Gold & Silber - Minen(-Aktien) - 2010

Informationen über Minen und Investments in deren Aktien. AMEX GOLD BUGS INDEX

Neu 2010-12-18:

[10:45] David Galland: Gold Stocks in a Failing Fiat Currency


Neu 2010-12-11:

[8:30] Sollte den Minenaktien guttun: Minenbetreiber profitieren vom Gold-Boom


Neu 2010-10-15:

[21:30] Ronald-Peter Stöferle: 5 Gold-Aktien für Ihr Depot

[21:00] WIWO über Goldminen: Goldminenaktien mit Potenzial

Am Goldpreis gemessen, sind die Aktien der Goldproduzenten günstig. Warum das so ist, welche Aussichten die Unternehmen haben und welche Titel attraktiv sind.

Über physisches Gold wird derzeit viel berichtet, über Minenaktien selten. Kommt noch.


Neu 2010-09-17:

[12:30] Der letzte grosse Gold-Hedger gibt auf: AngloGold Ashanti Throws In The Towel On Its Massive Gold Hedge

AngloGold Ashanit (AU) announced this morning that it will raise $1.2 billion, which will be used in conjunction with cash on hand plus credit lines, in order to eliminate its gold hedges, thereby indicating that its management obviously sees much higher gold prices ahead.

Make no mistake in your interpretation, this decision to spend the capital needed to remove these hedges is no doubt based on industry-insider conviction that the price of gold will eventually increase by several multiples.

“What we see here is one of the greatest, least loved, and least recognized primary bull markets in history…. This great gold bull market is something that one sees maybe once or twice in a lifetime.” - Richard Russell, September 2010

Jetzt hat es auch Anglogold verstanden, der Goldpreis sinkt nicht mehr. Daher wird alles Geld hineingeworfen, das auftreibbar ist, um diese Hedges aus der Vergangenheit loszuwerden.


Neu 2010-09-02:

[20:15] Doug Casey zu Goldminen: An Exception in Equities


Neu 2010-08-17:

[7:00] SA: weil sie sich in den Minen einnisten: Minenbesitzer erschießen illegale Goldgräber


Neu 2010-08-16:

[10:00] Meint Joe, das wäre nichts für das Volk? Privatanleger unerwüscht! Größter DWS-Goldfonds nur noch für Institutionelle


Neu 2010-08-07:

[17:00] Fusionsfieber: «Kampf der Giganten» in der Goldbranche

Offenbar ist die Gewinnspanne ausreichend, um genügend Cash für diese Fusionen zu generieren.


Neu 2010-08-03:

[9:15] Kinross kauft zu: Ein mächtiger Gold-Gigant entsteht


Neu 2010-07-28:

[9:30] Leserfrage-DE zu silbermine.at:

In ihrem schönen Ländle gibt es doch das Projekt "www.silbermine.at". Ist das eine weitere Möglichkeit, sein Geld nachhaltig zu versenken (AVW war eben ein Paradebeispiel österreichischer "Investmentkunst") oder wie schauts damit aus ? Für mich persönlich gestaltet sich die ganze Präsentation sehr undurchsichtig und als kleiner Fisch wird man eh nie einen Durchblick gewinnen. Soll man also besser bei etablierten, Aktien gehandelten Goldminen bleiben?

Ja, es ist eine Möglichkeit, Geld zu versenken. Denn es ist eine Hobby-Operation, keine Profis am Werk. Jetzt wird mich der Langer für diese Due Diligence für die Leser wahrscheinlich fressen.WE.

[11:30] Leserkommentar-AT dazu:

Habe mich einmal für dieses Projekt interessiert und im Netz gestöbert. Da wurde irgendwo auch von jemandem mitgeteilt, daß das mehr oder weniger ein Geldversenken ist. Dieser Schreiber dürfte ein bißchen Einblick gehabt haben und auch den Hrn. Langer kennen. Das Projekt zieht sich schon über viele Jahre und es tut sich eigentlich nicht viel, geschweige denn, daß irgendeine Rendite erkennbar ist. Finde es toll von Ihnen, daß Sie ohne Schönrederei Ihre Meinung kundtun und das Projekt als "Hobby-Operation" bezeichnen, auch wenn der Hr. Langer schon einmal einen aufwendigen Artikel bei Ihnen veröffentlicht hat (sofern ich mich recht erinnere…). In den Projektbeschreibungen und Mails, die von silbermine.at herumgeschickt wurden/werden, ist davon keine Rede, daß das eine Hobby-Operation ist. Man gewinnt irgendwie den Eindruck, daß das alles hochprofessionell und relativ sicher ist. Das ist nicht ganz fair.

Real ist es Langers Hobby.


Neu 2010-07-18:

[17:45] Ein Silberminen-Report: Silver Producers Report – July 14, 2010


Neu 2010-06-24:

[8:30] Ist die australische Minensteuer jetzt weg? Australiens Regierungschef tritt ab

Der 52-jährige Rudd verlor in den vergangenen Monaten massiv in Umfragen. Ihm wird unter anderem zu Last gelegt, dass er sein Wahlversprechen nicht einlöste, zum Klimaschutz einen Handel mit CO2-Zertifikaten einzuführen. In den vergangenen Wochen stieß er mit der geplanten Supersteuer auf Profite der Bergbauindustrie auf heftigen Widerstand. Die Branche hat massiv dagegen protestiert, Investitionen im Milliardenumfang infrage gestellt und vor enormen Arbeitsplatzverlusten gewarnt.

Könnte sein.


Neu 2010-05-31:

[12:00] Die Minensteuern kommen: Minenkonzerne avancieren zur globalen Steuermelkkuh

Es war fast zu erwarten: nachdem Australien sich vor kurzem zur Einführung einer so genannten Supersteuer entschlossen hat, die den heimischen Minenkonzernen ab 2012 auferlegt wird, um einen weitaus höheren Anteil an deren jährlich generierten Gewinnen staatlich abzuschöpfen, denken auch viele andere Länder über die zukünftige Erhebung einer solchen Steuer nach. Zu ihnen gehören Peru, Chile, Brasilien, Kanada, die USA und Südafrika. Zeit, sich vom Minensektor zu verabschieden?


Neu 2010-05-23:

[10:30] Für Mineninvestoren: Mid Caps werden die Renner

Ständig neue Rekordwerte bei Gold faszinieren Anleger. Ulrich Baumann, Fondsmanager des VB-Pacific-Invest von Volksbank Investments und für den Investmentbereich Edelmetalle verantwortlich, sieht glänzende Investitionschancen in Gold. Vor allem Mid Caps werden performen.

Eine gute Mischung aus moderatem Risiko und gutem Potential. Ist auch meine liebste Minenkategorie.WE.


Neu 2010-04-21:

[19:45] Leserzuschrift-DE - DWS-Goldminenaktien-Fonds eingestellt:

Der einzige in Deutschland zur Zeit verfügbare Goldminenfonds, der für VL (Vermögenswirksame Leistungen) zugelassen ist, wird eingestellt und geht in einem allgemeinen Rohstofffonds ein (unter). Ob die DWS (=Deutsche Bank) Angst davor hat, dass der Goldpreis bald explodiert und für diesen Papierwert entsprechende Zahlungen fällig werden?
Da mein Arbeitgeber sowieso nur den Mindestbeitrag in diesen Fonds einzahlt und ich den Löwenanteil meines Vermögens schon vor längerer Zeit in physischen Rettungsbooten geparkt habe, lässt mich diese Umstellung allerdings relativ kalt.

Gruss von Joe und dem Goldkartell. Besser selbst Minenaktien aussuchen.


Neu 2010-03-30:

[6:45] Chinas Goldminen sind bald leer: WGC Releases China Gold Report - "A New World Of Opportunity" As PBoC Expected To Buy Gold, Chinese Gold Mines Become Depleted


Neu 2010-02-18:

[13:30] Sollte eine positive Auswirkung auf die Minenkurse haben: Die Gewinne der Goldproduzenten glänzen wieder

[6:00] Aus dem Midas vom 16.2. - Bill H. zu Goldminen-Aktien:

To all; recently there have been many doubts, questions, etc. regarding the action in the mining shares vs. the metals themselves. Since May 2006 the shares have certainly underperformed physical but looking back to the 1999-2001 time frame the HUI has gone up better than 10 fold vs. a little better than a 4 bagger in the metal.

Over the last 3 1/2 years the shares have acted in different manners depending upon their "class" The major producers for the most part have been the most resilient followed by the juniors and then the exploration plays. The exploration companies which historically have offered the most upside potential have not gotten back to their 2006 peaks unless they've reported phenomenal drilling results. These however should provide the long awaited rocket fuel in the not too distant future.

There have been indications that the overall sector has experienced heavy short interest including illegal "naked shorts". This shorting has served to retard performance and make "funding" operations very difficult because of the low share prices. Back in 2007-08 there was talk that the industry was under attack to be bankrupted. In my opinion this operation has been entirely about buying "the future monetary system" for pennies on the Dollar because "they (the operators) knew". The shares were hammered allowing accumulation of panicked shares by these operators.

Back in 2008-early'09 many companies were trading for less market cap than cash in the bank. Equipment, reserves, etc. were priced at zero. The action served to demoralize the community to the point where many long term Gold warriors have just given up. To this extent the operation has worked as planned. However some have fled the shares which has created mores demand on physical at a time where supply is already shrinking. This will serve to put an end to the "paper games" that much sooner.

The shares have, had, and will have both operating and financial leverage working in their favor. I have maintained for years that shareholders of mining concerns will be "charter members of the next banking system" and I believe this now more than ever. Fiat will fail without any doubt and any new currency MUST have some type of metals backing to be trusted or accepted after the current failed experiment. In my opinion this is a given.

How do I know this? Without trying to sound arrogant, us "pinheaded conspiratorialists" who don tinfoil hats have been right for years and for the right reasons. It has taken more time than we anticipated but the process has unfolded nearly verbatim to what was thought years ago to be heresy uttered by lunatics. We called the stock markets overvalued in '98-'99 even as Wall St. declared Warren Buffet washed up, they were and he wasn't. Stocks peaked in real terms for good early in 2000 and yet another recession was averted by flooding the system with credit.

Next came the bubble to end all bubbles (but not in real terms) where stocks, real estate, commodities, and even bonds all levitated to uneconomic and just plain stupid levels on a global basis. Back in 2008 some of us posited that because recessions had been postponed for year after year and governments were spending (borrowing) enormous and ridiculous sums, governments would go broke. Though we were laughed and scoffed at the time, now even someone not really paying much attention knows that governments are in the cross hairs and the era of "sovereign dominos" has begun. The Fiat system along with many sovereign nations and their central banks have already been mathematically bankrupted, all that now remains is "acknowledgment by panic".

In the final analysis, Gold and Silver ARE money and they WILL be considered "reserve" currencies once again. Once the thought process finally arrives at this reality, the shares will be THE place to be. When all is said and done the operating and financial leverage will assert themselves thus making the mining shares "fortune makers". If you want to preserve and enhance your purchasing power then own the physical metal. If you want to make a fortune, you must own the shares.

That said, a stock market crash of historical proportions is in my opinion upon us which will give you one last chance to join the club of "charter members". The risk is that the casino may close early and those not already holding these future "blue chips" won't get a chance to enter. I am of the opinion that if you are not "in" by the time the casino closes, you cannot "win" and if you are currently "in", long term you cannot lose. My advice is to keep the faith and do not let a stock market crash shatter your convictions even if "your babies get thrown out with the bath water"as they will grow up to be financial Titans virtually over night! Regards, Bill H.

Genau deshalb investieren wir in soetwas: wenn der Goldpreis explodiert und es kein Gold mehr gibt, dann kann man nur mehr in diese Aktien hinein - zu Höchstpreisen. Wenn man in dieses Casino nicht rechtzeitig eingestiegen ist, wird man nicht gewinnen können. Wir können lnagfristig nicht verlieren.

PS: diese Minenaktien sind nichts für Leute, die nur ihr Vermögen erhalten wollen, man muss schon gewinnen wollen.


Neu 2010-01-22:

[14:30] Leserzuschrift-DE - Crash bei Goldminen:

Sie sollten nicht immer nur von den kriminellen Bankstern und Politikern reden.
Schreiben Sie lieber auch mal was zu den noch viel kriminelleren Gold- und Silberminen- Dummpushern die die Anlegern in den letzten 3-4 Jahren in den völligen Ruin getrieben haben. Während der DAX heute höher steht als Anfang 2006, hat man mit Goldminen fast alles verloren, die meisten Gold/Silberminen sind 70-100% implodiert und haben sich seitdem nie mehr oder nur wenig erholt. Noch vor 2 Jahren haben die bekannten Goldminenpusher/Fondsmanager fast täglich ihre kriminelle Propaganda bezüglich Goldminenhausse auf Goldseiten verbreitet. Heute lassen sich diese ahnungslosen Idioten kaum noch blicken, wahrscheinlich aus Scham über ihre völliges Versagen und weil Sie viele Anleger in den Ruin getrieben haben. Die letzten Tage haben auch wieder deutlich gezeigt. Wer Gold/Silberminenaktien kauft, kann sein Geld gleich ins Klo werfen, denn eine kleine 3% Korrektur beim Dow Jones hat schon ausgereicht um die Gold/Silberminenaktien 20% implodieren zu lassen und das obwohl die Minenaktien seit 12 Monaten schon desaströs vor sich hindümpeln während die Standardmärkte eine Jahrhundertrallye hingelegt haben. 4 Jahre Goldminencrash, viele Minenaktien auf 5-7 Jahrestiefs, 75% aller Explorer kämpfen ums nackte Überleben, müssen brutale Aktienverwässerungen vornehmen, Projekte verkaufen, was neue Höchstkurse unmöglich macht....jeder der also immer noch von einer Goldminenhausse redet ist kriminell und gehört in den Knast.

Hier handelt es sich wohl um Explorer. Da gibt es tatsächlich diese Praktiken.

Das ist auch der Grund, warum hartgeld.com diese Aktien wirklich nur echten Profis empfiehlt und sich auf diesem Gebiet nicht besonders engagiert.

[16:30] Kommentar zu Leserkommentar bezüglich Goldminen:

Dieser Leser verschweigt, dass praktisch überall auch geschrieben wurde, dass es sich bei Minenaktien um riskante Anlagen handelt und auch logischerweise auch eine gehebelte Funktion innehaben.
Wer diese gehebelte Funktion nicht versteht, sollte auch nicht in solche Aktien investieren.

"...und das obwohl die Minenaktien seit 12 Monaten schon desaströs vor sich hindümpeln..."

Diese Aussage ist natürlich totaler quatsch! Es sei denn, er konzentriert sich ausschliesslich auf Explorer Pennystocks. Und nicht mal da trifft diese Aussage überall zu.

Ich persönlich habe rund 250 Minenaktien auf dem Radar, deshalb kann ich auch guten Gewissens sagen, dieser Leser hat keine Ahnung wovon er spricht.

Fallende Kurse führen wohl zu Pauschalverurteilungen.


Neu 2010-01-18:

[9:45] Leserzuschrift-DE - EM-Aktien ins Ausland transferieren:

Sie schreiben, daß man die EM-Aktien ins Ausland transferieren kan - stimmt! Aber hiflt das wirklich?
Wer es dem deutschen Finanzamt verschweigt, wird wahrscheinlich Zumwinkels Schicksal erleiden
Wer es dem deutschen Finanzamt nicht verschweigt, wird wohl eine Zahlungsaufforderung erhalten.
Was also bringt die Verlagerung der Aktien ins Ausland?

Ob jemand Auslandsaktien dem eigenen Finanzamt verschweigt oder nicht, muss jeder selbst beurteilen und entscheiden. Wie man sieht, hat der Fall Zumwinkel beim deutschen Steuersklaven mächtig Eindruck hinterlassen. Aber nur ganz wenige erwischt man.

Aber eines ist im Ausland sehr schwierig: den Inhalt eines Depots auszustauschen, zu beschlagnahmen oder zu besteuern. Die Macht des Staates für soetwas endet am Grenzbalken.

[15:30] Leserkommentar-AT dazu:

Ja, was bringt es, seine Aktien ins Ausland zu transferieren, und ich meine ins NICHT-EU-Ausland? Eine ganze Menge, meine ich. Man lässt nicht einfach OHNE Gegenwehr zu, wie ein räuberischer Staat werthaltige Aktien gegen im Wert verfallende Anleihen austauscht. Das ist MEIN versteuertes Geld, was ich da in Aktien angelegt habe. DAS GEHÖRT MIR, und ich lasse es mir nicht einfach rauben. Schon aus Gründen des Selbstwertgefühls gehe ich so vor.

Es geht dabei gar nicht um Steuerkürzung oder Steuerhinterziehung. Es > geht um die REALE Möglichkeit der TOTALKONFISKATION edurch einen GEFÄHRLICHEN Staat, der nur nach weiteren Möglichkeiten sucht, meine Arbeitsleistung (= Geld) sich selbst rücksichtslos einzuverleiben, weil er, im Gegensatz zur mir, offenbar nicht in der Lage ist, sparsam zu leben, und Überschüsse als Reserve zurückzulegen.

In der Schweiz kann man um ein Nummernkonto-Depot (Online-Broker)ersuchen. Was hindert Menschen daran, diese Chance zu nutzen?


Neu 2010-01-17:

[14:15] Leserfrage - Nicht mehr in EM-Aktien investieren?

sie empfehlen, bei größeren Summen auch in EM-Aktien zu investieren, was für mich bis heute auch plausibel erschien. Nun hat aber Herr Klima in seinem Artikel 'Nicht mehr in Aktien investieren' (http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/Klima_Nicht-mehr-in%20Aktien-investieren.pdf) im Kapitel 3 auf die Gefahr hingewiesen, daß der Staat Aktien konfiszieren bzw. gegen Anleihen tauschen könnte - wie in Argentinien schon mehrmals geschehen. Deswegen folgenden zwei Fragen an Sie mit der Bitte um eine Antwort:

1. (An was) kann man erkennen, daß es Zeit ist, seine EM-Aktien abzustoßen?
2. Rechnen Sie damit, daß man für den Fall, daß man seine EM-Aktien noch rechtzeitig abstoßen konnte, noch etwas 'Reales' für dern Verkaufserlös erwerben kann?

Papier aller Art ist generell gefährdeter als physisches Metall. Wertpapiere sind in Depots, darauf kann der Staat zugreifen - wie er es in Deutschland schon mit der Abgeltungssteuer macht.

Generell muss man als Investor ständig die Politik beobachten. In diesem Fall dürfte es einige Zeit dauern, bis die Banken eine Steuer oder ähnliches EDV-mässig umsetzen können. Diese Zeit muss man nutzen.

Aber wer sagt denn, dass man sein Depot an Gold-/Silber-Aktien unbedingt in Deutschland oder einem anderen EU-Staat halten muss? Über Electronic Banking kann man weltweit agieren. Man kann auch WP-Depots über die Grenzen ganz einfach transferieren - aber nur solange es keine Devisenkontrollen gibt.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH