Goldmarkt

Neue Seite, beschreibt alles über den Gold-/Silber-Markt inklusive Operationen der Zentralbanken und Staaten im Goldmarkt.

Neu 2012-12-31:

[08:45] Private Investoren nützen Jahresendkurse: Public Buying "Monstrous" Amounts Of Physical Gold & Silver


Neu 2012-12-30:

[15:30] USA: Public Buying “Monstrous” Amounts Of Physical Gold & Silver

Here is what Haynes had to say:  "Eric, this was a 3 day week for us because of the holiday schedule.  In that 3 days we did more business than what we have done in any single week in years.  The buying is monstrous in here.  As an example, we had one buyer which completed a transaction for $6.8 million."

Haynes also added:  "Eric, the people who are buying gold and silver are extremely successful people.  These are people that have accumulated a great deal of wealth from a wide range of industries, and they are now looking to protect their wealth.

Da ist ein ganz klarer Vertrauensverlust in Obamas & Bens Dollar im Gang. Das Big Money der USA geht hinein, und das sind viele Leute. Wie lange das Kartell dagegenhalten kann?WE.


Neu 2012-12-29:

[13:15] Harvey Organ: Comex-Silber = Papier-Silber

Da dieses Papiersilber so unheimlich günstig herzustellen ist, wird das Kartell im Lauf der Zeit sicher noch einige Jahresproduktionen an Silber zur Preisdrückung verkaufen. Das Spiel wird solange gehen, bis die Comex-Longs nach Auslieferung verlangen.TS

[13:15] Damit die nächste Drückung billiger kommt: CME Lowers Gold Margin By 9%

Es wird damit aber auch für die Comex-Longs günstiger.

[15:15] Leserkommentar-DE:

Der Aufmacher "Damit die nächste Drückung billiger kommt" und Hartgeld-Kommentar "Es wird damit aber auch für die Comex-Longs günstiger" sind zwar zutreffend, in meinen Augen aber dennoch irreführend.
Vor allem wird doch in Zeiten, in denen der Goldpreis eher schwach ist, durch die Senkung der Margins die Möglichkeit geschaffen, die Margins später bei steigenden Preisen wieder zu erhöhen und dann eben diese schwachen Longs, die sich durch Margin-Senkungen zum Positions-Aufbau annimieren lassen, bei steigenden Preisen und wieder erhöhten Margins vorzeitig aus den Postionen zu treiben und damit die Aufwärtsbewegung abzuwürgen. Nur durch diese Margin-Senkungen (es ist ja mindestens die Zweite?) sind die kurz aufeinanderfolgenden Margin-Erhöhungen, die wir bei den letzten großen Goldpreis-Anstiegen gesehen haben, auch beim nächsten mal wieder möglich!
Sie sind also wohl eher ein Mittel, mit dem die Manipulation am Laufen gehalten wird und mutmaßlich auch eine ihrer Finanzierungsquellen, da die starken Shorts so auch bei insgesamt steigenden Preisen Geld "verdienen" können.

Zur Erinnerung: Der Margin für EM-Futures wird immer so angepasst, dass der Hebel ungefähr bei 15 liegt.


Neu 2012-12-28:

[14:00] Asiens Gier nach Gold: 6 Shocking Gold Charts Depicting Stunning Western Decline


Neu 2012-12-27:

[8:15] Das Handelsblatt mit einer Übersicht: Die bekanntesten Goldmünzen


Neu 2012-12-26:

[17:00] Manager-Magazin: Wie Goldhändler Kleinanleger umgarnen


Neu 2012-12-24:

[8:00] Cash.ch zu Goldkäufern in CH und DE: Immer mehr Kleinanleger horten Gold


Neu 2012-12-22:

[15:30] Auch das "Bankenblatt" rät: Setzen Sie auf Gold!


Neu 2012-12-21:

[17:15] Erstmals seit Jahren: Iraq Quadruples Gold Reserves In Two Months

[14:45] Goldrausch: "Von Woche zu Woche nimmt die Nachfrage nach Gold zu"

Gerade die deutschen Sparer, die großen Verlierer der Währungsreformen nach den beiden Weltkriegen, decken sich mit Gold ein. Groß ist bei Vielen die Angst vor Inflation und einem Zusammenbruch des Euro.

Die Deutschen horten geradezu Barren, Münzen und Schmuck.

[16:00] Wer das Gold hat, wird in Zukunft die Regeln machen, wer also? sicher nicht die heutigen westlichen Eliten, die derzeit wieder ihr Papiergold-Drückungs-Spektakel aufführen.WE.
 

[09:00] Notenbank-Goldkäufe: Brazil Doubles Gold Reserves as Central Banks Buy Bullion


Neu 2012-12-20:

[19:15] Leserzuschrift: Aussage eines EM-Händlers im Großraum München (Konkurrent des Lateiners) um 18 Uhr: Heute gab es die umsatzstärksten Kundenkäufe seit 1,5 Jahren

Die Cleveren jammern nicht, sondern kaufen. Bayern ist immer gut für Goldkäufe.

PS: in meinen Anrufen bei den Inserenten zu Jahresende konnte ich entnehmen, dass die Situation total unterschiedlich ist. Manche machen fast kein Geschäft mehr (weil sie zu wenig werben?), andere verkaufen am Limit. Es ist von den Grosshändlern aber noch genügend Ware zu bekommen.WE.


Neu 2012-12-19:

[17:45] Hat die Bundesbank in puncto Gold-Leasing gelogen? The whole ball game: They can't talk about it

Hat die Bundesbank doch aktiv ihr Gold in New York gehandelt, sprich: verleast? Autor Lars Schall taucht tiefer in die Materie ein - und bekommt dafür die Tür der Bundesbank ins Gesicht geworfen.

[13:15] Neue institutionelle Käufer: Japanese pension funds break with tradition by turning to gold

Nachdem die Regierung die Notenbank zum unbegrenzten Gelddrucken verpflichtet hat, machen die Pensionsfonds genau das Richtige: Sie kaufen Gold.

[07:45] Silberriese: China erstmals größter globaler Silbermarkt

Wenn es um Edelmetalle geht, steht Gold meist im Rampenlicht. Doch nachdem China bereits zum größten Goldproduzenten und Goldmarkt der Welt geworden ist, hat das Reich der Mitte nun auch bei den Silberinvestments die absolute Weltspitze erreicht.

2013 soll die Nachfrage im Reich der Mitte nochmals kräftig steigen.


Neu 2012-12-18:

[20:15] Leserzuschrift-PY: Zentralbank von Paraguay erhoeht Goldbestand:

Als alter Leser von Hartgeld, meiner täglichen Lektüre habe ich folgende Notiz in der heutigen Ausgabe der landesweit groessten Zeitung „ABC" gefunden.

Die Zentralbank von Paraguay hat in diesem Jahr massiv ihre Währungsreserven zu Gunsten von Gold umgeschichtet. Sie betragen Ende November 2012 US$ 453,1 Millionen oder 9,4 % der gesamten Devisenreserven.

Die Landeswährung „Guarani" wurde 1943 geschaffen und sticht vorteilhaft gegenüber den Nachbarländern Brasilien, Argentinien und Bolivien ab die durch Währungsumstellungen zig Nullen durch Geldentwertung  streichen mußten und dem „ Baby"  eben  einen neuen Namen gaben.

Wieder ein Grosskäufer mehr. Schöne Grüsse nach PY.WE.
 

[08:00] Keine Eagles mehr bis 7. Januar: US Mint Sold Out of Silver Eagle Bullion Coins Until January 7, 2013

Die 2012er Münzen sind aus und die US Münze wird dann gleich die 2013er ausgeben.


Neu 2012-12-17:

[20:00] Sollte gut für den Silberpreis sein - KWN: John Embry - Chinese Demand For Silver Has Exploded

[15:15] Investieren in physisches Silber: Die Zeit rennt davon

Nach den jüngsten Drückungen gibt es Silber schon vor Weihnachten zum Ausverkaufspreis. Eine letzte Attacke auf die EM-Preise zum Jahresschluss ist gut möglich, da das Kartell Wert auf einen möglichst niedrigen Jahresschlusskurs legen wird.TS
 

[13:30] Schon ein Zehntel der Nachfrage: Zentralbanken kauften im 3. Quartal massiv Gold


Neu 2012-12-14:

[17:15] Das Big Money geht jetzt in Gold: Largest Capital In The World Now Entering Gold & Silver Space!

Rule had this to say about this extraordinary development:  "The things that support the thesis, particularly with regards to the gold equities, has been the approaches Sprott (Asset Management) has gotten from the very largest sovereign wealth funds in the world, and the very largest suppliers of private capital in the world."

"It's interesting to see the big money starting to be attracted to the sector.  It's interesting to see that point of view being shared by the largest aggregations of capital on the planet.  There are oceans of capital looking for a home.

There are literally trillions of dollars looking for a home....

Ist das Kartell deswegen so nervös, dass es sogar die Queen vorführen muss? Es dauert jetzt nicht mehr lange...
 

[15:15] Die Unternehmer greifen zu: Pro Aurum: Steigende Gold- und Silberverkäufe dank Firmennachfrage

Offenbar lassen diese Unternehmer das EM in der Firmenbilanz, zahlen nur die Körperschaftssteuer.
 

[14:15] Zum deutschen Goldbesitz aus den USA: Germans hoarding mountains of gold

Like Scrooge McDuck or the dragon Smaug in J. R. R. Tolkien's The Hobbit, Germans are gathering vast quantities of gold - a study showed that the average German owns close to €6,000 worth of the shiny metal.

Around 32 percent of the gold owned in Germany in the form of bars and coins was accumulated since the financial and economic crises began, the study concluded.

Sogar mit Dagobert Duck wird schon verglichen. Interessant, dass 32% des Investment-Golds erst ab 2008 angeschafft wurden.


Neu 2012-12-13:

[20:00] Pro Aurum ist da etwas voreilig: Steinbeis-Studie: Gold ist auf dem Weg zum Volksinvestment

Noch immer ist von einem Insider-Investment die Rede, wenn Gold in der Tagespresse auftaucht. Für die Mitarbeiter von pro aurum zeigt sich Tag für Tag ein anderes Bild: Neben den klassischen Edelmetall-Anlegern finden immer öfter auch Hausfrauen, Auszubildende oder Rentner den Weg ins Münchner Goldhaus und tauschen ihre Ersparnisse gegen goldene Münzen und Barren. Doch was ist Gold tatsächlich? Ein Volksinvestment zum Vermögensschutz für breite Bevölkerungsschichten? Oder ein Anlage-Exot für Untergangs-Theoretiker?

Es mag schon mehr allgemeines Publikum kaufen, aber das ist immer noch das Smart Money. Dieses gibt es auch unter Hausfrauen Rentnern.WE.
 

[10:00] US-Kongress will bei der Goldförderung mitschneiden: Cash-Hungry Congress Eyes Levy on Gold Mining

Sollte sich das US-Repräsentantenhaus durchsetzen können, ist das gut für den Goldpreis weil die Miners die zusätzlichen Kosten auf den Goldpreis überwälzen werden. Zusätzlich wird diese Steuer neue Explorationen hemmen und damit den Angebotsausbau reduzieren. TS


Neu 2012-12-11:

[13:30] Sie werden es noch gut brauchen können: Deutsche horten privat einen 400-Millarden-Goldschatz

Gold hat damit einen Anteil von 3,9% am Gesamt-Finanzvermögen der Deutschen. Das ist ein im internationalen Vergleich hoher Wert. In Grossbritannien und den USA liegt dieser Anteil bei unter 1%. Da ist noch viel Luft nach oben, wenn die Massen ihre Papierforderungen abstossen und Gold kaufen.TS

[19:00] Hier ein besserer Artikel in der Welt: Die Deutschen besitzen fast 8000 Tonnen Gold

Jeder Erwachsene besitzt demnach im Schnitt 55 Gramm Goldschmuck und 62 Gramm Barren und Münzen im Gesamtwert von 5065 Euro. Dazu kommen goldbezogene Wertpapiere im Wert von durchschnittlich 685 Euro. Gold habe damit einen Anteil von 3,9 Prozent am Gesamtvermögen.

Der Anteil der Goldbesitzer an der deutschen Bevölkerung beträgt laut Steinbeis-Hochschule etwa 69 Prozent. Mehr als die Hälfte davon verfügt allerdings ausschließlich über Goldschmuck. Knapp 30 Prozent der Deutschen besitzen Goldmünzen oder -barren.

Das ist ein ein schöner Goldschatz, der beim Aufbau einer goldgedeckten Währung herausgelockt werden muss - mit billigen Firmen und Immos.WE.
 

[12:30] Investorenirrtum: Das auch Investorenlegenden falsch liegen, beweist George Soros auf eindrucksvolle Weise.


Neu 2012-12-10:

[20:00] Gute Nachrichten: Reiche Deutsche kaufen Gold

Euro-Krise treibt reiche Deutsche ins Gold: Je höher Einkommen und Vermögen, um so mehr wollen die Deutschen das gelbe Edelmetall auch kaufen. Unter den Haushalten mit geringem und mittlerem Einkommen ist das Interesse an künftigen Käufen geringer als noch vor einem Jahr.

Leserfrage: Wer gibt eigentlich bei so einer Befragung Auskunft???

Sicher gibt es Personen, die darüber Auskunft geben. Aber vermutlich ist die Zahl der Personen, die über eigene Goldkäufe Auskunft gibt, grösser als jene, die es nicht machen. Wichtig: nur die "Grossen" können das Goldkartell wirklich sprengen, wenn sie massiv auf Gold umschichten.WE.
 

[11:00] Gibt es dann eine Anti-Wolfram-Garantie? Krügerrand-Hersteller will nach China


Neu 2012-12-09:

[19:00] Kopp-Artikel zum Goldmarkt: Goldene Zeiten?


Neu 2012-12-08:

[10:30] Gehen die Japaner jetzt endlich auch in Gold & Silber? Small Physical Silver Bars Disappearing From Dealers in Tokyo!

Leider nur das Smart Money.


Neu 2012-12-07:

[18:45] Extreme Gold-/Silber-Nachfrage in den USA: Nearly 3/4 Million Silver Eagles, 20,000 Gold Eagles Sold First 3 Business Days of December!

[08:15] Elefanten am Goldmarkt unter sich: Morgan Stanley Is Buying What Goldman Is Selling

JPM ist also bullish, während Goldman bearish ist. Damit will man offenbar die institutionellen Investoren irritieren.


Neu 2012-12-06:

[17:45] Goldseek: China plans to double gold consumption in three years, how high will gold prices go now?

China's Ministry of Industry and Information Technology announced that it expected Gold consumption in the country would be running at more than double national gold production by the end of 2015, more than double Chinese gold consumption forecast for 2012.

Oft gibt es Gold-Nachfrage-News aus China. Das Meiste ist aufgeblasen oder verfälscht. Eines ist klar, die Chinesen sind langfristige Denker und als Goldanhänger freue ich mich sehr, Chinesen im Goldhalterbereich zu wissen. Zeugt von Stabilität.


Neu 2012-12-05:

[17:30] Von einem österreichischen EM-Händler: 100% Auslastung:

Es ist wieder soweit: Seit Freitag haben wir wieder einen 100%igen Auslastungsgrad erreicht!

