einem kleinen netten Haus im Burgenland welches ich mir durch den Gewinn leisten konnte. Sie haben mit Ihren Vorhersagen auch dahingehend recht, dass einige bereits ziemlich unruhig werden, da sie die Zusammenhänge noch immer nicht begreifen aber Lösungen haben wollen.

Für mich gilt ab jetzt, Schnabel zu und unwissend zu wirken, denn wenn das Futter für die Schafe ausbleibt......

Auch bei uns gibt es intern hinter vorgehaltener Hand bereits Notfallspläne, „...was wäre wenn die Energie ausbleibt bzw ,wie lange dauert es sie wieder herzustellen. ."Die Szenarien werden auch im Buch „Black Out" sehr realistisch beschrieben und auch bei uns ein Thema.


Neu: 2014-02-20:

[14:50] Leserzuschrift-DE zur Unfreude und der darauf folgenden Freude am "Gelben":

Liebe Redaktion, lese Hartgeld seit dem Absturz im April 13. Vorher hatte ich Gold gekauft, wann es mir gerade einfiel und hatte meine Freude damit. Im April 13 hätte ich am liebsten alles verkauft, aber es war schon zu billig.Freude mit dem Gold hatte ich keine mehr. Dann entdeckte ich Hartgeld und langsam kam die Freude am Gold wieder, der Preis war nicht mehr so wichtig. Jetzt gehören Gold und Hartgeld zusammen, es ist für mich wie die Gebrauchsanweisung zum Gold. Danke.


Neu: 2014-02-14:

[20:00] Der Silberfuchs zu den hartgeld.com Besucherzahlen:

Seit einiger Zeit ist gut zu beobachten, wie auch am Wochenende der Zähler um 100.000 Besucher pro Tag nach oben geht. Sonst waren es am Wochenende zusammen oft nur 150.000 Besucher, welche in den letzten Tagen sogar unter der Woche beinahe täglich erreicht werden. Ich sehe das als Barometer - die Leute, die Hartgeld kennen, aber nicht täglich lesen, besinnen sich wieder darauf. Sollten Silber und Gold weiter so steigen, wie sie es diese Woche und besonders heute getan haben, dann werden es wohl noch mehr Besucher werden.

Ich lese Hartgeld heute den 2000sten Tag in Folge (vorher habe ich es mehrfach pro Woche getan) und möchte die Gelegenheit nutzen, mich für die vielen Tausend nützlichen Lektionen herzlichst zu bedanken. Ich denke man kann sagen: Wer das Glück hatte, die Lektionen zur Kenntnis zu nehmen UND seine Lehren daraus zu ziehen, der wird wohl nach dem Kollaps des Systems zu den oberen 150.000 in D-A-CH gehören. Danke dafür!

Die Zeit ab 2012 war eine schwere Zeit nicht nur für die Gold-Bugs, sondern auch für hartgeld.com. Wir konnten kein "Brot" bieten, sondern nur "Spiele". Aber jetzt gibt es das Brot auch wieder - einen steigenden Goldpreis.WE.
 

[13:25] Leserkommentar-DE zu den Hämemails:

muß das schön sein, wenn wahrscheinlich keine Hämemails mehr kommen; oder gibt es die z.Z. noch? Weiter so!!

Danke, Sie haben Recht die Hämemails bleiben aus, wenngleich wir als Gold-Überzeugungstäter sie recht gut wegstecken konnten. TB

[16:00] Irgendwelche Narren schreiben schon noch Häme, aber seit der Goldpreis wieder steigt, klart sich die Sonne allgemein wieder auf.WE.

[18:00] Leserkommentar: Zu den Häme-Mails:

Kommst Du unserm Walter hämlich,
halten wir Dich nur für dämlich.
Hast Dein ganzes Gold verpfiffen,
hast halt leider nichts begriffen.
Gold ist nichts für Zockerspacken,
sondern nur für Hamsterbacken,
damit es zur Verfügung steht,
wenn das Papier in Rauch aufgeht.


Neu: 2014-02-10:

[18:00] Leserzuschrift-DE: Glaubt man den Webseiten von Hartgeld.com hat ja eh alles keinen Sinn mehr und das seit 2007:

Junge Menschen sollen keine Unternehmen mehr gründen keine Steuern und Rentenversicherungen mehr zahlen und sich still in die Ecke setzen und warten.
Dazu kommen noch die klugen Tips Gold zu kaufen.
Wovon eigentlich frage ich die Redaktion?

Einige Kommentatoren scheinen ja im wertlosen Geld zu schwimmen die kaufen ständig Gold nach.
Die Lohnsklaven gehen ja nach Ihrer Empfehlung nicht mehr arbeiten und Unternehmen werden keine mehr gegründet oder fortgeführt.

