Informationen zu Goldpreis-Drückungen - 2011

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu 2011-12-31:

[16:45] Die USA hatten 2001 schon kein eigenes Gold mehr zum Drücken: Can NAFTA Explain the Mystery Gold Shipments Across the US/ Mexican Border?

The bear market in gold induced largely by this gold leasing carry-trade ended in 2001, when the US gov't ran out of gold to lease to the primary dealers.
These dealers abruptly found themselves short massive amounts of gold, in a suddenly bull market.
They have been attempting to add paper shorts to the market to prevent from having to realize these massive losses ever since- which are increasing exponentially by the way.

As far as where the Mexican "Mystery Gold" was headed- if the Mexican president was involved, we are highly suspicious that a deal was made between Mexico and the US to provide Mexico with manufacturing jobs (NAFTA was passed by Bill Clinton shortly after this episode in 1993) in exchange for Mexico's gold stores to be used to support the dollar. This is purely speculation, but motive by both the Mexican and US governments for such a swap is clearly evident.

[15:00] Zu COMEX und Preisdrückern: Silber: 10-Jahres-Rekordwert bei den COT-Daten

[9:30] Manfred Gburek: Viel Erfolg im Monster-Jahr 2012!


Neu 2011-12-30:

[21:00] Zur Golddrückerei: Kurzmitteilungen von Jim Sinclair, Egon von Greyerz und John Mauldin

[11:15] Zeit wird es dafür: Der Zusammenbruch des COMEX-Kartells

[10:15] Die Drückerei hat auch ihn mitgenommen: Jim Sinclair: We've Reached a Level of Despair Among Gold Investors That Was Never Reached in the 1970's Bull Market


Neu 2011-12-29:

[15:00] Leserzuschrift-AT - für den Goldzitterer ein Erklärungs-Chart:

Man beachte bitte das Volumen ab der blauen Linie. Die blaue Linie verdeckt übrigens nicht den Volumens-Balken, er ist bloß so klein, dass man ihn kaum sieht.

Volumen heute/gestern/vorvorgestern: <80,000 Volumen im 50-Tage-Durchschnitt: 107,825,000

=> es braucht heute 134 mal weniger um den Kurs zu beeinflussen als sonst. Anders gesagt: um dieselben Preisdrückungen durchzuführen, wie üblich, werden heute lediglich 0,75% des sonst dafür nötigen Kapitals gebraucht.
Wer würde sich eine solche Möglichkeit entgehen lassen?

Die Kartellisten sicher nicht, wenn es den Bonus aufbessert. Nur um das geht es derzeit.

[12:00] Über das Goldkartell: Embry - Physical Gold & Silver Tight Because of Eastern Buying

When asked about the action in gold, Embry said, “It’s disappointing in the sense that it shouldn’t be happening. I can’t say that I’m totally surprised, you are in the quietest period of the year. These guys (manipulators) are sociopaths. They’ve basically taken the opportunity here to just take gold and silver to the cleaners in the paper market in an extraordinarily quiet period.”

I would be very surprised if gold weren’t up at least 60% from current levels. Silver will be more explosive. What they have done to silver is astounding. In the longer-run it just ensures even greater physical shortages and when that manifests itself, I think the silver price will easily double.


Neu 2011-12-28:

[14:00] Leserzuschrift - das Goldkartell blufft:

wie immer begann mein Tag mit dem Aufruf Ihrer Internetseite. Wie Sie wissen, verfolge ich seit Jahren bestimmte Informationen, vor allem Zahlen. Weil ich nun wieder von den Goldzitterern erfuhr, möchte ich auf eine interessante, ganz aktuelle Zahl aufmerksam machen, die an der COMEX angemeldeten Lieferungen für Dezember:

Angemeldet wurden bis jetzt: 22,068 Kontrakte, das sind rund 68.6 Tonnen. Das entspricht 87 Prozent des Lagerbestandes (79 Tonnen).

Und nun wird es spannend.
Im März/April 2009 kam es fast zu einem short squeeze. Die Deutsche Bank mußte im März 2009 mehr als 26 Tonnen Gold liefern (8,500 Kontrakte). Für April standen weitere 46.8 Tonnen zur Lieferung an (allerdings von mehreren Banken). "Zufälligerweise" verkaufte die EZB im März 35.5 Tonnen. Man kann spekulieren, wer wohl der Käufer war. Es gibt im Internet dazu eine Reihe von Artikeln.

Damals waren rund 60 Prozent des Lagerbestandes betroffen. In diesem Monat sind es jetzt schon 87 Prozent !

Ich frage mich daher, wer hier wohl zittern muß !

[13:15] Leserzuschrift-DE zu den Goldzitteren:

hartgeld.com ist das Nr. 1 Informationsportal für den LANGFRISTIGEN Edelmetall-INVESTOR. Das steht doch groß und breit im Kopf von hartgeld.com.

Langfristinvestition bedeutet: Anlagehorizont mindestens 5 Jahre (besser 10 Jahre), mit 100% Eigenkapital, das in diesem Zeitraum mit 100%iger Sicherheit weder für Konsum noch Kreditraten gebraucht wird.

Die tägliche Verfolgung des Crimex-Spottpreises dient nur zu einem Zweck: Zum Aufstockung der physischen EM-Position bei kurzfristigen Preisrückschlägen (buy the dips).

Der Crimex-Spottpreis eignet sich NICHT zur Bewertung der EM-Position. Dazu eignen sich momentan ausschließlich Präzisionswaagen. Diese funktionieren auch sehr gut für Digital- oder Papiergold. Sie zeigen dieses "Gold" mit exakt Null oder sehr nahe Null an. Später eignet sich zur Bewertung auch die Arbeitszeit pro Unze.

Die währungsunterschiedbereinigten Schwankungen für OTC-Preise, also Over The Counter Preise, also das was ich am Schalter meiner Händler für die Unze in Bar hinblättern muss, sind Prozentwerte im einstelligen Bereich. Wer das nicht schulterzuckend aushält und bei kleinsten Schwankungen immer wieder in Tränen ausbricht, ist ein unverbesserlicher Spekulant und kein Investor. Um Spekulanten ist es nicht schade, je mehr es davon zerreißt wie einen billigen Sylvesterknaller, desto besser für die Investoren.

Also was suchen diese Heulsusen eigentlich auf diesem Portal? Eine Absolution für ihre Zitterhände? Werden sie nicht kriegen. Eher einen Platz unter Deck auf der Schuldgaleere.

Aber sie sollen sich ruhig weiter bei WE ausweinen. Sie helfen den echten Langfrist-Investoren beim Timing der Zukäufe. Zusammen mit den Massenmedien bilden sie den GZK, den Goldzitterer-Kontraindikator. Der funktioniert nach wie vor hervorragend, um die großen Ausschläge nach oben mitzunehmen.

In diesem Sinne geht bei mir heute wieder mal ein größerer fünfstelliger Betrag für etwas goldiges Kleingeld über die Ladentheke.


Neu 2011-12-27:

[20:00] Leserzuschrift-DE - An den beiden Monsterdrückungen (in den Jahren 2008 und 2011) kann man schön sehen,

wann ein Zusammenbruch verhindert wurde:

Aber 2011/12 ist nicht mehr 2008. Es ist für das Kartell aussichtslos, da wir real eine weltweite Souvereign Debt Crisis haben, nicht nur eine Bankenkrise wie damals. 


Neu 2011-12-24:

[13:45] Ed Steer: Ned Naylor-Leyland Tells CNBC Europe That Gold is a Rigged Market


Neu 2011-12-23:

[9:00] Wie das Kartell arbeitet: London Trader - There are Tremendous Silver Shortages read!

“This game is getting so stretched that it’s going to break. You don’t think the Chinese know this stuff. If we get a close above the 200 day moving average in the mid 30’s on silver, watch silver immediately pop $2 or $3. Silver is totally incredible. There is nobody in COMEX silver contracts anymore, other than casino players. The only way they have been able to keep silver depressed is by borrowing silver from SLV to meet immediate demand. That’s the only reason silver isn’t trading $10 to $15 higher right now.

“Each of those important support pivots that everyone is watching, like the 50 day moving average and so on, each one of those are taken out in the access market in the quiet trading, overnight, on three successive days. In other words, they take out these three important pivots, which turns the momentum buyers into sellers. It also gets a bunch of funds to start selling as well.

[8:30] Harvey Organ: JIM Willie/Gold and Silver mini Raid read!

Interessanter Jim Willie Artikel drinnen: die COMEX mit ihren Preisdrückern wird immer mehr irrelevant, da der Markt andere Wege findet. Gold/Silberpreise werden sich spalten - in einen realen physischen Preis und einen gedrückten COMEX-Preis.


Neu 2011-12-22:

[20:00] Ted Butler zum Kartell: Exzessive Short-Position im Silber-ETF

[9:30] JPM kann seine Preisdrück-Aktionen noch besser verstecken: CME/COMEX Grant JPM Temporary Waiver for Reporting Positions Exceeding Speculative Limits

[8:45] Harvey Organ: LTRO in Europe: a touch less than 500 billion euros printed first day/gold and silver hold on minor raid


Neu 2011-12-21:

[20:30] Das Handelsblatt hält das Goldkartell für eine Verschwörungstheorie: Verschwörung gegen Gold? Unsinn! 


Neu 2011-12-19:

[14:00] Die Operation »Golddämpfer«: Goldpreis-Sturz: Was geschah in der Nacht nach dem dritten Advent?

[9:30] Noch ein Beweis, dass es eine Operation des Goldkartells war: Trustee to Seize and Liquidate Even the Stored Customer Gold and Silver Bullion From MF Global

The bottom line is that apparently some warehouses and bullion dealers are not a safe place to store your gold and silver, even if you hold a specific warehouse receipt. In an oligarchy, private ownership is merely a concept, subject to interpretation and confiscation.

Although the details and the individual perpetrators are yet to be disclosed, what is now painfully clear is that the CFTC and CME regulated futures system is defaulting on its obligations. This did not even happen in the big failures like Lehman and Bear Sterns in which the customer accounts were kept whole and transferred before the liquidation process.

The trustee overseeing the liquidation of the failed brokerage has proposed dumping all remaining customer assets—gold, silver, cash, options, futures and commodities—into a single pool that would pay customers only 72% of the value of their holdings. In other words, while traders already may have paid the full price for delivery of specific bars of gold or silver—and hold "warehouse receipts" to prove it—they'll have to forfeit 28% of the value.


Neu 2011-12-17:

[8:15] Das Kartell macht es immer offener: Die Zentralbanken verlieren stetig an Deckung im Goldmarkt


Neu 2011-12-16:

[20:30] Die Investoren lassen sich vom Kartell nicht einschüchtern: "Huge Physical Demand" as Gold Prices Touch $1600

[20:15] Man wollte die Chartisten für lange Zeit aus dem Gold treiben: Jim Sinclair - Why Gold Was Smashed Today & What's Next

[20:00] Genau das möchte das Goldkartell mit der Preisdrückung erreichen: UBS bewertet Gold und Franken als nicht krisensicher

Zürich - Gold und Schweizer Franken bieten den Anlegern nach Ansicht der UBS keine Zuflucht mehr vor der Euro-Schuldenkrise und den Turbulenzen an den Finanzmärkten. "Gold und der Schweizer Franken sind nicht länger sichere Häfen", schrieb Chief Investment Officer (CIO) Alexander Friedmann in einem am Freitag verfügbaren Brief an die Kunden der Großbank.


Neu 2011-12-15:

[16:15] Nicht von den Preisdrückern beeindrucken lassen: Gemetzel am Edelmetallmarkt: Zeit für einen Blick aufs Wesentliche

[11:30] Wie das Kartell an Gold kommt: The Bankers’ New Gold

[9:30] Preisdrückung ausschliesslich am Futures-Markt? Gold und Silber fallen auf Mehrmonatstiefs

Gleichzeitig war zu beobachten, dass die Preisveränderungen fast ausschliesslich auf dem Future-Markt stattfanden. Die Bestände bei den grossen Gold-ETF verzeichneten keine Abzüge.

Die von Bloomberg am Mittwoch veröffentlichen Daten zeigen das Gegenteil: Die Bestände der von der Nachrichtenagentur erfassten Gold-ETF sind in den letzten Tagen auf ein neues Rekordhoch von 2360 Tonnen gestiegen. Offenbar nutzten Schnäppchenjäger die gesunkenen Kurse für weitere Positionen in Gold.


Neu 2011-12-14:

[19:00] Zur Silberdrückung: Gold and Silver $20 Trillion Market Manipulation for Buyers of 300 Billion Silver Ounces

[18:30] So kann man es auch nennen: Bankster metzeln Silber und Gold nieder

[17:30] Heute Brutalstdrückung bei Gold und Silber:

Da hat man wieder einmal die Spekulanten und Kreditler in Panik versetzt. Aber das reicht nicht: besonders bei Gold dürften Euro-ZBs mit massiven Goldverkäufen versuchen, ihren Euro zu retten. Zentralbanker sind meist die Dümmsten, nicht besser als der kleine Maxi.

Eine solche Drückung wie heute haben wir bereits im Oktober gesehen, hat nicht lange gedauert. Sobald die Abverkaufs-Panik vorbei ist und die ZB-Lager erschöpft, wird der gewaltige Rebound kommen - zusammen mit dem Euro-Untergang. Gestern wie heute kam die massive Drückung zur COMEX-Zeit, also mit Futures. Nicht in Panik versetzen lassen!

PS: hat man alle Metalle abgeschossen, um Gold/Silber weiter runterzubringen?
 

[17:30] Drücker-Artikel: Warum fällt der Goldpreis?

[8:30] Leserzuschrift zu Harvey Organ's - The Daily Gold and Silver Report: Sheer Bedlam/gold and silver attacked

Harvey Organ ist einer der bekanntesten Gold-und Silberhändler. Er hat damals aufgezeigt, dass Scotia Mocatta, die das größte Lager für Gold und Silber in Kanada haben, überhaupt kein Silber hatte (eigener Augenschein Harvey Organ).

Jetzt macht er deutlich, dass es sich hier um reine Papiersilber-und Papiergoldattacken handelt, um die Preise zu drücken.

Ich denke an Jim Willie, nach dessen Londoner Informanten die Comex beinahe schon lieferunfähig war, hätte J.P. Morgan nicht MF Global zerschossen. Die bei MF-Global für die Auslieferung von Gold und Silber bestimmten Gelder wurden offenbar von J.P.Morgan einkassiert, nicht aber die vereinbarten Mengen Gold und Silber geliefert.

Die entsprechenden Mengen Gold und Silber wurden jedoch von J.P. Morgan in ihr eigenes Lagerhaus geschafft. Total verbrecherische Syndikate, die vor keiner kriminellen Handlung zurückschrecken, die Kontrollbehörde CFTC hat als Chef einen ehem. Goldman Sachs Direktor. Der findet nichts Anstößiges. Ganz und gar unglaublich. Leute, die gegen diese Syndikate aufmucken, wenn sie um ihr Geld gebracht werden (Beraubung auf White Collar Niveau) droht staatliche Internierung als Terrorist in den scharf gemachten Fema KZs der USA.

Klingt wie eine Räuberpistole, scheint nach Jim Willie aber so stattzufinden, auch Gerald Celente fühlt sich bedroht, wenn er weiter seinen Mund aufmacht, und Alex Jones, die beide Aufklärer sind. Was für eine verbrecherische Elite.

Die können das alles machen, weil es in "höherem Auftrag" geschieht - zur Systemrettung. Wie lange noch?


