Leser über hartgeld.com - 2015

Neu: 2015-12-31:

[18:20] Leserzuschrift-DE: Neujahrswünsche:

Ich wünsche dem Kapitän und seinem Offizier alles Gute zum Jahresanfang,sowie allen Lesern ! Möge Cheffe uns weiter um alle Klippen und Riffe lotsen! Bleibt gesund und bereit!

Stellvertretend für die vielen Neujahrs- und Silversterwünsche bringe ich diese Zuschrift. Wir werden den Lesern noch mindestens bis zur Kaiserkrönung im März erhalten bleiben.

Auch wir wünschen den Leser einen "guten Rutsch" und dass sie das, was wahrscheinlich heute Nacht und danach erleben werden, möglichst heil überstehen. Wenn der Terror beginnt, werden wir auch in der Nacht Updates machen, soferne wir informiert werden.WE.

Auf ein goldenes und glorreiches Jahr in der neuen Monarchie!

[19:15] Leserkommentar:
Eins ham´se noch vergessen: Gott schützte unsere Majestät, den Kaiser! Victim et Vitae!
 

[08:52] Leser-Zuschrift-DE zur Einführung der Rubrik "Monarchie":

Ihre neue Rubrik "Monarchie" kommt sicher beim Leser gut an, viel Historie will aufgearbeitet werden, den Lesern sollen die Vorzüge der neuen Regierungsform schmackhaft gemacht werden. Leider werden Rubriken wie "Systemkrise" oder "Terrorismus" in den Hintergrund treten. Sei's drum, man wird ja noch träumen dürfen. Ein gutes neues Jahr der Redaktion.

Wie der Name unserer Seite schon klar und deutlich aussagt: bei Hartgeld geht's vordergründig auch nicht um Terrorismus sondern HG ist als 'Wirtschafts- und Geldblog angedacht gewesen. Die Ereignisse der letzten Dekade und die Leistungen vom Cheffe , den Lesern und dem Redakteur haben daraus ein ganzheitliches Medium gemacht. Wir wollen alle Facetten beleuchten, die Licht ins Dunkel des Steuerzahlers und Wählers bringen. Und keine Sorge, es wird kein Themenbereich vernachlässigt werden. Vor allem Geld/Gold/Wirtschaft/ZB-Themen bleiben als Kernthemen erhalten. Im Moment spielt die Musik halt bei Terror und und Krieg und Asyl!

Ich persönlich finde die Monarchie-Rubriks-Einführung phantastisch, da die Interessierten jetzt konzentriert die Infos anbrufen können. Und wie die ersten Tage zeigen, kommt auch viel Qualität in puncto historischer Aufarbeitung rein. Teilweise auch für Nicht-Monarchisten interessant! TB


Neu: 2015-12-29:

[8:00] Leserkommentar zur Monarchie-Aufklärung vom Silberfan (gestern):

Sosehr die Rubrik „Monarchie" auch Hartgeldleser erbauen mag, eine „Monarchieaufklärung" größerer Bevölkerungsschichten ist über hartgeld.com nicht machbar. Dazu ist die Reichweite einfach zu gering. Aufgrund der Klickzahlen schätze ich die Zahl der täglichen (Stamm-)leser auf maximal 10.000. Das ins Verhältnis zu grob 100 Mio. im deutschsprachigem Raum bedeutet, dass nur jeder Zehntausendste erreicht wird.

Mein zweiter Einwand dazu: es ist vollkommen irrelevant, ob die breite Masse vorab über die Monarchie aufgeklärt wird. Wenn die prognostizierten Umstände eintreten wird die Masse jeden Messias vergöttern, der sie aus dieser Malaise rettet.
Das ist natürlich auch eine Gefahr. Die Masse rennt diesem Messias nach, egal ob das ein Kaiser, ein General oder ein Führer mit schmalem Oberlippenbart ist.

Von daher muss der Kaiser nach einem Event recht schnell „Farbe bekennen" und sich an die Spitze der Bewegung setzen. Tut er es nicht, dann nutzen andere ihre Chance. Wir werden nicht nur Schlachten auf den Straßen erleben, es wird auch Schlachten im Blätterwald, Fernseh, Radio und in den elektronischen Medien geben. Nur wenn die Massenmedien über einen berichten, dass man führt, man für Ordnung sorgt, die Musels vertreibt und den Hungernden warme Kartoffelsuppe verteilt, kann man den Jackpot knacken.

Bezüglich Herrn Bachheimer: ich kann mir gut vorstellen was TB wählt, wenn er die Wahl zwischen einer Republik mit Fiatgeld und einer Monachie mit Goldstandard hat. Ich selbst bin kein Monarchist. Wobei man mich weder fragen wird, noch habe ich eine Chance zu intervenieren. Also soll es der Kaiser ruhig versuchen.

Vorhin habe ich berichtet, dass der Terror am Silvestertag auch mit Sarin-Nervengas beginnen soll. Die Stimmung gegen das derzeitige Regime wird dann blitzschnell kippen und wie in diesem Beitrag bestätigt, wird die Masse jedem Retter nachlaufen. Das wird der Kaiser sein. Wir haben dabei keine Wahl, aber die neue Monarchie wird sich wohltuend von den heutigen Regimes unterscheiden.WE.


Neu: 2015-12-28:

[16:30] Silberfan zu MMnews-Kommentare und Monarchie:

An Streitereien oder daunderer Kritik leidet m.E. die Qualität einer Informationsplattform. Sehr kontrovers geht es auf hartgeld.com zu, das wissen wir. Auch außerhalb von hartgeld.com, wird über hartgeld.com oder über WE und TB geschrieben, ich erwähne hier nur einmal die Kommentare auf MMNews, die zum größten Teil gegen WE gerichtet sind und unter der Gürtellinie befinden. Im Schatten der Anonymität kann ja jeder die übelsten Beleidigungen von sich geben, auch wenn es nicht stimmt, dass das Internet ein rechtsfreier Raum wäre, so wird es doch meistens so von den anonymen Trollen so angesehen. Manchmal ärgere ich über solche unflätigen Kommentare bei MMNews und frage mich wer diese Leute sind, meistens sind es ja die selben, was man schon anhand der Ausdrucksweise erkennen
kann, man kennt seine Papppenheimer. Für mich ändert es jedoch an der Plausibilität der Artikel von WE nichts.

Zum Thema Monarchie bin ich der Auffassung, dass über dieses Thema einfach viel zu wenig berichtet wird und unseren Generationen auch völlig fremd ist. Hier wünschte ich mir viel mehr Aufklärung, eine eigene Rubrik "Monarchie" halte ich hier für sehr sinnvoll. Denn wichtig ist, dass wenn diese Monarchie plötzlich erscheinen soll, dass wir auch wissen, was und wer da die Macht nach der vertriebenen Politik übernimmt. Es kann doch nur jemand sein der Vertrauen und Akzeptanz von der Bevölkerung erhält.

Mit anderen Worten, die Monarchiewerbung ist m.E. viel zu schwach ausgeprägt, vor allem für die Masse. Aber vielleicht kommt die ja bald verstärkt an die Öffentlichkeit. Ein Monarchieleitfaden wäre also unabdingbar notwendig, denn nach dem alten Sprichwort, was der Bauer nicht kennt frißt er nicht, gilt wahrscheinlich auch hier. Man muss dem Volk den Kaiser schmackhaft machen. Das er uns vom Terror befreit ist sicher eine Botschaft an das Volk, aber wie wird die Gesellschaft in Zukunft sein unter dem Kaiser, das ist es doch was die Menschen wissen müssen.

Wenn plötzlich deren Leben sich so gravierend ändert oder ändern soll, dann müssen die neuen Rahmenbedingungen, Gesetze, Bildung, Gesundheitswesen usw. auch vom überwiegenden Teil der Masse mitgetragen werden. Die Probleme unserer Zeit sind zwar bekannt aber die Masse hat sich an alles gewöhnt (Määähhh) und muckt nicht auf um diese Misstände zu ändern.

Ich denke das die Aufdeckungen von vielen skandalösen Zuständen in allen Bereichen sehr schnell ans Licht der Öffentlichkeit gelangen müssen um dieses System erfolgreich zu stürzen. Die einzigen die das nicht wollen, sind die die von diesem System profitieren und der Masse der Bürger alles wegnehmen. Es sind viele Fragen offen was das Thema Monarchie und Kaiser-Reich betrifft und wenn man nicht an den Kaiser glaubt, ist das auch nicht schlimm und wenn er plötzlich erscheint kann man sich ja diesem genauso unterordnen wie bisher seinen gewählten Politikern, da wird sich nichts ändern.

Zur Kaiserkrönung in 3 Monaten: Wenn der Terror beginnt, sollte man schon an die Rückkehr des Kaisers denken und sollte das Datum dieses mal stimmen, können wir nur hoffen das der Terror spät beginnt. Leider waren alle zeitlichen Vorhersagen nicht korrekt, aber die Inhalte waren immer richtig oder nahe dran.

Ich wurde heute wieder mehrmals wegen der Terror-Vorhersage für den 31.12. kritisiert. Ich schreibe ohnehin "wahrscheinlich". Der Termin der Kaiserkrönung scheint fixiert zu sein, da das Kaiserhaus seine Verbindung mit der christlichen Religion demonstrieren möchte (der Ostersonntag soll es werden). Für den Beginn des Terrors gibt es ausser Silvester und Neujahr zeitlich kaum mehr symbolträchtige Zeitpunkte. Silvester ist wegen der Menschenmassen am Geignetsten.

MMnews: die Leute können es einfach nicht glauben, dass wieder ein Kaiser kommt. Mein Redakteur TB leider auch nicht. Es ist aber so, weil das Papiergeldsystem gegen einen Goldstandard ausgetauscht werden muss. Dieser geht aber nicht mit der heutigen Demokratie.

Monarchie: wir werden in Zukunft mehr dazu berichten. In meinem Buch steht viel darüber.WE.

[17:39] Auch ich wäre sehr für eine Monarchie-Rubrik! Hier könnten diejenigen, die daran interessiert sind, alle benötigten Infos kompfrimiert abrufen und müßten nicht aus verschiedenen Rubriken alles zusammensuchen. Die anderen Rubriken könnten wieder konzentiert ihrem Namen entsprechen und durch die Rubrikenzählung könnten wir das wahre Interresse unserer Leserschaft prozentuell messen. Deshalb Cheffe, wie wäre es, wenn wir den Vorschlag des Silberfan nachkommen würden? TB 

[18:00] Der Technik-Guru wurde gerade beauftragt, eine neue Monarchie-Seite einzurichten.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE: Mein Glückwunsch zum Kommentar vom Silberfan was er schreibt klingt vernünftig.

Dies allerdings würde ich anders beurteilen: "Man muss dem Volk den Kaiser schmackhaft machen."

Schmackhaft muß man den Leuten gar nichts machen, sondern man muß den Menschen Garantien dass auch ein Kaiser (oder wer auch immer) nicht außerhalb von Recht und Gesetz steht und man muß den Menschen eine positive Zukunftsperspektive aufzeigen und allen zeigen dass die Verantwortlichen für all die Verbrechen der Vergangenheit rigoros bestraft werden.
Nur so wird der Kaiser und der neue Staat glaubwürdig sein und vom Volk akzeptiert werden.

Die Bestrafung kommt sicher, nur soll nicht mehr so viel über die Methoden dabei schreiben. Der Kaiser braucht sicher keine demokratische Legitimation, er muss nur sein Volk vom Feind retten und das Reich gut verwalten. Das wird geschehen.WE.

[17:30] Der Mexikaner zum blauen Kommentar 16:30:

Wenn zu Ostern 2016 bereits die Kaiserkroenung stattfinden soll, bleiben als Terrortermin nur mehr Sylvester und die heiligen drei Koenige uebrig.

Vermutlich wird aktuell das WEtter noch warm "gelassen", um dann eine entsprechende schnelle Wende zu unseren Gunsten herbeifuehren zu koennen.

Es bleiben kaum mehr symbolische Daten übrig. Warum der Ostersonntag der Krönungstag sein soll, beschreibe ich später genauer. Es wird viel Wert auf religiöse Symbolik gelegt. Und es soll auch "Aufbruch" in ein neues Zeitalter gezeigt werden.WE.
 

[15:30] Leserzuschrift-DE: Hartgeld-Töpfchen und -Kröpfchen:

Wie geil ist DAS denn?!? Da maßen sich Leser an, Herrn Eichelburgs Veröffentlichungskriterien bewerten und verändern zu wollen. Hartgeld ist Herrn Eichelburgs Site und er kann darauf veröffentlichen, was ER will und sei es der Goldene Gotha -würd' ich dann allerdings nicht mehr lesen. Will sagen: Es steht jedermann frei, zu lesen oder nicht zu lesen. Ansonsten gilt: Wer zahlt, schafft an! Ich, für meinen Teil, bin froh über die kostenlosen Lehrstunden der Vergangenheit, die es mir ermöglicht haben, mich im Rahmen meiner Mittel vorzubereiten.

Jetzt, kurz vor dem Ende der alten Zeit, lese ich kaum noch die verlinkten Artikel und Analysen der Nicknames, sondern nur noch die persönlichen Erfahrungsberichte der Leser.

Man kann es nie allen Lesern recht machen, das ist einfach so. Wir versuchen inzwischen ein "Zukunfts-Medium" zu sein, um den Lesern zu zeigen, was die nahe Zukunft bringt: enorme Veränderungen.WE.

[16:15] Leserkommentar-AT:
Es muss nicht perfekt sein, fast perfekt reicht auch, und das ist die Seite Hartgeld.
 

[08:11] Leser-Widerspruch zum Kommentar von gestern 20 Uhr:

(1) Ich muss dem Schreiber um 20:00 Uhr hier widersprechen. Die Redaktionelle Arbeit, die hier bei HG geleistet wird ist eine unvorstellbare.
Aber WE hat recht damit, die Beiträge müssen wertvoller werden. Oft genug konnte man hier Diskussionen verfolgen, die dann anschließend zurecht vom Cheffe komplett entfernt worden sind.
Und in Anbetracht der Tatsache, WER hier alles mitliest, braucht es viel Fingerspitzengefühl bei den Beiträgen, die veröffentlich werden. Man darf auch nicht vergessen in welcher Phase wir uns gerade im Gesamtbild befinden.
Ich selber schreibe nicht so oft Kommentare oder Hinweise auf interessante Links, freue mich aber dennoch umso mehr, dass diese dann häufig auch gebracht und auch kommentiert werden.
Ich sehe das als Wertschätzung und als Kenntnisnahme meines Schaffens an, und bestätigt mir, dass meine Denke in die richtige Richtung geht.
Aber ich schreibe auch mal viel unnützes und sinnloses was keine Verwendung findet. Und bin nicht bös darum.
Aber hierdurch lebt HG...von den Zuschriften der Leser und Leserinnen und deren eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen.

Ich bin der Meinung, dass das vermeintlich Belanglose für den einen oder anderen doch von Wert sein könnte. Was belanglos ist, sollte ausschliesslich die Redaktion und in letzter Konsequenz der Cheffe als Herausgeber bestimmen. Ich stehe jeglicher Einflußnahme von außen - und sei es der Herr Kaiser (von der Hamburg Mannheimer) höchstselbst, äußerst skeptisch gegenüber. HG muß ein Forum von kritischen Bürgern für kritische Bürger bleiben! TB

[8:30] Im schlimmsten Fall wird TB wegen Majestätsbeleidigung abholt werden, im besten Fall macht er sich lächerlich, wenn er nicht endlich erkennt, dass eine Monachie kommt.WE.

[10:42] Cheffe, Siehe Kommentar (2) 2. Zeile bzw. Komemntar 3 (letzter Absatz) !!!!!

(2) Habe nicht wirklich geglaubt, dass Sie WE meine harte Kritik posten würden. Ihre Antwort in Beuzug auf meine Kritik macht Sinn. Ich lese hier bereits seit gut 8 Jahren mit. HG ist die für mich die informativste Seite. Mit TB haben Sie auch einen Glücksgriff gemacht, auch schon deshalb, weil er eben sich nicht ganz Ihrer Linie anschließt. Offenbar eine gute Mischung aus Gemeinsamkeiten und Gegensätzen. Ich kann nur Danke sagen.
Ich wünsche allen HG-Lesern (ob geadelt oder auch nicht) einen guten Rutsch in die Monarchie und mögen alle ihre Wünsche und Erwartungen an die Monarchie in Erfüllung gehen.
(PS. Ihre Adelung durch den Kaiser haben Sie sich echt verdient. Jedenfalls soweit ich das beurteilen kann.)

[8:30] Zur Einstimmung auf die neue Zeit speziell für TB:Gott erhalte, Gott beschütze! Österreichs alte Kaiserhymne

(3) Ich persönlich finde es gut, dass auch manchmal „belanglose" Diskussionen geführt werden. Denn so belanglos sind sie oft gar nicht, da sie doch unterschiedliche Denkmuster aufzeigen, und wir dadurch eine andere Sichtweise erlernen. Durch die jahrelange einseitige Gehirnwäsche haben auch viele verlernt die Dinge auch mal mit Abstand bzw. von einer anderen Seite zu betrachten. Somit ist es für unser aller Zukunft wichtig und lehrreich flexible Denkmuster wieder zu „hören" , lesen.
Zu den Monarchien, ich glaube auch dass viele Zweifler ein altes Bild (Geschichtsunterricht) im Kopf haben. Kaiser, Könige die von der Kirche beeinflusst wurden. Das Volk hat gehungert, aber sie feierten Feste mit reichlich gedeckten Tisch (so werden sie in Filmen dargestellt). Aber auch Kaiser, Könige, Fürsten... sind nur Menschen und entwickeln sich weiter. Durch die Absetzung und Enteignung (von was eigentlich? Für die Ländereien die nicht sie selbst bewirtschaftet haben sondern Arbeiter, Bauern... und hart gearbeitet haben) haben die Monarchien sicher auch einen großen Erfahrungswert erhalten, wie es ist ganz unten zu sein, oder als Mensch 2. Klasse betrachtet zu werden. Ich für meinen Teil kann nur sagen, wenn eine Monarchie wieder kommt, dann gebe ich ihnen eine 2. Chance. Wenn sie es verbocken, dann wird es sich eines Tages wieder rächen.

Und ich finde es gut das WE und TB nicht immer einer Meinung sind – Gott sei Dank! Weil man dann indirekt dazu aufgefordert wird, sich eine eigene Meinung zu bilden. Etwas Besseres hätte uns allen in dieser Zeit nicht passieren könne. Ich bin dankbar dafür.


Neu: 2015-12-27:

[11:30] Leserzuschrift: Ständige Hinweise auf gute Beiträge:

Seit längerem habe ich die Empfindung, dass in Herrn Eichelburgs Anmerkungen eine Art „Auslese" über die Kommentare betreiben. Es gab mal Zeiten, da hatte es den Anschein, dass Sie wirklich jeden beknackten und vor allen Dingen peinlichen Kommentar veröffentlicht - und diese auch selber ernsthaft kommentiert haben!
Neuerdings ist allerdings öfters zu lesen: „...Einigen Lesern, die gute Beiträge liefern ...
Jetzt, da es auf das Finale zuzusteuern scheint, werden die sogenannten guten Kommentatoren ins „Hartgeld-Töpfchen" gehoben, die sogenannten schlechten Kommentare ins „Hartgeld-Kröpfchen" aussortiert.
Ich verstehe durchaus, dass Sie sortieren müssen. Aber es liest sich nicht schön. Es gibt die besseren, denen Informationen zuteil werden, die anderen nicht zustehen, da sie nicht so gut schreiben können.

Hoffen wir, dass es wirklich BALD (ich kann das Wort wirklich nicht mehr sehen) vorbei ist.

Bei mehreren Briefings wurde ich aufgefordert, weniger zu bringen, aber Wertvolleres. Möglicherweise stammt das auch vom kommenden Kaiser, der hier auch manchmal mitliest. Ähnliche Wünsche gibt es von vielen Lesern, die es leid sind, sich durch Rechthaberei-Diskussionen zu lesen. Der Platz dafür ist das Hartgeld-Forum. Viele Leserzuschriften sind so schlecht geschrieben und ohne brauchbaren Inhalt, dass wir sie wegwerfen müssen. Auch alles Kleingeschriebene wird nicht gepostet.WE.

PS: einigen Lesern die gute Beiträge liefern, meist solche mit Nicknames, habe ich mehr über die Kaiserkrönung geschickt. Diese bekommen auch sonst manchmal etwas, das nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist.

[20:00] Leserkommentar-DE: So sehe ich es auch.

Wobei ich den Eindruck habe, dass die Geadelten bevorzugt werden. Manche Beiträge von geadelten sind so flach, dass man sich fragt, warum diese veröffentlicht werden. Nun ja, sie sind geadelt. Auf HG gibt es bereits die Monarchie mit WE als Kaiser. Irgendwie stinkt es aber nach Vetternwirtschaft, diese Monarchie.

Geadelt von mir wird nur, wer über längere Zeit gute Beiträge schreibt. Die können natürlich machmal einen Ausreisser produzieren. Ich werfe auch viel von Geadelten weg.WE.


Neu: 2015-12-24:

[16:15] Leserzusendung-AT - Video: Weihnachten Instrumental.mpg

EIN FROHES FEST IN FRIEDEN & GLÜCK! ...und der Schnee mit Untermalung kommt hier...

Den Weihnachtsfrieden dürfte es leider nicht geben, der Schnee dürfte dann kommen, wenn die Terroristen zu erledigen sind. Für maximalen Hassaufbau bei uns auf den Islam kommen primär Angriffen an den hohen christlichen Festen Weihnachten und Ostern in Frage. Man will den Islam ja danach vernichten. Alles deutet auf Weihnachten hin.WE.


Neu: 2015-12-22:

[13:00] Leserzuschrift: Hartgeld empfehlen lohnt sich

Ich habe in den letzten 12 Monaten sicher an die 20 voneinander unabhängigen Personen, von denen sich kaum einer direkt kennt, bzw. nicht direkt über mich, darunter Verwandte, Bekannte, Freunde und Arbeitskollegen das Lesen der Hartgeld Seiten empfohlen. Alle haben mittlerweile Konsequenzen gezogen. Darunter sind ein Ehepaar das 25KE Papier in Metall umgemünzt hat, einige die kleinere Mengen AU und AR im 2-5TsdEuro Bereich veredelt haben, sogar 23 jährige, ganz junge Eltern. Außerdem sind sie sehr viel kritischer geworden und manch einer merkt sofort wenn er von den Medien verschaukelt wird und hält das nun nicht mehr für eine VerschwörungsTHEORIE sondern blickt langsam dass die nach Programm arbeiten. Ich stelle fest, dass diese Personen klarer und strukturierter im Umgang mit Informationen geworden sind und die Beiträge auf Hartgeld als unaufgeregt, sachlich und nützlich einschätzen.

Das liegt auch an der unermüdlichen Moderation und gerade das wissen die meisten sehr zu schätzen, dass sie nicht jeden Gehirnkrampf lesen müssen, sondern dass die Redaktion es schafft einen roten Faden zu halten und so Informationen vermittelt die bleibenden Wert haben! Wer schafft das sonst im Internet mit echten Diskussionen die nicht ausarten? Noch etwas aktuelles. Samstag hatten wir drei Paare zu Gast, mittleres bis fortgeschrittenes Alter. Alle ( .. bis auf den berühmten Einen ...) waren absolut sachlich im Thema „Migration", Finanzen und Vorbereitung auf den Crash. Alle sind gut bis besser vorbereitet. Im Ergebnis hat sich somit eine Festigung und Zuverlässigkeit im Bekanntenkreis und direkten Umfeld ergeben, die ohne sachlichen Umgang mit den Informationen so nicht entstanden wäre. Das ist Krisenvorbereitung. Ich persönlich liege nicht immer auf der gleichen Linie mit den von mir sehr geschätzten Herren Eichelburg und Bachheimer aber entscheidend ist hier der gute Umgangston und die Qualität! Ich empfehle Hartgeld zu empfehlen! Glückwunsch und Dank an die Herren aus der Redaktion und alle Beitragenden!

Es wird sich noch mehr lohnen, wenn Terror und Crash gekommen sind. Da wird man für das Empfehlen als Retter gelobt werden.WE.


Neu: 2015-12-20:

[11:30] Leser-Zuschriften-AUS zu "Hartgeld.com soll bleiben wie's ist":

(1) ich lese Hartgeld regelmässig seit 2003. In dieser Zeit habe ich insgesamt in vier Ländern gelebt. Ich finde es Spitze, auf diese Art und Weise über die aktuelle Lage sowohl in den deutschsprachigen Ländern als auch in Resteuropa informiert zu werden. Vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit!
Bitte lassen Sie die Website so wie sie ist. Ich bin sehr dankbar auch für die "Live-Berichte" und die Kommentare darunter. Ich entscheide am liebsten selbst, was ich lese, was ich überspringe, was ich glaube oder nicht glaube usw. Herzliche Grüsse aus dem heissen Südaustralien,

Bin ganz Ihrer Meinung: Hartgeld.com, selbstbestimmt für Selbstbestimmte! TB

(2) Die Äußerung, jeder weiß was hier schief läuft, das würde ich gar nicht so unterschreiben.++ Wenn Bürger aufwachen, dann eben mit durch HG und andere Blogs. Weil sie da die Augen erst geöffnet bekommen. Und wenn ich manche Äußerungen lese, da denke ich z.B. dann oft, schau her, Cheffe, TB & Co. haben die gleiche o. ähnliche Denkweise. Oft muß ich auch lachen, die Kommentare sind schön trocken (vor allem die Blauen).


Neu: 2015-12-19:

[8:00] Leserzuschrift-DE: Thema Leserzuschriften:

ich lese Ihre Seite seit 2006, wenn auch nicht täglich, und sie hat immer eine gute Zusammenfassung wichtiger aktueller Meldungen geboten. Auf einen Großteil der Leserzuschriften könnte ich aber gut verzichten. Daher, liebe Mitleser: Was sollen die Wut-Tiraden? Jeder weiß was hier schief läuft, ich muss es nicht von euch auch nochmal lesen. Was sollen die "man-müsste"-Pseudo-Regierungsprogramme? Denkt ihr jemand braucht eure Ratschläge, wie man dieses Land besser regieren könnte? Was sollen die "könnte es so ablaufen?" – Spekulationen? Es spielt keine Rolle wie es abläuft und ob morgen oder in einem Jahr der nächste Schritt der Eskalation kommt.

Aber das Beste, die "Live-Berichte" von der Asylanten-Front mit Schauergeschichte ohne jegliche Beweise. Nicht dass ich an der Möglichkeit der Ereignisse zweifle, aber wir leben im 21. Jahrhundert und selbst die Leserschaft im schätzungsweise größtenteils fortgeschrittenen Alter hat Handys mit Kameras. Statt 100 angeblichen Augenzeugenberichten oder Geschichten aus erster Hand, die kein Mensch überprüfen kann, hätte ich gerne mal eine einzige Story mit aussagekräftigen Beweisen. Mit Bilder, mit Orten, mit Namen. Einfach irgendwas statt wie immer nur nichts. Sowas könnte man dann auch weiter verbreiten, ohne sich lächerlich zu machen.

Und für den Fall, dass die Vielschreiber echt nichts anderes zu tun haben: Geht ins Forum. Oder alternativ dazu die Frage an die Herren Redakteure: Was soll man eigentlich Ihrer Meinung nach ausser Gold (und sonstigen Krempel) kaufen noch machen?

Ich wurde beim Briefing vor einigen Tagen wieder aufgefordert, weniger Banalitäten zu bringen und die Qualität zu heben. Daher bin ich kritischer bei der Beurteilung des zugesendeten Materials geworden. Ja, die Rechthaber sollen ins Hartgeld-Forum gehen. Solche Diskussionen lösche ich auch nachträglich weg.

Zu den Bildern: wir wollen auf den redaktionellen Seiten wegen des Platzbedarfs und der nötigen Arbeit möglichst wenig Bilder bringen. Falls welche zugesendet werden, schauen wir sie nur an. Die Glaubwürdigkeiten von Leserzuschriften müssen wir "on the fly" beurteilen, können keine langwierigen Checks machen.WE.

[12:40] TB hat sich über meinen Kommentar massiv aufgeregt, da wir damit zugeben würden, nicht unabhängig zu sein. Wir sind unabhängiger als die meisten Medien. Falls das Niveau aber zu stark sinkt oder falls wir gar ein Linksmedium würden, dann würde ich wahrscheinlich diese vE-Infos nicht mehr bekommen. Diese bekomme nur ich und nur Hartgeld.com bringt sie im deutschprachigen Raum.WE.

[13:05] Natürlich ist es richtig, dass die Diskussionen an manchen Tagen überhand nehmen. Und es ist auch richtig, sich hin und wieder einem innerbetrieblichen Qualitiätscheck zu unterziehen und Mutationen, die überall passieren wo gearbeitet wird, wieder rückgängig zu machen. Hartgeld.com ist bekannt dafür, dass es unbeeinflußt ist und niemandes Interessen verfolgt. Daher ist jede inhaltliche Einflußnahme von außen (noch dazu anonym) kritisch zu betrachten. Nur der Cheffe, und ein wenig auch der Redakteur (beide stehen ja mit vollem Namen dahinter) sollten darüber entscheiden, was gebracht wird! TB

[13:50] Hartgeld.com ist sicher auch ein vE-Sprachrohr, daher haben wir auch viel Narrenfreiheit und Schutzengel. Mainstream-Medien haben das nicht.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE: der Leser kritisiert fast alles, was Hartgeld ausmacht.

Warum liest er dann überhaupt hier? Gerade die Berichte von anderen Lesern und die Möglichkeit seine Meinung kund zu tun, macht neben den Kommentaren von Herrn Eichelburg und Herrn Bachheimer den Mehrwert der Seite aus. Niemand muss die Leserkommentare lesen. Bei den "Vor-Ort"-Berichten kann ich immer noch selber entscheiden ob ich es glaube bzw. was ich davon glaube. Die Berichte zur Glaubwürdigkeit mit Fotos zu belegen ist in Zeiten von Photoshop und Co. lächerlich! Wem es hier nicht gefällt, der soll doch bitte Speichel lesen und die Tagesschau anschauen – da gibt es dann auch viele Fotos ...

Ich bin mehr als dankbar für die Seite hier und finde es genau so, wie es ist, absolut richtig. Eine grandiose redaktionelle Arbeit und die Möglichkeit, von anderen Menschen aus D und A zu lesen, was los ist und was sie denken, ohne Weichspülgang. Fabelhaft! Bitte weiter so

Die Aufgabe für uns Redakteure ist es einen interessanten Mix aus Artikel-Links und Leserkommentaren zu machen. Verdammt leicht entsteht ein Dialog aus Rechthabereien.WE.

[15:15] Leserkommentar-AT Zu 'was bringen und was nicht'

...freie Entscheidung der beiden Redakteure. Gundsaetzlich: die Differenzen zeigen dass HG 'lebendig ist'. Passt schon.
Der Steuermann TB hat - ebenfalls wie Kapitan WE - nicht ganz unrecht.

'Informationen' von offensichtlich nur WE bekannten 'vE's'* (*TB gegenueber komplett anonym? & wenn 'ja' von ihm auch nicht pruefbar, Anm.: jgl.Einflussnahme also ggf.auch bicht nachvollziehbar) sind dann ggf.mal Segen mal Fluch/Informationen vs. Einfluss (frei nach TB von Aussen. Stimmt).

Die 'redaktionellen Gewitterwolken' treten ja ab und an schon mal auf, werden sich ja wie sonst auch wieder bald verziehen - was bleibt ist weiterhin die 'Mission', Jagd von Ahab's Schiff & Mannschaft (HGred.) auf den Weissen Wal (System & Co.).
Nix auf der Erde laeuft zu 100% reibungslos, jeder Informationszugang mal gut mal besser, ebenso die Aufmachung.
Unterm Strich gibts nix Besseres als HG. Leser werden auch weiterhin damit klar kommen wenns mal wo zwickt (wie bisher auch).

Diese redaktionellen Reibungen beweisen die Dynamik auf der HG-Suche nach Wahrheit und Veränderung! TB

Die Redakteure sind frei, es gibt allerdings Themen und Medien, die wir nicht bringen, etwa Nazi-Zeug. Da macht Cheffe Vorgaben, die er auch selbst einhält. Möglicherweise wurmt es TB etwas, dass er nicht Zugang zu meinen vE-Quellen hat. Ich weiss allerdings mehr, als ich hier schreiben kann.WE.

[18:05] Nein, bin diesbezüglich (und hoffentlich in allen anderen Bezügen) entwurmt! TB

[20:00] Der Widerstandskämpfer zu: Leserzuschrift-DE 8:00:

Vorsorgemaßnahmen aller Art zu treffen ist im Hinblick auf die bevorstehende Superkrise ein unabdingbares Handlungsgebot für alle, die einigermaßen unversehrt durchkommen und überleben wollen. Der kluge Mann baut vor, weil er weiß, was auf ihn zukommt. Sich alleine auf Edelmetalle, Vorräte und Waffen zu konzentrieren, wird vermutlich in zahlreichen Fällen aber nicht ausreichen, um mit der Krise und deren Konsequenzen zurecht zu kommen.

Jene, die wie Dagobert Duck veranlagt sind, werden im Glück sein, wenn sie Tonnen von Gold und Krempel zusammengerafft haben, und in der Krise keinerlei Entbehrungen hinnehmen müssen. Das nehmen sie offenbar als ihren Zweck im Leben wahr. Der klügere Mann erkennt aber, dass Edelmetalle und Vorräte auch in der Krise primär Mittel zum Zweck darstellen und dass Gold das Fundament für eine ganz neue, gesellschaftliche Ausrichtung bildet.

Wenn manche in Zeiten wie diesen nichts Besseres mit sich anzufangen wissen, als sich das Ziel der Eindeckung von Edelmetallen und Vorräten zu setzen für die Zeit in und nach der Krise, ähnelt das in fataler Weise an jenes grassierende, sozialistische Denkschema der Leute vor der Krise, deren hauptsächliches Ziel im Leben die Erlangung des Status der Frühpension ist.

Anstatt an Anderen Kritik zu üben, wie wäre es denn, sich einmal selbst in die Sache, in die wichtigste Thematik heutzutage einzubringen, mal ganz uneigennützig,ehrenamtlich und selbstlos? Wie wäre es mit dem Aufbau von Netzwerken, wie wäre es Überzeugungsarbeit zu leisten und für eine bessere Zukunft zu kämpfen? Wahrhaftig, es gibt noch viel tun.

Nicht alles, was einen Wert hat, muß auch zwangsläufig eine Preisauszeichnung aufweisen. Es gibt auch viele kostbare, wertvolle Menschen und Dinge, die keinen Preis haben. Jeder hat seinen Beitrag zu leisten, ansonsten er es nicht verdient hat, die Krise gut zu durchtauchen. Auch wenn man nur einen Menschen unter tausend erreicht, ist die Mission schon erfüllt.

Wer glaubt, einen grausamen Systemwechsel lediglich auf Basis von ein paar Edelmetallen im Depot und ein paar Vorräten im Keller bewerkstelligen zu können, irrt sich gewaltig, denn den kommenden kapitalen Systemwechsel wird man zunächst mental verkraften müssen. Insofern hat die Krise auch etwas Gutes, bietet sie uns doch allen die Chance, aus dem Labyrinth sozialistischer Sackgassen endlich herauszukommen und in geistiger und seelischer Hinsicht große Fortschritte machen zu können.

WEG MIT DEM SOZIALISTISCHEN SPIESSERTUM !
HER MIT DER KAISERLICHEN WERTEWELT !

Ja, auf den Kaiser, auf den warten wir. Ich habe absolut nichts dagegen, über das Kommende informiert zu sein und das an die Leser weiterzugeben.WE.


Neu: 2015-12-16:

[17:48] Leser-Zuschrift-DE zur Zivilcourage:

Danke einmal dem ganzen Team von „Hartgeld" insbesondere Herrn DI Eichelburg.
Den Mut der von Ihnen aufgebracht wird, kann man nur als „Vorzeige-Zivilcourage" bezeichnen.

Auch wenn sich nicht alles und jedes als eintretender Fakt herausstellen sollte, ist schon in der Vergangenheit sehr viel von dem, was Sie Herr Eichelburg und Herr Bachheimer berichtet haben eingetroffen.
Danke für die Information und Schadensvermeidung bei Ihren Lesern.

Kürzlich haben wir uns im Freundeskreis unterhalten, welches Ereignis oder welche Veranstaltung für die Zwecke der Massenpsychologie extrem wäre.
Was glauben Sie wenn z.B.: beim Neujahrskonzert in Wien ein Anschlag sein sollte. Das würde mindblowing sein und wahrscheinlich durch die Übertragung fast Weltweit mindestens 9/11 Ausmasse und Schockwellen ausloesen.

Bitte sagen Sie, „es ist unwahrscheinlich", aber vom Massenwirksam - psychologischen Standpunkt ...........

[18:00] Wenn man weiss, was kommt, kann man natürlich schon etwas mutig sein. Der Terror wird noch viel grauslicher als das hier beschriebene. Im neuesten Artikel steht es.WE.


Neu: 2015-12-12:

[13:00] Leserkommentar zum WE-Artikel Die Grünen und der Systemwechsel

Vielen Dank für Ihren sehr gelungenen Artikel zum Systemwechsel, heute erschienen auf MMNews. Dank auch an die vE, die hier mitlesen.
Wenn ich das richtig verstehe gilt, "Neuprogrammierung der Masse dauert" und "Aufdeckungs - und Abrechnungsphase" folgt. Parallel wird der dumpfe Hass der Masse gesteigert. Das berührt die herrschende Politikerkaste derzeit kaum.

Ein Baustein fehlt eventuell, sofern die Masse die Politiker vertreiben sollte / muss. Was sind deren Werkzeuge oder Möglichkeiten das zu tun?

Das ist ebenfalls noch nicht klar sichtbar. Derzeit sehen wir nur kleinere Gruppe und Einzelne die aktiv tapfer Widerstand leisten. Auch gibt es Pegida, die die Politik argumentativ vorführen. Es ist derzeit noch nicht schlüssig, warum das Volk auf die Straße gehen sollte, wenn gleichzeitig der Terror in den Straßen regiert. (Selbstschutz vs. Regimewechsel)

Die Vertreibung der Politik ist sicher auch schon exakt vorausgeplant, nur kenne ich diesen Plan nicht. Vermrutlich wird man die ;edien drehen oder es gibt einen Putsch.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Wieder ein sehr guter Kommentar von Herrn Eichelburg.
Als mir vor Jahren ein ranghoher Politiker sagte, dass man dem EURO einen "Selbstzerstörungs-Mechanismus" eingebaut habe, konnte ich damit nichts anfangen.
Nunmehr nach Jahren "sieht" man, wie weit sich das System und der EURO sich schon selbst zerstört haben.
Es wird alles so kommen, wie Herr Eichelburg immer schreibt.

Sicher kommt es so.


Neu: 2015-12-11:

[08:31] Der Silberfuchs an Silberrakete:

Immer wenn ich abends hartgeld.com öffne, um die Tagesnachlese zu machen gucke ich zuerst  auf die Cartoons in der Hoffnung einen von Silberrakete zu finden, der den Tag kurz und bündig erklärt. So oft sehe ich die Konzentration auf einen Spruch, ein Leserzitatat oder ein wichtiges Geschehen hier zuerst. Danke dafür. Aber ohne Leser und erst recht nicht ohne Redaktion wäre hier nichts, naja eben nur so ein großes schwarzes Loch wie rund um den EZB-Turm in FFM.


Neu: 2015-11-28:

[9:30] Leserkommentar-DE zum WE-Artikel Die Demokrattur:

vielen Dank auch für diesen sehr guten und prägnant zusammengefassten Artikel, der die aktuellen für freidenkende Geister fürchterlichen Zustände beschreibt und was uns erwartet. Ein paar kommentare zu Textstellen:

1. „Eine Gesellschaft ohne Solidarität verliert ihren Zusammenhalt. Ängste dürfen nicht auf dem Rücken der Schwachen ausgetragen werden"
Liebe Partei-Affen und euch scheinheilig windenden Kirchen-Schlangen: Die Gesellschaft GEWINNT gerade an Solidarität durch Pegida und AfD. Und welchen Rücken der Schwachen meint ihr? Muss wohl der Rücken der gegängelten Deutschen sein, die mit dem Wahnsinns-Behördenirrsinn und der exorbitant unverschämten Abgaben nicht mehr klarkommen und falls sie Leistungen brauchen, diese nicht bekommen (bei mir Gott sei Dank lange nicht der Fall)
Sorry an dieser Stelle noch für die Beleidigung der Tiere Affe und Schlange.

2. "Diese roten Ochsen und Kühe sind in Wirklichkeit Arbeiterverräter"
Die werden sich wundern, wie rot das Gesicht der Arbeiter sein wird, wenn sie vor Wut auf die Verräter losgehen. Dagegen ist eure Parteifarbe fast farblos.

3. „Sigmar Gabriel will "große Kontingente" nach Europa holen"
Der Kerl verwechselt das wohl mit seinem eigenen Körper; dem werden nämlich "große Kontingente" zugeführt. Wenn alles Blut im Bauch ist, bleibt halt für die Stelle, an der üblicherweise das Gehirn sitzt, nichts mehr übrig.

Es sollte niemand glauben, das seien Zufälle: der personelle Abschaum in der Poltik, die zunehmende Gängelung und Zensur. Das wurde bewusst so von den wirklichen Eliten so gesteuert. Dieses System soll so aussehen, als sei es am Ende.WE.


Neu: 2015-11-27:

[08:24] Leser-Zuschrift-CH zu "Hartgeld an langen Winterabenden":

Ich bin langjähriger Hartgeld Leser.
Ich geniesse die Themenvielfalt.
Ich erfreue mich der surrealiatischen Ansätze und Betrachtungen.
Ich bin erstaunt ob der zeitlichen Voraussagen.
Ich verweigere mich der Einfalt meiner Beimenschen.

(ok. das sind die Nebenwirkungen von diversen Internetseiten...)

Auf einem wärmenden Kamelfell liegend, Wasserpfeifenrauchend
und lustvoll geniessend wünsche ich ihnen, WE und TB alles, alles Gute und danke sehr
für die gute Unterhaltung.

Das Kamelfell lustvoll genießend? Interessante Person! Das nenn' ich mal einen außergewöhnlichen Ort um HG zu lesen! TB

[10:00] Leser-Kommentar-DE/AT zum Kamelfelllesen:

(1) Bei allen Schreckensnachrichten auf Hartgeld sind es diese kleinen Kommentare die TB teilweise absondert, die mir ein Grinsen ins Gesicht zaubern und kurz ist das ganze Elend dieser Welt vergessen und weicht der Überlegung, ob es wohl Kamelfellfetishisten gibt. Kurz; Danke für die kleinen Auflockerungen! :-)

(2) Ja TB ist gut - versteht es tgl.auch schrägste Themen gut verträglich und ausgeschmückt verpackt zu kommentieren, macht ggf.auch aus einem Kopfschuss das "schnellste" Abenteuer was man "erleben" kann, aber natürlich auch sachlich aufmerksam machend erwähnt die Eingeschränkung, dass man es wohl nicht ueberleben wird und sich sicherlich Einiges danach verändernd wird.

Die HG-Redaktion ergänzt sich recht gut. Knallhart Analytisch und die Wahrheit hoffentlich erträglich machend! TB

(3) Der Schrauber: Die Verwendung des Kamelfelles ist sicher angenehm, erfordert aber ein wenig Aufmerksamkeit:
1. Muß das Fell regelmäßig auf seine Dicke kontrolliert werden, denn ein
dickes Fell braucht man ganz sicher.
2. Muß das Fell regelmäßig gebürstet werden, sonst hat man auf einmal
einen Floh im Ohr oder eine Laus im Pelz.
3. Wenn das Fell juckt, sollte man sich trotzdem beherrschen und nicht
zur Kratzbürste greifen. Aussitzen ist hilfreicher, denn das gibt ein
dickes Fell. Aber nur dann, wenn der Körperteil des Felles noch nicht
offen ist.


Neu: 2015-11-26:

[13:00Silberfan zum Themenwechsel:

Auch ich hatte vor 3-4 Jahren noch an eiinen Finanzcrash durch das Finanzsystem selbst geglaubt, der Euro war zumindestens einige male kurz vor dem Herzstillstand bzw. sollten wir das glauben. Nach dem ganzen Rettungstheater wurde diese Falschgeldwährung, genau wie der schon länger als tot geglaubte Dollar, noch weiter am Leben gehalten. Das war aber im Nachhinein gar keine politische Entscheidung oder die der ZBs, sondern offensichtlich war das Rettungstheater ein Teil Systemabbruchdrehbuch zum Hassaufbau auf die Poltik und ZBs und für den der sich mit dem Papiergeldsystem beschäftigt auch eine Art Augenöffner.

 

Dass die verborgenen Eliten ein in vielen Akten vorgesehenes Abbruchtheater kreierten,wurde mir erst richtig klar, als man ISIS aus der Taufe hob und die Events in der Ukraine, dem verschwinden von MH370, später MH17 und dann GermanWings, dann den vertuschten Terror und zuletzt nicht vertuschten Terror startete. Weiter zurückgehend, das große Bild noch größer zu sehen kam man dahinter, dass alles schon Jahrzehnte geplant gewesen sein muss, was heute passiert und auch was zukunftig passieren wird. Mit der Goldpreisdrückung hat man die Aufmerksamkeit der Leute auf andere insbesondere jetzt auf das Flüchtlings- und Terrorthema gelenkt, eine psychologische Umleitung wenn man so will.

 

Ich denke WE hat sich das vor ein paar Jahren auch anders vorgestellt, als er über Gold und Systemkrise informieren wollte. Ihm blieb aber offenkundig keine andere Möglichkeit, als sich den Themen der Systemabbruchplaner zu widmen um die Leser entsprechend korrekt warnen zu können, wer berichtet schon so umfangreich und ad-hoc über die Geschehnisse der Welt, es ist ja quasi alles Lückenlos auf hartgeld.com erhältlich. Insofern muss man den Redakteuren ein riesigen Respekt dafür aussprechen. Das sie dennoch bei den anderen Themen wie Gold usw. geblieben sind, zeichnet die Komplexität und Fleixibilität der hg Berichterstattung aus.

 

[13:00] Die Frau, die mich vorhin wegen der Quelle in Winsen angerufen hat, hat mich gefragt, welcher Art Medium Hartgeld.com ist. Ich habe ihr gesagt, dass es ein "Zukunftsmedium" ist, das über den laufenden Systemwechsel berichtet und das Vermögen der Leser schützt. Ich glaube, das ist derzeit die beste Beschreibung für unser Medium.WE.
 

 

[11:27] Leser-Zuschrift-De zu "Flüchtlinge statt Edelmetalle":

Vorausschicken möchte ich, dass ich die Arbeit der Hartgeldredakteure sehr wertschätze und Euch dafür danke.
Hartgeld war einmal ein Edelmetallforum mit vielen Infos, Ratschlägen und Prognosen zu diesem Investment.
Heute ist es mehr ein Flüchtlings-Terror-Forum geworden. Natürlich ist es wichtig, die Leser mit Infos über gefährliche Entwicklungen zu informieren, aber man sollte sich immer bewusst sein, dass es nie nur schwarz oder weiss gibt: Die Zukunft kommt meistens grau daher.

Für Hartgeld scheint es aber nur ein Szenario zu geben, nämlich Grossterror und Finanzcrash mit einer schlagartigen Steigerung der EM Preise. Im Forum über Gold zu reden scheint eigentlich überflüssig, da es ausschliesslich am Tag X steigen wird und vorher uninteressant ist, man muss es nur haben.
Warum spricht niemand über unsere "graue" Welt des Durchwurstelns, der misslungenen Anschläge, der "noch einmal Glück gehabt" Einstellung, der Kompromisslösungen bei der Flüchtlingsfrage und dass es noch sehr lange so irgendwie weitergehen könnte, weil es halt doch nicht so einfach ist, einen Grossterror oder Finanzcrash vom Zaun zu brechen?
Es ist halt langweilig, über "grau" zu reden, "schwarz oder weiss" ist spannender.
Und so warten wir hier halt auf das grosse Ereignis, hoffen insgeheim aber, dass es nicht kommt und möglicherweise kommt es auch nicht richtig, sondern nur in kleinen Portionen über lange Zeit.
Auch für diesen Fall muss man eine Strategie haben, das gehört ebenfalls zur Krisenvorsorge, sagen wir für die chronische Krise.

Völlig richtig - man muß auch für den großeventlosen Fall "chronische Krise" gewappnet sein. Ich glaube aber auch, das Hartgeld bei aller hitzigen Debatte und bei aller Prognosefreudigkeit einzelner Beitragender auch für diesen Fall viel Nützliches zu bieten hat.
@ Flüchtlinge statt Edelmetalle: Hartgeld ist und bleibt auch ein Publikums-Forum. Die Redakteure bringen, das, was unsere Leser im Augenblick beschäftigt - und das ist im Moment die Asylkrise samt ihren politischen (Nicht)-Auswirkungen. Daher gibts in der Mehrzahl Beiträge über die kriegerischen Handlungen, die Staats- und EU-Krise und die Asylflut. Dennoch bringen wir täglich auch Berichte über die WElt der edlen Metalle, alternativer Währungen und über das absurde Zentralbanken-Universum! TB

[13:00] Über das Thema Gold gibt es derzeit recht wenig zu berichten, ausser dass sein Preis erst mit dem Crash explodieren wird. Dafür gibt es einfach mehr über den laufenden Systemwechsel zu berichten. Wir denken, dass das unsere Leser interessiert.WE.


Neu: 2015-11-22:

[19:11] Leser-Kommentar-DE zu "Hartgeld als Angstmacher mißbraucht?":

Seit Jahren lese ich Hartgeld und bin sehr dankbar für die Infos und Links. Es wird viel von Psychologie der Eliten gesprochen und was sie doch für Meister wären. Die Plattform Hartgeld wird meiner Meinung nach genauso für Angstmacherei benutzt, wie die Mainstreammedien. Nur eben für die "Wissenden".
Bei jedem Termin zucken unglaublich viele Menschen zusammen. Und genau an diesen sogenannten vorhergeagten Tagen passiert: genau - NICHTS. Also icht zuck' jetzt echt nicht zusammen und die Mehrheit der Leser sind auch gefestigt! TB
Das Gute ist, dass die Leser bei einem solchen Termin endlich mal wieder raus gehen können. Es wird nicht vorbereitet passieren. Jeder soll überascht werden, nicht nur die Schafe. Das soll keine Kritik an Hartgeld sein, aber die Angst schwimmt hier auch immer mit. Wir sollen den Schwanz einziehen und keine Wiederworte geben. Also wirklich, haben Die den Eindruck, dass die Redaktion bzw. die Kommentatoren keine Widerworte geben? TB
Viele Leser sollten sich so weit es eben geht vorbereiten. Dann kann man sich in den nächsten Tagen und Wochen zurücklehnen und dem Theater zusehen. Auch werden wir Weihnachten feiern können, denn es kommt noch keine Eroberung. Das soetwas bevor steht, will ich nicht bezweifeln. Aber wir sollen hier langsam Stück für Stück auf das Kommende vorbereitet werden. Es wird alles viel langsamer von statten gehen. Langsames Sichtum wird umgreifen. Ein Polizeistaat par excelance wird uns noch beglücken. Dazu schafft man den Terror. Der Zusammenbruch wird kommen, aber anders als gedacht. Die Menschen werden immer mehr versklavt, bis, ja bis sie endlich aufstehen. Da kann ich nur zustimmen!
Bis zum Zeitpunkt der aktuellsten Deagel-Liste sind es noch 10 Jahre. Bis dahin wird noch viel passieren.
Ich nehme WE's Anmerkungen ernst, aber genieße das Leben trotzdem. Ihnen noch viel Kraft führ Ihre Arbeit.
Hätte ich vor 2008 schon mehr gewusst, wäre ich heute bestimmt in der Klappse ...

[13:59] Leser-Kommentar-DE zu HG als Augenöffner:

Ich bin seid 3 Jahren Täglicher Hartgeldleser und ihnen sehr dankbar für ihre unermüdliche Arbeit die uns die Augen geöffnet haben und uns die Informationen zukommen lassen was andere denken und wie sie sich vorbereiten auf das nach unserer Meinung unvermeidliche ! Seid 2 Jahren schaue und höre ich keine Nachrichten mehr ich bin Viel ruhiger geworden ,in der Zeit habe mich nach bestem Wissen und Gewissen auf alles vorbereitet was eventuell kommen kann ! Ich lebe in Mittelfranken in einem Dorf mit 900 Einwohner ,meine Tochter lebt in der Schweiz hat dort ein Haus (ich kann jederzeit dort einziehen) in einem Hochtal Wasser und Strom wird für die Bewohner im Tal mit Wasserkraftwerk und Quellen bereitgestellt und der übrige Strom wird verkauft.Machen sie so weiter!!!

[09:18] Leser-Kommentar-DE zum Langweiler von gestern:

Zum Langweiler: Bei mir war es nicht so langweilig. Gestern großer Polizeieinsatz im und um mein Einkaufzentrum, vermutlich Bombendrohung. Bombenräumfahrzeug war vor Ort.
Heute in meiner Anliegerstraße eine Antifa Demo mit über 1000 laut gröhlender Teilnehmer. Über Lautsprecher wurde den Anliegern mit geteilt, dass es eine Gedenkdemo für Silvio Meier (vor 23 Jahren erstochener Hausbesetzer)und alle durch Nazis Verstorbenen sei. Ich habe mir Gedenkveranstaltungen immer leise vorgestellt, Gleichzeitig wurde uns auch gleich Schuld eingeredet, dass wie alle rechts sind, weil Berlin Marzahn sich gegen Überfremdung und ein Asylflüchtlingsheim gewehrt hat und zum großen Teil nicht politisch korrekt ist.

Sollten wir in Zeiten wie diesen nicht froh sein, dass es noch langweilig ist? Ich wünsche dem Langweile-Beschwerdeführer nicht zu interessante Zeiten - Sie kennen das chinesische Sprichwort "Mögest Du in interessanten Zeiten leben"? TB

[14:28] Leser-Kommentar-DE zum Langweiler von gestern:

Fahr doch nach Syrien und mach 4 Wochen Urlaub wenn dir das alles so fehlt. Das Video von Gollum war das Highlight meines Lebens. Wenn Hg irgendwann mal aus irgendwelchen Gründen ausfallen sollte, dann reisse ich mir die Haare raus. Guten Sonntag gewünscht.


Neu: 2015-11-21:

[18:30] Leserzuschrift-DE: LANGWEILIG:

Das ist heute nach 4 Jahren Hartgeld wirklich der beschissenst, langweiligste Tag !
Nicht auszuhalten. Das einzige Highlight war heute das Video mit Gollum.

Mir fehlen übrigens die Laternenorden, Peitschungen und Vierteilungen. Also ihr solltet eure selbstauferlegte Zurückhaltung an solchen Tagen aussetzen.

Es ist zwar mehr reingekommen, als ich gepostet habe, die Qualität muss aber aufrechterhalten werden. Es gab den Terroralarm von Brüssel. Sehr bald wird es richtige Action geben.WE.

[19:00] Silberfan zum Langweiler:

Ich bemühe mich seit 5 Jahren täglich für hartgeld.com die wichtigsten und besten Artikel zusammenzusuchen.
Natürlich ist es nicht immer einfach jeden Tag etwas spannendes zu finden, vor allem die Wochenenden waren stets ruhiger, was ja auch nicht schlimm ist. Morgen ist auch wieder so ein scheizzlangweiliger Sonntag. Man hat aber auch Familie und eigene Arbeiten die erledigt werden müssen, obwohl hartgeld süchtig macht und man nichts verpasst.


Neu: 2015-11-20:

[09:19] Leser-Zuschrift-DE zu "durch HG bin ich gefestigter":

Sehr geehrter Herr Eichelburg, sehr geehrter Herr Bachheimer, dank ihrer Arbeit geht es mir genau so und ich kann diese Aussage nur bestätigen. Obwohl mein Mann der eher Pi-News-Leser ist behauptet hier würde maßlos übertrieben und ich soll auch mal was anderes lesen damit ich nicht durchdrehe, lese ich hier jeden Tag mehrfach nach. Tja, Hartgeld weiß, was Frauen wünschen! Ich war als die News über Paris und Hannover bekannt wurden absolut gefestigt, da ja monatelang vorbereitet und damit abgefunden. Das muss noch viel schlimmer werden, die dummen Kolleginnen bei mir auf Arbeit wollten vor einem Monat noch Flüchtlingsfamilien adoptieren und jetzt flennen sie das sie Angst haben auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, meiden Menschenansammlungen und gehen nicht mehr in die Innenstadt shoppen. Vor der Firma knallten gestern 2 Böller sie zuckten zusammen und wurde panisch. Wenn es richtig los geht sitzen sie bestimmt handlungsunfähig in der Ecke und urinieren.

Noch eine lustige Begebenheit zum Thema: "Was wissen Gutmenschen über den Islam?" Meine kopftuchtragende Flüchtlingskollegin (vor 3 Jahren nach D gekommen) wurde gefragt ob sie Christin ist. Sie verneinte und meinte Moslem. Darauf hin fragten Sie ein studierter Mensch in Chefposition, wie sie denn Weihnachten feiert.

Die werden bald alle riesig staunen und sich entsetzlich fürchten. Die sollten meinen aktuellen Artikel lesen, aus dem letzten Update:

Denn das, was diese Terroristen dann mit uns machen wollen, wird grauslich sein: Massenvergewaltigungen, Massenköpfungen, Massenerschiessungen, usw.

Dann weiss es auch dieser Chef der Unwissenheit.WE.

Schon damals, 2013, ist Kritik über die Landespolitik laut geworden, die trotz rigorosen Sparkurses und tiefer Einschnitte im Sozialbereich das Großevent derart generös außerbudgetär subventioniert hatte. In Summe flossen laut RH 415,78 Millionen Euro nach Schladming, 250 Millionen direkt aus der öffentlichen Hand, der Großteil, 150 Millionen, kam vom Land. Wobei bis heute keine Gesamtabrechnung der Ski-WM vorliegt, wie dem Standard am Donnerstag vom steirischen Finanzressort bestätigt wurde. - derstandard.at/2000026045971/Ski-WM-2013-Vernichtendes-Urteil-des-Rechnungshofes


Neu: 2015-11-19:

[17:31] Leser-Zuschrift-DE zu "HG-Leser sind gefestigter":

Als Ergebnis meiner jahrelangen täglichen Hartgeldleserei kann ich sagen, daß ich bei den Anschlägen am Freitag erheblich gefestigter war als meine Mitmenschen. Ich hatte mit zeitgleichen Anschlägen in anderen wichtigen Städten gerechnet und den hier besprochenen Folgen. Mir erschien es daher noch verhältnismäßig wenig. Großes Danke, dicken Kuß an die Herren Redakteure und tiefen Knicks. Mein Standardspruch zu Hause ist übrigens: "So, ich geh´ jetzt eichelburgern."

Sehr schön, das Wort des Jahres:   eichelburgern = sich mit lebensnotwendigen Informationen eindecken! TB
 

[14:40] Leser-Zuschrift-DE zur Aktualität von HG:

Auch von mir Herzlichen Dank! Mit „hartgeld" immer mindestens einen Tag aktueller, hierzu zwei Beispiele:
-Heute Morgen wurde im DLF (Deutschlandfunk, wissen Sie ja, ich höre ihn noch „zur Kontrolle", weniger zur Information) kurz vor 9 die BILD-Zeitung (!) zitiert: Es hätte angeblich einen mit Sprengstoff gefüllten Krankenwagen in Hannover gegeben. Aber: Die Behörden hätten ja bei den ganzen Kontrollen keinen Sprengstoff gefunden. Man weiß jetzt auch nicht genau was stimmt.
-Und jetzt kommt im DLF aktuell, dass die „Facharbeiter" zu 2/3 über mangelhafte Kenntnisse in Schrift und Sprache verfügen, konkret Schreiben und Lesen, geschweige denn Fremdsprachen beherrschen.
Wie Sie immer sagen: Alles darf jetzt langsam raus. Und in vier Monaten ist Landtagswahl in Baden-Württemberg! Das wird spannend.

[18:00] Es ist noch viel ärger: viele Sachen die wir bringen sind in den Mainstream-Medien einfach gesperrt.WE.


Neu: 2015-11-17:

[14:45] Leserkommentar-DE zum Artikel Auftakt zum grossen Terror

ich bin jetzt etwas verwirrt. Im Auftakt zum grossen Terror schreiben Sie im Update:

"Die Terroristen haben keine initalen Erfolgserlebnisse, also sollten nicht so viele von denen angreifen, wenn sie den Befehl zum Massenterror bekommen.Und für uns wird es vielleicht nicht ganz so schlimm. Ausserdem sollte sich bei uns bald die Erkenntnis durchsetzen, dass die Politik Hochverrat begeht"

Wenn das die neueste Tendenz ist, dann sollten wir gross darüber diskutieren und entsprechende Konsequenzen ziehen. Vieleicht bekommen wir einen Umsturz auf andere Weise.

Die grossen Angriffe auf die Fussballstadien sind fehlgeschlagen. Die Euphorie bei den Terroristen wird etwas kleiner sein. Aber es gibt immer noch Massen von Terroristen in Deutschland, mehr als ausreichend genug. Bitte auch meine Mutmassung im letzten Absatz beachten, warum es gerade in Deutschland so viele sind. Bald greifen sie an, vermutlich noch diese Woche, weil das Wetter später kalt wird.WE.


Neu: 2015-11-15:

[14:50] Leserzuschrift: Terrorwarnung auf Hartgeld:

Könntet Ihr (wenn es technisch möglich ist) bei einem Terrorangriff in A, D oder CH gleich bei der HomePage das Kapitel Terror in rot leuchten lassen. Damit man auch gleich weiss, dass man es anklicken und weiterlesen soll.

Ich für mich bin ja schon nervlich ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen und lese nicht mehr jeden Tag was unter Terror, Krieg oder Multikulti steht. So würde man dann aber sofort wissen, dass es echt losgeht und man besser nachliest wo genau und wie.

Nur so als Idee. Danke auf jeden Fall für die aufopfernde Arbeit. Denkt immer daran. Was auch immer andere Menschen schreiben. Ihr rettet Leben.

Die Liste der geänderten Seiten farblich umzustellen kann ich selbst nicht, nur der Guru. Aber rechts unter den Buttons gibt es ein Feld Termine/Meldungen. Da werden wir es draufgeben.WE.
 

[9:30] Leserzuschrift-DE zum Artikel Die Gehirnwäsche

Besten Dank für diesen hervorragenden Artikel! Ich lerne sehr viel von Ihnen, herzlichen Dank!
Ich denke am Montag gehen die Banken nicht mehr auf, heute oder Sonntag dürften die Flugzeuge vom Himmel fallen.

Viel Glück und eine heile Haut wünsche ich Ihnen, Herrn Bachheimer und allen vorausschauenden HG Lesern!

Ob Flugzeuge vom Himmel fallen oder morgen die Banken nicht mehr aufgehen, wissen wir noch nicht. Ich selbst bin in Sicherheit, TB auch. Alle Leser, die können, sollten aus den Grosstädten verschwinden.

PS: ich konnte wieder einige Aussagen aus dem letzten Briefing bringen, etwa von wem die Merkel ihre Befehle und Exile wirklich bekommt.WE.


Neu: 2015-11-14:

[16:01] Leser-Zuschrift-DE zu WEs Vorhersagen:

die Präzision Ihrer Verlautbarungen sind beeindruckend und die Qualität Ihrer Quellen von höchster Güte. Ich meine, mich zu erinnern, dass Sie einmal schrieben, dass der Terror abends bzw. nachts beginnt und man einen halben Tag ab morgens hat, um sich in Sicherheit zu bringen. Da der erste Teil zweifelsohne bereits eingetroffen ist, sollte man ab heute Nachmittag mit dem schlimmsten rechnen.
Ich muss nächste Woche zwecks Aussage zur Polizei. Denen werde ich ein Exemplar Ihres Buches mitbringen, damit sie nicht sagen können, sie hätten nichts gewusst.
Vielen Dank für die Arbeit!

Stimmt! Bei der Uhrzeit-Prognose isser unschlagbar! TB

[17:30] Ist ja kein, Wunder, ich bekomme die Infos direkt von den Königsmachern. Ich bekomme schon noch etwas mehr Infos, als ich bringen kann.
Ich hätte eigentlich mit einem Anschlag auf die USA gerechnet. Mit dem Massaker in Paris habe ich nicht gerechnet, aber schnell herausgefunden, dass es als Auftakt reicht.
Beim Oktober-Briefing sagte man mir, dass wir mindestens einen halben Tag, eher einen ganzen Tag zur Flucht aus den Städten haben werden. Ich rechne mit dem europaweiten Terror ab morgen oder vielleicht schon heute Nacht, falls Kasernen überfallen werden sollen. Die Gehirnwäsche der Politiker wird jetzt nicht mehr lange halten.WE.
 

[01:52] Leser-Zuschrift-DE zu HG und an alle Leser:

Guten Morgen an das Redaktionsteam und alle Leser, seit Monaten lese ich täglich alle Berichte und Beiträge Ihrer Seite. Ich möchte mich ganz herzlich für Ihre vielen Berichterstattungen und Hintergrundinformationen bedanken! Es ist ein seltsames Gefühl, sich seit Monaten und gerade in den letzten Wochen so mit dem Thema auseinander gesetzt zu haben und jetzt ist der Tag wohl gekommen. Und wo man in den letzten Tagen so wach und aufmerksam war, fühlt man sich gerade wie gelähmt. Ich kann es noch nicht fassen, dass das alles gerade passiert, dabei wussten wir es doch schon so lange. Ich wünsche Ihnen und allen Hartgeld -Lesern alles GUTE! Auf das man sich noch sehr sehr lange hier austauschen kann.

Stimmt, bisher haben wir nur die Prognosen (vor allem vom Cheffe) gehabt. Ab heute ist's grausame Wirklichkeit! TB
 

[01:17] Leser-Zuschrift-DE zur Nachtschicht:

Also erst mal Danke für die Nachtschicht-Infos.Sollte in den nächsten Stunden der Eifelturm darniederliegen, so können wir denke ich sicher sein,daß der Startschuß für das Big Game gefallen ist !!!

Wir haben viele Zuschriften zur Nachtschicht bekommen und Danken allen!

