Gold & Silber - Minen(-Aktien) - 2009

Informationen über Minen und Investments in deren Aktien. AMEX GOLD BUGS INDEX

Neu 2009-11-19:

[10:45] Leserzuschrift-AT - Kommt Einbruch bei Gold und Silberminen?

letzes Jahr sind die Minenaktien gemeinsam mit den andere Aktien in den Keller gefallen. Wird es dieses Verhalten beim nächsten Aktieneinbruch wieder geben?

Das hängt davon ab, was die "Affen" machen. Wenn sie wieder Gold verkaufen und in die Staatsanleihen flüchten, dann werden Gold und die Minenaktien wieder runter gehen. Wenn aber die Flucht aus den Staatsanleihen richtig beginnt, dann wird Gold explodieren und die Minenaktien auch.


Neu 2009-11-17:

[19:30] Endlich verdienen wir etwas: Goldminen-Papiere steigen noch stärker als Gold


Neu 2009-11-12:

[10:45] Die Goldmine des Kartells, Barrick hat massive Angst vor dem Goldpreis:

Telegraph: Barrick shuts hedge book as world gold supply runs out

Global gold production is in terminal decline despite record prices and Herculean efforts by mining companies to discover fresh sources of ore in remote spots, according to the world's top producer Barrick Gold.

Das mit dem "Peak-Gold" ist nicht ganz ernst zu nehmen. Wenn Barrick das Geld für die Suche und den Minenbau verwenden würde, anstatt Verluste aus idiotischen Hedges abzudecken... Aber auf jeden Fall hat diese mit JPM verbundene Mine gigantische Angst vor einem steigenden Goldpreis. Daher werden jetzt mit allen Mitteln diese Hedges geschlossen. Noch vor einem Jahr hat Barrick behauptet, keine Hedges mehr zu haben.

Mr Norman said the "false mine of central banks" had been the only new source of gold supply this decade as they auction off reserves, but they are switching sides to become net buyers.

Diese "falsche Mine" der Zentralbanken läuft aus, das ist das wahre Problem.


Neu 2009-10-02:

[15:30] Leserzuschrift-DE - Gold und Silberminen im Koma:

nach fast 4 Jahren Crash liegt der Gold- und Silberminensektor immer noch in Trümmern, viele Anleger haben ihr komplettes Vermögen verloren mit Gold- und Silberminen.
Und je länger der Crash dauert, desto schwächer wird dieser Müllsektor. Während im Standardmärkte seit Februar 2009 die grösste Hausse seit 80 Jahren läuft, hat der Gold/Silberminensektor im gleichen Zeitraum (als einziger Markt WELTWEIT) sogar Verluste zu verzeichnen. Der ganze Minensektor liegt völlig am Boden und in Trümmern und jetzt wo die Standardmärkte mal leicht korrigieren, gehen die schon vorher desaströs schwachen Minenaktien wieder in den freien Fall über. Gestern ist der Goldbugs schon 5% implodiert, heute dürften es 10% werden. Von den ganzen Goldminen-Dummpushern in 2006/2007/2008 hört man überhaupt nichts mehr.
Machen die alle Party in Brasilien mit den Bankmanagern?

Alles eine Frage, wann man eingestiegen ist. Ich selbst habe etwa mit Agnico Eagle mehr als das 3-fache in 4 Jahren gemacht. Es gilt immer: buy low!

Es gibt nur einen wirklichen Grund, in Goldminen zu sein: wenn es kein Goldmetall mehr zu kaufen gibt und der Preis explodiert, ist das die praktisch einzige Möglichkeit "Gold-Exposure" mit vernünftigem Risiko zu bekommen. Erst dann werden die Minenaktien richtig abheben.

[16:45] Leserkommentar-DE dazu:

der Leser, der den o.g. Kommentar verfasst hat, ist entweder völlig ahnungslos oder hat sein Geld mit irgendwelchen dubiosen Explorern verzockt.

Die Fakten sehen so aus: Hier der Vergleich des wichtigsten Goldminenindex HUI Gold Bugs Index zum S&P 500 (Zahlen sind grob gerundet )
seit 01.01.2009 : Gold Bugs Index + 35% S&P500 + 10%
die letzten 12 Monate: Gold Bugs Index + 55% S&P500 - 7%
die letzten 2 Jahre: Gold Bugs Index + 4% S&P500 - 33%
die letzten 3 Jahre: Gold Bugs Index + 33% S&P500 - 24%
die letzten 4 Jahre: Gold Bugs Index + 70% S&P500 - 15%
die letzten 5 Jahre: Gold Bugs Index + 80% S&P500 - 10%

Dass die Standardaktienmärkte seit Frühjahr 2009 eine gewaltige Bärenmarktrally hinlegen, gönne ich den Systemgläubigen.
Gold- und Silberaktien guter Qualität werden aber die kommenden Jahre genauso wie die letzten Jahre die Standardaktienmärkte weit hinter sich lassen.
Natürlich sollte man nicht zum Hochpunkte einsteigen.
Ich selbst habe Ende letzten Jahres massiv Goldaktien gekauft. Die Gewinne zwischen 100 und 200% sind mittlerweile in physisches Gold und Silber umgeschichtet worden.
Im Übrigen geht das "Smart Money" seit Herbst letzten Jahres massiv in Gold / Silberaktien. Warum wohl?

Vielen Dank!

[16:45] Leserzuschrift-DE - DAX vs HUI:

komisch, was manche Schreiberlinge so sehen..........

Ich sehe einen unveränderten Kurs im Dax seit 2001 und eine Verachtfachung der Goldminen.

oder spricht dort doch das eigene Unvermögen??

Der HUI ist also fast am All-time-High und seit 2001 um mehr als das 8-fache gestiegen. Besser da drinnen zu sein.

[19:15] Leserkommentar-DE - Goldminen:

Auch wenn man nicht an den großen Zusammenbruch glaubt, so gehört meiner Meinung nach als sog. Versicherungsprämie eine Anlage in Gold und Goldminen dazu. Und ich bin dementsprechend umfangreich investiert.
Wenn man so investiert gibt es auch keinen Grund zu jammern wenn es mal runtergeht.

Aber Vergleiche kann man immer so gestalten das es passt.
Der eine Leser spricht von fast 4 Jahren und hat in einigen Teilen recht. Auch wenn er von anderen zerrissen wird und in die Ecke "dubioser Explorer" gestellt wird.

Fakt ist:
Nach Gewichtung im HUI an
1. Stelle Barrick Gold von Anfang 2006 bis jetzt nichts verdient
2. Stelle Newmont Mining von Anfang 2006 bis jetzt minus gemacht
3. Stelle Goldcorp von Anfang 2006 bis jetzt plus gemacht
4. Stelle Yamana von Anfang 2006 bis jetzt nichts verdient

Diese 4 Werte machen fast 45% Gewichtung im Index aus. Das heisst eine Investition in diese vier Werte (sind die dubios ??) hat einen auch nicht weiter gebracht.
Vielleicht ist der Leser erst Anfang 2006 auf Gold aufmerksam geworden und Vielleicht hat der Leser gedacht er investiert in die vier Besten und das er jetzt eine gewisse Enttäuschung hat ist wohl verständlich.

Ob es ihre Leser wahrhaben wollen oder nicht aber es das ist fakt.
Vielleicht wäre es hilfreich für solche Leute sie wieder aufzubauen, anstatt die Unsicherheit und die Enttäuschung zu nehmen um richtig draufzuhauen.

Glückwunsch zu ihrer Anlage in Agnico die auch seit Anfang 2006 sehr gut zu gelegt haben.


Neu 2009-09-15:

[7:15] Goldabbau kann schwierig und gefährlich sein: Gold lockt Südafrikaner in den gefährlichen Kongo


Neu 2009-09-11:

[9:30] Die Welt mit einem Goldminen-Artikel: Goldpreis-Hoch sorgt für Edelmetall-Boom


Neu 2009-08-30:

[20:30] Leserzuschrift-DE - Anlageentscheidung zu Goldminen:

Nachdem die IRS (amerikanische Steuerbehörde) jetzt offensichtlich jeden Bürger dieses Planeten im Erbschaftsfall der amerikanischen Erbschaftssteuer unterwerfen will, sofern dieser US-amerikanische Wertschriften besitzt, habe ich alle meine diesbezüglichen Positionen geschlossen.
Barrik (war da leider nicht sehr erfolgreich, Eldorado hat mir dafür aber um so mehr Freude gemacht.

Aktuell stehe ich vor der Aufgabe, das zurück geflossene Kapital neu in Goldminenaktien zu investieren.

Ziel ist:
1. keine US-Aktien
2. möglichst Auslieferung der physischen Stücke (um Ausleihungen für Shortverkäufe zu vermeiden).

Gratulation! so ist es richtig, man kann den USA als Investor nicht trauen, besonders nicht in Krisensituationen. Ich selbst habe bei Goldminen immer einen weiten Bogen um die USA gemacht, halte nur Minentitel aus Kanada und Australien.
 

[11:45] Bericht vom kalifornischen Goldrausch 1848:

Süddeutsche: Nirgendwo sehen junge Männer so alt aus

Der Traum vom schnellen Reichtum lockte Goldgräber in den Wilden Westen. Dort wartete vor allem eines auf sie: harte Arbeit und Bohnen mit Spülwasser

Also: NIEMALS selbst nach Gold suchen. Entweder man hat es schon vorher oder Minenaktien. Oder man versorgt die Goldsucher.


Neu 2009-08-14:

[18:30] Der "europäische Buffett" setzt auf Goldminen:

FTD: Europas Buffett kommt aus Frankreich

Und dass sich die Maßnahmen der Notenbanken - mit Leitzinsen von nahe-zu null Prozent und einer Tendenz zur Abwertung bei vielen Währungen - auch nutzen lassen, verrät ein Blick in das Innere seiner Fonds. Carmignac setzt derzeit aggressiv auf Goldminenaktien. Seiner Einschätzung nach ist hier das Verhältnis zwischen der Marktkapitalisierung und dem Wert der Reserven derzeit historisch günstig.

Wieder einer.


Neu 2009-06-12:

[13:30] Goldminen-Streik in Südafrika:

Rohstoffwelt: Südafrika: Dem Goldsektor droht Streik

Gehaltsverhandlungen mit den Goldminenfirmen sind festgefahren, nachdem diese, beispielsweise AngloGold Ashanti (WKN 164180) und GoldFields (WKN 856777 ) ein Angebot von 7 Prozent vorlegten. Die Gewerkschaft verlangt für die Arbeiter im Goldsektor 15 Prozent mehr Lohn. Nun stehen als nächstes Schlichtungsgespräche auf dem Programm.

Sollte diese Bemühungen um einen Ausgleich zwischen Gewerkschaft und Goldminenfirmen scheitern, wäre man einem Streik einen Schritt näher, in dem mehr als 150.000 Minenarbeiter in den Ausstand treten könnten.

Die Goldproduktion in Südafrika kann man mittelfristig ohnehin abschreiben, denn dieses Land geht den selben Weg wie Zimbabwe.


Neu 2009-05-16:

[7:30] Neuer Goldrausch am Yukon:

Süddeutsche: Werden dieses Jahr einen Goldrausch haben

Im kanadischen Dawson City hoffen Schürfer auf das große Glück. Von Hunderten wird vielleicht einer reich. Doch der Optimismus bleibt groß.

Lasst sie graben und waschen. Die Händler und die Huren nehmen ihnen ohnehin wieder alles ab.


Neu 2009-02-18:

[11:45] Den Goldminen geht es wieder besser:

Handelsblatt: Minen profitieren von teurem Gold

Südafrikas Goldproduzenten haben dank recht solider Ergebnisse allen Grund zur Freude. Dank starker Investmentnachfrage hält sich der Preis des Edelmetalls auf hohem Niveau, ganz im Gegensatz zu anderen Rohstoffen. Die Aktien der Produzenten steigen.

Die Minenwerte ziehen wieder schön an. Die Durststrecke ist überwunden.

Ich selbst lasse von Südafrika die Finger. Politisch zu riskant - das wird ein 2. Zimbabwe.


Neu 2009-02-11:

[11:00] Leserzuschrift-US(MIT) - Enteignungsgefahr:

Was Minenaktien angeht, kann man das Enteignen deutlich reduzieren, wenn man nicht in Afrika/USA, sondern z.B. in Kanada/Australien investiert. Was den Zeit- und Arbeitsaufwand angeht, kann man ja in Goldminenaktien-Fonds investieren. Das XAU/Gold-Verhaeltnis ist derzeit aufgrund des Deleveragings im letzten Jahr auf einem historischen Tiefstand, so dass Minenaktien derzeit durchaus hoeheres Potential als Muenzen haben. Die letzten 3 Monate haben das ja auch gezeigt.

Richtig, von Afrika/USA lasse auch ich die Finger - genau aus diesem Grund. Aber ein Fond ist nicht besser als Einzeltitel. Darüberhinaus gibt es in Europa kaum gute Fonds in diesem Bereich. Nur die Fonds der üblichen Affen-Manager. Und dazu noch hohe Spesen. Ich rate von Fonds ab.


Neu 2009-02-10:

[18:00] Leserzuschrift-DE - jetzt aus Minenaktien aussteigen?

sollte man jetzt die Aktiendepots mit Gold- und Silberaktien, die bisher gut gelaufen sind und wahrscheinlich noch weiter parallel zum Gold- und Silberpreis steigen werden, vorsichtshalber auflösen und in EM umsteigen?

Was geschieht mit den Aktien-Depots wenn die Banken plötzlich zahlungsunfähig werden? Kann man via Konkursverwalter poblemlos darüber verfügen oder fallen die dann erzielten Verkaufserlöse unter die Konkursmasse?

Wertpapier-Depots fallen nicht in die Konkursmasse von Banken. Aber es lauern allerlei andere Gefahren. Es gibt mehr Risiko als bei Metall.

Daher empfehle ich erst ab €300'000 Vermögen in solche Aktien einzusteigen und nicht mit mehr als 25%. Sorry, ist leider nichts für Kleinanleger.

[20:30] Leserfrage-US dazu:

Koennten Sie bitte auf dieser Seite nochmal begruenden, warum Sie das so negativ einschaetzen? Klar hat man bei Minenaktien einen grossen Hebel, der sich sowohl positiv als auch negativ auswirken kann, aber wenn man durch die Krise richtig reich werden will, dann geht das eben nur mit Minenaktien und nicht mit Muenzen. Wenn Gold/Silber stark im Preis steigt, warum sollten dies Minenaktien dann nicht auch tun, und sogar noch viel mehr durch die Hebelwirkung?

Es gibt bei Minenaktien viele "Einflussfaktoren" die Enteignen könnten: Staaten, die Minengesellschaft und deren Kreditgeber, etc. Daher sind Minenaktien eine spekulative Beimischung ab einem gewissen Vermögen - und viel Arbeit. Ich verwende diesen Hebel, aber dafür keine Kredite.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at