Multikulti & Einwanderung - 2013

Diese Seite befasst sich mit Immigration, Multikulti, der Political Correctness rundherum und der wachsenden Gegnerschaft dagegen. Diese Seite zeigt nur die Missstände rund um die Immigration auf. Volksverhetzung jeder Art weisen wir entschieden zurück. Leserkommentare sind die Meinung der Zusender und decken sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion. Niemand wird gezwungen, diese Seite zu lesen.

Neu 2013-12-30:

[16:10] Spiegel: CSU-Forderungen: Regierung verweigert schärfere Regeln bei Migration

Die CSU verlangt schärfere Regeln für Migranten aus Osteuropa. Doch die Bundesregierung ist skeptisch: Die Kanzlerin verweist auf die Vorzüge der Freizügigkeit. Das Arbeitsministerium empfiehlt den Bayern einen "nüchternen Blick auf die Zahlen".


[15:30] LeserZuschrift-HU zur Problematik in Ungarn:

Ich glaube man braucht nicht von 180000 Migranten zu fürchten. Letztes Jahr hat Ungarn die Staatsbürgerschaft für ehemaligen Ungar/Innen aus Europa angeboten was für m M nach sehr erfreulich ist. Was mir eher auffiel dass diejenige die von dort ins Ausland wollen, bevorzugen eher die erleichterte Visa Regeln in die USA. Ungarische Staatsbürger brauchen keine Visa dorthin, Rumanische aber schon.

[17:25] Leserkommentar-DE zur Ungarn-Problematik:

Kanada wird sehr bevorzugt wegen die sozialen Errungenschaften. Im Übrigen, haben die Österreicher, M. Theresia verhindert, dass die Zigeuner nicht im ganzen Europa sich verbreitet haben. So hat alles am Balkan abgeladen.

[9:30] Pakistanischer Dank für das Asyl: Junge Mutter wurde von drei Asylanten vergewaltigt

[9:30] Wie der britische Sozialstaat ausgenützt wird: Three hundred pregnant foreigners stopped at just one airport after attempting to get into Britain to give birth for free on the NHS


Neu 2013-12-29:

[17:45] Focus: Städte befürchten Missstände durch Armutszuwanderer - Sie sehen Bund in der Pflicht

Focus: Endstation Arbeiterstrich – Hier warten die Armen der Schickeria-Stadt auf einen Job

Wir wissen ja. wofür dieses Blatt steht. Jetzt dreht man den Wind gegen die Immigranten.
 

[11:15] Leserzuschrift-DE zu 180.000 Rumänen und Bulgaren ab Januar erwartet

Ab dem Jahr 2014 gilt die volle Freizügigkeit innerhalb der EU auch für Bulgaren und Rumänen. Die Bundesagentur für Arbeit rechnet daher mit einer hohen Zahl von Arbeitsmigranten.

nur 180000,- mehr nicht?
Gestern im Fernsehen berichtet:
Ganze Dörfe haben schon ihre Siebensachen gepackt, ihre Buden verrammelt und stehen in den Startlöchern.
Alle wollen nach Angele Merkel, alles Fachkräfte die wir so dringend brauchen.

Die deutschen Unternehmerverbände und der sozial-industrielle Komplex jubeln bereits.

[20:15] Dr.Cartoon über Rumänien:

Hier einige interessante Passagen aus einem Dokument (Arbeit und Leben Bielefeld e.V., die politische Bildungseinrichtung vom Deutschen Gewerkschaftsbund) mit Datenmaterial von 2007:

" ... haben sich breite Unterschichten herausgebildet, die etwa 70% der Bevölkerung ausmachen sollen. Rund ein Drittel der Bevölkerung lebt unterhalb des Existenzminimums in tiefer Armut, d.h. mit einem Pro-Kopf-Einkommen von weniger als 50 € monatlich. Ein weiteres Drittel der Gesellschaft lebt in Armut mit monatlichen Einkünften zwischen 50 und 150 € pro Person. Als Mittelschicht (mit Einkommen zwischen 250 und 350 € pro Haushaltsmitglied) kann ein Zehntel der Bevölkerung eingestuft werden. Zur oberen Mittelschicht mit Einkommen zwischen 500 bis 1.000 € pro Person zählen etwa 3% der Gesellschaft. Diejenigen, die als Oberschicht angesehen werden können und die insbesondere in den letzten 10 Jahren teils sehr beträchtliche Vermögen angehäuft haben, machen nur rund 1% der rumänischen Bevölkerung aus."

Glaubt irgendwer, dass es bei 180.000 Rumänen und Bulgaren bleiben wird!?

Solche Staaten gehören nicht in die EU. Kein Wunder dass von dort alle auswandern wollen.
 

[10:15] Noch mehr Lohndrücker und Sozialfälle: "Zuwanderung von Rumänen und Bulgaren ist gut für Deutschland"

[10:30] Leserkommentar-DE:
was nutzt es, wenn auf einen Arzt oder Ing. 100 Sozialhilfeempfänger kommen ?? Träumt weiter ihr Volksverräter in Berlin.

[11:15] Leserkommentar-DE: Eigentlich Hoffnungslos:

also Zuwanderung von Bulgaren und Rumänen ist für Deutschland gut. Und was macht der Michel, wie schon seit Jahren nix. Wenn demnächst in der Zeitung steht, es müssen sich 10 % der Deutschen selber erschießen, das es Bulgaren und Rumänen gut geht, wird der Michel das ohne weiteres machen, falls er die Pistole ohne eigene Kosten gestellt bekommt. Es ist nur noch eines im Moment, zu heulen und Zähneklappern. Ich geh jetzt etwas Gold kaufen, das hellt die Stimmung auf.

Für die Unternehmer-Funktionionäre und den sozial-industriellen Komplex ist die Zuwanderung schon gut.
 

[10:00] Innerparteiliche Politik mit den Zigeunern: CSU plant Offensive gegen Armutsmigranten

[11:15] Der Schrauber: Die CSU plant bis Mai 2014, dann ist EU Wahlfarce:

Danach macht sie weiter mit Frohlocken ob der vielen Ärzte und Ingenieure aus dem Osten. Oder sind das doch nur welche, die scharenweise zu den Ärzten rennen und scharenweise Sozialingenieure benötigen, alles auf unsere Kosten?
Der Seehofer soll die Goschen halten mit Forderungen, die er selber hätte schon vor Jahrzehnten erfüllen können!
Immerhin war er mit kurzer Unterbrechung Jahrzehnte in Regierungsverantwortung und hat dabei genau das gemacht, was er jetzt heucherlisch beklagt.
Typischer Fall eines Täters, der theatralisch im schrillsten Diskant "Haltet den Dieb" schreit und mit den Fingern auf die Falschen zeigt:
Nämlich auf die, die nur hier sind, weil er sie hier haben wollte und will!

Hier mal eine kurze Leistungsbilanz des Seehofer nach vielen Jahrzehnten.
1. Krankenhausnotopfer = Vollidiotie, die Millionen erst gar nicht bezahlt haben und Schröder showwirksam abgeschafft hat.
2. Praxisgebühr = Volldidiotie, die Arztpraxen zu Bürokratiezentren umgebaut hat und völlig an den Problemen vorbeiging. Nach jahrelanger Qual abgeschafft.
3. PKW Maut = Lügenkonstrukt auf Deppenart, verlogener und depperter geht es gar nicht mehr. Wird, wenn eingeführt zur neuerlichen Abzocke führen, ohne einen Cent in Straßenbau zu leiten. Schon die LKW Maut ist nur eine Sondersteuer, die dazu noch Verkehrschaos in Ortschaften bringt und unfallträchtigen, wahnsinnigen Konkurrenzkampf.
4. Fremdgehen auf Deppenart, das heißt, mit Folgen: Selbst dazu ist er unfähig.
5. Mollath eingesperrt. War auch deppert und höchst kriminell.

Das war es, in der Kürze liegt die Würze, mehr hat er seit etwa 1982 nicht geschafft!


Neu 2013-12-27:

[8:15] Fast niemand wurde abgeschoben: Deutschland schiebt weniger Flüchtlinge per Flugzeug ab

369 nur, aber 100'000 neue Asylbewerber.

[13:45] Leserkommentar-DE: Erfahrungen mit Asylwerbern:

eine gute Bekannte von mir, sehr christlich und früher verständnishabend für alle Menschen, die nach Deutschland kommen, hatte sich vor etwa einem Jahr mit ein paar Asyl-Frauen angefreundet, d.h. sie im Asylheim besucht, ihnen immer eine Kleinigkeit mitgebracht, und wollte sie quasi privat integrieren. Mittlerweile ist diese Bekannte auf die Asylis gar nicht mehr gut zu sprechen, da diese Frauen immer unverschämter, sprich fordernder wurden. Auch monierte sie, wie es sein kann, dass von denen jeder im Heim mindestens ein Handy hat, das Essen, was sie bekommen, schmeißen sie oft weg, weil es ihnen nicht taugt, das Licht brennt 24 Stunden am Tag, ebenso läuft der Fernseher, den jeder im Zimmer hat, 24 Stunden am Tag – sie müssen ja keinen Strom zahlen und das Taschengeld, was sie bekommen, sei ihnen ohnehin viel zu niedrig. Der Knaller für mich war dann aber, als mir meine ach so gutmenschelnde Bekannte zornig sagte, was sie so mitbekommen habe, sind 99 % der Asylanten reine Wirtschaftsflüchtlinge. Ach nee???

Als ich vor Weihnachten an der Ampel vor dem Asylantenheim unserer Stadt stand, zog es mir den Magen zusammen: bei den meisten Fenstern lief innen das Wasser an den Scheiben runter! Dieses Gebäude wurde grundsaniert und erst letztes Jahr von den Asylanten bezogen. Ich schätze mal, in spätestens zwei/drei Jahren kann man es abreißen, weil es vom Schimmel zersetzt ist. Den Asylanten kostet es ja nichts

Vermutlich sagen ihnen die Schlepper, dass sie undankbar und fordernd sein sollen.

[14:15] Leserkommentar-DE zur Asylpolitik:

Bei mir in der Nähe wurde vor kurzem ein neues Asylantenheim eröffnet.
Ich muss quasi jeden Tag daran vorbei, wenn ich in die Arbeit fahre.
Seitdem dort Asylanten eingezogen sind stehen Massenweise Wohnwägen und Wohnanhänger davor auf der Straße, einmal habe ich über 20 Stück gezählt. Manchmal sieht man auch, dass diese über ein Verlängerungskabel mit Strom versorgt werden. Auch sieht man ab und zu 3 junge Männer (mit Migrationshintergrund) vorfahren mit einem schicken neuen Mercedes, ich denke mal das sind die Bosse, in dem Asylheim leben die wahrscheinlich nicht. Warum um alles in der Welt muss ich, als Steuerzahler, dafür zahlen? Das sind großteils keine echten politisch Verfolgten, sondern meist nur Wirtschafsflüchtlinge.

Warum? Fragen Sie die deutschen Wähler, warum wir so eine Verwaltung haben!


Neu 2013-12-26:

[11:45] Leserzuschrift-DE: Mültikülti    Heruntergekommene Innenstadt:

Gestern, am  1. Weihnachtsfeiertag, haben wir uns einen Besuch im altehrwürdigen Hansa-Theater in Hamburg gegönnt. Das Theater gibt es seit über 100 Jahren an diesem Standort, Steindamm Nähe Hauptbahnhof. Künstler aus aller Welt bieten ein spritziges Varieté-Programm.  Alles innen ist richtig schön gepflegt, Mahagoniholz, warmes Licht, charmante Bedienung. Live-Combo, freundlicher Portier. So wie man sich einen tollen Theaterabend vorstellt. Aber wie sieht das Umfeld nun aus?

Mittlerweile besteht der Steindamm nur noch aus orientalischen Bäckereien, Goldläden, Sexshops und Stundenhotels. An normalen Wochentagen sind wenigstens noch normale Deutsche anzutreffen, die in der Nähe arbeiten. Aber gestern waren alle Läden und Büros geschlossen und die hierher gehörende Bevölkerung feiert zu Hause Weihnachten. Auf der Straße waren wirklich nur noch die Gestrandeten, nicht zu uns Gehörenden übrig.

Ein Gemisch aus Obdachlosen, Kopftuchtanten, Lampedusaflüchtlingen, Prostituierten und Drogenabhängigen. An so einem Tag zeigt es sich deutlich! Wie unwürdig und armselig und welch ein Niedergang für diese schöne Stadt und uns Deutsche.

NIcht nur in Hamburg passiert das.

[18:30] Leserkommentar-DE aus Hamburg:

Heiligabend kehrten wir aus dem Restaurant des Hamburger Elysee kommend über die Kennedy-Brücke entlang der
Außenalster, am Hotel Atlantik vorbei, die Lange Reihe überquerend, Richtung Hansaplatz in unsere Wohnung am
Steindamm zurück. Auf dem Hansaplatz wurde der seit dem Vormittag vorhandene Abfall, Unmengen von Papier vom Wind
hin- und hergewirbelt. An der Ecke zur Stralsunder Straße standen viele Zugereiste (überwiegend Farbige) und tranken
vor den Läden und auf dem Bürgersteig Bier. Wie üblich.
Nach dreißig Jahren Provinz sind wir 2012 nach Hamburg gezogen. Nirgendwo sonst lassen sich die Bevölkerungsbewegungen und -veränderungen so gut beobachten, wie an diesem "Brennpunkt".
Vergangenen Winter kamen viele aus dem Balkan. Jetzt wird das Straßenbild vermehrt von Afrikanern geprägt. Sie
sind zahlreich in den Wettbüros vertreten und beobachten die Pferderennen oder Fußballspiele auf den Bildschirmen.

Diese Form der Einwanderung schafft sich ihre Geschäfte und Unternehmungen entsprechend der Bedürfnislage selbst, wie der Einsender treffend beobachtet hat. So ist das Hansa-Theater als Relikt einer früheren, sicherlich besseren Epoche übrig geblieben.
Zur Saisoneröffnung erscheint die Prominenz und reist nach dem Ereignis und dem Pressephoto wieder ab.
Wer hier den Rand menschlicher Zukunft in der Hamburger Großstadt beobachtet, hat bereits einen Logenplatz eingenommen. Von meinem Balkon aus sehe ich ganz klar, wo wir uns unaufhaltsam hin entwickeln werden: Ein offensichtlich kraftlos gewordenes Volk sieht geduldig seiner Auflösung zu. Teilweise wird sogar noch per Demonstration heftig und energisch Beifall zu dem Prozess des eigenen Abstiegs gespendet.  Einfach nur Grotesk!
 

[10:45] Leserzuschrift-DE zu Evangelische Kirche fordert Lockerung im Asylrecht

Wer noch Mitglied der EKD ist, sollte sich einen Austritt überlegen - oder zufrieden sein, wenn seine Arbeitsplatz verloren geht oder von den Firmen immer weniger gezahlt wird und die Rente dann trotz hoher Einzahlungen auf  H4-Niveau gesenkt wird.

Schon ausgetreten?
 

[10:00] Ja, Zigeuner & Araber in des Gaucklers Schloss: Joachim, mach das Tor auf!


Neu 2013-12-24:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlingscamp am Oranienplatz Grüne warnen vor einer Eskalation in Kreuzberg

Sofort abschieben! Und die links-rot-grünen gewalttätigen Demonstranten aus Deutschland gleich mitschicken!

Volle Zustimmung!
 

[9:15] Entrüstung in Großbritannien: Muslimische Kassiererin verweigert Alkoholverkauf

Eine Verkäuferin in Großbritannien hat sich geweigert, einem Kunden Alkohol zu verkaufen – weil sie gläubige Muslimin ist. Damit hat sie einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Viele britische Supermärkte haben ohnehin bereits religiöse Sonderregelungen.

Eine absolute Frechheit, die eine fristlose Entlassung rechtfertigen würde. Die Kassiererin muss den Alkohol ja nicht selbst trinken. Endlich wachen die Briten auf.

[11:15] Dr.Cartoon:
Die christlichen Briten sollten sich weigern von Musel-Personal bedienen zu lassen, welche ihnen ihre "religösen" Bräuche aufdrängen wollen. Boykott der Supermarkt-Kette ist die schärfste Waffe welche die Kunden haben.


Neu 2013-12-22:

[20:15] Banken gegen Islam-Kritiker: Postbank kündigt Stürzenberger-Konto

[13:15] Zur gestrigen Meldung über den ORF: FPÖ-Vilimsky: Jungjournalist und Österreicher? Dumm gelaufen - ORF bevorzugt Migranten

"Herkunftsklausel" diskriminiert Inländer und muss sofort gestrichen werden

Die Linken und Grünen dürfen also diskriminieren - meinen sie. Vilimsky sollte noch weiter gehen, und das machen, was die Linken auch machen: eine Anzeige wegen Diskriminierung erstatten.

[13.15] Leserfrage-DE: Was wär wohl bei ÖSTERREICHER BEVORZUGT losgewesen !

Das ganze links-grüne PC-Gesindel hätte sich auf den ORF gestürzt und hätte den Rücktritt des Generaldirektors verlangt.
 

[13:00] Bulgarien will keine syrischen Flüchtlinge: Unerwünschte Gäste im Armenhaus

[10:00] Welche Syrer da nach Europa kommen: Flüchtlingsprotest: Selbst den Betreuern reicht es

Mehrere syrische Flüchtlingsfamilien wollen aus der Gemeinschaftsunterkunft Ottostraße ausziehen. Seit Wochen sorgen einige Familienväter für Ärger: Verbalattacken gegen Sozialarbeiter, Gebrüll, Sachbeschädigung. Ihr Argument: Im Libanon, wo sie zuvor waren, hätten ihnen Mitarbeiter der Vereinten Nationen versprochen, dass sie in Deutschland sofort Wohnungen bekommen...

Die Syrer sind Kontingentflüchtlinge. Aufgrund des Bürgerkriegs und der Not der 2,3 Millionen Flüchtlinge hat die Bundesrepublik sich bereit erklärt, 5000 aufzunehmen. Diese sind gegenüber Asylbewerbern privilegiert: Sie müssen kein Verfahren durchlaufen, bekommen höhere Sozialleistungen, dürfen sofort arbeiten und müssen nicht in Sammelunterkünften leben. Friedel, der oft im Nahen Osten war, vermutet, dass bei der „Auswahl" Bestechungsgelder eine Rolle spielen, die sich nur eine bestimmte Schicht leisten kann: „Da kommen nicht die Armen aus den Flüchtlingslagern zu uns."...

Das ist syrische Oberschicht. Es ist klar, dass sie Oberschicht-Ansprüche haben und mit den Betreuern umgehen, wie dort unten mit ihrem Hauspersonal.

[13.15] Leserkommentar-DE:
Von unserer Reinigungsfachkraft die aus einer Stadt in der Türkei nahe der Grenze zu Syrien stammt habe ich gehört daß dort die halbe Stadt von Syrern aufgekauft wurde. Viele Syrer haben Immobilien in der Türkei.

[14:45] Der Schrauber: Das ist syrische Oberschicht.

Diese Familien teilen sich in Familenzweige:
Ein Zweig hat vom Familienvermögen türkische Immos gekauft, der andere Zweig geht in DE mit den obengenannten Privilegien Geld abstauben oder verdienen, das man dorthin schickt.
Würde ich an deren Stelle genauso machen, wenn man mir derartig leicht diese Möglichkeit anbietet.

Noch interessanter wird es, wenn auch anerkannt "politisch Verfolgte" kommen: Das dürften die herzallerliebsten Schlächter aus Rebellenkreisen sein.
Meine Einschätzung scheint auf jeden Fall einzutreffen:
Wirklich Notleidende leiden weiter.
Nämlich vor Ort und mit ständiger Gefahr wegen eine angeblich schiefen Blickes von monströsen Schlächtern islamisch gerecht geschächtet zu werden.


Neu 2013-12-21:

[12:50] orf-Stellenausschreibung: Die ORF Radioinformation sucht Lehrredakteur/innen

Man beachte den Punkt:Bei gleicher Qualifikation werden Personen mit Migrationshintergrund bevorzugt! Die österreichischen Gebührenzahler wird's freuen!

[13:15] Damit wandelt sich das ORF-Radio vom heutigen Grünfunk zum Moscheefunk. Gute Nacht.WE.


Neu 2013-12-18:

[17:45] Jetzt klagen Asylanten schon Spenderherzen ein: Kein Deutsch, keine Herztransplantation?

Hassan Rashow-Hussein brauchte ein neues Herz. Doch eine Klinik verweigerte ihm einen Platz auf der Warteliste für Transplantationen. Der Grund: Der irakische Flüchtling spricht kaum Deutsch.

Wegen gravierender Verständigungsprobleme sei zweifelhaft, ob der Patient aus dem Irak die ärztlichen Vorgaben für die Vor- und Nachbehandlung verstehen und konsequent umsetzen würde, hieß es.

Aber sofort wird geklagt - vermutlich auf Staatskosten.

[18:00] Leserfrage-DE: Ist ein deutschen Ungläubigenherz eigentlich halal?

Da wird sicher eine Ausnahme gemacht.

[18:00] Leserkommentar-FR: Der deutsche Michel ist Nutzvieh, 

Arbeitssklave,  Vergewaltigungsopfer, Schaechtvieh, Organplantage  fuer die neuen Herren aus dem Morgenland.

Das laeuft schon laenger so, nur dass bisher man eher fuer zahlfaehige Scheichs  ueber Leichen ging, jetzt aber fordert ein mittelloser Hassan, dass ein Kuffar sterben muss, denn wie wir wissen koennen von Toten keine Organe entnommen werden, also klagt dieser Hassan  den Mord an einem Kuffar ein, um ihm sein Herz zu  rauben, das wiederum kurioserweise hallal ist, waehrend man  regionale Speisen  ablehnt.

Verueckte Welt , der Urwald in Bayern, die Wuestenbewohner im nordischen und mitteleuropaeischen Raum- Kulturschocks ueberall.

So blind kann man nicht sein, um nicht zu bemerken, dass das alles verdreht ist und wieder der Natur.

Genauso wollen es die "Handler" haben, damit die Moslems und die gewährenden Politiker nach dem Tag-X richtige Sündenböcke sind.
 

[14:30] Leserkommentar-DE zu Bernreiter: 90 Prozent der Asylbewerbungen grundlos (16.12.):

Hr. Bernreiter hat nicht recht, wenn er sagt, dass jeder Mensch, der aus politischen, religiösen oder sonstigen Gründen verfolgt wird, bei uns Aufnahme finden muss.

Hr. Bernreiter hat nicht recht, wenn er sagt, dass mindestens 90 Prozent, wenn nicht 99 Prozent keinen solchen Grund haben, denn es sind wahrscheinlich nur wenige Promile, die um ihr Leben fürchten und in ein anderes Land müssen.

Wenn es wirklich mehr wären, frage ich mich schon, warum, ja, gerade warum, müssen diese Leute, die Flüchtlinge, die die Mehrheit der Bevölkerung nicht in unserem Land haben will, gerade nach Deutschland.

Was ist mit dem deutschen Bürger, der sich tagtäglich sein Brot verdienen muss und von ausbeutenden, mobbenden Arbeitgebern ständig drangsaliert wird? So ein Gesetz fehlt mir in unserem, ach so tollen, für die Zuwanderer und Ziegeuner, Staat.

Bei den Asylanten und Flüchtlingen schaut man weg, aber wehe es handelt sich um einen wahren deutschen Staatsbürger, dann wird mit ganz anderen Mitteln vorgegangen. Das ganze Gesindel gehört raus, die passen einfach nicht nach Europa.

Am Wochenende war ich mit meiner Begleitung in der Innenstadt, einer großen bayerischen Stadt, unterwegs. Meine Begleitung meinte, da wird ihr gleich übel, als wir "Muslimbürder" laufen sahen, das waren meiner Meinung Extremisten. Man hörte ständig irgendwelche Sachen, welche am Schluss mit "... verstehst du Bruder", "...hörst du Bruder" kommentiert wurden.

Solche Leute nimmt unser Rechtsstaat auf, das kann doch nicht sein. Wir werden und sind schon unterwandert von solchen Leuten. Das schlimme ist, die bekommen alles, alles bezahlt. Da fehlen einem wirklich die Worte.

Die haben die neuesten Smartphones, das ganze Gesindel telefoniert so laut und pentrant in öffentlichen Verkehrsmitteln, dass man am liebsten aussteigen würde. Die Einheimischen werden verdrängt, was denen auch recht ist, Hauptsache der Euro rollt und die können ihren ganzen Ganoven-Geschäften nachgehen.

Alle dies politische Korrektheit gehört doch bestraft. Man hat Zustände wie im dritten Reich, von einem Extremum zum anderen. Wenn man was sagt, wird man "Mundtot" gemacht. Die Medien sind sowieso alle gleichgeschaltet. Die linksgrünen Radikalen gehören alle eingesperrt. Wenn einer gegen einen Ausländer was sagt, ermittelt gleich der Staatsschutz, bei den Linken wird weggesehen und von den Medien noch gut geheißen.

Wir haben eine Gesellschaft der Gleichmacherei und Unaufmüpfigen. Wer was sagt, oder gegen den Strom schwimmt wird aussortiert.

Ich frage mich, was haben wir für eine politische Elite. Die haben Deutschland die letzten Jahre zugrunde gerichtet. Da brauche ich mir nur ansehen, was die für Leute in unser Land lassen.

Deutschland braucht einen Neustart. Wir können die ganzen Zuwanderer nicht mehr aufnehmen. Wo soll denn das hinführen, wir haben eine so hohe Ausländerquote, obwohl schon viele mit erschlichenem deutschen Paß rausgerechnet wurden.

Außerdem fordere ich unsere Politiker auf, ein Gesetz der Religionsneutralität einzuführen, denn mich interessiert einen feuchten Kehricht, wo die ganzen Zigeuner und Muslime herkommen und was für eine Religion sie haben.

Da mich das nicht interessiert, müssen sich diese Leute auch so kleiden, wie es in westlichen Ländern üblich ist und nicht mir Burka usw. rumlaufen.

Die deutschen Gerichte haben wirklich kein anderes Problem, als sich mit irgendwelchen dahergelaufenem Gesindel zu befassen, ob eine Schülerin mit einem Burkini am Schwimmunterricht teilnehmen muss oder nicht.

Diese Leute würde ich gleich wieder nachhause schicken. Entweder man hält sich an bestimmt Rechte und Gesetze, wenn einem das nicht passt, muss er wieder gehen. Ich zwinge niemanden in Deutschland zu bleiben, dass fordere ich von unseren Politikern, mal hart durchzugreifen und nicht immer EU- und Ausländergesteuert zu handeln.

Der Beitrag wurde etwas gekürzt, aber der Leser hat recht.

[17:45] Leserkommentar-DE: natürlich hat der Vorschreiber recht!

es gilt zu bedenken, wer diese Zuwanderer nicht haben will, legt sich mit unseren eigenen Verrätern an. Einmal die idiologisch Verblendeten (zb Grüne) zum andern hauptsächlich die vielen Profteure wie die gesamte Sozialindustrie und Unternehmen der Konsumindustrie. Diese betreiben ein falsches Spiel auf Kosten der rechtschaffenden unteren Bevölkerungsschichten. Eine faire Diskussion ist so schnell nicht möglich.

Es wird alles gemacht, damit die Volkswut wächst.
 

[08:35] Ich will mein Land zurück ! Ingrid Carlqvist über den Multikulti-Albtraum Video


Neu 2013-12-17:

[08:45] EU verhandelt mit Ankara über visafreie Einreise von Türken

...und wahrscheinlich auch gleich über Begrüßungsgeld


Neu 2013-12-16:

[20:15] China hat sein eigenes Moslem-Problem: Peking hat Angst vor den Muslimen im Westen

Diese Uiguren opfern sich gerne für ihre Religion.
 

[8:30] Fast nur Wirtschaftsflüchtlinge: Bernreiter: 90 Prozent der Asylbewerbungen grundlos

"Jeder, der politisch, religiös oder aus sonstigen Gründen in seinem Land verfolgt wird, muss bei uns Aufnahme finden", schickte der Landrat seiner Kritik voraus. "Ich behaupte aber und könnte das auch belegen, dass mindestens 90 Prozent, wenn nicht 99 Prozent, keinen solchen Grund nachweisen können", sagte Bernreiter, "wir können in Deutschland nicht alle Probleme lösen". Er habe kein Verständnis dafür, wenn es nicht möglich sei, Asylbewerber, die in einem sicheren EU-Land einen Erstantrag stellten und gesetzeswidrig nach Deutschland kamen, nicht dorthin zurückgebracht werden können. Dabei handle es sich um Staaten wie Bulgarien, Rumänien und sogar Italien, berichtete der Landrat von Fällen, mit denen Mitarbeiter des Landratsamts beschäftigt sind. "Hier müssen sich alle Beteiligten, sprich Richter, Flüchtlingsrat und sonstige Beteiligte fragen lassen, ob sie zum Wohle und im Namen des deutschen Volkes handeln", so Bernreiter, der um den sozialen Frieden und die politische Stabilität fürchtet.

Diese Flüchtlinge wollen hier arbeiten oder gleich ins Sozialsystem. Die Politik will es nicht erkennen.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Busreise der Handwerksinnung nach Rom. Dort stieg eine deutschsprachige Stadtführerin zu und brachte es in wenigen Sätzen auf den Punkt, weshalb Italien keine derartigen Probleme hat: Für den Personenkreis gibt es keine Hartz 4 - ähnlichen Leistungen; es gibt keine eigene Wohnungen und auch Kein Kindergeld. Nur Bahntickets in alle europäischen Länder.


Neu 2013-12-15:

[10:00] London: Muslim Demonstranten verlangen kein Alkoholverkauf mehr in London: Zusammenstöße mit EDL

[11:05] Leserkommentar-DE zum Alk-Verbot:

"Die aus Asien nach London eingewanderten Muslime verlangen, dass man in Großbritannien keinen Alkohol mehr in den Läden und Restaurants verkauft. Sie drohen mit 40 Peitschenhiebe, wenn man sich nicht fügt." Das ist nur eine von vielen Forderungen die eingewanderte Muslime gegenüber der christlichen autchonen Einwohnern aufstellen. Eine Minderheit versucht ernsthaft Macht und Kontrolle über mindestens 90 Prozent der einheimische Bevölkerung zu erlangen.
Das ist eine Kriegserklärung gegen das GASTLAND! Es ist nicht schwer zu prognostizieren, dass diese radikalen Muslime den Krieg verlieren werden.
Deportationen und Internierungslager werden für diese geistig rückständigen Sekten-Mitglieder noch eine Humane Behandlung sein.

[13:25] Leserkommentar-DE zu den Muslimen in London:

Es ist mitnichten so, dass 10% den 90% was vorschreiben wollen.
In England sind in vielen Städten die Engländer in der Minderheit. Auch in der Hauptstadt London. Nur noch 45%! Zu sehen oder hören kriegt man davon nichts, es wird so getan als hätte sich in der Bevölkerungsentwicklung nichts geändert.
Zwar ist auch die Anzahl der eingewanderten Polen stark gestiegen, von
2001 bis 2011 um 89% - aber trotzdem sind Weisse in der Minderheit (das ist jetzt kein Rassismus von mir sondern steht genauso im Artikel) "In London the figures are even more dramatic - with white Britons in the minority for the first time."
http://www.express.co.uk/posts/view/364176/7-5-million-migrants-live-in-Britain

Die die Meldung ist vom Dezember 2012....Dazu passt auch:
Der beliebteste Vorname für Jungen in London ist Mohammed http://www.dailymail.co.uk/news/article-2390945/Muhammad-Londons-favourite-boys-Harry-comes-overall.html

[18:15] Der Schrauber zu den Muslimen:

Es fällt auf, daß alle Politschranzen der etablierten Gruppierungen wahnhaft, gegen jeden Sinn und Verstand, gegen jedes Recht und vor allem gegen jede normale Regung im Volk den Islam durchdrücken und alles, was ihm zu nahe tritt, rechtsbeugend verfolgen.
Nun, die Erklärung ist relativ einfach:
Die gehören alle den gleichen Bildungsquellen, Thinktanks, Logen und Bruderschaften usw. an, wo sie indoktriniert wurden.
Die können nicht anders, die ziehen das noch durch, wenn draußen der Mob tobt. Wenn der Henker sie holen kommt, stimmen sie noch schnell für ein Islamisierungsgesetz.
Ähnlich, wie es mit Mielke, Ceaucescu und anderen war.
Hier ist ein sehr schöner Artikel, aus welchen Quellen diese Denke stammt, welche fürchterlichen Juristen dahinterstehen, natürlich wieder deutsche Juristen.
Es geht in diesem Artikel nicht nur um Islam, sondern um die ganze PC und Antidiskriminierungsorgie mit all ihrem zwanghaften Diktaturgehabe:

http://michael-mannheimer.info/2013/12/06/wie-ein-rechtsgelehrter-orwellsche-verhaeltnisse-fuer-deutschland-plant/

Damit klar ist, daß in diesem Artikel nicht übertrieben wird, ist hier ein Auszug aus seinen verhängnisvollen Tätigkeiten und schädlichen Neigungen aus offizieller, institutioneller Quelle. Nämlich von ihm selbst, in seiner Anstalt: http://www.mpil.de/de/pub/organisation/leitung/wiss_mitglieder/wolfrum.cfm

[18:30] Da kann man nur sagen: alles läuft wunderbar. Die  Moslems und die Politiker, die das dulden, werden exzellente Sündenböcke abgeben.

[19:35] Leserkommentar-DE zum Artikel über den Rechtsgelehrten:

Das "Toleranzkonzept" wird von unterschiedlichen gesellschaftlichen und religiösen Gruppierungen nach deren Wertvorstellungen ausgelegt, so kann man zwar eine gewachsene Gesellschaftauseinanderbrechen lassen. Allerdings zu einem hohen Preis (Gewalt, Kriminalität, Verelendung, stetige wachsende Staatsausgaben usw.) an derem Ende der Staatsbankrott und bürgerkriegsähnliche Zustände stehen.

Wie soll dann das gesteckte Ziel (bessere Kontrolle der EU-Bürger) erreicht werden? Am Ende geht alles wieder zurück auf Anfang (zurück zum eigenen Stamm). Die schießen sich doch selbst ins Knie. Genderwahn und Islammismus fördern geht nie zusammen. Das sind alles nur feuchte Träume der Eliten. Kaum vorstellbar, dass dies von den "verborgenen Eliten" vor zwanzig oder mehr Jahren vorausschauend geplant war. Es dürfte sich eher um parallele Entwicklungen handeln, von denen möglicherweise die "verborgenen Eliten" ihren Nutzen heraus ziehen.


Neu 2013-12-14:

[15:15] Leserzuschrift-FR: Schleiereulen in der Schule:

Gestern kam es wiedereinmal zu einer Begegung der dritten Art. Es fand ein Elternabend am Lycée in der Saverne statt. Ich konnte leider nicht mit, da ich hier noch andere Kinder zu betreuen hatte.

Mein Mann und mein Sohn waren ganz froh darueber, denn ich haette mich wahrscheinlich zusehr aufgeregt.

Normalerweise ist das Lycée Schleiereulen und Muselfrei. Aber irgendwie muss eventuell durch einen Migrantenbonus doch Einer durchgerutscht sein.

Jedenfalls waren mein Mann und mein Sohn dabei zu einem Lehrergespraech zu kommen, da man immer vorher sich anmelden muss, damit es nicht zum Stau kommt.

Ploetzlich draengelt sich eine dreist kackfreche Schleiereule vor , plustert sich auf und schreit rum, dass mein Mann und mein Sohn zu spaet kommen wuerden und draengelte sich einfach vor.
Leider suchten mein Mann und mein Sohn dann einen anderen Lehrer auf.
Ich kenne mich,ich waere geplatzt.

Das ist unglaublich wie dieses Teufelspack sich auffuehrt. Ein autochthoner Mann darf ja so eine Schleierfraktion nicht ansprechen, aber diese Weiber, eventuell sind die ja nicht genug gezuechtigt, fuehren sich auch Maennern gegenueber auf, dass ist eine wahre Wucht.

Volkswut wachse...


Neu 2013-12-13:

[8:45] Zigeuner & Araber kommet alle ins gelobte Deutschland: Zahl der Asylbewerber auf höchstem Stand seit 1997


Neu 2013-12-12:

[19:00] Idiotischer kann man sich wohl nicht mehr verhalten als diese Gutmenschen: Polizei zieht Warnvideo mit Migranten zurück

[19:15] Der Schrauber:
Da kann man sehen, wie feige die Parteibuchsheriffs sind!
Beim Schikanieren deutscher Bürger mittels Blitzerei oder Ordnungsamtsterror sind die nicht so zimperlich, da wird nichts zurückgezogen, sondern höchstens eingezogen und nicht zurückgegeben.
Aber Deutsche sind ja auch von der antideutschen Justiz für vogelfrei und grundsätzlich schuldig erklärt worden.

Der normale Deutsche wehrt sich leider nicht wie diese Phalanx aus Linken, Grünen und Moslems.
 

[16:15] Zu "Da hat es den Richtigen erwischt" vom 12.9.: Raub auf Schriftsteller Raul Zelik

Zwei Tatverdächtige sitzen seit kurzem in Untersuchungshaft. Die beiden 17 und 19 Jahre alten arabischstämmigen Männer sollen an allen zehn Raubtaten beteiligt gewesen sein.

Und der Überfallene schreibt kein Wort darüber. Aus Scham oder weil noch nicht genügend geläutert ist?
 

[15:30] Wie Kinder von den Lehrern instrumentalisiert werden: 3500 Schüler gehen für die Flüchtlinge auf die Straße

Unterstützt wurde die Schülerinitiative von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Sie rief dazu auf, "den Schulstreik als praktischen Politikunterricht" zu verstehen.

Unglaublich wie frech diese linksgrünen Gutmenschen sind.

[16:00] Leserkommentar-FR:
Man schaue einmal in die Gesichter dieser Kinder. Die schauen teilnahm-und lustlos. Ja , das ist wie eine Zwangsveranstaltung in der DDR.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Ich würde meinem Kind vor einer solchen Veranstaltung gründlich erklären, welche negativen Folgen es in alle Richtungen hat, wenn man sich permanent Wirtschaftsflüchtlinge ins Land holt (= Armutszuwanderung).  Künftig müssen die Kids diesen Schwachsinn nämlich in jeder Hinsicht selbst ausbaden (Kosten, Kriminalität, Arbeitsmarkt, Absenkung des Bildungsniveaus etc.). Aber soweit können sie selbst eben nicht denken. Daran sieht man auch, wie verblödet die Eltern sind, welche ihre Kinder auf so einer links-grünen Gutmenschen-Veranstaltung mitlaufen lassen. Die Zukunft ihrer Kinder scheint ihnen egal zu sein.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Mir wäre lieber, die Schüler der Abiturklassen würden mit Heugabeln vor dem Bundestag demonstrieren.

Das kommt auch noch.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Als Eltern dieser Kinder hätte ich mich am nächsten Tag bei Schulschluß vor das Schultor gestellt, und das uns allen bekannte Foto dieser jungen und mehrfach vergewaltigten, blutüberströmten Schwedin im Großformat allen nach Hause wackelnden Schülern gezeigt. Und dann hätte ich den Kindern cool erklärt: "Und dafür schickt man euch zum Demonstrieren."
Das hätte gesessen.
 

[14:45] Die "Sensibilität" der Polizei: Schon wieder Studentin vergewaltigt

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten sich am Dienstag zunächst aus "ermittlungstaktischen Gründen" zu dem Fall nicht geäußert. Vermutlich hält man sich bei den Ermittlern auch deshalb so bedeckt, weil es sich bei dem Festgenommenen um einen Asylbewerber aus der Sammelunterkunft in der Industriestraße handeln soll und man vor diesem Hintergrund besonders sensibel mit den Ermittlungsergebnissen umgehen will, um fremdenfeindliche Stimmungen und Reaktionen zu vermeiden. Und wohl auch um den Verdächtigen vor Aggressionen zu schützen. Denn der 40-jährige mutmaßliche Mörder von Gabriele Z. wurde schon einen Tag, nachdem er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden war, von Mithäftlingen zusammengeschlagen.

Im Gefängnis geht es weniger "sensibel" zu.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Es scheint daß wenigstens die Justizvollzugsanstalt in Deutschland eine Insel der Demokratie ist wogegen Verbrecher in Freiheit vom Staat geschützt werden.
 

[08:45] Badische Zeitung: Alle Fraktionen einig: Ende der Sargpflicht soll kommen

An dem überparteilichen Coup der Landtagsfraktionen ist lange gebastelt worden: Das Land will die Sargpflicht aufheben. Das kommt vor allem Muslimen zugute.

[19:00] Dr.Cartoon:
Das kommt nicht nur den Muslimen zugute (wenn die sich den in christlichen Ländern bestatten lassen wollen), sondern auch den verarmten Einheimischen die noch Wert auf eine Erdbestattung legen.


Neu 2013-12-11:

[20:30] Auch hier back to the roots: Österreichs Muslime strenger religiös


Neu 2013-12-10:

[15:30] Salafisten & co.: Immer mehr Kirchenschändungen in Deutschland

[16:00] Leserkommentar-DE:
Es geht einfach zu weit. Zwar bin ich absolut kein Kirchenfan aber dies geht mir zu weit.
Wenn uns zugewanderte Gestalten in UNSER Leben eingreifen ist Schluss mit lustig. Wir leben hier, sind hier geboren und wollen UNSER Leben selbst gestalten-wie wir es wollen!
Wenn der Staat dies nicht garantiert gehört er abgeschafft.

[17:00] Leserkommentar-DE:
Wo sind eigentlich die Lichterketten der "anständigen" Moslems, die sich von den Kirchenschändungen distanzieren?
Wo sind die Politiker beim Ortsbesuch mit Pressevertretern?
Aber wehe da fliegen Schweinsköppe auf ein geplantes Bauland.

Dann kommen Gabriel und Gauck.

[17:00] Leserkommentar-DE: so, jetzt reicht es.

Das Maß ist voll! Wenn dieser Staat, wenn diese Regierung nicht den Schutz unserer christlichen Werte schützen kann oder noch schlimmer, es nicht will wie scheinbar die Grünen, dann gehört so eine Regierung abgesetzt, dann gehören solche Politiker ins Gefängnis oder sonst wo hin,  jedenfalls nicht in die Regierung.

DIESES SALAFISTENPACK GEHÖRT SAMT UND SONDERS AUS DEUTSCHLAND AUSGEWIESEN.

Wenn diese Regierung es nicht schafft den Schutz unserer christlichen Gotteshäuser sicher zu stellen dann hat sie jegliche Zustimmung verspielt. Irgendwann muß einmal Schluß sein!

Wann wacht dieses Volk endlich auf und schützt sein Land, schützt seine Heimat? Was muß noch alles passieren bis "Michel" aufsteht?! Ich bin immer mehr erschüttert und traurig.

Man denke nur mal wie stark die Heuchler alle aufheulen würden wenn einer von uns eine Moschee oder ein anderes Gotteshaus schändet! Gauck würde Schaum vorm Mund bekommen, eine große Rede der Unterwerfung halten,  die Grünen würden energiefressende Lichterketten-Märsche und Mahnwachen abhalten.

Und hier? Bei der Schändung von Kirchen? Die ganzen Heuchler halten die Fresse. Heuchler! Wo sind die alle, wenn es immer mehr Kirchen gibt die geschändet werden? Wo sind die Lichterketten, das Bekenntnis zu den eigenen Werten? Wo ist das harte, entschiedene Vorgehen des Staates?

Fragen über Fragen aber keine Antworten.

VOlkswut wachse...

[18:15] Leserfrage-DE:
Für wieviele Silberlinge mag wohl der Judas Gauck seine Kirche an den Islam verraten haben?


Neu 2013-12-09:

[19:55] Leserzuschrift-DE zu Behandlungsunterschieden:

Ein Freund meines Sohnes, gerade 16 Jahre alt, wird einfach so einmal fuer 2 Tage in den Knast gesperrt, weil er die Liebe eines Maedchens verschmaehte und sich die dumme Pute darauf die Pulsadern aufschnitt und ins KH kam. Jetzt wird der Junge, der nie straffaellig gewesen ist , fuer 2 Tage eingesperrt und teils peinlich befragt.

Die Selben Gendarmen in Drulingen machen dass, die bei Gewaltdelikten von Auslaendern einen nur raten wegzuziehen ,da man ja nichts tun koenne, aber die Gefahr fuer Leib und Leben halt doch gross ist. Die selben Gendarmen die auch auf den Kopfspringer/treter an Schulen nicht weiter beachten und die sich ueberhaubt bei der geringsten Gefahr aus den Staub machen. Als Einheimischer wird es immer abartiger das mitzuerleben.


[19:25] Leser-Zuschrift-DE zur Mainstream-Berichterstattung:

Gerade wird auf NTV über die Zigeunermafia dokumentiert die mit dem sog.
"Enkeltrick" mit ihren Clans in Saus und Braus in Polen leben und ohne Mitleid hier alte Leute über den Tisch ziehen. Seltsam daß darüber auf NTV berichtet wird.

Vielleicht gibt die Politik nun das Thema frei um zu destabilisieren? TB

[19:30] Leser-Aufklärung-DE über die Veröffentlichung des Enkeltricks:

Ach so !!! ".... brachte ein Roma-Betrügerpärchen eine ehem.
Holocaust-Gefangene um ihre Ersparnisse .........Spiegel TV machte die Doku über die Roma-"Enkeltrick"-Betrüger. Na? Ist der Groschen gefallen?

[19:20] Kopp: Fremd im eigenen Land? Deutschland bekommt mehr Ausländer

[18:45] Da hat es den Richtigen erwischt: Ohne jede Warnung

Der Berliner Schriftsteller Raul Zelik erlebt, wovor sich jeder fürchtet: Auf der Heimfahrt wird er plötzlich vom Rad getreten und brutal verprügelt. Der Überfall im Görlitzer Park verändert sein Leben. Aber die Angst ist nicht das Schlimmste.

Er schreibt nicht, wer die Täter waren, vermutlich Türken, Araber oder Afrikaner.  Aber so ein links-grüner Schreiber wacht durch eine solche Abreibung vielleicht einmal auf.

[19:55] Leserkommentar-CH zum Radfahrer:

Der Autor ist "Schriftsteller in Berlin und Professor für Politikwissenschaften" in Medellín, Kolumbien
Dieser Schwächling wurde auch mal bereichert, immerhin hat er echtes "Multikulti" Know-How:
"Um nicht noch mehr Testosteron bei den Angreifern freizusetzen, verhalte ich mich ruhig und blicke den Männern nicht ins Gesicht."-kennt man sonst
nur als Verhaltensregel bei Tier Angriffen in US-Nationalparks.
Die lieben Jungs verdienen Verständnis:
"Sind sie im Nachhinein erschrocken über die Brutalität ihres Angriffs oder ist das nur ein Teil ihres Spiels? Das Vergnügen der Katze an der Ohnmacht der Maus"
Was denkt denn dieser Professor wie jetzt die Jungs dastehen, ehrlos so einem Nichts für ein altes Handy und 30 Euro abgezogen zu haben.
Ich denke Herr Professor hatte einfach seinen Fahrradhelm vergessen, darauf wollte man ihn hinweisen.
 

[18:45] Für zwei Drittel der Befragen sind religiöse Gesetze wichtiger als staatliche: Studie: Europas Muslime mit Hang zum Fundamentalismus

Dann sollen sie dorthin gehen, wo deren Gesetze gelten.
 

[13:45] Schluss mit der Bevormundung: Journalistik-Professor fordert: Presse muss die Herkunft von Tätern nennen dürfen

[17:40] Leser-Aufklärung-AT zur Täterherkunft:

Das ist doch gar nicht notwendig. Mit der bisherigen Vorgangsweise der Journalisten kennt man sich doch eh aus:
Mord + Totschlag ohne Namensnennung und mit Anzeichen von Verständnis für die Untat: hochwahrscheinlich Moslem
Organisierter Diebstahl, Sozialbetrug im großen Stil: höchstwahrscheinlich Moslem, Araber oder Zigeuner
Sollte der Täter ein Inländer sein mit "inländischem" Namen, wird der Name (zumindest der Nachname) eh voll ausgeschrieben, meist noch mit diskriminierendem Zusatz wie "Der arbeitslose....". Sollte der Täter ein "Migrant" sein, dem die Staatsbürgerschaft nachgeworfen wurde, dann steht nur "Der Österreicher...".


[8:15] Araber in Berlin:
Blutige Macheten-Schlacht zwischen zwei Großfamilien

Diese Clans sofort rauswerfen!

[9:45] Leserkommentar-DE:
Wieso um Himmels Willen kommt denn da unsere Deutsche Polizei? Was besseres als dass diese Viecher sich selber abschlachten kann uns doch gar nicht passieren!
Am besten man lässt Sie abends in ein großes Fußballstadion, Flutlicht und Kameras an und das zur besten Sendezeit.

Das ist einer von mehreren derartigen Kommentaren.
 

[7:00] Focus: Sarrazin: "Hartz IV wird zum Mindestlohn für ganz Europa"

Die deutsche Justiz diskreditiert sich mit solchen Urteilen auch ganz schön. Der gestrige Leserkommentar von 18:20 passt ganz genau.

[17:40] Leerkommentar-DE zu Sarazin:

Ein Leben lang hart gearbeitet und immer Beiträge bezahlt, und dann aus dem Berufsleben rausgeekelt = Hartz IV Noch nie auch nur einen Handstrich getan = Hartz IV Extra für Hartz IV eingereist oder eingeschleust = Hartz IV Ein Leben lang geklaut und rumgestrolcht in fremden Landen = Hartz IV; Ich muß sagen, Ich finde euch Politiker entsetzlich schäbig und erbärmlich. Schämt euch in Grund und Boden. Ihr seid wirklich keinen Pfifferling wert.


Neu 2013-12-08:

[18:00] Wie die Zigeuner Rentner abzocken: Millionenbetrug: Die Hintermänner der Enkeltrick-Mafia

Die Hochzeitsfeier der ehrenwerten Gesellschaft im Festsaal des Luxushotels Venecia Palace bei Warschau im vergangenen Jahr zeigt, dass es die Roma-Clans auch gerne mal krachen lassen. Woher der Reichtum der illustren Runde zu großen Teilen kommt, ist für Ermittler klar: aus den Ersparnissen betrogener deutscher Rentner. Denn die Gäste werden einer ganz speziellen Art Organisierter Kriminalität zugerechnet, der sogenannten Enkeltrick-Mafia.

Keine Unverschämtheit ist ihnen zu widerlich.

[18:20] Leserkommentar-DE zum Millionenbetrug:

Es gibt ethnische Randgruppen die sich als Volksschmarotzer eingerichtet haben und von fremden Gesellschaften leben und soziale, menschliche Gefühle und Hilfsbereitschaft schamlos ausnutzen sich aber gesellschaftlichen Regeln keinesfalls anpassen möchten.


Neu 2013-12-07:

[19:00] Focus deckt auf: Al-Kaida missbraucht deutsche Pässe für Anschläge

Durch ein ausgeklügeltes System bereitet das Terrornetzwerk Al-Kaida Anschläge in Europa vor: Mit Hilfe von eingezogenen Pässen aus Deutschland, Großbritannien oder Frankreich werden Terroristen nach Europa geschleust, um im Geheimen Attentate vorzubereiten.

Noch gab es diese Attentate nicht, sie können noch kommen. Aber Focus ist ja schon einige Zeit an der "Front", wenn es um die "neue Zeit" geht.
 

[12:45] Interessanter Kommentar zu diesem Youtube-Video: SILLY - Vaterland

ramalamadingdization 1 month ago

Der Emir von Katar bestellt bei Krauss-Maffei in München Panzer und Zubehör für 1,5 Mrd Euro. Aber nur, wenn die Stadt München am Stachus ein Super-Islam- Zentrum mit Riesenmoschee für 6000 Gläubige genehmigt, die größte Europas. Katar finanziert, Ausführer und Chefimam soll Ben Idriz sein, VS-bekannt mit Kontakten zu Al Qaida. Wir, die wir davor warnen und ein Volksbegehren anstreben, werden als Nazis diffamiert, sogar vom Rathaus, bespitzelt und verleumdet. Keine Moschee, kein Panzerdeal.

Aus anderen Quellen ist das nicht bekannt, aber es könnte sein, das Katar auf diese Art den Islam verbreitet.
 

[9:00] Islamische Kirchenschänder: Asylbewerber beschmiert Kirchentür!

[10:30] Leserkommentar-DE:
Wäre es eine Moschee, oder gar eine Synagoge, käme unser Betroffenheitspräsident im Sauseschritt um sich bei dem betreffenden Zentralrat mit einem großzügigen Scheck zu entschuldigen.

Leider wahr. Dicht gefolgt vom fetten Erzengel.

[10:45] Leserkommentar-DE: aus dem Artikel:

"Die Beamten hielten den Sprayer auf, kontrollierten ihn und stellten fest, dass es sich um einen 30-jährigen Asylbewerber aus Jordanien handelt.

Er hatte nicht nur die Kirche beschädigt, er hatte auch gegen die Residenzpflicht verstoßen. Das Asylbewerberheim, in dem er untergebracht ist, befindet sich im Unterallgäu.

Nach der Befragung setzte die Polizei den Mann laut Polizeisprecher Damian Kania in den Zug zurück ins Unterallgäu."

Soll das ein Witz sein?
Weshalb wird so jemand nicht umgehend abgeschoben?

Der Polizei sind leider von oben die Hände gebunden, mehr zu tun.

[12:45] Leserkommentar-DE: die Lösung:

direkt in die U-Haft, kurze Meldung an das Asylbewerberheim, dass die Familie einen letzten Besuchstermin am folgenden Morgen wahrnehmen kann, dann direkte Blaulichteskorte zum Flughafen Memmingen und Direktflug nach Unterjordanien.

Falls die Frau und Kinder mitmöchten, gleich ganze Sitzbank reservieren.

Würde das 4 oder 5 mal durchgezogen werden, wüsste das per Mundpropaganda jeder Asylbewerber in Deutschland und schon wäre Schluss mit diesem kriminellen Spuk.


Neu 2013-12-06:

[10:45] Libanesen: Massenschlägerei in Berlins Super-Knast

[9:30] Zu viele Asylanten in DE: Soldaten sollen in Asylämtern aushelfen

Ungewöhnliche Amtshilfe: Die Bundeswehr will Soldaten zur Unterstützung von Asylverfahren abkommandieren. Das hat das Blog "Augen geradeaus!" herausgefunden.

Damit können die Soldaten gleich die Klientel kennenlernen die sie bald mit Gewalt aus dem Land werfen müssen.

Leserkommentar-DE: Ich dachte zuerst an einen Scherz. Aber nein, es stimmt wirklich.


Neu 2013-12-05:

[15:30] Leserzuschrift-AT: Gedanken zur Zuwanderung:

auch wenn es unglaublich klingt, doch ist hinter „verschlossenen EU-Türen" die Zuwanderung von Millionen von Menschen nach Europa schon lange ausgemachte Sache (nicht nur Neger). Ich bin durch langes Nachdenken darauf gekommen, dass gerade eine ganz, ganz große Zahl an Zuwanderern (völlig egal wie die beisammen sind) für die Interessen der EU einen tatsächliche  Sinn macht, wiewohl das einwohnermäßige Umfeld nicht nur irritiert ist und wird (jetzt schon), sondern auch viele Opfer (Kriminalitäts-Attacken, etc.) mit sich bringt, was nicht nur in Kauf genommen wird, sondern sogar heftig erwünscht ist („Politik der Angst", welche wiederum gewisse Wirtschaftszweige ankurbelt und die Massenüberwachung rechtfertigt und daher auch noch Millionen von Videokameras, etc. im öffentlichen Raum hervorbringt, die wir auch noch selbst bezahlen müssen.  Jetzt schon gibt es u.a. auch in Gemeindebauten solche Kameras, welche regelmäßig zu Lasten der Mieter kaputtgemacht werden).

Man erkennt, dass es der „Sozial-Gut-Menschen-Gilde" und ihrem Erwerbszweig (leichte Arbeit) gar nicht schnell genug gehen kann, um Millionen Wirtschaftsflüchtlinge hereinzuholen und mit „unserem Geld" im Sinne eines „Weltsozialamtes" zu versorgen (und sich selbst gleich mit). Ich erinnere mich an die Aussage von Glawischnig vor vielen Jahren,  dass wir auch „Umweltflüchtlinge" aufnehmen sollten (Hochwasseropfer, etc. – Unterlagen noch vorhanden).

Manches ist komisch. Wenn ich mit meinem Auto wo stehe und mein Parkschein nur kurz ausgelaufen ist (hier gibt es keine Toleranzzeit), bezahle ich € 36.-  Strafe (S 500.-).

Wenn ich als bereits abgewiesener Asylant in ein Gotteshaus scheiße, hinbrunze – nicht einmal der Religionsgemeinschaft meiner Gastgeber angehöre – wird mir nicht einmal der Blasphemie-§ um die Ohren gehängt. Auch an einer Uni durften sie ungestraft „Rabatz" machen und auch stets Forderungen stellen.

Jetzt kommt aber die Kardinalfrage:   Wieso wurden die durchwegs muslimischen Asylanten nicht von einer Moschee oder einem muslimischen Gebetshaus (Raum, z.B. den in der Venediger Au) aufgenommen und von Imamen oder sonstigen muslimischen Gottesmännern betreut ???

Wer weiß die Antwort ?

Antwort: Weil die Moscheen das nicht als ihre Aufgabe sehen, Caritas und Diakonie aber schon. Die gehören zum asyl-industriellen Komplex und verdienen daran.
 

[13:40] Leser-Zusendung zur Politischen Korrektheit:

Da hat sich Jemand was vom Herzen geschrieben. Und Recht hat sie. Das ist der HAMMER!!! (kommt von einer jungen Lehrerin!)

Liebe verantwortliche Landes- und Bezirksschulräte und Politiker, liebe Ausländer! Wenn wir nicht mehr ‚Grüß Gott' sagen dürfen, gibt es nur eine Alternative:

Ihr habt das RECHT, Deutschland zu verlassen, wenn es euch nicht passt!
Schön langsam sollten auch wir in Deutschland wach werden! Zu Schulbeginn wurden in Stuttgarter Schulen, die Kinder von ihren Klassenvorständen informiert, wie man sich in der Gesellschaft zu verhalten hätte. Grüßen, Bitte und Danke sagen, einfach höflich und freundlich sein. Soweit in Ordnung, aber des Weiteren wurde ihnen auch mitgeteilt, dass das uns in Baden Württemberg vertraute ‚Grüß Gott' nicht mehr verwendet werden darf, da das die moslemischen Mitschüler beleidigen könnte.

Dazu kann man als Otto Normalbürger eigentlich nichts mehr anfügen und nur mehr den Kopf schütteln.
Ich kann's gar nicht glauben. Ist aber wahr. Ihr könnt Euch gerne in Stuttgart in den Volksschulen erkundigen.
EINWANDERER UND NICHT DIE Deutschen SOLLEN SICH ANPASSEN!
Ich bin es leid, zu erleben, wie diese Nation sich Gedanken macht darüber, ob wir irgendein Individuum oder seine Kultur beleidigen könnten. Die Mehrheit der Deutschen steht patriotisch zu unserem Land. Aber immer und überall hört man Stimmen ‚politisch korrekter' Kreise, die befürchten, unser Patriotismus könnte andere beleidigen.
Versteht das bitte nicht falsch, ich bin keineswegs gegen Einwanderung; die meisten kamen nach Deutschland, weil sie sich hier ein besseres Leben erhofften.

Es gibt aber ein paar Dinge, die sich Neuankömmlinge, und offenbar auch hier Geborene, unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten.
Die Idee von Deutschland als multikultureller Gemeinschaft hat bisher nur eine ziemliche Verwässerung unserer Souveränität und unserer nationalen Identität geführt. Als Deutsche haben wir unsere eigene Kultur, unsere eigene Gesellschaftsordnung, unsere eigene Sprache und unseren eigenen Lebensstil. Diese Kultur hat sich während Jahrhunderten entwickelt aus Kämpfen, Versuchen und Siegen von Millionen Männern und Frauen, die Freiheit suchten.

Wir sprechen hier Deutsch, nicht Türkisch, Englisch, Spanisch, Libanesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, oder irgend eine andere Sprache. Wenn Sie also Teil unserer Gesellschaft werden wollen, dann lernen Sie gefälligst die Sprache!
‚Im Namen Gottes' ist unser nationales Motto. Das ist nicht irgendein politischer Slogan der rechten Parteien. Wir haben dieses Motto angenommen, weil christliche Männer und Frauen diesen Staat nach christlichen Prinzipien gegründet und entwickelt haben.
Es ist also auch nicht abwegig, dies an den Wänden unserer Schulen mit einem Kreuz zu manifestieren. Wenn Sie sich durch Gott beleidigt fühlen, dann schlage ich vor, Sie wählen einen anderen Ort auf der Welt als Ihren neuen Wohnsitz, denn Gott ist nun mal Teil unserer Kultur. Wenn Sie das Kreuz in der Schule empört, oder wenn Ihnen der christliche Glaube nicht gefällt, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, in einen anderen Teil dieses Planeten zu ziehen, er ist groß genug. Wir sind hier glücklich und zufrieden mit unserer Kultur und haben nicht den geringsten Wunsch, uns groß zu verändern und es ist uns auch völlig egal, wie die Dinge dort liefen, wo Sie herkamen.
Dies ist UNSER STAAT, UNSER LAND, und UNSERE LEBENSART, und wir gönnen Ihnen gerne jede Möglichkeit, dies alles und unseren Wohlstand mit uns zu genießen.

Aber wenn Sie nichts anderes tun als reklamieren, stöhnen und schimpfen über unsere Fahne, unser Gelöbnis, unser nationales Motto oder unseren Lebensstil, dann möchte ich Sie ganz dringend ermutigen, von einer anderen, großartigen deutschen Freiheit Gebrauch zu machen, nämlich vom ‚RECHT UNS ZU VERLASSEN, WENN ES IHNEN NICHT PASST!'
Wenn Sie hier nicht glücklich sind, so wie es ist, dann hauen Sie ab! Wir haben Sie nicht gezwungen, herzukommen. Sie haben uns darum gebeten, hier bleiben zu dürfen. Also akzeptieren Sie gefälligst das Land, das SIE akzeptiert hat. Eigentlich ganz einfach, wenn Sie darüber nachdenken, oder?
Wenn wir dieses Schreiben an unsere Freunde und Bekannten weiterleiten, dann werden es früher oder später auch die Reklamierer in die Finger bekommen. Versuchen könnte man's wenigstens. Egal, wie oft Ihr es empfangt... sendet es einfach weiter an alle, die Ihr kennt! .

[14:45] Leserkommentar-DE:
Also, dieser Beitrag der jungen Lehrerin, ist einfach spitzenmäßig und trifft den Nagel doch sowas von auf den Punkt! Den muß man übersetzen ins türkische, arabische, zigeunerische und sonstige Sprachen die notwendig sind. Aber an die Eltern muß das verteilt werden! Sofern sie lesen können, aber dann helfen ja die Multikinder gerne aus. Und einen Gruß an die Lehrerin aus Norddeutschland von mir: "Grüß Gott" und gerne weitere Beiträge.

Auch die Lehrer dürften über diese Zustände ordentlich angefressen sein. Sie können versichert sein: nach dem Tag-X werden alle Werte total umgedreht.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Eigentlich müsste jetzt, jeder Deutsche quasi seine Fahne in Form eines "Grüß Gott" hoch tragen. Ähnlich, wie die Islamisten ihre Kopftücher. Also, Grüß Gott !

[18:00] Sheriff: Ja, mir gefällt es ebenso 1AAAA!

NOCH VIEL LIEBER WÄRE MIR, ES HINGE ÜBERALL AN DEN EINSCHLÄGIGEN HAUSWÄNDEN UND VOR DEM PARLAMENT, DEN MOSCHEEN......
 

[11:40] Geolitico: Rassismus erhält neue Bedeutung


Neu 2013-12-04:

[18:05] Welt: Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar

Und wenn ein irgendein rechter Idiot den rechten Arm streckt, geht er in den Bau. Nicht, dass ich den gestreckten Arm gutheisen möchte, aber irgendwo wird mit zweierlei Maß gemessen! TB

[18:20] Leserkommentar-DE zum Urteil:

Diesen Artikel hatte ich vor einigen Minuten geschickt. Bitte beachten Sie das Datum - dieses Urteil ist vom Juli 2007. Was daraus geworden ist, kann man heute gut auf N-TV beobachten. Jetzt wollen sich die Politiker etwas "einfallen" lassen, um junge Menschen davor zu schützen. So soll es eine Hotline geben für Betroffene oder Angehörige. Als ob das jemals helfen würde. Bezüglich des Nazi-Grußes hatte ich die gleiche Assoziation wie Sie.

Trotzdem wichtig, es hier nochmals zu zeigen. Und das blaue Kommentar gilt auch!

[10:45] Der lebt auf einem fernen Planteten: Städtetagspräsident für großzügigen Umgang mit Roma

[11:30] Leserkommentar:
Der lebt nicht auf fernen Planeten. Auf fernen Planeten lebt man nicht so. Der lebt in seiner eigenen kleinen Welt der Bösartigkeit, Lüge und Heuchelei. Ich weiß nicht, welche Schuld Herr Maly auf sich geladen hat.
Dann kann er ja privat bei sich Roma aufnehmen. Von uns anderen soll er es bitte unterlassen, solch einen Quark zu reden.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Da haben wir sie ja wieder: die Nazikeule, die Erpressung mit historischer Schuld. Nicht nur Zigeuner sind Zigeuner. Der Leserkommentar um 11.30 Uhr hat recht: Wenn Maly meint, soll er doch seine Schuld abtragen und diese Leute aufnehmen. So wie der Bundespfaffe ja auch seine Türen weit und die Tore hoch macht. Ich warte ja nur noch auf die Zwangszuweisungen.
 

[10.15] Leserzuschrift-DE zu Kölner (26) sagte „Gesundheit!“ – niedergestochen!

..... Und wieder waren es Moslems. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen müßte. Hoffentlich kommt bald der Tag X damit wir dieses unnützliche Pack endlich los werden! Die stechen uns ab und einer geht sogar nicht mal in U-Haft. Wehe ein deutscher sticht einen Moslem ab. Dann ermittelt sofort die Bundesanwaltschaft! Ich fasse dieses Land nicht mehr!

Vor Jahrzehnten war das noch nicht so schlimm mit den Moslems. Ich fürchte, die schlimmsten Dinge die man auf Hartgeld.com und so nachlesen kann werden leider wahr. Wir sind in unserem eigenen Land nicht mehr sicher!

Wer gibt dem Moslem-Pack das Recht einfach deutsche abzustechen "bloß weil man sich provoziert fühlt"  wo aber gar keine Provokation war?

WANN KNALLT ES ENDLICH DAMIT WIR DIESES PACK LOS WERDEN? WIEVIELE DEUTSCHE SOLLEN NOCH SCHWER VERLETZT WERDEN ODER STERBEN?

Man sieht, die Volkswut wächst...auf die künftigen Sündenböcke.
 

[9:45] Weit hat er es gebracht: Deutscher Pizza-Bote ruft in Syrien zum Heiligen Krieg auf

Solche Artikel, in denen vor militärisch trainierten Konvertiten gewarnt wird, erscheinen nicht zufällig in Bild. Da steckt die gleiche Absicht dahinter wie bei den "islamischen Terroristen", die das FBI macht - der Islam ist gefährlich, soll rauskommen.
 

[9:30] Real nicht in Deutschland angekommen: ProSiebenSat1 plant einen türkischsprachigen Sender

Laut einer Studie gibt es 16 Millionen Migranten in Deutschland. Die größte Gruppe davon mit drei Millionen seien die Deutschtürken. Diese schauen dem Bericht zufolge doppelt so viel Fernsehen wie ihre deutschen Mitbürger, wählen aber in 80 Prozent der Fälle einen türkischsprachigen Sender.

Selbst mit deutschem Pass schauen sie türkische Sender. Was ProSieben möchte, ist diesen Markt für seine deutschen Werbekunden öffnen.

[10:45] Leserkommentar-DE zum türkischen Fernsehsender

und zum aktuell obersten Beitrag in welt.de (Migranten wollen weniger Migranten im Klassenzimmer):

Wenn man als Ausländer in ein fremdes Land geht, dann sollte man doch tunlichst vor der Einreise die Sprache wenigstens halb gelernt haben und nach der Einreise alles dransetzen, flüssig zu werden. Als Anregung:

- im öffentlichen Raum auch mit Seinesgleichen die Fremdsprache sprechen
- Fehler machen und bitten, bei den Offensichtlichsten korrigiert zu werden
- Korrektur bewusst wiederholen
- sich nicht als Ausländer entschuldigen
- Lesen vor dem Schlafengehen und lange schlafen (Unterbewusstsein, Ausfixierung)
- mit Begeisterung nationales TV schauen aus Interesse an Sprache und Kultur, ggf. Untertitel aktivieren (in der Fremd- oder Muttersprache)
- nationale und internationale Drogen konsumieren; das weitet den Horizont
- Kulturschock und Gegenkulturschock erleben

Spracherwerb funktioniert am besten

- in kultureller Eingebundenheit (sagen wir mal, mit dem Anreiz einer erklärten Speisekarte der verschiedenen Zutaten, wenn die Zunge schon
raushängt) -- weil manche Dinge eben nur bildhaft-bedeutungsvoll mit kulturellem Hintergrund übersetzt werden können --, und
- in kurzer (nicht langer) Zeit, weil hohe Dichte der Informationsübertragung notwendig ist und das Gehirn ständig in der neuen Welt denken sollte.

Die Sprache ist dann gelernt, wenn man z. B. Rechenaufgaben an der Kasse (multiplizieren, aufsummieren) direkt in der neuen Sprache ausführen kann, ohne zwischendurch auf die Muttersprache zurückzuübersetzen.


Neu 2013-12-03:

[19:55] Lehrer-Chef: Migranten kosten uns besseres Pisa-Ergebnis

Josef Kraus Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands: "Wir haben mehr Migranten, also schneiden wir international auch schlechter ab als Finnland oder Korea", sagt Josef Kraus, Präsident des deutschen Lehrerverbands, zur neuen Pisa-Studie. Doch das müsse nicht so bleiben.

[10:45] Focus: Politiker von CSU und CDU warnen vor "Sozialtouristen"

Die Zahl der Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien hat sich verdoppelt. Führende CDU- und CSU-Politiker warnen daher vor steigender Zuwanderung aus ärmeren EU-Staaten. Einer fordert gar befristetete Wiedereinreisesperren für "Sozialtouristen".

Dann tut etwas dagegen, ihr seid der Gesetzgeber.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE: Neues aus dem Asylanten-Stadl:

In Armenien hat es sich rumgesprochen, dass man in deutschen Krankenhäusern vorzüglich Krebs, Leukämie oder andere Wehwehchen auskurieren kann. Wie macht man das aber ohne Krankenversicherung?

Ganz einfach: Man nehme einen Schlepper, lasse sich an der Autoahn aussetzen und stolpere mit dem schwerkranken Familienmitglied ins Krankenhaus. Der Rest ist nun total easy:

Das Krankenhaus darf den Leukämiekranken nicht vor die Türe setzen, obwohl die Kostenübernahme nicht geklärt ist. Der Rest der Familie kräht "Asyl, Asyl" und bekommt lecker Leistungen aus dem Steuertopf.
Den Leukämiekranken hängt man an den Tropf. Wer zahlt? Beim Schwerstkranken, der keinen Antrag stellen kann, ist der Dumme die Stadt, in der der Leukämiepatient aufgeschlagen ist. Es kommen da Rechnungen mit sechsstelligen Beträgen zusammen. Oft kann man den Leutchens nicht mehr helfen und sie sterben. Krebs im Endstadium können selbst deutsche Wunderärzte nicht kurieren.

Und dann? Dann kräht der Rest der Familie: "Überführung des Leichnams in die Heimat! Und Freiflüge für uns gleich mit dazu!" Recht so... und damit der Start in der alten Heimat wieder gelingt, gibt es sogar noch ein lecker Start-Geld.

Jetzt fragt sich der geneigte Leser: "Ja, wo gibt es denn sowas?" Ich weiß es... ich arbeite dort. Das gibt's im Deutschen Sozialstaatsparadies. Hier kiegt jeder was aus dem Katalog der Krankenhausleistungen. Außer Deutsche. Die müssen draußen bleiben. Sind ja auch nur Deutsche... die zählen hier nicht mehr. Volkszorn wachse? Schön wäre es... aber in den Zeitungen liest man darüber nichts.

Unglaublich.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Man ist doch als Ausländer in Deutschland wesentlich besser gestellt als Deutscher.
Das ist ein von oben befohlenes Vorgehen.
Alle daran beteiligten Verantwortliche, Helfer und Helfershelfer beim/nach dem Crash - Zuchthaus/Steinbruch bei Wasser und Brot – lebenslang.

Die werden dann ein Teil der Sündenböcke sein.

[11:15] Leserkommentar: Es ist immer wieder interessant von den "Insidern" derartige Detailinformationen zu erhalten;

gerade weil es aus der Praxis ist.

Aber es drängt sich mir auch immer wieder die Frage auf, was eigentlich im Innern dieser Hunderttausenden von Angestellten, welche tagtäglich mit den Kulturberreicherern zu tun haben vorgeht. Wie schaffen die es ohne vor Selbstvorwürfen zu zerbrechen Tag ein Tag aus diesen Sozialschmarotzern das Steuergeld der Deutschen in den Hintern zu schieben ? Sind die alle schon so abgestumpft, oder traut sich keiner etwas zu sagen ? Redet man nicht untereinander ? Oder ist es die pure Jobangst ? Werden tatsächlich alle Kontrollmittel angewendet oder wird der Haken unter den Vorgang gemacht damit man einfach seine Ruhe hat ?

Ich kann mir einfach nicht vorstellen das da nicht schon am frühen Morgen bei jedem einzelnen die kalte Wut hochsteigt. Ich selbst musste mal wegen anstehender Umbauarbeiten mehrere Wochen fast täglich auf so ein Sozialschmarotzeramt und habe gesehen wie die teilweise mit einem nagelneuen Mercedes vorgefahren kamen um sich ihre Almosen abzuholen.
Ganz im Ernst, bei mir wäre es dann sofort vorbei mit der Obrigkeitshörigkeit. Ich würde an die Öffentlichkeit gehen und die ganzen Internas anprangern, und sei es anonym. Aber den Strom von Informationen an das deutsche Volk würde ich nicht abreissen lassen; solange, bis die Masse endlich auf die Barrikaden geht.

Den Meisten, die beruflich in einem Amt mit den Ausländern zu tun haben, dürfte es reichen, aber sie dürfen offenbar öffentlich nichts sagen.

[12:30] Leserkommentar-DE: "Volkszorn wachse":

schön wäre es, wenn der Volkszorn tatsächlich wachsen würde. Aber wie soll er es wenn in den Medien die wahren Zustände verschwiegen werden und die Medien damit ihrer Aufgabe als vierte Gewalt (gewollt?) nicht nach kommen. Von nichts kommt nichts. Die Menschen lesen nun einmal mehrheitlich in den allgemeinen Medien, nur ein kleiner Teil von Menschen informiert sich inzwischen (auch) aus alternativen Medien. Wenn in den allgemeinen Medien aber vieles verschwiegen, bewußt verschwiegen wird dann kann die Masse die wahren Verhältnisse gar nicht erkennen sofern sie nicht durch bestimmte Möglichkeiten Einblick hat.

All das was Leser auf Hartgeld berichtet haben stimmt und es ist tatsächlich so schlimm. Nur muß das endlich auch in die "richtigen" Medien. So lange das aber nicht politisch gewollt ist wird das nicht passieren.

Daher ist es mit "Volkszorn wachse" zwar schön gemeint aber dazu müßten wie gesagt die allgemeinen Medien erst ihre Berichterstattung ändern bzw. das politisch "erlaubt" werden. Sonst wird sich da leider kein Volkszorn entwickeln der groß genug ist.

Der Volkszorn wächst schon und die Medien drehen sich auch schon. Aber die grosse Kampagne kommt nach dem Tag-X.

[12:45] Leserkommentar-DE: Details von Insidern:

schon mal von Frau Inge Hannemann gehört? Sie arbeitete am Jobcenter in Hamburg und ist seit April 2013 von der Arbeit freigestellt. Sie bemängelt öffentlich die Zustände in den Jobcentern. Über Google kann nach Informationen gesucht werden.

So werden die Leute diszipliniert.

[13:00] Leserkommentar-FR: eine Erklaerung zu [11:15] Leserkommentar:

" Sind die alle schon so abgestumpft, oder traut sich keiner etwas zu sagen ?"

Es ist das Erpressungspotential, dass bis in die Familie reingeht. Von mir arbeitet eine entfernte Verwandte auf dem Sozialamt in Bayern. Dort laeuft das Spiel schon seit gut 20 Jahren. Sie wird von den Migranten bedroht, beschimpft, gedemuetigt und auch fahren diese Herrenmenschen mit dicken Autos vor. Die Weiber  im Migrantenumfeld sind genauso unverschaemt- egal ob es sich um eine "geknechtete" Mohammedanerin sich handelt.

Nur in diesem Gebaeude , wo meine entfernte Verwandte arbeitet, da hockt auch das Jugendamt. Meine Verwandte hat zwei Jungs , die sich wie Jungen noch verhalten und auch mal einen blauen Fleck beim spielen sich einfangen, oder normale Schuerfungen.

Sie hat gesagt, wenn sie nicht beim Sozialamt arbeiten wuerde, da hat sie einen gewissen Schutz,  dann haette sie Angst , dass das Jugendamt ihr Probleme macht, denn das erlebt sie dort haeufig, dass man gerade Autochthonen das Leben schwer macht und  Familien allzugerne unter Druck setzt.

Darum haelt man lieber das Maul.

Es gibt aber auch noch andere Bereiche, wo man die Leute unter Druck setzen kann. Das dient nur als Beispiel.

Die Volkswut auch in diesen Ämtern muss riesengross sein.

[13:15] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 10:00:

Möchte nach 45 sozialpflichtigen Arbeitsjahren auch im Krankenhaus oder beim Zahnarzt kostenlos versorgt werden.
Geht bei mir als Deutscher -trotz Einzahlungen in Krankenkasse etc. von hunderttausenden von DM/Euro- incl. Arbeitgeberanteil- nicht, muß überall kräftig zuzahlen.

Deshalb meine Forderung:
Zweite Staatsbürgerschaft für alle Deutsche (armenische, türkische, kanakische, egal, Hauptsache multikultisch)!
Sprachkenntnise unwichtig: nix verstehen, ich Asyl, du Nazi, ich krank, das reicht aus.
Anfahrten vom nächsten Autobahnkreuz per Notarztwagen ohne Zuzahlung ebenfalls selbstverständlich.

[13:15] Dieses Thema is schon sehr lang geworden, wir werden es jetzt für heute schliessen.


Neu 2013-12-02:

[20:15] Jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger ist Ausländer: Flucht in die Sozialsysteme: Woher die meisten Hartz-IV-Empfänger zuwandern

[17:30] Deutscher Konvertit: Prozess gegen mutmaßlichen deutschen Taliban-Kämpfer

Ende April 2010 kamen mehrere führende DTM-Mitglieder ums Leben. Dies führte den Angaben zufolge innerhalb weniger Wochen zur faktischen Auflösung der terroristischen Vereinigung. Josef D. reiste dann über den Iran, Dubai und Jordanien im April 2013 nach Deutschland zurück, wo er festgenommen wurde.

Besondere Kampfmoral haben auch diese Moslem-Konvertiten nicht. Wenn es gefährlich wird, ab in die Heimat.
 

[15:15] Die SPD stützt die Gülen-Bewegung: Bei politischen Ansprüchen des Islam droht Gewalt

[15:15] Bulgarische Zigeunerin: Königin der Taschendiebe: So beklaute ich die Wiener

Leserkommentar-AT: Ohne Worte, denn mal wär' so ein kleines bißchen "Scharia" bei ausgewählten Fällen doch angebracht

Ja, Handabhacken.

[16:00] Leserkommentar:
Den kleinen Rest, den Österreichs Politiker beim Beklauen der Wiener in deren Taschen übriggelassen haben, hat dann noch die bulgarische Zigeuner-Oma gestohlen. Pfui!
 

[09:35] Leserzuschrift-DE zur "Islamophobie":

Ich versteh die Zuschriften wegen der "Angst vor Muslimen" nicht wirklich. Die "muslimische Kultur" drückt vielleicht "Gewaltbereitschaft" in ihrem Habitus aus, nur ist das alles Show. Kein muslimisches Land ist wirklich in den Boden gebombt worden, kein muslimisches Land kennt ein Verdun. Der jetzt als "schwäche" ausgelegte Pazifismus der tlw. in Europa stattfindet hat seine Wurzeln in unvorstellbar brutalen Vernichtungskriegen. Die Bevölkerung in Deutschland, Frankreich etc, tragen das Erbe der Überlebenden dieser Kriege.

Sobald auch nur ein Hauch davon wirklich aufkommt ist der "militante Islam" in Europa noch schneller verschwunden als er im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen gelandet ist...Die "Geburtenrate ist das letzte was eine Rolle spielt"...

Den intelligenteren Türken wird es Deutschland eh schon zu heiß nachdem man sie mit NSU und Co verunsichert hat. Wenn man dem Rest der Libanesen etc. die Kohle streicht werden die sehr schnell weg sein, und die Reste die noch übrig sind assimilieren sich oder hüpfen über die Klinge...
Tatsächlich finden sich hier aber in den Moslem-Communities tatsächlich die perfekten Sündenböcke und genug Leute die sich in dieser Rolle wohlfühlen würden... Aber das ist ein "Problem" auf die Städte begrenzt, von denen will keiner eine Autopanne auf dem Land haben...
Der Fremde in der Fremde hat die Hosen voll. Da kommen keine Eroberer oder Kolonisatoren sondern Parasiten die nur die Tatsache ausnutzen wollen das man mit billigem Papiergeld zugeschissen wird... sobald dieser Fluss aufhört....

[14:30] Der Autor dieser Zuschrift kommt aus dem Militärischen Bereich. Jedenfalls sind die Moslems kaum in der Lage, einen effizienten, koordinierten Krieg zu führen. Als Staaten kaum und als angeberische Banden noch weniger. Sie werden abhauen, sobald sie der Wind richtig dreht.

[8:45] Hartz IV für alle EU-Bürger: Ifo-Chef Sinn warnt: "Wir sind am Beginn einer neuen Migrationswelle"

Wer als EU-Bürger auf Jobsuche nach Deutschland kommt, hat ein Recht auf Hartz-IV. Das hat ein Gericht in Nordrhein-Westfalen entschieden. Ökonom Hans-Werner Sinn fürchtet eine neue „Migrationswelle" - und kritisiert: Wer in seinem Heimatland Sozialleistungen bekommen kann, darf nicht in einem anderen die Hand aufhalten.

Diese Richter sollten das aus eigener Tasche zahlen.


Neu 2013-12-01:

[16:45] Leserzuschrift-DE: Warnungen eines irakischen Christen:

Auf den fantastischen Schweinekopf-Spaß in Leipzig angesprochen, erzählte ein seit paar Jahren in D lebender irakischer Christ, dass man seitdem Saddam weg ist im Irak als Nicht-Moslem seines Lebens nicht mehr sicher ist. Es besteht quasi ständig Lebensgefahr aufgrund fremder Religionszugehörigkeit, vor allem für Christen. Deshalb sein Familie auch geflüchtet.

Wenn man als Christ auf die Idee kommt, im Irak oder einem anderen Muselmanenstaat eine Kirche zu errichten, würde man wahrscheinlich bereits bei Abgabe des Bauantrages direkt auf dem Bauamt erschlagen oder bestenfalls nur lebenslang verhaftet. Spätestens wenn der Bauantrag-Steller öffentlich bekannt wird, würde er mit seiner ganzen Familie vom Mob gelyncht.

Er warnte sehr eindringlich (ja fast panisch) vor den ganzen nach D einwandernden Moslems!!! Die haben ALLE zusammen ganz konkrete Pläne. Die ordnen sich anfangs ein, verhalten sich möglichst still und auffällig, um die Einheimischen nicht zu beunruhigen usw. Wenn die Musels dann hier richtig fest im Sattel sitzen, sich durchorganisiert haben und dann meinen, endlich zahlenmäßig genug zu sein, werden die ihre Masken fallen lassen und die wahren Eroberungsziele umsetzen. Wenn man sich die aktuellen Bevölkerungszahlen in D ansieht, wird das nicht mehr lange dauern, bis die Musels loslegen werden!

Aufgrund der viel höheren Gewaltbereitschaft und umfangreichen illegalen Bewaffnung der Musels, wird das für die Einheimischen ganz schlimm werden und wahrscheinlich zu Schockstarre sowie Kapitulation führen.

Er selbst hat große Angst vor diesen Auseinandersetzungen und bereitet sich auf eine erneute Flucht aus D respektive Westeuropa vor...

[17:45] Leserkommentar-DE:
In diesem Fall kann ich diesen Mann beruhigen. Fühlt sich der Deutsche bedroht, oder ergibt sich tatsächlich so ein Szenario der direkten Bedrohung, ist es mit der Gemütlichkeit ganz schnell vorbei.
Da werden sicher eher die Muselmanen erstarren wenn sie feststellen müssen das der Deutsche auch anders kann. Er ist extrem geduldig, aber auch sehr konsequent wenn das Maß überschritten wird. Hier sollte sich der Moslem nicht vom Schein trügen lassen, denn es brodelt bereits. Die Schweineköpfe waren keineswegs eine Form der Eskalation, sie waren ein kleines, aber durchaus ernst zunehmendes Zeichen an all diejenigen, die die Grenzen nicht erkennen.
Wenn der Wind sich dreht..........

Sobald eine Kriegs-Psychologie entsteht, ändert sich alles. Man sollte daran erinnern: Massaker von Paris 1961. Die algerische FLN hat den Krieg auf französischen Boden getragen.

[17:45] Leserkommentar-DE: Zur Bedrohung durch Moslems:

Frankreich ist da in beiden Richtungen (Besiedlung und Polizei /
Militär) weiter. Einfach mal "zones de securite priorité" googeln, ggf. PxC anreichern mit "muslim" und "no-go zones" oder auf wikipedia schauen.

http://fr.wikipedia.org/wiki/Zone_de_s%C3%A9curit%C3%A9_prioritaire

Mit google translate:

Ein Raum der Sicherheit Priorität (ZSP) ist ein Französisch geographischen Gebiet, das "leidet mehr als andere tägliche Unsicherheit und Kriminalität verwurzelt" oder 1 "in den letzten Jahren eine deutliche Verschlechterung der Bedingungen der Sicherheit"
1 und hat als solche durch das Ministerium des Innern der Regierung Jean-Marc Ayrault identifiziert worden, so dass das Gebiet von zusätzlichen Polizei-oder Gendarmerie profitieren.

http://www.gatestoneinstitute.org/3305/france-no-go-zones

Despite the scale of the damage, French police have hesitated to make any arrests for fear of sparking more riots. Residents of the neighborhood know the names of the perpetrators but "nobody dares to speak for fear of reprisals." "You can no longer order a pizza or get a doctor to come to the house."

The French government has announced a plan to boost policing in 15 of the most crime-ridden parts of France in an effort to reassert state control over the country's so-called "no-go" zones: Muslim-dominated neighborhoods that are largely off limits to non-Muslims.

selbst übersetzt:

Trotz der Grösse der Schäden hat die französische Polizei gezögert, Verhaftungen durchzuführen, um keine Unruhen (riots) auszulösen (spark, zünden). Bewohner der Gegend kennen die Namen der Verbrecher, aber "niemand wagt sich zu sprechen wegen der Angst vor Vergeltungen".
"Man kann nicht länger eine Pizza bestellen oder einen Arzt ins Haus kommen lassen."

Die französische Regierung hat einen Plan angeordnet, die Streifendienste (policing, patrolling) in 15 der am stärksten von Kriminalität betroffenen Teile von Frankreich zu verstärken, um die Kontrolle des Staates über sogenannte "no-go"-Zonen
wiederherzustellen: Von Moslems beherrschte Nachbarschaften die weitestgehend unzugänglich sind für Nichtmuslime.

Meines Wissens sind die Szenarien die eines "urban combat":
Nur speziell (militärisch) ausgebildete Polizei; Gegenwehr ggf. mit automatischen Waffen.
Die übers ganze Land rot markierten Gebiete suggerieren für mich Mogadischu = Marseille.

Wen wundert es, dass der Front National so stark ist.

[19:00] Leserkommentar-DE: Kriegspsychologie:

dann hoffen wir mal dass es früh genug passiert. Denn wenn das etwa noch einige Jahrzehnte dauert dann sind wir zu wenige, das kann man sich ausrechnen anhand der Geburtenrate. (Die moslemischen Familien haben mehr Geburten) und können gegen die Zuwanderer nichts mehr ausrichten. Im Augenblick wären wir noch stark genug um in der Situation des Bürgerkrieg uns zu wehren. Aber die Zeit läuft ab.

Sobald einmal ein Bürgerkrieg gegen die Moslems läuft, werden die bei uns alle Bevölkerungsgruppen gegen sich haben, auch die anderen Immigranten.


Neu 2013-11-29:

[9:15] Grün-rot subventioniert die Zigeuner: Baden-Württemberg als Vorreiter


Neu 2013-11-28:

[17:15] IM Larve wieder in Aktion: Gauck würdigt islamische Theologie an Universitäten

[17:00] So weit ist es schon: Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

[15:30] Berliner Verhältnisse: Berlin: Asylcamp-Bewohner drohen der Polizei mit Gewalt

Und die Grünlinge kuschen natürlich.

[17:15] Leserkommentar-DE: Das ist ein weiteres überdeutliches Zeichen dafür, dass wir in einer absolut verkehrten Welt leben.

Gestern wurde die Bezirksverordnetenversammlung vom Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, die zu diesem Thema anberaumt wurde, massiv von den Unterstützer-Chaoten dieser merkwürdigen Asylbewerber, sagen wir besser unverschämten Erpresser, gestört. Die Versammlung wurde ergebnislos abgebrochen.

Es ist Zeit für den Staatsbankrott, damit dieses Pack seine Zeit wieder darauf verwenden muss, sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Zeit für solche Aktionen haben die nur deshalb so viel, weil sie vom Steuerzahler ausgehalten werden. Lächerlich das Ganze!

Dann wird die Welt sich wieder korrigieren.

[19:00] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Die Afrikaner radikalisieren sich dabei weiter. Einer von ihnen rief dazu auf, den Kampf gegen das „herrschende System" zu führen. „Ohne die Zelte würden wir wieder versklavt werden in den Lagern."

Menschen in Not denen man hilft, zeigen üblicherweise Dankbarkeit und orientieren sich an den Werten ihrer Retter. Hier sieht man allerdings ganz deutlich, dass es sich um reine Wirtschaftflüchtlinge handelt. Sie stellen Ansprüche, radikalisieren sich und wollen das „herrschende System" bekämpfen (die Handschrift der Linksextremisten!).

Sie kommen gezielt nach Deutschland um unser Sozialsystem auszunutzen. Sie beleidigen und schlagen Hand, die sie füttert!

Die linken Gutmenschen sagen den Afrikanern, was diese sagen sollen. Wer kontrolliert die Gutmenschen wirklich?

[20:00] Der Schrauber zu "Wer kontrolliert die Gutmenschen wirklich?"

Die linken Gutmenschen werden einfach von ihren massiven Kurzschlüssen im Hirn gesteuert, ein großer Teil von einem fast unerklärlichen
Deutschland- und Selbsthaß.
Aber die Steuerer im Hintergrund, die ihren Verstand sehr gut zu nutzen wissen, das sind andere Kaliber.
Und die dürften unter Anderem in den Geheimdiensten der Amerikaner, Engländer und Franzosen liegen. Die auch den schwarzen Block der Antifanten mitsteuern.

Es ist sehr auffällig:
Diese Afrikaner sind nicht nur kräftig und wohlgenährt, die können auch niemals Elend gelitten haben, dafür sind die Forderungen zu schnell zu unverschämt.
Die werden also gezielt ausgesucht und eingeschleust. Die depperten Mao-Evangelen der Sozialindustrie sind dann Selbstläufer, die funktionieren eh aus ihrem krankhaften Inländerhaß heraus.

Die Sozialverbände sind gigantische Pfründe, da wird richtig Geld verdient, die treiben es auch aus Eigennutz an.
Aus den Geheimdiensten kommen in der Hauptsache die Ideologievermittler und sicher ein Teil der Schleuser.
Scheint zum Langzeitplan der Hochfinanz zu gehören, um bestimmte politische Regungen zu bekämpfen, aber unterschwellig auch am Leben zu erhalten, um sie, wenn das Pendel in die andere Richtung schlägt, weiter kontrollieren zu können.
Man sieht ja, daß das Problem durchaus nicht DE-spezifisch ist, in anderen Ländern gibt es das auch.

Übrigens schon einmal aufgefallen:
Bei echter Flüchtlingsnot waren früher traditionell Frauen, Kinder und alte Leute in der Ankunft. Samt und sonders ausgemergelt, mindestens sehr verhärmt.
Heute kommen wohlgenährte, hochaggressive Männer.
Die Notleidenden leiden weiter, zuhause nämlich, nachdem sie von den angehenden Flüchtlingen geschwängert wurden, gerne auch per Vergewaltigung.
Für die werden dann riesige Spendenplakate aufgestellt: Dank ihrer Spende weiß sie jetzt, wie sie sich und ihre Kinder ernährt. Mit rührseligem Bild: Mama mit ihren Kindern, diesmal alle propper.

Meine Frage dazu ist eher nüchtern: Warum macht deren Mann das nicht?
Achja, geht ja nicht, der ist hier Asyl bölken und demonstrieren.
Echte Arbeitsteilung und Diakonie und Co verdienen sich dämlich.


Neu 2013-11-27:

[20:00] Die Zigeuner verheizen ihre Wohnungen - Video: Lunik IX: A Short Documentary

[16:15] Leserzuschrift: Lunik 9 in der Slowakai:

hier mal ein Beispiel wie es derzeitig im Romagebiet der Slovakai ausschaut Lunik 9.

Dies wird uns wohl auch erwarten ab 2014, die Bilder sind aus der Stadt Kosice - Lunik 9 ist das Viertel da.

Zigeunerisch eben.

[18:00] Dr.Cartoon: Na, wenn das mal keine lupenreine Kulturbereicherung von Facharbeitern ist!

Diese Zigeuner haben über Jahrhunderte jegliche Sozialisierung an sich vorbei ziehen lassen.

Wenn die im nächsten Jahr zu uns kommen, werden sie sich hier nicht anders verhalten. Und das ist auch gut so. Denn nur so wird Druck auf die Politik (insbesondere Rot/ Grün/ Linke) ausgeübt, Gutmenschen und linke Medien nachhaltig diskreditiert.

Andere Kräfte in der Politik werden hoffentlich genügend Rückhalt in der Bevölkerung finden, um eine härtere Gangart gegenüber diesen "Facharbeitern" durchzusetzen.

"Facharbeiter" für Zerstörung, Betteln und Diebstahl, von der EU als "heilig" erklärt.


Neu 2013-11-26:

[20:00] Leserzuschrift zu Das Klima macht noch keinen Flüchtling

Schlappe für einen Mann, der als erster Klimaflüchtling der Welt in Neuseeland aufgenommen werden wollte: Er und seine Familie fallen nicht unter die Flüchtlingskonvention.

Unglaublich, auf was für Ideen Wirtschaftsflüchtlinge so kommen oder dazu gebracht werden...

Ja, deren Gutmenschen-Unterstützer und Anwälte lassen sich etwas einfallen. Auch in diesem Fall wurde bis zum Höchstgericht geklagt. In Österreich etwa wurde früher der Verwaltungsgerichtshof mit Asylklagen überschwemmt, jetzt ist es der Verfassungsgerichtshof - wegen angeblicher "Verfassungswidrigkeit". Diakonie und Caritas zahlen das, obwohl kaum Aussicht auf Erfolg besteht. Es geht darum, Abschiebungen zu verzögern.
 

[13:15] Kultur-Bereicherungskompetenzenliste für 2013

Bitte nicht kommentieren - nur wirken lassen.

[08:45] Focus: Tausende Fälle von Genitalverstümmelung in Deutschland

Die EU ist ansonsten immer recht flott mit Verboten und dem Bestrafen der Nichteinahltung selbiger. Aber hier ist man erstaunlich lax! Waruzm wohl? TB

[12:45] Leserzusendung-DE:

Wegen der Gefahr der Genitalverstümmlung meiner Tochter versuchte ich beim Frankfurter Amtsgericht - Familiengericht- zu erreichen, dass meine Tochter nicht mit Ihrer Mutter nach Äthiopien einreisen darf. Die Frankfurter Familienrichterin brachte bei der Verhandlung folgendes Argument: "Eine Genitalverstümmelung ist so, als wenn ein Kind auf die Straße läuft und vom Auto angefahren wird". Ich war über diese Äußerung sehr verärgert und wütend. Ich will und werde mein Kind davor schützen. Die Familienrichterin weiter: Wenn Sie noch weiter klagen, werde ich Ihnen das Umgangsrecht einschränken.

In dem Fall hat der Vater wohl mal leider wieder schlechte Karten.

[13:40] Leserkommentar zum Kommentar um 12.45 Uhr:

Darüber sollte man sich vorher Gedanken machen was einen erwartet, wenn man einen Ausländer heiratet, und nicht hinterher. Ich habe diese Leute gründlich satt, die sich ihre Partner gedankenlos aus der ganzen Welt zusammensuchen und hinterher in Talkshows bittere Tränen vergießen und Mitleid wollen, weil sie bitter enttäuscht wurden. Ihr geht mir auf die Nerven. Ich habe euch so satt. Lebt ihr eigentlich hinter dem Mond?

Der Herrn hilft der Ratschlag jetzt leider auch nicht mehr - allen anderen sei ans Herz gelegt: es gibt so etwas wie unüberbrückbare kulturelle Differenzen, da nützt die größte Liebe nichts.

[14:05] Leserkommentar-DE:

Die große Liebe? Selten so gelacht. Diese dämlichen Typen sind Eintrittskarten-Besorger für Deutschland, und sonst nichts.

Wird wohl in den meisten Fällen so sein, aber ein bisschen Mitgefühl kann man sich schon mal abringen.

[14:50] Leserkommentar-DE:

Einfach ein Bild vom Kind und den Hinweis: "Soll von der Mutter an den Genitalien verstümmelt werden und das Amt weiß es und tut nichts dagegen" an die Zeitung/Presse/Kinderschutzbund/Frauenhaus
Sollst mal sehen was sich da tut! Ich denke der Vater ist gestraft genug, da muß man nicht noch wegen der falschen Partnerwahl drauf rumhacken, jetzt geht es um die Tochter.


Neu 2013-11-25:

[10:30] Wird auch bei uns kommen: Angola Bans Islam – Dismantles Mosques in Effort to Stem Spread of Extremism

[10:15] Hartz-IV-Betrug und Veruntreuung: Hassprediger soll im großen Stil abgezockt haben

Er verteilte den Koran und prophezeit Christen die Hölle. Weltlichem ist der Salafist Ibrahim Abou Nagie wohl dennoch nicht abgeneigt: Um seinen Mercedes zu bezahlen, soll er Spenden veruntreut und Hartz-IV-Betrug betrieben haben.

Ganz typisch.


Neu 2013-11-24:

[10:20] Welt: Bushido inszeniert Hinrichtung eines Rap-Rivalen

Bushido inszeniert sich als musikalischer Hassprediger. In seinem neuen Diss-Track richtet er seinen Ex-Schützling Kay One hin und bezeichnet dessen Sänger als "Quotenneger". Taugt das zum Skandal?

Integrations-Preisträger!!!!

[12:25] Leserkommentar-DE zu Bushido:

Bushido spielt mit Tabuthemen, er provoziert und erreicht sein Ziel: Die Medien heben ihn auf die Bühne. Der Integrations-Preisträger gibt sich in der Öffentlichkeit alles andere als politisch Korrekt. Es hat den Eindruck, als wenn Bushido ganz bewusst die Gutmenschen-Fraktion vor dem Kopf stößt.


Neu 2013-11-23:

[14:00] Leserzuschrift-DE zu Jeder dritte Arbeitslose hat ausländische Wurzeln

Mehr als ein Drittel der Arbeitslosen in Deutschland hat ausländische Wurzeln, drei Viertel davon erhalten Hartz IV, zeigen neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Und es gibt riesige Unterschiede zwischen den Bundesländern.

Die Arbeitsagentur ist seit vergangenem Jahr dazu verpflichtet, alle gemeldeten Erwerbslosen auf einen Migrationshintergrund zu befragen, um daraus Schlüsse für die Arbeitsmarktpolitik ziehen zu können.

bisher wurden diese Details verschleiert. Man wollte nicht zeigen, wo die meisten Fachkräfte tatsächlich aktiv sind."

Wir sind eindeutig in der "Aufdeckungsphase", dann beginnt die richtige Sündenbock-Phase.
 

[11:30] Das politisch korrekte Stuttgart: Ohne Schweinefleisch

Bei einem grünen Bürgermeister kein Wunder.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Zu meiner christlichen Religion gehört nun mal auch Schweinefleisch als Ernährung. Das ist sein tausend Jahren n o r m a l. Die Muslime wollen unsere Religion abschaffen und die grünen Müslime wollen Deutschland abschaffen.

Dieser Grüne baut sich sicher zum Sündenbock auf - vermutlich ohne es zu wissen.
 

[9:45] ORF-Video über Multikulti in Wien: Menschen und Mächte - Der Kampfplatz: Wien - Favoriten

Bei der Nationalratswahl wurde dort die FPÖ die stärkste Partei. Warum wohl?

[20:15] Der Mexikaner: Hochinteressanter Bericht.

In Favoriten wird man wahrscheinlich die kulturell inkompatiblen zugezogenen (in erster Linie Ost-Túrkei, vorderer Orient) medienwirksam aus dem Gemeindebau (und dem Land) werfen. Vermutlich rennen sie dann alle synchron weg.

Das gilt für viele andere Bezirke in Wien auch. Man braucht nur die Sozialleistungen für Ausländer zu streichen und in den Medien ein total negatives Klima für sie produzieren, schon rennen die Meisten heim in die Heimat.


Neu 2013-11-22:

[18:45] Sheriff: MULTIKULTI - einfach erklärt:

Die "ewigen" Streitdiskussionen über Multikulti und die dazugehörige falsche Nazi-Keule schnell gelöst:

Was ist Multikulti und warum ist es ein NO GO?

Man nehme einen Zoo und stecke in dessen größten Käfig folgende Tiere:

Mensch (auch ein Tier - Säugetier; egal, welcher Farbe...  und wie viele), Affe, Elefant, Antilope, Gnu, Zebra, Tiger, Löwe, Gepard und Nashorn.

Das ist Multikulti!

Gutmensch-Phantasie! Märchenwelt!

Da braucht es keine Dr.-Arbeiten oder was auch immer...!

Gepard, Tiger und Löwe fressen alle anderen auf.
 

[09:15] Fachkräfte-Import: Spiegel: Euro-Krise treibt Zuwanderer nach Deutschland

[16:00] Leserkommentar-DE: Zitat aus dem Artikel:

"Die Firmen finden die benötigten Arbeitskräfte zunehmend nicht mehr im Pool der verbliebenen Arbeitslosen, sondern im Ausland".

Die Firmen schauen im Pool der verbliebenen Arbeitslosen erst gar nicht nach, weil da nämlich qualifizierte Mitarbeiter drin sein könnten, die angemesssen bezahlt werden wollen. Deshalb die Freude über die vielen hereinströmenden Flacharbeiter.

Ganz klar: Einwanderer, etwa aus Depressionsstaaten sind einfach williger und weniger anspruchsvoll als Deutsche - Lohndumping.

[17:30] Leserkommentar-DE: "Fachkräfte":

Immer mehr Fachkräfte in Sachen Plünderung der Sozialen Sicherungssysteme kommen aus Bulgarien und Rumänien um die einheimischen Spezialisten der Harz IV Lebensstil Vertreter zu verstärken.

Die Kompetenz der Verwahrlosung ganzer Häuser und Stadtteile hatte uns bisher ja noch gefehlt,

der Zuzug von Fachkräften für Ghettobildung jetzt auch in deutschen Großstädten,

sowie von Fachkräften für Taschendiebstahl, Einbrüche und Bettelei - diese hochausgebildeten Fachkräfte geben uns jetzt die noch fehlende Kompetenz für den Zusammenbruch der gewachsenen Sozialstrukturen,

Es ist den Politikern hoch anzurechnen, dass sie diese ausländischen Spezialisten einwandern lassen, um  der BRD endlich Gelegenheit zu geben, zu Osteuropas ärmsten Staaten sozial aufzuschließen - dafür sind deutsche Steuergelder oder sogar eigens aufgenommene Kredite sicher gut ausgegeben.

Ich glaube, dass die deutschen Steuerzahler diese hochkarätigen Politiker Leistungen im Bereich der Einwanderung auch zu schätzen wissen. Soviel kulturelle Bereicherung (oder sollten wir es nicht besser Entreicherung oder Beklautwerden nennen) haben wir nicht verdient.

So wird man es sehen, wenn die Medien "ganz anders" berichten werden.
 

[08:25] PA: Kommentar: Kulturelle Sensibilität must read!

[08:25] PA: Zuwanderer haben Vorfahrt Brandenburg: Rot-Rot leitet Geld für Beamte an Asylbewerber und für »Kampf gegen Rechts« um


Neu 2013-11-20:

[19:50] Er sollte in den Knast, aber das Urteil war ihm zu hart - Berliner Gericht lässt Kinderschänder laufen

Leserkommentar-DE:

Ich nenne die Richter hier und heute „Pseudoeliten" die ebenfalls vorbereitet werden als Sündenböcke. Ob die Richterin auch so lachen würde wenn es ihre Kinder gewesen wären ???? Natürlich nicht, denn das wäre ja was ganz anderes !!!!!!!!!!!

Diese gräßliche Entschuldigungs- und Verständnis-Justiz wird sich auch bald aufhören. müssen.

[13:00] Die Wahrheit soll raus: Deutschlands Zukunft: Jung, männlich, orientalisch und kriminell

[13:30] Leserkommentar:
Geduld, Geduld, die Zeit spielt gegen die Kulturbereicherung Wenn der Wind sich dreht enthüllt er auch den Mantel des Schweigens.
Die plötzliche "Absetzung" einer Persönlichkeit welche die Wahrheit spricht kann sehr schnell ins Gegenteil umschlagen und das Volk in Rage versetzen. Dann bleibt den korrekten Politmarionetten nur noch die Kehrtwende.
Zulange schon wiegen sich die Deutschlandhasser in Sicherheit, einer inzwischen sehr trügerischen Sicherheit.

Heute dürfte im Gegensatz zu 2010 oder 2011 niemand mehr abgesetzt werden, wenn er die Wahrheit ausspricht. Siehe Sarrazin, dessen Absetzung vermutlich inszeniert war. Die Zeiten ändern sich schon. Aber die Angst bei den Eliten ist noch da.

[14:05] Leserkommentar-DE zur 13-Uhr-Meldung:

Ändern wird sich in Deutschland so schnell nichts. Darauf vertraue ich nicht. Die Deutschen sind ideologisch so krank daß sie sich dafür bedanken wenn ihnen von die Kulturbereicherern vor die Füße geschissen wird. Ein gehirngewaschenes, durch und durch verdummtes, ingnorantes und egoistisches Volk ohne kleinstes Zusammengehörigkeitsgefühl.

[14:55] Leserkommentar-DE zum 14:05 Kommentar:

Dem Kommentar um 14.05 Uhr muß ich leider zustimmen. ABER vielleicht gibt es ja ein „Erweckungserlebnis", eine Art Aha-Effekt. Dabei merken dann alle oder zumindest viele, wie sie betrogen werden und wurden, ihnen die Butter vom Brot genommen wurde. NOCH ist ja nicht alles herausgeeitert. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was da noch kommt, wenn man sich nur an einige hier auf HG bereits angesprochene Schweinereien erinnert.

[15:35] Leserkommentar-DE:

Bei den deutschen Völkern dauert es eben immer ein wenig länger bis der Knoten platzt. Und leider benötigen sie auch immer gewisse Figuren die die Masse anführen. Man sollte aber die Verbreitung von Informationen durch gewisse Persönlichkeiten nicht unterschätzen. Wenn die "kritische" Masse erreicht ist geht zumeist alles sehr schnell, und gewohnt gründlich.
Und wenn von einem Herrn Gysi die Wahrheiten öffentlich bestätigt werden, ist der Punkt des no returns bereits erreicht. Nun müssen nur noch die Verblödungsmedien auf den Zug aufspringen, und das werden sie in absehbarer Zeit.
Allen Sozialschmarotzern mit Migrationshintergrund empfehle ich nun dringlichst sich ein wenig mit der Sprache des Gastlandes auseinander zu setzen. Dies kann dem persönlichen Schutz sehr dienlich sein, zumindest aber die Zeit zum Kofferpacken ein wenig verlängern.
Es wird bald mit großen Lettern an der Wand geschrieben stehn. Dann, und spätestens dann sollte man es lesen können.
Unseren hochverräterischen Politikdarstellern sage ich nur: Hört die Signale !