[00:03] Der Silberfuchs über HG-Berichterstattung:

Bin gegen 23:00 Uhr in der Bank (beim Konto leeren) angesprochen worden, ob ich wisse, was in Paris gerade eben geschehen ist. Während ich diese Internetseite empfahl und sagte, dass ich nicht überrascht wäre, hätte ich darauf gewettet, dass es hier eine Spätschicht geben würde. Danke, dass Sie für uns immer da sind 7×12+X.


Neu: 2015-11-12:

[14:41] Leser-Kommentar-CH zu Hartgeld und Erziehung:

Ich kann mich nicht oft genug bedanken für Ihre unermüdliche Arbeit. HG wird das Letzte sein, das ich abschalte wenn der grosse Krach kommt!
Zu den Meinungen - 3 Kinder 24, 25 und 30J
Älteste Tochter: ist informiert, will aber den Kopf in den Sand stecken
Mittlere Tochter: der Gutmensch in Person, für sie bin ich völlig "durchgeknallt", von rechts und rassistisch gar nicht zu sprechen
Sohn: hat schon vor Jahren diesbezüglich sich mit Büchern informiert, hat HG schon gekannt und ist ebenfalls dankbar für Ihre Arbeit.
Faziz: Erziehung hat kaum oder wenig Einfluss auf die Gesinnung. Alles Gute weiterhin!

P.S. Habe nun meinen Rentenbescheid bekommen: weniger als ein Asylant für 3 Steuerzahler grossgezogen, nebenbei teilweise bis 100% gearbeitet, da kommt doch wahre Freude auf. Zur Kontrolle:
https://claudioschmid.wordpress.com/2015/10/03/sind-eritreer-und-andere-asylbewerber-finanziell-tatsaechlich-besser-gestellt-als-ahv-rentner/

[17:10] Auch Ihre Töchter werden noch aufwachen, wenn es losgeht, garantiert.WE.
 

[8:30] Der Jurist: Manche Leser berichten immer wieder, dass sie "gemieden werden",

wenn sie Hartgeld.com oder das Cheffe-Buch empfehlen. (gestern)
Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich weise sehr oft auf Hartgeld.com hin und habe noch kein einziges negatives Feedback erhalten.
Manche halten die Ansichten zwar für "extrem", aber selbst diese Leute räumen ein, dass die Seite zum Nachdenken anregt. "Gemieden" hat mich dafür noch niemand.
Die überwiegende Mehrheit ist positiv überrascht und meint: "Das müsste alles in den Mainstream."

Das hängt offenbar davon ab, in welchen Kreisen man sich bewegt und wie man es präsentiert.WE.

[10:50] Leserkommentar: "dank" Hartgeld:

zu dem Thema Meidung "dank" hartgeld möchte ich sagen: Mich hat es eine Frau gekostet, von hartgeld zu berichten. Ein hoher Preis, aber dank der vielen Denkanstöße und der dadurch induzierten Fokussierung auf das, was wirklich zählt, und zwar in allen Lebensbereichen, einer, der sich schon jetzt bezahlt gemacht hat! Einen aufrichtigen Dank dafür!

[12:20] Leserkommentar-DE zum Juristen:

Sie haben vollkommen recht. Es hängt von den Kreisen ab in denen man verkehrt und von der Gegend in der man lebt.
Grundsätzlich kann ich sagen, je studierter umso verblendeter. Je weiter im Norden umso schlimmer.
Bei mir waren es norddeutsche Schafe mit Kreditbude, PV-Anlage aufm Dach und SUV im Carport. Gold hängt bei der Dame des Hauses in Kettenform am gelifteten Hals.

Die verwöhnten Blagen haben jeden technischen Schnickschnack, sind aber zu blöd ne Fahrradkette zu reparieren.
Die Hausherren laufen hobbymässig Marathon und wandern in Nepal...
Absolute Vollpfosten eben.
Mir hat es einen riesigen Spass gemacht denen mal ein bissl was zu stecken.
Geschnallt haben die allerdings gar nichts.
Böse werden sie, wenn man mal ein bissl mit ihnen rechnet.

Und das alles auch noch im vollkommen multikulti-versifften Hamburg und Schleswig-Holstein. Inzwischen ist die Gegend von Asylanten zugeschissen... selbst jetzt dreht dich dort der Wind nicht. Die merken halt gar nix in Bräsig-Hohlstein...

Das sind reine Prestigler.

[13:45] Der Berliner meint dazu:

Ich stimme dem Juristen völlig zu, das Umfeld machts oder im Immo-Sprech: Lage, Lage, Lage. Wer aus beruflichen und persönlichen Gründen nicht nach Hartgeldhausen ziehen kann und bspw. auch Berlin mag, ist zu einem teilweisen Versteckspiel gezwungen. Aber, mein Gott, ist das nicht auch in anderen persönlichen Lebensbereichen schon immer so gewesen? Fährt man zur Schwiegermutter, ist man mit Kunden privat zusammen, trifft man seine Ex in der Öffentlichkeit - überall gibt es echte oder vermeintliche Fettnäpfchen, die man besser aus dem Gespräch heraushält. Da ich aber auch im linksgrünen Berlin gleichgesinnte Bekannte und Freunde gefunden habe, wundert mich der ständige Ärger über "die" linksevangelischen Hamburger und Norddeutschen allgemein. Sind das nicht eher bodenständige, konservative Leute? (Außer den Zugezogenen im Wendland vielleicht?) Die Norddeutschen sind ein bischen maulfaul und schwerer zu knacken, aber sonst finde ich die genauso angenehm wie die Wiener....

Das linksgrüne Berlin wird bald die reine Terrorhölle werden. Danach ist es nicht mehr linksgrün. WE

[14:23] Leser-Kommentar-DE zum Berliner:

der Berliner hat zum Teil recht.
Die alten und echten Hamburger sind bodenständig. Das ist die Generation ab Mitte 50.
Die Jungen sind oft genug linksgrüne Gutmenschen. Hirngewaschen durch linksintellektuelle Presse, Antifa und der Konzernsektierei.
Zudem ist der echte Hamburger selten linksevangelikal, sondern man ist Athesist.
Die Jubler am Hauptbahnhof waren doch zumeist zugereiste Studenten, die zwischen ihrem Studium der Sozialpädagogik, Ethnologie oder Psychologie und dem Mittagessen im Hardrock-Cafe am Hafen mal fix ein paar Refugees bejubelt haben.
Hamburger findet man da nicht. Diese Jublerei war chic... Refugee- Supporting.
Darum jaulen sie am Bahnhof doch auch inzwischen nach Helfern.
Diese Leute meinen nichts ernst, ihnen fehlt es an gefestigter Persönlichkeit, Werten, Überzeugungen und Durchhaltevermögen.
Diese Stadt ist kaum mehr zu ertragen.
Im Terrorfall wird sie bitter leiden müssen...

[17:10] Die linksgrün-veganen Jubler werden dumm dreinschauen, wenn ihnen die Zugejubelten die Köpfe abschneiden. EIne Fluchtburg ist dringend zu empfehlen.WE.


Neu: 2015-11-11:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Erfahrungen mit der Verteilung des Eichelburg-Buches:

Nachdem die von mir im August bestellten 50 Exemplare an "geeignet erscheinende" Personen verteilt sind, hier ein kurzes Resümee (Angaben in ca. Prozent) : etwa 50% haben's gelesen wie man halt so liest und sind nicht weiter willens darüber zu diskutieren bzw. sind nicht bereit sich damit auseinanderzusetzen ; etwa 30% haben es nur teilweise gelesen oder durchgeblättert und erschreckt zur Seite gelegt ; immerhin 10% wurden tatsächlich erweckt ihr Hirn einzuschalten und auch Konsequenzen zu ziehen ; der Rest redet nicht mehr mit mir und will nichts mehr mit mir zu tun haben ...

Mein persönliches Fazit: Man kann Herrn Eichelburg ( und inzwischen auch seinen Mitstreitern im Team) gar nicht genug danken! Er hat uns die Chance gegeben auf das Kommende vorbereitet zu sein und (hoffentlich) zu überleben ! DANKE für ALLES !

Hier sieht man wieder einmal, wie stark die Gehirnwäsche wirkt. Sobald der Systemwechsel wirklich beginnt, werden die das Buch richtig fressen.WE.

[18:10] Leserkommentar-DE:
jetzt bin ich aber überrascht. 10% sind erwacht und 10% meiden ihn. Das ist ne super Quote.
Meine ist mieser...
Nach Hinweis auf die Website Hartgeld.com hielten mich 80% für einen kompletten Spinner und 15% meiden mich.
So what... es wird ihnen bald leid tun.

Wenn die Action richtig startet, wird allen ein Licht aufgehen.
 

[14:45] Leserzuschrift-CH zum Eichelburg-Buch:

Gerne möchte ich Ihnen ein Lob aussprechen. Ich habe Ihr Buch in Top-Qualität innert weniger Tage erhalten. Der Inhalt ist für jeden verständlich und sehr gut mit Fakten und Geschichte belegt. Herzlichen Dank dafür.

Danke für die Blumen!WE.
 

[12:17] Leserzuschrift zu einer Bombendrohung: 

Als gestern die Meldung zuerst bei RT und danach bei HG war, dass in Unterschleissheim, Lohhof eine Bombendrohung und darauffolgend die Evakuierung von knapp 2000 Personen erfolgte hat nur 300m Luftlinie weiter niemand etwas bemerkt. Ich arbeite in der Regel von meiner FB aus, was ich natuerlich bevorzuge. Heute bin ich in meinem Office in Unterscheleissheim wo ca. 70 Personen arbeiten. NIEMAND hat davon gestern etwas mitbekommen. Auch die Securtity nicht Soviel dazu.

Daher wieder einmal ein grosses Lob und Dank an alle aufmerksamen Leser, Poster  und die Redaktion. Denn wenn wirklich etwas ist, zaehlt jede Minute um aus einer Konfliktzone heraus zu kommen. Eine verneunftige Ausstattung muss man auch dabei haben um im Notfall auf eigene Faust wegzu kommen und nicht auf gesperrten Autobahnen zu stehen oder auf oeffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein. HG laeuft bei mir nebenbei damit ich stets gut informiert bin. Danke an alle!

[12:45] Selbst wenn ich nicht Redaktionsdienst habe, schaue ich mir etwa jede Stunde die Mails ungefähr an, ob es mit dem Terror losgeht. Dann informiere ich die Leser und haue selbst aus Wien ab. Entsprechene Zusendungen über Bewegungen von Terroristen bitte in der Subject-Zeile ensprechend kennzeichnen.WE.


Neu: 2015-11-09:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Hartgeld-Forum:

Diese Veränderung oder Entwicklung finde ich Klasse und kommt wie gerufen. Ich möchte Anmerken das immer oder meistens die Themen die auch im Mainstream diskutiert werden bei HG komischer weise auch immer nummer eins sind. Vielleicht könnte ein ganz neuer Seitenaufbau Helfen, sprich z. B. bei jeder Rubrik ein Vorwort zur aktuellen Large, so müssen Sie sich auch nicht immer Wiederholen in ihren blauen Kommentaren. Zum Thema Banalitäten und Rechthabereien frage ich mich, wer räumt euer Forum auf? Die eingefleischten Hg diskutierer dort können alles und wissen alles, Banalitäten und Rechthabereien werden da gross geschrieben, ein Hg Forum Account macht leider momentan keinen Sinn keinen Sinn.

Ich selbst schaue in das Hartgeld-Forum kaum hinein. Die Informations-Fülle hier reicht mir.WE.
 

[18:00] Der Widerstandskämpfer: redaktionelle Freiheit von Hartgeld.com:

Müssen wir davon ausgehen, dass künftig die redaktionelle Freiheit von Hartgeld.com von außen bestimmt wird? Eine "invisible hand" würden wir uns gewiß für die Märkte wünschen, aber bestimmt nicht eine "invisible" Beeinflussung der redaktionellen Richtlinien. Erinnern wir uns doch an die Anfänge von Hartgeld, als einzig und allein die Macht der Differenzierung und die Unbeugsamkeit eines Chefredakteurs ausschlagend waren für den großen Erfolg dieses Mediums.

Es ist den meisten Lesern sicherlich hinlänglich bewußt, dass wir alle nur Puppen sind, die an Schnüren von irgendwelchen Puppenspielern hin und her gezogen werden. Unser Aktionsradius und unsere Freiheiten sind ohnehin mehr als beschränkt, unabhängig davon, ob es sich um das System oder um ein Nachfolgesystem handelt. Um welche Hintermänner es sich auch handeln mag, Tatsache ist, dass sie in der gegenwärtigen Situation für uns unmaßgeblich sind. Es ist daher auch für die Freiheit von Hartgeld bedenklich, wenn unmaßgebliche Leute, reich, mächtig, einflussreich, was auch immer, sich anmaßen, den präferierten Stil der Leser auf Hartgeld zu bekritteln. Das kann nämlich der Anfang vom Ende für Hartgeld bedeuten.

Bevor wir irgendwelchen neuen politischen Illusionen hinterherlaufen, sollten wir die Zeit besser nützen und uns auf unsere Netzwerke besinnen. Denn diese sind die eigentliche neue Forsa, die für uns maßgeblich sein wird. Ein sauberer Anarcho-Kapitalismus, wenn auch primitiv gelebt, ist allemal besser als irgendeiner noblen politischen Fiktion hinterzulaufen, die vielleicht gar nie in Erscheinung treten wird.

WEG MIT DER FALSCHEN NOBLESSE !
HER MIT DEM BEKENNTNIS ZUR HARTGELD-PRIMITIVITÄT !

Ich habe einige Empfehlungen bekommen, um die Website besser zu machen, hier sind sie:

Bei Datumsangaben zurückhalten
Eliten lesen mit, manchmal sogar KH
Hasspostings eher zurücknehmen, den Fokus auf alte Werte legen
Das mit den Straflagern nicht dauernd wiederholen. Läuterung durch Arbeit soll es heissen. Das mit den Peitschungen gefällt den vE nicht
Hartgeld.com sollte sich upgraden, seriöser werden.
Es wurde auch gesagt, wir sollten weniger bringen.

Das ist keine Zensur, sondern es sind Empfehlungen, denn Hartgeld.com wird vermutlich bald auch eine Rolle als Rekrutierer einnehmen. Ausserdem sind es diese Leute mit ihrer begrenzten Zeit leid, sich seitenlang durch Banalitäten und Rechthabereien zu lesen. Das gilt für viele andere Leser auch.WE.

[18:20] Der Mexikaner: Es war ueberfaellig.

Klasse statt Masse ist ein gutes Stichwort, zudem sind viele auch im Zivilberuf genuegend eingespannt, als das sie seitenlangen Abhandlungen folgen koennen. Dazu gibt es die Artikel.

An alle Leser die gerne diskutieren und auch an TB, der solche Diskussionen gerne draufgibt: dazu gibt es das Hartgeld-Forum.WE.

[19:00] Der Stratege: Qualitätsverbesserung auf Hartgeld.com:

Ich schließe mich den Wünschen der vE gerne an. Auch mich hat es in den letzten Monaten gestört, dass immer mehr Banalitäten und Rechthabereien kamen und auch ständig Doppelpostings. Weniger ist definitiv mehr.

Sehr interessant finde ich, dass seine Majestät auch gelegentlich auf Hartgeld.com vorbei schaut. Ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen Wege sind?

Manchmal werfe ich 80% der hereinkommenden Mails weg, manchmal nur 20%. Je nach Qualitätslage.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: Neues Niveau:

Ich freue mich sehr, wenn alte Werte wie Pünktlichkeit, Höflichkeit (ja genau die von den Königshöfen – allerdings lieber aus dem Herzen als gekünstelt) Ehrlichkeit, Fleiß und der Wunsch nach Verlässlichkeit in den menschlichen Beziehungen wieder kommt. Die Unmoral, die Unehrlichkeit, die Habgier und Skrupellosigkeit sind die Ursache für die Zustände heute. Aber – diese Probleme haben auch die Deutschen, nicht nur die fanatisierten Invasoren. Ich wünsche mir führende Köpfe mit mäßigen Gewohnheiten, denen eine Frau – und das lebenslang - genügt, die mit bescheidenem Leben und Achtung und Respekt vor einem höheren Wesen leben möchten und leben. Von solchen Menschen lasse ich mich gerne anleiten und solche Menschen würde ich gerne als Nachbarn haben. Die moralische Verkommenheit auf allen Ebenen heute ist nur schwer zu ertragen.

Wir sollen hier mit gutem Beispiel vorangehen.

[19:15] Leserkommentar-DE: Niemand ist gezwungen alle Beiträge auf HG zu lesen.

Die VIPs und auch dem Mexikaner traue ich soviel Intelligenz zu, dass man für einen selbst wichtige Beiträge heraus suchen kann.
Sicherlich, mir sind die Peitschungen etc. auch zuviel gewesen. Und sicherlich liegt in der Kürze die Würze. Eine gewissen "Breite" macht aber auch für die VIPs Sinn. So können sie erkennen, welche Einstellung die neue Elite hat, so man denn ernsthaft eine Rekrutierung des Personals auf diesem Wege in Betracht zöge.

So wie ich mir auch Mainstream-Meldungen anhöre um zu sehen, wie weit die Masse ist, so wird sicherlich auch KH hier lesen um zu sehen, welche Leute auf seiner Seite stehen werden.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass KH Leute um sich sammeln will, die ihm nach dem Munde reden. Dann würde er schon heute das Ende vom Anfang zementieren. Warum liest KH hier denn mit? Weil er sich informieren will. Sicherlich will er nicht, dass man hier schreibt, was er bereits weiß.

Weder Honecker noch Merkel hat die Filterung der Informationen gut getan. Auch KH wird darauf achten müssen, dass Infos möglichst ungefiltert an ihn heran kommen, andernfalls wird er ebenso (wenn auch ungewollt) "abheben" und dann fallen. Deshalb glaube ich, dass HG schon gut ist, wie es derzeit war - bis auf die persönlichen Rache- und Bestrafungsgelüste.

Die halben Mails zu diesem Thema wurden weggeworfen, weil sie nicht gut waren. Nachdem die Mainstream-Medien über bestimmte Themen fast nichts bringen, müssen sich bestimmte Leute auf Medien wie diesem informieren. Wer KH ist und was er wird, kann sich jeder denken.WE.

PS: die wirklich grauslichen Leserzuschriften über Hinrichtungsmethoden haben wir ohnehin nicht gebracht.
 

[17:40] Leserzuschrift-AT: Hartgeld.com - Medium der Eliten:

Ich finde es super, dass die VE beginnen insofern auf die Gestaltung der Seite Einfluss zu nehmen, weil das für mich bedeutet, dass Hartgeld möglicherweise tatsächlich ein -wenn nicht überhaupt das- Medium für die zukünftigen Eliten werden soll. Wenn die Eliten dann wieder richtige Eliten werden, dann legen diese wahrscheinlich Wert auf kultivierten Umgang -auch im Rahmen von Informationen.
Für mich passt das zusammen: wenn Werte wieder einen Rolle spielen sollen, dann wird vermutlich auch vom Medium erwartet, diese Werte mitzutragen.

Oder liege ich da falsch?
Jedenfalls: Für mich ist es ein Anlass, Ihnen ganz herzlich dazu zu gratulieren! - Und übrigens, den Grafen kann ich mir auch sehr gut vorstellen für Sie!

Man hat mir beim Briefing vergangener Woche die Empfehlung gegeben, dass wir unser Niveau upgraden sollten. Weniger über Banalitäten und Straflager berichten, dafür mehr über die Rückkehr der traditionellen Werte. Heute habe ich von anderer Quelle erfahren, dass auch ein bekannter, österreichischer Milliardär hier mitliest. Nicht nur dieser.WE.


Neu: 2015-11-08:

[14:50] Beiträge entfernt, da Rechthabereien. Beim letzten Briefing wurde mir gesagt, wir sollten bei Hartgeld.com das Niveau heben und auch weniger bringen. Ganz wichtige Leute von den vE lesen da mit (inklusive SM...?). Die stört es einfach, seitenlang Rechthabereien lesen zu müssen. Deshalb selektiere ich selbst mehr beim Material, das ich bringe und werfe mehr runter, das TB bringt. Oft werfe ich eigene Posts runter, wenn sie nicht mehr aktuell sind.WE.

[15:00] Kein Zusender hat ein Anrecht darauf, dass sein Material gepostet wird. Wir Redakteure wählen aus, was wir bringen. Wir sind den Lesern verpflichtet, diese sollen alles Wichtige hier erfahren. Bitte keine Banalitäten oder Rechthabereien senden!WE.

[17:21] Heute wurde sehr viel "Unsinn" entfernt. Solls sein. Aber da  so viel entfernt wurde vermag ich mich nicht mehr zu erinnern, wo bitte eine Rechthaberei gepostet wurde. Bitte um Aufklärung!

[17:50] Wer am Wirtshaus-Stammtisch-Niveau diskutieren will, soll es im Hartgeld-Forum oder sonstwo machen. Bitte nicht uns belasten. Ausserdem korrigierte ich TBs Tippfehler im obigen Kommentar.WE.


Neu: 2015-11-07:

[9:10] Leserzuschrift: Edelmetallmesse: Vortrag TB:

Was Ihren Vortrag angeht möchte ich mir etwas Feedback erlauben.
Es gab viele spannende Themen und bei jedem Redner ertappte ich mich zwischendurch mit meinen Gedanken bei etwas Anderem. So nicht bei Ihnen Herr Bachheimer. Von Anfang bis Ende war ich voll dabei. Ihre einzigartige Art den Zuhörer abzuholen, zu packen und gedanklich mitzuführen hat mich sehr beeindruckt. Sie waren immer dem Zuhörer zugewandt mit vollem Blickkontakt, bewiesen Schlagfertigkeit und Witz.
Unabhängig vom Thema selbst, welches sehr spannend war...aber das waren sie alle, die Themen auf der Edelmetallmesse.

Schön, wenn es den Zuhörern gefallen hat. Ich selbst habe dort leider Auftrittsverbot, obwohl ich dem Organisator, Hrn. Hofmann einmal eine Kooperation angeboten habe. Aber im neuen Kaiserreich wird es viele Angebote für Reden geben.WE.

[17:30] Der Widerstandskämpfer dazu:

Man kann dem Kommentator von 9:10 nur voll inhaltlich beipflichten, eine Laudatio für TB ist ohne Übertreibung durchaus angebracht. TB gehört großes Lob und große Anerkennung für seinen exzellenten Vortrag ausgesprochen.

Inhaltlich hat er es geschafft, neue Thematiken anzureißen, die Räume für erweiterte Blickwinkel und Diskussionen schaffen. Es ist ihm zu danken, dass er neue Themenbereiche aufgreift, die uns durchaus den persönlichen Horizont erweitern können. Insofern hat er es auch geschafft, sich von den anderen durchaus hervorragenden Vortragenden abzugrenzen und die Latte noch einmal höher zu legen. Auch darstellerisch konnter er voll überzeugen und bekam absolut berechtigt zwischendurch Applaus. Wenn man bedenkt, dass TB um vier Uhr früh aufstehen, fünf Stunden anreisen mußte und in seiner Beweglichkeit derzeit stark eingeschränkt ist, dann um 14.00 Uhr einen perfekten Auftritt hingelegt hat, gebührt ihm unsere zusätzliche Hochachtung.TB hat Hartgeld.com in höchst professioneller Weise nach außen hin vertreten und nicht nur damit Hartgeld einen großen Dienst erwiesen, sondern der gesamten Goldszene.

An dieser Stelle möchten wir nicht unerwähnt lassen, dass auch unser Landsmann, Ronald Peter Stöferle, wieder einmal mit einem tollen Vortrag brillieren konnte. Nüchtern, sachlich, souverän und überlegen, dennoch nicht zum Einschlafen oder gar langeilig dargestellt, schafft er es immer wieder, komplexe Zusammenhänge so zu erklären, dass auch nicht einschlägig Informierte großen Profit daraus ziehen können.

Schade nur, dass WE uns dieses Mal nicht begleitet hat. TB´s Popularität beim Publikum war unübersehbar, geduldig führte er unzählige Einzelgespräche mit Hartgeldlesern. Alle hätten natürlich auch gerne WE angetroffen. Falls es nächtstes Jahr noch zu einer Edelmetallmesse kommen sollte, werden wir wohl WE dorthin entführen müssen.

Unerklärlich war nur, warum sich TB vehement gegen ein saftiges Rumpsteak verwehrt hat. Vielleicht arbeitet er doch glatt an einem künftigen Vortrag über vegetarische Ernährung. Unangenehm aufgefallen sind lediglich die KFZ mit CZ-Kennzeichen auf der A1, die wie üblich den zügigen Verkehrsfluss egoistisch blockiert haben und die hinderlich für die Einhaltung einer ambitionierten, hohen Durchschnitts-Reisegeschwindigkeit waren. Dagegen hilft nur entzerren. Denen muß man wirklich immer wieder klar machen, was wir von ihrer Benesch-Dekrete-Fahrweise halten.

WEG MIT DEN BENESCH-DEKRETEN UND -SEKRETEN !
HER MIT DER FREIEN FAHRT FÜR UNSEREN STEIRER-BUAM!

Die fahren immer mit ihrem 430 PS-Monster immer zwischen 160..180 km/h.


Neu: 2015-11-06:

[10:20] Leserkommentar-CH zum Artikel Die Terror Armee scharrt bereits mit den Hufen

Der Schock, den das Volk erfahren wird, kann man mit einem Auffahrunfall Auto gegen Fussgänger vergleichen. Es ist oft zu beobachten dass Unfallopfer instinktiv eine grosse Angst vor bspw. den Plätzen oder Fahrzeugen entwickeln, an oder mit den sie verletzt wurden. Dasselbe wird mit der heutigen „political correctness" geschehen, alles was heute Zeitgeist und „Mainstream" ist, wird für eine gewisse Zeit „unaussprechlich" werden und starke Wut oder Scham hervorrufen. Ich kann mich noch gut an das dröhnende Schweigen der Generation meiner Eltern und Grosseltern erinnern, wenn nach dn persönlichen Erlebnissen aus dem WKII befragt. Keiner wird in Zukunft hier ein Gutmensch gewesen sein.

Das wirklich schockierende am Artikel ist jedoch die Aussage, dass die derzeitigen Funktionseliten angeblich keine Ahnung haben was auf sie zukommt bzw. besser: welche Katastrophe sie selbst durch ihre Verblendung und Unfähigkeit heraufbeschwören. Da bin ich wirklich fast sprachlos. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht und die Natur lässt sich nicht auf Dauer austricksen – wer nicht hören will muss fühlen. Es wird sehr schmerzhaft werden.

Nein, die Funktionseliten haben alle keine Ahnung von dem, was kommt. Das wurde mir im Briefing wieder bestätigt. Im Sicherheitsbereich dürfte es etwas anders sein, aber dort kuschen noch alle vor der Politik. Die Revolution gegen alles, das heute da oben ist, wird gigantisch gross werden. Das wurde so aufgebaut.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE: Putsch in Deutschland:

Wenn die Offiziere in Deutschland vorhaben zu Putschen, dann sollten Sie es jetzt tun.
Nicht erst warten bis der Terror beginnt.
Das ist für meinen Geschmack verschenkte Zeit und kann dem Deutschen Volk sehr viel Leid ersparen!

Ich habe gerade eine Info aus Militärkreisen bekommen, dass es dort auch sehe viele Naivlinge gibt, die der Politik alles glauben. Auch die müssen aufgerüttelt werden. Das wird erst kommen, wenn die Terroristen angreifen.WE.

[12:15] Leserkommentar-CH: Ein Putsch zur jetzigen Zeit hat keinerlei Aussicht auf Erfolg,

auch wenn sich imVolk bereits etwas regt. Dies ist allerdings nicht ausreichend, da sowohl die Spitzen und weite Teile des Volkes, insbesondere Beamten & Lehrer und alle möglichen Staatsangestellten, als auch der Boden der sozialen Bevölkerungspyramide direkt oder indirekt vom bestehenden Sozialmoloch abhängig sind. Der Sozialmoloch muss erst vernichtet werden bevor ein neues System etabliert werden kann.
So eine heilige Kriegserklärung der Musels ist da ein guter Vorwand, passenderweise sägen die Kanaillen alle kranken Äste vom Baum inklusive derer auf denen sie sitzen.

Eine Kriegserklärung ist für den nötigen Schock zu wenig, die müssen auch angreifen.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE: Die Frage wann Millitärputsch ist eindeutig zu beantworten:

ERST Terror in einer Größe die schockiert!
Jetzt sind zwar schon mehr Menschen für eine andere Politik, aber es gibt noch viele Schafe, die würden es nicht begreifen!
Nach massiven Terror ist den Deutschen jede vernünftige Lösung und die Entfernung der Hochverräter recht. Ob das Millitär und die Polizei dann einen demokratischen Neustart versucht oder der Kaiser kommt ist dann wahrscheinlich den meisten egal.

Ja, den Leuten wird egal sein, welches Regime dann an die Macht kommt, Hauptsache es schafft wieder Frieden. So ist das Ganze ausgeacht.WE.


Neu: 2015-11-04:

[8:15] Leserzuschrift-AT: Merkel-Zombie-Cartoon:

Herzlichste Gratulation an den Cartoonisten des heutigen , trefflichen Cartoons. Ideale Darstellung des blutsaugenden Merkel - Zombie - Monsters. Eine unendliche Dreckskanneilie, die da die vEs an die Hebel der Macht gesetzt haben. Sie macht unter dem Schutz ihrer Handler eiseskalt weiter und fuehrt die Nation in den sicheren Abgrund. Es ist sehr schmerzvoll diesem kontinuierlichen Zerstoerungs - Scenario zu sehen zu muessen. Niemand, gelaehmt durch Maulkorb in den eigenen Reihen, Wohlstand und Feigheit, steht auf und macht diesem schrecklichen Treiben ein Ende.

Von Merkel & cos "Demokrattie" werden wir für 100 Jahre nichts mehr wissen wollen.WE.

[8:50] Leserkommentar-DE:
Merkel wurde von Anfang an benutzt, respektive hat sich benutzen lassen. Wahrscheinlich wurde sie durch den Stasi-Anwalt Schnur auf ihre erste politische Position in der Wendezeit gebracht.
Zitat: "Niemand wusste, woher sie kam." Der Beginn ihres Aufstiegs als politische Marionette erscheint wirklichen Akteuren von damals im Rückblick mysteriös. Das er bis zum Untergang des uns bekannten Europas führt ist ein Glanzstück der Regisseure und lässt einen fast den Hut ziehen vor der "gelungenen Umsetzung". Vergleichbar lief es ja auch beim Gauck!

Die wurde sicher kurz nach der Wende oder möglicherweise sogar schon vorher für ihren heutigen Einsatz ausgesucht.WE.

[9:00] Der Schrauber:
Davon gehe ich auch aus. In der Stasiakte stand mit Sicherheit schon aus ihrer Agit-Prop Zeit ein genaues Psychogramm und Eignungsprofil, mit ihrer kompletten Denkweise und allen Eigenschaften.
Unter Anderem galt sie ja als "politisch zuverlässig", was nur ein Attribut unter vielen ist.

Wir wissen, dass die CIA damals wichtige Stasi-Akten im grossen Stil gekauft hat.WE.

[11:20] Der Silberfuchs zum Bericht und den Kommentaren von null-acht-fünfzehn:

Nicht nur dass die heutige Kanzlette derartig professionell vorbereitet wurde (Respekt vor den Planern), es dürfte von ihr auch Dubletten geben, die nicht zum Zuge gekommen sind. Möge niemand glauben, dass die wirklich Mächtigen hinter Merkel damals nur auf ein Pferd gesetzt hatten. Auch während der gesamten Zeit ihrer Karriere war sie mit Sicherheit nicht nur "innerhalb ihrer Partei" austauschbar. Wie man unschwer sehen kann, gibt es speziell bei den Grünen und in der SPD genügend ***, die die Merkel in jeder Beziehung "übertreffen". Bald wird diese gesamte Politmischpoke ebenso beliebt sein, wie die Regierung der DDR im Herbst 1989. Übrigens, da der 09. November in DE sowieso schon mehrfach belegt ist, wie wäre es mit diesem Tag für den Beginn des "Großen Abrisses"? (Kann's gar nicht mehr erwarten, dass die Sondermüllentsorgungsaktion endlich beginnt.)

Mindestens 10 solcher Marionetten dürften parallel aufgebaut worden sein. Nur die Merkel hat man von denen dann ins Kanzleramt gehieft.WE.


Neu: 2015-11-02:

[15:42] Leser-Zuschrift-DE zur Überzeugungsarbeit von Hartgeld.com:

sind meine Eltern ENDLICH aufgewacht...mein Vater hat gleich 3 Gewehre gekauft.

Trotz der Kürze eine umfassende Umschreibung der Aufgabe von Hartgeld.com! Danke! TB


Neu: 2015-10-30:

[12:50] Leser-Zuschrift-JAP über Hartrgeld.com und das Verhalten der Deutschen:

Moechte mich nochmal aus Japan melden.
Es hat mich gefreut, dass Sie meine Zuschrift so schnell gebracht haben, obwohl ich zum ersten mal Geschrieben habe - danke dafuer.
Dass Sie, Herr Eichelburg und Herr Bachheimer, hier seit Jahren einen perfekten Job machen, brauche ich eigentlich nicht mehr schreiben, jeder der heir mitliest und ein Hirn hat weiss dies, trotzdem nochmal Danke fuer Ihre unermuedliche Arbeit. Seien Sie versichert, dass Sie auch im fernen Osten Ihre treuen Leser haben.

Die gepostete Antwort, ueber den Eindruck, den andere Laender, speziell im Fernen Osten von Europa und speziell Deutschland haben ist nicht besser wieder zu geben. Ich komme hier viel bei Kunden herum und die Japaner, genauso wie die Koreaner, Taiwanesen und Chinesen sind alles grosse Bewunderer des deutschen Kulturkreise (verzeihen Sie mir, wenn ich AU und CH da einfach mit nenne, aber kulturell gehoert das zusammen), aber die Fasssungslosigkeit mit der die die Vergaenge der letzten Monate beobachten und kommentieren ist frappant.
"Wie koennt Ihr das zulassen..., warum tut Eure Regierung das usw.... " egal wohin man kommt. Das kann hier keiner verstehen.

Ich war Anfang September mit meiner besseren Haelfte (Chinesin, aber vor 25 Jahren in Deutschland studiert und danach einige jahren mit mir dort gelebt, seit 2001 wieder in Asien) in D, Au und Suedtirol. Die Gute war entsetzt, ueberall die Neger und Musels zu sehen, auch hier die Frage, wie koennen die Deutschen sowas zulassen. Warum zahlt Ihr denen Unterkunft und Taschengeld etc. Wenn in China einer nicht seinen Unterhalt bestreiten kann, dann geht er unter. Wenn ein Auslaender nicht fuer sich selber sorgen kann, wird er rausgeschmissen.
Sie meinte nur, die Deutschen sind unglaublich bloed, dass Sie so wa ueber sich ergehen lassen.

[13:00] Das ist ganz einfach: weil die Königsmacher entschieden haben, in Europa die Demokratien per versuchter Eroberung durch den Islam zu entfernen. Was in Japan oder China dazu genau geplant ist, weiss ich leider nicht.WE.


Neu: 2015-10-28:

[10:00] Leser-Anfrage zu Hartgeld-Ausweich-Link:

Vor einigen Monaten wurde ein Link veröffentlicht, für den Fall, dass es die jetzige Hartgeldseite nicht mehr geben sollte.
Könnten Sie ihn noch einmal veröffentlichen?

Hier ist die IP-Adresse des Servers von Hartgeld.com zu finden: Über uns: http://213.145.233.31/

Im Fall einer Sperre von Hartgeld.com im DNS-System ist unsere Website darüber weiter erreichbar.

Sollte Hartgeld.com vom Staat abgedreht werden, dann wird unter www.hartgeld.com ein Server im Ausland installiert werden, der Hoster ist darauf vorbereitet. Das dauert etwa einen Tag. Aber wir haben "Schutzengel", da Eliten-Sprachrohr.

In der Zwischenzeit gibt es noch meinen anderen Server: www.eichelburg.com. Dieser hat nicht die Struktur von Hartgeld.com und kein Content-Management-System. Dazu muss ich den Adobe Dreamweaver am PC installieren. Damit können nur einfache Meldungen gepostet werden.WE.


Neu: 2015-10-27:

[14:40] Leserzuschrift-DE: die Zukunft von Hartgeld.com:

Gestern hatte ich eine Warnung ausgesprochen, dass wir noch den Mund halten müssen. Für mich wird das immer deutlicher. Ich bin wirklich kein Drückeberger, jedoch wird mir immer klarer, dass Menschen wie wir Hartgeldler derzeit lernen müssen in der Öffentlichkeit den Mund zu halten. Die Gesinnungspolizei ist überall und die Denunzianten scheuen nicht davor zurück bürgerliche Existenzen zu zerstören.

An dem Tag-X wird Hartgeld eine ganz besondere Bedeutung zukommen. Aus meiner Sicht wird sich Hartgeld zu einer Art Koordinationsstelle für die Gegenwehr entwickeln, weil Sie lieber Herr Eichelburg im höchsten Maße vertrauenswürdig sind. Die kommenden Wochen werden sicherlich für uns alle noch sehr spannend und wir werden erleben, dass viele von uns noch stärker in Misskredit gebracht und denunziert werden. Passt bitte auf, ich weiß wovon ich spreche. Also nochmals, bitte große Vorsicht in der Öffentlichkeit und auch nicht vergessen, die Zeit spielt eindeutig für uns.

Eine Koordinationsstelle für die Gegenwehr werden wir eher weniger sein, viel mehr ein Rekrutierungsorgan und Informationsorgan  für neue Funktionäre in der Monarchie.WE.

[16:00] Leserfrage-DE:
hartgeld.com als Rekrutierungsorgan wäre nach dem Crash die sicher wichtigste und sinnvollste Neuausrichtung. Welche Gruppen können Sie sich vorstellen neben den Unternehmern und Führungspersönlichkeiten?

Das sind primär Goldbesitzer, die von diesem Vermögen leben können, denn die neuen Führungsfunktionen sind unbezahlt, dafür gibt es Adelungen. Zu anderen Kandidaten wie alter Adel oder Grossgrundbesitzer gibt es sicher andere Kanäle.WE.

[19:00] Leserfrage: welche Rolle kann man denn wohl als Späteinsteiger und kleiner EM-Besitzer mit ein paar hundert Gramm Gold

im neuen System spielen? Ich vermute dass man dann keine Funktionen übernehmen kann aber als Klein-Unternehmer seinen Weg gehen kann.

Wird es vielleicht Möglichkeiten geben, sich noch anderweitig ehrenamtlich einzubringen und zu engagieren, ohne in den höheren Beamtenfunktionen zu wirken?

Sehr vieles wird ehrenamtlich und unbezahlt geschehen. Mit einigen 100 Gramm Gold wird man gegenüber den heutigen Millionären, die alles verlieren ordentlich im Vorteil sein. Man kann ganze Häuserzeilen oder Firmen kaufen. Auch für grössere Investitioen in Firmen soll es Adelungen geben, denn der Kaiser will, dass bald wieder Arbeitsplätze geschaffen werden.WE.

PS: ich habe vor einiger Zeit beim Aufräumen einen 10g Goldbarren gefunden und ihn meiner Frau geschenkt. Ich habe dazusagt, wahrscheinlich wird man dafür eine Wohnung kaufen können.


Neu: 2015-10-25:

[13:40] Leser-Kommentar zum Pirinci-Rede-Artikel unter Downloads:

Als erstes ganz herzlichen Dank an den Verfasser, da ich bisher nur über die MSM über die Rede gelesen habe und dort alles gewohnt verzerrt dargestellt wurde.
Es ist inzwischen offensichtlich, dass Pirincci ein weiteres Sprachrohr der vE ist, da er mit seiner Rede nicht nur eine logische Projektion der gegenwärtigen Verhältnisse in die Zukunft aufspannt.
Viel wichtiger ist die Reaktion des Publikums: Gelächter bei allem was bekannt (=als wahr angenommen wird) ist, aber Abscheu gegen den Redner sobald er die logisch notwendigen Entwicklungen aufrollt. Das kann der „normale" Bürger nicht leisten, da es sein Weltbild komplett sprengt.
Die Reaktion des Publikums ist die Bestrafung des Überbringers der Botschaft. Das hat mit der kognitiven Dissonanz der breiten Masse zu tun, die nicht wahrhaben will was aus ihrer Sicht nicht wahr sein/werden kann. Instinktiv weiss das Publikum um die Gefahr, will sie rational nicht wahrhaben und es meldet sich das Unterbewusstsein um die Gefahr abzuwehren – es folgt Abscheu und Unmut.
Pirincci hat an diesem Abend in homöopathischer Dosis erfahren, was die dann abgesetzte Elite „volles Brett" abbkommt: den Zorn des Volkes.
So gesehen war das ein Testlauf der vE um die prognostizierte Reaktion der Masse zu verifizieren. Das Experiment muss als gelungen betrachtet werden.

[14:30] In bestimmter Weise ist Pirincci sicher ein Sprachrohr der vE, steht doch das künftige Wirtschaftsprogramm in seinem Buch. Er weiss es vermutlich nicht. Es gibt vielerlei Messenger.WE.


Neu: 2015-10-20:

[12:00] Leserzuschrift-DE: Kennenlernen im Rahmen der Edelmetallmesse in München:

Planen Sie Anfang November an der Edelmetallmesse in München vor Ort zu sein?
Ich würde mich freuen, einen oder beide Köpfe hinter hartgeld.com bei einem Kaffee einmal persönlich kennenlernen zu können.

Falls es die Sicherheitslage erlaubt, werde ich wieder auf dieser Messe sein. Aber ich rechne nicht mehr damit, dass es möglich ist.WE.

[13:10] Leserkommentar-DE: Hier etwas Informatives zur Edelmetallmesse 2015:

Ein Auszug von deren Homepage zur Anreise mit dem PKW

Das MVG Museum ist sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Die Location verfügt mit der Nähe zur Autobahn A8 und zum Mittleren Ring über eine gute Anbindung an den Fernverkehr.

Eine naheliegende Freifläche, die bis dato für viele Veranstaltungen als Parkfläche angemietet wurde, steht seit Sommer 2015 nicht mehr als solche zur Verfügung. Die Stadt München errichtet auf dem Gelände eine Containersiedlung.

Auf dem hinteren Teil des Betriebsgelände des MVG Museum stehen ca. 120 PKW-Parkplätze zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über den Haupteingang in der Ständlerstraße 20 (Schranke) per Anweiser. Die voraussichtliche Parkgebühr beträgt 10 EUR/Tag.

Also ein Flüchtlingslager. Damit hat die Messe auch schon ihre Hausterroristen. Parkplätze gibt es auch viel weniger.


Neu: 2015-10-16:

[12:15] Leserzuschrift-DE: Anmerkung zu Maulkorb ab den Führungsebenen nach Unten:

Dieses "Geheuchel" , wir haben von Oben ein Maulkorb bekommen, nichts darf an die Öffentlichkeit, kann ich nicht nachvollziehen.
Hat den keiner mehr ein "Ar..." in der Hose? Wie hoch ist die Hemmschwelle endlich den Mund auf zu machen?

Ist den keinem mal der Gedanke gekommen wie sich die Opfer fühlen müssen, wenn Sie, gerade von dem "Freund und Helfer" in so einer Situation im Stich gelassen wird.
Geht das eigene EGO vor Recht und Ordnung. Ihr solltet euch mal daran erinnern das ihr auch ein Eid gesprochen habt, euren Job nach Gesetzt und Ordnung zu absolvieren.
Wo ist eure Ehre hin???

Ihr müßt ja nicht gleich mit einem Plakat vor der Brust durch die Gegend laufen,. Es gibt massig Möglichkeiten (z.B. Hartgeld) diese Vorkommnisse an die Öffentlichkeit zu bringen.
Denk mal daran das die Zeit kommen wird das auch Ihr und Eure Familien "betroffen" sein werden, wo Ihr dann auch alleine dasteht.

Handelt JETZT!!!

Es gibt genug Möglichkeiten "Sand ins Getriebe" zu streuen, das der Motor in stottern kommt. Durch Schweigen und nicht Handeln schmiert ihr den Motor und laßt ihn zu immer neuen Höchstleistungen laufen.

Wenn Ihr Walter Eichelburg darum bittet wird er eure Mitteilungen "vertraulich" behandeln damit kein Rückschluß auf den Verfasser/Informant möglich ist. Ich konnte mich in den letzten Jahren immer darauf verlassen und wurde noch nie Enttäuscht. Danke dafür auch an Sie Herr Eichelburg.! Es ist wichtig wenn man an einer Stelle sitzt wo viele Infos "vorbei" kommen die vor der Öffentlichkeit "geheim gehalten" werden sollen. Diese sollte man nicht verschweigen, den dadurch macht man sich "Mitschuldig"!!! Amtshaftung ist schon lange abgeschafft, jeder "MUSS" für sich völlig eigenständig Entscheiden und Hinterfragen!

Es ereichen uns immer wieder Mails mit Hintergrundinformation, die nicht direkt gepostet werden soll, etwa aus dem Polizeiapparat. Die Zusender können in ihren Mails kennzeichnen, was nicht gepostet werden darf und was indirekt kommentiert werden darf.WE.


Neu: 2015-10-13:

[08:33] Leser-Zuschrift-DE zur Angst unter der HG-Familie:

alles auf HG publizierte hat bezüglich der Thematik seine Berechtigung!
Aber ich erkenne in den veröffentlichen Beiträgen auch sehr viel Angst ....Verzweiflung...Hoffnungslosigkeit...Übersensibilisierung.
Es gibt pseudo-hardcoreler (man entschuldige mir diesen Ausdruck) und an diese geht meine Zuschrift definitiv nicht!!!
Aber wie gesagt ich sehe, sehr viele hier, die wahrhaftig Angst haben...und diese Leser müssen die Angst ablegen. Klingt einfach.....banal.....aber darum geht es.
Terror kann man nur verbreiten mit dem Schlagwort "Angst" (das ist wie eine Hochzeit...bis das der Tod euch scheidet)....wenn man es schafft dieses Gefühl/Emotion einzupflanzen!
Sonst funktioniert das ganze Konzept "Terror" ganz einfach nicht. Dort müssen wir...respektive SIE hin! In meiner alten Spezialeinheit pflegte man zu sagen "No retreat, no surrender!" Mindset polen....

Kaufen Sie nicht nur Waffen, Lebensmittel, Stromgeneratoren....sondern bitte arbeiten Sie an Ihrer geistigen Einstellung! Ihre Vorräte kann man Ihnen wegnehmen, rauben, sie müssen sie zurücklassen,....etc.......arbeiten Sie an Ihrem Geist....das ist etwas, was man Ihnen nicht nehmen kann! Ihr Geist ist sogar mehr wert als Gold und Silber in der uns bevorstehenden Situation.....ihre geistige Einstellung wird der Schlüssel zum Überleben sein!

Ich hoffe schon, dass nur eine Minderheit unter den Lesern echte Angst hat! Natürlich versuchen wir auch, den Lesern die Angst zu nehmen, dies schient aber nicht immer zu gelingen. Der Vorbereitete ist immer besser dran als derjenige, den es unvorbereitet trifft. Man kann es nicht oft genug sagen, Angst stört beim logisch Denken und Handeln! TB

[10:02] Leser-Kommentare-DE zur Vorbereitung:

(1) es ist sicher richtig, was dieser Leser schreibt, daß sowohl die Vorbereitung mit Lebensmittel, Ausrüstung, Waffen und die geistige Einstellung sehr wichtig ist. Was aber auch unbedingt dazukommen muss ist, die Fähigkeit, im Krisenfall improvisieren und organisieren zu können. Das heißt, wenn ich aus irgendwelchen Gründen Waffen, Werkzeuge und Nahrung verliere, daß ich dann eine Möglichkeit habe weiterzumachen. Und da ist der Knackpunkt, da in so einem Fall Vielen einfach die Ideen fehlen werden, was sie dann tun sollen. Zumal ja besonders in den Städten die meisten völlig unbeholfen sind, weil diese eben über Jahrzehnte vollständig verhausschweint wurden und ihnen alles vom Staat abgenommen wurde. Sie können weder selbständig denken noch handeln. Folglich wird es bei vielen auch eine mentale Krise geben.

(2) Die Leserzuschrift über die Angst trifft voll ins Schwarze! M.M. nach wird diese Angst von oben bewusst befeuert und geschürt, denn Angst kann auch die Sinne vernebeln und das realistische Denken blockieren. Nichts ist einfacher, als mit Angst die Menschen aufeinander zu hetzen und Krieg zu schüren.
Gesundes Misstrauen und Hinterfragen der sich darstellenden Situationen ist angesagt, dabei kommen erstaunliche Verknüpfungen ans Tageslicht. Das macht "analytisches" Reagieren möglich, vergleichbar mit einer Aufgabe aus der Mathematik, bei der die Schritt für Schritt Lösung erforderlich ist um zum Ergebnis zu kommen.
Was meinen Sie, wie wird sich die Situation z.B. in Tschechien oder Ungarn verändern, wenn bei uns die Verteilungskämpfe losgehen. CZ und H sind ja WIE LANGE NOCH? relativ asylfreie Zonen. Wird das kippen? Wielange kann die "Blockade" noch aufrecht erhalten werden?

(3) Bitte an alle ängstlichen Leser:
Folgendes überprüfen und sich selbst folgende Fragen beantworten:
- Habe ich meine Vermögen zu 90-95% in " echtem Geld" ?
- habe ich alle Schulden bezahlt/ bzw nur eine kleine Summe?
- habe ich Vorräte für lebensnotwendige Dinge
- evtl. Wasserfilter - Notstromaggregat - 200 Lit Treibstoff
- legale Schusswaffen und reichlich Blei
- einen engen Freundeskreis die ebenso denken
Und bitte denkt an Cheffes Worte die ich immer wieder wie ein Mantra bete,Möwen ich jemanden zur Vorräten anlegen rate!
" ungefähr richtig- reicht vollkommen" W. Eichelburg
Denkt daran mindestens 85% der Masse hat nicht mal einen, der oben angeführten Punkte, erreicht?
Zitat aus denn alten Testament: "Ein Kluger sieht das Unglück kommen und verbirgt sich- aber die Unverständlichen laufen weiter" Sprüche 27/12

(4) ja, wenn ein Sturm aufzieht, kann es sinnvoll sein, sich zu verbergen.
Die mutige Strategie ist:
Wenn der Wind der Erneuerung weht,
dann bauen die einen Menschen Mauern und Häuser,
und die anderen Windmühlen...

(4) Silberfan: Angst ist notwendig, sie ist notwendig und auch bisher notwendig gewesen um das (Über-)Leben zu sichern.
In der modernen Welt (bald nicht mehr modern) war Angst eher ein Tabuthema, weil wir uns hier vor fast
nichts fürchten brauchten (ausser Poiltikern und anderem Geschmeiss). In den Jahren seit spätestens 2001
und 2008 wurde Angstmachen zuerst auf den Terror und auf die Finanzwelt gelenkt, heute 2015 haben wir
beides in konzentrierter Form. Das sich Angst breit macht kann man etwas spüren, aber in der Masse geht
sie natürlich wegen dem täglichen Trott unter. Jeder lebt seine Ängste eher zu Hause aus als in der Öffentlichkeit,
offenbar eine Schutzfunktion um sich gegenüber anderen nicht als Angsthase zu fühlen. Angst war wichtig,
um seine Vorbereitungen zu treffen, ohne Angst bzw. reale Bedrohung braucht man weder Waffen, Lebensmittel
oder Generator, man besorgt sie erst wenn man spürt, das etwas nicht stimmt, also war der Auslöser eine
Angst, wenn auch durch Logik im Unterbewusstsein versteckt. Angst hilft definitiv zu überleben, aber es ist
falsch ständig in Angst zu leben. Was aber auch richtig ist, das Angstlevel wird gesteigert und treibt die
Menschen in eine Art Hilflosigkeit oder auch Nervosität oder gar Panik, obwohl noch nichts passiert ist. Diese
Überreaktion betrifft in erste Linie labile, depressive und allgemein ängstliche Menschen. Aber, Angst hilft
letztendlich nicht, sie verhindert nur, dass man nicht zu sorglos mit sich und seinen nächsten umgeht. Wenn
das Finale mit Terror und Crash beginnt, ist es zu spät Angst zu haben, dann gilt es mit Mut, Hoffnung und
eben die zuvor aus Angst und Vernunft geschaffenen Vorbereitungen für das eigene Überleben und die Zukunft
entsprechend einzusetzen, denn Angst frisst bekanntlich Seele auf, also lasst Euch nicht da rein ziehen, wie die
die Angst verbreiten von allen erwarten.


Neu: 2015-10-12:

[16:54] Leser-Zuschrift-CH zum Cheffe-Artikel "Sie können es nicht glauben" UPDATE:

„Die Medien kommen zuerst dran:
Bei jedem Putsch und jeder Eroberung wollen die Angreifer gleich die wichtigsten Fernsehsender
erobern, nachdem sie die Sicherheitskräfte ausgeschaltet haben. Denn dann kann sich das alte
Regime medial kaum mehr wehren und die Angreifer können ihre Botschaften verbreiten. Also können
wir erwarten, dass die Studios und Zentralen von ORF, ARD, ZDF und anderen Medien gleich zu
Beginn von den Terroristen erobert werden. Von dort werden sie dann zur Konversion zum Islam
aufrufen und alle Moslems im Land zum Mitmachen auffordern"

Äusserst klug beobachtet und treffend vorausgesehen!
Die Mitarbeiter dieser Sendeanstalten werden den „reality-check" leider als erste auf die ganz harte Tour er- und oft nicht überleben.
Ich finde diese Deduktion einfach brillant, weil das in vorherigen Revolutionen (bspw. Iran, Ayatolla Chomeinei) genauso abgelaufen ist und alle anderen regionalen Kriege und Umstürze seither. Stets waren die Sendeanstalten und die Flughäfen bzw. Verkehrsknotenpunkte und –hubs die ersten Ziele.

Wenn die Terroristen die Studios stürmen, dürften gleich einige Leute erschossen werden sowie einige Köpfe abgeschnitten werden. Dann werden die Verängstigten reihenweise zum Islam konvertieren oder flüchten. Allerdings haben die Terroristen ein Problem: sie brauchen einen funtionierenden Sendebetrieb.WE.


Neu: 2015-10-10:

[11:00] Leserzuschrift-DE zum Artikel Sie können es nicht glauben

Ich habe mir erlaubt diesen Artikel direkt in meine Gemeinde zu schicken. Auch diese Plüschtierverteiler und Gehirnburkaträger mit integrierten minimalen Denkschlitzen sollen wissen was kommt. Die werden es zwar noch nicht verstehen, werden aber staunen wenn das nächste Laterndl mit Demokratten geschmückt ist. Ich persönlich wäre zwar für Straflager, aber das kostet schließlich auch wieder Unsummen. Dann doch lieber die kostengünstige Variante.

Wahrscheinlich wird das nichts nützen, da heute niemand verstehen will, dass dieses Geldsystem und damit die Politik untergehen müssen.

Die Straflager sollten nicht teuer sein, denn die Häftlinge sollen nützliche Arbeiten erledigen, wie etwa grüne Strassenrückbauten wieder entfernen. Die Aufseher sollen ehrenamtlich tätig sein - mit der Peitsche.WE.

[12:30] Silberfan zum Artikel von Cheffe: Sie können es nicht glauben

Auch diesen Artikel werde ich verteilen, aber es wird nichts nützen, die Leute haben x-fache Erklärungen warum das alles Quatsch ist. Für uns hartgeld-Leser sollte dieses Thema aber stärker behandelt werden, wobei es in der Rubrik Realitätsverweigerung gehört.

Ich frage mich schon welche HG-Leser bzw. welcher Prozentanteil das Szenario glaubt und wie viele es auch nicht glauben können. Gibt es die Möglichkeit auf HG eine Umfrage zu machen? Die wäre zwar nicht repräsentativ da hier nur Spinner lesen und schreiben, so die Auffassung der "Ungläubigen". Wenn die zu mir jedesmal sagen, weil wieder nichts passiert ist, dass alles nur Panikmache ist und sowieso nichts passiert, dann sage ich seit September 2015 nur noch:

Dass ihr es nicht erwarten könnt, nutzt doch die Zeit um Euch weiter vorzubereiten, denn ausgefallen ist nicht aufghoben PUNKT! (Das zwar schon viel passiert ist und täglich gesteigert wird, merken die ja nicht wirklich und wenn dann verstehen sie die Zusammenhänge nicht.)

Ich schätze, dass nicht mehr als 50% der Leser dieses Szenario glauben. Auch TB kann es nicht glauben, oder tut so. Aber ich frage: wozu holt man Millionen von Asylanten nach Europa und radikalisiert die Moslems, die bereits hier sind? Schaut einfach auf die Fakten. Der Grund ist ganz einfach: das Papiergeldsystem ist am Ende und muss wieder durch einen Goldstandard ersetzt werden. Dazu muss der heutige Staat inklusive Sozialsystem weg.WE.

Stimmt so nicht ganz Cheffe. Ich beobachte aber die Gesamtsituation mit einer gewissen Skepsis und denke natürlich auch, dass es, ob der verantwortungslosen Politik der letzten Jahre/Monate, zu Gewaltausbrüchen kommen könnte. Von wem (Ureinwohner oder Gäste) die ausgehen, darüber habe ich noch keine konkrete Vorstellung. Ich fürchte natürlich auch, dass eine Gefahr besteht, dass wir einige Zwangs-Religions-Bekehrer importiert haben - in wessem Auftrag auch immer. Nur wie viele das sind, wann und wo diese zuschlagen, dazu vermag ich keine seriöse Einschätzung abzugeben! TB

[12:30] Leserkommentar-DE zum Journalisten im Artikel:

"Sehr geehrter Hr. Eichelburg,es tut mir sehr leid für Sie, das Sie so grosse Angst haben. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Und bitte schreiben Sie mir nicht mehr! Es ist schade um ihre und um meine Zeit!"

Was für ein Schlammscheißer! Im ersten Satz zeigt sich die pers. Feigheit des Schreibprostituierten,dazu kommt die arrogante Leugnung des Offensichtlichen! Im zweiten Satz dann die ,scheinbar für Debile,süffisante falsche Höflichkeit eines Strassenköters(soviel zum Charakter). Der dritte Satz offenbart dann die geistige Hilfslosigkeit! Der vierte Satz hat aber Wahrheit! Es ist schade um Cheffes Zeit, gerade für solche Ar...lö.....! Und die Zeit dieser Pressehure läuft bald sowieso ab, entweder durch kulturellbereichernde Rasur oder Hungertod!

Meiner Mail an diesen Journalisten nach seiner Hetze gegen uns auf Facebook war das Link auf meinen vorletzten Artikel begefügt. Dort ist alles genau beschrieben. Trotz aller Fakten können sich die Systemlinge einfach nicht vorstellen, dass ihr System untergeht.WE.

[15:30] Der Mexikaner: Dieses Szenario ist fuer die meisten nicht vorstellbar.

Unabhaengig davon, wie lange es noch dauert, sind 2 Dinge vollkommen klar fuer Westeuropa:

1. Die Logistik per Asylantenflutung ist angelaufen
2. Die Bevoelkerungsmasse reagiert ueberhaupt nicht, sondern ist mit sich selbst beschaeftigt

Daraus folgt: Wir erleben den Fall Roms.

Ich nehme an, dass die Koenigsmacher in diesem Spiel wissen, dass mit der Mehrheit der aktuellen autochthronen Bevoelkerung eh kein neuer Staat zu machen ist, daher „opfern" sie diese.

Ich rechne mit einer Bevölkerungs-Reduktion um etwa 40%, zu einem guten Teil durch Auswanderung/Vertreibung von Ausländern. Eines ist aber klar: es muss wieder ein Goldstandard kommen, ein solcher ist mit dem heutigen Staat in seiner Grösse nicht machbar. Und jede Nostalgie nach einem Sozialsystem muss ausgetrieben werden.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE: wir sind Systemlinge des neuen Systems:

da ich schon seit Jahren zum regelmäßigen HG-Lesern gehöre und nicht zu den geschätzten 50% gehöre die dieses Szenario nicht glauben. Mit normalem Menschenverstand und etwas Unternehmerischem denken lassen sich die Zusammenhänge sehr wohl nachvollziehen.

Ich habe mich ehrlich gesagt schon in den Boomreichen 90´ern gefragt wie lange dieses System noch aufrecht zu erhalten geht. Ich war mir damals schon sicher, dass das Sozialsystem und das Rentensystem, Gesundheitssystem nicht ewig funktionieren können.
Wann das passieren wird konnte ich mir nicht ausmahlen und ehrlich gesagt wollte ich auch nicht. Ich hätte mit ca. 2030 mit dem Zusammenbruch gerechnet. Aber allmählich häufen sich die Ereignisse zunehmest und die von Ihnen beschriebene Ereignisse und Prognosen treffen immer wieder zu. Da ja das Datum bis jetzt daneben war, können Sie ja nichts dafür. TB auch nicht.
(Würde in Ihrer Stelle kein Datum mehr nennen).
Und All die Hämemailschreiber die zu den anderen 50% gehören können Sie und TB eben die Augen nicht öffnen oder geöffnet haben. Das ist aber auch nicht Ihr Problem.

Wir sind eben auch Systemlinge aber vom neuen System das bald kommen wird.
HG ist und bleibt mein Informationsmedium schlecht hin.

Soferne man etwas vom Geldsystem versteht und weiss, wo die Reise hingeht, ist derzeit alles schon leicht zu verstehen.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift: vielen Dank, dass Sie Ihre Sicht der Dinge in einem Buch niedergeschrieben haben.

Die Missstände in unserer Gesellschaft waren mir zwar schon bekannt, bevor ich Ihr Buch gelesen habe.

Nur konnte ich diese nicht beim Namen nennen.

Dafür hat mir einfach der Wortschatz gefehlt (z.B. politische Korrektheit oder Beamtendiktatur).

Ja, mein Buch zeigt auf, welche grossen Vorbereitungen für den kommenden Systemwechsel gemacht wurden. Das heutige, politische System muss sich von allen Seiten total diskreditieren.WE.


Neu: 2015-10-09:

[08:45] Leser-Kommentar-DE zu HG und den Demokratten:

In diesem Forum, dessen Verdienste man nicht hoch genug loben kann, wird immer auf die "Demokraten", oft auch geschrieben mit tt, was wohl heißen soll, daß alle Demokraten Ratten wären, eingeprügelt. Aber die politische Form, die wir heute haben, ist keine Demokratie. Demokratie (von griech. demos=Volk und kratia=Herrschaft) heißt Volksherrschaft. In freien Umfragen geben 96% der Deutschen an, mit dieser Art der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden zu sein. Dennoch wird sie auf Teufel komm raus weiter gegen den massiven Willen des Volkes durchgezogen. Folglich haben wir auch keine Demokratie (keine der führenden EU-Gremien ist gewählt), sondern eine immer krassere Züge annehmende Diktatur von ferngesteuerten, verräterischen Politikern im Verbund mit den gleichgeschalteten Medien. Monarchien stehen und fallen mit der Güte des jeweiligen Monarchen, sie können der Himmel, aber auch die Hölle sein (mit dem designierten Kaiser haben wir, nach allem, was man in Erfahrung bringen kann, denke ich, Glück; hoffen wir, daß ersteres der Fall sein wird!).

Die Demokratie, wie sie im antiken Griechenland erfunden wurde, wo die Bürger sich auf dem Marktplatz, der Agora, trafen, und sich gemeinsam über die Geschicke ihrer Stadt beratschlagten und hin- und herüberlegten, was wohl das Beste für ihr Gemeinwesen wäre, wird immer einen Ehrenplatz im Andenken der Menschheit innehaben. Zu meinem Verständnis von Deutschsein gehört es dazu, "frank und frei" bei der Wahrheit zu bleiben, auch wenn man damit in einer community anecken mag. Wenn wir anfangen, uns die Wahrheit, aus welchen Gründen auch immer, zurechtzubiegen, geraten wir unweigerlich in eine Schieflage. Menschen mit einem Rückgrat aus Gummi gibt es heute mehr als genug. Zeigen wir Rückgrat, lassen wir uns nicht verbiegen, gehen wir aufrecht, immer und überall, dann sind wir stark, dann wird niemand in der Lage sein, Deutschland den Deutschen abzunehmen oder es auszurauben! Zu meinem Verständnis von Deutschein gehört dieses Anständigsein, Ehrlichsein, Aufrichtigsein einfach dazu.

Ich verstehe unter Demokratten eher die ausgefressenen Nutzniesser dieser Herrschaftsform. Die Politiker, Banken und die "Unternehmen" im Umfeld der Politik. Besonders in Wien hat sich da ein politnaher Unternehmensdschungel entwickelt, für den sich jede westliche Demokratie ordentlich schämen müsste! TB

Warum ich diesen politischen Abschaum Demokratten nenne, ist ganz einfach. Ich habe diesen Ausdruck auch nicht selbst erfunden, sondern übernommen, weil er so gut passt. Ja, es sind reine Stimmenkäufer an der Macht, die bald vertrieben werden.WE.

[10:49] Der Widerstandskämpfer zur Leserzuschrift.

Was man heutztage alles unter Demokratie subsumiert, ist reine Lüge, Betrug und Diebstahl. Zu gerne wird doch immer nur das Wohl der Allgemeinheit als Vorwand strapaziert, um dirigistische und diktatorische Maßnahmen umzusetzen, die regelmäßig den persönlichen Status des Souveräns nur verschlechtern. Was uns hier und jetzt permanent als Ideal einer Demokratie eingeimpft wird, ist nichts Anderes als gnadenlose Propaganda. Diese Demokratten als Pseudo-Demokraten zu entlarven ist dabei gar nicht so schwer. Wir brauchen uns ja nur zu überlegen, was die Ausübung des fortwährend so hoch gepriesenen demokratischen Rechtes beinhaltet. Es reduziert sich letztendlich auf die Abgabe einer Stimme für eine Partei bei irgendwelchen manipulierten Wahlen. Wir wählen damit mitunter die unfähigsten, dekadentesten und somit wertlosesten Subjekte der Gesellschaft, die vielfach nur Beamtenkarrieren aufzuweisen haben und die die Geschicke des Landes lenken sollen. Dann dürfen wir uns aber wahrhaftig nicht darüber wundern, wenn diese durch und durch korrupten Repräsentanten des Volkes vornehmlich Interesse an der Ausweitung ihres eigenen Wohles an den Tag legen. Das System der repräsentativen Demokratie, wie es in unseren Breiten etabliert und implantiert wurde, hat mit einer authentischen demokratischen Auslegung so gut wie überhaupt nichts zu tun. Dieses System setzt sich über die Belange und Anliegen des Volkes nach Belieben hinweg. Daher kann dieses System auf Dauer nicht fortbestehn und ist früher oder später zum Scheitern verurteilt. Jedes politische System hat Schwachstellen aufzuweisen, aber die Repräsentative Parteiendemokrattie gehört zum größten Abschaum.