Mensch Herr Eichelburg geben Sie doch mal konkrete Tips die Lebensnah sind

Hartgeld.com ist auch ein Diskussionsforum wo verschiedene Leser und Redakteure unterschiedliche Meinungen haben. Vom Hartz-4-Empfänger rauf bis zum Superreichen ist unter den Lesern alles dabei. Es sind natürlich eher die Finanzstärkeren, die dieses Medium lesen. Es gibt genügend Empfehlungen für alle Bereiche, aber ein "Kochbuch" haben wir natürlich nicht, auch nicht, wie man heute mühelos zu Geld kommt.

Meine eigene Empfehlung ist, keine langfristigen Projekte mehr zu beginnen, die in der Depression untergehen.WE.

[20:00] Der Journalist zur "völlig sinnlosen" HG-Seite:

Eijapopaia, was haben wir denn da? Ein ungläubiger Thomas, eine Art Häme-Mail-Schreiber gar? Er liest seit 2007 hier mit und hat nicht verstanden? Oh je! Dann noch mal ganz langsam von vorn. Also lieber Zweifler, wer immer sie auch sind: Sie sind mit ihrer Haltung nicht allein. Fast alle denken wie sie. Erlebe ich tagtäglich in meinem Umfeld. Da bin zum Beispiel ein Spaßverderber, wenn ich sage Fasnacht, Fasching, Karneval oder wie auch immer das wo heißt passt nicht mehr in diese Zeit, wo wir an oberster Stelle genug Narretei haben (z. B. hochverräterische Narrenkappen am Obersten Gericht, einen ebensolchen Bundesgauckler). Ich mache alles kaputt, wenn ich an meine Familie appelliere: „Kauft nicht so viel sinnloses Zeug." Ich habe nicht alle Tassen im Schrank, wenn ich sage: „Die ganzen neuen Handys sind Schrott." Ich gelte als Amish, wenn ich sage: „Konsum gibt mir nichts. Ich kann mit ganz wenig leben." Und ich ernte abfällige Bemerkungen, wenn ich sage: „Bereitet Euch vor, es könnte demnächst vorbei sein." - „Du immer mit deinen Prognosen! Das sagst du schon seit Jahren."

Stimmt, und ich weiß, dass ich Recht habe, weil ich weiß und nicht glaube. Ich lebe bewusst und angstfrei, weil ich die gesellschaftliche Realität, an der ich zugegebener maßen sehr leide, aus der Vogelperspektive – oder wenn Sie so wollen – von außerhalb der Matrix beobachte und beurteilen kann. Ich weiß, was uns bevorsteht – und weiß, dass es nicht mehr lange geht, nur das konkrete Datum kenne ich nicht. Aber zu wissen ist ein geiles Gefühl. Macht superleicht und souverän.

Nein, eine Rentenversicherung brauche ich nicht (wertloses Papier!), mein Unternehmen betreibe ich nur noch so nebenher. Ich bin mit mir im Reinen, weil ich weiß. Mit still in der Ecke sitzen, hat das nichts zu tun, ganz im Gegenteil. Ich behaupte: Wenn alle den Konsum beenden würden, alle Unternehmen schließen würden, dann könnten wir endlich neu starten. So aber... Ich habe im Freundeskreis ausgemistet, mache keine Kompromisse: Wer mein Wissen nicht akzeptiert, wer es nicht wissen will, hat eben Pech gehabt. So what!

Sie wollen Tipps. Nun denn:

- Denken Sie selbst anstatt denken zu lassen.

- Glauben Sie nichts, wirklich nichts, was Ihnen erzählt oder vorgegau(c)kelt wird.

- Informieren Sie sich aktiv, kritisch und selektiv. Lassen Sie die offiziellen und offiziösen Info-Kanäle buchstäblich links liegen. Informieren Sie sich alternativ und gründlich

- Hinterfragen Sie. Die Frage „Cui bono" (wem nützt es?") sollte der Anfang aller Beschäftigung mit Info sein.

- Denken Sie klar und denken Sie vor allem immer bis zum Ende – von Anfang an.

- Lassen Sie sich nicht auf fruchtlose Diskussionen ein, vertreten Sie aber bitte konsequent und standhaft Ihre Meinung.

- Zeigen Sie Mut, wider den Stachel zu blöken und Zunge zu zeigen.

- Achten Sie auf den Spiegel: Welche Reaktionen ernte ich mit welchen Äußerungen/Verhaltensweisen? Je verwirrter, je verstörter die Umgebung wirkt um so offensichtlicher ist die Gesundheit Ihres Menschenverstandes.

- Und vor allem: Schauen Sie sich um, schauen Sie hin, lesen Sie zwischen denn Zeilen. Sehr schnell werden Ihnen dann die Zeichen des Niedergangs und die Dekadenz ins Auge fallen. Und sehr schnell werden Sie sagen: „Nein, lange geht das nicht mehr gut!"

Viel Erfolg!