Sprich die Nachfrage nach Gold und Silber ist über mehrere Tage konstant stark und hat heute Dienstag wieder die Werte von vergangenen Extrem-Hoch-Zeiten erreicht.

Bei den aktuell sehr günstigen Gold/Silber-Preisen sind wir gespannt wie lange der Goldmarkt dies durchhalten kann.

Die Käufer kommen also wieder. Es liegt sicher auch daran, dass gerade die Weihnachtsgelder ausgezahlt wurden. Von überall bekommt man Meldungen, dass die Goldnachfrage gerade steigt, etwa aus den USA. Trotzdem gelingt es immer noch, auf den Preis zu drücken - macht man es deswegen? WE.
 

[10:50] Bullion Vault: Goldkäufe im November auf 6-Monats-Hoch

Aber Anleger, die unsere physische Edelmetall-Boerse nutzen, die größte ihrer Art fuer private Investoren online, nutzten die Gelegenheit, um zu ihren Bestaenden hinzuzufuegen und noch vor 2013 eine "Versicherung gegen monetären Zusammenbruch" aufzubauen, wie es einer von ihnen ausdrueckt.


[08:45] Handelsblatt: Griechen sind im Goldrausch

Auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki liegen große Kupfer-, Silber- und Goldvorkommen. Um der Krise zu entkommen will das Land zum größten Goldproduzenten Europas werden. Doch es regt sich heftiger Widerstand.

In Bälde werden uns die Goldpreisdrücker erklären, dass das zusätzliche griechische Edelmetallangebot der Grund für die rückläufigen Preise sind.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Hatten wir nicht vor geraumer Zeit eine Meldung auf dem Ticker das Bakterien endeckt wurden die Gold erzeugen und war das nicht gerade zu der >Zeit wo die Kacke am dampfen war? Danach kam dann die Meldung das in Afganistan Bodenschätze im Wert von 2 Billionen Dollar liegen sollen!!! Diese müsste man allerdings erst mal dort vergraben. Der Wert der dort erzeugten Drogen ist bestimmt ein vielfaches Wert. Noch dazu wo wir doch den Ausbau der Transportwege bezahlen und diese auch noch beschützen. Die haben sich bestimmt im Kalender vertan, April ist erst in ein paar Monaten. Aber einen Laaaaacher ist es allemal wert.


Neu 2012-12-03:

[15:00] Bernankes Angst-Chart: US-Eagle-Verkäufe explodieren

Diese Unzen wird das Kartell nie mehr shorten können.TS

[8:30] Sogar schon Schweizer Boulevard-Medien beschäftigen sich mit Gold: Soll ich Gold oder Silber kaufen?

Aber dass das Finanzsystem untergehen wird und Gold/Silber die einzige Rettung sind, wird nicht erkannt.WE.


Neu 2012-11-30:

[15:00] Liberalisiert: China erlaubt außerbörslichen Goldhandel


Neu 2012-11-27:

[16:45] Plus 50% in einem Monat: Brasilien erhöht Goldreserven massiv

[16:30] Goldgierige Chinesen: China ist stark auf Gold-Importe angewiesen

[14:00] Chinesischer Goldboom? Spurensuche in Hong Kong

[10:30] Goldreporter: Deutsches Altgold wandert in die Türkei

Die Türkei hat bis Mitte November bereits knapp 150 Tonnen Gold importiert. Ein großer Teil stammt aus Deutschland.

In Abwandlung des alten Spruches: Gold gab ich für Kulturbereicherung!


Neu 2012-11-26:

[11:00] Damit macht der dumme Westen Gold wieder zu Geld: Türkei tauscht iranisches Gas und Öl gegen Gold


Neu 2012-11-24:

[17:00] Wenn die Regierungen den Goldproduzenten das Leben schwer machen, wandert der Handel mit dem anonymen Metall einfach in den Schwarzmarkt ab: Goldschmuggel: Schwarzmarkt erfreut sich bester Gesundheit

[12:15] Klarblick: Silbervorräte schwinden zusehends…


Neu 2012-11-22:

[17:45] Lesoir: Weitere Good-News aus der EU-Hauptstadt: Goldmarkt soll transparent werden

[17:45] Kommentar des SUV-Fahrers:

Interessant zu lesen, dass dieses kaputte sozialistische Land so kaputt ist, dass es sogar auf die lächerlichen ansässigen Goldinvestoren Jagd machen muss. Lustig weiters ist die typische EU-Diktion, wonach Goldkäufer als Kriminelle, Geldwäscher und schwere Betrüger bezeichnet werden. So wie ich immer sagte: Vor dem totalen Crash kommt noch der totale Kommunismus. Bis dahin, gilt es noch viel zu zerstören.


Neu 2012-11-21:

[09:00] Nachfragerückgang: Industrial silver demand to decline 6% this year

[08:15] Zur Nachfragedämpfung: India bans loans to buy Gold


Neu 2012-11-19:

[18:45] Nach der ersten Staatspleite wird es so sein: The Powers That Be Don't Want Sovereign Bonds... They Want Gold

[13:45] Boehringer Interview: „Die Bundesbank will mit „Gold-Heimholungsaktionen", die in 50 Jahren beendet sind, nur Zeit gewinnen"


Neu 2012-11-17:

[20:00] Chinesen kaufen weiter: Nachfrage nach Gold in China soll sich laut Experten im vierten Quartal erholen

[19:45] WGC-Bericht: Globale Goldnachfrage bricht in Q3 um 11% ein

Also hat der Preis doch noch ein bisschen mit Angebot und Nachfrage zu tun.


Neu 2012-11-16:

[14:15] Silverdoctors: 2.4 Million Ounces of Silver withdrawn on Wednesday

Wer traut hier den Custodians nicht mehr?


Neu 2012-11-15:

[18:15] Sie wissen, warum: George Soros und Louis Moore Bacon setzen auf Gold

Die Milliardäre George Soros und Louis Moore Bacon haben ihre Anteile an börsengehandelten, goldbezogenen Produkten erhöht, während der Goldpreis auf das höchste Niveau seit mehr als zwei Jahren gestiegen ist.

Gezeigt werden hier nur die ETF-Anteile. Soros soll weiters tonnenweise physisches Gold in Liechtenstein gebunkert haben. Weitere Milliardäre folgen hoffentlich nach.
 

[14:30] Weniger Goldnachfrage in Q3-2012: Goldnachfrage im dritten Quartal schwächer als erwartet

Gold tritt bei 1.725 USD je Feinunze auf der Stelle. Der heute Morgen vom World Gold Council veröffentlichte Bericht für das dritte Vierteljahr brachte teilweise überraschende Erkenntnisse. Die Gesamtnachfrage hat zwar dank einer starken ETF-Nachfrage im dritten Quartal in Höhe von 136 Tonnen gegenüber dem zweiten Quartal um 10% zugelegt, lag damit aber 11% niedriger als im Vorjahr. Unerwartet schwach war die Nachfrage nach Münzen und Barren. Sie verharrte mit 294 Tonnen auf dem Vorquartalsniveau und lag damit 30% unter dem Vorjahreswert. Es enttäuschte dabei vor allem die europäische Nachfrage.

Die Schafe fühlen sich wieder sicher....

[15:30] Mehr Details dazu: Drittes Quartal: Goldnachfrage sank um 14 Prozent
 

[08:00] KWN: Global Gold Production Is Poised To Fall Off A Cliff

Today a legend in the business surprised King World News when he warned that "... global gold production is poised to fall off a cliff." Keith Barron, who consults with major gold companies around the world and is responsible for one of the largest gold discoveries in the last quarter century, also spoke about the tragic events which are taking place in Europe.


Neu 2012-11-14:

[12:00] Eifrige Goldkäufer: China Says It Must Add To Gold Reserves To Promote Yuan Globalization And As An FX Hedge

China hatte es nie sehr eilig, die Zuwächse der Goldreserven bekanntzugeben. Anhand der Gold-Importstatistiken lässt sich aber erkennen, dass das Land mittlerweile Indien als grösster Goldkäufer überholt hat. Da wird der IWF schauen, wenn China plötzlich ein paar 1000 Tonnen mehr als Reserven ausweist.TS


Neu 2012-11-13:

[13:30] Diwali-Fest: Indien meldet "Goldverkäufe wie nie zuvor"

[12:15] Handelsblatt: Wenn das Gold-Sparbuch zu Blech wird

Ein Gang durch die Stadt, vorbei an ein paar Banken, und man könnte glauben, es regnet Goldtaler vom Himmel. Günstige Kredite und hochverzinste Sparangebote locken: Beim Postbank Gold-Sparen etwa soll es bis zu 5,25 Prozent Zins geben. Schön wär's. Denn eins haben all diese Angebote gemeinsam: Ein Sternchen mit Fußnote. Und diese Sternchen holen Träumer schnell wieder auf die Erde zurück.

Weils hier so gut passt die Abgedroschenste aller Phrasen: Es ist halt nicht alles Gold was glänzt


Neu 2012-11-12:

[08:45] Goldboom: China will Goldmarkt für Ausländer öffnen

Bisher vergab die chinesische Regierung Goldhandelslizenzen nur an heimische Banken. Das soll sich jetzt ändern, Details sind aber noch nicht bekannt.


Neu 2012-11-08:

[13:30] Geht das Goldkartell bald unter? JP Morgan erwirbt angeblich unauffällig große Mengen Gold und Silber

Medienberichten zufolge hat der renommierte Analyst Ted Butler behauptet, dass die großen Short-Positionen auf Gold und Silber bei JP Morgan für einen wichtigen Kunden aus Regierungskreisen gehalten werden – die US-Notenbank oder die Chinesen – und die Bank selbst bullish für Silber und Gold ist.

Der bekannte Metallexperte Jim Sinclair erklärte zudem, dass die Short-Positionen es JP Morgan erleichtern würden, die eigenen Edelmetallbestände auszubauen, indem sie die Preise niedrig halten. Diese Behauptungen werden in den Medienberichten gestützt, indem auf einen Insider verwiesen wird, der behauptet überwacht zu haben, wie 27 Mio. Unzen Gold aus den Tresoren der HSBC in den Besitz von JP Morgan überführt wurden.

Man bereitet sich offenbar auf den Tag vor, an dem man dieses Metall braucht: zum Abdecken der Shorts oder einen neuen Dollar.
 

[09:00] The Invisible Experiment With Money And Gold

The markets are completely bought and paid for, corrupt, and manipulated ... "a farce". We are in a corruption bubble, the largest corruption bubble the world has ever seen in modern history and perhaps in all history. This is the first time that the world has been united within instant communication, instant information, instant deposit or receipt of funds into any bank account or financial institution.


Neu 2012-11-07:

[19:45] Leserzuschrift zur STeinbeiss-Studie von vorgestern:

Wunderbar, wie der Numismatiker, offenbar ein Mann aus der Praxis, diese Herren Professoren vom Steinbeiss-Institut ad absurdum geführt hat.
Haben die ihre Umfrage in München in einer großen Firma auf der Etage des "mittleren Managements" unter der Altersgruppe über 45 durchgeführt? (1122 befragte Teilnehmer)
Ich bin als Goldankäufer vorwiegend in Mitteldeutschland tätig, habe aber ambulant auch hinreichend Erfahrung im Westen (Bayern, Saarland) sammeln können.
Ich halte die Zahlen für maßlos übertrieben, was auch für die Goldstudie aus gleichem Hause gilt.
Meine Praxis, aus ca. 750 einzelnen Ankaufgeschäftsvorfällen abgeleitet, sagt mir, dass wir mit Gold vielleicht auf 5.000 t kommen und bei Silber auf maximal 20.000 t.
Bei Gold habe ich je Geschäftsvorfall 8,3 g im Mittel im Ankauf und bei Silber etwa 45 g ...
Es können mir nur Leute EM verkaufen, die überhaupt etwas besitzen... ... und die Masse sagt mir (80 %) so etwas wie:
Ich brauche das Geld (die verkaufen immer alles, was sie haben). Oder: Ich trage kein Gold / kein Silber / keinen Schmuck mehr. (Verkauft also auch alles)
"Das liegt nur rum" oder "habe ich geerbt" bedeuten m.E. auch: Das ist alles, was ich jetzt habe ...
Nun ist in Mitteldeutschland die Decke nicht allzu dick, aber um wie viel mehr müssten die Haushalte im Westen dann ihr Eigen nennen dürfen, damit die Zahlen aus der Studie eine gewisse Plausibilität bekommen?
Einzig die 30.000 Numismatiker (ich meine hier nur die Sammelnarren, die sich noch nie mit Wirtschaft, Wirtschaftsgeschichte oder EM auseinander gesetzt haben), dürften nach dem Crash zu den Superreichen gehören, und von ihrem Wohlstand vorher nichts geahnt haben ...
Was will ich sagen? Kauft EM! Silber zu 90% und wenn es das Gelbörsel zulässt, Gold zu 10% UND ZWAR NACH GEWICHT UND IMMER PHYSISCH, dann wird die Welt nach dem Crash eine bessere werden (zumindest für die EM-Besitzer.


Neu 2012-11-06:

[12:00] Dauerhafter Goldrausch: China steigert Goldimporte aus Hongkong um 30 Prozent

Im Jahresverlauf hat China bereits 580 Tonnen Gold aus Hongkong importiert.


Neu 2012-11-05:

[15:15] Der Kaiser ist nackt: Die westlichen Zentralbanken und ihre nicht vorhandenen Goldreserven

Nicht erst seit den Diskussionen über die Lagerung des Bundesbank-Golds machen Gerüchte die Runde, dass die Goldbestände in Fort Knox wesentlich geringer sind als offiziell ausgewiesen. Die Angst, in den Fed-Safes nur mehr Leasingzertifikate, aber kein echtes Gold zu finden, veranlasst eine Reihe von Ländern, ihre Goldbestände heim zu bringen. Nach Dubai und Venezuela werden jetzt Stimmen in Ekuador und den Niederlanden laut, die ebenfalls die Repatriierung der Goldreserven fordern.TS 

[16:00] Leserkommentar-DE:

Das ist die neue Achse des "pösen" !
Eine neue Terrorwelle bedroht die USA bzw. die Privatbank FED ! Bald wird die Kavallerie Fort Knox verlassen in Richtung Niederlande.
In der Schweiz waren sie ja schon ! Das Bankgeheimnis wurde dem "Erdboden" gleich gemacht.


[9:30] Steinbeiss-Studie:
„Silberbesitz der Privatpersonen in Deutschland“ read!

Die gesamte von der Bevölkerung gehaltene Silbermenge, in
Form von Schmuck, Tafelsilber (Geschirr, Einrichtung etc.) und
physischen Anlagen (Barren, Münzen etc.), beläuft sich auf ca.
29.000 Tonnen. Dies entspricht einem Gegenwert von ca. 19
Mrd. Euro.

Bei zusätzlicher Berücksichtigung der
silberbezogenen Wertpapieranlagen (Fonds, Zertifikate, Aktien
etc.) in Höhe von 15 Mrd. Euro (entspricht 23.300 Tonnen)
ergibt sich ein Gesamtbesitz von 34 Mrd. Euro bzw. ein
Gewicht von umgerechnet knapp 52.300 Tonnen. Dies
entspricht einem Würfel mit rund 17 Metern Kantenlänge.