WEG MIT DEN FALSCHEN DEMOKRATISCHEN ILLUSIONEN !
HER MIT GOLDSTANDARD, WEISENRAT, VOLKSABSTIMMUNG, SUBSIDIARITÄTSPRINZIP ! 

[13:45] Laut neuesten Informationen von meinen Quellen werden die Wünsche des Widerstandskämpfers voll erfüllt. Das heutige Auch das Beamtentum wir komplett entfernt. Dort stösst etwa die Tatsache auf Widerwiillen, dass sich Beamte bereits am Jahresanfang den Sonderurlaub in Form von Krankenständen, Kuren usw. planen.WE.

[13:35] Leser-Kommentar-DE zum Beitrag von dreiviertelneun:

Demkratie kann nicht funktionieren. Evtl. geht es im kleinen Dorf. Auf Stadt-Ebene geht es schon nicht mehr.
Was interessiert schon einen Münchener, der im Süden der Stadt lebt, was im Norden der Stadt passiert? Wenn man dort eine Mülldeponie hinstellt, dann denkt der nur, Hauptsache nicht bei mir. Gleiches gilt für den Müchener aus dem Norden der Stadt. Was interessiert ihn, ob man im Süden ein paar Asylanten-Heime hinstellt? Auch er denkt, Hauptsache nicht bei mir. Auf Landesebene oder Bundesebene, wo dann Städte gegen Städte aufgefahren werden geht es logischerweise schon gar nicht. Das ist vielleicht nicht so fremd.
Demokratie heißt ja quasi Volksherrschaft. Wer im Volke interessiert sich denn für Politik? Es ist bestenfalls eine Minderheit. Folglich ist Demokartie Unfug. Kleinmaxi geht zum Vermögensberater und vertraut ihm sein Geld an. Warum sollte er bei Politik bzw. politischen Entscheidungen dabei sein wollen??
Deshalb funktioniert Demokratie nur soweit, dass die Masse die Verantwortung trägt für Entscheidungen, welche die politische Elite trifft. Wie beim Vermögensberater auch. Er trifft die Entscheidungen, es haftet aber der Kunde mit seinem Vermögen.

[14:45] Leserkommentar: Demokratie ist:

Wenn ein jeder Nichtsnutz, ein Verantwortungsloser, ein Habenichts, ein von Natur aus Minderbegabter und alle sonstigen Massen von Unfähigen über die Führung des Volkes mitentscheiden, ist das Ergebnis Demokratie(Herrschaft des Volkes).
Am Ende einer Demokratie gleicht der Zustand einer Klärgrube.
Da schwimmt die Scheixxe immer oben...

Es ist noch viel schlimmer: diejenigen, die vom Staat leben sind heute bereits die Mehrheit und bestimmen damit im Staat.WE.


[09:16] Leser-Kommentar-DE zum Cartoon von heute:

der Cartoonist hat schon recht gut interpretiert. Wie wir das Merkel ja mittlerweile kennen gibt es in dessen Aussagen immer recht viel Spielraum zur Interpretation. So auch der Spruch "Wir schaffen das", was soviel heisst, wie: Wir schaffen das "deutsch" ab! Es ist nur eine Präzisierung des Buches von Thilo Sarrazin; der war der Meinung das das Volk sich abschafft. Merkel hat die Abschaffer eingekreist. Wer Ohren hat der höre! Einen schönen Tag und vielen Dank für Ihre Informationen!

[9:30] Dieser Homepage-Cartoon ist einfach grandios. Er zeigt, wie die Merkel ihr Volk an die ISIS-Terroristen verrät. Nur für ihre Exile und ihre Altersversorgung im Luxus.WE.


Neu: 2015-10-07:

[11:10] Leserzuschrift: Fehler in Kursanzeige?

seit gestern Nachmittag aktualisieren sich die aktuellen Kurswerte in den Charts auf der rechten Seite nicht mehr. z.B. steht bei Gold ständig 1.136.15 USD obwohl der Chart z.Zt. bei ca. 1.150 $ steht. Liegt das Problem bei finanzen.net?
Ist das Problem bekannt?

Das Problem liegt bei Finanzen.net. Es gibt öfters Probleme bei diesen Anzeigen.WE.


Neu: 2015-10-06:

[09:56] Leser-Zuschriften-DE zu einer weiteren HG-Sperrung:

(1) in unserer Bank (kleine Genossenschaftsbank in Baden-Württemberg) ist die schon berichtete Sperrung der der Hartgeldseite auch erfolgt.
Die Sperrung erfolgte durch das Rechenzentrum (Fiducia & GAD IT AG).
Aber mit der Eingabe der IP-Adresse funktioniert die Seite wieder. Vielen Dank auch von meiner Seite für Ihre tägliche Aufklärungsseite. Auch für mich ist schon seit einigen Jahren diese Seite die Hauptseite im Internet.

(2) ich hatte davon berichtet, dass die Seite wieder geht, wenn die IP-Adresse eingegeben wird.
Interessanterweise funktioniert die Rubrik "Multikulti" als einzige Seite trotzdem nicht. Vielleicht könnten die Inhalte dieser Seite künftig in einer Rubrik eingetragen werden, die sich nicht "Multikulti" nennt, sondern irgendwie anders?

[12:30] Wahrscheinlich gehört das zur aktuellen Kampagne gegen "Hasspostings". Facebook soll ja auch in diese Richtung zensiert werden und die Konzernaffen machen dabei fleissig mit. Weiterer Hassaufbau auf die Systemlinge.WE.

(3) Stratege: Hier der technische Hintergrund für die Leser, wie diese Sperrungen ablaufen. Es gibt nämlich verschiedene Möglichkeiten wie eine solche Sperre realisiert werden kann, entsprechend muss diese auch umgangen werden:
1. Router Sperre über die IP-Adresse. Diese kann nur durch Nutzung eines externen Proxyservers oder eines Browserbasierten Webproxy, wenn man keinen Zugriff auf die Proxyeinstellungen des Browsers hat, umgangen werden. Bei der Router Sperre geht aus dem betreffenden Netzwerk heraus auf die Server-IP nichts mehr.
2. DNS-Sperre über den Firmeneigenen DNS-Server. Diese Sperre kann einfach durch Eingabe der IP-Adresse umgangen werden. Auch die Nutzung eines Proxy bzw. Webproxy außerhalb der Firma schafft Abhilfe.
3. Sperre über den Firmeneigenen Proxyserver, welcher im Browser hinterlegt ist und aufgrund der Domänenrichtlinien nicht vom Nutzer abgeschaltet werden kann bzw. als transparenter Proxy auf Port 80 vor dem Firmengateway läuft. Sofern man Zugriff auf die Browser Einstellungen für den Proxy hat, kann man dort eine Ausnahme eintragen. besteht diese nicht, hilft ein Browserbasierter Webproxy.
4. Deep Packet Inspection mit Hilfe von Wort und Bildfiltern. Das ist die brutalste Art der Sperre und kann nur schwer umgangen werden. Ich kenne einige Firmen, die sowas nutzen (größere Mittelständler). Ist aber nicht so weit verbreitet.

[14:30] Leserkommentar: das System hinter der Hartgeld-Sperrung:

der Grund für die Sperrung liegt bei den (fast durchweg) amerikanischen Firewall-Anbietern. Jede Firma ab einer gewissen Größe benutzt nicht nur Firewalls, sondern inzwischen auch die damit verbundenen Content- und Intrusion-Filter im Jahres-Abo. 4-5 große Firewall-Anbieter teilen sich den internationalen Markt. Es reicht aus bei einem oder allen auf die schwarze Liste zu gelangen, entweder durch gezielte Anzeige oder deren Eigen-Recherche und schon wird man bei allen Firmen, die den Service nutzen geblockt. Der Firmeneigene DNS-Server hat damit im Regelfall nichts zu tun. Das Blocken erfolgt beim Aus-/Eingang der Firewall auf DNS-Ebene, IP-Ebene, Netz-Ebene, Service-Ebene oder mit Deep Packet Inspection auf Inhaltsebene. Deshalb kommen auch einige Nutzer mit IP noch durch, da sich nicht jeder Deep Packet Inspection leisten kann oder will. Die Frage ist also, wer bei den Anbietern die Sperre veranlasst hat.

Also regt euch in diesen Firmen über die Sperre auf und sagt, dass irgendein Filter-Inder einen Fehler gemacht hat.WE.
 

[08:17] Leser-Kommentare-DE zur Sperrung von HG bei der Deutschen Bank:

(1) Lesekommentar zur Sperre von Hardgeld.com auf Firmenserver
Man kann allem auch etwas Gutes abringen nach dem Motto :
erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und am Schluß hast du gewonnen. Stammt wohl von M. Gandhi.
Nun denn, dann stehen wir wohl kurz vor der Ziellinie, wenn auch ohne WE´s täglichen Kommentare, sorry TB nicht zu vergessen.
Nur weiter so, das Ende naht.

(2) in Zeiten wie diesen sollten Sie sich nicht ärgern...sondern den betreffenden Umstand als höchste Auszeichnung betrachten...quasi als Alternativ-Medien-Preis!

Danke - machen wir! TB

(3) Der angegebene Grund für die Sperrung von HG.com, nämlich PC, muss ja nicht der wahre Grund sein. Die IT analysiert die Zugriffe nach Anzahl und Verweildauer. Kann es nicht eher sein, dass durch HG.com diese Unternehmen aufgrund hoher Zugriffszahlen und Verweildauern regelrecht ausgebremst werden? Die Leute lesen mehr HG.com als dass sie etwas anderes tun, ich wollte den Begriff arbeiten vermeiden.

Das ist mein absoluter Lieblings-Erklärungsansatz! TB

(4) aus unserem Dax-Konzern von gestern, wo urplötzlich hartgeld.com wegen "Controversial Opinions" nicht mehr verfügbar war: mit der IP geht's tatsächlich noch. Ist also nur der DNS. Danke an den Leser-Hinweis. An dieser Stelle: Ohne bei irgendjemandem - wie unsere allseits beliebte Volkskanzlerin - eine Mastdarmbegehung durchführen zu wollen, möchte ich den unermüdlichen Redakteuren dieser Seite von ganzem Herzen für ihre unermüdliche Arbeit und vor allem für das Zusammenbringen von Gleichgesinnten danken. Ohne euch wäre ich wahrscheinlich schon längst irrsinnig geworden. Ihr seid ein großartiger Steinbruch für all die kleinen Mosaiksteinchen, aus denen sich dann langsam aber sicher das Gesamtbild ergibt:
Massenmigration von Muslimen ohne Rücksicht auf Verluste
+ nahender Finanzcrash
+ israelisches Bestreben, den Tempel auf dem Tempelberg wiederaufzubauen
+ Al-Aqsa-Moschee, die dabei im Wege steht
+ IS, die brandschatzend durch Palmyra und andere historische Stätten zieht
+ aufkommende Gelüste in der Bevölkerung, irgendjemanden dafür bezahlen zu lassen
+ kippende Stimmung gegen die muslimische Massenmigration
= ein schlüssiges Bild:
Bürgerkrieg europaweit (leider), den wir gewinnen werden, allerdings mit Blessuren. Im Windschatten dieses Bürgerkrieges wird man schnell noch einen kleinen Währungscrash (mit oder ohne politischen Systemumbau) durchführen, zeitgleich oder kurz danach wird die Al-Aqsa-Moschee per Schnellzerlegung in einen transportablen Zustand gebracht und der Tempelberg ist frei für den Wiederaufbau. Nebenbei wird Syrien bevölkerungspolitisch ausgedünnt -> vermindertes Sicherheitsrisiko für Israel.
Und die Leute werden es - medialer Gehirnwäsche sei Dank - auch noch gut finden! Es ist zum Wahnsinnigbleiben...


[09:20] Leser-Zuschriften-DE zur alltäglichen Zensur von HG auf Smartphones:

(1) Die Zensur von hartgeld.com ist ohnehin alltäglich.
Meine beiden Smartphones (dienstlich und privat, privat sehr selten zur Internetnutzung)
Schießen IMMER nach kurzer Zeit die Seite hartgeld.com, teilweise bereits nach wenigen Sekunden.
Das passiert mir bei keiner anderen Site, außer hin und wieder kopp online.

Ist das sonst auch noch jemandem passiert?

[9:40] Nach Durchsicht verschiedener Leserzuschriften ist das meist eine DNS-Sperre. Das heisst, der DNS-Server im Intranet dieser Firmen weist Anfragen auf hartgeld.com ab, mit der IP-Adresse funktioniert es aber. Man kann auch www.hartgeld.at verwenden.

PS: in einem Fall wurde berichtet, dass die Seite Multikulti auch mit der IP-Adresse nicht aufrufbar ist. Das dürfte der wahre Grund für die Sperrungen sein: Political Correctness. Diese Konzernaffen wissen wirklich nicht, was kommt.WE.

(2) Mir passiert das auch. Dachte es läge an meinem Handy. Entweder kommt "Internet angehalten" oder es kommen Hinweise auf eine Software die nicht installiert werden konnte. Starte dann das Handy komplett neu, dann gehts wieder ne Weile.
Passiert mir aber auch nur bei Hartgeld.com. Bei anderen Seiten hab ich kein Problem.

(3) Ich habe ein S4 und dort habe ich das gleiche Phänomen. Zu 95% erwischt ein Absturz (regelmäßig und oft) die HG-Site. Seltenst einmal Kopp oder eine andere. Ausstattung: S4, letztes OS drauf, Firefox in der aktuellen Version, Provider ist Congstar (=Telekom), das Handy hat kein Branding. Hallo zusammen, ich habe das gleiche Problem wie beschrieben. Jedoch hatte ich das als Problem nur meine Gerätes abgetan. Scheint aber doch "gewollt" zu sein.

(4) Bestätigt! Ausfall nach wenigen Sekunden von HG site seit etwa 3 Monaten, laufend immer kurz nach Start bis max 2min.
- auf mehreren Androids sowie Windows 7.0 & 8.1 Maschinen

(5) ich denke das Problem mit dem Schließen der HG Seite auf Smartphones hängt mit der Werbung zusammen: Manche Flash Filmchen, oder Java Scripte überfordern den Arbeitsspeicher der Smartphones und deren Linux Betriebssysteme haben die Strategie den Browser abzuschießen wenn dieser nicht selbst schon die Ausführung der Seiten stoppt.

 

[08:25] Leser-Kommentar-DE zur Silberrakete: Jetzt 600 Titel-Cartoons für HARTGELD.com geschafft:

Ich möchte meinen Glückwunsch und meinen Dank an die Silberrakete übermitteln, die mit Scharfsinn, Fleiß und Inspiration tagtäglich die initiierten Grausamkeiten aber auch die hoffnungsvollen Ausblicke kontinuierlich ins rechte Licht setzt.


Neu: 2015-10-05:

[18:15] Leser-Zuschrift-DE zur Sperrung von Hartgeld.com am Firmenserver der Deutschen Bank:

jetzt ist es auch bei unserer Firma soweit : aus dem internen Netz heraus ist der Zugriff auf hartgeld.com seit heute mittag gesperrt. Begründung vom Proxy:"Controversial Opinions".
Tja, abweichende Meinungen sind in unserem Dax-Konzern wohl nicht erwünscht. Könnte eine der ersten Maßnahmen unseres neuen CEOs sein, der gerade erst ein mäßig erfolgreiches Führungsduo abgelöst hat. Ob er uns so zur alten Größe zurückführt, wie wir sie zur Zeit unseres 1989 ermordeten Vorstandssprechers hatten? Da dürften Zweifel angebracht sein...
Übrigens: Seiten wie taz.de und indymedia.org sind selbstverständlich nach wie vor erreichbar. Was den messerscharfen Schluss zulässt, dass es sich hierbei NICHT um "Controversial Opinions " handelt. Zumindest scheinen DIESE Meinungen nicht mit den Firmeninteressen zu kollidieren.
Frage an die Leserschaft : gibt es in den anderen Konzernsekten ähnliche Beobachtungen?
Alles in allem ein weiteres Indiz dafür, dass wir hartgeld'ler auf dem richtigen Weg sind. Wenn man vor einer Meinung Angst hat, so ist es meist die richtige.

Dürfen wir jetzt stolz sein oder sollen wir uns ärgern? TB

[18:35] Der Stratege dazu:

Da scheinen ja einige Herren in der Chefetage der Türme an der Taunusanlage mächtig die Hosen voll zu haben, wenn man die Nadelstiche von Hartgeld.com in Form von Kontroverser Meinung in Sachen Finanzen nicht mehr ertragen kann. Erinnert mich an David gegen Goliath.

Bei der Ergo-Versicherung ist HG seit heute Nachmittag auch gesperrt. Über einen Proxy kann das leicht umgangen werden. Aber die Konzernaffen machen sich lächerlich.WE.

[18:45] Leser-Hinweis zur Abschaltung:

mal ganz praktisch, wenn nicht auch die IP-Adresse direkt gesperrt ist:
in den browser: "213.145.233.31" eingeben und schon geht hartgeld.com wieder.
Die IP-Adresse sollte man sich auch merken, wenn mal der DNS-Server abgeschaltet wird
und alle das Internet für tot halten.

Schöne Grüße und weiter so. Ihr seid meine wichtigste Informationsquelle in diesen Tagen. Danke!!!!

[19:00] Die Leser in Firmen, wo wir gesperrt sind, mögen berichten, ob es mit der IP-Adresse noch funktioniert. Falls ja, ist die Sperre im DNS-Server, sonst im Router.WE.

[19:29] Der Schrauber dazu:

Zur Frage des Lesers, ob es solche Vorkommnisse in anderen Konzernsekten auch gibt: Ja, gibt es!
Zwar nicht direkt Hartgeld betreffend, dafür andere Seiten, oft mit sehr fadenscheinigen Kriterien. So wird etwa Epochtimes ausgefiltert wegen angeblich religiöser Inhalte.
Es sind in letzter Zeit mehr Sachen auf diesen Filterindex gekommen und ungleich willkürlicher, ganz klare Entwicklung.
Und ganz klar: Linksradikal ist immer unzensiert, MLPD ist Hip und Schick und darf, obwohl politische Betätigung in allen Unternehmen
eigentlich verboten ist, immer agitieren.
Tip: Schauen Sie einfach, wer aus der großen Wirtschaftwelt mit wem verheiratet ist, dann wird schnell klar: Die Konzernsektenwelt tickt
links. Das ist ja auch der große Plan: Konzernherrschaft über ein sozialistisches System, in dem die Familien zerstört, aber die
Konzernsekte als Ersatzfamilie in die Hirne programmiert wird.
Definitiv sind wir auf dem richtigen Weg, daß sich an höheren Stellen einige Leute unwohl fühlen. Was war z.B. gestern? Klar, das Video von der Stephanie Schulz, die sehr klar spricht und auch von der Pegida Parteigründung redet. Und heute? Ermittlungen wegen Terror!
Hier ist der "Terror" nochmals:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/54855-politiker-das-kotzt-mich-einfach-an
Jetzt zeigt das System Nerven!

[19:30] Leser-Kommentar-DE zur Sperrung:

Das wird die Aufmerksamkeit bzgl Hartgeld potenzieren, da sich sowas innerhalb der Deutschen Bank schnellstens herumsprechen wird und jeder wissen will, was es damit auf sich hat..
Ein schöner Schuß ins eigene Knie. Denen muß ordentlich die Düse gehen. Kein Wunder bei der hochtoxischen Derivate-Jauchegrube, die sie im Keller haben...

[20:00] Das sind alles Konzern-Idioten, die bald veganes Gras aus Hunger fressen müssen. Leider gibt es das im Winter nicht.WE.


Neu: 2015-10-02:

[20:08] Leser-Zuschrift-DE zur fast "RundumdieUhr-Bereitschaft" des HG-Teams:

obwohl ich manchmal auch kritische Töne Ihnen gegenüber anbringe (ich hoffe dabei aber nicht allzu unhöflich zu sein), darf ich mich herzlich für Ihre Bereitschaft / Erreichbarkeitsdienst als Kanalsierungsinstrument verdächtiger Wahrnehmungen/Aktionen bedanken.
Dies ist alles andere als selbstverständlich; ihre zeitgerechte Weitergabe an Informationen auch nicht; deshalb, wie gesagt: Dank und Anerkennung für diesen Gemeinschaftsdienst!

Bitte nur bei wirklich wichtigen Beobachtungen schreiben oder anrufen.WE.


Neu: 2015-09-29:

[20:00] Zur gestrigen Leserbeschwerde 18:49:

Das hat TB dem Nörgler und mir geschrieben:

Seien Sie doch froh, dass Sei von uns gratis Infos den ganzen Tag über samt Wochenende erhalten. Auch der Autor macht das kostenlos!
Anstatt Dankbarkeit erdreisten Sie sich uns zu kritisieren?
Wie gehts Ihnen eigentlich, Sie undankbarer unerzogener Nichtversteher?
Ohne Entschuldigung binnen 60 Min werden wir Ihre Mailaddr in den Sparordner verbanne

Gute Idee, die arroganten Kritisierer und Nörgler auf unsere Spam-Liste zu verbannen. Wir wollen das nicht lesen müssen, auch nicht die Häme-Mails. Wir haben es satt.WE.

PS: und die Besserwisser und Selbstdarsteller mit dazu.

[20:15] Silberfan zum Nörgler von gestern:

Statt rumzunörgeln hätte er er einfach die pdf Datei im Browser oder mit Adobe über die Einstellfunktion auf die angenehmste Größe verkleinert, das ist kinderleicht. Aber kritisieren macht mehr Spass als konstruktive hilfreiche Beiträge die jedem Leser nützt. Das ist Spam.
 

[18:30] Leserkommentar-DE zum Buch-Auszug: alte Werte:

Herr Eichelburg, Sie sprechen mir aus der Seele. Endlich haben Sie es zusammengefasst
um was es im Leben wirklich geht.

Es ist nicht der neue BMW, es ist nicht das neue IPhone und es ist nicht der teuere Urlaub auf Malediven. Es sind eben die einfachen Dinge im Leben die einen auch glücklich machen können (1OZ Au oder AG) (:- .
Niemand freut sich mehr heute über ein frisches knuspriges Brot, ausser mir vielleicht, weil ich es zu schätzen weiß. Die Masse aber geht einfach zum Bäcker und kauft ein. Es wird sich aber so ändern, dass die Menschen sich über einfache Dinge freuen werden wie z.B. Brot, Butter, Mehl, Zucker etc.

Kleines Beispiel von mir: die Tage abends kam ein Freund zu mir und bringt mir aus eigene Ernte frische Peperonis mit. Das hat mich mehr gefreut als alles andere (weil ich síe auch selber esse und auch einpflanze).
Und darum geht es wirklich im Leben, um die kleinen einfachen unscheinbaren Dinge im Leben.
Danke Ihnen für die Zusammenfassung. Sie haben mir den Tag gerettet.

Nur das Überleben und die Sicherheit vor den Terroristen wird zählen.WE.

Hinweis an alle Leser: sobald Crash und Terror kommen, kann das Buch vermutlich für Monate nicht mehr ausgeliefert werden, weil die Logistiskstrukturen zusammenbrechen. Also bestellen Sie bitte rechtzeitig = jetzt.WE.


Neu: 2015-09-28:

[18:49] Leser-Beschwerde über das Layout von Gratis-Infos:

Die 56 pdf-Seiten mit der extrem großen Schrift empfinde ich als Zumutung.
Wenn der Autor uns aus seiner Sicht etwas mitteilen möchte, dann bitte in einem "normalen" Layout.

Manchen Menschen ist einfach nicht zu helfen! TB


Neu: 2015-09-24:

[08:32] Leser-Zuschrift-AT zu HG als Vorbereitungsmedium:

Sie sind für mich die Besten. Nachdem ich vor einigen Jahren durch meinen Sohn auf Ihre Seite aufmerksam gemacht wurde, habe ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten vorbereitet. Auch versuch(t)e ich immer wieder mein Umfeld auf das, was auf uns zukommt zu informieren. Es ist mir nur in den seltensten Fällen gelungen. Erst vorige Woche sprach ich mit einer Gemeinderätin (rot), über die Sicherheit, die in Österreich wegen der Sozialflüchtlinge, nicht mehr gegeben ist. Sie lachte mich aus und nannte mich eine utopische Schwarzmalerin.
UND WAS STEHT HEUTE IN DER KRONE?
Dieser Bericht darf jetzt raus? Dann ist es  http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Geheimer_Asylbericht_sorgt_fuer_Wirbel-Sicherheit_in_Gefahr-Story-473508  wahrscheinlich, dass Sie richtig liegen mit der Prognose für kommendes WE.

Ich danke Ihnen recht herzlich für Ihr Engagement und Ihre ausgesprochen hilfreiche Webseite. Ich hoffe, mit meiner Familie heil durch das kommende Fiasko zu kommen und wünsche Ihnen dasselbe wie mir!

Was wohl der Hartgeld-Kopierer und "Erfolgsautor" Tassilo "Xerox" Valentin dazu sagen wird? Gibt ja gerade er sich als Kämpfer für die Wahrheit und Freiheit. Zumindest in den Gesellschaftsformaten im ORF? TB

[13:30] Medien wir die Krone dürfen ab und zu etwas Systemkritisches rauslassen, dürften aber niemals das berichten, was wir für ein eingeweihtes Publikum weitergeben dürfen. Ausserdem würden es die Leser nicht verstehen.WE.


Neu: 2015-09-23:

[17:20] Leser-Zuschrift-DE aus Italien:

Sehr geehrter Herr Eichelburg,als treuer Hartgeldleser schreibe ich Ihnen aus Südtirol/Italien.
Meine Frage an Sie: Wie schätzen Sie die Lage in Italien-vorwiegend in Südtirol ein,bezüglich Terror,Bürgerkrieg u.s.w.?
Mit sehr großen Bedenken verfolge ich die gesamte Situation,besonders in Deutschland,da ich mich monatlich fast 3 bis viermal im Raum München und Umgebung aus beruflichen Gründen aufhalte,werde ich mich in Zukunft nicht mehr dort hin bewegen,leider....was ist blos geworden aus dem Land der Dichter und Denker?
Diese Welt wird von Wahnsinnigen geführt, die einen wahnsinnigen Plan haben. Wenn ich darauf hinweise, werde ich als Wahnsinniger bezeichnet. Das ist das Wahnsinnige daran.Leider ist das auch hier zu Lande so.
Wehe dem,wer gegen die vielen Asylforderer wettert.
Ich selbst bin davon überzeugt,dass bei uns auch die Fetzen fliegen werden,besonders in den Städten Bozen u. Meran...einfach zu viele "fremde Gesichter". Die warten auch auf den "Befehl"los zu schlagen.

[18:30] Überall in Westeuropa wird das ähnlich ablaufen, wenn auch mit Unterschieden. In Deutschland primär über als Asylanten getarnte Terroristen, in Frankreich vermutlich mehr durch eigene Moslems.WE.


Neu: 2015-09-19:

[12:40] Leserkommentar zum Artikel Maximum Impact

Habe gerade Ihren Maximum Impact Bericht gelesen. Kurz, stichhaltig und in klare Worte gefasst was da auf uns zukommt. Den Leuten muß klar sein das man keine 100%igen Vorhersagen machen kann, auch wenn man Infos kriegt. Aber man kann sich vorbereiten und dann am Tag X wird man keine Panik kriegen wie der Rest der Bevölkerung.
Tja und diejenigen die so beschränkte Kommentare abgeben ... R.I.P..

Es kann jetzt jederzeit losgehen. Dann kommen Crash und Terrorwelle gleichzeitig, kurz danach der Bürgerkrieg. Dann rette sich, wer kann.WE.

[12:50] Leserfrage zu Maximum Impact in EU:

Für welche Länder der EU gilt das Scenario "Maximum Impact" ? - Wie wird es in Ungarn ablaufen ? Orban warnt ja bereits davor. Werden die Ungarn besser vorbereitet sein ? Wird es dort auch dem Islamimport gelingen für einige Zeit die Städte zu beherrschen ? - Wie wird es in Rumänien bzw. Osteuropa ablaufen ?

Das Bürgerkriegs-Szenario soll sich primär in Westeuropa abspielen, denn dort sind die Moslems. In Osteuropa wird man die Regimes wohl über deren Korruption entfernen.WE.


Neu: 2015-09-16:

[13:53] Leser-Zuschrift-DE zum heutigen Cover-Cartoon:

Mein Kompliment an die Silberrakete! Das heutige Bild vom Letzten Tanz ist sensationell gut.

[16:40] Der Bondaffe:
Ich möchte mich der Leserzuschrift anschließen. Ein wirklich toller Cartoon der Silberrakete, ich war total fasziniert von dieser Darstellung. Die "Gegenseite" dürfte sich mit der Abbildung des Teufels auf diese Art und Weise geschmeichelt fühlen. Aber die jahrhundertlange Dauervergewaltigung der Göttin "Europa" könnte bald ein Ende haben.

Bald werden die Cartoonisten "freiere Hand" haben.
 

[08:21] Leser-Zuschrift-DE zum bisher ausgebliebenen Terror:

Ihre Kritiker werden ins Felde führen: ja da hat er sich wieder mal kräftig geirrt, der alte Nuschler aus Wien. Man muss davon ausgehen, dass die Regierungsstellen hier durchaus mitlesen, und es ihnen nichts peinlicher wäre, als (auch uninformiert) mit einer eingetroffenen Prognose konfrontiert zu werden.

Das Interview von Seehofer am Wochenende und dann die Notbremse der deutschen Regierung mit den Grenzkontrollen sind kein Zufall. Die Ankündigung dazu kam 2 Minuten nach dem Beginn des jüdischen Neujahrsfestes.
Auch ohne Großterror (worüber ich sehr froh bin): das ist mehr als eine taggenau eingetroffene Prognose, fast Minuten genau. Ich denke auch, dass dieses Gesamtergebnis Stand heute so den Erwartungen und Plänen der vE entspricht, weil auch diese ein Interesse haben, den ganzen Umschwung möglichst ohne Gefährdung der eigenen Vermögenswerte über die Bühne zu bringen.
Wie schon gesagt: ohne den Mut von Hartgeld, alle diese kritischen Informationen dermaßen gebündelt und focussiert auf ein Datum zu bringen, würden wir hier heute nicht mehr so ruhig da sitzen.

[8:30] Darauf muss ich antworten: ich bin mir sicher, dass der Systemabbruch mit Grossterror am Sonntag geplant war, aber dann aus irgendwelchen Gründen verschoben wurde. Kommt noch in dieser Form, die Frage ist nur, wann, wahrscheinlich bald.WE.


Neu: 2015-09-14:

[14:15] Leserzuschrift: Hartgeld heute:

Es ist mir ein Bedürfnis, mich beim nimmermüden und geduldigen Hartgeld-Team zu bedanken. Besonders heute, nachdem nichts von den irgendwie "erwarteten" Ereignissen eingetreten war, war ich bereits um 5 Uhr am PC, wo ich alle denkbaren Seiten abrief und zunehmend grantiger wurde.
Die Lektüre der ersten HG-Beiträge brachte ebenfalls zunächst keine Freude hinsichtlich irgendwelcher versteckten Lichtblicke re. Crash oder ähnlichem.

Was mir dann aber auffiel, das war TBs regelmäßige und sehr ausführliche blaue Kommentierung, die den ansonsten trockenen Link auflockern konnte.

WE war am frühen Morgen wohl noch nicht fürs Kommentieren vorgesehen. Ich denke mir, dass es wohl auch für ihn (wie wahrscheinlich für viele von uns) gestern eine lange Nacht geworden war.
Als er dann gegen Mittag wieder sein "Blau" dazu gab, musste ich feststellen, dass seine souveränen "Hinweise" darauf, dass sich doch noch einiges tun wird, mein Gemüt beruhigten: "Der Hass in der Bevölkerung ist schon enorm.WE."
Und ich machte mir klar, dass ja alles, was momentan so passiert, auf eine extreme Zuspitzung hin zielt. Auch wenn ich heute so wütend bin, dass ich es fast nicht aushalte und denken muss: Es reicht doch schon. Aber offenbar muss das Fass erst überlaufen..
DANKE ans Team.

Ohne euch wäre die Situation für mich unerträglich. Weil hoffnungslos.
Ich bedaure jeden, der nur den MSN ausgeliefert ist.

Ich war heute noch einmal richtig einkaufen, daher erst die späte Nachkommentierung.

PS: ich erwarte trotzdem noch heute den Crash. In den USA ist der Tag noch nicht so alt.WE.


Neu: 2015-09-13:

[09:10] Leser-Zuschriften-DE zum Cheffe-Buch:

(1) Als ich Ihr Buch bei Osiander bestellt hatte, hiess es 10-14 Tage Lieferfrist wg. muss beim Verlag bestellt werden.
Nach drei Tagen war es da!
Im Buch ist echter Mehrwert zu hartgeld.com, so muss es sein.
Die Hinweise, dass DE zu präzisen Terminen schon mehrmals aus dem Euro raus wollte, sind unglaublich interessant.
Aber auch ohne das, ist das Buch eine "Tour de Horizont" was ich noch nie erlebt habe.
Ein Blick in die Zukunft gibt es nicht in Büchern, hier ist er.

(2) Es ist auch für mich wieder einmal Zeit, zur Dankbarkeit für diese Website und das Buch von Cheffe und dessen aufmunternden Kommentar hier gestern 20:00 Uhr: "Diejenigen, die durchgehalten haben, werden sehr bald mit unglaublich billigen Assets und Adelungen belohnt.WE." Dazu zitiere ich einen Geschäftspartner aus DM-Zeiten (Monatseinkommen damals >>100TDM)
"Der größte Teil des Geldes, welches ich verdiene, ist Schmerzensgeld." Jürgen Liebig. So wird es auch für die langjährigen Leser hier in 10 Jahren im Rückblick aussehen. Danke dafür!

[9:45] Kauft und vor allem lest dieses Buch. Es gibt euch gigantische Einblicke in das, was gerade läuft und was in Zukunft kommt. Echtes Herrschaftswissen, das sonst nur wenige bekommen.WE.


Neu: 2015-09-12:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Ein dickes Lob:

jetzt muss ich auch einmal persönlich werden und euch ein dickes Lob aussprechen. In Zeiten wie diesen, in denen man das Gefühl hat, absolut alleine dazustehen, seid ihr "Gold" wert. Tag für Tag muss man als Bürger dieses Landes feststellen, dass fast alle um einen herum zu 100% ideologisch verblendet und völlig realitätsfremd sind. Ihr seid der Fels in der Brandung. Macht weiter so. Es wundert mich wirklich, dass man euch noch nicht abgeschaltet hat.

Viele Grüße aus dem völlig wahnsinnig gewordenen München

Diejenigen, die durchgehalten haben, werden sehr bald mit unglaublich billigen Assets und Adelungen belohnt.WE.
 

[19:15] Leserkommentar-DE zum WE-Artikel Achtung Bürgerkrieg!

Diese sehr kurze Schrift ist mit das Beste, was zu dem Themenkreis im deutschprachigen Raum überhaupt bisher erschienen ist. Kein Palaver, kurz auf den Punkt gebracht.

Speziell die auf Seite 3 niedergeschriebenen Insider-Informationen decken sich zu 100% mit dem was ich weiß, auch wenn ich bei einigen Punkten nicht weiß, wie sich das fügen soll. Dazu reicht mein Kenntnisstand nicht aus.

Es ist allerdings ein wichtiger Punkt übersehen worden (bzw. nicht in der Dringlichkeit heraus gestellt), der ggf. in einem Update noch nachgezogen werden könnte:
Neben dem Hunger als wichtigsten Feind, ist vor allem das Thema Gesundheit, und Schutz vor Seuchen, egal ob eingeschleppten, oder mutierten Krankheitserregern, nicht erwähnt. Für Ihre Leser ist alles nichts wert, wenn sie an einem Virus krepieren. Ihre Informanten verweisen auf ein psychisches Siechtum, viel wahrscheinlicher ist jedoch, dass mit der kalten Jahreszeit auch massiv physisches Siechtum um sich greifen wird.

Ich werde nächste Woche meine Mitarbeiter im Betrieb persönlich briefen und Vorkehrungen bzgl. Sicherheit, Gesundheit und Bevorratung nahe legen. Speziell jene mit kleinen Kindern liegen mir am Herzen und deshalb risikiere ich hier sogar ggf. disziplinarische Konsequenzen, wenn ich diese Informationen weiter geben. Ich werde anraten, die U-Bahn nicht mehr zu benutzen und stattdessen mit dem Auto zu fahren und Fahrgemeinschaften zu bilden. Besonders der Hauptbahnhof in München ist zu meiden. Eventuell bricht der Bahnhof sogar noch vor dem Oktoberfest zusammen.

Das mit dem Terror habe ich früher total unterschätzt. Inzwischen ist klar, dass das ein richtig grauslicher Bürgerkrieg mit dem Islam werden wird. Die Hauptwaffe gegen die Politik heisst Hochverrat.WE.

[19:30] Der Schrauber dazu:

Das mit dem Terror/Bürgerkrieg ist die eine Säule der kreatürlichen Angst der Menschheit, die sehr massiv gebaut sein wird.

Die andere Säule hat der Leser 19:15 treffend beschrieben: Das ist die Angst vor Seuchen/Gesundheitsproblemen/Naturkatastrophen-Umwelteinflüsse. Ein darniederliegendes Gesundheitssystem wird den Vollkasko gewohnten Menschen selbst für einfache Syndrömchen schlimmste Panik einjagen, die teils auch tödlich sein kann. Ohne Witz halte ich Selbstmord aus Angst vor dem Tod für möglich.

Die dritte Säule wird der finanzielle Crash sein, der an die Existenzangst der zivilisierten Gesellschaft rangeht.
Damit wäre das, was ich mal als Theorie der "drei Säulen der kreatürlichen Ängste der Menschheit" aufgestellt habe, was bedient werden muß für den Systemabbruch.
Nach den bisher im Raum stehenden, unausweichlich anstehenden Geschehnissen, werden alle drei Säulen massive Granitsäulen sein.

Die Leute verrückt werden, weil sie nicht wissen, wie es weitergeht.WE.


Neu: 2015-09-11:

[15:00] Leserzuschrift: Also, ich lese Hartgeld seit 2006

und hab so manches Hoch und Tief beim Silber miterlebt. Ich bin also gewisse "Alarmstimmung" gewohnt. Trotzdem hab ich die letzten Monate eher gedacht: Asylantenerroristen? Könige und Monarchie? Nun dreht der gute Eichelburg durch.
Aber(!) seit nun einer Woche und während ich Ihr Buch lese und mit den aktuellen Nachrichten gegenprüfe beschleicht mich der Gedanke, dass Sie vielleicht doch Recht haben könnten und zum ersten Mal wird mir echt komisch in der Magengegend. Ich bin zwar seit 2007 vorbereitet (Nahrung, EM, Selbstschutz) aber bisher war das nur ein abstraktes Gedankenspiel. Nun fühle ich, wie es Realität werden könnte.

Auf jeden Fall vielen Dank an Sie. Wenn es kracht und ich das mit meiner Familie überstehe, dann haben Ihre Warnungen massiv dazu beigetragen.

Jetzt ist es soweit. Jetzt brauchen wir die Vorbereitungen.WE.
 

[13:42] Leser-Kommentare-DE zum Cheffe-Artikel:

(1) sie schreiben in Ihrem letzten Artikel "Achtung Bürgerkrieg": Flüchtlinge: Wohnungsenteignungen werden kommen, wenn zu viele m2 vorhanden, wird einquartiert. Pension könnte eventuell nur dann ausgezahlt werden. Dafür war der deutsche Immo-Zensus.
Wie passt das zeitlich in Ihr Szenario, wenn doch nächste Woche alles losgehen soll? Ich hoffe nicht, dass es nochmals ein Jahr dauert.
Mir kommt das ganze wie eine Krebs-OP vor. Man weiß, dass der Krebs rausgeschnitten werden muß, weil er sich sonst immer mehr ausbreitet und wartet auf den erlösenden OP-Termin, damit man die ganze Sache endlich hinter sich bringen kann!
In diesen Sinne, kommen Sie gut durch die Zeit! (Ich war gestern auch nochmal beim Bleihändler meines Vertrauens)

[14:15] Die Ankündigungen von Wohnungsenteignungen genügen bereits. Reine Massenpsychologie.WE.

(2) erstmal vielen Dank für den neusten Artikel (Achtung Bürgerkrieg!). Mutig!!!
Da ich nun mal ca. 10.000km entfernt von meinen Verweigerern lebe, habe ich gerade eine kleine Rundmail mit Ihrem Artikel losgelassen. Schaun mer mal.
Ich beobachte die Vorgänge in der alten Heimat dank HG sehr genau und habe außerdem noch ein paar Vorteile. Bin 5 Std. Europa und 11 Std. US-Ostküste zeitlich voraus. Hier haben die Banken und Goldgeschäfte täglich lange geöffnet. Der Goldpreis wird mehrmals täglich offiziell festgelegt aber nur MO-FR. Von Freitagabend bis Sonntagabend gilt der letzte Freitagspreis. Meine Optionen dürften daher klar sein.Vielen herzlichen Dank nicht nur an Sie und TB sondern auch an die Kommentatoren. Hoffe daß Sie alle gut über die Runden kommen. Irgendwie fällt mir dazu die alte DDR-Hymne ein. "Auferstanden aus Ruinen..." In diesem Sinne. Toi, toi, toi.


[13:37] Leser-Zuschriften-DE zur Zeitenwende:


(1) Ich bin eine Geschäftsfrau und bin erst vor ca. 8 Jahren aufgewacht. Ich hole gerade alles im Schnelldurchlauf nach. Das gilt für sämtliche Themenbereiche, nicht nur unser Finanzwesen. In den letzten 4 Jahren mit ich täglich auf Hartgeld und ich bin Ihnen und den Lesern für die unermüdlichen Infos dankbar. Auch wenn das ein oder andere Ereignis sich nicht ereignet hat, so ist es doch offensichtlich, daß das Finanzsystem schon lange tot ist. Es hat sich nur die Fallhöhe optimiert. Ich warne mein Umfeld auch schon seit Jahren, doch da kommt nur ein Augenrollen (die denken, ich hab sie nicht mehr alle, aber was soll's). Also betreibe ich schon seit längerem Krisenvorsorge. Da ich so ziemlich alleine mit meinem Denken bin, muß ich diese Dinge fast heimlich ordern, um blöde Fragen aus dem Wege zu gehen. Gestern habe ich mir noch eine Polizeischutzweste bestellt.
Ich wohne auf dem Lande und bin relativ entspannt. Auch bei mir haben sich manche Freundschaften in Luft aufgelöst, was nicht schlimm ist. Das war eh nur verschwendete Energie.

Auch ich habe einige "Freunde" am weg verloren und trotz des Verlustes bei einigen war es NICHT verlorene Energie! TB

(2) ich möchte Ihnen auf diesem Wege einmal ganz herzlich für Ihre unermüdliche Arbeit danken. Nachdem ich nun bereits seit 2008 Ihr Portal mit großer Aufmerksamkeit verfolge hat sich seitdem mein gesamtes politisches und gesellschaftliches Weltbild komplett auf den Kopf gestellt. Ich habe gestern bei einem Besuch in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden ein interessantes Motiv am Anfang sogenannten "Fürstenzuges" gefunden (dies ist die Darstellung sämtlicher sächsischer Könige und Kurfürsten an der Rückseite des Stallhofes vom Dresdner Schloß auf Kacheln aus Meißner Prozellan), welches ich Ihnen gerne mitsenden möchte. Wenngleich schon aus dem Jahre 1876 stammend wäre dies doch eine schöne Einstimmung auf die (hoffentlich) kommende Zeit der neuen Monarchie in Deutschland ;-)
Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und verbleibe mit vielen Grüßen

[10:57] Leser-Zuschrift-DE zur Zeitenwende:

ich will - angesichts der wohl nun unmittelbar bevorstehenden Zeitenwende
erstmals die Gelegenheit nutzen, Ihnen aufrichtig und von ganzem Herzen
zu danken für das, was Sie über all die Jahre hinweg als Informationen
zusammengetragen und weitergegeben haben.

Ich lese Sie jetzt seit, ich glaube Ende 2005, als Sie noch auf den
Goldseiten veröffentlicht haben und bin seither nahezu täglich immer mit
an Bord gewesen.

Unsere Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen, allerdings habe ich
mich diese Woche nun doch noch entschlossen, einen Teil des
zurückgelegten Bargeldes in weitere Sicherheitsmaßnahmen zu investieren.

Vor 1 Jahr sind wir nun aus der Stadt raugezogen aufs Land - zwar nur 15
km außerhalb der Großstadt, aber immerhin, als abgelegen ist sie
allerdings eher nicht zu bezeichnen. Die Wohnung ist auch groß genug, um
noch einige Freunde/Wehrbeschäftigte aufnehmen zu können.

Ich bin als Leitender Beamter in einem größeren Betrieb beschäftigt.
Leider habe ich es in all der Zeit nur geschafft, mir mit meinen
Aufklärungsversuchen die Häme und ein tiefes Unverständnis aller
zuzuziehen. Einige Freundschaften haben sich dabei einfach in Luft
aufgelöst - aber was soll's. Selbst meine Frau hat kein Verständnis für
meine Aktivitäten und tut lieber das, was alle machen - und steckt
darüber hinaus noch den Kopf in den Sand. Und die Verwandtschaft bis hin
zur eigenen Familie hat sich unter dem Strich abgewendet, was mich aber
auch nicht weiter stört, da ich dann auch mehr Zeit für die wirklich
wichtigen Dinge habe.

Nur gestern hatte ich scheinbar einen ersten ernstzunehmenden Erfolg in
der Aufklärung, wobei ich hier angesichts der kurz bevorstehenden
Ereignisse großen Wert darauf gelegt habe, dass meine Empfehlungen die
wichtigsten Maßnahmen umfassen, aber dennoch keine Panik entsteht. Und
dann habe ich gestern schon den ersten ehemaligen Gebirgsjäger für die
aufzustellende Bürgerwehr gewinnen können. - Die besten Geschichten
schreibt eben doch das Leben...

Um diese E-Mail nicht ganz ausufern zu lassen - denn eigentlich müsste
ich über meine ganzen Erlebnisse in dieser Zeit ein Buch schreiben - ich
lehne dieses bestehende korrupte Lügen-System aus abgrundtiefer
Überzeugung heraus ab und freue mich nach den wohl unmittelbar
bevorstehenden Verwerfungen auf eine gute neue Zeit, in der wir wieder
zusammenwachsen und eine gesellschaftliche Homogenität herstellen, aus
der heraus unser Land und Volk hoffentlich bald wieder Stärke,
Werthaltigkeit, Stolz, Anerkennung, Aufrichtigkeit, Innovationsstreben
und echte Solidarität schöpfen und leben darf.

Dafür habe ich immer gearbeitet und werde auch weiterhin arbeiten und
wenn es sein muss, auch kämpfen, denn eigentlich sehe ich mich in der
kommenden Kaiserzeit eher als Investor und Wegbereiter für eine zügige
Reanimation der Strukturen hier im Land.

Ich wünsche allen Beteiligten hier sowie allen Lesern, dass uns Gott in
jeder Sekunde beistehen und uns alle segnen möge - vielleicht laufen wir
uns ja mal persönlich über den Weg, wenn die Wogen sich wieder beruhigt
haben.

Sicher laufen wir uns über den Weg! HG-Leser sind ja vorbereitet! TB

[11:45] Die Nicht-Vorbereiteten werden ab Montag beten müssen, denn was jetzt kommt, wird schrecklich werden. Lest meinen neuesten Artikel.WE.


Neu: 2015-09-10:

[17:06] Leserzuschrift-DE:

War heute (vielleicht das letzte mal) Euros shorten in einer mitteldeutschen Großstadt. Habe den Laden eher zufällig gefunden.
Tip für Kurzentschlossene: Bei großen Bahnhöfen gibt es Wechselstellen einer Reisebank, die draußen schon mit Gold-Bildern wirbt! (Das sind die Läden, wo die Musels Geld in die Krisengebiete schicken und Rentner für Reisen sich Dollars kaufen.) Am Schalter stehen die Münzen gut sichtbar für jeden. Gold in verschiedenen Sorten und Stückelungen zu vernünftigen Preisen im Tafelgeschäft ausreichend vorhanden, geht alles völlig anonym.
Hinter mir stand ein Gleichgesinnter, das war sehr schnell klar! Draußen haben wir uns dann noch eine Weile unterhalten. Er war auch langjähriger HG-Leser und rechnet jetzt bald mit dem Schlimmsten, aber die Schafe sind nicht belehrbar. Leider haben wir in der Eile die Adressen nicht getauscht, bitte mal hier melden.

[20:30] Ja, das ist der beste und sicherste Weg, die Todeseuros zu shorten.WE.


Neu: 2015-09-07:

[18:00] Leserzuschrift-AT: kurze Danksagung:

Auch ich möchte mich nochmal kurz bei Ihnen bedanken für Ihre glänzende Leistung die Sie uns gratis zur Verfügung stellen.
Ich habe heute nochmal Edelmetall und Bargeldvorrat aufgestockt, Vorräte gecheckt und meine Waffe überprüft.

Sollte es tatsächlich crashen, wünsche ich Ihnen alles Gute und ich hoffe man liest sich wieder.

[18:00] Wir werden auch nach dem Crash weiterarbeiten - aus unseren Fluchtburgen. Solange das Internet funktioniert, natürlich.WE.


Neu: 2015-09-06:

[09:20] Lerser-Dank für "Hammer-Job":

was Ihr abliefert ist WELTKLASSE. Es steht zwar in keinem Duden, aber ihr habt das Wort „VORAUSDENKEN" erfunden.
Allein, dass Ihr das „Undenkbare" denken könnt, zeichnet Euch aus. DANKE für den Hammer-Job die letzten Jahre, jetzt kommt die Zeit, wo wir die Zinsen bekommen, für treues lesen bei Euch.

Wir danken, dass Sie unsere Arbeit zu schätzen wissen! TB

 

[09:07] Leser-Zuschrift-DE über "mein Leben mit Hartgeld":

seit Anfang 2008 bin ich treuer Leser Ihrer Seite. Anfangs dachte ich "Was ist das denn für ein Spinner!" Nach und nach erkannte ich die Richtigkeit Ihrer Aussagen. Damals waren Sie noch unter 1 Mio. Zugriffe. Ihre Seite hat mich gelehrt, wie ein Investor zu denken und nicht mehr ein Schaf zu sein. Ich habe gelernt, heutige Dinge ideologiefrei zu betrachten und die Auswirkungen in die Zukunft zu bewerten. Ihre Seite ist Gold wert und ich möchte mich für Ihre Arbeit von ganzem Herzen bedanken.

In den vergangenen Jahren war ich bei den beschriebenen Vorgängen immer Betrachter, d.h. Aussenstehender und habe die Gutmenschen und Schafe immer belächelt. Jetzt mit dem Flüchtingstsunami, dem Verhalten der Politiker, der unerträglichen Propaganda der Presse, der Hilflosigkeit von Parlamenten, Justiz und Polizei und der plötzlichen Gefährlichkeit der Gutmenschen, die die Gefahren nicht sehen wollen und Andersdenkende als Rechtsradikal diffamieren und beruflich vernichten wollen, habe ich das erste Mal richtig Angst. Ich frage mich immer, warum die anderen die Gefahren des kommenden Kultur- Kampfes nicht sehen? Ich frage mich, ob ich vielleicht verrückt bin? Ich sehe, daß wir keine Opposition mehr haben und daß Gesetze gegen jene gemacht werden, die nicht mit der Richtung der herrschenden Klasse übereinstimmen. Ich habe mittlerweile sogar Angst, meine Meinung zu sagen, aus Furcht vor Konsequenzen.

Wir werden durch ein tiefes Tal von Blut und Tränen gehen, die Flüchtlinge gegen uns, die Parteien gegen uns, die Presse gegen uns und die Gutmenschen gegen uns. Ob und wann ein Kaiser kommt oder ein Führer, vermag ich nicht zu sagen. Bis es wieder erträglich wird, wird es noch unerträglicher werden. Wir dürfen nicht verrückt werden aufgrund des um uns tobenden Wahnsinns!

[9:30] Was wir gerade sehen, ist gewaltiges Systemumbruchs-Theater. Wir gehören zu den Priviligierten, die wissen was kommt und wie man sich vorbereiten muss.WE.

[10:22] Leser-Kommentare-DE zum Beitrag darüber:

(1) Erst wenn das Volk komplett alles verloren hat kann es wieder aufwärts gehen.

(2) Sie schreiben mir aus den Fingern. Anders hätte ich es nicht ausdrücken wollen. ABER, haben Sie keine Angst. Seien Sie mutig! Nehmen Sie es als Herausforderung im Leben. Sie sind vorbereitet, das kann Ihnen niemand mehr nehmen, auch das Wissen nicht, welches Sie sich angeeignet haben. Und noch etwas, ...was für mich sehr wichtig ist. Auch als HG-Leser ....seien Sie vorbereitet, auf das was vielleicht garnicht kommt!


Neu: 2015-09-05:

[12:15] Leserzuschrift-DE: Es ist an der Zeit, "Danke" zu sagen:

ich möchte mich nun, kurz vor dem möglichen Knall, ganz herzlich bei WE, TB, den Cartoonisten, sowie allen Schreibern und Kommentatoren für die unermüdliche Arbeit in den letzten Jahren bedanken.

Seit 2011 bin ich regelmässiger Leser von Hartgeld.com und mein Leben hat sich grundlegend geändert. So habe ich seit 2011

- alle Papierwerte in physikalisch echtes Geld umgewandelt
- mich selbst weitergebildet (Pflanzenkunde, Survival, alte Techniken, handwerkliche Fähigkeiten usw.)
- erfolgreich den Jagdschein gemacht
- persönliche Fitness gesteigert
- wertvolle Menschen in meinem Umfeld so gut es ging auf das „kommende" vorbereitet
- Netzwerk mit Gleichgesinnten aufgebaut für die Zeit danach.

Vielen Dank für das „Augen öffnen" und für unser aller Zukunft alles Gute.

Vielen Dank für die Blumen. Für mich soll auch etwas für diese Arbeit rausspringen: eine Adelung.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE: Auch von mir ein Herzliches Dankeschön an Walter von Aichelburg und Thomas Bachheimer

- mögen Sie alle beide gut durch die nächste Zeit kommen welche vor uns liegt .
Danke für die Aufklärung von doch etlichen Mitmenschen - danke auch für so manchen Lacher .
Den Deutschen und wohl auch Österreichern , zumindest dem Fleissig arbeitendem Volke , ging es mit den damaligen Kaisern - Monarchen ( vor dem 1. WW ) besser als Heute unter der Demokratten Faschismus Diktatur .
Ich hoffe man wird wieder voneinander Sehen - Hören - wenn alles vorbei ist - beim Wiederaufbau werden Zahlreich diejenigen gebraucht welche derzeit als PACK denunziert werden .
Alles Liebe für euch Zweie und den Rest des Teams - ein Mitkämpfer.

Auf das neue, gemeinsame Kaiserreich!WE.
 

[11:30] Leserzuschrift-DE: Leser- Anregung neue Rubrik - "Buergerwehr"

ähnlich der Rubrik "Stammtische", geordnet nach Stadt oder PLZ, damit "Eingeweihte" Hardgeldleser sich vor Ort organisieren können
um z Bsp Buergerwehren vorzubereiten... sich zu vernetzen etc. Wir sollten nicht zu lange damit warten, auch hier ist Vorbereitung alles.

Möglich wäre bei Bedarf auch das, aber es werden sich dafür eigene Plattformen etablieren.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Für alle Hartgeld Leser, die bei facebook angemeldet sind. Schaut euch dort bitte *Die Nachtwache* an und meldet euch ggf. an um gleich gesinnte Kontakte in eurer Gegend zu finden.
Wir selbst stammen aus dem Duisburg/Düseldorfer Raum.


Neu: 2015-09-04:

[14:15] Leserzuschrift-DE: Eiserner Wille:

Dank Ihnen konnten wir uns auf alle Eventualitäten vorbereiten und haben das nach bestem Wissen getan. Deshalb lesen wir trotz anhaltendem Brechreiz die Seite Multikulti jeden Tag. Warum? Weil mit jedem Artikel den wir lesen, der eiserne Willen stärker wird, uns von diesen Fachkräften NICHT die Butter vom Brot nehmen zu lassen.
Wir werden versuchen jede Gewalt zu vermeiden. Ist sie unausweichlich, werden wir uns entschlossen mit allen Mitteln wehren! Dank der HG Seite sind wir auf dem Laufenden und können uns dementsprechend wappnen. Vielen Dank auch an Herrn Bachheimer, daß er trotz verständlichem Widerwillen auf dieser Seite weiter postet.
Good luck and hope for the best!

Wir versuchen über das ganze Systemwechsel-Theater zu berichten, da gehört Multikulti dazu. Bald kommen wir in die entscheidenden Phasen, ja der Herbst wird heiss.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich muss mal ein absolut von einem dankbaren Herzen Danke sagen! Die Arbeit die Sie tagtäglich leisten ist nicht mit Gold aufzuwiegen, auch wenn die Seite Hartgeld.com heißt. Ich lese die seite nun schonn einige Jahre und alles was hier geschrieben wurde und geschrieben wird, traf oder wird zu min. 95% eintreffen.Meist nicht so wie man es selber erwartet, aber es kommt wie es beschieben wurde.
Wenn man jetzt auf die kommenden Wochen schaut wird einem schon mulmig. Man will nicht kämpfen, aber was man hier lesen kann wird man darum leider nicht rumkommen. Die Deutschen und Österreicher sind und bleiben gemütliche Völker. Das beweisen sie wie sie jetzt reagieren. Viele wollen nicht sehen was kommt, das ist mir klar. Aber die Art und Weise wie diese beiden Völker damit umgehen, kann einem schon ein bisschen staunen lassen, auch wenn viele sagen werden das es der Dummheit dieser Völker geschuldet ist.

Wir bieten einen Blick in die Zukunft, den sonst kein Medium anbietet.WE.

[18:30] Leserkommentar:
Die Handler und deren Handlanger schreiben derzeit ein Stück Weltgeschichte, wenngleich ein überaus perfides und schauriges. WIR - das heißt die gesamte HG-Gemeinde - schreiben jedoch ebenfalls ein Stück Geschichte, allerdings ein überaus positives, indem wir nämlich, dank des großen Einsatzes von WE und TB, die scharfsinnigsten Gedanken und wertvollsten Informationen aus einer gut informierten, mutigen Leserschaft einer breiten Allgemeinheit zugänglich machen. Angereichert mit wertvollem "Herrschaftswissen" sorgen diese gebündelten Informationen für erhellende Effekte und unterstützen jeden von uns bei der mentalen wie materiellen Vorbereitung auf das Kommende!

Wir Goldbesitzer sind offenbar zur neuen Elite auserkoren, also gibt man und Vorab-Informationen.WE.


Neu: 2015-09-03:

[08:10] Leser-Zuschrift-DE zur Wartezeit beim Cheffe-Buch:

Habe mir Heute Ihr Buch in Konstanz bei Osiander bestellt, 10-14 Tage Lieferfrist weil es über den Verlag bestellt werden muss.
Man muss es auch abnehmen, Ansichstexemplar ist ausgeschlossen was mir scheissegal bei 19.XX Euro ist.
Bin gespannt wie schnell es tatsächlich geht, Info folgt.

[14:45] Ich verstehe selbst nicht, warum jedes Exemplar beim Verlag bestellt werden muss. Ist es wegen der "persönlichen Note" des Verlages, jedes Exemplar in Seidenpapier einzuwickeln?WE.
 

[08:07] Leser-DE über ein TB-Statement von gestern:

"Sie haben Recht. Es nervt gewaltig - gehört aber zu den brennenden Themen der Jetzt-Zeit. Wir bekommen unglaublich viele Zuschriften zu diesem Thema können und wollen auch nicht alles posten. Wir bitten daher weider einmal um Verständnis. Die täglichen Bilder des (bewußt herbeigeführten) Dramas lassen den sensibelsten Geist ein wenig abstumpfen. Mich wundert auch immer wieder, welches Grauen und welches Ausmaß des Politversagens uns heutzutage schon ganz normal vorkommt. TB"

HEUCHLER !!!!!! SIE WOLLTEN DOCH DIESE RUBRIK GANZ SCHLIESSEN FÜR NE WEILE - AUS DER EIGENEN PC HERAUS -ODER WEIL SIE EIN HASENFUSS SIND: ABARTIG IHR VERHALTEN

Das sehe ich anders. Ich habe diese Rubrik ein Wochenende ruhig stellen wollen, um
1. selbst einmal eine Ruhe von diesem leidigne Thema zu haben
2. zu verhindern, dass Hartgeld bei der Propaganda mithilft
3. auch unsere Leser vor einem Flüchtlings-Overkill zu bewahren

Glaubens mir eines, wenn man auf HG arbeitet, geht sich Heucheln ned aus! TB

[11:48] Leser-Kommentar-DE zum 08:07-Beitrag:

Ich möchte energisch dagegen protestieren, dass TB als Heuchler bezeichnet wird - auch wenn er sich selber dagegen wehren kann. Jeder Leser hier sitzt bequem vor der gefilterten und aufbereiteten Nachrichtenflut eines Tages, die vom HG-Team ausgewertet werden muss, bevor sie im Forum erscheinen. Kann sich der Schreiber des Beitrages von 8:07 Uhr überhaupt vorstellen, was das bedeutet?
Voraussetzung für z.B. HG-Infos über Multikulti sind unentwegte Wahrnehmungen von teils übelsten Berichten darüber in diversen Medien, wobei die MSM am meisten Schmerzen verursachen. Das grenzt oft nicht nur an rationelle Grenzen, weil man vieles nicht nachvollziehen kann, was an Unsinn da abläuft, sondern auch an emotionale. "Die täglichen Bilder des (bewußt herbeigeführten) Dramas lassen den sensibelsten Geist ein wenig abstumpfen. Mich wundert auch immer wieder, welches Grauen und welches Ausmaß des Politversagens uns heutzutage schon ganz normal vorkommt. TB"
Genau hier beginnt m.E. die wertvolle Arbeit von TB, für die man ihm wirklich dankbar sein sollte: Freiwillig und unermüdlich arbeitet er daran, diese Überflutung an Unsäglichem auf ein Mindestmaß zu reduzieren, um uns einen Überblick über das aktuelle Geschehen zu vermitteln.

Ich habe schon mal geschrieben, dass ich mich aus den MSM-Infos in TV, Radio usw. weitgehend heraushalte, zumal das derzeit die einzige Möglichkeit ist, KRITISCH zu bleiben und das Gesamtgeschehen nicht aus den Augen zu verlieren.
Dabei helfen mir bei HG die Redakteure und Cheffes "Blaue Beiträge", einen gefilterten und reduzierten Nachrichten-Tsunami zu verarbeiten.
Vielen Dank und bitte weiter so!

[14:45] Multikuliti gehört dazu, da dieses Thema ein integraler Bestandteil des Systemabruch-Szenarios ist. Aber wir dürfen nicht mehr jeden Unsinn bringen, schon alleine aus Platzgründen. Gilt auch für andere, hoch frequentierte Seiten. Oft werfe ich 80% der reinkommenden Mails weg.WE.


Neu: 2015-09-02:

[16:16] Leser-Kommentar-DE zu "Multikulti" in den letzten Tagen:

das Thema Flüchtlinge, wie vorhin geschreiben wird ja momentan durch die Medien getrieben und aus allen Rohren geschossen. Es nervt einfach nur noch. Da frag ich mich wie man das als HG-Redakteur ertragen kann/mag? Es ist nicht nur das Hintergrundecho, wie es bei der Masse hallend ankommt, sondern Ihr befaßt euch dementsprechend intensiv mit der Thematik und benutzt auch noch euer Gehirn ganz im Gegenteil zur Masse. Dafür möchte ich hiermit meinen Respekt und Anerkennung aussprechen. Ich stelle mir das wahrlich nicht einfach vor.

Sie haben Recht. Es nervt gewaltig - gehört aber zu den brennenden Themen der Jetzt-Zeit. Wir bekommen unglaublich viele Zuschriften zu diesem Thema können und wollen auch nicht alles posten. Wir bitten daher weider einmal um Verständnis. Die täglichen Bilder des (bewußt herbeigeführten) Dramas lassen den sensibelsten Geist ein wenig abstumpfen. Mich wundert auch immer wieder, welches Grauen und welches Ausmaß des Politversagens uns heutzutage schon ganz normal vorkommt. TB


Neu: 2015-08-31:

[09:30] Leser-Kommentar-DE zu den HG-Kommentaren:

bitte geben auch Sie irgendwann auch mal ein Buch heraus, und zwar mit ihren gesammelten Kommentaren, über die ich schon oft herzlich gelacht habe :-)
Den Spruch des Tages haben Sie heute schon gebracht mit: "Vorsicht, die mit dem Hosenanzug sind die gefährlichsten. Es sind getarnte nicht Musliminnen (kunstblondes Haar) die aber die Islam-Verbreitung mit den härtesten Mitteln durchsetzen! TB"
You made my day!

Danke, freut mich! Buch erscheint nach der 10. Auflage vom Cheffe-Buch! TB


Neu: 2015-08-30:

[17:23] Leser-Dank an den Cheffe:

ich möchte Ihnen von ganzem Herzen für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit danken! Vor einem Jahr bin ich von einem Freund auf Hartgeld aufmerksam gemacht worden und seit dem lese ich täglich auf Ihrer Seite!
Dank Ihnen habe ich das Geld- und Kreditsystem endlich verstanden! Und ich habe auch danach gehandelt: erstens habe ich eine Fluchtburg am Rande der Stadt gemietet, das tolle daran ist, es ist keine Wohnung sondern ein Gartenhaus, das kostet so gut wie keine Miete aber man kann drinnen wohnen und sich versorgen. Aber der Hammer kommt jetzt! Meine Bank hat mir einen Brief geschrieben, um mir einen sogenannten Konsumentenkredit einzuräumen von 25000 Euro! Da war ich letzte Woche auf der Bank und habe mir das Geld auf mein Konto überweisen lassen, am Donnerstag war das Geld dann drauf. Dann bin ich bei uns zu Pro Aurum und habe davon Gold gekauft! Da ja der Crash im September kommt und ich erst ab Oktober den Kredit zurückzahlen muss, war das ein genialer Schachzug! Entweder die Schulden fallen mit dem Zusammenbruch des Euro weg, weil er ja dann sowieso wertlos ist oder ich zahle den Kredit mit Gold zurück, der Goldpreis ist ja dann in die Höhe geschossen, so dass ich viel weniger Gold zurückzahlen muss als ich vom Kredit gekauft habe!!!

Sagen Sie das Ihren Lesern!!! Danke Herr Eichelburg!!!

[18:40] Wir vergeben generell keine Absolutionen für Kredite. Wahrscheinlich wird die Spekulation funkitionieren. Abzahlen müssen Sie den Kredit erst im kommenden Jahr, so lange sind die Banken geschlossen. Mit Gold wird es einfach sein.WE.
 

[12:22] Leserzuschrift-DE über Wissensweitergabe:

habe gerade auf dem Hundespaziergang eine phantastische und sehr clevere alte Dame kennengelernt.
82 Jahre alt, ehemalige Filialleiterin der Deutschen Bank in München. Über das Thema Asylpolitik sind wir in ein interessantes Gespräch gekommen, ich traf auf offene Ohren. Ich habe der Dame empfohlen, gleich morgen früh ihr Geld von der Bank zu holen und sich Vorräte anzulegen. Sie meinte, sie hätte einen großen Keller, den sie nun sofort auffüllen wollte. Sie erwähnte, einen Tresor anzumieten, wovon ich ihr abriet. Sie verstand alles und war sehr dankbar für die Informationen. Wir sprachen über das Bildungssystem und die Umerziehung der Deutschen, was sie aus eigener Erfahrung bestätigen konnte. Sie hatte bereits festgestellt, dass es früher mutigere Mensche gab als heute, konnte aber nicht einordnen, woran das lag.
Als wir uns verabschiedeten, ging die Dame sehr dankbar und sehr nachdenklich nach Hause. Ich bin sicher, dass sie morgen früh einiges in die Wege leiten wird.

[18:40] Heute haben wir eine Generation von Arbeits-, Karriere- und Konsumsklaven.WE.
 

[10:05] freiraum: Leseempfehlung – Ein Buch wie ein Tritt in den Unterleib!

[14:30] Leser-Kommentar zum Beitrag der Verlegerin:

Ich habe den Beitrag der Verlegerin gelesen und bin erschüttert. Dass das Buch angegriffen wird, durch Verrisse oder böse Rezensionen und schlechte Amazon-Bewertungen war zu erwarten, aber dass der linke Hass nicht mal vor der PERSON der Verlegerin haltmacht, dass Leib und Leben bedroht wird ist einfach unfassbar. Mal ganz abgesehen vom versuchten Eingriff durch inkompetente Außenstehende in die Entscheidungen eines unabhängigen Unternehmens mittels dumpfer Gewaltandrohung. Deutlicher kann der Zustand dieses Landes nicht beschrieben werden. Es ist alles noch viel schlimmer als man sich je vollstellen konnte. Meinen Dank an die mutige und standhafte Verlegerin Frau Kablitz. Ich wünsche ihr alles Gute und selbstverständlich auch, dass es nur bei Drohungen bleibt.

[18:40] Leider ist es so, dass es die Gutmenschen nicht mögen, wenn man sich gegen sie hinauslehnt.WE.


Neu: 2015-08-29:

[12:20] Video: Buchempfehlung: Walter K. Eichelburg - Nach dem Finanz-Kollaps

Eines der wichtigsten Bücher der letzten Jahre - Die Botschaft vom bevorstehenden Systemcrash wird auf höchst effektive Art herübergebracht, nämlich per Schockmethode - Die völlig kaputte und desolate Situation dieser Gesellschaft wird plastisch und eindrücklich entlarvt - Die archaischen Gegenreaktionen der Realitätsflüchtigen - Eine unterhaltsame und spannende Lektüre - Investment, Aktien, Immobilien, sozialistischer Steuerstaat, Feminismus und Genderwahn, bürokratische Perversionen - Aus der Realitätsblase zurück ins reale Deutschland.

Die Rezension ist recht positiv.


Neu: 2015-08-27:

[15:45] Leserfrage zu Hartgeldclub Wien: 

Gibt es noch vor dem Crash ein HG - Club - Treffen in Wien ? - Die Frage kommt zwar sehr spät aber es wäre sicher noch einmal sehr interessant.

Aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich nicht.WE.

[17:00] Leserkommentar:
Ja ich würde Ihnen das jetzt auch nicht mehr raten ! Was bringts auch schon es ist alles gesagt . Es bleibt nur warten die Zeit ist besser genutzt alles auf "Sturmfestigkeit zu prüfen.

Ich habe vorhin mit dem Organisator des Clubs gesprochen, der hat auch definitiv davon abgeraten. Den nächsten HGC wird es im neuen Kaiserreich geben, wenn die Sicherheit wieder hergestellt ist.WE.


Neu: 2015-08-25:

[18:50] Guido Grandt: BUCH-ANKÜNDIGUNG: “Nach dem Finanz-Kollaps” von Walter K. Eichelburg

[13:17] Leser-Zuschrift-DE bzgl Cheffe-Buch:

Sehr geehrter Herr Eichelburg, sehr geehrter Herr Bachheimer, der STERN VERLAG in Düsseldorf (größte Buchhandel der Stadt !!!) hat Ihr Buch tatsächlich n i c h t gelistet ....... Trotzdem hab ich´s dort bestellen lassen und jetzt,nach 14 (!) Tagen ist es abholbereit ......spricht Bände, oder ????
Bin am überlegen, ob ich das Buch nicht direkt der Geschäftsleitung weiterreiche mit der Empfehlung, es am besten direkt -zig fach zu ordern und an der Kasse auszulegen .....
mal sehen, wie "mutig" Sie sind (werde berichten). Mit freundlichen Grüßen und wie immer großem Dank für all Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit.

[14:00] Das Problem ist, dass das Buch von einem kleinen, eher unbekannten Verlag kommt.WE.
 

[10:46] Leser-Kommentar-THA zur HG-Arbeit:

Ich kann mich den zahllosen Lobpreisungen der Leser der Hartgeld-Gemeinde nur anschließen.
In den vergangenen Jahren wurde oft versucht, Euch zu kopieren aber keiner hat es je auch nur in die Nähe Eures Levels an klarer und unzensierter Information kombiniert mit dem erforderlichen Hintergundwissen und –fakten geschafft. Von daher Vielen Dank und Höchste Anerkennung für Eure unermüdliche Aufklärungsarbeit aus Bangkok!

Zum Thema Multikulti ist mir diese Pressemitteilung aus meiner Heimat aufgefallen:
http://nordhausen.thueringer-allgemeine.de/web/nordhausen/startseite/detail/-/specific/Angriff-mit-Machete-44-Jaehriger-attackiert-Polizisten-in-Nordhausen-846229790
Das ist eine Kleinstadt die eigentlich eher verschlafen ist, aber selbst dort geht es offenbar jetzt los...
Liebe Grüße aus Bangkok und ich wünsche Alles Gute für die Zunkunft!


Neu: 2015-08-24:

[13:40] Leserfrage-DE: wird es hartgeld.com nach dem Crash weitergeben, wenn das Internet wieder funktioniert?

Viele Rubriken werden dann hinfällig sein, gibt es da schon neue Ideen, wie z. B.

-Berichte über gezüchtigte Ex-Eliten und Ex-Politaffen

-Monarchie - neues Kaiserreich

-Wie investiere ich meine Edelmetalle am besten

etc.

Ich denke hartgeld.com wird auch in der neuen Epoche die Austauschplattform für kluge, vorausschauende Köpfe bleiben, und zum Gelingen dieses neuen Zeitalters mit beitragen.

Laut meinen Quellen soll ich bis zur Kaiserkrönung weitermachen, die ich im März 2016 erwarte. Was dann geschieht, weiss ich noch nicht.  Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit einem Adeligen. Da ging es auch um die Frage, wie man die künftigen, geadelten Funktionäre erreicht. Über Hartgeld.com? Das ist einer der Wege.

PS: neue Rubriken können jederzeit eingerichtet werden, dem Bedarf entsprechend.WE.

[14:16] Leser über Hartgeld.com:

Wichtig ist auch, das diese Eliten, Gutmenschen und Politiker für ihr Handeln zur Rechenschaft gezogen werden müssen.
Namensliste, Geburtsdatum und andere Daten müssen dokumentiert werden. Diese Typen dürfen ihre Taten nicht ungesühnt lassen.

[16:30] Wir hier auf Hartgeld.com werden nicht Justiz oder Zubringer der neuen Justiz spielen. Sobald bekannt ist, wo man Verhaftungslisten abgeben kann, werden wir die Links publizieren.WE.


Neu: 2015-08-23:

[19:40] Der Silberfuchs zum Cheffe-Buch:

mit allergrößtem Appetit lese ich zur Zeit Ihr Buch, aber nur in kleinen Häppchen, da nicht so leicht verdaulich (trotz der täglich gewohnten hartgeldkost). Auf Seite 71 fand ich ein Zitat wie schon in zwei anderen Büchern zuvor (eines davon ist Rich Dad Poor Dad in der neuesten Auflage; das andere Buch ist "nur" schöngeistig, aber man kann ja nicht nur lernen, sondern muss auch einmal nur genießen können).
Sie schreiben dort: "Frauen darf man nicht Idioten nennen, Männer..."
Aber man darf sie leise denkend "Idiotinnen" oder politisch korrekt "Idiotx", wenn es angebracht ist.
Ich spare mir das aber für "nach dem Finanzkollaps" auf, weil meine Zeitpräferenz in dieser Sache nicht allzu hoch ist ;)
Bitte bleiben Sie uns auch in der harten Zeit nach dem Crash publizistisch erhalten und nehmen Sie unbedingt Ihren Herrn Bachheimer mit!
Danke für Ihre Arbeit heute und von allem für das Buch.

[20:00] Klarerweise habe ich auch beschrieben, wofür die PC wirkliich ist: für die Diskreditierung und Ablöse des derzeitigen Systems. Dafür werden keine Mittel und Kosten gescheut.WE.
 

[17:44] Leser-Zuschrift-CH zu "Operation noch vor Herbst":

Sehr geehrter Herr Eichelburg, Sehr geehrter Herr Bachheimer!
Ein grosses Dankeschön an Sie!
Hatte schon Angst, meine Operation nicht mehr vor dem Crash über die Bühne zu bringen. Hätte das schon lange machen sollen, doch hatte ich immer "viel zu tun" und auch grossen Respekt. Doch es ist alles gut gegangen - ich wurde auch vorgezogen, da ich den Ärzten erklärt habe, dass ich mir grosse Sorgen für den Herbst mache und unsere Ressourcen gebraucht werden - so hoffe ich doch.
Die Ärzte haben mich ernst genommen und auch sehr professionell gearbeitet. Habe mir das "Institut" sorgfältig ausgesucht. In dem Sinne lieber Herr Eichelburg bin ich wie gewünscht wahrgenommen worden. Ihnen einen schönen Sonntag und danke für alles!

[19:00] In der Chaoszeit sollte eine solche Operation nicht plötzlich nicht akut nötig werden. Später wird es das wieder geben, gegen Barzahlung.WE.

[19:39] Auch ich habe mich in eine große Check-up-Runde begeben. Zum einen wegen eines nahenden "Runden" zum anderen aber jetzt schon, da es jetzt noch alles gibt! TB


[09:30] Leser-Empfehlung zum Adelstitel: Spaziergang zur Aichelburg

[11:39] TB zu seiner Nicht-Adelung (von gestern):

@Adel (engl nobility): Wahre Nobility kann sich ausschliesslich in der inneren Einstellung begründen und kann sicher nicht von einem bis dato unbekannten und inaktiven Kaiser in mir per Zuruf aktiviert werden. Deshalb ist es mir egal! Cheffe, bitte nicht löschen! TB

[12:00] Ich habe TB in der Übergabe-Mail gestern etwas aufgezogen, indem ich schrieb, dass ein kleiner Adelstitel für ihn vielleicht doch möglich wäre, wenn er rechtzeitig die Seiten zur Monarchie wechselt. Das will offenbar nicht in seinen Kopf hinein: die Demokrattie geht zusammen mit ihrem Papiergeldsystem unter.WE.

[12:12] Cheffe, dass diese Form der Demokrattie untergeht, darin stimm ich mit Dir unumwunden überein! TB

[12:30] Aber es kommt keine Demokratie nach, das geht nicht, weil die Wähler sich wieder Geld in die Tasche wählen würden. Es kommen absolutistische Monarchien nach.

[12:13] Leser-Kommentare-DE zu den blauen Kommentaren:

(1) danke für den Kommentar zum Thema Nobility. Es ist einfach schön zu sehen, dass so starke und unterschiedliche Charismatische Persönlichkeiten wie Sie beide, trotz unterschiedlicher Auffassungen (In manchen Themenbereichen), zum Wohle Ihres gemeinsamen Zieles arbeiten. (Aufklärung). Ich danke Ihnen, auch für Ihren sonntäglichen Einsatz, und wünsche Ihnen alles Liebe und Gute, Ihr täglicher Fan

(2) Da wir gerade beim Englischen sind eines meiner Lieblingszitate:
"You can buy First Class, but you never can buy class."

(3) Bei diesem Thema fällt mir immer das Zitat von Benjamin Franklin ein:
„Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen."

[13:20] Leser-Anfrage-DE zum Adelstitel:

Geht der Adelstitel nach dem Tod des Adeligen an seinen Nachkommen oder erlischt er? Wer eine Führungsposition erlangt soll ja geadelt werden. Wenn dieser aber zurücktritt, muss er den Titel wieder abgeben?

Es gibt erbliche Titel und Nichterbliche. Welche Art für welche Funktionen oder Verdienste vergeben wird, weiss ich heute nicht.WE.

[17:52] Leser-Kommentar-DE zu Monarchie statt Demokratie:

ich lese HG täglich, stimme mit Ihren Prognosen grundsätzlich zu.
Was mir allerdings fast täglich auffällt ist, daß bei jeder Thematik welche nicht plausibel erklärt werden kann, automatisch mit der "Diskreditierung" begründet wird.

Aktuell Ihre Diskusion mit TB bez. Monarchie:
Nicht zwangsläufig muß unserer "Schein-Demokratie" eine Monarchie folgen, nur weil sich sonst das Volk wieder "Geld in die Tasche" wählen wird. Möglicherweise gibt es auch einen Reset der Demokratie.
Ich persönlich sehe bei uns in Europa erstmal einen Bürgerkrieg Autochthone gegen Asylanten. Ganz entfernen lassen sich die Musels nicht mehr, dafür fehlen die Strukturen.
Der Mob wird sicherlich einen Teil der unliebsamen Bande aus dem Land bzw. über den Jordan schicken, eine gezielte Ausschaffung durch den Mob bezweifle ich allerdings.

Natürlich fände ich eine Monarchie unter den Verhälltnissen von 1890 als das Beste, befürchte aber ein Scheitern dieser Staatsform.
Machen Sie weiter, wenn auch nur als moralische Instanz inmitten von Lüge und Machtgier.

[19:00] Eine neue Demokratie ist derzeit unmöglich, vielleicht in 100 Jahren wieder - siehe oben. Vor etwa einer Woche habe ich auf der Seite Eliten etwas darüber verlinkt, wer die Transformation wirklich steuert. Es ist eine gemeinsame Entscheidung der wichtigsten Geld-Eliten, wieder neue Monarchien einzuführen. Wir haben da nichts mitzureden, aber wir dürfen mitprofitieren, daher bekomme ich diese Infos zur Verbreitung. Wir haben real auch heute nichts mitzureden, dafür werden wir von den Stimmenkäufern überall drangsaliert.WE.


Neu: 2015-08-22:

[18:40] Dr.Cartoon zu "Ein Freiherr von Eichelburg ist nicht schlecht für einen früheren Elektroinstallateur."

Den Adelstitel haben Sie sich auch verdient! Nach all de Jahren der Aufklärung, Informationen und der unzähligen Stunden täglicher Arbeit sollten Sie den Titel doch hoffentlich erhalten!

PS. Ihr Kommentar unter dem gestrigen Cartoon: "Cheffe wird sich persönlich an solchen Aktionen sicher nicht beteiligen". Genauso werde ich es auch Handhaben. Ich denke, dass es genügend aufgebrachte Bürger gibt, die der Politik mächtig einheizen werden.

PPS. Schön, dass Sie die Multikulti-Seite wieder aufgenommen haben. TB hat insofern recht, dass das Thema schon ausgeufert ist. Ich denke, dass lag sicherlich auch auch an den vielen Leserkommentaren. Auf die wichtigsten Verlinkungen sollte man auf gar keinen Fall verzichten, da sie meiner Meinung nach ein wichtiger Gradmesser der Entwicklung sind.

Multikulti lassen wir jetzt nicht mehr ausufern, aber aufgeben werden wir es nicht, denn es gehört zum Systemumbruch. TB wird nach meinen Quellen definitiv nicht geadelt, ich schon. Es zahlt sich in solchen Systemumbrüchen immer aus, auf die Gewinnerseite zu wechseln.WE.

PS: ein Vorfahr (Stammbaum existiert) war Freiherr von Aichelburg. Nachdem die Adeligen wieder ihre Titel bekommen...

[20:00] Leserkommentar-AT: Aichelburg:

Oho, das wird ja wohl nicht zufällig gewesen sein- Falles es Sie interessiert. In diesem Ort, Umberg, gibt es einige Systemkritiker und HG - Leser. Viele Bauern und Selbstversorger. Die werden gut über die Runden kommen. Ich selber wohne ja nicht mehr dort aber ich konnte ein par "Samen fallen lassen", die scheinbar aufgegangen sind.

Ich habe mir 2 mal die Burgruine Aichelburg angeschaut, letztes Jahr zusammen mir meiner Frau. Damit sie weiss, von wo ihr neuer Familienname kommt.WE.
 

[15:20] Der Jurist zum Cheffe-Buch:

Versand und Abwicklung über den Juwel-Verlag erfolgten tadellos und rasch.
Einen genussvollen Einstieg in das Buch bietet erwartungsgemäß das Vorwort des SUV-Fahrers.
Allerdings wird bereits vor diesem anregenden Aperitif des SUV-Fahrers ein (sensationeller) Gruß aus der Küche kredenzt: Die Warnung des Autors an Denunzianten, denen das Straflager in Aussicht gestellt wird. Herrlich! Schon bei diesen Zeilen erkennt man, dass hier der Cheffe kocht. Unverfälscht, direkt, ehrlich.

Die weiteren Gänge (bis hin zum Dessert) waren für mich als Hartgeld-Leser zwar durchaus vertraut, durch die stete Begleitung mit Zitaten von Mises, Hoppe, etc. wurden sie zu einem neuerlichen Highlight garniert.
Den hier bereits veröffentlichten Rezensionen möchte ich (m)einen Eindruck hinzufügen: Trotz vieler, dem HG-Leser bekannter Inhalte, entdeckte ich viel Neues: Konkret die Beleuchtung historischer Ereignisse und Zusammenhänge war aufschluss- und lehrreich.
Bleibt nur, dem Cheffe zu diesem Buch zu gratulieren (und dafür zu danken, dass ich selbst ein paarmal zitiert wurde).

Vielen Dank für die Rezension. Die Drohung mit dem Straflager wurde ganz bewusst gemacht.WE.


Neu: 2015-08-21:

[13:18] Leser-Kommentar-DE zur HG-Redaktion:

Ich wünsche euch ein gnadenloses Wochenende und vielen Dank, eure 24/7 Nachrichtung ist mit Gold nicht aufzuwiegen, alleine schon wegen der Lebensgefahr, ich weiss das sehr zu schätzen, passt gut auf auf euch.

@ Lebensgefahr: Unkraut vergeht ned! TB


Neu: 2015-08-19:

[9:10] Staatsstreich.at zum Eichelburg-Buch: Der Crashprophet, ein Realist

Walter Eichelburg hat ein Buch veröffentlicht und was in diesem steht, bietet Lesern seiner Seite, hartgeld.com, wenig Überraschendes. "Nach dem Finanz-Kollaps" zerfällt, grob gesprochen, in zwei Teile. Der erste ist eine durch und durch realistische Kritik der ökonomischen Basis unserer Staaten. Der 2. Teil besteht aus einer Projektion, die man glauben kann oder nicht, die aber ihre Logik hat. Auf einen von einer despotischen Demokratie verursachten Crash soll eine liberale Monarchie folgen.

Ja, es kommt so, weil die Demokratie mit ihrem Papiergeldsystem untergeht.WE.


Neu: 2015-08-17:

[16:15] Rezension des Eichelburg-Buches durch den Autor von "Hinter den Kulissen":

Das Buch „Nach dem Finanzkollaps" von Walter K. Eichelburg ist nun endlich verfügbar, nachdem er einen Verlag gefunden hatte, der es drucken wollte. Schon allein die Tatsache, dass hier einige Verlage ablehnten, obwohl der wirtschaftliche Erfolg dieses Buches fast garantiert ist, macht das Buch interessant. Ich habe es gelesen und möchte Ihnen hier eine kurze Rezension geben. Zunächst einmal sind Einband und Druck wirklich hochwertig, das Buch kommt sogar in Seidenpapier verpackt..

Zu dem Autor Walter Eichelburg, der durch seine Webseite hartgeld.com bekannt wurde, die eine der erfolgreichsten alternativen Webseiten ist, muss ich wohl nicht mehr so viel schreiben. Wenn Sie die Webseite regelmäßig verfolgen, werden Sie in dem Buch auch keine großartigen Neuerungen finden. Das Buch bringt aber sehr kompakt und verständlich die wichtigsten Informationen daraus in einen Zusammenhang. Zunächst einmal wird wirklich gut und nachvollziehbar erklärt, warum unser aktuelles System nicht mehr lange existieren kann. Die genannten Zahlen und Fakten sind unbestreitbar, es ist eben nicht nur „eine Meinung", wie uns das gerne von Kritikern und Massenmedien suggeriert wird. Mit den ersten Kapiteln dieses Buches hat man eine gute Argumentationshilfe zur Hand, um in eine Diskussion mit nicht aufgewachten Menschen zu gehen.

In dem Buch sind eine Reihe von hilfreichen Beispielen aus Ländern wie Argentinien und Russland beschrieben, die ähnliche Krisen, wie sie uns jetzt bevorsteht, schon in jüngerer Vergangenheit durchlaufen haben. Daraus können Konsequenzen abgeleitet werden, die wir dann auch hier erwarten können. In dem Buch werden viele Dinge beschrieben, die natürlich nicht schön sind und deswegen von vielen Menschen abgelehnt werden. Der Autor schreibt hier vielfach Klartext, der häufig dann auch sehr hart klingt. Allerdings werden wir auch sehr bald durch eine wirklich harte Phase der Umgestaltung gehen. Es kommt aber gut heraus, dass sich der Autor hier nicht nur etwas ausgedacht hat, sondern dass es einfach logisch und belegbar ist, wenn in naher Zukunft Dinge wie der Zusammenbruch des Sozialstaats und vieler anderer Einrichtungen kommen werden. Es ist eine Vielzahl von Quellenverweisen direkt angegeben, sodass der Leser die Herkunft vieler Informationen selbst nachprüfen kann.

Die Hintergrundinformationen seiner Elitenkontakte, die ich durchaus auch an der einen oder anderen Stelle kritisch sehe, bleiben in dem Buch zumeist im Hintergrund. Auch die kommende Monarchie wird nur als eine von mehreren Möglichkeiten aufgeführt, selbst wenn es die wahrscheinlichste ist.

Alles in allem gibt das Buch eine sehr gute Zusammenfassung von dem, was demnächst auf uns zukommen wird und welche Gründe dafür verantwortlich sind. Ich kann es mit gutem Gewissen empfehlen, auch wenn ich nicht jede Ausdrucksweise und alle Aussagen zu 100% teile.

Das stammt aus dem Newsletter des Autors, der an 6000 Personen geht.


Neu: 2015-08-16:

[17:16] Leser-Zuschrift-DE zu den Zitaten auf Hartgeld.com:

Vielen Dank für diese großartige Zitatesammlung! Neben "schlauen Sprüchen" zeigt sie doch, dass sich auch "berühmte Persönlichkeiten" der Geschichte mit Dingen beschäftigt haben und klar aussprachen, was heute eher im Neusprech des Politisch Korrekten verpönt ist...!

Es gibt viele Kritiker von Zitaten vom Zitieren, vor allem bei Vorträgen. Aber auch ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, den Menschen zu vermitteln, dass es schon vor uns dieselben Probleme, dieselben Lösungen und unglaublich viele "prominente" regimekritische Menschen über die Jahrhunderte gegeben hat! TB
 

[12:37] Silberfan zum Buch: "Nach dem Finanz-Kollaps"

In diesem Video wird ab Minute 46 für etwas mehr als 2 Minuten auf das Buch von WE eingegangen,
da das Video sehr lang ist geht es gleich im Link an der richtigen Stelle los. Das Video selbst ist aber
auch insgesamt sehenswert und deutet auf baldige Veränderungen hin, sprich Systemcrash.
Aktuell: DE; USA; Türkei; Syrien; Krieg; Libyen; Afrika; Flüchtlinge; Sozialindustrie etc

https://www.youtube.com/watch?v=VBSihTfCH20#t=46m02s

[15:15] Wozu die Leute unbedingt Videos machen müssen, erschliesst sich mir nicht.WE.
 

[09:44] Leser-Zuschriften-DE zum Cheffe-Buch:

(1) Buch gelesen. Nur ein Word.: DANKE !!!!

Was für eine Buchkritik: kurz prägnant, sagt alles! TB

(2) .... Also, das Schlimmste an Ihrem Buch ist nicht das Buch als solches, sondern das ungeschminkte und prägnante Vorwort des SUV-Fahrers. Ich denke, allein schon das treibt den Politmarionetten und Sympathisanten bereits den Angstschweiß ins Gesicht, noch bevor die erste Zeile des Buches gelesen wurde!
Meine Hochachtung zu diesem Werk!! Weiter so!


Neu: 2015-08-14:

[16:00] Der Stratege: Gratulation zum hervorragenden Buch:

gestern habe ich vom Verlag Ihr Buch erhalten und in nur einer Nacht komplett durchgelesen. Aus meiner Sicht ist Ihnen mit dem Buch ein hervorragendes Werk gelungen. Selbst für mich als eingefleischter Hartgeld seit vielen Jahren war etwas Neues dabei. Die Streitereien in den Amazon-Kommentaren zeigen zudem, wie das Buch polarisiert, genau so muss es sein. Die Verarbeitung, Qualität und Haptik des Buches ist ebenfalls vorbildlich. Kaum zu glauben, dass ein kleiner und junger Verlag so etwas binnen 3 Wochen auf die Beine stellen kann.

Auch das Vorwort vom SUV-Fahrer ist brillant. Er schafft es immer wieder jedes Wort treffend und sarkastisch zu platzieren. Ein Genuss, so etwas zu lesen.

Besonders hat mich natürlich gefreut, dass es auch zwei Kommentare von mir in das Buch geschafft haben.

Das Vorwort des SUV-Fahrers kommt morgen auf MMnews. Das war der Wunsch von Herrn Mross.WE.
 

[14:45] Leserzuschrift: unerwünschte Google-Werbung:

ich wollte Ihnen unbedingt 2 Screenshots von auf Hartgeld eingeblendeter Werbung zukommen lassen.
Jetzt wird sogar schon für muslimische und afrikanische Frauen penetrant Werbung gemacht.
Mir ist klar, dass die Werbung von Goolge kommt und nicht von Hartgeld beeinflussbar ist.

Ich habe die Kategorie Dating in Google Adsense gesperrt, damit sollte das Problem beseitigt sein. Religion ist ohnehnin von mir gesperrt. Der Google-Berater hat mir vor kurzer Zeit empfohlen, mehr Kategorien zu öffnen, um mehr Werbeeinnahmen zu haben.WE.


Neu: 2015-08-13:

[18:30] Leserzuschrift-DE: Grober inhaltlicher Fehler im Buch:

Die im Buch zitierte niedrige Bevölkerungsreduzierung laut Deagel-Liste  ist nicht zutreffend.

Aktuell 33 Mio - also fast 50%.

Mehrere Leser haben das kritisiert. Dieser Teil des Buches wurde vor der Revision der Deagel-Liste geschrieben. Sie kann nochmals revidiert werden. Was ist dann?WE.
 

[08:35] Leser-Zuschrift-DE zu Neidern:

Mir fällt in letzter Zeit auf, jüngst in Rezessionen zu Ihrem Buch bei Amazon , das einige ganz Schwachsinnige monieren bzw. erwähnen das SIE ja kein Wunder so viel Gold empfehlen weil SIE auf IHRER eigenen WEbseite ja Werbung zum Goldkauf anpreisen ...

Mit stand erst mal die Kinnlade unter für ca. 15 min ... als ob Sie mal abgesehen von üblichen Werbeprovisionen auch nur einen Cent an irgendeiner verkauften Unze mit verdienen würden . Solche derart idiotische Kritik ist in Zeit der BOT-Werbung lachhaft , dieser Amazonkunde !!! muss doch wissen was z.b. Amazon tun ....egal was sie bei Amazon suchen die leiten das an Google weiter ... egal was sie dann googlen sie bekommen Werbeeinschaltungen zu Amazon ...

Von dieser Doppelmoral mal abgesehen was ist in der heutigen Zeit schlimm daran Werbefinanzierte eine Website zu betreiben dies tun 95% aller Websites ... das bei einem Gold und Silber Forum die Werbung entsprechend von Goldanbietern gebucht wird ... nah was für eine Überraschung ... !!!

Gegen diese Neider, die mein Buch auf Amazon.de verreissen, kann man leider nicht viel machen. Die nahe Zukunft wird sie kehren, dass ich recht habe. Ja HG finanziert sich über Werbung. Ich werde die Kriterien bei Google wieder verschärfen müssen, da sich einige Leser aufgeregt haben. Google hat mir empfohlen, weniger Kategorien auszuschliessen.WE.

PS: bitte nicht schreiben, dass Sie das Buch erhalten haben, spart bei uns Redakteuren Lesezeit.


Neu: 2015-08-12:

[14:42] Leserzuschriften-DE zum Buch:

(1) habe heute meine Ausgabe per Post bekommen! Ich muss schon sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Die Aufmachung und die Qualität des Buches, ja sogar die Vepackung in extra Papier ist sehr gut! Vielen Dank, und jetzt werde ich erstmal lesen!

(2) Vielen Dank. Sogar auf der verschlafenen schwäbischen Alb ist das Buch angekommen.

So verschlafen kann die Alb nicht sein, wenn dort Cheffe-Buchbesteller zu finden sind! TB

(3) hab gestern das Buch erhalten und meine Mutter liest es gerade. Hat schon was gefunden was sie meiner großen Schwester um die Ohren hauen kann wie Sie sagt.
Noch was. Hab meinem Bürgermeister den Artikel Mehrfrontenkrieg gesendet gehabt. Heute kam die Antwort:
"Wir werden diese "Flüchtlinge" so behandeln wie alle Menschen behandelt werden. Wie Menschen."
Der wird noch Augen machen, falls sie vor Mitte September kommen sollten.
PS: Das Buch ist echt der Hammer! Super Zusammenfassung von Hartgeld.com der letzten Jahre.
Wie gesagt von den vE´s. Ein bißchen schärfer hätts schon sein dürfen!
Aber danke auch an den Verlag. Tolle Arbeit!!!

[08:54] Leserzuschrift zum Buch:

Ich habe heute Ihr Buch erhalten und in einem Zug durchgelesen. Vielen Dank für dieses Meisterwerk mit kompaktem Wissen auf 200 Seiten. Musste gleich nochmals einige Exemplare für meine Freunde und Bekannte nachbestellen, welche unser Gedankengut teilen und mich nicht als kompletten Spinner abgetan haben. Alle Anderen können mich schon lange mal. Wer nicht hören will, ..
Ich bin seit anbeginn von hartgeld.com täglicher Leser und "Linkeinsender", ab und an mit einem Kommentar von mir dazu. Mann Mitte 30 aus der Schweiz, immer scho kreditlos, da mir meine finanzielle und persönliche Freiheit an erster Stelle kommt. Besitzer von Edelmetallen in grossen und kleinen Einheiten, welche mein Körpergewicht x fach übersteigen. Leider bringe ich den täglichen Brechreiz seit Jahren aufgrund der gesellschaftlichen Dekadenz und Totalverblödung mit Steigerungspotenzial um mich herum nicht weg, wurde in den letzten Monaten immer unerträglicher. Ich sehne mich tagtäglich nach dem Tag X und der Erlösung, auch wenn es hart werden wird. Obwohl mir bereits der Inhalt in Ihrem Buch und die Zusammenhänge durchaus bewusst waren, tat es meiner Seele gut, dies mir an einem Stück wieder zur Gemüte zu führen.


Neu: 2015-08-11:

[16:50] Ihr Buch - Die Wut wird grenzenlos sein.

Wenn die Konsumschafe plötzlich im Goldstandard erwachen erkennen sie, dass der leichte Konsum über Kredit nicht mehr funktioniert.
Die Wut und die Verzweiflung wird grenzenlos sein, wenn erst gearbeitet und gespart werden muss, um konsumieren zu können. Materieller Überfluss und versklavt zu sein ist für diese Schafe wichtiger als eigenverantwortlich und unabhängig zu leben. Da werden sich viele Dramen abspielen. Das wird was geben !

Diese Wut wird gerade auf die heutige, politsche Klasse umgelenkt.


Neu: 2015-08-10:

[20:00] Bald kommt ein Blog eines "Geadelten" mit Nickname:

Herr Eichelburg, mit hartgeld.com haben Sie wirklich sehr sehr viel für die "Menschheit" getan. Zumindest für einen kleinen Teil davon der es gewohnt ist, selbständig denken zu können. Ich möchte hiermit meine dankbare Verbundenheit ausdrücken.

Wer das macht und wie der Blog heisst, kann ich natürlich noch nicht sagen. Aber alle Leser kennen ihn für seine exzellenten Analysen der Finanzmärkte.
 

[13:37] Leserzuschrift-DE zum Buch:

vielen Dank für Ihr revolutionäres Buch! Mein Mann und ich konnten uns vorbereiten und blicken nun viel entspannter auf die kommenden, turbulenten Zeiten.  Ihre redaktionellen Beiträge und jetzt auch ihr Buch waren ein wahrer Augenöffner.
Gratulation auch, dass ihr Buch jetzt schon eine Woche unter den Top100 bei Amazon geführt wird. Das wird sicherlich noch sehr viel mehr Menschen aufmerksam machen und die Augen öffnen. Schade nur, dass ihre Gegner das Buch bei Amazon so heftig verreissen. Das haben Sie nicht verdient.

[13:29] Leserzuschrift-AT zum Buch:

So das Buch ist angekommen. Von der Bestätigungs Mail bis zum eintreffen des Buches vergingen gerade mal 6 Tage, und das ist mehr als wie angemessen. Als Offsetdrucker kann ich nur sagen daß das Buch erstklassig verarbeitet wurde. Auch der Druck und das Layout sind von hoher Qualität. Das Papier ist griffig und liegt angenehm in der Hand. Das Seidenpapier ist noch das Tüpfelchen auf dem i. Habe gerade angefangen zum lesen und bin bin ganz gespannt auf das ganze Buch.
PS: Ich denke daß es nur zu Ihrem besten war daß die anderen Verlage das Buch abgelehnt haben. Mit dem Juwelen Verlag haben Sie jemanden der etwas von seinem Handwerk versteht. Daher auch ein Danke an den Juwelen Verlag.

Ja, es ist bei Amazon derzeit auf Rang 80. Das hätten gerne viele Verlage, aber die haben abgelehnt.WE.
 

[08:25] Leser-Zuschrift-DE zum Cheffe-Buch:

Seidenpapier-Verpackung und die Qualität hat mich auch überrascht. Erinnerungen an Pralinen wurden wach.
Das war's dann aber auch! Das Buch ist der Wolf im Seidenpapier-Pelz! Mein Buch sieht gar nimmer neu aus, vollgetropft voll ... Schweißtropfen!
Jetzt brauch' ich noch 'nen Drink. <<<
Sehr geehrter Walter Eichelburg und Thomas Bachheimer, Danke wie immer für Ihre Arbeit! Heftigstes Buch.
Auch wie eine Zeitreise durch Jahre der HG-Lektüre ...

[9:00] Laut meinen vE-Quellen hätte das Buch noch heftiger ausfallen können. Da drinnen ist echtes Herrschaftswissen.WE.


Neu: 2015-08-09:

[20:00] Leserzuschrift-CH: Buch vom Cheffe:

Vorgestern ist das bestellte Buch eingetroffen. Beim Auspacken bin ich bass erstaunt gewesen ob der Qualität des Buches - fester Einband, super Papierqualität. Hut ab vor denen, welche in der heutigen Zeit noch imstande sind ein Buch in einer derart hochstehenden Qualität zu verlegen. Und nicht nur das hat überrascht: das Buch ist nicht etwa in einer Plastikfolie eingeschweisst gewesen, nein, liebevoll (anders kann ich es mir gar nicht vorstellen) in Seidenpapier eingewickelt und mit einem Siegelkleber des Verlags versehen. Fast zu schade um es auszupacken ;-). Herzlichen Dank von einem Buchfan, dessen Bücher nach erfolgter Lektüre noch aussehen wie direkt aus dem Laden, dies nicht zuletzt in Achtung gegenüber dem Druckergewerbe.

Ja, die Qualität ist 1A, das Buch wird im 4-Farben Offset-Druck gedruckt. Der Einband mit Seidenpapier ist die persönliche Note des Juwelen-Verlangs.WE.


Neu: 2015-08-06:

[16:55] Leser-Zuschriften-DE/AT zum Buch:

(1) habe schon heute (AT) das Buch perfekt verpackt erhalten. Was mich etwas wundert, daß es ohne Empfangsbestätigung verschickt -
und einfach in den Postkasten geworfen wurde.

(2) Ich verstehe die Leute nicht die die Lieferung des Buches herbei pöpeln möchten.
Seid doch froh das sich ein Verlag gefunden hat !
Mein Buch ist auch noch nicht angekommen,durch Schimpftiraden kommt es bstimmt nicht schneller.
Hartgeld Leser müssten doch in Geduld geübt sein . Bin gespannt auf das Werk von Herrn Eichelburg.

(3) Ich denke bei der Ungeduld zu Lieferungen von Herrn Eichelburgs Buch, handelt es sich um den Freiraum Verlag. Daten meiner Bestellung zur Info:  Mit EMail v. 05. 08. 2015, 00.58 Uhr teilte man mir mit:
Ihre Bestellung 1332 bei freiraum vom 6. Juli 2015 wurde versandt.
* 0.58* - ich denke hier wird so schnell wie möglich an dem Versand gearbeitet.
Btw, ich habe sehr bewusst bei Frau Kablitz bestellt, da sich Freiraum hier als erstes engagierte und nehme die Wartezeit sehr gerne an.

[17:45] Was manche Besteller irritieren dürfte: der Juwelen-Verlag verlegt das Buch, Freiraum vertreibt es. Selbe Eigentümer und Betreiber.WE.

[20:00] Information der Verlegerin Susanne Kablitz zu den internen Verhältnissen:

zur näheren Erklärung: freiraum - Das Magazin ist ein Online-Magazin (www.freiraum-magazin.com) und das Medienangebot des Instituts für klassischen Liberalismus (www.liberalesinstitut.de). Über die Onlineplattform von freiraum wird der Vertrieb organisiert, der über den Juwelen-Verlag (www.juwelenderverlag.com) anfällt. Die beteiligten Personen sind immer die gleichen. Beim Magazin bin ich die Chefredakteurin, im Institut die Vorsitzende und im Verlag die Inhaberin. Zusammen mit 5 wunderbaren weiteren Personen (Gerhard Breunig, Uwe Schröder, Johannes Roßmanith, Thomas Stahl und mein eigener Mann) organisieren wir alles, publizieren, veröffentlichen, verlegen und sorgen dafür, dass "die Läden laufen".


[9:30] Leserkommentar-DE: Anbei meine Rezension Ihres Buches:

Seit Ende 2010 lese ich Hartgeld und, ja, bisher hat sich Herr Eichelburg in seinen zeitlichen Prognosen immer geirrt. Wenn man regelmäßiger Leser ist, kann man jedoch erkennen, das seine tendenziellen Prognosen zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung eine erstaunlich hohe Trefferquote aufweisen.

Wenn man nun in die Geschichte zurückschaut, sind einige Entwicklungen immer wieder beobachtbar:
- noch jede Republik in der Geschichte entartete letztendlich in einer "Pöbelherrschaft" (Polybios' Ochlokratie) und wurde regelmäßig von einer Autokratie abgelöst,
- die 10er-Jahre eines Jahrhunderts sind mindestens ab dem 17. Jahrhundert immer Zeiten gewaltiger und gewalttätiger Umwälzungen,
- jedes ungedeckte Geldsystem der Geschichte ist in seiner Endphase an der exponentiellen Geldmengenvermehrung zugrunde gegangen.

Wie es J.P. Morgan am Anfang des letzten Jahrhunderts sagte: "Gold is money. Everything else is credit." Wenn wieder einmal ein spanisches Silberschiff gefunden wird, kann man das Edelmetall eintauschen und etwas damit erwerben. Wie sieht das mit dem Koffer voll deutscher Reichsmark aus?

Ich sage immer, schaut nicht auf das vor Eure Nase projizierte. Dreht Euch um, und schaut, wer den Projektor bedient. Dann versucht, herauszufinden, was sich hinter dem Mann mit dem Projektor befindet.

Diesesmal werde ich mir mit dem Crash-Datum kaum irren.WE.


Neu: 2015-08-05:

[09:54] Leser-Zuschriften-DE zum Erhalt des Cheffe-Buches:

(1) Soeben hat in meinem E-Postfach die Versandbestätigung für "Nach dem Finanz-Kollaps" ein vorfreudiges Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.
Kommt es also sicher noch vor dem Chaos an.
Besten Dank für ihre grandiose Arbeit. Wenn auch der Kaiser die Fesseln der Lohnsklaven nur lockert und nicht entfernt, so freue ich mich dennoch darauf und hoffe jene Zeit noch zu erleben.
Gemäss Prophezeiungen soll "der Wiederaufbau" überraschend schnell gelingen, dennoch können 3 - 5 Jahre Chaos, Hunger, Krieg und noch mehr Hunger recht lang sein. Ich wünsche dem ganzen Team alles Gute.

[10:45] Ich habe heute selbst 2 Exemplare des Buches aus der Vorserie bekommen. Das Buch enthält im Wesentlichen das, was für den Machtwechsel gemacht wird.WE.

(2) Als Hartgeldleser seit 2007 war für mich selbstverständlich ihr Buch zu erwerben, Frau Kablitz dürfte rund um die Uhr arbeiten (Versandbestätigung heute Nacht um 00:58 Uhr). Ich freue mich über Ihr Buch neue Infos dazu erhalten, vieles wird für mich nicht neu sein, aber gewinnen werden wir. Außerdem ist Ihr Buch meiner Meinung noch zu billig, dürfte ruhig das doppelte kosten, oder so.

(3) Schätzen (auch meine Frau) Ihre wertvolle Arbeit sehr schon seit mehreren Jahren.
Wollten gestern mit großer Neugierde Ihr Buch bei Amazon bestellen, nur leider wird es nach Österreich nicht geliefert. Kenne in Deutschland leider nur Schafe an die ich es nicht senden lassen kann. Haben sie noch andere Quellen für uns?

[13:45] Dass Amazon nicht nach Österreich liefert, glaube ich nicht. Man kann es auch beim Verlag bestellen. Auf der Homepage ist ein Werbebanner dafür, einfach draufklicken.WE.

[19:20] Information vom Verlag: das Buch ist jetzt auch aus AT und CH bei Amazon.de bestellbar

Das Buch wird vom Juwelen-Verlag ausgeliefert, Amazon ist nur die Bestellplattform.WE.
 

[08:37] Der Vollstrecker mit einer Rezession des Cheffe-Buches:

Einfach ein gutes Buch. Ich glaube es gibt hier in den Bewertungen nur 5 Sterne oder einen. Ganz einfach, die welche sich als ( nicht vom System bezahlte Handlanger) mit dem Geldsystem beschäftigen und es verstanden haben ( wer will soll Geldsystem und Henry Ford mal nachschauen!!! ) und denen die es sich nicht vorstellen können das unser Schuldsystem mal zu Ende geht. Ich wünsche allen 1 Sterne-Bewertern das sie einfach nicht nur linear denken sonder sich mit der Geschichte des Goldes beschäftigen. Ob das Sytem nun im Sep. 2015 oder erst in 3 Jahren kippt ist völlig egal.
Einfach mal die Krisenzeiten beachten und die Rolle von Gold und Silber in dieser Zeit untersuchen. Und noch einen Hinweis an alle 1-Sterne-Bewerter, Bitte rechnen sie vor wie die Staatsschulden getilgt bzw. nennenswert reduziert werden sollen ! Wer das kann darf weiter auf den Cheffe schimpfen, also bitte erst die Hausaufgaben machen, selbst was leisten und dann änder beschimpfen.
Zum Schluss ein Zitat eine bekannten amerikanischen Bankers: " Gold ist Geld, alles andere Kredit"
So und nun dürfen alle über mich herfallen ich halte es aus.

[10:45] Ich denke, die Bewerter mit nur einem Stern auf Amazon.de werden bald hungern.WE.
 

[08:16] Leser-Zuschrift-DE zum 13.9.:

Heute wieder weltklasse Kommentare von WE und TB, danke für die professionelle Unterhaltung!

Ich gehe mit WE d'accord das um den 13.9. herum das große Finale kommt. Dann wissen wir auch warum und das alles in der Tat seit 2001 in Form gegossen wurde und die USA zum Niedergang "gezwungen" wurde. Die Bücher und Videos von Jonathan Cahn sind der Schlüssel dazu, so der darin beschrieben Schmitta-Zyklus den kaum einer kennt. Die Terroristen wurden immer dann eingesetzt, wenn eine Nation fallen gelassen werden soll, so auch dieses mal.

Zu TB, ja diesen Sommer ist am Goldmarkt alles anders, als bisher, viele spüren offenbar das Unheil kommen und kaufen gehäuft Edelmetalle, die Masse scheint es aber offenbar nicht zu sein, wobei in DE der Absatz auch schon seit Jahresbeginn ordentlich gestiegen ist in den USA erst im Juni zumindest bei Gold, bei SIlber auch schon lange hoher Absatz bei der US MInt. Dazu die so gut wie sicher leeren Lager (Comex etc). Das Bild ist komplett, wenn man es sieht.

[10:45] Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das Finale mit dem grossen Crash Mitte September 2015 kommt.WE.


Neu: 2015-08-04:

[15:55] Leser-Zuschrift-DE zum Buch:

Sehr geehrte Frau Susanne Kablitz, sehr geehrter Herr Walter Eichelburg, meine Sendung zum Buch ist fertig und geht um 16.00 Uhr erstmals über den Äther: http://nbradiotreff880.radio.de
Angepostet bei Facebook: "Ferienzeit ist Lesezeit". Bei QuerStrom N° 179 gibt's unter dem Thema "Lesestoff" eine radioaktustische Rezension zum Buch von Walter K. Eichelburg "Nach dem Finanz-Kollaps".
ISBN: 978-3-945822-28-9 erschienen bei "juwelen - Der Verlag für klassischen Liberalismus".

Downloaden können Sie sie binnen der nächsten drei Tage hier: mydrive.ch; Gastzugang: Download@creamedial 12345678
Leider gab's ein paar Mikrofonstörungen - der Inhalt dürfte aber deutlich sein.

Für Ihr Entgegenkommen danke ich Ihnen nochmals herzlich & verbleibe

[13:20] Der Bondaffe zum Eichelburg-Buch:

Jetzt habe ich mir gerade den zweiten Auszug aus Ihrem Buch durchgelesen und ich muß sagen es ist wirklich hammerhart. Aber Sie haben vollkommen Recht und wenn das Buch mit Presseauszügen, Links und Leserkommentaren nur so gespickt ist dann werden die Schafe da draußen wohl aufs äußerste schockiert sein. Recht so!

Ich bewundere Sie wirklich für diese schonungslosen Veröffentlichungen der Wirklichkeit. Das ist in meinem Augen ein Stück Geschichte, das Sie nicht nur in Buchform geschrieben haben. Und wie ich es Ihnen geschrieben habe kommt es zum richtigen Zeitpunkt. Es soll keiner sagen können, er/sie hätte es nicht gewußt was kommen wird. Dafür gibt es schließlich Ihr Buch.

Die Schafe da draußen sind vollkommen hilflos, eigentlich überfordert und das mußte ich auch erst lernen und einsehen. Es sind "böse, dumme, einfältige Gutmenschen", die vieles vom eigentlichen Leben verlernt haben. Mein Sohn ist Mitte 20 und arbeitet bei der hiesigen Polizei, was er mir alles erzählt würden Sie mir nicht glauben. Die Menschen sind deppert geworden, sie sehen nicht mehr das Wesentliche und leben in einer Welt der selbstgeschaffenen Lügen. Aber das wäre nur ein Kapitel eines anderen Buches.

Wie auch immer, auf diesem Weg vielen Dank für Ihr Buch. Das Sie eine persönliche Vision veröffentlicht haben. Ich hoffe es bald in den Händen zu halten und es wird nicht lange dauern bis ich es durchgelesen habe. Und ich wünsche Ihnen, dass es ein großer Erfolg wird. Schon allein deshalb, was Sie im Vorfeld bzgl. Ihres Manuskripts so alles mitgemacht haben.

Ja, das Buch ist ein richtiger Augenöffner.WE.


Neu: 2015-08-03:

[18:36] Leser-Gratulation zum Cheffe-Buch:

herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz bei Amazon. Derzeit zwar noch nicht bei den insgesamt verkauften Büchern, aber das kann ja noch werden. http://www.amazon.de/gp/movers-and-shakers/books

Ein Platz 384 im Verkaufsrang ist wirklich nicht schlecht und das bereits am 1. Verkaufstag.WE.

PS: ein Leser aus der Schweiz hat sich beklagt, dass Amazon.de nicht in die Schweiz liefert. Bitte direkt an den Verlag wenden.

[19:34] Leser-Kommentar-DE zu Gratulation:

Mist, ich bin mit meinem Buch Rang 462, Sie haben mich abgehängt! herzlichen Glückwunsch und immer reichlich Tinte auf dem Füller!
 

[8:00] Leserzuschrift-CH: Eichelburg-Buch auf Amazon

Momentan ist Ihr Buch bei Amazon noch nicht vorbestellbar. - Erstaunlicherweise gibt es aber trotzdem bereits eine höchst negative "Rezension":

"Die Äußerungen des Autors in diesem Buch sind hasserfüllt, selbstherrlich, arrogant und zeigen deutliche Parallelen zum nationalsozialistischen Gedankengut.
Der Autor ist hinlänglich dafür bekannt, daß er sich auf Quellen beruft, die angeblich nur ihm als "Insider, oder Auserwählter" zur Verfügung stehen. Tatsache ist jedoch, daß alle seine bisherigen Voraussagen seit 2007 ausnahmslos mißglückt sind. Der Autor hat auf seiner Homepage bereits seit 2007 fast täglich einen unmittelbaren Finanzcrash und sogar Weltkriege und Atomangriffe prophezeit. Hier von „insider- Quellen" zu fabulieren und absurde Katastrophen fast täglich aufs Neue zu prophezeien erhärten den Eindruck mit der Angst Geld verdienen zu wollen, anstatt solide Analysen zu betreiben.
Ich kann dem potentiellen Käufer mitteilen, das dieses Buch, basierend auf frei erfundenen "Insider-Quellen" und abstrusen, apokalyptischen, teils rassistischen Gedankengängen ausgesprochen irreal, ermüdend und langweilig ist.
Leider kann man seine Bewertung nicht mit Minuspunkten zum Ausdruck bringen. Daher werde ich wenigstens einen Bewertungspunkt vergeben müssen. "

Da er das Buch ja definitiv nicht gelesen haben kann, dürfte dieses Elaborat den Tatbestand der Verleumdung erfüllen. Auf ihre Verhaftungsliste gehört er sowieso. Man fragt sich, warum Amazon überhaupt Rezensionen von Büchern zulässt, die noch gar nicht erschienen sind...

Inzwischen ist das Buch über Amazon.de bestellbar. Das ist wahrscheinlich ein "Entadelter". Alle Leser dürfen gerne positive Rezensionen schreiben - nachdem sie das Buch gelesen haben.WE.

[17:18] Leser-Kommentar-CH zur Rezession:

Bei einem positiven Zukunftsausblick hätte dieser Leser wahrscheinlich am liebsten 500 Punkte vergeben. Da es aber leider bald hart wird wie die Sau hat dieser Leser ein Problem wenn das Kind beim Namen genannt wird.


Neu: 2015-08-02:

[08:51] Leser-Anfrage "Was kann man tun?":

danke für die sehr gute Arbeit, bin froh , daß es die Seite gibt.Danke!!!!
In mir kocht auch die Wut hoch und es ist bald unerträglich, wenn jeden Tag diese besch...nen Beiträge in den Lügenblättern hochgejubelt werden.
Wie kann man nur" diesen" die finanziellen Grundlagen entziehen, unser Geld wird mit vollen Händen hinausgeworfen, die Zukunft unserer Kinder wird verfrühstückt....aber die, die kommen, den wird mit vollen Händen gegeben...Das kotzt mich so an.
Hier gibt es bestimmt auch Rechtsanwälte und Steuerberater, die mitlesen...
Haben wir keine andere Möglichkeit der Handhabe ,es nur auszusitzen und es über uns ergehen zu lassen....als Nichtselbstständige....
Petitionen bringen nichts , nicht zahlen der Steuern bringt auch nur Ärger ...unter Vorbehalt ist auch nichts...
Was kann man nur tun , man fühlt sich so ohnmächtig....?

Sümpfe legt man trocken in dem man den zufluss stoppt! Steuerboykott wäre die einzige richtige Wahl. Aber dieser ist natürlich strafbar der Aufruf dazu auch. Deshalb rufen wir dazu auch explizit NICHT auf sondern wir zeigen diesen lediglich als Alternative für den Bürger auf! TB

[09:00] Das wäre natürlich auch eine Alternative: Grande Manifestation Agricole de Chalon en Champagne

[9:10] Was wir tun können? abwarten und zusehen, wie die "Demokrattie" in einer inzenierten Revolution abgebrochen wird. Es dauert nicht mehr lange, spätestens mit dem Crash im September geht es los. Der Furor des Mobs wird unvorstellbar gross sein. Auch TB wird dann nicht mehr wegen meiner Kaiser-Stories belächelt werden, weil alle nach dem Kaiser schreien werden und die Demokrattie verdammen, die uns das gebracht hat.WE.


Neu: 2015-08-01:

[9:45] Leserzuschrift-DE: Unsere "Altherrenseite" hat jugendlichen Zuwachs bekommen!

Cheffes- und TB- Einträge werden von vier sechzehnjährigen Realschülern gelesen. Das ist mir heute beim Geburtstagsgrillen meines Sohnes gewahr geworden,meine Söhne sind schon lange Hartgeldabhängig ,am Anfang gab ich beiden immer nur bestimmte Artikel zu lesen,seit geraumer Zeit picken die Jungs (12/16)ihre Beiträge selber heraus!Der Große vertritt auch Cheffes Meinung(zum Leidwesen mancher Lehrer und Gutmenschkinder)in der Schule. Aber das gerade dadurch neue Leser , in einem solchen Alter,dazu stossen hätte ich nicht gedacht! Cheffe sie sind ein Idol, kein Witz!

Ihre Söhne sollen den Lehrern ruhig sagen, was kommt und dass sie alle entlassen werden. Die Schlimmen kommen in Straflager.WE.


Neu: 2015-07-31:

[08:23] Leser-Zuschrift-DE über Hartgeld.com als Aufklärer-Medium:

Sehr geehrte Herren, vor 14 Tagen habe ich dem EM-Händler meines Vertrauens eine Bestellung geschickt. In der Vergangenheit konnte ich nach 1-2 Tagen vorbeikommen um meine Bestellungen abzuholen. Diesmal dauerte es 14 Tage und ich konnte gerade mal die Hälfte abholen. Auf meine Nachfrage was den los sei, antwortete der Angestellte sinngemäß: "Wenn ich morgens den Rechner anmache dann sind da 200 Bestellungen da und das Telefon steht den ganzen Tag nicht still." Ich nehme das mal als Zeichen, daß sich eine vielleicht unterschätzte Anzahl Menschen von der Goldpreisdrückung nicht davon abhalten läßt die Draghi-Fetzen in wahres Geld umzumünzen und ich glaube, daß ist nicht zuletzt Ihnen zu verdanken. Dafür möcht ich Ihnen danken, denn Ihr missionarischer Eifer wird Früchte tragen und in schlechten Zeiten viele Menschen retten.

Dann müßten eigentlich sämtliche EM-Händler uns eine kleine Provision zahlen! Nein, im Ernst - es freut uns, dass wir was bewirken können und das dies auch erkannt wird! Danke! TB

[13:15] Die brauchen nur hier werben, einige Bannerplätze sind noch frei.WE.

[09:17] weiteres Leser-Kommentar-DE zu Hartgeld.com:

Einen guten Tag, dem HG Team und allen Lesern. Auch ich war neulich ein, aus staatlicher Sicht, braver Bürger, und habe viel Geld in den Markt gepumpt, die Wirtschaft angekurbelt. Das von mir gekaufte Produkt glänzt immer so schön wenn Licht darauf fällt :) Ich hoffe das die EM Preise sogar noch weiter sinken, damit ich noch mehr davon kaufen kann. Nur absolute Deppen, die aber auch nicht die geringste Ahnung von Wirtschaft haben, geschweigedenn von EM, lassen sich von einen sinkenden EM Preis abschrecken.
In diesem Sinne, macht weiter so. Und an die Leser da draußen: Laßt euch nichts gefallen, dies ist unser Land, und das beibt es auch, und, wenn auch nur etwas an den Eichelburgischen Versprechen bzgl. der Zukunft dran ist, dann wird die Zeit nach dem Sturm, den wir hoffentlich alle gesund und munter überstehen, denn vorbereitet ist der Durchschnitts-HG-Leser ja, hoffentlich ebenson glänzend wie unser aller Lieblingsprodukt.
Bleibt nur zu hoffen das die "Königsmacher", von denen, oder eher von deren Anmaßung, ich eine sehr gemischte, aber überwiegend negative Meinung habe, sich jemals mit Platons "Staat" befaßt haben.

[13:15] Man sieht, die Abhaltung der Masse vom EM mittels Preisdrückung funktioniert immer schlechter.WE.


Neu: 2015-07-30:

[17:25] Dr. Cartoon über das Paul Samuelson-Zitat in der Rubrik Zitate:

Bisher war mir Paul Samuelson unbekannt, also mal kurz bei Google nachgeschaut. Und siehe da: Paul Samuelson ist der "Ökonom des Jahrhunderts". Interessant was man da so alles über diesen Ökonom so lesen kann: Samuelson zählte zu jenen wissenschaftlichen Riesen seiner Zeit, er war ein Ausnahmeökonom, der der Volkswirtschaftslehre des 20. Jahrhunderts über alle ideologischen Gräben hinweg seinen Stempel aufdrückte. Er beriet mehrere amerikanische Präsidenten.

Ich kenne seine Arbeiten nicht und kann diese nicht beurteilen, aber sein Zitat ist die Krönung der Realitätsverweigerung. Und solche Menschen beraten unsere Politiker.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/paul-a-samuelson-ist-tot-der-oekonom-des-jahrhunderts-1.129273

Es sind immer jene Ökonomen, die der rückgratlosen Enteignung durch die Politik Vorschub leisten bzw. camouflierende, pseudowissenschaftliche Erklärungen über diese Maßnahmen abgeben, die die Preise und Titel einheimsen! TB

[17:55] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Genau deshalb nenne ich die Ökonomen auch gerne Blökonomen: Die blöken und ihr Nomen est Omen!


Neu: 2015-07-28:

[14:07] Leser-Kommentar-DE zum Cheffe-Beitrag "Ende des Sozialstaates":

Hoffentlich fallen die Subventionen wegen, denn ich kenne einen Landwirt = "Großgrundbesitzer" der nur jammert, sich aber ständig neue Bulldogs und noch mehr Äcker kaufen kann, dass er schon die ganzen umliegenden Äcker einer Gemeinde aufgekauft und sogar mit dem Pfarrer des Ortes Schwierigkeiten bekam, da der Pfarrer auch Äcker kaufen wollte und dieser Landwirt diesem Pfarrer die Äcker vor der Nase weggeschnappt hätte !!! Irgendwo her muß ja das viele Geld der Landwirte kommen - u.a. von Subventionen nehme ich an !

[14:56] Leser-Ergänzung-AT zu den Subventionen:

Was ein jammernder Bauer den man kennt an EU-Agrarförderung bekommt kann in der "Transparenzdatenbank EU" nachlesen: http://www.transparenzdatenbank.at/

[18:45] Ja, auch diese Subventionen fallen weg.WE.

[19:05] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Das ist einer der wichtigsten Punkte überhaupt, damit ein neues System lebensfähig ist und sich entwickeln kann: Alle Subventionen müssen weg. Jegliche Subvention wäre nämlich der Startschuß zu neuen Verteilungsorgien und Forderungen danach. Damit wäre der Tod des neuen Systemes schon vorprogrammiert, bevor es sich überhaupt etabliert hat. Es muß bei Kernaufgaben des Staates bleiben.


Neu: 2015-07-21:

[08:46] Der Silberfuchs über den Cartoon von Silberrakete:

Gestern fiel der Preis von Rhodium in Euro aber um straffe 7,67% Vielleicht sollte man doch lieber Rhodium statt @altgold kaufen, habe ich gerade getwittert... Danke für den Cartoon, Sie haben meinen Tag vollendet! Und Silber ist unverhältnismäßig weniger billig geworden, weswegen es mir clever erschien, statt 75 verkaufter Unzen lieber 100 neue einzudecken als Rhodium oder gar Gold zu kaufen... Grüße an alle Leser hier, die es "nur ungefähr richtig machen, denn das reicht schon." In Anführungszeichen steht ein sinngemäßes Zitat von WE.


Neu: 2015-07-19:

[13:10] Leserzuschrift-DE: das Eichelburg-Buch als historisches Dokument:

Ich habe gestern Ihr Buch bestellt. Dies nicht so sehr in der Erwartung, wirklich Neues zu erfahren, sondern als geschichtliches Dokument für meine Kinder, denn die halten mich noch immer, gelinde gesagt, für durchgeknallt.

Da wir uns nun augenscheinlich in der Endphase dieses Systems befinden, möchte ich mich noch einmal bei Ihnen für Ihre Aufklärungsarbeit bedanken. Ohne Sie hätte ich uns (drei Generationen) nicht in dem Maße vorbereiten können.

Ich danke für jede Bestellung. Was ich hier und in meinen Artikel über die Jahre kommentiere, ist im Buch alles in konzentrierter Form enthalten. Es sind aber auch neue Sachen drinnen, die hier nicht vorkommen.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Auch ich habe das neue Buch von WE vergangene Woche direkt beim Verlag bestellt.Als regelmäßiger Leser empfinde ich es schon als Pflicht das Buch zu ordern. Hier auf Hartgeld.com bekommt man 365 Tage im Jahr kostenlose Infos von unbezahlbaren Wert.Mit dem Kauf des Buches können all wir regelmäßigen Leser uns zumindest mal mit einer kleinen Geeste bei der Redaktion bedanken und uns zusätzlich an einer bestimmt höchst spannenden Lektüre bedienen.
Meinen herzlichen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit

[18:10] Leserkommentar-CH:
Ich habe mir soeben einige Exemplare direkt beim Verlag vorbestellt und freue mich auf die baldige Lieferung. Eines bleibt natürlich als historisches Dokument in meiner persönlichen Sammlung, die anderen werden an die mir wohlgesinnten, aufgeweckten Schafe (zum Glück gehört meine Mutter unterdessen auch dazu) verteilt.
Vielen Dank für Eure Arbeit.

Ich habe selbst gerade 25 Stück zum Verteilen bestellt.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Ein viel besseres historisches Dokument wäre eine vollständige Kopie der Webseite seit 2006 mit allen Links und Kommentaren. Das ist aber seit der technischen Umstellung der Seiten leider nur mehr zu einem kleinen Teil möglich!

Das gibt es bei meinen Backups. 2012 mussten wir einfach das Archiv ausmisten, da zu viel Überholtes drinnen war.WE.


Neu: 2015-07-15:

[19:00] Silberfan zu den Rubriken auf hartgeld.com:read!

Ich versuche jetzt noch mal die Dinge zusammenzufassen und weil alles zusammengehört,
habe ich es in diese Rubrik geschrieben.

Ich mache mir keine Gedanken mehr über die Goldpreisdrückung, weil sie gesteuert ist.
Ich mache mir keine Gedanken mehr über den Terrorismus weil er er gesteuert ist.
Ich mache mir keine Gedanken mehr über Griechenland oder den Euro weil es gesteuert ist.
Ich mache mir insgesamt keine Gedanken mehr über die Systemkrise usw. usf.

Es macht für mich immer weniger oder gar keinen Sinn mehr, ein Thema für sich zu behandeln. Alles was wir kurz vor Systemende erleben wurde über Jahre ausgeklügelt und sucht jetzt sein gemeinsames Ziel. Die Systemabbruchmacher schiessen aus vollen Rohren, nach dem sie sich Jahrelang in Stellung gebracht haben für dieses eine Ziel nur die Sprengkraft wird jetzt auf ein Maximum erhöht.
Es muss alles genau passen zum Finale, daher sind die einzelnen Ereignisse für den Aussenstehenden auch nur so zu verstehen, weil sie den Summationseffekt aller Ereignisse nicht verstehen sollen und ihnen das Ziel deshalb auch nicht bekannt ist.
Am Ende sollten nur wenige auf das kommende vorbereitet sein, nämlich die die schon jetzt dahinter blicken können, vor allem werden das die Leser von hartgeld.com sein. Man sollte sich daher jetzt nicht mehr über die Einzelthemen aufregen oder wundern, sondern verstehen, warum es sie überhaupt gibt und was das Ziel des ganzen ist.

Meine Quellen sagten kürzlich: wir sind im Finale und die Menschen werden noch richtig staunen. Das passiert jetzt. HG erklärt es.WE.


Neu: 2015-07-11:

[12:45] Silberfan zum WE-Artikel Politexitus

Auch wieder ein Meisterstück vom Cheffe! Häten Sie das vor zwei Jahren geschrieben, hätten alle Sie für Wahnsinnig erklärt. Aber die Zeit läuft weiter ab und die Dinge überholen die Ignoranten.