Neu 2011-12-13:

[12:30] Dimitri Speck: Kursanomalien im Silbermarkt

[12:00] Solche Berichte möchte das Goldkartell haben: Goldpreis sieht "furchtbar" aus

Die Anleger trennen sich im großen Stil von Gold und Silber, was zu einer Rutschpartie bei den Preisen führt. Möglicherweise bahnt sich eine wichtige Weichenstellung an, sagen Rohstoffexperten. Mit dem nahenden Jahresende müssen viele Investoren Verluste an den Aktienmärkten ausgleichen.

Leserkommentar: Diese armen Irren!

Ja, irre sind sie schon, diese Papiertiger und Bankanalysten. Von den echten Investoren trennt sich fast niemand vom Gold.

PS: der Dezember ist historisch gesehen, einer der besten Monate für Gold.
 

[8:30] Die Medien schreiben schon ganz offen über die Goldpreisdrückung: Goldpreis auf steiler Talfahrt


Neu 2011-12-12:

[17:30] Wenn es sonst nichts ist: Gold fällt auf Drei-Wochen-Tief

[18:15] Papier-Spekulanten hat man rausgedrängt: Anleger trennen sich von Goldprodukten

[14:30] Die Preisdrücker am Werk: Gold: "Manipulative" Goldverkäufe um 4:28 Uhr?


Neu 2011-12-11:

[21:00] Jim Willie: JP Morgan Crashed MF Global to Avert COMEX Failure, European Derivatives Implosion

The Fed was staring at 20 Lehmans in Europe!! 20 Lehmans almost happened, and the fed rushed in, lowered interest rates for banks. If there is another big implosion and there is another string of contagion and big banks are dead in the morning, don't expect there to be any money in the accounts in the morning.

We had a COMEX system failure in November. COMEX was ready to default on gold and silver in November. Rather than honor delivery demands in gold and silver- JP Morgan simply stole the money in the accounts that were going to stand for delivery. They had their pockets picked while they were standing in line at the delivery window. Notices of delivery were replaced at stolen accounts!

[10:30] Die Preisdrücker: Terminmarkt: Gold-Verkäufe der US-Banken auf 12-Monats-Hoch


Neu 2011-12-10:

"Allgemein üblich": Pleite von MF Global entlarvt Finanzplatz London als verrottet


Neu 2011-12-09:

[13:45] BIS, BOE & FEDERAL RESERVE WERE SELLING GOLD: MNI Reports Coordinated Central Bank Intervention Sends Gold Lower Intraday

[11:00] Für uns ist die Preisdrückung Tatsache, für die Finanzmedien noch nicht? Gold: Gerüchte über "manipulative" Notenbankverkäufe


Neu 2011-12-06:

Beispiel: Exclusive Interview – Jim Willie: “The Public Will Not Wake Up Until At Least 1 Million Private Accounts Are Stolen” must read!

As we began discussing the MF Global collapse, Jim articulated his belief in a financial slight-of hand originating from “notice to deliver” requests for gold and silver submitted through MF before the collapse, which had the potential to cause a Comex delivery default. “Comex was ready to default on gold and silver in November, and rather than honor the notices for delivery, JP Morgan stole the funds in the accounts that were calling for delivery…notices for delivery were replaced by stolen accounts.” The evidence of this according to Jim is that, “JPM increased the amount of silver in their registered vaults by precisely the amount that was suppose to be delivered…JPM effectively averted both a Comex default and a European Sovereign Debt implosion.”


Neu 2011-12-03:

[7:45] Ted Butler: The Long View 


Neu 2011-12-01:

[19:00] Das sind keine Corrections, sondern Drückungen: Don’t Sweat the Correction in Gold


Neu 2011-11-30:

[6:30] Zu den Preisdrückern: No Free Markets Anymore, Just Manipulations: Marc Faber, Suppressing Reality 


Neu 2011-11-23:

[21:15] Sprengt er mit seinem Silber-Grosskauf das Kartell? Sprott is the Tsunami!


Neu 2011-11-20:

[17:00] Dimitri Speck: "Auch Silberpreis ist staatlich manipuliert"

[10:45] Harvey Organ: Margin hikes again at CME/Gold and silver rebuff attacks/Big lawsuit filed against banks on MFGlobal scandal


Neu 2011-11-19:

[10:15] Sehen wir gerade: John Embry - Tremendous Manipulation of Both Gold & Silver 


Neu 2011-11-17:

[18:45] Audio: Dimitri Speck: Silber-Interventionen rund um die Uhr

[9:00] JPM kratzt Silber zur Auslieferung zusammen: JP MORGAN TRIPLES REGISTERED SILVER INVENTORY OVERNIGHT!  


Neu 2011-11-14:

[15:30] Wie erwartet ist nichts herausgekommen: Silbermarkt: Was wurde aus der Manipulations-Klage gegen JP Morgan?


Neu 2011-11-11:

[11:00] Johann A. Saiger: Kostolany: "Goldanleger müssen immer wieder bestraft werden"


Neu 2011-11-06:

[21:15] Über die Preisdrücker: Für Schnäppchenjäger: Silberpreisdrückung sorgt für günstige Einstiegspreise


Neu 2011-11-05:

[10:00] James Turk: What You Need to Know About Gold Suppression

[8:30] Brutalst-Goldpreisdrückung versucht: CME Goes To Collateral DefCon 1: Makes Maintenance Margin Equal To Initial For... Everything!?

We confirmed interbank liquidity in Europe was at an all time low earlier today, and can only assume the same is true for US banks. But what is very disturbing is that this is just as true at the exchange level, where it appears the aftermath of the MF collapse is just now being felt. What exactly was the announcement. Unless we are completely reading it incorrectly, it is nothing short of a margin call for tens if not hundreds of billions worth of product. Because as of close of business on November 4, today, the CME just made the maintenance margin, traditionally about 26% lower than the initial margin for specs, equal. For everything. Which means that by close of business Monday, millions of options and futures holders will be forced to deposit billions in additional capital to the CME just so they are not found to be margin deficient, and thus receive a margin call. Naturally, since it is very unlikely that this incremental amount of liquidity can be easily procured in one business day, we anticipate the issuance of hundreds of thousands of margin calls Monday, followed by forced liquidations of margin accounts across America... and the world. Just like when Lehman blew up, it took 5 days for Money Markets to break. Is this unprecedented elimination in the distinction between initial and maintenance margin the post-MF equivalent of the first domino to fall this time around?


Neu 2011-11-03:

[10:30] Remember…if JPM is destroyed then there will be NO SELLERS left in the silver pits: What A JP Morgan “Mistake” Will Do To The Price of Silver

...und wenn Europa kollabiert, geht auch JPM unter. 


Neu 2011-10-31:

[10:30] Der Platin-Investor - Insider-Info zur Brutal-Goldpreisdrückung Ende September:

Der „Insider“ muss aus dem Fondsmanagement sein. Das bezieht sich nur auf die Breitband-Fondsmanager, keinesfalls auf die Vollprofis.

Dies geschah:

1) Die Woche war voller Termine gewesen. Jeder Vollprofi war entweder short (Die nur Metall- Trader) oder physisch voll plus als Gegengewicht abgesichert (physische Beschützer bei Minen, Katalysatorherstellern, großen Schmuckherstellern, etc., inkl. ich). Der erwartete Rückgang betrug aufgrund des Doppelspikes ca. 120 $ bei Au.

2) Dann geschah eine von WE übrigens brillant analysierte Drückung um eben rund 100-120$, die danach zum überraschenden De- Leverage von allem, was kein Bond ist ausartete (WE: „Selbstläufer- Deflashock“). Die bei Au weiteren ca. 200$ Minus hatte keiner erwartet.

3) Glück im Unglück war aber: Wer schon abgesichert ist, dem sank eben das Metall stärker und stieg der Absicherungsshort stärker als erwartet, sprich die Überraschung hatte keine Ergebnisauswirkung bei den Vollprofis.

Der brillanten Analyse von WE dazu ist nichts hinzuzufügen.

Nun sind Fonds- und Hedgefondsmanager zwar Profis und die hat es erwischt, aber eben keine Vollprofis bei EINER SACHE. Wer in alles investiert oder noch schlimmer in allem naked herumtradet, ist de facto dann in allem eine besserer Amateur. Vollprofis sind die, die sich MIT EINER KLAR EINGEGRENZTEN SACHE beschäftigen und die dann auch können.

Genau das war ja die Absicht: Diejenigen brutal abzustrafen, die zwischen den Assetklassen wechseln dürfen, weil die müssen dann in Bonds rennen. Der Hedgechef einer Mine hat sowieso Gold, den beeindruckt man damit nicht, mich auch nicht, wir MÜSSEN Gold haben und DÜRFEN keine Staatsanleihen kaufen. Uns muß man daher nicht erwischen!


Neu 2011-10-29:

[11:00] Insider-Info zur Brutal-Goldpreisdrückung Ende September:

Laut Aussage eines erfahrenen Commodity-Traders war diese Preisdrückung eine Art Meisterstück des Goldkartells. Alle Computermodelle der Trader zeigten weiter steigende Preise an. Dann fiel der Preis ganz plötzlich. Es war ein richtiges Blutbad, die Trader fingen an zu weinen, die Verluste waren gigantisch, als der Goldpreis weit unter $1600 fiel. An den Wunden lecken sie noch heute.

Kommentar: in diesen Computermodellen ist leider der "poltische Faktor" nicht drinnen, dass eben die Politik plötzlich einen stark fallenden Goldpreis zur Systemrettung braucht. Man hat mit dem Goldabwurf auf den Zeitpunkt gewartet, wo es die Traderherde absolut nicht erwartet hat.


Neu 2011-10-26:

[16:30] Hoffentlich bald: John Embry - Physical Gold Demand Crushing Manipulators


Neu 2011-10-24:

[20:00] ETFs als Mittel zur Preisdrückung: SLV And Silver Manipulation


Neu 2011-10-23:

[14:30] Bill Murphy: Öffentliche Debatte: Wird der Silberpreis manipuliert? (Video)

[9:45] Leserzuschrift - "an die Preisdrücker":


Neu 2011-10-22:

[9:15] Das System bekämpft den Feind Gold: Market Manipulation and the Second Great Depression


Neu 2011-10-21:

[9:15] Harvey Organ: Explanation on Position Limits/Exemptions/Bank of America loses big case on 8.5 billion settlement/gold and silver raid


Neu 2011-10-20:

[21:45] Rob Kirby: The Federal Reserve Is Selling Paper Gold and Buying Physical Gold

[10:30] Harvey Organ: Bart ready to speak his mind on the CFTC mess/Germany,France in disagreement as to how to aid the EFSF


Neu 2011-10-18:

[15:30] Leserzuschrift-NL - Jim Willie behauptet, daß der jetzt statt findenden Take-down der Edelmetalle durchgeführt wird von Gegern des Kartells, nicht vom Kartell selber:

$$$ THE ACTUAL U.B.S. STORY CONTAINS INTRIGUE AND OFFERS HOPE TO THOSE WHO SEEK JUSTICE, IF NOT VENGEANCE. IT COMES FROM MY GREAT SOURCE. THE SWISS INVESTMENT BANK WAS TARGETED AND CRIPPLED TO THE EXTREME. IT COULD BE COMPLETELY OUT OF THE GOLD GAME, ITS GOLD BULLION REMOVED. THE POWERFUL PLAYERS ARE WAGING WAR. THE TWO LEADING AMERICAN BANKS ARE TARGETS IN GOLDMAN SACHS AND JPMORGAN. THE WALL STREET FIRMS ARE BEING BADLY DAMAGED. SMALL INVESTORS SHOULD AVOID LEVERAGE AND REMAIN WITH PHYSICAL. $$$

My excellent gold banker source provided reliable word that Union Bank of Switzerland was targeted, and the damage has essentially killed their firm (rest in peace). The UBS officials have made some important enemies among the powerful, the double cross betrayals too numerous. The official story was an obvious total fabrication that placed blame on a rogue trader, a story the Jackass never believed from the start. The real story is that UBS took some big bait and lost over $5 billion, AND ALL THEIR GOLD BULLION, as in almost totally cleaned out. They are left a crippled hollow entity. The trades all came from VP level staffs, the top officials fully aware, all approved, not low level guy at all who cannot defend himself. My source cites key players involved out of Hong Kong, as in angry billionaire clients. Apparently, the HK clients had some important brokers working with them from London, who took advantage with peeks into the UBS positions. The timing of the loss coincides exactly with the powerful 1000 basis point drop in the Swiss Franc, which occurred soon after the Swiss central bank announced they could not support the intervention that would push the Franc currency down. It went down big soon afterwards. The bait is not entirely clear to me, but UBS did not expect a giant swoon in the Franc versus the Euro. The UBS cross rate position of Franc-Euro was hedged with Gold bullion posted, all of which was forfeited. The UBS folks too the bait and bit hard, trapped into massive losses.

The source said, "Word has it that the next target is Goldman Sachs" which would surely be sweet for those who crave for justice. He went on to describe how GSax has made a great many powerful enemies the world over, from heavy handed market activity out of Wall Street offices, from abuse of its USGovt position in the USDept Treasury, even in collusion to conceal government debt levels in Southern Europe. He also said "JPMorgan has been extremely damaged in the last couple months, and stands on fewer legs" in line for possible mortal wounds. Look for some big events to unfold soon as the targets are roaming in the open fields arrogantly. He described crosshairs aimed at GSax, with the backdrop being painted, so that when the beast enters the gunsights, the trigger will be pulled, the net dropped, and the damage assured. It just required time and continued arrogance. He would not say what vehicle ridden by GSax would be subjected to the targeting devices.

The enemies of the Gold Cartel are making their presence known. They have allies in almost every important financial node, in every continent. A wrinkle to the story is that unfortunately, the price of Gold & Silver might be taken down intentionally and temporarily in order to inflict deep damage to the dark side Boyz. Enemies to Wall Street and London and Switzerland, the gold hegemony axis, might indeed push down the Gold price in order to kill a cartel member, like they did with UBS. That means the investors had better avoid leverage in order to ride out ambushes and storms. To repeat, my source told that Gold was taken down because UBS and others indirectly went long in Gold within a hedge tactic that backfired. It seems the Enemies to the Powerz have decided to embark on a short-term or mid-term mission that must be done in order to render harm to the Wall Street firms and make them more toothless. A last point, other sources confirm that Wall Street firm executives are buying very heavily physical Gold & Silver in the last month. One must suspect that they are moving toward a climax where their firms die, while enriching themselves via personal accounts. Plenty of intrigue and subterfuge to go around, but as the biggest players do battle, the smallest players had better avoid leverage and defend from storms.

From the vantage point in the bunker, outside of the battles waged by the players, hardly with a wide perfect view, limited to quick glimpses into the trenches, the slaughter of the bad guys is not visible. But an important source assures that almost on a weekly basis, one key bank or trading desk at a major bank is being ruined, with extreme damage done. Their insolvency is being attacked and pressured, which results in focused losses and an exit to the gold arena entirely. To be clear, Bank of America is weakened. Morgan Stanley has some mysterious disease. My catch phrase is that Europe has 20 Lehmans lurking. See Dexia in Belgium, Societe Generale, Credit Agricole, BNP Paribas in France, then Intercredit and Intesa in Italy, even Commerzbank, DeutscheBank in Germany. Also, the United States has at least two fresh new Lehmans lurking. See Bank of America and Morgan Stanley. The stories will not be properly told, since they are written by the Syndicate tools in the financial press. An honest account would offer deep encouragement, solid hope, and even recruit new soldiers among the unwashed masses. The UBS story is typical of the egregious distortions. Imagine the impact of a correct rendition that the investment bank angered its clients by not delivering gold from allocated Swiss accounts, was targeted in the FOREX market, and forfeited a raft of gold bullion from hedges gone wrong. Instead, the financial press spouted garbage stories about the challenge of monitor the rogue traders, the mind of a trader suffering addiction, and the history of other singular losses without supervision. Do not expect honest reporting on the huge losses suffered by big bank in direct acts of vengeance and sting operations like UBS.