 [21:30] Leserkommentar-DE zum Kommentar gleich darüber:

"Keine Luege kann gross genug sein... usw.", bekannt, nach Napoleon. Ja, man kann den Deutschen ziemlich lange ziemlich viel vormachen, aber im Volkscharakter ist historisch belegt enthalten, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem das gaaaaanz lange Schwert gezogen und geschwungen wird.
Dass ein Gregor Gysi Aussagen ueber die - in alternativen Medien hinlaenglich bekannte und seit Jahren breit diskutierte - nicht vorhandene Souveraenitaet macht und das Theater der Bundesdarsteller vollkommen zu Recht in Frage stellt, macht ueberdeutlich, dass hier ein PONR ueberschritten ist. Vollkommen richtig! Fehlt nur noch, dass er sich ueber kriminelle Auslaender auslaesst...
Die Massenmedien fallen endlich - zwar noch etwas zaghaft aber - ueber Themen her, die vor einem halben Jahr undenkbar waren... und sorgen damit dafuer, dass eine groessere Masse tatsaechlich mal ein muedes Auge oeffnet und bisher nicht-konforme Information aufsaugt. Kann mir kaum vorstellen, was die breite Masse von den Meldungen halten wird, die bezueglich der Bevormundung aus Brussels (allein von heute: Schienennetz, Postsubventionen, ganz zu schweigen von Gluehlampen- und Staubsauger-Debatte) kommen, wenn sie erstmal ueber die Tageszeitungen und die Glotze verbreitet und dann verarbeitet werden.
Ist mit Mulitkulti das Gleiche, der Nippel ist gezogen und wir zaehlen: 1... 2... 3...! DE hat hier eindeutig einen anderen Hintergrund als UK. In UK sind extrem viele Einwanderer aus den ehemaligen Kolonien - z.T. seit Generationen - und praegen das jeweilige Stadtbild. Die Mehrheit ist halbwegs integriert, DAS ist in DE anders! Die breite Masse ist bereits ziemlich angepisst vom taeglichen Verhalten der Migranten und nun kommen auch noch mehr und mehr Berichte in der MSM, die Petroleum ins Feuer giessen.
Es ist mehr als offensichtlich, dass der Knall nicht mehr weit ist.
"You can fool all the people some of the time, some of the people all of the time, but you cannot fool all the people all of the time!" (Abe Lincoln)


Neu 2013-11-19:

[16:45] Yahoo: Lügende Flüchtlinge können nachträglich Asylstatus verlieren

[17:55] Leserkommentar-DE zum Lügenverbot:

Das ist kein Einzelfall, wenn man es jedem Asylanten seine gezielte grobe Täuschungen nachweisen und abschieben könnte, dann gäbe es in Deutschland sicherlich deutlich weniger Asylanten.
Aber, warum sich die Arbeit machen, nach dem Crash gibt es kaum mehr was an den Futtertrögen. Dann wird die Heimreise angetreten.
 

[7:30] Focus: Generation Verbrecher

Prügeln, rauben, erpressen: Jugendliche Gewalttäter aus arabischen und türkischen Einwandererfamilien stellen Polizei, Justiz und Politik vor riesige Probleme. Experten fordern ein konsequenteres Einschreiten des Staates.

Was bisher verboten war, zu berichten, kommt jetzt in die Medien.

Leserkommentar-DE:
Nach Gabor Steingarts journalistischer Selbstanklage folgen jetzt aber überraschend schnell Taten. Versucht FOCUS mit dem Bericht etwa verzweifelt Leser zurückzugewinnen? LOL, wer braucht ein Blatt, dass nur das wiederkaut, was dem Normalbürger schon lange klar ist, weil er sich täglich damit rumschlagen muss im Alltag.

Burda scheint auch zu den "verborgenen Eliten" zu gehören. Auch an der Geldfront hat sich die Blattlinie des Focus massiv geändert, jetzt auch bei Multikulti. Die Sündeböcke werden vorbereitet und es sind neben den Politikern die Moslems. Man möchte den Mob der betrogenen Sparer nicht vor der Burda-Villa haben.

[8:30] Leserkommentar-DE: Der Ali sollte mal linke Gutmenschen wie " Pobereit" etc kulturell bereichern

[20:00] Leserkommentar-DE: Zu Focus-Bericht über Kriminalität ausländ. Jugendlicher:

Hab ichs mir doch gedacht, natürlich sind dazu keine Leserkommentare möglich!

Das allein entlarvt diese Zeitschrift als blanke, verlogene Heuchler, jeder normale Mensch weiß dies seit 10, 15, ja 20 Jahren durch die täglichen Manipulationen der Medien: bisher glatte Verdrängung oder Falschbezeichnung, so wie noch heute in der Bild Stuttgart, wo bei Sigmaringen ein "40-jähriger Spielervater einer Jugendmannschaft den 16-jährigen Schiedsrichter bewußtlos schlug!"

Garantiert ein netter, bereichernder Türke oder baldiger Doppelstaatler, wenn es nach dem Willen der Sch..  - SPD u. der "grünen Mamba" geht!

Seid doch froh, dass sich die Medien endlich beginnen, etwas zu drehen.


Neu 2013-11-18:

[17:30] Oberstaatsanwalt über Erfahrungen: „Junge arabischstämmige Gewalttäter verachten unser Land“

Hausmann: Im Prinzip: ja. 80 Prozent der Berliner Intensivtäter haben einen Migrationshintergrund. Die meisten von ihnen – 43 Prozent – sind arabischer Herkunft, 32 Prozent stammen aus der Türkei.

Leserfrage: bald "geheissigt"?

Es ist nicht auszuschliessen, dass auch dieser Staatsanwalt von den Arabern umgebracht wird, aber insgesamt hat sich das Klima schon gedreht.

[17:45] Leserkommentar: Sie hatten Recht mit den verborgenden Eliten. So ein Artikel , in einer BRD Zeitschrift - Bis vor kurzen undenkbar

Ja, der Spiess dreht sich gerade um - gegen die Moslems und deren Gutmenschen.

[18:00] Leserkommentar-DE:die neue Offenheit

allein dass der Oberstaatsanwalt hier das so offen aussprechen darf ist schon ein Zeichen dass sich etwas gewandelt hat und das weiter geht. "Das Blatt wendet sich". Es ist nicht zu übersehen dass sich die öffentliche Meinung geändert hat. In den Reihen der Polizei und der Justiz dürfte eine riesen Wut herrschen. Das alles wird jetzt immer mehr ans Licht kommen und dann hat sich das Blatt ganz gewendet und die Moslems "sehen ganz alt aus". Und mit ihnen die Kollaorateure von der Mamba und anderen aus der Asyl-Industrie erwa.

Wie lange noch? Kann keiner sagen. Aber es wird sichtbar vorbereitet.

Der Insider sagte ja: ALLES soll herauskommen.

[18:45] Dr.Cartoon:
Diese arabischstämmigen Gewalttäter verachten nicht unser Land, sondern auch ihre Förderer die politisch korrekten Gutmenschen. Diese sind wie die drei Affen: „nichts (Böses) sehen, nichts (Böses) hören, nichts (Böses) sagen". Macht aber nichts, denn sie werden in einer sehr bitteren Wahrheit ankommen.
Es ist gut zu wissen, dass es in Deutschland Journalisten und Staatsanwälte gibt, die den Finger in die Wunde legen.

Böse Ahnung: man hat diese arabischen Kriminellen extra gezüchet, indem man die Medien zu ihrem Schutz programmiert hat. Jetzt wird gerade die Programmierung geändert.


Neu 2013-11-17:

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Video: Moslems zu 90% Arbeitslos und Gewaltätig hier ein Beispiel aus Malmö-Schweden

Hier ein Video über die grauenhaften Zustände in Schweden. Dumme und ungebildete Musels terrorisieren Malmö. Da die Schweden keinen Euro haben, der demnächst zusammenkracht, müssen sie sich wohl etwas anderes überlegen um diese Schlangenbrut loszuwerden.

Das rote Multikulti-Wunderland ist das.
 

[8:45] Aus dem "grünen" Berlin-Kreuzberg: Flüchtlingspolitik mündet in Gewalt

[11:30] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Regellosigkeit, Alkohol, Drogen und Gewalttaten bestimmen das Tagesgeschehen. Menschen aus 40 Nationen unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Hintergrunds lange warten. Fernab von den Schickimickiquartieren des Bezirks wächst unter politischem Geleitschutz ein Slum von in Deutschland bisher unbekannter „Qualität"."

Der grüne Turmbau zu Babel (Berlin und anderswo) wird nicht fúnktionieren. Ethnische, kulturelle und soziale Konflikte ziehen sich wie ein roter Faden durch die Menschheitsgeschichte.

Die Grünen werden zusammen mit Multikulti abgebrochen.
 

[8:45] Dumm, dümmer, SPD: Gabriel besucht geschändetes Moscheegelände in Leipzig

SPD-Chef Sigmar Gabriel und weitere SPD-Politiker haben in Leipzig ein zuvor von Unbekannten geschändetes Moscheegelände besucht. Der SPD-Parteitag, der ebenfalls in Leipzig stattfand, verabschiedete einmütig eine Solidaritätsadresse für die betroffene Gemeinde. Darin wurde "der offensichtlich islamfeindliche Anschlag auf das Schärfste verurteilt".

Die glauben alle ihren eigenen Multikulti-Unsinn und wissen nicht, was kommt.

[9:00] Der Schrauber zu "Die glauben alle ihren eigenen Multikulti-Unsinn und wissen nicht, was kommt."

Vor allem merken die nicht einmal, wie sie von den Leuten, vor denen sie kriechen, verachtet werden.
Die Nazi-Schreierei ist nämlich bei Moslems ganz simpel das Werkzeug zum Erfolg, das sie anwenden um ein Ziel zu erreichen.
Sobald man mit denen außerhalb irgendwelcher Funktionsverbände, wie etwa Gewerkschaften, zu tun hat, wird man feststellen, daß man als jemand, den die Deutschen eher geringschätzig als Rechten oder Nationalisten abtun erheblich mehr Respekt bekommt.
Das Gehabe der Multikulti-Gutmenschen widerstrebt nämlich diesen Leuten, gerade wenn es keine Islamisten sind, solcherlei Getue bringen die nur Verachtung entgegen.
Aber was will man von der SPD anderes erwarten?
SPD steht für "Ausschuß aller Länder vereinigt Euch".

Wenn ein Martin Schulz, der bei normalen Menschen schon beim ersten Sehen Aversionen auslöst, als Star gefeiert wird, bis in die tiefste Basis, weiß man, wie verkommen, dekadent und verrottet die Mitglieder und auch die Anhänger dieser Partei sind.
Die halten sich aber für so toll, daß sie nicht einmal merken, wie sie als Werkzeug mißbraucht und hintenrum verspottet werden.
Oder es ist ihnen simpel egal, weil sie den heiligen Gral "Sozialdemokratie" nur deshalb vor sich hertragen, damit er reichlich gefüllt wird. Mit Direktleitung in die eigenen Taschen.
Wer nämlich deren dreiste Selbstbedienung anprangert, bekommt in der Regel nur zu hören: Tu nicht so scheinheilig, Du würdest es auch nicht anders machen, wenn Du könntest.

Traum eines jeden SPDlers ist es eben, durch Wasser predigen an das Weinfaß zu kommen.

Eben: dumm, dümmer, SPD.

[11:30] Leserkommentar-DE: Da wird der Betroffenheits-Gauck auch nicht mehr weit sein.

[11:30] Leserkommentar-DE: Dumm, dümmer, SPD (und Gabriel):

die haben wirklich nicht auf dem Schirm was kommt. Und ich habe die früher immer gewählt. Naja, Zeiten ändern sich, auch das Wahlverhalten. Diesmal habe ich zum ersten Mal bewußt anders gewählt und ich fühle mich saugut dabei auch wenn es die von mir gewählten Leute knapp verpasst haben in den Bundestag einzuziehen.

Diese SPD biedert sich dem Islam richtig sichtbar an. Dabei merkt man gar nicht wie weit das schon geht. Vor lauter Machtstreben hat man in dieser SPD jeden Sinn und Verstand scheinbar verloren.

Jetzt fragt sich nur, wann das Kommende kommt und ob es rechtzeitig kommt bevor alles zu spät ist. Ich habe nämlich dem Eindruck dass "die Zeit davonläuft". Je länger es dauert desto mehr wird dieses Land in den Dreck gesetzt!

Nein, die haben nichts am Radar. Vielleicht bekommt Gabriel ein Briefing über das, wenn er Vizekanzler wird. Merkel hält sich bei solchen Sachen zurück, die weiss, was kommt.

[11:30] Leserkommentar: Nun sind es schon 6 Schweineköpfe

So, oder so ähnlich könnte man nach dem Besuch des SPD Erzengels ja auch argumentieren. Er verhilft dieser Aktion zumindest zu erhöhter Aufmerksamkeit in unserem, und auch benachbartem Ausland. Wenn dieser vollgefressene Sozi glaubt auf diese Weise im Sinne des "Kniefalls" in die Fußstapfen eines Willi Brandt treten zu können und der Welt einreden will das die Deutschen in ihrer Mehrheit den Islam willkommen heißen, so täuscht er sich gewaltig. Dieser Schuß geht nach hinten los.
Die Leipziger Aktion war erst der Anfang und wird sicher Nachahmer finden.

[14:00] Leserkommentar-DE: Die fette Rübe vom Gabriel noch dazu, dann sind es 7
 

[8:15] Leserkommentar-DE: Zum Thema Gauck und die Einwanderer (gestern):

Wenn wir am Sonntag bei den örtlichen Supermärkten vorbei kommen, sehen wir manchmal ältere Menschen die die Mülltonnen durchwühlen. Das sind keine Penner, nein es sind deutsche Rentner, die 40 - 45 Jahre korrekt und ehrlich alles bezahlt haben, was man ihnen für die Rente abverlangt hat. Warum sind Oma und Oma so unwichtig geworden, während Banksters Milliarden kriegen,man Zigeunern gutbürgerliche Hotels zur Vernichtung frei gibt, kümmert sich niemand ob unsere Oma und Opa genug zuessen haben, irgendwo haben wir doch unsere Prioritäten verdreht, oder?

Opa & Oma Michel haben leider keine Stimme in den Medien, Asylanten aller Art über ihre links-grünen Gutmenschen aber schon.


Neu 2013-11-16:

[09:45] Bundespräsident Gauck: "Wir wollen ein Land sein, das offen ist"

[15:25] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Wir sind doch ein offenes Land. Als ich den Artikel gelesen habe ist mir das hier wieder eingefallen: Ich habe mal irgendwo über Menschen gelesen (es gab auch Bilder von ihnen zu sehen), welche sich nicht von ihrem Weihnachtsbaum trennen können, weil der ihnen so gut gefällt, und lassen ihn deshalb jahrelang aufgestellt dastehen, damit sie sich immer an ihm erfreuen können. Für die ist immer Weihnachten. Lacht zwar jeder darüber, aber ihnen ist es egal.

[15:30] weiterer Kommentar zum Gauckler:

soll er doch endlich die Türen von seinem Schloss aushängen und die Schlösser von seinen Klos und Bädern rausreissen...
seine Safes abschaffen und dann ein großes Schild auf seinen englischen Rasen stellen: Tag der offenen Tür für alle Europäer. Und für die Rotierenden Bereicherer, die leider nur ihre eigenen Zinken lesen können, die entsprechende Übersetzung (http://www.code-knacker.de/gaunerzinken.htm ).

mfG und vielen Dank den drei tapferen Musketieren in Wien

[16:00] Die Musketiere danken für die Ehre. Die Frage ist: wird der Gauckler zu solchen Aussagen erpresst? IM Larve lässt grüssen.

[16:10] Leserkommentar-DE:

Der Irrtum bereits verarmter Hartz 4 Teile der Bevoelkerung ist , dass man sich mit den Kulturfremden verbuenden kann gegen die "boesen" Kapitalisten und dass dann das Geld fliesst , nur woher es kommt fragen die nicht.
So sieht man dann Menschen die zurecht gegen die Verarmung des Volkes, plus Sanktionen kaempfen Arm in Arm mit den fremden Todschlaegern, Kriminellen und Wirtschaftsfluechtlingen.

[19:25] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Wenn ich so die letzten Präsidenten und Kanzler der BRD anschaue, dann kommt in mir die Frage hoch wie man sich bei solchen Leuten an der Spitze noch mit seinem Land identifizieren kann. Es ist doch fast eine logische Konsequenz, dass so ein Gebiet wohl in einer Depression zerfallen wird, das mehrere Gebiete sich loslösen vom Moloch Berlin, z. B. Bayern oder Sachsen.

[19:30] Der Schrauber zur Gauck'schen Offenheit:

Ein Bekannter von mir ist Kontrolleur beim Sozialamt einer Stadt im Ruhrgebiet. Dem graust es schon vor der Völkerwanderung aus Bulgarien und Rumänien im nächsten Jahr. Kontrollen sollen bei dieser Personengruppe nicht mehr einzeln, sondern nur zu zweit gemacht werden.
Wenn die alle HartzIV bekommen (sollten), würden die auch ein Anspruch auf eine Erstausstattung der Wohnung (Der Anspruch auf eine Erstausstattung der Wohnung kann laut SGB II bestehen, wenn ein Hilfebedürftiger über keinerlei Wohnungseinrichtung verfügt.
Weiterhin kommt der Anspruch auf Erstausstattung in Betracht bei Trennungen und Scheidungen, wenn ein Hilfebedürftiger aus dem Ausland zuzieht, bei einer Haushaltsneugründung nach einer Heirat oder wenn ein zuvor Obdachloser eine Wohnung bezieht.).
Über die Höhe der Beihilfe zur Erstausstattung gibt es keine bundeseinheitliche Regelung. Sowohl die Leistung selbst als auch der Betrag variieren von Kommune zu Kommune und belaufen sich bei vollständiger Erstausstattung auf etwa 1.000 Euro für einen Ein-Personen-Haushalt.
Wohnungen werden nur Vermieter an diese Personengruppe vermieten, die die Miete direkt vom Sozialamt überwiesen bekommen - also garantierte Mieteinnahmen - solange das Staatssäckel noch etwas hergibt.
Also, schließen wir uns dem Volksvergauckler an und begrüßen unsere neuen Facharbeiter (die Deutschland ja so dringend benötigt) mit einem herzlichen "Willkommen im Migranten-Stadl, willkommen im Parasiten-Paradies"!
Umarmen wir uns im Freudentaumel einer gemeinsamen Zukunft mit unseren neuen Brüdern und Schwestern (diese Geschwistern sind ein Inzestprodukt unserer politischen Führung in Berlin und Brüssel).

[19:55] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Im Allgemeinen bin ich der Meinung daß die Mehrheit die sich heutzutage in der deutschen Spitzenpolitik behaupten möchte ein charakterlich ausgeprägtes und skrupelloses Dreckschwein sein muß welches selbst dazu im Stande sein muß seine Mutter für einen kleinen Vorteil zu verkaufen.
Asoziale Charaktere die nur an ihren Vorteil denken; geld- und machtgierig ohne Gnade und Unrechtsbewußtsein. Im Grunde genommen tut man Schweinen unrecht damit solch diesen betreffenden Dreck von Eliten als Schweine zu bezeichen.

[20:10] letztes Leserkommentar-DE (für heut') zum Gauckler:

Der Bundespräsident lebt mit seinem Kopf womöglich immer noch in der ehemaligen "geschlossenen DDR".
In dieser Zeit durfte er und seine Familie auch in den Westen reisen und sich davon überzeugen, dass
die BRD doch schon immer ein relativ offenes Land war. Er konnte sich sicherlich hierüber freuen.
Nun ist er in der BRD sogar Präsident geworden und er kann sich über dieses offene Land garnicht mehr freuen und fordert weitere Offenheit. Was will er eigentlich??? 


Neu 2013-11-15:

[11:45] Leserzuschrift-DE zu Immigration: Britain’s doors are wide open, and we can’t even talk about it

A wave of Romanians and Bulgarians is heading our way, thanks to the EU's lack of democracy

Hier ein Link zu einem lesenswerten,  nüchtern geschriebenen Artikel zum Thema "Zigeuner" im Daily Telegraph. Solche Artikel werden wir in FAZ oder Welt sicherlich nie finden, aus den bekannten Gründen

In der Welt und FAZ kommt das auch noch. Das Problem der EU anzuhängen funktioniert schon gut.
 

[10:00] Das (Deutsche) Volk hat die Schnauze voll: Widerlicher Anschlag auf geplante Moschee

[10:15] Leserkommentar-DE:
Aldi ist ein Privatunternehmen und muß Gewinn erwirtschaften, wollen die Politiker der Privatwirtschaft jetzt auch noch verbieten, sich gegen Diebe zu wehren? Wenn 12 Zigeunern im Rudel kommen oder Oma Piepenbrink alleine mit Rollator, wer wird vermutlich eher klauen und wen kontrolliere ich bei begrenzten Ressourcen?Der gleiche PC-Irrsinn wie im Flughafen: Es werden alle intensiv kontrolliert, damit nicht der Verdacht einer Diskriminierung auftaucht, aber die Moslems nicht, denn das wäre nicht kultursensibel.
Die Israelis lassen einfach keine jungen männlichen Moslems mitfliegen, sollen die doch auf Kamelen reiten – und keinen interessierts.
Bei der Trichinenschau werden 100 % getestet, darum sollte sich die Regierung kümmern, aber wer vom Ladendedektiv überprüft wird, das sollte doch der entscheiden, dem die Ware im Laden gehört.

[11:30] Der Schrauber: Das ist kein Anschlag und erst recht kein widerlicher!

Das ist die einzig mögliche Art der Notwehr gegen den zwanghaften Islamisierungswahn der Politschranzen, die um ihrer eigenen Gefälligkeit vor den Zentral- und Empörungsräten dem Volk diesen totalitären Irrsinn aufzwingen!
Weiterhin ist es die einzig wirksame gewaltlose Art des Widerstandes gegen die Zwangsislamisierung der Regionen.
Ich wünsche den Akteuren (das Wort Täter ist unangemessen!), daß die Ermittlungen so unwillig und schlampig durchgeführt werden, wie es bei den deutschen Opfern von Kopftretern opportun ist und ansonsten, daß sie nicht erwischt werden.
Sollte doch jemand ermittelt werden, dann sollte, im Verhältnis zu den Strafen für Hirn aus dem Kopftreten, eine Ermahnung des Gerichtes, demnächst den Boden abzustreuen, ausreichen!
Ihr wollt doch nicht mit zweierlei Maß messen, oder etwa doch?

[11:45] Leserkommentar-DE:
Der Staatsschutz ermittelt: Wenn ich das schon lese.
Der Staatsschutz sollte die Heimat vor der islamischen Invasion schützen. Ein Türke namens Kolat, wohl Vorsitzender eines sog. Ausländerbeirates sagte kürzlich: "In zwanzig Jahren gibt es sowieso nur noch 25% Deutsche. Die Ausländer werden Deutschland führen." DAS ist für mich ein Fall für den Staatsschutz.

[12:00] Leserkommentar-DE: In diesem Fall ein Dank an die BILD.

Dieser Schweinekopf wird in ganz Deutschland als Symbol zur Kenntniss genommen werden.

Für die Islamisten ist dieser Flecken Erde jedenfalls "verseucht", mal sehn was sie dazu sagen. Und mal sehen was sie dazu sagen wenn demnächst an jeder Moschee ein aufgespießter Schweinekopf posiert.

In Spanien hat es gewirkt.
 

[8:45] Asylbewerberheim läßt Kriminalität steigen: Aldi-Filiale soll ausländisch aussehende Kunden überwachen

Zigeuner stehlen eben gerne.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE zu Wuppertal:  Mehr Flüchtlinge: Die Stadt mietet Wohnungen an

Die Zahl der Asylbewerber nimmt auch in Wuppertal beständig zu. Nach Auskunft von Sozialdezernent Stefan Kühn sind die Übergangswohnheime der Stadt voll. Derzeit werden Wohnungen angemietet, um die Menschen in Wuppertal unterbringen zu können. Noch ist es nicht geplant, Turnhallen oder andere große Hallen als Übernachtungsmöglichkeiten einzurichten – für die Zukunft wollte das der Sozialdezernent jedoch ausdrücklich nicht ausschließen.

Der Sozialdezernent geht davon aus, dass das Flüchtlings-Problem in Wuppertal – ebenso wie in Nordrhein-Westfalen und Deutschland – erst dann gelöst wird, wenn die Visa-Pflicht für einige südosteuropäische Länder wieder eingeführt wird. „Die EU-Kommission will sich ja noch in dieser Woche mit der Abschaffung der Visa-Freiheit für Serbien und Mazedonien befassen", sagt er.

Das Fass ist anscheinend übergelaufen, denn im Artikel wird schon über die Wiedereinführung des Visazwanges geschrieben. Das Wort Visa als Problemlöser war bisher Tabu und wurde von den Gutmenschen als rechtspopulistische Stimmungsmache diffamiert. Deutschlands Städte stehen kurz vor dem Kollaps.

Schön langsam begreifen es auch die trägen Lokalpolitiker.
 

[8:30] Islamist: "Scheiß Christen gehört der Kopf abgeschnitten"

[10:15] Leserkommentar:
Hätte ich ihm lächelnd drauf erwidert: "Uns kann man wenigstens einen Kopf abschneiden. Bei euch geht das nicht. Ihr habt nämlich keinen!"


Neu 2013-11-14:

[14:00] Auch Russland hat sein Islam-Problem: Video: Moslems in Dagestan schlachten sechs junge russische Soldaten wie Vieh ab

[13:00] Geisteskranke Gutmenschen: Wurdest du von Migranten überfallen? Dann hast du es auch verdient!

[12:45] Interessantes Video: Hallo, Mein Name ist Paul Weston und Ich bin ein Rassist - Deutsche Untertiteln

[13:30] Leserkommentar-DE:
Das ist ein "must see".
Der Typ hat Courage und spricht wohl sehr vielen Europäern aus dem Herzen - auch wenn er nur für GB spricht.
 

[10:15] Die Welt über Zigeuner: Zahl bulgarischer Hartz-IV-Empfänger vervierfacht

[10:00] Bild: U-Bahn-Schläger läuft frei herum

Abdul K. kam auf Bewährung frei, seitdem beging er 8 Verbrechen. Jetzt biss er einen Polizisten

Volkswut wachse. Bild ist das richtige Medium für solche Berichte...

Leserkommentar-DE: Die können machen was sie wollen und werden nicht bestraft

Noch vor einem Jahr waren solche Artikel noch fast tabu, jetzt werden sie gebracht - um die Volkswut anzufachen. Das ist auch ein Indiz, dass der Systemabbruch naht - die Sündenböcke werden benannt.
 

[10:00] Sollte man mal den Schweden anbieten: Anti-Vergewaltigungshose soll bei sexuellen Übergriffen schützen

[9:15] Die Behörden schauen weg: Basler Muslime rufen zum heiligen Krieg auf

[9:00] Der Michel zahlt ja gerne, oder? Union und SPD wollen Verbesserungen für Asylbewerber

[9:15] Leserkommentar:
Der Michel zahlt wohl kaum gerne, eher werfen die Parteien seine erarbeitete Kohle mit vollen Händen zum Fenster hinaus. Parteien, die der dumme Michel zum xten mal wieder gewählt hat. Ob er bis zur nächsten Wahl dazu lernen wird?
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Neues aus dem Asylparadies:

Betrug auf balkanesische Art:

Man nehme: Einen Asylbewerber (balkanesische Nationalität, 23 Jahre alt, ohne Arbeit, Bezieher von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz), seine Mutter, (balkanesische Nationalität, mit Aufenthaltstitel, ohne Arbeit, Kohle vom Jobcenter) und die Gespielin (selbstverständlich geschwängert vom Asylbewerber, gleiche Nationalität, 22 Jahre alt, Kohle vom Jobcenter, Bereich U25) und lasse die Spiele beginnen:

Zuerst wohnen Mutti und Sohn zusammen und erfreuen sich Ihres süßen Lebens mit der Sozialhilfe aus den Händen der Steuerzahler. Da Mutti und der Erzeuger vom eben genannten Sohn zwar mal vor einem Muselmufti, aber nie standesamtlich geheiratet haben, haben Mutti und Sohn verschiedene Nachnamen. Der Erzeuger selbst ist schon tot. Irgendwann juckt es dem Balkanesensohn kräftig in der Hose. Weil Kondome nicht als Beihilfe vom Amt gegeben werden, kommt es zur Befruchtung seiner Gespielin. Egal... der Michel, der blöde Kouffar, zahlt ja. Immerhin: Das Schwängern der Gespielin ist wohl das Einzige in seinem Leben, das dieser Balkanesenbubi ohne Hilfe des Staates hinbekommen hat.

Nun möchte der Balkanesenbubi mit seiner geschwängerten Partnerin zusammenziehen. Doch da sage ich: "Nein, ihr seid noch viel zu klein. Ihr müsst über 25 Jahre alt oder verheiratet sein. Zudem muss das Kind das Licht der Welt erblickt haben."

Was macht man nun? Dilemma, Dilemma. Man will sich am Kouffar rächen.

Zur Wiederholung:

- Balkanesenbubi: Asylbewerberleistungsempfänger, Sozialamt als Zahler

- Balkanesenmutti: Hartz-IV-Empfängerin, Jobcenter als Zahler

- Gespielin mit Braten in der Röhre: Hartz-IV-Empfängerin, Jobcenter, Bereich U25, als Zahler.

Das heißt: Jeder dieser drei Kulturbereicherer hat eine eigene Zahlstelle, die jeweils nur bedingt miteinander vernetzt sind.

Was passiert jetzt?

Ausgangslage: Mutti wohnt mit Sohn zusammen. Miete: 500 €. Asylbewerberleistungsstelle und Jobcenter zahlen jeweils 250,00 € an Balkanesenbubi und Mutti.

- Balkanesenbubi: Macht nix. Amt zahlt 250 € Miete.

- Mutti: Macht nix. Amt zahlt 250,00 € Miete.

- Gespielin: Behauptet beim Jobcenter, sie sei ausgezogen von zu Hause, da sie schwanger ist und vom Vater verstoßen wurde, wohne jetzt bei Ihrem Freund, legt den Mietvertrag vor. Jobcenter prüft nur anhand des Melderegisters, ob noch weitere Personen mit gleichem Nachnamen unter der Adresse wohnen: Fehlanzeige. Gespielin erhält 250,00 € Miete vom Amt.

Resultat: pro Monat zahlt der Steuerzahler 250,00 € Miete zusätzlich ohne richtigen Grund und das für 5 Monate. Zugegeben: Das Jobcenter hat hier sehr schlampig geprüft. Beim Blick in den Mietvertrag hätte man Muttis Namen sehen müssen.

Wie kam das raus? Per Zufall und durch Dummheit der Balkanesen: Die Gespielin jammerte beim Jobcenter rum, dass Ihr Stecher weniger Geld als Asylbewerberleistungsempfänger erhält als Sie beim Jobcenter. Das ist doch voll die Diskriminierung. Die Jobcenter-Tante war so gerührt, dass sie bei mir anrief und sich über diese Diskriminierung des zusammenlebenden Paares erkundigen wollte. Betrug aufgedeckt.

Die Konsequenz: Betrugsverfahren? Sanktionen? Sperrzeiten? Fehlanzeige. Die Chefs im Sozialamt und im Jobcenter duckten sich weg wie kleine Feiglinge und begründeten dies mit den schlechten Deutschkenntnissen dieser feinen Herrschaften, die hier im übrigen schon mehr als 20 Jahre leben. Man wollte lediglich das überzahlte Geld zurück. Nun ja... Raten in Höhe von 10,00 € schmerzen nicht wirklich und sind in nur 42 Monaten abgezahlt, zinsfrei versteht sich.

Volkszorn wachse? Wen wundert's.

Die Feiglinge vom Amt.
 

[8:30] Michael Winkler: Liebe Ausländer


Neu 2013-11-12:

[10:30] Leserzuschrift-CH: Leute, bitte mässigt euch mal ein bisschen mit dem Wort "Neger":

Jemanden aufgrund seiner Hautfarbe zu klassifizieren, ist das dümmste und hirnloseste überhaupt, sowas sollte bei halbwegs gebildeten Menschen tabu sein.
Klassifiziert besser nach Merkmalen, die auch dafür taugen. Ein Schwarzer ist nicht weniger intelligent oder zivilisiert, weil er eine dunkle Hautfarbe hat. Das Unterscheidungsmerkmal liegt viel mehr in der Religion oder der Herkunft (meist eng verbunden). Zu unserem engsten Freundeskreis gehört ein Ehepaar aus Nigeria (gebürtig), die allerdings beide seit Kindheit an in London aufgewachsen sind. Freundliche, nette, humorvolle und 100% verlässliche Menschen. Beide würde ohne zu zögern auch gegen eine Übermacht antreten, wenn ich oder meine Frau in Gefahr wären. Generell muss ich sagen, dass unter den Nicht-Moslemischen Schwarzen die Anzahl der netten Menschen höher ist als unter den Weissen. Kaum ist Religion im Spiel (speziell der Islam), gehen allerdings Hirn und Anstand verloren.

Menschen dunkler Hautfarbe kommen aus Afrika (Ein Kontinent, grösser als Europa, USA und China zuammen), Asien, den arabischen Ländern, Südamerika, Pazifik-Inseln u.v.w.

Nun überlegt mal, welche davon wirklich negativ auffallen. Ein KLEINER Teil. Nun überlegt mal, welcher Religion diese Störenfriede angehören.
Die Hautfarbe ist KEIN Wesensmerkmal.

Wir sind hier weder ein Mädchenpensionat noch politisch korrekt. Sicher gibt es "Neger" in gehobenen Positionen, aber diejenigen, die uns gerade über das Mittelmeer überfluten, wollen in unseren Sozialstaat.

[10:45] Leserkommentar:
Das Wort > Neger < hat ansich nichts ehrenrühriges, denn es bedeutet eigentlich nur > Schwarzer < auf lateinisch in der eingedeutschten Form (ähnlich des Wortes > Nase <) . Das man uns einredet, dergleichen sei falsch, diskriminierend oder sonstwas, ist der eigentliche Skandal. Die Neger haben auch Worte für uns Weiße. Das ist normal. Zur Kaiserzeit hat man das eher mit dem 'edlen Wilden' in Zusammenhang gebracht, die negative Deutung kam erst durch die Gutmenschen auf, die auf Teufel komm raus überall Diskriminierung sehen wollen. Neusprech-Gedankenpolizei nein danke!

[11:45] Der Schrauber gegen PC:

Dem Leser sei nochmal mitgeteilt:

Neger steht einfach für einen Schwarzen und klassifiziert keine Religion oder Nationalität. Auch ist es nie ein Schimpfwort gewesen. Dafür gibt es Worte, mit denen man sich auch bei Hartgeld zurückhält. Es ist nur durch die Gutmenschdiktatur zum Schimpfwort umgedeutet worden, um einen zusätzlichen Nagel zur Hand zu haben, mit dem man die PC-Keule spickt.

Übrigens gebe ich Ihnen sogar recht: Die Neger, die in der Mittelschicht angekommen sind, mit denen ich in den USA zu tun hatte, waren durchgängig angenehme, freundliche und offene Leute.

Leider ist das in Deutschland nicht so. Hier gibt es eher den Typ Politneger, das heißt der Typus, der von der Sozial- und Gutmenschdiktatur wissentlich importiert wird, um uns zu schaden und auch zu randalieren. Die sind hier leider in der Überzahl. Diejenigen, die in normalen Arbeitsverhältnissen leben oder womöglich sogar in der Bildungsschicht sind, sind ein völlig anderer Fall.

Das Problem angeblichen Rassismus haben also die PC-Gutmenschen nach ihrem wahnhaften Gutdünken höchstpersönlich erst geschaffen.

Das scheint aber in Deutschland nicht nur auf Ethnien beschränkt zu sein, hier ist sogar die sexuelle Orientierung politisiert. Auch hier geht es in der Mehrheit darum, krankhaften Männerhaß und religösen Genderwahn auszuleben, bzw. Privilegien zu erpressen und die Gesellschaft zu traktieren.

Das kenne ich in dieser Form weder von den USA noch aus Thailand. Während die PC in den Staaten zwar offiziell überbordend ist, ist der tägliche Umgang mit den normalen Menschen erheblich hemdsärmeliger, in Th geht man sehr gelassen mit all diesen Sachen um, die sind noch nicht PC-versifft.

So und jetzt muß ich erstmal schauen, wo ich Negerküsse und ein ordentliches Zigeunerschnitzel herbekomme.

Mahlzeit!

[12:15] Leserkommentar-DE: Gleichsätze ziehen sich an und nicht Unterschiede !

Wenn es heißt, zurück zum eigenen Stamm, dann wird kein Weißer, der noch bei Verstand ist, behaupten, Menschen mit schwarzer Hautfarbe würden zu seinem Stamm gehören.
Woran erkennt man seinen eigenen Stamm? DENKE, und lasse dir nichts von den Idiologen vormachen. Niemand sagt, dass ein "Neger" schlechter/besser oder sonst wie ist. Er gehört aber eindeutig nicht zum eigenen Stamm !

Daher werden in der echten Depression die Afrikaner zusammen mit den Moslems rausfliegen.

[13:00] Leserkommentar zu Unser Lehrer Doktor Specht - Zum Thema Political Correctness

warum der Begriff "Neger" kein Schimpfwort ist, erklärt hier Lehrer Dr. Specht (kennt in Deutschland jeder!!). Einfach köstlich, sollten sich alle politisch korrekten Rot-Grünen mal ansehen.

Das Video ist aus 1999 wurde wurde im ZDF gesendet!

[20:00] Weitere Leserzuschriften konnten nicht gepostet werden, da sie grossteils richtig rassisstisch waren, das ist hartgeld.com aber nicht. Daher gibt es heute auch weniger Cartoons. Irgendwo muss ein Limit sein.WE.
 

[10:30] Die Herren Syrer beschweren sich weil der Bus nur 4 mal am Tag fährt: Kritik an Asylunterkunft im Bayerwald

Wenn es ihnen in Deutschland nicht gefällt, dann sollen sie doch nach Hause zurückgehen.

[12:00] Leserkommentar:
Es sind gar nicht die Syrer, es sind Senegalesen die hier meutern und offenbar nur eine Nacht dort waren. Sie meckern, weil es im Haus keine Handy Verbindung gibt und 1 km in die Ortsmitte ist zu weit. Es scheint, als ob der bayr. Flüchtlingsrat hier bei den Senegalesen beratend tätig war /ist.

Wieder einmal die links-grünen Gutmenschen in Aktion.
 

[10:30] Noch mehr Zigeuner und Neger: Essen plant neue Massenunterkünfte

[9:45] Leserzuschrift-DE: Leipziger Moscheebauprojekt:

vermutlich ist es nicht so bekannt , dass in Leipzig ein Moscheeneubau ansteht. Wie jedoch die lokalen Politiker mit der Sache umgehen spottet jeder Beschreibung.

Zunächst mal sollte das Projekt in Vierteln realisiert werden wo die Politiker selber wohnen. Aus unerklärlichen Gründen wurden diese Bauanträge aber abgelehnt. Nun soll im Stadteil Gohlis gebaut werden , ein bürgelicher Stadtteil . Die Anwohner wurden nicht informiert , nun aber vor vollendete Tatsachen gestellt.

Dazu formierte sich Wiederstand. Ca. 20000 Unterschriften gegen das Projekt wurden gesammelt. Der Unmut darüber ist groß. Vor allem die Mittelschicht fühlt sich hintergangen. Die lokale Politik interessiert das alles einen Dreck !

Um nun aufzuklären gab es eine Infoveranstaltung in einer ev. Kirche. Es kamen Vertreter der Grünen , SPD , Linke . CDU und FDP glänzten mit Abwesenheit. Auch Vertreter der NPD waren da. Diese stellten aber sachliche Fragen . Am Anfang drehte man ihnen das Micro ab . Erst nach Protesten der Zuhörer gab man das Wort frei , eine Schande ! Es ist keine rechtsradikale NPD Veranstaltung , sondern eine Initiative freier Bürger ! Leider muss man das immer wieder betonen.

Der Vorsitzende der islamischen Gemeinde wurde damit konfrontiert , dass man ihn auch neben Plakaten posieren sah auf denen stand "Wenn Deutschland fällt , fällt Europa" oder so ähnlich. Er konnte sich jedoch schlecht erinnern , was zu Unmut unter den Bürgern führte. Der OB von Leipzig und seine Helfer machten sich total lächerlich , wie immer nur BlaBla . Nach dem Motto :

"...schluckt die Kröte und haltet die Klappen .." Das ist Politik gegen das eigene Volk . Ein schwules Pärchen aus Frankreich wies auf die Vorstädte in Paris , bei denen es vor 30 Jahren auch mal so angefangen hatte. Wie es nun aussieht , das könne man sich ja mal vor Ort ansehen. Die Bürger schäumten vor Wut , die Politik beschwichtigte.

Das Problem der meisten Bürger ist , dass sie mal den Koran lesen sollten . Das ist Grundvoraussetzung , um zu verstehen was der Islam ist. Der hier geplante Ahmadiyya - Moscheeneubau ist nicht etwa ein "gemäßigte" Vertreter des Islam !

Auszug aus dem Koran ( Ahmadiyya ) :

„...den Juden und den Christen wird angeraten, nichts gegen den verheißenen Propheten zu unternehmen. (..) Es werde keinen Sinn haben, sich ihm zu widersetzen... Widersetzlichkeit werde nur bedeuten, dass die Widersacher selbst vernichtet würden."

Wer möchte kann die Petition gegen den Neubau zeichnen :

https://www.openpetition.de/petition/online/keine-moschee-in-leipzig-gohlis-buergerinitiative-gohlis-sagt-nein

[10:45] Leserkommentar-DE:
in anderen Gauen hat man den Muslimen gezeigt, wie lieb man sie hat.
Damit sie beim Moscheebau nach Herzenslust piknicken können, hat man ein Schwein geschlachtet! Dies wurd dann liebevoll auf der Baustelle drapiert. Leider hatten die lieben Muslime dann keine Lust mehr, dort eine Moschee zu bauen.
Ja,Ja ein voller Bauch arbeitet nicht gerne!
Es gibt in Leipzig etliche Schweine, die hier Karriere machen könnten!

Etwa in Spanien hat es gewirkt.
 

[8:45] Leserkommentar-DE: zu den Feiglingen in der Verwaltung (gestern):

Als ich bei einer Fahrkartenkontrolle einen Neger aufgeschrieben habe der keine Karte hatte, titulierte mich dieser mehrere Male mit "Nazi"
weil er der Ansicht war, dass ich dies nur tue weil er schwarz ist.

Irgendwann wurde es mir zu bunt und ich zeigte ihn an. Am Endbahnhof wartete bereits die Bundespolizei und nahm die Anzeige auf.
Einige Tage später bekam ich einen Brief vom Landratsamt mit einer schriftlichen Entschuldigung des Negers und dem Hinweis, dass wenn ich diese akzeptieren würde, die Sache erledigt sei, wenn nicht käme es zur Gerichtsverhandlung. Da ich beinahe täglich schlimmeres Verhalten unserer Zuwanderer erlebe, habe ich die Enschuldigung akzeptiert und siehe da, wieder einige Tage darauf entschuldigte er sich noch bei mir persönlich und verhielt sich seither ordentlich.

Es gibt sie also doch, die Verwaltungsangestellten, die nicht den Kopf in den Sand stecken und es zeigt mir, dass ein solch konsequentes Verhalten auch zur "Besserung" der Migranten führen kann.
Die Gutmenschen die mir dabei die Arbeit sicherlich auch nicht leichter machen, versuche ich zu ignorieren und wenn es mir zu blöd wird sage ich, dass ich den anderen in Ruhe lasse wenn sie seine Strafe bezahlen.
Meist ist dann Ruhe.

Der Leser ist offenbar Fahrkarten-Kontrollor.


Neu 2013-11-11:

[19:00] Feige Stadt Wien: Ausländer bietet Gemeindewohnung zur Vermietung an

Skandal bei Wiener Wohnen: Während Tausende auf eine Gemeindewohnung warten, bietet ein Ausländer im Bazar eine solche ungestraft zur Vermietung an. Als eine aufmerksame Bürgerin diesen Betrug der Stadt Wien meldete, wurde sie aufgefordert, die Adresse des „Täters" zu eruieren. Selbst aber wollte man nicht aktiv werden.

Araber und Türken sind offenbar unantastbar, denn bei Österreichern würde man der Sache gleich nachgehen.

[20:00] Der Stratege:
Ich habe mal unter vorgehaltener Hand von einem Ordnungsamtsleiter gesagt bekommen, dass man die Musels zähneknirschend gewähren lässt, da man sich sonst als Nazi angreifbar macht und zudem Angst um die Sicherheit der eigenen Familie haben muss, wenn man Maßnahmen gegen diese Bevölkerungsgruppe einleitet. Daher versucht er bei diesen möglichst nichts zu sehen, denn was ihm nicht bekannt wird, kann er nicht verfolgen. Es darf nämlich auch nicht rauskommen, dass er wissentlich untätig ist, sonst droht eine Disziplinarstrafe. Daher wird versucht, eine Vogelstraußtaktik anzuwenden.

Feiglinge.


Neu 2013-11-10:

[19:15] So machen es die Saudis: Saudi-Arabien: Hunderte illegale Migranten warten auf Ausweisung

Hunderte illegale Migranten haben sich den Behörden gestellt und warten auf die Ausweisung nach den Zusammenstößen zwischen protestierenden Migranten und Polizisten in einem der armen Bezirke der saudi-arabischen Hauptstadt Riad.

Ihr demonstriert, dann fliegt ihr raus. Wenn ihr euch nicht freiwillig meldet, ist der Kopf ab, wenn wir euch fassen.  Die Herkunftsländer kooperieren - der Ölhahn.
 

[16:00] Leserzuschrift-SE: Erfahrungen in Schweden:

als ich nach SE ausgewandert bin, habe ich zuvor übers Internet ein Haus dort recht günstig erworben. Weil viel Grund dabei war, habe ich es zuvor erst garnicht besichtigt, sondern gleich gekauft. Ich wurde aber schwer entschäuscht!

Warum?

Ich bin u.a. deshalb fort, weil ich es nicht mehr ertragen konnte, in meiner Heimat immer mehr Neger und Moslems, die definitiv hier nicht hingehören, in meinem Umfeld haben zu müssen.

Ich habe persönlich gegen diese Leute nichts, solange sie dort bleiben, wo sie herkommen. Sie passen und gehören nicht in unsere Kultur. Kurzum, ich wollte mit möglichst reinrassigen Stammesangehörigen zusammen leben und bin auch deshalb nach Schweden. Was für ein Irrtum! Als ich dort oben ankam und erstmal in das Ortszentrum fuhr, was sah ich da? Alles voller Neger und Moslems, Verschleierte mit ihren ganzen Kindergarten im Schlepp. Nicht vereinzelt. In wahren Massen! Ich konnte es nicht glauben, ich hätte wohl ein paar Eskimos erwartet so weit oben im Norden von Schweden, aber nein! Moslems und Neger wohin man blickt! Mich hätte fast der Schlag getroffen! Das hatte ich nicht erwartet und deshalb denke ich über meinen Abzug von dort nach, weil es mir unerträglich ist, unter den Vollverschleierten zu leben. Ich sage Euch allen: Die sind mittlerweile überall! Hier ist fast der Polarkreis!

Sie leben in meinem Ort in den neuesten Neubausiedlungen wie man auch an den tausend Sat-Schüsseln und dem Saustall vor der Haustür erkennt. Überall lungern sie nur rum, man sieht keinen davon bei irgendeiner Arbeit.

Der schwedische Staat gibt jedem, egal ob mit oder ohne Pass und woher, egal ob Kind ob Erwachsener, zur kostenlosen Wohnung noch umgerechnet 750.- Euro/Monat!!! Das spricht sich rum, in aller Welt, ich sehe die Musels nur mit dem Handy am Ohr. Ja sind die Schweden den narrisch? Die rotten sich doch selber aus! Genau wie die Deutschen. Man weiss nicht mehr, was man sagen soll.

Ich wollte meine mit deutscher Rente und AOK sicher versorgte Schwiegermutter im eigenen Haus anmelden. Nach dem ganzen Behördenkram und EU-Formular Wirrwarr, den man forderte, habe ich es entnervt gelassen.

Man ist nur wirklich willkommen, wenn man keinen Pass hat und dem Islam angehört.

Das ist meine traurige Erfahrung.

Ich will hier weg. Nur, wohin?

Zurück nach Deutschland. Das kommt davon, wenn man vorher keine richtige Due Diligence macht.
 

[15:45] Berlin ist nur mehr zum Kopfschütteln: Volkshochschule zensiert Nacktbilder

Aufregung in der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf. Die VHS-Verwaltung nahm sechs Kunstwerke der Berliner Malerin Susanne Schüffel (46) nachträglich aus einer Ausstellung. Grund: Die Aktbilder könnten die Gefühle von muslimischen Frauen verletzen.

Entschieden hatte dies der stellvertretende VHS-Leiter Gotthard Hänisch. Die Nacktbilder waren Teil einer Schau von 50 Werken der Künstlerin.

Ist dieser Hänisch vielleicht schwer verschuldet und fürchtet um seinen Job? Jetzt muss er den Zensurvorwurf fürchten.

PS: dass solche Vorfälle inzwischen berichtet werden, ist Teil der Aufhetzung der Volkswut.
 

[13:00] Islamische Paralleljustiz in Deutschland: 100 Kamele sind der Preis für einen Berliner Toten

In muslimisch dominierten Einwanderervierteln Deutschlands ist eine Paralleljustiz in der Tradition der Scharia entstanden. Der Staat scheint vor der Macht der arabischen Clans zu kapitulieren.

Es wird Zeit für Gross-Abschiebungen. Die Wuit in Polizei und Justiz über die Untätigkeit der Politik, die das hinnimmt, muss enorm sein.

[14:00] Leserkommentar-DE:
es ist nicht zu fassen. So weit sind wir schon in Deutschland. Der deutsche Rechtsstaat wird von dem dreckigen Moslempack nicht anerkannt. Wenn dieses Pack unsere Rechtsnormen nicht anerkennt dann muß man dieses Pack ausweisen. Das was hier abgeht ist wirklich nicht mehr zu verstehen! Ich bin außer mir und fasse es nicht. Da fehlen mir sämtliche Verständnisse für!

Volkswut wachse...

[15:30] Leserkommentar-DE: Die Polizei könnte mit diesen Zuständen fertig werden, wenn sie denn dürfte.

Sie darf aber nicht. Man steuert hier über Ziele. Und dieses Ziel ist nicht dabei. So sind Rocker eine Bedrohung für den Rechtsstaat, aber nicht der „Miri-Clan", so als ob man eine Bedrohung überhaupt nicht sieht.

Leute, die meinen sich der Entwicklung entgegenzustellen, vergeht hören und sehen. Damit meine ich z. B. einzelne Richter, Staatsanwälte und auch Polizeibeamte. Viele sehen jedoch gar nicht erst die Gefahr. Die Leute vor Ort werden von der Politik allein gelassen. Irgendwann haben sie die Faxen dick und machen nur noch ihren Job, weil sie sonst kaputt gehen.

Immer deutlicher wird für mich die Verquickung zwischen Politik und  Migration. Ich weise in diesem Zusammenhang auf die Gülen-Bewegung hin, über die vor kurzem im Fernsehen berichtet werden sollte, was durch Einflussnahme eines SPD-Politikers unterbunden wurde. Die SPD dürfte in Teilen von türkischen Ideologen regelrecht unterwandert sein, wobei ich damit der CDU kein gutes Zeugnis ausstellen möchte. Über Grüne und Linke müssen wir erst gar nicht reden.

Ein anderes Beispiel ist der sog. „Kampf gegen Rechts."

Früher hat der Staat mit seinen Organen den Extremismus bekämpft. Und zwar den Rechten genauso wie den Linken. Heute reicht es aus „Rechts" zu sein, sich auf Grundrechte und  auf´s Grundgesetz zu berufen und seine Meinung zu äußern, die sich vom Mainstream unterscheidet, beispielsweise bei islamischer Zuwanderung. Das bedeutet, dass man in dieser Republik ein Linker sein muss, um nicht bekämpft zu werden. Und dieses Spiel wird von der CDU mitgespielt.

In einem weiteren Schritt wird man nun den öffentlichen Dienst noch weiter für Migranten öffnen. Hier ist sogar eine Quote denkbar, wobei die Mindestvoraussetzungen noch weiter reduziert werden. Wie das alles zusammen passen soll, wenn beispielsweise deutsche Staatsbürger noch ihren türkischen Pass in der Nachttischschublade haben, weiß ich ehrlich gesagt nicht.  Ich denke da auch an die Taqiyya.

Unser Staat wird step-by-step umgebaut. In 10 Jahren werden wir ihn nicht mehr wiedererkennen.  Die hiermit verbundenen Konsequenzen sind für viele nicht vorstellbar, anderen egal und ein Teil verdient daran.

Dabei muss man nur die schon vorhandenen Beispiele betrachten, um klarer zu blicken:

http://ernstfall.org/2013/07/27/detroit-usa-ein-blick-in-die-zukunft-europas/comment-page-1/

Das wird alles bewusst gesteuert, damit die Volkswut auf Politiker und Moslems wächst. Die braucht man dann als Sündenböcke. Primär geht die Steuerung über die Medien. Dieses Spiel wird immer klarer sichtbar.

[16:00] Leserkommentar zu Volkswut wachse:

Soll tatsächlich ein Plan dahinterstehen, durch ungezügelte Massenzuwanderung kulturinkompatibler Ethnien das Volk aufzubringen?
In ganz Europa?
Und was ist der tiefere Sinn?

Ja, das ist gesteuert und wir gehen in Finale. Deshalb holt man auch massenhaft Zigeuner aus Rumänien und hindert unsere Politiker daran, etwas dagegen zu tun. Der tiefere Sinn ist, die Politik generell zu diskreditieren und ihr dann die Schuld für den Verlust der Massenvermögen in die Schuhe zu schieben. So geht es leichter. Der Klima-Unsinn gehört auch dazu. Die Banker wollen dann ja nicht schuld am Vermögensverlust sein.


Neu 2013-11-09:

[19:00] Wie Ost-Kriminelle jetzt Autos stehlen: Neue Diebesmasche verunsichert sogar die Polizei

[09:50] Leserzuschrift-DE zu Lucke/Islam:

Was für eine Überraschung - Lucke unterwirft sich dem Islam auf dieselbe Weise wie die Regierung: Wir sollen den Islam schützen und dabei langsam, aber sicher verlöschen. Luckes Worte sind doppelzüngig, auffallend verräterisch:
"Islamische Glaubenslehren, die die Freiheit und Gleichberechtigung von Frauen einschränken, verstoßen gegen Grundwerte unserer Gesellschaft.

"Warum nur Frauen, nicht auch Männer, Kinder usw.? Und warum werden Europäer, die unter islamischen Glaubenslehren leiden, nicht geschützt? "Mädchen und Frauen, die unter diesen Glaubenslehren leiden, bedürfen unseres Schutzes und Beistands." Das ist bereits die Unterwerfung Deutschlands unter den Islam. Zum Glück habe ich niemanden gewählt! Diese Superverratspolitiker passen alle in die gleiche Tüte!

[15:25] LesrIN-De-ZUschrift zur Frau im Islam:

Solange Arabische Frauen mit ihrer Genital - Verstümmelung einverstanden sind, wird sich an der von Minderwertigkeitskomplexen geprägten sexuellen Einstellung des Muslimen Mannes, nichts ändern.

Wenn die muslimischen Männer nur wüßten, dass sie sich mit der Beschneidung der Frau am meisten selbst bestrafen!


Neu 2013-11-08:

[14:00] Muslimische Mehrfachehen: Steuerzahler zahlen den Betrug

[14:25] Leserkommentar aus Berlin:

So etwas nennt man nicht (Kultur-) Bereicherung, sondern Entreicherung!

[15:10] Leserkommentar-DE:

Seit 24 Jahren in Deutschland, spricht kein einziges Wort Deutsch, hat kein Job, dafür aber 2 Frauen und 10 Kinder. Dazu noch erschwindelte Sozialleistungen. Na bravo...
Jedem seine Religion, aber ich hätte mir zumindest 3 Fragen von der Reporterin an den Mann gewünscht:
1. Wieso sprechen Sie nach 24 Jahren kein Wort Deutsch?
2. Weshalb arbeiten Sie nicht, um Ihre Familie zu versorgen?
3. Was würden Sie tun, wenn Sie vom Staat kein Geld mehr bekämen?

Antworten:
ad 1) Weil nicht muss, Amt verstehen.
ad 2) Weil nicht muss, Amt zahlen.
ad 3) ÄÄÄHHHM...

[13:20] Im Gespräch mit Akif Pirinçci: "Am Ende werden sich die Deutschen in den „Islam" integrieren, nicht umgekehrt."

Es ist mir scheißegal, ob man mich einen Rassisten nennt oder eine Klobürste. Wieso soll ich denn ein Rassist sein, wenn ich sage, dass bekopftuchte und verschleierte Frauen wie ein Haufen Scheiße aussehen und die Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern und die Sexualität wieder demonstrativ unter die Knute der Religion und des Aberglaubens zwingen wollen, als lebten wir noch in der Höhle. Und der rechtschaffene muslimische Mann kann ficken, was ihm vor die Flinte läuft, oder wie? Die Pointe ist, dass jeder, einschließlich jener, die mich als Rassist schimpfen, eine Kopftuchtante ebenso als eine ästhetische Katastrophe empfinden. Nur getrauen sie sich nicht, das zu sagen, weil denen wer ins Hirn geschissen hat. Ich schon.

Wahre Worte!

[10:05] AfD-Chef Lucke zettelt Islam-Debatte an

Mit Verweis auf die Religionsfreiheit formulierte der AfD-Vorsitzende: "Insbesondere hat jeder Moslem das Recht, seinen Glauben friedlich zu praktizieren, seine Kinder in diesem Glauben zu erziehen und sich in Moscheen mit anderen Moslems zu versammeln." Allerdings seien den Religionen auch Grenzen gesetzt. "Islamische Glaubenslehren, die die Freiheit und Gleichberechtigung von Frauen einschränken, verstoßen gegen Grundwerte unserer Gesellschaft. Mädchen und Frauen, die unter diesen Glaubenslehren leiden, bedürfen unseres Schutzes und Beistands", heißt es in der E-Mail an die Mitglieder.

Wichtige Worte: die Freiheit des einen geht immer nur so weit, bis die Freiheit des anderen beschnitten wird. NB

[10:40] Der Schrauber:

Deshalb werden in DE ja nicht nur die Freiheiten beschnitten, sondern auch die Knaben. Deren Unversehrtheit zählt nämlich in Deutschland lt. Gesetz weniger als die eines Hundes. Dem darf man nämlich, glücklicherweise, keine Körperteile mehr verstümmeln.


Neu 2013-11-07:

[16:00] Wieder Zigeuner: Fünf Jahre Haft für Kauf und Schwängerung einer 13-jährigen Bosnierin

[14:30] Kopp: Vergewaltigungen und Unterwanderung: Das politisch korrekte Wegschauen

[09:40] Focus: Ganze Siedlungen wandern nach Deutschland aus

Zahlenmaterial ist beeindruckend:   2006:    573   aus RO u BG
                                                         2013:  2500   " 

[10:15] Ein absoluter Spitzen-Artikel darüber, wie die Zigeuner und deren Clan-Chefs unsere Sozialsysteme ausbeuten und unsere Verwaltung/Politik nichts dagegen tut. Focus tut sich auch in anderen Bereichen, wie Enteignung/Währungsreform hervor. Focus = Burda = verborgene Eliten. Klickt es?WE.


Neu 2013-11-06:

[13:15] Einbrechende Asylwerber in der Schweiz: Gefährliches Pflaster Lange Erlen

[10:45] 80% Ausländerkriminalität in DE: Gegen kriminelle Ausländer


Neu 2013-11-05:

[9:30] Sudanesischer Asylwerber: Norwegen: Bus entführt, drei Menschen niedergestochen


Neu 2013-11-04:

[20:00] Manche wehren sich: Protest gegen Flüchtlinge: Rechter Aufruhr in Schneeberg

[08:45] Slumdogs of Slovakia: This city was given £51million when it was named European capital of culture... so why are Roma children still living in such horrifying squalor?

Klar wollen die Zigeuner von dort weg und zu uns ins Paradies.

[09:10] Leserkommentar-DE zu den Slumdogs:

Wenn die Zigeuner ins Paradies kommen, sieht es dort nach kurzer Zeit genauso aus. Entsprechende Ansätze kann Jedermann in Duisburg & Co besichtigen. Diese Zustände können nur verhindert werden, wenn die Ureinwohner des Paradieses (die ja etwas dafür getan haben, dass es so paradiesisch ist) dafür bezahlen, um diese Zustände zu verhindern bzw. zu beseitigen - und zwar auf Dauer. Ob sie das wollen?

[09:15] weiteres Leserkommentar-DE zu den SDs:

Wie man aus den Kommentaren lesen kann, gibt es da Leute die da, in der naheliegenden Stadt, ansaessig sind. Diese Haeuser waren neu! und in zwei Dekaden haben die Zigeuner diese Haeuser so zugerichtet.
Ehrlich, jedes Tier ist sauberer! Die verscharren oder verbudeln ihren Dreck und wohnen auch nicht darin. Das Nest der Jungen ist immer saubergehalten.
Ich verstehe die Zigeuner nicht, dass sie einerseits da raus und ins Paradis wollen, andererseits die Haeuser im Sozialparadis genauso zurichten. Es gibt Messis in Jeder Geselmlschaft, aber da scheint das ganze Volk Messi zu sein- krank und degeneriert.
Eigentlich ,wenn man die schon reinlaesst muessten die vorher ersteinmal desinfiziert weerden, denn sie bringen so manche Krankheit mit.
Auch in manchen muslimischen Laendern herrschen solche Zustaende an Verdreckung udn Vermuellung. Wobei aber die Zigeuner noch schlimmer sind.
Ich weis nicht an was es liegt, dass sowas anhaelt ueber Jahrhunderte. Relegion alleine kanns nicht sein. Es muss sowas wie eeine Degeneration durch permanente Inzucht oder aehnliches vorliegen.

[10:25] Leserkommentar-AT:

Ja, und bei uns überfallen's dann alte Leute in ihren Wohnungen und nehmen die Polizei
macht überhaupt nichts dagegen.
Vor den Banken stehen mittlerweile ganze Roma-Bettlerbanden und dem Tschuschen-Security, der in der
Bank die Bankkunden überwacht, interessiert das gar nicht.


Neu 2013-11-03:

[14:15] Geolitico über Zigeunerprobleme: Wenn Zuwanderung “polizeilich unbeherrschbar“ wird

[16:15] Dr.Cartoon zu den Zigeunern:

Verstärkt in den letzten Monaten wird häufig über das Elend und Leid von Sinti und Roma in Europa berichtet, dass sie über Jahrhunderte Ressentiments („faul, heimatlos, kriminell") und der Verfolgung ausgesetzt waren und sind.

Der Spiegel schreibt u.a.: "In Europa ist es wieder salonfähig, eine Gruppe aufgrund ihrer ethnischen Herkunft zu stigmatisieren. Am Ende einer absurden Kausalkette stehen als Ursache nicht Armut, sondern die Roma, mit zehn bis zwölf Millionen Menschen die größte Minderheit Europas."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/roma-europas-im-umgang-mit-seiner-groessten-minderheit-a-930841.html

Man kann sich nur verwundert am Kopf kratzen, wenn man diese Zeilen liest. Da hat es ein Volk mitten in Europa über Jahrhunderte nicht geschafft sich weiter zu Entwickeln. Sie haben sich den sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen in Europa nicht angepasst.

Der Asylpfarrer der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart, Werner Baumgarten, hat gar gefordert kriminelle Traditionen von Zigeunern beim Strafmaß zu berücksichtigen, (hier: http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M53a1625db4d.0.html ) da dies Teil ihrer Kulturgeschichte sei.

Dieses Volk wird sich auch in weiteren hundert Jahren der europäischen Evolutiongeschichte nicht anpassen. Egal was da noch auf uns zu kommen mag. Da können die Gutmenschen und die Vertreter der Asylindustrie so viele Demos veranstalten wie sie wollen.

Dieses Volk war schon immer und wird auch in Zukunft immer wieder als Sündenbock herhalten müssen. Die Häufigkeit und Brisanz der Medienberichte in den letzten Monaten zeigen Eindeutig in diese Richtung. Die Funktion als Sündenbock über Jahrhunderte herzuhalten ist auch ein Teil ihrer Kulturgeschichte.

Welche Rolle spielen eigentlich die Stammesfürsten ("Zigeunerbarone") in diesem Spiel? Sie haben in den letzten Jahrzehnten ihr Volk gemolken (so wie diese die europäischen Sozialsysteme und durch andere "Geschäftsmodelle" die Europäer gemolken haben) wie eine Kuh. Wenn ihre Kühe keinen Ertrag mehr erbringen (weil sie von den Futtertrögen vertrieben werden), werden sie diese den Wölfen zum Frass vorwerfen.

Prognose: an den Zigeunern werden sich alle die Finger verbrennen, die heute die Zigeuner hochloben oder nichts gegen sie tun: Medien, Politiker, Gutmenschen. Nach der WR kommt die Abrechnung. Das ist von den "verborgenen Eliten" so gewollt.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Die Zigeuner brauchen sich nicht weiter zu entwickeln, sie haben ihr Geschäftsmodell gefunden (Betteln und stehlen), ihre Kultur ist da drauf ausgelegt, die Sache ist "rund"sie haben sich in dieser ökologischen Nische eingerichtet, weil die frei war. Selbst wenn alle Zigeuner Deutschland verlassen, dann wird die Kriminalität nicht verschwinden, wohl aber weniger werden, weil es immer wen gibt, auch unter den Deutschen, die einen "elastischen Eigentumsbegriff" haben und gerne mal was mitgehen lassen. Ich lasse mich ungern bestehlen, weder von Zigeunern noch von Deutschen oder Schweden. Aber es ist nun mal so, daß man das Problem mit der Kriminalität der Zigeuner recht einfach lösen kann, wenn man das will, aber die Politiker wollen nicht – noch nicht. Wenn die jetzigen Politiker das Problem nicht lösen, dann werden es andere lösen, denn gelöst werden muß es, und es wird gelöst, den in einer Krise hat keiner Lust sich zusätzlich noch bestehlen zu lassen

[20:00] Leserkommentar-DE: Problemlösung für Zigeuner: Alle selbst straßenbauend hinter den Ural umsiedeln!!!

Das haben die Kommunisten schon versucht, ohne Erfolg.


Neu 2013-11-02:

[09:55] Sozialarbeiterin auf antirassistischen Festival vergewaltigt

Die "Schützlinge" tun das.


Neu 2013-11-01:

[15:45] Schiebt sie endlich ab: Asylbewerber protestieren in München

Auch dahinter stecken vermutlich diese links-grünen Gutmenschen als Organisatoren.

[16:00] Der Schrauber:
Schon ungeheuerlich, eine komplett renovierte Anlage im Grünen ist den Herrschaften nicht genehm.
Müssen die es aber zuhause gut gehabt haben, wenn solch ein Luxus noch zu wenig ist.
Also doch nur Statisten der evangelischen Antideutschland Kirche.

Möglicherweise werden solche Aktionen auch zur Zuspitzung der Volkswut organisiert.

[17:45] Dr.Cartoon:
Man muss nur das Bild anklicken um es zu vergrößern, dann kann man schnell erkennen, dass die dort protestierenden sicherlich keine Asylbewerber sind.
Die Asylbewerber beklagen das sie an ihren zugewiesenen Ort kein Handynetz haben. So lange sie noch keinen Rechtsanspruch auf das neuste Spyfon haben, brauchen sie auch kein Handynetz.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Kann Dr.Cartoon nur Recht geben! Auf dem Foto sind deutsche Jugendliche,wahrscheinlich Taugenichtse mit KPD- oder MLPD-Parteipass. Solche Minderfähigen werden gerne von linken/rechten Asozialenparteien als "Protestkanonenfutter"benutzt. Diese Personen begründen ihr Versagen aufgrund des Deutschtums und nicht aufgrund ihrer asozialen Herkunft und dem daraus folgendem unsozialem Verhalten!

Wer hat sie angeheuert?


Neu 2013-10-31:

[11:45] Hinter den Kulisssen - Asylanten-PR: Asylwerber: Bruch mit der Caritas?

Die Votivkirchen-Asylwerber besetzten die Akademie der bildenden Künste. Sie fordern einen legalen Aufenthalt. Und inszenieren ihre Anliegen nach allen Regeln der PR.

In der Kunst-Uni betonten die Asylwerber nun, in Zukunft selbst für sich zu sprechen. Allein sind sie deswegen nicht. Im Hintergrund arbeitet eine Gruppe von (heimischen) Unterstützern auf Hochtouren, um das Asyldrama nach allen Regeln der PR-Kunst aufzubereiten. „Kein Kommentare zur Presse ohne Absprache", steht auf Plakaten an der Wand. Auf einem ist ein Organigramm zu sehen: Eine Gruppe soll sich um die Verhandlungen mit der Uni kümmern, eine um die Strategie („Wie erreichen wir andere Flüchtlings-Communitys?"), eine andere soll den Jahrestag des Protests (am 24.11.) planen.

So läuft es auch anderswo, wie etwa in Berlin. Diverse Linksgruppen verwenden diese Asylanten für ihre eigenen, politischen Zwecke. Dieser Artikel ist ein seltener Blick hinter die Kulissen des asyl-industriellen Komplexes.

Ist der Charitas-Österreich-Chef über diese Asylanten gestürzt? Caritas: Küberl geht, Landau kommt

Zumindest hat er Kardinal Schönborn zu einer falschen Aussage in den Medien über diese Asylanten verleitet.
 

[10:00] Islamischer Kosovo-Albaner: Mann drohte Spital mit Bombe, weil ein Arzt seine Frau nackt sah

Werft solches Pack raus!


Neu 2013-10-30:

[13:00] Kommt herein zu Hartz-IV: Migranten-Magnet: Im Jahr 755 000 Zuwanderer

Leserkommentar-FR:
Focus freut sich, dass Deutschland jeden Tag immer mehr verschwindet.
Anders kann man den Artikel garnicht interpredieren. Da wird ein Hohelied auf die Armutseinwanderung gesungen und das angeblich immer mehr Hochqualifizierte kommen.

Auch die Focus-Schreiberlinge zahlen mit ihren Steuern für die Asylantenflut, merken sie es nicht?
 

[12:30] Leserzuschrift-DE: Sparen für Asylanten:

heute früh im Radio hieß es der Stadt Chemnitz wurde von einer Unternehmensberatungsfirma angeraten unter anderem bei Kita-Plätzen zu sparen und Spielplätze stillzulegen.

In der Meldung davor war davon die Rede, dass Sachsen viel wenig Plätze für Asylbewerber hat und im kommenden Jahr 50 Prozent mehr aufnehmen muss.

Wie weit treiben die diesen Wahnsinn eigentlich noch und wieviel lässt sich der dumme Deutsche eigentlich noch gefallen?

Das sind die "übelsten Tricks der Massenpychologie". Ja, man will den Michel in den Wahnsinn treiben, denn diesen braucht er nach der Währungsreform, um sich zu rächen. An wem wohl?

PS: wahrscheinlich müssen die "verborgenen Eliten" da gar nichts steuern, denn das Multikulti-Klima in den Medien sorgt schon dafür, dass die Entscheidungsträger die Asylanten vor die Kitas priorisieren.

[14:30] Leerkommentar-AT zum Sparen für Asylanten:

Ich bin seit einigen Jahren ein treuer Leser von Ihnen, aber das mit dem Plündern von Sozialkassen dauert schon 30 Jahre und wird noch viele Jahre weitergehen,Mir hat schon in den Achzigern ein Leitender
Krankenkassenangstelter gesagt, das die Türken, jedes Jahr, wenn Sie vom Urlaub zurückkommen ,eine Bescheinigung für ein weiteres Kind bringen, ausgestellt vom jeweiligen Bürgermeister, wegen dem Kindergeld.
Das Geld wurde und wird weiterhin in die Türkei überwiesen.Ich habe Ende dieses Jahr 45 Jahre Steuern und Abgaben bezahlt , bin aber erst 60 Jahre, jetzt hat mir die Sozialversicherung mitgeteilt,das ich weitere 2 JahreArbeiten muss, damit Ich in die Rente gehen kann,dafür erhalte ich dann monatlich 17 € mehr Rente. Bin seit 30 Jahren Selbständig.

[20:00] Rettung naht: nach der Währungsreform wird man die Türken heimschicken und damit solche Betrügereien abstellen.
 

[12:00] Die haben aber Ansprüche: Muslim fordert: Keine Behandlung durch Frauen während Menstruation

[11:00] Wollt ihr noch mehr Zigeuner im Ruhrgebiet? Rassismus und Gewalt – Wie die Flüchtlingswelle ganze Städte einknicken lässt

Seit Jahren versuchen Städte wie Dortmund und Duisburg gegen die Folgen der Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien anzukämpfen. Doch den ohnehin schon klammen Stadtkassen steht eine weitere finanzielle Belastung bevor. Denn ab Januar 2014 haben die Armutsflüchtlinge ein Anrecht auf Sozialleistungen.

Hilflose Politik. Zigeuner wirken bei deren Diskreditierung. Volkswut wachse noch mehr....Wir wissen aber, dass hier die übelsten Tricks der Massenpsychologie angewendet werden - Insider.
 

[9:30] Leserzuschrift-DE: Ein kleines Streiflicht über Freizügigkeit von Migranten:

Dieser Text stand heute in unserer Lokalzeitung (Scan):

Rosenheim Staat zu Unrecht abkassiert? Rosenheim. Im Personenzug von München nach Verona ha-­ben Rosenheimer Schleierfahn-­der einen 45-jährigen pakistani-­schen Staatsangehörigen kon-­trolliert. Obwohl er sehr gut Deutsch sprach, gab er vor, seit drei Jahren in Italien zu leben. Dies belegte er mit einer gülti-gen italienischen Aufenthaltser-­laubnis. Er vergaß aber zu er-­wähnen, dass er gleichzeitig in Augsburg gemeldet ist und vom dortigen Ausländeramt eine gül­tige Duldung besitzt.

Auf Vorhalt der Polizeibeam-ten räumte er dies ein und hatte auch eine plausible Erklärung parat: "Ich lebe seit drei Jahren in Italien, da es mir dort besser gefällt. Die ärztliche Versorgung ist jedoch eindeutig in Bayern besser. Deshalb bin ich auch immer wieder gerne in Augsburg." . Die Beamten des zuständigen Ausländeramtes der Stadt Augsburg freuten sich über die Erkenntnisse der Schleierfahnder und baten um Sicherstel-­lung der deutschen Dokumente.

Dort läuft nun eine Prüfung an, ob der Mann zu Unrecht Sozial­leistungen erhalten hat. Der pa-­kistanische Staatsangehörige wurde in den nächsten Zug zu­rück nach Augsburg gesetzt, wo er nun den Behörden Rede und Antwort stehen muss.

So machen sie es: in mehreren Staaten gleichzeitig um Sozialhilfe ansuchen. Raus aus Europa mit ihnen.

Technischer Hinweis: es werden uns immer wieder fotografierte oder als Bild gescannte Zeitungsartikel zugeschickt. Diese können wir normalerweise nicht als Bild posten - Copyright und Platzbedarf. Dieser Leser hat aber mit einer OCR-Software den Scan in Text verwandelt.

[10:45] Hier ein Link: Leben in Italien, aber in Bayern zum Arzt
 

[9:15] Österreichische Volkswut wachse: Flüchtlinge suchen Schutz in Akademie der Bildenden Künste

24 Flüchtlinge aus dem Wiener Servitenkloster suchten am Dienstagabend Schutz in der Akademie der Bildenden Künste. Die Gruppe blieb nach einer Veranstaltung am Dienstag in der Akademie und drängte darauf, weiterhin gemeinsam untergebracht zu werden, erklärte ein Unterstützer. Dass die Flüchtlinge in den Räumlichkeiten der Akademie übernachten werden, schien gegen Mitternacht sicher. Hintergrund: Die Flüchtlinge müssen am Mittwoch das Servitenkloster wegen Renovierungsarbeiten verlassen.

Letztes Jahr ging es mit der Besetzung der Wiener Votivkiche los. Aber jetzt scheinen sie den richtigen Platz gefundern zu haben: bei den linken Akademikern und Künstlern. Vermutlich will man mit diesem Theater, dass die Volkswut dagegen wächst - die "Unterstützer" wissen sicher gar nicht, was deren Rolle ist.


Neu 2013-10-29:

[19:15] 500 Flüchtlinge bei nur 320 Einwohnern: Beichlingens Einwohner: "Wir haben nichts gegen Ausländer"

Das sagen nur der Bürgermeister (er muss) und die links-grün-Presse.


Neu 2013-10-28:

[8:30] Frech wie Dreck: Afrika-Flüchtlinge lassen Geheim-Deal platzen

[09:05] Der Schrauber zum geplatzten Deal:

Ganz einfach die Horde Randalierer den Gutmensch Demonstranten zuweisen, mit der Auflage, die linke Irrenanstalt Hamburg nicht zu verlassen!
10 davon gleich bei der Bischöfin!
Wer sich diese Gestalten anschaut, sieht in klarster Eindeutigkeit:
Die sind und waren niemals bedürftig oder verfolgt. Die sind von der Evangelen-Terrorindustrie einzig zum Zweck dieser Auftritte und der Erniedrigung Deutscher hier hereingeholt worden!
Erstaunlich:
Bei Katastrophen und Verfolgungen waren die Bedürftigen eigentlich immer Frauen, Kinder und Alte.
Hier jedoch ist eine völlig andere Dimension:
Ausschließlich junge Männer, keiner von denen macht auch nur im Ansatz einen schwächlichen oder verfolgten Eindruck. Eher luxusverwöhnt, aggressiv, unverschämt fordernd, wohlgenährt und kräftig.
Man hat also aus irgendwelchen kriminellen Trupps, die gewohnt sind, sich zu nehmen, was sie wollen, die Stärksten rausgesucht. Gezielt.

[09:10] Leserkommentar-DE zum geplatzten Deal:

wie sagt Cheffe immer. „auf das die Volkswut wachse"
wie ich dieses linke arbeitsscheue Pack ( inkl Linker Anwälte etc) verachte. Was wird der Crash für die grausam sein aber wir sagen dann: Willkommen im realen Leben dank 60 Jahre linker Politik ist es nun aus mit rumgammeln- ab auf den Acker- Niedersachsen ist groß :-)

Doppel-linkshändige Acker-Anwälte werden das Landschaftsbild sicherlich bereichern!TB

[10:35] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Die kann man nicht auf den Acker lassen, die sind zu blöd, um Kartoffeln von Steinen zu unterscheiden. Die sollte man dann eher zum Latrinenreinigen heranziehen!

[13:50] Leserkommentar-DE:

Man schaue sich nur das erste Bild an, die deutsche Weißwurst mit dem grauen Kapuzensweatshirt im Hintergrund, Bildmitte. Wenn die Neger auf ihre ureigene wilde Art anfangen, ihre von den deutschen Gutmenschen angedichteten Rechte auf Gratis-Haus, -I-Phone, -Schnackeln, -Markenkleidung, -Nahrung und -Entertainment einzufordern, wird oben ganannte Weißwurst dem nichts entgegensetzen können.

[15:00] Leserkommentar-DE zum geplatzten Deal:

Die Amis würden mit diesen Afrika-Flüchtlingen kurzen Prozess machen. Die wären schneller im Knast als sie schauen könnten und anschließend abgeschoben.

[15:00] Der Bondaffe:
Alles muss raus - auch Schwarzafrikaner. Also "husch in Busch" und ab zur Mama in die Heimat. Back to the roots, zurück zum Stamm, dort gibt's viel zu tun, packt es an. Das ihr die Hartnäckigkeit habt, haben wir Deutsche durch eure Besetzungen schon erkannt. Also Schauferl und Beserl in die Hand uns als allererstes vor dem eigenen Zelt kehren. So ist es richtig, so ist es Recht, niemandes Herr und niemandes Knecht. Und wer es richtig macht kriegt statt einer Buschtrommel ein Spy-Phone. Wie gewohnt hören dann alle mit. Also auf geht's - "CHANGE" - so das Motto des berühmtesten Vertreters des schwarzen Kontinents.

Sie werden rausfliegen.


Neu 2013-10-27:

[16:00] Evangelische Pfaffen im Glaubens-Hochverrat: Showdown vor Hambacher Pauluskirche

Heute findet vor der Hambacher Pauluskirche von 17 bis 18 Uhr und eventuell noch von 19.30 bis 20.30 Uhr eine Mahnwache statt. In dieser evangelischen Kirche soll ab 18 Uhr allen Ernstes von einem Imam das "Allahu Akbar"-Bekenntnis des Islams verkündet werden, was eine Entweihung der Kirche bedeuten würde.

Hackt diesen Pfaffen die Hände ab und steinigt sie dann zu Tode - so wie es die Scharia befiehlt, denn diese ist jetzt offenbar deren Recht.

[17:00] Der Mexikaner: Verwundert nicht die Symbolik:

Hambacher Fest = gemeinhin als Geburtsstunde des zentralistischen Deutschen Reichs gesehen.

Nun findet zufällig dort die Entweihung der Kirche statt?

Da muss im Hintergrund wer ganz gewaltig die Fäden gezogen haben, um dann entsprechende Sündenböcke en masse zur Verfügung zu halten.

Es ist möglich, dass die EKD bewusst auch als Sündenbock hergerichtet wird, aber vermutlich sind diese Pfaffen selbst so dumm.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Ausgerechnet Hambach, Symbol „unserer" Demokratie, Wiege von Einigkeit und Recht und Freiheit. Das hat die Geschichte ja prima choreographiert. Diesen Pfaffen ist wirklich nichts heilig. Zur Hölle mit Ihnen. Als Historiker gefriert mir das Blut in den Adern. Wenn ich diesen Beitrag lese und mir ist klar: Hier schließt sich ein Kreis. Es ist zu Ende. Wenn das Vaterland jetzt nicht einig im Protest gegen diese Pfaffen, dann ist auch für uns der Höllenritt alternativlos. Heulen und Zähneknirschen....
 

[13:30] Volkswut wachse noch mehr: Balkan-Zuwanderung schafft Elendsquartiere in unseren Städte

[13:30] Die Anheizung der Volkswut wirkt #1: Deutschlands Hochschulen: Weitgehende Feindseligkeit gegen Juden und Muslime

Fünfzig Prozent der deutschen Studenten sollen klassische oder unterschwellige Antisemiten sein. Weitere achtzig Prozent sollen muslimfeindliche Positionen vertreten. Das geht aus einer anonymen Umfrage der Uni Osnabrück hervor.

Das trotz oder gerade wegen aller offiziellen Multikulti-Propaganda.
 

[13:30] Die Anheizung der Volkswut wirkt #2: Identitätskrisen in der Einwanderungsgesellschaft: Muslimfurcht, Romahass und negative Integration in Deutschland

Der Berliner Migrationsforscher Klaus J. Bade sagt, dass die Sarrazin-Debatte weitreichende negative Folgen für die deutsche Gesellschaft nach sich gezogen hat. So richte sich die ‚Islamkritik' gegen ‚den' Islam, ‚die islamische Kultur' und ‚die' Muslime als ‚kulturelle' Fremdkörper, die ‚nicht integrierbar' seien in ‚die' demokratische Kultur in Deutschland.. Doch auch Roma sind betroffen und in Deutschland herrsche mittlerweile eine ‚Zigeuner'-Hysterie.

Mit dem Verschicken der Zigeuner nach Westeuropa haben die "verborgenen Eliten" den Joker ausgespielt. Bis zum Rauswurf nach der WR ist es nicht mehr weit.


Neu 2013-10-26:

[20:15] Dr.Cartoon: Drohende Abschiebung: Geiselnahme die keine war:

Am Donnerstag hat in Freiburg eine vermeintlich Geiselnahme ein Grossaufgebot von 400 Polizeikräften erfordert.

Ein Intensivtäter aus Kültürbereicherung-Szene inszinierte offenbar mit Hilfe von Verwandten eine Geiselnahme um seine Abschiebung zu Verhindern.

Der Mann war bislang über 40 Mal polizeilich in Erscheinung getreten: Verstöße gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz, um Erpressung, um räuberische Erpressung, Bedrohung und weiterer Gewaltdelikte. Zudem war der 36-Jährige in der Vergangenheit wegen politisch motivierter Straftaten aufgefallen. Ob es einen politisch motivierten Hintergrund für die Tat des Kurden gibt, können die Ermittler derzeit nicht sagen.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/pressekonferenz-zum-grosseinsatz-in-der-tullastrasse--76538105.html

Dieser Türke sollte diesen Einsatz bezahlen müssen.
 

[11:15] Flüchtlinge aus Pakistan und Afghanistan wollen nach Hause - Video: Griechenland: Flüchtlinge wollen zurück

Die griechischen Lager sind berüchtigt. Arbeit und Sozialleistungen gibt es auch keine.


Neu 2013-10-25:

[20:30] Leserzuschrift-CH zu DNA-Test beweist: Das ist Marias echte Mutter

Den Artikel kann man gebrauchen, um einen Muggeltest zu testen. Man gibt ihn jemanden zu lesen und fragt ihn, ob er glaubt, dass diese Frau die Mutter des Mädchens ist. Wer das bejaht, weil es in der Zeitung steht und angeblich durch einen DNA-Test bewiesen ist, ist ein Vollmuggel. Jeder normale Mensch, der skeptisch denkt, kann sofort sehen: Nie im Leben ist das die Mutter.

Die Frage ist, was bezweckt man mit diesen Berichten, die alle Medien bringen. Die Medien zu diskreditieren?
 

[08:15]Wegen der Flüchtlinge aus Syrien: Bulgarien baut Mauer

[17:30] Dr.Cartoon:
Wie verrückt doch diese Welt ist: Bulgarien baut eine Mauer wegen der Flüchtlinge aus Syrien. Wenn Deutschland das Schengener Abkommen außer Kraft setzen will (u.a. wegen der Bulgaren und Rumänen) heulen die Gutmenschen in Deutschland sowie die EU-Affen auf!

Ganz einfach: Bulgarien ist noch zu arm für eine ausreichende Produktion von dekadenten Gutmenschen.


Neu 2013-10-24:

[18:15] So bringen grüne Anwälte die Justiz zum Kuschen: Rassismusvorwürfe gegen Richterin in Eisenhüttenstadt

[18:00] So ist das rot-grüne NRW: Kindergeldkasse Krefeld (NRW) – Deutsche müssen sich wegen Zuwanderung hinten anstellen

[19:00] Dr.Cartoon:

In bin dafür, dass man dies in jeder deutschen Stadt so macht. Man sollte auch über einen Migranten-Soli nachdenken. Ja, richtig gelesen: Migranten-Soli!

Jeder Deutsche sollte mit einem Solidaritätsbeitrag in Höhe von fünf, ach was schreibe ich, nein besser 10 Prozent zwangsweise beglückt werden.

Das besondere Schmankerl für Rentner: 10 prozentige Rentenkürzungen und als Sahnehäubchen einen 10 prozentigen Migranten-Soli obendrauf.

Verbunden mit der Hoffnung, dass ab Januar 2014 nicht 150 000 Zigeuner die HartzIV-Behörden belagern, sondern mindestens 500 000.

Da haben wir dann alle mächtig Spass in den Backen!

Volkswut wachse richtig.
 

[15:35] Leserbericht aus der Pfalz:

ich möchte hier Erfahrungen aus meiner Tätigkeit als Filialleiter im Einzelhandel bezüglich des Einkaufsverhaltens der hier meist vorherrschenden Sinti beschreiben. Am späteren Abend kamen oft Damen des o.a. Personenkreises in Scharen in den Laden, hier Parfumerie etc. in der Südpfalz.
Diese steckten oft teure Parfums etc. unter ihre Röcke, ganz offensichtlich.
Auf den Diebstahl angesprochen mit der Bitte mit ins Büro zu kommen, reagierten die Damen mit lautschreiendem Gezedere. Hilfe, er belästigt mich sexuell usw. Die wussten genau, daß kaum Personal anwesend war und ich auf weibliche Unterstützung hätte warten müssen und bewegten sich stets vehemend in richtung Ausgang.

Auch die gerufene Polizei hatte oft Probleme, mit weiblichen Beamtinen schnell vor Ort zu sein. Ich hatte dann auch mal ein Gespräch mit einer jungen Sinti Dame, die wirklich die Intention hatte, sich weg von den Ihren zu bewegen, erfolgreich in Schule und Ausbildung war etc. Sehr beeindruckend, denn die Abspaltung vom Clan ist hier nicht ohne Gefahr.
Sie erzählte mir, daß die bettelnden Sinti mit Kindern auf dem Arm, jenen Kindern kleine Beutelchen gefüllt mit Schlafmohn gäben um sie zu sedieren, als Schnuller Ersatz.

Ja, so läuft das hier und keiner käme auf die Idee, die Kinder mal auf Drogen zu untersuchen, Hauptsache, das Impfbuch usw. sind geführt. Nun ja, hier leider Alltag.

[20:15] Leserkommentar-DE: stehlende Zigeuner:

Wie ich von einem Mann hörte, der Jahrzehnte als Hausaufsicht in Sb-Warenhäusern eingesetzt ist, ist der Personenkreis  absolut suspekt!

Es klauen nur die Frauen, die sogenannte "Beutschürzen" tragen. Das sind grosse Kopfkissen, die mit Bändern zum Schnüren versehen sind.Da passen immer Warenwerte um die 1000,-- € hinein! Unter grossvolumigen Röcken. Beim Ansprechen beginnen die immer laut um Hilfe zu schreien, Schlüsselworte sind "Schwanger", "Er will mich begrapschen" etc. Viele Zigeunerinnen konnten unbehelligt entkommen, weil "beherzte Gutmenschen" den Mann bei seiner Arbeit nicht unterstützten, sondern abdrängten, festhielten und sogar schlugen!

Fazit des Mannes: Wenn man dent, DIE könnten stehlen, dann haben die bereits kräftig eingesackt!

Leider darf aus rechtlichen Gründen der Zugriff nur bei beobachtetem Klauen der Ware eingeschritten werden. Ansonsten haben die Zigeuner Anwälte, die vom Steuerzahler bezahlt werden.

Die Medien haben die Zigeuner auch noch auf ihrer Seite, aber nicht mehr lange.


[8:30] Niemand mag die Zigeuner:
Roma in Europa: Leben mit Verachtung und Hass

Sie gelten als unerwünscht und werden als „fremd, faul und kriminell" beschimpft: Europas zwölf Millionen Roma und Sinti leben meist in tiefem Elend.

Und sie leben fast alle von Sozialhilfe. Bald werden sie wieder "vogelfrei" sein.

PS: das in GR entdeckte blonde Mädchen dürfte Amerikanern gestohlen worden sein.

[9:30] Leserkommentar:
Aber jetzt wo sie bald alle in Deutschland leben sind sie nicht mehr arm. Im Gegenteil. Und einige von ihnen werden noch reicher als sie vorher schon waren.


Neu 2013-10-23:

[08:45] Kinder bei falschen Eltern: Blonde Mädchen tauchen bei Roma-Familien in ganz Europa auf

[10:15] Leserkommentar-DE:

Hahahaha! Der Zigeuner-SUPERGAU! Geändert? Nichts hat sich geändert. Was jeder Ältere aus seiner Kindheit noch kennt (Zigeuner in der Stadt - alle Kinder sofort nachhause, Wäsche von der Leine, Türen abschließen) bestätigt sich. Vorurteile? Am Arsch, liebe Gutmenschen! Zutreffendes Urteil, neuerlich bestätigt.

[11:10] Leserkommentar-DE:

Und bald wird auch Maddie bei den Zigeunern gefunden...! Daher bereitet die Presse das ganze Aufleben der Ermittlungen auch wieder auf! Europa bekommt nicht nur Muselmanen als Opferlämmer, sondern seine ewigen Rotationseuopäer zum Schlachten nach einer Krise als "Aggresionskanal" geliefert!

Ein sehr plausibler Gedanke. Die Zigeuner werden als Schuldige dargestellt und die wahren Entführer/Peiniger der Kleinen sind eine große Sorge los. Doch: zuviele wissen, wer wriklich dahinter steckt! TB


Neu 2013-10-21:

[15:40] Welt: Präsident Hollande hemmungslos vorgeführt

Aber der hat sich ja wirklich nichts anderes verdient.

[12:45] Video über stehlende Zigeuner: Gypsy Child Thieves (BBC Documentary)

[12:15] Auch die Tschechen mögen die Zigeuner nicht: "Warum die Aufregung? Das sind keine Tschechen, das sind Roma"

Eine Frau Mitte vierzig geht mit ihren zwei kleinen Hunden vorbei. Sie zeigt auf die Häuser mit den blauen Balkonen in der Vaclafa Volfa-Straße, die sich durch nichts von denen der restlichen Siedlung unterscheiden: "Da überall wohnen Zigeuner, es gibt ständig Probleme," schimpft sie. "Sie stehlen schrecklich viel und betrinken sich und machen dann spätabends Lärm." Dann folgen die gängigen Vorurteile: Außerdem würden sie nicht arbeiten und Sozialfürsorge kassieren, "und jeder hat zehn Kinder, ich habe auch zwei Kinder und muss arbeiten gehen," sagt die Verkäuferin mit den gebleichten Strähnen im Haar aufgebracht.

Das sind keine Vorurteile, sondern die Wahrheit. Sollen doch Barroso und van Rumpoy die Zigeuner bei sich zu Hause aufnehmen - deren "heilige Minderheit".
 

[11:15] Eine deutsche Journalistin versucht den Miri-Clan weisszuwaschen: Eine Familie, tief verstrickt ins Verbrechen

Jetzt lässt sich dieser Clan von Gutmenschen schon Bücher schreiben. Alle abschieben!
 

[8:45] Verhindert deren Rückkehr: Verfassungsschutz-Geheimbericht: 200 Islamisten aus Deutschland ziehen in syrischen Krieg


Neu 2013-10-20:

[14:45] Richtig so: Australien lässt keine Bootsflüchtlinge ins Land: "Bitte hinten anstellen"

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Sinn: Südost-EU Zuwanderung gefährdet D

Ifo-Chef Sinn sieht das deutsche Sozialversicherungssystem durch die Zuwanderung von Leistungsempfängern aus Südosteuropa gefährdet. "Wenn wir nichts tun, opfern wir den Sozialstaat".

Bei uns müssten alle aufhören zu arbeiten. Erst dann werden die Parteien begreifen, wer in unserem Land das Geld verdient, dass sie so reichlich rauswerfen. Ich bin nicht bereit, für alle und alles bezahlen zu müssen.

Wird der Michel aber nicht tun, weil er zu stark an seinem Arbeitseinkommen und seiner Karriere hängt.


Neu 2013-10-19:

[18:50] Evangelische Kirche fordert Verständnis für kriminelle Zigeuner

[10:00] Mutmaßlich entführte Vierjährige: Wer ist dieses Kind?

Polizei findet blondes Mädchen in griechischem  Zigeunerlager.

[14:00] Hier ist noch mehr: Polizei findet vermutlich entführtes Mädchen

Die Frau, bei der das Mädchen entdeckt wurde, hatte Medienberichten zufolge zwei gültige Personalausweise und zwei Familienstammbücher. In denen waren insgesamt zehn Kinder eingetragen, was jedoch weitere Fragen aufwirft: Laut den in den Stammbüchern gemachten Angaben hätte die Frau drei Kinder innerhalb von fünf Monaten und drei weitere innerhalb von dreieinhalb Monaten zur Welt gebracht haben müssen. Der Mann führte ein weiteres Stammbuch mit noch einmal vier Kindern. Auf diesen Kindersegen angesprochen, sagte die Anwältin des Paares in „Skai", dass solche illegalen Praktiken der Erschleichung von Kindergeldern dienten.

Hier ist die heilige Volksgruppe der Zigeuner-EU. Sollen doch die Zigeuner endlich einmal Barroso und van Rompuy entführen.

[11:00] Leserkommentar-DE zum blonden Kind:

Vor 20 Jahren habe ich diesen Verdacht mal gehabt. Ich saß mit meiner Mutter in einem Straßencafé in Lissabon. Da kam eine bettelnde Zigeunerin an unseren Tisch mit einem ca. 2-jährigen Kind im Arm. Sie wandte sich an meine Mutter und jammerte: "Madame, Bébé" Bei einer älteren Frau hoffet sie wohl auf Verständnis und damit auf Geld.
Sie selber war sehr dunkel aber das schlafende! Kind hatte ganz helle Haut und ganz blonde Haare. Kleine Kinder haben einen großen Bewegungsdrang und schlafen nicht ständig.
Diese Kinder bekommen Schlafmittel. Schon damals war ich sehr misstrauisch und hatte den Verdacht, das diese Kind nicht ihr eigenes war. Aber ich wusste nicht was ich tun könnte als Touristin in einem fremden Land. Vermutlich werden die Kinder erst zum betteln missbraucht und später zur Prostitution. Vielleicht gibt es für blond einen höheren Preis.

Einfach total asozial.

[17:10] Der Schrauber dazu:

Die werden nicht entführt, denen wird zugeführt!


Neu 2013-10-18:

[20:30] Video: Zigeuner beim Einkaufen

[19:15] Leserzuschrift-DE: Youtube und das Zigeunervideo aus Oslo:

Vor 2 Tagen war ein Video hier verlinkt, dass aus Oslo kam.  Öffentlich kackende Zigeuner in der Innenstadt  Frauen, die sich und ihre Unterwäsche waschen. Vermüllung durch diese Facharbeiter.  Da ich mich heute noch nicht richtig gegruselt hatte, wollte ich mir das nochmal reinziehen.  Geht leider nicht, da es gegen die "Youtube-Richtlinien zu Nacktheit und sexuellem Content" verstößt.  Seltsam, den dort wohnenden Bürgern kann man es aber schon zumuten, gell?

Bei Youtube ist man offenbar über die hohen Zugriffszahlen, die über hartgeld.com kamen darauf aufmerksam geworden. Ob man das Video wegen Nacktheit oder negativer Darstellung der "edlen Rasse" gesperrt hat, ist leider unbekannt.

[20:30] Das Zigeuner-Video ist wieder da: Zigeuner im Vaterlandspark in Oslo
 

[17:45] Interessanter Kommentar zu diesem Artikel: 15-Jähriger vergewaltigt ältere Frau in Gebüsch

Hinzuzufügen
von Sebastian Ochs
wäre, dass dieses Schwein einen, wer hätte das gedacht, einschlägigen südosteuropäischen Migrationshintergrund hat. Nachtigall, ick hör dir trapsen. Erst bestehlen sie uns, dann betrügen sie uns, nun fallen sie über unsere Frauen her. Der Sexmörder von Mannheim soll neuesten Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden zufolge ebenfalls aus Osteuropa stammen. So langsam aber sicher kann man in diesem Land nur noch bewaffnet vor die Türe gehen. Mir reicht's! Ich habe die Schnauze voll von Europawahn und Multi Kulti!

Einer von den "edelsten Volksgruppe der EU", ein Zigeuner war es.Volkswut wachse...
 

[13:45] LiveLeak: The Horrific Muslim Infiltration Of Britain

Einsender-Kommentar-AT:
Ihr Ziel ist die Weltherrschaft, die mutige Auflehnung dagegen ist unser Auftrag. Daher muß der Sozialstaat sterben, dieser Unfug der Zuwanderung gelingt nur in einem Umverteilungsstaat. Der Wirt muß geistig genesen, dann fällt ihm der Parasit vom Leibe.

[14:00] So ist es.
 

[13:05] Nach Urteil in Kärnten: Kommt Türkisch als zweite Amtssprache für Favoriten?

[08:15] Randale in Kreuzberg: Gerät das Flüchtlings-Problem jetzt außer Kontrolle?

[08:15] Nach Abschiebung von Schülern: In Frankreich entlädt sich die Wut der Jugendlichen

[14:00] Selbstverständlich ist das die Wut der linken Lehrer, die hier gezeigt wird, sonst nichts.

[19:15] Der Analytiker zu Abgeschobenen in F:

Nach Informartionen von Europe1 hat die nach Kosovo angeschobene Familie der 15jährigen Schülerin Leonarda Dibrani völlig falsche Angaben gemacht um an französische Pässe (und Unterstützung) zu kommen). Die Familie stammt angeblich aus dem Kosovo wohin sie auch abgeschoben wurde. Die Wahrheit ist, dass die Frau aus Italien stammt und die Kinder auch dort geboren wurden - nur der Mann stammt aus dem Kosovo. Er hat für 50(!) Euro in Paris eine falsche Heiratsurkunde gekauft wonach die Hochzeit mit seiner Frau im Kosovo vollzogen wurde, um zu beweisen, dass die Familie aus dem Kosovo stammt. "Das macht doch hier jeder so!", antwortete er in einer Befragung.
Das ganze Theater nur damit er (und seine Familie) einen französischen Pass bekommt. Die Frau und die Kinder hätte man als Italiener eigentlich gar nicht abschieben können.
Die französischen Sozis werden da total genasführt!
Hier Artikel mit Fotos der Familie und Beschreibung des Lügengebäudes.:
http://www.europe1.fr/France/Quand-le-pere-de-Leonarda-s-arrange-avec-la-verite-1678549/

Diese dummen Lehrer hetzen deswegen ihre Schüler auf.
 

[08:15] Großbritannien: Innenministerium fordert Illegale per SMS zur Ausreise auf


Neu 2013-10-16:

[8:45] Weil immer mehr Kriminelle aus Osteuropa kommen: Dortmund holt die Bulgaren-Polizei

Auch in Duisburg prüft man gerade, Polizisten aus Rumänien anzufordern. Die Freigabe vom Innenministerium liegt bereits vor. Von den 8000 Zuwanderern in Duisburg sind 4000 straffällig geworden – allein in den letzten zehn Monaten.

Schiebt doch diese Zigeuner endlich ab!
 

[8:30] Der Sheriff zu Auf Patrouille mit der serbischen Grenzpolizei

Die serbische Grenzpolizei greift jedes Jahr Tausende von Flüchtlingen auf. Sie kommen aus dem Nahen Osten oder aus Ländern Afrika. Seit vergangenem Jahr wählen viele Syrer diesen Weg in die EU. Die Menschen fliehen über die Türkei, durch Griechenland, Mazedonien und Serbien, um nach Ungarn zu gelangen, von wo sie hoffen, ins grenzenlose Schengen-Europa zu gelangen.

Durch Griechenland - Schengen! Das trojanische Pferd. Bei uns hat man die Patrouillen abgeschafft. Wir "verlassen" uns auf andere.....  überrant! Erstmal im Schengen-Raum macht die Bürokratie schnell alle seßhaft.

Schengen gehört abgeschafft.


Neu 2013-10-15:

[17:30] Ein pakistanischer Asylwerber weniger: Taxilenker erschoss Räuber: "Glatte Notwehrsituation"

[19:00] Leserkommentar-DE:
So leid es einem um den Toten leid tut, aber dem Taxi-Fahrer kann man nur gratulieren.
Damit man wohl aus der beschriebenen Situation raus kommt braucht man schon etwas Glück.
Im entwaffneten Deutschland hätten wir wohl einen Taxi-Lenker weniger.

In Österreich bekommen Taxifahrer einen Waffenpass - genau für solche Situationen.

[15:00] Zigeuner in Oslo - Video: Romfolk i Vaterlandsparken

Leserkommentar-DE: das Video sollte man jedem Multikulti-Gutmenschen zeigen!

[16:45] Leserkommentar-DE:
Und wenn sie alles zugeschissen und vermüllt haben, ziehen sie weiter.
Die "Rassisten" können ja wegräumen.

[17:45] Der Schrauber:
Bringt leider nichts, denen das zu zeigen: Da kommt die übliche Ausrede, daß die das nicht anders kennen und man das tolerieren muß, mehr Integrationsbemühungen usw.
Und die, die z.B. in Rheinhausen, sich darüber öffentlich bei einer Versammlung auslassen, werden hinterher noch von Antifa Schlägern überfallen.
So geschehen einer jungen Frau mit Tochter, die geäußert hat, sie habe dort Angst, abends auf die Straße zu gehen. Auf dem Nachhauseweg blieb ein Auto stehen, es sprangen vier SA (sozialistische Antifa) Schläger heraus und haben sie vermöbelt.
Die Polizei schreitet nicht allzu engagiert ein, Sie wissen ja: Blitzmarathon ist wichtiger, sagt der NRW Jäger des verlorenen Verstandes.

[17:45]  Dr.Cartoon:
Aber das sind doch die Facharbeiter die wir in Europa brauchen! Hochqualifiziert, die können wie Tiere unter freien Himmel sche.... n. Der europäische Dorftrottel Schulz sollte sich einen Zigeuner-Clan bei sich im Vorgarten einquartieren.

Los, Schulzi, hol dir deinen Anteil an Zigeunern nach Hause!

[18:45] Leserkommentar-DE: dieses Video sollte m. M. unbedingt weiter gezeigt werden.

Man meint zwar das bringt nichts - aber ....

Sammelt für den armen Hund Schulz und schenckt Ihm so ein Hunde-Kacki-Bagg oder wie das heißt.

Wenn ich mir vorstelle als dt. Depp hoch 35 zahlt man für seinen Hund, weil der in den Park macht

xxxxx an Geld.

Aber diese "Damen und Herren" scheißen alles voll - wo sind wir denn?

Dass die Autofahrer natürlich abgezockt werden - darüber brauchen wir gar nicht schreiben.
Da gibt es schneller Geld als bei einem Arsch ohne Ausweiß! Dann der nix verstehen - also braucht man einen Übersetzer - und ohne Geld ist da dann auch nichts zu holen!!!
 

[08:15] Großrazzia in Köln: 400 Polizisten jagen Menschen-Händler


Neu 2013-10-14:

[20:45] Yahoo: Nackter Marmor-Mann in UN-Gebäude vor Iranern versteckt

Also solange es eine Atomeskalation verhindert......

[11:30] Leserzuschrift-DE: EU - Einwanderung:

So tragisch die Schicksale dieser Bootsflüchtlinge auch sind, können diese nicht als Basis für die Debatte der Einwanderungspolitik zu Grunde gelegt werden. Wenn man sich die Zukunftsperspektive der Flüchtlinge einmal anschaut, verweise ich auf die Rubrik Multikulti von heute. Da sollte man den Schulz mal für eine Woche hinschicken, damit er sich ein Bild von der Realität machen kann. Die Aussicht, die nächsten Jahre in einer Asylantenunterkunft verbringen zu müssen, hat mit Menschlichkeit nur wenig zu tun. Wenn man die Flüchtlingsströme verringern will, müssen die Probleme in deren Heimatländer gelöst werden und nicht hier bei uns. Ein Großteil der aufgenommenen Flüchtlinge wird ganz schnell kriminell.

Ein Kunde meines Mannes hat ein Schuhgeschäft in einem Einkaufszentrum. Der macht fast täglich die Erfahrung, dass speziell Afrikaner, offensichtlich Asylanten, in den Laden hereinspazieren, Schuhe anprobieren und dann die passenden neuen Schuhe gleich angezogen lassen und ohne zu bezahlen, als sei es das Natürlichste von der Welt, aus dem Geschäft hinausspazieren. Versucht man sie aufzuhalten und zum Bezahlen zu zwingen, steht gleich der gesamte Clan, der vor dem Geschäft gewartet hat, in Drohposition parat. Die Polizei zu rufen führt zu keinem Erfolg.

Wenn dem Schulz ein Einwanderungsgesetz wie es z.B.in Australien, Kanada und die USA mit ihren strengen Einwanderungsbestimmungen vorstrebt, dann muss er auch wissen, dass ein Einwanderungsantrag gestellt werden muss und dass diese Staaten finanzielle Absicherung, Sprachkenntnisse und i.d.R. auch eine für das jeweilige Land attraktive abgeschlossene Berufsausbildung verlangen, damit dem Antrag überhaupt stattgegeben wird, ebenso ein polizeiliches Führungszeugnis. Für die USA und Kanada ist meines Wissens sogar eine Bürgschaft von Personen, die schon mind. 3 Jahre dort leben, erforderlich. Die Bearbeitung dieser Anträge kann 1 Jahr und länger dauern. Trotzdem haben auch diese Staaten mit illegalen Einwanderen, mit Flüchtlingen und Asylanträgern zu kämpfen.

Volkswut wachse...und die Wut auf die EU auch...
 