Jetzt steht wirklich alles kurz vorm Politexitus auf den wir schon so lange gewartet haben. Mit den Methoden die die Drehbuchschreiber dabei angewendet haben gelingt das auch. Ich kann nicht erkennen, dass die Polit-Affen auch nur ein Korn finden konnten, nur das einige schon untergetaucht zu seien scheinen (viele Grüne und die gesamte FDP). Die anderen suhlen sich noch in ihrer von ihnen geträumten politischen Machtposition und treiben der Zerfall der Staaten die sie vor Schaden schützen sollen ungehindert voran, bis zu ihrem Exitus. Es ist wirklich unglaublich wie dumm und verbissen sie ihre Posten umklammern von der man sie nur noch mit roher Gewalt lösen kann und sie werden gelöst!

Im Hintergrund läuft meisterliche, unsichtbare Massenpsychologie die von allen Akteuren, auch in der Politik nicht bemerkt wird. Zuerst hat man sie jahrzentelang auf EU, Sozialismus und Multikulti gehirngewaschen, jetzt dreht man gerade alles um.WE.


Neu: 2015-07-08:

[08:37] Leser-Zuschriften-DE zum Cheffe-Buch und HG:

(1) Auch ich werde ihr Buch bestellen (als eBook) und freue mich bereits darauf, es zu lesen. Sicherlich wird das ein großer Erfolg. Ich drücke Ihnen jedenfalls die Daumen und bedanke mich auch für Ihre unermüdliche Arbeit mit Hartgeld.

(2) HG ist wieder großes Kino! Griechenland ist auch großes Kino. (Auch) Dank HG bin ich ganz entspannt. Viel Freude und Spannung in den nächsten Wochen!
Habe eben 7 Exemplare bestellt (und bezahlt) für: Bruder, Schwester, Unternehmensberater, meine Programmierer, mich selbst und zwei zur ... Spekulation ("Erstausgabe")! Behaltefrist beachten!!!!
Sachertorte folgt auch noch. Bitte wenn's kühler ist!TB


Neu: 2015-07-05:

[14:02] Leser-Kommentar-DE zum Block-out-Artiekl:

Mit großem Interesse habe ich den Blackout-Download gelesen, speziell auch den Abschnitt über autarke Stromversorgung. Hier scheint dem Autor aber ein nicht ungefährlicher Fehler unterlaufen zu sein: Die empfohlene Anlage miniJoule ist eine NETZABHÄNGIGE Anlage, d.h. sie funktioniert bei Stromausfall nicht. Zitat aus der FAQ:„Was passiert, wenn Stromausfall ist oder mein Netzanbieter abschaltet? Fließt dann der Strom von meiner miniJOULE-Anlage noch und ist das gefährlich?

Nein, unsere Mikrowechselrichter benötigen 230V, d.h. das öffentliche Netz, um funktionieren zu können. Im Umkehrschluss speisen sie also nicht mehr ein, sobald Du „den Stecker ziehst" oder die 230V – z. B. durch Stromausfall, Sicherungsabschaltung o. ä. – nicht mehr anliegen."

[13:22] Leser-Kommentare-DE zu den Debatten Eichelburg vs Bachheimer:

(1) Früher hieß es "Simmering gegen Kapfenberg - das ist Brutalität". Manchmal könnte es in der Hartgeld-Gemeinde aber auch heißen: "Bachheimer gegen Eichelburg - das ist Brutalität". Trotz verschiedenster inhaltlicher Differenzen bleibt aber die gemeinsame Ausrichtung am goldenen Polarstern bei beiden immer "alternativlos" und die verbalen Gefechte sind oft auch eine Aufheiterung der mitlesenden Hartgeldler. Ich persönlich bin unendlich dankbar für diese Homepage, die mir seit 2008 die Augen geöffnet hat und ich kann diesen so überaus engagierten Menschen nur meinen herzlichsten Dank und meine Hochachtung aussprechen. Während Herr Bachheimer gerne mit Florett und Degen argumentiert, benützt Herr Eichelburg dann schon mal den Vorschlaghammer - der Effekt dürfte der gleiche sein: es gibt wieder mal eine Bewusstseinsveränderung bei den Schlafschafen und neue Perspektiven für alle, die ein Ende des jetzigen Systems nicht mehr erwarten können. Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr alle in den letzten Jahrzehnten von diesem verlogenen Scheingeld-System verblendet werden konnten. Alle sind sie der Fata Morgana nachgelaufen und werden dann doch nur im öden Wüstensand enden, mit nicht rückzahlbaren Schulden, verlorenen Immobilien, verzockten Aktien und Anleihen. Eine schön aufgemachte Lebenslüge bleibt eben eine Lebenslüge, und nur weil jemand andere erfolgreich blenden kann, heißt das noch nicht, dass auch wirklich etwas dahinter ist.

Je mehr man sich schätzt, desto mehr will man den anderen von der Richtigkeit seiner Argumente überzeugen! Aber im Grunde ziehen wir natürlich an einme Strang! TB

(2)Ich hoffe doch, das es zwischen TB und WE nur Meinungsverschiedenheiten gibt, die trotzdem grundsätzlich ein gutes Zusammenarbeiten möglich machen. Seit Anfang 2008 öffnet sich bei mir beim Start des PC immer die hartgeld-Seite. Was immer ich auch täglich am PC zu arbeiten habe, zunächst muß hartgeld.com abgearbeitet werden. Ich wünsche Ihnen (WE und TB) einen schönen Sonntag. Wir Ihnen und allen anderen Lesern auch!

(3) Der Professor: Nach Jahrzehnten des Konsums gleichgeschalteter, gesteuerter Massenmedien sind wir es einfach nicht mehr gewöhnt, daß freie, unabhängige Menschen unterschiedliche Ansichten haben und das auch offen kommunizieren.
Nur nicht unterkriegen lassen! Wie bei Asterix und Obelix: ein wenig Hickhack ist doch das Salz in der Suppe wahrer Freundschaft!

[07:12] Der Silberfuchs zum heutigen Cartoon:

Vielen Dank an Dr. Cartoon für den Cartoon des heutigen Tages. Gestatten Sie mir aber bitte zwei Hinweise: Sowohl bei Herrn Honecker (Gott hab ihn seelig), als auch bei Herrn Schäuble (Gott hab ihn bald seelig), handelt es sich mit den beiden Zitaten nicht um Irrtümer, sondern eher um Demenz, Altersstarrsinn oder sogar Realitätsvrweigerung der höchsten Stufe, denn beide hatten (haben) Berater, die es wirklich besser wissen(wussten). Und für Ihr Stammbuch Herr Schäuble: Der Wert einer Währung ist zuerst vom inneren Vertrauen abhängig und nicht von "internationaler Achtung" - ich sehe täglich in meiner Praxis, wie viel, besser: wie wenig, "Vertrauen" diese Scheißhausbaumwolle noch genießt. Niente, Zero, Love, Nill, Nada, nothing, NICHTS, gar keins! Der Gemeinde trotzdem einen schönen Sonntag und den beiden Redakteuren auch und DANKE für Ihre Arbeit.


Neu: 2015-07-03:

[12:57] Slberfan zum Artikel von Cheffe "Politaffen rennt!":

Ein sehr wichtiger Artikel, denn sobald das los geht, was im Artikel vom Cheffe steht, bricht für viele eine Welt zusammen, viele wollen es auch gar nicht wahr haben und ignorieren Cheffes Info, auch in meinem Umfeld. Das ist einfach zu negativ als das man es gedanklich zulassen möchte. Auch die letzten Autoattacken in Deutschland mit Toten und Verletzten werden als normal abgetan, in der Zwischenzeit geht die Vertuschung weiter oder man hat andere Diagnosen bei den Amokfahrern "festgestellt" wie z.B. Dehydrierung oder das verwechseln von Gas mit Bremse das einer 14 jährigen das Leben kostete. Nun können wir natürlich nichts gegen den Terror bei uns machen, da die Politik, die deshalb weg soll, uns diesen Terror ins Land holte, uns nicht davor schützen kann und die Polizei damit auch völlig überfordert wurde bzw. sogar selbst Opfer sind. Für den Wissenden gilt weiterhin überall aufmerksam zu sein und sich wenig in der Öffentlichkeit zu befinden. Vermeidet Innenstädte wo viele Menschen die Straßen langgehen, Strassencafes, Public Viewing, aber auch große Menschensammlungen allgemein (wie vor dem Schwimmbad), Kinos, Bahnhöfe usw. , die Gefahr lauert überall. Seit immer auf dem "Sprung" und lauft so schnell ihr könnt, wenn Gefahr droht geht in Hauseingänge oder Nebenstraßen, Gassen usw.. Wenn diese Anschläge sich widerholen und nicht mehr vertsucht werden und die anderen sich als Terroranschläge herausstellen, ja, dann sollten die Politaffen die uns das eingebrockt haben die Beine in die Hand nehmen, denn sie werden um ihr eigenes Leben dann rennen müssen. 

[13:20] In spätestens 2 Wochen werden die Politaffen ein richtiges Debakel erleben, wenn die Terrorwelle gelaufen ist und der vertuschte Terror auffliegt. Daher darf man sie auch bereits so nennen. Für die wirklichen Eliten sind sie erpressbare Handlanger, die man nach Gebrauch wegwirft.WE.


Neu: 2015-07-01:

[09:06] Der Bondaffe über den heutigen Silberrakete-Cartoon:

dieser Cartoon hat mich wirklich wirklich sehr gefreut. Vielen Dank für diese "In-Bild-Setzung" des "Zauberers von OI RO-PAH Artikels" und besonders des "grausamen azurblauen Drachens". Ich habe sehr in mich hineingegrinst. Sie können sich gar nicht vorstellen wie überrascht ich geschaut habe als ich das gesehen habe weil mir so etwas selten widerfährt. Ich möchte meine ganze Freude einfach nur mit einem Wort ausdrücken: "Danke".
Und Dank auch den an den "N8Wächter" für die Idee mit dem "goldenen Zeitalter". So wird man in sehr viel späteren Zeiten geheimnisvoll erwähnen, das es ein "N8Wächter" war, der den Beginn des "goldenen Zeitalters" genau vorausgesagt habe: "Nach 16 Jahren Diktatur des OI-RO folgten 1.000 gerechte Jahre Herrschaft des AU-AG! Dies sagte bereits in den stürmischen Zeiten vor der Wende ein geheimnisvoller Wächter der N8." Seltsam, aber so steht es geschrieben......

[10:19] Leser-Kommentar-DE zum Bondaffen und Hartgeld:

Dem Schlusssatz des Bondaffen entnehme ich dass er in jüngeren Jahren eifriger Leser der "Gespenster"- Comix war, welche heute in EUzeitalter fast real wirken können.
Ja hoffentlich kommen wir aus der Horror-Show sehr bald unbeschadet raus, erreichen wir das Goldene Zeitalter.
Also Kompliment und Dank auch auf diesem Weg der Siberrakete und N8, sowie den vielen anderen anonymen und nic-named Mitgestaltern und Lesern von HG, insb.WE und TB welche sich fuer uns Leser oft sehr weit aus der Deckung raus trauen.


Neu: 2015-06-28:

[17:18] Leser-Zuschrift-DE zu auf HG postulierten Bestrafungen:

seit ca. einem halben Jahr lese ich beinahe täglich auf Ihrer Seite, und bin sehr dankbar von Ihnen und Ihrer Leserschaft aufgeweckt worden zu sein. Dafür ein großes Dankeschön!
Ich werde auf jeden Fall nicht sehr überrascht sein, wenn die Situation eskaliert. Dank HG.
Natürlich bin ich der Meinung, das die Verantwortlichen (ob Presse, Politik, Wirtschaft ect...) zur Rechenschaft gezogen werden müssen!!!
Nur eines stört mich dabei: Auspeitschungen!
Wie weit soll die westliche Welt mit Ihrer Bestrafung gehen? Kommt als nächstes Hand abhacken, Steinigen usw.?
Wollen wir uns wirklich auf die primitive Stufe derer stellen, die wir ja in unserer Gesellschaft nicht haben wollen?
Ich hoffe der Kaiser wird die richtige Bestrafung für die finden, die unser Land verraten und verkauft haben!!!
Vielen Dank an all diejenigen, die diese Seite ermöglichen. Weiter so, Herr Eichelburg und Herr Bachheimer!!!

Diese Form der Rache an den im Moment vorherrrschenden Proleten-Eliten ist auch nicht meine "cup of tea"! Die Form wie die neuen Gestalter einer Gesellschaft mit den alten Verbrechern verfahren, lässt sehr viel über die künftige Gesellschaft erahnen. Mit Schaudern  errinnere ich mich an das Schnellgericht im Fall Ceausescu. Damals, Anfang 20 hatte ich schon ein ungutes Gefühl, obwohl ich für die Revolutionäre sehr viel übrig hatte. Dieses Gefühl hat mich nicht getäuscht! TB

[18:45] Dass die Bürger das Recht bekommen sollen, die heutigen Politiker in den Straflagern zu züchtigen, so haben es mir meine Quellen gesagt, der neue Staat selbst soll es nicht machen. Die heutigen Funktionseliten werden ein ganz anderes Problem haben: überhaupt ins Straflager zu kommen, denn der Mob wird sehr wütend sein.WE.


Neu: 2015-06-27:

[9:00] Leserzuschrift-DE: Herzliche Gratulation zum Artikel!

Gerade Ihren neuen Artikel gelesen und möchte ganz herzlich dazu gratulieren! Vor allem zu den Postings, denn die waren ja bisher immer häufig gemein und herablassend. Diesmal ganz anders, breite Zustimmung! Toll!

Diesesmal war das Thema sehr aktuell, nicht so seht in die Zukunft gerichtet. Da sind auch solche Leserkommentare unter dem Artikel:

# 85 Ironman 27. Juni 2015 - 03:21 0
Wenn das Finanzsystem zusammenbricht werden die abgeschnittenen Köpfe die Strassen pflastern wie im Film die Klapperschlange (John Carpenter) wo sie durch den Broadway fahren !

Ich hoffe nur es sind die Köpfe der Gutmenschen und Multikulti Rassissten !

Ja, auch das kann kommen, denn die Volkswut wird nach Terror und Crash unvorstellbar gross sein.WE.

Hört nicht auf den Eichelburg, haben sie gesagt. Der Eichelburg ist ein Spinner, haben sie gesagt. Monarchie in Europa? Niemals, haben sie gesagt.

[15:15] Leserkommentar-AT:
Toller Artikel den Sie verfasst haben. Ich habe mir auch die Postings ein wenig durchgelesen, und da kann ich nur zustimmen, dass die Hähmeschreiberlinge in der Unterzahl sind. Sonst war es ja komplett umgekehrt.
Man muss sich mal vor Augen halten dass es "nur" ein paar wenige Anschläge waren. Und die nicht einmal alle in Europa. Und trotzdem fangen die Leute an umzudenken. So jetzt sollen sich die Leser mal vorstellen was los ist wenn der Terror immer mehr und heftiger wird.
Und vor allem vor der eigenen Haustüre stattfindet !
Na dann Prost, Mahlzeit.

Es kommen noch viel mehr Anschläge. Das sagen mehrere meiner Quellen.WE.


Neu: 2015-06-26:

[18:50] Der Yellowman über HG und Aktuelles:

Liebe Hartgeld Gemeinschaft !Bin bis jetzt immer als Yellowman Cartoonist auf Harteld aufgetreten, wenn ich das Gefühl hatte,
etwas Erheiterndes oder Sinnvolles auf dieser so werthaltigen Plattform beitragen zu können.
Heute versuche ich mich einmal mit Worten, denn mir fallen einfach keine Cartoons mehr zu den Cartoons ein, denn es Alles was ich in den letzten Wochen im Mainstream sehe ist ohnehin Cartoon. Daher schreibe ich ausnahmsweise heute einmal, anstatt zu Bilderbergen.

Ich war bis vor wenigen Jahren noch braver österreichischer Mittelständler und schätze und verstehe Texte von Schrauber und Co. Glasklar. Genau so ist es und so wird es enden müssen. Nicht nur Schrauber schreibt mir von der Seele, niemand kann nach all den Jahren wohl die internationale Vielfalt der so aussagekräftigen Beiträgender vielen Leser auf Hartgeld aufzählen.
Ich selbst wurde in meiner Gründerzeit als Unternehmer (war etwa so um 1985) als gelernter Gutmensch Österreicher sehr oft mit Thomas Bernhard gleichgestellt, der dann irgendwann aus Österreich freiwildig selbst aus dem Alpenland verbannt werden sollte.
(Walter Eichelburg darf offensichtlich zur Zeit immer noch in Österreich leben, herzlichen Glückwunsch Walter)

Meine Vergangenheit als Kronzeuge in Prozessen wie Rechnungshof und Kontrollamt gegen diverse Museumsdirektoren in Wien haben mich nach jahrelanger ehrlicher Arbeit sehr nachdenklich gemacht und Hartgeld hat mich in dieser Zeit noch nachdenklicher, härter und standhafter gemacht, als ich es jemals zuvor eigentlich sein wollte. Selbst die schlimmsten Gerüchte stimmen, ich kann es sogar beweisen.
Ich lebe, überlebe und arbeite nun seit 4 Jahren in China und habe mich in die Strukturen hier einarbeiten müssen und auch können. Scheinbar Unmögliches geht, wenn man zuvor Hartgelt gelesen und auch verstanden hat. ( "Kaufe Gold, wenn alle verkaufen", gehört dazu wie "sei bereit, wenn alle flüchten" )

Manchmal lese ich Beiträge von Hartgeldlesern, die hier kurz in China Eindrücke gesammelt haben.
Das ist durchaus stimmig, was ich da lesen konnte aber Vorsicht. Das grosse Bild sieht man in China sicher nicht nach einem kurzen Geschäftstripp. Wer mehr wissen möchte, was hier wirklich täglich abläuft und wie hier Bildung, Wirtschaft, Partnerschaft, Sozialsystem etc. in der Praxis funktioniert, darf mich gerne persönlich über HG kontaktieren. Man kann hier recht gut überleben, wenn man weiss wo und wie. Die grössten Gold und Silbermärkte besuche ich hier regelmässig und Chinesen sind wesentlich besser informiert wohin sich nicht nur Edelmetallpreise entwickeln können als der Rest der Welt.Was ich aber wirklich los werden möchte ist diese schier endlose Schuldendiskussion, die offensichtlich langsam nicht nur mir auf den schon völlig ausgelutschten Teebeutel geht.

Die Frage bei Griechenland als Beispiel ist doch recht einfach und ganz klar so zu formulieren:
Wer hat wann Kredite in welcher Höhe genehmigt mit den Zusagen der Rückzahlung bis wann welcher Personen.
Und die gehören natürlich alle eingesperrt, mitsamt den "Investoren". AHA
Das war jetzt der Witz des Tages und deswegen sind diese Diskussionen doch alle VÖLLIG sinnfrei.

Ich hätte als Griecher sicher auch das Angebot einer Frühpension angenommen, wenn die von mir gewählte oder nicht gewählte Regierung es mir anbietert. Machen zum Beispiel die Eisenbahner in Österreich ja genau so, weil es die Regierung so genehmigt hat. Gleich zwei Nachbarn von mir in Österreich waren Eisenbahner in Frühpension wegen Burn out oder waren es Nackenbeschwerden bei Vollmond. Egal, der Eine ist jedenfalls immer mit der Motocrossmaschine vorgefahren und der Andere hat stundenlang Holz gehackt. Ich hätte gerne den Amtsarzt kennen gelernt um ihn wegen der Gebrechen der beiden Frühpensionisten zu fragen ...

In diesem Unsinne wird es also so kommen , wie fast es niemand ausser WE und dessen Lesern für möglich hält.Cheffe hat völlig recht:
Welche Zeit ist es, wenn ein Elefant sich auf Deinen Zaun setzt ?????Ganz einfach: Zeit für einen neuen Zaun.
Rudere über den See, wenn der Prophet nicht hinsieht, sagt der Chinese.Andere Länder, andere Sprüche.

Ein geruhsames Wochenende aus Shanghai, den Blick jetzt nach vorne und die Ohren nach hinten richten ist sicher ein guter Tipp.

[19:00] Auch China wird wieder ein Kaiserreich.WE.
 

[14:35] Leser-Zuschrift-DE über HG:

Ich möchte spontan an Sie, das HG-Team, schreiben und DANKE sagen, dass es Sie gibt und dass ich jeden Tag hier Hoffnung schöpfen darf, dass es SO nicht weiter gehen wird...

Zwar wird mir bereits beim Lesen von Artikeln über die Asylanten-Unterbringung in Nobelhotels sowie in sog. "leer" stehenden Häuser schlecht, nachdem man dort deutsch stämmige Menschen raus gekündigt hat. Beim Lesen von kriminellen Handlungen durch Neger beim Entern von LKWs zur Überfahrt nach GB oder den gewalttätigen Einstieg ins Wohnhaus eines Deutschen, der nicht bereit war, freiwillig sich ausplündern zu lassen, kommt mir fast das Kotzen.. und es erfasst mich tiefe, bösartige Freude, dass man bei BILD den Namen des Diebes mit Nigerianer gedruckt bekannt gegeben hat.. denn ich fühle -instinktiv- dass es mittlerweile einigen anderen so gehen wird wie mir: dass sie wissen wollen, nein, dass sie LESEN wollen, wer diese Gauner sind ... wissen tun es wohl schon viele. Doch dass man (?!!) es jetzt raus lässt, bringt die unterschwelligen Ressentiments zum Kochen. DAS IST ABSICHT (wir wissen das ja) , und es scheint der Topf über zu kochen!

Dass es heute in Frankreich (wieder) zum "Isis"-Attentat kam, ist vielleicht ein (neuer?) Anfang für einige der Ignoranten, über die "Besonderheit/en" dieser Islam-Sache nachzudenken.. darüber zu reden.. Religion->Politik->Verdrängung christlicher Werte. Es werden weitere folgen .. genauso wie weitere Kriminell-Asylanten, frei gelassen aus östlichen Gefängnissen, hier Unterschlupf finden werden. Das schreibt jede ernst zu nehmende Quelle. Nur der Dumm-Kasper und Türkenfreundin Roth mit der Asylanten-Lobby im Gepäck kreischen auf, wenn sie die Wahrheit hören ... denn ihre geistige Wahrnehmung funktioniert nicht. Doof und grün ..

Apropos GRÜN --> welche Genugtuung, heute über die Juli-Ausgabe von COMPACT zu lesen und das Video anzuschauen. Habe es bereits an einige verschickt.. Sorry, dass der Text jetzt doch länger wurde.
Und weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen!! Derzeitig ist ja leider mal wieder viel in der Redaktion los, denke ich.
Hoffen wir (langfristig) auf bessere Zeiten - wie auch immer :) ... nachdem dieses unsägliche politische System den Bach runter ist!!!

Ja, dieses Wochenende könnte ein relativ heißes werden - ganz unmeteorologisch gemeint! TB

[16:30] Ja, der Politik werden die dreckigsten Fallen gestellt, praktisch alles, was wir derzeit sehen, ist Diskreditierung der Politik zu deren Entfernung.WE.
 

[14:19] Der Bondaffe zu den Terrorwarnungen vom Cheffe:

Herr Eichelburg, ich ziehe wirklich meinen Hut vor Ihnen. Auf "Kriege & Revolutionen" muß ich jetzt das sehen und das lesen, was Sie vor langer Zeit beschrieben haben: Der Terror kommt! Niemand ist mehr sicher und es ist steigerungsfähig. Man muß das irgendwie anerkennen auch wenn man sich schwer damit tut. Das Thema war so unglaubwürdig und jetzt fängt es ganz hinterlistig an. Es ist gesteuert. So wird wohl all das eintreten, was Sie nicht nur in dieser Rubrik beschrieben haben. Zugegeben, das Denken hierzu und vieles mehr ist gewöhnungsbedürftig, aber was sie beschrieben haben ist nicht mehr wahrscheinlich, sondern es realisiert sich. Es manifestiert sich. Obwohl mein Magen das nicht akzeptieren will, wird die "K&R"-Seite auf HG wohl täglich mehr Inhalt bieten.

Auch ich ziehe meinen Hut. Der Cheffe hat mich auch in persönlichen Gesprächen ständig gewarnt. Und jetzt sind sie da, die Anschläge. Chapeau, wenngleich wir nicht in allem immer übereinstimmen! TB

[14:50] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Aber genau das ist ja das Interessante an euch, weil ihr nicht wie die anderen Medien gleichgeschaltet seid, sondern unterschiedliche Gedanken erlaubt. Bei euch und den Lesern. Danke.

[16:30] Das mit dem Kaiser will TB leider noch nicht verstehen, obwohl heute meine "kaiserlichen Quellen" wieder etwas ausgespuckt haben. Wurde bereits publiziert.WE.

PS: morgen erscheint von mir auf MMnews ein Artikel zum Thema Terrorwelle.

[16:41] Leser-Kommentar-DE zu Cheffes Prognosen:

Ich muss mich auch an den „Bondaffen" und Herrn Bachheimer anschließen nicht nur, weil Herr Eichelburgs Prognosen nach und nach ins schwarze treffen sondern die ganze Situation was hier bei HG diskutiert und prognostiziert wird immer realistischer wird. Was früher noch undenkbar erschien, wird immer mehr Real und die Lage auf den Finanzmärkten, GR, Ukraine etc. wird immer kritischer. Und es ist auch egal was andere Leser denken „Der Eichelburg spinnt, er hat sie nicht mehr Alle", aber ich weiß aus Überzeugung, dass er Recht hat, weil es nämlich gar kein anderen Ausweg gibt. Und irgendwann wird es auch durch den Crash bestätigt. Denn wie heißt es so schön „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei". Auf jeden Fall ist das eine große Bereicherung für mich (und für die HG Leser), dass es den Herrn Eichelburg und den Herrn Bachheimer gibt. Und wünsche mir, dass sie uns auch nach dem Crash noch zu mindest in den Anfangsphasen mit Rat unterstützen. Vielen Dank schon mal auch für die Vorbereitungen auf die „K&K" Zeit.
Und ich ziehe meinen Hut natürlich ebenfalls auch wenn ich keinen auf habe.

Wir (die gesamte HG-Familie) werden sicherlich auch den Aufbau der neuen Gesellschaft begleiten - wahrscheinlich auch mitgestalten! TB


Neu: 2015-06-24:

[19:53] Leserzuschrift-DE zur Aufklärung:

Manchmal hilft es doch....   Vor 2 Jahren war ich bei einer größeren Feier eingeladen. Ich (Frau) saß in einer Männerrunde und ich hielt meine üblichen “Vorträge” zur Aufklärung. Nur Einer wußte schon, daß Politik in diesen Geheimlogen gemacht wird. Aber alle anderen Informationen waren neu.  Nun habe ich letztes Wochenende einen dieser Männer getroffen. Er hat nun in der Presse auch was von “Bilderbergern” gehört. Ich war die Erste, von der er das Wort gehört hat.  Gelegentlich hat er inzwischen Goldmünzen gekauft. Sehr interessiert hörte er sich das mit der kommenden Monarchie an. Er sagte auch, dass ihm das jetzt sehr unwahrscheinlich vorkäme, aber der Mauerfall war damals ja auch ganz unwahrscheinlich. Wir wissen alle, wie zermürbend diese Umsonstaufklärung ist. Aber hier hat es Früchtegetragen.  Also, weitermachen. Gerade diese letzten Meter werden was bringen!

[20:00] Ja, auch hier wird das Unwahrscheinliche Wirklichkeit. Bald werden alle nach der Monarchie schreien. HG-Leser haben einen Zeitvorsprung.WE.


Neu: 2015-06-19:

[13:44] Leser-Kommentar über das jüngste Cheffe-Werk:

Ihr neuer Kommentar "schutzwürde Flüchtlinge" fasst ganzen den Asylanten-Irrsinn kurz und gut zusammen, insbesondere weil gleichzeitig auch Hintergründe und Zukunft angesprochen werden. Das Gesamtbild auf wenigen Seiten. Kompliment mal wieder.

[14:00] Danke für die Blumen. Ja, es ist inzwischen recht einfach zu durchschauen, was da abläuft, aber die ganze Poltik kapiert es immer noch nicht.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Ich glaube schon, dass die Politik (bis auf wenige Fanatiker) sehr gut Bescheid wissen um die Lage und den Problemen. Nur keiner möchte der erste sein der den Kopf aus dem Fenster streckt. Wir werden erstaund sein, wenn die Zeit "reif" ist für wirklichen Gegenwind zur Zuwanderung, wieviele plötzlich zur anderen Seite gehören (wollen) Die Zeit reif machen kann und muss wohl der Bürger, weil anders gibt es viel zu viel Profiteure bei uns, durch die Zuwanderer.
Durch die Verzögerung von Problemlösungen gibt es einen Selbstläufer in der Falschentwicklung. In dieser Automatik gibt es dann eine völlige Überspitzung, welche dann wiederum eine Übertreibung in den Gegenmaßnahmen zur Folge hat. Da muss uns heute schon Angst und Bange werden, was da noch unausweichlich kommt!

Verschiedene Quellen bestätigen mir, dass die Politiker, selbst auf der Lokalebene nicht wirklich die Volksmeinung in der Sache Asyl kennen oder kennen wollen. Das Big Picture, dass sie damit entfernt werden sollen können sie sich schon gar nicht vorstellen, da sie sich nicht vorstellen können, dass sich das politische System ändern wird.WE.

[16:00] Silberfan zu den Lokalpolitikern:

Die sind natürlich in ihren Lokalitäten für die Bewohner bekannter und "anfassbar". So ein kleiner Bürgermeister hat kaum eine Fluchtburg, jeder im Ort weiß wo der wohnt.
Man sollte ihnen sagen, wenn sie sich für die Aufnahme von immer mehr Flüchtlingen, gegen den Willen des Souverän, einsetzten, später dafür nicht gut da stehen sondern gut da hängen. Der Artikel von WE von heute könnte somit lebensrettend sein.

Man kann den Artikel den Lokalpolitikern ja zeigen. Falls sie ihn verstehen, werden sie wahrscheinlich zurücktreten.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
man sollte alle Artikel die Herr Eichelburg geschrieben hat in einer Datenbank speichern und für die Nachwelt aufheben.
Dann kann niemand sagen er hätte nicht die Möglichkeit gehabt, sowas zu lesen, und das kostenlos. Es ist schon erstaunlich wie die Menschheit tickt. Alles was frei zugänglich ist, ist nix wert. Und wofür man zahlen muss gilt als die absolute Wahrheit. Somit können wir nachher den Menschen zeigen dass es Ihnen gesagt wurde, aber sie nicht sehen wollten.

Es sind noch alle Artikel, die ich jemals geschrieben habe, in der Download-Area verfügbar.WE.


[10:02] HG-Afrika-Connection etabliert:

ein erster Kontakt mit dem namibischen HG Leser ist durch Ihre freundliche Vermittlung hergestellt. Vielen Dank dafür. Über interessante Entwicklungen werde ich berichten. Mit freundlichen Grüßen M.K

Nachdem wir 2 Leser in Namibia miteinander verbunden haben fehlen nur noch Spitzbergen und Tasmanien! TB


Neu: 2015-06-15:

[20:00] Leserzuschrift: Lieber Herr Bachheimer, lieber Herr Eichelburg,

seit 2011 bin ich regelmäßiger (2-4 x täglich!!) HG-Leser und habe sehr, sehr viel durch Sie erkennen gelernt und Gelerntes natürlich auch umgesetzt! Ich danke Ihnen sehr herzlich für all die vielen gedanklichen Anregungen, die mich wirklich weitergebracht haben in meinem Bestreben ein selbst-denkendes Leben zu führen. Allerdings, wenn man keinen missionarischen Eifer hat -wie ich und andere eben nicht bekehren will (es macht mir keine Freude ständig für blöd oder paranoid erklärt zu werden), sondern trotz alledem noch ein freudvolles Leben zu führen, dann muss man engmaschig darauf achten, nicht mürrisch, argwöhnisch oder aggressiv zu werden. Nun ja, es gelingt - mehr oder weniger!

Nichtsdestotrotz: haben Sie ganz herzlichen Dank für Ihre wirklich unermüdliche Arbeit (7Tage/Wo, 12 Std.) , Sie tun ein gutes Werk für all jene, die sich trauen, anders denken und wahrnehmen zu wollen!

Wir rekrutieren einen Teil der neuen Eliten des neuen Kaiserreichs. Ich wurde von meinen Quellen aufgefordert, diesen Kanal noch zumindest bis zur Kaiserkrönung zu betreiben.WE.


Neu: 2015-05-30:

[10: 21] Der Silberfan zum Artikel von WE: Hassaufbau auf die USA

Cheffe bringt es wieder auf den Punkt. Die in den letzten Tagen aufgetretenen Events sind ein Indiz dafür, dass sich die Ereignisse jetzt noch schneller konzentrieren und das System zu seinem Ende gebracht wird, insbesondere das Amerika von allen Seiten an den Pranger gestellt wird. Kann man
nicht wenigstens jetzt schon deutlich erkennen was die Drehbuchschreiber vorhaben bzw. lange geplant haben? Weiter so, hartgeld.com, bei Euch ist man der Zukunft immer ein paar Schritte voraus und das ist unbezahlbar!

[13:45] Wir haben bisher erst den Anfang des Drehbuchs gesehen, die Leser wissen über meine Quellen schon viel davon, wie es weitergeht. Die grossen Akte kommen noch. Details erfahre ich nicht.WE.

[12:06] Leser-Kommentar-DE zum Silberfan:

Gute Idee - wie waers mit ein paar (HG vorher rechtl.abgesichert, oder in Roman-Form geschrieben) Informationen / Vorveroeffentlichungen ueber die Politdarsteller im kinderfreundlichen Wien, Fremdvoeglern und Rechenkuenstern in Niederoesterreich, Grün-deutschland, Sachsensumpf?

[13:45] Die Veröffentlichungen sollten laut letztem Briefing bald kommen. Der Leser hat schon angerissen, was da kommen wird.WE.


Neu: 2015-05-23:

[12:30] Leserzuschrift-AT: Ihre gelungenen Voraussagen:

Ich bin ein "Deflationist" und lese gerade deswegen sehr gerne auf hartgeld.com, da mich immer auch die Gegenmeinung interessiert!
Jetzt muss ich aber langsam feststellen, dass selbst Ihre waghalsigsten Voraussagen (Multikulti, Terror und Krieg; Gold und China; und selbst Pädophilie und Grüne) langsam aber sicher eintreten, bzw. zumindest auch in den Systemmedien ankommen - herzliche Gratuation für ihre Weitsicht! (obwohl mir zum Gratulieren angesichts der Ernstheit der Themen nicht zumute ist)

Wenn man die Wirtschaftsgeschichte und das Geldsystem kennt, sowie einige Insider-Infos von den Königsmachern bekommt, ist da nicht so schwierig.WE.

[13:00] Leserkommentar:
Also wenn ich damals schon die Wirtschaftsgeschichte und das Geldsystem so gekannt hätte wie ich es heute tue bzw. wie Sie Herr Eichelburg es schon damals taten, auch mit Eliten-Zusatzinfos..... ich hätte es nicht gewagt auch nur kleinlaut etwas in die Öffentlichkeit zu tragen. Da muss schon eine gewaltige Rückendeckung vorhanden sein. Ob das nun einfach nur stahlharte Eier sind oder vE-Deckung ist mag jeder Leser selbst entscheiden.
Wenn damals jemand auf mich zugegangen wäre mit diesen brisanten Infos und mir gesagt hätte.... Bring das! ....ich wäre heute noch auf der Suche nach der versteckten Kamera.

Etwas Mut braucht man schon, um diese Infos zu veröffentlichen. Aber sie sollen veröffentlicht werden, deswegen bekomme ich sie.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Mein Senf dazu: Seit 2008 lese ich Hartgeld.com . Inzwischen ist gesellschaftsfähig, wer sich auf Hartgeld.com beruft. 2009 in der Partei der Vernunft wurde ich kaum wahrgenommen, in 2015 bemühte sich sogar ein linker Journalistenvogel persönlich um mich, um mich im "Freitag" und im "standard" zu zerreissen. Wenn das kein Aufstieg ist! Und vor ein paar Tagen adelte mich MMNews, indem die Redaktion einen meiner Pressetexte zum Rundfunkbeitrag komplett übernahm. Es ist einfach wichtig, durch häufiges Lesen auf Hartgeld.com zu lernen und dabei die eigenen Entscheidungen zu optimieren. Auch wenn inzwischen viele ins gleiche Horn blasen, so ist und bleibt Hartgeld.com der Schrittmacher!
DANKESCHÖÖÖÖÖN !!!!

Man sollte der Zeit voraus sein. Im Standard war ein Artikel über diesen Leser, über Monarchie und so.WE.


Neu: 2015-05-22:

[13:19] Leser-Zuschrift-DE zum Cheffe-Artikel:

(1) es ist wieder mal ein brillanter Artikel von Ihnen, alles sehr schön dargestellt und beleuchtet. Wenn wir Sie nicht hätten!!!
Danke auch für die bisherige Aufklärungsarbeit im Namen aller Leser.

(2) CH: Wie mein Vorschreiber bemerkt hat, ist der Artikel super übersichtlich und beleuchtet alles mögliche.
Zusammen mit diesem Artikel und dem Link zur NZZ mit der Bargeldverbot starte ich meinen wohl letzten Versuch meine Eltern umzustimmen.
Seit Jahren belächeln sie mich und ich höre Dinge wie "wir sind ja nicht in der EU", "das wird nie so schlimm werden", etc. Inzwischen ist alles viel offensichtlicher und konkreter geworden. Hoffentlich so konkret, dass es endlich der Wendepunkt wird! Drückt mir bitte die Daumen, dass meine jahrelange "Vorarbeit" mit diesen beiden Quellen endlich ein Abschluss findet und ich wenigstens eine Person in meiner Familie damit noch umstimmen kann!
Für alle Anderen mit dem gleichen Problem, ich drücke euch ebenfalls die Daumen, dass ihr eure Liebsten hoffentlich noch in "letzter Sekunde" umstimmen könnt.

[14:00] Schaut auf die Deagel-Liste: es wird in der Schweiz ganz schlimm.WE.

[13:38] Der Bondaffe zum Cheffe-Artikel:

TOP-Artikel Herr Eichelburg. Alles drin auf wenigen Seiten. Das ist die Welt, so stellt sie sich dar. Nur die Schafe werden das so nicht glauben wollen. Das passt nicht in deren Welt.


[10:35] Der Silberfan zu den blauen HG-Kommentaren:

Lieber TB, Ihre Kommentare heute sind durch nichts zu toppen! Am besten gefällt mir der:
"Können schon mal üben. Die EU wird zur Hinterzimmerveranstaltung verkommen. Zahnlos, fanlos, machtlos! TB"
Bitte weiter so!

Wir probieren es! Danke!TB

[10:51] Weitere Leser-Kommentare dazu:

(1) Da kann ich dem Silberfan nur zustimmen. Manchmal muss ich so sehr grienen, dass es für mein Umfeld hier evtl. was dümmlich aussieht. Mir aber egal *grins*
Die sachlichen Kommentare sind wichtig, aber ein gewisses Maß an Humor...vor allem Ihrem trockenen ;-) ...macht es noch würziger. *Daumen hoch*

(2) heute gibt´s Lob ohne Ende – zurecht, wie ich finde und diesem Reigen schließe ich mich an.
Deine Kommentare sind in dieser tristen Faktenlandschaft der absolute Farbtupfer, der Freude macht.
Bitte weiter so – Danke!

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Arbeit zu schätzen wissen! TB

(3) Ja, es ist an der Zeit, dass ich mich auch wieder bei Euch für Eure tägliche Arbeit, von Montag bis Sonntag recht herzlich bedanke. Habe viele neue Denkanstöße für mein Leben mitgenommen.
Und Eure blauen Kommentare.... Ehrlich, manchmal muss ich echt lachen. DANKE für die Würze.
Und ich bedanke mich auch bei allen Kommentatoren, die täglich mit Artikeln und persönlichen Ansichten zur Horizonterweiterung beitragen. DANKE!


Neu: 2015-05-20:

[9:45] Leserkommentar zum Homepage-Cartoon: Was haben Wladimir Iljitsch Lenin und Mario Draghi gemeinsam?

Lenin war Anführer der Bolschewiken und war maßgeblich daran beteiligt, dass 1917 das Ende der Monarchie in Russland eingeläutet wurde, der Anfang einer langen Kommunistischen Zeitalters begann.
Draghi macht es umgekehrt und ist maßgeblich daran beteiligt 2015 das Ende des Sozialistischen Zeitalters in Europa zu beenden und den Weg für eine freie, Goldene und Silberne Monarchie zu schaffen.

So kann man es auch sehen.


Neu: 2015-05-19:

[15:21] Leserlob aus Berlin:

Hallo aus Berlin, ich lese seit 2010 täglich Hartgeld. Vielen Dank für die unermüdliche Arbeit!
Ich möchte youtube zum Thema "Systemkrise"empfehlen: Unter youtube und dem Namen Eberhard Hamer werden Zusammenhänge (Dollarimperium, Schuldenländer etc.) sehr gut erklärt, nur zu empfehlen!


Neu: 2015-05-16:

[10:50] Leserzuschrift-DE zum Cartoon: Der grüne Gnom feiert heute seinen Lebensminus-Tag:

Dr. Cartoon, vielen Dank nochmals **örks**. Meine Empfehlung: Bild ausdrucken und bei Bedarf als Brechmittel einsetzten - spart Kosten! Und ja, die würde mit Gollum zusammen ein Traumpaar abgeben

Damit sich alle über die grüne Partei und die Roth erbrechen sollen, deshalb habe ich den Cartoon gestern auf die Homepage gesetzt.WE.


Neu: 2015-05-15:

[09:06] Der Silberfuchs zu 270 Mio:

Herzlichen Glückwunsch zu 270.000.000 Seitenaufrufen der Hauptseite. Habe einen kurzen Moment überlegt, ob ich bis 275 Mio. warten sollte, aber vielleicht sehen wir die ja in zwei drei Tagen und nicht erst in 30 Tagen, wie bei normalem Fortgang der Dinge zu erwarten wäre... Danke und weiter so!

Wir danken den treuen Lesern! TB
 

[08:55] Leser-Kommentar-DE zum Cartoon von Dr. Cartoon:

Der Cartoon von Dr. Cartoon ist einfach genial. Habe selten so gelacht - "Karl-Arschpreis 2015".
Das trifft genau den "Nagel" auf den Kopf ... wen interessiert schon der Karl-Arschpreis?

Also mich interessiert der Preis schon. Ist er doch das Sinnbild für den Untergang Europas und vor allem eine Übersicht darüber, wer alles diesen Untergang betrieben hat!
Immerhin finden wir den Euro (sic!) Juncker, Merkel, Trichet, Schäuble, Rompuy und Schulz unter den Preisträgern. Alle hier Genannten haben sich gegen Demokratie, Bürgergesellschaft und -freitheit gestellt und werden hoffentlich dafür bezahlen (damit meine ich nicht Züchtigungen)! TB

[10:46] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Aber TB, wie sollen die nach dem Untergang des Euros sonst bezahlen? Euros sind wertlos. Bei Knast muss die Bevölkerung dieses Pack noch weiter ernaerhren. Knast wäre also noch eine Belohnung. Wenn man die Todesstrafe ablehnt, bleibt nur Zuechtigungsrecht, evtl. mit Arbeit im Steinbruch oder Sibirien. Nicht vergessen, durch den Zusammenbruch brechen auch die Versorgungssysteme zusammen.

[13:46] Der Bondaffe zum Kommentar darüber:

Von einer Kaiserkrönung zu Aachen träumen diese Politselbstdarsteller alle. Kaiser Martin I. von Deutschland? Das ist wirklich für den Arsch.

[14:00] Die Kaiserkrönung, falls sie Aachen stattfindet, werden diese Politiker zumindest nicht mehr in Freiheit erleben.WE.


Neu: 2015-05-12:

[13:50] Leserzuschrift: Homepage-Cartoon:

Da ich mehrmals am Tag Ihre Seite besuche, bitte ich Sie schnellstmöglich einen neuen Cartoon einzustellen.
Ich kann diese bärtige Hackfresse nicht mehr sehen.

Ein paar Stunden wird es wohl noch gehen. Auch Dekadenz muss einmal richtig dargestellt werden. Bitte einfach auf die linke, untere Ecke schauen.WE.


Neu: 2015-05-09:

[15:30] Leserzuschrift-DE: zum Cartoon: Partei-Ochsen - dümmer als jeder Ochse!

Vielen Dank Silberrakete! Mal wieder ein suuuper Cartoon - das MUSS der echte RINDERWAHNSINN sein

Echt genial!

[18:10] Der Stratege:
Ja, der Cartoon mit dem Mondkalb DobRINDt ist wirklich genial! Habe mich auch fast weggeschmissen der Name scheint beim DobRINDt Programm zu sein, ein echtes Rindvieh.

Es gibt in der Politik auch ganz schlechte Negativauslese.


Neu: 2015-05-06:

[10:56] Leser-Zuschrift-DE zur Hartgeld.com:

wie vielen anderen Lesern ist es auch mir ein Bedürfnis Ihnen für Ihre Arbeit zu danken.
Unbedingt lobend erwähnen möchte ich aber auch Ihre 'Geadelten' Mitautoren wie den Schrauber oder den Bondaffen ...
Insgesamt gibt es neben dem reinen Informationsfluss bei Ihnen immer wieder auch viel zu Lernen und Anregungen eigene Einstellungen mindestens zu überprüfen.
Als eher zurückhaltender Mensch muss ich auch anerkennen, wie wohltuend es ist, auch mal unbedingten KLARTEXT zu vernehmen. Als Sahnehäubchen bekommt der Leser dann auch noch eine geballte Portion Humor präsentiert.
Um ehrlich zu sein, HARTGELD ist für meine 'Psychohygiene' unabdingbar geworden, denn wir wissen alle nicht ganz genau, wo uns der allerorten verbreitete Wahnsinn noch hinführen wird. Dank Ihrer Arbeit hat man eine Chance sich auf das, was kommen wird, auch mental vorzubereiten. Das ist m.M. nach nicht zu unterschätzen.


Neu: 2015-05-05:

[09:45] Leser-Zuschrift-DE zu den Prognosen von WE:

wenn ich mich so zurück erinnere an die Aussagen von WE vor ein paar Monaten, wird immer deutlicher, dass er so falsch nicht gelegen hat, im Gegenteil: Früher hieß es seitens WEs, dass maximale Verwirrung herrschen soll, dass den Leuten (frei übersetzt ^^) der Himmel auf den Kopf fallen soll. Nun, was haben wir jetzt:

- Griechenland-Theater nähert sich seinem Kul-mi-na-ti-ons-punkt. Bereits am Mittwoch, spätestens dann nächsten Dienstag wird es eng für die Tsipras-Regierung.

- BND-Affäre erreicht Merkel: Wenn man sich ansieht, mit welcher Abgehobenheit unsere Kanzlerin die Affäre oder viel mehr den Skandal erneut auszusitzen versucht, muss einem deutlich werden, dass Merkel jede Bodenhaftung, jeden Bezug zu "ihrem" Volk verloren hat. Statt reinen Tisch zu machen wird munter weiter abgewiegelt und beschwichtigt, hat ja schließlich bislang noch immer funktioniert.

- Unruhe am Bondmarkt: Wie wir sehen können, hat sich in den vergangenen Tagen einiges getan, was Zinsen u.a. auf deutsche Anleihen angeht. Verfestigt sich dieser Trend, dürfte es sich hier meiner Meinung nach um einen, wenn nicht den Crash-auslösenden Punkt handeln.

- Konflikte innerhalb der USA: Rassenunruhen, wie sie die Vereinigten Staaten zuletzt vor 40-50 Jahren erlebt haben lenken von der desparaten Situation in den USA ab. Lebensmittelmarken-Bezieher und andere sozial schwache bilden mittlerweile das Rückgrat der US-Wirtschaft, schließlich sind 50 Millionen mal 120 Dollar für Lebensmittel auch nicht zu verachten.

- Schlechte Stimmung gegen Asylanten: Die Stimmung in der Gesellschaft ist tief gespalten: Die "Unbelehrbaren", die daran glauben, dass Deutschland unbegrenzt viele Leute aufnehmen kann auf der einen und laut massenmedialer Dauerberieselung auch auf der viel viel stärkeren Seite... und leider zu viele Hardliner auf der anderen Seite, die sich vom Hass (ver)leiten lassen und die armen Schlucker auf den Flüchtlingsbooten offensichtlich mit ihrer Regierung verwechseln. Ich wünschte mir, dieser Hass, der teilweise von einigen an den Tag gelegt wird, wenn es um Asylanten geht, würde umgelenkt werden und auf die wahren Verursacher dieser Probleme niederprasseln, nämlich auf unfähige Regierungen, korrupte Politiker, asoziale (im besten Wortsinn nach) Banken und viele andere.

Diese nicht komplette Auflistung (man denke an Ukraine, Russland/China vs. USA, AIIB-Bank etc etc) soll nur verdeutlichen, dass sich die Themen offenkundig immer weiter verdichten, neue hinzukommen, sodass irgendwann keine Sau mehr durchblickt. Genau so, wie WE es bereits vor Monaten ankündigte. Und dennoch fehlen noch zwei essentielle Dinge, damit die Formel von WE (Systemabbruch) hinhaut: Terror und Wirtschaftszusammenbruch. Beides dürfte etwa gleichzeitig auf uns zu kommen, jedenfalls dann, wenn man die bisherigen Planungen betrachtet, die es ganz offensichtlich gibt. An Zufälle mag ich da nämlich nicht mehr glauben.

[14:15] So schlecht können meine Quellen und meine Analysen also nicht sein. Es kommen noch viele Events.WE.


Neu: 2015-05-04:

[9:20] Leserzuschrift: Hass Mails, Kaiserreich und Co:

hiermit übersende ich einen besonderen Gruß an die Leser, die ihre Finger nicht in Zaum halten können, da diese schon mit dem Schreiben einer eMail bereits fertig sind bevor das Hirn einsetzen konnte um Schlimmeres zu verhindern. Die Einen greifen zu persönlichen Beleidigungen da der Druck im Kopf zu sehr ansteigt und Andere fangen an zu zittern bis Ihnen das Gold aus den Fingern fällt. Warum eigentlich?

Besonders amüsant finde ich aber die Menschen, welche sich über die Idee eines Kaiserreichs so aufregen, gerade unter dem Aspekt, wenn wir (das Volk) etwas länger zurücksehen als bis „gestern", ...haben wir doch nur einen Bruchteil davon in einer Republik gelebt und die meiste Zeit in einer Monarchie verbracht. Und da spielt es überhaupt keine Rolle, ob WE nun echte Informationen bekommt oder nicht. Es geht doch eigentlich um UNS ALLE!
Öffnet endlich euren Verstand und eure Herzen! Nicht HG ist unser Feind, bzw. WE oder gar TB, sondern unsere eigene Ignoranz, unsere Blindheit, unsere kognitive Dissonanz, unser Schmalspurdenken ...unser EGO!

Gehen wir doch einfach mal davon aus, dass WE tatsächlich echte Informationen erhält, ...scheint er der Einzige zu sein, der von diesen "Quellen" wohl ganz offen spricht. Warum zum Teufel soll WE denn der Einzige sein, der solche Briefings bekommt. Vielleicht sind ja noch andere da draußen, die viele Vorträge halten und warnen und aufklären...oder? ...und einfach nichts von sog. „Quellen" erwähnen.
Mir persönlich ist es auch sch...egal wer WE diese Informationen zuspielt...ob es verborgene Eliten, Funktions-Eliten, Deppen-Eliten, Zitterer-Eliten oder gar der Pumuckl war.

Was mir nicht egal ...also wichtig ist sind Menschen, die aufklären und das mit Kraft und Ausdauer. Egal ob sie es für Geld tun oder ehrenamtlich, ...ob sie bereits Millionäre sind oder nicht spielt keine Rolle.

Hartgeld leistet für unsere Gesellschaft bedeutende Arbeit. Und die Menschen, die geistig dazu in der Lage sind zu verstehen und zu erkennen was hier in unserer Welt gerade passiert, sollen sich vorbereiten. Der eigene Verstand muss immer aktiv sein. Dem Rest ist einfach nicht zu helfen. Wie es einst Paulo Coelho so eloquent formulierte. „Verschwende deine Zeit nicht mit Erklärungen, die Menschen hören nur was sie hören wollen."

Warum ich diese Informationen zur Publikation bekomme: man hat mir beim letzten Briefing gesagt, dass man im Kaiserreich viele neue Funktionäre brauchen wird, die aber eigenes Vermögen haben müssen, also Gold und Silber. Daher ist Hartgeld.com das ideale Medium zu diesen Personen. Ich bekomme noch mehr Informationen, die ich aber nicht direkt so bringen kann, Background. Für viele ist es einfach "zu gross".WE.

[18:01] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Hass Mails, Kaiserreich und Co: Zum blauen Kommentar – Funktionäre im Kaiserreich
Es ist logisch, dass es eine Verwaltungsstruktur geben muss, aber ich bin nicht der Meinung, dass man die personelle Besetzung nur von dem Besitz von Edelmetall abhängig machen darf. Wenn das Gefüge einer neuen Gesellschaftsordnung funktionieren soll, sind Menschen mit Verantwortungsbewusstsein, humanistischer Einstellung, Gerechtigkeitssinn und einem scharfen Verstand vonnöten, denn sonst regiert wieder nur skrupellos das Geld.

Da bin ich ganz bei Ihnen! TB

[18:45] Man will ganz einfach den heutigen Karrierismus im Staat brechen. Ausserdem muss der neue Staat stark sparen.WE.

[15:53] Leser-Kommentare-DE zum Beitrag drüber:

(1) Ich kann dem Schreiber nur beipflichten!
Ein Jeder prüfe doch einmal, ob es ihm wirklich wichtig ist, wer da in Berlin Kanzler, Kaiser oder König ist?! Aktuell dürfen wir sowas wie demokratische Wahlen abhalten - und meine Stimme hatte noch nie(!) irgendeinen Ausschlag geben können. Meist wurde es NICHT besser nach der Wahl... Da habe ich doch lieber einen intelligenten, gebildeten Kaiser! Der kümmert sich wenigstens ums Reich, denn seine Nachfahren wollen ja auch noch ein gutes Land haben... Und dass man in eine diktatorische Monarchie mit Militantismus und Aufmärschen, Krieg etc. abgleitet, dass erachte ich für sehr unwahrscheinlich! Denn heute sind die Menschen vernetzt, informieren sich unabhängig und niemand mag mehr mit Hurra sein Leben für das Vaterland auf dem Schlachtfeld verlieren...! Ich bin überzeugter Demokrat - allerdings eher vom Typ der Schweizer Demokratie! ...mit einem Kaiser könnte ich mich trotzdem sehr gut abfinden - hoffentlich würde sich dann vieles ändern?! Und falls nicht - dann ist das eben so.

(2) @(1) Genauso ist es. Wie schön wäre es, wenn man mit Stolz und Respekt nach Berlin schauen könnte, weil dort eine Regierung sitzt, deren Beschlüsse man wenigstens nachvollziehen kann. Jetzt schaue ich nach Berlin, bekomme Gewaltfantasien mit anschließendem Brechreiz (siehe reparationslüsternem Gaukler).
Wenn der Satz mit dem Respekt erfüllt ist, sind mir Namen, Ränge und Titel nahezu egal. In diesem Land liegt so viel in allen Bereichen im Argen, dass eine Änderung der Regierungsform unausweichlich ist!

(3) für mich klingen die Verheisungen, die ich hier lesen darf, nicht nach einer Horrorvorstellung sondern eher nach der Erlösung davon.Ein Kaiserreich soll kommen. Was soll daran bitteschön so schlimm sein? Sehen wir doch den Fakten ins Auge.
Der wirtschaftlich heftigste Crash aller Zeiten wird kommen. Diese Erkenntnis war mir auch schon klar, bevor ich hartgeld gelesen habe. Damit einhergehend unausweichlich Hungertote und Gewaltausbrüche.
Nach meinen eigenen Überlegungen gab es nur drei mögliche Szenarien, wie sich dieses Chaos entwickeln könnte.
1. Die totale Anarchie, in der Verbrecherbanden das Sagen haben.coder
2. Die Eliten verhindern in letzter Sekunde den vollkommenen Kontrollverlust durch einen Weltkrieg. oder
3. Es gelingt den Eliten noch vor dem Zusammenbruch eine totale Weltdiktatur ohne Bargeld, ohne jegliche Bürgerrechte mit totaler Versklavung des Einzelnen zu errichten. Eine Diktatur, so menschenverachtend, wie es noch keine zuvor gegeben hat.
Angesichts meiner eigenen Erwartungen, dessen, was kommen könnte, muss ich sagen, dass die Monarchie geradezu eine paradiesische Aussicht darstellt.
Dass die v.E. diese Kaisserreiche zum eigenen Nutzen und nicht zum Nutzen der Bevölkerung errichten, ist mir schon klar. Jedes der drei von mir geschilderten Szenarien wäre nämlich disaströs für die v.E.
Allerdings habe ich nach wie vor den Eindruck, dass die v.E. überm Teich immer noch desperat an meiner 3. Variante arbeiten und nicht im Traum daran denken, die Pläne der hiesigen v.E zu unterstützen und diese durch hinterhältige Hinhaltetaktik zum Scheitern zu bringen.

(4) ........mir ist auch ein Kaiser Recht! Kaiser hin, Kaiser her; - entscheidend ist, ob auch das Schuldgeldsystem und die Eigentumsfrage zum Geld geändert wird; - sonst ändert sich zu heute fast nichts, wenn da keine Änderungen kommt. Das Geld muss ausschließlich dem Volke gehören und nicht den Banken; - das ist eine wesentlich Vorraussetzung für eine Verbesserung in der Zukunft. Alles andere ist pip egal! leider!

Mir ist egal wer an der Macht sitzt, Hauptsache: das Geld ist frei, privatrechtlich und gedeckt organisiert. In Umkehrung des Mayer legendären Amschel Rothschild Zitat! TB


Neu: 2015-05-02:

[17:15] Leser-Kommentar-DE zum Cheffe-Artikel "Hauptkampfllinien":

sie haben mal wieder einen sehr guten Artikel geschrieben. Einen Punkt darin möchte ich ansprechen. Sie schreiben, das man evtl. ein Haus oder ein Auto für 50 KG Kartoffeln bzw. 20 KG Brot bekommen könnte. Die Menge lassen wir jetzt mal beiseite, je nach Objekt bzw. Auto könnte es mehr oder weniger sein. Beim Auto wäre das auch kein Problem. Der Tausch Auto (+KFZ-Brief) gegen Lebensmittel ist problemlos möglich. Die entscheidende Frage ist meiner Meinung nach, wie man rechtssicher Lebensmittel gegen Häuser tauschen kann. Notare werden dann ja wohl nicht arbeiten. Und falls doch, ist eine Umschreibung im Grundbuch mangels arbeitenden Behörden nicht machbar. Und wenn die Sicherheit wieder hergestellt ist und das neue Staatsoberhaupt im Amt ist, wird derjenige, der mit dem Tausch vorher einverstanden war, eben diesen nicht wollen bzw sich daran nicht mehr erinnern wollen. Deshalb sehe ich bei der Abwicklung Lebensmittel gegen Haus Probleme.

Eine andere Frage zum Immobilienkauf nach dem Crash: Ich habe mir eine Liste mit mehreren interessanten alten Bauernhäusern mit Weide, die z.Zeit zum Verkauf stehen angelegt. Zur Zeit geforderter Kaufpreis zwischen 300T EUR und 500T EUR. Nach dem Crash sollte man diese ja günstig bekommen. Wir besitzen allerdings kein Gold, sondern nur Silber und das auch nur im 3-stelligen Bereich. Was dürfte man ihrer Meinung nach nach dem Crash dafür hinblättern? Reichen da 100 Oz Silber für aus?

[17:30] Ich denke nicht, dass es so schwierig ist, Immobilien gegen Lebensmittel oder EM zu tauschen: man setzt einen Vertrag über den Kauf auf, sobald die Verwaltung wieder funktioniert, führt man das im Grundbuch durch. Aufpassen muss man nur bei kreditbelasteten Häusern oder Autos: diese kann man erst erwerben, wenn die Banken wieder funktionieren - von diesen. Das heisst im Umkehrschluss: selbst bei grösstem Hunger kann man kreditbelastete Objekte nicht verkaufen.

Bauernhöfe werden nicht so billig werden wie Wohn- und Gewerbeimmos, aber 100oz Silber dürften reichen.WE.

[18:07] Leser-Kommentare-DE zur nötigen EM-Menge:

(1) .... es werden aber viele neue Funktionseliten gebraucht werden. Diese werden aber eigenes Vermögen, etwa Gold und Silber haben müssen....
Über welche Mengen in Kg reden wir den da?
Z.b. in Silber oder in Gold gerechnet.
Ist es nicht auch abhängig in welcher Region man wohnt?
Wenn ich in einer kleinen Kreisstadt wohne, ob ich in Wien oder München wohne?

[18:15] Rechnen wir, falls man etwas besser leben möchte, mit einem Verbrauch von 10oz Gold pro Jahr. Man kann natürlich auch Firmen, Immobilien oder Wertpapiere kaufen, die einen Ertrag abwerfen, von dem man leben kann. Der Staat wird besonders bei höheren Funktionen nichts bezahlen, aber erwarten, dass man standesgemäss lebt. Eine bessere Antwort kann ich leider nicht geben.WE.

(2) so einfach mit Kaufvertrag unterzeichnen ist es nicht bei einem Haus(ver)kauf, zumindest nach aktuellem Recht in der BRD. Grundstücks(ver)käufe müssen notariell beglaubigt sein (und im Grundbuch eingetragen werden), ansonsten ist ein Kaufvertrag so wertvoll wie ein das Papier auf welchem er steht. Inwiefern eine neue Regierung da geringere Formansprüche anlegen wird, muss die Zukunft zeigen. Ohne notariell berkundeten Vertrag sollte man aber keinen Kauf abschließen. Da auch ein Notar durch die Krise kommen muss, ist dieser sicher nicht abgeneigt, seine Dienste in Silber entlohnt zu sehen. Die Formvorschrift sollte also kein unübewindbares Hindernis sein.
Zu dem Wert des Bauernhofes: Herr Eichelburg hat ja schon bemerkt, dass dieser wertstabiler sein wird als ein "normales" Haus. Wichtiger als das reine Bauernhaus wird das dazugehörende Land sein. 100 Hektar bestes Ackerland sind heute nicht billig und werden es in Zukunft erst recht nicht sein. Wenn beim zukünftigen Hof diese Menge an Land dabei sein soll, werden 100oz AG definitiv nicht ausreichen.

[18:15] Man darf in dieser Chaos-Zeit einfach nicht die heutigen, hohen Standards anwenden. Man muss es sich dann ansehen, was möglich ist.WE.

[19:32] Der Zyniker zum blauen Cheffe-Kommentar:

Im ehemaligen Jugoslawien und heutigen Kroatien, gab es während des Krieges Immos am Meer, zum absoluten Schnäppchenpreis.
Die Käufer waren meist von Gier getrieben und konnten es kaum erwarten, Ihre Traumhäuser sehf schnell zu erwerben.
Da kamen ihnen natürlich sehr nette Notare und Makler entgegen. Diese hatten auch eigene Büros und viele, viele Schlüssel.
Blöd war nur, dass viele Häuser verkauft wurden, die die tatsächlichen Besitzer niemals inserierten, und so standen dann viele Käufer ohne Haus, mit gefälschten Grundbuchauszügen da. Das Geld war weg und geblieben sind die Schlüssel, die an das Missgeschick erinnerten.
Ruhig Blut, wie Cheffe schon hinwies! Immer schön locker bleiben und EM aufstocken. Man muss ja nicht in der tiefsten Depression kaufen, wo die Betrüger Hochsaison haben!


Neu: 2015-04-30:

[17:00] Leser-Kommentar-AT zu Hartgeld:

vielen Dank für die täglichen Informationen, die ich mir jeden Tag "reinziehe".
Bin gerade wieder in der Stadt gewesen, um einen Teil meines Gehalts in Gelbes und Silbernes umzuwechseln. Habe dabei richtig Glück gehabt: die Kurse sind heute wieder etwas gefallen und so hat es etwas mehr Silbernes gegeben, als ich geplant hatte. Da kommt Freude auf....
So kann man jeden Monat etwas für "später" machen. Was hier kommt, denke ich, können wir uns in keinen Träumen ausmalen. Habe eben auch noch den Wagen vollgetankt....
Allen ein schönes, verlängertes Wochenende - und weiter so.

Machen Sie es der Dame nach (nicht das Danken) und tauschen Sie falsches Geld in Echtes um! TB

[14:18] Leser-Dank-De an die HG-Redaktion samt Contributoren:

Ich möchte einmal einen generellen Dank an TB und WE aussprechen, dass so viele Fragen von uns Lesern von Euch immer beantwortet werden. Auch einen speziellen Dank an alle geadelten Schreiber. Bondaffe, Silberfan usw. Vielen dank für die aufschlussreichen Kommentare und die lehrreichen Diskussionen. Man kann als Laie viel lernen. Und es is schön zu wissen, dass Ihr die Dinge einfach so benennt wie Ihr sie seht. Es geht nicht um richtig oder falsch sondern darum, dass ihr unzensiert und ungeschnitten berichtet und kommentiert. Ohne Verbiegungen oder Verfälschungen. Mit eigenem Gehirn, kann man sich dann sein eigens Bild machen. Daher bin ich sehr froh diese Seite gefunden zu haben. Danke nochmal!!

[6:50] Der Silberfuchs bedankt sich bei Silberrakete ganz artig für den wunderbaren Cartoon.

Herzlichen Dank! (Habe ihn als Beleg für den Neuanfang nach dem Tag X abgespeichert, damit die "das-hat-doch-niemand-ahnen-können-Gespräche" ganz schnell beendet sein werden.) Nochmals vielen Dank.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Sehr zutreffender Cartoon der eigentlich für jeden die Realität darstellen sollte. Bei mir kam diese Erleuchtung schon vor 10 Jahren was ich auch in Taten umgesetzt habe, der Cartoon ist wieder mal eine Bestätigung und Richtigkeit meiner Thesen. Sollten Alle so machen dann hätten wir den Crash schon hinter uns.

Nachmachen!


