Informationen EU - 2012

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu 2012-12-29:

[11:00] Da kommt der nächste Skandal: EU appoints tobacco lobbyist to top ethics panel

Als Fleischkommissarin bekommen wir dann wohl eine Veganerin. Verkehrskommissar wird ein wegen Führerscheinentzugs mutierter Zwangs-Radfahrer und Draghi übernimmt den Job des Währungskommissars in Personalunion. Im Lotto verliert man, nur in der EU ist alles möglich.TS

[09:00] Lagarde geht in Position: EU-Chefsessel ist bereit für die erste Frau

Zur Erinnerung: Die ein steuerfreies Salär beziehende IWF-Chefin Lagarde fiel in der jüngeren Vergangenheit vor allem durch ihre Ermahnungen zur Steuerehrlichkeit auf.


Neu 2012-12-28:

[20:15] Leserzuschrift-DE zu EU Junta: Droht jetzt ein Parfümverbot?

Der Regulierungswahn der Brüsseler Bürokraten ist nicht zu stoppen. Jetzt droht ein Verbot von Inhaltsstoffen bei Parfüm - angeblich wegen Allergiegefahr. Betroffen sind viele Marken, auch Duftklassiker. Parfüm-Industrie schlägt Alarm.

Oh mein Gott, die spinnen doch wirklich komplett. Hätten sich lieber mal um die Währung kümmern sollen!
Aber da herrschte und herrscht kollektives Gesamtversagen!

Ja, sie spinnen total in ihrem Allmachtsrausch. Aber diesesmal gibt es neben dem Widerstand aus der Kosmetikindustrie wahrscheinlich auch einen Aufstand der Frauen.WE.


Neu 2012-12-27:

[16:45] Neujahrswunsch: CSU fordert aus Spargründen Halbierung der EU-Kommission

Die EUCO würde keinem abgehen, auch wenn man sie ganz abschafft.

[14:00] Neues vom Positiv-Denker: Van Rompuy warnt vor Demokratisierung in der EU

Wo kämen wir denn hin, wenn wir unsere Politiker selbst wählen würden? Wohl weit weg von allen zentralistischen Führungsfantasien des Molochs in Brüssel.

[14:00] Heute die EU, morgen die ganze Welt? EU Leader Van Rompuy Calls for Global Governance

Rompuy gratuliert Putin. SO würde er wohl auch gerne die EU führen.

[18:15] Leserkommentar: Wann werden wir von diesem Geistesgestörten erlöst?


Neu 2012-12-26:

[18:00] Leserkommentar-DE zu Aufruf zum „positiven Denken" (gestern):

Es fehlen nur noch die Massenaufmärsche und Jubel-Veranstaltungen mit positiv wirkendem, uniformierten Jungvolk und Mädchen, die verschämt und schüchtern auswendig gelernte Verse vollen Lobes über ihre Regierung aufsagen.

Spannend, dass das, was wir hier sehen, in jedem System-Niedergang erneut erscheint.

Dass Lüge und Verrat ihre Begleiter sind. Täuschung und die Ermutigung zur Selbsttäuschung.

Es ist auch dringend nötig, sich zu besaufen, oder diese ganze uns eingebrockte Sch....  schönzureden, weil man dieses System als bewusster Mensch sonst gar nicht mehr ertragen könnte.

Doch ist es vielleicht besser, in kleinen Netzwerken, und notfalls auch allein, etwas Neues aufzubauen und vorzubereiten, das die Sch.... und Zerrüttung, die diese  drittklassigen Erfüllungsgehilfen (in fremdem Auftrag und für fremde Interessen = Untreue gegenüber dem Volk) angerichtet haben, eines Tages ersetzen kann.  Wenn das Vertrauen in die selbsternannten, vom Volk dazu nicht beauftragten „Retter" (die alles Gewachsene und Echte zerstören) verloren sein wird, dann kommt die Stunde der Wahrheit. Dann kommt die Stunde des Neuen. Und wir sollten es vorbereitet haben, sonst bieten uns diese MINDERWERTIGEN erneut ihre (Schein-)Lösungen an, um uns vorgeblich vor den Konsequenzen dessen zu retten, was sie angerichtet haben – und immer gegen Volkes Willen.

Was wir gerade erleben, sind die Vertreter der Neuen Welt Ordnung. So sehen ihre Vertreter aus. Und so handeln sie . Und so und noch verkommener werden sie in der Zukunft sein. Die wirklichen Bestimmer und Eigentümer der Neuen Welt Ordnung hingegen sehen wir nicht, wir sehen nur die Folgen ihrer Vorgaben: Überfremdung, Überschuldung, Kriege der NATO in der ganzen Welt zunehmend, Entfremdung, Täuschung als politisches Mittel. Allgemeine Entfremdung, Arbeitslosigkeit, Massives Gelddrucken, sprich ENTEIGNUNGSGLEICHE Angriffe auf das VOLKSVERMÖGEN.

Van Rumpoy als Vertreter der neuen Weltordnung: so sehen sie aus, so unfähig sind sie. Brüll und lach.WE.
 

[17:15] Welches "Qualitätspersonal" die EU beschäftigt: Guttenberg als Internet-Berater der EU: Kein einziges Ergebnis

[18:00] Leserkommentar-DE dazu:

Das entspricht durchaus der von ihm gewohnten Leistungsdichte.
So seine Ministerien überhaupt etwas veröffentlichten, war es aus anderen Quellen, aus englischen Anwaltskanzeien etwa.
Einziger Unterschied: Zu seinen Zeiten als Minister übernahm die Springerpresse das Hennengegacker bei jedem gesichteten Ei im Stall.
Leider waren es immer die Betoneier.

Legendär sind allerdings auch Stoibers Highspeed-Ergüsse in Sachen Entbürokratisierung:
Der ist seit 6 Jahren mit der Akteneinsicht beschäftigt.
Ob diese in dem Weinkeller stattfindet, zu dem ein behindertengerechter Fahrstuhl führt, ist nicht feststellbar, hierzu schweigen selbst des Springers Hennen gnädigst.

Das sind nur 2 Beispiele aus Deutschland. Aus allen 27 EU-Staaten dürfen die Unfähigne zur EU abgeschoben werden.WE.
 

[16:15] Hans Magnus Enzensberger: Vierzig hinterhältige Fragen zu Europa


Neu 2012-12-25:

[08:00] Schönredner vom Dienst: Mit dem Aufruf zum „positiven Denken" beginnt die Diktatur

Herman Van Rompuy hatte das Jahr 2012 als Jahr des positiven Denkens ausgerufen. Mit seiner diesjährigen Weihnachtsansprache belegt der EU-Ratspräsident, dass er es ernst meint: Das Schönreden der Krise ist der erste Schritt zum totalitären System. Die EU erwartet, dass sich nicht lästige Kritiker, sondern beglückte Untertanen einem zentralistischen Konzept unterwerfen, das im Kern längst gescheitert ist.

Was raucht der Kerl nur?

[11:30] Dr. Cartoon dazu:

Jetzt in der Weihnachtszeit gönnt der sich sicherlich einen Joint mit Weihrauch!


Neu 2012-12-23:

[19:00] Das Handelsblatt ganz böse auf den sozialistischen Kraken EU: Der Krake Europa

Abfedern und Auffangen statt Liberalisierung: Die EU wandelt sich sich immer mehr zur Wohlfühlunion. Um das zu erreichen, greift Europa immer weiter um sich – zum Nachteil der EU-Bürger.

Vom Vorreiter für freie Märkte hat sich die EU in den vergangenen Jahren immer mehr zum Befürworter staatlicher Interventionen gewandelt. Waren insbesondere die Neunzigerjahre geprägt von der Liberalisierung des Flugverkehrs und des Telekommunikationssektors, propagiert die EU-Kommission nun Frauenquote und Beschäftigungsgarantien für Jugendliche. Von mehr Wettbewerbsfähigkeit ist zwar ab und zu die Rede, aber auch die soll durch Koordinierung entstehen und nicht durch das freie Spiel marktwirtschaftlicher Kräfte.

Warum wohl stellen die Cartoonisten die EU-Grössen gerne als Hitler oder Stalin dar?
 

[17:30] Er will Englisch als EU-Sprache: Wegen EU: Schäuble will Deutsch abschaffen

Schäuble sieht Englisch als Sprache der europäischen Einigung. Die meisten jüngeren Menschen in Europa verstünden Englisch. „Und in global agierenden Unternehmen wird auch nur noch Englisch gesprochen".

Schäuble schätzt sein eigenes Englisch als schlecht ein. „Mir tut jeder leid, der mein Englisch ertragen muss", sagte er. „Aber schlecht gesprochenes Englisch ist schließlich eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt", fügte er hinzu. Als er noch Bundesinnenminister gewesen sei, habe er einmal vorgeschlagen, die Dolmetscher bei den Sitzungen des Europäischen Rats in Brüssel wegzulassen. Der damalige französische Innenminister Nicolas Sarkozy habe befürchtet, dass die Engländer davon einen Vorteil hätten. „Ich habe ihm entgegnet, dass sie vielmehr einen großen Nachteil hätten, weil wir ihre Sprache zerstören würden", sagte Schäuble der F.A.S.

Wo er recht hat, hat er recht. Dann bitte auch gleich Französisch als EU-Arbeitssprache abschaffen. Niemand in der Wirtschaft arbeitet mit Dolmetscher, wenn es nicht unbedingt sein muss. Nur in der EU ist es üblich. Das macht die Sache undendlich komplizierter.WE.

[18:15] Leserkommentar:
Schäuble: Die Briten sind nicht gefährlich. Da hat er recht !!!! ER ist gefährlich !!!!
Nebenbei: DER Schäuble oder DAS Schäuble ?


Neu 2012-12-22:

[15:45] Gollums Ziel: Schäuble will EU-Diktatur

Schäuble will Direktwahl eines europäischen Präsidenten „wie in Amerika".- „Machtverlust für Mitgliedstaaten". Weitreichende Pläne für europäische Integration. "Wer ein starkes Europa will, braucht auch starke Institutionen".

Sprich er will, ein vom Bürger weitestmöglich entferntes entmenschlichtes Monsterkonstrukt, bar jeder Vernunft. Auf den Müllhaufen der Geschichte damit.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Eines muß man diesem Verbrecher Schäuble ja lassen: er setzt immer noch einen Hammer drauf. Unglaublich, der gibt erst Ruhe, wenn Deutschland weg ist - oder er.
Hoffen wir, daß es ihn zuerst erwischt. Ihn - und nicht ein Steinbrück oder Trittin nachfolgt. Das wäre live im Alptraum.

Lasst Gollum nur seniles Zeug brabbeln. Sobald in DE nicht mehr Milch und Honig fliessen, ist es aus mit diesen Plänen. Aber man erkennt schön, wie tief der EU-Glaube dieser Barroso-Soldaten ist.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
So wie alles altert, altert auch die Demokratie. Sie ist zur Stimmkaufdemokratie verkommen und nur so gut, wie sein Volk ist.
Ich denke, sie wollen die Demokratie in diesem Zuge modifizieren oder abschaffen mit dem Deckmantel Europa.
Hat Merkel nicht mal geäuert: "Die Deutschen haben nicht ewig ein Recht auf Demokratie"...? So unrecht hat sie da gar nicht.

[20:30] Leserkommentar-DE zu "So wie alles altert, altert auch die Demokratie":

Da altert nichts, wir haben nur seit Jahrzehnten keine Regierung mehr, die auch im Ansatz für Deutschland regiert.
Seit Jahrzehnten haben wir Buprä und Buka Darsteller, die nach dem Wahlabend zunächst nach Amerika entschwinden um dort ihre Untertänigkeit zu versichern.
Von dort fliegen die eigentlich fortwährend von einem Ort zum Anderen, um zu versichern, die Deutschen seien schuldig, böse, schlecht und müßten immerwährend zahlen und man tue alles, um sie das auch spüren zu lassen und dazu zu zwingen.
In den kurzen Pausen der Untertänigkeitsreisen teilen sie dann den Deutschen regelmäßig mit, sie seien schuldig, böse, schlecht und müßten gefälligst auf ewig zahlen und kündigen passende Gesetze an.
Danach entschwinden sie wieder zu weiteren Unterwürfigkeitsversicherungen.
Das ist deutsche Politik in zwei Sätzen.
Ein Volk, das solche Mistkrücken zu 95% wählt, hat aber auch nix anderes verdient!

Das ist nicht nur in DE so, sondern im gesamten Reich der EU-Gläubigen, wobei der ewige Schuldkomplex aber typisch deutsch ist.WE.



Neu 2012-12-21:

[09:15] Think Tank: EU-Parlament will nicht sparen

Das EU-Parlament hat die Budget-Erhöhung für die Kommission in Brüssel abgenickt, obwohl diese nur deshalb mehr Geld braucht, weil sie mit dem Geld nicht umgehen kann. Pieter Cleppe von Open Europe will das Europäische Parlament zwar nicht mit der DDR-Volkskammer vergleichen, wundert sich jedoch über die gespenstische Gleichschaltung der Parteien.


Neu 2012-12-20:

[8:00] Lügen im Barroso-Reich: Manipuliert: Wie Brüssel die Wahrheit über das EU-Budget verschleiert

[9:30] Leserkommentar: Lügen ist die Kernkompetenz der Politiker und Banker.
 

[8:00] Wie die DDR-Volkskammer: Think Tank: „Im EU-Parlament herrscht eine grauenhafte Art des Einheitsdenkens“


Neu 2012-12-18:

[13:45] Krise. Welche Krise? EU-Beamte bekommen 5,5% mehr Lohn

Besonders pikant: Die Beamten bekommen das Plus, weil die Mitgliedsländer schlampten. Bei 500 Millionen EU-Bürgern haben die Schlampereien in Brüssel hingegen zu weniger im Börsel geführt.TS

[15:30] Die nächste Pleite-Präsidentschaft: Irland liegt am Boden und übernimmt EU-Präsidentschaft


Neu 2012-12-17:

[16:45] Hollande: EU-Verträge sind lebenslänglich geschlossen

Der französische Staatspräsident Francois Hollande geht davon aus, dass es keinerlei Möglichkeit zu Austritt aus den EU-Verträgen gibt. „Wenn sich ein Land den Verträgen verpflichtet, dann ist das lebenslänglich", sagte Hollande während einer Tagung des EU-Rats. Zwar könne theoretisch eine Diskussion über die Rücknahme von Kompetenzen stattfinden, aber „Europa ist nicht ein Europa, in dem Sie die Kompetenzen wieder abziehen können", so Hollande. Paris werde ein ‚Europa à la carte' nicht akzeptieren.

Die Panik, dass die EU zerfallen könnte, muss ja ordentlich gross sein. Das 1000jährige Reich lag nach 7 Jahren in Trümmern. Wie vergleicht man das jetzt mit den Ewigkeitswünschen der EUrokraten?TS

[17:30] Hollande muss es ja wissen - wie weit bei seinen Lebensgefährtinnen und ihm "lebenslänglich" reicht. Ausserdem hat er nicht den Lissabon-Vertrag gelesen, da ist jetzt ein EU-Ausstieg möglich. Nichtgenügend, setzen!WE.

[17:15] Der Einzeiler:

Es wird schon ein à la carte geben aber das ist dann die Guillotine vom französischen Mob und zwar für ihn. Lebenslänglich ist dann allerdings nur sein Abgang vom Leben - EU hin oder her und er wird auch länger ruhen als das 1000jährige Reich einst geplant war.

[17:45] Der Analytiker:

Der Sozi Hollande vergisst, dass unser lieber Eurokrat Barroso bereits vor 3 Wochen den Katalanen hinter die Ohren geschrieben hat, dass sie wenn sie sich von Spanien durch Sezzession ablösen,sie dann aus der EU fliegen!
siehe zum Beispiel hier:
http://uhupardo.wordpress.com/2012/12/06/barroso-wer-unabhangig-wird-scheidet-aus-der-eu-aus/
oder hier:
http://tirolerjournal.wordpress.com/2012/11/20/barroso-droht-katalonien-mit-rauswurf/
Das ist doch der Königsweg für alle die rauswollen! Katalonien wird unabhängig, die Schotten auch und die Basken, die Sizilianer, die Wallonen, die Flamen, die Bayern, die Wiener, die Südtiroler .....und schon ist die EU aufgelöst und das ganze freiwillig und ohne Rechtsnachfolger!
Das könnte so schnell gehen, wie der liebe Francois gar nicht denken kann - von wegen lebenslänglich!
Was fällt dem Roten eigentlich ein - wo steht das denn, was er da von "lebenslänglich" erzählt ?
 

[14:00] Der neuen Eurogruppenchef kommt aus den Niederlanden: Dijsselbloem folgt Juncker

Der niederländische Finanzminister konnte vor allem mit dem aufrechten AAA-Rating seines Lands französische Begehrlichkeiten auf den Job dämpfen.


Neu 2012-12-16:

[18:30] Nichts aus der britischen Privatisierung gelernt: EU bereitet Zerschlagung der Deutschen Bahn vor

Bisher sind 46% der Europäer mit der Bahn unzufrieden. Das wird sich durch die komplette Liberalisierung der Bahn-Infrastruktur nicht ändern, weil dann nur Trittbrettfahrer rasche Dividende machen wollen. Alles schon in Grossbritannien gesehen, doch die EU lernt nie dazu.TS

[19:45] Leserkommentar-DE:

Das läuft wieder mal auf geteilte Verantwortung bzw. Verantwortungsbereiche hinaus. Und geteilte Verantwortung ist keine Verantwortung !! Das kennt man ja auch aus anderen Bereichen. Wir müssen endlich die EU zerschlagen - restlos, und dann als Giftmüll entsorgen.


[15:15] Hier formiert sich Widerstand gegen die Wasser-Privatisierung: Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht


Neu 2012-12-15:

[14:30] Saustall EU: EU-Agrarhilfen landen immer häufiger in den Staatshaushalten der Neumitglieder

[13:00] Traumwelten: ESM-Chef Regling prognostiziert baldiges Ende der Eurokrise

Im Gegensatz zu vielen Skeptikern ist ESM-Chef Klaus Regling optimistisch, dass die Eurokrise schon bald überwunden sein könnte. Im FOCUS-Interview prognostizierte er noch „zwei oder drei Jahre" – nur die Entwicklung Griechenlands könnte langfristige Probleme bereiten.

Schwerer Fall von Realitätsverweigerung

[13:00] Leserkommentar-DE:

Geschwafel eines realitätsfernen Traumtänzers.

[08:15] Leserkommentar-DE zu EU-Wasserlobby vom Vortag:

Es wird so kommen dass die EU in ihrem Privatisierungs- und Regulierungswahn auch das Wasser teurer macht und an Investoren und Konzerne gibt. Den Investoren ist aber nur das wichtig was als Ergebnis heraus kommt. Ob die Menschen den Preis dann noch werden zahlen können interessiert den privaten Investor / den Konzern nicht. Es wird so kommen dass auch das Wasser privatisiert wird. Das Recht auf Wasser ist ein Menschenrecht, Wasser brauchen wir unbedingt zum Leben!

Wie gesagt es wird alles so kommen, die EU wird es in diktatorischer Manier durchdrücken. Irgendwann werden wir Bürger das alles nicht mehr zahlen können. Und dann werden wir kämpfen. Denn zu verlieren haben wir dann nichts mehr. Und wer weiß dass er eh nichts mehr zu verlieren hat der kämpft wirklich! Den kann man nicht mehr mit faschistischer Staatsgewalt beeindrucken! Dann sind die Bürger, die jetzt noch still sind, zu hunderttausenden auf den Strassen des Landes. Fragen Sie mich nicht nach dem Tag an dem das alles losgeht, den weiß ich nicht. Aber es wird eine logische Folge dessen sein was hier und jetzt passiert!

[10:45] Der Stratege meint:

Ich bin mir da nicht so sicher, ob es die EU beim Wasser so leicht haben wird, wie im Finanz Sektor oder in anderen Bereichen. Die Leute merken heute schon, dass der Strom durch die Privatisiererei nicht billiger geworden ist. Und da Wasser im Gegensatz zu Strom, Telekommunikation oder Geld absolut überlebensnotwendig ist, birgt es eine wesentlich höhere politische Sprengkraft als die vorgenannten Bereiche.

Wenn den Leuten vorhandenes und sichtbares (bezahlbares) Trinkwasser aus Gründen der Profitmaximierung vorenthalten wird, dann kann das meines Erachtens beim erreichen der kritischen Masse durchaus zum Ende der EU führen. Denn wer verdursten muss, wird auch keine Repressalien der EU-Diktatur fürchten, nicht einmal der Michel.


Neu 2012-12-14:

[17:00] Die Lobbies waren wieder aktiv: Wie die EU-Kommission Wasser zur Handelsware machen will

"Gesund" ist Wasser nach Ansicht der EU-Kommission zwar nicht, aber die Wasserversorgungen "müssen" privatisiert werden.
 

[13:45] Dieser EU-Gipfel scheint nutzlos zu sein: EU verschiebt Entscheidung über Eurozonen-Reform

Sprich, sie können sich auf nichts einigen, weil die Gegensätze zu gross sind...

So kann man es auch nennen: Die EU beschließt, dass sie etwas beschließen wird

[14:45] Leserkommentar-DE:
So gefällt sie mir schon besser, die EU:
Sie sollen es verschieben bis zum Sankt Nimmerleinstag!
Alles, was die verzapfen ist eh Bullshit und Tyrannei, bzw. Raub.
Also, solange die sich nicht einigen und gegenseitig besinnungslos labern, geht es uns deutlich besser.
Gefährlich wird es erst, wenn die mal wieder was beschließen.
 

[10:55] EU-Weihnachtsfeier: Für die Staatsdiener beginnen heute die Ferien

Man hofft, dass sich die Probleme von selbst lösen und gibt sich urlaubsreif.

[09:00] Große Pläne: Währungsunion 2.0 nimmt Formen an

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich am Freitagmorgen auf einen Zeitplan für die Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion geeinigt.

Auf dem Weg zum vollkommenen Totalitarismus.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Frau Merkel zum Solidaritätsfonds:

"Ich könnte mir vorstellen, dass man Einnahmen aus der Finanztransaktionssteuer verwendet", sagte Merkel zu dem Solidaritätsfonds. Es gehe um ein Bugdet in der Höhe von zehn bis 20 Milliarden Euro, nicht hunderte von Milliarden.

Alles klar Frau Merkel, bei Griechenland ging es auch erst um nichts, dann um 10 Mrd. und dann um hunderte Milliarden. Nachtigal, ick hör dir trappsen...


Neu 2012-12-13:

[13:00] So gängelte die EU die Medien bei der Nobelpreisverleihung: Liste der Restriktionen

Nobel Peace Prize® 2012 award ceremony special restrictions:
- No live access in Norway
- No alteration of content
- No sponsorship billboards or commercials may be attached to the Material
- No archive rights
- No resale
- Use correct copyright credit

Entire ceremony:
- Transmission of the ceremony live only with 1 repeat within 48 hours
- No other use allowed
- No download, no streaming
- Include in the closing credits the text © Nobel media AB 2012 and the Nobel Media's correct logotype as supplied at the end of the live transmission
- Include in the closing credits the NRK logotype and the text "produced by NRK" as supplied at the end of the transmission 3 minutes edits:
- Broadcast and streaming in television and online scheduled news and current affairs programs only
- No download
- No re-use of any material after 10th January 2013
- Maximum 3 minutes edits
- Credit © Nobel Media for a minimum period of 5 seconds.
 

[09:15] Das nächste EU-Verbot: Menthol- und Slim-Zigaretten sollen aus den Regalen

[16:30] Mehr von den Diktatoren: EU- Plan: Zigaretten einheitlich und ohne Geschmack

Leserkommentar-AT:
Glühbirnen,Wasserhähne,Zigaretten
Irgendwann schreiben die uns noch vor, wie lang ein Stuhlgang zu dauern hat. Wer schickt die Bande endlich in die Wüste

Das Volk nach dem Euro-Crash.
 

[08:45] Der Zentralismus hat gesiegt: EU-weite Bankenaufsicht nimmt 2014 ihre Arbeit auf

Herausgekommen ist aber nur eine gemeinsame Bankenaufsicht für die Institute der Eurozone.

[16:00] Ist ja schliesslich ein faules Ei der Euro-Hühner: Kompetenz-Chaos: Europäische Bankenaufsicht ist ein Rohrkrepierer


Neu 2012-12-12:

[20:00] Der EU-Parlamentspräsident ein Alkoholiker: Sein Bruder rettete ihn vor dem Alkohol

Soll doch die ganze EU sich zu Tode saufen....

[20.15] Leserkommentar-DE:
Hab von einem NRW SPDler auch nichts anderes erwartet. Wahrscheinlich hat der Bruder in ins Gemächt getreten, weil die Pulle leer war und nichts mehr da war.
 

[19:00] Was sich Herman der Schreckliche sonst noch vorstellt: Erst Transferunion, dann Sozialunion

[18:45] Leserzuschrift-DE das "Tausendjährige Euronische Reich":

Soviel ich weiß, stammt die Schnapsidee eines vereinten Europas mit gemeinsamer Währung von keinem geringeren als von Adolf Hitler. Millionen mussten dafür mit ihrem Leben bezahlen. Wir bezahlen "nur" mit unserem Geld. Daher: Heil 1000 Jahre EU!

Wir haben ja auch zum Glück nur einen Barroso und keinen Hitler.WE.
 

[16:00] Friedensnobelpreis: Alles nur ein großes Mißverständnis

Die Europäische Union steckt in einer Legitimationskrise. Der Friedensnobelpreis sollte als Appell an die Vernunft verstanden werden.

Das ging allerdings gründlich daneben. Der Bürger versteht beim besten Willen nicht, was der Friedensnobelpreis mit Brüssel zu tun haben soll.TB

[10:15] Alles soll unter dem Teppich bleiben: EZB darf brisantes Dossier über Goldman Sachs verheimlichen

Damit hat der EUGH bewiesen, dass auch er nur ein Diener der EU-Mandarine ist.TS
 

[10:00] EU-Strategiepapier zur weiteren Integration: "Was hier geschieht ist ein Putsch"

EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat ein Strategiepapier vorgelegt, um zu einer "echten Wirtschafts- und Währungsunion" zu kommen. Das Papier hat´s in sich! Marode Banken sollen schon ab März 2013 direkten Zugang zum dauerhaften Rettungsschirm ESM erhalten. Dies machen die Banken dann quasi ohne Aufsicht, denn die gemeinsame europäische Bankenaufsicht startet erst am 01.01.2014.


Neu 2012-12-11:

[07:50] Friedensnobelpreis: Van Rompuy kündigt „hundertjährigen Frieden" an

Hundertjährige Wirtschafts- und Systemkrise triffts eher.TB

Man könnte es  eher so nennen: "wir Friedensnobelpreisträger" sind wahnsinnig geworden, berauscht von unseren hohen Positionen in der untergehenden EU, total abgehoben von dieser Welt. In hundert Jahren sind diese Angeber längst zu Staub zerfallen.WE.

[08:05] Der Einzeiler meint:

Er meinte vermutlich, dass er 100 Jahre lang in Frieden ruhen werde. Dann wir er von unseren Nachkommen wieder ausgegraben um die Geschichte auf zu arbeiten. Ich kann mir eigentlich nur das vorstellen.

[08:35] Der Stratege meint:

Die Geschichte lehrt, wenn ein Politiker davon faselt, dass etwas 100 oder 1000 Jahre Bestand hat, dann tritt eigentlich immer in naher Zukunft exakt das Gegenteil ein. Hiltlers 1000 jähriges Reich hat von 1933-1945 gehalten. Die Mauer ist ab Honeckers Rede, in der er sagte die Mauer steht noch 100 Jahre, kein Jahr mehr gestanden. Es ist genau das Gegenteil eingetreten. Und wenn man sich den Zustand der EU und der Eurozone anschaut, dann ist es auch hier sehr wahrscheinlich, dass wir keinen 100-jährigen Frieden, sondern vermutlich Bürgerkrieg in den nächsten 5 Jahren sehen werden. Ob der dann 100 Jahre dauert wage ist zu bezewifeln, ausschließen kann man es aber nicht. Auch vermag ich es nicht zu sagen, welche Regionen von einem Bürgerkrieg besonders betroffen wären, man kann aber annehmen, dass die Südschiene ordentlich betroffen sein wird, wegen Hunger, Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit.

[08:50] Leserkommentar-DE:

So ganz ohne Krieg geht es auch bei EU-Friedensnobelpreisträgern nicht.
Die haben nämlich stattdessen einen hundertjährigen täglichen Kleinkrieg für uns vorgesehen. Und das ist genauso schlimm. Wohl geht es auch hier inzwischen schon anders herum: "Willst Du Krieg führen, mußt Du dir erst Deinen Friedensnobelpreis abholen."


Neu 2012-12-10:

[19.:15] Leserzuschrift-DE zu Friedennobelpreis für europäische Bürger:

Um den Jupiter kreist ein Mond der heißt "Europa". Bewohner dieses Mondes sind zweifelsohne "Europäer", also hat man den Friedensnobelpreis aus meiner Sicht an ein paar Ausserirdische vergeben. Das spricht zudem für die wirren Gedankengänge aus Stockholm und auch aus Brüssel. Ich selbst fühle mich nicht als Europäer (im Sinne eines Kontinents auf diesem Planeten), eher friert die Hölle zu. Dorthin könnte man auch noch den nächsten Friedensnobelpreis vergeben, das würde die wirren Gedankengänge aus besagten Hauptstädten einigermaßen erklären können. Europa ist und war schon immer ein politischer Scheiterhaufen. Ein französicher und ein deutscher Feldherr haben es in der Geschichte auch versucht. Wie wir wissen hat es nicht geklappt, aber die Versuche aktuell halten an und ich fürchte, der Scheiterhaufen brennt schon wieder.

Falls man sich die Medienberichte über diese Preisverleihung genauer ansieht: die meisten der 27 Regierungschefs waren anwesend. Die Barroso-Soldaten huldigten ihrem Chef bei der Entgegennahme des Nobelpreises. Haben die sonst nichts zu tun? Ein Bürgerpreis ist es sicher nicht, sondern einer für die Eliten. Möge man sie auf den Mond Europa schiessen.WE.

[20:00] Leserkommentar: ... ich fühle mich ausgezeichnet. Immer, denn ich habe Silber, Gold und lese täglich hartgeld.com

[20:00] Leserkommentar zu "Die Barroso-Soldaten huldigten ihrem Chef bei der Entgegennahme des Nobelpreises":

Und das, obwohl die wissen, wer oder was der ist!
Dann weiß man die Barroso Soldaten wirklich einzuschätzen! Wer einer solchen Drecksgestalt folgt und huldigt, der kann eigentlich nichts Menschliches an sich haben!

Die Eliten glauben wirklich an ihr Projekt EU - zur Verhinderung von Kriegen, etc. Das wurde heute dauernd von diesen Mäulern gesagt. Es ist der Eliten-Glaube, Gutes für die Menschheit zu tun, auch wenn inzwischen aus dem Projekt eine Diktatur geworden ist.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE zum Nobelpreis für die EU:

Dass die Bürger der EU den Friedensnobelpreis verdient haben, steht außer Frage. Wer solche Flitzpiepen wie van Rompuy, Barroso & Co. so lange friedlich erträgt ist dieses Preises wirklich würdig. Ansonsten würde ich darum bitten mit diesen Typen nicht in einem Atemzug genannt zu werden. Danke liebes Nobelkomitee! Außerdem möchte ich nicht mit anerkannten Friedensstiftern wie Obama in einer Reihe stehen. Ach und nochwas: Bürger der EU bin ich ausdrücklich gegen meinen Willen...

[13:50] Vaclav Klaus stört die Friedensfeier in Oslo: „ESM-Konstruktion ist monströs und empörend!"

Die Diskrepanzen in der EU werden mit Fortbestehen der Schuldenkrise immer deutlicher. Die EU zerfällt mehr und mehr in Eigeninteressen. Die Wahrscheinlichkeit eines Referendums über Großbritanniens Verbleib in der EU steigt. Der tschechische Präsident gießt nun noch mehr Öl ins Feuer.

Während sich die EU-Bonzen in Oslo gegenseitig einlullen stört Tschechien Präsident die Feierlaune: „Ich halte diesen Befestigungswall für ein monströses und empörendes Ding und ich werde das nicht unterschreiben". Dem ist nichts hinzuzufügen.
 

[08:45] Reding outet sich als Internationalsozialistin: EU-Kommissarin plädiert für die „Vereinigten Staaten von Europa"

Da muss ja heute die halbe EU in Oslo sein. Im hohen europäischen Norden plätschern die Schnapsideen im Stakkato in die Reporter-Mikrophone. Aber so ist wenigstens die Maske runter von einer Organisation, die Frieden predigt, während mittlerweile Soldaten aus EU-Ländern in praktisch allen Krisenherden dieser Welt aktiv sind. 
Die Marschrichtung ist klar: Nach der jetzt geltenden Finanzdiktatur durch den ESM wird die Fiskalunion anvisiert und so nebenbei noch ein EU-Währungskommissar mit Alleinentscheidungsbefugnis installiert. Die politische Union soll dann mit den Vereinigten Staaten von Europa kommen, wo Reding notfalls auch die bockigen Briten loswerden möchte.
Das ist aber nur Zukunftsmusik. Zuerst muss Brüssel einmal mit dem inoffiziellen Staatenbündnis UDE (United Debts of Europe) fertigwerden, dass die EU zur Implosion bringen könnte.TS   
 

[08:30] Das ist doch pure Verhöhnung: Schulz, Van Rompuy, Barroso sehen sich als Zeichen der Hoffnung

In der Privatwirtschaft wäre dieses Trio infernale mangels vorzeigbarer Erfolge schon längst nach Hause geschickt worden. Abgesehen davon widerspricht die Vergabe des Friedens-Nobelpreises und seine Begründung den Bestimmungen der Nobel-Stiftung. Preise dürfen nur Einzelpersonen vergeben werden, die im Vorjahr in ihrem jeweiligen Fach besonderes erreicht haben. Aber die EU sitzt ja auch in den Komitees, die die Preisträger küren. Das ist ebenso eine historische Fehlentscheidung wie jene des Time Magazine, das 1938 Hitler zum Mann des Jahres kürte.TS

[16:00] Ja, eine Hoffnung der Vergangenheit, die die Eliten nicht aufgeben möchten.WE.

[09:15] Leserkommentar-DE:

Diese völlig durchgeknallten Typen gehören einfach nur in die "Klatsche" (= geschlossene, psychiatrische Anstalt).

Daran erkennt man den Wahnsinn der heutigen Zeit: Die, die Wahrheit sagen, werden "mollathisiert" und die Lügner und Mörder kriegen die Orden am Band.TS

[15:30] Leserkommentar-DE zu Kommentar TS:

Diese Verkehrung der Wirklichkeit ist das Stadium 3:
"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du"
Ghandi

[12:00] Leserkommentar-DE:

Das muss man in dem Zusammenhang verstehen, wie das Buch "Tragödie und Hoffnung" von Carroll Quigley den Titel bekam. Der Professor stand im Dienste der Weltelite, und dachte schon in den 60-ern, dass man den stolzen Plan zum Weltdominanz nicht mehr umkehren kann, daher sei es angebracht den Fußvolk vorab einzuweihen. Er meinte die Menschheit soll sich ihrer Schicksal der Unterdrückung friedlich fügen (Hoffnung) oder der Anreiz zur Umsinnung kommt knüppeldick (Tragödie).

Das ist ein absolut empfehlenswertes Buch.TS

[08:15] Die Woche beginnt mit Endsieg-Propaganda: Van Rompuy - EU wird gestärkt aus Krise hervorgehen

Nur die Wunderwaffe fehlt den Internationalsozialisten noch.TS

[16:00] Mit der Wunderwaffe werden die 3 Übernehmer des Nobelpreises auf den Mond geschossen.WE.


Neu 2012-12-08:

[9:00] Die irren Blödmänner von Brüssel: EU: Wasser ist nicht gesund

Die EU besteht ja nicht nur aus Schuldscheinen und Billionen Euro Löchern, sondern auch aus lustigen Beamten, die den Krümmungsgrad von Gurken festlegen oder Kinder unter acht Jahren verbieten, unbeaufsichtigt Luftballons aufzublasen. Nun haben EU-Experten drei Jahre lang miteinander gerungen, ob Wasser als gesund verkauft werden darf. Das Ergebnis: Wasser ist nicht geeignet, um den Durst zu löschen.

Die trinken offenbar nur Champagner. Dieser Artikel liest sich zwar wie Satire, aber bei den Irren von Brüssel ist leider alles möglich.WE.

[10:30] Ist leider keine Satire, sondern echter EU-Wahnsinn: Now barmy EU says you CAN'T claim drinking water stops dehydration

[11:15] Leserkommentar-DE:
Die naheliegendste Erklärung ist, daß sie von Limonadenfabrikanten geschmiert wurden. Wahrscheinlich reichen die Steuergelder nicht, um ihre harte und aufreibende Arbeit angemessen zu entlohnen.

Auch das ist möglich, aber wahrscheinlich ist es nur ein perfider Justamentstandpunkt.