[8:15] Die FAZ schonungslos zu den Zigeunern: Alarm im Getto Dortmund-Nord

[9:15] Leserkommentar:
Wo bitte ist diese Aufnahme gemacht worden??? Wo liegt diese Stadt???
Das ist Dortmund, eine deutsche Stadt???. Ich bin erschüttert. Das glaubt einem ja keiner, daß dies Deutschland sein soll. Sieht eher aus wie in der Dritten Welt. Du meine Güte, wie ist unser Land heruntergewirtschaftet worden. Was für Kriminelle sind hier bloß am Werk. Was für ein Verbrecherpack!

Das Verbrecherpack ist die Politik.

[10.00] Leserkommentar-DE:
Dem Leser sei ein Besuch in Duisburg Hochfeld angeraten, wenn er sehen will, wie heruntergewirtschaftet unser Land inzwischen ist. Das einzige, was man da noch produzieren kann sind Endzeitfilme und Drittweltdramen.
Ist das nicht ganz toll bereichernd? Ich schlage hiermit vor, alle hierfür verantwortlichen Politiker und Sozialindustrie-Gutmenschen dort ohne Leibwache, Security (,Polizeischutz gibts da eh nicht mehr) und eigene Waffen anzusiedeln.
 

[8:00] Die Russen wehren sich gegen Morde durch Islamisten: Krawalle nach Mord an Moskauer: Mob stürmt Einkaufszentrum

[13:45] Die Antwort des russischen Staates: Polizei führt Großrazzia gegen Migranten

[14:00] Russland hat auch sein Moslem-Problem: Fremdenhass in Moskau: "Lasst uns die Messer wetzen"


Neu 2013-10-12:

[17:15] Leserzuschrift-DE: Multikulti live in Berlin Spandau heute nachmittag:

Zigeunerjunge scheißt an die Ecke vom Lidl, anschließend fährt die Familie im neuen Audi A6 davon. Denk ich an Deutschland in der Nacht...

Allgemein: Mehrere SHK-Meister und Ausbilder haben mir heute berichtet, dass standardmäßig die Hälfte der Azubis in der Lehrwerkstatt in den Betrieb zurückgeschickt werden müssen, damit die andere Hälfte überhaupt noch etwas lernen kann. Durchfallquoten Gesellenprüfung: > 40% !!!
Ausländische Fachkräfte eben...

Zigeuner eben.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Soetwas nennt man auch "Scheißpack". Ich gebe zu, dass ist politisch nicht korrekt, soweit es zugewanderte "Kulturbereicherer" betrifft, aber leider schlicht zutreffend.
 

[16:45] Backlash in der Taz? Muslime missbrauchen Rassismusbegriff

[14:30] Die kamen über das Mittelmeer: Elf Flüchtlinge am Grossen St. Bernhard gefasst

Das Auto mit Schweizer Kennzeichen, in dem die Flüchtlinge unterwegs waren, blieb wenige Kilometer vor der Schweizer Grenze stecken, wie die Nachrichtenagentur ANSA am Samstag meldete. Am Steuer sass ein Schweizer eritreischer Abstammung. Die Polizei nahm ihn fest.

Das ist typisch für die Schlepper: sie kommen oft aus der selben Ethnie wie die Geschleppten, können sich aber in Europa frei bewegen.
 

[8:45] Bitte die Leserkommentare beachten: 130.000 Rumänen und Bulgaren haben Anspruch auf Sozialhilfe

Das Zigeunerurteil steigert die deutsche Volkswut...

[9:30] Leserkommentar-DE:
die Leserkommentare unter dem Artikel zu den 130.000 Rumänen und Bulgaren (die nämlich auch) die Anspruch auf deutsche Sozialhilfe haben kann man vergessen. Das ist das einzige was der Michel kann: Im Internet herumpöbeln! Mehr bringt er nicht zustande. Darum kann man auf solche Absonderung von Kommentaren verzichten. Da müßten endlich mal Taten folgen. Und zwar auf den Straßen der Republik. Ansonsten ist das nur leeres Gewäsch!
Man sieht es ja daran wie und was der Michel wählt..... Traurig.

[14:30] Dr.Cartoon zum Leserkommentar 9:30:

Der Schreiber hat mit seiner Aussage "Das ist das einzige was der Michel kann: Im Internet herumpöbeln!" durchaus recht, allerdings stehen wir noch am Anfang dieser Entwicklung.

1. Müssen deutlich mehr (Eine halbe Million!?) Rumänen, Bulgaren und andere Wirtschaftsflüchtlinge unser Land überfluten.

2. Der Michel muss sich in seinem sozialen Umfeld direkt bedroht fühlen.

3. Abgaben und Steuern müssen spürbar rauf, weil die Kosten für Sozialhilfe gestiegen sind.

4. Im Gegenzug müssen anderen soziale Leistungen (z.B. Schulen, Kindergärten u.ä.) abgesenkt werden.

5. Als Krönung muss das ganze dann noch mit einer immer schneller galoppierenden Inflation gepaart werden.

6. Das Finale Sahnehäubchen, welches das Fass zum überlaufen bringt, ist dann der Systemcrash mit der Vernichtung

aller Lebensersparnisse des Michels!

Erst dann, wenn es ihm richtig dreckig geht, wird er auf die Strasse gehen. Deshalb kann man das "herumpöbeln im Internet" durchaus als leichtes Aufwärmtraining verstehen.

Es muss nach der WR einfach genug Hass auf die Politik vorhanden sein, damit die wirklichen Macher der WR ungeschoren bleiben, um das geht es.


Neu 2013-10-11:

[8:00] 51% dagegen: Deutsche sprechen sich gegen mehr Flüchtlinge aus

Zu Roth & co hat sich das aber noch nicht durchgesprochen.

[9:30] Leserkommentar-DE:
51 % ? Wer's glaubt wird selig. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Selektion (Befragte) und Manipulation (Auswertung). Die gefühlte Zahl aus meinem Wirtschaftsumfeld (Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter) liegt bei über 90 % Ablehnung. Interessant ist, dass sich Migranten, die es hier geschafft haben, sich extrem radikal äußern: "Die scheiß (N....) in ihren scheiß Nussschalen einfach versenken!" oder. "Nur Männer. Wenn das so weiter geht, haben wir hier auch bald Syrien!"

Wie die auf nur 51% kommen ist klar: viele Befragte wagen es am Telefon einfach nicht, ihre wirkliche Meinung zu sagen - Duckmäusertum.

[11:30] Leserkommentar-DE:

vor 1 Woche kam ein Bekanter in Meine Firma, ich weis wenn er außer der Reihe zu mir kommt hat er Meistens miese Laune .
Nach der Obligatorischen Tasse Kaffee fängt er an Loszulegen :
Was da in Duisburg abgeht ( Sinti & Roma ) und wie sie alles Herunter kommen lassen .
Alle Asylanten und Migranten haben in Deutschland Mehr Rechte als die hier Geborenen Deutschen .
Arbeitende Deutsche bekommen bald keine Wohnungen mehr, da immer mehr Vermieter Mieter wollen wo das Amt die Miete überweist , weil die ja immer zahlen.
es gibt für unsere Kinder bald keine Arbeitsplätze da "die Anderen eingestellt werden "
Ich habe ihn Reden lassen und mir alles geduldig angehört, und dann geantwortet :
wenn Du das alles Sagst dann Hast du Recht und es wird dir Keiner wiedersprechen aber wenn ich das alles Sage bin ich ein Nazi und Islamfeindlich und gehöre in ein Gefängnis .
Das ist halt der Unterschied zwischen einem Türken ( 40 Jahre hier in BRiD ) der Sagt es gibt zu viele Ausländer in Deutschland , und einem hier geborenen Deutschen.
Auch viele Ausländer haben verstanden das es so nicht mehr weiter gehen kann


Neu 2013-10-10:

[19:15] Deutsche Multikulti-Justiz #1: Urteil gegen salafistischen Attentäter aufgehoben

[19:15] Deutsche Multikulti-Justiz #2: Gericht gewährt rumänischen Migranten Hartz-IV-Leistungen

Dr.Cartoon:
Dann bitte aber auch der alten Oma die "fette" 700-Euro-Durchschnittsrente um mindestens 20 Prozent kürzen, damit man diesen Schwachsinn auch finanzieren kann!

Das machen diese Richter gerne.

[20:15] Leserfrage-DE: Ob die auch zu 1-Euro-Jobs gezwungen werden???

Sicher nicht, denn dann marschiert der ganze Stamm vor dem Amt auf.

[20:30] Leserkommentar-DE:
Und - werden diese rumänischen Migranten auch mit den gleichen Auflagen belegt, wie die deutschen Hartz 4-Empfänger. als da wäre: der Nachweis der aktiven Arbeitssuche, also z.B. Bewerbungen, bzw. Absagen von Firmen, bei denen sie sich beworben haben, Vorlage der Kontoauszüge alle
3 Monate, um zu sehen, ob irgendwelche Eingänge gebucht sind, die man mit der Leistung verrechnen kann, die Aufforderung, dass Geldgeschenke, oder geldwerte Geschenke wie zB. hochwertige Kleidung, Wintermantel usw.
zu melden? Nach ihrer Scheidung war meine Tochter eine Zeit lang Aufstockerin, weil die Kinder noch klein waren und hatte bei einem Versandhaus bestellte und nicht passende Kinderkleidung zurückgeschickt.
Der Betrag für die Retoure wurde auf ihr Konto überwiesen und die Agentur für Arbeit wollte ihr diesen Betrag als Einkommen von der Leistung abziehen. Es hat ewig gedauert, bis die Sachbearbeterin kapiert hatte, dass es sich um die Rückzahlung einer vorausbezahlten Rechnung handelte. Das alles kann man Migranten natürlich nicht zumuten.

Selbstverständlich sind die Migranten davon ausgenommen, weil sonst der ganze Clan anrückt.
 

[11:30] Leserzuschrift-DE: Heiliger Hüseyin:

ich entbiete Ihnen meinen Gruß am heutigen Todestag vom Heiligen Hüseyin. Gerade haben die Hamburger Schulen Anweisung bekommen, zu welchen Gelegenheiten sie Sunniten, Aleviten und sonstigen -iten schulfrei zu geben haben:

"Opferfest, Aschura-Tag und Aşure-Tag

Muslimische Schülerinnen und Schüler erhalten auf Wunsch einen Tag schulfrei am Opferfest, also am 15. oder 16.10.2013.

Muslimischen Schülerinnen und Schülern muss am Aschuratag die Gelegenheit gegeben werden, an einem Gottesdienst teilzunehmen: 14.11.2013.

Einige sunnitische Gemeinden gedenken Aschura am Nachmittag des Vortags (13.11.2013) mit einem Gottesdienst. Hierfür können Schülerinnen und Schülern „aus wichtigem Grund" gemäß § 28 Abs. 3 Schulgesetz vom Unterricht befreit werden.

Alevitischen Schülerinnen und Schülern muss am Aşure-Tag (16.11.2013) die Gelegenheit gegeben werden, an einem Gottesdienst teilzunehmen."

Natürlich ist hier im Norden von katholischen Feiertagen keine Rede. Umso lustiger, das der Interreligiöse Kalender vom Erzbistum Hamburg verfasst wurde:

"Alle Regelungen für die Feiertage der Religionen: Feiertagsbrief der BSB:  Download: www.li.hamburg.de/bie/material"   ...beim Heiligen Ali!

Die katholischen Pfaffen haben das also organisiert.

[12:30] Der Schrauber: Es wird höchste Zeit für den wichtigsten Feiertag: Den Schafschura-Tag!

Und für den zweithöchsten Feiertag, den Dienstag, der ist nämlich Schwienstag:

http://www.zeit.de/lebensart/essen-trinken/2013-08/interview-guido-heffels-fleisch/seite-2
 

[11:00] Die Schweiz setzt Militär gegen Kriminaltouristen ein: Militärpolizei auf Einbrecherjagd im Baselbiet

[9:30] Kriminalität aus dem Ausland: Einbrüche in NRW um 50 Prozent gestiegen

Schengen weg und Grenzen zu, das hilft.
 

[8:45] Auch sofort deportieren: Flüchtlinge protestieren in Berlin-Mitte

[18:30] Dr.Cartoon:
Und nach dem Crash protestieren sie ein letztes mal, dann wenn der Abtransport in ihr Heimatland ihnen zu lange dauert weil der Mob Druck macht.

Wenn unsere Leute einmal am Subsistenzlevel leben müssen, hat man für Flüchtlinge nichts mehr übrig.

[20:00] Video: Claudia Roth im Flüchtlingscamp: Lampedusa in Kreuzberg

Warum nimmt die Roth diese Afrikaner nicht gleich mit in ihr Bett? die sollen ja sehr potent sein.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE zu Die falschen Humanisten in der Flüchtlingsdebatte

Berufsmoralisten werfen der Europäischen Union gern Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen vor, sie reden von einer "Festung Europa 2.0". Die Empörung der Gerechten aber ist einseitig.

Diese EU hat noch nie ein Problem gelöst. Diese EU hat bisher nur Probleme geschaffen.
Auf diese EU kann ich gerne verzichten.

Es kann nur eine effenktive Lösung geben: alle Flüchtlinge sofort wieder abschieben - abladen in Nordafrika. Und die Berufsmoralisten und EU-Bürokraten gleich mit.

[10:30] Wieder wird Geld für eine neue Bürokratie ausgegeben: EU-Parlament stimmt über Grenzkontrollsystem Eurosur ab

Nur eine Massnahme hilft wirklich und zeigt den Schleppern, dass kein Geschäft mehr zu machen ist: sofortige Rückschiebung nach Nordafrika.


Neu 2013-10-09:

[18:15] Immer mehr Radikale: Salafisten sollen Rat der Muslime beeinflussen

[19:00] Der Schrauber:
Saudi Arabien und Katar stehen finanziell und organisatorisch hinter allen Moscheen Vereinen, Ditib, König Fath Akademie, Islamräten und auch Salafisten in Deutschland. Ist also samt und sonders ein Klüngel.
SA und Katar können diese Horden auch jederzeit ein- und ausschalten: Siehe Syrien oder Libyen.
 

[18:15] Reicht es endlich? Die deutschen Opfer muslimischer Mörder. Niemanden interessiert’s.

[17:15] Satire: CSU fordert Mittelmeerüberquerungsmaut für Nicht-EU-Bürger

[16:00] Leserzuschrift zu Göring-Eckhardt zur Grünen-Flüchtlingspolitik

„Also, ich glaube, das geht ja um zwei Punkte in diesem Bereich. Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können."

Wir brauchen Millionen ausländische Sozialhilfeempfänger im deutschen Sozialsystem? Man fasst es nicht, immerhin noch 8% der Wähler wollen diese Polit-Verrückten wählen. Die sind doch alle nicht mehr ganz dicht im Oberstübchen. Amerika importiert Nobelpreisträger, Deutschland bildungsferne Unterschichten.

Entweder ist die naiv, ferngesteuert oder eine Agentin des sozial-industriellen Komplexes. Dieser will wirklich mehr Flüchtlinge betreuen.

[17:00] Leserkommentar-DE: wahrscheinlich trifft alles zu,

diese Dame scheint fremdgesteuert zu sein (tippe mal auf die CIA, siehe Kelly), gepaart mit einer ungeheuren Naivität, die nur in einem Gutmenschen Umfeld heranwachsen kann (Strom kommt aus der Steckdose, Krieg und äußere Sicherheit sind Angelegenheit der anderen) und zum Schluss noch die vielen Sozialarbeiter und Umverteilungsprotagonisten, die gerne ihre Machtposition ausbauen möchten.

Unglaublich, was diese Personen so von sich geben, und es gibt keinen Aufschrei aus der Bevölkerung. Das politische System lässt sich nicht durch eine neue Partei reformieren, ich denke, dass hier der Druck der Strasse wachsen muß, um Veränderungen zu erzwingen, so wie in der damaligen DDR. Aber es geht allen noch zu gut. Erst, wenn der Hunger und die Kälte wieder gefühlt werden, dann wird sich vielleicht etwas ändern.

Bitte nicht die PC-Hysterie in den Medien in den letzten Jahren vergessen. Keine Grünpolitikerin würde es wagen, etwas "rechtes" zu sagen.

[17:45] Der Schrauber: Göring Eckhardt ist wirklich derart verstrahlt,

zwar auch gesteuert von der Sozialindustrie, aber PC-verstrahlt.
Sie ist ultralinks, hat nich viel in die Reihe gebracht, ist Norddeutsch und dazu noch in der evangelischen Kirche weit nach oben gekommen.
Das geht nur über ein in Linkskreisen als Statussymbol geltendes Privatleben, etwa Gauck-ähnlich, sondern über Multikulti-Kommunismus.
Auf Eliten und Politik ist in dem Artikel von 08:25 von Michael Mannheimer sehr schön erklärt, welcherlei fanatsiche Ideologen diese Leute sind, auch Göring Eckhardt.

In der Liste kann man auch sehen, wieweit KBW und Co insbesondere in Nord DE und der evangelischen Kirche beherrschend sind.
Selbst die, die in Süddeutschland irgendwo hausen, kommen ursprünglich sehr häufig aus Nord DE oder haben mindestens dort studiert.
Freiburg ist allerdings auch nicht zu verachten, das könnte man politisch auch in Maoburg umbenennen.
In einem gestern verlinkten Artikel von Bettina Röhl auf Wiwo ist das auch gut erklärt, ebenso bei Mannheimer:
Es geht diese fanatischen Ideologen und Deutschlandhassern nicht um die Asylanten, nicht einmal um Tierschutz:
Deutschland zu schaden, das Volk zu traktieren, die Sozialindustrie zu fördern um selber an prallgefüllten Tofu-töpfen zu sitzen ist deren erklärtes Ziel, das ist der Hintergrund. Dafür machen die alles.

Von daher ist die immer wieder aufkommende Forderung sehr empfehlenswert, den Grünen alles, was sie fordern, zu erfüllen. Und zwar in ihren Passivhäusern und Ökogermania Vierteln.
Woher dieser Haß rührt, der bei den Evangelen schon fast Jahrhunderte Markenzeichen ist, ist unerklärlich, warum Nord DE die Hochburg ist, ebenfalls.
Für mich allerdings alarmierend:
Nahezu alle Parteioberen und Funktionäre kommen mittlerweile aus Nord DE und haben einen solchen Hintergrund, zumindest bei denen, die nachrücken sind Norddeutsche.
Grausam, da wünsche ich mir einen Senator Mc Carthy zurück für DE.

Zur Info: McCarthy verfolgte in den 1950er Kommunisten, entfernte sie von ihren Jobs und sperrte sie ein.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Ich komme selber aus dem hohen Norden und leider muss ich dem Schrauber zustimmen, hier wird eine Brut hochgezogen die ihresgleichen sucht. In Kiel sind dauernd Pro Asyl Demonstrationen, wo irgendwelche kurzhaarigen multikulti, feministen, 68er Muttis zu "südländischem" getrommel Tanzen. Deren Kinder sind auf der Uni und führen ihren Wahn dort aus. Auf dem Land gibt es zum Glück noch Gegenden die mit solchen Unsinn nichts zu tun haben, aber die haben auch keine Zeit dafür, dort arbeitet man nämlich noch. Hoffentlich dreht sich der Wind bald wieder.

Ist wohl zu nah an Schweden, denn dort ist es noch schlimmer.


Neu 2013-10-08:

[16:00] Leserkommentar-DE zum Kurier-Video (gestern):

Wenn die Politiker solcher Gesetze verabschieden, dass immer
mehr Asylsuchende, Armuts- und Wirtschaftsflüchtlinge nach
Deutschland kommen, dann sollen die Sozialausgaben für die
Asylsuchenden von den hohen Politikergehältern und deren
exhorbitant hohen Pensionen bezahlt werden, aber lasst den
kleinen Leuten ihren Lohn und ihre Rente.

Wenn die linksgrünen Einwohner und Politiker die Leute nach
Deutschland lassen, dann sollen Sie mit Ihren Privatvermögen
für die Ausländer, Zuwanderer und Wirtschaftsflüchtlinge
aufkommen, nicht mit unseren hart verdienten Steuergeldern.
Man muss in den Medien öffentlich machen, dass Deutschland
keine Asylsuchenden und Zuwanderer mehr aufnehmen kann,
da wir schon überlaufen sind.

Es ist die Pflicht der Medien, dass in den Ländern, aus denen die
Asylsuchenden, Wirtschafts-, Kriegs-, und Armutsflüchtlinge
kommen, verkündet wird, dass wir die Leute nicht mehr
aufnehmen und brauchen können.

Wenn Deutschland soviel Geld hat, dass man soviele Zuwanderer
aufnehmen kann, dann ist es die Pflicht der Politiker, dass
Sie die Mehrwertsteuer wieder senken und nicht soviele fremde
Menschen aufnehmen, die uns extrem viel Geld kosten.
Die Asylsuchenden müssen an unseren Ausengrenzen
abgewiesen und wieder in ihre Heimatländer zurückgeschickt
werden bzw. man gibt ihnen Boote, damit sie wieder
zurückschippern können.

Macht endlich wieder Gesetze zum Vorteil der Innländer und
der Menschen, welche das Land nach dem Krieg aufgebaut
haben, und nicht für irgendwelche Zuwanderer, Asylanten,
welche uns nichts angehen und das deutsche Volk nur ausnutzen
wollen.

Derzeit ist der Zeitgeist leider pro Multikulti, das wird sich aber wieder ändern.
 

[15:45] Deutschland wird ausgeplündert: Zahl der bulgarischen und rumänischen Hartz IV-Bezieher verdreifacht

[08:15] Armutseinwanderung: Empörung in Deutschland über EU-Studie

Äußerungen der EU-Kommission, dass die deutschen Sozialkassen durch Einwanderer aus Osteuropa nicht belastet würden, macht Berliner Politiker wütend. Hans-Peter Uhl (CSU) spricht von einer „unverschämten Realitätsverweigerung" und „Frivolität erster Güte".

Soviel zum Wert von Studien.Das wird selbst in der Haupstadt des Multikultismus nicht gut aufgenommen.


Neu 2013-10-07:

[13:45] Der Westen hat Angst vor denen: 'British extremists use Syria as training ground before returning home'

"There are now hundreds of foreign fighters from Europe in Syria. And when UK residents return here there is risk that they may carry out attacks using the skills that they have developed overseas," the report said.

Ganz einfach: ihnen die europäischen Staatsbürgerschaften wegnehmen und ihre Rückkehr verhindern. In Österreich ist es etwa heute schon so, dass die Staatsbürgerschaft allen entzogen werden kann, die für eine fremde Macht kämpfen.
 

[10:30] Leserzuschrift-DE zu EU-Pausenclown Schulz: "Deutschland muss mehr Flüchtlinge aufnehmen"

EU-Parlamentspräsident Schulz ist unzufrieden mit Europas Flüchtlingspolitik. Angesichts des Dramas von Lampedusa müsse auch Deutschland offener sein. Italien dürfe nicht allein gelassen werden.

Wer verhindern will, daß die Flüchtlinge auf dem Meer ersaufen, der darf nicht einen einzigen aufnehmen, sondern muß alle konsequent zurückbringen, damit die davon berichten können. Nur so werden es weniger Leute mit den Schaluppen übers Meer versuchen. Wenn wir mehr aufnehmen, werden mehr kommen und eine Chance haben zu ersaufen.Das ist wie bei der Winterfütterung für Vögel: Erst ordentlich Futter ausstreuen und alle Vögel der Umgebung anlocken und dann aufhören und zuschauen, wie sie verhungern. Das ist doch auch nicht fair.

Die Schleuser bestrafen zu wollen ist ja auch Unfug, die werden nie gefaßt, Wenn hier kein Flüchtling bleiben kann, dann gibt es auch keinen Markt für Schleuser.

Genauso ist es. Ohne Aufnahme hätten die Schlepper kein Geschäft mehr, der asyl-industrielle Komplex auch nicht.

PS: der Schulz will nur wieder einmal als "Wohltäter" in die Medien kommen, das ist das Einzige, das ihn interessiert.

Die linken Gutmenschen demonstrieren gleich: Kurier-Video

[10:45] Leserkommentar-FR:
Die Stimmung kippt anscheinend  komplett. Sogar am Tagesspiegel sind die Kommentare eindeutig. Man will keine sogenannten "Fluechtlinge "mehr . Egal welche Medien man schaut,  es erscheint so als habe das Volk nun die Schnauze gestrichen voll .

So soll es ja nach der WR sein.

[11:30] Leserkommentar:
Herrn Schulz ist es egal, ob ein Einheimischer von einem Flüchtling ausgeplündert, vergewaltigt oder gar ermordet wird, Hauptsache dieser Flüchtling ersäuft nicht bei der Einschleusung.

Dem Schulz ist nur wichtig, dass er wieder in die Medien kommt.


Neu 2013-10-06:

[19:45] Einfach abschieben: Buschkowsky wettert gegen Intensivtäter mit Migrationshintergrund


Neu 2013-10-05:

[20:00] Gestern wurde die Herkunft noch verschwiegen: Angriff auf Essener Schulhof: Bluttat am Sandkasten

Nach Deutschland kamen die Mhallamiye-Kurden als Asylbewerber. Ihre Anträge wurden fast durchgehend abgelehnt, doch weil viele keine Pässe besaßen oder diese vernichtet hatten, konnte man sie nicht ausweisen - der Libanon wollte sie nicht, die Türkei erst recht nicht. Sie erhielten den Status der Duldung, durften also nicht arbeiten. Während andere, berufstätige Migranten mit deutschen Kollegen Kontakt haben, wurden Mhallimiye-Kurden qua Arbeitsverbot an der Eingliederung gehindert.

Sie wollen nicht arbeiten. Wozu gibt es beim Militär Landungsschiffe. Diese Clans auf solche Schiffe laden und an der libanesischen Küste absetzen.

[20:15] Der Einzeiler:
Dafür bräuchte es dann aber zwingend das Spezial-Migranten-Deportations-Schiffsschrauben-Unterwasser-Schmierfett - das hat dann auch eine andere Bestellnummer.
 

[17:30] Der sozialindustrielle Komplex möchte gerne die Bettlermigranten alimentieren: Basisversorgung für Bettler in Salzburg gefordert

[17:15] Staatenloser Palästinenser auf Hartz-4: Rambo-Raser drohen jetzt 10 Jahre Knast

Nidal R., Berlins schlimmster Intensivtäter, muss wieder vor den Richter, nachdem er im Juni durch die Stadt raste.

Warum wurde der nicht schon lange abgeschoben? Wie kommt er an die Luxusautos? vermutlich über Verbrechen?

[19:15] Der Einzeiler:

Das Spezial-Hochleistungs-Multikulti-Achsen-Waggon-Schmierfett ist in ein Tonnen Gebinden nach dem Finanzcrash sofort und ausschliesslich bei mir erhältlich.

Handelsnahme: SBB DB ÖBB Cargo+Artikelnummer: SHMAWS 100 000 000

Bemerkung zur Anwendung: Es handelt sich um einen Einwegartikel.

Die Applikation ist auch für technisch nicht begabte problemlos und es verflüchtigt sich juristisch korrekt und absolut spurlos bei Ankunft an der Zieldestination.

Beim durchfahren von Bahnhöfen verändert sich die Viskosität automatisch so, dass ein Halten des Zuges selbst bei einer willentlich oder geforderten eingeleiteten Bremsung durch den Zugführer unmöglich wird.

PS: Die ersten Tests unter Laborbedingungen haben die speziellen Eigenschaften bestätigt - der Feldversuch war ebenfalls erfolgreich.

Beim genauen Betrachten der Aufnahme ist auch an den leeren Waggons sehr gut ersichtlich, das nicht einmal das Mobiliar mitgenommen wurde - es geht dann also schnell wenn's soweit ist: http://www.youtube.com/watch?v=6bzlDD32CHE
 
 

[17:15] Asylanten-Saustall in Berlin: Oranienplatz-Camp steht vor dem Kollaps

Eine Sprecherin der Berliner Tafel begründete den Lieferstopp gegenüber der B.Z.: „Die Flüchtlinge haben uns als Cateringunternehmen gesehen und wollten uns vorschreiben, welche Lebensmittel sie von uns bekommen", so Sprecherin Sabine Werth. „Außerdem hat es einen körperlichen Angriff auf eine ehrenamtliche Mitarbeiterin gegeben."

Die wollen alles gratis und nach ihren Wünschen haben. So haben es ihnen die links-grünen Gutmenschen empfohlen.

[19:15] Dr.Cartoon: Eins, zwei, g'suffa ... Willkommen im Migrantenstadl!

Die Party neigt sich dem Ende zu. Wer die Musik bestellt, bezahlt üblicherweise diese auch. Innerhalb kürzester Zeit haben die Flüchtlinge ein Anspruchsdenken entwickelt, ohne jemals vorher in Deutschland etwas geleistet zu haben.

Und wenn der Gutmensch nicht pariert, dann wird auch vor Gewalt nicht zurück geschreckt. Aus dem Artikel: "„Außerdem hat es einen körperlichen Angriff auf eine ehrenamtliche Mitarbeiterin gegeben."

Wenn kein Geld dafür mehr da ist, dreht sich alles radikal um.

[19:30] Leserkommentar-DE:
Wenn ich die Pressemitteilungen sehe (jüngst Baukran und Sozialwohnungen Hamburg für Asylanten) gehe ich davon aus das man den Schalter schon umlegt.
Es wird bald knallen !

Vor 2 Jahren wären solche Artikel noch undenkbar gewesen.
 

14:00] Leserkommentar-DE zum gestrigen Kommentar 10:45:

Meiner Meinung nach KANN die Mehrheit der Deutschen, also jene, die nur auf dem Niveau von Bildzeitung und ARD-ZDF-RTL usw. informiert werden, nicht BE-GREIFEN, was Realität ist.

Wenn überall geschrieben wird, wie toll, das ist, dass wir multi-kulti-verbrüdert leben, müssten sie ja glauben, sie "irren" sich, wenn sie was anderes empfinden würden... und das kann ja nicht sein -- so einfach gegen den Strom schwimmen... nä?

Nur jemand, der sich mal über kritische Artikel (DWN, Hartgeld.com u.a. entsprechend deren links) in die Materie eingelesen hat, m e r k t   überhaupt, dass es ein Widerspruch zwischen REALITÄT und BILD-Gesäusele gibt. Ich meine, der kann dann erst mal ANFANGEN, zu überlegen... nachzudenken.. und seine eigene Meinung bilden.

Ich habe  l e i d e r  keine Hoffnung bei aktueller Verblödungslage der Bevölkerung, dass der kleine Anteil an "kritischen und informierten" Menschen die Situation beeinflussen können.

Aber ich bin auch sicher --wie schon oft gesagt-- sobald es dieser Dumpf-Denk-Masse mal an den Kragen geht, d.h. ihr Geld weg ist, werden sie aufwachen... und blöd gucken.. immer noch staunend, was denn da los sei.

Mitleid habe ich keines!!

I c h  bin unglaublich froh, dass ich vor längerer Zeit --zufällig??-- auf DWN und dann Hartgeld gestoßen bin. Habe relativ schnell "kapiert"... die Grundlage der Kritik(fähigkeit?) war vielleicht schon da. Allerdings beiße ich mir noch immer die Zähne aus, wenn ich Bekannte mit "den Fakten" konfrontieren will... Egal -- jeder geht SEINEN Weg..

Daher - mal wieder ein DANKE an das tolle Forum und seine Redakteure!

Wenn das Geld weg ist, wird die Schafsmasse auch bei Multikulti von denen da oben in die andere Richtung gestossen.

[17:45] Leserkommentar: Alle diese Aussagen und Erfahrungen kann ich bestätigen.

Ich fand jedoch per Zufall die Erklärung bei Texten von Perikles (Staatsmann in Athen 5 Jhr. v.Chr):

"In der Wirklichkeit hält dann aber der Schein der Wahrheit nicht stand."

Fast alle leben im Schein (Geld-Schein. Versicherungs,Schein), die Wahrheit wird ausgeblendet bzw. sehr erfolgreich verweigert. Erst in der Wirklichkeit sind alle in Lage die Wahrheit zu erkennen! Diese Wirklichkeit wird die WR mit Versorgungsengpässen sein. Natürlich ohne Urlaubsanspruch!

Also: Warten bis zur Wirklichkeit.


 

Neu 2013-10-04:

[19:45] GRÜN-LINKER-Wahnsinn: Asyl-Touristen...Gewalt...Bedrohung...Zerstörung der Heimat...Milliarden-Kosten

[08:00] Pforzheim: Arbeitslosigkeit und Migration – sitzt Pforzheim auf einem Pulverfass?

So siehts in vielen Städten bereits aus.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Die Pforzheimer haben zu 98,3% Parteien gewählt, die Einwanderung befürworten. Entweder ist der Artikel eine dreiste Lüge, oder die Pforzheimer sind zu dumm zu verstehen, daß was man wählt einen auch regiert.

[10:45] Leserkommentar-DE:

Ich denke, es gibt nur eine Ursache, dass ist die Realitätsverweigerung. Sie glauben, ihr Vermögen/Ersparters sei sicher, nur mit dem PIGS ginge es abwärts, es werde ewig Milch und Honig fließen, ja, und dass Zuwanderung keinen Einfluss auf ihre persönliche Situation / Einkommen hat.
Das Gehirn wurde ihnen ausgewaschen - faktisch nicht vorhanden. Sie denken nicht, sie lassen denken. Das ist aber nicht nur in Pforzheim so, sondern in ganz Deutschland.

Man glaubt, die Elite sorge schon für sie bzw. kümmere sich um ihre Interessen. Insofern glauben sie, sie müssten nur das glauben/machen, was die Elite erwartet. Das böse erwachen wird grausam sein und in eine tiefe Depression führen.


Neu 2013-10-03:

[11:45] Straftäter "Mehmet": "Sie haben mein Leben zerstört, Herr Beckstein"

[12:45] Es ist eine absolute Frechheit, wie dieser Serienstraftäter um sich schlägt und die Medien das auch bringen.

[18:00] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Ja, die Welt bringt das, aber wenn man sich die Kommentare durchliest, dann sind wir jetzt in Phase 3 eingetreten:

Phase 1:  Artikel und Kommentare haben die Richtung:  der arme liebe kleine Türgenjungen, der konnte doch nicht anders. Dem müssen die grässlichen Deutschen helfen.

Phase 2:  Artikel bringt zwar die Untaten, fragt aber ob wir unverständigen Deutschen hätten mehr machen müssen. Kommentarfunktion geschlossen

Phase 3:  Artikel beleuchtet beide Seiten, Kommentarfunktion geöffnet und alle Kommentare sind stinkwütend über die Türkensau

Was kommt in Phase 4?

Der Rauswuf vermutlich.


Neu 2013-10-02:

[14:15] Asylbewerber in Bayern: Flüchtlinge hinter Milchglas

[14:30] Leserkommentar-DE:

Sie haben seit Tagen kein warmes Wasser !? Ja, das sind sie ja sicher von zuhause gewohnt: immer fliessend warmes Wasser. Man könnte wahnsinnig werden mit deren Anspruchsdenken !

[17:30] Dr. Cartoon:

Wahre Größe würden die Flüchtlinge zeigen, wenn sie aus Protest über diese unsäglichen Milchglasscheiben in diesem unmenschlichen Migranten-KZ unverzüglich die Heimreise antreten würden!

[18:20] Der Schrauber zu den Asylwerbern:

Es ist immer wieder erstaunlich, aus welch luxuriösen Verhältnissen die angeblichen Flüchtlinge kommen müssen, daß sie bei solcherart komfortablen Unterbringungen derart angeekelt zu reagieren.
Ich dachte immer, wer einer Hölle aus Folter, Bombardierungsruinen und schlechter Versorgung ohne fließendes Wasser, reichliche Lebensmittel und vor allem Mittellosigkeit gerade so eben entflohen ist, wäre erstmal froh, in Ruhe und Sicherheit tief durchatmen zu können.
Aber das scheint ja nicht so zu sein, die Verhältnisse in den Herkunftsländern scheinen ja durchgängig besser zu sein, als hier in DE.
Fragt sich nur, was wollen die dann hier?
Oder stecken da doch wieder nur die evangelischen Pastöre der Sozialindustrie hinter, um gegen Deutschland hetzen und sich selber aufwerten zu können?
Oder sind es vielleicht die von mir erwarteten "Rebellen", die in Wirklichkeit Mörder, Terroristen und Strauchdiebe sind, die sich im Namen einer Religion grundsätzlich genommen haben, was sie wollen und gerne Gott und Richter gespielt haben und deshalb auch verfolgt wurden?
Dann wären sie nämlich in der Tat einen anderen Standard und vor allem Status gewohnt, den sie hier in nächster Zeit auch einfordern werden.
So, wie sie es von der Heimat kennen und wir von den qualitätsfreien deutschen Medien verschwiegen bekommen.

[19.00] Glaubt denn wirklich jemand, dass diese Flüchtlinge selbst Kontakt zu den Medien aufnehmen? Das sind natürlich deren "Vertreter" aus der Sozialindustrie und dem Gutmenschenkomplex, die diese Kontakte haben. Die stellen auch die Forderungen.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Vielleicht sollte man auch mal eine andere Betrachtungsweise in Erwägung ziehen:
Könnte es nicht auch sein, daß die Systemmedien uns DAS ALLES NUR GLAUBEN LASSEN WOLLEN, d.h. der Artikel ist eine „Auftragsarbeit" ?
Sie belügen uns doch täglich über viele andere Tatsachen, wieso sollte es also bei diesem Artikel anders sein ?
Man sehe sich diese „Asylbewerber" nur an wie „geschleckt" diese aussehen, der andere grinst sogar noch beim anfassen des Milchglases ...
Ich glaube diesen Miethuren der Hochfinanz jedenfalls KEIN EINZIGES WORT !


Neu 2013-09-28:

[19:15] Konvertiten sind die Schlimmsten: Deutschland verlassen, um für Allah zu töten

Noch ein solcher Artikel: Deutsche Islamisten an Anschlag in Nairobi beteiligt?

Sie mögen zwar so den heiligen Krieg spielen, aber bei uns entsteht der Eindruck, dass sie für uns gefährlich sind.
 

[14:15] Der nächste Artikel zum Zigeunerhaus von Duisburg: Ein Haus verbreitet Angst

Diebstahlserien, Razzien und Krawalle: Armutszuwanderer aus Osteuropa lassen einen STADTTEIL IN DUISBURG KOLLABIEREN. Anwohner fliehen, die Politik kapituliert

Jetzt sollten die Immobilienbesitzer des Stadteils einmal aufschrecken und etwas tun, denn die Zigeuner lassen den Wert ihrer Häuser schrumpfen. Perfekte Diskreditierung der Politiker.

[20:00] Der Schrauber: Zitat aus dem Artikel:

"„Unser Ziel ist es, die Roma über die Stadt zu verteilen", sagt der Sozialwissenschaftler Eduard Pusic, der für den Verein ZOF jeden Tag vor Ort ist. Doch keiner hat einen genauen Überblick – und die Stadt hat kein Geld."

Unglaublich! Das einzige Ziel kann sein, die alle nach Hause zu jagen oder bei den Parteischranzen zu verteilen. Und den depperten Sozialwissenschaftler gleich hinterherschicken, der kann dem heimatlichen Zigeunerbaron als Leibdiener dienen, wenn er die schon so anhimmelt.

Frankreich wirft die Zigeuner schon raus.
 

[10:45] Leserzuschrift-AT: Ausländische Räuber:

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Juwelier-ueberfallen-Gedacht-das-ist-meine-letzte-Minute;art58,1203441

Ein osteuropäischer Typ sei es gewesen, rundes Gesicht, stämmig, bekleidet mit beigem Overall

http://ooe.orf.at/news/stories/2606067/

Schengen muss an den Ost und Südgrenzen ausgesetzt werden

Hoffentlich haben die osteuropäischen Platindiebe auch möglichst grünen Politikern auch die Katalsysatoren gestohlen.
 

[9:15] Leserzuschrift-DE: Hervorragendes neues Wort in Hartgeld.com : die Kopftreter.

Das ist es. Beeindruckend klar auf den Punkt gebracht.

Ich habe nichts einzuwenden gegen einen aufgeklärten Islam in Istanbul oder einen Einwanderer von dort, der, vielleicht sogar Alevit, hier die Regeln einhält und zur Gemeinschaft seinen Beitrag leistet, statt sich, wie eine Krebszelle, von der Allgemeinheit abzukapseln und nur mit seinesgleichen seinen rückschrittlichen Umgang zu pflegen.

Was ich nicht mag, sind diese Primitivstmenschen und Kopftreter, die offenbar häufiger auf deutsche Köpfe eintreten, als die kastrierten Mainstream-Medien uns wissen lassen. Wer in seinem Gastland als Kopftreter auftritt, sollte jedes Bürgerrecht und jedes Recht auf menschliche Behandlung verwirkt haben - und sein Leben künftig als gemeingefährlicher Krimineller im Zuchthaus bei harter Arbeit verbringen müssen (nicht durchgefüttert vom Gastland, sondern von der eigenen Leistung lebend, und auch Wiedergutmachung leisten müssen an die Angehörigen der Opfer).

Nach 30 Jahren kann man dann erstmals anbieten, die Strafe (Lebenslänglich bei harter Arbeit) hier zu erlassen, wenn das niedrige Subjekt dahin zurückkehrt, wo es hergekommen ist, oder seine üble Sippschaft, die es gezeugt und nicht zu einem Menschen erzogen hat.

Wer das fordert, ist sicher  kein Nazi, sondern bei gesundem Menschenverstand, während die Kopftreter-Versteher der Sozialindustrie und der Linken sich mitschuldig machen an den Kopftreter-Gewaltorgien ihrer Schützlinge.

Dass diese auf die Köpfe männlicher Vertreter des Gastlandes in ihrem vernebelten Menschenhaß eintreten, hat sicher auch damit zu tun, dass die Vertreter des Gastlandes ihren Kopf  zu benützen verstehen, während die Kopftreter nur gelernt haben, ihre Füße zu benutzen, um anderen Menschen weh zu tun. Und ihre Hände, um nach der Sozialhilfe zu greifen, das sie sich in unserem Land erschleichen - ohne Gegenleistung einerseits und durch das Kopftreten andererseits auch noch die Hand beißen, die sie füttert.

Was für ein oberkrankes Verständnis haben diese Verkommenen von dem Gastrecht, das sie hier genießen dürfen. Noch. Denn die Uhr tickt ja.

Und jeder sollte sich die merken, die ihm schon als Zuwanderer und Gewalttätige aufgefallen sind. Für die Zeit, nachdem der Schalter umgelegt wird.

Wenn doch die Deutschen endlich beginnen wollten, zu begreifen, dass auch sie in ihrem eigenen Land nur mit dem Leben davonkommen, wenn sie die Sippschaft der Kopftreter selber in die Zange nehmen, wenn schon Parteien, Justiz und andere Zuhälter ausländischer Gewalt permanent versagen. Das wird ohne Bürgerwehren nicht gehen. Und nicht ohne eine Wiedergeburt des Gemeinschaftsgeistes in unserem Land mit der Betonung auf der eigenen Gruppe, wenn Gefahr von außen droht. Und die "Gefahr von außen" ist durch den Import von Gewalt-Kriminellen schon längst innen angekommen.

Volkswut wachse...


Neu 2013-09-27:

[20:30] Frankreich gegen Zigeuner-EU: Töne immer harscher

Im Streit mit der EU-Kommission über den Umgang der französischen Regierung mit der Minderheit der Roma hat sich der Ton verschärft. Der Präsident der französischen Nationalversammlung, der Sozialist Claude Bartolone, bezeichnete EU-Justizkommissarin Viviane Reding am Freitag im Sender Europe 1 als „Mutter mit der Peitsche", die dafür sorge, dass die Bürger „Europa nicht mehr mögen".

Die Franzosen sollten einmal in ihren Geheimdienstarchiven nachsehen: über die Reding sollte dort auch etwas zu finden sein, wie über ihren Chef. Das dann veröffentlichen und die Welt würgt.
 

[10:15] Die Zeit zum Zigeunerhaus von Duisburg: Wer hält das aus?

Duisburg, ein Jahr nach dem Einzug von mehr als tausend Roma in ein Hochhaus: Die Stadt ist überfordert, Rechte und Linke bekämpfen einander.

Mit ihnen kamen Chaos, Frust und Wut in das gutbürgerliche Duisburg-Rheinhausen, die Nachbarn klagten über Müllberge, menschliche Exkremente im Park, Lärm und Kriminalität.

Leserkommentar:
was die Politiker übersehen: es gibt Volksgruppen, die wollen sich nicht integrieren - die wollen unser Geld und ansonsten in Ruhe gelassen werden. Das hat man vorher gewußt. Was also wird damit bezweckt?
Die Unterschichten aufeinander hetzen?

Man will die Volkswut auf die Politiker anfachen.
 

[9:15] BLICK-Reporterin trug einen Tag lang Vollschleier: Das Burka-Experiment

Es ist eine psychische Tortur. Und eine körperliche. Ich kann nicht atmen, mir ist schwindlig und übel. Nach acht Stunden nehme ich meinen Schleier ab und bin traurig. Darüber, dass ich an einem Tag mehr beschimpft worden bin als in meinen 32 Lebensjahren zusammen. Und ich bin froh, dass ich wieder einfach nur Barbara bin.

Nur Verrückte und Fanatische tragen soetwas.

[10:15] Leserkommentar:
Die Reporterin hat das Burka-Experiment in der Schweiz überlebt.
Jetzt möge sie bitte als Experiment - damit wir einen Vergleich haben - unverhüllt und nur leicht bekleidet einen Tag lang durch ein Dorf in einem islamischen Land gehen. Mal sehen, was sie dann berichtet ... Kann sie das danach überhaupt noch? Vielleicht käme ihr dann nur "traurig sein" wie ein Glückszustand vor?


Neu 2013-09-26:

[19:00] Wie sich Deutschland verändert hat: Erste Bürgerwehr in Köln nimmt ihren Dienst auf

[20:00] Der Schrauber:

Zitat aus dem sehr treffenden Artikel:
"Ich war 15 Jahre alt, als ich dann das erste Mal ziemlich heftig und ohne jede Provoktion im Augsburger Stadtteil Oberhausen von einer Bande Türken in der Straßenbahn verprügelt wurde. Sie unterstellten mir und meinen Freunden, dass wir ihre Freundinnen angeschaut hätten. Wir hatten überhaupt niemanden gesehen , mal abgesehen davon, dass diese Typen wohl so was wie freiwillige Freundinnen wahrscheinlich nicht gehabt haben und sie suchten natürlich nur einen Grund, den sie vorbringen konnten.

Suchten sie diesen Grund für sich selber, um sich zu belügen über ihre eigene Rohheit und Dummheit?"

Dem Autor sei gesagt, ja, genau das wollen sie: Sich selbst belügen, aber wohl andere auch.
Sie befinden sich damit in bester Gesellschaft ähnlicher gestrickter Primitivlinge und Psychopathen: Kriegslüsterne Regierungen nämlich!

Wo der Kopftreter vorher fragt: Was guckst Du? Oder: Warum gibst Du nicht Zigarette?, da behauptet die Psychopathenregierung: Du hast Massenvernichtungswaffen, Atombomben, tötest Brutkastenbabies. Oder: Du hat gerempelt in Golf von Tonkin.
Und belügt sich selbst und die Welt mit False Flags.

Es gibt nur sehr dezente Unterschiede: Das eine nennt man kulturelle Bereicherung, das andere Demokratisierung, die Ursprünge und "Werte" dieser Brutaloviecher sind aber absolut identisch. Sogar die IQs.

Nur die IQs derjenigen, die diesen menschlichen Bodensatz steuern und auf die Menschheit loslassen, die sind sicher sehr hoch. Ihre Werte allerdings nicht. Und ja, es sind die gleichen Hintertanen!

[20:15] Der Einzeiler:
Wenn dann der Gauck mit geballten Fäusten um's Bellevue herum patroulliert, dann ist sie dann endgültig angekommen, die Krise.

[20:15] Der Schrauber:
Der Gauck als Neandertaler mit Nazikeule ums Bellevue schleichend, wäre das keine Herausforderung für die Cartoonisten?
 

[14:30] Warum ist das so? Griechenlands Polizei im braunen Sumpf

Ihre große Wählerschaft hat Chrysi Avgi in der Polizei, glaubt man Untersuchungen nach den Wahlen 2012. 55 Prozent der Polizeibeamten sollen damals die Faschisten gewählt haben. Anonym enthüllen Ex-Parteimitglieder dieser Tage nun, wie die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Partei funktioniert. Anzeigen, deren Aufnahme verletzte Einwanderer auf einer Polizeiwache oft erst einmal durchsetzen müssen, wanderten demnach als Kopie an die Parteisitze von Chrysi Avgi in Athen und anderswo im Land. Die Schläger der Partei nahmen dann "Revanche".

"Wie kann man unter diesen Umständen erwarten, dass die Polizei Einwanderer schützt?", fragt Javied Aslam.

Ganz einfach: weil die Polizei immer mit den Ausländern zu tun hat und auch in GR von der politisch korrekten Obrigkeit zurückgehalten wird. Das erzeugt Hass. Das ist nicht anders als bei uns, aber in GR ist die Obrigkeit wegen der Depression schon schwächer.

Der Migranten-Vertreter Aslam müsste eigentlich schon sehen, was da kommt und mit den von ihm Vertretenen schleunigst das Land verlassen. Denn nach dem echten Staatsbankrott kommen nicht Schläger, sondern Mörder.
 

[13:15] Nur die EU liebt die Zigeuner, sonst niemand: Kleinstadtkrieg: Polen hetzen gegen ungeliebte Roma

[12:15] Heute noch im Asylbewerberheim, aber morgen schon in IHRER Nachbarschaft: Schwere Unruhen in überfülltem Chemnitzer Asylbewerberheim

[12:45] Leserkommentar:
Ich habe ein größeres Projekt in Marokko laufen und Kontakte bis Ministerebene. Auch sind Geschäftspartner aus Tunesien und Algerien involviert. Beim Essen kommt man ins Plaudern. Die Länder des Maghreb entsenden bzw. entsorgen bewusst ihre "Un-Menschen" (wörtlich übersetzt)  nach Europa. Darunter sind auch Straftäter, einschließlich Mörder. Wundert sich niemand, dass kaum Frauen unter denen sind? Mitgeführte Kinder sind meist geraubt, Säuglinge passen unter die Jacke, und sollen die Einreise erleichtern. Wenn man dann die ernstgemeinte Bemerkung gesteckt bekommt, dass man sich damit sehr wohl eine schlafende "Rebellenarmee" ins Land holt, wird einem Angst und Bange.

Das Ergebnis sieht man.
 

[7:45] Vernünftig: Frankreichs Innenminister ruft zur Abschiebung aller Roma aus dem Land auf

[8:45] Leserkommentar-DE:
der französische Innenminister hat offenbar einen Anflug von Vernunft. Auf jeden Fall ist es bemerkenswert. Der Innenminister ist nicht einmal jemand aus der "rechten Ecke" aber er erkennt das Problem und sagt das auch öffentlich.
Hoffentlich führt das nicht dazu dass die Roma dann hierher nach Deutschland kommen was bei Schwarz-Grün (Mamba) durchaus passieren kann. Aber hier ist es eigentlich egal wer regiert, den Schuldkomplex haben alle die etablierten. Ich ahne schlimmes für Deutschland: Die ganzen Roma aus Frankreich kommen auch noch......

[10:15] Leserkommentar-FR zu Frankreichs Innenminister:

Das einzige Problem, dass Manuel Valls erkennt, ist ein möglicher erdrutschartiger Sieg des Front National bei den anstehenden Kommunal- und Europawahlen, derart ist die öffentliche Meinung, sogar die Araber, gegen diese heuschreckenartige Invasion aufgebracht!

Valls wird momentan medial als Präsidentschaftskandidat aufgebaut, seine Äusserungen sind so viel wert wie das Kärcher-Geschwätz von Sarkozy. Ob es auch diesmal gelingt dem FN den Teppich unter den Füssen wegzuziehen, wage ich zu bezweifeln, siehe FDP: es haben einfach zuviele nicht geliefert.

[10:15] Leserkommentar-FR: Zigeunerabschiebung ist nur ein Kniefall vor den Muslimen:

Es ist absolut kein Fortschritt , dass Frankreich angeblich Zigeuner ausweisen will. Vor den Wahlen wird viel versprochen , dazu gehoert die Zigeunerabschiebung immer dazu.

Das Hauptproblem in Frankreich sind nicht die Zigeuner , sondern die Muslime und die fast 800 no- go areas.

Wie man weis vertragen sich Zigeuner und Muslime nicht. Da Muslimabschiebung viel Stress , Kosten und Aerger machen wuerden ist es den feigen Sozialisten lieber  den Muslimen einen Gefallen zu tun  und die Minderheit der Zigeuner auser Landes zuweisen. Das ist nur ein Kniefall vor den Muslimen und Keinesfalls  als Vorteil fuer die Franzosen gedacht. Frankreich ist pleite ,aber damit der hohe Anteil der Muslime weiter durchgefuettert werden kann und die Muslimenseele beruhigen kann  schickt man die Zigeuner weg, eine Gruppe die in Frankreich nicht das Haubtproblem darstellt und auch nicht in der hohen Anzahl.

Die Argumentation man wuerde Zigeuner nur ausweisen weil sie sich nicht integrieren wirkt unter diesem Gesichtspunkt scheinheilig  und verlogen. Es gibt ganz andere Gruppen ,die sich schon seit Jahrzehnten nicht integrieren und die Mord- und Vergewaltigungsraten in  Frankreich immer hoeher treiben. Aber da traut sich das feige Pack nicht ran.

Die Zigeuner sind im Staat also nicht so gut vernetzt.

[14:00] Leserkommentar-FR zu Zigeunerabschiebung als Kniefall vor Muslimen:

Aber nein doch, so mächtig ist der Einfluss der Muslime auch nicht. Es geht um versuchte Irreführung der Wählerschaft insgesamt, mit Unterstützung der fest in Bank(st)erhand befindlichen Medien. Das Sozipack ist einfach im Panikmodus, die gesellschaftliche Kontrolle entgleitet denen zusehends, die Presse muss seit Jahren mit Steuerzahlergeld subventioniert werden, sodass hochgerechnet jeder Journalist in Frankeich über Umwegen 40 000,- p.a. vom Staat einstreicht.

Man darf es nicht verallgemeinern, und am Ziel vorbeischiessen: diese Leute, Muslime wie Zigeuner, sind nicht von alleine gekommen, die EIGENTLICHEN verantwortlichen der undifferenzierten Masseneinwanderung, also die gesamte sogenannte politische Elite, gehören abgestraft! wenn diese staatlich subventionierte Bevorzugung gegenüber den Eingeborenen wg. Pleite endet (s. Griechenland), bin ich auch der Meinung, dass sich ein grossteil des Problems von selbst auflöst, die Spreu sich vom Weizen trennt, ohne dass die Situation automatisch in Bürgerkriegsähnliche Zustände abgleitet.
Es geht eigentlich darum, den Mächtigen NICHT bei divide et impera in die Hände zu spielen, es gibt bei allen Ethnien gute und... weniger gute; den gefährlichen Indoktrinierten und Verbrecherbanden, die ganze Stadtviertel terrorisieren, denen muss beigekommen werden, wobei die Alteingesessenen und perfekt assimilierten (von denen ich eine Menge kenne) am lautesten danach schreien werden. Die Illegalen Einwanderer, die Wirtschaftsasylanten, nicht-assimilier-willige oder -fähige und sonstige Parasiten, werden in Zeiten wirtschaftlicher Not und ohne jegliche Stütze, wenn Bagatelldelikte so konsequent wie damals Pferdediebstahl geahndet werden, nicht lange in einem feindlich gesinnten Umfeld aushalten können (wenn "der Schalter umgelegt wird", könnte sich preisgekrönt als Ausdruck des Jahres erweisen, meine Hochachtung!).

Ich empfehle Ihnen, nach "égalité et réconciliation" und jovanovic/blog zu kugeln, wo man sich einen Einblick über die tatsächlichen Gegebenheiten der französischen Gesellschaft holen kann. Mir braucht es ja auch nicht notwendigerweise zu gefallen, wenn man durch Belleville fährt, und auch nur EIN Bleichgesicht vergeblich sucht, aber dieser Mangel an Differenzierung, der Vorführung der zukünftigen Sündenböcke durch die Elite auf den Leim gehen, das würde im Endeffekt zunächst Bürgerkrieg, dann WWIII bedeuten.
Aber Krieg soll ja bekanntlich in manchen Kreisen gut für's Geschäft sein, und für Systemrettungen in letzer Sekunde ist er allemal tauglich.

Massen von Sündenböcken wird es geben.

[14:50] Leserkommentar-DE zu "Mangel an Differenzierung" im obigen Kommentar:

Sehr geehrter Schreiber, uns kann man keinen Mangel an Erfahrung und Kenntnis der franzoesischen Gesellschaft unterstellen. Wir kennen Frankreich ziemlich gut, dass koennen Sie uns glauben, auch bis zu den Ueberseegebieten , zb auch franzoesisch Guyana. Wir koennen genausowenig die naive Ansicht teilen, dass sich das Problem sanft automatisch loesen liese. Dem wiedersprechen diverse Buergerkriegserfahrungen im Guyanagebiet. Desweiteren wissen wir sehr wohl zu unterscheiden und 800 no go Areas zeigen deutlich genug auf, dass dieses Problem schon zu tief verwurzelt ist. Das diese Situation bewusst , aber auch aus Dummheit einiger verdrehter Koepfe herbeigefuehrt wurde, ist einem Hartgeldleser selbstverstaendlich klar und braucht nicht erwaehnt zu werden. Eigene Erfahrungen, gerade auch Erfahrungen in der Guyana zeigen auf, dass alleine Strafen und Strafandrohungen, sowie auch das Abschneiden diverser Sozialleistungen noch lange nicht das Problem loesen werden, jedenfalls nicht auf die sanfte Tour. Es gibt Methoden..aber diese werden unschoen sein..nur die dann stark gebeutelte Bevoelkerung wird das weniger Intressieren, als wenn man heute so vorgehn wuerde. Aber vielen Dank fuer den Hinweis auf das Lesematerial.


Neu 2013-09-25:

[18:00] Lustig, wegen zu vieler Migranten: Migranten-Eltern verklagen Berliner Gymnasium


Neu 2013-09-24:

[18:30] Türkin klagte bis zum EUGH und verlor: Ohne Visum dürfen Türken nicht in die EU einreisen

[19:30] Leserkommentar-DE:
eine gute richtige Entscheidung des EuGH. Die Visumregelung hat ja auch seinen Sinn. Soll doch die Türkei auch für EU-Bürger Visa einführen.... Habe da kein Problem mit.


Neu 2013-09-23:

[12:30] Die Internationale des Terrors: Nairobi: Islamisten drohen, die übrigen Geiseln zu töten

Die Tätergruppe ist laut Informationen von CNN international: Dem Sender soll eine Liste mit Namen der Tätern zugespielt worden sein. Drei der vermuteten Angreifer seien US-Amerikaner. Auch zwei Somalier, ein Kanadier, ein Finne, ein Kenianer und ein Brite seien unter den Tätern.

Man kann sicher sein, dass alle Terroristen somalischer Herkunft sind, einige von ihnen haben eine westliche Staatsbürgerschaft. Dann sind sie wieder nach Somalia zurückgekehrt und Terroristen geworden. Man kann ihnen nicht trauen, egal welche Staatsbürgerschaft sie annehmen.


Neu 2013-09-22:

[17:30] Volksabstimmung in der Schweiz: Tessin sagt Ja zum Verhüllungsverbot

Frauen mit Burka und Niqab unerwünscht: Als erster Kanton befürwortet das Tessin ein Verhüllungsverbot. Amnesty International spricht von einem «traurigen Tag für die Menschenrechte».

Dieses AI ist zum reinen Gutmenschenverein verkommen, die wissen auch nicht, was kommt.

Der Einzeiler: Wenn die jetzt nur nicht im Birkini durch unsere Strassen ziehen.
 

[14:45] "Mitglieder der Asyl- und Bettelmafia": Asylwerber: Votivkirche ist geräumt und wird gesperrt

Die Votivkirche ist am Sonntag neuerlich von protestierenden 16 Asylwerbern und zehn Aktivisten besetzt worden. Zunächst wurden noch Verhandlungen über ein freiwilliges Verlassen der Kirche abgewartet, nun hat die Polizei jedoch begonnen, die Kirche auf Ansuchen der Erzdiözese Wien zu räumen.

Die FPÖ nützte den Vorfall, um eine Woche vor der Nationalratswahl das "endgültige Scheitern der österreichischen Asylpolitik" zu konstatieren. Parteichef Heinz-Chrisitan Strache nannte die Flüchtlinge "Mitglieder der Asyl- und Bettelmafia" und forderte die Regierung auf, sich nicht länger auf der Nase herumtanzen zu lassen und den "Besetzungs-Wanderzirkus" abzustellen.

Ja, HC Strache hat recht: von selbst haben diese "Flüchtlinge" nicht versucht, die Votivkirche wieder zu besetzen. Das waren deren "weissen" Hintermänner aus dem asyl-industriellen Komplex.
 

[12:00] Leserzuschrift-DE: Überfremdung:

Ich wohne in einem Stadtteil im Süden von Hamburg. Ein Stadtteil mit hohem Ausländerteil. Heute Morgen habe ich mit bestem Wissen und Gewissen meine Kreuze bei der AfD gemacht. Warum? Ich fühle mich als autochthoner deutscher Staatsbürger im eigenen Land nicht mehr wohl.

Ich schaue mich um und sehe Wahlplakate von der SPD, mit einem Mann als Bundestagskandidat der Metin Hakverdi heißt.

Ich schaue mich um und sehe, wie ein Stadtteil durch Überfremdung zerstört wird. Alt eingesessene Unternehmen verschwinden und werden durch 1-Euro Shops, Dönerläden und anatolische Supermärkte ersetzt.

Ich schaue mich um und sehe, wie in den Massenmedien deutschlandweit über diese Problematik, die auch in anderen deutschen Städten stattfindet, überhaupt nicht gesprochen wird.

Ich appelliere an alle deutschen Hartgeld-Leser, sich diese Problematik bewusst zu werden, und heute die Kreuze an der richtigen Stelle zu machen. Die Systemparteien sind führ diesen Zustand verantwortlich und heute gibt es die Möglichkeit, diesem dekadenten Haufen von Volksverrätern und Zertretern einen Denk(Wahl)zettel zu verpassen.

Ja, Michel hole dir dein Land zurück!
 

[10:30] Leserzuschrift-FR: man ist nirgends mehr sicher Eigenerfahrung:

Gestern nacht waren meine grossen Jungs  zelten mit einer Gruppe aus Polizisten , Feuerwehrleuten  auch dabei. Sie durften sogar die Wiese des Buergermeisters benutzen. Wir wohnen auf einem etwas groesseren Dorf  mit nur 1300 Einwohnern.

Sie hatten ihren Spass, haben gegrillt - Schweinefleisch auch dabei. Aufeinmal tauchten  aus einer nicht weit abgelegenen Bar  "Neufranzosen" auf- Tuerken, Araber etc.

Sie waren gleich hochaggressiv  fingen gleich an brutal zu werden. Mein einer grosser Sohn  fiel bei der Auseinandersetzung hin  und man fing an auf seinen Kopf einzutreten, da kam aber sein juengerer Bruder dazwischen und dann auch ein Polizist aus der Gruppe , der gezielte Schlaege versetzte ( was leider gegen das Pack nicht erlaubt ist und daher man keine Anzeige schalten kann).

Mein zweiter Sohn ist anhand dieser Aggression und dabei Hirnlosigkeit etwas geschockt gewesen.  Es sind wirklich wie Zombies, die einfach sich wie eine Meute ohne Grund auf die Menschen stuerzen und Jede ,absolut Jede Kommunikation mit diesen schon eine Art Tiermenschen ist zwecklos. Intervenieren geht nicht. das wurde versucht, hart und direkt verbal. Das funktioniert nicht. Die "Gutmenschen" werden sich noch umschauen. Meine Jungs sind alles Andere als blauaeugig, aber das live zu erleben ist dann doch noch eine groessere Hausnummer.

Ausserdem versuchen seit letzter Woche  Irgendwelche bei uns einzusteigen , nachts so ab 3 Uhr, allerdings ergibt das dann immer so eine laute Geraeuchquelle, das  wer auch immer dann davon ablaesst.

Abschieben, das Pack!


Neu 2013-09-21:

[09:15] Leserkommentar-DE zu Sozialmarkt [13:45] von gestern:

Bei den Tafelläden bekommen die " Bedürftigen" eine Tüte Lebensmittel für 1.50 Euro. Auf den Inhalt haben sie kaum Einfluss. Mann muss halt nehmen was mann kriegt. Ganz anders bei den Sozialläden der Caritativen Einrichtungen. Dort kann mann wie in einen normalen Laden einkaufen,wird bedient und bezahlt ca.10-15% des Warenwertes. Auf der Einkaufskarte sind die Familienmitglieder vermerkt, die über die Menge des genehmigten Einkaufs entscheiden. Da die Ausländer über eine Menge Kinder verfügen, stehen Ihnen dann auch entsprechend

hohe Mengen Lebensmittel zu, die sie dann tatsächlich, wie der Leser richtig sagte, in große teure Autos laden.

Ich freue mich manchmal etwas, wenn im Kühlregal Schweinefleisch liegt, das Sie am liebsten alles raffen würden, es aber nicht dürfen, weil es Ihr Glaube verbietet.

[09:30] Der Einzeiler:

Ich habe das in der Schweiz einmal ausprobiert. Habe wie ein Yogo im Laden gesprochen, Karte zuhause vergessen - habe alles bekommen und zwar "voll dem's billigem".

PS: War sau lustig.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Ich geb es ungern zu, aber ich lebe auch von H4 und war auch schon
darauf angewiesen, einen Tafelladen aufzusuchen, da mich das Amt
willkürlich auf monatliche Bezüge von 80€ gesetzt hatte und dieses über
ein Jahr nicht ändern wollte (bin autochthoner Ureinwohner). In dieser
Notlage bin ich da auch hingegangen. Es ist schrecklich.
Die Migranten (natürlich nur die unangenehm auffallenden
moslemisch/arabisch/türkischen) sahnen auch hier ab, was irgend geht,
obwohl die bestens alimentiert werden und keine Probleme haben, zu den
normalen (vollen) Leistungen noch jede Menge Extras einzustreichen.
Doch es reicht ihnen nicht, das sie es bekommen, sie führen auch noch
einen aggressiven Verdrängungskampf gegen die Deutschen , die wirklich
darauf angewiesen sind. Sie kommen mit Horden von Kindern meist in
Clanstärke, gebärden sich laut und führen nur schreiend 'Gespräche' in
ihren gutturalen Sprachen. Die (äusserst beleibten) Frauen drängen sich
überall vor und nutzen den Ekel, den sie errregen als Waffe. Der
aggressive Wille zur Raumgewinnung und Verdängung ist stets greifbar. es
ist eklig, und als Deutscher sucht man oft trotz großer Not das Weite.
Und natürlich wundert man sich im Weggehen über den wohlsituierten
Fahrzeugpark der Bereicherer.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Ich hatte vor einigen Jahren bevor ich Unternehmer wurde während meines Studiums ein einschneidendes Erlebnis.

Alle Zeit brauchte ich für das Studium einen wöchentlichen Aufwand von 60 Stunden (Mein Fach haben nur Idioten oder Masochisten studiert, denn das war richtig viel Arbeit für bescheidene Noten). Das Geld aus meinen Jobs während der Semesterferien war aufgebraucht und da bin ich auf's Amt zwecks Unterstützung. Noch zwei Monate bis zur nächsten potentiellen Überweisung aus einem Semesterjob und so gut wie kein Geld mehr. Damals musste ich alle meine finanziellen Verhältnisse offenlegen und als ich das gemacht hatte sagte die Dame vom Amt zu mir: "Sie haben so wenig, das ist nicht glaubwürdig."
Da habe ich dann gelernt was Hunger ist und bin auf 68kg abgemagert (bei 1,80m Körpergröße). Man kann Einwenden, dass man hätte nachbohren können, aber den Sachbearbeitern von Irgend welchen Ämtern würde ich spontan erst mal keine Kompetenz vermuten. Ob das Sozialamt, (damals) Arbeitsamt oder sonst was ist. Da wirst Du bis auf die Unterhosen durchleuchtet und entwürdigt und danach gibt noch einen auf den Deckel. Nur was für Masochisten oder Menschen ohne Würde dort.

Als ich meine Firma erweitern wollte habe ich auch den Fehler gemacht beim damaligen Arbeitsamt nachzufragen.

Ich: "Ich benötige Software Testet mit Spezialisierung auf embedded Systeme"
Amt: "Sie brauchen Maschinenbauer, Elektroingenieure ... was?"
Ich: "Is echo gut." und Gespräch beendet


Neu 2013-09-20:

[13:45] Leserzuschrift-DE: wer im Sozialmarkt einkauft:

Vor ein paar Tagen bin ich gerade an einem Tafelladen vorbeigekommen, als eine extrem beleibte Kopftuchträgerin mit zwei mehr als prall gefüllten Aldi-Tragetaschen herauskam, mit der Fernbedienung einen gegenüber geparkten Daimler der fettesten Oberklasse öffnete, ihre Taschen einlud und damit abbrauste. Da sind mir wieder einmal die Nackenhaare zu Berge gestanden. Es ist unglaublich, was in unserem Land läuft. Ich weiss von anderen bedürftigen Familien, dass sie keine Berechtigung zum Einkauf im Tafelladen bekommen haben, weil ihr Einkommen nur wenige Euro zu hoch war.

Der Daimler wurde sicher nicht durch Arbeit gekauft, sondern über andere Wege, ist sicher auch auf jemand anderen zugelassen. Das ist leider das Problem im Sozialstaat: jedes Arbeitseinkommen wird voll auf die Sozialleistungen wie Hartz-IV oder diese Einkaufsverechtigungen angerechnet, Einkommen aus Schwarzarbeit oder Verbrechen aber nicht.
 

[9:15] Leserzruschrift-DE: Duisburg vs. Detroit:

In Detroit sah es so aus, dass zur Integration der Schwarzen im Verlauf einer sozialistisch angelegten Politik viel Geld reingesteckt wurde – ohne Gegenleistung-

Die, die das alles zahlen sollten, die Mittelschicht am Rand der Stadt, wanderte über die Jahre aus. Da alles zu unsicher und zu teuer für sie wurde (Leistung/Gegenleistung standen in keinem Verhältnis mehr zueinander. Ihre freiwerdenden, im Wert verfallenen Behausungen wurden gerne gefüllt von schwarzen Einwanderern in die Stadt.

Es blieben nur die weiter zerfallenden Strukturen,  da nicht mehr viel Neues entstand. Die Stadt wurde zum verfallenden Museum ihrer glorreichen Vergangenheit. Das was die Stadt ausgemacht hatte, die bürgerliche Mittelschicht, mit ihrer Kreativität und ihrem Einsatz für die Stadt, zog weg, verdampfte.  Interessant ist m.E. auch, wie die Minderbemittelten und Gewalttätigen in „ihren" Vierteln damals auch schon diejenigen, die ihnen alles zahlten, ausgrenzten und verfolgten (so wie heute in Europe die muselmanischen Zuwanderer die Einheimischen in den von den Einwanderern überfremdeten Stadtteilen).

Nun ja, heute ist Detroit in der Endphase. Und so sehe ich Duisburg, Bremen und andere dieser sehr streng in einem sozialistischen Geist geführten Städte (oder Stadtteile) in 10 Jahren auch. Die, die heute protestieren, und schimpfen, werden wegziehen. Die Zuwanderer werden bleiben. Es wird ihre Stadt werden. Nur werden sie am Bundestropf hängen, weil die Stadt (wie Detroit) wirtschaftlich und in ihrer Qualität als mitteleuropäische Stadt (mit Firmen) ausbluten wird. Dies aber nur solange, wie es noch Geld vom Staat gibt, danach müssen sie es selber schaffen.

Dann haben die Musels und Zigeuner eine deutsche Stadt. Haben aber nichts davon, weil sie vermutlich nichts daraus werden machen können. Auch so kann sich das Problem auflösen, wenn sie dann zurückgehen oder sich auf die eigenen Kräfte besinnen müssen.

Wer solche nicht hat, weil er nur von anderen leben kann, wird verschwinden oder untergehen. Die einheimische Landbevölkerung wird diese Personengruppen jedenfalls nicht aufnehmen und durchfüttern – und zum Dank dafür Verachtung und kriminelle Übergriffe erleiden. Das ist das hohe Privileg sozialistisch geführter Städte.

Ja, die Parallelen sind frappierend. In beiden Fällen gibt es eine ethnisch verschiedene Gruppe, die von Sozialhilfe und Kriminalität lebt und die Mittelschicht vertriebt. Dort führt der Sozialismus hin.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Bitte lassen Sie von dem gefährlichen Trugschluß ab, daß die Eroberer niedrigen Lebensstandard als Strafe ansehen! Den muslimischen Eroberern ist es völlig egal, wenn mit der alles zahlenden und leistenden Mittelschicht die Lebensqualität wegzieht, weil es ihnen allein darum geht, 1. unser Land zu erobern und zu besitzen und 2. nur unter sich zu sein. Ich erlebe dieses Phänomen täglich, auch bei den tamilischen Parallelgesellschaften. Die freuen sich, wenn wir weg sind, weil sie uns hassen. Unsere Güte und Gutgläubigkeit wird gegen uns verwendet, bis wir weg sind. Daß dann keiner mehr zahlt, stört die nicht im geringsten, weil sie Armut gewohnt sind. Alleinige Hauptsache ist, wieder neues Territorium für die eigene, grenzenlos wachsende Bevölkerung erobert zu haben. Wer dem keinen Widerstand entgegensetzt, wird gnadenlos zerstört.

Um das Territorium geht es ihnen sicher weniger als um unsere Staatsknete.

[13:45] Leserkommentar-DE: Moslems vs. Zigeuner in Duisburg:

In Duisburg wirken noch andere Parameter.
Denn die Musels hassen die Zigeuner ebenfalls und lehnen diese aggressiv ab. Deshalb versucht man die etwas auseinanderzuhalten. Und deshalb werden die Zigeuner in den besseren Stadtvierteln angesiedelt.
Rheinhausen gehört mit Homberg und Baerl zu den guten, linksrheinischen Stadteilen, wo Duisburg in den schönen Niederhein übergeht. Homberg war einst der Wohnsitz der Kapitäne und Industriemanager. Genau dorthin setzt man das schlimmste Zigeunerpack (per Wohnungsbeschlagnahme), weil es in den muslimischen Stadtvierteln Hochfeld und Marxloh jeden Tag Mord und Totschlag gäbe.

So können die Zigeuner ihr Raubgewerbe auch schön in dem ländlich angrenzenden Raum ausüben, wo  noch etwas bei der deutschen Mittelschicht zu holen ist. Meine Eltern leben etwa 40 Km Luftlinie davon weg, und mussten letztens erleben, das im Supermarkt gezielt ältere Menschen beobachtet werden, bis sie ihren Einkaufswagen alleinlassen und deren Taschen dann abgegriffen werden. Meinem Vater wurde so seine Handtasche mit Geld, Dokumenten und Karten geklaut, was er bei uns im Dorf nicht erwartet hätte. Bei der Polizei erfuhr er von einem erheblichen Ausmaß dieser Delikte in letzter Zeit und von Aussichtslosigkeit seiner Anzeige.

Wie Moslems auf solche Übergriffe reagieren würde , darf sich jeder bildlich vorstellen. Haus gegen Haus, Hinterhof gegen Hinterhof, Stamm gegen Stamm. Kann sich jemand 'unsere' schwachbrüstige, kleingehaltene und feminisierte Polizei dazwischen vorstellen?

"Feminisierte Polizei" - herrlicher Ausdruck für deren Hilflosigkeit wegen PC.
 

[9:00] Dr.Cartoon: MUST SEE - Grüne Dortmunder Bundestagskandidatin im Multikulti-Wahn der Extraklasse!

Diesen Schwachsinn der Bundestagskandidatin der Dortmunder Grünen Katja Bender muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen:

"Wir haben Fachkräftemangel und die Zuwanderer Bulgarien und Rumänien sind im Durchschnitt besser ausgebildet als die Deutschen. Da gibt es sehr viele Menschen mit Studienabschluß, qualifizierter Berufsausbildung ... das sind die Leute die wir brauchen ... " - (ab Minute 2:20)

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-dortmund/videomigrationspolitikinderdortmundernordstadt100_size-L.html?autostart=true#banner

Fernab jeglicher Realität, ganz weit weg von den autchonen Bürgern der Dortmunder Nordstadt. Unglaublich mit was für billigen und dreisten Lügen man hier auf Stimmenfang geht.

Herr Gott, ich flehe Dich an: Lass bitte, bitte morgen das Finanzsystem crashen!!!

Die Dummheit der grünen Mamba ist wirklich grenzenlos.

[17:15] Der Einzeiler:
Lieber HG-Bruder, ich verstehe das sehr gut, aber ich bitte noch etwas um Geduld bis zum nächsten Sonntag.
Ich widme dann meine gnädigen Worte dem Thema: "Kommt zu uns ein Roma - dann nehmt gefälligst unsere Oma".


Neu 2013-09-19:

[13:00] Thema "Problemhaus" in Duisburg: Zuwanderer in 60 Gebag-Wohnungen

Die Gebag soll ein Konzept zur Unterbringung von Zuwanderern, Asylbewerbern und Flüchtlingen erstellen. Die Stadt hat 60 Wohnungen der Gebag dafür beschlagnahmt. Täglich sprechen bei der Gebag Rumänen und Bulgaren vor.

Mit 2014 wird sich das Zigeuner-Problem verschärfen.

[13:45] Der Schrauber:

Aha, da haben wir schon das böse Wort mit B: Beschlagnahme! Mindestens in Berlin, Hamburg und jetzt DU. Wird sich generalisieren. Es ist nur erschreckend, wer alles meint, beanspruchen zu können, wer alles meint, angebliche Ansprüche mit der Gießkanne verteilen zu dürfen. Um dann eben die Ansprüche mit Waffengewalt aus den Taschen der Bürger zu pressen. Trifft es jetzt noch die öffentlichen Wohnungen, wird man bald vor privatem Wohnraum auch nicht zurückschrecken. Hoffentlich machen die Mieter das wahr, was sie ankündigen: Nämlich kündigen, wenn Zigeuner einziehen.

[14:00] Die Manager der Gebag und anderer Gesellschaften, wo die Stadt Wohnungen für die Zigeuner beschlagnahmt dürften richtig toben.

[15:00] Der Schrauber: Davon dürfen Sie ausgehen!

Die Gebag Häuser sind normalerweise in guter Verfassung und regelmäßig gepflegt. Ebenso, obwohl es sozialer Wohnungsbau ist, hat man in den meisten Gegenden ein normal bürgerliches Mieterniveau, so daß im Regelfall keine Brennpunkte dort sind.

Was im Falle eines Zuzuges von Zigeunern mit den Häusern passiert, welche Verhältnisse schon eine einzige Familie schaffen wird und was an Beschwerden und Problemen auf Mieter und Verwalter zukommt, wissen wir hier auch.

Statt des Rheinhauser Problemhauses werden es dann Problemviertel werden, über die ganze Stadt verteilt.

[19:00] Dr.Cartoon:
Ablehnung und Hass werden so gleichmäßig über die Stadt verteilt. Und diese wird sich nicht nur gegen die Zuwanderer gerichtet sein, auch gegen die Verantwortlichen.
Bleibt zu hoffen, dass die Duisburger Bürger am Sonntag der lokalen Politik an der Wahlurne demonstrieren, was sie von dieser unsäglichen Multikulti-Politik halten.


Neu 2013-09-18:

[16:45] Leserzuschrift-DE: Ein Kurzer Erfahrungsbericht zum Thema Zuwanderung und Asyl:

Jeden Tag kommen bei uns am Flughafen (großer Süddeutscher Airport) ca. 50 Menschen (mal mehr, mal weniger) aus Tiflis/Georgien an und beantragen Asyl. Um nicht schon an der Flugzeugtüre abgewiesen zu werden, noch bevor die lieben Kulturbereicherer das gelobte Land betreten, kaufen sie sich seit neuersten gleich in Tiflis ein Weiterflugticket nach z.B. Hong Kong.

Damit ist der Weg frei in den Transitbereich der Airports und somit auf deutschen Boden. Schnell Asyl gesagt und der Drops ist gelutscht! Die deutschen Behörden haben keine Handhabe gegen diese Praxis, DUMM GELAUFEN!
Bei den Beamten herrsch mittlerweile nur noch Resignation.
Liebes HG-Team. Danke für Ihre Arbeit und meine Aufklärung. Die Kiste Champagner für Sie steht schon kalt!

Unglaublich, wie wir uns ausnützen lassen.
 

[11:15] Warum diese Zigeuner nicht gleich wieder abschieben? Jeden Monat kommen 100 neue Asylbewerber nach Duisburg

[13:00] Leserkommentar-DE:
Wichtig erscheint mir der zweite Satz des zweiten Absatzes, wo von 116 beschlagnahmten Wohnungen gesprochen wird. Und wann kommt die Zwangseinweisung? Es gibt einige Rentner, die in eigenen, zu großen Häschen sitzen, nachdem die Kinder aus dem Haus sind. Wir werden dann wohl zukünftig in der WAZ lesen: "Rentner-Ehepaar, natürlich politisch rechts und Goldbesitzer, wurde gewaltsam zwangsgeräumt, das es sich weigerte, zwei Zigeuner-Familien, also ca. 50 Personen, aufzunehmen. Zur Deckung der Einsatzkosten und Zwangseinweisung in die Psychiatrie wurde die Immobilie von der Gemeinde beschlagnahmt und das Barvermögen eingezogen. Für die weiteren Kosten für Unterbringung und Pflege werden die besserverdienenden Kinder des Rentner-Ehepaares herangezogen."

Volkswut wachse...

[13:15] Widmung vom Einzeiler: Video
 

[8:30] Leserkommentar-DE zum Kommentar von Dr. Cartoon (gestern 20:00):

Dr. Cartoon hat vollständig recht. Es wird sogar zu sehr häßlichen Zwischenfällen kommen. Solange Geld zum Zukleistern der Probleme vorhanden ist, geht alles gut. Sollte aber jemals ein Politiker gezwungen sein, zuzugeben, dass aufgrund von Millionen nutzloser Einwanderer der bio-deutschen Oma keine Rente mehr gezahlt werden kann, dann brennt die Hütte. Bei einer vielleicht noch nicht, aber bei mehreren Tausend solcher Schicksale bestimmt.

Und sollte es jemals einem findigen Kopf gelingen, zu berechnen, wie viel uns die Zuwanderung wirklich kostet, dann sehe ich da sehr schwarz.

Es bleibt dann eigentlich nur zu klären warum eine friedliche "Absiedlung" nicht stattfinden wird: Volkszorn, mangelndes Ausreisekapital und Uneinsichtigkeit der Betroffenen ("Ich bin doch Deutscher, ich beziehe doch schon seit Geburt H4") und vor allem die Medienberichte. Weiterhin wird sich die Türkei bzw die anderen Muselstaaten auch sehr freuen, wenn wir Ihnen den Bodensatz wieder zurücksenden.

Das ganze wird etwa laufen wie in Griechenland: ein Rechtsstaat gibt es für diese Personengruppe einfach nicht mehr und eine Grundversorgung findet nicht mehr statt. Einige werden sicherlich von selber gehen, aber die Mehrheit kann/will einfach nicht weg. Die Kriminalität wegen fehlendem H4 geht hoch. Irgendwann wird man dann irgendwo (wahrscheinlich im Osten) einen Mega-Gulag einrichten ("Kriminellen-Abschiebe-Lager") in dem dann wie in Griechenland aufgrund von fehlenden Geldern 16 Mann in einem 4 Bettzimmer pennen und ewig auf Abschiebung warten. Das das natürlich der Gesundheit nicht unbedingt gut tut ist auch klar...Dann kommt irgendwann die Presse und zieht den KZ-Vergleich und danach wird man dann wirklich JEDE Methode nutzen um die Lager zu leeren, einfach um zu sagen: seht her, das sind doch nur 100 Leute oder so. Und wenn man die Leute dem Mob zum Fraß vorwirft.

GR heute ist noch kein richtiger Vergleich, es wird viel wilder zugehen, wenn die Sündenbock-Methode zugeschaltet wird: man wird die Moslems und andere Zuwanderer für alles von den verlorenen Ersparnissen bis zum Untergang von Omas Rente, usw. verantwortlich machen. Das Klima für diese Gruppen wird total feindlich werden, Gesetze werden geändert, der volle Hass der Bevölkerung und Polizei wird losgelassen. Es ist alles vorbereitet, man braucht nur in den Medien den Schalter umzulegen.

[9:15] Der Einzeiler:
Ich habe deshalb schon eine riesige Büchse Fett gekauft. Damit werde ich zu gegebener Zeit höchst persönlich die Achsen der Güterwagons schmieren.
PS: Got Grease ?
PPS: Wer das Fett hat macht die Regeln.

[18:45] Der Mexikaner: Es steht vollkommen ausser Frage, dass es härter wird.

Der Vergleich mit GR hinkt aber: Die sind noch an EU-Vorschriften gebunden und leben von fremdem Geld – im Grunde genommen nichts anderes als weitere Möglichkeit der Aufschuldung.

Wenn es knallt, sind weder EU-Vorschriften bindend noch eine weitere Aufschuldung von staatlicher Seite gegeben.

Aus diesem Grund ändern sich dann die Prioritäten: Von „Zuwanderung verwalten" zu „Zuwanderung verhindern".

Wie verhindert man diese am effektivsten? – Mittels Einschüchterung zukünftiger Zuwanderung am lebenden Beispiel der bereits im Staat vorhandenen Zuwanderer – welche Generation spielt dann dabei gar keine Rolle – die Passgesetze werden notfalls überarbeitet bzw. es erfolgt die Einrichtung einer rückwirkenden Staatsangehörigkeitssperre.

Das bedeutet, dass bestimmte (inkompatible) Zuwanderergruppen = Sündenböcke im Nachhinein die Staatsangehörigkeit des entsprechenden Gastlandes aberkannt bekommen.

Im Chaos und bei totaler Volkswut infolge des Verlustes der Massenvermögen wird sich in der Masse eh niemand die Mühe machen, innerhalb ethnischer Zuwanderergruppen zwischen „gut" und „schlecht" zu unterscheiden – es erfolgt dann moralische Sippenhaft.

So wird es kommen.


Neu 2013-09-17:

[19:15] Jetzt sogar mit Gewalt: Flüchtlinge stürmen spanische Enklave

[20:00] Dr.Cartoon:
Es wird der Tag kommen, an dem sie mit Gewalt aus Europa vertrieben werden. Es besteht die reale Gefahr, dass die Not dieser Menschen, gepaart mit der Dummheit westlicher Gutmenschen zu ethnisch motivierten bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen wird.
 

[18:00] Der Einzeiler: Mein Hund:

Ich ging heute Morgen zum Sozialamt, um dort meinen Hund anzumelden.
Zuerst sagte die Dame: "Hunde kriegen keine Sozialhilfe"!

So erklärte ich ihr, dass mein Hund
schwarz ist,
arbeitslos,
faul,
nicht Deutsch kann,
keinen Anhaltspunkt hat, wer sein Vater ist und
keine Dokumente vorweisen kann.

So schaute sie in ihrem Buch nach, um zu sehen, welche Voraussetzungen für eine Sozialhilfe erforderlich sind.
Mein Hund erhält seine erste Überweisung am Freitag.
Die Schweiz ist ein gutes Land...

Aber nicht für die Schweizer, die dafür zahlen müssen.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Vielen Dank an den Einzeiler. Ich habe fast Tränen gelacht.
Das ist der Brüller des Abends. Leider habe ich keinen Hund den ich hier mal in München anmelden könnte.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Der Einzeiler - köstlich, großartig, grandios. Mit einfachsten Worten alles auf den Punkt gebracht. Und. Spaß bereitet. Tja, die großen Wahrheiten dieser Welt ... am Ende ganz einfach.
Der EIN-Zeiler hat seinem Namen alle erdenkliche Ehre gemacht. Herrlich. Gruß aus DE in die Schweiz..

Ein passender Cartoon kommt auch.
 

[09:45] Salzburgs Schulen: Deutsch wird zum Minderheitenprogramm

[12:45] Leserkommentar-DE:

Aus meinem Bekanntenkreis hörte ich letzte Woche, daß eine Bekannte, Grundschullehrerin im Münchener Norden, ihre 1. Klasse übernommen hat: 25 Schüler. Davon 2 (zwei) Deutsche.


Neu 2013-09-15:

[13:00] Urteil: Auch Migranten könnten bald Hartz IV bekommen

[13:30] Alles für die Zigeuner, nicht wahr?

[14:00] Leserkommentar-DE:

Da platzt einem doch der Kragen. In Kanada muß man vorher zeigen, daß man versichert ist und Arbeit hat, die kann man sich nämlich vorher auch aus dem Ausland suchen, und die Sprache muß man auch sprechen. So bekommen die Fachkräfte. Und wir holen uns hier Leute rein, für die es keine Arbeit gibt, verpassen denen eine schicke Wohnung, Kindergeld, Hartz V und einen Sprachkurs und freie Heilfürsorge. Und unsere eigenen Rentner, die dieses Land aufgebaut haben, müssen Katzenfutter fressen. Wir sind doch nicht das Sozialamt von Bulgarien oder Rumänien. Wenn diese Lasten alle wegfallen würden, dann stünde unseren eigenen Leuten endlich genug Geld zur Verfügung,
Ich weiß warum die sich hier so wohl fühlen. Die Straßen sind in dem gleichen Zustand wie in Rumänien

[08:00] Leserzuschrift-AT zu Tschetschenen [19:30] von gestern:

Wir sind selbst Moslems und in den Kampfsport-Vereinen ist eine hohe Anzahl von Tschetschenen!

Sie grenzen sich von den restlichen Nationen ab, unabhängig ob diese auch Moslem sind.
Als Österreicher bzw. Christ, hast du sowieso kaum eine Chance ernst genommen zu werden.

Diziplin NULL gegenüber den islamischen Trainern aus anderen Nationen. Sogar die anderen Migranten flüchten
in neue Vereine und wollen mit den Tschetschenen nichts zu tun haben.

Alle ein sehr hohes und agressives Verhalten! Keine Einsicht und kennen nur Gewalt als Lösung!

Die jungen Tschetschenen die hier zur Schule gehen, schauen sich die salafisten Videos in Youtube an,
von Pierre Vogel und Konsorten! Geschimpft wird über alles Europäische! Hauptsache fetten Bart wachsen lassen!
Und glauben man ist danach der Super Moslem!

Als gut integrierter Moslem, muss man sich für diese Personen einfach nur genieren! Das ist eine Blamage!
Deswegen bitte raus mit solchen Leuten, braucht hier wirklich keiner!

[13:30] Warum kommen sie dann uns? Sollen sie doch ihre Kriege in der Heimat ausfechten.

[14:45] Leserkommentar-DE: ethnischer Krieg:

Machen wir uns nichts vor. Es wird in Deutschland und vielleicht ganz Europa  einen ethnischen Krieg geben - gegen Moslems. Man kann das ungefähr vergleichen mit Ex-Jugoslawien wo unter dem Druck der Regierung Moslems und Christen zusammenleben mußten und von einem Tag auf den anderen vorher sich gut verstehende Nachbarn plötzlich Totfeinde waren und sich abgemurkst haben. Genauso wird es hier auch geschehen und genauso werden Moslems eines Tages in Massengräbern enden wie in Jugoslawien. Der Dampfkessel bei vielen steht hoch unter Druck. Es fehlt nur ein Ereignis wo niemand mehr etwas zu verlieren hat und die Leute an Waffen kommen. Dann kracht es. Leider werden dieser Rache, Rache ist nie mit Vernunft zu erklären, auch jene Moslems zum Opfer fallen die vielleicht sich im Leben völlig integriert haben und nur des Aussehens auffallen oder angeschwärzt werden. Fakt ist un da kann man gar nicht so positiv denken daß Europa in ein tiefes Loch fallen wird und daß die Europäer gegen die aufgezwungene Moslemisierung und Überbevölkerung eines Tages reagieren werden. Es sei denn sie sterben vorher aus oder werden zur Minderheit. Jedoch unwahrscheinlich daß es so lange dauern wird. Es wird zu einem Krieg zwischen den Ethnien kommen. Die Tschetschenen sind nur ein Extrembeispiel für die Anspruchs-Denke der Moslems und das geht nicht gut.

Ob es so schlimm wird? die Moslems wird der Schock treffen, wenn sie plötzlich nicht mehr als Heilige, sondern aus Aussätzige behandelt werden. Die meisten wrden von sich aus nach Hause gehen.

[14:45] Leserkommentar: So langsam scheint es einen regelrechten olympischen Konkurrenzkampf zwischen den Moslems zu geben:

Wer hat die radikalsten Ansichten, wer den meisten Sprengstoff, wer hat Eier in der Hose, wer hat den längsten Bart?

Höchste Zeit diesen kranken Wahnsinnigen die Bärte abzuschneiden und einen kräftigen Tritt in den faulen, fetten A.... zu verpassen, damitr die dorthin fliegen, woher sie mal gekommen sind.

Wettbewerb der Machos.

[18:00] Leserkommentar-AT:
Ich sehe es so wie der Cheffe: Sobald diese bärtigen Hüpf-Dohlen erst einmal vom Sozialtopf abgenabelt sind, werden sie sich dorthin schleichen, wo der Pfeffer wächst.

[17:45] Leserkommentar-DE ein Szenario:

Ob es so schlimm wird? Man nehme an das Sozialsystem ist zusammengebrochen, diverse EU-Staaten pleite. Der überwiegende Teil der Moslems hängen im sozialen Netz und das Geld vom Staat reicht nicht mehr. Man wird sich das bei den Christen holen was man braucht. Schnell wird die Kriminaltätsrate dieser Gruppen steigen und Überfälle bzw. Revolten in Problemghettos wie Paris oder Ruhrgebiet außer Kontrolle geraten.

Erst einmal Blut geschmeckt und das Gefühl allen überlegen zu sein werden sich diese agressiven Gruppen Waffen beschaffen und sich gegen die Christen verbünden. Wer von denen nicht mitzieht der bekommt das zu spüren. Insofern glaube ich steckt in diesen ethnischen Gruppen soviel Gewaltpotential und Wut daß die Agressoren die Auslöser sein werden daß sich die einheimische Bevölkerung gegen diese radikalisieren wird wenn die eine Seite Tote zu beklagen hat und der Staat hilflos ist.

Ja, es gibt soviel Moslems in Europa und es werden immer mehr - oft mit radikalen Ansichten, ohne Bildung daß es zu einem ethnischen Krieg kommen wird. Ausgehend von einem Land in Europa welches aus der kolonialen Geschichte zu viele dieser im Lande hat.

Es wurde auf dieser Seite schon öfters geschrieben: sobald eine Kriegssituation eintritt, verschwinden unsere Gutmenschen in der Versenkung und die Moslems werden von Heiligen zu Feinden. Besonders gute Kämpfer sind sie aber nicht, primär Angeber.


Neu 2013-09-15:

[19:30] Warum sollten dann wir sie reinlassen? Flüchtlinge aus Tschetschenien Verroht und hoch aggressiv

[20:00] Der Schrauber:
Warum nicht? Die strafen doch nur die Schafe, die die wählen, welche solche mit Ankündigung in Scharen reinlassen. Zu über 90%.
Solange das so ist, machen die alles richtig. Aber wehe, die kommen mal ans Wahlrecht. Dann werden die Kulturbereicherer den Deutschen zeigen, wie man wählt. Das ist dann womöglich echt eine Bereicherung.


Neu 2013-09-14:

[10:00] Verurteilter Türke will deutschen Pass: Messerstecher verklagt Stadt

Man sieht wieder, die klagen sofort.

[11:15] Leserkommentar-DE: die Klage ist interessant.

Es geht darum ob jemand der sich für einen deutschen Pass bewirbt von sich aus mitteilen muss wenn gegen ihn wegen Körperverletzung oder schwerer Körperverletzung ermittelt wird.

Im Strafprozess und bei strafrechtlichen Ermittlungen gilt dass man sich nicht selbst belasten muß. Das kann hier im Fall wo es um Einbürgerung geht nicht gelten. Hier sollte gelten dass man richtige Angaben macht und dass man nichts verschweigt.

Ich bin gespannt wie dieser Prozess ausgehen wird. Ich hoffe die Stadt Wolfsburg gewinnt das Verfahren.

Die einbürgernde Stelle sollte von sich aus in das Strafregister einblick nehmen.

[12:30] Leserkommentar-DE: wie merkwürdig sich doch der Staat verhält:

Wer einen Job als Verkäufer in einer Würstelbude antreten will, braucht ein polizeiliches Führungszeugnis - in der Regel auch kein Problem. Offenbar ist das für die Staatsbürgerschaft anders.

In den USA muß jeder, der auch nur eine Greencard haben will - geschweige denn die Nationalität, unbescholtene Staatsbürger als Bürgen bzw. Referenzen vorweisen (ich glaube das waren drei, das können auch wiederum Einwanderer sein - Hauptsache, sie haben die Nationalität). Wer bei uns einigermaßen integriert ist und einen anständigen Lebenswandel hat, sollte damit keine Probleme haben. Das sollte man hier auch einführen. Leider hält sich der famose Beamtenapparat hier für etwas Besseres und Überlegeneres als die eigenen Bürger - darum wollen sie nach Gutdünken entscheiden - und sei es zum Nachteil von allen. Zeit für einen Wandel.

Dieser Türke hofft offenbar, dass ihm ein Multikulti-Bonus vor Gericht hilft.

[18:30] Dr.Cartoon:

Der Messer-Türke sollte sich an politisch korrekte Gutmenschen wie die Grünen oder die SPD wenden, in deren Augen dürfte er sich für die deutsche Staatsbürgerschaft besonders hervor getan:

Er hat ist kriminell geworden, hat Menschen schwerverletzt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Staatskosten leben, er ist ein Opfer (rechter Gewalt!? - Wurde schon ein runder Tisch gegen Rechts einberufen? Was ist mit Lichterketten?) und er hatte eine schwere Kindheit. So etwas sollte doch das Herz einer jeder linksgrünen Multikulti-Beschützer-Zecke erquicken lassen.

Wobei das mit der deutschen Staatsbürgerschaft und den 1000%-Barroso-Jüngern (Die Grünen) auch nicht so ganz aufgehen kann. Bekanntlicherweise würden die Grünen eher heute als morgen Deutschland zu Gunsten einer EU-Diktatur abschaffen wollen.

Die werden bald alle Geschichte sein.


Neu 2013-09-13:

[15:30] Wo ist der neue Prinz Eugen? Gedanken 330 Jahre nach der Türkenbelagerung

[10:15] Gutmenschen aller Parteien, vereinigt Euch: Überparteiliche Plakataktion gegen NPD-Parolen - Meine Oma mag auch Sinti und Roma

[14:00] UNiversitätsstadt Giessen, das sagt alles: da sind die Grünen zu hause. Sollen sie doch die Zigeuner in ihren eigenen Häusern aufnehmen.

Leserkommentar-DE:

Anstatt die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen werden sie als Nazis verhöhnt, kennt man z.B. von Weyhe. Auch beim Thema Zigeuner, Verzeihung, ich meinte Sinti und Roma, handelt man ebenso. Man verhöhnt die Opfer. Diesmal sogar Parteiübergreifend!

[10:45] Der Einzeiler: Und wir, der Mittelstand, sind dann die Neger.

[10:50] Leserkommentar-DE:

Und die Sorgen der Bürger weiter ignorieren. Das fördert die Abwendung der Bürger von der Politik. Damit dass die Politik offen zeigt wie wenig sie die Sorgen der Bürger ernst nimmt zeigt sie sehr deutlich dass der Bürger egal ist.
Die Sorgen der Menschen sind berechtigt. In viele Stadtteile in Deutschland geht die Polizei inzwischen nicht mehr hinein - wegen dem Terror der moslemischen Clans dort. Das ist die Realität in Deutschland 2013. Der Politik scheint das egal zu sein. Gutmenschentum ist wichtiger!
 

[08:20] Der Schrauber zur schweizer Grenzöffnung:

Nun, jetzt überlege ich gerade, wer da aus Syrien kommt und Asyl bekommt. Z.B. arme, geschunde Bürger?
Glaube ich eher weniger, die leiden ja nur und sind bitterarm. Bzw. wenn sie verfolgt werden, dann von den Guten. Also den Rebellen.
Also eher kommen die ärmsten, vom ultrabösen Assad Verfolgten. Also die Rebellen etwa.
Deren Aktivitäten haben wir auf Infos Welt heute auch schon kennenlernen dürfen, bzw. auf anderen Quellen.
Na Servus, das wird sicher kulturell bereichernd ohne Ende!

[09:55] Der Einzeiler zum Schrauber-Kommentar:

Wenn dann die westlichen Länder in Syrien militärisch intervenieren, dann intervenieren die Flüchtlinge dann bei uns - so kann man sich einen Bürgerkrieg natürlich auch in's Land holen. Dumm, dümmer, SP.

[10:50] Der Schrauber zum Einzeiler-Kommentar:

Wenn es doch nur Dummheit wäre. Es fällt mir sehr schwer, das zu glauben. Ich urteile mittlerweile nach dem Wahlspruch: Immer, wenn Du denkst, so doof kann keiner sein, dann ist es auch so. Dann ist es nämlich Absicht. Und damit wären wir bei verbrecherischen Absichten, die in allen europäischen Staaten gleichermaßen ablaufen und zu gegebenem Zeitpunkt bestraft werden müssen. Möglicherweise sogar im Keller.


Neu 2013-09-12:

[20:30] Da kommen jetzt Massen: Schweiz öffnet Grenze für Tausende Syrer

[16:00] Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte: Schweiz darf Dealer aus Nigeria nicht ausschaffen

Seit seiner Einreise haben der Betroffene und seine Familie Sozialhilfegelder von 165 000 Franken bezogen, wie das «St. Galler Tagblatt» schreibt.

Die Menschenrechte der Schweizer Zahlbürger spielten bei diesem Urteil offensichtlich keine Rolle.
 

[15:45] So kuscht der US-Staat vor dem Islam: Jones transportiert kerosingetränkte Korane

Pastor Terry Jones ist für seine islamfeindlichen Aktionen bekannt. Für den Jahrestag der Anschläge vom 11. September kündigt er an, wieder Korane verbrennen zu wollen. Das hat schon einmal zu weltweiten Ausschreitungen geführt. Diesmal ist die Polizei Jones auf den Fersen.

Die Amerikaner werden sich aufregen.


Neu 2013-09-11:

[17:30] Wer zahlte diesen Marrokanern die Klage bis zum Höchstgericht? Burkini-Urteil: Musliminnen müssen mitschwimmen

[11:45] Von deutscher Schule bezahlt: Schwimmunterricht für muslimische Mädchen: "Die Eltern habe ich gar nicht gefragt"

[19:00] Dr.Cartoon:
Das Urteil ist begrüßenswert, allerdings hätte das Gericht die Verhandlung auch mit den Worten "Das Gericht ist heute zusammen gekommen, um ihnen mitzuteilen, dass ihre Ausreise in ein Muselland ihrer Wahl genehmigt worden ist" beenden sollen.

[20:30] Leserkommentar-DE:
Was sagt diese Tante Lehrerin da?:  "wir wollen niemanden ausgrenzen."  WIR?   WIESO WIR?????     Diese Vollpfosten grenzen sich selber aus!!  Es ist UNSER Land!! Wie weit sind wir denn schon???

Nein für die Lehrerin ist es grünes Öko-Land.
 

[08:30] Bis zu 50.000 Syrer: Trittin fordert Aufnahme von mehr Flüchtlingen

Was ist vom Obermambisten auch anderes zu erwarten.

[12:30] Der Bondaffe:
Die Grundhaltung von Jürgen Trittin ist und wird unverändert bleiben. Er will Deutschland zerstören. Das macht er seit Jahren schon.

Bald wird er selbst politisch zerstört.

[20:00] Leserkommentar-DE: was in diesem Artikel vergessen wurde war, wie das ganze finanziert werden soll.

Mein Vorschlag dazu:
Die Grünen erhielten 2012 Bundeszuwendungen von ca. 15,1 Mio Euro. Damit könnte man rund 5000 Flüchtlinge für 1 Jahr mit dem Hartz 4 Satz versorgen. Wenn jedes Mitglied der Grünen noch einen zusätzlichen Flüchtling bei sich zuhause aufnimmt und kostenlos versorgt, könnten weitere ca. 60.000 Flüchtige aufgenommen werden. Insgesamt sind also allein die Grünen für mindestens 65.000 Flüchtlinge kostenneutral aufnahmefähig.

Die 50.000, die Tritt-ihn gerne aufnehmen will sind also eigentlich kein Problem, wenn man die richtigen Maßnahmen trifft.

Der Trittin soll gleich 100 zu Hause aufnehmen und auf eigene Kosten versorgen.


Neu 2013-09-10:

[18:30] Im Zigeuner-Blatt Frankfurter Rundschau: "Freibrief für massiven Rassismus"

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma ist darüber empört, dass die Bremer Staatsanwaltschaft kein Ermittlungsverfahren gegen den Bürgerschaftsabgeordneten Martin Korol (SPD) wegen Volksverhetzung einleiten will. Er rügt das Vorgehen als „Freibrief für massiven Rassismus".

Die Zigeuner-Chefs wollen also bestimmen, wer wegen Rassismus verurteilt werden soll. Und das eigentlich pleite gegangene Zigeuner-Blatt druckt das ab. Ihr werdet euch noch alle über den kommenden Backlash gegen euch wundern.


Neu 2013-09-09:

[19:00] Dumm, dümmer, SPD: Bremen: SPD-Abgeordneter fliegt wegen Roma-Äußerungen aus Partei

[09:00] Von der Vergangenheit eingeholt: Türkische SPD-Staatsekretärin wegen Sozialbetrugs entlassen


Neu 2013-09-08:

[7:15] Leserkommentar-CH zum Beitrag 5.9., 19:00:

Besonders aggressiv und arrogant sind einige Leute aus Sri Lanka, sie sind sehr rüpelhaft und haben eine richtige Herrenmentalität. Die Schweizer sind aber zu höflich und trauen sich nicht, angesichts der auch hier wachsenden Parallelgesellschaften etwas zu sagen. Im öffentlichen Bus, der an einem improvisierten Asylantenheim hält, merkt man einigen Einheimischen die Verärgerung an, doch sie fühlen sich hilflos. Von der Politik, besonders von Widmer-Schlumpf und Sommaruga, aber auch den alt-neuen Gestalten, wie Cédric Wermouth, Aline Trede oder David Roth, ist man sehr enttäuscht. Doch was wird erst, wenn Millionen Flüchtlinge aus Syrien und Umgebung kommen? Da werden die Leute mit PC-Keule und Ethik plattgeklopft und müssen spuren. Wie gesagt, am problematischsten sind Sri Lanka (die alles erdrückende Kastenmentalität: ich bin besser) und Islam (Folgen bereits bekannt...). Auch hier werden hohe Geburtenraten ganz gezielt als stille und effektivste Verdrängungsmethode eingesetzt. Die Gewalt kommt dann gleich danach.

Das sind diese Tamilen aus Sri Lanka, die alle "Kriegssteuern" an die Tamil Tigers bezahlten.


Neu 2013-09-07:

[18:45] Fahndung: Einbrecher fotografieren sich selbst

Kulturbereicherer bitte lächeln!

[20:15] Der Einzeiler: Das ist ja Dick und Doof 2.0 - wobei Dick also auch noch doof ist.


Neu 2013-09-06:

[10:00] Gewerkschaft in der Zwickmühle: DGB bietet Flüchtlingen Hotel an

Der Gewerkschaftsbund will die Asylbewerber in seinem Haus nicht mehr dulden. Er bietet stattdessen an, ein Hotel zu bezahlen oder die Gruppe im Jugendcamp "The Tent" im Kapuzinerhölzl unterzubringen. Nun hängt alles an einer Entscheidung der Flüchtlinge.

Der DGB könnte einfach die Polizei rufen und die Asylanten entfernen lassen, aber das wäre nicht besonders politisch korrekt. Also will man lieber die Mitgliedsbeiträge dafür verprassen.

Leserkommentar: jaja, da hört der Spaß auf, wenn man selbst damit konfrontiert ist. St. Florians-Prinzip

[13:00] Leserkommentar:
Aber aber DGB, was ist das denn für eine unsolidarische Begründung.
Deutschland ist auch kein Hotel, muß aber trotzdem Millionen von ungebetenen Gästen als Riesenluxushotel beherbergen.
Wir kriegen bei solchen Dingen immer den Spruch zu hören: "Das müssen wir aushalten." Also, das müßt ihr aushalten. Vielleicht kriegt ihr dann als Dankeschön ja auch wie wir den Schädel eingetreten.


Neu 2013-09-05:

[19:00] Weil die Obrigkeit Konfrontationen mit der Schweizer Bevölkerung fürchtet: Extrabus für Asylbewerber

[20:00] Dr.Cartoon:
Als Urlauber möchte man mit diesen Kulturfremden auch nicht in einem Bus durch die wunderschöne Schweizer Landschaft kutschiert werden.