Möglicherweise möchte der Typ nur, dass wir ihm zum EM-Kauf Geld geben.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Ich lese HG seit ich in Frühjahr 2010 darauf gestossen bin täglich und habe, obwohl notwendigerweise Lohnsklave, eine Menge erfahren und gelernt. Dass Herr Eichelburg und sein Team aber jemanden empfeheln, seinen Job hinzuschmeissen, habe ich noch nirgends entdecken können.
Wenn er das täte, könnte man ihn nicht ernst nehmen und er könnte auch nicht die Verantwortung dafür übernehmen.
Nicht jeder ist zum Investor geboren, egal, wieviel Geld einer zu Verfügung hat. Man kann trotzdem eine Menge Krisenvorsorge betreiben, seine Wohnung sicherer machen gegen Einbrüche, ein paar Lebensmittelvorräte anlegen und sich vielleicht einen Campingkocher und ein paar Kartuschen Gas auf Vorrat in den Keller legen. Auch mit sehr schmalem Portmonnaie kann doch evtl. monatlich z.B. eine Silberunze erwerben. Über 5 Jahre hinweg wären das immerhin 60 Unzen. Zugegeben, das ist nicht viel, aber doch immer noch besser als gar nichts. Auf jeden Fall habe ich durch HG gelernt, das ganze Dilemma pragmatischer anzugehen und nicht mehr emotional. Vielen Dank, liebe HG-Team für Eure Arbeit.


Neu: 2014-02-03:

[19:00] Leserzuschrift-DE:

Auch ich habe jetzt meine Selbständigkeit (seit 1999) vollkommen runtergefahren und seit 2010 alle langfristigen Kosten ( Verträge) gekündigt und mit Verträgen von max. 1 Monat Kündigungsfrist ersetzt. Seit 2009 lese ich hier und bin von 2010 bis 2013 „all in" gegangen. Halte jetzt nur noch Barliquidität für laufende Ausgaben. Zum Glück keine Kredite, keine Schulden, keine Leasing- Karre und wohnen auf Miete. Vorsorge ist auch abgeschlossen für mindestens 6 Monate + eigenen Garten + Sicherheit............leider hat mir dieses alles kein privates Glück gebracht, den Anfang Dezember 2013 hat mich meine Partnerin (mit gemeinsamen Kind) trotz harmonischer Beziehung ohne Ankündigung vor die Tür gesetzt.........es war nicht möglich meine Partnerin und Schwiegereltern zu missionieren. (wir wohnten auf einen gemeinsamen Bauernhof auf dem Lande) Für meine Schwiegereltern war ich ein „Spinner" und leider hat sich meine Partnerin davon beeinflussen lassen......so viel zu „Der Preis der Wissenden ist Einsamkeit!" Aber trotzdem fühle ich keinen Hass und bin mit mir und der Welt zufrieden, weil ich weiß was uns allen bald erwartet.....wer weiß wozu es gut ist! Danke Ihnen für die unermüdliche Arbeit, ich ziehe den Hut vor Ihnen. Alles Gute für die Zukunft.

Solche Sachen kommen leider vor. Nach dem Tag-X sind sie dann der grosse Held. Dauert nicht mehr lange.WE.
 

[15:45] Leserzuschrift-DE:

nach über 30 Jahren intensivster Projektarbeit in der IT bin ich nun beruflich ausgestiegen. Meinen Firmenanteil habe ich veräussert und alles andere - was ging - zur Geld gemacht.
Die letzten Monate habe ich einen Großteil meines Vermögens in EM (S 70 / G 30) getauscht.

Ich lese weiterhin HG und bin irgendwie total entspannt... Grosses Lob an HG, danke!

Großes Lob an Sie - Sie habens richtig gemacht und können den Ruhestand in Ruhe (deshalb heißt selbiger ja auch so) genießen! TB

[16:50] weiteres Leserkommenar-DE:

Hartgeld hat mir den Floh ins Ohr gesetzt und lässt mir keine Ruhe mehr.Die eigengenutzte Immo ebenfalls verkaufen und in EM anlegen.
Der Leser von 15:45 hat mich bestärkt."Ich lese weiterhin Hartgeld und bin irgendwie total entspannt"...SUPER....dem Lob an HG schliesse ich mich an


Neu: 2014-01-31:

[17:15] Leserzuschrift-DE: Worte des Dankes:

hiermit möchte ich einige Worte des Dankes an Sie richten. Zu meiner Person: Ich bin 25 Jahre alt, komme aus dem Raum OWL in Nordrhein-Westfalen und studiere zur Zeit Maschinenbau (keine Schwafelwissenschaften) nach meiner Ausbildung zum Mechatroniker. Seit längerer Zeit schon merke ich, wie krank das bestehende System ist, wie wir schlicht und einfach verarscht werden und wie sich meine Umgebung immer mehr zum Negativen verändert. Seinerzeit habe ich angefangen, mich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen und bin auf Ihre Seite gestoßen.

