Eliten & Politik - 2013

Informationen über diverse Eliten und allgemeine Themen der Politik. Landesspezifische Politik-Themen finden Sie auf der jeweiligen Landesseite. Informationen über die neuen Monarchien auf der Seite Monarchie.

Neu 2013-12-31:

[10:40] Geolitico: Wenn Demokratie aus der Spur läuft

In einer wahren Demokratie muss man auch ungehindert seine Meinung sagen können. In einer Demokratur darf man wählen ansonsten muß man die Pappen halten! TB


Neu 2013-12-30:

[14:45] Wo die IWF-Gelder hingehen: Die große Umverteilung: Steuergelder wandern in die Taschen der Finanz-Eliten

[10:30] Interview mit Oliver Janich zu seinem neuen Buch "Die Vereinigten Staaten von Europa": “Je dreister die Lügen und je stärker die Eingriffe in die Freiheit, desto mehr Unmut macht sich breit.”


Neu 2013-12-28:

[14:45] Daher braucht es Volksabstimmungen: Bürger können mit Geld umgehen, nur der Staat kann es nicht

[10:00] DWN: Snowden-Freund Greenwald: „Medien sind loyale Sprecher der Mächtigen“

Greenwald nahm diese Aussage zum Anlass, auf einen grundsätzlichen Wahrnehmungsdefekt hinzuweisen. Er sagte, einer der größten Denkfehler von Journalisten sei, dass sie es für unmoralisch halten, an der Wahrheits-Treue von offiziellen Sprechern zu zweifeln.

Er sagte, dass die die Medien ein völlig falsches Selbstverständnis hätten: „Die Rolle der Medien ist es nicht, Gegner der Mächtigen zu sein; sie sind loyale Sprecher der Mächtigen."

Job-Angst und Verschuldung bei den Journalisten fördern offenbar diese Naivität. Wir dagegen wissen alle, dass Lügen eine Kernkompetenz von Politikern ist.WE.


Neu 2013-12-27:

[14:20] Geolitico: 2013 war ein Jahr des Rechtsbruchs

Am Jahresende ist es üblich, zurückzublicken und Resumée zu ziehen – dieser schönen Tradition wollen auch wir uns nicht verschließen und an einige uns bezeichnend erscheinende Ereignisse des vergangenen Jahres erinnern. Bereits der Neujahrstag hatte es in sich. Nicht weil am 1. Januar die Paragraphen 8 bis 12, 14 bis 16, 18, 20, 21, 27 bis 47 und 49 bis 51 des Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) in Kraft traten, obwohl dieses Gesetz einerseits ein schönes Beispiel für die unendliche Regelungswut des Staates ist und sich andererseits daran ablesen lässt, wie weit die Europäische Union inzwischen in die nationale Gesetzgebung eigentlich souveräner Staaten eingreift und damit permanent gegen ihr Gründungsprinzip der Subsidiarität verstößt. Nein, wir meinen natürlich das Inkrafttreten jenes permanenten Rettungsschirms mit dem euphemistischen Namen „Europäischer Stabilitätsmechanismus" (ESM).

2012 -2014 werden wohl als die Rechts- und Verfassungsbruchjahre in die Geschichte eingehen. Wohlgemerkt: Rechtsbrüche durch die Politik!!! Mittels dieser Rechtsbrüche wird es zur größten Enteignung der Menschheitsgeschichte kommen. Und (zumeist) wurden diese Verbrechen von einer von uns nicht direkt gewählten, europaweit agierenden Politkaste orchestriert! TB

[15:20] Der Silberfuchs dazu:

Gegen Vampire helfen Silberkugeln. Gegen die EU und falschspielende Politverbrecher helfen Silber- und/oder GoldBARREN. Achtung Nebenwirkung: Bei der akustischen Aufnahme von Schafsweisheiten kann sich häufig ein Dauergrinsen einstellen.


Neu 2013-12-24:

[10:30] Über den linksextremen Papst: Bekämpft der Papst die Marktwirtschaft?

Aber Franziskus geißelt nicht eine geordnete Marktwirtschaft (und er spricht sich keineswegs für eine marxistische Ordnung aus – ganz im Gegenteil), sondern er warnt in klaren Worten vor Auswüchsen des Marktes und der kapitalistischem Wirtschaftsordnung. „Diese Wirtschaft tötet" – damit meint er nicht jede Form von Marktwirtschaft, sondern eine „Wirtschaft der Ausschließung und der Disparität der Einkommen".

Wenn Franziskus schon so links ist: warum verschenkt er dann nicht das Kirchenvermögen an die Armen? tut er natürlich nicht, nur die anderen "Reichen" sollen es tun. Katholische Heuchelei.WE.

[11:15] Leserkommentar:
Warum war der heilige Martin kein Sozialist? Weil er SEINEN Mantel mit dem Bedürftigen geteilt hat!

[11:30] Leserkommentar: Egal welche Kirchenoberhäupter es auch sind, verschenken tun Sie nichts.

Linke Politiker residieren in 20h großen Grundstücken mit Villa und wollen das der Mittelstand quasi alles abgibt.

Muslime machen auf Anti Alkohol und Keuschheit und vögeln sich in den Bordellen dieser Welt die Seele aus dem Leib und behandeln Frauen wie Dreck......

Politiker versprechen Alles und halten Nichts.

Wir HGler sind wohl die letzte Bastion mit klaren Ansagen, Aussagen und Weitblick.
Leider sind wir zu wenige..........zumindest noch.

Allen Seelenverwandten schöne Festtage und einen golden Start in 2014


Neu 2013-12-23:

[14:30] Warum westliche Eliten heimlich DOCH ein starkes Russland wünschen

[14:15] Geolitico: Die Irrationalität der Politik

...Vermutlich hat Seehofer gar nicht gemerkt, wie viel Hochmut und Verachtung aus seinen Worten spricht wenn er im selben Atemzug sagt: „Wir müssen Gesetze machen, die auf die Lebenswirklichkeit passen."


Neu 2013-12-22:

[9:30] Klimalügner: Al Gore sagte voraus, 2013 sei die Arktis völlig eisfrei – stattdessen ist die Eisschicht um die Hälfte gewachsen

Einen Friedensnobelpreis, einen Oscar und eine Menge Geld hat er dafür kassiert.

[10:00] Leserkommentar:
Herr Eichelburg, es ist nicht wichtig, ob das Gesagte stimmt, es zählt nur einen Friedensnobelpreis, einen Oscar und eine Menge Geld kassiert zu haben. Sonst würde man ja auch nicht unter der Rubrik "Eliten" stehen.


Neu 2013-12-21:

[10:35] gulli: Google meldet 68-prozentigen Anstieg in Regierungsanfragen

Der neue Transparenz-Bericht des Suchmaschinengiganten Google macht deutlich, wie offensiv Regierungen mittlerweile versuchen, unbequeme oder aus ihrer Sicht illegale Inhalte aus dem Index der Suchmaschine, aber auch aus Google Play und YouTube entfernen zu lassen. In der ersten Jahreshälfte erhielt Google laut Bericht rund 3.900 Anfragen.


Neu 2013-12-19:

[20:30] Kopp: Hendricks: Ist die neue Umwelt-Ministerin eine Psychopathin?

Siehe auch unter Cartoons!

[19:55] Heise: Die entwickelten Demokratien der Welt stehen am Abgrund


Neu 2013-12-18:

[16:15] Roter Heuchler: "Karlchen Überall" und die Putzkräfte

Jahrelang sollen Putzkräfte in privaten Rhön-Kliniken ausgebeutet worden sein. SZ-Leser fragen nun nach der Rolle des SPD-Politikers Karl Lauterbach, der lange im Aufsichtsrat saß und dort gut verdiente. Doch der mag auf die Fragen nicht antworten.

Offentlich linke Parolen schreien und dann privat bei den Ausbeutern abkassieren.WE.
 

[11:00] Leserzusendung-AT:

Der beste Platz für Politiker ist das WAhlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht entfernbar!- Loriot


Neu 2013-12-17:

[17.15] Klimaschwindel#1: 16 Signs That “Global Warming” Was A Lie And That We Have Now Entered A Period Of Global Cooling

Klimaschwindel#2: Greenpeace Uses Depressed Santa to Claim ‘North Pole is Melting’

Greenpeace will mit dem Schwindel Spendengelder sammeln.


Neu 2013-12-16:

[20:00] Über Politiker und deren Volk: Ich bin ein Lügner – Antrittsrede des Bundeskanzlers 2013

[20:00] HInter den Kulissen: Der große Paradigmenwechsel 2013

[11:15] Sklaven einer Verwaltungsdiktatur:„Höllensturz und Hoffnung“ – Wichtigstes Buch des Jahres 2013?


Neu 2013-12-14:

[15:15] Freeman über den Klimaschwindel: Das Klima macht nicht was man es befiehlt

Ägypten ist nicht gerade für Schnee bekannt. Im Gegenteil, es herrscht dort ein heisses Klima mit ausgedehnter Wüste. Aber was erleben die Bewohner von Kairo gerade? Sie frieren, denn Schnee ist auf die Stadt gefallen und hat alles weiss bedeckt. Ein sehr seltenes Ereignis, das erste Mal seit über 122 Jahren!!! Die meisten Ägypter haben noch nie Schnee in ihrem Leben gesehen. Jetzt bauen die Kinder Schneemänner, bewerfen sich mit Schneebälle und lachen.

Und in Jerusalem war 50cm Schnee, auch einmalig. Richtig "erderwärmend".

[19:15] Leserkommentar zu Jerusalem im Schneechaos

Der Klimawandel geht jetzt in die andere Richtung. Damit dürften die Begriffe Erderwärmung und Klimawandel tot sein.

Nein, der Klimaschwindel ist noch nicht tot, nur die Erpresser der Politiker lachen sich halb tot und freuen sich über deren richtige Diskreditierung.WE.
 

[12:00] Geolitico über Politik & Konsum: Die frustrierte Gesellschaft

Die Unzufriedenheit mit Wirtschaft und Gesellschaft wird intensiver und der Verdruss über die bestehenden Verhältnisse wird breiter – der überwiegende Teil der Gesellschaft ist mittlerweile frustriert, es gilt ein allgemeines Missfallen an Politik und Wirtschaft, das aber in seiner Frustration steckenbleibt.

Die schreibende und theoretisierende Minderheit kümmert sich wenig darum, wie die Mehrheit die – ja, klar – verschlungenen bestehenden Verhältnisse sieht, eher neigt man noch zur Komplexitätssteigerung in der papiergeführten Auseinandersetzung. Vielleicht kommen deswegen auch Theorie und Praxis nicht mehr zusammen.

ür die große Mehrheit ist dieses gute Leben durch die Welt der Konsumgüter definiert. Natürlich gibt es die in unterschiedlichen Preis- und Distinktionsklassen und das hat die Mehrheit bald auch akzeptiert. Smartphones und Markenkleidung für die Unterschicht, Bio- und Ökoprodukte für die Mittel- und teure mechanische Uhren oder moderne Kunst für die Oberschicht.

Solange es noch Brot und Spiele gibt, geht es ja.
 

[8:00] Leserzuschrift: Politik-Muppets:

Ich bin nicht mehr bereit, mich über die Narren  aufzuregen, die so tun, als würden sie die Regierung oder das Parlament sein. Sie tun so, als regierten sie uns. Sind aber nur Marionetten in größerer, intelligenterer, eiserner Hand.

Politik-Muppets. Esist klar, dass sie unserer Unterhaltung dienen, und unserem Ärger, damit wir von den wirklich wichtigen Dingen abgehalten werden.

Sicher regieren sie, aber nur im Kleinen. Die grossen Entscheidungen, ob etwa Banken gerettet werden sollen treffen andere.WE.


Neu 2013-12-13:

[16:22] Leserzuschrift-DE zur geplanten Kaloriensteuer:

Der Bund der Steuerzahler berichtet: Im Bundestages gibt es ein Konzept für eine "Kaloriensteuer". Demnach sollen alle Bürger, die Lebensmittel mit mehr als 275 kal/100 g kaufen, mehr bezahlen - angeblich um sie zu gesunder Ernährung zu erziehen. Aber Hallo: Demgegenüber gab es bei den Koalitionsgesprächen ein üppiges 5-Gänge-Menü auf Kosten der Bürger. Was wieder einmal unwiderlegbar beweist, daß die Politikerkaste Wasser predigt und Wein sauft und im Bestehlen der Bürger unersättlich ist.
(Sie selbst haben mit Hilfe ihres Gesetzgebungsmonopols dafür gesorgt, daß sie keine Steuer bezahlen müssen. Demnach können sie fressen was sie wollen. Anscheinend sind sie in ihrer Entwicklung schon so weit, daß sie keine finanziellen "Anreize" für gesunde Ernährung brauchen.)

Wenn es denen wirklich um die Gesundheit ginge, dann müßte der Bundesumweltminister eigentlich sofort zurücktreten, und die Mutti auch, wenn ich sie mir so genau anschaue! TB

[16:45] Leser-Ergänzung-DE zum blauen Kommentar:

Sie haben eindeutig Siggi-Pop vergessen. Dem Platzen doch langsam die Wurstfinger !

[18:30] Der Erzengel zahlt dann hoffentlich auch. Als Strafe für diesen Unsinn sollte man ihm auferlegen diese Kaloriensteuer selbst zu adminstrieren.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE zur Kaloriensteuer:

Normalerweise kommt der groesste Klopfer des Tages aus Bruessel. Von daher bin ich zuversichtlich das selbst so ein Schwachsinn von den Euroschwachmaten heute noch getoppt wird.

Na, da sollten wir uns nicht so sicher sein. Denen fällt sicher noch was ein. TB

[17:15] weiterer Leserkommenar-DE zur Gesundheit der Bürger:

Wenn es denen um gesündere Ernährung ginge, sollten sie mal Gesetze verabschieden, die besagen, dass Gift im Essen und in Getränken verboten sein sollte. Kalorienarm heißt nicht gleich gesund. Man könnte z.B. Infos zu dem Süßstoff Aspartam in Erfahrung bringen. Ebenso betrifft es andere Süßstoffe, Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat, künstl. Farbstoffe, gehärtete pflanzliche Fette und von GVO ganz zu schweigen...Zusätzlich nehmen wir mit Lebensmitteln aus Dosen und Kunststoffflaschen regelmäßig Phtalate (Weichmacher) auf. Gesundes Essen können sich viele nicht mehr leisten!!

Gesetze gegen Gifte? Ja wäre toll. Aber der Leser verwechselt etwas. Dem GEsetzgeber gehts um die Gesundheit, wenn er den Bürger besteuern kann, niemals aber wenn es um die Interessen von Monsanto geht - da ist der Gesetzgeber natürlich auf der Seite Monsantos. Muß er auch, wird von denen ja kontrolliert und geschmiert! TB

[18:15] weiteres Leserkommentar zur Volksgesundheit:

Man möge in Betracht ziehen, dass Gesunde und Tote keinen Umsatz bringen. Krank muss der Mensch gehalten werden, dann verdient die Pharmaindustrie prächtig und das Gesundheitswesen auch - immer das Geschäftsmodell hinterfragen! auch diese Umsätze tragen zum BIP bei - verkürzt: je kränker (und kostenintensiver) eine Nation, desto höher auch das BIP!

[20:40] Leserkommentar-DE zur Volksgesundheit:

Wenn es ihnen Ernst wäre, hätten sie die Ampelkennzeichnung nicht im Interesse ihrer Herren verhindert.
und noch eins: Hier der passende Vortrag für den dicken Erzengel und seine Hungerbande
Der Stress mit dem Abnehmen - Befreiung vom Diät-Wahn
http://www.youtube.com/watch?v=iTqXYGIdKX4&list=PL082E92815EC1E98B&index=16


Neu 2013-12-12:

[10:35] Rollende Bombe: Der gefährlichste Rollstuhlfahrer der Welt...


Neu 2013-12-10:

[14:15] Geolitico: Schmidt und Fischer als Putschisten

[16:00] Leserkommentar-DE:
Gestern lief um 22.35 Uhr auf 3sat ein Interview mit dem steinerwerfenden Taxifahrer (zur Erinnerung: das war derjenige, der einige Wochen nach Amtsantritt sagte "Wir werden nicht glieich die Hände an die Hosennaht legen, wenn die Amerikaner husten" und ein paar Wochen später genau dies tat und beim Angriff auf Jugsolawien schützenhilfe leistete und sogar noch die Dummheit besaß, den gefälschten Hufeisenplan trotz Warnungen echter Experten als Rechtfertigung dafür zu benutzen und der seither dem Hustenträger willig dient). Dort fragte ihn ein unterwürfiger schweizer Medienvertreter nach den Gründen für das Unbehagen (in der Bevölkerung) gegenüber der Europäischen Union - nicht ohne ihm zuvor servil eine Steilvorlage zu liefern, indem er sagte "natürlich abgesehen vom Nationalismus". Fischers Antwort: Rassismus und Ausländerfeindlichkeit. Das muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das ist übelste Propaganda, aber genau in den Bahnen, in denen heute die Propaganda läuft. Fischer ist ein bedauernswertes Würstchen, das seine Nichtigkeit mit mit Hilfe der gerade herrschenden Ideologie aufbläht. Ein absolut konformistischer Mitläufer.

Inzwischen verkauft er "grüne Ablässe".
 

[12:45] Für die Erderwärmer: Kälterekord: Antarktis -93 Grad Celsius

[15:15] Der Bondaffe:
Das ist nicht schwer zu erraten wo dieser Kälterekord gemessen wird: Auf der Rothschild-Insel natürlich. Schließlich müssen wir wissen, woher der kalte Wind der uns entgegenschlagen wird, herkommt.
 

[10:05] Herr Gauck, wer hat denn Sie gewählt?

Ausgerechnet dieser Ostimport spricht von Demokratiedefizit. Dabei, wie ist er denn überhaupt Präsident geworden? Wer hat ihn wählen können? Niemand. Wenn es einen Mangel an Demokratie gibt, dann wohl in Täuschland!


Neu 2013-12-09:

[8:15] Markus Gärtner: Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

[7:30] Leserzuschrift-CH: Zu den beiden Bilderberg-Hofschranzen Schmidt und Fischer, sowie zum Olympia-Boykotteur Gauck passt der folgende Song:

Video: Reinhard Mey - Das Narrenschiff


Neu 2013-12-08:

[12:05] Zeit: Helmut Schmidt und Joschka Fischer Europa braucht einen Putsch!

Wer hätte gedacht, dass sie sich so gut verstehen? Der ehemalige Bundeskanzler und der Ex-Außenminister diskutieren über Deutschlands Rolle in der EU

[14:00] Leserkommentar-DE zu Schmidt-Fischer:

Geht es nur mir so, daß man beim Lesen von Zeile zu Zeile ein höheres Wut- und Haßpotential gegen die beiden selbstherrlichen Hochverräter bekommt?
Man merkt eindeutig, welchen Logen und Think Tanks diese beiden selbsternannten Ekelsteine der Weisheit angehören.
Die philosophieren da völlig schamlos über Rechtsverstöße, Machtergreifungen, Staatsstreiche, die für ihre kranken Elitenphantasien erforderlich sind.
Da werden völlig offen schwerste Straftaten als philosophische Ergüsse geplant, gefordert oder angekündigt.
Das Volk ist deppert, denen braucht man nur den Erklärbär zu schicken.
Und wenn sie es immer noch nicht wollen, dann muß der Erklärbär austgetauscht werden.
Diese beiden kranken Hirne und dieses Interview sind an Widerwärtigkeit nicht zu übertreffen, es sei denn durch die Interviewer selber, die anscheinend in kotauender Huldigungspose ihre Mikrofone hochhielten.

Nein, es geht nicht nur Ihnen so.TB.

[18:00] Ich habe den Artikel selbst mit Staunen über die Naivität dieser früheren, politischen Schwergewichte gelesen. Sind die wirklich so EU-gläubig und naiv, oder tun die nur so? Sie merken scheinbar nicht, dass es in Europa wieder zurück zum Stamm geht und die EU an die Wand fährt.WE.

[18:10] Leserkommentar-DE zu den beiden Anti-Deutschen:

Der eine ist ein deutschlandhassender Steinewerfer den man vom Bock zum Gärtner machte, der andere ist ein ideologisch verblendeter, geräucherter alter Mann der eigentlich nur die Handlung, seine Zigarette anzuzünden sicher weiß aber nicht mehr was er sagt.

Den Joschka konnte ich natürlich ie leiden - aber den Schmidt habe ich einmal sehr gemocht, weil er cool, gscheit und Raucher war. Aber jeder wird einmal vernünftig, sogar ich. Heute finde ich Schmidt nur mehr öde, blöde und staatsfeindlich! TB
 

[12:00] Cafeliberte: Christian, oh Christian... Video

[10:00] Standard: Deutscher Präsident boykottiert Olympische Spiele in Sotschi

Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck wird die Olympischen Winterspiele in Sotschi boykottieren. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" hat das Bundespräsidialamt der russischen Regierung bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass Gauck nicht anreisen werde. Die Absage des 73-Jährigen sei eine Kritik an den "Menschenrechtsverletzungen und der Drangsalierung der Opposition" in Russland, so das Magazin.

Und dass die Menschen- Eigentumsrechte in Deutschland mit Füßen getreten werden, seine Vorgänger willkürlich asu dem Amt getrieben worden sind, interessiert ihn nicht, diesen heuchlerischen Kretin. TB

[11:35] Leserkommentar-DE:

Gauck: Ja, die Schwulen sind ihm wichtig. Daß die Arbeiter in Sotschi ausgebeutet und um ihre Löhne betrogen werden interessiert diesen moralisch doch so hochstehenden "Gottesmann" nicht weiter ! Aber was soll man von einem Clown wie diesem auch anderes erwarten, der zu den Menschen im abgesoffenen Fischerdorf fröhlich grinsend meinte: "Ach, wird schon wieder".

[12:05] Leserkommentar zum größten präsidialen Fehlgriff Deutschlands seit....

Es gibt viele Wege sich der völligen Lächerlichkeit preiszugeben. Man kann behaupten der Islam gehöre zu Deutschland. Oder man boykottiert ganz alleine Olympia. Putin wird einen Lachkrampf nach dem anderen kriegen, sollte er erfahren, dass der deutsche Bundesgrüßpfaffe nicht nach Sotchi reisen wird. Was soll's: Bleibt für die anderen mehr Kaviar übrig ...

[12:10] weiteres Komentar-DE zum Gauckler:

Wer wissen will, was Gauck für ein Wendehals und Scheinmoralapostel ist, sollte dieses Interview hören: Pfui Teufel!
http://www.youtube.com/watch?v=IYV4UVPJnlI

[18:00] Es stellt sich nur mehr die Frage: ist der Gauckler wirklich so naiv oder wird er so ferngesteuert?WE

[18:25] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Der Präsident ist der Höchste Mann im Staate. Was passierte denn in anderen Staaten, in denen senile Tattergreise ein Land führten? Honneckers DDR ging unter und löste sich unter seinem Nachfolger im Durcheinander auf. Andropow und Tschernenko's UDSSR ging nach ihnen unter Gorbi unter und löste sich im Durcheinander auf. Die BRD ....


Neu 2013-12-07:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Renten und Fürstentümer (von DE-Seite übernommen):

"Ob die übrigbleibenden, regionalen Fürstentümer das machen werden, ist fraglich. also, schreibt die Rente, wie die anderen Sozialleistungen einmal vorsorglich ab.WE."

Zum einem, die Rente kann man auch abschreiben wenn die Zentralstaaten weiter bestehen würden. Weil es ja eben so ist, was nützen Dir dann X Betrag Rente, wenn Du dafür im Supermarkt vielleicht für 2 Wochen Grundnahrungsmittel bekommst und dann ist das Geld verbraucht.

Die These das es keine Rente mehr geben wird auch in Fürstentümern, ist dann Bayern ein Herzogtum? kann ich nicht ganz folgen und warum? Ohne sowas würde kein Fürstentum längere Zeit überleben können. Da ja HG davon ausgeht, das die sogenannten Zugereisten bis ja relativ wenige ausgeschafft werden. Gleichzeitig sagt HG noch dazu, das es fast nur noch Hungerlöhne für den Rest der Bevölkerung geben wird. Von der Alterpyramide her wären dann die "Alten" in der Überzahl. Die Jungen könnten die Alten wiederum, die welche überhaupt noch Kinder gehabt haben nicht oder nur sehr schwerlich miternähren.

Viele der der Alten, sind zudem im Gegensatz zu früheren Jahrhunderten körperlich noch sehr gut in Schuss. Sie haben wie oben angemerkt, oft keine Kinder und sind somit nicht in Veranwortungen gewungen die heisst, ich muss meinen Nachwuchs beschützen. Was machen die also wenn es heisst, ich habe die Alternative im Mülltonnen zu wühlen oder zu verhungern bzw. beides?

HG sagt zudem, wenn der Mensch Hunger hat wird er zur Bestie. Das heisst also die Jungen sind in der Mehrzahl bettelarm und die Alten haben nix mehr zu verlieren als Ihr leben.
Sorry, HG wie will man bei einem solchen Fundament einen Staat oder Fürstentum auch nur annähernd stabilisieren, ohne bei Anarchie bzw. MadMax anzukommen?

Wenn Sie jetzt anführen die 3. und 4. Weltländer geht das ja auch, mag sein nur bestehen hier halt massivste Familienstrukturen in Verbindung mit einer Kultur der Armut die sich auf ihre Weise sozialisiert hat, um das Überleben einigermaßen zu sichern.

Das alles gibt es in Österreich wie auch in Deutschland schon lange nicht mehr. Was dann im Fazit heisst, wenn ich nix mehr zu verlieren habe dann geh ich jedes Risiko ein.

Das heisst dann der Aufstand der Alten, von den Jungen ganz zu schweigen. Und darauf kann kein Staat oder Fürstentum eine beständige Macht bzw. eine Herrschaft aufbauen.

Wenn wir also den sogenannten Macht und herrschsüchtigen neuen Eliten schon so viel zutrauen, wie wir ja in HG sagen, dann ist es unverständlich das sie nur bis zum Tag X so genial planen. Jedoch für die Zeit danach, wo das herrschen ja erst richtig beginnt keinen Plan hätten. Und dieser besteht sicher nicht darin sich so zu verhalten, das Ihre Macht auf sehr tönernen Füssen steht. Denn Macht hat nur ein Ziel, zu expandieren.
Wie schafft man das, wenn HG solche Thesen aufstellt?

Die heutigen Wohlfahrts-Demokratien werden sicher untergehen, das hat sogar der neue niederländische König öffentlich gesagt. Wie weit die Zentralstaaten zerfallen wird jeweils unterschiedlich sein. Man beachte den gestrigen Eintrag "Ordnung aus dem Chaos". Die neuen Königreiche und Fürstentümer werden nicht über Nacht kommen, sondern erst nach einer Zeit des Chaos.

Am Besten sollte man sich in die Situation Anfang der 1950er Jahre zurückversetzen: damals gab es niedrige Löhne, noch niedrigere Renten, Bescheidenheit, kein iPhone und keine Grossbildfernseher. Im Grossteil der 3. Welt ist es auch heute nicht anders. Vielleicht kann der Mexikaner etwas dazu schreiben.WE.

[15:00] Der Stratege: Das Zauberwort heißt Eigenverantwortung!

Das Problem der heutigen Sozialstaaten ist, dass ein Individuum die Konsequenzen aus seinem Handeln nicht tragen muss, da diese durch die Gesellschaft (Solidargemeinschaft) getragen werden. Dies führt zwangsläufig dazu, dass beim Handeln negative Folgen nicht bedacht werden, diese werden ja durch die Solidargemeinschaft getragen. Dies hat zur Folge, dass bequem statt richtig gehandelt bzw. entschieden wird.

Ein besonderer Fall ist dabei die Rente. Hier von einer Versicherung zu sprechen ist der absolute Witz, denn das Alter ist kein Risiko das wahrscheinlich eintritt, sondern es tritt einfach ein, man wird mit jedem Tag zwangsläufig älter. Fakt ist auch, dass man mit zunehmendem Alter gewisse Dinge schwere machen kann. Dies kann ggf. zu Problemen auf der Einnahmenseite führen (sinkendes Einkommen). Wie groß diese Einbuße ist, hat jeder selbst für seine Situation zu bestimmen und entsprechend Vorsorge zu treffen (Sparen). Wer das nicht tut, muss eben mit den Konsequenzen leben, wie Hunger, Durst, Frieren und baldigem Tod. Durch die heutige Rente, spielen all diese Dinge keine Rolle, denn die nachfolgenden Generationen haben für den Rentner zu arbeiten. Und genau darin liegt das Problem, denn auf diese Art und Weiße beginnen die Leute immer früher in Rente zu gehen und sehen die Rente als eine Art Livestyle an. Richtiger wäre es, wenn jeder so lange arbeiten würde, wie es ihm gesundheitlich möglich ist. Bei Unternehmern ist dies üblicherweise der Fall. Ich kenne Unternehmer, die über achtzig sind und jeden Tag mit Freude in die Firma fahren, obwohl sie es finanziell nicht mehr müssten. Ein Leben als Privatier, so nennt man das in diesem Fall (nicht Rentner), können die sich gar nicht vorstellen.

Wir müssen hier auch bei Angestellten wieder zur Eigenverantwortung zurückkehren, was bedeutet, ein jeder muss solange arbeiten, wie es ihm gesundheitlich möglich ist. Für die Zeit danach, wenn keine Arbeit mehr möglich ist, muss ein jeder selbst während seines Berufslebens vorsorgen, sprich für ein auskömmliches Alter werthaltig sparen. Mit heutigen Rentenversicherungen, egal ob staatlich oder privat, ist dies nicht möglich. In den kommenden Fürstentümern wird aber jeder wieder diesem Zwang unterworfen sein, denn Livestyle und Gutmenschentum werden keine Rolle mehr spielen, da sie als Auswüchse einer dekadenten Gesellschaft gebrandmarkt sein werden.

Für die Masse der Betroffenen wird das eine brutale Läuterungskur sein. Ein Indikator dafür, dass die Läuterung gut läuft wird sein, wenn sich Massen für die Feldarbeit bewerben, denn diese will derzeit überhaupt kein Deutscher oder Österreicher machen.WE.

[17:30] Der Schreiber von 12:30 nocheinmal:

Gegenrede zum  Adel wird auf HG ja selten gewährt. Ich beschwer mich in dem Sinn nicht. Nur wenn ich sowas wie vom HG-Fürsten lese, graut es mich einfach wegen der Vereinfachung.

Wie nennt man das ums goldene Kalb tanzen, ja nicht auf den Gedanken kommen etwas besser zu machen, nein es muss ganz weg. Bei so einem denken hätten wir nicht mal Verbrennungsmotoren, da ja wenn es mal fehlgeschlagen ist, es besser ist wieder aufs Pferd zu setzen. Mich graust davor, wenn solche Menschen Macht bekämen.

In den letzten Insider-Informationen war von zerfallenden Staaten, regionalen Fürstentümern und dass die Monarchie wiederkommen soll, die Rede. Hartgeld.com gibt das nur weiter. Wie das wirklich aussehen wird, wissen wir noch nicht. Aber eines ist sicher: die Wohlfahrts-Demokratie von heute wird Geschichte sein, da nicht mehr bezahlbar. Ob es dann überhaupt noch ein Wahlrecht gibt, oder ein Eingeschränktes (auf die Steuerzahler) wissen wir auch nicht.WE.


Neu 2013-12-06:

[10:00] Zitat aus: "Ordnung aus dem Chaos" oder, wie etabliert man durch die Pervertierung der Gesellschaft ein neues System?

"Ich stürze das "alte" System, jahrhunderte alte und gute menschliche Werte und Ideale durch Massenpsychomanipulation mit Hilfe der Medien ins totale Chaos. Wenn dieses Chaos groß genug ist und die Mehrheit der bis dahin künstlich verdorbenen Menschheit keinen Ausweg aus jenem Chaos mehr sieht, biete ich eben jener Menschheit mein "neues" System als einzigen und vernünftigsten Ausweg aus dem totalen Chaos an. Der Großteil der Völker wird sogar danach flehen und das neue System mit Kußhand annehmen und akzeptieren. Eine andere Wahl gibt es dann ja für die Mehrheit der Völker nicht mehr. Ich schaffe also ein Chaos und biete aus diesem Chaos heraus etwas neues und vermeintlich besseres an. Dabei stehe ich in jedem Fall als Wohltäter da, weil die Mehrzahl der breiten Masse der Völker diesen Plan nie durchschaut hat und auch nie durchschauen wird. Somit ist der Plan perfekt.
Kurz ausgedrückt: - Ordnung aus dem Chaos-."

Laut Insider-Infos sollen wieder Monarchien entstehen - mit "glaubwürdigen" Personen, aber natürlich gesteuert von den selben Hintermännern. Man kann sicher sein, dass die Wittelsbacher, Habsburger und andere Adelshäuser schon auf eine solche Gelegenheit warten. Die kommt nicht so schnell wieder.WE.


Neu 2013-12-04:

[17:00] DWN: Pleite-Gefahr bei Fahrdienst: Bundestags-Abgeordnete lernen Taxifahren

Die sollen Fußgehen lernen. Da es mit dem Fliegen auch bald vorbei sein wird, werden sie mit dem Zug anreisen. Und vom HB Berlin ist es nur ein Katzensprung zum Bundestag! TB

[17:55] Leserkommentar-AT zu den Taxi-fahrenden Abgeordneten:

Die Pointe wird vielleicht nur in AT verstanden. Unser Bundeskanzler Faymann hat den Abgeordneten etwas voraus. Seine einzige, bekannte berufliche Qualifikation ist nämlich die eines Taxlers.

Die Qualifikation möchte ich aber abstreiten. normalerweise haben Taxler Empathie Humor und a G'spür für die Leut'. Als Kanzler hat er diese Qualifikationen bisher noch nicht gezeigt! TB

[18:25] Leserkommentar-DE zu politisierenden Taxlern:

Der mit weitem Abstand widerlichste Taxifahrer war aber sicher der Fischer. Dessen festgefrorene, immer angewidert ausschauende Gesichtsmimik hat den Taxieigner sicher in die Pleite getrieben. Zudem dürfte die Karre ständig überladen gewesen sein, wegen dem Wurfgeschoßvorrat im Kofferraum.

Stimmt der Joschka ist wirklich die widerlichste Kreatur und den politisierenden Chauffeuren. Tja die Geschichten vom Tellerwäscher zum Millionär können funktionieren. Die Geschichten vom Chauffeur in den Chef-Sessel funktioniert zumeist selten! TB

[13:30] Mises.de: Die Staatsschulden versperren den Blick auf die Zerstörung der Vermögen

[11:15] Leserzuschrift-DE: New World Order:

gestern habe ich Ihnen Folgendes geschrieben:

„Hat schon mal einer darüber nachgedacht, dass es aus der Sicht gewisser Leute äußerst vorteilhaft ist, Minen pleitegehen zu lassen. Das physisch vorhandene Gold dürfte doch schon größtenteils in den starken Händen sein, das Gold im Boden aber noch nicht. Man bekommt die Mehrheit der Anteile und für den Rest gibt es einen squeeze out."

Antwort TB: „Diesen Gedankengang mag ich!" Ich mag den Analyse-Gedanken und NICHT die TATSACHE, dass NWO Under-ground-Gold für sich beansprucht! TB

Das verstehe ich jetzt nicht. Ich habe damit gemeint, dass sich die ganzen Strippenzieher für einen Apfel und ein Ei die Minen einverleiben und dann das einzig wirklich Geld kontrollieren. Wenn man unterstellt, die NWO ist tatsächlich geplant, dann ist das doch ein super Plan:

1.       Man verfügt bereits über große Mengen an physischem Gold über Banken, Zentralbanken, ETF, privat usw.

2.       Jetzt holt man sich über die Minen die Vorräte im Boden

3.       Wenn „2." abgeschlossen ist, lässt man das Finanzsystem abschmieren. Dass dann der Goldpreis und die Minenkurse hochschnellen wird den kleinen EM-Besitzern nichts nützen, da

4.       Besitz von Edelmetallen dem Volk verboten wird und abzuliefern ist

5.       Es kommen neue goldgedeckte Währungen in den Industrieländern

6.       Politiker werden zu Sündenböcken gemacht und bestenfalls weggesperrt

7.       Es werden neue „Retter"-Marionetten eingesetzt

8.       Völlige Kontrolle des Finanzsystems und damit der Bevölkerung durch wenige Strippenzieher

Also, falls eine NWO tatsächlich geplant ist, wäre das doch ein gangbarer Weg. Dass dabei ev. Millionen von Menschen sterben, ist den Strippenziehern egal. Die hatten bislang über Generationen auch keine Probleme damit, Kriege anzuzetteln, Terroranschläge zu veranstalten, blutige Aufstände zu kreieren usw.

Jetzt ist gerade der 2. Teil von „Die Tribute von Panem" in den Kinos. So eine Regierungsform glaube ich könnte der Traum der Strippenzieher sein.

Damit könnten wir uns auf noch weiter fallende EM-Preise und Minenkurse einstellen, bis die Minen fest in den Händen der Strippenzieher sind.  Die eigenen EM sollten wir bei diesem Szenario eigentlich verkaufen und noch mal so richtig auf den Putz hauen bis die NWO da ist.

Vielleicht, Herr Eichelburg, haben Sie übersehen, dass andere genau so schlau sind wie Sie, nur 100.000 mal mächtiger und absolut skrupellos.

Das passt besser auf diese Seite. Ja, absolut skrupellos sind diese Eliten wirklich, das wurde schon mehrfach kommentiert. Die bisherigen Vorstellungen von der NWO kann man vergessen, da sie auf der EU und dem US-Imperium basieren, diese werden untergehen, zusammen mit der Globalisierung. Wenn man sich die NSA-Enthüllungen ansieht, dann merkt man, dass hier der Nationalismus in Europa eine Rolle spielt.

Die Eliten holen sich das Gold und die Minen derzeit, denn nach dem Tag-X wollen alle Völker Gold haben, da die Goldbesitzer nicht geschoren wurden. Man wird das Gold daher nicht verbieten, sondern es dem Volk teuer verkaufen: gegen deren Arbeitskraft, deren Immos und Firmen. Man darf die Situation nicht mit 1933 in den USA vergleichen, damals hatte das Volk Gold, heute nicht.WE.


Neu 2013-12-02:

[16:00] Mike Maloney: MUST WATCH VIDEO: Currency Collapse, Hyperinflation & the Rise of Dictators

The world is heading towards a huge collapse of its fiat currency system with hyperinflation as an inevitable result.  A collapse of the monetary and financial system will wipe out a great deal of wealth held by all classes of citizens throughout the world.
However, the destruction of wealth may not be the worst outcome when the U.S. Dollar finally collapses.
The real threat may be in rise of a Dictator who plays upon the fear of the public at this time

Sicher werden in manchen Staaten nach dem Untergang des Finanzsystems Diktatoren an die Macht kommen, aber wahrscheinlich nicht sofort. Das lässt sich derzeit nicht vorhersagen.WE.

[17:30] Leserkommentar:
Diktatoren kommen dann sehr wahrscheinlich nach dem Systemabbruch an die Macht, weil nur diese mit den heutigen Macht-Eliten gehörig abrechnen können. Demokratien, wie sie heute sind, schaffen dies wohl kaum. Und je länger der Systemwechsel hinausgeschoben wird, desto wahrscheinlicher sind Diktaturen anschließend.

Eines muss klar sein: die heutigen Staaten sind vermutlich auf 1/3 der heutigen Grösse zu verkleinern. Da braucht es eine starke Hand.WE.

[17:45] Leserkommentar:
Ich werde mich als Henker oder Folterknecht im Ehrenamt für die nachfolgende Diktatur zur Verfügung stellen. Egal was danach geschieht aber es muß eine Art Pol Pot-Diktatur kommen welche unser Land genetisch von diesen Eliten bereinigt.

Das Personal stellt sich also schon zur Verfügung.
 

[13:10] Geolitico: Elite ohne europäische Ideale

Es geht nicht um Europa: Die Finanzelite will einen Staat „Euroland" oder einen „Nationalstaat Europa", nur um uneingeschränkten Zugriff auf die Steuergelder zu haben.

Der beste Satz der jemals über die EU geschrieben wurde. Er hat nur einen Fehler - er ist nicht von mir! Ein neidvoller TB


Neu 2013-11-30:

[14:00] Leserzuschift-DE: Ich habe paar Fragen zum Tag-X:

Wie viel % der heutigen Systemhuren, Politik-Volkszertreter und Funktionseliten wissen eigentlich, was ihnen am Tag+1 blüht?

Die oben genannten tun doch seit Jahren ALLES Mögliche und Unmögliche inklusive Gesetzesbruch, Hochverrat etc. um diesen Tag-X irgendwie zu verhindern bzw. nach hinten zu schieben. Diese Verbrecher sitzen doch heute an allen wichtigen Schaltstellen von Politik und Wirtschaft. Die müssten den „verborgenen Eliten" auch zahlenmäßig deutlich überlegen sein.

Wie wolle die wenigen „verborgenen Eliten" sich gegen diese ganzen Politik-Volkszertreter und Funktionseliten durchsetzen und Tag-X starten? Eigentlich brauchen die richtigen Eliten doch die Funktionseliten um Tag-X zu realisieren, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere heutigen Schein-Eliten sich selbst freiwillig unter den scharfen Stahlkeil legen.

Warum sollte der Systemabbruch so schnell kommen?

Solange das heutige System noch relativ stabil läuft, können die Eliten davon profitieren und weiter in Ruhe abschöpfen ohne Unruhen, Bürgerkriege etc. zu riskieren. Erst wenn diese Abschöpfung und Verarmung der Massen mit normalen Mitteln wirklich nicht mehr geht bzw. NICHTS mehr zu holen ist, wäre Tag-X der logische nächste Schritt. Unter dem Aspekt ist noch zu viel zu plündern und auszupressen, bevor „Ctrl+Alt+Enft" gedrückt werden.

Wie viele Politiker, CEOs, Chefredakteure, etc. wissen was kommt und dass sie verheizt werden? ganz wenige Prozent vermutlich. Auf den Ebenen darunter fast gar niemand. Sie können es sich gar nicht vorstellen, dass ihr System untergeht. Das war beim Ostblock auch so.

Wann der Tag-X kommen muss, dürfte primär vom Goldmarkt abhängen - dann wenn kein Gold mehr da ist und der Goldpreis nicht mehr gedrückt werden kann.WE.

PS: dass etwa die Konzernbosse noch nichts wissen, sieht man daran, dass sie immer noch den Klimaunsinn nachbeten und Elektroautos bauen lassen.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Die selbsternannten kleinen Könige in den Ämtern werden sich verdammt umkucken. Ich war bei der Wende 89 aktiv dabei.
Was damals friedlich ablief wird so nicht mehr stattfinden. Die Bürokratten haben längst vergessen wer sie mit Steuergeldern bezahlt und für wenn sie zu arbeiten (welch garstig Wort).
Ich bin garantiert nicht der Einzige der den Typen geraten hat sich eine Laterne auszusuchen. Wer nicht lernen will muss fühlen !

Beim Fall der DDR war der grosse Sozialstaat BRD bereit, finanziell einzuspringen. Diesesmal geht es nach dem Tag-X anders zu. Dann werden die kleinen Könige massenhaft entlassen. Man mag von Lindsey Williams halten, soviel man will, aber das hier stimmt sicher:

BREAKING NEWS! Financial Event Planned By The Elite (IMF)...

There is a financial event planned by the Elite (IMF!), possibly within the next three months.

We have to remember this is the biggest financial event in the last 1,000 years at least from my perspective. Every person on the globe will be affected. It will cause starvation, riots and possibly even martial law. This is a big big event!

Ob der Tag-X innerhalb von 3 Monaten kommt, weiss auch Williams nicht, aber der fett dargestellte Teil stimmt sicher. Alles wird umgedreht. Die meisten Zentralstaaten werden vermutlich zerfallen, damit auch die kleinen Königreiche der Bürokraten und die Sozialstaaten.WE.


Neu 2013-11-29:

[11:00] Leserfrage zu den "verborgenen Eliten":

Hier wird immer von den verborgenen Eliten geredet. Aufgrund der Genialität des System mag ich auch gerne an so etwas glauben. Irgendjemand muss sich das ja ausgedacht und steuernd in den Händen halten. Ich frage mich aber, wie schaffen es diese Menschen typische menschliche Eigenschaften auszuschließen, die eigentlich einen dauerhaften Erfolg so einer Elitengruppe blockieren würden.

Ich meine damit, dass es in menschlichen Gruppen selten so lange (über Generationen hinweg) so "harmonisch" zugeht. Sie verfolgen offenbar alle ein Ziel, keiner der ganz hohen Tiere plaudert etwas aus, verschiedene Familien arbeiten ohne Fehden zusammen und  die Arbeitsteilung funktioniert. An den wichtigen Schaltstellen sitzen immer die "richtigen Menschen", die entsprechend den Zielen agieren. Dabei wird Kontrolle über die Politik, die Medien, das Internet, die Währungen, das Militär etc. gehalten. Das muss eine Wahnsinns-Koordination sein! Menschen streiten sich normalerweise immer wieder und verfolgen unterschiedliche Interessen. Diese Leute (zumindest die westlichen) jedoch scheinen sehr homogen zu agieren, sonst würden wir doch viel mehr Verwerfungen mitbekommen. Auch muss die Machtfrage in Gänze geklärt sein, denn in so unsicheren Zeiten wäre ein interner Machtkampf sicherlich sehr hinderlich und könnte von den eigentlichen Aufgaben ablenken. Aber gerade die Macht ist es doch, welche sie alle antreibt, aber kurz vor ganz oben soll es plötzlich Einigkeit geben?

Weiter scheint die Drei-Generationen Regel (1. Generation baut auf, 2. Generation erhält es, 3. Generation verliert es) bei diesen Familien nicht zu gelten. Die bauen immer weiter auf. Wieso haben die nicht ein paar Abtrünnige in der Familie, die Künstler werden wollen, mediengeil sind oder auffällig rumprassen etc.? Was lehren die ihren Kindern?

Das gibt es sicher auch in diesen Familien, aber es wird nicht berichtet. Es wird auch bei den "verborgenen Eliten" gestritten, so etwa über den Zeitpunkt des Systemabbruchs. Wer gehört vermutlich dazu: altes Geld, Industrielle, Medienunternehmer, Adel, Bank-Bosse.

Gerade ist eine neue Insider-Info hereingekommen:

Wir befinden uns im Endstadium der Pervertierung aller Bereiche:
Souveränitätszersetzung, manipulierte Märkte/Nahrung samt Kreditorgien, Überwachungswahn und pervertierte Medien sind die Ingredienzen.
Ziel ist der schuldenabhängige, bargeldlose sowie willenlos-gesteuerte Sklaven-Mensch.
Gesteuerte Diskreditierung und Aufdeckung soll die Menschen ablenken und verwirren.

Nach dieser Quelle soll es mit der Zerstörung bald losgehen, vermutlich Anfang 2014. Das letzte Gold wird auch aufgesammelt, denn niemand ausser diesen Leuten soll die Macht haben, die im Gold zu finden ist.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: Wie schaffen die es?

Historisch nachweislich wurde den Schülern dieser Eliten seit den Tagen von Cecil Rhodes eingeredet, daß das angelsächsische Volk dazu berufen ist, die Menschheit zu führen. Dabei wurde und wird auf okkultes Wissen zurückgegriffen, das den Tatsachen entpricht. Dazu gehört auch, daß - von London ausgehend - in allen europäischen Hauptstädten Logen der Hochgradfreimaurerei gegründet wurden. Diese dienen der Verwirklichung der politische Ziele dieser "Herrenrasse". Die "Führung" wurde nach dem Zusammenbruch des Weltreiches an das amerikanische Volk abgegeben, da dieses jünger und vitaler ist und durch die Größe des amerikanischen Kontinentes über mehr Macht verfügt. Die Steuerung dürfte aber weiterhin von London ausgehen (90% des äußeren und 95% der inneren Kreises der Regierung Bush waren Mitglieder des CFR.) Hier geht es um eine sehr langfristig geplante Geopolitik. Was die Umsetzung betrifft, so lohnt es sich, das Buch "Die offene Verschwörung" von H. G. Wells zu lesen. Heute ist es natürlich viel komplexer. Man denke nur an die unzähligen Vorschulen wie Rhodes Scholar (Clinton), Skull and Bones (Bush) usw. sowie die Dreibuchstabengesellschaften und Weltkonzerne. Klar ist, daß diese Leute ziemlich skrupellos (sie dienen ja "höheren" Zielen) und seelenlos sind.

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. Die angelsächsische Politik ist sehr klug und weitsichtig, die deutsche sehr dumm und kurzsichtig. Vor allem gegenüber dem Westen verhält sich letzere extrem naiv.

Hier dürften ganz andere Kräfte am Werk sein, Nationalisten in den Eliten. Das sieht man daran, wie die NSA-Überwachungen aufgedeckt werden und die Politiker, die das zulassen, als Hampelmänner hingestellt werden. Ebenso wird die EU gegen die Wand gefahren.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: zu Ihren (WE) verborgenen Eliten:

Da stellt sich doch die Frage, warum haben Ihre sogenannten Eliten dieses, in allen Bereichen pervertierte System, erst zugelassen???

Weil es den Eliten nützte: Lohndrückung per Einwanderung, Angst verbreiten durch Verschuldung, mundtotmachen per PC, usw.

[19:35] Leserkommentar-DE zu den verborgenen Eliten:

Alles im Plan!!! Die ganzen Fragen ( wer,wie wann und warum),betreffs der Fädenzieher der momentanen Weltordnung mitsamt den ganzen Vermutungen,angefangen bei Verschwörungen,über esoterische Zirkel bis hin zu Familienclans lösen sich,wenn man sich die Jahrhundertwende vom 19.ten ins 20.te Jahrhundert bei C.Edward Griffin "Die Kreatur von Jekyll Island" einzieht.Ich gebe zu,ist ein dicker Wälzer,aber er bildet.Der Große Plan dieser von den heute noch agierenden Großbanken wurde zu jeder Zeit erfüllt.Man erspart sich zich von Vermutungen.

[20:30] Der Schrauber zum Leserkommentar von 19:35

Dem Leser stimme ich voll und ganz zu!
Es gibt kaum eine Quelle, die derart verfolgbar und mit Quellen unterlegt den roten Faden sichtbar macht.
Interessant dabei: Griffin schrieb sein Buch bereits 1994, d.h., lange vor 9/11, mit nur geringen Aktualisierungen bis zur letzten Auflage 2004.
Man kann also sehr genau abmessen, was von seinen Ausführungen bereits durch Ereignisse und Status Quo eingetreten ist. Das ist leider sehr viel.


Neu 2013-11-25:

[18:45] Leserzuschrift-DE zu So geht es nicht mehr weiter

Mit 23 Jahren jüngster Bürgermeister Bayerns, mit 26 Jahren jüngster Landrat Deutschlands - und mit 29 Jahren arbeitslos? Der Regener Landrat Adam weiß selbst, dass er sich mit seiner Sexaffäre in ganz Deutschland lächerlich gemacht hat. Kann er sein Amt behalten?

wieder ein Beispiel für die verfehlte Personalauslese der Parteien. Offenbar reicht heutzutage schon schwulsein, um Karriere zu machen - oder pädophil bei den Grünen.

Ja, so scheint die politische Auslese heute zu sein. Es wird Zeit für ein General-Reinemachen.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Der letzte Bundeskanzler mit eigenen Kindern und Ehefrau, nicht geschieden war Kohl bis 1998. Die letzten beiden Praesidenten kriegten familiaer auch nichts auf die Reihe. Also in seinem eigenen Haus gehts drunter und drueber, aber um ein Land zu regieren sollen sie geeignet sein. Laecherlich unsere Idioten da oben.

Die Homo-Parties des Regierenden von Berlin im Adlon sind sicher aufregender.

[19:15] Der Schrauber:
In linksgrünen Kreisen, insbesondere der evangelischen Kirche, den Grünen und SPD/Linken, ist das Pflicht.
Ohne verquaste Familienverhältnisse kann man da nichts werden, das wäre Bourgeoisie, also politisch unzuverlässig.
Bei grünen Fundis und echten 68ern ist für Frauen sogar eine Abtreibung erwünscht.
Das hat mir schon vor vielen Jahren eine damalige Bekannte entsetzt mitgeteilt, die sehr streng evangelisch war und eher links.
Irgendwann einmal sagte sie mir: Langsam fange ich an, Dir Recht zu geben. Was da bei Linksevangelen läuft, widerstrebt mir ins Innerste.
Dabei kamen genau diese gerngesehenen Attribute zur Sprache.
 

[12:15] Martin Armstrong: Staatsschuldenkrise: Steuererhöhungen werden solange anhalten, bis es zu Aufständen kommt

[10:30] Leserzuschrift-DE zu Mein nächstes Auto wird wieder ein E-Mobil

Das Elektromobil von Nationalrätin Bea Heim ist in Flammen aufgegangen. Dabei fing auch ihr Haus Feuer. Sind Elektrofahrzeuge brandgefährlich? Bea Heim verneint.

Dumm, dümmer SP !!!!
... wollt ihr den totalen Ökowahn ? Viel radikaler als bisher.
JA, Ja bis zum Ende !!!!!!

Wahrscheinlich wagt sie in den Medien nichts anderes zu sagen, da es sonst "als vom links-grünen Glauben abgefallen" interpretiert werden könnte.WE.


Neu 2013-11-24:

[12:40] Format: Politiker: Image ist schlechter als das von Prostituierten

Imagekrise unter Politikern: Die Volksvertreter sind unbeliebter als Finanzberater, Immobilienmakler, Gebrauchtwagenhändler oder Prostituierte

Sowieso klar. Der Vergleich hinkt trotzdem ein wenig und beleidigt die Damen. Im Gegensatz zu den meisten Politikern tragen/spüren die Prostituierten die Konsequenzen für ihr tun in Körper und Seele. Das ist bei einem gros der momentan Herrschenden überhaupt nicht der Fall. TB

[13:05] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Stimmt. Und trotzdem gibt es eine Gemeinsamkeit: Beide werden ausgeschaltet, wenn sie mit ihren Zuhältern aneinandergeraten! Gerne auch tödlich.
Für die dritte Gruppe gilt das im Übrigen auch: Die Medienhuren!

[14:45] Es sollte einen nicht wundern, dass keine guten Leute mehr in die Politik gehen. Es geht nur mehr Eitle, Machtparanoiker, Karrieristen und Selbstdarsteller in die Politik - besser gesagt, die steigen dort auf.WE.


Neu 2013-11-22:

[17:00] Zu viele Eliten bringen den Untergang: Das Establishment bringt den Kollaps

Wir gehen durch eine Ära wie diejenigen, die das Römische Reich, das imperiale China und die früh-modernen Gesellschaften in Frankreich und England zerrissen, mit den bekannten Folgen. Laut Turchin kommt es im Vorfeld dieses oft Jahrzehnte währenden Prozesses zu einer Überproduktion an Mitgliedern der Eliten.

Auf heute übertragen sieht man das etwa an der krass zunehmenden Zahl an Millionären und Milliardären, aber auch an einem gewaltigen Überschuss an Anwälten und MBAs, die nicht alle in ihren Berufen unterkommen – was zu nachlassender Solidarität, zu einer ideologischen Polarisierung, zu Verteilungskämpfen und am Ende zu einer internen Zerreißprobe der Eliten führt, weil es immer mehr Verlierer gibt, die nicht in den ersehnten Berufen unterkommen.

Das ist die Situation auch heute. Diese absteigenden Eliten werden dann zu Revolutionsführern.WE.

[17:15] Leserkommentar: Das erklärt auch, warum es nach der Revolution nicht unbedingt besser wird.
 

[16:30] Der Schwindel wird immer offensichtlicher: Nichts als Streit: Weltklima-Konferenz in Warschau gescheitert

Der polnische Umweltminister und gleichzeitige Gastgeber der Konferenz wird entlassen. Die Kohleindustrie tagt in Reichweite und präsentiert Gastredner der UN. Aus Protest gegen die Dominanz von Wirtschaftsinteressen verlassen zahlreiche NGOs die Veranstaltung. Der Klimagipfel ist gescheitert wie schon lange keine internationale Konferenz mehr.

Nur mehr die EU, die Merkel und die Grünen "glauben" noch daran, besser, werden dazu erpresst.WE.
 

[08:55] DWN: Trotz Krise: Politiker aller Länder mit sagenhaften Gehältern

Ein Punkt, wo die Politiker bestens international kooperieren.Abzocker aller Länder! Vereinigt Euch! TB


Neu 2013-11-21:

[18:50] Bundestag beschließt Arbeitsverweigerung

Kommentar des Zusenders:
Bitte unbedingt auf Ihrer Seite bringen, damit die Menschen wissen, was mit ihrer Regierung los ist.

[19:50] Leserkommentar-DE zur Arbetisverweigerung:

Das ist sehr gut so. Bitte weiter machen mit nichts tun. Nur wer nichts macht macht keine Fehler. Und was anderes als Fehler haben die sowieso nicht drauf. Eben FIAT. Fehler in allen Teilen. Wie auch unser Geld.


Neu 2013-11-19:

[15:35] Politik und Bürger, gemeinsam erreichen wir den Abgrund schneller

Es ist erschreckend, erkennen zu müssen, wie weit sich die Politik von der Realität und dem Vorsatz zum Wohle der Menschen zu handeln entfernt hat und welche Interessenlosigkeit mündige Bürger an ihrem gemeinsamen Wohl zeigen. Der Fatalismus der Bürger und die an Pseudologia phantastica leidende Politik pflastern den Weg in eine Zukunft, die uns ein grausames Erwachen bescheren wird.

Auch die Medienberichterstattung hat sich vom Volk weiter entfernt, denn je! TB


Neu 2013-11-18:

[20:00] Hinter den Kulissen: Politischer Klimawandel – aber sicher!

Dann werden die aktuelle Politikerelite und ein paar andere bekannte Größen geopfert, einige von ihnen werden sehr überrascht sein, andere werden sich schnell aus dem Staub machen. Durch eine exklusive Insider-Information ist mir bekannt, dass Angela Merkel beispielsweise zu denen gehört, die definitiv wissen, dass sie eines Tages sehr schnell das Land verlassen werden müssen. Steinbrück und Schäuble wissen auch, was kommt.

Zunächst werden aber nur die Köpfe ausgewechselt werden, die Gesetze bleiben bestehen. Es wird dann an den Menschen liegen, ob man damit durchkommen wird. Die dann in Position gebrachten Front-Männer und -frauen werden nicht der Neuanfang sein, den die Menschen sich dann erhoffen.

Durch das erzeugte Chaos wird den Menschen ein entsprechender Druck gemacht werden, das neue System zunächst so zu akzeptieren. Mit der Begründung, zunächst die Ordnung wieder herstellen zu wollen, wird hart durchgegriffen werden. Je abhängiger jemand vom System war, desto eher wird er sich dem zunächst fügen. Wohl denen, die sich richtig vorbereitet hatten

Warten wir ab, was kommt. Das braucht alles Zeit zur Implementierung - unsere Vorwarnzeit.WE.

[20:30] DR.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Dann werden die aktuelle Politikerelite und ein paar andere bekannte Größen geopfert, einige von ihnen werden sehr überrascht sein, andere werden sich schnell aus dem Staub machen.

Zunächst werden aber nur die Köpfe ausgewechselt werden, die Gesetze bleiben bestehen. Es wird dann an den Menschen liegen, ob man damit durchkommen wird. Die dann in Position gebrachten Front-Männer und -frauen werden nicht der Neuanfang sein, den die Menschen sich dann erhoffen."

Klingt so wie damals in der untergehenden DDR, dort sind zuerst paar andere bekannte Größen geflüchtet, andere wurden ausgetauscht. Zwanzig Jahre nach dem Neuanfang sind die ehemaligen Bürger der DDR wieder da wo sie einmal waren.

Heute sieht der Sozialismus nur etwas anders aus.
 

[12:40] Spiegel: Elbphilharmonieplaner bestellten Klobürsten für 292 Euro

Inkompetenz und Prasserei haben den Bau der Elbphilharmonie unnötig teuer gemacht. Laut einem Papier des Untersuchungsausschusses verursachten architektonische Fehleinschätzungen Millionenkosten. Hinzu kam schockierende Maßlosigkeit - selbst bei der Ausstattung der Toiletten.

Elbphilharmonie - der Wahnsinn hat Methode!TB

[13:45] Ist ja nur Steuergeld. Was die Hamburger Stadtpolitiker sicher mehr stört, ist dass sie möglicherweise nicht mehr im Amt sind, wenn die Bänder zur Eröffnung durchgeschnitten werden.WE

[13:55] Leserkommentar-DE zur Elbphilharmonie:

obwohl hier die Summen viel größer sind als in Limburg und noch dazu noch 100% Steuergeld verschwendet wird, findet gegen die dafür Verantwortlichen nicht mal ansatzweise ein Kesseltreiben statt, wie gegen Tebartz.
Ähnliche Verschwendungssucht kann man doch in Berlin, Stuttgart und an unzähligen anderen Orten in Deutschland ebenfalls beobachten.
Der Bischof wurde wochenlang durch die Medien gezerrt, bis man ihn aus dem Verkehr gezogen hat. Wowi, Scholz und Co. sind dann wohl doch die "gleicheren" Schweine.

 Die Kirche schaltet anscheinend zu wenig Werbung in RTL, ARD und Konsorten! TB

[14:45] Der Schrauber:
Tebartz hat gegen Schwulenehe und Islamisierung etwas gesagt, das ist ein Todesurteil bei den linken Medien. Die anderen Geldvernichter feiern dekadente Parties, z.B. mit Pobereit und Gespielen.

Da ist sicher etwas dran, aber Tebartz hatte selbst Dreck am Stecken:

Spiegel: Affäre um Limburger Bischof: Strafverfahren gegen Tebartz eingestellt - 20.000 Euro Geldauflage

[14:45] Leserkommentar-DE: Wahrscheinlich sind diese Clobürsten, Handtuchhalter usw

-      klimaneutral
-      schadstoffrei

vor allem aber

-      gendergerecht
-      politisch-korrekt gefärbt und angebracht (zB immer links vom Nutzer) usw
-      für Links- und Rechtshänder nutzbar
-      und natürlich halal – oder wie heisst das ?


Neu 2013-11-17:

[8:30] Dr.Cartoon: Gewerkschafter-Witz:

Ein Gewerkschaftsfunktionär benötigt einen Herzschrittmacher. Der Arzt fragt: "Einen roten oder einen schwarzen?" Der Patient: "Natürlich einen roten." Der Gewerkschafter nach der Operation zum Arzt: "Man sieht ja von außen gar nicht, ob rot oder schwarz. Was ist denn der Unterschied?" Der Arzt: "Der rote arbeitet nur 35 Stunden in der Woche."

Diesen bösen Witz habe ich im Netz gefunden. Angeblich soll er von Dirk Niebel (FDP) sein.


Neu 2013-11-15:

[18:00] Leserzuschrift-AT: Das Start UP für die Psychologische Atombombe wurde gelauncht: Kinderpornoring in Kanada

Ottawa/Wien - Ein Kinderpornoring mit hunderten Opfern und Kunden auf der ganzen Welt, der von der kanadischen Polizei am Donnerstag gesprengt wurde, zieht auch Kreise nach Österreich. Wie Mario Hejl, Pressesprecher des Bundeskriminalamtes (BK), der APA berichtete, sind hierzulande 63 Beschuldigte ausgeforscht worden. Die Männer im Alter von 22 bis 67 Jahren wurden auf freiem Fuß angezeigt, sagte Hejl.

Bald werden erste Führungskräfte inkludiert. Schließlich werden grauenvolle Missbräuche geleakt. Dann wird die Volksseele überkochen.

Natürlich ist es vorerst Sensibilisierung. Im Hintergrund werden mit solchen Aktionen die „Schuldigen" weiter in der Gefolgschaft gepresst.

Von Zeit zu Zeit werden solche Fälle aufgedeckt, meist werden nur die Gaffer über das Internet im Westen erwischt, praktische nie die Akteure in Osteuropa oder Asien. Da kann man sich fragen, was das soll, denn sonst versucht die Polizei immer an die Bosse zu kommen (wenn es geht). Wahrscheinlich ist es auch nur eine Sensibilisierung der Bevölkerung, für die zukünftige Aufdeckung echter Verbrechen bei hohen Persönlichkeiten. Daher trommelt man ja auch die Fälle Maddie und Kampusch so enorm.

Man kann vermuten, dass über diesen Weg dann eine Hauptstossrichtung der Diskreditierung verschiedener Parteien (Grüne...) und Organisationen (EU...) kommen wird. Denn wenn schon das Ansehen solcher Sachen verboten ist und bestraft wird, dann muss es die Ausübung solcher Straftaten erst recht sein. Geniale, aber grausliche Massenpsychologie.WE.
 

[16:25] Leserzuschrift zu Gabor Steingart:

ich hatte das Vergnügen, Gabor Steingart auf einer Podiumsdiskussion über Thilo Sarrazins Buch zu erleben. Da hätte er Gelegenheit gehabt, in seinem Käseblatt mal etwas zu schreiben, was nicht Mainstream ist. Weit gefehlt. Er konnte überhaupt nicht verstehen, warum Sarrazin gefeiert wurde und hat am Ende kopfschüttelnd den Saal verlassen. Es ist doch ganz einfach: Immer mehr Leser merken, dass in den Tageszeitungen nur der gleiche unwichtige Mist steht und dann auch noch von gestern. Ich habe eh nie verstanden, was an Nachrichten von gestern so toll sein soll. Wenn es solche Typen ernst meinen würden, dann müssten sie ihren Stuhl räumen für Leute, die nicht das breittreten, was von den großen PresseagentHuren schon vorgekaut wurde.

[17:35] Leserzuschrift-DE zu Steingart:

Man lese nur die Rezension von Peter Boehringer, heute auf HG verlinkt auf der Seite Währungen, zu einem aktuellen Artikel im HB. Dann noch etwas vom Ausstoss des HB-Online-Chefredakteur Oliver Stock und man weiss, was man von dieser Gaborrede zu halten hat: Eine Sonntagsrede.
Gut ist sie dennoch, aber eben eine Sonntagsrede.
 

[11:45] Leserzuschrift-DE zu Die Leser-Revolution – und warum wir sie unterstützen sollten

dieser absolut entlarvende Artikel des Handelsblatt-Chefs über seine eigene Zunft auf einem Medienkongreß gehalten, sollte mit einem must read versehen werden.

Was den Medien wirklich fehlt, ist Mut.

[15:40] Leserkommentar-DE zu obigem Artikel:

Denen geht es niemals um die Leser. Denen geht es nur um ihre eigenen Arbeitsplätze.
Als Kind habe ich mit meiner Familie oft unsere Verwandten, unsere Brüder und Schwestern, wie meine Oma immer sagte, in der Zone besucht.
Die Toiletten auf dem Dorf waren meistens kleine Bretterhäuschen, zu denen man über einen Hof gehen mußte (Nachts kaum Beleuchtung). Als Toilettenpapier dienten alte Zeitungen. Wir sollten alle jetzigen Zeitungen für die kommende ärmere Zeit unbedingt aufbewahren, damit wir dann, falls nötig, die richtige Verwendung für dieses bedruckte Papier haben. 

[15:50] weiterer Kommentar-DE:

Das ist die typische Denkweise der herrschenden Elite vulgo Polittrottel. Dabei vergessen sie gerne, daß sie es selbst waren, die diese Situation schufen und aufrechterhalten. Anstatt die Verantwortung dafür zu übernehmen und sich selbst durch einen Rücktritt abzuschaffen, haben sie auch noch die Frechheit, mögliche Alternativen und Andersdenkende zu diffamieren.

[10:00] Welt: Die globale Elite fürchtet den Aufstand der Massen

Eine Umfrage des Weltwirtschaftsforums belegt: Die Eliten fürchten sich weltweit vor neuem sozialem Sprengstoff. Vor allem die hohen Arbeitslosenzahlen und wachsende Ungleichheiten gelten als Gefahr.

Ja, Funktionseliten, fürchtet euch, denn ihr werdet zu Sündenböcken.
 

[10:00] Leserzuschrift-AT zum Klimaschwindel: In Kitzbühel wird's kälter

Wie immer bedanke ich mich erstmal für Ihre Arbeit und für die alternativlose Plattform hartgeld.com. Diese ist tatsächlich systemrelevant.

Ich will Ihnen berichten, wie überall die Eliten verzweifelt versuchen, die Suche nach Wahrheit und Transparenz zu torpedieren. Nun ist jedem Hartgeld-Leser hoffentlich klar, dass das Thema Klimawandel im wesentlichen eine riesige Abzocke der globalen Eiten ist. Die Wissenschafter machen als pseudo-intellektuelle Dumm-Schafe begeistert mit. Sie sehen als Erwärmungsgründe nur den Menschen, vergessen dabei aber auf die Sonnenaktivität (die zyklisch schwankt) und Veränderungen der Erdachse. Wer in diesen Chor nicht einstimmt, wird in der Community lächerlich gemacht, und verliert seinen Lehrstuhl bzw. seine Stelle als Dozent.

Kurzum, eine hier nicht namentlich genannt werdende Institution hat Messdaten von 6 Wetterstationen der ZAMG analysiert und festgestellt, dass die Winter im Mittel seit 25 Jahren KÄLTER werden. Die Kurven aller 6 Stationen sind quasi zwillingsgleich. D.h. der Höhepunkt der warmen Winter wurde Ende der 1980er Jahre überschritten. Als das veröffentlicht wurde, hat die ZAMG (Zentralamt für Meteorologie und Geodynamik) wild um sich geschlagen, weil nicht sein kann, war nicht sein darf. Im übrigen haben die Damen und Herren der ZAMG keine Ahnung, wie sich die heimischen Winter verändern. Die sind nämlich mit Hochdruck damit beschäftigt, die Gletscher Nordost-Grönlands zu vermessen und zu analysieren.  :-)

Anbei ein schöner Artikel für Sie und Ihre Leser, der ohne Emotion und sachlich die Lage schildert. Die Winter werden kälter, und zwar seit einem Vierteljahrhundert. Am Hahnenkamm seit 20 Jahren, da die Messreihe erst seit 1993 besteht. Bis auf kleine regionale Zeitungen interessiert sich aber scheinbar niemand dafür.

Der Klimaschwindel ist nur zur Diskreditierung der Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, das wird immer deutlicher.WE.


Neu 2013-11-14:

[18:30] Wulff-Prozess: Das System der Heuchler steht vor Gericht

Egal, wie der Wulff-Prozess endet: Politik und Medien werden ihn als Freispruch für ihr System deuten. Der Abschuss von Wulff sollte die moralisch verkommenen Eliten entlasten. Ein korruptes System hat einen kleinen Fisch geopfert. Denn eine ganze Klasse unterliegt dem fundamentalen Irrtum, dass nicht die Korruption an sich das Problem ist, sondern das Erwischt-Werden.


Neu 2013-11-13:

[09:00] Mises.org: "Der Staat ist keine Kuh, die im Himmel gefüttert wird und auf Erden dann nur gemolken zu werden braucht."

Must read!

[09:10] Der Schrauber zur Kuh:

Das stimmt! Vielmehr ist der Staat eine Herde von Rindviechern, die im Himmel gefüttert werden und dann auf die Erde scheißen!

[12:20] Leserkommentar-DE zur Kuh:

Wenn die deutsche Kuh mehr frißt als sie Milch gibt dann hat man zwei Möglichkeiten. Entweder die Kuh leidet an einem Parasiten die man ausmertzen muß und das muß so gründlich geschehen daß die Parasitenbrut auch ausgeräumt wird oder man führt die Kuh zum Metzger.


Neu 2013-11-12:

[13:30] Die Diskreditierung wirkt bereits: Umfrage: Deutsche haben kaum Vertrauen in die "Elite"

Damit enttäuschen die Eliten eindeutig die Erwartungshaltung der Bundesbürger. 79 Prozent verlangen von den Führungskräften in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, dass sie eine Vorbildfunktion wahrnehmen. Nach den Affären um Ex-Bundespräsident Christian Wulff, FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß und den Limburger Bischof Tebartz-van Elst sind 77 Prozent der Bundesbürger davon überzeugt davon, dass diese Ballung von Fehltritten und Skandalen dem Ansehen der Führungsschicht weiteren Schaden zufügt. Der Eliten-Forscher Professor Michael Hartmann von der TU Darmstadt sieht dramatische gesellschaftliche Folgen: "Es gibt heute keine gültigen moralischen Institutionen mehr.

Damit sind natürlich die Funktionseliten gemeint, die "abhängig beschäftigt" sind.

[19:45] Leserkommentar-DE zum sinkenden Vertrauen in die Elite:

wenn das mit dem sinkenden Vertrauen stimmen würde. dann hätten die Schafe anders gewählt, als dies in Bayern und Berlin der Fall war.

[20:00] Was hier abläuft, ist sehr subtil, ausserdem gab es bei den deutschen Wahlen auch keine richtige Alternative, die AfD war auch Elite.WE.
 

[13:30] Das Liberty Rescue Team in Aktion gegen die Mamba: Grüne Jugend: Greenies im Glashaus

[13:15] Über den kurzfristigen Horizont der Politik: Achtung! Problemalarm!


Neu 2013-11-11:

[16:00] Jemand wehrt sich offen gegen den Klimaschwindel: Australien sagt der Klimasteuer den Kampf an

Es ist als konsequent und folgerichtig zu betrachten, dass Wissenschaftler und Scharlatane aus den Lehrstühlen entfernt werden, wenn diese besseren Wissens den Unsinn kolportieren. Vielleicht ist das ein Weg zurück zu einer ehrlicheren und unabhängigeren Wissenschaft.

In Australien beginnen sie bereits um ihre Jobs zu zittern.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Keine Klimasteuer? Das geht doch nicht. Wo doch der Klimaschwindel -- äh Klimawandel -- schuld am Taifun ist

Die Scharlatane wissen natürlich, dass sie eine Lüge verbreiten, daher nützen sie jeden Naturereignis für ihre Propaganda.WE.


Neu 2013-11-10:

[17:30] Dr.Cartoon zu Wikipedia: Sündenbock

Die soziale Rolle des Sündenbocks lässt sich auch einer ganzen Gruppe von Menschen per Attribution zuweisen. Sind Menschen frustriert oder unglücklich, richten sie ihre Aggression oft auf Gruppen, die unbeliebt, leicht identifizierbar und machtlos sind.[1]Dies kann auch mittels einer durch Machteliten verbreiteten Ideologie geschehen, die ein Feindbild bewusst entwickelt mit dem Ziel, bestimmte soziale, ethnische oder politische Minderheiten zum Sündenbock für aktuelle Krisenerscheinungen zu machen oder von der eigenen mangelnden oder schwindenden Legitimation abzulenken (siehe zum Beispiel Holocaust). Eine solche Projektion auf einen Sündenbock kann für die Bevölkerungsmehrheit identitätsstiftende Funktion bekommen."

Das Sündenbock-Prinzip wurde schon vor 2000 Jahren mehr oder weniger Erfolgreich praktiziert. In fast jedem Land, in jeder Kultur. Ganz gleich welche Religion vorherrschend war.

Dieses Theaterstück wird immer wieder neu aufgeführt, genauso wie ein crashendes Fiat-Money-System. Der Unterschied zum Fernsehen ist, dass die zeitlichen Abstände der Wiederholungen länger sind als beim TV-Programm.

Ein passendes Video dazu: Griechenland - Einwanderer als Sündenböcke

Wie der Insider sagte: es werden die übelsten Tricks der Massenpsychologie eingesetzt, in diesem Fall die derzeitige politische Klasse, die EU und die Moslems als Sündenböcke.WE.

[18:15] Leserkommentar:
Allerdings braucht man die EU und die Musels nicht erst zu Sündenböcken diffamieren.
Das machen die schon selbst, ohne zutun irgendwelcher Instanzen.

Die hat man bewusst so gesteuert und in letzter Zeit überspitzt man es.

[19:30] Dr.Cartoon:  Eliten kreieren Sündenböcke:

Unter den Bankern, Politikern und die "verborgenen Eliten" gibt es einige Menschen die Wissen wie unser Finanzsystem "tickt". Sie haben tiefe Einblicke ins System und in die Historie. Im Gegensatz zu den Konsumschafen haben diese das Gesamtbild vor Augen. Die Erkenntnisse über das baldige Ende unseres Finanzsystem und den einhergehenden Veränderungen sind den Wissenden (in groben Zügen) schon seit (vermutlich) rund 15 bis 20 Jahren bekannt. Entsprechend konnte man sich darauf vorbereiten.

Die ganzen Euro-"Rettungen" wurden nur dazu geschaffen, um Zeit zu gewinnen. Zeit, die man benötigte für detaillierte Vorbereitungen.

Gesetzesänderungen, Sicherheit, nationale Währungen, Manipulationen (Medien, Politiker, Bürger), Steuerung einzelner Gruppen bzw. bald der gesamten Öffentlichkeit werden über Tricks der Massenpsychologie erreicht.

Und die Sündenböcke sind ein Teil dieser Vorbereitungen. Deshalb nicht Wundern, wenn ab Januar die HartzIV-Zigeuner-Kolonne über Deutschland herfällt.

Dr.Cartoon sollte über eine neue Karriere als strategischer Managementberater nachdenken.

[19:30] Leserkommentar-DE zu "es werden die übelsten Tricks der Massenpsychologie eingesetzt...":

Das erklärt aber in keiner weise, wieso diese pol. Klasse, die EU das mit sich machen lässt. Ich akzeptiere das einfach nicht, das Sie die jetzigen "Eliten" Auf "Werkstatt für geistige Behinderte" runterraten. So blöd sind die auch nicht, um inzwischen nicht zu sehen, das sie ins Messer laufen. Das mit Moslems ist nachvollziehbar. Trotzdem wird nach dem Crash die Frage aufkommen, wer noch dahinter stand bzw. wer jetzt profitiert wenn die jetzige Bankenelite und die pol. Elite weg ist. Schon alleine deshalb, weil die Staatsgläubigkeit einen mehr als schweren Schlag bekommt. Was dann zur Frage führt, wie man sowas in Zeiten von "www" verschleiern oder unter den Teppich kehren kann? Das ist dann ebenso eine neue Ära in die wir gehen.

Und nochmal, das mit dem Erpressen ist irrational, wenn die heutigen Eliten es gerafft haben, das Sie trotzdem über die Klinge springen. Mit was soll ich die dann erpressen? Oder ködern?
Mit wir machen ein internationales XXX Lager in Paraq. oder sonstwo wo auf der Welt auf, das sich diese Eliten dann alle auf Ihrer Ranch in der Sonne räkeln können?

Ich komm da nicht mit, das ist aus dem heutigen Dingen welche wir sehen, sehr schwer nachvollziehbar. Wenn wir das Beispiel DDR nehmen, wurden den dortigen alten Eliten ein bekömmliches Auskommen versprochen und das wurde eingehalten. Das war sicher ein Grund mit, warum das ganze so "reibungslos" abgelaufen ist. Was wird heute geboten? Das wissen wir nicht genau. Doch zu sagen wie HG es im Moment macht, sie könnten nur zwischen Pest und Colera wählen ausser vielleicht die, welche in der Air Force One Deutschland Platz haben? Warum sollten Sie das tun?

Das beisst sich nun mal massiv für mich. Wobei wenn wir ehrlich sind, den sogenannten neuen Eliten noch viel mehr Macht zubilligen die noch bedeutend größer ist, als die welche wir schon bei den alten haben. Aber auf was begründet sich das, in der fast nicht vollstellbaren Größe und Mächtigkeit? Wenn wir sagen auf Geld, dann haben wir sicher mehr als zu kurz geschossen.

Es ist für mich einfach nicht nachvollziehbar warum die jetzigen Eliten, inzwischen alles was in Ihrer Macht steht tun, sich selber den Ast abzusägen und dabei noch Hurra schreien. Und das nunmehr schon jahrelang mit inbrunst zu verfolgen, das Ziel ich mache selber fertig, ich kill mich selbst. Um so länger das Spiel dauert, um so undurchsichtiger wird es, wie lange kann man sowas auf der hohen Ebene spielen, ohne das man die Fäden verliert?

Die politische Klasse ist selbst eine Schafsherde, immer auf der Suche nach Popularitäts-Gras und in Furcht vor der Medien-Meute. Einige wenige Spitzenfiguren wie Merkel bekommen ein Exil in PY oder sonstwo, der Rest gehört dem Mob.WE.


Neu 2013-11-09:

[17:05] Geolitico: Die Öko-Gesellschaft braucht die Grünen nicht mehr

[09:30] Leserkommentar-CH zu den Essensresten von gestern:

Kann mir kaum vorstellen, dass diese abgehobenen A---Lö... die Essensreste gratis herausgeben. Ich denke eher, dass sie dieselbigen vermieten...

Gratis herausgeben vielleicht - der wahre Grund ist aber sicher nicht Nächstenliebe. Hätten sie diese, würden sie zurücktreten und den anständigen Menschen das Feld überlassen. TB


Neu 2013-11-08:

[18:40] EU-Parlament: Essensreste für Arme


Neu 2013-11-06:

[12:15] Eine Abrechnung mit der Politik: BASF-Chef Voscherau: „Industrie nicht aus Europa vertreiben“

Zu einem drastischen historischen Vergleich griff der wortgewaltige Voscherau, um eine solche Schwerindustrie- und innovationsfeindliche Grundhaltung zu brandmarken: „Den Blaumann oder Weißkittel durch grüne Gummistiefel zu ersetzen, wäre ein Morgenthau-Plan 2.0".

Für die EU bedeutet das aus Sicht des BASF-Chefaufsehers, dass es eine „Reform an Haupt und Gliedern brauche", um auf die Herausforderungen im globalisierten Umfeld reagieren zu können. Voscherau unterstützt dabei die Forderung des britischen Premiers David Cameron nach einer „Repatriierung von Zuständigkeiten", also eine Rückverlagerung von Kompetenzen in die Nationalstaaten, deren Gestaltungsmacht ansonsten untergraben werde: „Es sollte keinen Utopien der Vereinigten Staaten von Europa nachgehangen werden."

Der gehört wohl auch zu diesen "verborgenen Eliten". Man sieht, wo es hingeht.


Neu 2013-11-05:

[17:45] Welt: Wenn die Politik das Fernsehen macht

Liebe Verfassungsrichter, bitte vergeßt nicht: Die Verfassung schützt die Bürger vor den Politikern. Das Verfassungsgericht sollte das auch. Ergebenst Ihr TB

[8:30] Freeman mit Herrschaftswissen: Tricks der Politiker um die Menschen zu täuschen


Neu 2013-11-04:

[19:15] Welt: Snowden weckt den neuen deutschen Patriotismus

Die Abhöraffäre ist eine schöne Gelegenheit, es den Amis heimzuzahlen. Rache für Nürnberg, Luftbrücke, Marshallplan und all die Demütigungen, mit denen sie ihre Überlegenheit demonstriert haben.

Nicht nur der deutsche Patriotismus wird geweckt, auch der Italienische, Spanische, Französische. Besonders in FR dürfte es auf frruchtbaren Boden fallen.

"Amerika muss sein Weltmachtgehabe gegenüber seinen Partnern ablegen", fordert Volker Kauder, der Fraktionschef von CDU/CSU, während der Innenexperte der CSU, Hans-Peter Uhl, noch weiter geht: "Die USA führen sich auf wie eine digitale Besatzungsmacht. Das kann sich Deutschland nicht gefallen lassen. Aus Gründen der Selbstachtung und Regierungsfähigkeit müssen wir uns wehren."

Die bisher den USA treu ergebenen Politiker versuchen jetzt die Kurve in Richtung Patriotismus zu kratzen. In Wirklichkeit haben sie sich selbst als willfährige Büttel der USA diskreditiert. Das wollte man.WE.
 

[17:45] Sheriff: Zitat "Denis Healey":

"Weltereignisse geschehen nicht aus Zufall: Man macht, dass sie sich ereignen, ob es sich dabei nun um nationale Belange oder um solche des Kommerz handelt; und die meisten von ihnen werden von denjenigen inszeniert und zustande gebracht, die die Schnüre der Geldbeutel in der Hand halten." - Denis Healey (ehem. britischer Verteidigungsminister ab 1964)


Neu 2013-11-02:

[10:30] Geolitico: Merkels Handygate ist Putins bislang größter Coup

Dass das Handy der Kanzlerin von den USA abgehört wurde, erfuhr die Öffentlichkeit nur, weil Russland diese Information lancierte. Wladimir Putin will einen Keil zwischen Europa und die USA treiben.

Interessanter vielleicht auch richtiger Erlärugnsversuch für dies merkwürdige Geschichte! Ich dachte immer, dass die Amis selbst es so wollten, da man mit dem Output des Volksabhörens nicht zufrieden war. TB


Neu 2013-11-01:

[14:45] Von Gott: Hillary Clinton Für zwei Reden bekam sie 400 000 Dollar!

200 000 Dollar zahlte die Investmentbank Goldman Sachs der gestandenen Politikerin für eine Rede. Innerhalb einer Woche hielt sie gleich zwei davon. Macht unterm Strich: 400 000 Dollar (295 640 Euro).

So verdienen EX-Politiker ihr Geld, weil Konzerne sich mit bekannten Personen schmücken wollen.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Ja, die Konzerne wollen sich mit den bekannten Namen schmücken, vor allem aber wollen sie die Polithuren kaufen. Hitlery, pardon, Hillery Clinton ist bei Goldman Sucks, pardon Sachs, sicher für eine wichtige Rolle in der Zukunft vorgesehen. Wenn das System nicht vorher crasht, was ich sehr hoffe.

Zu kaufen gibt es bei Hillary Clinton nichts mehr, aber anderen Politikern kann man zeigen, wofür sie brav sein sollen.
 

[10:40] Focus: Der lange Weg des Sigmar G.

Man kann die Verkommenheit der Gesellschaft an den Typen, die es in höchste Positionen schaffen, schön erkennen.TB

[11:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Ich kann Sie trösten, lieber TB. Nicht die ganze Gesellschaft ist verkommen, sondern nur ein Teil davon. Was schlimm genug ist. Der anständige Teil der Gesellschaft hat aber unter diesem verkommenen Teil leider sehr zu leiden.

Es wäre aber höchste Zeit, dass einmal endlich die anständigen und G'scheiten das Ruder übernehmen. TB


Neu 2013-10-29:

[10:40] Geolitico: Wie ein Brüsseler Think Tank das Bild Europas manipuliert

Der GEAB ist  ein Projekt von Europa-Idealisten mit abstrusen Ansichten. Das Schlimme ist, er hat erheblichen Einfluss und verstellt den Blick auf die tatsächlichen Probleme des Kontinents. Eine Analyse seiner Strategie.

Mir wurden vor 3-4 Jahren einige Ausgaben des GEAB anonym zugesandt. Habe recht lange gebraucht um drauf zukommen, was sich dahinter verbirgt. Kenne einige Österreicher persönlich, die noch immer Jahr für jahr mehrere 100 Euros Abogebühren bezahlen. Eines muß man zugeben, es liest sich recht interessant. TB

[11:15] Vielen Dank an Geolitico für die Analyse von GEAB. Das sind 15000-prozentige Barroso-Soldaten die eigentlich EU-Propaganda machen.WE.


Neu 2013-10-28:

[16:45] Hinter den Kulissen: Der Riss

Vom Autor:
bei uns sind die Fernsehsendungen voll von der Abhöraktion gegen Angela Merkel. Wie Sie ja auch schon sehr richtig geschreiben haben, laufen diese Dinge nach einem Drehbuch, u.a. um die Politik zu diskreditieren.
Ich bin mir aber auch sicher, dass nun sehr gezielt und öffentlichkeitswirksam ein Riss zwischen der EU auf der einen und USA/UK auf der anderen Seite ausgebildet wird, um den nächsten Schritt in der Krise zu gehen. Das gehört alles zur Show dazu, die USA wird sich aber sehr bald abkapseln und einigeln, so wie wir das früher von China her kennen.

Von der Globalisierung zurück zum jeweiligen Stamm.
 

[6:00] Stronach & co: Politik als Geschäfts-Modell: Neue Kommerz-Parteien kapern die Demokratie

Der Milliardär Andrej Babis hat bei den Parlamentswahlen in Tschechien mit seiner neuen Partei auf Anhieb 18,7 Prozent erreicht. Der Sieg einer Partei ohne Programm ist die Folge jahrelanger Korruptions-Affären. Tschechien folgt damit dem Trend in anderen EU-Staaten. In Deutschland will nun Ex-EnBW-Chef Utz Classen als nächster in den politischen Ring steigen.

Zu einem Wirtschaftsimperium wird auch noch eine Partei dazugekauft. Bei Babis hat das funktioniert, bei Stronach schlecht. Aber in Osteuropa ist es schon lange üblich.


Neu 2013-10-27:

[16:30] Leserzuschrift-DE: die "verborgenen Eliten":

"Wer dahintersteckt? Kräfte aus Wirtschaft, Medien und Verwaltung, deutsche Patrioten.WE." (von Seite Überwachungssstaat).

also langsam wird es etwas unübersichtlich. Die neuen Eliten, bzw. die versteckten Eliten setzt sich also aus folgenden Fraktionen zusammen:

Wirtschaft
Medien
Verwaltung
Dt. Patrioten (wie definiert man das als Gruppe?)
Rothschild
Altes Geld (ebenfalls wie def. man als Gruppe)
Banker (gibt wohl mind. zwei gegensätzlich Fraktionen)
Leute mit viel Geld (defination was ist viel und wie als Gruppe?)
Versteckte Elite (Namen?)
Neue Elite (Namen?)
Hohe Beamtenschaft
Militär
Fehlt noch was ?

In diesen aufgezählten Gruppen gibt es dann wieder zwei Fraktionen, die welche den heutigen Zustand beihalten möchten und die andere welche eine neue Weltordung will und die dritte welche zurück zum eigenen Stamm will. Wenn wir nun das im Kontext dazu sehen, was zu sehen ist, wie z.B. die Dinge um USA bzw. um Obama, wer hat dann die Lufthoheit? HG stellt die These auf, die zurück zum Stamm wollen, also die Patrioten? Daraus ergibt sich dann, wie kommen Sie zu dieser Macht? Um jetzt schon Augenscheinlich fast alle politschen Gruppen offen Weltweit vorzuführen.

Wenn wir die Komplexität dieser Sache ansehen, da diese ja Weltweit läuft, muss so eine Gruppe straff militärsch mit einer Kommandostruktur belegt sein und ebenfalls eine immense Infrastruktur aufgebaut haben. Hier genügt es leider nicht zu sagen, z.B. die politische Elite wird überall erpresst und zwar Weltweit, das würde auch nur hinhauen wenn eine massive Planungsstruktur vorhanden ist. Zudem kann man die emozionalen Ausbrüche oder den eigenen Machtwillen dieser Menschen, welche in höchsten Positionen sitzen nicht vorplanen. Da der Mensch ein irrationales Wesen ist.

Das führt dann dazu, das es sozusagen ein Oberkommando nennen wir sie mal "Der neuen Eilten" geben muss. Ansonsten wäre solche gezielten und langfristige Strategien überhaupt nicht möglich bzw. nicht durchsetzbar. Was dann allerdings zur Frage führt, wer oder was für eine Gruppe bzw. was für ein Oberkommando, hat soviel Macht die oben aufgezählten Gruppen zu vereinen, eine schlagkräfige Struktur zu geben und diese dann noch als Plan genau durchzuführen, wie wir es gerade sehen und diesen so lange durchzuhalten ohne das es merkbare "Ausreisser " gibt.

Das ist sehr merkwürdig. Schon alleine aus dem Grund, weil scheinbar dieses Oberk. keinen merkbaren Widerstand bekommt, einen Plan durchzuziehen der nach HG zudem dekatengroß aufgezogen worden ist. Zudem gebe ich zu bedenken, das dies sehr große Geldmengen erfordern würde, eine noch nie da gewesene logistische Leistung wäre und zudem in Befehls, Menschen und Kommandostrukturen, die es noch nie auf diesem Planeten gegeben hat.  Was hält also eine Organisation über eine Dekate oder länger so zusammen, das Sie sowas schafft, da beim Menschen die egoistische Grundausrichtung sich ja nicht in Luft aufgelöst hat.? Als Fazit kann man also sagen, man pflegt eine Theorie, wir wissen nicht, wer soetwas in der Dimmension durchziehen kann und worauf seine Macht begründet ist.

Was für ein Spiel ist das, wo sie Gesellschaftliche Gruppen einfach verheizen lassen, seit nunmehr schon relativ langer Zeit "vorgeführt" und sich dann trotz Ihrer Elitenstellung nicht wehren, sondern den Prozess ihrer Auflösung noch massiv selber unterstützen.Das ist höchst irrational. Deshalb kann man nur sagen, was für Prozesse laufen hier ab. Wir sollten ehrlich sein, wir wissen es nicht.

Sagen wir es so: die heutigen Eliten teilen sich in mehrere Teile:
a) diejenigen, die wissen, was kommt und sich selbst vorbereiten, dann noch an der Macht sein wollen, primär die Geldeliten
b) die heutigen Funktionseliten, hohe Angestellte (CEOs), Politiker & co.

Teile von a) kann man zu diesen "verborgenen Eliten" rechnen, die derzeit ihr Drehbuch abspielen. Die Funktionseliten wehren sich sicher dagegen, falls sie überhaupt verstehen, was läuft. Aber sie sind die Angestellten von a) und vielfach erpressbar.

Hier eine Insider-Info vom Juli zur "Neuen Offenheit":

Es kommen sämtliche Schweinereien ans Tageslicht, dass die ganze Welt erbrechen (d.h. sich übergeben) wird.

Die verborgenen Eliten haben alle relevanten Informationen gesammelt, die sie brauchen, um die benutzten Politiker, gierigen und fehlgeleiteten Wirtschaftskapitäne sowie korrupten Wissenschafter allesamt zu diskreditieren.

Das ist ein vorgegebenes Drehbuch und wird sich vor aller Augen peu a peu eröffnen.

Der Kampf wird schmerzhaft und grausam sein...."

Wir sehen derzeit nur die Anfänge dieses Kampfes. Der Hauptteil kommt nach den Währungsreformen, dann wenn man die heutígen Funktionseliten entfernt oder gar dem Mob zum Frass vorwirft. Aber die Vorbereitungen laufen schon. Wozu etwa haben Merkel & co ein Exil in PY? Wenn sie heute brav ist und tut, was verlangt wird, dann bekommt sie im Ernstfall ein Fluchtflugzeug, das sie in ihr Exil bringt. Aus ihrem Gehalt kann sie das alles sicher nicht finanzieren. Da stecken Geldgeber dahinter, für die soetwas Peanuts ist.WE.

PS: Rothschild & co sitzen vermutlich auch an den Steuerhebeln.

[19:00] Dr.Cartoon zu "PS: Rothschild & co sitzen vermutlich auch an den Steuerhebeln."

Wenn man sich einwenig mit der Rothschilddynastie (und auch den anderen "verborgenen Eliten") beschäftigt, dann erkennt man das diese Leute stets mit allen Mitteln versucht haben an der Macht zu bleiben bzw. "ihre" Marionetten unter Kontrolle zu behalten.

Der Einfluss den diese Leute auf Politik, Staaten und Unternehmen stets ausgeübt haben bzw. ausüben, ist sicherlich immer wieder  Schwankungen durch Kriege u.a. unterlegen. Derzeit dürfte die Machtfülle aber noch groß sein.

Gerade alte Bankerdynastien wie die Rothschilds dürften über ein Wissen bezüglich des Finanzsystem-/ zyklen (Kondratieff-Zyklen/ Papierwerte/ Rolle des Goldes usw.) verfügen, welches die wenigsten Politiker haben. Diese denken und lenken sehr langfristig (langfristige Strategien, oft über Generationen hinweg).

Es sind aber sicher nicht nur die Rothschilds alleine, die am Systemabbruch-Drehbuch schreiben, vermutlich grössere Teile des alten und teilweise auch des neuen Geldadels.WE.


Neu 2013-10-24:

[19:15] Beschreibung eines interessanten Films: Die Lüge vom Ende des Kommunismus

Ohne Widerstand zu leisten gab die kommunistische Parteielite in fast allen Staaten des Warschauer Pakts die Macht an sich spontan bildende demokratische Bewegungen ab. Der Freiheitsdrang des Volkes hatte die kommunistische Knechtschaft überwunden und aus den fanatischen Massenmördern der Sowjetära wurden über Nacht lupenreine Demokraten und Marktwirtschaftler. Aus dem einstigen Feind, der geschworen hatte, den Kommunismus weltweit zu etablieren – notfalls auch mit Gewalt – wurde ein strategischer Partner, dem man über die Jahrzehnte hinweg – finanziert vom westlichen Steuerzahler – Demokratisierungs- und Abrüstungshilfen in Milliardenhöhe zukommen ließ und gegen den man sich zukünftig weder ideologisch noch sicherheitspolitisch verteidigungsbereit halten musste.

Es gibt auch andere Indizien, dass "aufgeklärtere Mitglieder" der kommunistischen Nomenklatura für den Untergang dieser Systeme gesorgt haben. Sie sind anschliessend als "Sozialisten" wieder aufgetaucht.WE.
 

[13:35] DWN: Barroso lässt Deutschland-kritische Studie verschwinden

Vor gstandenen, erwachsenen Damen hat er halt Respekt, der Barroso! TB

[13:15] Leserkommentar-DE zum Roth-Artikel von gestern Abend:

Aus Angst vor Arbeitslosigkeit - was kann sie denn? - hätte Claudia Roth sicher auch kein Problem damit Ministrantin beim Pabst in Rom zu werden, wenn diese Tätigkeit gut bezahlt würde und ständig eine Kamera auf sie gerichtet wäre. Dann kann sie ja sagen sie passe gut dahin, denn ihr zweiter Vorname (lt. Wikipedia) sei Benedikta.


Neu 2013-10-23:

[18:15] ef: Claudia Roth: Die 12.400-Euro-Sozialkritikerin

Das gesamte korrupte, grünlinke Moralapostel-Milieu ist eine einzige Ansammlung von steinreichen, geldgeilen, etablierten und snobistischen Sozialkritik-Bonzen, die bei Rotwein und Kaviar über den „Raubtierkapitalismus" wettern, während sie ihre Kinder in schicke Privatschulen schicken. Claudia Roth ist ein Symbol für diese erbärmliche grünlinke Verlogenheit und Selbstgerechtigkeit. Was sagt dies über die gleichförmigen Medien und schwarzgelben Politiker aus, die diese Frau seit Jahrzehnten hofieren und als irgendwie sympathisch und authentisch weichzeichnen?

Kaum kann ich einem Text eines anderen Autoren so zustimmen wie diesem!!!!! TB

[11:30] iknews: Union und SPD verhandeln über Abschaffung der Demokratie

Ich glaube die beiden Parteien haben wenige Punkte wo sie derart D'accord sind wie beim Entzug der Bürgermitentscheidung. Erschreckend in diesem Zusammenahng dieses im Text erwähnte Tondokument der Muddi  TB

[13:00] Leserkommentar-DE zur Demokratieabschaffung:

Merkel ist noch nicht gewählt. Wenn man seinen Abgeordneten via Abgeordnetenwatch anschreibt, und ihn auf dieses Video inkl. Zitat hinweist, dann könnte es für Merkel schwierig werden gewählt zu werden.


Neu 2013-10-22:

[14:50] Neidisch? Yahoo: Grünen-Fraktionschefin kritisiert schwarz-rotes «Postengeschacher»


Neu 2013-10-21:

[15:20] Heise: Spanischer Ministerpräsident in Schmiergeldaffäre belastet

Warum solls den Spaniern anders gehen als uns in Zentraleuropa, obwohl Regierungschef bei uns eigentlich noch keiner einer solchen Anschuldigung Paroli bieten musste.


Neu 2013-10-20:

[9:30] Zur aktuellen Enteignungs-Propaganda: 10 Prozent Schuldensteuer für alle!


Neu 2013-10-19:

[19:50] IWF fordert höheren Spitzensteuersatz und Vermögensabgabe!

Die gehören alle in ein New Yorker Hotel.......


Neu 2013-10-17:

[19:25] Handelsblatt: „Schluss mit der Diktatur der Parteien"


Neu 2013-10-16:

[17:35] The International Monetary Fund Lays The Groundwork For Global Wealth Confiscation

[15:20] FAZ: Kabinett beschließt Heizungs-Austauschpflicht

Die Gier nach dem Freiheitsentzug der Wähler kennt keine Grenzen. Irgendwann verbieten sie uns Schals, Aspirin (Droge!!!) oder Unterhosen. Obwohl in meinem Falle wäre ich recht glücklich, wäre der Vermieter gezwungen eine moderne Heizung einbauen zu lassen. TB

[16:10] Leserfrage-DE zum Heizungstausch:

Und was ist, wenn der Häuslebesitzer sich die neue Heizung nicht leisten kann? Es gibt genügende, die keinen Cent auf der hohen Kante haben, den Dispo ausgeschöpft, das Häusle noch nicht abbezahlt haben, evtl.sogar arbeitslos oder Rentner sind? Wird denen dann das Heizen verboten oder wird das Häusle dann gleich zwangsabgerissen und der Besitzer mit Angehörigen ins Obdachlosenheim verfrachtet?

Was dann ist? PECH GEHABT. WEnns nach den Wünschen der Politik geht. Schliesslich habens die ja erstmal warm. Aber sie werdens wärmer bekommen als erwünscht. BEi den eigenen 4 Wänden hört sich der Eingriff auf - hoffe ich. TB

[17:15] Leserkommentar-DE zum Heizungstausch:

Verkleiden statt tauschen der Rippenheizkörper
Die effizienteste Möglichkeit die Heizungsanlage zu modernisieren ist die Rippenheizkörper so zu verkleiden das keine Luft mehr durchströmen kann. Dadurch erreicht man das die Wärme nicht mehr an die Luft übergeben wird sondern der Rippenheizkörper Wärme nur noch abstrahlt. So macht man daraus einen kleinen "Kachelofen".
Vorteile:
- keine konvektive Luftwalze, die Staub aufwirbelt und den Boden kalt und die Decke heiß macht
- Wärme verteilt sich perfekt gleichmäßig in den Wänden, Decken und Böden
- Klima im Raum verändert sich von schwül warm zu "schöner Sommerabend"
- kein Schimmel mehr, vorhandener Schimmel verschwindet 100%ig
- Einsparung mindestens 30%
- Rendite der Modernisierungsmethode nicht zu toppen
- Heizungsanlage muss nur getauscht werden wenn der Brenner defekt ist
- Man wärmt dadurch mit "Strahlungswärme", die wird von Fensterscheiben zu 98% reflektiert, das schafft keine Dämmung und die Fenster sind dadurch auch gleich saniert!
Warum weiß das keiner: Ist kein Geld verdient und man müsste ja zugeben das die nicht gelehrte Wärmestrahlung wesentlich effizienter ist.

[17:30] Leserkommentar-DE zum Heizkesseltrausch:

Wenn man genau liest, sind die meisten gar nicht betroffen, da Niedertemperaturkessel ausgenommen sind. Das ganze Thema ist wie die gesamte EnEV ein einziges Konjunkturprogramm für das Handwerk, mit dem Ziel, die Ersparnisse der Menschen in den Wirtschaftskreislauf zu pumpen. In Miethäusern werden die Modernisierungskosten umgelegt, in Einfamilienhäusern Schulden gemacht und Ersparnisse aufgebracht. Der Spuk wird vorbei sein, wenn zum einen die Zinsen steigen, zum anderen die Ersparnisse ausgehen. Und die Mietsteigerungen zu Leerstand führen.
Also bald.

[17:30] Der Schrauber dazu:

Es ist schon unglaublich, mit welchem Eifer und Fanatismus selbst ein abgewähltes Kabinett noch gegen den Bürger vorgeht. Müssen die uns hassen. Müssen die gut bezahlt werden, von ihren Auftragsgebern.
Oder erpreßt, sich noch maximal unbeliebt zu machen?
Es wird höchste Zeit für den Crash und Verhältnisse, wo man die eine oder andere Gelegenheit zur Rückzahlung erhält.
Vor allem bin ich gespannt, ob evtl. Nachfolger den Müll wieder retour rudern, oder ob man wirklich nur noch mit Laternenorden für Funktionsfähigkeit beim dem Kroppzeugs sorgen kann.

[19:15] Warum regt ihr euch so auf? bis dieses Gesetz zu wirken beginnt, gibt es möglicherweise gar keinen deutschen Zentralstaat mehr.WE.

[19:15] Leserkommentar zum ebensolchen um 17:15

Der Leser möchte doch bitte einen Link senden, wo ein derartiger Umbau oder die dafür benötigten Materialien und Zeichnung benannt werden.


[14:15] Leserzuschrift zu "Wer sind DIE?":
Wer die Fäden zieht

In diesem Interview erklärt der Elitenforscher Hans-Jürgen Krysmanski die ungefähre Zusammensetzung und das Zusammenspiel der Eliten. Da es sich um einen linken Soziologen handelt, dürfte man ihm und seinen Aussagen kaum den Vorwurf machen, ein Anhänger von VT zu sein:

"Da gibt es Familien mit über Generationen vererbten (und zum Teil gut versteckten) riesigen Vermögen. Da gibt es neureiche Entrepreneurs und Erfinder aus dem Milieu der neuen Technologien, der Finanzindustrie oder der Massenvermarktung. Und dann die durch korrupte Privatisierungspraktiken aufgestiegenen Oligarchen, Mafia-Milliardäre wie Berlusconi usw.Diese unterschiedlichen Typen von Superreichen haben zunächst einmal kaum gemeinsame Interessen und Kulturen. Vereint aber sind sie durch das gemeinsame Bedürfnis, ihre zentrale und weitgehend abgedunkelte Stellung in praktisch allen Gesellschaften, also quasi ihre planetarische Stellung zu verteidigen. Und, wie der Name schon sagt, ihren Superreichtum unbegrenzt zu vermehren, vor Umverteilung zu schützen, als das Selbstverständlichste und zugleich Unangreifbarste von der Welt erscheinen zu lassen. Solche Absichten können in unserer komplexen Welt nur mithilfe eines umfangreichen "Dienstpersonals" befriedigt werden."

Einige davon werden zu Gold-Fürsten, viele Neureiche unter ihnen steigen ab.

[18:40] Leserkommentar-DE zu denen:

Es gibt keine feine Gesellschaft. Es gibt für mich nur Menschen mit mehr Geld und mehr Macht als andere. Wenn es eine feine Gesellschaft gäbe, würde es in unserer Welt ein bißchen besser aussehen. Ich bin der Meinung, es gibt unter diesen reichen und mächtigen Leuten vielleicht nur ein paar wirklich feine Leute. Übrigens, so habe ich die Erfahrung gemacht, gibt es unter den armen und ärmsten Menschen manchmal feinere Leute als in der sogenannten feinen Gesellschaft. Da ich die Gesellschaft kenne ziehe ich es lieber vor, gar keine Gesellschaft mehr zu haben. 


[10.45] Hans-Herrmann Hoppe: Vom moralischen und wirtschaftlichen Wohl der Steuerhinterziehung

Ich muss zum Schluss kommen. Steuern sind ungerecht, eine moralische Sauerei. Und der ganze demokratische Steuerstaat ist nichts anderes als eine unermessliche Verschwendung knapper sachlicher und menschlicher Ressourcen und eine Brutstätte wirtschaftlichen Parasitentums. Steuerhinterziehung ist darum nicht "asozial," wie ein Herr Gauck uns vorzugauckeln versucht, sondern ein positiver, sozialer Beitrag zur Trockenlegung eines riesigen moralischen und wirtschaftlichen Sumpfes. Es sind nicht "Steuersünder" wie Uli Hoeneß, sondern Herrschaften wie Joachim Gauck und Konsorten, die asozial sind.

Das passt.


Neu 2013-10-14:

[20:00] Hans-Olaf Henkel: National­masochismus untergräbt die Demokratie

[19:15] „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen."

Ob der Pöbel den Mohren gehen lassen wird, sei dahingestellt. Ganz so einfach könnte der Mohr sich - im Falle des Falels - nicht davonstehlen! TB

[13:45] Ein Omen? Wirtschaftsnobelpreis geht an Krisen-Propheten

[13:30] Über die Klima-Idioten: «Der Glaube an einen menschengemachten Klimawandel trägt religiöse Züge»

Warum beharrt das IPCC nun grundsätzlich auf seiner Position?
Das liegt in der menschlichen Natur: Wenn man eine Haltung einmal eingenommen hat, gibt man ungern zu, dass man falschlag. Politiker wiederum sprangen auf den Zug auf, um von realen Problemen abzulenken. Vor allem aber spielen auch handfeste ­Interessen eine Rolle: Der Industriezweig der erneuerbaren Energien könnte ohne staatliche Subventionen nicht überleben, folglich investieren diese Unternehmen in Lobbyarbeit. Hinzu kommt bei vielen Alarmisten auch ihre Ablehnung des Kapitalismus. Nach dem Scheitern des Kommunismus brauchte man neue Argumente, um die Marktwirtschaft in Misskredit bringen zu können. Teilweise trägt der Glaube an einen menschengemachten Klimawandel religiöse Züge: Dies erklärt auch, warum er in Europa, wo sich die Kirchen leeren, wesentlich stärker ist als beispielsweise in den USA.

Ein weiterer Faktor dürfte noch dazukommen: die Illuminaten haben diese Leute dazu gebracht um sie später diskreditieren zu können.WE.

[13:45] Der Bondaffe:
Seit 4,6 Milliarden Jahren ändert und wandelt sich das Klima auf dem Planeten Erde ständig und durchgehend. Und ich behaupte, dass sich daran in den nächsten vielen kommenden Jahrmillionen nichts ändern wird.
Schlimm wäre es nur umgekehrt.


Neu 2013-10-13:

[19:10] Kopp: Enthüllungen über Grüne: Aktueller denn je

[17:00] Format: Diesmal waren die USA die Lachnummer

... und das werden sie einmal für mehrere Jahrzehnte bleiben.

[13:15] Wir sind auf dem Weg in die fürsorgliche Diktatur

Auf dem Weg? Wir sind fast da! TB 


Neu 2013-10-12:

[14:30] Entscheidungsträger ohne Verantwortung: Marc Faber Blasts "A Corrupt System That Rewards Stupidity"

Leserkommentar:
Völlig richtig, was Faber hier sagt. Zumindest den persönlichen Bankrott muss man fürchten müssen in gehobener Position, und den Tod bei Entscheidungsgewalt über das Leben.

Es war immer schon ein Kennzeichen absoluter Macht, wenn Entscheidungsträger keine Konsequenzen zu fürchten hatten.WE.
 

[9:00] Markus Gärtner über die dreisten Raubzüge der Politik: Deine Rente, meine-Budgetmasse


Neu 2013-10-11:

[17:35] DWN: Befreit den Friedens-Nobelpreis aus den Klauen der Weltpolitik!

Ist ja längst kein Friedensnobelpreis mehr sondern die Umkehrung davon bzw ist es der Politiknobelpreis! TB

[19:00] Dieses Nobelkommitte ist richtig dekadent und arschkriechend geworden. Es entwertet den Preis.WE.


Neu 2013-10-10:

[13:25] Geolitico: Als Politik-Star ist Gregor Gysi das Produkt einer Illusion

Kann man etwas so Kleines eigentlich zurecht als Illusion bezeichnen? TB

[8:00] Der Staat als Terrorist: Gladio: Pofalla räumt deutsche Beteiligung an NATO-Geheimarmee ein

Aus einem Schreiben von Kanzleramts-Minister Roland Pofalla geht hervor, dass der deutsche Geheimdienst an sechs Operationen der NATO-Geheimarmee „Gladio" gewesen ist. Der Geheimorganisation werden mehrere Bombenanschläge und politische Morde vorgeworfen. Details wollte Profalla nicht enthüllen: Es handle sich um eine geheime Verschluss-Sache.

Bombenanschläge in Italien oder auf das Münchner Oktoberfest wurden von dieser Geheimarmee verübt und dass linken und rechten "Terroristen" in die Schuhe geschoben. Der Staat war selbst der Terrorist.

[9:30] Der Schrauber: Wie fast immer. Der Staat erzeugt Angst durch False Flags.

Interessant, daß manche Sachen sogar im Mainstream auftauchen, sowie dieser Artikel, der in einem Leserkommentar verlinkt ist:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.terrorismus-historiker-darum-plante-mein-vater-das-wiesn-attentat.ecdd3bfd-97f0-4f0d-92f8-578c01748cad.html

Hier geht es konkret um das Attentat auf dem Oktoberfest.

Warum sitzt nach solchen Artikeln immer noch kein Verantwortlicher hinter Gittern? Die Staatsanwälte verfolgen sonst jede Kleinigkeit.


Neu 2013-10-09:

[14:15] Leserzuschrift zu Grüne: Haftbefehl wegen Kindesmißbrauch

Grüne: Haftbefehl wegen Verdachts auf Kindesmissbrauch gegen den Büroleiter des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs. Der 61-Jährige soll seine Opfer mit Drogen gefügig gemacht haben.

Geht es jetzt los mit der schrittweisen Demontage der Marionetten ?
Früher hätte man doch die Parteizugehörigkeit nicht erwähnt, oder täusche ich mich da.

Die Mamba wird als erstes dem Scharfrichter zugeführt, das ist gut so.
Aber die anderen werden wohl bald folgen.

Früher hätte man gar nicht darüber geschrieben. Es könnte sein, dass man begonnen hat, kleinere und mittlere Fische zu fangen. Interessant wird es bei den ganz grossen Fischen und deren Scheusslichkeiten. Auch dafür läuft die mediale Vorbereitung schon. Wie sagte doch der Insider: die Welt wird sich übergeben müssen.WE.
 

[09:35] Geolitico: Für die AfD stellt sich die Gretchenfrage bei der Freiheit

[11:20] Leserkommentar-DE zur AfD:

Es gibt vernünftige Gründe, sich mit dem Euro, als auch mit dem Thema Islam kritisch auseinanderzusetzen und zwar ohne die Diskutanten in Ecken zu stellen, in die sie nicht hingehören. Die AfD ist angetreten als neue politische Kraft, die nicht pauschalisiert, sondern argumentiert.
Dass nun gerade die AfD den Kampfbegriff islamophob verwendet, ist schlechter Stil.
 

[08:25] Die Feinde Deutschlands: Bündnis 90/Grüne und Linkspartei

Eine tiefergehende Betrachtung über die Grünen und Ihre Protagonisten. Bitte vorher frühstücken!


Neu 2013-10-08:

[17:45] Denn sie sind schlimmer als Nutten: Broder: Journalisten sind keine Nutten


Neu 2013-10-07:

[20:15] Jennys Blog: Wer ist hier eigentlich rechtspopulistisch?

[10:30] Die Welt über den Klima-Unsinn: Nein, diese Katastrophe findet nicht statt!

Für all diejenigen, denen die einzigartigen Naturräume in Deutschland wichtig sind, müssen wir das bittere Fazit ziehen, dass Auswirkungen des Klimawandels auf die biologische Vielfalt bisher wenig nachweisbar, die Auswirkungen der Klima- und Energiepolitik durch Biogas aus Mais und Windkraft im Wald dagegen dramatisch sind. Das sind die Katastrophen für unser Land. Wer wird dafür die Verantwortung übernehmen?

Ja, das ist Schwachsinn, nein Frevel: Nahrungsmittel in Energie zu verwandeln. In 20 Jahren wird in den Schulbüchern stehen, wie idiotisch unsere heutige Politik war.WE.


Neu 2013-10-06:

[10:30] DWN: Der Traum der Deutschen von der Erlösung durch die Politik

Der Staat als Allheilmittel hat wohl eindeutig genug versagt. Wie zum Himmel können die Teutonen das noch glauben?
 

[10:00] Der Dude: Zur Diktatur in 13 Schritten

Dazu fällt mir George Bernanos' Zitat ein: Nicht Diktatoren schaffen Diktaturen sondern die Herden.


Neu 2013-10-05:

[10:45] Geolitico: Wirtschaftspolitik muss ganz neu gedacht werden!


Neu 2013-10-04:

[20:15] Dieser Fall wird wieder aufgewärmt: 41 neue Verdächtige im Fall der vermissten „Maddie“

Es gibt eine neue heiße Spur im Fall der verschwundenen Madeleine „Maddie" McCann. Die britische Polizei hat tausende Handydaten von Portugal-Urlaubern analysiert und nun eine Liste mit mutmaßlichen Verdächtigen erstellt.

Damit sind die Leute wieder erinnern, wenn der Fall aufgedeckt wird. Deshalb hat man es auch damals so stark getrommelt. Die Täte sind ohnehin bereits bekannt, dürfen aber noch nicht verfolgt werden.

[20:30] Leserkommentar-CH:
Hmmm...nach 6 Jahren plötzlich 41 neue Verdächtige. Das -die enorme Zeitspanne- ist nicht normale Polizeiarbeit, sondern deutet darauf hin, dass man die Sache aus irgendeinem Grund jahrelang am Köcheln hält. Die wissen schon seit Anfang an, was dahinter steckt. Wahrscheinlich ist es dermassen brisant, in etwa wie der Dutroux-Fall, der ebenfalls "am Köcheln" gehalten wird.
Da stecken ganz dicke Fische hinter.

Ja, bis jetzt konnte man sie nach Strich und Faden erpressen und sie das unsinnigste Zeug machen lassen. Wer setzt sich denn so für die CO2-Reduktion ein?
 

[15:15] Die Sünden des Wohlfahrtstaats: «Armuts-Bekämpfung ist pervers»

René Zeyer schiesst scharf: gegen Banken, Banker und Boni, gegen das Finanzsystem und jetzt auch gegen die «Armutsindustrie». Der Journalist, Autor und Kommunikationsberater hat ein Buch geschrieben – eine Streitschrift, wie er sagt –, die darlegen will, warum die Armutsbekämpfung in einem demokratischen System zum Scheitern verurteilt ist.

Die Armut wird nicht durch die Armutsindustrie bekämpft, sondern die Armutsindustrie lebt vom Wohlfahrtsstaat. Nach der WR wird das alles drastisch abgebaut werden müssen.WE.


Neu 2013-10-01:

[15:30] Markus Gärtner: Transatlantischer Gleichschritt – Jihaddisten zerstören die Parlamente, Notenbanken die Wirtschaft
 

[16:30] Noch dekandenter: Bundespräsident: Gauck beschäftigt Ex-Freundin als Beraterin

[12:50] DWN: Dekadenz auf Staatskosten: Gauck beschwert sich über zu viel Arbeit

Er soll einfach zurücktreten - dann wäre er der 3. en suite - und der erste, wo es mich freuen würde! TB

[13:50] Leserkommentar-DE zum Präsidenten-Stress:

Hat Gauck nicht kürzlich gesagt, die Polen seien fleissiger als die Deutschen?
Richtig müsste es heissen: Jeder Pole ist fleissiger als Gauck!

Damit hat er ja passend für seine heutige Aussage vorgebaut!

[14:30] Leserkommentar-DE:
Alles Theater. Warum mischt er sich denn sonst jetzt in die Gespraeche der Parteien zur Koalitionsbildung ein? Weil er natuerlich mediengeil ist. Es steht in allen Zeitungen. Ich glaube sowas hat noch kein Praesident vor ihm gemacht. Auch seine Biografie dient nur der Befriedigung seiner Mediengeilheit. Das sein Gejammere sich mit seinem Handeln widerspricht merkt der Tattergreispfaffe nicht einmal.

So ist es.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Der Gauck kann ja mal ein paar Tage bei Amazon Pakete packen, dann weiß der mal was seine Untertanen machen, um das Geld zu erwirtschaften, damit er mit seinem klerikalen Arsch in Bellevue sitzen und Unterschriften leisten kann. Für das Geld würde ich gerne mal meinen Schreibtisch mit seinem tauschen und Gesetze unterzeichnen und – noch lieber – nicht unterzeichnen. Mit der Verantwortung hätte ich auch keine Probleme. Dann ab und zu mal dem Gesandten aus Burundi die Hand schütteln, an der Ehrenkompanie vorbeimarschieren (Marschmusik war schon immer mein Ding) und dann in der Welt rumfliegen und mal sehen, was es dort zu jagen gibt. Ich möchte einmal so Urlaub machen wie der Bundesgauck arbeitet!


Neu 2013-09-30:

[17:50] Geolitico: Joachim Gauck – Ein Präsident und Frauenversteher

Frauenversteher, mag sein - Bürgerversteher sicher nicht!

[18:05] Leserkommentar-DE:

Der Guideo könnte ihn ja mal recht parfümieren - dann riecht er wieder frisch in seinem Amt und ist wieder voller Stärke und Tatendrang.

[11:00] Mises.de: Die 15 Techniken der verdeckten Besteuerung

[9:00] So ist es wirklich: Farage: CO2 Klima-Lüge größter Unsinn der Geschichte


Neu 2013-09-29:

[13:15] Oskar Lafontaine spricht vor Bankern: Entfesselte Finanzmärkte

Wie immer man zu einer solchen Wirtschaftsordnung steht, sie setzt eine stabile Geldordnung voraus. Das wußte schon Lenin, der einmal sagte: »Um die bürgerliche Gesellschaft zu zerstören, muß man ihr Geldwesen verwüsten.«

Unbestreitbar ist auch eine Entmachtung der Parlamente und Regierungen. Auch dieses Problem ist der kapitalistischen Wirtschaftsordnung immanent. Schon 1906 sagte der damaligen US-Präsident Theodore Roosevelt: »Hinter dem, was wir für die Regierung halten, thront im Verborgenen eine Regierung ohne jede Bindung an und ohne jede Verantwortung für das Volk. Die Vernichtung dieser unsichtbaren Regierung und die Zerschlagung der unheiligen Allianz von korrupter Wirtschaft und korrupter Politik ist die entscheidende politische Herausforderung dieser Zeit.«

Als ich als deutscher Finanzminister Ende der 90er Jahre der US-Administration Vorschläge zur Regulierung der Finanzmärkte machte, sagte der damalige Finanzstaatssekretär Larry Summers: »Sie glauben doch nicht ernsthaft, daß die US-Regierung diesen Vorschlägen nähertritt. Schließlich hat die Wall Street den Wahlkampf Clintons finanziert.« An dieser unverblümten Beschreibung der wirklichen gesellschaftlichen Machtverhältnisse hat sich bis zum heutigen Tag nichts geändert.

Ist für uns nichts Neues: die Banker kontrollieren die Politik.
 

[13:00] Über links und rechts: Warum Wirtschaftspolitik bis heute ein Rätsel ist


Neu 2013-09-28:

[17:45] Mamba-Satire: Grüne Elite: Was interessiert uns der Weltklimarat, was die Massentierhaltung? Wir schwafeln über Schnittmengen und Pöstchenschieberei

[8:45] Die Welt über den Klima-Zirkus: Die Alarmisten vom Weltklimarat tönen wie immer

Seit 15 Jahren ist die Erderwärmung kaum noch messbar. Warum sind so viele Klimaaktivisten nicht bereit, nüchtern über diese Tatsache zu diskutieren? Wissenschaft hat doch nichts mit Ideologie zu tun.

Die Welt ist gerade dabei diesen Unsinn abzubrechen, während die meisten Medien noch brav nachbeten.

Leserkommentar:
Die Klimawandelterroristen hauen zur Zeit in allen Medien mächtig auf die Pauke. Gestern in Prosieben heute wurde im Ton Göbbels vor der Klimaerwärmung und dem hierfür ursächlichen CO2 gewarnt und ein Horrorszenario entworfen. Heute in der Südwestpresse droht ein Artikel "Die Zeit läuft ab" und alles wird überschwemmt.
Die Dogmatiker der CO2-Religion peitschen ihr Vaterunser durch alle Medien.

Man darf rätseln, was diese Klima-Unsinn eigentlich soll. Ist er das Trostpflaster für Al Gore nach der manipulierten Präsidentschaftswahl 2000, der ihm einen Oscar, einen Friedensnobelpreis und viel Geld einbrachte oder ein Mittel um die Politik einmal richtig zu diskreditieren? Vermutlich Beides.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: Klimawandel: Er ist direkt nach der Wahl Hauptthema in allen Medien.

Das geht schon seit Dienstag so. Egal ob im Radio, im Fernsehen, in der Tageszeitung, kein Tag, an dem nicht reisserisch über den vom Menschen gemachten Klimawandel und die in wenigen Jahren drohenden Gefahren marktschreierisch berichtet wird. Heute ist er eine volle Seite in der Zeitung wert und, was mich am meisten ärgert, noch eine halbe Seite auf der sogenannten Kinderseite, auf der oft in Interviews  8-12 jährige Kinder politisch korrekte Sätze und Formulierungen von sich geben, die keinesfalls altersgemäss sind, sondern den Eindruck erwecken, als seien sie ihnen in der Mund gelegt. Mir scheint, man will damit die Öffentlichkeit vom Desaster der Bundestagswahl ablenken und die Gehirne der Staatsbürger mit diesem Thema zudröhnen. Man muss ein chronisch schlechtes Gewissen in den Menschen erzeugen, damit sie ja schuldbewusst all den Unsinn, den der Weltklimarat fordert, klaglos hinnehmen und bezahlen.

Das war in letzter Zeit bei jedem Klimagipfel so, diesesmal gibt es auch kritische Berichte.

[10:45] Der Stratege zu: Die Alarmisten vom Weltklimarat tönen wie immer:

Meines Erachtens wurde der vom Menschen gemachte Klimawandel einzig dafür erfunden, den Steuerzahlern das Geld aus der Tasche zu ziehen und um eine Legitimation für neue Steuern zu erhalten. Auch könnte das zusammenbrechende Finanzsystem damit in Zusammenhang stehen, denn um das System künstlich am Leben zu erhalten, müssen die Staaten gewaltige Finanzmittel aufbringen, die irgendwo auch eingetrieben/generiert werden müssen, denn die Grenzen der Aufschuldung sind fast überall erreicht.

Hintergrund:
- 1990 kam der 1. Klimabericht, damals ging man von einer Erwärmung aus, die eine natürliche Ursache hat.
- 1996 kam der 2. Klimabericht, man ging immer noch davon aus, dass es natürliche Ursachen sind, aber der Mensch evtl. einen gewissen Einfluss hat.
- 2001 kam der 3. Klimabericht, man geht nun davon aus, dass der Mensch den Klimawandel maßgeblich beeinflusst.
- 2007 kam der 4. Klimabericht, dort wurde nun gesagt, der Mensch ist der Verursacher der Klimakatastrophe (man sprach nicht mehr vom Klimawandel).
- 2013 nun der 5. Klimabericht, mit totalem Alarmismus, der Mensch ist an allem schuld, nur hohe Investitionen=Steuern können die Erde retten.

Nun schauen wir uns mal die Jahreszahlen an, 1990 und 1996 war der Bericht eher harmlos und vermutlich entspricht das dort gesagte auch der Realität. Dann kam der 3. Bericht im Jahr 2001, ein Jahr nach dem der Neu Markt zusammengebrochen war und im selben Jahr, als der Terror begann. Zu diesem Zeitpunkt war das Weltfinanzsystem eigentlich Bankrott (es gab kein Wachstum mehr) und man benötigte den Terror als Argument. Ab hier begann auch der Klimawahn und verbunden damit, die Steuern auf CO2, Auflagen bei Heizanlagen, CO2-Vorgaben für die Autoindustrie, Verschmutzungszertifikate und vieles mehr. Im Jahr 2007 (4. Klimabericht) wurde der Mensch als alleiniger Verursacher dargestellt und die Daumenschrauben wurden nun richtig angezogen, jetzt begann der richtige Klimawahn sämtliche Abgaben wurden erhöht und die Vorschriften gewaltig verschärft (Konjunkturpaket für die Bauindustrie). Doch was war im Jahr 2007? Genau im Frühjahr 2007 kam ans Licht, dass der US-Häusermarkt hoch toxisch ist und sämtliche Großbanken damit vollgesogen sind, weltweit. Der Crash kam dann auch in 2008. Nun in 2013 wird totale Panik im Bericht gemacht, totale Endzeitstimmung. Und was ist im weltweiten Bankensektor los, die BIZ stuft den Zustand des Bankensystem kritischer ein als 2008 vor der Lehman Pleite, sprich die Regierungen der Industriestaaten wissen inzwischen, dass noch sehr viel mehr Geld als bisher für das Bankensystem benötigt wird, wenn man sich noch einige Zeit durchwursteln will. Also braucht man einen Vorwand warum höhere Steuern notwendig sind. Der Klimawandel eignet sich hierfür hervorragend, denn: Durch (Bau-)Aufträge entstehen höhere MwSt.-Einnahmen, durch mehr Arbeit entstehen höhere Einkommenssteuereinnahmen und es entstehen Zusatzeinnahmen durch neue und höhere Abgaben auf CO2-Emissionen. Für den Staat ist der Klimawahn ein erstklassiges Instrument um die Steuereinnahmen zu erhöhen (Steuer Perpetuum mobile), ohne dass die Masse aufmuckt, denn diese glaubt die Welt zu retten.  Der vom Menschen gemachte Klimawandel ist somit nichts weiter, als eine der größten Lügen der Neuzeit. Vor allem, wenn man sieht, dass seit 15 Jahren keine Erwärmung mehr stattgefunden hat, die Horrorszenarien in den Klimaberichten gleichzeitig immer schriller werden.

Fazit: Die Klimapanik in den Klimaberichten sind von der Politik bestellte Expertisen um geschickt die Staatseinnahmen zu optimieren um die eigene Macht ein wenig länger zu erhalten, denn das Machtgefüge das wir heute kennen, hängt am Bankensystem, welches seit dem Untergang des Neuen Markts faktisch am Ende ist. Seither sehen wir nur noch lebenserhaltende Intensivmaßnahmen mit dem Ziel, das bestehende Machtgefüge noch einige Zeit zu erhalten. Und genau diesem Ziel dienst auch der Klimawahn.

Meiner Meinung nach reicht das nicht für eine Erklärung.WE.

[11:00] Der Schrauber: Ich nehme mindestens noch einen Grund auf meine Liste:

Die Diktatur- und Gängelungsmöglichkeit. Schaffe Angst, schreibe ein Problem herbei, schaffe eine Schuld und ein Schuld- und Sühnebewußtsein.
Damit kann man die Menschen steuern, gegeneinander ausspielen und aufeinander hetzen, umerziehen nach Wunsch der bekannten Elitenagenda und ausplündern natürlich auch noch.
Was früher Adam und Eva und die menschliche Erbsünde war, ist also jetzt die Klimasünde, weil in säkularen Systemen die Erbsünden nicht mehr so zugkräftig ist.
Kriege sind eher verpönt, damit die Leute zu konditionieren, geht zwar noch, wird aber schwächer: Also holt man den ganz großen Krieg herbei:
Kampf dem Klimagau um uns zu "retten"!
Daß natürlich gleichzeitig Billionen daran verdient werden, ist der zweite Grund.

Das spielte sicher auch eine Rolle.

[13:30] Leserkommentar: Sie erwähnen Al Gore, der allerdings sehr interessant ist.

Jeder sollte sein 1984 auf Deutsch erschienenes Buch "Wege zum Gleichgewicht - Ein Marshallplan für die Erde" gelesen haben. Hier kann man nämlich erkennen, worum es wirklich geht: Um die Verschmelzzung von Politik und Wirtschaft, also Faschismus. Alles andere ist nur Vorwand. Als Vorbild nennt er dort den Bau der Atombombe in Los Alamos und die Apollo-Mission. Für ihn persönlich ging es wahrscheinlich nur um den "Erfolg", also ums Abkassieren.

Ein Illuminat.

[14:00] Leserkommentar: Die "Politik des Klimawandels" produziert in erster Linie Kosten.

Mit diesen Kosten schlägt man "zwei Fliegen" gleichzeitig:

1) International sollen die Emerging Markets in ihrem Aufstieg gebremst werden und vom Westen durch Umweltstandards kontrollierbar bleiben

2) National soll die Mittelschicht niedergehalten werden, denn sie leidet am meisten unter den Kosten. Sie bezahlt die Klimaschutzkosten nämlich für sich selbst - und für die Unterschicht (Hartz4-Empfänger). Die Grünen sind so gesehen ultrakonservativ und vertreten am direktesten das Interesse der Oberschicht, also den Erhalt des Status Quo.

Da ist auch etwas dran. Schade nur, dass die zahlende Mittelschicht das nicht versteht.WE.

[14:15] Leserkommentar: Ich weiss viel besser wie man die Erde vor dem Klimatod rettet.

Indem man nämlich die Götter des Klimas und des Wetters milde stimmt und ihnen bei Vollmond ein Opfer bringt. Man tut das am besten mit 10 grünen Jüngern, denen man bei Vollmond die Kehle durchschneidet, das Blut auffängt und auf einem hohen Berg ausgießt. Dann feiert man bis in den Morgen und dankt den Göttern und betet ...

Die Geschichte der Menschheit ist voll mit ähnlichen Ritualen, die zeitweise jahrhundertelang durchgeführt wurden. Wie aufgeklärt wir tatsächlich heute sind sieht man an den unzähligen Menschen die auch heute noch wirklich jeden Mist glauben. Al Gore und andere Verbrecher sind nun diejenigen, die auf den Zug aufgesprungen sind, um die Menschheit eine Religion aufzuzwingen, damit sie mit ihnen machen können was sie wollen. Es geht um Macht.

Eine Religion ist es sicher.

[19:30] Leserkommentar-AT: Klimaglauben:

So wie es aussieht, sollten die angst- und panikverbreitenden "KLIMAPARASITEN" mangels BEWEISEN eine "KLIMAGLAUBENSGEMEINSCHAFT" gründen - so eine Art "CO2-KIRCHE"!

Dort wird dann den "Grüngehirngewaschenen" täglich das "CO2-Glaubensbekenntnis" via I-Pod-App in die Neuronen gebrannt......

Was derzeit z.B. auf Ö1 für eine pro-CO2-Kirchen-PROPAGANDAWELLE rollt, übersteigt das Maß des Erträglichen!!! (Der Meeresspiegel soll um 1m ansteigen, OBWOHL DIE EISMASSEN AUF REKORDKURS LIEGEN, da wir eine globale ABKÜHLUNG erleben! "DAS GEGENTEIL IST AUCH HIER WAHR!")

Ö1 ist der totale Grünfunk.


Neu 2013-09-27:

[15:45] Über die ökonomische Dummheit der Politik: Arthur Laffer: "Reichensteuer? Das ist dumm."

In den USA hatten wir die beste wirtschaftliche Entwicklung, als wir keine oder kaum öffentlichen Förderprogramme hatten - etwa unter Bill Clinton oder von 1944 bis 1950, als wir unsere Staatsausgaben massiv zurückfuhren.

Diese Idee hat eine Partei, die SPÖ, im aktuellen Wahlkampf in Österreich: Mit Steuern auf Vermögen über einer Million Euro will man niedrigere Einkommen entlasten. Klingt das nicht gut?

Das ist dumm. Man kann nicht Arbeitsplätze lieben und jene hassen, die Arbeitsplätze schaffen. Die sogenannten Reichen sind diejenigen, die für die Jobs verantwortlich sind, weil ihnen die Fabriken und die Firmen gehören. Man will doch sicher nicht die Reichen in Steuerparadiese vertreiben oder in unproduktive Teile der Wirtschaft.

Die linken Politiker werden das nie begreifen.

[17:00] Leserkommentar: nicht leicht transferierbar:

also ein wenig mehr an Sachverstand sollten manche Schreiber und auch die ´Beantworter in bezug auf Nationalökonomie und die Verteilung des Reichtums und vor allem, wie dieser Reichtum denn tatsächlich verteilt ist und womit er sich begründet, schon aufbringen, bevor sie mit ihrem Geschreibsel in verdummender weise an die Öffentlichkeit gehen.

Vermögen > 1 mio € sind kein klacks. auch wenn es etliche Millionäre und auch ein paar Milliardäre in Österreich gibt, bedeutet dies nicht, dass dieser Reichtum so ohne weiteres irgendwohin transferiert werden könnte. Fabriken - im sinne von Produktionsanlagen, können durchaus ins Ausland verbracht werden, sind aber nur die letzte stufe der wertschöpfung und etliche Fabrikanten haben ihre Maschinen wieder zurück ins Land bringen müssen, weil österr. Qualität nicht ohne weiteres transferierbar ist. vor allem ist die Qualität der menschen, Ingenieure und Manager ist nicht ohne Probleme ins Ausland zu verbringen, wenn die leute hier ihr zuhause haben. die struktur all dieser Millionen besteht, zu einem nicht geringem teil in Substanzwerten, die mehr oder weniger ortsgebunden sind. wirklich reich sind auch banken und andere Institutionen, deren Reichtum aber "nur" auf dem Papier und aus Papier besteht.

Ein Vermögen von 1 Mill. Euro ist Peanuts, wenn es um produzierende Firmen geht. Mit weniger Eigenkapital kann man höchstens einen Gewerbebetrieb führen. Gerade bei den ganz Grossen ist es einfach, aus den eigenen Aktien auszusteigen, wenn die Firma an der Börse notiert ist. Aber auch kleinere Firmen kann man verkaufen, auch wenn es schwieriger ist.