[20:15] Der Einzeiler:
Ich schon, als Reiseführer vorne neben dem Chauffeur. Bei der ersten Haltestelle würden die alle freiwillig aussteigen uns blitzartig in's Asylheim zurück rennen.
 

[14:45] Das Duisburger Zigeunerhaus als Touristenattraktion: Das Elend schafft sich ein Wahrzeichen

[19:30] Dr.Cartoon:
Die Stadt Duisburg sollte das Zigeunerhaus einzäunen und Eintritt verlangen. Da kann der deutsche Michel sehen wie sein Geld verbraten wird. Die Pleitestadt Duisburg kann mit diesem Multikulti-Zoo ihre Stadtkasse etwas aufbessern.

[20:00] Der Schrauber:
Leider hat die Stadt DU schon angekündigt, das anders zu machen:
Da der Jäger des verlorenen Verstandes, also der Innenminister von NRW, den Ordnungsämtern freies Berauben erlaubt hat, will DU noch ein zusätzliches Blitzfahrzeug beschaffen.
Damit können die vor dem Zigeunerhaus abkassieren, wer die Ärmsten durch schnelles Fahren erschreckt oder gar belästigt.


Neu 2013-09-04:

[20:00] In Schweden: Mohammed-Karikaturist entgeht Attentat

[14:15] In Österreich: Die Hälfte der türkischen Migranten verdient weniger als 1.000 Euro

Das Durchschnittseinkommen von türkischstämmigen Personen beläuft sich auf 1.100 Euro pro Monat, bei der Gesamtbevölkerung auf 1.480 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK Austria. Befragt wurden 500 türkische Migranten der ersten und zweiten Generation in ganz Österreich.

Dazu kommen dann noch diverse Sozialgelder, Einkommen aus Schwarzarbeit und ev. Kriminalität, usw.
 

[13:45] Leserzuschrift: Video - Die Eroberung Europas durch den Islam:

Ein Israeli, der perfekt arabisch spricht hat in den gekippten Stadtteilen Europas eine Reportage gedreht:
Dort ist Schluß mit Multikulti, es herrscht Monokulti. Auch die Bessermenschen müssten sich eingestehen, dass das Experiment gescheitert ist:

Sehenswert:

Die Eroberung Europas durch den Islam - Folge 1/4 | MRCTV

Die Eroberung Europas durch den Islam - Folge 2/4 | MRCTV

Die Eroberung Europas durch den Islam - Folge 3/4 | MRCTV

Die Eroberung Europas durch den Islam - Folge 4/4 | MRCTV

[14:00] Der Mexikaner:
Wenn in einer WOche die grosse Medienshow inszeniert wird, sind solche Viertel die ersten, in denen das Wasser abgedreht wird und der Strom ausfällt.

Der Schock in diesen Vierteln wird enorm sein.
 

[12:45] Buschkowsky redet Klartext: „Türkische Straftäter in die Türkei entlassen“

[10:30] Eine echt skandinavisch linke Politik: Schweden will allen syrischen Flüchtlingen Asyl gewähren

Als erstes europäisches Land hat Schweden angekündigt, alle Asylsuchenden aus Syrien aufzunehmen – unbefristet. Der Migrationsminister rief andere Länder auf, diesem Beispiel zu folgen.

Ja, Syrer, geht alle in dieses Land der offenen Türen und hohen Steuern, wenn es euch dort oben nicht zu kalt ist. Aber bitte verschont uns.

[11:30] Der Einzeiler:
Jawohl, nur auf nach Norden: Sogar ein Glas Rasierwasser als Welcome Drink gibt's dann bei der Einreise - das macht gesellig und sorgt für einen angenehmen Atem.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Auch wenn man es nicht für möglich hält, aber es geht imm er noch bekloppter als hier in Trullanesien. Auf der anderen Seite; Wenn Schweden doch alle Syrer aufnehmen will, was bleibt dann noch für uns übrig? Alter Schwede, sowas von selbstlos. Wahrscheinlich wir das Land dann nächstes Jahr in "islamische Republik Schwyrien" umbenannt.

Der Sozialismus ist in Schweden eben schon vollendet, in DE noch nicht.


Neu 2013-09-02:

[16:30] Denn er ist etwas "Besseres": Salafist in Dortmund: "Demokratie ist nicht für Muslime"

Was möchte er denn gerne in Deutschland? einm Kalifat vielleicht?
 

[09:30] CH: Islammode: Riesenrun auf erste Fashionshow mit Kopftuch

Kültürwandel bei den Eidgenossen.

[09:45] Der Schrauber:

Das Wort kann man nach alten Ruhrpottregeln auch zerlegen: Islammode = Is Lamm Mode!

Unerträglich für mich allerdings ist die süßlich verniedlichende Art der Berichterstattung in dem Artikel. Da freut man sich anscheinend schon auf die Scharia, die die zwangsläufige Folge dieser Bücklinge sein wird.

Also wirklich für Lämmer, von Lämmern und denen, die schon ganz belämmert sind!

[10:00] Leserkommentar-DE:

Was soll das Wort Muslima? Und gibt es auch den Muslimo und die Mislimi? Das ist geisteskrankes Gutmenschen-Geschwurbel. Nach "Abi für alle" hat man viele Fächer studiert, aber keinen Abschluss erlangt.

[15:00] Diese Modeschau war Islam-Propaganda, sonst nichts.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Dieses Konvertitenpack ist das schlimmste: lauter 150%ige. Und dann noch als Frau – völlig unverständlich. Ob es denen nach dem Backlash auch so geht, wie den Kollaborateurinnen seinerzeit ??

Die werden dann blitzschnell zurückkonvertieren.

[17:00] Leserkommentar-DE zu "Die werden dann blitzschnell zurückkonvertieren":

mir wäre lieber wir schieben die gleich mit ab, dann werden sie dann sehen wie tolerant der Islam ist in seinen Heimatländern ist ODER wenn sie hier bleiben müssen sie das Kopftuch weiter tragen, wie ein Kainsmal !!!!!! zur Abschreckung was Multikulti bedeutet oder wie früher die "Reichsacht" etc

Dazu ne kleine Geschichte über Konvertiten:
Im Jahr 2011 war ich in Israel und bei einem Ausflug nach Jerusalem wurde auch der Tempelberg besichtigt mit dem sogenannten Heiligtum "Felsendom"
In meiner Gruppe befand sich eine deutsche Muslims und ihr mann ein ehemaliger "Zeuge Jehovas" und die Frau wollte in den Felsendom zu Besichtigung.
Sie hatte auch ihre "Scheißwindel" auf dem Kopf ABER der MOSLEM vor Ort ließ sie nicht rein!!!
Begründung: Sie sein keine echte Muselfrau !!!!! Dann fing sie an aus den Koran zu zitieren!!! Nichts half-sie blieb draußen und war traurig.
Natürlich war sie auch Gutmensch, denn als wir ins Palestinänsergebiet führen gab es eine Kontrolle und ich sagte noch:
"die Grenzer haben aber schöne AK 47" drauf Sie zu mir: "Als Christ kennst du solch böse Waffen"
Da war mir klar: 1000% Gutmensch !!! Ihr könnt euch alle vorstellen wie ich nach dem Felsendombesuch auf der Heimfahrt im Bus ein "Dauergrinsen" hatte.
Ich sagte ihr, in unserer Kirche sind wir so tolerant das man mit einem normalen Kopftuch als Frau in die Kirche darf !!! Grins

Diese Islam-Konvertiten sind zum Teil Opportunisten, weil sie glauben, einer Religion "mit Zukunft" beigetreten zu sein. Andere suchen nur die starke Hand.

[19:00] Leserkommentar:
Der Blaue Kommentar sagt es genau !!! Die meissten von denen kommen im Leben mit all den Freiheiten nicht klar und suchen die starke Hand bzw. Unterordnung um nicht selbst denken und handeln zu muessen. Daher ist der Islam genial fuer sie !!!

Das Wort Islam bedeutet ja auch Unterwerfung, genau das bietet er diesen Konvertiten an.

[20:00] Dr.Cartoon:
Diese Konvertiten dürften sich auch in anderen diktatorischen Formen wohlfühlen. Wie schön, wenn eines Tages der Bauer als kleiner Adolf auftritt und die Gutmenschen unterjocht. Sie dürfen dann eine neue Konversion durchlaufen. Ihre neuen Glaubensgrundsätze lauten dann: Arbeit, Arbeit, Arbeit ...


Neu 2013-09-01:

[08:50] Leserzuschrift-AT bzgl Moscheebesuch für österr. Kinder:

Vor einiger Zeit machten etliche islamische Eltern, deren Kinder einen Caritas-Kindergarten im Bezirk Vöcklabruck besuchen, mächtig Druck auf die Leitung des Kindergartens: ALLE Kinder sollten unbedingt einmal gemeinsam eine Moschee in der Nähe besuchen gehen. Offensichtlich war man von einheimischer Seite nicht sehr angetan davon, doch war die political correctness derart groß, dass es beinahe dazu kam.
Der Herr Pfarrer entschärfte sehr elegant die Lage und sagte den muslimischen Eltern, daß er gerne dazu bereit wäre, aber nur unter der Bedingung, dass dann auch ALLE muslimischen Kinder gleich darauf die katholische Kirche im Ort besuchen dürfen.
Der Vorschlag der muslimischen Eltern war darufhin sofort vom Tisch.


Neu 2013-08-31:

[13:15] Nur "Zigeuner" sagt Focus noch nicht: Ost- und Südeuropäer drängen nach Deutschland – und in Hartz IV

[12:45] Leserzuschrift-DE: islamische Indoktrination im katholischen Religionsunterricht in Bayern:

sowas mußte/ sollte meine 10 jährige Tochter in Bayern im Religionsunterricht der 4. Klasse lernen:

- Wie nennt man die Grundpflichten des Islams noch?

- Nenne die vierte Säule des Islams!

- Wie wird der Vorbeter in der Moschee genannt?

- Wer ruft die Gläubigen zum Gebet?

- Wie oft am Tag beten die Muslime?

- Wann wurde Muhammad geboren?

- Wie wird der Turm einer Moschee genannt?

- Wie nennen Muslime ihr Gebetshaus?

Eine ekelhafte Indoktrination von Kindern!

Der Leser schickte auch ein Foto mit, da sind noch viel mehr dieser Fragen. Man glaubt, das wäre Islamunterricht. Da bleiben nur diese Massnahmen:
a) mit der gesamten Familie aus einer solchen Kirche austreten
b) das Kind vom Religionsunterricht abbmelden
c) sich mit den anderen Eltern solidarisieren und einen richtigen Wirbel in Schule und Medien starten

[13:15] Der Schrauber: d) wenn Sie es schaffen, sich mit einigen Eltern zu solidarisieren,

dann können Sie gemeinsam ihre Kinder dazu überreden, daß man diesmal total falsche oder gar keine Antworten bei der Arbeit geben und eine Sechs nach Hause bringen darf.
Der Lehrer muß eine Arbeit, die unter einem gewissen Schnitt liegt, nämlich absegnen lassen, möglicherweise sogar wiederholen.
Liegt er öfter komplett unter Schnitt mit seinen Arbeiten, gibt Abzüge in der B-Note. Also die, für die Beförderung.
Das, in Verbindung mit Medien bringt die Schule auf Kurs, erzeugt mindestens enormen Streß für die politisch korrekten Grün-Spinntisierer.
Und was gibt es schöneres, als Herzkasper für Grünfaschisten und Kohlrabiapostel.

Das Beste ist, sich mit den anderen Eltern solidarisieren und dann einen riesigen Wirbel machen.

[19:00] Leserkommentar-DE: Vorgabe von Oben:

Ich kann das bestätigen, war bei uns auch so. Außerdem wurde ein Moscheebesuch anberaumt. ZUR NACHAHMUNG EMPFEHLE ICH FOLGENDES: Ich setzte mich mit der Lehrkraft in Verbindung und erklärte, daß mein Kind nicht an dem Besuch teilnehmen würde. Es stellte sich heraus, daß die Lehrkraft weniger aus Überzeugung sondern eher mehr nach Vorgabe handelte. Das Ende vom Lied war, daß der Moscheebesuch insgesamt abgeblasen wurde. Ich empfehle, sich notfalls mit anderen Eltern zusammenzutun. Sie können z. B. darauf verweisen, daß, wenn Kruzifixe in bayerischen Schulen abgehängt werden müssen, daß wir dann auch keinen Moscheebesuch nötig haben etc. Sie werden auf mehr Sympathie stoßen, als Sie jetzt vielleicht denken!

Man sieht, ganz kleiner Widerstand reicht schon.


Neu 2013-08-30:

[15:30] Österreich schafft sich ab: Deutsche Sprache in den Schulen schon Minderheit

[16:15] Leserkommentar-AT:

Der Artikel erinnert mich an meine Mail, die ich letzte Woche an das Team Stronach/Burgenland geschickt habe. Als noch unentschlossener Wähler "quält" mich schon die längste Zeit die Frage, wie TS konkret zum Ausländerproblem steht, also schleichende Moslemisierung, Sprachdefizite, Einwanderung ins Sozialsystem etc. Bis heute keine Antwort. Es gibt nur folgende Möglichkeiten:

- die Mail ist nicht durchgekommen

- personelle/organisatorische Probleme innerhalb des TS verunmöglichen eine Beantwortung meiner Mail

- das TS hat keine Meinung zu diesem Thema

Es kriegt jetzt also doch wieder der andere meine Stimme...

Team Stronach will sich aus dem Thema Multikulti raushalten. Also lieber zum HC-Schmied gehen, nicht zum Schmiedl.
 

[15:00] Slowakei: Brüssel kritisiert Roma-Ausgrenzung in Europäischer Kulturstadt Kosice: Die Mauer muß weg

Dann sollen doch die Brüsseler Bürokraten die Zigeuner in ihre Privatwohungen aufnehmen.
 

[14:45] So ist es richtig: Israel plant Massenabschiebung von Afrikanern

Demnach informierte Innenminister Gidon Saar am Vortag den Innenausschuss des Parlaments über die Pläne, im Austausch für Wirtschafts- und Rüstungshilfe mehrere zehntausend Flüchtlinge aus Sudan und Eritrea, die derzeit in Israel leben, in das Drittland zu bringen.

Interessante Idee, die auch in Europa angewendet werden kann. Kein langwieriges Herausfinden der Staatsbürgerschaft und der Erreichung von Rücknahme-Genehmigungen mehr.

[16:00] Das Zielland ist bekannt: Israel will tausende Afrikaner nach Uganda abschieben
 

[14:15] Der Mexikaner zu Bankenkollaps und Volkswut gegen Moslems:

Die Bankereliten wissen eben ganz genau, wie man die Volkswut in den westlichen Staaten so lenkt, dass ja niemand auf die Idee kommt, sie wären die Verursacher des Problems.

Wenn das Geld auf den Konten von den islamischen Hackern „abgehoben" wurde, ist alles fremdartige plötzlich eigentumsschädigend und der Michel kann sich grúndlich abreagieren. Dafür brauchts dann kein SEK mehr.

Man muss sagen die Drehbuchschreiber sind clever: zuerst die Moslems und andere abgelehnte Volksgruppen wie die Zigeuner als Heilige aufbauen, die man nicht  kritisieren darf, dann denen die Schuld für den Verlust der Massenvermögen in die Schuhe schieben.
 

[14:00] Der Schrauber zu den Vorgängen in Berlin:

Um die Volkswut zu steigern hat man sich im Hauptkompetenzzentrum für Dekadenz und Idiotie, also Berlin, was Besonderes einfallen lassen:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/14645-berlin-verbietet-weihnachten

"Kein Aprilscherz: Das Bezirksamt Berlin Friedrichshain-Kreuzberg schafft Weihnachten ab. Die Behörden erlauben keine Weihnachtsfeiern mehr auf öffentlichen Plätzen oder Straßen. Ein Tannenbaum darf nur noch an einem zentralen, vorher von den Behörden zugewiesenen Platz aufgestellt werden - das berichtet die "Berliner Zeitung". Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen. SPD und CDU waren angeblich dagegen. "

I'm very proud to say: Isch bin kein Börliner!

Richtig, der Kennedy würde diesen Satz heute nie mehr sagen! TB

[14:30] Leserkommentar-DE:
Ich hoffe inständig das bald der Backlash kommt und danach sich unsere möchtegern Volksverhetzer errinnern wen sie vertreten sollen, wer sie gewählt hat und wer sie ernährt...
 

[08:20] Leserkommentar-DE zu Duisburg ist überall von gestern:

Ich möchte Ihnen eine der vielen Multikulti-Drangsale erzählen, die ich erleben mußte: Im Neubau, wo ich wohnte, feierten Afrikaner im Erdgeschoss täglich Drogenparties. Es fing am frühen Abend (da war man gerade aufgestanden) an. Zuerst "nur" brutal-höllisches Gangsta-Rap-Gegröle, dann sogenannte Musik, die nichts anderes als Lärm war. Dann kamen die afrikanischen Partykollegen zu Besuch (darunter Familienväter, vom Sozialamt lebend). Der ohrenbetäubende Krach ging bis zum nächsten Mittag, 11 bis 12 Uhr, denn dann ging man wieder zu Bett. Das fand mindestens drei Mal die Woche statt, dabei stets am Wochenende. Über Beschwerden lachte man. Alle deutschen (!) Nachbarn verteidigten den Randalo, mich bedrohte er, keiner half mir. Nachdem ich einmal die Polizei holte (und leider keine Anzeige gemacht hatte!), kam die Rache: Ein SEK rammte nachts um ein Uhr bei Minusgraden meine Wohnungstür ein, während der Typ lachend zuschaute. Er hatte zusammen mit den deutschen Nachbarn die Polizei gegen mich aufgehetzt mit den Worten: "Da drin wird jemand erschlagen. Sie müssen da helfen!" Auch die Deutschen machten sich über mich lustig und freuten sich. Dem einzigen Mitbewohner, der nicht über mich lachte, wurde vom muslimischen Hausmeister ein frei erfundener Rassismus-Prozess angehängt, er wurde ruiniert. Die deutsche Verwaltung, deren Leitung einen deutschlandweit bekannten Skandal am Hacken hat und seltsamerweise nicht ins Gefängnis wanderte, hatte für alle Hausarbeiten, vom Putzen über Gartenpflege, Fenstereinbau bis zum Renovieren, muslimische Firmen angestellt. Die Nebenkostenrechnungen, darunter für Dinge, die man nie in Auftrag gegeben hatte, waren gigantisch. Alle zahlten fleißig. Der muslimische Hausmeister belästigte die deutschen Frauen so massiv, dass sie wieder auszogen. Deutsche Männer wurden, wo es nur ging, schikaniert. Keiner muckte auf. Die Randalo-Parties aber gingen weiter, keine Polizei nahm denen zum Beispiel die Lautsprecher weg, wie es sonst praktiziert wird. Das Sozialamt überwies zuverlässig regelmäßig die Miete und daher war er in Sicherheit. ich dagegen war der unerwünschte Ruhestörer, der ausziehen mußte. Die Kaution wurde mir von der Verwaltung gestohlen, bei Klagen blitzte man mysteriöserweise ab. Nun wissen Sie, warum es in Deutschland so aussieht: weil die eigenen Leute das alles mitmachen und einen verraten.

[11:00] Leserkommentar-DE: Eine ähnliche Situation hat mein in London lebender Sohn erlebt.

In der Strasse, das typische Bild der englischen Reihenhäuser aus viktorianischer Zeit, leben auch eine ganze Menge vom Sozialamt lebende Kulturbereicherer mit muslimischem Hintergrund, die mehrmals wöchentlich bis in den frühen Morgen Parties feiern, eine Menge Lärm machen, die Musik auf Discolautstärke aufdrehen. Beschwerden laufen ins Leere oder man wird bedroht. Die Polizei sagt, sie kann nichts machen. Man muss aber wissen, dass ein Großteil der Polizei ebenso Kulturbereicherer sind, in London mehr als irgendwo sonst. Und gegen die eigenen Leute geht man natürlich nicht vor!

[13:45] Volkswut wachse....überall! Bald wird der Schalter umgelegt...


Neu 2013-08-29:

[18:45] Leserzuschrift-AT: Duisburg ist überall:

Heute rief mich ein Linzer Versicherungsnehmer an, dass er seine Haushaltsversicherung kündigen möchte, da er vorübergehend zu seinen Eltern zurückzieht, bis er eine neue Wohnung hat. Natürlich fragte ich nach, warum er denn so überfallsartig auszieht. Er erklärte mir, dass in der Nebenwohnung Schwarzafrikaner eingezogen wären, natürlich arbeitslos. Jede Nacht Party bis in der Früh. Klagen bei der Wohnungsgenossenschaft sinnlos. Polizei kommt auch fast täglich. Nützt nichts. Mein Vn ist durch die Schlaflosigkeit und den dadurch laufenden Ärger, letztlich im eigenen Land geflüchtet. Trauig aber war.

Woher nehmen diese Afrikaner das Geld für die Parties? vermutlich aus Drogenhandel. Die fliegen sich auch aus Europa raus.

[20:00] Leserkommentar-DE: Duisburg ist auch in Bayreuth:

Als ich heute mit meinem Fahrrad über den Marktplatz der Wagnerstadt Bayreuth zur Änderungsschneiderei fuhr ist mir die Verhältnismäßig hohe Anzahl von Moslems unter den Passanten aufgefallen. Als ich dann vor der Schneiderei mein Fahrrad absperrte unterhielten sich 3 junge Moslems an der anderen Hauswand..... ich habe einen Gesprächsausschnitt so nebenbei zusammenhangslos mitgehört wobei der eine sagte ... "wieso soll ich arbeiten......". Anschließend mußte ich nochmal kurz zur Bank und nach 20 min. kam ich zurück und sie chillten immer noch dort. Als ich danach weg fuhr dachte ich mir ... ich darf heute zur Nachtschicht und die machen sich auf meine Kosten ein lockeres leben. Irgendetwas mache ich falsch.
 

[12:30] Bewaffnete Migranten werden zur Bedrohung für Europas Bürger

In einwanderungsreichen Städten Europas nimmt die Gewalt überhand: Die berüchtigten Orte Marseille in Frankreich und Gothenburg in Schweden sind dafür Beispiele. Der massive Anstieg von Schießereien und Morden geht von den in Drogenhandel verwickelten Banden aus. Die Polizei hat längst die Kontrolle über die Situation verloren.

[14:00] Es wird Zeit für eine Generalsäuberung. Sarkozy hat nicht wie versprochen den Kärcher eingesetzt.


Neu 2013-08-28:

[15:45] Sie waren noch nie in der Schweiz: Schweizer Pass für türkische Kinder

Was man vor Gerichten alles erstreiten kann.
 

[15:30] Leserzuschrift-AT: Eskalation auf der Baustelle: Serben contra Türken - ein wenig Hintergrund zum besseren Verständnis!

Einer meiner serbischen Freunde hat mir heute wieder ein wenig von der Baustelle berichtet. Türken (obwohl einfache Arbeiter) kommandieren wild umher, spielen sich wie die Chefs auf, und werden für das Beschädigen von Material und Gerät noch bezahlt, während die ANDEREN Ethnien die Arbeit für sie mit verrichten!?!

Der HASS auf die ARROGANTEN Türken bzw. Moslems ist enorm - es kocht schon gewaltig. Immer öfter drohen Schreiduelle zu eskalieren - die Fleißigen wollen sich das nicht mehr bieten lassen! (Keiner versteht, warum Firmen überhaupt Moslems einstellen - die halten die anderen nur auf! Vermutlich der STAATLICH SUBVENTIONIERTE "liebe Frieden" oder vielleicht das MANIPULATIVE Korrigieren der Arbeitslosenstatistik, damit nicht 90% der Moslems als Sozialhilfeempfänger aufscheinen....?)

Die Serben werden sich m.E. schützend vor die Österreicher stellen - vermutlich hängt das noch mit der k.u.k-Prägung zusammen? (Die FPÖ hatte zumindest in dieser Richtung mal einen guten Riecher....!)

Ich kann jedem Ostösterreicher nur den GUTEN Kontakt zu Serben empfehlen - denn da funktioniert die Großfamilie noch - und die HILFT dann auch, wenn es dereinst "hart auf hart" gehen wird!!!

Ja, Türken und Serben hassen sich massiv, das hat sicher mit der langen türkischen Besetzung Serbiens zu tun. Es heisst auch in Wien: wenn Serben in einem Haus wohnen. zieht kein Türke mehr ein.
 

[08:45] Leserzuschrift vom Strategen zum Zigeunerzuzug:

Der Herr Stadtdirektor sollte nicht Angst haben, dass noch mehr Flüchtlinge kommen, sondern auf seine Landesregierung und die Bundesregierung zugehen, damit der Zuzug dieser Leute unterbunden wird. Wenn man sich die Bilder in diesem Artkel anschaut, hat man den Eindruck, man wäre in Detroit. Laut Welt.de wurden die Bilder aber in Duisburg aufgenommen. Es schaut darauf erbärmlich aus, ich würde dort sofort flüchten bzw. mich gar nicht dort hinbegeben außer mit einem Bulldozer um alles platt zu machen.

Es werden ab 2014 mit Sicherheit mehr ins Paradies kommen.

[10:00] Leserzuschrift-HU:

Taetigkeit ist bekannt auch in Ungarn: die Romaintegration in den letzten 60 Jahre ist schwer schief gegangen.
Es kommt vor das Schweinescheiden wird am 10. Stockwerk eines Blockhauses organisiert (mit den eigenen "Fleischer" kenntnisse statt
fachliche Hilfe) und "Bauernschmaus" gleich danach am Hausdach...
Zum Glück sind Rinderschnitten nicht typisch (vielleicht sind Rinder schon fast alle registriert und deshalb sind Rinderschneiden selstam).

Maria Theresia hat damals verboten für Romas in die Westen eine Niederlassungsbewilligung anzubieten. Jetzt in der
EU ist alles erlaubt (auch wenn alle Igel in der Multikulti aufgefrisst werden...).

Ich danke für die Zuschrift aus Ungarn. Auch auf die Igel in der EU kommen schwere Zeiten zu. Maria Theresia schau owa!TB

[18:45] Leserkommentar-DE: Zitat aus dem Artikel:

"Spaniel: Folgeanträge heißt, das sind Asylbewerber, die schon einmal im Erstverfahren waren und abgelehnt wurden, nach Hause abgeschoben wurden und jetzt einen Folgeantrag stellen. Das ist in Deutschland unbegrenzt möglich. Ein solches Verfahren zieht sich über Monate und Jahre hin. In dieser Zeit müssen die Asylbewerber untergebracht werden. Andere Länder gehen damit anders um und entscheiden viel schneller. Man muss sich möglicherweise überlegen, ob wir in Deutschland nicht auch ein beschleunigtes Verfahren einführen. So kann das nicht weitergehen. Das kann eine Stadt wie Duisburg kaum noch verkraften."

Dass solche Worte aus dem Mund eines Sozis kommen, zeigt mir, dass dort anscheinend das Fass übergelaufen ist.

Wenn es an die eigenen (also an die Duisburger Finanzen) geht, dann ist auch den Sozis das Hemd näher als der Rock.

Ich gratuliere zum Fortschritt in der SPD bei der Erkenntnis, dass das Ende der Fahnenstange des Multi-Kulti erreicht ist.

Das Team von hartgeld.com ist mit der Einschätzung, dass die Fassade des Multi-Kulti bei deren "Erfindern" mehr und mehr im Auflösungsprozess ist, absolut treffsicher in der Analyse gewesen. Hut ab!

Bald gibt es gar keine Asylanträge mehr, sondern den sofortigen Rauswurf.


Neu 2013-08-27:

[20:00] Enorm dreist: Türkische Gemeinde vermisst Rassismus-Debatte

Die Türkische Gemeinde in Deutschland verlangt nach dem Abschlussbericht des NSU-Ausschusses des Bundestags, Konsequenzen aus der rechten Mordserie zu ziehen. V-Leute sollen abgezogen und das Bundesamt für Verfassungsschutz aufgelöst werden.

Die wissen wirklich nicht, was auf sie bald zukommt....

[20:00] Der Mexikaner: Die vermissen bald Transportkapazitäten zur Heimreise.


Neu 2013-08-26:

[19:30] Leserzuschrift-DE zu Streit um Duisburger "Problemhaus" ist eskaliert

Nach einer Bürgerdiskussion ist die Situation am "Problemhaus" eskaliert: Vermummte Gewalttäter griffen Teilnehmer und Polizisten mit Reizgas und Stangen an.

Die Nachtwache, die Bürger mit Vertretern aus Sozialverbänden und Kirchengemeinden seit einer Woche eingerichtet haben, bleibt umstritten.

... und die dummen linken Antifa-GutmenschINNEN merken nicht wie sie als Sündenböcke aufgebaut werden!!! haha

nach den Crash werden die Gutmenschen sicher von den Zigeunern mit durchgefüttert !!! NEIN denn die haben ihren Stamm und werden nichts weiter geben.

Wie ich mich auf die dummen Fressen der linken Gutmenschen freue wenn sie nichts mehr vom Steuerzahler erhalten sondern für ihre Nahrung endlich selbst mal was körperliches arbeiten müssen.

Danke an Hartgeld.com das interessierte und noch selbst denkende Menschen hier KOSTENLOS informiert werden.

Ja, alle diese Organisationen können sich dann unter die Sündenböcke einreihen.
 

[16:00] Was die Ost-Banden alles stehlen: Ausländische Diebe stehlen im Burgenland Edel-Holunder

[19:30] Dr.Cartoon:
Wenn jetzt Musel Diebesbanden bulgarische und rumänische Diebesbanden stehlen würden; und die Musels dann von Polnischen Dieben geklaut würden, könnte dies zur Eindämmung der Kriminalität führen.
 

[15:15] Leserzuschrift: Man muss sich einmal fragen, warum gerade die Moslems als Sündenböcke da stehen werden.

Die Gründe sind eigentlich ganz offensichtlich:

Sie sind die größte Einwanderergruppe die nicht integrationsbereit ist und ein Sendungsbewustsein haben, welches unsere seit Jahrhunderten bestehende Kultur unterminieren und zerstören will, dass merkt auch die Normalbevölkerung in den nicht-moslemischen Ländern und fängt an sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Aus westlicher Sicht sind alle islamischen Staaten wirtschaftlich unwichtig. Schaut man sich z. B. die Karte der Organisation für Islamische Zusammenarbeit an sieht man, dass diese sich hauptsächlich am Äquatorial-Gürtel entlang ziehen und so wirtschaftlich potente Mitglieder hat wie: Guyana, Burkina Faso, Niger, Tschad, Sudan, Nigeria, Gabun, Uganda, Jemen, Oman, Bangladesch, Pakistan, Malaysia etc. Das sind alles Länder die man wirtschaftlich in die Tonne treten kann. Ausnahmen wie Saudi Arabien, Kuweit etc. sind mittels der dort implementierten Herrscher-Eliten so gefügig gemacht, dass Öl-Lieferungen sichergestellt sind. Der Rest ist eigentlich egal.

Hier die Karte:

http://www.welt-atlas.de/karte_von_islamische_staaten_10-1046

Alle großen nicht islamischen Kulturen haben mit den Leuten Probleme. Europa mit den Nordafrika- und Türkei-Einwanderern, Russland mit den Kasachen, China mit den Uiguren und die USA querbeet mit diversen Einwanderern, Indien krepelt mit den Pakistanis rum und hat 11% muslimische Bevölkerung die immer wieder gegen den Hinduismus wettern.

Wenn erst einmal der große, weltweite Abschwung mit den daraus verbundenen Enteignungen kommt wird man natürlich alle Personen die dem Sozialsystem zur Last fallen wieder in ihre Heimatländer bringen. Da ist diese Gruppe natürlich ideal, selbst wenn man es sich mit diesen Ländern verscherzen sollte sind die wirtschaftlichen Ausfälle nur gering. Die großen Handelspartner stehen somit auf einer Seite. Die Rückkehrer können sich dann  wieder mit den althergebrachten Wirtschaftsformen wie Ziegenzucht und Ackerbau in kleinem Rahmen beschäftigen.

Man wird genau dieser Entwicklung Einhalt gebieten, bitte den folgenden Artikel unbedingt lesen, der öffnet einem die Augen:

http://michael-mannheimer.info/2011/07/01/bevolkerungsexplosion-der-muslime-in-westlichen-landern/

Sollte es doch so kommen bin ich auf jeden Fall weg hier........

Der Islam betrachtet sich seit jeher als allen anderen Kulturen als "überlegen". Das wurde in den letzten 10 Jahren sogar noch zugespitzt. Beginnend mit den 9/11-Hijackern über die diversen islamischen Terror-Attacken. Das Feld wurde langfristig vorbereitet. Jetzt schiebt man den Moslems auch noch den Verlust der Massenersparnisse in die Schuhe. Publizistisch kann man jederzeit den Schalter umlegen, die Moslems nicht mehr schonen, sondern verteufeln. Der Sündenbock ist dann bereit. Wie clever vorbereitet!
 

[15:00] Milliarden-Geschäft Asyl-Industrie: Die Zeitbombe tickt


Neu 2013-08-25:

[09:55] Bild: Hausbesuch bei Deutschlands fleißigstem Schulschwänzer

Der Lorenzo kann nicht schreiben -  ich will dazu nix schreiben! TB

[11:15] Dr. Cartoon zu Lorenzo:

"Lorenzo hat noch vier Geschwister, alle sind ohne Arbeit." = Langjährige Familientradition dank Hartz IV. Man hat es sich bequem gemacht, der Futtertrog ist dank des Sozialsystems (noch) gut gefüllt und die Flimmerkiste läuft (Hartzer können eine GEZ-Befreiung beantragen).
Was will man mehr: La dolce vita. So lässt es sich in Deutschland aushalten, wenn man sich aushalten lässt!

[11:20] Leserkommentar-DE zu Lorenzo:

Da steht, "Unverständlich, denn Lorenzo hat einen überdurchschnittlich hohen Intelligenzquotienten von 105.".
Ist Deutschland schon so weit nieder , dass ein IQ von 105 schon als Hoeherbegabung gesehen wird? Das ist der ganz normale Durchschnitt, in Deutschland lag der sogar einmal ueber 110IQ. Fuer Zigeuner mit einem IQ Durchschnitt von 75-80 mag das sehr hoch sein.
Dann steht da noch," und ein „gering ausgeprägtes Arbeits- und Sozialverhalten"
Das ist eine massive Beleidigung fuer alle Menschen mit einem geringen IQ. Ich kenne solche Menschen und mit Denen kommt man oft besser klar, als mit sozusagen hoeher IQ Dotierten. Diese Menschen denken einfach, geradlinig und sind nicht zusehr von sich ueberzeugt. In meiner Kindheit habe ich mich einmal eine Zeit lang mit einer geistig Zurueckgebliebenen abgegeben. Sie fragte mal so in die Runde, "Sind denn da draussen nur noch alles geistig Kranke und Dumme?". Schon als Kind war ich versucht die direkte Antwort, "JA" zu geben. Die anderen grinsten ueber diese Aeusserung, auch aus meiner Familie, ich habe das aber damals schon ganz anders aufgefasst und auch so war das eine Nette.
"Ich gehe in Berufung", schimpft Renata P. gleich zur Begrüßung."- Ja Klar, ist ja nur auf Steuerzahlerkosten und der Rest ist wie ueblich gelogen, was zur Tradition von Denen gehoert , genauso wie bei den Moslems. Basarverhalten nenne ich das mal verharmlost.

[15:50] Leserkommentar-DE:

Lorenzo mit Migrationshintergrund muß nach der Schule unbedingt in die deutsche Poltik gehen und Deutschland mitgestalten. Es wartet bestimmt größeres auf ihn. Einen Analphabeten hatten wir dort nämlich noch nicht.

Na, da wär ich mir nicht so sicher!

[16:40] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Sie haben recht und dürfen sich dessen auch vollkommen sicher sein. Wie war das bei dem Lorenzo? Mathe-Lese-Schreibschwäche?
Hier versucht Seehofer eine Zahl zu lesen:
http://www.youtube.com/watch?v=x18vfsuGnm8
Und der hirntote Depp faselt von PKW Maut und will uns erzählen, was wir in der Finanzpolitik machen müssen?
Den würde ich nicht mal als Pförtner einstellen, weil ich Angst hätte, der könnte Adressen und Ausweise nicht entziffern!

Der Pförtner ist zumeist das Erste) Gesicht einer Unternehmung. Mir wäre der Horstl zu unsympathsich als dass ich ihn dafür einstellen würde. TB

[16:50] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Stimmt, mit der asymetrischen Birne aus 300 Jahren CSU Inzucht könnte der Kinder verschrecken!


Neu 2013-08-24:

[19:30] Die Gutmenschen der Hamburger Oberschicht bekommen jetzt ihre Asylanten: Asylheim im Viertel der Super-Reichen

Der Bezirkschef wird jetzt bald enorme Troubles bekommen.

[20:00] Leserkommentar-DE: Vor Jahren gab es in Hamburg einige Wohnschiffe, die Asylanten beherbergten:

Die Leute waren natürlich zusammengepfercht, hatten keine Aufgabe, waren ein Vielvölkergemisch.  Ich habe mich mal mit einer Sozialarbeiterin unterhalten, die auf diesen Schiffen gearbeitet hat. Sie hat gesagt, dass auf diesen Wohnschiffen sogar "vor Frust" in die Gänge geschissen wurde. Sie hat es dort nicht mehr ausgehalten und arbeitet jetzt mit behinderten Kindern.

Ich habe hierzu einen Artikel von 1993 gefunden: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13680916.html

Übrigens brauche ich (Frau) täglich die U-Bahn, die bei Hagenbeck liegt, um zu meiner Arbeitsstelle zu gelangen. Wer da wohl demnächst so mitfährt??  Uiii, da freue ich mich aber.

Mörder und Vergewaltiger vielleicht.

[20:15] Der Schrauber:
Diese Asylanten würde ich gerne eigenhändig handverlesen. Für die norddeutschen Oberschichtgutmenschen würde ich besonders gutmenschlich auswählen.
Also nach maximal zu erwartendem Bereicherungspotential.
 

[15:45] Linksgrüne Gutmenschen bewachen Zigeunerhaus: 30 Menschen halten Nachtwache am Duisburger "Problem-Haus"

Dann verprügeln diese Gutmenschen jeden, der dagegen ist: Großaufgebot der Duisburger Polizei stürmt das Roma-Haus in Rheinhausen

Na, ihr Gutmenschen, warum zieht ihr nicht gleich bei den Zigeunern ein?

[17:45] Leserkommentar-FR: die direkten Anwohner sind nicht die Gutmenschen:

Das ist genau wie bei Berlin- Hellersdorf. Die unmittelbaren Anwohner haben  den  groessten Stress und die linksgruenen Gutis ( obwohl Gutis trifft es nichtmehr- es sind bereits Gestapo Schlaegerschergen) wohnen dort garnicht.

In Duesseldorf das Selbe- im Artikel steht es, als einige Anwohner ihre Probleme schilderten, stand erst die linksgruene Gestapo empoert auf und wartete  bis die Menschen aus dem Gebaeude kamen, wo die Unteredung stattgefunden hat und stuerzten sich wie reudige Hunde auf Jene.

[18:00] Leserkommentar-DE: Heuchler:

von wegen! Die verlogenen Gutmenschen aus dem Rot-Wein-Gürtel halten ihre Villen-Wohnviertel ohne Aufsehen zu erregen frei von Bereicherung. Hier ein Beispiel aus Mainz.

"Die zunächst vorgesehene Unterbringung von 60 Flüchtlingen im ehemaligen „Hotel Waldhorn" sei aktuell nicht möglich, weil der Bebauungsplan für das Gonsenheimer Villenviertel dies nicht hergebe, sagte Merkator (SPD-Genosse),"

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/mainz-furcht-vor-fluechtlingen-spaltet-nachbarschaft-12541833.html

Noch irgendwelche Fragen? Dass da hinter den Kulissen politisch mächtige Gonsenheimer still und heimlich mächtig Rabatz gemacht haben dürfte wohl jedem klar sein.  Jetzt wird das Flüchtlingsheim in ein bürgerliches Wohngebiet der unteren Mittelschicht gebaut (hier gibt es oh Wunder, keine Probleme mit Bebauungsplänen). Und die Deutschen die sich wehren, werden von den Gutmenschen als Nazis diffamiert. Die Gutmenschen aus dem Rot-Wein-Gürtel Villenviertel in Gonsenheim hätten den Flüchtlingen sicher gerne das schwere Los erspart unter den deutschen Mittelschicht-Nazis zu wohnen, aber der böse vermaledeite Bebauungsplan gab das leider nicht hier. Aber sicher unterstützen die Gutmenschen aus dem Villenviertel jetzt Anti-Rechts-Initiativen die die Mainzer Bürger aus Immenhof umzuerziehen und zu disziplinieren.

Man muss da unterscheiden: in den Villenvierteln wohnt die Oberschicht der links-grünen Gutmenschen. Deren Fusstruppen und Schlägerbanden wohnen nicht so gut. Ab und zu lässt sich bei solchen "Zigeunerwachen" ein grüner Politiker kurz blicken - für eine Photo-Op.


Neu 2013-08-23:

[20:30] Leider nur Bewährungsstrafen - wie immer: Ringschläger prügeln Frau in kurzem Kleid

Die Scharia-Polizei ist also auch schon in Köln unterwegs...
 

[20:30] PAZ-Wochenrückblick: Überall Diskriminierung

[20:00] Leserzuschrift zu Tabelle: Hartz-IV Empfänger nach Nationalitäten in Deutschland lebender Ausländer

Da kann man schön sehen, wie D ausgeraubt wird. Bemerkenswert die Libanesen, 80 % dieser Spezies lebt von Harz IV, haben so viel Zeit ihren kriminellen Machenschaften nachzugehen. Nicht eingerechnet sind hier die "Migrationshintergründler" die 1,246.000 kann man dann sicher noch mit drei multiplizieren.

Raus mit ihnen!
 

[17:00] FPÖ-Video zu 20 Jahren Multikulti in Österreich: 20 Jahre „Österreich zuerst"

Hinweis: das soll keine Wahlwerbung für die FPÖ sein, wenn eine andere demokratische Partei ein solches Video veröffentlichen würde, würden wir es auch verlinken.


Neu 2013-08-22:

[16:30] Warum über ausländische Täter weitgehendst geschwiegen wird: Deutscher Presserat

Richtlinie 12.1 - Berichterstattung über Straftaten
In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.

Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber  Minderheiten schüren könnte.

Der Maulkorb.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Das ist doch lächerlich! Nach dieser Richtlinie dürfte auch nicht über das Geschlecht eines Straftäters berichtet werden, weil dadurch Vorurteile gegen Männer bzw. Frauen geschürt werden könnten.
 

[16:30] Türken-Bande: 126 Straftaten verübt: Kriminelle Jugendbande in NÖ festgenommen

[12:00] Leserzuschrift-DE: Asyl-Industrie

Zur Ignoranz der Politiker und ihrer Unbekümmertheit , was die Massen an Flüchtlingen betrifft , möchte ich mal folgendes sagen:
In Leipzig ist es so , dass die Stadt ja für jeden Flüchtling Geld von der EU bekommt , so wie anderswo auch. Dabei macht die Stadt mit einer Wohnungsbaugesellschaft Geschäfte , die natürlich an der Unterbringung richtig gut verdienen. Man munkelt von 1400 Euro pro Flüchtling. Klar , dann ist denen doch Wurscht was aus den Menschen wird und ob die überhaupt in der Region benötigt werden. Es geht also wieder mal nur ums Geld !
Andererseits werden auch Städtehäuser zu Asylantenheimen umfunktioniert. In einem konkreten Beispiel wurden ca. 120 Männer in ein Haus einquartiert. Die Anwohner liefen Sturm und der Initiator des Widerstandes und seine Familie wurden von linken Antifatruppen bedroht und seine Wohnungstür beschmiert. Die Sorgen der Bürger sind real , Frauen und Kinder verhalten sich keinesweg mehr wie vorher auf der Straße , vor allem bei Dunkelheit. Was verkauft man uns hier ? Alles Fachkräfte ? Sie kommen zu uns , sprechen nicht unsere Sprache , haben meist keine Ausbildung .
Was soll das ? Dann noch Geschenke und Verbeugungen vom Staat. Zum Dank steigt die Kriminalität und wir zahlen alles mit unseren Steuergeldern , schön eingefädelt von der EU . Ist deren erklärtes Ziel die Vernichtung des alten Europa ? Ich glaube schon.
Erstaunlicherweise haben die Migranten Geld genug , um am Wochenende die Clubs in der Stadt zu besuchen. Zunehmend steigen Provokation und Gewalt. Einem Bekannten hat man kürzlich das Gesicht aufgeschlitzt , grundlos ! Die Türsteher dürfen nicht mehr aussortieren , Antidiskriminierungsgesetz ! Man muss alle rein lassen , auch wenn man sie dann später wieder rausschmeißt . Im Osten Deutschlands ist man noch nicht ganz so Gehirngewaschen wie im Westen ! Die Ossis halten dagegen , das hat der Türsteherskandal 2008 bewiesen. Damals ging es um die Macht an der Tür , die die
Deutschen für sich behauptet hatten. Allerdings war auch damals nur Gewalt das Maß der Dinge. Die einzige Sprache , die unsere Kulturbereicherer verstehen. Hoffe das ändert sich alles mal ...
 

[09:00] Leserzuschrift-RU zu MulitKulti in Russland:

Falls es interessiert würde ich gern mal kurz über meine Multikulti-Erfahrungen aus Russland berichten. Ja, auch hier gibt es dieses Phänomen, und sicher nicht zu knapp. Und auch hier wird natürlich unterschieden. So gibt es die Kulturbereicherer aus z.B. Deutschland, Österreich, Italien, England
etc, und jene aus den ehemaligen Sowjet-Republiken. Letztere ähneln den "Türken", welche uns bereichern sowohl in der Religion, in der
Qualifikation und auch dem Verhalten. Wobei ich hier einschränken möchte das die "wahren" Türken sich wohl eher nach wie vor in ihrem
wunderschönen Land aufhalten und keinerlei Anlass haben dieses zu verlassen.

Nun, diese zugewanderten Ziegenhierten, Landreisenden, Teppichknüpfer oder wie auch immer man sie nennen möchte haben in Russland keinen
leichten Stand. Sie arbeiten für Niedrigstlöhne, welche sie auch nicht unbedingt immer in voller Höhe erhalten. Ich persönlich empfinde das eher als unfair da ich stets für das Einhalten jeglicher Zusagen plädiere. Eine staatliche Alimentierung gibt es selbstverständlich nicht. Das russische Volk sieht sie keinesfalls als Bereicherer ihrer Kultur, und es gibt auch keine regierende Partei die diese Art der Bereicherung als "notwendig" erachtet. Allerdings gibt es gewisse Agreements welche nach dem Verfall der UDSSR aus unterschiedlichsten Gründen beschlossen wurden, und auch eingehalten werden. In der Realität bedeutet es aber letztlich das sich die Unterstützung dieser Spezies doch in sehr überschaubaren Grenzen hält.

Zum Leidwesen dieses Personenkreises gibt es aber, darüber lässt sich natürlich streiten, einen, sagen wir mal, extrem pflichtbewussten
Polizeiapparat. Dieser, und da dürfen wir uns nichts vormachen, st in der Auslegung der gültigen Gesetze keinesfalls unflexibel,unterscheidet als staatliches Organ jedoch sehr wohl in der Kategorie "Russe-Nichtrusse". Das kann sich mitunter sehr nachteilig auswirken.
So man es aber weiß und sich entsprechend verhält, ist es im täglichen Leben eher förderlich als belastend. Dazu später mehr.

Nun besteht neben vielen Aufgaben für dieses Organ auch die Dienstpflicht der Personenkontrolle zur Abwehrung möglicher Gefahren für die Nation.
Diesen vorgeschriebenen Verwaltungsakt, und da kann die Scharr derKulturbereicherer sicher ein Lied von singen, nehmen diese Beamten
äusserst ernst. Fehlende, fehlerhafte oder gar gefälschte Dokumente bringen den Kreislauf dieser stets gesetzestreu handelnden Vokspolizisten gewaltig in Wallung. Zur Abwehrung gesundheitlicher Folgeschäden hilft in solchen Fällen wirkich nur die sofortige Überreichung von Beruhigungsmitteln; falls diese zufällig an Ort und Stelle gerade nicht verfügbar sind hilft in den meisten Fällen auch die Übernahme der zu erwartenden Behandlungskosten für diese nicht gerade üppig bezahlten Beamten.

Als "Kulturbereicherer" aus den ehemaligen Republiken empfindet man diese ständigen Kontrollen selbstverständlich als Zusatzbelastung,
gerade da es kaum eine Situation gibt völlig ungeschoren davon zu kommen. Aber, und das ist des Menschen Natur, weis man sich natürlich
entsprechend zu schützen. So bedient man sich zum Selbstschutz wirklich sehr einfacher Regeln.
1. Niemals in größeren Gruppen auftreten
2. Niemals einen russischen Staatsbürger beleidigen, provozieren, oder
gar Hand gegen ihn anlegen
3. Stets besonnen und ruhig verhalten, keinerlei Gesetze des
Gastgeberlandes verletzen
4. Religiöse Verhaltensvorgaben nur in den eigenen 4 Wänden erfüllen
5. Die russische Frau ist absolutes Tabu
6. Grundsätzliche Anerkennung das mit der bloßen Anwesenheit bereits
eine "Schuld" verbunden ist.

Dieses schützt den Einzelnen natürlich nicht vollumfänglich, aber es hilft. Für alle anderen Ausländer, damit sind jene aus dem Westen gemeint,
gilt die Einhaltung der Regel 3. Eine Überprüfung endet dann in der Regel mit einem freundlichen "Danke, wünsche ihnen noch einen schönen Tag"

Ich wünschte mir mal einfach einen 3 monatigen Bevölkerungsaustausch, Russen nach Deutschland, Deutsche nach Russland.

Warum 3 Monate ?  Ich denke sie reichen aus um Deutschland zu "säubern" und reichen nicht aus, Russland zu "verseuchen".


Neu 2013-08-21:

[20:15] Die häufigsten Täter sind Türken: Rückkehr der Keuschheitsgürtel: Tabu-Thema Migranten-Vergewaltigung

[17:30] Die Sündenböcke wurden vorbereitet: Studie zu Vorurteilen

Christian Ganser: Wie viele Münchner dem Islam feindlich gesinnt sind. Es gibt zu viele Muslime in Deutschland - dieser Aussage stimmen mehr als 20 Prozent zu. Fast die Hälfte der Münchner findet sogar, dass die muslimische Kultur nicht nach Deutschland passt. Das ist ein hoher Wert, der mich aber eher persönlich überrascht hat. Deutschlandweite Studien kommen zu einem ähnlichen Ergebnis.

Wissenschaftler und Schreiberin können es nicht fassen, aber die wissen ja nicht, was kommt.
 

[15:15] Leserzuschrift-RO: Im Video kann man dann sehen wie die eine Hochzeit der Roma Chefs in Rumänien aussieht.

Man achte bitte auf die Autos.

Das Geld dafür wird bei uns erbettelt oder erstohlen.

[18:00] Leserkommentar:
Marseille war schon immer eine Stadt der Mafia und arabischen Banden. Die Älteren unter uns, sollten sich die Gangsterfilme mit Gabin, Belmondo, Delon usw. in Erinnerung rufen. Diese Filme haben fast alle in Marseille gespielt. In der Realwelt damals wie heute Diamantenraub auf dem Marseiller Flughafen.usw. usw. Alles alte Geschichte, neu vermarktet. Augenwischerei für die erstaunten Deutschen Tagesschau Freunde.
 

[15:00] Die nächste Stufe von links-grünem Multikulti-Wahn: Schwedinnen tragen heute Kopftuch

Leserkommentar-DE:
Das ist doch gut, da erkennt man nach den Crash gleich auch die Moslemliebenden GutmenschINNEN Umsiedlung gleich mit abzuschieben !!!!

[17:45] Leserkommentar-DE:
Das ist nur die halbe Wahrheit. Möglicherweise gab es diesen Vorfall, möglicherweise gab es ein paar Frauen, die sich aus Verblendung auf diese Weise solidarisieren wollen.
Was aber im Artikel nicht steht: Schweden hat ein riesiges Problem mit Vergewaltigungen junger authochtoner Schwedinnen durch extrem gewalttätige Moslems. Was auch dort nur hie und da verbrämt in die Presse kommt. Schon 2010 habe ich in einen Artikel gelesen, daß sich die jungen Damen durch Tragen des Kopftuches vor den Vergewaltugungen schützen, die auch dort kaum oder garnicht bestraft werden, wenn sie von 'Bereicherern' getätigt werden. Das blüht uns auch irgendwann, wenn es so weitergeht.

Diese linksgrünen Politikerinnen haben die Kopftücher nur für die Photo-Op aufgesetzt. Sie dachten wahrscheinlich, es nützt ihrer Karriere.

[20:00] Leserkommentar-DE:
In letzter Zeit habe ich mir folgenden Spaß erlaubt: wenn ich eine Kulturbereicherin in ihrem schwarzen Umhang sehe, dann sage ich im Vorbeigehen  "Vogelscheuche".  Die, die das verstehen, kucken sehr betroffen.
 

[14:30] Leserzuschrift zu Video: tagesthemen 20.08.2013 22:15 Uhr

Ab Position 19:19 gibt es eine Reportage über Marseille und wohin Multikulti diese schöne Stadt gebracht hat.
Und das im Hauptpropaganda-Medium!

Eine Stadt des Verbrechens ist Marseille geworden, dank zügelloser Einwanderung.
 

[08:15] Berlin-Hellersdorf: Lage an Asylheim angespannt

Den Anwohnern reichts, und sie beginnen sich zu wehren. Wie üblich werden sie in den System-Medien pauschal als  Nazis hingestellt. Das übliche Totschlagargument der Gutmenschen.

[09:15] Leserkommentar-DE:

kurzer Kommentar, der mal wieder die Lügen-Medien in Deutschland entlarvt:

ZDF widerspricht sich selber! Zuerst heißt es, die NPD versuche die Leute aufzuhetzen: "grade mal 20 Rechte". Dann aber sagt die Moderatorin: "noch nie war der Widerstand so groß"! Dann können es wohl kaum bloß 20 Gegner sein, die haben bis auf die AntiFa-Spinner das ganze Volk gegen sich!


Neu 2013-08-20:

[15:00] Das ist nur ein Teil der Abzocke: Das miese Geschäft mit den Armutseinwanderern

Diese Szenen aus der ARD-Dokumentation „Deutschlands neue Slums – Das Geschäft mit den Armutseinwanderern", die am Montagabend lief, stammen nicht aus Bulgarien, Rumänien oder Moldawien. Es sind Aufnahmen aus der Dortmunder Nordstadt.

Hier stranden vor allem bulgarische Roma auf der Suche nach Arbeit. Sie hoffen auf ein besseres Leben in Deutschland – am Ende werden sie gnadenlos abgezockt.

Hungerlöhne und Bettenvermietung ist der eine Teil der Abzocke. Der grössere Teil geschieht durch den sozial-industriellen Komplex und dieser zockt den Staat ab. Darüber berichtet die linke ARD aber nicht.

[18:15] Dr. Cartoon zu Video Das miese Geschäft mit den Armutseinwanderern

Ich habe gestern die Doku gesehen. Das ganze scheint richtig mafiöse Strukturen zu haben. Interessant die Rechnung über die Vermietung von Schlafplätzen an die Roma (ab Minute 5:30). Bei einem Wohnhaus mit acht Wohnungen können da schon einmal schnell 12800 € Einnahmen reinkommen - "Bar auf die Hand", d.h. ohne das davon Schäuble etwas abbekommt! Die Gewinnspannen dürften höher sein als mit Drogen oder Prostitution.
 

[08:45] Nach couragiertem Einschreiten in U-Bahn in Fürth massiv zusammengeschlagen: Zeugenaufruf

Nachdem - überblicksmäßig - die Systempresse, dier Herkunft der Täter nicht nennt bzw. totschweigt, gleich der Polizeiaufruf, der deutlich wird.TB

[09:00] Leserkommentar-DE:

komisch, normalerweise kommt so ein Zeugenaufruf erst nach Wochen, wenn sich keiner mehr dran erinnern kann
Und wo sind die Überwachungsvideos? Sollen die mal bei Obama fragen.
Und was ist mit den Mädchen, sonst fotografieren die jungen Dinger doch jeden Mist

[09:45] Leserkommentar-DE:

Der junge Mann der zusammengeschlagen wurde, war auch wenn es hart klingt naiv. Ich kenn solche Typen, da ich ja auch mal im U-Bahnnetz von Nürnberg-Fürth von einer solchen Gruppe provoziert wurde mit Scheiß-Deutscher usw.

Doch seien wir ehrlich, was soll es bringen auf "Held" zu machen bei einem Ungleichgewicht von 4 zu 1? Da kannste nur verlieren, ausser man wäre Kampfsportler.

Dieser junge Mann hätte auch sein Leben verlieren können. Die jungen Damen hingegen hätten das in der U-Bahn sicher überlebt. Warum hat er nicht die Polizei per Handy gegerufen und hätte die Gruppe dann weiter verfolgt, das sie nicht entkommen.

Wir sind wieder bei "Wenn Du wo rein gehst, solltest Du auch wissen, wie Du wieder raus kommst.

Für so einen Tatbestand, lohnt es sich da vielleicht zu sterben?

[10:00] Der Einzeiler:

Wenn die guten Zeiten vorbei sind, werden die alle heimgegangen werden und noch viele, viele mehr.

[10:00] Leserkommentar-DE zu Kommentar [09:45]:

Es ist genau diese duckmäuserische Haltung gegenüber unseren Kulturbereicherern, die uns dahin gebracht hat, wo wir nun sind. Erst schaut man einfach weg, wenn ein paar junge Frauen belästigt werden und irgendwann dann auch, wenn gleich nebenan ein Landsmann über die Klinge springt!! Nix da - Bei Überzahl ggf. ein paar umstehende weiter Passanten und Landsmänner kurz ansprechen und für die Sache gewinnen und dann drauf, als wenn es kein Morgen gäbe!!! Das, und nur das wirkt und verstehen die!!
Und die Polizei rufen? Was ist das denn bitte für ein schlechter Scherz? Was wird denn dann geschehen? Werden diese Subjekte dann zur Leuterung für einige Zeit bei Wasser und Brot weggesperrt? Die lachen doch nur noch über so etwas.
Ich, für meinen Teil, kenne kein Zurückweichen mehr -  Nicht einen Milimeter wird mehr gewichen, die Grenze ist erreicht und die wird auch deutlich gemacht!!!

[10:15] Leserkommentar-DE zu Kommentar [09:45]:

Hier möchte ich dem Schreiber deutlich widersprechen. Er hat couragiert eingegriffen, wo junge Frauen von Türken attackiert wurden. Ein Mann beschützt weibliche Wesen seit Urzeiten. Dieses Verhalten ist im Menschen drin. Genauso wie Frauen beschützt werden wollen vor solchen Typen und anderen Gefahren. Außerdem laufen normalerweise diese Feiglinge von Türken gleich in alle Richtungen davon. Daher hat er wohl einfach Pech gehabt. Solche couragierten Menschen sollten das Bundesverdienstkreuz bekommen, allerdings auch von einem würdigen Vertreter des Landes und nicht von so einem in wilder Ehe lebenden Pfaffen, der noch nicht einmal die Rechte das Volkes vertritt.

[10:30] Der Einzeiler:

Also wenn der in wilder Ehe lebende Bundes Pfaff so ein Bundesverdienstkreuz bekommen hat, dann wird's vermutlich an der Unterhose hängen.

[13:00] Leserkommentar-DE zum Kommentar von [10:00]:

Ganz meine Meinung! Auch ich habe mir vor einigen Jahren geschworen, kein Opfer zu sein - auch, wenn es mein Leben kosten sollte.
Auf einer Tankstelle im oberösterreichischen Steyrermühl wäre ich einmal von zwei "Jugendlichen" überfallen worden. Blitzschnell zückte ich mein Einhand-Klappmesser und ging unbeirrt weiter, auf mein Auto zu, um weg zu fahren. Die Nachricht an die zwei Typen war klar und hat gewirkt. Bei diesem "Opfer" gehen wir da Risiko ein, selbst verletzt zu werden.


Neu 2013-08-19:

[09:15] Experten warnen vor Lockerung bei Spätaussiedlern: Bosbach rechnet mit „überschaubarem Personenkreis"

Da will jeder Russe dann ein Deutscher sein.


Neu 2013-08-17:

[09:15] Leserkommentar-DE zur Behandlung Deutscher in Deutschland:

Ich hatte zuletzt einen iranischen Sachbearbeiter im "Jobcenter": Er diskriminierte und benachteiligte mich an allen Ecken und Enden, schickte mir die Polizei zur Kontrolle ins Haus, weil er meinte, dass die Angaben zu meiner 1-Zimmer-Wohnung, die ich mit meinem Kind bewohnte, falsch seien. Im Haus waren eine Handvoll Deutsche und sonst nur Ausländer, die uns überwachten und schikanierten. Die mafiös wirkende deutsche Verwaltung hatte die Aufsicht an Türken abgegeben. Am Eingang stand: "Vorsicht, Videoübervachung" - Deutsche Rechtschreibung braucht man ja nicht. Unten im Hof wurde man von den Moslems (Türkei, Pakistan) und deren Kindern belästigt und körperlich angegriffen. Der iranische Sachbearbeiter setzte meine minimalen Hartz-IV-Zahlungen aus einer Laune heraus auf "unter Vorbehalt" und kürzte sie bald darauf mit irgendeinem nichtigen Vorwand, so dass ich samt Kleinkind fast verhungert wäre. Als ich beim türkischen (!) Personalchef des Jobcenters nach einem anderen Sachbearbeiter fragte, wurde dies abgelehnt. Ich musste wegziehen, weil nichts ging. Man wurde als Deutsche(r) in jedem Bereich vom Leben abgeschnitten. Man spürte den Hass, dass man uns nicht offen und direkt umbringen konnte. Meine deutschen Bekannten sind ebenfalls fast alle weggezogen. Nicht, weil sie nichts tun wollten, sondern weil sie gegen die massive staatliche Unterdrückung keine Chance hatten. Was der Kommentator von [16:45] sagt, ist wahr: Die Ursache der Kostenexplosion im Gesundheitswesen ist, dass die (muslimischen) Ausländer mitsamt deren Familien und Freunden im Heimatland (=explosiv hohe Zahl) per firstclass mitversichert sind. Das ergibt die exponentiell steigenden Kosten. Ich wurde so totgespart, daß ich weder Arbeit noch Lebensperspektive habe. Man steht täglich vor dem Nichts. "Heiraten, eine Familie gründen und leben", wie man es normalerweise macht und gerne hätte, ist nicht drin!

[12:35] Leserkommentar-DE zur Benachteiligen:

Gerade erst die Tage habe ich mal wieder (gibt immer neue Probleme wegen angeblich falsch oder unvollständigen Unterlagen) einen Bekannten (58), der wegen der „ja nichtvorhandenen EURO-Kriese" seinen Job verlohnen hat zur ARGE begleitet. Vor uns eine deutsche Dame mittleren Alters wolle wegen neuer Arbeit von Stadt A in Stadt B umziehen. Ich bin keiner der gerne lauscht, aber es war hier nicht zu überhören.

Berater am Schalter (BaS) : „Wenn sie umziehen wollen, dann müssen Sie uns zunächst ihren Reisepass mit Biometrischen Daten aushändigen und genaue Infos zu dem möglichen neuen Job, erst dann können wir prüfen ob ein Umzug für Sie in Frage kommt oder nicht, und ob Sie den Job annehmen dürfen oder nicht". Die Dame (D) war recht außer sich: „Aber ich habe gar keinen Reisepass, hatte noch nie einen zuvor gebraucht, und was soll das heißen, ob ich dann den Job annehmen darf oder nicht. Für was brauchen Sie die Infos zum neuen Job, seien sie doch froh, das ich dann nicht mehr Arbeitslos bin"

Bas: Das ist uns egal, Sie MÜSSEN sich einen Biometrischen Reisepass besorgen, ohne diesem können wir Sie nicht weiter bearbeiten. Außerdem entscheiden wir welchen Job Sie annehmen und nicht Sie selber Wo kämen wir dann hin wenn das dann jeder hier bei der ARGE tun würde, Aufwidersehen. Die Dame wollte noch was sagen, wurde dann vom inzwischen heimlich herbei gerufenen Sicherheitsdienst vor die Tür gesetzt. Sie solle kein Aufsehen erregen, und sich ruhig verhalten, sonst könne man sie auch von der Polizei abführen lassen. Ich riet meinem Bekanten dazu, sich eher für die Frührente (leider dann mit deutlichen Abzügen) zu entscheiden, als sich diesen Diskriminierungen und Unterdrückungen aus zu setzten. Nach dem wir dann noch eine Weile bei ihm zuhause diskutiert haben denk mein Bekannten jetzt darüber nach, sich noch mal Selbstständig zu machen.

[15:40] Leserkomentar zur Benachteiligung Deutscher:

Zuschrift zu Kommentar von 12,35 Uhr http://www.youtube.com/watch?v=6T9Oel7V1lE.
Mehr kann man nicht dazu sagen, seit WANN entscheidet ein Amt ob ich umziehen darf & ob ich den Arbeitsplatz annehme? WO leben wir denn?
Den Ossies wollten wir mit der grossen Klappe mal den aufrechten Gang beibringen. Es ist zum lachen, den können wir ja selber nicht mal.
Wer sich nicht rührt der friert!

[15:45] Leserkommentar-DE zur Benachteiligung:

Nachdem ich 2000 "hingeschmissen" und mich aus der Industrie verabschiedet hatte, nahm ich Übergangsgeld für die Selbständigkeit in Anspruch. Beim Arbeitsamt die zuständige Abteilung herauszufinden, war mit zahlreichen verschachtelten IF-ELSE-OR-GOTO-Schleifen verbunden. Aber mann hatte ja mal Boolsche-Algebra gelernt. Dann bekam man einen vierseitigen Fragebogen, klein gedruckt. Die zugehörigen Erörterungen konnte man zwei Faltblätten und einer Brochüre nebst weiteren Verweisen auf die geltenden Sozialgesetze entnehmen. Die ganzen Nachweise und Belege zusammenzusuchen war sehr aufwändig. Vor allem waren viele wohl offensichtlich überflüssig, wie der Nachweis zur einstmaligen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni und somit im Öffentlichen Dienst, insbesondere die Nachweise zur Zusatzrentenversicherung der LVA. Auch die Ehefrau betreffende Belege und Nachweise mussten beigebracht werden, da diese mal Jahre vorher Sozialleistungen in Form von Muttergeld erhalten hatte. Der Antrag war selbstverständlich nicht richtig ausgefüllt, infolgedessen auch die Belege unvollständig. Gehen Sie zurück auf LOS. Auch das Theater mit der AOK. Von da zur Techniker KK, wo dann festgestellt wurde, dass man als Student ja privat versichert gewesen war. (Was für ein böses Sozialschwein!) Und wieder zur AOK. Warum die AOK dann etwas von der BfA haben musste, wussten die selbst nicht. Das Übergangsgeld gab es für 6 Monate und wurde schon 5 Monate nach Antragstellung ausgezahlt. Darauf angewiesen, wäre ich glatt auf der Straße gelandet.
Langer Rede kurzer Sinn: Als promovierter Ingenieur stieß ich an meine geistigen Grenzen. Da offentsichtlich jeder Ostanatole, Nordafrikaner und Vorderasiate auch ohne Sprachkenntnisse und selbst als Analphabet in unserem Sozialsystem besser zurecht kommt als ich, in weniger Zeit mehr bzw. alles heraushohlt, ziehe ich vor diesen Fachkräften meinen Hut und blicke zuversichtlich in die Zukunft Deutschlands.

Dies ist interessant hat aber eher mit "Servicewüste Deutschland" oder "Bürokratiewahnsinn" zu tun, der Leser hat aber gewollt, dass es hier im Kontext zu Benachteiligung publiziert werde. TB

[16:20] Der Schrauber dazu:

Der Unterschied ist klar: Seine Punkte zur Beförderung per Verweigerung und Einsparung holt sich die verbeamtete Parteischranze bei den Deutschen, denen man die nächstbesten Paragraphen um die Ohren haut, weil sie entweder nicht mucken, oder vor Gericht als Deutsche eh unrecht haben und/oder schuldig sind. Das Gericht gehört ja nunmal auch der gleichen Partei an.
Seine Punkte zur Beförderung per Demokratie, Gleichheit und Integration holt sich die Schranze über die Migranten. Zumal er die notwendigen Paragraphen nicht suchen und zitieren braucht, das macht der Anwalt der Migrations-/Sozialindustrie schon für ihn, wir sind ja schließlich keine Servicewüste!
Außerdem ist der Anwalt auch in der Partei, oder kennt mindestens grüne Keimlinge aus der Partei.
Und somit hat sein Migrant vor Gericht immer recht, ist immer unschuldig und immer diskriminiertes Opfer.
Kapisce?


Neu 2013-08-16:

[16:45] Leserzuschrift-DE: wie der deutsche Staat Deutsche und Ausländer behandelt (Auszüge):

Neulich schrieb ein Kommentator auf Hartgeld:

"Es ist sagenhaft, wie gegen den Willen der Mehrheit Asylanten hofiert werden und der normale Deutsche am Existenzminimum in einer 2 Zimmer Wohnung krebst."

Das inspirierte mich zu folgendem eigenem Kommentar:

Stimmt fast, aber nicht in einer 2-Zimmer-, sondern in einer 1-Zimmer-Wohnung krebst der Deutsche herum! Auf Druck der ARGE! Denn eine 2-Zimmer-Wohnung ist "zu groß" für einen Deutschen! Das übrigens selbst DANN, wenn sie nicht mehr kostet wie eine 1-Zimmer-Wohnung. Über diese dahinterliegende Absicht mal nachdenken!

Gleichzeitig werden Ausländer BESTENS versorgt! ES IST UNGLAUBLICH WIE AHNUNGSLOS(!) LEIDER VIELE INLÄNDER SIND, denen es besser geht, WIE NIEDERTRÄCHTIG DER VERARMTE DURCHSCHNITTSDEUTSCHE VOM STAAT BEHANDELT WIRD!

Ausländern wird das Geld in den A***h geblasen, Deutsche werden totgespart und medizinische Behandlungen verweigert aus "Kostengründen". Ausländer sind kostenlos erster Klasse versichert und ihre ganze Verwandtschaft in den Heimatländern dazu! Nach dortigem Recht, also auch "Freunde der Familie" mitversichert!

Das ist der wahre Grund für die seit den 80er Jahren ständig stattfindende "Kostenexplosion im Gesundheitswesen"!

Aus erster Quelle, von der Freundin einer ehemaligen Schulkollegin vom Gymnasium, weiß ich wie bedürftige Deutsche in Neuötting am damals noch CSU-regierten Rathaus abgefertigt wurden:

Die DEUTSCHE Hartz-IV-Empfängerin mit Kind, die mit dem zu knapp bemessenem Sozialgeld nicht auskommen konnte, beantragte Wohngeld. Der Sachbearbeiter (der mit der Rechtslage wohl selber unzufrieden war und darum "plauderte") sagte ihr:

"Wenn Sie ein KOPFTUCH aufhätten, dann könnte ich Ihnen nicht nur das beantragte Wohngeld gewähren, sondern darüber hinaus ZAHLREICHE FINANZIELLE LEISTUNGEN in ERHEBLICHER HÖHE. So aber gibt´s ein Problem."

Sie bekam nichts, weil sie DEUTSCHE ist!

Ausländer bekommen finanzielle Leistungen, die einem Deutschen NICHT zustehen oder in mehrfacher Höhe, so wie bei Hartz-IV (960 Euro bei einem Türken vor ein paar Jahren, ein Deutscher erhielt damals 330 Euro).

Der Burghauser Bürgermeister Steindl sagte Mitte der 90er Jahre halboffiziell in kleinem Kreis auf einem Weinfest:

"Das ist ja das Schlimme in Deutschland, daß Ausländer viel mehr gelten wie Deutsche, daß Ausländer sehr viel höhere finanzielle Ansprüche geltend machen können, wie Deutsche! Als Deutscher müßte man ja eigentlich nach Afghanistan auswandern, seinen Pass wegschmeissen, sich in der Sonne das Gesicht bräunen, einen Bart wachsen lassen und einen Turban aufsetzen und als 'Asylant´ nach Deutschland zurückkehren." (wörtlich!) Dann hätte man "ausgesorgt". Da er aber in der SPD sei, könne er das nicht öffentlich sagen, sonst sei er 'weg vom Fenster´.

Damals war Steindl erst frisch Bürgermeister und überrascht und empört über  die Bevorzugung der Ausländer an seinem Rathaus.

Zeit, daß sich was ändert!

Volkswut wachse...

[17:00] Leserkommentar-DE:
Vor einem Jahr las ich, daß türkische Migranten extra in einem teuren Villenviertel (ich glaube es war in Berlin) in leerstehende Villenwohnungen einquartiert wurden - eine Idee des Arbeitsamtes zur besseren Integration!

Das war in München.

[18:15] Leserkommentar-DE zum Kommentar 16:45:

Leider steht sowas natürlich nicht in den Systemmedien. Und woanders lesen zu wenig Deutsche. Aber man könnte kotzen wenn man diese Fakten kennt. Es ist tatsächlich so:

als Deutscher ist man im eigenen Land der Arsch. Da haben die linksgrünen in Politik und Justiz und wo sie auch sonst noch sitzen  leider ganze Arbeit geleistet.

Es wird Zeit dass der Crash kommt. Wenn wir Glück haben dann ändert sich das alles gegen Anfang bis Mitte September. Wobei ich da leider meine Zweifel habe dass im September was passiert.

Man hat das alles vermutlich künstlich zugespitzt, damit die Volkswut gross genug wird.

[18:15] Leserkommentar-DE: Ausländer kriegen Geld in den A... geblasen:

Auch eine Bekannte von mir (verwitwete, deshalb alleinerziehende deutsche Mutter) bekam am Amt das Gleiche gesagt: "Wenn Sie einen Migrationshintergrund hätten, dann hätten wir ganz andere Möglichkeiten, aber so..."). Kann ich insofern bestätigen. Was die ausländerkritischen Äußerungen des Bürgermeisters von Burghausen betrifft: Das muß aber schon länger her sein, denn in inzwischen hat Burghausen der deutschhassenden Antifa eine Art Jugendzentrum gebaut, mit einem großen schwarz-roten Stern über dem Eingang (rot für Kommunismus, schwarz für Anarchismus). Die Abermilliarden, die Billionen, die in der Migrationsindustrie versenkt wurden, werden uns eines Tages noch ganz bitter fehlen: Nämlich wenn wir Deutsche in Rente gehen bzw. pflegebedürftig werden. Ich darf gar nicht dran denken, sonst muß ich kotzen.

Lest den Marktkommentar morgen, da steht drinnen, wozu das wirklich gemacht wurde: "Terror" und Ausländer-Bevorzugung.

[20:00] Leserkommentar-DE: noch ein Fall:

All das, kann ich leider nur bestätigen. Als ich 2001 innerhalb eines einzigen Jahres alles verlor ( Geschäft, Ehe, Wohnung, Freunde) war ich auch beim Amt, wo man mir sagte, das es für mich keine Erstausstattung geben könne, weil ich ja nicht aus dem Elternhaus ausgezogen bin. Also schlief ich Wochenlang auf dem blanken Fußboden. Mein damaliger Ex hat die komplette Whg. leergeräumt und mir nichts gelassen.

Aber egal. Irritiert war ich nur als ich gespräche im Flur bei der Arge mitangehört habe, wo muslime sich teils auf Deutsch unterhalten haben, aber im Beratungszimmer plötzlich kein Wort Deutsch mehr sprechen konnten.Dort treten sie auch immer in Trüppchen auf und bekommen tatsächlich alles genehmigt! Mein damaliger Sachbearbeiter meinte ebenfalls, das ich die falsche Staatsbürgerschaft besitze!

Nach und nach gelingt es mir aus eigenem Engagement, der Abwärtsspirale zu entkommen, was alles andere als einfach ist.

Dank hartgeld kann ich wenigstens im Kleinen Rahmen für mich vorsorgen.Danke!

Volkswut steige...
 

[16:30] Über das Töten von Deutschen: Das Schlachten hat begonnen

[10:30] Weihnachtsbeleuchtung: Debatte um christliche Symbole

CITY Kirchen und Politik kritisieren Pläne für eine neutrale Weihnachtsbeleuchtung. Das sei falsch verstandene Toleranz.

Ohne Worte.

[10:45] Der Einzeiler:

Aber mit Musik:

http://www.youtube.com/watch?v=mYHKbdekSB0

Vielleicht fällt die Beleuchtung ja auch ganz weg.


Neu 2013-08-15:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Politikerin nimmt die Miris auch noch in Schutz!

Sie sprach von einer „einmaligen Entgleisung" und dümmlich: Auch im Koran würde ja nicht stehen, das man Bauarbeiter angreifen darf. Man dürfe nach dem Vorfall nicht in „Schwarz-Weiß-Denken" verfallen. Niemand dürfe vorverurteilt werden. Anwesende Polizisten schüttelten während der Rede verständnislos den Kopf.

Einfach nur noch ekelerregend, was deutschen Politikerinnen zu Terroristen und Kriminellen einfällt

Ja, es ist ekelerregend. Möglicherweise wird sie von den Miris geschmiert oder bedroht.

[20:30] Dr.Cartoon: Die gehört doch umgehend in die geschlossene Anstalt eingewiesen!!!
 

[14:15] Verdoppelung der Anträge: Asylbewerber-Ansturm überfordert viele Kommunen

[15:15] Leserkommentar-DE:

Eine Arbeitspflicht für Kost und Logis muss her, wer sagt denn dass z.B. Strassen nicht auch von Hand instand gesetzt werden können! Einen Versuch wäre es in jedem Fall wert, ob dann noch soviel Zigeuner zu uns kommen!

[13:30] Kleiner Anfang vom Grossreinemachen: Bundesweite Razzien wegen Salafisten-Hetzschrift

In fünf Bundesländern schlug die Polizei gegen Salafisten zu, die ein volksverhetzendes Buch verbreitet haben sollen. In der Schrift, die der "Welt" vorliegt, wird offen zum Dschihad aufgerufen.

Den deutschen Staat gibt es also doch noch.
 

[13:30] Prozess um den Tod von Jonny K. Haupttäter zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Berlin hat sechs junge Männer wegen des Todes von Jonny K. zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt. Sie hatten den Zwanzigjährigen im vergangenen Jahr am Alexanderplatz zu Tode geprügelt.

Wenn Türken einen Deutschen ermorden, dann ist es offenbar kein Mord.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Diese Urteil ist ein Schande und zeigt wie verkommen selbst unser Rechtssystem inzwischen ist. Vor etwa 25 Jahren wurde eine Bekannte von mir in einer Tiefgarage vergewaltigt. Die Täter bekamen über fünf Jahre Haft für ihre Tat. Und nun wird Mord oder Totschlag, also das Auslöschen eines Menschenlebens, nur noch mit 4,5 Jahren Haft bestraft? Dabei ist es mir doch völlig schnurz woher der oder die Täter stammen. Es wird höchste Zeit das dieser Saustall ausgemistet wird.

Der Multikulti-Bonus macht so geringe Strafen möglich. Auf dass die Volkswut steige.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Dieses Urteil ist nicht zu erklären. Ein Menschenleben wurde ausgelöscht, es war MINDESTENS EIN TOTSCHLAG. Und für diesen lumpige 4,5 Jahre Haft? Das kann ich nicht verstehen. Das zeigt aber deutlich wie wenig ein Menschenleben wert ist. Oder es zeigt wie hoch der verdammte Migrantenbonus in dieser Republik ist.

Ich bin kein Nazi. Und auch nicht "rechts".

aber ich frage mich inzwischen ob es Absicht ist dass es solchen Migrantenbonus gibt. Ich behaupte mal dass ein deutscher Täter härter bestraft worden wäre. Eine harte Behauptung die mich vielleicht für manche nach "rechts" rückt aber ich empfinde es so.

Entschuldigung, aber es ist langsam mehr als auffällig dass es bei Migranten (hier aus einem bestimmten Kulturkreis) einen Justiz-Bonus gibt. Fälle die einen das glauben machen gibt es genug. 

[8:30] Rumänen und Bulgaren: Internationale Diebesbande zieht durch Dortmund

Macht die Grenzen wieder dicht, führt die Visapflicht wieder ein.


Neu 2013-08-14:

[17:00] Berlin: Deutsche Zuzügler attackiert, Kritik an Asylbewerbern gilt pauschal als rassistisch: Doppelmoral bei Zuwanderern

[15:30] Nicht Kohls Türken-Plan, sondern Multikultiverfechter gefährden Gemeinwohl: Menschenverachtend

[15:30] Leserkommentar-DE:
Wenn es hier ordentlich los geht wird es schlimmer werden. Das Klima wird richtig muselfeindlich
 

[15:30] Nanu, zuerst kuschen, jetzt Krieg? Berlin erklärt kriminellen Großfamilien den Krieg

Berlin –   Sie rauben unschuldige Menschen aus, verkaufen Drogen auf U-Bahnhöfen, schicken Mädchen auf den Strich und lösen ihre Probleme am liebsten mit roher Gewalt: Arabische Clans.

12 dieser Großfamilien gibt es in Berlin, die als kriminell gelten – insgesamt rund 800 Personen. Und denen hat Innensenator Frank Henkel (CDU) jetzt den Krieg erklärt.

„Gemeinsam mit der Justiz, Gewerbeaufsicht, Ausländerbehörde und Steuerfahndung werden wir dieses Problem bei der Wurzel packen", sagt Henkel. Es gehe um Macht, Drogen, Schutzgelderpressung, Geschäfte im Rotlichtmilieu – „um alles, was Geld bringt".

Das sind ungewohnt harte Worte vom Staat. Offenbar hat die Politik den Auftrag bekommen, jetzt den Spiess umzudrehen.

[16:30] Leserkommentar-DE:
puuuh! Da muß ich jetzt erst mal schlucken! Geht es jetzt tatsächlich los mit dem Backlash? Das werden heiße Zeiten in Berlin. Für die Clans. Wenn der Staat ernst macht dann wird es für die Clans "ungut".
Wer den Auftrag dazu gegebem haben könnte? Keine Ahnung. Bundesregierung vielleicht? Wenn dann beginnt die "heiße Phase jetzt. Zumindest in Berlin. Bald auch woanders in Deutschland?

Entweder ist das leeres Politiker-Gequatsche, oder die Politik bekam von den "Drehbuchschreibern" den Auftrag, jetzt zu handeln.

[18:30] Dr.Cartoon dazu:

Wenn es sich nicht um leeres Politiker-Gequatsche handelt, dann will man dieses starke Gefährundungspotential entfernen. Beim Crash werden solche kriminellen Gruppierungen versuchen aus dem Chaos Kapital für sich zu schlagen.

Heute wurden von radikalen Islamisten in Ägypten Geschäfte und Kirchen von Christen angezündet. Es dürften weitere Folgen. Wenn es dort unten weiter eskaliert, und der Funken auf andere islamische Ländern überspringt, dann kann (oder wird) dies auch in Europa geschehen. Ich bin der Meinung, dass dieses Szenario durchaus Real ist.

Mehrere Leser meinten, das wäre reines, leeres Wahlkampf-Getöse.
 

[15:15] Die Texaner sind offenbar noch nicht PC-verdorben: „No Muslim Parking“: Parkverbot für Muslime in Texas

[10:30] Leserzuschrift: arabischer Clan-Kampf bis auf die Intensivstation:

Als Mitarbeiter einer Intensivstation erhielt ich die Meldung einer Schiesserei mit zwei Verletzten, einer davon in Lebensgefahr.
Noch bevor die Patienten an der Klinik ankamen, wurden wir durch Geschrei, Gekreische, Gerumpel und Tumulte aufmerksam.
Etwa 60- 80 arabische Personen prügelten sich vor dem Haupteingang und in der Halle der Klinik!!!
Es handelte sich um eine Fehde zweier arabischer Clans, die diesmal bleihaltig fortgeführt wurde.
Erst ein massives Aufgebot der Polizei (Bereitschsftspol, Hundestaffel und SEK!) konnte die Tumulte beenden.

Um die angefangene Tat zu beenden, versuchten immer wieder Musels in die Klinik einzudringen, sowie die Intensivstation zu betreten.
Telefinisch wurden wir derart massiv bedroht, das die Einsatzleitung der Polizei beschloss die Klinik komplett abzuriegekn und uns einige Beamte des SEK zu unserem Schutz dazulassen...

Der Zeitungsbericht:
Eine Schiesserei in der Innenstadt forderte 4 Opfer. Zwei davon lebensgef. verletzt. Die Hintergründe der Tat sind unklar...

Man sollte solche Leute gar nicht in das Krankenhaus bringen, wenn dieses dabei gefährdet wird.

[14:45] Nachtrag zum Clan-Kampf:

Bei der Räumung des Klinikgeländes wurden 9 Schusswaffen, 17 Stichwaffen und 4 Baseballschläger sichergestellt.
Festnahmen Fehlanzeige!

Wenn Deutsche das machen, werden sie sicher festgenommen. Wieder einmal der Multikulti-Bonus.

[14:45] Leserkommentar-DE: Das wird ja immer schlimmer!

SEHT IHR POLITIKER JETZT WAS IHR DA INS LAND GEHOLT HABT? UND JEDES JAHR KOMMEN BIS ZU 100.000 ASYLBEWERBER UND FLÜCHTLINGE DAZU! Die meisten davon sind Moslems. Deutschland ist das Land in der EU welches am meisten aufnimmt!

Das Beispiel der Klinik (und andere Beispiele) zeigen dass WIR AM PUNKT SIND WO ES NICHT MEHR GEHT!!!!!!! Sollen wir jede Klinik in die nach Musel-Schießerei "Opfer" eingeliefert werden von Polizei abriegeln lassen weil dieser wilde Mob Krawall macht? Oder sollen wir jedes Freibad schließen weil Testosteron-Geschwängerte Musels Terror machen? Sollen wir unsere Sanitäter bewaffnen weil sie von Musels angegriffen werden wenn sie Hilfe (auch muslimischen Frauen gegenüber) leisten ??????

ES IST VORBEI! ES GEHT NICHT MEHR SO WEITER IN DEUTSCHLAND! ES WIRD ZEIT DASS DIE DEUTSCHEN AUF DIE STRASSEN GEHEN! DER PUNKT IST EIGENTLICH SCHON LANGST ÜBERSCHRITTEN AN DEM DAS HÄTTE PASSIEREN MÜSSEN!

Volkwut wachse...

[17:00] Leserkommentar-DE: "Volkswut steige":

mich wundert dass es in Deutschland noch so ruhig ist. Die Wut mancher Menschen ist schon riesengroß. Sieht man hier auch bei Hartgeld.com und in anderen Kommentaren bei den Medien auch (wenn die Kommentarfunktion nicht abgeschaltet wurde)  Aber leider ist die Angst der Menschen vor der Nazikeule und dem linksgrünen Mob noch zu groß. Ich nehme mich da selbst nicht aus. Aber irgendwann müßte das doch keine Rolle mehr spielen und die deutsche Bevölkerung auf die Straßen treiben. Irgendwann muß es doch genug sein. Wenn wir viele sind dann haben wir auch Kraft. Und wenn wir genug sind dann macht auch der linksgrüne Mob nichts mehr!

Das ist recht einfach: die Masse wird keinen Aufstand machen, wenn es keine Führer gibt. Diese müssten aus den höheren Schichten stammen. Dort regiert bis jetzt aber die PC-Keule: sage etwas Falsches und du bist weg. Aber die Keule verschwindet inzwischen.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Waffenbesitz ist auf jeden Fall ein Festnahmegrund wenn man keinen Waffenschein hat. Für Deutsche. Für Kulturbereicherer gilt das natürlich nicht. Wieder einmal ein ganz klarer Beweis für den Multikulti-Bonus. Deutsche wären nicht nur festgenommen worden sondern wären auch in U-Haft eingefahren.
 

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlinge in Deutschland: Zahl der Asylbewerber steigt weiter an

jetzt schreibt es der Spiegel. In kein anderes Land in der EU kommen soviele Asylbewerber wie nach Deutschland. Das auch weil die Schlepper den Flüchtlingen versprechen dass es in Deutschland angeblich ein Begrüßungsgeld gibt..... Bei allen Problemen die wir sowieso schon haben können wir nicht auch noch eine steigende Flut von Asylbewerbern verkraften. Das Land hat jetzt schon etwas mehr als 2 Billionen Euro Staatsschulden und da sind die Verbindlichkeiten bezogen auf die Zukunft noch nicht einmal dabei.

Und bei abgelehnten Asylbewerbern wird von einer linksgrün durchsetzten Justiz in immer mehr Fällen die Abschiebung verboten. Sollen diese linksgrünen Richter-Gutmenschen doch die Flüchtlinge aufnehmen!

Die linksgrünen Unterstützer und die Profiteure der Sozialindustrie freuen sich natürlich. Vielleicht bekommen die Grünen und die Sozialindustrie ja auch, wie der Einzeiler jetzt sagen würde, einen Orgasmus bei diesen Zahlen!

Damit die Wut des Michels auf Eliten und Ausländer weiter steigt und er die spätere Wut über den Verlust seiner Ersparnisse darüber vergisst....
 

[9:00] Leserzuschrift-DE: Grüne und Migranten:

daß man aus den Grünen auf Hartgeld eine Nationale Partei machen will, ist ja oberabsurd und zeugt von fehlenden Kenntnissen. Die Grünen sind antideutsch. Ihre Klientel sind die jakobinischen Gutmenschen und die Armen und Bedrängten aus aller Welt, die man hereinholen und vom Geld der deutschen Steuerzahler ernähren will. Wenn man sich dagegen ausspricht, dann wird man als Rechtsextremist oder Nazi beschimpft, bedroht und eingeschüchtert. Wen es schlimm kommt, wird man zusammengeprügelt.

Die Ausländer sind per se gut und werden immer diskriminiert. Ausländer- oder Migrantenkriminalität gibt es nur, weil die Deutschen so große Nazis sind und den Ausländern oder Migranten keine Chance auf einen gerechten Platz in der Gesellschaft lassen. Deutschenhass gibt es per se gar nicht.

Die Grünen sind das, woher ihre Altvorderen ehemals kommen –> Kommunisten mit grüner Ideologie. Sie sind eher mit den Schlägertrupps der Kommunistischen Partei in der Weimarer Republik zu vergleichen. Aber die damaligen Methoden sind bei beiden linken Gruppen (Thälmann/Hitler) prinzipiell gleich, weil beide der sozialistischen Lehre folgten.

Anderes Thema:

Die Meldungen von kriminellen Taten von Zigeunern (Raub an Bankautomaten oder Metalldiebstahl) in NRW sind nicht mehr erträglich. Die Politik stellt sich tot. Gemacht wird nichts. Man muß nur auf das Pressportal der Polizei gehen und die Taten und die Täterbeschreibung ansehen. Die Polizei und die Presse hat nach dem Mord an Daniel S. in Kirchweyhe noch einen Maulkorb mehr bekommen, weil viele sich aufgeregt und den Bundesgrüßaugust angeschrieben haben. Sie schreiben kaum noch Südländer oder Südosteuropäer. Jetzt heißt es "vermutlich Südeuropäer" oder "Täter hat schwarze Haare". Willkommen in der totalen Meinungsdiktatur und Volksverarsche. Und es ist egal, ob RotGrünLinks oder CDUCSUFDP. Die sind alle gleich. Es gibt keinen Unterschied. Alle arbeiten an derselben Sache.

Irgendjemand hat seinen Frust auf Facebook geschrieben und zu Maßnahmen aufgerufen und jetzt ermittelt der Staatsschutz gegen den Nazi gemäß § 130, dem Gesetz gegen die Deutschen.

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/staatsschutz-ermittelt-nach-gewalt-aufruf-gegen-roma-id8311398.html

Wie gesagt, wenn jemand was dagegen sagt, wird er plattgemacht. Keine Chance für Deutsche! Keine Hoffnung!

Die Hoffnung heisst Währungsreform, denn danach wird der Spiess umgedreht und die Grünen und deren Schützlinge werden zu Sündenböcken für die verlorenen Lebensersparnisse gemacht. Bis dorthin soll die Volkswut steigen.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich denke, es gibt schon viele Politiker denen dies auch gewaltig stinkt. Sie wuerden auch gern die Wahrheit rauslassen. Doch wenn mal einer was andeutet wird er gleich von der links-gruenen Presse so nieder gemacht, so das die Polit-Krariere zu Ende ist.

So ist es, das schafft Gehorsam, steigert aber die Wut.


Neu 2013-08-12:

[14:45] Leserzuschrift-DE: zum Thema, Sanitäter angegriffen am Badesee von Islamischen Badegästen folgende Info:

Frankfurt am Main. Rettungsdienst Pflichtfortbildung (1 Woche im Jahr)

Ein kompletter Tag davon offensive Selbstverteidigung (Nix Sesselrunde mit Kamillentee) gemäß Anweisung des Rettungsdienstträgers, die Stadt Frankfurt.

Warum? Mehrmals täglich werden wir von multikulturellen Fachkräften angegriffen, beleidigt, verprügelt, Autos beschädigt, am Arbeiten gehindert. In manchen Gegenden Fahren wir nicht ohne mehrere Streifenwagen als Schutz rein. Mehrere Kollegen Fahren nur mit Schutzwesten in einige Ecken rein. (Ich auch) Pfefferspray und sichtbare Koppel sind fast bundesweit per Dienstanweisung verboten. In Frankfurt sind 2 Rettungswagen (AZT) ausschliesslich für angemeldete Eskalationen da. Diese sind halbe Panzer und die Besatzung sieht aus wie Bombenentschärfer. Macht die Feuerwehr weil sich DRK, MHD, JUH und ASB Weigern.

In anderen Grossstadten sieht es identisch aus und es wird zunehmend schwerer, Rettungsassistenten zu Finden die sich für TVÖD 6, also 1300 Netto sich das Antun.

Das ist der absolute Wahnsinn. Raus mit dem Gesindel.

[16:45] Leserkommentar-DE:
da fallen einem keine Worte mehr ein. Wer gegen Sanitäter und Hilfeleistende mit brutaler Gewalt vorgeht der hat bei uns im Land nichts zu suchen. Diese Clans sollten alle komplett abgeschoben werden.
Gewalt gegen Hilfeleistende ist das Letzte. Aber vielleicht sollte man einfach nicht mehr kommen wenn Moslems in Not sind? Wenn man sowieso nur angegriffen wird......
Andererseits ist es ein Unding dass Pfefferspray per Dienstanweisung verboten ist. Selbstverteidigung muß bei so etwas schon sein....

Ja, alle Tabus werden gebrochen. Der Hass wächst...
 

[14:15] Leserzuschrift-DE zu Aktion der Hannoveraner ruft Gegner auf Plan

Interessant ist auch, dass direkt nach dem abfackeln einer Kirche durch muslimische Jugendliche die deutschen Gutmenschen eine Demonstration gegen "Rechts" veranstalten. Ob sie das auch tun würden, wenn ihr Haus brennen würde?

Wieder einmal von den Grünen organisiert. Die Frage ist jetzt: wer ist dümmer, die SPD oder die Grünen?

[16:15] Leserkommentar-DE:
das war WIEDER KLAR. IN DIESER PARTEI WEISS MAN OFFENBAR NICHTS MEHR. Aber die Diskreditionen laufen ja schon und wenn die erst Fahrt aufnehmen.... TSCHÜSS MAMBA!

[16:15] Leserkommentar-DE:
Die Paedophilen, aeh die Gruenen sind das grosse Vorbild der Roten. Rot und gruen zusammen ergibt braun. Das waren damals auch schon nicht die Hellsten. Aber anderdenkende Menschen tyranisieren konnten die Braunen damals auch schon.

Inzwischen ist eine Droh-Mail von einem Moslem in der Redaktion eingetroffen. Diese wird gegebenfalls an die Polizei übergeben.  Anstatt Medien zu bedrohen, sollte dieser Typ lieber das Weite suchen, denn hier erfährt er, wass ihm passieren wird.WE.

[17:15] Der Mexikaner:
Ein weiteres Beispiel dafür, dass von den verdeckten Eliten die Unfähigkeit der taktischen Betrachtung der Situation seitens dieser Volksgruppe korrekt eingeschätzt wurde. Die merkens echt erst im Viehtransport gen „neue/alte Heimat".
 

[08:45] Leserzuschrift-DE zu Kirchenbrand macht Garbsen sprachlos

in Garbsen soll eine muslimische Jugendbande seit längerem gezündelt haben. Des öfteren brannten Müllcontainer und ähnliches. Diesmal wurde scheinbar richtig gezündelt. Das Ergebnis steht im Bericht der Zeitung. Natürlich wird die Täterschaft nicht genannt, obwohl in Garbsen jeder weiß dass es die muslimische Jugendbande gibt die wie gesagt schon öfter aufgefallen ist!

WENN DASS DIESE MOSLEM-BRUT WAR DANN MUSS ENDLICH ETWAS PASSIEREN IN DIESEM LANDE! Jetzt habe ich aber die Schnauze richtig voll!

[14:00] Dr. Cartoon zum Kirchenbrand:

Dem Leserkommentar von 8:45 Uhr sei gesagt: Es wird nichts passieren, so lange nicht jede Woche irgendwo in Deutschland mindestens eine Kirche brennt! Erst wenn die Gläubigen in oder vor ihren Kirchen persönlich angegangen werden, besteht eine Chance das die Bürger selbständig anfangen zu denken!
Ansonsten laufen die Multikulti-Schafe den Gutmenschen stur und ohne eigene Meinung nach:
"Rund 40 Garbsener haben am Sonnabend eine Veranstaltung der Partei „Die Hannoveraner" neben der abgebrannten Willehadi-Kirche gestört. Die umstrittene Partei wollte dort Plakate zeigen, Flugzettel verteilen und Gespräche führen."
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/40-Garbsener-vertreiben-vier-Hannoveraner
"Dieser Meinung waren auch rund 40 andere Bürger, die mit selbst gebastelten Schildern gegen die „Hannoveraner" und für eine multikulturelle Gesellschaft Flagge zeigten."

Anders in zwei Blogs mit kirchlichen Hintergrund, dort sagt man es genauer:
"Bezeichnend ist, daß ich auf diese Nachricht nicht etwa durch überregionale Medien gestoßen bin, sondern durch einen thread, eröffnet von Forumsmitglied notquite, im Begleitforum dieses Blogs. Die Meldung hat es über die lokale Presse nicht hinausgeschafft. Eine Erörterung der naheliegenden Frage, wie es sich wohl mit der medialen Rezeption verhalten hätte, wäre eine Moschee betroffen gewesen, erspare ich mir hier."
http://zettelsraum.blogspot.de/2013/08/der-kirchenbrand-von-garbsen-und-sein.html
http://zoelibat.blogspot.de/2013/08/grabsen-willehadi-kirche-brandstiftung.html
Auch hier Klartext zum Kirchenbrand:
http://deutschelobby.com/category/kirche/brandstiftung/

[14:15] Der Einzeiler:
Vielleicht leitet jetzt der verschonte Ortspaff aus Solidariät zu den Moslems noch eine persönliche Selbstverbrennung ein - mehr wird kaum passieren.

[15:15] Leserkommentar-DE: Es ist einfach nur traurig:

es ist einfach nur traurig. Was wäre los wenn eine Moschee betroffen wäre? Ein Donnerwetter in den Medien. Und hier? Scheinbar ist es nicht so schlimm christliche Kirchen abzufackeln als eine Moschee. Es ist einfach nur traurig und ich kann nur weinen. Ich habe keine Kraft mehr wenn ich zusehen muß wie diese Gutmenschen hier "arbeiten"

Mann, verdammte Scheiße! Eine christliche Kirche wurde abgefackelt und die Täter waren wahrscheinlich Moslems. Das zeigt der Bericht auch auf, ohne es zu nennen mit welcher Tätergruppe wir es hier zu tun haben! Man muß nur genau lesen!!!!!

Aber ich frage noch einmal: Was wäre wenn es eine Moschee getroffen hätte? Sind Kirchen keine Orte mehr vor denen man Respekt haben soll und muß?

Sarrazin hat Recht: "Deutschland schafft sich ab". Und das ist traurig. Sehr traurig.

WACH ENDLICH AUF MICHEL! UND ENTSORGE DIE GUTMENSCHEN GLEICH MIT !!!!

Die Eliten hat man alle mit PC-Tabus und Jobangst gefügig gemacht, also wehrt sich die Kirche nicht und die Medien auch nicht.

[16:15] Leserkommentar-DE:
UM SO WICHTIGER WÄRE ES DASS DER MICHEL ENDLICH AUS SEINER VOLLNARKOSE AUFWACHT UND MIT GEWISSEN DINGEN AUFRÄUMT! Dieses Land ist gerade dabei kaputt zu gehen! Das müssen die Menschen doch sehen! Sind die alle blind? Es geht um unsere Heimat, es geht um unser Land!
Interessiert das denn überhaupt noch?

Der Michel wird schon nochaufgeweckt werden und diese PC-Eliten werden gerade diskreditiert.

[20:00] Leserkommentar-DE: Bundesweite Medien - Stille zum Kirchenbrand in Garbsen:

in bundesweiten Medien herrscht Stille zum Kirchenbrand in Garbsen. Spiegel, Focus, Welt, Bild & Co. und andere bundesweite Zeitungen...... Bisher kein Wort. Man berichtige nich wenn ich was übersehen haben sollte. Bei einem Moscheebrand wäre das ganz anders. Die Zustände in unserem Land werden immer schlimmer!

Wir sind an einem Punkt an dem es um das Eingemachte geht, um UNSER Land, um UNSERE Heimat. Es kann sich jetzt keiner mehr wegducken.

Die Überraschung für die link-grünen Schreiberlinge war wohl zu gross. Sie wissen nicht, was sie schreiben sollen.


Neu 2013-08-11:

[19:15] Araber: Badegäste greifen Sanitäter an


Neu 2013-08-10:

[18:45] Presse: "Was haben Moslems seit dem Mittelalter geleistet?"

[17:30] Leserzuschrift-DE: Hotel für Asylanten in Mittelfranken:

hier mal eine kleiner Ausschnitt aus einem Artikel der lokalen Schafszeitung "Nordbayerische Nachrichten", der einem wirklich den Hut hochgehen lässt. Auf Grund der anhaltenden Flut von "Roma" Asylanten auf das Gebiet der BRD, werden diese Leute aus "Mangel an geeigneten Unterkünften" in örtlichen Hotels(!!!) untergebracht, mit Vollpension. Die Zeitung feiert diesen Umstand als große Errungenschaft der Toleranz; so die Tendenz dieses "Artikels".

Nordbayerische Nachrichten vom 10.Aug 2013 "Das sind alles Menschen, mit denen man auskommen kann"

Hier ein paar Ausschnitte:

"'Wir haben elf Asylbewerber und zusätzlich ganz normale Hausgäste.' Diese bewohnen das gleiche Stockwerk wie die erst vor wenigen Tagen eingetroffene serbische Roma-Familie Sapi mit ihren Kindern Cenan (acht Jahre) und Leonora (6). Die Mutter ist schwanger. Keiner spricht ein Wort Deutsch."

Die Asylbewerber werden festlich bekocht!

"Für die ist heute, am Ramadanende, ein Feiertag. Auf der Speisekarte: Paprikaschoten mit Lamm und Kartoffeln als Festmenü. 90% seiner Gäste sind Moslems und freuen sich auf diese Mahlzeit."

Weitere "Asylrelaxhotels" in Mittelfranken:

"Wie seine Abteilungsleiterin Annemarie Müller (Arbeit und Soziales) ergänzt, müsse der Landkreis mit monatlichen Zuweisungen von 20 bis 25 Asylbewerbern rechnen. Nur ein Teil davon könne in der Höchstadter Gemeinschaftsunterkunft untergebracht werden.  Die anderen wurden bisher auf die Hotels "Zur Post" und "Zur Linde" in Heßdorf, auf das Möhrendorfer Landhotel Schützenhof und in Gremsdorf den Gasthof Göb verteilt."

Ein paar bezeichnende Aussagen des Landrats Eberhard Irlinger (SPD):

"Die Menschen bekommen Sachleistungen, Geld wäre aber besser. Von Vorteil wäre auch, wenn sie selber kochen könnten." "In Möhrendorf wollten die Asylbewerber selber kochen, das gab eine große Auseinandersetzung." ... "Aber wir haben jetzt den Caterer gewechselt." Manchmal, 'stecken wir aber auch nicht drin, was sie eigentlich wollen', räumt der Landrat ein."

"'Wir sind besten Willens, die Dinge im Sinne der Asylbewerber zu lösen', sagt Irlinger"

Es ist sagenhaft, wie gegen den Willen der Mehrheit Asylanten hofiert werden und der normale Deutsche am Existenzminimum in einer 2 Zimmer Wohnung krebst.  Die Ablehnungsquote der Asylanträge beträgt 98%. Doch abgeschoben wird schon lange nicht mehr. Die Asylanten verwandeln sich solange in "geduldete" Ausländer, bis sie dann schließlich in einem Akt der Nächstenliebe, eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erhalten. Diese Menschen werden hier gezielt angesiedelt, obwohl nach dem Asylverfahren eine Ablehnung eine zwingende Abschiebung vorschreibt. Ich kann garnicht soviel essen, wie ich k***en möchte. Asylbetrug in Reinkultur.

Wir setzen das Fanal zu unserem eigenen Untergang!

Die Sozalindustrie arbeitet, beim steuerzahlenden Deutschen kocht die Wut hoch.

[18:30] Leserkommentar-DE: Er wird Zeit das der Crash kommt:

Asylbewerber im Hotel bei Vollpension, Ablehnungsquote zwar hoch aber abgeschoben wird schon lange nicht mehr... Ist das nicht RECHTSBEUGUNG? Abgelehnte Asylbewerber sind ABZUSCHIEBEN!

Man kann nicht so viel essen wie man kotzen müßte. Es ist eine Schande was hier läuft!

Deutschland hat nicht mehr genug Geld für seine eigenen Bürger, viele Deutsche sind arm, und das in einem der reichsten Länder der Erde,  aber dennoch holt man weiter Asylanten ins Land rein!

Man kann nur hoffen dass der Crash bald kommt! Der Crash ist mehr als überfällig! Dann werden solche Auswüchse aufhören!

Man kann ja nurmehr kotzen wenn man das so sieht!

Ja, die Steuerzahler sollen kotzen und Wut bekommen. Da kam gerade eine Mail voll von Beispielen mit Ausländer-Bevorzugungen herein, die einen staunen lässt. Leider war sie so schlecht geschrieben, dass man sie nicht posten kann. Es sieht aus, als hätte man in den letzten Jahren diese PC-Sachen bewusst überspitzt, um die Wut zu steigern.

Man beachte auch den langen Eintrag auf der AT-Seite vom 2013-06-07:

[18:45] Leserzuschrift: Stimmungslage in Österreich von mittelständischen Industriebetrieben und deren Eigentümern:

Es herrscht bei nahezu allen ein extremer Hass gegen alles Gutmenschliche, Linke und Grüne. Man spürt auch wieder einen aufkeimenden Nationalismus.

Genau so will man die Wut haben. Multikulti gehört dazu und liefert viele Sündenböcke.

[20:00] Dr.Cartoon: Asylanten vs. Rentner:

Asylbewerber im Hotel bei Vollpension ... und die alten Rentner, die dieses Land aufgebaut haben, wissen nicht wie sie finanziell über die Runden kommen sollen. Das ist ein Schlag ins Gesicht derer, die 50 Jahre und mehr in diesem Land hart gearbeitet haben! Geschlagen und getreten werden sie von "ihren" Politikern, die sie gewählt haben in der Hoffnung, dass sich diese für ihre Interessen einsetzen.

Mit dem erwirtschafteten Geld wird die Sozialindustrie und deren parasitären Nutznießer durchgefüttert, während für viele alte Menschen der tägliche Gang zur Tafel zur Normalität geworden ist.

In Deutschland ist es deshalb noch so ruhig, weil die wenigsten Rentner das ganze Ausmaß des Sozial-industriellen Komplexes richtig durchschauen. Die Mehrheit hat eine ablehnende Haltung gegenüber den Asylanten. Wird ihnen erst einmal das ganze Ausmaß bewusst gemacht, dann wird Gleichgültigkeit und Resignation in Hass umschlagen.

Heute liegt die durchschnittliche Altersrente in den alten Bundesländern bei rund 700,- Euro monatlich. Männer kommen dabei auf etwa 970,- Euro und Frauen im Durchschnitt auf 473,- Euro. Manche Renten liegen sogar unterhalb der Grundsicherung.

Diese Renten sind im Vergleich zu den Kosten die für Wirtschaftsflüchtlinge aufgebracht werden geradezu Peanuts.