 

Alles, was hier veröffentlicht und kommentiert wird spricht mir aus der Seele und zeigt mir, dass es immer noch eine gewisse Anzahl an vernünftigen, ehrwürdigen Menschen gibt. Durch Ihre Redaktionsarbeit bin ich erst recht aufgewacht und habe angefangen, mein Leben auf das Kommende umzustrukturieren. Ich besitze nun an die 8 Unzen Gold und 60 Unzen Silber und habe mir und meiner Freundin, die ich von Schafsdasein befreit habe einen kleinen Krisenvorrat angelegt. Ich weiss, das alles ist sehr sehr wenig, eher lächerlich im Vergleich der durchschnittlichen Leserschaft, aber das Studentenbudget erlaubt leider nicht mehr. Ich möchte hiermit auch zeigen, dass die junge Generation, die Generation Smartphone (ich habe keines), nicht komplett dem System zum Opfer gefallen ist, sondern, zumindest teilweise mitdenkt und handelt und sich von alternativen Medien etwas sagen lässt. In diesem Zuge möchte ich mich für Ihre großartige Arbeit bedanken und hoffe, dass auch die kleineren Lichter in der Gesellschaft, die jüngere Generation, noch eine Chance in der Zukunft haben wird. WE und TB sind die Vorreiter einer Zukunft, die ich als erstrebenswert ansehe. Weiter so!

[18:45] Der Stratege:
Der junge Mann braucht sich keine Sorgen zu machen, denn er hat im Gegensatz zu 99% seiner Generation alles richtig gemacht. Es ist gut zu lesen, dass der Verstand noch nicht bei allen jungen Menschen vollkommen benebelt ist. Das lässt auf die Zukunft Deutschlands hoffen. Weiter so!

[19:15] Leserkommentar-DE:
Glückwunsch zu Ihrer Einstellung und zur richtigen Denkweise. Freut mich auch dass sie das richtige Weibchen an Ihrer Seite gefunden haben das auch noch denken kann!! Machen Sie weiter so und Sie werden es zu noch viel mehr Silber und Gold schaffen, solange das System es noch zulässt.Solche Menschen braucht die Welt denn diese sind bereit die Welt positiv zu gestalten und zu verändern. Ich darf von mir behaupten dass ich schon sehr viele Menschen zum Umdenken und Handeln bewegen konnte und auch täglich nicht aufgebe dies zu tun. Wöchentlich bewege ich mind. 2 Menschen die es schaffen ihre bisherige Verhaltensweise zu überdenken. Ich nutze jede Gelegenheit mit Menschen über unser perfides Finanzsystem zu sprechen. Nach 1-2 Sätzen merke ich ob es ankommt oder vergebliche Liebesmüh ist. Nur aufgeben tue ich nicht. Unser Leben ist zu wertvoll als sich ständig verarschen und gängeln zu lassen. Allen viel Erfolg und gutes Gelingen für die kommenden schwereren Zeiten.

[19:15] Der Indianer zu "Ich besitze nun an die 8 Unzen Gold und 60 Unzen Silber":

Das ist hervorragend. Viele Ing. usw. werden das nicht haben, nach dem Tag X.

Fast niemand wird so viel haben, dafür zu grosse Häuser, die sich viele Akademiker heute schon eigentlich nicht leisten können.WE.

[20:00] Der Mexikaner: Glückwunsch, ich glaube ich wúrde auf einer Uni durchdrehen.

In DE nahm ich an, 1 % wären vorbereitet.

Das war eine Fehlannahme,ich korriegiere auf maximal 0,1 %.

Damit handelt es sich in Summe um bestenfalls 82.000 Leute in DE, die verstanden haben was kommt und entsprechend vorbereitet sind.

Die Akademiker (nicht selten mit dem entsprechenden Schwafelwissenschaftsabschluss) und andere „Gutverdiener" werden am Tag X die Welt nicht mehr verstehen, da ihre „Investitionen" sich als Konsum herausstellen werden.

So, wie die kommunistische Welt implodierte wird es auch diesmal sein, aber die Folgen werden drastischer spürbar.

Ich habe heute auch einen Vortrag eines Studenten über die Dekadenz und PC auf den Universitäten gehört. Das ist heute wirklich zum Durchdrehen.WE.


Neu: 2014-01-28:

[10:00] Leserkommentar-DE: die gestrigen Posts zur Zukunft von HG lassen ja fast schon ein wenig Abschiedsschmerz durchklingen.

Ich möchte dies zum Anlass nehmen, mich bei Ihnen zu bedanken.

Seit 2009 treibt mich die schleichende Unterwanderung (nicht nur) Deutschlands durch den Islam um. Aus einem der islamkritischen Blogs folgte ich Anfang 2011 einer Verlinkung zu Ihrer Multikulti-Seite und las dann auch Ihre anderen Seiten. Völlig unbeleckt von wirtschaftlichem Wissen waren die folgenden Monaten ein einziges "Hallo Wach" für mich! Menger, Mises, Hayek, Rothbard, Hoppe und andere habe ich durch Sie und die von Ihnen veröffentlichten Kommentare und Links kennengelernt.