Neu: 2015-04-29:

[13:30] Leserzuschrift zu: Immo verkauft und jetzt schuldenfrei

ich möchte mich auf diesem Weg bei Euch bedanken für die unermüdliche Aufklärungsarbeit welche wirklich unbezahlbar ist. Hartgeld hat mich aus dem Dornröschenschlaf des verschuldeten Dahinsiechens als Kreditschaf geweckt und mir die Augen geöffnet um jetzt in eine persönlich positvere Zukunft zu schauen. Nachdem ich dank der Berichte hier erkannt habe wie der Hase läuft und wie man unterdrückt durch das ewige Schuldsklaventum im Hamsterrad gefangen ist habe ich einen kompletten Schnitt gemacht. Zusammen mit meiner Frau, die auch sofort dafür zu haben war nachdem ich alles erklärt und vorgerechnet hatte, setzten wir alle Hebel in Bewegung um unser Beton zu Gold zu machen. Wir dacheten schon das es sich nicht mehr ausgehen würde das Haus zu verkaufen und umzumünzen, aber gestern war das Geld aus dem Verkauf auf dem Konto, jetzt wird alles versilbert und vergoldet was übrig ist nach Rückzahlung des restlichen Kredites.

Wir wohnen nun seit gut 2 Wochen in Miete und fühlen uns sehr gut dabei. Ich muß schon sagen es fühlt sich wirklich Richtig und GUT an wenn man auf`s Konto schaut und keine Verpflichtung mehr hat. Mit den nötigen Reserven im Hintergrund schauen wir jetzt nach vorne, hoffen das die Zukunft nicht zu schlimm wird und sagen hiermit nochmals HERZLICHEN DANK und macht weiter so!!!!

Gratulation zur Befreiung aus der Schuldsklaverei! Nicht vergessen: Gold und Silber werden alles sein, alle anderen Werte wie Immos nichts mehr.WE.


Neu: 2015-04-26:

[09:37] Der Bondaffe zum Cartoon:

Liebe Silberrakete, die beiden Ökonomen als "Deppen der Woche" hinzustellen ist eine geniale Idee. Erinnert mich an die Download-Charts einer bekannten IT-Website. Download-Deppen aus dem Ökoland zum Selbermachen als ".exe-Datei", das fehlt noch!
Eine Idee ist mir dann doch gekommen. Eigentlich sind die beiden dargestellten Herrn Elternmörder. Das ganze Giralgeld ist erst durch Bargeld möglich geworden. Zuerst hat man die Druckerpresse angeworfen und Geldscheine ausgegeben, das durch fleißiges Ein- und Auszahlen (also Hin- und Herbuchen auf irgendwelchen Konten) ebendieser Scheine zu Giralgeld geworden ist. Zuerst war das Bargeld da, aus dem ist Elektrogeld entstanden. Bargeld abzuschaffen und nur noch Giralgeld zu verwenden heißt den originären Erzeuger des Giralgeldes zu zerstören. Kind schafft Eltern ab.
Banknoten sind für mich primäres Zahlungsmittel, nicht sekundäres Zahlungsmittel wie Elekgrogeld. So sieht es auch das Gesetz vor, sh. http://de.wikipedia.org/wiki/Banknote. Eine Banknote, also Bargeld, ist gesetzliches Zahlungsmittel. Ich habe das Recht, meine Geldschulden mit Banknoten zu begleichen. Eine Banknote hat eine Zahlungsfunktion, Giralgeld scheinbar nicht. Schafft man das Bargeld ab, kann man auch gleich das Elektrogeld abschaffen. Das eine bedingt das andere.

Ich denke Politiker wie Ökonomen wissen den Vorteil anonymen Bargelds durchaus zu schätzen. Wie sollen man denn den die ganzen verschiedenen Gifte (wie Alkohol, Nikotin, Medikamente, Drogen, Luxusfressalien) die die Herrn tagtäglich konsumieren anonym bezahlen? Bestechungsgelder, Erpressungsgelder, Schmiergelder, Gelder für sexuelle Dienstleistungen aller Art, schwarze Kassen, Rechtsanwaltszahlungen etc, wenn Mutti die Buchung auf dem Kontoauszug zu Hause sieht wird sie nicht amused sein. Das ging wahrscheinlich noch, aber die Außenwirkung? Aber vielleicht sind die beiden "Deppen der Woche" wirklich nicht auf Bargeld angewiesen, weil sie schon ganz verlernt haben, mit Geld generell umzugehen. Wenn nur noch "der gute Name" zählt mit dem man bezahlen kann dann würde sich das Finanzamt sicher nicht freuen. Das wäre doch ein geldwerter Vorteil.
Würde man diesen beiden Herren aber das Geld wegnehmen, dass sie ungerechtfertigt verdienen, was würden die beiden wohl machen? Eines weiß ich sicher. An diese beiden "Hanswurschten der Woche" werde ich mich noch sehr lange erinnern.

[18:30] Man muss dieser "Herren" entlassen und es wird geschehen.WE.
 

[09:19] Leser-Zuschrift-DE zum MMNews-Artikel 2010-2015:

Ich freue mich, hier in der Südpfalz mich irgendwie ähnlich wie damals die Gallier zu fühlen.
Den Artikle hab ich an mehrere Freunde weitergegeben, alle sind content. Ebenso wie mit vielen anderen hartgeld Informationen.
Gut, jene, die in Berlin, München, Nürnberg etc leben, eben diese müllen mich dann ständig mit "Kritik" zu.
Doch hier haben wir einige Gruppen, Stammtische und Meinungsaustausch auf alle mögliche Arten, es wird ernsthaft diskutiert, beobachtet und man ist sich nicht zu fein, auch mal zu "hinterfragen".
Mein Sohn und andere Kinder im Alter von sieben bis vierzehn Jahren tauschen Taschengeld und "Dosenpfand" gerne gegen Silberlinge, auch chemtrails etc sind den kids nicht fremd.
Danke an das HG Team, besonders im Namen unserer Kinder!


Neu: 2015-04-25:

[19:20] Leserzuschrift-DE zu MMnews-Artikel 2010-2015

An dieser Stelle möchte ich mal meinen herzlichen Dank aussprechen für die Zusammenfassung MMNews 2010 - 2015. Wenn dann nach dem Crah die dummen Sprüche kommen "das konnte ja keiner ahnen", "das wahr nicht vorhersehbar", "wir sind total überrascht worden" ... dann können Sie süffisant darauf verweisen, dass Sie das schon seit Jahren nicht nur vorhergesehen, sondern auch öffentlich gemacht haben. Ich werde es mir wegspeichern - für die Realistätsverweigerer in meiner Verwandtschaft.

Vielen Dank für die 1. positive Zuschrift, bisher sind dazu nur Häme-Mails gekommen. Vielen Dank auch an den Leser, der das zusammengestellt hat.WE.

[20:00] Leserkommentar: lassen Sie sich bitte die Hämemails nicht allzu sehr zu Herzen gehen.

Wenn die Währungsreform 2010 nicht in letzter Minute abgeblasen worden wäre...
... hätten Sie mit dem Datum recht gehabt. Es war alles angerichtet und es ist eben die deutsche Regierung in der letzten Minute eingeknickt.
... hätten wir alle das Chaos bereits hinter uns - möglicherweise mit weit weniger Kollateralschäden als wir befürchten müssen, dass es nunmehr geben wird.

Stattdessen hat man (Politik, Bankster), wie von Ihnen sauber dokumentiert, munter weiter Konkursverschleppung begangen - eine Sache, für die man als Selbstständiger oder Unternehmer schon mal auch ein paar Jährchen in den Knast wandert, und das für im Vergleich Bagatellbeträge. Ihre MM-Artikel werden noch dereinst historisch sein. Als Zeitdokumente. Und vielleicht sogar als Beweisstücke von Anklagen. Wünschenswert wäre es allemal.

Ich denke, die WR 2010 war nur ein falscher Alarm. Heute weiss ich, dass viel Grösseres geplant ist.WE.

[20:00] Der Vollstrecker:
Dieser Artikel von Cheffe und Popp wurde auch bei mir sofort gespeichert für die Zeit nach dem Tag X.
Wir sollten aber, trotz aller Vorbereitung, auch danach bescheiden bleiben und klug wie Investoren aus dem Hintergrund agieren.
Denn die Betrogenen werde uns sonst die Schuld geben das wir sie nicht eindringlicher gewarnt haben, denn sie wollen ihren eigenen Fehler niemals einsehen sondern immer den anderen die Schuld geben.
Die Wut der Masse wird grenzenlos sein weil sie nicht erkennen wollten wie die Demokratten sie beschissen haben.
Ich werde nach dem Tag X, wenn sich alle erinnern, denen ich Edelmetall zur Vermögenssicherung empfohlen habe, sagen das ich auch alles verkauft habe um meine Schulden ( Immo ) zu bezahlen und nun auch nichts habe.

Bald kommt Ihre wirklich goldene Zeit!


Neu: 2015-04-23:

[7:30] Leserzuschrift-DE: Züchtigungs-Recht:

Es ist mittlerweile mehr als unerträglich, was zum Thema „Züchtigungsrecht" in blauen und schwarzen Wortbeiträgen veröffentlicht wird. Diese Beiträge triefen nur so vor Hass...aber Hass erzeugt nur Hass und wird niemals zu Frieden führen. Und Frieden ist das, was wir brauchen, wenn wir gemeinsam als Menschheit überleben wollen. Da helfen auch keine Monarchen, sondern nur ein Bewusstseinswandel. Václav Havel, der ehemalige Präsident der Tschechoslowakei, hat schon im Jahr 1990 vor den Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika folgendes gesagt: „Ohne eine globale Revolution in der Sphäre des menschlichen Bewusstseins wird sich nichts zum Besseren verändern...und die Katastrophe, auf die sich die Welt hinbewegt – der ökologische, soziale, demografische oder allgemeine Zusammenbruch der Zivilisation – wird unausweichlich sein".

Es ist an der Zeit aufzuwachen. Und Hartgeld hat eine große Herausforderung, was die Inhalte angeht...mehr Hass zerstört....und da sind Sie munter dabei...schade eigentlich...

Ich gebe einfach weiter, was ich in den Briefings erfahre, ja, es dürfte ein Züchtigungsrecht der Bürger an den "Gefallenen" geben. Ebenso posten wir Leserzuschriften, soweit sie publizierbar sind. Was nach dem Crash kommt, wird kein Honiglecken sein, es kommt eine gesetzlose Zeit, in der so gut wie alles erlaubt ist. Warum soll man nicht beschreiben, was kommt?

PS: ich selbst werde mich an den Züchtigungen nicht beteiligen, sondern mich in die Fluchtburg verabschieden. Und von dort das Ganze publizistisch begleiten.WE.

[7:50] Der Mexikaner:
In Anbetracht dessen, was z.B. die rote Quetschwurst Nahles gerade permanent vom Stapel laesst, kann sie froh sein, nicht direkt vom Poebel mit dem Flammenwerfer im Ministerium bearbeitet zu werden, wenn dieses System hochgeht.
Das ist kein Uebergang wie die samtene Revolution in CZ 1990, es laeuft bestenfalls ab wie in Rumaenien unter Ceausescu, der wurde per Schnellverfahren abgeurteilt und erschossen.

Niemand muss sich an diesen Racheakten beteiligen, aber warum sollte man den von der Politikerkaste drangsalierten Bürgern nicht diese Möglichkeit bieten?

[9:20] Der Schrauber:
Die Nahles ist aber auch ein Prachtexemplar ranziger Quetschwurst, deren Farbe und Gesinnung den Farbumschlag getrockneten Blutes gerade mitmacht: Von sauerstoffarmem Dunkelrot in angetrocknetes Braun.
Bietet sich geradezu zum Abreagieren an, schreit förmlich danach.
Ein selten fanatisches und arrogantes Stück Ideologiedreck, gleichauf mit ihrer Parteiquotengenossin Bräsig (Schwesig), die eine Stalinistin reinsten Wassers ist: Beide ideologisch verbohrt, beide unfähig, beide gehässig und hinterhältig, arrogant, anmaßend und gewaltbereit bis ins letzte Hinterzimmer hineinzuregieren und durchzuzwingen.
Ob man sich an den Züchtigungsmaßnahmen selber beteiligt, was nach den Torturen der letzten Jahre durch Gutmenschen und ihre obengenannten Vorbilder und Ideenlieferanten völlig legitim und natürlich wäre, oder nicht, wird die Situation entscheiden.
Wahrscheinlich sähe das für mich aus, wie WE es im blauen Kommentar beschreibt: Anschauen von der Ferne und genießen.
Aber: Wenn genau diese Situationen eintreten und das System handlungsunfähig ist, dann soll sich bereits jetzt jeder Gutmensch und Relativierer oder gar Ausführer hinter die Ohren schreiben, daß es keinerlei Rücksicht von denen geben wird, die bisher leiden mußten!
Stellt sich ein Gutmensch und speziell irgendwelche Rot-Grün Brut in den Weg, wird es ihm nicht gut bekommen, Schutz wird es keinen geben.
Meine Prophezeiung für diese Zustände sieht wie folgt aus: Es werden die Leute, die jetzt am willigsten geschluckt und geglaubt haben, die erbittertsten Verfolger sein, weil die sich ausgenutzt fühlen werden und dann ein explosiver Zorn sich entladen muß.
Und weil genau diese Untertanen genau die sind, die die jetzigen Zustände so unerträglich machen, weil sie so belehrend und gewaltbereit sind. Gewaltbereit bezogen auf Denunziantentum und Oberlehrer-, bzw. Erzwingungsverhalten, wenn auch meist mental oder mit Erpressung.

Nach meinen Quellen sollen die Bürger die Möglichkeit bekommen, sich zu rächen. Das Rachebedürfnis wird speziell nach dem Vermögensverlust sehr gross sein.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: Reden, Wahlen, Beschwerden brachten hier vor Jahren auf Ämtern usw. schon nichts.

Wenn dann die Bevölkerung alles verloren hat von Rente über Versicherungen, evtl. Haus, Ersparnisse....+ Hunger und Durst auch noch leidet (haben vielleicht noch Angehörige dadurch verloren), dann braucht man sich nicht wundern, wenn das Volk das nicht sehr flauschige Fell der Politikersippe einmal gründlichst durchgerbt. Auch in der normalen Bevölkerung gibt es jedoch genug Truppenteile (Gutmenschen, Lehrer, Sozialberufler...) die den Kokolores mitmachen und die Händchen (Geld) aufhalten. Wer das z.B. bezahlen soll, das fragen auch die nicht. Was diese Bataillonsmitglieder betritt, nach einem Crash wird man hier unser aller Mitgefühlt mit einer sehr, sehr starken Lupe schon suchen müssen. Wir schauen uns auch alles nur aus der Ferne an.

Die Volkswut wird unermesslich gross sein und wird heute schon aufgebaut. Seht euch das Habsburger-Zitat auf der DE-Seite an.WE.

[11:45] Der Journalist zum Züchtigungsrecht:

Für mich stellt sich hier die Frage, wer über die Züchtiger bestimmt und wer züchtigen dürfen sollte.. Wer also sollte das Züchtigungsrecht erhalten? Die Masse des Pöbels, der Schafe? Warum? Die Michels haben dem Treiben der Politikerkaste, der Bürokraten, den Gehilfen im Staatsdienst doch tatenlos zugeschaut – und tun es immer noch. Wer seinen Metzger selbst wählt und dies auch noch wiederholt und dann diejenigen gutmenschlich-dumm anblökt, die sich aufregen, die Zusammenhänge durchschauen und Veränderungen wollen, ist selbst schuld, wenn er geschoren und geschlachtet wird. Also: Weg mit Ihnen samt Ihrer feinen demokratischen Vertreter. Wenn ich sehe, was bei uns so alles an Buntvolk herumläuft und wie weit die Umvolkung schon fortgeschritten ist, muss ich leider sagen: Das deutsche Volk hat es nicht anders verdient. Es bekämpft sich selbst, statt den wahren Feind auszumachen. Es ist in der weit, weit überwiegenden Mehrheit zu denkfaul, zu verhausschweint, zu verkonsumt, zu verganverschwult und zu verblödet. Nein, ein Züchtigungsrecht sollten diese ich schätze mal mindestens 98 Prozent des Dummvolkes nicht bekommen. Sie würden eh vor Dummheit wieder die Falschen schlagen. Wie immer.

Genaues wissen wir noch nicht.

[12:00] Die Silberrakete kommentiert zu Züchtigung & Bewußtseinswandel

Es wundert mich schon seit einiger Zeit, daß das Thema Züchtigung von den kritischen Leser nicht schon eher kritisiert wurde. Aber heute war es (endlich) soweit und ich möchte auch meine Meinung hinzufügen.

Nach dem Crash mit Verlust von Allem für sehr Viele und dem Zusammenbruch der Staaten wird es sehr wahrscheinlich eine rechtsfreie Zeit geben. In dieser Zeit sind ALLE jetztigen Amtsträger und Verantwortliche VOGELFREI. Selbst eine Flucht in Lager und Gefängnisse dürfte da nicht viel nützen, wenn niemand das Personal bezahlen kann oder will.

Nach dem Aufbau einer neuen Staatsmacht (wahrscheinlich ja ein neues Kaiserreich) wird es sicher wichtigere Aufgaben geben als Vergangenheitsbewältigung durch Gerichte (die dann sowieso neu aufgebaut werden müssen). Man kann dann allenfalls die dann noch vorhandenen Systemprofiteure in Lager, der Einfachheit halber pauschal für eine feste Zeit, z.B. 10 Jahre, einsperren. Die konkrete Schwere der Strafe wird durch individuelle Züchtigung erreicht. Das spart allen Verwaltungsaufwand. Einige Insassen werden halt öfter Besuch bekommen, besonders auch die kleinen Hetzer und Diktatoren, die jetzt schon viele Feinde haben. Auch wenn sich kein HG-Leser daran beteiligen würde, da draußen gibt es Millionen anderer, die alles verloren haben und es mit Freude tun werden! Und es gibt viele, denen man Haus, Hof, Kinder, Arbeit, Vermögen usw. mit fadenscheinigen Regeln und Gestzen abgenommen oder ruiniert hat

Und noch eine Bemerkung zum Havel-Zitat und der angeblich notwendigen Bewußtseinsänderung:
Vergeßt endlich diesen ideologischen Unsinn und akzeptiert die Menschen, so wie sie sind!!! Andere Menschen gibt es nicht! Ihr könnt ja ins Universum auswandern und andere Menschen mit einem höheren Bewußtsein suchen! Wenn die jetzige Menschheit mit ihrem aktuellen Bewußtsein untergehen sollte (was ich nicht glaube), dann könnt ihr es durch das Herbeireden eines angeblich notwendigen Bewußtseinswandels auch nicht verhindern! Und 99% der Weltbevölkerung verstehen sowieso nicht, was ihr damit meint.

Ja, vogelfrei ist das richtige Wort. Bei meinen Briefings wird mir immer wieder erzählt, wie unermesslich gross die Volkswut sein wird.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar 7:30:

also Herr Eichelburg, ich bin schockiert. Sie wollen sich die Züchtigungen tatsächlich entgehen lassen? Ich fasse das ja nicht. Schlagen sie doch die Trommel dazu, oder organisieren Sie wenigstens eine Liveschalte in die Fluchtburg und nutzen Sie diese gleich als Kommandobunker.

P.S. Sie glauben nicht , wie sehr es mir in den Fingern kribbelt, bei diesen ganzen Halunken ordentlich hinzulangen.

Das Oranisieren der Straflager und Züchtigungen werden andere machen, es wird genügend Freiwillige dafür geben. Meine Aufgabe war eine andere: die Leser darüber zu informieren, dass soetwas kommt. Machen dürfen sie es selbst.WE.

PS: jetzt werden wir das Thema bald beenden, es ufert aus.

[12:50] Der Bondaffe: Die Volkwut wird unermesslich groß sein.

Ich gestehe, manche Ereignisse gehen selbst an mir nicht ohne emotionale Kollateralschäden vorbei. Da muß auch ich mich wieder "in die Spur bringen"! Das man die Volkswut spürbar steigert ist unübersehbar, eigentlich unüberspürbar. Es muß ja nicht gleich die direkte Wut sein, die Wut wird ihrerseits von der Angst zugedeckt, das ist noch viel schlimmer. Und tatsächlich, unter dem Deckmantel der Volkswut wird wohl die Drecksarbeit erledigt werden. Manche Politiker scheinen kein "Gespür" davor zu haben, was sich da wirklich an Aggressivität im Volk aufbaut. Auch die Polizei ist das Volk und da staut sich gerade mächtig was an, wie ich durchwegig gerade erfahre.

Um diese Gesellschaft einigermaßen für mich erklärbar zu machen, bin ich als bescheiden wirkender Hobbypsychologe zumindest auf eine Teillösung gestoßen was dieses Phänomen erklärbar macht: Narzißmus. Narzißmuß (die kaputten Saulen des Größenselbst und Größenklein) prägt diese Gesellschaft. Narzißmus ist die Verherrlichung des Materialismus. Narißmus wurde bereits den Vorgängergenerationen nach WKII anerzogen und eingetrichtert und ich gebe zu, dass im Prinzip gleich ganze Gesellschaften dafür empfänglich sind. Das ist nichts Neues, N. schürt die Gier nach Materiellem. Presitge und Eitelkeit, Wohlstand, immerwährendes Wachstum und protziger Luxus samt Saus und Braus, dieses "immer Mehr", dieser ganze "Rotz", dieses "Habenwollens und Habenmüssens" sind Webbegleiter und Säulen zugleich einer Gesellschaftsform, die auf die Selbstzerstörung hinläuft. Das ist das Prinzip des narzißtischen Bewußtseins.

Zum gesellschaften Bewußtseinswandel könnten gewisse Institutionen wie die Kirchen schon beitragen, aber die wollen oder dürfen nicht. Aber die sind ja selbst den Verlockungen des Materiellen und Verbotenen samt vielen Begierlichkeiten erlegen. Ein narzißistsche Gesellschaft läßt sich nicht durch Bewußtseinswandel an sich verändern, eine narzißtische Gesellschaft wird sich lapidar durch Bürgerkrieg, sprich Volkswut, selber auflösen. Somit komme ich wieder zurück zum Ausgangspunkt. Und komme ich nicht umhin gewisse Kreise der vE zu bewundern. Wer dieses Phänomen, diesen Narzißmuß, kennt und ihn als Steuerungsinstrument der Massen definiert hat und einsetzt, verdient durchaus eine gewisse Wertschätzung. Ich würde das gleich als Geheimwissen einstufen, aber gerade die narzißtische Gesellschaft winkt ab. Null capito. Aber nicht für die vEs, die machen einfach weiter, gerade weiß sie auch wissen, daß der größte Teil des Volks nichts merkt. Schon genial irgendwie!

Ja, der Hassaufbau auf die Politik ist schon enorm und diese bemerkt davon immer noch nichts. Man sehe nur an, wie sich Schultzilein heute wieder in Szene gesetzt hat.WE.

[17:20] weiteres Leser-Kommentar-DE zum Züchtigungsrecht:

Ich denke, daß die Bürger mit Vermögen, bzw. dann aber eben nicht mehr, nicht so gewalttätig sein werden.
Wenn ihnen noch ein bischen bleibt, werden sie die Füße still halten.
Sie könnten das bischen ja auch noch verlieren.
Außerdem sind sie eine radikale Minderheit in diesem unserem Lande.

Jene die von Sozialleistungen abhängig sind, da liegt eher das Gewaltpotential.
Sie werden garnichts mehr zu verlieren haben.

Glaube ich auch! Im Umbruch spielt das körperliche Bestrafen von Vollidioten und Verursachern der Katastrophe nur eine mindere Rolle! Der Wiederaufbau und Kampf ums Überleben wird im Vordergrund stehen. TB

[17:48] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, ihr sehr mäßigender Kommentar zum Thema vor wenigen Minuten hat mir gut gefallen...ich teile Ihre Einschätzung.

Das Teilen der Einschätzung freut mich! DANKE!


Neu: 2015-04-19:

[16:30] Der Stratege zum Startseitencartoon:

Vielen Dank an Silberrakete, für die Umsetzung meines "6-Punkte Plan zum eigenen Vermögen" als Cartoon. Gefällt mir sehr gut.


Neu: 2015-04-18:

[10:13] Der Silberfuchs sagt danke!

Immer wenn ich mal nicht so gut drauf bin, dann verfolge ich gern die Links in Multi-Kulti. So auch gestern jenen von 17:48 Uhr. Da gibt es immer etwas zu lesen, das so absurd ist, dass man sich vor lachen Kugeln kann:
Zitat: "Arbeitgeber können sich hier ein Bild vom Auftreten, der Kommunikationsfähigkeit und den sozialen Kompetenzen machen", erklärt Hatice Müller-Aras, Fachbereichsleiterin Arbeit und Qualifikation beim Multikulturellen Forum. "Sie erleben, mit wie viel Einsatz sich die jungen Leute auf den Berufseinstieg vorbereitet haben." Mein Kommentar: der Doppelname und vor allem der lange Titel (Arbeitsbeschreibung) gefällt mir gut. Und dann gibt es noch einem schönen Namen, der auch gleich erklärt, warum in der Sozialindustrie tätig: Hauke Keim - wenn nicht gleich "Leiter" dahinter stehen würde, müsste man erst überlegen, ob Weiblein oder Männlein...
Und dann lernt man noch, dass die 31-jährige Nina Podlech "NOCH IMMER NACH ARBEIT SUCHT"... rofl und kugel vor Lachen - unbedingt lesen, wer Zeit hat!
(Ich suche keine Arbeit, sondern ich folge viel mehr meiner Berufung; damit habe ich Arbeit genug, aber das werden diese Schreibhuren vom Westen niemals erfahren...)
PS.: Ich werde jetzt mal "mit vollem Einsatz" Woodoo-Puppen von unseren Politdarstellen nähen lassen, damit man deren Fehler, deren Volksverrat und deren Ende nach dem Tag X dem Schafsvolk mit einfachen Theaterstücken vorspielen kann. Nur lachen wird dann kaum noch jemand...
 

[09:30] Leser-Zuschrift-CH: WE bekommt immer mehr Recht:

Walter Eichelburgs Voraussagen verwirklichen sich...! Kommentar CH auf CH bezogen: Die SNB (ist leider von der FED gesteuert) sollte unbedingt die € und $ abstossen und physisches Gold und Silber kaufen und wieder eine Edelmetallgedeckte Währung mit Vollgeldreform einführen! Russland macht es vor - Grossbritannien will der neuen Währung beitreten!

Währungskrieg zwischen Dollar und Putins neuer Gold-Währung: Was Westmedien verschweigenmust read!!!
 

[09:21] Leser-Zuschrift-AT über vermehrte Monarchie-Berichte:

Also wer heute noch an ihrer Aussage zweifelt dass wieder Monarchien kommen werden der sollte öfter ORF3 schauen! Da vergeht seit Wochen kein Tag mehr an dem man nicht mindestens einen Film oder eine Doku finden kann in dem man die Habsburger sieht. Besonders fällt auf das sie immer im positiven Licht gezeigt werden. Wenn man bedenkt wie die Sozis und der ORF die hassen muss es da schon richtig gute Schieber geben die sowas organisieren können. Zufall ist das auf keinen Fall mehr.

Und Sie glauben, dass ausgerechnet der Nischensender ORF III die ideale Propaganda-Plattform ist, in der man ein derartigen Systemwechsel vorbereitet? TB

[9:30] Auf den Massenkanälen kommt das sicher auch noch. Auch Phoenix soll voll von Monarchie-Berichten sein. Derzeit wendet man sich offenbar an ein politisch und geschichtlich orientiertes Publikum. Den ORF zu soetwas zu bringen, ist ein Kinderspiel, wenn man die richtigen Informationen über ORF-Leute hat.WE.

[11:11] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar darüber:

Ja, das Fernsehen bringt das vermehrt. Auf Phönix gestern auch wieder 2 Dokus. Eine über die Kaisermutter Luise und eine über den preussischen Staatkanzler Hardenberg. Besonders sticht heraus, wie wohlwollend über den Adel und über die Leistung einiger unkorrumpierbarer Männer (mit eigenem Vermögen) denen der Staat am Herzen lag, berichtet wird. Auch Hardenbergs Bestreben nach einem schlanken , effizienten Staat, der sich der Einmischung ins Private enthält, wurde sehr wohlwollend herausgestellt.

Insgesamt ein ganz anderer Duktus als früher, wo alles adelig/feudalistische als grundsätzlich schlecht und nachteilig dargestellt wurde.
Ich habe extra am Ende nach dem Copyright geschaut, der Film war aus dem Jahr 2011 und mit öffentlichen Mitteln gefördert.

[12:00] Eine subtile Vorbereitung auf die neue Zeit.WE.


Neu: 2015-04-17:

[11:15] Noch einige späte Glückwünsche:

DE: ich wünsche Ihnen nachträglich alles Gute zum Geburtstag, mögen Sie ein langes Leben haben in Saus und Braus und in Gold und Silber!
Vielen Dank für Ihre Arbeit als Aufklärer der Nation, bleiben Sie gesund.

DE: auch ich möchte mich in die vielen Gratulanten einreihen, die Ihnen zum Ihren Geburtstag die besten Glückwünsche aussprechen. Bleiben Sie gesund und leistungsfähig, führen Sie ihren bewunderswerten Kampf gegen Dekadenz, Faulheit, staatliches Raubrittertum, staatliche Rechtsbeugung, Kleptokratie, Rechtsgewährung nur für Gesinnunggenossen, Pädophilie, katastrophale Umvolkung und für einen schlanken leistungsfähigen Staat, der gleiches Recht für alle sichert, mit dem gleichen Mut und und der gleichen Widerstandsfähigkeit und Intelligenz fort.

Ja, der Kampf wird fortgesetzt, solange er nötig ist.

Silberrakete: Herzlichen Glückwünsch zum 3 x 21. Geburtstag!
Bleiben Sie jung und uns noch lange erhalten, und vor allem kritisch!
Besonders wünsche ich Ihnen, daß Ihre Vorhersagen bald in Erfüllung gehen und Sie danach angemessene Würdigungen erfahren werden.

Dr.Cartoon: Auch meine herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag, Herr Eichelburg. Und vielen Dank für Ihre aussergewöhnliche Arbeit, ohne die auch ich vermutlich immer noch ein kleines Schäflein wäre. Bleiben Sie froh und stets gesund, sorgenfrei zu jeder Stund; Glück und recht viel Sonnenschein sollen Ihnen beschieden sein.

Danke auch für die passenden Cartoons.WE.


Neu: 2015-04-16:

[8:00] Leser-Glückwünsche zum 63. Geburtstag des Cheffe:

DE: Vor Allem wünsche ich Ihnen Kraft, das kommende Chaos gesund zu überstehen, und ein langes Leben, damit Sie die Früchte Ihrer für uns alle so wertvollen Arbeit recht lange genießen können!

Stratege: ich wünsche Ihnen alles erdenklich gute zu Ihrem heutigen Geburtstag. Vielen Dank für Ihren täglichen Kampf gegen Sozialismus, Dekadenz und Bevormundung. Möge der erlösende Crash bald kommen.

DE: herzliche Glückwünsche zu Ihrem Geburtstag. Für das neue Lebensjahr wünsche ich Ihnen ganz viele schöne Stunden mit netten Menschen und reichlich Sonnenschein.

DE: nach meinem elektronischen Gewissen haben Sie heute Geburtstag. Deshalb wünschen ich Ihnen alles Gute, Gesundheit und natürlich eine goldene Zeit ohne die immer lästig werdenden Demokratten.

Vielen Dank für die Glückwünsche. Cheffe verspricht in seiner Schärfe nicht nachzulassen.WE.

[9:45] Silberfan: Alles Gute zum Geburtstag auch von mir. Bleiben Sie Gesund Herr Eichelburg und haben ein langes Leben, damit Sie die Früchte Ihrer harten Arbeit in vollen Zügen genießen können.

Widerstandskämpfer: Auch mir ist es ein großes Bedürfnis Dir zum Geburtstag zu gratulieren. Ich schließe mich deshalb den Geburtstagswünschen der Anderen gerne an. Ein solcher Tag ist gewissermaßen auch immer ein Bilanzstichtag und ich möchte daher die Gelegenheit nutzen, Dir auch zu deiner großartigen Leistung zu gratulieren und dein Werk zu würdigen. Mögest Du uns allen frisch, munter und gesund erhalten bleiben auf viele weitere Jahre hinaus.

Vollstrecker: Auch meine herzlichen Glückwünsche, verbunden mit dem aufrichtigen Dank für Hartgeld.com, mögen Sie gesund bleiben und weiterhin diesem ganzen Irrsinn der uns täglich umgibt mit weiterhin klarem analytischen Verstand begegnen.

Nachtwächter: Soeben lese ich auf HG, dass Sie heute Ihren Jahrestag feiern. Auch von meiner Seite alles erdenklich Gute und lassen Sie sich nicht von den ganzen Verblendeten irritieren, die Ihnen immer wieder Häme entgegenwerfen. Am Ende werden Sie in weiten Teilen Recht behalten.

Auch vom Schrauber herzliche Glückwünsche und alles Gute zum Geburtstag, Herr Eichelburg.
Und vielen Dank für Ihre unermüdliche Arbeit und den Mut, die Anfeindungen und Angriffe zu erdulden.

Vielen Dank!

[10:40] DE: auch von mir die herzlichsten Geburtstagsglückwünsche! Ohne Sie wäre nicht nur das Web um etliches ärmer. Ihren Stil gibt es wirklich nur einmal.

AT: Alles Gute zum Geburtstag und ich freue mich schon, wenn der Baron kaiserliche Regeln mitbestimmen wird (sic).
Vorher müssen die Schafe jedoch noch leiden.

AT: Alles Gute zum Geburtstag Cheffe. Wünsche Ihnen Glück und Gesundheit und dass Sie in Ihrem täglichen Kampf gegen den Wahnsinn in Europa nicht müde werden. Danke für Ihre unermüdliche Arbeit.

DE: Alles Gute zum Geburtstag auch von mir. Neben viel Gesundheit und Glück wünsche ich viel Kraft für die Zukunft und viele helfende Stahlbesen, neunschwänzige Katzen, Schwerter

Staatsstreich: Auch von mir alles Gute zum Geburtstag. Ich bewundere ihren intellektuellen Mut, der machmal an Tollkühnheit grenzt :-) Wünsch Ihnen persönlich viel Gesundheit (und der Hartgeld-Seite ebenso)

[12:45] Jurist: Ich schließe mich den Geburtstagswünschen an. Mögen Ihre Goldenen Jahre jetzt(!) beginnen!

Ich mache schon Pläne für nach dem Crash.

Berliner: Sehr geehrter Herr Baron von Eichelburg, zu Ihrem Geburtstag wünsche ich Ihnen alles Gute aus dem Bundeshauptslum. Wahrer Geistes- und Charakteradel macht sich nicht an Titeln fest, trotzdem wünsche ich Ihnen die baldige, auch offizielle Baronisierung. Dieser Tag würde von sehr vielen Menschen gefeiert werden, eine Etappe der Gesundung Europas wäre dann abgeschlossen. Ihr Berliner

Noch ist es nicht soweit.

Bondaffe: Auch vom Bondaffen alles Gute zum Geburtstag und herzliche Glückwünsche. Bleiben Sie mir gesund, dass wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen. Bleiben Sie Ihren Idealen treu und bleiben Sie Ihrer Sache treu. Hartgeld.com hat die Welt schon verändert und verändert sie weiterhin. Und es gibt Mitstreiter, die Sie mit Ihrer Arbeit aufgeweckt haben. Das war zuerst ein Weckruf, bei einigen ist es zur Berufung geworden. Dafür danke ich Ihnen, dass Sie die Plattform für uns alle geschaffen haben, die sich (mehr oder weniger) für ihre Gedanken die Finger wundschreiben und einzigartige "cartoonistische Fähigkeiten und Ergebnisse" in die Öffentlichkeit bringen können. Die Wahrheit würde sich ohne Walter Eichelburg hinter einem dicken Schleier verbergen können, dass kann sie jetzt nicht mehr. Auch wenn es viele Menschen in der Öffentlichkeit nicht wahrhaben wollen. Und wenn mal ein Tiefschlag kommt wie mit der Buchveröffentlichung, dann denken Sie an folgendes: "Hinfallen - aufstehen - Krone richten - weitergehen". In diesem Sinne.

DE: zum Geburtstag herzliche Glückwünsche auch von mit. Ich lese seit Jahren Ihre Seite, bin mit Gold, Silber, Blei und Bohnen gut eingedeckt und freue mich darauf, endlich Deutschland wieder auf die richtige Spur zu bringen. In diese Sinne oder – wie der brave Soldat Schwejk zu sagen pflegte: "Denk dran, wir treffen und nach dem Crash um fünf!"

Ja, wir kommen wieder auf die richtige Spur, in einem neuen Zeitalter.WE.

[14:00] DE: Meine herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit. Da heute der Tag X mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht eintreffen wird, haben Sie einen schönen Tag mit Ihrer Gattin.
Vielen Dank für Ihre unglaublich wertvolle Arbeit an den Mitmenschen und an der Gesellschaft. Glauben Sie mir, Sie bewirken inzwischen viel mehr als die offiziellen Medien, denn Sie haben vor allem das Alleinstellungsmerkmal, vertrauenswürdig zu sein.

DE: auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu Ihrem 63. Geburtstag.
Bitte bleiben Sie für uns noch für möglichst viele kommende Jahre der gandenlose Querdenker, den ich so schätze. Seit ich vor Jahren auf Hartgeld gestoßen bin, lese ich Ihre Seite täglich. Sie haben mir den Anstoß gegeben, mich mit einem Thema zu befassen, das mein altes Leben völlig durcheinander gewirbelt und grundlegend verändert hat. Sie sind der Grund dafür, dass mich viele inzwischen für einen kompletten Spinner halten und darauf bin ich besonders stolz.
Für Ihre geleistete Arbeit werde ich Ihnen immer dankbar sein.
Lassen Sie sich heute an Ihrem Ehrentag so richtig feiern.

FR: Moegen ihre Spoetter bald ( hoffentlich sehr bald) vom hohen Ross runterfallen . Moegen Sie in die Geschichtsbuecher eingehen ,als herausragende Persoenlichkeit!

Vielen Dank für die Gratulationen, heute Abend geht es mit der Ehefrau in ein Luxus-Restaurant.WE.

DE: Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen, Herr Eichelburg, von Herzen zum Geburtstag zu gratulieren. Alles erdenklich Gute für Ihr weiteres Leben und das Ihrer Gattin und ihren Freunden wünsche ich Ihnen. Ihre unermüdliche Arbeit im Forum um Aufklärung über die unhaltbaren Zustände in diesem Land, der Welt insgesamt, ist herausragend und bleibt nicht ohne Folgen. Das ist gut: Je mehr Menschen bereit sind, ihre eingenebelte Denkweise für Kritik zu öffnen, desto besser... Ich war zwar zeitlebens eher ein kritischer Mensch - aber erst seit ich Ihre Seite kennen gelernt habe, verstehe ich WARUM ich manches ablehnte. Das hilft ungemein, damit man Klarheit für sein eigenes Leben findet. Die Konsequenzen muss jede/r selber ziehen. Aber ohne einen Erkenntnissplitter im Auge sieht man halt nix.
Einen schönen Abend heute beim Essengehen mit Gattin -- das wünsche ich !!

Weiterere Glückwünsche:

(1) auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche zu Ihrem Geburtstag. Danke für Ihre aufopferungsvolle Arbeit, die viele Leser zu schätzen wissen. Selbst Schafe in meinem Umkreis ahnen, dass es so nicht weitergehen kann. Egal, ob Sie immer richtig liegen, wir brauchen wichtige Infos, die man uns verschweigt u dann kann jeder selber denken u handeln. Und diese wichtigen Infos bekommen wir von Ihnen. Dafür danke ich Ihnen heute besonders. Ich wünsche Ihnen heute einen ganz besonders zauberhaften Abend mit Ihrer Frau.

(2) ich habe gerade gelesen, dass Sie heute Geburtstag haben. Also, einen ganz herzlichen Glückwunsch!  Verbunden mit vielen guten Wünschen und der Hoffnung, dass Sie bald völlig „rehabilitiert“ sind und den zahlreichen Spöttern deren  Kinnläden auf die Tischkanten knallen werden, dass es im ganzen Land zu hören ist.
In diesem Sinne weiter so. Es ist immer wieder ein Genuss Ihre Seite bzw. Ihre Kommentare zu lesen.

(3) Berliner: Sehr geehrter Herr Baron von Eichelburg, zu Ihrem Geburtstag wünsche ich Ihnen alles Gute aus dem Bundeshauptslum. Wahrer Geistes- und Charakteradel macht sich nicht an Titeln fest, trotzdem wünsche ich Ihnen die baldige, auch offizielle Baronisierung. Dieser Tag würde von sehr vielen Menschen gefeiert werden, eine Etappe der Gesundung Europas wäre dann abgeschlossen. Ihr Berliner

Selbstverständlich auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche, Cheffe! Ein Hoch auf Dich, den weiteren gemeinsamen Kampf gegen das Betrugs-System und kleinere Scharmützerl unter uns! TB

(4) auch von mir herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, verbunden mit den besten Wünschen für eine gute Gesundheit, damit sie uns lange lange erhalten bleiben. Vielen haben Sie mit Ihrer Arbeit die Augen geöffnet. Dafür ein großes herzliches Danke schön. Haben Sie noch einen schönen Tag in Ihrer Familie.

(5) Auch meine herzlichen Glückwünsche zum Geburtstag, Herr Eichelburg. Und vielen Dank für Ihre aussergewöhnliche Arbeit, ohne die auch ich vermutlich immer noch ein kleines Schäflein wäre. Bleiben Sie froh und stets gesund, sorgenfrei zu jeder Stund; Glück und recht viel Sonnenschein sollen Ihnen beschieden sein.

(6) Zum Geburtstag herzliche glückwünsche aus der Schweiz. Ich lese seit Jahren ihre Seite ,freue mich jeden Tag über Ihre wertvollen Informationen. Möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken für ihre unermüdliche Arbeit auch am Wochenende. Machen sie weiter so freundliche Grüsse aus der Schweiz wo es leider noch sehr viele Schlafschafe gibt

 (7) Auch von mir und meiner Familie die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag sowie weiterhin Gesundheit und das gespickte Maß an Weitblick verbunden mit größtem Dank für Ihre tägliche Aufklärungsarbeit. Sonnige Schwabengrüssle

(8) DE: Mein Gott Walter - Alles Gute zum 63. Geburtstag und einen Riesenbatzen Gesundheit. In DE jetzt mit 63 abschlagsfrei in Rente, das wäre doch was ??? Machen Sie weiterso wie bisher, bleiben Sie Ihrer Linie treu! Bei der Wahl von TB haben Sie ebenfalls absolut ins Schwarze getroffen, er ist die absolute Würze bei hartgeld.com und klar die erste Wahl, sollten Sie sich doch irgendwann zur Ruhe setzen, was aber doch hoffentlich noch nicht geplant ist - Crash hin oder her. Ich bedanke mich für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit und dafür, dass Sie mir die Augen geöffnet haben. Ihr beiden rettet mir oft den Tag. Danke.

(9) DE: Herzlichste Geburtstagsgrüsse an W.E. , mögen Sie im Neuen Lebensjahr viel Gesundheit - Glück und Kraft haben und ihren Mitunter Harten aber wunderbaren Humor weiterhin so direkt auf den Punkt einsetzen . Vielen Dank für die doch vielen Schmunzler bei etlichen Kommentaren - alles Liebe ihnen .


Neu: 2015-04-15:

[15:30] Leserzuschrift-DE zu einem blauen Kommentar auf Multikulti gestern:

[20:00] Soll sie ihnen doch gleich den ganzen Pimmel abschneiden, dann kommen sie garantiert nicht wieder.WE.

Der Hammer! Einfach geil und wieder mal voll typisch "Cheffe".
Ich habe aber fast mit einem derartigen Spruch gerechnet.
Trotzdem hatte ich mich vor Lachen fast angepisst.
 

[08:30]  Der Schrauber zum Cartoon: "Silberrakete: Für Bestrafung von Wirtschaftsbehinderern!"

Großartig, mit dem Bierfaß. Jetzt fehlt bei dem Faß ohne Boden nur noch ein Trommelfell als Bespannung, damit man mal ordentlich für die Insassen auf die Pauke hauen kann.


Neu: 2015-04-10:

[13:45] Leserzuschrift-AT: Lob für Hartgeld:

D A N K E für diese Seite. Bin inhaltlich nicht ganz einer Meinung. Lese seit 2012 mit und habe mein ganzes Erspartes von der Bank geholt und in Gold und Silber umgetauscht. Habe nur ganz wenig Bargeld in Reserve. Vorräte eingelagert etc. Bin überzeugt, dass das System bald kracht. Nur mit einer Monarchie kann ich mich nicht so anfreunden.

Der Kaiser kommt trotzdem. WE


Neu: 2015-04-07:

[20:00] Leserzuschrift-AT: Die "Hartgeld-Sprache" ist einfach genial!

Ich bewege mich normalerweise unter Unternehmern. Das sind Menschen, die klar aussprechen,was Sache ist. Da gibt es kein Gendern, da gibt es keine Political Correctness. Da wird "Tacheles" gesprochen.

Heute hatte ich mal ein anderes Erlebnis. Meine geliebte Frau hat Lehrer-Ehepaare zu uns eingeladen.
Bei der ersten Zigarette, die ich mir anzündete (in meinem Haus!) hat der erste Lehrer-Balg aufgeschrien. Seine Lehrerin in der Schule hätte ihm erklärt, dass dies "ganz ungesund" wäre. Ich habe ihn an seine Lehrerin verwiesen, die am Mittwoch was erleben kann. Dann habe ich ihm meinen Porsche gezeigt, und siehe da: Der Bub ist nicht verloren! Er hat seine Liebe zu PS gefunden. Stolz erzählte er der Mami, dass der familieneigene Skoda ein "Frauenauto" sei und eigentlich Scheiße ist.

Dann folgte eine Kettenreaktion: Die Lehrer-Männlein hielten mich offenbar für den Teufel persönlich. Die Mädels (Lehrerinnen!) hatten die Botschaft verstanden. Jede von denen möchte nun SUV oder Sportauto fahren,
Die Lehrer-Männchen waren misstrauisch. Auf die Stirn haben sie sich geklatscht mit ihren Lehrerhänden, während sie versuchten ein paar Töne zu plaudern.

Was macht man in so einer Situation?
Ich habe ein paar Gold- und Silberbarren kredenzt. Einfach, um sie anzugreifen. Ich habe Hoppes Imperativ erklärt und staunte nicht schlecht: Die Lehrer erinnern sich plötzlich an Immanuel Kant und Hayek. Einer der Lehrer sagte, dass er die staatliche Indoktrination satt habe und ab sofort einem Kaiser dienen würde,, sobald es das Dienstrecht erlaube.
Ich habe nichts gemacht. Nur ein bisschen Edelmetalle rumgereicht. (Und ein paar Hartgeld-Zitate verwendet.)

Die grünen Lehrer werden also auch schon reif für den Kaiser.

[20:20] Leserkommentar-AT:
Einer der Lehrer sagte, dass er die staatliche Indoktrination satt habe und ab sofort einem Kaiser dienen würde, SOBALD ES DAS DIENSTRECHT ERLAUBE. Ha, wer hat gesagt, bevor der Deutsche zur Revolution geht, kauft er sich vorher eine Bahnsteigkarte?

Nicht unbedingt.
 

[10:04] Leser-Kommentar zum heutigen Cartoon:

ein KOMPLIMENT an den Grafiker "Silberrakete" zum aktuellen Bild auf Hartgeld! zeigt es doch den Deutschen Bund, also den Zustand wie unsere "Freunde" in Europa die Deutschen am liebsten hatten : zerstückelt und aufgeteilt! Dazu das Zitat von Hebbel- wirklich KLASSE gemacht !


Neu: 2015-04-06:

[9:20] Leserzuschrift-DE: Wasser predigen und auch trinken:

Vor Ihnen, Herr Eichelburg, habe ich größten Respekt, denn Sie leben auch das, was sie predigen. Sie haben ihr Eigenheim verkauft und es in Gold und Silber umgemünzt. Daran sieht man sehr gut, dass Sie wirklich von dem überzeugt sind, was Sie publizieren.

Ich habe die Eigentumswohnung Ende 2010 verkauft, vermutlich etwas zu früh. Der Ertrag ist in Minenaktien gegangen, kurz bevor die Kursgewinnsteuer in Österreich eingeführt wurde. Die Gründe für den Verkauf waren aber etwas anders, so war mit diese Wohnung zu klein und es gab laufend Reparaturen im Haus. Die Alternative danach war natürlich mieten und nicht kaufen.WE.


Neu: 2015-04-03:

[14:20] Leserzuschrift-DE: Diabetiker & Gott:

Kommentar zu dem Kommentar "Ich habe soeben in der Rubrik gelesen, dass Diabetiker die Zeit nicht überstehen sollen und es auch nicht so gewollt ist. Irgendwie frage ich mich, wer sich darüber ergötzt zu entscheiden, wer leben darf und wer zu sterben hat. Und ich frage mich auch, warum ich mich über die Jahre hinweg mit Gold und Silber eingedeckt habe, wenn ich eh sterben soll."

Sie haben mein vollstes Mitgefühl. In unserer Familie gibt es auch Diabetiker und kranke Menschen. Daher (allerdings nicht nur deswegen) kann ich mich nicht mehr dagegen wehren denken zu müssen, dass Herr Eichelburg einen Menschenfeind in sich trägt. Eliten-News hin oder her. WE trägt seine ähnelnden Kommentare kontinuierlich vor und denkt gar nicht daran dafür zu werben, sich gegen Eliten o.ä. aufzulehnen. Nein, es wird dafür geworben in die nächste manipulierte Zeit zu gehen und sich darauf zu freuen (Er wird seinen Titel dafür ernten, so sagt er). Sich denen zu unterwerfen, die eben darüber entscheiden, wer hier leben darf und wer nicht. Ich meine es aus tiefstem Herzen ehrlich, wenn ich sage, dass ich für solch arme Seelen mein Mitgefühl ausspreche, auf das sie eines Tages verstehen, worauf es wirklich ankommt. Die alleine vorsorgenden, tretend auf "Schlafschafe", die auf Kosten anderer leben, werden die ersten sein, die "gehen" (auch wenn diese Tatsache jetzt noch schwer zu begreifen ist).

An den Diabetiker: Ich habe für Sie gebetet. Allen anderen auch viel Glück, Kraft und Hoffnung. Ich weiß nicht, ob meine Mail auf hartgeld.com Veröffentlichung findet, da ich Ihnen allen auch noch von der wichtigsten Krisenvorsorge erzählen möchte: Gott.

Ja, es wird empfohlen zu beten, dass es nicht so schlimm kommt, wie angekündigt. Ich halte vom Beten aber nichts, von ordentlicher Vorbereitung aber sehr viel. Ausserdem halte ich sehr viel davon, den Lesern die Wahrheit zu sagen. Warum soll man sich gegen die Königsmacher auflehnen, das bringt nichts. Viel besser ist es, von deren Informationen zu profitieren.WE.

[15:30] Leserkommentar-IT:
Die Überbringer schlechter Nachrichten werden bestraft und so ergeht es auch hartgeld.com. Manchen Lesern ist nicht bewusst, dass in dem von hartgeld vorausgesagten Szenario das Recht des Stärkeren, das Gesetz des Dschungels herrschen wird. Dafür können die Redakteure aber nichts. Es wird zu jeder Zeit Beispiele von Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft geben und viele werden ihr Leben dadurch retten, aber die Masse wird kämpfen und töten und einzig und allein auf sich und ihre Familien schauen. Kranke und alte Leute werden in so einer Zeit Probleme bekommen, die Sterblichkeit wird sich erhöhen, weil soziale Netze, Gesundheitssysteme nicht mehr funktionieren werden. Das hat aber nichts mit Menschenfeindlichkeit zu tun. Viele Hartgeldleser und die Redakteure werden, wenn es möglich ist, anderen Menschen helfen, da bin ich mir sicher.

Besonders die religiösen Spinner glauben, man müsse jeden Menschen durchbringen. Der Sozialstaat muss weg, weil er unter einem neuen Goldstandard nicht mehr finanzierbar ist. Wenn dabei viele draufgehen, die dieser Sozialstaat heute erhält, dann ist es eben so.WE.

[15:30] Leserkommentar-FR: Ich spreche jetzt einmal die brutale Wahrheit aus.

Die Christen sollten endlich einmal den Spruch beherzigen," Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott"-was auch immer das ist. Ich habe dazu meine eigenen Interpretationen. Herrn Eichelburg zu verdammen,nur weil er vorsichtig die Wahrheit sagt, ist unklug (um es hoeflich auszudruecken). Wieviel sogenannter Christen sind sich untereinander nicht gruen. Man heuchelt Mittleid, spricht von fuereinander beten,aber ergoezt sich heimlich am Leid und freut sich ,dass man ja soviel besser dasteht und erklaert sich das damit, weil man ja so "gottgerecht" waere. Das ist reiner Selbstbetrug. Nicht Gott fuettert Euch durch! Dieser Gott steht nur bei und das auch nur aufrechten, ehrlichen, tapferen und vorsorglichen Menschen. Das steht sogar in Eurer Bibel-nur lesen muesste man die halt mal richtig!

Wir haben hier in der Naehe eine 260 Seelengemeinde-alles Christen(gut vll 3-4 Moslems darunter-weil Tuerken), diese Christen sind untereinander absolut boesartig. Da ficht Schwester mit Schwester, Witwen werden niedergemacht anstatt zu helfen, Intrigen, Boshaftigkeit, Denunziation sind an der Tagesordnung! Dazu kommt aber, dass die Meisten absolut daemlich sind und auch nicht vorsorgen.
Es ist nicht schade darum, wenn die Menschheit ein bisschen,wie sagt man das jetzt, erneuert wird, durch harte Einschnitte, wo die Dekadenz und Perversion abstirbt. Ist es auf diesen Kuhkaff alleine so? Ein Einzelfall? Nein, beileibe nicht und so wie im Kleinen ,so auch im Grossen.

Es wird noch viel brutaler und ja auch das gehoert zu "Gottes Plan", selbst wenn nicht genehme Herrscher kommen sollten, auch das ist so,weil der Mensch halt so ist und das auch schnell akzeptieren wird, da Zusammenhalt und ein Ueber-ich im geistigen Verbund nicht gibt, wo Jeder den Naechsten beisteht! Das gibt es vereinzelt schon noch,aber das sind Ausnahmen. Jeder ist sich selbst der Naechste. Das sollte auch einmal ein Christ begreifen, oder gar die Esotheriker, die davon traeumen, dass wir Alle bald haendchenhaltend, Ringelreih tanzend in die 5. Dimension aufsteigen. Selbst wenn das Bewusstsein einmal kommt, dass wird kommen, bekommt man es nicht geschenkt. Das muss man sich erarbeiten, da wird auch aussortiert, das ist Evolution,oder halt auch goettliche Ordnung. Das Kranke muss weg, wie ein Garten voller Unkraut, was die guten Pflaenzchen erstickt. Gut, beten kann helfen-insofern, dass es einen Durchhaltevermoegen gibt und auch Trost,auch das Bewusstsein, dass mit dem Tod nicht alles endet. Aber Manna wird nicht vom Himmel regnen und auf Haenden wird man auch nicht getragen, das erfuhren auch gestern die christlichen Studenten in Kenia auf grausame Weise. Ja, es ist eine sogenannte Endzeit und da wird auch der "Gute" davon nicht verschont bleiben! Sicher gibt es Schutz,aber wer uebergeordneten Schutz erhaelt, dass entscheidet nicht der kleine Mensch, der sich fuer besser und reiner haelt, da greifen ganz andere Gesetze. Jeder der jetzt bald stirbt, jeder einigermaasen gute Mensch, den wuensche ich von Herzen, dass es schnell und moeglichst schmerzfrei passiert. Sterben werden viele, es kommt halt dann auch darauf an wie man stirbt, grausam wie die Passagiere in der Germanwings,oder durch grauslige Krankheiten, oder durch langsames Verdursten, durch Raub mit grausamer Toetung,oder durch friedliches Einschlafen,oder durch einen kraeftigen Rumms,wo man nicht viel mitbekommt.

Die brutale Wahrheit wird nicht gerne gehört, aber wir bringen sie trotzdem.WE.

[18:00] Leserkommentar: Was Herr Eichelburg und Herr Bachheimer da machen, ist ein großer Akt christlicher Nächstenliebe,

dadurch, dass sie jedem ,der sich dafuer interessiert, ausnahmslos jeden Tag, mindestens 12 Stunden, egal ob Feiertag, Weihnachten, Geburtstag, von Urlaub ganz zu schweigen,
Tipps zum Überleben in einer der größten Krise, die die Erdenmenschheit je gesehen hat, zur Verfügung stellen. Dass sie durch die Seite hg.com noch Geld verdienen, ist völlig legitim. Der Pfarrer haelt seine Sonntagspredigt auch nicht aus purer Naechstenliebe, sondern weil er dafür bezahlt wird.

So sollte man es sehen.

[18:00] Leserkommentar-DE: Ich will das ganze mal so formulieren...

Durch unsere Sozial und Gesundheitssysteme wurde die natürliche Auslese über Jahrzehnte verhindert.
Kommt es dann aber zum Ausfall dieser Systeme werden es wohl viele die davon abhängig sind nicht überleben.
Das ist aber ein ganz natürlicher Prozess der dann stattfindet, da ist die Natur manchmal echt brutal wenn es darum geht Dinge die außer Kontrolle geraten sind zu bereinigen.
Da braucht man nur in´s Tierreich zusehen...Alte, Kranke und Schwache erwischt es dann immer zuerst.
Gott hat nur den Auftrag gegeben die Dinge zu bereinigen, den Rest übernimmt die Natur.

Da gibt es jetzt viel nachzuholen.

[18:10] Leserkommentar:
Diese Superchristen sollen mal in die Bibel schauen und die Offenbarung des Johannes lesen. Noch grausamer geht's gar nicht. Also ich bin jeden Tag froh ueber die Offenbarungen, die uns das Hartgeldteam kostenfrei zur Verfügung stellt. Was der Einzelne draus macht, bleibt jedem selbst überlassen.

Bald werden wir diese Diskussion beenden.


Neu: 2015-03-29:

[13:19] Leser-Kommentar-DE über die Aufgabenverteilung bei Hartgeld.com:

Ich lese Ihre Seite seit etlichen Jahren. Bisher hat WE mit seinen Prognosen in den Grundzügen Recht behalten. TB setzt bei aller grundsätzlichen Übereinstimmung auch sehr schöne Kontrapunkte. Machen Sie weiter so!

[13:40] Ich kann mir die Welt in einem künftigen Goldstandard einfach besser vorstellen, als TB. Und ich bekomme die entsprechenden Informationen über die Zukunft. Seid sicher, die "Goldgeber" der künftigen Regierungen werden nicht zulassen, dass deren Gold für einen Sozialstaat ins Ausland abfliesst. Daher die brutale Transformation, die sich TBs Freunde nicht vorstellen können - "zu gross".WE.
 

[10:52] Leser-Zuschrift-DE zu den Damm-Phantasien:

Es gibt in Südfrankreich bei Toulon eine zerborstene Staumauer -- sehr eindrucksvolle Betonreste.
http://de.wikipedia.org/wiki/Barrage_de_Malpasset
Aber zu glauben, mit einem Ferkehrsflugzeug mit Spannweite statt einer Cruise Missile und speziellem Sprengkopf in einem Tal den Anflug zu schaffen (von der Land- oder Wasserseite her), mit Anstellwinkel oder im "nosedive" jenseits der normalen Betriebsparameter, halte ich für vermessen. Und beim vermuteten Bruch würde es Tote talabwärts geben, nicht aber "Städte" und "Kernkraftwerke wie Fukushima".
Bitte locker machen! Der Tag-X kommt noch früh genug.
Hartgeld ist gut wegen seines anarchischen und offenen Denkstils, und ich habe viel von Euch gelernt, aber hier sind wir in Fantasia-Land.

[09:44] Der Schrauber über den blauen Cheffe-Kommentar auf Cartoons:

"TB hat mich gebeten, diesen Cartoon nicht zu bringen. Aber er ist, obwohl grafisch nicht besonders schön, für die Situation der Beste. Ich bringe ihn auf der Homepage. Auf einer Veranstaltung sagte TB: Cheffe hat Eier aus Stahl. Offenbar stimmt das.WE."

Der Cartoon trifft ins Schwarze und ist der Situation angemessen.
Insbesondere bei der Dimension der Gefahr, die dort bestand:
Silberrakete hat noch ein Detail ins Spiel gebracht, das ungeheuerlich ist. Nämlich, daß natürlich nicht nur Ortschaften von einem brechenden Staudamm betroffen gewesen wären, sondern die an den Flußläufen liegenden KKW natürlich auch.
Wer weiß, vielleicht war ja sogar auch eine Bombe an Bord? Denn die Fetzen sind schon mächtig klein und weit verteilt.
Zu den Politikern: Ja, ein schönes Gedankenspiel: Was wäre gewesen, wenn sie irgendwann einmal im Verlauf dieser ganzen Krise die Kurve gekriegt hätten, die falsche Richtung zu ändern? Aber nein, sie demütigen und strafen lieber ihr eigenes Volk. Das ist die besonders verwerfliche Dimension daran.
Also richtig getroffen!

Silberrakete hat mögliche Szenarien aufgezeigt diese aber unter den Titel WAHRHEIT gestellt. Das alles sind nur Vermutungen. Und dieser Cartoon WIRD wieder falsch verstanden werden und WIRD wieder Wasser auf die Mühlen der Hartgeld-Kritiker zu sein und der Reputation der Seite sehr abträglich. Und ein gesperrtes Hartgeld nutzt niemanden was! TB

[13:40] Es gibt bei uns einige Ausschliessungsgründe für Cartoons: wenn sie zu schlecht sind, unappetlich (Scheisse & c.) oder Copyright-Verletzungen, Verhetzung, usw. nach sich ziehen könnten. Politisch darf man sich schon herauslehen. Ich mache TB keine Vorschriften, wenn er die Cartoons draufgibt, warne höchstens wegen der oben genannten Gründe. Ich lasse mir auch keine Vorschriften machen, wenn ich dran bin. Kritik muss man aushalten können.WE.


Neu: 2015-03-27:

[14:54] Leser-Zuschrift-DE über die Rolle von Hartgeld.com in der heutigen Zeit:

eigentlich wollte ich Ihnen allen noch andere verschiedene (unter anderem diverse persönliche) Begebenheiten zukommen lassen, allerdings ist all das erlebte nichts neues auf diesen Seiten und da wir kurz vorm Crash stehen und diese ganzen Inhalte bekannt sind, spare ich mir das nun doch. Auf jeden Fall wollte ich aus meiner Hand hier zusteuern, dass nun auch ich einer Person am Ende eines sehr spannenden Gesprächs hartgeld.com empfohlen habe. Das ist ohne weiteres sonst nicht möglich, da die Realitätsverweigerung wie hier alle wissen, wirklich allseits aktiv und sehr umfassend ist. Man stößt nur auf taube Ohren, niemand möchte sich vorstellen, dass das aktuelle Leben einmal enden wird. Daher war ich nun wirklich überrascht bei einem Beratungstermin auf jemanden zu treffen, der den Crash ebenfalls schon riechen kann. Dieses lange Gespräch ergab sich total spontan und ist aus der Perspektive einer Sachbearbeiterin, die sich nicht vorstellen kann, dass dieses aufgeblähte System noch lange so weiter gehen kann. Der Crash ist aus verschiedener Sicht überfällig: Aus der Sicht von Wirtschaft (Geld machen ohne etwas produziert zu haben? (...) ), Finanzen (Auf Raten kaufen ist lukrativer als Barzahlung? (...) ), Gesellschaft (Rauchen mit 10, Kinderpornogucker in der Regierung, Conchita Wurst (...) ), Politik (egal welche Farbe du wählst, der selbe Scheiß geht weiter) ...

Die oben erwähnte Beraterin hat sich übrigens schon vor einiger Zeit in gewisser Art und Weise vorbereitet, weil die Gute den Braten gerochen hat, wie viele ihn hätten riechen müssen, wären sie nicht vollends manipuliert, ruhig gestellt und medial verblendet (so schön einwattiert in diese Welt ohne Probleme, wo alles jeder Zeit zu kaufen ist). Anzeichen gab es EU weit (Zypern, Griechenland ...) schon vor Jahren zur Genüge. Wer die Dinge wirklich verstanden hat, dürfte sich heute kopfkratzend wundern, warum der Crash nicht schon vor Jahren eingetroffen ist.

Allerdings: Selbst unter aufgeweckten mit Vorbereitung, herrscht viel Angst. Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum man sich hier kollektiv auf eine neue Runde der vE freut, die offenbar im Hintergrund wieder alle Fäden des kommenden Systems ziehen werden. Es ist doch ganz egal welche Art von System vorne herrscht, wenn hinter dem Ganzen alles kontrolliert wird. Ja, das System ist scheiße und es hätte schon lange etwas anderes her gemusst. Aber nicht so, wie es nun evtl. kommen wird.

Uns allen wünsche ich reinigende (anders als hier verstanden!) und nachhaltige Veränderungen der Welt und dieser kapitalistischen Systeme. Allerdings mit Frieden, Existenzberechtigung für jeden der ehrlich und tatkräftig ist und vor allem mit FREIHEIT! Diese Freiheit - im speziellen die Innere - werden wir alle auch nicht mit Gold erkaufen können. Vor allem funktioniert das Ganze schon wieder nur einzig und allein deswegen, weil andere zu blöd sind/waren die Warnzeichen nicht deuten zu können und nun wieder eine kleine Gruppe von Leuten zu den oberen Schichten gehört - bzw. im neuen System gehören wird - auf Kosten der Masse. Egal wie herum man das Spiel dreht, auf diese Weise werden ALLE eines Tages verlieren!

Alle von uns sollten sich darüber im Klaren sein, wie einsam eine solche Zeit in einer Fluchtburg wird, ohne die vielfalt an Mensch, trotz Gold und Silber, Vorräten und Generatoren. Auch ich werde mich in die "Fluchtburg" begeben, verschiedene Pläne für verschiedene Ereignisse sind dabei. Und wenn's ganz dicke kommt, wird meine Familie bei mir sein - denn ich werde sie mitzerren, ganz gleich wie blind sie alle waren! Bitte vergessen Sie nicht, das SIE ALLE die Chance hatten aufzuwachen, und das es nicht die Schuld der Menschen ist blind zu sein: Es ist die Schuld derjenigen, die dafür sorgen Menschen auf allen Wegen und mit allen Mitteln zu manipulieren, damit die eigenen egoistischen Ziele erreicht werden! In so einem System ÜBER egal welchem System, gibt es keine Freunde und kein Leben welches lebenswert ist!