Alle diese sozialistischen Hochsteuern treffen in Wirklichkeit nur die Arbeitnehmer und bodenständigen Unternehmer, die aus irgendwelchen Gründen nicht bereit sind, ihre Firmen zu verkaufen.WE.


Neu 2013-09-26:

[12:30] Peter Boehringer: Trocknet die Quelle aus

Der Sumpf des ungedeckten Monopol-Zwangsgelds ist der Ursprung fast aller heutigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fehlentwicklungen. Die Austrocknung dieser Quelle ist die einzige effektive Widerstandsoption.

Ein neuer Goldstandard wird den Staat schrumpfen lassen müssen.WE.
 

[8:15] Konspiratives aus UK: The British Establishment … Paedophiles Everywhere

Wenn dieser Artikel stimmt, dann werden gerne Pädophile in hohe Positionen gebracht, damit man sie leicht erpressen kann.

[10:30] Leserkommentar-DE: Es gibt eine Gesetzmäßigkeit.

Wenn der Chef einer Firma schwul ist, wird er nur seine Freunde befördern.
Nach einigen Jahren sind dann alle Abteilungsleiter schwul, danach kommen die Unterabteilungsleiter dran. Nur diejenigen, die zur Arbeit benötigt werden sind davon nicht betroffen, werden allerdings nie befördert.
Das Gleiche geschieht, wenn der Chef pädophil ist.
Das geschieht nicht nur in Firmen, sondern auch in Kirchen und in politischen Parteien.
Nach 60 Jahren Friedenszeit konnte sich dieses System ungehindert durchsetzen.
Wir können also davon ausgehen das die gesamten Eliten mit schwulen Pädophilen durchsetzt sind.

Für die katholische Kirche gilt das ganz sicher.

[12:30] Leserkommentar-DE: Dass dieser Artikel stimmen muss,

deckt sich auch mit folgendem Vorfall im Jahre 2010 http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/ole-von-beust/

Hierzu kann ich sagen, dass ich mal einen "nicht sehr hellen" Typen kannte, der mir erzählte seinerzeit für Ole v. Beust als Fahrer gearbeitet zu haben.

Einmal in der Woche habe er ihn bei einem Kinderheim absetzten müssen und dann ca. 2 Stunden auf ihn warten müssen. Was er dort gemacht habe, wüsste er nicht, "hätte aber immer so ein komisches Gefühl gehabt".... Wie gesagt, der Typ war nicht die hellste Lampe im Leuchter aber ich hatte nicht den Eindruck, dass er sich diese Geschichte ausgedacht hatte.

Sehr viel später fand ich dann den obigen Artikel im Netz und bin fast vom Stuhl gekippt!

Über diesen Ole gibt es noch andere Stories. Die Frage ist: warum lässt man ihn immer noch frei herumlaufen?

[15:55] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Weil der genügend andere hochgestellte Herrschaften kennt, die genau den gleichen Dreck am Stecken haben.


Neu 2013-09-20:

[17:30] Das Ende des Klima-Unsinns: Forscher entziehen Klimaregulierern die Grundlage

Vom Emissionshandel bis zum Glühbirnenverbot: Die EU-Klimapolitik fußt auf der Annahme, die Erde erwärme sich immer schneller. Nun rudert der Weltklimarat zurück – und hinterlässt ratlose Regulierer.

Politiker fürchten Gesichtsverlust: Streit mit Forschern: Politiker wollen Erwärmungspause aus Klimareport verbannen

Kommende Woche verhandeln Forscher und Regierungsvertreter über den Welt-Klimareport. Nach SPIEGEL-Informationen wollen deutsche Delegierte die Pause bei der Erderwärmung aus der Zusammenfassung des Berichts heraushalten - sie geraten in Streit mit Wissenschaftlern.

Immer deutlicher zeigt sich, wozu dieser Klima-Unsinn geschaffen wurde: zur Diskreditierung der Politik.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Herzlich lachen kann man stets über diese EXPERTEN (ex partia) mit ihren tollen Finite-Elemente-Programmen und Supercomputern. Es werden immer wieder die tollen bunten Ergebnis-Bildchen bewundert und als Beweis gezeigt. Wenn die zugrunde gelegten Annahmen scheiße sind, sind die Ergebnisse Scheiße hoch zehn. Aber mit einer Genauigkeit von mindestens drei Nachkommastellen. Wie sagte mein Professor in den frühen Achtzigern: "Mit was können Sie die Entfernung zwischen Hamburg und München genauer messen, mit der Mikrometerschraube oder mit dem Zollstock?" Antwort eines Studenten: "Mit der Mikrometerschraube natürlich, die misst auf Tausendstel genau!" Brüllendes Gelächter. Dem Studenten wurde vom Fach Finite-Elemente-Berechnungen abgeraten. Man sagt, er wurde Klimaforscher.

[20.15] Leserkommentar-DE: Das waren vor Jahren noch ketzerische Aussagen -- jetzt statistisch belegt!

Fuer die Laien unter den Lesern (wie mich):
Wenn's Winter wird, muessen wir weiter heizen.
Nix mit Karibik am Bodensee!

Schuld ist der SUV-Fahrer: Der hat zu wenig Gas gegeben.

Praktisch alles, was hier auf hartgeld.com vorhergesagt wurde, tritt irgendwann ein. Der SUV-Fahrer darf sich auch wieder einmal melden.WE.
 

[14:30] Wie sie uns beherrschen: The System Of The World - An Infographic

This is The System Of The World. It lays out in logical frankness how the various layers of the facade we call "democracy" and "free markets" interoperate and together create a grotesque caricature of the ideals they purport to serve and keep us all enslaved.

Sehr gute Übersicht über die Herrschaftsstrukturen in der "demokratischen Welt". Die Schafe merken nichts davon.WE.


Neu 2013-09-19:

[13:15] Pensions-Anspruch: 3,1 Mio. Euro für Ex-WDR-Intendantin

[13:30] Der Schrauber: Einmal als Quotenfrau der NRW-Einheitspartei aufgestiegen, stimmt eben auch die Quote!

[16:15] Der Silberfuchs:

Wenn diese Frau Monika Piel sich ihre Pension nicht sofort auszahlen lassen hat oder anderweitig bar kapitalisiert hat, dann wird es wie folgt geschehen:

1.) Das gesetzliche Zahlungsmittel wird wechseln.

2.) Das Gesetz (alte Pensionsverpflichtungen) wird geändert werden.

Es bleibt ein Wert nahe Zero. Der arme Tom Buhrow hat diese Möglichkeiten erst gar nicht. Trotzdem wird mein Mitgefühl für die Medienhuren und deren Familien auf den Restwert von deren Neuzeitrente nach der Neuordnung begrenzt bleiben. Man kann sie also getrost vergessen, statt heute blödbildneidisch zu sein.

PS.: Glotze ausgeschaltet lassen hilft ungemein beim Vergessen.


Neu 2013-09-17:

[08:45] Whistleblowerin: Geheime Machenschaften der Finanz-Eliten zerstören die Welt

Karen Hudes war Juristin bei der Weltbank. Als sie die USA darauf hinwies, dass die Weltbank ihre Bilanzen manipuliert, wurde sie gefeuert. Als Whistleblowerin erzwang sie ihre Wiedereinstellung. Im Interview schildert sie, wie die Eliten einander erpressen. Sie vertritt die Ansicht, dass die gigantische Korruption im Finanzsystem die Welt in den Abgrund reißen wird. Die rätselhaften Entwicklungen des Goldpreises sind für Hudes ein Beleg, dass sich das System bereits im Crash-Modus läuft.

Mit Sicherheit befinden wir uns im Crash-Modus. Alle Indikatoren zeigen das an.


Neu 2013-09-16:

[09:15] Reichen-Report: Wie die Multimillionäre ihr Geld gemacht haben

Ein wenig Eliten-Statistik.

[14:00] Leserkommentar:
Ich finde reich einheiraten viel einfacher und lässiger. Man muß keinen Grips haben, nicht so viel arbeiten und herumgeizen, und sich - wenn nötig -, nur den Busen vergrößern lassen und mit den Wimpern klimpern.

Dafür dürfte die Leserin schon etwas zu alt sein.


Neu 2013-09-15:

[17:40] Innenminister Hans-Peter Friedrich kennt die Bilderberger nicht Video

Leserkommentar-DE:

Wirklich lachhaft dieser Innenminister-Darsteller. Man sieht überdeutlich, dass er lügt bei etwa 1 Minute, wo er zuerst behauptet, die Bilderberger nicht zu kennen. Das Gesicht spricht Bände. Der ist kein bisschen souverän und hat auch sonst keinerlei Qualifikation für sein Amt.

[10:05] DWN: Urteil: Abgeordnete sind der Öffentlichkeit keine Rechenschaft schuldig

Das Oberverwaltungsgericht kippte ein Urteil, dass der Öffentlichkeit die Kontrolle der Abgeordneten des Bundestages über die Verwendung der Sachleistungspauschale zugestand. Das Urteil des Oberverwaltungsgerichts folgte der Argumentation des Bundestags: Abgeordnete seien durch das freie Mandat nur ihrem Gewissen über Rechenschaft schuldig und dürften keinerlei Kontrolle unterstehen.

Irgendwie verstehe ich die Begründung des Gerichts, möchte aber ins Treffen führen, dass die Abgeordneten vom Volk gewählt, ins Amt gehoben und auch bezahlt werden. Irgendwie hat das Urteil a Gschmäckle für mich! TB

[14:45] Leserkommentar-DE:

Dabei ist der einfachste Nachweis, daß alle Abgeordneten kriminell sind, die Tatsache, daß sie eben nicht ihrem Gewissen (sofern sie in solches überhaupt noch besitzen), sondern dem Fraktionszwang gehorchen!

[14:45] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Das Ganze ist Volksverarsche pur: Die Abgeordneten sind nicht weisungsgebunden (Verbot des imperativen Mandats-mehrfach durch Urteile erhärtet) und nur ihrem Gewissen (=Wissen???)
verantwortlich. In der praktischen Arbeit zählt der Fraktionszwang! D.h. es wird klar vorgegeben, wie abzustimmen ist. Wer sich nicht daran hält, kommt bei der nächsten Wahl nicht mehr auf die Zweitstimmenliste seiner Partei – und die ist die WESENTLICHE!
Wer anders als von der Fraktion vorgegeben abstimmen will, hat dies genehmigen zu lassen (auf jeden Fall mitzuteilen); oft kann er das nicht tun – siehe Aufstellung auf Liste.
Selbst beim Hammelsprung, persönliche Stimmabgabe unter Namensnennung herrscht dieser Zwang absolut!!! Man weiß also wie jeder abstimmt, spätestens ein paar Wochen später; siehe Stimmenkäufe damals bei den Mißtrauensvoten (und hier gar kein GEWISSEN!!! –oder etwa schon?) bezuüglich der Kanzlerfrage.
Die Ausnahme ist, wenn vorher ven der/den Fraktionen die Abstimmung freigegeben wird. Das letzte Mal war dies bei der Stammzelledebatte und der gentechnischen Nutzen der Embryonen usw.
Also: pure Volksverblödung, die einen Anschein aufrechterhält, der in der Praxis nicht, kaum vorhanden ist.
Anmerkung von mir: ich finde das demokratische Prinzip als vollendetes Prinzip der Verblödung der „Untertanen".

[15:15] Leserkommentar-DE zur Rechenschaft der Abgeordneten:

Hinter vorgehalterner Hand weiß doch jeder wie abhängig und korrupt die deutschen "Feisler"-Gerichte sind. Da hat sich seit damals nicht viel geändert nur daß die Todesstrafe abgeschafft wurde. Beweise über Fehlurteile und Kumpanei gibt es doch - gerade aktuell zu genüge und nicht genug - man setzt sich immer frecher über Recht und Gesetz hinweg und erklärt Recht zu Unrecht und Unrecht zu Recht. Ganz nach Belieben der Brotgeber und welchen Status der Verurteilte in der Gesellschaft hat.

[16:30] Der Schrauber zum Kommentar um 15:15

Zur aktuellen deutschen Justiz kann man eigentlich nur sagen: Nie war die Justiz so politisch wie heute!
Selbstverständlich wurden in den vergangenen Diktaturen politische Showprozesse geschaltet.
Aber es war bei weitem nicht alles politisch. Der kleine Räuber und Bandit wurde nach gängiger normaler Justiz abgeurteilt.
Heute ist das anders: Es ist schlicht alles politisch verbrämt!
Es gibt nichts mehr, das nicht irgendeiner ideologischen Doktrin unterstellt ist:
Meinungsverbrechen sind politisch, Verkehrsdelikte sind in der mambistischen Ideologie politisch. Beides wird daher ungebührlich hart und willkürlich bestraft, bzw. verhandelt.
Kapitalverbrechen, nicht nur Mord und Totschlag, sondern eben auch Körperverletzung, Raub und Erpressung sind ebenfalls politisch.
Die Justiz urteilt mit einem ideologischen Rassismus, der seinesgleichen historisch sucht.
Je nach Rasse kann ein Faustschlag in Notwehr zum Rassismusverbrechen umgedeutet und mit 5 Jahren Kerker bedacht werden, oder ein Hirn aus dem Schädel treten ohne Anlaß wird zur mentalitätsbedingten Flegelei, die man aushalten muß.
Bei den Meinungsdelikten wird es noch krasser, da wandert man auch mal gerne zweistellig hinter Gittern, was einem lebenslänglich in DE schon recht nahe kommt.
Das Konzept "Kaltstellen statt Kaltmachen" ist bis zur Perfektion verfeinert, sämtliches "Fehlverhalten" politisiert und ideologisiert.
Diese Dimension ist einzigartig, aber leider nicht nur ein deutsches Problem, sondern eines der gesamten westlichen Hemisphäre.

[17:30] Leserkommentar-AT zum Schrauber-Kommentar:

Justitia wurde auch in AT erfolgreich sozialistisch gefärbt.
In Österreich waren sie sogar so deppert, dass ein Aktenvermerk an die Presse gelangte.
Der 'Kurier' veröffentlichte diesen sogar, allerdings nur kurz.
Am „Arbeitskreis Justiz" im Büro der SPÖ-nahen Rechtsanwalts Gabriel Lansky trafen am 12. Juli 1997 laut dem Kurier vorliegenden Protokoll unter anderem die Nationalratsabgeordnete Elisabeth Hlavac, der nunmehrige Justizsprecher Johannes Jarolim, der damalige Senatspräsident im Oberlandesgericht Wien, Walter Hellmich, und die heutige Chefanklägerin der Staatsanwaltschaft Wien, Marie-Louise Nittel zusammen.
Ein Thema ihrer Beratungen: Personalpolitik in der Justiz. Im Klarext: „Zu überlegen ist, wie sich die Partei noch mehr als bisher einbringen kann. [...] Diskutiert wird eine Reform des Richterdienstgesetzes. Der Ansatzpunkt wären die Rechtspraktikanten. Hier wäre ein vernünftigeres Auswahlverfahren zu treffen und auch junge Genossinnen und Genossen zu ermutigen, in den Richterdienst zu gehen."
Alles klar? Die Auswirkungen, die der Schrauber richtig wiedergibt, sind kein Zufall. Alles wurde gut vorbereitet und unterwandert.

Und genau deshalb passiert dem Lansky nix, wenn er staatsnahen Betrieben horrende Honorare verrechnet.


Neu 2013-09-14:

[10.45] Video: Nigel Farage on Global Warming: It is Time to Stop the Stupidity!


Neu 2013-09-13:

[12:55] Geheimes Treffen der EU-Innenminister in Rom

[08:55] DWN: Irres Wahlrecht: Neuer Bundestag könnte bis zu 800 Abgeordnete haben

Verwaltungsaufbau - sei die EU es uns vormacht ist es "state of the art"


Neu 2013-09-12:

[19:00] Dieser Kriminalfall wird also auch wieder in Erinnerung gerufen: Fall Maddie: Familie verklagt früheren Chefermittler auf 1,2 Millionen Euro

Maddie McCann lebt nicht mehr, ihre Eltern hatten etwas mit dem Tod des Mädchens zu tun: Das behauptete der portugiesische Ex-Polizist Gonçalo Amaral in einem Buch. Dafür hat Maddies Familie den ehemaligen Chefermittler nun verklagt - sein Werk habe die Suche nach dem Mädchen behindert.

Monatelang wurde dieser Fall in allen Medien getrommelt, jetzt wird er wieder in Erinnerung gerufen,  weil er offenbar vor der Aufdeckung steht. Die Aufdeckung wird Europa erschüttern. Ob sich die McCanns die Prozesskosten bei dieser Klagssumme überhaupt leisten können? Eigentlich müssten sie wissen, was wirklich geschah, denn fast jeder in Politik-, Journalisten- und Polizeikreisen weiss es - wenn er es wissen will. Es wird uns hier ein Theater vorgespielt. Wie der Insider sagte, die Welt wird sich übergeben müssen.

[20:00] Alle Mutmassungen mussten entfernt werden. Aber es kann versichert werden, das ist kein Einzelfall.WE.

[20:15] Dieser Fall ist auch viel grösser: Natascha Kampusch & Wolfgang Priklopil


Neu 2013-09-11:

[09:30] Neuer Posten im EU-Haushalt: Dicke Pension für EU-Ratspräsident van Rompuy

Rund 5420 Euro, für fünf Jahre Amtszeit Nicht schlecht.

[09:30] Der Bondaffe:

Das dürfte nicht der einzige sein, der sich auf diese Art und Weise
unrechtmäßig bereichert und sich die Taschen vollstopft. Ein altes
Sprichwort sagt: "Wo eine Kakerlake ist, sind mehrere!"

[10:45] Leserkommentar-DE:
Und nicht vergessen, was dieser Wischlappen – oder wie auch immer N. Farage ihn genannt hat – noch an Pensionen bekommt. Er hat in belgischen Politik schon geschauspielert !!
Wenn die EU dann hoffentlich bald und endgültig verschwindet, werden DIE aber ihre Pensionen weiter kriegen, schätze ich mal. Naja, vielleicht ja in wertlosen Esperanto – das wäre ok !!

Nach Auflösung der EU wird er von dort nichts mehr bekommen. Man weiss ja auch noch nicht, was er alles verbrochen hat. Im Gegensatz zu seinem Kollegen dürfte er aber recht harmlos sein.WE.


Neu 2013-09-10:

[19:00] "Qualitätsjournalismus": Die vierte Macht ist auf dem Totenbett!

[18:45] Im Speichel: Interview zum Klimawandel: Wie Journalisten Forschungsergebnisse filtern

SPIEGEL ONLINE: Stecken auch politische Anschauungen dahinter?

Brüggemann: Je rechter sich ein Journalist in unserer Umfrage politisch eingeordnet hat, desto eher hält er die Aussagen der Klimaskeptiker für relevant und wissenschaftlich. Allerdings sehen sich überhaupt nur sechs Prozent der Studienteilnehmer rechts der Mitte. 70 Prozent der Klimajournalisten hingegen stufen sich als links der Mitte ein; ein Viertel sieht sich genau in der Mitte.

Übersetzt: die Journalisten lügen, weil sie in der Mehrheit links-grün sind.
 

[15:30] Peter Boheringer: Falschgeld führt zu Falschpolitik: MdBs wollen mehr EUropa

[09:30] "Schuld bin ich selbst": SPD-Chef Sigmar Gabriel rast mit Tempo 180 über die Autobahn

Aber selbst ein Tempolimit von 120 fordern. Schön erwischt.

[18:15] Leserkommentar DE:
Er hätte ja auch mit gutem Beispiel vorangehen können und seinen Audi A8 in der Werkstatt bis auf 120 km/h Höchstgeschwindigkeit drosseln können, damit er seine eigenen Regeln auch einhält. Aber weil er dieses nicht tut ist es eben doch der ganz klare Beweis, das er Wasser predigt und Wein trinkt. Wozu fährt man denn sonst auch einen A8? Eben damit er in anderthalb Stunden von Hamburg nach Osnabrück rasen kann wie er es auch macht. Arschloch.

Ein Politiker eben.

[18:45] Der Schrauber:
Das zeigt eindeutig, wohin die PC-Idiotie und Verbotsorgie führt: Jeder paßt auf jeden auf. Und das sogar, wenn keine Gesetze übertreten wurde.
Gut, wenn die Politparasiten jetzt mit ihrem eigenen Dreck beworfen werden, mit dem sie das Volk gängeln wollen.
Steinbrück der Kavallerist mit seiner Putzfrau, die illegal hier war, Gabriel mal wieder mit Umweltheuchelei, wie während seiner Ministerzeit, als er publicityträchtig aus einem ICE gestiegen ist, wie ein Zugfahrer, aber dabei beobachtet wurde, daß er an einem Bahnhof, der normal ein Durchläuferbahnhof ist, den ICE hat anhalten lassen und zuzusteigen und somit bis auf eine Haltestelle alles mit seinem A8 gefahren ist.
Alles Dinge, die normalerweise nicht erwähnenswert wären, aber bei den politisch korrekten Heuchlern halt nur noch verlogen sind.
Träte er für freie Fahrt und Bürgerrechte ein, wäre es eben ok. Als Moralapostel ist er damit aber nur eine Mistkrücke.
 

[08:15] Spendable Ministerien: Bundesregierung zahlte eine Milliarde an Berater

Merkels Minister haben in den vergangenen vier Jahren fast eine Milliarde Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor. Erstaunlich: Fast die Hälfte des Geldes zahlte das Bildungsministerium.

Hier halten die Polit-Eliten ihre Klientel bei Laune. Mit fetten Beraterhonoraren lässt es sich zweifellos gut leben.TB


Neu 2013-09-09:

[17:15] Über die politische Klasse: Der journalistische Reflex

Kaum einer wird so hart von den Medien angegangen wie Peer Steinbrück. Und keiner hat sich so oft darüber beklagt wie der Kanzlerkandidat. Dabei sind sich Journalisten und er im Denken ähnlicher als man annimmt.

In ihren politischen Überzeugungen unterscheidet sich die Gruppe der Journalisten stark von den Menschen, für die sie schreiben oder senden. Verschiedene Umfragen in den vergangenen Jahren kamen alle zu ähnlichen Ergebnissen: Am meisten Sympathien hegen Politikjournalisten in Deutschland für die Grünen (27 bis 35 Prozent) und für die SPD (15 bis 26 Prozent), so dass nach ihrem Willen in diesem Herbst niemand anderes als Peer Steinbrück Kanzler und niemand anderes als Jürgen Trittin Vizekanzler werden müsste.

Eigentlich müssten die Journalisten Steinbrück hochjubeln, anstatt ihn zu beissen. Aber nachdem Steinbrück mit seinen Vorträgen viel verdient, passt er offenbar nicht in das Gehaltsempfänger-Schema der Journalisten. Wichtig: Politiker und Politik-Journalisten bilden mit einigen anderen zusammen die politische Klasse - völlig abgehoben von der Realität.WE.
 

[12:40] n-tv: Neues "Merkelphone" kommt

..... mit Direktschaltung in die NSA, damit es für die nicht so umständlich ist.


Neu 2013-09-07:

[20:00] Der Mexikaner: 9/11 bzw. die Muselaustreibung - wie fing es an?

Ich habe mich nochmals mit der "von oben" geplanten Muselaustreibung beschäftigt und versucht, dem Grundgedanken des Sündenbocks bzw. der entstehung dieser Idee für den Westen auf den Grund zu gehen.

Es muss während der LCTM Krise diese Idee des Musel-Súndenbocks entstanden sein:

Der Westen wusste, dass das Finanzsystem nicht ewig zu halten ist und liess daher die Aktienmärkte bis März 2000 heiss laufen, machte dann nach 9/11 die Kreditschleusen nochmals weit auf (sinkende Zinsen) da man noch nicht so weit fürs „grosse Finale" war.

Wenn nun die 2. Auflage von 9/11 kommt, passt alles.

Interessant die Termine um die LCTM Krise:

http://de.wikipedia.org/wiki/Russlandkrise

11. September 1998: Jelzin erlässt Tschernomyrdin und ersetzt ihn durch Primakov

http://de.wikipedia.org/wiki/Long-Term_Capital_Management

23. September 1998: In der Fed of NY, NYC findet das Treffen unter ranghohen Bankern zur Rettung des Finanzsystems statt.

Wahrscheinlich wurde während dieses Treffens erstmals unter den Bankeliten besprochen, wie man langfristig das Finanzsystem „stabilisiert", ohne selbst dafür verantwortlich gemacht zu werden.

Wir wissen, wegen LTCM wäre das Weltfinanzsystem fast zusammengebrochen. Ausserdem weiss man da oben über den Kondtratieff-Zyklus und die Unvermeidlichkeit der Abschreibung der Schulden der Sparer sicher bescheid. Ja, sicher ist damals die Idee entstanden die Schuld für die Verluste bei den Sparern diversen Sündenböcken, auch den Moslems in die Schuhe schieben entstanden. 9/11 hatte neben anderen Funktionen auch die Funktion eines Startschusses für das Einbrennen in die Gehirne von Moslem = Terrorist. Jetzt kommen wir ins Finale. Ja, ein neues 9/11 würde in diesem Kontext unglaublich viel Sinn machen.WE.
 

[18:45] Konzerne horten Milliarden für Managerpensionen: Dax-Vorstände räumen 37 500 Euro Monatsrente ab

[20:00] Leserkommentar:
Bei diesen Vorständen sind bestimmt auch noch viele dabei, die verstehen die Welt nicht mehr wie ihre Monatsrente nur 37 500 Euro betragen kann, wo sie doch in göttlicher Weise zum Segen der Menschheit und des Universums so erfolgreich tätig waren.

Die Raffgier der Konzernbosse ist unendlich. In manchen Konzernen geht 1/3 des Gewinns in die Taschen der Manager.WE.

[20.15] Der Schrauber:
Und wenn sie schön Mist bauen, dann können sie auch früh diese Rente beanspruchen, zzgl. Golden Handshake natürlich.
Streitig gemacht hat denen nämlich noch nie jemand was.
Noch besser haben es nur die Parasiten im Politzirkus, ab Staatssekretär etwa. Jede Dienstwagenumverteilung (oft fälschlich als Regierungswechsel bezeichnet) bedeutet selbst für echt Grüne, also solche, die noch grün hinter den Ohren sind, die Frühpension.
Die ist zwar nicht so hoch wie oben aufgeführt, kommt aber auch immer regelmäßig und und einen Free-climbing Kurs für Arbeitsphobiker kann man locker davon finanzieren.


Neu 2013-09-06:

[14:15] Großbritannien: 300.000 Klicks zu Pornoseiten im Parlament registriert

Die Politbonzen scheinen ordentlich unterbeschäftigt zu sein.

[8:15] Ein zerstrittener Haufen: Syrien-Krise entzweit G20-Gipfel

Die Journaille beschäftigt sich nur mit dem Syrien-Thema. In Wirklichkeit dürften aber wichtigere Themen besprochen werden.
 

[8:00] Was Handelsblatt & SPD nicht gefällt: Die Stunde der Verschwörungstheoretiker

„Scheitert der Euro, scheitert Europa", lautet Merkels Spruch, wenn es um die Euro-Rettung geht. Thilo Sarrazin steht für drastischere Theorien. Dass er diese bei einem obskuren Kongress vertreten will, erzürnt die SPD.

Der Vorsitzende der SPD in Schleswig-Holstein, Ralf Stegner, hat dem früheren Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin den Parteiaustritt nahegelegt. Hintergrund ist die „COMPACT-Konferenz für Souveränität" des umstrittenen Berliner Publizisten Jürgen Elsässer, die am 23. November in Leipzig stattfindet. Unter der Überschrift „Werden Europas Völker abgeschafft? Familienfeindlichkeit, Geburtenabsturz und sexuelle Umerziehung" sollen neben Sarrazin, der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis, die Ex-„Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman und der Buchautor Peter Scholl-Latour Vorträge über das „absterbende Europa" halten.

Dumm, dümmer, SPD. Diese roten Dümmlinge verstehen natürlich nicht, dass bei solchen Konferenzen die politischen Linien für die Zukunft festgelegt werden.WE.

[8:30] Der Schrauber:
Ich brauche nur diesen Satz anfangen zu lesen: "Der Vorsitzende der SPD in Schleswig-Holstein, Ralf Stegner,"
Das ist wieder einmal ein Spinner aus Nord DE, das sind und bleiben die dümmlichsten unter den Dümmlingen.
Die werden nicht einmal dann wach, wenn ihre Frauen mangels Kopftüchern angespuckt und mit Steinen beworfen werden, nachdem man sie eingegraben hat, natürlich.
Statt sich zu wehren fordern sie dann nämlich einen runden Tisch gegen Rechts.
Oder dann, wenn in DE schon der Ruf nach einer quergezogenen Mauer zwischen Nord und Süd laut wird, was zweifelsohne die beste Lösung wäre.
Schlimm ist es, daß solche unterbelichteten Nordlichter in Scharen die hohen Funktionärs- und Postenstellen der Parteien frequentieren.
Das muß sich schleunigst ändern und zwar über alle Parteien hinweg!

Einfach sehr gutes Sündenbock-Material.

[8:30] Leserkommentar-DE:
Höchst interessant ist, dass man Thilo Sarrazin gerne wieder mal aus der SPD werfen würde, aber bitteschön erst nach der Wahl. Da ein Rausschmiss Sarrazins die Sozis wahrscheinlich locker die Hälfte der Wählerstimmen kosten würde.

Sarrazin gehört sicher zu den "verborgenen Eliten", diese Dümmlinge natürlich nicht.


Neu 2013-09-05:

[16:00] Das dürfte das Hauptthema sein: Zypern ist bald überall: Enteignung von Bankeinlagen beim G20-Treffen auf der Tagesordnung

Letzte Abstimmungen für die kommenden Währungsreformen.

[19:00] Leserkommentar:
Auf dem heute angefangenen G 20 - Gipfel in St.  Petersburg werden wohl noch die letzten Details vor den wahrscheinlichen Währungsreformen durchgeführt. Dies passt exakt in das Zeitfenster.

Das alles strengstens geheim gehalten wird ist klar, denn sonst bricht alles schon vor dem geplanten Datum zusammen.WE.
 

[10:00] Die Strippenzieher

Sie formen die Wirtschaft, bewegen Märkte, fädeln Geschäfte ein - die Rede ist von den 50 einflussreichsten Personen im globalen Wirtschaftsgeschehen. Zehn davon sitzen in rund um den Globus in Banken, meint die Nachrichtenagentur Bloomberg - im folgenden die Liste der - zum Teil eher wenig bekannten - einflussreichsten Banker.

Dr. Caligaris Gruselkabinett...

[15:45] Leserkommentar: und alle haben ihren Keller voller Goldbarren !!!! und vielleicht noch ein paar Zehntner Silber

Viele davon ganz sicher.


Neu 2013-09-03:

[17:45] Leserzuschrift-AT: Sozialismus und Neid:

Das unerträgliche an der ganzen Umverteilungs- und Gerechtigkeitsdebatte ist doch die alte, vorindustrielle Kategorisierung in "Arm" und "Reich". Wer ist denn gut und gerechter der Gesellschaft gegenüber - der "arme" Trittbrettfahrer und Sozialschmarotzer welcher Nationalität auch immer, der nicht offiziell arbeiten geht, weil es bequemer ist, sich auf Kosten der Gesellschaft durchfüttern zu lassen oder der reiche Unternehmer, der seit 10 Jahren keine Urlaub mehr macht und rund um die Uhr für sein Unternehmen gerade steht und mit seinen Steuern und Abgaben ein dutzend Sozialschmarotzer mit durchfüttert. Mit dieser Einteilung wird immer nur einer der niedersten und boshaftesten menschlichen Instinkte bedient - der Neid. Da es immer jemanden gibt, auf den man neidisch sein könnte, weil er mehr hat, klüger ist, geschickter ist, erfolgreicher, jünger, gesünder, glücklicher oder was auch immer ist, wird es den roten Ratenfängern leider auch in absehbarer Zukunft weiter gelingen, ihre Klientel abzuholen. Und da Neid so weit verbreitet ist, wie kaum ein anderer Instinkt und jede Stimme gleich zählt, wird jede Gesellschaft früher oder später in den Sozialismus abgleiten.

Aber jetzt kommt eine "andere Zeit". Es spricht einiges dafür, dass jetzt der Sozialismus untergeht, denn er kann nicht mehr finanziert werden.

[20:15] Leserkommentar-DE:
In der DDR aufgewachsen und niemals Arbeitslos gewesen habe ich anfänglich PDS und danach SPD gewählt. Dann kamen die Gesetze unter Schröder im Arbeits- und Sozialbereich. Obwohl sie mich noch nie betrafen werde ich der Rot-Grünen Bande diese Reform nie verzeihen. In Folge wähle ich mit einer Stimme AfD, mit der anderen CDU. Dies wäre für mich vor 10 Jahren undenkbar gewesen.

Hier erfährt man eben die Wahrheit über Sozialismus und Kommunismus.
 

[14:15] Durch das Internet: Denken statt bombardieren: Warum die wahre Revolution mit Bewusstsein, nicht mit Bomben erreicht wird

Es ist eine Revolution des erwachenden Bewusstseins, des Vorankommens echter Wissenschaft, eine Revolution, in der Konzerne zur Rechenschaft gezogen und Menschen befähigt werden. Websites wie NaturalNews sind Zentren dieser Revolution, aber die wirkliche Kraft kommt von Lesern, Bloggern, Kunden und Aktivisten wie Ihnen.

Welche Art von Revolution genau ist da im Gange? In Wirklichkeit sind es mehrere gleichzeitig, und bei keiner fließt Blut

So ähnlich wie die Erfindung des Buchdruckes, nur stärker.


Neu 2013-09-02:

[12:30] Geolitico: Wie Merkel Europa nach deutschem Vorbild umbaut

Der deutsche Aufstieg zur Hegemonialmacht ist also alles andere als ein Zufall – auch wenn es wohl keine fertige Strategie dafür gab. Ebenso wenig ist es ein Zufall, dass die EU heute schwächer denn je dasteht.

Na das kann ich so nicht ganz galuben. Deutschland wird meiner Meinung nach eher zum zahler ohne Entscheidungsbefugnis degradiert, denn als Hegemonialmacht. Dennoch ein interessantes Essay!

[11:25] Der Schrauber zur (Aus)Wahl:

"Vielleicht bin ich ja hartgeld.com versaut, aber dass es sich hier um ein aufgesetztes Theaterstück gehandelt hat könnte selbst dem aufmerksamen Otto-Normal-Schaf endlich mal aufgefallen sein."

Darf ich Sie beunruhigen? Sie und sicher die meisten HG-Leser sind in der Tat hartgeld.com versaut. Oder trainiert?
Denn im Schafsbüro ist man der Meinung, es hätte sich klar gezeigt, daß IM Erika das einzige alternativlose (Un)kraut auf weiter Flur sei.
Es ist ein unglaubliches Phänomen, daß alles was die macht, und das ist wohl eindeutig nahezu alles, was in den letzten Jahren abgelaufen ist, nicht an ihr hängenbleibt. Die hat zwar alles weggebissen, was auch nur im Entferntesten den Ausverkauf und Hochverrat infragestellen könnte, aber ist für nichts in der Politik verantwortlich.
Wer es denn war? Weiß wohl keiner, der heilige Geist, der in Form einer verseuchten Taube auf uns niederschi.., ähh niederstieß vermutlich.

[15:15] Leserkommentar-DE: Nein, ein Zufall ist es sicher nicht das Deutschland zur Hegemonialmacht aufsteigt.

Wie sagt Herr Eichelburg doch immer so schön: Die Macht geht dahin wohin das Gold fliesst.

Deutschland hat (offiziell) die zweithöchsten Goldbestände der Welt, nur die USA haben mit ihren angeblich 8000 Tonnen in Fort Knox mehr.

Das Fort Knox schon lange restlos leer ist wissen wir ja alle, somit dürfte die USA dann vom ersten auf einen der letzten Plätze fallen !

Keiner von uns weiss aber wie viel Gold Deutschland, Russland und China tatsächlich in den Tresoren haben, das werden wir erst nach dem Crash erfahren, aber ich bin mir ziemlich sicher das diese Länder die Top 3 bilden werden.

Wie war das noch mit dem Gold und der Macht ?

Somit dürften Deutschland, Russland und China nach dem Crash die neuen Weltmächte sein.

Das weiss auch unser Angie, deshalb lässt sie seit einiger Zeit die anderen Europäer „strammstehen" J

Ich weiss garnicht warum hier immer so auf der Frau herumgehackt wird, ich finde sie macht ihren Job gut.

Einerseits bekommt sie (immer noch) ihre Befehle von Obama, aber sie versucht auch die Deutschen Interessen so gut es geht durchzusetzten.

Gut, die Deutschen Sparer muss sie halt auf Befehl der Bankster belügen, aber hat sie eine Wahl ?

Wenn sie den Sparern die Wahrheit erzählen würde, würde Stunden später das Bankensystem zusammenbrechen, und wer ist dann daran Schuld ?

Deutschland, Frau Merkel war´s !

Das will wohl keiner von uns, dann ist Deutschland wieder der Buhmann...

Merkel hat nur eines nicht gemacht, wie etwa Hollande oder die Regierungen in IT oder GR: ihr Land ruiniert, das ist schon viel.WE.


Neu 2013-09-01:

[08:30] TV-Duell: Das Fernsehen versagt kläglich als Mittel der Aufklärung

Im TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück war die mediale Republik für anderthalb Stunden gleichgeschaltet. Solche Duelle dienen der großen Vereinfachung, an der Staats-TV und Politik aus unterschiedlichen Gründen ein vitales Interesse haben. Genau deshalb sind sie zutiefst undemokratisch. Denn es geht den Eliten in Medien und Politik nicht darum, dem politischen Willen Deutschlands zum Durchbruch zu verhelfen.

Das Fernsehen dient in erste Linie der Machterhaltung der Eliten mittels Verblödung, Ablenkung, Unterhaltung der Massen.TB

[09:00] Der Schrauber:

Das scheint auch gelungen zu sein, können sich doch die meisten eh nicht vom Parteien- und Personendenken lösen.

Fernsehduell mit Korkstöpseln in den Knarren, ein absolutes Nichts, aber es ist Gesprächsthema.

Es ist also für Schafsbürger ein Event, wenn Bilderberger 1 und Bilderberger 2 dort das gleiche verkaufen und nur um ihre Provision diskutieren, wenn überhaupt.

Eigentlich diskutieren sie gar nicht, weil sie eh nur erklären, was Bilderberg/Goldman Sachs/Rothschild ihnen auferlegen.

Achja, bei der Wahl wird natürlich über die Quotierung der Dienstwagenverteilung der 90% Pfötchenheber entschieden.

Alles in Allem:

Non Event, wer dem irgendwelche Bedeutung beimißt, hat die Realität verpaßt und liegt noch im komatösen Stockholm Syndrom.

Achja, politische Diskussionen wird es im TV (noch) nicht geben: Echte Opposition findet nicht statt, wird nicht eingeladen oder würde beim kleinsten Ansatz unerwünschter Aussagen systematisch totgebrüllt.

Alleine die Auswahl der Moderatoren spricht Bände: Samt und sonders ultralinks, speziell der Rotzlöffel Raab.

Also alles handverlesen nach bewährten AK-Leitlinien K.E. Schnitzlers.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Schon alleine im Vorfeld des Fernsehduells wurde bei einer Umfrage und
anhand von 2 Beispielfamilien, bei der eine Steinbrück - die andere
Merkel favorisierte, so getan als gäbe es nur 2 Parteien. Alle anderen
Parteien wurden ausgeblendet. Das sind doch schon fast DDR-Zustände.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Die im Artikel genannte Einschätzung teile ich voll und ganz: "Hier treffen Schauspieler aufeinander, die ihre Rollen spielen. Sie spielen Demokratie." ... "Vier Journalisten spulten einen mit den Kandidaten längst abgesprochenen Fragen-Katalog ab."

Mein erster Eindruck nach dieser Show war dass es sich hier definitiv nicht um ein Duell gehandelt hat. Steinbrück hat - offensichtlich vorher brav gelernte - Probleme vorgetragen die Merkel dann staatsmännisch ruhig beantwortet hat. Die geplante große Koalition läßt grüßen. Peer hatte irgendwann gegen Ende zwei drei Sätze bei denen er plötzlich er selbst war, den kompletten Rest hat er deutlich erkennbar ein vorgegebene Rolle gespielt und alles wirkte wie die Wiedergabe von gelernten Informationen in einer Prüfung. Unglaublich für wie dumm und oberflächlich die das Wahlvolk halten! Sagen wir 1:0 für Merkel in Bezug auf Schauspielerei, die ihr wahres Gesicht besser verbergen kann. Und "Setzen - 6!" für die sogenannten Journalisten von denen keiner auch nur einen Euro aus den erpressten GEZ-Gebühren verdient hat.

Vielleicht bin ich ja hartgeld.com versaut, aber dass es sich hier um ein aufgesetztes Theaterstück gehandelt hat könnte selbst dem aufmerksamen Otto-Normal-Schaf endlich mal aufgefallen sein.


Neu 2013-08-31:

[19:00] Thorsten Polleit: Die Interventionismus-Falle


Neu 2013-08-28:

[20:15] Leserzuschrift: Lehrreiches Buch zu Gehirnwäsche Techniken von NLP Experten:

Hallo, wo wir gerade bei Drehbüchern und Manipulationen sind. Hier ein brandneues Buch  mit dem Titel  "Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. (Juli 2013)"

Bin selbst erst bei Seite 80...sehr lesenswert und erschütternd, wie tief die Manipulationen des Bürgers gehen...offenbar sieht man ihn als Hündchen, das dressiert werden muss.

Zur Zeit erst als Download erhältlich (10,-Euro)

Das Inhaltsverzeichnis ist schon sehr interessant.
 

[10:00] Brustschwach: Grüne fallen in Umfrage auf Jahrestief

Keine Überraschung. Ich habe hier schon mal betont, dass den Mambisten der politische Instinkt für die Massentauglichkeit fehlt. Wer einen Unsinn nach dem anderen verbreitet, auch im Wahlkampf, kommt nicht nach oben. Seien wir froh.TB

[09:00] Wahlspot: FDP nutzt dasselbe Bildmaterial wie NPD

Die FDP-Wahlkampfstrategen sind konzentriert bei der Arbeit.


Neu 2013-08-27:

[11:45] Leserzuschrift vom Strategen zur Mambisten-Polit-Jugend:

Wer schon immer wissen wollte, aus was für Leute sich die Grünen rekrutieren, der möge hier schauen. Ich fasse zusammen: schlabberige Klamotten, barfuß, keine Schuhe, Bier aus Flaschen, vegan, Party, überlaufene bzw. Studien die keiner braucht, unfähig durch echte Wertschöpfung Geld zu verdienen. Das sind die Merkmale der parteipolitischen Leistungsträger von morgen, zumindest bei den Grünen. Als echtem Leistungsträger läufte es einem dabei eiskalt den Rückenrunter, denn es wird einem schnell klar, wer für diese Leute heute und später aufkommt.


Neu 2013-08-26:

[15:30] Leserfrage-LI zu Sturz der Eliten:

Wenn ich bei Hartgeld immer von Krisenvorbereitung lese, dann kommt mir immer diese Frage in den Sinn: Sollte die krise so kommen, wie hier vorhergesagt, dann würde das doch unweigerlich den Machtverlust für unsere Eliten bedeuten. Also sollten die größtes Interesse daran haben, eine solche zu verhindern bzw. falls es nicht geht, die Folgen so gering wie möglich zu halten.

Es gibt verschiedene Arten von Eliten: die Unternehmer-Eliten, die Wissenschafts-Eliten, die Poltik-Eliten, usw. Der "Insider" spricht davon, dass Wissenschafts-, Manager- und Politik-Eliten diskreditiert und dann entfernt werden. Die Banker und Industriellen wird es weniger treffen. Diese werden dann vermutlich neue Funktionseliten einsetzen.WE.


Neu 2013-08-25:

[10:00] DWN: Wichtiges Urteil: Bundestag muss durch Öffentlichkeit kontrolliert werden

In einem wegweisenden Urteil hat das Verwaltungsgericht entschieden, dass die Abgeordneten zum Deutschen Bundestag von der Öffentlichkeit kontrolliert werden müssen. Die Bundestags-Verwaltung ist für die Kontrolle der Abgeordneten nicht zuständig - daher bleiben nur Bürger und Medien als Kontrolleure.

Warum es dazu überhaupt eines Urteils bedarf, ist mir schleierhaft. Dies sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Eines kann jedoch getrost festgestellt werden: die Bürger der Vorgeneration(en) bzw. die Bürger der letzten Jahrzehnte haben aufs Kontrollieren vergessen. Die Politkaste hat diese Nachlässigkeit schamlos ausgenützt und die Entrechtnung und Enteignung ihrer Wähler beinhart durchgezogen. TB  

[16:20] Leserkommentar-DE zur Kontrolle des Volkes:

Nein, der (dieser) Bundestag muss nicht durch das Volk kontrolliert werden. Was sollte das Volk bei einer Masse von über 600-Parteibütteln aller Farben denn kontrollieren, etwa das Chaos aus Partei- und Lobbyinteressen?
In eine Vertretung des Volkes gehören Vertreter des Volkes und nicht vorwiegend an politischer Karriere interessierte Volksverräter!
Herr Bachheimer bleibt mit seinem Kommentar im Denkschubladenkasten dieses Systemes, da müssen wir aber endlich raus, wenn nicht nur Neues sondern auch Besseres nach der Neuordnung der Gesellschaft herauskommen soll.
Gern bringe ich mich in ein neues System persönlich ein; meine Bedingungen sind: Steuerquote und Sozialabgaben insgesamt max. 25%, der Staat beschränkt sich auf seine wirklich hoheitlichen Aufgaben. Anderenfalls gehe ich (ich habe nach dem Crash die Wahl!) dort hin, wo diese Bedingungen zumindest finanztechnisch erfüllt sind.


Neu 2013-08-23:

[15:30] Die PAZ über die Grün-Ideologie in den Medien: Perfekt abgerichtet

[13:15] Lokalpolitik – auf den Hund gekommen

Das Problem dürfte sich ähnlich wie beim Cantillon-Effekt verhalten. Je neäher an der Ausgabestelle man positioniert ist, desto weniger trifft einme die Krise. Für die Regionalpolitik gilt daher: je weiter weg vom Bundestopf desto schneller trifft einme die Krise. Deshalb meine Forderung: ähnlich wie in der Schweiz sollten die Regionen "kantonale" Steuerhoheit verfügen. Mehr Eigenverantwortung, mehr Übersicht und mehr Unabhängigkeit.


Neu 2013-08-22:

[08:00] Wahlkampf um die Mieten: Parteien wecken bei Mietern falsche Hoffnungen

Kein Versprechen wird ausgelassen.


Neu 2013-08-21:

[10:45] ÖVP will die Macht der EU eindämmen

Ein Schenkelklopfer. Ein Damaskuserlebnis in der absoluten Eurokraten-Partei? Aber das ist ein schönes Besipiel für den kläglichen Versuch von Flexibilität im österr. Wahlkampf.TB
 

[10:00] Murksel voran: Wahlumfrage sieht wachsenden Vorsprung für Schwarz/Gelb

[08:30] Kein Vertrauen ins eigene Volk: Trittin verlangt Abgabe von Souveränität an Brüssel

Weiter so, Mambisten. Mit der Forderung sinken die Aussichten im Herbst im Minutentakt. Die Instinktlosigkeit der Mamba ist sagenhaft.TB

[09:15] Der Schrauber:

Religiös fanatische Ideologen können selten auf die Dauer ihre Maske behalten, meist schimmert die eklige Fratze schon durch.

Hier kann die geifernde Kommunistenbestie mit Spießermaske selbst die Spießermaske nicht mehr aufbehalten:

Seine perversen Fantasien bei dem Gedanken an Spareinlagen, oder an Deutschland, sind nicht mehr zu verbergen.

Funktionierten die Schutzmechanismen dieses Staates so, wie sie einmal vorgesehen waren, stände ein derart fanatischer Kommunist und Deutschenhasser längst vor Gericht, statt zur Wahl!

Gegen Trittin, wenn er einmal Machtmittel besäße, waren Lenin und Stalin friedliebende Meßdiener!

Seine Devise: Was diese Schwächlinge nicht geschafft haben, mache ich gründlich und richtig, wenn ich zum Zuge komme.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Nein T.B., die Mambisten- Anhänger hält soetwas nicht davon ab, ihr Kreuz bei denen zu machen. Ich kenne derart von Leuten. Die halten das so für richtig. Die sind derart gläubig von diesem grünen Kommunisten- Mist, dass sie jedwede deutsche Regierung umgehen oder gar ausschalten wöllten.
In deren Augen muss das gemeine, schlechtartige deutsche Restvolk irgendwie dazu gebracht werden, öko- stalinistische Regeln zu befolgen, denn nur das ist gut und richtig. Dass sie damit diktieren würden, blenden sie völlig aus. Die sind total blind auf beiden Augen.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Ich muss dem TB-Kommentar leider ebenfalls widersprechen. Ich habe Bekannte (natürlich Grün-Wähler), die eine funktionierende Ölheizung, die auch noch Jahre gelaufen wäre, aus ökologischen Gesichtspunkten gegen eine Pelletheizung ausgetauscht haben. Die Anschaffungskosten waren so hoch, dass sich der Austausch in 20 Jahren nicht rechnet (die Pellets kosten schließlich auch Geld). Abgesehen davon müssen sie das kreditfinanzierte Haus ohnehin noch abbezahlen. Diese Art von Leuten sind grün verblendet und zwar bar jeder Tatsachenwahrnehmung. Die hässliche Fratze des Öko-Sozialismus ist für diese Gutmenschen nicht zu durchschauen. Sie finden alles gut, wo grün draufgeschrieben wird (der tatsächliche Inhalt ist egal) und machen deshalb dort ihr Kreuz.

Sie sprechen von der Stammwählerschaft. Ich sehe das Potenzial über die Kernwähler hinaus nur als sehr gering an, zumindest was die Wahl im Herbst betrifft. Die Mambisten sind politisch unflexibel, seien wir froh.TB

[10:30] Leserkommentar-DE:

Es ist doch nicht verwunderlich, das von der Mamba und einem der Obervögel "Tritt i(h)n" solch eine Aussage kommt. Schließlich war er ja bei einer der letzten „Bilderberg-Konferenz" mit dabei. Da hat man ihm sicherlich ins Gewissen geredet: „Willst du an die Macht, so gib uns noch mehr Souveränität und Befugnisse, dann wist du das auch bekommen"

Dass sich das perverse Grüne-Gesocks selber abschießt, merkten die (zum Glück) nicht. Bald heiß es, Mamba ade.

[11:00] Der Einzeiler:

Und "Tritt ihn" auch - der fliegt dann freiwillig in den grünen Wald..

[12:00] Der Bondaffe:

Trittin ist einer der gefährlichsten Männer/Politiker in Deutschland. Er hat einen riesigen Hass auf dieses Land (warum weiß ich nicht). Wenn er
an die Macht kommen sollte wird er Deutschland zerstören. Er hat es oft genug durch die (grüne) Blume gesagt.

[14:00] Irgendwie muss man sagen, dass besonders die Grünen auf Sündenbock programmiert werden. Ob das deren Funktionäre durchschauen, oder werden sie einfach epresst?WE.

[14:15] Leserkommentar:
Jürgen Trittin leidet an einem „Waschzwang". Sein Vater, Klaus Trittin, war Freiwilliger der Waffen-SS, SS-Obersturmführer und seit 1942 Mitglied der NSDAP.

Vielen Dank, das erklärt vieles.

[15:30] Leserkommentar zu Kampfgruppe Trittin

Deutung: Wir finden beim Filius dieselben Charakterzüge: Fanatismus, Realitätsverlust, bis zuletzt kämpfend. Freilich "andersherum", daher auch der Deutschenhass des Sohnes.


Neu 2013-08-20:

[17:00] Wenn ein Politiker den Mund aufmacht...: Welche Lügen werden nach der Bundestagswahl enttarnt?

[08:00] Zensur bei "taz" als Wahlkampfhilfe für Grüne?

Das dieses Blatt in der Kinderschänderdebatte die Mambisten schützt, wundert mich nicht wirklich.TB


Neu 2013-08-17:

[09:30] Michael Winkler: Gründe, Angela Merkel NICHT zu wählen

Eine gewohnt brillante Sitautionsbeschreibung Winklers! Ich mag besonders Grund Nr. 29! Der sagt eigentlich alles. TB


Neu 2013-08-16:

[14:45] Noch mehr grüne Wahnideen: Vom Veggie-Day zur Woche der Zwangsbeglückung-Die Grünen in Diktatoren-Tradition

Vorsicht, das ist Satire. Aber bei der Mamba ist alles möglich.


Neu 2013-08-15:

[8:30] ef: Göttinger Sumpf: Grüner Terror?

Wie stark müssen Journalisten, die derart zynisch berichten, vom linken Terror bereits eingeschüchtert sein? Das Verhalten solcher Redakteure kann verstehen, wer die folgende, scheinbar beiläufige Bemerkung aus dem Bericht der „Welt" zuendedenkt: „Und auch dieser Satz soll gefallen sein: ‚Wenn Du bei der AfD bleibst, dann werden wir Dein Kind morgens zur Schule begleiten.' Daraufhin habe der Beisitzer die Partei verlassen."

Ja, die grünen Sturmtruppen sind so schlimm wie die SA der Nazis. Besonders die Journalisten werden eingeschüchtert, falls sie nicht schon selbst grün sind.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Als Göttinger möchte ich die HG-Gemeinde informieren, dass in Göttingen historisch bedingt die Sozen und Grünen-Mamba seit Ewigkeiten ihr Unwesen treiben,- bitte NICHT auf den Rest der Republik schliessen.
Tritt-Ihns Wahlkreis ist in Göttingen ( wohnte in Geismar, wo das besagte Gasthaus steht), und selbst Schröder lernte hier einst Werkzeugverkäufer und flippte regelmäßig bei den Jusos herum. Durch unsere Uni ziehen wir sämtliches Kommunisten-Gesocks an, und der Tenor in der Bevölkerung ist komplett auf Gutmensch gestimmt.
Göttingen ist wirklich ein Sonderfall (leider) !

Das ist eben eine "Universitätsstadt".

[12:30] Leserkommentar:
Grüner Terror: die Grüne Jugend-SA hat ja auch während der Fußball-EM die deutschen Fahnen von den Fan-Autos gerissen: ist nationalistisch, chauvinistisch. Nebenbei: mit dem reinen Mehrheitswahlrecht gäbe es diesen Bodensatz gar nicht in den Quasselbuden. Allerdings auch keine Chancen für was neues.


Neu 2013-08-14:

[17:00] Leserzuschrift-CH: Neue Offenheit -> Westliche Perestroika ?

Was Sie die neue Offenheit nennen sollte man eigentlich Perestroika nennen.
Plötzlich neue Freiheiten, Abbau des Sozialismus und endlich Kollaps des Imperiums mit Währungsreform.
Das passt alles zusammen mit unserer dekadenten westlichen Gesellschaft...

Ja, so kann man es vergleichen, es kommt eine Generalreform der Gesellschaft. Die alten Dogmen verschwinden.

Aber die alten Hintermänner werden bleiben: Reiche, Top-Banker, etc.
 

[14:00] Die Sturmabteilungen der grünen Nazis werden aktiv: Antidemokratisches Denken: Die Grüne Unschuld von Göttingen

[8:30] Leserzuschrift-DE: Cartoon zur NGDAP:

ich finde den Cartoon zur antidemokratischen grünen Schläger-Partei recht passend, allerdings störe ich mich etwas an der Abkürzung "N" für "national".  Damit haben die Grünen wirklich nichts am Hut!

Treffender wäre eher die Bezeichnung :"MGDAP" für - "Multikulturelle Grünfaschistische Deutschfinale Abwrack Pädophilei"!?

Egal, wie man die Mamba nennt, es wird sie nicht mehr lange geben.

[18:30] Dr.Cartoon zu diesem Kommentar:

Der Leser hat durchaus Recht, wenn er schreibt: "Die Grünen sind antideutsch.Es handelt sich bei den Grünen nicht um eine Nationale Partei."

Ich fand Paraellelen zum Dritten Reich. In meinen Augen gibt es sehr viele Punkte die einen Vergleich zu lassen.

Das die Antifa die Mitglieder der AfD massivst bedroht und Gewalt anwendet, und die jungen Grünen dies unterstützen errinnert mich an Szenen wie man sie z.B. von der Reichskristallnacht her kennt. Sie verhalten sich wie Hitlers Schergen.

Interesassant dabei ist zu sehen, dass aus der Bundespartei der Grünen sich niemand über die anti-demokratische und kriminelle Vorgehensweise äußert!


Neu 2013-08-13:

[19:00] Sündenböcke Grüne bekommen ab jetzt volle Breitseite: Bald verordnen die grünen Tugendtyrannen Deutschland noch einen „Sex-Day“

Die Grünen wollen (noch viel mehr als die SPD und nur übertroffen von der Linken) DEN STAAT zum obersten Erzieher der Nation umfunktionieren. Es sind zum Teil dieselben Leute, die sich seit den späten 1960er-Jahren darüber lustig machen, dass manche Deutsche vom Staat als „Vater Staat" sprachen und ihm wohlig Familiäres unterstellten.

Nun aber soll DER STAAT bestimmen, was in jeden Bauch bzw. Magen kommen solle? Habt ihr noch alle Tassen im Schrank?

Der Mexikaner: Hubert Burda und sein Medienimperium legen jetzt den Hebel um.

Ja, die Grünen werden jetzt zu Sündenböcken gemacht. Ob sie verstehen, was mit ihnen gerade passiert?WE.

[19:15] Dr.Cartoon: Also der Einzeiler würde jetzt sicherlich den "Sex-Day" an sieben Tagen in der Woche fordern.

[20:30] Der Einzeiler:
Richtig, in diesem Punkt würde ich zwar die Grünen wählen - aber den voll gefressenen Delphin mit dem Pickel und der Borste neben dem Gesichtserker überlasse ich den Türkenhengsten.
 

[11:40] Political Incorrect: Grüne Logik

Must read!


Neu 2013-08-12:

[18:30] Auch Bild beginnt zu trommeln: Pädophilen-Skandal in Parteien

Derzeit ist sind es nur harmlose Sensibilisierungen. Dann wird man über einige abgeschlossene Fälle von Politiker-Pädophilie berichten, sowie einige kleinere Fische aufdecken. Vermutlich kurz nach der WR dürften dann die grossen Schweine aufgedeckt werden.WE.
 

[15:15] Ein Sittenbild der roten Eliten: Bericht: Ermittler sprechen von Sex-Orgien Strauss-Kahns

Es geht um Sex-Partys zwischen 2009 und 2011 mit Prostituierten, an denen neben Strauss-Kahn auch ranghohe Polizisten und Geschäftsmänner teilnahmen. Strauss-Kahn bestreitet nicht, an den Sex-Partys unter anderem in Paris und Washington teilgenommen zu haben.

Eigentlich war DSK harmlos, denn er trieb es mit erwachsenen Frauen und nicht mit Kindern. Aber verdorben ist er. Er sollte statt Hollande französischer Präsident werden. Besser dazu geeignet als Hollande wäre er vermutlich.


Neu 2013-08-11:

[20:15] Die Welt schiesst eine Breitseite auf die Mamba ab: Grüne Oberlehrer

Wie die Öko-Partei die Deutschen mit Verboten zu besseren Menschen erziehen will

Leserfrage: Lesen die WELT AM SONNTAG  Redakteure zu viel hartgeld.com ?????

Sicher lesen dort einige Redakteure auch hartgeld.com. Aber der Befehl für solche Artikel kommt von Oben, denn die Dekadenz-Partei wird zum Sündenbock vorbereitet. Wurde das clever vorbereitet: zuerst die ganzen Dekadenzen überspitzen und den Volkshass damit schüren und dann diese Partei zum Sündenbock für alle Verfehlungen in der Gesellschaft machen.WE.

PS: hartgeld.com war nur vorausschauend früher dran.
 

[14:15] Da läuft die Vorbereitung auf das DaCapo der Diskreditierung: Die Parteien und die Pädophilen

Zwei Wissenschaftler erforschen seit Monaten pädophile Forderungen „in den Milieus der Neuen Sozialen Bewegung sowie der Grünen". Erste Ergebnisse bestätigen bekannte Mutmaßungen in einem Umfang, der vor kurzem undenkbar schien. Spuren führen auch zur FDP.

Leserkommentar-DE:
Die Diskreditierung der politischen Eliten wird jetzt anscheinend noch einmal beschleunigt. Seltsam ruhig bleibt es nur um Union und SPD, was darauf hindeutet, dass es zu einer Große Koalition nach der Bundestagswahl kommen dürfte.

Diese Artikel erscheinen in den letzten Monaten laufend in diversen Zeitungen. Es wird keinem Politiker (noch) echter Sex mit Kindern vorgeworfen, aber, dass sie diesen legalisieren wollten. In Wirklichkeit dürfte das eine Sensibilisierung der Bevölkerung für das Thema sein. Ebenso wurden vor einigen Jahren die Fälle Madleine (Portugal/UK), Kampusch (AT), Dutroux (BE) extremst und für lange Zeit in den Medien getrommelt. Auch die Pädophilie-Enthüllungen bei der katholischen Kirche dürften dem selben Zweck dienen. Wenn man weiss, dass Sex mit Kindern überall von der Bevölkerung massivst abgelehnt wird, dann werden die echten Enthüllungen über Politiker, die solche Schweinereien machen, wie eine Bombe einschlagen. Das wird eine Diskreditierung der besonderen Art.WE.

Sehr viele Leute in Politik, Polizeiapparaten und Medien wissen über solche Missbrauchsfälle bescheid, es darf aber noch nichts darüber geschrieben werden. Warten wir auf die Enthüllungen. Der Insider hat gesagt, der Kampf wird "grausam und schmerzhaft" werden. Hoffentlich lässt man die Schweine nicht entkommen.

[17:30] Leserkommentar-DE zur Pädophilie:

„Seltsam ruhig bleibt es nur um Union und SPD": Da stimme ich dem Leser zu. Beide Parteien haben diesbezüglich ebenfalls Dreck am Stecken. Wo bleibt die CDU im Beitrag der Wissenschaftler? Noch nicht recherchiert? Dann hilft vielleicht dieser Hinweis: Im Buch "Das reizende Mädchen" wird der Fall eines sexuellen Missbrauchs auf einer CDU-Geschäftsstelle dokumentiert. Der Name des Täters, Karl Blumberger, ist verfremdet, der Fall leider so vorgekommen. Das Opfer war beim ersten Missbrauch gerade mal fünf Jahre alt. Und Blumberger machte mit dem Mädchen schamlos Wahlkampf, zeigte sich öffentlich mit ihm ("Schaut her, ich bin kinderfreundlich.") Immerhin: Blumberger wurde verurteilt und hat sich am Ende, von Selbstmitleid zerfressen, in seiner Gefängniszelle erhängt.
Ich habe die Dokumente des Falles (Verhöre, Schilderungen, protokollarische Berichterstattung in der Lokalzeitung, Urteil) selbst gelesen. Für die örtliche CDU war der Fall schnell erledigt: „Hat nichts mit der Partei zu tun.", ließ man übers Lokalblatt verkünden. Aber, wie gesagt, „Blumberger" wurde wenigstens fallengelassen und entehrt. Die grünen Banditen sind aber immer noch in Amt und Würden.

[18:30] Dieser CDU-Politiker war nur ein kleiner Fisch, also hat man ihn abgeurteilt und vergessen. Jetzt geht es aber um teils sehr grosse Schweine, die die Macht haben, die Justiz zu beeinflussen, oder selbst dort drinnen sitzen. Man denke nur an die vielen Zeugenmorde im Fall Dutroux. Diese Täter leben in permanenter Angst vor Aufdeckung. In einigen Fällen hat man diese in den Medien getrommelt, aber es dürfte noch viel mehr Pädophilie-Fälle durch "öffentlich bekannte Personen" geben.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: Pädophilie bei unseren Eliten,

vor allem den Politikern war in 2012 schon einmal die große Thematik. Auf Honigmann war damals dieser Bericht eingestellt, welchen ich mir abgespeichert habe. Und wieder ist es unsere Justiz, dieses Mal der Justizsenator Kusch, welcher die Aufsicht über die Kinderheime in HH hat.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/09/19/kinderschandung-ist-das-elexier-des-praktizierten-satanismus-und-der-ist-geschutzter-als-das-gold-in-fort-knox/

Auch die kleine Peggy aus Lichtenberg in der Nähe von Hof ist sicherlich ein Opfer dieser Schweine. Irgendwann habe ich gelesen, dass diese Pädophilen ganz scharf auf kleine blonde Mädchen sind.

Wenn diese Schweinerein ans Tageslicht kommen werden, wird ein großer Schock durchs Volk rasen.

Macht weiter so Jungs! Laßt Euch nicht von den Goldzitteren, Oberlehrern und anderen Realitätsverweigerern unterkriegen.

Uwe von Beust kommt in diesem Artikel ausführlich vor. Man hat ihn vor einigen Jahren in Berlin Grunewald aus einem wackelnden Auto gezogen. Diese Kinderschänder unter den Politikern sind nicht wie der Artikel sagt, die Regel, sondern eher eine Ausnahme. Es gibt nun einmal in jeder Gesellschaft solche Typen, wehe sie kommen an die Macht.

[19:00] Leserkommentar-FR: Wo du hinschaust nur Perverse.

Ob Katholiken, Moslems und die Helfershelfer Evangelen, ob Gruenratz ,oder FDP, ob Europaparlament  und Partugal allgemein, ob Sachsensumpf... UEBERALL PERVERSE KINDERSCHAENDER und der gesellschaft, trotz einiges wenn auch nicht alles Wissen darueber, ist es egal. In Portugal sogar en vogue 

http://recentr.com/2010/09/kinderschander-urteil-in-portugal-die-tater-und-ihre-bilderberg-kontakte/

Da drinnen werden Namen genannt.

[20:00] Leserkommentar: Pädophile Politiker:

mit Pädophilie kann auch so manches erklärt werden was in der Politik so läuft oder vielmehr so manche Zustimmung zu Euro-"Rettung" und so. Die werden erpresst. "Entweder ihr stimmt zu oder es öffnen sich Archive bzw. in den Medien erscheint was"......Genau so auch die verfassungswidrigen Entscheidungen des Bundesverfassungsgericht. Vielleicht gibt es über Richter auch Belastendes.

Muß ja nichts mit Pädophilie zu tun haben, der Insider sagte ja, es komme noch anderes raus ...

Es kommt noch vieles Andere auch heraus - Schmiergeldnehmen dürfte noch zu harmloseren Sachen gehören. Nicht nur die Euro-Rettung dürfte so erpresst werden. Die ganze EU dürfte auf diesem Weg auf Selbst-Destruktionskurs gebracht worden sein. So etwa kommt nicht nur das Glühbirnenverbot aus Brüssel, auch der ganze CO2-Schwachsinn.WE.

PS: da war gerade in der ORF ZIB1 ein Bericht, nachdem in Österreich nur 1500 Elektroautos verkauft wurden. Aber die EU hat CO2-Grenzwerte vorgeschrieben, und die Autobosse haben Milliarden in diese Versager-Technologie gesteckt. Der Schwindel fliegt ohnehin schon auf, das diskreditiert Autobosse, EU und Barroso-Soldaten wie Merkel.
 

[10:45] Machtelite außer Rand und Band: Buch über Washingtons Politzirkus

[10:00] Der sucht sein Seelenheil in Barrosos Gedärm: Katholische Kirche lehnt „Rückkehr in die Nationalstaaten“ ab

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, glaubt, dass die Zukunft Deutschlands in Europa liegt, nicht in der „Rückkehr in die Nationalstaaten". Der Euro sei alternativlos, weil er die Europäer „zwinge, weiter zusammenzukommen". Die eurokritische Partei Alternative für Deutschland" wünscht der Erzbischof ausdrücklich, dass „die nicht in den Bundestag einziehen werden". Der Fall zeigt, wie tief sich die EU-Ideologie bereits in die deutsche Gesellschaft gefressen hat.

Dieses Interview ist wirklich unglaublich und zeigt, wie stark die deutschen Eliten von der EU-Ideologie zerfressen sind. Offenbar weiss er nichts von den EU-Grössen und was noch alles auftauchen wird. Von so einem Pfaffen möchte ich mich wirklich nicht trauen oder beerdigen lassen.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Und ich lehne die Rückkehr in die Katholische Kirche (RK) ab. Weiter hoffe ich, dass der Bevölkerungsanteil der Mitglieder der RK auf unter 5 % sinken wird.

[10:45] Dr. Cartoon:

Auch Mussolini und Hitler gaben sich gegenseitig Treueschwüre, die Kriegsverbündeten im Zweiten Weltkrieg brachten unvorstellbares Leid und Tod über die Völker Europas.