Insbesondere durch Ihre Nickname-Komentatoren habe ich Eindrücke aus der Wirtschaftspraxis gewonnen. Ich habe gelernt was ich bin und was nicht, was ich kann und was nicht und das Bedeutendste von allen: Was ich unbedingt lernen musste und weiterhin muss, um meine Familie -meine Frau, meine 85-jährigen Eltern und unsere beiden Töchter in den Dreißigern- einigermaßen durch die kommenden Zeiten zu bringen. Bock auf diese Zeiten habe ich nicht den geringsten, aber ohne Sie wäre ich nahezu völlig unvorbereitet, so, wie ich es 2010 gewesen wäre.

Ich wünsche Ihnen für Ihre weiteren Vorhaben alles nur erdenklich Gute, und ich stimme dem Mexikaner zu, dass die HG-Leser -nicht nur die der ersten Stunde- nach dem Crash mit anderen Dingen beschäftigt sein werden.

Die Hartgeld-University.

[10:15] Leserkommentar-DE: zu „Was kommt nach Hartgeld ohne Cheffe“:

Wer seit Jahren täglich Hartgeld gelesen hat und sich richtig für die kommende WR aufgestellt hat,
der hat seine Abschlussprüfung bestanden.
Fachrichtung: Finanzen; Manipulation durch Medien; Geschichte; Immobilien; Politik; Wirtschaft uvm.
Nach jeder bestanden Prüfung verlässt man die Fern – Uni und sammelt in der wahren Welt seine Erfahrungen.
Man wird in der Zukunft vielleicht nicht alles richtig machen, aber wir haben ein Wissensvorsprung, den wir unseren Kindern und anderen Menschen, die uns was bedeuten weiter geben müssen.
Ein ganz großes Lob an unseren Lehrmeister und allen die dazu beigetragen haben.
Noch nie hat mir Lernen soviel Freude bereitet.

[11:00] Weiterer Leserkommentar-DE:

seitdem ich Herrn Eichelburg auf der Finanzmesse 2007 in FRA/Main kennen und schätzen lernen durfte bin ich täglich mit an Bord und zwar 365 Tage im Jahr.
Ich habe pers. sehr viel lernen dürfen und bin darum froh und dankbar. Selbstverständlich gehört auch der eiserne Wille etwas zu lernen, anzunehmen und umzusetzen dazu. Das liegt an der Persönlichkeit eines jeden Einzelnen! Das Erlernte sollte man ausbauen und die "neue" Zukunft mitgestalten. Schön wäre es wenn Herr Eichelburg mit dabei bliebe, es hält IHN bestimmt auch jung, denn er versteht es wie kein Anderer den Stachel an der richtigen Stelle zu plazieren. So treffsichere Menschen wie IHN habe ich bisher noch nicht kennenlernen dürfen. Wenn zu IHM kein formeller Kontakt mehr bestehen sollte, durch Aufgabe seines Mediums, werden sicher viele Menschen in ihre alte Lethargie wieder zurückfallen. Lernen sollte man täglich und lebenslang, man kann zwar bleiben wie man ist, doch sollte man sich täglich verändern ist mein Leitspruch. Herr Eichelburg und auch Sie Herr Thomas Bachheimer haben sehr viel zu meiner Lebensbereicherung beigetragen. Dafür danke ich Ihnen an dieser Stelle auf das Allerherzlichste. Für die kommende und ich denke etwas schwerere Zeit,( trotz Silber und Goldbesitz), wie die letzten 50 Jahre, wünsche ich mir noch vieles von IHNEN zu hören und zu lernen. Vielen lieben Dank

[14:00] Ich mache diese Redaktionsarbeit inzwischen schon 7 Jahre Fulltime und das eigentlich schon im Pensionsalter. Sicher werde ich auch nach einem Verkauf in einem gewissen Ausmass für hartgeld.com journalistisch tätig sein. Ausserdem gibt es noch Thomas Bachheimer, der sich schon ausgezeichnet eingearbeitet hat. Aber die Führung werden dann Personen übernehmen müssen, die sich mit grösseren Medien auskennen.WE.

[17:10] Der Mexikaner über die Hartgeld-Uni:

Das mit der Hartgeld-Universität stimmt wirklich. Ich begann hier 3 Jahre nach Beendigung meiner Bankausbildung richtig mitzulesen. Was auf hartgeld über Wirtschaft an Wissen steht,gibt es in kaum einer Universität zu erlernen, von der Funktionsweise des Finanzsystems ganz zu schweigen. Nebenbei erfolgen hier keine Prüfungen, Examen etc. (habe ich schon zu Schulzeiten gehasst). Dafür kann man sich auch keine Diplome an die Wand hängen, nur helfen mir diese im Moment eh nicht und in Zukunft kann man Diplome in diesem Fach bestenfalls als Grillanzünder verwenden, da maximal noch Abschlüsse in wirklich relevanten Bereichen gebraucht werden (z.b. Nukleartechnik, Informatik, etc.).
Schwafelwissenschaften bringen dann eh nichts mehr, und die traditionelle Wirtschaftskunde wird mit Sicherheit darunter fallen. Ich bin eh der Meinung, dass die vermittelten Grundlagen in einer kaufmännischen Ausbildung viel praxisnaher sind.

[20:15] Leserkommentar-DE:
wenn Sie Hartgeld nach dem Finanzcrash aufgeben, so wird Hartgeld.com mit Sicherheit nicht mehr lesenswert sein. Immerhin war der Informationsgehalt Ihrer homepage und Ihre kurzen, scharfsinnigen Kommentare einzigartig. 
Auch wenn Sie in den letzten Jahren viel Schmach und Demütigung erleiden mußten, bin ich mir doch sicher, dass Sie in die Ära als Goldguru der Finanzwelt eingehen.

Man wird mich dann als Gold-Guru auch in anderen Medien finden - wie auch heute schon. Das Leser-Publikum von hartgeld.com wird ein anderes sein: dasjenige, das man heute in allgemeinen Finanzmedien findet. Das braucht dann auch andere Personen und ein viel grösseres Team.WE.

PS: der 1. Schritt zu einer Erweiterung wurde im Sommer 2012 gemacht: die Beschäftigung weiterer Redakteure. Auch damals haben viele Stimmen gesagt, das geht nicht - es ging doch.


Neu: 2014-01-27:

[15:00] Leserfrage: wird Hartgeld.com auch nach dem Crash weiter existieren:

(vorausgesetzt das Internet bleibt bestehen)?

Ja, wir werden vorerst weitermachen. Gold/Silber werden dann von dem heutigen Minderheitenprogramm zu einem Mehrheitsprogramm werden. Die Leserschaft dürfte explodieren. Dann werde ich hartgeld.com verkaufen und mich anderen Themen zuwenden.WE.

[20:15] Der Indianer zu einem möglichen hartgeld.com Verkauf:

nun da wünsch ich Ihnen erst mal einen guten Gewinn, wenn es soweit ist. Und viel Erfolg bei neuen Unternehmungen. Ich selber werde jedoch sehr kritisch sein, was dann die Nachfolger betrifft. Ein Nachfolge HG würde ja in sich bedeuten - Unter anderen aber als Schwerpunkt, wie investiert der Goldbug nach dem Crash. Mit Verlaub diese Anforderung ist dann sehr hoch, an den neuen Eigentümer.

Ich kanns auch anders sagen, für mich steht und fällt HG mit H.EB. Das ist nicht zu entknüpfen. Und seien wir ehrlich, sogannte Info-Portale zum investieren gibt es unzählige. Ob Sie was bringen für den Konsumenten ist allerdings ein ganz anderes Buch. Wenn der König geht verfällt das Reich. Ich habe Ihnen das ja schon öfter geschrieben, besser wäre es Sie bleiben an der Sache dran "Investieren nach dem Crash" und machen eine Bezahlseite daraus.

Nur mal so angedacht. Ich kann schon nachvollziehen, das Sie was anderes machen wollen. Wenn man bedenkt wieviel Kraft, Zeit usw. Sie für HG aufgebracht haben. Kann mir gut vorstellen, das dies inzwischen "langweilig" geworden ist. Doch ich halte es eher so, wenn Mercedes (auch wenn Sie die Marke nicht lieben) drauf steht, dann will man auch das Mercedes drin ist. HG ohne H.EB ist nicht mehr HG, sondern nichts anderes als eine leergeschossene Patrone. Und mit dieser Meinung stehe ich sicher nicht alleine. Die Menschen haben sich durch die Zeitdauer an Sie gewöhnt.

Das Leserpublikum wird nach dem Crash ein anderes sein, dieses braucht andere Journalisten. Meine Mission als Vermögensretter ist dann ohnehin erfüllt. 7 Jahre diesen Job zu machen, ist in meinem Alter ohnehin genug, speziell dann, wenn neue Herausforderungen warten.

Ausserdem: ich habe genügend Fälle erlebt, wo Firmen durch den Versuch, sie an unqualifizierte Nachfolger in der Familie weiterzugeben, runiniert wurden oder werden. Dieses dynastische Denken ist mir fremd.WE.

[20:45] Der Mexikaner:
Die hartgeld-Leser der frúheren Stunden werden sich dann samt und sonders mit anderen Dingen beschäftigen.


