In der Depression, nach dem Crash - 2011

Diese Seite beschäftigt sich mit "Veränderungen" in der Depression im deutschsprachigen Raum.

Neu 2011-08-12:

[18:15] Mish, der "Deflationist" ist wieder da: Yes Virginia, U.S. Back in Deflation; Inflation Scare Ends; Hyperinflationists Wrong Twice Over

Hyperinflationits have now blown it twice. First, they insisted hyperinflation would happen before deflation. They were wrong. Then, during the QE2 inspired equities and commodities ramp, they said the same thing. They were wrong again.

Diese Deflationisten bersehen alle eines: eine echte Deflation gegenber Geld gibt es nur im Goldstandard. Im Fiat-Money-System gibt es das nur so lange die Staatsanleihen und die Whrung halten. Wenn diese auch abverkauft werden - wie etwa bei den PIGS - dann gibt es eine Whrungskrise, wo die Assetwerte crashen aber die Preise im Supermarkt durch die Whrungsabwertung explodieren. So gesehen etwa in Island 2008.


Neu 2011-01-26:

[16:30] Super-Artikel von Michael Winkler dazu: Inflation oder Deflation? must read!

Stellen Sie sich vor, daß Sie auf Ihr Sparbuch gigantische 9% Zinsen bekommen, bei einer gleichzeitigen Geldentwertung von 50% im Jahr. Auf Ihren Dispo-Kredit bezahlen Sie 75% Zinsen, wenn Sie die genehmigte Grenze überschreiten, 85%. Was aus Ihrer Festzins-Hypothek zu 4% wird? Oh, die ist längst gekündigt, weil die Bank erklärt, daß sich die Geschäftsgrundlage geändert habe. Sie können gerne dagegen klagen, nur werden Sie diesen Prozeß verlieren, selbst wenn dafür das Grundgesetz nachgebessert werden müßte. Ihre neue Hypothek, die Ihnen die Bank großzügig anbietet, hat keinen Festzins mehr. Das wird Ihnen als Vorteil verkauft, da die Zinsen steil nach unten gehen, wenn die Inflation gestoppt worden ist. Bis dahin zahlen Sie 62%, mit monatlicher Anpassung.

Am Ende sind sehr viele Leute bankrott, ihre Sachwerte wurden in der Deflation aufgezehrt, ihre Geldwerte in der Inflation, ihre Schulden wurden im Zusammenbruch nicht getilgt. Das Verfahren der Privatinsolvenz wird schließlich ausgesetzt und in eine lebenslange Dauerschuld umgewandelt, Schuldsklaverei wie im Altertum.

Das Ende ist eine Währungskrise mit Hyperinflation im Supermarkt und Mega-Deflation bei Finanzwerten. Sobald die Zinsen sich an die Teuerung anpassen müssen. Die Gold-Bugs wird es freuen, die Schuldsklaven nicht.

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at