Informationen China - 2011

Informationen zu Volksrepublik China, der angeblich kommenden Wirtschafts-Supermacht.

Neu 2011-12-30:

[17:15] Bald totaler Crash: China vor Absturz


Neu 2011-12-29:

[14:15] Alles pleite: China: Lokale Regierungen kämpfen gegen den Kollaps

China kommt 2012 richtig runter.


Neu 2011-12-28:

[19:00] Kämpft das Goldkartell sogar in China? China's Pan Asian Gold Exchange in trouble, China legt Graumarkt für Gold still

[9:15] Auch die sind pleite: Chinas Pensionsfonds rutschen in die roten Zahlen


Neu 2011-12-27:

[21:30] Die chinesische ZB sollte es auch machen: Nation urged to increase holdings of gold, Chinesischer Notenbanker rät zu Gold


Neu 2011-12-26:

[19:45] Wieder ein kleiner Schritt zur Konvertabilität des Yuan: China und Japan schmieden Währungspakt

Aus ewigen Konkurrenten werden Partner: Peking und Tokio planen einen gemeinsamem Währungspakt, der immense Auswirkungen auf Asiens Wirtschaft haben dürfte. Die Regierungen verkündeten den überraschenden Schritt während eines Besuches des japanischen Ministerpräsidenten Yoshihiko Noda in Peking. Danach wollen China und Japan im bilateralen Handel die Verwendung ihrer eigenen Landeswährungen fördern.

[10:00] Die Provinzen gehen pleite: China Insolvency Wave Begins As Nation's Biggest Provincal Borrowers "Defer" Loan Payments

[18:45] Mehr dazu: China-Crash: Erste Provinzen und Unternehmen pleite


Neu 2011-12-21:

[20:00] Aus Angst vor der Ausbreitung der Aufstände: Chinesische Regierung kommt aufrührerischem Dorf entgegen

Im Streit um angeblich illegal enteigneten Boden in einem chinesischen Fischerdorf zeichnet sich eine Lösung ab. Die örtliche Parteiführung habe weitgehende Zugeständnisse gemacht, sagen die Aufständischen.

Die chinesische Regierung handelt aus Sorge, dass sich Unzufriedenheit über die sozialen Unterschiede zu einem Flächenbrand ausweitet. Im konkreten Fall will die kommunistische Führung nach Einschätzung von Experten Fehler örtlicher Kader eingestehen, um die explosive Lage zu entschärften.

[18:30] Bei den Provinzen: Chinas verborgener Riesenschuldenberg

[13:30] Der China-Crash ist im Gang: Chinas Monsterblase: Wirtschaftszusammenbruch beschleunigt sich

Chinesische Unternehmensgründer – die dadurch reich geworden sind, dass sie den staatlich subventionierten Forderungen nachkamen und Städte und Infrastruktur aufbauten, um für den kommenden Schwall an Bewohnern Wohnraum zu schaffen – verlassen das Land, solange man noch gut wegkommt.

Global Financial Integrity geht davon aus, dass die Geldsummen, die das Land bereits verlassen haben, riesig sein müssen und alleine in 2008 die Marke von USD 2 Billionen überstiegen haben. Logisch, dass die chinesische Regierung eine solche Kapitalflucht kritisiert.


Neu 2011-12-20:

[11:00] Die China-Euphorie ist weg: Investoren wegen Lage in China alarmiert


Neu 2011-12-19:

[20:00] China hat die grösste Immobilienblase aller Zeiten: Der gefährlichste Markt der Welt


Neu 2011-12-16:

[20:00] Novität - China muss eigene Währung stützen: Händler: China treibt Yuan mit Intervention auf Rekordhoch

Händlern zufolge pumpte die PBOC über die großen staatlichen Banken riesige Mengen an Dollar in den Kreislauf, was den Yuan am Freitag auf ein Rekordhoch von 6,3294 pro Dollar steigen ließ. "Dies ist ein klarer Eingriff durch die Regierung, um den Yuan zu stützen", sagte ein Händler einer europäischen Bank in Schanghai

[8:45] Auto-Absatz in China geht zurück, daher Rabattschlacht: Mercedes Leads Luxury-Car Discounts in China


Neu 2011-12-15:

[10:15] 180'000 Aufstände pro Jahr: Polizei kesselt chinesische Kleinstadt ein


Neu 2011-12-14:

[8:15] Das ist ein Zuwachs beim Gold-Import: Gold Buyers: China’s Gold Imports Surge 4,000% Year Over Year


 Neu 2011-12-09:

[20:15] Massenhaft brechen die Firmen zusammen: Kostenexplosion treibt Chinas Firmen in den Ruin

Steigende Kosten, eine schwache Weltnachfrage und Wucherzinsen treiben tausende chinesische Betriebe in die Pleite. Konjunkturprogramme gibt es kaum.

Selbst südkoreanische Firmenchefs ließen ihre Fabriken im Stich. Die damals noch reichen Provinzregierungen zahlten den geprellten Arbeitern ihre ausstehenden Löhne und verhinderten so Unruhen.

Heute sind Chinas hoch verschuldeten Provinzen die Hände gebunden. Auch die Zentrale hat kein Geld, um erneut große Konjunkturprogramme zu starten.

Auch China kann jetzt keine Konjunkturprogramme mehr starten oder ausstehende Löhne zahlen. Ende der Fahnenstange.
 

[14:30] Kapitalflucht: Chinas Devisenschatz schrumpft


Neu 2011-12-05:

[11:45] Noch auf 2012 hinausschiebbar? China-Update: 2012 könnte zum Jahr des Crashs werden

[9:45] Panik in Peking: Politbüro-Mitglied: China fürchtet soziale Unruhen


Neu 2011-12-02:

[8:30] „Gebt uns unser Schweiß- und Blutgeld zurück!“: Chinas Häusermarkt bricht ein


Neu 2011-11-27:

[16:30] Die Bewohner der kleinen Häuser, die den Bauprojekten weichen müssen, können sich das Leben in den Neubauten nicht leisten: China fürchtet gewaltsame Unruhen in Geisterstädten


 Neu 2011-11-23:

[17:30] Einbruch auch in China: Chinas Industrie schwächelt


Neu 2011-11-21:

[15:00] China baut die Devisenkontrollen wieder ein Stück ab: China forciert globalen Yuan-Aufstieg


Neu 2011-11-20:

[14:30] Manchmal fassen Betrüger die Todesstrafe aus: Chinese Fund Managers Sentenced to Death after Cheating Investors out of 1 Billion USD


Neu 2011-11-19:

[17:30] Zum China-Crash: The Reasons For China's Imminent Bust


Neu 2011-11-15:

[9:45] Typisch, jetzt nach dem Platzen wird gewarnt: IWF warnt vor Gefahr einer Immobilienblase in China


Neu 2011-11-14:

[21.15] "In China, every province is Greece": Chinese TV Host Says Regime Nearly Bankrupt


Neu 2011-11-11:

[9:45] In China platzt die Immobilienblase: China: Immobilienpreise stürzen ins Bodenlose

Langsam jedoch wächst die Unruhe in China. Unzählige Bauunternehmer stehen kurz vor der Insolvenz und Käufer demonstrieren auf den Straßen. Noch bevor sie tatsächlich im Besitz ihrer Häuser waren, mussten sie bereits aufgrund der immensen Preissenkungen einen immensen Wertverlust ihres Eigentums hinnehmen.


Neu 2011-11-09:

[19:00] China haut es zusammen - Mish: Spotlight China: Shipping Downturn; Hong Kong Recession; Credit Squeeze Prompts Suicides; HK Home Sales Fall Over 50%; Factory Closure Wave Looms

[15:45] Ist auch ein Crash-indikator: Chinas Goldnachfrage steigt


Neu 2011-11-02:

[20:15] Kein Wunder bei der dortigen Inflation: Chinas Silbernachfrage explodiert


Neu 2011-11-01:

[13:15] Da geht es abwärts: Chinas Industrie schwächelt

[12:45] Die Unternehmer flüchten aus China: China's Entrepreneurs Head for Exits, Die Multimillionäre wollen China verlassen

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at