Neu: 2014-01-26:

[11:00] Leser-Satire/Fabel-DE über Hartgeld:

vorab, ich bin ein Nichtschaf wie Ihr seht. Auch meine Identität gebe ich gerne preis. Mein Name ist Sunny und ich bin knapp 1 1/2 Jahre alt. (beigelegt Original Katzenfoto von Katze die interessiert auf Monitor mit aufgeschlagener HG-Seite blickt)

Angefangen habe ich mit dem Glotzen in den Proletenverdummungsverstärker. Gerne bin ich dem Fussball mit meinen Tatzen auf dem Fernseher hinterhergejagt. Jetzt hab ich auf den Rat meines besten Freundes in der Familie gehört. Ich bin ins Internet gegangen. Da ist mehr Meinungsvielfalt. Und ich bin vornehmlich auf Eurer Seite wie Ihr seht, da ich noch viel lernen möchte. Ich konnte schon einiges an EM hamstern. Hoffentlich war das letzte Wort im Sinne der Tierwelt political correct ausgedrückt. Aber das Gegenteil würde mir auch nichts ausmachen. Ich bin gross genug. Hab eh die Gnade der späten Geburt. Ich muss leider für heute Schluss machen. Ich muss für meine Halbschwester Molly noch viel Überzeugungsarbeit leisten, dass sie auch ein Goldbug wird. Sie hat leider noch keine Meinung, aber sie ist sehr lieb und kein Schaf und ist richtig goldig. Uns beiden bleibt aber auch nichts anderes übrig: Wir sind zur Feldarbeit völlig ungeeignet.

Aber eines wollte ich noch über die Hämemailschreiber loswerden. Ich habe versucht mit meinem besten Freund darüber zu diskutieren. Neider sagte er, sie hätten wie er bei 300 $ die Unze kaufen sollen. Und wären besser darauf sitzengeblieben. Hab ich nicht so ganz verstanden. Eine Unze bleibt doch sicher eine Unze? Seine Antwort war, dass es Dr. Guillotin eh richten wird? Ich hab von Euch und von ihm gelernt, dass alles im Grunde eine Frage des Vertrauens ist, aber alles ist manipuliert, selbst die Meinungsbildung. Das hätte ich in meinem jungen Leben so nicht erwartet. Von Merkel und Kabinett und all diesen Lichtgestalten hält er überhaupt nichts. Er redet da immer von Gurkentruppe und von Gangstern und Bankstern.

OK, Schliessen möchte ich jetzt mit einem VIELEN DANK für Euch und für Eure grossartige Arbeit. Mit lieben Grüssen auch von Molly und von meinem besten Freund und seiner Frau wünscht Euch alles Gute


Neu: 2014-01-23:

[20:15] Der Schrauber: Ich habe eine generelle Frage an die Hämemailschreiber:

Was denken die, was ihnen letztes Jahr als Bürger Zyperns passiert wäre, oder wenn Zypern gleich die ganze Eurozone angesteckt hätte?
Und was denken die, was einem Hartgeldleser, der die weit voraus absehbaren Ereignisse nicht abgetan, sondern seine Konten geleert hätte, passiert wäre?

Richtig: Der eine wäre geschröpft worden und hätte drei Wochen nicht einmal einkaufen können, das noch mit Ankündigung!
Dem Hartgeldleser jedoch wäre ganz einfach gar nichts passiert! Nichts!
Denn die Läden waren offen, außer gesperrter Banken und öffentlicher Plünderung von Konten ist dort nichts passiert.
Alle, die vorher abgeräumt hatten, konnten sich genüßlich zurücklehnen.

Damit ist klar:
Hämemailer: Dämlichkeits- und Spatzenhirnpreis oberster Kategorie.
Hartgeldleser: Preis für sachorientiertes Denken und Mut aus der Matrix auszutreten? Gibt es nur indirekt, macht aber auch Spaß: Nämlich wenn das Leben weitergeht ohne Bauchfletscher.

Damit sei den Hämemailschreibern gesagt:
Besser ein Elefanten- als ein Spatzenhirn! Fröhliches Piepen weiterhin, demnächst auf dem letzten Loch!
Wir trompeten dann den Nahalla-Marsch!


Neu: 2014-01-22:

[15:00] Leserzuschrift-DE über Hartgeld.com:

Wunderbar wie sich WE aussichten auf Veröffentlichungen Bewahrheiten. Chinas Regierung ist beunruhigt, dass die Zensur umgangen wurde und dass ganze Drama ans Licht kommt. Vor einiger Zeit wurde bei HG ein Artikel verlinkt, in dem angenommen wurde, das der schwarze Schwan aus dem asiatischen Raum kommt. Ist das der Anfang? Ich bin gespannt auf die nächsten Wochen. http://www.n-tv.de/politik/Offshore-Leaks-machen-Chinas-Kader-nervoes-article12123641.html


Neu: 2014-01-18:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Danke für die Augenöffnung:

Ich habe heute meine 10. Unze Gold und die 400. Unze Silber erworben (natürlich anonym, beim Händler meines Vertrauens). Das ist sicherlich eine Anzahl, die die meisten Hartgeld-Leser leicht übertreffen. Ich bin jedoch erst 2010 auf Hartgeld.com gestossen, dort erst sporadisch, dann wöchentlich und mittlerweile täglich lesend. Leider hat es auch bis Anfang 2012 gedauert, bis ich die Informationen über das Finanzsystem verdaut und die Rolle der Edelmetalle erkannt habe. Seitdem kaufe ich regelmässig Gold und Silber.