[16:15] Dr.Cartoon: Dazu fällt mir nur ein: Jeder Mensch hat das Recht sich lächerlich zu machen. Jeder, auch die EU-Parasiten.

"Das Wasser der beste Durstlöscher für den Sommer ist, dürfte einleuchten. Zuckerhaltige Getränke sorgen nämlich zum einen dafür, dass Sie schneller wieder Durst bekommen, zum anderen sind sie natürlich auch für eine erhöhte Kalorienaufnahme verantwortlich. Wasser löscht den Durst nachhaltig und führt dem Körper die Flüssigkeit zu, die er benötigt, um wichtige Prozesse im Körper aufrecht zu erhalten."

Es sei den, dass Lobbyisten von z.B. Cola-Getränken starken Einfluss auf EU-Parasiten nehmen, dann können sich seit Jahrtausenden bewährte Erkenntnisse der Menschheit als "falsch" herausstellen.

Es geht hier nur um Rechthaberei um die Verwendung medizinischer Begriffe wie "gesund". So abgehoben sind diese Irren von der Realität.WE.

[17:30] Leserkommentar:
Diese Blödmänner wären alle nicht auf der Welt, wenn ihre Vorfahren nicht tausende von Jahren vor ihnen kein Wasser getrunken hätten.


Neu 2012-12-07:

[08:15] Internationalsozialismus: EU-Papier - Nationale Parlamente schaden der EU und sollen entmachtet werden

Der Gnom aus Brüssel will nicht weniger, als die nationalen Parlamente per Federstrich auflösen. Die Herrscher-Allüren in den nicht demokratisch legitimierten EU-Organen gewinnen damut neue Formen. Jetzt will man nur mehr von oben herab per Dekret regieren.TS

[11:00] Leserkommentar-DE:

Die Leute, die den Staatsstreich in den Mitgliedsländern der EU-Zwangsunion anführen, stören sich jetzt also an den gewählten Parlamenten.
Frecher können diese Kreaturen ihr fehlendes Rechtsverständnis nicht zum Ausdruck bringen.
Dieses drittklassige, von keinem Volk in Europa gewählte, Subjekt will jetzt also die gewählten Parlamente entmachten.
Was heißt da, die Parlamente schaden der EU???? So frech aber auch. Dieser kleine, schäbige Hochverräter!!!! In fremdem Auftrag.

[11:45] Leserkommentar-RU:

Das macht doch Sinn. Wenn das System bald kracht sind die Nationalen Parlamente so unfähig gemacht das sie nach dem Zusammenbruch auf jeden Fall handlungsunfähig sind. Das ist jedenfalls mein Ziel. Da muss man sich bei der EU noch bedanken das sie diese Zerstörung voran treibt. Und alles was auf großer Basis organisiert ist so wie die EU ist nach dem Crash sowieso handlungsunfähig. Die rotten sich also nur gegenseitig aus. Ich finde das gut.

[12:00] Peter Boehringer:

In seinem neuen Positionspapier will Herman Van Rompuy nun den nationalen Parlamenten auf den Leib rücken: Sie handeln nicht im Interesse der EU, und sollten daher... deutlich zurückgedrängt werden. ... Die EU will die aktuelle Krise nützen, um den europäischen Parlamentarismus zu reformieren. Die nationalen Parlamente mögen den Staaten nutzen, für die EU sind sie eher lästig. Daher will die EU-Kommission, dass künftig alle wichtigen Budgetentscheidungen nicht mehr in den Staaten getroffen werden, sondern im EU-Parlament. Im Kapitel über demokratische Legitimation schreibt VanRompuy, dass Entscheidungen dort demokratisch legitimiert werden sollen, wo sie tatsächlich getroffen werden. [sic!]

*  Sie hörten Worte und Geist eines Friedensnobelpreisträgers und großen Demokratten. Geschrieben in der H-EUligen Schrift anno domini 2012.  Amen.
*  Höchste Zeit, die geradezu prophetischen Worte von Nigel Farage von Februar 2010 zu Gottspieler Van Rompuy noch einmal anzuhören:
„Ich habe keinen Zweifel, dass es Ihr Vorhaben ist, der stille Meuchelmörder der europäischen Demokratie und der Nationalstaaten zu sein" http://www.youtube.com/watch?v=hRUNl-sU4bM
*  Van Rompuy ist Gott – und Nigel sein Prophet. Allerdings einer, der für seine „Beleidigung" VanRompuys in dieser Rede sowie für das Aussprechen der Wahrheit über VanRompuys Hass auf und Putsch gegen die Nationalstaaten eine Geldstrafe des EU-Parlaments kassiert hat!

[16:15] Leserkommentar-DE:

Also eine Entmachtung unserer "als Volksvertreter" bezeichneten Bankenvertreter in Berlin unterstütze ich voll. Aber leider ist der Herr von Pfui mit seiner Entourage in Brüssel alles andere als besser!


Neu 2012-12-06:

[14:30] In drei Schritten zur Super-EU: Rompuy skizziert Europa 2.0

Mit ihrem neuen Arbeitspapier geben die Vordenker um Ratspräsident Van Rompuy der Europäischen Union einen eng gesteckten Zeitplan vor: Der Umbau der Eurozone soll in weniger als zwei Jahren über die Bühne gehen. Im ersten Schritt will Brüssel die finanziellen Verbindungen zwischen Banken und Staaten kappen.

Da soll noch jemand sagen, die 45.000 - 182.000 tun nix für ihr Geld! Fleißig, fleißg werkeln sie am Unterdrückungsapparat.

[13:40] Mehr Geld für EU-Beamte trotz Krise

Die 45.000 EU-Beamten sollen rückwirkend zum 1. Juli 2012 1,7 Prozent mehr Lohn erhalten. Das hat die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel vorgeschlagen. Einen Abschlag in der Gehaltsanpassung lehnte die EU-Kommission wie schon in den Vorjahren und trotz der anhaltenden Wirtschafts- und Euro-Krise ab. Von der dafür nach dem EU-Beamtenstatut erforderlichen „erheblichen, abrupten Verschlechterung der wirtschaftlichen und sozialen Lage" könne nicht die Rede sein.

Viel schockierender als die dreiste Erhöhung ist die schiere Anzahl der Sesselfurzer: 45.000!!!

[14:05] Leserkommentar-DE:

Die 45000 direkt beschäftigten EU Schmarotzer sind nur die Spitze des Eisbergs. In der gesamten EU sind nach meiner Recherche ca. 182.000 Beamte mit und für die EU beschäftigt. Diese sinnlose Verschwendung von Steuerzahlergeld ist einfach gigantisch.

[14:25] Leserkommentar-DE:

Welch ein Beschäftigungspotential, um die ausgelaugten Ackerflächen aufzulockern und umzugraben. Ganz ohne Allrad und Hydraulik!

[14:55] Leserkommentar-DE:

Wer die EU-Angestellten als Beamte bezeichnet, der spielt denen in die Hände. Der Unterschied zwischen einem Angestellten und einem Beamten ist genauso groß wie zwischen Teuerung und Inflation !
Beamte sind Staatsdiener. Solange die EU keine Verfassung ratifiziert, solange ist sie kein Staat, und damit sind ihre Angestellten auch keine Beamte ! Nix Beamtenpension etc. !
Eine Anklage wegen Landesverrat etc. bleibt davon unberührt !

Siehe auch Rohstoffe und Energie

[13:30] EU-Kommission nährt Hoffnungen: "Wendepunkt in der Euro-Krise"

1. Die Währungsunion hat den Tiefpunkt der Euro-Krise offenbar hinter sich. Der Wendepunkt ist geschafft, sagt EU-Währungskommissar Olli Rehn. Auch Griechenland ist über den Berg, verkündet Regierungschef Antonis Samaras. Die Krisenbewältigung tritt damit in eine neue Phase ein.
2. Aktuelle Lage besser als es scheint.

[13:40] Leserkommentar-DE:

... und weil es mit Griechenland so gut ausschaut, stuft S&P heute die Griechen nochmals runter –> Propaganda at its best!
Der Typ [Olli Rehn] erinnert mich an den irakischen Außenminister Muhammad as-Sahhaf, das war der, der im dritten Golfkrieg vor laufenden Kameras in regelmäßigen Presseerklärungen die angebliche Überlegenheit der irakischen Armee darzustellen pflegte, obwohl im Hintergrund die Fetzen flogen, weil die Amerikaner alles niederbombten. Der Typ wurde auch "Baghdad Bob" oder "Comical Ali" (in Deutschland "Lügen-Ali") genannt. Und jetzt ist da der Olli Rehn und verkündet genau das gleiche, obwohl der Euro schon hin und hinüber ist und alles in Auflösung begriffen ist. Man sieht, die Geschichte wiederholt sich immer wieder. Olli Rehn und Baghdad Bob hatten viele Vorgänger und ich stelle mir die Frage, was die antreibt, solch einen Lügenunfug zu verzapfen? Wie auch immer, ich habe gelernt. Lieber Olli Rehn, vielen Dank für die Bestätigung, dass der Euro in den allerletzten Zügen liegt, das ist ja die wahre Botschaft. Ziehen Sie einfach den Euro-Stecker raus, dann ist's gut und sie schreiben doch noch Geschichte.


Neu 2012-12-05:

[14:30] Die Konsumenten sehen davon keinen Euro: Rekordbußgeld für Technik von gestern

6 Jahre nach dem Ende des Röhrenfernsehers verhängt die EU eine Strafe über die Produzenten wegen Preisabsprachen. Doch die Konsumenten shene von den 1,47 Mrd. Euro keinen Cent. Das wandert alles nach Brüssel.TS

[13:30] EU-Schisma: Jetzt soll es 2 Nachfolger für Eurogruppenchef Juncker geben

Geteilte Mandate gab es in der EU zuletzt bei der Erstebesetzung des EZB-Chefsessels, als Duisenberg nach 2 Jahren Trichte Platz machte. Das ist kein gutes Vorzeichen.TS

[11:45] Preussische Allgemeine: Brüssels Machtergreifung

Krisen bergen auch Chancen, und große Krise bergen die Chance, wirklich Epochales zu bewegen. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso will die Eurokrise nutzen, um die Eurozone in aller Schnelligkeit zum gigantischen Bundesstaat mit starker zentraler Lenkung umzubauen.

Chancen? Welche Chancen? Wohl nur zum Aufbau einer Diktatur?

[11:15] DWN: Geheimplan: EU will Budget für Europa zentral verwalten

Ein automatisierter Transfer von Finanzhilfen soll dadurch gewährleistet werden. Zudem will Herman Van Rompuy alle Euro-Länder grundsätzlich zu Reformen verpflichten, ganz gleich wie umsichtig sie mit ihren Finanzen sind.

Jetzt kommt die Politik mit der Steuerung in ihren eigenen Ländern schon nicht klar - und jetzt will man das aus einer zentralen Elfenbeinburg Brüssel schaffen? Wie soll das denn gehen?


Neu 2012-12-04:

[17:50] Dilettanten am Werk: Rückkauf griechischer Staatsanleihen

Nach Bekanntgabe des Rückkaufprogramms setzten die Kurse griechischer Staatsanleihen verständlicherweise zu einer fulminanten Hausse an, in Fachkreisen auch Front-Running genannt. Das Risiko für die Spekulanten beim Kauf griechischer Staatspapiere war bisher gering. Schließlich hängt der Erfolg des jüngsten Rettungspaketes vom Abbau der griechischen Verschuldung ab. Hatte man in Brüssel oder Berlin tatsächlich geglaubt, die Märkte würden bis zur Abgabe eines Gebotes still halten?

[10:45] Na klar, ist ja nur ein Nebenjob: Österreichs Fekter will, dass Staatschef auch die Eurogruppe leitet

Das kann auch Taktik sein, um zumindest den Gollum zu verhindern. Umfrage unter den Hartgeld-Lesern: Wer sollte diesen Job machen? Auch wenn schon Fasching/Karneval ist: Bitte Faymann und PIGS-Kandidaten aussen vor lassen.TS

[11:15] Leserkommentar-DE:

schlage den bösen Rollstuhlfahrer vor - WARUM ????
auf den ist der HASS nicht mehr zu steigern :-)

[11:15] Leserkommentar-DE:

Nachdem Juncker diesen Job ja quasi nebenher gemacht hat, bin ich für Draghi. Dann muss nicht so viel verhandelt werden, wenn neue Kohle gedruckt werden muss!

[12:30] Leserkommentar-DE: Nachfolger für Flunker den Halunker aus dem EU Bunker

Ich schlage Seehofer vor: Der weiß, wer bestimmt, nämlich nicht Gewählte.
Zudem lügt er wie gedruckt und unfähig ist er auch noch.
Außer, daß er zu blöde ist, folgenfrei fremdzugehen, hat er auch das Krankenhausnotopfer (97/98) und die praxisfremde Praxisgebühr schon versemmelt.
Das macht ihn zu einem ebenbürtigen Nachfolger des Lügners aus Leidenschaft, dem Graf Flunker von Luxemburg.
Alternativ, als Quotenfrau, käme noch Beate Merk in Frage, die lügt plump und beständig selbst wenn ihre Lügen schon schriftlich in handbreiten Lettern fixiert wurden.
Das macht natürlich auch dem Flunker alle Ehre und übertrifft ihn sogar noch an Realitätsverweigerung.


[08:15] Schäuble steht schon in den Startlöchern: Juncker kündigt baldigen Rücktritt als Chef der Eurogruppe an

[08:45] Leserkommentar-DE:

was habe ich da in den Frühnachrichten gehört? Euro-Gruppen-Chef Juncker will zum Jahresende aufhören bzw. sein Amt abgeben? Ich konnte zuerst kaum glauben was da los ist zumal ich davon bisher nichts gehört hatte dass Juncker aufhören will! Was geht da vor? Ist das jetzt nur ein normaler Vorgang oder steckt mehr dahinter?

Die Euro-Krise ist ja nicht vorbei und das läßt mir schon Raum für Spekulationen!

Gut möglich, dass sich Juncker hier Spielraum für den Job des geplanten europäischen Währungskommissars schaffen will. Der Job wäre ja ganz nach seinem Geschmack: Das vorgesehene Allein-Entscheidungsrecht würde Juncker fast unbeschränkte Macht ähnlich einem Kalifen geben. TS

[09:15] Leserkommentar-DE:

Da bietet sich mit Schäuble ja ein talentiertes Jungblut an. Wie damals kurz vor dem Untergang der Sowjetunion, als die Opas Breschnew, Andropow und Tschernenko ihr Unwesen trieben – und alle kurz hintereinander das Zeitliche segneten – da kommt Hoffnung auf.

[14:20] Leserkommentar-DE:

"Die SPD lehnt Finanzminister Schäuble als Euro-Gruppenchef ab. "Wir brauchen an dieser Stelle einen Volkswirt oder jemanden mit Verständnis für die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge", sagte SPD-Chefhaushälter Carsten Schneider zu Spiegel Online"
Nachdem man sich im Haushaltsausschuß schon angegiftet hat, dürfte diese gezielte Äußerung ein glatter Vollteffer sein. Im Umkehrschluß könnte man sagen, der Gollum kann es nicht, weil er von der Volkswirtschaft keine Ahnung hat. Wozu brauchen wir Rolli dann überhaupt, außer, das er willfährig im Interesse fremder Mächte die Knete unserer Malocher in das griechische und sonstige FoB wirft.

Schäuble wird's nicht, sprach die SPD, ihres Zeichens höchste Instanz in Sachen volkswirtschaftliche Zusammenhänge.

[14:45] Leserkommentar-DE zu 14:20:

"Wozu brauchen wir Rolli dann überhaupt,..." Genau dafür hat man ihn ausgewählt, willfährig im Dienste anderer Mächte deren Pläne ausführen. Für Ahnung haben gibt es ja die Goldman Sachs Präfekten, die neben Gollum und Dollum (Merkel) stehen.

[15:45] Franzose wird Euro-Führer

Der französische Finanzminister Pierre Moscovici hat gute Chancen, Nachfolger des Luxemburger Ministerpräsidenten Jean-Claude Juncker als Chef der Euro-Gruppe zu werden. Nach Informationen der Financial Times Deutschland (Mittwochausgabe) haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande bereits über diese Top-Personalie im Euro-Raum gesprochen. Juncker hatte am Montagabend während der Sitzung der Euro-Gruppe angekündigt, dass er sein Amt möglichst bald abgeben will.

So funktioniert Politschacher: schaut so aus, als ob Moscovici den Sessel warmhalten darf. Upps, ist ja gar nicht nötig, der Rolli hat ja seinen immer dabei.


Neu 2012-12-03:

[8:00] Die Irren von Brüssel planen das nächste Diktat: EU plant Jobgarantie für alle unter 25-Jährige

Spätestens vier Monate nach Ende der Ausbildung sollen Jugendliche eine Stelle oder aber einen Praktikumsplatz haben. Dazu will die EU die Mitgliedstaaten verpflichten. Sanktionen sind nicht geplant.

Das ist reines, nutzloses Dekretieren ohne reale Wirkung. Nur damit diese Diktatoren sagen können, wir haben etwas getan. Der Irrsinn herrscht in Brüssel.WE.

[10:30] Frank Meyer: Das Jobwunder von Brüssel: Verbot von Jugendarbeitslosigkeit

[8:45] Leserkommentar-DE:
Wie krank ist denn das? Braucht noch jemand einen Beweis, daß die EU nach dem Muster der Sowjetrepublik funktioniert? Ich kann mich noch gut an die "Vollbeschäftigung" im Ostblock erinnern. Da wurde man bspw. in der deutschen Buchhandlung in Budapest von fünf Frauen empfangen, die nichts anderes zu tun hatten, als die Kunden giftig anzuschauen. Denselben freundlichen Empfang erlebten wir im dortigen hochberühmten Cafe. Es war wirklich eine Freude, die "Beschäftigten" zu erleben.

Barroso will die EU eben als früherer Maoist zu einer Union der sozialistischen Sowjetrepubliken machen.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Es kommt noch ein Punkt hinzu: Auch Barroso weiß, daß Revolutionen immer ausgehen von einer unbeschäftigten, unzufriedenen Jugend. Die kritische Masse ist in Europa erreicht. Aus Barrosos Sicht muß also schnellstmöglich ein Beschäftigungs-/Ablenkungsprogramm her.

Seine Berater haben ihn gewarnt.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Herr Eichelburg, Sie dürfen dann auch einen arbeitslosen Jugendlichen als Praktikant aufnehmen. Dieser kann zum Beispiel die Kommentare der Redakteure, die Sie erst in schwarz vorgeben, in BLAU färben. Vorstellen wird sich der Neue bei den Lesern bestimmt so: "Ey Mann, voll krass hier!" Und wenn er den Kommentar mal aus Versehen in GRÜN gefärbt hat, wird er sich bestimmt so entschuldigen: "Ey Mann, bin isch Finanzmarkt, oder was?"

Danke, soetwas brauchen wir hier nicht.WE.

[10:30] Leserkommentar:
Und wenn sie schon dabei sind, könnten sie noch einen Goldesel, ein Tischlein-Deck-Dich und einen Knüppel-Aus-Dem-Sack planen.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Alles schon mal dagewesen: "25 Pfennig ist der Reinverdienst, ein jeder muß zum Arbeitsdienst!"
Hitler hat 1935 den Reichsarbeitsdienst eingeführt, und was ist das anderes? Braucht man noch mehr Indizien um zu sehen, wohin uns die EU bringt?

Dorthin geht es also, typisch EU.

[11:45] Leserkommentar-DE - DDR 2.0:

dies erinnert mich an eine Betriebsversammlung Ende der 80er Jahre in einem volkseigenen Betrieb in der damaligen DDR.
Auf die Versorgungslage angesprochen antwortete der Parteisekretär:

"Es gibt alles was wir brauchen und was es nicht gibt, das brauchen wir auch nicht!"

Ist die EU nun die Sowjetunion 2.0 oder der Ostblock 2.0?


Neu 2012-12-02:

[19:45] Peter Ziemann: Errichtung einer europäischen Terrorherrschaft

[9:00] Von und für Barroso und van Rompuy? Von der EU inspiriert: In Brüssel steht der hässlichste Weihnachtsbaum der Welt

[10:30] Leserkommentar-DE:
Der muß nur richtig geschmückt werden. Da kann man einige(s) dranhängen.
Nicht nur Christbaumkugeln und Lametta.
Ein Fall für Ihre Cartoonisten!

[10:45] Leserkommentar-DE: Platz genug, um die hässlichen Visagen der EU-Kommission drauf zu malen

Überschrift: " Irre schufen dieses Werk"

[10:45] Der Einzeiler: Wenn er mit der "Elite" geschmückt währe, dann würde er aber einen festlichen Eindruck machen.

[10:45] Leserkommentar-DE: Karikaturisten in die Griffel:

Dieses häßliche, irre dekadente Ding muß geschmückt werden!
Schulzens Rübe als Spitze etwa, der Rest Canaille Granden an den Füßen zurerst an die Quader verteilt!
Womöglich Nigel Farage, der als Knecht Ruprecht den EU-Parasiten und -Soldaten die Bastonade erteilt!

[11:15] Leserkommentar-DE - O ja, den Baum festlich mit den Eliten schmücken.

Welch Glückseeligkeit.
Wir treffen uns dann da bilden um den Baum einen Kreis und singen
gemeinschaftlich:

"Am Weihnachtsbaume da hängt ne Pflaume..."

[11:30] Dr.Cartoon: Der "Baum" hat mit Weihnachten nichts zu tun,

weil er im Sinne der EU-Gleichermacherei-Multikulti-Diktatoren nichts mit unserem höchsten christlichen Fest zu tun haben soll! Im Zweifelsfall wird dieses Ding als Kunst deklariert.

Kulturen zerstören, gleichen machen, die Menschen entwurzeln. Ihnen den Halt nehmen, die EU-Diktatur als "Ersatz" anbieten.

So oder ähnlich war es schon immer. Eigentlich fehlt jetzt nur noch der Personenkult á la Kim Jong-il für eine perfekte Diktatur.

Wollte man den Moslems wieder entgegenkommen? das ist ja irre.WE.

[15:50] Leserkommentar-DE:

das ist der richtige christbaum für warme eurokraten

[20:30] Leserkommentar-DE:
"Lady Ashton, danke, danke, danke, wir sind begeistert. Der Baum ist so schön wie Sie und der Rest der EU."


Neu 2012-12-01:

[08:45] Ohrfeige von 52 Preisträgern: EU hat den Nobelpreis nicht verdient

Der Friedensnobelpreis für die, seit der Vergabe an Drohnen-Obama ohnehin nicht mehr seinen Namen wert, löst auch in den Reihen der EU heftige Diskussionen aus. Etliche EU-Länder haben bereits die Teilnahme an der Preisverleihung abgesagt.TS

[08:45] Van Rompuy verhöhnt die Demokratie: Direktwahl eines EU-Präsidenten wäre „absurd"

Ein demokratisch gewählter EU-Präsident würde automatisch zu Enttäuschungen in der EU-Bevölkerung führen, begründet der derzeitige EU-Ratspräsident Van Rompuy seine Ablehnung einer Direktwahl. Kompromisse seien besser von nicht-gewählten Funktionären zu erzielen.

Unter Kompromiss scheint der Chef-Händeschüttler der EU das zu verstehen: Wir schaffen an und ihr zahlt und stellt keine blöden Fragen.TS


Neu 2012-11-30:

[14:30] Alle Macht für Brüssel: EU-Kommission will Veto gegen nationale Haushalte erhalten

[15:30] Leserkommentar-DE:

die EU will also ein Vetorecht gegen nationale Haushalte. Wieder ein Baustein. Diese EU-Kommission die ich nicht durch eine Wahl legitimiert habe? Es soll mit Macht gegen die Völker der europäische Bundesstaat eingerichtet werden! Aber wir haben verloren denn das wird so kommen und die Menschen haben selbst Schuld denn sie hätten ja auf die Strassen gehen und sich mobilisieren können. Sie haben es nicht getan.

Damit werden böse Fragen der Kinder (kommende Generation) kommen "warum habt Ihr Das nicht verhindert? Wo warst Du als die Diktatur errichtet wurde"?

Die Völker, besonders das strohdumme deutsche Volk, die alles mit sich machen lassen haben es selbst versaut!

Nur der Crash, AM BESTEN NOCH HEUTE ABEND kann an der Vollendung der faschistischen EUDSSR etwas ändern. Aber das wird leider nichts werden!

Ich fürchte aber bis zum Crash dauert es zu lange. Bis dahin werden sie ihre faschistische Diktatur längst errichtet haben und dann haben die Völker "ausgeschissen"! Traurig aber wahr. "Dank" der deutschen Schlafmichel haben Demokratie und Freiheit keine Chance mehr.

Und nächstes Jahr wählt diese Dumpfmasse den Steinbrück und die grüne Mamba!  Es ist zum weinen. Man kann um Deutschland nur weinen!

[12:30] DWN: Barroso will EU-Bundesstaat schon im kommenden Jahr schaffen

Die EU-Kommission tritt die Flucht nach vorne an. Sie will mehr Kompetenzen in ihren Händen bündeln. Darunter auch die Möglichkeit eigene Steuern zu erheben und Eurobonds einzuführen.

Nichts zammbringen und dann noch mehr Kompetenzen, REcht und Macht haben wollen. Der sollte das in der Privatwirtschaft wagen. Ein tritt ins balearische Ärschlein wäre ihm gewiss.

[13:00] Leserkommentar-DE zu Barroso:

Auch wenn's nicht ganz mit der Version hartgeld.com ( Version II = gehoben) kompatibel ist. Aber ein balearischer Einlauf wäre angebrachter. Dann kommt die Scheisse wenigstens aus dem "richtigen" Loch heraus.

[13:00] Leserkommentar-DE zu Barroso:

das ist kein "balearisches Ärschlein", sondern ein lusitanischer Arsch! Das sind in mehrfacher Hinsicht große Unterschiede.


Neu 2012-11-28:

[10:15] Hier könnte gespart werden: Milliardenteurer Wildwuchs bei den Agenturen der EU

42 Agenturen kosten 1,8 Mrd. Euro im Jahr.Was sie tun, bleibt im Verborgenen. Die in allen EU-Ländern angesiedelten Agenturen haben wohl vor allem den Zweck, dass nicht nur in Brüssel überhöhte Gagen gezahlt werden. TS


Neu 2012-11-27:

[16:15] Wegen zu niedriger Erzeugerpreise: Milchbauern sorgen für Tumult in Brüssel

Das ist das Problem mit dem Brüssel-Moloch: Wie bekommt man eine Million Europäer für weitere Proteste dorthin.

[10:30] DWN: Europäischer Gerichtshof bestätigt ESM

Der irische Abgeordnete Thomas Pringle ist mit seiner ESM-Klage gescheitert. Der ESM sei vereinbar mit dem EU-Recht, so der Europäische Gerichtshof.

Alles andere wäre eine Weltsensation gewesen und hätte das Ende der EU-Diktatur bedeutet. Aber keine Sorge liebe Leser, der Tag wird kommen.

[09:00] Handelsblatt: EU gibt Milliardenkredite für Griechenland frei

Aufatmen in Griechenland: Die internationalen Geldgeber haben sich nach wochenlangem Gezerre auf die Auszahlung von neuen Milliardenkrediten verständigt. Außerdem wird dem krisengeschüttelten Land mit einem Maßnahmenbündel geholfen, um langfristig die Schuldenlast zu drücken.

44 Milliarden und 2 Jahre Stundung. Wer wird das bezahlen? ORF dazu heute: Der Euro ist dadurch stabiler geeworden! Ich fasse es nicht. TB

[10:20] Leserkommentar-DE zur Griechenlandhilfe:

Nur noch diese eine Rettung und Griechenland ist endlich gerettet! Das Land ist auf dem Weg der Gesundung und jetzt ganz bestimmt in der Lage, seinen Verpflichtungen nachzukommen. Das ist garantiert das aller letzte Mal. Damit hat man dem Land endgültig geholfen, und zugleich den Euro stabilisiert.
Weitere Hilfen werden ganz sicher nicht mehr nötig sein. Habe ich irgendwelche Worthülsen ausgelassen, die bei solchen Ereignissen immer wieder verwendet werden?

Wie sagte der Märchen-Onkel Draghi im Bericht: "Die Entscheidung wird sicher die Unsicherheit verringern und das Vertrauen in Europa und Griechenland stärken" Na da sind wir aber alle froh! Endlich!


Neu 2012-11-26:

[21:00] Über die Gehälter und Privilegien der Eurokraten: 3,000 Eurocrats on more than Cameron

[11:15] Der Stratege zu EU plant Meldepflicht für Cyber-Attacken

Jetzt dreht die EU-Bürokratie völlig durch. Ich habe eben mal auf den von meiner Betriebenen Servern die Logdateien angeschaut. Da sind pro Tag hunderte Zugriffsversuche von außen Protokolliert, die nicht erfolgreich waren, weil Benutzername und Passwort nicht passen, bzw. keien oder eine ungültige Client-Signatur verwendet wurd.

Theoretisch müsste dann jeder dieser Versuche gemeldet werden, da es eine potentielle Attacke ist. Betroffen sind dabei vor allem die Dienste RDP, FTP und HTTP.

So wie ich die EU kennen, muss das dann alles in 3-facher Ausfertigung innerhalb einer Wopche auf einem Formblatt an die Behörde gemeldet werden. Zudem muss sicherlich ein Meldebeauftragter benannt werden. Ob dann noch eine Meldegebühr fällig wird, lässt sich nicht ausschließen. Ich bekomme gleich einen Vogel.

Diese EU-Bürokraten sind meist Juristen mit einer unheimlichen Regelungswut und Befehls-Geilheit. Daher heisst hier die Devise: "immer feste druff auf die EU".WE.


Neu 2012-11-25:

[8:15] Dem Briten-Austritt werden viele andere Austritte folgen: Killt GB die EU

[8:00] Jeden Tag gibt es mehr als einen Grund, auf die EU-Verschwender draufzuhauen: EU-Verschwendung: 150.000 Euro für Ausstellung zur „sozialen Relevanz von Kaffee“


Neu 2012-11-24:

[14:30] Glühbirnen-Verbot II: EU plant Wasserhahn-Verbot

Nach dem Glühbirnenverbot plant die Lobby-gesteuerte Junta in Brüssel ein neues Diktat: EU will Wasser-Armaturen vom Markt nehmen. Demnach sollen künftig nur noch Wasserhähne und ähnliche Vorrichtungen zu kaufen sein, die zum Wassersparen beitragen.

Leserfrage: Was diesen Idioten wohl noch so alles einfällt???

Nichts ist unmöglich bei den Diktator-Affen von Brüssel.

[17:00] Leserkommentar:
Neben dem leider üblichen Öko-Wahnsinn ist dies ein nicht-tarifäres Handelshemmnis gegen Dumping-Anbieter. Wie bei der EU "Lex Osram" in Sachen Energiesparlampen.

[17:00] Leserkommentar: Wasserhahn geht ja garnicht!      Neusprech: Wasserhenne.    (Irrsinnstaste bleibt auf ON)

[18:30] Leserkommentar: Das heisst nicht Wasserhenne   sondern Wasserhahn-innen

[20:15] Leserkommentar: Ich protestiere, es muss Wasserhahn_Innen, denn ohne den Unterstrich werden die schwulen Wasserhähne diskriminiert.

[14:45] Dr.Cartoon dazu:

Irgendwann werden die Affen 3-lagiges-Toilettenpapier verbieten (es geht ja nur um das Verbot und um nichts anderes), dann dürfen die EU-Bürger nur noch hauchzartes 1-lagiges-Toilettenpapier verwenden.
Ist gut für die Umwelt.

Aber auch das tragen von nur noch einem Schuh, anstelle von zwei, würde der  Umwelt sehr gut tun! Weil es würden ja weniger Ressourcen benötigt.

Ja, man kann sich schon darüber lustig machen. Allerdings befürchte ich, dass in den Schubladen der Diktator-Affen noch viel blöderes zu finden ist.

Aber selbst werden sie weiterhin das 3-Lagige verwenden.WE.

[17:00] Leserkommentar-AT - Das 3 lagige bleibt sicher!

Schließlich benötigt die EU ja von jeder Scheiße 2 Kopien!

Vielen Dank für Ihrer unermüdliche Arbeit.
Das "neue" Hartgeld ist super gelungen!!

[18:30] Leserkommentar-DE - EZB-Geldhahnverbot:

Vor allem sollte man ein EZB-Geldhahnverbot einführen! Bei Erfolg auch auf andere Noten- und Zentralbanken ausweiten!

Das hat viele Vorteile! Weniger Holz, weniger Farbe, weniger Energie, weniger Wasser, weniger Inflation! Da kann man gaaaaanz viel sparen!

Das scheuen die wie der Teufel das Weihwasser, denn damit gehen sie unter.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Bald wird auch die Größe des Scheisshaufens reglementiert, jede Wette.
Dann gibt es bestimmt auch eine neue Einheit: 1 Schiss.
Wer mehr macht, muss steuern zahlen.

Normalerweise werden Fäkal-Kommentare nicht gebracht, aber nachdem bei der EU auch soetwas nicht auszuschliessen ist.....WE.
 

[10:00] Genug gezahlt ist eben genug gezahlt: Cameron führt Aufstand der Nettozahler an


Neu 2012-11-23:

[18:00] Niemand wollte nachgeben: "Ja, es ist vorbei": EU-Finanzgipfel gescheitert

Die 27 Staats- und Regierungschefs wollen im kommenden Jahr weiter über das EU-Budget 2014-2020 verhandeln. Deutschlands Kanzlerin Merkel gibt sich dennoch optimistisch: "Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit."

Am Besten, man sperrt die EU gleich ganz zu, dann braucht man auch kein EU-Budget mehr.WE.
 

[8:45] Typischer EU-Kompromiss: Neue EU-Schwerpunkte: Mehr Geld für Bauern und Bürokraten

[8:15] Tiefste Spaltungen in der EU wegen Budget: EU-Budget: Das große Scheitern

[8:15] Da hilft auch kein Beichtstuhl: Großbritannien, das trotzige Problemkind


Neu 2012-11-22:

[09:15] Nigel Farages Schelte für die EUlite : The Dead Hand of Bureaucracy

[08:15] Brüssel zwingt Cameron in die Knie: London muss mehr an die EU zahlen

Mittlerweile drohen aber schon 10 andere EU-Mitglieder mit einem Budget-Veto, weil die EU nicht bei sich selbst sparen will.

[08:15] Da tut es nicht weh: EU kürzt nicht bei der Bürokratie, sondern die Hilfe für die Dritte Welt


Neu 2012-11-21:

[12:00] Auch in der EU: Ein bisschen Todesstrafe muss sein

Die Bestimmungen des Artikels 2 der Charta entsprechen den Bestimmungen der genannten Artikel der EMRK und des Zusatzprotokolls. Sie haben nach Artikel 52 Absatz 3 der Charta die gleiche Bedeutung und Tragweite. So müssen die in der EMRK enthaltenen „Negativdefinitionen" auch als Teil der Charta betrachtet werden:
a) a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
„Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen".
b) b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK:
„Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden ...".

Die EU muss also künftige Proteste nur als Unruhen einstufen, um standrechtliche Erschiessungen ganz Menschenrechts-konform abzusichern.TS

[08:00] Steuergefängnis EU: Niederlassungsfreiheit wird eingeschränkt

Die EU-Kommission will dagegen vorgehen, dass sich Unternehmen und vermögende Bürger durch Umzug innerhalb der EU der Besteuerung entziehen. Die EU-Staaten müssten eine „Anti-Missbrauchsklausel" in ihre nationalen Steuergesetze einfügen, um diesen Missstand abzustellen.

[11:45] Leserkommentar-DE:

Die Diktatur DDR 2.0 zeigt immer öfter ihr hässliches Gesicht. Eigentlich müsste man sofort auswandern, solange es noch möglich ist. Leider können wir aus familiären Verpflichtungen noch nicht weg.

[18:00] Dieses linke, diktatorische Krebsgeschwür EU wird immer unerträglicher. Kein Wunder, dass die Briten raus wollen.WE.

[18:15] Der Einzeiler:
Und unsere hoch geachtete Regierung in Bern hat ihr Beitrittsgesuch immer noch nicht zurück gezogen. Es wird Zeit dass der CH Mob über das ganze Bundeshaus drüber kotzt.

[19:00] Leserkommentar-DE zu "Kein Wunder, dass die Briten raus wollen":

Nicht nur die Briten!
Mir geht es mittlerweile nicht mehr um den unsäglichen Euro!
Sondern nur um diese unerträgliche Krebsgeschwür, das einem die Laune verdirbt, die Freiheit raubt, die Gesundheit des Geistes kostet!
Mir ist buchstäblich alles recht, wenn es nur zum Tod der EU führt!
Es hat noch nie eine derart latente Gefahr für Freiheit und Selbstbestimmung, gesellschaftlichen Frieden gegeben, wie dieser Mao-Stalin-Konstrukt!
Wenn in einem chaotischen Eurocrash die EU-Länder ihre Souveränität aufgeben, um "Sicherheit, Ordnung und sozialen Frieden" wieder herzustellen, ist es zu spät, dann war der Putsch erfolgreich und die Ziele wurden erreicht.
Nur ein Platzen der EU kann uns noch vor beiden Seuchen retten!

Ist alles nur eine Frage der Zeit. Nach dem Untergang der Massenvermögen sind EU und Euro bei den Völkern tot - für mindestens eine Generation.WE.


Neu 2012-11-19:

[12:30] Damit drängt man die Briten direkt aus der EU hinaus: EU will Großbritannien vom Budget ausschließen

[8:15] Raus aus dem Brüsseler Affenzirkus: Briten wollen der EU den Rücken kehren

Würde es eine Volksabstimmung über den Verbleib in der EU geben, Großbritannien stünde wohl nicht mehr lange auf der Mitgliederliste. Laut einer Umfrage möchten vor allem die Anhänger von Premier Cameron Goodbye sagen.

Cameron wird das Austritts-Referendum nicht ewig aufschieben können. Fakt ist, die EU beginnt sich aufzulösen.

Leserkommentar-DE:
Auch wir würden dieser EU mitsamt ihrem Euro allzu gerne den Rücken zuwenden. Aber unsere Staatsratsvorsitzende verschuldet uns lieber immer tiefer für fremde Länder!
 

[7:45] Ein EU-Kommissar jammert: Schwere Vorwürfe gegen Österreich und Luxemburg

EU-Steuerkommissar Algirdas Šemeta hat Österreich und Luxemburg vorgeworfen, Steuerhinterziehung zu begünstigen.

„Luxemburg und Österreich blockieren leider seit Jahren unsere Bemühungen für mehr steuerliche Transparenz und Kontrollen. Es wäre ein großer Schritt voran, wenn sie am automatischen Informationsaustausch für Zinserträge teilnehmen", sagte der Litauer in einem Interview mit der WirtschaftsWoche.

Ja, Luxemburg und Österreich sind eben härter als manche EU-Betonköpfe und auch die Weicheier in der Schweizer Bundesregierung.WE.

[8:15] Der Einzeiler:
Die haben in Bern eben nur Präsens in der Schule gelernt. Perfekt, Imperfekt sowie Plusquamperfekt ist denen fremd. Futur I und II möchte ich gar nicht erst erwähnen.


Neu 2012-11-17:

[17:15] Welt: Der Anfang vom Ende der Europäischen Union

Die EU in Aktion: In Madrid wird von der Polizei auf Demonstranten eingeprügelt, während sich Brüssel einen neuen Streich aus dem Programm "gender equality" einfallen lässt. Merkwürdige Prioritäten!


[11:45] So fördert die EU mit ihren Subventionen die Migration aus Afrika: Vergiftete Geschenke - Wie die EU Afrika in die Armut treibt

Mit ihren Subventionen drückt die EU ihre Produkte auf den afrikanischen Markt, fischt das Meer leer und entzieht damit den Einheimischen die Lebensgrundlage.

[10:00] "Friedensprojekt" EU: Five EU countries call for new military 'structure'

Die beamteten Kriegstreiber haben ein volles Programm für das geplante EU-Heer: Somalia, Mali, Georgien, Libyen, Afghanistan, Balkanstaaten. Was hat eine friedliebende EU dort zu suchen?

[09:15] Budgetpoker: Van Rompuy provoziert Cameron und streicht Großbritannien eine Milliarde Euro


Neu 2012-11-16:

[7:45] Auch in der Welt zweifelt man schon am Sinn der EU: Der Anfang vom Ende der Europäischen Union

Die EU in Aktion: In Madrid wird von der Polizei auf Demonstranten eingeprügelt, während sich Brüssel einen neuen Streich aus dem Programm "gender equality" einfallen lässt. Merkwürdige Prioritäten!

Ja, weg mit diesem komischen und weltfremden Gebilde, das keiner mehr braucht.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Demonstranten, die verprügelt werden, Bücherverbrennungen, Genderwahn usw.
Das sind alles Themen, die gerade erst auf hartgeld.com bearbeitet wurden.
Holt sich welt-online mittlerweile bei hartgeld.com die Themen, über die es zu berichten gilt?

Die lesen alle hier mit.WE.

[11:45] Leserkommentar-DE - "Welt" - der Anfang vom Ende der europäischen Union:

ja, scheint so, dass sich die "Welt" auch hier auf Hartgeld bewegt und liest. Nur hoffentlich schreiben sie nicht nur ab sondern recherchieren selbst auch. Denn dann wüßten sie dort wirklich welch degenerierter Haufen diese EU mittlerweile ist. Aber der Bericht der "Welt" macht eins deutlich: Der Wind dreht sich. So einen Bericht hätte man dort vor einigen Jahren noch nicht gebracht. Das dies jetzt, und in dieser Deutlichkeit kommt ist ein Zeichen dass sich das Blatt wendet.

Wie schnell sich das Blatt auch und gerade in den Medien des "Mainstream" wenden wird und mit welchen Folgen für die EU wird abzuwarten bleiben. Es wäre aber das Beste wenn wirklich das Ende der EU eingeläutet werden würde bzw. eingeläutet ist denn Europa braucht keine poliitische Union, dafür sind die Völker zu verschieden, dazu haben wir alle eine viel zu verschiedene Entwicklung durchgemacht. Eine zwangsweise "Unionisierung" gegen die Völker wird nicht funktionieren können.

Europa braucht eine funktionerende FREIHANDELSZONE, die auch mit der Außenwelt in Kontakt ist und Handel treibt, in der aber jeder Staat seine Währung hat die er ab- und aufwerten kann so wie es die Situation erfordert, Staaten wie Italien haben davon regelmäßig "Gebrauch" von gemacht.
So eine FREIHANDELSZONE hatten wir mit der EWG und auch noch der EG über Jahrzehnte und es funktionierte gut. Auch das Argument dass die einzelnen Währungen in dieser Krise von den Märkten "zerrieben" worden wären zählt für mich nicht, da die einzelnen staaten jeder für sich hätten "reagieren können".

Wer das "Projekt Europa" riskieren will der muß meines Erachtens nur an der weiteren "Zwangs-Unionisierung" arbeiten. "Vereinigte Staaten" nach dem Vorbild der USA wird es hier in Europa auf sehr, sehr lange Zeit nicht geben können, sofern das überhaupt einmal möglich sein wird.

Man darf nicht vergessen, das ist ein Gastkommentar, kein Redaktionsbericht der Welt. Aber auch dabei gibt es Unterschiede in der Meinung, je nach Redakteur.


Neu 2012-11-15:

[08:30] DWN: EU spendet Preisgeld an Kriegskinder

Ach, wie rührend. Hinter unserem Rücken werden aber die Rüstungsausgaben der schwachen Südländer mit unseren Steuergeldern finanziert.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Vorher haben die Franzosen, Briten, Polen und andere auf die Afghanen, Iraker und andere geschossen und nun spenden sie (als EU-Organisation) für die Kriegskinder Geld. Wäre wahrscheinlich sinnvoller gewesen erst gar nicht den Kindern die Eltern zu nehmen.


[08:30] DWN: EU gibt Sparkurs auf und erlaubt Spanien höheres Defizit

Überraschende Wende in der Eurokrise: Die EU-Kommission hat beschlossen, dass Spanien kein weiteres Sparprogramm auflegen muss. Damit ist der Weg frei für bedingungslose EZB-Gelder an Spanien. Die Entscheidung wird Deutschland und die junge Generation in Spanien belasten.

Na ganz sooo überraschend kommt das nicht. Wenn man weiß, was der IWF vor einigen Wochen veröffentlicht hat: Austerity-Measurements werden die verschuldeten Länder nicht aus der krise führen. Für mich (TB) was dies erste Warnsignal einer aufkommenden Hyperinflation.


Neu 2012-11-14:

[13:30] Die Bücherverbrenner von Brüssel: Diskriminierungsteufel steckt in "Pippi Langstrumpf"

Laut „Daily Mail" plant das Europäische Parlament, Kinderliteratur mit veralteten Rollenklischees aus dem Verkehr ziehen. Da bliebe kaum ein Klassiker übrig.

Wir erinnern uns: die Nazis haben öffentlich Bücher verbrannt. Die EU will es jetzt im grossen Stil wieder machen, Barroso, der Hitler von Brüssel?

[15:45] Leserkommentar-DE zur Bücherverbrennung:

In dem Barroso ein groSSeuropäisches Reich errichten will mit allen dafür vorgesehenen Mitteln um die Menschen zu drangsalieren kann man schon davon reden dass Barroso der Hitler von Europa ist. Dazu gehört es auch das alles was nicht "konform" geht mit den Ansichten der Reichsfürsten eben verboten ("verbrannt") werden muß.

Mit dieser Bücherverbrennung stellt er sich jedenfalls auf eine Stufe mit dem Nationalsozialismus des 3. Reiches. Aber das was die hier wollen ist nichts anderes.

In Europa soll das 4. Reich aufgebaut werden welches dann mit brutaler diktatorischer Gewalt über die Menschen herrschen wird!

[16:00] Leserkommentar-DE zur Bücherverbrennung:

Bücherverbrenner.
Da sieht man, mit was sich diese überbezahlten Nichtsnutze unter Führung des Kotzbrockens Schulz so die Zeit vertreiben. Die Grünen werden begeistert sein.
Auch wenn es keine Folgen hat, ist es Hitler und Orwell zugleich und irgendwann wird sowas Realität. Die produzieren doch laufend diesen Dreck, man denke nur zurück an die Sache mit den Dekolletees ...!

[19:00] Dr.Cartoon - Die Bücherverbrenner von Brüssel:

Ich habe alte Fachbücher aus dem 3.Reich gelesen, dort war auf einer der ersten Seite das Bild von Hitler samt Geburtsdatum. Soll als Prüfungsfrage bei Gesellenprüfungen wichtig gewesen sein.

Ob Barroso so etwas auch anstrebt?

Vermutlich.

[21.15] Leserkommentar-DE dazu:

Mein Gott, jetzt weiß ich, warum ich so Scheiße bin, ich hab früher Enid Blyton Bücher verschlungen, später aber auch Edgar Wallace und noch schlimmere Dinger, Hartgeld etwa.
Vielleicht sollte ich zur EU-zertifizierten Supernanny gehen, mich derbe auspeitschen lassen.
Aber ich glaube, ich lese doch lieber weiter Hartgeld...
Und gönne die Supernanny dem bösen, rechtsbeinhebenden Hund des Einzeilers.

Das Lesen von hartgeld.com wird vom Diktator Barroso ganz schlimm bestraft...

[21:15] Pandora:
Den Vergleich mit den Bücherverbrennungen des 3. Reiches finde ich treffend. Auch damals agierten die Gehirngewaschenen unter der Fahne einer als fortschrittlich angesehenen Ideologie.
 

[11:15] Neues aus dem Sowjet: Reding boxt 40% Frauenquote in Aufsichtsräten durch

Ein Arbeitsmarktsförderungsprogramm der EU für Manager-Gattinnen.
 

[10:00] Gut versorgt: EU-Beamte bekommen im Schnitt 4.300 Euro Pension

Da wird klar, warum in Brüssel alle so optimistisch sind.
 

[09:00] Verheerende Noten für Barroso et al: Citizens, EU experts offer damning assessment of Barroso II

Ein Viertel der Befragten gab der EU auf einer Skala von 1 bis 10 die niedrigste Note. Weitere 53% benoteten die EU lediglich mit einer 3. Umkehrschluss: Mehr als drei Viertel haben genug von dieser EU.TS


Neu 2012-11-13:

[19:15] Ein neuer Trend, gleich auch raus aus der EU: Katalonien will bei Unabhängigkeit aus EU austreten

Man hat von Madrid UND von Brüssel die Nase voll.

[17:15] Weiter Streit um Nachtragshaushalt: EU-Haushaltsverhandlungen geplatzt

Sollte man hier zu keiner Einigung kommen, muss sich die EU im kommenden Jahr ihre Ausgaben jedes Monat neu absegnen lassen. Angeblich hat van Rompuy schon anklingen lassen, die EU werde auch mit etwas weniger Geld als geplant auskommen.TS
 

[08:00] EU-Kommissarin Reding will Veto-Recht für Mitgliedstaaten abschaffen

Die Justizkommissarin der EU Vivane Reding hat sich für eine Abschaffung des Veto-Rechtes ausgesprochen. Viele Länder drohen damit, das neue EU-Budget für 2014 bis 2020 scheitern zu lassen.

Dass die eine Diktatur wollen ist klar. Aber die Brutalität und die Offenheit, mit der sie ihre Ziele erreichen wollen, erschüttern mich (TB).

[09:30] Leserzuschrift zum blauen Kommentar oben: "Dass die eine Diktatur....."

Sie sind wirklich sympathisch und ich halte sehr viel von Ihnen Herr Bachheimer, aber solange Sie nicht verstanden haben, WER hinter den EU-Marionetten wie Barroso & Co, hinter Obama, hinter Bernake us.w. steht, tappen Sie im Dunkeln! Aber wahrscheinlich trauen Sie sich nicht, da genau hinzusehen, denn sonst würde Ihr Weltbild zusammenbrechen. Die Diktatur kommt deswegen, weil opinion leader wie Sie nicht hinschauen wollen, verstehen Sie? Die Seite ist trotzdem gut für die Menschen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team viel Erfolg!

Sehr geehrter Leser, ich danke für die Zuschrift, das Lob und die guten Wünsche. Als Redakteur muss man kurze das Thema betreffende Sätze abfeuern. Ich habe mich im obigen Kommentar auf die Meldung und auf Frau Reding bezogen. Natürlich kann ich da nicht in einige Zeilen beschreiben, wie das System und die Diktaturisierung der produzierenden Teile der Welt vor sich geht. Erst gestern habe ich einen Vortrag genau über dieses Thema gehalten. Wollte mich kurz fassen, aber um diese Thematik zu beschreiben, bedurfte es 85 Minuten.


Neu 2012-11-12:

[16:00] Der Bock ist zugleich Gärtner: Die Bankenunion wird ein Desaster

Mit den Worten von Prof. Sinn:

Wenn die EZB nun vor der Entscheidung steht, eine private Bank für bankrott zu erklären, abzuwickeln und ihre eigenen Kreditforderungen gegenüber dieser Bank abzuschreiben oder aber die Bank für sanierungsfähig zu erklären, um ihr damit den Zugang zu ESM-Mitteln zu verschaffen, ist klar, wie sie sich entscheidet. Das ist, als ob man dem Verkäufer einer Schrottkarre das Recht gibt, seinem Auto selbst die TÜV-Plakette zu erteilen.

[15:45] Aushöhlung des EU-Prinzips: Justizkommissarin Reding will Vetorecht abschaffen

Wehe der EU-Spitze passt ein Widerspruch nicht. Wegen der Veto-Drohungen mehrerer Mitgliedsstaaten zum EU-Budgetplan 2014 - 2020 will die EU das Vetorecht abschaffen und künftig mit einfachen Mehrheiten regieren. 

[13:30] Neue Richtlinie: EU will Wasserversorgung europaweit ausschreiben

Leserkommentar-DE:

Wenn das kommt werden einige wieder ordentlich absahnen, für den Verbraucher wird es bestimmt teurer bis unerschwinglich und die Qualität der Versorgung wird massiv sinken.
Wasserversorgung gehört von der öffentlichen Hand bereitgestellt, nicht von irgendwelchen Privaten! Wozu sonst brauch ich einen Staat?!

Wenn man die Privatisierungen der Vergangenheit Revue passieren lässt, bleibt nur der Nachgeschmack einer massiven Service-Verschlechterung. Der letzte Versuch einer Wasser-Privatisierung in Bolivien führte zum Aufstieg des Sozialisten Evo Morales.TS

[13:45] Leserkommentar-DE:

Mit der Wasserversorgung darf man nicht "spaßen". Wasser ist UNABDINGBAR WICHTIG für unser Leben! Das kann man nicht einfach ausschreiben wo der günstigste Anbieter zum Zuge kommt. Außerdem würde das wie schon angeklungen zu Verschlechterung der Qualität führen. DAS ist beim Wasser aber äußerst gefährlich!
Bei diesem sensiblen Gut ist eine europaweite Ausschreibung töricht.
So langsam kotzt MICH die EU NUR NOCH AN. Ich habe daher in meinem Briefpapier die Fußzeile eingefügt: "Nieder mit der EU! Freiheit für die Völker!

[14:15] Leserkommentar-DE:

Eine Privatfirma will mehr verdienen und weniger ausgeben, das verträgt sich nicht mit einer öffentlichen Aufgabe der "Daseinsvorsorge", einer originären Aufgabe des Staates. In anderen Teilen der Welt wird um Wasser Krieg geführt, aber damit kann der Wasserversorger gleich das Söldnerunternehmen "Blackwater" beauftragen (was für ein Wortspiel!)
Wenn dann alle das Wasser von einem beziehen, wird das Leitungswasser als Brauchwasser deklariert und das Trinkwasser in Flaschen extra abgegeben, wie das die reichste Familie in der Türkei macht, die Familie Sabanci.
Ich warte nur darauf, daß die Schnüffler vom Staat kommen und mir meinen Brunnen zuschütten, weil der ja nicht geprüft ist.

 [14:15] Leserkommentar-DE:

Das Problem daran ist, dass hier ein Monopol vermietet wird. Der Erwerber darf dann als Monopolist alles tun, weil der Staat die Verbraucher verkauft (vermietet) hat. Eigentlich ist das Menschenhandel gleichzusetzen. Die verantwortlichen Politiker sollten entsprechend strafrechtlich belangt werden.

[15:45] Leserkommentar-DE:

hierzu gäbe es auch einen link http://right2water.eu/de zum Unterschreiben, wenn es nicht eh schon zu spät ist, bzw. frag ich mich, ob das überhaupt was bringt.


Neu 2012-11-11:

[12:45] EU-Bankenaufsicht: Gefragt ist ein Staatsanwalt und kein Politiker

Eine schöne Aufzählung, bei welchen Katastrophen die von der Politik eingesetzten Bankenaufseher weggesehen haben.


Neu 2012-11-10:

[7:15] Warum die EU nicht gleich zusperren? Verhandlungen zu EU-Haushalt 2013 geplatzt

[09:00] Leserkommentar-DE:

Die nationalen Staaten brauchen nur kein Geld mehr für diesen Unsinn freigeben und offen über einen Termin zur Einführung der nationalen Währung zu diskutieren. So zu tun als ob diese EU eine ernstzunehmende Organisation ist, wo sie tatsächlich in der ganzen Welt als Lachnummer gilt, weil es noch nicht einmal einen gemeinsamen Ansprechpartner gibt und sich auch nicht darauf einigen könnte, selbst wenn man wollte, ist Realitätsverweigerung. In solche Spinnereien verfallen normalerweise nur einzelne Leute wie Hitler.


Neu 2012-11-09:

[15:10] Es wäre ein großer Fehler, die EU-Erweiterung jetzt zu stoppen, denn...

die Probleme in der Euro-Zone haben nichts mit der Erweiterung, sondern mit systemischen Fehlern in der Wirtschafts- und Währungsunion zu tun.

Das ist doch mal eine wirklich überzeugende Argumentation: den Mantel, der jetzt schon nicht passt, einfach noch ein paar anderen Zwangsbeglückten überstülpen.

[13:35] Zerohedge: Merkel Has A Dream

Accompanied by this drumbeat, Merkel explained her dream to the European Parliament. It was all about a big power shift from democratically elected national parliaments to European institutions. The European Commission of bureaucrats and appointed politicians would become the actual government of Europe with executive powers over national budgets. The European Council, similarly composed of bureaucrats and appointed politicians, would become an "upper chamber," she said. And she threw a bone to her listeners: the European Parliament would receive a bit more power as well.


Neu 2012-11-08:

[21:00] Cameron wird mit dem Austritts-Referendum nicht mehr lange warten können: Briten würden in Referendum für EU-Austritt stimmen

[09:00] Standard: Bankgeheimnis für ESM-Insider fällt

Umfassende Offenlegungspflichten kommen auf jene Nationalratsabgeordneten zu, die in den beiden Sonderausschüssen für Aktivitäten des Euro-Rettungsschirms ESM sitzen. Laut einem Entwurf des Finanzministeriums, der dem Standard vorliegt, müssten sie sogar " unwiderruflich bestätigen", dass für sie das Bankgeheimnis aufgehoben wird.

Da werden noch ganz andere Dinge - ausser umfassender Offenlegungspflichten - auf jene Abgeordneten zukommen, die den finanziellen Souveränitätsbruch Österreichs managen.

[09:15] brillianter Leserkommentar-AT:

Es ist so weit auf der "Insel der Seligen": die rechtlich immune Finanzdiktatur beschneidet die Immunität gewählter Abgeordneter.

[09:45] Leserkommentar-DE:

Mittlerweile paßt, glaube ich, "Insel der Bräsigen" besser zur EU samt aller ihrer Politkasper und, leider muß man es so sagen, 85% ihrer Gesellschaft.


[08:45] Leserzuschrift-DE über das Leben des französischen Hamsters

Für jeden Hamster zahlt der französische Staat 28633 Euro pro Jahr! Die EU hat Frankreich zu einer Strafe120 Millionen Euro jährlich verdonnert, weil der vom Aussterben bedrohte elsässische grosse Hamster nur mit 309 (!) Exemplaren statt mit den vorgeschriebenen 4500 Tieren zu finden ist. Das macht 28633 Euro pro fehlendes Tier.
Nicht dass ich gegen Artenschutz wäre und ich wünsche dem Hamster alles Gute nur muss man sich fragen:
1.) Haben die in Brüssel nichts anderes zu tun als 309 Hamster zu zählen ?
2.) Wer kontrolliert die Hamsterzählung ?
3.) Ist eine Strafe in dieser Höhe in irgendeiner Weise zu rechtfertigen, solange die meisten Menschen in der EU von weit weniger pro Kopf leben müssen ? Jeder (!) Franzose muss also ca. 2 Euro pro Jahr an Strafe für den blöden Hamster zahlen - jetzt wissen wir endlich warum Hollande die Steuern erhöht.

Frankreich ist 4189 Hamster short - logisch gehört das bestraft.

[09:45] Leserkommentar-DE zum Hamster:

Es ist immer ein Genuss, die EU Neuigkeiten zu lesen. Wäre denn nicht ein Grossgrundbesitzer im Forum dazu bereit mit ein paar Subventionen unseren französischen Nachbarn bei der Vergroesserung der Hamsterpopulation zu helfen? Fuer sagen wir mal 60 Mio € ! :-) sehr geehrtes Hartgeld Team, macht weiter so, stehter Tropfen hoehlt den Stein.

[10:00] Leserkommentar-DE zum Hamster:

In Frankreich betraegt der Smic ( Mindestlohn ) Salaire minimum, France, das waeren im Jahr 17108,04 Euro, die einer Person zustehen.

Des Hamsterleben (der keine Steuern und Miete etc zahlt) betraegt 28633 Euro pro Jahr!

Wenn der Wahnsinn in diesem Irrenhaus EU weitergeht, dann habe ich die Befuerchtung selbst irgendwann ,nach spaetestens 2 bis 3 Jahren durchzudrehen, trotz Vorsorge.


Neu 2012-11-07:

[11:30] Das ist nur ein Bruchteil der EU-Korruption: EU-Fördergelder: 5 Milliarden wurden falsch ausgegeben


Neu 2012-11-06:

[13:45] Der SUV-Fahrer zu EU will Autoindustrie mit 80 Milliarden fördern

Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete am Wochenende, Tajani wolle beispielsweise die Entwicklungsabteilungen von Autokonzernen aus dem EU-Forschungsbudget bezuschussen. Die Kommission schlägt für die Forschungspolitik für die Jahre 2014 bis 2020 einen Topf von insgesamt 80 Milliarden Euro vor.
Spitzenvertreter der Autoindustrie hatten die Brüsseler Behörde im Juli im mehr Hilfen für Forschung und Entwicklung gebeten. In bestimmten Bereichen wie Batterien und Hybridtechnologie sei Europa aber nicht führend und müsse besser werden.

Kommunistische Wirtschaftspolitik par excellence! Im Endeffekt werden die 80 Mrd zur Zahlung der Boni für die Manager, dem Bailout der eigenen Leasingbanken sowie für deren Fehlinvestitionen notwendig sein. Einzig richtige Massnahme und somit soziale Gerechtigkeit bestünde in der sofortigen Beendigung jeglicher Förderung, politischer Bevormundung, und Günstlingswirtschaft, der drastischen Reduzierung der Mineralölsteuern sowie insbesondere in AT, der Streichung sämtlicher Steuern auf Autos (CO2 Abgabe, Nova, USt) und einer sofortigen 100 % steuerlichen Absetzbarkeit.

Offensichtlich erwünschtes Downsizing soll zum gewünschten sozialistischen Hybrid- od. E-mobil führen. Ob damit die europäische Automobilindustrie zu retten ist, darf bezweifelt werden. Bei dem Kaufkraft bedingten Einbruch der Absatzzahlen können Chinesen und Inder immer noch besser preislich gegensteuern, als die EU mit ihrem neuesten Hybridmist.

Die EU ist eben eine sozialistische Organisation. Gut, dass der SUV-Fahrer mit seinem Monster zumindest einmal verbal über diese Taugenichtse drüberfährt.WE.
 

[08:15] Abweichler unerwünscht: EU droht Schottland - Nationale Unabhängigkeit ist nicht zeitgemäß

Schottland will 2014 in einem Referendum über die Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien entscheiden und hat dafür auch die Zustimmung David Camerons erhalten. Der Chef der schottischen Regionalregierung, Alex Salmond, wies in Folge dessen mehrfach darauf hin, dass ein unabhängiges Schottland automatisch in die EU aufgenommen werden würde. Nun hat auch Herman Van Rompuy dieser Erwartung eine Absage erteilt.


Neu 2012-11-05:

[13:15] Krise? Welche Krise: EU-Beamte sollen bis zu 8,8% mehr Gehalt bekommen

Austerität bleibt ein Fremdwort in Brüssel.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Ist doch die realistische Inflationsrate in der EU, und die müssen es ja wohl wissen. Also real keine Einkommenserhöhung.....


[8:30] Einfach unersättlich:
Europäisches Patentamt will Mitarbeitern Boni zahlen

Leserkommentar von Werner zu diesem Artikel:

DAS REICHT DEN GEFRAESSIGEN KORRUPTEN STAATSDIENERN NOCH IMMER NICHT=UNKUENDBARKEIT,EXTREME FRUEHPENSIONEN,HOHE GEHAELTER OHNE LEISTUNGSDRUCK,EXTREME URLAUBSZEITEN,EINKAUFSVERGUENSTIGUNGEN WAEHREND DER ARBEITSZEIT,FREIE HEILFUERSORGE,VERSICHERUNGSBONUSSE UND UND UND.JETZT NOCH DAZU BONI OHNE LEISTUNG.DIESER ITAKER GEHOERT IN DAS NAECHSTE IRRENHAUS ODER WEGEN DIEBSTAHL VON STAATSGELDERN FUER DEN REST SEINES LEBENS HINTER GITTER.UNGEHEUERLICH WAS FUER VERBRECHER IN EG FUEHRUNGSPOSITIONEN KOMMEN OHNE JEGLICHE VORAUSETZUNGEN FUER DEN JOB.


Neu 2012-11-03:

[10:00] Mehr Flak aus England: If EU were a company, its chiefs and CEOs would be in jail - MEP

[10:15] Leserkommentar-DE: Irrtum!

Die EU ist ein Unternehmen, besser gesagt, ein faschistischer Korporatismus, und es wird selbstverständlich keiner der CEOs in den Knast gehen.
Oder sind Corzine und Co schon im Knast? Hab ich da was verpaßt?


[09:45] Splendid isolation: London isoliert sich mit Vetodrohung gegen EU-Budgetpläne

Das ist die Perspektive vom Kontinent. Cameron ist aber auf der Insel mit rebellierenden Parteigängern konfrontiert, die Nigel Farages Positionen aufgreifen.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Es sollte den restlichen EU-Mitgliedern vor allem darum gehen, die britischen Sonderkonditionen zu den üblichen zurückzuführen. Wenn GB das nicht will, raus mit diesen Störenfrieden.


[08:45] Streit ums EU-Budget: Merkel attackiert Cameron und Hollande

Da wollen Frankreich und Grossbritannien einmal sparen und dann ist das Merkel auch nicht recht.


Neu 2012-11-02:

[09:45] Die totale Banken-Planwirtschaft der EU: EZB soll künftig Bankmanager feuern können

Schön langsam schafft die EZB einen geschlossenen Geld-Kreislauf in dem sie an allen wichtigen Punkten das alleinige Sagen hat. Geld bekommen dann in der Krise wohl jene Banken, die den besten Draht zu den EZB-Aufsehern haben. Mit Marktwirtschaft hat das alles nichts mehr zu tun.TS

[10:30] Leserkommentar-DE:

Das ist wohl der Griff von Goldman Sachs nach der Kontrolle über Europas Banken. Dann ist GS die Bankenaufsicht Europas! Viel Spaß!


Neu 2012-11-01:

[8:15] Leserzuschrift-DE zu Cameron verliert Abstimmung über EU-Haushalt

In Großbritannien ist der Streit um den EU-Haushalt eskaliert: Im Unterhaus rebellierten Dutzende Abgeordnete der eigenen Partei gegen Premier David Cameron. Er soll in Brüssel eine Kürzung des Budgets durchsetzen - gegen die Mehrheit der Partnerländer. Damit droht der nächste EU-Gipfel zu scheitern.

Damit scheint der nächste EU-Gipfel schon vor Beginn gescheitert zu sein !

Das langsame Sterben des „Eliteprojekts" EUdSSR geht somit in die nächste Runde, das Gegacker der EURO-Hühner wird immer lauter.

Cameron muss jetzt entscheiden, was ihm wichtiger ist: die Macht in der eigenen Partei oder die EU. Er wird sich für seine Macht entscheiden und gegenüber den EU ultrahart auftreten. Möglicherweise gesteht ihm die EU nach dem immer noch geltenden Thatcher-Rabatt noch einen Cameron-Rabatt zu, oder es kommt zum britischen EU-Austritt.WE.


Neu 2012-10-31:

[18:00] Streit spitzt sich zu: Frankreich droht mit Veto gegen EU-Budget

Der Budget-Vorschlag der zypriotischen EU-Ratspräsidentschaft hat einen Streit unter den EU-Ländern entfacht. 50 Milliarden Euro seien zu wenig, klagen Schweden und Großbritannien. Aber auch die Frage, wo gekürzt werden soll, droht den die Genehmigung des EU-Budgets platzen zu lassen.

Das fröhliche Schachern geht weiter...

[11:30] Genug gezahlt: Deutschland blockiert Billionen-Etat der EU

Deutschland fordert eine Reduktion der Ausgaben um mindestens 100 Milliarden Euro, die Briten wollen sogar noch härter sparen.

[08:15] Think Tank: EU ist auf dem Weg zur bürokratischen Planwirtschaft

Wenn die EU-Regierungen noch mehr Souveränität an die EU abtreten, müsse sich Deutschland dafür die Legitimation vom Volk holen, fordert Michal Wohlgemuth, Direktor von Open Europe Berlin. Sowohl auf europäischer Ebene als auch in Deutschland herrsche ein erhebliches Demokratiedefizit.

Ein Referendum wäre nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Union notwendig. Aber das fürchten die Machthaber zurecht. Heute würde es wohl kaum mehr eine Mehrheit für weitere Integration geben, da dies jetzt in erster Linie eine Schuldenvergemeinschaftung bedeuten würde.

[12:45] Leserkommentar-DE:

Man muß schon sehr wohlgemut sein um an den Osterhasen zu glauben. Der Herr glaubt doch nicht ernsthaft daß man vor der Umsetzung der EU-Diktatur die Bahnfahrkarte am Bahnhofsautomaten zieht?


[08:15] Unabhängigkeit: EU will Katalonien und Schottland nicht automatisch anerkennen

Dabei stellt sich eher die Frage, ob die potentiellen Sezessionisten überhaupt in die EU wollen.


Neu 2012-10-29:

[08:45] Stoibers Schildbürgerstreich: EU-Chefberater zum Bürokratieabbau will ein neues Amt in Brüssel schaffen

Hat denn der Brüssel-Moloch keine anderen Ideen, als Öl ins Feuer zu giessen? Offenbar inspiriert von der EZB, die Schulden mit Schulden bekämpfen will, möchte Stoiber jetzt ein Amt zum Bürokratieabbau installieren.TS


Neu 2012-10-28:

[8:30] UK: zurück zur Freihandelszone: Cameron spielt mit dem Feuer

Großbritanniens Premier David Cameron will weniger Europa – aber seinem Land die Vorteile des Binnenmarktes sichern. Ein Spiel auf Zeit.

Ohne seinen EU-gläubigen Koalitionspartner hätte Cameron das Austrittsreferendum vermutlich schon angesetzt, denn der Druck dafür in seiner eigenen Partei ist enorm. Man möchte zurück zu einer Freihandelszone, ohne die alles regulierende EU-Diktatur.


Neu 2012-10-27:

[14:15] Die EU-Bürokraten möchten, dass sich die Ratten vermehren: Giftköder nicht mehr frei verfügbar

[15:30] Dr.Cartoon: Nein, die EU-Büro-Ratten fürchten, das man ihnen das Gift ins Essen mischt!

[17:15] Leserkommentar-DE:
sehr warscheinlich hat man in Brüssel den heutigen Bericht auf NTV gesehen. In Kambodscha und Vietnam werden Ratten scheinbar als Delikatesse in großen Mengen gegessen. Sehen wir das doch als eine Art von Krisenvorbereitung. Die Eurokratten wollen lediglich  vermeiden, dass unsere zukünftige Nahrung vergiftet wird. Ich bin gespannt, wann das erste Rattenrestaurant in Brüssel eröffnet. Bürog-Ratten gibt es ja dort schon mehr als genügend.
 

[8:15] Video: Nigel Farage-Another EU Beat Down


Neu 2012-10-25:

[18:15] EUdSSR 2.0: Auslobung von Denunziantenprämien

Nach dem Willen der EU-Kommission sollen die EU-Mitgliedstaaten künftig finanzielle Anreize für Informanten ausloben, deren Tipps zur Ergreifung von Wirtschaftsstraftätern führen. Zuletzt gesehen im 3. Reich und in der DDR. Das ist alles nur mehr widerlich.TS

[13:45] Prof. Schachtschneider: Der Euro muss gerettet werden, damit man den Europa-Bundesstaat durchsetzen kann (Video)

Schachtschneider zeichnet in 4 Minuten ein plausibles Bild, wie die EU unter Umgehung von Volksbefragungen den europäischen Superstaat durchsetzen will. Hier sollten bei 500 Millionen Europäern die Alarmglocken klingeln.TS

[14:00] Leserkommentar-DE:

Eigentlich bin ich fast schon ein bisschen stolz darauf, von den jahrelangen Alarmglocken schon einen Gehörschaden zu haben.
Nicht zuletzt auch durch Hartgeld.com!

[09:30] WIRKLICHE BREAKING NEWS Leserzuschrift-AT: must read 

während den akteuren des esm soeben umfassender rechtlicher schutz vor späterer strafverfolgung eingeräumt wurde, soll die rechtliche immunität von gewählten abgeordneten in u.a. deutschland und österreich (weiter) eingeschränkt werden. ziel ist es, diese strafrechtlich belangen zu können, wenn sie informationen über eurorettungsmaßnehmen öffentlich machen.

ich weiß, es klingt unglaublich, ist aber so. sie kauen aber noch dran, wie sie das möglichst "ohne wellen" über die bühne bringen können.

konkret geht es darum, dass in vier euro-staaten parlaments-unterausschüsse mit maßnahmen des esm befasst werden müssen, u.a. in deutschland und österreich. in österreich sind es zwei. einer der ausschüsse tagt geheim, der ausschuss, der sich mit den "sekundärmarkt"-operationen des esm befasst, also mit dem aufkauf
(alter) staatsanleihen.

begründet wird die geheimhaltungspflicht damit, dass mit solchen informationen gegen die esm-aktionen spekuliert/ein illegitimer gewinn erzielt werden könnte.
das argument für die abschaffung/einschränkung der immunität der abgeordneten in dem ausschuss lautet nun folgendermaßen: "wenn sie immun sind, können wir sie nicht belangen, wenn sie informationen weitergeben.
daher müssen wir ihre immunität abschaffen, um sicherzustellen, dass sie nicht quatschen."

Diese Nachricht klingt schier unglaublich und ist mental kaum zu erfassen. Der Zusender der Nachricht ist mir (TB) jedoch persönlich bekannt, ein absoluter Wirtschaftsexperte und Realist, der sich sicher nicht nur auf Gerüchte verlässt - daher sehr Ernst zu nehmen!!!! 

[10:00] Leserkommentar-DE:

Im Brüssler Politbüro geht es ums nackte Überleben. Da darf man doch ein "bischen undemokratisch" sein!?

NEIN!

[11:00] Leserkommentar-DE:

Die Herren in Brüssel mögen sich vielleicht psychisch (rechtlich) immunisieren können, physisch eher nicht.


Neu 2012-10-23:

[14:30] Budgetverhandlungen: 7 Beispiele, wofür die EU ihr Geld ausgibt

Eisbären, Museen, Zuckerfabrik. Was hat das mit den Kernaufgaben zu tun?

[11:00] Nein, die EU ist eine Dikatur: Britischer Außenminister: EU hat ein Demokratiedefizit

Bei einem Treffen mit Außenminister Guido Westerwelle in Berlin forderte sein britischer Amtskollege William Hague, wieder mehr Entscheidungen in die nationalen Parlamente zu verlegen. Derzeit sei die Union demokratisch nicht nachhaltig..

Was steckt dahinter: die Briten würden aus der EU austreten, sobald ein Referendum angesetzt wird. Die nationale Politik muss sich dem anpassen. Der Stern der EU sinkt eindeutig.
 

[8:00] Heute schon richtig gelacht? Schlechtes Image: EU startet millionenschwere PR-Kampagne

Die geplante EU-Kampagne „Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger" soll den Bürgern die EU näher bringen. Bis zu 1,75 Millionen Euro werden dafür ausgegeben. In Zeiten des Sparkurses ein originelles Unterfangen.

Das wird bei dieser bürokratischen Diktatur nicht viel helfen, die Sowjetunion hatte auch ein schlechtes Image. Der Friedensnobelpreis gehört wohl auch zu dieser PR-Kampagne.


Neu 2012-10-22:

[11:45] Streit über Mersch-Nominierung: EU-Parlament will EZB an die Kandare nehmen

Der Streit über die Nominierung des luxemburgischen Notenbankers Yves Mersch für das EZB-Direktorium zeigt, dass das EU-Parlament mehr Kontrolle für die EZB will.

[09:00] Zerfallende EU: Eklat zwischen Merkel und Cameron droht

Deutschland könnte nach FT-Informationen den für November geplanten EU-Haushaltsgipfel platzen lassen. Grund: Der britische Premierminister David Cameron will um jeden Preis eine Erhöhung der Ausgaben verhindern - und jeden anderen Beschluss mit einem Veto verhindern. Kanzlerin Angela Merkel pocht auf Kompromissbereitschaft.

[08:00] Europarat: EU ist vom Zerfall bedroht

Der Friedensnobelpreis für die EU war nicht ganz ohne Hintergedanken. Vielmehr handelte es sich dabei um einen Appell, die EU nicht auseinanderbrechen zu lassen, sagte der Generalsekretär des Europarats. Ihm ist die Auszeichnung auch größtenteils zu verdanken, ist er doch auch Vorsitzender des Nobelkomitees.

Die EU hat sich den Friedensnobelpreis also quasi selbst überreicht. Ganz wie in ihrer täglichen Politik.TS

[08:45] Leserkommentar-DE:

Und im naechsten Jahr bekommen dann die neu gegruendeten ESM-Truppen den Friedensnobelpreis, weil sie ueberall in Euroland fuer Recht und Ordnung sorgen, indem sie durch aeusserst rigoroses Durchgreifen fuer Angst Schrecken in der Bevoelkerung sorgen und nicht zuletzt durch Ausgangssperren fuer leere Strassen gesorgt haben.

Das EU-Heer heisst Frontex.TS


Neu 2012-10-21:

[20:00] Cartoon: EU-Tankanzeige

[15:15] Zeichensprache: You thought the whole 'EUSSR' thing was over the top? Have a look at this poster

For three generations, the badge of the Soviet revolution meant poverty, slavery, torture and death. It adorned the caps of the chekas who came in the night. It opened and closed the propaganda films which hid the famines. It advertised the people's courts where victims of purges and show-trials were condemned. It fluttered over the re-education camps and the gulags. For hundreds of millions of Europeans, it was a symbol of foreign occupation. Hungary, Lithuania and Moldova have banned its use, and various former communist countries want it to be treated in the same way as Nazi insignia.

Wenn die politischen und regulatorischen Massnahmen, die man ersinnt, nichts nützen so muss man einfach ein Zeichen setzen. Dies hat die EU-Diktatur nun getan. Eindeutiger gehts nicht. Mir (TB) wird übel.

[15:45] Leserkommentar-DE:

...hat doch schon Leon Trotzki (der dritte im Bunde neben Lenin und Stalin) in seinem Aufsatz „Europa und Amerika" )Link: http://www.marxists.org/deutsch/archiv/trotzki/1923/06/vse.htm) die Schaffung der „Vereinigten Staaten von Europa" als Voraussetzung für den Sieg des Marxismus in Europa bezeichnet.


Neu 2012-10-20:

[19:15] Für alle, die die EU-Diktatur noch nicht genug hassen: EU verbietet Hobbygärtnern Saat-Tausch

Seit Jahrtausenden haben Bauern aber auch Saatgut aus ihrer Ernte aufbewahrt, verbessert, getauscht und wieder ausgebracht und Hobbygärtner haben Pflanzensamen über den Gartenzaun weitergereicht. Das könnte nun beides verboten sein. Geht es nach der Novelle der EU-Erhaltungssortenrichtlinie, die mit 1. Mai in Kraft getreten ist, sind für den Tausch von Saatgut – das im Sortenregister eingetragen ist – hohe Verwaltungsstrafen vorgesehen. „Wir haben bei Lebensminister Berlakovich eine Petition eingereicht, damit Österreich von der Umsetzung der Novelle absieht. Es geht uns hier ums Prinzipielle. Der Tausch bzw. die freie Weitergabe von alten Sorten darf für Private einfach nicht eingeschränkt werden", sagt Bernd Kajtna, Geschäftsführer-Stellvertreter von Arche Noah.

Monsanto & co lassen grüssen. Nur genügend aufregen, dann ändert sich etwas.

[20:00] Dr.Cartoon:
Man sollte diesen EU-Schwachköpfen den Sperminen-Tausch mit dem weiblichen Geschlecht verbieten, damit sich diese nicht fortpflanzen können!
 

[8:45] So ist es richtig: David Cameron threatens to veto EU budget unless Brussels sacks staff

David Cameron has vowed to get "tough" with Europe, as he threatened to veto the EU budget unless it sacks staff and cuts the pay of 4,000 officials on six-figure salaries.

Ja, weg mit den überbezahlten, diktatorischen EU-Bürokraten. In Wirklichkeit kommt das in UK gut bei den Wählern an.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift: EU Hymne - The Fools - Psycho Chicken (1980)

Eine Europahymne gibt es ja schon "Freude schöner Götterfunken"

aber wie wäre es mit einer EU Hymne

Die Hymne der verrückten Euro-Retter...WE.


Neu 2012-10-19:

[13:45] Eitelkeit made in EU: Drei EU-Präsidenten nehmen Auszeichnung entgegen

Laut neuesten Meldungen sollen alle 27 EU-Regierungschefs den Friedensnobelpreis entgegennehmen, nicht nur die drei "Präsidenten" der EU. Diese EU ist ein Affenzirkus der Eitelkeiten ohne Ende. Hoffentlich endet dieser Zirkus bald.WE.
 

[12:00] Langsam reichts! Welt: EU nimmt den Tschechen die echte "Butter" vom Brot

Was ist Butter, was Margarine? Und welche Produkte verdienen diese Bezeichnungen? Die Bürokraten in Brüssel haben andere Vorstellungen als die Tschechen. Die fühlen sich nun im Nationalstolz verletzt.

Jene Bürokraten, die das entschieden haben sollten mit dem tschechischen Streichfett eingeschmiert und durch Europa gezogen werden. Und durch Tschechien ohne Fettschmiere.

[11:30] DWN: EZB wird alle europäischen Banken beaufsichtigen

Nach großen Worten im Vorfeld des Gipfels folgten kleine Schritte in Richtung Bankenunion. Der Start der Bankenunion folgt nach deutschem Wunsch seinem langsamen Tempo, im Gegenzug müssen aber alle Banken unter die Aufsicht der EZB.


[11:30] DWN: EU greift in die Trickkiste

Am ersten Tag des EU-Gipfels hielten sich die Überraschungen in Grenzen: Bis Ende des Jahres sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Einführung einer Bankenunion abgeschlossen sein. Mit diesem Kompromiss hat die EU tief in die Trickkiste gegriffen und zwischen den gegensätzlichen Positionen von François Hollande und Angela Merkel vermittelt. Wann genau die Bankenunion ihre Arbeit aufnehmen kann, ist jedoch noch nicht klar.

Je später desto besser für alle. Braucht kein Schw.....,  eine weitere Kontroll- Regulierungs oderwasweißich-Behörde!

[11:45] Leserkommentar-DE:

Und während die EU-Affen-Herde eine Bankenunion plant, ruft der Focus indirekt dazu auf, sich Gold zu kaufen und damit dem System (inkl. Banken, Bankenunion, EU, EZB etc.) den Stinkefinger zu zeigen.

[08:15] DWN: EU-Gipfel - ESM reicht nicht für Euro-Rettung

Die Regierungen wollen versuchen, den Hilfsbetrag für ein weiteres Bailout an Spanien auf höchstens 100 Milliarden zu begrenzen. Am besten gerade so viel, dass es reiche, die EZB zum Anleihenkauf zu bringen, so ein Beamter. Sie hoffen dadurch, ihre eigenen Parlamente zu einer Zustimmung zu einem neuen Rettungspaket bewegen zu können.

Nachdem Hebel für den ESM nicht ausreicht, wird dann wohl ein weiter Kraftverstärker wie der Flaschenzug kommen müssen. Dieser würde sich aber auch hervorragend dafür eignen, die Flaschen aus Brüssel endlich abzutransportieren.


Neu 2012-10-18:

[19:00] War nicht anders zu erwarten: Reform der Bankenaufsicht spaltet den EU-Gipfel

Der finnische Notenbankgouverneur macht mit seinem Vorstoss für eine Bankentrennung a la Glass-Steagall den vernünftigsten Vorschlag und erntet damit Kritik aus dem Bankensektor. Logisch. Wer würde es freiwillig nehmen lassen, mit dem Geld der Kunden zu spekulieren und im Fall von Verlusten von der öffentlichen Hand gerettet zu werden.TS

[10:15] Das will Deutschland beim EU-Gipfel: Der deutsche Euro-Alleinherrscher

[11:00] Der Einzeiler: Eine Führernation also.

[12:00] Leserkommentar-DE:

Was ist so verkehrt, wenn einer der Führung übernimmt? Nichts !
Es ist schon merkwürdig, wie "allergisch" die Menschen auf das Wort Führung reagieren.
Einerseits wollen alle Euro-Staaten, dass bei ihnen Milch und Honig fließt, wie in Deutschland, Österreich, Holland etc., doch dorthin wollen sie nicht geführt werden. Sie wollen, dass man ihnen noch Milch und Honig vorbei bringt, denn der Weg dorthin ist beschwerlich.
Insofern kann ich nur sagen, die, welche nicht geführt werden wollen, können zurück bleiben. Doch dann sollen sie selbst eine Alternative vorschlagen und die Führung übernehmen, oder aber auf Milch und Honig verzichten, ohne danach zu gieren ! Das Ablegen der Gier gelingt nur einer Minderheit.

[12:45] Leserkommentar-CH:

Das will nicht Deutschland, sondern diejenigen welche Deutschland immer und immer wieder in den Dreck gestossen haben. Deutschland wird nur zu einem Soldaten der in einem Bootcamp psychisch total auseinander genommen wurde und jetzt zu einem willenlosen Befehlsempfänger / "Führer" gemacht wurde. Nur das Bootcamp was bei einem Soldaten ein paar Monate dauert, dauert bei Deutschland nun schon bald 100 Jahre ...

[13:00] Leserkommentar-DE:

Deutschland führen?
Niemals!
Die haben es jetzt dahingebracht, daß Deutschland gewisse Forderungen stellt, nach Einrichtung gewisser Posten.
Wenn man dann mit viel Theater alles eingerichtet hat, und ein paar deutsche Parteischranzen sich schon den Sabber abwischen, dann wird man feststellen, daß alle strategischen Posten mit Macht ausschließlich an Goldman Sachs Funktionäre französisch/italienisch/britisch usw. Herkunft verliehen werden!
Allerhöchstens bekommt der Gollum einen Pseudoposten, für sein Ego, da der eh immer gegen DE und für die Anderen spricht und entscheidet.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Das ist vergleichbar mit einem intelligenten Zwerg und einem dummen Riesen. Der Zwerg ist die Elite, der Riese ist das Volk. Der Zwerg führt den Riesen. So ist ein jeder Staat aufgebaut. Nun gibt es kleine (schwächere, kleinere Riesen) Staaten und große (stärkste, größte Riesen) Staaten. Das Ziel der Elite, welche große Riesen anführt ist immer die Weltherrschaft. Dieses Modell kann man auf alle Staaten anwenden, siehe z. B. die USA, welche Weltherrscher spielen. Das Volk, die Masse ist nur der geführte Riese, unter deren Namen es läuft. Gleiches gilt für China, Russland, Deutschland etc. Lediglich die Elite hat Ambitionen auf Weltherrschaft. Die Riesen wollen alle nur eines, sie wollen in Ruhe leben.


[09:15] Verstösst EZB-Bankenaufsicht gegen EU-Verträge? ECB Bank Supervisor Board Illegal Under Current Treaties


Neu 2012-10-17:

[17:45] Pensionskrise auch in Brüssel: 8 Länder fordern Kürzung der Renten für EU-Beamte

Die Krise erreicht ihre Verursacher. Die Eurokraten drohen mit Streik, sollten ihnen all die Privilegien gekürzt werden wie sie es von allen anderen Defizitsündern fordern.

[16:15] Hier kommt der nächste Kommissar: EZB: EU-Behörde soll bei nationaler Fiskalpolitik eingreifen können

Und bald liegt alle Macht in Brüssel. Es stellt sich die Frage, welche Behörde dem EZB-Gouverneur vorschwebt. Denn der Eingriff in die Budgetsouveränität ist ja schon dem ESM erlaubt. Wozu braucht der Moloch also noch ein weiteres Amt? TS

[12:30] Der britische EU-Austritt kommt: "Reisende soll man nicht aufhalten"

[11:15] Weil die Türkei nicht aufgenommen wird: Türkischer Minister: „Die EU ist die scheinheiligste Organisation der Welt“

[11:15] Neuer EU-Irsinn: EU-Irrsinn: Nach dem Glühbirnen-Verbot nun auch eine Beschränkung für Grafikkarten?

Leserfrage: Wie lange müssen wir diesen Wahnsinn noch ertragen?

Antwort: bis der Euro untergeht, dann geht die EU mit unter.
 

[8:15] Peter Ziemann zu Gollums neuen Machtphantasien: Schäubles Entscheidungsschlacht um die EU-Diktatur

Der Kern: Schäuble will OVerlord sein, oder diesen kontrollieren - AEP: Germany shocks EU with fiscal overlord demand


Neu 2012-10-16:

[17:00] EUGH-Urteil: Keine Reisefreiheit für EU-Staatsoberhäupter in ihrem Europa

Wenn das auch für die EU-Mandarine gilt, wird van Rompuy bald mit einem stark reduzierten Reisebudget auskommen. Ob Gauck auch schon Angst hat?

[16:30] Demokratie gab es in der EU noch nie: Europe Has Another Big Crisis, And It's MUCH Bigger Than Sovereign Debt

Eine schöne Zusammenfassung der demokratischen Defizite in der EU. So als hätte es nie einen Kampf für Demokratie und Bürgerbeteiligung gegeben, arbeitet die EU weiter auf einen Super-Staat unter Kontrolle der Brüsseler Mandarine hin.

[16:00] Die nächste Streiterei im "vereinten" Europa: Deutschland lehnt Euro-Budget ebenfalls ab

Das sind nur politische Finten. Die Merkel-Regierung will sich damit einen Ausweg zu den Eurobonds schaffen, bei der sie das Gesicht wahren kann.

[15:30] Jetzt will die EU an die Mafia-Vermögen: Equipping the EU to tackle the mafia

Ob der EU-Staatsanwalt auch die eigene Organisation wegen Ausplünderung seiner Mitglieder anzeigen wird? Und welche Agenden wird er nach seiner Installierung noch übertragen bekommen?

[16:00] Leserkommentar-DE:

Jeder der Begriffe wie "EU-Staatsanwalt", EU-Beamte, EU-Gericht, EU-Gerichtshof verwendet, der spielt den EU-Eliten in die Hände. Die EU ist kein Staat! Also kann die EU weder Staatsanwälte noch Beamte beschäftigen. Auch Gerichte sind staatliche Einheiten. Folglich kann die EU keine Gerichte haben. Solange die Masse diese Begrifflichkeiten nicht klar stellt, solange fährt sie mit der EU in eine Diktatur.
Da könnte man auch gleich sagen, Goldman-Staatsanwalt oder JPMorgan-Gericht.

[14:30] Also doch 2 Europas: EU will eigenes Parlament für die Euro-Länder

Komisch. Während die Internationalisten in der EU die Nationalstaaten abschaffen wollen, zeichnen Juncker, Barroso und Draghi Blaupausen für ein Europa der 2 Geschwindigkeiten und konterkarieren damit ein geeintes Europa. Wir sind gespannt, ob auch diesmal wieder die Wähler von der Mitsprache ausgeschlossen werden sollen. Denn darum geht es bei den EU-Verträgen wirklich: Sollten sie je Verfassungsrang bekommen, müsste man darüber 500 Millionen Europäer abstimmen lassen. Das wollen die EU-Eliten jedoch nicht, weil sie da die Rechnung für den gescheiterten Euro präsentiert bekommen würden.TS

[15:00] Leserkommentar-DE:

Ja sicher, noch eine Riesenherde wildgewordener, oberwichtiger Parasiten aus allen möglichen Parteipflegeheimen durchfüttern.
Warum demokratisieren die Amis eigentlich nicht Brüssel und die EU?
Bei anderen Ländern sind die weit weniger zimperlich mit der Beseitigung parasitärer Diktatoren.
Achja, ich vergaß, wir sind noch dollargläubig, also beim Spielchen gute Diktatur-böse Diktatur geduldet.

[15:45] Leserkommentar-DE: Demokratisierung mittels Bombardierung

Man sollte vorsichtig mit seinen Wünschen sein, die könnten auch mal in Erfüllung gehen. Demokratisierung mittels Bombadierung richtigt sich nämlicher IMMER gegen die Zivilbevölkerung, um diese dazu zu bringen, sich seiner Führer zu entledigen. Das kann man jetzt in Nahost beobachten, genau wie es früher schon der Fall war. Meine Eltern haben mir mal erzählt, das sie bei Luftangriffen bibbernd im Keller gehockt und gebetet haben: lieber Ami fliege weiter nach Berlin, denn da haben sie alle Ja geschrien.
Die Gebete haben nicht geholfen, diese Großstadt wurde völlig in Schutt und Asche zerlegt, das Haus meiner Grosseltern durch Volltreffer von Bandbomben vernichtet. Es blieb nur noch ein wenig persönliche Habe übrig, halt das was man pro Person so im Koffer in die Luftschutzkeller mitnehmen konnte. Mir reichen die Erzählungen und Bilder völlig, ich muss das nicht selber erleben. Von daher sollten wir andere Wege finden diese Diktatoren zu beseitigen, bevor es zu so etwas kommt. Und das wird es in der einen oder anderen Form, wenn das Problem nicht anderweitig gelöst wird.


[14:15] Finnischer Regierungschef: Eigenes Budget für Eurozone spaltet Europa

Schäubles Super-EU-Pläne stossen bereits auf ersten Widerstand.

[14:00] Schäuble will mehr Macht nach Brüssel transferieren: Masterplan für den Euro benötigt Änderung der EU-Verträge

Im Tandem mit der Bundeskanzlerin gibt Schäuble die nächsten Schritte auf dem Weg in die Vereinigten Staaten von Europa bekannt. Ein EU-Währungskommissar soll ähnlichen Handlungsspielraum haben wie der Wettbewrrbskommissar und die EU-Mitglieder sollen ihre Haushalts-Souveränität an Brüssel abgeben.
Noch ist das alles Zukunftsmusik, weil es dazu neuer Änderungen der EU-Verträge bedarf. Da müsste aber Grossbritannien mitstimmen.

[14:30] Leserkommentar-DE:

Dem Gollum brennt natürlich ein bisschen die Zeit unter den Klauen, ähh Nägeln.
Hat er doch genau vor einem Jahr den Bankstern versprochen, in 24 Monaten den Bankenfaschismus unter Leitung von Goldman Sachs manifestiert zu haben, die Nationalstaaten abgeschafft zu haben.
Nun, die Hälfte der Zeit ist rum, er ist einige Schritte weitergekommen.
Aber der richtige Kick fehlt noch, den will er seinen Mäzenen doch noch liefern.


[12:45] Boehringer: Die vollpolitisierte und vollmoralisierte Ökonomie (II)

Ebenso wie der Friedensnobelpreis vor einigen Tagen eine fast unverblümte mediale Unterstützung der kriminellen und rechtswidrigen Euro-„Rettungs"aktionen war, dient der nun verliehene Wirtschaftsnobelpreis genau demselben Zweck: Den konkreten Kritikern der ESM- und EZB-Eingriffe soll ebenso der inzwischen errungene logische, ideologische, ökonomische, wissenschaftliche und moralische Sieg entzogen werden wie den generellen Kritikern der Markt- und damit Menschen-feindlichen planwirtschaftlichen Makroklempnerei!


Neu 2012-10-15:

[19:00] Der britische Rückzug aus der EU beginnt: Anti-Europa-Stimmung in UK: Briten wollen Abkommen aufkündigen

Innenministerin Theresa May sagte am Montag im britischen Parlament, die Regierung werde wohl eine Reihe von Abkommen im Bereich Justiz und Strafverfolgung mit den europäischen Partnern aufkündigen.

Nur das Austritts-Referendum ist noch nicht angesetzt. Wie es ausgehen wird, wissen wir. Austritt aus der EU-Diktatur.
 

[16:00] Finnland: Eigenes Budget für Eurozone spaltet Europa

Beim EU-Gipfel diese Woche wird das „Eurobudget" ein zentrales Thema sein. Während die Befürworter hoffen, damit die Eurokrise zu lindern, warnen die Kritiker vor den Auswirkungen auf die gesamte EU. Der finnische Ministerpräsident befürchtet etwa eine Spaltung zwischen EU und Eurozone.

Bei der ganzen Krisenhaftigket der letzten Zeit etwas aus dem Blickwinkel geraten: das fröhliche Schachern um die Steuerkohle (diesmal für den Zeitraum 2014-2020) ist wieder angesagt.

[08:30] Europäische Bankenaufsicht: Draghi will EZB zur Mammutbehörde ausbauen

Mit aller Macht will Draghula die EU-Finanzdiktatur ausbauen, stösst aber dabei vor allem in Deutschland auf heftigen Widerstand, weil die deutschen Sparkassen dahinter einen Zugriffsversuch auf die deutschen Spareinlagen vermuten.TS


Neu 2012-10-14:

[20:45] ESM? Halleluja! Lasst uns feiern!

Nicht nur Länder und Banken zeigen sich höchst bedürftig, bald auch Autobauer, Apotheker, Hotelliers, Airlines, das Klima und später auch der Mars selbst. Gerüchten zufolge werden die Geldspritzen in der kommenden Woche als Rauschmittel aus der offiziellen Drogenliste gestrichen und sämtliche Steuern dann in Geldspritzen-Beschaffungsmaßnahmen umbenannt. Darauf einen Friedensnobelpreis! Der arme Herr Nobel..

Nobel geht die Welt zu Grunde - die armen Europäer!

[20:30] VIDEO:'Elected leaders in Italy, Greece replaced by Eurocrats'

Im Prinzip leider richtig es ginge aber auch Goldman Sachs statt Eurocrats!

[20:00] Handelsblatt: Friedensnobelpreis - Es hat verdammt gut getan!

Der Friedensnobelpreis für die EU ist ein Preis für alle Europäer. Und er ist verdient. Denn die EU ist mehr als nur eine Idee; sie ist eine Vision von einer friedlicheren Welt. Die Perspektive einer EU-Beamtin.

Schon klar - aber uns hats nicht gut getan, zu erkennen, dass man vor gar nichts mehr zurückschreckt.

[20:45] Leserkommentar-DE:

Der Euro-Raubzug an den Bürgern ist quasi ohne einen Schuss über die Bühne gegangen.
Eine wahrhaft meisterliche Leistung -BIS JETZT!! Aber "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!!

[10:30] Dieses korrupte Armenhaus brauchen wir wirklich nicht in der EU: EU empfiehlt Albanien für Beitritt

Aber der Erweiterungsapparat der EU will seine Jobs behalten, und: Befehle an Beitrittskandidaten geben können.


Neu 2012-10-13:

[13:45] Video: 'Monsanto & Frankenstein next!' Max Keiser destroys 2012 Nobel Peace Prize

[7:45] Jetzt streiten sie schon, wer den Preis übernehmen soll: Nigel Farage: Nobelpreis für EU ist eine Schande

[7:45] AEP: The wrong Europe wins the Nobel Peace Prize

[10:30] Am Ende des Tages treffen sich in Oslo zwei abgewirtschaftete Institutionen, die nur zu bedauern sind: Der Preis des Nobelpreises

[10:30] Warum der Nobelpreis an dir EU vergeben wurde: „Der Wille Alfred Nobels wird völlig missachtet“

"Nie war es so klar, dass die norwegische politische Elite den Preis für ihre eigene Zwecke übernommen hat."

[13:00] Leserkommentar-DE - Satire zum Nobelpreis:

persönliche Ablehnungen des Norwegerpreises und Verlinkungen zu den Kommentaren des Herrn Farage werden Sie sicherlich schon genug bekommen haben, aber ich finde, Sie sollten auch noch einmal die Nobelpreiswelle würdigen, die da über Europa und insbesondere Deutschland hereingebrochen ist:

Frieden:        EU
Wirtschaft:    Mario Draghi, allerdings geteilt mit Ben Bernanke
Literatur:       Angela Merkel für die von ihr entwickelte Poesie der falsch betonten Regierungserklärungen und die Fähigkeit, dem Nobelpreiskomitee das Lesen nicht hilfreicher Bücher zu ersparen
Physik:          Sigmar Gabriel für den in heroischem Selbstversuch erbrachten Beweis, dass sich das Universum unendlich ausdehnt Medizin:        Wolfgang Schäuble für die Erschaffung lebensechter und weitgehend autonom handelnder Zombies (Fips Asmussen)
Chemie:        Peter Bofinger für das Vernichten jeglichen Sinns mittels pheromoninduzierter verbaler Beruhigungsmittel, Diazepam ohne Trägersubstanz sozusagen. Zurzeit noch im klinischen Versuch an der Bevölkerung

[13:45] Leserzuschrift-DE - meine Mail an das Nobelpreiskommitee:

Dear Ladies and Gentlemen of the Nobel Price Committee,

When the peace nobel price was awarded to one of the worst war criminals in history,

who is currently posing as the president of the United States of America, I thought, it cannot get any worse.

But the committee has topped the Barrack Hussein Obama nomination by awarding the peace noble price to the totally undemocratic, criminal gang of parasite-politicians, the Eurocrats, whom hardly anyone in the EU wants as leaders. Their aim for the people in Europe, who are paying dearly for the lavish lifestyle of the Technocrats, is not peace, not democracy and certainly not freedom, justice or any other human value. Their aim is rather total control of the people and suppression of all civil rights.

Some of these so called leaders like Mr. Schultz and Mr. Barroso are now saying, it is the citizens of the EU, who have been given the peace noble price.  I strongly object to this. I do not want to be associated with the Eurocrats. I have not elected them. In fact no citizen has elected them. They are puppet-dictators by the grace of the international banking mafia, who are destroying Europe and every free country on earth.

Diese Mail wird gleich weggeworfen. Nur eine massive Verdammung in den internationalen Medien könnte das nächste Mal etwas helfen.WE.


Neu 2012-10-12:

[17:00] Spiegel: Richtige Idee, falscher Preisträger

Niemand kann ernsthaft etwas gegen den Friedensnobelpreis für die Europäische Union einwenden. Genau da liegt das Problem - die Entscheidung ist ziemlich wohlfeil. Mutiger wäre es gewesen, einen Mann auszuzeichnen, der verkörpert, was den EU-Politikern von heute fehlt: Jacques Delors.

Als ich falscher Preisträger gelesen habe, hatte ich noch gehofft, doch dann ist der Speichel wieder in seine Ur-Form zurückgeekhrt und will anstatt der EU einen Europathen auszeichnen. Die lernens nie!

[14:00] DWN: Barroso: Nobelpreis ist Auszeichnung für alle EU-Bürger

Der Friedensnobelpreis ist eine Anerkennung für die Arbeit der EU in Sachen Versöhnung, Demokratie und Förderung der Menschenrechte, kommentierte Cathrine Ashton die Überraschung. Manuel José Barroso und Martin Schulz widmen den Preis schon vor der Entgegennahme den EU-Bürgern.

Da täuscht er sich aber schwer der Barroso. Ich (TB) lehne die Weiter-Verleihung an mich (als Teil aller Europäer) striktest ab. 

1. möchte ich (TB) nichts mit Obama und manch anderen Ausgezeichneten zu tun haben,

2. möchte ich nichts mit Euch Bürokraten von der EU zu tun haben und nicht einmal eine Auszeichnung mit Euch zusammen haben

3. brauche ich keine Propagandapreise die ein undemokratisches Enteignungssytem auszeichnen. Schiebt Euch den Preis in Eure ........ oder macht damit was ihr wollt,                                                         

KOMMT ABER JA NIE MEHR AUF DIE IDEE MICH IN EINE SCHUBLADE MIT EUCH ZU STECKEN.

[14:45] Grandioser Kommentar von TB. Ich schliesse mich auch an.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Das unterschreibe ich sofort! Ein Preis von diesen Verbrechern und Schwachköpfen ist für mich eine Beleidigung!
Eine Beleidigung meines Verstandes und meiner Ethik.

Danke, dann sind wir ja schon zwei die ihn ablehnen.

[14:30] Leserkommentar-DE:

vielen Dank für diesen Kommentar, dem ich mich vollumfänglich anschließe. Zu Barroso & Co. bleibt mir nur zu sagen: LMAA!

[14:45] Leserkommentar-DE:

Alle EU-Bürger, die diesen Preis als unverdient ablehnen, können das über diese Adresse dem Kommitee mitteilen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Wär doch schön, wenn die zugemüllt würden mit vielen persönlichen Ablehnungen!

[16:30] Leserkommentar-DE:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, selten hat mir jemand so klar und deutlich aus der Seele gesprochen wie Sie in Ihrem Kommentar zur Nobelpreisverleihung an die Brüsseler Desaster-Veranstaltung ! BRAVO !

Schon der selbstbeweihräuchernde, bevormundend-vereinnahmende Tenor der SOWJET-Kommissare als Reaktion auf dieses Ereignis haben mich auf „180" gebracht !Eine Ansammlung gescheiterter Ex-Kommunisten, Hochverräter und Typen, die auch sonst zu nichts zu gebrauchen sind, nicht mal zur berühmten „Feldarbeit" ....Deren „EU" wünsche ich – aber auch : prophezeie ich - einen baldigen Zusammenbruch im Stil der früheren Sowjetunion !

In diesem Sinne : Umso wichtiger ist es, weiter „Glasnost 2.0" bezüglich der Brüsseler Machenschaften zu betreiben ! Sie sind auf dem richtigen Wege ! Recht herzlichen Dank ! --- Da capo !

Der Zorn auf die Europathen und deren Schergen eint uns! Im Namen der Hartgeld-Redaktion danke ich für das Kompliment!

[15:30] Leserkommentar-DE: Brief ans Nobelpreiskommitee

"Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürger der EU lehne ich stellvertretend die Annahme des Friedensnobelpreises ab.

Wie auch schon bei der Verleihung des Preises an US-Präsident Obama gehe ich von einem schwerwiegenden Irrtum des Komitees aus. Weder die Administration der USA, noch die Komission der Europäische Union sind eine demokratisch legitimierte Regierung, sondern eine Diktatur der Großkonzerne, die ganz im Gegenteil nicht den Frieden gefördert haben oder fördern, sondern Völker und Volksgruppen gegeneinander aufhetzen und aus rein wirtschaftlichen Gründen Angriffskriege führen, die Sie lächerlicherweise als humanitäre Eingriffe bezeichnen - sei es militärisch oder wirtschaftlich.

Die Einführung des Euro, die seitdem beschlossenen "Rettungsmaßnahmen" zum Schutz dessen und die immer weiter aufgeblähte Reglementierungsbürokratie sind weder friedensstiftend noch freiheitsfördernd. Schauen Sie nur nach Athen, Madrid, Lissabon oder Rom. Niemand will den Fortbestand des Euro oder der EU außer den Konzernen und deren Kommissionslakaien.

Ich fordere Sie hiermit auf, die Vergabe des Friedensnobelpreises an die EU rückgängig zu machen.

[16:00] Leserkommentar-DE zum Brief an die Nobel-Experten:

Ich werde ihn auch schreiben und hoffe, viele andere Hartgeldleser ebenfalls!!!

[16:30] Leserkommentar-DE:

Manuel José Barroso und Martin Schulz widmen den Preis schon vor der Entgegennahme den EU-Bürgern.
Wir EU-Sklaven haben aber davon nichts. Diese Stalinisten sollen Taten setzen und jedem EU-Bürger 100,--EURO und mehr aufs Konto überweisen anstatt Verarschungssprüche klopfen. Von wegen sie widmen den Preis schon vor der Entgegennahme den EU-Bürgern. - Hängt sie höher !

[16:45] Leserkommentar-DE ein weiterer Brief:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürger Europas teile ich Ihnen hierdurch mit,daß ich die Verleihung dieses Preises bzw. die Weiterverleihung durch EU-Diktator Barroso und seinen Assistenten, Herrn Martin Schulz für mich persönlich auf das Entschiedenste zurückweise. Niemals hatten wir in Deutschland -in den letzten 50 Jahren- solche Einschränkungen und Bevormundung zu ertragen, als in den letzten Jahren durch die EU-Diktatur von Herrn Barroso & Co.

Diese Preisverleihung ist ein Schlag ins Gesicht für alle freiheitsliebenden Bürger Europas. Mit verständnislosen Gruessen


[13:30] DWN: Nobelpreis für die EU: Diese Experten haben entschieden

Diese norwegischen Juroren haben entschieden, dass die EU in diesem Jahr der Preisträger des Friedensnobelpreises ist.

Na, ob diese Typen sich in ein paar Jahren noch in den Spiegel schauen können?

[14:00] Leserkommentar-DE:

Das sind wirklich erstaunliche Experten. Ihre Ämter haben sie es kaum mal länger als ein Jahr über die Runden gequält.
Nur reine Parasitärfunktionärsposten konnten sie länger halten! Denen gebührt der Nobelpreis für Dekadenz und noch ein Orden wider den menschlichen Verstand!
Allesamt ab in die Beknacktenanstalt, Einzelzimmer mit Gummitapete!

[14:00] Leserkommentar-DE deckt auf:

einer davon ist zugleich auch Generalsekretär des Europarates: "Der 1950 geborene Thorbjørn Jagland ist seit 2009 Chef des Komitees für den Friedensnobelpreis und Generalsekretär des Europarates." Bei der Nobelpreisvergabe geht es ja zu, wie beim Aachener Karls-Preis: Den schieben sich die EU-Eliten auch gegenseitig in den Allerwertesten.


[11:30] Was man nicht alles zur EU/Euro-Rettung inszeniert:
Friedensnobelpreis geht an Europäische Union

In der größten Krise ihrer Geschichte wird die Europäische Union mit dem wichtigsten Preis der Welt ausgezeichnet: Der Friedensnobelpreis 2012 geht an die Staatengemeinschaft. Das Komitee in Oslo will damit den Beitrag der EU zur "friedlichen Entwicklung in Europa" würdigen.

Dass das eine ganz klare Inszenierung ist, ist wohl selbstverständlich. Man zeigt der Masse damit, dass die EU "gut und wichtig" ist. Man sieht, die Eliten halten beim sich selbst retten zusammen.WE.

Leserkommentar-DE: Ich versuche gerade noch, meinen Lachanfall wieder zu beenden

Leserkommentar-DE: Mal schauen, wie lange es noch Frieden gibt in der EU, wie lange es die EU in dieser Form noch gibt?

[12:00] Peter Boeringer dazu: Krieg ist Frieden: Die EU bekommt den Friedensnobelpreis

[12:00] Leserkommentar-DE:
Der Belzebub mit Engelsfluegeln waere doch ein passendes Motiv dafuer, evtl. in blau gehalten mit nem Pentagramm aus gelben Sternen auf der Brust... Cartoonisten!?

[12:00] Der Stratege:
Schade, es hätte doch so viele andere Anwärter auf den Friedensnobelpreis gegeben, die sich selbigen über viele Jahre unter persönlichem Einsatz verdient gemacht haben. Zu nennen wären hier Kandidaten wie Baschar al-Assad, Husni Mubarak, Wladimir Putin, Fidel Castro oder den Papst. Nun hat man den Friedensnobelpreis ähnlich wie 2009 an Barrack Obama an jemanden vergeben, der erst noch für den Frieden wirken muss, auch wenn es sich diesmal um eine Organisation handelt. Dennoch muss man dem Komitee Weitsicht attestieren, den die EU wird sich sicherlich mit aller Gewalt bemühen, den Frieden in die Völker Europas zu tragen.

Die Euro-Rettung war diesesmal wichtiger.