Insgesamt hat der Silberbesitz einen Anteil von 0,3% am
Gesamtvermögen der privaten Haushalte in Höhe von knapp
10 Bil. Euro (Abb. 1) bzw. 0,7% am Geldvermögen der
Bevölkerung (ca. 5 Bil. Euro). Hierbei ist allerdings zu
berücksichtigen, dass sich der Silberpreis allein im Verlauf des
letzten Jahres nahezu verdoppelt hat, wodurch auch die
Gewichtung von Silber anteilig angestiegen ist.

Ganz ordentlich, aber trotzdem noch fast nichts am Gesamtvermögen.

[10:30] Leserkommentar-DE - 29000 t physisches Silber? Wow, wenn das keine Blase ist !

Bei einem Verhältnis Gold- zu Silberpreis von derzeit ca. 50, würde es auf Gold umgelegt bedeuten, dass man von 580 t Gold spricht ! Die bisherigen Meldungen gehen davon aus, dass in Deutschland etwa 3500 t physischen Goldes vorhanden ist (im Privatbesitz inkl. Schmuck).

Sowenig Gold auch in Deutschland vorhanden ist, im Vergleich zu aktuellen Gold/Silber-Ratio ist noch weniger Silber vorhanden. Im Normalfall würde ich erwarten, dass jeder Investor mindestens soviel Silber wie Gold hat. Im Vergleich zu Gold ist Silber quasi geschenkt.

[16:30] Der Numismatiker:

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle in Deutschland geprägten Silbermünzen seit 1934 grob zusammenzuzählen:
ca. 217 Millionen 5 Reichsmark Garnisonskirche oder Hindenburg à 12.5 gr Feinsilber = ca. 2713 Tonnen Feinsilber
ca. 139 Millionen 2 Reichsmark Garnisonskirche oder Hindenburg à 5 gr Feinsilber = ca. 695 Tonnen Feinsilber
ca. 267 Millionen 5 DM Kursmünzen à 7 gr Feinsilber = ca. 1869 Tonnen Feinsilber
ca. 155 Millionen 5 DM Gedenkmünzen à 7 gr Feinsilber = ca. 1085 Tonnen Feinsilber
ca. 33 Millionen 10 DM Olympia a 9.875 gr Feinsilber = ca. 326 Tonnen Feinsilber
ca. 215 Millionen 10 DM Gedenkmünzen à 9.6875 gr Feinsilber = ca. 2083 Tonnen Feinsilber
ca. 111 Millionen 10 Euro Gedenkmünzen à 16.65 gr Feinsilber = ca. 1848 Tonnen Feinsilber
zusammen 10.619 Tonnen Feinsilber
davon sind aber wohl schon grosse Teile eingeschmolzen und dann im Folgetyp wieder ausgegeben worden - besonders die Reichsmark-Münzen wurden noch während des Krieges wegen des Edelmetall eingezogen und nach dem Krieg wegen dem verbotenen Hakenkreuz vernichtet - ich schätze den Bestand auf 10% der geprägten Münzen = 370 Tonnen.
Der grösste Teil der 5 DM Kursmünzen Typ Adler ist wohl auch eingeschmolzen worden - ich schätze den Bestand auf höchsten 20% = 374 Tonnen.
Von den %- und 10 DM-Gedenkmünzen wurden viele bei der Euro-Einführung zurückgegegeben - ich schätze den Bestand auf 50% = 1747 Tonnen
und von den 10 Euro-Münzen sind wohl noch 90 % da (der Rest ist ins Ausland oder sonstwo verschwunden) 1663 Tonnen
Realistisch blieben also ca. 4000 Tonnen noch im Umlauf.
Die Münzen vor 1934 (seit dem Mittelalter) sind fast ausschliesslich Sammlermünzen und meist ein vielfaches wert - ausserdem wird das tonnenmässig zusammen nicht mehr als 1000 Tonnen sein.
Es kämen also noch die ausländischen Münzen (Unzen, alte $, alte ATS und CHF, Maria-Theresien-Taler etc.) zusammen vielleicht 1000 Tonnen - die Barren (wohl privat in grösseren Mengen eher selten ? Tonnen)

Steinbeis behauptet dass 68,3 Millionen erwachsene Deutsche 29000 Tonnen Silber physisch besitzen
also jeder durchschnittlich 424 gr
davon
127 gr in Schmuck (8674 Tonnen)
144 gr in Tafelsilber (9835 Tonnen)
153 gr in Münzen und Barren (10450 Tonnen)
und ausserdem noch zusätzlich silberbezogenen Wertpapiere im Wert von 220 Euro pro Kopf (Steinbeiss hat dabei mit 0.65 Euro/ Gramm Feinsilber gerechnet - muss also ein paar Monate her sein) = 338 Gramm Silber /Kopf also nochmal 23000 Tonnen zusammen 52000 Tonnen.

Die Angabe für Schmuck erscheint mir aus persönlicher Einsicht relativ hoch - ein Ehepaar müsste da schon im Durchschnitt 250 gr Feinsilber in Schmuckform haben. Wir schaffen davon ehrlich gesagt kaum 20% - um so einen Durchschnitt zu erhalten, müsste es also viele Familien geben, die kiloweise Silberschmuck besitzen - dies glaub ich nicht so recht.
Beim Tafelsilber habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich da viele Leute reich wähnen und dann beim Händler erfahren, dass sie nur versilbertes Besteck (z.B 90er) besitzen, wo kaum Silber drin ist. Massive Silberbestecke in grösseren Mengen habe ich relativ selten gesehen - wenn die Zahl von 144 gr Feinsilber pro Kopf stimmt, ist dies grösstenteils in Händen vom obersten 1%. Auch hier muss ich sagen, dass wir diese 144 gr bei uns in Familie nicht erreichen würden, wenn ich nicht vor 20 Jahren mal günstig ein paar massive Kilo gebraucht aufgekauft hätte - aber wer macht das schon ?
Die Summe für Münzen und Barren mit 10450 Tonnen erscheint mir nach obiger Berechnung auch eher am oberen Limit.

Hier übrigens noch der Link zur vor ein paar Monaten herausgekommenen Gold-Studie von Steinbeiss (15 Seiten-Original-Kurzfassung)
http://www.steinbeis-research.de/pdf/20101102_Goldstudie_RFS-Steinbeis_Kurzfassung.pdf


Neu 2012-11-04:

[8:15] In den USA - KWN: We’re Witnessing Shocking Surge Of Retail Gold & Silver Buying

Today one of largest gold and silver dealers in the United States told King World News, "We had massive retail buying of gold and silver this week. I would also add the buyers have come flooding in for the past two weeks, but there was literally an enormous surge of buying which took place on the gold and silver takedown on Friday."

Here is the balance of what 40-year veteran, Bill Haynes, President of CMI Gold & Silver had to say: "This massive buying came in from many people who are brand new to the gold and silver markets. But at the same time, investors which own physical gold and silver at much lower prices were stepping up and adding aggressively to their existing positions."

Dass massenhaft neue Käufer auftauchen ist ein gutes Zeichen. Und es sind Investment-Profis, da sie niedrige Preise abgewartet haben.


Neu 2012-11-02:

[14:15] Explodierende Nachfrage: Nepal erlebt extremen Gold-Engpass


Neu 2012-11-01:

[10:00] KWN: Rick Rule - There Is Spectacular Demand For Gold Right Now

Diese massive Nachfrage wird sich bald spektakulär auf den Preis auswirken.WE.
 

[9:45] Diese Kampage läuft offenbar noch immer: Türkische Banken tauschen Lira gegen Gold

In Anzeigen werben sie darum, dass die Einwohner des Landes ihr gehortetes Gold in Goldkonten einzahlen. Damit würden versteckte Goldpositionen von schätzungsweise 302 Mrd. Dollar (233 Mrd. Euro) wieder in den Wirtschaftskreislauf gelockt, was zu einer Reduzierung des Leistungsbilanzdefizits beitragen würde.

Nachdem die türkischen Sparer vor 10 Jahren durch eine Hyperinflation betrogen wurden, ziehen sie eben Gold den Sparkonten vor. Offenbar steht wieder eine Abwertung bevor, weil so für den Goldverkauf getrommelt wird.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE - Silber wird knapp:

War die Tage physisch nachkaufen. Der Händler berichtete von einem derzeitigen Ansturm aufs Silber und empfahl schnell Silber zu fixen, da erst wieder in zwei Wochen mit einer nächsten Lieferung zu rechnen ist und diese sei schon fast verkauft und die Prägestätten kämen nun nicht mehr mit den Lieferungen nach...Sagt uns: Der Short-Squezze beim Silber ist sehr nahe! Meine Prognose: Silber bis Juni 2013 bis zu $100. Realistisch sind $60-80 da nichts ohne Kartelldrückung geht am Markt...Über den Goldmarkt hatten wir keine Zeit zu sprechen, aber es ist dort bekanntlich sehr ähnlich!

Die Zukunft der Gold-/Silberpreise wir in "höheren Regionen" entschieden - wenn das Kartell zusammenbricht, ist alles möglich.

[9:45] Leserkommentar-CH:
Ich wollte diese Woche 1,5 Unzen Canada Polar Bear Serie Silbermünzen kaufen.
Pro Aurum kann diese erst wieder in 2 Wochen liefern.

Noch ein Beweis.
 

[8:00] Ob Fed und BoE liefern können oder wollen? Ecuador holt Gold zurück

Der südamerikanische Staat Ecuador möchte nun auch seine Goldreserven zurückholen. Die nationalen Banken wurden aufgefordert, das heimische Edelmetall zu repatriieren. Vorbild Bundesbank? Sind die Tresore der Fed bald leer?

Immer mehr Staaten werden das machen...

Zerohedge: It Begins: Ecuador Demands Repatriation Of One Third Of Its Gold Holdings

One week ago, when we reported the news that the Bundesbank had secretly pulled two thirds of its gold from London years ago, we said the following:

... Germany has done nothing wrong! It simply demanded a reclamation of what is rightfully Germany's to demand.

... Germany has done nothing wrong! It simply demanded a reclamation of what is rightfully Germany's to demand.

We are confident that little if anything will be made of the Buba's action, because dwelling on it too much may expose just who the first country will be (or already has been) when the tide finally breaks, and when it will be every sovereign for themselves. Because at that point, which will come eventually, not only Buba, but every other bank, corporation, and individual will scramble to recover their own gold located in some vault in London, New York, or Paris, or at your friendly bank vault down the street, and instead will merely find a recently emptied storage room with humorously written I.O.U. letters in the place of 1 kilo gold bricks.

Jetzt beginnen also die Staaten ihr Gold von der Fed und der BoE zurückzuholen. Nach Venezuala und Deutschland jetzt auch Ecuador. Das wird das Goldkartell sicher sprengen.WE.


Neu 2012-10-31:

[08:45] Noch mehr Zweifel an den New Yorker Goldbeständen: Is This The Black Swan That Will Make Gold Skyrocket?

[08:30] Silverdoctors: Erwarten sie keine Goldlieferungen von der BoE oder der Fed

Das übertriebene Vertrauen der Bundesbank in ihre Partnerbanken macht Marktkenner misstrauisch.


Neu 2012-10-26:

[11:00] Die Flucht der Iraner ins Gold geht über die Türkei: Türkei profitiert von brisantem Goldhandel mit Iran

[8:15] China und Indien saugten 12000 Tonnen Silber an, das sind 50% der Weltjahresproduktion: CHINESE & INDIA SILVER DEMAND TO REACH ALMOST 12,000 METRIC TONNES IN 2012

Leserkommentar: Es gibt aber auch noch über 190 andere Länder auf der Welt. Das kann nur gut für den Silberpreis sein.

Im Artikel von Gestern steht "for wealth protection" - also für Investmentzwecke, die richtige Richtung.


Neu 2012-10-25:

[14:15] Da bleibt kaum etwas für den Export: Silver Demand In China For Wealth Protection To Climb to Record 7,700 Tons

China produziert jährlich rund 13.000 Tonnen Silber.


Neu 2012-10-24:

[18:00] Perth Mint schaltet die Polizei wegen Produktfälschung ein: 300 falsche Goldbarren entdeckt

Die chinesischen Fälscher weiten offenbar ihre Produktpalette aus.


Neu 2012-10-23:

[17:30] Gold nimmt Umwege: Turkish gold trade booms to Iran, via Dubai

Aufgrund der Sanktionen gegen den Iran muss das Land Umwege bei seinen Transaktionen mit Gold gehen. Boomte bisher der türkisch-iranische Goldhandel, setzt man jetzt auf anonyme Mittelsmänner in Dubai für die anonymste Währung der Welt.

[14:45] Vietnam: Goldbarren erhalten Sicherheits-Signet

[7:30] Die Chinesen prägen und kaufen auch Silber: MASSIVE INCREASE IN CHINESE SILVER PANDA DEMAND & MINTAGE


Neu 2012-10-22:

[10:45] An den Eidgenossen kommt fast kein Goldkäufer vorbei: Switzerland - the world's gold hub


Neu 2012-10-19:

[17:15] Peter Boehringer zum WGC: Vollpolitisiertes und vollmoralisiertes Gold: "Conflict-Free Gold Standard" des WGC

Diese Bürokraten sind also auch schon am Grün-Trip.
 

[09:45] Leserzuschrift-DE:

Jetzt lese ich wieder, dass die Zentralbanken Gold kaufen. Wie schön. Dann sind sie Eigentümer des Goldes. Das ist aber unerheblich. Entscheidend ist im Härtefall nämlich ob sie es auch physisch besitzen... Das gilt übrigens nicht nur für Zentrabanken sondern auch für Privatpersonen! Eigentum ist abstrakt, ist lediglich "ein Rechtsanspruch" und den muss man zur Not erst mal durchsetzen (können). Besitz hingegen ist konkret, eine Tatsache. Das ist der kleine aber entscheidende Unterschied...

[09:00] Leserkommentar-DE zum Kommentar von gestern 13:00

"Hier liegt leider ein Irrtum vor. Die Händler zahlen beim Ankauf von Silbermünzen an den Verkäufer nur die Nettobeträge aus (es sei denn, der Verkäufer kann eine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis stellen, dann hat er von der Steuererhöhung aber auch nichts, da er die höhere USt ans Finanzamt abführen muss). Die Steuer- und damit die Preiserhöhung beim Silber geht daher zu 100% an das Finanzamt. Es ist eher zu erwarten, dass der Silber(netto)preis nachgibt, so dass der Gesamtpreis pro Unze für die Masse der Silberinvestoren als nicht Vorsteuerabzugsberechtigte wieder dort steht, wo er vor der Steuererhöhung war."

Das ist so nicht ganz richtig, als Beispiel sei genannt, dass wenn ein Unternehmer ein gebrauchtes Auto von einer Privatperson kauft, dieses Auto dann auch nicht Vorsteuerabzugsfähig ist, da die Umsatzsteuer nicht ausgewiesen werden kann (ist aber dennoch im Preis enthalten), deshalb erzielt die Privatperson aber nicht weniger Kaufpreis wie der Brutto-Marktvergleich hergibt. Den Umsatzsteueranteil wird der EM-Händler bzw. wie im Beispiel der Unternehmer bezahlen aber nicht absetzen können.