Meinen allergrössten Dank an den "Cheffe" und Thomas Bachheimer! Für die Augenöffnung und die unermüdliche, grandiose Arbeit.
Weiter so!

[19:15] Leserkommentar-DE: die Zuschrift des Leser ist für mich sehr interessant.

Deckt sie doch meine eigene Legende. Damals 2000 wo angefangen habe, wegen des Crash an der Börse mich mit dem Geldwesen zu befassen, habe ich ca. 2 Jahre gebraucht um das Schaf aus meinem Kopf zu kriegen. Was dann heisst die Masse hat keine Change mehr in EM in nennenwerter Form reinzukommen, da die Zeit nicht mehr reicht. Und wenn es richtig offensichtlich wird dann kommen sie nicht mehr ran, da sie den Brennwert nicht mehr tauschen können.

Leider hatte ich damals wg. der Börse nur sehr wenig Cash um EM zu kaufen. 2005 konnte ich dann mit moderaten Verlust von ca. 20 % aus der Börse aussteigen, bis auf etwas spekulation in Minen. Seit dem bin ich immer dran gegeblieben was heisst fast jedes Monat zum EM-Hdl. Deshalb juckt mich der Kursverlauf von EM auch nicht sonderlich.

Vor allem da ich ja als Hardcore-HGler weiss wie es enden wird. Deshalb brauchen uns die Zitterer nicht zu interessieren. Die haben rein gar nix verstanden und kauften rein aus der Gier. Deshalb zittern sie auch, weil ihre Gier nicht erfüllt wurde bis jetzt. Das hat aber rein gar nichts, mit investieren zu tun. Das HG-Team, bzw H.EB war trotz mancher Meinungsverschiedenheiten eigentlich immer der Fels in der Brandung um meinen Weg in der Sache für mich zu definieren.

Ohne HG hätte ich bedeutend mehr Zeit aufwenden müssen, von den eigenen Nerven ganz zu schweigen um an relevante Informationen zur Lage zu kommen. Und das alles kostenlos. Dafür gebührt H.EB und seiner Redaktion höchstes Lob und besten Dank. Wir sollten auch nicht vergessen das "Das Zukunft, die neu geschriebene Vergangenheit ist". Gold und Silber zeigen uns das seit Jahrtausenden.

Wir tun für die Leser, was wir können.WE.


 Neu: 2014-01-13:

[19:50] Leser-Zuschrift-DK zu Hartgeld.com:

Ich habe keine Ahnung in welche Rubrik ich das posten sollte, ich wollte euch nur einmal sagen, daß mir die Seite Hartgeld.com super-gut gefällt.
Ich finde, die Seite ist meinungsbildend, lehrreich,informativ (abseits des Mainstreames) !
Täglich wenn ich nach Hause komme...mein erster Weg...hartgeld.com lesen.
Vielleicht wisst ihr gar nicht, wie wichtig eure Site für die Meinungsbildung ist.
Diese elenden, weichgespülten Meinungen der öffentlichen Meinungsmacher sind gelinde gesagt nur noch zum Kotzen!
Wenn ich auch kein reicher Mann bin, der überall abgesichert ist,geben mir die Kommentare all'ihrer Kommentatoren täglich Anstoß zum Nachdenken.
Ich für mich nehme sehr viele Anregungen ihrer Gemeinde sehr gern auf.
Für mich hat sich die Sicht auf unsere aktuelle Welt sehr verändert.
Wenn ich mit Bekannten in DE rede, sehe ich nur verblendete, total verblödete Menschen!
Es geht ja allen soooooooooooooo gut, De eines der reichsten Länder....ich mags nicht mehr hören!
Wenn ich sehe, wie täglich ein kleines bisschen der Demokratie (im eigentlichen Sinne) wie Sand von Wellen an einem Strand weggespült wird, wird mir Angst und Bange. Das alles trotz meines Alters von nunmehr fast 61 Jahren. Wir dürfen gespannt bleiben auf das Kommende! Lange kann es nicht mehr dauern. Ich bin in meinem Alter immer noch in Dänemark unterwegs und arbeite als Handwerker. Es bedeutet für mich "Angenommensein" und Akzeptanz! In DK nennt man ältere Arbeitnehmer "das graue Gold". Ich würde nie mehr in DE arbeiten wollen!
Abschließend mein Dank an alle, die diese Seite so wohlgefällig gestalten(von den Themen natürlich ganz abgesehen- dafür können ja die Beteiligten nichts)

Wir danken und nehmen dies als Ansporn! TB

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at