Über den Edelmetall-Handel - 2012

Berichte, Bewertungen, Beschwerden, Empfehlungen

Neu 2012-12-22:

[8:45] Leserkommentar-DE zu den Preisspannen der Händler (gestern):

Anmerkung zu der Lesermeinung: ". Verkauf, 1 Kilo Silber 940,- Euro, Ankauf, 1 Kilo Silber 564,- Euro ( gelesen bei Anlagegold 24) ."

Edelmetallanleger sind keine Sektenmitglieder, sie müssen ja nicht bei einem Händler verkaufen, der hier inseriert.

Auf Gold.de sind sehr transparent die Aufkaufspreise der wichtigsten Händler zu sehen:
Derzeit höchster Aufkaufspreis für Silber, 1 kg Barren:
770 Euro,
Das sind 36,5 Prozent Unterschied zum o.g. Preis von 564 Euro.

Außerdem spielt DIVERSIFIKATION eine Rolle,
verschiedene Optionen ausprobieren.

Ich habe vor Jahren sowohl die Silberbarren gekauft, die damals
besonders günstig waren, als auch das Silber, das besonders
teuer war: Silber Pandas, Lunar-Münzen. Hatte da so ein Gefühl.
damals war der Markt viel intransparenter, es war eine Heiden-Arbeit,
Münzenpreise zu vergleichen.

Und siehe da: meine Tiger-Lunar-Münzen könnte ich derzeit
für 46 Euro/Oz beim Händler verkaufen, weit über dem Verkaufspreis
neuer Silber Münzen. Damals haben sie 2-3 Euro Aufpreis gegenüber
den Maple Leafs und Philharmoniker gekostet.

Wahr ist, dass es Ende der 70er eine Over-Performance von Silber
gegenüber Gold gab. Dem ging aber eine Overperformance von Gold gegenüber
Silber von 1935 bis Mitte der 70er voraus.

Insbesondere in Phasen von Krieg und Depression gibt es eine erkennbare
Underperformance von Silber gegenüber Gold.
Daneben gibt es diese ganze Problematik "Silber als knapper Rohstoff".

Silberanleger brauchen (vielleicht) viel Zeit und Geduld.

Gold läuft besser als Silber, wenn man mit dem EM flüchten muss - Gewichtsgründe. Jedoch bei einer allgemeinen Geldentwertung ist Silber besser als Gold, weil sich die Masse kein Gold mehr leisten kann.WE.

[9:30] Der Mexikaner zur gleichen Zuschrift (gestern):

Sie verkaufen jetzt das Haus, kaufen dafür Silber,

dann kaufen sie nach dem Zusammenbruch damit viele andere Häuser.

Daher wichtig: Silber kaufen und seperiereen, dass sie an einen Teil erst nach dem Zusammenbruch heranmüssen (nur jetzt nicht notwendiges Eigenkapital) und mit dem anderen Teil derweil die Lebenshaltungskosten für essentielles bestreiten können.

Der Spread ist in solchen Fällen irrelevant, wichtiger ist, sie bekommen das Zeug anonym.

Ja, der Spread ist wirklich uninteressant, denn für 1kg Silber wird man ein Haus bekommen. Es gibt derart Immobilien-fixierte Leute, die sehen den Euro schon untergehen. Aber wenn man ihnen heute sagt, dass man ein Haus für 1kg Silber bekommen wird und ihnen den Silberbarren auf den Tisch knallt, werden sie es trotzdem nicht glauben.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE - Silberankaufspreise:

Verkaufen sollte man u.U. auch bei Ebay. Kookaburras der vergangenen Jahrgänge werden wegen der limitierten Auflage durch immer neue Aus- gaben und Änderung des Bildes des Vogel jedes Jahr immer wertvoller.
Habe heuer noch 26 Kookaburras aus 2010 für ca. 900 Euro die Kilomünze ergattert. Bei Ebay werden schon fast 1500 Euro pro Stück dafür ver- langt. Von den kleineren Kookas konnte ich heuer noch Münzen bis 1992 zu- rück bekommen. Da gäbe es beim Verkauf keinerlei Verlust, sondern einen satten Gewinn. Also, man sollte sich sachkundig machen und den Markt beobachten! Bei den jetzt gekauften Kookas mit Ausgabe 2013, die schon erhältlich waren, müßte ich bei einem Verkauf dann eben ein paar Jahre warten, bis der Preis steigt, sie werden Ende 2013 nicht mehr zu bekommen sein. Verkaufen tue ich natürlich nichts, erst wenn sich sich der Preis verzigfacht hat und selbst dann nur einen Bruchteil, falls nötig.

Es wird immer eBay-Gläubige geben, die dort kaufen. Vorsicht vor Fälschungen und anderen Betrügereien!

[17:15] Der Mexikaner zu WE-Kommentar [9:30]:

Erst gestern konnte ich so einen Fall vie Skype beobachten. Habe 2 Rollen a 20 Libertad Silbermünzen hergezeigt und erwáhnt, damit könnte man ein Haus kaufen. Es kam gar nicht die Frage, was diese 40 Münzen kosten, sondern gleich, das Haus hätte auch einen Wohnwert etc. und sei abbezahlt. Die Leute sind so verstrahlt, dass sie gar nicht im geringsten in Erwägung ziehen, sich von ihrer Immo zu trennen.


Neu 2012-12-21:

[19:00] Leserzuschrift-DE - Preisspannen der EM-Händler:

es wird immer wieder geschrieben, das man in Gold oder Silber investiert sein soll, um Verluste zu verhindern.Soweit so gut. Wenn ich aber die Verkaufs-Preise der in Ihrer Homepage angepriesenen Angebote (Händler) sehe, und das ganze mit den Ankaufswerten wieder vergleiche, könnte ich kotzen. Verkauf, 1 Kilo Silber 940,- Euro, Ankauf, 1 Kilo Silber 564,- Euro ( gelesen bei Anlagegold 24) . Wo soll denn da ein Gewinn herkommen, ausser bei einem total-Crash. Sollte ich mein Haus verkaufen, und das Geld in Edelmetalle anlegen, wie soll ich daraus je Kapital schöpfen?

Wenn sich der Goldpreis verzigfacht und Silber noch mindestens 5 mal mehr steigt, dann ist auch der heute grosse Spread kein Problem mehr. So muss man denken. Anlagegold24 hat derzeit keinen einzigen 1kg Silberbarren im Angebot, der eine Standardware ist. Da muss es wohl eine Verknappung geben. Ja, die 1kg Silbermünzue liegt dort bei etwa €940, wogegen der aktuelle Silberpreis bei €725/kg liegt. Die 7% Mwst und der Händleraufschlag rechtfertigen die Unterschied eigentlich nicht, ausser die Nachfrage ist so gross. Auch von Pro Aurum werden gute Umsätze gemeldet. Die Cleveren haben die Preisdrückung ausgenützt  und kaufen massiv nach.WE.

PS: das Haus zu verkaufen und in EM zu investieren ist eine sehr profitträchtige Sache.

[21:00] Leserkommentar-DE: Die Spreads bei Anlagegold sind aus folgendem Grund so hoch:

Anlagegold verkauft die Münzen zu Billigstpreisen, damit die immer weit vorn bei den Preisvergleichseiten stehen. Anlagegold hat aber kein Interesse an einem Rückkauf der Ware, wie es ein normaler und fairer Edelmetallhändler wie PA oder Auragentum oder Emporium macht. Man sollte auf Grund solcher Spread-Unterschiede seine Kaufentscheidung fällen. Geiz ist halt nicht immer Geil!

Wenn diese Verkaufspreise "Billigstpreise" sind, dann muss der Markt aber sehr eng sein - richtig ausgetrocknet bei Silber.


Neu 2012-12-18:

[15:30] Leserzuschrift-DE: Goldprospekt Degussa:

Ich staunte nicht schlecht, als ich in der letzten Freitagsausgabe der FAZ einen 6-seitigen Hochglanzprospekt von Degussa entdeckte.

Mit allen zum Verkauf stehenden Artikeln, mit Farbabbildungen und toll gestaltet. Zwischen all den anderen Konsumartikel-Prospekten schon recht exotisch.

Vor Weihnachten soll wohl den Konsumschafen gezeigt werden, daß es neben dem überflüssigen Elektronikschrott auch noch werthaltige Dinge gibt.

Das ist ein Zeichen dafür, dass die Branche beginnt, sich für die breite Masse sichtbar zu machen. Wenn auch in einem Medium für die vermögende Oberschicht. Dieses Prospekt war sicher nicht billig.WE.


Neu 2012-12-12:

[08:00] Anleger kauften EM, die es gar nicht gab: CFTC Files Lawsuit for Multimillion-dollar Metals Scheme

Ein klassisches Abzockschema, bei dem Anlegern Bullion verkauft wurde, das es aber gar nicht gab. Das wird ein Fest für die Anwälte.


Neu 2012-11-16:

[16:15] Neue Abzocke: Schotte kauft bei Ebay Goldbarren und bekommt Goldbarren-Bild

[17:00] Leserkommentar-DE:

Menschen die Geld (physisches Silber & Gold) nicht verstehen, denen muß man in erstmaligen Aufklärungszeiten VIEL "Luft" lassen! Das einzig Schlimme ist, dass in der kommenden Zeit der Gold/Silberbetrug mehr und mehr vom Mainstream bekanntgegeben werden wird um Aufgewachte wieder vom sosososo werterhaltenden aber vor allem sososososo kaufkrafterhöhendem Silber & Gold (Hartgeld) abzubringen!! Die Charts von Gold/Silber sollten jeden Idioten überzeugen, vor allem darum, weil sie aufgrund der Fundamentaldaten nur weiter EXPLODIEREN können! Dagegen stehen ja nur unbewiesene Hochglanzprospekte von Versicherern, die ihre Zahlungsversprechen aber nie mehr einhalten können, das ist BEWIESEN!

Wie kann man aus monatlich eingezahlten 100€ wovon 30% für Vertrieb und Verwaltung zuvor noch draufgehen und ein nur noch vorerst garantierter Zins für daraus folgend nur 70 € Einzahlungsbtrag bei einer staatlich "garantierten" LV-Verzinsung von 1,75%/ Jahr noch mehr als die eingezahlten Prämien herauskommen?
Hehehe! Geht ins Gold/Silber , denn da gibts nur eine einmalige Transaktionssteuer von 3% (beim Gold) und ca. 15% inkl. MwSt.-Zuschlag von derzeit 7% auf Münzen beim Silber! Eine Abgeltungssteuer gibt es bei Gold/Silber NOCH nicht, so man die physischen Metalle nur 12 Monate gehalten hat!
In keiner Versicherung gibt es nach 24 Monaten mehr als NULL heraus! Ob das so in Kurzform von den neuen Lesern verstanden wird?
ERFAHRUNGSWERT: Nach ca. 12 Monaten war ich mit physischen Käufen von Gold/Silber bisher IMMER im Plusbereich. Kein Wunder, denn Gold/ Silber gaben schon in der Vergangenheit IMMER eine durchschnittliche Performance von 25-35% her. Silber rentierte sich in der Vergangenheit noch viel mehr als Gold. Voraussichtlich wird sich daran über die nächsten 5-zu 10 Jahren auch nichts ändern. Außer daran, das die prozentuale Performance der beiden Geldmetalle noch schneller anziehen wird.


Neu 2012-11-02:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Genügend Silber vorhanden

Habe eben mit dem Händler meines Vertrauens wg. Lieferfähigkeit von AG-Unzen telefoniert .
Keine Engpässe. Ein weiterer guter Kunde hätte heute 5.000 oz bestellt. Meine 3.000 stellen auch kein Problem dar.
Lieferung Ende nächster Woche. Das ist Fakt, keine leere Versprechung. Ich kenne den Händler seit Jahren persönlich.

[19:15] Leserzuschrift-DE:

Andere Händler haben andere Verfügbarkeitsinformationen...Wir wissen: Die Kleinanleger läßt das System nicht im Stich, um eine Kaufpanik der kleinen Schafe zu vermeiden, weil eine solche Kaufpanik das System sprengen wird!
Bei institutionellen Anlegern wie etwa Sprott & Co sieht es anders aus!!! Die gigantischen Preisexplosionen werden aber einmal von anderer Stelle als von den Kleinanlegern kommen. Sobald die Preise explodieren, sodann werden auch die Schafe Gold/Silber haben wollen.
Für uns Smart-Money, die keine Milliarden haben sieht es anders aus: Wir kaufen, bevor die Preise explodieren und wir steigen aus, sobald der Bullenmarkt am Höhepunkt ist. Wir kaufen dann mit unseren am Höhepunkt befindlichen Investments das, was dann gerade preislich am Boden liegt wie etwa Aktien oder Immos...Vom Lebensalter alte Investoren könnten allerdings schon zum Big-Money gehören, nur die lesen hier nicht mit, da sie im System sprich im Papier geistig gefangen sind...


Neu 2012-10-24:

[14:00] Banken riechen Geld: Goldautomaten in New York

Hier gibt es Gold auf Kredit: Man kann mit Kreditkarte bezahlen.

[15:15] Leserkommentar-DE:

Wer sich auf einen solchen Deal einlässt, der begibt sich in Gefahr.
Wenn heute in den USA Menschen vom FBI aufgesucht werden, weil sie ein Buch in einem Buchladen bestellt haben, was wird dann dem Automaten-Benutzer passieren?


Neu 2012-10-23:

[18:00] Kanadas Goldguru prägt eigene Barren: Eric Sprott Announces Sprott Silver Coins And Bars With Own Signature

Sprott-Barren könnten sich angesichts des hohen Bekanntheitsgrads von Eric Sprott in Nordamerika zu einem Standard-Barren entwickeln.


Neu 2012-09-28:

[18:30] US-EM-Händler Tom Cloud: Silber-Nachfrage zieht summenmässig mit Gold gleich

Dem EM-Veteranen zufolge explodiert nicht nur die Silber-Nachfrage, sondern auch die Umschichtung aus Papier-Assets in Edelmetalle.


Neu 2012-09-10:

[09:45] Leserzuschrift-DE: Anonymer EM-Handel bis € 15.000

Ich benötige dringend die unterstützung der leser/ händler dieser seite, sofern sie, liebe redaktion, meine nun folgende frage nicht beantworten können.
ich bin seit fast 20 Jahren selbstständig, angefangen mit versicherungsvermittlung, seit 2000 nahezu ausschließlich als baufinanzierungsvermittler tätig. seit 2008 lese ich hartgeld.com und habe
seit 2009 mein finanzdienstleistergewerbe erweitert um den punkt "handel mit edelmetallen", da ich noch nie ein freund von renten- u. lebensversicherungen als altersvorsorge war. vorher habe ich mich so gut es eben ging informiert und war der meinung, dass der anonyme verkauf von edelmetallen bis 15.000,- € an meine kunden legal und gesetzlich geregelt
sei.

Nun habe ich seit 10/2011 eine prüfung des finanzamtes, die jetzt endlich dem ende zugeht. im anschluss an das "schlussgespräch" kam nun aber noch ein vier-seiten-brief, in dem erklärt wird, : " ........dass das o.g. für tafelgeschäfte gilt. tafelgeschäfte sind alle ZUG um ZUG - Bankgeschäfte, bei denen der Bankkunde gegen Barzahlung am Bankschalter eine sofortige Gegenleistung vom Kreditinstitut erhält, ohne dass bankkonten des kunden hierfür eingeschaltet werden müssen und er nicht namentlich in erscheinung tritt."

Man teilt mir dann mit, dass dies bei mir nicht zutrifft, ich also keine bank sei. man will nun natürlich den von mir angemeldetetn EM-Handel der privaten vermögensverwaltung zuordnen und meine "einkäufe", die natürlich etwas höher sind als die verkäufe, nicht anerkennen und somit eine nicht unbeträchtliche steuernachzahlung auslösen.

wer kann mir fundiert sagen, auf welcher grundlage hier alle edelmetallinserenten "max-muster-rechnungen" ausgeben können, ohne eine bank zu sein. wo stehen die rechtsgrundlagen dafür. dem schreiben meines finanzamtes nach, muss nämlich jeder EM-Händler, sofern er keine banklizenz hat, sämtliche rechnungsdaten erfassen und angeben, ein anonymer kauf ist für den normalverbraucher also nur noch in "Kreditinstituten" möglich. ich denke, dass mein fall ja ggf. auch nöch andere NICHT-BANK-HÄNDLER treffen kann, also bitte mein/e Problem/ Frage publizieren.
ich danke vorab den lesern und vorallem den hier inserierenden händlern, sowie der redaktion für die hoffentlich eintreffende unterstützung.

Wir sind keine Steuerberatung, aber villeicht findet sich unter den Hartgeld-Lesern ein Problemlöser.

[10:00] Leserzuschrift-DE:

Ganz einfach: Der EM-Handel muss (zusätzlich) als Gewerbe gemeldet sein/werden, nicht als Finanzvermittler auf Prov.-Basis!

[10:45] Leserzuschrift-DE:

Meiner Meinung nach kann jeder angemeldete Gewerbetreibende/Händler jedwede legale Ware grundsätzlich anonym gegen bar verkaufen.
Und EM ist dabei keine andere Ware als Computer, Baustoffe, Pelzmäntel, Orientteppiche, Kunst, Antiquitäten oder alte Socken. Einschränkungen gibt es für die Anonymität wohl nur aus dem Geldwäschegesetz. Das trifft aber auch alle anderen Waren (u.a. die 15000 Eurogrenze, gewisse Sorgfaltspflichten...). Es gibt auch für Gewerbetreibende im EM-Handel oder bei Gebrauchtwaren etc. je nach Gewerbeordnung der Städte unterschiedliche Sonderauflagen meist allerdings nur für den Einkauf - eine Kunden-Identifizierungspflicht ist mir da nicht bekannt.
http://www.creditolo.de/kreditlexikon/geldwaeschegesetz.html
http://www.scheideanstalt.de/verkauf/barren/silberbarren-goldbarren-kaufen/silberbarren-handel/
Eine Banklizenz braucht man für den EM-Handel also sicher nicht.
Ich glaube, hier liegt das Problem eher an der Definition des Gewerbes als Finanzdienstleister und nicht als simpler Gewerbetreibender
(jeder Kleintrödler kauft Goldzähne, Münzen und Schmuck und verkauft das dann u.U. auch anonym weiter). Sollten die Gewinne als Provision verbucht sein, könnte dies auch schädlich sein. Vielleicht glaubt auch das FA nicht, dass das EM weiterverkauft wurde ? Bei Silber gibt es zusätzlich das Problem der Umsatzsteuer -  manche FA's sind bei Anwendung der Differenzbesteuerung kritisch.
Sie sollten in jedem Fall zu einem geigneten Steuerberater gehen.

[11:00] Leserzuschrift-DE: Aus der Sicht eines Steuerberaters

Es stellt sich die Frage, wie das Finanzamt verfahren würde, wenn die Einnahmen höher als die
Ausgaben wären. Dann würde es wohl eher nicht die Zuordnung zur privaten Vermögensverwaltung treffen.

Steuerlich ist es grundsätzlich egal, ob Einkünfte gesetzeskonform oder gesetzeswidrig zu Stande kommen.
Auch der Hehler erzielt steuerlich relevante Einkünfte, wenn er dies gewerbsmäßig betreibt. Nachzulesen im § 41 der Abgabenordnung.
Ebenso Drogenhändler; darum haben diese Personen ja meistens noch ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung an der
Backe, wenn sie erwischt werden.

Zum Geldwäschegesetz: Hier ist als Gewerbetreibender höchste Vorsicht geboten, wenn man von einer Person mehr als
15.000 € in bar vereinnahmt. Ich hatte neulich eine Geldwäscheprüfung bei einem Autohaus. Trotz etlicher Verstöße,
über 150 Bareinzahlungen in zwei Jahren ohne hinreichende Dokumentation, blieb es noch bei einer Belehrung. Ab sofort
müssen solche Barzahlungen unter Androhung von horrenden Bußgeldern genauestens dokumentiert werden.


Neu 2012-08-26:

[20:15] Leserzuschrift-AT - Ein Lob an einen der (ehemaligen?) Inserenten:

Ihr hattet ja 'mal Van Goethem Edelmetalle als Inserenten. Da die
anscheinend gerade nicht mehr inserieren, ist es vielleicht nicht mehr
so relevant, loswerden möchte ich es trotzdem (vielleicht inserieren sie
ja mal wieder).

Ich hatte bei denen ein paar Kleinigkeiten bestellt, und wie es Murphy
will, fehlte etwas. Da ich das Paket erst nach ein paar Wochen
aufmachte, fiel mir das auch nicht gleich auf.

Als es mir aber dann endlich aufgefallen ist, reichte ein Anruf.
VG-Edelmetalle überprüfte deren Lager, stellte einen Differenzbetrag
fest, der genau zu meinem fehlenden Teilen passte und schickte die Teile
anstandslos nach.

Alles in allem eine sehr positive Erfahrung mit Van Goethem Edelmetalle
- abgesehen vom ursprünglichen Fehler. Fehler können nun aber einmal
passieren und der Umgang mit der Situation war höchst professionell.

Van Goethem inseriert weiter, sogar mit einem sehr grossen Banner.


Neu 2012-07-14:

[16:00] Leserzuschrift-DE - Meine Hochachtung für folgende Händler : Kleiner , Heubach , Auragentum und Anlagegold:

Diese sind OK !! ; kann man sogar per Telefon bestellen , alles immer bestens.

Ihnen Herr Eichelburg natürlich auch , ich bedanke mich für Ihre gute Arbeit , bin leider erst seit diesem Jahr auf Ihrer Seite und habe diese allen meinen Bekannten empfohlen . ( Hartgeld .com )


Neu 2012-07-04:

[12:15] Und bald wieder ein Goldbetrüger im Gefängnis: Gold für den halben Preis aus Mannheim – Betrug in 366 Fällen


Neu 2012-06-30:

[19:30] Er hat es sich verdient: Betrüger Gold Wegner zu 3 Jahren Knast verurteilt


Neu 2012-06-27:

[9:30] Leserfrage-DE - Warum verkaufen die Edelmetallhändler noch Gold?

danke ich Ihnen für die wirklich tolle Internetseite hartgeld.com die meinen Horizont doch erweitert hat. Zum ersten male habe ich für meine wenigkeit Gold im Jahre 2006 gekauft, weil ich ein ungutes Gefühl hatte mit dem allmählich aus dem Ruder laufenden Staatsfinanzen der BRD! Also aus dem Bauch heraus gehandelt.
Dann stieß ich über Michael Winkler auf Ihre Seite, das war so Mitte 2008. Aber die eigentliche Frage die mich immer mehr beschäftigt ist diese, warum verkaufen die Edelmetallhändler immer noch Gold, Silbermünzen usw., denn diese müssen doch längst schon wissen wo die Reise hingeht? Die könnten doch ihren Laden dicht machen und uns alle verhungern lassen.
Oder brauchen diese immer noch erhebliche Mengen Papiergeld um ihre Verbindlichkeiten zu decken?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Warum sie noch etwas verkaufen? weil es deren Geschäft ist. Manche haben auch Schulden. Viele bunkern ihr Firmenvermögen in EM.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Es ist doch völlig egal, ob man EM, Autoreifen oder HotDogs verkauft.
Hauptsache man legt den Gewinn in EM an.

[19:00] Der Mexikaner:
Es ist zu erwarten, dass beim Zusammenbruch alle Händler sofort zusperren bzw. die restl. Physichen Bestände im deutschsprachigen Raum innerhalb von max. 6 Stunden aufgekauft sind.

Ist so zu erwarten.

[20:30] Dr.Cartoon:
Ich kann mich noch gut an das Wochenende 15./ 16. Mai 2010 (geplante, abgesagte WR) erinnern, da waren viele EM-Shops im Internet geschlossen. Unterschiedliche Gründe wurden genannt. So wird es bald auch wieder sein. Keiner will mehr wertlose Papierfetzen annehmen. Die Händler werden versuchen ihr Risiko zu mindern.
Man muss nur seinen Bestand an Bar-/ Giralgeld (ab einen bestimmten Zeitpunkt) auf das nötigste zu reduzieren und das übrige Geld in EM zu halten. So wie es eigentlich jeder machen sollte.


Neu 2012-06-20:

[12:00] Leserzuschrift-DE - Warnung vor "Mein-Gold-Club.de":

Offensichtlich versucht hier wieder eine Vereinigung mit fragwürdigen Renditeversprechen das Interesse für Gold für eigene Zwecke auszunutzen und bietet einen Goldsparplan an, bei dem nach ein paar Monaten andere für mich einzahlen... es darf bezweifelt werden, ob das so funktioniert...

Bei diesen meist von KB kopierten Sparplänen weiss man nie, ob Geld in Gold angelegt werden.


Neu 2012-05-14:

[10:30] DE: jetzt ist der Prozess: Fakeshop-Bande prellte über 2000 Kunden mit 187 Fakeshops - langes Gesicht statt Goldbarren

[11:00] Leserkommentar-DE:
Also irgendwie gehören die 2.000 Leute gleich mit bestraft. Wer so dämlich ist und unter den Kontaktdaten der Geschäftsführer Namen wie "Ahmed, Karwan, Nikolas und Delia" liest und trotzdem dort bestellt, dem gehört mit dem nassen Lappen der Arsch versohlt!


Neu 2012-05-22:

[10:45] Leserzuschrift-DE zum Edelmetall-Handel:

Danke für Ihre Beiträge zu Edelmetallhändlern! Ich bin froh, dass Sie Ihre Werbepartner "prüfen".

Gold Wegner war mir immer schon sehr suspekt. Bei den geringen Margen, kann doch keiner was verschenken. Aber Gier frisst ja bekanntlich Hirn - bei den Käufern und den Händlern - und so tappen viele in eine Falle. Und mal ehrlich gesagt: Ob ich jetzt für eine Unze Silber 10 oder 20 Cent mehr zahle oder beim Gold pro Unze 10,-- bis 20,-- €, das spielt in naher Zukunft keine Rolle! Wichtig ist doch, dass ich zuverlässig und sauber beliefert werde! Die großen Händler haben meiner Meinung einfach einen großen Kostenapparat mit Personal und Gebäuden, der einen bei nachlassenden Geschäften schnell belastet. Ich persönlich kaufe immer bei Ihrem langjährigen Werbepartener SGV Ohnheiser. Das ist ein Familienbetrieb und es ist immer alles sehr professionell abgewickelt worden. Und die sind sich nicht zu schade, auch mal nur 2 Unzen Silber zu versenden! Viele Bekannte, die ich auch da hin geschickt habe, sagen das Gleiche wie ich.

Kompliment an Sie! machen Sie weiter so!

Und ich sehe es auch so, wie schon geschrieben wurde: Wir lesen hier alle kostenlos und sollten daher auch Ihre Werbepartner unterstützen, denn die Zahlen ja im Endeffekt die ganze Seite und machen diese erst möglich!

Nicht versuchen, den letzten Cent herauszuquetschen, sondern auf das Gesamtpaket eines Händlers achten. Und niemals auf Angebote unter dem Spotpreis eingehen, das sind meist Betrüger.

[11:15] Leserkommentar-AT: was ich immer sage: saving the penny, loosing the pound


Neu 2012-05-21:

[19:00] Jetzt hat man ihn erwischt: 1,7 Millionen Euro Schaden bei Gold Wegner - Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt


Neu 2012-05-05:

[18:30] Leserzuschrift-DE -  Warnung !!!!! vor:

Feingold Edelmetalle Gmbh&Co.KG
Walchstraße 15
94469 Deggendorf
Tel. : 0911-41248 ??
Sitz : Deggendorf ( West ) ??
Amtsgericht : Eisenach ( Ost ) ??

Wieder so ein Betrüger?


Neu 2012-04-13:

[20:30] Schon wieder Betrüger: Dringende Warnung vor diesen “Goldhändlern” (Update)


Neu 2012-04-04:

[9:00] Der Platin-Investor zum DE- Edelmetallretailhandel:

Der deutsche Edelmetallhandel ist sowieso erledigt und zwar strategisch, wenn er nicht schnellstens, so lange seine Gewinnreserven aus 09-11 reichen, reagiert.

Hier der Grund:

1) EM ist global, es kann keine regionale Kaufkraft-/ Liquiditätsüberschußzunahme (wie in DE) abbilden. Und weltweit ist das nicht rosig, ist und bleibt von der CN- Liquiditätspolitik bestimmt, das größte Land der Welt eben. Die langfristig tödliche Eigentumswohnung in München kann aber am kurzen Ende regionale Kaufkraft-/ Liquiditätsüberschußzunahmen abbilden. Dies kombiniert mit den bereits gefüllten Notgeldkassen in der DE- Geldschicht kann zur Grenznachfrage (Neunachfrage) nahe null führen beim EM- Handel in DE (nicht in US).

2) Proud not to understand kommt hinzu. Der Edelmetallhandel hat von EM- Preisentwicklungen keine Ahnung und kann die Kunden nicht beraten (beim Kurs). 2011 wird daher bei den Privatgroßkunden einiges an Frust aufgebaut haben („Auch nicht anders als die Kompetenz des Lebensversicherungsvertriebes“)

3) Wie im vorletzten Hard Asset Makro detailliert erläutert, ist die Preisdrückung (und diese ist massiv) noch harmlos verglichen mit der Kriterienmanipulation im USD- Index (Der $ wird mit 42% Schwachwährungen verglichen und dann das Ergebnis dieses Vergleiches in Tradingprogrammen milliardenschwerer Geldmarktfonds und Hedgefonds zum An-/ Verkauf von Gold als „Versicherung gegen den USD“ herangezogen);

4) Folglich sinkt Gold nicht proportional, aber drehpunktmäßig mit dem EUR,

5) Wo dieser hingeht, ist klar;

6) In DE nun noch schlimmer: Kommt die DEM, wollen die in die DEM (nicht gut für Goldhandel in DE- super für Goldpreis weltweit), kommt die Pax Germaniae (der ESM- EUR mit DE- Hegemonie), wollen die Deutschen mit Geld den „Hebel“ in der Reichszentrale des 4. Reiches mitnehmen, und das sind natürlich Immobilien, dann nicht nur in München;

7) Die Britenkolonne, geostrategisch aufgestellt wie in der 1933 ff- Vergangenheit auch schon: UK, DK, NO, SE, CZ, PL ist sowieso nicht im EUR, ob nun die für das Überleben des USD am kurzen Ende nötige Pax=Pay Germaniae mit der Genehmigung der Annexion Frankreichs oder ohne Genehmigung der Annexion Frankreichs stattfindet, macht am kurzen Ende keinen Unterschied für den Goldpreis in m2 Wohnung München. Er wird nicht steigen.

Um nicht mißverstanden zu werden: Gold ist die ultimative Versicherung gegen die Explosion des Finanzsystems, das Finanzsystem ist der USD (und sonst nichts) und Gold wird explodieren (nach oben) sobald der $ explodiert (nach unten). Aber eben der $!!!! Nicht der EUR.

Das kann man nicht so stehen lassen:

a) Die durch die derzeitige "Heile Welt Psyop" erzeugt Kaufzurückhaltung wird viele kapitalschwache Händler aus dem Markt drängen. Aber es gibt immer noch gigantische Geldvermögen, die jederzeit wieder in EM laufen können

b) Es ist nicht die Aufgabe des EM-Handels bezüglich Preisentwicklung zu beraten. Dafür gibt es Newsletters, etwa die Ziemann Gold News oder den Hard Asset Macro des Platin-Investors. Der EM-Handel muss vielmehr aufpassen, dass er selbst nicht durch eine Preisdrückung Schaden erleidet.

Sobald der Euro wirklich crasht, werden auch die Schafe aufwachen und in EM gehen wollen. Aber dann ist der Dollar auch hin und der Goldpreis explodiert.

[20:30] Peter Ziemann zum Platin-Investor: hier sind Sie eindeutig mit Ihren Intellekt über das Ziel hinaus geschossen.

Aus meiner Sicht ist es unstrittig, dass bei einem untergehenden Euro und Yen (und auch Renminbi) der US-Dollar (kurzzeitig) zum Superstar avisieren würde. Mit der Betonung "kurzzeitig" - denn die Verflechtungen zwischen den Währungen untereinander sind so hoch, dass solche Spielereien höchstens eine Halbwertzeit von einigen Tagen haben können. Oder es ist "game over" für alle. Denn geht das chinesische Schatten-Bankensystem den Bach runter, funktioniert die japanische Liquiditäts-Versorgung nicht mehr, oder gehen die Euro-Banken zugrunde, dann ist in wenigen Stunden auch für den US-Dollar der Zeitpunkt gekommen, wo das Beil auf dem Schaffort auftreffen wird. Nur eines diese Ereignisse reicht dazu aus.

Es ist eine Unverschämtheit, den deutschen Edelmetall-Handel für Ihre Thesen in Kollektiv-Haftung nehmen zu wollen. Denn gerade diese klein- und mittelständischen Unternehmen waren es, die den sonst so pessimistischen Deutschen das Investment in physisches Edelmetall ermöglicht haben. Auch für mich - beginnend im Frühjahr 2005 mit lapidaren 1kg-Barren. Das ist ein Stück Freiheit, das wir Deutsche, Österreicher und Schweizer den anderen - ihrer staatshörigen Dialektik verschuldeten - Europäern vorweg haben.

Auch wenn diese Unternehmer nicht mit Ihrem Intellekt ausgestattet zu sein scheinen, so lagen sie doch aufgrund ihres Bauchgefühls richtig.

Bauchgefühl wird es auch sein, was der Auslöser dafür sein wird, ob der Deutsche die Merkel (zu Recht) erschlägt oder nicht. Da können wir parallel noch lange hochgeistig über den richtigen Weg debattieren. Sie haben neulich bemerkt, dass das System der Demokratie gesellschaftliche Entwicklungen verlangsamt. Leider die letzten Jahrzehnte in Richtung einer Abwärtsspirale für Viele (und einer Aufwärtsspirale für Wenige). Auch das wird keinen Bestand haben, wenn die Wahrheit das Licht des Volkes erblicken wird.

Und das ist auch gut so.

Das unterscheidet die EM-Händler auch von den LV-Keilern: Die einen sind echt "Bauchgefühl gesteuert" - die anderen brauchen die Kohle für den nächsten Fick.

Ich glaube es herrscht eine große Affinität zwischen denjenigen, die EM verkaufen - und denen, die EM kaufen.

Sie wollen wohl in dieser Liga der Minderwertigen nicht mitspielen - aber passen Sie bitte auf, dass das System nicht seine eigenen Kinder frisst. Denn wer mit COMEX-Short seine EM beschützt, für den kann COMEX-Short auch der Exekutions-Platz werden, an dem die eigenen EM-Bestände (zukünftig) an das blutrüstige Volk verteilt werden.

[21:30] Leserkommentar-DE dazu:

Es ist schon fast der Wahnsinn, wie Profis reagieren, wenn es eine massive Preisdrückung gibt und die EM-Händler leider ächzen. Es ist tröstend, daß Herr Ziemann sehr deutlich auf die physischen Geldmetalle verweist und Gott sei Dank auch vor diesem COMEX-Trading einmal ausdrücklichst warnt, was ich ja permanent anprangere, damit dieser Mißbrauch dessen in Papier gegen Gold/Silber entlarvt werden kann. Auch wenn es etliche schwarze Schafe unter den EM-Händlern gibt, so muß man ihnen danken. Wollten wir denn etwa in die USA reisen um physisch investieren zu können? Auch für die EM-Händler gilt: IMMER KAUFEN, WENN ES BILLIG IST! Die starken Händler macht man leicht aus indem man bei Drückungen schaut, wer mit den Preisen mit runter geht und auch sofort liefern kann. Wenn die Preise steigen und die Schafe den Händlern die Türen einrennen, dann ist eben auch ganz DE schnell leer gekauft. Neulich war ich grad beim Händler und er klagte auch über allgemein schlechte Nachfrage. Ich versicherte ihm, sobald die Preise steigen so werden ihm wieder die Türen eingerannt...

Ich schließe mich Herrn Ziemann glasklar an, daß der USD eine Fluchtburg von kurzer Zeit werden dürfte, so der echte Euro-Crash auch einmal einsetzt. Für den deutschsprachigen Euro-Raum und nicht nur für diesen gilt: Wenn der Euro crasht und oder neue Währungen (evtl. auch nur so soetwas wie Notgeld!!!) kommen, so gibt es keine finanzielle Rettung ausser man ist dann in Silber und Gold und dies gilt auch für den Fall einer Hyperinflation des Euros mit deutscher Beteiligung. Der Platin-Investor übersieht den dann einhergehenden Haircut! Es ist unrelevant, ob Gold dann in DE in einer neuen Währung sehr billig ist. Entscheidend ist für uns, daß wir zunächst die erwirtschafteten Vermögen unserer schöpferischen Tätigkeiten vor dem Haircut durch Hyperinflation oder Währungsreform schützen konnten - EINZIG MIT SILBER UND GOLD MÖGLICH!
Ich empfehle gerade für DE Silber überzugewichten, eben weil es noch mehr als Gold eine harte Mark bei einem Währungscrash und evtl. kurzzeitig überlebendem USD outperformen dürfte. MAN BRAUCHT ABER BEIDES!

Und abschließend: Etliche Händler wissen, daß sie Rettungsboote verkaufen! Darum werden sich auch viele selbst retten können. Wir wünschen den Händlern viel Glück und noch etwas Durchhaltevermögen wie wir es ja auch immer brauchen. Ein EM-Händler muß WIE EIN INVESTOR AGIEREN, DANN WIRD ER ÜBERLEBEN!


Neu 2012-03-27:

[15:45] Insider-Info - totale Auftragsflaute bei ProAurum:

Man hat deswegen zu viel Personal, das Freizeit nehmen muss.

Man wird dieses Personal aber bald wieder brauchen, denn sobald wieder etwas im Finanzsystem passiert, wird der Run auf Gold und Silber wieder losgehen.

[16:45] Leserkommentar - Dann sollen die wenigstens wieder erlauben das man einzelne Silbermünzen kauft und verkauft:

Denn das wurde damals mit dem Grund abgeschafft das die Auftragsvolumen zu groß sein um für kleinere Kunde auf Sonderwünsche einzugehen.

Ich will aber als Kunde Liquidität bei Silbermünzen.
Pro Aurum meinte auch das der Kontrollaufwand nach 4 Augenprinzip zu hoch ist bei den Silbermünzen. Wieso muss man so einen hohen Aufwand bei so Kleinkram Bestellungen betreiben?
Man kann doch ein paar Silberrollen in einen anderen Raum stellen für die kleinen Bestellungen.

Wegen einer einzelnen Silbermünze dorthin zu fahren rentiert sich ohnehin nicht.


Neu 2012-03-23:

[18:00] Leserzuschrift-DE - Gold Wegner insolvent:

Einige Käufer wollten partout nicht bei den Hartgeld-Inserenten kaufen, sondern meinten in Ebay ihr Glück bei Gold Wegner zu finden, der dort billiger als die anderen Goldbarren und Goldmünzen verkaufte. Unangenehm, daß er jetzt in einem Insolvenzverfahren steckt und zahlreiche Kunden Geld bezahlt haben und keine Ware erhalten haben, siehe:

http://www.bullion-investor.net/2012/03/insolvenzantragsverfahren-ueber-gold-wegner-in-neustadt/

Dieser Händler stand schon oft unter Kritik, jetzt ist er weg.
 

[11:45] Leserzuschrift-DE - Kaum Edelmetallhändler in der Innenstadt in Stuttgart:

Ich würde mir wünschen das es mal mehr Edelmetallhändler in der Innenstadt in Stuttgart gäbe.
Die Reisebank am Hauptbahnhof hat die flexibelsten Uhrzeiten, da kann man bequem nach der Arbeit hingehen und seinen Lohn gegen Edelmetalle tauschen.
Das BW-Münzkabinett am Schlossplatz hat Uhrzeiten wie eine Behörde, das geht gar nicht: Von 09 bis 17 Uhr. Da kann man als Angestellter weder morgens noch Abends hingehen.

Also an Ihre Händler:
1. Ziehen Sie an einen Standort um wo es eine S-Bahn Anbindung gibt
2. Haben Sie Uhrzeiten die mit Angestelltenzeiten kompatibel sind, entweder früh morgens öffnen oder bis spät Abends (20 Uhr) offen haben.

Ja, man kann auch einen guten Standort zu einer Unique Selling Proposition machen. Im normalen Einzelhandel ist das üblich. Aber viele EM-Händler machen lieber noch einen Webshop auf, den sie aus ihrem Wohnhaus irgendwo betreiben.
 

[9:00] Leserzuschrift-DE - Hinsichtlich des Edelmetallhandels möchte ich hier noch eine Lanze für die Hartgeld-assoziierten Händler brechen.

Es ist nicht nur eine Frage der Sicherheit, sondern auch eine der Loyalität. Wir lesen hier tagtäglich kostenlos den weltbesten Feed zur politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Großwetterlage. Da sollte es Ehrensache sein, dies zumindest mit der Treue zu Inserenten zu honorieren. Vor allem aber sollten wir den Bullionaer nicht vergessen, der uns mit Herrn Ziemann die scharfsinngsten, gestochensten und substanziellsten Kommentare und Analysen zur Lage der Dinge frei Haus beschert.

Zum Bullionär: der grösste Teil der Verlinkungen kommt dort laut Alexia von hartgeld.com Solche Berichte wie die von Hr. Ziemann sind für jeden Händler Gold wert.


Neu 2012-03-22:

[18:00] Goldkauf im Internet: Jedes Portal macht seinen Preis

Der Goldverkauf via Internet boomt. Nicht selten sind begehrte Münzen oder Barrengrößen ausverkauft. Der Preisvergleich offenbart Schnäppchen und Sparpotentiale.

Teilweise unterbieten sich die Webshops gegenseitig und können dann nicht liefern. Vorsicht: Shops mit wenig Eigenkapital gehen erst mit der Kundenzahlung einkaufen.

[21:00] Der Stratege: Vorsichtshalber immer bei Hartgeld-Inserenten kaufen. Mache ich selbst auch so.

[21:15] Leserkommentar-DE - Vorsichtshalber immer bei Hartgeld-Inserenten kaufen:

Ja, besonders Frischlingsinvestoren brauchen Sicherheit, da es auch viele Wald- und Wiesenhändler am Markt gibt die NIE liefern was sie versprechen. Es geht ja immerhin immer um tausende Euros bei einem gut getimten Investment. In allen Belangen als Top, so man z.B. aus Zeitgründen um bei einem Dip auch einmal schnell online einkaufen muß, so kann ich Kronwitter nur wärmstens empfehlen. Schnell, preiswert und diskret.

Wenn es bei einem Inserenten zu viele Schwierigkeiten oder gar Betrug gibt, fliegt er raus. Bei gemeldeten Schwierigkeiten geht das gleich von hier an den Händler weiter. In letzter Zeit gab es fast keine Probleme.


Neu 2012-01-28:

[16:30] Leserzuschrift-DE - Resonanz zu SilverBroker:

Ich wollte mich bei ihnen für ihre Empfehlung ihres Inserenten Silverbroker bedanken. Nachdem es eine Empfehlung ihrerseits bezüglich der 5 DM und 10 DM Münzen gab habe ich bei Silverbroker eine größere Menge dieser Münzen im Tafelgeschäft erwerben können. Die Terminvereinbarung erfolgte individuell (sehr spät am Abend) und war sehr kurzfristig möglich. Die Münzen konnte ich mir dann sogar auch noch selbst aussuchen. Und ich kann ihnen auch mitteilen dass innerhalb meiner Verwandschaft die 5 DM Silberadler Münzen direkt erkannt wurden. Vielen Dank! Machen sie weiter so.

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at