Die Scheiße ist weitaus größer als gedacht. Lasst auch ihr euch spalten (erwachte HGler gegen den Rest der Schlafschafe), ist wieder ein Ziel erreicht. Gold und Silber sind verdammt gut, keine Frage, aber sie erkaufen euch keine Freiheit!

Für alle(!) viel Glück, Kraft und vor allem Innere Reife, gerne auch mit Gott, um die kommende Zeit überstehen zu können.
Einen Sympathiegruß auch noch an Herrn Bachheimer, der trotz Gegenwinde seinen Kurs beibehält. Am Ende kommt es nicht darauf an, Recht zu behalten.

[17:30] Diese Zuschrift musste gekürzt und entblockt werden, um sie überhaupt lesbar zu machen. Bitte keinen solchen Monster senden.WE.


Neu: 2015-03-26:

[12:36] Der Stratege zur WE-Berichterstattung:

Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die Massenmedien den wahren Namen auch bringen, die Vertuschungsaktion dürfte nun endgültig gescheitert sein. Gratulation an Hochwohlgeboren WE, für seine brillante Analysen seit Dienstagnachmittag. Es ist alles so gekommen, wie WE es prognostiziert hat.

[13:20] Danke für die Blumen, aber Freiherr bin ich noch nicht.WE.
 

[10:58] Leser-Kommentar-DE zum WE-Mut:

Guten Morgen an das fleissige(eigentlich immer, aber in diesen Tagen besonders)Team, Ein großes Kompliment für die hervorragende Arbeit und Aufklärung. Es ist interessant zu beobachten, wie nun die radikale und mutige Sichtweise von WE zunehmend durch die vorausgesagten, kaskadenartigen Ereignisse bestätigt wird. „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." Die Phase des Bekämpfens endet gerade vor unseren Augen und wir werden Ostern bereits mit, für die Schafe, unvorstellbaren Zuständen konfrontiert sein. Die aktuelle Entwicklung über den "Flugzeugterror" spricht Bände. Ein herzliches Dankeschön

[10:30] Leser-Kommentar-DE zur HG-Berichterstattung:

Jetzt wird es spannend, der SPEICHEL berichtet nun, daß beim Crash nur 1 Pilot im Cockpit war und der andere vergeblich versuchte die Tür zu öffnen....... http://www.spiegel.de/panorama/germanwings-absturz-nur-ein-pilot-war-beim-absturz-im-cockpit-a-1025626.html
Ihre Theorie mit dem Musel-Pilot wird immer wahrscheinlicher. Man darf nun gespannt sein wie die Politkasper sich jetzt rauswinden wollen.
Langsam sickert es jetzt wohl durch. Glückwunsch an WE, er und HG waren die beste Informationsquelle (wie so oft) in diesem Drama.
Besten Dank und immer am Ball bleiben! Danke!!

Stimmt, höchstwahrscheinlich hatte der Cheffe wieder einmal Recht! Ich war anfangs zurückhaltender und wollte mehr Infos. Erst seit gestern dachte ich aber eher an einen Regierungsanschlag um Deutschland wieder "auf Kurs" zu bringen bzw. Rache für die gemeinsame Bankenaktion mit China! Gratuliere Cheffe! TB

Manchmal macht es doch Sinn, sich etwas rauszulehnen. Bereits am Montag abend war mir klar, dass das Flugzeug bewusst in den Berg geflogen wurde. Politkasper möchte ich jetzt keiner sein. Beichten tut denen weh.WE.

[11:12] Leser-Kommentar-CH zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ein grosses Bravo an WE. Nur wer sich aus dem Fenster lehnt hat den flächendeckenden Überblick. Ansonsten bleibt der Blickwinkel immer eingeengt.


Neu: 2015-03-23:

[12:09] Leser-Zuschrift-DE zu den unterschiedlichen Aufgaben der Moderatoren:

Guten Morgen aus Hamburg, seit Tagen verfolge ich die Diskussion um die divergierenden Ansichten der beiden Moderatoren. Jede Gesellschaft gründet sich auf bestimmten Grundwerten. Seien sie nun demokratisch, wirtschaftlich oder humanistisch, religiös oder sonstige geartet. Auch unsere kommende Gesellschaftsform wird keine Ausnahme bilden.
Von mir aus gern eine absolutistische Monarchie mit Goldstandard. Dafür benötigen wir durchaus die harte Hand mit klarer Kante. Dies ist jedoch nur der Rahmen in dem wir uns bewegen werden.
Füllen wir diesen Rahmen mit Inhalt, der kommenden Gesellschaft, ist Humanismus sicher unabdingbar. Freiheit ohne Regeln wird schnell inhuman. Ich glaube nicht, dass sich das Volk, respektive die Überlebenden, erneut alles diktieren und dem Kapital unterordnen werden. Die Zeiten der Vereinzelung des Individuums ist dann vorbei!
Jeder kommende Herrscher sollte das berücksichtigen, denn sonst ist es mit der blaublütigen Herrlichkeit rasch wieder vorbei.
Insofern ist die Mischung der Hartgeldredaktion optimal. Auf der einen Seite der Chef, mit klarer Kante und der nötigen Härte in der Ansage, ergänzt durch Herrn Bachheimer mit einem humanistischen Ansatz.
Gerade Herr Bachheimer beweist mit seinen Kommentaren, dass wirtschaftlicher Sachverstand und eine humanistische Grundausrichtung kein Widerspruch sein muss.THX!
Der Kapitalist finanziert eine Gesellschaft, der Humanist wird sie gestalten. Sie sind keine Gegner, sondern Partner. Hartgeld.com beherbergt somit zwei Baumeister unserer aller Zukunft und dafür gebührt beiden Herren mein ehrlicher Dank.
In diesem Sinne, machen Sie weiter so.

Unglaublich interessante und - aus meiner Sicht treffende - Sichtweise! Ich danke vielmals! TB

[13:15] Soll TB ruhig diejenigen Leser bedienen, die ein weichere Linie wünschen. Ich muss euch leider sagen, es wird brutal. Ein Übergang zum Goldstandard geht weder sozial, noch demokratisch. Diejenigen, die das Gold und Silber zur Geldausgabe zur Verfügung stellen, wollen nicht, dass es in Kürze durch von Sozialausgaben induzierten Konsum gleich ins Ausland verschwindet.WE.

[13:46] Ich bediene niemanden, gebe nur meine Meinung kund! TB

[15:00] Leserkommentar-DE: Ich denke, dass beide Redakteure Recht haben, wenn auch zeitlich versetzt:

Ich vergleiche es mit einer Pflanze, welche auf kargen ungeeigneten Boden gepflanzt wurde. Das ist der Sozialismus.
Man kann sagen, der Sozialismus ist in der Lage Melonen in der Wüste anzubauen. Das Problem ist, dass permanent gewässert werden muss, was den Preis in die Höhe treibt. Irgendwann ist man es leid, weil es geeignetere Regionen gibt, wo man Melonen einpflanzen kann mit deutlicher weniger Aufwand, weil es in der alternativen Region regnet. Infolgedessen sinken sie Kosten.

Was hat das mit dem System zu tun? Der Sozialismus hat viele schöne und nette Anhängsel produziert durch den Aufwand der Leistungsumverteilung (hohe Steuern und Abgaben, Kredite). Diese sog. Errungenschaften sind praktisch nicht finanzierbar, der Aufwand ist zu hoch, ähnlich wie mit den Melonen in der Wüste. Nun sind wir da, wo man einsehen muss, dass die Melonen nicht weiter gepäppelt werden können. Also wird es abgebrochen. Die Melonen werden nicht mehr begossen und werden sterben !! Das ist der Teil von WE: Es wird brutal werden, niemand wird sich um die Melonen kümmern. Sei da eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern. Kein oder unzureichendes Einkommen? Der Tod wird sicher sein, so sich denn keiner findet. Wozu sollte sich aber jemand finden?? Es wird genügend solcher "Melonen" geben, die dem Tod geweiht sind. Um welche der Melonen wird man sich kümmern wollen? Deshalb wird es brutal werden. Es wird nicht genügend Hilfe geben.

Erst wenn die Melonen auf ein Normalmaß reduziert worden sind, wird TBs "Plan" aufgehen. Dann wird der eine oder andere Privatmann "spenden" können.
Der Sozialismus hat dieses UNGLEICHGEWICHT geschaffen. Die Rückkehr zum Gleichgewicht wird viele Menschenleben kosten.

Gute Beschreibung, so kann man es sich vorstellen. Das neue "Sozialsystem" wird aus der eigenen Familie und privaten Wohltätern bestehen. Auch aus einem Briefing: "es kommt eine Bereinigungszeit, die einschneidend sein wird, denn die Menschheit kommt sonst nicht zur Besinnung". Denn die Nostalgie nach dem alten System wird bei dessen Günstlingen sehr gross sein. Wenn nicht etwas Brutales kommt, geht es nicht, das heutige System komplett zu entfernen.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE: dem Leserkommentar von 15.oo Uhr kann ich nur zustimmen.

Bestes aktuelles Beipiel zum Sozialismus ist Griechenland. Von der Euro-Einführung bis zur Pleite vergingen 7 Jahre (2002-2009), in dieser Zeit hat sich das BSP pro Kopf verdreifacht. Jetzt jammern sie über angebliche humantiäre Katastrophen, weil diese Verdreifachung abgebaut werden muss. Das einzig Dumme am Niedergang eines sozialistischen Systems ist, dass viele nur den brutalen Schnitt bemerken, nicht die jahrelange Unterminierung der Wirtschaftskraft, bis nur noch eine leere Fassade stand. Die Freunde der leeren Fassade sind ja leider in Deutschland in vielen Parlamenten und Regierungen.

In GR wurde noch kein wirklicher Sozialismus abgebaut.
 

[08:27] Der Silberfuchs zum blauen Cheffekommentar von gestern:

Zitat von Cheffe gestern: [16:30] "Wir dürften bald sehen, wer von uns Redakteuren recht hat und wer der Gelackmeierte sein wird. Ich denke, ich werde recht haben."
Widerspruch: TB wird niemals der Gelackmeierte sein, denn er folgt ganz brav den Austrian Economics und seiner Intuition. Und außerdem ist er hier tätig wie ein Lehrer. Wer etwas lehrt, lernt am meisten und am schnellsten dazu, jedenfalls im Vergleich zu uns, seinen Schülern. Dazu hatte Cheffe halt nur etwas mehr Zeit - also Lehrer sein zu dürfen meine ich...

Mir gehts nicht darum, wer Recht hat. Ich möchte, dass die Leser und wir da alle gut und halbwegs unbeschadet "durch kommen" - egal was wie kommt! TB

[9:10] Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen TB und mir im Zugang zum Goldstandard. TB glaubt, dieser wäre mit dem heutigen demokratischen Wohlfahrtsstaat und ohne schwere Depression zur Ausmerzung dieses Wohlfahrtsstaats möglich. Das geht aber nicht, da das Gold sofort für Importe aus dem Konsum ins Ausland abfliessen würde. Die Staatsausgaben sind heute fast reiner Konsum. Also muss ein autokratisches Regime wie eine absolutistische Monarchie her. Die Eliten wissen das, und bereiten genau diesen Übergang gerade vor. Denn nach dem Zusammenbruch des ungedecken Papiergeldes kamen immer wieder Gold und Silber als Geld. Die Völker wollten es so und werden es wieder bekommen - aber sehr teuer.WE.

[09:44] Nein, WE ich glaube nicht an den demokratischen Wohlfahrtsstaat. Ich glaube an keinen übertriebenen Wohlfahrtsstaat. Dafür glaube ich an die in uns innewohnende Solidarität für die wahren Hilfsbedürftigen nicht aber an Zwangs-Solidarität und das Mitschleppen von Staatsgünstlingen und anderen Tachinierern! TB

[09:47] Leser-Kommentare-De zur Meinungsvielfalt im Redaktionsteam:

(1) DE:  Ich bin Heilfroh das es eine gibt! Und es Schadet dieser Seite keinesfalls- im Gegenteil. Ich vertrete eherTB 's Ansichten die sich ja grössenteils mit denen von WE decken. Das letzte was HG bräuchte ist ein Arschriecher mehr der immer alles abnickt was Herr Eichelburg schreibt und kommentiert. Das Geld könnte er sich wirklich schenken. Mir gefällt die Entwicklung sehr gut. Danke an beide Moderatoren! Wenn jetzt noch stuss ala ,,letzte Woche Dienstag hat mein goldhändler gefurzt, bereitet der sich auf den Systemabbruch vor?!"wegbleibt um sich endgültig von denen abzukapseln die nur mit plastikbesteck essen dürfen , wäre das toll.

(2) CH: Leserkommentar-CH: zu Austrian Economics. Gleich welchem Wirtschaftsmodell man anhängt, diese beruhen allesamt, und ohne Ausnahme, auf Erfahrungswerten aus der Vergangenheit. Diese mögen, mit Bezug auf einzelne Staaten, zum gegebenen Zeitpunkt, absolut ihre Richtigkeit gehabt haben. Nur heute stehen wir an der Schwelle zum erstmaligen globalen Kollaps. Alle Zentralbanken fluten die Märkte mit frisch gedrucktem Geld. Dieses kommt aber nicht mehr an der Basis an, sondern dient einzig und allein zur Aufrechterhaltung des angeschlagenen und aufgeblähten globalen Finanzsystems. Und genau hier liegt das Problem. Auf gut Deutsch gesagt ist die gesamte Weltwirtschaft am „Arsch". Ob diese Entwicklung von den vE gesteuert wurde oder nicht ist mir eigentlich egal. Ich weiss einfach, dass das Ganze in einem völligen Fiasko enden wird. Je länger dieser Zustand noch fortschreitet, desto verheerender werden die Auswirkungen auf die globalen Assets sein. Da der Abbruch unserer globalen Misswirtschaft, auch auf politischer Ebene, bereinigt werden muss, werden die vE's das Spiel nur so lange weiterlaufen lassen wie nötig, Das heisst, dass ein Abbruch für das System tödlich sein muss, jedoch die entstehenden Kollateralschäden für den Wiederaufbau minimal gehalten werden müssen. Meines Erachtens eine nicht ganz einfache Sache des Feintunings. Ich gehe aber zu 100% einig mit WE, dass der ganze Systemwechsel im Hintergrund gesteuert wird und es nur noch eine Frage von Wochen sein kann, bis man den „Schwarzen Schwan" wie Phoenix aus der Asche aufsteigen lassen wird. Was das schlagende Ereignis sein wird, darüber können wir nur rätseln. Dieses Ereignis zu erraten bringt jedoch wenig bis gar nichts für uns. Wichtig ist einzig und allein zu wissen, dass etwas kommt. Und dies ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Denn wir sind bereits im Stadium der Presswehen angelangt, somit wird die Geburt des neuen Kaiserreichs nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Ich persönlich stehe vollumfänglich hinter WE und begrüsse seine kernig, prägnant und aufschlussreich formulierten Hintergrundinfos. Was den Tatsachen entspricht muss auch direkt so angesprochen werden können. Ein nochmaliges riesiges BRAVO an WE!!!

[11:15] Ja, die Auswirkungen werden nach 100 Jahren Sozialismus verheerend sein, aber dieser muss weg. Zur Vorbereitung wurde der Sozialismus schon ordentlich diskreditiert, Terror und Crash sollten ihm den Rest geben. Falls das noch nicht reicht, haben die vE noch weitere Massnahmen vorbereitet. Man solle beten, dass diese nicht zum Einsatz kommen. Ich denke, es wird nicht nötig sein. Der kommende Kaiser hat schon vor 20 Jahren erzählt, wie man es machen wird: den Sozialismus pleite gehen lassen, die Günstlinge davon sollen richtig hungern, dann wollen die Monarchen gerufen werden, aber sie machen das nur mit einem neuen, soliden Währungssystem von Gold und Silber. Der Plan ist alt.WE.

(3) DE: TB, Ihre Kommentar 9 Uhr 44 ( und viele vorausgehende): Sehr geehrter Herr Bachheimer, vielen Dank für Ihre humanistisch geprägten Kommentare und Ihre Arbeit.
Ich glaube, ohne Sie im Geringesten zu kenne, daß Sie ein "Guter" sind. Möge Gott, egal welcher, Sie schützen. So, das mußte mal raus.

Danke 1000 Mal! Auch Ihnen Alles Gute! TB

(4) Lieber TB, stimme 1000 %ig zu. Die Welt ist nicht schwarz/weiß. Die Grautöne sind das Salz in der Suppe. ABER zu viel Salz verdirbt die Suppe.

(5) Ich stimme da T.B. zumindest Teilweise zu . Die Solidarität - das MITMENSCHLICHE zu WAHREN Hilfsbedürftigen sollte ein Mensch doch in sich tragen .
So etwas gibt es sogar im Tierbereich - siehe Wandervögel - immer in V Form - wobei die schwächer werdenden Vögel welche Vorne Fliegen im Laufe des Fluges nach hinten kommen , zwecks Kraftaufladung und Erholung - somit ist dieses auch Gesunde Evolution .
Tiere welche jedoch Genetisch daneben liegen und somit diesem Flug nicht folgen können - müssen halt zurückbleiben .
Wobei sich in der Natur jedoch auch um Kranke oder alte Herdenmitglieder gekümmert wird - das widerspricht sich nicht .
Jedoch ist es auch in der Natur so - das Blutsauger ( bei uns halt Lebenskraftaussauger = Bürokratten ) also Schmarotzer nirgendwo einfach so Geduldet werden - jedes Tier versucht irgendwie diese Loszuwerden - Teilweise sogar mit Brutalem Herausreissen und Zerquetschen oder sogar Zerbeissen ---- DAS IST GESUNDE EVOLUTION , die Gesundheitliche Vielfalt erhalten indem Schmarotzer - Blutsauger notfalls mit Gewalt " ENTFERNT " werden . Die Natur gibt es vor .

[12:08] Der Silberfan zur Meinungsvielfalt:

Die unterschiedlichen Meinungen von WE und TB zum Systemabbruch spiegeln auch die unterschiedlichen Meinungen der Leser von hartgeld.com wieder. Ich bin nicht immer WEs Meinung und nicht immer TBs Meinung. Meine Meinung ist auch in Teilen anders als die von WE, TB oder anderen Kommentatoren, Lesern und überlieferten Informationen. Aber vom Inhalt her bin ich mir sicher auf der richten Seite zu sein und das ist ausschlaggebend sich auf hartgeld.com zu informieren. Letztendlich wissen alle Leser wie es um das System bestellt ist und das es nun abgebrochen werden soll. Damit das gelingt, müssen viele Bereiche, aber vor allem die wichtigsten dafür vorbereitet werden. Die Macher haben viel zu tun, und das möglichst fehlerfrei, wozu insbesondere die Diskreditierung von heutigen Akteuren des Systems gehört (Politik, Justiz, Medien, USA, Zentral-Banken, Bildung, Multikulti, der Staat an sich mit seinen Aufbaumängeln).
Das alles und noch viel mehr wird auf dieser einzigartigen Seite aufgearbeitet und soll dem Leser die Möglichkeit geben sich vorzubereiten, die unterschiedlichen Meinungen ändert daran wenig, sie regen aber durch die Vielfalt das Denkvermögen an und helfen bis zum Crash die Balance auch im privaten Umfeld zu halten. Wenn es dann so weit ist, sollte es keinen Leser mehr geben der nach seinen Möglichkeiten nicht vorbereitet ist.


Neu: 2015-03-22:

[10:45] Leser-Zuschriften-DE zur Meinungsvielfalt auf HG:

(1) Gut das Sie zwei unterschiedliche Meinungen haben und diese auch vertreten.
Ansonsten wäre die Seite für mich nicht mehr interessant, da keiner weis, was da kommt und vor allem wie es dann abläuft. Ob über einen längeren Zeitraum oder an einem Tag. Und wann dann dieser Tag ist kann heute sein, morgen in ein paar Monaten und auch erst in Jahren, kann auch keiner sagen.

Je mehr Beleuchtungswinkel desto heller die Erleuchtung! TB

[19:45] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Je mehr Beleuchtungswinkel desto heller die Erleuchtung! TB Der Spruch geht in die Wochenwertung ein.

(2) Bin gespannt, wie lange Sie noch auf Grund dieser Distanzierung noch.......

In der prinzipiellen Ausrichtung gehen wir ja konform - keine Frage. Dieses Geld- Herrschafts- und Rechtssystem gehört beseitigt. Nur bei vE, Kaisern und Abbruchdaten sind wir unterschiedlicher Meinung. Und selbstverständlich darf jeder Redakteur in Detailfragen seine Meinung kundtun. Vergessen Sie nicht, als Hartgeld-Redakteur ist man sehr exponiert und steht sehr in der Öffentlichkeit. Da ist es für beide nur von Vorteil, wenn man seine Meinung möglichst exakt formuliert und so nicht in dieselbe Schale geworfen wird. TB

(3) Ich finde es bemerkenswert, dass die Redaktion Ihre manchmal unterschiedlichen Auffassungen an die HG-Gemeinde kommuniziert - vielen Dank! In einer völlig manipuliertwen Welt ist dies eine Hilfe, den eigenen Standpunkt immer wieder zu überprüfen.

Anders gehts nicht - zumindest nicht anständig! TB

[16:30] Wir dürften bald sehen, wer von uns Redakteuren recht hat und wer der Gelackmeierte sein wird. Ich denke, ich werde recht haben.WE.

(4) dies ist meine erste Zuschrift, obwohl ich seit vielen Jahren täglich mehrfach in Ihrem Forum zugegen bin.
Ich kann gar nicht ausdrücken, mit wie viel Dankbarkeit ich die Informationen in Ihrem Forum verfolge. Ich benutze allerdings mein eigenes Gehirn, um die Informationen die ich erhalte in opportune, an meine Lebensumstände angepasste, Aktionen umzuwandeln. Und das ergibt eine eigene, individuelle und nicht kopierbare Vorsorgestrategie. Der Weg ist das Ziel (alter Motorradfahrer-Spruch), und wer auf dem richtigen Weg ist, der wird auch ankommen.
Das ist meine dringende Bitte an alle die hier lesen: Benutzt Euren Verstand. Wenn es hart auf hart kommt, d.h. wenn es soweit sein sollte, dann wird Euch keiner, ich wiederhole keiner, helfen können oder wollen. Dann wird auch das Forum (wenn überhaupt noch verfügbar) keine Hilfe mehr sein.
Ob Fluchtburg oder nicht macht für mich auch erstmal nicht den entscheidenden Unterschied. Zu jeder Zeit entscheiden zu können und auch den Mut zu haben zu entscheiden, egal ob "falsch oder richtig" (wobei es in meiner Philosophie eh keine falschen Entscheidungen gibt - wenn was nicht läuft wie geplant wird eben neu entschieden) ist der Schlüssel. Den Mut zu haben zu entscheiden ist für mich auch das Skalpell, welches die "Transformatoren" von den "Hämeschreibern" trennt. Deshalb kann es sich hier im Forum nur um Ratschläge handeln, und um nicht mehr.
Ich merke seit geraumer Zeit, wie der Druck in allen Bereichen - und auch hier im Forum deutlich zu spüren - stetig steigt. Es gibt bereits Anflüge von Panik, warum ist sonst der Termin X für einzelne Personen so hoch? Wenn man vorbereitet ist so gut man kann und will, dann kann man sich doch gemütlich zurücklehnen.
Auch auf Ihrer Seite merkt man dass der Druck (nachvollziehbarerweise) steigt. In unserem noch aktuellen Gesellschaftssystem kann und wird man das mit Erfolgsdruck auslegen. Ich möchte Ihnen daher raten Ihre eigene Messlatte nicht zu hoch zu legen. Nimmt man eine langfristige Betrachtungsweise ein, dann haben Sie in beängstigender Weise recht. Aber will man wissen was kurzfristig passieren wird, wandelt man stetig am Nervenzusammenbruch.Sie sind ein Informationsforum, Ihre Aufgabe ist es nicht alle Leser zu "retten". Wobei das sicherlich das bessere Geschäftsmodell wäre...
Es entsteht auch zumindest in mir die Befürchtung, dass Hartgeld eben auch nur ein Mittel zur Umsetzung der Ziele der VE sein könnte. Und wenn ich weiterspinne, Sie berichten über die geplante und gezielte Diskreditierung unserer ausführenden Organe. Ein perfektes und perfides Spiel. Könnte es sein, dass auch Hartgeld seinen definierten Platz in diesem Spiel hat? Die nicht eingetretenen kurzfristigen Vorhersagen (sorry, aber so kommt das beim Leser an, der ja immer das liest und versteht was er verstehen will) könnten diesen Eindruck erwecken. Werden Sie Herr Eichelburg und Herr Bachheimer ebenfalls diskreditiert?

Natürlich versucht man das!

Aber genug der Spinnerei. Ich bin der Meinung Sie sind ein Geschenk Gottes. Ohne Hartgeld wäre ich nicht da wo ich bin. Und ich bin vorbereitet. Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz unter großen Gefahren mit sicherlich viel zu geringer Entlohnung. Der Leser möge sich mal überlegen, was es bedeutet sich so zu exponieren. Am Tag X wird es viel Hass bei denen geben, die es wussten und doch nichts getan haben - unsere Hämeschreiber. Ich sende Ihnen Kraft und Energie auf unserem Weg in eine neue, bessere Zukunft!

Wir Danken vielmals, Ihnen auch alles Gute!TB.

[20:00] Geschenk Gottes? das ist etwas zu viel. Nennen Sie uns Vermögensretter und Rekrutierer zukünftiger Funktionseliten.WE.


[09:26] Leser-Dank-DE:

Ich möchte Ihnen für alles, was Sie und Ihr Team für uns Leser getan haben bedanken. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team alles gute, und hoffe das wir da relativ heile durchkommen. Sollte die Kaiserkrönung im Kölner Dom stattfinden, werde ich mich nochmals persönlich bei Ihnen bedanken.
P.S. Ich habe nie an Ihnen gezweifelt.

[10:50] Der Kaisersitz soll nach meinen Informationen Aachen sein, dann die Krönung vermutlich auch dort. Ich schätze, dass bald etwas Brutales auf die politische Klasse zukommt und dann die intensive Monarchiewerbung beginnt, leicht gibt es sie schon.WE.


Neu: 2015-03-20:

[17:30] Leserzuschrift-DE: Sonnenfinsternis, keine Hämemail:

Wie zu erwarten war, passierte nichts. Warum? Weil alle damit rechneten das es etwas passiert. Die Ablenkung der Bevölkerung durch die Medien hat erstklassig funktioniert. Die vE würde ich an Ihrer Stelle nun endlich einmal kräftig in den Arsch treten und in die Wüste schicken, denn diese sind völlig unglaubwürdig.
Ich möchte das an dieser Stelle noch einmal sagen. Es wird nichts auf Ansage passieren, sondern dann wenn es niemand erwartet. Ein Gutes hatte die Aktion aber. Meine Vorbereitungen sind jetzt komplett abgeschlossen. Heute morgen habe ich dem eigenen Brunnen noch eine gute alte Handpumpe verpaßt. Kein Strom, null problemo. Gekocht wird in der Regel sowieso auf einem Holz/Kohle-Herd.

P.S. ich denke der Knall wird von den USA ausgehen. Wenn die Amis Europa verlieren sollten, und da spricht einiges dafür, sind USA erledigt. Wir müssen nur das Gemurksel und das ganze linksgrünveganverschwulte Pack loswerden.

Die Kaskade von Ereignissen, von denen meine Quelle sprach, ist schon angelaufen. So etwa die Heta-Pleite, die neue Griechenland-Krise. Möglicherweise kommt auch noch eine Spät-Überraschung zur Sonnenfinsternis, denn die Netzregelung funktionierte viel zu perfekt. Dass die vE eine Menge Verwirrung stiften, ist bekannt, denn niemand soll das Spiel durchschauen. Von wo der Knall ausgehen wird werden wir sehen. Die Normalbürger und auch die Märkte wird es komplett überraschen.WE.


Neu: 2015-03-19:

[08:22] Der SilberfuchsZum Hellseherinnen-Cartoon von heute:

Vielen Dank an Silberrakete für der herrlichen Cartoon. Die guten Ideen scheinen Silberrakete einfach nicht auszugehen. Diese Punkte fallen mir auf: "Ich sehe 'nur, etwas großes Gelbes." - wieso "nur"? Und auf der rechten Seite - gibt es etwas, was eine Hellseherin NICHT sehen kann??? Wieder 'was gelernt ;-) Auch die die Erklärung unten im Bild braucht es nicht, weil das Bild schon bestens allein für sich spricht...


Neu: 2015-03-18:

[13:00] Leserzuschrift-DE: Man könnte ja Hartgeld jetzt schon verfilmen unter dem Titel,

An dem Tag als es wirklich geschah !

Das wäre ja der Knaller ....

Das kommt vielleicht auch noch. Wenn wir recht behalten haben.WE.

[17:06] Leser-Kommentar-DE zum Tag, an dem es geschah:

Und Sie werden recht behalten – es ist nur eine Frage des Zeitpunktes - es ist richtig lustig -bis dieser Zeitpunkt des Knalles Eintritt wird man für verrückt erklärt - und nachher haben es alle immer schon gewußt.


Neu: 2015-03-01:

[08:35] Leser-Kommentar-DE zum Cartoon von Dr. Cartoon:

Das Zitat von George Barnhard Shaw ist ein Beispiel dafür, dass aus einem Arschloch immer auch einmal ein vermeintlich wohlriechender Furz quillt; ein Beispielsatz für einen Menschen, der sich als Elite versteht und betätigt, und seine Seele schon lange verkauft hat - genauso wie Greenspan, der entgenen besserem Wissen sein Hinterteil jedweder Papiergeldperversion dargeboten und dafür bestens abkassiert hat.
Shaw war Fabier ( http://de.wikipedia.org/wiki/Fabian_Society ). Im Hinterkopf sollte man immer den Wolf im Schafspelz haben. Näheres dazu gibt es im Buch "Die Kreatur von Jeckyll Island" von G. E. Griffin nachzulesen. Im Cartoon-Zitat
"Sie müssen sich entscheiden, worauf sie vertrauen wollen. Auf die natürliche Stabilität des Goldes oder auf die Ehrlichkeit und Intelligenz der Regierung. Bei allem schuldigen Respekt für diese Damen und Herren rate ich Ihnen, solange das kapitalistische System existiert, für Gold zu votieren."
kann man das Adjektiv "kapitalistisch" beliebig durch andere ersetzen. Eigentlich kann man es streichen und das Ganze durch Papiergeldsystem ersetzen. Wenn man in der Pyramide ein Stockwerk über benannten Damen und Herren sitzt, begünstigt es die Schwerkraft leichthin, wenn man auf sie scheißt. Es ist ein Beispiel für Wasser predigen und Wein saufen oder das Sankt-Florian-Prinzip. Widerlich!


Neu: 2015-02-25:

[13:08] Leserkommentar-AT zu den PC-Anzeigen:

ich möchte euch hiermit ermuntern genau in dieser Gangart weiter zu machen und euch nicht durch Anzeigen beirren zu lassen. (Auch nicht bei Drohungen ganz anderer Art.) Bin seit Jahren treuer Leser dieser wunderbaren Seite und bin bei vielen Themen gleicher Meinung wie Hartgeld.com, obwohl ich auch Moslem bin. Ihr zeigt einfach die tatsächlichen Probleme unserer Gesellschaft in kompakter Weise auf und ermuntert Menschen deren ehrliche Meinung Preis zu geben. Danke dafür! Tatsächlich sind nämlich die allermeisten Moslems (in Ö) nicht so religiös und fanatisch wie der gemeine Österreicher glaubt, wahrscheinlich wollen über 99% der Moslems in Österreich auch nur in Frieden leben und wirtschaften. Da Hartgeld.com dazu gemacht ist auch andere Meinungen abseits des Mainstreams zuzulassen möchte ich Sie und Ihre Leser darauf aufmerksam machen dass wir (die 99%) nicht so sind wie uns die Medien Tag für Tag präsentieren. Es regt uns auf (noch viel mehr als euch) wenn wieder mal ein Irrer, fehlgeleiteter und schwacher Geist (von wem und wo auch immer dazu manipuliert, getrieben oder gar inszeniert) Amok läuft um seinem Leben vermeintlich einen (traurigen) Sinn zu geben. Kopftuch und Moschee- und Minarettenbau gehört genauso wenig zu Österreich wie Spanferkel zum Ramadan. Wer anders denkt weiß wo die Grenzen sind! Das ist alles reine Inszenierung der Medien, Politiker und im allgemeinen von Nichtsnutzen die auf den "grünvegan verschwulten Chonchita Zug" aufspringen wollen. Also lassen wir diesen einen lächerlichen Prozent nicht sowas mit Österreich machen. Geben wir diesen Leuten nicht die Macht womöglich einen Konflikt entstehen zu lassen, nur weil unsere Gesetze zu lasch sind (noch) und Abschiebungen in letzter Zeit vernachlässigt wurden. Die Bedingungen dafür gehören einfach schnellstmöglich neu definiert und auch durchgezogen! Dazu brauch es halt eine neue Macht, und wenn es der Kaiser sein soll, na meinetwegen. Es reicht, es reicht endlich mit dieser Manipulation aller Österreicher zugunsten von dem einen Prozent der Reichsten (wirtschaftlich) bzw der Ärmsten (geistig) Schicht. Also Kopf hoch, es kommen bessere Zeiten!


Neu: 2015-02-22:

[12:13] Leser-Kommentar-DE zum Marktkommentar:

Ich gratuliere zum neuesten Marktkommentar. Er ist Ihnen diesmal wirklich gut gelungen. Sachlich, informativ und eine streitbare Prognose. Das sind Dinge, die zur Meinungsbildung und Orientierung wichtig sind. Freue mich schon auf den nächsten Artikel.

[12:40] Danke für die Blumen! Ich habe mir alle über 700 Leserkommentare zum Artikel angeschaut. Es ist viel Nonsense dabei. Viele Nörgler, die hier auf Hartgeld.com nicht durchkommen, kommentieren meine Artikel auf MMnews. Von einem, der hier entadelt wurde, weil er so aggressiv war, habe ich mindestens 5 Kommentare gefunden. Ja, das mit dem Kaiser ist wohl zu gross für dich fahrenden Verkäufer.WE.

[15:22] Der Widerstandskämpfer zum Marktkommentar:

Zu dem Marktlommentar kann man nur gratulieren, er spricht vielen aus der Seele. Negative Bemerkungen und Kritiken, wie Häme-mails und Morddrohungen sind letztendlich nur verzweifelte Ausdrücke von Neidern. Für WE kann nur gelten: Viel Feind, viel Ehre!Vergesst Kirchen, Glaubensgemeinschaften, Sozialämter, Kummer-Nummern, Licht ins Dunkel usw. . Die einzig wahrhaftige Seelsorge für uns ist Hartgeld.com unter der Regie von Seelsorger WE.
Die in Österreich regelmäßig stattfindende MISSION IMPOSSIBLE einer Totalreform erhärtet nur die Plausibilität des Eintritts der von WE dargestellten Ereignisse. Die Leute werden sich noch gewaltig wundern, wenn sich die von WE kolportierten Theorien in der Praxis als MISSION POSSIBLE erweisen werden. GO HARD WE !

[15:30] Leser-Kommentar-DE zum Marktkommentar:

Der heutige Marktkommentar ist in der Tat erstklassig, herzlichen Dank an WE. Mir ist dabei noch etwas aufgefallen, was mir bis heute nicht ins Auge fiel, da zu viel Hintergrundrauschen vorhanden war. Wenn bisweilen die Rede vom neuen Kaiser war, so haben wir immer von Karl Habsburg gesprochen. Heute schrieb WE jedoch, ich vermute eher zufällig, vom neuen "Kaiser Karl". Das hat mich elektrisiert, denn im Namen "Kaiser Karl" liegt unglaublicher psychologischer Sprengstoff, erinnert er doch frappieren an "Karl den Großen".

[18:30] An Karl den Grossen soll auch der vermutliche, neue Kaisersitz, Aachen erinnern. Ja, das wird ein grosses Kaiserreich, nicht nur geografisch gesehen.WE.


Neu: 2015-02-20:

[15:45] Leserzuschrift-DE: ich finde auch, es ist langsam an der Zeit Schluss zu machen mit dem Wohlfahrtsstaat.

Da haben auch Behinderte und Kranke keinen Platz mehr, da diese nur durchgefüttert werden und auf Kosten der Goldbesitzer leben.

Als hochgradig geisteskranken Menschen würde ich Sie der Totesstrafe zuführen, die Sie ja auch anderen wünschen. Natürlich muss es höchst effizient sein, deshalb würde ich Gas bevorzugen. Dann wäre endlich Schluss mit Ihrer menschenverachtenden Art.

Das ist ein Beispiel für die Morddrohungen, die wir bekommen. Da wird man als geisteskrank erklärt und mit dem Vergasen bedroht, nur weil man einen Blick in die Zukunft wagt.WE.

[16:30] Leserkommentar-CH:
Diese Leserzuschrift muss, der Tonalität nach zu urteilen, von einem linksversifften Psychotherapeuten oder Neuropsychiater kommen. Gerade Leute, die andere als Geisteskranke bezeichnen, besonders wenn diese dann noch mit einem stark akzentuierten „rr" daherkommen, sind dieser Gilde zuzuschreiben. Die fürchten schon um ihren Einkommensausfall, wenn es auf einmal keine Geisteskranken gibt. Weg mit diesem Pack, so viele Steinklopfhalden gibt es gar nicht, wie es dafür qualifizierte Aspiranten gibt. Aber vielleicht kann man diese auch auf dem Mond zum Steineklopfen schicken.

Warum lesen solche Typen hier überhaupt mit und stossen Morddrohungen gegen uns aus, wenn ihnen nicht gefällt, was wir posten?WE.

[17:15] Silberfan zum blauen Cheffe Kommentar:

Ja so ist es, niemand wird gezwungen Ihre Seite zu lesen oder, im Falle das der Inhalt nicht gefällt, derartige Kommentare abzugeben, die schon einen Straftatbestand darstellen. Solche Kommentare zeugen aber eher von Hilflosigkeit und Angst, Angst sich oder sein Leben auf die zu erwartenden Gegebenheiten ändern zu müssen, sich mit dem Gedanken vertraut zu machen, was es für einen persönlich, beruflich, privat etc. bedeutet, wenn das heutige System verschwindet und ein neues kommt mit völlig anderen Regeln und Gesetzen. Dieser Schreiber ist aber auch psychisch instabil und seine Chancen nach dem Crash stehen nicht besonders gut, wenn er schon jetzt nicht die Informationen dieser Seite für sich zu nutze macht und entsprechend handelt. Dafür mit Morddrohungen zu kommen ist schon extrem und sollte ggf. angezeigt werden.

Es kommen viel direktere Morddrohungen.

[18:00] Leserkommentar zum Droher:

Durchhalten ! Spätestens mit dem Crash dürfte dieser Schreiberling ins Gras beißen. Dann ist Ruhe im Schacht.
Statt zu schreiben hätte er/sie sich um Vorräte bemühen sollen.


Neu: 2015-02-19:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Züchtigungen & co:

ich schätze Ihre Seite sehr und hoffe, daß sie mir bzw. der vereinten Hartgeld-Leserschaft noch lange erhalten bleibt.
Ich lesen Hartgeld fast von Anbeginn an, und das mehrmals täglich.
Der größte Nutzen für mich sind einerseits die Links zu anderen Seiten und Zusammenfassungen verlinkter Artikel. Diese kostenlose, "alternative" Presseschau bietet mir sonst niemand.
Andererseits freue ich mich über viele, individuelle Meinungsäußerungen und Lageberichte aus der Region / dem Land (wie z.B. Argentinien). Unsere Lügenpresse unterdrückt so manches.
Und nun eine Bitte: Überdenken Sie doch noch einmal Ihre Position zum Thema Gewalt, festgemacht am Thema Züchtigung / Prügelstrafe. Ich fand es immer wieder gut, daß Sie sich bisher von extremen Positionen, wie sie sich zum Beispiel in Gewaltherrschaften wiederfinden, distanziert haben, siehe auch Ihre Negativliste in den Richtlininen für Zuschriften.
Und machen Sie weiter so, wir brauchen Sie.

Ich denke, dass Körperstrafen aller Art inklusive der Todesstrafe eine grosse Zukunft haben werden, denn sie sind einfacher und kostengünstiger zur verabreichen, als die heutigen Luxus-Gefängnisstrafen. Die neuen Staaten müssen sparen. Wir versuchen ein Fenster in die Zukunft anzubieten, in allen Aspekten.WE.

[16:08] Leser-Kommentar-AT zu den Züchtigungen:

als dankbarer und fast täglicher Leser seit 2008 verspüre ich seit einiger Zeit immer weniger Lust, auf hartgeld.com vorbei zu schauen – und das finde ich sehr schade. Früher las ich fast immer nur die headlines und mit großer Freude die blauen Kommentare dazu. Jetzt picke ich mir ein paar wenige headlines raus und streife immer seltener die Kommentare. Warum ? Die Thesen und Szenarien von Herrn Eichelburg zur kommenden Monarchie sind durchaus schlüssig und nachvollziehbar. Leider aber handelt fast jedes Kommentar nur noch von Monarchie, es lebe der Kaiser, Züchtigungen, auf den Acker, alles dient der Diskreditierung von Allem und Jenem und so weiter. Substantielles oder analytisches ist den Kommentaren kaum noch zu entnehmen. Ach ja, tolle neue Zeit ! Ich als Unternehmer und normal denkender Mensch werde auch in Zukunft meine Mitarbeiter entsprechend behandeln und nicht versklaven oder verdreschen – wenn ich nicht zufrieden bin, wartet ohnehin der nächste überqualifizierte auf den Job. Ich denke, dass ich mich gut auf die neuen Zeiten vorbereitet habe und entscheide viele Dinge auf Basis meines auf HG gewonnenen Hintergrund-Wissens.

Dafür bedanke ich mich – auch in der Form, dass ich dafür bei Werbepartnern einkaufe. Ich lasse mir aber das Leben nicht mehr durch permanenten Untergangs-Alarmismus mit wöchentlichen Crashwarnungen vermiesen. Zeit meines 42 jährigen Lebens ging jedes Jahr demnächst die Welt unter. Damals noch durch nukleare Weltkriege, Waldsterben, AIDS, usw. Die Welt wird sich weiter drehen, die Menschen können sich in Krisenzeiten oft extrem schnell anpassen. Es wird Chaosmonate geben, wie es genau wird, wissen wir alle nicht. Wenn es passiert, dann passiert es ... Gerade die Vorbereiteten sollten hier mehr Gelassenheit und Entspanntheit an den Tag legen. Wir können wahrscheinlich nicht mitbestimmen, welche Regierungsform uns erwarten wird, wir – die HG-Leser- können aber nach einem Crash vermutlich mehr mitgestalten als je zuvor. Versuchen wir diesen Spielraum positiv zu nutzen. Lieber Herr Eichelburg, bringen Sie Ihr enormes Wissen, Ihre Erfahrung und Ihre brillianten analytischen Fähigkeiten zur positiven Neugestaltung und Weiterentwicklung der Welt und der Gesellschaft ein. Erzählen Sie uns, wie Sie die neue Zeit mitgestalten möchten - treten Sie aber bitte gegen Barbarentum und feudalistische Versklavung ein. Sonst sind wir nicht viel besser, als die von uns so verhassten, derzeitigen Funktions-Eliten.
PS: Konstruktive Kritik ist oft hilfreicher als falsche, aber schmeichelnde Komplimente

[16:30] Es ist leider so, dass entsprechende Leserzuschriften kommen, die beantwortet werden müssen. Die Monarche polarisiert einfach enorm: die einen möchten dazu noch mehr wissen, die anderen wollen gar nichts davon wissen.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE: Heulerei zu Kaisertum / Züchtigungen:

dauernd muß ich bei Hartgeld.com Heulerein bzgl. eines kommenden Kaiserreichs und möglicher Züchtigungen lesen. Diese Heulereien sind unerträglich und die Redaktion ist davon bestimmt noch mehr gestraft. Akzeptiert doch endlich, daß es sich hier um einen realistischen Ausblick auf die Zukunft handelt. Geschichte ist keine Einbahnstraße.

Derzeit lese ich wieder O. Spengler, den Dugin habe ich schon fertig. So wie es jetzt ist, wird es nicht weitergehen. Und wer "Der reichste Mann in Babylon" von George Clason gelesen hat, der erkennt, daß wir in einem unbezahlbaren Schlaraffenland gelebt haben. Züchtigungen und Sklaverei waren lange üblich.
Zudem berichten Dugin, Casey Research und WE von territorialen Änderungen in Europa.
Also bitte nicht dauernd rumheulen, sondern warten und Verstand schärfen, ob da nicht doch was dran sein könnte.

Manchen gefällt eben die Zukunft nicht, so wie sie hier beschrieben wird. Ja, das derzeitige Schlaraffenland wird bald abgebrannt sein.WE.

[19:00] Der Schreiber von 16:08 an den Schreiber von 16:30

Danke an den Leser für die argumentativ beeindruckende Belehrung und für die Heulsuse. Im eigenen Wohnzimmer sind immer alle so mutig. Es ist immer wieder erfrischend, dass so mancher glaubt, wenn er 3 Bücher und ein bisschen im Internet liest, mit tollen stichhaltigen Argumenten („Züchtigungen und Sklaverei waren lange üblich") andere abschätzig belehren darf. Tolle neue Elite.

[18:15] Leser-Kommentare-DE zum Kaisertum:

(1) Es ist eine Illusion zu glauben, dass der Mensch in schweren Krisen oder Kriegen menschlich bleibt. Diejenigen die helfen oder das eigene Leben für andere riskieren, die gibt und gab es immer, aber sie sind die Ausnahme.
Die Masse ist in solchen Zeiten brutaler als Tiere, sie prügeln, erpressen, foltern, töten, sperren ihre Mitmenschen in Lager, lassen sie verhungern. Auch die jüngere Geschichte lehrt, dass der Mensch um nichts besser geworden ist, es gilt immer noch "homo homini lupus".
Nur im Wohlstand ist der Mensch edel, hilfreich und gut. Wenn WE manchmal mit Steinbruch und Arbeitslager daherkommt, dann sind das Szenarien, die leider auch heute noch vorkommen (siehe Sarajewo, da gab es richtige KZ's), weil der Mensch eben immer noch mehr Tier als Mensch ist.

[18:52] Der Silberfan zum Kommentar (1) darüber:

Er schreibt: (siehe Sarajewo, da gab es richtige KZ's) Dazu möchte ich auf folgende Aussagen hinweisen, wo nachgewiesen wurde das es sich bei den angeblichen KZ's um Flüchtlingslager handelte und die amerikanische Presse alles so drehte das es wie ein KZ aussehen sollte. Konzentrationslager - Bericht war gefälscht (Serbien)
https://www.youtube.com/watch?v=lExjyjh9q9Y

(2) Sie schreiben in einem Kommentar das folgende: „Ich denke, dass Körperstrafen aller Art inklusive der Todesstrafe eine große Zukunft haben werden, denn sie sind einfacher und kostengünstiger zur verabreichen, als die heutigen Luxus-Gefängnisstrafen. Die neuen Staaten müssen sparen. Wir versuchen ein Fenster in die Zukunft anzubieten, in allen Aspekten."

Dies ist kein Fenster in die Zukunft sondern eher eins in längst vergangene Zeiten...oder vielleicht noch in das Nordkorea der Gegenwart...oder Guantanamo. Vielleicht noch ein bisschen Folter gefällig? Was Sie schreiben, ist nicht nur menschenverachtend, sondern hasserfüllt und mit den Grundsätzen des zivilen Zusammenlebens zwischen Menschen auf diesem gemeinsamen Globus unvereinbar. Ich bin seit vielen Jahren Ihr Leser und habe mich nicht selten sehr gut informiert gefühlt. Doch jetzt bin ich zunehmend entsetzt über Ihre Kommentare, aber auch über die zum Teil unerträglichen Zuschriften, die Sie auch noch veröffentlichen. Ein König oder ein Kaiser hätte eine Internetseite, wie die Ihrige längst abschalten lassen und Sie in den Kerker gesperrt – nur dank einer funktionierenden Demokratie und der herrschenden Meinungsfreiheit dürfen Sie sich so äußern, wie Sie das im Moment tun...vergessen Sie das nicht.

[18:20] Die vergangenen Zeiten werden wieder die Zukunft sein, nicht nur bei Geld und Regierungsform. In der neuen Monarchie soll es Meinungsfreiheit und keine Zensur geben.

PS: vermutlich wird man mir beim nächsten Eliten-Briefing wieder sagen, dass alles brutaler wird als ich es beschreibe.WE.

(3) Schon in der jetztigen zivilisierten Zeit gibt es Arbeitsverhältnisse wo körperliche Züchtigung durchaus vorkommt, fragt mal einen Luden. Wenn die Berichte über griechische Frauen, die sich aus Not prostituieren mussten, nicht alle gelogen sind, braucht man doch nicht übermäßig viel Phantasie um sich vorzustellen was der Mensch in Notzeiten zu ertragen bereit ist.
Ob es wieder Gesetze geben wird die ein Züchtigungsrecht explizit einräumen glaube ich nicht. Dass aber ein hungriger Arbeiter nach einer Tracht Prügel am nächsten Tag wieder zur Arbeit erscheint ........ zumindest denkbar. Deshalb wird die Nachcrashzeit ja so schrecklich für die Goldlosen. Eben diese totale Abhängigkeit von der Gnade Anderer. Und kein schützender Staat mehr.

[18:45] Ja, die Goldlosen werden sich auch züchtigen lassen, wenn sie einen Job bekommen, der ihnen etwas Silber zahlt. Das wird brutaler werden, als wir uns das vorstellen können. Es gibt dann kein soziales Netz mehr, in das man sich fallen lassen kann.WE.

(4) Ich schätze Ihre Arbeit auch sehr, und besuche Ihr Seite täglich, allerdings noch nicht so lange erst seit ca. 3Monaten.
Grundsätzlich finde ich die Seite informativ, dennoch sehr viel mit pessimistischen Ansätzen.
Wir wollen alle eine Änderung des Systems, aber das was Sie beschrieben ist nicht zielführend und wird auch nicht zum Erfolg führen (ob das so für eine gewisse Zeit kommt steht auf einem anderen Blatt)
Man sollte dabei nicht vergessen, dass die Zukunft niemals vorausgesagt werden kann, sondern es kann Tendenzen geben - aber die kann sich von heute auf morgen komplett Ändern.
Folgen wir dem Drehbuch der Elite - dann passiert genau das was gewollt ist, folgen wir unseren Wünschen - dann erzeugen wir eine andere Zukunft - unsere Zukunft.
Man sollte wisse: Der Geist schafft Materie - das heisst unsere Gedanken erzeugen alles. Streuen wir Hass und Strafe - so wird das kommen und am Ende auf uns zurückfallen - wenn nicht in diesem Leben dann im nächsten.

Schon aus Logischer Sicht kann es nicht sein, dass wir bisherige Menschen aus dem aktuellen System mit Strafen belegen - das blockiert doch genau die Auflösung des Systems. Wenn ich einen Richter, Anwalt, Politiker oder sonst eine wichtige Person bestrafe oder gar umbringe, dann gehe ich doch genau diesen Weg den die bisherigen Systemlinge auch gehen. Dadurch kann ich niemals bisherige Systemlinge auf meine Seite bringen, nein ich muss die alle auf meine Seite bringen, und das mit Herzlichkeit, man muss sie als Mensch betrachten und Ihnen genauso Ihr Recht auf ein weiteres glückliches Leben gewähren (sofern sie denn Besserung geloben).
Ob das dann in Ihrer Monarchie ist, steht auf einem anderen Blatt. Es kann ja auch sein, dass das deutsche Reich wieder handlungsfähig wird, und dort gibt es meine Einschätzung nach bessere Ansätze als in Ihrer Bestrafungs Endzeit-Monarchien Theorie.
Die Leser von Hartgeld sollten bedenken, dass wenn man Ihre apokalyptischen Voraussagen liest, so sollte man niemals Angst in Angst verfallen, denn Angst ist genau das falsche, dadurch blockiert man seine Schöpfer-Kraft - bzw. lenkt Sie in die falsche Richtung und erzeugt genau dies gewünschten Dinge.


Neu: 2015-02-11:

[11:52] Leser-Rüge-DE zur Behandlung der Deutschlandfrage auf HG:

WARUM tut sich die HG-Redaktion so unendlich schwer mit der sogenannten „Deutschen Frage"???
Es ist doch mittlerweile weltweit bekannt, dass Deutschland weiterhin von den Westalliierten besetzt ist und man uns immer noch die Friedensverträge vorenthält.
Das steht alles so schwarz auf weiß in unserer Schein-Verfassung namens Grundgesetz (Hausordnung der Besatzungsmächte) und auch, dass D die gesamten Besatzungskosten zu bezahlen hat. Wenn gewünscht, sende ich ihnen die entsprechenden Auszüge.
Der ganze Betrug mit der Treuhand, den 2+4-Verträgen etc. um die sogenannte „Wiedervereinigung" in 1990 usw. ist in vielen Büchern und durch die ganzen öffentlich zugänglichen Dokumente belegt.

Die Russen bringen das (keine Souveränität, Kanzlerakte usw.) schon in den offiziellen Medien und Obama macht daraus auch kein Geheimnis.
Putin wird in einigen Wochen dieses große völkerrechtliche Ass spielen und damit EU, NATO und USA den Todesstoß versetzen.

Warum ist die HG-Redaktion auf diesem Auge blind oder zumindest äußerst schwachsichtig?
Halten Sie das alles auch für eine vage Verschwörungstheorie?
Haben Sie Angst vor der großen Nazi-Keule?
Warum ist diese Thema für sie so irrelevant?
Werden diese ganzen Schweinerei mit dem Deutschen Volk seitens der USA nach WK2 bald niemanden mehr interessieren?
Was macht der neue Kaiser mit der Thematik?

Auf HG werden und wurden schon ganz andere und viel abwegigere Themen diskutiert und verlinkt.
Aber in diesem Punkt verschließt man die Augen vor dem Offensichtlichen. Ich verstehe sie in dem Punkt nicht.

Hartgeld.com ist mutiger als alles andere im Netz- und Druck- und TV-Bereich. Es gibt aber wenige Theme,n die uns empfohlen wurden, auszulassen.
Wir würden Ihnen und den anderen Lesern einen Bärendienst erweisen, wenn wir auf einmal vom Netz gehen müssten, nur weil wir kurz zu mutig waren.
Bedenken Sie, Sie würden dann die Vorzüge der Rundum-Versorgung mit guter Information nicht mehr geniessen können und hätten dann Nichts mehr zu Lesen und zu Schimpfen.
Ausserdem stehen Cheffe und ich mit vollen Namen in der Öffentlichkeit und aus der Anonymität lässt sich leicht schimpfen und zu mehr Mut aufrufen.
Sein Sie doch zufrieden mit dem, was Hartgeld ihnen kostenlos zur Verfügung stellt und verzichten Sie auf ihre kindischen „ich bin so mutig und wäre an Eurer Stelle viel mutiger"
Wenn Sie das nicht verstehen, verzichten Sie auf uns! Sehr gerne können wir auf Besserwisser und Belehrer verzichten - nicht aber auf konstruktive Kritik und Mitarbeit.
Übrigens, bisher haben ca 8.000 den Beitrag gelesen und nur SIE sind auf die Idee gekommen, uns zurechtweisen zu müssen. TB

[13:00] Es gibt ganz einfache, praktische Gründe, bei diesen Dingen vorsichtig zu sein. Die Anhänger von "Deutschem Reich", "BRD-GmbH" & co suchen jede Publikationsmöglichkeit für ihre obskuren Ideen, die sich bietet. Gleich werden wir mit Massen derartiger Mails geflutet. Um es noch einmal zu betonen:
a) es existiert kein Deutsches Reich mehr
b) Die BRD ist ein Staat und keine GmbH
c) die 2+4-Verträge von 1990 sind der deutsche Friedensvertrag, man hat nur diesen Kniff gemacht, um Reparationsforderungen zu vermeiden
d) wie weit die BRD noch "besetzt" sein möge, muss jeder selbst beurteilen, die Amis werden aber gerade vertrieben.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Die ,BRD-GmbH':

Ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut.
Es gibt tatsächlich eine Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH.
ABER DIESE FIRMA WAR ZUSTÄNDIG FÜR DIE AUSGABE UND VERWALTUNG DER BUNDESSCHATZBRIEFE.
Dieser unsäglichen Geldanlage, die insbesondere in den '90 ern und Anfang der 2000er ein echter Renner waren.
Irgendwann, wohl in den frühen neunziger Jahren, hat dann irgend ein Ahänger der Reichstheorie daraus -vollkommen falsch und unsinnig- die Behauptung erhoben, die BRD wäre eine GmbH...

Das wurde publiziert, in mehreren Büchern verbreitete sich dieser Unsinn weiter und er ist seitdem aus den Köpfen einiger weniger Unterbelichteter nicht herauszubekommen.
ICH BIN DEUTSCHER, ICH BIN ES SOGAR GERN.
ABER ICH KANN ES NICHT ERTRAGEN WENN VON DIESEN RECHTEN SOZIALVERSAGERN MEIN LAND ZU EINER FIRMA DEGRADIERT WIRD!!!!
Was sind das nur für Kreaturen??
So! Das musste raus...

Was das für Kreaturen sind? Das sind Spinner, die nach jeder Möglichkeit zur Veröffentlichung ihres Unsinns gierig suchen.WE.

[15:30] Der Mexikaner dazu:

Es ist mit Sicherheit hilfreich, ein wenig zu wissen, wie das Konstrukt BRD aufgebaut ist und wer wo das sagen hat.

Viel wichtiger ist aber, in die Zukunft schauen zu koennen und sich entsprechend mit der Vorbereitung darauf zu beschaeftigen.

Das, was kommt, ist eh etwas ganz anderes, was bisher wohl kein Leser zu Lebzeiten kennt.

Ja, die Zukunft ist immer wichtiger und interessanter als die Vergangenheit. Wie das neue Reich heissen wird, werden wir noch erfahren.WE.


Neu: 2015-02-06:

[13:00] Leserzuschrift-DE: Lob an Silberrakete - Comic:

Eben habe ich lauthals lachen müssen, als ich "merkeline" mit 283-Gefangenenhut hinter Gittern ihre Raute machen sah ....... echt so toll, dieser Comic !!! Das war ein guter Tagesbeginn!

Ein Cartoon mit Symbolkraft für die Zukunft: her mit den Monarchen, die "Demokratten" ins Gefängnis. So wird es kommen.WE.


Neu: 2015-02-04:

[12:51] Leser-Kommentar-DE über TB:

Sie sollten sich ein neues Kürzel überlegen denn "TB" ist eine gebräuchliche Abkürzung für das Wort "Teenbaby". Ein "Teenbaby" ist ein Jugendlicher (Teen = Teenager), der davon träumt wieder "Baby sein" zu dürfen und zu dem Zweck Windeln trägt und manchmal auch weitere Baby-Utensilien benutzt wie etwa Schnuller und Babyflasche. In seltenen Fällen besitzt das "Teenbaby" sogar eine komplette Baby-Ausstattung inklusive des obligatorischen Baby-Strampler, den das "Teenbaby" auch in seiner Körpergröße für Jugendliche im Internet bestellen kann......Wenn also "TB" bei Hartgeld schreibt dann könnte......

Natürlich zählt die Mehrzahl der HG-Leser zu den Cleveren und Vorbereiteten. Aber manchmal ist es auch zum Verzweifeln, welche Idioten sich mit idiotischen Themen wichitg machen: dieser Herr ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen und er ist ein echtes Arschloch! In selbiges werde ich ihm die Babyflaschen insertieren! TB

[13:50] TB hat es richtig gemacht, man muss sich als Redakteur nicht alles gefallen lassen. Und manchmal brauchen auch die Löwen etwas zur Fressen. Löwen fresst!WE.

[13:20] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Tipp an TB: Legen Sie einfach eine Regel in Outlook an, die E-Mail mit besonders nervenden Absenderadressen einfach automatisch in den Papierkorb verschiebt. Das schont ungemein die Nerven und diese Herrschaften ärgern sich furchtbar, weil niemand ihren Müll zur Kenntnis nimmt. Es ist nämlich schade um die Zeit, wenn man sich mit solchen Leuten beschäftigen muss.

[13:50] Das tun wir bei Spinnern, die ständig etwas schicken ohnehin.WE.

(2) Ihr seid soooo geil!!!!! Ich schmeiß mich weg! Den Leser beim Namen zu nennen und ihn auch noch als Ar*******och zu bezeichnen wenn er es verdient, KÖSTLICH! Dafür lieben wir Euch! So, und ich mach mir jetzt eine Nuckelflasche auf. Prost

Hin und wieder bringen gewisse Mails das Fass zum Überlaufen. Ihr wißt gar nicht, was wir da alles zu Lesen bekommen. WEnn einer nicht unserer Meinung ist, ist das sehr ok für uns (der Cheffe und ich sind auch nicht überall einer Meinung). Kritik wird gerne angenommen und dient auch zum Umdenken. Aber wenn einer meine Dienstzeit mit derartigem Schwachsinn strapaziert, dann ist Feuer am Dach! TB


Neu: 2015-02-01:

[18:53] Leser-Kommentar-DE zum TB-Vortrag in Bottrop:

Guten Tag Herr Bachheimer, nachträglich wollte ich mich nochmal herzlich für Ihren interessanten, in vielen Teilen sehr amüsant gestalteten, aber auch ernsten Vortrag in Bottrop bedanken. Es war mir wirklich eine große Freude, Ihnen zuhören zu dürfen. Was mir so nicht klar war, aber besonders gefallen hat, war Ihr sichtbares Engagement, Gold und Silber wieder als Währung etablieren zu können und ich hoffe, dass wir alle diesen Weg bald beschreiten können, vielleicht doch ohne allzu großes Chaos und menschlichem Leid, auch wenn mir die Notwendig dazu für Veränderung bewußt ist. Die meisten Menschen ändern in ihrem Leben leider nur etwas, wenn es richtig weh tut. Und ich kann Ihrer Verblüffung nur zustimmen, vor allem "die Deutschen" bewegen sich (noch) nicht, trotz der vielen aufziehenden Gewitterwolken. Was zum Glück nur bedingt stimmt, siehe die PEGIDA Demos und viele andere (noch) kleinen Veränderungen. Große Veränderungen brauchen ihre Zeit. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Ich bin insgesamt auch zuversichtlich, aber ganz ohne Schrammen (vermögenstechnisch) wird die Veränderung nicht abgehen. Danke auch für Ihr Lob zu meinem Vortrag! TB

[10:00] Leser-Kommentar-AT zum Cheffe-Vortrag von gestern:

Ich habe den Vortrag gestern genossen. War sehr informativ und klar verständlich.

[13:30] Danke für die Blumen, der Vortrag wird bald als gekürztes Video und als PDF-File in voller Länge im Online Shop erhältlich sein.

Noch etwas zu meinem Buch: ich habe bei den vE, die das Buch heraussen haben wollen, intervenieren lassen. Es wird herauskommen, aber es ist noch nicht klar, in welchem Verlag.WE.


Neu: 2015-01-28:

[08:05] Leser-Kommentare-DE zum gestrigen TB-Vortrag in Chemnitz:

(1) Möchte mich ganz sehr bei Herrn Bachheimer für seinen informativen,spannenden und interessanten Vortrag bedanken. Super, auch mal einen der beiden Redakteure live erleben zu dürfen. Obwohl hartgeld.com schon seit dem Jahre 2008 täglich zu meiner Pflichtlektüre gehört, waren doch so einige Fakten und Erkenntnisse völliges Neuland für mich.
Schlimm, was uns die Medien und die Lügenpresse alles vorenthalten und uns für dumm verkaufen. Zum Glück wachen immer mehr Leute auf und schauen auch hinter die Kulissen.
Vielleicht können Sie auch mal einen Vortragsabend in der Pegidahochburg Dresden abhalten oder die Pegidaspaziergänger als Redner begeistern, das wäre klasse.

Ich danke für den wirklich zahlreichen Besuch und die anregenden Gepräche nach der Veranstaltung. Freue mich heute wieder viele Leser in Heute Minden/Hannover zu treffen, morgen Buxtehude ........TB

(2) Ich möchte mich von ganzem Herzen dem Schreiber von 08:05 anschließen. Es war ein hochinformativer Abend der, so wie angekündigt, viel Neues zum Verständnis der Hintergründe unseres momentanen Geldsystems gebracht hat. Das muss man erst mal sacken lassen um dann eigene Schlüsse für sich abzuleiten. Es war eine wirklich spannende Veranstaltung. Schön, dass Sie auch unsere Region besucht haben. Vielen Dank


Neu: 2015-01-26:

[14:30] Leserfrage zum Erscheinungsdatum des Eichelburg-Buches:

Soll Ihr Buch bereits in Goldmark bezahlt (oder überhaupt gekauft) werden, oder warum liegt der Veröffentlichungstermin weit nach dem von Ihnen als sehr wahrscheinlich angekündigten Crash-Zeitpunkt?

[14:20] "Oben" will man das Buch jetzt schnell draussen haben, siehe Seite HG-Verlautbarungen. Allerdings dauert der Fertigungsprozess und die Verteilung zu den Buchhandlungen nach Freigabe vom Autor etwa 2 Monate. Man kann auch "Schnellschüsse" innerhalb von einem Monat machen, das ist aber viel teurer.WE.


Neu: 2015-01-23:

[15:45] Leserfrage-LU: warum erscheinen die WE-Artikel auf MMnews?

Ich frage mich die ganze Zeit warum Sie ihre Artikel bei MMnews veröffentlichen und nicht bei Hartgeld.com.
Wenn ich mir da das Echo auf die Artikel in den Foren so durchlese bekommt man den Eindruck als hätte man es mit Geistesgestörten zu tun.

Ich publiziere alternierend auf Hartgeld.com und auf MMnews. Das ist auch um neue Leser zu bekommen. Die Leserkommentare, die man auf MMnews findet, sind wirklich irre, dabei haben die Löscher schon ihre Arbeit getan. Das ist der Grund, warum wir hier keine automatischen Kommentierungen erlauben.WE.
 

[08:21] Leser-Kommentar-DE zu den letzten Vorbereitungen dank Hartgeld:

Zunächst besten Dank für die hilfreichen Tips zur autarken Stromerzeugung. Um bestmögliche Redundanz zu haben läuft es sicher auf 2 unterschiedliche Geräte mit verschiedenen Eigenschaften hinaus. Wir treffen gerade die letzten Vorbereitungen in allen Bereichen so auch im Hinblick auf Gesundheit, Zähne, einfach alles. Bei meiner Frau war heute noch ein leichter medizinischer Eingriff in einer Klinik erforderlich bei der eine Narkose verabreicht wurde. Als sie nach der OP aus der Narkose aufwachte fragte Sie die Krankenschwester ob sie ihr ihr mobiles Telefon bringen könnte. Die erste Aktion meiner Gattin nach der OP war Hartgeld lesen.

[14:50] Man muss nicht übertreiben, aber man sollte sich darauf gefasst machen, 6 Monate in der Fluchtburg verbringen zu müssen. Mehr in meinem Artikel morgen auf MMnews.WE.


Neu: 2015-01-19:

[12:58] Leser-Kommentar-AT zu den Leser-Zuschriften, Erwartungen und Spekulationen:

Interessante Themen am heutigen Tag. Verschiedenste Meinungen, aber letztendlich alles eine Glaubensgemeinschaft.
Welche Fakten haben wir denn?, ein kaputtes Währungssystem (inkl. CHF), hoch manipuliert, korrupte und wahrscheinlich bestochene Politiker und eine moralisch verwerfliche, vertrottelte und dekadente Gesellschaft. Vielleicht auch noch ein Ausländerproblem, ist aber eher ein ethisches, zwar hochexplosiv aber finanziell in Relation betrachtet eher Peanuts.
Okay, alles nicht wirklich neu. Jedem hier ist klar das sich diese Strukturen irgendwann erledigen, war noch immer so.
Genau deshalb sind die meisten hier -so wie ich- in EM unterwegs, zumindest um halbwegs abgesichert zu sein.

So, und was ist nach dem berühmten Tag-X?. (Mal abgesehen davon das sich dieser noch ziemlich hinziehen lange kann, ich persönlich hätte nie gedacht dass sich dieses System so lange halten kann...) Der Kaiser? hmmm, lt. Cheffes Prophezeiungen verlockend und hoffentlich eintreffend.
ABER, und das ist ein weiterer Fakt, wir wissen es nicht sicher.Zumindest ich weiss es nicht sicher. Hat eigentlich irgend jemand hier auch auf dem Radar dass der Schuss auch in die komplett andere Richtung losgehen kann?, nämlich in Richtung absoluter Diktatur. Schaut Euch mal in der Bevölkerung um, gut 80% sind tatsächlich Schafe, gezüchtet, abhängig und manipuliert von Staat und Konzernen. Und eines bin ich mir ziemlich sicher, es wird sich wieder ein marxistischer Wanderprediger finden der diese Herde einfangen will.

Der beste Monarch kann nix machen wenn er nicht die breite Masse hinter sich hat. Und der Großteil der zur Verfügung stehenden Masse könnte eher wieder einen Rattenfänger in die Falle gehen, so zumindest meine Befürchtung. Die Chancen für unsere Zukunft sehe ich 50:50. Bei den negativen 50 sollte die Fluchtburg allerdings weit weg sein und man das Glück haben den Absprung nicht zu verpassen.

Liebe Leute, diese Zeilen entstammen dem Keyboard einer treuen HG-Leserin die in vielen Themen mit den meisten hier analog geht.
Eines kann ich Euch aber versichern: Es wird gewaltige Verwerfungen geben, wir WISSEN nur nicht welche....

[14:00] Eine absolutistische Monarchie ist auch eine Diktatur. Von der Masse wird es kaum Widerstände geben, denn die ist mit dem Überleben beschäftigt. Für diejenigen, auf die es ankommt, etwa Unternehmer, wird es eine richtige Befreiung von der heutigen Diktatur der Bürokraten sein.WE.

[14:20] Leserkommentar-DE dazu:

Die Dame sieht es ganz richtig, die Chancen wie der Systemwechsel sein wird steht ca. 50/50 aufgrund der total verblödeten obrigkeitsgläubigen Masse. Daher dürfen wir auf die eingebauten Redundanzen gespannt sein, die auch neue politische Strukturen erwachsen lassen sollen.
Fakt ist, daß die demokrattischen Sozen ausgedient haben und entfernt werden, allein darum, weil Multikulti auf deren Kappe und deren Mittäter die Kirchen geht, und der Widerstand dagegen im Volk anwächst! Dieser Wahn ist unmöglich dauerhaft von nur wenigen finanzierbar und auch nicht gewollt, weil dadurch Lohndrückerei und eine Steuerspirale erwächst! Die Masse aber muß erkennen lernen, dass es ein Verursacherprinzip gibt! Darum müssen NATO usw. auch weg! Denn diese Flüchtlingsströme und Massenintegration kulturfremder Menschen auf Kosten der Steuerzahler haben die vor ihren Einflüsterern kriechenden Demokratten mit ihren Kriegen verursacht!

Der entscheidende Punkt ist, wer erreicht die Masse mit einem diese überzeugenden Gesamt-Konzept, das Frieden und Wohlstand sichert!?
Fakt ist, die Menschen wissen, dass die Bankster der Demokratten die aufziehende Mega-Krise und die sich daraus ableitende knallharte Übergangszeit verursacht haben. Darum werden diese Banken wie auch die politische Kaste auch entfernt werden. Allerdings haben sie noch nicht verstanden, wie Banking funktioniert. Es ist ganz einfach, neues Geld, das eben auch nicht durch Druckerei für Kriege aus dem Nichts hergestellt werden kann, muß her. Und wer das hat, der wird Kaiser. Darum sind physisches Gold & Silber die ethischsten Gelder die es gibt! Da können die Gutmenschen noch so viel dummes Zeug quasseln! Der ganze sozialindustrielle Komplex muß wegen Unfinanzierbarkeit weg! Weg mit diesen Parasiten! Sie sollen zum Bauern aufs Feld oder sonstwas. Sie werden von ihrem hohen Ross herunterfallen und an Suppenküchen landen, wie es diesen Mitverursachern die das Geld anderer Leute sinnlos verteilen, was den Bankstern auch noch sehr nutzt, gebürt!

Es wird zunächst, nach dem Kollaps des Geldsystemes und einer Übergangszeit, sowas wie einen Kaiseralmosen geben müssen, denn zu sozial sind die deutschsprachigen Völker eingestellt! Auf Anordnung des Kaisers können eben auch Suppenküchen entstehen um dem Rest-Volk nach der Übergangszeit des Systemkollapses ein Überleben zu sichern. Ohne starkes Volk gibt es nämlich auch keinen starken Kaiser! Aber niemand soll glauben, daß es ausreichen wird, wenn nur der deutschsprachige Raum ein Kaiserreich wird. In ganz Europa muß dies geschehen, wobei die entscheidenden Impulse vom Deutschen Kaiserreich ausgehen müssen! Sonst ist nämlich mittelfristig Krieg gegen ein neues deutsches Kaiserreich auf einer Insel der Glückseligen vorprogrammiert. Es muß also ein gesamteuropäisches Konzept her. Und genau dieses Konzept wird sich durchsetzen. Ansonsten sind die Tage eines alleinstehenden neuen Kaiserreiches das sein Metall-Geld selbst herausgibt schon jetzt gezählt. Und was an dem Konzept wirklich überzeugend ist, was WE publizierte ist, dass es zu Privatisierungen kommen muß, damit diese schadhaften Konzernstrukturen die nur den Managern nutzen ebenso zerschlagen werden, die vom derzeitigen Fraktionalbanking mit Gelderschaffung aus dem Nichts staatliche Subventionsgelder kassieren und darum ohne Rücksicht etwa auf Umweltzerstörung, wie z.B. durch Fracking und Genfraß, wie die Made im Speck leben.

Ja, es wird ein gesamteuropäisches Konzept für den Systemwechsel geben. Es gibt multiple Redundanzen darin, damit das sicher gelingt. Wir werden sie bald sehen: Terror, Crash, Vermögensverlust, Staatsbankrott.WE.

[17:30] Nachtrag der Leserin-AT von 12:58:

Mir erscheint die Theorie vom Cheffe als durchaus realistisch, darum bekommt diese auch in meinen persönlichen ranking 50%.
Meine Zweifel betreffen die Umsetzbarkeit.
Nehmen wir mal den österreichischen Bundespräsidenten. Nachweislich ein Kommunist reinsten Wassers.
Den Schaden der dieser Typ in diesen Lande bereits angerichtet hat ist gewaltig. Aber machen Sie auf die Schnelle eine Volksbefragung über diesen Herren, denke mal gut und gern 70% der Bevölkerung würde den wieder wählen.

Parallelen zu Merkel, Hollande und Co. erkennbar??

So, und genau das fürchte ich. das wieder sowas daher kommt, das Volk belügt, Baumwolle bedruckt und das Spielchen von vorne losgeht, allerdings mit einer weiteren, wesentlichen Einschränkung des Rechtsstaates. Und dieses Szenario halte ich in ganz Europa für möglich.

Eine Diktatur haben wir jetzt schon. Ich nenne die jetzigen Regime in Europa immer Schlagobers-Diktatur, also mit was süssen drauf, noch nicht ganz so arg eben.
(Übersetzung für unsere germanischen Leser: Schlagobers = Sahne, bei den Eidgenossen genannt: Rahm)

Und sollte dieses Pack nochmals die Oberhand bekommen, ist der Schlagobers weg. Und dann ist´s nicht mehr weit Kim Jong-un.
Die Kontakte dorthin hätte der Fischer ja schon...

Und genau davor hab ich schiss!

Über Fischer, Hollande und Konsorten werden noch Dinge an die Öffentlichkeit kommen, dass die Welt sich wird übergeben müssen. Das sind reine Schauspieler, die man einige Zeit hat Regierung spielen lassen. In letzter Zeit müssten sie zur eigenen Diskreditierung die Bürokratie-Diktatur herzeigen. Die Königsmacher haben entschieden, dass es jetzt wieder Zeit für Monarchien ist. Die Schauspieler werden abtreten.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Gerne möchte ich auch noch einmal meinen Nachtrag zu meinem und dem Kommentar der Leserin geben.
Die kommende Reinigung und Hartgeld sind nötig um dem Wahnsinn ein Ende zu setzen! Sollte ein Papst den Kaiser krönen, dann wird dieses Reich bald wieder untergehen! Denn nötig ist auch, dass auch die lügenden und manipulierenden Kirchenoberen die die Schafe erst zu so richtigen Schafen in Kooperation mit den Bankstern und Demokratten machen, siehe dazu auch Wulff, Merkel, und Kirchen-Konsorten, entlarvt und entfernt werden! Wie WE es richtig voraussagt: Die Welt wird sich übergeben müssen, von wem sie wirklich regiert und manipuliert wurde!
Die wirkliche Freiheit kommt erst dann, wenn Silber&Gold frei im Volk zirkulieren und jeder ca. 5% seines Einkommens für die Ordnung und Sicherheit an den Kaiser gibt und auch die Kirchenoberen entfernt und ersetzt wurden wodurch der Einfluß des Islams automatisch extrem zurückgedrängt werden wird! Mit anderen Worten, es bedarf auch einer Reformation des abendländischen Christentums!

So wird es geschehen. Die Leser sollen versichert sein, diesen Machtwechsel in ganz Europa wird es geben, es wurden dafür ungeheure Anstrengungen gemacht. Ich habe es schon anklingen lassen, wer die Königsmacher sind.WE.


Neu: 2015-01-18:

[10:40] Leserzuschrift-DE: ihr verhöhnt die Armen:

Das was Ihre Kommentaristen hier so hoch geschätzt ,ist unter zum besten geben ist die Verhöhnung des sowieso bereits ausgebeutetenden Volkes.
Sollten Sie also nicht selber Proviteur der NWO sein, sollten Sie solche Menschenverachtenden Kommentare nicht mehr zulassen!!
Sie schwatzen von einer besseren Welt und wollen Arbeit bis 70 dazu verhungernde Menschen und Häuser und Grundstücke für heute Cents
sind Sie bei Sinnen????
Ich habe lange Ihre Einstellungen gelesen und vieles mit vertreten aber langsam wird mir speiübel.
SIE SOLLTEN SICH SCHÄMEN !!!!
Rentner, schwer arbeitende Menschen, Häuslebauer, Klein,-u. Mittelständler in der Not in Kredite getrieben als Verursacher und Parasiten zu bezeichnen welche - hau drauf!!- dem System vertraut haben! und diesen jetzt Hungertod und Almosenbetteln zu provozeien, dazu drastische Massnahmen der Kreditbeitreibung aus Buchgeld der Geldschöpfung!!!?????
Sind Sie bei Verstand ?????

Es scheint Ihnen zu Gut zu gehen und anscheinend wissen Sie nicht was in Europa, Deutschland , dem dt. sprachigen Raum vor sich geht und wieviele Menschen kurz vor dem verhungern "Dank Harz 4 " sind.
Mir kommt das Kotzen!! und Sie sollten vorsichtig sein, nicht selbst zum Laternenorden zu werden.
Mit entsprechenden Grüßen

Auch wir können es nicht allen Lesern recht machen. Die schlimmsten Leserkommentare, die mit dem Aufhängen & co bringen wir ohnehin nicht. Eine Zensur-Institution wie die Mainstreammedien sind wir auch nicht. Auch keine Sozial-Institution, die werden jetzt alle abgebrochen. Wem das zu viel ist, der möge lieber die Caritas-Blätter lesen statt Hartgeld.com.

Jetzt zu den "schwer Arbeitenden": es hat sich eine riesige Klasse von Nichtstuern auf Kosten des Staates herausgebildet. Die "schwer Arbeitenden" dürfen dafür zahlen. Selbst bei den Rothschilds ist es Pflicht zu arbeiten (etwa Vermögen verwalten oder "Königmachen"), wer das nicht tut, wird aus der Familie und dem Vermögen ausgeschlossen. Der frühere, österreichische Kaiser Franz Josef hat trotz schwerer Lungenentzündung selbst an seinem Todestag mit 86 noch gearbeitet.

Meine beste Zeit kommt noch, obwohl ich 62 bin. Dann möchte ich von der Oberschicht zur Elite aufsteigen. Inklusive Adelung.
Die meisten Leute meines Alters sind bereits in Frühpension. Ich hätte schon lange einen Pensionsantrag stellen können.
Solche Gelegenheiten muss man ergreifen. Und ich will möglichst vielen Lesern auch diese Möglichkeit geben. Ist das nicht sozial?WE.

[14:40] Leser-Kommentare-DE zu den Armen:

(1) Ich bin selbst ein Armer H4-ler. Warum? Ehemaliger Unternehmer, deutscher Herkunft, männlich.
Also dreifach diskriminiert. Mir werden Ausländer, Frauen, Behinderte, die weniger leisten und weniger auf dem Kasten haben, seit ich denken kann, bevorzugt. Als Unternehmer hab ich mich von Beamten behandeln lassen, wie ein Serienkrimineller. Die Ursachen für die Armut in Europa
ist: Staatsapparat, Genderwahn, Euro, Herrschaft kranker ideologien, und aufgrund kranker, falscher Prämissen. Finanziert durch endloses Gelddrucken.
Mir ist klar, das das nicht lange gutgeht.
Also bereite ich mich vor. Kein Geld in den kranken Apparat, aber mitnehmen was geht. Der Apparat wollte mich nicht leistend, ich nehm ihn beim Wort.
Selbstversorgerlandwirtschaft aufbauen, jeder freie Pfennig geht in Werkzeuge, Saatgut, Einrichtung der Felder, Autarkes Leben. Ab und zu ne Unze Silber für später kaufen ansonsten Vorräte halten und Tauschwaren horten.
Ich habe Land, Wasser, Stall und Scheune, Holz und Wald um mich herum, und eine gute Nachbarschaft in einem sehr kleinen Dorf.
Jammern, das man arm ist und deshalb den kranken Apparat, der einen in die Lage gebracht hat mit allen Gängeleien zu erhalten scheint mir nicht sicher. Von mir aus kann es morgen brechen. Ich habe zwar noch nicht alles beieinander, aber könnte mich und meine Familie am Leben halten, wenn morgen die Stütze wegfällt.

(2) da platzt mir doch bald der Sack!!!! Was haben wir denn hier für einen enthirnten Sozialromantiker!!
Schon mal gehört lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Alle die dann jaulen, sind selber Schuld keiner hat sie zu Ihren
Krediten gezwungen oder??? Die Rentner sind mit Sicherheit die gears.....ten aber wer hat sich denn jahrzehntelang die Wohltaten des politischen Abschaumes selbst erwählt. Lies mal Klima Du Pfeife dann hat selbst unter den schlechtesten Bedingungen ein gesunder Rentner
eine gute Chance den Umbruch zu überstehen.
Was ist denn "hart arbeitend" die aller wenigsten arbeiten bis zum gesetzlichen Rentenalter sondern verabschieden sich entweder über Krankheit( Psyche , Rücken usw.) (Gutachter die leben wollen gibt es genug) frühzeitig in den verdienten Ruhestand und ich und die vielen Steuerzahler müssen diesen Irrsinn auch noch bezahlen (das Beamtenpack kommt noch dazu).
Es steht seit Jahren in den Medien das da etwas auf uns zu kommt was alles verändern wird, und wer hört zu, genau keine Sau.

[17:00] Das war eine enthirnte Sozialromantikerin. Und eine andere hat geschrieben, sie wünscht mir ein pompöses Grab.WE.

(3) Es ist auch kein Zynismus wenn man die zu erwartenden Tatsachen drastisch ausspricht, sondern es ist schlicht und einfach die unangenehme Wahrheit die insbesondere die Komfortzone vieler Leute massiv stört. Auch ich weiß nicht ob ich diesen Schlamassel überleben werde aber ich bin pysisch und psychisch darauf vorbereitet, es macht auch manchmal Angst aber Angst ist ein Bestandteil der menschlichen Existenz und hat einen Schutzmechanismus der unsere Sinne schärft und wir dadurch die Chance haben Strategien zu entwickeln um uns im Rahmen unserer Möglichkeiten vorzubereiten. Viel Glüch Euch allen.
Hoffe auf das Beste, aber sei vorbereitet auf das Schlimmste.

(4) der Leser von 10:40 hat nichts , aber auch gar nichts verstanden !
Ist es nicht so , dass die meissten unserer Mitmenschen einfach
die Wahrheit ignorieren - trotz eindeutiger Warnungen. Das sie dann ,
wenn es zum großen Knall gekommen ist , einfach wie hilflose Kinder
umher irren - die sind doch selbst schuld.....Jahrzehnte lang unsere
unfähigen Polit - Clowns gewählt , zu allem Ja und Amen gesagt haben !
Nein , nein , so geht es nicht.
Hilf dir selbst , dann hilft dir Gott. So läuft es nun mal. Im übrigen : das was der
geschrieben hat zeugt doch nur vom Neid der Besitzlosen. Ja , wir sind bald Krisen -
Gewinnler .Wir haben sparsam EM und andere wichtigen Dinge zurück gelegt , haben
auf Urlaub und Party verzichtet. Die meissten von uns HG Lesern haben bis zum heutigen Tag
ihre Rente ohne Staatliche Hilfe angespart. Wir sind keine kleinen miesen SCHMAROTZER. Punkt.

[17:00] Warum soll es so schlecht sein, ein Krisengewinnler zu sein. Wir können das Systemabbruch-Theater nicht ändern, aber wir können gewinnen oder verlieren. Gewinnen ist besser.WE.

(5) Was für ein Dödel! Der tut ja so, als ob für uns darauf freuen würden, wenn Omas in Altenheimen elendig verrecken werden, wenn die Kohle futsch ist, wenn es keine Nahrungsmitte mehr gibt und marodierende Horden umherziehen, weil es eben nix zum futtern gibt. Tun wir nicht, vielmehr fürchten wir uns. Deshalb rüsten wir auf, sichern Gebäude und legen uns Vorräte an. Wir freuen uns nur darauf, dass diejenigen, die das verursacht haben, bestraft werden und wir wieder zur Freiheit gelangen. Verhöhnt werden höchstens die Realitätsverweigerer, offensichtliche Lügner, Zitterer, linksgrünveriffte veganverschwulte PCversteher und ganz besonders Dödel. Hartgeld ist eine Informationsseite, die jedem der denken kann, kostenlos weiterhilft, sowohl dem "ausgebeutetem Volk", als auch Sozialhilfeempfänger. Auch Letztere sind in der Lage, Monat für Monat ein paar Kilo Reis, Nudeln und Gemüse beiseite zu legen, sich weiterzubilden und individuelle Kenntnisse anzueignen. Und wenn man kein Spyfon kauft, reicht´s sogar noch für ´ne Unze Weisses. Aber dazu muss man sich weiter einschränken, aufhören zu jammern und anderen die Schuld zu geben. Alle kotzende Hartz4-Dödel, die das nicht verstehen, sollten lieber Dschungelcamp gucken ( wird via Spyfon wiederholt, ist ja auch ´ne Sendung zum kotzen - passt also ) anstatt das Maul aufzumachen und uns in Ruh´ lassen.
P.S.: Liebes HG-Team, lassen sie sich nicht den schönen Sonntag wegdödeln.

(6) Der Schrauber: Der Schreiber der Zuschrift von 10:40 Uhr hat rein gar nichts verstanden. Er geht wie bei allen Sozialisten üblich, davon aus, dass finanzielle Unabhängigkeit regelmäßig durch Geburt vorbestimmt ist. Dies mag in einigen wenigen Fällen so sein, in der Hauptsache steckt hinter finanzieller Unabhängigkeit jedoch etwas ganz anderes, nämlich Fleiß, Entbehrung, Selbstdisziplin und ein unbedingter Wille. All dies sind Terminologien, die der Sozialismus nicht kennt und der gestandene Sozialist verabscheut. Selbst wer in eine entsprechende Familie geboren wurde und so ab Geburt finanziell unabhängig sein kann, kann durch Faulheit und Dummheit relativ schnell alles verlieren. Beispiel
gefällig: Madeleine Schickedanz.
Die meisten Kommentatoren auf Hartgeld.com dürften ihr Vermögen weniger irgend welchen gottgegebenen Fügungen des Schicksals zu verdanken haben, sondern mehr harter Arbeit, im Beruf, der eigenen Firma und darüber hinaus der permanenten Weiterbildung auch im privaten Bereich in der Freizeit, in dem man sich Wissen über das Finanzsystem, der politischen Ordnung, der Rechtsprechung und anderen Dingen freiwillig angeeignet hat, während andere wahlweise gesoffen, gehurrt oder verdummungs TV geschaut haben. Somit ist an den Kommentaren nichts, aber rein gar nichts verächtlich. Verächtlich ist hingegen das Verhalten derer, die nur in unverantwortlicher Weise die schönen Seiten des Lebens genießen wollten und nun anderen die Rechnung dafür präsentieren wollen. Ein solches Verhalten ist in der Tat unverschämt.

(7) FR: Versuchen Sie das doch bitte einmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Hartgeld besonders Herr Eichelburg bereiten uns doch nur darauf vor, was kommen koennte und wissen sie ,dass man nicht Alles publiziert, es wird noch viel grausamer. Soll das hartgeld lieber verschweigen und die Menschen ins offene Messer laufen lassen?
Wissen Sie, Sie haben recht- es geht Vielen schon lange nicht mehr gut. Die Suizidrate ist hoch, auch in Deutschland und das sogar unter Kindern und Jugendlichen. Ist das ein gewollter Dauerzustand? Sicher nicht ! Also muss sich etwas Grundlegendes aendern.
Was meinen Sie wieviel Vertriebene es wieder gibt? Ich kenne hier im Elsass viele Deutsche, die regelrecht vertrieben wurden-besonders Familien und Unternehmer. Da wuenschen sich die Herrschaften nicht nur von rot- gruen den Volkstod und den ziehen sie auch durch.

2006 kam fuer mich und meine Familie das halbe Erwachen, obwohl ich seit meiner Jugend ein politisch intressierter Mensch schon war, als wie ( ich und meine Familie- Mischehe deutsch/ franzoesisch) aus Deutschland auswandern mussten! Denn man hat uns attackiert, das war auch eine Art Politik . Ich kam 2 Wochen in einem Fluechtlingsheim! mit meiner Familie unter! Im Fluechtlingsheim waren nur Schwarze und man wunderte sich warum wir dort waren, als Weisse und ich als Deutsche. Als wir denen die Geschichte erzaehlten sagten sie verbluefft, dass sowas nichtmal bei Ihnen in Afrika passiert !

Wir fingen bei sozusagen Null wieder an! Wir haben nichtmehr den Wohlstand wie in Deutschland, mit sicherem Arbeitsplatz etc., aber dennoch haben wir es geschafft, dass unsere Kinder auf hoehere technische Schulen gehen und auch ansonsten sich gut schlagen und das trotz verscheidenen rassistischen Angriffen, denen Deutsche oder Halbdeutsche in Frankreich ausgeliefert sind .

2008/2009 km bei mir auch durch Hartgeld das grosse Erwachen und ich sorgte mit meinen bescheidenen Einnahmen nicht nur vor ,sondern konnte auch etwas EM in Gold und einige Kilo Silber ansparen. Heute ist das immer schwieriger ,aber wir haben den Drachenhord gehalten, auch wenn es oft sehr schmerzlich war.
Es ist also moeglich fuer fast Jeden sich vorzubereiten und zumindest gibt es die Chance sich wieder entfalten zu koennen, wieder sich einzubringen. Taeglich fordert schon heute diese unsaegliche Politik Mord, Todschlag, Vertreibung und Suizid. Das ist aber das was Viele nicht sehen wollen und koennen. Hartgeld bereitet uns nur innerlich darauf vor. Dann faellt es uns leichter zu agieren und vorzubeugen. Damals stand ich halb unter Schock, als wir aus Deutschland "weggehen" mussten, aber nur halb weil ich durch mein Intresse an Politik und Geschehen schon vorbereitet war. So konnte ich als Einzige richtig handeln und die Anderen aus ihrer Schockstarre befreien. Sonst waeren wir verloren gewesen. Heute ist das nichts Anderes!

(9) Der Widerstandkämpfer: Das , was der Leser oder die Leserin versucht zum Ausdruck zu bringen, ist im Wesentlichen die Schilderung der Auswüchse eines seit Jahrzehnten grassierenden, unbarmherzigen Sozialismus. Der Leser oder die Leserin verkennt dabei nur, dass es nicht Hartgeld.com ist, das die Armen verhöhnt, sondern der Sozialismus, der eine ganze Gesellschaft über einen langen Zeitraum belogen, betrogen und bestohlen hat.

Das angerichtete Fiasko betrifft natürlich zunächst nur die ärmeren Schichten, wird aber in naher Zukunft auch mittlere und obere Gesellschaftsschichten erfassen. Gegen ein Mindestmaß an Sozialstaat wird kaum einer etwas einzuwenden haben, solange die Betonung auf "SOZIAL" liegt. Ab dem Moment allerdings, wo der Sozialstaat zu einem sozialistischen Gebilde mutiert, ist der Sozialstaat erledigt.

Viele unter uns haben die Unterscheidung zwischen SOZIAL und SOZIALISTISCH bis heute nicht erfaßt. Soziale Einstellung beruht auf Freiwilligkeit und sozialistische Einstellung beruht auf Zwang. Daher kam es in den letzten Jahrzehnten unter diversen sozialistischen Führungen in unseren Ländern zu einer defacto Zweckentfremdung des Sozialstaates, manche formulierten es auch als Selbstbedienungsladen. Die Vorboten einer einhergehenden sozialen Kälte sind schon seit einigen Jahren erkennbar und sind nicht erst letzten Donnerstag aufgetaucht.

Die finanzielle Repression, der wir Souveräne ausgesetzt sind, erreicht mittlerweile neue Rekordmarken. Es ist davon auszugehen, dass sich das Phänomen der sozialen Kälte sich in nächster Zeit verstärken wird, nachdem Beamte und Sozialismus es weiterhin und verstärkt darauf angelegt haben, uns unseres Eigentums großteils zu berauben. Aber das wird noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, nein, sie werden noch weiter gehen, indem sie uns noch den Boden unserer eigenen Identität unter den Füßen wegziehen.

Hartgeld.com ist in keinster Weise einen Vorwurf der Verhöhnung zu machen. Im Vergleich zu anderen Medien hat Hartgeld.com seit Jahr und Tag fast alleinig auf die Folgen des untergehenden Sozialismus hingewiesen und die Leser dazu aufgefordert, Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Und das Ganze für uns zum NULLTARIF! Ich bin auch fest davon überzeugt, dass Hartgeld.com-Leser, die einschlägig vorgesorgt haben, viel eher eine soziale Ader aufweisen werden als die sozialistischen Bonzen, wenn der Tag X da ist. WEG MIT DEM SOZIALISMUS ! HER MIT DER FREIHEIT DURCH GOLD !

Ich glaube, dass diese Thema für heute ausreichend behandelt ist! TB

[17:00] Leider glauben die Sozialisten aller Schattierungen die Wahrheit mit dem Kochlöffel gefressen zu haben und allen anderen ihre Version aufdrängen zu wollen.WE.

[15:15] Der Silberfan zu ihr verhöhnt die Armen:

Wenn man das liest, was der Schreiber schreibt sieht man was echten Journalismus ausmacht. Es erzeugt beim Leser das Nachdenken und, wie in diesem Fall, die Empörung! Ein guter Schritt in Richtung Realität würde ich sagen. Es ist verständlich, dass man sich vor dem graust was da kommen mag. WE schrieb schon, dass es noch viel brutaler kommt als hier beschrieben. Wer in den letzten Jahren nicht die Augen und Ohren geöffnet hat, muß natürlich schimpfen auf denjenigen, der die unverblümte Wahrheit schreibt. Das ist das Los von hartgeld, denn es lügt nicht und sagt den Lesern auf was sie sich alles nach dem Tag-X einstellen müssen. Die Konsequenz daraus ist, für den der hier liest, dass etwas getan werden muss, inzwischen sind die Crashbotschafter überall auf Tour und sagen nichts anderes, nur vielleicht nicht so brutal, also meckert nicht rum sondern denkt nach, denn dazu hat die Natur Euch einen Gehirn gegeben. Es mag sein das es bei vielen nicht mehr richtig funktioniert, auch weil die Lügenmedien mit Nebenthemen den Geist vernebelt haben. Wer aber hier liest und sich dann über das kommende beschwert sieht, hat diese Seite nicht verstanden. Ich empfehle dem Schreiber die neuen und vorherigen Klima-Artikel einmal auszudrucken und in Ruhe durchzulesen, dort ist kostenlos, in Buchversion(!) nachzulesen, was man jetzt immer noch tun kann, vielen Dank an dieser Stelle an die Klima's für ihre großartige Arbeit! Und noch was, mir geht es voll auf den Keks, wenn unsere Redakteure, die hier 12 Stunden täglich, auch am Wochenende Unersetzbares leisten, auf einem derart trivialen Niveau angegriffen werden oder gar schlimmeres, lasst's die Leute hier ihre Arbeit machen und schimpft auf die die uns diese ganze Misere eingehandelt haben und bereitet Euch vor!

[17:15] Und bitte nicht vergessen, Hartgeld.com zu lesen kostet nichts.WE.

[17:46] Leserkommentar-DE:

…ob Sie nicht sozial sind? war die Frage, welche Sie in den Raum stellten.
Nun, Sie und TB sowie viele andere geschätzte Leser und Kommentatoren haben mit HG eine Plattform geschaffen, für die ich überaus dankbar bin, durch die ich sehr viel lernen und vor allem "verstehen lernen" durfte und ohne die ich ganz sicherlich nicht  "vorbereitet" wäre für meinen Sohn und mich. Dafür bin ich Ihnen zutiefst dankbar! Ob ich damit auch zu jenen gehöre, die dieses kommende Desaster überleben werden, wird an "höherer Stelle" entschieden, dessen bin ich mir absolut bewusst. 
Ich verstehe allerdings den Leser mit o.g. Zuschrift sehr gut…die Angst führte seine Hand beim Schreiben und die Wut und Verzweiflung darüber, …."dass den letzten die Hunde beissen". Für die Masse der Menschen, welche ihr Leben lang ihr Leben in treuem Glauben in den festgelegten Strukturen gelebt haben, meistens angestellt und sich hier oft mühsam und nach und nach "was aufgebaut" haben in diesem vorgegebenen System….dann "zufällig" auf Ihre Seite stossen und nun am Ende die Wahrheit erkennen…das kann einem schon den Boden wegziehen.
Liest man dann dazu noch die einen oder anderen "schadenfrohe" Kommentare, welche manche hier von sich geben, die einfach besser vorbereitet sind, die Zeichen der Zeit früher erkannt haben und auch von jenen, die hoffen, aus ihrem wohl bis dato mittelmäßigen Leben, aber dank genügend EM, in der Post Crash Ärea dann endlich auch einmal auf der Sieger Seite zu stehen indem sie sich "billigst" die mühsam erarbeiteten Häuser & Firmen der anderen einverleiben können…dann braucht es nicht viel Fantasie, dass dies eben auch Leserbriefe wie o.g. hervorbringt. Jene, die schadenfroh darauf spekulieren für wenig plötzlich viel zu bekommen, denen fehlt es wohl auch an so etwas simplem wie Empathie…
Lieber Herr Eichelburg, sollte es im großen universellen Plan vorgesehen sein, dass Sie den Sprung von der Oberschicht zu den Eliten schaffen, inklusive Adelung, dann haben Sie sicherlich dereinst einen besonderen Platz auf dem Friedhof verdient, mit einem pompösen Grab…:-) …Sie wissen was ich meine, oder? Dass Sie uns diese Möglichkeit auch geben, ehrt Sie….was der Leser allerdings meinte, war sicherlich nur ein wenig mehr Empathie!

[19.15] Das ist diese linke Xantippe, die mir das Grab wünscht.WE.

[17:50] Weiterer Leserkommentar-DE:

Man kann das Mißverständnis 'Ihr verhöhnt die Armen' ganz leicht auflösen:  Es geht nicht darum, was gewünscht wird, sondern darum, was ist / kommen wird. Dies ist der fundamentale Unterschied zwischen emotionslosem Indikativ (= Beschreibung dessen, was ist) und hochemotional streitbarem Normativ (= dessen, was gewünscht wird). Kurz: Der Unterschied zwischen grausamer Wirklichkeit und schöner Phantasie.
Auch ich wünsche mir nach viel Rotwein manchmal sehnslichst, daß es keine Schwerkraft geben möge - es hilft aber nichts, die Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, sind vorbei.

[17:53] Leserkommentar:

Den folgenden Satz möchte ich gerne kommentieren, da wichtg: Die Konsequenz daraus ist, für den der hier liest, dass etwas getan werden muss, inzwischen sind die Crashbotschafter überall auf Tour und sagen nichts anderes, nur vielleicht nicht so brutal,... Das ist ein sehr (!!!) richtiger Gedanke, dass ich den nochmal extra aufgreifen möchte. Würde Mann in den Mainstreammedien einmal die Gedanken zu Ende denken, würden alle auf den gleiche Schluss kommen. Die Crashbotschafter bei Lanz sagen uns, dass das System (der Euro) zusammenbrechen werden und das man lieber in EM, Wald oder Whisky investieren soll. Keiner beschäftigt sich aber dann mit der Frage "Was dann". "Was passiert während oder nach einem Systemzusammenbruch". Würde man die Frage in der Sendung konsequent zu ende denken, müsste man auf ähnliche Schlüsse kommen wie hier bei HG diskutiert. HG macht also nichts anderes als Gedanken zu Ende denken und dann (wenn man merkt was alles passieren könnte) handeln. Warum das in der Sendung nicht gemacht wird... Darüber kann man nur spekulieren. 

[18:07] Leserkommentar-DE:

Zum Abschluss hier noch einmal die Alternativen, die sich für jeden Einzelnen nach dem Crash des Falschgeldsystems bieten - und wie sie sie Mike Maloney absolut auf den Punkt gebracht hat: "You can either try to benefit from it or you´ll probably be wiped out!"
Hartgeld bemüht sich letztendlich also um nichts anderes, als möglichst vielen Lesern Möglichkeiten zum Überleben aufzuzeigen, damit sie eben nicht ausgelöscht werden und stattdessen von der größten Vermögensumverteilung aller Zeiten profitieren können. Die Einstellung von Hartgeld ist daher auch nach meiner persönlichen Meinung in hohem Maße sozial! 

[19:15] Genauso ist es: wir können den Ablauf der Dinge nicht verändern: nur gewinnen oder verlieren.WE.

[18:40] Leserkommentar:

Im eigenen Land gilt der Prophet ja bekanntlich nichts. Auch Kassandra wurde für ihre Warnungen verlacht, und Troja ist trotzdem gefallen.
Für Warnungen, die zur Umkehr führen, ist es leider wohl schon zu spät. Jetzt geht es nur noch darum, die sieben mageren Jahre zu überstehen (ich bitte die Zahl als Gleichnis zu verwenden). Niemand will, dass Abermillionen Menschen sterben, oder das die Rentenkasse zusammen bricht. Aber ob es sich vermeiden lässt, ist nicht in unserer Hand. Wenn wir mit unserem bisschen Vorsorge die kommende Zeit überstehen, dann haben wir gut spekuliert. Wenn danach Cheffe oder andere adelig werden, dann haben sie es auch verdient. Ich habe leider zu wenig, um aufzusteigen, aber hoffentlich genug, um zu überleben. Und dafür ein großes Dankeschön. 

[19:08] Leser-Kommentar-DE:

Nicht ärgern, werte Herren Eichelburg und Bachheimer, diese Schreiberlingx sind Menschen, die den Überbringen einer Botschaft erschießen würden, weil sie die Wahrheit nicht hören wollen.

Keine Sorge, wir ärgern uns nicht! Es ist nur bedauerlich wenn man missverstanden wird! TB


Neu: 2015-01-17:

[7:30] Der Bondaffe: Zum Cartoon der SILBERRAKETE und zur SPIEGEL-DEBATTE:

Liebe Silberrakete, Sie haben wieder einen absoluten Knaller abgeliefert. Das Stück "Fly me to the moon" von Frank Sinatra ist mir gleich eingefallen, als Ausdruck meiner absoluten Entzückung. So sieht die Wahrheit aus. Den SP-Artikel habe ich nie als Verriß oder als eine Art Diffamierung angesehen, das war die beste und kostenloseste Werbung im Netz für Hartgeld.com überhaupt. Im Prinzip kann es sich nur um eine besordere Art der Netzwerbung gehandelt haben, da man den Beworbenen Hartgeld.com auch noch verlinkt hat.

Der SILBERFAN hat auch schon einige Werbeslogans gebracht, ich möchte diese noch um zwei ergänzen. Natürlich muß man die Welt nicht neu erfinden um eine gewisse Breitenwirkung zu erzielen. Absolut im Zeitgeist wäre jetzt ein Slogan wie "Wir sind Hartgeld". Ein weiser chinesischer Philosoph names Sunzi ging in einer seiner Strategien davon aus, den Gegner mit den eigenen Mitteln zu schlagen. Daher bleibt nur ein Slogan übrig, dieser lautet: "Hartgeld-Leser wissen mehr" mit Zusatz "- weil sie die Wahrheit kennen". Die anderen Cartoonisten möchte ich nicht unerwähnt lassen die hier täglich ein richtiges Feuerwerk an Bildern der Wahrheit umsetzen und einsenden.

Etwas freundlicher hätte der Spiegel aber schon schreiben können.


Neu: 2015-01-15:

[14:35] Leser-Kommentare zum CHF-Kredit:

(1) DE: Hallo Hartgeld-Team,
vielen Dank erst mal für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit.
Mein Vater (Rentner) hatte bis 2012 einen Frankenkredit über ca. 400T €.
Ich weiß zwar nicht den Kurs bei dem er ihn abgeschlossen hatte, aber er war sehr froh über den 1.20Peg, da er bei 1.20 schon ordentliche Kursverluste hatte. Er wollte immer noch warten in der Hoffnung, dass der Euro zum CHF wieder zulegt um die Kursverluste nicht zu realisieren.Dank Hartgeld hab ich ihm soviel Druck gemacht, dass er den Kredit bei
1.20 ablöste. Habe ihm gesagt, es sei fahrlässig einen Kredit in einer Währung zu halten für die man kein Einkommen hat (seine Mieteinnahmen kommen schließlich in Euro rein). Wenn der Peg nicht hält, hat man keine Verlustbegrenzung. Lieber solle er jetzt die Verluste realisieren.
Hätte er den Kredit nicht getilgt, hätte er heute mal schnell mind. 60T€ verloren, bzw. mehr Schulden. Glaub nicht, dass der Kurs bei 1,02CHF bleibt, das war erst der Anfang und der Fallout (220.000 Ösis betroffen) wird viele hart treffen.
Mal schaun ob nach diesem Ereignis mir meine Familie auch in Sachen Edelmetall mehr Vertrauen schenkt. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

(2) AT: Ich bin schon seit 4 Jahren bald täglich auf Eurer Seite und lese gerne die Neuigkeiten rund ums Finanzsystem.Habe leider noch immer einen CHF-Kredit am Laufen (Altlast aus einem Gastro-Familienbetrieb) – jetzt bin ich ganz schön angekackt, weil ich einfach nicht den Mut hatte umzuschulden. Gott sei Dank (ich sollte eher sagen Hartgeld sei Dank) habe ich folgendes gemacht:
Mein gesamtes Erspartes ... rein in EM.
Alle Bausparer, LV, Ansparpläne ... rein in EM
Den Zinsvorteil vom Franken gegenüber EUR ... rein in EM
So jetzt hab ich ein schönes Kästchen in meinem Keller gemauert, mit einer dicken Türe aus gutem Metall und dort das ganze Zeugs reingegeben. Wenn der Franken wirklich abstürzt, wird das über kurz oder lang auch den Euro treffen. Wenn Griechenland auch noch aussteigt und einige Südländer folgen dann crasht der Euro mit einer Wahrscheinlichkeit von nahezu 100 % total. Nach kurzen oder längeren Tumulten werden wir dann wieder zurückkommen zu unseren nationalen Währungen und der Schilling wird wieder mit der DM gleichgeschaltet und eine schöne Wirtschaftszone bilden, die die jetzigen Verluste zum CHF wieder hereinspielen wird. Meiner Meinung nach noch ca. 2 – 3 Monate, dann sollte der ganze Spuk wieder vorbei sein. Wenn aber nicht, dann hab ich ja noch mein Edelmetall, welches die Kilogrenze schon vor geraumer Zeit überschritten hat.
Wie sieht die Hartgeld-Gemeinde meine Einschätzung? Liege ich ungefähr richtig, oder komplett daneben?
Jedenfalls danke aus ganzem Herzen an die gesamte HG Redaktion und allen Kommentatoren und wünsche allen eine gute spannende Zeit!

Vielen Dank! Tja, Hartgeld-Lesen bringt nicht nur Einsicht sondern auch Geld! TB


Neu: 2015-01-12:

[12:11] Leser über die Anti-Durchdreh-Funktion von Hartgeld und seinen vielen Kontributoren:

meinen ausdrücklichen Dank an den Schrauber für den Kommentar bei "ich bin Charlie". Das die Merkel Charlies Tante ist hat mich dermaßen zum lachen gebracht, daß mir der Bauch weh tut! Danke you made my day!!
Ohne die Arbeit vom Hartgeldteam wäre die Welt wirklich trost- und informationslos! Danke für alle Infos auch an Sonn- und Feiertagen.
Ohne HG wären wir schon längst durchgedreht.


Neu: 2015-01-10:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Systemkrise und Hartgeld.com:

Ich frage mich schon seit längeren, bei der Leserschaft die täglich Hartgeld.com ließt und die ständig mit dem Neuem was auf uns zukommt, (Terror, Systemzusammenbruch, Gold.- Silbergeld und Monarchen usw.) ob dass nicht auch so eine erwünschte Propaganda ist. Man wird so viel leichter einen Systemwechsel schaffen, da schon eine große Gruppe (Hartgeld.com Leser) von dem neuem Geld profitieren und sich schnell im neuem System zurecht finden wird.

Wenn dem so wäre, wie groß darf diese Gruppe noch werden bis es knallt?
Nutzt man vielleicht schon dieses Medium und gibt Infos über Hartgeld.com weiter, die man bewusst lesen soll?

Das ist genau so. Wir werden die neuen Funktionseliten, diese sollen eigenes Vermögen haben.WE.

[17:45] Leserkommentar-AT: wir HG-Leser als neue Funktionseliten:

Bzgl. heutiger Leserzuschrift um [15:00] , dass es von den vEs gewollt ist, dass die HG - Leser zu den neuen Funktionseliten gehören sollen: Wenn dem so ist wird die Funktions- Rangordnung wahrscheinlich von dem EM-Besitz in kg und der Geschicklichkeit dieses EM gut zu verstecken und zur richtigen Zeit gut zu investieren abhängen. Denn, so wie Sie es immer sagten, jeder wird es haben wollen, auch die vEs von uns. Ich denke wir, die Normalo HG-Leser sollten sich nicht zu früh freuen, denn es wird sehr guten Geschäftssinn, Geschicklichkeit im Umgang mit dem "reich gedeckten Gabentisch" und auch Glück erfordern, sich im neuen System schnell zurecht zu finden. Das Glück ist ein Vogerl : Gefangen ists schwer aber davon geflogen ists schnell. Unser großes Glück war und ist es vor allem einmal gratis Ihre wertvolle HG- Website lesen und gratis den wertvollen HG-Clubveranstaltungen in Wien beiwohnen zu dürfen. Dafür möchte ich mich herzlichst bedanken. Das Schwerste wird es für uns nun sein, zu überleben und vor allem danach richtig zu investieren.

Die fachliche Eignung gehört für eine Position natürlich auch dazu. Aber man will einfach mit der heutigen Angestelltengesellschaft aufräumen, wo Gehaltsempfänger das Geld der Steuerzahler und Aktionäre verprassen. Niemand wird gezwungen, mitzumachen.WE.
 

[9:30] Leserzuschrift-AR: Hartgeld.com läuft auch noch am Ende der Welt:

Als langjaehriger Leser und dann und wann auch Zusender moechte ich Ihnen einmal meinen Dank aussprechen - und zwar fuer die grossartige Verfuegbarkeit von HG.com! Die Ladezeiten der Seiten sind auch in der bolivianischen Einoede, der argentinischen Pampa und an den Straenden Uruguays stets flott und ohne Ruckeln! Andere Nachrichtenseiten versagen oft, weil zuviel Daten sich durch meine kleine Datenleitung am Ende der Welt quetschen wollen...
Wenn es Verbindung gibt, gibt's auch HG! Die kurzen Auszuege aus Artikeln nebst Kommentar lassen mich so stets am Puls der Zeit sein.
Nochmals Danke fuer eine hervorragend eingerichtete Website mit sparsamen Daten!

Wir überladen einfach unsere Seiten nicht.WE.


Neu: 2015-01-09:

[8:00] Leserzuschrift-DE: Glückwünsche zu 250 Mio. Klicks:

Habe früher mal öfter geschrieben und bin Ihrer Seite nach wie vor noch verbunden und dankbar für die Wahrheit, die man auf anderen Webseiten vergeblich sucht. Hartgeld.com ist und bleibt die Nummer 1 bei der Informationsbeschaffung außerhalb des Mainstreams.

Herzlichen Glückwunsch und von Herzen die besten Wünsche für die kommenden stürmischen Zeiten. Echte Hartgeldleser sind schon seit längerem angeschnallt und gut vorbereitet. Dafür Danke und herzliche Grüße nach Wien!

250Mill

Danke für die Gratulation und das Bild.

[8:30] Leserkommentar: auch von mir Gratulation zu den 250 Millionen views.

Hartgeld.com ist sowas wie tägliche Pflichtlektüre - nirgends wo sonst bekommt man solch ein umfassendes und breites Themenspektrum geboten.
Ich glaube aber auch, dass viele andere alternativen Medien noch immer nicht die Bedeutung von hartgeld verstanden haben - wenn man liest wie sie Herr Eichelburg dort diffamiert werden. Jedoch ohne die vielen Links von hartgeld würde ich Seiten wie Quer-denken.tv, Wissensmanufaktur, Querschüsse.de, Joachim Jahnke, Schall und Rauch und viele weitere überhaupt nicht kennen!

Wir haben einfach ein viel breiteres Spektrum als diese Spezialmedien.WE.

[9:15] Leserkommentar-AT: Auch ich möchte herzlich zu den 250 Mio. Klicks gratulieren.

Bin froh und dankbar, dass mein Sohn mich auf Ihre Seite hingewiesen hat und stelle derzeit fest, dass ich süchtig bin nach dieser Seite.
Die Wahrheit erfährt man ja nicht aus der Tageszeitung oder gar dem ORF.
Es trifft der Reihe nach alles ein, was Sie publizieren! Derzeit beginnt der Terror in Europa und unsere Politaffen können nur weiter "beobachten" lassen.

Meine persönliche Meinung ist: Die Zuwanderung wurde von den Wirtschaftsmafiabossen aus Amerika unter dem Vorwand, es benötige Bevölkerungswachstum in Europa, gesteuert. Jetzt stellt man fest, dass, wenn es so weitergeht, bald kein Platz ist für Anbau unserer Ernährung. Was folgere ich daraus? Gewisse Firmen (Monsanto, Nestle....) werden ihren Dreck dann besser in Europa verkaufen können und TTIP etc. ist dann gar nicht mehr nötig, weil sonst die Menschen in Europa verhungern. Ich will gar nicht weiter schreiben, weil sonst muß ich kotzen.

Gruss in die Steiermark, dort wo auch meine Fluchtburg ist. Bald gibt es neue Infos.WE.


Neu: 2015-01-08:

[11:26] Der Silberfan ist bereits seit 2008 bei hartgeld aktiv und wurde 2012 vom Cheffe "geadelt":

Hartgeld bzw. WE war für mich von Anfang an die glaubwürdigste Person in diesem Bereich und kaum habe ich an seinen Prognosen gezweifelt. Außerdem hat WE mein vorhandenes Wissen und Denken zusätzlich enorm gestärkt und mich zu einem cleveren Investor geschult. Auch andere Leserkommentare und Cartoonisten hatten ihren Einfluß auf mein Denken und Handeln. Das gesamte hg-Team ist einfach großartig und ich bin froh dankbar für Alles und vor allem auch für die Unterstützung von TB und NB ohne die hartgeld vielleicht heute gar nicht mehr existieren würde. Macht weiter so, solange es möglich ist!

Wir danken. Und selbstverständlich machen wir weiter. Gerade jetzt ist Hartgeld.com als Leuchtturm und Fels in der Propaganda- Lügen- und Desinformationsbrandung wichtiger denn je! TB

[13:30] Bis 2012 war es alleine schon recht anstrengend, die Beschäftigung von Redakteuren hat Entlastung gebracht, wenn auch noch ein Arbeitsgerichtsprozess anhängig ist, diesen wird der Staatsbankrott mit ins Grab nehmen. Bis zur Kaiserkrönung werden wir auf jeden Fall weitermachen, allerdings hat sich bald unsere Aufgabe, möglichst vielen Lesern das Vermögen und vielleicht das Leben zu retten, erfüllt.WE.
 

[10:33] Leser-Zuschrift-DE über HG-Infos:

Geradezu pünktlich die Attacken, jetzt glaub ich langsam auch an die Insider von WE !

Ich war bis gestern auch sehr skeptisch! TB

[11:13] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Bleiben jetzt weitere Aktionen aus, dann droht uns wieder nur eine schleichende Verschleppung mit noch mehr Schmerzen für die denkenden Bevölkerungsanteile und mit noch mehr Gutmenschengehabe der anderen. Also TB, weiter skeptisch bleiben bis etwas Gewichtiges nachfolgt. Sie müssen das Gleichgewicht bei HG waren solange kein echtes handfestes Szenario im laufen ist.

Der Cheffe hat auch gestern betont, dass es noch nicht der Grossterror it, den er auf Grund seiner Informationen erwartet!TB.

[11:20] Ich bekomme bald neue Infos, die werden dann an die Leser weitergegeben. Heute war ich beim Steuerberater mit den Buchhaltungsbelegen und habe ihm gesagt, dass das wahrscheinlich das letzte Mal sein wird. Es sieht so aus, dass man das Ding jetzt noch im Januar durchzieht und am 1.2. die Banken bereits zu sind. Damit endet auch die Republik Österreich und ihr Steuersystem.WE.
 

[08:45] Leser-Zuschrift-DE zu den Zugriffszahlen auf Hartgeld.com:

Was habe ich gesagt: Die Anzahl der Leser wird sich vervielfachen, wenn Gold nur um ein paar Prozent steigt. Geschehen.
Der schwächste Tag war der erste Sonntag nach Neujahr mit etwas über 70.000 Zugriffen innert 24 Stunden. Jetzt wurde in FR in einer Zeitungsredaktion etwas Terror nach Drehbuch veranstaltet (SecretServiceHandschrift), Go!d steigt etwas und es sind fast 250.000 Zugriffe innert 24 Stunden (ich lese Hartgeld immer etwas spät am Abend, dafür aufmerksam; eben Spätleser ;), und ich schaue immer nach dem Zähler; einfach mein Dank. Der Schampus (wenn ich mir das richtig gemerkt habe - halb trocken???) - kommt per persönlicher Übergabe und mit Kurier. Danke für die Hartgeldhochschule! Das Diplom schaffe ich in den Tagen des Altsystemabbruches aus dem Stehgreif. Danke Herr von Aichelburg!

Und in 2 Tagen erreichen wir die 250 Millionen!TB.

[11:20] Schampus für mich bitte möglichst süss. Und an die Redaktionsadresse im Impressum.WE.


Neu: 2015-01-06:

[18:15] Leserzuschrift-DE: Jetzt ist die Zeit gekommen um dem Hetzer Tribut zu zollen !!

Sie haben in Ihrem letzten Kommentar alles gesagt was einmal gesagt werden mußte !
Seit ca. 4 Jahren lese ich HG mit,bis mir heute der Kragen geplatzt ist !
Der Weitblick,die Logik und die Zuversicht Ihres Denkens bestätigt meine Gedanken immer wieder aufs neue.
Eine ehrliche und erfahrene Haut wird in Zukunft sehr hilfreich sein ,wenn nicht sogar unentbehrlich .
Die Kommentare Ihrerseits immer, fundiert mit einem nach oben offen gelassenen Spielraum für Gedanken
Passen in die Zeit danach!!
Machen Sie bitte weiter so.
Ich wünsche dem Hartgeldteam und allen Kommentatoren ein 2015, wie es sich gewaschen hat !

Ja, der Hetzer nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Leider hat mir das fast eine Anklage wegen Verhetzung eingebracht. Ich warte schon darauf meinen Teil der Verhaftungsliste abgeben zu können.WE.


Neu: 2015-01-05:

[12:55] Leser-Kommentar-DE zur Bedeutung von Hartgeld.com:

Erstmal ein gutes, gesundes, neues Jahr an das Hardgeldteam ! Und vielen Dank für die unermüdliche Arbeit zur Aufklärung (zwar leider nur diejenigen die die Botschaft hören wollen) und das Zusammensetzen der Puzzleteile des ganz grossen Pictures. Durch Hartgeld erst, macht jede Regung, jeder Hirnfurz und Meldung unserer Volks-, Landes- und Hochverräter erst Sinn.

Wie unglaublich hoffnungslos, wirr und schizophren muss das für die dumpfe Masse sein, die HG nicht kennt, kein Wunder dass die meisten abwinken beim Thema Politik, und so soll es auch sein (im Sinne der ex-IMs und Konsorten).

Lieber TB und WE, bitte machen Sie weiter so, Sie sind unsere Rettung und Brücke, mögen die kommenden Revolutionstribunale unsere Hurenrgerichte, Systemschreiberlinge und wahren Schuldigen dieses Schlamassels (d.h. dem Bezahlen der bereits gelaufenen Big-Party) hinwegfegen und bezahlen lassen!

[14:15] Ja, bei uns findet man eben Informationen die es sonst nicht gibt. Am Ende der Woche kommen wieder welche. Ja, für die Masse ist alles verwirrend - per Design.WE.


Neu: 2015-01-04:

[8:15] Der Berliner zum blauen Kommentar 15:30 gestern:

Mit anderen Worten sollen die HG-Leser (mitsamt ihres "überlebenden" Vermögens) dann unter Hintanstellung eigener Ziele den Nachtwächterstaat zum Laufen bringen, weil sie eben schon derzeit ein unabhängiges Werte- und Denksystem beweisen. Klingt logisch, ist aber für mich nicht verlockend, auch nicht für Orden und Titel. Das über mehrere Generationen zur Unselbständigkeit erzogene/bestochene Durchschnittsvolk wird es nicht danken, sondern seinen Unmut über die nun erzwungene, vollständige Eigenverantwortung später auch gegen die neuen Funktionseliten richten, so wie es heute Krisenwarner, Goldbugs und Prepper auslacht. Eine Rückbesinnung auf alte Werte ist ein innerer Prozeß über seeehr lange Zeit. Funktionselite in diesem Sinne werden deshalb viele HG-Leser ganz sicher nicht werden wollen, sondern einfach nur ihre eigenen Ziele im Sinne des Kant´schen Imperativs ungestört verfolgen wollen.

Wer heute ein gehorsames Schaf ist, wird es im neuen System auch sein und gehorchen. Die neuen Funktionseliten werden einfach die alten Funktionseliten ersetzten. Allzuviel Widerstand von den Schafen gegen diese erwarte ich nicht.WE.


Neu: 2015-01-03:

[10:01] Leser-Zuschrift-DE zu vE und Hartgeld:

Es heisst die vE lesen hier bei Hartgeld mit und so wie ich das verstehe sollen die Hartgeld-Leser zur neuen Elite gehören. Wenn dies so gedacht ist, wäre es nicht sinnvoll mehr Infos durch WE zubekommen. ""Dieser Winter" wurde als Abbruchtermin genannt, wäre es nicht möglich ein genaueres Datum zu erhalten? Der Systemcrash und Untergang der Demokratie ist ja nicht mehr aufzuhalten. Warum dann nicht die kommende Elite genauer einweihen?

Darf ich Ihnen meine persönliche Meinung dazu offerieren? Man gehört nicht zu einer Elite, nur weil man etwas liest. Ich glaube auch nicht, dass die neue Elite sich (schon) formiert hat und bestimmte HPs auswählt und alle Leser dieser Seiten mit ins Boot nimmt. Dies ist eine zu romantische Vorstellung. Eine neue Elite kann sich nur durch edles Handeln zum Wohle Aller herausbilden, bzw. dadurch dass jene zur neuen Garde gehören, die aktiv an der Entfernung des Alten Verrotteten mitgemacht haben.
@Datum: Die letzten Monate haben doch gezeigt, dass sich alle Vs und andere s.g. Insider getäuscht haben. Warum zum Teufel brauchen einige von Euch immer Abbruchdaten? Seid einfach vorbereitet und macht durch passiven Widerstand am friedvollen Abbruch des Alten selbst mit. Die Mutigen unter Euch können auch aktiv an einer Verbesserung der Gesellschaft mitarbeiten. Das alte, unterdrückerische Polit-, Unrechts-, Medien- und Banken-System ist noch voll am Laufen und Ihr sucht schon jetzt nach neuen Eliten und Führungkräften. Warum?  TB

[11:40] Leser-Kommentare-DE über den blauen TB-Kommentar:

(1) Toller Kommentar, den Nagel auf den Kopf getroffen. In diesen Zeiten ist Empathie und Besonnenheit - ohne den klaren Blick für das Wesentliche zu verlieren - die richtige Antwort auf all das Chaotische was passiert. Die einzige übrigens, die eine Zukunft hat!

(2) Meiner Meinung zeigen solche Zuschriften, das der jeweilige Verfasser der Zuschrift nichts gelernt hat. Man möchte das Alte abbrechen und gleichzeitig weich aufgefangen werden von dem der später mal regieren wird. Dabei ist dies eine systemische, umfassende Krise. Alles wird abgebrochen. Und es gibt sicher verschiedene Gruppen, die in Frage kommen und sich bemühen um Einfluss oder sogar um Kontrolle des zukünftigen Systems. Einschließlilch der bisherigen Eliten, die ebenfalls eine Lösung anbieten, um die Kontrolle zu behalten nach dem Crash und den Unruhen bzw. Bürgerkriegen und/oder Kriegen die kommen werden.

(3) Ehrlich...ob 'Kaiser, Eliten oder aehnl.Art von Politiker' ist mir pers. schnurzegal, wie sich die nennen (lassen wollen) oder von der Masse gefeiert werden.
Wichtig ist, dass diese keine Charakterschweine sind. Und daß wird sich auch erst nach einiger Zeit 'im Amt' rausstellen. Spannend wird es alle mal, da irgend ein hirarchisches System ('Fuersten' etc.) wird fuer den Wiederaufbau auch notwendig sein. Ob die Auswahl erfolgreich wird kann ja nicgt vim EMbesitz abhaengen.
Bleibt auch fuer diese dann selbst zu hoffen, dass darunter keine machtgeilen Arschgeigen (wie heute die LH's) sind, ggf.kommt man als wieder muendige Buergerschaft & brother in arms nicht umhin diese Typen bereits zu Anfang zu eliminieren, Security ums Haus hin oder her. Mit und fuer das Volk arbeiten ist die einzige Lösung.

(4) Vielen Dank für Ihre Meinung,Herr Bachheimer. Ich sehe es zu 100% wie Sie. Was soll der Blödsinn wegen einem "verbindlichen Datum"? Entweder man ist vorbereitet oder halt nicht. Manchmal habe ich den Eindruck, dass einige Leser nur auf den Abbruch warten, um sich (warum auch immer) adeln zu lassen oder sich in irgendeiner anderen Form versuchen "gesellschaftlich abzuheben". Damit wären wir wieder schnell in der Sítuation, die wir dann vor dem bevorstehenden Crash so sehr ändern wollten. "Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen Charakter." Ich glaube nicht, dass viele Leser diese charakterliche Stärke besitzen die es erfordert, einen Neustart zu gestalten ohne dabei bedingungslos ihr persönliche Belange und Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen. Das wird aber insbesondere in der Anfangsphase von Nöten sein und diese sollte man sich auch nicht allzu einfach vorstellen. Diejenigen, die sich in ihrem Leben selbständig gemacht haben, wissen wovon ich rede. Es wird in dieser Übergangszeit keine Zeit für EITELKEITEN geben.
Eine weitere Herausforderung dürfte sein, dass man trotz guter Vorbereitung die kritische Zeit nach dem Crash auch irgendwie "ÜBERLEBEN" muss. Ich denke schon, dass die Leser die sich vorbereitet haben eine bessere Überlebenschance haben, als die "Schlafschafe". Aber auch für die HG-Leser gibt es hier keine Überlebensgarantie. Daher sollten sich solche Fragen um das WANN noch nicht stellen, sondern viel mehr die Zeit für das Finetunig seiner Vorbereitungen genutzt werden.

(5) Ein vernünftiger, wichtiger Kommentar von TB, der noch mit beiden Füssen auf der Erde steht. Die Diskussionen über genaue Abbruchdaten sind Zeitverschwendung. Es gibt Wichtigeres.

(6) Sie sind nervlich und monetär besser gerüstet als so mancher HG-Leser. Ich habe ca. 2006 über einen Freund von HG gehört. Ich habe Gott sei Dank dieses Medium gefunden, mit dem ich mich zu 100 % identifiziere und seitdem habe wieder einen Sinn am Leben gefunden. Man kann ruhig sagen, daß ich süchtig danach bin. Vorher glaubte ich allein mit meiner Meinung auf der Welt zu sein.
ICH: Seit 2006 bereite ich mich nun vor. Xmal habe ich Lebensmittel ausgetauscht, habe die LV aufgelöst, mache keine Reisen per Flugzeug, versuche meine Familie und die engsten Bekannten vom Bevorstehenden zu überzeugen (das habe ich jedoch seit geraumer Zeit aufgegeben), habe Christkindlmärkte gemeidet mit meinem kleinen Sohn, habe nicht am Aktienmarkt mitparzipiert, habe sämtliche Schulden (samt Haus und Leasing) zurückbezahlt (was zeitweise Liquiditätsenpässe beschert hat), mein alter PKW wird nicht in ein Leasingauto umgewandelt, ....
Beitragstäter: Die leben mit den Schulden im 7. Himmel - keine Zinsen. Schicken Postkarten von Malediven. Nennen mich einen depressiven negativen Menschen. Saufen sich am Christkindlmarkt an. Der neue Porsche Panamera (unter einem 5er BMW gibt es kein Auto) ist bestellt. Liquiditätsengpässe werden in Form von Konsumkrediten ausgeschaltet, statt den Konserven steht Champagner und teurer Rotwein im Keller. Das wenige EK ist in Aktien investiert und maschiert von einem ATH zum anderen,....
Nur ein Mal im Leben hat man die Chance an so einer Investitionsmöglichkeit mitzupartizipieren. Zeitweise komme ich mir vor, als warte ich auf ein Taxi, aber es kommt nicht. Ich bin sicher nicht bei den neuen Eliten dabei, ein völlig vertrottelter Gedanke, da gebe ich Ihnen bei Ihren Ausführungen 100%ig Recht. Ich will mein hart erworbenes, richtig angelegtes und nur durch Manipulationen niedrig gehaltenes Erspartes endlich dem freien Markt zukommen lassen und dann überdurchschnittlich leben.
Daher habe ich volles Verständnis für die HG-Leser mit dem Drang nach einem Datum. Eliten werden wir alle keine. Da gehören Sie und WE hin. Aber es tut so weh als Wissender unter den SO ERFOLGREICHEN Unwissenden zu sitzen.
Volle Unterstützung gebe ich der Äußerung zum Thema Gesellschaft 09.54 Uhr zu Gier und für mich: Kein Verständnis für die Beitragstäter!

(6) Lieber Herr Bachheimer, dieser Kommentar von Ihnen ist ein Lichtblick!!!!!!!!!!!
Untergangsphantasien nachhängen und faul im Sessel liegen. Daraus steigt man nicht auf wie Phönix aus der Asche. Vielen Dank!

(7) besser kann man es nicht sagen! Ich bin in den letzten 6 Jahren immer wieder in die gleiche Falle getappt und habe das "normale Leben" schon aus den Augen verloren. Zeit umzudenken und sich locker zu machen. DANKE!

[15:30] Ich bekomme kein genaueres Datum, der Crash wird schon noch kommen. Und bitte: macht nicht aus jeder Wahrscheinlichkeitsangabe von mir ein fixes Crash-Datum.WE.

PS: warum ich diese Infos bekomme: die Leser sollen eine Vorstellung davon bekommen, was kommt und dann als neue Funktionseliten zur Verfügung stehen. Diese sollen offenbar eigenes, überlebendes Vermögen haben, im Gegensatz zu den heutigen Angestellten.WE.

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at