Wer sich nicht wehrt, bekommt nichts.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, wenn Angestellte der Sozialindustrie, nicht ahnend was kommt, dermaßen übertreiben und ihren importierten Schützlingen sogar Festessen organisieren obwohl eigene Mitbürger hungern, und selbst bald für Lebensmittel anstehen müssen, in Mülltonnen nach Essen wühlen, sich prostituieren oder sogar verhungern.

Irgendwie bekommt man das Gefühl, dass es 2013 besonders schlimm ist - besonders mit den Zigeunern vom Balkan. Geplant?
 

[17:15] Die Gutmenschen fallen über die britische Regierung her: „Beleidigend und verantwortungslos“

Wegen ihrer „Go Home"-Drohkampagne gegen illegale Einanderung bekommt die britische Regierung Ärger mit der Werberegulierungsbehörde ASA. Es sei eine formelle Untersuchung wegen der Aktion des Innenministeriums eingeleitet worden, nachdem es 60 Beschwerden gegen die Kampagne gegeben habe, sagte ein ASA-Sprecher am Freitag.

Leserkommentar-AT: Heute noch Aufreger, morgen Alltag.

Denn die Gutmenschen wissen nicht was kommt.
 

[8:45] Von der deutschen Asyl-Industrie: Immer mehr Asylbewerberunterkünfte aber fast 300.000 Menschen obdachlos


Neu 2013-08-09:

[20:00] In Russland geht es anders zu: Russische Neonazis auf der Jagd nach Migranten

Die Mitglieder der Bürgerwehr "Schild Moskaus" durchsuchen die russische Hauptstadt nach illegalen Ausländern, auch mit Gewalt. Die Politik heizt zusätzlich die Stimmung an.

Dieser Welt-Artikel ist völlig neutral, stellt sich nicht wie sonst auf die Seite der "Opfer". Will man uns zeigen, was auch bei uns kommen wird?

[20:30] Leserkommentar-DE:
ja. Der Artikel ist sehr neutral und liest sich so ähnlich wie ein Hinweis auf das was hier auch passieren wird.
Da läuft eine Kampagne die ich bereits in einem Stadium sehe dass es erscheinen lässt als sei der "Tag X" nicht mehr weit weg. (September könnte stimmen).
 

[14:30] Leserzuschrift-DE zu Ohne Sarg nach Mekka blicken

wieder eine Extrawurst. Für Nicht-Muslime geht das nicht wegen Grundwasserschutz etc.
Eine Rechtsbeugung?

Alle Bürokraten verneigen sich vor den Moslems.
 

[14:30] 35 Miris drehen durch: Feiger Messer-Überfall auf Bauarbeiter

Rund 35 Mitglieder des Miri-Clans prügelten auf die Bauarbeiter ein, vier wurden verletzt. Polizeisprecherin Kirsten Dambek: „Drei kamen mit Prellungen, einer mit einer 15 Zentimeter langen Stichverletzung im Rücken in die Klinik." Nach der feigen Attacke floh die Meute und versteckte sich in umliegenden Wohnungen..

Immer nur in der Sozialstaathängematte liegen wird auch mal fad. Dann muss schon mal ein bisschen Action her.

Es wird Zeit, diesen Clan an der libanesischen Küste abzuladen.

[15:00] Der Schrauber:
Bremen = Regierungsbezirk Miri. Die bekommen auch noch nen Staatsvertrag und ständigen Bürgerschaftssitz als schützenswerte Minderheit, das sehe ich kommen...
 

[08:05] Leserzuschrift zur HP des auswärtigen Amtes:

Im Rahmen einer Geschäftsreise erkundigte ich mich auf der homepage des Auswärtigen Amtes der BRD, http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Startseite_node.html
Gleich auf der Startseite wird zum Ramadan gegrüßt. Hat das Auswärtige Amt der Türkei oder eines anderen islamischen Landes den Weihnachtsmann im Dezember auf der deren Seite?

Unterwürfigkeit bis zum Letzten. Noch ein Glück (Zitat Tante Jolesch), dass so wenige deutsche Staatsbürger auf die Seite des Auswärtigen Amtes schauen. 


Neu 2013-08-08:

[20:15] Sie kommen als Asylwerber: Tschetschenische Terroristen ziehen nach Deutschland

Bei den Schleusern soll es sich mehrheitlich um Weißrussen handeln, die vom Ausland aus agieren und selbst letztlich nicht einreisen. "Die Strategie der Schleusernetzwerke ist es, die Flüchtlinge noch im Kaukasus auf das deutsche Asyl-Verfahren vorzubereiten", sagte ein Bundespolizist der "Welt". Im polnisch-weißrussischen Grenzgebiet würden sie professionell für die Einreisebefragung in Deutschland geschult.

"Es geht nicht wie bei anderen Schleusungen darum, die Polizeikontrollen oder die Festnahme zu vermeiden", erläuterte ein Ermittler. "Sie arbeiten gezielt darauf hin, dass die Flüchtlinge auf deutschem Boden aufgegriffen werden."

Die dummen deutschen Behörden schicken sie nicht gleich zurück. Die Welt nennt sie also schon Terroristen, ein Zahn wurde zugelegt.
 

[19:30] Leserzuschrift-DE: Asylanten von den Schleppern auf der Autobahn ausgesetzt:

Heute Abend kam wieder im Verkehrsfunk des Deutschlandfunks die Warnmeldung:  Autobahn   A ??   V o r s i c h t    P e r s o n e n    a u f    d e r    F a h r b a h n.   Dies ist nichts besonderes und kommt fast täglich auf allen möglichen Sendern zu Ausstrahlung.

Was viele Hartgeld-Leser nicht wissen:  Oftmals ist bei solchen Meldungen kein Unfall passiert und es  schwanken auch keine Betrunkene über die Autobahn. In der Regel werden da wieder eine Anzahl von Migranten von Menschenschleppern auf einem LKW oder Kleinbus auf der Autobahn ausgesetzt, diese stehen dann rum bis sie von der Polizei wieder aufgelesen werden. Den Rest kennen wir ja bereits.

Bei der Polizei können sie dann gleich Asyl beantragen.
 

[18:45] Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel: "Der Meister der Zukunft ist ein Türke"

Handwerkspräsident Otto Kentzler forderte die Betriebe auf, auch jungen Menschen mit ausländischen Wurzeln die Chance für eine qualifizierte Ausbildung im Handwerk zu geben. "Der Meister der Zukunft ist ein Türke", sagte Kentzler.

Wenn Handwerkspräsident Kentzler ernsthaft glaubt, man könne den Fachkräftmangel im Handwerk mit Türken abfedern, dann irrt er sich aber gewaltig. Die integrierten Türken mit guter Schulbildung sind auf dem selben Trip wie gleichaltrige Deutsche: Studieren. Hauptsache keine Arbeit bei der man sich die Hände schmutzig macht.

Der Systemkollaps wird für genügend Nachwuchs in den Handwerksberufen sorgen, dann wenn kaum einer mehr studieren kann oder/ und will, wird "Der Meister wie bisher ein Deutscher sein". Man erkennt aber daran, dass dieser Handwerkspräsident auch nichts auf dem Radar hat.

Man stelle sich einmal einen Türken in einer deutschen Fleischerei vor: Unreines Schweinefleisch und hart arbeitende deutsche Kollegen mit meist großem nationalen Stolz!

Würden Türken als selbständige Handwerksmeister deutsche Mitarbeiter einstellen oder ihre Landsleute bevorzugen!? Man sollte sich einmal Fragen, was dies langfristig für die autochthone Bevölkerung bedeuten würde?

Diese Funktionäre sind alle am PC-Trip.

[19:15] Leserkommentar-DE: dazu möchte ich eine nette Geschichte schildern.

Meine Kollegen (Arztehepaar) sind vor 5 Jahren nach Frankreich gegangen. Von den originären Franzosen werden sie nun schon eher als vollwertig akzeptiert bei guter Sprache und Fachlichkeit. Von den muslimischen Franzosen immer noch weniger, da sie aus Osteuropa stammen.

Ist muslimischer Feiertag, Ramadan sind die muslimischen Ärzte in F nicht in der Klinik oder nicht einsetzbar wegen "Schwäche". Steht z.B. eine Abtreibung an, sind sie auch weg wegen des  Glauben trotz Eid des Hippokrates und sind christliche Feiertage, dann sind die muslimischen Ärzte in Freizeit wegen des schulfrei der Kinder.

Toll hat man es dann nur als Muslim!

Bedingt einsatzbereit.
 

[16:45] Leserzuschrift-DE: Südland-Hartzies:

Mein Nachbar („Südländer" aus dem ominösen „Südland")  schwimmt im Geld als Hartz4er.  Autos, Urlaub, Umbau seines Hauses (er ist Eigentümer eines alten Hauses das er nach und nach verwüstet), Berge von gelben Müllsäcken vor dem Haus, neues Bad, Einbau einer Spezialtoilette mit Waschanlage für 3000.-, ständig neue Klamotten ohne Zahl, ständig unterwegs (Benzinkosten), alle Baumaschinen vorrätig vom Feinsten, Tochter hat neues Leasingauto, andere Tochter auch, man begreift nicht mehr wo das viele Geld herkommt. Er selber arbeitet seit 20 Jahren nichts, also seit seinem 35 Lebensjahr. Gut, mittlerweile beklagt er sich, dass die Gläubiger ihm so langsam auf die Pelle rücken, wegen seinen vermutlich exzessiven Ratenkäufen beim Obi bis Praktiker usw. Sind wir anderen, die wir jeden Morgen aus dem Haus zum Arbeiten gehen, komplett blöd?  Mein Sohn verdient in seiner ersten Stelle 1100.- netto den ganzen Monat und davon geht die Miete ab, Fahrtkosten usw.

So schön langsam macht sich eine Stinkwut auf die Hartzer breit... kriegen Geld „in den Ars... geschoben" ohne Ende, das Geld, das man zuvor bei den Arbeitenden abkassiert

Läuft man tagsüber in der Stadt, sieht man Heerscharen von Kopftüchern, Schwarzen und Weißen durch die Fußgängerzonen tingeln, zumeist mit Kinderwagen. Ganze Stadtteile leben schon auf Kosten des Staates. Im Kaufladen brechen die Einkaufswagen fast zusammen von der Last der Einkäufe unserer Migranten und eigener Hartz-Klientel.

Heute das erste Wahlplakat gesehen (5 Wochen vor der Wahl!), es war von der SPD: "Wir. Gegen Altersarmut" stand darauf. Hahaha. Die SPD, die den Rentnern seit Jahren keine Erhöhung mehr gewährt hat. Nur H4 und die Pensionen werden jedes Jahr fett erhöht.

Sogar Studierte hier im Betrieb sind Gewerkschaftsanhänger und blicken nicht, daß die Gewerkschaft die Arbeitenden, also den Mittelstand mitsamt den Arbeitern schon lange verraten und verkauft hat.

Einige Kritische (wenige Prozent) hier im Betrieb können sich bei der kommenden Wahl noch nicht entscheiden zw. Marxisten, NPD, Graue Panther, Bibeltreue, Afd (alles aus Protest) und Nichtwählen, oder dem ganz großen Kreuz auf dem Wahlzettel mit Namenszug Ar...loch.

Die Volkswut wird grösser.


Neu 2013-08-07:

[13:45] Leserzuschrift-AT zu Video: Türken und Araber in Deutschland - so sieht die Realität aus

"Soziale Kompetenz" wird als jene Strategie bezeichnet, mit jedem Menschen in SEINER Sprache zu kommunizieren!

Türken & Araber verstehen nur eine Sprache: GEWALT!!!

Der BACKLASH wird JENSEITS JEDER VORSTELLUNG sein! Die nur in Österreich AUFGESTAUTE WUT würde die Türkei mehr als zehnfach AUSLÖSCHEN! Schon wieder werden wir Österreicher den Deutschen mit VORBILD voran gehen! (Letztendlich nur eine Frage des "Kalibers"......)

Wenn die Kolonnen der älteren & vernünftigen Türken in Richtung Süden aufbrechen werden, werden aus den JUNGEN MAULHELDEN sehr schnell SCHLAPPSCHWÄNZE werden!!!

Nach der Schur der Sparer wird diese Wut losgelassen.
 

[13:30] Der Abou-Chaker Clan: Hier sticht Bushidos Freund einen Zeugen nieder

[11:15] So ist die EU: EU zwingt Italien zur Aufnahme von Bootsflüchtlingen

[13:30] Leserkommentar-DE: Kein Problem, dann bekommen sie ein Besuchervisum, 300 Euro Handgeld und ab geht es in den Norden der EU.

[14:00] Leserkommentarr-DE:
Für jeden dieser Flüchtlinge eine emanzipierte, alleinstehende, einsame Europäerin, weil es in Zukunft ja keine Weißen mehr geben soll.
Ihr reifen Frauen, holt euren Schmuck raus, wenn ihr ihn noch nicht verscherbelt habt (legt euch den Klempnerladen um), dann klappts auch mit nem zwanzig Jahre jüngeren Bootsflüchtling!

Die Bootsflüchtlinge machen es sicher auch mit der schlimmsten und hässlichsten Emanze, wenn sie damit die Aufenthaltsgenehmigung bekommen.
 

[11:15] Da ihr euch nicht integriert: Wir werden keine Freunde mehr, liebe Türken!

[13:00] Leserkommentar zu den Türken:

Hat sich schonmal jemand gefragt warum ca. 75 Millionen Türken in der Türkei leben und keinerlei Abitionen haben ihr Land zu verlassen ?

Also etweder sind die alle zu blöd, oder aber das Land bietet für alle dort lebenden Türken ausreichende Überlebensverhältnisse, die eine Auswanderung garnicht in Betracht kommen lässt. Diesen Eindruck hatte ich übrigens bei meinen Türkei-Urlaubsaufenthalten.

Nun frage ich mich aber, was sind das für "Türken" die Deutschland und Österreich überfluten, was treibt die eigentlich aus ihrer wunderschönen Heimat ?

Die Türken in Europa kamen als Gastarbeiter und leben heute grossteils von unseren Sozialsystemen.

[13:30] Leserkommentar:
Der Schreiber des Artikels erwaehnte leider nicht, dass Erdogan dieses Pack auch nicht zurueck haben moechte, und viele anstaendige Tuerken in der Tuerkei auch nicht. Da bleiben dann nur die Moeglichkeiten die man schon praktiziert hat oder zwangsweise ueber ein menschenleeres Gebiet abwerfen, z. B. Sibierien, Wueste usw.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Gestern im Straßenverkehr: Vor mir fährt ein Pkw in der Mitte der Fahrbahn und schlängelt zeitweise auch auf die Gegenfahrbahn. Ich vermute, daß der Fahrer entweder unter Drogen steht oder ein junger Türke ist, der gerade auf seinem Smartphone schreibt. Ich hupe.
Keinerlei Reaktion. Ich hupe länger. Abermals keine Reaktion. Da Türken meist entweder gar nicht oder aggressiv reagieren, schließe ich daraus, daß die zweite Vermutung zutrifft. Der Fahrer hält am Bahnhof, steigt aus und spricht mit einem Kollegen. Ich habe deswegen die Gelegenheit ihn zu sehen und zu hören: Ein junger Türke mit klassischer Kanakensprak. Bin ich wegen meiners Anfangsverdachts jetzt ein Rassist oder ein Realist?

Realist natürlich.


Neu 2013-08-06:

[20:00] Auch in Deutschland: Radikale Muslime jagen Islam-Kritiker

Noch jagen sie "nur" Abtrünnige, aber wann jagen sie auch Deutsche?
 

[15:15] „Zum Schutz der Bevölkerung": Im Schweizer Freibad haben Asylbewerber Hausverbot

Klarerweise sind die "Menschenrechtler" empört, aber die Bevölkerung will es so.
 

[13:30] 30000 Unterschriften gegen Münchener Islam-Zentrum »ZIEM«: Moschee-Streit geht in heiße Phase

[15:15] Leserkommentar-DE: Oder ein totes Schwein aufs Gelände legen , siehe in Spanien, dann hat sichs auch erledigt.
 

[10:30] Erpressung des deutschen Staates und deren Gutmenschen: SEK holt Asylbewerber nach Suiziddrohung von Kran

Sofort abschieben!

[15:45] Leserkommentar-DE zu "sofort abschieben":

Jetzt gilt der Mann als suizidgefährdet, da kann man ihn nicht mehr abschieben. Nun wird er erstmal lange Zeit behandelt, danach beginnt ein jahrelanger Rechtsstreit. Dann gibt es bestimmt irgendwo Nachbarn, die sich für die arme Familie einsetzen und eine Lichterkette veranstalten.
Und sollte man ihn letztendlich doch noch abschieben wollen, entscheidet eine Härtefallkommission, dass er bleiben darf, mit der Begründung:
"Jetzt ist die Familie nach Jahren hier integriert, und man könne außerdem den armen Kindern eine Rückkehr in ihre Heimat nicht mehr zumuten." Alles klar?

Und dann könnte der Mann noch fragen: "Warum müssen ausgerechnet meine Familie und ich zurückkehren, wenn die anderen bestimmt weit über eine Million jährlich eingeschleusten Wirtschaftsflüchtlinge bleiben?

Das galt bisher, wird aber in den neuen Zeiten nicht mehr gelten. In diesen neuen Zeiten wird man nicht nur sofort abschieben, sondern im drohen, ihn vom Kran zu schiessen und wenn er nicht gehorcht, es auch tun. Kein Bergekran und kein SEK-Team  mehr, sondern ein Mann mit einem Gewehr, denn Geld ist dann knapp.
 

[9:30] Leserzuschrift-DE: Witz zum Thema Multikulti:

Ein Moslem steigt in Innsbruck in ein Taxi ein.

Kaum Platz genommen, ersucht er den Taxifahrer das Radio auszuschalten.

"Ich möchte diese Musik nicht hören. Unsere Religion verbietet das und in der Zeit des Propheten gab es noch keine Musik, vor allem diese " Tiroler Musik " ist nur für euch Ungläubige."

Der Taxifahrer schaltet das Radio aus, bleibt stehen und öffnet die hintere Tür.

Der Moslem schaut ihn an und fragt: "Wieso bleibst du stehen?"

Der Taxifahrer antwortete: "In der Zeit des Propheten gab es noch kein Taxi, also steig aus und warte auf ein Kamel!"
 

[8:15] Deutsche Politiker wachen endlich auf: „Islamistische Täter sofort abschieben!“


Neu 2013-08-05:

[16:30] Der Tagesspiegel legt nach: Kohls "Türken-Raus"-Pläne trafen einen Nerv der Deutschen

Doch die Forderung „Türken raus" gehörte vor 30 Jahren nicht nur zu den politischen Plänen von CDU und CSU, sie stieß auch auf breite Zustimmung in der Bevölkerung. Unter anderem mit dem Versprechen, die Zahl der Ausländer in Deutschland drastisch zu reduzieren, hatte Kohl zudem die Bundestagswahl im März 1983 gewonnen. Die Zeilen, die der Privatsekretär der britischen Premierministerin Margret Thatcher nach einer Begegnung mit Kohl am 28.10.1982 notierte, sind keine Enthüllung, sondern vor allem ein Dokument der Zeitgeschichte. Eindringlicher lässt sich nicht belegen, wie fundamental sich der gesellschaftliche Konsens in Deutschland seitdem gewandelt hat.

...und es wird Zeit, dass sich der gesellschaftliche Konsens wieder in die Zeit um 1982 zurückwandelt. Daher erscheinen solche Artikel. Nicht vergessen: 1982 gab es eine weltweite Rezession, die heute als Depression gerade zurückkommt. Da haben alle Staaten schon genug einheimische Arbeitslose...

[19:00] Leserkommentar:
Bin heute kurz in der Innenstadt gewesen. Es scheinen viele Türken im Urlaub zu sein. Habe gedacht ich bin in Afrika. Wohin man sieht, kinderreiche Afrikaner. Es werden täglich mehr. Ich hätte gerne gewußt: Warum bekommen unsere Migranten so viele Kinder und warum gibts bei den Einheimischen immer mehr Schwule und Lesben?
Wird da nachgeholfen? Wie?

Ja, viele Türken sind sicher auf Urlaub. Die Afrikaner kommen per Boot über Italien ins gelobte deutsche Sozial-Land. Da rentiert es sich, Kinder zu bekommen.

[19:00] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Es klingt wie eine Forderung aus einer anderen Republik und inzwischen wären solche Pläne wohl ein Fall für den Verfassungsschutz. „Helmut Kohl wollte offenbar jeden zweiten Türken loswerden."

Schlägt die Depression in Deutschland voll durch, dann kommen Kohls Forderungen von ganz allein zurück. Dann wird kein Verfassungs-/ Staatsschutz dagegen vorgehen, weil es dann gesellschaftlich und politisch gewollt ist. Dann beginnt der gewünschte, weil notwendige reinigende Effekt.

Der Verfassungsschutz, falls es ihn dann noch gibt, wird dann die Kolloborateure jagen.
 

[08:20] Welt: In Tschechien eskaliert der Hass gegen die Roma


Neu 2013-08-04:

[09:00] Bestrafung für „unsittliches Verhalten": Islamisten schlagen Flüchtlings-Ehepaar zusammen

Täter waren tschetschenisch Extremisten. Der Anführer gehört offenbar zum "Kaukasus-Emirat, dem auch die Boston-Bomber anghörten. Die Frage is, warrum sind die noch hier? Die Sicherheitbehörden warnen ja schon lange vor diesen Gruppierungen. Höchste Zeit für die Heimreise. TB


Neu 2013-08-03:

[20:00] Leserzuschrift: "Türken loswerden":

Zum Thema "Türken loswerden" kann jeder Interessierte eine Reihe von englischen Essays unter http://gatesofvienna.net/authors/el-ingles/ einsehen(insbes. Surrender, Genocide or what?). Darin wird eigentlich recht deutlich erklärt warum wohl eher ein Genozid an Moslems aller Art als ein friedliches Abschieben stattfinden wird. Zusammenfassung:

Ausländer könnte man grundsätzlich Loswerden durch:
1. Leben ungemütlich machen und dadurch zum Gehen bewegen (z.B. Reduktion von  Leistungen oder hier wie von Kohl beschrieben mit Geldzahlungen)
Diese Variante ist eigentlich nur bei einer funktionierenden Regierung denkbar. Dies haben wir derzeit nicht , im Crashfall ist es zu spät. Diese Variante ist daher unwahrscheinlich.

2. Abschieben. Die benötigt jedoch die Kooperation des Ziellandes (und diese werden im wohl eher den Luftraum sperren als massenweise Arbeitslose/Halbkriminelle einreisen zu lassen. Die Abzuschiebenden müssten auch erst mal irgendwie interniert werden. Zudem das Geschrei der NGOs & Muselverbände. Weiterhin gilt im Crashfall auch: Das Zielland hat genügend eigene Probleme. Unwahrscheinlich.

3. Genozid: Einfachste/billigste Möglichkeit und wird daher wohl auch leider zur Anwendung kommen. Zudem kann das auch durch Vernachlässigen der staatlichen Pflichten gegenüber diesen Gruppen möglich werden. Dies ist z.B. in Griechenland bereits deutlich sichtbar: die Polizei verfolgt Straftaten gegen illegale Einwanderer einfach nicht. Die Leutchen verhungern unter den Brücken (Griechen haben bei der Wohlfahrt Prio)und keinen Menschen störts. Im Crashfall mit einer destabilisierten Verwaltung erst recht nicht. Von allen Möglichkeiten schätze ich daher diese Variante als die wahrscheinlichste ein.

Moral von der Geschichte: Back to the Tribe wird dermaßen hart kommen, dass sich das viele garnicht vorstellen können. Eine vom Crash destabiliserte Regierung (inkl. Volksaufstände!) wird im Zweifelsfall auch eher die Hardcore-Variante durchführen, insbes. wenn diese Gruppe durch hohe Kriminalität/Protestschreierei/Sonderbehandlungswünsche auffällt.

Sobald sich der Wind in Politik und Medien dreht, wird eine derartig unfreundliche Umgebung für die Moslems entstehen, dass die meisten von selbst gehen werden. Derzeit hofiert man sie durch Sozialstaat, Politik, Medien und Justiz, dann wird das Gegenteil kommen. Die Gleichung Islam = Terror wird schon jahrelang in unsere Gehirne gehämmert. Wenn nötig, kann man auch Gesetze ändern, etwa für Ausbürgerungen.
 

[18:00] Der Mexikaner zu Hitzköpfe gegen Bademeister: Berliner Polizei räumt Freibad

Jugendliche Tuerken und Araber sind jetzt " testosteronüberschwemmte Jungmänner".

Dazu Einlassung von Ex-Bewohner des Bundeshauptslums fúr Berlin-Kenner:

Freibad Pankow war bis 2002 absoluter Ruhepol, dann kamen die Horden von Arabern/Türken aus dem Wedding (vorher war Pankow = Ostbezirk Berlins, damit fúr die nicht betretbar), seit das linksgrúne Gutmensch-Bildungsbürgertum aus West-und Süddeutschland (mit Vermögen der Eltern) in Pankow das sagen hat, mussten alle tolerant sein.

Folge:

Die ehemals angestammte Klientel des Freibads Pankow hat sich weiter in die Ostbezirke zurúck gezogen (unter anderem Orankesee und Strandbad Weisser See) und das Feld kampflos überlassen müssen. Habe das am Rande bei Bekannten damals mitbekommen.

Der Speichel hat offenbar noch nicht den neuen Marschbefehl bekommen, bekommt ihn aber sicher noch.
 

[17:00] Islamische Religionspolizei schon in deutschen Flüchtlingslagern: Islamisten schlagen Flüchtlings-Ehepaar zusammen

[17:45] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Der 38-jährige Anführer der Islamisten habe in dem Heim schon mehrfach „traditionelle Werte" des Islam durchgesetzt, heißt es in Vernehmungsprotokollen der Polizei."

Über die Aufnahmelager für Flüchtlinge sickern diese radikalen Islamisten nach Deutschland ein. Die Hand, die sie füttert wollen sie langfristig zerstören. So zumindest ihr Plan, dieser wird aber vom baldigen Staatsbankrott zunichtegemacht.

Das Interessante ist, dass es jetzt so berichtet wird.


Neu 2013-08-02:

[09:15] Rassistischer Antirassismus für den Unterricht

Ein Aufklärungsheft über Rassismus verschweigt den muslimischen Rassismus und Antisemitismus. Böse sind nur die Europäer. Gefördert wurde das Machwerk vom Ministerium für Arbeit und Soziales.

[11:30] Womit sich die Welt hier hervortut, die neue Marschrichtung wird eingeschlagen.
 

[21:00] Leserzuschrift-DE zu Altkanzler Kohl steht zu Äußerungen über Türken

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, sagte der "Berliner Zeitung" (Samstag): "Heute kann sich die politische Klasse so etwas nicht mehr leisten. Das ist ein Fortschritt."

Die Äußerungen von Kohl, oder anderer Politiker, sind also bereits von diesen Menschen einkalkuliert. Sie fühlen sich sicher, dass alles so bleibt wie es ist. Nun, ich gaube, das dies in Zukunft eher nicht mehr der Fall der sein wird.

Diese Türkenvertreter in Europa ahnen überhaupt nichts von dem Sturm, der über sie bald hereinbrechen wird. Sie sind total blind.
 

[20:30] Denn jetzt braucht man den Plan: Kohl verteidigt umstrittene Türkei-Äußerungen

Kohl wollte die Türken den Dokumenten zufolge im Oktober 1982 einfach nur loswerden. „Deutschland habe kein Problem mit den Portugiesen, den Italienern, selbst den Südostasiaten, weil diese Gemeinschaften sich gut integrierten", zitiert Protokollant Coles den Kanzler, der seinerzeit gerade vier Wochen im Amt war. „Aber die Türken kämen aus einer sehr andersartigen Kultur. [...] Deutschland habe 11 Millionen Deutsche aus osteuropäischen Ländern integriert. Aber diese seien Europäer und stellten daher kein Problem dar."

Warum publiziert man das jetzt: weil man es braucht und sagen will, was kommt. SPD und Grüne zetern natürlich fürchterlich, wissen aber nicht, dass sie sich damit selbst zu Sündenböcken machen.

[08:10] Leserkommentar-DE zum Kohl-Plan, 50% der Türken loszuwerden (gestern 17:45):

Nun, nehmen wir mal an die gleiche Forderung stellt der Bundeskanzler nach der Wahl und Crash. Und der Vizekanzler als Koalitionspartner fordert, das jeder 1. Türke geht. Wenn ich richtig gerechnet habe sind dann alle weg wenn es durchgezogen wird.

Prima Idee: so muss sich keine der Parteien der unnötigen Härte zeihen lassen: die Punkt(Pseudo)-Menschlichkeit und (Pseudo-)Gerechtigkeit sind bedient.
 

[08:10] Jonny-K.-Prozess: Angeklagten werden Reifeverzögerungen attestiert

Im Prozess um den in Berlin tot geprügelten Jonny K. haben Sozialarbeiterinnen die Reife der Angeklagten beurteilt. Sie halten Bewährungsstrafen für angebracht. Die Schwester des Opfers ist entsetzt.

[11.30] Auch wieder in der Welt. Ja, die Leser sollen auch entsetzt über diese Justiz sein, das will der Artikel zeigen.

Der Schrauber:

Was aus dem Prozeß gegen die Tottreter von Jony K wird, wußte ich an dem Tag, an dem klar war, daß man die Haupttäter hat wissentlich in die Türkei entkommen lassen, bis Gras gewachsen ist und man ohne Aufstände lächerliche Strafen fordern kann.
Denn ohne billigendes Zuschauen wären die schon bekannten Täter niemals in einen Flieger gekommen oder über EU Außengrenzen zur Türkei.

[09:40] Leserkommentar-DE:

Da muß ich dem Schrauber Recht geben. Hier ist ganz klar ein systematisches Vorgehen. Es war immer das Ziel diese Täter ohne große Strafe davonkommen zu lassen. Die Ausreise von den bereits bekannten (namentlich bekannten) Tätern wäre normal nie gegangen. Aber es ist eben Ziel des Berliner Justiz-Saustall solche Taten gehen deutsche, (ich glaube Johnny K. war deutsch) lasch oder auch am besten gar nicht zu ahnden.
Im umgekehrten Fall aber wird vom Staat alles aufgefahren was er hat. Es ist eine Schande was hier läuft. Ich hoffe dass Herr Eichelburg mit seiner Einschätzung für September richtig liegt auch wenn er die letzten Jahre falsch lag denn es muß sich einiges ändern. Dieses Multikulti und die ganze Gutmenschenindustrie darum muß zurückgefahren werden und zwar DRASTISCH!

[11:45] Ja, das wird alles zurückgefahren, alleine, weil es nicht mehr leistbar ist und weil man Sündenböcke braucht.

[17:20] Leserkommentar-DE zur Einwanderungslandthematik:

Im Artikel steht auch: "Deutschland ist eine Einwanderungsgesellschaft. Das ist die gute Nachricht."
Nein, das ist überhaupt keine gute Nachricht. Wer bestimmt das eigentlich? Ich vermute solche, die es mit Deutschland gar nicht gut meinen.

Die links-linke Gleichmachereischickeria des 20 Jhdts!!!!


Neu 2013-08-01:

[17:45] Das war 1982: Britische Geheimprotokolle: Kohl wollte offenbar jeden zweiten Türken loswerden

Die britische Regierung hat spektakuläre Geheimdokumente freigegeben. Demnach hatte Bundeskanzler Helmut Kohl einen radikalen Plan: Er wollte die Hälfte der in Deutschland lebenden Türken loswerden - mit Geld.

Das hat er Thatcher gesagt. Warum wird es jetzt publiziert? um das Publikum auf den Geschmack zu bringen.

Der Mexikaner: Es geht weiter im Plan: Im August wird wieder ein Teil der Wahrheiten rausgelassen

[18:45] Leserkommentar-DE:
1982 das war vor 30 Jahren. Glauben sie wirklich das würde den heutigen gehirngewaschenen Michel in irgendeinerweise merkbar berühren?
Das denk ich mal nicht, zumal wenn im Sept der Crash kommt, ist für solche Aktionen der Zeitrahmen viel zu kurz, bis sich das festsetzen würde. Eher werden sich die Leute daran erinnern das Kohl unsere DM hergegeben hat ohne uns zu fragen.

Es geht hier nur um das "Aufzeigen von Ideen" - die Idee der Massen-Abschiebung.
 

[10:30] Dann kommt der islamische Terror richtig nach Europa: Europa fürchtet die Rückkehr seiner Dschihadisten aus Syrien


Neu 2013-07-31:

[20:30] AT: die Kirche bekommt kalte Füsse: Polizei durchsuchte Servitenkloster

Wer die vollen 10.000 Euro an die Schlepperbande bezahlte, durfte in der EU seines Weges gehen. Wer nur einen Teil davon beglich, musste den Rest abarbeiten. Einige dieser besonders armen Flüchtlinge landeten in Traiskirchen, besetzen die Votivkirche und waren schließlich im Servitenkloster. Ihre Schlepper waren darunter und wachten darüber, dass das fehlende Geld abgestottert wurde.

Das ist die Grundthese der Ermittler des Bundeskriminalamtes. In diesem Zusammenhang wurden mittlerweile sechs Pakistani und ein Inder verhaftet. Ihnen wird vorgeworfen, Hunderte ihrer Landsleute über den Balkan nach Österreich geschleppt zu haben. Fünf der sieben Verhafteten stammen offenbar aus dem Umfeld des Servitenklosters drei davon hatten dort ihre „Wohnadresse"

Kein gutverdienender Schlepper lebt in diesem Kloster, die leben besser und versteckter. Also kann es sich nur um einen Vorwand handeln, diese Pakistanis wegzubringen. Vermutlich Caritas-Chef Küberl den Kardinal Schönborn blossgestellt, als dieser für das Fernsehen eine Erklärung abgeben "musste". Darauf gab es sicher massive Proteste aus Klerus und Bevölkerung. Also durfte Küberl diese Flüchtlinge nicht mehr medial nützen und man will sie loswerden. Hoffentlich bald auch Küberl.
 

[7:45] Zu viel "humanitärer Raum": Migration: Zuwanderung lässt sich kaum steuern

Sogar wählerische Länder wie Australien können sich nur ein Viertel der Migranten selbst aussuchen. Nach Österreich kommen vor allem EU-Migranten und Familiennachzügler.

Man müsste den "humanitären Raum", also die Familiennachzüge und das Asylwesen drastisch kürzen. Auf jeden Fall sollte man Caritas & nicht mehr in die Medien lassen.


Neu 2013-07-30:

[20:15] Leserzuschrift-DE: "Suizidgefahr" schützt vor Abschiebung:

Ich habe einen Kumpel, der in einem evangelisch geführten Krankenhaus in einer Großstadt in NRW arbeitet. Was ich da gehört habe, hat mich aus den Socken gehauen:

Eine Roma-Familie (Zigeuner, um es mal beim Namen zu nennen) hat sich der Abschiebung durch Untertauchen unterzogen. Nun tauchte der Familienvater vor der psychiatrischen Abteilung dieses Krankenhauses auf und machte einen auf "suizidal". Die Gutmenschen im Krankenhaus witterten natürlich sichere Kohle vom Staat und - nachdem die Kostenübernahme geklärt war - diagnostizierten erwartungsgemäß, dass es sich um einen potenziellen Selbstmörder handelt. Nun tauchten Mutti und zahlreiche Kinder vor der Ausländerbehörde auf und erhielten wieder eine neue Duldung. Begründung: Man darf die arme Familie ja nicht trennen und wartet jetzt erst mal ab, ob Vattern reisetauglich wird. Wetten, dass Muttern demnächst suizidale Absichten hat?

Mir geht bei sowas die Hutschnur hoch. Jeder Tag in der Psychiatrie verursacht fast 4-stellige Kosten. Wie kann man sowas an die Öffentlichkeit bringen? Ich wette, dass der Normalbürger wütend wird, wenn er sowas erfährt. Aber unsere Zeitungen werden so einen "Aufreißer" nicht bringen. Dafür fehlt es am nötigen Geschäftssinn. Man will ja nicht anecken...

Nicht nur die Zigeuner machen das, aber unsere "Rechtsstaaten" kapieren nicht, was hier passiert - dass unser Recht verhöhnt wird.
 

[18:30] DE: Die Gutmenschen blockieren die Fluggäste: Protest am Flughafen Tegel Bundespolizei: Niemand wurde abgeschoben

Die Protestaktion hatte am Abend für Chaos und einen Großeinsatz der Berliner Polizei geführt. "Es tut uns wirklich leid, aber Sie müssen es mit Laufen versuchen." Diese Auskunft bekamen Passagiere am Montagabend von der Flughafenauskunft Tegel – die Zufahrtstraße zum Airport war nämlich dicht, Aktivisten blockierten rund eine Stunde lang die Straße. Mit einer mehrstündigen spontanen Protestaktion hielten bis in den späten Abend insgesamt rund 70 Protestler 80 Beamte der Landespolizei sowie die Bundespolizei und die Flughafenmitarbeiter in Atem.

Dieses linksgrüne Gesindel sollte für alle versäumten Flüge bezahlen müssen.

[20:15] Dr.Cartoon: grün gehirngewaschen:

Wenn man sich das Foto im Bericht genauer anschaut, erkennt man das es sich hier nur um jungen Menschen handelt. So Anfang zwanzig und total Hirngewaschen vom Kindergarten bis zur Uni.

Die werden auch nach dem Crash, wenn sie selbst kaum etwas zum beißen haben, die Zusammenhänge nicht verstehen welche zum Staatsbankrott führten.

Und wenn sie für den vielzitierten Kartoffelacker zu blöde sind, dann können sie ja noch wenigstens gruppendynamische Gesprächsrunden und Demonstrationen veranstalten. Das haben sie ja in ihren bisherigen Leben gelernt.
 

[7:30] AT: Warum konvertieren diese katholischen Pfaffen nicht gleich zum Islam? Küberl fordert präzise Kriterien für Abschiebungen

Monate nach Beginn der Flüchtlingsproteste wurden acht Männer, deren Asylantrag negativ beschieden wurde, in Schubhaft genommen. Für Caritas-Präsident Küberl gleicht das der "Errichtung eines humanitätsfreien Raumes".

Soso, Österreich sei angeblich ein "humanitätsfreier Raum". 90% der Österreicher sind sicher für die Abschiebung dieser Wirtschaftsflüchtlinge nach Pakistan - weil sie für diese Flüchtlinge zahlen sollen. Diese gehören dem Islam an, einer Konkurrenzreligion des Katholizismus. Wenn Küberl und seinem Chef Kardinal Schönborn das nicht gefällt, dann sollen die doch gleich zum Islam konvertieren. Von solchen Pfaffen, die ihre eigene Religion verraten, braucht man keine katholische Taufe, Trauung oder Beerdigung.

[7:45] Der Einzeiler: Und zwischen durch noch rasch irgend einem Bruder den Riemen in den Hintern schieben.

Das ist aber im Islam streng verboten, sonst wären diese Brüder vermutlich schon konvertiert.

[13:15] Leserkommentar-AT: Jetzt hat's mir auch gereicht!

Warum ich bis vor 10 Minuten bei der katholischen Kirche Mitglied (und Beitragszahler) war, würde zu lange dauern, um es hier auszuführen.

Die permanente Anbiederung dieser Pfaffen an die Gutmenschenbrut und political correctness ist ebenso unerträglich wie unappetitlich geworden. ('Religionsverräter' ist ja noch nobel formuliert.)

Der Austritt hat bei meinem Magistrat übrigens mittels Online-Formular funktioniert. Toller Service, dauert bloß 5 Minuten.

(Jetzt fühle ich mich besser.)

Zum Nachmachen!

[14:00] Der Einzeiler:
Gratulation - da hat einer seinen Arsch gerettet. Er kann ja in Zukunft das Wort zum Sonntag jetzt auf HG lesen.

Das Wort zum Sonntag wird sich mit diesen Themen befassen. Der Einzeiler soll ruhig ordentlich in den Schmalztopf greifen.

PS: dieser Küberl und sein Chef Schönborn sollen ruhig die Hälfte ihres Gehaltes für die Unterbringung ihrer "Schützlinge" spenden. Ihre noblen Dienstautos der Oberklasse sollen sie gegen Kleinwagen austauschen.


Neu 2013-07-28:

[12:30] Die Flüchtlinge aus der Wiener Votivkirche: Servitenkloster: Zehn Asylwerber festgenommen

Am Sonntag sind zehn der im Wiener Servitenkloster gemeldeten Asylwerber festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht worden. Eine Abschiebung der Pakistani dürfte unmittelbar bevorstehen, befürchtete die Caritas, die sich in einer Aussendung deswegen "zutiefst besorgt" zeigte. Es wären laut Caritas die ersten Flüchtlinge der Protestbewegung, die des Landes verwiesen werden.

Die heuchlerische Kiche und Caritas. Warum man diese "Flüchtlinge" nicht schon lange abgeschoben hat, dürfte mit dem "Schutz durch die katholischen Pfaffen" und der Angst vor den Linken und Grünen zusammenhängen. Aber jetzt ist Wahlkampf, da möchte sich die ÖVP im Innenministerium nicht von der FPÖ vorführen lassen.


Neu 2013-07-27:

[15:30] 2 Frauen, 8 Kinder: Bundespräsident Gauck ist Pate dieser Bigamistenfamilie

Mit 14 Personen lebt die Familie auf 220 qm (1280 Euro Kaltmiete, bezahlt das Sozialamt).

Für den arbeitslosen Vater ist es völlig normal, mit Ehefrau Samanda (24) drei und mit seiner zweiten Frau Tatjana (24) fünf Kinder zu haben: „Im Koran sind sogar
bis zu vier Frauen erlaubt. Auf dem Standesamt geht das nicht, aber der Imam hat das dann gemacht."

Der evangelische Pfaffe im Schloss Bellevue macht hier natürlich mit. Alles vom Sozialamt bezahlt.

Leserkommentar-DE:
Es könnte mir ja wurscht sein, wenn ich dieses Geschäftsmodell nicht mit meinen Steuergeldern mitfinanzieren müsste. Und der Bundes-Gaukler denkt sich nichts dabei.

Ja doch, der denkt sich jetzt etwas dabei, nachdem es die Bildzeitung gebracht hat. Abscheulich, diese Politiker und Pfaffen.

[15:45] Der Einzeiler:
Es wird langsam Zeit dass ein gigantischer Blitz in diese Bellevue Pfaffen Baracke einschlägt - da kann nur noch der Bondmarkt oder der Herr im Himmel helfen.

Ja, das sollen sich alle Deutschen denken, das ist wohl der Grund für solche Berichte. Das diskreditiert den Gauck ebenso wie die Moslems. Hat man Gauck bei dieser Patenschaft "die Hand geführt"?

[17:15] Leserkommentar-DE:
Ist für Ihn ja normal, er ist selbst noch verheiratet und lebt in „wilder Ehe" mit seiner Neuen im Bellevue. Das gibt's in keiner anderen „Demokratie", dass der Präsi keine geordneten Familienverhältnisse hat.

Auch das sollte ein Pfaffe nicht machen.

[17:15] Dr.Cartoon:
Mit seinem Verhalten bespuckt der Bundesgauckler christlich-traditionelle Werte, welche unsere Gesellschaft begründen. Er diskreditiert sicherlich in den Augen großer Teile der Bevölkerung genauso das Amt wie sein Vorgänger.

Ist das nicht Absicht?

[17:30] Leserkommentar-DE: Stichwort Hartz IV:

Das Geld ist für diese Leute, allein oder zu zweit lebend, wirklich knapp. Aber mit ein bisschen Disziplin ist sogar ein Auto möglich! Ich habe diverse Leute mit Hartz IV kennen gelernt. Da waren welche dabei, die sogar noch eine kleine Summe sparen konnten, meine Hochachtung.  Wie die aktuelle Mietentwicklung da rein spielt, kann ich nicht beurteilen.

Völlig anders sieht die Situation bei kinderreichen Familien aus. Nehmen wir ein Ehepaar mit 5-6 Kindern. Da steigen die Sätze dann auf 3400 – 3600 €. Wohnungen in der Größe sind „selten", man kann also von einem Haus ausgehen, das die Gemeinde zur Verfügung stellt. Für einen Unqualifizierten ist das wahrhaft fürstlich, Arbeit lohnt sich da nicht.

Für eine „Bedarfsgemeinschaft von einem Vorsteher, 2 Frauen und 8 Kindern gibt es im Internet keine Rechenmöglichkeit, jedenfalls habe ich keine gefunden. Aber ich denke, das geht in Richtung 4500,- € incl. Haus und Krankenversicherung und Teestube.

Jetzt mal ernsthaft, der Islam hat doch auch seine schönen Seiten

Anderswo nennt man es "bedarfsorientierte Grundsicherung". Wie lange lassen sich die deutschen Steuerzahler das noch gefallen?

[18:15] Der Mexikaner zu Stichwort Hartz IV:

Die Nummer funktioniert genau so lange, wie es etwas zu verteilen gibt. Nachdem die fiktiven Guthaben, die aktuell bei der Masse auf den Konten liegen, abgeschrieben wurden (bail in), werden alle merken, dass sie nichts haben.

Im Zuge dessen sind auch die Entwicklungen irgendwelcher „Bedarfsgemeinschaften" von 5+x Personen inkl. Haupt- und Nebenfrau, die ausschliesslich vom Staat existieren, passee, denn die „Gemeinschaft" hat dann andere Bedürfnisse: Wie bekommen wir alle satt, wenn die Kassen leer sind?

Dann werden eben solche Harems zurückgeschickt.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Wie ich eben im Net gelesen habe, übernimmt der BuPrä beim siebten Kind die Ehrenpatenschaft auf Antrag.  Diese Leute sind aber Moslems und das Kind heißt Ismail.
Bei den Moslems gibt es überhaupt keine Patenschaft.  Wer hat denn da den Antrag gestellt. Und wie geht das über die Bühne?  Die zuständige Kirchengemeinde stellt doch im Normalfalle einen Patenbrief aus natürlich mit entsprechendem Gottesdienst, Segen etc. Wo sind diese Leute denn eingemeindet??  Dieses ganze Procedere würde mich jetzt brennend interessieren.

Diese Patenschaft hat man Gauck vermutlich bewusst untergejubelt - zur Diskreditierung, jetzt ist die Zeit dafür.

[18:30] Der Einzeiler:
Der deutsche Mob zieht diesem Bruder garantiert bald eine Burka drüber und dann nimmt er ihn mit in den Keller.
PS: Wenn er kräftig betet bleibt's vielleicht bei "Hau den Lukas".

[18:30] Leserkommentar-DE Zum blauen Kommentar um 17.30h

Wir deutschen Steuerzahler haben die Schnauze voll davon. Wir akzeptieren es bei der eigenen Bevölkerung, haben aber keine Lust auf Dauer sozialschmarotzende Ausländer weiter durchzufüttern. Unsere Politiker scheinen das mit Gewalt zu wollen und hoffen darauf, dass sich gewissen Gesellschaftsschichten integrieren. Wie man nach 3 Generationen sehen kann, tun das sehr viele nicht.
Wer sich nicht integrieren möchte, sollte auch nicht von uns durchgefüttert werden müssen. Das können wir uns bei der Verschuldung, die sich seit den letzten 20 Jahren vervierfacht hat, schlicht und einfach nicht leisten. Das wollen wir uns auch nicht leisten!

Die deutschen Steuerzahler genauso wie die Französischen oder Niederländischen oder andere sollen die Schnauze voll haben, das wurde vermutlich bewusst so gemacht, um ihnen nach dem Haircut die Politiker und Moslems als Sündenböcken präsentieren zu können.

PS: nach dem Crash kann man diese vielen Ausländer auch gar nicht mehr finanzieren, als Arbeitskräfte braucht man sie auch nicht mehr.

[19:30] Der Einzeiler:
Ohne billige Kredite bräuchte man sie jetzt schon nicht. Eine Ausländerblase haben wir an diesem "Markt" - verursacht durch die selbsternannte, demokratisch gewählte Elite.
PS: Grauslig, die können einfach nicht vom regieren ablassen - egal welches Resultat dann heraus kommt. Aber der Keller wird dann zum Schluss die Antwort liefern.

[20:00] Der Mexikaner zum blauen Kommentar um 18.30h:

Ich glaube mittlerweile, man hat in Westeuropa ab Mitte der 1990er (als es kippte) bestimmte Volksgruppen extra mit der Massgabe bzw. in Wissen/Erwartung geholt, dass sich diese nicht integrieren:

So ist anschliessend die Selektion derer, die bleiben können, viel einfacher und gleichzeitig auch für den dümmsten Mob verstándlich:

Lebt vom Staat, spricht Sprache nicht oder schlecht, bildet Parallelgesellschaft, erkennt Staaats-und Rechtswesen nicht an, sieht anders aus (kleidet sich anders): Sofort entfernen.

Der Dschihad-Bart vom Bushido aktuell sagt alles.

Entscheidend für den Staat ist dabei, dass die Absiedelung der Masse gelingt. Ob z.b. einige sakuläre Türken in DE bleiben, welche die Sprache sprechen oder nicht, ist unerheblich.

Nicht vergessen: In DE muss immer alles schön geordnet und gründlich ablaufen, mediale Begleitung inklusive.

Die Politiker, welche die Einwanderung zuliessen, sind dann gleich mit diskreditiert und stehen als Súndenbock dabei. Die Manager im Zug der Wirtschaftskrise auch.

Jetzt wo es Zeit wird, Multikulti abzubrechen, erkennt man immer stärker den Sündenbock-Charakter dieser Immigranten. Mitte der 1990er wusste man schon, dass die Kreditpyramide einmal zusammenbrechen wird - Kondratieff-Zyklus.

Jetzt machen wir Schluss mit dieser Diskussion.
 

[9:30] "Mit Migrationshintergrund": Schweizer rasen in Deutschland

Hobby-Rennfahrer aus der Schweiz veranstalten in Deutschland Raserrennen – mit BMWs und Mercedes. Die Rennen seien lebensgefährlich, warnt die Polizei.

Die Rede ist von Personen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Also: Serbien, Kosovo, Kroatien, Bosnien-Herzegovina, Mazedonien, Slowenien und Montenegro. «Die meisten Fahrer, die wir erwischen, sind ausschliesslich aus diesen Ländern, leben aber in den Kantonen Thurgau, Schaffhausen und Zürich», sagt Bütikofer zur «Thurgauer Zeitung».

Man kann sicher sein, dass diese starken Autos der Marken BMW und Mercedes über illegale Geschäfte wie Drogenhandel oder Zuhälterei finanziert und auf ältere Familienmitglieder angemeldet sind.

[13:45] Der Einzeiler:
Und der Kofferraum ist voll mit Klappmessern. Das muss ja klappern auf der deutschen Autobahn wie in der Wüste Arizona von den Schlangen. Also, Güterwagon bereitstellen und wöchentlich eine Sammellieferung exportieren - aber nicht zu uns zurück. Danke.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Als ich vor ein paar Jahren noch in Stuttgart gewohnt habe und in Zürich die Woche über gearbeitet habe, war es immer so, dass bei der Auffaahrt auf die A81 Singen-Stuttgart ausschließlich die Schweizer losgerast sind, als ob es kein Morgen gäbe, das waren sicherlich nicht nur die Migranten.
Viel schlimmer ist, dass das bischen Freiheit in D ausgenutzt wird, ohne Tempolimit zu fahren!

Die Schweiz ist für schnelle Autofahrer einfach eine Katastrophe. Alle zuckeln dahin, überall Radarboxen, vor denen im Navi nicht gewarnt werden darf. Kein Wunder, dass da nach DE ausgewichen wird.


Neu 2013-07-26:

[11:30] Türkenbande in AT: Jugendbande festgenommen: 350 Straftaten und schwere Körperverletzung

[13:45] Leserkommentar-AT:
Vor einigen Jahren hat mir ein Türke in der Türkei erzählt, dass er sich für die "Türken" in Österreich geniere. Er war einige Tage in Österreich auf Urlaub, und war ENTSETZT, welcher "RAMSCH" da Richtung Norden ABGESCHOBEN wurde! "Man hat euch offenbar die primitivste Unterschichte geschickt!?!"
Welche "Sprache" versteht die "Unterschichte"? NUR GEWALT!!! Mit "gut Zureden" kommt man nicht weit!

Warum sind die Türken bei uns weniger zivilisiert als im eigenen Land? offenbar weil wir ihnen alles durchgehen lassen.

[14.15] Der Einzeiler:
Die Ausländer, welche wirtschaftlich Erfolg haben bleiben in der Regel im Heimatland - 2. und 3. Klasse importiert sich dann halt.
Aber mit einem Vorhängeschloss am Staatskühlschrank kann man sie auch wieder nach Hause exportieren. Man muss nicht unbedingt gleich den Gashahn aufdrehen.

Das stimmt so nicht. Im Normalfall gehen die Besten. Aber hier zieht unser Sozialstaat den Abschaum an.

[14:30] Der Einzeiler:
Dann stimmt's halt nicht, jedenfalls wird es eine Menge Güterwagons füllen bis die alle wieder exportiert sind - das stimmt aber.

[15:30] Leserkommentar:
Bestimmt werden die zurückgekehrten Türken dann erst merken wie unverschämt gut es ihnen in Deutschland und den anderen Ländern gegangen ist und voller Wehmut an diese Zeit zurückdenken. Wir allerdings nicht.

[20.15] Leserkommentar-DE zum Kommentar 13:45:

Zusammen mit mir waren wärend meiner Ausbildung zur Friseurin in den neunzigern, auch etliche Türkische Mitarbeiterinnen im Salon.( Eltern seit den sechtzigern in Deutschland, aber keinerlei Deutschkenntnisse).Eine von ihnen zog sich erst im Salon um, weil ihr Vater sie totgeschlagen hätte, wenn er sie so gesehen hätte. All diese Kinkerlitzchen waren je noch erträglich, aber als es darum ging das die Mitarbeiter an einer Wochenendschulung zur Weiterbildung teilnehmen sollten, durften sie nicht mit, weil es teilweise in anderen Städten stattfand und dort übernachtet wurde.( Skandal!-Ging gar nicht!)

Im Gegenzug durften die Damen aber den kompletten Jahresurlaub im August nehmen, wo sie dann mit der Großfamilie nach Istanbul reisten.Der rest der Belegschaft durfte dann aus personalgründen NICHT zu den Sommerferien verreisen, ganz gleich, ob der Mann Nicht anders kann! Als einmal eine Türkin aus Istanbul heimkehrte, sagte sie: Schade das meine Eltern nicht bemerken wie sich Istanbul entwickelt.

Dort dürfen Mädchen jetzt auch OHNE Bruder oder Cousin ausgehen. So frei ist es geworden. Nun bin ich weder hier noch dort zuhause.

Nach Europa kommen primär die Land-Türken und deren Aufseher gleich mit.
 

[9:30] Wie die Islamisten Deutschland haben möchten - Video: Tagesschau Deutschland Zeitreise ins Jahr 2018

[10:15] Leserkommentar:
Die Islamisten sagen doch jetzt schon ihnen gehöre Deutschland.
Der blonde Mann mit verbundener Hand am Ende des Videos ist nicht Opfer einer Strafamputation geworden, sondern er hat den Toleranzpreis erhalten.


Neu 2013-07-25:

[12:30] Explosion der Zuwanderung: Ausländer führen Wien auf Platz zwei hinter Berlin

Wien hat Hamburg überholt und ist jetzt die zweitgrößte deutsch­sprachige Stadt. Aber zumindest 400.000 der nun 1.741.246 Wiener sind nicht in Wien geboren.

Viele von ihnen kamen nach Wien: Hier haben 658.300 Menschen - mehr als ein Drittel der Einwohner - einen „Migrationshintergrund", sind also entweder selbst Ausländer oder Kinder von Ausländern. Die größten Zuwanderergruppen sind Deutsche, Serben und Türken.
Wien ist das allerdings gewöhnt: Vor 100 Jahren hatte gut ein Fünftel aller Wiener Tschechisch als Muttersprache

Zum Glück gibt es in Wien noch weniger arabische Aufschriften an Geschäften als in Berlin.


Neu 2013-07-22:

[16:30] Flüchtlinge: Deutschland hat ein neues Asylbewerber-Problem

[17:45] Leserkommentar-DE:

Wenn jeder Bundestagsabgeordnete einen Flüchtling bei sich zuhause aufnimmt ist für alle Flüchtlinge gesorgt. Ich denke, dies machen sie bestimmt gerne.

[20:00] Leserkommentar-DE:

Wahrscheinlich wird es so kommen, dass man bei der "solidarischen" Bevölkerung anfragen wird, ob sie bereit ist "Flüchtlinge" aufzunehmen.
Nach dem Krieg hat es das in Deutschland ja auch gegeben. Nur da waren es Deutsche und es wurde nicht gefragt, sondern angeordnet.
Das könnte natürlich auch noch kommen, wenn das Flüchtlingsproblem Überhand nimmt. Dann haben die Deutschen die Asylbewerber und Wirtschaftsflüchtlinge am Tisch sitzen.
Ein Zimmer frei, der Sohn bzw. die Tochter im Studium? Da kommt Achmed aus Damaskus rein.
Der Artikel weist doch schon in diese Richtung. Es wird noch viel schlimmer bevor es wieder besser wird.


[07:00] Muslime aufgebracht: Unruhen und erste Ausschreitungen in Paris

In den Pariser Vororten kam es am Wochenende zu schweren Ausschreitungen. Eine Personenkontrolle bei einer Muslimin und die vorübergehende Festnahme ihres Mannes wird von Anwohnern als gezielte Provokation gewertet. Einen Flächenbrand will die Polizei mit allen Mitteln verhindern.

Französische Gesetze gelten für alle in Frankreich.TS

[11:15] Leserkommentar-DE:

Das sehen die Moslems leider völlig anders. Im Islam gibt es nur das göttliche Recht. Alles was der Scharia widerspricht ist für Moslems nach ihrem Selbstverständnis nicht gültig. Sich dem zu unterwerfen wäre Abfall vom Glauben. Es ist deshalb kein Wunder, dass die Festnahme eines Muslims durch einen "Ungläubigen" zu schweren Ausschreitungen führen kann.
Im Islam sind nur Muslime vollwertige Menschen, der Rest wird bestenfalls geduldet. Wenn nun ein solcher "Untermensch" von Polizist einen Moslem festnimmt, so ist das in deren Augen eine schwere Provokation. Man hätte sich halt vorher informieren sollen, welchen widerlichen Abschaum man sich da ins Land holt.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Wer hier bei uns im Westen die Menschenrechte nicht akzeptiert, hier insbesondere die Religionsfreiheit, der verwirkt seine Rechte (Religionsfreiheit) selbst. Nur wenn man dies konsequent durchsetzt, kann ein vernuenftiges Zusammenleben mit anderen Religionen gelingen. Aber einen Sack ueber einen Frauenkopf zu stuelpen hat nichts mit Religion zu tun, sondern ist einfach nur frauenfeindlich. Aber so weit koennen diese Fanatiker und unsere Gruenen und Roten nicht denken.


Neu 2013-07-21:

[12:45] Leserzuschrift zu Video: Brand New Leather Jacket

Ich liebe den britischen Humor, die Art, kritische Dinge auf nette Weise zu formulieren.

Auch das Thema dieser Seite ist den Menschen auf der Insel bekannt und hat eine Gruppe junger Barden und Minnesänger auf die Idee gebracht, dieses in zeitgemäßer Form zu vertonen.

Ich meine: das Ergebnis kann sich sehen, oder besser, hören lassen. Eine gewisse Kenntnis der englischen Sprache wird vorausgesetzt, die englischen Untertitel tragen ihren Teil bei.

Es geht in diesem Musikvideo um die Bevorzugung von Asylanten gegenüber dem britischen Steuerzahler. Ein Must See!

[13:30] Der Schrauber: Das Video ist genial, mit den Untertiteln auch gut verständlich. Auch handwerklich gut gemacht!
 

[11:00] Leserzuschrift-AT: Probleme mit Nachbarn (Türken):

da ich und meine Frau (beide Pensionisten) nicht mehr weiter wissen, würde ich ganz gerne die Frage an euch stellen, an wen ich mich noch wenden kann.

Seit Jahren haben wir in einer ruhigen Siedlung Probleme mit unseren türkischen Nachbarn. Ihre Kinder (4 Stück) machen ständig Lärm, kreischen herum und es ist nicht mehr möglich ein ruhiges Wochenende im Garten zu verbringen.

Die anderen Nachbarn sehen natürlich weg, da man ja Ausländer nicht so angreifen kann wie unsere einheimischen Mitbürger.

Die Anrufe bei der Polizei führen zu nichts, da diese nicht kommt.

Das Haus der Nachbarn ist in einem desolaten Zustand und die kleineren Kinder werden von den größeren Geschwistern nur gegängelt.

Auch Anrufe bei der Fürsorge haben zu nichts geführt.

Jetzt meine Frage an die Hartgeld Familie.

Wohin kann ich mich wenden, dass diese Familie endlich Ruhe gibt?

Mit freundlichen Grüßen, Eine österreichische Familie

Da bleiben einfach nur: wegziehen, oder abwarten, bis nach dem Crash die "Absiedlung" der Türken kommt.

[12:45] Leserkommentar-FR: Fürsorge, Jugendaemter bringen nichts.

Man muss eher aufpassen, dass nicht die eigene Familie dann terrorisiert  wird.  Ich kenne einen Fall, da warn im Nebenhaus auch Tuerken. Die Fuersorge hat einmal vorbeigeschaut.. die sind gerannt wie die Hasen, aus dem Haus raus. Derweile waren diese Tuerken noch gar nicht hochaggressiv!

Allerdings im Haus nebenan selber war eine junge, anstaendige Familie mit 2 Kindern, haben gearbeitet. Im Untrgeschoss wohnte aber ein Rentnerpaar was Anderen Familien schon das Leben zur Hoelle gemacht hat.

Er hat Diabetis 2, geht aber saufen und braucht dann am naechsten Tag seine Ruhe ,oder wird gleich vom Sanka abgheholt. Sie schiebt Frust , spielt die Gutbuergerliche  und ruft beim kleinsten Geraeuch die Fuersorge an!!  Mit dem Resultat, dass die Familie zwangsverfolgt wurde, vom Jugendamt und ihre Existenz am Ende verlor- sich und die Kinder gerade noch rettete , dass sie sich ins Ausland verfluechtigen mussten!! So geht das!

Der Fuersorge, den Jugendaemtern intressiert es einen feuchten Kehricht, es geht nicht ums Kindeswohl , es geht ums Geschaeft und jedes fremduntergebrachte Kind bringt eine Menge Kohle! Am Besten sind pflegeleichte Kinder ,  die sind vermittelbar( leichter verkaeuflich). Also holt man bevorzugt Kinder aus intakten Familien, die noch keine Schaeden haben und wo die Familie Geld! und Haus! im Hintergrund haben- WEIL DIE ELTERN  FUER DEN TERROR NOCH ZAHLEN MUESSEN!!

Viele Familien sind deswegen vernichtet wurden!  Also-  bei Auslaendern bringt es nichts diese Aemter anzurufen, man muss aufpassen.. Ja, PASSEN SIE AUF, DAS SIE JETZT NICHT ENTMUENDIGT WERDEN ,heisst einen Vormund bekommen! Einer von Ihnen zumindest. So laeuft der Hase- verstehen sie das? Auch das ist ein Geschaeft! Sie haben sich jetzt selbst zur Zielscheibe gemacht!

[13:00] Leserkommentar-AT: wirklich passiert somewhere im Outback von Österreich...

Eine Anekdote zum Thema Türken und die Sprache, die sie verstehen:

Ein Bekannter von mir ist Greenkeeper auf einem Golfplatz. Da stehen natürlich auch Bäume herum, unter anderem auch ein Kirschbaum.

Auf einer seiner Touren – er war gerade am Maulwürfe erschießen -  kam er bei besagtem Baum vorbei und sah zwei Türken, die sich an den reifen Kirschen bedienten. Vater unten, Sohn hoch oben im Geäst.

Er forderte die beiden auf das Grundstück zu verlassen. Der Türken-Vater darauf rotzfrech in gebrochenem Deutsch: „Geht dich gar nichts an, Baum gehört dir nicht!"

Da hat der Mustafa allerdings den falschen erwischt. Der Greenkeeper hat sein Flobert-Gewehr aus dem Caddy geholt, angesetzt und einen Meter neben den türkischen Buben ins Geäst geschossen. Ein lauter Knall; Äste, Blätter und Kirschen wirbelten herum. „Wüst'as ausdiskutier'n?", fragte er den Osmanen noch. Unnötig zu erwähnen dass Mustafa das nicht wollte und ebenso wortlos wie schnell samt seinem Sohn das Weite suchte.

Man muss sich nur richtig zu artikulieren verstehen, gegebenenfalls halt auch mit Argumentationsverstärker Kaliber 6.

"Argumentationsverstärker".

[13:30] Leserkommentar-CH: Wegziehen ist der einzige Weg,

weil die Probleme mit "Multikulti" kann man nicht lösen, wenn die Politik das nicht will/zu feige/zu bequem-ist.
Ist aber ganz klar eine Frage de Geldes, wenn man dort wohnen kann, wo Wohlhabende residieren ist man das Problem sofort los-Geld ist der effektivste Asi-Filter.
Es mag arrogant klingen, aber es ist gut so, dass sich die Masse nicht so smart weg-drücken kann.
Zu der Masse gehören auch Gutmenschen und gerade denen kann Realität nicht schaden.
Vermute wenn es hart auf hart kommt, werden "konvertierte-Gutmenschen" die Sperspitze gegen Multikulti sein, HG-Leser sind ehr Zuschauer.

[13:45] Anwaltsantwort-AT:

1.)Zivilrechtlich können Sie gegen die Türken-Gschrappen nach § 364 ABGB vorgehen, wenn der Kinderlärm nicht mehr 'kindertypisch' ist.Klingt schwammig ist aber im Einzelfall gut dingfest machbar.

Ich habe hier einen Link, der ein ganz gutes 'erstes Gespür' vermittelt: http://www.weka.at/wohnrecht/News/Ungebuehrlicher-Laerm-aus-der-Nachbarwohnung

2.)Wenn Sie Mieter (und nicht Eigentümer) wären, könnten Sie eine Mietzinsminderung vornehmen. Der Vermieter müsste Abhilfe schaffen.

3.) Die Jugendwohlfahrt nur 'anzurufen' juckt dort niemanden. Schreiben Sie einen Einschreibebrief, dass Gefahr droht und die Beamten haben die heiße Kartoffel in der Hand. (Man stelle sich das Geschrei vor, wenn etwas passiert.) Mit einer Einschreibewarnung kann kein Beamter mehr sagen, er hätte nix gewußt.

4.) Überlegen Sie eine Lärmschutzwand und ein paar 20 Meter hohe Thujen oder Cypressen. Damit verschaffen Sie sich Ruhe und schaffen gleichzeitig ein Ghetto um Ihre Türken. (Wenn Sie günstig liegen, nehmen Sie ihnen damit auch jedes Sonnenlicht.)
 

[8:45] Stuttgart: Flüchtlinge demonstrieren in der Innenstadt

Bereits am dritten Tag protestieren Asylbewerber aus dem Main-Tauber-Kreis in Stuttgart für eine bessere Behandlung. Die Flüchtlinge, die unter anderem aus Afghanistan, Pakistan und dem Irak kommen, campieren seit Mittwoch nahe der Haupteinkaufsstraße in der Landeshauptstadt. Sie wollen auf die aus ihrer Sicht schlechte Unterbringung aufmerksam machen und fordern Geld- statt Sachleistungen, wie es sie auch in anderen Landkreisen gibt. In einer Erklärung gaben die Flüchtlinge an, seit acht Monaten beim Landratsamt gegen ihre Unterbringung zu protestieren. Dort gehe man aber nicht auf ihre Forderungen ein.

Warum wollen sie Geld? um damit Handies zu kaufen, es nach Hause zu schicken oder ihre Schlepper zu bezahlen. Alle abschieben!

[9:15] Dr.Cartoon:
Berlin, München ... Stuttgart. Diese Demonstrationen dürften von Profiteuren des Sozial-Industriellen Komplex initiiert sein! Es dürften noch mehr solcher Aktionen kommen

Ganz sicher!

[11:00] Leserkommentar:
Das Problem der Flüchtlinge wird bald gelöst. Da bin ich mir sicher. Da werden sich nämlich jede Menge Weiber, meist fette, auf den Weg machen und Heiratsanträge an die Armen verteilen. Und schwupsdiwups bekommen diese ab sofort ihre exklusive Behandlung durch Ehefrau und Staat. Und dann bekommen sie natürlich ihr Handy und für die kommende große Familie dann auch jeder eines. Genau so soll es auch sein. Auch wenn man das natürlich nicht sagt.

In der linksgrünen Emanzen-Szene von Berlin soll das üblich sein, die lassen sich ja auch Kinder von verschiedenen Asylanten machen. Deren PC-Ideologie praktisch angewendet.

[13:00] Leserkommentar:
Die - Frauen wie Männer - würden ihr Kind auch von einem Pinguin bekommen - besonders wählerisch sind sie ja nicht -, Hauptsache er kommt von weit weg her. Habe nie verstanden warum die eigentlich nicht auswandern, wenn sie ihre eigene Kultur nicht aushalten.

Weil sie nur in dekadenten Städten wie Berlin wirken können.


Neu 2013-07-20:

[15:00] Leserzuschrift-FR: In Frankreich kocht es immer mehr:

Gestern gab es auch so einen Punkt, der das Fass nun zum ueberlaufen bringt. Man beachte auch einmal die Kommentare- die garnichtmehr  geloescht werden!

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2013/07/20/01016-20130720ARTFIG00183-retour-au-calme-a-trappes-apres-une-nuit-de-heurts.php

Teilnehmer

dexipen

Normal, genießen sie Straffreiheit, also warum sollte sie zu besiegen?
Sie sind nicht "umkippen Menschen", "jung", die "unausgewogen", die "unzufriedene Jugend", aber sie sind nur Abschaum!
Scheuen Sie sich nicht, die richtigen Worte zu benutzen!
Am 20/07/2013 um 13:13

CLBR
Out all der islamistischen Abschaum, nicht respektieren die Gesetze von Frankreich
Am 20/07/2013 um 13:11

aximage
Frankreich wurde die islamistische U-Boot, nach und nach, seine Marke lax und dekadenten Europa.
Am 20/07/2013 um 12:45

Das sind automatische Übersetzungen, daher recht schlecht.

[15:15] Siehe auch hier: Frankreich: Burka-Kontrolle führt zu Krawallen vor Polizeiwache
 

[13:00] Leserzuschrift-DE zu WDR-Rundfunkrat soll sich Muslimen öffnen

Nach 2015, wenn das novellierte WDR-Gesetz in Kraft tritt, könnte es dann tatsächlich irgendwann im Radio heißen: "Salam und herzlich willkommen zum islamischen Wort am Freitag".

den öffentlichen Rundfunk höre ich sowieso nicht mehr, insofern könnte ich sagen: Ist mir egal. Aber solange ich diese Zumutungen durch Sondersteuern (irreführend "Abgaben" genannt) finanzieren muss, interessiert es mich sehr. Und soll doch niemand glauben, dass das "Wort zum Freitag" das Schlimmste ist, was uns passieren kann. Das kann ich abdrehen. Was passieren wird, ist dass das gesamte Programm "halal"
wird. Dass unzählige Musiktitel und natürlich auch Beiträge auf den Index kommen werden. Diese Vertreter werden überall ihr Veto einlegen und die Begründung "Diskriminierung" wird immer ausreichen.

Dabei soll mir doch bitte niemand erzählen, dass unsere Kulturbereicherer öffentliches deutsches Radio hören! Die haben den ganzen Tag den Fernseher an mit ihren eigenen Programmen, empfangen über die Schüssel am Balkon, die man ihnen nicht verbieten darf. Oder über Kabel - sicherlich alles finanziert vom Amt.

Die "Kulturbereicherer" hören natürlich ihre eigenen Sender, die sie über die überall präsenten Satellitenschüsseln empfangen. Man beachte das Zitat aus dem Welt-Artikel. Wie wenn man den Hass der Deutschen noch zusätzlich anheizen möchte.

[15:30] Dr.Cartoon:
"Salam und herzlich willkommen zum islamischen Wort am Freitag" - Am besten von den radikalsten Hasspredigern die diese "Religion" hervorgebracht hat persönlich gesprochen. Der darf dann sicherlich auch die ungläubigen Christen zum töten freigeben!?
Ich bin Deutscher und will auch Deutscher in meinem Land bleiben. Geben wir diesen Parteien im September die rote Karte
 

[11:00] Leserzuschrift: unser Junge will Muslim werden:

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Faymann, liebe Frau Glawischnig!!

Heute wenden wir uns mit folgendem Anliegen an Sie: Unser Bub, der Willy,
der wird bald zwölf, die Pubertät naht, und da fängt man schon an, sich
Gedanken über die Zukunft zu machen.

Er hat jetzt beschlossen, daß er Muslim werden möchte. Es ist ihm ernst
damit, wirklich ernst. Wir haben lange mit ihm darüber diskutiert, ihn
über die Konsequenzen aufgeklärt, mögliche Gefahren aufgezeigt, aber er
blieb bei dem Entschluß, den er gefaßt hatte. Mittlerweile finden wir
diese Entscheidung gut, werden ihn im Rahmen unserer Möglichkeiten in
jeder Hinsicht unterstützen und fördern, wissen aber leider nicht genau,
wie wir das machen sollen, weil wir selbst keine Muslime sind.
Die Frage ist: Wie wird man Muslim?

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: An der Religion liegt ihm nichts.
Für ihn ist das fünfmal am Tag hinschmeißen, dieses ganze 'Allah'-Gekreische
und so weiter völliger Quatsch, so vernünftig ist er schon. Er will Muslim
werden wegen der wunderbaren Privilegien, die man dann hat.
Er möchte, daß die anderen Angst haben vor ihm; die Mitschüler, das
Lehrerkollegium, der Hausmeister, der Kantinenpächter.
Er möchte gerne andere beklauen können, ausrauben, zusammenschlagen, ohne
dafür belangt zu werden.

Er möchte in der Schule einen Extraraum, für sich allein, einen
'Gebetsraum', wo er sich ausruhen kann.
Er möchte österreichischen Kindern ins Essen spucken dürfen.
Auch an seine spätere Laufbahn hat er schon gedacht. Als Muslim kann man
sich überall einklagen, beim Arbeitsamt vordrängeln, kriegt meist gute Stellen,
wegen der Muslimquote (die es bald geben wird). Er wird seine Frau bzw.
seine Frauen nach Lust und Laune vermöbeln dürfen, weil das bei denen halt
so ist. Er kriegt immer Sonderrechte. (Falls nicht, kann er mit seinen 'Brüdern'

drohen. Oder er schwingt die Faschismus-Keule.)
Und wenn es trotzdem Probleme geben sollte, dann kann er sich einer
radikalen Sekte anschließen wie den Salafisten, vor denen sich die Leute
am meisten in die Hose machen.

Es geht also weniger um das Muslimsein an sich, nicht um die Religion,
sondern um die tollen Vorteile. Noch besser als nur Muslim, wäre natürlich
Türke oder Araber sein. Araber wäre klasse, weil die Leute vor denen am
meisten Angst haben.
Sie haben doch so viel Erfahrung in diesen Dingen, weil Sie sich immer

so stark für „unsere moslemischen Mitbürger" engagieren.

Wir wären Ihnen für eine Auskunft sehr dankbar.

Der Verfasser dieser im Internet kursierenden Mail dürfte mit der Integrationspolitik nicht zufrieden sein.

[12:45] Leserkommentar-DE: "Er möchte gerne andere beklauen können, ausrauben, zusammenschlagen, ohne dafür belangt zu werden."

Herrlich, das ist die europäische Realität. Selten so gelacht. Es entsprich der Verbrechermentalität unserer gewählten Politikerkaste.

Vom Geiste her sind sie bereits alle Muslime: Sie können uns Bürger beklauen, ausrauben, zusammenschlagen ohne dafür belangt zu werden.
Sie können noch viel mehr, wofür jeder von uns einsitzen würde. Und das Beste: sie verkaufen das ganze noch als Gutmenschentum.
Wir sollen so blöd sein und annehmen, dass sie nicht nur sich selbst, nein uns damit etwas gutes tun.

Ich möchte auch gerne klauen, ausrauben und zusammenschlagen und mir dafür selbst noch Orden umhängen dürfen.

Deshalb will ich auch Politiker oder Muselmann werden. Wo ist der Beitrittsantrag?

[14:45] Leserkommentar-DE:

Also das mit dem kursierenden Brief bezüglich "Moslem werden" muss man voll und ganz unterschreiben - ohne Abstriche !

An dem Brief sind weder Überzeichnungen noch durch nichts legitimierte Aussagen enthalten.

Die einzige Kritik, die er verdient: Der Brief ist noch viel zu blauäugig !!!

Auf zu den Araber Hengsten: Norwegerin wird vergewaltigt und muss dafür in Haft


Neu 2013-07-18:

[08:30] Gerücht über Begrüßungsgeld: Schlepper locken Tschetschenen nach Deutschland

[09.30] Leserkommentar-DE:

Hier findet mutwillig die absolute, die totale Zerstörug Deutschlands statt. Das ist die Endphase.

[10:00] Der Einzeiler:

Opa, Oma, Kinder und Enkel - alle dürfen mal an der totalen Zerstörung teilhaben. Grauslig, aber es ist eigentlich schon so dass die Friedenszeit und nicht die Zeit der Zerstörung in der Geschichte die Ausnahme war und zwar nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. So "ringe Jahre" wie die letzten 50 es waren hat die Menschheit in ihrer ganzen Zeit noch nie erlebt und eine solche Phase wird auch nicht mehr so schnell kommen. Das dafür dann aber auch weltweit.

[20.00] Leserkommentar-DE:

Aus jedem Winkel der Welt strömen sie zu uns herein, weil sie ein gutes Leben haben wollen, auf unsere Kosten. Das hat leider dazu geführt, dass wir kein gutes Leben mehr haben.


Neu 2013-07-16:

[19:00] FR: wann zwingen sie uns auch noch, den Ramadan einzuhalten? Fest mit Schweinefleisch verboten

[18:15] Araber & co: Frankreich: »Jugendliche« stürzen sich wie Geier auf die Opfer eines Zugunglücks

[18:15] Arabischer Terror: Polizei muss Zwangsversteigerung von Berliner Haus schützen

Kaufinteressenten für ein Haus an der Karl-Marx-Straße wurden im Gerichtssaal von jungen Männern bedroht. Der bisherige Eigentümer gehört nach Morgenpost-Informationen einer arabischen Großfamilie an.

Wenn Deutsche das machen, dann werden sie wegen Notigung angezeigt und verurteilt, warum nicht hier?

[19:00] Dr.Cartoon: Satire:

Das ist keine Nötigung, dass ist die gewünschte Bereicherung der deutschen Kultur. Die sind eben nicht so spießig wie die Deutschen. Fragt doch mal die grüne Fatima!


Neu 2013-07-15:

[20:00] Alle wollen in das gelobte, deutsche Sozialland: Zahl der Asylanträge steigt drastisch an


Neu 2013-07-14:

[19:00] Leserzuschrift-AT: von der Sicherheitskontrolle auf einem Flughafen:

Vor einigen Tagen, spät abends, konnte ich in aller Ruhe am Flughafen XXX die Abfertigung (Sicherheitskontrolle) eines Fluges nach Kayseri (Türkei) beobachten. Wenn ich nicht Einblick in deren wirre Vorschriften und Arbeitsbedingungen hätte, würde ich mich grün + blau ärgern. Das war nämlich kein Urlauberflieger, sondern ein Heimflug von lauter "Integrierten" (Ramadan). Laut Reisepässen alles "waschechte" Österreicher....

- Die Mülltonne war in kürzester Zeit voll mit Flüssigkeiten aller Art (Shampoos, Gels,....), da es sich bei diesen Leuten scheinbar bis heute nicht herumgesprochen hat, dass es seit 7 Jahren eine Flüssigkeitsregelung gibt.

- Die Frauen  fast alle schwerstens krank. Übergewicht, Zucker etc. .... Die Taschen voll mit "Zuckermaschinen", Blutdruckmessgeräten + Medikamenten aller Art. Alles von österreichischer Krankenkasse bezahlt, wahrscheinlich auch zur Verwendung für die Verwandtschaft in der wirklichen Heimat.

- Die Frauen in der Regel drei bis fünf (!) Kinder, die sie kaum im Griff haben. Die Securityleute ,völlig überfordert, hatten keinen Überblick mehr, wem was gehört, wer schon "kontrolliert" wurde + wer nicht.

- Das Wort "kontrolliert" muss man unter Anführungszeichen setzen. Eine reine Farce das Ganze. Die Muslimas waren durchgehend mit Mäntel bekleidet, die unter die Kategorie Wintermantel fallen. Kein einziges Kleidungsstück wurde abgelegt, bei jeder schlug aber der Metalldetektor voll an. Hoffentlich nur wegen dem Goldschmuck, den sie natürlich nicht von ihren fetten Armen + Beinen nehmen können. Bei der Secmannschaft fehlte auch eine 5. Person, wurde mir bestätigt.

- Das "Handgepäck" übertrifft bei solchen Flügen die zugelassene Menge um ein Vielfaches. Das nennt man bei uns Umzugsgut und beauftragt damit normalerweise eine Spedition. Wenn man jedes der zahlreichen  Kinder mit Taschen + Sackln behängt, kommt schon ein beachtliches Volumen zusammen. Keine Ahnung, wo die das an Bord unterbringen.... (Kochplatten, elektr. Reispfannen, Werkzeug, Küchengerät, etc.). Alles offenbar kein Problem für die Fluglinie (geht die Security nichts an).

- Natürlich wurden auch Passagiere in Rollstühlen herangekarrt. Diesmal nur ein verkrüppeltes Kind, festgezurrt mit Klettbändern. Ein trauriger Anblick. Es gibt Flüge, da steht eine Kolonne solcher Rollstühle vor dem Gate. Auch hier stellt sich die Frage: Wer will da was kontrollieren?

Eine Farce + Verarschung jedes normalen Passagiers, der sein Halstücherl abnehmen muss oder den Pass in die Box legen muss, weil da ja was drin sein könnte.

Die bekommen jede Menge an Extrawürsten, da sie sich aufregen, unsere Leute aber nicht.

[19:30] Der Mexikaner: Dieses ungeordnete Verhalten gibt es schon seit Jahrzehnten in der betreffenden Volksgruppe:

EX-DDR-Bürgern und Westberlinern ist evtl. bekannt, dass die damals staatl. DDR-Fluglinie Interflug zur Devisenbeschaffung oftmals charter bzw. Linienflüge von Schönefeld in die abenteuerlichsten Gebiete unternahm, unter anderen auch (Ost-)Túrkei.

Aus der Erzählung einer Bodenmitarbeiterin am Flughafen Schönefeld in den späten 70ern: Verhandlungen betreffs Übergepäck (welches in DM zu zahlen war) wie auf dem Basar, totales Chaos permanent, Missachtung aller Vorschriften schon damals, haben sich gegenüber DDR-Personal aufgeführt wie die Herrenmenschen, da sie mit DM zahlen konnten.
 

[12:00] Leserzuschrift zu Experten enttarnen 50 Islamisten in der Bundeswehr

Interessant- waehrend sich andere Medien auf die angeblich 400 Rechtsradikalen stuerzen, veroeffentlicht die Springer Welt unter "Islamisten bei der Bundeswehr-unterwanderte Truppe "

Springer ist da etwas anders, nicht so linksgrün.

[12:15] Dr.Cartoon:
Ist das eine Säuberungsaktion vor dem Crash? Die Enttarnung von 50 Islamisten in der Bundeswehr hätte zu einem frühreren Zeitpunkt keinen Sinn gemacht, will man Kollaborateure (Stichwort: Sündenböcke) in den eigenen Reihen verhindern.

[15:00] Leserzuschrift-DE: Erfahrungsbericht mit Moslems bei der Bundeswehr:

November 2010, Zentrum für Nachwuchsgewinnung-West der Bundeswehr in Düsseldorf.

Grundsätzlich müssen alle Soldatenanwärter die Tests im Sport, Gesundheit und geistige Leistungsfähigkeit bestehen, um eine Stelle bei der Bundeswehr vom Manschaftsdienstgrad bis zu den Feldwebeldienstgraden zu bekommen.
Diese Tests bestehen in der Regel fast Alle und bis dahin läuft auch noch alles mit rechten Dingen.
Zum Abschluss der Testreihen findet nochmals ein Gespräch mit zwei Offizieren statt. (Der so genannte Psychotest) Hier entscheidet sich, ob der Bewerber von der Bundeswehr genommen wird oder auch nicht.

Die Anwärter, welche sich als Wiedereinsteller (Waren schon bei der BW) beworben haben, habes es am schwersten durch das Abschlussgespräch zu kommen, da sich bei Denen zum großen Teil eine negative Einstellung zu Moslems und Frauen in den Streitkräften bemerkbar macht.

Unabhängig von den bereits erwähnten Wiedereinstellern, werden überdurchschnittlich viele Bewerber ausgesiebt, die eine patriotische Einstellung zu Deutschland haben und politisch sowie privat, konservativ eingestellt sind. Rückgratlose Kriecher mit guten Testergebnissen werden immer genommen und Frauen, soweit sie den erleichterten Sporttest bestanden haben werden nach Quote eingestellt. Zum Schluss bleiben noch die Moslems, auf deren Einstellung die Bundeswehr großen Wert legt. Im Prinzip reicht bei Moslems ein deutscher Pass, um bei der Bundeswehr eingestellt zu werden. Selbst schlechte Testergebnisse in der geistigen Leistungsfähigkeit und Sozialkompetenz, sind kein Hinderniss.

Erfahrungsbericht: Schießübungen
Werden Schießübungen gemacht und es gibt keine Moslems bei den Beteiligten, reicht in der Regel ein Aufsichtssoldat aus, der eine Pistole (HK P8) mit Sicherungsmunition dabei hat und ca. 8 Schießbahnen überwacht und die Soldaten anleitet.
Sind dagegen bei den Übenden, Moslems dabei, wird für jede Schießbahn ein Sicherheitssoldat mit Bewaffnung bereit gestellt.

In der Bundeswehr muss es richtig kochen, aber die politisch korrekten Offiziere kriechen vor den Vorgaben von Oben.
 

[11:15] Leserzuschrift-DE: kriecherische Postbank:

Heute war ich kurz auf der Postbank, bisschen Buntpapier holen. Am Eingang wäre ich fast über einen Aufsteller gefallen, mit der
Aufschrift: Wir wünschen Ihnen eine schönes Ramadan-Fest. Ihre Postbank.
Wie bitte? An christlichen Feiertagen steht da nichts....

[11:30] Leserkommentar: Das ist schlimmster Rassismus seitens der Postbank.
 

[7:15] AT: Moslems gehen auf Polizei los: Tumult mit 100 Beteiligten in Wels

Leserkommentat-AT:
Wels die Einkaufsstadt, eine Schande wie die 2. größte Stadt Oberösterreichs den Bach runter geht mit dem neuen ZielWählertum der RotGrünen Umverteiler Abkassierer Politkschranzen.
 

[6:15] "Multikulti": Ausländer-Krawalle in Hamburg: Brennende Autos und fliegende Steine


Neu 2013-07-12:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Halal-Blut:

Heute war - wieder einmal - Blutspendetag beim DRK.

Als ehrenamtlicher Helfer fällt mir auf, dass als Spender so gut wie keine unsere Kulturbereicherer erscheinen.

So viel zum Thema gelungene Integration.

Freiwilliges, ehrenamtliches Engagement ist bei denen ein komplettes Fremdwort. Aber unsere Blutkonserven bekommen sie sicher, wenn sie diese benötigen.

Ob die wohl wissen, dass das gespendete Blut nicht "halal" ist? Helau! Narhallamarsch.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE zu Polizisten liefern sich Kampf mit Menschenmenge, Video

In der Nacht zu Freitag kam es in Hamburg-Altona zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei. 150 Anwohner unterstützten die Jugendlichen. 16 Personen wurden abgeführt.

Diesmal fühlten sich unsere Kulturbereicherer als "Opfer" von Polizeigewalt. Die bekannte Klientel wurde von der Polizei über einen Zeitraum verstärkt kontrolliert, weil es zu Straftaten aus dieser Gruppierung gekommen ist. Diesmal ist die Situation vor Ort eskaliert und 100 Polizisten mussten sich der kulturellen Bereicherung hingeben.

Typisch links-grüne Massenmedien... Mal wieder kein Wort über die typische Herkunft der Verdächtigen. Ferner wurde die Kommentarfunktion des Artikels nach 3 Kommentaren deaktiviert. Noch Fragen?!

Ja, es war ein Araber-Aufstand. Offenbar hatte die Grünfraktion bei der Welt Redaktionsdienst oder es wurde einfach ein politisch korrekt gesäuberter Polizeibericht weitergegeben.

PS: diese Artikel kam x-fach in Leserzuschriften herein, aber da kein Wort über die Herkunft der Täter drinnen war, konnte man ihn nicht verwenden. Erst das Video schaffte Klarheit.

[19:00] Dr.Cartoon:
Diese nicht anpassungsbereiten "Kulturbereicherer" versuchten die Gunst der Stunde zu nutzen, um sich als "Opfer" von Polizeigewalt zu präsentieren. Ganz reflexartig, so wie auch die linksgrünen die Nazikeule schwingen.

[20.15] Leserkommentar-DE: Vor 3 4 Jahren hätte das linke Weggemecker noch funktioniert,

heute ist die öffentliche Wahrnehmung wesentlich sensibler.

Gut dass das Video so schnell aufgetaucht ist, besonders markant der Allahu-Akbar-Ruf und die Drohung der "armen Opfer von Polizeigewalt" dass die Polizei es hier nicht mehr unter Kontrolle habe.

Die SündenBöcke plazieren sich wirklich zuverlässig. Und Ramadan hat erst begonnen. Übrigens fing es vor 2 Jahren in London auch so an...

Wenn die Sündenböcke wüssten, wofür sie hergerichtet werden...


Neu 2013-07-11:

[20:00] Dr.Cartoon zu Hausverbot für Bulgaren und Rumänen - das ist der Hintergrund

DORTMUND Hausverbot, Bulgaren, Rumänen, Polizei. Diese vier fettgedruckten Wörter auf einem Schild an der Tür eines Hauses in der Nordstadt sorgten für Ärger - und für beste Laune in Dortmunds rechter Szene.

Reflexartig schwingen die linksgrünen Gutmenschen sofort die Nazikeule. Sie sollten besser Bulgaren und Rumänen bei sich daheim aufnehmen, dort können sie diese ungestört bemuttern. durchfüttern und den ganzen Tag lang streicheln.

Im Artikel steht genau beschrieben, warum der Besitzer dieses Hausverbot verhängt hat.

[20:30] Leserkommentar zu Dr. Cartoon:
Auf dieses Ärgernis, diese Keule, die reflexartig geschwungen wird, hätte ich auf die Frage "Ob andere noch ins Haus dürften" lächelnd
geantwortet: "Wenn sie sich anständig benehmen, natürlich, ansonsten auch nicht". Das schnaubende Gesicht dieser linksgrünen Gutmenschen hätte ich sehen wollen.


Neu 2013-07-10:

[17:30] Leserzuschrift-FR: Medienhuren an der Arbeit:

Hier war die Meldung auf Focus heute morgen:  Betrunkene verprügeln Mann auf Parkbank in Berlin

Aus noch ungeklärten Gründen sind dort zwei Männer aus Polen, 23 und 33 Jahre alt, auf den Mann losgegangen. 

JETZT LEST  Euch die Meldung nun mal durch, was die daraus gemacht haben!!

Stern: Übergriff war womöglich rassistisch motiviert

Der Mann wurde am Neptunbrunnen in Berlin-Mitte von den zwei möglicherweise rassistisch motivierten betrunkenen Männern attackiert. Als mehrere Passanten dem 48-Jährigen zu Hilfe eilten, flüchteten die Angreifer. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnten die beiden 23 und 33 Jahre alten Männer kurze Zeit später am S-Bahnhof Alexanderplatz festgenommen werden. 

Da steht nichts mehr von Polen !

genau und SO wirds gemacht und der Schuldkult frisch gehalten.

Die Medien haben da nicht viel gemacht, sondern nur das weitergegeben, was ihnen Polizei und Innensenator gesagt haben. Aber es kommt so raus, als hätten Deutsche den vermutlich rassistischen Übergriff auf den Afrikaner verübt. Wer wollte das? die Politik oder die Medien - wissen wir leider nicht. Aber es sollte wohl so rüberkommen, damit sich die Berufsbetroffenen wieder zeigen können.
 

[15:15] Unglaublich: Afrikaner drohen mit Kindermord und erpressen Einreise

[18:45] Der Schrauber: Super, diese Menschen! Haben die nicht eine megastarke Ethik?

Welche menschenverachtende, brutale Einstellung muß man haben, seine Kinder zu ersäufen, um Grenzer unter Druck zu setzen, eine Einreise zum Sozialtopf zu erlauben?

Die stehen dann wieder mit dem Zelt beim Hungerstreik, polltisch korrekte Evangelen im Schlepptau, in Deutschland Forderungen zu stellen!
Sind die aber bedürftig und bemitleidenswert, will man uns erzählen!
Die Kinder sind für die nur Mittel zum Kindergeld, mehr nicht. Und in deren Vorstellung beliebig neu produzierbar.

Es gibt nur noch Eines, das die Widerwärtigkeit solcher Mentalität übersteigt:
Das ist der krankhafte Inländerhaß der linksgrünen Folterknechte, die ihre eigenen Mitbürger brutal mental foltern!
Alleine mit Weltfremdheit ist das nämlich nicht zu erklären. Zu entschuldigen eh nicht.

Die Grenztruppe hätte nur eine Wahl gehabt:
Es darauf ankommen lassen, aber jederzeit bereit sein, die Kinder aus dem Wasser zu fischen und zu versorgen. Danach den Booten mit Abschuß drohen!

Es waren kaum diese Afrikaner, die die Idee hatten, ihre Kinder zu ertränken, sondern die Schlepper. Diese haben wieder einen Weg gefunden, um ihre Fracht nach Europa zu bringen. Denn die Schlepper wollen noch an mehr nützlichen Idioten verdienen. Wer sind diese?
a) diese Flüchtlinge und deren Familien, die sich für die Schlepperei verschulden
b) die Europäer

[19:30] Leserkommentar-FR:
ausser den Schleppern  profitieren davon die schon genannten  gruenstalinistischen Evangelisten aber auch Caritas, dann die linksgruenen , pothaesslichen Scheinemanzen, die sich einen neuen wilden Stecher raussuchen, oder die andere Fraktion -das gibt es auch dass diverse Homosexuelle aus Politik etc. sich Fluechtlingsjungs herraussuchen, an den Kindern verdient das Jugendamt im Geschaeftsbereich , schliesslich muss man die kinderwohlgefaehrdeten Kinder in Obhut nehmen, dazu natuerlich die Heime pro Kopf 6 Tausend Foerdergelder, die Parteienen fuer jedes fremduntergebrachte Kind schlagen auch einen Prozentsatz raus, die  Pflegeeltern ,die auch nicht gerade wenig verdienen ,aber manchmal umso weniger kontrolliert werden. Das ist wirklich ein Milliarden Geschaeftszweig und es geht nicht nur alleine darum die Voelker auszuduennen und zu vermischen.

Grauslich!


Neu 2013-07-09:

[18:00] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlinge legen sitzend Oranienstraße lahm!

WARUM machen die das nicht in ihrer Heimat ????...und wir lassen uns alles gefallen, soll doch der Grüne Bürgermeister die alle mit zu sich nach Hause nehmen !!!

Wenn das Deutschen machen würden, hätte der grüne Bezirksbürgermeiste die Demonstranten schon wegtragen lassen.
 

[17:15] Ein Blick in die Zukunft: Menschenrechte: Amnesty wirft Griechen massive Misshandlung von Flüchtlingen vor

Das bankrotte GR zeigt den Asylanten einfach, dass sie nicht willkommen sind. Kommt bei uns in der Depression auch. Das verstehen unsere Gutmenschen aus der Bildungsschicht nicht.

[17:30] Der Einzeiler:

Auch der Bürgermeister hat dort schon Haue bekommen - jetzt wird halt drauf gedonnert bis die Schwarten krachen.


Neu 2013-07-08:

[13:00] Islamisch-moslemische Konfliktlösung: Extremisten werfen andere Extremisten von den Dächern

[13:45] Leserkommentar-DE: Ist das die vielzitierte Kulturbereicherung?

Ob sich Fatima Roth solche Verhältnisse auch mitten in Europa wünscht? Ist das die viel zitierte Kulturbereicherung, von denen die verblödeten Gutmenschen immer sprechen?
Hier übrigens ein Artikel über die Stärke des Extremisten: "Verglichen mit Muslimbrüdern ist al-Qaida armselig" 

Al-Quaida kann aufgrund der Fakten ruhig "AllesCIAda" genannt werden. Ganz interessant dazu auch dieses Video: "Gaddafi - The Truth About Libya". Bitte bis zum Schluss ansehen. So eine Autofahrt traut sich kein westliche Führer mehr.


Neu 2013-07-07:

[16:30] Denn die türkische Identität bleibt: Der deutsche Pass ist bei Türken unbeliebt

[20:15] Leserkommentar-DE:
Die Türken wollen nicht den deutschen Pass, sie wollen das deutsche Geld! Ganz nebenbei soll ganz Deutschland via Terraforming in eine Neu-Türkei umgewandelt werden. Im Dunstkreis des Islams gibt es keine Anpassung, nur Eroberung! Hierzu ist im Islam jedes Mittel recht: Lug, Betrug, Gewalt und List. Die in Deutschland lebenden Türken haben all diese Facetten gut drauf. Sie lügen über ihre wahren Absichten, sie ermorden ethnische Deutsche aus Überzeugung, sie betrügen den deutschen Sozialstaat. Zudem sind sie auch listig: Sie haben längst erkannt, dass der effektivste Weg zur islamischen Neu-Türkei darin besteht, sich wie die Karnickel zu vermehren. Hartz 4 sorgt für ein bequemes Grundeinkommen, dazu gibt's noch eine prima Prämie für jeden Mini-Moslem. Und ganz nebenbei verdient man sich durch krumme Geschäfte noch was dazu. Deutscher Pass? Wozu brauchen die den denn? Die gehen davon aus, dass den auf deutschen Boden bald niemand mehr brauchen wird.
 

[13:15] UK: 10 Jahre hat es gedauert: Hassprediger Qatada abgeschoben

Die Auslieferung war möglich geworden, nachdem sich beide Länder auf ein Abkommen geeinigt hatten. Darin wird garantiert, dass durch Folter gewonnene Beweise nicht in einem Gerichtsverfahren benutzt werden dürfen. London strebte seit gut einem Jahrzehnt danach, den in Bethlehem geborenen Abu Qatada auszuliefern.

Diese Typen und deren Anwälte nützen alle unsere "Gutmenschlichkeit" aus.


Neu 2013-07-06:

[12:00] Düsseldorf: Polizei rechnet Sonntag mit 50 000 Türken

Wieder ein Pro-Erdokhan-Demo. Auf der Gegendemo werden nur 1000 Demonstranten erwaartet. Sind wohl mehr Bauern aus Anatolien hier, als aufgeklärte und weltoffene Istanbuler.TB

[14:00] Leserkommentar-DE:

Diese 50.000 Türken sofort raus aus meinem Land, alle einsammeln und mit Sonderzügen per "one way ticket" nach ErdoKahn schicken,
ein paar Grüne, allen voran die Fatima Roth, als Reisebegleitung mitschicken!

[14:00] Leserkommentar-DE:

Das wird sicher sehr positiv aufgenommen in Düsseldorf, vor allem die Sperrung der Rheinbrücke. Es ist auch unheimlich passend, in Deutschland eine Pro-Erdogan-Demo zu machen, weil uns das alles so enorm interessiert.

[14:15] Leserkommentar-DE:

Viele "Vorzüge" der multikulturellen Zwangsbereicherung durch Türken sind uns schon lange wohlbekannt. Da wären die Bereicherung der Kriminalitätsstatistik, die Bereicherung durch eine gewisse archaische Hasslehre, die viele so gerne zur Religion umzudeuten versuchen sowie die Bereicherung unserer Sozialausgaben. Oft übersehen wird, dass durch die dem deutschen Volke aufgenötigte Anwesenheit unserer allseits geschätzten türkischen Spezialfachkräfte auch die innenpolitischen Probleme der Türkei zu unseren eigenen werden.

[14:30] Dr. Cartoon:

Die Türkei ist unter Erdogan auf dem Weg zu einem totalitären islamischen Gottesstaat. Diese Politik lehnt alle westlichen Verfassungen vehement ab. Im Umkehr bedeutet dies für mich, dass die Pro-Erdogan-Demonstranten Feinde unserer Verfassung sind. Gleichwohl verstehen sie unserer System zu ihren Vorteil auszunutzen.


Neu 2013-07-05:

[18:30] Vor dem Islam: Sozialdemokratischer Kniefall

Dumm, dümmer. SPD, kommende Sündenböcke.

[19:15] Der Schrauber:
Mit der Steigerung von Idiotie und Dekadenz hält es die SPD wie im alten Spruch:
Immer wenn Du denkst, mehr geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Nordlicht her!
Graphisch dargestellt eine Parabel mit unendlichem Exponenten.


Neu 2013-07-04:

[17:45] Zum Miri-Clan: Eine Großfamilie kassiert Sozialhilfe und tyrannisiert Bremen

Interessant ist der letzte Absatz, warum sie kaum abgeschoben werden können.

PS: SPD-Gabriel hat auf einer islamischen Veranstaltung gesagt, dass er sich eine Tagesschau-Sprecherin mit Kopftuch vorstellen kann. Diese Anbiederung ist einfach unglaublich und dumm.


Neu 2013-07-01:

[15:15] Leserzuschrift-DE: Die Deutschen sind wahrscheinlich alle arbeiten

Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt, geht fröhlich durch die Stadt Berlin . Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße trifft und sagt: Danke lieber Deutscher dafür, daß Sie mich in Ihrem Land aufnehmen und mir Unterstützung, Unterkunft und Krankenversicherung bieten.
Der Angesprochene antwortet: Sie irren sich, ich bin Albaner.
Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf der Straße an:  Danke dafür, daß Sie ein so schönes Land haben hier in Deutschland.
Der Angesprochene sagt: Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.
Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an, die er auf der Straße trifft, schüttelt dessen Hand und sagt:
Danke für Ihr schönes Deutschland.
Der Angesprochene hebt seine Hände und sagt: Ich bin Ägypter, kein Deutscher!
Dann sieht er eine nette ältere Dame und fragt: Sind Sie Deutsche?
Sie sagt: Nein, ich bin Türkin.
Voller Rätsel fragt er sie: Wo sind denn all die Deutschen?
Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt: Wahrscheinlich arbeiten!

[16:45] Leserkommentar-DE:

Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man ja fast schon drüber lachen. Leider ist der Witz schon lange kein Witz mehr sondern eine recht reale Beschreibung des Ist-Zustandes. Vor kurzem kam glaube ich auf ZDF eine Reportage über massenhaft aus Rumänien nach Deutschland einwandernde Zigeuner. Ein Zigeuner sagte dort sinngemäß, dass wenn schon in Deutschland so viel Milch und Honig fließt davon auch ihnen etwas zustünde.
Für die ist es anscheinend völlig normal den erarbeiteten Wohlstand fremder Völker zu verkonsumieren. Diese Denkweise findet man auch bei den Moslems, die Sozialleistungen als Tribut der Ungläubigen ansehen, der gefälligst zu entrichten ist.
Der Michel bekommt davon leider so gut wie nix mit, da er ständig mit Arbeit und kreditfinanzierten Konsum auf Trab gehalten wird. Die Melkkuh wird wohl erst stutzig werden, wenn ihr Euter schon völlig wund ist und sie fast nichts mehr auf den Rippen hat.


Neu 2013-06-30:

[20:00] Wie es dem "bevorzugten Volk" der EU in Tschechien ergeht: Neonazis stürmen Wohnviertel, um Roma zu lynchen

[10:00] Hungerstreik: Asylbewerbercamp in München ist geräumt worden

Der rote Bürgermeister zeigt Cojones und lässt sich nicht weiter erpressen. Freilich unter dem Gutmenschen-Deckmantel der Lebensrettung.TB

[11:00] Leserkommentar-DE:

Das war ein großer Fehler. Man hätte keine Presse mehr an dieses Pack lassen sollen, also absperren das Camp. Und wenn sie schon nichts mehr essen und nun auch noch nichts mehr trinken wollen, hätte sich das Problem in 3 Tagen erledigt. Wasser hätte man denen dann nur im Gegenzug mit einem Ticket ins Heimatland geben sollen. So aber kostet der Unsinn viel, viel mehr.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Zum einen ist Wahlkampfzeit. Zum zweiten erst mal abwarten. Es wüde mich nicht wundern, wenn die Erpresser schon im Krankenhaus mit einem deutschen Pass ausstatten würde.

[11:30] Der Schrauber:

Hier ist ein Artikel vom BR über diese Geschichte, interessant vor allem, weil dort die Forderungen (!) der Asylbewerber genannt werden:
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/asyl-recht-hungerstreik100.html

"Die Flüchtlinge stammten vor allem aus dem Iran, Afghanistan, Äthiopien, Syrien und Sierra Leone und demonstrierten seit dem vergangenen Wochenende auf dem Rindermarkt in der Münchner Innenstadt: gegen die Art ihrer Unterbringung, Essenspakete und die Residenzpflicht
sowie für ihre Anerkennung als poltische Flüchtlinge. In einem offen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel machten sie Kolonialismus und
Ausbeutung für den Zustand ihrer Länder mitverantwortlich, aus denen sie geflohen waren. Deshalb sei die deutsche Regierung nicht in der
Position, über die Fluchtgründe der Asylbewerber zu Gericht zu sitzen. Jeder Mensch habe das Recht auf ein Leben in Wohlstand und Sicherheit."

Unverschämter geht es nicht! Volle Nazikeule und dann noch sozialistisches Anspruchsdenken: "Jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Wohlstand...etc." Jede Wette: Dahinter steckt, wenn man näher nachforscht, wieder die linksgrüne Evangelenkirche, das war bei der letzten ähnlichen Aktion, in Ulm war es, glaube ich, genauso. Den Namen des dahinterstehenden Pfarrers ins Google und schon wurde man
fündig: Norddeutscher Evangelenpfarrer, Göttingen studiert. Damals ging es darum, daß auf Stuben einer ehemaligen Kaserne, die für 8
Wehrpflichtige waren, 4 Asylanten untergebracht wurden, bzw. Verfallsdaten von Lebensmitteln überschritten waren.

Es ist im Übrigen unmöglich, daß diese Leute, die angeblich aus der Hölle kommen, eine Unterbringung in warmer Sicherheit mit regelmäßigem,
frischen Essen, selber derart erbärmlich empfinden, bzw. auf diese Parolen kommen. Wer von Folter geschunden aus einer wüsten Hölle kommt, für den ist das erstmal Entspannung, Erholung, Paradies hier in DE. Diese linken Parolen formulieren die ebensowenig selber, wie sie Verfallsdaten und Co als das lesen und interpretieren können, was es ist. Geht schon sprachlich nicht. Es sei denn, es sind bezahlte Randalierer, die aus den jeweiligen
Bildungseliten ihrer Länder stammen, also eher schon Privilegierte, denen man zusätzlich die Hand führt. Dann aber kommen sie eben nicht aus
der Hölle, sondern wollen schmarotzen. Also eindeutig Destabilisierungsbemühungen deutschfeindlicher, linker "Innenkräfte".

[13:45] Dr. Cartoon:

In den Medien ist die Rede von rund fünfzig Sympathisanten. Daher kann man davon ausgehen, dass diese links-grünen Kollaborateure und Volksverhetzer die  Asylbewerber für ihre Zwecke instrumentalisiert haben.

Mit dieser Aktion wollte man die Politik erpressen: Schaut her Nazi-Deutschland nimmt den Tod dutzender Asylbewerber in Kauf. Auf diesem Wege will/ wollte man Fakten schaffen.

[15:15] Der Schrauber:

Klar ist das Erpressung. Schauen wir mal auf die Gründe: Der Deutschlandhaß und die Inländerfeindlichkeit sind aber nur zwei Aspekte, möglicherweise sogar nur vorgeschobene. Die wirklichen Gründe sind sehr simpel in eigener Gutmenschegozentrik zu suchen, sich nämlich moralisch über andere zu erheben, indem man von denen Einschränkungen, Zahlungen, Bücklinge und Zugeständnisse einfordert. Wie gesagt: Von den Anderen, nicht von sich selbst, weil: In der Realität haben alle diese Sympathisanten einen Sozial-Hintergrund: Sozialarbeiter, Sozialpädagoge, Therapeut, Anwalt und was nicht alle. Samt und sonders vom Staat bezahlt, und zwar direkt bezüglich dieser Asylantenschar. Damit kann man nämlich prima den sozialindustriellen Komplex immer weiter aufpumpen, seine eigenen Jobs, Status, Privilegien und Pfründe ausweiten, in einem parasitären Komplex, der ansonsten überflüssig wäre.