Wie sich die Bilder doch gleichen: Geblendet von einer falschen Ideologie und voller Gier, dem Prestige-und Macht-Wahn verfallen, erkannten sie nicht, dass der Zenit ihrer Macht längst überschritten war. Das Ende sollte allen bekannt sein.

Man kann es eigentlich auf eine ganz einfache Formel bringen: Desto höher die Position, desto dümmer (weil verblendeter) die Person die diese innehat.

[11:20] Leserkommentar-DE:

Ich fühle mich weiterhin von lauter Feinden umgeben und soll mit diesen zusammenwachsen müssen? Ich habe da an ganz viele noch ein paar für sie ganz unangenehme Fragen, ich habe nämlich ein gutes Gedächtnis.

[12:00] Bei diesem Kardinal, der sich so an die EU-Ideologie anhängt, muss man sich inzwischen fragen: macht er das aus freien Stücken oder wird er dazu gezwungen? In seiner Position müsste er eigentlich wissen, was kommt. Ausserdem müsste er Hintergrundwissen über die EU-Führer haben, falls ja, müsste er kotzen, anstatt sich so den EU-Zielen zu verschreiben. Dass es bald Alternativen zum Euro geben wird, müsste er auch wissen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:

Das Programm der RKK steht doch für alle lesbar auf deren Altkleidersammelcontainern: "Für die Eine Welt" (= "One World"). Die RKK ist doch heute nichts anderes als der pseudo-religiöse Arm der Globalisten, infiltriert von Jesuiten, Freimaurern und derlei satanistischem Gezücht. Das trifft ähnlich auch auf die alles andere als Evangelische Kirche zu.Jeder ernsthafte Christ sollte aus diesem Bestandteil der Hure Babylon reißaus nehmen, und zwar so schnell es nur geht.

[12:30] Dr. Cartoon zum blauen Kommentar vom Cheffe um 12 Uhr:

Eine sehr interessante Frage die WE da stellt. Im Dritten Reich wurden die Kirchen auch unter Druck gesetzt (u.a. weil Hitler nur noch eine Jugendorganisation haben wollte, die kirchlichen und andere waren ihm ein Dorn im Auge). Damals dürfte man Verhaftung und KZ gedroht haben, heute mit Verfehlungen innerhalb der Kirche.
Die Kirchen sind nur Bettvorleger für die derzeit herrschenden Eliten. Sie werden für die EU-Propaganda instrumentalisiert, genauso wie früher im Dritten Reich.

[13:50] Leserkommentar-DE zur Kirche:

Gemäß der biblischen Lehre ist die Katholische Kirche "Die Hure Babylons", und zwar aus dem Grund, weil sie mit jedem politischen System ins Bett steigt. Die Wahrheit dieser Aussage verrät Zollitsch mit seinen Worten sehr deutlich.
Eine christliche Kirche hat den Auftrag, christliche Werte zu lehren und selbst vorzuleben. Sie hat NICHT den Auftrag, sich politisch zu engagieren, geschweige denn sich mit politischen Parteien oder Systemen zu verbinden. "Hure Babylon" bedeutet, dass die Katholische Kirche eine abgefallene Kirche ist. Sie ist eine Kirche Satans, vor der die Bibel ausdrücklich warnt.
Die Katholische Kirche ist nicht nur verblendet, ihre wahre Mission ist, ein globalistisches Instrument der Eliten zu sein zugunsten der kommenden Weltregierung. Der Papst hat die Aufgabe, die religiöse Welt auf die kommende Weltdiktatur vorzubereiten. Ich kann nur sagen: Leute, seid wachsam!

Ich bin nicht mit allem einverstanden, was der Leser hier schreibt. Aber das mit dem Auftrag und Nichtauftrag der christlichen Kirche hat er sehr schön ausgedrückt. TB 
 

[09:00] Eliten: "Jeder glaubt, er habe sich den Reichtum verdient"

Jahrelang beobachtete die kanadische Wirtschaftsjournalistin Chrystia Freeland die weltweite Wirtschaftselite und wie sie sich verändert. Ihr Fazit: Die Unterschiede zum Rest der Gesellschaft waren noch nie so groß. Und das ist ein Problem.

Interessantes Interview zum Thema Superreiche.


Neu 2013-08-10:

[16:45] Leserzuschrift-DE zu FDP-Kandidatin zieht sich wegen Pädophilie-Vorwürfen zurück

Die hessische Politikerin Dagmar Döring legt wegen eines Artikels von 1980 ihre Bundestagskandidatur nieder. Damals war sie für die Legalisierung von Pädophilie.

ERSTAUNLICH; man scheint von jedem etwas in der Schublade zu haben, um es bei Bedarf herauszuholen, und zum passenden Zeitpunkt.

Diese Politikerin weiss offenbar, was kommt: dass echte Pädophilie-Übergriffe der Gipfel der Politiker-Diskreditierung sein werden. Da werden Sachen herauskommen, dass sich laut Insider die ganze Welt (zumindest die ganze EU) übergeben wird müssen. Man wird dann über die Vorarbeit dazu vor einigen Jahren erstaunt sein.WE.

[17:00] Leserkommentar-FR:
Nochmal in aller Deutlichkeit! Diese Drecksscwheine, der Abschaum der Menschheit befuerwortete sexuellen Kindesmissbrauch!
Wieviel Unschuldige dagegen landeten im Knast ,weil eine boesartige Person, oder die Exgattin ,die ihn lassen haben moechte und die Kinder alleine fuer sich behalten denunziert haben!!
 

[8:45] Tun sie noch nicht: Ende der Demokratie: „Millionen empörter Menschen müssten auf der Straße sein“

Die Ökonomen und Bestseller-Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik erklären, dass die Krise in keiner Weise vorüber sei: Die wirtschaftliche Lage in den meisten europäischen Ländern hat sich durch die Krise verschärft. Anstatt wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einzuleiten, praktizieren die alten Eliten einen Rechtsbruch nach dem anderen, um ihre Macht zu erhalten. Die Folgen werden die Bürger tragen.

Die Millionen auf der Strasse kommt schon noch - dann wenn die Ersparnisse auch der Oberschicht untergegangen sind. Die unteren Schichten sind heute mit dem eigenen Überleben beschäftigt und brauchen Führer um Aktionen zu setzen.WE.

[11:00] Leserkommentar-AT:
Einstweilen schlafen noch alle. Nix kapito - Gehirn gewaschen.
Unter Hitler z.B. waren auch Millionen auf der Straße; der Diktator will sich ja sonnen. Die Millionen waren geblendet.
Die heutigen Diktatoren in Banken & Politik haben kein Interesse am Straßenaufmarsch. Wäre nicht systemförderlich. Und die Schafe bekommen noch genug Futter im Stall. Das ist der Unterschied.


Neu 2013-08-09:

[09:25] Beamtenpensionen kosten Bund 465 Mrd. Euro

Wer in derart zermürbender täglicher Arbeit anderer Leute Geld verschwendet hat, soll's in der Pensi natürlich kuschlig haben.

[09:20] Hilfestellung zur Auslegung der neuesten Mamba-Ideen: Grünenchefin Roth: "Am Veggie-Day darf auch Döner gegessen werden"

[08:25] Die aktuelle "Angst"-Strategie der AfD wird sich als Bumerang erweisen

[07:35] Spiegel:Russlands Hass auf Gorbatschow: Shitstorm gegen den Totgesagten

Wir wissen alle, Totgesagte ....


Neu 2013-08-08:

[16:30] Noch viel mehr grüne Verbote: „Grüne Freiheiten“

[09:15] DWN: Als Nazis verunglimpft: Wahlhelfer der AfD in Berlin attackiert

Bei Rat- und Ideenlosigkeit nehmen Sie "Nazikeule"! Nazikeule ist DIE Allzweckwaffe für all Ihre Bedürfnisse! Nazikeule kostet nichts und wirkt einfach immer! Bei Nebenwirkungen fragen Sie Barroso, die Grünen, die Linken oder George Soros! TB


Neu 2013-08-07:

[19:05] MMNEws: AfD: Wir geben den Bürgern ihre Stimme zurück

Interview mit der umtriebigen AfD-Kandidatin Beatrix von Storch!

[17:15] Leserzuschrift-DE zu Merkels Plänen:

Und wieder einmal ist etwas "unabsichtlich" durchgesickert.
Merkel will wenn sie wieder gewählt wird keine ganze Amtszeit mehr machen. Nur mehr bis mitte 2016.
Läuft gerade im n-tv ticker ....und wirklich genauso.....Aus dem Kanzleramt durchgesickert
Ich lach mich schief Leut sagt bitte nachher nicht wieder ,daß euch keiner was gesagt hat
Danke an das HG - Team für die hervoragende Arbeit

Das passt ja hervorragend zu den unbestätigten Gerüchten, die beiden großen Parteine hätten sich auf eine halbe/halbe-Kanzlerschaft verständigt. Wir danken fürs Lob! TB

[18:05] Leserkommentar-DE zu Merkels Plänen:

Sieht so aus, als wolle man die Merkel loswerden. Erst PRISM, dann das. Wer wählt denn die Merkel für eine halbe Periode?
 

[18:10] Handelsblatt: Merkel will 2016 aufhören - Regierung: Falsch

Das Dementi!

[18:15] Leserkommentar-DE zu Merkel:

Es muß ja nicht auf eine halbe/halbe Kanzlerschaft hinauslaufen.
Es könnte auch sein, daß ein Nobody hinaufgehieft werden soll,der bei Wahlen keine Chance hätte je gewählt zu werden.
So hätte derjenige etwas Zeit um sich dem Wähler gut zu präsentieren,bis zur nächsten Wahl.

[18:15] weiteres Leserkommentar-AT:

In den Nachrichten N-tv. Ich zitiere.
Merkel strebt danach (Rücktritt 2016), kein internationales oder EU Amt an.
Sie will mit ihrem Mann eine längere Reise unternehmen........und jetzt dürfen alle raten wohin?
Es beginnt mit Süd und endet rika .
Wörtlich gesagt in den Nachrichten.....

[18:45] Leser-Wortspiel-DE:

A ngela
M erkel
genannt IM Erika
ergibt AMERIKA
Sage niemand, er hätte es nicht gewußt.

[18:50] Der gleiche Leser legt nach:

Also ich hatte da gerade mal einen bösen Gedanken. Es könnte alles ja wie meistens viel einfacher sein. Unterschwellige Nachricht mit dazugehörigen Dementi..

Alles gut Leute...Mutti bleibt bis 2016 und dann wirds erst gefährlich. Wie wir alle wissen muß eine WR die Schafe ohne Vorwarnung treffen. Wäre geschickt eingefädelt. Das Big Money wurde schon vorab informiert...wie in Zypern...und zieht eh schon länger das Geld ab.
Hg hat uns das aber wie immer mitgeteilt (heimlich Bunkruns in Eurozone usw)
Und auf einmal an einen Freitag im August ....booom Überraschung

Das sind keine bösen Gedanken sondern legitime Rückschlüsse auf Grund der Geschehnisse der letzten Monate. TB

[20:00] Auf die Merkel wartet bereits das Exil in PY.WE.
 

[9:30] Recht hat er: FDPler vergleicht grünen Veggie-Day mit Nazi-Kampagne

[13:30] Leserkommentar-DE:
Man sollte diesen Linken Diktatoren einfach ins Gesicht schreien:
Auch Adolf Hitler war Vegetarierer!!!!!! - und ich möchte nicht so werden wie der Führer !!!
Dann quillt denen vor Wut das gelbgrüne aus dem Gesicht

[13:45] Lesserkommentar-DE:
Da wird EIN EINZIGES MAL die Nazi-Keule zu recht geschwungen - pikanterweise gegen die, die sie sonst so fleißig, aber zu unrecht, schwingen - und schon geht ein riesengroßes Geschrei los, das aber an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist: Man fordert die Entschuldigung nicht von dem, der es angestellt hat, sondern gleich von dessen Chef!
Der Schuss hat ganz offensichtlich gesessen!

Es ist Zeit für den Abbruch der Grünen und deren Verbote und Dekadenzen.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Auch mal mal lustiges aus dem Radio, heute gehört:
Warum schreien Vegetarierinnen beim Orgasmus nicht??
Weil sie dann zugeben müssten, dass das Stück Fleisch, viel Freude macht!

Das Radio macht auch schon etwas "Verbotenes" und kritisiert Grüne Vegetarier auf diese Art.

[20:30] Der Einzeiler:
Wahnsinnig wie die Zeit sich wandelt. Früher habe ich vom HG-Cheffe ein's auf's Dach bekommen, wenn ich so ein Spruch raus gelassen hatte und jetzt kommt's schon im Radio.

Es ist eben immer eine Frage der Quantität und des Stils. Gerade habe ich hier eine andere Leserzuschrift gelöscht, die noch schlüpfriger und total kleingeschrieben war.WE.

[20:45] Der Schrauber:
Den Grünen wird demnächst der Orgasmus eh verboten: Er mag zwar ökologisch sein, aber ist nicht nachhaltig!


Neu 2013-08-06:

[9:30] Leserzuschrift-DE: Noch mal die Grünen: 1.Klasse abschaffen:

Wir schlagen für unsere Grün_innen eine spezielle "Nachhaltigkeitsklasse" bei der Eisenbahn vor:
- Keine Klimaanlage, im Winter warm anziehen
- nur eine 5W Ökofunzel pro Waggon bei Nacht
- nur Landkaffee, Menü: Senfeier mit Weißkohl in Essig (ein DDR-Klassiker aus den frühen 80ern)
- Pedale am Sitz zur Stromerzeugung

Die sollen alle laufen oder mit dem Rad fahren. Bei 30Grad den Berg rauf!!!

Gute Idee für diese Heuchler!

[10:15] Der Analytiker:
Der Menuplan "Senfeier mit Weißkohl in Essig" ist politisch nicht konform. Die Vegetarier-Fraktion stört sich an den Eiern !
Unser Vorschlag deshalb: "Weißkohl in Essig".
 

[8:30] Focus beisst die Mamba: Arrogante „Verbotsmentalität“ ärgert selbst Ur-Grüne

Vom Spritverbrauch bis zu den Ernährungsgewohnheiten – in ihrem Wahlprogramm offenbaren die Grünen einen Hang zur Bevormundung. Die Ex-Grüne und jetzige Piratin Angelika Beer bemängelt, dass die Partei die Bürger so vor den Kopf stößt.

Ja, bitte ganz tief ins arrogante Schlangenfleisch beissen.WE.

[15:15] Der Einzeiler: Ich wäre schon froh wenn die endlich im AKW Kühlturm duschen würden - das wäre 1.Klasse.


Neu 2013-08-05:

[16:45] Über die Mamba: Wie viele Flüchtlinge hat denn Frau Roth bei sich aufgenommen?

Leserkommentar: Die Grünen = eine Minderheitenpartei für verwöhnte Hätschelkinder

[20:30] Leserkommentar-DE: Vorschlag für grünen Guerilla-Mambakampf:

ich hätte einen Vorschlag, wie man die "Bereicherung" zur grünen Mamba und Wähler bekommt.

Über ein Crowdfundingsystem wird solange Geld gespendet, dass dieses für ein Grundstückserwerb, ggf. besser schon fertiges Haus, mitten im Herzen einer grünen Wohnsiedlung reicht.

In diesem lässt man dann das Beste, was man von Maria Böhmers Schätzchen oder Claudia Roths Schützlingen bekommen kann, drin wohnen (vielleicht bekommt man das ganze sogar staatl. gestützt durch Miete vom Sozi).

Ich gehe davon aus, dass früher oder später (1-2Monate sollten ausreichen) sich die 1. grünen Anwohner empfindlich gestört fühlen. Wenn der Leidesdruck im Wohngebiet so gross wird, dass die "Betroffenen" sogar über eine Ablösesumme nachdenken, könnte man sogar 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

1) Grün wird nicht mehr gewählt

2) es springt sogar noch Gewinn dabei heraus

Dann werden die Grünlinge heimlich bei staatlichen Stellen intervenieren, damit deren "Schützlinge" von dort verschwinden.
 

[18:45] Aus Mangel an Wahlkampf-Themen: Kampf den Fleisch-Essern: Grüne fordern fleischlosen Tag in Kantinen

[09:15] Focus: Grüne wollen Vegetarier-Tag in Kantinen vorschreiben

Die Grünen wollen, dass in öffentlichen Kantinen an einem Tag in der Woche nur vegetarisches oder veganes Essen angeboten wird. Sie wollen so Umwelt und Tiere schonen. Umweltschützer unterstützen den Plan – und gehen in ihren Forderungen noch weiter.

Wie schon so oft: Tacitus Alarm: Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er!TB.

[12:30] Ob die Mambisten wissen, dass sich sich damit diskreditieren sollen, ist unbekannt. Aber dieser Artikel in allen Medien ist sicher kein Zufall. Es soll Hass auf die Grünen geschürt werden.WE.

PS: hier in Wien gibt es derzeit Vegetarier-Werbung auf Plakaten, von der EU gesponsert. Auch kein Zufall, oder?

[11:25] Leserkommentar-DE zur Veggie-Mambo:

Ich bin für eine Klartext-Tag jede Woche. Einen Tag ohne dummes grünes Gequatsche, ohne
- Klimawandel
- Gender Mainstreaming
- Nazikeule

Das wäre es doch. Auf zum Steakhaus

[12:30] Applaus, Applaus!WE.

[11:30] Leserkommentar-DE zum Veggie-Problem:

" Einmal wöchentlich soll es in allen öffentlichen Kantinen KEIN einziges Fleischgericht und keine Fleischsoßen geben!" Würden diese grünen Öko-Faschisten im September an die Macht kommen, wäre dieser „Veggie Day" nur der Anfang. Es geht um die Umerziehung unserer Gesellschaft. Das Ziel dieser Politikclowns ist es langfristig uns den Fleischkonsum madig zu machen.

Dazu sind die Grünen bereit gewachsene handwerkliche und industrielle Strukturen zu zerstören, steigende Arbeitslosenzahlen und Mangelernährung in Kauf zu nehmen. Die grünen Öko-Faschisten wenden dabei immer die Salami-Taktik an: Zuerst in öffentlichen Kantinen, Betriebskantinen, dann wird man versuchen die Gastronomie mit ins Boot zu nehmen usw.. Irgendwann bleiben an einen „Veggie Day" auch die Fleischtheken im Supermarkt leer!

Das ganze wird man dann mit Gesetzen, Verordnungen, Strafen und Zwangsmaßnahmen versuchen dicht zu machen. Ein Beispiel kann dazu die Vorgehensweise mit Rauchverbot in der Gastronomie genommen werden. Eine Fleischsteuer dürfte dann mit Sicherheit auch kommen. Menschen die aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen auf Fleisch verzichten müssen oder wollen, haben dies bisher freiwillig gemacht. Es bedarf keinerlei gesetzlichen Vorschriften.

[12:05] Leserkommentar-DE zu den Grünen:

wissen die "Grünen" nicht was kommt ? Wahrscheinlich werden sie bald Fastentage vorschreiben müssen, wegen der schwierigen Versorgungslage ...

Organisierte Landwirtschaft bzw. Vegetarianismus sind übrigens Tierkiller, weil sie Tieren großflächig den Lebensraum wegnehmen, sie teilweise sogar ausrotten (Büffel/Nordamerika/Weizen-/Maisanbau-Monokulturen), sie durch Erntemaschinen zermalmen und ferner durch ausgestreute Gifte töten. Schon mal darüber nachgedacht, warum im Umkreis von großen Obstplantagen kein Vogel mehr zwitschert ?

Die "bösen Fleischesser" dagegen wollen und müssen ihre Nutztiere bewahren, weil sie diese für ihre Ernährung brauchen ...

[12:30] Der normale grüne Politiker oder gar Wähler weiss sicher nicht, dass die grünen, dekadenten Forderungen offenbar bewusst überspitzt werden, um nach der Währungsreform die Politik richtig diskreditieren zu können. Möglicherweise wissen es die Parteispitzen, werden aber dazu erpresst. Genauso wie die Schützlinge der Grünen, die Moslem-Führer in Europa dazu gebracht werden, Sündenböcke zu werden ohne es zu wissen.WE.

[13:50] Leserkomemntar-DE zum Veggie-Mambo:

Genau so, wie die Grünen mir einen Vegetariertag verordnen wollen, obwohl ich den nicht will, genau so werde ich den Grünen, die mir nach dem crash ausgezehrt und hungrig über den Weg laufen, eine Fleischmahlzeit verordnen, obwohl es die dann nicht gibt, weil kein Fleisch mehr da ist (hab' ich dann alles schon gegessen...). Ich freu' mich schon.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Als Gleichberechtigungsideologen haben die Grün/innen sicher auch nichts gegen einen reinen Fleischtag in den Kantinen. Sicher verzichten sie dann gerne auf ihr vegetarisches Menü oder die Salatbeilagen.

[16:00] Leserkommentar:
Es können ja alle Fleischesser an diesem Vegetariertag demonstrativ ihre Wurstsemmel mitnehmen und Mittags in der Kantine im Kollegenkreis am Tisch verspeisen. Bitte solange machen bis der Unsinn wieder gekippt wird.
Liebe Grünen, ihr entscheidet mit wem ihr vögelt, und wir entscheiden, was wir essen!

Die Grün/-innen vögeln politisch korrekt mit den Asylwerbern aus aller Welt. Das ist uns egal, aber wir wollen deren Verbote nicht.

[16:15] Leserkommentar-DE:
ich lasse mir doch von diesem grünen Dreck und Abschaum nicht das Essen von Fleisch verbieten? Wo kommen wir dahin wenn diese Ökofaschisten und - Terroristen jetzt schon bestimmen wollen wann wir was essen dürfen und wann nicht?
DEUTSCHE, STEHT ENDLICH GEGEN DIESES GRÜNE PACK AUF!!!!!!

[20:30] Der Stratege:
Ich habe soeben ein extra großes Stück Steak vom Grill gegesssen, anders sind diese mambistischen Ergüsse nicht mehr zu ertragen.


Neu 2013-08-03:

[8:45] Angriff auf die heutigen Eliten: Billionaire Hugo Salinas Price - Elites Plan to Control the World

So now we are in the hands of 'barbarians.'  They have no idea of how our society came to be, and what is necessary to keep it going.  They are fiddling with the controls:  You might think of a monkey flying a 747 (airplane) -- they don't have any idea what they are doing.  And this is not going to end well with the barbarians at the controls.

We don't have people who write books in power any more.  I remember when a Prime Minister of England was a skilled musician and wrote books before he became Prime Minister.  Where do we have such people in power today?  We don't have scholars or people with a true background of education, history, economics and politics.

They are all working on the spur of the moment.  They are experimenting to see if this works and that works.  And I have very serious doubts about the survival of our civilization under such people.  I expect that a great crisis is coming.  We are going to see a great separation and some people are just not going to make it, and the old truths are going to come back into fashion because of the need for survival."

Salinas Price gehört sicher zu den "verborgenen Eliten". Er propagiert schon jahrelang Gold und Silbergeld.

What is going to be left after the dust settles is gold, and some people are going to have it and some people are not.  Then the problem is going to be to hold on to what you've got because it's not going to be a very pleasant world."

Das ist eine Crash-Warnung und dass man sich nur mit Gold retten kann.WE.

[16:00] Der Mexikaner zu Hugo Salinas Price:

Salinas Price ist der Vater von Ricardo Salinas Pliego, zweitreichster Mexicaner, > 10 MRD. US-$. (Besitztúmer an Firmen, Beteiligungen, etc. jetzt hier aufzufúhren sprengt den Rahmen)

Hugo Salinas Price ist jedoch bescheiden, zuvorkommend und hat vor allem durchgedrúckt, dass sein Sohn in der Elektra-Kette (Fillialist fúr Weisswaren, also Waschmaschinen und Haushaltsbedarf) eine Bank fúr die gleiche (eher arme) Klientel anschliesst (Banco Azteca) und dort seit 2007 Silbermünzen zu 1 OZ verkauft.

Der Mann hat sich seit 2003 zum Thema geäussert, via seiner website www.plata.com.mx (so kam ich zum Thema in MX und zur Beschaffungsquelle für EM, das ist nämlich ein Drama in MX), wird aber komplett überhört. Wenns in MX um Silber geht, dann um den jährlichen Wettbewerb im Bereich „Silberschmuck", welchen die „Fundacion Azteca" (auch Teil des Imperiums des Sohnes) ausrichtet.

Ich war unzählige Male in verschiedenen Banco-Azteca Fillialen und habe Silbermúnzen erworben, nicht einmal hat irgendwer der Kunden drum herum davon auch nur Notiz genommen (die Schalter sind dort nebeneinander, aber in guter LAT-AM Tradition stehen eh alle kreuz und quer) oder gefragt, was das ist, was ich da kaufe.

Weiterhin gibt es nun in jeder Banco Azteca Filliale seit 2010 eine weitere Filliale von „Presta Prenda". Dabei handelt es sich um einen Gold-Pfandleiher. Woher Salinas Price bzw. seine Sippschaft also auch ihr Gold beschaffen, dúrfte klar sein.

Ein weiteres, indirekte Sprachrohr für MX und Lat AM bzw. spanischsprechende von Salinas Price ist der Wirtschaftswissenschaftler und Kommentator im TV Guillermo Barba – schreibt auf twitter ab und an auch auf englisch in seinem blog. Hat auf „Proyecto 40" (einziger TV-Kanal in MX mit etwas intellektuellem Niveau) quasi Narrenfreiheit in Bezug auf den Angriff der MX-Institutionen, vor allem die MX-Zentralbank und „ihr" Gold in London.

https://twitter.com/memobarba


Neu 2013-08-02:

[20:00] Diese unsägliche Photo-Op-Politik: Dürrekatastrophe wird zum Wahlkampfschlager

Die Gesamtschäden lassen sich noch gar nicht genau bemessen und die Hitzewelle ist noch lange nicht vorbei, doch ihre Folgen für die heimische Landwirtschaft sind in vielen Regionen katastrophal. Angesichts dessen hat die Regierungsspitze, wie berichtet, ein Hilfspaket geschnürt. In den roten und schwarzen Kernländern Burgenland und Oberösterreich besuchten die Wahlkämpfer Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger nun betroffene Bauern.

Dieses Suchen nach Photo-Opportunities gibt es nicht nur in Österreich, sondern überall. Im ORF ZIB1-Bericht wurde auch gezeigt, wie ein ganzes Rudel von Fotografen diese beiden Politiker umlagerte. Dieses Rudel wurde offenbar dazu abkommandiert - sonst gibt es weniger Presseförderung oder Regierungs-Inserate. Alles wird nur mehr gemacht, um gut in den Medien vorzukommen, reales Regieren ausser Steuern erhöhen und Verbote erlassen gibt es nicht mehr.WE.

[21:15] Dr.Cartoon:
Vielleicht sollten Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger einen Regentanz für die Bauern aufführen. Außer schönen Worten und ein paar netten Pressebilder für es für die Bauern mit Sicherheit nichts geben.
Egal ob in Österreich oder Deutschland. Es ist Wahlkampf, da braucht die Politik jemanden den sie vor den Wahlkampfkarren spannen kann.

Ja, lasst sie tanzen und im TV live übertragen. Zur Volksbelustigung.WE.
 

[18:15] Fürs heiße Sommerwochenende: Kuriose EU-Verordnungen

An dieser Stelle muß weider einmal mein guter alter Freund Tacitus herhalten: Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er. TB

[17:50] An diesen Grundrechtseinschränkungen wirkten Grüne mit

Dies habe ich als Wochenendlektüre für den SUV-Fahrer gepostet.

[20:45]  Leserkommentar-DE: Pfui Teufel, solche Schweine!

Die Mamba wird zu den primären politischen Sündenböcken gehören.WE.
 

[20:45] Nein, es gibt einen Masterplan für die Abwrackung der SPD: SPD verspricht bei Wahlsieg Masterplan gegen Rechtsextremismus

Diese Partei führt den Plan gerade selbst aus. Auf dem Weg zum Sündenbock.WE.

[17:30] Geolitico: Der SPD droht eine innerparteiliche Katastrophe

Na hoffentlich!!!

[20:00] Braucht wirklich noch jemand eine SPD? diese Partei ist doch schon längst eine Partei des Apparats geworden und schon lange keine Arbeiterpartei  mehr. Flügelkämpfe hat es in dieser Partei immer schon gegeben.WE.
 

[09:30] Leserzuschrift-DE:Jetzt hat Mr. Snowden in Russland Asyl erhalten.

Das zeigt dass die Russen nicht so sind wie unsere widerlichen kotauenden rückgratlosen Nacktschnecken! Es ist abscheulich und widerlich dass keiner der "freien" und "demokratischen" Staaten Europas bereit war Herrn Snowden aufzunehmen! An dieser Stelle schäme ich mich dafür dass ich einen deutschen Pass habe!
Snowden hat die schlimmste Spionage in Friedenszeiten aufgedeckt. Dafür habe ich große Bewunderung. Es liegt an unseren "Politikern" die den Kotau in widerlicher Art zur Perfektion getrieben haben zur Vollendung entwickelt haben dass er jetzt in Russland ist. Und Obama soll ruhig verärgert sein. Das macht mir nichts aus! Das interessiert mich nicht die Bohne! Es wird Zeit dass der Kotau gegenüber diesem Mann und seinem Regime endlich aufhört. Übrigens wähle ich im September AfD. Solche widerlichen Nacktschnecken wie die anderen wähle ich nicht mehr.

Natürlich ist Russland nicht der Ritter in der glänzenden Rüstung, sondern verfolgt nur die eigenen Ziele, aber der Einschätzung zur Performance unserer "Vorzeigedemokraten" kann ich mich nur anschließen. NB


Neu 2013-08-01:

[19:15] Video: Old System Struggling and Dying-Catherine Austin Fitts…”I think the big question is how violent will things get?”…(Must Watch!!)

Money manager Catherine Austin Fitts says, "You are seeing a tug of war between the new system that's coming up and the old system that's struggling and dying." Fitts explains it by saying, "Let's pretend we have a company called USA, and we create a new company called Breakaway Civilization. We move all of our assets out of USA and put them in Breakaway Civilization. We leave union obligations and pension funds . . . in the old USA economy." Fitts warns, "I think bail-ins are coming . . . the big question is not will we be able to get out insured deposits. I think the big question is how violent will things get?" Fitts biggest worry is not financial collapse. Fitts contends, "I don't think the people who run the U.S. military or run the United States government are going to say we're happy to collapse rather than go to war. They are going to go to war. They're going to shake somebody down." Fitts goes on to add, "I think gold is the greatest form of insurance you can have during this transition period."

"Breakaway Civilisation", so kann man das natürlich auch nennen, was diese "verbogenen Eliten" vorhaben. Die alten Schulden und Verpflichtungen, die Dekadenz, etc. lässt man in der "Old Civilisation" um unterzugehen.WE.
 

[8:30] Jetzt geht es gegen die rot-grünen Journalisten: Wie grün-rote Medien die Debatte um Kindesmissbrauch bei den Grünen weichspülen

Daraus wiederum können wir schließen: Die Meinungs(ver)führer sind weniger erfolgreich als sie wollten, denn in der Gesellschaft insgesamt ist Grün-Rot längst nicht so stark wie in den Medien. Die Konsumenten der politischen Presse entziehen sich in ihrem Verhalten den jeweiligen Verführern. Themen und Empörungen können die Medien auf die Tagesordnung setzen, sie können Stimmungen und Meinungen entfachen, aber weniger die politischen Grundentscheidungen ihrer Konsumenten steuern. Die Verführten entziehen sich ihren Verführern. Nicht ganz, aber doch mehr als oft vermutet.

Jetzt sind wir am Kern der rot-grünen Meinungsdominanz, den Medien: man wirft ihnen jetzt vor, dass sie ihre Zeitungen mit ihrem Grün-Geschreibsel ruinieren. Damit die Verleger endlich aufwachen.WE.


Neu 2013-07-31:

[16:35] Spiegel: Bootsfahrt auf der Werra: Trittin erleidet Schiffbruch

Vielleicht ein "grünes" Omen für die Bundestagswahlen? Trittin bitte wiederhole den Schiffbruch am 22.9. TB

[16:40] Leserkommentar-De zum steuermännlichen Missgeschick:

Das kann er also auch nicht.
 

[14:25] Abendblatt:  Kim plündert Goldreserven für edle Sauna-Landschaft

Und dieser Gold-Sauna-Tauschakt wird ihn nicht nur wegen der Sauna gehörig schwitzen lassen! TB
 

[10:45] Yahoo: Schwarz-Gelb verteidigt Vorsprung in der Wählergunst

Der Nichtwahlkampf der Großparteien zeigt erste Wirkungen - nämlich, dass sich nichts ändern wird.

[11:15] Leserkommentar-DE zu Schwarz-Gelb:

Ich würde den 'Meinungsumfragen nicht zuviel Gewicht beimessen.
Oft genug spiegeln sie nicht die herrschende Meinung wieder , sondern eine gewünschte.
Hier wird der Herdentrieb angesprochen um den Anpassungsbedürftigen zu manipulieren


Neu 2013-07-30:

[14:45] Für die Mäuse stehen nur schwarze oder weisse Katzen zur Wahl: Wenn das Wählen letztlich doch für die Katz’ ist

[8:00] Leserzuschrift DE: zu Diskreditierung von Politikern:

Weil sehr viel Merkwürdiges über unsere derzeitigen Eliten plötzlich ans Licht kommt habe ich mal auf Wikipedia unseren ehemaligen Vizekanzler Joschka Fischer gesucht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

Unter anderem fand ich dort Folgendes:

Nachermittlungen der Frankfurter Staatsanwaltschaft zu diesem Vorfall wurden 2001 durch den Umstand behindert, dass die Hessische Staatskanzlei unter SPD-Ministerpräsident Holger Börner von der Staatsschutzabteilung des Polizeipräsidiums Frankfurt alle Unterlagen über Fischer angefordert hatte, als dieser 1985 in Wiesbaden Umweltminister wurde, und seitdem über den Verbleib der Akten nichts bekannt war.

Im Anschluß gab ich mal Otto Schily ein und fand Folgendes:

http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Schily

1971 war er Wahlverteidiger des damaligen RAF-Mitgliedes Horst Mahler, von 1975 bis 1977 der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin.[4] Wegen der Abhöraffäre von Stammheim erschien Schily schließlich nicht mehr im Gerichtssaal des Stammheim-Prozesses. Nach dem Tod der Angeklagten bezweifelte Schily die Selbsttötungen und machte den Staat für die Todesfälle verantwortlich. Am 19. Oktober 1977 war er bei der Obduktion von Andreas Baader, Jan-Carl Raspe und Gudrun Ensslin anwesend. Die Tonbandmitschnitte der Gerichtsverhandlungen, in denen sich Schily teils unkontrolliert benahm, galten 30 Jahre lang als verschollen, sie wurden nach ihrer Wiederauffindung teilweise vom WDR publiziert

Weiterhin ist wohl bekannt, dass die Abschlußarbeit von Angela Merkel zu Marxismus-Leninismus ebenfalls verschwunden ist. Ich vermute daher, dass von Politikern mit Ministerrang grundsätzlich die Vergangenheit durchleuchtet und dann angreifbare Dokumente versteckt werden. Möglicherweise um sie zu erpressen und / oder bei Bedarf auch zu veröffentlichen. Es könnte also nun so sein, dass wir vermehrt Dinge erfahren werden, vor die unsere politischen Eliten mächtig Angst haben. Ich kann mir vorstellen, das diese Vorgehensweise der wirklich Mächtigen unter anderem auch mit der Hetze auf  Steuerflüchtlinge und Reiche durch eben unsere Politiker zusammen hängt.

Ja, da haben einige Politiker was am Kerbholz. Und die die Ausräucherung der Steuerparadiese wurde ganz bewusst zu dem Zweck gemacht, den Hass der Reichen auf die Politiker zu schüren - besonders nach dem Verlust der Vermögen. Die Politiker merkten vermutlich gar nicht, wie man sie dabei an der Nase herumführte.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Zu Joschka Fischer einem Abbrecher in allem, wie der kleine nutzlose Wutz der jetzt dem "EU-Parlament vorsteht, kann ich folgendes beitragen. Die Akten mögen "verloren" gegangen sein ;-)) Aber in dem Buch Karriere eine Komplotts, von Reiner Popp , Autor persönlich bekannt!, werden die Beziehungen der Grünen gut dargestellt. Auch über die Schußwaffe, mit der ein Mord begangen wurde wird ausführlich berichtet! Herr Fischer hat nur gesagt er weis von nichts und das scheint gereicht zu haben.


Neu 2013-07-29:

[20:00] Ist der neue Papst auch einer von denen? Franziskus: Wer bin ich, Homosexuelle zu verurteilen?

Über diese katholische Kirche kann man nur mehr kotzen. Zum Glück will ich keine katholische Trauung oder ein katholisches Begräbnis von denen.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE: Weil er sich dann wohl selbst verurteilen müßte.
 

[16:00] iknews: Kanzlerschafts-Sharing: Geheimer Deal zwischen SPD und CDU?

Wäre es nach dieser Ansprache dann nicht der richtige Weg, "vor" den Wahlen die Reißleine zu ziehen? Wie will Merkel nach weiteren 2 Jahren denn mit Gespür und ohne Eklat das Amt niederlegen? Ist hier vielleicht bereits der "fliegende Wechsel" geplant?

Wenn man sich die bisherigen Wahlkampf-Aktivitäten anschaut, könnte man es fast glauben.TB.

[18:15] Die mangelnden Wahlkampf-Aktivitäten deuten auf etwas ganz anderes hin: dass noch vor der Wahl die Währungsreform kommt und sich dabei die Spitzenpolitiker in ihre Exile begeben. Warum soll man dabei noch einen grossen Wahlkampf machen?WE.
 

[14:10] Welt: Deutschland erlebt die Merkel-Dämmerung

Über die Planungschwierigkeiten des Abganges deutscher Kanzler!
 

[13:45] T-online: Platzeck tritt als Ministerpräsident von Brandenburg zurück

[09:35] Geolitico: Warum der Bürger die Bundestagswahl 2013 verliert

Demokratie: Man geht in ein Wahllokal, "gibt seine Stimme ab" und dies noch dazu in einer Urne. Wen wundert dann Churchills Zitat: "Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten" TB


Neu 2013-07-26:

[10:30] Politische Cartoons

[9:00] Politiker-Witze: Politik humorvoll betrachtet


Neu 2013-07-25:

[19:30] Steinbrück als Parlamentarier angeblich wenig aktiv

Nicht nur unsympathisch sondern faul auch noch - ein sehr gescheiter Mann hat mir heute erst gesagt: Die SPD will die Wahlen absichtlich verlieren. TB

[19:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

das wird vielleicht einen guten Grund haben. Ich gehe aber davon aus dass nicht "die SPD" sondern bestimmte Leute in der SPD die wissen was kommt die Wahl verlieren wollen. Denn bei dem was kommt ist es nicht gut wenn man in der Regierungskoalition sitzt.

Könnte auch wieder wahr sein. Aber galuben Sie, dass die Sozen wirklich Leute haben, die so vorausschauend sind?TB.

[20:00] Vielleicht wird die SPD von den "Drehbuchschreibern" zu diesem Verhalten gezwungen? das dürfte auch auf die Grünen zutreffen. Man braucht sie als Sündenböcke. Wir wissen ja, mit Erpressungen und eventuell einem Exil bei Wohlverhalten.WE.

[20:35] Leserkommentar-DE zu den Sozen:

Bei den Sozen gibt es bekanntermaßen nur wenige Leuchten, die auch noch reales Ökonomie-
und Wirtschaftsverständnis haben. Gerd Schröder war so einer. Vielleicht verstecken sich noch welche dort.

Aber richtungsweisend gelenkt von einer Gruppe, die darauf abziehlt, die Wahl u verliern- daran glaube ich nicht.
Ich sagte allerdings schon vor Monaten, dass der Peer diese Wahl nicht gewinnen will. Der ist nicht so dumm,
eine Finte nach der anderen zu bringen ohne zu wissen, was sie bewirkt. Und da der Peer bekanntermaßen
geldgeil ist, vermute ich, dass er sich für seine verlorene Wahl auch noch gut bezahlen lässt.

[21:00] Der Mexikaner zu den Sozen:

Es wird wohl zur Koalition AfD-CDU, geduldet von SPD kommen. Merkel wird nach PY gegangen, passend zum Wahltermin am 22. September gibt es evtl. eine Art Währungsreform. Damit wäre dann erklärt, warum die AfD gerade im Frúhjahr 2013 aus der Taufe gehoben wurde und die entsprechende mediale Unterstútzung erhält.

wäre sie vom System aus der Taufe gehoben worden, wäre der AfD nciht so viel Ungeschicktes widerfahren, oder? TB

[21:10] Leserkommentar zum Mexikaner und zum blauen Kommentar darüber:

Silberfan: das könnte zum Drehbuch dazu gehören, damit es nicht zu arg auffällt. Die AfD wird ja von allen Parteien gehasst, das Volk scheint sie herbeizusehnen.
 

[14:30] Neues von der deutschen Mamba: "Rothenburg-Kannibale" ist jetzt Grünen-Chef

Armin Meiwes gilt als intelligent und redegewandt. Dies stellte der als "Kannibale von Rothenburg" bekannt gewordene 45-Jährige schon im Strafprozess unter Beweis. In der Justizvollzugsanstalt Kassel kommt ihm dies jetzt zugute. Er wurde zum Chef der Grünen Knastgruppe gewählt.

Nach den grünen Pädophiliesachen jetzt das auch noch. Aber vermutlich passt er zu dieser Partei - besser als zu jeder anderen.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE zum 14:30 Beitrag:

... dass überhaupt so jemand NOCH IMMER in dieser Partei Mitglied sein darf, sagt doch schon alles. Ach wie mich das anekelt, man kann tagelang nichts essen, weil der Brechreitz dies verhindert.

[19:25] Leserkommentar-DE zum Eiweiß-Meiweis:

Meiwes -- ein bekennender Nichtvegetarier??? SKANDAL!


Neu 2013-07-24:

[18:05] Michael Winkler: Vom guten Staat

Die Demokratie ist durch ihre Wahlen die anfälligste Staatsform, um immer weiter nach links zu driften und letztlich zum "demokratischen" Sozialismus zu werden.

Ich liebe diesen Satz!TB.

[18:45] Ein unglaublich guter Artikel, den man vom Anfang bis zum Ende lesen sollte. Michael Winkler versteht mehr die diesen Sachen als die meisten Politologen und Ökonomen.WE.

[18:50] Der Einzeiler dazu:

Wahrlich grosse Worte! Dem Mob wird dieses Menue mit der Zeit und zum Schluss aber gar nicht gut schmecken wenn er es serviert bekommt - er muss halt dann aber durch dieses Tal hindurch ...


Neu 2013-07-22:

[20:15] Die Demontage der Grünen ist unaufhaltbar: Sexualstraftäter koordinierte grüne Päderasten

[08:30] Bestürzung bei den Grünen: Grünen-Chef schockiert über Pädophilie-Enthüllung

Nachdem zwei Opfer über die pädophilen Übergriffe eines Grünen-Politikers in den 80ern ausgesagt haben, ist Parteichef Cem Özdemir bestürzt. Auch die Union fordert eine rasche Aufklärung.

[18:00] Diese Aufdeckungen in den grossen Medien kommen nicht von ungefähr. Bisher waren die Grünen tabu und sakrosankt. Jetzt verwandelt man sie in Sündenböcke für die Zeit nach dem Crash. Vermutlich merken sie es gar nicht.WE.

[19:15] Die Aussagen der Grünen sind natürlich alle auf Video dokumentiert. Hier etwa ein Video des früheren Bundestagsabgeordneten Volker Beck.

[08:45] Leserkommentar-DE:

Was ist ein Grün-Wähler? Ein Kinderf....r-Symphatisant. Damit wird man gesellschaftlich erledigt sein.

[11:30] Leserkommentar-DE:

Zitat  aus der "Welt":

Bereits vor einigen Wochen hatte die Grünen-Co-Vorsitzende Claudia Roth angekündigt, für die Nähe ihrer Partei zu pädophilen Gruppierungen um Entschuldigung zu bitten.

Dass die überhaupt die Stirn hat, um Entschuldigung zu bitten - und dann soll alles vergangen und vergessen sein? Verlogenes, unglaubwürdiges Pack, das da in dieser von einem Großteil der Bevölkerung so hoch angesehenen Pädophilenpartei hockt. Das ist unentschuldbar. Wieso werden die nicht verklagt? Wieso werden deren PCs nicht konfisziert? Nein, sie sind ja immun. Innerhalb dieser Immunität darf man ja ungestraft fast jedes Verbrechen begehen.
Ich könnte echt k...en schon wieder am hellen Vormittag.

[19:00] Leserkommentar: Böser Witz
Kommt ein Grüner schweren Herzens in die Kirche zum Beichten: "Herr Pfarrer, ich habe mich an einem Kind vergangen." Antwortet der Pfarrer:
"Mein Sohn, ich weiß genau wie Du dich dabei gefühlt hast. Aber warum mußtet gerade ihr so böse über uns herziehen?"

[19:00] Der Stratege:

Das Gebaren der grünen Mamba war schon immer nahezu unerträglich. Was aber in letzter Zeit über die Kinderficker heraus eitert, ist an Ekelhaftigkeit nicht zu ertragen. Am schlimmsten dabei ist, zu sehen, wie sich diese selbsternannten Bundesempörer jetzt kleinlaut versuchen das Ganze unterm Teppich zu halten. Pfui Teufel, kann man da nur sagen.


Neu 2013-07-21:

[17:30] Susanne Kablitz: Mythen der Demokratie – Der Kapitalismus – oder das, was wir dafür halten – Teil 3

[20:00] Der Schrauber:

Wieder ein sehr guter Artikel von Susanne Klabitz. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß es sich wieder um eine Trilogie handelt, von der die Teile 1 und 2 für mich auch sehr lesenswert sind:
Teil1: https://susannekablitz.wordpress.com/2013/07/08/mythen-der-demokratie-oder-das-was-wir-dafur-halten-teil-1/
Teil2: https://susannekablitz.wordpress.com/2013/07/10/die-mythen-der-demokratie-unser-geldsystem-mit-direktem-blick-in-die-holle-teil-2/

Eine Ergänzung möchte ich aber noch dazu anmerken:
Frau Klabitz' Ausführungen zur Demokratie sehe ich ähnlich. Aber sie geht noch von der halbwegs funktionsfähigen Demokratie der Vergangenheit aus, bei der man zumindest gefühlt eine politische Richtung wählen konnte, die dann mehrheitlich eingeschlagen wurde. Gegen die, die die andere Richtung bevorzugten.
Diese Zeiten sind, sowohl in den Staaten, als auch hier, vorüber.
Heute kann ich zwar jede Menge Parteischranzen verschiedener drei Buchstaben wählen und ihnen damit auch zu Amt und Dienstwagen verhelfen.
Eine Richtung jedoch nicht mehr. Alle marschieren in die gleiche Richtung und das ist nicht meine. Ich kann bestenfalls wählen, wo mir mehr oder weniger Freiheiten genommen werden, die Richtung der Politik jedoch ist schon vorgegeben, völlig gleichgültig wieviele für oder gegen eine Koalition welcher drei Buchstaben stimmen: Was rauskommt ist immer was für die fünf Buchstaben.

Aber dafür stimmen auch 95% für das, was für die fünf Buchstaben ist. Wobei wir dann doch wieder bei der Demokratie sind, weil Millionen Fliegen können halt nicht irren, gelle?


Neu 2013-07-20:

[14:45] Nur das Gipfel-Foto ist wichtig: Die G20-Treffen – Bedeutend wertlos


Neu 2013-07-19:

[11:15] Steuern sparen: Britische Royals nutzen "mittelalterliche Anomalie"

Wenn das Leben der Royals hinter bequemen Palastmauern öffentlich ist, sollten es auch deren Steuerangelegenheiten sein. Öffentlich kassieren und privat leben ist halt einmal ein Spagat.
Übrigens: Wenn sich Prinz Charles hinter Gesetzen aus dem 14. Jahrhundert verstecken will, sei doch mal ein Licht auf die letzten bestehenden Gesetze aus dem Mittelalter geworfen. Von der Magna Carta sind nur noch 3 Paragraphen gültig. Einer davon besagt, dass in der City of London auf alle Ewigkeit alles so bleiben soll, wie es ist Die "Square Mile" hat ja bekanntlich ihre eigene Justiz, Legislatibe und Exekutive. Es wird schon seinen Grund haben, warum die grössten Banken alle genauf auf diesem kleinen Flecken ihr Firmenherz haben.TS

[10:15] Aus dem Mises-Institut: Die Ethik des Whistleblowings

[09:15] Gnadenlose Beschreibung Washingtons: Machtrausch und korrupte Insiderkultur

Das Buch gibt es hier.TS.

[10:00] Wenn man diesen Artikel gelesen hat, dann graut einem vor diesen "Eliten". Es wird Zeit für eine radikale Schrumpfungskur. Sowohl beim Umfang des Staatsapparats als auch bei der Bedeutung dieser Systemlinge.WE.
 

[09:00] Da kann es noch zu einem Überhang an exotischen Karossen kommen: Frankreich versteigert Diktatoren-Autos

Supersportwagen konnten sich bisher der Deflation bei den unnötigen Dingen entziehen. Wenn aber im Zuge des weltweiten Whistleblowing noch mehr Exekutionen stattfinden, wird sich auch dieser Sektor ästhetischer Rundungen mit einem Angebotsüberhang konfrontiert sehen.TS
 

[08:45] Wo ist sie bloss? Die soziale Verantwortung der Wissenschaftler

Wie gut wohl der Schlaf jener sein mag, die den ganzen Überwachungs-Krempel überhaupt erst durch ihre Mitarbeit ermöglichen? TS

[09:45] Der Stratege:

Diese Leute werden gut schlafen, da in diesem System nur die Rückgratlosen und Eiferer in diese Positionen aufsteigen. Das sind alles Leute, die unglaublich nach oben buckeln und nach unten treten können, sonst gelangt man nicht in diese Positionen. Der Restfunke an Anstand den diese Leute noch haben, verkaufen sie dann für ein monatliches Gehalt, welches sie dringend benötigen, um den ihren Verhältnissen zu große(n) Lebensstandard (-Illusion) zu erhalten. Daher ist von dieser Fraktion niemals ein Aufbegehren gegen die Hamsterrad Doktrin zu erwarten. Auch Mut gehört zu den Charaktereigenschaften, die Leute, die diese Positionen ausfüllen, niemals haben sollten.

[10:00] Ganz richtig kommentiert. Das Hamsterrad auf den Unis ist noch schlimmer als in den Konzernen. Es gilt das oberste Gesetz: Publish or Perish. Für das Gehalt und die Vertragsverlängerung tun die alles.WE.


Neu 2013-07-18:

[17:45] Tyrannei im Endstadium: Die Verlogenheit der US–amerikanischen Gesellschaft springt auf Europa über

Die USA verstossen seit dem Trauma des 11. Septembers immer intensiver gegen ihre eigene freiheitliche Verfassung, indem sie Bürgerrechte systematisch – aus angeblichen Heimatschutzgründen – abschafft, die ehemals unabhängige Justiz, die Gleichheit gegen Jedermann zum Prinzip hatte, mit willkürlichen Militärgerichten ad absurdum führt; und, indem sie politische Entscheidungen allein nach wirtschaftlichen Prinzipien fällt – entgegen jeglicher Moral, Gerechtigkeit und menschlicher Vernunft. Menschenleben bemisst sich im Vergleich zum geldwerten Vorteil, der erreicht wird, wenn Leben erhält oder vernichtet.

Das passiert in Europa zum Teil auch.
 

[10:45] Wer hätte das gewusst: Kein Recht auf Whistleblowing für Anwälte

Ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite das Klientengeheimnis, auf der anderen Seite Kenntnisse über Straftaten, die dadurch ungeahndet bleiben.

[10:00] Ein Säulenheiliger weniger: Goldman-Sachs-Banker Gupta soll 14 Millionen Dollar Strafe zahlen

[10:30] Der Schrauber:

Was für Kommissars- oder ähnliche Parasitärposten in der EU sind noch zu besetzen? Hat sich gerade wieder einer ins passende Licht gerückt...
Ohne verwerfliche und kriminelle Vorgeschichte geht ja in der EU nix, siehe Juncker, der jetzt als Oberstaatsterrorist für höchste EU-Weihen gehandelt wird.


[09:00] Egozentriker mit nur einem (Bonus-)Ziel: Narzissmus bei Führungskräften wird zu einer Epidemie

Narzissten sind große Selbstdarsteller, wortgewandt, energiegeladen, enthusiastisch, oft sogar unterhaltsam, witzig, charmant. So gelangen sie leichter in Führungspositionen. Ihre eigentliche Leistung besteht darin, sich geschickt in Szene zu setzen, andere zu beeindrucken, zu vereinnahmen, ihnen zu gefallen. Das ist ihre Persönlichkeit. Das heißt: Sie können nicht anders. Ihre begrenzten Fähigkeiten und persönlichen Defizite können sie mitunter lange kaschieren.

Genau solche Typen steigen heute auf, sie sind ideal für die Medienwelt, aber sonst für fast nichts zu gebrauchen. Prestige geht ihnen über alles.WE.
 

[08:45] Leserzuschrift-AT: Katharsis bei den AT-Freimauerern?

Ich kann mich des Gefühles nicht erwehren, dass die Freimaurer sich zurzeit selbst einer Art Katharsis unterziehen.
Vielleicht hat man erkannt, dass der ursprüngliche Ehrenkodex aus dem Jahr 1723 für manche Mitglieder
(aktuell z.B. Peter Hochegger) keine Bedeutung mehr hat.
http://kurier.at/politik/inland/telekom-prozess-ex-bzoe-mann-wittauer-gesteht-dass-die-partei-telekom-geld-bekam/19.573.818

Der Wiener Großmeister, Nikolaus Schwärzler äußerte sich http://www.format.at/articles/1208/525/320164/die-freimaurer-connection-grossmeister-skandale hier in diesem Interview sehr besorgt.

Wenn es das Freimaurertum schafft, sich in den Grundfesten zu erneuern, Leute wie Peter Hochegger und viele andere seiner Art abzuschütteln, könnte das eine gute Chance für einen guten Neustart der Weltpolitik darstellen.

Wie die Freimaurer diese Art von Leute loswerden, zeigt die Geschichte.

[09:15] Leserkommentar-CH:

Mit der Freimaurerei ist es genau wie mit der Politik, die beiden Felder sind ohnehin wie ein gordischer Knoten miteinander verwoben. Die Freimaurerei hat sich schmutzig gemacht und wird diskreditiert. Eine „Erneuerung" dieses Aberglaubens durch Abschütteln des schlimmsten Ballastes ist vollkommen ausgeschlossen. Überhaupt sind Reformationen kaputter Ideologien nie sinnvoll. Gordische Knoten dröselt man nicht liebevoll auf - man schlägt sie entzwei und schmeisst sie auf den Müll wie Alexander der Grosse das gemacht hat.


Neu 2013-07-17:

[19:45] Eliot Spitzer indischer Abstammung: Wall Street Sheriff: No one too big to indict

Die Banker mögen diamantene Uhren tragen - dieser Staatsanwalt hat aber die Zeit.

[16:30] Wann eine Gesellschaft untergeht: Ayn Rand Zitat


Neu 2013-07-16:

[18:45] Hinter den Kulissen: Der Rechtsstaat geht, ??? kommt...

[14:00] Kommunist, Kapitalist - Hauptsache das Salär stimmt: Strauss-Kahn heuert bei Rosneft an

[12:00] Der erste Goldmann steht vor Gericht: CDO-Erfinder Tourre soll Anleger um Milliarden betrogen haben

[11:45] Kassieren statt Denken: Was wäre wenn,... Medien wirklich unabhängig wären?

[08:45] Die Morde im Vorabendprogramm sind aber kein Problem: Wegen Hetz-Song: Wowereit zeigt Bushido an

Tötungen OK, aber blanke Busen und politische Kritik werden indiziert. Perverse Welt.TS

[09:45] Leserkommentar-DE:

Ihr nicht lieben Politiker, Eure Texte sind auch nicht besser als die von Bushido.

Vom Wahrheitsgehalt wollen wir jetzt mal gar nicht sprechen...

[10:00] Leserkommentar-DE:

Der frühere Multikultiliebling der Politik ist wohl zu weit gegangen. Solange er nur gegen das deutsche Volk hetzte oder irgendwelche Obszönitäten von sich gab wurde er von unseren Damen und Herren Volkszertretern für seinen geistigen Dünnpfiff gefeiert. Aber die hohe Politik selbst anzugreifen geht eben nun mal gar nicht. Da geht das eitle Lumpenpack dann gleich zur Staatsanwaltschaft. Wahrscheinlich gibt's für unseren allseits geschätzten Kulturbereicherer jetzt noch nicht mal den berühmten Migrantenbonus vor Gericht.

[11:00] Die andere Seite: Bushido äußert sich zu Vorwürfen von Justiz und Jugendschutz


Neu 2013-07-15:

[17:00] Schon gekotzt? Richter und Anwälte beim Sex mit Kindern gefilmt – Thomas de Maizière schützt Täter

Nachdem das Video seit Februar unbeeinsprucht im Internet steht, wo man bekanntlich nichts mehr löschen kann, weil es eine Datenhydra ist, verlinken wir das. Politiker, euer Überwachungswahn geht jetzt nach hinten los.TS

[16:00] Leserzuschrift-DE: Ihr Bushido-Video (Eintrag vom 13. Juli) wurde tatsächlich von Youtube entfernt

Das von Hartgeld.com verlinkte Video wurde tatsächlich entfernt.
Ihre Voraussagen werden immer besser.
Hoffe es kommt bei Gold und Silber auch so.

Das wird nichts nützen. Im "Neuland" Internet, wo gaaanz viele Leute schreiben und viiieeel verlinken, kann man nämlich nichts mehr löschen.TS

[11:30] Die Raubtiere: Gegen Banker versagen die gesellschaftlichen Kräfte

[11:45] Der Schrauber:
Gegen Raubtiere hat die Menschheit immer schon Kräfte erfolgreich einzusetzen gewußt. Man muß sie nur erwecken und nutzen.
Verweichlichte Jammerlappen jeglicher Genderzugehörigkeit sind aber dazu nicht geeignet, gegen Erpresser hart zu bleiben und mit jeder Drohkulisse sturer zu werden, oder gar notwendiger Weise die im Keller aufbewahrten Werkzeuge zu nutzen.

[13:15] Leserkommentar-CH:

Man könnte es noch genauer ausdrücken: „Unsere" Demokraten, die allesamt nur erpressbare Hanswurste, die von den Medien hochgespielt werden, sind, haben den Erpressern nichts entgegen zu setzen. Widerstand von denen ist auch gar nicht zu erwarten, freuen sich doch diese Marionetten bekanntermassen wie Bolle, wenn sie auf den Bilderbergmeetings den faltigen Hintern von Rockefeller küssen dürfen.

Man beachte, was der deutschen Bevölkerung diesmal für eine Wahl zugemutet wird: Merkel oder Steinbrück, wahrscheinlich gibt es dieses dynamische Duo gleich im Doppelpack. Ich könnte vor Entzücken in die Luft springen.

Um die ganze Absurdität dieser Wahl zu zeigen, sollte man sich einen Thing vor 2000 Jahren vorzustellen, wo diese beiden Gestalten das Wort ergreifen und sich den versammelten Germanen zur Wahl stellen wollen, Steinbrück vielleicht mit einer selbstmitleidigen Träne im Auge, weil er es als so aufopferungsvoll empfindet. Was hätten unsere Vorfahren gelacht...


Neu 2013-07-13:

[12:45] Schon 500.000 mal gesehen: Bushidos Video "Stress ohne Grund"

Wird wohl bald von Youtube verschwunden sein.

[10:00] Wirtschaftskrise: Was sagen die Kirchen dazu?

Dank des aus Hitler-Zeiten stammenden einträglichen Konkordats werden die Kirchenobersten schön brav nachbeten, was ihnen ihre Geldgeber diktieren. Wer zuviel aufmuckt, dem droht die Exkommunikation oder gar ein Exorzismus.TS


Neu 2013-07-12:

[11:30] Video über die heutigen Eliten: Trigema Chef Wolfgang Grupp bei Sandra Maischberger

Das könnte einer aus den "verborgenen Eliten" sein, dem es reicht.

[12:15] Der Stratege:
Wir sollten viel mehr Unternehmer vom Schlag eines Wolfgang Grupp haben und weniger Laberer, Versager und Manager mit diversen Studien und wenig Können. Grupp spricht mir seit Jahren aus der Seele. Er legt den Finger immer wieder in die Wunde und zeigt allen, auch der Politik und der Presse, klare Kante. Wenn wir wieder einen nachhaltigen Wohlstand haben wollen, muss die politische und wirtschaftliche Führung Deutschlands wieder in die Hände solcher Leute - den echten Machern. Weg mit der gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Dekadenz.
 

[11:00] Wie obrigkeitsgläubig Medien und Märkte sind: Reden ist Silber, Bernanke ist Gold

Kurssprung. Fed-Chef Bernanke sieht den US-Jobmarkt kritisch und wird weiter massiv Geld in die Wirtschaft pumpen. Für Gold und Silber schöpften die Investoren darauf neue Hoffnung.

Fundamentaldaten oder soetwas spielen keine Rolle mehr, nur mehr die Worte, die aus dem Mund von Typen wie Heli-Ben kommen. Wacht endlich auf, ihr Verblendeten.WE.
 

[10:45] Mises-Institut: Die Macht und die Mächtigen

[9:15] Leserkommentar-DE zu Leserfrage 13:15 gestern:

Denken Sie die Insider-Info ist zuverlässig und ist ihnen der Insider bekannt? Ich habe schon einiges über die Bilderberger gelesen, aber meinen Sie, dass die so etwas genau planen und durchziehen können? Es gibt doch unzählige Eventualitäten, daher glaube ich nicht, dass so etwas geplant und genau so durchgeführt werden kann.

Nein. Den Zusammenbruch des Ostblocks hat im Frühjahr 1989 auch noch keiner gesehen. Und derzeit läuft es überall aus dem Ruder.TS

Ich saß im Frühjahr 1989 im Stasi-Gefängnis, verurteilt wegen Fluchtversuch von Ungarn nach Österreich.
Den Ungarn war mein versuchter Fluchtversuch als Strafe nur eine "einjährige Einreisesperre nach Ungarn" wert. Verurteilt wurde ich dann in der DDR, wohin ich ausgeliefert wurde.
Dann erschien im Januar 1989 als Mini-Meldung in der Parteizeitung "Neues Deutschland" die Meldung, das Ungarn einem internationalen Abkommen über die Nichtauslieferung von politischen Flüchtlingen beigetreten sei.
Für mich war daher absehbar, daß bei Nichtauslieferung von DDR-Flüchtlingen sich spätestens im Sommer 1989 eine große Menge von potentiellen Flüchtlingen aus der DDR in Ungarn ansammeln und sich daraus eine explosive Situation entwickeln würde, mit immensen Rückwirkungen auf die Innenpolitik der DDR.
Fazit 1: Selbst für mich im Stasi-Knast (!!) war die eskalierende Krise der DDR ab Sommer 1989 voraussehbar.
Fazit 2: Wie aus zahlreichen Autobiographien und Insiderberichten inzwischen bekannt, wußten das ebenso die führenden Leute in Ost und West.
Der zweifelnde Leser von gestern 13:15 Uhr gehört zu der Fraktion "Das können die doch mit uns nicht machen.", leugnet also die "objektive Realität".
Der Begriff objektive Realität kommt von Hegel und wird vielfach bei Marx verwendet und meint: "Die Realität existiert unabhängig und außerhalb unseres Bewußtsein."
Für Leute die diese objektive Realität leugnen, hat Hartgeld.com die Rubrik "Realitätsverweigerung".

Realität Anfang 1989 war, dass der baldige Untergang des Ostblocks zu sehen war, die dieser Leser schreibt, sogar im Stasi-Gefängnis. Es war nur noch nicht zu sehen, wie es gehen würde und wann die Berliner Mauer fallen würde. Die damaligen politischen Führer in Ost und West wurden selbst überrascht, weil sie glaubten, dass man so weitermachen könnte.

Heute haben wir aber eine ganz andere Situation: Teile der Eliten wissen, dass es nicht so weitergeht und bereiten sich darauf vor, nach dem Crash an der Macht zu bleiben, indem sie Teile der Eliten dem Mob opfern.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-AT: Diskreditierung und neue Offenheit - Vorbereitung für den gesellschaftlichen Wandel:

seit knapp 5 Jahren lese ich täglich Hartgeld und wandelte mich von Schaf zum Investor. In EM und Vorsorge (materieller Ebene) ist alles weitgehend erledigt.

Darüber hinaus geht es jetzt um das Geistige, um die Ursachenschaffung für die Wirkung in der Zukunft. Auch wenn viele Hartgeld Kommentare nur über den engen Tunnel der Vermögensabsicherung abhandeln, sollten wir nicht vergessen, dass das Leben viele andere Seiten hat, und die Eine ohne der Anderen nichts wert ist.

Oft lese ich vom Nahereignis Crash der nicht eintreten will. Vielleicht haben wir alle eine falsche Vorstellung davon. Ich denke er ist bereits eingetreten, und abgesehen von dem Leid überall auf der Welt frisst er auch bei uns an den Fundamenten unserer 2000 jährigen Gesellschaft römischen Ursprungs.

Mit dem Internet steht uns ein rasantes Kommunikationsmedium zur Verfügung, das blitzschnell skandalöse Vorgänge verbreitet und mit dem HartgeldTeam und Insider Informanten erstmals eine echte Wert Info Plattform mit Geheimdienstfunktion für Bürger darstellt.

Meine derzeitige Lageeinschätzung:

Es ist davon auszugehen, das hinter den Kulissen ein Machtkampf tobt der noch nicht endgültig entschieden ist, aber tendenziell bereits eine Richtung zeigt. Wir werden in den nächsten Jahren gewaltige Änderungen im Außen feststellen. Bollwerke unseres Bewusstseins werden sich regelrecht auflösen. Dies wird sich aber etwas langsamer entwickeln, als von vielen befürchtet, weil es diesmal eine globale Entwicklung ist und solche Abläufe viel Vorlauf brauchen um dann plötzlich starke Veränderungen zu zeigen. Diese Veränderungen sind vielschichtig, der Crash läuft nicht nur im Finanzsystem, sondern in allen erdenklichen Bereichen, und diese Erscheinungen stehen auch in Verbindung zueinander.

Auswirkung:

Die Menschen werden Ihrer Ersparnisse und vermeintlichen Wertanlagen beraubt – die Folge: Das Geldsystem bricht zusammen – weltweit.

Die Mensche werden erkennen, das der Staat sie betrügt und nicht beschützen kann – die Folge: Auflösung der Staatsgebilde - weltweit.

Die Menschen werden erkennen, das der Glaube und die Religion, als vom Menschen geschaffen, nur Irrglaube war – Folge: die skandalöse katholische Kirche und andere werden sich auflösen.

Am Boden werden die Menschen wieder selber denken müssen und die alten verborgenen Erfindungen wiederentdecken, die heutige Wissenschaft mit ihren seit 100 Jahre alten Dogmen und Irrwissen wird diskreditiert,

es wird ein neues Weltbild auftreten, ähnlich wie der Wandel von der Erde als Scheibe zum Planeten der sich um die Sonne dreht, werden wir uns als vielschichtige Schöpferwesen erkennen im Spiel mit energetischen RaumZeitDimensionen.

Wir werden schon darauf vorbereitet, grandiose neue „alte schubladierte" Erfindungen werden nach dem Dekadenz Abbau (tiefen FALL) den neuen KontratieffFrühling starten...Die Menschheit wird nicht untergehen aber geläutert wird sie wohl...

es folgt damit der Aufbruch in eine positive nicht mehr zerstörende, sondern verantwortungsvolle Zeit...

Ob die neue Zeit nicht zerstörerisch ist, wissen wir nicht. Aber es wird tiefgreifende Änderungen geben, nicht nur ein neues Geldsystem und neue Eliten.WE.


Neu 2013-07-11:

[18:45] Spin Masters am Werk: Auch Sicherheit ist ein Menschenrecht

Wird da demnächst der Job des Propagandaministers neu ausgeschrieben.TS

Ja, die linke Zeit möchte den Job haben.WE.
 

[12:00] Neu aufgetauchte Dokumente: Stasi führte Merkels Ex-Chef als IM „Einstein"

Was ist da los? Plötzlich werden alle Eliten diskreditiert. Welche Agenda hat Bild? Siehe dazu den Eintrag von 11:30.
 