Neu 2011-10-17:

[20:30] Man hat fast alle Longs an der COMEX rausgeworfen: Weldon - ECB Forced to Print, Gold’s Lowest Target $3,000

If you look at the open interest, if you look at the COT in gold, speculative positions are very, very low historically. Open interest dropped to levels we haven’t seen since gold was below $1,000, and the commercial short positions heavily liquidated. So speculators were selling, commercials were buying.

It also tells you that to some degree the latest run-up in gold to $1,900, the last $150 to $200 of that rally wasn’t driven by speculators. I think that was fairly interesting, it was more hard core metals accumulation by portfolio positioning or it’s an unofficial central bank that was buying gold. Remember, this market (gold) will err to the upside because there is more predisposition for entities to be a buyer of gold all around the world.”


Neu 2011-10-12:

[7:00] Peter Ziemann: Gold darf in dieser kritischen Phase nicht steigen

Die gestern begonnene Preiserholung beim Gold wurde heute schon wieder gebremst. Trotz der massiven physischen Nachfrage lässt man das gelbe Metall einfach nicht von der Leine. Selbst der moderate Anstieg des gestrigen Tages um zwei Prozent erscheint im Lichte der derzeitigen Situation im Bankensystem als zu kritisch zu sein.

Die Gold-Pyramide wird in einem kurzen und heftigen Stampede in sich zusammenfallen. Nachdem sich das Papiergold in Rauch aufgelöst hat, wird nur eine kleine (rauchende) goldene Spitze übrigbleiben. Ein Großteil der vermeintlichen Goldbesitzer wird so vor dem Nichts stehen – mit einem Gold-Zertifikat von JP Morgan, der Deutschen Bank und der HSBC kann man dann höchsten noch seinen Ofen befeuern.


Neu 2011-10-11:

[16:45] Ein Goldpreisdrücker ertappt: Ungewöhnlich hoher Goldverkauf in Euro-Zone

Eine Zentralbank der Euro-Zone hat in der vergangenen Woche eine ungewöhnlich große Menge an Gold verkauft. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) heute mitteilte, habe eine einzelne Zentralbank der Euro-Zone Gold im Wert von 181 Millionen Euro auf den Markt geworfen. Wie üblich teilte die EZB nicht mit, um welche Notenbank es sich handelt. In der Regel kaufen oder verkaufen Notenbanken Goldbestände im niedrigen einstelligen Millionenbereich.


Neu 2011-10-06:

[20:15] Präsentation zur Preisdrückung: Kurseinbruch bei Gold & Silber -- mit Edelmetallexperte Hannes Zipfel (Oktober 2011)

[6:30] Klartext für die Chart-Gläubigen: Silber: zu den aktuellen Drückungen


Neu 2011-10-05:

[14:30] Noch so ein Trader, der nichts vom Goldkartell weiss: Interview mit Torsten Ewert: Gold droht bis auf 1.400 Dollar zu korrigieren

[9:45] Gegen die derzeitige Anti-Gold-Propaganda: .Gold “bubble” bursting? – I don’t think so


Neu 2011-10-04:

[10.45] Goldseek: Gerald Celente: Engineered fall in gold and silver; Trying to scare people out of precious metals; Started buying silver

[9:30] Die Antwort auf das "Warum" der massiven Aktion gegen Silber: Silver Shorts Cover Nearly Half Their Position In One Week

JPM und HSBC wollen offenbar ihre Shorts möglichst schnell los werden, weil bald eine richtige Preisexplosion nicht mehr vermeidbar ist. Dazu eine Insider-Information über Goldman Sachs (wer sonst): man plant dort inzwischen, wie man aus dem unvermeidlichen Systemcrash möglichst viel Geld herausschlagen könnte. Man ist aber mit den Vorbereitungen dazu noch nicht komplett fertig. Dann soll der Stecker gezogen werden.

PS: diese Irren, speziell in den USA treiben ihren Videokult soweit, dass sie den Computerbildschirm abfilmen und einen Kommentar dazu sprechen, anstatt einen Artikel zu schreiben.


Neu 2011-10-03:

[8:15] Jesse: The Anglo-American Precious Metals Derivatives Duopoly: Quarterly OCC Report


Neu 2011-10-02:

[15:15] Angst-Medienkampagne gegen Gold? Am Gold kann man sich total die Finger verbrennen

[20:00] Leserkommentar-DE - es ist kein Wunder daß diese Finanztest-Agitatoren contra Gold und pro Staatsanleihen sind:

Einfach die Finanzierung der Zeitschrift anschauen, wer beißt schon die Hand die ihn füttert. Eine Bundesstiftung gegründet im Jahr 1964 ausgestattet mit jährlichen Mitteln der BRD! Das betrifft auch den Herrn Tenhagen und seine Auftritte als "unabhängiger Experte" im Fernsehen, er bewirbt damit ja nur seinen eigenen Finanzier....

http://www.test.de/unternehmen/chronik/


Neu 2011-10-01:

[11:00] Wissen wir: Gerald Celente: Engineered fall in gold and silver; Trying to scare people out of precious metals

[10:30] Das Kartell konnte einen Teil seiner Shorts abbauen: Stunning Plunge in COMEX Commercial Silver Net Short Positions

Weil auf der anderen Seite die Long-Spekulanten im Drückungs-Blutbad ausgestiegen sind.


Neu 2011-09-30:

[8:30] Harvey Organ: OPEN INTEREST FALLS TO LOWEST LEVELS IN YEARS/Sets the stage for gold/silver to rocket higher

Offenbar konnte das Kartell einen grossen Teil seiner Shorts covern.


Neu 2011-09-29:

[7:15] Harvey Organ: Gold and Silver whacked prior to first day Notice


Neu 2011-09-28:

[20:15] Wie gedrückt wird: Pat Heller: How central banks might have smashed gold and silver down

[20:00] Bob Chapman: Gold- und Silberpreisdrückung kann Finanzzusammenbruch nicht stoppen

[16:45] Propagandafront: Ausverkauf vorm Banken-Crash: Kurssturz bei Gold und Silber

Den Hauptanteil am Kurssturz hatte aber die Preisdrückung.


Neu 2011-09-27:

[12:00] Leserzuschrift-DE - Habe heute diese Info rein bekommen von anlagegold24.de: read!

Liebe Kundin, lieber Kunde,
Banken aber auch Zentralbanken hatten Ende letzter Woche kurzfristig Edelmetalle verkauft, um Verluste aus dem Investmentbanking zu kompensieren bzw. die Liquitität zu erhalten. Beispielsweise erhärten sich Gerüchte, dass Portugal einen Großteil seiner Edelmetallreserven, die auf 15 Mrd. Euro beziffert werden, verkauft hat.

Dies führte zu einem Kursrutsch bei den Edelmetallen, die aber mittelfristig wieder ausgeglichen werden.

Die hohe Kundennachfrage nach Edelmetallen hat leider gestern Nachmittag für 2,5 Stunden und gestern Abend für drei Stunden unsere Server lahmgelegt. Mittlerweile haben wir unsere Serverkapazitäten erheblich erweitert und sind für den nächsten Ansturm gerüstet. Wir bitten die Verzögerung und die damit entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.


Neu 2011-09-26:

[17:23] London Gold Exchange geschlossen: Due to operational difficulties the London Gold Exchange is permanently closed for business

[9:00] Er hat es auch erkannt - wie 2008: Peter Schiff - Gold & Silver Plunge Mirrors 2008, What’s Next?

When asked if the downdraft in the metals reminded him of 2008, Schiff replied, “Yeah it does, it is definitely reminiscent of that time period, lots of selling. I think emotional or forced selling is probably what’s driving it. It’s a sale as far as I’m concerned for people who want to buy, but it does show the dangers of using leverage.”

“Anyone who bought silver on leverage last week probably already has a margin call, so that’s difficult. But for the cash buyer who is buying to preserve their wealth from inflation, yesterday was a great day. Days like that are opportunities.


Neu 2011-09-25:

[16:30] There was an inordinate amount of short contracts thrown at both Gold & Silver yesterday by the bullion banks: Daily Pfennig: G-20’s Words Are Just Words

[13:00] Warum so stark auf Gold/Silber geschlagen wurde: Here We Go - This Is Why They Wanted To Annihilate The Metals This Week

Wegen dem jetzt kommenden Griechen-Default?
 

[12:45] Harvey Organ: CME raises Margin Requirements on Gold and Silver/ Global Deterioration escalates 


Neu 2011-09-24:

[14:15] The FED and the treasury department are knocking the price of Gold down because they know some bad bad stuff coming: Bob Chapman - The Financial Survival 23 Sept 2011

[13:00] Sicher, für Spekulanten und MBAs: Gold-Crash als Disziplinierungsmaßnahme?

[9:30] Montag Margin Erhöhung bei Silber und Gold: CME Group Raises Comex Gold Margins By 21.5%, Silver Margins By 15.6%


Neu 2011-09-23:

[7:30] Harvey Organ: Looks like we reached DEFCON i/ Bourses around world tumble/gold and silver attacked as well


Neu 2011-09-22:

[21:00] Nicht vergessen: Am Montag ist schon wieder ein Verfalltag: Gold and Silver Options Expiry

[8:30] Leserzuschrift - Krankes Drücker Dreckspack:

der Abschuss von EM erfolgte eindeutig von Kartell Seite: Fed Engages in $400 Billion of ‘Operation Twist’, Asset Debasement

In today’s monetary policy release, expectations were met by policy makers for a new program called ‘Operation Twist’ which involves the Federal Reserve selling their short term assets and replacing them with longer term, riskier assets. Long term bond rates have fallen in anticipation of this policy move and is largely priced into markets. By conducting such a policy, the Fed is pursuing a qualitative easing of their assets, in effect replacing safer holdings with ones of greater liquidity and duration risk.
The Fed chose not to lower their target rate or the language surrounding it and also decided to reinvest their maturing agency debt and mortgage backed securities into agency mortgage backed securities instead of just Treasury bonds as they have been doing so far. For the second meeting in a row three voting members dissented.
The effect of this policy on metals and commodities in general will be positive over time as lower real interest rates, which are already negative, are likely to result from today’s move which makes gold and other precious metals relatively more attractive. Despite this, gold fell initially following the decision, likely on the Fed’s negative comments about the economy.


Neu 2011-09-21:

[10:15] Unterhalb von $1800 kaufen die Chinesen: Gold und Silber: Schlechte Zeiten für Shorter


Neu 2011-09-20:

[7:15] Harvey Organ: Massive Raid in Gold and Silver ahead of FOMC meeting

Hier ist der Grund für die aktuelle Goldpreisdrückung: das Fed-Meeting.


Neu 2011-09-19:

[18:45] Kartell geht in den totalen Krieg: Shakeout


Neu 2011-09-16:

[9:00] Harvey Organ: Gold and Silver Raid because of Massive Dollar Liquidity Aid to Europe

Die Titelzeile sagt alles.


Neu 2011-09-15:

[7:30] Ganz sicher für etwas Grosses: Gold und Silber werden konsequent unten gehalten

Seit Tagen werden Gold und Silber konsequent unten gehalten. Der Grund ist völlig klar: in der aktuellen akuten Krisensituation soll möglichst niemand Gold und Silber als sicheren Hafen ansehen und aus dem Geldsystem flüchten…


Neu 2011-09-14:

[7:00] Harvey Organ: Gold and Silver Withstand Continual Attacks/Greece default imminent


Neu 2011-09-13:

[8:15] Harvey Organ: Another Massive Raid as Europe Burns to the Ground/Greek 1 yr bonds 110% interest

Gerade, weil Europa finanziell niederbrennt, drückt man so enorm auf das Gold - um keine Panikflucht auszulösen. Es wird nichts helfen.


Neu 2011-09-12:

[22:00] Paul Craig Roberts: Sonderbericht: Gold zeigt westlichen politischen Entscheidungsträgern Fehler auf


Neu 2011-09-11:

[15.00] Harvey Organ: Gold withstands massive attack/ Global Bourses falter


Neu 2011-09-10:

[22:00] Wieder eine Kartell-Verballhornung: If Hitler Was A Goldbug...


Neu 2011-09-09:

[19:15] Leserzuschrift-CH - mögliche Golddrückung mit physischem SNB-Gold:

die SNB warf heute ja vermutlich wieder brav physisches Gold zur Drückung auf den Markt. Warum? Weil das Kartell die Schweiz voll im Würgegriff hat: Drohende juristische Klagen gegen CH-Banken und neuerdings Drohung, die Devisenhändler-Kettenhunde auf den Franken lozuhetzen. Wenn einige grosse Hedgefonds zusammen den Franken hochtreiben, muss die SNB hunderte von Milliarden aufwenden, um die CHF/EUR-Schwelle zu verteidigen. Da kommen ein paar Duzend Tonnen Gold immer noch günstiger. Ausserdem hilft man damit ja auch der eigenen Fiat-Währung.

[9:15] Kartell gefangen? Embry - JP Morgan Trapped Short in Silver, Gold Strongly Bid

[8:30] Sogar "Gott" gibt die Preisdrückung schon zu: Goldman Head Gold Trader Speculates About "Authority" Intervention In Gold, Sees Precious Metal Pushing Higher


Neu 2011-09-08:

[21:30] Leider werden diese Verluste von den ZBs ersetzt: Andrew Maguire - LBMA Shorts Will be Forced to Take Losses


Neu 2011-09-07:

[7:15] Central banks smashed gold ahead of Swiss devaluation: Ben Davies - Silver Headed to $65 & Gold to Soar

In some ways you are actually trying to get the currency (Swiss franc) weaker and I think this was somewhat coordinated action. But what I’m curious about is that $50 shank (takedown in the gold market) just five minutes before that very bullish announcement for the gold market (from the Swiss)....

Man wollte den letzten Fluchtausgang - Gold - versperren. Warten wir ab, wie lange es noch gelingt.


Neu 2011-09-06:

[10.15] Das Kartell ist wieder da: Gold und Silber-Vordrückung

[8:30] NYT: Man hasst das Gold: How to Deflate a Gold Bubble (That Might Not Even Exist)


Neu 2011-09-02:

[19:15] Bald geht das Kartell unter: Verspekuliert: Gold bereitet Eliten massive Kopfschmerzen


Neu 2011-09-01:

[9:45] Harvey Organ: Gold closes higher but silver's performance stellar / over 15 million oz of silver standing 


Neu 2011-08-30:

[8:00] Harvey Organ: Minor Raid on silver and Gold/Huge problems with French bank Societe Generale


Neu 2011-08-29:

[20:30] Klarblick: Synchronmanipulation

Der Gold- und Silberpreis werden heute wieder perfekt “gemanaged”. Der Silberpreis verläuft bisher in einer Range von 41,05 bis 41,3 und Gold zwischen 1812 und 1822 Dollar. Beide Kurse werden exakt synchron manipuliert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Das Muster ist meistens das gleiche. Kurz vor Börsenbeginn wird der Kurs massiv runtergeprügelt, damit die Trader diesen wieder hochkaufen müssen. Intraday werden dagegen meist die Kurse in einer vorgegebenen Range gehalten, wenn möglich.

Inzwischen ist man bei beiden Metallen schon wieder drunter. Das Kartell will sich offenbar einen Polster für die kommenden Bankenkatastrophen - BoA, Unicrecit, etc. herausarbeiten.


Neu 2011-08-28:

[20:30] Etwas Hintergrund zur Monsterdrückung von vergangener Woche: Sudden Temporary Gold And Silver Price Drop; Retail Sales Soar

The timing of the drop was predictable. The COMEX silver options expired Thursday. Had the price of silver closed yesterday much over $42 that day, there would have been strong pressure for the immediate delivery of millions of ounces of silver out of the COMEX warehouses as owners of call options exercised contracts that were “in the money.”

Apparently, the US government gave orders for gold and silver prices to be suppressed to help minimize the supply squeeze. On Wednesday, the Chicago Mercantile Exchange raised its margin requirements, just two weeks after its previous margin increase.

[13.00] Schlechte Nachrichten für das Kartell: Gold: Permanent Backwardation Ahead!

[11:30] Bob Chapman: Gold- und Silberpreismanipulation scheitert – Preisexplosionen bis März 2012

Geht schneller 


Neu 2011-08-26:

[9:15] Wie Zeitungen im Goldpreisnebel herumstochern: Preis im Sturzflug

Davon, dass das Goldkartell in London auf einen Schlag über 100t Gold auf den Markt geworfen hat, um den Preis zu drücken, davon hat dieser Schreiberling wohl nichts gehört.

Die wissen es etwas besser: Mediales Theater wegen Goldkorrektur
 

Die Zuschrift aus der "Management-Ebene der zweitgrössten deutschen Bank" war die eines Hochstaplers und wurde entfernt.


Neu 2011-08-25:

[9:45] Leserkommentar-DE - Gaddafis Gold war es:

die aktuelle Goldpreisdrückung ist politisch orchestriert. Mit der faktischen Absetzung Gaddafis und der Eroberung von Tripolis, was keineswegs wie im Fernsehen gezeigt wird durch irgendwelche wilden Rebellen mit ein paar Flinten erfolgte, sondern durch extra eingeflogene Spezialkräfte der Briten und Amerikaner (sowie auch der Deutschen ==>GSG 9), sind auch die umfassenden physischen Goldvorräte Gaddafis der US-Briten Mafia, sprich dem Londoner und New Yorker Bankenkartell, in die Hände gefallen.

Mit dieser Menge von ca. 144 Tonnen physisch konnte die aktuelle präzedenzlose Preisdrückung durchgeführt werden. Der Vorgang erinnert an Anfang Mai, als die Tötung Bin Ladens verkündet wurde, worauf der SIlberpreis wie ein Stein einbrach. Das Kartell ist nach wie vor sehr mächtig und es geht zusehends dazu über, militärische Gewalt zur Systemerhaltung einzusetzen und auch propagandistisch auszumünzen. Der einzige Grund für den Einmarsch in Libyen war das physische Gold Gaddafis, nicht die Ölquellen (Öl gibt es mehr als genug) oder gar Wasser.

Man muss davon ausgehen, dass sich diese Aktionen mit steigender Systeminstabilität noch verschärfen werden. Obwohl der Goldpreis gedrückt wurde, brennt es hinter den Kulissen nach wie vor weiter lichterloh, und es ist noch im September mit einem starken Verfall des Euros bis hin zur Währungsmaßnahme zu rechnen.

Falls es wirklich so war, bedeutet das, dass die westlichen ZBs kein Gold mehr haben und solches für Preisdrückungen erst militärisch erobern müssen. Gelegenheiten dazu gibt es aber nicht viele. Die Aktion wird bald verpuffen.

[10:15] Leserkommentar-DE - dann sind die Goldkarteller also gewöhnliche Conquistadoren?

Wenn dem so ist, man kann auch Chavez den Krieg erklären oder Afrika. Theoretisch solange bis ein Gegner militärisch stärker als die Nato ist. Je mehr Krieg um Gold, desto höher der Goldpreis, desto schwächer das System, desto mehr Drückung, desto mehr Krieg.

Solche Kriege kann man nicht so einfach beginnen. Den Chavez wird man vermutlich vertrösten. Man muss sich überhaupt fragen, warum Tripolis so schnell gefallen ist, das geht eigentlich nur mit westlichen Special Forces. Die libyschen Rebellen sind dafür nicht gut genug. Falls es darum ging, dieses Gold so schnell wie möglich zu bekommen, macht es Sinn, dann hat man das Gold im Eiltransport nach London gebracht. Wie muss die Hütte gebrannt haben. Und bald brennen wird, denn die westlichen ZBs scheinen kein eigenes Gold mehr zu haben.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Das Problem bei dieser Lösung des Problems ist der Goldpreis selbst. Denn die Kriege werden mit steigendem Goldpreis teurer - in Fiat-Money. Ab einem gewissen Punkt werden auch die Elitesoldaten nicht mehr das Gold abliefern bzw. sich in Gold bezahlen lassen. Die werden nicht so dumm sein ihr Leben für Fiat-Money zu riskieren.

Sobald der Goldpreis richtig ausbricht, dann können die gar keine Kriege mehr führen.
 

[8:45] Schon bekannt vom Mai bei Silber: Comex erhöht per heute erneut die Margins für Gold-Futures


Neu 2011-08-24:

[18:15] WIR SIND JETZT DA WO WIR AM 16.AUGUST WAREN- DIE SIND FERTIG: Biggest Gold Drop Since December 2008 Sends Metal To... Week Ago Levels

Eine Woche Preisanstieg verloren - vorläufig, Gold steigt bereits wieder.

[9:45] Harvey Organ: Big Raid on Gold and Silver with options expiry Friday/Lousy Richmond Fed numbers

Am Freitag ist wieder Option Expiry, daher drücken sie wieder, um nicht zuviel für die Gold/Silber-Optionen zahlen zu müssen.


Neu 2011-08-23:

[20:45] Leserfrage: das ganze Gesindel trifft sich am Wochenende in Jackson Hole. Ist das der Grund für die heutige Goldpreis- Drückung

Nein, die wollen dem Tod noch einmal von der Schaufel springen. Warten wir ab, wie weit runter sie es schaffen.
 

[20:45] Wie man die Leute aus dem Gold treibt: US GOLD - Comex gold falls from record high; investors take profits, brace for fresh margin rises

[14:15] Physische Lieferungen in größerem Umfang bringen das Papiergold-Ponzi-Schema zum Einsturz: Bringt Chavez das Papiergold-Kartenhaus zum Einsturz


Neu 2011-08-19:

[18:30] Schon Gold-Backwardation an der COMEX: Perfect Storm Sees Gold & Silver Surge – Chavez Gold Action Leads To Backwardation, Short Squeeze And ‘Havoc’ Concerns


Neu 2011-08-17:

[20:15] Ted Butler wieder einmal zum Untergang des Kartells: The Coming Silver Accident

Eher wird es bei Gold zuerst passierern, das sieht man auch am Preis.


Neu 2011-08-16:

[17:30] Man tischt uns wieder Märchen auf: Star-Investoren flüchten aus Gold, Star-Investoren stoßen Goldbestände ab


Neu 2011-08-15:

[13:30] Versucht das Kartell aus den Gold/Silver-Shorts rauszukommen? COMEX Swap Dealers Cover Gold Shorts like a Big Dog

Largest one-week short covering by the veteran traders in our records.

Also kommt jetzt bald der grosse Preisausbruch, da möchte man nicht mehr short sein.


Neu 2011-08-13:

[17:45] Harvey Organ: Gold and Silver withstand Raid/Jefferson county rejects debt proposal/ More problems in Japan


Neu 2011-08-12:

[9:45] Harvey Organ: Another Gold Raid/Silver withstands attack/Europe attempts to ban short sales in banks/


Neu 2011-08-11:

[20:30] Ein Wahnsinn, wie das Kartell zurückschlägt:

Von $1809 runter auf derzeit $1737:

Da muss im Bankensektor etwas gewaltig am Brennen sein, so dass man so brutal draufschlägt. Leidert funktioniert es immer noch, da zu viele Papierspekulanten und Kreditler drinnen sind. Diese kann man immer wieder rausjagen.

Aber genauso schnell wie es heute runtergegangen ist, kann es auch wieder hochgehen. Die Systemsituation hat sich objektiv nicht verbessert.

Vorher hat es die Gegenpartei erwischt: London Trader - Many Gold Shorts Wiped Out, Lost Everything!

War der raketenhafte Gold-Anstieg der letzten Tage vielleicht auch zum Teil ein Short Squeeze? 
  

[5:45] Harvey Organ: Gold hits Record $1796 in access trading/ Dow plummets by 520/the shorts in silver and gold in serious trouble

Ein Wunder, dass es das Goldkartell (die Shorts) überhaupt noch gibt. Bald werden vermutlich deren CRIMEX und die LBMA geschlossen werden. Dann gibt es für die Gold und Silbepreise kein Limit mehr nach oben.


Neu 2011-08-07:

[18:45] Harvey Organ: S and P downgrades USA debt/fair jobs report/gold withstands another raid

There is now evidence that the GLD and SLV are paper settling on the comex.
Thus a default at either of the LBMA, or Comex will trigger a catastrophic event.


Neu 2011-08-05:

[20:00] Wieder einmal: Erklärung für das gestrige Blutbad im Silber

[7:15] Harvey Organ: Stock Market Bloodbath as Dow plummets 512 points/Markets freeze in Italy and Spain.

[7:15] Zur gestrigen Preisdrückung: Trader Dan Comments On Today’s Market Action

Angeblich haben Gerüchte über Margin-Hikes bei Gold an der COMEX für die Flucht der Spekulanten gesorgt. 


Neu 2011-08-03:

[19:00] Das Kartell hat Angst vor dem Silberpreis: It's Baaaaaack: Interactive Brokers Just Hiked Silver Margins


Neu 2011-08-02:

[7:30] Harvey Organ: Raid on Gold and Silver Upheld / Key Voting in House of Representatives/JPMorgans warns jobs report will fall short


Neu 2011-08-01:

[10:00] Man versucht wieder einmal auf diesem Weg zu drücken: Silber: Interactive Brokers erhöht Margin erneut


Neu 2011-07-30:

[18:30] Harvey Organ: Debt Ceiling Deadlock/USA set for Downgrade/Huge gold and silver standing at comex


Neu 2011-07-29:

[6:00] Harvey Organ: Gold and Silver raid/gold shares hit/first day notice tomorrow on Gold


Neu 2011-07-28:

[7:00] Harvey Organ: Greece Downgraded by S and P/ Economy continues to soften/ Vintage gold and silver raid


Neu 2011-07-26:

[20:30] Peter Ziemann: Massive Eingriffe bremsen Goldpreis-Anstieg


Neu 2011-07-24:

[16:30] Harvey Organ: Debt Ceiling Talks Breakdown/Temporary Default in Europe/gold and silver rebound


Neu 2011-07-21:

[9:30] Harvey Organ: Banking Cartel Got Stuffed Today.


Neu 2011-07-20:

[21:00] Leserzuschrift - Silver Raid On Tuesday, 250Million Paper Ounces sold in one minute:

Das Goldkartell dreht mittlerweile echt total am Rad um den Preis ein wenig zu drücken. Innerhalb von einer Minute wurde vom Kartell 250Millionen Unzen Silber leerverkauft, ca 1/3 einer gesamten Jahresproduktion mit einem Wert von 10Mrd $. Aber was erzähl ich Ihnen, Sie kennen sich ja aus. Das Kartell muss ziemlich desperat sein.


Neu 2011-07-19:

[7:15] Harvey Organ: We are getting real close to DEFCON I

Das Goldkartell kommt in Schwierigkeiten. 


Neu 2011-07-14:

[10.45] Zeit wird es: Silber: Shorts verlieren Kontrolle über den Silberpreis

[7:15] Harvey Organ: Bernanke:Is gold money? No!/Massive Silver leaves Dealer


Neu 2011-07-12:

[7:30] Harvey Organ: Lets move to DEFCON 2/ global situation deteriorates

Let us now proceed to our ETF's SLV and GLD and then our physical gold and silver funds:
Sprott and Central Fund of Canada.

The two ETF's that I follow are the GLD and SLV. You must be very careful in trading these vehicles as these funds do not have any beneficial gold or silver behind them. They probably have only paper claims and when the dust settles, on a collapse, there will be countless class action lawsuits trying to recover your lost investment.

There is now evidence that the GLD and SLV are paper settling on the comex.
Thus a default at either of the LBMA, or Comex will trigger a catastrophic event.

GLD und SLV sind also nur mehr reines Gold/Silber-Papier. Ein LBMA oder COMEX-Default, der bald kommen sollte ist dann DEFCON1 - totaler Währungskrieg.


Neu 2011-07-11:

[7:30] Das Goldkartell jetzt in den USA vor Gericht: Eine riesige Niederlage der Shorts

Aber die wirkliche Niederlage bekommt es jetzt am Markt. Der ganz grosse Goldausbruch dürfte jetzt mit dem Untergang des Euro kaum mehr zu verhindern sein.


Neu 2011-07-08:

[9:30] Das Kartell lässt Daten fälschen: Bank of International Settlements Changed Silver Data


Neu 2011-07-07:

[8:30] Zerstörung des Goldkartells durch neue Börse in China? Whistleblower Maguire - This Will Destroy Gold & Silver Shorts


Neu 2011-07-03:

[11:00] Die Preisdrücker wollen aus ihren Shorts schnell raus: Stunning Plunge in COMEX Commercial Gold Net Short Futures

Wissen sie, was bald kommt - eine Preisexplosion?


Neu 2011-07-02:

[20:45] Harvey Organ: Another Gold and Silver Raid/COT stunning report/ Extremely Low Silver Deliveries/Huge Rob Kirby Report


Neu 2011-07-01:

[16:30] Das ist einer der Preisdrücker: HSBC steigt überraschend mit 24 Mrd. Dollar in Gold-Derivate ein


Neu 2011-06-30:

[20:30] Eric Sprott: Silver Short Sellers Beware!, Caveat Venditor!

[8:30] Das Kartell hat 500:1 Derivaten-Hebel im Silber: Frightening COMEX Silver Volume In May Massively Distorts Silver Price


Neu 2011-06-29:

[7:00] Harvey Organ: SLV short 37 million oz of silver/silver comex OI holds/gold and silver rise


Neu 2011-06-28:

[20:00] Harvey Organ: Massive Movements of Gold and Silver into and out of Registered comex vaults/ another raid 


Neu 2011-06-27:

[20:00] Silber und Gold müssen gedrückt werden, um den Dollar wertvoller erscheinen zu lassen: Warum ich Silber manipulieren würde…


Neu 2011-06-26:

[10:15] Das System kämpft eben um sein Überleben: Gold, Silber, Öl: Markt-Interventionen immer deutlicher

[9:45] Harvey Organ: Raid on Gold/Silver/Commodities/Ron Paul Gold Hearings

Gold closed down by $19.60 to $1500.80. Silver finished the comex session at $34.64 down 36 cents.
The bankers decided in their bright wisdom that a second raid was necessary especially after they saw the OI in silver. For those newcomers, the bank orchestrates a raid by withholding their bids and then offering massive amounts of future paper without a profit motive. This triggers stop losses put on by longs and then this causes an avalanche of selling driving the price further down. Eventually, we get to an equilibrium of buyers and sellers.
The crooks, generally wait until after the second physical London fix to conserve gold (and silver). Their modus operandi has been going on for the past 8 years and the regulators just stand there doing nothing with this blatant manipulation. The bankers have no gold or silver behind them with they offer these massive contracts. The entire scheme was officially announced by Bill Murphy at the hearings in March 2010 with our whistle blower, Andrew Macguire , a trader at JPMorgan. The commission refused to hear Andrew who wished to testify.

So macht es das Kartell üblicherweise. Diesesmal hat man noch dazu auf den gesamten Commodity-Komplex über das Öl geschlagen.


Neu 2011-06-25:

[17:45] Preemption wegen Fiat-Krise: Warum fällt der Goldpreis?

[7:15] Das wollte man wirklich haben: Freigabe der Ölreserven trifft Gold und Silber


Neu 2011-06-24:

[7:15] Harvey Organ: Massive Drain of silver by Brinks customer (eligible)/ Raid on all commodities today

Bald sollte dem Kartell zumindest das Silber ausgehen.


Neu 2011-06-23:

[18:00] Eigentlich müsste der Silberpreis explodieren, das Kartell macht es nicht mehr lange: Comex Physical Silver Drops To Fresh All Time Low Of 28.8 Million Ounces, 3% Drop Overnight, 30% Drop In Six Weeks


Neu 2011-06-19:

[10.15] According to Sprott, several large financial institutions joined hands to push down silver price from around $50 to $32: Why silver price crashed from $50 to $32


Neu 2011-06-17:

[14:30] Leserkommentar - Das dürfte unteranderem auch ein Grund sein, warum man derzeit so brutal auf Gold/Silber draufhaut: PIMCO warnt vor US-Crash

[9:15] Zum Kartell: Wasserfall im Silber war gemacht, sagt Sprott 


Neu 2011-06-15:

[9:30] Das Kartell in Silber-Nöten: For First Time Total Comex Silver Drops Below 100 Million Ounces; Physical Deliverable Silver Under 28 Million Oz

[6:45] Harvey Organ: Ron Paul to address an audit of gold at Fort Knox/massive silver withdrawals/gold and silver rebuff attack  


Neu 2011-06-13:

[21:30] Noch jemand hält die Preisdrückerei nicht aus: Another morning bash, whats new...


Neu 2011-06-11:

[21:15] Harvey Organ: The Dow tanks/Gold and Silver Raid/Kitco and others charged in tax scam


Neu 2011-06-09:

[7:30] Harvey Organ: Raid on gold and silver/USA dollars/Yen now below 80.00


Neu 2011-06-08:

[9:00] Neues zu den Preisdrückern: JS Kim: Über die Manipulation von Edelmetallen


Neu 2011-06-05:

[15:00] Schau, schau, die Welt berichtet über die Goldpreisdrückung: "Die Notenbank manipuliert seit Jahren den Markt"


Neu 2011-06-03:

[14:15] So ist es: Embry - Silver’s Drop is JP Morgan Trying to Protect Their Ass

[13:30] Funktioniert scheinbar immer wieder: Silver Prices Get Hammered Lower As Comex Silver Inventories Hit All Time Lows

[9:45] Hat ja Tradition: Raid on gold and silver on cue ahead of Jobs number

Also werden die "Job Numbers" schlecht ausfallen, damit danach Gold nicht so schnell steigt.


Neu 2011-06-02:

[13:30] Max Keiser kämpft gegen das Kartell: Silver Bug Goes Viral With Marketing War

[13:00] Wie lange schafft es das Kartell noch? Silber: Comexbestände fallen unter 30 Millionen Unzen

[10:30] Warum das Kartell auf Gold/Silber drückt: Deserving of Its Own Post

Please read and take time to fully consider this. We now know why The Empire chose to aggressively pursue silver on the Globex this afternoon. This is a war that the C/C/C (cme/comex/cartel) will lose but they will do everything in their power to prevent their collapse and prosecution.


Neu 2011-05-25:

[17:15] Leserzuschrift - Comex Silberlagerbestände:

bei meiner regelmäßigen Betrachtung des Comex Lager Bestandes ist mir aufgefallen, dass der Lagerbestand an Silberunzen
innerhalb von einem Handelstag (Freitag 20.5 auf Montag 23.5) um fast 37 Millionen Unzen zugenommen hat. Das entspricht einem Materialzuwachs von ca. 115 %.

Hier der Chart des Comex Warenhauses zu den Silberlagerbeständen:

http://www.24hgold.com/english/interactive_chart.aspx?title=COMEX%20WAREHOUSES%20REGISTERED%20SILVER&etfcode=COMEX
%20WAREHOUSES%20REGISTERED&etfcodecom=SILVER

Wurde da möglicherwiese wieder hunderte Tonnen Silber aus den ETFs umgeschichtet? Es könnte sich um eine Panikaktion der Comex gehandelt haben.
Möglicherweise bereitet man das Warenhaus auch auf massive Metallabflüsse in den nächsten Wochen vor und hat vorsorglich schon mal nachgefüllt.

Welche Gründe sehen Sie für diese Aktion?

Wie beurteilen Sie die Auswirkungen auf den Silberpreis? Ist der Anstieg der letzten Tage auf die Aufstockung der Comex Lagerbestände zurückzuführen?

Entweder wird wieder eine Drückungsaktion vorbereitet, oder das ist Material, das man bei der letzten Drückung den Kreditlern abgenommen hat.


Neu 2011-05-22:

[15:15] Video: What's been going on with the silver price?


Neu 2011-05-21:

[18:15] Leserkommentar - Goldpreisdrückung/ Schalllmauer 1500 Dollar:

Selbst für einen Laien, der das Vorgehen der Comex und einiger Großbanken immer noch nicht ganz vestehen kann, ist es offfensichtlich.

Seit ca. 8 Wochen prallt der Goldpreis immer wieder bei 1500 Dollar ab. Hin und wieder leicht drüber, aber dann wieder knapp unter 1500.

Das kann mit dem freien Markt nichts mehr zu tun haben – da sind eindeutig Drücker am Werk, die die 1500 Grenze verteidigen wollen/ müssen.

Wie lange noch ? Die steigende phys. Goldnachfrage wird denen bald den Rest geben.


Neu 2011-05-20:

[6:30] Die Regeln an der CRIMEX wurde zu Gunsten des Kartells geändert: Silber-Albträume und (noch) ungestellte Fragen read!


Neu 2011-05-19:

[9:30] Wurde schon genügend gedrückt? CME reduziert Gold- und Silber-Intercomodity-Spreadmargins


Neu 2011-05-18:

[9:30] Unzufrieden über die Drückerei: Gold und Silber: Ranting Andy

[7:45] Harvey Organ: Tuesday, May 17, 2011Another Paper silver/gold raid orchestrated by our bankers


Neu 2011-05-17:

[16:00] Anti-Gold-Propaganda: US-Starinvestor Soros stößt Goldvorräte ab, US-Investoren lassen Gold-Blase platzen


Neu 2011-05-15:

[11:15] Haben sie den "Befehl" zum Ausstieg bekommen? Insider: Hedgefonds stiegen nur kurzfristig bei Gold und Silber aus

[10:30] Audio: SGTbull07: The Government Orchestrated Silver Sell-Off- Part 1, Part 2


Neu 2011-05-14:

[10:30] Harvey Organ: Battle of Waterloo today, Gold and silver won!!!


Neu 2011-05-13:

[10:00] Man kann das Silber kurzzeitig ans Kreuz nageln doch seine Auferstehung wird herrlicher und göttlicher sein, als zuvor: Satan, Silber und Schweine

 

[9:15] Leserzuschrift-DE - Relation Drückung Silber vs. Rohstoffe:

die Silberdrückung kann man auch aus einem anderen Blickwinkel sehen. 2008 wurde Silber als am meisten und am leichtesten zu manipulierender Markt gedrückt, um in einem Dominoeffekt Gold zu stoppen an der magischen Schwelle von 1.000 und dann die Rohstoffe, speziell Öl, von ihrem höchst inflationär wirkendem Top herunter zu holen.

Die Relation sei hier nur einmal gezeigt:

- 2008: Silber wurde von 18 auf ca. 9 $ gedrückt von Juni bis Oktober, d. h. Verlust 50%. Öl fiel in dem Zeitraum (WTI) von 145 bis sogar 33 Dollar! Ein Verlust von 87%! Durch die Silberdrückung ergab sich ein Hebel von mehr als 2, d. h. der Ölpreis fiel um den Faktor 2 stärker als der Silberpreis.

- 2011: Silber wurde von 49 auf 33 $ zusammengestaucht: Verlust von 35 %. Dahingegen fiel Öl nur von 115 auf 96, d. h. um 17%, ungefähr die Hälfte.

Laien würden sagen: seht her, wenn es ernst wird, fällt Silber doppelt so schnell wie Rohstoffe und Öl.

Es ist auch ein Umkehrschluss möglich: eine künstlich herbei geführte Silberdrückung hat nur mehr 1/4 des Effektes auf Rohstoffe von 2008. Selbst wenn man Silber noch mal halbieren würde und in die Nähe des Margins führen, würde sich öl auf maximal 70-80 verbilligen. Das heißt: das Spiel von 2008 funktioniert so nicht mehr! Die Teuerung essentieller Güter lässt sich durch Manipulationen in den Edelmetallen nicht mehr kaschieren. Deshalb kann es durchaus sein, dass man bald andere Kaliber zücken wird versuchen, um der Teuerung von Energie und Lebensmittel herr zu werden. Das wäre das Ende der seit mind. 15 Jahren praktizierten Edelmetalldrückung.

Die meisten Sorgen macht dem System ein steigender Goldpreis, da direkte Konkurrenz zum Papiergeld. Dann kommt gleich das Öl, da sich dessen Preis in alle anderen Preise hineinfrisst. Silber ist da offenbar nur ein Hebel, auf den man leichter drücken kann.
 

[7:00] Die Chinesen sind also auch unter den Preisdrückern: Shanghai Gold Exchange erhöht Silbermargin


Neu 2011-05-10:

[8:45] Zur Preisdrückung letzte Woche: Guest Post: Anatomy Of Silver Manipulation - How Low Can It Go?


Neu 2011-05-09:

[9:15] Die CRIMEX braucht unbedingt Konkurrenz: HKMEX – Konkurrenz zur Comex in Hongkong

In Hongkong öffnet am 18. Mai 2011 HKMEX – eine neue Warenterminbörse – eine direkte Konkurrenz zur COMEX!

Wie Zerohedge meldet, erhielt die HKMEX am 27. April 2011 ihre Zulassung durch die Hongkong Securities and Futures Commission. Die neue Börse offeriert zum Handelsbeginn am 18. Mai einen Future-Kontrakt auf 1-Kilogramm Goldbarren (32 Unzen). Jedoch werden auch alle anderen Waren dort gehandelt werden – auch Silber. Mir ist momentan nicht bekannt, ob die Comex oder ihre Partnerbanken ihre Finger dort mit im Spiel haben – aber sollte das nicht der Fall sein, dann wäre dies das Ende der US-amerikanischen Marktmanipulationen in Gold und Silber.


Neu 2011-05-08:

[10:45] Noch etwas zu den Preisdrückern: Gold, Silver and the Currency Wars

[10:15] Auf Befehl des Noch-Imperators: Silber: Bob Chapman – größte Marktmanipulation aller Zeiten


Neu 2011-05-07:

[18:30] DARUM IST ES DEN VERBRECHERN GEGANGEN: US-Banken stellen Leerverkäufe von 746 Tonnen Silber glatt

Anfang Mai haben sich die Silber-Short-Positionen der US-Banken an der Warenterminbörse COMEX erneut um 19 Prozent reduziert. Der Silberpreis-Einbruch kam den Instituten scheinbar sehr gelegen.

 

[21:00] Leserzuschrift: Silber "Crash" durch häufige Margin Increase schon 2006: Did increasing margins break Silver in 2006?

Falls Sie sich erinnern, damals crashte Silber innerhalb von 2 Handelstagen von 14,69$ auf 11,60$ (21%) mit genau den gleichen Taschenspielertricks wie heute. Drei Marginerhöhungen innerhalb von nur 3 Wochen. Insgesamt fiel Silber von fast 15$ innerhalb eines Monats auf 10$. Da ist das ja heute fast Peanuts. Also Zittern einstellen, hat es alles schonmal gegeben und Silber stieg trotzdem weiter.

Die wiederholen ihre alten Rezepte.

[10:15] Vergleich mit 1980: How The CBOT, Comex And CFTC Coordinated To Break The Last Silver Price Surge


Neu 2011-05-05:

[21:00] Um das geht es sehr stark bei dieser Drückung: Gold and Silver Fall to Help Justify QE3?

[18:15] Der Silberjunge - Ein Betrugsmanöver der CME zum Schutz der Leerverkäufer?

Warum ich bereits am 21. April ein ganz böses Spiel der CME, dem Zusammenschluss aus CBOT und Chicago Mercantile Exchange, witterte, zeigt der folgende Chart. Ein Silber-Future steht für 5.000 Unzen. Bei einem Silberpreis von 50 Dollar je Feinunze liegt der Marktwert eines Kontakts somit bei 250.000 Dollar. Im Folgenden ist die von einem Spekulanten geforderte Sicherheitsleistung in Prozent des Marktwertes eines Kontrakts dargestellt. Schon 2010 zeigte ich im November diesen Chart, um vor einer Margin-Erhöhung zu warnen. Auch damals kam es nach der Verkündigung zu einem deutlichen Rückgang des Silberpreises. Bei einem Silberpreis von jetzt 36,4 Dollar entspricht die Sicherheitsleistung ab dem 10. Mai 2011 nahezu 12 Prozent. Es ist erstaunlich, warum die CME sowohl 2010 als auch 2011 in starken Anstiegsphasen zunächst völlig untätig ist, um dann danach umso heftiger die große Keule zu schwingen. Geht es darum, die „ungeschützten“ Spieler am US-Terminmarkt (also diejenigen, die nicht in Handelsräumen bestimmter Finanzinstitutionen sitzen) möglichst lange in Sicherheit zu wiegen und ihre Verwundbarkeit damit zu maximieren mit dem Ziel, dass sie für die großen Leerverkäufe schlussendlich eine leichte Beute sind?

Die heute bekannt gegebenen Erhöhungen, die nach dem Handelsschluss am 5. Mai und am 9. Mai in Kraft treten, sind aus meiner Sicht eine gezielte Schützenhilfe für die großen Leerverkäufer von Silber. Dieses Treiben ist verantwortungslos und muss an den Pranger gestellt werden. In diesem Sinne bitte ich alle ehrenwerten Mitstreiter, mit mir ins gleiche Horn zu blasen.

Abschließend will ich sagen, dass ich von der großen Strahlkraft des Silbers mehr denn je überzeugt bin. Wer zuletzt lacht, lacht dabei am besten! Nach diesen Margin-Erhöhungen wird sich der Pulverdampf verziehen. Mich würde in keiner Weise wundern, wenn meine 2009 und 2010 immer wieder gemachte Prognose eines Silberpreises von über 100 Dollar je Feinunze ab Ende 2012 bzw. 2103 jetzt sogar noch wahrscheinlicher ist als vor diesem aus meiner Sicht infamen Handeln.

[18:15] DR.GOEBBELS TEILT MIT: Anleger fliehen in Massen aus Silber

[15:45] Das Smart Money steigt jetzt billig in physisches Silber ein: Silver’s Paper Driven Sell Off To Be Confronted By Continued Significant Physical Demand

[12:00] Peter Boehringer: Panik bei der Papiersilber-Kabale

[8:00] Peter Ziemann erklärt die Preisdrücker-Methoden: Angriff der COMEX-Krieger


Neu 2011-05-04:

[19:15] Leserzuschrift - Goldgemetzel:

anbei ein Screenshot:
Seit knapp 3 h wird jetzt mit ganz unglaublichem Umsatz gekämpft, ca. 250 Kontrakte pro Min.
= 15000 Kontrakte pro Std.
= 45 t Gold pro Std.
= 135 t Gold in 3 Stunden
Portugal soll ja noch 120 t selbst haben, die wären damit heute schon verkauft.

 

[12:30] Mediale Preisdrückung: Gold und Silber fallen weiter – George Soros verkauft, WSJ Reports Soros, Burbank Selling Gold, Silver, While Paulson Sees Gold Hitting $4,000 In Three Years

Wahrscheinlich kauft Soros insgeheim zu. Hedge Fonds publizieren normalerweise nicht, was sie tun, warum sollte dieser es machen?

Either way, a two day 20% correction, and everyone crawls out of the woodwork screaming bloody murder, even as silver has retraced to a price... from two weeks ago.

Silber ist nur auf den Stand von 2 Wochen gefallen - eine Katastrophe? für die Medien offenbar schon.
  

[10:30] Via Margin-Erhöhung - mit Chart: Die neuen Manipulationen im Silbermarkt

[7:15] Harvey Organ: Paper silver war intensifies


Neu 2011-05-03:

[7:30] Das ist die Preisdrückung: Pure Criminality


Neu 2011-05-02:

[21:45] Die hirnlosen Trader haben ihre Futures in Panik weggeworfen: Banksters Covered 26 Million Silver Oz Short Position

[7:15] Das Goldkartell haut wieder drauf: Silver Down Almost 9% In Sunday Evening Trading


Neu 2011-05-01:

[18:45] Dem Kartell hinter die Kulissen geschaut: Bullion Bank Trading – A Closely Guarded Secret!

[18:00] Man sieht, das System wird beim Silber extrem nervös: Silber: erneute Marginerhöhung

Da Silber trotz der beiden Erhöhungen der Initial- und Maintenance-Margin munter weiter stieg, gibt es gleich noch eine obendrauf. Diesmal steigt die Initial-Margin von 12.825 auf 14.513 Dollar und die Maintenance Margin von 9.500 auf 10.750 Dollar. Das soll den Silbermarkt abkühlen.

Man mag technische und wirtschaftliche Argumente bringen, soviel man will – diese drei Erhöhungen – kurz hintereinander – haben absolut nichts damit zu tun, dass der Markt geschützt werden soll. Was hier geschützt werden soll, heißt JPM und HSBC. Dem Markt kann ein steigender Silberpreis nur Recht sein, da dies ein Rückweg zur Normalität wäre.

Das ist die 3. Erhöhung in sehr kurzer Zeit. Man sieht auch, dass Kartell, Börsen und Aufsichtsbehörde CFTC alle unter einer Decke stecken - sie sind das "System". Ob diese erneute Erhöhung noch etwas helfen wird? Damit bringt man höchstens Long-Spekulaten raus, aber keine echten Käufer. 


Neu 2011-04-30:

[13:30] Bekommt das Goldkartell jetzt Angst? Significant COMEX Commercial Short Covering for Silver

Lowest relative commercial net short position since April 2009.


Neu 2011-04-29:

[11:30] Das Kartell in Big troubles durch die Optionen: GDP growth stalls at 1.8%/jobless numbers rise/silver and gold prices steady

[9:15] Dem Kartell gehen die Tricks aus, also werden sie doppelt angewendet: Silber: zweite Marginerhöhung innerhalb einer Woche!


Neu 2011-04-28:

[18:15] Noch härtere Zeiten für Silberpreis-Drücker - Preis explodiert bald: Silver Backwardation Doubles Overnight

[18:15] Aber nicht mehr lange: 50 Jahre Silberpreisdrückung

[12:30] Dem Kartell geht der Stoff zum Drücken aus: Silber-Squeeze? COMEX-Lager -20% !!


Neu 2011-04-27:

[10:30] Silber-Shorties: Silber: Der zerbrochene Krug


Neu 2011-04-26:

[21:00] Gold is clearly pegged to 1500 for expiry and silver is pegged to 45: The Fastest 10% Ever


Neu 2011-04-25:

[20:15] Er sieht es auch: Russell endorses gold manipulation thesis

“The desperate battle to keep gold below 1500 continues. I watched the erratic action of gold near yesterday’s close. I’m fascinated to see whether June gold can close above 1500 or whether the anti-gold contingent can manage to knock gold down (again) below 1500. The action is now so blatant that it literally screams of manipulation. At its high yesterday, June gold sold at 1506.50. At yesterday’s close, June gold was trading at 1498.10. It’s almost embarrassing to watch the action. What we’re seeing is the anti-gold crowd and the manipulators vs. the great primary trend of gold.”

Russell explained:

“The battle about gold closing above 1500 is that once above 1500, technically gold will be on its way to 2,000. And from there 5,000 will be the target…from the anti-gold crowd’s standpoint, gold must be held (on a closing basis) below 1500.”


Neu 2011-04-24:

[15:00] Das bringt sie bald um: JP Morgan and HSBC are short silver 45 to one


Neu 2011-04-23:

[14:15] Das Goldkartell dürfte schon Blut schwitzen: A BRIEF CONSIDERATION OF SILVER'S OPEN INTEREST

This has been a strange market to read with what I consider to be confusing CFTC COT reports and various changes in the daily open interest as well as all manner of rumors surrounding the delivery process. If I had nothing to go on but price action, I would say that a large short or shorts are in serious trouble and are attempting to get out but are not being allowed to by some very big and committed buyers who are going after them. I have seen enough cornered shorts being hounded by wolves who smell blood in the water during my trading career to be fairly confident that this is behind some of the price action in silver.


Neu 2011-04-22:

[18:45] JPM im Silber Short Squeeze? Das Ende der Silberpreis-Manipulation

[18:00] Die letzten Tage des Goldkartells und von JPM: Hitler And The COMEX


Neu 2011-04-19:

[7:45] Es steht schon in Bloomberg: Gold-Shortage Threat Drives Texas Schools Hoarding 664,000 Ounces at HSBC

...wenn nur 5% der Long-Kontrakte auf der COMEX die Auslieferung verlangen, gehen COMEX und Goldkartell in die Luft - steht auch drinnen.


Neu 2011-04-18:

[8:00] Hier läuft dem Kartell das Gold davon: Texas University Takes Cue From Kyle Bass to Hold $1 Billion in Gold Bars

The University of Texas Investment Management Co., the second-largest U.S. academic endowment, took delivery of almost $1 billion in gold bullion and is storing the bars in a New York vault, according to the fund’s board.

Wenn das Nachahmer findet, was sicher ist, sind Goldkartell und Goldpreisdrückung bald gesprengt.


Neu 2011-04-17:

[12:30] Leserzuschrift - gewidmet allen Chartisten Schwätzern, EM Zitterern, Bezahl - Schreiber Silber-Bashern und bornierten Anal(z)ysten:

Das Kartell schafft es bei Silber nicht mehr: Silver Blasts to 43.05 in access market/gold advances as well

"Let us head over to the silver comex:
The total silver comex open interest rose to 148,652 from Thursday's level of 145,065 scaring the living daylights out of our bankers. They have tried countless times to shake the silver leaves from the tree and remove weak longs. They have failed each and every time. The front options expiry month of April mysteriously saw its OI rise from 15 to 13 for a gain of 2. We had 3 deliveries on Thursday so we gained some more silver standing and lost zero oz to Blythe. The next front month of May which is two weeks away from first notice actually saw its OI rise from 58,365 to 59,770. The month of May may turn out to be a battleground in silver. However it will probably we July as July is like June a very big delivery month. The estimated volume on the silver comex Friday was an astounding 131,723. Our bankers must have thrown kitchen sinks, bathtubs, their mothers-in-law, you name it everything was thrown in (unbacked silver paper) trying to keep the silver price from advancing. The bankers have called another weekend meeting where they will figure out their next move. The losses to the banks with their massive shorts is immense. The confirmed volume on Thursday was also extremely high at 112,983. "


Neu 2011-04-16:

[15:45] Mehr Probleme für die Preisdrücker: Rick Rule - Extreme Silver Tightness Causing Delivery Problems

[9:30] Das Goldkartell geht gerade unter: Are You Ready For Next Week?


Neu 2011-04-13:

[15:30] Gebracht hat es ja nicht besonders viel, außer das wieder einigen Papier-Bullen das Zittern kam: Silber gestern mit einer vollen Jahresproduktion gedrückt

Diese "Jahresproduktion" bestand klarerweise aus Futures-Papier, nicht aus echtem Silber. Aber man sieht, das Kartell kämpft mit allen Mitteln, auich wenn es nicht mehr viel bringt. Aber einige Zitterer sind sicher vom Silber-Bullen gefallen. Ist eben Rodeo, das starke Nerven verlangt.


Neu 2011-04-12:

[9:45] Der Ober-Preisdrücker am Werk: JPM verkaufte 12,2 Millionen Unzen Silber – besitzt aber nur 30484 Unzen


Neu 2011-04-07:

[8:45] Die Preisdrücker haben einen schweren Stand: Gold and silver rise/withstand cartel raid


Neu 2011-04-06:

[8:45] Leserbeitrag-DE: Mögliche Gold-/Silberdrückung am morgigen Donnerstag:

Nach dem neuen ATH bei Gold und dem neuen PHH bei Silber gehe ich davon aus, dass wir morgen eine Leitzinserhöhung der EZB sehen werden und zwar um 0,25%. Es würde mich auch nicht wundern, wenn man wegen dieser geplanten Zinsanhebung zunächst Gold und Silber steigen lässt um dann morgen brutalst drauf zu hauen. Infolge dessen werden dann die Schreiberlinge Gold- und Silber verdammen und das Papier in den 7. Himmel loben, weil es ja jetzt wieder "höhere" Zinsen gibt. Trichet könnte die Zinserhöhung dann als vollen Erfolg der EZB verkaufen. Er braucht solch ein Manöver dringend, denn der Euro wird in Kürze sicherlich wieder deutlich nachgeben, nämlich dann, wenn Portugal die Staatspleite erklären und unter den Rettungsschirm muss. Nicht dass die Bondaffen am Ende noch Lunte riechen.

Mich würde es auch nicht wundern, wenn dieses Manöver auch mit dem Imperator abgestimmt wäre, auch er kann kurzen Absturz bei den edlen Metallen gebrauchen, wo doch einige Bundesstaaten nun Gold als alternative Währung zugelassen haben. Das würde diese "Devise" temporär kompromitieren.

Vor einem Fed-Zinsmeeting wird meist auf das Gold gedrückt, bei einem EZB-Zinsmeeting nicht unbedingt. Selbst wenn die EZB die Zinsen anhebt, dann wahrscheinlich nur um 0.25 - ist egal. Und das "Portugal-Problem" wird immer kritischer.

PS: nachdem Gold lange unter Kontrolle gehalten werden konnte, sehen wir eher einen Goldpreis-Ausbruch. Laut Hrn. Ziemman hat das Goldkartell die Silberpreisdrückung aufgegeben. 


Neu 2011-03-31:

[6:30] Das Kartell hat nicht mehr viel Metall zum Preisdrücken - Harvey Organ: Roller coaster ride for silver and gold


Neu 2011-03-29:

[21:30] Rob Kirby: Silver Price Suppression: How, Why and Effect

[21:30] Wie immer wollen die Banken nicht zu viel zahlen: Silver , Gold prices dropping because options are expiring on gold and silver futures contracts


Neu 2011-03-28:

[18:30] JPM ist eben der Haupt-Preisdrücker: USA-Banken: JP Morgan hält 85 Prozent aller Gold-Derivate

[18:15] Über die Silberpreis-Drückung - schon in der NYT: A Conspiracy With a Silver Lining


Neu 2011-03-27:

[17:45] Massive Probleme beim Goldkartell mit Silber: Raid in silver and gold fail/Monday is Day of Judgment for position Limits

Operating a gold and silver vault will now enable JPM to exploit the fact that most metals players who take delivery of their metal typically let it remain at Comex vaults for safekeeping.  Again no big deal, because it is convenient and saves delivery fees, as long as the owners of the metal hold the vault operators accountable.  In other words, if more players stand for delivery than JPM has available to actually physically deliver, JPM can just notify the owner that delivery has been made to its vault without ever having to make the actual delivery unless the owner asks for delivery into a private depository off the Comex.  It has long been suspected that all of the current vault operators, especially HSBC and Scotia, engage in this "fractional" bullion banking scheme, but now that JPM has entered the vault storage game, there is no doubt in my mind that the Comex is running low on deliverable metal.


Neu 2011-03-26:

[20:00] Sogar die NYT schreibt schon über die Silberpreis-Manipulation: J.P. Morgan Chase, HSBC May Have Gained Billions from Influencing Silver Prices


Neu 2011-03-25:

[10:00] Und gleich noch einmal: Terminmarkt: Erneute Margin-Erhöhung bei Silber angekündigt


Neu 2011-03-24:

[21:00] Wieder dieser alte, faule Trick der Preisdrücker: And Like Clockwork, CME Hikes Silver Margins Halting Surge

[12:00] Die nächsten Tricks des Goldkartells: JPM bekommt über Nacht eigenes Lager, um Short-Squeeze zu verhindern


Neu 2011-03-23:

[11:00] Das Goldkartell in massiven Problemen bei Silber: Zero gold and zero silver notices/Portuguese Government Set to fall/Sprott PSLV at premium to NAV of 22.36%

Oh my gosh: please take a look at the silver premium at Sprott's PSLV:

the premium to NAV rose big time to 22.36% premium to NAV.
This is unbelievable.
The premium is telling us something big is happening to silver.


Neu 2011-03-19:

[15:15] If you think the gold price is not ‘managed' by central banks then you're really not looking hard enough: Gold Price Management 101 


Neu 2011-03-16:

[7:00] Massive Preisdrückung wegen Japan: Gold and Silver Raid/Problems in Japan deepen 


Neu 2011-03-10:

[8:30] JPM: "Stalingrad ist unbedingt zu halten": Raid in silver and gold fail

Gold closed today up by $2.40 to close at comex time (1:30 pm,) at $1429. 30. The silver price also rebounded and closed in positive territory at $36.04. There is no question that the silver price of 36 dollars is being defended at all costs by the bankers. It looks like they may have underwritten massive calls against non existent silver metal at $36.00. Remember our BIS data which suggests that all G10 banks are short 4 billion oz of loaned silver and about 3 billion oz of naked calls. Together this 7 billion oz shortfall spells trouble for our bankers.


Neu 2011-03-08:

[20:45] Silver Liberation Army: Silver Liberation Army Official Communiqué No 2: Formal Declaration of War on Banker Occupation

[9:30] JPM selbstverständlich: ?Guess who? shorts 29 million ounces and doesnt cover when its up 25% in one month?

Mehr dazu: Silber Schocker


Neu 2011-03-07:

[7:15] Das Goldkartell bei Silber unter massivem Druck: Reverse Raid on the Crimex - Silver Targets $37 OZ

[20:30] Leserkommentar - Fällt JPM und HSBC?

Crash JMP, buy Silver! (Max Keiser)

Langsam wird es ungemütlich für die großen Shorter. Jeder Dollar, den Silber steigt, kostet den Bankstern hunderte Millionen an Dollar mit Margincalls. Mittlerweile ist es ein offenes Geheimnis, dass Longpositionen mit Aufschlägen von bis zu 80% bar ausgeglichen werden, was dazu führen wird, dass die großen Longplayer dieses verbrecherische Geschäftsverhalten stillschweigend forcieren werden, um hohe Gewinne mit Baraufschlägen einzufahren. Dabei sitzt JPM und die Komplizen in der Falle. Entweder sie riskieren einen Short-Sweeze oder sie werden mit ihren Margincall-Verlusten noch zusätzlich hohe Prozentzahlen an Bar-Aufschlägen verlieren. So oder so werden ihre Stühle heiß.

Selbst wenn im Hintergrund die Regierung/Fed diese Manipulationen anordnet und Verluste ausgleichen sollte, kann dieses Spiel nicht endlos weitergehen.