[12:00] Leserkommentar-AT - "Goldene Himbeere" des Friedens:

Sie arbeiten richtig, richtig hart sich beliebter und beliebter bei der Masse zu machen. Mal abgesehen davon, daß man spätestens seit Obama weiß, was der Preis wert ist. Wohl so eine Art "Goldene Himbeere" des Friedens.

[12:30] Leserkommentar-DE: da kann die EU aber stolz sein, sie steht nun in einer Reihe mit anderen noblen Friedenspreisträgern wie Arafat oder Obama.

[12:30] Leserkommentar-DE - diese Inszenierung ist nicht zu übersehen.

Gerade jetzt! Das die sich für nichts zu schade sind. Diese Diktatur soll würdig für DIESEN Preis sein? Da lachen ja die Hühner! Hoffentlich hat sich noch kein Leser totgelacht.

Für wie dumm sollen die Völker noch verkauft werden? Es darf doch wohl wirklich nicht mehr wahr sein!

Und die Systemmedienhuren werden jubelnd kommentieren. Gott sei Dank glauben immer weniger von Bürgern den Dreck der dort reingeschmiert wird!

Wenn erst mal der Goldpreis explodiert, wenn das kriminelle Kartell endlich zerbricht dann wird diese EU SOWIESO UNTERGEHEN. Wir müssen nur noch ein wenig Geduld haben. Da haben alle Versuche die EU mit Zwang zu halten keine Aussicht auf Erfolg!

WENN DIE EU FÄLLT WERDEN DIE MENSCHEN WIEDER FREI SEIN!!!

Dieser Preis ist fast nichts mehr wert, wenn er so missbraucht wird: zuerst an Obama und dann an die EU.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Klar muß die EU 2012 noch schnell den Friedensnobelpreis bekommen. Nächstes Jahr kracht es wohl schon überall zwischen Nordkap und Malta, bzw. Lissabon und dem schwarzen Meer.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Alfred Nobel würde in seinem Grab explodieren, wenn er noch mitkriegen würde, was aus seiner Stiftung geworden ist!

[13:15] Leserkommentar-DE:

Schade, dachte der Preis geht an die Muslim-Bruderschaft.
Stellvertretend für alle die sich im "Arabischen Frühling" für Frieden und Demokartie im "Grüngurtel" eingesetzt haben. Oder noch werden. Spass beiseite - dümmer geht's immer. Dieser Propaganda-Coup wird nicht glücken.

[13:30] Leserkommentar-DE:

1988 wurde der Rumänische Diktator Ceaușescu zu seinem 70. Geburtstag demonstrativ von SED-Chef Erich Honecker mit der höchsten Auszeichnung der kommunistischen Diktatur in Ostdeutschland - dem Karl-Marx-Orden - ausgezeichnet und damit für seine ablehnende Haltung gegenüber jedweden Freiheitsbewegungen (Perestroika, Selbstbestimmungsrecht der Völker) gewürdigt.
2012 wird die Brüsseler Diktatur demonstrativ mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet und damit für ihre ablehnende Haltung gegenüber der Freiheit und Selbstbestimmungsrecht der Völker gewürdigt.
Nur ein Jahr später (25.12.1989), nach einem Volksaufstand, wurde Ceaușescu und seine Frau hingerichtet.

[13:45] Leerkommentar-DE:

In meiner Branche (Chemie) wird der Preis mit 10 - 15 Jahren Verzögerung vergeben, weil erst mit diesem Zeitabstand wirklich gewürdigt werden kann, welche wissenschaftlichen Erunngenschaften tatsächlich als bahnbrechend und die Menschheit bereichernd erkannt werden können. Wenn man das mit dem Friedens-Nobel-Preis auch täte, gäbe es deutlich andere Preisträger - und mehr Ansehen für das Ding.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Habe gestern noch sarkastisch zu einem Kollegen gesagt, daß ich dafür bin den Nobelpreis unserer Staatsratsvorsitzenden zu geben, die schließlich unermüdlich für das Friedensprojekt Euro arbeitet.
Und dann doch der Beweis: Nach Gorbatschov (Afghanistankrieg mit 1 Mio Toten), Arafat, Obama (für mehr Tote verantwortlich als Bush jun.) gibt es nun eine ganze Organisation, die mit ihrer
Friedensliebe noch viel mehr Haß zwischen den Völkern - bzw. Haß auf Deutschland - erzeugen kann.

[15:00] Leserkommentar-DE:

Wer bekommt eigentlich das Preisgeld? Wird es unter den Bürgern der EU verteilt? Oder zur Schuldentilgung verwendet? Haha! Haha!

Gute Idee! Das würde unsere Schuldenuhr um 3 Sekunden zurücksetzen

[15:05] Leserkommentar-DE:

Ich fürchte sehr, das wird frisch gedruckt und setzt die Uhr noch etwas vor!

HeHe, auch wieder wahr!

[15:30] Leserkommentar-DE:

... und die Bürger aller Mitgliedsstaaten der EU auf das Schlimmste herabwürdigend ist Ihre auch diesjährige Entscheidung für den "Friedensnobelpreis".

Absolut unverantortlich und vollkommen unverständlich ist Ihre dadurch manifestierte Beleidigung aller Menschen. Ihr Stifter würde im Grab rotieren!

Mit höchstem Unverständnis sowie höchster Mißachtung.

[15:45] Leserkommentar-CH:

Da können wir Schweizer einmal mehr froh sein nicht zur EU zu gehören oder gebührt und diese "Ehre" auch da wir den EUR stützen?

[17:45] Leserkommentar-DE:

Der Oberexperte ist auch Generalsekretär des Europarates - er kann sich den Preis gleich selbst auszahlen!
Bei Obama hat er auch seine Finger im Spiel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thorbj%C3%B8rn_Jagland

Alfred Nobel hat das richtige Material für solche Leute erfunden.

Und natürlich hat einen der höchsten Orden der Republik Österreich:
Großes Goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich

Wie Einstein schon feststellte ist die Dummheit des Menschen unendlich!

[20:00] Leserkommentar - Preisgeld:

Damit ist die EU mit einem Preisgeld von fast 1 Millionen Euro reicher und kann dieses Geld für den Sumpf der Bürokraten und konsumorientierten PIIGS verwenden. Wahrscheinlich wird wieder eine EU-Kommission zur Verteilung des Preisgeldes gegründet, die dann leider mehr als das Preisgeld kostet, aber immerhin sind dann wieder ein paar Bürokraten beschäftigt gewesen.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich angesichts dieser Propagandamaschine für die EU auf dem Weg zur Diktatur kotzen möchte.


Neu 2012-10-11:

[20:30] „Kritik an der EU" soll nach Plänen des italienischen Statthalters von „Gott" MARIO MONTI bald unter Strafe gestellt werden: Kritik an EU bald strafbar?

Leserkommentar-DE:
Die Erosion der Demokratie in Europa hin zu einer wirklichen EUdSSR scheint sich in dem Maße zu beschleunigen, wie sich das alternativlose Scheitern des „europäischen Eliteprojekts EURO" abzeichnet.
Jedes untergehende System greift am Ende zu Repressalien..............es war schon immer so !

Richtig Angst haben sie, die da oben.

[21:00] Leserkommentar-DE:
Welches Strafmaß gibt es denn dann für solche Anti-EU-Logos, wie sie auf dieser Webseite zu finden sind? 10 Jahre Zuchthaus? Todesstrafe?

Wenn es nach Barroso ginge, vermutlich die Todesstrafe.
 

[17:30] FORMAT: Basel III wird womöglich auf 2014 verschoben

Wie drei mit den Vorgängen vertraute Personen gegenüber Bloomberg News erklärten, steht dahinter die Befürchtung, dass den Geldinstituten andernfalls eine zu hohe Kostenbelastung entsteht.

Welch eine Erleichterung - das BASELIII war bei weitem noch nicht anwendungsfähig - wurde mir beim Alpbacher Finanzsymoposium geflüstert.

[10:30] Damit Peer weiterhin Rednerhonorare kriegt: Sozialdemokraten torpedieren Verbraucherschutz – zugunsten der Banken

Denn wenn keine Verkaufsprovisionen mehr an die Bank fliessen, kann kein geld von den Banken an die Politiker fliessen. Interessant, dass sich kein Sozialdemokrat persönlich zu dem Antrag bekannte.

[08:30] Neue Nahrung für das Euro-Ponzi-Schema: Neun europäische Staaten stehen an der Türe der Europäischen Union

So wie alle Pyramidenspiele braucht auch das Euro-Pyramidenspiel ständig neue Teilnehmer. Die EUrokraten werden daher jeden Beitrittswerber bereitwillig aufnehmen. An gefälschte Zahlen sind wir ja seit den Griechen gewöhnt.

Mehr dazu: EU-Kommission will Beitritt von Kosovo und Albanien

[08:15] Weil Deutschland blockiert: Erbitterter Streit um Machtverhältnisse bei der Europäischen Bankenaufsicht

Auf jeder Ebene der EU derselbe Zank: Die Kleinen befürchten, von Deutschlands Interessen an die Wand gedrückt zu werden. Deutschland hat wiederum Angst, von den PIIGS überstimmt zu werden. Die beste Aufsicht wäre keine Aufsicht: Die Märkte haben immer noch lange vor allen zuständigen Experten Schieflagen am raschesten erkannt.TS


Neu 2012-10-08:

[18:00] Der kommt sicher einmal: Britischer Abgeordneter fürchtet Aufstand der Völker gegen die EU

[16:45] 8-10-12, das Datum des Endes der Demokratie in der Eurozone: Euro-Finanzminister geben Startschuss für ESM

Jetzt kann spekuliert werden: Wird der ESM sein Volumen binnen Tagen, Wochen oder Monaten von den ursprünglichen 500 Milliarden aufstocken? Die über allen Gesetzen stehende ESM-Finanzdiktatur kann ab sofort machen, was sie will. Alles politische Gewäsch in den nationalen Parlamenten ist damit hinfällig, weil im Endeffekt der ESM zusammen mit der EU-Kommission und dem IWF in die Staatsbudgets eingreifen kann.TS


Neu 2012-10-07:

[18:45] Keine Marmelade mehr unter dem Weihnachtsbaum: EU will Weitergabe von hausgemachter Marmelade verbieten

Wieviele Eurokraten werden mit der Überwachung dieser unsinnigen Regel ihr Brot verdienen?

[16:00] Nicht drohen, sondern machen: Cameron droht mit Veto des EU-Budgets

Das dient im Moment nur dazu, die wachsenden Anti-EU-Fraktion in seiner Partei zu beruhigen.


Neu 2012-10-06:

[18:15] Wie die EU unser Steuergeld verschwendet: EU finanziert Luxus - Freizeitpark in Marokko


Neu 2012-10-05:

[9:30] Weiter weg vom Klima-Unsinn: Abrechnung mit der Klimapolitik: Oettingers Berliner Brandrede

EU-Energiekommissar Oettinger spricht sich gegen eine Verschärfung der EU-Klimaziele aus - die Energiepolitik sollte sich stärker an den Bedürfnissen der Industrie orientieren. In Berlin macht sich Oettinger über Gutmenschen in der eigenen Partei lustig - und sagt nebenbei das Ende von Nokia voraus.

Übersetzt: die Industrie setzt sich jetzt gegen die CO2-Ideologen durch. Zuerst die Abkehr vom Biosprit wegen des Welthungers, jetzt das.

[9:45] Ein schärferer Artikel in der Welt: Oettinger wettert gegen die "Eisbärenstreichler"

Der Stratege:
Beginnt da das Ende des Klimawahns? Hoffen wir, dass das Ende des CO2 Wahns schnell kommt und wir nicht ein CO2-Siechtum über Jahre erleben, das letzlich wie jedes Siechtum mit dem Tod endet.

Ganz einfach: in vielen EU-Staaten sind Arbeitsplätze jetzt wichtiger als Eisbären.


Neu 2012-10-04:

[9:30] Er möchte der neue Hitler werden: Cohn-Bendit will Großeuropäisches Reich

[10:00] Der Einzeiler:
EU-Altersheim Führer wird er im besten Fall. Eine Armee mit Rollatoren ausgestattet kann er dann an der Schengengrenze aufstellen.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Und seine Nationalhymne heißt dann: "Ihr Kinderlein kommet."
Na Servus, bei dem reicht's nicht einmal für nen Shitler.

Immer feste draufhauen auf die "Grössen" der EU.

[11:45] Leserkommentar-CH:
Im Rollator von Cohn Bandit würde ich dann ein Navi einbauen, dass jedesmal, wenn er am Friedhof vorbeiläuft sagt: "Sie haben Ihr Ziel erreicht...."

[12:00] Leserkommentar-DE:
Ist der schon Rollator bedürftig, der alte Bandit Morbus Cohn?
Ich dachte, der wird erstmal zum Schiebedienst abkommandiert:
Schäuble, Schmidt, Kohl, Dohnanyi, bald sicher auch Kissinger wollen
schließlich in ihren Rollies adäquat bewegt werden.
Das Navi ist aber dabei wirklich hilfreich, in der Tat!
Es muß nur noch die Stimme des Navis gewählt werden, damit auch die
richtige Assoziation erzeugt wird!


Neu 2012-10-03:

[16:00] EU-Parlament will Barrosos Visionen kräftig unterstützen: Forderung nach EU-Einlagensicherung und Bankenunion

Von Konterpunkten zur EU-Kommission kann hier keine Rede sein, wenn das EU-Parlament auf anderen Wegen zum selben Ziel gelangen will. Die Forderung nach einem alleinbefugten Währungskommissar, der künftig "Schatzmeister der EU mit einem spezifischen Status" heissen soll, zeigt einmal mehr, dass sich Brüssels Eurokraten schon in einem EU-Hofstaat sehen. Mal sehen, wer die Position des Hofnarren bekommt.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Ja, wer hat die Mär denn gestreut, dass das arme EU Parlament den Diktatoren der Komission hilflos ausgeliefert wäre ? War das nicht ein Beitrag in "ARTE" ?
Wie man sieht: Der Tumor hat bereits alles befallen und bereits jede gesunde Zelle getötet und deren Platz eingenommen. Dieses Dreckspack wird man sicher nicht mehr unblutig los - die Demokratie wurde längst durch die Despotie der korporativen Faschisten ersetzt.
Fazit: Wenn es scheppert, dann werden wieder Köpfe rollen. Es ist  m.E. sogar völlig unvermeidlich. Wir wissen ja, wo die "Wendehälse" der DDR wieder Fuß gefaßt haben, sowas wird sicher nicht nochmal ermöglicht werden.

[16:30] Leserkommentar-DE:

Der Hofnarr steht doch schon längst fest und er ist auch schon im vollen Einsatz: Hermann van Rompuy!

[17:00] Leserkommentar-DE:

Da müssen ja vor lauter Wenden Manche Gewindehälse haben, die haben ja bereits zweimal gewendet.
Oder die Wende war gar nicht so stark, weil Sozialismus halt Sozialismus ist, egal ob national oder international.

[17:30] Leserkommentar-DE: Sorry, da muß ich widersprechen

Van Dummpfui soll wirken wie ein Hofnarr. Er wirkt wie eine hochgradig lächerliche Figur, das ist gewollt.
Die Realität ist eine völlig andere:
Dummpfui ist der hauptsächliche Stratege und Planer des Putsches!
Warum?
Er ist nicht gewählt, er kann auch nicht abgewählt werden => Er braucht keinerlei Wahlkampf oder Wählerimage, keine Sorge bzgl. Wiederwahl!
Er ist nicht gewählt, er kann auch nicht abgewählt werden => Er wird also nicht einmal per Mißtrauensvotum zu beschädigen sein, der macht einfach, was seine Auftragsgeber wollen!
Was wollen diese?
Pläne, die den Superstaat EU voranbringen.
Diese liefert er. Sie werden, das ist erwünscht und längst berücksichtigt, immer von uns fröhlich zerrissen und belächelt.
Sie werden aber immer irgendwie verwirklicht!
Seine Rolle ist es also, als Hofnarr zu erscheinen und sogar verspottet zu werden.
Das macht ihm nichts, das kennt er seit seiner Kindheit.
Das macht uns Spaß, das kennt er auch seit seiner Kindheit.
Das bringt uns nichts, er gewinnt mit seinen Intrigen immer! Das kennt er auch seit seiner Kindheit!
Seine Auftragsgeber wissen um diese Dinge und haben ihn genau deshalb eingesetzt:
Er wirkt wie ein Depp, er wird belächelt und verspottet, keiner nimmt ihn ernst.
In Wirklichkeit wird jeder seiner Pläne irgendwie und irgendwann verwirklicht, noch während darüber gelacht wird.
Das merkt, wie Juncker bereits sagte, eh keiner.
Er ist nämlich nicht der Depp, sondern ein wahrer Teufel, der genau mit dieser Masche alle in Sicherheit wiegt.
Und irgendwann, dann ist er einfach da, der Superstaat EU mit Dummpfui in einer tragenden Rolle als Obergedönsrat oder sowas und dann lachen wir nicht mehr.
Dann lachen nämlich Dummpfui, und der Juncker, der ja bereits sagte: Bis es kein Zurück mehr gibt...
Ja, dann lachen sie, die Teufel. Über uns, die sich noch vor Lachen ausgeschüttet haben, als das Fell schon die Ohren verschloß.
Es gibt übrigens mit dem Hallervorden einen Film, bei dem dieses Prinzip thematisiert wird:
Der spielt einen, den ein Kaufhaus als Prügelknabe für aufgebrachte Kunden einstellt.
Seine Aufgabe:
Er stellt sich ein bisserl doof, während der Kunde tobt. Dann kommt sein "Chef" und kümmert sich persönlich, indem er ihn lächerlich macht.
Der Kunde fühlt sich gebauchpinselt und geht irgendwann befriedigt nach Hause.
Befriedigt, aber unverrichteter Dinge, weil die Reklamation natürlich abgewimmelt wurde.
Schon 30 oder 40 Jahre alt, der Film. Aber die van Dummpfui Strategie ist uralt und wirkungsvoll.
So mancher Autohändler nutzt sie auch!


[14:30] Darf es ein bissel mehr sein: EU braucht 2012 rund 10 Milliarden mehr

 Politisieren mit dem ESM-Ermächtigungsgesetz und finanzieren mit dem Berechtigungshaushalt.


Neu 2012-10-02:

[16:00] Strengere Banken-Regeln: EU hat Schlupflöcher übersehen

Das Komitee des Basel III Abkommens kritisiert, dass die EU die neuen Auflagen für die Bankenregulierung nicht ordentlich umgesetzt hat. Die Banken dürfen in Europa Sicherheiten hinterlegen, die sonst als Risiken abgelehnt werden würden.

Es ist auch schon egal. Basel III soll bis 2019 implementiert werden. Bis dahin wird es viele europäische Banken nicht mehr geben.

[14:00] Geleakter Bericht der EU-Kommission: Die Sicherheit der europäischen Atomkraftwerke ist nicht gewährleistet

Praktisch alle 134 Atomkraftwerke der EU sind unsicher und brauchen "hunderte von technischen Verbesserungsmaßnahmen". Das ist das Ergebnis einer "oberflächlichen und wenig kritischen Analyse" der EU-Kommission. Taz.de hat den kompletten Entwurf des Berichts (PDF) veröffentlicht.


[13:15] Sprung ins Banken-Verderben: Pläne zur Bankenkontrolle a la Glass-Steagall

Werden die Pläne des Gremiums verwirklicht, würden sie Europas Bankenbranche revolutionieren. Eine hochrangige Brüsseler Expertengruppe will Kreditinstitute aufspalten - so wie SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück. Auf diese Weise sollen die Konten von Sparern vor Risiken aus Großgeschäften geschützt werden.

Warten wir ab. Warum sollten sich die institutionellen Investoren und damit die grossen Lobbys in Brüssel selbst den Steuerzahler-Ast absägen, auf dem sie seit 2008 so bequem sitzen? Zu einer Zerschlagung der Banken kommt es ohnehin. Die wird aber Insolvenz heissen.TS

[16:15] Mehr dazu im Handelblatt: Europas Großbanken drohen tiefe Einschnitte


[09:15] TAZ: Cohn-Bendit „Es geht um Quantensprünge"

Für ein postnationales, föderales Europa mit Sozialpakt und gemeinsamer Armee: Daniel Cohn-Bendit über sein leidenschaftliches Manifest.

Postnational! Alleine wenn ich das Wort schon höre/lese! Es ist mir (TB) nicht möglich diese Sch.... zu kommentieren.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Manifest hieß doch das Pamphlet, das 150-200 Mio Menschen vom Leben befreit hat auch! Das kommunistische Manifest, hier sieht man ganz eindeutig was diese Linksratten bewegt! Übrigens, das schlimmste am Artikel ist das obere Ratebildchen, von wegen im "multinationalen Europa hat sich ein Fehler versteckt!"

[10:00] Leserkommentar-DE:

Da sieht man mal sehr deutlich, dass DER entweder nicht in der Schule war, oder wenn, dann total gepennt hat. Quanten.......Quanten ist das Kleinste was es gibt ! Und jetzt will er das mit der EU machen ?! Mir ist klar, dass DER damit etwas ganz anderes meint, zeigt aber mit was für Phrasen da hantiert wird. Und selbst die Phrasen werden nur nachgeplappert und nicht mal ansatzweise verstanden. Jetzt ist es soweit: nur weil die Klügeren immer nachgegeben haben, werden wir jetzt von Idioten regiert.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Ich sehe Barroso heute schon in der ordenbehangenen Pinochet-Uniform vor einer paradierenden EU-Armee und Gestapoeinheiten welche die Revoluzer in der Bevölkerung auslichten.

[10:45] Leserkommentar-DE:

Umgangssprachlich wird heute oft von einem Quantensprung gesprochen, wenn von einem großen oder ungewöhnlichen Fortschritt die Rede ist oder um eine plötzliche Änderung oder eine neue Stufe einer Entwicklung zu bezeichnen, z. B. wenn es sich um kompromisslose oder sofortige Zustands- oder Paradigmenwechsel handelt. Diese Metapher ist zwar verbreitet, aber umstritten.
In kleinsten (atomaren und subatomaren) physikalischen Systemen sind die Übergänge zwischen den Zuständen nicht kontinuierlich, sondern immer quantisiert. Somit beschreibt der Begriff Quantensprung hier nichts Besonderes, sondern Quantensprünge sind die einzig möglichen Zustandsänderungen in solchen Systemen. Da sich die Quantenmechanik mit atomaren und subatomaren Systemen befasst, sind diese Übergänge zudem oft sehr klein und brauchen nicht mit einer qualitativen Veränderung verbunden zu sein.
Einfach gesagt, ist ein Quantensprung eine Zustandsänderung in einem sehr kleinen System, also eine sehr kleine Änderung der Wirklichkeit. Umgekehrt ist jede noch so kleine Zustandsänderung immer ein Quantensprung, es gibt nichts Kleineres.
quelle : wikipedia
.......ist also alles nicht so schlimm......., oder doch !?

Doch, es ist sehr schlimm - alleine dass so ein Typ nebst anderen jahrzehntelang in Europa eine Rolle spielen. SChlimm für den ganzen Kontinent und ein Armutszeugnis.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Der Kommentator von 10:00 schreibt: "Und selbst die Phrasen werden nur nachgeplappert" - weil der Bandit gesagt hat, es bräuchte Quantensprünge.

Ich denke, Daniel, der Kühne Bandit, meint mit "Quantensprung" eine "plötzliche Veränderung" von einem Zustand in den nächsten, ohne "Weg"
dazwischen zurücklegen zu brauchen (in dem die lästigen Bürger die "Entwicklung" bremsen/verhindern) könnten.

Für Daniel den Kühnen Banditen dürfte ein "Quantensprung" also eine Art "Übersprung aller Zwischenschritte" sein, von einer nervigen, aber noch nicht allmächtigen zu einer diktatorisch-postnationalen EU - ganz plötzlich. Seine Karriere könnte dann auch kühne Sprünge machen...
Der "Quantensprung" in seinem Vergleich bezieht sich also vermutlich auf die "unerwartete und vollständige Änderung" - nicht auf die Größe.

Der "Quantensprung" kündigt sich nicht an, grad ist der Zustand noch so, wie man ihn kennt, schwupp schon ist man im Zustand "erregter Quant".

Er sollte sich aber auch klar machen, unser kinderliebender Bandit, daß der Quantensprung auch wieder rückwärts geht - wobei dann ein Banditenteilchen in den Orkus geschickt wird, sobald sich der erregte Quant wieder per Sprung in seinen ursprünglichen Zustand begibt.

[11:40] Leserkommentar-DE:

In Wahrheit hat das "Europäische Manifest" von Cohn-Bendit noch ganz andere Hintergründe! Cohn-Bendit ist Europa-Abgeordneter für die französischen Grünen (EELV - Europe Ecologie Les Verts). Diese haben sich vor 2 Wochen mehrheitlich gegen den Euro-Stabilitätspakt entschieden, obwohl sie mit 2 Ministern in der Regierung Hollande vertreten sind. Dies ist also die erste Regierungskrise für Hollande.
http://www.lefigaro.fr/politique/2012/09/22/01002-20120922ARTFIG00454-europe-ecologie-se-prononce-contre-le-traite-europeen.php
Cohn-Bendit hat daraufhin sein weiteres Mitwirken bei den Franz-Grünen suspendiert - folgender Artikel im Figaro von vor 8 Tagen unter dem Titel " Cohn-Bendit und die Grünen eine Scheidung mit Ansage":.
http://www.lefigaro.fr/politique/2012/09/24/01002-20120924ARTFIG00555-cohn-bendit-et-les-verts-un-divorce-annonce.php
Die französischen Grünen sind also nationalistisch und wollen keine weiteren Rechte an Brüssel abgeben - dies missfällt Cohn-Bendit sehr und er hat wohl eher deshalb sein Manifest losgelassen.


Neu 2012-10-01:

[20:00] Aber sie kassieren trotzdem - Video: EU-Abgeordnete: Glänzen durch Abwesenheit? | PANORAMA | DAS ERSTE | NDR

[14:45] DWN: Kein Sparwille im EU-Parlament: Transport zwischen beiden Hauptsitzen kostet 200 Millionen Euro jährlich

Das Europäische Parlament verfügt über einen Sitz in Straßburg und in Brüssel. Das Hauptquartier in Straßburg ist voll ausgestattet, wird aber nur zwölf Mal im Jahr genutzt. Allein der Transport der Abgeordneten und ihrer Angestellten für diese Zeit kostet den Steuerzahler fast 200 Millionen Euro jährlich. Großbritannien will Straßburg schließen. Frankreich hält aber daran fest, um die positiven, wirtschaftlichen Aspekte für die Stadt weiter zu sichern.

Dumm, dümmer, Brüssel!

[15:00] Leserkommentar-DE:

die EU und die damit einhergehende Bürokratie sind ein politisches Projekt und weiter gar nichts. Und politische Projekte machen in aller Regel eins: keinen Sinn. Dafür kosten sie aber Unmengen Geld.


Neu 2012-09-29:

[11:00] Gespeist aus Transaktionssteuer und nationalen Steuern: Merkel will Zentralbudget für die Euro-Zone

Merkel unterstützt damit Barrosos Pläne für die Vereinigten Staaten von Europa - in denen Deutschland alle anderen mitschleppen soll.

[12:30] Leserkommentar-DE:

Spätestens jetzt müsste jedem klar werden: Das Ziel von Merkel ist NICHT ein Austritt aus dem EURO durch das Aufstellen von unerfüllbaren Bedingungen. So sehr ich mir das auch wünsche, es ist nicht so! Das Ziel ist der europäische Großstaat. Eine EU-Regierung. Auflösung der Nationalstaaten, jedenfalls de facto. Das die nattionalen Parlamente weiterhin Kasperteater spielen dürfen, ist warscheinlich.
Der Weg dorthin ist die Verschuldung der Staaten und die Finanzhilfen, die nur gegen Auflagen gewährt werden. Diese Auflagen zielen natürlich auf die Zerstörung der nationalen Strukturen, das Abschaffen von Hoheitsrechten und die Einverleibung in den europäischen Großstaat.
Selbstverständlich rechnet sich die Merkel eine Führungsposition in diesem Großstaat aus.
Das ist das Ende von Selbstverwaltung, von Selbstverantwortung. Für diesen Prozess ist es notwendig, das die Kriese auf kleiner Flamme weiterkocht und eben NICHT GELÖST WIRD!!!
Alle Regierungen betreiben Hochverrat am eigenen Volk. Die deutsche ganz besonders. Und der deutsche Michel ist warscheinlich der dümmste von Allen.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Der Artikel und der darunter schon stehende Leserbrief lassen mich überlegen was damals im Mai 2010 wirklich passierte als Deutschland "aus dem Euro aussteigen" wollte. Bisher gab es Informationen dass die Regierung aussteigen wollte und dies aber verhindert wurde..... Wer wollte damals aber wirklich aussteigen und wer hat wirklich verhindert? Wollte die Bundesregierung aussteigen? Oder doch nur die Bundesbank? Die auch gegen Merkel? Und Merkel wollte nicht weil sie "höhere Ziele" in Europa hat?
Jetzt, obwohl die Lage immer noch präkär ist will Merkel ein Zentralbudget für Europa. Das passt nicht zusammen. Man hat die neue DM schon gedruckt und bereit liegen...... Was sehen wir hier? Einen völligen Umschwenk von Merkel weil sie vielleicht wirklich die Präsidentin der "USE" werden will? Und Schäuble ihr Regierungschef (Premierminister) Das wird aber gar nicht gehen, da reden andere auch noch mehrere Wörter mit.....
Oder ist das alles ABLENKUNG WEIL MAN ALLE IN SICHERHEIT WIEGEN WILL UND IM HINTERGRUND DENNOCH AM EURO-ENDE UND AUSSTIEG ARBEITET?
Also was soll jetzt kommen? Die "Vereinigten Staaten von Europa" oder ein Ende der europäischen Währungsunion (EURO)?
Ein wenig bin ich jetzt ratlos.......

Kommen sollen nach Ansicht von Merkel und der EU-Kommission die Vereinigten Staaten von Europa mit einer alle Mitglieder umfassenden Eurozone. Was tatsächlich kommen wird, ist dieser Tage ungewisser denn je. Sobald die einzelnen EU-Mitglieder erkennen, dass ein aus Schulden gespeister Rettungsplan zum Abbau der Schulden nicht funktionieren kann, können unzählige Sezessionsbewegungen einsetzen.
Die Liste der potentiell Abtrünnigen - Schottland, Norditalien, Katalonien, das Baskenland - wird sichr noch länger.TS

[10:30] Kann nicht oft genug gesagt werden: Hoppla wir leben – wir leben in einer EU-Diktatur

[09:15] 3%-EU-Neuverschuldungsregel: Von Mitterand am Küchentisch aus dem Ärmel gezaubert

Die Länder der Eurozone sind bemüht, durch Einsparungen sich möglichst bald der Defizitgrenze von 3 Prozent zu nähern. Woher die Vorgabe kommt, wusste bisher keiner. Nun enthüllt ein französischer Ökonom, dass es sich um eine klassische Hausnummer handelt. Die EU verlieh dem Fantasie-Wert jedoch quasi-mathematische Autorität, ohne zu wissen, was er bedeutet.

Die anderen Zielzahlen der EU dürften dann so zustandekommen:

Über den Daumen gepeilt.

Die nächste Hausnummer.

Die 2. Lottozahl der letzten Woche.

Punktestand beim Merkel-Hollande Skatspiel.

Quersumme des Geburtstags von Draghi.TS

[10:00] Leserkommentar-DE:

Ja, und zusammen mit der 60 % Gesamtverschuldung, die zulässig ist, macht das ein erforderliches Wirtschafts-Wachstum von mindestens 5 % jährlich aus. Weil man die 3 % Neuverschuldung ja auf die Altverschuldung hinzu rechnen muß. Und wenn die bei 60 % des BIP ist, muß dass Wachstum somit bei mindestens 5 % sein, um die 60 % Höchstverschuldung zu halten.

[12:30] Leserkommentar-DE:

zum Leserkommentar von 10:00 Uhr (3% Neuverschuldung, 60% Gesamtverschuldung und 5% Wachstum) müsste man noch anmerken, dass das NOMINALE Wachstum bei 3% Neuverschuldung 5% betragen müsste, um die 60% Gesamtverschuldung zu halten. Bei einer 'offiziellen' Teuerungsrate von 2-3% wäre also 'nur' noch ein reales Wachstum von ebenfalls 2-3% notwendig und keine 5%. Beispiel: Nominales BIP liegt bei 1.000 GE, Verschuldung bei 600 GE = 60%. Steigen die Schulden um 30 GE = 3% von 1.000 GE, so liegen sie in T+1 bei 630 GE. Das wären 60% von den nominalen 1.050 GE, d. h. das nominale BIP müsste in diesem Fall um 5% von 1.000 auf 1.050 GE steigen.


Neu 2012-09-28:

[18:15] Vertrauen in die EU in den PIIGS auf neuem Tiefstand: 66% misstrauen den Eurokraten

In 10 Jahren hat sich die Stimmung komplett umgedreht. Sobald die ESM-Götter anschaffen wird das Misstrauen noch mehr anwachsen.

[8:00] Um noch mehr Bürokratie bezahlen zu können: EU will nationale Steuern nach Brüssel umleiten

[7:45] Die sollten doch eigentlich andere Probleme haben, aber irgendwie sind alle gaga: Frauen-Zoff um EZB

Es geht primär um das Ego eines gewissen Herrn Schulz. Aber mit solchen Nebensächlichkeiten beschäftigt sich der EU-Apparat. Schafft die EU ab!

[7:00] Bis die Nettozahler einmal NEIN sagen: Erbittertes Geschacher um die EU-Milliarden

[7:00] Die EU-Bürokratie wächst weiter: Erste Behörde für den Superstaat: EU gründet Staatsanwaltschaft


Neu 2012-09-27:

[16:00] Van Rompuy unter Beschuss: Baukosten für neue EU-Behörde außer Kontrolle

Präpotenz zur Potenz: Die EU-Fürsten beantworten nicht einmal die Anfragen des EU-Parlaments zum EU-Haushalt, das zum zweitenmal in Folge den EU-Rat nicht entlasten wird. Und sowas will ganz Europa regieren.


Neu 2012-09-26:

[15:20] Hier sagt Schäuble ausnahmsweise mal die Wahrheit

Schöne Illustration, wie in Brüssel hintenrum gemauschelt wird und vornherum der Wähler verarscht wird.

[14:35] EU will nationale Steuern nach Brüssel umleiten

Die Regierungen der Eurozone haben damit begonnen, Pläne für ein gemeinsames Budget der Euroländer zu erstellen. Nachdem Deutschland seine Bereitschaft signalisiert hat, ein zentrales Budget zu unterstützen, wird nun daran gearbeitet, wie nationale Steuergelder künftig gebündelt verwalten werden könnten.

Willkommen beim Kontinentalsozialismus 1.1!

[15:00] Leserzuschrift-DE:

Die müssen jetzt einen "Zahn" zu legen, sonst wird das Projekt nicht fertig. Das Volk scheint schneller aufzuwachen, als ihnen lieb ist. Demnächst dürften dann in Italien und Frankreich die Krawalle richtig los gehen. Und dann ist da noch die Bundestagswahl in Deutschland. Wagt die Merkel wirklich deutsche Steuern umzuleiten? Mal davon abgesehen, dass der wirtschaftliche Abschwung wohl genau zum Wahlkampfhöhepunkt Deutschland treffen wird. Es ist schon interessant zu sehen, wie die Brüsseler Kanalratten jetzt in Hektik verfallen.


Neu 2012-09-25:

[9:30] Zu Euro und EU: Nigel Farage - We Are Now Entering The Terrifying End Game

"What is really happening here is the eurozone crisis is so serious, and so dire, public opinion across Europe is turning so quickly in every country against the project, that what they are trying to do is seal and complete the project before everybody really wakes up to what's being done in their name."

EInen EU-Superstaat will man also noch schnell machen, bevor alles auseinanderfliegt.


Neu 2012-09-24:

[18:45] Dieser Rabatt bleibt sicher: EU-Nettozahler begehren gegen Briten-Rabatt auf

Die EU-Kommission will den Haushaltsrahmen für die nächsten sieben Jahre auf mehr als eine Billion Euro festlegen. Eine Einigung wird schwer: Die Fronten zwischen Zahlern und Empfängern sind verhärtet.

Sonst steigen die Briten eben aus der EU aus, so einfach ist das. Cameron braucht nur mit dem Referendum zu drohen, schon gibt die EU nach.
 

[16:00] Auf dem Fahrrad ist er nicht gekommen: Unelected European "Green" Commissioner Says Markets Must be Governed

Unser täglicher Beweis, dass in der EU die linke Hand nicht weiss, was die rechte macht: Während die EU-Kommission ständig von mehr Wachstum plappert, will dieser Kommissar die EU de facto deindustrialisieren.
 

[15:30] Geheimniskrämer EU: Die Geheim-Klassifizierungen der EU

Franzosen und Österreicher möchten die meisten Dokumente unter Verschluss halten. Jährlich kommen 700 bis 1.400 Dokumente in den höchsten 3 Geheimhaltungsstufen dazu.