Neu 2012-10-18:

[20:15] Leserfrage-DE: Wer hat das Gold?

Wenn A die Zentralbanken kein Gold mehr besitzen
und    B die Bevölkerung kein Gold mehr hat, weil die " Schafe " alles verkauft haben, wo sind dann die ca. 165.000 Tonnen hingekommen ??  Bei den Bilderbergern ? Dann hätten "SIE" ihr Ziel doch schon erreicht, man benötigt kein Goldverbot mehr, weil sowieso keiner mehr welches hätte...

Spekulationen, wo das meiste Gold gehalten wird, werden immer solche bleiben, da Gold immer wieder umgeschmolzen wurde.
Als grobe und plausible Schätzung dürfte von den gesamten Goldvorräten der Welt über die Hälfte in Schmuckform gelagert werden. Ein weiteres Drittel dürften Barren und Münzen in den Händen von Privaten sein und den Rest halten die Notenbanken.
Allerdings wird auch die Gesamtmenge von 165.000 t bestritten. Diese Zahl ist nur eine Schätzung des National Geographic Magazins aus den 80er Jahren. Manche Marktteilnehmer gehen von doppelt bis dreimal so hohen Goldvorräten aus. Davon dürfte ein Gutteil in Asien liegen, weil Europa jahrhundertelang die Gewürze aus Fernost buchstäblich mit Gold aufwog.TS

[12:00] Es wird fix: Regierung will Silbermünzen höher besteuern

Leserkommentar-DE:

Die Ärmeren sollen noch mal beim Erwerb von Silberlingen abgezockt werden. Gold bleibt weiter steuerfrei. Alles klar?
Diese Gangster können die Bürger halt nur noch ausplündern und belügen. Aber nicht mehr lange, die Sticke warten schon!

[12:45] Leserkommentar-DE:

Das perlt an mir ab wie heißes Öl auf einer Teflonpfanne. Wer jetzt noch nicht vorgesorgt hat, ist selber schuld. Für mich bedeutet das bei einem Privatverkauf (oder im Krisenfall beim Handeln) lediglich eine Wertsteigerung von satten 12% an nur einem Tag!

[13:00] Leserkommentar-DE:

Hier liegt leider ein Irrtum vor. Die Händler zahlen beim Ankauf von Silbermünzen an den Verkäufer nur die Nettobeträge aus (es sei denn, der Verkäufer kann eine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis stellen, dann hat er von der Steuererhöhung aber auch nichts, da er die höhere USt ans Finanzamt abführen muss). Die Steuer- und damit die Preiserhöhung beim Silber geht daher zu 100% an das Finanzamt. Es ist eher zu erwarten, dass der Silber(netto)preis nachgibt, so dass der Gesamtpreis pro Unze für die Masse der Silberinvestoren als nicht Vorsteuerabzugsberechtigte wieder dort steht, wo er vor der Steuererhöhung war.

[18:00] Leserkommentar-DE:

Gold soll angeblich zunächst noch von der Mehrwertsteuer befreit sein. Doch Insider glauben, dass auch die Steuerfreiheit für Gold bald vorbei sein wird.
Die Räuberbande in Berlin wird sicherlich nichts unversucht lassen, um an das Geld der Bürger zu kommen.


Neu 2012-10-17:

[17:45] Der cleverste Anleger der Welt: Die indische Hausfrau

Nach Importen von 157 t im 3. Quartal wollen indische Goldhändler im 4. Quartal rund 250 t Gold importieren. Wird das Kartell den Kurs bei dieser Nachfrage drücken können?

[13:45] US-Schutzschild für Rothschild's Mineninteressen in Afrika: George Soros, Rothschilds, AFRICOM and Liberia's Gold

[10:30] Leserzuschrift - Goldproduzenten und -konsumenten:

Ich würde gerne hier auf Hartgeld eine Diskussion anstoßen, die sich aus den Zahlen der Top 10 der Goldproduzenten und –konsumenten ergibt. Interessant ist einmal zu betrachten, wie man die 10 größten Gold produzierenden Länder bezüglich ihrer „Steuerbarkeit"  aus Bilderbergersicht einschätzen kann.
 
Erst einmal stellen sich die Zahlen die ich gefunden habe wie folgt dar:
Die 10 größten Gold produzierenden Länder in aufsteigender Reihenfolge sind (2011):
Usbekistan (Platz 10; 90t)
Indonesien (Platz 9; 100t)
Ghana (Platz 8, 100t)
Kanada (Platz 7, 110t)
Peru (Platz 6, 150t)
Südafrika (Platz 5, 190t)
Russland (Platz 4; 200t)
USA (Platz 3; 237t)
Australien (Platz 2; 270t)
China (Platz 1; 355t).
 
Quelle: http://german.china.org.cn/business/txt/2012-02/15/content_24642417.htm
Die Top 10 produzierte also zusammen 1802t Gold. Bei einer Gesamtmenge von ca. 2700t Gold/p.a. ergibt sich hieraus ein Anteil von ca. 67% der Weltjahresproduktion.
 
Bei den Plätzen 1-4 ist die Frage nach der Steuerbarkeit recht einfach. China behält sein Gold gleich selber, Australien, Kanada und USA sind eine Wellenlänge, Russland behält im Zweifelsfall sein Gold auch selber, militärisch wäre diese Goldquelle ebenso schwer in die westliche Hemisphäre zu transferieren wie bei China auf Grund der eigenen militärischen Stärke der beiden Großmächte. Interessanter ist schon Südafrika. Als armes Land kann hier wunderbar über Handelsbeschränkungen ein Goldtransfer erreicht werden.
Bei Peru, Ghana, Indonesien und Usbekistan bin ich mir nicht sicher in welchen Machtbereich diese Länder abdriften werden. Hier würde mich mal eine Einschätzung der anderen Leser interessieren.
 
Nun sollte man sich die Top 10 der Goldkäufer in 2011 anschauen:
Saudi Arabien (Platz 10; 72t)
Russland (Platz 9; 75t)
Vietnam (Platz 8; 100t)
Thailand (Platz 7; 108t)
Schweiz (Platz 6; 116t)
Türkei (Platz 5; 144t)
Deutschland (Platz 4; 159t)
USA (Platz 3; 194t)
China (Platz 2; 811t)
Indien (Platz 1; 933t)
 
Quelle: http://german.china.org.cn/business/txt/2012-03/01/content_24774929.htm
Die Top 10 der Goldkonsumenten verbrauchten 2.712t Gold. Das entspricht nahezu der Jahresproduktion auf der Welt. Alle Goldkonsumenten in anderen Ländern müssen rechnerisch auf bereits geschürfte Reserven der Vorjahre zurückgreifen.
 
Setzt man diese 2 Zahlenpakete aus Goldproduzenten und aus Goldkonsumenten in Relation zueinander ergeben sich schon einmal folgende interessante Beobachtungen:
·         Indien ist der größte Goldkonsument, jedoch taucht es nicht in der Top 10 der Goldproduzenten auf. Die eigene Minenproduktion ist von März 2012 mit 173kg auf 119kg im April gefallen (http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=37004 ). Gemittelt auf das Jahr würde sich hieraus eine Produktionskapazität von lediglich 2t ergeben, lächerlich bei einem Verbrauch von 933t).
·         Bei China sieht man, dass die Eigenproduktion von 355t bei weitem nicht den Jahresbedarf von 811t decken kann.
·         Die USA sind so blöd Gold zu exportieren, besser kann man sich selber nicht ins Knie schießen.
·         Deutschland als so kleines Land ist sehr clever. Trotz der zahlenmäßig geringen Einwohnerzahl kommen wir auf Platz 4 beim Goldkonsum. Und das nur durch private Akkumulation, da die Bundesbank nicht kaufen darf, sonst wird der Onkel aus Übersee wütend.
Quizfrage: Welche interessanten anderen Korrelationen aus den zahlen sehen die anderen Leser noch......

Wer das Gold hat, wird in ZUkunft die Regeln machen.

[12:00] Leserkommentar - hab mal ein wenig gerechnet.......

mit den Zahlen von 10:30 mal umgelegt auf die Einwohneranzahl des jeweiligen Landes wieviel Gramm Gold je Einwohner rauskommen.

Rang    Land        AU/to    EW/Mio    g_AU/EW
1    Schweiz                    116t    7,65    15
2    Saudi Arabien    72t    26    2,77
3    Deutschland     159t    81    2
4    Türkei         144t    80    1,8
5    Thailand                    108t    67    1,6
6    Vietnam                    100t    92    1,1
7    Indien         933t    1210    0,77
8    USA        194t    312    0,62
9    China         811t    1340    0,61
10    Russland                   75t    138    0,55

Sieht hier aber doch danach aus, das in der Schweiz wohl doch größere AU-Mengen von ETF´s in den Bergen eingefahren werden.

Neben den tradionell goldlastigen Ländern wie Indien, SaudiArab, Türkei steht das DE gar nicht so schlecht da.
Und hier in DE ist offenbar reines Privatinvest angesagt.

Vorsicht: das sind die Zukäufe im letzten Jahr, nicht der Gesamtbestand!

[13:30] Leserkommentar-DE:

Ich sehe, dass hier jemand ein paar Rosinen aus der heutigen Zeit, wo Milch und Honig fließt, holt, und dieses mit der Zeit nach dem Crash kombiniert. Soetwas macht auch meine Freundin. Die spart für den Führerschein ihrer Kleinkinder. Sie weiß, dass der Crash kommt, meint aber, dass die Kinder in 15 Jahren einen Führerschein brauchen werden. Das mag sein, doch, die Prioritäten dürften anders als heute liegen.
Nach dem Crash gibt es keine Bilderberger, die eine Weltherrschaft anstreben. Sie werden um ihr Leben fürchten.
Zum anderen, mit Gold und Silber im Besitz des Volkes/Masse wird der Staat deutlich weniger Einfluss haben - etwa 3% des heutigen Einflusses. Ob dann der einzelne im Volk 3g bzw. die Masse einige Tonnen Gold hat, wird gleichgültig sein. Das bedeutet, die Regierung eines Staates zu "erobern" bzw. zu erpressen wird nicht lukrativ sein. Das Volk wird ja quasi unabhängig sein - mehr Eigenverantwortung, Freiheit durch Gold/Silber etc.
Zum anderen sollte man nicht vergessen, dass diese Zahlen nicht konstant bleiben. Ein Handelsdefizit führ zum Abfluss des Goldes. Das wird die Regierung versuchen zu kontrollieren durch Importverbot von Waren.
Das wird dann zur Entglobalisierung führen. Die PIIGS würden heute z. B. kein Gold mehr haben. Folglich würden sie ein quasi Handelsembargo haben.
Ein Handelsembargo gegen Afrika verhängen? Wie sollte das gehen? Der Warenaustausch in der Welt würde auf ein Minimum reduzoiert werden. Die USA würden z. B. selbst von einem "Handelsembargo" betroffen sein. Wer würde noch auf eine Forderung der USA z. B. ein Handelsembargo gegen einen anderen Staat zu verhängen, hören? Niemand. Ohne Gold haben sie nichts zu sagen.
Wie sollte denn ein Handelsembargo durchgesetzt werden? Niemand würde Gold im Ausland lagern, also könnte man auch keine Konten etc. einfrieren. Sicherlich kann man sich vor die Grenzen eines Landes stellen und Warenlieferungen abfangen. Doch wie teuer ist das und wie lange kann man sich das leisten?

[13:45] Leserkommentar-DE:

Die Länder, die noch selber Gold kaufen, sind m.E. die einzigen, die wirklich noch souverän sind.

Die anderen dürften allesamt zum US-Imperium gehören und damit nicht mehr selbständig handeln dürfen.


Neu 2012-10-16:

[14:45] Staatsmonopol bringt Markt-Irritationen: Vietnams Banken brauchen dringend Gold

[08:30] Perth Mint Gold and Silver Bullion Sales Surge

During September 2012, sales for both metals surged to their highest levels since the start of monthly reporting. The higher sales were undoubtedly driven by the release of the new designs for popular series of gold and silver bullion coins.


Neu 2012-10-15:

[19:15] Für 2012, daran war das schwache Frühjahr schuld: Münze Österreich Umsatz bricht ein – Nachfrage bei Gold geht zurück

[8:00] Es steht schon im Spiegel - Fort Knox ist leer: Das geplünderte Golddepot von Fort Knox must read!

Pssst! Haben Sie es schon gewusst? In kaum einem anderen Lebensbereich kursieren so viele Verschwörungstheorien wie in der Wirtschaft. SPIEGEL ONLINE stellt die wichtigsten vor. Diesmal: Wie Präsident Nixon die amerikanischen Goldreserven aus Fort Knox verscherbelte.

Das Wissen über die leere Schatzkammer kann gefährlich sein. Das musste Dominique Strauss-Kahn im Mai des vergangenen Jahres schmerzhaft erfahren, glaubt man jener von der schweizerischen Tageszeitung "20 Minuten" zitierten Geschichte: Demnach wurde, so wisse es der russische Geheimdienst, der damalige Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht deshalb am New Yorker Flughafen verhaftet, weil ein Zimmermädchen ihn der Vergewaltigung beschuldigte - sondern weil Strauss-Kahn kurz zuvor erfahren hatte, dass Fort Knox tatsächlich leer ist.

Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern Wahrheit: Fort Knox enthält kaum mehr Gold, dafür goldbezogenes Wolfram. Und es steht schon in den allgemeinen grossen Medien. Die USA haben kaum mehr Goldreserven, jeder soll seine Schlüsse daraus ziehen.

Der Artikel zeigt auch schon, dass die Plünderung schon unter Johnson und Nixon begann, Jimmy Carter beendete sie dann, offenbar mit der kompletten Leerung von Fort Knox.WE.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Es steht im Spiegel - aber als "lächerliche Verschwörungstheorie über die jeder vernünftige Mensch lacht."

Damit werden Kommentatoren wie WE lächerlich gemacht, "die glauben das ja tatsächlich, hahaha, sind die dumm. Wir intellektuellen Systemhuren wissen, daß 'unser Gold' dort sicher ist: Bei unseren liebenden Zuhältern hinter'm großen Teich, im wahrlich freiheitlichen Reich."

Solche Artikel sind dazu da, die Aufklärung zu erschweren. Das Risiko ist, das es nach hinten losgeht (weil mehr Leute mit dem nachdenken, ob nicht was dran sein könnte, anfangen), ist nicht zu unterschätzen.
Deswegen machen die Systemmedien so etwas normaler Weise erst, wenn das Verschweigen nicht mehr reicht. Es tut sich also etwas...

[09:30] Der Einzeiler: Die Amis holen sich das Gold schon wieder - militärisch.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Warum sollten die USA ihr Gold verhökert haben, wenn sie, außer den Franzosen seinerzeit, jedermann bunte Baumwolllappen in die Hand drücken können?

Zudem noch haben Staaten und Institutionen weltweit ihr Gold nach New York geschleppt und das freiwillig. Gold ist also sicherlich genug da. Die Frage ist nur, wie viel davon. Und das soll geheim bleiben, so geheim wie die Goldförderquote der Chinesen oder der Goldbesitz der chinesischen Staatsbank. Ich wage mal die Prognose, dass Gold in nächster Zeit DIE ultimative Waffe im Währungskrieg sein wird und dann ist erstens entscheidend, dass man genug davon hat und zweitens, dass niemand vorher weiß, über welche Mengen man verfügt.

Das ist bei uns Goldbugs so, das ist bei Staaten nicht anders.

[11:30] Leserkommentar-DE:

Man kann es gar nicht oft genug wiederholen:  Es ist phantastisch, wie man mit Begriffen lügen kann, das Gegenteil von dem sagen kann, was wirklich ist. 2 Beispiele:
Wer selber recherchiert und den Dingen auf den Grund geht, ist ein Verschwörungstheoretiker.
Wer die Mainstreamsoße nachschwätzt, ist ein informierter Bürger.

Wer sich für Frieden im Nahen Osten einsetz, ist ein Antisemit, wer für Krieg gegen den Iran ist, ist ein aufrechter Demokrat, der die Demokratie nach Persien bringen will und den Weltfrieden sichern will (auch wenn der Menschheit dabei der 3. WK droht).

Wer das nachschwätzt, was ihm das System vorschwätzt, ist ein ganz armes Schwein. Er/sie spart sich zwar viel Arbeit und geistige Auseinandersetzung,  wird aber die fälligen Rechnungen bezahlen, und immer noch gar nicht verstehen, warum die abgeknallten Verschwörungstheoretiker mal wieder recht gehabt haben.


Neu 2012-10-14:

[17:30] KWN: More Stunning Developments In The Gold & Silver Markets

So what we are seeing now is some guys are starting to go after this relatively overextended (long) position among the speculators, trying to force some downside action, trigger some sell-stops, knock this (gold) market lower, and push out some of these weaker hands.

"Frau Holle" möchte die zittrigen Hände aus der Goldinvestorendecke rausschütteln!!!


Neu 2012-10-12:

[12:15] Leserzuschrift-DE - der Goldhandel im Raum München brummt:

Wie immer meine Frage nach dem Geschäft: Kleinsparer tauschen regelmäßig kleinere Beträge. Aber in den letzten 3 Monaten sind die richtigen Investoren mit sechstelligen Summen wach geworden. Das Geschäft brummt, auch wenn es wohl noch keine Panik gibt. Die Mehrwertsteuererhöhung bei Silber soll Anfang nächsten Jahres kommen.

Nein, Panik ist es noch keine, denn sonst gäbe es Meldungen von Schlangen vor den Händlern. Aber die Unsicherheit wächst wieder. Die Käufe wegen der steigenden Preise auch.
 

[8:30] Für Silver-Bugs: Silver Demand Rolls On


Neu 2012-10-10:

[16:30] Anleger sollten Gold-Anteil im Depot verdoppeln

Weitere Kaufempfehlung der Investmentbanken

[11:30] Auch die Bank-Vermögensverwalter erkennen es schon: "Edelmetalle gehören inzwischen zum Mainstream"

Nur die Sparerschafe nicht - noch nicht


Neu 2012-10-09:

[18:00] Offizielle Goldreserven, die nicht mehr vorhanden sind: 10 Countries Sitting On Gigantic Piles Of Gold

Leserkommentar-DE:
Nach dem die FED Deutschland eine Überprüfung ihrer Goldbestände verweigerte, könnte man Zweifel über die echten physischen Goldbesitzbestände von Deutschland i.H.v. 3400 Tonnen bekommen. Wie wird es bei den anderen Goldländern sein ?

Wenn der Goldpreis nicht mehr unten zu halten sind, werden wir es erfahren. Bald.WE.
 

[17:15] Viel ist es nicht, aber etwas gibt man zu: Eine Notenbank der Eurozone verkauft 4,3 Tonnen Gold

[20:45] Leserkommentar-DE:

bei der nicht näher genannten Bank dürfte es sich um die Deutsche Bundesbank handeln!

Diese verkauft bzw. liefert nämlich jährlich das Gold, was für die Prägung der vom BMF herausgegebenen 20- und 100-Euro Goldmünzen benötigt wird.

Die 100-Euro-Goldmünze "Aachener Dom" 2012 wurde am 01. Oktober offiziell herausgegeben!

Sie wiegt 1/2 Unze = 15,55g; bei geschätzten 300.000 Auflage (wie im Vorjahr) entspräche das etwa 4,66 Tonnen Gold.

Wahrscheinlich war die Auflage leicht rückläufig, sodass nur 4,3 Tonnen Gold benötigt wurden (entsprechend ca. 275.000 Stück Auflage; durch den gestiegenen Goldpreis sowie den höheren Fixaufschlag von 50,- EUR geht die Sammlernachfrage nach der Münze in den letzten Jahren stetig zurück).

Machen Sie weiter so wie bisher!

Über die grossen Gold-Leasinggeschäfte wird nicht berichtet.
 

[09:15] Leserzuschrift-DE: 300 Silber Maple Leafs abzugeben

da wir aus privaten Gründen (Auswanderung) einen Teil unseres Silberschatzes leider in Euros umwandeln müssen, möchten wir fragen, ob andere Hartgeldleser Interesse an dem (anonymen) Erwerb von 300 Silber Maple Leaf verschiedene Jahrgänge haben. Kontaktaufnahme und Angebote können an unsere email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden. Die Münzen müssten im Raum Bielefeld abgeholt werden.


Neu 2012-10-08:

[17:00] Tonnenweise zugekauft: Türkeis Währungsreserven bestehen schon zu 14,4% aus Gold


Neu 2012-10-05:

[17:15] Der erste Weltkrieg ist noch nicht zu Ende: Rumänien fordert 93 Tonnen Gold von Russland zurück

Rumänien wird sich damit genausowenig durchsetzen können wie Griechenland, das schon am Beginn der Krise deutsches Raubgold zurückforderte. Es ist aber interessant zu verfolgen wie sich bankrotte Länder plötzlich wieder an derartige Uralt-Forderungen erinnern.

[13:45] Sie haben auf Zeit gespielt: Wie sich ein Goldschatz in Luft auflöst: Westliche Zentralbanken besitzen kein Gold mehr

Besitzen die westlichen Zentralbanken überhaupt noch irgendwelches Gold??? Nein, die westlichen Zentralbanken haben ihr Gold an Dritte verliehen – Gold, das sich mittlerweile schon lange in der Hand internationaler Privatanleger befinden dürfte. Ein Blick auf den physischen Goldmarkt zeigt, dass die westlichen Zentralbanken wahrscheinlich keine nennenswerten Goldbestände mehr besitzen. Die Ausweisungen in den Zentralbankbilanzen sind lediglich durch nichts gedeckte Papiergold-Forderungen

Damit werden sich auch ihre Währungen und ihre Macht in Luft auflösen, sobald die Goldpreisdrückung kollabiert.


Neu 2012-10-04:

[11:45] Pressemitteilung: BullionVault - Neuer Gold-Investor-Index:

Neuer Gold-Index zeigt Interesse der Anleger steigt mit Goldpreisen

• Anzahl der Anleger, die im September über BullionVault Gold gekauft haben, ist gestiegen

• Neuer Gold-Investor-Index zeigt Relation zwischen Käufern und Verkäufern
ist von 52,1 im August auf 52,5 gestiegen, unter dem Hoch von 71,7 im September 2011

• Stimmung der Anleger mehr verhalten als aktueller Anstieg der Goldpreise vermuten lässt

BullionVault-GII

Normalerweise werden keine solchen Indizes von Gold-Anbietern gezeigt, aber dieser Index zeigt eindeutig, als die Eurokrise im September 2011 auf einem Höhepunkt war, wurde mehr Gold gekauft. Inzwischen ist der Markt wieder etwas eingeschlafen - bis zur nächsten Krise oder einer Folge von ATHs.WE.


Neu 2012-10-03:

[13:00] Interessante Infos zu den Silbershorts: Andrew Maguire sieht wenige Naked Shorts

Der bekannte Trader, der die CFTC-Untersuchungen ins Rollen brachte, erklärt, dass die Bullionbanken mehr am Carry Trade dank der Zinspolitik der Fed verdienen, als sie mit purer Spekulation machen könnten. Absolut lesenswert für Konspirationisten und Nicht-Konspirationisten.


Neu 2012-09-29:

[14:15] Die Banken steigen jetzt bei Gold ein: Bankers Jumping on the Gold Bandwagon?

Diejenigen Banker, die Gold verstehen, tun es privat schon seit Jahren.
 

[09:30] Zur Entschuldung der ärmsten Länder: IWF schüttet weitere 2,7 Milliarden Dollar aus Goldverkäufen aus

Das Gold wurde jedoch nicht auf den Markt geworfen, sondern an die IWF-Mitglieder retourniert, die es somit für weitere Drückungen verwenden können.


Neu 2012-09-25:

[20:30] Wer kauft sie auf, die Amerikaner? SILVER EAGLE SALES JUMP 1 MILLION OVER THE WEEKEND

[17:00] Leserzuschrift-DE:

Ein Postbeamter erzählte in der Filiale, daß bald ein "GOLDSPARBUCH" aufgelegt würde, welches die Zinsen am Goldpreis fixieren würde!

Das mag sein. Ich (TB) jedoch bin der Meinung, das das Gold der ultimative Werterhalter ist und daher keine Zinsen von Nöten wären, da das Risiko 0 ist.

[18:00] Leserzuschrift-DE:

das "Goldsparbuch" der Postbank ist bereits in der vorvergangenen Woche als neues Produkt gestartet. Es ist ein Schafsprodukt mit goldenem Werbespruch, mehr nicht:

Auf einen festen Basiszins eines Sparbuches wird abhängig von der Preissteigerung des Goldes (in Prozent) monatlich ein bißchen mehr Zins gezahlt; maximal 4 % p.a. Fällt in einem Monat der Goldpreis, gibts nur den Basiszins.

Fazit: das Sparschaft glaubt vielleicht, etwas mit Gold zu tun zu haben, hat aber trotzdem nur ein Sparbuch mit variablem Zins. Nix EM, und wenn Schafschur, dann mit weg.

[11:15] Warum der Goldankauf wird immer aggressiver wird: Goldrecycling stabilisiert die weltweite Goldnachfrage

Die Goldnachfrage befindet sich seit einiger Zeit auf einem Rekordhoch. Gleichzeitig steigt die Goldnachfrage stetig. Jährlich werden 2.500 Tonnen Gold aus Golderz gewonnen. Allerdings werden für die Technologieindustrie, die private Nachfrage nach Goldschmuck, Investitionsanlagen und die Goldreserven für Zentralbanken 4.150 Tonnen pro Jahr benötigt (Angaben entsprechend der Daten des World Council zum Jahr 2011). Aus diesem Grund ist der Markt für Goldrecycling so entscheidend. Pro Jahr werden über 1.500 Tonnen Gold recycelt und zu neuen Produkten umgewandelt.

Das Recycling liefert also fast so viel wie die Welt-Minenproduktion.
 

[9:40] Banken und Big Money gehen in physisches Gold: The Cartel And Hedgies Are Short Paper, But Long Physical Gold


Neu 2012-09-24:

[16:45] Wolfram statt Gold:The Genesis of the Gold-Tungsten: The Rest of the Story

The tungsten slugs came from Eastern Europe - most likely a former strategic stockpile, a remnant of the failed Soviet Empire – which was "acquired" as spoils of Cold War victory during the reign of Bush I circa 1991-92. Between 1.3 and 1.5 million 400 oz tungsten blanks were actually produced in an Eastern European country [not the U.S. as I originally reported]. These tungsten blanks were shipped to Latin America [Panama] and then air-lifted on to Mena, Arkansas. From Mena, Arkansas, the tungsten blanks were shipped via truck [Brinks and Purolator] – 2 trucks at a time to a refinery in Southern California where they received their gold plating and stamping.

Dies könnte ein Grund sein, warum China sein gekauftes Gold in 1-Kilo Barren umschmilzt. So wird einerseits das Gold lückenlos auf seine Reinheit geprüft und man schafft andererseite einen neuen Standard im Goldmarkt.


Neu 2012-09-23:

[17:45] Tungsten District statt Diamond District: Weitere 10 Wolfram-Barren in New York aufgetaucht

Diesmal handelt es sich um 10-Unzen Barren von Manfra, Tordell & Brookes.


Neu 2012-09-21:

[15:15] Umfrage bei deutschen und österreichischen Edelmetallhändlern: das Geschäft ist flau:

Die Absätze sind teilweise stark eingebrochen, dafür verkaufen jetzt viele Spekulanten wegen des hohen Preises ihr Metall an die Händler. Es ist derzeit alles am Markt zu bekommen, grossteils aus Rückläufer-Ware. Es kommen auch wenige neue Käufer. Ganz oben über die Privatbanken soll es besser laufen.

Wir müssen annehmen, das das Smart Money schon lange mit dem Grossteil des Vermögens in Gold/Silber ist und daher nur mehr begrenzte Kaufkapazität hat. Die Masse der Sparer aber glaubt wieder einmal an die Euro-Rettung, obwohl die Medien voll sind von Euro-Untergang und "Finanzieller Repression", etc. Die Herde der Sparerschafe ist offenbar noch dümmer als es die Gelddrucker in der EZB annehmen.WE.

Aber es kommt sicher wieder bald ein Event, der die Sparerschafe wieder zu den Goldhändlern treibt. Oder einige signifikante Gold-ATHs kommen, diese haben die selbe Wirkung.

[16:15] Leserkommentar-AT:
ich sage: "Die Masse ist nicht nur SAUBLÖD" (mit "sorry" an die gar nicht so blöden Naturschweine), sondern hat auch meist gar kein Geld für goldiges! Darüber hinaus ist diese Masse wohl auch aktuell schwer im Streß mit der Beschaffung des Spyphone 5! GOLD für Apple! Schweinemist für die Spyphone-Spinner!

Wir meinen natürlich nicht jene, die kein Geld für Goldiges haben, sondern diejenigen, die etwa in DE €5 Bill. und in AT €450 Mrd. in Papier stecken haben. Zum Spyphone der Habenichtse kommt gleich ein Bericht auf Seite Gesellschaft.WE.

[18:15] Leserkommentar-AT:

Die Masse begreift einfach nicht die Funktion der EM!
Es gibt vielleicht einige Schafe, die zwiegespalten sind und hin und herverkaufen wenn die Preise schwanken doch die Masse verbindet die Edelmetalle mit dem Römischen Reich, Babylon usw. Ich habe täglich beruflich mit Architekten,Statikern und anderen sehr gebildeten Akademikern zu tun und teste deren Wissen wie folgt: Ich rede kurz über die Geldentwertung, zücke eine Silberunze aus dem Sack und sage dass ich mein Falschgeld längst gegen Echtgeld ausgetauscht habe.
Kein Einziger wusste auf Anhieb, worum es sich handelt und ebenso wussten sie nicht, dass es Silberphilharmoniker überhaupt gibt. Wenn ich über die Anschaffungskosten rede und die verschiedenen Steuersätze, dann wird den Kollegen schnell klar, dass sie mit einem Verlust starten und lachen, wunden sich und finden dass die Regierungen die Krise lösen werden wobei die EM wieder im Preis verfallen. Dann mache ich etwas, was üblicher Weise nicht meine Eigenschaft ist: ich gebe auf!

Daran ersieht man, wie weit weg die Masse noch vom Edelmetall ist. Aber das ist immer so, bis die Masse verliert.

[20:00] Leserkommentar - Schafe:

bitte entspannt Euch Ihr lieben Gold- und Silberbugs! Ja klar ist es schön, wenn man wieder mal ein Erfolgserlebnis hat in der Form, dass man ein Schaf rettet, indem man es aufklärt. Aber man muss mit 100 Schafen reden, bevor man eins, zwei oder bestenfalls drei gerettet hat.
Das scheint auch frustrierend zu sein ... aber so sind nun mal die Quoten.
Und "aufgeben" heißt das bei mir nicht, wenn man wieder einmal feststellt, eines von den 97 beratungsresistenten Schafen erwischt zu haben.

Ich sehe es so: Die 97 sind die große Masse, die zwingend erforderlich ist, um zum gegebenen Zeitpunkt Silber und Gold in die Stratosphäre zu schicken. Ich bin dankbar für jedes Schaf, das weiter schläft. Silber und Gold bleiben billig wie Dreck und wenn sie endlich aufwachen, dann liebe ich sie noch mehr ...

[20:30] Leserkommentar-DE - Smart Money:

wenn Ihre Aussage stimmt, dass das Smart Money größtenteils drin ist, dann ist wohl erstmal nicht mehr  viel zu erwarten. Die Kleinen werden wohl kaum für große Preissteigerungen sorgen. Bleibt nur der Systemzusammenbruch und da warten wir ja nun schon Jahre...

Nach dem Smart Money kommt immer das Big Money, dabei gibt es die grossen Preissprünge. Dieses geht jetzt in Gold.


Neu 2012-09-19:

[14:15] Infografik: Grösster Goldverbraucher ist weiterhin die Schmuckindustrie

Noch findet mehr Gold seinen Weg in die Schmuckschatullen der Frauen als in die Tresore der Goldbugs. Kluge Frauen: Zum Geschenkt-Kurs ist Gold ja immer ein Riesen-Gewinn.

[14:00] Wieder etwas weniger in den LBMA warehouses: Azerbaidschan kauft 10 Tonnen Gold

 Dem Westen scheint man dort nicht mehr zu trauen: So wie Venezuela holt sich der Ölfonds von Aserbaischan das Gold nach hause.


Neu 2012-09-17:

[18:30] Die Silber-Rally startet: Wie Anleger ihr Erspartes versilbern

Der Artikel ist ein Vorgriff auf die kommende MWSt-Erhöhung bei Silbermünzen in Deutschland. Die grossen Silbermünzen sind jedoch seit Jahren vom Markt verschwunden und wohl von frühen Silverbugs gekauft worden.


Neu 2012-09-16:

[11:00] DE: Ab 01.01.2013 hält Gollum die Hand ganz weit offen: Bald volle Umsatzsteuer auf Silbermünzen?!

[19:00] Leserkommentar-DE:

Wenn der kleine Mann dann versucht sich ins so billige Silber zu retten weil er sich Gold bald schon nicht mehr leisten kann, dann soll er wenigstens nochmal kräftig bluten - ausgepresst werden - bevor er satte Kaufkraftgewinne einstreicht. Alles für die Notenbankster. Bloß schnell raus aus diesem wertlosen Euro und rein ins mega unterbewertete Silber! Bis $50 ist Silber eh noch SPOTTbillig - ja sogar nachgeworfen!!!

[19:45] Leserkommentar-DE:

Für uns die bereits ihre Euros in 7%iges Silber umgetauscht haben, ergibt die Erhöhung auf 19% an einem Tag, dem 01.01.2013, einen satten Zugewinn, zu dem ohnehin steigenden Silberpreis!
Das sind bei 100000 Euro in Silber immerhin 12000 Euro mehr, danke Gollum! Tip an alle Deutsche, kauft alles physische Silber im Jahre 2012, der Gollum schenkt Euch zum Neujahr 12% Gewinn!


[11:00] Dummes Europa, kluges Asien:
Singapur streicht Mehrwertsteuer auf Anlagesilber – Deutschland will sie mehr als verdoppeln

[12:45] Leserkommentar-SG dazu:

den Beitrag fand ich wirklich interessant, besonders weil er
verdeutlicht, daß man sich bei der Geldanlage niemals an versprochenen
Steuervorteilen orientieren sollte. Die lenken nämlich vom eigentlichen
Ziel eher ab.

Das mit der Aufgabe der Mehrwertsteuer für Edelmetalle in Singapore ist
ja seit langem bekannt, z.B. zuletzt am 22.07.2012 hier auf hartgeld.com
unter der Rubrik "Aus Gold- und Silberland" angekündigt.

In Singapore beißen sich gerade zahlreiche private Anleger in den
Allerwertesten, weil der Gold- und Silberpreis gegenüber Juli 2012 heute
schon weit höher ist, als der virtuelle Preisnachlass für die Aufgabe
der Mehrwertsteuer ab übernächste Woche ausmacht. Es sind ja nur 7%
Steuersatz.


Neu 2012-09-15:

[20:00] Selbst den Indern ist der Goldpreis jetzt egal: Gold demand in India jumps as jewellers buy at record price


Neu 2012-09-11:

[20:00] Peak Silver kommt, wenn die Investor-Nachfrage explodiert: Peak Silver Redux?

[17:30] Bei ProAurum: Edelmetallhandel: Kundenaufträge in Millionenhöhe steigen

Der Münchner Edelmetallhändler pro aurum verzeichnet seit April eine Nachfragebelebung um 50 Prozent und einen Anstieg von Goldkäufen großer Investoren.

Die Grossen verabschieden sich also jetzt vom Euro in Gold.
 

[16:30] Leider gibt es diese Daten nur von den ETFs: Rekordanstrum auf Gold

Heute wurde ein Rekord geknackt. Weltweit haben Anleger insgesamt in 84.04 Millionen Unzen Gold (circa 2610 Tonnen) in Form von sogenannten ETF investiert.

Von den ETFs sind die Daten eben leichter zu bekommen als von physischen Privatkäufen. Aber auch diese dürften steigen.


Neu 2012-09-09:

[12:30] Seit 100 Jahren: Das Londoner Gold-Fixing - Kurioses Ritual in Londons Hinterzimmern

Fixing und Markt passen einfach nicht zusammen.


Neu 2012-09-08:

[15:45] Gold ist die neue Reservewährung: China Imports More Gold In 2012 Than All ECB Holdings


Neu 2012-09-07:

[17:45] Goldhändler in Salzburg hereingefallen: 75.000 Euro in bar für wertloses Gold

[18:00] Leserkommentar-DE:

Wenn der Goldaufkäufer so blöd ist und Gold von „Gold“ nicht unterscheiden kann und bei DIESER SUMME AUCH KEINE EINGEHENDE PRÜFUNG MACHT, dann hat er zunächst in diesem Geschäft NICHTS ZU SUCHEN!
Im übrigen nenne ich DAS mal AUSGLEICHENDE GERECHTIGKEIT, schließlich "leiern" diese Geier den Bürgern das letzte Gramm Gold aus der Tasche und werden damit zum Handlanger des Staates bzw. des Goldkartells …

[8:30] Indiens Angst vor den Goldimporten: RBI advises against gold investment

MUMBAI: On a day gold prices touched a new high, the Reserve Bank of India (RBI) urged the public against choosing gold as an asset for savings or investment. "Because interest rates are very low, people are investing in gold. But the poor should never invest in gold for whenever they have purchased gold, it either lands up in the temple or in the hands of the moneylender or, at the most, it may be given away during a daughter's marriage," said K C Chakrabarty, deputy governor, RBI.

Die Goldimporte belasten die negative Handelsbilanz noch mehr, das ist der Grund für die Warnung vor dem Gold. Stösst in Indien sicher auf taube Ohren.


Neu 2012-09-06:

[08:45] Leserzuschrift-DE:

LIDL verkauft Goldmünze zu horrendem Preis. 1/8 Oz. Für Euro 259,00 - 1/8 Oz. Goldmünze bei LIDL
Derzeit kann man umgerechnet diese 999,99 Gold für ca. EURO 185,00 bekommen. Also 28,5% teuerer.
Die einen ziehen per Goldankauf (Schmuck etc.) den Leuten das echte Geld aus der Tasche und LIDL bietet Gold zum Kauf an.
Warum wohl?

Dies ist das erste Mal, dass ich (TB) mich nicht über die Verbreitung des gelben Heilbringers freue.

[09:15] Leserkommentar-DE:

Das Angebot gilt wahrscheinlich erst ab nächste Woche Mittwoch. Ab da ist es ein fairer Preis!!!

Sehr sportliche Preisprognose - köstlicher Kommentar!

[09:30] Leserkommentar-DE:

Es handelt sich um die 20,- Euro Münze aus der Serie D.Wald. Der Ausgabepreis betrug mit Versand 213,- Euro. Darunter ist sie auch nicht bei Gold.de zu bekommen. Die Erstprägung Eiche wird immerhin schon mit 290,- Euro gehandelt. Sie wird unter Sammlern immer etwas teurer sein.
 

[13:30] Leserzuschrift-DE: Münzen haben einen Vorteil beim Reisen

Münzen sind meiner Erfahrung nach besser als Barren, da sie bei Flughafenkontrollen auch nicht auffallen. Bei einem "schnellen Stellungswechsel" lassen sich Münzen somit leichter und unauffälliger transportieren bzw. verbergen.
Der Scanner bei der Kontrolle durchleuchtet das Handgepäck und sieht einige Münzen in der Brieftasche und weiß nicht, ob das Krüger oder Euros sind.
Bei Barren ist das aufgrund ihrer Form schon viel komplizierter.

Egal in welcher Form, beim heutigen Kurs macht das Reisen mit Gold immer Spass. Damit kommt man durch jedes Banken-Crash-Gebiet.

[18:45] Leserkommentar-DE zu "Münzen haben einen Vorteil beim Reisen":

Zitat:"Der Scanner bei der Kontrolle durchleuchtet das Handgepäck
 und sieht einige Münzen in der Brieftasche und weiß nicht,
 ob das Krüger oder Euros sind."

Hier muss ich den Verfasser und den HG-Kommentatoren leider sehr
enttäuschen. Selbstverständlich können die Scanner Euroschrott und
Krügis unterscheiden! Schon mal was von DICHTE gehört?

Da kommt dann die Frage, was das für "scharze Scheiben" in der Brieftasche sind.

[19:00] Leserkommentar-DE - Scanner etc.

bin letzte Woche mit 100 gr. Barren von Frankfurt nach Buenos Aires geflogen.
Hat absolut niemanden interessiert. Keine Frage nach der Menge, Wert usw.
In Argentinien ist es nun offiziell verboten, Dollars fuer private Zwecke zu kaufen.
Wer Dollar kaufen will muss den Zweck (Reise ) angeben.
Die Stunde der Edelmetalle kommt nun als Dollarersatz.

Neu 2012-09-04:

[15:30] Der Absatz zieht wieder an: U.S. Mint steigert Edelmetallverkäufe um mehr als 25 Prozent

[15:30] Wie der Iran zu Gold kommt: Goldverkäufe der Türkei an den Iran bereits verfünffacht


Neu 2012-09-03:

[18:45] Was lernen wir daraus? Richtig – wir kaufen Silber: Silber knapp?

[18:45] Die chinesischen Barren-Umschmelzer: China Launching Gold Backed Worldwide Currency


Neu 2012-09-02:

[19:15] Immer mehr Österreicher setzen auf Gold

Die Faszination von Gold ist ungebrochen. Trotz hohem Goldpreis will die Mehrheit der Österreicher weiter in Gold investieren. Das zeigt eine Umfrage von Biallo.at

„Gold ist für viele Anleger ein besonders sicherer Inflationssschutz. Wollen Sie trotz des bereits hohen Goldpreises in den kommenden zwölf Monaten noch in Gold investieren?"


Neu 2012-09-01:

[9:15] Gut für den Preis: THE FORCES COMING IN THE GOLD & SILVER MARKET ARE TREMENDOUS: PEAK SILVER IS AT HAND!
 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv


Neu 2012-08-31:

[13:45] FTD: Lukrativer Edelmetallhandel:Deutschland stopft goldene Steuerlücke

"Goldfinger" werden sie in den Finanzämtern genannt: Gutverdiener, die im Nebenerwerb eine Goldhandelsfirma im Ausland betreiben - um ihre Steuerbelastung zu drücken. Der Trick ist ganz legal. Noch.

Neu 2012-08-30:

[11:00] Zum Silbermarkt: Silver Sector Shrinking


Neu 2012-08-28:

[11:45] Gold steht vor einem neuen Superjahr

Gold könnte einer Umfrage zufolge 2012 die deutlichsten Kursgewinne seit zwei Jahren erzielen. Spekulationen auf zusätzliche Konjunkturmassnahmen von den USA bis China heizen die Nachfrage nach dem Edelmetall an.

Die Spatzen pfeiffen es von den Dächern. Es ist auch alles logisch und nichts würde ich mir mehr wünschen. JEDER absolut JEDER ist bullisch auf Gold. Aber angesagte Haussen finden zumeist nicht statt? Ich hoffe, dass es diesmal anders ist.


Neu 2012-08-27:

[14:30]Weil Fed zögert: Händler erwarten Gold-Rally

Um die angeschlagene Wirtschaft zu stützen, erwägt die US-Notenbank noch mehr Geld auf den Markt zu werfen. Dies würde einen Anstieg des Goldpreises von bis zu 15 Prozent auslösen, glauben Goldhändler.


Neu 2012-08-27:

[8:30] Wichtige Sache: PIMCO Buying Gold

Dow Jones is reporting this morning that PIMCO's Commodity Real Return Strategy Fund, with about $20 billion in assets, has raised its gold holdings to 11.5% of it total assets from 10.5% two months ago. The position was apparently taken when gold dipped towards $1500 according to comments from Nic Johnson, its co-portfolio manager.

Damit wird die Herde der anderen Fonds folgen...


Neu 2012-08-25:

[11:15] Die Gold-Statistiken stimmen nicht: Gold Supply-Crisis Looms?


Neu 2012-08-24:

[16:15]  2. Quartal: Private Goldnachfrage in Deutschland zieht deutlich an

[14:45] Die russische ZB kauft weiter: Russland im Goldrausch


Neu 2012-08-22:

[14:15] Das ist keine Kunst: Private Investoren besitzen mehr Gold als Frankreich

Gold-Investoren bekommen nicht genug: Über Exchange Traded Products (ETPs), die mit physischem Gold hinterlegt sind, halten Anleger weltweit 78,37 Millionen Feinunzen des Edelmetalls. Das sind mehr als die Goldreserven Frankreichs.

Allerdings dürfte weder von den Goldreserven Frankreichs noch von diesen ETFs noch viel Gold da sein.


Neu 2012-08-21:

[14:30] 10% der Währungsreserven in Gold: Russia Accumulates Gold As Consolidates Below Resistance At $1,644/oz

Russia continues to accumulate gold in its large foreign exchange reserves. The reserves include monetary gold, special drawing rights, reserve position at the IMF and foreign exchange.
Russia’s central bank increased its gold holdings to 30.1 million troy ounces as of August  1st, from 29.5 million troy ounces a month earlier, according to a statement published on its website today.
The gold reserves were valued at $48.7 billion at the end of last month, Bank of Russia said in a statement.
Russia's gold and foreign exchange reserves rose to $510.0 billion in the week to August 10 from $507.4 billion a week earlier, central bank data showed last Thursday.  Russia's gold and foreign exchange reserves were $498.6 billion at the end of 2011.
This means that Russia now nearly has some 10% of its foreign exchange reserves in gold bullion.

[09:30] Think twice before jumping on gold's bandwagon

"There's some very real downside risk if there's no hint of QE at either the [Federal Reserve's] Jackson Hole confab at the end of the month or the Fed meeting September," said Lundin.

Die geposteten Artikel müssen nicht unbedingt die Meinung der Hartgeld-Redaktion widerspiegeln. Es gibt durchaus veröffentlichungswürdige Artikel die nicht unbedingt unserer Linie entsprechen, aber interessante Sichtweisen offenbaren. Der hier Verlinkte ist ein ebensolcher.


Neu 2012-08-20:

[20:15] Die Spreads sinken wegen der Konkurrenz: Aufgeld: Gold ist in Deutschland so günstig wie nie

[18:00] Wer das Gold nötig hätte, kauft es nicht: Goldpreis zeigt die Schwäche des Euro

In Krisenzeiten ist Edelmetall gefragt. Dabei folgt der Goldkauf privater Anleger widersprüchlichen Mustern. So würde man denken, dass gegenwärtig vor allem Menschen in Eurokrisenländern wie Griechenland, Italien oder Spanien Gold kaufen. Nein, es sind die Deutschen! Von Kiel bis Garmisch-Partenkirchen legte man sich allein in den letzten drei Monaten 34,2 Tonnen in die Tresore. In Frankreich und Italien ist die Nachfrage sogar zurückgegangen. Im "übrigen Europa", einer Rubrik, in der sich auch Österreich befindet, wurden im zweiten Quartal 25,5 Tonnen gekauft, berichtet der World Gold Council.

Leserfrage-AT: beginnt die Kapitalflucht in Deutschland???  Angst vor (Hyper)inflation

Italiener & co sind einfach zu systemgläubig, wenn der Run in das Gold wirklich losgeht, dann in DE, nicht im Süden.

[18:15] Nur das boomt in Italien: Wegen Krise: Zahl der Geschäfte für Goldankäufe in Italien hat sich vervierfacht
 

[13:00] Dieses Gold hat China schon lange gekauft: Heard the rumour China is buying 6,000 tonnes of gold? It may not be as crazy as it sounds

Man braucht sich nur die Aussagen des London Trader auf KWN anzusehen.
 

[08:00] Leserkommentar-DE zu Silberbesteuerung:

Ehrlich gesagt, etwas langweilig sich über ein paar % Steuer auf Silber aufzuregen. Zumindest für Alt-Hartler. Bin 2005 voll eingestiegen, brauche in inzwischen Gabelstaber für mein Silber und kaufe halt noch Sparbuchmäßig dazu was so im Monat übrig bleibt.
Aber eines kann ich Ihnen vollens versichern: bei Kurs von 400,-- pro Oz, kaufe ich wohl alles, nur kein Silber mehr.

[10:30] Wozu über die paar Prozent Steuer an den Gollum oder die Fekterin sich aufregen: Wie diese Zuschrift zeigt, haben die Wertsteigerungen die Mehrwertsteuer rein nebensächlich gemacht. Zur Erinnerung: 2005 lag der Silberpreis bei etwa €5/oz, heute bei €23.WE.


Neu 2012-08-19:

[16:45] Leserfrage-DE zu Gold-/Silberbesteuerung:

Sollte eine Mehrwertssteuererhöhung für die Silbermünzen kommen, könnte dies eine erste Warnung sein. Denn die Politiker werden sich noch so einiges einfallen lassen um an das EM zu kommen oder daran mit zu verdienen. Wie realistisch ist es, dass auch noch eine Besteuerung beim Verkauf von Gold und Silber auf die EM besitzer zu kommt?

Seit Vespasian in Rom die Latrinen besteuerte - "pecunia non olet" - um seinen Pomp zu finanzieren, ist keine Steuer-Abart mehr auszuschliessen. Sie haben recht, die physischen EM-Besitzer könnten beim Verkauf zu einem Obulus an den Staat gezwungen werden. Damit käme aber auch der offizielle Goldhandel zum Erliegen, weil man dann in andere Länder oder auf den schnellsten aller Märkte, den Schwarzmarkt, geht. Der enststeht dann nämlich noch in der Nacht nach der Einführung so einer Abgreif-Steuer.TS

[20:00] Leserkommentar-DE:
Hallo Toni,  ich habe selten so geniale Kommentare wie von Ihnen gelesen. Die Latrinensteuer des Vespasian war so ein Filetstück. Die Hartgeldleserschaft hat mit T.S. eine unglaubliche Bereicherung erhalten. 

Wir stimmen zu.WE.
 

[14:30] Leserfrage-DE zu Goldkäufen der Zentralbanken:

es wird immer wieder in den Medien geschrieben, dass die Zentralbanken inzwischen sehr viel Gold ankaufen und sich damit auf den Crash des Papiergeldsystems vorzubereiten bzw. aus dem Dollar und dem Euro zu flüchten.
Allerdings höre ich wenig, dass westliche Zentralbanken viel Gold kaufen?! Deutschland, USA, Grossbritannien hört man doch diesbezüglich wenig.

Meistens wird von China, Russland, Kasachstan, Türkei, Indien als große Goldkäufer geschrieben.

Warum ist das so? Die westlichen Industrieländer müssten doch eigentlich auch Gold kaufen. Die sind doch nicht dümmer als China, Russland, Kasachstan u.s.w. und wissen doch hinter den Kulissen auch schon lange, dass das Papiergeld sterben wird.
Was tut die Hochfinanz der westlichen Länder um sich auf den Systemcrash vorzubereiten?
Das macht mir ein wenig Sorgen bezüglich meines eigenen Goldeinkaufs, wenn "nur" die genannten Ostländer kaufen... Was tut die westliche Industriewelt als Vorbereitung auf den Crash? Ich bin der Meinung, dass die USA auch nach dem Crash die Nummer 1 auf der Welt sein werden.

Die westlichen ZBs sollten eigentlich kaufen, aber die haben das meiste Gold schon abverkauft - um "ihr" System noch länger zu erhalten.

Die USA werden nicht mehr Nummer 1 sein, denn sie verkaufen alle Resourcen von der Industrie bis zum Gold schon lange.

[16:30] Leserkommentar-DE dazu:

Alle ZBs die zur Zeit Gold kaufen sitzen in Ländern die selber nicht unbeträchtliche Mengen Gold fördern. Die kaufen die gesamte Inlandsproduktion zum gängigen Marktpreis auf, ohne das es zu grossartigen Kursänderungen kommt. Sie haben eben das Monopol und können den Preis vorschreiben, da es den Minen eben einfach verboten ist, das Gold eventuell zu noch besseren Kursen an irgendwen anderes zu verkaufen.
Es wurde ja schon oft gesagt, alle westlichen ZBs verfügen über keinerlei nennenswerte Goldbestände mehr, sie haben nur noch Forderungen auf Gold in den Büchern. Gold ist ein Asset, ein barbarisches Relikt, braucht man halt nicht, also kann man es verleasen oder ganz verkaufen. Wo ist das ganze Gold der ZBs geblieben? Das haben jetzt Du, ich, der Walter und lauter so "arme Irre", die keine Euros, Dollars, Franken haben wollen. Alleine in Deutschland befinden sich angeblich 7000 Tonnen Gold in Privatbesitz, nicht als Forderung sonder als physisches Metall. Die Bundesbank hat zwar Forderungen auf 3500 Tonnen und würde ja jetzt auch gerne ihr Gold zurückhaben, nur wie dran kommen??? Inlandsförderung gibt es keine. Geben wird der Bundesbank unser Gold zum momentanene Wechselkurs? Hahahaha! Geben wir ihnen denn das Zeug für 5000 Euro pro Unze? Nein! Na gut, geben wir es ihnen dann denn für 10000 pro Unze? Na von mir können die dann 20 Unzen haben und ich hau für die nächsten 10 Jahre ab auf eine schön ruhige Südseeinsel, aber den Rest Gold werde ich natürlich behalten. Und das ist eben das Problem was die jetzt alle haben, denn so war das nämlich in keinster Weise vorgesehen.

[18:45] Leserkommentar-DE:

Die Anhebung der Umsatzsteuer auf alles Silber auf 19% muss man glaube ich in einem ganz anderen Kontext sehen. Bei einem Unzen Preis von 25-30 Euro ist der weltweite Silbermarkt sehr klein im Vergleich zu anderen Dingen. Das Bundesfinazministerium wird durch solchen Firlefanz ja nicht zu wirklich bedeutenden Steuermehreinahmen kommen. Höhere Besteuerung von Öl/Treibstoff, oder meinetwegen Steuern auf Latrinenbenutzung hätten da doch völlig andere Dimensionen. Kapitalertragsteuer für böse reiche Kapitalisten rauf von 25% auf 40% oder solche Scherze.
Sollte das Bundesfinanzministerium allerdings von unseren besten Freunden jenseits des grossen Teiches einen kleinen Tipp bekommen haben, das sich die Marktmanipulation des Silbermarktes über die Future Kontrakte, leider nur noch für 6-12 Monate aufrecht erhalten lässt, und es gibt Anzeichen dafür, ja dann bekommt das ganze auch einen Sinn. Lässt man den Silbermarkt in Ruhe stellt sich da nämlich ein Marktpreis von 200-400 Euro die Unze ein, und jetzt sieht das mal mit 19% Umsatzsteuer da drauf schon ganz anders aus. Klar, die Kleinanleger werden dann Silber nicht mehr mögen, aber die Industrie wird es auch zu dem Preis abnehmen, und schön brav die Umsatzsteuer dafür abführen. Die Preiserhöhung der Silber enthaltenden Produkte hält sich in erträglichen Grenzen, da am Gesamtwert dieser Produkte der Silberwertanteil eher sehr gering ist. Deswegen will man Silber höher besteuern, ist ja ein Industriemetall, aber Gold wird man in Ruhe lassen, da ja sonst zusätzlich zur Euro Flucht auch noch eine Goldflucht einsetzen würde. Und das darf keinesfalls passieren, denn womit sollen denn die Bürger (die ja wohl 7000 Tonnen haben) die Politiker und diverse Andere alimentieren? Euros? Hahahaha.

[19:00] Leserkommentar-DE:

Die Industrie wird ja wohl kaum Silbermünzen einschmelzen, nur um die erhöhte Umsatzsteuer zu umgehen.

Möglich ist alles. Im Moment scheitert das aber eher an der Rarität der Zahlungsmittel-Silbermünzen, die ja seit Jahren schon von Hartgeld-Lesern aufgekauft wurden. Davon kommt nichts mehr auf den leergefegten Markt.

[19:45] Leserfrage-DE zu Gold-/Silberbesteuerung:

Der Industrie kann es völlig egal sein, ob die UST auf 19% erhöht wird, da sie die Vorsteuer beim Kauf von Silber durch das Finanzamt erstattet bekommt.

Diejenigen, die vorhaben eine größere Menge Silber zu kaufen, sollten sich überlegen, ob es sich nicht lohnt, eine GmbH zu gründen mit dem Geschäftszweck An- und Verkauf von Metallen aller Art.

Die GmbH kann dann auch die Vorsteuer aus den in Rechnung gestellten Beträgen ziehen und man hat das Silber dann genau wie Gold zum Netto Einkaufspreis. Mit der dadurch gewonnenen zusätzlichen Liquidität kann man ja noch mehr Silber kaufen.

Beispiel: Kauf Silber Barren für 119.000 €

Darin enthalten sind 19.000 €, die vom Finanzamt erstattet werden. Als Privatmann bekommt man dieses Geld nicht zurück, aber die GmbH würde das Geld erstattet bekommen unk könnte dafür noch zusätzliches Silber oder Gold erwerben.

Wenn das Silber dann später verkauft wird, dann wird zwar die Umsatzsteuer fällig, aber kostenwirksam wird nur der Differenzbetrag zwischen dem An – und dem Verkaufspreis.

Man muss sich genau überlegen, ob man das Gold/Silber in die Bilanz der eigenen GmbH nimmt. Das Metall gehört dann der GmbH, nicht einem selbst. Eine GmbH für diesen Zweck alleine rentiert sich nicht.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Gmbh wegen Silberkauf ist wie ausgeführt unfug. Wer die Steuer sparen will, kann das Silber über pro Aurum im Zollfreilager Zürich steuerfrei lagern. Wem das zu unsicher sein sollte, der kann das Silber für ca. 8 % Steuer in der Schweiz kaufen und dort in einen Banktresor legen.


Neu 2012-08-18:

[20:30] Rückläufige Nachfrage in China und Indien: Goldkäufe im 2. Quartal 2012 minus 7 Prozent

Besonders interessant ist jedoch der Fakt, dass mittlerweile die Zentralbanken das meiste Gold aufsaugen. Damit ist das Central Bank Gold Sales Agreement Makulatur. 2009 vereinbarten 18 europäische Notenbanken - jedoch nicht die Federal Reserve - jährlich maximal 400 Tonnen Gold auf den Markt zu werfen. Jetzt scheint ihnen aber die Munition für konzertierte Kursdrückungs-Manöver ausgegangen zu sein. Die Trendumkehr erfolgte bereits 2010 und stützt Gold nun zusätzlich.

[13:45] Die "Systempresse": Gold liegt wie Blei in den Regalen

Leserkommentar:
Was die Systempresse sich so zurechtlegt ist schon erstaunlich! Dieser Artikel ist voller Fehlinformationen! Aber die Schafe werden es sicherlich glauben!

Systemschreiberlinge werden oft nach Zeilen oder Seiten bezahlt, dafür schreiben sie einfach alles - Modifikationen von dem, was die Agenturen anliefern.


Neu 2012-08-17:

[15:00] Raus aus Gold-Derivaten: GoldCore über Derivative, Bullion und Goldlagerung im Interview mit Bloomberg (Video)

[13:45] Jetzt ist Gold offiziell auch in Europa wieder Geld: CME Europe Now Accepts Gold As Clearing Collateral

[10:45] Änderung? Bald volle Umsatzsteuer auf Silbermünzen?

In letzter Zeit häuften sich Meldungen über angebliche Bestrebungen der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer auf Silberanlagemünzen zum 1. Januar 2013 von aktuell 7% auf 19% zu erhöhen. Wir haben diese Medienberichte zum Anlass genommen, direkt bei Ingeburg Grüning vom Bundesministerium der Finanzen nachzufragen.

Typisch: die Funktion des Edelmetalles als ultimatives Geld jahrzehntelang ignorieren aber die Mehrwertsteuer darauf erhöhen wollen. Damit machen sie Gold und Silber zum Gut. Ihr habt absolut nichts verstanden. Unwissenheit gepaart mit Gier ergibt nur eines: Setzen Nicht Genügend!

[11:00] Leserkommentar-DE:

von einem Bekannten in leitender Position bei einem der weltgrößten Münzhandeslhäuser habe ich selbiges erfahren.Das Thema soll bereits durch sein. Er hat mir dringendst empfohlen noch dieses Jahr Silber aufzuladen.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Etwas besseres kann uns doch überhaupt nicht passieren, die ohnehin schon "all-in" sind. Silber wird so auch in den Augen der Bürger immer teurer (=wertvoller), im Gegensatz zum Systempapier, und wird die Flucht in Richtung der Metalle psychologisch zusätzlich verstärken.
Bemerkenswert: Gold MwSt 0% x Silber MwSt 19% = Die wirkliche Gefahr für das System geht nicht vom Gold aus, sondern vom viel viel kleineren Silbermarkt! Silbern wird die Kugel sein, die die Finanzwerwölfe letztlich zur Strecke bringen wird.Ich denke, die stark erhöhte physische Nachfrage und die austrocknenden Reserven des Kartells sind die wahre Hintergrund dieser EU-Initiative.

Wenn Silber kein Geld ist - das ist ja optimal für den Tauschhandel zur Steuerersparnis! Ergo: Lieber 19% Mwst blechen, und dafür um ein Vielfaches beim späteren Tauschhandel profitieren. Denn dort wird die "Ware" Silber das einzig echte Geld sein!

[11:30] Leserkommentar-DE:

19 % Mwst auf Silbermünzen.Gemeint sind Kunstgegenstände sowie Sammlerstücke wie Münzen etc.Bullionmünzen sind Anlagemünzen und die sind damit wohl nicht gemeint.

Wohl noch nicht! 

[13:30] Leserkommentar-DE: Die MWSt auf Münzen im Detail

19% Umsatzsteuer auf Silbermünzen gibt es jetzt schon - zwar nicht auf neue Anlagemünzen und Sammlermünzen aber auf eine grosse Anzahl von sehr gängigen Silbermünzen wie MTT, 50 Schilling, 5 Reichsmark, 5 DM ... hier eine Liste
http://www.investor-verlag.de/rohstoffe/edelmetalle/silber/auf-diese-silbermuenzen-wird-der-allgemeine-steuersatz-faellig-/111046781/
Ob das den Händlern immer bewusst ist, wage ich zu bezweifeln!
Wie die Autorin ja schreibt, es ist vollständig unübersichtlich und nicht erklärbar was warum mit 7% oder 19% besteuert wird
Ich habe mir die EU-Richlinie durchgelesen, soviel Neues steht da nicht drin.
Allerdings würden danach neu auch die neuen Anlagemünzen mit 19% besteuert werden (das steht so nicht direkt in der Richtlinie ergibt sich aber durch den Kontext: Silber ist einfach eine Ware wie jede andere auch) siehe
http://www.rechnungsaustausch.org/rechtliches/eu-mehrwertsteuersystemrichtlinie.htm
Sammlermünzen und Münzen, die älter als 100 Jahre sind (auch wenn es keine Sammlermünzen sind wie z.B. Morgans $ aus dem 19. Jahrhundert, denn das sind dann nach der Rchtlinie Antiquitäten) sollten nach der Richtlinie bei 7% bleiben können (wenn das Finanzministerium nicht böswillig sein will)
Im Entwurf zum Jahressteuergesetz 2013 ist aber über das Thema direkt gar nichts zu finden ? Ich sehe da jedenfalls nichts Konkretes.
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/100/1710000.pdf
Obiger Entwurf der Bundesregierung für ein Jahressteuergesetz 2013  ist Gegenstand einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses unter Vorsitz von Dr. Birgit Reinemund (FDP) am Mittwoch, 26. September 2012. Die Sitzung mit geladenen Sachverständigen beginnt um 14 Uhr im Anhörungssaal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses in Berlin und dauert etwa vier Stunden.

Damit sollten alle Unklarheiten ausgeräumt sein. Die MWSt.-Erhöhung hat aber auch Vorteile für jene, die sich schon längst mit Silber eingedeckt haben. Beim Privatverkauf kommt dadurch ein Preis in der Mitte zustande und damit ein für beide Seiten zufriedenstellendes Geschäft.

[20:00] Leserzuschrift-DE:

In letzter Zeit häuften sich Meldungen über angebliche Bestrebungen der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer auf Silberanlagemünzen zum 1. Januar 2013 von aktuell 7% auf 19% zu erhöhen. Wir haben diese Medienberichte zum Anlass genommen, direkt bei Ingeburg Grüning vom Bundesministerium der Finanzen nachzufragen. Frau Grüning ist u.a. Sprecherin des Ministeriums für Münzen und Postwertzeichen.

Frau Grüning teilte uns auf unsere Anfrage mit, dass die Europäische Kommission die deutsche Bundesregierung aufgefordert habe, „die deutschen Vorschriften im Zusammenhang mit der Umsatzbesteuerung des Handels von Kunstgegenständen und Sammlungsstücken zu ändern, da diese gegen das zwingende europäische Recht verstoßen ("Mehrwertsteuersystemrichtlinie")“.

Bei Prüfung der Argumente sei die Bundesregierung zu dem Schluss gekommen, dass eine Änderung der deutschen Vorschriften erforderlich sei. Es gehe dabei um die Lieferung oder die Vermietung von Kunstgegenständen sowie Sammlungsstücken, wozu u.a. auch Münzen und Medaillen zählen.

Derzeit prüfe die Bundesregierung, inwieweit der ermäßigte Umsatzsteuersatz für Sammlungsstücke erhalten werden kann, so Grüning. Aktuell sei geplant, erforderliche Änderungen des Umsatzsteuergesetzes in den Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2013 einzubringen. In Kraft treten würden die neuen Regelungen dann voraussichtlich zum 1. Januar 2013.

Hauptsache eine neue Steuerquelle für den Staat. Als nächstes: MWSt auf Banknoten. Die Kreativität beim Erfinden neuer Steuern wird noch die tollsten Blüten treiben.

[10:00] Wer in Zukunft die Regeln macht: Deutsche legen sich massig Gold zu

Die Krise der europäischen Gemeinschaftswährung Euro ruft bei den europäischen Anlegern unterschiedliche Reaktionen hervor: Während die Deutschen im Frühjahr um 51 Prozent mehr Goldbarren und -münzen erwarben als im Jahr davor, blieben Italiener und Franzosen unbeeindruckt und reduzierten ihre Goldkäufe.

Nach den vom WGC verbreiteten Zahlen sollen die Franzosen in den vergangenen drei Monaten nicht mehr als 500 Kilo physisches Gold zu Investmentzwecken gekauft haben, italienische Juweliere hätten nur 4,4 Tonnen erworben. Zum Vergleich: die Deutschen legten sich 34,2 Tonnen in die Tresore und allein bei den Schweizer fielen 17,3 Tonnen neues Investmentgold an. Im "übrigen Europa", einer Rubrik, in der sich auch Österreich befindet, wurden im zweiten Quartal 25,5 Tonnen gekauft.

Wer das Gold hat, wird nach dem Euro-Untergang die Regeln machen. Italiener und Franzosen werden es sicher nicht sein, wie man heute schon sieht.WE.


Neu 2012-08-16:

[13:15] Aber noch zu wenige kaufen es: Deutschland giert nach Gold

Nachfrage nach Münzen und Barren steigt um 51 % - Haushalte gaben im zweiten Quartal 1,43 Milliarden € für Gold aus.

Die Verunsicherung rund um den Euro zeigt Wirkung. Zumindest in Deutschland, wo die Konsumenten sich zunehmend mit Gold in Form von Münzen und Barren eindecken. Die Nachfrage nach Gold in dieser Form ist geradezu explodiert.

Die Deutschen alleine könnten den Welt-Goldmarkt leerkaufen und das Goldkartell sprengen. Aber immerhin kaufen sie mehr Gold als die Nachbarn.


Neu 2012-08-15:

[17:30] Soros und Paulson wissen warum: Hedge-Fonds-Stars decken sich mit Gold ein


Neu 2012-08-12:

[11:30] Nicht vergessen, Gold ist sicherer als die Schweiz: People Are Frightened, Money Pouring Into Switzerland & Gold


Neu 2012-08-11:

[10:45] Vermutlich ist das real schon geschehen: China will seine Goldreserven um das Sechsfache steigern

Aber es wurde noch nicht verlautbart um einen Systemcrash zu verhindern.


Neu 2012-08-10:

[20:00] Big Money geht in das Gold: The “New” Migration To Gold And Silver

[8:00] Das Big Money stockt die Goldbestände auf: We Are Now Seeing Huge Orders For Physical Gold & Silver

China: Ben Davies - There Is A Massive Buyer In The Gold Market

Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis das Goldkartell untergeht und der Goldpreis frei ist.


Neu 2012-08-08:

[16:00] Alarm:In Deutschland tauchen gefälschte 1- und 2-Gramm Gold Kinebarren auf

Es handelt sich dabei um als nahezu perfekte Fälschungen von Argor-Heraeus Produkten.

Hartgeld-Leser werden ja kaum betroffen sein. Kein richtiger Investor kauft diese Mini-Stücke mit einer An-/Verkaufspreisdifferenz durch die mühelos ein Autobus passt.


Neu 2012-08-06:

[18:45] Es ist nur eine Forderung: Gold-ETFs verzeichnen Rekordzuflüsse

Allein in die Goldprodukte von ETF Securities flossen unter dem Strich 349 Millionen Dollar an frischem Kapital. Das war der höchste Nettozufluss binnen einer Woche seit einem Jahr.

Verrückte Welt: Anleger stürmen von einem Papierwert in den nächsten. Wissen sie denn nicht, dass sie damit nur eine Gold-Forderung, aber noch lange keine wahres Geld in der Hand halten?


Neu 2012-08-04:

[09:45] Verbraucherschützer beklagen Nepp mit Kleinstbarren: Betrügerisches Geschäft mit der Angst

Betrüger versuchen nach den Erfahrungen von Verbraucherschützern verstärkt, Kapital aus der Verunsicherung wegen der Euro-Schuldenkrise zu schlagen. Händler böten überteuert Gold in Ein-Gramm-Stückchen als vermeintlich sichere Geldanlage an.

Bei diesen Stückelungen kann Gold schon mal das Doppelte des atuellen Kurses kosten. Tipp: Kaufen sie lieber 1/10 Unzen Münzen oder österreichische Golddukaten.


Neu 2012-08-03:

[11:15] Gold: Peter Schiff über das gelbe Metall: Die Investmentmöglichkeit des Jahrzehnts

Goldinvestor zu sein, ist ein hartes Geschäft. Das Letzte, was irgendeine Regierung oder eine korrupte Großbank sehen will, ist, dass Unmengen von Menschen ihre Ersparnisse in harte Vermögenswerte investieren – und Gold ist der härteste Vermögenswert von allen.

Natürlich hat Peter Schiff Recht, es ist ahrt ein Goldinvestor zu sein. Für den wahren Goldinvestor steht jedoch nicht nur die Preisentwicklung gemessen an einer manipulierten Währung im Vordergrund, sondern wie viel vom gelben Metall habe ich?

[10:15] Leserzuschrift -DE- physischer Goldkauf

Wollte eigentlich bei meinem Händler meines Vertrauens mal wieder anonym etwas Gold nach kaufen. Also angerufen um Verkaufstermin auszumachen.
Doch Verkaufstermine sind bis weit in die nächste Woche komplett ausgebucht. Es wäre zur Zeit die Hölle bei Ihnen los. Die Kunden rennen Ihnen die Bude ein. Im Onlineshop würden minütlich die Bestellungen eingehen.Also habe ich daraufhin bei einem weiteren Händler angerufen, mit dem ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Dort ähnliches Bild. Es wird immer schwerer anonym in kurzer Zeit an Gold ran zu kommen. Die Nachfrage übersteigt zur Zeit zunehmend das Angebot. Es ist daher nur noch eine Frage der Zeit wann der Goldpreis explodiert und die ganz große Masse dann ins Gold strömt. Die kommen dann allerdings zu spät. Pech gehabt.

Tja, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Vor der Bewahrheitung dieser Lebensweisheit sind die Hartgeldleser jedoch gefeit.

 


 

Neu 2012-08-02:

[17:30] Angst vor Kapitalflucht: Ukraine gibt neue Goldmünzen aus

Um einheimischen Anlegern die Vermögensabsicherung zu erleichtern, bringt die Zentralbank der Ukraine neue Goldanlagemünzen mit kleinem Nominal in Umlauf.

Wenn man sich und seinen eigenen Produkten nicht mehr vertrauen kann, hilft nur mehr Gold. Die Ukrainer dürften da etwas verstanden haben!

[7:45] Leserkommentar-DE zu "Iran kaufte im Juni schon 25 Tonnen Gold von der Türkei" (gestern):

Ach da bin ich nun aber echt froh, das die neue Hartgeldredaktion endlich erkennt, das der Iran weiter das Gold als GELD nutzen wird um den systemischen Sanktionen entsprechend entgegen zu treten! Ein andere Ausweg bleibt dem Iran auch kaum, denn der Westen hat ihn vom westlichen Finanzsystem abgeschnitten - sprich den Iran finanziell kastriert. Einerseits ist es gut, das Gold seinen Vorteile als Handelwährung neu auspielen kann, andererseits warten wir noch darauf, das Währungsreserven von Systempapieren in physisches Gold umgewandelt werden. Dies, das dürfte dem Iran vom Westen schwer zu schaffen machen, denn der Iran so er ins gold geht, so wird dies vom Kartell für den Iran "Konsequenzen" haben. Ob man bald den Iran darum angreifen wird? Oder wird man den Iran zunächst gewähren lassen? Warten wir ab! Jedoch - der Goldpreis wird so oder so bald hochfahren!

Der Westen schadet sich mit diesem Finanz-Boykott nur selbst. Damit wird Gold international wieder interessanter.

[10:30] Leserkommentar-DE - Die Zukunft wird wohl so aussehen:

Gold gegen Erdöl, Gold gegen Technik, Technik gegen Nahrung, Gold gegen Nahrung, Devisen sofern sie keine DM2 sind, werden zumindest in Europa für die restliche Welt nicht relevant sein.

Der Iran mag zwar Gold kaufen. Aber die eigene Wirtschaft ist eine Katastrophe, Hyperinflation und Flucht in Immobilien und Gold. Ob die Mullahs so intelligent sind und eine goldgedeckte Währung vorbereiten weiß wohl keiner.

Was nutzt aber das Staatsgold, wenn die Wirtschaft desolat ist. Auf den Straßen Tehrans, hat man innerhalb von 150m, 10 Banken, davon sind 2/3 Privat mit Zinsen von 12-18%. Wenn der Hyperinflations-Staat Iran zusammenbricht, werden wohl nur wenige Mullahs das Spektakel überleben. Der Perser

Wer nichts Verkaufbares und kein Gold hat, wird hungern.


Neu 2012-08-01:


[17:00] Gierig nach Gold: Iran kaufte im Juni schon 25 Tonnen Gold von der Türkei

Das nährt Spekulationen, wonach sich der Iran wegen der westlichen Sanktionen seine Rohstoff-Exporte in Gold bezahlen lässt.

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at