[15:30] Leserkommentar-DE:

"... Jeder Mensch habe das Recht auf ein Leben in Wohlstand und Sicherheit." Und dieses Recht muss nach Ansicht unserer linksgrünen Gutmenschen anscheinend von jedem ausgerechnet hier in Deutschland wahrgenommen werden. Dieses Pack gibt erst Ruhe, wenn die gesamte Weltbevölkerung von 7 Milliarden Menschen bei uns haust. Das ergibt dann knapp 20,000 Einwohner pro Quadratkilometer, die dann alle miteinander fröhlich Multikulti feiern und Ringelreihen tanzen.

[18:15] Leserkommentar-DE:

Gut möglich, dass die Sozialindustrie diesen Hungerstreik angezettelt hat. Vielleicht wurde der sozio-industrielle Komplex in letzter Zeit nicht mehr so gut gemästet wie früher. Um den ganzen Integrationshelfern, Kulturdolmetschern und anderen Parasiten die Taschen zu füllen bedarf es eines stetigen Zustroms von neuen Kulturbereicherern. Je schneller man denen Asyl gewährt desto schneller entstehen neue Geschäftsvorfälle für die Sozialindustrie. Die machen weiter, bis auch der letzten Pygmäe aus dem Urwald in Deutschland Asyl gewährt wurde. Irgendwann bricht das dann alles glücklicherweise zusammen, selbst ohne Berücksichtigung des kommenden Backlashes, denn das Verhältnis von Parasiten zu Wirten wird immer ungünstiger werden. Wenn immer mehr Volltrottel als Rechtsextremismusforscher, Sozialpädagoge und Bewährungshelfer arbeiten, dann gibt es irgendwann nicht mehr genügend produktive Kräfte, die all die Waren und Dienstleistungen herstellen können, die dieses parasitäre Pack so gerne verkonsumiert.

[18:30] Dass der sozial-industrielle Komplex weiter wachsen möchte, ist eine Sache. Aber hier geht es um das Zusammenspiel dieser links-grünen Gutmenschen mit der links-grünen Presse. Man möchte wieder in die Medien kommen.WE.


Neu 2013-06-29:

[12:45] Soviel Demokratie will die SPD dann auch wieder nicht: Islamisten-Mitglieder wollen ihren Obmann wählen

Bei einer Vollversammlung der SPD-Jugend in Leipzig taucht plötzlich eine große Gruppe türkisch-stämmiger Männer auf und möchte über den neuen Vorstand abstimmen. Die Männer sind allesamt Neumitglieder der Leipziger Jusos. Doch offensichtlich sind sie nicht an parteipolitischer Arbeit interessiert. Die Gruppe stellt fast die Hälfte der anwesenden Mitglieder. Frank Franke, Vorsitzender der Jusos Leipzig bricht die Veranstaltung ab.

Das kann jeder Partei passieren, weil die eben besser organisiert sind.TS


Neu 2013-06-27:

[16:15] Wenn es nicht wieder zu einem Sepoy-Aufstand führt: "Schweine-Munition" gegen Islamisten

Ein weiteres Beispiel, dass die Amis einfach nicht aus der Geschichte lernen wollen. Der Sepoy-Aufstand im Jahr 1857 der indischen Soldaten gegen ihre britischen Herrscher fand seinen Ursprung in Patronen, die in mit Schweinefett getränktem Papier verpackt waren. Wenn das mal nur nich hinten losgeht.


Neu 2013-06-26:

[12:30] Leserzuschrift-DE zu: Türkisch für Anfänger

Da sieht man mal, wie arschkriecherisch und scharf auf neue Wählerstimmen die Blockflöten sind:

"Inhaltlich halten CDU, SPD und Grüne den muttersprachlichen Türkischunterricht von Klasse eins an übereinstimmend für wichtig."

Und ich halte es für wichtig, dass alle Kinder erstmal Deutsch sprechen und schreiben können. Familiensprache ist Privatsache, Punkt. Bin selbst zugewandert und ich kann mich nicht erinnern, hier in der Schule Unterricht in meiner Muttersprache erhalten zu haben - stattdessen gab es Deutschförderung. Ich greife mir an den Kopf, wenn ich so etwas lese. Das kann nur den deutschen Politaffen-Birnen entspringen. Ich glaube, Deutschland ist einmalig auf der Welt, denn in welchem Land sonst gibt es politische Forderungen, die Einwanderer in ihrer eigenen Sprache von der ersten Klasse an zu fördern?

[13:30] Leserkommentar-DE:

Welches vorzivilatorische Kauderwelsch sprechen diese türkischen Migranten eigentlich, wenn sie in der türkischen Sprache gefördert werden müssen?


Neu 2013-06-24:

[12:45] Deren Konflikte brauchen wir bei uns nicht: Strache: "Erdogan-Fans sollten in die Türkei heim"

Die Kundgebungen für und gegen Erdogan in Wien sieht Strache als Beweis, dass die Intgerationspolitik versagt habe. Es habe sich eine Parallelgesellschaft gebildet, "die nicht im Traum daran denkt, unsere westlichen Werte zu akzeptieren", erklärte er am Montag in einer Aussendung. Außerdem forderte er VP-Außenminister Michael Spindelegger auf, den türkischen Botschafter zu sich zu zitieren, da auch ein Vertreter der türkischen Regierungspartei AKP an der Kundgebung teilgenommen habe. Spindelegger müsse eine Erklärung verlangen, warum türkische Abgeordnete in Wien demonstrieren.

Ja, raus mit ihnen allen.
 

[08:15] Jetzt haut es mich aus den Socken: Kurier-Kolumnist Peter Rabl hat auch genug von Multi-Kulti mit rosaroter Brille

Lösen kann man Probleme bekanntlich nur, wenn man sie zuerst einmal konkret erkennt und offen anspricht. Es muss seriös, aber ohne angezogene ideologische Handbremsen alles diskutiert werden, was gegen ein weiteres Anwachsen einer sozial in jeder Weise abgehängten türkischen Parallelgesellschaft zu tun ist.
Da hat unsere Gesellschaft gewiss noch sehr viel zu leisten. Aber gleichzeitig muss klar sein, dass politisch oder religiös radikalisierte Gegner der Demokratie in dieser Gesellschaft keinen dauerhaften Platz haben.

Dammburch in Österreich. Wenn der prominenteste Kolumnist der Kurier, Peter Rabl, dem für seine jahrzehntelange journalistische Arbeit in Print und TV durchaus Rosen gestreut werden dürfen, weil er trotz ÖVP-Nähe alle mit derselben Härte angreift, plötzlich in seinem Wort zum Sonntag die rosarote Brille ablegt und feststellt, dass die von Hartgeld.com seit langem beanstandeten Multi-Kulti-Probleme sehr real und nicht bloss die Ausgeburt rechtsrandiger Gruppen sind, kann man getrost diesen Sonntag als Wendestein in der Integrationsfrage datieren.
Auf Twitter wird Rabl von den Linksgrünen - die der Multi-Kulti-Lärm von der Strasse in ihren Dachterrassen-Lofts wahrscheinlich nur erreicht, wenn die slowakische Putzfrau ohne Anmeldung an der Gegensprechanlage klingelt - ja schon cyber-gelyncht ob soviel non-PC. Keine Angst, Herr Rabl, wer nur twitter-kläfft, kann meist gar nicht beissen.
Bei meinem Einstieg bei Hartgeld.com hatte ich bezüglich der Multi-Kulti-Seite als moderater Gutmensch die meisten Bedenken.
Als Mensch, der gut 80 Länder intensiv bereist hat und 4 Nationalitäten unter den Vorfahren findet, ist mir jeder Rassismus fern. "Idiotes" und "Politikes" nach der griechischen Definition dieser Welt verteilen sich auf Nationen, Rassen, Ethnien, Religionen oder wie immer man jetzt "die Anderen" gruppieren mag, absolut entlang der Gauss'schen Normalverteilung, d.h es gibt überall ungefähr gleich viele.
Hunderte, ja eher Tausende Zuschriften über Probleme mit Migranten, in denen Leser ihren Multi-Kulti-Unwillen mit glaubhaften Fakten unterlegten, haben auch bei mir den Gutmenschen-Blick verrückt. Wenn die deutschen Kriminalstatistiken mit ihrem deutlichen Ausländer-Überhang bei Straftaten aller Art ein prekäres Bild zeichnen, so ist das Denken an diese Fakten anzupassen. Alles andere wäre dogmatisch verblendeter Stursinn. Wohin das führt, zeigt uns ja die Euro-Krise, wo verbissen an einem Gelddruck-Voodoo-Unsinn festgehalten wird, der nachweislich noch immer in einem Systemkollaps endete .
Der Damm bricht auf breiter Front. Türkischstämmige Grün-Politiker sowie die grüne Ikone Peter Pilz liessen erst kurz zuvor durch ihre so gar nicht aus der linksgrünen Multi-Kulti-Mao-Brille kommenden realistischen Wortmeldungen zu Problemen mit fanatischen Islamisten aufhorchen.
Ein Verstärker wie Peter Rabl bringt da willkommene Dynamik in die Behandlung jener Probleme, die man von U6-Fahrern oft hört. Und dieses Problem ist einzig die von beiden Seiten nicht wirklich angestrebte Assimilation.
Darin unterscheiden sich die Zuwanderer der letzten Jahrzehnte zu den Ziegelböhm, den ungarischen Hilfsarbeitern und wer sonst aller den Schmelztiegel Wien auf nunmehr über 2 Millionen Menschen anschwellen liess: Alle anderen wollten sich integrieren - und das wollen auch die türkischen Migranten der 2. Generation, wenn man sie nicht den fanatischen Islam-Predigern überlässt. Mit dem aufgekommenen Sozialtourismus kommt aber ein zunehmend grösserer Anteil die in Wien genauso wie in Ankara leben wollen. Und die sind das Problem.
Als ich ein Bub war, habe ich meine Füsse genau einmal auf den Sitz gegenüber in der Tram gelegt. Das trug mir eine richtig wienerische Standpauke vom ganzen Waggon ein. Das war gut so. Heute lässt sich der ganze Waggon von ein paar schlecht erzogenen Migrantenkindern einschüchtern. Das ist schlecht.
Ich rede hier sicher keiner Law-and-order Politik das Wort, weil Einsperren keine Tat wieder gut macht und zudem die teuerste Form der Sozialarbeit ist.
In der österreichischen Regierung hat das bisher erst einer erkannt. Und genau deswegen erfreut sich Sebastian Kurz der höchsten Beliebtheitswerte.
Österreich hat noch lange nicht die Probleme wie Deutschland, aber eine Fortsetzung der bisherigen Politik wird uns genau dorthin führen.
Zumindest für Wien kann ich anhand seiner jahrhundertelangen Schmelztiegel-Funktion daran glauben, dass wir nach dem Zuzug von Hunderttausenden aus der ehemaligen Monarchie auch noch die 100.000 Türken aushalten werden und sie in spätestens 3 Generationen so wie alle Cernys, Piccinis, Swobodas, Müllers , Rosenblatts, Trzszewniewksis und Vilimskys vor allem begeisterte Wiener sind.TS

[8:45] Ist es nicht schön anzusehen, wenn die Journaille und auch die Mamba beginnen, die Kurve zu kratzen, weg von ihren bisherigen Schützlingen - nach dem Motto: jeder rette sich selbst vor dem was kommt.WE.

[08:15] Leserkommentar-DE:

Wesentliche Gründe für die gelungene Assimilation (nicht Integration) von Menschen aus den Teilvölkern der k. u. k. Monarchie waren meiner Ansicht nach die christliche Religion als kulturell-moralisches Bindeglied, sowie die Bereitschaft der Neuankömmlinge, sich an die autochthone Bevölkerung anzupassen.

Beide Merkmale fehlen bei den Kulturbereicherern.

[08:30] Leserkommentar-DE:

Machen wir uns nichts vor - die Zeit für eine auch nur halbwegs 'sozialverträgliche' Lösung des Mohammedanerproblems ist längst abgelaufen. Es wird in jedem Fall ungemütlich, ruppig werden. Und zwar deshalb, weil die europ. Regierungen es ja ganz toll fanden / finden, die Länder mit archaischen Kostgängern zu fluten. Es ist kein Versehen sondern Absicht. Die angestammten Bervölkerungen haben sich am Tag X somit gegen zwei Feinde zur Wehr zu setzen: Mohammedaner sowie Eliten, die das alles so wollten/wollen. Ungemach droht, großes.

[14:15] Leserkommentar-AT zu Kurier trennt sich von Peter Rabl

Das ging aber hurtig.
Jetzt wird klar, warum es in Österreich nur linksgrüne Journalisten geben kann (und darf).
Bin schon gespannt, ob die Drecksmamba den guten alten (im übrigen aus der NS-Zeit stammenden) "Verhetzungsparagraphen" auspacken wird.

Das tut die Mamba auch von Zeit zu Zeit.

[14:15] Leserkommentar zum blauen Kommentar von Herrn Eichelburg:
Man wird sich aber trotzdem an ihre Worte und Taten erinnern, da ist nichts zu machen. Und das seltame wird sein, die möchten hinterher genau von derselben Polizei beschützt werden, der sie vorher das Leben so schwer gemacht haben.

[14:30] Leserkommentar: Besser konnte der Rabl es nicht machen. Nun weiß jeder, dass er "konvertiert" ist.

Nach dem Crash, der wohl bald stattfinden wird, wenn Multikulti abgedreht wird, wird er seines Lebens sicher sein.

Anders dürfte es dem Chefredakteur gehen. Wer wird ihn noch einstellen wollen - sofern der Kurier die Sache überlebt?

Rabl war eigentlich schon im "Ausgedinge", da schon als Chefredakteur abgelöst und offenbar daher auf der Abschussliste. Ob der Chefredakteur oder die Eigentümer Raiffeisen und WAZ den Auftrag zur Entlassung gegeben haben, ist unbekannt. Aber besonders viel Weitblick haben sie nicht. Und Chefredakteure beim Kurier leben gefährlich.

Es ist eigentlich ein Wunder, dass dieser Artikel noch drauf ist, inklusive Leserkommentaren:

markus wieser vor 2 Stunden

Für so einen Artikel wäre man vor 5 Jahren noch vom Kurier gefeuert worden. Auch jetzt schrammt Rabl nur knapp am Verhetzungsparagraphen vorbei. Wenn jedoch der gleiche Inhalt von Mölzer oder Krickl kommen würde, würde die links-grünen Genderhexen sofort gleich Gift und Galle spucken. Darum ist es Rabl hoch anzurechnen, dass er seine Reputation und seinen Status für so ein Thema riskiert. 20 Jahre zu spät halt. Es empfiehlt sich nachzuschauen, was seinerzeit im FPÖ Ausländervolkbegehren gefortert wurde. Alle diese Sachen werden heute von einer breiten Mehrheit als Selbstverständlichkeiten angesehen. Damals haben Leute wie Vranitzky, Busek, usw. wie die Rohrspatzen dagegen gehetzt. Das sind auch die wirklichen Verantwortlichen für das momentane Dessaster.

[15:15] Das mit dem Feuern stimmt so nicht, der Kommentatoren-Vertrag wurde schon vor einiger Zeit beendet, offenbar, weil Peter Rabl einen eigenen Blog starten will. Zum Abschied hat er offenbar noch einmal "die Sau rausgelassen".


Neu 2013-06-22:

[14:15] Leserzuschrift-AT: Zum Stehlen erzogen!

Habe hier ein gute Doku zum Thema "Rotations-Inder" gefunden:

http://www.youtube.com/watch?v=LGDj0B5WQaA

Offenbar haben unsere Staatsverwaltungen über die Hintergründe kaum eine Ahnung! (Die sollten diese Doku besser zweimal ansehen!)

1. Massen an Kindern werden aus rumänischen "Rotations-Inder-Familien" von eigenen ENTFÜHRT & an einschlägige "Rotations-Inder-Clans" nach West-Europa VERKAUFT! (Bei 10 und mehr Kindern ist das Verschwinden eines Kindes oft eine Erleichterung - vermutlich kooperieren die Eltern öfters!?!)

2. Diese Kinder werden mit SCHLÄGEN, NAHRUNGSENTZUG, MASSIVEN VERSTÜMMELUNGSDROHUNGEN & EINSPERREN gefügig gemacht!

3. Kinder werden schon mit 3 oder 4 Jahren zum Betteln mitgenommen - sie "bringen" zwischen 100.- und 200.- pro Tag. Die Kinder werden STÄNDIG von ihrer "Mutter" überwacht - und wenn "nötig" IN ALLER ÖFFENTLICHKEIT GEPRÜGELT!?! (Die Kinder stehen somit permanent unter großem Druck, nur ja VIEL GELD abzukassieren.)

4. Mit ca. 8 Jahren steigen die Kinder vom Bettler zum Dieb auf - sie greifen sich Wertgegenstände aus Rucksäcken und Taschen von Passanten - DIE MEISTEN LEUTE (= määähh) SEHEN UNBETEILIGT ZU!?! Sie verbessern quasi an "einfachen Zielobjekten" ihre "handwerklichen Fähigkeiten", und sind meist zu dritt unterwegs.

5. Die "Königsklasse" für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren besteht dann im "Bankomaten-Abgreifen". Da werden ganz unverschämt und aufdringlichst die frischen Scheine aus dem Automaten blitzschnell "behoben" - schnelles Geld. Sie wissen ganz genau, dass ihnen bis zum 14. Lebensjahr NICHTS geschehen kann - sie lachen nur über die Polizei. Denn diese kann bestenfalls zusehen.....!?

6. Zwischen 12 und 13 Jahren werden die "Rotations-Inder-Mädchen" für 7500.- bis 20.000.- an die Familie des Bräutigams verkauft!?! Aber keine Sorge, ein "gutes" Mädchen rechnet sich schon ab der 3. Woche!!!

7. Fleißige "Rotations-Inder "verdienen" so am Tag zwischen 500.- und 1000.- !? (Jene Integrationsphantasten, welche noch von einer "Integration" dieser Kinder TRÄUMEN, sollten mal den Taschenrechner zur Hand nehmen und begreifen, dass "Rotations-Inder" über 1500.- Monatslohn nicht einmal lächeln..... (Die kassieren deutlich mehr als jeder Gehaltsempfänger im Parlament - und das steuerfrei!)

8. Den Kindern wird natürlich alles Geld abgenommen, und großteils nach Rumänien überwiesen!

9. Die ZUHÄLTER-BOSSE ziehen dort in sicherer Entfernung die Fäden, fahren Riesenautos, und leben in fürstlichen Prachtvillen.

10. Es werden aber auch ganze Sippen zum Betteln nach Westeuropa "exportiert" - ihnen wurde "das Blaue vom Himmel" versprochen. Man lässt diese "Naivlinge" dann 2 oder 3 Monate betteln, und nimmt ihnen NATÜRLICH alles Geld ab - denn die Ausweisdokumente hat man ihnen vorsorglich abgenommen.....!? Wenn sie dann so 100.000.-  gebracht haben, schickt man sie wieder nach Rumänien zurück. (Sie vegetieren dann in den legendären "Freiluftlagern" umgeben von Müllbergen. Die AUFSEHER ziehen natürlich Appartements vor......der Sportwagen braucht ja einen Platz in der Tiefgarage - würde am Ende noch gestohlen werden!?!)

11. Dass Mädchen ab dem 14. Lebensjahr dann die "Branche" wechseln, muss nicht ausdrücklich erwähnt werden.....!

11. Die Clans achten darauf, dass ihre "Schützlinge" Analphabeten bleiben. So KÖNNEN sie dann später auch keiner anderen "Beschäftigung" nach gehen, und bleiben somit in Abhängigkeit.

12. Die Clans-Gesetze dürften noch aus dem Neolithikum stammen: Frauen und Kinder sind nichts wert, und ein "richtiger" Mann verdient "sein" Geld nicht mit Arbeit. Wer so ca. 50 Kinderdiebe für sich "arbeiten" lässt - also schlappe 500.000.- pro Monat einstreift - genießt hohes Ansehen!?!

13. Meines Erachtens ist diese "Kultur" eine "PARASITÄRE ZUHÄLTER- & AUSBEUTERKULTUR", welche die größten Verbrechen an den EIGENEN (!) Kindern begeht!!! Worin die "KULTURELLE BEREICHERUNG" für uns liegen soll, kann man an den Statistiken schnell ablesen: über 90% der Kinderkriminalität in Westeuropa wird von Angehörigen der "Rotations-Inder" begangen! (Sollte darin etwa ein Zusammenhang mit deren "gutem Ruf" zu erkennen sein!?)

14. Die LÖSUNG bestünde m.E. darin, den aufgegriffenen Kindern in geschlossenen Arealen ein ZUHAUSE, eine KINDHEIT und BILDUNG zu bieten. (Die Tragödie besteht nur leider darin, dass auch die grausamst misshandelten Kinder lieber zu ihren Peiniger-Eltern zurück wollen, und dass nur wenige mit den "Gadjos" etwas zu tun haben wollen..... außer mit deren Geld versteht sich.....)

Das Video ist von der BBC. Kein Wunder, dass niemand die Zigeuner mag - ausser der EU.


Neu 2013-06-21:

[16:30] In Dänemark gibt es auch das: Einwanderer attackierten einheimische Mütter und ihre Babys

[20:00] Dr.Cartoon:
Sorry, auch wenn es sehr hart klingt: Vermutlich muss erst ein Baby getötet werden, bevor die dänische Gesellschaft aus dem kollektiven Multikulti-Wahn erwacht!

Hilft vermutlich auch nichts.


Neu 2013-06-19:

[13:30] Leserzuschrift-DE zu Flüchtlinge blockieren die Straße vorm Polizeipräsidium in Berlin

Messerstecherei im Flüchtlingscamp, die Polizei schreitet ein und will helfen wird dann aber selber von den Bewohnern angegriffen und nachher beschweren sie sich über Rassismus und blockieren stundenlang eine Strasse!

Und das als Gäste die in unserem Land Hilfe suchen und Hilfe bekommen, sofort raus mit dem Pack...

Na, diese "Gäste" machen sich bei Polizei und Deutschen "besonders beliebt".
 

[13:15] Leserzuschrift-DE zu Opfer haben keine Lobby: Prügel-Attacke: Sind Strafen für Gewaltverbrecher zu milde?

Der 24-jährige Kevin liegt im Wachkoma. Dorthin hat ihn Burak O. geprügelt. Dieser hat gerade einmal ein Jahr auf Bewährung bekommen - dafür, dass er aus einem fröhlichen jungen Mann einen kompletten Pflegefall gemacht hat.

Ein bewegender Bericht von RTL zeigt die Wirklichkeit, nämlich was passiert, wenn ein Einheimischer von einem Kulturbereicherer ins Koma geprügelt wird. Für die abscheuliche Tat gab es wohl einen großen Multikulti-Bonus - 1 Jahr auf Bewährung. Worte des Bedauerns über diese Tat gibt es von dem Täter bis heute nicht. Auffallend ist, dass RTL den Namen des Täters nennt (Burak O.). Scheinbar tut sich bei den Massenmedien etwas und das Pendel schlägt wirklich bald in eine andere Richtung!? Traurig ist auch, wie der Staat mit all seinen Behörden mit der Familie des Opfers umgeht - Bürokratie pur. Einfach erschreckend.

Wenn man ganz besonders zynisch und konspirativ sein möchte, dann könnte man annehmen, dass das bewusst von oben gesteuert wird: ungezügelte Moslem-Brutalität, dazu Migranten-Bonus bei der Justiz. Nicht viel diskreditiert den Staat und die Justiz mehr bei der eigenen Bevölkerung.

[16:15] Leserzuschrift-DE: noch eine Opfer-Story:

Unserem Sohn (23 Jahre) ist vor kurzem folgendes passiert:

Er wurde von zwei Russen überfallen (Kieferbruch) und ausgeraubt. Anzeige gegen Unbekannt. Musste sich Fotos möglicher Täter ansehen, die aber nicht dabei waren. Anzeige wurde nach 4 Wochen von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Vor einigen Tagen war unser Sohn mit einem Freund unterwegs und erkannte die Täter im Zugabteil wieder. Der eine sah ihn an und sagte: „Was guckst du so, soll ich Dir nochmal den Kiefer brechen!"

Wir haben gemeinsam überlegt nochmals Anzeige, da jetzt ein Zeuge vorhanden war, zu erstatten.

Unsere Mieterin (Hauptkommissarin) riet unserem Sohn folgendes:

„Wenn Dir Dein Leben lieb ist, erstatte KEINE Anzeige. Die erhalten sowieso allenfalls eine Bewährungsstrafe und wenn Du denen wieder begegnest haben sie entweder Waffen oder Messer dabei. Und denke daran, die haben Freunde, Brüder, Väter, Onkel, der ganze Clan ist dann hinter Dir her."

Soviel zur Gerechtigkeit in Deutschland. Man kann also davon ausgehen, dass aus lauter Angst vor einer weiteren Gewalttat viele Taten nicht angezeigt werden.

Rechtlosigkeit!

[17:45] Leserkommentar-DE:
Kann nur dazu raten, sich geeigneten Personenschutz zu besorgen. Ist im Internet überhaupt kein Problem.
Manche machen so etwas auch aus "nationaler Leidenschaft". Wer einen Jäger oder Schützen in der Familie hat, ist auch gut gestellt.
Ferner natürlich Strafanzeige plus Bildzeitung. Privatdetektiv ermittelt und streut die Namen und Bilder der Clan-Subjekte.
Andere Zeiten erfordern andere Mittel.

Personenschutz können sich nur wenige leisten. Die Bildzeitung ist gut - wenn sie es bringt.

[17:45] Leserkommentar-DE:
Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die laschen Bewährungsstrafen - faktisch Freisprüche - auch daher begründen, dass die Richter Angst haben.

Ganz sicher und zwar a) vor diesen Kriminellen und b) vor der Obrigkeit und davor als "rassistisch" zu gelten.
 

[9:45] Zigeunerisches aus Duisburg: Darum kann keiner diese Klau-Kids stoppen


Neu 2013-06-18:

[19:15] Was alles von Asylanten an Krankheiten eingeschleppt wird: Polizei riegelt Berliner Windpockenhaus ab

[18:30] Die linksgrünen Gutmenschen wollen noch mehr davon: Allahu Akbar! – Messerattacke in Hamburg

[17:30] Abstruse Multikulti-Justiz in Schweden: Schweden: Sozialarbeit für sechs Vergewaltiger einer 15-Jährigen

Als Grund für die milde Bestrafung wird genannt, dass die Familien Sozialhilfe empfangen und beispielsweise keine eigene Wohnung haben - eine Haft sei daher "ungeeignet". Weiters argumentierte der Richter, dass die Vergewaltiger bereits dadurch gestraft wurden, dass ihre Namen und Fotos im Internet öffentlich gemacht wurden.

Bei solchen Urteilen ist es kein Wunder, dass Schweden die Hochburg bei Vergewaltigungen durch Moslems in Europa ist. Wehe, echte Schweden würden solche Taten begehen. Man denke nur an den Fall Assagne, der gar nicht vergewaltigt hat.


Neu 2013-06-17:

[17:30] Wenn grüne Türken im österreichischen Parlament gegeneinader kämpfen: Korun: Abschiebungs-Sager war "dummer Spruch"

Bundesrat Dönmez forderte "One-Way-Tickets" für Erdogan-Anhängern in die Türkei. Seine grüne Parteikollegin Alev Korun geht im DiePresse.com-Interview auf Distanz. Von den Protesten in der Türkei erhofft sie sich eine Stärkung der Demokratie.

Man sieht, es heisst nicht nur einmal Türke, immer Türke, auch die unterschiedlichen türkischen Fraktionen dieser Türken verleiten zu Aussagen, die besonders in der grünen Partei wegen "Fremdenfeindlichkeit" absolut tabu sind: die Ausweisung ganzer Volksgruppen nach ethnischer und politischer Zugehörigkeit. Wenn das ein deutscher oder österreichischer Politiker öffentlich sagen würden, dann würden alle Türken zusammen einen Proteststurm auslösen.


Neu 2013-06-15:

[10:15] Das Ende Europas, der Euromediterrane Prozess. EU-Marokko Freizügigkeits-Partnerschaft: Massive EU-Lügen über Zuwanderungsumfang und -Kosten

Da schwappt wohl die nächste Welle nach Europa.


Neu 2013-06-13:

[20:00] Da wurden aber die Immigranten in das Sozialsystem nicht mitgerechnet: OECD: Der Migrant ist ein Nettozahler

Leserkommentar:
Und ihr macht Euch hier bei Hartgeld Sorgen um die Budgets der Staaten?
Die Lösung ist simpel: Mehr anatolische Analphabeten einladen und allen geht's gut.
Welcome Migrant & Good bye Krise.
Die Mamba wird's besonders freuen...
 

[11:30] Ahmadiyya-Gemeinde wird Körperschaft öffentlichen Rechts: Der Islam gehört nun offiziell zu Deutschland

Steuerbefreiung inklusive.

[12:15] Leserkommentar-DE: Das freut uns doch alle

Zitat: "Wie die Wissenschaftler sieht Abdullah Uwe Wagishauser das Ganze als einen Prozess. 'Ich bin mir durchaus bewusst, dass wir uns weiterhin Sachen erkämpfen müssen, etwa den Zugang zu öffentlichen Medien oder einen Platz im Ethikrat', sagt Wagishauser. 'Aber rein theoretisch haben wir jetzt ein Recht auf das Wort zum Freitag im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Das ist schon mal ein gutes Gefühl.' "

So, jetzt wissen wir, was als nächstes kommt. Das Wort zum Freitag und der Ruf des ?? (keine Ahnung, wie den Schreihals auf dem Turm nennen.)

Der Schreihals ist der Muezzin, der Ausschlafen unmöglich macht. Zum erstenmal wird schon um 5 Uhr morgens zum Gebet gerufen.TS

[13:20] Leserkommentar-DE:

Morgens halb fünf in Deutschland. Zuerst mein Knobbers und dann lasse ich mein Soundsystem anlaufen. Sozusagen leichtes Warm-Up. Wenn der
Kerl um fünf Uhr vom Turm zu schreien anfängt, haue ich ihm mit 2.000 Watt die "Hitparade der Volksmusik" um die Ohren. Was der darf, darf
ich auch.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Leider ist dem jetzt nicht so. Der Muhezzin darf jetzt amtlich mehrmals am Tag mitten In Deutschland laut arabisch rumjaulen und alle im Umkreis von hunderten Metern aufwecken/belästigen. Macht man jetzt als Privatperson jedes Mal Deutsche Musik laut an gilt das aber als Lärmbelästigung und wird von der Deutschen Polizei geahndet und bestraft bis zur Konfiszierung der Musikanlage!

Deutschland schafft sich ab.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Wir Deutschen dürfen uns einfach nicht mehr mit der Nazikeule einschüchtern lassen!  Sonst wird jeder Widerstand scheitern.

Dieses Totschlagargument ist immer noch eine mächtige Waffe in den Händen aller Gutmenschen. Leider ist der Michel drauf voll konditioniert. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis er sich davon lösen kann.TB


Neu 2013-06-12:

[08:40] Islamkritiker bangt um sein Leben: Salafist ruft Fatwa gegen Deutschen aus

[08:50] Der Einzeiler:

Das muss ein Missverständnis sein - Fatima meinte er wohl.


Neu 2013-06-11:

[18:30] Leserzsuchrift-DE: Aussage zu staatenlosen Kriminellen:

man könne sie nicht ausweisen, weil kein anderer Staat sie aufnehmen würde.

Ich weiß nicht, wo das Problem ist ausser in den Köpfen phantasieloser Beamter.

Alle auf ein Containerschiff, Frauen und Kinder auf ein ausrangiertes Fährschiff (etwas Nächstenliebe darf schon sein) und raus auf internationale Gewässer geschleppt, Autopilot noch Richtung Arktis programmieren. Einreisegesetze neu regeln. Fertig.

Das wäre meine Alternative zu dem Vorschlag, alle in eine Transall und die Schwerverbrecher samt Clan und Rechtsanwalt mit oder ohne alte BW Fallschirmen über dem Libanon auskippen.

...oder einfach mit militärischen Landungsschiffen sie irgendwo an der afrikanischen Küste absetzen. Das Problem ist, dass die Anwälte von Miri & co gegen jeden einzelnen Schritt einer solchen Abschiebung klagen würden und vor deutschen Gerichten vermutlich recht bekämen.

[19:30] Leserkommentar-DE:
Das Ganze wird so ähnlich einmal kommen. Die Vorbereitungen dazu sind gerade am Laufen, ohne das es gewollt ist.
Irgendwann kippt alles um, wenn´s so weiter geht. Heute lachen wir noch über des Einzeilers Guillotine- Kommentare. Abwarten.  Es war alles schon mal da. Das Ausmaß wird furchtbar sein. Unsere derzeitigen Verantwortlichen begreifen nicht, was sie da anrichten.

Der Einzeiler ist seiner Zeit vorraus, so wie es früher der Grossschreiber mit seinen Standgerichten war.
 

[15:20] Wien: Brandsteidl sieht kein Migrations-, sondern ein "Subproletariatsproblem"

"Nach drei Jahren musste ich meine Tochter aus der Schule nehmen", sagt eine Mutter unlängst bei einer Podiumsdiskussion. Denn mittlerweile hätte ihr Kind einen türkischen Akzent, obwohl niemand in der Familie auch nur ein Wort Türkisch sprechen würde.

"Subprletariatsproblem"; was für eine sprachliche Verrenkung, bloß nichts direkt ansprechen...

[16:00] Leserkommentar-DE:

Der Wind weht hier wohl aus der Richtung: Indoktrination der Kinder bereits im Kleinkindalter durch Papa Staat bzw. seine Schafsangestellten. Zitat: "Als Eltern soll man schließlich nicht für den Mathematikunterricht, sondern fürs Liebhaben der Kinder zuständig sein." Also, die Eltern sollen sich nicht mehr in die "Bildung" einmischen, sondern sich lediglich um die emptionale Seite kümmern.
Kommunisten machen das so - aus gutem Grund. Je früher die Indoktrination beginnt, desto sicherer der Kommunismus vor einer Revolution. Kurz gesagt, früh übt sich, wer ein gutes Schaf sein will. MMMMäääääääääähh.

[14:30] Verfassungschutz: Zahl der Salafisten in Deutschland sprunghaft gestiegen

[13:00] Video: Miri Clan - Deutsche Richter haben Angst vor Migranten

[11:45] So soll es nach Willen der Islamisten bald überall aussehen: Islamisten plündern Europäer bewusst aus


Neu 2013-06-10:

[13:45] Leserzuschrift-FR: wiedereinmal zu Forbach, der gekippten Stadt:

Auch  die unter den Teppich gekehrten Probleme  durch bestimmte Einwanderungsgruppen , die sogar schon in Wikipaedia erwaehnt werden, eskaliert die Lage dort immer mehr. Nun kam es sogar zu Schiessereien bei einem Fussballspiel , nachdem eine Bande "Jugendlicher"  aufgebracht das Spielfeld stuermten und eine gewaltige Schlaegerei anfingen. Noch gab es ausser schwerrn Verletzungen  keine Schaeden durch die Schusswaffen-allerdings einige Schocks

http://www.republicain-lorrain.fr/moselle/2013/06/10/bagarre-et-coups-de-feu-au-stade-du-bruch

Niemand wurde durch Schüsse getroffen, aber das Publikum, Erwachsene und Kinder hatten große Ängste . Zwei Polizeistreifen Forbach  eilten zu der Szene. Die Beamten sammelten Beweise und leitete eine Untersuchung ein.

In FR ist die Situation noch schlimmer als in DE oder AT.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Mir ist am Samstag dem 8.6. in Merlebach, einem Ort neben Forbach eine Hochzeitsgesellschaft entgegengekommen. Es waren etwa 30 Autos, die alle mit algerischen Fahnen geschmückt waren.
Die in Frankreich übliche Tricolore war nicht zu sehen. Man sieht, wie sehr sich diese Leute von ihrem Gastland abgrenzen. Dieses Verhalten wird bald dazu führen, daß sie ihr Gastland verlassen dürfen.
 

[12:45] Extremisten ganz aggressiv: Salafisten greifen in Offenbach ARD-Fernsehteam an

Da wird es jetzt ganz sicher hitzige Redaktionsdiskussionen geben. Die Salafisten sind der rechtsextreme Rand der muslimischen Brüderschaft.

[13.15] Dr.Cartoon:
Die Salafisten haben zwar das ARD-Fernsehteam angegriffen, in Wirklichkeit haben sie unsere Demokratie angegriffen. Das ist ja bekannterweise ihr Ziel: Die Zerstörung unseres Staates. Deshalb ist das meiner Meinung nach ein Fall für den Staatsschutz.

Es wird Zeit, dass die Grünlinge in den Medien auch etwas von der Gewalt ihrer Schützlinge abgekommen.
 

[12:00] Nix da mit Multikulti in Saudi-Arabien: Grüne müssen draußen bleiben - Claudia Roth ist empört

Vielleicht sind die Saudis auch nur tierfreundlich: Welches Kamel hätte Fatima ausgehalten?

[12:15] Der Schrauber: In Saudi Arabien ist etwas für uns selbstverständliches streng verboten: Säue durchs Dorf zu treiben!

[13:15] Dr.Cartoon:
Warum sollte Saudi-Arabien der Fatima Roth auch eine Plattform für ihren Wahlkampf in Deutschland bieten? Einerseits biedern Fatima R. und Konsorten sich diesen islamischen Staaten geradezu an, daheim prangern sie Menschenrechtsverletzungen, mangelnde Gleichberechtigung, Presse- und Religionsfreiheit an.
Sie versuchen daraus für sich und ihre Parteien Kapital zu schlagen, obwohl sie eigentlich wissen müssten, dass sich die Situation dort nicht ändern wird.


[08:00] Schachtschneider: Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland

Religion, das profitabelste steuerfreie Business.TS


Neu 2013-06-09:

[16:45] Armutsflüchtlinge: Experten kritisieren unrechtmäßige Diskriminierung der Roma

Leserkommentar-DE:

Vor einigen Tagen habe ich einen Fernsehbericht über das Thema Armutsflüchtlinge im Ruhrgebiet anlässlich Experten-Debatte in Dortmund. Ein Satz der mir wie Blei in den Ohren liegt (Sinngemäss): "Sie besitzen kaum oder nur selten deutsche Sprachkenntnisse, sind bildungsfern, haben keinen erlernten Beruf, wir können sie nicht zurückschicken, wir haben kein Geld, der Bund muss helfen."
Wie weit doch diese linksgrünen Spinner von der Realität entfernt sind. Wenn ich abends meine Äuglein schließe, hoffe ich immer, dass am nächsten Morgen der Crash da ist.

P.S.: Dieser Dortmunder CDU-Politiker scheint auch nicht besser zu sein: Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bulgaren und Rumänen ab 2014

[19:45] Leserkommentar-DE:

Ich habe mir in der Vergangenheit Gedanken gemacht, welche Qualifikation ein Politiker mitbringen muss. Im Großen und Ganzen
bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass er möglichst qualifizierten Stuss reden können muss, das dürfte reichen.

Dass die Linken und Grünen, eigentlich eine Soße, mit Zuwanderung kein Problem haben, ist so offensichtlich, dass man da
nicht mehr drüber reden muss. Die Volldeppen haben immer noch nicht kapiert, dass das Geld, das man sozial ausgeben will,
erst verdient werden muss. Da dies im Regelfall nicht durch sie geschieht und bei den meisten in der Ausbildung auch nicht
vorgekommen ist, ist entsprechende Kompetenz auch nicht vorhanden. Es sei denn, es steckt böser Wille dahinter.

Es stellt sich somit die Frage, wieso die CDU in die gleiche Kerbe haut? Ist es Konfliktscheue oder Populismus?

Diese Leute wohnen im Regelfall auch nicht in den Konfliktbezirken, sondern in gehobenen Wohngegenden und der Job findet
in klimatisierten Büros statt. Eine Konfrontation mit der Realität erfolgt häufig nicht. So lässt sich dann leicht sülzen. Belustigend
finde ich es, wenn solche Bürokraten, ausnahmsweise mal mit der Straße zu tun bekommen. Dann ist die Not groß und
Hilflosigkeit macht sich breit. Hätte da einige Beispiele aus dem Lehrermilieu zur Hand, quasi als Einstieg. Könnte aber auch
noch anderes beitragen.

Fehlgesteuerte Migration wird früher oder später, meist aber früher, sichtbar. Die  Kriminalitätsstatistik bestätigt normalerweise
die Probleme, wenn man sie lässt. Nachdem vom deutschen Städtetag vor kurzem ein öffentlicher Hilfeschrei durch die Medien
rauschte, hat man die Lage offenbar wieder beruhigt.

So schrieb dieser Städtetag in seinem Positionspapier: „Wir sehen es daher als unsere Pflicht und Aufgabe an, auf gravierende
Fehlentwicklungen hinzuweisen, die die kommunale Ebene über Gebühr belasten und keiner Lösung vor Ort zugeführt werden können".

Man konkretisiert:
Die Einreise erfolgt offiziell üblicherweise zum Zwecke der Arbeitssuche, wobei eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit als
Arbeitnehmer oder eine selbständige Erwerbstätigkeit häufig nicht zustande kommt. Als problematisch anzusehen sind oft eine
schlechte Bildungs- und Ausbildungssituation sowie fehlende oder mangelhafte Sprachkenntnisse. Auch die sozialisationsbedingten
Erfahrungshorizonte erschweren eine Integration erheblich. Dadurch fällt es den betroffenen Menschen häufig sehr schwer,
auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, in vielen Fällen gelingt dies gar nicht.

An anderer Stelle heißt es:

„Offiziell gemeldet wanderten aus Bulgarien und Rumänien 2007 noch 64.158 Menschen ein,
2011 betrug diese Zahl schon 147.091 Personen. Bereits jetzt steht nach Angaben des Statistischen Bundesamtes fest,
dass im ersten Halbjahr 2012 die Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien um 24 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist,
nämlich auf rd. 88.000 Zuzüge. Hierbei handelt es sich nur um die Zahl der offiziell gemeldeten Personen, Schätzungen zur
Dunkelziffer bleiben hier unberücksichtigt".

Eine Forderung lautet dann auch:

„Der Bund muss anerkennen, dass die soziale Balance und der soziale Friede in den Städten in höchstem Maße gefährdet sind".

Wenn das kein Hilfeschrei ist, was ist es dann?
Für Interessierte der link zum Text: http://www.staedtetag.de/imperia/md/content/dst/positionspapier_dst_zuwanderung.pdf

Die in diesem Bericht genannten Zahlen vom statistischen Bundesamt sprechen für die Zeit von 2007 bis 2011 von
483.000 Zugewanderten, wobei es sich allein in 2011 um 147.000 Personen gehandelt hat. Es ist somit davon auszugehen,
dass wir bis Ende 2013 auf eine Zuwanderung von ca. 1.000.000 Personen kommen könnten. Wohlgemerkt aus
Rumänien und Bulgarien. Von Bagatelle also keine Spur. Wenn in den Ballungsgebieten tatsächlich Wohnungen knapp werden
sollten, könnte es demnach ganz einfach daran liegen.

Vom Positionspapier hört man nichts mehr, von der Politik dafür umso mehr. Es wird schon wieder alles schön geredet. Dies
geschieht in der Form, dass sich dabei ja auch viele Fachkräfte befinden, die Leute doch qualifiziert sind, usw, usw. Es müsse
nur eben entsprechend integriert werden.

Wo soll Integration eigentlich beginnen? Besteht bei diesen Personen überhaupt Integrationsbereitschaft und –fähigkeit?
Das Positionspapier ist da ziemlich deutlich und lesenswert. Umso verwunderlicher, dass nicht entsprechende Schlüsse gezogen
werden.

Der hiesige Arbeitsmarkt befindet sich laut politischer Ebene in hervorragendem Zustand, der aber zumindest kritisch geprüft
werden sollte. Es gibt noch genügend Potential derer, die aus der ersten Statistik 'rausgeflogen sind. Viele dieser Betroffenen
sind gut qualifizierte, integrierte Fachkräfte, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, aber nicht benötigt werden. Wäre es
nicht sinnvoller, zunächst diese Menschen zu aktivieren? Wenn sie denn tatsächlich benötigt würden?

Wenn in diesem Land mittlerweile alles eine Rendite abwerfen muss, dann muss auch die Frage erlaubt sein, inwiefern diese
Zuwanderung unserem Staat etwas bringt oder nur kostet? Ich meine damit eine Art Migrationsrendite, so wie es in anderen
Staaten völlig normal ist. Kanada hat ein anspruchsvolles Punktesystem, alternativ reichen auch ein paar hunderttausend Dollar.
Wird man arbeitslos geht man nach ein paar Wochen, wird man kriminell, sowieso.

Anstelle dessen erlauben wir uns den Luxus einer zusätzlichen Menge von ca. einer Million Hartz-4 Bürgern, weil Politik nicht
willens ist, ihre in der Vergangenheit gemachten Fehler zu korrigieren.  Was rauchen die eigentlich?

Zumindest über ein Zuwanderungsmoratorium sollte man mal nachdenken, bevor der ganze Laden tatsächlich auseinander fliegt.
Lichtenhagen wäre dann so etwas wie ein Präludium gewesen.

[20:15] Leserkommentar-DE:

Das weiß ich jetzt schon, diese große Aufgabe der Integration der überwiegend nicht seßhaften Menschen aus Rumänien und Bulgarien klappt bestimmt genauso gut wie die Tunnelarbeiten vor ein paar Jahren in Köln rund um das Stadtarchiv. Was unsere Politiker sich vornehmen, gelingt.

[20:30] Leserkommentar-DE: Die Zigeuner machen es ja eigentlich richtig

Sie kommen hier her, wollen gar nicht sesshaft werden, weil es ihrer Natur widerspricht. Deutschland ist ein Schlaraffenland mit viel Wohlstand, da kann man fast überall was besorgen oder klauen, außerdem braucht man nur „Nazi" zu rufen und die Behörden werfen mit Geld um sich. Weiterhin kann man jemanden, der nicht  sesshaft ist, nicht besteuern.

 

[16:30] Nur die dümmsten der Dummen wollen dort hin: Afrikanische Flüchtlinge in Israel: Letzte Ausfahrt Tel Aviv

Von Zeit zu Zeit schieben die Behörden illegale Einwanderer ab: entweder in "hot returns" nur wenige Stunden nach dem Aufgreifen im Grenzgebiet oder in größeren Sammelaktionen. Dennoch kommen immer mehr - auch weil die Flüchtlingsrouten aus Afrika Richtung Europa sich nach Osten verschoben haben.

Nicht nur, dass sie in Israel vom Staat nicht versorgt und dann abgeschoben werden, am Weg dorthin warten folternde und erpressende Beduinen in Sinai auf sie, sowie zwangsweise Organentnahmen, die den Tod bedeuten. Es kann nur einen Grund für diese Flüchtlingsströme nach Israel geben: massive Werbung durch die Schlepper in den Heimatländern - so wie fast überall im Schleppergewerbe. Es geht um viel Geld. Nur die Europäer sind so dumm und lassen sie hier rein und geben ihnen Asyl - die Schlepper freut es.


Neu 2013-06-08:

[8:30] Die Moslems haben sich hier den Falschen ausgesucht: Jugendliche attackieren Rabbi in Einkaufszentrum

Der Offenbacher Rabbi Mendel Gurewitz ist von einer Gruppe von Jugendlichen beleidigt, bedroht und geschubst worden. Er fotografierte sie – doch Sicherheitsleute zwangen ihn, die Bilder zu löschen.

Diese "Sicherheitsleute" waren vermutlich auch Moslems. Jetzt müssen sich alle entschuldigen.

[11:00] Leserkommentar-CH:
Diese Täter werden sicher härter bestraft, als wenn sie einen deutschen Michel zu Tode geprügelt hätten. Komischerweise wird scheinbar auch alles gründlich abgeklärt. Brauchen die Deutschen jetzt auch eine Antirassismus-Lobby für das eigene Volk?

Die Judenvertreter haben sich öffentlich gegen diesen Übergriff gewehrt, etwas, was der Michel leider nicht macht.

[14:45] Der Schrauber: Ich muß den Leser aus CH leider beunruhigen:

Diese antisemitischen Täter mit "südländischem Aussehen", sie werden vorsorglich wieder nur sehr versteckt benannt, werden in der Versenkung verschwinden, man wartet, bis das ganze aus den Medien raus ist.
Natürlich gibt es jetzt ein bißchen mehr, als wenn es nur ein Deutscher mit herausgetretenem Hirn wäre, aber selbst den "runden Tisch gegen rechts" wird man sich mittelfristig sparen.
In ein paar Monaten jedoch werden Sie wieder Merkel und Gauck über den deutschen Antisemitismus und Rassismus schwadronieren hören, die und die Medien deuten das mit tödlicher Sicherheit wieder um, spätestens wenn das südländische Aussehen mit einem deutschen Paß einhergeht.
Das muß auch so sein, denn bei den Tätern ist nichts zu holen, nach der Umdeutung zu den Deutschen fließen aber wieder Betroffenheitstränen in Form hoffentlich dann schon wertloser Euros!
Wie heißt das in MBA-Sprech? Win Win Situation für die beteiligten Parteien!

[19:00] Dr.Cartoon zu "Diese "Sicherheitsleute" waren vermutlich auch Moslems...":

Sollten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auch Moslems sein, dann reicht eine Entschuldigung nicht aus. Sie haben (absichtlich?) gegen die Hausordnung des KOMM-Einkaufscenters verstoßen: "Behindern Sie durch Ihr Verhalten keine anderen Besucher unseres Einkaufscenters. Zuwiderhandlungen, wie Belästigungen und körperliche Gefährdung können als Hausfriedensbruch geahndet werden."

Möglicherweise sollte das Centermanagment auch über den Wechsel des Sicherheitsunternehmens nachdenken. Keiner der Mieter (zum Zeil internationale Ketten) möchte mit Antisemitismus in der Öffentlichkeit in Zusammenhang gebracht werden.

Interessant auch: "Laut Gurewitz hatten die Jugendlichen nach dem Löschen der Fotos verlangt, sein Handy zu sehen. Im Beisein der Sicherheitsleute hätten sie ihn bis zum Ausgang verfolgt und dabei permanent fotografiert, ohne dass der Wachdienst eingegriffen hätte."

Soso, die Jugendlichen als Täter wollten, dass die Fotos die sie als Täter identifizieren können vernichtet werden. Selbst haben sie von ihrem Opfer welche gemacht ohne das der "Sicherheitsdienst" dort dies Untersagte!!!

Der Sicherheitsdienst hätte den Rabbiner schützen und seine gemachten Fotos als Beweismaterial schützen müssen. Bis zum Eintreffen der Polizei wäre es notwendig gewesen, den Rabbiner in die Büroräume des Sicherheitsdienstes Schutz zu gewähren.

Ein Polizeisprecher: "Das Fotografieren durch den Rabbiner sei nicht rechtswidrig, sondern „wäre zielführend für unsere Ermittlungen gewesen"

Also hat auch hier der "Sicherheitsdienst" auf ganzer Linie versagt!

Diese Sicherheitsleute waren ganz sicher Moslems, anders ist dieses Verhalten nicht denkbar. Und sie werden jetzt sicher hinausgeworfen, nachdem sie das Center in den Medien so blamiert haben. Leider heuert man meist das billigste Personal für Sicherheitsdienste an.


Neu 2013-06-07:

[16:45] Asyl-Ansturm in München: Täglich kommen 60 zu uns

[15:30] Friedrich will harte Gangart gegen Armutseinwanderer: "Ohne großen Federlesens wieder rausschmeißen"

Wahlkampf is. So leicht, wer er das darstellt, wird das ohne gesetzliche Grundlagen dafür nicht gehen.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Immer wieder die gleiche verlogene Masche. Erinnern Sie sich noch an Gerhard Schröder? "Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, für den gilt "Raus, aber schnell". Alles Luftnummern. Niemand wurde rausgeschmissen, im Gegenteil. Und hier ist es das gleiche Blabla. Friedrich hat erst dieses Jahr zu Schülern gesagt, in Zukunft werde es so normal sein, daß einer Mehmet heißt, wie heute einer Hans heißt. Und fügte hinzu: "Das halten wir aus." Daniel S. aus Weyhe und Jonny K. aus Berlin haben es nicht ausgehalten. Und ich halte Typen wie Friedrich nicht aus.

[10:30] Rassismus im Alltag: Woher kommen Orangen und woher U-Bahn-Schläger?

Dass Tätergruppen bestimmter Herkunft aufgrund ihrer Machokultur für brutale Morde verantwortlich sind, will bei Grünen und in Kreisen der evangelischen Kirche nicht ankommen.

Hinter Fatimas breitem Rücken ist ja genug Platz zum Verstecken.


Neu 2013-06-06:

[18:00] Leserfrage-DE: Hochwasser in D:

hat eigentlich schon mal jemand unter all den Freiwilligen ein Kopftuch oder eine Kopfwindel (schöne Bezeichnung) oder etwas vergleichbares gesehen ? Irgendjemanden, der die Helfer bereichert ?

In den TV-Berichten hat man nichts derartiges gesehen.

[18:45] Der Mexikaner:
Die Súndenböcke interessiert das Gemeinwohl nicht. Die Gemeinschaft wird das Schicksal der Sündenböcke auch nicht interessieren.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Ich hatte mich heute mal in einer größeren sächsischen Stadt  in die Nähe der Wasserfront begeben, um aus dem Hintergrund etwas die Organisation zu begutachten, rein interessehalber. Kulturbereicherer habe ich keine entdecken können. Die komplette Arbeit erledigten einheimische junge Leute, von denen auch genug da waren, und die Ortsansässigen. Alles was aber eine Uniform trug, egal ob BW, Polizei, Ordungsamt, Wasserwacht etc. stand nur in der Gegend rum und "bewachte"
sich selbst und ihre mitgebrachte Technik und tat wichtig (auch untereinander). Ansonsten sah ich diese Herren nur ab und zu mit "Sonderwegerechten" mit nicht unerheblicher Geschwindigkeit hinter dem Sandsackwall Streife fahren. Nochmal zur Betonung, von denen hab ich keinen mit anpacken sehen. Eindrücke von heute Vormittag.

[20:00] Der Mexikaner:

Der Staatsdienst wird nach Ende der Aufschuldungsmöglichkeit ebenfalls in die ArbeitsGemeinschaft der Allgemeinheit eingegliedert und den Teufel tun, die Sündenböcke wie aktuell weiter zu bewachen.
 

[18:00] CH: «Asylsuchende drehen nicht Däumchen»

Herr Carl, während meines Aufenthalts im Erstaufnahme-Zentrum Foral in Chur ist mir eines aufgefallen: Fast jeder Asylsuchende hat ein Handy.
Georg Carl: Mindestens eines!

Wie geht das mit einem Tagesbudget von 11.70 Franken?
Da müssen wir uns nichts vormachen. Die Leute haben viel Zeit und sind sehr gut vernetzt. Man darf sich nicht der Illusion hergeben, das sie den ganzen Tag im Zentrum warten und Däumchen drehen, bis sie ihre 11.70 Franken bekommen. Sie kommen vielfach zu einem Zustupf – sei es auf dem legalen Weg, indem sie etwa einem Landsmann einen Dienst erweisen, beispielsweise die Wohnung putzen. Oder aber eben auch auf dem illegalen Weg. Erst letzte Woche gab es im EAZ Foral wieder eine Razzia. Es findet sich immer wieder Diebesgut.

Also illegale Arbeit und Diebstahl, damit finanzieren sie ihre Handies.

[18:30] Leserkommentar:
Gestern noch in Afrika oder sonstwo gelebt, und heute im neuen Land schon mit allem technischen Schnickschnack und Superklamotten und noch mehr ausgerüstet. (Deren Kinderwägen sollte man jetzt in die Höhe bauen, damit der ganze Nachwuchs platzsparend gestapelt werden kann). Da staunt die Oma mit kleiner Rente, die trotz lebenslanger harter Arbeit jetzt im Alter im Abfallkorb nach Pfandflaschen suchen muß.

Jede Generation Asylbewerber hat ihre eigenen Must-Haves: in den 1990ern waren es Videorekorder, heute Smartphones.
 

[17:45] Als die Türken 1993  in Deutschland losschlugen: Als die Türken die Machtfrage stellten


Neu 2013-06-03:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Das ist ein Hauptgrund, warum viele Zigeuner aus Rumänien nach Deutschland kommen,

nämlich Kindergeld und nicht anderes!

Beweis hier -> ZDF Reportage


Neu 2013-06-02:

[20:00] Wie Russland illegale Immigranten abschiebt: ‘Like captured Germans in 1944’: Moscow cops convoy column of illegal immigrants

[20:15] Dr. Cartoon:

Irgendwie sind die Russen mir doch sympathisch. Die lassen sich nichts von Gutmenschen vorschreiben. Die Empörungsbeauftragten in Russland sind sich darüber im klaren, dass sie besser ihren Mund halten, wenn sie nicht gleich mit abgeschoben werden wollen.

Ich freue mich auf den Tag, wenn Fatima Roth und ihre Gesinnungsgenossen zusammen mit den illegalen Immigranten zum Ausgang geführt werden.


Neu 2013-06-01:

[10:00] Die islamische Gewalt nimmt zu und Deutsche werden verfolgt: Bayerns Verfassungsschutz überwacht Islam-Hasser


Neu 2013-05-31:

[20:00] Der Michel in Berlin-Charlottenburg steht auf: Flüchtlinge in Berlin als Nachbarn unerwünscht

[18:00] Wann bekommen die Grünen endlich mal das Maul gestopft? Roth findet deutsche Flüchtlingspolitik unredlich

Sie soll endlich und permanent zu ihren Türkenhengsten verschwinden.
 

[18:00] Multikulti-Sozialstaat in Schweden: 4 'Incendiary' Charts For Trouble In Socialist Paradise

But to those of us living outside of this statist bubble, the real problem is obvious: however well-intentioned they may be, welfare states almost always attract people who want to be taken care of at the expense of others.

And ultimately this engenders serious conflict... between those who are on the receiving end, and those on the paying end.

So ist es.


Neu 2013-05-30:

[10:00] Wer wird denn da eingesperrt? Kein Schweinefleisch im Jugendknast

[12:30] Leserfrage-AT:
Was ist eigentlich, wenn ich eine Religion gründe, die es mir vorschreibt, jeden Tag Filetsteak zu essen. Wird das dann auch berücksichtigt im Gefängnis?

Nur dann, wenn man eine Lobby und die Grünlinge in den Medien hinter sich hat.
 

[8:45] Typisch für das rot-grüne Wien: Mehrsprachige Alphabetisierung: 15 Wiener Volksschulen setzen auf Deutsch und Türkisch

Wo bleiben HC Strache und sein Wiener Statthalter Gudenus?

[15:00] Leserkommentar-DE:
Es geht nicht darum, dass Türken besser Deutsch lernen, sondern dass Türkisch als erste Fremdsprache verpflichtend für alle eingeführt wird.
Wenn Türkisch dann später Amtssprache ist, klappt es auch besser mit der Integration - der österreichischen Minderheit ins eigene Land.

Der rot-grünen Mamba wäre auch das zuzutrauen.


Neu 2013-05-29:

[14:15] Mehr als 40 Prozent der Hartz-IV-Empfänger sind nichtdeutscher Herkunft: Hoher Einwandereranteil unter Arbeitslosen

[10:30] Zahlen, die Fatima gar nicht gerne hören wird: 27% der Häftlinge in Deutschland sind Ausländer

Leserkommentar-DE:
Anteil Ausländer ca. 27%. Bei weniger als 10% Ausländeranteil in der Bevölkerung eine klare Aussage.

[10:45] Der Schrauber:

Dabei muß man noch berücksichtigen, daß Migranten im Regelfall einen gewaltigen Bonus bekommen, so daß selbst schlimmste Straftaten mit Sozialstunden, Antiaggressionstraining, Arresten, Verwarnungen und maximal Bewährungsstrafen geahndet werden!
Im Gegenzug gehen Deutsche drastisch schneller in den Knast!
Unter normalen Maßstäben wäre die Quote noch dramatischer: Nämlich über 50% der Häftlinge wären dann Migranten.

[10:45] Weil uns zahlreiche Zuschriften mit Schätzungen der Ausländerquote erreichen:

Die Probleme der Methodik sind auf Wikipedia zusammengefasst.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Zur Zeit sitzen knapp 60.000 Menschen hinter Gittern, jedes Jahr werden in Deutschland aber 800.000 Menschen strafrechtlich verurteilt, es fährt also kaum jemand ein

[14:00] Leserkommentar-DE:
27% der Häftlinge sind Ausländer ? Das sind dann aber wohl diejenigen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, aber es gibt ja noch die „eingemeindeten" Insassen der Haftanstalten !

[14:45] Leserkommentar-DE: Antwort an den Schrauber "Unter normalen Umständen":

Unter normalen Umständen wäre die Ausländerquote in Haft bei knapp über 0%, weil die abgeschoben werden würden, und die Quote "fremdstämmiger Deutscher" in Haft wäre auch bei knapp über 0%, weil die erst ausgebürgert und dann abgeschoben werden würden.

Aber ich mag den Euphemismus "Migranten", den der Schrauber hier politkorrekt verwendet, das heißt ja "Wanderer", und da kann man sicherlich die begründete Hoffnung haben, daß die wieder "weg"wandern.

Aber die Zustände sind eben (noch) nicht normal.


Neu 2013-05-28:

[18:30] Weil viele gar nicht arbeiten wollen: Ein Drittel der Arbeitslosen hat Wurzeln im Ausland

[17:45] Burma versucht es: Muslimische Familien dürfen nur noch zwei Kinder haben

Die Moslems machen leider überall Probleme und vermehren sich rasant.


Neu 2013-05-27:

[17:30] Informationen für Zusendungen zum Thema Multikulti. Uns erreichen am Tag X Zuschriften über Straftaten, die von (möglichen) Ausländern verübt wurden. Wir können hier nicht eine Liste von Einzelfällen auflisten. Diese Seite ist für etwas anderes da: gesellschaftliche und politische Trends rund um das Thema. Bitte verzichten Sie besonders dann auf die Zusendung eines Links, wenn im Artikel nicht klar ist, dass der Täter ein Migrant ist. Sie erleichtern uns die Arbeit, danke.WE.

[18:45] Auf Vorschlag von TS sollten nur Straftaten mit Toten oder min. €5 Mill. bei Vermögensdelikten und eindeutigem, migrantischem Hintergrund gemeldet werden. "Die HG-Gemeinde ist gross und pickt uns sonst jede Wirtshausschlägerei heraus". Ja, damit reduzieren wir die Mail-Flut.WE.

[20:30] Leserkommentar:
Die Zusender sollen diese lieber an zukunftskinder.org oder an  pi-news.net schicken.
Dort gehören sie thematisch hin, die Redakteure dort freuen sich über die Mithilfe und das Hartgeld-Team kann sich auf seine speziellen Themen konzentrieren.
So hat jeder einen Vorteil, und Arbeit der Schreiber war nicht umsonst.
 

[17:30] Am hellichten Tag mitten in Wien: Türkische Jugendliche attackieren FPÖ-Funktionäre auf offener Straße

[17:30] Der nächste Anti-Islamisten-Artikel in der Welt: Briten ärgern sich über zu viel Toleranz

[17:15] Wie wollen sie denn das machen? Islamisten drohen Reichstag mit Merkel sprengen

Islamistischer Angeber-Wettbewerb. Aber solche Angebereien machen sie nur noch unbeliebter.
 

[16:30] Aus 2007, aber topaktuell: Der Tod Schwedens

Das Fass füllt sich schon seit Jahren, jetzt ist es aber übergelaufen.
 

[14:00] Dafür hat Griechenland eine Million? Protest gegen Moscheeneubau in Athen

[17:45] Deutschland lässt für Moschee gleich 3 Millionen springen: Oberbürgermeister und Kirchenvertreter zeigen sich beeindruckt vom Neubau


[10:30] Islamismus: Radikaler
Salafist aus Düsseldorf kämpft in Syrien

...möge er für immer dort bleiben.


Neu 2013-05-26:

[19:00] Sozialhilfe kassieren, aber randalieren: 'Youth rioting' in Sweden? It's the Muslims, stupid

[18:15] Leserzuschrift: Eigenartig das Zusammentreffen. Zufall?

- London-Attentat (war vermutlich eine False Flag Operation)
- Krawalle in Schweden, verursacht durch Polizei bin gespannt wie es weiter geht...

Dann noch das Attentat auf einen Soldaten in Paris und das Boston-Attentat. Alle Täter sind Moslems. Der Schalter wird gerade umgelegt...da kommt noch viel mehr.

[18:15] Leserkommentar:
Boston-Bomber, London-Schlächterei mit Moslem-Neger (blutverschmierte Barbarenhände) im TV, und jetzt Moslem-Terrorwarnung für Fußballveranstaltungen? Dazu die Krawalle in Schweden einschließlich Bürgerwehren. Ich glaube, die Mohammedaner müssen sich jetzt langsam warm anziehen. Ist ja aber nicht für lange, denn Zuhause bei denen, - Wüste usw. -, ist es ja dann automatisch wieder schön warm.

Wenn man es mit der Finanzsituation verknüpft, dann ergibt sich, dass man die Sündenböcke bald braucht.

[20:00] Der Schrauber zu "Wenn man es mit der Finanzsituation verknüpft":

Man könnte es auch den Krieg gegen uns nennen. Nein, nicht Die gegen Uns als Invasoren, wie Die das von sich denken. Man hat gezielt den Krieg gegen den Terror mit 9/11 initiiert. Seither fällt man in ein Land nach dem anderen ein, immer mit Lügenpropaganda. Das bringt Haß. Wenn ich dort stünde, mit meinem zerfetzten Kind auf dem Arm, wüßte ich, was mein letztes Lebensziel wäre! Gleichzeitig hat man aber Millionen von denen in seine eigenen Länder geholt und dort gepampert, mit Rechten ausgestattet, die den eigenen Bürgern verwehrt werden, sogar die eigenen Bürger extrem benachteiligt, indem man Täter zu Opfern macht und umgekehrt. Das bringt Haß. Wenn ich dort stünde, am Sarg meines zu Tode getretenen Jungen, wüßte ich, was mein letztes Lebensziel wäre! Jetzt wird der Schalter mit Aufständen und False Flags umgelegt. Das Ziel sind chaotische Zustände, Gewalt und Zerstörung. Die normalen Leute werden völlig verängstigt sein, andere blanken Haß haben. Bürgerkriegsähnliche Zustände entstehen. Genau platzen die Banken, das Chaos wird unbeschreiblich. Dann wird man uns die Lösung präsentieren: Der Superstaat, die Superwährung, die Superüberwachung und Kriegsrecht usw. War es Rockefeller, der sagte: "Es fehlt nur noch die eine, ultimative alles umfassende Krise und die Menschheit ist bereit, die neue Weltordnung zu akzeptieren!"? Die Sündenböcke werden dabei auch publikumswirksam verhauen werden.

Ob der Superstaat kommt, ist fraglich.
 

[18:00] Ist sicher nicht vollständig: Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen

[17:15] Was die Welt schreibt: Wir leben im Zeitalter des privaten Dschihad

Zu Recht wird also jetzt in Großbritannien, wie zuvor schon in den USA und in Frankreich, gefragt, weshalb diese tickenden Zeitbomben nicht genauer beobachtet wurden. Die unbequeme Wahrheit ist wohl, dass es einfach zu viele zornige junge Männer im Umkreis radikaler islamischer Prediger gibt; wer von ihnen sich wann entschließt, seinen privaten Dschihad zu beginnen, ist kaum prognostizierbar.

Nach diversen Attentaten, die alle False Flag Operationen sein dürften, kommen jetzt solche "erklärenden" Artikel: alle Moslems sind potentielle Terroristen. Die Meinung wird gerade gedreht.
 

[16:45] Leserzuschrift-DE: Das Münchner Rathaus dreht zum ZIEM langsam durch:

Das politische München wird immer nervöser, je mehr Unterschriften wir für unser Bürgerbegehren zusammenbekommen. Offensichtlich fürchtet man diesen Bürgerentscheid um das Europäische Islamzentrum und den möglicherweise damit verbundenen Affront gegen den terrorunterstützenden Emir von Katar mehr als alles andere – denn es geht um sehr viel arabisches Geld!

Auch das Behandeln von Islam- und Integrationsthemen im Kommunalwahlkampf bereitet den Heuchlern im Rathaus offensichtlich große Sorge:

http://www.bayern.diefreiheit.org/sz-munchner-stadtrate-furchten-offentliche-ziem-und-islam-debatte/

è Die SZ hat alle Kommentare ihres Artikels, unter denen sehr viele für uns positive waren, gelöscht, den Kommentarbereich Artikel geschlossen und nur einen stehenlassen, der ihrer Sichtweise entspricht. (!) Die scharflinke Alpen-Prawda, die auch vor Lügen nicht zurückschreckt, um politisch Andersdenkende zu bekämpfen, zeigt immer deutlicher ihr wahres hässliches Gesicht. Ich habe den Kommentarbereich abgespeichert und werde ihn heute noch veröffentlichen.

Ist übrigens jemand aufgefallen, dass jetzt sogar in der Münchner S- und U-Bahn an Infoscreens vor dem Unterschreiben gewarnt wird?

Es sitzt ja auch ein roter Bürgermeister im Rathaus. Und die SZ ist bekannt linksgrün. So dumm wie die SPD im Allgemeinen.


Neu 2013-05-25:

[11:30] Das London-Attentat war vermutlich eine False Flag Operation: Soldaten-Mord: Wollte Geheimdienst Attentäter anwerben?

Der britische Geheimndienst habe versucht, Abedolajo anzuwerben, sagte ein Freund zu BBC. Er wurde nach dem Interview festgenommen.

Nichts geschieht offenbar zufällig. Nicht einmal die Abschlachtung eines britischen Soldaten durch afrikanische Moslems im Fernsehen (warum waren die Kameras dort?). Message an die Briten und die ganze Welt: die schlachten euch brutal auf offener Strasse ab.

[15:30] Der Einzeiler:

Die Kameras waren doch dort weil sie Aufnahmen gemacht haben von einem der short gegangen ist - ist doch eine klare Sache.
Nächste Woche kommt dann vielleicht schon irgendwo im Fernsehen der Teil II - wenn einer long gegangen ist.
PS: Mir macht's ehrlich gesagt aber langsam Angst vor dem was da alles noch auf uns zukommen wird. Diese Krise werden nicht viele Leute überleben.
 

[10:30] In Ankara geht schon die Angst um: Besorgniserregende Entwicklung: Türkischer Präsident Gül fürchtet neuen Holocaust in Europa

Eigentlich müsste er wissen, dass die Moslems in Europa schon lange als Sündenböcke aufgebaut werden. Sieht er schon, wie der Schalter umgelegt wird?

[15:00] Leserkommentar-DE:

nun, so wie bei den Nationalsozialisten wo Juden damals leider regelrecht "industriemäßig vernichtet" wurden, wird es HOFFENTLICH nicht mehr kommen. Das was damals passiert ist steckt uns allen in den Knochen. Aber der Herr Präsident sieht durchaus "etwas kommen. Herr Gül ist nicht dumm. Der Präsident müßte aber,  wenn er das Kommende sieht auch wissen warum das Kommende kommt bzw. kommen wird.

Die Multikulti-Politik der letzten Jahrzehnte ist gescheitert. Das ist der Grund für das was kommt. Sie ist gescheitert bei den Muslimen wegen fehlender oder unzureichender Bereitschaft zur Integration. Und hier denke ich, haben die muslimischen Politiker auch gewisse Schuld. Aber auch die eigenen politischen Kräfte haben versagt. Unsere eigenen Kräfte haben nicht erkannt was "viele der Moslems wollen". Es geht ihnen - nicht allen aber vielen - nicht um Integration, um das Zusammenleben in Europa, es geht ihnen um Eroberung, um Landnahme.

Wie gesagt, nicht allen Moslems aber doch vielen und vor allem deren Funktionären.

Gül weiß was kommt. Aber einen Holocaust im Sinne von dem was damals war, wird es HOFFENTLICH nicht geben. Was kommen wird, ist, dass viele Muslime aus Europa herausgehen. Und ja, durchaus weil sich die politischen Verhältnisse ändern werden. Das kann auch Ausweisungen bedeuten.

Keine Sozialleistungen für Neuzuwanderer und die werden sich rasch selbst ausweisen.TS

[15:15] Leserkommentar-FR:

Es ist keine Angst vor dem Holocaust, viel eher die "Angst" vor der Tatsache, dass man diese 5. Kollone nicht  mehr durchfuettert und in Krisenzeiten diese Leute nach Hause transportiert. Ich wuesste nicht, dass damals die Juden so auf Staatskosten gelebt haben, Leute zwangen, koscher zu essen, sich nicht integrierten, solche Versager und Schulabbrecher waren, Menschen auf der Strasse messerten oder Kopf zu Matsch  traten, in den Schulen Terror gegen Einheimische machten, dauernd Forderungen stellten, Autos, Haeuser und Schulen anzuendeten und viele Dinge mehr.
Im Gegenteil, diese Juden waren oft geistige Elite. Gut es gab unter Juden , wie heute auch, geschaeftstuechtige Gangster . Das ist wieder das Negative an dieser Intelligenz, das Ausraeubern. Dies hatte damals Hass geschuert und heute auch, wenn man sich diverse Blankfeins von Goldmann Sachs zb anschaut. Aber die Masse war nicht so und lief auch nicht voll vermummt durch die Gegend und keiner hatte Angst auf Strassen einer Meute Juden zu begegnen.  Vielmehr ist es wohl so, dass diese Heimatlaender Angst haben, dieses Millionenpack an kriminellen , geistig bemindermittelten Gestalten aufnehmen zu muessen, was deren Kapazitaet sprengen wuerde. Sie wuerden noch hinter der Steinzeit zurueckfallen und diese vielen Millionen unterbelichteten, testosteron und ideologiegesteuerten Maenner muessten irgendwie ein  Betaetigungsfeld haben, um ihr Testosteron loszuwerden.  Dieses Gejammere kommt auch daher, dass einige Hellere vll. nicht aus Cousinenheirat Geborenen ansatzweise die echte Katastrophe erkennen.


[09:45] Integrations-Forscher: Muslime sind neues Feindbild der Deutschen

Wohl aus den Gründen über die Hartgeld täglich berichtet.

[10:30] Leserkommentar-DE:

Das Jonglieren mit den Wörtern/Begriffen'Muslime', 'Deutsche', 'Feindbild' geht bei mir so:
Zahlreiche Mohammedaner sind Deutsche, haben sich somit selbst zum Feind.  Zu Unrecht? Nö. Ich würde mich auch nicht mögen, wenn ich technisch und kulturell und gesellschaftlich und überhaup so gar nichts, aber auch ganz und gar nichts auf die Reihe bekäme außer rumquengeln und barbarischem Mittelaltergehabe.
Deutsche Mohammedaner haben sich selbst zum Feinbild - eine gute Nachricht.

[10:45] Leserkommentar-DE: Was heißt denn "neues Feindbild"?

Ich kenne die Feinde meines Volkes schon lange, Einige haben schwarze Dienstwagen und lügen täglich in der Glotze, Andere, die weiblichen Exemplare sehen aus wie Pinguine, schächten hier ganz munter, weil es, hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen, so Sitte ist.

Na klar, DSDS-Michel ist sowas von indoktriniert und gehirngewaschen, da ist es ein Wunder, wenn überhaupt noch eine Info im Großhirn ankommt. Er scheint langsam was zu merken ...
Zum Glück bin ich, seit Jahren, aufgeklärt, es gibt da, neben Lügenschau, ääh Tagesschau und zig gleichgeschalteten Tageblättern, so ein Ding, manche sagen Zwischennetz dazu. Das kann man sogar (noch) benutzen.
Eine Ideologie, die irgendwann im 6. oder 7. Jahrhundert entstand, in derem Buch auf jeder dritten Seite steht: Tötet alle Ungläubigen, denn sie sind wie Schweine usw. usf., die aktiv gelebt wird (s. gerade wieder England, morgen vielleicht im Kalifat Deutschistan), die ist wahrhaft mörderisch - und die Mörder sind unter uns, täglich werden es mehr.
Das ist gewollt. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.
Michel, fang endlich zu denken an.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Ich glaube nicht, daß Muslime das Feindbild der Deutschen sind, sondern, daß sie jetzt dazu gemacht werden sollen. Über 90 Prozent der Deutschen dürften in ihrer persönlichen sozialen Umgebung (= Realität) gar keinen Muslim kennen, dem sie feindlich gesinnt sein müssten.

[16:00] Der Einzeiler:

Die Umlegung des Schalters in Richtung EC (Electric Chair) muss er nicht befürchten - die Mutti hat ja schon die Reaktoren vorsorglich runter fahren lassen.
Der Putin schraubt ja auch immer wieder am Gas Absperrschieber herum - also passiert auch nicht's in Richtung Dusch Brauseköpfe mit 11 Löchern.
Zudem hat die EU die Dinger dem Regulativ für einheitliches Duschen im EU Raum unterstellt - also auch hier grenzüberschreitend keine Gefahr.
Was aber schon gefährlich werden könnte, ist wenn der Kuchen alle ist. Der Mob auch kein Brot hat und sehr long darauf warten muss.
Dann könnte es auch sein, dass wieder irgend so ein durch geknallter Politiker und zwar über short oder long auf dumme Gedanken kommt und er dem Mob sagt dass er das schon hin bekommt.


Neu 2013-05-24:

[20:00] Leserzuschrift-AT: Dank der Enthauptung eines englischen Soldaten (Der "Tropfen", welcher das Fass zum Überlaufen bringen wird!) 

erhält die Englisch Defense League immensen Zulauf - dieses Video ist allerdings vom Jänner: http://www.youtube.com/watch?v=-6_D9J685CQ

Der Wind dreht gewaltig, und wir werden in Bälde Blutorgien von rechts sehen - etliche Moslemjugendliche sollten sich nicht mehr so sicher fühlen. Ich vermute, dass es zu Racheaktionen kommen wird - auch Enthauptungen werden zu befürchten sein!

Das Ende der "political corectness" naht mit Riesenschritten!

Es könnte der "Event" sein, warten wir ab.

[20:30] Dr.Cartoon dazu:

Gestern wurde in den Medien berichtet das es in London schon Demonstrationen der einheimischen Bevölkerung gab. Der Londoner Bürgermeister versuchte zu beschwichtigen: Nicht der Islam wäre das Problem, sondern einige wenigen Fehlgeleiteten.

In Schweden kann man sicherlich nicht von nur "einigen wenigen" sprechen. Ja, die Welle islamistischer Gewalt wird auch zu uns nach Deutschland überschwappen.

Zeit wird es.
 

[08:00] Leserzuschrift vom Strategen zur Bildung der Ausländer

Spanische Ingenieure, indische IT-Spezialisten: Immer mehr Hochqualifizierte strömen in die Bundesrepublik. Laut einer Studie liegt ihr Bildungsniveau inzwischen über dem deutschen Durchschnitt. Das Klischee vom bäuerlichen Asylbewerber hat ausgedient.

So, so, Zuwanderer sind also gebildeter als Deutsche. Gestern habe ich mich noch gefragt, warum meine Putzfrau (Türkin, die seit 15 Jahren in DE lebet) immer noch kein richtiges Deutsch kann. Ich hatte sie gefragt, wo sie die Hängeregister von meinem Schreibtisch hin hat. Antwort: nein, nix gesehen.

Ihr Mann arbeitet übrigens gar nicht. Hat angeblich seit er fünfundzwanzig ist, so starke Rückenschmerzen, dass er nicht arbeiten kann. Die Kinder, alle hier geboren und 3 an der Zahl, können auch kaum Deutsch und gehen alle auf die Hauptschule.

[09:00] Leserkommentar-DE:

Die Studie wurde von der Bertelsmann Stiftung in Auftrag gegeben.http://de.wikipedia.org/wiki/Bertelsmann-Stiftung#Kritik
Anscheinend veröffentlicht die Systempresse diese Studien unhinterfragt.Da gab es in letzter Zeit bereits mehrere solcher "dubiosen"Veröffentlichungen, irgendwo unscheinbar im Kontext steht dann, dasses sich um eine Studie der Bertelsmann-Stiftung handelt.

[9:15] Bertelsmann will die Gehälter der Akademiker drücken.

[09:45] Leserkommentar-DE:

der blanke Hohn, ich kann diese organisierte Hirnwäsche nicht mehr ertragen. Diese Kopftuchträgerinnen, die nur in einem besser sind als die einheimische Bevölkerung: in der Reproduktionsrate, das ist deren Kernkompetenz.

Unglaublich, dass diese Kopftuchträgerinnen jetzt als Fachkräfte dargestellt werden. Ich sehe diese nur als Putzfrauen, in der Stadtmitte, wenn sie entweder Einkaufstaschen schleppen oder einen Kinderwagen vor sich her schieben.

[10:00] Der Einzeiler:

Politisch korrekt formuliert nennt sich dieser Beruf Raumpfleger/In.

[10:10] Leserkommentar-DE:

Und um politisch korrekt zu bleiben, sprechen wir nicht von Gehirnwäsche, sondern von Konditionierung. Oder Neudeutsch: Moral Concept Management.

[14:45] Leserkommentar-DE:

Wenn die aus Spanien, Italien, Indien und was weiß ich nicht woher nach Deutschland strömenden "Fachkräfte" alle gebildeter sind, als die Deutschen selbst, stellt sich ernsthaft die Frage, warum Deutschland im internationalen Vergleich so gut dasteht und viele Ausländer deshalb neidisch auf die Deutschen blicken und sie bewundern (siehe hier: Europäisches Deutschlandbild - Bewundert, beneidet, belächelt). Etwa weil die Deutschen alle so strohdoof sind und nichts zustande bringen? Oder wird D. etwa schon lange von ausländischen, überdurchschnittlich gebildeten Fachkräften gelenkt und "betrieben" und ist deshalb so erfolgreich? Das wäre mir neu. Und warum verlassen die Fachkräfte dann ihre Herkunftsländer? Weil sie dort alles so super ans Laufen gebracht haben?

Ganz abgesehen davon: Was hat die Bildung der paar aktuell zuwandernden Fachkräfte mit der Bildung der breiten Masse der (schon länger) in D. lebendenden Ausländer zu tun? Warum lebt der größte Teil dieser Ausländer von Hartz IV? Weil sie so überdurchschnittlich gebildet sind? Was für ein grober Unfug!


Neu 2013-05-23:

[19:15] Litmustest für links-grüne Eltern: Ethnische Refugien und Strategien deutscher Eltern im Umgang mit Überfremdung in Berlin

Auch im linksalternativen bildungsbürgerlichem Spektrum spreche man in Berlin von „gekippten" Schulen, wenn der Ausländeranteil an diesen als zu hoch wahrgenommen wird. Eltern würden sich aufgrund negativer Erfahrungen im Umgang vor allem mit Türken und Arabern um die Sicherheit und den Lernerfolg ihrer Kinder an überfremdeten Schulen sorgen und verbreitet aus entsprechend belasteten Stadtteilen wegziehen, wenn ihre Kinder eingeschult werden. Andere Eltern melden ihre Kinder bei Verwandten oder Freunden in Stadtteilen mit niedrigem Anteil von Problemethnien, damit sie dort eingeschult werden können. Max Thomas Mehr, ein Mitbegründer der "taz", sagt etwa:

Man werde attackiert, wenn man über die „weißen Stadtteile" spricht, aber alle verhielten sich danach: „Wenn du Kinder hast, zieh in den Prenzlauer Berg oder Friedrichshain."

Diese Heuchler: Multikulti-Wasser predigen, aber Weiss-Wein trinken. In Wirklichkeit sind sie arme Würstchen, die aus Jobangst mit der Multikulti-Wolfsherde mitheulen.

[20:00] Der Mexikaner:
Diese linksgrünen Eltern stehen, sobald sich der Wind dreht, die Masseneinkommen weg sind und es ans eingemachte geht, in der ersten Reihe und erklären dann wieder allen, warum sofort fremdländische ausgewiesen gehören.

So wird es kommen.
 

[18:15] Bei Amnesty sind wahrlich die "gutesten" der Gutmenschen: Amnesty kritisiert deutsche "Vertreibungspolitik"

Die deutsche Abschiebepraxis hingegen kritisiert der Bericht. Flüchtlingen seien nach Ungarn und in das Kosovo abgeschoben worden, obwohl ihre Sicherheit dort nicht gewährleistet sei. So müssten etwa Roma im Kosovo mit Diskriminierung rechnen.

Die österreichische Sektion von AI ist noch "guter". Sie prangert das Adoptionsverbot für homosexuelle Paare als "Menschenrechtsverletzung" an. Was ist aus dieser Organisation, die einmal Dissidenten im Kommunismus vertrat, geworden?
 

[17:10] Unruhen in Stockholm: Muster ethnischer Gewalt

Es handelt sich bei Unruhen dieser Art um ein vorwiegend ethnisches Phänomen, und die Teilnehmer rekrutieren sich vorwiegend auf ethnischer Grundlage. Auslöser ähnlicher Unruhen ist häufig das Vorgehen der Polizei, die als fremder Eindringling im eigenen Territorium betrachtet wird. Weitgehend unabhängig vom Anlaß des Vorgehens der Polizei findet dabei eine Solidarisierung mit den Personen statt, gegen die vorgegangen wird, wobei das Vorgehen und die Präsenz der Polizei grundsätzlich als illegitim betrachtet werden.

Die islamische Inbesitznahme Europas schreitet voran.
 

[08:15] Leserzuschrift-DE: Heute Journal vom 22.5.2013

1 Meldung: Islamisten köpfen in London Soldaten
2 Meldung: Solinger Salafist der deutschen Polizisten niedergestochen hat steht vor Gericht
3 Meldung: neue Erkenntnisse über islamistischen Bombenanschlag auf Bonner Bahnhof
4 Meldung: schwere Unruhen in Schweden in Problembezirken (80% Ausländeranteil)

Wann wachen wir auf???

[17:30] Das Aufwachen und das Sündenbock-Machen läuft gerade in den Medien an. Nur hat man den Schalter noch nicht ganz umgelegt.
 

[7:00] Wieder einmal: "Islam = Terror": Möglicher Terrorakt: Soldatenmord erschüttert London

Die Täter schienen an ihrem Motiv keine Zweifel lassen zu wollen. Am frühen Abend strahlte der Fernsehsender ITV ein Video aus, das ein Passant mit seinem Handy aufgenommen hatte. Darin blickt einer der Täter, beide Hände blutverschmiert, Messer in der Hand, direkt in die Kamera und sagt: "Wir schwören bei Allah, dem Allmächtigen, dass wir nie aufhören werden, euch zu bekämpfen. Wir haben dies nur aus dem einzigen Grund getan, dass jeden Tag Muslime sterben. Dieser britische Soldat ist Auge um Auge, Zahn um Zahn."

Jetzt braucht man nur mehr Anti-Islam-Unruhen zulassen...


Neu 2013-05-22:

[20:45] "Allahu akbar": London: Islamisten enthaupten Soldaten mit Machete

[08:00] Leserkommentar-DE zu Schweden gestern:

Es gab einmal ein Volk, die Hyksos. Diese diffundierten in das ägyptische Reich und hatte bald alle Schlüsselstellen des Landes besetzt. Irgendwann hatten die Ägypter die Fremdsteuerung satt und die Ägypter vertrieben sie in blutigen Schlachten. Am Ende stimmten die Hyksos dem Angebot des ägyptischen Königs zu, das Land mit Sack und Pack zu verlassen. (s. auch Wikipedia – Hyksos)

Schickt doch diese Episode als Mutmacher unseren schwedischen Freunden. Die Welt hat also Erfahrung mit der Lösung von Multikulti.

[08:30] Der Schrauber:

Irgendwie sehe ich den Unterschied zwischen Schweden und Norddeutschland nicht, die sind nämlich genau so behämmert.

Spätestens Hamburg, Bremen, Kiel, die sogar Schweinefleisch ächten und völlig islamisiert sind, eigene Schariazonen haben und ihre Bürger den Gewaltorgien zum Fraß vorwerfen, bzw. die Autos anstecken, unterscheiden sich Null-Komma-Garnichts von Schweden.

Ist eben Norden.

[09:35] Leserkommentar-DE:

Dafür haben wir in Bayern eine historisch gewachsene Schweinsbratenkultur mit Semmel- oder Kartoffelknödl. Wir können die
Knödl noch mit geselchtem Schweinefleisch füllen und werfen diese in die Schariazonen. Basta und gut is!

[20:45] Leserkommentar-DE: Eins hat der Schrauber um 08:30 Uhr noch vergessen; Bremen hat mittlerweile auch drei muslimische Feiertage!


Neu 2013-05-21:

[20:30] Dr.Cartoon: Vertreter muslimischer Gemeinden werden zu Experten für Kommunales

Die Hammer CDU-Deppen ziehen sich ihre eigenen Schlächter ran!

Das ist eben richtig "christlich".
 

[18:00] Aus dem rot-grünen Multikulti-PC-Wunderland Schweden: Ich will mein Land zurück

Leser bei uns regt euch über Multikulti nicht auf, das ist alles harmlos im Vergleich zu diesem Land.

[18:30] Leserkommentar-DE:
wenn man die Zustände in Schweden liest dann bleibt einem wirklich nur noch der Mund offen stehen! Dagegen ist das was wir hier haben wirklich ein "laues Lüftchen". Da hat man keine Worte mehr.... Tut mir leid, ich kann nicht mehr schreiben.

Fürwahr ein rotgrünes Multikulti-Wunderland. Man fragt sich nur, wie halten das die Schweden aus?


Neu 2013-05-20:

[15:00] Was alles nach Europa einsickert: Rudel auf Beutezug

Die Grauen Wölfe träumen von einem Imperium der vereinigten Turkvölker, das bis nach China reichen soll. Andere Ethnien lehnen sie ab. Auch in Deutschland kämpfen sie dafür - manche sogar in der CDU.

Auch unsere Parteien infiltrieren sie und diese bemerken es vermutlich gar nicht.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Video Fürth: Junger Migrant schlägt einen sich nicht wehrenden deutschen Schüler

im beiliegenden Video erkennt man gut die Unterschiede in der Erziehung von einem Moslem und einem Deutschen. Ich bin nicht davon überzeugt, daß wir bei einem Konflikt überleben werden. Das Gutmenschentum zieht den Tod vor, als für die eigenen Rechte und das eigene Überleben zu kämpfen.

So haben wir keine Chance. Wir werden untergehen.

Irrtum: die Moslems sind in Europa immer noch wenige und wurden zu Sündenböcken aufgebaut. Die linksgrüne Gutmenschenherrschaft wird ohnehin auch schon von den Systemmedien gerade abgetragen. Man braucht nur den medialen Schalter ganz umzulegen.


Neu 2013-05-19:

[17:45] So ist es richtig: Schweizer Professor fordert: Keine Sozialhilfe mehr für Einwanderer!

[17:45] Schluss mit den Parallelgesellschaften in der Welt: Das Versagen der Islamkonferenz gegenüber Kindern

[15:00] Asylbewerber packt aus: Viele kommen nur zum Stehlen in die Schweiz

[15:30] Der Einzeiler: Sagt Christoph Blocher schon lange - er wurde von den Linken nur belächelt und angefeindet.

[18:15] Der Einzeiler: Kulturbereicherer sagen die Linken Sozi Affen diesem Lumpenpack auch noch.


 Neu 2013-05-18:

[13:15] Reform des Aufenthaltsgesetzes: Friedrich will für Ausweisung von Salafisten sorgen

[12:30] Inch'Bayern: FC Bayern München baut „Moschee" für muslimische Fans und Spieler

Jetzt muss sich aber dann auch der Uli Hoeneß an das Zinsverbot halten. Mindestens.


Neu 2013-05-17:

[17:15] Nur Moslems regen sich über soetwas auf: „Zu Tode lieben“: Terroristen-Puppe verärgert Muslime


Neu 2013-05-16:

[13:30] Herkunft von Verdächtigen: Die Nationalität gehört in die Kriminalstatistik

[10:30] In der südfranzösischen Stadt gibt es längst ganze Stadtteile, die arabisch-moslemische Zonen sind: Avignon: Moslems schlagen Priester bewusstlos

[9:30] Die brauchen wir hier in Europa nicht: Der Asylansturm aus Tschetschenien wird größer

[8:30] Das dürften Zigeuner sein: Niederlande: Bulgaren zockten den Sozial-Staat systematisch ab

[9:45] Leserkommentar-DE:
Hört hört, das Sozialsystem sollte benutzerfreundlicher werden. Die Steigerung davon ist dann, dass man die Sozialhilfeempfänger noch als Kunden bezeichnet - quasi so, als würde das Sozialsystem eine Kunden-Lieferantenbeziehung aufbauen. Die Holländer scheinen auch nicht intelligenter zu sein, als der Sozial-Michel.

In NL ist es noch viel schlimmer, da dort die Immigranten die Politik geentert haben.


Neu 2013-05-15:

[18:30] Leserzuschrift-FR zu Notaufnahme für Roma-Familien nicht in Charlottenburg

Und warum wird wohl darauf Ruecksicht genommen?! Weil es ein Edelviertel ist, wo die ganzen wohlhabenden Linksgruenen Bessermenschen wohnen! Heuchler!

Sicher ist es so. Der ideale Unterbringungsort in Berlin wäre natürlich Prentzlauer Berg, dort wo die Grünen sich dicht drängen.
 

[18:30] Deswegen wird er zum idealen Sündenbock: Die Welt hat Islam satt: "Annäherung der Zivilisationen gescheitert"

[19:15] Leserkommentar-DE:
Der Islam hat seine Berechtigung dort wo er hin gehört aber nicht in die westliche Gesellschaft. In ihren islamischen Ländern und unter sich können sie von Hände abhacken bis Steinigung und von morgens bis abends ohne Unterbrechung beten soviel sie wollen und ihren Glauben ausleben soviel sie möchten - nur, sie sollen uns bitte im Westen damit in Ruhe lassen. Bei allem Respekt vor Religionen aber ich möchte mit Moslems nichts zu tun haben. Sollen sie unter sich mit ihren Burkafrauen und ihrem Glauben eifern und in ihren Ländern glücklich werden. Man kann ihnen nicht genug Talibans und Glaubenswächter an den Hals wünschen - aber ganz strenge!

Warum kommen genau jetzt solche Studien und Artikel heraus? weil bald die Stunde der islamischen Sündenböcke schlägt.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Nun, vielleicht werden sie aus dem Land gejagt, weil es nicht mehr bezahlbar ist. Doch wie will man Ihnen anlasten, das Sie die Währung sozusagen vernichtet haben? Der Michel mag zwar Dump sein, doch ich bezweifle das er das frisst, wenn sein Konto ect. geschoren ist. Ob damit die Eliten erfolgreich von Ihrer Verantwortung ablenken können, ist eine gewagte Annahme. Weil Sie eben das Spiel so lange haben laufen lassen. Das wird sicher nicht einfach.

Auch wenn es den Eliten nur etwas nützt, reicht es schon. Die Leser sollten sich darauf gefasst machen, dass sich die Meinung der Medien zu den Moslems um 180° drehen wird - wieder eine Übertreibung. Die Schreibsklaven werden schon spuren, da 50% von ihnen entlassen werden.

[20:00] Leserkommentar-DE: Richtig. Zur Einstimmung hat man auch die Salafisten aufgebaut:

Die sind so genial deppert, daß sie eigentlich erfunden werden müßte, gäbe es sie nicht schon!
Gegen Salafisten darf man sogar als Gutmensch ein bißchen wettern, außerdem ziehen sie den medialen Zorn professionell auf sich.
Zur Zeit lenken sie allerdings noch von den echten Islamisierungs- und Relativierungsbestrebungen des sozial-industriellen Komplexes ab.
Gewissermaßen eine Win-Win Situation.
Später sind sie dann der Grundstein für den Sündenbockaufbau nach Rezept der Schlapphüte!

[20:30] Mr. Freidenker: Richtig erkant.

Genau deswegen will man in Hessen nun dran gehen „Hassprediger" zukünftig schneller abschieben zu können. An einem entsprechendem Gesetz wird nun verstärkt gearbeitet.

Die Zeiten haben sich in den letzten Wochen extrem verändert, nicht umsonst wird nun auch in den Systemmedien verstärkt gegen unsere ach so „guten und dringend benötigten" Kultur-Bereicherer berichtet. Zwar noch teilweise noch durch die „Blume" aber man kann eindeutig aus den Meldungen entnehmen, aus welcher Region Europas und Religionszugehörigkeit diese haben.

Man braucht, wie die HG-Redaktion schon richtig vermutet wohl sehr bald einen Sündenbock, um von sich selber dann abzulenken.

Das „GAME OVER" steht wohl unmittelbar vor der Tür. Ich sag da nur eins: „Holzauge sei Wachsam"

Die Änderungsgeschwindigkeit wird noch rasant zunehmen.

[20:30] Dr.Cartoon: Sündenböcke:

Wenn die Arbeitslosigkeit im Westen die Lebensersparnisse weg sind und die Arbeitslosigkeit drastisch steigt, dann braucht man Sündenböcke. Nichts neues, wurde hier schon oft gesagt.

Ein Blick zurück in die Geschichte zeigt, dass diese Methode eigentlich immer funktioniert. Aktuell sehen wir die Anfänge dieser Entwicklung schon den Euro-Südländern, insbesondere in Griechenland.

Die Arbeitslosigkeit hat dort schon dramatische Höhen erreicht, aber die Lebensersparnisse sind größtenteils noch vorhanden. Wenn für die autochtonen Bevölkerungen kaum mehr Arbeitsplätze vorhanden sind, wird man fremde Kostgänger und Kulturen aus den Länder verdrängen müssen. Allein der Wille die eigene Macht zu erhalten und als Ablenkung wird die Eliten dazu bringen diesen Weg zu beschreiten.

Das wird ein Spass, wenn die Sündenböcke und ihre heutigen Kollaborateure feststellen müssen, dass sie Sündenböcke wurden.


Neu 2013-05-14:

[16:30] Urteil des Sozialgerichts: Wiesbaden Hartz-IV-Empfänger müssen Deutsch lernen

Ein empfindlicher Dämpfer für das Berufsbild Hartz-IV

[18.15] Die ausländischen Hartzies lachen nur darüber und klagen gleich noch einmal für ein anderes Urteil.


Neu 2013-05-13:

[18:30] Wenn man alle Täter mit Migrationshintergrund zusammenzählt, sind es sicher über 50%: Jeder vierte Verdächtige hat keinen deutschen Pass

[13:25] "Erwachsene können sich wehren, Kinder nicht"

Die Wiener "Drehscheibe" versorgt unbegleitete Minderjährige aus dem Ausland. Leiter Norbert Ceipek bekämpft deren Ausbeutung durch Roma-Clanchefs und sorgt sich um afghanische Kinder

[09:00] Oft nicht genug für den Unterricht: Migranten-Kinder sprechen immer schlechter Deutsch

[10:15] Leserkommentar-DE:

Das ist doch ganz klar. In den Familien wird die Herkunftssprache gesprochen und auch sonst gibt man den Zuwanderern nicht viel Grund deutsch zu sprechen. Es gibt die Formulare auf Arbeitsagentur und Sozialamt in Fremdsprachen und vieles andere mehr. Die oftmals nicht besonders große Bereitschaft zur Integration kommt dazu. Da muß man sich nicht beklagen, dass die Migrantenkinder nicht genug deutsch sprechen.
Hier muß unbedingt etwas geschehen denn das hat Auswirkungen auf den Unterricht in den Schulen. Auch die Tatsache dass in manchen Klassen mehr Migrantenkinder sitzen als deutsche spielt da mit rein.

Sprachkenntnis = Integration. In den Niederlanden bspw. werden alle Zuziehenden - nicht nur die, die bleiben wollen - zu einem Sprachkurs verpflichtet.TS

[10:45] Leserkommentar-DE:

Dafür können die Deutschen aber bald kein richtiges Deutsch mehr, was gewollt zu sein scheint.

[11:00] Leserkommentar-DE: Der Kommentar von 10.15 Uhr ist zwar richtig

Unsere Spinner da oben, fälschlicherweise Volksvertreter genannt, wollen es aber anders. Sie wollen nicht, dass das Volk gebildet ist. Sie tun alles Mögliche, um das Volk zu verdummen. Gewalttätige, fremde Sprachen, körperlich und geistig Behinderte, für jeden mit irgendwelchen Einschränkungen noch extra eine Fachkraft im Unterricht,  alles soll in einen Topf geworfen werden und dabei sollen dann die Kinder was lernen. Der gesunde Menschenverstand sagt, dass sowas nicht funktioniert. Soll es ja auch nicht. Alles läuft nach Plan. Sag was dagegen und Du bist ein Rassist, behindertenfeindlich, Nazi usw. In Kürze wird man Dich deswegen in ein Umerziehungslager stecken oder ganz einsperren. Ich hoffe allerdings, dass mal einer von diesen Eingewanderten durchdreht und in die richtige Richtung schießt.


[08:15] Arab American Institute: Muslime sind die unbeliebteste Minderheit in den USA


Neu 2013-05-12:

[10:00] Einmal Türke, immer Türke: Identifikation mit Deutschland spielt keine Rolle

Ob sich Türken einbürgern lassen oder nicht, hängt nicht davon ab, ob sie sich mit Deutschland identifizieren. Vielmehr stehen rechtliche und pragmatische Gründe im Vordergrund. Türkeibindung bleibt mehrheitlich bestehen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie.

Es geht dabei primär um deutsche Staatsknete.


Neu 2013-05-11:

[19:15] Leserzuschrift-DE: Suchresultat 'Messerstecherei'

Gibt man bei der WAZ mal das Wort ,,Messerstecherei" ein, da hauts einen fast um, angesichts der seitenweise ausgewiesenen Artikel dazu.
Sicher nur alles Einzelfälle, wie die Gutmenschen zu sagen pflegen....

www.derwesten.de/suche/?q=messerstecherei


Neu 2013-05-10:

[15:00] 14-jährige Muslimin muss Schwimmunterricht besuchen

Ein männlicher Schwimmlehrer ist kein Dispensationsgrund: Zu diesem Schluss kommt das Bundesgericht. Die Situation sei auch einem Mädchen in der Pubertät zuzumuten – zumal sie einen Burkini tragen dürfe.

Ein Hoffnungsschimmer des gesunden Menschenverstands.
 

[11:45] Ist das schon "Volksverhetzung"? Polizist soll Hymne verunglimpft haben

Ein Polizist in Oberösterreich soll, Medienberichten zufolge, die österreichische Bundeshymne via Facebook-Posting verunglimpft haben. Mit ausländerfeindlichen Neudichtungen dürfte der Mann einem seiner "Freunde" in dem sozialen Netzwerk negativ aufgefallen sein. Dieser erstattete Anzeige, die zuständige Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen unter anderem wegen Verhetzung gegen den Exekutivbeamten aufgenommen.

Ende Februar soll der Exekutivbeamte mit seinem Posting auf sich aufmerksam gemacht haben. Der umstrittene Eintrag lautete damals: "Land der Museln, Eurozone - Moschee und Minarett statt Dome, Land der Sozialbetrüger - wir werdn blöder, anstatt klüger - Land der linken Demonstranten, Räuber, Diebe Asylanten - mutig in die neuen Zeiten, Richtung Abgrund wir stolz schreiten, - vielgeprelltes Österreich."

In "normalen Zeiten" wird sotwas vom Recht der freien Meinungsäusserung gedeckt. Aber wir leben offenbar nicht mehr in normalen Zeiten. Aber die Zeiten werden bald wieder "normal" und jene, die sich heute hier aufregen werden zu Sündenböcken.

[12:15] Der Schrauber:

Interessant zu wissen wären genau zwei Dinge:
Auf welches Volk bezieht sich der Vorwurf der Volksverhetzung? Da man Österreicher, wie Deutsche auch, vermutlich ungestraft verhetzen darf, können es ja nur die Musels sein.
Dazu möchte ich dann aber die Definition des Volkes Musel hören, die der Richter (oder wird es, wie meist, eine Schreckemanze sein?) abgibt.
Als zweites interessiert mich natürlich der Neugierde halber der "Freund", der die Anzeige lanciert hat.
Da gibt es nämlich speziell in Nord-DE ein paar sehr bekannte Evangelenpastöre, die sich ausschließlich mit Websuche nach "rechtsgerichtetem" Gedankengut beschäftigen, weil ihnen die Schur ihrer Schäfchen mittels Gardinenpredigten zu langweilig ist.
Nebenbei beschäftigt mich natürlich die Überlegung, welcher Charakter von Nöten ist, daß ich nach einem der abscheulichen Gewaltmorde der letzten Monate ausschließlich Sorge um rechtes Gedankengut habe, nicht aber um die Opfer, und gleichzeitig jeden, der sich meiner Meinung nach unpassend äußert, mit staatlicher Gewalt verfolgen, vernichten, strafen lasse.
Was auch nichts anderes ist, als Gewaltanwendung, und zwar übelster Sorte, wenn auch mittelbar durch Dritte.
Die Antwort auf die obengenannte Überlegung zum Charakter, kenne ich natürlich auch, sowie alle normal denkenden und empfindenden Menschen, sogar unausgesprochen.
 

[10:30] Leserzuschrift-DE:

Der Streit um Schulbücher, die türkische Konsulate für den muttersprachlichen Unterricht in NRW zur Verfügung stellen, geht weiter.............

"Es ist stets Deine erste Aufgabe, die türkische Unabhängigkeit und die türkische Republik bis in alle Ewigkeit zu schützen und zu verteidigen..."

Dieser Text und die türkische Nationalhymne stehen in den Büchern an oberster Stelle....
Weiter unter:
www.derwesten.de/politik/tuerkischer-nationalstolz-fuer-kinder-wie-gefaehrlich-sind-die-tuerkischen-schulbuecher-id7932692.html

Unter Integration in D verstehe ich jedenfalls was Anderes....

[11:00] Leserkommentar-DE: Ich verstehe die Aufregung des Lesers nicht

Es läuft doch alles nach Plan.
Türken fordern, BRD-POlitiker buckeln, kriechen, schleimen und treten dann gegen das EIGENE sie ja (angeblich)
"wählende" Volk.

Und passend zu den Schulbüchern:

"Türkiye Türklerindir" - Türkei den Türken - das steht auf JEDER Titelseite der Hürriyet-Zeitung.

Man stelle sich nun mal vor, auf der BILD-Zeitung stünde (auf JEDER Ausgabe) : "Deutschland den Deutschen"

Claudia Fatima Rotz müsste dann wohl mit Schnappatmung in ein Sauerstoffzelt !

Also, wozu aufregen !?

Der BLÖDMICHEL bekommt GENAU das, was er auch VERDIENT !!!


Neu 2013-05-09:

[09:15] Alle Europäer sind genetisch eine Familie: Europäer sind enger untereinander verwandt als angenommen

Selbst Menschen, die durch den gesamten Kontinent voneinander getrennt sind, wie beispielsweise Iren und Türken, stammen von den gleichen Vorfahren ab. Und diese gemeinsamen Ahnen lebten erst vor tausend Jahren - also gemessen an der Menschheitsgeschichte quasi erst gestern.

Leserkommentar-AT:

Die Gene trennen wohl nicht - keine Überraschung.
Trennen erfolgt über Politik, Religion, "Sichtweise ", Lebensweisen, Auffassungen von Moral & Ethik etc. usw. usw.  -  Menschen.

Die Wahrheit & vor allem Liebe (natürlich nicht Sex, sondern Lebensart) trennen NIE - beide verbinden und schaffen Vertrauen & Zusammengehörigkeit (Einheit).


Neu 2013-05-08:

[16:00] Gemässigte Moslems distanzieren sich von der Scharia: Gemeinsame Erklärung der alevitischen Moslems in Deutschland

Leserkommentar-DE:

Die Aleviten sind eine muslimische Gruppierung, die in D voll integrationsfähig ist und eben NICHT den diversen Scharia-gläubigen Moscheegemeinden von Ditib , Ahmadiyya, VIKZ, Muslimbrüdern, Salafisten usw. angehört.

Die Aleviten wissen genau und erklären (aus voller Überzeugung), warum/dass sie die Scharia explizit ablehnen. Genau dies steht unten in dieser wichtigen PM – die unbedingt als „vorbildlich" verbreitet gehört. Aleviten denken weitgehend säkular, lehnen die mohammedanischen Gewaltaufrufe und eben die Scharia ab, verschleiern ihre Frauen nicht, sprechen auch innerfamiliär meist deutsch und sind im Alltag (da voll integriert und ihren Glauben weitgehend privat lebend) kaum als türkische Muslime wahrnehmbar – obwohl es von ihnen Hunderttausende in D und Europa gibt.

Sie werden von den Verbandsmuslimen (die aus Ankara und zT auch aus Rhiad und Kairo politisch gesteuert und finanziert werden) angefeindet und manchmal gar bedroht – ganz sicher auch wegen dieser mutigen PM.  Unbedingt lesenswert der Begründungstext zur Ablehnung der Scharia!


[12:45] Hasstiraden: Austro-Islamist mit Knast-Botschaft

Der Zottelbart fordert seine Glaubensgenossen zum Auswandern aus Österreich aus. Guter Plan.