Neu 2012-09-22:

[19:15] Leserzuschrift-CH zu Warum Europa zur Super-Nation werden muss

Jetzt helfen nur noch die Vereinigten Staaten von Europa: Um den Euro zu retten, muss sich die EU zum Bundesstaat weiterentwickeln. Dazu gehört auch ein entschlossenes Nation Building: Der Aufbau einer gemeinsamen Identität, so wie er in den Nationalstaaten des 19. Jahrhunderts geschah.

Zu: Wir sind mit dem Euro eine Ehe eingegangen (Stoiber Zitat auf Deutschland-Seite).

Es gibt tatsächlich noch eine dümmlichere Begründung statt der angeblich eingegangenen Ehe: Weil es ihn gibt. Mit der Begründung steigen auch Bergsteiger sinnloserweise auf einen Berg.

Tatsächlich kann man unlogische Dinge nur mit schwachsinnigen Argumenten verteidigen. Wenn es auf die Frage "Warum?" irgendwann nur noch ein "Darum" gibt, sind wir endlich am Ziel.

"Wozu der ganze Aufwand? Wieso solch ein Kraftakt historischen Ausmaßes? Warum sollte man den Euro retten? Die beste Antwort lautet: Weil es ihn gibt."

Der Speichel ist eben besonders EU/Euro-gläubig geworden, vor 40 Jahren wurde er noch als "nationalliberal" bezeichnet. Keine Spur mehr davon, reine systemerhaltende Speichellecker Barrosos. Welch ein Abstieg.
 

[12:00] Solang nur die Euros rollen: So umgehen EU-Staaten die Brüsseler Vorgaben

Das bewegt die Märkte seit Jahren: Während der Handelsstunden werden die Sparmassnahmen angekündigt und nach Handelsschluss wird bis zu den Abendnachrichten alles wieder zurückgenommen.TS

[10:00] Gegen die EU-Diktatur: Frank Schäffler: Ein Europa der Vielfalt

[8:45] Wo viel gefördert wird, wird viel gestohlen: Dramatischer Anstieg bei Betrug mit EU-Fördergeldern

Der richtige Weg wäre die Einstellung aller EU-Förderungen, aber dann würde eine riesige Bürokratie arbeitslos.WE.


Neu 2012-09-21:

[16:45] Kopp: Euro-Kommunismus: »Warum Europa zur Super-Nation werden muss«

Haben Sie sich auch nicht schon immer gefragt, warum man den Euro überhaupt retten sollte? Nun, Spiegel Online und manager magazin haben die Antwort gefunden: weil es ihn gibt! Hurra – so einfach ist das! Und weil wir schon mal bei den einfachen Antworten sind, gleich auch noch diese: »Wir brauchen einen europäischen Super-Staat!«

[18:15] Leserkommentar-De:

Noch nie in der Geschichte waren Politiker so dumm wie heute. Es ist eine Massenpsychose wie im Nationalsozialismus, eigentlich sogar noch schlimmer, weil es damals eine Opposition gab.


[10:00] Da geht die EU-Schlingerfahrt hin: Bei Regelverstoß "Eingriff in den nationalen Haushalt"

Die enge Verflechtung von Politik und Finanzsystem ist nicht mehr zu verbergen. Der EZB-Chefvolkswirt veröffentlichte seinen Beitrag im Monatsbericht des deutschen Finanzministeriums und liest sich mehr wie eine Anleitung als wie ein Diskussionsbeitrag.

Hier gibt es den vollständigen Text: Die Bedeutung einer stabilitätsorientierten Finanzpolitik für den Erfolg der Europäischen Währungsunion

[08:45] Bankenaufsicht: Kompromiss-Vorschläge immer chaotischer

Jetzt haben die nationalen Finanzmarkt-Aufsichten und Regulierungsbehörden schon in den letzten 10 Jahren gewaltig versagt und was machen die in Brüssel? Genau diese Behördern verstärken und dupolizieren sie damit sich dann ja keiner mehr auskennt und keiner mehr weiß was er tun darf. Ich fordere eine REGULIERUNG DER REGULIERUNGSBEHÖRDEN (kleiner Scherz).

[08:20] Mitten in der Krise: EU beschließt Frauen-Quote für Banken

Jeder hat so seine Vorstellungen, wie man die Euro-Krise lösen kann: Das EU-Parlament will mit der Eigenkapitalquote für Banken auch eine Frauenquote einführen. Künftig sollen in jeden Führungsgremium einer Bank mindestens 15 Prozent Frauen sitzen.

In jeder anderen Branche würde ich (TB) mich über Besetzungsregeln echauffieren - aber in dieser Branche kanns schlechter nicht werden. Ist eh schon egal. Vielleicht steckt auch ein versteckter Antifeminismus dahinter und sie sagen in zwei Jahren: Seit es die Frauenquote gibt, haben 50 % aller Banken schließen müssen? Frauen, wehrt Euch.


Neu 2012-09-20:

[14:45] Wer regiert hier? Chinesen lassen Fernsehübertragung der EU abbrechen

[9:15] Diktaturen lieben sich eben: Kotau vor China: EU trickst Journalisten aus


Neu 2012-09-19:

[13:00] Der nächste EU-Masterplan: EU heavyweights call for radical foreign and defence policy overhaul

Vor allem wollen sie aber das Vetorecht in der EU kippen, mit dem sich Grossbritannien zuletzt gegen alle Änderungen im Finanzsektor gewehrt hatte.


Neu 2012-09-18:

[09:15] Verwanzt seit 20 Jahren: EU sucht noch immer nach den Spionen

Klar ist nur, dass abgehört wurde. High-Tech-Wanzen haben aber alle Nachrichtendienste im Trenchcoat.

[07:45] Kalter Krieg in Brüssel: Wirtschaftsspione unterwandern EU-Zentrale in Brüssel


Neu 2012-09-17:

[19:15] Van Rompuy ist empfindlich, leicht majestätsbeleidigt: Beleidigung von EU-Ratspräsident wird teuer

[14:15] Weil nicht alle zustimmen werden: Pläne für Euro-Bankenaufsicht ab 2013 vor dem Aus


Neu 2012-09-16:

[15:30] Im FAZ-Gespräch: Kommissionspräsident Barroso: „Ich will keinen Superstaat Europa"

Kommissionspräsident José Manuel Barroso will eine europäische Einlagensicherung. Im Interview sagt er, warum die Deutschen trotzdem nicht die Einlagen der Spanier sichern sollen - und er erklärt seine Vision einer politischen Union

Er will keinen europäoischen Superstaat, aber er will die Schuldenunion, geimeinsam Einlagesicherung, gemeinsame Bankenaufsicht, unser Geld unsere Würde, unsere Zukunft, das Geld, welches unsere Enkel verdienen werden......... Hätte die FAZ etwas Niveau, sie würde diesen elitären Scharlatan gerade dieses Wochenende - nachdem die Demokratie und die Verfassungsrechte gebogen wurden - niemals zum Interview gebeten.

[8:00] Leserzuschrift-DE - die EU reguliert sogar schon die Sprossenabstände zu Leitern zu Hochständen:

Heute bei einem Orts- Nachbarn- er ist Jäger. Er erzählte, dass Beamte
bei ihm waren die den Sprossen-Abstand seiner Hochsitz-Leiter prüfen
wollten ( nach Eu- Richtlinien) Er sagte einfach, dass er keinen
Hochsitz habe, was die ihm natürlich nicht glauben wollten. Da sie ihm
aber nicht das Gegenteil beweisen konnten- sind sie wieder abgezogen....

Egal ob erfunden oder wahr (es dürfte wahr sein): die Kombination aus EU-Regelungswut und deutscher Durchführungsbürokratie ist der reine Irrsinn. Jägerlatein ist es sicher nicht.

[12:45] Leserkommentar-DE - Wieder ein Beispiel für die Arbeitsbeschäftigung durch die Bürokratie !

Da in der Zuschrift Beamte (also mind 2 ) genannt werden, muss man sich die Vergeudung unserer durch Produktion erwirtschafteteten Steuergelder für deren Arbeitszeit und Dienstfahrzeug mal vor Augen führen. Von Pensionsansprüchen usw. will ich gar nicht reden.

Dazu ein aktuelles eigenes Beispiel:

Die deutschen Bauberufsgenossenschaften haben nach Fusionen noch immer ca. 4000 Beschäftigte ! Zur Reduzierung haben Beschäftigte, die über 55 Jahre alt sind (möglicherweise auch nur 50 Jahre), das Angebot in Rente/ Pension zu gehen.

Und das mit nur 10 % Abschlag auf des Nettogehalt bis zum Renteneintritt ! Dazu keine Beschäftigungsbegrenzung, d.h. die Leute können Vollzeit weiterarbeiten.

Die Bürokratie sichert sich immer Privilegien.


Neu 2012-09-15:

[10:45] EU-Versager wollen alles kontrollieren: Van Rompuy will Hoheit über alle Staatshaushalte

Einen Tag, nachdem José Manuel Barroso den Europäischen Superstaat ausgerufen hat legt Van Rompuy nun ein eigenes Papier vor – in dem er kurzerhand die nationalen Haushalte abschafft und ein gemeinsames EU-Budget als Lösung aller Krisen präsentiert. Mit solch einer Lösung sei es möglich, gemeinsame Schulden aufzunehmen – oder dass sich Deutschland weiter Sorgen um Eurobonds machen müsste (das ganze, etwas krude Papier – hier/Englisches PDF).


Neu 2012-09-14:

[10:15] Die EU geht unter: US-Historiker: Das Ende der Euro-Zone naht – und auch das der EU

[8:30] Video: Nigel Farage destroys Barroso's State of the Union

[10:00] Deutsche Version: Nigel Farage: Mario Draghi wird „bis zum letzten deutschen Steuerzahler für den Euro kämpfen“


Neu 2012-09-13:

[8:30] EU-Diktator Barroso will mehr Macht für sich: Flucht nach vorne: EU will europäischen Superstaat schaffen

[11:15] Leserkommentar-DE:
Der hat noch nicht bemerkt, dass die Aufmerksamkeit auf seine EU gelenkt ist und die Menschen bereits geringen Widerstand leisten. Der Euro ist tot, was im Grunde das Todesurteil für seine EU bedeutet. Jetzt kann er seine Wünsche äußern, doch es interessiert niemanden mehr.

Nur solange es den Euro noch gibt, hat Barroso noch Macht.


Neu 2012-09-12:

[20:00] Leserkommentar-DE zur EU-Einheitszigarette:

Während meines Medizinistudiums in den 80ern in Wien war schon lange bekannt (allerdings nur am Institut für Psychologische Medizin), daß das Auftreten von Lungenkrebs nicht vom Tabak, sondern von der Persönlichkeit abhängt. Das wurde später durch die weltweit umfangreichste jemals durchgeführte Studie über die Wechselnwirkung physischer und psychischer Gesundheits- und Krankheitsfaktoren bestätigt. Daß Rauchen Lungenkrebs verursacht, wie es die ideologisch indoktrinierten Schreibtischtrottel in Brüssel aufdrucken lassen, ist also eine glatte Lüge. (Ich bin übrigens überzeugter Nichtraucher.)
 

[20:45] Leserzuschrift-DE dazu: Pathologe der Charite kennt keine "Raucherlunge"

Ein erfahrener Pathologe sagt, die Raucherlunge, die man uns zeigt, gibt es so nicht. Dauert ca. 1min

[18:15] Hier ist plötzlich keine Krise: EU-Beamte sollen trotz Euro-Krise mehr verdienen

[18:00] Bankenunion: EU will auch City of London kontrollieren

Das ist der Knackpunkt, an dem die Bankenunion scheitern wird. Von der Magna Carta sind heute nur mehr 3 Regeln gültig. Eine davon ist die Autonomie der "Square Mile".
 

[15:00] Infografik: Welches Land beim ESM mit wie viel haftet

Das zeigt den ganzen Irrsinn: Bankrotte Länder haften mit..., ja womit eigentlich, wenn die Kassen längst leer sind?
 

[15:00] Klar, dass sie rasch zum Arbeiten anfangen wollen: Bereits im Oktober könnte der Rettungsfonds ESM seine Arbeit aufnehmen

[15:00] Traumjob ESM-Praktikant: Bis zu 72.000 Euro Grundgehalt

Darum geht es also: Ein neuer Selbstbedienungsladen für Polit-Günstlinge.

Für den Geschäftsführenden Direktor ist ein Grundgehalt von 324.000 Euro brutto vorgesehen, netto (alleinstehend, ohne Kinder): 252.560 Euro. Da kann also offenbar noch draufgepackt werden. Für die übrigen sind Mindesteinkommen und Höchsteinkommen ohne und mit Genehmigung des Vergütungsausschusses festgelegt worden. Mitglieder des Direktoriums können zwischen 191.000, 280.000 und 324.000 Euro brutto verdienen. Auch "Nachwuchskräfte" (40.000, 78.000 und 97.000) haben gleich schon mal ein gutes Einkommen. Das gilt selbst für Assistenten, Hilfskräft und Praktikanten, die ein Jahregrundgehalt zwischen 22.000, 55.000 und 72.000 verdienen können. Netto soll es mindestens 23.000 Euro betragen, mithin mehr als brutto, als Höchstbeträge für das Nettogehalt gibt es 53.000 bzw. 68.000 Euro. Wer möchte da nicht gerne mal Praktikant sein?

[14:15] Vorschlag für Gewichtsverschiebung im EU-Parlament: Die Grossen kriegen zu Lasten der kleineren Länder mehr Sitze

Frankreich, Spanien, Italien und Grossbritannien würden davon profitieren. Die Verlierer des britischen Vorschlags heissen Bulgarien, Litauen, Tschechien und Ungarn. Auslöser dafüer ist der Beitritt Kroatiens.
 

[13:30] Juncker: ESM-Gouverneursrat trifft sich bereits am 8. Oktober

Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker teilte am Mittwoch mit, dass der Fiskalpakt frühestens 2013 in Kraft treten könne, nachdem er von mindestens zwölf Euro-Ländern ratifiziert worden sei. Das erste ESM-Treffen plane er bereits für Anfang Oktober am Rande des Eurogruppen-Treffens.

Rasch, rasch zum ESM-Endsieg.
 

[13:00] Während alle auf Karlsruhe starrten: Barroso will Föderation aus Nationalstaaten in Europa

Barrosos Rede zur Lage der EU eine Stunde vor der ESM-Urteilsbekanntgabe in Karlsruhe war reinster Neusprech. Während er mehr Demokratie fordert, bleibt das EU_Parlament bei der Kontzrolle des ESM aussen vor.
 

Dazu passend: Die versteckten Tücken des neuen Euro-Rettungsschirms

Wieso reden eigentlich immer alle vom Rettunsgsschrim, wen es in Wahrheit ein Mühlstein ist?


Neu 2012-09-11:

[16:30] Leserzuschrift-DE zu Glühbirnen kehren in Polen zurück

Eigentlich sind sie EU-weit schon seit mehr als zwei Jahren verboten.
Doch in Polens Geschäften kann man sie jetzt wieder kaufen: Glühbirnen
zu 100, 75 und auch 60 Watt, die man hierzulande nur noch mit Mühe
auftreiben kann.

Die Polski sind da deutlich flexibler/kreativer als der deutsche Michel

Die Polen haben auch gegen Sowjetkommunismus Widerstand geleistet, jetzt eben gegen die EU-Diktatur.
 

[15:00] Die Regulierungswut dieser Diktatur endet nie: EU will Einheitszigarette

[16:00] Leserkommentar-DE:
wenn ich das Wort "Einheit" schon höre, kommt mir die Galle! Und dann noch im Zusammenhang mit der EU. Bin schon gespannt, wann sich die inhaltlich ohnehin fast nicht mehr unterscheidbaren und auf EU-Souialismus gedrillten Parteien endlich umbenennen, z.B. in "SEE - Sozialistische Einheitspartei Europas". (den Namen sollte ich mir schützen lassen; das kommt bestimmt noch)

[16:30] Leserkommentar-DE:
„Und als nächstes kommt dann das Einheitsbier, der Einheitsschnaps, der Einheitswein unterschieden noch in rot und weiß und das Einheitsauto auf Basis des modernen Trabant (Dacia Logan). Die Einheitspartei KPDEU haben wir ja schon.“

Die gerade untergehende Einheitswährung wurde noch vergessen.

[16:30] Leserkommentar-DE -Geniale Idee ! Und als nächstes regulieren wir alle Autos auf den Einheitstrabi:

Dumm gelaufen für den SUV-Fahrer ! Hahahahaa !
Dann gibt es nur den Plastikbomber mit 600 kg Gewicht, etwa 20 PS Motor und 3 Gang-Getriebe.
Sicherheitsgurte werden wir dann auch nicht brauchen und ein Airban ist dann auch nur Balast.
Was soll schon passieren bei 80 km/h Höchstgeschwindigkeit, die man dann in etwa 2 Minuten erreicht.
Und wenn man mal einen steilen Abhang findet, ja dann kommt die Rennpappe auch auf 100 km/h, dann aber schon in 60 Sekunden - natürlich nur bei Rückenwind.
Hiiii !

Die EU: eine ständige Quelle für Lacher.

[17:00] Leserkommentar-DE - der geistige Untergang:

Warum nicht nach Europäischer verquaster Einheitspartei auch die Gleichschaltung in weiteren Bereichen: wie Einheitsgurke, Einheitszigarre, Politische Korrektheit (= Vereinfachtes, vereinheitlichtes Denken statt eigenen Denkens), Genderization, Schwulenheirat, usw..

Solange die Leute das annehmen oder sogar wollen, diese ewige Entmündigung , Bevormundung und den „Schutz", den diese Gleichmacherei angeblich bringt, solange werden die Freaks der Europäischen Freakshow, diese minderwertigsten Politikerchargen, die von ihren Kumpels, den anderen Parteifunktionären wegen Unhaltbarkeit nach Brüssel abgeschoben wurden (man denke nur an Oettinger, und diesen ekligen FDP Mann, der immer wieder durch besondere geistige Verdrehtheit und als Sonderling auffällt in der Rolle als EU-Kommissar) anhalten.

Die Einheitsköpfe können nur Einheits-oder Vereinheitlichungs-Regeln ersinnen, eine Gleichmacherei, die größte Angst ausdrückt vor allem Eigenständigen und Selbstverwalteten. Beamten-Köpfe eben, von denen gerade der Deutsche Bundestag angefüllt und verseucht ist bis zum Erbrechen!! Wären es mehr Selbständige, würden Verfassungsbrüche wie der ESM (Europäischer Selbstbedienungs Mechanismus) niemals eine Mehrheit finden.

Diese Verkommenheit der Europäischen Beamtenstrukturen – mit immer mehr Staat, immer mehr Ansprüchen und Verordnungen und Regeln- das zeigt so deutlich, wie der Untergang Europas vor allem ein geistiger ist. Alles andere folgt dann von selber.

Mit dem Untergang des Euro ist auch die EU weg. Am Ende eines Systems standen immer Verschuldung und Bürokratie.

[17:15] Blue: Durchknalli Dalli:

Man glaubt es nicht, die Vorhaben dieses unsäglichen "Kommissar" Dalli, dem Monsanto-Statthalter in der "Kommischen". So einen Schwachsinn würde man selbst in einem "normalen" Irrenhaus nicht entwickeln, somit ist also die Barroso-Kommission klarerweise das Irrenhaus des Irrenhauses. Das bestätigen ja auch die Äußerungen dieses beknackten Oettinger immer eindrucksvoll.
Bleibt zu hoffen, dass sich der Verband endlich entsprechend wehrt und diesen ganzen Schwachsinn auf allen Ebenen bekämpft und verhindert. Ein mehr oder weniger schamhaftes "in-die-Ecke-stellen-weil-wir-ja-die-Bösen-sind" wie in der Vergangenheit bringt nun nichts mehr. Wenn dieser verlogene Staat einerseits enorme Tabaksteuern kassiert und im selben Moment das Rauchen quasi verbieten will, dann weiss man auch, wo die weiteren Geisteskranken sitzen. Und die sind alle zusammen zu noch viel mehr fähig, bis zum baldigen Verbot des Rauchens, sobald man den steuerlichen Ausgleich bei anderen "gesundheitsschädlichen" Aktivitäten gefunden hat und ihn dort auspressen kann.
Die Massnahme "Wehret den Anfängen" ist schon zu lange verpasst worden. Jetzt gehts um "Wehret dem Ende". An finanziellen Mitteln dürfte es bei denen ja sicher nicht mangeln. Die könnten ja auch mal ihre zigmillionen Anhänger mobilisieren um denen "Feuer unterm Arsch" machen.
Es geht diesen EU-Gangstern aber auch um eine weitere Beseitigung der freien Entfaltung der Persönlichkeit, dem größten Störfaktor in der kommenden Sklaven-EUdSSR!

[18:45] Leserkommentar-DE -Diese EU-Gesundheitsterroristen sollen erstmal hieb-und stichfest beweisen, dass Rauchen wirklich Lungenkrebs verursacht.

Das plappert nämlich jeder nur nach, aber eindeutig bewiesen IST ES NICHT, so unglaublich es klingt: der Tabakrauch verursacht zwar Verschleimung der Lunge, aber genau das schützt vor radioaktiven Teilchen, die in Wahrheit der Auslöser sind.
Genaueres unter www.de.sott.net/articles/show/1629-Rauchen-schutzt-vor-Lungenkrebs
(Ich kann diesen Link aufrufen, aber Bekannte sagten mir, sie könnten es nicht. Vielleicht sollte man das sichern, bevor es gelöscht wird)
 
Ich kucke gerne alte Filme und bin jedesmal verblüfft, wie selbstverständlich da "gequarzt" wird. Die Verknüpfung "Rauchen=Krebs" kam nämlich erst seit den Atombombenversuchen und -Abwürfen auf.

Ja, "Gesundheitsterroristen" ist das richtige Wort. Es geht um Geld und Karrieren.
 

[13:30] Die EU hat ja diesen Biosprit-Unsinn dekretiert: Kehrtwende: EU will Biokraftstoffe beschränken

Der Grund für diese diktatorische Kehrtwende ist einfach: man will nicht wegen der Ernteausfälle als Verantwortlicher für Millionen Hungertote in der Welt dastehen. Aber man sieht, alle diese EU-Dekrete sind rein willkürlich.


Neu 2012-09-09:

[08:30] Leserzuschrift zum Glühbirnenverbot: Ebay-Händler sind mehr als ausgelastet

Ich habe bei ebay 75 Watt matte Glühbirnen bestellt. Heute kam, statt der Lieferung, folgende Mitteilung:
"Wir haben viele tausend Bestellungen erhalten. Um keine weiteren Bestellungen zu erhalten, haben wir schon vor Tagen die meisten Artikel aus dem Internet genommen.
Das ist auf die Presseberichte zum Ende der Glühbirne zurück zu führen. Leider waren weder wir noch DHL auf diesen Ansturm vorbereitet.
Regulär bearbeiten wir als kleines Familienunternehmen täglich zwischen 300 - 600 Bestellungen.
Gestern haben wir alleine zwei komplette DHL LKWs mit Ware gefüllt. Wir hätten aber drei benötigt, die uns nicht zur Verfügung gestellt wurden.
Wir haben Zustände wie nach dem zweiten Weltkrieg – es werden Hamsterkäufe gemacht. Viele Kunden bestellen 1000 Leuchtmittel und mehr.
Ich sichere zu, dass Sie Ihre Ware erhalten – wir geben unser Bestes und arbeiten in drei Schichten."

Das strengste Verbot nützt nichts, wenn es so offensichtlich unsinnig ist wie das Glühbirnenverbot.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Den Film "Bulb Fiction" habe ich schon vor langem gesehen, aber was ich nach wie vor nicht verstehe, ist die Vehemenz, mit welcher die EU-Institutionen dieses Verbot durchsetzen wollen (etwa möglichst auch Spezialglühbirnen, zB hitzebeständig etc., zu verbieten). Realistischerweise ist die Glühbirnensache eine von tausenden, mit welchen man sich in Brüssel befaßt. Warum wird dort genau dieser Sache so überdurchschnittlich viel Bedeutung zugemessen?

Weil es ein schönes Ablenkungsmanöver für die EU ist.


Neu 2012-09-07:

[13:15] Weil sie sonst mit untergeht: EU-Diktatur: Warum die verfettete Bürokratie den Euro mit allen Mitteln retten will

Sie lieben Titel, wollen buchstäblich alles kontrollieren und werfen
das Geld zum Fenster raus – aber über eines verfügen sie nicht: Eine
Strategie, um die unvermeidliche finanzielle Vernichtung, die sie
selbst geschaffen haben, zu verhindern

Jede Bürokratie hat einen mächtigen Selbsterhaltungstrieb.


Neu 2012-09-06:

[09:00] DWN: Reformpläne: EU will Europarlament und mehr Haushaltskontrolle

Seit geraumer Zeit arbeiten die Spitzenvertreter der EU an einer Reform der Währungsunion. Eine Abgabe der Souveränität in Fragen der Haushaltspolitik, eine europäische Einmischung in die Steuerpolitik und ein Parlament für die Eurozone stehen zur Debatte.

Was wollt Ihr? Noch ein Parlament? Noch mehr ausgefressene Bürokraten, die in der Früh die Anwesenheitsliste ankreuzen den Plenarsaal niemals betreten und dann nach Hause zu Muttern fahren? Natüüüüürlich hat das Volk Verständnis für Eure Wünsche. Natüüüüürlich glauben wir Euch, dass dadurch die Welt gerettet werden kann. Eine Frage noch: Was habt ihr denn geraucht, als Ihr das Eurozonen Parlament ersonnen habt. Ich will das auch (TB).


Neu 2012-09-05:

[18:45] Politik durch die Hintertür: Moodys EU-Rating im Faktencheck

Fazit : Es ist sicherlich nicht einfach, hier den Zusammenhang im Detail zu verstehen. Kernpunkt ist jedoch, dass Moody´s der Europäischen Union per Rating eigentlich ein staatsrechtliches Konstrukt bescheinigt, welches es – zumindest für Deutschland – laut dem Bundesverfassungsgericht nicht sein darf. Weiterhin gilt es zu klären, ob die EU tatsächlich Anleihen ausgibt, was diese faktisch nicht darf und somit gegen geltendes Recht verstößt. Ein weiterer Aspekt ist die Tatsache, dass Moody´s augenscheinlich Politik macht, um zum einen die Entscheidung der EZB am morgigen Tag zum Aufkauf von nahezu wertlosen Staatsanleihen zu beeinflussen, sowie das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, welches am 12. September zu den Anträgen auf einstweilige Verfügung wegen des ESM tagt.


Neu 2012-09-04:

[17:45] Ist eben eine Diktatur: EU gibt nicht auf: ACTA soll durch eine Hintertür einführt werden


Neu 2012-08-31:

[10:30] Dabei steht schon fest, dass die EBA überfordert wäre: EU will nationale Bankenaufsicht komplett abschaffen


Neu 2012-08-28:

[14:00] DIe Welt ist auch gegen das Glühbirnenverbot: Jetzt schlägt die Stunde der Lampenspitze


Neu 2012-08-27:

[14:15] Einfach widerlich: EU-Beamte: Fürstlich entlohnte Urlaubs-Weltmeister

Die Schuldenkrise zwingt momentan alle EU-Staaten zum Sparen. Die EU selbst ist dabei nicht gerade ein Vorzeigemodell. Sollte man einen Arbeitsplatz als EU-Beamter gefunden haben, darf man sich über großzügig dosierte Zulagen, Extraurlaube und andere „Schmankerl" freuen. Reisetage, Familiensonderurlaub usw. ermöglichen den Beamten bis zu 108 Urlaubstage im Jahr.

Weniger Wochenarbeit, höherer Zeitausgleich, zusätzliche freie Tage für die Fahrt in den Urlaub.... Eigentlich könnte man nur mit Sprachlosigkeit (nicht)reagieren. Aber dieser ganze Eliten-Unfug hat auch sein Gutes: je weniger diese Nebochanten "arbeiten" desto weniger Blödheiten wie (neue Glühlampen, Namensverordnungen für Würstel, Tomatenumfänge) können die Bürokraten ersinnen. Ich plädiere für 364 freie Tage für das armseelige Pack und nur einen Arbeitstag an dem sollte die Weihnachtsfeier (bevor sie diese aus religiös-korrekter Heuchelei abschaffen) stattfinden.

[16:00] Leserkommentar-DE

Schon einmal einen Diktator gesehen, der nicht feudal lebt. Seines gleichen natürlich mit eingeschlossen.

Das ist sicherlich richtig, aber einen Diktator mit so vielen so hohen Beamten kenn ich bis dato noch nicht. Ergo: EU=größte Diktatur ever!!!!


Neu 2012-08-23:

[15:45] Schaffen nicht einmal ein geminsames Foto aber:"Ich will Europa"Prominente starten Kampagne gegen Euro-Frust

Schade, dass ich (TB) nicht prominent bin - ich würde mitmachen: "Ich will (diesem bürokratieverseuchten) Europa" in die Eier treten!

[15:30] zum Grausen: 60 REASONS TO LOATHE THE EU

Die hier aufgezählten Verfehlungen der Bürokraten werden wohl in die Geschichte eingehen. Ich wette mit dem Leser, dass bei ca. Nr 20 bis 25 Schluss ist, und man auf Grund des Würgereizes nicht mehr weiterlesen kann.                                                                                                 NICHT UNMITTELBAR VOR ODER NACH EINER MAHLZEIT LESEN!

[14.15] Darum geht es den Diktatoren in Brüssel also: Olli Rehn: EU verliert wegen Krise ihre Weltmacht-Rolle

Der geopolitische Einfluss Europas erodiert derzeit, warnt Währungskommissar Olli Rehn. Man müsse das Vertrauen wieder herstellen, um den Einfluss Europas zu schützen. Die Staaten müssten das Bild eines geeinten Europas zeigen, sonst könnten keine Früchte geerntet werden. Der ESM, die Stabilitätsgewährung der EZB und ein Entwicklungsplan für die Währungsunion würden dabei helfen.

"Weltmacht" möchten sie spielen, so ähnlich wie Hitler oder Stalin. Hahaha. Das mit dem Vertrauen wiederherstellen ginge ganz einfach. EINE ANSTÄNDIGE WÄHRUNG BRAUCHT KEINEN WÄHRUNGSKOMMISSAR. Hätten wir eine anständige, nicht manipulierte und somit faire Währung dann wäre das Vertrauen wieder da und Olli Rehn weg. Was wäre dass für eine Erleichterung!

[15:45] Leserkommentar-DE:

Der EU Regierungssitz in Brüssel hat bereits bald wieder architektonische Dimensionen wie sie einst Albert Speer für Berlin plante. Fehlen wirklich nur noch die Hyperinflation und die Uniformen - diesmal aber nicht rehbraun sondern grün/rot und für ganz Europa.

Die Uniformen können noch so gestyled sein, niemand fürchtet sich vor bürokratischen Gurkerln.


Neu 2012-08-21:

[11:45] Satire im Stern zu Oettingers Unsinn: "Achtung, Achtung, hier spricht die Glühbirnenpolizei!"

Ein Warnhinweis der überall draufstehen sollte: EU-Kommissar zu werden, macht verrückt.
 

[08:15] Leserkommentar-DE: Weg von der Glühbirne - hin zur Zwangsrenovierung

Ich habe gerade den Film Bulpfiction gesehen (http://www.youtube.com/watch?v=GxGrmKt_AGM).
Da hat sich die EU-Pressesprecherin von der Energiekomission verraten: Sie sagte zu den Energiesparmassnahmen der EU: Zitat: "Die Gebäude müssen renoviert werden."
Das bedeutet Zwangsrenovierung für die Bürger. Viel Glück an die Immobilienbesitzer.

[15:45] Leserkommentar-DE: Ich schicke meine Sparlampen der EU

Habe mir den Film Bulp Fiction angesehen und werde heute sämtliche Energiesparglühbirnen aus meinem Haus verbannen und an die EU versenden.
Falls noch jemand diese fachgerecht entsorgen möchte, hier ist die Adresse des damals verantwortlichen EU-Kommissars:
European Commission
Mr. Andris Piebalgs
Rue de la Loi 200
B-1049 Brussels
Belgium

Auf das sich viele Nachahmer finden mögen.

Da wird Brüssel bald ein Sondermüll-Problem kriegen.


Neu 2012-08-20:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Schon 1986 warnt uns Loriot vor der Gleichmacherei

[10:30] Die EU-Parasiten wollen mit allen Mitteln ihre Diktate durchsetzen: Beamte sollen verbotene Glühbirnen aufspüren

Bürokratiewahnsinn: Lampen mit Leuchtfaden gelten als Energiefresser. Ab September ist ihr Verkauf in Deutschland verboten. Kontrolleure sollen das Verbot überwachen, fordert EU-Kommissar Oettinger.

Das fordert der verrückte Oettinger sicher nur von DE und einigen Nordstaaten, sicher nicht von GR oder anderen Balkanstaaten - weil die dort unten soetwas einfach ignorieren.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Ich wünsche Herrn Oettinger einen quecksilbergeschädigten Familienangehörigen (am besten ihn selbst), dann hört er auch wieder auf zu spinnen!
Man sehe sich mal den Film Bulb Fiction an: http://www.youtube.com/watch?v=GxGrmKt_AGM Herr Oettinger, sehen Sie sich das an!
Dann soll der Herr Oettinger doch vor die Massen treten, eine lustige Energiesparlampe demonstrativ für alle Zuschauer zerbrechen und einen schönen Hieb gesunden Inhalts inhalieren.
Genauso machen es doch unsere tollen Volkszerteter, wenn sie beweisen wollen, dass man Gammelfleisch ohne Bedenken verzehren kann, denn die Spätschäden sieht man ja nicht sofort,
was man aber von bei der Quecksilberlampe nicht erwarten sollte. Wenn die EU zerfällt kommen auch die altbewährten Glühbirnen wieder auf den Markt, vermutlich früher, wegen zu
hohen Gesundheitsrisiken oder gehäuft auftretenden Quecksilberunfällen durch diese Lampen, siehe hier: http://www.engon.de/elampen/

[12:00] Leserkommentar-DE:

es wäre sinnvoll, wenn der Kommentator unten ([11:00] Leserkommentar-DE: Ich wünsche Herrn Oettinger einen quecksilbergeschädigten Familienangehörigen ....) diesen Kommentar in Kopie an Oettinger und seine Familienangehörigen direkt verschickte und in Kopie an alle Funktionsträger seiner Partei in seinem Wahlkreis oder kommunalen Kreis. Vielleicht machte das ihn betroffen, weil es ihn direkt „beträfe". Bedeutet die Heraussuche der Emailadressen der CDU-Leute. Sonst ist so ein Kommentar fast sinnlos, da ohne Folgen, also ohne Änderung in Oettingers Gedankengang.

[12:30] Leserkommentar-DE:

Spezialist für Strahlungswärme zu Glühlampemverbot:

Eine Glühlampe erzeugt 95% Wärme und 5% Licht, na und wo ist das Problem?
In unseren Breitengraden ist es meisten wenn es dunkel wird auch kälter ( bis auf die paar Tage im Sommer, wenn´s mal einer ist. Aber da ist es ja eh länger hell!) Eine Glühlampe ist eine wesentlich bessere Heizung als alle anderen konvektiven Heizungssysteme. Der Vorteil besteht darin das die Wärme in erste Linie voll in die Bausubstanz geht (so wie die Sonne es auch
macht) das bedeutet es geht z.B. so gut wie keine Wärme wärme verloren wenn man Fenster oder Türen öffnet. So wie früher dar gute alte Kachelofen!
Wir rüsten unsere Häuser nur noch mit Strahlungsheizungen aus. Unsere neueste "Entwicklung": russische Glühlampen (die halten ewig)150Watt, in Alufolie eingewickelt, beste uns billigste Heizung die es gibt.
Kostenersparniss mind. 30%,im vergleich zu konvent. Heizung, bei Glühlampen 30000% oder so, investition max 200 €, wenn man evtl noch ein paar Fassungen und Kabel legen muss. Kein notwendiger Technikraum, kein Kaminkehrer, keine Wartungskosten und auch ein Wärmedämmverbundsystem wird ad absurdum geführt, es verhindert nur den kostenlosen solaren Energieeintrag der Sonne, ich weiß schon keiner glaubt es aber wir bauen Häuser und Rüsten diese so aus und können dies sogar EnEV konform rechnen.

Die EU-Idioten machen sich mit solchen Aktionen nur lächerlich.WE.


Neu 2012-08-15:

[20:15] Mit Video: Farage: Weg mit Euro und CO2 Lüge


Neu 2012-08-13:

[14:45] Aus britischer Sicht: 60 reasons to loathe the EU


Neu 2012-08-09:

[7:30] Zu Barroros Glühbirnenverbot: Die dunkle Seite der Energiesparlampe

[09:15] Leserkommentar-DE: Ein Paar Dunkle Seiten der Energiesparlampe:

Energiesparlampen leuchten durch ein ionisiertes Gas, genauso wie Leuchstoffröhren. Sind im Prnzip gleichwertige Lichquellen.
Das Lichspektrum ist unnatürlich, da es wenige Intensitätsmaxima bei ausgewählten Frequenzen enthält.
Es ist der Geistigen und Körperlichen Vitalität abträglich im Vergleich zum Licht einer Glühbirne. Das Licht der Glühbirne hat ein breites Frequenzspektrum und stammt aus einer heissen Lichtquelle mit über 3000°C Temperatur. Es ist dem Licht der Sonne ähnlich. Dort ist die Quelle über 5000° heiss.
Alles was der Geistigen und Körperlichen Vitälität abträglich ist fördert natürlich den Umsatz der Pharmakrake die die westliche Welt noch fest umschlungen hat.
Bunte Tabletten makes the poeple dumpf and blöd.
And with the Umsatzrentabilität we buy Gesetze from Politiker and red Porsches for us.