Wer sich aber darauf verlässt, kann zeitweise enttäuscht werden. Es ist damit zu rechnen, dass die Spielregeln an der COMEX zu Gunsten von JPM und Mittäter geändert werden, wie es auch schon im Fall der Hunt-Brüder passiert ist. Mit der Erhöhung der Margins hat es bereits begonnen, doch es gibt sicherlich noch viele Giftpfeile, die verschossen werden können. Z. B.

- Die Anordnung, dass nur noch Longpostionen zugelassen werden, wenn der Käufer nachweist, dass er das Silber auch industriell benötigt.

- Vorübergehendes Verbot von Longpositionen, wie es bei Banktiteln in der Vergangenheit auf Shortpostionen stattfand.

- Massive Erhöhung von Margins, die die Gesamtzahl der Longpositionen aufgrund der hohen Einschussbeträge verringern.

- Das Longhalter gezwungen werden, ihre Positionen zu überrollen, um eine Auslieferung zu vermeiden. Dadurch wird das Problem aber nur verschoben.

Da ich kein ausgewiesener Börsenfachmann bin, können mir aber auch inhaltliche Denkfehler in der obigen Aufzählung passiert sein.

Was ich mir weniger vorstellen kann, ist die Dummheit, wie im Herbst 2008 geschehen, mit riesigen Shortverkäufen den Preis zu drücken. Dieser Schuss könnte sich sehr schnell als Rohrkrepierer erweisen und die Verluste explodieren lassen. Zuzutrauen ist den Verbrechern aber alles. Dagegen hilft nur: Physisches, kreditfreies Halten der Silberpositionen und aussitzen. Fallen kann der Preis, aber steigen muss er.

Allein die Tatsache, dass ein vielfaches der verfügbaren Silbermenge, einige vermuten bis zu 100 x, theoretisch zur Auslieferung auf den Papier steht, wird in der aktuellen geopolitisch, sich verschärfenden Lage dazu führen, dass immer mehr Noch-Papierhalter auf Auslieferung bestehen werden. Der Mond für die Preisexplosion ist dann nicht weit genug.

Wie dem auch sei, JPM und Konsorten haben nach der Erkältung der vergangenen Jahre mittlerweile ein Lungenentzündung und wir können sicher sein, dass ein Koma folgen wird.

Silber könnte im Zusammenspiel mit Gold die lebenserhaltende Maschine abschalten.


Neu 2011-03-06:

[13:45] Das Goldkartell erwartet bei Silber eine harte Woche: Silver advances to $35.67/silver shorts in big trouble


Neu 2011-03-04:

[18:00] Ein sehr schönes Video was statistisch zeigt wie der Silberpreis in den letzten 5 Jahren zu US Handelszeiten
immer gedrückt wird und zu den restlichen immer steigt: The Silver Log (03.01.2011) - Silver in Two different markets

[8:45] 80% Aufschlag für Silber-Nichtauslieferung bei COMEX: Part A: Comex trading/Silver scandal goes mainstream

[8:45] Das ist böse für das Kartell: New York Times bringt Artikel über Preismanipulationen bei Silber

[7:00] Frühere Silber-Manipulationen: A Deep Walkthru For Silver Manipulation - Redux 


Neu 2011-03-01:

[19:15] Für das Goldkartell ist es derzeit nicht lustig: Kein Silber mehr an der COMEX?


Neu 2011-02-27:

[15:45] SLV ist eben ein Vehikel des Kartells: Der Beschiss mit Papiersilber / iShares Silver Trust (SLV)


Neu 2011-02-26:

[16:15] Hinter die Kulissen der Preisdrücker geblickt: Die „glatte Lüge“ von der BIZ 


Neu 2011-02-22:

[7:30] Für alle, die das Goldkartell hassen: Was ist ein Commercial Signal Failure?


Neu 2011-02-21:

[8:30] Das Goldkartell geht bei Silber gerade unter: silver lease rates skyrocketing

all lease rates above 1%. take a close look at the 30 day lease rate where it registers 1.2% and it is higher than the 60 and 6 months and 1 yr lease rate. What does this mean? Simple!!! there is no silver at any vault.


Neu 2011-02-20:

[11:15] Etwas zu den Preisdrückern: Silber: aktuelle Comex- und BIS-Daten


Neu 2011-02-19:

[9:00] Die alten Preisdrücker-Tricks wirken bei Silber nicht mehr: Erneute Margin-Erhöhung kann Silberpreis-Rally nicht stoppen

Der Betreiber der US-Warenterminbörse COMEX hat heute erneut kurzfristig eine deftige Anhebung der Sicherheitsleistung bei Termingeschäften mit diversen Metallen angekündigt. Dennoch ging der Silberpreis in den Steigflug über.

Nächste Woche wird vermutlich der richtige Silber-Höhenflug kommen.


Neu 2011-02-18:

[9:15] Goldkartell bei Silber gefangen: Silber – die Bankster im Sack?

Es könnte sein, dass das Kartell in den nächsten Tagen kapitulieren muss und der Silberpreis damit frei ist.


Neu 2011-02-17:

[7:15] Die Probleme des Kartells bei Silber: James Turk zum massiven Short Squeeze im Silbermarkt


Neu 2011-02-16:

[14:00] Silberjunge: Die Manipulation von Silber geht weiter…


Neu 2011-02-14:

[16:30] Jetzt wird es ernst für das Kartell: COMEX Default Or Hunt Brothers Redux? COMEX Silver Inventories Drop To 4 Year Low

Silver’s backwardation has deepened with spot silver at $30.16/oz, March 2011 contract at $30.13/oz and April’s at $30.00/oz. While spot silver has risen nearly 1% so far today, the July 2012 futures contract was down 0.187% to $29.81/oz.


Neu 2011-02-13:

[15:15] Die Methoden des Goldkartells: Silber: OI explodiert - Shorts stocken auf - CFTC schläft, Mythology & Official Nonsense

John Willie erklärt, dass die Chinesen einen neuen Weg gefunden haben, Gold günstig zu erwerben. Sie kaufen massenhaft Anteile des von HSBC gemanagten GLD-ETF und bestehen dann auf Auslieferung. Das Problem ist jedoch, dass das Gold im GLD nicht dem GLD-ETF gehört, bzw. dessen Anteilseignern, sondern der Bank of England, die dem GLD-ETF ihr Gold mittels eines Swap-Geschäftes geliehen hat. Das Gold gehört jedoch nicht (nur) der BOE, sondern Anlegern, u.a. Arabern, die es bei der BOE gegen Gebühr hinterlegt haben. Die BOE kann dieses Swap-Geschäft mit dem GLD-ETF jederzeit rückgängig machen - dann muss der GLD das Gold gegen den ursprünglichen Swap-Preis wieder zurück geben.

Da die Chinesen aber auf Auslieferung bestehen, kann der GLD-ETF das Gold nicht mehr an die BOE zurück geben. Sie werden es am Markt kaufen müssen, zu weitaus höheren Preisen - falls sie da überhaupt noch etwas bekommen. Das wird die Finanzen des GLD-ETF sehr belasten


Neu 2011-02-12:

[15:30] Vergleich - wenn das Kartell untergeht, Video: Crash JP Morgan Buy Silver - Max Keiser vs. Jamie Dimon

[8:30] Werden jetzt die Silberminen zum Preisdrücken eingespannt? Miners hedge against fall in silver - FT

"Bankers said at least five miners had hedged a portion of their silver output in recent months, either by selling future production ahead of time at a fixed price or by buying options to protect against falling prices. This has helped push the market into "backwardation" – an unusual condition for silver in which the price for future delivery is lower than for immediate delivery."

[8:30] Neues Bären-Video zur Silbermarkt-Manipulation ist erschienen (Part 4)


Neu 2011-02-11:

[8:45] Das Kartell sitzt bei Silber in der Falle: James Turk zum Backwardation-Modus bei Silber read

Wie ich am Freitag sagte, ist der Papiermarkt nicht mehr relevant für die Preisfeststellung des physischen Metalls. Jeder, der physisches Silber besitzt, sollte seine Entscheidungen nach den Verhältnissen des physischen Marktes ausrichten – nicht nach dem Papiermarkt.

Es wird interessant sein, zu sehen, ob es auch beim Gold zur Backwardation kommt. Wenn das passiert, dann ist das Ende des Dollars nahe

Vermutlich wird man "force majeure" machen. Dann kann die COMEX als Handelsplatz abgeschrieben werden. 


Neu 2011-02-09:

[12:45] Das Goldkartell hat enorm viele Spekulanten rausgeworfen: Terminmarkt: US-Banken reduzieren Goldverkäufe um 23 Prozent

US-Banken haben den Goldpreis-Einbruch im Januar offensichtlich gezielt dazu genutzt, Short-Positionen am amerikanischen Terminmarkt glattzustellen.

Die Summe aller Terminkontrakte auf Gold (Futures) an der Warenterminbörse COMEX ist Anfang Februar um 21,9 Prozent gegenüber dem Vormonat eingebrochen.

Eine deutliche Reduzierung von Short-Positionen durch US-Banken am amerikanischen Terminmarkt hat in der Folge häufig zu steigenden Edelmetallkursen geführt.


Neu 2011-02-06:

[11:30] Der Beweis - man hat sie rausgedrängt: Skepsis der Goldspekulanten nimmt zu

Der jüngste COT-Report (Commitments of Traders) der CFTC brachte eines zum Ausdruck. Das Interesse der Spekulanten an Gold geht deutlich zurück.

Das war keine "Skepsis", sondern ein blutiges Massaker an den Futures-Long-Spekulanten. Aber wenn der Preis wie jetzt wieder steigt, kommen sie wieder. War immer so. 


Neu 2011-02-01:

[10:00] Die Bären: Silber-ETF erklärt 


Neu 2011-01-31:

[8:30] Schon wieder eine Preisdrückung? Gold and Silver alert: traders at JPM and other Wall St. firms instructed by Fed/Treasury to attack PM’s – HARD ON MONDAY – to try and boost dollar and reduce food/energy prices – as inflation fueled revolts go global – and regimes in US and UK are now looking vulnerable

Wegen der Hungerrevolutionen im arabischen Raum?


Neu 2011-01-30:

[13:30] "When you own gold you're fighting every central bank in the world": Chris Powell: And was Jerusalem built here?

Eine Zusammenfassung der Preisdrückerei.
 

[10:15] Zur aktuellen Preisdrückung: Rob Kirby: Why Gold and Silver Have Declined

This tells me that the BIG BANKS [the guys who are naked short all the gold] used their fore knowledge of this rebalancing [forced selling] to cover a good chunk of their massive shorts – most likely because they KNOW they are not going to get an opportunity like this again. Basically, the banks have told us they KNOW they are screwed with their short positions – and are trying to minimize the damage.

Nothing could be more bullish for metals.

If I’m correct in my thinking, metals prices should go UP in a significant way - imminently.

War es die letzte Chance des Kartells, seine Shorts zu covern? Indem man die Long-Spekulanten wieder rausgejagt hat.


Neu 2011-01-28:

[17:30] Leserzuschrift-AT - $10 Mio. USD Fonds kontrollierte eine der größten Gold Positionen im Futures Markt und musste liquidieren:

Ein absoluter WITZ!!! Ein 10 Mio. USD Fonds kontrolliert Gold-Futures im Wert von 850 Mio. USD und haut die mehr oder weniger auf einmal raus, weil sein Long / Short Trade daneben gegangen ist!

Steht sogar schon im Wall Street Journal. Ab jetzt sollte es mit der Preisdrückerei aus dieser Ecke vorbei sein.

Dieser Fond bezahlte sicher auch die Futures-Anzahlung auf Kredit. Solche Typen hat das Goldkartell rausgeworfen. Muss ein Blutbad gewesen sein.

Mehr dazu hier: Meet The Man Behind The Liquidating Hedge Fund That Blew Up The Gold Market

[7:15] Peter Ziemann zur aktuellen Goldpreisdrückung: Bericht für den 27. Januar 2011

Anscheinend versucht derzeit das Gold-Kartell mit brachialer Gewalt, die Edelmetall-Märkte von den Spekulanten und Margin-Tradern zu bereinigen. Diese Gruppe konnte sich ja über mehrere Monate hinweg – insbesondere beim Silber – den praktisch ungebremsten Anstieg der Edelmetalle für einen fast risikolosen Aufbau von Vermögen zu Nutzen machen.

Dabei hat das Gold Kartell auch schon erste Erfolge erzielen können: Bestimmte Investoren trennen sich von ihrem spekulativen Silber-Positionen und der größte Gold-ETF verzeichnet Abflüsse bei seinen Gold-Beständen (wenn diese wirklich in der angegebenen Höhe existieren sollten).

Der Verlust von 11 Prozent seines Wertes seit einem Monat ist aber beim Silber auch nicht weiter dramatisch: Ist dieses Metall seit Mitte August 2010 bei einem Stand von $18 bis zum Ende des Jahres praktisch linear auf $31 – oder 70 Prozent gestiegen. Selbst auf dem heutigen Preis-Niveau von $27 beträgt der Anstieg seit August immer noch 50 Prozent. Natürlich ist ein solcher Verlust für die mit einem Hebel von zehn oder mehr operierenden Spekulanten eine Katastrophe. Sind dort wohl wieder Großteile der zuletzt gewonnenen Gelder abgeflossen? Bei vielen dieser Akteure brennen derzeit nicht nur die roten Lampen durch, sondern wohl langsam auch deren Sicherungen.

Also: die Kreditler hat man verbrannt.


Neu 2011-01-27:

[21:00] Leserkommentar - EM Manipulation flankiert an Glauben an Zinserhöhungen:

In den MSM tauchen nun System Schreiber Berichte auf, wie EM hätte seinen Glanz verloren, Anleger würden reinen Tisch machen
und man rechne mit einer Erhöhung der Leitzinsen.

Wie aber kann "der Markt" denn an eine Zinserhöhung glauben, wenn zugleich der Dax weiter hochgetrieben wird ???

Wollen uns die alle bis zum grausamen Ende verarschen ?????

Die Aktien "dürfen" steigen, das EM "muss" runter, reine Manipulation.


Neu 2011-01-26:

[20:15] Noch ein Trick der CFTC/COMEX um dem Kartell zu helfen: CFTC Delays 60-Day Notification To Assist Manipulators

[20:15] Von wo man die Spekulanten wirklich rausgetrieben hat: Weltgrößter Gold-ETF verzeichnet Rekordabflüsse

Gold fiel zwischenzeitlich auf ein 3-Monatstief von 1.322 USD je Feinunze. Begleitet wurde der Preisrückgang von kräftigen ETF-Abflüssen. Die von Bloomberg erfassten Gold-ETFs verloren gestern 1 Mio. Unzen (entspricht 31 Tonnen). Dieser Abfluss ging allein auf das Konto des weltgrößten Gold-ETF, SPDR Gold Trust, welcher damit den größten Tagesabfluss aller Zeiten erlitt.


Neu 2011-01-25:

[20:00] Leserzuschrift-DE - für diejenigen, die schon seit Jahren ohne Kredit in EM sind, ist die aktuelle Drückung nicht schlimm,

da sie ausgesessen werden kann. Das Dumme ist nur, das nun Ottonormalverbraucher bestimmt keine Lust mehr hat, schnell in EM zu investieren. Der sitzt jetzt brav auf seiner Couch, ein Bierchen auf seinem feisten Bäuchlein und freut sich, mit seinem Geld doch lieber in die sicheren Lebensversicherungen gegangen zu sein. Dadurch ist ein Ausbruch der EM erst mal wieder in die Ferne gerückt. Auf der anderen Seite kann allerdings auch jeden Augenblick der Euro von der Agonie in den Exitus übergehen, was die EM in die Höhe katapultieren wird.

[15:30] 20% Preisdrückung? Gold und Silber lieb ich nicht mehr


Neu 2011-01-22:

[17:00] Noch ein Artikel zur Silver-Backwardation: Silver backwardation is here

Ein Leser wollte eine Erklärung, was das ist:
Es gibt auf den Rohstoffbörsen immer zwei mögliche Zustände:
- Contango: der Futures-Preis ist etwas höher als der Preis der aktuellen, physischen Ware
- Backwardation: der Futures-Preis ist niedriger als der Preis der physischen Ware - also eine Knappheits-Situation

"Gewöhnliche" Rohstoffe wechseln häufig zwischen Contango und Backwardation. Edelmetalle sind selten in Backwardation. Das Goldkartell achtet darauf, denn eine Backwardation-Situation wie jetzt beim Silber zeigt dem Markt dass das Future-Papier "an Wert" verliert.

Warum sind Gold/Silber meist im Contango? Beim Future muss man nur ca. 6% anzahlen, um für eine spätere Lieferung zum bereits jetzt fest gesetzten Preis die Ware zu bekommen. Man spart sich also Lager- und Kapitalkosten. Man zahlt erst die volle Summe, wenn man die Auslieferung verlangt.

Aus diesem Grund zahlt das Goldkartell derzeit bis zu 30% "Schmiergeld", wenn man sich das Silber nicht ausliefern lässt, sondern dafür Dollars nimmt. Es ist eine sehr unangenehme Situation für das Kartell, denn die Backwardation geht über viele Auslieferungsmonate.

Guter Artikel von Antal Fekete: THE LAST CONTANGO IN WASHINGTON

Denn dann geht bald das ganze System in Rauch auf.

[11:00] Eigentlich sollte der Silberpreis explodieren: James Turk - Silver in Backwardation, Set to Explode

James Turk has alerted King World News that silver is in backwardation. Turk spoke with KWN saying, “Silver is in backwardation which is an extremely important development. Most are aware that when backwardation occurs, the spot price is higher than the futures price. Backwardation happens regularly in most commodities, but it is rare in the precious metals.”

Turk continues: “Silver is in backwardation not just in the short-term, this time it is extending twelve months forward!


Neu 2011-01-21:

[16:00] Leserkommentar-DE - Das soll gedrückt sein?

Geplatzte Blasen sehen anders aus. Gold bei 500 und Silber bei 8. Das wäre eine Aktion die Freude macht. Die Dummbeutel verkaufen, die Lieferzeiten werden kürzer und es gibt mehr EM für´s Klopapier. Also Jungs geb´t mal Gas, oder ist die Luft schon raus? Leerer Beutel und große Sprünge machen wollen. Ich kann es kaum erwarten. Will meine Frau ja auch noch mit Silber aufwiegen und nicht nur meine Katze und mich.

[6:30] Die alten Tricks des Kartells: COMEX-Margins wieder mal erhöht. Grund für Silber-Absturtz?

in tried and true fashion the Comex just hiked margins in gold, and silver by about 6%, and threw in a few other commodities to mask things up.
And unlike the last time it did it, when it could at least pretend to justify its actions with the surge in gold price, this time with the PM complex
dropping, we wonder what excuse the CME will use this time

[10.15] Spekulantenvertreibung: Inflationary Guerilla Tactics Resume As Comex, Nymex Hike Margins On Gold, Silver, Cracks, Spreads And Other Products


Neu 2011-01-20:

[19.15] Etwas Aufmunterung für die "Gedrückten": Precious Metals Default Scenarios

Beginning in the London gold market over a year ago, and now rumored to be occurring in New York’s “Comex” silver futures market, buyers who have legally contracted to take “physical delivery” of the metals they have purchased are said to be accepting large, paper bribes to accept a “cash settlement” instead


Neu 2011-01-18:

[20:30] Leserzuschrift - die Silbertresore des Kartells sind leer:

Hallo Professor Eichelburg (so sollte man sie eigentlich nennen)

Zunächst mal ein grosses Dankeschön, denn sie haben mir meinen „Arsch“ gerettet. Ich bin nach der Lehmann Pleite auf Ihre Seite gestossen, und hab dann angefangen mein Geld zu Gold zu machen. Klasse, hab die seit dem Kohle verdoppelt. Im November habe ich dann auch noch meinen Notgroschen an Franken versilbert, und so bin ich jetzt zu 100% in EM, hauptsächlich Silber, Silber Aktien und etwas Gold.

Und jetzt kommt noch ein RIESEN Dankeschön, und zwar dafür das sie mich zum Millionär gemacht haben, denn das Kartell wird die Schlacht am Silbermarkt verlieren.

Wenn ich das richtig verstanden habe bezahlt JPM inzwischen 30% Aufschlag wenn der Käufer auf Physische Lieferung des Silbers verzichtet. Warum machen die das ? Ist das jetzt ne neue QE Methode von Heli-Ben ? Nein, die Silbertresore des Kartells sind leer !

Silber ist inzwischen knapp, und die Nachfrage steigt ständig, und so wird da wohl in Zukunft der ein oder andere Käufer mehr auf die Lieferung von Physischem Silber bestehen, und sich nicht mit bunten Papierzettelchen abspeisen lassen.

Und dann hat das Kartell ein RIESEN Problem !

Wie viele Welt Jahresproduktionen Silber sind die jetzt an der Comex short ? Das ist ein Gigantischer Berg Papiersilber.

Wo wollen die all das Silber das sie da verkauft haben herzaubern wenn immer mehr Käufer auf Physischer Lieferung bestehen ? Der Silbermarkt ist leergefegt. Geld kann man drucken, Silber aber nicht.

Das Kartell ist am Arsch. Denn wenn sie die Comex schliessen, oder mit dem drücken aufhören, schiesst der Silberpreis sofort in die Höhe, und dann heisst es Game Over. Physisches Silber zum drücken haben sie aber nicht mehr…

Eine Weile kann man die Käufer vielleicht noch mit Lieferverzögerungen und Aufpreisen für nicht-Lieferung hinhalten, aber irgendwann wollen/müssen die Silber sehen ! Und dann ?

Schach Matt….die Silberblase platzt !

Klasse, wir Edelmetall-Spinner werden bald alle Millionäre

Lach, ich kann mich noch an den Spruch einer Bekannten (Bankerin) erinnern, Silber ? was willste denn mit DEM wertlosen Blechzeug. Nach der 100% Performance im letzten Jahr ist sie da aber inzwischen ruhiger geworden….da kommen Ihre Deka Fonds nicht mit.


Neu 2011-01-16:

[17:15] Kein Wunder, ist diese Bank doch der Hauptdrücker auf "höherem Auftrag": Silbermarkt: JP Morgan ist mal wieder gleicher


Neu 2011-01-14:

[10:15] Wir müssen SEHR nah am Ende sein: Schiere Verzweiflung bei den Silbershortern

Sieht aus wie die letzte Schlacht des Kartells. So ähnlich wie die deutsche Ardennen-Offensive 1944/45.
 

[8:30] Dimitri Speck: Phasen geheimer Goldpolitik


Neu 2011-01-12:

[7:15] Je länger sie den Silberpreis unterdrücken, umso höher wird er steigen: Mike Maloney: macht weiter mit der Silberpreisdrückung


Neu 2011-01-10:

[11:30] Die Silber-Bären Teil 3 sind da: The Silver Bears Are Back For Round Three, Explaining Two Key Recent Developments In The World Of Silver


Neu 2011-01-09:

[20:00] Das Goldkartell bekommt massive Probleme bei Silber: Massive Silver Withdrawals From The Comex

Rekordauslieferungen werden verlangt. Ein Comex-Default bei Silber sollte jederzeit passieren.
 

[12:45] Aus Bill Bucklers Gold This Week - Gold - Public Enemy Number One

But to politicians, bankers (central and commercial) and insisitutional investors big and small, Gold is and always has been "public enemy number one". The more out of control their system gets, the more Gold looms as what could be called the "enemy at the gates". Power mongers have many ways to define the "public interest", depending on what they want to spend more money on. The one thing they dread is anything that has the potential to curtail that spending, especially something that would stop them borrowing into existence the money they spend. It is said that "matter" can neither be created nor destroyed. That may be true, but paper money sure can.

So, as the Fed enters its third year without an interest rate and creates more "money" than ever before to make sure the "public's interest" in Treasury debt remains, Gold has been hit again. Clearly, the monetary "powers that be" have drawn another line in the sand for Gold. Ten years ago, it was the $US 300 level. Today, it is the $US 1400 level, one which Gold has breached over each of the last three months only to fall back again each time.

As we discuss in the first issue of The Privateer for 2011 (Number 669 - published on January 9), the big political issue in the US for the first part of this year is going to be another raising of the Treasury's "debt limit". In the mainstream coverage of this issue, it is often stated that the Congress has "routinely" raised the ceiling every year since 2002. So they have. It is no coincidence that this annual debt ceiling rise has coincided exactly with Gold's $US bull market.

On January 4, the "boys" (the big money manipulators) came back to town, and instantly attacked the precious metals. As has been the case in all the previous instances going back many decades, nothing has changed. The fiscal position of the US today is just as bad as it was on January 3 when Gold hit its latest all time high. Indeed it is worse. And there is no prospect whatsoever of it getting any better as 2011 progresses.

Jetzt wissen wir es wieder einmal: Gold ist der Feind Nummer 1 für das System und "musste" runter. Jedes Gold This Week beginnt so:

The global paper currency system is very young. It depends for its continued functioning on the BELIEF that the debt upon which it is based will, someday, be repaid. The one thing, above all others, that could shake that faith, and therefore the foundations of the modern financial system itself, is a rise (especially a sharp rise) in the U.S. Dollar price of Gold.

Genau das soll durch die Preisdrückungen verhindert werden: ein schneller Anstieg des Goldpreises würde dem System den Boden unter sich wegziehen.


Neu 2011-01-08:

[15:00] Harvey Organ: Massive Raid failed again...silver is the attempted "mark"

[9:30] Mehr Probleme für das Kartell bei Silber: James Turk - New Buyers Taking on Silver Shorts is Very Bullish

ith the ongoing consolidation in gold and silver, King World News today interviewed James Turk out of Spain. When asked about the fact that trading in the silver market has changed in recent months Turk commented, “One other indicator that the game has changed is that Comex open interest actually increased on Wednesday’s big takedown. What this means is that all of the silver shorts that are being put on are being met by new buyers.”

Turk continues:

“In other words there has been no net long liquidation, which one would expect on a big price drop. The bottom line is that it looks like new buyers are willing to take on the silver shorts, which is very bullish.

Man konnte also die Longs kaum aus ihren Positionen heraustreiben. Funktioniert nicht mehr so gut wie früher.


Neu 2011-01-07:

[17:45] Silber wird dem Kartell das Genick brechen: Silber-COMEX: Open-Interest mittlerweile größer als eine Jahresproduktion

[17:30] MarketWatch: Gold pole-axed, but bugs (and others) calm

Gold gets pole-axed, but the radical gold bugs, and even some more orthodox observers, remain calmly confident.

Gefällt dem Goldkartell, zu dem MarketWatch über WSJ gehört wohl nicht. Hier in Eurozonesien haben wir von dem "Poleaxing" (Zerhacken) nicht viel gemerkt. Gold steigt schon wieder und ist in Euro nahe seinem ATH, derzeit bei €1060.

Das Fenster für den günstigen Gold/Silberkauf schliesst sich gerade wieder. Auf zu neuen ATHs.
 

[17:15] Zerohedge: Guest Post: A Brief History Of Silver Manipulation

[16:00] Leserkommentar - Goldpreisdrückung und Eindeckung der Shorts:

Darf EM jetzt wieder steigen, nachdem sich die Betrugssystem Banken mit EM
bis zum Anschlag vollgesogen haben und die zittrigen Vollidioten mitsamt den hirnvernagelten ETF Kreditlern rausgespült haben ?

Fazit: "Das Casino dankt. Das Haus gewinnt. Euer Goldkartell"

Das läuft immer so. Es sind zu viele Kreditler im Markt, die man in die Margin Calls treiben kann.
 

[12:30] Geht da jemand bei Silber auf das Goldkartell los? New Year Strategy from Blythe's Former Traders

Watch the OI closely. Blythe's former traders are advising major hedgefunds and billioniare investors to buy up as many contracts as possible as March 1 approaches and deposit the cash needed to stand for delivery for the month of March. The purpose is not necessarily to bust the Comex but to force the Comex to pay a premium (some as much as 30 percent) for cash settlement. Think about it. If a group of hedgefund gets together and bankroll $1 billion, they can buy more than 30 million ounces of silver. Of course, the contract sellers like The Morgue cant deliver the silver so a cash settlement is the only recourse. So what's wrong with $200 million in profit on a $1 billion investment that takes less than 4 weeks total?

Man will nicht so sehr das Silbermetall sondern will 30% Aufschlag für ein Cash-Settlement durch das Goldkartell, das nicht liefern kann.


Neu 2011-01-05:

[21.15] Harvey Organ: Huge raid by the cartel..gold and silver fall on massive volume

[17:15] Ein Preisdrücker steigt aus: Bank of America stößt im dritten Quartal massiv Gold-Derivate ab


Neu 2011-01-04:

[20:15] Leserkommentar - heutige Goldpreisdrückung:

heute wurde ja so brutal auf das Gold gehauen wie sehr lange nicht. Das sieht für mich so aus als ob die wirklich Gold drücken können wie sie wollen und so lange / so oft sie wollen. Die Goldmenge die nötig war um diese Drückung heute zu machen muß gigantisch gewesen sein.

Warum fordert niemand das dieses Gold auch ausgeliefert wird? Um den Goldpreis zu drücken muß ja das Angebot am Goldmarkt "vergrößert" werden, es heißt ja "Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis" d.h. es muß Gold von den Drückern in den Markt abgegeben werden. (Je mehr Gold da ist desto niedriger der Preis, so stelle ich mir das vor); bin absoluter Laie und nur durch die Internetseiten auf Hartgeld.com auf das Thema aufmerksam geworden. Wenn das Gold nämlich geliefert werden muß (und es dann nicht physisch da ist) dann ist "Schluß mit Drücken". Also her mit der "Marie" !!!!!!

Naja wie dem auch sei: Ich denke ewig wird das nicht gehen mit dem Drücken und der Goldpreis geht nach oben. Nur ob das System (der Euro, der Dollar.....) schon 2011 crashen???? Bei solchen Drückungen wird das dauern denke ich.

[16:45] Gold darf nicht als die Hauptwährung der Welt erachtet und dem Silberpreis darf keine monetäre Komponente zugesprochen werden: Hugo Salinas: Einige Gedanken zur Gold- und Silberpreismanipulation read!

Die Existenz des weltweiten Geldsystems würde in dem Moment erlöschen, wo Gold als Währung anerkannt würde, und man bei Silber neben seiner industriellen Verwendung auch seine monetäre Bedeutung anerkennen würde.

Um das geht es: um den Erhalt des Papier-/Kreditgeld-Systems und des davon abhängigen politischen Systems, inklusive der Systemlinge.
 

[13:30] Aber Silber wird trotzdem gewinnen: Die Silber-Verschwörung – Globalisten bekämpfen Silber seit über 150 Jahren

[12:45] Eine Abrechnung mit dem Goldkartell: ‘Shock and Awe’ in Precious Metals

[9:30] In der COMEX brennt die Hütte - ScotiaMocatta ist leer: Weltgrößte Bullionbank hat KEIN SILBER MEHR  

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at