Neu 2013-05-07:

[12:30] Moslemische Arroganz ohne Ende: Türkischer Politiker gegen Kruzifix in Münchener Gericht

[12:30] Leserfrage-DE: Ob sich die deutschen Richter vor dieser Forderung in den Staub werfen werden?
 

[9:00] Sie glauben, uns schon erobert zu haben: Drei Moslems in Heidelberger Straßenbahn zu Christin: “Wir werden Euch alle ausrotten”

Das Erwachen wird furchtbar werden, wenn  der Sündenbock-Schalter umgelegt wird...


Neu 2013-05-04:

[13:30] Irakischer Terrorist in DE auf Hartz-IV: Verurteilter Terrorist spaziert durch Berlin

Er kann angeblich nicht in den Irak abgeschoben werden, da ihm dort die Todestrafe droht. Gehört sofort geändert.

[16:00] Dr.Cartoon: Wenn man ihn abschieben würde, könnte man von einer Win-win-Situation sprechen!

[15:45] Der Silberfuchs dazu:

Mit welchem Recht wird es legitimiert oder geduldet, dass sich in unserem Lande terrorverdächtige (oder gar Überführte) Personen aufhalten und als Gipfel sogar noch staatliche Leistungen erhalten?

Dieses Land ist genau so verkommen wie die DDR es an ihrem Ende war! Hier fand man nach der Wende mindestens drei der RAF-Terroristen, die in der BRD längst steckbrieflich gesucht wurden.

Es gab einen kleinen Unterschied: In der DDR haben diese Terroristen wenigstens normale Jobs gehabt - sie mussten arbeiten und ihren Unterhalt selbst verdienen. Wenn sie Terror machen wollten, mussten sie Urlaub nehmen.

In unserer Bundesrepublik werden sie voll alimentiert. Pfui Deibel!


Neu 2013-05-03:

[18:15] Prof. Sinn: Die Migrations-Katastrophe

[20:30] Dr.Cartoon:
Ein Grund warum man in Deutschland so wenig wie nur möglich an Steuern zahlen sollte. Das hart erarbeitete Geld fließt sonst zu den Parasiten einer dem Zerfall preisgegebenen Gesellschaft.
 

[08:00] Moslems meinen: Frau muss Mann gehorchen

Bei einer weltweiten Umfrage befürworten Mehrheiten in fast allen von 39 untersuchten Ländern die Unterordnung der Frauen und wünschen sich die Scharia als allgemeingültiges Recht.

Geschlechterdiskriminierung pur.

[09:45] Leserkommentar-DE:

In diesen Ländern unterwirft man sich wegen der Religion, und bei uns wegen der Karriere. Dort bleibt das Unheil in der Familie, bei uns ist es dagegen im ganzen Land zu finden.

Ich glaube nicht, dass sich auch nur eine Muslimin dem Koran von selbst unterwirft. Sie werden von den Männern ab der Geburt unterworfen.TS


Neu 2013-05-01:

[20:30] Islamkritik kann in Belgien Ihren Arbeitsplatz gefährden: RTL feuert Moderator nach rassistischen Äußerungen

[20:45] Leserkommentar:
Wenn die anderen (Zuschauer) die Opfer sind, bitte totschweigen.
Wenn man aber selbst Opfer ist (Medienleute), bitte sofort darüber berichten.
Das ist typisch. Von dieser Sorte gibt es viele.

So funktioniert die Selbstzensur der Medien. Wer kritisiert, der fliegt.

[21:00] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

„Sie haben geschrien, sie wären hier bei sich zuhause und ich sei nur ein kleiner Belgier." Er sei mit dem Wagen geflüchtet, habe aber gemerkt, dass die Männer ihm folgten. Erst vor dem RTL-Parkplatz hätten die Verfolger abgedreht."

Daran erkennt man, dass diese Barbaren

1. Einen massiven territorialen Machtanspruch, auch mit Gewalt, gegenüber der autochtonen Bevölkerung beanspruchen.

2. Beim Anblick der Medien sich zurückziehen.

3. Die Systemhure RTL absolut falsch verhalten hat!

4. Die Bevölkerung in Belgien und insbesondere in Brüssel richtigerweise eine ganz andere Meinung hat.

Ob die RTL-Bosse nach der Berichterstattung in den Medien jetzt ihre Meinung ändern? nichts fürchten sie mehr als Kritik.
 

[13:45] Wird sich die deutsche Polizei das gefallen lassen? Salafisten hetzen mit Video gegen unsere Polizei!


Neu 2013-04-30:

[14:30] Der türkische Scharia-Wirt von Innsbruck gibt auf: Der Wirt gibt auf

In der Gastro-Szene von Innsbruck gehörte der Türke Kerameddin Korkmaz Jahrzehnte lang zu den festen Größen. 15 Lokale betrieb er im Laufe der Zeit. Richtig Furore machte er mit dem letzten: Im Restaurant Insieme gegenüber dem Bahnhof erließ er Österreichs erstes Kussverbot.

Auf überregionale Schlagzeilen folgte die landesweite Empörung über den Moralapostel vom Bahnhofsviertel. Im Internet hagelte es nicht nur Kritik, sondern auch handfeste Beschimpfungen unterhalb der Gürtellinie. Anfang April dann der vorläufige Höhepunkt: Ein Unbekannter drohte mit einem Bombenanschlag. Sogar der Südtirolerplatz vor dem Lokal musste von der Polizei gesperrt werden.

Proteste gegen islamische Bevormundung nützen also doch etwas.


Neu 2013-04-29:

[10:00] Diese Bedrohung ist universell in Europa: Viele Schweizer fühlen sich vom Islam bedroht


Neu 2013-04-28:

[19:00] Die Aktivierung der Sündenböcke beginnt: Jeder zweite Deutsche hält Islam für eine Bedrohung

Eine Studie der Bertelsmann Stiftung ist das. Dann ist ja alles klar.
 

[18:15] Leserzuschrift-FR zu Video: Türken in der U-Bahn schreien: Ihr scheiß Deutschen!

Beschreibung unter dem video :

Publiée le 26 avril 2013

Köln: Auf einem spätabendlichen Spaziergang wurde ich zuerst an der Hohenzollernbrücke von zwei Türken/Arabern angemacht und angeschrien. Nur eine dreiviertel Stunde später erlebte ich wieder zwei Türken in der U-Bahn, die willkürlich und aggressiv die Leute angemacht haben, wie man das in Deutschland so oft erlebt. Irgendwann habe ich mich entschlossen, die Kamera auf dem Handy anzumachen. Am Anfang des Films läuft der eine von Beiden zu dem Anderen, der gerade einen Deutschen bedroht. Später ruft der Eine auf meine Seite rüber, als er eine Gruppe junger Deutscher sieht: "Seid Ihr Deutsche?" und antwortet sich selber: "Ihr scheiß Deutschen!" Alltag in Deutschland. Der Hass und die Verachtung gegen Deutsche aus dem muslimischen Kulturkreis ist nur noch für blinde und taube Leute zu übersehen und zu überhören! 

Nein, der Suendenbock braucht nicht aufgebaut zu werden. Diese Unkultur hat das was kommt selbst zu verantworten mit diesem Verhalten.

Der Sündenbock ist bereits aufgebaut. Jetzt muss er nur noch als solcher dargestellt werden. Werden die Moslems staunen, wie sich die öffentliche Meinung über sie ändern wird.

[19:00] Leserkommentar-DE: alles hat zwei Seiten:

ich selber bin schon des längeren in einer U-Bahnstation in Nürnberg, wohlgemerkt ohne Grund im vorbeigehen als Scheiß-Deutscher tituliert worden. War ein ein Familien-Clan dem Aussehen nach.

Doch was hätte ich machen sollen, einer gegen 6 Türkenmänner. Man geht weiter mit geballter Faust in der Tasche. Unter "Sündenbock" wird ja landläufig verstanden, jemand bekommt etwas ab, ohne eigentlich Schuld daran zu tragen. Ob man das bei Moslems sagen kann, bezweifle ich mal sehr stark.

Was wäre in der Türkei los wenn ich dort an einer Bushaltestelle Scheißtürken rumschreien würde. Da würde ich wohl massiv Probleme bekommen.

In Deutschland kannste nix machen, weil selbst man es Anzeigen würde, die würden dann sagen würden ich hätte provoziert. 6 Aussagen gegen eine. Und da Nbg ja auch 100 % wir sind bunt sind, hält man lieber den Mund und geht weiter. In Hoffung das der Wind dreht und die Leute endlich kapieren, mein Land, meine Kultur. Aber das will ich erst sehen.

Man braucht nur publizistisch den Schalter umzulegen und die islamischen Sündenböcke sind fertig. Zu einem kleinen Teil ist das schon geschehen.


Neu 2013-04-27:

[17:45] Der Islam ist bedrohlich und passt nicht hierher: Jeder Zweite hält den Islam für eine Bedrohung


Neu 2013-04-25:

[09:00] Asylanten: 60 Männer aus Österreich im syrischen Jihad

Österreichische Sicherheitsbehörden befürchten eine Radikalisierung: Bis zu fünf Dutzend Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und vor allem Tschetschenien sind in den Syrien-Krieg gezogen.

Nach dem Einsatz kommen sie wieder in die "Ruhezone" Österreich zurück. Falls die Armen dann traumatisiert sind, bezahlen wir ihnen die Therapie.


Neu 2013-04-24:

[09:30] LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind "flächendeckendes Problem"

[09:45] Leserkommentar-DE:
Da die alle aus einer Familie kommen kann die Polizei dort auch keine Leute einschleusen wie bei deutschen Banden.

[19:30] Dr.Cartoon:
Bei einem Politikwechsel in Deutschland können diese kriminellen Familienclans schneller erfasst und deportiert werden.

Anhand von Aussehen und Kopftüchern.


Neu 2013-04-23:

[13:45] Evangelische Pfaffen halten gerne auch noch die andere Wange hin: Gauck fordert in Nürnberg offene Herzen für Zuwanderer

[14:00] Der Schrauber:
Es ist schier unglaublich, wie besorgt deutsche Politschranzen um jedes fremde Land und dessen Bewohner sind.
Nur nicht um das eigene Land und dessen Bewohner: Die sollen zahlen, Maul halten und funktionieren, da sorgt man sich nur darum, wie man noch mehr rauben und prügeln kann.
Daß "offene Herzen" natürlich offene Portemonnaies bedeutet, braucht nicht extra erwähnt zu werden.

Weil der Michel zahlt und sich nicht über die Medien aufregt. Politiker reagieren immer auf das Medienecho.

[14:15] Leserkommentar-DE: deutsche Pfaffen:

es ist gerade einmal 1 Monat her das in Kirchweyhe Südländer (Türken) den Deutschen Daniel S. brutal und grundlos getötet haben. Daraufhin warfen sich der SPD Bürgermeister, der ev. Pfaffe, die üblichen linken Gutmenschen Antifa u. Co schützend vor der Südländer nach dem Motto, alles nur ein blödes Mißverständnis, und die Masse der Kirchweyher Deutschen hat geschwiegen. Anstatt nun dafür zu demonstrieren, dass die "Südländer" endlich ihre Kinder dazu erziehen auch die deutschen Kinder mit Respekt zu behandeln, haben die deutschen Gutmenschen von SPD bis zur Antifa den Deutschen Rassismus vorgeworfen und die "Südländer" in Schutz genommen. Und jetzt das Ergebnis der Täter Opfer Umkehrung, erneut wurde ein:

Deutscher in Kirchweyhe von "Südländern" ausgeraubt und zusammengeschlagen.

http://www.deutscheopfer.de/4877/kirchweyhe-suedlaender-ueberfallen-27-jaehrigen.html

Deutschland hat keine Zukunft mehr, denn die Deutschen haben ihr Land längst aufgegeben und ihr eigenes Volk verraten.

Auch die Herrschaft der Pfaffen und Pfaffentöchter wird einmal zu Ende gehen. Nur Mut!
 

[9:45] Alles "liebe" Immigranten: Die (Be)Herrscher der Unterwelt

[10:30] Leserkommentar-DE: In ihrem Land war Krieg, alles zerstört, Tote überall.

Die Kinder wurden im Flüchtlingslager geboren.

Dann haben wir sie aufgenommen. Sie bekamen ein warmes Zuhause, Geld, sie wurden umsonst bestens medizinisch versorgt, ihre Kinder bekamen eine kostenlos Schulbildung usw...

Sie durften sogar noch Angehörige nachholen und ihre Religion frei ausüben, unsere Polizei hat sie genauso beschützt wie alle anderen in diesem Land.

Aber es kam kein Dank. Sie wurden immer krimineller, nahmen wo sie konnten, gründeten brutale Clans, handeln mit Drogen und Schutzgeld. Verletzen und töten ohne Rücksicht. Gesetze interessieren sie nicht mehr. Sie vermehren sich wie die Karnickel und spucken auf unseren Rechtsstaat, auf unsere Prinzipien die Deutschland zu diesem sicheren, freien Land gemacht haben in das sie wollten, das sie aufgenommen und beschützt hat.

Wenn wir jetzt nicht ganz schnell aufwachen, werden unsere Kinder eine ganz dunkle Zukunft haben.

[21:15] Leserkommentar-DE:

Man bedenke auch was allein diese Überschrift bedeutet:
Aus einem Land kommend, wo weder westliche "Moralmaßstäbe" (!?) gelten respektive existieren, aufgewachsen im ständigen Überlebenskampf; Krieg, Hass; und immer währender Manipulation in Bezug auf Schaffung von Feindbildern,
Erlernen von "Techniken" um diesen Umständen zu entgegenen....,
Konditionierung auf Feindschaften in Verbindung mit eigens dafür geschaffenen, menschlichen Entitäten oder im programmiertechnisch gesehenen Kontext der Klassifizierung, sprich der Subsummierung in Klassen, als Fokus-Subjekt(e), angesiedelt außerhalb einer Glaubensgemeinschaft, Ansicht und/oder subjektiven Wahrnehmung sind nicht geeignete Mechanismen zur Schaffung einer integrationspezifischen Vertrauensbasis.
Auch die auf HG viel zitierte "grüne Mamba" wird es nicht schaffen, verblendete, jedoch rechtschaffende Menschen (und ich sage bewusst nicht "Bürger".....) auf diese Art der multikulturellen Immanenz vorzubereiten bzw. einzustimmen.
Die diesbezüglichen Folgen nicht fruchtender Versuche kann man - zensiert. hier wird nicht gegendert,TS - täglich in den Meldungen, nach denen wir uns richten sollen, nachvollziehen, und das gedankliche, daraus entsprungene Konstrukt einer subjektiven (wenn geistig möglich) Bewertung zuführen.
Conclusio: Integration
Nach philosophischen Aspekten ein sehr prestigeträchtiges Ansinnen, welches in der Umsetzung in der "wirklichen Realität" (dieses wunderschöne Schaf-Zitat stammt leider nicht von mir, sondern von honorigerer Seite !?!?) doch etwas dem Ideal hinterher zu hinken scheint und im momentanen Beobachtungsstatus nicht vollzogen wird und auch nicht werden kann.


Neu 2013-04-22:

[19:00] Sagt die Welt: Moslems zurück in eure Länder? Drei Phasen des islamischen Kampfes

Ganz klar kommt das nicht  heraus, aber es wird ausführlich darüber geschrieben, dass Moslems nicht in einem nicht-moslemische Land leben dürften.
 

[08:15] Der Fall Fazıl Say: Die Türkei als islamistischer Front-Staat

Dem weltberühmten Pianisten Fazil Say droht ein Schicksal wie Salman Rushdie. Seit seiner Verurteilung durch ein türkisches Strafgericht wegen „Beleidigung der Religion" kann er nur noch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen auftreten. Er wird zum Freiwild für islamistische Terroristen. Das Erdoğan-Regime hat den Islam still und leise zur Staatsräson erhoben. Die Folgen sind global.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Die Türkei als islamistischer Front-Staat ist weder in der EU noch in der Nato tragbar und sicherlich auch in bestimmten Kreisen nicht erwünscht. Man kann nicht islamistischen Terror auf der Welt bekämpfen bzw. diesen zum Feindbild haben und gleichzeitig in den eigenen Reihen Partner haben, der einen islamischen Gottesstaat implantieren wollen.


Neu 2013-04-21:

[19:30] Die Welt über das rot-grüne PC-Affenland: Wer ist der größte Muslimversteher?

[20:00] Der Einzeiler:

Die grüne Tonne wird's wohl sein - die kann auch noch moslemisch Pferdeflüstern.


Neu 2013-04-20:

[16.15] Kein Wunder bei der hohen Ausländer-Kriminalität in GR: Rassismus erreicht in Griechenland bedrohliche Ausmaße

[15:15] Focus über linksgrüne Verblendung: Warum nicht gleich türkische Richter in deutschen Gerichtssälen?


Neu 2013-04-19:

[17:35] Türken halten Gewalt gegen Frauen für "notwendig"

Eine neue Statistik zeigt, dass sie dafür wohl die Denkweisen und Reflexe der meisten türkischen Männer ins Gegenteil verkehren müsste. Eine Umfrage der Universität Kirikkale und der Organisation "Glückliche Kinder" bei 3500 türkischen Männern belegt, was in der Türkei ohnehin eine Binsenweisheit ist: Selbstverständlich finden die meisten türkischen Männer Gewalt gegen Ehefrauen völlig normal, sinnvoll und praktisch.

Interessant ist nicht die Einstellung an sich - die ist eh bekannt, sondern dass es offensichtlich gesellschaftlich legitim ist, sich dazu zu bekennen.


Neu 2013-04-18:

[18:30] Die UNO als Hure der Islamisten: UN rügen Deutschland wegen Sarrazin

[20:15] Leserkommentar:
Dieses seltsame Völkerrecht ist nie dort, wo es dringend geboten wäre, aber immer sofort zur Stelle, wenn es fehl am Platz ist
 

[17:15] Sklaverei, Terrorismus und Islam: Historische Wurzeln und gegenwärtige Bedrohung


Neu 2013-04-16:

[9:15] Leserzuschrift-DE: Betrug mit Versicherungsnummern:

da kann ich eine ganz besondere Methode mitteilen. Ich arbeite bei der Deutschen Rentenversicherung. Bekanntlich hat jeder Versicherte eine Vers.nr, die etwa so aussieht: 53070168M001. Die Stellen 3-8 sind das Geburtsdatum. Sehr viele Türken haben aber eine VSNR mit dem Geburtsdatum 0101xx, 0107xx oder gar 0000xx, weil nämlich bis in die 80-90er Jahre das Geburtsdatum in der Türkei nicht vernünftig registriert wurde.
Kam der Vater in der ersten Jahreshälfte aufs Amt, wird daraus der 1.1. des Jahres, in der zweiten Jahreshälfte dann eben der 1.7. und wenn nur das Jahr bekannt ist, werden Tag und Monat ausgenullt.
Die Methode zum Geldverdienen besteht nun darin, sich 2 oder gar mehrere  Versicherungsnummern geben zu lassen, mit verschiedenen Geburtsdaten oder/und verschiedenen Namen z. B. Mohammed oder Mohammad. Dazu noch einmal die echte Adresse und einmal die von den Verwandten eine Etage höher und schon kann man unter der einen Vers.nr. arbeiten gehen und unter der anderen Vers.nr. Sozialleistungen beziehen. Davon haben wir einige Fälle zufällig entdeckt. Dunkelziffer unbekannt.
Beim Michel zudem nicht möglich da alle Daten beim Standesamt immer korrekt erfasst sind.


Neu 2013-04-15:

[11:30] Diesesmal Mazedonier: Partygäste attackieren Polizisten

[8:00] Arabische Messer in Wien: Messerattacke auf Familienvater

[7:00] Leserfrage-DE zu den dicken Autos der Türken & Araber:

Ich stehe vor einem Rätsel: Ich gehe gerne bei großen Discountern kaufen. Dort treffe ich regelmäßig südländisch aussehende Personen an, die allesamt schicke Autochens fahren aber vom Lebensalter weit über 60 Jahre alt sind.

Wie schaffen es diese älteren Südländer (Türken, Araber), dass sie die Masse als fahrbaren Untersatz Markenfabrikate der Hersteller Mercedes, Audi oder BMW fahren können? Ich bin kein Schlechtverdiener, begnüge mich aber mit einem günstigeren Vehikel, da mir die Betriebs- und Folgekosten für diese Premium-Fahrzeuge schlichtweg zu teuer sind.

Ich unterstelle mal, dass diese Türken, Araber etc. (Frauen mit Kopftuch, Männer mit Krückstock) sicher nicht in der Masse erfolgreiche selfmade-business-people sind. Die Deutschkenntnisse jedenfalls sind sehr gering vorhanden. An der Kasse merkt man das spätestens.

Meine Frage: Wer weiß, wie die es schaffen, solch schicke Autos zu fahren? Mit der Sozial-Stütze lässt sich das nur schwerlich erreichen. Meine Vermutung: Schwarzarbeit (wobei ich kaum glaube, dass diese Personen überhaupt wissen, was Arbeit ist) oder Geldspenden von kriminellen Familienmitgliedern. Sind unsere Sozialämter so blöde und merken nicht, dass sie hier von vorne bis hinten besch... entschuldigung... belogen werden?

Ich müsste es besser wissen. Aber ich kann mir das nicht erklären, wie man mit Hartz IV oder Grundsicherung im Alter einen A6 TDI fahren kann.

Ich bin mal gespannt, was die werten hartgeld-Leser vielleicht dazu beitragen können.

Da gibt es sicher viele Geldquellen: Hartz-IV für eine Grossfamilie, Schwarzarbeit, Kriminalität aus der ganzen Familie. Ein Grossteil dieser Luxusautos dürfte recht alt sein, war daher günstig zu kaufen.

[8:00] Dr.Cartoon:
Den meisten Türken und Arabern geht es auch nur um Prestige. Gerade weil deren soziales Umfeld meist intakter und größer ist muss man etwas herzeigen: "Man hat es geschafft, man kann sich etwas Leisten."
Neben den diversen Geldquellen gibt es ja noch das Dispo und Konsumkredite. Und wie solche Konsum-Orgien enden ist ja bekannt.

[8:15] Leserkommentar:
Bei den Deutschen ist das KfZ-Statusdenken schon schlimm, bei den Südländern ist es extrem.Das entwickelt dann gerne absurde Auswüchse, beispielsweise kauft sich ein ganzer Clan von fünf bis sieben Personen gemeinsam einen VW Touareg, der dann abwechselnd benutzt wird.
Auch übers Wochenende lieben es manche, zu viert einen Premiumwagen zu leihen, nur um damit ein wenig in der Stadt herumzucruisen.
Gäbe es die Masse an Südländern nicht, wären Sixt und Co meiner Meinung nach nie so groß geworden.

[10:30] Leserkommentar-DE: wie es gemacht wird:

Ich bin seit 2 Jahren wieder etwas im Ffm. Dschungel unterwegs, wo noch Milch + Honig fließen. Warum die Musels das können ? Ganz einfach. Bsp. aus unserem Sportverein (A-Klasse). Mannschaft besteht zu 50% aus Türken, Trainer ist Türke und das Prachtbeispiel. Offiziell arbeitslos (bekommt Hartz IV) darf er nebenher als Fußballlehrer (Zubrot) arbeiten. Er wohnt im Vereinsheim mit seiner Familie (auf Kosten der Mitglieder im OG), seine Frau hat vier Kinder, für die sie pro Kind 275 oder so Kindergeld bekommen, Kita-Platz natürlich ebenfalls frei, Frau geht auf 400EUR-Basis putzen. Nebenher betreibt er „offiziell" ein Wettbüro und soweit ich das richtig sehe hat er mit der „Mafia-Bande" auch ein paar leichte Mädels laufen. Seine Frau stört's nicht + obwohl fast jedes 2. Wochenende Messerstechereien bei den Spielen sind, die Polizei auch nicht. „Verdiente" Spieler bekommen nach gutem Spiel auch mal neben dem Platz einen Freischuß. Übrigens er fährt keinen Audi A6, sondern den Sportwagen R8.

Und warum können die das ? Weil Du „als Gutverdiener" 30-40% Deines Bruttos an den Beschützer „Staat" abführst + Deinem Sklavendasein fristest. Übrigens noch mehr (wenn Du Rente und Krankenversicherung mitzählst) und dann Deine Einheitsrente als alter kranker Mann in 15-20 Jahren erhältst. Willkommen in Deutschland.

Der letzte Absatz ist der Wichtige: weil du dummer Michel das finanzierst und dich nicht aufregst.


Neu 2013-04-12:

[11:30] Keine Straftat: Die Brutalo-Bettler vom Alex

Mit dem Frühling werden auch die Zigeuner wieder aktiv.


Neu 2013-04-11:

[17:15] Die taz hat auch genug: Muslime missbrauchen Rassismusbegriff - Der menschliche Makel

Die Muslimverbände bagatellisieren nicht nur den Rassismus-Begriff, sie schlagen auch Kapital aus dem Schreckenswort. Es wird zum Knüppel gegen Kritik und verschleiert eigene Ressentiments.

[17:00] Sexualität und Islam: Verklemmt durchs Leben

[17:30] Leserkommentar-DE: Männer dürfen alles, Frauen wenig bis nichts!

Hier wird insbesonders von den in der BRD beheimateten Kulturbereichern ganz klar mit zweierlei maß gerechnet:
Männer dürfen alles, Frauen wenig bis nichts!

Viele der Migranten gehen in Puffs und machen ungeniert fremdgläubigen Frauen den Hof, ich habe noch nie etwas davon gelesen, dass ein männlicher Islamist durch einen sog. Ehrenmord verschieden ist, da er eine Nichtislamistin befleckt hat.

Das ist wieder einmal ein Beispiel für falsch verstandenem Verständnis für fremde Kulturen, wir müssen auf alles Rücksicht nehmen, doch die Freiheit des Individuums wird nur einseitig praktiziert.


[17:00] Pluralität ist ein Fremdwort: Demokratie und Islam

[12:30] Balkantour: Die Multikultimutti auf Fact Finding Mission

Leider behalten die sie nicht unten.

[12:45] Leserkommentar-DE:

Roth, Claudia Benedikta: ist die die weibliche Benedikt??? Jedenfalls die ÜBenaZ, die Übelste Benedikt(a) aller Zeiten!!! Man beachte auch die Kommentare auf der Web-Seite und:Die Kommentar-Möglichkeit wurde bereits nach kürzester Zeit beendet.


Neu 2013-04-10:

[11:45] Über die deutsche Multikulti-Presse: Auf der Reeperbahn nachts um halb zwei. Zur Debatte über einen Achse-Beitrag von Akif Pirincci


Neu 2013-04-09:

[14:15] Völkermord an den Deutschen? Deutsch, vom Ohr bis zum Arsch read!!!

Der Schriftsteller Akif Pirinçci hat einen Völkermord an den Deutschen ausgemacht. Die Täter: junge muslimische Männer. Er meint das todernst.

Quelle: die taz!!!

[17:00] Leserkommentar-DE:

Sie haben da leider was durcheinandergebracht: Bei dem von Ihnen verlinkten Artikel aus der taz kritisiert der taz Autor Deniz Yücel den sehr guten Bericht von Akif Pirincci "Das Schlachten hat Begonnen" - dieser wurde veröffentlicht auf der "Achse des Guten" (achgut.com) die Webseite auf der auch Henryk M. Broder bloggt.
Dieser unsägliche Deniz Yücel dessen Beitrag sie verlinkt haben ist ein linksgrüner Deutschenhasser erster Güte.

Der wahre Held heisst Akif Pirincci http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/articl/das_schlachten_hat_begonnen read!!!

[17:15] Leserkommentar-DE:

Der Artikel von dem Yüksel in der TAZ ist unverschämte SCHEISSE! Der Link könnte ohne weiteres gelöscht werden!

Ich war auch der Meinung, daß der Original-Artikel von Pirincci gemeint war! Dieser wiederum ist erstklassig. Nicht dem TAZ-Artikel gehört das "read", sondern dem Artikel von Pirincci!

Der Vollständigkeit halber löschen wir keine Links. So kann sich jeder ein vollständiges Bild machen.TS

[18:15] Leserkommentar-DE: Deniz Yükel versucht Schmutz über uns Deutsche zu kippen,

dabei bleibt aber der Schmutz als klebrige Masse an ihm selbst hängen.

Dass Herr Yükel unglaublich frech ist, hat er gezeigt. Jetzt soll er uns beweisen, dass er auch mutig ist: er soll bitte für einige Zeit als Gast nach Nordkorea einreisen und sich in dieser Form über Land und Leute dort auslassen.

Wer erwartet denn von der grün-türkischen TAZ etwas anderes?


Neu 2013-04-08:

[17:45] Heimtückischer Schläger zurück: Prügel-Tod am Alex: Onur R. stellt sich

In der Türkei hätte ihn sicherlich eine härtere Strafe erwartet, vor allem in einem türkischen Gefängnis ist es sicher nicht so angenehm wie in Michels Knast.

[18:00] Der Schrauber dazu:

Wahrscheinlich haben seine Anwälte schon einen Deal mit der Justiz ausgehandelt, bei dem uns die Zornes-, leider aber der Justiz nicht dieSchamesröte ins Gesicht steigen wird. Wenn überhaupt, dann geht der nicht lange in den Back.


Neu 2013-04-07:

[19:00] Multikulti-Aufgaben für Mutti: Merkel schaltet sich im Fall Jonny K. ein

[08:45] Die reichen Araber haben alle Gold und brauchen keine Papiere: Scharia-Banking entpuppt sich als Flop


Neu 2013-04-06:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Türkische Gemeinde fordert Generalverdacht bei Bränden

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat angesichts des Brandes in einem von Türken bewohnten Haus in Köln gefordert, in solchen Fällen zunächst grundsätzlich von einem rechtsradikalen Hintergrund auszugehen.

inzwischen bemüßigen sich „Zuwanderer-Verbände", namentlich der sog. „Zentralrat der Muslime" den Deutschen in Deutschland immer dreister die Hausordnung diktieren zu wollen. Jetzt in der Justiz !

Nach den Bränden von Backnang und Köln sollen ALLE Deutschen unter „Generalverdacht" (!) gestellt werden, diese hätten solche Brände aus „rassistisch-ausländerfeindlichen Motiven" initiiert.

Wie lange werden sich die Deutschen das impertinente Gehabe solcher Landnehmer noch gefallen lassen ? Deutsche ?

Hallo ? Gibt es denn überhaupt noch Deutsche mit Rückgrat, die solchen Typen Paroli bieten, oder sind wir schon im KALIFATSSTAAT der deutschen „Kuffars" (Ungläubige Untermenschen lt. Koran) angekommen ?

Zumindest in den Redaktionen scheint es keine Deutschen mit Rückgrat mehr zu geben. Sonst würde es einen Sturm in der Presse dagegen geben.

[20:30] Leserkommentar-DE: Jetzt schlägt es dem Fass aber endgültig dem Boden aus!

Wer glauben diese GÄSTE eigentlich, wer sie in diesem Lande sind??

Die deutsche Justiz hat bei allen in Frage stehenden Brandanschlägen völlig richtig gehandelt und erst einmal ermittelt, statt vorschnell irgendwas in den Raum zu posaunen. (Gerüchte besagen ja auch, dass man auch besser und objektiver ermitteln kann wenn man nicht sofort auf einen Tathergang fixiert ist...!)

Wie man am aktuellen Fall in Tirol sieht, geschehen solche Brände ja auch gerne mal, weil die Muselmanen die Brände selbst legen (Versicherungsbetrug), u.ä.!

Ich werde nächste Woche gegen die türkische Großmutter von Backnang Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung sowie fahrlässiger Brandstiftung stellen. Mal sehen wie dann unsere Berufsempörten hektisch nach Luft schnappen werden...

bitte machen Sie weiter so!
 

[17:15] Die nächste Unterwerfung: Qantas verbietet Schweinefleisch aus Respekt vor dem Islam

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Lebenslange Haft für Mord im Neusser Jobcenter

Hier wurde eine Staatsdienerin ( Beamtin) ermordet, das läßt sich der Staat nicht gefallen.
Bei zivilen Michelopfern sieht es ganz anders aus!
Da gibt es  Multikulti-Kulturbereicherer-Bonus.


Neu 2013-04-05:

[20:30] Kein "Rassismus" sondern eine Zigarette: Brand in Backnang wurde wohl versehentlich ausgelöst

Nach Angaben der Ermittler brach das Feuer in den frühen Morgenstunden auf einer Schlafcouch aus, auf der die Mutter der getöteten 40-Jährigen schlief. Mehrere Familienmitglieder – auch die Großmutter – hätten viel in den verschiedenen Räumen der Wohnung geraucht. Die Großmutter kann wegen eines ärztlichen Attests nicht zum genauen Hergang befragt werden, hieß es weiter. Es werde aber weder gegen die Großmutter noch gegen andere Familienmitglieder strafrechtlich ermittelt, sagte Staatsanwalt Mahler.

Wenn Deutsche versehentlich einen solchen Brand auslösen, dann ermittelt meist die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Türken sind eben privilegiert.
 

[20:00] Die Grünen haben gleich "Rassismus" geschrien - Tirol: Vermeintlich ausländerfeindlicher Brandanschlag ist Ausländer-Kriminalfall

[20:30] Dr.Cartoon:
Wenn ein Mitglied der grünen Religionsgemeinschaft nicht reflexartig die Nazi-Keule schwingt, dann muss er Angst vor Mobbing haben. Oder er wird gleich vor die Tür gesetzt. Was für ein peinlicher Verein.

Das gehört eben zu den grünen Idealen.
 

[10:45] Leserzuschrift-DE: Russen auf Schwarzwald-Kur

Meine Nachbarin war für 6 Wochen im Nordschwarzwald zur Kur. Von den Kurgästen waren ca. 80 % Russen.
Die wussten alle, dass sie sich vor der Kur krankschreiben lassen müssen - so entfällt die Zuzahlung von 10 Euro pro Tag.
Grund für die Kur war bei den meisten: Unterdrückung durch deutsche Mitbürger und schlechte Lebensqualität.

Bei den Kontakten mit diesen Kurgästen hatte sie erfahren, dass alle auf Rente in Deutschland aus sind. Die meisten haben, obwohl topfit,  schon 50 % Schwerbehinderung und alle kennen die "Russenärzte", die solche Spiele mitmachen.

[13:15] Jeder, der noch offiziell arbeitet und weiter in dieses System einzahlt, ist blöd.

[19:00] Der Einzeiler: Vielleicht sind es aber auch Spätfolgen von der Tsar Bombe
 

[09:00] Gebt ihm doch auch eine Burka: Steinbrück für getrennten Sportunterricht für Moslems

Als Strafe sei ihm eine heftige Umarmung von Fatima gegönnt.

[09:30] Der Einzeiler:
Also wenn er mit Burka, hoch zu Ross und der Fatima in der Kutsche durch DE reitet hat er vermutlich sogar noch die besseren Chancen gewählt zu werden.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Endlich mal ein vernünftiger Vorschlag eines Politikers. Ich bin auch dafür, dass die Moslems in ihrem Muselland Sport treiben und Deutsche in Deutschland. Oder habe ich da was falsch verstanden?


Neu 2013-04-04:

[17:00] Bei Allah, da müssen alle Moslems wegschauen: Oben-Ohne-Demonstration vor Moschee in Berlin

Hoffentlich hat da kein Moslem heimlich geguckt. Damit wäre ihm laut Koran der Weg ins Paradies versperrt!


Neu 2013-04-03:

[20:30] Deutschland hat es ja - für die Zigeuner: Juhuu: schon 28.900 Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV

[19:30] Die Welt ist dagegen: Wir brauchen keinen "interreligiösen Kalender"

[18:30] Die Moslems wollen gleich 23 Anwälte aufbieten: „Volksverhetzender“ Lego-Bausatz vor dem Aus

Leserkommentar-DE: Es ist unerträglich. Die Muselmanen fordern und drohen und alle knicken ein.

Ja, es ist unerträglich, wie die Medien und die Eliten uns verraten.

[19:15] Leserkommentar-DE:
daran sieht man das es wirklich stimmt, wir brauchen keine Irrenhäuser mehr wir leben in einem.
Und dass die Manager ebenfalls einknickt sind ist nicht irre, sondern sie sind nur Feiglinge und dümmer wie die Nacht. Feigheit scheint im Moment die größte Mode zu sein.

Die Manager haben Hypotheken zu zahlen...


Neu 2013-04-02:

[19:00] Schariagerechte Zonen in Innsbruck: Kussverbot in Innsbrucker Lokal legal

Ein Innsbrucker Lokalbetreiber hat in seiner Gaststätte ein Kuss- und Zärtlichkeitenverbot verhängt. Auch wenn das Kussverbot die Gemüter erregt und bereits Beschwerden bei der Wirtschaftskammer gebracht hat, ist der Lokalbetreiber rein rechtlich gesehen auf der sicheren Seite.

Wehe, ein österreichischer Wirt verlangt soetwas: dann gibt es von der Multikulti-Seite Proteste ohne Ende.
 

[11:00] DE-CH-Multikulti: Deutsche leiden unter «Schweizer Krankheit»

Deutsche stellen nicht nur die grösste Einwanderer-, sondern auch die grösste Auswanderergruppe der Schweiz. Denn viele fühlen sich isoliert und einsam – mit steigender Tendenz.

 
[08:00] Kein Integrationswille: Turks in Germany are a Time Bomb

[09:15] Leserkommentar-DE:

Deswegen dürfte man sie doch auch zu Millionen in unser Land geholt haben, weil sie für uns eine "Time Bomb" sind. O du süßes Glück, wenn sie in Germany bald explodiert, gell?

[09:30] Der Einzeiler:

Wenn sich der Deutsche Bürger landesweit unter einer Burka tarnt wird ihm nicht`s passieren.

[10:30] Leserkommentar-DE: Die waren auch integriert

Es dürften sich reichlich Zweifler finden, die an dem Artikel rummäkeln. Wie recht der Autor jedoch hat, lässt sich m. E. sehr gut an der Tragödie der Familie Özmen darstellen. Bekannt ist wahrscheinlich noch, dass die Familie die Tochter durch ihren eigenen Bruder erschießen ließ. Und das nur, weil sie eine Beziehung zu einem Deutschen aufrecht hielt. Nebenbei bemerkt, das Mädchen war volljährig.
Die Familie war vor über 20 Jahren aus der Türkei gekommen, lebte seit Jahren in dem Ort und galt als integriert. Ein Familienmitglied arbeitete im öffentlichen Dienst, einer der Söhne war in der freiwilligen Feuerwehr.

Tenor: Mehr Integration geht nicht.

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/?tx_ttnews%5Bswords%5D=Schlangen&tx_ttnews%5Bpointer%5D=7&tx_ttnews%5BbackPid%5D=706&tx_ttnews%5Btt_news%5D=8871821&cHash=5156c6388008f3d29f39ddbad924e90d

[11:45] Leserkommenar-DE zum darüberstehenden Kommentar:

Hier mal einige Zitate bezüglich des Verhalten von Muslimen gegenüber "Ungläubigen":

"Seit den Anfängen des Islam werden Imame darin geschult, die "Ungläubigen" über die wahren Absichten des Islam bewusst zu belügen. Diese Lügen werden im Islam "Taqiya" genannt. O-Ton des obersten  Geistlichen des Iran, Ayatholla Chamenei, über Taqiya: „Täuschung, Hinterlist Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!"

"Unfassbar, aber wahr: um die wahren Absichten ihrer Religion zu verschleiern (Weltherrschaft), dürfen Muslime mit dem Segen Allahs und Mohammeds die "Ungläubigen" belügen. Politik, Medien und Öffentlichkeit fallen bis heute immer noch auf jene "heiligen" Lügen ("Taqiya") herein."

Quelle: http://michael-mannheimer.info/2011/02/06/taqiya-die-heilige-pflicht-des-lugens-im-islam/

Offensichtlich hat sich diese Familie genauso verhalten.


Neu 2013-03-31:

[12:45] Leserzuschrift-DE: warum schläft der Michel auch in Sachen Multikulti?

Es wird verdreht, verschwiegen, zensiert und drohend mit der Nazikeule geschwungen.

In Hamburg hat ein Täter eine 18 Jährige vergewaltigt. In der Presse hingegen steht nix über den Täter. Die Kommentarfunktion wurde nach zwei politisch-unkorrekten Kommentaren gesperrt.

http://www.welt.de/regionales/hamburg/article114899370/18-Jaehrige-verlaeuft-sich-und-wird-vergewaltigt.html

Aber auf der Polizeiseite Hamburg steht die Wahrheit mit Bild! War wieder mal eine Muselfresse, die in Deutschland umsetzt, was der liebe Mohammed damals vorgelebt hat.

http://www.hamburg.de/polizei/fahndungen-np/2569162/fah-2569162.html

Im Gegensatz dazu hat die Türkei im NSU-Prozeß die Anmeldefristen schlicht verpennt und keinen Sitzplatz im Gericht erhalten. Jetzt wird politischer Druck ausgeübt. Steht in allen Zeitungen, mit Nazikeule.

Versuchen Sie mal in einer Zeitung zu posten, daß man der Türkei gerne einen Sitzplatz geben wird, wenn die Türkei dafür den geflüchteten Totschläger Onur N. ausliefert (hat Jonny K. in Berlin totgetreten).

Ja, warum schläft der Michel? a) weil es ihm egal ist, b) weil der Schuldsklave Angst vor Jobverlust hat, etc.


Neu 2013-03-30:

[13:15] Bei Deutschen gegen Ausländer wird gleich "versuchter Mord" angenommen: Rentnerin stößt vierjähriges Kind auf die Straße

Vermutlich hat diese Ausländerin die Sache für die Polizei erfunden.

[17:45] Leserkommentar-DE: Leider wehrt sich der Michel nicht! Es ist zum Weinen!

das ist eigentlich eine klare Sache. Die Mutter der Kinder wird hier mal wieder die "Ausländerfeindlichkeit" erfunden haben. Das ist doch oft so. Und so einfach. Etwas in den Raum stellen, beweisen muß man es nicht, der deutsche ist ja von vornherein böse! Und wo die deutsche Rentnerin keine Zeugen hat da hat sie leider schlechte Karten. Aber es ist ebenso sonnenklar dass im umgekehrten Fall der Ausländer garantiert nicht in Haft genommen worden wäre. Das deutsche härter bestraft werden ist kein Geheimnis mehr und auch nicht dass es so ist das Ausländer, besonders wenn sie einer bestimmten Kulturgruppe angehören von der Justiz lascher bestraft werden auch. Es soll sogar besondere Verhaltensweisen für Polizisten geben wenn der Beschuldigte Ausländer ist..........
 
Als Deutscher ist man mittlerweile im  eigenen Land benachteiligt, bekommt die höheren Strafen. Das ist kein Mythos, das ist Fakt. Da gibt es inzwischen genug Fälle die das beweisen!
 

[9.15] Ist eigentlich eine Sache für den deutschen Verfassungsschutz: Salafisten wollten weitere Politiker sterben sehen

[9:45] Leserkommentar-DE:
Ich muß sagen, daß ich eine gewisse Schadenfreude dafür empfinde zu hören wie Politiker das genießen dürfen was sie ins Land holten. Auch für den Salafismus scheint zu gelten die Dosis macht es.

Interessant wird es, wenn auch Spitzenpolitiker der Grossparteien und der Grünen bedroht oder gar umgebracht werden. Dann wird sich das Klima schlagartig gegen die Islamisten wenden.

[11:00] Leserkommentar-CH:
Warum ist es überhaupt möglich, dass sich islamistische Vereinigungen in Deutschland mit einigen Tausend Mitgliedern bilden, die dann kostenintensiv vom Verfassungsschutz überwacht werden müssen? Weiterhin wäre es bei Identifizierung eines Islamisten das logischste, wenn der Betreffende aus Gründen der inneren Sicherheit abgeschoben wird.  Aber das passiert nur in den seltensten Fällen, die Salafisten-Szene boomt förmlich, ohne dass durchgegriffen wird. Wenn der VS sagen kann, dass es soundsoviele Salafisten gibt, muss er sie ja kennen. Frage: Warum passiert nichts? Antwort: Entweder braucht man sie als Existenzberechtigung oder für was anderes. Alternative Antwort: Keine, auch kein Gutmenschentum oder Gesetze. Das ganze ist nur ein weiterer Beweis, dass der deutsche Staat seine Bürger nicht schützt, seine Innere Sicherheit sträflich vernachlässigt und somit seine Kernaufgaben, weswegen es überhaupt einen Staat gibt, vorsätzlich nicht erfüllt.

Das sind eben die Widersprüche in einem Staat: die Bürokratie braucht Arbeit, auf der anderen Seite gibt es die Islamisten-Freunde in der Politik.

Neu 2013-03-29:

[14:00] Von kurdischem Drogenhändler: Ich wurde fast tot geprügelt

Leserfrage-DE: ob die SPD wieder einen runden Tisch gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit organisiert wie in Bremen?

Vermutlich nicht, weil es keinen Toten gab.


Neu 2013-03-28:

[08:45] Ramadan und Opferfest: Muslime wollen eigene gesetzliche Feiertage in Deutschland

[08:45] Tadschikistan: High-Heels an Uni Pflicht

Kopftücher wurden verboten. Offenbar haben die gemässigten Muslime auch genug von wandelnden Stoffsäulen.


Neu 2013-03-27:

[10.15] Leserzuschrift-AT zu In NÖ und Wien von den selben Tätern brutal attackiert

Dieses Abschlachten unserer jungen Männer auf unseren Strassen gibt es auch in Österreich, und die Medien hierzulande sind genau so feige in ihrer Berichterstattung wie die in Deutschland. Die hier beschriebene Attacke auf vier junge Leute aus Wien fand schon vor einigen Tagen statt. Ausser einem PC-Einheitsartikel, der in den Boulevardzeitungen 'Die Krone'  und 'Österreich' genau so, Wort für Wort, nachgedruckt wurde, gibt es keine weiteren Nachrichten oder Updates zu diesem Vorfall. Obwohl drei der Täter von der Polizei gefasst wurden, wurden selbstverständlich deren Vornamen nicht angegeben, was hundertpro bedeutet, dass es sich bei denen nicht um Einheimische handelt. Selbstverständlich blieben auch die Kommentarfunktionen zu diesem Artikel disabled.

Die Abschaltung der Kommentarfunktion zeigt eindeutig, dass es sich bei den Tätern um Ausländer, vermutlich Türken oder Araber handeln muss.


Neu 2013-03-26:

[19:30] Über deutsche Opfer und PC: Das Fanal von Kirchweyhe

 Noch ein solcher Artikel: Das Schlachten hat begonnen read!

Der zweite Grund dafür, weshalb allmählich die Einheimischen mehr oder weniger ungestraft umgebracht werden dürfen, liegt an den Deutschen selbst. Sie sind mittlerweile zu einem Haufen von Duckmäusern pervertiert, die unter der linksgrünen Gesinnungsdiktatur in völliger Furcht um ihr gesellschaftliches Ansehen, inzwischen auch um ihre Existenz nichts mehr politisch Unkorrektes zu sagen wagen, schon gar nicht würden sie dafür demonstrieren. Denn wie wir derzeit den Medien entnehmen, wird eher ein Salafist zum Polizisten, als ein Deutscher, der sich zum Patriotismus bekennt. Zudem haben die Deutschen ihr Leben und die Verantwortung dafür zur Gänze dem Staat anvertraut. Der Nachbarsjunge ist von Ausländern erschlagen worden? Ja schade um ihn, da soll sich aber der Staat drum kümmern. Was hab ich denn damit zu tun? Nachher denkt man, ich bin ausländerfeindlich.

Wie degeneriert der Michel schon ist.


Neu 2013-03-25:

[20:15] Richtig so, es bringt Wählerstimmen: Cameron will Zuwanderern Sozialleistungen verwehren

[19:00] Zigeunerland: Duisburger werden zu Wutbürgern

[19:30] Dr.Cartoon:
Prima, da ist doch alles in bester Ordnung! Da kann der Ortsverband der GRÜNEN mit einem Gläschchen Bio-Sekt anstoßen: Multikulti in Reinkultur. Ein Hoch auf die neuen Slums mitten in Duisburg. So wollten das doch die links-grünen Sozialdeppen.
Was kotzen mich doch diese ganzen Gutmenschen an. Zeit für den Stahlbesen.
 

[09:45] Video: “Ich werde Dir den Kopf abschneiden!”

Skurril! Wenn bärtige Muselmanen wirres Zeug reden.


Neu 2013-03-24:

[15:15] Was die Zuwanderung kostet: EU, Superstaat im Verfall V: Was Eurostat über Zuwanderung erzählt und nicht erzählt

[11:15] Erstmals wurden Ausländer in der Schweiz, die sich nicht an Integrationsverträge hielten, ausgewiesen: Wer den Sprachkurs verweigert, wird ausgeschafft

[12:00] Dr.Cartoon:
Das Umfrage-Ergebnis spricht für sich, die Schweizer haben die Schnauze voll von ungezügelter Zuwanderung. Aktueller Stand der Online-Umfrage um 11:23 Uhr: rund 91% sind für die Ausweisung integrationsunwilliger Ausländer!

[12.15] Der Einzeiler:
Aber vor der Rückreise sollte jede Linksgrüne Lesbe noch einen für 3 Monate bei sich zu Hause durchfüttern und sich von ihm in Sache Liebe zwangsschulen lassen - danach gleich mit ausliefern.


Neu 2013-03-23:

[19:30] Die brutale Tötung des Daniel S. beweist, dass Deutschenfeindlichkeit auch in der Politik verbreitet ist - PAZ: Panoptikum der politischen Korrektheit

[14:45] Leserzuschrift-FR: 84% für Kopftuchverbot

84% der Französischen Menschen sind gegen den Schleier oder Kopftuch von Frauen, die in privaten Orten für die Öffentlichkeit zugänglich, ergibt eine Umfrage. Diese Bereiche umfassen Geschäfte, Supermärkte, Arztpraxen, Kindergärten oder Privatschulen
http://www.leparisien.fr/societe/laicite-84-des-francais-contre-le-port-du-voile-dans-les-lieux-prives-23-03-2013-2664449.php

[19:30] Also haben die Moslems doch noch keine Mehrheit.


Neu 2013-03-21:

[19:00] Der Migranten-Bonus ist kein Mythos, er ist Fakt: Urteil im Rehderbrücken-Prozess: Todesraser wird verwarnt

Leserkommentar-DE: "Im Namen des Volkes. Jedoch wurde vergessen, zu sagen, welches Volk denn gemeint war."
 

[09:00] Abgeschirmt von der Polizei: Daniel in aller Stille beerdigt

Und auf Facebook brüsten sich Mädchen mit Fotos, die sie mit dem Täter Cihan A.  zeigen.

[19:00] Leserkommentar:
Wirklich unerträglich ist aber der große Kreis derer, die in dieser Situation ungefragt im Namen des getöteten jungen Mannes dem Täter die Hand zur Versöhnung reichen, seiner Religion, ein Zusammenrücken der Kulturen und der Religionen anbieten, Runde Tische und Mahnwachen veranstalten, den Kampf gegen Rechts verstärken und dergleichen mehr.
Etwas, was ihnen überhaupt nicht zusteht.
Mit solchen unglaublichen Aktionen wird der junge Mann ein zweites Mal getötet.

[19:45] Leserkommentar-DE: Verhältnismässigkeiten:

Ja, wenn man bedenkt, dass die Stadt Kassel einen Platz nach einem NSU-Opfer benennt, könnte man schon ins Grübeln kommen, was in Deutschland eigentlich schiefläuft. Über Daniel S. wurde kaum berichtet. Bei dem Hausbrand in Backnang ging es doch unterschwellig auch gleich wieder in Richtung rechtsradikaler Hintergrund. Wäre ein Türke von einem Deutschen erschlagen worden, wäre minutenlang in den Nachrichten berichtet worden, der Bundesgrüßaugust und der türkische Botschafter wären entsetzt gewesen, anschließend hätte es ein ZDF-Spezial und dann noch eine Diskussionsrunde bei Maybrit Illner gegeben mit illustren Gästen wie Michel Friedmann, Claudia Roth, Daniel Cohn-Bendit und irgendeinem superintegrierten Türken.

Na ja, die Zeiten werden sich irgendwann ändern.

Wo liegt der Unterschied? Deutsche kann man ruhig töten, denn der Michel regt sich nicht auf. Aber die Türken regen sich bei jeder KLeinigkeit geschlossen auf und bekommen Unterstützung von den Grün-Medien.


Neu 2013-03-20:

[17:05] Deutschland nimmt 5000 Flüchtlinge aus Syrien auf

Am Dienstag hatte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) Friedrich zum schnellen Handeln aufgefordert. Er schrieb in einem Brief an Friedrich: "Nach meiner festen Überzeugung ist jetzt der Moment gekommen, ein Signal der Solidarität auszusenden. Deshalb möchte ich Sie bitten, einer temporären Aufnahme syrischer Flüchtlinge mit Verwandten in Deutschland zuzustimmen." Der Außenminister geht davon aus, dass sich der Aufwand für Länder und Kommunen in Fällen mit familiären Beziehungen "in vertretbaren Grenzen" halten würde.

Die lieben Verwandten finanzieren das Ganze dann auch sicherlich.

[10:30] „Ich dachte, Du wärst Deutscher, hat er gesagt“: Mehrfachtäter ist wieder auf freiem Fuß

[11:15] Leserkommentar:

"Ich dachte, du wärst Deutscher",
denn dann darfst du ungehemmt und ungestraft zuschlagen, drangsalieren, morden, demütigen, vertreiben, ihn unnötigerweise verarmen lassen, erfrieren lassen, verhungern und verdursten lassen, ihn um sein Recht bringen, seine Menschenrechte wegnehmen, lügen hänseln, verhöhnen, ausplündern, auf seine Kosten leben, sein Land in Beschlag nehmen, einsperren, wegsperren und alles, was man ihm sonst noch gerne antun möchte.

[12:00] Leserkommentar-DE: verhasste Ureinwohner:

Wenn ich in einem Land leben würde, in dem mir die Ureinwohner, in diesem Fall Deutsche, so verhasst sind, dann gäbe es für mich nur  eine
Alternative: Kofferpacken und nix wie weg nach Hause! Wenn es im Kulturverbessererland doch so viel besser, die Menschen so viel freundlicher, die Politik so viel toleranter ist, wieso um Gottes Willen hält es dann 2 Millionen dieser Sorte hier?

Ich kann Ihnen sagen, warum:
weil es nirgends sonst auf der Welt Hartz4 gibt und man so gut bezahlt nichts tun kann. Der angestrebte Wunschberuf dieser Bevölkerungsgruppen ist es doch, Hartzer zu werden, was denn sonst?! Wozu arbeiten, wenn es auch bequemer geht? Man kann sich bequem jeden Tag vollaufen lassen, auch wenn deren Religion Alkohol verbietet. Und im Suff pöbelt, schlägt, vergewaltigt man. Ist ja entschuldbar, denn erstens waren die Opfer ja nur Deutsche und die sind ja inzwischen selbst von unseren Regierungen zum Freiwild erklärt, und zweitens kann man sich eh an nichts mehr erinnern - und - man hat ja seine Kumpels als Zeugen. Die Opfer sind meistens alleine.

[12:00] Leserkommentar:

Unsere ideologisch völlig verblendeten Gutmenschen sind vergleichbar mit kleinen Kindern, die dem im TV vorgestellten "armen vom Klimaschwindel" bedrohten Eisbären hätscheln möchten bis sie dann entsetzt feststellen, dass er in die streichelnde Hand gebissen hat.

[9:30] Die Türken fechten jede Kleinigkeit an: Keine diskriminierenden Gebühren für Aufenthaltspapiere türkischer Arbeitnehmer

[8:15] Mitten in Deutschland: Dieser „Friedensrichter“ urteilt im Namen Allahs!

[7:45] Bild: Salafisten hetzen mit Video gegen unsere Polizei!


Neu 2013-03-19:

 [9:45] Islamisten versuchen die deutsche Polizei zu unterwandern: Anschlagspläne in NRW: Inhaftierter Salafist war offenbar Polizeianwärter

[10:15] Leserkommentar-DE:
... was die deutsche Politik natürlich nach Kräften unterstützt, indem sie versucht, sociel Migranten wie möglich in den Polizeidienst zu bekommen. Deutsche Bewerber sind schon trotz bester Eignung zurückgewiesen worden, um den Migranten Platz zu verschaffen. Die Abschaffung Deutschlands und der Deutschen ist politischer Wille!

Die rot-grünen Affen in der Landespolitik machen eben jeden Unsinn, den es gibt. Und Dumm-Michel wählt die noch.

[18:00] Leserkommentar-DE:

In Mexiko sind ein Drittel der Polizeianwärter Mitglieder der Drogenkartelle! In der Politik ist es noch schlimmer: Da sind 99% der Abgeordneten Mitglied der Europathen.


Neu 2013-03-18:

[14:45] Kann man den nicht endlich ausbürgern? Austro-Salafist Mahmoud droht Österreich mit Terror

[17:15] Leserkommentar-DE:
Man sieht doch recht deutlich, warum Islamisten Hunde hassen:
Nicht etwa weil sie unrein sind, sondern wegen ihrer Intelligenz, nicht die Hände zu beißen, die sie füttern.


Neu 2013-03-17:

[18:15] Türkische Islamisten-Privatschule in Deutschland: Gebildet, höflich, muslimisch

[16:10] TAZ - Islamist beleidigt den Papst: Alter Sack der Xte

[16:15] Leserkommentar-DE:

Die trauen sich was, die Moslems! An den taz-Schreiberling:
Klar darf man das über den Papst sagen, wir leben ja schließlich in einem freien Land in dem die Meinungsfreiheit auch für Journalisten-Geschmeiß gilt! Mach' mal eine Probe, wie sehr die Meinungsfreiheit in diesem unseren Land gilt und schreib das Gleiche über den Islam und vor allen Dingen über seine Vertreter.
Die Proteste werde unüberhörbar sei, Deutschland darf sich wieder bei der Türkei entschuldigen und Du, mein Lieber, wirst ab sofort Personenschutz vor Deinen eigenen Leuten bekommen müssen!
ERST WENN DU DICH DAS TRAUST, DARFST DU AUCH AUS DEINER SICHEREN DECKUNG HERAUS AUF ANDERE VERBAL SCHIESSEN!

Wieder einmal Zeit für den Disclaimer. Die Meinung der leser wird der Vollständigkeit halber gepostet, muss aber nicht immer mit der Meinung der Redaktion konform geht. Besonders was die Beschimpfung von Religionen und deren Vertreter angeht. 


Neu 2013-03-16:

[19:15] Gewalt gegen Frauen muss erlaubt sein: Ägyptens Muslimbrüder wütend über Frauen-Erklärung der UN

Die ägyptische Muslimbruderschaft hat ein UN-Dokument, das nach globalen Standards verlangt, um Gewalt gegen Frauen zu verhindern, als unislamisch bezeichnet. Gleichzeitig wird davor gewarnt, dass es dadurch zur „völligen Degeneration der Gesellschaft“ komme.

[17:00] Soll er doch in Ägypten bleiben: Austro-Islamist droht Österreich mit Terror

"So wie das Republiksiegel, auf das ihr so stolz seid, euer Kuffarsympbol, wird dieses Feuer eure Länder erreichen. Durch unsere Hände oder die Hände unserer Nachkommen." Mit diesen Worten zündet Mohamed Mahmoud seinen österreichischen Reisepass an, den er zuvor schon in mehrere Teile zerrissen hat. In Tarnjacke, mit einer AK47 in der rechten Hand steht er in einem Hinterhof und attackiert seine alte Heimat, mit der er nichts mehr zu tun haben will. Sollte er sterben, sagt er, „werden die nächsten kommen, die dieses Feuer in eure Städten, Züge, Straßen, Häuser und Parlamente" tragen.

Wenn er seinen österreichischen Pass verbrannt hat, kann das ja am langen Dienstweg in Ägypten mit vielen beglaubigten Dokumenten die nächsten Jahrzehnte administriert werden. Damit kommt er sicher nicht mehr in das Land, das er hasst und von dem er sich losgesagt hat. Viel Spass in Ägypten.TS  


Neu 2013-03-15:

[19.30] Rotes Multikulti-Pulverfass: Schweden hat sich darauf eingestellt zu explodieren – die Frage ist nur noch wann

[19:15] Cartoon: Multikultiseligkeit

[18:45] Leserzuschrift-DE zu Mord an einem 25-jährigen - Mahnwache und Demonstration gegen rechts in Weyhe

Nach dem Mord an Daniel will die SPD eine Mahnwache - gegen Nazis und Fremdenfeindlichkeit! Es gäbe keine Inländerfeindlichkeit und es wäre mal wieder ein Einzelfall.

80% der jugendlichen Intensivtäter sind mit Migrationshintergrund.
90% der Speisen in Gefängnisse wird nach islamischen Regeln zubereitet.

80-90% sind also Einzelfälle und die Herkunft der Opfer und Täter spiele keine Rolle.

Kein weiterer Kommentar, mir fehlen die Worte, ich bin sprachlos,
fassungslos und unendlich bestürzt und erschüttert ob dieser zur Schau
gestellten Verachtung und Täter/Opfer-Umkehr.

Was soll man dazu sagen? dumm, dümmer, noch dümmer, am dümmsten, dann SPD. Und das noch in einem Wahljahr. Die alten PC-Reflexe dieser Partei scheren sich um gar nichts. Diese Partei ist so dumm, dass sie sogar bei solcher Fettnäpfchentreterei noch mit den Grünen konkurrieren will.

[20:15] Leserkommentar-DE: hier zeigt sich die absolute Dummheit der SPD voll:

Wenn ein Deutscher Opfer wird dann muß man zu Kampf gegen Rechts aufrufen... Ich fasse es nicht. Anstatt dass die Politiker endlich die Stellung dazu nehmen die angezeigt wäre macht diese absolut dumme und anscheinend deutschen-feindliche SPD praktisch genau das Gegenteil. Es ist wirklich nicht zu fassen. Diese Partei ist für mich absolut gestorben. Ich habe sie immer gewählt, ich großer Depp und Vollidiot, aber jetzt wird sie meine Stimmen nicht wieder bekommen. Das ist vorbei. Eine solch dumme, rückgratlose Partei die das eigene Volk, die eigenen Bürger verrät ist nicht wählbar.

Ich hoffe jetzt voll und ganz auf die "Alternative für Deutschland". Ich werde, wenn sie auf dem Wahlzettel steht als Wahlalternative nutzen.

Die Roten und die genauso oder noch mehr schlimmem Grünen kann doch niemand mehr wählen wenn er nicht total verblödet ist.

Die SPD ist eine alte Linkspartei: da geht Ideologie (auch wenn diese bei Multikulti neu sein mag) über alles. Warum wohl halten die Grünen das Maul und halten keine Mahnwachen ab? weil deren Ideologiedenken nicht so alt ist.
 

[09:30] Druck auf Extremisten: Verfassungsschutz will die Salafisten-Szene in Deutschland stärker bekämpfen

[10:15] Leserkommentar-DE:

Und da bekommt der Staat dann demnächst das Problem von einer anderen Seite zu spüren. Sollten unser Polit-Schranzen  nicht reagieren auf die vielen Straftäter, nicht nur die Salafisten, werden sich Bürger-Wehren formieren. Der Staat beansprucht das Gewaltmonopol für sich. Also soll er es auch anwenden gegen das zugewanderte „Gesindel“, welche hier glauben das Recht mit Füßen zu treten. Tut er es nicht, werden die Bürger selbst aktiv. Das ist dann der Punkt wo sich entweder der Staat auflöst und sich was neues bildet oder eben hart einschreitet. Der fette Erzengel und die grüne Mamba wollen sowas natürlich nicht sehen.
Diese Bürger-Wehren gab es übrigens auch nach dem Krieg, wo alles in Schutt und Asche lag. Es wurden dann Bürger-Wehren in Absprache mit den Allierten gebildet, die nachts mit Knüppel bewaffnet auf Streife gingen. Nach kurzer Zeit nahmen dann die Überfälle deutlich ab.

Man sieht: der Staat schützt per Verfassungsschutz nur sich selbst - vor übler Nachrede wegen Versäumnissen bei einem Terroranschlag. Aber er schützt nicht mehr die Bürger vor Kriminalität. Sobald Bürgerwehren entstehen, wird das Ruder herumgerissen werden, denn der Staat mag im Sicherheitsbereich keine Konkurrenz.


[08:00] Leserzuschrift-DE: Kriminalität ist heute Migrantenkriminalität.

Im Normalfall dokumentieren etwa 80 % eines Polizeiberichtes dieses Problem. Die Politik weiß das, aber sie will es nicht ändern, es interessiert sie nicht. Denn sie haben sich auf die Fahnen geschrieben, dass es den Migranten hier gut gehen soll. Und so wird für diese Leute alles gerade gezogen. Das geschieht z. B. auch durch „weglassen“ in den Statistiken. Was ich nicht erfasse, kann ich auch nicht auswerten. So macht man Politik.
Bezogen auf die kürzliche Aussage von Gabriel (Doppelpass für Türken) lässt sich sagen, dass die Verbindungen zwischen der SPD und türkischen Organisationen sehr eng sind. Die Entwicklung hier ist ähnlich zu sehen, wie die wirtschaftlichen Veränderungen. Sie sind sehr langsam, aber wirkungsvoll. Es geht dabei nicht um 2 oder 5 Jahre. Die Zeiträume in denen dabei gedacht wird, sind wesentlich länger. Die Veränderungen aber umso massiver. Wir werden eines Tages hier eine völlig andere Republik haben. Meiner Ansicht nach betätigen sich die Parteien dabei regelrecht als Steigbügelhalter. Das gilt für alle Parteien von Schwarz-Rot-Gelb-Grün, lediglich unterschieden in der Außendarstellung.

Hier von Leerräumen zu sprechen, die z. B. von Türken ausgefüllt werden, wie ich es in einer Zeitung gelesen habe, halte ich für völlig falsch. Diese Räume werden von diesen Leuten regelrecht erobert, insbesondere mit einer Menge Geschrei, vulgo: dicke Fresse. Leute, die dieses nicht gewohnt sind, ziehen sich zurück. Hinzu kommen ganz klar die Waffen der Political Correctness: Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus, Rechtsradikalität. Diese bedeuten ggf. den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Tod. Das zieht sich niemand an, noch nicht.  Viele Menschen befinden sich da in einem gedanklichen Gefängnis, Gehirnwäsche, die wirkt.

Man muss bedenken, dass eine Körperverletzung zum Nachteil eines Türken ganz schnell als Fremdenfeindlichkeit eingestuft, die gleiche Köperverletzung durch einen Türken an einem Deutschen aber eingestellt wird. Da heißt es fein aufpassen. 

Das schlimmste, was einem passieren kann, ist, Opfer zu werden.

Selbst, wenn der Polizei gute Ermittlungsergebnisse gelingen, was keinesfalls selbstverständlich ist, kommt die nächste Hürde: die Staatsanwaltschaft. Aus einem Totschlag wird eine Körperverletzung mit Todesfolge. Bei den Gerichten werden gern Bewährungsstrafen ausgesprochen. Die führen aber zu gar nichts, weil die Beteiligten sofort wieder draußen sind und die Urteile quasi als Freispruch gewertet werden.

Die Justiz befindet sich m. E. im roten Bereich, ganz einfach weil völlig überlastet. Das betrifft die Verfahren genauso, wie die Haftanstalten. Persönlich würde ich mich nicht wundern, wenn es Wartelisten für den Haftantritt gibt. Das sehe ich als das eigentliche Problem. Sollte das politisch so gewollt sein, was durchaus zu befürchten ist, hätte man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Anstelle dessen baut 5-Sterne-Knäste wie in Berlin. Versuchen Sie mal das einem Russen klar zu machen.

Was hier fehlt ist der Michel, der endlich aufhört, sich das alles bieten zu lassen. Mit anderen Worten, derjenige, dem diese Zustände zum Halse ´raushängen, MUSS endlich anders wählen. Vor allem MUSS er wählen gehen, denn über 40 % hängen am Wahltag zu Hause ab.

SCHWARZ-ROT-GELB-GRÜN KEINE Lösung, denn diese Parteien spiegeln mittlerweile die Volkskammer der DDR wieder.

Aber: Es gibt demokratische Alternativen. 

Das Problem ist die Multikulti-Religion in Politik und Medien, sowie die Passivität der deutschen Bürger.

[14:30] Der Schrauber dazu:

Stimmt, die Alternativen sind demokratisch. CDU/SPD/Grünfinken/SED/FDP/Piraten sind es nämlich nicht.

[18:45] Leserkommentar-DE zu "Problem ist  Passivität der deutschen Bürger":

ja, da sagen sie es. Das große Problem ist die Passivität der deutschen. Aber das wird sich leider erst dann ändern wenn hier in Deutschland die Krise richtig spürbar ist. Bevor das nicht passiert oder ein anderes Ereignis für eine kritische Masse sorgt wird sich an der Passivität auch nichts ändern. Die welche jetzt schon aktiv sein könnten weil für sie "das Maß voll ist" würden nichts erreichen, die linksgrüne Presse- und Medienlandschaft und die "Bündnisse gegen Rechts" würden sie in Grund und Boden schreien.

Erst dann wenn durch die Krise "Milch und Honig" nicht mehr fließen oder etwas anderes passiert was etwas auslöst geschieht was. Leider nicht vorher.

Und dann noch etwas:
Warum ist der Staat so stark dahinter wenn es um die Verhinderung islamistischen Terror geht: Ein Anschlag auf einen Politiker oder ein Gebäude mit vielen Toten kann so etwas ggf. auslösen. Wenn aber wieder einmal ein deutsches ins Koma getreten wird dann passiert nichts, es ist zu häufig. Man registriert es aber handelt nicht   .

Ja, Milch und Honig und die Ersparnisse der Deutschen. Wenn das alles weg ist, wird der Michel nicht mehr passiv sein, sondern rabiat. Auch auf diesem Gebiet.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Zu klären wäre vor allem, ob es tatsächlich politische Weisungen an Richter gibt, bei Migranten ein Auge zuzudrücken. Das wäre meines Erachtens ein klarer Verfassungsbruch.

Das mag in manchen rot-grünen Bundesländern vorkommen, aber eher ist es das Grün-Denken im öffentlichen Dienst und die Angst vor Angriffen aus der Migrantenszene.


Neu 2013-03-14:

[20:45] Ein deutsches Leben ist der deutschen Justiz nichts wert: Justiz-Schande! Bewährung und Sozialstunden für dieses zerstörte Leben

[19:15] Wer in Hamburg die Kassen leersaugt: Gut ein Viertel der Ausländer in Hamburg bezieht Sozialleistungen

[19:00] Wenn man bei der deutschen Justiz kein Moslem ist: 18 Monate Haft für eBay-Betrüger

[18:30] Leserzuschrift-DE - immer wieder "Südländer":

täglich lese ich, beruflich bedingt, die Polizeimeldungen bundesweit.

Es stimmt was nicht im Staate Germany:

Man soll nicht meinen, das der Vorfall in Kirchwehye ein Einzelfall ist. Vielmehr ist es doch so, das auf Grund glücklicher Umstände nicht täglich jemand nach solchen Angriffen stirbt. Hier einige Beispiele, veröffentlicht durch die Polizeipresse, wobei natürlich eine Beschreibung der Ethnie nur wegen der Fahndung erfolgt. Der Rest ist Schweigen.

Pressemitteilungen der Polizei aus den letzten Tagen / Auszüge

11.3.2013 Weinstadt-Endersbach

Die Polizei sucht 2 jugendliche Täter im Alter von etwa 15-17 Jahren, die einem 15jährigen eine Halskette vom Hals rissen und hierbei mehrfach auf das Opfer einschlugen. Dem Jungen gelang die Flucht und musste im KH behandelt werden.

Gesucht wird ..... südl. Aussehen.....

13.3.2013 Bersenbrück

Randale in der Nacht in der Jahnstraße, 2 Anwohner wurden geschlagen und getreten, beide wurden im KH behandelt.

Gesucht wird .........südl. Aussehen..............

13.3.2013 Herzogenrath

Schwerer Raub in der Bonhoefferstraße. Jugendlicher wird von 4 Männern aufgefordert, Handy herzugeben, als er sich weigerte, wurde er mit Messer verletzt, 3 Wochen später trifft das Opfer erneut auf die Gruppe, die auf ihn erneut einschlugen.

Gesucht werden .............. südl. Aussehen..........

13.3.2013 Herzogenrath

Jugendlicher wurde von 2 südl. aussehenden Männern mit Messer bedroht, das Handy

auszuhändigen.

13.3.2013 Recklinghausen

gg. 15.50 Uhr wurde eine 15jährige auf der Tinkhofstraße von 4 jungen Männern angegangen.

Sie schlugen gemeinsam auf das Mädchen ein, wobei einer den Hergang mit dem Handy filmte. Nachdem das Opfer sich als Kampfsportlerin zu erkennen gab und sich vehement wehrte, zogen die 4 ab.

13.3.2013 Bielefeld

Ein 15jähriger wurde beim Verlassen der U-Bahn-Haltestelle Oetkerpark durch 2 Jugendliche angesprochen und nach Zigaretten gefragt.. Nachdem dieser ablehnte, wurde er bedrängt und die Geldbörse abgenommen. Derweil hat der 2. Angreifer ein Messer herausgeholt um es dem Opfer bedrohend über den Bauch zu streichen. Beide sind der Polizei bekannt.

14.3.2013 Bensheim

Überfall am Busbahnhof auf 12jähriges Mädchen durch 2 Männer. Während der eine Täter das Mädchen schlug, entwendete der 2. Täter den Geldbeutel, Alter ca. 18-19 Jahren.

14.3.2013 Dortmund

Eine 26jährige wurde von 4 Männern beleidigt. Als der Freund hinzukam, wurde er mit einem Messer verletzt, ein Passant, der helfen wollte, wurde ebenfalls mit einem Messer verletzt. Bei den Tätern handelt es sich um Araber, die akzentfreies deutsch sprachen.

14.3.2013 Weilerswist

Ein 13jähriger Schüler wurde in der Berliner Straße von 2 Personen angegriffen und verletzt. Ein Faustschlag in den Bauch brachte das Opfer zu Boden. Nachdem Passanten zu Hilfe eilten, ließen die 2 Täter ab.

14.3.2013 Winterberg

Am Mittwochabend (13.03.2013) gegen 19:05 Uhr benutzte ein 20-jähriger Marokkaner aus Winterberg die NordWestBahn (NWB) von Altenbeken nach Paderborn. Während der Fahrt belästigte er eine 21-Jährige aus Altenbeken. Zwei zufällig im Zug anwesende 33- und 21-jährige Triebfahrzeugführer der NWB erkannten die Situation und kamen der jungen Frau zu Hilfe. Der äußerst aggressive und renitente 20-Jährige griff daraufhin die beiden Mitarbeiter der NWB an, wobei er sie wegstieß und den 21-Jährigen in den Arm biss.

14.3.2013 Wiesbaden, Mauritiusplatz,

Erst gestern Nachmittag hat ein 23-jähriger Mann bei der Polizei Anzeige erstattet und angegeben, bereits am vergangenen Wochenende überfallen und beraubt worden zu sein. Nach den Angaben des Geschädigten, sei er in der Nacht zum Sonntag auf dem Mauritiusplatz von drei jungen Männern zusammengeschlagen worden, die anschließend sein hochwertiges Handy entwendeten und damit flüchteten. Die drei Täter seien etwa 1,70 bis 1.80 Meter groß und etwa 17 bis 22 Jahre alt. Einer habe eine kräftige Gestalt, kurze, schwarze Haare und war mit einer dunklen Kapuzenstrickjacke und dunkelblauen Jeans bekleidet gewesen. Ein weiterer Täter wurde als sehr schlank beschrieben. Dieser Mann habe eine Baseballkappe verkehrt herum auf dem Kopf gehabt und sei mit einem schwarzen Trainingsanzug der Marke Adidas bekleidet gewesen. Der dritte im Bunde sei "schick angezogen" gewesen und habe eine schwarze Hose getragen. Alle Beteiligten hätten deutsch mit einem nicht näher definierten Jugendslang gesprochen.

"Südländer" kann man sicher in 95% der Fälle mit Türken und Araber übersetzen.

[19:30] Dr.Cartoon:
Damit auch alle verstehen, es geht hier um Hass auf Christen, auf Deutsche, auf Menschen die nicht dem Islam angehören. Diese Täter werden durch radikale Rattenfänger indoktriniert. Es verstehen sich als "höhere Menschen", wir sind für diese kriminellen Verbrecher Minderwertig!

[19:30] Leserkommentar-DE: immer oder sehr oft "Südländer"

die Aufstellung des Lesers zeigt sehr schön dass wir tatsächlich ein Problem mit dieser Gruppe der "Südländer" haben. Viele Taten gehen auf deren Konto was nicht zuletzt auch damit zusammenhängen dürfte dass wir "ungläubige" sind die man berauben und schädigen darf! Dies ist leider gang und gäbe und die Politik schaut dabei weg und die Justiz verhängt an Lächerlichkeit nicht zu überbietende Strafen. Wenn ein deutscher einen dieser "Südländer" schädigt dann ist gleich "Polen offen" und es wird ein riesen Brimborium zelebriert. Hier, in dem Fall des sehr tragischerweise und traurigerweise verstorbenen jungen Daniel passiert nichts, kein "Brimborium" und niemand rührt sich. Ist halt ein "ungläubiger" den es getroffen hat und da hat es der türkiasche Botschafter oder zuznmindest einer seiner Mitarbeiter nicht nötig zu reagieren!
 
Ich muß leider immer mehr feststellen dass es der deutschen Politik und der -Justiz scheinbar egal ist wenn deutsche Bürger in den Tod getreten werden. Jedenfalls fallen die Urteile  für die Täter nach solchen Täten erkennbar und erschreckend milde aus! Da stellt man sich schon die Frage: Ist as am Ende gewollt? Soll es milde verurteilt werden wenn es einen deutschen getroffen hat der ins Koma getreten wurde? Es ist ja nicht nur mein Eindruck dass Urteile gegen "südländische" Täter  zu milde sind, das bekommen viele Bürger im Lande mit.
 
Wie soll und kann das so weiter gehen? Muß das nicht einmal zwangsläufig ein Ende haben? Sarkastisch gefragt, hat es ein ende wenn der "letzte Deutsche tot getreten wurde? Das kann doch alles nicht mehr wahr sein was hier vor unseren Augen in unserem eigenen Land passiert!
 
Leider kann man in diesem Lande bis auf wenige Ausnahmen dies nicht in solchem Klartext schreiben ohen in der "rechten Ecke" zu sitzen und mit der "Nazikeule" traktiert zu werden. Es ist traurig was man mittlerweile im eigenen Land mitbekommen muß.

Die Multikulti-Heinis und Politik und Medien, sowie die "Südländer" sollten sich einmal ansehen, was gerade in GR mit ihnen passiert.
 

[19:00] Wer ist hier der Nazi? Das ist der Killer von Daniel

Schlimm: Das Opfer wird auf Facebook von jungen Türken als Nazi verhöhnt. So schreibt Ali E. in seinem Account: „Ein Bastard Nazi weniger in weyhe das ist ja suppii“.

Diese Türken natürlich sind die Nazis, denn die echten Nazis haben auch ihre Opfer verhöhnt. Zumindest Bild publiziert das, was der Rest der Grün-Journaille nicht wagt.

[11:30] Besser tabula rasa statt Runder Tisch: Der Mord an Danien löst Betroffenheit aus

Leserkommentar-DE:

"Ein erster Schritt soll heute Abend im Weyher Rathaus gemacht werden. Für 18 Uhr wurde eine Sondersitzung des Präventivrates und des Runden Tisches gegen Rechts für Integration angesetzt."

Da fällt einem gar nichts mehr zu ein. So einen Bürgermeister hätte man früher aus dem Dorf geschmissen.

[13:00] Der Schrauber:

Nicht vergessen, das ist in Niedersachsen!
Die sind noch etwas grenzdebiler, als die politisch korrekten Duisburger Evangelen, deren einzige Sorge bei der Roma Invasion rechtes Gedankengut ist!
Welche Frage sich mir jedoch bei der ganzen Geschichte aufdrängt:
Was ist eigentlich mit dem Busfahrer? Was für ein Bus war das, den die nachts bestellen konnten, ein Nachtbus (gibt es vereinzelt, Kleinbusse)?
Weil er nicht voll wurde, haben sie die 5 Türken mitgenommen. Freiwillig? Sehr merkwürdig, mit der Horde wäre ich gar nicht erst eingestiegen! Vermutlich auch noch viel zu gutmenschlich, die jungen Leute.
Aber die Hauptfrage:
Obwohl es im Bus schon zu ernsthaften Auseinandersetzungen kam, die 5 noch weitere Schläger mittels Handy herbeiriefen, hat der Fahrer weder über Sprechfung, noch über Handy die Polizei gerufen?
Die natürlich nicht an der Haltestelle wartete? So daß nichts passiert wäre?
Der hat auch nicht die Türen verschlossen gehalten, solange bis die Polizei da gewesen wäre?
Oder ist gar solange um den Block gefahren, bis eben Hilfe da ist?
Entweder, er hat es doch gemacht, dann hat die Polizei die entscheidenden 10 Schlägereiminuten abgewartet mit dem Ausrücken, damit sie nur Personalien feststellen müssen und schon alles vorbei ist, also ungefährlich.
Also gnadenlos unterschätzt.
Oder aber, der hat gar nichs gemacht, dann verstehe ich die Welt nicht mehr! Immerhin waren die jungen Leute auch mit mehreren und das Kräfteverhältnis noch ausgewogen, bzw. es wurde nur gestritten.
Die Schläger haben ja erst draußen gewartet.
Auf jeden Fall ist es für mich sehr merkwürdig, daß der Fahrer keinen Alarm geschlagen hat, das braucht nichmal jemand merken. Die sollten Notruftasten und Codes haben, damit die Zentrale sofort reagieren kann, das kenne ich nicht anders!
Wie weit muß dort die Gehirnwäsche gehen, damit man in dieser Situation noch an Deeskalation glaubt?
Und, sorry, 5 normale junge Leute können gegen 10 oder mehr unter Tilidin stehende Kampfsportler mit extremem Aggressionspotential nicht bestehen, keine Chance.
Nach wie vor bekomme ich nicht in den Kopf hinein, warum dort am Ziel nicht schon die Polizei wartete, die Erklärung interessiert mich brennend!

[13:40] Leserkommentar-DE:

Erklärung zur Frage vom Schrauber:
a) Der Busfahrer war ebenfalls multikulti und hat gelacht!
b) Der Busfahrer hat ein "grünes" Parteibuch und hat noch mehr gelacht!

[13:45] Der Schrauber: Ich fürchte, Sie haben recht! Genau deshalb stelle ich mir diese Frage.

[13:50] Man beachte die Leserkommentare am Ende der Seite: Ins Koma getreten

Leserkommentar-DE:

Mein persönlicher Kommentar: Die "Gutmenschlichkeit frisst ihre Kinder" ....

[14:10] Leserkommentar-DE:

Ich hoffe, die jungen Türken werden vom Richter fair behandelt und ihre kulturellen Besonderheiten (Schlagen, Treten, Messerstechen) werden ausreichend berücksichtigt, damit kein Rassismus in Deutschland sei.

Aber ganz dringend: sonst werden die am Ende von dieser ganzen Rechtsstaaterei völlig traumatisiert und müssen psychologisch betreut werden.

[14:55] Der Schrauber:

Genau richtig. Die sollen alle ihre besonderen Fertigkeiten ausleben dürfen: Schlagen: Ja, Steineklopfen im Steinbruch, bis der rote Schlips zwischen den Steinen hängt.
Treten: Jawohl, Tretmühle zur grünen Stromerzeugung, bis der rote Schlips....
Messerstechen: Ja, Kartoffeln schälen für eine Großküche, oder für Schweinetopf. Auch bis der rote Schlips weit genug heraushängt.
Zwischenzeitlich zur Entspannung, damit es nicht langweilig wird: Schweinestall ausmisten!
Und zwar lebenslänglich!

[15:10] Leserkommentar-DE:

Ein paar persoenliche Worte .. Weil ihm sonst in den Medien und von den angeblichen Volksvertretern Niemand gross gedenkt..weil Niemand Dir Held, der nur schlichten wollte, die letzte Ehre erweist, da Du die "falsche" Haut und Haarfarbe, Religion und Nationalitaet hast, nun hier und bei der Mahnwache , bei der alle Menschen dabei sind , die noch Hirn und Herz haben
RIP Daniel , der Schoepfer moege seine schuetzende Hand ueber Deine geliebten Hinterbliebenen haben, Ihnen Trost und Kraft spenden und Dich liebevoll aufnehmen. Lieber Junge, Du hast soviel Courage gezeigt, waehrend Andere weggeschaut haben , oder nichteinmal Hilfe herbeigerufen haben . Schade , dass Dein Leben auf dieser Erde auf diese Art beendet wurde . Ich gedenke Deiner in Liebe, Achtung und Respekt.

[15:25] Leserkommentar-DE:

Sorry, da kann man dem lieben Daniel nicht helfen wenn er glaubt Konflikte mit Kulturbereicherern mit Diskussionen loesen zu koennen. Die einzige Sprache die diese Herrschaften verstehen ist auf die Fresse.
Klar tanzen die uns auf der Nase herum, da wir es einfach verdienen. Wir sind Opfer, so siehts aus.
Die Deutsche Jugend vegetiert lieber vor ihren Scheibenwischern (Smartphones), Fernsehern und Spielekonsolen anstatt den Arsch hochzubekommen um Kampfkuenste zu lernen um sich vor solchen Bereicherern zu schuetzen.
Fast die ganze Deutsche Jugend ist weichgespuelt und vergutmenschlicht, glaubt mit Diskussionen und verbalen Auseinandersetzungen mit diesen Bereicherern was zu erreichen. Logisch, die meisten sind gruen und Gutmenschlich erzogen worden, weil es eigentlich die Regel in Deutschland ist das man anstaendig miteinander umgeht.
Jetzt kommen die daher und stellen alles auf den Kopf. Jetzt ist keine Diskussion angesagt sondern koerperliche Auseinandersetzungen. Das koennen die Deutschen nicht, da sie Hirngewaschen und Weichgespuelt worden, ueber Jahrzehnte durch Multikulti gruenes Gedankengut (Haut euch ja nicht, Konflikte werden verbal geloest, etc).
Klar das die hier den dicken Macker machen - Wer haelt sie denn auf?
Der Deutsche Schuldkomplex ist soweit in die Gene vorgedrungen das wir hier freiwillig nach dem Jesus Prinzip agieren:
Haut er dich auf die eine Wange halte ihm auch die andere hin. Darum lassen sich die nicht zweimal bitten. Das Ergebnis sehen wir hier - Ein weiteres Opfer.
Natuerlich interessiert das die Presse nicht - Warum regt sich hier irgendjemand drueber auf? Ihr wisst doch das die Deutschen fuer 2 Weltkriege zu buessen haben und dementsprechend jedes Deutsche Opfer irgendwo irrelevant ist.
Wenn ihr glaubt die Deutschen Eliten, Politiker, Medien und sonstiges Gesocks hat euer Wohlergehen im Sinne, seit ihr noch duemmer als alle Dummschafe zusammen.
Schaut das ihr euren Arsch oder den eurer Kinder hochbekommt und lernt euch zu wehren. Dieses Gesocks versteht nur die Sprache der Gewalt.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Was mir vor allem sauer aufstößt, ist dieses unsägliche "Verstärkung herbeirufen per Handy".
Die wissen nicht worum es geht, stehen bedingungslos auf der Seite ihrer Glaubensbrüder und sind bereit ohne zu reden sofort brutalst zuzuschlagen.
Es geht nicht um Aufklärung oder Streitschlichtung, es geht darum die Schlacht zu gewinnen.
Man sollte bei ähnlichen Straftaten die Handyverbindungen auswerten und JEDEN, der sich auf den Anruf hin an den späteren Totschlagsort begeben hat, wegen spontaner Bildung einer terroristischen Vereinigung aburteilen.


Neu 2013-03-13:

...
29 Polizisten zum Teil schwer verletzt: Salafisten stechen in NRW auf Polizisten ein - weiter lesen auf FOCUS Online: https://www.focus.de/politik/deutschland/29-polizisten-zum-teil-schwer-verletzt-salafisten-stechen-in-nrw-auf-polizisten-ein_aid_747917.html

[16:00] Spezialeinheit vereitelt Attentat auf Pro-NRW-Chef: Vier radikale Islamisten festgenommen

Versuchtes Attentat auf Pro-NRW-Chef Markus Beisicht vereitelt: Eine Spezialeinheit hat am Dienstagabend nach FOCUS-Informationen in Leverkusen vier junge Männer aus der radikalen Islamistenszene festgenommen.

Das war richtig knapp. Es ist anzunehmen, dass der deutsche Staat hier reagiert, denn politische Morde sind nicht opportun, denn sie könnten Bewegungen wie PRO zu Helden machen. Das möchte die etablierte Politik nicht.
 

...
Festnahme auf dem Weg zur Wohnung: Spezialeinheit vereitelt Attentat auf Pro-NRW-Chef – vier radikale Islamisten festgenommen - weiter lesen auf FOCUS Online: https://www.focus.de/politik/deutschland/versuchtes-attentat-auf-pro-nrw-chef-sonderkommando-stoppt-vier-mutmassliche-islamisten_aid_939110.html
Da
...
Festnahme auf dem Weg zur Wohnung: Spezialeinheit vereitelt Attentat auf Pro-NRW-Chef – vier radikale Islamisten festgenommen - weiter lesen auf FOCUS Online: https://www.focus.de/politik/deutschland/versuchtes-attentat-auf-pro-nrw-chef-sonderkommando-stoppt-vier-mutmassliche-islamisten_aid_939110.html

[09:15] Von Schläger-Bande ins Koma getreten: Heute lassen die Ärzte Daniel (25) sterben

[11:30] Leserkommentar-DE:

Ich bin selbst ein Mensch mit Migrationshintergrund und Vater von zwei
Jungs. Wenn ich diesen Artikel lese, kocht in mir die Wut. Wenn einem
von meinen Jungen so etwas passiert wäre, ich würde wahrscheinlich Amok
laufen und jeden von den Beteiligten zur Rechenschaft ziehen.
Diese Vollidioten zerstören eins der schönsten Ländern dieser Erde! Was
soll das?!
Sie können doch wieder zurück gehen und sich daheim gegenseitig die
Köpfe einschlagen.
Wieso schauen alle weg: Justiz, Polizei, Mitbürger? Wieseo gibt es keine
Demonstrationen und Kundgebungen? Wo bleiben die Politiker, die
schonungslose Aufklärung vordern?

[13:00] Leserkommentar-DE:

wo bleibt aus der deutschen Politik ein Aufschrei wegen solcher Taten gegen deutsche. Wieder wurde ein deutscher ins Koma getreten, heute wird er wohl sterben was ich sehr traurig und schlimm finde und keiner von den Politikern regt sich. Jedenfalls hört man nichts. Und dann wird auch nur einer der Täter verhaftet. Ich kann wirklich den Eindruck nicht loswerden dass ein deutscher als Opfer "nicht so schlimm ist und dass man das aushalten muß". Ich weiß nicht ob ich richtig liege, ich hoffe es aber nicht. Jedenfalls kann man schon den Eindruck bekommen. Und das finde ich traurig. 

[13:30] Leserkommentar-DE:

Ich selbst bin Deutscher mit spanischen Wurzeln. Es ist sinnlos gegen Windmühlen zu kämpfen wenn man den Bock als Gärtner hat. Für mich ist hier eines klar geworden. Die deutschen Politiker diskriminieren ihr eigenes Volk. Sie diskriminieren eine Generation von urdeutschen die mit der Vergangenheit nichts zu tun hat - nur weil sie deutsche sind.
Wird ein Deutscher von ausländischen, kriminellen Schlägerbanden umgebracht wird so ist man in Deutschland bemüht den Fall möglichst ohne großes Aufsehen unter den Teppich zu kehren. Wenn aber der leise Verdacht besteht daß ein Anschlag auf Migranten Todesopfer gekostet hat - nur der Verdacht - dann wird ein Medienspektakel mit Medienpräsenz, Ministerpräsidentenbesuch, Delegationen aus dem Ausland daraus gemacht und dafür gesorgt daß das um die ganze Welt geht ohne daß fest steht ob es überhaupt ein Anschlag war.
Man entschuldigt sich im voraus und vorverurteilt den Michel in der deutschen Politik. Man könnte System dahinter vermuten, denn wenn ich den Michel vor aller Welt in den Dreck trete dann wird mir als deutscher Politiker international lobend auf die Schulter geklopft und als Politiker habe ich gegen den Bürger immer ein Argument unliebsame Maßnahmen gegen ihn durchzusetzen bzw. ihn für manche Fragen als unmündig darzustellen.
Dieses Land kann man nur verlassen und schauen daß man den Makel Deutscher zu sein irgendwie abzulegen indem man eine andere Staatsbürgerschaft annimmt. Deutscher zu sein ist ein Spießrutenlauf der von den eigenen Politikern im Lande geschürt wird.

[13:45] Leserkommentar-DE: Sehr schön beschrieben

Wirkliche Achtung bekäme man aber vom Ausland, wenn man eine gerechte Position selbstbewußt vertreten würde.
Z.B.
-Jeder ist als Einwanderer willkommen, wenn er fleißig ist und etwas aus seinem Leben machen möchte.
-Kriminelle haben schon aus Respekt gegenüber den rechtschaffenden Migranten keine Chance und werden abgeschoben.
-Einsatz der Bundeswehr nur zur Landesverteidigung und grundsätzlich nicht im Ausland.

Was haben wir denn von der ganzen Einschleimerei?
-Türkische Kopftreter, die selbst wenn sie zu Fünft sind weitere Schläger per Handy herbeirufen.
-Bundeswehrsoldaten, die als Helfer anreisen und vor lauter Gastfreundschaft vollgeschissene Latrinen vorfinden.
-Deutsche, die seit dem Euro reale Lohneinbußen haben und im europäischen Ausland als Ausbeuter gesehen werden, weil niemand die Zusammenhänge versteht.

Es reicht so langsam.

Noch einmal: wo sind die Deutschen die Demonstrationen veranstalten, die die Medien bombardieren und die die Politiker aufmarschieren lassen, wenn Deutsche von Migranten umgebracht werden? Michels wehrt euch endlich organisiert.


[08:00] Polizei greift endlich durch: Bundesweite Razzia bei Salafisten!

Zeit wird's, mit dem Islamisten-Pack aufzuräumen!

[08:30] Leserkommentar-DE:

Nur, damit die Maßstäbe nicht verloren gehen ... Wir schreiben das Jahr 2013, befinden uns in Westeuropa, einer der weltweit kulturell und technisch höchststehenden Regionen - und der Verfassungsschutz muß sich mit steinzeitlich-zauselbärtigen Staatsgefährdern in albern wallenden Schlafgewändern auseinandersetzen. Welcome to Dummschlumpfdeppenidiotenland - noch.

[13:45] Der Schrauber:

Wirklich?
Damit kein falscher Gedanke aufkommt:
Auch ich sehe die Salafisten als Islamistenpack und möchte denen nicht einen Fingerbreit nachgeben.
Desweiteren gehört denen sofort sämtlicher Geldhahn abgedreht und alle, denen es hier nicht islamisch genug zugeht: Ab nach Hause!

Aber:
Genau das wird nicht passieren! Es wird mächtig auf die Sahne gehauen, mit ein paar medienträchtigen Aktionen, als wenn etwas geschähe.
In der Realität aber sind die Salafisten Spinner, die Gewalt aber wurde von anderen begangen.
Die Komaprügler sind wohlbekannte Ethnien, nicht aber Salafisten.
Und geht man gegen die extremen Gewalttäter vor?
Nein!
Also Ersatzhandlung:
Dem Krampf gegen Rechts gesellt sich jetzt noch ein wenig halbherzig Krampf gegen Islamismus hinzu, aber nicht zuviel, könnte Ärger geben.

Am bestehenden Problem definitiv vorbei, da tut sich überhaupt nichts, man denkt gar nicht daran.
Alle werden entweder eh freigelassen, oder mit verbrecherisch lächerlichen Strafen bedacht.
Nichtmoslemische Opfer zählen nicht, da juckt nicht einmal ob deutsch, thai oder anderer Herkunft!
Da geht man jedem Ärger aus dem Weg, das wäre nicht politisch korrekt und erwünscht.


Neu 2013-03-12:

[18.15] Leserzuschrift-DE zu Backnang trauert und nimmt Abschied

Die Umstände des Brandes in Banknang werden von den Medien eindeutig manipuliert. Man kann in vielen Bildern sehen, dass das kein marodes Haus war. Die Gaststätte hatte außen einen Edelstahlabzugskamin, auf der Hinterseite des Hausdaches gab es fast flächendeckend Solarzellen. Unten war der türkische Kulturverein untergebracht. Und dann soll es in der Wohnung nur einen Ofen, kein warmes Wasser usw. gegeben haben?

Vom Vater der Großfamilie hört man nichts. Auch scheint der "Vermieter" des Hauses sich nach wie vor im Ausland zu befinden. Normalerweise würde doch geschrieben werden, wem das Haus gehört oder zumindest, dass es ein "deutscher" Hausbesitzer ist, wenn es so wäre.

Nun wurden die Särge mit türkischen und deutschen Flaggen bedeckt in Backnang "ausgesegnet". Bei der gesamten Medienberichterstattung über diesen Brand in Backnang gibt es KEINE Kommentarfunktionen (mehr).

Die ganze Angelegenheit wird auf Ministerebene gehoben: vom Land Baden-Württemberg und der Türkei. Vom äußerst agilen Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper darf man nichts hören. Es scheint Redeverbot verordnet worden zu sein. Nicht mal BILD oder die sonstigen Verdächtigen agieren wie sonst.

Wenn die Medien in dieser Stärke aufmarschieren, dann sind die Politiker auch nicht weit - ein Merkmal des Polit-Zirkusses. 20 Abgeordnete des türkischen Parlaments sollen auch dort gewesen sein - wegen der türkischen Medienvertreter natürlich.
 

[17:00] Leserzuschrift-AT: Serbenraub: Vier Männer rauben Juwelier in Wiener Innenstadt aus

jetzt reicht es schön langsam. Wann wird endlich das Schengenabkommen ausgesetzt. Wo bleibt H.C der diese Dinge doch endlich massivst aufzeigen sollte.

Es ist nicht das Schengen-Abkommen, sondern die Visafreiheit für Serben & co, das uns in Westeuropa diese Kriminalitätswelle aus diesen Staaten bringt. Aber zumindest wollen uns die serbischen Verbrecher nicht dominieren oder zum Islam konvertieren, ist ja auch etwas Gutes, oder?

HC Strache hat derzeit offenbar andere Probleme als das. Aber er könnte sich wie jede andere Partei damit ordentlich profilieren, da diese Kriminalität aus dem Balkan oder von sonstwoher massiven Unmut bei uns schafft. Auch aus DE kommen immer wieder Berichte über eine massive Zunahme der importierten Kriminalität.
 

[14:15] Leserzuschrift-DE zur Seite Multikulti:

in Ihren Publikationsrichtlinien sprechen Sie davon, dass Sie Artikel mit religiösem, esotherischem, rassistischen oder Alt-/Neonazi-Hintergrund grundsätzlich abgelehnt.
Wenn ich mir die Leserzuschriften und Kommentare unter der Rubrik "Mulikulti" ansehe, stelle ich weitgehend nur rassistische und diskriminierende Äußerungen, ja eindeutige Hetze gegen meist türkischen Menschen fest. Ist Ihnen das entgangen und sieht so Ihre Vorstellung und Kontrolle von Rassismus und plumper Hetze aus? Und was hat dieser Mist mit "Hartgeld" zu tun?

Hallo grüner Oberlehrer, niemand ist gezwungen, diese Seite zu lesen. Hartgeld.com ist nicht rassistisch, sondern weicht nur vom üblichen, grünen Multikuklti-Dogma ab, indem es die Fakten zurechtrückt. Hartgeld.com wird sich sicher nicht von Neonazis, etc. vereinnahmen lassen. Man sollte auch die Artikel auf den Seiten DE und Eliten-Politik über die inzwischen nachlassende Dominanz der grünen, totalitären Meinungsdiktatur ansehen. Hartgeld.com kuscht nicht vor dieser Diktatur!

Es wurde schon öfters überlegt, diese Seite aufzulassen. Aber diese Multikulti-Themen drücken dann auf andere Seiten herein, da sie die Mehrzahl der Leser interessieren. Daher gibt es diese Seite und die Seite Gesellschaft. Denn dekadentes Papiergeld und ein untergehender Euro kommen nicht alleine, sie werden von einer Vielzahl anderer Dekadenzen begleitet. Hartgeld.com berichtet über das ganze Spektrum.

Noch einmal: niemand wird gezwungen, hartgeld.com oder die Seite Multikulti zu lesen. Genausowenig wie sich hartgeld.com von solchen grün-totalitären Vorwürfen einschüchtern lässt. Soll dieser grüne Oberlehrer doch die TAZ lesen. Cheffe.

[16:30] Leserkommentar-DE: "Toleranz":

Der grüne Oberlehrer sollte sich mal des real existierenden Rassismus gegen die deutsche autochthone Bevölkerung innerhalb der türkisch/arabisch/afrikanischen Migrantenschaft annehmen, wenn er mal echten rechtsgerichteten und gewalttätigen Hass spüren und bekämpfen möchte. Der ist nämlich Hauptantrieb so manchen Gewalttat und zwar hundertfach mehr als die vereinzelten angeblich 'rechten' Übergriffe.

Aber dazu kommt kein Ton, das wird totgeschwiegen, ausgeblendet, weggeleugnet. Kleinkindhaltung: Ich sehs nicht, also ist es nicht da.
Ich wiederhole nochmals: Toleranz bringt nur etwas, wenn der Andere mitmacht, hier aber werden wir ob unserer von Oben verordneten und mit extremen Druck anempfohlenen Toleranz bis aufs Blut ausgenutzt, verachtet und mit extremster Intoleranz bedacht.

Die linksgrünen Multimulti-Anhänger wollen das nicht sehen, genausowenig, wie die Kommunisten früher die Gräueltaten von Stalin und Mao sehen wollten. Ist eben ein Merkmal, linker, totalitärer Ideologien.

[16:30] Leserkommentar zum Oberlehrer:

Ich finde es auch überaus erbärmlich, dass sich das PC-Geschmeiß bei jeder aufkommenden Kritik über Kulturbereicherer (sei es hier oder auch an sonstiger Stelle) sofort mit dem völlig überzogenen Neonazi-Gelaber über die Meinungsäußernden her macht. Bei denen ist jeder, der nicht sofort einen Moslem adoptiert und ihm sein Gehalt schenkt, ein Rechtsradikaler. Die müssen doch schon irgendwie PC-Krebs im Hirn haben.

Die agieren immer so: sofort mit der Nazi-Keule zuschlagen. Einen Moslem adoptieren sie aber sicher nicht.

[17.15] Leserkommentar-DE: Zu dem linksdrehenden Gutmenschen-Spinner von 14:15 Uhr.

Dieser stellt also  "eine eindeutige Hetze gegen meist türkischen Menschen fest"

Nun, lieber Rosa-Brillen-Träger, deine "Kollegen" aus den Schmierstuben der Systemblätter schreiben deshalb auch nur noch von "Südländern", ohne mal zu verraten, wo es denn nun liegt, dieses ominöse "Südland".

Es werden Hinweis, Fahndungsfotos und Nationalitätsangaben BEWUSST nicht veröffentlicht und damit eine Fahndung nach diesen "Talenten" und "Bereicherern" erschwert, wenn nicht gar unmöglich gemacht.

"Dank" dieses linksgrünen "Multikulturalismus" ernten wir jetzt das, was uns diese Gutmenschen gesät haben.

Denken Sie mal darüber nach ! und, hoffentlich haben SIE keine Kinder, denn auch diese könnten schon bald ebenfalls "bereichert" werden.

[17.15] Leserkommentar-DE: Ich bin mit der "Multikulti"-Seite so wie sie ist sehr zufrieden:

Hartgeld schreibt auf der Seite "Multikulti" Klartext in reiner Form. Man nimmt kein Blatt vor den Mund aber beschreibt die Dinge so wie sie sind. Ich lese Hartgeld schon länger, über 3 Jahre, und kann nicht sagen dass ich hier auf Hartgeld jemals wirklich rechte Hetze gelesen habe. Hartgeld hat seinen eigenen Stil, Hartgeld geht die Sache auf dem Punkt an. Das mag für manche linksgrün angehauchte zu hart sein aber es bildet das Empfinden vieler Menschen ab.

Wirklich rechts ist was anderes! Wirklich rechtsextreme Zuschriften würden die Leser von Hartgeld nicht akzeptieren!

Ich bin mit der "Multikulti"-Seite so wie sie ist sehr zufrieden und hoffe dass Hartgeld diesen Stil weiter beibehalten wird.

Wider den grünen Meinungsterror.

[18.15] Leserkommentar-DE: Nun muss ich eine Antwort in Bezug auf den grünen Oberlehrer loswerden:

Von Beruf bin ich Service-Techniker in der Telekommunikation. Ich lade hiermit den grünen Oberlehrer ein, mich eine Woche zu Menschen mit Migrantenhintergrund zu begleiten. Dann wird der den Unterschied zwischen einem Nazi und berechtigter Kritik verstehen. Sobald es Geld kostet, geht eine unheimliche Diskussion los und es geht soweit, dass ich von einigen Wochen von einem Mitbürger mit Migrantenhintergrund eingesperrt wurde, damit ich die von mir geleistete Arbeit nicht in Rechnung stelle.

Soetwas prägt...

[18:30] Leserkommentar-DE: Einladung an den Oberlehrer:

Ich lade Sie ein hier nach Hamburg in eine "bessere" Gegend auf einen Spaziergang wie heute geschehen.

Da rammen einen verschleierte Damen mit ihren Kinderwagen in den Schnee, Südländische Männer (warum arbeiten die nicht mittags?) versperren den von Schnee geräumten Weg und treten nicht beiseite, zu dritt wird auf dem Gehweg flaniert - ergo landet man wieder im Schnee, als Frau wird man von südländischen Männern "ausgezogen", in der S-Bahn bedrängt (Körperreibung). Vom "normalen" Anstubsen beim Vorbeitgehen keine Rede.
Hier weichen unsere Kulturbereicher keinen Zentimeter. Nun ja, auch Frauen wie ich haben Ellebogen und manchmal tuts dann auch weh worauf man empört beschimpft wird.
Abfall (Zigarettenschachteln, "Kurze" von der Tankstelle etc) wird achtlos auf die Strasse geworfen obwohl überall Mülleimer stehen.

Fakt: Als deutsche (hübsche) Frau hat man kaum noch eine Chance unbelästigt durch die Strassen zu gehen. Muß ich mir das bieten lassen?
In MEINEM Heimatland?

Der Oberlehrer wird sicher noch fordern, dass sich auch deutsche Frauen verschleiern müssen - weil es ihm seine Multikulti-Religion so befiehlt.

[18:30] Leserkommentar zum grünen Oberlehrer:
Herr Oberlehrer, Ihre Rassismus-Keule zieht bei uns nicht.
Weil wir mit der Wahrheits-Keule zurückschlagen, und diese hat mehr Gewicht.

[19:00] Der Schrauber: Zum grünen Multikulti Oberlehrer und Islamversteher:

Ich bin überzeugt davon, daß die meisten Hartgeldleser, einen weitaus internationaleren Horizont haben, als der grüne Oberlehrer, der diesbzgl. vermutlich speziell hinter den Ohren grün ist.
Sei es durch Beruf oder durch Familienbindung (wie z.B. bei mir).
Der mag erstmal in anderen Kulturen leben, bevor er grünpfeift.
Woher übrigens die Grünfinken ihren latenten Rassismus nehmen, ist mir ein Rätsel:
Immer denken die, in anderen Ländern zu leben, sei derartig unzumutbar, daß selbst ein deutscher Knast noch menschenwürdiger sein.
Was ist denn Rassismus und Größenwahn, wenn nicht das?

Dem Grünzeugs sei gesagt:
In anderen Ländern versteht man auch zu leben. Sogar ohne grüne Supernannies!
Natürlich gibt es auch Gemeinsamkeiten:
Der Islam schafft überall, wo er auftaucht, die gleichen Probleme. Sogar in seinen Stammländern, denn dort erstickt er alle Lebensqualität dadurch, daß er nicht nur fordert, sondern mordet, wegen seiner kruden Ideologie!

Jetzt reicht es bald mit den Zuschriften, es werden schon zu viele.
 

[13:45] CH: Herrlich, Jusos bekommen Türkengewalt zu spüren: Brutale Gang überfiel Juso-Chefs

Eine jugendliche Gang hat in Zürich über 20 Überfälle verübt. Zu den Opfern gehören auch die Juso-Politiker Ursula Näf (22) und Fabian Molina (22). Heute stehen die brutalen Täter vor Gericht.

Das sollten den links-grünen Politikern öfter passieren. Ob sie dann Multikulti abschwören?

[14:30] Der Schrauber: Schade, nichts passiert, hat nicht wehgetan:

Weiter unten kommt wieder der politisch korrekte Linkenirrsinn, es sei nicht die Herkunft usw.
Es ist sehr schade, daß nicht mindestens 8 Wochen Schnabeltasse die Folge waren.
Wenn die so verschwartet werden, wie der Lackierer vor der Disco, dann sind die nicht mehr links-grün-pc.
Leider scheint es auch die fürchterlichen Juristen Deutschlands nicht zu treffen, das wäre nämlich sehr lehrreich.
Wenn ein paar von denen anstelle des Lackierers im Koma lägen, wären die Verbliebenen sicher vorsichtiger, fingen wieder an zu funktionieren!

[14:30] Dr.Cartoon:
Freispruch für die brutalen Täter! Die links-grünen Politiker in den Knast, weil sie die wahren Täter sind. Sie haben mit ihrer Politik diese Entwicklungen gefördert und gerechte Strafen verhindert!
 

[11:45] Multikulti-Bande: Vor der Disco ins Koma geprügelt

[13:00] Leserkommentar-ES:

Ich fordere eine sofortige Entschuldigungs-Besuch des türkischen Botschafters am Krankenbett des deutschen Opfers sowie bei dessen Familie, als auch eine öffentliche, formelle Entschuldung der Regierung der Türkei bei der Regierung Deutschlands! Im umgekehrten Fall ist das ja auch Usus.

[13:30] Leserkommentar-DE: Schon wieder ein Türken-Mob-Mord, wenn der Junge nicht überlebt:

"Für den Haupttäter Cihan A. (20) beantragte die Staatsanwaltschaft gestern Haftbefehl. Coskun A. (19), Shadid A. (20) und drei Komplizen sind wieder auf freiem Fuß. Aber es gibt noch mehr Täter."

Diese Justiz ist dermassen erbärmlich, dass einem nur noch schlecht wird. Sie ist nur noch eine Justiz-Simulation, so wie alles nur noch eine Simulation ist.

Die deutsche Grün-Justiz eben.

[14:15] Leserkommentar-FR: Leserkommentar : Ich schliesse mich der Forderung des Spaniers an  !

Ich fordere eine sofortige Entschuldigungs-Besuch des türkischen Botschafters am Krankenbett des deutschen Opfers sowie bei dessen Familie, als auch eine öffentliche, formelle Entschuldung der Regierung der Türkei bei der Regierung Deutschlands!   Ich auch!

Alles andere waere wirklich Nazi.

Das wird der türkische Botschafter aber nicht machen. Aber man sieht an diesem Beispiel sehr gut, wie dekadent dieses Multikulti_Gehabe geworden ist.

[15:00] Leserkommentar-DE: Bei den aktuellen Vorfällen kommt einem das pure Kotzen.

Im schlimmsten Fall lag sicherlich wieder keine Tötungsabsicht vor. Außerdem wollte man dem armen Kerl sicherlich nur freundlich auf dem Kopf klopfen, um sich für die Mitfahrtgelegenheit zu danken.

Egal wie, es kommt sicher wieder so, dass die armen Muselmanen die "Unschuldigen" sind. "Ey, de hat misch beleidigt". Und Zuschlagen gehört nun mal zu deren Kultur - ja und sowas muss man dann halt respektieren. Während man in der Türkei bereits, wegen Backnang einen rassistischen Hintergrund vermutet und auf Lückenlose Aufklärung drängt, beklatschen die gleichen Vögel solche Schläger-Vorfälle in Deutschland.

Ich hoffe, dass meinen Kindern so etwas nie zustößt. Aber WENN . . . dann hoffe ich, dass man die Täter auch laufen lässt. Denn ich lebe nach dem 11. Gebot - DU WIRST NICHT DAVON KOMMEN!

Hartgeld.com tut nichts anderes, als solche Ungleichheiten aufzuzeigen. Auch wenn damit gegen die totalitären Diktate der grünen Oberlehrer verstossen wird.


Neu 2013-03-11:

[19:30] Ministerpräsident, Innenminister und Co bei Multikultibrand: Acht Tote bei Brandkatastrophe

Fast eine ganze Großfamilie stirbt im schwäbischen Backnang in einem Flammeninferno. Die Opfer stammten aus der Türkei. Einsatzkräfte, Angehörige und Nachbarn sind tief erschüttert. Unterdessen wird Kritik am Vermieter laut.

Wegen der Herkunft der Opfer sind auch zahlreiche türkische Medienvertreter vor Ort. Der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karslioglu, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), sein Innenminister Reinhold Gall (SPD) und der türkische Generalkonsul in Stuttgart, Mustafa Türker Ari, zählen zu den prominenten Besuchern an dem Gebäude einer ehemaligen Lederfabrik.

Leserfrage-DE: Die Sache ist tragisch, ob aber bei deutschen Betroffenen auch derart hohe Eminenz angereist wäre?

Natürlich nicht. Aber der 2. Absatz sagt alles: der türkische Botschafter und türkische Medienvertreter waren dort. Also heuchelten die BW-Politiker Betroffenheit, um nicht schlecht in den Medien dargestellt zu werden. Besonders bei den Rot-Grünen.

[19:30] Leserkommentar-DE: Ist ja alles ganz tragisch, aber was fällt uns auf? Na?

1. Sind Moslem als Opfer involviert, wird sofort die Herkunft genannt.

2. Hingegen sind Moslems als Täter involviert, wird die Herkunft verschwiegen.

3. Sind Moslems als Opfer involviert geben sich sofort die höchsten Muselschranzen der Politik ein Stelldichein, eskortiert von hohen türkischen "Würdenträgern", die...

4. ...SOFORT lückenlose und unvoreingenommene Aufklärung FORDERN.

Wer die Medien kontrolliert, bewegt die Politiker. Warum tut es bloss der Michel nicht?
 

[18:45] Griechische Rosskur für Flüchtlinge: Syrische Flüchtlinge stürzen in griechische Misere

In GR werden anders als in DE keine roten Willkommensteppiche mehr ausgerollt.


Neu 2013-03-10:

[14:00] Leserzuschrift-AT: Die Wahrheit? Oder nur einfach zum Nachdenken ?

Wo sind viele Muslime heutzutage nicht mehr glücklich?
Sie sind nicht glücklich im Gaza,
sie sind nicht glücklich im Iran,
sie sind nicht glücklich im Iraq,
sie sind nicht glücklich im Libanon,
sie sind nicht glücklich im Yemen,
sie sind nicht glücklich in Afghanistan,
sie sind nicht glücklich in Pakistan,
sie sind nicht glücklich in Syrien,
sie sind nicht glücklich in Ägypten,
sie sind nicht glücklich in Libyen,
sie sind nicht glücklich in Marocco ...

Also, wo sind sie denn dann glücklich?
Sie sind glücklich in Australien,
sie sind glücklich in Canada,
sie sind glücklich in England,
sie sind glücklich in den USA,
sie sind glücklich in Frankreich,
sie sind glücklich in Deutschland,
sie sind glücklich in Italien,
sie sind glücklich in Schweden,
sie sind glücklich in Dänemark,
sie sind glücklich in Österreich,
sie sind glücklich in Norwegen ..,

also, eigentlich in jedem Land, das nicht muslimisch ist.

Wem haben sie dann trotzdem etwas vorzuwerfen?

Nicht etwa dem Islam und nicht etwa ihren Führern und schon gar nicht sich selbst!

Sondern:

Sie tadeln die Länder, in denen Sie glücklich sind!
Und sie wollen uns die Kultur ihrer Heimatländer aufzwingen - wo sie nicht glücklich waren.

Oder hab ich da was falsch verstanden ???


[12:00] Ressentiments gegen Ausländer: Deutsch-schweizerisches Multikulti an der Uni Zürich

[10:30] Verfassungsschutz-Chef hält Terrorgefahr in Deutschland weiter für hoch: Warnung vor Salafisten

Salafisten = ägyptische Taliban, die sich für das Scharia-Recht einsetzen.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Da seine Parteibrüder genau diese Gefahr geschaffen haben, indem sie sie eigenhändig importiert haben, braucht er nicht rumzuheulen.
Wenn ich mir einen Kübel Jauche ins Eßzimmer stelle, brauche ich auch nicht jammern, daß es stinkt!
Oder aber, was viel mehr zu vermuten ist, diese Gefahr ist bewußt importiert worden, um Angst zu schüren und damit die Bereitschaft, noch mehr Überwachung und Einschränkung in Kauf zu nehmen.
Gewissermaßen als NSU: Neuer Salafistischer Untergrund, powered by Verfassungsschutz.

[09:15] Wegen Allah-Beleidigung: Dutzende Häuser von Christen in Pakistan angezündet

[11:00] Der Einzeiler:

Da können die Christen froh sein wenn ihnen zuvor nicht noch die Füsse abgehackt wurden.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Sollte dies hier geschehen, dann wäre es auf breiter Front das Ende für Muslime in Europa. Deren Kollaborateure und Sympathisanten würden dann auch gejagt.


Neu 2013-03-08:

[17:15] Leserzuschrift-DE: historischer Vergleich:

Musste heute morgen mit dem Bus zur Arbeit. Hinter mir vier junge Türken die sich damit brüsteten, dass mittlerweile 6 Millionen Türken in Deutschland leben und es nicht mehr lange dauert bis "Deutschland" eingenommen ist. Eine ca. 70-jährige Frau gab ihnen die passende Antwort. "Es gab eine Zeit, da lebten ca. 6 Millionen Juden in Deutschland." Unter uns Älteren brach lautes Gelächter aus. Ja, man sieht die Leute wachen auf. Machen Sie weiter so.

Die Türken sollten das als Warnung betrachten.
 

[09:00] Bild: Balkan-Banden überrollen Stuttgart

Die Übersetzer der Stadt können die Anfragen der Polizei kaum bewältigen. Vor allem diejenigen, die Rumänisch, Ungarisch und Bulgarisch sprechen. Es sind genau diese Länder, aus der immer mehr Verbrecher ins Ländle kommen.

Tja, wer hätte das gedacht, dass sich ein Studium slawischer Sprachen derart lohnen könnte.

[11:00] Leserkommentar-DE zu den Banden:

Schon vor tausend Jahren haben sich germanische Stammesführer vereint um sich sich
erfolgreich gegen slawische Übergriffe zu wehren.

Und heute? Zahlt man ihnen Sozialhilfe!

[11:40] Leserkommentar-DE zu obigen Kommentar:

Sozialhilfe wuerde voraussetzen ,dass diese Leute sozialer werden. Dem ist aber nicht so, im Gegenteil.

Zigeuner-Invasion!

[15:30] Leserkommentar-DE:
Die fallen hier auch nicht mehr groß auf bei all dem, was schon gekommen ist. Man erschrickt ja hier mittlerweile förmlich über jeden Menschen, der noch irgendwie normal ist.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Habe heute in Essen einen "Exoten"getroffen. Einen Österreicher aus der Steiermark! Das ist bei dem ganzen "bunten Gedöhnse" eine wirklich willkommene Abwechslung gewesen.Als ich ihn als einen seltenen "Exoten"bezeichnete mußten wir beide lachen!


Neu 2013-03-07:

[19:00] Wer mit den Moslems unter einer Decke steckt: Muslim entsetzt über Schweineschmalz im Brötchen

Auf Nachfrage hat ein Muslim aus Hilden erfahren, dass sein Stammbäcker die Brötchen mit Schweineschmalz backt. Der "entsetzte" Kunde erhält Unterstützung von Veganern, aber auch rassistische Briefe.

Die grünen Vegetarier und Veganer natürlich. Aber diese werden die Moslems nie zu Veganern machen können. Zum Glück, da nicht so dekadent.

[20:15] Dr.Cartoon:
" ... sein Stammbäcker die Brötchen mit Schweineschmalz backt." - Offenbar ist er auf den Geschmack gekommen, sonst wäre es ja nicht sein Stammbäcker!
 

[18:30] Leserzuschrift-DE: zum entfernten Bericht über Moslem-Bevorzugung im österr. Krankenhaus:

Dies passierte einem Freund im Kasseler Kinderkrankenhaus Park Schönfeld :

Seine Tochter wurde wegen einer OP ins Krankenhaus eingewiesen. Die Mutter konnte sie nicht begleiten, da sie selbst ein gerade mal 14 Tage altes Baby zu Hause versorgen musste.

Dem Vater wurde also ein Zimmer zugewiesen, indem er mit der Tochter ueber Nacht haette bleiben koennen.

Da wurde aber am selben Abend noch ein Musel-Kind eingewiesen und somit musste er seine Koffer packen und gehen. Seine Tochter musste allein bleiben.......

Man hat ihm zur Kroenung noch ein Zimmer im Schwesternwohnheim angeboten.( Das waere sicherlich unter anderen Umstaenden sogar ganz nett gewesen ;) )

Auch hier also, absoluter Vorrang fuer Nichtdeutsche....

Der österr. Bericht musste leider entfernt werden, weil er von einer Kopten-Website stammt, dürfte aber stimmen. Hier das Gleiche.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Und warum, bitte schön, hat der Vater das Krankenzimmer verlassen und seine Tochter allein gelassen? Man hätte auch für das Musel-Kind eine andere Lösung finden können. Auch wenns weh tut: einen solchen Papa, der sein Kind im Stich läßt, der sofort zurücksteckt wenns mal schwierig wird und sein eigenes Recht nicht mit aller Kraft durchzusetzen versucht, also einen solchen Papa hat das Kind aber nicht verdient.
Merken Sie sich folgendes: Recht kriegt leider nicht der, der Recht hat, sondern der, welcher am meisten schreit und am unangenehmsten ist. Sie müssen Ihre Rechte selber durchsetzen, ein anderer tut es nicht für Sie!

Die Moslems schreien laut, was der "zivilisierte" Michel leider nicht tut.
 

[11:30] Jonny K. wurde nicht ermordet. Er ist nur gestorben: Keine Anklage wegen Mord oder Totschlag

Leserkommentar-DE:

Besonders bezeichnend sind diese Meinungsäußerungen:
- "Immer wieder gegen den Kopf " TRETEN - sechs Täter!!! - bedeutet also für unsere Justiz KEINE TÖTUNGSABSICHT!!!... Was für ein Land, in dem solche Unmenschen fast nichts zu befürchten haben."
- Die Schlussfolgerung:
1.) man kann jemanden verprügeln bis er stirbt, sobald man es mit mehreren Personen zusammen tut. Tötungsabsicht ist dem einzelnen dann nicht vorzuwerfen
2.) man muss einen türkischen Pass haben, damit man nicht ausgeliefert werden kann und sich absetzen kann.
3.) Zivilcourage ist potentiell tödlich.
Ja, auch ich schäme mich. Armes Deutschland!

[12:00] Leserkommentar-DE:

Bei Politik und Justiz müßten so allmählich alle Alarmglocken schrillen. Warum? In sehr vielen Leserkommentaren (einschl. einschlägiger blogs) ist von 'Scham' die Rede ("Ich schäme mich, ein Deutscher zu sein...").
Anders als 'Schuld' ist Scham ein unmittelbar existentielles / existenzbedrohendes Gefühl. Der Kessel ist kurz vorm Überkochen. Heißt - da wird bald nächtens wohl Selbstjustiz betrieben werden. Griechenland läßt grüßen.


Neu 2013-03-06:

[20:45] Migranten-Bonus gibt es nicht nur bei Mord und Raub sondern auch bei Betrug: Skandal-Urteil: Milde Strafe für eBay-Betrüger

[18:30] Zurück zum Stamm: Krisen in Europa: Prognosen US-amerikanischer Sicherheitsbehörden

Die Beiträge über das SMZ-Ost mussten leider entfernt werden, da die Quelle nicht ganz astrein ist. Kann stimmen, oder auch nicht.

[20:00] Leserkommentar-DE "zurück zum Stamm":

das mit dem "zurück zum Stamm" was die amerikanischen Sicherheitsbehörden ermittelt haben weiß ich schon lange. Jeder mit klarem wachen Verstand weiß das. Das ist die Natur des Menschen. Es ist doch klar. Wenn es den Menschen schlecht geht dann rücken sie zusammen und es geht zurück zu dem Eigenen. Also: Nichts neues. Aber schön das die US-Sicherheitsbehörden das auch wissen.

Übrigens wird es auch bei denen zuhause heißen "zurück zum Stamm" (sofern es diesen Stamm dort überhaupt gibt) wenn die Krise richtig da ist. Das was wir jetzt aus den USA hören und sehen das ist zwar schon heftig aber es ist noch gar nichts gegen das was noch kommen kann.

Wenn man sich es genau ansieht: auch die Moslems bei uns kehren schon zum eigenen Stamm zurück: radikalisieren sich, wandern aber noch nicht zurück.


Neu 2013-03-05:

[18:30] Leserkommentar-DE: Recht auf Schweinefleisch? Kieler Kitas verbannen die Currywurst

Kein Schnitzel, keine Currywurst und keine Rippchen: In vielen städtischen Kindertagesstätten in Kiel kommt kein Schweinefleisch mehr auf den Teller.

Ganz einfach: Schweinefleisch ist Teil der deutschen Kultur, dieses wegzunehmen ist eine religiöse Diskriminierung. Man muss mit möglichst viel Medienwirbel wegen Diskriminierung klagen. Die Verantwortlichen haben sicher Angst vor Strafen. Deutsche und Österreicher, lasst euch das nicht gefallen!


Neu 2013-03-04:

[20:15] Zigeunerbusiness im Ruhrgebiet: POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizei nimmt sieben Personen in leerstehendem Haus fest

Der Hausbesitzer hatte die Polizei alarmiert. Von ihm zur Lüftung geöffnete Fenster im leerstehenden Gebäude waren auf einmal verschlossen. Zusammen mit der Streife betrat er wenig später das Haus. Sämtliche Räume waren verwüstet, eine Küche im Erdgeschoss komplett zerstört. In einem Zimmer trafen die Beamten auf die Frauen und Männer. Offenbar hatten sie in dem Haus Quartier bezogen. Auf dem Boden betrieben sie zwei offene Feuerstellen zum Kochen. Ein anderes Zimmer war offensichtlich als Toilette benutzt worden. Aus mehreren Wänden waren die elektrischen Leitungen mutwillig aus der Wand gerissen und das darin enthaltene Kupfer gestohlen worden.

Würg und kotz: das können nur Zigeuner gewesen sein. Die Herkunft wird wegen PC natürlich nicht erwähnt.

Leserkommentar-DE: Und wenn man was dagegen sagt, ist man gleich ein Nazi!
 

[12:00] Dumm, dümmer, SPD: SPD-Fraktion will Roma-Kritiker rauswerfen

Mit seinen krassen Warnungen vor einem Roma-Ansturm auf Bremen löst Dr. Martin Korol (68) große Entrüstung aus.
Gestern musste der SPD-Abgeordnete beim Fraktionsvorstand zum Rapport antreten. Zweieinhalb Stunden nahmen ihn die zehn Vorstandsmitglieder in die Mangel.
Zum Schluss forderte der Vorstand den ungeliebten Parteifreund auf, von seinem Abgeordneten-Mandat zurückzutreten. Korol lehnte ab.

Dieser Partei ist wirklich nicht mehr zu helfen...

[14:25] Leserkommentar-DE zu Dumm dümmer....

Diese Partei-Bonzen schweben Meter hoch über den Boden der Realität. Man muss sich nur anschauen, wie in anderen Ländern die politische Führung samt ihres Partei-Kadavers von der Bildfläche verschwinden, wenn es dem Volk wirtschaftlich immer schlechter geht.

In solchen Situationen braucht dann das Volk Sündenböcke! Bei genauerer Betrachtung muss man sagen, dass bisher in den EU-Krisenländern noch sehr moderat mit den Politikern umgegangen wurde.

[18:45] Leserkommentar-DE: rot-grüne Heuchler:

die Heuchlei des SPD Vorsitzenden in Bremen - Andreas Bovenschulte - ist wirklich nicht mehr auszuhalten. Nach außen gibt er den sozialen Freund der Migranten, selber wohnt er aber in einem seit Jahren gentrifizierten Besserverdienerviertel - "Das Viertel" genannt - das sich die normale Bevölkerung nicht leisten kann, geschweige denn Zuwanderer.

Die übliche linke Heuchelei: Links reden, rechts leben. Bovenschulte ist wieder mal eines der Musterexemplare dieser sozialdemokratischen Heuchler, die man allenthalben in Großstädten beobachten kann. Kommt man auf diesen Umstand zu sprechen, wird meist schnell das Thema gewechselt.

Als ich mit meiner Familie aus einem bunten Viertel weggezogen bin und dies auch durchaus hörbar bei der SPD thematisierten, wurde mit Unverständnis, teilweise auch Hass reagiert.

Jetzt leben wir neben den ach so sozialen Sozialdemokraten in einem Vorort Nürnbergs, von denen niemand freiwillig in ein buntes Viertel ziehen würde.

Warum heucheln die so? weil sie die rot-grünen Medien beeindrucken wollen und nicht aus der Reihe tanzen möchten. Der sozial-industrielle Komplex soll auch weiter gefüttert werden.
 

[10:00] Leserzuschrift-FR zu Gazale Salame ist zurück in Deutschland

Die vor acht Jahren aus Niedersachsen in die Türkei abgeschobene Kurdin Gazale Salame ist in der Nacht zu Sonntag nach Deutschland zurückgekehrt. Am Flughafen Hannover landete sie zusammen mit zwei ihrer Kinder. Der neue niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hatte vergangene Woche der Erteilung eines Visums zugestimmt. Er nahm die Kurdin am Flughafen in Empfang.

Man versucht das Thema der Familienzusammenfuehrung dieser Kurdin aufzubauschen in saemtlichen Medien. Aber das kommt beim Volk nicht mehr an. Man fragt sich auch was das soll, warum eine Kurdin ein Fluechtling sein soll, wer fuer diese Sippe wieder bezahlen muss und warum eine Familienzusammenfuehrung nicht in der Tuerkei moeglich gewesen ist, sowie was das fuer ein Vater sein soll, der seine Familie 8 Jahre im Stich laesst,anstatt ihr nachzureisen.

Dieser rote Innenminister ist wirklich verrückt.

[11:00] Leserkommentar-DE: Alles ist in der SPD erlaubt, wenns Deutschland schadet.
 

[9:45] Leserzuschrift-DE zu Roma im Ruhrgebiet: Die eingewanderten Gettos - taz.de

Roma besiedeln verfallende Teile von Ruhr-Städten. Dort fürchtet man die Kosten, die Nachbarn klagen und die Schattenwirtschaft boomt.

Sogar bei der obersten Grün-Postille "TAZ", der größten Schülerzeitung der Welt, dreht sich die Stimmung langsam gegen die Roma.
Sowohl unterschwellig im Artikel selbst, als auch eindeutig in den Leserkommentaren.

Wer erzählt das der Fatima und ihren Türkenhengsten? Sogar die linksgrüne TAZ kann das Thema nicht mehr unterdrücken.

[11:00] Leserkommentar:
Leute seid kreativ und gründet ein "Roma-Busreisen-Ausflugsprogramm".
Mietet Busse, zeigt den Neuankömmlingen unser Land und kutschiert die Roma zu allen Sehenswürdigkeiten, Rathäusern, öffentlichen Einrichtugen, Villenvierteln usw. in eurer Gegend, und laßt sie dort aussteigen und die Ausflugsorte bereichern.

[11:30] Leserkommentar-FR: Ein ausgezeichneter Vorschlag! Gespeist wird dann in der Bundestagskantine

[12:45] Leserkommentar-DE: Die Zigeuner in der SPD mögen es halt nicht, wenn jemand Zigeuner kritisiert. Die sind sich halt zu ähnlich.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Thema Multikulti bereits am absteigenden Ast:

wenn man sich die Debatte in den Medien über das Zigeunetthema der letzten Zeit ansieht, insbesondere die Art wie diskutiert wird, erkennt man, daß das Thema Multikulti bereits am absteigenden Ast ist, denn die Tabus in der Diskussion werden weniger. Der Scheitelpunkt dürfte das Erscheinen des Sarazinbuches gewesen sein, dann kam der Berliner Bezirksbürgermeister und nun greifen die Medien das Thema Roma auf, und Bürgerinitiativen gründen sich, die mit den lokalen Problemen an die Öffentlichkeit gehen. Dazu kommt daß die politische Elite das Geld als Treibstoff für die Herzlungenmaschine des Euros braucht und an einem gigantischen Sozialprogramm nach klassischem Muster kein Interesse hat.

Ja, um 2010 war der Höhepunkt des Multikulti-Terrors der grünen Gutmenschen, man durfte nichts dagegen sagen oder schreiben, denn sonst bekam man Berufsverbot. Jetzt nicht mehr.
 

[8:15] Tagesspiegel: Polizeimeldungen: Soll die ethnische Herkunft von Tätern genannt werden?

Der Mexikaner: das verkappte neo-Kommunistenblatt Tagesspiegel (früher eher linksliberal) bewegt die rostige Politfahne zart nach rechts

Weil die früheren Lügen immer weniger akzeptiert werden.


Neu 2013-03-03:

[14:00] Leserzuschrift-DE: Russlanddeutsche etc.

Wie ich ja schon mal geschrieben habe, lebe ich in Nürnberg in einem Stadtteil wo deutsche schon in der Minderheitheit sind. Wenn ich aus dem Fenster gucke, kann ich eine Moschee sehen. Ein paar Straßen sind Unterkünfte für sogenannte Russlanddeutsche ein Wohnheim und normale Wohnungen in denen Sie leben. Es leben neben Türken, Russlanddeutschen ebenfalls Griechen und Spanier in nennenwerten Umdfang hier.

Allerdings kann nicht sagen, das diese Gruppen merkbar irgendwie negativ auffallen im Stadtteil durch Gewalt etc. Man merkt Sie eigentlich nicht. Man sieht Sie nur. Man sieht russische Supermärkte, genauso wie türkische. Man sieht, viele Spielhallen und Vereine meist Moslems in aufgelassenen Ladengeschäften. Aber ansonsten Ruhe.

In Stadtteilen die man als Nobelviertel bezeichnet, ist die Sachbeschädigung z.B. an PKWs die Parken sogar höher. Also nach Aussen gesehen merkt man nix. Ausser das man sich inzwischen als Minderheit fühlt da inzwischen immer mehr Menschen mit schwarzer Hautfarbe auf den Straßen zu sehen sind. Die gabs früher bei mir nicht.

Es mag sicher viel kriminelles abgehen, doch das läuft alles unter dem Teppich. Das Lehrer in Mittelfranken wegen Russen streiken ist mir weder in Medien noch auf anderen Wegen zu Ohr gekommen. Und das die Vergewaltigungsquote nur von Ausländern 100 % ist, halte ich für eine Mär. Weil das heissen würde, deutsche Männer vergewaltigen zu 100 % nicht. Ich kann es auch anders sagen, wenn es so schlimm wäre wie manche in HG berichten, würde ich sicher nicht mehr da wohnen, wo ich wohne.

Und ob Russenlanddeutsche gewaltbereiter sind, das muss sich erst zeigen. Zudem dann halt wen gegenüber, Deutschen oder den Moslems. Wenn man also nicht auf dem Land wohnt, kann man dies nur beobachten und ggf. handeln, falls sich die Lage ins negative drehen würde. Das ist aber in Nürnberg noch nicht der Fall. Und Nürnberg liegt nun mal im Herzen von Mittelfranken.

[16:45] Leserkommentar-DE:

Man kann weiter die Augen verschliessen, aber das nuetzt auf Dauer nichts! Es gibt Gebiete zb Richtung Ansbach ( also in der Naehe von Nuernberg) da gibt es schon massivste Probleme mit Russlanddeutschen und das sogar mehr als mit Tuerken! Tatsache! Auch eine Schule die mittlerweile in Klassen einen Auslaenderanteil teils von 80 Prozent hat, da haben Lehrer protestiert, da die Nachzuegler der "Russlanddeutschen" (obwohl es eventuell garkeine sind) sehr gewaltbereit sind, den Unterricht stoeren, Kinder und  Jugendliche Kein deutsch verstehen und was die 100 prozentige Vergewaltigungsquote angeht, da ging es um die noerdlichenn Gefilde, Norwegen und Schweden zb, da trifft es zu, dass alle Vergewaltigungen mittlerweile von Auslaendern besonders mit muslemischen Hintergrund begangen werden, auch Tatsache. Aber gut, der Deutsche wird weiterhin die Augen verschliessen,auch wenn er sich schon in der Minderheit befindet! Wem es gefaellt- Gottseidank wachen aber immer mehr Menschen auf..ich befuerchte nur, das ist relativ spaet,weil wie schon beschrieben Deutsche bereits in vielen Gebieten in der Minderheit sind!

[18:30] Leserkommentar-DE:

Ich würde sehr vorsichtig sein bei der Vokabel „Russlanddeutsche". Warum?

In Russland gibt es die  behördliche Bestätigung, dass man deutsche Vorfahren hat, für 500 USD,  da die russischen Behörden keinesfalls kooperativ sind, war's das dann mit der Zugehörigkeit als Russland-Deutscher. Kann nie mehr einer in Ordnung  bringen. Eine Wand des Schweigens auf russischer Behördenseite.

Leute , die als sog. Russlanddeutschen hierher gekommen sind, und immer noch kein Deutsch sprechen, SIND KEINE DEUTSCHEN , SONDERN ECHTE RUSSEN, MIT EINER GEKAUFTEN ZUGEHÖRIGKEIT.

Die echten, und auch fleißigen Russlanddeutschen haben seit ihrer Ankunft in aller Regel in Deutschland etwas aufgebaut. Wer nur Wodka säuft, herumsteht, sich durchschmarotzt, kann m.E. in aller Regel kein echter Russlanddeutscher sein.

Als die Masseineinwanderung aus Russland in die BRD stattfand, machte sich der damalige russische Innenminister Luft – und dankte Deutschland für die Aufnahme von über 2 Millionen Russen, fast alles Asoziale und Kriminelle, die Russland das Genick gebrochen hätten , nun aber Gott sei Dank nach Deutschland ausgewandert seien.  Über Bekannte kenne ich einige dieser sog. Russlanddeutschen, die hier in Deutschland kriminell leben.  Das sind keine echten Russlanddeutschen.

Aber mit diesem Niemandsland BRD kann man es ja machen. Statt die Aufgaben zu definieren, die anstehen und schrittweise abzuarbeiten, zeichnen sich unsere politischen Schwätzer und Tagediebe dadurch aus, anderen Leuten Ratschläge zu geben, selber aber NICHTS VORANZUBRINGEN.

Dieses politische System, insbesondere seine politischen Vertreter sind so jenseits alles dessen was richtig wäre und gut, für das Volk, dass ich mich über das nicht mehr groß aufrege. Von derselben Sorte Selbstbediener, Feiglinge und Ignoranten ist unser Volk jetzt schon so oft gegen die Wand gefahren worden, dass es auf ein weiteres Mal auch nicht ankommt. Wenn wir die Strukturen nach dem Zusammenbruch nicht verändern, bleibt uns dieser menschliche Abschaum des sog. Establishments erhalten und kann dann gleich die nächste Zerstörungsrunde eröffnen. Als Volk haben wir die Fähigkeit, ganz offensichtlich, total in die Scheiße zu fassen – und bekommen dann alle Generation die Abrechnung.

[18:45] Das mit den "Russlanddeutschen" ist einfach ein Weg, um in den goldenen Westen zu kommen. Die einen wollen arbeiten, die anderen ins Sozialsystem.


[11:15] Roma-Clans: Elend als Geschäftsmodell

In vielen Roma-Clans gebieten schwerreiche Chefs über bettelarme Untergebene. Die Chefs nutzen die Not ihrer eigenen Leute aus, besonders die der Kinder, und tun alles dafür, dass das so bleibt.

[18:45] Es ist ein Wunder, dass sich die FAZ das schon zu schreiben wagt. Man sieht, die Zeiten ändern sich.

[14:15] Der Schrauber:

Aus diesem Artikel kann man, auch wenn er noch zurückhaltend ist, sehr schön das Geschäftsgebahren dieser Klientel herleiten:
Professionelle Bettelei, mit und ohne Schauspielerei.
Prostitution, und zwar eindeutig Kinderprostitution!
Nicht im Artikel beschrieben, aber Standard: Diebstahl/Einbruch/Trickdiebstahl.
Drogendealerei, Hütchenspiel.
Überwiegend von Kindern durchgefüht, von Erwachsenen nur begleitet.
Natürlich weil Kinder nicht strafmündig sind, besser zu formen und zu zwingen sind und bei Einbrüchen auch besser durch kleinste Kellerfenster passen.
Dazugekommen dank Deppendeutschland und EU: Sozialbetrügerei, -schmarotzerei aller Art.
Wenn man die Clanstruktur, die im Artikel beschrieben ist, betrachtet, sind das in der Tat Traditionen, die seit Jahrhunderten so eingefahren sind.
Da ist nichts mit Opferrolle, Armut oder Bedürftigkeit, das ist Berufskriminell im schlimmsten Maße, als Familienmodell und Tradition.
Logischerweise sind Rumänien, Albanien und Bulgarien froh, wenn sie soviele als möglich exportieren, logischerweise mag die dort niemand.
Auch das hat Tradition, die nicht aus Vorurteilen kommt.
Damit steht eines felsenfest:
Die Regierungen in Europa, die ihren Völkern Gelder für diese Klientel abpressen und ihnen diese noch in ihren Wohngegenden aufzwingen, sind hochgradig kriminell und niedertächtig, sie dürfen von ihren Bürgern nur noch als Feinde angesehen werden.
Das gilt nicht nur für DE, sondern auch für die anderen EU Staaten, die sich da auch nicht besonders hervortun, diese Invasion der Krimalität zu stoppen.

[16:45] Leserkommentar-DE:

Für öffentliche Darstellungen, wie in dem Artikel, werden sie in Deutschland aus dem öffentlichen Dienst entfernt. Soviel zur Political Correctness, die es angeblich ja gar nicht gibt.

Damit diese Dinge nicht zu deutlich werden, hat man die Statistiken dahin gehend verändert.
Gewisse Begriffe werden nicht mehr erfaßt, somit sind Resultate und Nachweise in dieser Richtung nicht mehr möglich. Mitarbeiter, die in dieser Richtung politisch aktiv werden, lassen sich dann relativ leicht klassifizieren, und falls nötig, aus dem Dienst entfernen. Diese Vorgehensweise funktioniert auch innerhalb der Berufsverbände.

[18:45] Dafür wird man aus dem öffentlichen Dienst enfernt? dann gute Nacht. Da hat ja ein Angestellter in der Privatwirtschaft noch mehr politische Jobsicherheit, als jemand im öffentlichen Dienst. Weit ist der Westen gesunken...


[09:00] Wirtschaftsweiser Sinn: Keine Sozialhilfe mehr für arbeitslose EU-Zuwanderer


Neu 2013-03-02:

[21:00] Hohe Kosten für Einwanderer: Zwei Drittel der Deutschen wollen Zuwanderung begrenzen

....der Wind dreht sich eindeutig....


Neu 2013-03-01:

[17:45] Leserzuschrift-DE zur Debatte über Migration

Hier wird behauptet, daß es in Deutschland "fremdenfeindliche No-Go-Areas", also Regionen, die von Ausländern ohne Gefahr für Leib und Leben nicht betreten werden können, gibt - eine völlig Verdrehung der Wahrheit. Es ist ein Wahnsinn, in welchen Illlusionswelten Migrationsfanatiker gelangen können!

Die von oben verordnete Migrationspropaganda glauben ohnehin nur noch die dümmsten Schafe.
 

[12:30] Wird er jetzt aus der SPD ausgeschlossen? Buschkowsky warnt Deutsche vor Sinti-und-Roma-Slums

[17:45] Nein, Buschkowsky wird nicht mehr ausgeschlossen, so wie man es Sarrazin angedroht hat. 2013 ist nicht mehr 2010. Die Zeiten haben sich geändert. Die SPD ist heute mehr auf Umverteilung als auf Multikulti.
 

[11:30] Geld von den "Kuffar": Britische Sozialhilfe zur Finanzierung des Jihads

Kuffar = Ungläubiger.
 

[10:30] Der Widerstand gegen das Münchner Islam-Zentrum wird gelöscht: Nachhilfe-Unterricht für Münchner Journalisten

Leserkommentar-DE:

Real existierende Zensur in Deutschland; militant durchgesetzt durch die ständig medial, finanziell und organisatorisch von städtischen und staatlichen Stellen unterstützte faschistischen "AntiFa"-Hilfstruppen, die als Protestsöldner übrigens häufig sogar Stundenlohn für ihr absurdes Geschrei und ihre oft gewaltsamen „Gegendemos" bekommen (!). Das  ist in D heute ALLTAG! Es ist nur in diesem Fall besonders extrem, weil das Münchener „ZIEM"-Projekt („Zentrum des Islam in Europa - München") eine so überregionale, sogar weltweite Signalwirkung hat. Und der Widerstand damit ebenso, der trotz aller Gegenwehr der gleichgeschalteten Medien, Parteien und ihrer „AntiFa" demnächst wohl einen Volksentscheid zum ZIEM erzwingen wird.

Wenn eine Demokratie nicht einmal mehr Leserkommentare aushält ist definitiv etwas faul.TS

[11:15] Leserkommentar-DE:

Die sind verhaftet in ihrer eigenen Welt: die Linken und die Politiker seien unaufgeklärt, sie selbst müssen „Aufklärung" betreiben uswusf.

Damit negieren die PI-ler die Verantwortlichkeit der Politiker, Journalisten usw., die ignorieren, daß die Eliten schlichtweg auf das Volk scheißen und eine Agenda durchziehen wollen. So ein Brief bewirkt eher das Gegenteil, weil er dokumentiert, daß die Täuschung der Eliten funktioniert: die können sich nämlich im Zweifelsfall rausreden, sie hätten „von allem nichts gewußt".
Gleichzeitig hat natürlich der Schreiber ein gutes Gefühl, weil das völlig risikolos ist: er greift die Eliten damit garnicht an, bietet nur „seine Meinung" zur „Kenntnisnahme" an. Anstelle solche Pamphlete, für die er natürlich von seinesgleichen Schulterklopfen und „oho, gut gesagt!" erntet, ist ein simpler Einzeiler „Wir wissen, was ihr tut und wir werden Euch dafür richten!" wirkungsvoller.
Aber da könnte man natürlich „anecken".
Die Wahrheit über die sog. „Konservativen" ist, daß sie die Gutlinge unter den passiven sind: sie heucheln Aktivität und Widerstand und geben eine Position nach der anderen auf. Die verpassen ihrer eigenen Feigheit und ihrem eigenen Verrat einen Anstrich von Widerstand und bekämpfen noch zusätzlich den richtigen Widerstand, den richtigen Sand im Getriebe. Und ja, da zähle ich auch die PdV dazu. Diese Leute sind das Spiegelbild der Multikulti-Gutlinge: moralinsaure sauertöpfische Besserwisser, die ungefragt gute Ratschläge geben und mit immer denselben Mitteln, geheuchelter Empörung und Abgegrenze gegen „die Falschen" versuchen, ihre Meinung durchzudrücken.
Der Vorteil dieser Generation Dummschwätzer ist, daß sie indeterministische Positionen vertreten und daher immer verlieren müssen und so die Hoffnung besteht, daß die irgendwann doch ihre Position auf den Prüfstand der Realität stellen.
Hier kam vor einigen Tagen die Frage auf, wen man wählen solle, als Opposition. Die Antwort ist einfach: den, der den Etablierten am meisten wehtut, der sich in totaler Opposition befindet und die wahrscheinlichste Chance auf Wahlkampfkostenerstattung hat. Innerhalb dieses pseudodemokratischen Systemes gibt es keine Lösung und der Scheinwiderstand, den die sog. „Konservativen" und PI-ler leisten, der ist nichts anderes, als ein Vehikel zum „sich gut fühlen" von Leuten, die sich im System eingenistet haben. Diese (Selbst-)Erkenntnis war vielleicht die härteste meines Lebens.


Neu 2013-02-28:

[18.30] Einige Politiker in Belgien wehren sich zumindest: Belgian Islamophobia: MPs vow to ‘impeach’ Muslim extremists


Neu 2013-02-26:

[20:00] Obdachlose Einwanderer: Ansturm der Armen

Manchmal ist der Speichel doch noch ein Spiegel für die Zustände.

[19:30] TV-Tipp: Die Armutseinwanderer - Ist Deutschland überfordert?

[20:45] Leserkommentar-DE:

Kann bitte jemand die Gesprächsteilnehmer und die Talkmasterin während des Gesprächs vor laufender Kamera auf die Probe stellen, wir ernst es der Runde mit den Sinti und Roma ist? Sagen Sie allen diesen Schwätzern und Wichtigtuern, ein Auto vollbepackt mit einer solchen Familie würde nach der Sendung auf sie alle warten und sich bei ihnen zuhause die nächsten vierzehn Tage einquartieren.


[11:45] Russische Stadtbevölkerung fürchtet Kriminalität und Überfremdung:
Kreml bekämpft illegale Migration

Putin tut etwas dagegen: man geht auch gegen Arbeitgeber und Vermieter dieser Moslems aus dem Süden vor.  Aber ins Sozial-Faulbett legen wie in Westeuropa können sich diese Immigranten in RU ohnehin nicht.

[12:00] Leserkommentar-DE:
ganz anders in Deutschland, wo zwar kein Politiker weiß, wie er die Vollversorgung  der armen Migranten bezahlen und organisieren soll - aber herzlich willkommen sind sie ersteinmal alle: Obdachlose Einwanderer Ansturm der Armen

Dankt es den rot-grünen Medien.

[12:45] Der Einzeiler: Die grüne Tonne hat vielleicht noch etwas übrig für diese hungrigen Leute - vermutlich aber auch nicht.

[12:45] Leserkommentar-DE: Leyla Özmal - Bündnis 90/Die Grünen NRW:

habe mal die Adresse heraus gesucht zu dem Artikel der Preussischen Allgemeinen und welchem im letzten Abschnitt die Deutschen für den Müll in Duisburg verantwortlich sind weil sie den Zigeunern nicht erklärt haben wie in der BRD Mülltrennung funktioniert. HASS auf alles Gutmenschentum !!!

Eine Vertreterin islamischer und türkischer Interessen laut Vita.


Neu 2013-02-25:

[12:45] Duisburg: "Mit Zuzug der Roma prallen Welten aufeinander"

Armutsflüchtlinge aus Rumänien und Bulgarien überfordern die Städte. Anwohner in Duisburg verzweifeln wegen unzumutbarer Zustände. Die Polizei hält die Situation auf Dauer für "nicht beherrschbar".

Leserkommentar-DE:
Hieran sieht man exemplarisch, wie die deutsche Bevölkerung drauf ist. Da wird das Wohnen zur Hölle, der Müll und die Exkremente liegen auf der Strasse, Lärmbelästigung, etc...sogar tote Schafe hängen schon vom Balkon.

Ergebnis: Die Bewohner haben Angst vor Rechts-Radikalen, die dies ausnutzen könnten. Der Pfarrer hat auch Angst vor den Rechten und warnt vor Pauschalisierung. Der Gemeindevorstand warnt ebenfalls vor den ominösen Rechten, die gar nicht da sind. Arbeitsgruppen, runde Tische, etc...

Ich kann die Gutmenschen beruhigen, denn ich wüsste nicht, warum sich da Rechte einmischen sollten. So läuft es doch optimal für die Rechten, wenn es sie denn gäbe.

[18:45] Leserkommentar-DE: aus dem Artikel: Türken greifen Zigeuner an:

"Es ist davon auszugehen, dass es sich um einen gezielten Angriff von jungen türkischstämmigen Männern auf ebenfalls junge Roma rumänischer Nationalität handelte."

der Bericht aus Duisburg ist der Hammer. Türken greifen Zigeuner an, und die erbärmlichen heuchlerischen Gutmenschen und Kämpfer gegen Rechts Schweigen. Wenn das Deutsche gemacht hätten, hätte es eine Demo von mindestens 250000 empörten Gutmenschen gegeben, inklusive Rock gegen Rechts von irgendwelchen verlogenen linken Rockbands. Aber so, schweigen im Walde! Das ganze verlogene dumme Gesabbel der Gutmenschen im Artikel will gar nicht erst kommentieren. Die Gurtmenschen in Duisburg/NRW wollten Multikulti, predigten Multikulti, jetzt sollen sie auch die volle Ladung Multikulti bekommen, besonders die Moslems/Türken, die ständig auf Multikulti und kulturelle Bereicherung durch den Islam rumreiten, und von den Deutschen maximale Toleranz und Akzeptanz gegenüber der kulturellen u. ethnischen Verdrängung der Deutschen durch den Islam und die türkisch-arabische Kultur/Immigraten fordern.

Und was bilden sich diese nationalreligiösen-rassistischen türkischen Angreifer überhaupt ein, auf Einwanderung und multikulturelle Bereicherung von Duisburg-Marxloh durch Zigeuner mit Gewalt zu antworten! Gerade die Türken/Moslems haben nicht das geringste Recht darauf diese kulturelle Bereicherung zu kritisieren. Schließlich sind die meisten Türken selber ungefragt, und mit nicht selten zweifelhaften Begründungen, in unser Land gekommen. Den Türken denen die Zigeuner-Einwanderung nicht paßt sollten sich eine Weißheit einer ihrer islamischen Glaubenschwestern Eskandari-Grünberg (Politikerin Bündnis90/Grüne) aus Frankfurt zu herzen nehmen:

„Migration ist in Duisburg (Frankfurt) eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen."

Ich hoffe, dass noch viel viel mehr Zigeuner kommen, von mit aus Hunderttausene oder Millionen.

Die Türken mögen zwar Vorbehalte gegenüber den Deutschen haben, aber die Zigeuner werden von ihnen auch als Asoziale betrachtet - eine Gemeinsamkeit. Im Gegensatz zu den Deutschen wehren sich die Türken aber.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Das ist der Stoff für eine Komödie (wenn es nicht so traurig wäre).
Wäre ich in dieser Branche tätig, wäre das mein nächstes Werk.
Titel des Films: "Deppenland."

[20:00] Leserkommentar-DE: „Migration ist in Duisburg (Frankfurt) eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen."

Wenn ich als Duisburger das lese wird mir schlecht!
Wenn mir die Lebensumstände in meiner Geburtsstadt nicht passen, wegen zuviel Kulturbereicherrer soll ich wegziehen..... ja gehts noch.
Das ist schon eine Bodenlose Frechheit.
Demjenigen würde ich gern mal meine Meinung hierzu im Ring zeigen.

Oder andere Parteien wählen.

[20:30] Dr.Cartoon:
Deshalb umwirbt der fette Erzengel ja auch die Musel, weil er genau weiß das eines Tages der Punkt kommt an dem er das deutsche Volk gegen sich hat. Unter den Nazis wurde die SPD verboten und deren Mitglieder deportiert. Heute begibt sich diese Partei freiwillig und ohne Not in eine gefährliche Situation.

Der Erzengel ist einfach zu dumm, um solche Zusammenhänge zu erkennen.
 

[12:00] Staatsangehörigkeit: Doppelstaatler sind Deutsche mit Verfallsdatum


Neu 2013-02-23:

[18.15] Alle Täter sind Moslems: Britische Sexgang: Vergewaltiger brandmarkte Zwölfjährige mit seinen Initialen

Typisch Spiegel: über die Herkunft der Täter wird nichts berichtet. Im verlinkten Guardian-Artikel aber schon.

[20:15] Dr.Cartoon: Unglaublich wie blind die Politik ist.

In islamistischen Strukturen werden Mädchen und Frauen unterdrückt. Minderjährige Mädchen aus dem christlichen Kulturkreis werden zu Sklavinnen. Die naive Gutmenschen-Träumerei von einer multikulturellen Gesellschaft wird für die Opfer zum Alptraum.

Die Politk muss hellhörig und kritisch/er werden, wenn sie sich mit einer Religion konfrontiert sehen, die im Unterschied zum Christentum ihren weltlichen Herrschaftsanspruch noch immer geltend macht. Der Islam ist mit den Werten der modernen Welt nicht kompatibel.

PS. Trägt Fatima R. auch schon ein Brandzeichen auf einer ihrer vielen Speckrollen?

Dazu müsste man die Fatima ausziehen und begutachten, etwas, das wir dem Einzeiler überlassen sollten.


Neu 2013-02-22:

[10:15] Kein rotes Multikulti mehr: SPD-Politiker warnt vor Roma-Ansturm

[10:45] Leserkommentar-DE:

Vor diesem Roma Ansturm haben schon andere gewarnt, bevor Rumänien und Bulgarien in die EU aufgenommen wurden, wenn sie sich angesichts der üblichen dann folgenden Inquisitions-Rituale überhaupt getraut haben, davor zu warnen.

Der ganze Prozess, der jetzt stattfindet, ist ja kein "Unfall" oder besonders überraschend. Er war mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% zu erwarten.

Kurzum: Dieser SPD Politiker braucht nicht mehr warnen, wenn in einer Stadt wie Bremen schon 1000 Problemfälle aufgetaucht sind. Auch seine ganzen Prognosen sind zwar richtig, aber einfach nur trivial und seine Klagerufe, dass die Kommunen damit überfordert sind, helfen auch nicht weiter. Welche Lösung schlägt er vor? Eben: Keine.

[10:45] Leserkommentar-DE: ...aber grünes Multikulti gibts noch:

Fatima Roth, Trittin, J.Fischer und alle weiteren Grünen(Innen) die sich auf Steuerzahlers kosten große Wohnungen leisten, stellen ein paar Zimmer für die Zigeuner zur Verfügung.
Mit Verköstigung selbstverständlich.

[11:30] Leserkommentar-DE:

Wir haben Armutsflüchtlinge aus den Elendsgebieten der ganzen Welt reingelassen, welche unser Land von Norden bis Süden vermüllt haben. Aber das reicht noch nicht. Das kann man noch steigern. Jetzt dürfen welche in Scharen zu uns kommen, die unser ganzes Land sogar noch zukacken.


Neu 2013-02-21:

[18:30] Medien und Politik würgen Diskussion um dubioses Imamausbildungszentrum ZIEM ab: U-Boot des Islamismus

[18.15] Raus aus der Multikulti-Hölle: Bevölkerungsaustausch: Die Flucht der Weißen aus europäischen Städten

[11:45] Insgesamt 8 Intensivtäter: Zwei Mädchen lockten Opfer in die Sex-Hölle

[18:30] Leserkommentar-DE: Qualitätsjournalismus von feigen Gesinnungsschmierfinken:

Wieder ein politisch korrekter Vergewaltigungsbericht ohne Täterherkunfts-Nennung.

Weder bei Merkur/Abendzeitung. Ebensowenig im analogen SZ-Artikel.

Alle Täter waren Türken, Afghanen oder Deutsche mit ebensolchem Migrationshintergrund.

Die Kommentarfunktionen sowohl unter dem SZ- als auch unter dem Merkur-Artikel sind „natürlich"  abgeschaltet.

Das Volk hätte schon gewusst, wie solche politisch korrekte Unterlassungsberichterstattung zu kommentieren wäre.

Die Journaille ist eben rot-grün.


Neu 2013-02-20:

[10:00] Die Polizei fahndet: Das sind Berlins meistgesuchte Einbrecherinnen

Die Justiz müssen sie nicht fürchten...


Neu 2013-02-19:

[10:45] Armutsmigration: Deutscher Städtetag empfielt Rückführungsprogramme


Neu 2013-02-18:

[16:30] Leserzuschrift-DE: Moslems und Schweinefleisch:

jetzt muß ich - anlässlich des trefflichen Kommentars, daß Schwein auch den Moslems nicht schade - auch etwas zum Schmunzeln in der Rubrik Multikulti beitragen.

Einige meiner Kommillitonen waren Moslems (Syrer, Libanesen, Palästinenser...durchaus nette Leute) und beim Lernen saßen wir beisammen mit einer Tüte Gummibären. Als die Moslems zugriffen, klärte ich sie ohne böse sein zu wollen auf, daß darin Schweinegelantine sei und fragte, ob sie das denn essen dürften.... Entsetzte Blicke. Dann begann ich aufzuzählen, wo überall Schweinegelantine enthalten ist: Fertigprodukte, Speiseeis beim Italiener, Erdbeerkuchen, Maulwurfkuchen, alle Gummibärchen, Sahne/Cremezubereitungen, Fertigsuppen, Schmalzküchel (überhaupt backen einige Bäcker bei uns einen großen Teil ihrer Produkte in Schweineschmalz)... Das Entsetzen wuchs und endete fast im Kollaps, als ich sagte, ab jetzt müßten sie eben die Ingredients Declaration lesen und beim Italiener nachfragen.... das mit dem "unschuldigen Nichtwissen vor Allah" gilt nicht mehr.

Gelernt hat von denen dann leider keiner mehr mit mir.

Den meisten Moslems dürfte es egal sein, ob irgendwo Schweineprodukte drinnen sind - solange sie nicht in einer Gruppe sind. Der Gruppenzwang ist enorm.
 

[14:30] Multikulti-Justiz auch in UK: Briten wollen härter gegen kriminelle Ausländer vorgehen

[14:15] Auch die rot-grüne Justiz in Bremen: Mutter kapituliert vor Schläger-Bande

[16:30] Leserkommentar-DE:
Bild unser,
unseren täglichen Bild-Artikel zur Migrantengewalt gib uns heute.
Und zeige ihre Schuld, aber verhindere, daß gehandelt werden darf.
Wir werden Euch das nie verzeihen.
Amen.

[17:30] Leserkommentar-DE zu "Das war doch nur eine Körperverletzung, da passiert in Bremen nichts."

- In Bremen beginnt also das Ende unserer Rechtsordnung. Das Gewaltmonompol der Exekutive ist nur gerechtfertigt, solange sie uns vor krimineller Gewalt schützt. Wenn sie das nicht mehr kann oder will, hat der Bürger das Recht sich selbst zu bewaffnen und zu verteidigen. Aber leider wird die Exekutive versuchen, die Bewaffnung der Bürger so lange zu verhindern wie möglich. Das können und wollen sie, das andere nicht.
Denn mit dem Ende unserer Rechtsordnung endet das Monopol der Exekutive.
Und das wollen sie sich nicht nehmen lassen. Denn sonst ist der Job weg.
Und der eigenen Job ist wichtiger als das Leben des Nachbarn.

Sicherheit ist die wichtigste Aufgabe des Staates. Mit diesem Vorgehen delegitimiert er sich.
 

[08:30] Beruf Bandenmitglied: Prozess gegen "Black Jackets"

Bei den „Black Jackets" handelt es sich um ein weit über das Bundesgebiet hinaus agierendes Netzwerk von kriminellen Migranten mit dem Ziel, sich durch Schwerkriminalität eine steuerfreie Einkommensquelle zu sichern. Seit Jahrzehnten gehen fortwährend mitunter schwerste Straftaten auf das Konto der gut vernetzten Akteure. So erstreckt sich die Palette nicht nur auf Gewaltdelikte wie Körperverletzung und Sachbeschädigung, sondern auch Menschen-, Rauschgift- und Waffenhandel, Tötungsdelikte, Schutzgelderpressung, Zuhälterei und vieles mehr gehören zum obligatorischen Repertoire.

[13:15] Wann wirft man sie endlich aus Deutschland raus?

[14:30] Leserkommentar-DE: Das sind „Fachkräfte" mit deutschem Pass – auf die können wir nicht verzichten ....

[14:15] Leserkommentar-DE:
Solche Leute schmeist man nicht raus, solche Leute (zumindest solche Landsleute) empfängt der Bundespräsident, um den Angehörigen der sogenannten NSU-Morde Trost zu sprechen.
Wann empfängt der Gaukler von Bellevue die Opfer der Black-Jackets und vieler anderer radikaler Migranten?

[16:45] Leserkommentar-DE zu "Wann empfängt der Gaukler von Bellevue die Opfer der Black-Jackets":

Natürlich niemals. Die zahlreichen deutschen Opfer von Migranten sind erstmal echt, d.h. nicht solche Erfindungen wie die NSU. Mit wahren Dingen beschäftigt sich diese Bundesregierung grundsätzlich nicht gerne und gibt ihnen schon gar keine Audienz beim Präsidenten. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, wird darüber ein Artikel unter "ferner liefen" geschrieben, aber nur dann.

Diese deutschen Opfer werden doch offensichtlich von den Eliten als Kollateralschäden empfunden - sie stören in etwa so, wie einen Arzt seine Kunstfehler stören.

Da macht man keinen Wind drum, sondern das kehrt man unter den Teppich.

Der Gauckler und andere "moralischen Grössen" in der Poltik empfangen die, für die der meiste mediale Wirbel gemacht wird. Politiker sind immer darauf bedacht, in den Medien gut anzukommen. So einfach ist es. Leider sind die Medien in rot-grüner Hand.


Neu 2013-02-13:

[10:10] Video: Frontal21 Illegales-Gluecksspiel-in-Kulturvereinen

Es gibt sie fast in jeder Stadt: Lokale mit zugeklebten Fenstern, die sich türkische "Kulturvereine" nennen und laut Vereinsatzung angeblich "Völkerverständigung" oder auch "Volkstanz" fördern. Oft sind die Vereine oder Teestuben jedoch lediglich Tarnung für illegales Glücksspiel und sogar Drogenhandel. Insider sprechen von einer "Schattenwirtschaft" mit Millionenumsätzen, die Polizei und Ordnungsämtern meist verborgen bleibt. So kann sich Spielsucht gerade in der Migrantenszene immer weiter ausbreiten. Doch die Behörden schauen weg, offenbar ein politisch unkorrektes Thema bei der Integrationsdebatte.

[20:15] Dr.Cartoon:
Im Ruhrgebiet gibt es die in fast jeder Stadt. Es gibt einige dieser "Kulturvereine", die haben nicht nur eine Art Türsteher, sondern auch Wachposten. Ich kenne da einen Fall, da stand der Posten (fast) täglich an einer Kreuzung zweier Straßen (Sichtkontakt zum ""Kulturverein"). Hat aber auch nichts geholfen, der Laden wurde dichtgemacht! Es war bekannt, dass man dort Drogen kaufen konnte.


Neu 2013-02-12:

[19:15] Der fette Erzengel will Türken-Wähler: Gabriel warnt vor Flucht der Türken aus Deutschland

Leserkommentar-DE: Er arbeitet fleißig weiter an der Türkisierung BRDistans.

[20:00] Leserkommentar:
Wieso warnt Herr Gabriel uns vor der Flucht der Türken aus Deutschland?
Er und seine Parteikollegen sind doch noch da! Also wenn Herr Gabriel aus Deutschland flüchten möchte, darf er das sofort. Wir vermissen ihn nicht.

[20:15] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

Gabriel: "Ständig so zu tun, als ob türkischstämmige ... unserem Staat nicht genauso loyal gegenüberstehen würden, wenn sie ihren türkischen Paß behalten, ist doch blanker Unfug. Deutschland sei auf qualifizierte Zuwanderer angewiesen."

1. Sie wollen sich nicht anpassen, ihre Kultur und "Religion" verbietet es ihnen,

2. Gabriel hat vermutlich noch nicht mit bekommen, dass Erdogan aus der Türkei einen islamischen Staat
machen will. Das sagen/ befürchten sogar Türken die hier in Deutschland leben und relaitiv angepasst
sind.

3. Dies bedeutet eine hohe Gefährung für die Innere Sicherheit und den Frieden in Deutschland.

4. Qualifizierte Arbeitnehmer haben wir in Deutschland unter den Arbeitslosen und Hartzern. Wenn
das Potential nicht ausreichen sollte, dann gibt es noch die möglichkeit qualifizierte Arbeitnehmer aus
den Krisenländern der EU zu nehmen. Vor allem stammen sie aus Ländern mit einer christlich
abendländischer Kultur.

5. Letztlich sucht Gabriel nur dummes Stimmvieh, weil die authochone Bevölkerung sich immer stärker
von der Politik abwendet!

[20:30] Leserkommentar-DE:
Meine Rechtsanwältin sagte mir daß viele, wenn nicht die meisten Türken einen türkischen Pass haben. Türken verlieren ihre türkische Staatsangehörigkeit nie. Sie entscheiden sich offiziell für den deutschen Pass, weil im Leben mehr Vorteile - haben aber inoffiziell auch den türkischen Pass. Sollte es durch einen Zufall herauskommen passiert eins: der deutsche Staat schreibt den Türken an und stellt ihn vor die Option die türkische Staatsbürgerschaft abzulegen da er sonst die deutsche verliert. Das macht der Türke auch - verzichtet auf die türkische Staatsbürgerschaft, beantragt diese aber später wieder. Er verliert seine türkische nie auch wenn er offiziell auf diese verzichtet, kann sie jederzeit wieder erlangen.

Einmal Türke, immer Türke.
 

[19:00] Leserzuschrift-DE zu Das hat man davon, wenn man die Falschen einlädt

ich lache mich mittlerweile nur noch kaputt über die Berliner, Hamburger oder Bremer Schwachkopf-Justiz.

Die lassen die arabischen Intensivtäter immer wieder laufen und von Mal zu Mal werden die Taten gewalttätiger.

Mal sehen, was er dieses Mal bekommt. Bis er einen umbringt. Die Richter trifft es ja nicht. Die Säcke müssen sich ja nicht einmal verantworten für ihre seltsam milden Urteile.

Diese Richter haben richtig Angst vor den arabischen Großfamilien. Da wird eine große Stadt wie Hamburg zur No-Go-Area.

Und die idiotischen Bürger lassen sich immer noch zum Schafsauftrieb "Bunt statt Braun" treiben und wählen dieselben Politiker, die immer noch mehr "ausländische Fachkräfte" holen wollen.

Ja, die Justiz und die Medienleute sind am meisten Multikulti. Ob beide wirklich durch Angst eingeschüchtert sind?

[20:15] Leserkommentar-AT:
das war vor 70 Jahren selbiges, Justiz, Beamte, Medienleute und Lehrer waren die eifrigsten Verfechter und Denunzianten im Naziregime ... reden sie einmal mit Zeitzeugen, dies werden ihnen ALLE bestätigen

Vor Hitlers Machtergreifung waren die ganz sicher links.
 

[18:30] In Multikulti-Berlin ist auch das möglich: Pflegebedürftige müssen Platz für Asylbewerber machen

[19.15] Leserkommentar-DE:
AWO bedeutete einmal Arbeiterwohlfahrt. Heutzutage wird daraus Asylantenwohlfahrt. Dabei geht es aber immer darum, dass der Betreiber sich selbst die größtmöglichen Vorteile verschafft. Wie es im sozial-industriellen Komplex eben Usus ist.

Im Artikel steht es: Asylanten bringen mehr Staatsknete als Pflegefälle.


Neu 2013-02-11:

[17:00] Leserzuschrift-DE:

Hier mal wieder ein Beitrag aus 1001 Nacht:

Vor einiger Zeit wurde ein junges Mädel, die Arzu Özmen, von ihrer Familie umgebracht, weil sie einen deutschen Freund hatte. Da die halbe Familie daran beteiligt war, ist auch die halbe Familie eingefahren. Auch für den Vater hatte die Sache jetzt ein Happy-End, denn auch er darf sich einige Jahre schwedische Gardinen antun, weil er seine Blagen von dieser Tat nicht abhielt.
Mir klingen noch die Worte von der großen Betroffenheit aus der türkischen Gemeinde in den Ohren. Das muss dann aber in den deutschen Zeitungen doch falsch wieder gegeben worden sein, denn: jetzt gibt es Morddrohungen gegen den Staatsanwalt, der sich traute, den Vater anzuklagen. Bedroht wird auch ein Journalist, der hierüber berichtete. Dabei war die ganze Familie doch sooo integriert.

Nachzulesen ist das hier: http://www1.wdr.de/themen/panorama/arzuoe148.html

So allmählich sollte auch dem letzten Trottel ein Licht aufgehen, welche Probleme wir uns in´s Land holen.

[20:00] Leserkommentar-DE:

unabhängig davon, sollten die Ermittlungen der Kripo wegen der Morddrohungen gegen jenen Staatsanwalt von Detmold, von Erfolg gekrönt sein, was passiert dannU
Vermutlich die üblichen Bewährungsstrafen, wohlmöglich eine kleine Gefängnisstrafe, ABER VON ABSCHIEBUNG wird dann auch in diesem Falle wohl kaum gesprochen werden.
Und der Familienvater, der angeblich tatenlos zusah, wie die Familie das "Todesurteil" über seine Tochter gesprochen hat, dieser wurde zu etwas mehr als 6 Jahren Haft verurteilt. Sitzt vermutlich nur 3-bis maximal 5 Jahre ab, und bekommt dann nach Haftentlassung mittels Behörden und Bewährungshelfer eine Wohnung zugewiesen und bezieht dann Fröhlich Hartz 4 und sonstige Leistungen. Auch hier wird man vergebens auf eine Abschiebung warten.
Alles stinkt hier zum Himmel, und ein Rentner der keinen Parkstrafzettel bezahlt muß für ein Wochenende ins Gefängniß einfahren, einfach Lächerlich diese ganze Justiz Das heißt, so lächerlich ist das gar nicht, wird doch gegen den kleinen Mann, sei es wegen eines kleinen Verstoßes gegen das Waffengesetz, trotz Waffenbesitzkarte nebst Jagdschein und dergleichen, gnadenlos ermittelt! Das gleiche gilt natürlich auch für andere belanglose Ordnungswidrigkeiten.

[16:00] Radikaler Islamist droht Deutschland: "Wir wollen Merkel tot sehen" – Website gelöscht


Neu 2013-02-09:

[15:30] Drei Monate Gehalt Entschädigung: Diskriminierung wegen Kopftuchverbot in der Praxis

Das ist eine Einladung zum Missbrauch. Einfach auf den Beruf Arzthelferin bestehen und dann alle potentiellen Arbeitgeber klagen.

[12:30] Mehrheit zweifelt an Einfluss auf Kinder: Deutsche wollen "Neger" lesen

Die Ablehnung steigt mit dem Alter. Die Jüngeren sind der PC-Gehirnwäsche ja ab dem Babyalter ausgesetzt. Aber selbst in dieser Altersgruppe findet sich eine satte Mehrheit, die kein EU-Politiker findet.TS

Über den Sinn solcher Maßnahmen wird heftig diskutiert. Unter den Männern ist die Ablehnung etwas größer (73 Prozent) als unter den Frauen (67 Prozent). Je älter die Befragten sind, desto stärker wollen sie an der vertrauten Fassung der Kinderbücher festhalten: Während unter den 16 bis 24-Jährigen immerhin 39 Prozent dafür sind, Wörter wie das "Negerlein" zu verbannen, bejahen das bei der Altersgruppe ab 55 Jahren nur noch 16 Prozent.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Es gibt auch weiße Menschen mit Nachnamen Neger. Ich denke da an den bekannten Sänger Ernst Neger.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Die politische Führung hat keine Hemmungen, in historische Werke einzugreifen. Sie haben keine Achtung vor den Autoren und der Geschichte. Das wundert mich eigentlich nicht, da es sich bei unseren "Führern" um völlig geistlose Menschen handelt. Die nächsten Schritte wären logischweise Bücherverbrennungen und Autoreninhaftierungen.

In den USA ist das schon eine Stufe weiter, indem man mit dem Copyright immer mehr Werke verbannt. Amerikanische Schulen bringen zunehmend Zusammenfassungen, aber keine ganzen Klassiker mehr in den Unterricht, weil sonst die Abmahnanwälte am Himmel kreisen. Und diese Zusammenfassungen sind abenteuerliche Geschichtsverdrehungen, heisst es.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Warum verbietet die EU eigentlich den Chinesen nicht, die Europäer Langnasen (Gwai-lo) zu nennen?

Gibt es auch noch andere non-PC Bezeichnungen für Europäer im Ausland?

[14:30] Der Schrauber:

Ja, übersetzt allerdings auch Langnasen:
Farang (gesprochen Falang!) heißen Europäer in Thailand.
Es gibt sogar Nahrungsmittel, die danach benannt sind: Mang Farang sind Kartoffeln, auch einheimische.
Das ist nicht geringschätzig gemeint, die nutzen das Wort Farang völlig selbstverständlich, wenn sie z.B. meine Frau fragen, ob ich, der Farang, wirklich normal scharf wie Einheimische essen kann.

[15:00] Leserkommentar-DE: In Afrika werden wir Mzungu genannt

http://en.wikipedia.org/wiki/Mzungu
A term used in africa for "White Person" Literally translated it means "someone who roams around aimlessly"

Haha, damals gab es noch gar keinen EU-Krisengipfel-Tourismus.

Mehr gibt es hier auf Wikipedia:Schwarzafrikaner

[16:00] Leserkommentar-DE:

"Farang" heisst auf Thai nicht "Europäer", auch nicht "Langnase". "Farang" heisst "Ausländer" und stammt in der Tat direkt vom englischen "Foreign" ab. Sehr witzig ist, dass die Thais Deutsche in der Tat auch in etwa "Jörömän" nennen, abgeleitet von "German". Generell ist die Kommunikation mit Thais witzig. Als ich Ende der 90er als Student in Bangkok gearbeitet habe, durfte ich mir  jung und mit meinen blonden Haaren mal von einer Thai-Dame anhören: "You very handsome, you Bumm-bumm free" :-)

[16:00] Leserkommentar-DE:

Ich bin übrigens der Ansicht, dass Karl Mays Werk ebenfalls überarbeitet gehört. "Bleichgesicht" ist ja wohl unerhört! Wir wäre es stattdessen mit "Wenig pigmentierter Mitbürger mit der Absicht, uns ohne jede Legitimation das Land zu klauen und uns zu kasernieren."


Neu 2013-02-06:

[18.15] Leserzuschrift-AT: Multikulti-Satire:

Die muslimische Gemeinde in Österreich hat bei der Bundesregierung Beschwerde darüber eingereicht, dass zu wenige Moslems im Hauptabendprogramm gezeigt werden. Die Bundesregierung hat die Beschwerde umgehend an den ORF weiter geleitet.

Der ORF hat darauf überraschend schnell reagiert:

Ab 01.03.2013 wird die Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" 4 Mal pro Monat ausgestrahlt!?!

In dieser Sendung (gibt es anscheinend nicht mehr) werden Verbrecher gesucht.
 

[09:45] Das Malmö-Disaster: Gescheiterte Integration - Eine Stadt wird zum Lehrbeispiel für Europa

[18:00] Ein absolut lesenswerter Artikel. Nur die Politik und die Medien wollen in ihrer Multikulti-Verblendung immer noch nichts davon wissen. Linksgrüne PC-Verblendung.


Neu 2013-02-05:

[20:15] Warum dulden wir die Islamisten noch in Europa? Dänemark: Islamkritiker Hedegaard überlebt Mordanschlag


Neu 2013-02-04:

[18:15] Es scheint sich was zu tun in Deutschland; der SPON geifert dagegen: Rechte Jugendbewegung "Identitäre": Flashmob der Islamhasser

[15:05] ZDF Auslandsjournal: Das Salafisten-Netzwerk in Europa (ab Minute 14:30)

[6:30] Das sind die Profiteure: Illegale Einwanderung: Zusammenwirken zwischen Schlepperbanden und Sozialindustrie

Für die Sozialindustrie gibt es Jobs und Dienstautos, für die Schlepper Geld - vom Staat.


Neu 2013-02-03:

[20:00] Genug von den Zigeunern? Migration aus Rumänien und Bulgarien: Deutsche Städte klagen über Zuwanderer, Roma-Zustrom nach Deutschland: “Sozialer Friede in höchstem Maße gefährdet”

Leserkommentar-DE: 
Gut, daß die Gutmenschen ihren Zensus so korrekt ausgefüllt haben. Das erleichtert die Verteilung unserer Gäste doch wesentlich.   Und immer schön freundlich sein, gell!

Gute Idee, die Zigeuner in den Wohnungen der Gutmenschen unterzubringen.

[20:30] Der Schrauber:
Au fein, das ist wirklich eine gute Idee, die Zigeuner bei Grünmambisten mit Tofufrikadellen und veganem Müsli zu traktieren.
Oder ist das Rassismus, die könnten womöglich auf die Idee kommen, wieder nach Hause zu wollen, die Ärmsten?

Die Zigeuner würden die Gutmenschen nicht aushalten und umgekehrt.

[20:45] Leserkommentar-DE:
In Hannover regiert Rot/Grün. Um der wachsenden Flut von Zigeunern Herr zu werden, werden diese Herrschaften fürstlich in einem Hotel untergebracht. Von wegen Notunterkünfte. Man hat dieses für 10 Jahre angemietet. Kosten 4,5 Millionen Euro. Dafür sehen die Straßen nach der Frostperiode aus wie früher in der DDR Ende der 70iger Jahre.

Würg und kotz!
 

[10:30] Frank Stronach über Zuwanderung: Stronach: "Großer Respekt vor Gorbatschow"

Ich bin kein Populist, ich bin Realist. Kanada ist ein so großes Boot, das kann Millionen aufnehmen und ist immer noch halb leer. Aber Österreich muss aufpassen, dass es seine Kultur nicht verliert. Wenn in Kanada Migranten über das Land schimpfen, sagt man ihnen: Wenn es euch nicht passt, dann geht zurück, wo ihr hergekommen seid.

Richtig so, nachmachen! Warum hört man von der FPÖ nicht mehr solche Aussagen?

[20:30] Der Zyniker, zu Stronachs Ansichten:

Es ist völlig richtig dass man in dem Land, in dem man lebt, die Landssprache sprechen sollte. Ansonsten ist es der blanke Wahnsinn!
Die Deutschkurse selber zu bezahlen ist ebenfalls eine phantastische Idee, denn alles was man sich durch andere finanzieren lässt, schätzt man anscheinend nicht nimmt man nicht richtig ernst und bemüht sich weniger.
Auch der Vorschlag, nur gefragte Arbeitskräfte aufzunehmen, spricht mir aus der Seele. Das Problem ist Brüssel. Dort wird bestimmt, nicht hier!
Jetzt würde ich gerne wissen, wie sich der Frank Stronach vorstellt, diese Barriere zu umgehen!?
Hat er noch nicht gelesen, was unsere EU-Veteranen unterschrieben haben?
Wenn ja, weshalb redet er dann von Dingen, über die wir nicht mehr entscheiden können?

Stronach gibt seine Ansichten, die vernünftig sind, weiter. Aber er weiss sicher nicht, wie man das politisch durchsetzt.


Neu 2013-02-02:

[18:30] Immigranten greifen deutschen Sozialstaat ab: „Auf Dauer kann sich der Sozialstaat das nicht leisten“

[19:00] Leserkommentar-DE:
natürlich ist das nicht auf Dauer finanzierbar. Nur bis zum Staatsbankrott. Und dann wird so manches, auch die Zuwanderung zurückgedreht werden.
Wenn Milch und Honig für die Deutschen nicht mehr fließen dann werden sie nicht länger akzeptieren dass von außen scheinbar grenzenlos Zuwanderung stattfindet. Und die "Zuwanderungspolitiker" werden dann einfach abgewählt werden.

In GR und Spanien versucht man die Einwanderer schon loszuwerden.


Neu 2013-02-01:

[15:45] Furcht vor Kriminalität: Asylzentrum in Zürcher Trend-Quartier Duttweiler

[08:25] Leserkommentar-DE zur "Landnahme" von gestern:

Früher nannte man so etwas Ghetto. Die Ursachen (fehlende Integration) ändern nichts an der Wirkung: eine weitere Integration wird effektiv vermieden, ein Backlash so wahrscheinlicher. Ein deutliches Zeichen, wie wenig die meisten das Geschehen um Sie herum verstehen und daraus die richtigen Konsequenzen abstrahieren.


Neu 2013-01-31:

[16:40] Video: LANDNAHME: Türken übernehmen gezielt eine Ortschaft im Marchfeld

[17:10] Leserkommentar-DE zur Landnahme:

ich habe das Video nicht gesehen, es würde mich zu sehr aufregen wenn ich es täte. Aber "Marchland" klingt für mich deutsch. Deshalb fühle ich mich angesprochen!

das schlägt wirklich dem Fass den Boden aus! Das ist KRIEG! LANDNAHME PASSIERT IM KRIEG! Wollen die politischen Kreaturen im Bundeshauptslum jetzt zuschauen wie die Türken uns das Land nehmen? Was haben wir nur für Rückgratlose Landesverräter in der Politik! Da kann man nur allergrößte Verachtung für haben für diesen absoluten Abschaum. Vom Michel ist leider nichts zu erwarten. Der ist zu sehr gehirngewaschen durch die MedienHUREN des deutschen System und deren Propaganda!

Eigentlich müßte diese Landnahme durch alle Medien gehen mit scharfem Kommentar überall! Aber von solchem MedienHUREN kann man das wohl nicht erwarten. Dieses Land, das steht jetzt fest, wird voll vor die Hunde gehen, es wird das erste Land sein welches mit voller Absicht von seinen Polit-Kreaturen zerstört und völlig vernichtet werden wird!

Mehr gibt es dazu leider nicht mehr zu sagen. Da der Michel nicht aufsteht und sich wehrt ist das Schicksal dieses schönen Landes besiegelt.Der Michel schaut gerade zu wie seine Heimat zerstört wird! Wer wird ihn aber aufnehmen wenn er AUS SEINEM EIGENEN LAND FLÜCHTEN MUSS?

[17:30] Der Mexikaner:

Für den Piefke und den Ösi-Michel ist aktuell kein Kriegszustand, da die Massenvermögen noch vorhanden sind, die Glotze läuft und es im Supermarkt etwas zu kaufen gibt – gegen Dispo.

Wenn auch nur ein Stúck dieses Beruhigungsfundamentes bricht, ist es aus mit Friedenszeit und die Muselanten bekommen westeuropäische Organisation zu spüren, vor welcher sie nach kurzem Gefecht (wenn überhaupt) sofort reisaus nehmen werden. Die können nur Kriegsrethorik und kleine Scharmützel, grosse Schlachten gegen den Westen verlieren die immer.

[17:30] Leserkommentar-DE zur Landnahme:

Hätte der vorangegangene Kommentator mal einen Blick auf das Youtubestartbild geworfen so wäre ihm aufgefallen, dass es sich hier um eine Ortschaft in NIEDERÖSTERREICH handelt.
Sorry, auch die Österreicher sind da nicht viel besser als der "dumme, faule Michel" ( der nicht auf die "Strasse" geht ) ...

WO BLEIBT DENN BITTE ZUDEM DER "PROTEST" GEGEN DIE "ZUSTÄNDE" IM EU-LANDE der

° Niederländer ?
° Finnen ... ?
DAS sind auch allesamt "GEBERLÄNDER" !!!

"Auf die Straße gehen" setzt EINIGKEIT INNERHALB DES VOLKES VORAUS ! HETZE GEGEN "SCHAFE" UND DAMIT DIE ABGRENZUNG VON DIESEN FÜHRT NIE ZU EINER EINIGKEIT !
 

[10:30] GR: in der Depression ändern sich die Methoden: Rassistischer Gewalt zum Opfer gefallene illegale Immigranten in Griechenland werden im Fall einer Anzeige kurzerhand abgeschoben

[10:30] Kein Wunder: Feindselig: Die Mehrheit der Franzosen lehnt den Islam ab

Der aggressiv erobernde Islam hat es sich selbst zuzuschreiben.


Neu 2013-01-29:

[20:00] DE: die total Verrückten Islamisten: Szene der Salafisten wächst - Anstieg um 700 Personen auf 4500

Glauben diese Spinner wirklich, sie können Deutschland in einen islamischen Gottesstaat verwandeln?

[20:30] Der Schrauber: Die glauben das wirklich:

Und die dahinterstehen anscheinend auch: Die Salafisten sind powered by König Fahd und Sultan Erdowahn.
Besonders behämmert allerdings sind die deutschen Konvertiten:
Da müssen schon einige Windungsschlüsse im Hirn vorhanden sein, um vom Salamisten zum Salafisten zu konvertieren.
Werden die sich aber umschauen, wenn sie feststellen, daß sie ihren Modehype nicht mehr verlassen können, ohne die kurzgeschlossene Hirnapparatur gleich komplett entfernt zu bekommen...

Es gibt immer Extremisten auf der Suche nach extremen Ideologien. Derzeit ist es offenbar der extreme Islam.
 

[17:15] Von der Feigheit der Katholischen Kirche in Österreich: Votivkirche: Schönborns Kritik an Asylaktivisten

Heftige Kritik an Aktivisten in der Wiener Votivkirche übt Kardinal Christoph Schönborn. Sie würden „vor nichts zurückscheuen und die Not der Flüchtlinge für ihre Ideologie missbrauchen", sie wollten „eine Änderung des Systems um jeden Preis", koste es auch die Gesundheit der Flüchtlinge, so Schönborn laut Kathpress.

Der Kardinal als Hausherr müsste nur die Polizei rufen und die Flüchtlinge und deren linke Helfer aus der Votivkirche werfen lassen. Aber er möchte offenbar nicht als "unchristlich" erscheinen.In dieser Kirche muss es schon ordentlich stinken.
 

[12:30] Feindbild Islam: Muslime in der Sicht von Karl Marx

Die Anhänger von Karl Marx und Friedrich Engels setzen sich heute in Europa wie kaum eine andere Bevölkerungsgruppe für die verstärkte islamische Zuwanderung ein. Dabei wird man schwerlich Menschen finden, denen Muslime mehr verhasst waren als Marx und Engels. Lesen Sie, was die Vordenker der Kommunisten über Muslime geschrieben haben.

[17:00] Wie dumm die Linken nur sein können...

[17:45] Dr. Cartoon meint:

Die Linken sollten mit den Grünen fusionieren, dann wäre der Partei auch passend: "DIE LINKEN GRÜNEN".


Neu 2013-01-28:

[18:30] Das erklärt vieles: Pakistanischer Atomphysiker: "Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert"

In islamischen Ländern rumort es, auch nach der Arabischen Revolution sind überall religiöse Kräfte auf dem Vormarsch. Der pakistanische Atomphysiker Pervez Hoodbhoy sieht ein "kollektives Scheitern" von muslimischen Gesellschaften. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt er seine These.

ber schauen wir uns die islamischen Gemeinden in Europa und in den USA an - die sind von dem gleichen Erreger infiziert. Warum? Ich glaube, man merkt, dass man anders ist als andere. Offensichtlich existiert das Verlangen zu zeigen, dass man anders ist. Eine Burka ist ja nichts anderes als ein Etikett, um sich abzugrenzen. Dadurch wird in aller Deutlichkeit gezeigt: Meine Identität ist islamisch. Diese Identität ist eng verknüpft mit dem Gefühl, ein Opfer der Geschichte zu sein. Tief versteckt empfinden Muslime, dass sie gescheitert sind. Diese Mischung von Befindlichkeiten flößt mir Angst ein, denn sie führt zu einem Verhalten, das sehr ungesund ist.

Und das schwappt alles in die islamischen Gemeinden auch in Europa über. Deren Aggressivität gegenüber uns hat sicher auch mit dem Minderwertigkeitskomplex zu tun - sie fühlen sich als Opfer, weil sie selbst nichts zusammen bringen, zu keiner Innovation fähig sind.
 

[12:00] Bei den griechischen Linksparteien verschwinden die Multikulti-Gutmenschen: Griechische Pseudolinke fungieren als Feigenblatt

Medienberichten zufolge versammelten sich am vergangenen Samstag drei- bis fünftausend Demonstranten auf dem Syntagma-Platz in Athen, um gegen die faschistische Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) zu protestieren. Unter den Teilnehmern waren vor allem pseudolinke Organisationen und Flüchtlingsgruppen vertreten. Die Gewerkschaften und großen, nominell „linken" Parteien, PASOK, SYRIZA und Demokratische Linke (DIMAR), waren so gut wie nicht vertreten.

Der Grossteil des Artikels ist zwar linkes Gebrabbel, aber der zitierte Absatz ist interessant: die griechischen Linksparteien haben offenbar jetzt Angst davor als "antigriechisch" und als Vertreter der Ausländer dargestellt zu werden. So ist es, wenn Milch und Honig aufhören zu fliessen.
 

[9:15] Willkommen im deutschen Sozialstaat: Der Unterschied bei Grenzen und deren Verletzungen…


Neu 2013-01-27:

[20:00] Migranten-Kriminalität ist der deutschen Justiz egal, bei Terrorismus kennt sie keine Gnade: Harte Strafen im Berliner Terror-Prozess


Neu 2013-01-25:

[19:15] Die Islamisten in Europa wollen doch die Scharia, bitte so: Hier werden einem Dieb die Finger abgesägt

Gebt ihnen auch das Strafrecht der Scharia. So wie im Iran. Das wollen sie aber nicht, dafür milde deutsche Richter.

[20:00] Dr. Cartoon: Danke BILD!

Schön, dass sich die Redakteure der BILD dazu entschieden haben den deutschen Bürgern zu zeigen, was die Scharia bedeutet. Wie grausam und Menschenverachtend diese ist.

Diese Horror-Justiz wollen extreme Islamisten auch in Europa durchsetzen. Deshalb führen sie Krieg gegen die "ungläubigen" Christen, Krieg gegen unseren Rechtsstaat und unsere Werte.

Diese Horror-Justiz wollen sie nicht, schon gar nicht für sich selbst, sie wollen das Zivilrecht der Scharia für sich - Eherecht, Erbrecht & co.

[20:00] Der Schrauber: Handabhacken bei Politikern:

Ich überlege gerade, ob es nicht die rechte Strafe für Banker und Politiker ist, für stramm organisierten Diebstahl in Ausmaßen, die ganze Völker berauben: Die von ihnen erzeugte Inflation!
Oder spezifiziert: Ich überlege eigentlich nur noch, welchen Körperteil man angemessener Weise mit der Bandsäge abtrennen sollte!

Aber bitte bei den Linksgrünen-Multikulti-PC-Politikern beginnen...

[20:45] Der Schrauber zu "Aber bitte bei den Linksgrünen-Multikulti-PC-Politikern beginnen..."

Die hatte ich eigentlich zur Stromerzeugung vorgesehen, um die von ihnen geschaffenen Lücken zu füllen:
Generatoren mittels Tretmühlen und Standfahrrädern betrieben, bei streng veganer Kost, sollten manchen Leuchten eine Erleuchtung bringen.
(Wer sich fragt, warum ich den veganen Kohlrabiaposteln vegane Kost
gönne: Nach ausgiebigem Strampeln sind die sicher keine Veganer mehr, dann haben die einfach Kohldampf und es gibt nur Ökomampf.)


Neu 2013-01-24:

[14:00] Leserkommentar-DE zu "zu Schwangere getreten" (gestern):

Ich bin schwangere Hartgeldcom-Leserin und war letztens zur Kontrolle beim Frauenarzt, als es um das Geschlecht des Kindes ging, erzählte mir die Frauenärztin, das sie es nur deutschen Eltern sagen was es wird, weil in vielen Kulturen Mädchen als Minderwertig gelten und dann weggemacht werden oder die Frau versucht Maßnahmen zu ergreifen die auch nach dem 3 Monat noch zu einem Abbruch führen. Das finde ich schon ganz schon hart. Gut, hier ist in manchen Köpfen auch ein Junge mehr wert als ein Mädchen. Auf meinen freudigen Anruf bei meinem Vater: "Es wird ein Mädchen!" kam vom ihm zurück: "Ist doch nicht so schlimm, Hauptsache es ist gesund."

Der Islam will nur männliche Kämpfer.
 

[13:30] Es waren schon Rocker, aber islamische Rocker: Bande wollte Bad Godesberg beherrschen

[11:00] Intervention in Mali: Der Islamismus ist im Weltkrieg gegen den Westen

[12:45] Leserkommentar-DE:

Der Krieg in Mali ist eine direkte Folge des Lybien-Krieges, der genauso von den Franzosen geführt wurde, wie der Mali-Krieg. Durch den Lybien Krieg ist das Machtvakuum dort überhaupt erst entstanden. Dort wurden die unterstützt, die nun bekämpft werden.

Also ist vollkommen klar, dass das System dieses Problem selbst erschaffen hat.

Ausserdem ist bemerkenswert, dass die Islamisten, die derzeit in Syrien kämpfen, dort Freiheitskämpfer sind, während die gleichen in Mali jetzt, nachdem Ghaddafi weg ist, Terroristen sind.

Erinnert ein bisschen an 1984, man braucht schon jede Menge Zwiedenk, um das noch zu glauben.


Neu 2013-01-23:

[20:00] Dr.Cartoon zu Schwangere getreten?

Es war eine Tat, die die Öffentlichkeit schockierte: Weil der leibliche Vater moslimischen Glaubens darüber so erregt war, dass seine Freundin sich von einem Gynäkologen statt von einer Ärztin untersuchen lassen hatte, boxte der Rheinenser nach zunächst verbaler Auseinandersetzung der im siebten Monat schwangeren Frau mit voller Wucht in den Leib. Unmittelbar darauf setzten die Wehen ein, worauf die Mutter durch einen sofortigen Kaiserschnitt entbunden werden musste. Die körperliche Misshandlung der Kindesmutter hatte auch für das Kind fatale Folgen. Es verstarb an einem Schädel-Hirntrauma.

Ist das die Kulturbereicherung die die linksgrünen Multikultis wünschen? Gewalt und Mord als bereicherung unserer Kultur? Wie verblendet und krank müssen die linksgrünen Multikultis sein, wenn sie nicht erkennen wollen, dass sie sich auf einem Irrweg befinden?

Der Täter ist ein Afghane, offenbar wurden die islamischen Moralvorstellungen in seinen Augen gebrochen. Obwohl der Täter schon 22 ist, gab ihm das deutsche Gericht nur eine Jugendstrafe, die ihm auch noch zu viel ist. Wer bezahlt ihm den Anwalt für die Berufungsverhandlung? die Caritas?

[20:30] Der Mexikaner: Wie ist es möglich, dass IRGENDWER mit 22,

so er denn mit diesem Alter (also nach vollendetem 21. Lebensjahr) die Tat begangen hat, nach Jugendstrafrecht verurteilt wird?

Unabhängig von der Strafe, steht hier (link des BRD-JugendstrafGesetzes) glasklar:

http://www.gesetze-im-internet.de/jgg/__1.html

(1) Dieses Gesetz gilt, wenn ein Jugendlicher oder ein Heranwachsender eine Verfehlung begeht, die nach den allgemeinen Vorschriften mit Strafe bedroht ist.

(2) Jugendlicher ist, wer zur Zeit der Tat vierzehn, aber noch nicht achtzehn, Heranwachsender, wer zur Zeit der Tat achtzehn, aber noch nicht einundzwanzig Jahre alt ist

Damit ist zweifelsfrei der Beweis erbracht, dass das Jugendstrafrecht in diesem Fall keine Anwendung finden darf.

Ich halte das fúr einen Justizskandal erster Güte, wenn der Alterskomplex dem dargestellten entspricht.

Deutsche Multikulti-Justiz eben.

[20:30] Der Schrauber: Ich vermute mal, daß er zum Tatzeitpunkt unter 21 war.

2012 wurde er verurteilt, Tat war vermutlich wohl schon 2011.
Allerdings ist es eine Frechheit, daß mit schönster Selbstverständlichkeit Volljährige, also Ü18, nach Jugendstrafrecht verurteilt werden.
2 Jahre und 9 Monate sind eh ein schlechter Witz, 29 Jahre wären angemessener.
 

[17:35] Deutsche Defizite durch Islam beheben

Im Rahmen der Diskussionsveranstaltung „Muslime als Bedrohung?" im Münchner Rathaus am gestrigen Abend offenbarte Bajrambejamin Idriz, Imam in Penzberg, eine mehr als krude Sicht auf die Gesellschaft, in die er sich integriert haben will. [..] Wie die anwesenden Bürger sich in die Diskussion einbringen konnten, wurde von Moderatorin Anna-Lena Koschig gleich zu Beginn klar gestellt. Man durfte seine Frage auf ein Kärtchen schreiben, so dass diese durch die Veranstalter sortiert und ausgewählt werden konnten.

Leserkommentar-DE:

Dieser Artikel beschriebt bestens die komplett die freie Rede unterdrückenden Methoden staatlicher Stellen (in diesem Fall die RotGrüne Rathausadministration in München) bei angeblich „offenen" Diskussionen über den Islam. Eine Parteiveranstaltung 1942 wäre vermutlich freier abgelaufen als diese Veranstaltung. So läuft die Meinungsunterdrückung Tag für Tag in dieser „Republik". Der Artikel ist ein gut beschriebenes Beispiel dafür.

[19:00] Wenn man die Sündenböcke braucht, werden alle wissen, wer deren Helfer waren...
 

[14:30] Straßenbande terrorisiert Bad Godesberg

Eine Straßenbande soll Bad Godesberg terrorisiert haben, etwa mit Raubüberfällen und rauer Gewalt. Selbst vor Polizisten sollen die Tatverdächtigen nicht Halt gemacht haben.

Passiert das jetzt schon in den Kleinstädten, Wahnsinn!

[15:40] Leserkommentar-DE:

„Kleinstadt" – muss ich mir verbitten. Schliesslich ist der früher liebevoll „Jodesberg" genannte und nun als „Bad NoGo" - auch als „IslamaBad Godesberg" - bekannte Stadtteil ein Teil der „Buntenhauptstadt Bonn". ;-))

Die Redaktion (genauer: jene Teile derselben, welche aus Berlin stammen) übt sich in öffentlicher Selbstkritik. ;-)

[17:00] Leserkommentar-DE:

"Wer in Bad Godesberg wohnt und die Honnefer Straße kennt, der weiß, wer dort wohnt. Ist nur 200 m von der König-Fahd-Akademie entfernt."
Man will Krieg gegen die autochthone Gesellschaft. Die jungen Islamisten dürften mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in diesen "Akademien" indoktriniert werden. Man muss es Knallhart sagen: Diese Gesellschaft wird sich von diesem Übel erst dann befreien können, wenn für die normalen Bürger in Angst und Schrecken (siehe London - Scharia-Zonen) leben. Nur dann wird der Staatsapparat sich gegen die zweite Front, den Sympathisanten, in diesem (schon erkennbaren) Religionskrieg durchsetzen können: Die linksgrünen Multi-Wahnsinnigen und die Medien-Huren! Diese werden erst umschwenken, wenn das Volk aufbegehrt.

[17:10] Leserkommentar-DE:

Hier noch ein Artikel aus 2009:
Vom schicken Diplomatenviertel zur "No-Go-Area": http://www.welt.de/vermischtes/article4993393/Vom-schicken-Diplomatenviertel-zur-No-Go-Area.html
Da die Bengels sich "Black Jackets" nennen dürft klar sein welcher "Hintergund" dahinter steckt: http://de.wikipedia.org/wiki/Black_Jackets
Ich gehe z.Zt. davon aus es handelt sich eher um "Möchtegerns" (kein offizielles "Chapter").

[18:45] Leserkommentar-DE:
jetzt heisst der Artikel in der Welt nicht mehr "Strassenbande", sondern Rockerbande,- soll wohl bisschen deutscher klingen. Aber die Kommentare sagen genug aus, um welche ethnische Gruppe es sich handelt.

Noch ist es nicht soweit, aber sobald die Massenvermögen weg sind, braucht man Sündenböcke, diejenigen, die sich heute schon anbieten...
 

[11:00] "Gewerbsmässiger Betrug" im asyl-industriellen Komplex von Österreich: Asyl: Staatsanwalt ermittelt gegen Diakonie

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat mittlerweile bestätigt, dass gegen die ARGE Rechtsberatung, bestehend aus Diakonie, Volkshilfe Wien und Oberösterreich, Ermittlungen wegen des Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges laufen würden. Die Erhebungen seien noch nicht abgeschlossen. Wie lange sie dauern, sei nicht absehbar.

Die kassieren ab - uns, die Steuerzahler. Vermutlich werden die Bosse deswegen nicht in den Knast gehen, sie sind ja "Geistliche" - leider.

[12:00] Leserkommentar:
Kann ich auch mal ein paar Tage für 100€/Tag in Schubhaft gehen? Kann ja derweil aus'm Gefängnis raus Arbeiten, sitze dafür eh nur vorm PC. Könnt mich dann auch nach Deutschland abschieben, ich komm dann wieder und lass mich wieder einsackeln. Hätte übrigens gerne auch freie Kost und Logis und nen Anwalt, nen Sozialarbeiter und nen Geistlichen, die sich auf Staatskosten um alle meine Belange kümmern. Und wenn mir das irgendwann nicht mehr reicht kann ich ja mal wieder die Votivkirche besetzen und in den Park scheißen.


Neu 2013-01-22:

[19:00] Wieder ein Moslem in Deutschland: Mann sticht Baby im Bauch seiner Freundin tot

[19:30] Leserkommentar-DE:
Große Fresse - alllless grosse die Ehhrreeeeützegütz! In Wirklichkeit ein feiger Hurensohn der ein unschuldiges Kind ermordet hat, den Schwanz eingezogen hat und ins Ausland flieht wie ein Schwein getrieben vom reudigen Hund. Pfui Teufel - Du widerlicher Hurensohn!
 

[18:15] Leserzuschrift-AT: "Big Halal-Burger" für 700.000.- $:

Heute in den Nachrichten war zu hören, dass in den USA ein Moslem McDonald geklagt hat, weil die "Halal-Kriterien" nicht eingehalten wurden.

Die Klage hat dem Mann 700.000.- $ eingebracht, und der "Beliebtheit" der Moslems ganz sicher "sehr gut" getan....

In den USA wird wegen aller (un)möglichen Sachen geklagt, aber warum bietet McDonald überhaupt "Halal-Burger" an? Das ist der Kniefall vor den Moslems.

[19.15] Dr.Cartoon zu "Aber warum bietet McDonald überhaupt "Halal-Burger" an?

Neulich habe ich in einem Dortmunder Kentucky Fried Chicken ein Hinweisschild gelesen, auf dem sinngemäß stand: "Das die Produkte nicht nach Halal-Kriterien zubereitet wurden!" So einfach geht das!

Hintergrund dürfte sein, dass die Moslems annehmen die Produkte wären Halal, weil in erster Linie Geflügel serviert wird.

Es sind die Marketing-Leute dieser Konzerne, die die strenggläubigen Moslems auch noch als Kunden haben möchten.
 

[9:15] Wie die Rotparteien ihren eigenen Wählern in den Rücken fallen: SPÖ: Asylwerber sollen arbeiten dürfen

Cap will, dass Asylwerber nach sechs Monaten Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten. Bisher dürfen sie im ersten Jahr nur als Saisonniers arbeiten. Diese Möglichkeit wurde 2012 aber nur von rund zwei Prozent wahrgenommen.

Wer sind die traditionellen Wähler von SPÖ, SPD & co? die Arbeiter. Diesen verschafft man jetzt neue Konkurrenz am Arbeitsmarkt, man ist ja so ausländerfreundlich. Die Löhne sinken weiter. Es ist kein Wunder, dass deswegen in Österreich ein guter Teil der Arbeiter zur FPÖ weitergewandert ist.


Neu 2013-01-21:

[18:30] So weit ist es also schon: Vermummte Muslime in London auf Scharia-Patrouille

Großbritanniens Städte sind voll betrunkener Partygänger. In London formiert sich Widerstand: Vermummte muslimische Jugendliche spielen Sittenpolizei und setzen die "Sünder" unter Druck.

Warum wirft der britsche Staat diese "Sittenpolizisten" nicht endlich aus dem Land?

[19:00] Dr.Cartoon: Die Briten werden sich schon zur Wehr setzen:

1. Wenn die Musels noch radikaler auftreten,
2. wenn die Medien offensiver das Thema angehen,
3. wenn Touristen London als Reiseziel bewußt meiden!
4. Und wenn es der Mehrheit der Briten wirtschaftlich immer schlechter geht.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE:

Montag ist ja bekanntlich kein Schontag. Als ich in Mittagpause die Nbg-Nachrichten aufschlug, war die Qualitätpresse wieder voll in Aktion. Stadtteilporträt: St. Leonhard (Ganzseitig) "Die Leonharder leben gern in ihrem Viertel" Es blüht und ist bunt.

Fakten: (Quelle Stadt Nürnberg)
Einwohner: 13.825; Fläche: 129 ha; Bewohner pro ha: 107
Bewohner Nationalität:
Deutsche: 9205
Ausländer: 4620
Davon aus der EU ! 1811

Das sind also dann (eingedeutschte laufen ja auch unter deutsch) 50,19 % Ausländeranteil in diesem Stadtteil. Wenn man dann noch die Überalterung der deutschen Gesellschaft sieht, bekommt man nur eines das kalte Grausen. Ich lass das setzen und blättere eine Seite weiter, fast halbseitiger Bericht:
"Mehr Willkommenskultur statt Asyldebatte"
Oberbürgermeister Maly fordert beim Neujahrsempfang des Integrationsrats eine neue Diskussion über Zuwanderungsrecht.
Wenn sich da nix ändert, hats die Sache bald erledigt, dann werden wir deutsche integriet von den Ausländern. Dann braucht sicher keiner mehr Angst vor Deutschland haben, weil dann wirklich von Türken ect. überannt sind und es Deutschland nur noch als Geschichte gibt.
Wie nennt man das dann, den eigen Volksselbstmord. Und was macht der Michel er lässt sich killen und singt noch Deutschland ist so bunt und blüht, eher wohl verblüht. Da bleibt einem selbst der schwarze Humor im halse stecken. Möge Österreich klüger sein. Wir sind ohne Zweifel in "The Last Stand".

Also, die EU-Bürger kann man zumindest teilweise aus dem Ausländeranteil herausrechnen, würde ich meinen. Wieviel Prozent "Gutschrift" bekommt Ihrer Meinung nach ein Österreicher? ;-) NB

[17:50] Leserkommentar-DE:

Laut dreisatz-rechnung ergibt sich ein ausländeranteil von NUR einem drittel. das ist doch eine gute berichtigung-oder etwa nicht????? (hahaha)

Immerhin.

[17:50] Leserkommentar-DE:

Und dafür wählt der Deutsche noch zu 99% linksgrüne Stalinisten und Ökofaschisten.
Ganz ohne Zwang, es braucht nicht einmal mehr Stasi oder Gestapo, um den Deutschen zur Wahl der Blockpartei zu bringen!


Neu 2013-01-19:

[20:00] AT: Ritterburgen politisch inkorrekt und islamfeindlich? LEGO wird wegen Volksverhetzung angezeigt

Türkische Kulturgemeinde in Österreich greift den Spielehersteller LEGO in Deutschland, Österreich und der Türkei wegen Verhetzung bzw. Volksverhetzung mit einer Sachverhaltsdarstellung an. Betrifft: LEGO Star Wars 9516 - Jabbas Palace.

Die spinnen, die Türken. Ob die österreichische Justiz diesem Unsinn nachgeht?

[20:15] Dr.Cartoon: Wie ich schon vor einigen Tagen schrieb: "Die wollen den Endsieg" - Die werden jetzt immer lauter, dreister und rabiater.

Jetzt, mit der Rückendeckung der verblödeten linksgrünen Gutmenschen, hetzen die radikalen Islamisten in Europa gegen unsere christlichen Kulturen und Werte. Sie begehen VOLKSVERHETZUNG der übelsten Art!

Wie "Endsiege" aussehen, wissen wir ja.
 

[18:15] GR zeigt, wie man sie rauskriegt: Griechenland: Flüchtlinge wollen zurück

Sie kamen zu Hunderttausenden in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. Jetzt kehren die ersten zurück in ihre alte Heimat - ohne Geld und mit wenig Hoffnung. Viele hatten ihr Leben riskiert, um über das Mittelmeer oder den reißenden Grenzfluss Evros nach Griechenland zu gelangen - Flüchtlinge aus Pakistan, Afghanistan, Iran, Marokko und Nigeria. Doch die griechische Regierung ließ tausende wegen illegaler Einwanderung festnehmen. Die anderen mußten unter menschenunwürdigen Bedingungen in Athen ihr Leben fristen, häufig bedrängt von ausländerfeindlichen Attacken. Deswegen akzeptieren jetzt hunderte ein Rückkehrerprogramm, das Griechenland zusammen mit der EU  ins Leben gerufen hat. Die Flüchtlinge bekommen das Flugticket und 300 Euro für den Neuanfang.

Keine Jobs mehr und eine harte, ausländerfeindliche Behandlung wie heute in GR veranlasst sie zur Rückkehr - die bezahlt wird.

[20:00] Der Einzeiler:
Kommt ein Neger mit einem Papagei auf der Schulter in ein Restaurant.
Fragt ein Gast: wo hast du dann den her ?
Sagt der Papagei: aus Afrika - das sieht man doch.


Neu 2013-01-18:

[12:15] Leerzuschrift-DE:

Ich war eben beim Bäcker, da standen Mohrenköpfe rum.

Ich: Eine Frage mal, wie nennen sie die?
VK: Das sind Faschingsköpfe.
Ich: Das sind doch Mohrenköpfe.
VK: So dürfen wir die nicht mehr nennen, wegen Rassismus.
Ich: Das ist doch nicht rassistisch, so hießen die immer.
VK: Ja, außerdem sind die Neger ja hierhin gekommen.
Ich: Eben. Wussten sie schon, dass jetzt Kinderbücher umgeschrieben werden, weil "Zigeuner" und "Negerkönig" drin vorkommen?
VK: Nein. Das gibts doch nicht! Spinnen die?
Ich: Ja, die spinnen. Und der Sarotti-Mohr heißt jetzt "Magier der Sinne".
VK: Gibts ja nicht, das kann jawohl nicht wahr sein. Da werde ich mal drauf achten.

Es lohnt sich vielleicht manchmal, die Schafe mal darauf hinzuweisen!

[12:45] Der Einzeiler:

Negro kommt von schwarz. Wenn aber Akademiker den Bezug zur Realität verlieren weil sie zu lange in der Schulbank gesessen haben kommen denen zu viele Ableitungen in den Sinn  und verblöden ganze Völker mit ihren verbalen Direktiven. Spätestens nach dem Systemcrash wird sie niemand mehr brauchen und sie können dann gleich nochmals ein Studium besuchen. Die Wahl wird gross sein: Medizin, Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik ...
Architekten wird's dann für den Wiederaufbau wahrscheinlich am meisten benötigen - aber man wird sie nicht mehr brauchen können, da sie schon im letzten Studium dekadent geworden sind. Die werden sich noch schwarz ärgern...

[13:00] Leserkommentar-DE:

Ich habe Verwandtschaft in Kuba und dort gibt es fast alle Hautfarben. Dort wurde ständig irgendjemand mit "Negro" gerufen um zu helfen oder sonstwas. Da ist das normal und kein Schimpfwort. Oder halt "Negra" für die "schwarze Frau". In Deutschland wird das mal wieder übertrieben, was in anderen Ländern völlig normal ist. Scheiss PC, die macht eher alles kaputt.

[15:15] Leserkommentar-AT:

Wenn man die Mohrenköpfe nicht mehr als solche bezeichnen darf, könnte man doch Politikerschädel oder Eurokratenrüben
oder EU-Blutzer oder PC-Wi...ser dazu sagen.

Gute Alternativen!

[16:00] Leserkommentar-DE:

ich nenne Mohrenköpfe schon seit 3 Jahren „Schaumküsse mit Migrationshintergrund"

Übrigens ist diese beschissene PC Sprache schon absolut vergleichbar mit der Sprache in der DDR. Dort hießen Weihnachtsengel auch „Jahresendzeitflügelfiguren".

Es grüßt ein großer Fan. Bitte macht genauso weiter. Diese Hartgeld.com ist nach dem kennenlernen meiner Freundin und der Geburt meiner Tochter das beste was mir passieren konnte.

2003 erstmals bemerkt, daß hier in D was nicht stimmt – 2007 das erste mal Gold und Silber gekauft - 2008 auf Hartgeld.com gestoßen - bis heute ein großer Fan und treuer Leser. Meine Informationsquelle Nummer Eins und mein Leitmedium.

Der PC-Dreck wird auch weiterhin hier nicht zu lesen sein.


[09:00] Leserzuschrift-UK: Oxford exploitation trial: Girl had 'back-room abortion'

Schoenes Beispiel aus meiner Wahlheimat Grossbritannien wie ausgesprochen essentiell und allein seeligmachend Kulturbereicherer sein koennen. Die Angeklagten sind offenbar alle muslimische Araber aus den leider hier ueblichen Parallelgesellschaften. Aber ich bin zuversichtlich, dass man diese Praktiken genauso auch in Berlin-Neukoelln vorfinden koennte, wenn man mal genauer nachschauen taete. Aber genaue Richter haengen in Berlin ja bekanntlich schnell im Wald.

[07:45] Allah u akbar: In Eschweiler ruft jetzt der Muezzin - Muslime feiern mit Freunden die Premiere

Soll in der ganzen Innnestadt zu hören sein.

[08:30] Leserkommentar-DE:

Gibt's in Eschweiler keine Deutschen mehr, denen das nicht egal ist, wie Ihre Heimat zwangsislamisiert wird?
Ich würde das Ding Donnerstagsabends sprengen und noch etwas Schweineblut zur Reinwaschung des verseuchten Bodens verteilen. Mein Vater hat noch seinen Sprengmeisterschein von der Bundeswehr neben seinem Pass. Gibt's in Eschweiler keine Männer mit Heimatliebe, Menschenrechtsbewusstsein und etwas KnowHow?

[09:00] Leserkommentar-DE:

und in bayern werden prozesse wegen ruhestörung durch das läuten von kirchenglocken geführt.