[12:00] Gibt doch ohnehin bald 365-Tages-Urlaub für die meisten Banker: 2 Monate Urlaub, weil "Das gehört bei unserer Bank zur Kultur"

Würde auch in die Rubrik Realitätsverweigerung passen.
 

[11:30] Insider-Info zur "Neuen Offenheit":

Es kommen sämtliche Schweinereien ans Tageslicht, dass die ganze Welt erbrechen (d.h. sich übergeben) wird.

Die verborgenen Eliten haben alle relevanten Informationen gesammelt, die sie brauchen, um die benutzten Politiker, gierigen und fehlgeleiteten Wirtschaftskapitäne sowie korrupten Wissenschafter allesamt zu diskreditieren.

Das ist ein vorgegebenes Drehbuch und wird sich vor aller Augen peu a peu eröffnen.

Der Kampf wird schmerzhaft und grausam sein...."

Diese Quelle hat schon öfter etwas berichtet. Und es sieht nach einer Art von Grossreinemachen aus. Wer sind diese "verborgenen Eliten". Es sind sicher diejenigen, die heute das Gold aufkaufen. Banker sind sicher darunter und auch sehr Reiche. Auch da oben ist man mit der heutigen Dekadenz von Gesellschaft und Politik sehr unzufrieden: PC, Multikulti, staatliche Prasserei, usw.WE.

Man denke an an diesen Artikel über den neuen Dollar: The Hidden Meanings in the New $100 Bill!

"...the People to alter or abolish it, and to institute new..."

That, my friends, comes directly from our Declaration of Independence and says the following:

"That whenever any Form of Government becomes destructive of these ends, it is the Right of the People to alter or to abolish it, and to institute new Government, laying its foundation on such principles and organizing its powers in such form, as to them shall seem most likely to effect their Safety and Happiness."

Es steht also schon auf der neuen Dollarnote: das heutige System der Dekadenz und der Prasserei wird beseitigt. Ist auch nicht anders möglich, wenn ein Goldstandard wieder eingeführt werden soll.

Jetzt lesen wir einmal, was uns da an Schweinereien aufgetischt wird und sammeln weiter fleissig Gold und Silber, damit nicht alles die "verborgenen Eliten" bekommen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:

Zur Frage "Wer sind diese verborgenen Eliten"? Das kann ich auch nicht beantworten.
Aber: Die wirklich Großen der Finanzbranche sind wirkliche "Eliten", die von Grunde auf anders erzogen wurden als die Marionetten. Die haben Eliten-, Profi- Schulen besucht und dergleichen mehr.
Diese Leute haben trotz allen Vermögendenkens ein sehr solides Grundverständnis für Sitte und Moral. Deshalb leben sie auch zurückgezogen, die brauchen keinen Sonnenschein.
Das alte System haben sie eh voll verstanden und sich ihren Anteil gesichert.
Diesen "verborgenen Eliten" dürfte die mittlerweile überschäumende Dekadenz mitsamt ihrer Unordnung und großen Dummheit gewaltig anekeln. Deshalb wird nun mit Enthüllungen, Diskreditierungen und samt Systemcrash eine Bereinigung durchexerziert.
Das alles endet, wie WE schon lange sagt, in neuer Offenheit und zurück zu den Wurzeln, zurück zu Anstand, Ordnung und Moral. Und damit keiner mehr mit seinem Hedge abheben kann, gibt es auch einen Goldstandard im Währungssystem.

Aber so wie da jetzt durchrasiert wird, entsteht ein komplettes Vakuum, wenn alle auf einmal abgesägt werden. Das wird noch mehr als chaotisch. Das macht mich sehr nachdenklich.TS

[15:45] Ja, es wird durchrasiert, die derzeitigen angestellten Funktionseliten werden an die Wölfe verfüttert.WE.

[13:15] Leserfrage-DE dazu:

Denken Sie die Insider-Info ist zuverlässig und ist ihnen der Insider bekannt? Ich habe schon einiges über die Bilderberger gelesen, aber meinen Sie, dass die so etwas genau planen und durchziehen können? Es gibt doch unzählige Eventualitäten, daher glaube ich nicht, dass so etwas geplant und genau so durchgeführt werden kann.

Nein. Den Zusammenbruch des Ostblocks hat im Frühjahr 1989 auch noch keiner gesehen. Und derzeit läuft es überall aus dem Ruder.TS

[15:45] Die Insider-Info ist zuverlässig und kommt aus dem Finanzbereich. Der Insider sagte auch einmal: jetzt kann man das System fallen lassen. Wie es aussieht, lässt man nicht nur das Finanzsystem fallen, vieles anderes auch.WE.

[13:15] Der Schrauber:

"Aber so wie da jetzt durchrasiert wird, entsteht ein komplettes Vakuum, wenn alle auf einmal abgesägt werden. Das wird noch mehr als chaotisch. Das macht mich sehr nachdenklich.TS"

Ich beobachte das auch mehr und mehr staunend.
Das Szenario, das jetzt abläuft, liest sich nahezu deckungsgleich mit den überlicherweise recht versponnenen Ausführungen Benjamin Fulfords, den man eigentlich eher als unterhaltsam eingestuft hat.
Letztendlich als Essenz herausgezogen bleibt die Realität, daß es bei den Machteliten zwei Flügel gibt, gewissermaßen einen Nord- und einen Südpol.
Diese Pole bekämpfen sich jetzt, bzw. sind schon welche übergelaufen und der etablierte Flügel steht unter Dauerbeschuß.
Ob allerdings der jetzt aufgestandene Machtelitenflügel wirklich etwas Besseres bedeutet, oder nur erstmal Balsam für geschundene Seelen verteilt um dann den Preis dafür kundzutun, wage ich nicht zu mutmaßen.
Es wäre der Versuch, bei einem Magneten herauszufinden, ob der Nord- oder der Südpol nun der bessere sei.
Ein Versuch, bei dem nur ein Ergebnis sicher ist: Ohne Pole kein Magnetfeld.
Und, natürlich, genau in der Mitte ist man im neutralen Bereich und wird nicht verschlungen.

In einem Punkt irrt Fulford, der seine Auftritte auch schon mal im Wembley-Stadion absolviert schon. Das sind keine "Reptilians", die die Welt ins Unglück stürzen, sondern ganz irdische überhebliche Idioten.TS

[17:00] Leserkommentar-DE:

Die "neue Offenheit" dürfte die nächste (letzte?) Welle der Globalisierung sein, welche die Nationalstaaten zum Einsturz bringen soll.

[18:45] Nein, die Eliten sollen zum Einsturz gebracht werden.WE.


[11:30] Bunga Bunga - Bust: Berlusconis Partei lässt Parlaments-Sitzung platzen

Der Oberste Gerichtshof hat den Anhörungstermin für den Mediaset-Prozess um Berlusconi vorverlegt. Damit könnte eine Verjährung der Taten verhindert werden. Lehnt das Gericht Berlusconis Einspruch nämlich in letzter Instanz ab, hätte dies das erste Mal tatsächliche Konsequenzen für ihn. Aber auch Italiens neue Regierung könnte daran zerbrechen. Aus Protest über die Beschleunigung des Gerichts boykottierte Berlusconis Partei eine Parlamentssitzung.

Was kümmert Politiker noch das eigene zerfallende Land, wenn sich die Schlinge um den Hals des Parteikumpanen legt...TS
 

[10:15] Heute ist offenbar der Tag der Medienschelte: Das typische Politmagazin

Dramatische Musik, schlimme Schicksale und verfremdete Stimmen: Philipp Walulis hat sich auf die Spur investigativer Politmagazine begeben. Hier das Ergebnis seiner brisanten Recherche.

Die heutige Selbstgeisselung auf allen Kanälen - Print, Online und TV - überrascht.
 

[07:30] Sie sind nur Presstituierte: Systemmedien traut man nicht mehr

[06:45] Ein Whistleblower und Ex-Spiegel-Redakteur packt über die Zensur bei Medien aus: Über die Verarschung durch die Medien!  watch!!!

Im Windschatten von Edward Snowden trauen sich endlich auch andere an die Öffentlichkeit. Kompliment an den Kollegen.TS

[11:00] Es scheint überhaupt eine Selbstzensur in den Medien zu geben, dafür läuft die ganze Meute dem Thema des Tages hinterher oder schreibt voneinander ab. Daher bekommen wir überall das Gleiche serviert.

Ich fragt einen etwas höherrangigen Journalisten, was passieren würde, wenn er über die 9/11-Wahrheit berichten würde - die Sprengung der WTC-Türme. Antwort: dann müsste er auswandern. Er fürchtet also, vom Chef oder Eigentümer entlassen und dann in der Branche blacklisted zu werden.

Wir hier haben schon mehrfach über die 9/11-Wahrheit berichtet. Passiert ist exakt nichts. Keine Drohung oder Einflussnahme von irgendwem. Man muss sich nur trauen. Und wenn es geht, das Medium besitzen, sowie etwas Mut haben.WE.


Neu 2013-07-10:

[15:00] Die Steuer-Heuchler in der Politik: Das Epizentrum der Steuervermeider

Grossbritannien sieht sich gerne als Vorkämpfer für internationale Steuergerechtigkeit. Im Alltag jedoch beteiligt sich London selber am Wettbewerb um das steuergünstigste Klima.

Nicht nur in UK gibt es verschiedene Steuerzuckerln, die Konzerne und Reiche ausnützen können. Dem mobilen Kapital und den Firmen kommt man entgegen, die eigene Mittelschicht wird gnadenlos ausgepresst.WE.


Neu 2013-07-09:

[12:15] Umfrage in Deutschland: Medien korrupter als Politik und Verwaltung

In Deutschland schnitten dabei auf einer Skala von eins (überhaupt nicht korrupt) bis fünf (höchst korrupt) Justiz (2,6) sowie Polizei und Bildungswesen (jeweils 2,7) besonders gut ab. Am unteren Ende der Skala rangierten die politischen Parteien (3,8) und die Privatwirtschaft (3,7). Auch weltweit wurden die politischen Parteien am häufigsten als die korruptesten Institutionen wahrgenommen. Die Medien in Deutschland lagen noch hinter der öffentlichen Verwaltung und dem Parlament (jeweils 3,4). Nichtregierungsorganisationen nahmen mit 3,0 Punkten einen Mittelfeldplatz ein.

Seit dem Bekanntwerden der allumfassenden Schnüffelei verschwanden ja schon einige den Mächtigen ungenehme Artikel wieder von den Webseiten der klassischen Medien.TS
 

[11:30] Richter soll "knallhart" sein: Staatsanwaltschaft will Hoeneß anklagen


Neu 2013-07-08:

[16:30] Sonnenkönigin Carla: Ehefrau des Bettlers Sarkozy fliegt weiterhin auf Regimentskosten in der 1. Klasse

Marie Antoinette wird bald in Marie Assisi umbenannt werden. Sie wollte nur Kuchen.

[13:15] Eine Begründung will er nicht abgeben: Der Top-Banker, der fast nur bar bezahlt

Viel Fantasie braucht es aber nicht:

  1. Alle Kreditkartenfirmen arbeiten mit den US-Schnüffelinstitutionen zusammen.
  2. Am Crashtag werden die Bankomaten leer sein.


[14:00] Der Silberfuchs: Jede Kreditkartenzahlung erhöht die Geldmenge

Man sollte meinen, dass jeder CEO einer großen Bank das Geldsystem samt Geldschöpfung verstanden hat: Deshalb sehe ich noch einen wichtigen weiteren Grund (nicht für Zettelcash), sondern GEGEN Kreditkarten: Jede Zahlung mit Plastikgeld ist frische Geldschöpfung par exzellenz. Warum sollte man als Top-Bankiosi helfen, die Bilanzen der Wettbewerbsbankster aufzublasen? Aber dennoch dürfte das Wissen um die Mindestreserve der Banken das wirksamste (Angst-)Argument sein...

Ein paar Tausend Euro habe ich immer Cash dabei, weil ich Banken (Girokonto hat ca. 80 Euro) und Versicherungen grundsätzlich nicht über den Weg traue.


[08:45] Politik-Bank-Drehtür: Ex-Premier Ehud Barak heuert bei der Bank Julius Baer an


Neu 2013-07-07:

[20:00] Die Völker lassen es sich leider gefallen: Verrückte Bürokratie: Sogar die Steuern werden besteuert

[7:30] Leserzuschrift zu Die Sicherheit in der Privatrechtsgesellschaft nach Hoppe unter realen Bedingungen (Teil 3)

Alexander Benesch nimmt einen riesigen und theoretischen Anlauf und endet beim Goldstandard. Teil 1 + 2 habe ich im Detail nachgelesen, Teil 3 benoetigt noch ein bisserl Verdauungsleistung -- trotzdem: Applaus!

Das Wesentliche ist, der Politik die Möglichkeit der Verschuldung und des Gelddruckens zu nehmen.WE.


Neu 2013-07-06:

[20:15] Ja, es ist so: Lügen – Schlüsselqualifikation der Elite

Noch mehr Lügen: Wörterbuch: CDU/Deutsch


Neu 2013-07-05:

[13:00] Sarkozy ist jetzt ein Bettler: Aufruf auf Facebook, ihm Geld zu schenken

Hahaha. Der soll es mal mit Arbeit versuchen.TS

[13:25] Leserkommentar-DE zum Sarkozy:

Nächstens wird man ihn vielleich gut verkleidet an Paris' stark frequentierten Plätzen als Clochard verkleidet finden.
Mir kommen schon vor Mitleid die Tränen!

[12:00] Die staatliche Apanage reichte ihm nicht: Spaniens König soll Steuerbetrüger sein


Neu 2013-07-04:

[16:40] Henry Kissinger: Ein »balkanisiertes« und zerschlagenes Syrien wäre das »bestmögliche Ergebnis«

Typisch Bilderberger, lieber ein Land in Chaos versinken lassen, als es einigermassen friedlich am Leben zu lassen. Eindeutig die Sprache des Weltstabilisatoren Nr 1! TB

[10:00] Peter Boehringer: Zu Snowden - Systemschleimende, volksfeindliche Schreibe in der FAZ

Hier ein Lesehinweis - ungleich „Empfehlung" zu einem FAZ-Kommentar zu Snowden und der NSA, bei dem einem mal wieder schlecht werden kann.
Lesenswert ist somit zwar der abstruse, Rechts- und Volks-feindliche, System-schleimende Artikel eines Herrn Jasper von FAZ-Altenbockum.
EMPFOHLEN werden aber unbedingt die noch sehr zurückhaltend – aber doch fast völlig einhellig ablehnenden Leserkommentare gegen diese klar verfassungsvergessene FAZ-Schreibe:
http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-edward-snowdens-dienste-12268635.html [Leserkommentare müssen leider einzeln aufgeclickt werden – es lohnt sich aber!]

Danke an DL für den Hinweis. Unten nur einige Beispiele für gute Kommentare zu diesem Artikel – es gibt hier noch viel mehr. Wieder mal zeigt sich: Das Volk und das Internet (FAZ-Leser) sind NICHT „kollektiv verblödet und korrupt" – wohl aber die Schreiberlinge der „selektiv korrupten" Staatsorgane – hier die der sog. „4. Gewalt", welche eher eine 5. Kolonne der USA sind!

Wir müssen hier wegen möglicher LSR- und Copyright-Probleme die von Peter Boehringer angeführten Leserkommentare in der FAZ zensieren. Sie sind aber unter dem oben angeführten Link zu erreichen.TS

Peter Boehringer weiter:

„Ich hätte nicht gedacht, daß ich in der FAZ einmal einen solchen Kommentar lesen muß.
Erster Absatz: Es ist kein Anti-amerikanischer Reflex, wenn ich den USA keinen fairen Umgang mit jemandem unterstelle, der zwar die Verfassung gewahrt, aber Obama bis auf die Knochen blamiert hat. Apropos Rechtsstaat: Gehört Guantanamo für den Kommentator zu einem Rechtsstaat?
Zweiter Absatz: Ich bezeichne es nicht als Freundschaft, wenn ich überall abgehört und ausspioniert werde. Wenn die amerikanische Regierung Snowden fair beurteilen will, ist das ungefähr so, als wenn Honecker einem Republikflüchtling einen fairen Prozess zusichert: Unglaubwürdig!
Vierter Absatz: Was wäre für den Kommentator verlässlicher? Erwartet er ein volles Geständnis der Regierung? Eine solche Haltung naiv zu nennen, wäre noch höflich."

„Arbeitet so die FAZ? Informanten ignorieren, Regierungsverlautbarungen glauben? Ist das zukünftig die neue Linie der FAZ? Informanten die über Mißstände aufklären wollen, werden ignoriert. Stattdessen fragt man kurz bei der Regierung nach und wenn die nix sagt, dann wird schon alles in Ordnung sein? Zeugen ignorieren, nur das Geständnis des Täters zählt? Na dann gute Nacht, kein Wunder, dass keiner mehr Zeitungen kauft."

„Die bittere Wahrheit ist, ... daß die 'Notstandslage', auf die sich Edward Snowdon beruft, nämlich den Bruch der Gesetze zahlreicher Staaten und damit die Verletzung der Persönlichkeitsrechte von Millionen von Bürgern dieser Welt (und der Geheimhaltungsrechte von Unternehmen), kurzum, der Bruch sämtlicher Werte einer freiheitlich-demokratischen Ordnung, vor amerikanischen Gerichten nicht einen Pfifferling wert sein wird. Diese werden, sollte es dazu kommen, sicher 'höchst legal' entscheiden, aber eben auch nur in diesen Grenzen 'willkürfrei'. Der Fall Snowdon führt Staaten, Unternehmen und Bürgern der Welt Ihre Schutzlosigkeit vor Augen, weil, trotz vielfacher anderer Behauptungen (auch und gerade des derzeitigen Präsidenten der USA), im Kern eine freiheitlich-demokratische Wertegemeinschaft nicht existiert und die Stelle eines Welt-Ombudsmann - als Gegengewicht zur globalen Vernetzung - jenseits nationaler 'Datenschutzbeauftragter' niemals eingerichtet werden wird. Also bleibt es beim 'Recht des Stärkeren'."

P.S.: an Blogger und Re-Blogger: Achtung, die FAZ mahnt gerne (teuer) ab, wenn man sie über einen Link hinausgehend zitiert. Eventuell würde sie das abstruserweise sogar wie hier beim Zitieren von LESERMEINUNGEN auf einer FAZ-Seite tun. Sie weiß wohl, warum. Denn Abogebühren zahlt für diesen kriminellen Müll bald niemand mehr – darum bleibt nur das Geschäftsmodell „Abmahnung".

[11:45] Der Schrauber mit weiterführenden Gedanken zu Peter Boehringer:

Zunächst mal Danke Herrn Boehringer für seinen Lesetip und seine Ausführungen, ich halte es sogar für ein "Must read".

Dann ein paar Gedanken zu Worthülsen, die sowohl im Artikel, als auch in den Kommentaren strapaziert werden.
Allen voran das Wort "Rechtsstaat".
Was ist ein Rechtsstaat? Das ist ein Staat, der etwas zu Recht erklärt, in Gesetze gießt und dann auch strikt durchsetzt.
Was folgt daraus?
Natürlich:
Alle Staaten sind Rechtsstaaten. Also Nordkoreas, Stalins, Maos und Pol Pots Schreckregimes auch, sogar das dritte Reich.
Denn sie alle hielten sich an ihre selbstgegossenen und schon vorhandenen Gesetze und verfolgten Übertreter.
Ob das allerdings Recht oder Unrecht ist, liegt im Auge des Betrachters, was nämlich von gesunden und anständigen Menschen als Unrecht oder Recht empfunden wird, hat nichts mit dem zu tun, was ein Staat zu Recht erklärt.

Weiterhin:
Demokratie. Was ist das?
Die Worthülse Demokratie wird inflationär bemüht, wenn jetzt, z.B. auf T-online, jede Menge Schreiberlinge der Medien mit den ärmsten Moslembrüdern um die Wette heulen, weil sie ja als gewählte Regierung so undemokratisch beseite geschoben wurden.
Daher die Frage: Ist es Gehorsamspflicht, sich der Scharia zu beugen, weil eine Wählermehrheit (nach Wahlbeteiligung oft sogar eine krasse Minderheit!) sich dafür entschieden hat?
Ist das Recht und moralische Pflicht, sich Steinigungsorgien und abstrusesten Verfolgungen wegen angeblicher Islamverstöße zu unterwerfen, weil 51% das gewählt haben?
Rechtsstaat ist das auch, sogar demokratisch, weil gewählt und zu Recht erklärt. Für normal empfindende Menschen trotzdem himmelsschreiendes Unrecht!
Nächste Worthülse: Ein "fairer Prozeß" wird garantiert. Na, da sind wir aber beruhigt! Oder doch nicht?
Das bedeutet nämlich nur, daß nach dem, was der Staat für Recht erklärt, ein Prozeß aufgezogen wird, dessen Ergebnis klar ist: Bei den Moslembrüdern Hand oder Kopf ab.
In den USA, bis zum Prozeß evtl. jahrzehntelanges Open Air Knasting und Waterbording, bis überhaupt ein Prozeß stattfindet, danach Privatknast bis der Tod eintritt.
Nun:
Die Worte Rechtsstaat, Demokratie und fairer Prozeß sind einfach nur Worthülsen, mit denen man kein Staatsgefüge beurteilen kann, ob Willkürregime oder nicht. Sie dienen nur zur Verwirrung und Beruhigung: Im Rechtsstaat ist eben alles rechtens, da freuen wir uns! Und wehe, man lästert selbigen!
Es gibt eigentlich nur ein Urteilskriterium:
Ist ein Staat freiheitlich orientiert, ist sein Recht verhältnismäßig und sein Gebaren auch, zählen Bürgerrechte und Individuum? DAS sind die Fragen, die gestellt werden müssen.
Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle, ob Demokratie oder absolutes Königreich. Totalitär können nämlich beide sein.
Wie totalitär "Demokratien" sein können, sehen wir zur Zeit in der westlichen Welt.
Wie locker allerdings der FAZ-Schreiber mit den Worthülsen umgeht und auf den Werten freiheitlich orientierter Menschen herumtrampelt, ist erschreckend!
Übrigens ist die Worthülse Rechtsstaat dafür verantwortlich, daß man kaum welche der schrecklichen Juristen in der Geschichte zur Verantwortung ziehen konnte:
Die haben nämlich nur Recht gesprochen, wenn es auch nicht recht war, was sie taten!

[12:15] Leserkommentar-DE: Thomas Jefferson kann nicht oft genug wiederholt werden

"When the people fear the government there is tyranny, when the government fears the people there is liberty." 

Mein Problem: Wie bekommen wir diese "ReGIERung" hier dazu, vor uns Angst zu haben?

So wie in Ägypten.


Neu 2013-07-01:

[15:00] Insiderhandel auf Basis der NSA-Schnüffelei: Is Mass Spying Being Used to Make Some People Rich?

[13:00] Leserzuschrift-CH: der Klimawahn ein Mittel zur Diskreditierung der Politik:

Es geht darum, die Politik zu diskreditieren, aber erst so richtig nach dem Krieg.

Es ging immer nur um Krieg. Nehmen wir z.B. die Klimakatastrophe. Auch hier gibt es mehrere Schichten der Wahrheit:

1)    Es gibt eine Klimakatastrophe - die Wahrheit für die Schafe.

2)    Die Klimakatastrophe ist dafür da, eine Weltregierung auf friedlichem Weg zu Stande zu bringen (über ein CO2-Org, die Klimazertifikate rausbringt und jedem Land seine Entwicklung vorschreibt und im Grunde alles lenkt und abkassiert). Diese Wahrheit war für Merkel und den dicken Gabriel. Ich wusste damals nicht, ob ich lachen oder weinen sollte, als ich sie in ihrem roten Dress auf Eisbär-Safari gesehen habe. Da wusste ich: Die glaubt diesen Mist.

3)    Die Klimakatastrophe ist dafür da, die Demokraten zukünftig lächerlich zu machen. Weiterhin hat sie Naivlinge wie Merkel und Gabriel „bei der Stange gehalten", d.h. die haben solange alles gemacht, wie sie glaubten, dass dieser Plan tatsächlich so laufen sollte. Sie machen es ja immer noch, obwohl das Ding durch ist. Übrigens finde ich es witzig, wenn ich mir vorstelle, wie einst in den Geschichtsbüchern über die Demokraten stehen wird, dass diese glaubten, dass Kuhfürze das Klima erwärmen. Die Kinder werden fassungslos vor ihrer Lehrerin sitzen angesichts dieser Irrlehren.

Dann kam Climategate, d.h. der Leak der E-Mail des IPCC Institutes mit dem berühmten Satz „Hide the decline". Ich analysierte die Daten, d.h. ich lud sie in eine Datenbank. Mir ist aufgefallen, dass sie aus mindestens 4 Quellen stammen müssen, weil die Datumsformate alle anders waren. Auch die Schnittmenge der Empfänger/Sender lies keinen anderen Schluss zu. Also steckte eine Organisation dahinter, die diese Daten gesammelt und aufbereitet hatte. Meine Vermutung: Das wurde absichtlich sabotiert.

Dazu braucht man keinen Krieg. Aber man kann die Politik mit der Klima-Idiotie vortrefflich diskreditieren, wenn man will.


Neu 2013-06-30:

[19:30] Mises-Artikel von 1931: 1931: Die Krise und der Kapitalismus

Analyse. Ja, das System hat versagt. Aber nicht etwa der Kapitalismus. Unser System ist schon lange nicht mehr liberal und kapitalistisch. Versagt haben der Staatsinterventionismus, der Sozialismus und die Planwirtschaft.

Leserkommentar-AT: Den Artikel könnte man auch heute wieder bringen. Keiner würde draufkommen, dass der nicht von heute ist

Der Staatsinterventionismus und der Sozialismus kamen mit dem 1. Weltkrieg und dauern bis jetzt an.WE.


Neu 2013-06-28:

[08:30] Vor einem Banken-Crash: Die Reichen werden rechtzeitig gewarnt

Die Vorgänge in Zypern vor der Bankensperre haben das hinreichend bewiesen.TS


Neu 2013-06-27:

[14:15] Exzellente Medienkritik:Es gibt keine vierte Gewalt. Es gibt nur Medien read!!!

Ergebniskontrolle? Fehlanzeige!

Hat die Öffentlichkeit in irgendeiner Weise geholfen, die Fehlentwicklungen der letzten Jahrzehnte zu korrigieren – von der Finanzkrise bis zu den militärischen Interventionen? Hat OccupyWallstreet die Wallstreet korrigieren können? Oder hat die Berichterstattung über OccupyWallstreet nicht eher die soziale Bewegung korrigiert? Sind es nicht die Medien, die noch jede Protestbewegung zerreden, entpolitisieren und spalten? Und sich dann vor Langeweile abwenden?

Ich kann diesem Kommentar nur aus ganzem Herzen zustimmen. In der NSA-PRISM-Affäre beschäftigen sich die Schreiberlinge lieber mit dem Spiel "Wo ist Snowden?", als bei den europäischen Politikern nachzufragen, wieso man die US-Schnüffler unbehindert agieren lässt. Auch sonst fehlt jede Nachbetrachtung, was aus den unzähligen Skandalen wurde, nachdem sie aus den Schlagzeilen rutschten.TS 

[15:30] Leserkommentar-DE:

Die Medien sind ganz sicher nicht die vierte Gewalt. Wenn überhaupt, dann ist die vierte Gewalt der Volkszorn. Der betritt immer dann die Bühne, wenn es die anderen drei Gewalten gar zu bunt getrieben haben und fegt sie hinweg. Danach beginnt dann das traurige Spiel von vorne. George Orwell und die Farm der Tiere lassen grüßen! Man könnte es auch anders ausdrücken: Jeder regiert so lang er kann, dann kommen wieder die nächsten dran!

[16:30] Die Medien können nur dann 4. Gewalt sein, wenn die Öffentlichkeit auf Enthüllungen massiv reagiert, das tut sie aber kaum, weil sie total lethargisch ist. Alle laufen im Schulden-Hamsterrad.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Warum die Schreiberlinge sich lieber mit profanen Dingen wie die Snowden-Flucht beschäftigen? Weil sie gar kein Interesse (und manchmal auch Zeit) haben, selbst zu recherchieren.
Das hieße, sein Hirn zu benutzen und mal abseits der durch Chefredaktion und Verlag vorgegeben Pfade zu fahren.
Ein Hirn vorausgesetzt, hieße das weiter, dass man evtl. mit Chefredaktion und Verlag aneckt und sich eine Standpauke anhören und notfalls seinen Standpunkt gegen vertreten große Widerstände vertreten muss - im Idealfall mit einem "Tschö!".
Aber das macht kaum einer der Schreiberlinge, schließlich will die ETW, der Flatscreen, der zweite Flatscreen, das Drecksphone und andere Errungenschaften der modernen Konsumwelt bezahlt werden.
Wie mir mal ein alter Schulfreund sagte, der selbst als Wirtschaftsjournalist arbeitet: Bei Info-Veranstaltungen, Kongressen und ähnlichen Aktionen von Unternehmen sind die meisten der anwesenden Journalisten viel mehr am Rahmenprogram interessiert als an den Inhalten und einer kritischen Auseinandersetzung.
Da wird lieber das Buffet gestürmt, gefressen und gesoffen, und vielleicht lässt sich noch eine Mietze flachlegen. Der Job und der eigene Bericht? Kein Problem, schließlich gibt es die fertige Pressemeldung des Unternehmens, die man für seinen eigenen Bericht verwursten kann. Das ist moderner Journalismus.

Als einer, der diesen Zirkus zwei Jahrzehnte lang mitmachte, kann ich diesen Kommentar nur vollinhaltlich bestätigen. Jegliche Kritikfähigkeit wird durch starke Cocktails ab dem ersten Pressekonferenz-Termin um 9 Uhr morgens ertränkt und die Kapriolen bei der Verwöhnung insbesondere der Motor-Journalisten, die dann nur mehr Aschenbechertests machen (Tolles Auto, nur der Aschenbecher ist zu schwach beleuchtet) sind mehr als nur Legenden. Als etwa der italienische Fiat Uno in Rio vorgestellt wurde, gab es für jeden Journalisten gleich eine Dame zum Diktat im Hotelzimmer.
Natürlich gab es auch hier eine Hackordnung. Für die A-Medien gab es bei der Vorstellung von Kreuzfahrtprogrammen auch schon mal gleich einen Gutschein für eine A-Deck-Kabine, die Kollegen der B-Medien mussten sich mit einem Bord-Bademantel des Schiffs zufrieden geben.
In den meisten Verlagshäusern wird das noch dazu als "Fringe benefit" angesehen. Einzig bei der Nachrichtenagentur Reuters gab es eine - sehr einfache, aber wirksame - Beschränkung: "Du darfst alles nehmen, was du auf einmal aufessen kannst."TS

[17:00] Von wo kommt wohl der Begriff "Medienhuren"? Man kann sich "gute" Berichterstattung natürlich auch noch auf eine andere Art kaufen: über Inseratenschaltungen.WE.


Neu 2013-06-26:

[10:15] Wie man richtig manipuliert: Manipulation von Massen

[9:15] Alle käuflich: So teuer sind die Reden prominenter Ex-Politiker


Neu 2013-06-25:

[9:45] Die meisten "Ökonomen" sind Marxisten: Paul Krugman The Marxist

Denn sonst würden sie kaum wissenschaftliche Karriere machen.WE.


Neu 2013-06-24:

[17:15] Peter Boehringer: Replik auf 'Herrschaftslegitimierung für Schwachsinnige'

[12:30] Henkel trocken: Von Euro-Lügen und Euro-Lügnern

[08:00] Staatsanwalt: Korruption bei Deutscher Bahn weitaus größer als gedacht


Neu 2013-06-21:

[18:15] Jenny über politische Irrtümer: Wenn Gesetze zur Verschwörungstheorie werden

[10:00] CSU-Mann Glos rechnet mit den Grünen ab: Trittin ist "der größte Kotzbrocken, den die Grünen haben"

[10:00] Der Einzeiler: Dann ist der grüne Flipper also nur auf Platz 2 ?

[10:30] Der Schrauber:

Warum ausgerechnet Fischer angenehmer als Trittin sein soll, ist rätselhaft.
Ist der eine der größte Kotzbrocken, so der andere das, was aus dem entgegengesetzten Loch herausfällt.
Also gewissermaßen der Südpol vom Nordpol.


Neu 2013-06-19:

[7:45] Beginnt der Ruf nach dem kleinen Staat? Telegraph: We need a much smaller state, not an even bigger one - bring on the cuts

Es wurde Zeit.WE.


Neu 2013-06-18:

[18:45] Was eine "Feministin" für einen Ministerjob alles tut: Benutze mich!

Dass Lagarde wie viele andere dem neuen Staatschef ihre Dienste angetragen hätte, würde niemanden schockieren. Doch warum bloss tut sie das in diesem mehr als unterwürfigen Tonfall: „Benutze mich so lange, wie es dir passt und wie es deiner Aktion und deinem Casting entspricht. Wenn du mich brauchst, benötige ich deine Führung und Unterstützung: ohne Führung wäre ich ineffizient, ohne Unterstützung wäre ich nicht sehr glaubwürdig. Mit meiner immensen Bewunderung, Christine L."

Wie Sarkozy sie benutzen soll, hat sie offenbar nicht dazugeschrieben. Soll sie jetzt diskreditiert werden, weil soetwas in LeMonde erscheint?


Neu 2013-06-16:

[19:30] Wie manipuliert wird: Understanding false flags, PSYOPS, and media fakery

[12:45] Leserzuschrift-FR: Radikaler Politikwechsel ist kaum noch moeglich:

Es gibt, wenn man hinter die Fassade der Luegenstatistiken schaut- ueberall kann man das nicht vertuschen- schon ueber 15 Millionen Sozialgeldbeziehende Fremde in Deutschland, die sich auch nicht anpassen wollen. Rechnet man die staatlich subventionierten Doenerbuden, Teppichwarenverkaeufer dazu, dann sind das nocheinmal etliche Millionen die ausgehalten werden.  Wie soll man das in den Griff bekommen? Da muesste man mindestens 20 Millionen Untragbare fuer eine Gesellschaft ausweisen , oder schlicht verhungern lassen.

Das geht doch niemals gut, dazu braucht es nichteinmal die Wut der nativen Deutschen und wirklich Integrierten. Dazu kommen dann noch die 2 bis 3 Millionen Zigeuner , die sich in den letzten Monaten in Deutschland niedergelassen haben, waehrend man in Frankreich einen Teiil davon vertrieben hat.

Ganze Stadtteile waeren mit einmal leer , wenn Jene gehen wuerden-ja wenn sie freiwillig gehen wuerden. Da steht aber schon ihr Heimatland dazwischen, dass diese Millionen Kostgaenger garnicht aufnehmen kann.. was nun?

Wenn das weitergeht sehe ich eine sehr unschoene neue Saeuberung und das nichtnur in Deutschland. Wenn es soweit kommt, dann duerfen die Deutschen auf Keinen Fall die Ersten damit sein.. auch wenn man es wahrscheinlich so hindrehen moechte.

Sicher ist ein radikaler Politikwechsel möglich - wenn es kein Geld mehr gibt und die "richtigen" Leute an die Macht kommen. Aber er ist schmerzhaft. Auf eine Wiederwahl in einer Wahl mit allgemeinem und gleichem Wahlrecht braucht eine solche Regierung nicht zu hoffen. DIe Immigranten sind das geringste Problem, diese weist man einfach aus.

Viel schwieriger ist da schon die Reduktion des Staatsapparats. Man sieht etwa in GR, dass dabei nichts weitergeht, solange Geld zufliesst. So wurden etwa in Österreich 1923 unter einem Völkerbund-Kommissar 1/3 aller Beamten entlassen.WE.

[14:15] Leserkommentar-FR: Nachtrag: Es sind doch gewaltige Groessenunterschiede zwischen Deutschland und Oestereich:

Was passiert mit Staedten wie zb. Pforzheim, in Jenen sich die Migrantenverhaeltnisse auf fast 70 Prozent eingepegelt haben, gerade unter den schon vorhandenen Nachwuchs ?

Dortmund, Duisburg, Hamburg, Koeln undsoweiter sind teils gekippte Staedte. Auf einigen Schulen gibt es keine deutschen Schueler mehr- auch keine Italiener etc. , sondern fast ausschliesslich monokulturelle muslimische Schueler und wenige Ost"europaer".  Der Staatsapparat ist nochweiter ausgebaut , so das es kaum noch Produktive gibt, zumindest zu wenige um ein Land tragbar zu halten.

Dabei muss man auch sagen,dass Lehrer , Erzieher etc.  nicht zu den unmittelbar Produktiven zaehlen, sondern erst noch Jahren den Ertrag  ueber ausgebildete Schueler mit genuegend Grundkentnissen abliefern koennen.  Dazu muss sich aber erst eine echte, radikale Bildungsreform etablieren und ueber die Haelfte der Lehrer ausgetauscht werden, gegen faehigere Lehrkraefte, die aber wiederum erst ausgebildet werden muessten.

Eine Arbeitslosigkeit wird wohl um die 80 Prozent entstehen, fuer viele Staedte ist diese Prognose wirklich nicht uebertrieben und so schnell kann man auch keine neue Strukturen aufbauen.

Es ist auch nichtnur die Staatsstruktur die zusammenfallen muesste, auch viele Konsumtempel werden sich nicht halten koennen. Das heisst nocheinmal viele Millionen Arbeitslose , von der Verkaeuferin angefangen bis zur Clofrau. Es ist ein gewaltiger Dominoeffekt, den man sich garnicht so richtig vorstellen vermag.

Wenn es einmal 50% Arbeitslose gibt, dann heisst es Österreicher, bzw. Deutsche bzw. Franzosen zuerst. Was nicht kompatibel ist, fliegt raus, egal, wie viele es sind. Die "Nicht-Kompatiblen" werden vermutlich von selbst gehen, wenn die öffentliche Meinung gegen sie genügend gekippt ist und es keine Sozialhilfe mehr für sie gibt. Es werden die Werte ungedreht werden, siehe auch meinen Artikel Backlash.WE.

[15:15] Leserkommentar: Das Sozialhilfe-System wird nur bis zum Währungs- und Wirtschaftscrash funktionieren.

Z.B. Griechenland musste bereits erhebliche Einschnitte machen, sogar bei der Krankenversorgung.

Wenn die sozialen Systeme kollabieren, kommt es logischerweise zu einer breitflächigen Versorgungskrise.  Diese führt stufenweise über Radikalisierung (siehe Linke und Rechte in Griechenland), Gewalt, Unruhen und Bürgerkrieg, weil Menschen eben automatisch so reagieren, wenn sie Existenzängste haben.

Je mehr Staats-Abhängige es gibt, desto rasanter und explosiver läuft dieser Prozess logischerweise ab, d.h. in Deutschland düfte es extrem werden. Je "grosszügiger" und "besser" das soziale System, je mehr Menschen davon abhängig sind, desto heftiger und negativer ist die Reaktion, wenn es bricht.

Der Prozess wird wegen des Euros fast in ganz Europa ziemlich gleichzeitig ablaufen, da sich die Zustände überall ähneln, mit hoher Wahrscheinlichkeit wird er ansteckend sein, d.h. er wird sich sehr schnell ausbreiten. Natürlich wird es auch Brandstifter geben, die den Prozess anfachen.

Die derzeitigen "Politiker" sind nicht in der Lage, diese Entwicklung zu verhindern. Sie sind ja nicht mal zur Erkenntnis fähig, dass sie seit Jahren in jeder Weise sabotiert werden, oder das die beschriebene Entwicklung zwangsläufig so ablaufen muss. Grosses Sozialsystem = Grosses Risiko - nicht mal diese triviale Gleichung verstehen sie.

Ja, GR ist ein gutes Beispiel. Die Ausländer gehen schon wieder nach Hause, weil sie entweder von der Golden Dawn-Partei gejagt werden oder in Internierungslager gesperrt werden.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE zum Kommentar 15:15:

Es sind kaum produktive Menschen da, die das bezahlen oder nur allein die Versorgung sicherstellen können. 1950 ernährte ein Bauer 10 Menschen, heute 124. Die in der Landwirtschaft freigewordenen Stellen arbeiten heute in der Dienstleistungsbranche, beim Staat oder überhaupt nicht mehr. Im Moment werden über die Hälfte der Menschen vom Staat bzw. umverteilten Geld bezahlt, wenn das Geld nichtmehr reinkommt, weil die Wirtschaft einbricht, und die beamten entlassen werden, wie soll das weitergehen? Wo sollen die Beamten denn dann arbeiten? Die können ja nix. Wo sollen die Arbeitslosen was zu essen herbekommen? Wie sollen alle die Häuslebauer ihre Kredite bezahlen? Läute kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten

Daher kann man einige Zeit mit 50% Arbeitslosigkeit rechnen. Hier eine Kostprobe aus einer "internen Mail" (bitte nicht böse darüber sein, ist einfach zu gut), über die Zustände. Viel besser kann man es nicht beschreiben (MUST READ):

Die gesellschaftlichen und politischen Verwerfungen eines Goldstandards wird auch die Lesermasse von hartgeld.com einfach nicht verstehen wollen:

Denn das heißt Reduzierung des Staates auf einen Bruchteil seiner heutigen Größe (10 bis 20 Prozent), einen brutalen Untergang des Sozialstaates (alle Besitzstandsfestungen von Rentnern, Arbeitslosen, Sozialhilfeempfänger und anderen Nutznießern der sozialen Hängematte werden bis auf die Grundmauern heruntergebrannt werden) mit Übergang zu einem freiwilligen Almosen-System (das sich dann auf die Mitglieder der wieder zu religiösen Aufgaben geschrumpften Kirchen konzentriert), die Rückkehr der Großfamilie (alle anderen Alleinerzieher, Selbstverwirklicher, Schwuchtelaner werden entweder verhungern oder bestenfalls im Almosen-System aufgefangen), weitgehende Aufhebung des staatlichen Gewaltmonopols (mit Waffenbesitz als Grundrecht freier Bürger als Inbegriff von wehrhaften und stolzen Menschen – und nicht den heutigen, rückgradlosen Gesellen).

Man wird wieder vollverantwortlich für sein Leben – von der Jugend bis zum Alter. Mit allen Konsequenzen und Risiken, wenn man Fehler macht – oder einen ein Schicksal treffen sollte.

So oder ähnlich wird es aussehen, da ist ALLES an Veränderungen möglich.WE.

[20:00] Der Mexikaner zum Kommentar 15:15:

Wenn kein Sozialsystem mehr via Aufschuldung (Zins ist dabei zuerst egal), wie in den westlichen Staaten nach WK II, finanzierbar ist, dann hat sich das alles erledigt.

Es kommt in Folge dessen ja nach Mentalitát der autochtronen BevÖlkerung (die sind die Mehrheit, auch wenn sie im Moment überall in Europa feige sind) zum geordneten (DE) oder eher ungeordneten (IT) Paradgimenwechsel.

Dieser Übergang dauert 3-5 Jahre. In DE gehts vielleicht sogar schneller, weil sauberer organisiert und besonders radikal – aktuell radikal pro Einwanderung, wenns Geld „alle ist" knallt radikal dagegen.

Gekippte Städte (Berlin gehört auch grossteils dazu) werden als erstes drankommen, denn diese haben oft wenig wirtschaftliche Kraft und daher besonders hohes Konfliktpotential bei der autochtronen Bevólkerung. Diese Entwicklung war auch unmittelbar nach dem Mauerfall in Gebieten der ehem. DDR erlebbar bzw. durch die rasche Deindustrialisierung samt wegfall eines Grossteils der Arbeitsplätze (vergleichbar heute mit Abstellen der Transferleistungen überall) bedingt.

Rostock-Lichtenhagen ist sicher noch manchen ein Begriff.

Warten wir auf die kommenden Zeiten, sie sind nicht mehr fern.


Neu 2013-06-14:

[19:00] Von Historikern ausgegraben: Original 1954 Bilderberg Minutes Reveal Backroom Dealings From The Start

[13:40] Handelsblatt: Protokoll des AufsichtsratsSteinbrück bot Thyssen-Krupp Gefälligkeiten an

Und wieder einmal der Widerling in seiner Lieblingsrolle: alle juristischen und moralischen Gesetze sind dazu da um gebrochen zu werden.

[14:10] Leserkommentar-DE zum Widerling:

Diesem Kotzbrocken haben wir also die aus dem Ruder laufenden Stromkosten zu verdanken.

Nicht auszudenken, was der anrichten könnte, sollte er wirklich den Job von Mutti übernehmen. TB

[14:40] Leserkommentar-DE zu Stromkosten:

Wirklich? Die Stromkosten haben wir ausschließlich Mutti und den Ökonazis zu verdanken, die sämtliche Energie und Versorgung mit ideologischen Freudenhausaufschlägen versehen, also der Ökokirche, die uns alle wieder in die Komfortlosigkeit und das Elend der Kältephasen des Mittelalters zurückdrängen wollen.
So wenig ich Steinbrück abkann:
Die Industrie auch noch mit diesen irrsinnigen Aufschlägen zu bombardieren, heißt einfach Deindustrialisierung endgültigst, weil es selbst robotisiert nicht mehr möglich wäre, zu produzieren.
Stattdessen winseln wir anscheinend darum, daß jeder die Raubpreise zahlen muß, dann finden wir es gerecht, dann macht es uns nichts, daß wir nicht nur den Strom nicht bezahlen können, sondern sogar keine Wirtschaft mehr haben.
Was, Ihr wollt mir alles nehmen? Ist ok, aber nur, wenn es alle trifft! Sehr merkwürdig.
Warum heißt die Forderung eigentlich nicht:
Weg mit allen verbrecherischen, ideologischen Preisaufschlägen, runter mit den ganzen Zuschlägen und Abgaben, damit Strom für alle wieder bezahlbar ist?
Aber da müßte man ja vom ideologisch wertvollen und übermoralischen Ökoroß deutscher Züchtung absteigen, den ganzen Windmühlen, EEG, Solar, Feinstaub und sonstwas Krempel als ideologischen Sondermüll und reinen Raubzug ansehen.
Und womöglich noch die deutlich niedrigeren Energiepreise in den Staaten begrüßen, das geht natürlich nicht.
Dann lieber ideologisch reinen Herzens, arbeitslos und 1 Euro pro kW Strom, auch für Industrie, die schon lange nicht mehr da ist.
Es ist einfach ein Trauerspiel, daß in diesem Lande normales Wirtschaften und Produzieren ohne solche korrupten Kotzbrocken gar nicht mehr möglich ist!
 

[08:00] Bilderberger 2013: Die Feudalisierung Europas samt Plünderung der Vermögen und Schaffung von Abfallmenschen


Neu 2013-06-13:

[17:00] Groß-Razzia in der Regierungszentrale: Tschechien erlebt ein politisches Erdbeben

Die Sondereinheit der Polizei für den Kampf gegen die organisierte Kriminalität greift in der Prager Regierungszentrale ein. Laut Medien kam es zu Festnahmen.

Da bahnt sich etwas an. Hunderte Polizisten im Einsatz.In Österreich schwer vorstellbar bei der politisch gesteuerten Staatsanwaltschaft.TB

[17:15] Leserkommentar-DE:

Das wäre in Berlin, Wien, Paris, Rom, Madrid ...ect. auch bitter nötig u. die elegante Wahl. Sonst veranstaltet der Mob irgendwann ein "Laternenfest"

[08:00] Schweig, Steuerzahlerin: CSU-Prominenz blamiert sich mit Feldzug gegen Leserbriefschreiberin

Majestätskritik kann in Bayern teuer kommen. Wo kämen wir denn da hin, wenn jemand die Unfehlbarkeit der Volkszertreter hinterfragt.TS


Neu 2013-06-12:

[18:00] Absurd hohe Golden Handshakes in US-Konzernen: Hier wird Ihnen Geld nachgeworfen...

[21:00] Leserkommentar:
Es gibt genügend hochrangige Persönlichkeiten, die fest davon überzeugt sind sie würden die Welt regieren, aber bereits sehr panisch und hilflos reagieren, wenn die persönliche Sekretärin mal unerwartet zwei Stunden frei hat.
 

[12:05] Wie sie sich selbst bloßstellen: Zitate deutscher Politiker


 Neu 2013-06-11:

[20.15] Leserzuschrift-DE: Wenn man einen Bilderberger über die Bilderberg-Agenda fragt:

Herr Lindner beantwortet meine Mailanfrage und erklärt mir, dummen Zahnarzt, die Bilderberger, Verschwörungstheorien und wer seinen Trip zu bezahlen hat.

Hybris und Unverfrorenheit. Der Michel wird sich nach dem Crash an den Namen erinnern.

"Sehr geehrter...

nach meiner Rückkehr aus Großbritannien finde ich Ihre E-Mail und einige andere zum gleichen Anlass vor.

Die Bilderberg-Konferenz versammelt Köpfe aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um durchaus kontrovers über aktuelle Fragen zu diskutieren. Sowohl die Teilnehmer als auch die Gesprächsgegenstände werden veröffentlicht - Sie finden beides online.

Es handelt sich um einen vertieften Gedankenaustausch, der von einem Klima der Offenheit und Vertraulichkeit lebt. Er eröffnet zugleich die Möglichkeit, Gesprächspartnern die deutsche Perspektive auf aktuelle Fragen wie z.B. den Euro zu vermitteln. Beschlüsse werden nicht gefasst, die Interessen wären dazu auch zu unterschiedlich, wie ein Blick in die Teilnehmerliste zeigt. Die Verschwörungstheorien und die Kritik an der Konferenz sind völlig unbegründet.

Der Präsident des Deutschen Bundestages genehmigt die Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz völlig zu Recht als Dienstreise. Die Bildung fundierter Urteile auch nach internationalem Gedankenaustausch gehört zu den vornehmsten Aufgaben eines Parlamentariers. Ich gehöre dem Deutschen Bundestag nicht an, betrachte meine Mitwirkung aber in diesem Sinne ebenfalls als dienstlich.

Solche Anfragen kann man sich gleich sparen. Aber das Personal dieses Politikers war so höflich, auf diese Frage zu antworten.WE.


Neu 2013-06-10:

[14:15] Die Konzerne zahlen kaum Steuern: Österreich bis USA: Wie sich Staaten Steuerärger schaffen

Wie gering ihre Steuerbelastung ist, schilderte der Finanzbeamte Gerhard Steiner, Mitglied des Fachbereichs der Großbetriebsprüfung. Google lenkt seine Werbeeinnahmen aus der ganzen Welt unter Einschaltung einer niederländischen Gesellschaft über Irland auf die Steueroase Bermuda, sodass seine außeramerikanischen Gewinne nur mit ein bis zwei Prozent Steuer belastet sind. Apple gelingt es, sich als „absolut nicht, also nirgendwo ansässige Gesellschaft" zu gerieren und dank einer Vereinbarung mit Irland einzig und allein das Geschäft in Irland zu besteuern: ergibt ein Prozent.

Nur der Kleine zahlt Steuern, weil er diese Möglichkeiten nicht hat und weil es ihm egal ist.WE.
 

[12:00] Euro-Kritik ist nicht erlaubt: Journalisten und die "Vier-Augen-Gesellschaft"


Neu 2013-06-09:

[12:00] Für den Friedensnobelpreis hat er noch nicht genug umgebracht: "Kein Preis für Draghi!"

[11:45] Die Tagung endete heute: Bilderberg-Verschwörung und Medien-Blackout sind real (Video)

[16:00] Wieder einmal stürzen sich Bilderberg-Konspirationstheoretiker wie Alex Jones auf dieses Treffen. Sicher sind die Bilderberger heute mächtig. Aber es ist fast überall nur geliehene Macht. Denn die meisten Bilderberger sind Angestellte oder Politiker, die jederzeit entlassen oder abgewählt werden können (der durchschnittliche US-CEO bleibt nur 5 Jahre im Job). Ist deren Macht wirklich so gross? Richtige Mächtige können nicht entlassen werden, diese geben aber derzeit noch diesen Managern recht freie Hand.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:

Völlig richtig , Herr Eichelburg. Es wäre ja lächerlich anzunehmen, dass Figuren wie Trittin, Steinbrück, von Klaeden u.s.w. mit ihrer Einladung zu dem Treffen in den Kreis der Mächtigen und Eingeweihten vorgerückt seien.

Diese Veranstaltungen haben heute nur noch den Zweck, die Öffentlichkeit abzulenken.

Es wäre viel interessanter herauszufinden, warum Nigel Farage einer privaten Einladung durch den Medienzar Rupert Murdoch zum Dinner in dessen Haus gefolgt und was dort besprochen worden ist.

Der Status eines Hoffnungsträgers, den der Chef von UKIP bei Vielen genießt, würde in Kenntnis der Fakten wohl einer bitteren Enttäuschung weichen. Mag dieser öffentlich auch noch so brillante Reden halten, die unsere Zustimmung finden.

So sehr jedes Wort von Nigel Farage im EU-Parlament richtig und wichtig ist: Es verwundert doch ein bisschen, dass er, so wie früher Ron Paul in den USA, der Einzige ist, der all dies ausspricht. Auch der tyrannischste Herrscher hielt sich eine Hofnarren, der alles sagen durfte. Trifft dies auch auf Farage zu? TS

[18:15] Leserkommentar-DE:

Bitte beachten und verinnerlichen Sie die folgende Aussage: "Es ist deklassifiziert, dass die CIA die Europäische Union ins Leben gerufen und finanziert hat."


[10:00] EUro-Psychopathin am Steuerrad: "Merkel ist nicht emotional, sie operiert wie ein Chirurg"

Das Buch "Das erste Leben der Angela M." hält sich seit Erscheinen in den Bestsellerlisten.

[15:45] Im neuen Spiegel: Jahn fordert Merkel zu offenerem Umgang mit DDR-Vergangenheit auf

Bis zur Bundestagswahl kommt da sicher noch einiges ans Tageslicht.


[08:45] Banker bestätigen: Je mehr wir verdienen, umso gieriger werden wir

Zwei Drittel der Banker sagen, dass die übermäßige Bezahlung in ihrer Branche zu Fehlverhalten ermutige. Sie stünden unter Druck, Dinge zu tun, die unmoralisch sind oder gegen die Interessen der Kunden verstoßen.

Und ihr Geld steckten sie in Luxusimmos und die eigenen Fonds. Das werden harte Zeiten nach dem Crash.TS


Neu 2013-06-08:

[16:15] Noch mehr Bilderberg: Die Heimlichkeit der Neuen Weltordnung: Wer wird an dem diesjährigen Treffen der Bilderberg-Gruppe teilnehmen und was wird hinter den verschlossenen Türen diskutiert werden?

Wenn man sich die Teilnehmerliste ansieht: es ist fast alles nicht-besitzende Funktionselite, wie CEOs, Politiker, Wissenschaftler, Top-Journalisten. Diese Personen sind in der Regel Angestellte, die jederzeit entlassen oder abgewählt werden können: Gehaltsempfänger. Wirklich Reiche sind wenige darunter.WE.

[20:15] Leserkommentar:
Zum blauen Kommentar: Genau deswegen können sie leicht geopfert werden.
Das wird vielleicht das einzig Befriedigende an dieser anglo-amerikanischen Weltrevolution sein, daß die Revolution ihre Kinder frißt. Aber leider ändert das nichts an den Tatsachen.

Die Bilderberger als Opfer: ganz sicher wird es viele treffen, die Job und Macht verlieren.
 

[9:00] Sehr guter Artikel in DWN über diesen Eliteclub: Bilderberg-Treffen: Die Elite der Welt diskutiert über den Crash read

In London treffen sich an diesem Wochenende die Bilderberger. Die Gruppe von Wirtschafts-Leuten, Politikern, Bankern und Akademikern ist ein informelles Netzwerk des modernen Feudalismus. Die Themen der diesjährigen Tagung geben Aufschluss, was die Finanz-Elite bewegt. Es geht um die Schulden- und Euro-Krise, um die Bürgerrechte und die Nationalstaaten in Europa. Die Elite bereitet sich auf stürmische Zeiten vor.

Eine ironische Abrechnung mit der Bilderberg-Agenda. In Wirklichkeit geht es darum: wie rette ich mich im Crash selbst.WE.

[16:45] Leserkommentar:
Nach Lesen des Artikels fragt sich der Leser natürlich: "Ja, und warum müssen die alle nach dem Treffen unbedingt wieder heimfliegen?"

Viele haben sicher Angst davor, aber sie müssen ihre Arbeit bis zum Crash weitermachen.


Neu 2013-06-07:

[13:00] EU-Parlamentarier: Bilderberg-Verschwörung und Medien-Blackout sind real

[13:15] Leserkommentar-DE:

Keine Angst, Mr. Dax, Postillen wie Focus Money oder ähnliche Magazine lesen kritische, informierte Bürger eh´ schon längere Zeit nicht mehr, da sie beim  Informationsstand und im Zeitgeist
sowieso immer hinterherhinken. Warum also Zeit verschwenden und die Nachrichten  und Meinungen von vorgestern lesen? Wir informieren uns im Internet, und da vorrangig bei Hartgeld, und sind dadurch der behäbigen Systempresse immer einen Schritt voraus. Focus lese ich nicht einmal mehr beim Friseur oder im Wartezimmer beim Arzt!

[13:45] Leserkommentar-DE:

Ich schon, schliesslich will ich wissen wie die Masse momentan tickt.

[13:45] Leserkommentar-DE:

Focus, Stern, Spiegel, Zeit - das ganze System-Schmierenmedien-Blätterzeugs gibt es bei mir im Zahnarztpraxis-Wartezimmer schon lange nicht mehr!

[14:15] Man kann so gut wie sicher sein, dass das Hauptthema beim derzeitigen Bilderberg-Meeting das sein wird: wie rette ich mich selbst.WE.
 

[08:30] Sind schon alle beim Ferial-Zweitjob? Bundestag beschlussunfähig

Sind die schon im Urlaub oder halten sie Reden?TS

[08:45] Leserkommentar-DE:

...na beim Sandsäcke Stapeln waren die sicher nicht, wobei sie da hin gehörten.
Nicht zum Stapeln, sondern selbst als Barriere. Der fette Erzengel hätte allein das linke Elbufer in Dresden abschotten können.

[14:30] Der Schrauber:

Ach wären die das doch nur immerwährend! Wieviel Elend und Idiotie wären uns die letzten Jahrzehnte erspart geblieben.


[08:15] Speichellecker der Macht: Wie ein Focus-Redakteur sich selbst diskreditiert

[08:15] Bilderberg-Treffen: "Erschreckende Kombination aus Geheimhaltung und Macht"

[08:45] Leserkommentar-DE:

Sehr interessant. Nun berichtet bereits das ZDF darüber. Bald werden dort nicht nur Journalisten auftauchen, sondern auch der Mob. Mal sehen, vielleicht baut man die Bilderberger als Opfer der Elite auf. Jedem ist doch wohl klar, dass ein paar Migranten als Sündenböcke nicht ausreichen werden. EIn paar einheimische Elite Söldner (nichts anderes erscheint auf dem Bilderberg) müssen auch noch geopfert werden, damit die Opferung auch überzeugender wirkt.

[09:15] Leserkommentar-DE:

Egal, was die Gottspieler und deren Handlanger in mehr oder weniger geheimen  Treffen verabreden. Sie werden ihren eigenen Untergang nicht verhindern können. Und auch sie werden am Ende den Arsch zukneifen und sich dann die Frage stellen lassen müssen: „Warum hast Du das getan?"

[10:00] Leserkommentar-DE:

Wir gehen einer Zeit entgegen, wo keine Fragen mehr gestellt werden, weil die Antwort keine Sau mehr interessiert. Glaubt jemand wirklich, dass der Mob noch Fragen stellt? Fragen werden vielleicht noch vor einem Gericht gestellt. Der Mob handelt rein emotionall. Baumel, baumel - fertig, ohne lange Diskussionen und Märchen.
Wie heißt es so schön, "mitgehangen mitgefangen". Die Funktion/Rolle des Einzelnen im Spiel wird keinen interessieren. Dann baumelt eben einer mehr. Darauf nimmt der Mob bekanntlich keine Rücksicht. Deshalb, sollte man heute um bestimmte Gruppen (Bänker, Politiker etc.) einen weiten Bogen machen.

[15:00] Leserfrage: wer steht über den Bilderbergern?

Zu viele Leute sprechen von den Bilderberger, Club of Rome, Trilaterale, usw.
Wer steht eigentlich über diese "geheimen Gruppierungen"?
Gegenüber wem müssen sich diese Leute verantworten? Es muss etwas darüber geben.
Weiss jemand was? Würde mich interessieren.

Das sind alles die gleichen Elitisten. Die Trilateral Commission ist David Rockefellers Abspaltung von den Bilderbergern, hat aber nur mehr wenig Bedeutung. Früher gaben Rockefeller und Rothschild den Ton an, jetzt dürften es "Gott" Lloyd Blankfein (GS) und Jamie Dimon (JPM) sein. Sie "verantworten" sich primär gegenüber den eigenen Gruppeninteressen als "Führungskräfte der westlichen Welt".WE.


[08:00] Sie tanzen weiter den Tango Corrupti: Siegfried Kauders einsamer Kampf gegen Abgeordnetenbestechung

[09:30] Leserkommentar-DE:

wenn das gesetz durchkäme, könnte der bundestag nur mehr nach koordination der bundesweiten freigang-tage der gefängnisinsassen zusammentreten, das wäre faktisch eine auflösung des parlaments.
>>>das gesetz hat einen gewissen charme!


Neu 2013-06-06:

[18:30] Über Bilderberg: Bilderberg - Credit where credit is due!

[18:30] ARTE-Video über Goldman Sachs: Goldman Sachs - Eine Bank lenkt die Welt

[12:30] Verhoenesst von den Amigos: Steuerfahnder half Hoeneß bei Selbstanzeige

Ist es immmer noch so, dass deutsche Steuerfahnder lieber BMW-Prüfungen machen? BMW = Bäcker, Metzger, Wäscheläden.
 

[09:15] Widerlich, wie sie sich gegenseitig die Orden umhängen: UNESCO-Friedenspreis an François Hollande vergeben

Jetzt muss sich Francois der Bankrotte aber dranhalten. Diese Preise werden doch nur mehr an Massenmörder vergeben.TS
 

[08:30] Gutbezahlte Schnorrer: Spaniens Parlament streicht Subvention von Cocktails für Abgeordnete

Es ist schockieren zu sehen, womit sich inkompetente Politiker beschäftigen, wenn ihnen die wahren Probleme über den Kopf gewachsen sind.TS


Neu 2013-06-04:

[10:40] Diplomaten in Wien: Neue Privilegien-Diskussion

Die Parkpickerl-Befreiung für Diplomaten in Wien sorgt für Aufregung über die vielen Privilegien des Botschaftspersonals.

Auch wenn die zahlen müssten, das wird denen wurscht sein. Verstöße bleiben ohnehin sanktionslos. Ich fordere die flächendeckende Parkpickerl-Befreiung für den SUV-Fahrer.TB


Neu 2013-06-03:

[20:15] Nicht alles sind aufgelistet: Official Bilderberg Attendee List Released

[17:15] Die diesjährige Bilderberg-Agenda: Nationalismus und Populismus sowie der Nahe Osten

Fällt den bestbezahten Angestellten des Systems plötzlich auf, dass die Menschen genug von der NWO habenTS

[17:45] Man kann sicher sein, dass die hier vorgestellte Agenda nur Randthemen sind. In Wirklichkeit wird es um den Systemabbruch gehen und wie die Bilderberger diesesn überleben können.WE
 

[13:15] Verhoenesst: Nach dem Triple ist der Steuerhinterzieher weiterhin im Amt


Neu 2013-06-02:

[16:00] Ein echtes potemkinsches Dorf für den G8-Gipfel: Ireland's Big Lie: The Real Potemkin Village


Neu 2013-05-30:

[7:30] Wie sich die Eliten die Welt vorstellen: Die Verratenen – oder der Friedhof der Illusionen – Tag Eins, Tag Zwei, Tag Drei


Neu 2013-05-29:

[11:00] Ein Makel im Lebenslauf: Deutsche Spitzenpolitiker verschleiern ihre Studienabbrüche

[09:15] Seitenwechsel zu mehr Geld: Staatsminister von Klaeden wird Daimler-Lobbyist

Wofür wird sich der Mutant wohl einsetzen: 12-Zylinder für alle (Politiker)? TS

[08:30] Lobbyismus, Korruption und Beschiss: Politik – das schmutzigste Geschäft der Welt

Und doch erstaunt es immer wieder, wie ungeniert sich die hohen Herren selbst bedienen. Selten war die Symbiose aus Macht und Politik so profitabel wie heute.TS

[10:15] Leserkommentar-DE:

All das kommt nicht etwa ungefähr. 4 Prozent der Menschen sind ganz ohne Gewissen bzw. Gefühle, können vom Leid anderer in keiner Weise beeindruckt werden.
Lesetipp: More People Ask: Are Politicians Psychopaths?


Neu 2013-05-28:

[15:00] Sinclair: Der erschreckende Plan der Eliten, die Massen zu kontrollieren und auszuplündern

[16:10] Leserkommentar-DE zu den Eliten:

Nun lese ich schon einige Jahre Ihre Artikel auf Hartgeld und ärgere mich doch immer wieder, weil Sie viele Kommentare über die "sogenannten ELITEN" posten.
Aber, mit welcher Berechtigung werden diese "ELITEN" den eigentlich Eliten genannt?? Eliten sind nach meiner Überzeugung, doch hochstehende und damit meine ich die Akzeptanz in der allgemeinen Bevölkerung, Persönlichkeiten.
Deshalb wundere ich mich über Ihren Blog "Eliten". Seit wann bezeichnet man denn Betrüger und Verbrecher als elitär??
Wohl sind hier Menschen mit einem überwiegend hohen Bildungsstand beschrieben und betroffen, aber käme jemand auf die Idee, diese Gauner und Abzocker als Eliten zu betrachten? Bertrachtet denn wirklich irgendjemand einen Vertragsbrecher, vertragsuntreuen Politiker oder sonst einen arroganten Betrüger als den ELITEN zugehörig? Jedenfalls ich nicht! Es wäre, denke ich, daher nur konsequent, wenn Sie diesen Blog der sogenannten Eliten umbenennen in das, was sie nun wirklich sind: Gauner und Verbrecher.

Natürlich lese ich gerne auch die vielen anderen Kommentare der verschiedenen Autoren und möchte, weil ich wirklich glücklich bin, dass es diese Informationsmöglichkeit (Hartgeld) gibt, anregen, dass vielleicht der eine oder auch andere Autor in seinen Kommentaren etwas weniger emotional aufgeladen reagiert. Dadurch wird der gesamte Kommentar sogleich wesentlich aufgewertet und bietet keinen Angriffspunkt.

[17:20] Leseraufklärung-DE bzgl Eliten:

Elite (urspr. vom lateinischen electus, „ausgelesen") bezeichnet soziologisch eine Gruppierung (tatsächlich oder mutmaßlich) überdurchschnittlich qualifizierter Personen (Funktionseliten, Leistungseliten) oder die herrschenden bzw. einflussreichen Kreise (Machteliten, ökonomische Eliten) einer Gesellschaft. Konkret bezieht sich der Begriff meist auf näher definierte Personenkreise, wie z. B. die Positionselite oder die Bildungselite. Der Elite gegenüber stehen die „Masse"[1] oder der „Durchschnitt" („Normalbürger").

http://de.wikipedia.org/wiki/Elite

Die Elite ist also mit keinem Werturteil verbunden. Das tun nur die, die sich von ihrem Gott „auserwählt" dünken, der sie ihrer Ansicht nach der Masse von Gojim gegenüber bevorzugt hat.
Sarazin sprach in diesem Zusammenhang von besonderen Genen. Nein, im Bezug auf diese "Elite" ist das natürlich kein Rassismus. Es gibt auch unter Verbrechern eine Elite.
"Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die
Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht." "Symbolische Bedeutungen des Wortes (Goi, Plural Gojim für Nichtjuden) aus der Zeit der Entstehung des Tanach sind weiterhin „Heuschrecken-
schwarm" und „alle Arten von Bestien"[1][2] sowie „Herden"[3] und „Tierschar".[4]"
http://de.wikipedia.org/wiki/Goi_%28Nichtjude%29
Eigentlich lautet der Auftrag: Überwindet die Erde in euch! Damit es am Ende eben nicht heißt "Erder zu Erde" sondern Geist zu Geist.
Diese Weltüberwinder sollen fruchtbar sein, sich vermehren und wie ihr Vorbild, Jesus, die ihm vom Satan angebotene Weltherrschaft ablehnen.

 

[10:30] Tolle Gesellschaft: Kriegstreiber, Plagiatoren, Steuerflüchtlinge und EU-Bonzen treffen sich in der Schwarzwaldhütte

[11:30] Der Stratege: Guttenberg-Comeback?

Glaubt noch jemand, dass Gutti in den USA nicht wieder aufgebaut wird? Ich bin mir sicher, wir werden von Gutti bald wieder mehr hören. Die wahren Strippenzieher sind bereits dabei, ihn wieder Salonfähig zu machen.


Neu 2013-05-27:

[16:45] Alarmierende Statistik: Zahl der arbeitslosen Journalisten explodiert

Die Redaktionen werden kaputtgespart bis zu dem Punkt, wo die letzten Verbleibenden, zumeist in prekären Dienstverhältnissen nur mehr Agentur-Meldungen mit Copy/Paste ins Blatt rücken. Mir sind Verlage bekannt, wo auf 1 Journalisten 8 Leute im Management/Anzeigenvertrieb kommen.TS

[11:40] Zeit: "Warum trinkt Steinbrück Eierlikör?"

Sogar die Zeit hat ihre Zweifel an der Arbeit des Widerlings!TB


Neu 2013-05-26:

[17:00] Kopp: Selbstbedienung: Wie sich das Polit-Kartell die Taschen füllt

Wer zu den Reichen zählt, legen die Politiker nach Gutsherrenart fest. Geht es nach den Grünen, darf der Staat schon fleißigen Facharbeitern, Freiberuflern und leitenden Angestellten fast die Hälfte ihres seriös verdienten Einkommens rauben.

Dieser Satz beschreibt geradezu genial die Situation für die Erwerbstätigen in Mitteleuropa!

[13:25] Jenny's Blog: Politisch korrektes Mitläufertum

Das völlig verdummte Wahlvieh will nicht frei sein. Für die meisten ist Freiheit etwas lästiges und störendes. Freiheit bedeutet, dass man über sich selbst entscheidet und das ist eine Fähigkeit, die viele nicht haben. Es ist für die meisten viel bequemer alles an einen Staat zu delegieren, der dann die Vormundschaft übernimmt. Unterdrückung und Sklaverei wurde niemals abgeschafft - man hat nur die Methode geändert. Das politische System hat es geschafft, dass sich die Menschen dabei wohl fühlen. Egal ob Ökosozialisten, Merkelfetischisten oder Kämpfer für das EU-Großreich, sie alle sind Untertanen einer Ideologie, welche sie nicht hinterfragen. Wer sie hinterfragt wird von ihnen bekämpft und abgeschaltet. "Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein", sagte schon Johann Wolfgang von Goethe.

[16:15] Sehr guter Artikel. Panem et Circenses war schon das Rezept der römischen Kaiser. Pech, wenn Panem und Circenses auf einmal ausbleiben.WE.

[17:15] Der Schrauber ergänzt:

In der Tat ein guter Artikel über das politisch korrekte Mitläufertum, oder halt auch panem et circenses.
Passend dazu ist unter dem Artikel ein Video verlinkt, das sehr schön darstellt, wie die Realität der Mitläufer mittels TV oder anderer Medien erzeugt wird.
Buchstäblich erzeugt!
Der Film heißt "Systematischer Irrsinn - Medienlügen!
http://www.youtube.com/watch?v=uRdb0mydvP8&feature=youtu.be

Es ist dort zwar nur über einen Sender die Rede, es sollte aber klar sein, daß alle Sender und Printmedien so arbeiten, möglicherweise mit intellektuellen Unterschieden, d.h., die vom Linksfunk NDR-WDR erzeugte Pseudorealität sieht ideologisch geringfügig anders aus, also Jugendgewalt statt Migrantengewalt.
Trotzdem ist fast alles Scheinwelt. Bedenklich ist natürlich nicht nur die extreme Verzerrung, sondern daß Stimmungen und Strömungen so gezielt aufgebaut und in eine Richtung gelenkt werden können:
Nämlich in die, die eine Politik oder ein paar Konzerne mittels Politik, für sich ausnutzen und in Gesetze und Verordnungen gießen wollen.
Dazu erzeugt man vorher eben eine dieser Pseudorealitäten, um je nach Bedarf mitleidige oder wütende Bereitschaft zu irgendwelchen weiteren Einschränkungen erzeugen sollen.
Fazit:
Nachrichten sind in den aktuellen Medien nicht einmal mehr nachgerichtet, vielmehr angerichtet nach Rezept. Oder sollte man, analog dem Geldsystem sagen: Fiat-Nachrichten, also Erzeugung von Nachrichten aus dem Nichts?


Neu 2013-05-25:

[16:30] Wie gut wenn man Freunde in der hohen Politik hat: AWD-Gründer Maschmeyer zahlt 2,9 Millionen Euro, Ermittlungen eingestellt

[09:00] "Tapie-Affäre": Lagarde entgeht Ermittlungsverfahren

Für die heutigen "Eliten" wohl gut verständlich: Sie hat ja "nur" das Geld anderer Leute in die Taschen ihrer Freunde gesteckt.TS

[09:45] Der Einzeiler:

"Die da oben" kommen immer weg - ausser sie stören einen der noch eine Etage höher ist.


Neu 2013-04-24:

[17:45] Ermittlungen wegen königlichem Steuerbetrug und Geldwäsche: Spanische Königstochter im Visier

Schön langsam kann diese Rubrik in "Verbrecher & Politik" umbenannt werden.

[15:45] Die linksgrüne Camarilla will den Supranationalsozialismus: Nach den Ermächtigungsgesetzen


Neu 2013-05-23:

[11:00] Parteibuchwirtschaft ist selbst der "Welt" zuviel: Innenminister Friedrich bevorzugt christlich-konservative Bewerber

[08:45] Leserzuschrift-DE: Wie verkommen sind wir eigentlich?

Ein Hr. Hoeneß, der vielleicht ein paar Millionen Steuern hinterzogen hat, der aber auch Millionen von Steuern aus eigener Arbeit bezahlt hat, dem droht man mit Gefängnis und erklärt ihn für asozial.
Ein Hr. Wowereit hingegen, der sein Gehalt (zum Teil steuerfrei) aus Steuergeldern erhält, der aufgrund völliger Unfähigkeit Milliarden in seinem Berliner Flughafen verschwendet, dem zahlt man wenn er abgedankt hat oder abgewählt wurde noch eine fürstliche Pension.
Parteien, die sich auf bürgerliche Werte, Freiheit und Vernunft berufen und das Euro- und EU-Projekt anzweifeln, werden medial in die Nähe der Nationalsozialisten gerückt. Während eine Partei, die eine ökostalinistische Gängelungspolitik betreibt und Sex mit Kindern legalisieren will, die moralische Deutungshoheit in diesem Land hat.

Wie verkommen sind wir eigentlich?


Neu 2013-05-22:

[18:45] Leserkommentar-DE zu den Einzeiler-Guillotinen-Kommentaren (gestern 17:30):

Was sind denn DAS für Aufreger-Leser-Kommentare,

(die zum Glück garnicht erst veröffentlicht wurden) die sich über den Ruf nach der Guillotine so ereifern ??

Tacheles, mal:
1. Wer so unverfroren Leuten geronnene Lebenszeit (Geld=Gold=Reserven=Unabhängigkeit) einfach stiehlt (anders kann man es ja nicht nur nennen, sondern auch nicht sehen), obwohl es gar keine Notwendigkeit geben würde, dieses einfach zu stehlen. Sondern nur deshalb krassss Enteignet wird, nur um die Schampus, Zigarren, Huren (übrigens ein Job, der eine echte Tätigkeit darstellt und dem Käufer eine befriedigende Dienstleistung abliefert !) mit bunten Zetteln vermeintlich zu bezahlen. Und um  weiterhin unlustvolle normale Erwerbsarbeit zu verhindern. Ja was soll man mit diesen Leuten wohl machen ? Die, die selbst sich bereichert haben, an dem Blut, Schweiß und Entbehrungen der normalen Leute ? Denen man so LEBENSZEIT gestohlen hat, die nieee wieder zurück kommt. Lebenszeit, die nicht nur in der Vergangenheit angefallen ist, um werthaltiges für später zu erarbeiten, NEIN, sondern auch, um den zukünftigen Sklavenstatus weiter zu erhalten, da diese geklauten, geronnenen Lebensjahre oftmals mit Verzicht um die Anwesenheit für die eigenen Familie erkauft wurde, zukünftig weiter fortzuschreiben.

2. Wer regt sich auf, über diese Metapher vom Einzeiler ?! Ich vermute, dass sind die Gleichen (nicht im engeren Sinne), die sich über die runtermanipulierten EM-Preise "Sorgen" machen. Panik bekommen und W.E. für ihr eigenes "Unglück" verantwortlich machen. Das sind die Gleichen, die gestern "gekauft" haben und bereits vorgestern die exobitant hohen, sicheren Gewinnler sein wollen. Die, die nicht VERSTANDEN haben, wieso GOLD und SILBER in der eigenen Hand, im eigenen Tresor oder vergraben im Garten, diese geronnene Arbeits-/Lebenszeit, so wertvoll sind. Die, die immernoch vor der Obrigkeit kuschen, weil sooooo ein böööses Wort wie "Guillotine" zu etwas aufrufen könnte, was Ihnen selbst zur Gefahr werden könnte, weil sie der selben Büttel angehörig sind, die nachwievor alles was "von oben" kommt als GESETZ geflissentlich umsetzen ? - wider besserem Bauchgefühl ? Die, die Angst vor der eigene Courage haben  ? Die, die immer  noch nicht verstanden haben, dass der Groupier beim setzen der Jetons im voraus schon weiß, wo er den Magneten zu aktivieren hat, damit die Kugel statt in die 17 in das Fach daneben fällt ?   Mann o mann....

3. Wer sich jetzt, spätestens JETZT, nicht klar darüber ist, dass das Leben eben nicht aus Gender- und PC mäßigem Lifestyle besteht, und immernoch glaubt, dass das Leben ein Ponyhof ist, und man "später" schon seine Gerechtigkeit ernten wird, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Dem wird bis zur Sekunde seines Ablebens immer noch erzählt werden, dass er "Gutes" getan hat, aber selbst nicht mehr dazu kommt, Gutes zu ernten. Gutes hat er getan. JA, aber eben NICHT für sich und evtl. seiner Familie !!!!

4. Wer nach Libor-Skandal, MFG-Global, Lybien, die Selbstmorde in Spanien, in Griechenland, der Änderungen des Handelsgesetzbuches bzgl Bewertung der Werte, der Bußgelschneiderei, der "Steueroptimierung" zu Gunsten des Verwesungsapparates UND der glasklaren Enteignung in Zypern immernoch meint...."es wird schon..." dem fehlt der Horizont  auf den Teller des Anderen zu schauen. Was meinen DIESE Leute wohl, was die Russenmafia macht, bzw. gemacht hat, oder noch machen wird, weil man DIE knallhart enteignet hat ? Meinen diese Leute, dass die mit nem Staubwedel die Gardinenstange gereinigt haben/werden ? Völlig egal wie die Kohle vorher "erarbeitet" wurde. DIE lassen sich das NICHT gefallen ! Nein, stattdessen wird sich über lächerliche 1000 Schuß 9mm aufgeregt, die da jemand in weiser Voraussicht einer auf uns zukommenden stark steigender Inflation vorsorglich noch relativ preiswert gekauft hat, aufgeregt.

5.   Der Einzeiler hat hier nur komprimiert dem Volkszorn widergespiegelt, und garantiert NICHT einen Aufruf zu Mord- und Totschlag verfasst. Sondern nur die echte Wut über solch unverfrorene,  asymetrische Machtverhältnisse ausdrücken wollen. Darüberhinaus, hat der Einzeiler nur Anleihen an einer öffentlich gemachten Aussage eines (un)deutschen Politikers erinnern wollen, der mal nicht nur EINE Guillotine aufstellen wollte, sondern gleich die ganze Kavallerie schicken wollte. Wieviel Tote gibts wohl bei einem Kavalerieangriff ??? Hat dies jemanden zur Protestnote animiert ?? also dieser Ausruf ?....Schweigen im Walde !

So, und nun....ich putze mir gerade meine Löwenkrallen.....meine Weiber sind von der Jagd zurück. Essenszeit !

So direkt wie der Einzeiler sollte man die Rache des Volkes nach der Einteignung nicht dauernd darstellen.

[20:00] Der Einzeiler:
Der Autor von 18:45 hat es absolut richtig verstanden. Der Mob wird nach dem Verlust seiner Spareinlagen short gehen - das prognostiziere ich auch.
Ich rufe niemanden zu Gewalt auf, habe weder eine Guillotine, noch andere eigene Waffen und die Kavallerie wird vermutlich später eher nach Frankreich als in die Schweiz ausreiten - das ist aber auch nur eine Prognose. Wir werden es sehen.

Was meint er mir "short" - "Head Short"?

[20:00] Leserkommentar-DE: Der Einzeiler und die Guillotinen:

der Einzeiler hat aber Recht. Nach der Enteignung werden die Leute auf Rache aus sein. Und sie werden sich möglicherweise solchen Geräten wie sie schon in der französischen Revolution zum Einsatz kamen erinnern. Auch wenn es heutzutage andere Mittel gibt, die Guillotine ist schnell, unproblematisch zu bauen und kann einfach "bedient" werden!

Die Wut der Menschen nach der Schur wird wie gesagt grenzenlos sein und daher versuchen die ja auch zu "retten" und das Unvermeidliche zu verzögern um nicht zu früh schon den Kopf einzubüßen.

Eliten + Politik wissen was ihnen droht. Das sollen sie ruhig auch schön oft auf Medien wie Hartgeld lesen.

Warum wohl gibt es derzeit diese Propaganda-Kampagne zur "Akzeptanz" der Vermögensverluste inklusive dem Herrichten von Sündenböcken. Genau um diese Wut zu mindern. Man sieht wie gross die Angst der Eliten davor ist.WE.
 

[16:15] Beihilfe zur Veruntreuung: IWF-Chefin Lagarde muss vor Gericht erscheinen

Im Jahr 2007 traf die damalige Wirtschaftsministerin Christine Lagarde eine umstrittene Entscheidung. Diese führte dazu, dass ein Freund des damaligen Präsidenten Sarkozy 403 Millionen Euro Schadensersatz erhielt. Nun steht sie vor Gericht.

Woran erkennt man Eliten? Am Geld anderer Leute, das sie sich gegenseitig zuschieben! TS

[11:25] Wer wissen will, wer Merkel ist, sollte ihre Förderer kennen

Wenn sie als Schülerin nach dem Beruf ihres Vaters gefragt wurde, sagte sie lieber Fahrer statt Pfarrer, um unangenehme Nachfragen zu vermeiden. Als sie 1968 nach den Sommerferien in der Tschechoslowakei vom Lehrer nach ihrem Ferienerlebnissen gefragt wurde, wollte sie zunächst davon erzählen, was sie im Zusammenhang mit den Ereignissen des Prager Frühlings erlebt hatte, wich aber dann auf ein anderes Thema aus, als sie die finstere Mine des Lehrers sah. Und zu guter Letzt stand sie in der Wendezeit einmal vor CDU-Anhängern und suchte nach Worten, mit denen sie über die FDJ sprechen könnte. Die sahen sie aber nur verständnislos an, also wechselte Angela Merkel das Thema.

Eine Frau mit Vergangenheit!


Neu 2013-05-21:

[15:45] Unvereinbarkeit: Die seltsamen Geschäfte des EU-Parlamentariers Paul Rübig

[17:00] Der Schrauber:

Nun, da wird es wohl Zeit für eine neue Vokabel im Glossar: Rübig = Nach der Guillotine schreien, weil die Rübe juckt!


[14:45] Neues Buch des oberstes Korruptionsjägers in der EU: Finanzkrieg - Kapitalismus ist eine Kriegserklärung an die bürgerliche Welt

Autor Wolfgang Hetzer war bis 2012 Chef der EU-Antikorruptionsbehörde OLAF. Sein letztes Buch, Finanzmafia, macht Appetit auf den jüngste Titel dieses Autors: Finanzkrieg. Beide gelesen und unbedingt zu empfehlen.TS

[15:15] Der Einzeiler:

Die Guillotine muss her, die Guillotine und nur die Guillotine. !!!
Herr im Himmel: 10 000 Stück in die EU und 150 Stück in die CH von diesen Dingern.

[17:30] Die Leser regen sich über diese Rufe nach der Guillotine auf. Wir werden den Einzeiler einbremsen müssen.WE.


[14:45] So kriegt Merkel ihre Infos serviert: Die Kanzlermappe (Video)

[15:00] Der Einzeiler:

Die Bundesganslerin re(a)giert einfach soweit wie der Mob es zulässt. Es wird einem beinahe übel, wenn man sich das Video bis zum Schluss ansieht. Mob, Bild dir deine Meinung - es ist höchste Zeit !


[14:15] Sie kann - nehmen wie ein Mann: Schwarzbuch Alice S. – Amigos und Missbrauch von Fördermitteln?

Alice Schwarzer lebt die Gleichberechtigung: Bei Fördermitteln steht sie im Nehmen hinter keinem Mann zurück.

[16:15] Der Einzeiler:

In diesem Fall währe eigentlich auch schon quasi die gleiche "Lösung" wie für die Banker und Politiker indiziert, aber vielleicht würde sie eine Zwangsdeckung durch die Mutti in Berlin noch heilen können - die soll angeblich auch Eier haben.


[13:45] Gilt auch für Europa: 7 Things About The Mainstream Media That They Do Not Want You To Know

Darum gibt es Hartgeld.com.


Neu 2013-05-19:

[11:00] Neopresse: Krisenbewältigung hat Vorrang vor Rechtsstaatlichkeit und Demokratie

Eigentlich ist es ganz einfach. Die meisten Menschen haben einen gut ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, der sich im Zivil- und im Strafrecht auch wiederfindet. Dem liegt das Verursacherprinzip und das Prinzip der Verhältnismäßigkeit zugrunde: Schuld soll durch diejenigen gesühnt werden, die durch Fehlverhalten wie Lügen, Vertragsbruch, Amtsanmaßung, systematischen Betrug und sonstige Verbrechen anderen Schaden zufügen.

Meiner Meinung nach sollte dieser Titel mit einem Fragezeichen am Ende versehen werden und meiner Meinung nach sollte dann diese Frage mit einem kurzen NEVER!!! beantwortet werden.TB


Neu 2013-05-18:

[13:15] Politiker sind nie privat! Merkel reist zu Privataudienz bei Papst Franziskus


Neu 2013-05-17:

[18:15] Zerohedge: Doug Casey: The Virtues of Capitalism

[16:45] Da will der König nicht hin: Spaniens früherer Sparkassen-Chef sitzt im Knast

Er ist aber sicher nur die Spitze des Eisbergs.

[10:00] Sparzwang: Krise zwingt Spaniens König zum Verkauf seiner Yacht

Wohl mehr ein Versuch, sich beim Volk wieder etwas einzuschleimen.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Ich muss heulen, wenn ich das lese.
Die eigentliche Frage ist doch: Was macht er mit dem Erlös. (an ein Kinderspital spenden ?)
Da sieht man wieder mal, wie gut mediale Gehirnwäsche funktioniert.

Ich schätze mal, der kauft heimlich eine neue Yacht.TB

[12:30] Leserkommentar-DE:

Man muss dazu vielleicht wissen, dass bei Motoryachten nochmal jedes Jahr rund 1/3 des (Neu-)Kaufpreises für den Unterhalt fällig sind!

[12:45] Der Silberfuchs:

Meine Wunschliste für nach dem Crash hat sich gerade um einen Punkt erweitert.

Es standen schon darauf: ein Pfandhaus, ein paar frisch sanierte Mietskasernen und Aktien von schuldenfreien Unternehmen mit bedarfsnaher Produktion.

Jetzt kommt eine Segelyacht dazu. (Dann kann ich selber nach Indien segeln, um Gewürze und Südfrüchte zu importieren.) ... und andere Dinge auf der Yacht tun ...

[13:15] Leserkommentar-DE:

Hier entlarven sich mal wieder die neidbehafteten deutschen geistigen Tiefflieger.
Wieso regt sich niemand über die riesige Yacht der englischen Königsfamilie auf?
Das spanische Königshaus hat seinen Etat, der vom Staat bezahlt wird übrigens offengelegt.
Die spanischen Medien waren erstaunt, wie niedrig er ist. Geringste Belastung für die Bürger von allen europäischen Monarchien......

Die britische königliche Yacht wurde schon lange stillgelegt und dümpelt in einem Hafen frei zugänglich für Besucher vor sich hin.TS

[13:45] Leserkommentar-DE: Es kam die britischen Steuerzahler ganz schön teuer

1997 nahm die Conservative Party unter John Major den Austausch der Britannia gegen ein moderneres Schiff in ihr Wahlprogramm auf. Nach dem Wahlsieg der Labour Party am 1. Mai 1997 wurde bekanntgegeben, dass die Britannia zwar außer Dienst gestellt, aber nicht durch ein neues Schiff ersetzt werden soll. Hauptgrund für diese Entscheidung waren die laufenden Betriebskosten von rund 30 Millionen Euro jährlich, die von den britischen Steuerzahlern aufgebracht wurden. Die königliche Familie lehnte es ab, diese Kosten ganz oder teilweise selbst zu tragen.
Soviel hat also der britische Steuerzahler jedes Jahr bezahlt.


Neu 2013-05-16:

[13:30] Der Spiegel entdeckt die wahre Merkel: KGB-Agentin Angela

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum uns Angela Merkel mit ihrer Atomwende in die Energieabhängigkeit von Russland geführt hat? Die Antwort der Verschwörungstheoretiker ist verblüffend einfach: Die Kanzlerin ist eine Schläferin des KGB.

[17:15] Und das schreibt der so systemtreue Spiegel. Aber er ist damit nicht alleine:

Hier ein Artikel im Berliner Tagesspiegel: Merkel gibt den Ostdeutschen mehr Selbstbewusstsein

Noch vor einigen Stunden hatte dieser Artikel einen anderen Titel und ging scharf mit Merkels DDR-Vergangenheit ins Gericht. Offenbar hat das Kanzleramt interveniert. Falls noch mehr dieser Artikel erscheinen, könnte man annehmen, dass Merkel bewusst demontiert wird.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:

Das Ende des Systems ist nahe, mit Artikeln wie Merkel als KGB-Spionin im Spiegel, will man die Leute total verunsichern. Nur schlechte Nachrichten vom Finanzsystem genügen nicht, man muss den Leuten jeglichen Halt nehmen.
Das ist pure Destabilisation. Ich hoffe nicht, dass man schon im Hintergrund einen neuen „Führer" für die Schafsherde aufgebaut hat.

Ja, das gehört dazu: die "alte Führung" zu Sündenböcken machen. Dass Merkel nach dem Crash nach PY verschwinden wird, kann man annehmen.WE.

[18:30] Dr.Cartoon zu "Falls noch mehr dieser Artikel erscheinen, könnte man annehmen, dass Merkel bewusst demontiert wird":

Vielleicht kommt die Demontage der Merkel gerade richtig? Ratten haben genug Instinkt, um zu merken wann sie das sinkende Schiff verlassen müssen. Die Koffer für PY sollten gepackt sein.

Theorie: Merkel lässt sich absichtlich demontieren, Steinbrück springt von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen. Beide wissen was kommt, auch Steinbrück. Keiner will so richtig!?

Möglicherweise sollen die alten Führungen (auch Obama) jetzt bewusst diskreditiert werden, um sie nach der Sparerenteignung als Sündenböccke verwenden zu können.WE.

[20:30] Der Schrauber zu "Möglicherweise sollen die alten Führungen (auch Obama) jetzt bewusst diskreditiert werden":

Es sieht mir in der Tat danach aus, als ob die Mohren ihre Schuldigkeit getan haben und gehen können (müssen).
Sie haben alles dorthin gelenkt, wo man es hinhaben wollte, nach dem was jetzt bevorsteht sind die komplett verbrannt und können sich nicht mehr blicken lassen.

Also beginnen jetzt schon Demontageagitationen, um sie richtig zu diskreditieren.
Nach Hegelscher These und Antithese ist die Ersatztruppe schon gebrieft und einsatzfähig. Sie wird auch stramm hinter Schuldgeld, Inflation und Zentralbankensystem stehen, wie sie schon deutlich gemacht hat.

Für mich wird es die Linke sein, die haben als gesteuerte Antithese immer schön gegen die ungeliebten Euro-/Bankenrettungen gestimmt, was für die These, also SPD/CDU/FDP/Grüne keine Gefahr darstellte, weil diese immer schön gemeinsam im Sinne der Bankerelite gestimmt haben.
Es ist nicht ungefähr, daß Gysi sich jetzt "samariterhaft" vor Merkel schmeißt (wie T-online seine Schlagzeile titelt), daß von Lafontaine-Wagenknecht-Gysi "das Leben nach dem Euro" laut angedacht wird:
Wenn da ein "Führer" in den Startlöchern steht, dann kommt er aus der ebenfalls Bilderberg gebrieften Linken, möglicherweise wirklich der Chefrhetoriker Gysi.

Übrigens:
Obwohl Umfragen ganz andere Worte sprechen, ist die Bereitschaft, die Linke zu wählen, gerade beim Mittelstand recht hoch, die begreifen das These-Antithese Spielchen nicht, bzw. daß sie sich den echten Kopfschlächtern ihrer restlichen Vermögenswerte in die Klauen begeben.

Niemand sollte annehmen, dass Merkel und Obama nach einer Rasur der Massenvermögen noch im Amt bleiben können. Ganz einfach, man braucht sie als Sündenböcke für die Volkswut. Denn oberstes Ziel ist, dass der Mob nicht zu den Villen der echten Eliten vordringt - diese Politiker sind nur Staffage, die bei Bedarf entsorgt wird.WE.

PS: in DE soll es eine 90%-Rasur der Geldvermögen und eine 30%-Rasur der Immobilienvermögen geben (die Zwangshypothek lässt grüssen).
 

[12:45] Das gesamte sogenannte demokratische System ist verdorben: Interview mit Gerald Celente (Teil 1)


Neu 2013-05-15:

[11:10] MMNews: EU zahlt Beamten-Witwe Fahrstuhl zum Weinkeller

Ist doch verständlich: man muss der Dame ja die Möglichkeit geben, sich volllaufen zu lassen, damit sie die Schmach übersteht, mit einem Europathen verheiratete gewesen zu sein.


Neu 2013-05-14:

[14:40] Lew Rockwell: Sagen wir niemals „wir", wenn wir von der Regierung sprechen! must read!!!!

[12:45] Wie man sieht, geht's doch: Kann eine Kanzlerin ein ganzes Volk belügen ?

Alle Links zu IM Erika.

[08:45] Obwohl sie sich am laufenden Band irren: Die heimliche Macht der Ökonomen

Sie irren am laufenden Band, sind heillos zerstritten und können kaum zur Verantwortung gezogen werden. Dennoch üben Ökonomen mehr und mehr subtilen Einfluss auf Politik und Konsumenten aus.

Von Millionen Ökonomen sah nur eine Handvoll die Krise 2007 kommen. Die anderen wollten nicht von ihren linearen Modellen abweichen.TS

[08:30] Ist Gregor Gysi ein Gold-Schieber? Streit um 43-Millionen-Goldschatz in der Schweiz

Das Duell zwischen der roten Socke und Ex-AWD-Chef Maschmeyer heute abend um 23:20 Uhr in der Talkshow "Eins gegene Eins" auf Sat1.

[15:15] Der Schrauber:

Na Servus, wie weit kommt das Verblödungsfernsehen eigentlich noch runter?

Der Mrd Vernichter und Sparerbetrüger Maschmeyer als Moralapostel ist noch gern gesehener und geachteter Gast und Hoeneß soll geächtet werden? Lächerlicher geht es kaum!

Der echte Kriminelle, der zig-Tausende geprellt hat, wird hofiert, der Andere skalpiert?

Die Verbrecher werden hofiert, kein Liborbetrüger, kein Bankeinlagenräuber und -veruntreuer und auch kein Steuergeldveruntreuer und -vernichter werden vor Gericht gestellt und überhaupt nur richtig angegangen!

Da hoffe ich doch sehr, daß der Gysi dem Maschmeyer so Feuer unter dem Hintern macht, daß ihm das Billigtoupet fliegen geht!

Danach kann man den linken Pharisäer natürlich auch entsorgen.

Langsam wird es Zeit, Hoeneß ein Ritterkreuz für Widerstand zu verleihen!

Immerhin hätte der Staat, hätte er Hoeneß Gelder auch noch gehabt, diese doppelt vermatscht und mich als Steuerzahler damit noch mehr betrogen, als er es eh schon tut.

Sie wissen ja: Für jede 10Mio Mehreinnahmen gibt der Staat 15 mehr ins schwarze Loch!


Neu 2013-05-13:

[14:20] Portrait der grünen Mamba: Die Lügenpartei

Drei wesentliche Wahrheiten über diese Partei blieben jedoch ungesagt, erstaunlich genug, zumal diese das eigentliche Wesen der GRÜNEN ausmachen:
1. Alles, was die GRÜNEN je gesagt, verkündet, behauptet oder vorgedacht haben, waren Lügen, und zwar nicht zu 80 oder zu 90 Prozent, sondern zu 100 Prozent.
2. Sämtliche Grünen, die heute von der Partei- oder Regierungsarbeit leben, sind Menschen, welche bereits in ihren jungen Jahren instinktiv geahnt haben, daß sie zu richtiger und geregelter Arbeit nicht fähig sind und ihnen nur ein jämmerliches Leben in stinkenden kleinen Wohnungen und Einkäufen bei Aldi bevorsteht. Es sind gescheiterte Existenzen.
3. Die GRÜNEN sind absolut unideologisch – im Gegensatz zu ihrem Klientel. Zu besichtigen ist diese Behauptung anhand des Tatbestands, welche Schwänze ehemalige berühmte Grüne mit hoch dotierten Millionärsgehältern heutzutage lutschen, nämlich die von ihren angeblichen Feinden von damals.

[18:00] Interessant, was jetzt alles über die grüne Giftschlange geschrieben wird - oder besser geschrieben werden darf. Vor 2 Jahren war das noch tabu. Eine Art von politischer Götterdämmerung ist das. Die Mamba ist wirklich die Dekadenz in politischer Form.WE.

[18:15] Der Einzeiler:
Der Mob wird die grüne Tonne nach dem Crash noch bis zum Hals mit Rosenkohl vollstopfen, 2 Stunden warten und dann das Biogas am Hintern abfackeln - die Feuerfahne wird jedem Türkenhengst das Fürchten lehren.

[16:20] Leserkommentar zur Mamba:

Ich kann das nur bestätigen. Bei diesem Personenkreis geht es von Anfang nicht um schlüssige, tragfähige grüne Geschäftsmodelle.

Sondern der Betrug ist von Anfang an Teil des Plans, der Schritt für Schritt entrollt wird und dessen Zeche wir alle mitbezahlen. Vom E10-Sprit bis zur Solarumlage und der Regelsteuer. Es geht in der Reife des Plans nur noch darum diesen mit möglichst wenig Stimmverlusten und ohne jegliche Verantwortung durchzuziehen, Dazu sind Parteiprogramme, Personen und die Aufzucht und Plfege von Fördermittelsenken nur Bauernopfer, die für die Erreichung des Ziels eben geopfert werden, Nicht ohne Grund hiess Joschka Fischer von den Grünen nicht so von Geburt an so, auch seine Projekte und Verantwortlichen erleiden zuweilen setsame Mutationen bis ins Gegenteil, wenn es dem Plan dient.

Wir müssen verstehen lernen, das es unter uns bösartige Genies oder auch psychisch kranke Menschen gibt, denen eseben von Geburt an gegeben ist ohne schlechtes Gewissen den Saubermann zu spielen und trotzdem in einer Art Sportdisziplin über Leichen gehen, nur um andere Menschen zu betrügen oder zu entrechten, was wie ein Fetisch wirkt.

So wie wir als Geschäftsleute jede Ausgabe und jedes Investment genau überlegen und aufwändige Analysen erstellen, um mit einer Geschäftsidee und einem Businessplan Erfolg zu haben so arbeiten diese Leute nicht. Das haben die auch früher schon nicht getan. Selbst für die Erlangung einer simpen Mahlzeit wie beispielsweise einer Erbsensuppe ist der erste Gedanke nicht der Gang in die Küche, sondern erstmal Ausarbeitung eines arbeitslosen Ränkespiels gegen einen der sich bereits eine Erbsensuppe zubereitet hat. Das ist der Grundstein des Sozialismus. Dem Erbsensuppenbesitzer macht man ein Angebot dass er wegen der ständigen Notwendigkeit des Verkaufens seiner Arbeitkraft nicht ablehnen kann und das ist der Raubtierkapitalismus. Die Erbsen aus der Erbsensuppe gegen "umweltfreundlichere" Ersatzstoffe zu elimieren ist dann die Grüne Politik.
 

[10:00] Am bestern Bayern in Amigonien umbenennen: Job für Seehofers Ex-Geliebte

[13:00] Der Erdgasfahrer: Also was soll denn dieses CSU-Bashing?

Die CSU ist die familienfreundlichste Partei, die ich kenne. He He He !!!


[10:00] 1,70 Euro Stundenlohn: Ehemann der bayerischen Sozialministerin beutete Häftlinge aus

Hoffentlich darf er bald zum selben Tarif arbeiten. Eine mehrjährige "Vertragsdauer" wäre gerechtfertigt.TS

[12:30] Manchmal kommt soetwas heraus. Beide Haderthauers müssten mindestens sofort zurücktreten. Man kann sicher sein, dass im verfilzten CSU-Amigoland Bayern noch unzählige solcher Fälle existieren und nicht aufgedeckt wurden. Wenn eine Partei seit 1945 an der Macht ist, kommen solche Zustände.WE.
 

[09:00] Merkel spricht über ihrer Ost-Vergangenheit: "Wenn jetzt etwas Anderes ans Tageslicht kommt, muss ich das so hinnehmen"

Ihre Stasi-Akte ist Verschlusssache.

[09:00] Leserkommentar-DE zu "Hat Murksel ausgedient?"

Ja, der ostdeutsche Wendehals Merkel hat definitiv ausgedient. Sie ist nicht mehr glaubwürdig zu verkaufen.
Jetzt kommt die Systempresse dran sie weich zu machen und dann bekommt Sie einen Job bei Monsanto oder Gazprom.
Gollum wird dann zeitgleich zu Goldman Sachs wechseln? EU Komissar geht ja vermutlich bald nicht mehr.

[9:30] Durchaus möglich, dass Merkel jetzt ihren Abgang inszeniert. Möchte sie wirklich das Ziel von Millionen enteigneter, vormals staatsgläubiger Michels werden? Einen Job bei Monsanto oder Gazprom wird sie auch nicht brauchen. Man kann annehmen, dass sie für ihren Gehorsam gegenüber dem System ab 2010 entsprechend entlohnt wurde, etwa mit der Ranch in PY.WE.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Der Artikel übersieht, dass Goldmann und Murksel die sicher geglaubte Anti-Eurowette beide verlieren wenn Putin als politischen Roundup wegen Angriffsversuche auf Syrien und Iran einen Friedensvertrag über Ex-DDR und Ostgebiete mit Polen ohne Beteiligung des Westens  abschließt.
Dann greift eine Klausel im Pariser Abkommen vom 17.7.1990 welche wegen bekannten Verfahrensfehlern des Einigungsvertrages die offizielle Ausgliederung der ExDDR aus der EU/NATO und sofortige DM-Einführung gemäß Gesetzeslage in der Ex-DDR ohne Negativfolgen mit Regress ermöglicht. Der Antrag zu diesem Verfahren liegt wegen Protest gegen die Uboot-Verschenkungen und div. Willkürakte bereits seit 21.1.2012 bei der russischen Botschaft! Die Kapitalflucht würde Goldmann samt Murksel untergehen lassen.

[12:30] Das mit der russischen Regressmöglichkeit ist purer Unsinn, üblicherweise von Vertretern des "Das Deutsche Reich lebt" verbreitet.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Das hätte aber zur Folge dass es zur (erneuten) Teilung der Bundesrepublik Deutschland kommen müßte. Denn ein Teil der Bundesrepublik kann nicht aus EU und Nato austreten, ohne dass gleichzeitig die Trennung vom Rest erfolgt.
Ich stelle mir das, was ich da lese, schwierig vor.

[11:15] Leserkommentar-DE:

Laut 'WELT' vom 13.05. ist Ralf Georg Reuth Goebbels-Biograf. Ist da ein Zusammenhang zu seiner Merkelbiografie her zu stellen? Bitte nur ernsthafte Antworten.

P.S: Hier der Link dazu: http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article116118534/Wann-entschied-sich-Hitler-fuer-den-grossen-Krieg.html

[12:45] Wir wünschen Herrn Reuth ein langes Leben. Soeben kam die Meldung herein, dass der Merkel-Biograf Gerd Langguth am Sonntag verstorben ist:

Bonner Politik-Professor Gerd Langguth ist tot

[13:20] Leserkommentar zum Leserkommentar von 10:15:

Wie sieht es denn aus mit einer genauen Quellenangabe und dem konkreten Zitat für diese angebliche Klausel des "Pariser Abkommens", bei dem es ja wohl ziemlich ausschließlich um die Frage der polnischen Westgrenze ging? Solange ich kein Originaldokument sehe, welches die obige Behauptung inhaltlich bestätigt, laufen solche "Informationen" für mich unter "und im Himmel ist heute Jahrmarkt". Und wer hat überhaupt den entsprechenden "Antrag" bei den Russen gestellt?

[14:00] Leserzusechrift-DE zu Murksel auf dem Abstellgleis?:

War es nicht schon ein Omen, dass Merkel nicht mehr in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen 2013 aufgenommen wurde? Zufall? Der Erscheinungstermin für das Buch über Merkels Vergangenheit. Zufall? Da sägt jemand gewaltig an ihrem Ast. Jedoch das Wissen, dass Merkel den Eliten nicht mehr zu passen scheint, macht sie fast, aber wirklich nur fast, schon wieder sympathisch.

Zwei mal minus ergibt plus? In dem Fall wohl doch eher nicht.


Neu 2013-05-12:

[20.15] Deutsche Meteorologen erklären, der Jahresbeginn 2013 sei der kälteste seit 208 Jahren gewesen: Klimawandel-Schwindel in der Kritik


Neu 2013-05-11:

[10:30] Wenn die Politik in den Schmutzkübel greift: Die hohe Kunst der Gemeinheit

Leserkommentar-AT:
Die Politik ist schmutzig, nur schmutzig. Daher gewinnen meist die Meister darin (wie Bush; s. Artikel).
Und was machen die dann?
Schmutzige Politik eben, was sonst (so wie er denkt/handelt, ist er).
"Wahrheitsgetriebene" Politiker haben in diesem Sumpf kaum je eine Chance. Dies liegt aber vor allem auch an der Gesellschaft, die "Hollywood" bevorzugt und nicht im Stande ist Wahrheiten zu erkennen (zu wollen, zu fordern.....)!


Neu 2013-05-11:

[12:45] Und was ist mit den anderen 100.000? US-Richterin fordert 20 Jahre für UBS-Banker

[12:00] Attacke von Paul Craig Roberts gegen die System-Medien in den USA: How Elites and Media Minimize Dissent and Bury Truth

Hoher Glaubwürdigkeitsfaktor: Paul C. Roberts war Teil des Systems.
 

[12:00] Die wahren Herrn der Bankindustrie wurden Goldbugs: The Basel Committee and the Global Banking Mafia read!!!

Das Basel-Komitee ist offiziell nur dazu da, weltweit vergleichbare Standards zur Kapital-Bewertung bei Banken zu schaffen. Damit beeinflussen sie aber die gesamte Geschäftspolitik der Geldhäuser und damit die Geldversorgung der Wirtschaft.
Mit der Implementierung von Basel III zum Jahresbeginn 2013 sind die Nadelstreifler aber offenbar Goldbugs geworden. Banken können damit Gold als Tier-1 Position mit 100% des Marktwerts bewerten. Das ist sonst nicht einmal mehr mit als "investment grade" bewerteten Bonds möglich. Das ist ein weiterer Eckpfeiler der Goldhausse 2013 bis 20??.TS

[10:15] Das erste Leben der Angela M.: SPD fordert Aufklärung über Merkels DDR-Vergangenheit

Den Grünen ist es ebenso wie der FDP hingegen egal. Die einen wollen an die Macht, die anderen wollen sie behalten. Das Buch wird auf alle Fälle der politische Bestseller des Jahres.

[13:00] Leserkommentar-CH: Woher kommt die Breitseite gegen Merkel wirklich?

Hat die Frau Merkel ihre Schuldigkeit getan? Nun kommt sie wohl auf die Abschussliste und wird ganz schnell "politisch untragbar" sein.
Dinge, die man schon lange wissen konnte, wenn man gewollt hätte. Es ist wie im Sport mit den Doping-Sündern. Man schaut nur dort genau hin, wo jemand zu viel redet oder nicht mehr alle Spielchen mitmacht. Wer schreibt ein Buch über Gauck, die Verwandtschaft/Abstammung von Steinbrück oder die restliche "Polit-Elite"? Bücher werden erst geschrieben oder Unterlagen "entdeckt", wenn es die "Macht im Hintergrund" zulässt.


[09:30] Linksammlung zu den jüngsten Skandalen: Warum das Internet so gefährlich für Eliten ist

[08:15] Leserkommentar-CH zum Journalismus in der Krise:

Dieser Lohnschreiber Diez mit seiner lächerlichen Zeitgeistbrille hat das neue Update vom Spiegel Mangement geladen bekommen, wie WE schon bei der Auswechslung der Spiegel Chef-Redakteure vermutet hat.
Jetzt muss er noch lernen, klare Sätze zu formulieren.
So was  geht gar nicht:
"Das ist durchaus ethischer Journalismus, der sich nicht scheut, Position zu beziehen - und zwar eine Position jenseits der Parteien, die ja im Grunde auch nur eine Form sind, die Wirklichkeit in ihrer Komplexität zurechtzustutzen, auf drei, vier oder fünf mögliche Meinungen".....
Bis auf das verwirrte Geschwurbel stimmt die Richtung.


Neu 2013-05-10:

[20:00] Journalismus in der Krise: Und nun die Scheinnachrichten

Drohnen, Merkel, Krise: Die deutschen TV-Nachrichten tun so, als würden sie uns Zuschauer informieren. Tatsächlich stampfen sie uns in die Passivität, sie machen uns dümmer und letztlich uninformierter.

Leserkommentar-DE:

Der Spiegel als Nestbeschmutzer des Mainstream-Journalismus. Deutet sich hier eine Trendwende an? Fehlt nur noch die Selbsterkenntnis.


[19:30] Ein ARD-Journalist legt in seinem Buch nach: Hat Merkel Köhler wegen des ESM aus dem Amt gemobbt?

Diese Variante kauf ich sofort. Köhler hatte ursprünglich für die No-Bailout-Klausel im Lissabon-Vertrag gekämpft. Ach ja, hier ist das Buch: Sascha Adamek - Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik. TS

[19:45] Der Einzeiler:

So ist es: für Macht die Mutti, für Lügen die Köhler, aber für Sex die flotte Betty.

[19:45] Leserkommentar-DE:

So widerlich und verlogen diese Kanzler-Maschine auch ist, das kommt jetzt alles sehr präzise und zeitnah vor den Bundestagswahlen an den Tag.
Wie schön, dass Cem Özdemir und Peer Steinbrück, die beide bei den Bilderberg-Treffen eingeladen waren, dadurch (zufällig??) Unterstützung bei den nächsten Bundestagswahlen erhalten.

[20:00] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Das dürfte in der Tat die wahrscheinlichste Variante sein.
Die Schelte über das Afghanistan Zitat war zu geringfügig, um eine solche Reakion mit einer solchen Emotionalität bei einem Polit-/Bankprofi auszulösen.
Eher wäre dann eine "Merkrede" bzgl. Meinungen und Diskurs gefolgt.
Es gilt als ziemlich sicher, daß Köhler den ESM nicht einfach abgesegnet hätte, das wäre total konträr Merkels Kurs gewesen.
Zudem ist sie uns allen bekannt, daß sie alles, was Kritik an ihr übt, oder sich auch nur in Richtung Konkurrenz in Sachen Posten oder Beliebtheit bewegt, gnadenlos und intrigant wegbeißt.
Das ist übrigens nicht nur SED Schule, das konnte Zieh-Papa Kohl auch sehr gut!
Ein Betriebsunfall für Merkel war es dann allerdings, daß ausgerechnet der völlig farb- und ellenbogenlose Wulff sich in Lindau ebenfalls sehr deutlich äußerte, für seine Verhältnisse sehr deutlich und für die Hochfinanz und Merkel/Schäuble sehr alarmierend.
Der Rest wurde mit Friede Springer bei Freude und Eierkuchen eingeschaltet.
Wulff hat leider so reagiert, wie seine Gegner es erwarteten, und es wurde ein Selbstläufer.
Alleine die Ausführungen in Bild, Wulff hätte von Merkel die Handynr. von Friede Springer haben wollen, um über diese den Artikel zu verhindern, spricht Bände: Nennt sich Täterwissen! Kann nur eine einzige Quelle haben.


[09:15] Vox Populi schiesst sich auf die Kanzlerin ein: Das unbekannte DDR-Leben der Kanzlerin

Ein neues Buch der Journalisten Ralf Georg Reuth (Bild) und Günther Lachmann (Welt) beschäftigt sich mit Angela Merkels Zeit in der DDR, ihrer Jugend und ihrem beruflichen Werdegang.

Der Bestseller kann hier vorbestellt werden und wird ab Dienstag ausgeliefert: Das erste Leben der Angela M.

[14:25] War sie in DDR-Propaganda verstrickt? Merkel gerät ins Zwielicht

Wer in der DDR "mitmachte", muss sich heute Fragen gefallen lassen. Das gilt wohl auch für Kanzlerin Merkel. Ein neues Buch bringt sie in Bedrängnis. Die Autoren sehen Merkels Rolle in der sozialistischen Diktatur anders als die offizielle Lesart. Schon gibt es erste Forderungen nach deutlich mehr Transparenz.

Schon vor der Veröffentlichung schlägt das Buch erste Wellen.


Neu 2013-05-09:

[09:45] Interview mit dem kürzlich verstorbenen Bilderberg-Beobachter Jim Tucker: The People Behind this Mess


Neu 2013-05-08:

[13:30] Die Krähen, die einander kein Auge aushackten, trauen sich nicht mehr: "Kein Politiker will im Wahljahr mit einem Bank-Lobbyisten auf ein Foto"

[12:30] Bilderberg-Treffen: Britische Polizei will friedliche Demonstrationen ermöglichen


Neu 2013-05-07:

[20.15] Der "Klimawandel" lohnte sich für ihn: Klima-Sekten-Führer Al Gore macht 200 Mio.

[16:30] DWN: Barroso: Ohne Demokratie scheitert Europa

Na, gerade der Europath hat's nötig uns etwas von Demokratie zu erzählen. Das KANN ja nicht sein ernst sein.TB

[18:15] Leserkommentar:
Mit der Aussage "Ohne Demokratie scheitert Europa" hat Barroso völlig recht. Die EU scheitert unter anderem daran, dass es in ihr keine Demokratie gibt.


Neu 2013-05-06:

[12:25] Format: "Kein Politiker will im Wahljahr mit einem Bank-Lobbyisten auf ein Foto"

Zum ersten Mal bin ich mit den Apparatschiks einer Meinung.

[12:00] Leserzuschrift-DE zur ökofaschistischen Ausbeutung junger, lernbegieriger Menschen:

Das wird nicht nur den SUV-Fahrer zum Lachen bringen. Ein Praktikum bei Bärbel Höhn ist ein mies bezahlter Vollzeitjob:
300 EUR brutto / Monat, Fahrtkosten werden nicht erstattet, Arbeitszeit "in der Regel" von 9 bis 17:30 Uhr.
http://www.baerbel-hoehn.de/fileadmin/media/MdB/baerbelhoehn_de/www_baerbelhoehn_de/dauerausschreibung_praktikum.pdf

Warum nehmen die nicht gleich 1.-EUR Jobber? Die haben sie schliesslich mit-erfunden, die Grünfaschisten.

[12:10] Der Schrauber dazu:

Wahre Kohlrabiapostel arbeiten für Gottes Lohn, also für die Ideologie der großen ÖkoführerpersonIn.
Das heißt nicht, daß schnöder Mammon verschmäht wird, aber den gibt es bekanntlich vom Staat, sowie den Strom aus der Steckdose.
Und daß es den Mammon für's Bio-Leben weiter reichlich gibt, macht die großen ÖkoführerpersonIn. Mit der Steuerfahndung.


Neu 2013-05-04:

[20:00] Links vs. rechts: Wie man den Unterschied zwischen gut und schlecht sofort erkennt: Die Philosophie von »Kontrolle« versus »Befähigung«

[9:30] Die Leute lassen sich fast alles gefallen: Trotz Krise, Politiker sitzen weiterhin fest im Sattel


Neu 2013-05-03:

[17:50] DWN: Bayern: 79 Abgeordnete bezahlten Verwandte mit Steuergeldern

Amtsverlust, Gefängnis Steichung der Pensionen bis auf das Mindeste. Schweinepack elendiges!TB

[19:00] Leserkommentar-DE:
Ich erinnere an die Worte des Bundesgaucklers: "In unserem Land darf es in rechtlichen und moralischen Fragen nicht zweierlei Standards geben, einen für die Starken und einen für die Schwachen." Soviel ich weiß, hat er damit aber nicht die Angehörigen seiner eigenen Kaste in unseren Zweikastensystem gemeint!

Hören wir vom Bundespfaffen etwas zu diesem Skandal? nein, sicher nicht.WE.
 

[15:45] Handelsblatt: Das sozialistische Solar-Desaster

[08:45] Sie haben keine Zivilcourage und schielen nur auf den Bonus: So ticken Banker...

Da ist was Wahres dran. Ich kenne genug Bank-Mitarbeiter, die seit Jahren die Zeichen der Zeit richtig erkannten, aber vor Systemkritik zurückschrecken, weil man da leicht als Spinner kategorisiert wird und sich damit Karrierechancen verbauen.TS

[11:15] Leserkommentar-DE: Das kann ich zu 100% bestätigen

Arbeite bei einem engl. IT-Dienstleister, in DE arbeiten wir überwiegend für Banken.
Die „Banker", mit denen man zu tun hat, leben wie „Zombies" in Ihrer Traumwelt.
Die mittleren Kader nach oben komplett kadavergehorsam - nach unten den SS-Hauptmann spielend, die ganz Unteren komplett devot, die oberen Zehntausend die Sonnenkönige.
Perfekte Politiker, Selbstoptimierer ohne jegliche Zivilcourage. Die wollen nichts ändern, warum auch. Dann geht's Ihnen an den Kragen.
Am schlimmsten sind die „karrieregeilen" Hühner in halbwegs akzeptablem Gehaltsklassen. Für die Löwen und den Einzeiler werden nach dem „Crash" paradiesische Zeiten anbrechen, wenn man bedenkt, was dann auf die Straße gespült wird.
P.S: Macht weiter so. Ohne Euch ist das da draußen seit Jahren kaum zu ertragen.

[12:30] Der Einzeiler:

Die Banker machen weiter bis das Licht an den Laternen sie erleuchtet - der Mob wird nicht mehr zwischen einem kleinen Kundenberater und einem SS Hauptmann  aus der Derivate Abteilung unterscheiden.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Ich komme ja selbst aus der Branche und in einer männerdominierten Welt wie der Bankenbranche gilt ein einfacher Grundsatz, der sich seit der Kindergartenzeit der Banker nicht geändert hat: "WER HAT DEN GRÖSSTEN?".


Neu 2013-05-02:

[19:00] Das Luxusleben der Investmentbanker: Free Vegas Trips, Cocaine And Hookers: A Peek At Real Banker Life

[15:15] MMNews: Ackermann: EU kann Sicherheitsproblem werden

Na, wenn uns das schon ein Bilderberger verklickert, dann wird wohl was drfan sein. Oder planen die gar ein Sicherheitsproblem. Allerdings, würde Ackermann dann nicht drüber reden.

[15:50] Leserkommentar-De zum Ackermann:

Das solch ein Geschwätz vom Ackermann kommt bin ich gar nicht gewöhnt. Hat er da ein Redemanuskript von Angela Merkel oder vom Rösler geklaut oder lassen die alle beim selben Ghostwriter schreiben?

Ich glaube eher, das Murksel und Co von ihm abschreiben.TB

[10:45] "Beste Referenzen in Moskau": Das Leben der Angela M.

Die Recherchen von Reuth zeigen, wie groß der Kreis der von Moskau gesteuerten Personen war und wer sie waren. Und sie zeigen eine Angela M., die als Angehörige der sowjetisch geprägten Wissenschaftselite des SED-Staates zielbewusst und systemkonform als Reformkommunistin/Sozialistin für die Runderneuerung des sich in der Form nicht mehr haltbaren Sozialismus eintrat, um die Macht des SED-Staates zu erhalten.

Das Buch "Das Leben der Angela M." erscheint am 14. Mai.


Neu 2013-05-01:

[9:30] Leserzuschrift-DE: Verschwender:

Was die Emissionen von Apfel-Bonds angeht möchte ich den Bogen etwas weiter spannen und mitunter auf die psychologische Ebene wechseln. Mich erinnert dieses Verhalten an das Plündern öffentlicher Kassen. Im Landkreis München gab es vor vielen Jahren eine recht wohlhabende Gemeinde, will heißen man verfügte über ein gut ausstaffiertes finanzielles Polster im Gemeindehaushalt. Dieses Polster war aber nur dem Sparwillen des Bürgermeisters und ein paar Gemeinderatsmitgliedern zuzuordnen. Es hat natürlich nur so lange gedauert bis dieser Bürgermeister nicht mehr zur Wahl anstand. Seine Nachfolger haben sich über die fette Kasse hergemacht und in Prestigeprojekte investiert. Die Gemeinde hat z.B. am Ortsanfang einen ansehnlichen Busbahnhof, der völlig überdimensioniert ist.

Für mich bleibt festzuhalten, das viele Politiker, auch der kleinste Gemeinderat, völlig sparunwillig sind. Leider fühlen sich gerade diese Leute berufen und befähigt diese Ämter zu übernehmen. Deshalb sind öffentliche Kassen, vom Gemeindehaushalt bis zum Bundeshalt m.E. chronisch defizitiär. Und um auf den Apfel-Bond zurückzukommen. Hier steckt das gleiche Verhalten und die gleiche Absicht dahinter.

Eher hebt sich ein Hund eine Wurst auf, als dass ein Politiker vorhandenes Geld nicht ausgibt. Es mag zwar Ausnahmen wie hier beschrieben geben, aber der Nachfolger wirft es sicher raus. Ist in Konzernen auch so.WE.


Neu 2013-04-30:

[12:30] Wer nicht ans System glaubt, kriegt vom Speichel eine übergebraten: Krisenerklärer Dirk Müller: Die seltsame Welt des Mr. Dax

Als Mr. Dax wurde Dirk Müller bekannt, als Wirtschaftserklärer katapultierte er sich in Bestsellerlisten und öffentlich-rechtliche Talkshows. Sogar im Bundestag ist sein Rat gefragt. Dabei strotzt sein neues Buch "Showdown" nur so vor abenteuerlichen Verschwörungstheorien.

Leserkommentar-DE:

War ja klar das die kapitalgebundenen privaten Medien irgendwann zuschlagen. Schliesslich kritisiert Müller ja auch das jetzige zinsbasierte Geldsystem in seinen Büchern. Vermutlich haben das die Eigentümer dieser Medien jetzt erst gelesen.

Amazon-Link zu Dirk Müllers jüngstem Bestseller "Showdown" 


[08:00] Intimitäten mit Kindern: Daniel Cohn-Bendit verzichtet auf Preis

[09:00] Leserkommentar-FR:

Das ist ein absolut gutes Zeichen. Man muss sich auch mal vor Augen halten, dass dieser Cohn-Bendit seine Handlungen nie bereuht hat und dann sogar ueber Frankreich im EU Parlament vertreten war. Man wagte sich auch nicht an ihn heran, weil er zu den "Unantastbaren" gehoert , oder zumindest vermittelte man es so. Jetzt aber steht er doch schon so unter Druck, dass er den Medienpreis nicht annimmt. Der Wind dreht sich.


Neu 2103-04-29:

[9:00] Leserzuschrift: Die Unterdrücker

Sie haben seit Menschengedenken
ihre Netze gesponnen
um uns nach ihrem Willen zu lenken
sich in ihrer Macht über uns zu sonnen.
Gut getarnt sind sie und sehr gut bewacht -
ihre Maskierung:
Erstklassig gemacht.
Sie bestimmen den Lauf unserer Welt
mit Arglist und Täuschung
mit Unterdrückung
und ihrem Geld.
Sie machen uns klein
durch Ängste und Kriege
beherrschen perfekt
die Kunst der Intrige.
Obwohl sie schon alles an sich gerafft
sind sie unendlich gierig
nach uns – unserer Lebenskraft.
Wie fette, feige lauernde Spinnen
haben sie nur das Eine in ihren Sinnen:
Unser Leben nach ihren Regeln zu lenken.
Dies ist ihr „Spiel" – seit Menschengedenken.
Könnten wir endlich nur uns bekennen
um auf sie zu zeigen – beim Namen sie nennen!
Und dann zu entreißen ihnen die Macht
mit der sie uns zu ihrem Spielball gemacht

Neu 2103-04-28:

[17:45] Divide et impera: Die Politik spielt die Bürger gegeneinander aus und keiner merkt es


Neu 2103-04-27:

[11:00] Der nächste Fussballer unter Verdacht: Hat auch Rummenigge Steuern hinterzogen?

Bei diesem Amigo geht es vorerst um zwei nicht verzollte Edeluhren.

[10:45] Unter Amigos: Seehofer verlangt Fairness im Umgang mit Hoeneß

[10:30] 8 Millionen für die Familie: In Bayern lebt die Politiker-Verwandtschaft gut vom Staat


Neu 2013-04-26:

[19:15] Mises.de: Das herrschende Papiergeldsystem ist in höchstem Maße “sozial ungerecht”

[18:15] Über den Steuerstaat: Der Fall Uli Hoeneß und der größte Trick des Staates

[09:00] Bayern: 8 Millionen Euro aus Steuermitteln für Politiker-Familien

Die Politbonzen führen ihre Rotte gerne an die Steuertröge.


Neu 2013-04-24:

[12:00] Augenzeugenbericht eines Steuerfahnders: Steuerflüchtlinge – nur noch ihr Pass ist deutsch

Ich habe als Fahnder erkennen müssen, dass es keine Gesellschaftsschicht gab, die wir bei den steuerstrafrechtlichen Ermittlungen hätten ausklammern können. Wir ermittelten gegen Handwerker, Baufirmen, Gastwirte, Inhaber mittelständischer und großer Betriebe sowie gegen Fussballprofis. Ich war beteiligt an Ermittlungen gegen Minister, Geistliche, Schatzmeister von politischen Parteien, Rechtsanwälte, Bankvorstände, Vorstände von Gewerkschaftskonzernen, bei Prostituierten, bei Rauschgifthändlern, Geldwäschern, sogar bei Finanzbeamten.

Ein Volkssport, an dem quer durch alle Schichten alle mitmachen.TS.

[17:30] Um es ganz offen zu sagen: nur ganz wenige Steuerhinterzieher fliegen wirklich auf. So jammern etwa österreichische Gastronomen, dass sie zusperren müssten, sobald neue Kassen eingeführt werden, die die Steuerhinterziehung  verhindern. Vielfach bekommt man in Lokalen nur eine Rechnung ohne Umsatzsteuer und das Personal wird ärgerlich, wenn man eine vollständige Rechung verlangt - dann muss der Umsatz in die offizielle Buchhaltung, denn der Rechnung könnte bei einer Steuerprüfung beim Kunden nachgegangen werden. Besonders Betriebe in ausländischer Hand, die an Konsumenten verkaufen, dürften kaum Steuer bezahlen.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Lest die Kommentare zu dem „Hetz"Artikel: keinerlei Zustimmung, sondern breite Ablehnung mit teils drastischen Worten.

[17:30] Der Welt-Schreiberling muss leider voll Steuern bezahlen.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE zum Cheffe-Kommentar:

Das ist in Deutschland ähnlich. Viele Dönerbuden, Schnellrestaurants und Imbissbuden machen es so, dass sie die Kasse öffnen, jedoch nicht den Preis eintippen. Die rechnen dann das Wechselgeld im Kopf aus, und das war es. Die Dönner, die Pommens etc. wird dann nicht registriert. Ein anderer bekannter Trick ist der, dass man zwar eine Pommes mit der Kasse abrechnet (Kleinbetrag oder Phantasiebetrag eintippt), dann aber doch den Standardpreis berechnet. Es ist erstaunlich, wie diese Nicht-Akademiker schnell und präzise Kopfrechnen können. In einer Eisdiele in Berchtesgaden da hat die Bedienung mal eben drei Eiscafe und andere Kleinigkeiten so schnell durchgerechnet, dass kaum jemand mit den Taschenrechner nachgekommen wäre. Die hat tatsächlich im Kopf gerechnet !
So etwas habe ich bisher nie erlebt. Natürlich war es Netto=Brutto ! Damit wir beide etwas davon haben, erlaube ich mir als Kunde dann auch das Trinkgeld zu behalten. Die sparen die 19% MwSt und mir das Trinkgeld.

[18:00] Leserkommentar:
Mir gefallen die Zuschriften und Kommentare nicht. Ich empfinde nichts dabei, wenn ein Pommes-Verkaeufer seine 1,80 Euro nicht in die Kasse eintippt. Was geht es den Staat an wenn ich jemandem was zu Essen gebe und er mir dafuer wertloses Papier gibt oder ich ihn dafuer den Rasen maehe. Ich kann ja auch nicht mitbestimmen,was mit den Abgaben dann gemacht wird. Ich sehe nur, das Panzer dafuer gekauft werden, Zockerbanken gerettet werden, Elbphilarmonien gebaut werden, Strassen verfallen, Eu- Bonzen mehr Geld bekommen wollen usw.

Manche wehren sich eben per Steuerhinterziehung.

[19:30] Der Schrauber zum "Hetzartikel":

In der Tat:
Die Kommentare zu dem Hetzartikel gegen Steuersünder sind bemerkenswert.
Noch vor wenigen Wochen wären darunter fast ausschließlich neid- und haßerfüllte Zustimmungen zu finden gewesen, jetzt in der Tat breite Ablehnung, da haben viele Leute die Schnauze voll.
Was ist in den letzten Wochen passiert?

War es Zypern, sind es mittlerweile zu viele Lügen, so daß der sprichwörtliche Blinde mit Krückstock aufwacht?
Ich rekapituliere nur die wenigsten dicken Dinger:
False Flag in Amerika, die alternativen Medien glauben kein Wort, immer offener wird darüber philosophiert, das System verstrickt sich in immer mehr Widersprüchen, die Medien kämpfen immer aussichtsloser mit ihrer
Verdrehungs- und Verschweigungstaktik.
Goldcrash wird inszeniert, die Leute gehen ganz simpel und einfach zum Goldhändler Gold kaufen, statt panisch blökend selbiges aus dem Fenster zu werfen.
Das Ganze international, drückend kontinuierlich, aber eben diszipliniert.
Ich gehe davon aus, daß nach Zypern auch dramatisch mehr Leute still, leise und kontinuierlich Gelder abziehen, statt sich zufrieden zurückzulehnen.

Und jetzt noch:
Eine dicke Steuersau wird durch das Dorf getrieben und immer weniger wollen sie schlachten, die staatlichen Räuber kommen immer mehr in Erklärungsnöten.

Ist in vielen Dingen die kritische Masse überschritten worden, wo man Dinge äußert, die man vorher nur dachte? Und immer mehr trauen sich hervor, weil sie auf einmal nicht mehr kritische Blicke fürchten?
Ist ein Faß übergelaufen und es reicht immer mehr, was natürlich ebenfalls Nachahmer findet, eben auch eine kritische Masse?
Sogar die Artikel bzgl. "Sparervertreibung" sind untypisch in ihrer Klarheit, man hat wirklich den Eindruck, als wenn man auf Messers Schneide die maximal möglichen Warnungen etwas kryptisch herausbringt, um wenigstens ein paar Hellhörige aufzuwecken.
Noch mehr kann aus Politik und Mainstream nicht gewarnt werden, noch mehr hieße direkter Aufruf zur Panik wegen Systemabbruch am xx.yy.20zz.

Selbst das nordkoreanische Trotzbaby kann nicht mehr so wirklich schocken, die Reaktionen sind weltweit recht gelassen, lange Gesichter werden auch wieder kürzer, sagt man sich. Die einschlägige Propaganda wirkt auch nicht mehr, wie gewünscht.
Man muß feststellen:
Irgendwas hat sich verändert und das verhältnismäßig schlagartig.
Irgendwas braut sich wirklich zusammen, mehr als 2008/9.

Der Euro-Crash kommt bald: man will die Reichen daraus vertreiben.

[19:30] Leserkommentar-DE: linksgrüne Schreiberlinge:

Es fällt IMMER WIEDER auf, dass die links-grünen Schreiberlinge SEHR GERNE VON UNS ALLEN SPRECHEN, wenn sie auch nur sich selbst damit meinen.

Die meisten Interviews mit „kritischen Staatsmännern" wie z.B. Ahmadinedschad oder Putin fangen immer so an: „Die Deutschen sind besorgt ..." etc. ...

NEIN, das sind WIR IN DEN MEISTEN FÄLLEN NICHT, lasst Euch das mal gesagt sein und hört endlich auf, in UNSEREM NAMEN ZU SPRECHEN !

Nun, es ist natürlich totaler Blödsinn, dass Steuerhinterziehung ein „Volkssport" ist, denn die Mehrheit – wie z.B. Lohnsklaven –  hat dazu überhaupt keine Möglichkeit.

Die „höheren" von ihnen unterhalten höchstens ein „Hochspesendepot" in der Schweiz, dessen meist mickrige Erträge sie nun mit extrem feuchten Händen in aller Eile nacherklären wollen ( aufgrund einer CD, die vermutlich NIE EXISTIERT hat ). Zu dumm nur, dass meistens die Transaktionen in den Bankauswertungen steuerlich nicht zusammengefasst sind und der Kostenaufwand der Selbstanzeige – ich habe gerade so einen Fall auf dem Tisch liegen – in keinem Verhältnis zur Steuernachzahlung steht.

Der Aufwand ist aber erforderlich, denn eine unvollständige Selbstanzeige wirkt eben nicht strafbefreiend, d.h. habe ich in der Anzeige auch nur 1 € zu wenig angegeben, ist die „Straffreiheit" theoretisch komplett dahin, vor allem dann, wenn ich ein knallhartes Finanzamt – z.B. wie es meist in rot-grün NRW der Fall ist – erwische.

Wir haben in Deutschland ein absolut perverses „Steuersystem", wobei es diese Bezeichnung gar nicht verdient, denn ein „System" ist in sich immer logisch, was man vom deutschen Steuerrecht nicht immer behaupten kann.

[19:45] Dr.Cartoon: Steuerhinterziehung in der Gastronomie:

Dazu muss man sagen, dass in den genannten Kleinbetrieben meist nur die Inhaber und deren Familienangehörige die Steuerhinterziehung praktizieren. Vielfach reine Notwehr um die eigene Existenz zu sichern. Sobald Mitarbeiter involviert sind, ist man erpressbar. Ausnahme: Die Mitarbeiter bekommen einen Teil ihres Lohn Schwarz ausgezahlt.

Bei vielen Bedienungen die gerne ohne Kassenbeleg kassieren, kann man davon ausgehen, dass die "Plattmoos" machen. Das Geld wandert in deren eigene Tasche. Der Arbeitgeber sieht davon nichts. Kommt in der Gastronomie öfters vor. Ist letztlich aber auch Steuerhinterziehung.


[10:00] Das Doppelte des Üblichen: CSU-Fraktionschef Schmid beschäftigt seit Jahren seine Frau aus öffentlichen Geldern

[10:45] Leserkommentar-DE: Politiker sind die wahren Asozialen

Laut dem verfetteten SPD-Gabriel sind ja die Steuerhinterzieher die "wahren Asozialen im Land". Meiner Meinung nach zeigt dieser Fall aber, wer die wirklich wahren Asozialen sind: nämlich die parasitären Nichtsnutze in der Politik.

Grundsätzlich sollte sich ohnehin jeder einmal Gedanken dazu machen, ob derjenige, der das von ihm selbst erarbeitete Geld nicht voll versteuert, asozial ist, oder derjenige, welcher permanent aus Zwangsabgaben auf Kosten anderer lebt und die Zahler auch noch mit seinen perversen politischen Idee terrorisiert. Ich jedenfalls neige dann doch eher dazu die letztgenannte Gruppe als "die wahren Asozialen" ausfindig zu machen, also die Damen und Herren Politiker.


Neu 2013-04-23:

[19:00] 20 Millionen Spielgeld: Hoeneß war offenbar ein Hochfrequenz-Börsenzocker

[19:30] Leserkommentar-DE:

Ich stell mir gerade bildlich vor wie eine peinliche Datenpanne passiert, und die Konten im Ausland von allen Reichen hierzulande durch einen Zufall auch noch in jedem Briefkasten hierzulande landen. Da wär aber was los, da würden aber alle die Augen weit aufreißen ...

Teilweise passierte das schon mit den ominösen 260 Gigabyte Daten über Steuerhinterzieher weltweit, die den Medien aus ungeklärter Quelle zugespielt wurden.

[19:45] Der Schrauber: Wie der Herr, so's Gescherr gilt in diesem Falle nicht

Wäre der Hoeneß so clever gewesen, wie sein ehemaliger Torhüter Kahn, hätte er keine Probleme.
Der hat nämlich Roland Baader gelesen, schon 2004, und sich dann aufgestellt, als wenn er ein alter Hartgeldler wäre.

[20:00] Leserkommentar-DE:

Der Gustl Mollath könnte da sicher auch noch ein paar Namen nennen.


[18:30] Richter erließ Haftbefehl gegen Hoeneß: Nach 5-Millionen-Kaution auf freiem Fuss

Das ist ein ernster Hinweis, dass seine Selbstanzeige womöglich nicht strafbefreiend ist.

[14:45] Ist das nicht etwas spät, Uli Hoeneß? "Ich will reinen Tisch machen"

[21:15] Der Schrauber: Hoeneß forderte 2009 eine Fußballsteuer

Beim Fordern von Steuergeldern ist Hoeness nämlich nicht so zimperlich, der wollte nämlich auch schon eine Fußballsteuer:
http://www.zeit.de/online/2009/12/hoeness-gez-2-euro-born-werder-hertha-hoffenheim

Im Netz wurde er umgetauft: Uli verHoeneß.

[15:00] Leserkommentar-DE: Rücktritt aus allen Positionen

Dann wird's Zeit das er Schaden vom Amt, seinen Ruf und seiner Person nimmt. Also Rücktritt aus allen Positionen. Und wenn er reinen Tisch machen will kann er zuhause mal abspülen. Das kann nicht schaden.

[20.15] Nach der Verhaftung ist er erledigt. Keine Richter lässte eine solche Legende einfach verhaften, ohne schwerwiegenden Verdacht:WE.


Neu 2013-04-22:

[19:00] Ist Wahlkampf dabei? LVZ: Hoeneß war Berater von Bundesfinanzminister Steinbrück / Linkspartei: Steinbrück trage politische Verantwortung für die versteckten Hoeneß-Millionen

[14:35] Auf einmal so schüchtern: Steuerhinterziehung - Hoeneß droht Medien mit Klagen

Uli Hoeneß war als Münchner Promi immer gerne in den Medien. Seit siner Selbstanzeige wegegen Steuerhinterziehung sieht er sein Konterfei unterdessen weniger gern, in Zeitungen – kein Wunder, die meisten Schlagzeilen passen nicht zum Bild des Strahlemanns. „Gegen die Exzesse in einigen Berichterstattungen werde ich mich anwaltschaftlich zur Wehr setzen", sagte Hoeneß dem Münchner Merkur.

[15:05] Leserkommentar-DE:

Die Listigen dieser Welt werden durch List entlarvt!? (Aurelius Augustinus, Kirchenlehrer, Algerien).
Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier!? (William Shakespeare, Dramaturg, Großbritannien)
Goodbye Deutschland? (Uli Hoeneß, Privatier, Bahamas)

[08:45] Uli Hoeneß: Spekulant, Banken-Freund – nun droht das Gefängnis

Ab 1 Million hinterzogener Steuern droht eine Gefängnisstrafe. Das sichere Aus für die Karriere des einstigen Fussbal-Weltmeisters.

[10:15] Leserkommentar-DE: Es stellt sich die Frage WIEVIELE Uli Hoeneß' es da draussen gibt

Und ich möchte die Attribute noch erweitern: Spekulant, Bankenfreund, Politikervertrauter (Ude, Stoiber usw), Steuerhinterzieher, Fussballstrippenzieher, Fan(club)manager usw usw. Irgendwie war er mir ja sympathisch, aber bisher der krasseste Fall in wieviel selbstgelegten Seilen man sich selbst zu Fall bringen kann. Mal sehen, ob er sich selbst auch einen Strick um den Hals gelegt hat, dann marschiert er ins Gefängnis.
Uli Hoeneß, du edelster Ritter von allertraurigster und erbärmlichster Gestalt. Geldgier, Machtgier, Gier nach mehr und immer mehr haben dich dahin gebracht wo du jetzt bist. Du bist das beste Beispiel dafür das selbst dem ehrlist auftretenden weltverbessernden Fussballmanager kein Sterbenswörtchen zu glauben ist. DU bist das BESTE BEISPIEL dafür wie verkommen und verlogen Fussball ist, das gleiche gilt für Politik und Wirtschaft.
Ich weiß, dass es da draussen viele von deiner Sorte gibt, deshalb gibt es nur eine Lösung für Dich. Nach St. Adelheim (Stadelheim, Münchner Gefängnis) oder Alcatraz. Und stell' dich bloss nicht mehr hin und spiel' den Saubermann und sag' mir wie ich mich ordentlich zu verhalten habe. Kauf Dir eine Villa in St. Irgendwo und hau endlich ab mit deinen Millionen, die du in deiner nie enden wollenden Gier gescheffelt hast.

Klar ist bisher nur, dass Schäubles Verhandlungen mit der Schweiz das Ziel hatten, Uli Hoeness und Konsorten zu schützen.TS

[20:00] Leserkommentar-AT: Trainer Uli Hoeneß im Kampf gegen Rechts.

Will er sich so in den linken BRD Medien beliebt machen?
Hoeneß, immer brav politisch korrekt, tapfer wie Braveheart an der Front, und wenn es das letzte Hemd und das eigene Leben kostet. Furchtlos gegen die größte Gefahr im Lande, die politisch anders denkenden deutschen Rechten, einer marginalen politischen Minderheit, von der erfahrungsgemäß kaum Gewalt ausgeht, wenn man sich das Gewaltpotential der muslimischen Migranten ansieht, aber über die schweigt man lieber, wäre ja zu deutschfreundlich. Welcher mediengeile Prominente mag schon deutsche Steuerzahler und ihre Kinder vor Migrantengewalt in Schutz nehmen, und wenn es nur mit Worten wäre? ... Hoeneß jedenfalls nicht, er ist aber wenigstens gegen "Rechte Gewalt" auf Achse:

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/peter-maffay-uli-hoeness-muenchner-rathaus-was-tun-gegen-rechte-gewalt-2859720.html

Eine linke PC-Elite erwischt es also.

[20:15] Der Schrauber:
Also das mit den Steuern hätte ich ihm ja verziehen, indem ich Artikel 20 Absatz 4 GG angewendet hätte.
Aber Krampf gegen Rechts geht gar nicht, diese verlogene PC: Ab in den Kerker, zum Brummen. Oder nach Niedersachsen.


Neu 2013-04-21:

[10:15] Bezahlt aus GEZ-Geldern: Bayern-Chef Uli Hoeneß hat Millionen an Steuern hinterzogen

[19:00] Nachtrag aus der Welt: Als Hoeneß von Steuern und Gefängnis sprach

Das war bereits 2002:

"Es ist doch unklug, solche Dinge zu machen, denn irgendwann kommt doch immer alles heraus. Und es kann doch nicht der Sinn der Sache sein, ins Gefängnis zu wandern, nur um ein paar Mark Steuern zu sparen."


Neu 2013-04-20:

[15:15] Steuereintreibung zu römischen Zeiten und heute: Staatsschuldenkrise: Als nächstes werden die Renten beschlagnahmt!

[09:55] Geld ist Macht (Money Talks)

Norbert Häring, der Mitbegründer / Direktor der World Economics Association, erläutert im folgenden Interview "den Schleier der Täuschung über dem Geld". Er weist darauf hin, dass eng eingegrenzte und eindeutig spezifizierte Interessen über die wahre Natur des Bankengeschäfts bewusst Täuschung betreiben - insbesondere, dass die überwiegende Mehrheit des sich im Umlauf befindlichen Geldes nicht durch die Zentralbanken, den angeblichen Monopolisten der Geldschöpfung, sondern durch private Finanzinstitute emittiert wird.


 Neu 2013-04-19:

[09:00] Eigenartig: Reuters meldet irrtümlich den Tod von George Soros

Da hat's was. Ich habe jahrelang bei Reuters gearbeitet. So ein Fehler kann im Licht der Checks und Doppelchecks, bis etwas auf Draht geht, eigentlich nicht passieren.TS

[09:15] Leserkommentar-DE: Soros bei den Eliten in Ungnade gefallen?

Stimmt genau. Die Meldung war mit Sicherheit kein Zufall und schon gar kein Versehen.

Entweder sollen gewisse Personen wissen, dass Soros und Konsorten in Ungnade gefallen sind, oder es ist eine Art von exentrischer Drohung. Der negative Schreibstil ist zudem sehr auffällig, da Soros ansonsten von der Presse eher umschmeichelt wird. Der Artikel passt aber zu anderen Soros-kritischen Artikeln aus der letzten Zeit, die sich z.B. mit Soros Gedanken zum Euroausstieg beschäftigten. Es sieht für mich so aus, als wenn Soros bei den Eliten unten durch ist.

[10:30] Die Meldung von Soros-Tod könnte auch ein geheimes Signal sein - so wie eine Epoche geht zu Ende.WE.


[08:45] Rapper ja, Bundeskanzerin nein: Time-Liste der 100 mächtigsten Menschen ohne Merkel


Neu 2013-04-18:

[19:15] 2/3 aller Journalisten sind linksgrün: S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Warum sind so viele Journalisten links?

Einfache Erklärung: dieser Job zog schon immer Linke an, die ihre Meinung hinausposaunen wollen.WE.
 

[18:45] Solche Politiker lieben Geheimdienste & co - perfekt erpressbar: Willy Brandt und seine erotischen "Zuführungen"


Neu 2013-04-17:

[08:15] Drogenexperte ist sich sicher: Koks löste Banken-Beben aus


Neu 2013-04-14:

[7:00] Rückblende in den echten Sozialismus: How Thatcher brought UK back from the wilderness

With tributes from across the world hailing Baroness Thatcher's life, Louise Armitstead explores the profound impact that she had upon the UK and its economy

Back then, people had to wait six months to get a telephone, were banned from taking more than £50 abroad and were at the mercy of union leaders for jobs.

The economy was crippled by rampant inflation, punitive taxes and a 98pc levy on investment income that crushed entrepreneurial initiative. In 1977, Britain had to accept a handout from the International Monetary Fund (IMF), like Greece or Cyprus today.

Successive governments wrung their hands and pursued policies of conciliation with the unions, which basically meant capitulation. The demands from increasingly militant leaders grew; more money, more pay or paralysis.

Margaret Thatcher hat diese Diktatur der Gewerkschaftsführer beseitigt, während ihre Vorgänger davor kapituliert haben. Heute gibt es in vielen Staaten wieder ähnliche Zustände. Wir brauchen mehr Thatchers, die aufräumen. Zeit für den Auftritt des SUV-Fahrers.WE.

Hier eine deutschsprachige Version in der Presse: Thank you very much, Mrs. Thatcher!

Gewerkschaftsführer muss vor Thatcher der beste  Job in UK gewesen sein, mit unglaublicher Machtfülle. Die Gewerkschaften bestreikten sich in den Betrieben gegenseitig - vermutlich Machtkämpfe um Einfluss.


Neu 2013-04-13:

[19:30] Die Herrscher der Welt: Ihre Organisationen, ihre Methoden und Ziele

Kostprobe:

Haben Sie sich eigentlich schon einmal dafür interessiert, warum wir nach 1789 nicht im Paradies wohnen? Oder nach 1918? Oder nach 1945? Haben Sie sich schon mal gefragt, warum wir 217 Jahre nach Immanuel Kant´s Schrift Zum ewigen Frieden immer noch keinen ewigen Frieden samt friedlichem Weltbürgertum haben ... obwohl wir inzwischen alle technischen, politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen dazu besitzen?

[19:00] Wer hat die Daten den Systemmedien zugespielt? Warum wir Steueroasen unbedingt brauchen read!!!

Früher hätten sich investigative Journalisten, wenn ihnen anonym Daten zugespielt werden, zumindest der Form halber mit der Frage beschäftigt, wer ihnen die Daten da zugespielt hat und ob die Zuspielung der Daten vielleicht ein Versuch ist, sie vor einen Karren zu spannen.

[12:45] Leserzuschrift-DE: Ein Witz oder der pure Ernst?

Zwei Passanten fuettern Tauben. Sagt der eine: "Tauben sind wie Politiker".
"Wieso ?" fragt der andere.
"Solange sie unten sind, fressen sie einem aus der Hand. Aber sobald sie oben sind, bescheissen sie uns! "


Neu 2013-04-12:

[19:15] Gute Idee: Miguel David: Geht hin und schmeisst die Politiker raus

[13:30] Dutzende Nachrichtensender mit demselben wortgleichen Inhalt: Das News-Monopol wird von einer Handvoll Nachrichtenagenturen gehalten

[13:00] Wegen 719,40 Euro: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Wulff

[14:00] Leserkommentar-DE: Hier wird ein Exempel statuiert

Es geht darum, ein Exempel zu statuieren, weil er wahrscheinlich nicht den ESM unterschrieben hätte und vor Bankern von Knechtschaft geredet hat.

Deshalb hat man ihn mittels der Presstituierten lächerlich gemacht, aus dem Amt gedrängt und will nun dem ganzen die Krone aufsetzen, indem nach intensiver, vor allem kostenintensiver, Untersuchung ein wackliger Vorwurf konstruiert wurde, bei dem es um 719 Euro geht.


Neu 2013-04-11:

[14:45] Wende vollzogen – alles paletti? Am Schluss aber wird uns ein endgültiger Währungs-Haircut  das letzte Hemd nehmen.


Neu 2013-04-10:

[10:00] Schweizer Umfrage zu "Verschwörungstheorien": 9/11 war inszeniert – die Mondlandung nicht

[11:45] Leserkommentar:
Diese Umfrage ist sehr erfreulich, weil man 9/11 Gläubige mittlerweile als (naive) Minderheit einstufen kann. 9/11 war ohnehin der Supergau für das System, ein Pyrrhus-Sieg. Wer 9/11 nicht mehr glaubt, für den fällt der Vorhang Stück für Stück weiter, weil zu 9/11 eine enorme kriminelle Energie und ein enormer Apparat gehören musste und weiterhin gehören muss.

Trotzdem gibt es keine Konsequenzen.
 

[7:45] Leserzuschrift-DE Zu Kommentar zu Eliten vom 8.4. um 18.15:

Es ist nicht die republikanische Staatsform mit Goldstandard, die die günstigste Lösung darstellt, sondern die Monarchie, da nur diese wegen ihrer niedrigen Zeitpräferenz (sie muss sich also nicht alle 4 Jahre Wähler kaufen) systemisch die günstigste ist und  auch daher auch diejenige, welche  mit einem Goldstandard auf Dauer existieren kann. Der Parlamentarismus ist in seiner originären Form das richtige Prinzip, Dass diejenigen, die die Steuern und Abgabe zu zahlen haben, auch über die Verwendung der Steuern und Abgaben zu bestimmen haben (Straßen, Krankenhäuser und Schulen statt Mätressen und Schlösser). Mit dem allgemeinen Wahlrecht entscheidet jedoch die breite Majorität der Nicht- oder Wenigsteuerzahler über die Gelder und die Abgabenhöhe der wenigen Vielsteuerzahler.

Die Lösung muss also ein „back tot he roots" sein, eine Monarchie, die eine Regierung aus Fachleuten ernennt und entlässt sowie ein Parlament, bei dem das Stimmrecht nach der aufgebrachten Steuerleistung gewogen ist. Die Verfassung von 1871 war vorbildlich, sieht man vom allgemeinen Wahlrecht zum Reichstag ab, dass nur Demagogen wie Sozialdemokratie und christdemokratisches Zentrum hervorgebracht hat.

Was heisst der Sieg der Parteiherrschaft? Korruptes Weimar, Inflation, Nazidiktatur mit Massenmord und Arisierungsraub, Kommunistenherrschaft und Kollektivierung, Mauerbau und Schießbefehl, Maximalauspressung, political Correctness, Gender Mainstreaming , 68'Herrschaft und EU-Diktatur. WEG DAMIT!

Bei einer Monarchie ist man von der Qualität des Monarchen abhängig. Es gibt gute und schlechte und hat als Staatsbürger gar keinen Einfluss auf seine Bestellung. Meiner Meinung nach ist die beste Staatsform die parlamentarische Republik unter einem Goldstandard mit auf die Steuerzahler beschränktem Wahlrecht.WE.

[9:30] Leserkommentar: Zum Unterschied von Monarchie und Demokratie:

"Bei einem schlechten König kann man immer noch auf den Thronfolger hoffen. In einer Demokratie ist jede Hoffnung vergebens." - Friedrich der Große

Der Begriff Republik ist abgegriffen, mißbraucht und nichtsagend, denn die res publica bedeutet das öffentliche Wohl. Doch in welcher Republik war das öffentliche Wohl verwirklicht? Da waren die echten Monarchien vor 1914 viel republikanischer als die heutigen sogenannten Republiken. - Nordkorea nennt sich Republik, das China Maos, die UdSSR, die DDR usw.

Deutschland war vor 1914 im Großen und Ganzen gut regiert. Alles andere ist Propaganda. Der Eingangssteuersatz bei der Einkommensteuer lag bei 0,8 % und der Spitzensteuersatz bei 4,0 %. Umsatzsteuer 4,0 %. Vor 1891 ist man ohne Einkommensteuer ausgekommen.

Das Wahlrecht sollte grundsätzlich nur jenen zugestanden werden, die Steuern zahlen und finanziell auf eigenen Füßen stehen und die unwiderruflich fürs weitere Leben jegliche Bezüge vom Staat ablehnen. Erst dann ist man in ökonomischer Hinsicht selbständig und erwachsen. Geld vom Staat zu erwarten ist infantil.

Übrigens hatten in der Weimarer Republik Offiziere und Beamte kein Wahlrecht - ein guter Ansatz, der auf alle Bezieher von staatlichen Zuwendungen ausgedehnt werden sollte.

Einem Großstaat sollten nur Verteidigung, Außenpolitik, Bündnispolitik, Spionageabwehr, Auslandsgeheimdienste und dergleichen zugestanden werden.

Und dem Parlament steht lediglich die Kontrolle der Regierung zu, daß sie nur im Rahmen der o.g. Befugnisse tätig wird. Das Parlament muß zudem Wehrgesetze, Haushaltsgesetze und Steuergesetze beschließen und nichts anderes, schon gar nicht eine allgemeine Gesetzgebung.

Die Verfassung muß unveränderlich sein und von den Wahlberechtigten genehmigt sein und das Volk vor Regierung und Parlament wirksam schützen. Es ist ein Unding, daß ein Parlament die Verfassung ändern darf, die Parlament und Regierung an ihre eigentlichen Aufgaben binden soll.

Am wichtigsten ist die vertikale Gewaltenteilung, sie ist der wirksamste Schutz von Recht und Freiheit:

1) Das Heilige Römische Reich (die übernationale Friedensordnung)

2) Der Bund deutscher Freistaaten

3) Die Länder, Freistaaten und freien Städte (je mehr es davon gibt, desto besser)

4) Gemeindefreiheit (alle Sozialleistungen sind auf diese untere Ebene zu beschränken, damit Fehlentwicklungen auf einzelne Gemeinden beschränkt bleiben).

Wenn der Steuerdruck zu hoch wird, kann jeder in die benachbarte Steueroase umziehen. Es setzt ein Wettbewerb um die fähigsten und produktivsten Köpfe ein und der ist nur zu gewinnen ohne Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuern und Unternehmenssteuern.

Es gibt von jeder Art von Regime gute und schlechte Beispiele. Unser Problem ist aber, dass wir am Ende eine Kondratieff-Zyklus sind, dieses ist von Überschuldung, Bürokratie und Verschwendung geprägt. Am Anfang des nächsten Zyklus wird es dann wieder ein System mit Goldstandard ohne diese Verkrustungen geben müssen.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE: wozu noch Politiker?

Ich gehe noch einen Schritt weiter und Frage wozu es überhaupt noch Politiker geben muss, wenn doch das Volk selbst das eigentliche Souverän ist.

Parteien sind ein verfahrenstechnisches Hilfskonstrukt aus vergangenen Tagen, als die Kommunikationsmöglichkeiten sehr eingeschränkt waren. Man versuchte damals die Meinungsströme grob zu kanalisieren.

Heute aber sind die Möglichkeiten der Kommunikation derart gegeben, dass ein permanenter Volksentscheid zu den anstehenden Themen möglich, denkbar und auch sinnvoll ist.

Das Schöne auf Sicht dabei ist der Wegfall der Politiker/Eliten als solchen.

P.S: Früher warnte man vor dem Rosstäuscher,  im vergangenen Jahrhundert vor dem Gebrauchtwagenhändler und heute vor dem Politiker.

Sicher könnte man heute vieles davon elektronisch machen, aber auch das muss jemand organisieren.


Neu 2013-04-09:

[14:30] Der Spiegel schmeisst die Chefredakteure raus: Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron als SPIEGEL-Chefredakteure abberufen

Bis auf Weiteres wird die Redaktion des SPIEGEL geführt von den beiden stellvertretenden Chefredakteuren, Klaus Brinkbäumer und Martin Doerry. Rüdiger Ditz, Chefredakteur von SPIEGEL ONLINE, verantwortet das Nachrichtenangebot im Internet.

Hintergrund werden mit Sicherheit stark sinkende Einnahmen sein. Der Printsektor ist wohl schon länger ein Verlustgeschäft.TS

[15:15] Ein Machtkampf zwischen Print und Online soll der Grund für den Rauswurf sein: "Der Spiegel" feuert seine beiden Chefredakteure

Ausserdem wäre aus dem Speichel wieder ein Spiegel zu machen.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Ich fände die Financial Times Deutschland Lösung besser. Ich bin prinzipiell gegen jede Art der Reformation einer Sache, die es nicht wert ist, vor allem, wenn ich finanzielles Kalkül dahinter vermute.

Also einstellen. Das wird ohnehin kommen, denn nach dem Crash wird der Spiegel seine grosse Redaktion nicht mehr bezahlen können. Ausserdem ist er dann "politisch rückständig". Vermutlich werden dann über 50% aller Medien verschwinden.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Gute Idee mit den Chefredakteuren und den Rausschmiss. Ich selber habe vor zwei Wochen meine übrigen SPEICHEL-Hefte auch rausgeschmissen. Ich schätze 150 Printausgaben seit 1985, also aus 28 Jahren, das war der Rest von dem ich glaubte er wäre irgendwie wertvoll. Und einen Nachdruck vom ersten SPEICHEL-Heft. Einfach weggeschmissen. Ich empfinde keine Reue, kein Bedauern, absolut nichts. Nur eine tiefe Befriedigung, dass Zeug weggeschmissen und nicht mehr im Hause zu haben. Und wenn Sie den SPIEGEL endgültig zumachen sollten wird das kein großer Verlust sein. Das Gefühl kenne ich bereits. Wie gesagt, eine tiefe Befriedigung wäre das für mich.


Neu 2013-04-08:

[14:10] Ökonomen-Konferenz in Hongkong: "Ich glaube nicht, dass Demokratie der beste Weg ist"

Bei einem Wirtschaftskongress in Hongkong zeigt sich, wie sehr die Finanzkrise die westliche Geisteselite verunsichert hat. Selbst für Nobelpreisträger ist China das neue Vorbild. Und die ersten Philosophen fangen bereits an, über das Ende der Demokratie nachzudenken.

Wer die Demokratie verwerfen will, sollte erst einmal eine funktionierende solche auf die Beine gestellt haben. Was wir derzeit erleben, ist eine Kleptokratie des Politik-und-Banken-Molochs - nichts anderes.

[15:10] Der SUV-Fahrer zur Demokratie:

Es gibt keine funktionierende Demokratie. Es ist und bleibt ein fauler Baum, der schlechte Früchte bringt. Die Kleptokratie ist eine Folge davon. Nachzulesen bei Matthäus 7,16: http://www.bibleserver.com/text/LUT/Matthäus7,16
"Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen."
Nach dem Systemcrash, wird dann so mancher mit Matthäus einstimmen: "Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!"

[18:15] Leserkommentar-CH: Die Demokratie ist nach wie vor die beste aller Regierungsformen.

Nur sollte man das Wahlrecht einschränken.

Nicht wählen dürfen sollten die befangen sind. Befangen sind Leute, die vom Staat irgendwelche Gelder beziehen, sei es Lohn, Sozialhilfe etc....

Auch die ganzen geschützten Werkstätten, wie Notariate, Arztpraxen etc........

Im Alltag ist der Austritt aufgrund von Befangenheit bei einer Abstimmung oder Entscheidungsfindung ganz normal.

Man muss hier unterscheiden: die republikanische Regierungsform in einem Goldstandard ist die beste Regierungsform, denn dieser hält den Staat klein. Dort gab es meist kein allgemeines Wahlrecht, wo jede Stimme gleich viel wert war. Sozialstaats-Demokratien im heutigen Muster sind erst mit dem Papiergeld und nach dem 1. Weltkrieg entstanden.WE.

[19:30] Der Schrauber zu 18:15: Es sollte bei der Regierungsform vor allem wieder die Besinnung auf "freiheitlich" zurückkehren:

Schließlich heißt es: Freiheitlich demokratische Grundordnung. Und das nicht nur in DE.
Was für mich bedeutet: Betonung auf Freiheitlich. Die notwendigen Einschränkungen werden maßvoll und demokratisch beschlossen.
Daraus geworden ist: Demokratisch.

Das aber kann auch Scharia nach Art Libyens sein, also demokratisch gewählte Scharia sorgt für fröhliches Frauenschlachten und -steinigen.
Sicher kann man sich diese Art der Demokratie an den Hut stecken.
Oder halt wie unser EU/DE Despotenregime, wo von vordergründig demokratisch gewählten Funktionären hintergründig alles beschlossen wird, was schadet und keiner will.
Die Grundordnung ist nur noch demokratisch, nicht aber freiheitlich.

Wenn aber das Schwergewicht auf Freiheitlich liegt, ein Wort, das ich schon lange aus Parteischranzenmunde nicht mehr gehört habe, dann gäbe es nämlich die Grundtendenz wie oben bereits bei republikanisch
beschrieben: Im Grundsatz werden alle frei und selbstbestimmt geboren und können auch so leben.
Im Einzelnen muß natürlich für ein normales Zusammenleben ohne den Anderen zu sehr einzuschränken, ein gewisses Regelwerk beschlossen werden.
Nämlich demokratisch.

Was sagt eigentlich der Grossschreiber dazu? er hat sich lange nicht mehr gemeldet, liest aber hier mit.


Neu 2013-04-07:

[19:00] Der Glaube an den Endsieg schwindet: Stephan Ueberbach, SWR, ARD-Hauptstadtstudio, schreibt einen Brief an den Hosenanzug

Stephan Ueberbach (SWR) - Quelle: tagesschau.de

Liebe Bundesregierung, sehr geehrte Frau Merkel,wen meinen Sie eigentlich, wenn Sie sagen, wir hätten jahrelang über unsere Verhältnisse gelebt?

Ich jedenfalls habe das nämlich ganz sicher nicht getan. Ich gebe nur das Geld aus, das ich habe. Ich zahle Steuern, bin gesetzlich krankenversichert und sorge privat für das Alter vor. Ich habe mich durch Ihre Abwrackprämie nicht dazu verlocken lassen, einen überflüssigen Neuwagen zu kaufen, ich bin kein Hotelier und kein Milchbauer. Und "Freibier für alle" habe ich auch noch nie verlangt.

Wer war wirklich maßlos?

Meinen Sie vielleicht die Arbeitslosen und Hartz IV-Bezieher, bei denen jetzt gekürzt werden soll? Meinen Sie die Zeit- und Leiharbeiter, die nicht wissen, wie lange sie ihren Job noch haben? Oder meinen Sie die Normalverdiener, denen immer weniger netto vom brutto übrigbleibt? Haben die etwa alle "über ihre Verhältnisse" gelebt?

Nein, maßlos waren und sind ganz andere: Zum Beispiel die Banken, die erst mit hochriskanten Geschäften Kasse machen, dann Milliarden in den Sand setzen, sich vom Steuerzahler retten lassen und nun einfach weiterzocken als ob nichts gewesen wäre.

Mehr Beispiele gefällig?

Zum Beispiel ein beleidigter Bundespräsident, der es sich leisten kann Knall auf Fall seinen Posten einfach hinzuwerfen – sein Gehalt läuft ja bis zum Lebensende weiter, Dienstwagen, Büro und Sekretärin inklusive.

Zum Beispiel die Politik, die unfassbare Schuldenberge aufhäuft und dann in Sonntagsreden über "Generationengerechtigkeit" schwadroniert. Die von millionenteuren Stadtschlössern träumt und zulässt, dass es in Schulen und Kindergärten reinregnet. Die in guten Zeiten Geld verpulvert und in der Krise dann den Gürtel plötzlich enger schnallen will, aber immer nur bei den anderen und nie bei sich selbst.

Liebe Frau Bundeskanzlerin, nicht die Menschen, sondern der Staat hat dank Ihrer tätigen Mithilfe möglicherweise über seine Verhältnisse gelebt. Ganz sicher aber wird er unter seinen Möglichkeiten regiert.

Mit – verhältnismäßig – freundlichen Grüßen,

Ihr Stephan Ueberbach

Alle Achtung! Ob da in den TV-Studios heimlich Hartgeld.com geschmökert wird? Merkel wird darauf natürlich nicht offiziell reagieren. Das passiert erst, wenn sie sich einer Front von aufgewachten Schafen gegenübersieht.TS

[19:30 Leserkommentar-DE: 3 Jahre und noch immer keiner aufgewacht

Allerdings ist der "Brief" schon von 2010 und die Schafe pennen immer noch.
Hier noch direkter Link zum Audio-Artikel: http://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio54168.html

Audio damit man nicht so einfach danach suchen kann? Staatsfunk...


[12:45] Leserzuschrift-DE: Geld kauft keine Freunde

Gerade läuft "Presseclub" auf ARD. Unter der Moderation des Demokratieabgabe-Befürwortes Schönenborn sind dort einige Journalliegroßverdiener zum Thema "Geld kauft keine Freunde" am Palavern. Es geht um die Probleme der Euro-Zone, Probleme in den PIIGS-Staaten etc.
Einer der Diskutanten, der sog. freie Publizist (der dank seines SPD-Parteibuches und der polit. Karriere samt Versorgung kaum frei sein dürfte) Michael Naumann, hat es auf den Punkt gebracht: Deutschland soll aufhören zu jammern und einfach zahlen. Natürlich wurde das mit dem "europ. Gedanken", Ressentiments und virulenten Feindschaften unter den Völkern Europas begründet. Helmuth Kohl hätte das anders gelöst und sich großzügiger gezeigt. Aha, so einfach ist das also: Deutschland soll sein geiziges Maul halten und weiter blechen, dann bricht der Wohlstand in ganz Europa, Entschuldigung: EU, aus. Also kauft Geld doch Freunde? Ohne Worte, dieser Verbalpolitdünnpfiff.

[16:15] Der Stratege sah die Sendung:

Ich habe mir die Sendung heute auch ca. 15 Minuten lang angetan, dann musste ich abschalten, ich konnte das widerliche Geseier nicht mehr ertragen. Sämtliche Gäste + Mr. Demokratieabgabe, haben Fakten schlicht weg verdreht.
Aus jeder Äußerung war der unterschwellige Tenor zu hören, dass Deutschland in höchstem Maße von der Eurorettung profitiert und dass es eine Unerhörtheit des Michels ist, beim Zahlen nicht zu frohlocken. Der Presseclub ist seit rund zehn Jahren schon sehr linkslastig geworden. Die Sendung von heute, hat dem Fass aber dann Boden ausgeschlagen.


Neu 2013-04-06:

[18:30] Über die Klimalüge: Die CO2 Lüge: Panik für Profit

[14:30] Video: John D. Rockefeller über die Weltherrschaft (übersetzt)


Neu 2013-04-05:

[10:30] Wozu in die Privatwirtschaft? Bei Bundesunternehmen kann man ganz Performance-frei Millionen scheffeln

Beamte mit Millionen-Salär. Willkommen im Selbstbedienungsladen BRD.

[08:00] Weltweiter Überblick: In diesen Steueroasen kann der Reichtum in Ruhe "arbeiten"


Neu 2013-04-04:

[10:00] Das Geld der Eliten: Geheime Geschäfte in Steueroasen enttarnt

OffshoreLeaks:Daten geben Einblick in die Welt der Staatsoberhäupter, Waffenschmuggler, Steuerflüchtlinge, Mafiosi etc.

[14:45] Mehr dazu hier: Nach der Steueroasen-Enthüllung - Jagd auf Steuer-Betrüger beginnt


Neu 2013-04-02:

[16:30] Welt: Warum die EU-Mandarine das Lernen verweigern

Völlig ohne Konsequenzen trifft die Politik verheerende Entscheidungen zur Zukunft Europas. Trotz all der gemachten Fehler scheint das System nicht lernfähig. Der Tanker bleibt auf falschem Kurs.

Besser hieß es: VORERST völlig ohne Konsequenzen....TB


Neu 2013-04-01:

[20:00] Berechtigte Kritik an der Sytempresse: Das Gift der Mainstreampresse: psychologische Kriegsführung

[16:00] Schnell noch Kuchen: Bundestag soll noch vor der Wahl höhere Diäten beschließen

[11:45] Nicht nur in den USA: Big Government - An Unnecessary Evil That Should Be Abolished

Leserkommentar-DE:

Die Unterscheidung dort zwischen ängstlichen Menschen, die sich einen Nanny-Staat wünschen und freiheitsliebenden Menschen, die einen Nachtwächterstaat präferieren, ist meines Erachtens wesentlich sinnvoller, als die derzeitige Unterteilung in das primitive Links-Rechts-Schema anhand spezifischer politischer Fragen.

Die beiden unterschiedlichen Gruppen von Bürgern eines Staates würde ich folgendermassen definieren:

Gruppe 1 = Ängstlich, leicht beeinfluss- und manipulierbar, unselbständig, geringe Lust auf Eigenverantwortung, Akzeptanz von Kontrolle, Anbetung des alleskümmernden Staates, Uniformisierung

Gruppe 2 = Autark, misstrauisch gegenüber Autoritäten & offiziellen Nachrichten, selbständig, starke Ablehnung von Kontrolle, sehen minimalen Staat als notwendiges Übel, Individualisierung.

Wenn man hierzu einen Abfragekatalog erstellen, eine repräsentative Gruppe befragen und das Ergebnis auswerten würde, würde sich mit hoher Sicherheit ein Gauss-Verteilung ergeben, wobei sich Goldbesitzer am Rand bei Gruppe 2 befinden würden.


Neu 2013-03-31:

[18:50] DWN: Goldman greift in Italien durch: Draghi verlängert Amtszeit von Monti

Demnächst werden die Dusties auch noch den griechischen Führer und den EZB-Chef bestimmen! Ähhh, ach ja, tun sie doch schon!

[19:05] Leserkommentar-DE zu den Dusties:

Was soll das groß nutzen, wenn der Kaiser keine Kleider mehr an hat?
Der Drachen spuckt kein Feuer mehr, sondern minderwertigen Rauch.

[15:50] DWN: Zypern-Präsident bekam von Bank 5,8 Millionen Dollar geschenkt

Tja, das gute alte Nehmen - wenigstens dass haben Sie von Europa gelernt!

[14:05] Merkel: Zypern, Griechen und Deutsche für dumm verkauft

Was EU, Troika und Merkel Zypern da aufnötigen wollen, ist ein Entindustrialisierungs-Programm, wie Merkels Ziehvater Helmuth Kohl es einst der sozialistischen Planwirtschaft der übernommenen DDR verpasste.


[8:45] Elite-Orden?
Papst Franziskus und der Jesuitenorden – Leadership im Namen Gottes

Kaum hatten die Kardinäle in Rom den neuen Papst Franziskus gewählt, brachte das Magazin "Forbes" plausibel auf den Punkt, was sie wohl dazu bewogen haben mochte, erstmals in der Kirchengeschichte einen Angehörigen der Societas Jesu (SJ), also der Jesuiten, auf den Stuhl Petri zu setzen: "If you have a tough job to do, hire a Jesuit."

Warten wir ab, ob es Bergoglio gelingt, den Saustall Vatikan auszumisten.

[15:00] Leserkommentar-DE zum Papst:

Natürlich ist es so, wie im Artikel beschrieben. Einziger Zweck des Jesuitenordens ist die Erhaltung der Macht der Kirche. Bitte schauen sie sich einmal die geistigen Übungen der Jesuiten an. Die sind ganz gewiss nicht christlich sondern eher das genaue Gegenteil davon!
Pseudofranziskus SJ ist der Mann, der die schwindende Macht der Kirche wiederherstellen soll. Er ist der PR-Manager des Konvents (das sind die affig verkleideten Würdenträger wmit ihren teuren Limousinen.)

[16:05] Leserkommentar-DE zum Papst:

PS: Was in diesem Artikel fehlt, aber enorm wichtig ist, ist die Tatsache, daß die Jesuiten "abirrende" Schäflein dahingehend manipulieren, daß sie wieder in den Schoß der Kirche zurückkehren. Die Macht der Kirche beruht ja darauf, die Schäflein glauben zu machen, daß sie die Kirche zur Vermittlung mit Gott und Christus benötigen, was ja gar nicht wahr ist, weil es um eine ganz persönliche Beziehung des Einzelnen zum Cristus geht. Wenn sich Schäflein also z.B. für den Zen-Buddhismus interessieren, dann veranstalten die Jesuiten Seminare über den Zen-Buddhismus oder bilden sich sogar zu "Meistern" des Zen-Buddhismus aus. Die Denkformen werden dabei natürlich immer denjenigen des lateinischen Katholizismus angepasst. So wird diesen Schäflein suggeriert, daß es erstens gar keinen Unterschied zwischen Kirche und anderen Religionen gibt und es zweitens gar nicht notwendig ist, die Kirche zu verlassen, da sie ja so offen ist, daß man dort sogar den Zen-Buddhismus erlernen kann. Dadurch führt man die Zweifler wieder in den Schoß der Kirche zurück. Das ist ihre Methode. Eine andere Methode ist es, durch einen besonders ausgebildeten Intellekt direkt auf den Willen der Schäflein zu wirken. Das ist zwar alles andere als christlich (und grenzt genau genommen an schwarze Magie), dient aber dem Erhalt der Macht der Kirche.


Neu 2013-03-30:

[20:00] Die Presse über die linken "Reichenschröpfer": Der Panzerknacker namens Staat

[9:15] Geolitico: Bildungspolitisch leben wir alle in Nordkorea

[9:15] Umfrage auf Pro7-Videotext: Warum sind die Grünen so populär?

Dumme Wähler, thats it.

[17:30] Der Einzeiler: Weil die grüne Tonne soviel darstellt - es könnte also auch das sein.


Neu 2013-03-29:

[20:00] Speichel at its best: Verschwörungstheorien: Was Faktenleugner bewegt

Ist der Klimawandel eine reine Fiktion, geboren durch ein Forscherkomplott? Psychologen haben Anhänger dieser These nun ausführlich befragt und interessante Erkenntnisse gewonnen. Wer an eine Verschwörungstheorie glaubt, glaubt meist auch an andere - und an die Kraft des freien Marktes.

Jetzt sind wir also Verschwörungstheoretiker, weil wir die Klimalügen nicht glauben. Wie tief ist der Spiegel in seiner Obrigkeitsgläubigkeit eigentlich gesunken? da können wirklich nur mehr die Cartoonisten helfen.WE.
 

[18:15] Aus der mambistischen Geschichte: Wussten Sie schon: Grüne lehnten 1987 die Informationsgesellschaft ab

Heutzutage schmücken sich die Grünen gerne als Internetpartei, die die Kompetenz in diesem Bereich mit dem Babybrei gelöffelt hat. Doch die Wirklichkeit sieht wieder einmal anders aus, wenn man etwas in der „grünen Geschichte" wühlt. 1987 positionierten sich die Grünen in ihrem Wahlprogramm gegen die Informations– und Kommunikationstechniken, lehnten in diesem Zuge sogar Kabel– und Satellitenfernsehen ab. Also quasi alle Möglichkeiten, über die sich Menschen heute unabhängig und frei über das Weltgeschehen informieren können.

Eindeutig totalitär, so wie unter Stalin und Mao, sowie Hitler. Und total technikfeindlich, sowie rückschrittlich. Ein Fall für den SUV-Fahrer.WE.

Der passende Song dazu: Hotlegs " Neanderthal Man " ( Video Musical )

[20:00] Leserkommentar-DE:
Rückschrittlich ist eine beschönigende Bezeichnung. Die totalitären Spinner fordern ja heute sogar die Todesstrafe für Klimaleugner. Im Mittelalter gab es die Hexenverbrennungen und die Erde war eine Scheibe und wehe jemand hätte das bestritten. Diese Idioten aber werden noch nicht einmal in tausend Jahren im Mittelalter ankommen.
 

[17:45] Staatlicher Terror zur Diskreditierung politischer Gegner: Spiel mit dem Terror

[13:15] Leserzuschrift: Geheimschulen für Eliten:

Ich bin immer noch der Meinung, daß irgendwo geheime Schulen existieren, wo die kommende Elite ausgebildet wird, die uns dereinst überwachen, unterdrücken und lenken soll.

Es gibt die Elitenschulen, aber diese sind nicht geheim. Dazu gehören etwa die ENA in Frankreich, Cambridge & Oxford in UK, die Ivy League Universitäten in den USA. Dazu noch diverse Management-Trainings in Firmen, Staat und Parteien.


Neu 2013-03-28:

[11:15] Merkel mit Hitler-Schnauz: Berner Zeitung zum innereuropäischen Konflikt - Und täglich grüsst das Dritte Reich

[11:30] Der Einzeiler:

Arme Mutti, jetzt hat sie allen soviel Kuchen geliefert und wird noch so übel runter gemacht.
PS: Wenn dann aber der Kuchen bei ihr ausgegangen ist - diese Bilder möchte ich dann sehen...


[09:00] Grüner Cohn-Bendit: EU-Lobbyist im Dienst von US-Konzernen

Leserkommentar-DE:

Das grüne Widerstands-Idol Daniel Cohn-Bendit hat den Marsch durch die Institutionen geschafft: Er ist Mitglieder einer Brüsseler Lobby-Initiative, die Microsoft, Google und Facebook bei der EU Gesetzgebung hilft. Gesteuert wird die Gruppe von der PR-Firma Burson Marsteller, die unter anderem der Deutschen Bahn bei Stuttgart 21 diskret zur Hand ging.

Auszug aus: Daniel Cohn-Bendit, „Der große Basar" (Trikont Verlag, 1975):

"Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?" Wenn sie dar- auf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt."

http://www.emma.de/index.php?id=2860


[08:45] Neues Buch "Machtmaschine": Warum Horst Köhler zurücktrat

Kurzfassung: Er hielt Murksel nicht mehr aus.


Neu 2013-03-26:

[19:00] Leserzuschrift zu Klimaforscher: Kalter März könnte mit Klimawandel zusammenhängen

In diesem kalten und langen Winter fällt es Franz Alt schon schwer seiner CO2-Sekte den Klimawandel durch Treibhausgase vorzulügen. Da er offensichtlich auch am eigenen Glauben zweifelt, befragt er ein Orakel, den er als "Wissenschaftler" bezeichnet.

Da hilft nur noch ständiges Vorbeten: Kältere Winter durch Erderwärmung- kältere Winter durch Erderwärmung.......

Die Sekte wird immer unglaubwürdiger.

[20:30] Leserkommentar-AT: Also nicht verwirren lassen: die Klimadebatte ist Politik und nicht Wissenschaft:

Der Mann hat sicher recht: der kalte März hat mit dem Klimawandel zu tun- wie jedes Phänomen des Wetters mit dem immerwährenden Klimawandel zu tun hat- damit lebt die Menschheit nun schon seit ein paar 100.000 Jahren ganz gut.
Ob nun Warmzeit kommt (wie es UN abhängige Pressuregroups propagieren) oder Kaltzeit (wie eben der Artikel der russischen Forscher indiziert) ist Natur- dem Menschen war es gegeben, wie aus vielen Naturphänomenen, daraus eine Religion zu kreieren- the Church of Global Warming- und entsprechenden Ablasshandel zu betreiben. Das hat aber nicht mit Wissenschaft zu tun, sondern mit Politik: Abgabenoptimierung!
Beweise gibt es genug- einfach fragen, ich kann hier keine Dissertation veröffentlichen.

Gefährlich ist nicht das Klima oder das Wetter, sondern die Angehörigen der Klimareligion- so hat erst kürzlich ein Mitglied meiner Universität die Todesstrafe für "Klimaleugner" gefordert.

Also: ruhig Blut, wie in den Bergen gilt: es gibt kein schlechtes Klima, es gibt nur schlechte Vorbereitung darauf.
Der Golfstrom hat an Mächtigkeit verloren- sogar stark- natürlich hat das Auswirkung auf das Wetter, die Sonnenaktivität ist in einem bedenklichen Minimum und niemand kann sagen wie es weitergeht.
Aber Ablass zu zahlen wird das nicht ändern und der SUV Fahrer soll weiter ohne Gewissenbisse das Auto fahren, das ich gerne hätte
 

[09:45] Wie der Opa so die Enkelin: Merkels Opa kämpfte gegen Deutsche

Schon seit Langem erfreut sich Bundeskanzlerin Merkel in Polen einer ungemeinen Popularität. Nun dürfte diese noch weiter steigen, gilt Merkel doch inzwischen selbst fast als Polin. Nicht nur, dass ihr Großvater einen polnischen Namen trug und aus Posen stammte. Mehr noch: Vermutlich kämpfte er sogar gegen das Deutsche Kaiserreich.

Und heute bekämpft Merkel - auch bekannt als IM Erika - den einstigen Wohlstand Deutschlands.TS

[10:30] Der Einzeiler:

Im 3. Weltkrieg dann aber die Mutti im Tarnhosenanzug an die Front schicken, die soll diesen Scheiss mal am eigenen Leib erfahren - aber vermutlich sucht sie dann Feuerschutz hinter der grünen Tonne.

[10:30] Der Schrauber:

In Abwandlung einer Bankenwerbung könnte man auch sagen: 100 Jahre Familientradition, Verrat aus Leidenschaft!

[11:15] Leserkommentar-DE:

Hier irrt der einzeiler: sobald mutti im zivil-hosenanzug an der front auftaucht, fliehen alle kopflos, den geldbeutel fest im griff.
auf neusprech: das ist der erste mother-run-off.


Neu 2013-03-24:

[19:45] Leserzuschrift: Herrschaftsinstrument Meme:

Mir war der Terminus ‚Meme' nicht bekannt, also habe ich recherchiert.

Der langsame Tod es Euro und der EU:

Hierzu etwas Theorie und der Frage, ob und wann es einen Neustart geben wird.

Was ist ein Meme? Es ist ein ‚dominantes soziales Thema' , d.h. ein Glaubenssystem in Bezug auf Sozial- oder Naturprobleme (Klimaerwärmung, Überbevölkerung der Erde, Sozialismus, Kommunismus, Globalisierung, soziale Gerechtigkeit, progressive Besteuerrungssysteme, Umverteilung), und natürlich gehört der Euro und der Traum von den Vereinigten Staaten von Europa auch dazu. Memes werden durch mediale Gehirnwäsche so fest in der öffentlichen Meinung verankert, dass sie der Bevölkerung oft über Generationen als gottgegeben erscheinen und nicht mehr hinterfragt werden (dürfen). Memes zeichnen sich durch große Widerstandskraft aus, selbst wenn der vernunftbegabte Teil der Bevölkerung erkennt, dass sie unausweichlich in ein Desaster führen. Politikern und Intellektuellen gelingt es immer wieder, die Schaafherde über hinrissige Glaubensysteme in den Abgrund zu führen, entweder durch Revolutionen oder im Schneckentempo, wie wir es gerade erleben.

Man macht eine Religion daraus, die nicht angezweifelt werden darf.


Neu 2013-03-23:

[09:15] Durchaus weltliche Veranlagungen: Papst Franziskus und das Milliardenimperium der Jesuiten

Jesuiten-Schüler waren unter anderem EU-Präsident van Rompuy, US-Präsident Bill Clinton, Italiens Noch-Premier Mario Monti, aber auch die Castro-Brüder.

[17:00] Leserkommentar-DE:

»Ich müsste keine Schifffahrt kennen:/Krieg, Handel und Piraterie,/Dreieinig sind sie, nicht zu trennen.« Diese Worte, die Mephisto im 2. Teil des Faust spricht, gilt wohl auch für das "Schiff Petri":

Hier noch mehr Jesuiten:

http://www.handelszeitung.ch/management/jesuiten-orden-der-karrieristen

Unvollständige Liste berühmter Piraten - äh - Jesuitenschüler (Es fehlt z.B EU-Präsident José Manuel Durão Barroso):

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_alumni_of_Jesuit_educational_institutions


Neu 2013-03-21:

[20:00] Müssen Bernanke & Lagarde wegen Zypern abtreten? Sinclair - Lagarde’s IMF Disaster Forces Bernanke Out Of Fed

[20:00] Das Geld rauszuhauen ist viel angenehmer und wahlfreundlicher: Tanzt – ihr Puppen – tanzt!


Neu 2013-03-20:

[14:40] n-tv: Wohnung von IWF-Chefin Lagarde durchsucht

Die haben nur nachgesehen ob sie eh ordentlich Veruntreut hat. Dies scheint ja die Voraussetzung zu sein um einen Job in einer der internationalen Unnötigkeits-Enteignungsbehörden zu ergattern. TB

[14:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

So ist das bei den Eliten, wenn es neue Eliten gibt, hat der alte Kader nichts mehr zu lachen. Deshalb kleben die Etablierten so an der Macht.


Neu 2013-03-18:

[17:00] Leserzuschrift-DE: Mal etwas "Witziges" über Politiker:

Ein Bus voll mit Politikern kam von der Strasse ab und stürzte über einen Abhang auf ein abgelegenes Feld. Der Bauer sah es von fern und eilte hinzu. Wegen der grossen Hitze und der Abgeschiedenheit grub er ein grosses Loch und beerdigte die Politiker. Ein paar Tage darauf fragte ihn der örtliche Polizeichef: "Waren wirklich alle sofort tot?"  "Nun," antwortete der Bauer, "einige behaupteten noch zu leben, aber du weißt ja, wie diese Politiker lügen
 

[12:45] Im Bett mit der Junta? 'Smoking gun' memo proves Pope Francis collaborated with junta

Eine argentinische Tageszeitung präsentiert Dokumente, wonach der neue Papst mit dem mörderischen Militär-Regime in Argentinien kollaborierte.
 

[12:00] Während das Volk hungert: Schwimmt Nordkoreas Diktator im Geld?

Ob er auch was in Zypern gebunkert hat?


Neu 2013-03-17:

[16:50] Format: Zypern - Europa bricht ein Tabu

Europa bricht eigentlich alles, was eine Grundvoraussetzung für zivilisiertes leben darstellt. Peinlich, überhebliche, fiese despotische Beamtenclique. Aber das Volk wird ihnen das Fell über die Ohren ziehn, da bin ich mir sicher.

[16:00] Welt: Supergünstige Hausbau-Kredite für Bundesbanker

Das überrrascht wohl niemand mehr. Verwunderlich nur, warum die Bevölkerung solche dreisten Unrechtsverhältnisse immer wieder hinnimmt.TB


Neu 2013-03-16:

[19:00] Wulff-Deal: Ende des Verfahrens gegen Geldzahlung

Wenn er sich das jetzt nur nicht wieder von irgendjemand ausleiht...


Neu 2013-03-15:

[13:30] Die Kardinäle waren angefressen vom Vatikan: Neuer Papst: Niederlage für Kurie und Konservative

Die Wahl von Papst Franziskus muss ein Schock für viele hochrangige Mitglieder der vatikanischen Kurie gewesen sein. Eine schwere Niederlage für sie und die insgesamt 28 italienischen Kardinäle, die am Konklave teilgenommen haben, war die Zweidrittelmehrheit für den argentinischen Kardinal Jorge Mario Bergoglio jedenfalls.

Da gibt es einiges an Ausmistarbeit. Ob Papst Bergoglio dem gewachsen ist, oder der Vatikan weiter zu einer Homo- und Intrigensekte verkommt?WE.

[10:45] Der neue Papst ist alles, nur kein Reformer: Nein zu Verhütung, Homo-Ehe und Reformen


Neu 2013-03-14:

[18:45] Jetzt sogar schon im Speichel: Vorwürfe gegen Klimaforscher: Wahn der Weltverbesserer

Die einen warnen fast hysterisch vor dem Klimawandel, die anderen verharmlosen ihn. Nun berichten zwei Insider, wie Umweltforscher mit Seilschaften, Machtstreben und großer politischer Nähe ihre eigene Glaubwürdigkeit zerstören.

Wenn sich sogar schon der Spiegel kritisch über den Klima-Unsinn äussert, dann ist es mit diesem bald vorbei.WE.
 

[15:30] n-tv: Eklat vor Ehrung Die 70er holen Cohn-Bendit ein

Verfassungsgerichts-Präsident Voßkuhle will keine Festrede für Cohn-Bendit halten. Grund sind anrüchige Passagen aus einem Buch vor fast 40 Jahren. Den Preis soll der Grüne dennoch bekommen.

Den Zustand unserer Gesellschaft erkennt man immer wieder daran, wer ausgezeichnet wird! Siehe Friedensnobelpreis, Karlspreis usw. Mir graut. TB

[16:00] Warum wollte der Grüne Cohn-Bedit unbedingt Vosskuhle als Festredner haben? damit dieser seinen Sanktus über sein Buch und seine möglichen, derartigen Praktiken gibt?WE.

[16:15] Leserkommentar-De zu Kotz-Bendit:

Es erfaßt mich immer ein Ekel und starker Brechreiz, wenn ich den Namen Klon-Bendit unter Rubrik "Eliten" lese.

Ich poste viele Brüssler Wahnsinnige hier unter Eliten. Eliten ist für mich eher zum Schimpfwort verkommen.TB

[16:20] Leserkommentar-DE zu Kotz-Bendit:

Es ist wieder einmal typisch, wie hier die Tatsachen verdreht werden, um ein Mitlglied des antidemokratischen EU-Kartells zu schützen. So sagt der Sprecher des Bundesverfassungsgerichtes (BVG): "Grund dafür sei eine Veröffentlichung von 1975, in der sich Cohn-Bendit 'in nicht unproblematischer Weise zur Sexualität zwischen Erwachsenen und Kindern'
geäußert habe." Tatsächlich sind aber nicht die Äußerungen problematisch, sondern die strafbaren sexuellen Handlungen des Grünen EU-Politikers mit Kleinkindern. Die sind ja nicht einmal strittig, da sie Cohn-Benit selbst beschrieben hat. Sollte das BVG etwa ein problematisches Verhältnis zu Kindern haben?

[16:30] Leserkommentar-DE zu Kotz....

Damit das Buch nicht so alleine steht, hier ist das Video dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8

Zitat:
"Den Zustand usnerer Gesellschaft erkennt man immer wieder dearan, wer ausgezeichnet wird! Siehe Friedensnbelpreis, Karlspreis usw. Mir graut. TB"

Spätestens, wenn die Schirmmütze kommt und die Brust so voller Lametta und Blech hängt, daß aufrechter Gang ohne Stock im Anzug unmöglich wird, ist der Diktatorenkasper oder die Diktrösenkasperine fertig!
Achja, hat Obama noch nen Deputy Blechstern in Aussicht gestellt, oder hat das Merkel den Stock im Hosenanzug vergessen, weil sie heute wieder vornüber gefallen ist?

[17:15] Leserkommentar-DE zu Kotz...

Ich kann gerne für Herrn Voßkuhle einspringen.
Da diese unsägliche Generation der Provozierer sicher nichts dagegen hat, auch mal provoziert zu werden, überreiche ich den Preis in Form einer mit offenem Hosenlatz dargestellten Marzipanfigur, als Laudatio lese ich dazu die anrüchigen Passagen aus seinem Buch.

[11:15] Bananenfirmen wollen Bananenrepubliken: Obstkonzern versucht mit allen Mitteln, einen kritischen Dokumentarfilm zu verhindern

Ein gutes Beispiel, dass öffentlicher Druck doch wirkt.


Neu 2013-03-13:

[21:30] Habemus "wieder ein schwacher Papst"? Der neue Papst : Es ist ein Argentinier, Konklave: Bergoglio ist Franziskus I. – "ein Papst vom anderen Ende der Welt"

Es ist der erste Papst aus Lateinamerika: Jorge Mario Bergoglio aus Argentinen ist der neue Mann an der Spitze der katholischen Kirche. Er hat sich den Namen Franziskus I. gegeben. Er gilt als bescheiden, volksnah, an ökologischen Fragen interessiert.

Franziskus I ist 76 Jahre alt und kränkelt bereits. Ob er in der Lage sein wird, den Augiasstall Vatikan auszumisten, wird sich zeigen. Der absolute Vatikan-Insider Ratzinger hat es nicht geschafft und ist lieber zurückgetreten.

Die Zeit wird zeigen, ob man die Kirche nach "Ratzingersekte" bald "Bergoglio-Sekte" nennen darf.WE.


Neu 2013-03-11:

[20:15] Murray Rothbard, „Power and Market", 1970: Der Staat – nichts weiter als eine parasitäre Verbrecherbande!

[09:00] Vernebelungstaktiker: Joschka Fischer und andere Irrläufer

Vom Aufstieg des Grün-Spontis zum Strippenzieher im kapitalistischen Netzwerk.


Neu 2013-03-10:

[18:00] Auf dem SPD-Landesparteitag sollten Kellner für 6,62 Euro/Stunde servieren: Das ist 1,88 Euro unter dem geforderten Mindestlohn

[15:45] Temperatur stieg seit 1997 genau nicht: Look at the graph to see the evidence of no global warming

Fiel mir kürzlich im Cafe auf: Wieso stricken die Birkenstock-Ökos eigentlich immer Pullover, wenn es doch angeblich immer wärmer wird?

[16:15] Leserkommentar-DE:

Das sollen Geruchskatalysatoren sein, weil die das Duschen und Deos ja auch auf der Pfuiliste haben.
Gewissermaßen solidarisch stinken für das Klima, aber nur mit Kat!

[17:45] Leserkommentar-DE:

Ich hatte vor einigen Wochen die Gelegenheit, zwei Öko-Susis als Autostopperinnen mitzunehmen. Da es heftig schneite und die beiden bloss mit den obligaten Pullover bekleidet waren, hielt ich an und liess sie einsteigen.

Es dauerte keine zwei Kilometer, zuerst dachte ich, ich höre nicht richtig, gab man mir die Mitschuld an der Klimaerwärmung da ICH mit dem Auto fahre ... nicht nur das Fahren mit dem Auto war eine Todsünde, mein Diesel trägt ja wesentlich zur Feinstaubbelastung mit bei ... zuerst dachte ich, es wäre ein Scherzchen aber als ich meinte, sie sollen doch nicht auf jeden Bluff der Medien anspringen, wurden sie beinahe aggressiv ...

Wie es der Zufall so wollte, erblickte ich in diesem Augenblick eine Hinweistafel zu einem Bahnhof ... dieser wurde angesteuert und mit dem Wunsch, eine Co2 freie Heimreise anzutreten ersuchte ich die beiden Susis aus dem Auto auszusteigen ... draussen hörte ich dann Worte wie Chauvi und Macho ...

[20:15] So sind sie, die Grünen: mit absolut nichts zufrieden. Sie können nur andere runtermachen.WE.


Neu 2013-03-08:

[13:30] Satire-Video: Ein Mensch erklärt einem Alien, was eine Regierung ist: Government Explained

Text: Transcript for Government Explained

[14:30] Hier auf Deutsch: Das Ding namens „Regierung"


Neu 2013-03-07:

[17:45] Im V8 auf Wählerfang: SPD lässt sich von BMW die Autos schenken

Leserkommentar-DE:

Mitnehmen, was geht... bevor der Hahn zugedreht wird!!
Sich aber über Grillo mokieren, der kein Politiker sei.. Richtig: So ein Politiker ist er nicht ... die Millionengelder für den Wahlkampf hat er nicht in die eigene Tasche gesteckt


Neu 2013-03-05:

[09:45] Bei der UNO ist immer happy hour

Joseph Torsella ist der US-amerikanische Botschafter für Reform und Management bei der UNO. Am Hauptsitz der Weltorganisation in New York sieht er ein Alkoholproblem. So seien beispielsweise die Haushaltsberatungen im Dezember dadurch erschwert worden, dass etliche Diplomaten betrunken erschienen seien, sagte Torsella.

Der Herr ist wohl noch nicht lange dabei.

[10:25] Leserkommentar-DE:

Komisch, genau wie bei der EU und teilweise auch im Bundestag, sind die, Typen die die weitreichendsten Entscheidungen treffen (oder absegnen) auch die dekadentesten, versoffensten und undiszipliniertesten. Absicht oder Negativauslese?

Meiner Meinung nach Folgen des Amtes: völliger Schutz vor den negativen Folgen des eigenen Handelns ist halt sehr verlockend/korrumpierend. NB.

[11:00] Leserkommentar-DE:

"Der Klügere gibt nach". Mit diesem Spruch sind viele von uns aufgewachsen. Es ist ja letztlich nichts weiter als der Aufruf, auf Rechte zu verzichten, die uns zustehen. Das wiederum ist gar nicht klug, sondern unendlich dumm.

Mir scheint, als würde die Welt aus diesem Grund - weil die Klugen immer wieder nachgegeben haben - heute von wahnsinnigen Süchtigen beherrscht. Süchtig nach immer mehr Macht, nach immer mehr Geld (aus dem Nichts), nach sexuellen Ausschweifungen und Perversionen aller Art, nach Drogen ... Das Kommando dieser Süchtigen wird immer unerträglicher. Den dringend notwendigen Entzug sehne ich herbei!

Man hat aber auch die Wirtschaft und das Volk süchtig gemacht. Süchtig nach billigem Geld!

[11:10] Leserkommentar-DE - ein Vergleich:

es gibt halt zwei sorten von politikern und/oder säufern:
die einen saufen, weil's ihnen wurscht ist und sie nichts wissen (wollen) und
die anderen, die saufen, weil's wissen, was läuft und sie's anders nicht aushalten könnten.
schlußfolgerung: säufer sind am besten für die politik geeignet
-und so sind auch die ergebnisse!


Neu 2013-03-03:

[19:15] Von wo die Mamba ihre Stärke bezieht: Grüne: So funktioniert die Machtmaschine read!

Sie sind an sechs Landesregierungen beteiligt, stellen den Ministerpräsidenten in einem der reichsten Bundesländer und so viele Bundestagsabgeordnete wie niemals zuvor, außerdem schicken sie ihre Vertreter in fast alle kommunalen Vertretungskörperschaften. Ob Medien, öffentlicher Dienst, Stiftungen oder Kirchen – der Einfluss der Grünen ist überall wesentlich größer, als es dieser Minderheitspartei eigentlich zustünde. Warum das so ist und welche Gefahren daraus resultieren, zeigt Forsa-Chef Manfred Güllner in einer brisanten Recherche auf.

»Unter den Aktivisten der grünen Bewegung waren von Anfang an gesellschaftliche Multiplikatoren aus dem Bildungs- und Wissenschaftsbetrieb überrepräsentiert«, schreibt Güllner. Ganze Heerscharen von grünen Lehrerinnen und Lehrern hätten an deutschen Gymnasien ihre Schüler zum Wählernachwuchs für die angebliche Alternativpartei erzogen.Eine nicht minder wichtige Rolle spielen die Journalisten, in deren Reihen die Sympathisanten und Mitglieder der Grünen ebenfalls überrepräsentiert sind. Schon im Jahr 2005 neigten über 62 Prozent der Medienschaffenden dem rot-grünen Lager zu. Zwischenzeitlich dürfte dieser Anteil weiter gestiegen sein. »Bedingt durch die Berichterstattung der Massenmedien wird bei den Politikern der Eindruck erweckt und verstärkt, es gäbe einen durchgängigen grünen Zeitgeist in allen Schichten der Bevölkerung«, stellt Güllner fest.

Die massive Anzahl von Grünen in Medien und im öffentlichen Dienst ist die Ursache. Sie haben ein Meinungsmonopol errichtet, das niemand anzutasten versuchte. Dass jetzt kritische Artikel erscheinen und die Mechanismen aufgezeigt werden, zeigt, dass die grüne Dominanz schwindet.WE.

[20:00] Leserkommentar:

"Der Gründer und Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa wundert sich, dass die Grünen – obwohl nie durch eine Mehrheit des Volkes legitimiert – sich anmaßen, ihre Werte und Ziele der gesamten Gesellschaft aufzuzwingen."

So wie bei der EU, wie in jeder Diktatur. Dies kann nur geschehen, weil die Schafe in einem künstlichen Dämmerschlaf gehalten werden: Brot & Spiele.

Es ist schön zu wissen, dass das Ende der Grünen-Sekte mit jeden Tag näher kommt. Mit dem Crash werden sie verschwinden. Dann lernen sie die richtige grüne Basisarbeit kennen: Auf den Feldern dieser von ihnen verhassten Republik.

[20:15] Der Zyniker:

Die Grünen haben zunächst einen natürlichen Namen gewählt, um sich in die Köpfe der Menschen einzuschleichen.
Danach waren sie eine Proteststimmenpartei, für Menschen, die mit der jeweils aktuellen Politik, unzufrieden waren.
Mit der Zeit, begannen sie Blut zu riechen und wollten MEHR!

Jetzt zählt der olympische Gedanke,  mit dabei sein ist alles, lange nicht mehr.

Mit zunehmender Regierungsbeteiligung, verschwanden auch die grünen Wiesen von unseren Fußballplätzen, wurden durch übel riechenden Kunstrasen(bei Sonneneinstrahlung) ersetzt, der durch seine Sprödheit viele Sportler frühzeitig in Rente schickt, zum Teil mit mehreren aufeinanderfolgenden Kreuzbandrissen.
Der volkswirtschaftliche Schaden sprengt unsere Vorstellungskräfte.

Dann gibt es die konzentrierten Parkraumbewirtschaftungen, welche vielen Kleinbetrieben den Kopf kosten.

Die Grünen lieben es Energie zu sparen, CO2- Ausstöße zu mindern, möchten ganz Europa unter einer 20cm dicken Styroporfassade eingepackt sehen.

Jetzt haben wir Katalysatoren, Partikelfilter, mehr Dieselfahrzeuge als wir uns je hätten vorstellen konnten, aber unsere Luft ist vergifteter als je zuvor und die Krankheiten werden mehr.

Jetzt möchte man noch unsere Kinder Schwulen und Lesben anvertrauen und dann steht der Endsieg bevor.

Das wird sich aber nicht mehr ausgehen, es ist vorbei.
Die Menschen merken das ihr nicht GRÜN seid sondern GIFT!

[14:15] 9/11 Urteil: Protest erfolgreich – Moralischer Sieg für Protestierenden der BBC-Berichterstattung für vorsätzlich irreführend hält


Neu 2013-03-02:

[18:30] Bitte den Ferrari auch abgeben: Ex-Banker schulen um

Schluss mit satten Boni und sicheren Arbeitsplätzen, an der Londoner Börse geht die Angst um. Tausende Banker haben schon ihren Job verloren. Doch millionenschwere Abfindungen erleichtern den Neuanfang - sei es als Winzer oder Herrenschneider.

Sehr gut. Mit dem Crash geht es dann weiter zur Feldarbeit.WE.

 

[15:50] Geolitico: Wir erleben das Ende einer politischen Epoche

Wir werden Zeugen eines noch vor Jahren unvostellbaren Prozesses, der die Politik von Grund auf verändern wird. Die etablierten Parteien sind nicht mehr in der Lage, Entwürfe für die Gesellschaft von morgen zu liefern. Sie haben keine Idee mehr von der Zukunft. Da, wo einst ihre Ziele waren, ist nur noch Leere. Gähnende Leere. Es ist das blanke Nichts.

Freie Wähler, PdV, Team Stronach sind nur die ersten Vorboten eines politischen europäischen Frühlings, welcher sich über Jahre erstrecken wird/muß.TB

[16:40] Leserkommentat-DE zum Ende einer ....:

Das wird kein Frühling, sondern ein Alptraum, weil die Bevölkerung nicht vorbereitet ist und keine wirklichen Alternativen denken kann. Die Masse wurde in den Schulen zum Materialismus und zum Nachbeten dessen Glaubenssätze erzogen und hat sich auch nachher kein selbständiges Denken erarbeitet, sondern sich weiterhin den opportunen Mist wie die kleinen Kinder reingezogen und sich dabei gegenüber Andersdenkenden recht stark gefühlt. Jetzt ist es zu spät.

Frühling war als Anlehnung an den arabischen Frühling rein politisch gemeint, natürlich wirds kein Mailüfterl!TB


Neu 2013-03-01:

[12:30] "Die Welt" wacht auf: Der Ammenstaat macht uns zu Sklaven der Fürsorge

Nanu? Wacht die Sytempresse endlich auf? So eine Einleitung ist ja schon mal vielversprechend:

Politiker lieben Objekte der Fürsorge. An ihnen können sie ihre Unentbehrlichkeit beweisen. Doch ein Staat, der alle "an die Hand nimmt", hat eine Schattenseite: Er nimmt unsere Freiheit.


Neu 2013-02-28:

[19:00] Über die deutschen Eliten: "Vor allem zählt der richtige Stallgeruch"

Michael Hartmann: Die Kern-Elite in Deutschland umfasst rund 1.000 Personen. Das sind alle die, die gesellschaftliche Entwicklungen über ihr Amt oder ihr Eigentum maßgeblich beeinflussen können: Minister, Staatssekretäre, Richter am Bundesverfassungsgericht, Spitzenmanager, Großunternehmer, aber auch Herausgeber und Chefredakteure von Zeitungen und Zeitschriften oder die Wissenschaftler an der Spitze der großen Wissenschaftsorganisationen.

Interessant, wer da aller dazugehört. Macht ist wichtiger als Vermögen oder Einkommen.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-DE zur Kirche und Finanzgebahrung:

Ich habe nebenbei noch eine kleine Aufgabe bei der kath. Kirche und habe deswegen Einblicke ins Finanzgebaren der Kirche.

Kirchen und Pfarrhäuser werden mit unvorstellbarem finanziellen Aufwand saniert. Heizungen, die erst 4 Jahre alt sind werden durch Pelletheizungen ersetzt.  Ganze Straßenzüge im erzbischöflichen Hauptort arbeiten als quasi-Beamte für die Kirche und heizen die Kirchenbürokratie ins Groteske an.

Mir ist klar geworden, warum der Kirche nur das Teuerste und Beste gut genug ist.

Das Erzbistum hat nämlich eine eigene Bank und vergibt somit Kredite quasi an sich selbs!  Eine bessere Gelddruckmaschine kann es gar nicht geben. Der Counterpart, also der Schuldner der die Schulden für den renovierten Kirchturm zurückzahlen muss ist die jeweilige Pfarrgemeinde in der Provinz. Gehören tut das Pfarrhaus und der Kirchturm, sowie die Äcker die sie sich im Mittelalter vermutlich zusammengegaunert haben aber der Liegenschaftsverwaltung im Erzbistum.

Die eigene Kirchenimmobilie luxussanieren, das Geld dafür aus dem Nichts erschaffen und die Schulden einem anderen (der Provinzgemeinde) anhängen. Idealer geht's nicht mehr.

Die Provinzgemeinde allerdings zahlt real auch nichts zurück, sondern lebt von den Zuweisungen vom Erzbistum, die sich wiederum aus Steuergeldern finanziert.

Letztendlich zahlt also der Steuerzahler für die Luxussanierungen der Kirche. Da wundert es nicht mehr, daß die Kirche das Geld im größten Stil verprasst. Es ist ja nicht ihr eigenes Geld sondern das Geld der (auch der nichtkatholischen)  Steuerzahler. Bei den Evangelischen dürfte das nicht anders sein.

Verreckt der Staat eines Tages, so verreckt auch die Kirche mit.

Bekanntermaßen zählen die Kirchen nicht zu den ärmsten Organisationen. Jahrhundertlanger Aufbau des Vermögens durch Ergaunern, Auspressen, Stehlen, Erobern usw. haben sie zu wirtschaftlich erfolgreichen Eliten gemacht. Und sie werden sicher länger bestehen als der Staat.


Neu 2013-02-27:

[10:15] Frankreichs Bunga Bunga Äquivalent: Geliebte zu Strauss-Kahn: "Vulgäres und unsensibles Mischwesen aus Mensch und Schwein"

[19:45] Ein echter Sozialist, nicht wahr?

[19:45] Der Einzeiler:
Ja, ja, der Silvio in Italien, der Dominique in Frankreich und die grüne Tonne in Deutschland mit ihrer türkischen Kavallerie. Warten wir ab, was da alles noch zum Vorschein kommt...


Neu 2013-02-26:

[19:00] Der Oberklimaschützer in Aktion: Al Gore investiert in Fracking

[14:00] Arroganz pur: Britischer Grüner will nicht mehr in Zeitung zitiert werden - weil ihn Leserkommentare stören

Er könnte ja mal damit anfangen, Politik zu machen, die auf Zustimmung stösst.

[11:45] Politik vor dem Kollaps: Blindflug, Selbstlob, Wortbruch, Lüge must read!

Es ist noch viel schlimmer, als man denkt: Die Erinnerungen des französischen Ministers Bruno Le Maire bieten erschütternde Beobachtungen zur europäischen Spitzenpolitik.

Überall ist das selbe miese Personal an den Schalthebeln der Macht. Das ist interessant:

Das Buch hält neben beklemmenden Endzeitbeobachtungen echte Rosinen bereit. So schreibt Bruno Le Maire, dass Sarkozy sich Mitte November 2011 ganz konkret mit der Frage beschäftigte, wo er denn Banknoten für Francs herbekommt, falls, womit er rechnete, der Euro in der folgenden Woche kollabiert.

Also war der Euro schon im Untergang und Frankreich hatte offenbar noch keine Francs gedruckt.WE.


Neu 2013-02-25:

[12:15] Der Herr Professor verdient an seinen Irrtümern: Frederic Mishkin, Autor von falschem Island-Gutachten, berät Banken in aller Welt

Frederic Mishkin ist durch den Film "Inside Job" berüchtigt: 2006 lieferte er einen Bericht über die finanzielle Stabilität von Island ab, in dem er von den Risken nichts wusste. Zwei Jahre später brach Island zusammen. Heute ist Mishkin wieder gut im Geschäft: Die Kundenliste seiner Beratungs-Mandate liest sich wie ein Who Is Who der Finanzwirtschaft.

Die Honorare dieses Professors darf im Regelfall der Steuerzahler berappen.TS.

[15:15] Wer so schreibt, wie es die Auftraggeber wollen, bekommt wieder Aufträge. Die Auftraggeber wollen die eigenen Fehl-Investments nicht schlechtreden lassen. So sind eben die Banker.WE.
 

[08:00] Vorwürfe gegen irischen Kardinal O'Brien: Neuer Sex-Skandal überschattet Papst-Wahl

Von solchen Vorwürfen ist niemand mehr überrascht. Hinter dem Rücktritt Ratzingers steckt sicher etwas anderes. Sex-Skandale machten der Kirche noch nie etwas aus. Ratzinger war jedoch in den 2 Dekaden vor der Papstwahl hauptsächlich mit deren Vertuschung beschäftigt.TS

[08:30] Der Einzeiler:

Das ist ja nicht zu glauben wie diese Brüder brudern. So ist es natürlich einfach Verhütungsmittel zu verbieten und geschwollene Worte zu verbreiten. Der Peer-Wolf sollte denen mal in aller Härte die Leviten verlesen oder besser gleich seine Kavallerie hin schicken.

[09:30] Leserkommentar-DE: Vorschlag zur Papstwahl

Guido for Pope ... oder doch besser den Wowereit?
Dann kann man "Pope" auch von "Poppen" ableiten.

Dekadenz im Endstadium ... der heutige Sündenpfuhl ist eindeutig der Vatikan!

Da hat sich seit Jahrhunderten nichts geändert. Siehe den meterlangen Wikipedia-Eintrag "Sexueller Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche" und "List of sexually active popes". Der Fisch stinkt immer am Kopf am meisten.

[13:00] Das ging rasch: Kardinal Patrick O'Brian tritt nach Missbrauchsvorwürfen zurück

Irgendwie hat es die Kirche offenbar sehr sehr eilig bei der Papst-Wahl. Hinter dem ersten Rücktritt seit 800 Jahren steckt aber sicher etwas anderes als nur die hinlänglich bekannten Sex- und Kindersex-Skandale der Kirche.TS

[15:15] Wer noch Kirchensteuer an diesen perversen Verein zahlt, ist wirklich ein Schaf.WE.


Neu 2013-02-22:

[10:45] Zuviele Sünder im Vatikan: Brisanter Bericht wirft Fragen zu Papst-Rücktritt auf

[11:15] Leserkommentar-DE:

Es kann schon sein, dass man diesen "Skandal", der wahrscheinlich sogar reale Hintergründe hat, benutzt hat, um den seltsamen Rücktritt zu erpressen oder zu erklären. Besonders spektakulär ist dieser "Skandal" jedenfalls nicht in Zeiten des Cristopher Street Days. Aber die Presse hätte es sicher skandalös werden lassen können, denn die können ja aus einem Furz einen Elefanten machen.
Das hat aber 100%ig nichts mit den wahren Gründen zu tun, warum er zum Rücktritt gezwungen wurde.
Genausowenig ist Wulff zurückgetreten worden, weil er ein paar "Vorteile" in Anspruch genommen hat, sondern weil er vor Bänkern von "Knechtschaft" geredet hat.
Genausowenig ist der CIA Chef zurück getreten worden, weil er eine Affäre hatte. Das sind nur die Erklärungen für Muggel.


Neu 2013-02-21:

[12:30] Da sind Peers Platitüden ja noch günstig dagegen: Hillary Rodham Clinton to charge $200.000 per speech

Dafür bekommt man dann zu hören: "Der Terror ist immer und überall." Gratuliere! Sie haben gerade 200.000 Dollar gespart.


Neu 2013-02-20:

[16:00] Sind ja alles gute Freunde: Goldman Sachs hat einen Stammplatz im deutschen Finanzministerium

Seit Ende Oktober 2009 wurde Goldman Sachs 48mal bei deutschen Regierungsvertretern vorstellig.

Nicht nur die Goldmänner, auch die deutschen Grossbanken sind auf Du und und Du mit der Regierung und ihrer Chefin:

Beste Kontakte in die Regierungsspitze pflegten auch die Chefs anderer großer Geldhäuser. So begleitete Deutsche Bank-Chef Jürgen Fitschen Kanzlerin Angela Merkel im Juli 2011 auf eine Afrika-Reise und war ein Jahr später bei einem Besuch in Italien mit dabei, außerdem begleitete er Merkel im November 2012 nach Portugal. Zudem traf sich sein Co-Chef Anshu Jain zwei Mal mit Merkel, einmal alleine und einmal zusammen mit seinem Kollegen Fitschen.

Ob daraus auch eine Drehtürpolitik in Deutschland entsteht? In den USA stellte Goldman Sachs ja schon mehrmals die eigenen Leute als Finanzminster zur Verfügung. Eines steht wohl fest: Diese Treffen sind nicht zum Vorteil des deutschen Steuerzahlers. Dem bleibt nachher nur die Rechnung.

[15:45] "Ich bin Gott" - oder doch nicht: Tod eines Investmentbankers

Ein vergleichbares Buch hat es bislang nicht gegeben. Es zeigt gleichzeitig indirekt das Versagen der Politiker auf, die das Spiel der Casino-Jongleure tatenlos zugelassen und bis heute nicht verboten haben. Durch ihr Versagen sind sie trotz besseren Wissens zu Mitschuldigen geworden.

Das Buch von Nils Ole Oermann "Tod eines Investmentbankers: Eine Sittengeschichte der Finanzbranche" gibt es hier.


Neu 2013-02-19:

[18:15] Wer Steuern zahlt und wer nicht: Für Konzerne ist diese Welt ein Steuerparadies

In Deutschland tragen die  Multis  ganze 3 Prozent zum Steueraufkommen bei. Würde man die Subventionen, die an an sie gezhalt werden, abziehen, wäre es noch weniger...

Warum zahlen die Konzerne so wenig Steuern? weil sie sich wehren können und ihre Gewinne dorthin verlagern, wo die Körperschaftssteuer gering ist. Die realen Steuern zahlen die kleinen Firmen, die Arbeitnehmer und Konsumenten - weil sie sich nicht wehren.WE.


Neu 2013-02-17:

[19:15] Das Handelsblatt über den Selbstdarsteller George Soros: Zwischen Großzügigkeit und Größenwahn

[12:45] Leserkommentar-DE zum G20-Gipfel:

Ich habe gestern aus Langeweile mal wieder ein paar Minuten Tagesschau geguckt, Minute 2 bis Minute 4, danach war ich schon wieder so gereizt, daß ich wegeschaltet habe. Jedenfalls in diesen 3 Minuten wurde verkündet (Gollum, Merkel), daß der Währungskrieg abgewendet ist und es keine Abwertungsspirale geben darf und darum auch nicht wird. Aha, dann überlegt Japan sich das jetzt also nochmal oder wie?

Völlig andere Welt, wenn man sich nur über GEZ-Fernsehen desinformieren läßt. Doch die Leute tun es.

Egal ob man in das GEZ-Fernsehen schaut oder in eine Tageszeitung: es werden dort die Aussagen der eigenen Politiker gebracht. Beim Gipfel ist real nichts herausgekommen, wie bei den letzten Gipfeln dieser Art auch. Also erzählt eben jeder Politiker, was er gerne durchgebracht hätte.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE: wie unter Hitler:

In meiner Kindheit wohnten wir mit meinen Eltern und Großeltern zusammen. Meine Oma erzählte mir dann eine Situation aus dem 2. Weltkrieg, als aus dem Volksempfänger in etwa Folgendes durch Propagandaminister Göbbels tönte:

„Ich werde meinem Führer Adolf Hitler die Lorbeeren des Krieges selbst überreichen."

Meinem Opa reichte es nach diesem Unsinn und schaltete den Kasten ab.

Herzlichen Glückwunsch dem Schreiber von 12.45 Uhr. Man muss sich diesen Blödsinn nicht antun. Damals wie heute.

Der Volksempfänger wurde durch die Flachbild-Glotze ersetzt.

[20:30] Leserkommentar-DE: Ein System, das auf Propaganda angewiesen ist, ist grundsätzlich armseelig:

Bei meinem Vater, der kurz vor dem Grenzbau aus der DDR geflüchtet war, war es der "Schwarze Kanal", der ihn regelmässig zum Kochen brachte. Er zeigte damals die gleichen Reaktionen, die ich heute zeige, wenn ich seltenerweise mal Tagesschau gucke. Es bestand aus Kopfschütteln, Hohn & Spott, bitterem Lachen und Wut über die ganzen Lügen und die schlecht versteckte Propaganda. Ich höre heute noch seine Worte "Das können die Sozialisten ihrer Grossmutter erzählen". Die gleichen Worte sage ich heute auch, wenn ich diese Parallel-Universum-Sendungen sehe. Ich bin allerdings der Meinung, dass damals selbst in der DDR viel mehr "normales" Fernsehen kam. Heute kann man das Ding ja gleich aus dem Fenster schmeissen, weil es nur noch Erziehung, Lüge und Manipulation ist, versteckt zwar, aber allgegenwärtig, eine richtige Dauergehirnwäsche ohne jeden Unterhaltungswert, wenn man die Propaganda erst einmal erkennt.
 

[8:00] Das ist selbstverständlich nur für die eigenen Steuerzahler gedacht: Schäuble will Großkonzernen an den Kragen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Rande des G20-Gipfels in Moskau ein multinationales Bündnis geschmiedet. Ziel: international agierende Großkonzerne davon abhalten, die eigene Steuerlast zu minimieren.

Genau diese Konzerne finanzieren die Politik wie etwa in den USA oder haben Lobbyisten-Armeen. So hat etwa Irland seine 12.5% Körperschaftssteuer eisern verteidigt, obwohl es einen Bailout brauchte - da sonst die Konzerne abwandern.WE.


Neu 2013-02-16:

[09:00] Kungeln mit dem Militär: Deutsche Top-Journalisten sind in US- und Nato-Strukturen eingebunden

Wenn Journalisten mit Politik/Militär verbandelt sind, kann man nicht mehr von der 4. Gewalt sprechen.TS

[11:45] Leserkommentar-DE:

Die Anfänge dazu liegen meines Erachtens in Großbritannien. Dort hat es schon vor über 100 Jahren unter "Gentleman" zum guten Ton gehört, für den britischen Geheimdienst zu arbeiten. Die Angelsachsen lieben die Geheimgesellschaften und das Konspirative. Rudolf Steiner bezeichnete sie als "Logenvolk".


Neu 2013-02-15:

[08:30] Alt, reich und rasend ruhelos: Wie sich George Soros als Euro-Retter inszeniert


Neu 2013-02-11:

[13:30] Studie analysiert die Berichterstattung von deutschen Spitzenjournalisten: "Ganz auf Linie mit den Eliten"

Die intensivste "Kooperation" pflegen Süddeutsche, FAZ, Welt und Die Zeit, die auch bei den Bilderberg-Treffen und den Meeting der Trilateral Commission zugegen sind, aber nichts darüber berichten. Aus Österreich ist Oscar Bronner, Herausgeber des Standard, seit Jahren ein Fixstarter bei den Bilderberg-Events.

[8:45] Der Stratege zu Offener Brief: Forscher und Politiker fordern 30-Stunden-Woche

Es klingt ein wenig wie ein Aufruf aus den siebziger Jahren. Hundert Wissenschaftler, Gewerkschafter und Politiker fordern eine 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Die Begründung: Ein "Überangebot an den Arbeitsmärkten" führe zu schrumpfenden Gehältern.

Ich kann diesen geistigen Dünnpfiff dieser Wissenschaftler und der diversen Linkspolitiker in Deutschland nicht mehr ertragen. Dieses mediale Dauerfeuer mit macht mich regelrecht krank. Mir soll von diesen Schwachköpfen einmal einer erklären, wie es gehen soll, dass man bei gleichbleibendem Gehalt ergo auch gleichbleibend hohen Sozialabgaben für die Mitarbeiter 25% weniger Arbeitsleistung erhält (ausgehend von der 40-Stundenwoche). Entweder muss der Unternehmer umgehend seine Preise um 25% erhöhen (besser mehr, denn es gilt cut once, cut deep) oder er muss in nicht allzu ferner Zukunft Insolvenz anmelden. Und dann wird das Ganze auch noch in der größten Wirtschafskrise aller Zeiten gefordert.

Bald werden dies Linken Schmarotzer gar nicht mehr arbeiten müssen, weil es schlicht keine Jobs mehr gibt.

Man muss diesen linken Kröten zumindest eines zu Gute halten: sie haben erkannt, dass es zu viel Konkurrenz am Arbeitsmarkt gibt. Allerdings ist deren Kochrezept wieder einmal aus der linken Mottenkiste. Anstatt die Zuwanderung zu bremsen, sollen die Arbeitgeber belastet werden. Dass diese dann weniger einstellen oder die höheren Kosten über die Preise weitergeben, passt leider nicht in diese linken Gehirne.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
woran erkennt man einen Politiker? Daran, daß er trotz Scheiterns an seinen Fehlern festhält, hier die Forderung nach Arbeitszeitverkürzung.
Und den unterstützenden Wissenschaftlern dürfte es dabei im wesentlichen um ihre eigene Arbeitswoche gehen.

Es geht hier um den Kampf der deutschen Linksparteien um Wählerstimmen. Wir wissen ja, dass die Linke gerade abtaucht.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE: das logische Argumentieren gehörte noch nie zu den Fähigkeiten der linksgrünen Weltverbesserer:

diese linken Sozialschmarotzer können sich scheinbar nicht entscheiden, ob sie uns so herum oder so herum belügen sollen: Gestern behaupteten sie, wir bräuchten noch mehr Dreckspack aus dem Orient, um den Fachkräftemangel auszugleichen, und heute behaupten sie, wir hätten viel zu viele Fachkräfte und müßten dringend weniger arbeiten.

Wo bleibt da die Logik?

Es sind einfach verschiedene Fraktionen der Linken. Während die Linkspartei pure Linkspolitik macht, machen die Grünen auf Multikulti.WE.

[11:45] Leserkommentar-DE:
Gar nicht mal so abwegig. Im Endeffekt produzieren wir doch 1/3 aller Gueter fuer Laender denen wir das Geld leihen damit sie unsere Produkte kaufen. Da wir das Geld eh nie wiedersehen koennte man auch gleich weniger produzieren und die 30 Std. Woche einfuehren. Nur neue Arbeitsplaetze wird es deswegen auch nicht mehr geben.

[12:30] Leserkommentar-DE:
Wann begreifen diese Idioten endlich, daß unsere Arbeit in Billiglohnländern gemacht wird.Wenn ein T-Shirt dank Schutzzöllen wieder 30 Euro kostet und nicht 3, dann kann man das hier auch wieder produzieren, und so kommen die 10 Millionen Arbeitslosen wieder in Lohn und Brot und die Sozialbeiträge sinken wieder auf ein erträgliches Maß, wie das war, bevor dieser Globalisierungswahn eingesetzt hat

Linke Hornochsen wollen das eben nicht verstehen.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Wenn man zugunde legt, daß ein Arbeitnehmer bei einer 40 Std.Woche die Hälfte seiner Arbeitszeit als Lohnsklave für andere schuftet, mit seinen Lohnsteuern und sonstigen Abzügen Sozialschmarotzer, Politschmarotzer, Asylschmarotzer, ARD/ZDF Verblödungsschmarotzer usw usw usw zwangsfinanziert, dann reichen 20 Std. Arbeitszeit die Woche ohne Abzüge für ihn allein vollkommen aus.
Alle anderen müssen ihre Ärsche eben selber in Bewegung setzen und sich ihren Unterhalt verdienen, ohne klugscheißen und schmarotzen.


Neu 2013-02-10:

[19:15] Über die Politik: Interview mit Doug Casey


Neu 2013-02-08:

[18:15] Peter Sloterdijk über PC: Political Correctness: KLAPPE ZU!

Jetzt erscheint auch im Focus ein Artikel über die rot-grüne Dominanz in den Medien und der Öffentlichkeit. Ein weiteres Zeichen, dafür, dass das nicht mehr so hingenommen wird.WE.

[20:15] Der Zyniker: Phantastischer Artikel, der alles was falsch läuft, wunderschön aufzeigt!

Leider zählt das für die Dummschafe nicht, sie spielen dieses Spiel zu Ende.
Man kann mit Beweisen kommen, versuchen zu erklären wie und was man will,- es nützt nichts. Sie wollen untergehen und ihren eigenen Untergang selber bezahlen.
Sie werden bald geschoren, später dann gehäutet und werden stets ihre Moral weiterleben, egal was geschieht.
Wenn es dann geschehen ist, werde ich meinen Zynismus so richtig ausleben, den Dummschafen noch einmal alles abverlangen, bis sie einsichtig weinen. Nicht aus Schadenfreude, nur aus Entschädigung meiner ausgelachten Warnversuche!


Neu 2013-02-06:

[18:30] Leserfrage-AT zur Elitevorsorge:

Mich persönlich (und wahrscheinlich viele andere Leser) interessiert es sehr welche Möglichkeiten es gibt für die DERZEITIGEN Eliten sich vorzusorgen und wie man sie dabei stören kann. Des Weiteren interessiert mich auch wie die Jungs von Goldman Sachs aus dem Crash Geld machen wollen!

Mein Ziel ist es zu vermeiden, dass, ähnlich wie nach 1945 wo die Nazis sich in die neue deutsche Regierung eingeschleust haben, viele vorherige Eliten zur neuen Elite werden.

Ganz wenige Politiker wie etwa die Merkel haben Fluchtburgen im Ausland. Die meisten Politiker hoffen einfach, dass alles gut geht und sie den Crash (falls sie es verstehen) noch rausschieben können. Sicher werden sich nach der politischen Wende wieder an die politischen Futtertröge zurückwollen. Die Goldmänner sorgen bekannterweise schon vor - mit Gold naürlich.WE.

[19:00] Leserfrage-DE: Glauben Sie wirklich deren Kopf wäre dauerhaft im Ausland sicher?

In Paraguay & co wahrscheinlich schon. Solange sie Geld/Gold zum Bestechen haben, auf jeden Fall.WE.
 

[08:00] Plagiat: Uni Düsseldorf erkennt Annette Schavan den Doktortitel ab


Neu 2013-02-05:

[17:00] Doppelagent Werner Stiller: Von der Stasi zu Goldman Sachs

Weiss eigentlich jemand, was IM Erika nach dem Kanzleramt vor hat?

[19:00] Der Einzeiler:
Die will sicher noch eine Karriere als Modell starten - als EUDSSR Tussi 70+ in Unterwäsche im Wachsfiguren Kabinett neben Alice Schwarzer.

[17:45] Leserkommentar-DE: Die Welt ist ein Dorf

Diese Info kommt aus dem vom Westen viel zu teuer "zugekauften" Mittelteil Deutschlands.
Die Welt ist ein Dorf! Vor über 15 Jahren habe ich die ungarische Ex-Frau von Werner Stiller, Erzebet Hanke, persönlich kennen gelernt. Sie haben zwei gemeinsame Kinder, eine Tochter und einen Sohn.
Frau Hanke berichtete damals mit stolzem Ton in der Stimme, dass aus ihren Kindern, speziell aus ihrem Sohn (dank freundlicher Unterstützung des Vaters) etwas "Vernünftiges" geworden sei. Er ist Bankier bei der Commerzbank.
So fügt sich Goldman Sucks und Kopfschmerzbank auch familiär zusammen.
Nun ja, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
 

[14:00] Gute Frage: Wie ehrlich dürfen Politiker sein?

[19:15] Der Zyniker:
Was ist das für eine völlig verdrehte Fragestellung? Es sollte lauten: wann sollten Politiker aufhören zu lügen? Ich würde sagen: frühestens gleich nach ihrer Meinungsäußerung oder spätestens kurz bevor sie den dicken Strick am Hals spüren!


Neu 2013-02-04:

[13:50] Format: "Die Armutsbekämpfung rangiert auf der Prioritätenliste der Politiker auf dem letzten Platz"

Klar, die die es betrifft, können sich am wenigsten wehren.

[13:45] Format: "Letztlich werden wir für die Euro-Krise zahlen müssen"

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, die Bürger über die möglichen Kosten der Euro-Krise im Unklaren zu lassen. "Angela Merkel, die Griechenland ursprünglich keinen Cent geben wollte, muss den Bürgern endlich die Wahrheit sagen", forderte Steinbrück in einem am Montag veröffentlichten Interview mit "Spiegel Online".

Nicht ganz wahr mein lieber Steinbrück. Das "wir" ist für uns Normalbürger eine Frechheit. Sie werden es sicher NICHT mit erareiteten Geld bezahlen. Und wenn Sie auch zahlen, dann nur vom Schandlohn, den sie von jenen für ihre überflüssigen Vorträge erhalten haben, die die Krise verursacht haben, bzw. die Sie für Ihren Lobbyismus bezahlt haben - Sie Polit-Kretin.TB


[10:45] Mythos Überbevölkerung: 30 Population Control Quotes That Show That The Elite Believe That Humans Are A Plague Upon The Earth

Und welche 4 seiner 5 Kinder wird der die Ein-Kind-Politik favorisierende CNN-Gründer Ted Turner umbringen? Wer mir solchem Unsinn aufwartet, sollte doch mit gutem Beispiel vorangehgen und die Erde von seiner Exstenz durch Selbstmord befreien.TS


Neu 2013-02-03:

[14:00] Roland Koch über sein Leben nach der Politik: "Ideologie hat selten für Arbeitsplätze gesorgt"

Koch: Das Wochenende hat eine andere Qualität bekommen. Dieses mechanische Verplantsein mit Termin an Termin gibt es nicht mehr. Ich lese auch am Wochenende die eine oder andere Akte, aber das lässt sich gut einteilen – und daher kann ich das Wochenende mit Familie und Freunden genießen. Natürlich habe ich immer noch einen 70-Stunden-Job, aber als Vorstandsvorsitzender wird man ja auch gut bezahlt.

Als Konzern-CEO ist er sicher auch noch ausreichend verplant, aber in der Politik muss das furchtbar sein. Kein Wunder, dass die Politiker keine Zeit mehr haben, echte Politik zu machen und stattdessen von Termin zu Termin hetzen.WE.


Neu 2013-02-02:

[15:30] Widerstand gegen die selbstherrliche Obrigkeit der EU-Regenten wächst

Überall in Europa wächst der Unmut und der Widerstand gegen eine totalitäre EU-Politik, die über die Köpfe der BürgerInnen Europas waltet und undemokratisch entscheidet. Südeuropäische Staaten, allen voran Griechenland werden mittels der Unterwerfung unter die €-Währung ausgeblutet. Sparen bis zur Armut in den wirtschaftlich schwächeren EU-Ländern, Verschuldung der BürgerInnen in den wirtschaftlich stärkeren EU-Ländern. Wie lange und wie schlimm soll die Verarmung der griechischen Bevölkerung noch andauern?

[17:45] Das war bei dieser scheusslichen Diktatur abzusehen.
 

[14:40] Bild: Solche Gehälter gibt es nur bei der EU!

Netto kassiert ein EU-Beamter mit zwei Kindern jetzt zwischen 2,14 und 481,37 Euro im Monat mehr. Frank Schäffler: „Die EU-Bürokraten machen sich trotz Krise die Taschen voll."


Neu 2013-02-01:

[18:45] Kommt hier ein Ordnungsruf für Deutschland? Jahrestreffen der Trilateral Commission in Deutschland

[17:00] Ist der Ruf einmal ruiniert, lebt sich's ungeniert: Deutsche Bank hebt Boni-Grenze auf 300.000 Euro

Wer unbedingt Kuchen essen will...

[08:15] Who Runs The World? Solid Proof That A Core Group Of Wealthy Elitists Is Pulling The String

Does a shadowy group of obscenely wealthy elitists control the world? Do men and women with enormous amounts of money really run the world from behind the scenes? The answer might surprise you. Most of us tend to think of money as a convenient way to conduct transactions, but the truth is that it also represents power and control.


Neu 2013-01-29:

[09:30] Weltweite Studie bestätigt: Korruption im Verteidigungssektor ist Normalität

Nur 2 Tage nach der Verleihung des Friedennobelpreises verkündete die EU, sie wolle die europäische Verteidigungsindustrie stärken. Hier dürften wohl die Tachen füllende Eigeninteressen eine grosse Rolle spielen.

[08:00] Dann sollten es auch alle anderen tun: House Of Jacob Rothschild Hoarding Gold In Face Of Coming Collapse?


Neu 2013-01-28:

[17:15] Das NWO Zentrum in der Schweiz: Forget Brussels - now we are ruled by the giants of Geneva

Selbst der Brüsseler Moloch ist nur Befehlsempfänger der 25 supranationalen Organisationen in der Westschweiz. In Genf sitzen 25 internationale Behörden. Eine Liste gibt es hier.

[14:00] Leserzuschrift-DE:

Nun wundern wir uns doch alle Tage, wie es denn sein kann, dass unsere westlichen Politiker sich alle 2 Wochen treffen müssen und absprechen, wie es denn weitergehen soll. Es wird seit Jahren gegipfelt ohne Ende. Warum wohl ?

Natürlich muss in einem System, in dem die Wahrheit mit Füssen getreten wird und die Intrige Pflicht ist, eine ständige Feinabstimmung zwischen den Marionetten stattfinden, damit sich auch keiner verplappert.

Man erinnere sich, sofern Geschichtsbewusstsein vorhanden, an die Zustände während des Ancien Régime. Damals waren sich alle Königshäuser in Europa gewogen, weil sie ein gemeinsames Ziel hatten, nämlich die Unterdrückung und Ausbeutung ihres Volkes. Die Napoleonischen Kriege begannen erst, als sich eine Bedrohung dieses paradiesischen Zustandes für die Elite auftat.

Für Sprachgewandte nun ein hervorragender Link, der einen mutigen jungen Mann aus Belgien zeigt. Neben Nigel Farage bislang der einzige, der den Mut zur Wahrheit hat und dafür hoffentlich nicht mit seinem Leben bezahlen wird :
 
http://www.prisonplanet.com/143967.html

Nun ist Laurent Louis ein einziger kleiner Fehler unterlaufen, den ich hier korrigieren möchte.

Der Grund, warum man ganz offensichtlich islamistischen Regimen in den Sattel hilft, ist nicht, um sie dann bekämpfen zu können und einen neuen Kriegsgrund zu haben. Nein, viel einfacher. Unsere Elite möchte für die Untertanen Repression um jeden Preis, gleich welcher Farbe. In den islamischen Ländern die Scharia, bei uns die angebliche terroristische Bedrohung. Beides funktioniert, und in der Kombination noch besser. Schlau, nicht wahr ?

Sind wir wirklich so blöd, uns das noch lange bieten zu lassen ???

[15:00] Leserkommentar-DE:

Dazu eine kleine Beobachtung:
Im Gegensatz zu früher hat die islamistische Räuberpistole vom Bonner Hauptbahnhof kaum noch einer geglaubt.
Wenn man offen über Fake und mindestens VS Beteiligung dieser Stümperparade spricht, wird man nicht mehr schief angeschaut, sondern bekommt überwiegend Zustimmung.
Das ist in der Tat eine Veränderung, wenn auch nur eine kleine.

[15:30] Leserkommentar-AT: Die Gipfelei wird auch noch gelobt!

Man erweckt, selbst bei der gebildeteren Schicht, tatsächlich den Eindruck, eine gute Lösung für den Finanz- Wahnsinn zu finden.
Wiviel Energie und Schutzmaßnahmen für diese Gipfel draufgehen, wieviel Steuergeld das kostet, Unsummen müssen das sein!
Dabei gäbe es ja schon die Möglichkeit über Videokonferenzen, nur das könte man ja hacken und somit die Wahrheit erfahren!

Das wäre eine tolle Volksabstimmung: da keine Lösung in Sicht, sollen die Politiker  abstimmen lassen, ob die Bevölkerung für die weiteren geschlossenen Gipfel, oder für Videokonferenzen die unzensiert übertragen werden ist. Paradox, ist mir klar.

Wie lange wir sich das Terror und Scharia-Spiel und die damit dringenden Kriege, Kontrollen u.dgl. noch bieten lassen möchten? So lange, bis 10%der Bevölkerung augewacht ist. Ich schätze den momentanen Anteil der Selbstdenker auf 0,2%.
 

[11:15] Die Alten haben die Wählermehrheit: Die Macht der Alten

Jung und Alt unterscheiden sich in Interessen und Werten stark. Wird die direkte Demokratie ausgebaut, wird sich dieser Konflikt verstärken. Dann könnten künftig Pensionisten über die Zukunft der Jugend entscheiden. Es droht eine neue Klassenkampf-Variante.

Sobald die Jungen aber nicht mehr für die Alten zahlen wollen, dann ist es aus mit der Macht der Alten - denn sie sind grossteils Transferempfänger.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE: Schon wieder diese alle paar Jahre neu hervorgekramte Leier von Alte würden die Jungen behindern
 
Mit dem Generationenkonflikt wird einfach nur die Gleiche Wut und Angst geschürt wie im Geschlechterkonflikt, wo die Dominanz der Männer
nicht nur eingedämmt, sondern am Besten die Dominanzträger an sich gleich ausgerottet werden sollen...
 
Nun ersetze man "Mann" mit "Alte" und voila.... Ganz schlimm wird dann die Kombination "alter Mann"! 
 
Reines Ablenkungsmanöver von den wirklichen Kriminellen, den Bankstern und erzsozialistischen Staatstechnokraten, die diejenigen ausschalten wollen, die aufgrund ihrer Erfahrung und geringeren Hamsterrad Aktivitäten der jüngeren Generation womöglich alternative Wege und Gedanken nahebringen könnten.
 
Außerdem könnten die alten Politikerfunzeln und Wirtschafts-Jabba-de-Huts  ja mit gutem Beispiel vorangehen und ihr widerliches Glimmen etwas früher als geplant einstellen. Das wäre doch einmal fortschrittlich im Sinne der Jugendbewegung.
 
"Divide et impera" at its best aber dümmliches Plagiat einer alten show. Nicht wert weiter darüber zu sprechen.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Wenn die gesamten Transfersysteme samt sozio-kulturellem Apparat dahinter zusammenbrechen ist das Alter unerheblich, es záhlt dann nur, wasss man an der Waage in den 4 Edelmetallen vorlegen kann.

[17:15] Leserkommentar-DE zum WE-Kommentar:

Es ist nicht schön, alte Menschen lediglich als Transfer-Empfänger zu sehen.
Erstens: die Alten haben die Jungen in die Welt gesetzt.
Zweitens: die Alten haben den Jungen eine funktionierende Wirtschaft aus Trümmern aufgebaut.
Drittens: die Alten haben "ihren" Alten auch die Rente bezahlt.
Dass die Sache jetzt so aus dem Ruder läuft, ist Schuld der unfähigen Politiker, die die gut gefüllte Rentenkasse geplündert haben und die mit ihren „Rettungs“-Orgien den geschaffenen Wohlstand verschleudern.

[17:45] Aber in einer echten Depression kümmern sich die Jungen nicht mehr um fremde Alte, die über Steuern finanziert werden müssen, sondern höchstens noch um die Alten aus der eigenen Familie. Der ganze Sozialstaat ist eine Schönwetter-Veranstaltung, wie vieles andere auch.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Wenn H.EB so argumentiert, dann soll er doch gleich die Wahrheit unverblümt sagen. Wenn also das schöne Wetter vorbei ist, werden dann Millionen von Menschen sterben. Wenn sich die Jungen nicht mehr um die alten kümmern. Denn die These ist ja, das man von Renten nicht mehr leben kann. Und wieviel Alte haben dann eine Datscha, bzw. sind noch in der Lage diese zu bewirtschaften?

Um es brutal zu sagen: ja, es werden viele Alte sterben, so wie damals in Russland in den 1990ern. Nicht nur, weil die Renten ausfallen oder zu klein werden, auch weil die heutige, künstliche Lebensverlängerung nicht mehr bezahlt werden kann. Die eigene Familie  wird der Fokus der Menschen sein, nicht mehr der Staat.WE.

[18:30] Leserkommentar:
In intakten Familien kümmern sich die Jungen um die Alten. In diesen Familien geben die Jungen das einzige Schüsselchen mit Essen ihren Eltern, auch wenn ihnen selbst der Magen knurrt. Und wo es für die eigenen Eltern reicht, reicht es auch noch für ein Schüsselchen für den alten Nachbarn.
Keine Chance mehr den Zerstörern der Familien!

Nur gibt es vielfach keine Jungen mehr oder diese sind zu lebensuntüchtig, um die Alten zu versorgen.

[19:30] Leserkommentar-DE:
Naja, darum stecke ich als "Alter" ja auch jeden Euro, den ich von meiner Rente übrig habe, seit Jahren in Gold- und Silbermünzen.
Damit werde ich wohl noch ein "Schüsselchen" bekommen.


Neu 2013-01-26:

[16.30] Während die Firma zugrundegeht: Solarworld-Chef Asbeck kauft Gottschalks Schloss

Leserkommentar-DE:
Hat er schnell sein Schäfchen ins Trockene gebracht, bevor die Firma absäuft??? Aktien und Anleihen dürften bald wertlos sein....
Da dürften viele grüne Gläubige geschoren worden sein.

[09:45] Die geschmeidige Presse: Journalisten auf Schmusekurs mit der Kanzlerin

[08:15] World Economic Forum (WEF) 2013: Die "guten" Bilderberger

Seit 1970 kommen jedes Jahr im Januar Tausende von Politikern und Wirtschaftsvertretern nach Davos und geben sich dort ein Stelldichein. Dieses Jahr glänzt die Teilnehmerliste mit Namen wie Merkel, Monti, Medwedew, Cameron, Draghi und so weiter. Des Weiteren findet man auf der Liste acht nicht namentlich genannte EU-Kommissare. Warum verschweigen die ihre Namen?


Neu 2013-01-25:

[13:15] 3.300 Soldaten bewachen 2.500 Teilnehmer in Davos: Der Parkplatz der Bonzen für das WEF

Es handelt sich nur um eine Schwatzbude und ein Schaulaufen der Eitelkeiten wo nichts dabei rauskommt. Darüber zu berichten ist Zeitverschwendung. Eigentlich sollten diese Typen sich über ihr ständiges Versagen schämen, denn sie kommen jährlich zusammen, reden gross wie sie die Weltwirtschaft in Ordnung bringen wollen, dabei wird die Krise immer schlimmer. Wer kann diese Idioten noch ernst nehmen?

Das sind auch die Leute die uns ein schlechtes Gewissen einreden wegen Umweltschutz, wie wir ganz böse Klimakiller sind und deshalb nur noch zu Fuss oder mit dem Velo unterwegs sein sollen. Jetzt guckt euch das folgende Foto an. Es zeigt die ganzen Privatjets der Bonzen schön aufgereiht auf dem Militärflughafen von Dübendorf, der als Parkplatz für die WEF-Teilnehmer dient.

Freeman hat hier recht. Jeder muss mit seinem Privatjet einfliegen, weil das zu seinem gehobenen Status gehört. Es ist ein Schaulaufen der Eitelkeiten, früher mag es ein Diskussionsforum gewesen sein. Aber seit die Presse dort massiv auftritt, treten nur mehr Adabeis aus Politik und Konzernen auf - um in die Medien zu kommen.WE.

[18:30] Der Schrauber zu "Jeder muss mit seinem Privatjet einfliegen, weil das zu seinem gehobenen Status gehört":

Wirklich wahr. Spätestens wenn sich Obama angesagt hätte, wäre der Himmel über der Schweiz verdunkelt, vom Gigantgeschwader des Airforce one Geleites!
Noch toller: Bei den Klimagipfeln reiste sogar Dr. Klimatod himself, Al Gore, ähnlich pompös an.
Einen besseren Beweis für den Unsinn der CO2 Religion gibt es kaum noch:
Wenn die Erde kurz vor dem CO2 Kollaps stünde, aber mit sofortigem Emissionsstop gerettet werden könnte, kämen die notfalls noch mit dem Fahrrad und würden nicht pro Gipfel mehr CO2 rauspusten, als mancher Kleinstaat das ganze Jahr.
Alles in Allem abenteuerlich, was da an Kohle verpraßt wird, um ein derartiges Festival der Eitelkeiten inszenieren zu können.


Neu 2013-01-24:

[14:45] Das muss die neue CEO-Mode sein: Dimon jammert in Davos: "Die Banken werden als Sündenbock benutzt"

Auf den Ober-Goldpreisdrücker sollte man nicht nur mit dem Finger zeigen, sondern ihn einsperren.WE.
 

[09:15] Firmennetz verschleiert? Die geheimen Immobiliendeals des Vatikan

[08:30] Die Grünen verbieten? Sollen doch alle zur Wahl antreten dürfen (Video)

Muss die NPD verboten werden? Oder der Hasenzüchterverein in Entenhausen? Wen kümmert's? Die eine Vereinigung ist so unwichtig wie die andere. Selbst wenn alle Vorwürfe, die die Verbotsbefürworter zusammengestellt haben, zutreffen sollten, blieben die Rechtsausleger doch eine Mini-Partei, die bundesweit bei einem Prozent Wählerzustimmung herumdümpelt. Und davon soll eine Gefahr für die Demokratie ausgehen? Tut mir leid, da bin ich ganz libertär. Sollen sie alle antreten -- Stalinisten, Monarchisten, Feministen, Nazis --, die Wähler werden ihnen schon zeigen, wo sie hingehören. Nach 1945 waren die Deutschen weniger anfällig für Extremisten als die meisten anderen in Europa.

[08:15] Neue Parteien eilen von Erfolg zu Erfolg: Nur Deutschland schläft

Weltweit erringen neue Parteien spektakuläre Wahlsiege, zuletzt am Dienstag in Israel. Alle haben auffällige Gemeinsamkeiten: Sie kritisieren das jeweils herrschende System fundamental. Sie prangern die Korruption an. Sie fordern mehr Selbstbestimmung und eine Sicherung der Bürgerrechte. In Deutschland dagegen herrscht gespenstische Ruhe. Liegt es nur am Wohlstand?

Das Problem der Neuen ist, dass sie von den Medien nicht wahrgenommen werden. Ausnahme sind nur die "Millionärs"-Parteien, wo die Gründer über genug Mittel verfügen um sich in den Medienzirkus einzukaufen.

[09:45] Leserkommentar-DE:

Leider bleibt es nicht nur beim Verschweigen. Es wird sogar absichtlich falsch berichtet.
Wir hatten an den letzten beiden Dienstagen zwei hochkarätig besetzte Veranstaltung gegen den Windrad-Wahnsinn in meiner Region.
Jedesmal vor Ort auch die regionale Presse.
Hauptredner war Prof. Lüdecke, Pressesprecher des EIKE Institutes. Bei der ersten Veranstaltung waren etwa 60 Gäste anwesend.
In einen Blatt wurden eigentlich positiv vermittelte Aussagen der Redner so aus dem Zusammenhang gerissen, daß diese für den Leser sehr negativ rüber kamen. In der anderen Zeitung war es eine Miniveranstaltung mit 20 Leuten. Wir haben denen ein Foto geschickt, das in die Besucher geschossen wurde. Reaktion Null.
Von der zweiten mit 74 Gästen kam bisher garnichts in diesen Zeitungen.
Die größeren Blätter haben unsere Vortragsreihe noch nicht einmal mit einem Kleinstartikel angekündigt. Stattdessen kommen seitenlange Pro-Windkraft Berichte fast jeden Tag. Jeder Hamsterzuchtverein bekommt mehr Raum. Heute war beispielsweise ein Halbseiter über die Umsiedelung einer seltenen Eidechsenart in meiner Zeitung.
Die Leute werden in unerträglicher Weise belogen und dumm gehalten.

Was allerdings bemerkenswert war: Unsere Besucher blieben fast alle bis zum Schluß der sehr langen Veranstaltungen und waren sehr dankbar für unsere fundierten Informationen. Negative Bemerkungen gab es fast keine.
Wie sollte das auch möglich sein. Auf NTV waren schließlich vor einigen Wochen 95% der Anrufer nicht bereit, für die Energiewende mehr zu bezahlen.

[10:45] Leserkommentar-DE zur offensichtlich gezielten Nicht-Wahrnehmung "inkorrekter" Meinungen durch die deutschen Medien:

Diese Masche zur Durchsetzung der PC durch die Medien gibt es schon lange. Ich habe in München schon Mitte der 1990er Jahre eine Podiumsdiskussion mit 500 (!) Teilnehmern zum Thema "Euro" erlebt, dievon der CSU (und nicht etwa einer Kleinpartei) organisiert worden war.
Der "Schönheitsfehler" war wohl, dass der Organisator ein CSU-Verband war, der dem Abgeordneten Gauweiler nahestand, welcher schon damals als Euro-Gegner bekannt war. Ergebnis: in den Münchner Zeitungen hat die Veranstaltung praktisch NICHT stattgefunden! Vier Zeitungen schrieben einfach NICHTS, die fünfte schrieb ein paar wenige Zeilen. Manch andere Veranstaltung mit einem Zehntel der Teilnehmer fand dagegen die zehnfache Resonanz. Zufall???

Wie sagt Art. 5 Abs. 1 des deutschen Grundgesetzes:
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Eine Zensur findet nicht statt... vielleicht nicht direkt durch staatliche Stellen, sondern DURCH die (Mainstream-)Medien. Sind die nicht längst die wirklichen Machthaber?


 Neu 2013-01-23:

[9:45] Das wird in Davos diskutiert: Die Wirtschaftselite hat Angst vor dem neuen Mob

Was fürchten Sie also am meisten, werden die Vorstandschefs von Unternehmen aus der ganzen Welt gefragt. Die häufigste Antwort ist eine, die auch Europa betrifft: Größere soziale Unruhen dort, wo Krisen hart zuschlägt.

Ja, wenn die Masse der betrogenen Sparer sich mit der Masse der arbeitslosen Jugendlichen vereint, wird sich einiges abspielen.
 

[8:30] Die Eliten feiern wieder in Davos: Euro-Debatte beim Weltwirtschaftsforum: Hurra, wir leben noch!

Totgesagte leben länger, das gilt auch für die Euro-Zone. Vor einem Jahr sagten Ökonomen auf dem Davoser Weltwirtschaftsforum den raschen Kollaps der Währungsunion voraus, manche räumen nun offen ihren Fehler ein. Gehen die globalen Kapitalisten wieder zur Tagesordnung über?

Ja, noch leben sie und ihr Euro. Aber nicht mehr lange.

[11:45] Die haben jetzt schon Angst: Davos im Kriegszustand – Schweizer Armee rüstet sich für "Gewaltexplosion" in Europa

Während Scharfschützen auf den Dächern des Wintersportortes Stellung beziehen und die Schweizer Armee Kilometer von Stacheldraht durch die Stadt verlegt, treibt die Verantwortlichen nicht nur die Sicherheit von Mario Draghi und Lloyd Blankfein um. Sie bereiten sich auch auf ein Worst-Case-Szenario vor: Chaos in Europa, ausgelöst durch einen Zusammenbruch des Euro.

Intern diskutieren die Eliten doch den Zusammenbruch des Euro - nach Aussen lügen sie. Und sie haben Angst davor, daher erhalten sie ihn solange es geht.WE.


Neu 2013-01-22:

[15:00] Ignoranter JPM CEO: "Die Finanzindustrie kostet keine Menschenleben"

Kann bitte jemand Dimon mit den Selbstmordzahlen der PIIGS versorgen, damit er in seinem dollargepolsterten Wolkenkuckucksheim ein bisschen was aus der realen Welt mitkriegt!TS

[15:15] Leserkommentar-DE:

Ob die  Banken schuld sind am Selbstmord einiger Mitbürger lässt sich lange diskutieren. Ursache der Krise sind die Notenbanken durch das Fiatgeldsystem. Darin dürfte Einigkeit bestehen.
Ob der Einzelne dadurch in eine Notlage gerät hängt nicht unbedingt von den Banken ab, sondern eher von den Lügen der Politiker. Kohl versprach nach der Deutschen Einheit blühende Landschaften.
Das haben einige Unternehmer ernst genommen und tatsächlich im Osten investiert. Ich kenne nur Leute, die schreiend aus dem Osten geflüchtet sind, nachdem sie dort erhebliche Verluste eingefahren haben.
Sind da die Banken schuld? Oder Herr Kohl? Wohl eher jeder einzelne, der solche Lügen geglaubt hat.
Wie die Lage in Griechenland aussieht, sollte ein Deutscher Unternehmer beurteilen, der dort die Verhältnisse kennt.
Ich kann mir dazu kein Urteil erlauben, vermute aber, dass die Sache nicht viel anders aussieht als mit den Blühenden Landschaften des Herrn Kohl.
Fazit: Wer sich gerne belügen lässt ist immer noch selber schuld.

Wenn sich Leute nach der Delogierung durch die Bank umbringen, braucht man nicht mehr lange diskutieren. Gerade in den PIIGS wurden die Bürger zum Immokauf über Schulden verführt.TS

[18:00] Im Archiv gibt es einen Artikel, in dem ein früherer Chef der BoE aussagte, dass man um 2002 die Konsumenten bewusst in die Verschuldung getrieben hat, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Das waren alle ZBs mit der Finanzindustrie zusammen.WE.


Neu 2013-01-21:

[08:45] Anlegerbetrug: TV-Börsen-Guru Markus Frick in U-Haft

Da erwischt es einen aus den unteren Stufen der Pyramide. Welcher Banker wurde bisher aus dem selben Grund in Haft genommen? Erraten. Keiner!


Neu 2013-01-19:

[8:30] Preussische Allgemeine: Tugendterror: 20 Jahre Politische Korrektheit


Neu 2013-01-18:

[12:45] Berlusconi, Stronach, Schwarzenberg: Die Superreichen drängen in die Politik

Aber dort will sie nur eine Minderheit sehen.TS

[11:00] Freundschaftsdienste: Ermittlungen gegen griechischen Ex-Finanzminister

Papakonstantinou soll Lagardes Steuersünderliste geändert haben.


Neu 2013-01-16:

[09:15] Deutscher Sparkassentag: Üppige Einladung der Sparkassen an Entscheider und Politiker

[09:15] Politiker in Aufsichtsräten: Gefährliche Ämter-Überhäufung


Neu 2012-01-15:

[16:00] Krisengeplagt und wegrationalisiert: Das harte Leben der Aktien-Banker

Den Bonus für alle können sich Investment Banker abschminken. Nur an der Spitze lebt man noch in der Sonne: Sie ist Bankerin bei Goldman Sachs. Er ist Werber. Eva-Maria Wiecko und Jan Kowalsky haben Jobs, für die sie die eine Hälfte der Menschheit hasst, die andere beneidet. Ein Gespräch über Geld und Moral.

[09:30] Merkel glaubt an Comeback von Ex-Bundespräsident Wulff

Dieser Link gehörte eigentlich in die Rubrik Realitätsverweigerung!

[09:05] Berliner Flughafendebakel: Absturzursache ist die Hybris einer unfähigen Macht-Elite

Inzwischen lacht die halbe Welt über das Berliner Flughafendebakel. Seit ein Journalist bei der Verschiebung des Eröffnungsdatums im Mai 2012 twitterte „Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu bauen", verbreitet sich dieser an die berühmten Worte des DDR-Parteichefs Walter Ulbricht zum Mauerbau angelehnte Satz wie ein Virus durchs Internet. Hohn und Spott ergießen sich über die verantwortlichen Politiker. „Mr. Wowereit, please open this Gate!",


[08:25] Leserkommentar-AT zum blauen Kommentar von gestern 19:25:

Mein Kommentar zum blauen Kommentar: Ach echt, der Negerkönig auch? Vielleicht hat ja mal ein ehemaliger US-Präsident auf Staatsbesuch in Kenia sein Zupferl nicht drinnenbehalten können in der Hosn?

Anmerkung: Zumpferl=österr für sehr kleines Gemächt! In der Steiermark äußerst selten!TB

[09:10] Leserkommentar-DE zum obigen Leserkommentar:

nein, in diesem Fall war es nicht das Geschlecht mit dem dem angeblichen Hirn in der Hose, das den verbrochen hat, sondern die weiße verwöhnte Mammi aus der englischen High Society, die mal etwas Abenteuer haben wollte.


Neu 2012-01-14:

[19:05] Rockefeller: Twilight Of The Oligarchs?

It has been widely reported that Senator Jay Rockefeller of West Virginia has decided that after five terms and three decades he is going to retire, at the age of seventy-five. A member of America's oligarchic gerontocracy has decided to hang up his teeth and, as he is quoted by NationalJournal, "bring more balance to my life after a career that has been so obsessively demanded by politics and public policy and campaigns...I should spend [time] with my wife and my children and grandchildren."

[19:25] Leserkommentar-DE zu den Rockefellers:

Meine Güte, deren Clan-Inzucht ist ja noch verwurzelter, als bei den 300 Jahre geschlechtskranken europäischen Adelshäusern!

An dieser Stelle sei auf die Stammbäume der meisten US-Präsidenten verwiesen. Unglaublich, dass sehr viele von ihnen denselben Einwanderer-Clan enstammen bzw. wie "eng" die meisten miteinenader verwandt sind!TB


Neu 2012-01-12:

[17:00] Focus: Der aberwitzige Wahlkrampf der Steuer-Raubritter

Wer bei Finanzproblemen vor allem auf zusätzliche Einnahmen setzt, landet fast automatisch in der Raubritter-Falle: Die haben schon im Mittelalter vor allem die breite Masse ausgenommen, weil sich die besonders Reichen am besten schützen konnten. Diese Erfahrung macht aktuell auch Frankreichs sozialistischer Staatspräsident François Hollande. Er hatte eine Reichensteuer von 75 Prozent versprochen, die zwar Schlagzeilen und Steuerflucht, aber kaum Geld bringt. Sonderlich gerecht ist sie auch nicht: Wer außerhalb Frankreichs arbeitet, entschwindet für immer ins Ausland. Unternehmer, die im eigenen Land anpacken, müssen sich dagegen mit enteignungsgleichen Steuersätzen schröpfen lassen.

Weil er für seine vermeintliche Wohlfühl-Politik aber Geld braucht, hat Hollande jetzt übrigens auch die Mehrwertsteuer angehoben. Am Ende zahlt eben doch immer die breite Masse....

Am Ende wird immer die Masse geschröpft: weil sie sich schröpfen lässt, sich nicht auskennt und Andere die Steuern für sie abliefern.


Neu 2012-01-11:

[08:50] DWN: Angst vor der Demokratie: CDU-Politiker rät Briten von EU-Referendum ab

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum (CDU) ist nach London gereist, um den Briten mitzuteilen, dass eine Volksbefragung eine schlechte Sache sei. Diese sei nicht nötig, denn man könne die Bürger auch so von den Vorteilen der EU überzeugen. José Manuel Barroso sieht sogar schon wieder eine Krise heraufdämmern.

Wo kämen wir denn dahin, wenn das Volk sagte, wo's lang geht.

[10:10] Leserkommentar-DE:

Es ist unglaublich und überaus erschreckend, wie arrogant und von der Demokratie abgehoben dieses Politiker-Dreckspack denkt und agiert. Noch skandalöser aber ist, dass der dumme Michel bei der nächsten Wahl dieselben Leute (Sozialistische Einheitsparteien Deutschlands CDUSPDFDPGRÜNELINKE), die ganz offensichtlich nicht seine Interessen vertreten, wiedergewählt werden. Grauenhaft, das Ganze!

[08:45] DWN: Juncker: - „Die Macht hat keine erotische Dimension mehr!"

Eh klar, was ist daran erotisch, wenn man hautberuflich ideenlos ist und daher lügt, betrügt und die Bürgerrechte sukzessive minimiert. Oder wenn man das Geld jener, die man vertreten sollte nimmt und es ins weit entfernte Ausland überweist um schwindlige französische, amerikanische, britische Banken zu retten. Mein nicht lieber Juncker, einmal im Leben haben Sie Recht. Und jetzt ab!TB


Neu 2013-01-10:

[11:30] Sie werden niemandem abgehen: Die Eliten schaffen sich ab, indem sie die Mittelschicht abschaffen

Die Eliten scheinen vergessen zu haben, wie sehr sie in der Verangenheit durch den Mittelschicht-Puffer abgesichert worden sind, und haben den Klassenkampf von oben begonnen. Das zeugt nicht von besonderer Intelligenz! Drastische Streichungs- und Kürzungsprogramme in den "Schuldenstaaten" (also in allen) sorgen dafür, dass die Mittelschicht wegbricht und täglich dünner wird. Massenentlassungen, Arbeitslosigkeit, Hypothek nicht mehr zahlen können, Zwangsräumung, Elend – die Spirale, die vorher angeblich immer nur die erfasste, die "selbst schuld" waren, kann heute jeden in den Abgrund reissen.

Hier hat Brüssel gesiegt: Die Zerstörung der Mittelklasse schreitet in ganz Europa rasend schnell voran.

[17:30] Böser Einwurf: ist es nicht besser, zur zukünftigen Gold-Elite zu gehören, als zur heutigen, überschuldeten, und in die Unterschicht absteigenden Mittelschicht?WE.


Neu 2013-01-09:

[09:00] Politiker im Aufsichtsrat: Das Schweigen der Kontrolleure

Die Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied ist längst zu einem Hauptberuf geworden. Politiker eignen sich oft nicht für diese Arbeit – sie haben weder die nötige Kompetenz noch ausreichend Zeit.

Wenn Politiker in Aufsichtsräten privater Unternehmen sitzen ist das einfach und simpel Bestechung.TS

[08:00] Sexueller Missbrauchs: Studie der Kirche abgewürgt

Es sollte der Befreiungsschlag werden: Die Deutsche Bischofskonferenz beauftragte das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen mit der Aufarbeitung des Missbrauchsskandals. Doch nun steht das Projekt vor dem Aus - Bistümer weigern sich, die notwendigen Daten herauszugeben.

Da wird es gewaltig unter der Kutte brodeln.TS


Neu 2013-01-08:

[15:00] Das System Sparkasse: Ein Mülleimer für ausgediente Politiker?

Ein Drittel der Sparkassen-Aufseher besteht also aus normalen Bürgern und genau hier kommt die lokale Highsociety ins Spiel.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Klar, wozu ist die Sparkassen denn sonst ein öffentlich rechtlicher Parteischranzenpool wie die gleich strukturierten Sendeanstalten?
Übrigens, die Affinität des Steinbrück zu Sparkassengehältern kommt auch nicht von ungefähr:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/peer-steinbrueck-wenn-s-um-geld-geht-12015390.html

Sparkassen Vorturner wollte er werden, der kleine Peer, da hat ihm aber die Kieler Sprotte und Hutsammlerin Simonis die Suppe versalzen, weil er ihr nicht den Hof gemacht hat.

[08:20] Freiewelt: Politiker drehen mal wieder an der Bürokratieschraube

Seit kurzem ist es amtlich: Die Bundesregierung hat ihr Ziel für den Bürokratieabbau verfehlt. 2012 vergrößerte sich der Aufwand für Betriebe und Bürger erstmals seit Jahren wieder, so die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) unter Berufung auf Berechnungen des Nationalen Normenkontrollrates. Verantwortlich für das weitere Wachsen des Bürokratiemonstrums seien insbesondere staatliche Melde- und Berichtspflichten.

Allein schon die "Vereinfachung" der GEZ bei gleichbleibender Anzahl von Verwaltungsbeamten zeigt, wie ernst es denen ist.


Neu 2013-01-06:

[19:00] Wer in die Konzern-Vorstände kommt: Teure Nieten

Deutschlands Konzernzentralen als Sammelpunkt von „Versagern, Anpassern, Duckmäusern und Blendern". Das Management-Versagen hat noch größere Dimensionen erreicht und die Vergütungen sind weiter angestiegen.

Diese Nieten verfügen über eine hervorstechende Fähigkeit: Karriere machen. Egal was dazu notwendig ist.WE.

[20:30] Leserkommentar: Deren Nadelstreifen gehörten fast ausnahmslos in Querstreifen umgetauscht.
 

[14:00] Staaten: Sie führen die Bürger hinters Licht

Der aktuelle Fall Spaniens ist typisch für die Geschehnisse in unserer Zeit. Die Iberer haben einen Großteil des Geldes aus der Rentenkasse zweckentfremdet. Sie haben das Geld der Bürger, das für Rentenzahlungen vorgehalten wurde, geplündert. Jetzt steht es in den spanischen Sternen, ob der Staat es je wieder zurückzahlen wird. Warum haben die Spanier das gemacht? Sie wollten ein Scheingeschäft machen, um sich zu bevorteilen, einen Taschenspielertrick, der ihnen auch gelungen ist. Normal ist das jedoch nicht.

Früher hatten die Staatsvertreter wenigstens noch etwas für die Bürger/das Land getan, heute sind sie zumeist zum reinen Selbstzweck verkommen - europaweit.

[14:15] Leserkommentar-DE zum "hinters-Licht-führen"

Das macht der deutsche Staat schon seit Jahrzehnten mit schöner Regelmäßigkeit:
Der letzte war Schröder, der die Reserve der Rentenversicherung runtergesetzt und die Kohle vermatscht hat.
Unsere machen sich nicht einmal mehr die Mühe, eine etwaige Rückzahlung in Aussicht zu stellen, da sie einfach nur die Reserve per Dekret runtersetzen! Was weg ist, ist weg und kommt niemals wieder, die Reserve wird nicht mehr aufgestockt werden.
Das geht mindestens seit den 70ern und Brandts Ostpolitik so.
Dabei ist es mir relativ wurscht, daß das deutsche Rentensystem etwas anders gestrickt ist, Tatsache ist, daß Politschranzen und sonstige Straßenräuber aus den Beitragstöpfen die schmierigen Griffel herauszuhalten haben!

Fast alle machen es so, vor allem jene, die am lautesten in anderen Ländern vorstellig werden und deren Menschenrechtsverständnis kritisieren.

[14:30] Leserkommentar-Sg zum Staat als Schummler

ich bin zurück von einem längeren Deutschlandaufenthalt, auf dem ich sehr viele Eindrücke gesammelt habe.

Bei Gespräche habe ich oft bemerkt, daß die Leute die Möglichkeit eines Staatsbankrotts in Deutschland zwar nicht mehr gänzlich verneinen, dies aber allzu gerne verdrängen. Mit denjenigen Leuten, die den Staatsbankrott als unausweichliche Folge erkennen, endet die Diskussion meist am "Tag der langen Gesichter", nämlich wenn sich definitiv herausstellt, daß die Ersparnisse alle weg sind und daß die Hypothek nicht mehr bedient werden kann, was zur Zwangsversteigerung der Immobilie führen wird.

Mein Artikel hier beschäftigt sich mit der Frage des "danach". Ich propagiere natürlich den Minimalstaat, d.h. die bestehende Staatsform soll möglichst erhalten bleiben, wenngleich mit grundlegenden Änderungen, die eine Rechtsstaatlichkeit herstellen, die mit einem Einkommenssteuersatz von 10% bezahlbar ist und die den Namen auch verdient, sowie mit einem ehrlichen, weil wertgedeckten Geldsystem. Das verstehe ich unter einem "System der Freiheit".

Bitte machen Sie weiter so wie bisher, hartgeld.com ist auf einem guten Weg, ein erfolgreiches Jahr 2013 wünsche ich Ihnen!


Neu 2013-01-05:

[14:30] Die gefährdete Demokratie: Über die Notwendigkeit der Medien als vierte Gewalt

So unzufrieden man mit der Systempresse sein kann ist sie dennoch nötig. Die sinkende Qualität liegt auch weniger an den Journalisten, da der kostenintensive Personalsektor seit einem Jahrzehnt dramatisch ausgedünnt wurde. Wenn aus Zeit- und Arbeitsdruck nur mehr Agenturmeldungen kopiert werden, kommt der interessanteste Teil der journalistischen Arbeit - Recherche und Analyse - zwangsläufig zu kurz.
Die Journalisten würden zweifellos gerne mehr heisse Eisen in die Mangel nehmen. Dem stehen aber oft schon Arbeitsverträge vor, in denen man sich zur wohlwollenden Behandlung von Inserenten verpflichten muss.TS


Neu 2013-01-04:

[15:45] Zuviel Medienecho: Bilderberg Elite Angry Over "Constant Exposure"

Die Bilderberger wollen sich nicht mehr in Europa treffen, weil die Medien es doch glatt wagen, darüber zu berichten.

[17:00] Leserkommentar-DE:

Dann sollen sie doch eine Live-Meeting-Session starten. Das Wäre dann Bilderberg 2.0 - virtuell.


Neu 2013-01-03:

[17:35] Prof. Richard Parncutt fordert präventive Hinrichtung für Skeptiker des Klimawandels

Der angesehenen Universität Graz steht ordentlich Ärger ins Haus. Heraufbeschworen hat dieses ein Professor mit einer Forderung nach der Todesstrafe für Gegner der "Global Warming" Theorie. Damit aber noch nicht genug, bekennen sich die Übeltäter vor einem Sachverständigenrat schuldig, könnte man die Strafe in Lebenslänglich abmildern. Ein solcher Mann wird in Graz auf die zukünftige Elite losgelassen um diese zu unterrichten.

Verbaler Amoklauf eines Grazer Uni-Profs

[18:00] Dr.Cartoon:
Er ist eine Ratte der Klima-Diktatur. Die Ratte traut sich aus ihrem Loch heraus. Sie ist aber schon in ihre eigene Falle gelaufen, sie hat es vermutlich aber noch nicht gemerkt.

Leider kann man einen Professor mit Tenure kaum entlassen. Aber diskreditiert hat er sich sicher an der Uni.WE.

[19.15] Leserkommentar-DE:
Hat der sich dort wirklich diskreditiert? Oder machen die nur öffentlich "Buh" und unbeobachtet klopfen sie ihm auf die Schulter?
Immerhin ist Graz die Stadt, die Autos älter 2004 verbannen wollte oder will!

Ganz sicher hat sich der Prof diskreditiert. Denn er fordert die Todesstrafe, das ist ein Tabu bei den Linksgrünen (auch wenn sie heimlich dafür sind). Erinnert an die Nazis.WE.


Neu 2013-01-02:

[18:00] Ärztebestechung: Die Zunft in weiss ziert sich vor Anti-Korruptions-Massnahmen

Ohne "Ärztekongress" wäre der Karibikurlaub dann gleich viel teurer.

[17:45] Bis zu 756.000 Euro im Jahr: Sparkassen-Chefs machen sich Taschen voll

Nach dem Crash werden sie null verdienen.

[14:45] Womit wir rechnen können: 10 Propagandathemen der Machtelite in 2013

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at