Zur Glühbirne:
Ein Wolframdraht in einer Edelgasumgebung in einem Glaskolben leuchtet, wenn keine mechanische Einwirkung von aussen kommt ewig. Es gibt so eine Uraltglühbirne auf youtube live anzusehen.
Gebe ich aber ein paar ppm Sauerstuoff in das Edelgas dazu, kann ich auf etwa 10 Stunden genau einstellen wie lange der Draht leuchten soll, bevor er so weit oxidiert ist, dass er reisst. Die garantierten 1000 Stunden mit denen geworben wird sind also so eingestellt.
This makes more Umsatz with the kapput Glühbirnes so we need more Grattler in the office of the Konzern because of the much more Umsatz we make.
But much more Umsatz makes the Enegiesparlampe, wo wir wieder am Anfang wären.


Neu 2012-08-07:

[11:45] Video: We're paying the EU to destroy us and have no influence on the outcome


Neu 2012-08-04:

[11:30] Völlig gegensätzliche Interpretationen: Die Verwirrung um den ESM

Es gibt nur eine Gewissheit: Europa ginge es besser, gäbe es ordentliche Verträge, die eingehalten werden würden und die Verfassungen der Nationalstaaten nicht verletzten.

[11:45] Passt dazu: Gauweiler erweitert Klage gegen den Rettungsfonds


Neu 2012-08-03:

[13:30] Scheuklappen: Brüssels Bürokraten kassieren in der Krise und wollen 6,8% mehr Etat

Während Europa unter der Schuldenlast ächzt und die EU munter zum Sparen aufruft, wollen die Eurokraten auf keinen Luxus verzichten. Wohl nicht umsonst wollen sie einen um 6,8 Prozent höheren EU-Etat von 138 Milliarden Euro, damit sie sich weiterhin Privilegien wie diese leisten können:

Den Brüsseler Beamten versüßt eine Vielzahl von Zulagen und Vergünstigungen das Leben, die im deutschen Beamtenrecht ihresgleichen sucht. Das wird am Beispiel eines verheirateten Bundesbeamten mit zwei Kindern deutlich. Er erhält lediglich einen Familienzuschlag von insgesamt rund 220 bis 335 Euro. Wird er zum Beispiel von München nach Berlin versetzt, bekommt er keinen dauerhaften Aufschlag für die Arbeit in der Ferne.

Würde derselbe Beamte aber zur EU, etwa nach Brüssel wechseln, stellte sich seine Situation ungleich freundlicher dar. Zu den monatlichen Sonderleistungen zählten dann:

 

  • eine Auslandszulage von 16 Prozent; Spitzenverdiener bekommen so rund 3000 Euro extra - steuerfrei; Deutschland und 17 weitere Staaten wollen die Zulage auf zehn Prozent absenken und binnen zehn Jahren auslaufen lassen.
  • eine einkommensabhängige, steuerfreie Haushaltszulage von mindestens 201 Euro
  • eine steuerfreie Kinderzulage von rund 660 Euro
  • Zulagen für Schul- bzw. Studiengebühren der Kinder von bis zu rund 440 Euro, bei weit entfernten Bildungsstätten bis zu rund 880 Euro - ebenfalls steuerfrei.

Aber auch jenseits der Bezahlung zeigt man sich in Brüssel großzügig:

  • Die Kosten einer Heimreise im Jahr werden den EU-Beamten erstattet - für ein Bahn-Ticket erster Klasse oder einen Flug in der Business Class; und das pauschal, unabhängig davon, ob sie die Reise wirklich antreten oder nicht.
  • Für die Heimreise gibt es Sonderurlaub - je nach Entfernung bis zu sechs zusätzliche Tage. In der Kommission hat man lange dafür gebraucht, um die Regel für inzwischen "antiquiert" zu halten. Künftig soll es maximal drei Reisetage frei geben. Die soll aber schon bekommen, wer nur von Brüssel nach Madrid muss - ein Flug von zweieinhalb Stunden.
  • Überhaupt ist man mit freien Tagen nicht knauserig: Zum Jahresurlaub zwischen 24 und 30 Tagen und Feiertagen kommen "Büroschließtage", Gründonnerstag etwa oder der Brücken-Freitag nach Christi Himmelfahrt. Zwischen Weihnachten und Neujahr macht die Kommission Betriebsferien. 2012 gibt es für Kommissionsmitarbeiter so 18 zusätzliche freie Tage.
  • EU-Beamte haben einen Anspruch auf zehn Tage Fortbildung im Jahr. Deren Nutzen aber wird nicht ausreichend geprüft, bemängelt der Europäische Rechnungshof. CDU-Europaparlamentarierin Gräßle spricht von einer "jahrzehntelangen Verschwendung von Ressourcen im Personalbereich".
  • Statt wie bisher mit 55 sollen EU-Beamte künftig mit 58 in Vorruhestand gehen, das reguläre Pensionsalter wird von 63 auf 65 angehoben - was allerdings erst 2036 voll wirksam sein soll. Laut Bundesregierung werden sich EU-Pensionslasten bis 2045 von 1,2 Milliarden auf 2,4 Milliarden Euro jährlich verdoppeln. Ein größerer Sparbeitrag der EU-Pensionäre sei "unverzichtbar und zumutbar", sagt ein Sprecher des Innenministeriums.
  • Die EU gibt in diesem Jahr 169 Millionen Euro für 14 sogenannte Europäische Schulen aus, die Kinder von EU-Beamten kostenlos besuchen können - für externe Schüler wird Schulgeld von rund 13.000 Euro im Jahr fällig.

All das summiert sich - im Haushaltsplan sind die Kosten für die Kommissionsverwaltung mit 3,3 Milliarden Euro veranschlagt. Rechnet man jedoch weitere Ausgaben, etwa für die Europäischen Schulen sowie die Pensionszahlungen hinzu, steigen sie laut Berechnung des europaskeptischen Think-Tanks Open Europe auf 5,8 Milliarden Euro im Jahr 2012 - wohlgemerkt, alleine für den Verwaltungsapparat der EU-Kommission. Die entsprechenden Kosten für andere EU-Organe sind in dieser Summe nicht enthalten.


[16:00] Leserzuschrift-DE dazu:Könnte man auch Klein-Griechenland nennen! Fehlt nur noch, dass man Prämien für das pünktliche Erscheinen ausgibt und Prämien für die Einhaltung von Pausen - nicht, dass sich jemand überanstrengt.

[15:30] Leserkommentar-DE: Kurzer Einblick in die sozialistische Bundesbeamtenschaft in Deutschland

Zulage für jedes Kind, ab dem dritten beträgt diese ca. 300,- €. Erhöhter Ortszuschlag für verheiratete. Der Bundesbeamte hat generell eine 41 Stundenwoche, Bezieher von Kindergeld über den Arbeitgeber erhalten 1 Stunde pro Woche erlassen. Von der Stellenschieberei (dabei geht es um den Erhalt einer beförderungsfähigen Stelle) gar nicht zu sprechen. Es wurde in Erlassen geregelt, das die Stelle nicht zum Beamten kommt, sondern der Beamte sich auf die freie Stelle zu bewerben hat. Das steht nur auf dem Papier, die sozialistische Personalvertretung, welche nur noch zum Arschabwischen der Behördenleitung taugt, tut ihr übriges, um sich den Erlassen zu widersetzen, da es auch um ihre Stelle und dem Sold geht. Es gibt weitere Vergünstigungen, die nicht unmittelbar mit der dienstlichen Aufgabe zusammen hängen. Es zählt mehr die Loyalität zur Leitung als die erbrachte Leistung.

[14:30] Leserkommentar-DE: Der pure Sozialismus

Ist der Beamte produktiver wenn er Kinder hat? Welcher Arbeitnehmer in der Wirtschaft bekommt eine Kinderzulage?! Hauptsache die Steuergelder werden ausgegeben, damit je nichts der Steuerzahler zurück bekommt !


[11:15] Das EU-Schuldgeldzentrum in Luxemburg: Besuch im Kreditmaschinenraum

100 Ökonomen und Juristen sollen die Schuldenmaschine EU mittels EFSF und ESM am Laufen halten. Ein Besuch in der Luxemburger Zentrale der beiden Institutionen, die europaweit als höchst undemokratisch kritisiert werden. Wer sich das Geld selber druckt, hat keine Sorgen: „Die Märkte und die Politik sind nervös genug, da müssen nicht auch wir noch die Nerven verlieren“, sagt eine Mitarbeiterin mittleren Alters.


Neu 2012-08-02:

[7:15] Die EU-Diktatur beisst auf Granit: USA will Fluglinien CO2-Abgabe an die EU verbieten

[9:30] Der Stratege:
Die USA und China sollten ihren Airlinern verbieten, die EU anzufliegen, wenn diese CO2 Abgabe eingehoben wird. Dann würde dieser EU-Moloch sich endlich total isolieren und selbst zu spüren bekommen, was es bedeutet, wenn man sich einer globalisierten Welt nicht anpasst. Bisweilen verlangen das die Irren aus Brüssel nur vom gemeinen Fußvolk.
Die Weltwirtschaft benötigt die EU-Diktatur nicht, die EU-Diktatur die Weltwirtschaft jedoch sehr wohl.


Neu 2012-08-01:

[11:00] Cartoon: Die 10 EU-Gebote


Neu 2012-07-31:

[9:00] Sie verprassen unser Steuergeld: Was machen EU-Beamte in der Karibik?

Leserkommentar-DE:
Laßt sie dort bleiben, das ist definitiv besser, als wenn die hier Schikanen für die Bürger erfinden und so tun, als wenn sie wichtig seien oder gar arbeiten!
Besser Geld verprassen, als Gesetze verfassen!


Neu 2012-07-29:

[7:45] Über die Prioritäten der EU: Orban: EU hat versagt, Größe von Hühner-Käfigen ist wichtiger als Arbeitsplätze

Der ungarische Ministerpräsident hat erneut den Konflikt mit der EU aufgenommen. Brüssel sei das Haupthindernis auf der Suche nach Lösungen zur Schuldenkrise. Die Seele einer Gans sei wichtiger als Hunderttausende Menschen, die kaum wissen, wie sie überleben sollen.

Brüssel vergeude Wochen, um die richtige Größe für Hühner-Käfige zu definieren, und zwinge die Landwirte dazu Spielzeug in Ställen zu installieren, weil sie denken, dass der Frieden einer Gänse-Seele ein wichtiges europäisches Thema ist“. Unterdessen verlieren „Hunderttausende von Bürgern ihren Arbeitsplatz

Manchmal sagt Orban auch etwas Vernünftiges.


Neu 2012-07-27:

[12:45] Vaclav Klaus: Tschechiens Präsident gegen Europa

[13:30] Der SUV-Fahrer:
Wenn er einen Funken Anstand hätte, dann möge der Tscheche auch die €-Zahlungen ablehnen, die er als Nettoempfänger erhält. Dieses Land ist noch beschissener als Resteuropa.
Ohne Leistung von Hilfszahlungen schwer verschuldet, unfähig eine eigenständige Industrie aufzubauen und Weltmeister in Korruption und Stehlen!


Neu 2012-07-25:

[6:30] Die EU verliert ihre Anziehungskraft: Wegen Euro-Krise: Türkei verabschiedet sich vom EU-Beitritt


Neu 2012-07-24:

[15:00] Die EU will auch mehr Geld: Wegen Krise: EU-Länder müssen noch mehr Geld an Brüssel zahlen


Neu 2012-07-18:

[13:15] Isländer gegen EU-Beitritt: Isländer wollen nicht in „brennendes Hotel“ einziehen

[13.15] Bis das fertig ist, ist die EU zerfallen: EU bastelt einen umfassenden Überwachungsstaat

[13.15] Kommt sicher: Die EU zerfällt wie einst der Ostblock


Neu 2012-07-17:

[10:15] Es gibt einen König, einen Gaukler und einen Hofnarr: Der Brüsseler Hofstaat


Neu 2012-07-15:

[7:15] Die Diktatoren wollen noch mehr Macht: EU will einen Präsidenten und einen Finanzminister für Europa installieren

[7:15] Wer die EU kontrolliert: Großkonzerne stellen die Mehrheit der offiziellen EU-Berater


Neu 2012-07-12:

 

[6:15] Die EU wird sich hier aber nicht durchsetzen: EU macht Europa zum Kontinent der Kleinwagen

[6:45] Leserkommentar - Ökoterror und Entmündigung:

eine neue unerträgliche Mißgeburt aus den kranken Hirnen der paranoiden Eurokraten, die uns die EUdSSR immer lieber werden läßt:

"EU macht Europa zum Kontinent der Kleinwagen:
Deutschland hat den CO2-Poker verloren: Die EU wird die Hersteller von schweren Autos künftig deutlich stärker belasten – also BMW, Daimler oder Audi. Das Straßenbild dürfte sich dann radikal ändern.
..Die zuständige Kommissarin feiert ihren Vorschlag im Verein mit Umweltverbänden und Verbraucherschützern als Sieg der guten und gerechten Sache. 95 Gramm CO2 darf die Neuwagenflotte der Hersteller im EU-weiten Durchschnitt künftig ausstoßen. Der bisher gültige Grenzwert, der bis 2015 schrittweise erreicht werden muss, liegt bei 130 Gramm. Das Ziel sei also ehrgeizig, für die Autoindustrie aber machbar, sagte die EU-Klimaschutzkommissarin.
Machbar ist es vor allem für Hersteller wie Fiat und Peugeot, die vor allem kleine Autos verkaufen können. Denn sie müssen von ihren heutigen Werten an gerechnet im Verhältnis weit weniger einsparen als die deutschen Konkurrenten, die die großen Oberklassautos vor allem bauen: "Diejenigen, die größere Autos herstellen, müssen den CO2-Ausstoß stärker reduzieren als diejenigen, die Kleinwagen bauen", stellte Hedegaard fest.""

Es wird immer widerwärtiger. Die schlechten Nachrichten werden immer häufiger. Zeit, die selbsternannten grünroten Politkommissare zum Teufel zu jagen oder in Anbetracht de Wahns zu kapitulieren und nach Südamerika auszuwandern, z.B. nach Paraguay. Dort haben universitäre Political correctness, Ökofaschismus, Multikulti, Islamanbiederung etc. kein Fuß gefaßt.


Neu 2012-07-09:

[9:30] Da wird sich die Industrie sicher wehren: EU killt deutsche Autoindustrie per CO2


Neu 2012-07-07:

[17:30] TheIntelligence: Auf geht's in die EUdSSR! (Teil 1), Auf geht's in die EUdSSR! (Teil 2)

[9:30] Die Wahrheit kommt raus: Keine Spanien-Rettung: EU räumt erstmals Scheitern des Gipfels ein

[9:30] Der Streit geht nach dem Gipfel weiter: Gipfel-Beschlüsse: Finnland bezichtigt Mario Monti der Lüge

Der EU-Gipfel hat offenbar die Gräben in Europa vertieft: Ein finnischer Diplomat sagte, dass Mario Monti in seiner Euphorie über die Rettung die Unwahrheit gesprochen habe. Auch die Niederländer wollen keine Schuldenunion.

Man wollte uns verschweigen, dass der Gipfel ein Totalversager im totalen Streit war. Ab jetzt: jeder gegen jeden.


Neu 2012-07-06:

[7:00] In Panik ist er: Barroso kanzelt britischen EU-Parlamentarier ab


Neu 2012-07-04:

[19:00] Wenigstens zu etwas ist das EU-Parlament gut: EU-Parlament stoppt ACTA-Abkommen


Neu 2012-07-02:

[18:30] Stimmt - Video: Nigel Farage: Van Rompuy, Barroso worst people in EU since 1945


Neu 2012-06-28:

[14:00] Video: Farage: Ex-Communists leading EuroZone


Neu 2012-06-27:

[14:45] Eine gezielte Provokation: Brüderle lästert über "Gartenzwerge"-EU

FDP-Fraktionschef Brüderle übt vor dem Gipfel harsche Kritik an der EU: "Die Welt lacht sich kaputt über diese 27 Gartenzwerge, die Weltpolitik machen wollen, aber nichts hinkriegen."

Brüderle warnte vor zu großen Zugeständnissen Deutschlands im Kampf gegen die europäische Schuldenkrise. "Ich bin nicht bereit, mit deutschen Steuergeldern die Rente mit 60 in Frankreich zu finanzieren", sagte er.

Auch lehne er weiterhin sogenannte Euro-Bonds ab, die in der gegenwärtigen Situation "Teufelszeug" seien. Mit einer Vergemeinschaftung von Schulden würde Europa nur weiter an Glaubwürdigkeit verlieren.

Das kommt bei den Gartenzwergen sicher nicht gut an. In diesem Artikel kommt auch heraus, warum Deutschland jetzt so eine harte Haltung einnimmt: man nimmt es nicht hin, dass Frankreich sich jetzt auf die Seite der PIGS geschlagen hat. Deutschland steigt zumindest aus dem Euro bald aus. Der Euro und wahrscheinlich auch die EU beginnen politisch zu zerfallen.
 

[8:00] Opium für das Volk mit Geld, das keiner hat: Der Mogelpakt

Merkel hat ihren Fiskalpakt, nun soll Hollande seinen Wachstumspakt bekommen: Der EU-Gipfel wird diese Woche Investitionen von 130 Milliarden Euro beschließen. Doch die Zahl ist reine Augenwischerei, für die Wirtschaft in den Krisenländern bringt die Vereinbarung nichts.

[7:00] Soll diese Idee den Euro noch über den Sommer retten? Finale in Paris – EU plant Finanz-Superministerium


Neu 2012-06-26:

[16:45] Nichts wird beim Gipfel herauskommen: EU-Spitze schlägt radikale Reform vor

[16:00] Diktatoren lieben soetwas: EU will in nationale Budgets eingreifen

[11:00] Von einem, der offenbar Eurokrat werden möchte: Das Loblied auf Brüssels Bürokraten


Neu 2012-06-24:

[17:30] Leserzuschrift-DE zu Ökonom: Stärkung lokaler Demokratie durch Karlsruhe kann Zerfall Europas beschleunigen

Jetzt ist es raus. Die Demokratie führt zum Zerfall von Europa! Jetzt kann man den Schafen die Einschränkungen der Souveränität schmackhaft machen, und den Weg in die Diktatur bereiten, mit der Begründung, dass sonst ein Rückfall ins 1900 droht. Ich fasse es nicht. So schließen sich die Äußerungen vom Golum über eine Abstimmung des ESM in Deutschland, welcher dann eine breite Zustimmung erreichen würde. Kein Schaf würde auf seine Ersparnisse verzichten, also lieber eine EUDSSR. Das Schaf kapiert nicht, dass trotzdem danach keine Ersparnisse mehr existieren. “Deutschland Schaft sich ab” wird noch kommen.


Neu 2012-06-21:

[10:15] Video: Nigel Farage: Barroso is a Deluded Idiot, This Whole Thing is Going Bust!!

[8:45] Die EU versucht durch Vorschriften die Banken zu retten: Der Dominoeffekt

[7:30] Leserzuschrift-DE zu Das Märchen vom Wachstumspakt

Wer will denn noch in der EU investieren? Hier bekommt man von allen Seiten nur Vorschriften, Regelungen und Knüppel zwischen die Beine!


Neu 2012-06-19:

[20:00] Irre Barroso-Soldaten am Werk: Umbauplan für einen EU-Staat

[16:00] Unersättliche EU: Kontrollgeile Brüsseler EU-Krake schlägt UN globale Internetsteuer vor

[7:30] Leserzuschrift-DE zu EUdSSR zensiert Ratingagenturen

Ja, ja - man schreibt sich die Gesetze wie man sie braucht und hofft, dass dann alles noch "irgendwie" gut ausgehen könnte. Diese EU ist eigentlich eine Lachnummer. Die Politiker haben es selbst verbockt und wollen alles irgendwem in die Schuhe schieben. Wahrscheinlich glauben die Idioten auch noch, dass die Bevölkerung das nicht mitbekommen würde.

Die Affen im Europaparlament können beschliessen, was sie wollen. Die Amis lachen nur darüber - die Agenturen sitzen in den USA.


Neu 2012-06-18:

[10:45] ÖKOKOMMUNISTEN IN BRÜSSEL WERDEN VORGEFÜHRT: Einflugverbote für die Chinesen helfen nicht


Neu 2012-06-17:

[9:15] Die Europäer haben Übung darin, ihnen aufgezwungene Ordnungen abzuschütteln: Euro und Europa: Spaltung und Zerfall


Neu 2012-06-15:

[20.15] Neuer EU-Irrsinn: EU will Wohnhäuser zwangssanieren lassen

[7:15] Sollen sie es doch versuchen: EU-Parlament will Rechte der Nationalstaaten zu Schengen beschneiden

Aber wo bleibt die Armee um es durchzusetzen?


Neu 2012-06-14:

[10:15] Er bleibt im Krisen-Bunker von Brüssel: Rehn fährt wegen Euro-Krise nicht zu G20

Die Eurokrise könnte nach der Griechenland-Wahl dramatisch werden. Die Verantwortlichen bereiten sich auf Krisensitzungen vor. Der EU-Währungskommissar bleibt für alle Fälle in Brüssel

Solche Meldungen sind wichtig: sie zeigen, wie angespannt die Lage wirklich ist. Normalweise lässt sich kein Politiker einen solchen Show-Auftritt wie bei den G-20 gene nehmen.


Neu 2012-06-13:

[11:00] Cartoon: Turmbau zu Babel vs. EU-Parlament


Neu 2012-06-11:

[18:45] Achtzig Prozent der Briten fordern Referendum über EU-Austritt: Eight out of 10 Britons want referendum on Europe with half saying we should get vote immediately

Dem wird sich die UK-Regierung kaum entziehen können. Die EU wird sichtbar unpopulär - nicht nur in UK.


Neu 2012-06-10:

[9:30] Britischer EU-Austritt im Kommen? Steuert U.K. auf EU-Austritt zu? Kein britisches Kapital für Eurozonen-Bankens


Neu 2012-06-09:

[11:00] In der Welt gibt es eine EU-Götterdämmerung: Europas Größenwahn führt zu seinem Untergang


Neu 2012-06-08:

[8:45] Ein riesiges Sparpotential: Studie: EU mit 41 Milliarden Euro an unnötigen Ausgaben


Neu 2012-06-07:

[16:15] Dann werden die EU-Staaten keine EU mehr dulden: EU muss für einen Neustart in die Insolvenz gehen

[16.15] Machtabgabe an die EU oder an Merkel? Merkel fordert: Nationalstaaten müssen Kompetenzen an EU abgeben

Das werden die Nationalstaaten der Eurozone aber nicht machen wollen. Merkel schraubt deren Preis für den Euro höher.

[20:00] Widerstand ist schon da: Cameron stellt sich gegen Merkels Integrationsträume


Neu 2012-06-06:

[18:00] Eine Bürokratie wie die EU ist immer zu langsam: Die Krise ist zu schnell für die EU

[11:00] Jetzt darf ein Staat die Grenzen zumachen: EU-Länder einigen sich im Schengen-Streit

[15:30] Liegt hier der wahre Grund dafür? The REAL Reason the EU is Implementing Border and Capital Controls

No, the move to create border controls is about one thing only: stopping people from fleeing with their money when the collapse comes. The political elite in Europe are watching the bank runs in Spain and Greece and know that when the big Crash comes similar runs will occur throughout the EU.

Kapitalverkehrskontrollen, damit die Leute aus den Südstaaten nicht mehr flüchten können. Der Artikel ist ziemlich spekulativ, aber interessant. Der Autor meint, dass Euro und EU bereits erledigt sind.


Neu 2012-06-05:

[20:00] EU-Fehlgeburt: Die Illusion der Bankenunion


Neu 2012-06-03:

[9:15] Reine Papiertiger in Brüssel mit ihren Schnapsideen: Der Geheimplan für ein neues Europa

[9:30] Das ist aber die Realität: Die Auflösung Europas

[13:15] Leserkommentar:
Diese wirren Planspiele in Brüssel mit Stift und Papier erinnern an die Reichsregierung Dönitz - nach Hitlers Tod haben die auch noch knapp drei Wochen "Regierung" gespielt und ohne Unterlass Pläne, Berichte, Entwürfe für die Zeit nach dem Krieg produziert, obwohl alles zusammenbrach und keiner mehr auf sie hören wollte. Dann kamen die Amerikaner und haben den Dönitz und seine komischen Kumpels alle verhaftet, bei ihrer "Kabinettssitzung", haha.

[13:15] Pandora: Europa löst sich nicht auf, so ein Schwachsinn. Was sich gottlob auflöst ist das faschistische Elitenprojekt EU.


Neu 2012-06-02:

[18:45] Es brauchen nur ein paar Grosse es wollen: Grenzkontrollen „auf Empfehlung“ wieder möglich


Neu 2012-05-31:

[15:30] Wie lange lässt sich Deutschland das noch gefallen? EU verklagt Deutschland

Nun wird es ernst: Weil sich CDU und FDP nicht auf ein EU-konformes Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung einigen können, drohen Deutschland hohe Strafzahlungen. Die EU-Kommission verklagt Deutschland wegen der Verzögerung - wenn sie Recht bekommt, muss Deutschland fast 10 Millionen Euro pro Monat zahlen.

[9:30] Die Welt ganz böse: Die Euro-Utopie ist zur bloßen Ideologie verkommen

Geschichtsoptimismus: Während Europa an unterschiedlichen Verschuldungskulturen zugrunde geht, flüchten sich seine Politiker in das Hirngespinst von der Angleichung der Lebensverhältnisse.

Bei der Politik ist noch nicht angekommen, dass die Völker weg vom Supergebilde EU und zurück zum eigenen Stamm wollen. Daher stürzen die EU-gläubigen Regierungen reihenweise, sobald nicht mehr Milch und Honig fliessen.


Neu 2012-05-30:

[20:00] HEUTE SCHON GELACHT: Barroso will Wirtschaftspolitik der EU-Staaten stärker beaufsichtigen

[7:45] Womit sich der EU-Moloch auch noch beschäftigt: „Monti-II-Gesetz“: EU will europäisches Streikrecht einschränk


Neu 2012-05-29:

[15:30] Das Ende des EU-Glaubens: Europa: Bevölkerung lehnt mehr wirtschaftliche Integration ab

Die Europäer glauben nicht mehr an die wirtschaftlichen Vorteile der EU. Eine Umfrage zeigt, dass nur noch ein Drittel glaubt, die EU hätte ihrem Land wirtschaftlich geholfen. Bei den Deutschen geben noch die meisten an, die EU hätte ihrer Wirtschaft geholfen.

Waum glaubt die Mehrheit der Deutschen noch an die EU? weil dort noch Milch und Honig fliessen und noch keine Spardiktate aus Brüssel eingegangen sind. Wenn es wirtschaftlich schlecht geht: zurück zum Stamm.


Neu 2012-05-25:

[7:15] AEP zum EU-Gipfel: Europe's slump deepens as Kabuki summit falls


Neu 2012-05-24:

[8:30] EU-Gipfel gescheitert: EU-Gipfel: Ratlose Flucht in eine absurde Bürokratie, Hollande stiehlt Merkel die Show

Allozuviele EU-Gipfel dürfte es nicht mehr geben. Hollande macht mit den Südstaaten eine Front gegen Deutschland auf und treibt dieses bald raus.
  

Something concrete finally came out of a eurocrat summit. The Germans said no: In Europe, Time for Plan B, Only There’s No Plan, and No Time

The news that’s shaking markets this morning isn’t necessarily Greece, though it is inextricably linked, it’s that the Germans stood firm in their stance against offering eurobonds as a solution to the sovereign-debt crisis. Eurobonds, backed by the euro zone, would allow countries to raise money at reduced prices.

Und man wird Deutschland bei den Eurobonds auch nicht umstimmen können.
 

[10:30] Noch eine Sprechblase aus dem EU-Gipfel, sonst nichts: EU will Spareinlagen für Euro-Zone garantieren

[14:45] Leserkommentar-DE:
Das einzige was man garantieren kann ist, dass die angehäuften Schulden NIE zurückbezahlt werden. Das ist ein eindeutiger Aufruf sofort zur Bank zu rennen und alles abzuheben was man hat. Man kann keine Einlagen garantieren wenn das Vertrauen weg ist. Und wer vertraut heute noch einem Banker, geschweige denn einem Politiker?
 

[11:00] Einmal kommt der Bruch: Eurobonds: The Issue That Could Shatter Europe


Neu 2012-05-23:

[15:00] Video: Break up the euro and restore human dignity - Nigel Farage

[6:00] Heute schon über grenzenlose Dummheit gelacht? Neues Gesetz: EU-Staaten können Rating-Agenturen klagen

Die Länder der Europäischen Union haben ein neues Gesetz zur Einschränkung der Macht der Ratingagenturen auf den Weg gebracht. Damit kann eine Ratingagentur verklagt werden, wenn sie bei ihrem Länderrating einen Fehler gemacht hat. Das Europäische Parlament muss noch zustimmen.

So möchten sie es gerne, aber der "Chef" ist immer noch der Finanzmarkt bei so hoch verschuldeten Staaten. Die Ratingagenturen sind eine Art rechter Arm des Chefs. Die lachen nur über so viel Unsinn.


Neu 2012-05-22:

[11:15] Die Angst ist massiv: Kontrolle für Europa: Obama schickt erstmals Berater zu EU-Gipfel

US-Präsident Barack Obama wird zunehmend nervös: Die chaotischen Zustände in Europa gefährden seine Wiederwahl im November. Daher gibt es beim nächsten EU-Gipfel eine Premiere: US-Beraten sollen den Europäern auf ihrem Weg aus der Krise helfen.

Obama fürchtet, dass der Euro noch vor der Präsidentenwahl untergeht und ihn mitreisst.


Neu 2012-05-19:

[14:45] Die in Brüssel wachen auch auf: Das kommt vom German bashing und Flaggen verbrennen und Hakenkreuzen...


Neu 2012-05-17:

[8:00] Gollum spinnt jetzt komplett: Schäuble möchte EU-Kommission als Zentralregierung für Europa

MIt ihm als Diktator? hat er noch immer nicht bemerkt, dass jede Regierung, die seinen Sparbefehlen folgt, abgewählt wird?


Neu 2012-05-13:

[20:45] Brauchen wir die EU wirklich? Zusammenbruch der Europäischen Union: Europa steht am Rande einer Katastrophe


Neu 2012-05-11:

[9:30] Abgeordneten-Gehalt und Spesen sind ihnen nicht genug: 60.000 Euro von Bertelsmann und andere Beispiele: Das verdienen Europaabgeordnete nebenher


Neu 2012-05-10:

[16:00] Video: Nigel Farage: "The EU Titanic Has Now Hit The Iceberg"


Neu 2012-05-09:

[11:30] EIne echte EU-Diktatur? Nigel Farage - There Will Be an Attempt to Install a Dictatorship


Neu 2012-05-08:

[15:00] Die Krise wird also wieder heiss: EU-Staaten berufen Sondergipfel ein


Neu 2012-05-07:

[10:45] Parasitisch: EU beklagt Verschwendung in den eigenen Reihen


Neu 2012-05-05:

[21:15] Parasitisch: EU-Gericht leistet sich 70 000-Euro-Weinkeller


Neu 2012-05-04:

[17:00] Der Unmut der europäischen Völker gegenüber der ihnen aufgezwungenen EU-Diktatur wächst: Manifest zur Neugründung Europas: Eurokraten fürchten sich vorm Wutbürger

 

[7:30] Volkszorn in Brüssel: EU-Beamten wurde vorgeschlagen, sich auf eigenen Krawatten zu erhängen

[10:00] Hier mit Bild: Car stickers threatening to hang Eurocrats circulate in Brussels


Neu 2012-05-03:

[15:45] Die Parteien gegen den EU-/Multikulti-Wahnsinn: Von Le Pen bis Strache: Rechte in der EU

[15:30] War zu erwarten: Finanzsteuer: Großbritannien lässt EU-Gespräche platzen


Neu 2012-05-01:

[15:15] Gibt die EU die Vorratsdatenspeicherung auf? Vorratsdatenspeicherung: Neue EU-Richtlinie womöglich schon im Sommer

Derweil gehen die Diskussionen über eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland weiter. Die Gegner der Maßnahme berufen sich unter anderem auf die unklare Situation in der EU. So sagte etwa FDP-Generalsekretär Patrick Döring am vergangenen Samstag, es sei "schlicht und ergreifend Humbug", in Deutschland ein Gesetz zu erzwingen, das am Ende nur eine Zwischenlösung wäre. Angesichts dieser Argumentation ist zu erwarten, dass die Vorlage eines neuen Entwurfs auf EU-Ebene bereits im Sommer die Diskussion erheblich beeinflussen wird.

[9:30] Richtig parasitisch: EU-„Sparkurs“: Von 41.000 Posten werden 6 eingespart


Neu 2012-04-30:

[17:15] Jeder Luxus muss sein: 10 Millionen vom Steuerzahler: EU-Vertreter reisen ab sofort mit dem Privat-Jet


Neu 2012-04-27:

[9:15] Die Populisten und die Wähler erkennen die andere Seite der EU: Ist die europäische Idee am Ende?read!

Acht von 17 Euro-Ländern haben seit dem Ausbruch der Schuldenkrise ihre Regierungen ausgetauscht. Die Extremen am rechten und linken Rand haben enormen Zulauf. Hat Europa noch eine Perspektive?

„Die EU in ein impotentes Imperium, das Frankreich ausgeplündert hat“, sagt Marine Le Pen, Chefin der rechtsextremen Front National. „Ich beuge mich nicht dem Diktat unnützer Forderungen aus Brüssel“, erklärt der rechtspopulistische Niederländer Geert Wilders. Und die Generalsekretärin der kommunistischen KKE in Griechenland, Aleka Papariga, ruft gar zum Umsturz auf: „Wir sagen Nein zu allem.“

Weg von "Europa" und EU, back to the tribe. Wurde hier schon lange vorhergesagt. Politiker, die das nicht wahrhaben wollen, werden abgewählt.


Neu 2012-04-26:

[20:15] Ein Machtwort von der Merkel würde genügen: Vorratsdatenspeicherung: Brüssel vs. Berlin

Der Dauerstreit zwischen Brüssel und Berlin um die Vorratsdatenspeicherung spitzt sich zu: Alles läuft auf eine Klage gegen Deutschland wegen Verletzung der EU-Verträge hinaus. Die zuständige EU-Kommissarin Cecilia Malmström bekräftigte das Ultimatum der Kommission mit deutlichen Worten: "Wenn sie nicht einlenken – und Deutschland hatte viele Jahre Zeit – wird es ein Vertragsverletzungsverfahren geben. Sie haben Zeit bis Mitternacht", sagte sie laut dpa am Donnerstag in Luxemburg.

Besser gesagt ein Anruf bei Barroso mit Hintergrund-Details zu dieser Geschichte. Dann würde Barroso diese Kommissarin sofort zurückpfeifen.Alternativ eine wirtschaftliche/finanzielle Drohung.
 

[10:45] Er beginnt zu erkennen, was die Stunde geschlagen hat: EU-Parlamentschef Schulz: EU-Zusammenbruch ist denkbar

Martin Schulz klagt: Die Mitgliedsstaaten würden immer stärker ihre Macht zurückfordern, die Staatschefs werden immer arroganter und der Fiskalpakt schaffe eine parlamentsfreie Zone – dies alles mache einen Zusammenbruch der EU äußerst realistisch, kritisierte der EU-Parlamentspräsident.

Soso, die Staatschefs werden immer arroganter? diese sind es, die sich vor den eigenen Wählern rechtfertigen müssen, nicht der Barroso oder Schulz. Die Staatschefs werden bei Bedarf auch abgewählt. Zurück zum eigenen Stamm und zur eigenen Nation. Die EU ist im Sterben.

 

[9:45] Hoffentlich bald: EUdSSR vor Kollaps nach sowjetischem Vorbild?, ‘Europa könnte im Stil der Sowjetunion zusammenbrechen’


Neu 2012-04-25:

[18:45] Natürlich von Deutschland: EU will mehr Geld, Brüsseler EU-Krake unersättlich

[10:00] Der nächste Geldrauswurf: Rentner-Erasmus : EU-Kommissar will Seniorenurlaube subventionieren


Neu 2012-04-24:

[7:30] Wie die Parasiten unser Geld verprassen: EU: 670 Millionen Euro Verschwendung durch überflüssige Organisationen


Neu 2012-04-23:

[9:15] Eine Bürokratie möchte immer wachsen: Nur die EU-Kommission denkt nicht ans Sparen


Neu 2012-04-20:

[18:15] 20000 Lobbyisten beeinflussen die EU-Entscheidungen: Drei Milliarden Euro für Brüsseler Lobbying

[19:30] Leserkommentar-DE - Jetzt habe ich es verstanden was in Brüssel los ist!

Die belgische Hauptstadt Brüssel besteht zum einen Teil aus Muslimen und zum anderen Teil aus Lobbyisten.
Ich schlage vor einen Zaun darum zu bauen mit vielen Wachtürmen und Überwachungskameras.
Wohnen dort auch normale Menschen oder sind die schon geflohen?

EU-Bürokraten gibt es auch noch.

 

[9:30] EU-ZAUBER IST BALD AUS: Deutschland und Frankreich wollen Grenzen absichern

Aus Angst vor illegaler Einwanderung wollen Deutschland und Frankreich die Schengen-Regeln ändern und wieder Grenzkontrollen einführen – wenn Europas Grenzen im Süden nicht genügend gesichert werden.

Im Moment dürfte es primär französisches Wahlkampf-Getöse sein, aber mittelfristig wird Schengen verschwinden.

[18:15] Die EU-Gläubigen empören sich schon: "Nichts weiter als Stimmungsmache für Sarkozy" 


Neu 2012-04-19:

[10:00] Neue Unsinns-Diktate: Es brennt und keiner darf helfen

Die Europäische Union will nur insgesamt 48 Stunden pro Woche für Beruf und Ehrenamt zulassen. In der Region könnte das zum Totalausfall bei sozialem Engagement führen

Wo will sich dieser EU-Moloch noch überall einmischen?


Neu 2012-04-16:

[15:15] Die wollen noch mehr Arbeitslose: EU will Mindestlöhne in Europa durchsetzen

[9:15] Nachfolgestruktur nach der EU? Lesetipp 'Germany and the Holy Roman Empire'

[8:45] Leserzuschrift-DE zu entstehenden EU-Diktatur:

Wenn wir nicht aufpassen und uns langsam wehren dann bekommen wir eine ganz besonders faschistische Art der Diktatur.

Die EUdSSR wird nicht davor zurückschrecken Demonstranten nieder zu schießen. Dafür hat man EUGENDFOR gegründet, eine spezielle Einsatztruppe die wenigen bekannt ist weil sie unter strenger Geheimhaltung steht. Aber irgendetwas sickert eben immer durch, ihr EUdSSR-Diktatoren!

Die Erschwerung für Bürger an Dokumente der EUdSSR zu kommen zeigt deren Gesinnung dem Bürger gegenüber. Langsam, Stück für Stück soll die Demokratie und die Freiheit in Europa zurückgefahren werden bis die Diktatur installiert ist und ihre Maske fallen lässt.

Dazu passt, dass in den Mitgliedsstaaten der EUdSSR die demokratischen Rechte der Parlamentarier immer mmehr eingeschränkt werden. Nicht nur bei uns in Deutschland. Die Politik hat ganz klar den demokratischen Weg verlassen und den Weg in die faschistische Art der Diktatur eingeschlagen.

Noch haben wir auch die Möglichkeit in einem freien Internet unsere Meinung zu sagen und uns auszutauschen. Auch hier wird es zu Einschränkunghen kommen immer schön unter der Decke vorbereitet und dann plötzlich "herausgelassen". Die Bürger müssen in diesen Zeiten wachsam bleiben!!!!

Leider wehrt sich niemand gegen die Barroso-Soldaten im eigenen Land.
 

[7:15] Der EU-Traum ist geplatzt: Europäische Ratingagentur vor dem Aus

 

[15:30] Leserkommentar-AT zu Merkel will Ratingagentur

wär das nicht ein Projekt für Hartgeld.com.

Man braucht auch keine 300 Mio. nur um festzustellen, das eh alles nur mehr Ramsch ist

Man braucht nur einen Stempel mit "D", ist ohnehin alles pleite.


Neu 2012-04-15:

[12:30] Wie im Kommunismus: EU-Kommission will Geheimhaltung über Brüsseler Entscheidungen verschärfen 


Neu 2012-04-14:

[19:00] Der eitle Schulz möchte noch "wichtiger" werden: „Notfalls muss es krachen“


Neu 2012-04-12:

[9:00] Die Scbweine-EU will die Türkei heimlich aufnehmen: EXCLUSIVE: TURKS TO GET SAME RIGHTS IN EUROPE’S ECONOMY AS EU RESIDENTS

[7:00] Ja, schiesst die EU-Wahnsinnigen ins Weltall: Projekt „NEOshield“: EU-Kommission plant Abwehrsystem gegen Asteroiden-Einschlag


Neu 2012-04-09:

[12:00] Video: Alles Banditen! - Wenn Europas Politiker unter sich sind

 

[9:45] Neuer Unfug aus Brüssel: Bürgerrechtler: EU-Gesetze sind Gefahr für Internet-Sicherheit

[9:30] Die Polen bereiten sich bereits auf den EU-Zerfall vor: Polens Außenminister warnt vor Zerfall der EU

Ohne die EU würde Russland wieder mehr Einfluss in Polen erlangen. Deshalb solle Polen mehr Rechte an Brüssel abgeben, um eine starke EU zu ermöglichen, fordert der polnische Außenminister. Der wichtigste Partner Polens sei Deutschland.


Neu 2012-04-04:

[20:45] Heute schon gelacht? Sparprogramm: Leitungswasser statt Mineralwasser bei EU-Gipfeln 

[20.15] Nieder mit der EU: Zügelt die EU-Agenturen, bevor es zu spät ist

[11:00] Schengen stirbt: Friedrich fordert Einführung von Grenzkontrollen

Bundesinnenminister Friedrich fordert mehr Möglichkeiten zu Grenzkontrollen innerhalb der Schengen-Staaten. Gegner der Idee sprechen von einem „Rollback in die Schlagbaumzeit“ und werfen dem Politiker „Populimus“ vor.


Neu 2012-04-03:

[11:45] Trotz massivster Statistiklügen: Höchste Arbeitslosigkeit in EU seit 1997


Neu 2012-04-01:

[14:15] Die Diktatoren wollen indoktrinieren: „Europäische Identität“: EU will mehr Einfluss auf die Bildungspolitik


 

Neu 2012-03-31:

[21:00] Leserzuschrift-DE - Streckbankfolter für die PIGS: Schäuble will EU mit Finanzräten kontrollieren, Schäuble fordert Expertenrat zur Schuldenkontrolle

Schäuble fordert Kontrollgremium, das die Haushaltsdisziplin der EU-Länder überwachen soll. Finanzräte sollen die Lage der Etats in den Mitgliedstaaten kontrollieren und vor Fehlentwicklungen zu warnen.

Gollum der Folterknecht, bringt das Deutsche Volk in Verruf. Bald kommen von den PIGS in Richtung DE wieder diese obszönen Nazirufe, die dieser Faschist heraufbeschwört. Anstatt alle PIGS aus dem Euro zu entlassen, damit sie zunächst vor dem eh unvermeidlichen Euro-Untergang eines gewissen Resteuros durch eigene Währungsentwertung wieder konkurrenzfähig werden könnten.

Es ist ganz einfach: die EU braucht Deutschland nur aus dem Euro rauszulassen.


Neu 2012-03-30:

[7:30] Die Diktatoren haben Angst vor ihrer Enttarnung: Zwei Jahre Haft als Mindeststrafe für Hacker in der EU


Neu 2012-03-29:

[9:45] Ein weiteres Bürokratiemonster, sonst nichts: EU erlässt strenge Regeln für Derivate

[7:45] Die spinnen in Brüssel: AUS für Ehrenamt - dank EU-Diktat


Neu 2012-03-28:

[15:00] Echt parasitisch: 17 weeks holiday a year for Ashton's EU bureaucrats


Neu 2012-03-27:

[11:00] Die EU zahlt zuwenig: Personalmangel: Topökonomen wollen nicht für EU-Kommission arbeiten

[8:45] Jetzt ist es endgültig: Deutscher Finanzminister erteilt Börsensteuer Abfuhr

Die Banken und die Briten haben sich durchgesetzt. Ihr komischen Politiker, die ihr das haben wollten, verliert anständig euer Gesicht.


Neu 2012-03-26:

[11:30] Neue EU-Diktate: Banken bricht Milliardengeschäft weg

Die EU züchtet sich jetzt mächtige Gegner heran: zuerst die Airlines, jetzt die Banken. Aber der Machtrausch in Brüssel ist unendlich.


Neu 2012-03-24:

[18:30] Yanis Varoufakis: "Die Europäische Union zerbricht"

Unter den gegenwärtigen politischen Bedingungen habe ich keine Hoffnung für die EU. Europa ist in einem Prozess der Zersetzung aufgrund von völlig irrationalen Maßnahmen, die die zentrifugalen Kräfte weiter anregen. Aber wenn die Union auseinanderbricht, dann wird Griechenland nur eines der vielen Opfern einer postmodernen Großen Depression sein.

Dann können die heutigen Diktatoren in Brüssel einpacken.

[9:30] Das nächste Diktat der Irren von Brüssel: EU verbietet 1600 Werbeslogans


Neu 2012-03-23:

[20:00] Nigel Farage Video: EUtopia

[11:00] Die EU schiesst schon wieder auf die Agenturen: Aufsicht findet Fehler bei Ratingagenturen

Es gefällt den stalinistischen EU-Bonzen einfach nicht, dass jemand über die EU-Staaten urteilen kann.


Neu 2012-03-22:

[19:00] Barroso-Befehl: EU will Wohnhäuser zwangssanieren lassen

Die EU will mit einer Richtlinie den Energieverbrauch von Wohnhäusern stark senken. Den Besitzern drohen Kosten von mehr als 100.000 Euro


Neu 2012-03-21:

[6:45] Eigentlich wären jetzt Volksabstimmungen notwendig: Rettung von Pleite-Staaten: EU bereitet Änderung von Lissabon-Vertrag vor

[9:00] Der Stratege:
Eines ist klar, nach dem Untergang der EU wird ein Tribunal benötigt, wie 1946 in Nürnberg. Diese Leute sind hochgradig kriminell und treten das Völkerrecht bisweilen ungestraft mit Füßen.


Neu 2012-03-20:

[18:30] Die EU-Affen werden immer irrer: EU fördert Windräder mit 300 Metern Höhe

[18:00] Wo hat der Barroso seine Truppen dafür? EU will Deutschland zur Vorratsdatenspeicherung zwingen


Neu 2012-03-16:

[17:45] Einfache Antwort: NO: Do eurozone voters really want a 'United States of Europe'?

[7:45] Wahrscheinlich ist das nur einer der üblichen EU-Papiertiger: EUROGENDFOR – die Privatarmee der EU bereit zum Abmarsch nach Griechenland

Es ist unwahrscheinlich, dass diese "Armee" in Griechenland oder sonstwo zum Einsatz kommt. Die eigene Polizei würde es kaum akzeptieren, die Bevölkerung ohnehin nicht.

[9:30] Leserkommentar: Wenn diese „Gestapo SS“ im neuen Gewand doch zum Einsatz kommt, dann fällt die Maske der EU-Faschisten endgültig.

 

[15:00] Was ist das? Wer kennt die European Gendarmerie Force?

[10:30] Leserkommentar:
Die Polizei ist eine Sache. Die Armee ist ein ganz anderes Kaliber. Es ist unwahrscheinlich, dass die griechische Armee zuschaut, wie eine fremde unlegitimierte Besatzungsmacht ins Land kommt. Auch Politiker können eine solche Legitimation nicht ausstellen. Täten sie es in GR, würde ich davon ausgehen, dass die Armee dort sofort die Regierung putscht. Gewarnt hat die griechische Armee bereits davor. Sollen sie es bitte probieren, ich bin sicher, dass sie sich eine blutige Nase holen und Barrosos EU deutlich geschwächt werden wird.

 

[10:30] Leserkommentar - Thema Eurogendfor:

Mal in Zahlen: Griechenland : Aktive Soldaten 133000 + 350000 Reservisten
Eurogendfor : Aktive Soldaten 800 + 2300 Reservisten

Die Griechen sind Eurogendfor nicht beigetreten.
Bei solch einem Ungleichgewicht und der Annahme das ein Eurogendfor-Einsatz einem "feindlichen" militärischem
Übergriff entspräche, ist davon auszugehen, daß eine Griechenlandmission auszuschließen ist.
Die Eurogendfor soll eher die Polithanseln in Brüssel vor dem moslemischen Mob beschützen,
wenn dieser zur Heimreise aufgefordert wird.

 

[14:00] Nachtrag vom selben Leser:

Reiner Papiertiger - um die Politaffen in Brüssel zu schützen fehlen ein paar Mann.

Moslems in Brüssel ( Stand 11/2011) ca. 300.000
gegen Eugendfor ca. 3000


Neu 2012-03-15:

[10:30] Das war eindeutig Barrosos Vorgänger: Hitlers Europa – Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft 1940 - 1945read!

Viele der Pläne von damals hat man einfach mit EWG und EU realisiert. 


Neu 2012-03-12:

[20:30] Eine exzellent geschriebene Allegorie auf den Zerfall der EU: Lakritzland

[20:00] Da kann sie gleich bei sich selbst beginnen: EU will Mafia-Vermögen beschlagnahmen

[13:15] Die Schattenbanker lachen diesen Barnier aus: EU greift Schattenbanken an


Neu 2012-03-10:

[14:00] Wovon träumt die Schwesterwelle an Weihnachten? Westerwelle : Europa braucht eine Verfassung und einen Präsidenten

Wenn man eine 2-Millionen-Hypothek für ein Ferienhaus abzuzahlen hat, muss man ein besonders braver Barroso-Soldat sein.


Neu 2012-03-09:

[16:30] Völkerkerker EU: Ein Staat ohne Legitimation


Neu 2012-03-06:

[18:30] Sehr gute Idee: Václav Klaus will Europäische Union zerschlagen


Neu 2012-03-04:

[15:00] Und soetwas möchte die EU aufnehmen: Vernichtendes Zeugnis für Serbien


Neu 2012-03-02:

[11:15] Idioten, gleichzeitig drucken sie unlimitiert Geld: EU-Gipfel: 25 Länder unterschreiben Fiskalpakt

[8:45] Die neueste "Gipfel-Mode: Schluss mit dem Drama, Krise war gestern

Die europäischen Staats- und Regierungschefs probten am EU-Gipfel in Brüssel die Normalität.

Hahaha, jetzt wird die Krise "weg-geschauspielert".Seid ihr noch Hühner, oder schon Affen?

Wie man die Krise "weg-schauspielern" will: Europas riskantes Zeitspiel

 

[7:00] Der "EU-Fiskalpakt": Euro: Schuldensünder machen was sie wollen

Klagen gegen Schuldensünder sind in Europa künftig schwerer durchsetzbar. Der angebliche Sanktionsmechanismus ist nur graue Theorie, die praktisch nicht angewendet werden kann. Das bedeutet: Schuldensünder können in Zukunft machen, was sie wollen.


Neu 2012-03-01:

[19:00] Die Tagesordnung für den derzeitigen EU-Gipfel: Bereits das Abschlussprotokoll

The European Union is taking all necessary measures to put Europe back on the path to growth. This requires a two-pronged approach, covering both measures to ensure financial stability and fiscal consolidation and action to foster growth.

Noch vor dem Gipfel gibt es bereits ein Abschlussprotokoll - zum Abnicken. Der wichtigste Punkt ist die Ankurbelung des Wachstums. Sparen war also gestern, jetzt wird Geld gedruckt, koste es was es wolle.


Neu 2012-02-29:

[21:15] Denn dann ist dieser Barroso-Soldat auch weg von der Macht: Faymann warnt vor Zerstörung der EU

[11:00] Jetzt kümmert sich die EU auch schon um die seltenen Erden: EU will verborgene Rohstoff-Schätze heben

Warum buddelt ihr Eurokraten das Zeug nicht selbst händisch aus?


Neu 2012-02-28:

[17:15] Van Rompuy wird neuer Chef der Eurogruppe: Euro-Zone wählt neuen Eurogruppen-Chef


Neu 2012-02-25:

[9:45] Typisch für eine Diktatur wie die EU: Clean IT: Die EU will das Internet “sauber” und “gesund” halten

Aber es wird nichts rauskommen, weil die Gegenkräfte zu stark sein werden.


Neu 2012-02-24:

[15:00] Freeman: Entweder die EU oder Demokratie, beides geht nicht

[13:30] Good Luck: EU-Kommissar Barnier will Bankerboni begrenzen

[15:00] Leserkommentar-CH:
Klingt doch gut. Und gibt Applaus vom «gemeinen» Volk. Ernst gemeint hat ers eh nicht. Er weiss ja selbst, wie realistisch sein Politiker-Gelafer ist.


Neu 2012-02-23:

[10:15] Die Eurokraten wollen noch nicht ihr Gesicht verlieren: 30-Staaten-Front gegen EU-Klima-Wahn

[12:30] Leserkommentar-DE:
wenn es zu einem Handelskrieg kommt dann geht das Ende dieser EU-Diktatoren viel schneller. Kann uns nur recht sein. Lange werden die Diktatoren in Brüssel einen Handelskrieg nicht durchhalten. Das wird die Auflösung der EU beschleunigen.
Wir werden sehen wer den längeren Atem hat.


Neu 2012-02-22:

[17:45] So soll die Fiskalunion aussehen: Ein Europa der restriktiven politischen Überwachung


Neu 2012-02-20:

[18:30] Was die Diktatoren aus Brüssel alles wollen: EU-Kommission soll Zugriff auf nationale Haushalte bekommen

[11:45] Alles EU-Kreaturen: Europas Revolution: Acta, ESM und der Vertrag von Lissabon


Neu 2012-02-18:

[6:00] Nur mehr Konflikte statt Frieden: Ulrich Schlüer: Der Traum vom „Friedenswerk EU" dürfte bald in Trümmern liegen

Solbald die "Friedenswerke" EU und Euro zerfallen, wird man für mindestens eine Generation davon nichts mehr wissen wollen.


Neu 2012-02-17:

[17:45] Diese Idioten versuchen es schon wieder: EU will Rating zensieren

[9:15] Weil man zusammengeworfen hat, was nicht zusammenpasst: Der Untergang des Europa, wie wir es kannten

Die Länder der Euro-Zone erkennen, dass die Zeit des Augenzwinkerns im Angesicht der Krise vorbei ist. Man kann keinen Staat wie Griechenland retten, der gar kein Staat ist.

Entweder man reduziert die EU auf eine blosse Freihandelszone oder sie löst sich ganz auf.


Neu 2012-02-16:

[20:15] RyanAir Chef in Brüssel: Michael O'Leary at the Innovation Convention 2011 - Brussels

Lesesrkommentar:
Einfach köstlich, wie Michael O'Leary hier vom Leder läßt, genau in die blöden Fressen des Brüsseler Bürokraten-Geschmeißs. Must see!


Neu 2012-02-15:

[13:45] Video: Nigel Farage blames the puppets of the European Union for destroying Greece


Neu 2012-02-13:

[11:15] Luxusurlaub auf unsere Kosten: Reiselust der EU-Parlamentarier: Bis zu 5259 Euro pro Tag pro Kopf 


Neu 2012-02-12:

[18:45] "Dank" Schengen: Offene Grenzen erfreuen besonders Kriminelle

[15:15] »Politisch motivierte Kriminalität« mit EU-Bezug: Eigene Bevölkerung im Visier: EU bereitet sich auf Niederschlagung von Unruhen vor

Von Medien und Öffentlichkeit unbemerkt werden jetzt überall in Europa Sondereinsatzkräfte darauf vorbereitet, erwartete soziale Proteste mit Gewalt niederzuschlagen.

Nicht einmal die mit der Kontrolle der Geheimdienste befassten deutschen Abgeordneten wussten bis vor wenigen Tagen, dass es seit mehreren Jahren schon einen europäischen Geheimbund von Spitzeln gibt, dessen Ziel vor allem EU-Gegner und Euro-Kritiker sind.

Das sind zwei verschiedene Sachen:
a) dass sich die einzelnen Staates auf Unruhen im Zusammenhang mit Sparpaketen und Staatsbankrott vorbereiten ist klar. Ein Blick nach GR genügt dafür.

b) dass die EU-Oberen Angst um ihre Jobs oder vor Strafverfolgung nach einem Euro-Untergang haben, ist auch klar. Dabei wird aber kaum etwas rauskommen - ausser Papier. Den Durchgriff auf die nationalen Polizeiapparate haben sie nicht.


Neu 2012-02-09:

[15:30] Parasitisches: Eurokraten-Abschaum: Im Luxus schwelgen … und Austerität predigen

[9:00] Dagegen ist Wulff ein Asket: EU: Ein Deutscher und ein Brite sind die größten Verschwender

[11:00] Leserkommentar-CH:
Wieso verteidigen Politiker weiterhin einen solchen Saustall, genannt EU, und seine Währung? Weil sie alle gleich oder ähnliche ihre Wähler (?) und Steuerzahler bescheissen. 


Neu 2012-02-08:

[11:00] Die EU-Parasiten werfen das Geld mit vollen Händen raus: EU droht riesiges Finanzloch


Neu 2012-02-07:

[17:15] Weil sie ihre hässliche Fratze zeigt: Diese EU hat keine Berechtigung mehr


Neu 2012-02-06:

[10:30] Wie man Präsident des EU-Parlaments wird: Der Schulze von Strassburg

Auf welchem Weg ist Martin Schulz Parlamentspräsident des Europaparlaments geworden? Ein Verdacht drängt sich auf.
Europaabgeordnete dürfen monatlich bis zu 19.000 Euro für die Beschäftigung von Familienmitgliedern ausgeben. Wegen des Mißbrauchs dieser Regel wurde sie 2008 auf Antrag des damaligen Parlamentspräsidenten Ingo Friedrich aufgehoben - nach starkem Einsatz von Martin Schulz aber (klammheimlich) bis 2014 wieder verlängert. Wen wundert es da, wenn die Abgeordneten einen solchen Fürsprecher zu ihrem Präsidenten gewählt haben.


Neu 2012-02-05:

[14:30] WARUM DIE SOZIALSTAATSDEMOKRATTEN UNSER UNTERGANG SIND: Ein Vereinigtes Europa der Narren?

Europa ist der Kulturkreis oder die Zivilisation, die die freie Marktwirtschaft oder den Kapitalismus erfunden hat, die Naturwissenschaft und Technologie eher und mehr als andere Hochkulturen entwickelt hat, die als erste die Massenarmut überwunden hat. Weder zur erstmaligen Überwindung der Massenarmut noch zur Beherrschung der Welt bis zum Zweiten Weltkrieg war Europa prädestiniert. Das europäische Mittelalter hat ein amerikanischer Globalhistoriker technologisch, wissenschaftlich und wirtschaftlich als ein Zeitalter der chinesischen Suprematie bezeichnet. Noch am Anfang des 19.Jahrhunderts war China die größte Volkswirtschaft der Welt. Noch im 17.Jahrhundert standen die Türken vor Wien.

Warum war Europa so erfolgreich?

Weil Europa den Menschen zuerst einigermaßen sichere Eigentums- und Verfügungsrechte oder wirtschaftliche Freiheit gewährt hat. Die sind wichtig, weil Menschen Arbeitsanreize brauchen. Das wusste schon Adam Smith.

Die Sozialisten in allen Parteien wissen es heute noch nicht.

Die privaten Eigentumsrechte müssen auch für das Produktionskapital gelten, weil es sonst keine Knappheitspreise auf Inputmärkten und damit keine rationale Ressourcenallokation geben kann. Diese Einsicht geht auf den österreichischen Ökonomen Ludwig von Mises und das Jahr 1920 zurück. Wer diese Einsicht verstanden hat, wer Kapitalismus wie die Marxisten oder Mises durch Privateigentum an Produktionskapital definiert, der muss ein Anhänger des Kapitalismus sein. Dass es davon in Deutschland so wenige gibt, sagt etwas über die kaum vorhandenen Grundkenntnisse in Politischer Ökonomie in diesem Land.


Neu 2012-02-04:

[16:00] Analyse der Diskussion: „Europa erwache!“ – Richard Sulik vs. Martin Schulz


Neu 2012-02-03:

[9:45] Noch mehr Parasitäres: Der Schulze von Brüssel: Wer das Kreuzchen hat, segnet sich

[9:00] EU-Parlament: Steuerzahler zahlen 376,8 Mio. Euro für Pensionen


Neu 2012-02-02:

[9:15] Mit Video: Eklat im Europarlament: Deutsch-britischer Schlagabtausch nach Nazi-Vergleich


Neu 2012-02-01:

[18:15] Denen ist immer noch zu warm: Die Irren von Brüssel

[18:00] Jetzt regelt die EU auch noch Herdprämien: Von deutschen Fröschen und Brüsseler Machtmonstern

[10:15] Weil dieser Schulz nie sein Maul halten kann: Fauxpas von EU-Parlamentschef Schulz sorgt für Irritationen in Polen

[8:30] Den Parasiten ist nichts zu teuer: So teuer reisen EU-Abgeordnete


Neu 2012-01-30:

[16:30] Wie das EU-Produkt Finanztransaktionssteuer stirbt: Mainhattan bläst zum Gegenangriff

Unwirksam und unsozial: Frankfurts Finanzbranche und Politik kritisieren die geplante Finanztransaktionssteuer von Merkel und Sarkozy. Damit wird die Luft für das EU-Führungsduo dünn. Sarkozy speckt seine Pläne schon ab.

Nicolas Sarkozy, der französische Präsident, kann bereits von einigen Schlachten in Sachen Finanztransaktionssteuer berichten. Er habe „ungeheure Pressionen aushalten müssen, Sie können sich nicht vorstellen, wie stark“, sagte er in einem Fernsehinterview am Sonntag Abend.

So würde ein durchschnittlicher Riester-Fondssparer, der 40 Jahre lang monatlich 100 Euro einzahlt, nach Berechnungen des Fondsanbieters Union Investment mehr als 14 000 Euro Finanztransaktionssteuer zahlen. Der Gesetzgeber müsse deshalb dafür sorgen, dass Privatanleger von der Steuer ausgenommen werden, fordert Christoph Boschan, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse in Stuttgart: „Sie haben die Finanzkrise nicht verursacht, tätigen ihre Investitionen aus bereits versteuertem Einkommen und entrichten bereits die Kapitalertragsteuer.“

Wie bei diesem Lügen-Klimawandel verlieren gerade die Poltiker wieder einmal das Gesicht. Die deutsche Argumentation mit der Rieserrente ist besonders stark.


Neu 2012-01-29:

[8:30] Zeit dafür wäre es: Kassiert der Europäische Gerichtshof nun die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung?


Neu 2012-01-27:

[16:15] Die wollen ihren Unsinn immer noch nicht aufgeben: EU möchte Emissionshandel retten

[16:15] Wieder ein EU-Verrat: ACTA legt Abgeordnete lahm

[19:15] Spiegel: Warum Acta in den Papierkorb gehört
 

[11:30] Schon wieder Streit vor dem nächsten EU-Gipfel: EU-Kommissar weist Merkels Gipfel-Pläne zurück

Die Förderung von Wachstum soll ein Schwerpunkt des EU-Gipfels am Montag werden. Doch schon im Vorfeld gibt es Streit: EU-Kommissar Johannes Hahn sucht die Konfrontation mit der Bundesregierung.

Der geplante "Wachstumsgipfel" sollte wohl Sarkozy die Wiederwahl erleichtern. Ausserdem erfasst die Politiker inzwischen das Grauen davor, dass das Sparen in die totale Depression führt - siehe GR.


Neu 2012-01-26:

[14:30] Noch ein "Rettungsschirm": Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf

Abschleppen? Aus der Bahn kegeln? Oder doch gleich sprengen? Die Europäische Union lässt Forscher jetzt untersuchen, was sich gegen einen Asteroiden auf Crashkurs unternehmen ließe. Viele Optionen sind denkbar - nur einen Test mit Nuklear-Sprengköpfen schließen sie aus.

Leserkommentar: Wann baut die Bevölkerung Europas endlich einen Schutzschirm gegen geistesgestörte EU-Bürokraten?

Schon auf den Goldpreis geschaut? bald kommt der Rettungsschirm gegen die EU/Euro. Der Barroso und seine Bürokraten haben offenbar im Moment keine anderen Probleme? auch keine moralischen Probleme?


Neu 2012-01-25:

[16:00] Eine gefährliche Drohung: Merkel entwickelt Vision der Vereinigten Staaten von Europa

Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte mehr Macht von den nationalen Regierungen nach Brüssel verlagern. In einem Interview umreißt sie ihre politische Version von Europa. Die Aussagen könnten jedoch im Kontext genau das Gegenteil von dem bedeuten, als was sie vordergründig erscheinen.

Der zweite Punkt, der zur Einordnung der Ankündigung Merkels wichtig ist: Im selben Interview gesteht Angela Merkel ein, dass die Griechenland-Rettung gescheitert ist – sie sagt dies erstmals in dieser unmißverständlichen Form (mehr hier).

Im Grunde wird damit der Hintergedanke klar. Merkel sagte der europäischen Öffentlichkeit: Die Euro-Zone, wie wir sie kennen, ist gescheitert. Aber wir Deutschen waren nicht schuld daran! Merkel beantwortet damit, ohne auf Kritiker eingehen zu müssen, indirekt die in den vergangenen Wochen immer lauter gewordene Kritik an Deutschlands Weigerung zur Euro-Rettung anzutreten.

Übersetzt: wollt ihr wirklich, dass wir im Euro bleiben und euch PIGS weiter stützten. Dann bekommt ihr aber auch das 4. Reich. Und wir (Merkel/Schäuble) werden darin kleinlicher und böser sein als die Nazis. Also, überlegt euch das gut. 


Neu 2012-01-23:

[16:15] Die „Stiftung Staatentest“ geht an den Start: Rating-Experte: Agenturen sollten für Ratings haften

Die europäische Ratingagentur als Gegengewicht zu den US-Platzhirschen geht in Kürze an den Start. Roland-Berger-Partner Markus Krall über das EU-geförderte Vorhaben.

Wir streben eine nicht gewinnorientierte, privatfinanzierte Stiftungslösung an. Diese soll über die maximale Unabhängigkeit und ein operatives Modell verfügen, dass an das Kreditmodell der Banken angelehnt ist. Denn das ist transparenter und kostengünstiger als das aktuelle Modell der Ratingagenturen. Damit können wir auch sehr schnell die nötige Reputation herstellen, die eine europäische Ratingagentur benötigt, um auf dem Markt akzeptiert zu werden.


Neu 2012-01-22:

[20:45] Die PIGS wollen einfach nicht sparen: Aufgeweichter EU-Fiskalpakt


Neu 2012-01-21:

[20:00] Leserkommentar-DE zu Europäische Ratingagentur geht bald an den Start

Heute schon gelacht? Glauben die wirklich, dass sie mit einer Ratingagentur, die letztlich Gefälligkeitsratings ausstellen soll, durchkommen werden?

Ja, das glauben die Bonzen in Brüssel wirklich, denn die Wirklichkeit hat sich nach deren Befehlen zu richten. Die Wirklichkeit lacht aber über sie. Wem die Ratings der Grossen nicht gefallen, kann sich ja an Dadong oder Egan Jones wenden, die sind bereits etabliert. Aber sie stellen keine Gefälligkeitsurteile aus.
 

[20:00] US-Lobbyisten in Brüssel: USA torpedieren EU-Datenschutz-Verordnung


Neu 2012-01-20:

[14:15] Noch weitere EU-Steuern? Secret plan revealed for new EU taxes on Britain

[9:30] Die "Fiskalunion": Merkel-Vertrauter: "Wir sind am Rande des Scheiterns"


Neu 2012-01-19:

[16:00] Video: Fiscal Union Treaty to be Forced Through Without Referendums - Farage (Barroso confirms)

[9:15] Noch ein Widerstandsnest: Finnland: Außenminister nennt EU-Fiskalpakt „schädlich“


Neu 2012-01-17:

[17:00] Video: Farage: What kind of President Schulz are we going to get?

[13:15] Guidos "Homemade" Ratingagentur: Stiftung Warentest als Vorbild für Ratingagentur

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) fordert eine europäische Ratingagentur nach dem Vorbild der Stiftung Warentest. Er werde darüber mit seinen europäischen Amtskollegen sprechen, sagte Westerwelle der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Es sei höchste Zeit, den anglo-amerikanischen Ratingagenturen mehr Wettbewerb entgegenzusetzen.

[7:30] Die Entlassung brauchen sie, nicht noch mehr Gehalt: EU-Kommission will höhere Gehälter gerichtlich durchsetzen


Neu 2012-01-16:

[19:00] Wie die EU auch Geld verschwendet: Ein kaltes Millionengrab

[18:15] Noch ein Grund, aus der EU auszutreten: EU-Kommission gefährdet Label "Made in Germany"

[8:00] Da kann man nur mehr aus dem Euro aussteigen: EU-Pakt: Weichgekocht wie eine fiskalpolitische Lasagne

Der nun vorliegende finale Entwurf des EU-Fiskalpakts wurde in den verschiedenen Verhandlungsrunden komplett verwässert. Die EU-Kommission hat nichts mehr zu bestellen, der EuGH fungiert nur noch als Schiedsgericht, die Schuldenbremse im Verfassungsrang ist freiwillig. Kein Wunder, dass nun auch die EZB kocht – vor Wut.


Neu 2012-01-15:

[18:30] Wie zu erwarten, die PIGS wollen nicht sparen: Deutschland fordert Disziplin, Südländer wollen Hilfe

[11:15] Hat jemand etwas anderes erwartet? EU-Beamte verwässern die Schuldenbremsen

[18:00] Weil sie nicht sparen wollen: Etatsünder bohren Schlupflöcher in den Euro-Pakt

[18:00] War ja nur eine weitere Lüge kfür die Märkte: EU-Rechtsexperte: „Fiskal-Pakt reicht nicht für Euro-Rettung“


Neu 2012-01-14:

[21:00] HU: Referendum über den Austritt Ungarns aus der Europäischen Union gefordert: Jobbik-Partei setzt Europa-Fahne in Brand

Die rechtsextreme ungarische Partei Jobbik hat ein Referendum über einen Austritt ihres Landes aus der EU gefordert. „Ungarn muss aus dieser Union austreten“, sagte Parteichef Gábor Vona bei einer Kundgebung vor rund 3000 Anhängern am Samstag in Budapest. Die Drohung der EU, wegen umstrittener Gesetzesänderungen der Regierung mit rechtlichen Schritten gegen Ungarn vorzugehen, bezeichnete Vona als „Kriegserklärung". Am Ende der Kundgebung verbrannten Jobbik-Mitglieder auf der Bühne eine Flagge der Europäischen Union.


Neu 2012-01-13:

[21:00] Ist eben eine Totgeburt: EU-Länder wollen Merkozys Fiskalpakt aufweichen

[8:30] Diese Merkozy-Totgeburt spaltet Regierungen: EU-Fiskalpakt: Koalition in Tschechien droht zu scheitern

Karel Schwarzenberg, der tschechische Außenminister, hat am Donnerstag in ein einem Interview mit der Tageszeitung Lidové Noviny ein klares Ja zum neuen EU-Fiskalpakt geäußert und mit politischen Folgen gedroht. Wenn der tschechische Premierminister Petr Nečas sich weigern sollte den Fiskalpakt zu unterzeichnen, werde seine Partei, die TOP09, die Regierung verlassen. Seine Partei ist eine der zwei großen Parteien der Koalition.


Neu 2012-01-12:

[18:00] Wieder ein "Euro-Rettungsschirm" ist zerplatzt: Ärger für Merkel: EU-Parlament lehnt Entwurf zum Fiskal-Pakt ab

Es bleibt nur mehr: print or die.Die Cartoonisten können sich darüber hermachen.
 

[11:45] Der Spiegel zu den EU-Idioten mit ihrer Finanztransaktionssteuer: Die Bank ist immer schneller

Mit der Steuer auf Börsengeschäfte geht ein alter Traum der Linken in Erfüllung. Bringen wird die Steuer wenig. Aber nicht etwa, weil die Banken aus der Euro-Zone abwandern. Sondern weil sie die Steuer mit neuen, kreativen Finanzprodukten umgehen werden.

Die Linken überall haben eben ein Problem, wie sie diese gigantischen Euro-Bailouts erklären sollen. Daher haben sie diese komische Steuer als Placebo erfunden.


Neu 2012-01-11:

[17:30] Bald wird es weg sein: Monti: „EU ist schönstes Projekt der Menschheit“


Neu 2012-01-10:

[7:15] Konfusion in Brüssel: Angst vor der eigenen Courage? EU fordert mehr Wachstum


Neu 2012-01-06:

[11:30] Ja, aber hoffentlich ohne Krieg: Wird die EU wie Titos Jugoslawien enden?

[7:45] Der kann fordern was er will, die Briten sagen NEIN: EU-Minister: Finanztransaktionssteuer kommt bis Ende 2012

[7:45] Aufstand der Italiener gegen Merkozy? Monti: Geheimtreffen in Brüssel


Neu 2012-01-05:

[15:30] Die Sache mit dem Kamelverbot ist purer Kindergeburtstag gegen das hier: EU-Rat plant grenzüberschreitende TK-Überwachung


Neu 2012-01-02:

[12:15] Hans-Olaf Henkel: „Euro-Krisenbewältigung höhlt die Demokratie aus“

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH