Informationen USA - 2013

Diese Seite befasst sich mit US-Themen und dem Untergang des US-Imperiums. Debt-Clock.

Neu 2013-12-30:

[19:35] zerohedge: Americans React To End Of Jobless Benefits: "I Just Don't Know What To Do, Except Pray"

Man beginnt zu Recht zu beten in den USA - noch 5 Jahre und wir werden ausgehungerte religiösfanatische Amis vorfinden! TB

[22:30] Der Schrauber dazu:

Ironie des Schicksals:
So, wie sie gekommen sind, so werden sie auch gehen, wie einst die Puritans.
Und dazu paßt noch, daß Thomas Jeffersons düstere Prophezeiung, was mit dem Land und den Bürgern passiert, wenn das Geld in die Hände einer Zentralbank gelangt, voll und ganz zutrifft:

"Wenn das amerikanische Volk jemals privaten Banken die Kontrolle
über das Ausstellen des Geldes gibt, werden die Banken und Unternehmen,
die um sie herumwachsen, erst durch Inflation und dann durch Deflation,
die Leute all ihres Besitzes berauben, bis ihre Kinder obdachlos erwachen
auf dem Kontinent, den ihre Väter eroberten."

Kein Esotheriker, kein selbsternannter Hellseher, einfach ein Klarseher, der mit nüchternem Verstand erkannt hat, was das Zentralbankensystem bedeutet.
Genau die von ihm beschriebene Situation besteht heute.

[18:25] 2014-Middle East Total Turmoil and Financial Crisis-Gerald Celente  Video must read/see

[17:25] Focus: Pleiten, Pech und Pannen: Amerikas Präsident taumelt

Vor einem Jahr startete Barack Obama strahlend in seine zweite Amtszeit. Doch dann glückte dem US-Präsidenten so gut wie gar nichts. Die politische Bilanz 2013 fällt vernichtend aus - nicht nur wegen der verpatzten Gesundheitsreform und seiner desaströsen Syrienpolitik.

Es war überhaupt eines der schlechtesten Jahre für die USA - seit  ihrem Entstehen 1776!

[17:55] Leserkommentar-DE zum schlechten Jahr der USA:

Das ist zwar richtig. Obama schafft es aber, das Desaster von 2013 im nächsten Jahr locker zu toppen. Ob es auch dort bald Abspaltungstendenzen gibt?

Abspaltungstendenzen nicht - aber der Us-mexikanische Grenzzaun wird dann von der mexikanischen Seite mehr bewacht - damit keine Amis rüberkommen. TB

[8:00] Tag-X-Vorbereitungen in den USA: DHS Insider: “Preparations Have Been Finalized to Respond to a Crisis of Unprecedented Magnitude Within the United States”


Neu 2013-12-28:

[20:15] Freeman: Die Gleichschaltung der US-Medien ist schlimm

Aber es gibt in den USA wie nirgendwo sonst so viele alternative Medien im Internet.WE.
 

[20:00] Michael Snyder: US-Aktienmarkt jetzt völlig von jeglicher Realität abgekoppelt

[17:30] Für Video-Freaks: Alle Keiser Reports


Neu 2013-12-27:

[13:30] Freeman über den ESF: Der Selbstmord der Vereinigten Staaten von Amerika

[13:30] Ordentliche Verluste bei Treasuries: Zinsen steigen: US-Schulden werden teurer

Am Freitag haben die 10jährigen US-Staatsanleihen die 3 Prozent Markte überschritten. Schulden-Machen wird damit für Präsident Obama teurer. Kredite dürften sich damit in den kommenden Monaten ebenfalls verteuern.

Der Barclays-Index für langfristige US-Staatsanleihen hat eine Gesamtrendite von minus 12,2 Prozent festgestellt. Die 10-Jahres-Rendite ist seit Januar um 1,80 gestiegen.

Durch die steigenden Zinsen sinkt der Kurs. 3% auf die 10y Treasuries ist etwa die Grenze, ab der der Derivatenberg kollabieren kann.WE.
 

[8:30] Angeblich ist das ein "Sparbudget": Obama unterschreibt Haushaltskompromiss

Aber die wahre Schlacht in der Politik beginnt bald: um das Schuldenlimit.


Neu 2013-12-26:

[12:00] Seine Abschiedsrede im Kongress: Ron Paul: Marsch in den Faschismus


Neu 2013-12-24:

[7:45] John Embry, KWN: Despite The Propaganda, The US Economy Is Collapsing

Real ist es eine Depression, die durch Gelddrucken und Propaganda übertüncht wird.WE.


Neu 2013-12-23:

[14:30] Yahoo: IWF kündigt höhere Prognose für US-Wachstum an

Ankündigung einer Ankündigung, so what? TB


Neu 2013-12-22:

[14:30] Wieder Massendiebstahl von Kundendaten: JPMorgan Chase limits Chase debit cards used at Target stores


Neu 2013-12-21:

[19:20] zerohedge: The Hidden Motives Behind The Federal Reserve Taper

Umfangreicher Artikel über die Tapering-Hintergrüpnde. Bin nur bis zur Hälfte gekommen, bis dahin allerdings sehr lesenswert! TB

[19:15] News: USA: Nur noch bis Anfang März zahlungsfähig

[11:40] QPress: Schulden-Nobel-Preis, Obama macht mehr Schulden als alle 43 Vorgänger zusammen

Das mit dem "change" hat er offensichtlich ernst gemeint! Er hat die Verantwortung eines Präsidenten wirklich abgeändert und der Lächerlichkeit preisgegeben! TB

[11.35] Leser-Zuschrift-DE zu Waffen in den USA:

Als vor paar Jahre Putin Kissinger gefragt hat, was mit den 270 Millionen Waffen in der USA passieren soll, wenn dort Unruhen entstehen würden wegen der Einführung der Ausnahmezustand, sagte Kissinger: die Munitionherstellung unterlegt der Armee. Also, das ist unter Kontrolle. Sie haben auf alles gedacht, glauben sie jedenfalls.

Die NRA und die zahlreichen Jäger in den USA sind da schon anderer Meinung! TB


Neu 2013-12-20:

[19:15] Lustiges Video: Hitler finds out about Obamacare Exchange Problems

[19:00] Hier ein anderer Artikel: Mark Zuckerberg Is Grandson Of David Rockefeller. Real name. Jacob Greenberg

[14:45] Ob das stimmt? King of Sugar Mountain. Mark Zuckerberg Is Grandson Of David Rockefeller. Real name. Jacob Greenberg

His family members include David Rockefeller, his Grandfather. A little strange because Rothschild owns 8% of Facebook shares.

And his other granpa....greenberg...CEO of AIG.

Facebook was funded with $500 million from a CIA owned bank, which was a bit suspicious.

I wonder if Google has similar disguised progeny.

Zuckerberg means 'sugar mountain'.

That's their secret word for Facebook no doubt. A mountain of information from which they can extract billions.

Das würde erklären, wofür Facebook wirklich ist - zum Ausspionieren der Welt durch die Illuminaten.

[15:45] Wer das ansieht, wird offenbar jetzt von Godlikeproductions gebannt:

SORRY - YOUR IP ADDRESS 80.121.80.175 HAS BEEN BANNED FROM VIEWING THIS WEBSITE

Leser haben das auch berichtet. Offenbar soll diese Info nicht gesehen werden, warum entfernt man sie dann nicht einfach?WE.

[15:30] Der Schrauber: Es gibt ein anderes Merkmal, warum ich einen solchen Zweck immer vermutete:

Es gab und gibt mehrere solcher Plattformen, die man soziale Netzwerke schimpft.
Die sind zwar frequentiert, aber fristen ihr Dasein recht unspektakulär und nicht gerade mit überbordenden Gewinnen. Sie dümpeln eigentlich eher.
Letztendlich hat man sich aber ziemlich plötzlich dafür entschieden, Fratzenbuch zu hypen, jeder hatte einen "Like" Button, irgendwie wurde so getan, als ob es das schon immer gegeben hätte.

Urplötzlich hatte jedes größere Unternehmen, aber auch offizielle Stellen und Politschranzen einen Fratzenbuch Affront, äh Account.
Sogar bei Bewerbungen wurde danach gefragt, während man früher vielleicht verstohlen bei Xing oder ähnlichen nachgeschaut hat.
Urplötzlich war das Ding, eigentlich ohne Geschäftsmodell, ein Billion Dollar Investment. Was ebenso urplötzlich auch schon immer alle wußten.
Das geht nur, wenn Medien, Großkonzerne und Politschranzen, sogar die ganzen Sicherheitsdienste, aktiv daran beteiligt sind, das hochzupushen.
Abgesehen von den dort aufgeführten Verwandtschaftsverhältnissen, die möglicherweise sogar stimmen, schaue ich mir den Namen Zuckerberg mal von einer anderen Bedeutung an:
Sugar Mountain, oder Zuckerberg, kann natürlich auch wie Honey Pot, oder Honigtopf aufgefaßt werden.
Und zwar der gigantischste Honey Pot, den es jemals gab: Mrd von Schafen fangen sich in ihm.
Konzerne, Behörden, Sicherheitsdienste, Parteien, böse Nachbarn, neidische Kollegen. Es gibt eigentlich niemanden, der sich nicht ein bißchen Wolle von den Schafen abschneiden kann.
Und das alles mit ein bißchen Honey für die Dog and Pony Show der Eitelkeiten.

Man hat Facebook weltweit über die Medien gehypt.


Neu 2013-12-19:

[19:35] Gegenfrage: Analysten: USA sollten Krieg gegen China vorbereiten

Ein Team von Verteidigungsexperten sagte in einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus, dass sich die USA auf einen Krieg gegen China vorbereiten sollten. China strebe ehrgeizig den Großmachtstatus an, zudem könnten die Spannungen in Asien nicht mehr geleugnet werden.

Very bad idea, Amis!!!!

[20:40] Leserkommentar-DE zu den Kriegsambitionen:

Dann hätten die Amis zum ersten Mal seit über 100 Jahren wieder einen Krieg im eigenen Land, denn die Chinesen würden auch die USA bombardieren. Das ist kein Hasen schießen wie im ersten Irak-Krieg, als mehr Amis von eigenen Leuten erschossen wurden als von Irakern

[8:30] Zumindest ein Budget gibt es jetzt: US-Senat stimmt für Budgetkompromiss

Als zweite Kammer hat der Senat am Mittwoch ein Rahmenbudget für zwei Haushaltsjahre verabschiedet. Für einmal wurden die tiefen Gräben zwischen Republikanern und Demokraten überwunden. Doch die nächste Machtprobe lauert bereits.

Aber der Kampf um das Schuldenlimit beginnt bald wieder.


Neu 2013-12-18:

[12:25] Standard: Eine Melancholie wie nach Vietnam

2013 war auch wahrlich kein gutes Jahr für das sooo wichitige US-Patrioten-Selbstwertgefühl. 5 Jahre schwarzer Nerd haben das Land "gegroundet". 

[10:00] Foonds: Swap-Problem: Detroit will 230 Millionen zahlen

Auch nicht-österreichische Städte haben "ziemliche Experten" am Start! Das beruhigt mich! TB


Neu 2013-12-17:

[18:00] Michael Snyder: 83 Numbers From 2013 That Are Almost Too Crazy To Believe

[08:45] USA verweigern Berlin Anti-Spionage-Abkommen

[11:50] Leserkommentar-DE zur Verweigerung:

Für mich ist die USA mit ihrem Pentagon das Übel der Welt und gehört auf die Achse des Bösen. Eine Besatzungsmacht welche Freundschaften für ihre Interessen ausnutzt, ausspioniert und die über Leichen geht. Verstohlen und hinterlistig nutzen sie jede Korruption für sich, stacheln Konflikte zwischen Ländern an die ihnen bei ihrer geographischen Strategieplanung nützlich sind und leben nicht nur monetär, auch bezogen auf die Energieresourcen auf kosten der Menschheit. Ich hoffe daß diese Weltmacht eines Tages von der Erdorberfläche verschwindet wie einst das Imperium Rom. Ich verabscheue das System USA, nicht die Menschen.

[12:15] Lesereinschätzung zur Verfassungskonformität bestimmter Maßnahmen:

Die nahezu ganze US-Regierung samt Bankster, Konzernen, Lobbyistengaunern & Co ist verfassungswidrig!

Stimmt, die gesamte westliche Welt war noch nie so verfssungswidrig wie heute! Verfassungen sollten ja die Bürger vor der Politik schützen, werden Verfassungsgesetze von der Politik gebrochen werden selbige sinnlos. Dann müssen sihc ide Bürger mit anderen Maßnahmen schützen. TB

[13:20] Leserkommentar-DE zur Verweigerung:

Der Westen ist das Epizentrum des Bösen. Aber wer will das schon wissen?
Was das Pentagon betrifft, so ist ja schon seit über 40 Jahren bekannt, das es die Welt - bspw. in Form von Hollywoodfilmen - mit Propaganda überschwemmt. Und hier möchte ich die Leser fragen: Wer bemerkt denn das? Wer hat denn beispielseise bemerkt, daß der gestern auf Kabel1 laufende Film "Armageddon" mit Bruce Willis in der Hauprolle ein solcher Propagandafilm war, in dem Amerika wieder einmal sexy, allmächtig und unbesiegbar war und die Nasa mit Hilfe überwältigender Technologie und größten Wissens und Könnens unser aller Leben rettet? Waren das mehr als 0,001 Prozent? Mehr sicher nicht! Was den beispiellosen Erfolg dieser Dauergehirnwäsche belegt. Aber wen kümmerts? Ist doch "gute Unterhaltung":


Neu 2013-12-13:

[21:05] Die Frau, die Obamas Geburtsurkunde beglaubigte, starb bei Flugzeugabsturz als einzigster Passagier

[12:55] zerohedge: The IMF Wants You To Pay 71% Income Tax

[12:30] Reale Arbeitslosigkeit 23%: Katastrophaler US-Arbeitsmarkt: Geldpolitische Straffungsmaßnahmen vorerst unwahrscheinlich

[7:45] Hellfired: 13 Tote bei irrtümlichem US-Drohnenangriff auf Hochzeitskonvoi

Bei einem US-Drohnenangriff im mittleren Jemen sind mindestens 13 Mitglieder einer Hochzeitsgesellschaft ums Leben gekommen. Die Rakete traf fünf von elf Fahrzeugen eines Konvois, in dem die Feiernden unterwegs waren. Das berichtete die jemenitische Webseite «Al Masdar Online».

Wozu müssen sich die USA im Jemen einmischen? mit solchen Angriffen machen sie sich noch mehr Feinde.

[8:30] Leserkommentar: Hier wurden Freiheit und Demokratie ja wieder mächtig gerettet.

[12:15] Leserkommentar: Wieso irrtümlich? Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“


Neu 2013-12-12:

[20:00] Marktorakel mit bösem Kommentar: USA: Der große Aufschwung?

[18:00] Nur die Medien glauben es: 37 Reasons Why “The Economic Recovery Of 2013″ Is A Giant Lie

[17:00] Wieder ein Grund für eine Goldpreisdrückung: US-Arbeitsmarktdaten sehr schwach

Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind stark gestiegen, aber die Anleger sehen darin vor allem Positives.

Die "Anleger" = Bondaffen & co sowie die schreibenden Lakaien sehen natürlich keine Manipulation der Märkte.WE.
 

[11:20] Leserzuschrift-AT zur Lage in den USA:

Ich hatte diese Woche wieder einmal Gelegenheit mich mit einem Geschäftsfreund, der sehr viel in den USA zu tun hat, zu unterhalten. Die Stimmung sei dort so katastrophal wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Viele wollen nur noch weg, haben keine Hoffnung auf Besserung. Besonders die immer mehr ausgedünnte amerikanische Mittelschicht ist extrem frustriert und fühlt sich komplett ohnmächtig gegnüber einem immer stärker werdenden Staat und dem sozialen Abstieg. Abends ist in vielen Städten nichts mehr los, die Leute haben kein Geld oder keine Lust, auszugehen und bleiben lieber gleich zu Hause. Selbst in New York ist die Stimmung am Boden. Viel Drogenkonsum - auch in Managementpositionen - nur das schnelle Geld zählt noch. So ähnlich habe ich das in U.K. erlebt. Überhaupt kann man sich im angelsächsischen Raum gut zu Augen führen, was passiert, wenn die Mittelschicht verloren geht. Wir hier in Deutschland oder Österreich leben wirklich noch immer auf einer Insel der Seligen - wer´s nicht glaubt, war noch nie woanders.

[12:45] In Wirklichkeit ist das eine nicht zugegebene Depression. Die Mittelschicht wurde ganz bewusst in die Schuldenfalle gelockt und jetzt damit ausgerottet. Mit einer kleinen Oberschicht und einer grossen Unterschicht, die von Tag zu Tag lebt, herrscht es sich leichter.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Und warum erheben sie sich nicht? Weil ihnen niemand die Erlaubnis dazu gegeben hat!

Das ist ein Teil der Wahrheit, in Wirklichkeit ist die absteigende Mittelschicht mit dem eigenen Überleben beschäftigt. Erst wenn es auch die Oberschicht betrifft, dann kommen die Erhebungen.WE.
 

[09:20] MG: Weniger Wachstum + Mehr Risiko + Erschöpfte Konsumenten = Erholung ?

Standard & Poor's hat seine BIP-Prognose für die US-Wirtschaft im Jahr 2014 heute reduziert, von 3,1% auf 2,6%. Die Erwartung der Kreditwächter hat sich binnen drei Monaten eingetrübt. Wie kommt das, wenn doch gerade der Zuwachs der Wirtschaftsleistung im 3. Quartal auf 3,6% nach oben revidiert worden ist ?

Die erste Karte wurde aus dem Kartenhaus rausgezogen! TB


Neu 2013-12-11:

[13:55] Kopp: Barack Obamas Amerika ist praktisch ein totalitärer Staat

Das Jahr 2013 geht seinem Ende entgegen. Und gegenwärtig zeigt sich deutlicher als jemals zuvor, dass die USA praktisch zu einem totalitären Staat im Besitz der Konzerne geworden sind. Tatsächlich handelt es sich in Wirklichkeit um einen amerikanischen faschistischen Staat unter der Leitung Barack Obamas und seiner demokratischen und republikanischen Kohorten.

Und diesen Amero-Faschismus will der Nerd auf die ganze Welt ausdehnen? Putin sei dank, wird ihm das nicht gelingen! TB

[14:30] Leserkommentar-DE:
Eisenhower wird gerne mit einem Ausspruch zitiert, in dem er eindringlich vor dem militärisch-industriellen Komplex warnt. Eisenhower hat aber auch gesagt: Das amerikanische System muß das System der ganzen Welt werden, wenn es überleben will. Und genau das werden sie bis zum Endsieg (oder Untergang) versuchen. Koste es was es wolle!

Pech gehabt, dann hätten sich die USA nicht so stark in der Welt verschulden dürfen.WE.
 

[11:00] US-Staatsschuldenbombe: Nichtfinanzierte Verbindlichkeiten schießen auf USD 205 Billionen!

Der Zusammenbruch des keynesianischen Wohlfahrtsstaats ist nicht mehr aufzuhalten: USD 205 Billionen – das ist die Zahl, die die Finanzwelt nicht kennen darf; die Zahl, die tief vergraben in den Statistiken der US-Regierung schlummert. Das überparteiliche Haushaltsbüro des US-Kongresses (CBO) agiert auf parteiübergreifende Art und Weise, um die größte parteiübergreifende Bedrohung für die parteiübergreifende Allianz zu vertuschen, die Amerika derzeit um sein Vermögen bringt: Den Kongress der Vereinigten Staaten.

[14:00] Hier ist der Beweis, dass diese Sozialversicherungssysteme reine Ponzi-Schemas sind.WE.


[08:15] Shutdown abgewendet:
Demokraten und Republikaner beenden US-Haushaltsstreit

[14:00] Man soll solche Sachen nicht vor der Abstimmung loben.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Ein möglicher Systemabbruch im kommenden Februar wegen erneuten Shutdowns, dürfte sich mit Blick auf diese Einigung erledigt haben. Wenn sich Demokraten und Republikaner nun aber ohne das bekannte große öffentliche Theater gleich für zwei Jahre geeinigt haben, könnte dies auch einen anderen Hintergrund haben. Das es mit der Verschuldung so nicht weitergeht, dürfte beiden Lagern klar sein. Möglicherweise wird nun dieser Zeitraum genutzt, um "in Ruhe" eine großangelegte Staatsentschuldung - in welcher Form auch immer - durchzuführen.

Alles ist möglich, vielleicht haben die Politiker entdeckt, dass sie missbraucht werden sollten.WE.


Neu 2013-12-10:

[08:30] sgtreport: Obamacare is a NWO BOMB DESIGNED to DESTROY US — Dr. Dave Janda


Neu 2013-12-09:

[12:45] Sehnsucht nach einem Königshaus: Die Sehnsucht der Amerikaner nach Königin Hillary

Die Enttäuschung über Barack Obama wächst in den USA. Immer mehr wünschen sich die Clintons zurück ins Weiße Haus. Hillary ist gesellschaftlich fast überall präsent, aber sie hat nicht nur Freunde.

Wer weiss, vielleicht holt sich das britische Königshaus die USA oder Teile davon zurück. Es sollen ja wieder Monarchien entstehen.WE.
 

[9:00] Für das fliesst der Kredit noch reichlich: Depreciating cars and expensive diplomas fueled by easy debt: 95 percent of consumer debt growth in past 12 months from cars and student loans


Neu 2013-12-08:

[08:55] DWN: Obama lockert Vorschriften zur Tötung von Zivilisten mit Drohnen

US-Präsident Barack Obama hat die Vorschriften für gezielte Tötungen mit Drohnen gelockert: War es früher für die US-Armee Pflicht, beim Einsatz von Drohnen gegen Terroristen „sicherzustellen", dass es keine zivilen Toten gibt, heißt es nun, dass zivile Opfer möglichst zu „vermeiden" sind. Ein feiner, für viele möglicherweise tödlicher Unterschied.

Der Nerd geht wir nach einem Handbuch zum Diktaturaufbau vor. Präzise und nichts auslassend wird das Pouvoir für Machthaber vergrößert! TB


Neu 2013-12-07:

[19:30] Soweit das Auge blickt: Betrug und Korruption im Pentagon außer Kontrolle

[10:15] Leserzuschrift: Obamacare Satire:

Flowers, Anyone?

Receptionist: Hello, Welcome to Obama Flowers. My name is Trina. How can I help you?

Customer: Hello, I received an email from Professional Flowers stating that my flower order has been canceled and I should go to your exchange to reorder it. I tried your website, but it seems like it is not working. So I am calling the 800 number.

Receptionist: Yes, I am sorry about the website. It should be fixed by the end of November. But I can help you.

Customer: Thanks. I ordered a "Spring Bouquet" for our anniversary, and wanted it delivered to my wife.

Receptionist, interrupting: Sir, "Spring Bouquets" do not meet our minimum standards, I will be happy to provide you with red roses.

Customer: But I have always ordered "Spring Bouquets"— done it for years, my wife likes them.

Receptionist: Roses are better, sir; I am sure your wife will love them.

Customer: Well, how much are they?

Receptionist: It depends, sir. Do you want our Bronze, Silver, Gold, or Platinum package?

Customer: What's the difference?

Receptionist: 6, 12, 18, or 24 red roses.

Customer: The Silver package may be okay. How much is it?

Receptionist: It depends, sir. What is your monthly income?

Customer: What does that have to do with anything?

Receptionist: I need that to determine your government flower subsidy, then I can determine how much your out-of-pocket cost will be. But if your income is below our minimums for a subsidy, then I can refer you to our Flower Aid department.

Customer: Flower Aid?

Receptionist: Yes, flowers are a right. Everyone has a right to flowers. So, if you can't afford them, then the government will supply them free of charge.

Customer: Who said they were a right?

Receptionist: Congress passed it, the president signed it, and the Supreme Court found it constitutional.

Customer: Whoa... I don't remember seeing anything in the Constitution regarding flowers as a right.

Receptionist: It is not really a right in the Constitution, but Obama Flowers is constitutional because the Supreme Court ruled it a "tax." Taxes are constitutional. But we feel it is a right.

Customer: I don't believe this...

Receptionist: It's the law of the land, sir. Now, we anticipated most people would go for the Silver package, so what is your monthly income, sir?

Customer: Forget it, I think I will forgo the flowers this year.

Receptionist: In that case, sir, I will still need your monthly income.

Customer: Why?

Receptionist: To determine what your "non-participation" cost would be.

Customer: WHAT? You can't charge me for NOT buying flowers!

Receptionist: It's the law of the land, sir, approved by the Supreme Court. It's $9.50 or 1% of your monthly income—

Customer: This is ridiculous. I'll pay the $9.50.

Receptionist: Sir, it is the $9.50 or 1% of your monthly income, whichever is greater.

Customer: ARE YOU KIDDING ME? What a ripoff!!

Receptionist: Actually, sir, it is a good deal. Next year it will be 2%.

Customer: Look, I'm going to call my congressman to find out what's going on here. This is ridiculous. I'm not going to pay it.

Receptionist: Sorry to hear that, sir. That's why I had the NSA track this call and obtain the make and model of the cell phone you are using.

Customer: Why does the NSA need to know what kind of CELL PHONE I AM USING?

Receptionist: So they get your GPS coordinates, sir.

(Doorbell rings, followed immediately by a loud knock on the door)

Receptionist: That would be the IRS, sir. Thanks for calling Obama Flowers, have a nice day... and God bless America.

Die Integration mit der NSA und dem IRS funktioniert perfekt, sonst funktioniert nichts.
 

[9:45] Handelsblatt: Der amerikanische Traum ist tot

Wer reich ist, bleibt reich. Wer arm ist, bleibt arm. Das Amerika von heute hat für Präsident Barack Obama ein fundamentales Problem, das sogar zur Gefahr für die Demokratie werden könnte.

Es ist auch heute noch möglich, vom Tellerwäscher zum Millionär zu kommen, aber viel schwieriger als vor 50 Jahren.
 

[9:15] Das wird nicht viel nützen: USA: Aufstand der Hungerlöhner

Von Taco Bells bis McDonald's, vom Staat Washington im Westen bis zur Stadt Washington im Osten wächst der Druck der „Working Poor".

Solange real über 20% Arbeitslosigkeit ist und sich gleich 1 Million Bewerber für 50'000 Stellen bei McDonalds bewerben, bringt ein solcher Streik gar nichts. Es ist einfach genug Nachschub an Beschäftigten da.WE.


Neu 2013-12-06:

[18:00] CommonSenseShow: The Martial Law Noose Is Tightening Around Our Necks

[14:40] Kopp: Diskussion um dritte Amtszeit: Kongressabgeordneter befürchtet, Obama könnte Wahlgesetze aussetzen

Der republikanische Abgeordnete Harold »Trey« Gowdy aus South Carolina befürchtet, die Weigerung der Regierung Obama, die Einwanderungsgesetze umzusetzen, könnte dazu führen, dass Obama selbst sich nicht mehr an die Wahlgesetze gebunden fühlt. Vor dieser Überlegung hatten einige gefordert, Obama sollte doch noch für eine dritte Amtszeit als Präsident kandidieren.

Wenn er das schafft, bekommt er die EU-Ehrenpräsidentschaft auf Lebzeit! Antidemokratisches Verhalten imponiert denen ja ganz besonders! TB


Neu 2013-12-05:

[20:30] Handelsblatt: Renditen statt Jobs

Seit der Finanzkrise in 2008 hat der US-Aktienmarkt eine der heißesten Rallys in seiner Geschichte erfahren. Doch die satten Gewinne gehen auf Kosten der Beschäftigten. Die Unternehmen stellen nämlich nur ungerne ein.

Die Gewinne kommen durch die niedrigen Zinsen zustande, die Realwirtschaft ist aber weiter mies.
 

[19:15] Mish: Auto Lending Standards Plunge: New Car Loans Average 110% LTV; Used Car Loans 133% LTV with 55% Subprime! Repossessions Up Sharply

Das ist pures Subprime. Offenbar können nur mehr so Autos verkauft werden.
 

[16:30] Leserzuschrift: neue Statistiklügen:

„Heute wieder nur gute Neuigkeiten vom US-Propagandaministerium: Das GDP auf 3.6% gestiegen und die Arbeitslosenanträge erstmals unter 300k. Leider ist der Anstieg im GDP weitgehend auf das Auffüllen der Lagerbestände zurückzuführen, während die Zahlen bzgl. Arbeitslosenanträge, wie man selbst zugibt, „hoher Volatilität" unterliegen. Natürlich haben diese wieder einmal „überraschend guten" Zahlen den Goldpreis unter Druck gesetzt, was der Logik der Finanzakrobaten folgt, da ja die Wahrscheinlichkeit des Fed-Taperings steigt. Interessant ist aber, daß mit dem Verkünden dieser wundervollen Zahlen sofort ein Anstieg der Zinsen sämtlicher Anleihen erfolgte (Die US 10-jährigen jetzt schon wieder bei 2.85%), aber auch daß der Euro gegenüber dem US-$ ansteigt (0.4%). Eigentlich sollte man ja das Gegenteil erwarten. Für mich sieht es so aus, als würde der US-$ massiv unter Druck stehen. Sollte das Tapering erfolgen, ohne daß es zur Explosion der Zinsen oder zum Einbruch des US-Häusermarktes kommt, dürften uns Gold/Silber-Bugs noch schwere Zeiten bevorstehen. Kommt es aber anders und reift die Einsicht, daß ein Ende des Monetisierens der Schuldtitel gar nicht mehr machbar ist, dürfte der Goldpreis explodieren.

Lange muss ohnehin nicht mehr gelogen und monetisiert werden.
 

[09:10] Geolitico: US-Wirtschaft in der Rezession


Neu 2013-12-04:

[17:20] economic collapse: Too Big To Fail Banks Are Taking Over As Number Of U.S. Banks Falls To All-Time Record Low

The too big to fail banks have a larger share of the U.S. banking industry than they have ever had before. So if having banks that were too big to fail was a "problem" back in 2008, what is it today? As you will read about below, the total number of banks in the United States has fallen to a brand new all-time record low and that means that the health of the too big to fail banks is now more critical to our economy than ever.


[7:45] Weltmacht ja, Weltpolizist nein:
Selbstbewusstsein der USA schwindet

Die Studie "Amerikas Platz in der Welt 2013" zeichnet das Bild einer Nation mit verlorenem Selbstbewusstsein, die sich ungeliebt fühlt. Die USA sollen Weltmacht bleiben, aber nicht mehr Weltpolizist spielen.

Gut jeder Zweite (52 Prozent) findet, dass sich Washington künftig mehr um seine eigenen Angelegenheiten kümmern sollte. Diese Gruppe ist auch der Meinung, dass die anderen Länder selbst mit ihren Problemen fertig werden sollten.

Weltpolizist zu speielen ist nur teuer und bringt tote Soldaten. Die Zukunft der USA liegt in der Isolation von der Welt.WE.

Silberfan: die Weltmacht werden sie wohl auch noch verlieren, da das meiste Gold in China sein wird.

[9:30] Leserkommentar:
Die Rolle als Weltpolizist haben die USA schon lange aufgegeben. Als "Weltpolizei" greifen sie nur dort ein, wo sie eigene Interessen vertreten - Insbesondere, wenn es um Rohstoffe geht. (Das Buch "Showdown" von Dirk Müller gibt dahingehend einige Einblicke.) Wer also meint, die USA würden sich als Weltpolizei aufspielen, irrt - nach außen hin kommunizieren die USA einen selbstlosen Einsatz, der einen noblen Zweck ("Weltfrieden") verfolgt - jeder Mensch, der in der Lage ist, selbstständig zu denken, erkennt, dass dies nur eine Farce ist.
 

[7:15] Es ist soweit: Detroit darf Pleite gehen

Die Stadt Detroit darf Schulden in Milliardenhöhe durch eine geordnete Insolvenz abbauen. Ein US-Gericht genehmigte am Dienstag trotz vehementer Proteste von Gewerkschaften, Pensionskassen und Rentnern, die wie andere Gläubiger dadurch Geld verlieren könnten, eine sogenannte Insolvenz nach Chapter 9. In dem grössten Bankrottfall einer Stadt in der Geschichte der USA muss das einstige Zentrum der Autoindustrie nun einen Plan für die Insolvenz vorlegen.

Man sieht, Gehälter und Pensionen von einer Pleitestadt sind nichts wert.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Sagt der Parasit zur Stadt, du darfst nicht pleite gehen, ich will weiter an dir saugen.
Sagt die Stadt, aber alle produktiven Einwohner/Steuerzahler haben bereits die Stadt verlassen, es gibt nichts mehr zum Saugen. Es ist mir egal, sagt der Parasit. Ich will saugen.
So, jetzt hat es der Richter entschieden. Was für ein Schmalz. Es gibt nichts und keinen Steuerzahler mehr zum Aussaugen, und wenn ihr euch auf den Kopf stellt.
Da sagen die Sauger tatsächlich noch, sie wollen Einspruch einlegen. Aber, Herr Richter, bitte lassen sie uns weiter saugen. Am besten, wir verpflichten andere Gläubiger der Stadt weitere Kredite zu geben.


Neu 2013-12-03:

[19:10] Der untalentierte Mr. Obama

Barack Obama erschüttert Feind wie Freund. Der US-Präsident verhält sich außenpolitisch derart ungeschickt, dass er bereits als unbegabtester Außenpolitiker im Weißen Haus seit 100 Jahren gilt.

Warum so bescheiden? Die Abwesenheit von Begabung beschränkt sich ja wohl kaum auf die Außenpolitik.

[9:45] Von einem Kriminellen geschrieben? The Shocking Truth About Who Wrote Obamacare

[8:45] Wie teuer Obamacare wirklich ist: “I Fear For What’s Coming” – 68 Percent Of Americans Believe The Country Is On The Wrong Track

[8:00] Hau ab, Obama: Newsweek provoziert Obama mit Titelseite

Obama versprach "nicht nur die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen, sondern er würde die Basis für Wachstum legen." Er versprach "den Bau von Strassen und Brücken, von Stromnetz und Glasfaserleitungen die unsere Wirtschaft fördern und uns alle verbinden." Er versprach "die Wiederherstellung der Wissenschaft an seinen rechtmässigen Platz und die Einführung technischer Wunder um die Qualität der Medizin zu erhöhen und um die Kosten zu senken." Und er versprach "die Transformation unserer Schulen und Universitäten, um die Anforderungen des neuen Zeitalters zu erfüllen." Leider ist die Wertungsliste des Präsidenten in allen diesen einzelnen Versprechen armselig, urteilt Ferguson.

Nichts hat er zusammengebracht, nur den Murks Obamacare.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Die Provokation auf dem Titel ist das eine,  bedeutender für mich ist gleichzeitig der Hinweis auf einen Autor,  Niall Ferguson, der sehr kritische Bücher vor allem auch über die USA geschrieben hat.
Sein jüngstes trägt den Titel "Der Niedergang des Westens: Wie Institutionen verfallen und Ökonomien sterben", ein älteres  "Das verleugnete Imperium. Chancen und Risiken amerikanischer Macht (2004).

Obama ist eben der Sargnagel der USA.


Neu 2013-12-02:

[11:55] Yahoo: US-Umsätze zu Thanksgiving erstmals wieder geschrumpft

Ich weiß nicht, ob die Amis bei ihren Messungen nicht auch die foodstamp-Ausgaben auch mitzählen!

[09:30] Leserzuschrift-DE zum Black Friday:

"Peace on Earth, Goodwill towards men- Nichts sagt mehr " Merry Chrismas, als verletzt und geschlagen zu warden ueber einen $25 -fall-apart-walmart Toaster und nicht vergessen Cellphone mitbringen, um das Ganze dann auf You tube oder FB zu stellen.

Holiday Spirit at its finest- If you screw my celebration of Jesus Birthday, I will kill you, no Irony there.

Das Blutvergiessen in den lokalen Kirchen von Walmart scheint das neue Weihnachtsritual zu sein.
-Weihnachten ist sehr wichtig, so wichtig dass man dafuer kaempfen und sterben darf und wage es ja nicht mir "Schoene Feiertage" zu wuenschen.
-Firmenanbetung-Unterstuetze Deine locale Walmartkirche, den Tempel der kapitalistischen Gottheit -2nd Amendment-Walmart Shopper sollten bis zu den Zaehnen bewaffnet sein- Durchladen und zielen.
- Gier- sicher ist es wert ein paar Bucks zu sparen ."

Die Leute liessen sich auch von Kaelte und Schnee nicht abhalten. Wir hatten gerade den ersten Schneesturm hinter uns und auch tagsueber Minusgrade,die Nacht zum Freitag um die 10 Grad minus, doch dass hielt die Leute nicht ab.
Eine Reporterin der lokale Newsstation, interviewte Leute in der Wartschlange so um 5 Uhr nachmittags. Eine Frau jammerte, sie koenne ja nicht mit ihren drei Kindern Thanksgiving Dinner feiern, den sie muesse hier anstehen um die neuesten und besten Spielsachen fuer ihre Kids zu erjagen. Die wuerden dass sicher spaeter verstehen und zu schaezten wissen.

So viel zur Mentalitaet einiger Shopper - Einkaufen vor Familie, da faellt einem nichts mehr ein. Viele Amerikaner sehen den Black Friday, auch eher als Grossereignis so wie ein Rockkonzert oder eine Sportveranstaltung, den dabei sein ist alles und kaempferischer Wettbewerb ist ihnen anerzogen. Die Canadier, haben ebenfalls Black Friday Fieber und kommen zu Hauf zum Thanksgiving shopping in die grenznahen Gebiete der USA., da in Canada Thanksgiving bereits im October gefeiert wurde.
Die lokale Zeitung hier berichtete, dass von Donnerstag bis Sonntag die Hotels total ausgebucht waeren, 90% der Gaeste seien Kanadier.. Die Autos an der Mall haetten zu 70% canadische Kennzeichen. Lange Schlangen und Staus an der Grenze.zur USA.

Die selben Produkte/Gadgets kosten in Canada 25% bis 30% mehr auch Lebensmittel. Der canadische Dollar hat im Vergleich zum US Dollar seit einigen Jahren aufgeholt und hat nun die selbe Kaufkraft. Canadier koennen, wenn sie sich 48 Stunden in USA aufhalten bis zu 800 Dollar zollfreie Ware mit nach Hause nehmen. Das ganze Jahr ueber reisen sie sowieso mit Bussen hierher zum Einkaufen. Ein zwei Busse auch vor dem oertlichen Aldi warten zu sehen ist alltaeglich. Seit 2005 hat es 7 Tote und 90 Verletzte in den Black Friday Kriegen gegeben. Diese Seite sammelt Berichte seit 2005: http://www.blackfridaydeathcount.com 

[08:40] Kopp: Der gigantische Schuldenberg in den USA...

Die USA haben mit ihrem Schuldenberg die Welt an den Abgrund gebracht. Es gibt kein Zurück mehr. Wir können uns zwar alle kaum vorstellen, wie die Welt danach aussieht, aber wie dramatisch die Situation tatsächlich ist, zeigen diese Bilder.


Neu 2013-12-01:

[13:15] Das "Saatgut" ist verkonsumiert: Der echte Crash kommt erst noch: Wie die US-Wirtschaft am Wohlfahrtsstaat zu Grunde geht

Der echte Crash wird nicht der Finanzcrash sein, sondern der Crash der zu grossen Staaten.WE.
 

[9:45] F. William Engdahl: Washington und die »neue Neue Weltordnung«

In einer berühmten Rede vor dem US-Kongress proklamierte US-Präsident George H. W. Bush im März 1991, kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Sieg im Golfkrieg über den Irak, voller Triumph den Beginn einer »Neuen Weltordnung«. Dieser Ausdruck sorgte mit seiner ominösen freimaurerischen Konnotation vielerorts für Stirnrunzeln. Bush hat ihn nie mehr öffentlich verwendet. Doch was er damit meinte, wurde der Welt später, in den zwei Jahrzehnten nach dem Fall der Berliner Mauer, deutlich vor Augen geführt. Heute liegt diese Globalisierungsstrategie der USA in Scherben und allmählich werden die Umrisse einer alternativen Ordnung erkennbar.

Diese "neue Weltordnung" stirbt gerade mit dem US-Imperium.
 

[9:15] Wie jedes Jahr: USA: Massen-Tumulte wegen billiger Waren am „Black Friday“

Der Run auf die verbilligten Geräte etwa im Bereich der Consumer Electronics zeigt, dass sich die Amerikaner größtenteils kaum noch etwas zu normalen Preisen leisten können. Sie sind auf Rabatt-Aktionen angewiesen. Etliche sehen überhaupt nur noch kriminelle Methoden, um an die begehrte Ware zu kommen. So gab es in mehreren Sportgeschäften in den vergangenen Wochen zu Flash-Mobs, bei denen Jugendliche in die Läden stürmten und in der Anonymität der Gruppe die Läden vor laufenden Überwachungskameras ausräumten.

Das wird dann der Öffentlichkeit in den Medien als "Hochkonjunktur" verkauft.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Wir sind erstaunt so ein " Theater" zu solch einem nichtigen Anlass.
Man stelle sich vor, was passiert wenn das Währungssystem zusammen bricht. Da ist dieses Chaos dort wohl ein kleiner Kindergeburtstag.
Wohl dem der entsprechend ausgestattet ist. Wer nicht, der ist da notgedrungen mittendrin.

[13:00] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Der Run auf die verbilligten Geräte etwa im Bereich der Consumer Electronics zeigt, dass sich die Amerikaner größtenteils kaum noch etwas zu normalen Preisen leisten können. Sie sind auf Rabatt-Aktionen angewiesen. Etliche sehen überhaupt nur noch kriminelle Methoden, um an die begehrte Ware zu kommen."

Hier geht es in erster Linie um Consumer Electronics, noch nicht um Lebensmittel. Eigentlich nichts was man zwingend zum Leben benötigt, im Gegensatz zu Lebensmitteln (die Mittel, die uns Menschen am Leben halten).

Wenn der Kampf ums Überleben (mangels Geld und aus Angst vor der Verknappung von Grundnahrungsmitteln) richtig los geht, dann wird der Mensch zum Tier.

Wie der Leser in seinem Kommentar von 10:45 h schreibt: "Man stelle sich vor, was passiert wenn das Währungssystem zusammen bricht. Da ist dieses Chaos dort wohl ein kleiner Kindergeburtstag."

Deshalb rüstet die US-Regierung massiv auf, deshalb auch FEMA-Lager usw..


Neu 2013-11-29:

[19:45] Kopp: Senator Rand Pauls Botschaft an Obama: »Genug ist genug! Wir wollen unsere Freiheiten zurück«


Neu 2013-11-28:

[15:45] Die Private Equity Loans gehen unter: Finanzkrise 2.0? Neue Welle von US-Problemkrediten

Diesmal geht es um «Home Equity Loans», das sind nachrangige Darlehen, die mit der Immobilie besichert werden, mit denen aber Konsumausgaben oder Renovierungen finanziert werden. Derartige Kredite sind zu Boomzeiten stark beworben und auch an Schuldner mit schlechterer Bonität ausgegeben worden. Viele machten den Preisanstieg ihrer Immobilie zu Bargeld und finanzierten sich mit dem Darlehen Konsumträume. Das Problem: Bei vielen dieser Darlehen wurden lange tilgungsfreie Zeiten vereinbart, häufig zehn Jahre – vorher sind nur die Zinsen fällig.

Diese Schafe haben ihrer Häuser monetisiert und müssten jetzt beginnen die Kredite dafür zu tilgen. Das geht nicht.WE.
 

[10:20] gulli: Mit Panzern gegen Kriminelle – US-Polizei rüstet auf

Der Ring wird enger gemacht: zuerst gibts Panzer gegen Kriegsgegener, danach gegen Unrechtsregiem, dann Terroristen, jetzt Kriminelle, morgen Agitatoren und aggresive Demonstranten, danach gegen andersdenkende Schreiberlinge und dann (so gegen 2020) werden Panzer und Soldaten gegen das gesamte Volk aufgefahren! TB

[11:00] Leserkommentar-AT :

Was ist das anders als Krieg gegen die eigenen Bürger, global gegen die Menschen. Das Zynische daran ist, dass die Menschen das auch noch selbst finanzieren bzw die Grundlage für die arrogante Herrschaft eine Chimäre ist: Luftgeld ! Der Spuk wäre in 1 Minute vorbei, wenn das fiat system crashen würde - vor dem von "denen" vorbestimmten Zeitpunkt. Ich denke, das ist im Moment auch deren grösste Sorge.


Neu 2013-11-27:

[20:15] Mit Video: Rand Paul Slams the Surveillance State: “Enough Is Enough, We Want Our Freedoms Back”

[13:50] Reuters:Insight: A new wave of U.S. mortgage trouble threatens

[08:40] ETFdaily: 68 Percent Of Americans Believe The Country Is On The Wrong Track

100 % der Hartgeld Familie glauben das auch! TB


Neu 2013-11-26:

[20:15] Über den Bürokratie- und Steuerstaat USA: The Consent of the Governed


Neu 2013-11-25:

[18:05] Cash: USA: Überraschend weniger Hausverkäufe

Frühindikator oder doch nur ein einmontaiger Ausrutscher?

[14:25] C H Smith: Taking Stock of the 21st Century: What's Fundamentally Different

Eine Übersicht über die US-Wirtschaft in recht anschaulichen und teils überraschenden Charts! TB

[13:45] Total overstored durch billigen Kredit: The American Model of “Growth”: Overbuilding and Poaching

[9:00] Frank Meyer: The American Way of Lies


Neu 2013-11-23:

[13:45] Man wehrt sich gegen Washington DC: Aufstand von unten: Die „Constitutional Sheriffs“ im Kampf für Bürgerrechte

Die „Constitutional Sheriffs" setzen diese verbriefte Recht der Region gegenüber der Obrigkeit inkl. FBI und NSA mutig und konsequent durch und lassen sich von FBI-Drohgebärden nicht beeindrucken.
Und sie bekommen täglich Zulauf: Immer mehr Sheriffs schließen sich den „Constitutional Sheriffs" an und zeigen den Allmachtsgelüsten der Obamaadministration die Rote Karte

Gute Sache!
 

[6:30] Der Sheriff zu Beweist dieses Video, dass Präsident Kennedy einer Verschwörung zum Opfer fiel?

Viele Menschen sind mit den Filmaufnahmen, die Abraham Zapruder von der Ermordung John F. Kennedys drehte, vertraut. Aber die Aufnahmen, die hier zu sehen sind, kennen sehr viel weniger Menschen. Die Aufnahmen belegen, dass dem Geheimdienstbeamten (Pfeil), der Präsident Kennedy am nächsten stand, offensichtlich wenige Augenblicke vor den tödlichen Schüssen auf Kennedy auf der Dealey Plaza vor 50 Jahren befohlen wurde, sich etwas zurückzuziehen.

Massive "Gerüchte" - so lange noch dazu! - haben fast immer einen wahren Kern. Und dieser ist auch historisch klar, belegt und oftmals publiziert. Kennedy wollte die FED entmachten und damit die Illuminati (Bankster). Er hatte einen staatliche Dollar eingeführt in Konkurrenz zum - bis heute - privaten Bankster-$. Den gibt es heute noch in Archiven. Nach seinem Tod hat sein Nachfolger in einer seiner ersten Amtshandlungen diesen gleich wieder abgeschafft. Klare Indizien, quasi Beweise.

JFKs Vater hat man vorgeschickt, um ihn vor der Einführung des US-Dollars statt dem Fed-Dollar zu warnen, es hat nichts genützt. JFK war eine Art von Gutmensch mit einer Mission, der die Banken, das FBI und die CIA gegen sich aufbrachte. Das Ergebnis ist bekannt.WE.

PS: die Frage ist, warum trommelt man derzeit dieses Thema in allen Medien so stark?

[10:00] Der Schrauber:

Hierzu gibt es eine, allerdings mit ca. 1.5 h auch recht lange Dokumentation aus dem History Channel:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=C052MtPSoYI

Eine hochinteressante Doku bzgl. Kennedy Attentat. Die Schlüsse, die die ziehen, sind wirklich bemerkenswert.
Abgesehen von den Herleitungen der Hintermänner sind die technisch, medizinisch und ballistisch aufbereiteten Erklärungen gut.


Neu 2013-11-22:

50 Jahre Kennedy-Ermordung:

[09:55] Zum heutigen Tage, JFK's wichtigste Rede seines Lebens in deutscher Übersetzung

Nein, nicht die vor dem Brandenburger Tor! Übrigens, hat wer Informationen zum Green Hilton Dokument! Bitte alles Diesbezügliche an uns senden! TB


Neu 2013-11-21:

[11:30] "Umverteilung": Ron Paul: Federal Reserve Steals From the Poor and Gives to the Rich

[8:45] Markus Gärtner über Obamaland: Fabriziert, verbockt, verpennt – Notizen aus dem ökonomischen Tagebuch der mächtigsten Regierung der Welt

[8:30]  Kein Studium notwendig: No High School Diploma? No Problem: Here Are The Best Paying Jobs For You

Selbst ohne High School-Abschluss kann man über $50000 im Jahr verdienen, eine Summe, auf die viele Akademiker nicht kommen.
 

[8:30] Obamas Lügenfabrik: The 5 Economic "Big Lies" The Government Is Telling You

[13:00] Übersetzung: Fünf riesige Wirtschaftslügen, die den Amerikanern aufgetischt werden
 

[8:30] Obama-Murks: The "Obamacare Shock" - One California Employer's Terrifying True Story, Obama's "Success Story" Woman Repriced Out Of Obamacare

Es wird bald Zeit, ihm die Rücktrittserklärung zur Unterschrift vorzulegen.


Neu 2013-11-20:

[13:30] Obama läst kräftig durcken: USA - 1 Billion neue Schulden in nur 6 Wochen

[8:45] Der frühere Hoffnungsträger Obama ist so unbeliebt wie nie zuvor: Publikum buht Obama-Familie aus

[7:00] Ausbeutung: Donations Are Being Collected For Wal-Mart Stores, Inc. Employees

Die Besitzer von Walmart gehören zu den reichsten Amerikanern.
 

[6:45] Was jetzt alles rauskommt: Falsche Zahlen: Manipulation ermöglichte Obamas Wiederwahl

Obamas Wiederwahl zum US-Präsidenten im Jahr 2012 fand vor dem Hintergrund geschönter Statistiken statt. In die Arbeitslosenquote flossen fingierte Daten ein. Die Manipulationen dauern bis heute an. Ein Armuts-Zeugnis für die Demokratie.

Buckmon sagte, dass ihn Vorgesetzte aufgefordert hätten, die Daten zu manipulieren. „Es war bei einem Telefongespräch – ich kann mich nicht an die genauen Worte erinnern – aber es hieß: ‚Denk dir die Zahlen aus!'"

Die reale Arbeitslosigkeit in den USA dürfte über 20% sein. Diese Zahl und die Inflation werden am stärksten gefälscht - überall.WE.


Neu 2013-11-19:

[16:20]Obamacare und kein Ende:Woman Hailed by President as Obamacare VIDEO must see!

CNN reports that a woman the president hailed as an Obamacare success story just realized she won't be able to afford Obamacare because it's too expensive

[17:30] Irgendwie bekommt man den Eindruck, dass hier so viel schiefläuft, dass bewusst der Präsident diskreditiert werden soll.WE.


Neu 2013-11-18:

[19:15] Obama, der Diktator: Polizeistaat USA: Neue Dokumente bestätigen Echtzeitzugriff von Polizeifahrzeugen auf Überwachungskameras des US-Heimatschutzes

[16:45] Das Gelddrucken der Fed: "Die größte Rettungsaktion aller Zeiten für die Wall Street durch die Hintertür"

Ein operativ Verantwortlicher entschuldigt sich, weil die Anleihen-Kaufprogramme der Federal Reserve ausschließlich der Wall Street helfen

Es hilft nicht nur der Wall Street, auch der politischen Klasse und den Besitzern der Scheinvermögen - dass der schöne Schein noch aufrechterhalten werden kann.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: Zu blauem Kommentar:

Jetzt hab ich es endlich verstanden: Scheinvermögen heisst deshalb Scheinvermögen, weil es nur aus Scheinen besteht, die den Schein erwecken, dass sie Vermögen sind, es aber nur den Anscheines von Vermögen darstellt und dass dieser Schein auf jeden Fall trügt.


Neu 2013-11-17:

[19:15] Die USA wollen keine Konkurrenz zu GPS: Navigationssatelliten: US-Geheimdienste wollen Russen-GPS sabotieren


Neu 2013-11-16:

[10:15] ObamaCare: Versicherte müssen teure Neuverträge abschließen

Das Obama-Desaster geht weiter und wird zu einer größeren Niederlage als Afghanistan, Syrien, Snowden. Mann, was mußte der Nerd schon alles einstecken. Manchmal tut sogar die Mogelpackung des Jahrhunderts leid. TB

[09:50] KWN: The United States Is Now In A Catastrophic Default

50 Jahre JFK/Dallas:

[13:15] LarsSchall: Why JFK's Death Still Matters

[13:15] Mehrheit der Amerikaner glaubt immer noch, dass JFK einer Mordverschwörung zum Opfer fiel

[16:15] JFKs Todesurteil war, dass er trotz ernster Warnung einen US-Dollar statt des Federal Reserve Dollars einführte. Daneben hatte er noch FBI und CIA als Feinde. Die werden wohl alle zusammengewirkt haben.WE.


Neu 2013-11-15:

[19:15] Heute schon gelacht? Chelsea Clinton is the biological daughter of Webb Hubbell and not Bill Clinton

Leserkommentar:
Der Öffentlichkeit wurde das "heile Familienleben" vorgegaukelt - während sowohl Bill als auch Hillary fremde Bettbegleitung hatten.....und sogar etliche REPUBLIKANER haben das alles gewusst! (Eine verschworene Verbrecherbande ZUM SCHADEN DER BEVÖLKERUNG!)

So ist die Politik.
 

[7:00] Jetzt kommt der Absturz - Zerohedge: Citi Warns "Fed Is Kicking The Can Over The Edge Of A Cliff"


Neu 2013-11-14:

[16:50] Presse: USA: Katastrophaler erster Monat für Obamacare

Eine Katastrophe nach der anderen. Der Nerd verliert sein Gesicht, wie kann der noch 3 Jahre durchhalten, vor allem drei solch harte Jahre wie die vor uns. Bei Obamacare bewahrheitet sich wieder eines: die ihr zugrunde liegende Verallgemeinerung des Menschen funktioniert einfach nicht. Die Menschen wollen das nicht, lieber ist ihnen das a la carte System. TB 
 

[12:45] Die Reichen pfeifen jetzt darauf: Verzicht auf US-Pass: Tina ist nur die Spitze des Eisbergs

[8:30] Angst vor einer neuen Sprengung? Geister-Turm: Niemand will in das neue World Trade Center ziehen

Der erste von vier Türmen des neuen World Trade Centers ist fertig. Doch er steht vollkommen leer. Einzige Mieter sind zwei staatliche Behörden - eine Real-Subvention der US-Regierung.

Scheinbar liegt ein böses Omen über dem Gebäude.

Am 11. September 2001 war das alte World Trade Center bei einem Anschlag komplett zerstört worden. Es gibt massive Zweifel an der offiziellen Darstellung, wonach die Gebäude durch zwei hineinfliegende Flugzeuge zum Einsturz gebracht wurden. Die Mehrheit der Amerikaner glaubt, es sei eine kontrollierte Sprengung gewesen

Man darf auch schon die 9/11-Wahrheit schreiben, aber vermutlich nicht in grossen Medien.

[10:15] Leserkommentar:
Mein Tip: In jede Etage des neuen World Trade Center Stoffpuppen reinsetzen (sieht nach Geschäftstätigkeit aus), dann kommen keine Menschen mehr zu Schaden, falls das nächste Mal vielleicht Luftballons gegen die Türme prallen und diese zum Einsturz bringen.


Neu 2013-11-13:

[08:45] Gesundheitsreform: Unbeliebter Obama – sogar Bill Clinton lässt ihn fallen


Neu 2013-11-12:

[20:20] Alex Jones: ALEX JONES - OBAMA plans the Deconstruction Of The US Military VIDEO

[17:50] Kopp: US-Wirtschaftskrise – Jetzt rauben uns die Banken unsere Renten

Die Obama-Regierung versucht uns weiszumachen, die Wirtschaftskrise, die im März 2007 begann, als die Immobilienblase platzte, sei nun vorüber. Doch genau das Gegenteil ist wahr: Die Lage wird erkennbar schlechter. Jetzt beantragen städtische Verwaltungen Gläubigerschutz nach Abschnitt 9 des amerikanischen Wirtschaftsrechts. Wobei sich der Trend herausschält, dass Städte und deren Gläubigerbanken den Konkurs dazu nutzen, städtische Angestellte ihrer Renten und Pensionen zu berauben. Vorreiter ist die Stadt Detroit.

Die Trickkiste zur Enteignung der Bürger schient noch immer rappelvoll zu sein. Hier das Beispiel Detroit! TB

[18:00] Dazu muss gesagt werden, dass die Beamtenpensionen der Städte sehr hoch waren, die lebten wie die Maden im Speck. Jetzt ist eben kein Geld mehr dafür da.WE.
 

[12:00] Armes und reiches Amerika: Which America Do You Live In? – 21 Hard To Believe Facts About “Wealthy America” And “Poor America”

Did you know that 40 percent of all American workers make less than $20,000 a year before taxes?  And 65 percent of all American workers make less than $40,000 a year before taxes.  If you work on Wall Street, or have a cushy job with the federal government, or work for a big tech firm out on the west coast, life is probably pretty good for you right now.  But the truth is that most Americans are not living the high life.  In fact, most Americans are just trying to figure out how to survive from month to month.

Das Reiche Amerika gibt es auch noch, bei den obersten 10%. Aber der Rest wird immer mehr zum Armenhaus.

Die real enorme Arbeitslosigkeit sorgt dafür: 10 Facts About The Growing Unemployment Crisis In America That Will Blow Your Mind

Übersetzung: Zehn atemberaubende Fakten zur Arbeitsmarktkrise in den USA


Neu 2013-11-11:

[10:45] Paul Craig Roberts: Amerikas atemberaubender Zusammenbruch

[10:05] Presse: Die USA haben Europas Seuche

Das ist der Change des Nerd!


Neu 2013-11-10:

[10:45] Das wird ihm auch nicht helfen: Säuberungen beim US-Militär: Obama will Soldaten, die ihm und nicht der Verfassung gehorchen

[13:30] Dr.Cartoon:
Die USA auf dem Weg vom "land of the free" hin zu einer "demokratischen" Diktatur. Obama´s Politik erinnert immer stärker an die Politik der schlimmsten Despoten auf diesem Planeten.
Alle Gewaltherrscher und Tyrannen in der Geschichte entledigten sich potentieller Feinde in den eigenen Reihen. Was für ein Bild für einen Friedensnobel-Preisträger!

Das kann man ihm dann zur Abdankung vorwerfen - wie ein Despot regiert zu haben.

[13:30] Leserkommentar-DE: "Ich, der Präsident,

ICH bin das Gesetz, die Verfassung zählt nicht. Dass Obama aber genau auf diese Verfassung vereidigt ist

"Ich, Barack Hussein Obama, schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich verwalten und DIE VERFASSUNG DER VEREINIGTEN STAATEN NACH BESTEN KRÄFTEN BEWAHREN, SCHÜTZEN UND VERTEIDIGEN WERDE. So wahr mir Gott helfe".

übersieht er anscheinend. Er hat der Verfassung zu dienen, sie zu schützen. Nicht sie eventuell außer Kraft zu setzen.

Die Soldaten der Vereinigten Staaten werden (wie überall, auch bei uns in Deutschland)  auf die VERFASSUNG vereidigt nicht auf Obama. Deshalb sollen und müssen sie die Verfassung achten und verteidigen. Wenn Obama hier sagt "die sollen mir gehorchen und nicht der Verfassung ist das bedenklich.

Das was von den USA kommt wird immer gefährlicher.

Obama kann gar nichts, er hat nicht einmal eine Mehrheit im Kongress.


Neu 2013-11-09:

[09:55] Rott&Meyer: Alles bleibt besser! Wetten dass... (nicht)?


Neu 2013-11-08:

[10:35] Alles bleibt besser! Wetten dass... (nicht)?

Von den USA lernen heißt "Statistiken flexibilisieren" lernen - super! NB

[07:45] Yahoo: Fannie Mae und Freddie Mac erstatten 40 Milliarden


Neu 2013-11-07:

[08:50] DWN: Die große Plünderung nach der Pleite: Detroit fällt an die Gläubiger

Die beiden größten Gläubiger-Banken der Stadt, die Bank of America und die UBS, haben bevorzugten Gläubiger-Status erhalten. Dies ist weniger auf die Gier der Banken zurückzuführen, als auf die Panik, die im System herrscht: Alle US-Kommunen sind massiv verschuldet. New York und Chicago könnten die nächsten sein. 


Neu 2013-11-06:

[14:35] Querschüsse: USA: Wage Statistics for 2012

Wenn eine Skizze die Imbalancen im "land of the free" gut darstellt, dann diese! TB

[12:30] Der Schmelztiegel USA funktioniert nicht mehr: USA: Wachsende ethnische Polarisierung

Die "New York Times" berichtet demenentsprechend, daß die Bevölkerung in politischen Fragen zunehmend entlang ethnischer Linien gespalten sei. Der steigende Anteil Nichtweißer an der Bevölkerung würde dabei die ethnische Polarisierung laufend weiter verstärken. Weiße würden, anders als Schwarze und Latinos, ihre ethnische Interessen zwar nur selten offen als solche benennen, aber z.B. als wirtschaftlich leistungsfähigere ethnische Gruppe ethnische Eigeninteressen etwa durch die mehrheitliche Ablehnung eines Ausbaus des Sozialstaates verfolgen, von dem Schwarze und Latinos stärker profitieren als Weiße.

And on a worrisome note, a recent Associated Press poll showed that since Barack Obama was elected in 2008, prejudice toward blacks has increased. According to the report: "In all, 51 percent of Americans now express explicit anti-black attitudes, compared with 48 percent in a similar 2008 survey.

Nach der Währungsreform wird man sehen, was passiert: es wird diese Benachteiligung der Weissen, auch Affirmative Action genannt, in ihr Gegenteil gedreht werden. Nicht vergessen: die Tea Party ist fast rein weiss und die wird das Sagen haben.WE.

PS: warum wohl hat man Obama ins Weisse Haus gesetzt? Nicht nur als Sündenbock.
 

[9:00] Endlich ist der pedantische Bloomberg weg: New York: Bill de Blasio wird neuer Bürgermeister

Der Demokrat Bill de Blasio ist wie erwartet zum neuen Bürgermeister von New York gewählt worden. Vorläufigen Ergebnissen zufolge lag der 52-Jährige am Dienstagabend (Ortszeit) mit mehr als zwei Drittel aller Stimmen uneinholbar vor seinem republikanischen Konkurrenten Joe Lhota. Damit übernimmt der 52-Jährige das Spitzenamt in der US-Ostküstenmetropole vom parteilosen Milliardär Michael Bloomberg, der nach drei Amtszeiten nicht mehr antreten durfte.

Bloomberg wollte alles verbieten, vom Rauchen angefangen.


Neu 2013-11-05:

[10:00] Leserzuschrift-AT zu Obamas Beliebtheit am Tiefpunkt

Die Kritiker des US-Präsidenten erkennen ein Muster. Wann immer es für ihn unangenehm wird, weiß Barack Obama von nichts.

Seine Zeit ist vorbei. Nehmt ihm vorher aber noch die Auszeichnung für den Friedensnobelpreis weg. Die Prämie dafür hat er vermutlich eh schon verkonsumiert.
Einen Eintrag in den Geschichtsbüchern wird er trotzdem bekommen. Er ist am besten Weg der absolute Schuldenkaiser zu werden. Ja, er überholt gerade Babybush. Er wird es noch schaffen, mehr Schulden aufzunehmen, als alle 43 Präsidenten vor ihm zusammen.

Obamas Demontage ist im vollen Gang. Bald wird man ihm die Rücktrittserklärung zur Unterschrift vorlegen.
 

[9:30] Jetzt macht er sich noch das Militär zum Feind: Führende US-Generäle enthüllen Präsident Obamas geheime Säuberungen in hochrangigen Militärkreisen

[13:00] Leserkommentar-DE:
Die Umwandlung der USA in eine totalitäre Diktatur ist in vollem Gange. Wenn Obama bereits beim Militär angelangt ist, dann kommt auch bald das Pendant zu 1937 in der UdSSR - das  Jahr des Großen Terrors - als Stalin sogar weite Teile der Politführung einsperren bzw. liquidieren ließ.
Vielleicht bekommen z.B. Geithner und Heli-Ben ja demnächst selbst ein AAA-Rating: Anti-Amerikanische-Agitation (wird mit Gulag bzw. FEMA-Camp nicht unter 10 Jahren bestraft...)

Obama wird kein Dikator mehr, der wird gerade entfernt.
 

[9:30] Wegen Insider-Trading: Rekordstrafe für US-Hedgefonds SAC: Untergang des Königs der Wall Street

[8:30] Markus Gärtner über das Ende der US-Mittelschicht: Die beste Business-Idee für die Zukunft: Wohnwagen-Parks für arme Baby Boomer


Neu 2013-11-04:

[15:45] Man will von den Kurzfrist-Treasuries weg: Die USA und ihr 11,5 Billionen Dollar-Problem

[13:35] Focus: Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten"

Langsam kommt die Wahrheit heraus - aber eigentlich wussten wir es ja schon in Norwegen und Schqweden halt nicht! Zu gerne würde ich die langen Gesichter der USA-hörigen Schafe vom Friedensnobelpreiskomitee sehen! TB

[20:00] Leserkommentar-AT:
Alles spricht immer mehr dafür, dass die den Nerd im Weissen Haus für den Abschuß u. Sündenbock herrichten. Bin mir sicher, dass so ein Bericht od. Biographie vor 1 Jahr von den MM nicht veröffentlicht  worden wäre. Man sieht, die Schlinge zieht sich enger um seinen Hals u. der Messias-Hype bröckelt in atemberaubender Geschwindigkeit.

Nach der WR wird er dann ganz abgeschossen, der Sündenbock hat dann seine Schuldigkeit getan.WE.


Neu 2013-11-03:

[9:15] Obama weiter am Klima-Trip: US-Präsident Obama erklärt dem Wetter den Krieg

Nach der Absage des Kriegs gegen Syrien hat US-Präsident Barack Obama einen neuen Schurken ausgemacht: Den Klimawandel. Der Präsident hat einen Befehl erlassen, demzufolge alle Gebäude noch massiver gegen Regen, Sturm und sonstige Widrigkeiten des Wetters geschützt werden müssen. Finanziert wird dieser Krieg, wie jeder Krieg, über Schulden. Orchestriert wird die Kampagne von einem Hollywood-Schinken zum Klimawandel, der vor dem nahen Ende der Menschheit warnen soll.

Die echte Geburtsurkunde aus Kenya wartet, daher muss er diesen Unsinn voll mitmachen.


Neu 2013-11-02:

[16:25] Format: "Die USA sind an ihrem schwächsten Punkt"

Zu gerne würde ich die europäischen Applaudierschafe und die Politiker die den Nerd schon im November 2008 eiligst mit Vorschußlorbeeren übersät haben, sprechen (siehe auch blaues Kommentar von gestern früh, oder auch meinen Artikel vom Februar 2009 untere Seitenhälfte "Yes, we can...") TB

[16:45] Leserkommentar-DE zum Eagle-absatz:

Soll das zeigen wie noch dümmer die Schafe in USA sind, als auf dem Rest der Welt. Wieviel Einwohner haben die USA? Das ist ja nicht mal ein Tropfen auf den heissen Stein, sondern ein Nanotropfen auf ne weissglühende Platte. Somit nix neues unter der Sonne in USA.

[16:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Was haben mitdenkende Menschen gelitten, besonders auf Universitaeten, die vor diesem Nerd warnten. Es kam vereinzelt sogar zu Schulausschluessen!! da man jenen Personen unterstellte..ja sogenau weis man das auch nicht, aber da der Nerd ein Neger ist war immer ein Rassismusvorwurf in der Luft.
In US war das sogar noch schlimmer. Ab Kindergaerten blaeute man den Kindern ein , dass waere eine Art Messias , der aus einem armen Slum gekommen war, sich immer wuenschte Praesident zu werden und was fuer ein maerchenhaftes "Wunder" es auch wurde, trotz seiner "benachteiligenden" Hautfarbe.
Das stand sogar in den Lehrbuechern drinn.
Oder hier
http://www.youtube.com/watch?v=PJFC1qFCgyA
und hier http://www.youtube.com/watch?v=rOwXrI6v4uk
Children Forced To Replace Jesus' Name With Obama's in Song
ps: So ein Kult wurde nichteinmal bei Hitler betrieben.

Das PS dieses Kommentars finde ich genial, werde ich mit Erlaubnis des Einsenders weiterverwenden! TB

[16:50] Leserkommentar-DE zum KOmmentar von 16:45:

Sie wissen doch:
Die Amerikaner sind stolz darauf, daß in Amerika alles ein bißchen größer ist.
Auch die Schafe, es sind nämlich Megaschafe. Und wiegen Kilotonnen, wie wir letztens in einer Doku bewundern durften.

[11:00] US taxpayers beware: when this number reaches +50% you better be prepared (it's at 47% now)

Ein US-Richter schafft es,  in 200 Sekunden zu erklären, was die horrenden Folgen der Verschuldung sein werden, und wer wieder dafür aufkommen wird. Schon 2 Wochen alt aber ein Must see 


Neu 2013-11-01:

[16:15] Ein neues Enron? Größtem Energiekonzern Texas' droht Pleite

[12:35] Deep cuts to country's food stamp program kick in as Congress debates more

[09:45] Spiegel: S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Der Obama-Schock

Nicht nur die Amis sind enttäsucht. Ich kann mich noch erinnern wie viele österr. (Pseudo)-Prominente auf die Change-Masche heringefallen sind. Fußballer, Opernsoubretten und auch Nacktmodells haben in der Wahlnacht 2008 geweint vor Freude. Diese Schafe werden nun hoffentlich peinlichst berührt sein.TB


Neu 2013-10-31:

[8:30] Markus Gärtner: Amerikas Abgesang: Erst schlemmen und schnüffeln, dann die Opfer abwatschen


Neu 2013-10-30:

[10:15] Es ist eben eine versteckte Depression: 29 Incredible Facts Which Prove That Poverty In America Is Absolutely Exploding

[10:15] Obamas Katastrophen-Murks: 10 Signs That Obamacare Is Going To Wreck The U.S. Economy

[6:45] Wie gigantisch die Staatsbürokratie ist: Surrounded By Zombies


Neu 2013-10-29:

[09:00] Die USA fliegen aus dem Klub der Wohlhabenden

Amerika gehört heute nicht einmal mehr zu den globalen Top 20 der wohlhabendsten Wirtschaftsnationen, besagt eine Studie des Thinktanks Legatum. Deutschland arbeitet sich hingegen weiter nach vorne.

Bei solchen Studien ist immer Vorsicht angesagt. Tendenziell kämpfen die Amis aber schon, die Plätze zu halten.


Neu 2013-10-28:

[11:45] ik-news: FEMA bereitet MP´s für Kriegsrecht und Beschlagnahme von Waffen vor?

Doppelschlag: Fema Camps: Konzentrationslager der Neuzeit?


Neu 2013-0-27:

[13:15] Alex Jones Video: Military Police Leak FEMA Gun Confiscation Plan

[11:45] Klarblick: USA, ein untergehendes Imperium

[8:45] Die Welt über seine öffentliche Demontage: US-Präsident steckt in seiner gefährlichsten Krise

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die Neugierde der Amerikaner macht selbst vor Freunden in Europa nicht halt. Diese Enthüllung stürzt Barack Obama in die gefährlichste Krise seiner Amtszeit.

Bald wird man ihm die Rücktrittserklärung auf den Tisch zur Unterschrift vorlegen.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Ich wünsche mir endlich mal einen amerikanischen Ureinwohner, einen Indianer, als Präsident. Eine Auslandsdienstreise nach Deutschland und die Begrüßung kann ich mir so vorstellen: "Weißer Mann und weiße Frau haben zu runde Hüften. Weißer Mann und weiße Frau essen zu viel. Das macht krank und verhindert das Denken. Euer Volk ist dabei arm und friert, das ist nicht gut. Außerdem scheint die Sonne nicht mehr richtig durch und ich sehe keine Kinder. Kein Kinderlachen hat mein Herz beglückt. Was ist mit Euch los? Ich sage Euch, Ihr werdet nicht überleben. Häuptling Präsident ist sehr unglücklich über den Zustand Eures Landes und der Welt ..."


Neu 2013-10-26:

[19:00] Ein Zeichen, dass es an der Börse bald kracht: Baby, dreh´ mir ein großes Rad: Zocken auf Pump erreicht neues Allzeithoch

[16:45] Der Schrauber zu I Support an Orwellian Police State in America

Wer wissen will, warum es die Mächtigen so leicht haben, ihren Kontrollwahn und die Gängelung durchzusetzen, braucht sich nur dieses Video (4min) anzuschauen.

Mark Dice läßt Passanten eine Petition zur Errichtung eine orwellschen Polizeistaat nach bewährtem Strickmuster der Nazis unterzeichnen, um den Leuten mehr Sicherheit zu gewährleisten.
(Das mit dem Nazistaat sagt der denen wirklich so!) Mark Dice ist der, der auch schon versucht hat, eine echte Goldunze für 20 Dollar zu verkaufen. Erfolglos.
Die Amis argwöhnten Beschiß.

Igitt, was ist aus dem Land of the Free and Home of the Brave geworden...

[18:00] Leserkommentar-UK: Zum Schrauber und Mark Dice:

Mark Dice's woechentliche 'Petitions for Crazy Things' sind seit Monaten erheiterndes Pflichtprogramm für mich. Er geht in L.A. auf eine Mole oder auf die Straße und laesst Passanten vollkommen irrsinnige Petitions unterschreiben waehrend er ihnen zeitgleich genau erlaeutert, was sie dort abzeichnen. Die Leute sind so verblendet, dass sie gar nicht wahrnehmen, um was es geht.

Kleine Auswahl weiterer sehenswerter Clips:

Obama Supporters Sign Petition to Repeal the BILL OF RIGHTS to Support the President ('repeal' = 'aufheben/abschaffen' - das sind die ersten 10 Verfassungszusaetze mit allerlei Grundrechten)

Obama Supporters Petition to Grant Him Immunity for All Crimes He Commits While in Office (Vollstaendige Immunitaet fuer jedwedes Verbrechen des pigmentierten)

The Holocaust Beach Party in California (Petition Experiment) (Holocaust-Strandparty incl. Judenverbrennung [kein Witz!])

People sign "I am a moron" petition without reading headline ('moron' heisst soviel wie Schwachkopf/Volltrottel)

uvm.

Er war gestern in der Alex-Jones-Show zu Gast und stelle zum wiederholten Mal klar, dass eine solche Aktion so um die 15 -20 Minuten dauert, dann ist eine A4-Seite voll. Wenn jemand soetwas in England, Deutschland, Oesterreich, Schweiz, egal wo, machen wuerde, waeren die Ergebnisse vermutlich identisch. Das Volk ist ueber weite Strecken schlicht zu daemlich... Jahrzehntelange Indoktrination ueber die Medien fordern eben ihren Tribut.

Nur gut, dass jeder die Wahl hat, woher er seine Informationen bezieht. In diesem Sinne, aufrichtigen Dank und weiter so hier auf Hartgeld.com - DER deutschsprachigen Infoplattform ueberhaupt!

Ein total verblödetes Volk. Vielen Dank für die Blumen.WE.
 

[15:30] Man sieht, die NSA hat Feinde: nsa.gov lahmgelegt – Anonymous lacht

[10:00] Bill Holter über wie man das US-Imperium beendet: Chump Change Could Do It

No matter what anyone says, we would be completely helpless with an attack on the dollar, treasury market and precious metals all at the same time.

Es ist ganz einfach am Silbermarkt und etwas schwieriger am Goldmarkt. Innerhalb eines Tages kann man die USA und damit den Dollar auslöschen. Ohne einen einzigen Schuss abzufeuern.WE.
 

[9:45] Bill Holter über die untergehenden USA: Just How Naive Are We?


Neu 2013-10-25:

[18:00] Montiert ihm die Generalssterne ab: Späh-Enthüllungen: NSA-Chef Alexander und das peinliche PR-Video

Geheimdienstchef Keith Alexander will weitere Enthüllungen über die NSA verhindern. In einem Propaganda-Interview forderte er politische und juristische Lösungen, damit Journalisten nicht weiter interne Dokumente veröffentlichen. Das Video erntet im Netz Spott.

Er weiss offenbar noch nicht, dass er verloren hat, macht sich nur noch lächerlich. Weiss er nicht, wen er wirklich gegen sich hat?

[19:15] Leserfrage:
Warum sind die Mainstream-Medien auf einmal so kritisch gegen die USA?
Da ist doch was faul!

Weil es auch bei den Journalisten wirkt, oder sie sind gesteuert.
 

[17:00] Die Vasallen fallen ab: Obama ist nicht anders als Bush

Unter Barack Obama bespitzeln die USA ihre angeblichen Freunde und töten ihre mutmaßlichen Feinde ohne Anklage und Urteil. Von "Change" und "Hope" ist nichts geblieben, jedenfalls nicht in der amerikanischen Außenpolitik. Es gibt eine direkte Linie von George W. Bush zu Obama. Sie reicht allerdings weiter zurück.

Die Abrechnung mit dem Weltpolizisten beginnt. Genau das möchte man.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Das Bild zum Artikel ist die beste Aussage.
Ein zutiefst Gedemütigter, Geschlagener und Entmutigter versucht erhobenen Hauptes weltmännisch zu gucken.
Wer so aus der Wäsche schaut, ist schon abgesägt und Geschichte.
 

[12:50] Kopp: Rebellion gegen die USA: Das Rudel riecht die Schwäche


Neu 2013-10-24:

[13:50] Possible False Flag; Congress To Close And Members Flown To Florida

October 24, 2013 will bring with it something that has not been heard of since 1921. The entire House and Senate, all of Capitol Hill will close for the funeral of a Representative. However unlike the 1921 Congress Closing, all members are being flown to Florida for the funeral by the United States Air Force.

[16:45] Das wäre heute. Es kam da eine Information herein, wonach eine grössere False Flag Aktion als 9/11 geplant wäre. Zum Systemabbruch natürlich. Das könnte zusammenpassen, wenn die Aktion in DC stattfindet.WE.
 

[8:30] Markus Gärtner: Heulen über den DOW, Verachtung für den Dollar: In Amerika hat eine schroffe Abrechnung begonnen

sehr informativer Leserkommentar aus Texas dabei (Tom)

[10:00] Leserkommentar-DE:
Wir sind zu einer modernen Dienstleistungsgesellschaft geworden: Erst schneiden wir uns alle gegenseitig die Haare, betreuen die Kinder von fremden Leuten statt der eigenen, und von dem erwirtschafteten Geld lassen wir uns eine Pizza nach Hause bringen


Neu 2013-10-23:

[18:25] Kopp: 47 Millionen Empfängern von Lebensmittelhilfe drohen am 1. November Leistungskürzungen

[14:50] Obamas Pannen-Portal: Dicke Blamage für die Internet-Großmacht

... der angedrohte Shutdown hat allerdings von dieser Blamage gut abgelenkt. Ist halt alles für irgendetwas gut! TB

[15:20] Leserkommentar-DE zu OBAMACARE:

nach dem pannenhaften Start von Obamas Krankenversicherung, habe ich mir die Seite heute einmal angeschaut.
Nun ja, immerhin scheint sie nun zu funktionieren. Laut lachen musste ich allerdings, als ich festgestellt habe, wie sehr Obama seinen eigenen Landsleuten vertraut: Serverstandort von Obamacare ist EUROPA.

Die NSA hört zwar auch in Europa mit, aber er fühlt sich halt ein bisserl sicherer hier! TB

[16:10] Leser-Berichtigung-DE:

Stimmt nicht ... die Server sind in den USA.
IP = 23.74.87.205
https://www.healthcare.gov/

[18:05] Leserkommentar-DE:

Seltsamerweise sind die Serverstandorte für viele deutsche offizielle Webseiten die USA.
So die Seiten des ZDF oder der VEBEG, wo die ausgemusterten Bundeswehrausrüstungen u.ä. versteigert werden.
Der Zoll hat eigene Versteigerungswebsites, die auch in den USA gehostet sind.
Habe mich immer schon gefragt: Warum nicht im Inland?

[09:00] The U.S. Debt Ceiling Has Been Suspended


Neu 2013-10-22:

[18:50] Handelsblatt: Weniger Jobs als erwartet

Ich bin ja noch immer der Meinung, dass man mit Geldpolitik langfristig keine Jobs schaffen kann, aber da bin ich wohl der einzige! TB

[19:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

NEIN, sie sind nicht der einzige, ich glaube auch nicht das man mit billigen Geld, nachhaltig Arbeit schaffen kann, und sicher auch viele HG-Leser.
Steuern senken das macht Arbeit attraktiv !!!!
Aber Papiergeldsklaven verstehen das nicht denn sie haben es nicht gelernt und es verstösst gegen die "Gerechtigkeitsreligion" der Gegner der Össi-Schule der Ökonomie...

Na Gottseidank!

[19:30] Leserkommentar-DE zu den US-Jobs:

Von allen jungen Leuten eines Jahrganges (nur USA) mit einer Hochschulzugangsberechtigung nehmen nur 4 % ein Ingenieurstudium auf.
Ein absolut schwacher Wert, in Deutschland sind es 35 %. Es ist bekannt, dass jeder Ingenieur heute ca. 6 Arbeitsplätze (früher 10 Arbeitsplätze) schafft. D.h. die USA müssen zuerst ihr Bildungssystem verändern, um eine Trendwende am Arbeitsmarkt zu erreichen. Dies wird aber als eine Dekade dauern (Erfahrung aus Deutschland mit den Neuen Bundesländern).


Neu 2013-10-21:

[13:15] So sieht Bens Gelddruckerei in Warp-Speed aus: U.S. National Debt Over $17 Trillion - Surges $328 Billion In A Single Day

[11:30] Dann sollten die Aktien eigentlich crashen: US-Aktien: Gewinnerwartungen brechen rasant ein

[11:00] Bürokratie und Verfall: Abstieg einer Weltmacht

[9:00] Kommt es zur Parteispaltung? Die Tea Party bläst zur Übernahme der Republikaner

[9:45] Der Stratege:
Ja, zerlegt den blauroten Elefanten. Die Funktionärseinknicker der Parteispitze braucht kein Mensch, sie sind nichts anderes als parasitäre Systemprofiteure.


Neu 2013-10-20:

[18:45] Freeman: Die Revolte kommt nach Amerika

Der Zusammenbruch des EBT-Systems am vergangenen Wochenende lässt erahnen, was den Amerikaner bald blühen wird. Denn, wenn die USA zahlungsunfähig wird und die Regierung wählen muss, ob sie die fällige Tilgung und die Zinsen für die 17 Billionen an Schulden zahlen soll oder die Unterstützung für fast 50 Millionen Bedürftige, was wird sie entscheiden?

Dann kommt noch dazu, wer meint der Ausfall an Subventionen für die Bedürftigen was das Essen betrifft ist schlimm, was ist erst wenn die staatlichen Zahlungen für die Rentner, Invaliden, Soldaten, Polizisten und zahllosen anderen die auf der Lohnliste des Bundes stehen sich verzögern, reduziert werden oder ganz ausfallen?

Wenn die alle weiter finanziert werden, dann bricht der neue Dollar auch gleich zusammen. Die Umstellungsphase nach der WR wird brutalst werden.

[20:15] Leserkommentar-AT Zu den Essensmarken-Fressern:

Ich hab gerade mal gerechnet:78 Mrd $ kostet das pro Jahr. Für 50 Mio Bedürftige.

Wenn man das dividiert bekommt ein Bedürftiger im Monat 130 $ Essenmarken.

Es wäre hoch an der Zeit die Sozialhilfe-Jünger in Österreich (bzw. DE) auch auf dieses System umzustellen.

Wenn dann der Euro crasht, können wir es ihnen ja wieder wegnehmen. Dann gibts nix mehr zum Beißen.
 

[18:30] Massive Einbussen durch NSA-Skandal: US-Schulden übersteigen 17 Billionen Dollar

Dazu kommt noch, die Verkäufe von Computer Hard- und Software aus den USA ist in China seit Beginn des NSA-Skandals dramatisch eingebrochen. So verkauft IBM zum Beispiel praktisch nichts mehr an chinesische staatliche Institutionen. Es wurde die allgemeine Order von der Regierung in Peking herausgegeben, wegen der möglichen Spionage durch "Backdoors" auf US-Technologie zu verzichten. Ähnlich verhalten sich viele Kunden weltweit was das Cloud-Computing betrifft. Wer will schon seine Daten auf einem US-Server hosten wo alles abgezapft wird? Das heisst, die NSA hat der US-Wirtschaft einen riesigen Schaden angerichtet.

Diese Einbussen gibt es sicher nicht nur in China.

[20:15] Silberfuchs:
Da trifft es sich doch gut, dass ich gerade gestern überlegt habe, wie ich der Kontrollwut von NSA und auch den deutschen Kontrollmenschen wenigstens etwas entgehen kann. Bei Gockel ist es einem nicht einmal möglich, den Papierkorb selbst zu leeren... seit gestern habe ich eine neue Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - für alle, die russisch, arabisch, japanisch oder sonst was exotisches sprechen, einfach dort auf eine große Website gehen und eine eMailadresse anlegen et viola.
 

[13:15] Damit kann China Gold auch in New York lagern: China's Largest Conglomerate Buys Building Housing JPMorgan's Gold Vault

[14:45] Leserkommentar:
zum NY vault (= Keller, Trestorraum, nicht default = Staatsbankrott) am 1 JPM Plaza, NY, NY, USA:
Es gibt da angeblich einen Quertunnel zum vault der NY Fed; zerohedge berichtete vor Monaten.
Damit haben die Chinesen praktisch unbegrenzten Zugang zu Wolfram erlangt.
 

[13:15] Zum Ausfall des Food Stamps Systems: Kommt es bald zu Ausschreitungen der Lebensmittelhilfeempfänger? Während des Ausfalls der EBT-Karten wurden bereits Läden geplündert und verwüstet

[10.15] Angeblich eine "gerechte Strafe": JPMorgan zahlt 13 Milliarden US-Dollar

Die US-Großbank JPMorgan hat sich offenbar mit dem US-Justizministerium auf die Zahlung von 13 Milliarden Dollar (9,50 Mrd. Euro) zur Beilegung zahlreicher strittiger Hypotheken-Geschäfte geeinigt. Eine mit den Gesprächen vertraute Person sagte am Samstag der Nachrichtenagentur Reuters, Generalstaatsanwalt Eric Holder und JPMorgan-Chef Jamie Dimon hätten sich am Freitagabend nach wochenlangen Verhandlungen vorläufig auf diese Lösung geeinigt. Eine Befreiung der Bank von einer strafrechtlichen Verantwortung sei damit aber nicht verbunden.

Damit will man dem betrogenen Volk "Gerechtigkeit" suggerieren. Heimlich dürfte JPM dieses Geld von Heli-Ben wieder zugesteckt bekommen. Natürlich geht kein JPM-Banker ins Gefängnis.
 

[9:15] Leserkommentar-DE: zum blauen Kommentar von 20:00 Uhr (gestern):

vieleicht ist das ja gerade das Ansinnen hinter Schwarzeneggers (angeblicher??) Kandidatur: dem Schafsvolk nochmal ins Bewußtsein hämmern, daß nur gebürtige Amis auch Präsi werden können. Wer kennt in einem derart politisch uninteresssierten Volk wie den Amis schon die Verfassung so genau?

Also Medienauftritt vom Arni mit seitenlangen Erklärungen, und dann die Geburtsurkunde vom Kenianer rauspacken. Gut eingefädelt.

Ja, es ist möglich, dass die Entzauberung von Obama als unrechtmässigem Präsidenten jetzt beginnt.WE.

[10:00] Der Schrauber: Möglich, daß man diese Diskussion deshalb auch wieder hochkocht:

Aber Ökotopias Arnie hat schon sehr lange feuchte Träume von der
Präsidentschaftskandidatur, das las man schon vor George Bush, daß es
dort Erwägungen gäbe, die nur wegen der Verfassung nicht praktikabel seien.

Der Hintergrund ist natürlich Schwarzeneggers Eitelkeit und
Prestigesucht, die ihn schon in Kalifornien in die Politik getrieben hat
und die ihn vor allem hat gigantisch versagen lassen, ebenso wie die
unbestreitbare Popularität, die den Republikanern Türen öffnet, die
normal verschlossen sind.

Dieses Thema wird fast immer aufgekocht, wenn es wieder in Richtung einer Nominierung geht.

Eine Änderung der US-Verfassung ist enorm schwierig, da nicht nur Repräsentatenhaus und Senat mit 2/3-Mehrheit zustimmen müssen, auch die Parlamente der Mehrheir der Bundesstaaten. Bei dieser Begründung gibt es praktisch keine Chance dafür.WE.
 

[8:45] Ben druckt jetzt in Warp-Speed: USA haben jetzt mehr als 17 Billionen Dollar Schulden

Kaum ist das Kreditlimit ausgesetzt, borgen sich die USA wieder haufenweise Geld. Der Schuldenstand hat inzwischen eine weitere Billionenmarke überstiegen.

Der Markt gibt so viel Geld nicht her, also druckt es die Fed.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE (ironisch):
Lt. technischer Spedifikation der Startrek Sternenflotte, Hauptquartier ist bei Warp 10 Schluss, weil dann die Geschwindigkeit unendlich wird und das hätte Auswirkungen welche nicht zu beherrschen sind. Wir sind im Moment auf schätzungsweise Warp 9,9 beim Gelddrucken von US $. Somit wird der US-$ bald unendlich und somit WERTLOS.


Neu 2013-10-19:

[18:30] T-Online: Arnold Schwarzenegger will US-Präsident werden

Leserkommentar-DE:
Der österreichische Terminator will US-Präsident werden, die Gesetze dafür sollen geändert werden, obwohl es bereits
ein Kenianer dazu geschafft hat

[19:55] Der Schrauber zum Ansinnen Schwarzenschnitzels:

Ach du lieber Himmel, Ecotopia California bankrotta reicht nicht, da geht noch mehr.
Es bleibt zu hoffen, daß der ehemalige Mr. Universum nicht auch noch Herrscher des Universums werden will, um selbiges auch unter Schulden zu begraben.
Ich wüßte eine bessere Aufgabe für ihn:
Die Hypo Alpe Adria abwickeln, von mir aus die Bayern LB gleich mit. Da paßt er wirklich hin, Da haben schon vor ihm gigantische Blindgänger mit leerem Hirn gigantische Löcher mit leeren Kassen geschaffen. Und diese schwarzen Löcher sind so ökotopisch wie Kalifornien: Nämlich everlasting sustainable.

[20:00] Der nächste eitle Gockel, der Präsident werden will. Eine Änderung der US-Verfassung ist generell sehr schwierig, den Passus mit der US-Geburt als Voraussetzung werden die Amerikaner niemals entfernen. Das zeigt wie abgehoben auch von der Realität dieser Arnie schon ist.WE.
 

[17:25] Ambrose Evans-Pritchard: Man beachte, was China mit US-Schulden tut, nicht das, was es sagt

Evans-Pritchard abseits der Mainstream-Meinung über Chinas Verhalten bzgl der US-Treasuries!


Neu 2013-10-18:

[08:30] Letzte Warnung: Das US-Schuldentheater geht in die letzte Runde

...Ludwig von Mises: „Es gibt keinen Weg, den finalen Kollaps eines Booms durch Kreditexpansion zu vermeiden. Die Frage ist nur ob die Krise früher durch freiwillige Aufgabe der Kreditexpansion kommen soll, oder später zusammen mit einer finalen und totalen Katastrophe des Währungssystems kommen soll".


Neu 2013-10-17:

[20:30] Kopp: Crash-Gefahr in den USA steigt: die Hintergründe

[20:25] Nur anno 1835 waren USA schuldenfrei

[17:30] Wirtschaftsblatt: Shutdown mit 24 Milliarden Dollar Schaden

Boehmer sagte gerade im TV: We fought a good fight, but we didn't win. Verloren hat dafür der US-Steuerzahler. TB

[16:40] Handelsblatt: RATING: Chinesische Agentur Dagong senkt US-Kreditnote

Nicht verwunderlich, bei dem Verwaltungspersonal, das so fahrlässig mit der Zahlungsfähigkeit und Reputation des Landes umgeht. Fragt sich nur, wieviele und welche Agenturen folgen werden und die USA endlcih einmal richtig bewerten. TB

[17:55] Leserkommentar-DE zur China-Empfehlung:

China empfiehlt Investoren von US-Staatsanleihen einen
Plan B bereit zu halten.

Was ist wohl Plan B?......richtig........Gold.

[16:35] Format: US-Shutdown – "Es war ein Spaß für uns alle"

Jetzt vielleicht noch ein Spass - sicher aber kein reueloser Spass. Die Rechnung kommt noch! TB

[15:50] Börse-Express: Grafik des Tages: Die Staatsschulden der USA

Besonders der Nerd hat kräftig zugelangt! TB

[14:05] Foonds: Schmierenkomödie um die US-Schulden

Die Machthaber haben die Situation bestens ausgenutzt. Das Volk wird durch dieses Schauspiel der Angstmache noch leichter erpressbar. TB

[10:00] Vorbereitungen für den Volksaufstand: USA: FEMA-Camps, Millionen Särge, und Milliarden Gewehrkugeln

[18:30] Leserkommentar-DE zu FEMA:

Auch hier Bullshit Alarm, die Fotos von den angeblichen Särgen sind "Sargkisten", und die Fotos vom Lagerplatz der Fabrik. http://en.wikipedia.org/wiki/Burial_vault_(enclosure)  Für Massengräber und 3-4 Leute übereinander reinstopfen braucht man sowas nicht, die Amerikaner wissen wie man Leute billig ohne Zusatzausgaben verscharrt. Da hat man genug Langfristerfahrung.
Auch Fotos von nordkoreanischen Lagern auf wikipedia klauen und den US Eagle draufmachen ist an der Nase herumführen. Das wird im Dunstkreis von Alex Jones Infowars und anderen schon seit Jahren thematisiert aber hier schießt man bekanntlich häufiger über das Ziel hinaus und fängt auch mal zu "Fantasieren" an.

Auch das Gelaber im Artikel von "Hohlspitzgeschossen" als "Super Todesmunition" mit hoher penetration ist Blödsinn. Hollow Point hat hohe Mannstopwirkung und pilzt auf, die Durchschlagskraft ist aber niedriger als bei FMJ Vollmantelgeschossen, und die Gefahr von Querschlägern und Durchschüssen niedriger. "Pauschal tödlicher" kann man da gar nicht sagen.
Die benutzen eigentlich alle modernen Polizeieinheiten auf der Welt. Auch in Deutschland wird sie seit ca 10 Jahren benutzt und löst die alten Vollmantelgeschosse wo es immer wieder Unfälle mit gab weil Unbeteiligte in der Nähe verletzt wurden, Polizisten sich gegenseitig verletzt haben.
Der Kauf der Munition ist kein Fake, allerdings auf die gesamten USA gesehen ist das nicht auffälliger als die Tatsache das Bundeswehr 100 000 Kilo schwarze Schuhcreme lagert, was für 2 Mio Soldaten reichen würde.
http://www.huffingtonpost.com/2013/02/14/homeland-security-bullets_n_2688402.html

[19:20] Leserkommentar-DE zum 18:30-Kommentar:

der Bullshit-Alarm des Lesers von 18.30 Uhr ist m.E. nicht haltbar. Mit ein wenig googeln ist recherchierbar, dass die FEMA-Camps existieren. Jeder Bundesstaat war dazu verpflichtet worden, für eine bestimmte Prozentzahl seiner Einwohner derartige Camps zu errichten. Sie liegen in der Regel in der Nähe von Highways und Bahnlinien. Die im Web verfügbaren Koordinaten und Maps-Satelliten-Bilder zeigen definitiv Gefängnisstrukturen, ohne i.d.R. als Gefängnisse ausgewiesen zu sein. Ich habe dies nur für einige Koordinaten in Virginia, Nevada und Kalifornien nachvollzogen. Es sind keine nordkoreanische Lager mit dem Eagle darauf.
Der Kommentator geht bei der Munitionsbetrachtung nicht darauf ein, dass 1.600.000.000 Schuss Munition für für Behörden des Department of Homeland Security beschafft wurden. Die Menge reicht aus, um jeden Amerikaner (Mann, Frau, Kind) mit vier Kugeln zu versehen.
Die im Artikel genannten Executive Orders kann man, natürlich nur in amerikanischem Englisch, nachlesen, wenn man sich denn die Mühe machte.
Gleiches gilt für die Aussage zum National Defence Authorization Act (NDAA).
Die Überlassung von bei der Army nicht benötigten Kriegsausrüstungen für die Police Departments und auch die Beschaffung von kugelsicheren Straßenkontrollposten kann man ebenfalls im Web nachvollziehen, es bedarf nur etwas Aufwandes und englischer Sprachkenntnisse.
Die Entwicklung zum heutigen Zustand begann vor zwei bis drei Jahren.

Wir sind der Vielfalt verpflichtet und bringen auch sehr gerne Kommentare die diametral zu den üblichen Lesermeinungen abweichen. Und nebenbei freut sich der Redakteur über die entstandenen Diskussionen. TB

[20:35] Leserkommentar-DE zu NDAA:

Ich habe mir gestern noch die NDAA Anordnungen angeschaut- leider..denn danach hatte ich keine ruhig Nacht mehr und musste sogar irgendwo der damaligen Vorzeigemutter im 3. Reich recht geben, dass einfach alles was Danach kommt nicht lebenswert mehr ist.
Hat Jemand das Ausmaas zb Dieser Anordnungen begriffen- bis in die Grundfeste?
• Anordnung 11000: Einzug der gesamten US-Bevölkerung in Arbeitsgruppen und der Bundesaufsichtsbehörde und wenn nötig unter Teilung der Familien gemäss den Plänen der US-Regierung;
• Anordnung 11001: Beschlagnahme aller Gesundheits-, Erziehungs- und Fürsorgemittel;
Das heisst, das traefe auf die ganze US Bevoelkerung zu. Da werden Familien auseinandergerissen, man hat noch weniger Rechte als damals einige Sklaven und man wird in Gulags verschleppt!!
Das ist ja wie 3. Reich und Mao plus Stalin Kommunismus zusammen!
Ausserdem werden sogar notwendige Gesundheitsmittel geraubt- eigentlich Alles. Man besitzt nichtsmehr! nichteinmal sich selber!
Man glaube ja nicht, dass auch die EU nicht schon ueber 50 Prozent Planerfuellung in diesem Thema hat. Das Einzige was dabei noch gut ist, dass es ein Chaotenhaufen ist!

[20:35] Leser-Zusendung-DE Videos bzgl FEMA:

FEMA CAMPS http://www.youtube.com/watch?v=ck6Fw3np03c

WAS IST DIE FEMA! UND FÜR WAS IST SIE KONZIPIERT? http://www.youtube.com/watch?v=sTAJvcjTBeo

FEMA Konzentrationslager in der USA http://www.youtube.com/watch?v=i0Fma-Pjkec 

FEMA Concentration Camps Investigation http://www.youtube.com/watch?v=cpRUb9MNbQI 

Für jene, dies wirklich genau wissen wollen! TB

[10:00] Zu den kommenden Kapitalverkehrskontrollen: Confirmed: Chase bank drops the hammer on capital controls; no money allowed to transfer out of USA starting Nov. 17th

Offenbar sagt man damit Firmen und Reichen: rettet euch JETZT.

[11:15] Weiterer Artikel dazu: Staatsschuldenkrise: Kapitalverkehrskontrollen kommen; US-Banken schränken internationale Überweisungen ein

[12:45] Peter Boehringer dazu: First we take Manhattan: Chase Bank führt Kapitalverkehrskontrollen ein

[14:30] Kapitalverkehrskontrollen kommen VOR einer Abwertung: Don’t listen to me…
 

[10:00] Zur Jubel-Berichterstattung in den Medien: Partytime – Aber was wird da eigentlich gefeiert?

[9:00] Enthüllungen über die Clintons kommen: Former Hillary Associate Claims to Have Been Her Personal Hit Man… Admits to Killing for Money

[8:15] Aufgeschoben: US-Staatsbankrott gerade noch abgewendet

Die entscheidende Hürde nahm das Papier im Abgeordnetenhaus, wo der rechte Flügel der Republikaner tragfähige Kompromisse wochenlang blockiert hatte. Mit 285 zu 144 Stimmen gab die Kammer grünes Licht für den Kompromiss, der das Tauziehen um die Finanzen der weltgrößten Volkswirtschaft vorerst beendet. 87 Republikaner stimmten für das Papier, insgesamt waren 216 Ja-Stimmen notwendig. Wenige Stunden zuvor hatte der Senat den Entwurf mit klarer Mehrheit gebilligt.

Im Februar geht es wieder los.

[12:30] Gleiche Meinung auf NTV: Warum die US-Staatspleite nur aufgeschoben ist

Die wirkliche Staatspleite werden aber nicht die US-Politiker, sondern die Verursacher des Systemabbruchs oder China auslösen.WE.


Neu 2013-10-16:

[19:15] MMNews: USA: Deal ist da

Dealbeschreibung in aller Kürze!

[18:55] n-tv: US-Senat einigt sich im Finanzstreit

[18:50] Bloomberg: Senate Leaders Reach Agreement to End Fiscal Impasse 

ALLE INDIZES über 1 % UP,
Rohstoffe leicht rauf
EUR tagsüber geschwächelt jetzt wieder stärker

[18:50] Leser-Breaking-News-AT:

Die hier publizierte Insider-Info von heute Mittag war vollkommen zutreffend:
Republikaner und Demokraten fallen sich zur Stunde in die Arme und feiern die neuen Schulden.
Tea-Party-Kongressler signalisieren Zustimmung zum Deal.
Der Dow hebt ab.
Der Systemabruch ist aufgeschoben

[19:00] Sorry Leute, das reicht nicht. Das Repräsentantenhaus muss auch zustimmen, dort sitzen die Hardliner.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE zur Einigung:

Es ist sowas von egal ob sich die Amis über eine Erhöhung der Schuldengrenze einigen oder nicht.Die USA sind Pleite, pleiter geht es nicht.
Wenn jetzt die Chinesen, Russland und die BRIGGS die Konsequenzen ziehen ist Schicht im Schacht.Der Dollar geht unter und die Amis werden nicht mal mehr genug Geld für Diesel der Flugzeugträger haben !
 

[17:50] Leserzuschrift-DE zum Alternativausweg der Politik:

Ich denke nicht, dass die Marionetten sich so abführen lassen und offiziell den Kopf hinhalten werden wollen .. man verspricht ihnen sicher eine Alternative für ihren Ausweg in diesem Spiel.
Ich stelle mir das wie folgt vor .. die Entscheidung kommt im Inneren
"(zu) spät" zustande, es muß aber noch abgestimmt werden etc. .. das dauert auch .. damit verzögert sich das Ausweiten der Schuldengrenze vielleicht noch um ein paar Tage .. vorher muß gespart werden, um die aktuell auslaufenden Schuldentilgungen und Zinszahlungen zu bedienen .. vielleicht wird ja auch im Militär und an der Sicherheit gespart?
.. ob es dann auch wirklich so ist wage ich zu bezweifeln .. aber für die Öffentlichkeit wird sicher über alle Sprachrohre deutlich gemacht, dass im richtigen Timing, genau wenn wir den einen Tag gerade mal die Sicherheit zurückschrauben mußten der Terror zuschlug .. die Allesgläubigen übernehmen diese Rhetorik und sagen .. "nene die Politiker können da nichts für .. schließlich haben sie sich ja geeinigt .. n bissl spät .. aber so sind halt die Abläufe in einer Demokratie .. wir mußten ja schließlich die Schulden bedienen, sodass unser AAA Rating bestehen bleibt und wir nicht abstürzten mit unserem tollen System .. aber DAS konnte wirklich niemand vorhersehen mit den bösen Terroristen .. nene die Politiker sind nicht schuld, maximal die Demokratie" .. diese Strategie spielt eh wieder in die Hände der Eliten, die später immer wieder herauskehren können, dass man damals die Sicherheit auch nur einen Tag nicht wichtig genug eingestuft hatte .. DAS darf niemals wieder geschehen .. sie können es immer wieder drehen wie sie wollen .. wenn immernoch eine zu hohe Quote in der Bevölkerung weiterschläft und das perfide Spiel nicht durchschaut werden sie immer wieder damit durchkommen und uns weiter versklaven ..
es bringt nichts allein vor sich hin zu freuen, wieviel Gold man geschäffelt hat - die Leute müssen es in der Mehrheit verstehen.
Dazu fällt mir nur folgendes ein:
Wie war das vor ein paar Tagen doch gleich .. da fehlten doch plötzlich ein paar Atomsprengköpfe in einer Militärbasis .. wo sind die hin? False Flag Vorbereitungen für den Tag X?
http://recentr.com/2013/10/ranghochste-befehlshaber-uber-us-nuklearwaffen-von-aufgaben-entbunden-nach-mysteriosem-transport-von-gefechtskopfen/
 

[17:10] Spiegel: Haushaltskrise: Der größte Gläubiger der USA sitzt in Washington

.. und der hat ewig Luft und fällt weich, weil er vom Volk abgeFEDert ist! TB

[15:55] Pentagon Warns of "Radical Changes" Coming to the U.S. In the Next Fortnight

According to the bulletin, intelligence assets were notified by their Pentagon counterparts this past week that U.S. President Barack Obama is preparing to invoke the powers given to him under 50 USC Chapter 13 to hold that various American States are now in a "state of insurrection." This will allow him to invoke the National Emergencies Act under 50 USC § 1621 and in turn invoke the highly controversial "continuity of government" plan for the United States allowing him, to rule with supreme powers.

[20:00] Das klingt stark nach Notstandsgesetzen und Kriegsrecht in den USA. Und eine Fortnight sind 2 Wochen - also in diesem Zeitraum, also bis Ende Oktober. Das passt auch mit der Insider-Meldung über die Rettungsaktivitäten der Reichen zusammen. Es wird ernst.WE.
 

[13:00] Leserzuschrift: Insider-Info:

Gerade von einem Freund aus den USA gehört, der in die Kongressverhandlungen involviert ist:

Schuldenlimit wird bis Februar ausgesetzt.

Warten wir ab, ob es stimmt.

[14:50] Leserkommentar-DE zur Insider-Info:

Diese angebliche "Insider-Info" ist doch längst bekannt: Der Plan der beiden Fraktionsführer im US-Senat sieht vor, dass bis 7. Februar neue Staatskredite ausgegeben werden. Die Frage ist, ob die Tea-Party-Bewegung (TPB) mitspielt, auf die jetzt wieder das mediale Trommelfeuer hernieder prasselt. Ich für meinen Teil finde die Fundamental-Opposition der TPB richtig, anders begreifen es die abgehobenen Polit-Eliten in Washington nicht bzw. können es ja auch gar nicht begreifen, weil sie ihren Dollar immer weiter inflationieren und die Welt für die US-Schulden bezahlen lassen können.
Dennoch rechne ich immer noch damit, dass "in letzter Sekunde" eine Einigung gefunden wird, mindestens aber, dass das Theater nochmal um ein paar Tage verlängert wird, indem man sich vielleicht auf eine Mini-Anhebung oder so verständigt, die bis nächste Woche reicht.
 

[11:45] Weichei Obama: Putin vs Obama...You Decide

[11:00] Geolitico: Die USA betreiben die maximale politische Selbstzerstörung

Selbstdiskreditierung der Politik, das wollen doch die "verborgenen Eliten", oder?
 

[9:00] Es wird ernst: EZB probt US-Zahlungsausfall, Fitch droht USA mit Entzug des "AAA"

[10:00] Leserkommentar-AT:
Hier wird das Versagen der Rating-Agenturen deutlich: Fitch überlegt, das Triple A zu entziehen? Geht's noch?
Eine Volkswirtschaft, die 24 Stunden vor der Insolvenz steht immer noch mit Triple A zu dekorieren, spricht für sich.
Besser wäre Tripper A. Und Fitch=Bitch!

Die USA sind eben "gleicher" und die Treasuries der Kern des Weltfinanzsystems. Ein signifikantes Downgrade kann als Warnung vor dem unmittelbar folgenden Systemcrash gesehen werden.WE.

[13.15] Der Zyniker zum USA-Zahlungsausfall:

Ich amüsiere mich köstlich über die derzeitige Show über den "möglichen Zahlungsausfall" und die teilnehmenden Schauspieler.
Es entsteht der Eindruck, dass die letzte Serie des Zahlungsausfallszenarios erst gestern stattfand. Die Abstände werden immer kürzer und das versteht die Masse nicht. Bestimmt gehört es zum Drehbuch der Enteignung.
Im Prinzip ist es schade um die Sendezeit, nonstop hört man es im Radio und muss immer wieder auf den Knopf drücken, um weiter zu schalten.

Zum Glück geht es nur um den Scheingeld, bzw. Betrugsgeld- Zahlungsausfall.
Der Zahlungsausfall des Echtgeldes, welches als Betrugsgeld ausartete, fand ja bekanntlich schon vor 42 Jahren statt. Natürlich einseitig. Einverstanden war sicher niemand, außer die USA.

Wenn die Lebensversicherungsschafe wüssten wer die Garantiegeber für ihre LV'S  sind, und was das Zeug nach dem Zahlungsausfall wert ist, -na gute Nacht!

Das sollten die LV-Schafe und Sparerschafe schon bald merken, denn es soll laut Insider-Info in Kürze eine US-Grossbank fallen. Das ist es dann, egal, was die Politiker machen. Bei den Reichen soll bereits nackte Panik herrschen.WE.

[13:30] Nachtrag: Die Reichen sollen aktuell seit einigen Wochen voll mit dem Retten ihrer Vermögen beschäftigt sein, da das Ereignis "jetzt" kommen soll.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar vom Cheffe:

Die Reichen sollen also jetzt in Panik sein und ihr Vermoegen umschichten. Es hies doch , dass die eine Art von Reichen eiskalt erwischt werden soll, so das ein Fliehen nichtmehr moeglich ist. Dann koennten Die aber nicht seit Wochen schon umschichten-oder koennen die garnicht umschichten?
Wenn das nicht die absaegbaren Reichen sind, warum sind dann diverse Reiche in Panik? Bestimmen Die denn nicht auch das Drehbuch ,oder haben zumindest etwas Einblick darin?
Oder ist es trotz allem noch eine Form der verschaerften Realitaetsverweigerung , obwohl man Einblicke hat?
Gut, es wird sich wohl um die zukuenftigen nuetzlichen Idioten handeln, die der Massse als Gewinner vorgesetzt werden und die dann den Koenig um Vordergrund spielen. Trotzdem verstehe ich die Panik nicht.

[19:00] Sagen wir es einmal so: diese Reichen im Milliardärsbereich wollen ihre kommenden Verluste etwas minimieren. Das scheint derzeit deren Priorität zu sein.WE.
 

[9:00] Hinweis auf Währungsreform? Attention US Business Banking Customers - No International Wire Transfers After Nov 17th. - Cash Activity Limits Going Into Effect!!

[8:45] Keine Einigkeit in der eigenen Partei: Republikaner sagen Votum zu Schuldengrenze ab

[8:00] Der letzte Default war 1979: Wiederholt haben die USA Schulden nicht bezahlt

Wir erinnern uns: damals ist der Goldpreis richtig hochgeschossen.
 

[7:45] Markus Gärtner: Die Washington Games: Russisches Roulette im Zentrum des Dollar-Orbits

[7:45] Keine Foodstamps im November? Foodstamp Program Shutdown Imminent?


Neu 2013-10-15:

[20:00] Superman ist er heute nicht mehr - Video: He's Barack Obama

[19:30] Video aus 2010: Obama's Gotta Go!

[15:30] Hinter den Kulissen: Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan

Es wird also immer deutlicher, dass Obama wohl gezielt als „Patsy", d.h. als Sündenbock aufgebaut wurde. Nebenbei wird aber noch gleichzeitig das gesamte Vertrauen in das politische System der USA zerstört. Dann sind die Menschen reif für etwas Neues, natürlich erst nach einer gewissen Zeit von totalem Chaos, zu der Obama noch Präsident sein dürfte.

Der Sündenbock-Präsident, dem man die Schuld für den Verlust der Massenvermögen und vieles andere anlasten kann.WE.
 

[19:15] Satire-Video zu Walmart: JibJab - Big Box Mart

[14:30] Wie die Tiere: USA - Supermarkt in 3 Stunden leergeräumt

Am vergangenen Samstag ist das EBT-System abgestürzt, was Millionen arme Amerikaner in Panik versetzte, denn sie wussten nicht wie sie Essen kaufen können. Die meisten Karten funktionierten entweder gar nicht, oder genau im Gegenteil, völlig ohne Limit. Im letzteren Fall nutzen die Armen den grenzenlosen Einkauf und schleppten massenweise Lebensmittel aus den Supermärkten bis die Regale leer waren.

Das können diese Food Stamps Bezieher, deren Einkaufslimits aufgehoben wurden, ja alles gar nicht essen, bevor es verdirbt. Aber so wird es aussehen, wenn man das Finanzsystem fallen lässt, die Supermärkte sind bald leer.WE.

[16:00] Der Mexikaner: Meines Erachtens ging es um etwas vollkommen anderes:

Die EBT-Fehlfunktion wurde bewusst herbeigefúhrt um nachzusehen, wie sich die Masse verhält – Notfallübung.

Man hat nun folgende Erkenntnisse:

1.       Es darf niemand zu viel Bargeld haben, wenn das System knallt

2.       Die Bankkarten dúrfen nur begrenzt einsatzfähig sein, wenn es knallt

3.       Die Rationierung von Lebensmitteln ist wesentlich eleganter mittels Rationierung der Finanzmittel als durch Bezugsscheine darstellbar.

Punkte 1-3 sind als Argument fúr einen Bail-in darstellbar.

Das kann auch sein.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Wie schnell die Supermärkte leer sind, haben wir neulich in unserem Reformhaus selbst feststellen können. Wir mussten wegen eines Wasserschadens vom Juli-Unwetter in unserer Region für 2 Wochen schliessen und haben nur 1 Woche lang keinerlei Ware mehr bestellt. Am letzten Verkaufstag waren locker 50 % der Ware abverkauft, ohne dass die Kunden auf Vorrat gekauft hätten. Also mehr als einen halben Tag gebe ich keinem Supermarkt, wenn's crasht, dann sind die Regale leer.

Darum legt Vorräte an
 

[09:40] Massenbauer: Tea Party – Extremisten oder kluge Menschen auf verlorenem Posten must read!

Eine sehr gute Analyse über die Rolle der Tea Party im Shut-Down!
 

[09:05] Format: US-Haushaltsstreit: Es bewegt sich was...

Auch Format und ORF orten eine Einigung. Das US-Propagandaministerium dürfte in der Nacht zugeschlagen haben. TB
 

[08:15] Alte Streithähne finden zusammen: Einigung im US-Finanzstreit rückt näher

Wie erwartet werden die Kontrahenten zuletzt doch einen Kompromiss finden.


Neu 2013-10-14:

[19:10] Wort: USA schulden Luxemburg 150 Milliarden Dollar

Etwas Gutes - wenn man das so sagen kanne - hat die US-Krise: überall auf der WElt werden Bestandsaufnahmen gemacht und die Resultate teilweise auch veröffentlicht. Damit können nun endlich auch die Bürger (Gläubiger) erkennen, wie weit das System schon gegangen ist. TB

[15:30] Haushaltskrise treibt immer skurrilere Blüten: Lottogewinne werden nicht mehr ausgezahlt

[20:15] Der Silberfuchs zu den Lottogewinnen:

Na so was! Lottogewinne, von denen der Staat vom Einsatz schon mindestens 50% einbehalten hat, werden nicht mehr ausgezahlt. Nicht einmal der Schein (Anschein) wird mehr gewahrt. Langsam verlieren die "Staatslenker" in USA die Contenance. Ich habe gerade heute darüber nachgedacht, ob ich einen siebenstelligen Betrag innerhalb von ein paar Tagen mittels meines Netzwerkes in echtes Geld getauscht bekäme.
Ja, aber ich spiele kein Lotto. (Und werde, wie alle Hartgeldgebildeten trotzdem gewinnen.) An die Schafe: Träumt weiter! Mmmäääähhhhh!

[13:00] Peter Schiff: US-Schuldendebakel: Es gibt kein Zurück mehr

[11:45] Bild: Was wäre, wenn die USA am Donnerstag pleite gingen: Welt droht Finanz-Infarkt!

Allmählich wird die Zeit knapp: Schon am Donnerstag könnten den USA das Geld ausgehen. Wenn bis dahin die Schuldengrenze nicht angehoben wird, droht der größten Volkswirtschaft der Erde der Staatsbankrott. Noch mag niemand so recht daran zu glauben, doch die Unsicherheit steigt – an den Märkten und in der Politik rund um den Globus.

Den Lesern wird leider nicht mitgeteilt, dass dann auch deren Ersparnisse weg sind. Intelligent genug, das aus solchen Artikeln zu verstehen, ist das Schafsvolk ohnehin nicht.WE.

[12:45] Leserkommentar-DE: Es wird keinen Zahlungsausfall geben:

dieses ganze Theater in den USA geht mir inzwischen so auf den Sack. Es wird in letzter Minute, wahrscheinlich schon morgen oder übermorgen zu einer Einigung kommen. Dieses ganze lächerliche Schauspiel kann man nicht mehr mit ansehen. Dazu wird in den Medien viel zu sehr getrommelt als das es jetzt zum Crash kommen würde. Noch nie gab es einen Crash mit Ansage!

außerdem würde, wenn es am 17. keine Entscheidung gibt am 18. nicht gleich die (Finanz)Welt untergehen. Die USA werden immer noch Steuereinnahmen haben so dass sie weiterhin zahlen können. Einsparung müssten sie in vielen Bereichen trotzdem machen müssen. Aber der Untergang der (Finanz)Welt der wird dadurch nicht kommen. Macht Euch nicht alle verrückt.

Zurücklehnen und abwarten. Die werden sich einigen....

Die Frage ist nur, ob man dieses Theater zum Systemabbruch verwendet, oder nicht. Wenn ja, lässt man Zinszahlungen und Tilgungen bei den Treasuries ausfallen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE: Natürlich besteht die Wahrscheinlichkeit,

dass die Aussetzung der Zahlungen von Zins und Tilgung aus Trashuries zum Systemabbruch genutzt wird. Das System war ja schon oft kurz vor dem Zusammenbruch.

Zu diesem Zwecke hat sich die HG-Gemeinde ja hoffentlich samt und sonders mit physischem EM sowie sonstiger Krisenvorsorge gewappnet.

Ich rechne jedoch mit einer Einigung in letzter Minute. Wie mein Vorredner richtig behauptet, gab es noch NIE einen Crash mit Ansage. Wo kämen wir denn dahin, wenn sich sogar der ordinäre Pöbel mit Put-Optionen eindecken könnte, und die Hochfinanz (GS, Dt. Bank & Co.) müsste dann die exorbitanten Kursgewinne ausbezahlen.

Das würde dem Ziel der Elite, nämlich Umverteilung von unten nach oben und totale Verarmung der Masse, diametral entgegenstehen.

Der kleine Mann soll leer ausgehen und deshalb macht man so etwas plötzlich! Der kleine Mann DARF nicht der Gewinner sein! Immer daran denken!

Ich vermute, am Monatsende steht der DAX auf 9.000 Punkte und das "kicking the can down the road" geht munter weiter.

Das einzige was mann derzeit machen kann: aus sämtlichen forderungsbesicherten Vermögenswerten draußen bleiben (Anleihen, Bausparer, LV's, Sicht- und Termineinlagen, Riester,...), und alles was geht in liquide Sachwerte wie EM's oder Minenaktien. Ich selbst halte auch noch normale Aktien aber das muss jeder selbst wissen.

Außerdem Krisenvorsorge und Bildung (letztere kann auch keinen Haircut erleben). Z.B. Jagdschein machen!

Einfach gesagt, wir wissen nicht, ob das zum Systemabbruch benützt wird, am Ende der Woche wissen wir mehr. Jedenfalls wäre die heutige Politik in den USA ordnetlich diskreditert.

Zur Umverteilung von unten nach oben: da ist nichts mehr zu holen. Mit der WR kommt die Umverteilung von Papier-Oben zu Gold-Oben, da ist noch etwas zu holen. Einfach das Papier untergehen lassen. Wurde von Insidern bereits angekündigt.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:

Wie Cheffe schon richtig sagt - keiner weiß, wann der Systemabbruch
erfolgen wird und ob es dieses Mal vielleicht soweit ist .... aber so
entspannt, wie der Leser von 12:45 -denke ich- kann man diesmal nicht
sein. Klar ist: es wird keinen Systemabbruch mit direkter vorheriger
Ansage geben, denn sonst würde die Rasur nicht gelingen. Klar ist auch,
dass es derzeit so aussieht, als ob die Sache in den USA ein
Systemabbruch mit Ansage wäre. Doch liegt nicht genau darin die Gefahr?
Alle denken, dass sich die Herren schon einigen werden (war ja letztes
Mal auch so). Alle empfinden das ganze tamtam als reine Show, bevor
letztendlich dann doch die Einigung in letzter Sekunde kommt (wie beim
letzten Mal auch) ... soll heißen: keiner hält es für möglich - alle
fühlen sich irgendwie sicher.
Einmal um die Ecke gedacht: wäre damit die Angelegenheit in den USA
dann noch ein Systemabbruch mit Ansage? Wohl eher nicht, denn es hält
ja keiner für möglich. Vielmehr wäre der Überraschungsmoment sehr, sehr
groß, wenn dann doch plötzlich der Abbruch kommt. Keiner hat Vorsorge
getroffen, da ES ja nicht passieren kann/wird ... selbst die Märkte
feiern derzeit bereits mit Höchstständen die Erhöhung der
Schuldenobergrenze und die weitere zukünftige Geldschwemme durch die
FED.
Doch denken wir daran, dass es auch keiner für möglich gehalten hat,
dass die USA keine Bomben in Syrien schmeißen (das war vor kurzem auch
nur eine Frage der Zeit - aber schon lange keine Frage des ob mehr) -
surprise, surprise.

Die Ausgangssituation ist derzeit doch recht "angenehm". Mr. O hätte
die Macht sich nicht zu einigen und die Demokratie sodann über bereits
in der Schublade liegende Notstandsgesetze auszuhebeln und so
tatsächlich zum mächtigsten Mann der Welt zu werden ohne auf einen
störenden Kongress oder Senat Rücksicht nehmen zu müssen. Der
Machtapparat selbst ist mit genügend Waffen, schwerem Gerät, Munition
und "Patrioten" ausgerüstet, um das ganze Land in Schach zu halten und
mögliche Aufstände niederzuschlagen. Die entsprechenden Camps für
unliebsame Gegner sind auch fertig für den "Erstbezug" und für die
unvermeidbaren Kollateralschäden liegen auch genügend Särge bereit
............ also eigentlich alles bestens vorbereitet.

Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt, denn die Erschütterung würde
auch hier sehr schnell alles aus den Fugen geraten lassen (und ich bin
für jeden weiteren Tag der Vorbereitungsmöglichkeit auf das
Unvermeidliche dankbar) ........ aber die totale Entspannung des Lesers
von 12:45 Uhr kann ich so nicht ganz teilen.

[18:30] Der Systemabbruch wird wie jede Währungsreform ganz überraschend kommen, damit sich niemand retten kann - ausser einigen vorgewarnten Insidern.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:

Ich denke dass es "zu absichtlich wirken würde" wenn die USA die Zahlungen einstellen würden. Es ist doch klar dass eben keine ZahlungsUNFÄHIGKEIT besteht. Die USA können sehr wohl noch zahlen. Stellen sie die Zahlungen ein dann tun sie es bewußt. Und das müßte dann jeder erkennen.

Von daher denke ich nicht dass es jetzt zum großen Knall kommt und ob die "Vorbereitungen" die vielfach berichtet wurden (Beschaffung von Munition, gepanzerte Autos für FEMA und Polizeien, FEMA-CAMPS etc.) alle so stimmen... Oder für den Zweck wie vorgegeben errichtet sind weiß auch keiner so richtig. Solche "FEMA-CAMPS" können nämlich auch Vorsorgemaßnahmen des Staates sein wenn man Menschen evakuieren muß etwa bei großen (Natur)Katastrophen...Es gibt da so einen Supervulkan im Yellowstone Nationalpark. Da befürchten Experten steigende Aktivität. (Obwohl wenn der hochgeht würde es global)...

Obama ist nicht so dumm dass er zulässt dass das System abgebrochen wird. Er weiß genau was ihm blühen würde! Wir müssen abwarten was da passiert, morgen ist Dienstag. Also noch haben sie ja Zeit.

[18:30] Obama hat bei dieser Sache keine Entscheidungsfreiheit, denn für ihn geht es bei seiner Absetzung darum, ob er dem Mob der betrogenen Sparer zum Frass vorgeworfen wird oder in die Freiheit fliegen kann. Alle Vorbereitungsmassnahmen deuten eindeutig darauf hin, dass das Ereignis bald kommt.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE: Das ganze Theater mit shutdown (Donnergrollen) kann man auf einen Satz bringen:

Man will der Welt zeigen daß „der Neger" es nicht kann.

Es ist noch ein ungeheuer großer Rassismus in Amerika, aber dies aussprechen ist nicht korrekt.

Daher hat man den "Neger" ja auch auf den Präsidentenposten gesetzt. Als Sündenbock für die Verluste der Sparer. Danach kann man das ganze, bei den Weissen verhasste System der Affirmative Action (Bevorzugung der Minderheiten) abbrechen.WE.
 

[8:15] Nach dem Zusammenbruch des Food Stamps Systems: Chaos In 17 States Reveals Our Current System Is Finished

[7:45] Auslandsverschuldung $6 Bill.: USA schulden Luxemburg 150 Milliarden Dollar

Das muss alles bei den Gläubigern = Sparern abgeschrieben werden.


Neu 2013-10-13:

[19:50] Der Sherrif zu den USA-Verängstigten:

Wer zeigt öffentlich die meiste Angst & Sorge? DIE EU!
Hört man etwas von Russland? Asien (kaum. Die Chinesen haben im Gegensatz zur EU den Cowboys die Leviten gelesen) Südamerika? Australien? ......
NEIN! Also, jeder kann daraus ganz logische Schlüsse ziehen!

Naja, die Chinesen zeigen scih auch ganz schön nervös.
 

[14:45] Welt: "Es gibt kein Leben nach einem US-Zahlungsausfall"

Beim IWF-Treffen ist die Angst vor den Folgen einer US-Pleite spürbar. Beschwichtigungen lassen Spitzenbanker wie Jain nicht gelten: "Das wäre eine sich schnell ausbreitende, tödliche Krankheit."

Der Satz im Titel stamm von Anshu Jain. Da fällt einem nur die Frage ein: Gibt's ein Leben  nach der Deutschen-Bank-Explosion? TB

[14:55] Leserkommentar-DE:

Die US Mittelschicht fragt sich sogar jetzt schon ob es ein Leben vor dem Tod gibt.

[17:00] Der Schrauber dazu:

Nun, wenn so dick aufgetragen wird, dann ist das ein sehr deutlicher Hinweis auf eine gezielte Dramatik und Show.
Mit welchem Hintergrund auch immer.
Das Universum geht unter, wenn die Banken husten. Ahja. Es wird eindeutig die erste Säule der Angst bedient:
Existenz-/finanzieller/gesellschaftlicher Abstieg.
Scheitert der Euro, dann scheitert Europa. Scheitert der Dollar, dann scheitert die Welt?
Sollte es, wie eigentlich üblich, doch zu einer Einigung kommen, dann haben die Regisseure aber ein Problem:
Nicht nur die Schulden, auch die Angst muß wachsen. Wie will man denn beim nächsten Mal ein noch angsteinflößenderes Szenario glaubhaft rüberbringen?
Damit wird die Gefahr, daß ein blödsinniges Chickengame katastrophal endet, latent größer.
Die andere Variante ist die Lehman Variante: Rummsen lassen, bißchen Blutopfer bringen und Buuhh machen, danach gab es nicht mehr so viele, dafür aber fusionierte, noch größere und erpressungsrelevantere Systembanken.
Wäre doch ein schöner Zwang zu Bankenunion und ein paar Elefantenhochzeiten, die die Erdkruste buchstäblich in Schwingung bringen, vom Tanz der Vampire. 

[17:05] Leserkommentar-DE zum US-Zahlungsausfall:

Wenn die amerikanischen Staatsanleihen als extrem sicher gelten, wie kommt man dann auf die Idee, diese gegen Ausfall zu versichern?
Mal davon ganz abgesehen, ich werde das Gefühl nicht los, daß die Amis genau wissen, daß sie aus der Nummer nicht mehr rauskommen und nun den Abbruch langsam und kontrolliert einleiten, und sich darauf vorbereiten (Militär und Heimatverteidigung etc.). Sie glauben dabei das Heft des Handelns in der Hand zu haben, wie bei den ganzen Kriegen seit Vietnam, Irak, Afghanistan, wo sie zwar immer militärisch überlegen waren, aber doch nichts zustande gebracht haben

[17:15] Diese Warnung von Anshu Jain ist berechtigt, denn ein Zahlungsausfall bei Tilgung oder Zinsen bei den Treasuries führt sofort zum Zusammenbruch des Welt-Finanzsystems. Vielleicht will man den Systemabbruch so realisieren, wir werden es bald sehen. Auf der anderen Seite müsste Jeder sehen, dass die USA eigentlich schon zahlungsunfähig sind - sonst müsste die Fed nicht 85% des Staatsdefizits monetisieren. Aber verstehe einer die Bondaffen.WE.

[17:50] Leserkommentar-DE zu Anshu Jain:

Anshu Jain + beyond default:
Der Mann braucht eine Klinikpackung Pampers.
Eigentlich einen blutstoppenden Vollverband und Familienrueckfuehrung.
Fuer Amerika ist es jetzt "game over".
Wer der Sprache und des slangs maechtig ist, moege sich diese Eingangsszene von "The Wire" (HBO pay TV) anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=zmIvu1yg3bU
Der Dieb kriegt solange eine Chance, bis er dann doch erschossen wird.
Warum kommt er so lange damit durch? "This [is] America, man!" Irgendwann ist es vorbei.

[17:55] Leserkommentar-DE zu USA und den veröffentlichten Links:

was ich jetzt schreibe, gehört ein bisschen in die Ecke "Verschwörungstheorie". Aber viele davon haben sich ja bewahrheitet, also vielleicht lesen Sie es wenigstens.
Ich klicke manchmal auf die amerikanische Seite "Urban Survival" von George Ure:
http://urbansurvival.com/blog/2013/10/13/advisory-for-peoplenomics-subscribers-interested-readers/
Dort fand ich einen Artikel mit einem Hinweis/Link auf die Seite von Dr. Bill Weld (ich glaube, der war hier schon mal verlinkt, weil er einen Informanten in hohen Washingtoner Kreisen hat). Genau darum geht es. Auf seiner Seite waren auch wiederum zwei Pdfs verlinkt, die seine Behauptungen belegen sollen (man muss ein bisschen runterscrollen).
http://billhweld.blogspot.de/
http://2.bp.blogspot.com/-E2jGdaLyQgA/Uln8zD2qqqI/AAAAAAAAARU/6XCYza78Ysw/s1600/NDQFINAL1gifsml.gif
http://3.bp.blogspot.com/-pv15MraSyOU/Ulh-UyrG62I/AAAAAAAAAQ8/1mCQYI4t8Zs/s1600/NDQFINAL2gifsml.gif 
Kurz gesagt geht es dabei darum, dass die amerikanische Regierung angeblich über Nahrungsmittel/Getränke die gesamte Bevölkerung mit Nano-Partikeln verseucht (hat), die über Handymasten oder Drohnen per Signal aktiviert werden können und dann grippeähnliche Symptome auslösen. Diese Grippe verläuft innerhalb von 10-12 Tagen tödlich.
Die Aktikvierung kann angeblich sehr selektiv erfolgen und soll dazu dienen, Aufstände niederzuschlagen. Die Amis brauchen also gar nicht zu schießen, die machen die Leute einfach krank und lassen sie sterben.
Klingt so menschenverachtend und unwahrscheinlich, dass man es nicht glauben mag. Aber. Wäre es nicht möglich?
Und wenn man weiterdenkt, von welchen Menschen zuerst Unruhen ausgehen werden, nämlich die Arbeitslosen, Wohnungslosen, Hungerleider auf Foodstamps - vermutlich auch noch überwiegend schwarz - die dann sterben sollen. Hmm. Bill Gates und seine Mitstreiter lassen grüßen. Mir ist schlecht

Stimmt, Bill Weld haben wir schon einige Male gehabt. Aber das mit der feingesteuerten Grippeepidemie die in 10 Tagen  tödlich sein soll,  ist neu - zumindest für mich. TB 

[19:15] Leserkommentar-DE zu den Sprühaktionen der Regierung:

Das man getestet hat, ob man mit verspruehen von Substanzen zb Elendsvirtel ruhig halten kann ist bekannt und das ist nicht nur in US so. Das man mit Flourid etc die Leute ruhig haelt auch. Was mir aber noch zu denken gibt sind die vielen ueberfetteten Menschen, die nachts nur mit Sauerstofflasche schlafen koennen und auch sonst ohne Rollator und Pflegekraft ziemlich dumm aus der Waesche schauen.
Fuer diese Menschen und das sind auch schon einige Millionen heisst es wohl jetzt Abschied nehmen.
http://www.youtube.com/watch?v=qTTKn9cF8Qg

[19:50] Der Mexikaner zum obigen Eintrag:

Ob die aktuell überfetten dann nur noch mit Sauerstoffflasche, Rollator oder gar nicht überleben, ist den zukünftigen Eliten schlicht und ergreifend egal. Wenn sie sich nicht mehr bewegen können, dann für die Eliten noch besser, so kommt es zumindest nicht zu den seitens der Obrigkeit so gefúrchteten Zusammenrottungen/Aufstánden. (riots)
Es handelt sich bei diesem Übergewichtswahn und der Helferindustrie drum herum (Rollator für Dicke auf Staatskosten/Krankenversicherung, wohl die moderne Version von Brot und Spielen) um einen weiteren Auswuchs von Dekadenz, neben linksgrünem Gedankengut, extremer Homobevorzugung, Pädophilie, Klimareligion, etc.

[11:15] Reuters: Fed officials split on policy, united on default danger

[10:50] Wirtschaftsblatt: Die nächste Krise steht vor der Tür

Jetzt mischen sich die Banker auch noch ein! Und gerade Jamie Dimon, der hats nötig.
 

[10:35] DWN: Computer-System für Lebensmittel-Karten ausgefallen

Ich glaube nicht an Zufälle. Der Shutdown und nun ein eventueller Ausfall der Notversorgung der Ärmsten? Ich glaube, hier will man "Riots" vom Zaun brechen. TB

[13:15] Lesrkommentar-DE:

Entweder es lag tatsächlich ein technisches Problem vor oder es war ein Test. Wie reagiert die verarmte und hungernde Bevölkerung!?

[14:50] Leserzusendung-De zu den Food Stamps:

http://www.usda.gov/fundinglapse.htm

Wie sagte man früher so schön: Zwischen Frieden und Revolution liegen nur 3 warme Mahlzeiten. Natürlich ist sowas wie der Shutdown in Kombination mit derartigen "Ausfällen" äusserst suspekt, vor allem dann, wenn solche Dinge zeitgleich passieren und prinzipiell in die gleiche Richtung gehen. Die Richtung heisst "Martial Law".

[17:15] Das kann ein Test gewesen sein, wie die Foodstamp-Bezieher auf einen Ausfall reagieren werden.WE.

[10:10] zerohedge: Foodstamp Nation In Turmoil: EBT System Goes Dark, "Glitch" Blamed

Trotz der veritabeln Krise hat sich der US-Kongress für heute Sonntag eine Auszeit genommen. Cool irgendwie!
 

[10:05] Leserzuschrift-DE zum Shutdown:

Folgendes habe ich gerade in einem amerikanischen Forum gelesen. Ja, das macht Sinn. Offensichtlich waren die "Wegen Government Shutdown geschlossen" Schilder schon lange vorbereitet....
"I have worked in the government on and off for 40 years. During that time I became quite familiar with requisitions, bidding, awarding contracts etc. It is a time consuming process with bean-counters and pencil-necked bureaucrats every step of the way. The simplest request takes months not days or hours.
In less than 8 hours of the shutdown, miraculously, professionally printed 3X4 foot signs appeared all over the country in the tens of thousands saying-"this [park, facility, etc. with custom logos] closed due to government shutdown. There has not been a government shutdown in 17 years. These signs were designed, specifications were determined, signs were then requisitioned, bids were posted and vetted, government contracts were awarded. The materials were then ordered and the signs manufactured then distributed U.S. Mails or freight companies.
This shutdown was orchestrated and planned well in advance at least 6-8 months ago. Millions of tax dollars were appropriated and spent in this process. There is a paper trail a mile long leading directly to the White House."

Die Schilder könnten aber auch aus reinem Verantwortugnsbewußtsein heraus gemacht worden sein. Für Krisenfälle gibts noch wesentlich mehr und erschreckerende Vorbereitungen als die Schilder. Immerhin hortet man in dne USA ja auch Leichensäcke und noch viel mehr.

[13:20] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Sie haben natürlich recht, die USA sind derart bürokratisch, daß eigentlich alles reguliert und im Voraus geplant wird. Mit Verantwortungsbewußtsein hat das eher weniger zu tun, mehr jedoch mit dem "abgesichert sein um jeden Preis für jede Eventualität".
Und zwar persönlich abgesichert, um bei den üblichen Klagen weniger angreifbar zu sein.
Aber:
Es gibt ein untrügliches Zeichen dafür, daß der Shutdown eine Riesenshow ist.
Schaut man sich an, was geschlossen und eingefroren wurde, dann stellt man fest, daß ausschließlich Dinge, die evtl. noch angenehm empfunden werden, oder sogar für Menschen hilfreich sind, gar notwendig wie Food Stamps, betroffen sind.
Alle Schweinereien und Dekadenzen, die das Volk ausschließlich tyrannisieren, ausbremsen, wie Mehltau über dem Land liegen, sämtliche Polizeistaatstyranneien, Behördengängelungen usw., also alles, was nur schmerzt, läuft ungehindert weiter!
Das jedoch sieht sehr nach Planung aus, und zwar sehr detaillierter.
1. Weil natürlich niemals das Gefühl aufkommen darf, daß der Shutdown ja was Schönes ist, weil jetzt alles besser läuft. Was nämlich bei einem echten Shutdown der Behörden der Fall wäre.
2. Wut muß aufkommen, warum auch immer. Ob es Wut ist, die letztendlich gewollt Umsturz anzettelt, oder einfach nur um die Wut auf die "Blockierer" so zunehmen zu lassen, daß diese unter Druck geraten, lasse ich dahingestellt. Das trifft womöglich beides zu.
Das sind definitiv minutiöse Planungen, wer einmal in den Staaten war, weiß, daß ohne selbige absolut gar nichts läuft.

[13:45] Leserkommentar-DE zu den vorfabrizierten Schildern:

Erinnert mich an Worte eines US Präsidenten:
"Wenn politisch etwas größeres passiert, dann kann man davon ausgehen, dass es vorher so geplant war." (So oder so ähnlich. Der General der siegreich ist macht vor der Schlacht viele Pläne. ("Sun Tsu"))
Wenn man weiß was kommt kann man ja vorher schon die entsprechenden Schilder produzieren lassen.
Ich dachte die Geschichte hier http://www.youtube.com/watch?v=9Sxr10nkpio bzw. www.knowthelies.com/node/9488 ist ein Hoax. Wäre aber logisch wenn die anderen Nachrichten auch stimmen:
- DHS 1.600.000.000 Kugeln bestellt
- 16 Millionen MRE Rationen zum 01.10.2013
- 2700 minensichere gepanzerte Mannschaftstransporter
- 7000 Sturmgewehre
- Kugelsichere Checkpoints für Strassen
- Millionen Särge und Leichensäcke
- FEMA camps
und noch eine Reihe anderer Nettigkeiten. Interessant sind jeweils die Liefertermine gewesen, die jetzt jedoch hauptsächlich in der Vergangenheit liegen. Was bedeutet die haben das Zeug wohl irgendwo gelagert.
Man weis ja nie wozu man so was mal brauchen kann. Interessant sind auch die ganzen Übungen zur "Heimatsicherheit" die in den kommenden Wochen wohl stattfinden sollen, sowie die Urlaubssperre beim US Militär bis Nov. 2013.
Vielleicht ist es ja nur eine Ente, oder es ist wirklich was größeres im Anmarsch. Tja, Gnade uns Gott wenn das alles Wahr ist.

[14:05] Der Einzeiler zum Schild(bürgerstreich) der Amis:

Betet ruhig ihr Brüder und Schwester, denn das wird eine riesige Nummer und zwar global.


Neu 2013-10-12:

[9:00] Der „Wal von London" lässt grüßen: JP Morgan rutscht in die roten Zahlen

[9:00] Nur mehr 5% Zustimmung für den Kongress: Amerikas Apartheid: Wenn der Wohlstand Poker-Spielern anvertraut wird

[8:45] Wenn die das machen: JPM verkauft US-Bonds wegen drohenden Bankrott

Es passieren derzeit merkwürdige Dinge an den Finanzmärkten: Gold und Silber crashen. US-Staatsanleihen dagegen stabil - obwohl sich große Finanzhäuser in den USA gerade von Bonds trennen: Wegen des drohenden US-Bankrotts in der nächsten Woche verkauft JPMorgan alle kurzlaufen US-Bonds.

...dann werden viele nachfolgen. Die Situation ist kritisch.WE.
 

[8:15] So will man, dass er gesehen wird: Power Mad Obama Offers Two Choices: Unconditional Surrender Or Default

[8:15] Trucker blockieren den DC Beltway: Truckers Shutting Down Traffic in DC *Live Updates!

Der Protest für die Wiederherstellung der Verfassung hat begonnen.


Neu 2013-10-11:

[11:46] Welt: Kulturkampf, bis der Dollar brennt

[8:30] Alle solche Systeme scheitern einmal: U.S. Government Debt Is THE Biggest Ponzi Scheme In History

Man sollte die verantwortlichen Politiker wie Ponzi und Madoff einsperren.
 

[8:15] Bekommen die Politiker Angst? USA: Annäherung im Schulden-Streit

Die Republikaner haben am Donnerstag eine auf sechs Wochen befristete Anhebung der US-Schulden-Obergrenze vorgeschlagen. Präsident Obama lehnte den Vorschlag ab. Beobachter glauben dennoch, dass der Vorschlag der erste Schritt zu einem Waffenstillstand zwischen den Parteien ist.

Inzwischen ist die Beliebtheit des Kongresses auf 5% gesunken und die Angst vor dem Staatsbankrott wächst. Angst vor Wählern und Märkten.

[9:30] Der Einzeiler:
Die Zeitfenster werden immer kleiner. Mit der Zeit gilt dann die nächste Anhebung der Schulden Obergrenze noch für 15 Minuten und irgendwann crasht dann alles.


Neu 2013-10-10:

[19:15] Die Markt-Panik könnte begonnen haben: Es wird eng: Erste Gläubiger kündigen Obama die Kredit-Linien

Der größte amerikanische Geldmarkt-Fonds hat alle seinen kurzfristigen US-Staatsanleihen verkauft. Die Nervosität unter den Investoren angesichts einer potenziellen Staatspleite steigt. Die Kosten der Kreditausfallversicherungen für kurzfristige Anleihen und die Zinsen sind entsprechend gestiegen.

Diese Woche wird wahrscheinlich nichts mehr passieren, aber kommende Woche ist dann alles möglich - bis zum grossen Crash.WE.
 

[18:15] Auch das wird jetzt aufgedeckt: US-Pressefreiheit: Journalisten beklagen Klima der Angst unter Obama

US-Journalisten sehen die Pressefreiheit in ihrem Land in Gefahr. Eine Studie führt Repressalien auf, Überwachung, Strafverfolgung und Blockaden. Seit Richard Nixon habe sich kein Präsident so aggressiv verhalten wie Barack Obama.

Damit hat er jetzt die Medien gegen sich. Ein weiterer Schritt bei seiner Diskreditierung.
 

[17:00] cash: Szenarien zur Zahlungsunfähigkeit der USA

1. NOV - Was dann passiert, ist kaum noch vorherzusagen. Theoretisch reichen die Einnahmen für die Zinszahlungen. Doch dann warten alle anderen auf ihr Geld. Soldaten können ihre Miete nicht zahlen und Rentner keine Lebensmittel kaufen. Sollte die Regierung dagegen die Zinszahlung an Halloween nicht geleistet haben und sollte sich die Krise weiter hinziehen, könnte fast jedes Finanzinstrument plötzlich infrage gestellt werden - ob der Dollar oder Kredite für Banken in Asien. Die Folgen für die Weltwirtschaft wären unvorhersehbar.

5. November China richtet seine Kanonen auf die USA
6. November der Kongress lenkt ein

[17:45] Der Einzeiler:
Oder:
5. November die USA richten ihre Kanonen auch auf China und es folgt ein globaler thermonuklearer Schlagabtausch - Dauer: ca. 30 Minuten
6. November 12013 n.Chr. die Welt beginnt sich langsam zu erholen - erste intelligentere Lebewesen haben sich aus Käfern entwickelt.

So schlimm wie beim Einzeiler wird es nicht werden, aber schlimm genug. Die "verborgenen Eliten" erwarten eine sehr tiefe und lange Depression. Grosse Teile der Bevölkerung werden auf Subsistenzwirtschaft heruntersinken, Staaten werden zerfallen und regionale Fürstentümer werden sich bilden. Wahrscheinlich mit den Grossgoldbesitzern als Fürsten.

Vermutlich werden auch die USA zerfallen, die EU sowieso, auch Konzerne und andere Grossstrukturen.WE.
 

[16:35] The maths that saw the US shutdown coming

[13:00] Watschen durch den Gläubiger: Das Ende einer Weltmacht: China ruft Obama zur Ordnung

Der chinesische Premier Li Keqiang hat den Amerikanern die gelbe Karte gezeigt: Die Amerikaner müssen ihre Schulden an China pünktlich bezahlen. Das ist eine diplomatische Ohrfeige für Barack Obama, der plötzlich so klein erscheint wie die griechischen Kaninchen vor der Schlange der Finanz-Eliten. Die großen Schlachten werden symbolisch geschlagen. Der Gesichtsverlust für die USA ist die Höchststrafe, die China zu vergeben hat.

Das ist nicht die Höchststrafe, denn das wäre der Abverkauf von Dollar und Treasuries. China weiss ohnehin, dass der Grossteil der Reserven bald wertlos sein wird und kauft daher massiv Gold.WE.

[13:20] Der Einzeiler zum blauen Kommentar des Cheffe:

Und der Technologie Transfer aus dem Westen ist im Prinzip auch schon abgeschlossen. Die Chinesen haben jetzt alles für den Start nach dem Reset und können dann die goldgedeckten Mandarinen herausgeben.
PS: Mr. President hingegen, seine grünen Bananen nochmals an die Uni schicken und hoffen dass sie endlich reifen. 

[12:45] Dann soll sie wohl eintreten: Die Republikaner loben die Vorzüge der Staatspleite

[12:45] Die CDS-Preise explodieren: Investoren rüsten sich gegen den Bankrott

Gegen einen US-Staatsbankrott hilft kein Papier, nur Gold.
 

[10:30] Die Ablehnung der Treasuries beginnt schon: USA schmieden Pleite-Notfallplan

Die Zinssätze für Übernachtkredite kletterten auf den höchsten Stand seit fünf Monaten. Banken und Wall-Street-Unternehmen hinterlegen oft Schatzwechsel als Sicherheit im Tausch gegen kurzfristiges Kapital für Handelsgeschäfte und Kredite. Doch Marktteilnehmern zufolge lehnen mittlerweile einige Geldfonds und Finanzinstitute Schatzwechsel als Sicherheit ab, die in den kommenden Wochen fällig werden.

Das kann sich wie eine Lawine ausbreiten und zum Crash führen.

[11:30] Der Bondaffe:
Das Paradebeispiel schlechthin wie schnell das es gehen kann. Oder gehen wird! Das sind die Bewegungen die ich am meisten fürchte und gleichzeitig am beeindruckendsten finde. Die Schnelligkeit (praktisch über Nacht) mit der eine Bewegung stattfindet. Der Großteil der Schafherde bemerkt eh nichts. Diejenigen die es ganz verstehen sind sich der "Macht des Zinses" bewusst. Und die Bewegung, also der Zinsanstieg, der hier abgelaufen ist, kommt aus dem Markt selbst. Da war kein Heli-Ben der sich hingestellt und laut verkündet hat, dass die Zinsen jetzt steigen werden. Auch das designierte FED-Täubchen (Dove) Janet Yellen hat sich verbal zurückgehalten. Warum sollte sie auch den Markt in die andere Richtung beeinflussen wollen? Wenn diese Zinsbewegung nach oben "echt" ist, dann drüfte das der Startschuss für generell steigende Zinsen gewesen sein. Idealtypisch aus dem kurzfristigen Geldmarktbereich, die anderen Laufzeitenbereiche ziehen dann nach: Das dauert zwar seine Zeit, aber es geschieht. Ich setze einen drauf und behaupte, dass der Zinsanstieg bei zehnjährigen deutschen Bundesanleihen schon seit Mai im Gang ist. Trendwenden beim Zins vollziehen sich meist lautlos, das ist das Tückische daran. Ich habe es oft genug erlebt. Wenn es dann richtig kracht wird es allen schlagartig klar. Dann ist es allerdings zu spät. Und die Zinsen steigen dann weiter bis zur nächsten Übertreibung.

Eine Panik kann jederzeit entstehen. Nicht vergessen, diesesmal betrifft es Staatsanleihen - die Wichtigsten der Welt.WE.
 

[8:30] Kopp: Das Obamacare-Shutdown-Theater: Der Präsident hält das ganze Land als Geisel

Der »Shutdown« der US-Regierung ist ein einziger Schwindel. Er ist reines Theater, das den Amerikanern das Leben schwer machen soll, während die Regierung weiterhin Steuern eintreibt, die Schulden in die Höhe treibt, im Ausland Kriege führt und all die verfassungswidrigen Dinge tut, die die Regierung heute eben so tut. Praktisch jeder Amerikaner erkennt mittlerweile, dass die Obama-Regierung einen üblen, selektiven »Shutdown« betreibt, der das Land so lange zur Geisel macht, bis Obama seinen Willen durchsetzt. Als »Lösegeld« fordert er die vollständige Kapitulation vor seiner Forderung nach endlosen Ausgaben, die totale Auslieferung der Medizin an Obamacare und die Zentralisierung der Macht in der Hand einiger weniger.

Sheriff:
Das ist Obamas Methode. Reines Theater. 100 Prozent Illusion und Rhetorik. Und Sie sitzen in der ersten Reihe und verfolgen den ganzen Mist direkt vor Ihren Augen ...

Der Schauspieler wird ohnehin bald abgelöst.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Man sollte sich eines klar machen, wenn die Republikaner Obama nachgeben sollten, dann werden sie den Weg der deutschen FDP gehen ! Obamacare ist Sozialismus pur. Das wird die USA grundlegend verändern - sollte es durchkommen. Insoweit können die Republikaner nicht nachgeben - andernfalls ist es aus mit der Partei.

WUrde ja auch von Sozialisten gemacht.
 

[8:15] Die TV-Sender zählen sie: USA zählen die Stunden bis zur Finanz-Apokalypse

[9:30] Der Einzeiler:
Banana Obama mit seiner Plantagen Republik muss also langsam Gas geben, wenn er seine Medizinmann Reform noch einführen will.


Neu 2013-10-09:

[19:15] Wird Obama zum Diktator? Obama Will Seize Total Power to Prevent US Default

You can forget about any default in the debt ceiling crisis. Former Assistant Treasury Secretary Dr. Paul Craig Roberts says, "The debt ceiling will be raised. No government wants to lose its power or lose its ability to borrow.  So, if they don't raise the debt ceiling, it is just a way of Washington committing hari-kari. It simply removes the United States as a super power." Dr. Roberts goes on to say, "If they don't make a deal, one of two things will happen. . . . The Federal Reserve, on its own authority, lends the Treasury the money. . . . The other alternative, Obama . . . can simply declare a national emergency and raise the debt ceiling on his own initiative. He could govern as a dictator."

What would happen if the U.S. did default? Dr. Roberts says, "The danger of default is the rest of the world dumps dollars. If they dump dollars, the Fed loses control, the whole system blows up. The banks fail. The bond market collapses. The stock market won't go down 1,500 points; it would be cut in half. " No matter what happens, there is still an enormous and growing debt. Dr. Roberts contends, "The situation is unsustainable." It will blow up at some point, and Dr. Roberts predicts, "It will be worse than the Great Depression because in the Great Depression, prices fell along with employment. Now, prices will be rising and employment would be falling. . . . Gold and silver prices will explode in dollar terms."

Sicher kann so ein Default umgangen werden. Aber was ist, wenn dieses Spiel zum Systemabbruch gehört?

[20:30] Leserkommentar-DE: Pleite der USA aeusserst unwahrscheinlich:

Das ist vom Typ Fukushima:

Im Voraus betrachtet unglaublich selten (Wahrscheinlichkeit p gegen Null), im Nachinein aber unglaublich teuer (Todeswahrscheinlichkeit der Glaeubiger gegen Unendlich).

Irgendwann ist immer das erste Mal. Ist ja aber nichts Neues.
Bei einer gnaedigen Wiederholungsrate von "1 default pro Generation"
vergisst man das wie die Bedeutung der Steine, die die Wellenhoehe des letzten Tsunamis von Opa markieren. Naeher am Wasser ist billiger!

Es läuft noch ein anderes Spiel ab: man braucht eine plausible Begründung für einen Systemcrash.
 

[17:00] Affentheater Parlament: US-Schuldenkrise: Amerikaner hassen den Kongress, ihre Konjunkturzuversicht bricht ein und jetzt geben sie auch noch weniger Geld aus

Denn was zählt, ist das Geldeinsammeln, wiedergewählt zu werden und für einige gehört auch noch der Sieg bei den Präsidentschaftsvorwahlen dazu. Nach uns die Sintflut.

So funktioniert die moderne Politik über die Medien. Warum werden diese Politiker immer wiedergewählt?
 

[15:00] Klingt nach Inszenierung: Japan und Mexiko warnen vor US-Pleite

Leserkommentar-AT: Warum warnen. Die USA sind real sowieso pleite. Daran würde eine Erhöhung der Schuldengrenze auch nichts ändern

Sicher sind die USA pleite, aber die Bondmärkte wollen es noch nicht wissen.
 

[09:50] Tagesanzeiger: Braucht es einen Mini-Crash?

[09:15] Lawrow: Bau neuer US-Stützpunkte in Afghanistan ruft bei Russland Fragen hervor

Absurd - zu Hause die Behörden schließen aber weltweit im kriegerischen Einsatz sein. Noch absurder: in dieser den BAu neuer Stützpunkte die bei der Welterpressung dienlich sein sollten, auch nur anzudenken. TB


[09:05] MMNews: US-Zinsen: Panik-Modus

Die Zinsen im 1-Monatsbereich explodierten förmlich. Dies ist ein Zeichen, dass an den Finanzmärkten Ungemach droht. Zuletzt waren die Zinsen kurz vor der Lehman-Pleite ( und danach) in ähnlichen Höhen.


[08:55] DWN: IWF: Weltwirtschaft vor ernsten Problemen

Der IWF warnt vor einer Pleite der USA - auch wenn diese äußerst unwahrscheinlich ist. Gut möglich, dass die internationale Finanz-Elite die Welt auf ernst Probleme vorbereiten will - und die USA als Vorwand dafür nimmt.

Ich verstehe die Diktion hier nicht. "..warnt vor einer Pleite der USA". Die USA SIND pleite und NIEMAND würde denen als Unternehmer bzw. Person einen Cent weiteren Kredit gewähren.


Neu 2013-10-08:

[20:00] Markus Gärtner: Risse im Gebälk: Die USA sind das globale Halloween-Monster 2013

[17:45] Genauso ist es: Kriegsrecht und die Wirtschaft: Bereitet sich das Heimatschutzministerium auf einen neuen Zusammenbruch der Wall Street vor?

[17:00] Militär-Verschwendung: New Air Force cargo planes fly straight into mothballs

[10:40] Foonds: Das passiert, wenn Amerika pleite geht

Es wäre ein Trigger-Event für einen Systemwechsel. Leider von den USA ausgehend, was bedeuten würde, dass sie im nächsten System wieder die Regeln machen würden. TB

[18:15] Leserkommentar-DE zum TB-Kommentar:

Das ist nicht so ganz richtig. Während der Goldpreisdrückung ist viel, sehr viel Gold nach Asien (China) und Russland abgeflossen. Allein Russland hat angeblich 20.000 Tonnen Gold. Daher werden die Regeln künftig woanders gemacht (China und Russland etwa) aber doch wohl nicht mehr in den USA. Wenn der Crash von dort ausgeht dann sind diese eh diskreditiert. Dann dürfte es das gewesen sein mit Regeln aufstellen.

Die USA werden nach dem Systemabbruch vermutlich in die Isolation gehen - auch mangels Finanzmitteln, um weiter Weltpolizist zu spielen. Es geht hier um das Überleben und die zukünftige Macht eines Teiles der Eliten innerhalb der USA.WE.
 

[08:15] US-Budget: Apocalypse Now!

[09:40] Der Bondaffe zur Apocalypse:

Warum beschleicht mich da ein merkwürdiger unheilvoller Gedanke, dass es doch funktionieren könnte. Man müsste nur die beiden Vorgänge sauber trennen. Und zwar erstens die weitere Ausgabe von US-Staatsanleihen auf das sich die USA weiter verschulden können. Und zweitens eine (nennen wir es) eingeschränkte Zahlungsunfähigkeit. Das ist zwar ein verrückter Gedanke aber es könnte funktionieren. Das Prinzip Hoffnung könnte weiter umgesetzt werden, bei Erhöhung der Schmerzgrenze und Leidensfähigkeit.
Global akzeptiert, hauptsächlich von den Investoren und Anlegern. Würde man "zwei Schuldner USA" schaffen, die eigentlich nur einer sind ginge es. Das System "FED" einerseits und "Staat USA" andererseits funktioniert ja auch. Zeit wäre auf jeden Fall gewonnen.


Neu 2013-10-07:

[18:15] US-Haushaltskrise: Finanzministerium schließt Goldverkäufe aus

[19:00] Leserkommentar-DE:

Na, da wohl kaum mehr Gold vorhanden sein dürfte, kann logischerweise auch keines verkauft werden ...

Obwohl ... wenn sich der Käufer mit einem Papierzettel als „Besitzschein" abspeisen läßt ...

Dieses „Verfahren" ist ja schließlich unter den Beteiligten des Goldkartells eine jahrzehntelang erfolgreich erprobte Praxis

[20:00] Leserkommentar-DE:

Sie werden sich im letzten Moment einigen.Die Papierwerte werden nach oben und Gold nach unten gehen.Ein letztes Mal wird es ihnen gelingen.Der Goldarzt rät:In dieser Phase nicht zittern,Schmerz aushalten, wird schnell vorüber sein.

[15:00] Amerika, ein Tollhaus

[15:30] Leserkommentar-DE:

Was hat so ein Mainstream Artikel bei HG zu suchen? In diesem Artikel wird von beachtlichen Strukturreformen in Griechenland gesprochen, ja sogar von einem gestoppten Abwärtstrend und wirtschaftlicher Dynamik. Das erinnert mich an den Witz von dem tauben und dem blinden Musiker die ein Konzert geben. Da sagt der Blinde: '...und? Tanzen sie schon?'. Darauf antwortet der Taube: '...warum? Spielen wir schon?'.
Man muss im Vergleich zu Europa und USA doch endlich folgenden Status Quo akzeptieren. Es gibt nur noch zwei Sorten von Ländern und Staaten und zwar die Todkranken und die Zombies. Der Unterschied ist nahezu null, nur dass in der Runde der Todkranken noch einige auf die Zombies schauen und sich sagen: 'Hurra, wir leben noch!'. Wer dabei aber Euphorie empfindet, der ist final gebrainwashed!

[14:55] USD 220 Billionen an nicht finanzierten Verbindlichkeiten: Wie lange kann das noch gutgehen?

[13:15] Michael Snyder Übersetzung: US-Regierung lahmgelegt? 36 Tatsachen beweisen, dass fast alles wie normal weiterläuft

[12:45] Diesesmal mit Fussabdruck: Neue Geburtsurkunde von Obama aufgetaucht – Angeblich in Kenia geboren

[8:30] Staatliche Daten fehlen: Pig Sales Fly Blind as Data Cut by Shutdown Hampers Firms

[8:30] Es wird immer kurioser: Obama sitzt in den USA fest

Er will nicht ohne seine Lakaien fliegen, diese sitzen aber fest.

[9:15] Leserkommentar-DE:
Was heißt hier kurios? Übermorgen kommt die Meldung, dass Obama Lebensmittelmarken bekommt um seine Familie durchzubringen. Man filmt ihn dabei, wie er in einer Mülltonne nach Essbarem sucht. Danach steigen dann deshalb die Aktienkurse, Gold fällt auf ein 5-Jahres-Tief, und Schäuble läßt mitteilen, dass es Europa nicht tangiert, weil es ein spezielles amerikanisches Problem sei.


Neu 2013-10-06:

[20:30] Die Heritage Foundation: Alles geplant: Wer hinter dem «Shutdown» steckt

[20:15] Freeman: Was Obamacare genau bedeutet

[20:15] Auch die Welt malt Horror-Szenarien: So schrecklich wird Washingtons Pleite

Der Government Shutdown ist dagegen wenig: Nächste Woche droht den USA national und international erstmals die völlige Zahlungsunfähigkeit. Dann wird es für die Supermacht richtig ernst.

Bisher war die Schuldenobergrenze nie ein Problem am Kapitalmarkt, da die Zinsen aus den Steuereinnahmen finanziert werden konnten. Alles andere war nachrangig. Es könnte durchaus sein, dass man das System so kippen lässt und dann die Schuld den Politikern in die Schuhe schiebt. In allen Medien erscheinen jetzt solche Artikel mit Warnungen vor einem US-Default.WE.
 

[19:30] Für PC-Unsinn hat er immer noch Zeit: Obama Wants To Rename Washington Redskins

[20:15] Leserkommentar-AT: Meine Vorschläge für den Presidenten:

- Washingtoner Tipi-Hippies

- Feuerwasser-Junkeys

- Mokassin-Squaws (Damenmannschaft)
 

[15:40] FEMA Preparing For Disaster By October? Zeitplan für September - November 2013 VIDEO

Wurde von uns schon einmal gebracht - doch zur Sicherheit hier absichtlich noch einmal! TB

[20:00] Leserkommentar: Zeitplan für Tag X

Auf Youtube gibt es seit Mitte August ein sehr interessantes Video, welches, sofern die Informationen halbwegs zuverlässig sind, einen interessanten Schluss zulässt.

Wir erleben gerade auch in den USA eine grandiose Theatervorstellung und es wird diesmal zu KEINER EINIGUNG im Haushaltsstreit kommen und dieser Streit wird vermutlich für den Systemzusammenbruch verantwortlich gemacht werden.

Von der Minute 6 bis etwa Minute 11 plus 45 Sekunden werden im Video eine Fülle von Terminen genannt, die ein interessantes, ich würde sagen, ein eindeutiges Bild ergeben.

Ich kann zwar die Zuverlässigkeit nur schwer beurteilen, aber zusammen mit dem Shut Down könnte da etwas dran sein.

Egal, was verantwortlich gemacht wird, der Tag-X muss bald kommen.WE.
 

[15:30] Treasury Refuses to Sell Its Gold Even in the Event of Default

Niemand, absolut niemand wird zu diesem Zietpunkt sein Gold hergeben - und das US-Treasury schon gar nicht. Im Gegenteil es wird sich zwangseise eines reinholen. Das Gold der Bürger! TB
 

[10:45] 20min: Folgt auf den Shutdown der wirkliche Crash?

[10:40] FAZ: Am Schuldenlimit - Wenn Amerika pleite ist


Neu 2013-10-05:

[10:30] Will man das? Uns droht die schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg

Die Folgen wären katastrophal. Das Finanzministerium erwartet, dass für die USA die Kreditmärkte einfrieren werden, der Dollar einbreche und die Zinsen durch die Decke gehen werden. Ein wirtschaftlicher Zusammenbruch sei die natürliche Konsequenz. Die drohende Wirtschaftskrise könne sogar noch schlimmer werden als die große Depression in den 30er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts.

Auf jeden Fall wäre es eine plausible Erklärung für den Systemabbruch: die US-Politiker sind schuld. Die will man ja ohnehin als Sündenböcke haben.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Ich bin ja mal gespannt darauf, ob die neue 100-Dollar-Note tatsächlich am 08.10. ausgegeben wird, oder ob es zu "Verzögerungen" kommt. Das wäre ein weiteres Indiz für einen eventuellen Systemabbruch seitens der USA.

Wahrscheinlich wird sie nicht kommen, es wurden ja schon "Produktionsprobleme" gemeldet.WE.
 

[10:30] Das Imperium macht sich lächerlich: Chancen für ein schnelles Ende des Shutdowns schwinden

Die Zahlungsunfähigkeit der USA hat gravierende Folgen: Präsident Obama muss nun auch ein Treffen mit Putin absagen, in dem es um Syrien gehen sollte. Ein Ende des Notbetriebs in der US-Verwaltung ist nicht in Sicht.

Leserkommentar-AT:
wie kann ein Land indem selbst Chaos herrscht, Entscheidungen für andere Länder treffen. Die Supermacht ist am Ende. Man hat es nur noch nicht verkündet

Da ist eben US-Innenpolitik.

[11:00] Leserkommentar: vorhin in den Nachrichten in Bayern3:

Der US-Geheimdienst warnt, dass durch den Shutdown Hacker Computernetzwerke in den USA angreifen könnten.

- eine perfekte Inszenierung des kommenden Systemabbruchs?

Passt gut zusammen.
 

[8:45] Obamas "Gesundheitsreform": »Obamacare« ist nur ein weiterer Trick der Privatwirtschaft, Amerikaner über den Tisch zu ziehen

Eine echte Reform war das niemals, denn dafür müsste man bei der Bürokratie ansetzen und beim Justizsystem, das grundlose Klagen gegen Ärzte und Krankenhäuser fördert. Man sagt auch, hinter jeder Ambulanz fahren 5 Anwälte nach, die den Patienten zu Klagen wegen Kunstfehlern bewegen wollen.WE.


Neu 2013-10-04:

[19:25] Leserzuschrift-DE zum Event Bankrun:

eben in den DLF (Deutschlandfunk) Nachrichten: Einige Banken in USA erhöhen absofoer ihre Bargeldbestände bzw. füllen die Cashautomaten öfter. Sie befürchten aufgrund der unklaren finanziellen Situation des Staates, dass sich die Kunden/Bürger zur Sicherheit(?) vermehrt mit größeren Bargeldmengen eindecken werden. Herzliche Grüße aus dem Süden Deutschlands und vielen Dank für Ihre Arbeit
 

[16:00] Nicht viel wurde zugesperrt: Government Shutdown? 36 Facts Which Prove That Almost Everything Is Still Running

[15:45] Die Wirtschaft schrumpft: September Auto Sales And ADP Payroll Report Confirm The Economy Is Tanking

[11:40] Tagesanzeiger: Die Tricks, um den Bankrott zu verhindern

Das ist ja das Problem, die packen noch dutzende weitere Tricks aus - natürlich alles zu Lasten der ........

[10:30] Shutdown: USA warnen vor größter Rezession der Nachkriegszeit

[10:45] Der Einzeiler:

Die einigen sich noch auf die Schulden Obergrenze. Das ist nur Show, damit die Giga Druckerei weitergehen kann - aber danach wird sie noch viel gigantischer werden

[08:15] US-Libertäre und der Shutdown: Fest für Staatsverächter

Die Republikaner in der Geiselhaft der Tea Party. Das tut der Grand Old Party sicher nicht gut,TB

[08:00] Panik: US-Banken fürchten Bank-Run in Amerika


Neu 2013-10-03:

[16:15] Jetzt trifft es auch die Rüstungsindustrie: Folgen des Shutdown: US-Konzern schickt Tausende Mitarbeiter heim

[11:00] Obama warnt Finanzwelt: "Diesmal sollte die Wall Street besorgt sein"

[10:00] US-Haushaltsstreit: Bundesverwaltung stellt auf Notbetrieb um

Mitte Oktober wird der Spuk vorbei sein.


Neu 2013-10-02:

[16:00] Haushaltsstreit: Wehe, wenn eine Anleihe platzt...

[13:00] Die CDS-Preise steigen schon: Anleger fürchten sich vor US-Zahlungsausfall

[11:30] Da geht es primär um das Gesichtwahren: Obama: Republikaner führen "ideologischen Kreuzzug"

Obama lehnt es weiter kategorisch ab, im Zuge des Haushalts über seine Gesundheitsreform zu verhandeln. Den republikanischen Kritikern der Gesundheitsreform warf er vor, "das ganze Land in Geiselhaft" zu nehmen. Vor allem der radikale Tea-Party-Flügel der Grand Old Party hatte die Blockade eines neuen Haushaltsgesetzes durchgesetzt.

Keine der Seiten will nachgeben. Diese Obamacare-Gesundheitsreform ist in Wirklichkeit eine wahre Katastrophe, da sie Vollzeit-Arbeitsplätze abbaut, aber an der unerträglichen Ineffizienz des US-Gesundheitssystems nichts ändern. Warten wir ab, wie lange der Streit dauert.WE.

[13:00] Der Bondaffe:
Interessant finde ich das Wort "Kreuzzug". Bei "Kreuzzügen" gehts immer um viel Geld, schlichtweg um "Raubzüge" mit vorgeschobener und begründeter "Reinwaschung". Ob es bei der "Geiselhaft" bleibt, so wie es im Artikel beschrieben wurde, wage ich zu bezweifeln. Bei Kreuzzügen werden aus meiner Sicht keine Gefangenen gemacht. Und um wieder in der Realität anzukommen. Die Firma "USA" ist pleite, es wird Zeit für eine "ordentliche" Bilanz und einen finalen Schlussstrich.

Nein, bei Kreuzzügen geht es primär um Religion, geraubt wird aber auch. Das Wort "Crusade" wird in den USA generell gerne verwendet.
 

[11:00] Zeit wäre es dafür: Schuldendebakel: S&P droht, US-Schulden auf Ramschstatus abzuwerten

[8:15] Ein Beweis, dass die Aktienindizes manipuliert sind: Gewinne trotz Etatsperre

NEW YORK (dpa-AFX) - Ungeachtet der großteils lahmgelegten öffentlichen Verwaltung haben die US-Börsen am Dienstag zugelegt. Am Markt werde davon ausgegangen, dass die Haushaltssperre nicht länger andauern werde, sagten Händler. Einen Schub nach oben bekamen die Indizes vor allem nach starken Konjunkturdaten. Die Stimmung in der US-Industrie hatte sich im September überraschend weiter aufgehellt und den höchsten Stand seit April 2011 erreicht, wie sich aus dem Einkaufsmanagerindex ISM ablesen ließ.

Egal, welche Begründungen vorgebracht werden: bei einem so gravierenden Ereignis in der Staatssphäre fallen die Aktienkurse normalerweise. Aber genauso, wie man den Goldpreis gedrückt hat, hebt man die Aktienkurse an.WE.

[11:00] Frank Meyer dazu: Amerika pleite. Börse freut sich. Gold fällt
 

[8:00] Markus Gärtner: Von Budget-Terroristen, ausgesperrten Veteranen und Kabinetts-Erpresser

Für derartige Deals haben 95% der Amerikaner keine Zeit. Viele von ihnen sind mit Bewerbungen, dem Besuch in Pfandhäusern oder bei einer der vielen Foodbanks beschäftigt. – Oder mit dem Abstottern ihrer College-Schulden.

Beschäftigungen in den USA also.


Neu 2013-10-01:

[20:00] Studierte Schuldsklaven im Default: Nächste “Subprime-Krise”: Faule Studentenkredite erreichen Höchststan

[15:30] Weiter arbeiten: Keine Rente: Amerikaner müssen im Alter auf die Gnade ihrer Kinder hoffen

In der Finanzkrise hat die amerikanische Mittelschicht große Teile ihrer Ersparnisse im Aktienmarkt verloren. Daher haben die Rentner nicht genug Geld, um ihren Lebensstandard halten zu können. Sie arbeiten daher bis zum Tod, meist zu Dumping-Löhnen. Viele werden froh sein, wenn ihnen ihre Kinder im Alter ein Dach über dem Kopf gewähren.

Das ist  nicht ganz so, kommt aber noch mit dem Untergang der Papiervermögen. Die staatliche Rente Social Security ist nicht sehr hoch. Was in grosser Zahl untergegangen ist, sind Betriebspensionen durch Pleiten. Und die Häuser sind heute weniger wert.WE.
 

[11:50] Foonds: US-Goldvorräte würden nur 4 Monate lang die QE-Maßnahmen abdecken

Besonders interessant sind aber die US-Schulden in Relation zum Goldvermögen der USA: Hier betragen die Staatsschulden 16,7 Billionen USD (43.000 Euro pro Kopf), und derzeit wird um die Erhöhung des Schuldenlimits gerungen. Um die Schulden zu finanzieren, kauft die FED derzeit noch 85 Mrd. USD an Anleihen und Hypothekarpapieren pro Monat auf (QE-Programm). Dies entspricht derzeit grob 2000 Tonnen Goldes. Somit wären die US-Goldreserven, die mit über 8.000 Tonnen die größten der Welt sind, nach bereits 4 Monaten aufgebraucht. Und auch noch beachtlich: Eine globale Goldminen-Jahresproduktion würde nicht einmal eineinhalb Monate reichen, um diese Rückkäufe durch die FED zu finanzieren.
Mit rund 350 Mrd. USD entsprechen die 8000 Tonnen US-Gold im übrigen gerade mal 2% der US-Staatsschulden!

 

[19:15] Bill Holter fragt, wie lange der Shutdown dauern kann: Shutdown Showdown

[17:00] Nur ein Teil der Behörden schliesst: Government Shutdown in den USA: Was schließt, was offen bleibt

[17:45] Leserkommentar-DE:
Man kann das ganze auch abkürzen. Es dürfen alle zu Hause bleiben, die überflüssig sind !
Alle, die nach dem Staatsbankrott ohnehin auf die Straße gekippt werden und die derzeit nur durch den Bondmarkt finanziert werden. Will also heißen, dass Obama derzeit etwa 1400 überflüssige Leute für sich dienen lässt. (Natürlich werden nach dem Staatsbankrott noch ein paar mehr gehen zur Verschlankung des Staates. Die welche derzeit aber zu Hause bleiben dürfen, die können sicher sein, dass sie die ersten sein werden.

Ja, so kann man es auch sehen.

[11:00] Wer nimmt das eigentlich ernst? Standard & Poor's sieht US-Kreditwürdigkeit vorerst nicht in Gefahr

[08:00] USA rufen Haushaltsnotstand aus

Im erbittert geführten Haushaltsstreit konnten sich Demokraten und Republikaner nicht bis zum Ablauf der Frist um Mitternacht (06.00 Uhr MESZ) auf einen gemeinsamen Entwurf für einen Übergangsetat einigen.

Die Reps gehen also einen Schritt weiter als letztes Mal mit ihren Erpressungsversuchen, Obamacare zu stoppen, das ja heute offiziell startet. Die Einigung wird erst Mitte Oktober erfolgen.TB

[09:15] Der Einzeiler:

In 2 Wochen müssen die Amis jedenfalls wieder massiv Papier in den Markt schieben, sonst ist Game over. Die zeitlichen Abstände für diese Geldspritzen werden rein Mathematisch immer kleiner und die Wirkung auch. Das Maximum für das bestehende Finanzsystem liegt vermutlich bei weiteren ca. 5 Jahren. Aber zusammenbrechen kann es jederzeit und täglich.

[09:30] Der Schrauber:

Sollen mal nicht zu lange zocken mit dem Behördenstillstand. Wenn er zulange dauert, könnten die Leute auf den Geschmack kommen, wenn sie bemerken, daß ohne Amtsparasiten einfach alles besser läuft. Und Geld kosten die solange auch nicht. Bis Mitte Oktober zur Truckerdemo, die schon den passenden Forderungskatalog vorbereitet hat, hat sich dann gezeigt, was man evtl. nochmal brauchen kann.

[11:50] Leserkommentar-DE:

Nimmt diesen Haushaltsstreit wirklich keiner ernst - die Börsen steigen sogar. Oder ist auch das manipuliert. Hätte ich amerikanische Aktien, wär meine Hose voll. Ich bin wirklich erstaunt und habe keine Antwort.

Wie gesagt, die machen eine Show, jeder Beteiligte weiß, dass man sich einigt.

[12:40] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Möglich das es nur Show ist, könnte aber auch sein, dass hier seitens der Hintermänner versucht wird den Zusammenbruch "geordnet" ablaufen zu lassen.
Würde auch zeitlich hinkommen. Ab mitte Oktober erklärt der Congress die Zahlungsunfähigkeit - Schuldenschnitt - Währungsreform.
Die neuen 100 Dollarscheine sollten doch eh zu diesem Termin ausgegeben werden. Was wäre also einfacher als zu diesem Zeitpunkt gleich komplett die neu bewertete Währung einzuführen? Die Schuld wird den Politikschauspielern angehangen, deren Diskreditierung ja schon geraume Zeit läuft.
Nur mal so ein Gedanke - ist er sooo abwegig?

Nein ist es natürlich nicht!

[14:30] Leserfrage-AT zum US Shutdown:

Viel ist heute vom Haushaltsnotstand des USA zu hören, der ca 800.000 Staatsbedienstete betrifft. Entsprechend stellen zahlreiche Ämter ihren Betrieb nahezu vollständig ein. Die Bundessteuerbehörde IRS würde mehr als 90 Prozent ihrer Mitarbeiter in einen unbezahlten Zwangsurlaub zu schicken. Die Börsenaufsicht SEC macht de facto zu.

In Griechenland gibt es ebenfalls ca 800.000 Beamte, die dort schon streikbedingt nicht jeden Arbeitstag nutzen können.

Woher kommt eigentlich dieses Missverhältnis in der Anzahl der Staatsbediensteten zwischen der größten Volkswirtschaft und der ältesten Demokratie der Welt ?

Es trifft hier nur einen Teil der Bundesbeamten, etwa nicht das Militär. In GR werden alle Beamten gezählt und hat natürlich relativ mehr von denen als die USA.WE.

[18:45] Dr.Cartoon:

Derzeit sind es "nur" 800 000 tausend Staatsbedienstete die in einen unbezahlten Zwangsurlaub geschickt werden. Konto bis zum Anschlag überzogen, ebenso die Plastikkarten, kaum oder keine Rücklagen und Schulden.

Unruhe dürfte sich bald breit machen, auch wenn sich die Politiker vermutlich noch in letzter Sekunde einigen werden. Da steckt Potential für soziale Unruhen drin.

Von einen auf dem anderen Tag werden die Menschen sich bewusst, dass die Party möglicherweise bald zu Ende ist. Auch so kann man die Massen langsam auf den unausweichlichen Niedergang der USA vorbereiten.

Es steckt nicht nur Potential für soziale Unruhen drinnen, auch für einen Crash, der so plausibel gemacht werden könnte.WE.


Neu 2013-09-30:

[13:15] Wäre nicht das 1. Mal: Die Uhr tickt – Der "Government Shutdown" in den USA steht bevor

[9:15] Der Schrauber zur Trucker-Demo (gestern):

"Das sind Forderungen der Tea Party, möglicherweise von den "verborgenen Eliten", aber sicher kaum von Truckern, sondern eher von rechten Intellektuellen. Da steht etwas ganz anderes dahinter."

Ja, diese Demo wird von ganz anderen gesteuert, als die Occupy, die völlig klar eine linke, aus dem Establishment gesteuerte Pseudobewegung war.
Hier steht keine einzige linke Forderung, keiner der typische linken Kapitalsimusphrasen, nichts. Hier stehen die notwendigen Forderungen, die libertäre schon lange erkannt haben.

Das läßt in der Tat den Schluß zu, daß da mehr hintersteht, das sind vollkommen andere Leute.

Die Trucker bringt man relativ leicht zu Demos. Vielleicht verwendet man sie deshalb.

[13:00] Leserkommentar-DE: Soll doch 11.-13.10 stattfinden.

Sollte nicht am 8.10 die neue 100 Dollarnote in Umlauf kommen?

Was steht da noch mal drauf aus der Amerikanischen Verfassung ? Regierung kann vom Volk entfernt werden wenn sie nicht Volkes Interessen vertritt, oder so ähnlich. Die Forderungen der Trucker gehen doch in diese Richtung. Dann die Meldungen über Katastrophenübungen, Aufrüstung von Homeland Security usw. Termin für zahllose "Übungen"ist Oktober. Es scheint als ob da etwas sehr lange und sorgfältig geplantes abläuft. Irgendwie sieht das alles nach einem Machtkampf auf höchster Ebene der "verborgenen" Eliten aus.

Sollte es so sein das da Zwei Gruppen .  

Gruppe 1.: Realwirtschaft d.h. internationale Konzerne Monsanto Ölfirmen usw: nennen wir diese Gruppe Rockefeller-Gruppe.

Gruppe 2.: Finanzindustrie Goldman Sachs usw. Sagen wir Rothschild - Gruppe

seit Jahrzehnten gemeinsame Ziele verfolgt haben und Hand in Hand die Weltherrschaft angestrebt haben?

Jetzt wo das Ziel in greifbare Nähe gerückt scheint wird beiden Gruppen klar, das eine Gruppe dominieren muß.

Es geht ums Ganze. Die unterlegene Gruppe muß befürchten als möglicher Konkurrent gnadenlos ausgeschaltet zu werden.

Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Art Vertrauensbruch stattgefunden hat. Die Finanzgruppe hat sich möglicherweise heimlich mit selbst erzeugten Euros Mehrheitsanteile der Realgruppe erkauft.

Ob da wirklich ein Interessensgegensatz zwischen diesen Gruppen existiert, ist fraglich. Eher zwischen Finanzindustrie/Reichen und den angestellten Managern/Politikern.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE: Teamsters:

die "Gewerkschaft" der (überwiegend selbständigen) Lastwagenfahrer in den USA ist eine semi-kriminelle Vereinigung, eng verflochten mit der Organisierten Kriminalität.
Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Teamsters
Wenn die Elite eine Meinung bei der Bevölkerung diskretieren will, benutzen "plötzlich" kriminelle oder terroristische Gruppen diese Meinung als Aushängeschild, also könnten linke Occupy-Leute und diese Teamsters-Demonstration über Umwege durchaus von den gleichen Leuten finanziert werden. Das Ziel ist jeweils, den Widerstand gegen die Wallstreet zu kontrollieren und abzuschwächen. Wer sich für Zeitgeschichte interessiert, erinnert sich sofort an ähnliche Aktionen in Europa, die nach Informationen aus freigegebenen Geheimdienstakten oder aus Autobiographien sich später als gesteuert herausgestellt haben.
Der typische Anhänger der TeaParty wird von dieser Demonstration einer Desperado-Organisation eher peinlich berührt sein.

Auf jeden Fall kann man die Teamsters kaufen.


Neu 2013-09-29:

[20:15] Eigenartige Trucker-Demo: Eine Million LKW-Fahrer in vorderster Front zur Wiederherstellung der US-Verfassung

Sie werden vom 11.-13. Oktober mit ihren schweren LKWs nach Washington donnern mit Banderolen zur Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Republik und der Aufforderung an die Kongressmitglieder, ihrem Eid zu gehorchen, „die Verfassung der Vereinigten Staaten gegen alle Feinde, äußere und innere zu verteidigen" oder aber zurückzutreten.

Wir fordern die Aufhebung des NDAA 
Wir fordern die Aufhebung des Patriot Act 
Wir fordern, dass die Banken für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen   werden. 
Wir fordern einen Lohn zum Leben. Wir fordern, dass Citizens United aufgelöst werden. 
Wir fordern, dass die Kriminellen in der Regierung verhaftet werden wegen  Verrat, Kriegsverbrechen und Genozid. 
Wir fordern die Auflösung der FED. 
Wir fordern eine einheitliche Krankenkasse, die für alle Amerikaner erschwinglich ist. 
Wir fordern eine Verfassungsergänzung, die die Amtszeit der Politiker begrenzt.
Wir fordern die Auflösung von NSA, FBI, CIA.Präsidentenverfügungen gehören verboten.

Das sind Forderungen der Tea Party, möglicherweise von den "verborgenen Eliten", aber sicher kaum von Truckern, sondern eher von rechten Intellektuellen. Da steht etwas ganz anderes dahinter.
 

[12:45] Aufdeckung im Guardian: Seymour Hersh: Bin-Laden-Militäreinsatz »eine große Lüge«

Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh erklärte in einem umfangreichen und thematisch breitgefächerten Interview mit der britischen Tageszeitung The Guardian, der Militäreinsatz, bei dem Osama bin Laden am 2. Mai 2011 getötet wurde, sei »eine große Lüge«. Nicht »ein Wort« der offiziellen Darstellung der Ereignisse seitens der Regierung Obama entspreche der Wahrheit. Hersh kritisierte die amerikanischen Medien schonungslos, weil sie es nicht wagten, das Weiße Haus in einer Vielzahl von Themen – von den NSA-Überwachungssystemen über die Drohnenangriffe bis hin zu dem geplanten Militärschlag gegen Syrien – kritisch anzugehen.

Das wissen wir hier schon lange, dass diese Story eine Lüge war. Osama bin Laden starb 2001 in einem pakistanischen Militärspital an Nierenversagen.

Leserkommentar-AT:
Überrascht?  Ganz klar; vom 1. Tag an! Al-Kaida eine Erfindung der CIA; Bush junior persönlich bekannt mit Bin Laden (Bin Laden war auch persönlich auf der Bush Farm geladen; geschäftliche Beziehung - Öl!); Bin Laden - Tot seit 2001!

Obamas Diskreditierung schreitet voran.

[19:30] Leserkommentar-DE zu „Bin-Laden-Jagd eine einzige Lüge“

Bis vor ein paar Wochen war man noch "Verschwörungstheoretiker" wenn man das behauptet hat, jetzt in Bild.
Wieder ein Beispiel wie die Politik diskreditiert wird !!

Das kommt jetzt in allen Zeitungen des Westens. Was wird Obama darauf antworten?

[19:45] Der Einzeiler: "Obama jagt jetzt Gazellen in Kenya" - kommt auch bald in den Zeitungen des Westens.
 

[11:30] Der alte Streit um das Schuldenlimit: Haushaltsstreit: US-Finanzkollaps wird immer wahrscheinlicher

Der Streit um den US-Etat spitzt sich zu: Das Repräsentantenhaus hat zwar die Übergangsfinanzierung des Haushalts gebilligt, aber auch für den Aufschub der Gesundheitsreform gestimmt. Nun droht der Finanzkollaps.

Einen Finanzkollaps gibt es nur, wenn die Zinsen auf die Staatsanleihen nicht bezahlt werden.


Neu 2013-09-28:

[18:00] Es hilft nur ein Neubeginn: Greenspan gibt zu: Es gibt »keine gangbare Lösung« für Amerikas System von Schulden und Hoffnungslosigkeit

[13:30] Die Rettung kommt: Obama hilft Pleite-Metropole Detroit

Leserkommentar-AT: der Friedensnobelpreisträger ( besser wäre Schuldenkaisernobelpreisträger) betätigt sich als Samariter


Neu 2013-09-27:

[16:30] Über die US-Wirtschaft, Bill Holter: Use Your Own Common Sense

[13:30] Ist da was dran? Whistleblower enthüllt: US-Außenministerium versorgt al-Qaida direkt mit Waffen

[9:45] Die Amis wissen nicht, was sie erwartet: Big Picture Great For Gold But Bad For Millions Of Americans

I've spent my whole life preparing for this and I expect for people such as myself to be richly rewarded.  I expect, however, to be part of a distinct minority.  But I'm distressed about the outlook of millions and millions of good people who don't understand what is taking place and will be badly hurt financially as a consequence."

Das Bild mit dem arbeitslosen Doktor, der für Essen arbeiten will, ist bezeichnend.
 

[9:30] Leserzuschrift: das Leben in den USA:

derzeit mache ich ein Praktikum in einer Patentanwaltskanzlei in New York und hatte die Moeglichkeit mit vielen Angestellten zu plaudern. Vieles war mir durch Ihre Webseite bekannt, allerdings dachte ich nicht, dass das alles in Wirklichkeit tatsaechlich so "heftig" ist:

- alle Anwaelte haben ein abgeschlosses naturwissenschaftliches Studium (Bachelor (Master waere zu teuer)) und einen JD der Lawschool. Das bedeutet, dass man mit weit ueber 200 K$ Schulden ins Berufsleben startet. Die Zinsen sind auch nicht ganz so niedrig wie auf dem Sparbuch und lassen mit 6% den Berg nochmals ordentlich wachsen. Auch mit einem Einstiegsgehalt von 165k$ im Jahr wird man hier sehr lange abzutragen haben, weil die Steuern, der Lebensunterhalt (spaeter mehr) und die Mieten abnorme Auswuechse angenommen haben.

- Nach 52 Wochen Arbeitslosigkeit wird man zu einem Bum, wobei sich das Arbeitslosengeld nicht nach dem letzten Gehalt berechnet, sondern man pro Woche gerade mal 400$ bekommt, was nichtmal fuer die Wohnung reicht.

- Der Wohnungsmarkt ist noch schlimmer als in Deutschland. Selbst in der Bronx bezahlt man fuer eine einigermassen saubere 1 Zimmerwohnung 1800$ im Monat ohne Nebenkosten.

- Stromkosten betragen ca 70$, wenn man nicht gerade die Klimaanlage laufen hat. Eine Sekretaerin hat ueber die Sommermonate 300$ fuer Strom im Monat bezahlt, bei einer 1-Zimmerwohnung, weil die Strompreise im Sommer sehr volatil sind.

- Internet/Telefon sollen angeblich super teuer sein. Einen Festnetzanschluss hat daher kaum jemand mehr.

- An den 401k Rentenplan glaubt auch niemand. Was sind 401K in vierzig Jahren noch Wert, wenn man mit 67 in Rente geht. Eine der Anwaeltinnen meinte in der Bar nur zu mir, dass Sie sich einen Kanadier zum heiraten sucht und dann im Alter auswandert. Und das meinte die toternst.

- Die Bettler wollen tatsaechlich Essen, wenngleich es in der Innenstadt deutlich weniger gibt, als noch vor zehn Jahren.

- Footstamps beziehen USA weit viele, wenngleich es weniger Essen dafuer gibt und die Leute hungern muessen. Die Kinder sind daher froh wenn Schule ist, weil es dort oft die einzige Mahlzeit am Tag gibt. Was waehrend der Ferien ist kann man sich denken.

- Lebensmittel sind unheimlich teuer. Wasser kostet mehr als Cola, frisches Obst und Gemuese sind schon fast Luxus. Selbst Dinge, die die USA selbst produziert, wie z.B. Pistazien, kosten hier mehr als bei uns in Deutschland.

- Jeder hat mindestens fuenf Leute im Bekanntenkreis ohne Job. Insbesondere hart trifft es dabei die, die etwas geisteswissenschaftliches studiert haben oder nur ihren JD Abschluss von der Lawschool haben. Reine Anwaelte gibt es mindestens soviele wie bei uns, mit dem Unterschied, dass eine gute Lawschool 60k$ im Jahr kostet und man dann auch keinen Job hat. Die Kanzlei siebt hier gut aus. Alles straight-A students.

- Nach aussen wird oft dick aufgetragen. Eine teure Handtasche usw., um gleichseitig zu viert in einer Wohnung zu leben.

- Krankenversicherung ist kein Problem, solange man einen Job und keine Kinder hat. Allerdings muessen mittlerweile selbst Pensionaere, wie ehemalige Polizisten, in vielen Staaten ihre Krankenversicherung selbst bezahlen. Kosten von 900$ im Monat fuer sich selbst sind dann ganz ueppig.

Die Gesichter waren Abends ganz schoen lang, als ich davon erzaehlt habe, dass mich mein gesamtes Studium (6.5 Jahre) bis zum Diplom gerade mal 4000 EUR gekostet hat und die Fahrkarte fuer den oeffentlichen Nahverkehr schon mit eingerechnet war und ich logischerweise total schuldenfrei bin.
Auch wurde mir von einigen Anwaeltinnen berichtet, dass mittlerweile eine haeufige Anmache mit den Worten "I am an engineer" erfolgsversprechend sein kann. Fragt sich nur was fuer eine Olle man sich damit ins Haus holt.
Auf dem Land und in anderen Bundesstaaten soll es noch schlimmer sein. Man wird sogar gefragt, ob man in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt Chancen hat und wie es so mit der Rundumversorgung durch den Staat aussieht.

Mein Fazit:
New York ist sau geil zum Leben, wenn man richtig Kohle hat. Das arbeiten hier ist auch sehr angenehm, wenngleich man von seinen 21 Tagen Urlaub nicht mehr als 11 nehmen soll. Keiner arbeitet sich aber kaputt. Vor 9 ist niemand im Buero und um sechs geht man schon wieder (lange Pendelzeiten). Das Buero ist auch super edel. Da muss man in Deutschland schon sehr lange suchen. Die Aussicht werde ich definitiv vermissen und immerhin hat mein Buero zwei (!) Fenster. Ein solches gibt es normalerweise erst nach 6 Jahren Taetigkeit als Associate. Davor hat man nur eines, Sekretaerinnen sitzen auf dem Gang und Abteilungen wie Buchhaltung, IT, Fristen in fensterlosen Grossraumbueros. Ansonsten braut sich hier etwas richtig grosses zusammen. Die jetztige Generation ist naemlich ungebildeter als die vorhrige, weil einfach kein Geld mehr da ist, um bis zum Master studieren zu koennen.

Nur eines ist guenstiger: McDonnald's (20*Chicken McNuggests fuer 4.99 $), nur leider nicht gesund.

Vielen Dank für den Bericht. Das Land der enormen Preise.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Einige der Ausführungen des Lesers kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Wenn man sich normal, also nicht mit Junkfood, ernähren und dazu in Supermärkten Lebensmittel bzw. nichtverarbeitete Zutaten einkaufen möchte, wird es richtig teuer. Egal, ob es Walmart, das ein Arme-und-fette-Leute-Laden ist, oder Trader Joe's, das man eher mit dem deutschen und eher hochpreisigen Tegut vergleichen könnte, Obst, Gemüse und gute (!) Lebensmittel sind teuer. Ich kann verstehen, dass ich viele Menschen in den USA bei McDreck und anderen "Systemrestaurants" ernähren - die Kohle reicht einfach nicht für einen normalen Einkauf. Dazu kommt noch der Zeitfaktor (wie soll man bei 3 Jobs noch einkaufen und kochen) und das mangelnde Wissen um ausgewogene Ernährung bzw. bestimmte kulturelle Prägungen (jaja, der so viel beschworene "American way of life", der über Verfettung zügig unter die Erde führt). Das ach so schöne Leben in den USA ist nur dann schön, wenn man das nötige Kleingeld hat. Biste arm, biste am Arsch!

Das stimmt so nicht. Gerade in den Armutsgegenden gibt es kaum Supermärkte, sondern diese Convenience Stores, wo fast nur Snacks zu total überhöhten Preisen angeboten werden.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Herr Eichelburg, das, was Sie erwidern, ist kein Widerspruch zu meiner Beschreibung. Dass es überteuerte Stores mit hochpreisigen Snacks in armen Gegenden gibt, ist ganz einfach zu erklären. Wenn man Hunger und Durst hat, ist es egal, wie teuer das Essen ist. Zudem ist es so schön bequem, einfach mal in Badelatschen kurz um die Ecke zu gehen und was Kalorienhaltiges zu holen. So merkwürdig das klingt, aber Geld spielt in diesem Fall keine Rolle (so ähnlich wie bei der Anschaffung des SpyPhones: die arme Masse kann und sollte sich das Ding nicht leisten, tut es aber trotzdem). Das mag zum Einen mit der mangelnden Bildung (in Bezug auf finanzielle Angelegenheiten und Lebensplanung), zum Anderen mit der einfachen Tatsache zusammenhängen, dass wenn der Magen knurrt, das Hirn aussetzt. Meine Mutter sagt: Egal, wie schlecht es den Leuten geht, fressen und saufen wollen sie immer.

[20:30] Leserkommentar-US: Texas ist anders:

ich lebe seit einigen Jahren in Texas. Von daher kann ich die Aussagen der Leserzuschriften so keineswegs bestätigen.
New York kann man grundsätzlich nicht mit dem Rest der USA vergleichen, dort herrschen völlig andere Lebensbedingungen.
Das geht (verständlicherweise) bei den Mieten los und hört bei den Preisen für Lebensmittel auf.

Wir gehen zumeist in 3 Lebensmittel-Märkten einkaufen: Walmart, HEB (gibts nur in Texas, höheres Niveau als Walmart, aber nicht teurer) und Trader Joe's.

Die Lebensmittelpreise sind hier wesentlich billiger als in Deutschland und die Qualität, vor allem was Fleisch,Obst und Gemüse angeht, ungleich besser! Hier schrumpft kein Fleisch in der Pfanne und wird hart, weil man es vorher mit Wasser aufgepumpt hat. Hier schmeckt auch eine Tomate noch wie eine Tomate, eine Erdbeere wie eine Erdbeere und nicht nur nach Wasser. Und das zu wesentlich niedrigeren Preisen als in Deutschland. Stilles Wasser bekomme ich hier für $ 2.48 für 30x 0.5l. Lediglich Wasser mit Kohlensäure ist teuer, weil hier bislang relativ unbekannt und meist importiert.Cola kostet die 3 Liter Flasche $ 0.98.

Unsere Nebenkosten fürs Haus (200m² + Doppelgarage) betragen im Monat zwischen $120 und $ 250, je nach Saison, im Sommer mehr an die $ 250, weil die Klimaanlage mehr läuft. Da ist alles enthalten: Wasser/Strom/Heizung/Klima/Müllabfuhr.
Bei Trader Joe's bekommt man einige Lebensmittel sogar günstiger als bei Walmart oder HEB. So kosten z.B. sämtliche Import-Käsesorten da nur etwa die Hälfte.

Man muss bei Verallgemeinerungen hier in den USA sehr aufpassen. Die Lebensbedingungen sind regional sehr unterschiedlich. Ich würde mich nie hinstellen und aus meinen Erfahrungen in Texas den Schluss ziehen:"So sind die USA". Kalifornien tickt da schon wieder völlig anders als Texas, auch sind die Lebenshaltungskosten schon wieder völlig andere als hier.

Ausserdem sollen die Steaks in Texas auch grösser sein. Leider konnte ich das noch nicht nachprüfen, weil ich dort noch nie war, aber schon in 45 anderen Bundesstaaten.WE.
 

[8:45] Kennedy erfuhr nichts: NSA wusste vom Bau der Mauer

Dass die NSA flächendeckend Abhörspionage betreibt, ist mittlerweile bekannt. Jetzt werden Dokumente veröffentlicht, die belegen: Der Geheimdienst hatte auch Informationen über den Plan, die Berliner Mauer zu bauen.

Dass Geheimdienste bei wichtigen Ereignissen versagen, ist üblich. Auch über den Fall der Berliner Mauer erfuhr George Bush nicht über die CIA, sondern über das TV. Er soll richtig getobt haben. Schuld sind die internen Filtermechanismen in diesen Diensten.WE.

PS: mit diesen Informationen sollen diese Dienste diskreditiert werden.

[10:30] Der Schrauber: Richtig.

Diese Informationen sind de facto uralt. Schon meine Eltern und deren Umfeld sprachen immer über solche Dinge, in den dritten Programmen liefen sogar entsprechende Reportagen schon vor sehr langer Zeit. Nur hat man von CIA als Sammelbegriff gesprochen.

Diese Infos sind jahrelang in den Mietmaularchiven aus dem Blickfeld geräumt und mit dem bösen Attribut Verschwörungstheorie belegt worden.

Daß diese Dinge jetzt gezielt wieder entstaubt werden, ist ein ganz klarer Fall der Diskreditierung nach Drehbuch.


Neu 2013-09-26:

[16:15] Format: "Das Hauptproblem ist, dass die Politiker in Washington immer unfähiger werden"

... und unser Hauptproblem ist, dass wir von Anfang an nur unfähige oder korrupte Politiker nach Brüssel gesendet haben (mit weinigen Ausnahmen, wie ich vorige Woche feststellen durfte). TB 

[15:55] Cash: Machtpoker um US-Haushalt holt Märkte wieder ein

Das alte Speil wo die üblichen Verdächtigen durch Insider-Wissen und Sekundengenaue Trades Milliarden scheffeln werden. Goldman, JP, Deutsche, .....

[14:35]Top-Ökonom sieht Geldfalle zuschnappen"Fed wird teuer dafür bezahlen"

"Die Entscheidung der Fed, das 'Tapering' auf die lange Bank zu schieben, ist ein klares Zeichen, dass der Teufelskreis aus steigenden Zinsraten und einer schwächelnden Wirtschaft sich bereits geschlossen hat." Zu diesem Urteil kommt Nomura-Chefvolkswirt Richard Koo in einer Analyse. "Das ist eine Quantitativ-Easing-Falle, die sich die Fed selber gebaut hat", schreibt Koo.

[9:30] Treasuries durch Manipulation notgerettet: Jim Willie: Flash Trading Hits USTreasury Bonds

The USFed, the USGovt, and the Big US Banks urgently needed to stop the move in the 10-year bond yield (aka TNX). They needed to prevent a move above 3.0% on the USTreasury yield. They needed to avoid a calamity with both Interest Rate Swaps and USTBond carry trade reversals. They needed to avoid a trigger of sell stops. They needed to prevent the rest of the world selling off USTBonds within their reserves management systems, the foundation of their national banking systems. So the USFed and Big US Banks called upon themselves to place artificial high bids on USTBonds sold among themselves in a circle jerk of Flash Trading.

3% ist also die kritische Grenze, darüber beginnt der Derivatencrash.WE.

[11:45] Der Bondaffe:
Nur um das geht's. Wenn eine bestimmte Schallmauer bei den US-Yields/Renditen nach oben durchbrochen wird vergrößert sich die Crashgefahr sozusagen exponentiell. Nehmen wir besagte 3% dann ist das nicht nur eine nackte Zahl, sondern eine elementare Größe. Ein Anstieg muß unbedingt vermieden werden. Es müssen meiner Meinung nach immense Marktkräfte wirken. Einerseits diejenigen, die einen Zinsanstieg zwecks Systermerhalt vermeiden wollen. Andererseits die, die die schnellen unglaublichen Gewinne sehen (das sind dann die Verluste der
Erstgenannten) und denen das System egal ist. Seit geraumer Zeit ist zu erkennen, dass die Zweitgenannten Oberwasser bekommen. Klingt logisch, denn irgendwann geht den Ersteren die Puste aus, bzw. muß die Puste (sprich das Gelddrucken) ausgehen. Die Ersteren leiden auch unter dem Effekt dass sie billiges Geld schaffen mit dem sie die Zweiteren füttern. Bricht die 3%-Zinsmauer, dann geht es schnell zum Crash. Und das hat WE schon immer gebetsmühlenhaft wiederholt. Ein altes sicheres Spekulatensprichwort besagt, dass die Kurse schneller fallen werden als das sie steigen können.
 

[8:00] Über die Zustände in den USA: Vergiss´Deine Kunden, hüte Dich vor Moody´s und verschone Wal-Mart


Neu 2013-09-25:

[20:30] Markus Gärtner: Klapsmühlen-Gipfel: Sigmund Freud zu Besuch in der Fed


Neu 2013-09-23:

[08:30] Bittere Armut in den USA: Hinter den Kulissen der Gelddruckerei

Die Velendung im Land of the Free schreitet voran.


Neu 2013-09-22:

[12:15] Obamacare soll weg: "Die Republikaner halten das gesamte Land als Geisel"

Der US-Präsident mag oft als mächtigster Mann der Welt bezeichnet werden – sobald es im eigenen Land ums Geld geht, ist sein Einfluss aber ziemlich begrenzt.

Während die USA dieser Tage wieder einmal auf die drohende Zahlungsunfähigkeit zusteuern, koppeln republikanische Abgeordnete die Staatsfinanzierung an das Schicksal von Obamas umstrittener Gesundheitsreform. Der Präsident spricht von Erpressung.

Obamacare ist der grösste Pfusch, den es gibt. Da haben die Republikaner wirklich recht.
 

[9:00] Was jetzt herhauskommt: Als die USA fast ihre Ostküste zerstörten


Neu 2013-09-21:

[10:15] Dreckiger geht es kaum: How Big Banks Can Steal Your Home From You Even If Your Mortgage Is Totally Paid Off

Did you know that the big banks have a way to legally steal your house from you even if you don't owe a single penny on your mortgage?  Big banks and hedge funds are buying billions of dollars worth of tax liens from local governments all over the nation, and they are ruthlessly foreclosing on homeowners when they can't pay the absolutely ridiculous penalties and legal fees that are tacked on to the original tax bill.  As you will see below, one 76-year-old man lost his $197,000 home that he fully owned over a $134 tax bill.

Ein neuer Industriezweig zur Ausbeutung der Armen ist entstanden. Diese Firmen, Banken und Hedge Fonds nüzen die Tatsache aus, dass  viele Hausbesitzer ihre Grundsteuern bei der Gemeinde nicht zahlen können. Die Gemeinde verkauft diese Schulden als Tax Lien weiter. Die Käufer schlagen dann jede Menge an Spesen und Zinsen drauf, sodass die Besitzer noch weniger zahlen können. Dann holt sich der Käufer bei Gericht das ganze Haus. Die Bewohner werden entschädigungslos vor die Tür gesetzt.WE.

Hier ein Artikel in der Washington Post: Left with nothing
 

[09:30] US-Bonität: Die wichtigsten Fakten zur US-Schuldenkrise

Könnte auch in der Rubrik Systemkrise stehen.

[09:00] Abstimmung im Parlament: USA stehen kurz vor Finanzkollaps

Den USA droht die Zahlungsunfähigkeit: Die Republikaner haben im Abgeordnetenhaus den Haushalt blockiert. Sie wollen die Gesundheitsreform zu Fall bringen. Dem Kongress bleibt nur noch eine Woche, um die Krise abzuwenden. Obama ist außer sich.

Die üblichen Polit-Spielchen und Erpressungsversuche. Es wird eine Einigung geben. Ganz sicher.


Neu 2013-09-20:

[15:15] Aus Mittelschicht wurde Unterschicht: US-Mittelklasse droht sozialer Abstieg

Die Mittelklasse in den USA verarmt zusehends und kann ihren Lebensstandard kaum noch halten. Aktuellen Zahlen nach musste der durchschnittliche US-Haushalt 2012 mit rund 50.500 Dollar (etwa 37.700 Euro) auskommen. Das ist fast derselbe Betrag wie vor 25 Jahren. Dabei sind die Lebenshaltungskosten in diesem Zeitraum enorm angestiegen und der Konsumgütermarkt ist zum Bersten gefüllt. Ein vergleichender Blick zeigt den Niedergang der US-Mittelklasse auf. Galten 1977 noch 11,6 Prozent der Amerikaner offiziell als arm, so sind es heute bereits rund 15 Prozent. Doch obwohl das BIP pro Kopf seit 1988 um 40 Prozent angestiegen ist, konnten davon längst nicht alle US-Bürger profitieren.

Die $50000 von heute dürften nur mehr $15000 in Kaufkraft von 1988 wert sein. An diesem Beispiel sieht man den enormen Abstieg der USA, verursacht durch Deindustrialisierung und massive Einwanderung.WE.

[17:45] Leserkommentar-AT:
In Ihrem Kommentar schrieben Sie, dass die neue Armut der USA u.a. durch Zuwanderung verursacht wurde. Ist eigentlich eine Freiheit beim Waren, Kapital und Personenverkehr keine Grundvoraussetzung zum Reichtum? Wenn die Menschen nur eine bestimmte Menge Geld haben und z.B. keine billigen Mexikaner zu bestimmten Arbeiten bereit stehen dann werden diese Arbeiten einfach nicht gemacht meiner Meinung nach. Ich glaube, dass der künstlich gedrückter Zinssatz und die massiven Steuern auf Arbeit VIEL eher die Hindernisse sind zur Vollbeschäftigung.

Es ging in meinem Kommentar um die nachlassende Kaufkraft der Mittelschicht. Die Oberschicht hat natürlich massiv gewonnen, da sie von der billigen Arbeit profitiert - siehe unten. Diese hohen Einkommen kommen zu einem grossen Teil aus den Branchen Handel und Dienstleistung, diese kann man nicht einfach durch billige Importe ersetzen - man kann dafür nur die Arbeitskräfte importieren, was man reichlich getan hat.WE.
 

[10:00] Die CEOs raffen, was sie können: US-Manager verdienen 277 Mal mehr als Mitarbeiter


Neu 2013-09-19:

[11:15] Sicherheit: Starbucks verbietet das Tragen von Waffen im Kaffeehaus

Auch beim Betreten des Saloons mussten die Waffen abgegeben werden. In manchen Städten.

[12:00] Der Einzeiler:

Wenn aber der Bundesgrüssaugust auf Staatsbesuch kommt, dann passt gut auf im Saloon. Der braucht nämlich keinen Revolver - Halleluja.

[09:00] Das einzige echte Wachstum in Amerika: Die Unterschicht

Weniger als 55 Prozent der Amerikaner halten es noch für möglich, ihren Lebensstandard zu verbessern. Noch nie zuvor zählten sich so viele Amerikaner zur Unterschicht - Tendenz steigend.

Ungewöhnlicher Pessimismus im Land of the free. Andererseits spüren die Amis erstmals, dass es so nicht weitergeht.


Neu 2013-09-18:

[17:00] Celente-Interview: Another unwinnable war a losing battle for US economy

[13:45] Was aus dem Status-Wettbewerb in der Depression wurde: Mittelschicht in den USA rutscht dramatisch ab

Geringverdiener sind die Verlierer auf dem US-Arbeitsmarkt. Während der Rezession fielen ihre Arbeitsplätze weg, nun drängt von oben noch die Mittelschicht, die sich mit wenig Lohn begnügen muss.

Aber jetzt sollen die bereits verkonsumierten Kredite zurückgezahlt werden. Kein Wunder, dass die Konkurrenz um die verbliebenen Jobs enorm ist.
 

[8:15] Nein, es ist die Angst vor einem US-Crash: Angst vor dem Asien-Crash: Japan kauft massiv US-Staatsanleihen

[8:15] Naive Iraner: Terror-Verdacht: US-Regierung beschlagnahmt Wolkenkratzer in New York

Die US-Behörden haben ein Hochhaus in New York beschlagnahmt. Er ist im Besitz einer Stiftung aus dem Iran. Sie soll Terror-Aktivitäten finanziert haben, weil sie die Mieteinnahmen heimlich nach Teheran überwiesen haben.

Wieder einmal ein Fall, wo die Feindstaaten-Regelung zum Vorwand genommen wird, fremdes Eigentum in den USA zu beschlagnahmen. Es gibt in einem Konflikt mit den USA keine Rechtssicherheit. Das sollten alle Ausländer, die in den USA investieren, bedenken.WE.
 

[8:00] Wieder einmal der gewohnte Krieg um das Schulddenlimit: Ab Oktober droht den USA die Zahlungsunfähigkeit


Neu 2013-09-17:

[17:15] Nach Terror oder False Flag riecht das kaum: US-Todesschütze suchte Hilfe im Kriegsministerium

[18:00] Freemans Story, dass die Berichte vor der Tat geschehen sein sollten, war ein Timestamp-Fehler - falsche Datumsangabe.WE.
 

[09:15] Flucht in sicheren Grund und Boden: Reiche Amerikaner flüchten in Wald- und Farmland


Neu 2013-09-16:

[17:45] Leserzuschrift-DE - eine neue US-Geostrategie?

mir sind ein paar Gedanken gekommen, die eventuell das Geschehen im Nahen und mittleren Osten erklären könnten. Im Vordergrund steht die Frage: Qui bono ?

1.       Die USA haben wirtschaftliche Probleme, sind überschuldet, die Währung ist weich, die Arbeitslosenzahlen sind hoch. Nur noch der Dollar als Weltreservewährung und das starke Militär sichern die Weltvorherrschaft

2.       Ziel der USA ist es, die potentiellen Gegner oder Freunde schwach zu halten, so z.B. Europa, Russland, China, Indien, etc

3.       Zugriff auf Rohstoffe ist wichtig, hier vor allem gegen China, Indien und Europa

4.       Der alte Feind Russland ist mehr oder weniger bezwungen, er soll aber auch nicht mehr wieder erstarken

Wie kann all dies bewerkstelligt werden ?

In dem man Saudi-Arabien, Quatar, etc unterstützt und bei Laune hält, dass das Öl weiterhin in USD abgerechnet wird. So erklärt sich auch die Duldung und Förderung des extremen Islamismus, der in Saudi-Arabien vorherrscht (Wahhabismus oder so ähnlich). Die Saudis dürfen in Absprache mit den USA die Expansion des Islam fördern und somit die westlichen Gesellschaften in Russland, Europa, China und Indien zu schwächen. Diese Gesellschaften mit hohem muslimischen Bevölkerungsanteil müssen viel Energie und Geld aufwenden, diese integrationsunwilligen und aggressiven Elemente in der Gesellschaft im Griff zu halten. Deshalb dient die Ausbreitung des Islam den USA !!! Deshalb unterstützen sie die Al-Quaida in Syrien und vorher dem eigenen Einmarsch auch in Afghanistan im Kampf gegen Russland. Der Feind meines Feindes ist mein Freund...

Der alte Konflikt Kommunismus gegen Kapitalismus wurde sorgfältig durch ein neues, mehrdimensionales Konfliktpotential abgelöst.

Religion:

Islam gegen Islam (Sunniten, Shiiten, Alawiten)

Islam gegen Christen (römisch katholisch, koptisch, russisch-orthodox) – Russland, Europa, Ägypten, Phillipinen, etc

Islam gegen Buddhismus – Thailand

Islam gegen Hinduismus – Indien

Islam gegen xxx - China

Alles unterstützt durch Saudi-Arabien und Qatar mit dem Segen der USA, die an der Schwächung ihrer „Freunde" und Gegner interessiert sind. So auch die Türkei, wo Erdogan 10 Mrd USD als Wahlkampfhilfe von den Saudis spendiert bekommen hat. All dies vor dem Hintergrund die strategische Vormachtstellung zu halten und den Zugang zu Rohstoffen zu sichern. Darüber hinaus entstehen durch neue Kriege auch neue Märkte für Waffen und im zweiten Schritt der Aufbau einer neuen Infrastruktur.

Wenn man Wind sät, erntet man Sturm ....

Das Öl kann man heute in jeder Währung bezahlen, die international akzeptiert wird. Viel wichtiger ist, dass die industriellen Exporteure wie China noch den Dollar akzeptieren. Das mit der Schwächung Europas über den Islam ist total übertrieben, die USA haben das selbe Problem, warum bauen sie "Moslem = Terrorist" auf?WE.


Neu 2013-09-15:

[19:30] Leserzuschrift-DE: (gestern) - Videos zu den Anschlägen vom 11. September 2001:

(so wie es aussieht wird wohl bald die Wahrheit auch in dieser Frage rauskommen)

bei diesen Videos gibt es noch mehr Dinge die so nicht sein können. Ich habe etwa ein anderes gesehen bei dem - in extremer Zeitlupe sichtbar - eine Explosion nur sekundenbruchteile vor dem Eintauchen der Spitze des Flugzeug in die Fassade des Gebäudes sichtbar ist. Wohlgemerkt im Gebäude sichtbar ist bevor das Flugzeug einschlug. Diese Videos sind professionell gemacht. Keine Frage. Aber es kann so nicht gewesen sein. Kein Flugzeug würde derart KOMPLETT IM GEBÄUDE VERSCHWINDEN wie es die Videos zeigen. Schon alleine die Art wie diese Flugzeuge "butterweich" im Gebäude einschlagen sollte aufhorchen lassen!

Im Beispiel von gestern sieht man aber nun weitere handwerkliche Fehler. Das sind Fehler wie sie bei Videomontagen häufig passieren, hier wurden sie sogar etwas "repariert". Teile der Tragflächen die plötzlich "verschwunden" sind... Das sind ganz klare Fehler wie sie bei Montagen von Einzelbildern zu einem Videofilm vorkommen können. Vielleicht, und das ist eine Vermutung von mir, ist das sogar absichtlich passiert. Bei Videos die so perfekt gemacht wurden lässt mir das fast keinen anderen Schluß zu.

Man kann, auch wenn diese Videos wirklich sehr gut gemacht wurden, sehr deutlich erkennen dass das Flugzeug, das Gebäude und die spätere Explosion nicht zusammengehören.

Nur leider wird das Aufdecken der Videomontagen so lange nichts nutzen bis ein Medium das aufgreift. Leider ist es so dass tatsächlich größter Druck auf jeden Journalisten aufgebaut würde der dies so schreibt. Das kann eigentlich nur ein völlig unabhängiges Medienorgan tun und die Medien die wir haben sind alle in irgendeiner Form von irgendwas abhängig. Auch wird von staatlicher Seite mit äußerster Repression gearbeitet. Die Wahrheit kennen sie alle - Printmedien, Rundfunk und Fernsehen. Berichten und schreiben wird das aber leider so keiner.

Noch nicht. Aber es ist eine Frage der Zeit.

Da ist kein FLugzeug reingeflogen, reine Videomontage. Ein mir bekannter Journalist würde entlassen, wenn er die 9/11-Wahrheit schreiben würde, zumindest glaubt er das.WE.
 

[10:05] DWN: Demütigung für Obama: Pleite-Staat Amerika kann keinen Krieg mehr führen

Der wahre Grund für die Absage des US-Militärschlag gegen Syrien ist der verheerende wirtschaftliche Zustand der Streitkräfte: Führende Militärs haben hinter den Kulissen Präsident Obama die Gefolgschaft verweigert. Die Soldaten sind wegen des radikalen Sparkurses aufgebracht und haben dem Präsidenten erklärt: Mit den vorhandenen Mitteln ist ein Krieg gegen Syrien nicht zu gewinnen. Obama musste die Notbremse ziehen.

Tja mit der Notenpresse kann man nur ganz bestimmte Kriege führen - nicht aber einen echten, schon gar nicht in der Gegend. Game Over, Nerd!TB

[13:45] Es sind nicht nur die fehlenden Resourcen, es ist auch die Unwilligkeit des Militärs, sinnlose Krieg zu führen:

Falls da etwas dran ist: Petraeus als Kriegsverbrecher beschimpft

Es geht ein Gerücht in Washington um, das ziemlich gesichert ist, weil die Information von einem ehemaligen General stammt, dass FÜNF hochrangige Generäle kürzlich sich mit Barack Obama getroffen haben. Sie warnten ihn, sollte er den Angriff gegen Syrien befehlen, wird er verhaftet und wegen Hochverrat angeklagt, weil er der CIA erlaubt hat Waffen an die Feinde der USA zu liefern, nämlich an die mit der Al-Kaida verbundenen al-Nusra Front in Syrien.

Sie sind wütend, weil sie als Soldaten einerseits in Kriege geschickt werden, um die Al-Kaida zu bekämpfen, aber in Syrien wird die selbe Al-Kaida als Partner unterstützt, um Assad zu stürzen. Die Generäle sollen betont haben, wenn er verurteilt wird, kann er damit rechnen am Ende eines Strick im Militärgefängnis von Leavenworth zu baumeln. Das könnte der Grund sein, warum Obama so plötzlich den Angriff abgeblasen hat und jetzt einen auf "Diplomatie" macht.

Zu viele Militärs möchten Obama gerne am Galgen baumeln sehen, nicht nur Freeman. Das ist sicher. Es läuft eine massive Meuterei gegen den Oberbefehlshaber.WE.


Neu 2013-09-14:

[20.15] Leserzuschrift: 9/11-Video: 9/11 WTC 175 second hit slow motion 200fps

also, ab 19 -20 sec. bis 23. sec beobachten die Flügel!!!

zunächst links, der linke Flügel (spitze) teilweise verschwindet, dann wird wieder vollständig

dann der rechte Flügel bei 23. sec. beobachten (Bild anhalten)  wo der an weiße senkrechte Gebäuderand trifft. Der Flügel wird dort unsichtbar.

Das ist eindeutig eine Videomontage, das Flugzeug gab es gar nicht, es hätte zusammengestaucht herunterfallen müssen. Die Explosionen stammen von Shaped Charges am Stahlgerüst.WE.
 

[14:45] Leserzuschrift: Wells Fargo in den USA massiv gestört:

NBC: Wells Fargo Customers Report Banking Issues

Bitcoin: Every Well's Fargo in the United States is currently offline

Wells Fargo - eine der 30 größten Banken weltweit - hat einen Großausfall aller Bankomaten und Kreditkarten in den USA

Waren das vielleicht "islamische Hacker"?
 

[10:45] Depression: They Denied That We Were In A Depression In 1933 And They Are Doing It Again In 2013


Neu 2013-09-13:

[18:45] Leserzuschrift: in verschiedenen Foren wird über Probleme mit der Website der Citibank berichtet...

Siehe hier:   http://www.godlikeproductions.com/forum1/message2353688/pg1

Interessanter Kommentar aus dem Forum: here comes the bank holiday

Vielleicht kommt noch mehr, es ist in NYC erst 13h.

[19:15] Leserkommentar: Update: jetzt wird in dem Forum auch über Probleme mit der Website von J. P. Morgan Chase berichtet...

Es beginnt interessant zu werden...

[20:00] Der Mexikaner: Infos zu Websitenproblemen Citibank hier:

http://www.isitdownrightnow.com/citibank.com.html

Interessant dabei:

Unter "Service Status History :" kann man nachlesen, dass bereits 2 ping-versuche heute ohne Ergebnis abliefen. Zeiten sind PST, für Nyc 3 stunden addieren, für MEZ 9 stunden.
 

[17:30] Leserzuschrift: So wie es aussieht wurde der CBOE in Chicago angehalten,

weil es einen Fehler im Computersystem gibt. Beim letzen mal gabs dann auch Ärger beim NASDAQ...

Kommt der Hackerangriff durch die kalte Küche?? Diesmal durch CBOE??

Vielleicht kommt doch noch der ganz grosse Angriff...

[17:45] Leserkommentar-AT: Ich habe heute auf n-tv mehrmals diese Meldung im unteren Nachrichtenstreifen gelesen:

US Börsen bekommen nach Pannenserie NOT-Aus Knopf.

Es könnte heute noch etwas passieren. Es ist erst Mittag in New York.

[18:00] An den EM-Börsen stimmt auch einiges nicht: Goldpreis-Einbruch: Futures-Handel wurde kurzzeitig ausgesetzt

[19:00] Leserkommentar-DE: Pannenserie oder mehr?

ich frage mich langsam ernsthaft ob das in den USA nur eine Pannenserie oder doch mehr ist. Soll da irgendetwas "vorbereitet" werden oder läuft schon ein Angriff der aber noch abgewehrt wird? Im EM-Handel scheint es ja auch Probleme zu geben wenn der kurzzeitig ausgesetzt war.....

Wenn man das System wirklich durch einen "Hack" crashen will dann sollten wir bis etwa kurz vor 22 Uhr MESZ warten. Das würde erst kurz vor oder nach 22 Uhr richtig bekannt gegeben glaube ich.

Es könnte doch am Freitag den 13. und 2 Tage nach 9/11 noch etwas kommen. Aber wir müssen sicher bis 22h MESZ warten.WE.

[19:15] Der Schrauber:
Ständige Pannen werden in die Hirne eingehämmert, dazu kommen die schon erwähnten Phishingmails, die derart schlecht gestaltet sind, daß wirklich keiner drauf reinfallen kann, die aber eben einen glaubwürdigen "Islamistenhintergrund" haben könnten.
So baut man den angeblichen Cyberwar auf. Auch 9/11 ist durch viele Nadelstiche vorbereitet worden, die man in die passende Richtung geschoben hat seinerzeit.

9/11 kam ziemlich plötzlich, wenn man von der Tatsache absieht, dass es auch vorher schon islamische Terroristen gab. Hier ist es deutlicher.WE.


Neu 2013-09-12:

[16:30] Zum Untergang der USA: Trying To Stay Sane In An Insane World – At World’s End

[15:00] Bankensturm: Erste US-Stadt konfisziert Unterwasser-Hypotheken

Wenn das Beispiel Schule macht, könnten sich die Bankster an der Wall Street warm anziehn.TB

[10:15] Leserzuschrift zu Video: Kapitalismus Eine Liebesgeschichte - Michael Moore

Auch wenn der Untergang der Währungssysteme gestern nicht stattgefunden hat, dieser Film von Michael Moore macht die Dekadenz des Bankensystems offensichtlich. Wenn man diesen Film sieht, wünscht man sich das Systemende praktisch herbei.

Und die Dekadenz der Linken lässt er natürlich aus.WE.
 

[8:45] Hofft man auf eine WR mit Entschuldung? Verizon: Die größte Schuldenlast aller Zeiten


Neu 2013-09-11:

[17:45] Video: General Wesley Clark: Wars Were Planned - Seven Countries In Five Years

He picked up a piece of paper. And he said, "I just got this down from upstairs" -- meaning the Secretary of Defense's office -- "today." And he said, "This is a memo that describes how we're going to take out seven countries in five years, starting with Iraq, and then Syria, Lebanon, Libya, Somalia, Sudan and, finishing off, Iran."

Das waren die Träume der Neocons, gleich nach 9/11.
 

[15:30] "Große, stolze und teure Zielscheiben": Neue Flugzeugträger: Amerikas verwundbare Giganten

Die USA haben offenbar erhebliche Probleme mit ihrer neuen Flugzeugträger-Klasse. Der Rechnungshof kritisiert den Einbau unausgereifter Systeme, warnt vor massiven Mehrkosten und Verzögerungen. Der Bericht bestärkt Kritiker: Sie halten die schwimmenden Festungen für Relikte der Vergangenheit.

Schon jetzt liege der geschätzte Preis für die "Gerald R. Ford" bei 12,8 Milliarden Dollar - 22 Prozent mehr als ursprünglich vorgesehen. Und der Rechnungshof fürchtet weitere Kostensteigerungen. Konkret nennt er den schwierigen Einbau des neuartigen elektromagnetischen Flugzeugkatapults und die Integration des Kampfjets F-35, dessen Entwicklung ebenfalls Pannen in Serie produziert hat. Dass die "Gerald R. Ford" noch wie geplant im November 2013 vom Stapel läuft und 2016 in Dienst gestellt wird, hält der Rechnungshof inzwischen für unwahrscheinlich.

Eine russische SS-N-26 für einige Millionen Dollar macht dieses Schiff kampfunfähig oder versenkt es gar. Die letzten Exemplare der Nimitz-Klasse kosteten noch etwa $5 Mrd. Man kann sicher sein, wenn diese Schiffe nicht in einem Krieg versenkt werden, liegen sie die meiste Zeit im Hafen, um repariert zu werden.WE.
 

[14:45] Leserzuschrift zu Poll: More Americans Believe World Trade Center 7 Was Demolished On 9/11 than Believe the Government's Explanation

Aber, Herr Eichelburg, da SIND Flugzeuge reingeflogen. Und niemand behauptet, das diese die Hüllen durschlagen hätten
analog eines Projektils. Der 2. Einschlag ist sehr gut beobachtet und dokumentiert worden.
Und Hochhäuser können infolge von Bränden einstürzen. Sprengen macht aber mehr Spaß.

Es ist egal, ob echte Flugzeuge reingeflogen sind, oder ob es Computersimulationen waren: die WTV-Türme 1, 2, 7 wurden mit Wasserstoffbomben im Fundament gesprengt. Die "Flugzeuglöcher" wurden mit Hohlladungen hinter der Fassade produziert. Bitte auch die Beiträge im Archiv ansehen.

Hier eine gute Zusammenfassung: Die dritte Wahrheit

Durch die Medienkontrolle hat es keine politischen Auswirkungen, auch wenn die Amerikaner inzwischen in der Mehrheit der Meinung sind, dass die Türme gesprengt wurden. Jeder Journalist, der die Wahrheit berichtet, bekommt massivste Schwierigkeiten oder wird entlassen.WE.
 

[11:15] Leserzuschrift-CH zu Egyptian Media Says Barack Obama Is Muslim Brotherhood Member

Offenbar behaupten verschiedene ägyptische Medien, Barak Hussein Obama sei Mitglied der Muslimbruderschaft. Demnach will der Sohn eines Führers der Muslimbruderschaft über Dokumente verfügen, die diese Behauptung untermauern sollen:

Durchaus vorstellbar, aber es kann sich natürlich ebensogut um typisch orientalische Märchenerzählerei handeln. Bemerkenswert ist auf alle Fälle die zeitliche Nähe zum 11. September.

Dass Obama bald abserviert wird, ist uns allen klar. Möglicherweise wird auch in diese Richtung bereits etwas vorbereitet.
 

[11:15] Das sollten viele machen: US-Politiker: Stimme für Obama, wenn er Friedens-Nobelpreis zurückgibt

[10:45] Weil er keine Mehrheit bekommt: Obama will Syrien-Abstimmung im Kongress verschieben

Diesen Krieg braucht ohnehin niemand mehr.
 

[09:00] Manöver: USA wollen totalen Blackout nach Terror-Angriff simulieren


Neu 2013-09-10:

[17:00] Obama viel schlimmer als Bush: Obama-Regierung hat die Befugnisse der NSA erweitern lassen

[11:15] Die Wahrheit über die US-Arbeitslosigkeit...

Die sinkende Arbeitslosigkeit gibt derzeit ein Zerrbild der US-Konjunktur wider. Denn nicht die starke Wirtschaft sondern demographische Effekte und entmutigte Arbeitssuchende sind ausschlaggebend für die positiven Daten. Ein Problem für die Fed.

Lies, damned lies and statistics...


Neu 2013-09-09:

[17:30] Wäre sinnvoll: Soll Obama seinen Nobelpreis zurückgeben?


Neu 2013-09-08:

[14:15] Leserfrage zum Syrienkonflikt / US-Staatsanleihen:

Bei der ganzen Kriegstrommelei zum Eingreifen in Syrien entsteht doch eine Frage:

-China ist dagegen
-Rußland will Syrien sogar militärisch helfen

Beide Länder halten US-Staatsanleihen in beachtlicher Höhe.

Was passiert eigentlich, wenn diese Länder im Falle eines militärischen Angriffs der USA auf Syrien
a) keine Anleihen mehr kaufen und
b) die vorhandenen dumpen?

Dann wären die USA doch schneller fertig als die schiessen könnten. Das wäre ein Hypercrash der Sonderklasse.

Besteht zwischen den Ländern doch ein geheimer Deal, daß sich die USA sicher sein können, daß es nicht geschieht?
Wenn ja, wie könnte der aussehen?
Wenn nein, wäre das doch ein extremst-Risiko für die USA?

Besonders China hat enorme Mengen an Treasuries, aber es hat inzwischen auch enorme Mengen an Gold gekauft, sicher über 10000t. Was wir zu Syrien in den Medien hören, sind Scheingefechte. Sowohl CN als auch RU wissen, dass die USA eine Währungsreform machen. Man findet sich einfach damit ab, dass die Dollars wertlos werden, hat ja schon die neue Währung Gold. Es gibt sicher einen geheimen Deal.WE.
 

[7:45] Über das Schwinden der US-Macht: Das Ende des Petro-Dollar


Neu 2013-09-06:

[9:15] Jetzt nuklearer Terror? Sen Graham Warns of Nuke Strike After Missing Warheads Report

Senator Lindsay Graham has warned South Carolinians about the threat of a 'terrorist nuclear attack' on the same day that our exclusive high level military intel revealed to us that nuclear warheads were being shipped to South Carolina from a major Texas airforce base under an 'off the record' black ops transfer.

Bei den Berichten von Alex Jones muss man aufpassen, nicht alles stimmt. Sollten allerdings "islamische Terroristen" irgendwo in den USA eine Atombombe zünden, dann ist alles drinnen: vom Bankencrash, über den US-Nuklear-Vergeltungsschlag bis zur grossflächigen Vertreibung der Moslems aus den USA und Europa. Ideal wäre der 11. September für eine solche False Flag Operation.WE.

[11:00] Leserkommentar: nuklearer Terror:

Im allgemeinen kennt die Masse "islamische Terroristen" nur als Personen, welche mit Teppichmessern bewaffnet Passagier-Jets kidnappen können bzw. als Personen, welche sich selbst in die Luft sprengen.

Es wird also schwer sein, der Masse glaubhaft zu machen, dass diese Personen nun auch an Nuklear-Sprengköpfe kommen können.

Was also könnte einen Systemcrash hervorrufen frage ich mich.

Da schon das Thema Atomwaffen aufgegriffen wurde, könnte ich mir einen NEMP (Nuclear EMP) sehr gut vorstellen. Seitens der NASA starten im September 2 unbemannte Objekte (http://www.nasa.gov/missions/schedule/index.html) gen Orbit. Zeitlich also perfekt, für das wahrscheinliche Systemabbruch-Szenario im September.

Es wäre ein einfaches, eine der beiden Missionen scheitern zu lassen und durch einen NEMP die komplette Ostküste der USA (http://www.nasa.gov/sites/default/files/ladee_l-60-day_visibility_map_0.jpg?itok=lCEuqHS7) und damit das Weltfinanzsystem technisch gesehen auszuradieren.

Dazu fehlt dann jedoch der Zwischenfall auf amerikanischem Boden, der den Islam wieder als Schuldigen präsentiert. Einen Hack der Syrian Electronic Army der die komplette Infrastruktur der Ostküste der USA lahmlegt klingt für mich eine Nummer zu groß, um es der Masse glaubhaft zu verkaufen.

Der Masse kann man über die Medien praktisch alles einreden, da sie weder vom Finanzsystem noch von Technik etwas versteht. Einen Hack kann ihr genauso eingeredet werden, wie eine in den USA oder Russland gestohlene Atombombe, ganz zu schweigen von einer iranischen Atombombe. Die 9/11-Lüge glaubt die Masse auch noch, dank der Medienkontrolle. Man muss sich mit den Medien einige Zeit beschäftigen, um das zu verstehen. Warten wir ab, welche Show uns präsentiert wird.WE.
 

[7:00] Über die US-Wirtschaft: Jim Willie: Myths, Lies, Deceptions, & Millstones

[6:15] Das Volk will keinen Krieg: Krieg gegen Syrien: Obama verliert an Rückhalt im Kongress

Die meisten Abgeordneten, die über den Einsatz entscheiden werden, teilen die Skepsis aus dem Militär, das sich seit längerem über eine fehlende Strategie beklagt (hier). Der Widerstand geht quer durch die Lager, wobei es zu einer eigentümlichen Allianz der konservativen Tea Party und dem linken Anti-Kriegsflügel bei den Demokraten gekommen ist. Für die Tea Party lehnte der neue konservative Hoffnungsträger Rand Paul einen Einsatz glattweg ab – er könne bei allen Abwägungen keinen Sinn erkennen, sagte der Arzt aus Kentucky beim Hearing des Ausschusses.

Es dürften Massen an Anrufen, Mails und Briefen in den Büros der Abgeordneten eingehen. Obama diskreditiert sich weiter.

[10:30] Leserkommentar: es scheint sich zu bewahrheiten, die Politik wird von den Medien diskreditiert

und das nicht nur hierzulande, ein Krieg in Syrien wird immer unwahrscheinlicher . Obama muss höllisch aufpassen das ihm der Laden am

09.09.12 nicht um die Ohren fliegt. Er verliert jeglichen Rückhalt in der Bevölkerung !

Grund: NewYorkTimes vom 05.09.13 Titelblatt

die amerikanische Bevölkerung bekommt dies von den Medien und soll einem Krieg zustimmen ?

ich glaube das große Film welches uns erwartet kommt sehr sehr bald ins Kino.

Freeman: Verhindert dieses Foto den Angriff auf Syrien?

Der Kenianer wird diskreditiert und verheizt.


Neu 2013-09-05:

[18:15] Igor Panarin wieder einmal: KGB-Experte: China, Russland und Mexiko holen sich Großteil der USA, EU geht an Russland

Igor Panarin rechnet mit einem Auseinanderbrechen der Vereinigten Staaten in Einzelrepubliken, von denen die meisten von China, Russland und Mexiko übernommen werden. Die Europäische Union werde mit Russland fusionieren. Die Stationen seien: Kollaps durch zuviel Einwanderung und eine zu heftige Wirtschaftsdepression, ein Absondern der wohlhabenderen US-Bundesstaaten, Bürgerkrieg und ein Eingreifen ausländischer Mächte. Die Republik Kalifornien an der Westküste würde letztendlich unter chinesische Kontrolle fallen, die Südstaaten mit Texas mittendrin überrant von Mexiko, das Heartland und der Norden schlössen sich Kanada an, die Ostküste ginge an die Europäische Union.

Das beschreibt er schon mehrere Jahre in Artikeln. Die USA werden wahrscheinlich erhalten bleiben, aber der chinesische Einfluss wird stärker werden. Russland bleibt aussen vor, muss selbst aufpassen, dass sich nicht China Sibirien holt.WE.

[20:00] Der Mexikaner dazu:

1.       So schnell wie die Mexicaner und andere (illegale) Latinos in den USA rennen, wenns zur Sache geht, kann sich der Autor nicht vorstellen

2.       RU ab östlich des Ural ist entvólkert (war auch traditionell kein Siedlungsgebiet

3.       Die RU-Geburtenrate ist etwas gestiegen seit 2007, aber es kommen immer noch zu viele Männer um die 60 im Suff um

4.       Die EU in heutiger Form wirds nicht mehr geben, aber ein wirtschaftliches Zusammengehen von RU mit Ländern der Kern-EU, vor allem DE, FR, IT ist zu erwarten (was bleibt denen auch anderes übrig, irgendwer muss die Rohstoffe ja gegen Fertigwaren tauschen)

5.       Die USA werden sich vom internationalen Weltgeschehen politisch, wirtschaftlich und militárisch zurück ziehen und autark weiter machen, evtl. tritt Texas als Republik aus, bin mir aber nicht so sicher

So wird es sein.


Neu 2013-09-04:

[19:00] Das gab es früher fast nie: Technische Panne: Schon wieder Crash an der Nasdaq

Erneut Probleme beim Nasdaq: Am Mittwoch gab es Ausfälle bei der US-Technologie-Börse. Niemand weiß, ob es sich um technische Fehler oder Hacker handelt. Mittlerweile läuft das System wieder.

Wieder einmal die "Syrian Electronic Army" zum Eingewöhnen?
 

[12:30] Zeit für einen Restart: Die Bombe tickt: erschütternde Zahlen aus den USA

[9:30] Der Präsident und der Aussenminister wollen ihr Gesicht wahren: Außenexperten im US-Senat einig über Militärschlag

Der Auswärtige Ausschuss des US-Senats hat sich über eine Resolution zu einem Syrien-Einsatz geeinigt: Der Angriff soll auf 60 Tage begrenzt werden. Bodentruppen sollen nicht eingesetzt werden.

Unter 100 Senatoren findet man sicher einige Verrückte, die da zustimmen möchten. Es ist noch keine formale Abstimmung. Die anderen Abgeordneten und Senatoren werden sich sicher die Meinungsumfrage unten genau ansehen.WE.

[9:30] Leserkommentar-CH:
Nun sind aus den 3 Tagen mal eben 60+30 geworden. Das dürfte reichen, um den ganzen Nahen Osten zu entzünden-eine unkalkulierbare Eskalation wäre mit 90 Tagen bereits so gut wie sicher. Was sagt Kerry? "Das ist nicht die Zeit, Zuschauer bei einem Gemetzel zu sein". Nein, die Zuschauerrolle reicht ihm nicht, er möchte die Hauptrolle bei dem Gemetzel spielen.

Es wird gar keinen Angriff geben.
 

[8:30] Nur 29% Zustimmung: Umfrage: Mehrheit der Amerikaner lehnt Militärschlag ab

Damit können sich Obama und die politische Klasse richtig unbeliebt machen.

[9:30] Der Einzeiler:
Ja, Mr. President sollte schon ein bisschen auf den US Mob hören. Sonst gibt's dann anstatt einem Militärschlag "von denen da unten" plötzlich einen ordentlichen Kopfschlag und zwar mit Scheitel - waschen, föhnen und legen inklusive.

[9:30] Der Schrauber: Zumindest der Kerry hat vorgesorgt: Das gigantische Toupet hat sicher eine Kevlar-Carbon Einlage!


Neu 2013-09-03:

[15:30] Die marschieren geradeaus ins Messer: Activists Plan Million Muslim Washington March for 9/11

An Islamist activist group is calling for a million Muslim march in Washington, D.C., on this year's Sept. 11 anniversary.

The American Muslim Political Action Committee said it will be a historic moment to demand that Muslim civil rights be protected by the government.

An diesem Tag soll das "digitale 9/11" stattfinden, wenn die Sündenböcke gerade paradieren. Besser können sie sich nicht als solche präsentieren.


Neu 2013-09-01:

[16:30] t-online: Verspielt Obama die Glaubwürdigkeit der USA?

Ja - ist aber völlig egal. Siehe blauer Kommentar unten!

[16:25] Craig Roberts: Amerika völlig diskreditiert

Das Verwunderliche an den USA ist, dass die ja schon spätestens seit dem Schließen des Goldfensters ihre Handschlag-Qualität verloren haben. Jede Glaubwürdigkeit ist verloren. Aber Tricks und Waffengewalt lassen die USA noch immer die beherrschede Großmacht sein. Dieser Umstand scheint sich zu ändern, aber das dachten wir ja schon über die letzten Jahrzehnte auch. Die Amis können machen was sie wollen, sie bleiben oben. ODER wennsie unter gehen dann reißen sie alle anderen mit!

[17:00] Leserkommentar-DE zu den Amis als immerwährende Weltherren:

die USA werden nie untergehen. Die haben eine der größten Streitmächte der Erde, modern ausgestattet und in kurzer Zeit schlagkräftig. Die USA können alles und dürfen alles weil ihr Dollar immer noch die Weltwährung ist. Damit das so bleibt arbeiten sie auch mit Erpressung gegen andere Staaten. Leider wird das US-Imperium nicht wie von WE vorhergesagt untergehen. Die bleiben immer oben wie Fettaugen auf der Suppe!

Die Hoffnung - allerdings - stirbt zuletzt! TB

[18:05] Leserkommentar-DE zu den Weltherren:

Bisher ist noch jedes Weltreich wieder untergegangen. Warum sollte es diesmal anders sein? Und untergehen tun sie mit dem Fall der Währung. Die ganze Welt arbeitet akribisch daran, den Dollar zu Fall zu bringen. Selbst das Umsichschlagen in einem dritten Weltkrieg wird nur Zerstörung bringen. Der Untergang kommt trotzdem. Denn Atomwaffen haben andere auch. Putin ist auch aus anderem Holz geschnitzt wie Gorbi, und der neue chinesische Häuptling soll ja auch ein Hardliner sein. Selbst das amerikanische Volk wird sich diesen Unfug nicht ewig gefallen lassen. Wenn es nichts mehr gibt mit ihren Lebensmittelmarken, dann haben die auch die Revolution im eigenen Land.

[19:45] Der Mexikaner zum 17:00-Kommentar:

Das US-Imperium lässt sich seit Ende WK II in grob 3 Phasen einteilen:
1. Bretton Woods – ab Mitte 1944 – Weltreservewährung, Haupthalter Gold, als einziger Kriegsteilnehmer keine beschädigte Wirtschaft daheim, 80 % der Weltwirtschaft auf heimischem Boden konzentriert
2. Petro-Dollar Standard – ab Oelkrise 1973 – Recycling der überschüssigen USD-Noten in USD-Papieren aller Art – damit nach wie vor Weltreservewáhrung
3. Mauerfall – ab Ende 1989 – einzige verbliebene Supermacht mit (nach wie vor) Reservewáhrung
Nun beginnen die Probleme:
1. Die USA sind nicht mehr Hauptabnehmer des Saudi-Oels, sondern die Chinesen – damit ist der Petrodollarstandard via Recycling (auf dem Papier) dahin, die chinesen machen es nur so intellegent, dass sie dem Westen noch das echte Geld (Gold) abpressen
2. Die USA sind nicht mehr hauptsächlicher Dreh-und Angelpunkt der Weltwirtschaft-dieser verschiebt sich nach Asien und bildet neben Europa ein Eurasisches Zentrum
3. Die Militärmacht der USA ist zwar noch vorhanden, kostet aber extrem viel Geld (welches von den Ländern mit positiver Handelsbilanz via USA NOCH finanziert wird), bringt aber keine Ergebnisse (Afghanistan, Irak) mehr zu stande- im Gegenteil, es wird nur noch schlimmer
Lösungen fúr USA:
Als Weltmacht kann man nicht scheibenweise Rückzüge veranlassen, dann ist die Glaubwúrdigkeit der verbliebenen Militärmacht weltweit sofort dahin. Es muss daher überall gleichzeitig und aus gutem Grund erfolgen. Ein guter Grund wáre der Verlust der Massenvermögen. Findet man nun noch die passenden Súndenböcke, damit die Eliten nicht zerfleischt werden, ist der Neuanfang perfekt.
Die USA verfúgen über den geographischen Vorteil, eigentlich autark wirtschaften zu können.
Fazit: Ein nach WK II eröffnetes Kapital der Weltgeschichte wird gerade geschlossen.

... und eine neues eröffnet, wahrscheinlich nicht minder gewalttätig.TB.

[20:30] Das US-Imperium ist nach der WR ohnehin Geschichte, da nicht nur das Geld dafür fehlen wird, sonder auch, weil die Amerikaner vom IMperialismus genug haben werden und wieder in Isolation gehen.WE.
 

[09:05] Leserkommentar-DE zu den Homeless-Camps von gestern:

Die Kinder Amerikas müssen nun die Konsequenzen dafür tragen, dass sie nicht auf die eindringliche Warnung ihres Vaters gehört haben:
"If the American people ever allow private banks to control the issuance of their money, first by inflation and then by deflation, the banks and corporations that will grow up around them will deprive the people of all property until their children wake up homeless on the continent their fathers conquered." (Thomas Jefferson)

[09:10] weiteres Leserkommentar-DE zu den Homeless-Camps:

Erschreckend. Automatisch drängt sich der Vergleich zu "Die Insel der Kannibalen: Stalins vergessener Gulag" von Nicolas Werth auf: "Die Tragödie von Nasino (russisch ????????? ????????, auch Nasino-Affäre) ereignete sich von Mitte Mai bis Mitte August 1933 in der Sowjetunion auf einer Insel im sibirischen Fluss Ob, unweit der Einmündung der Nasina. Auf diesem Eiland in der Taiga nahe der Ortschaft Nasino im Rajon Alexandrowskoje wurden im Zuge einer gewaltsamen Deportationskampagne gegen „sozial schädliche und deklassierte Elemente" – so der Sprachgebrauch der sowjetischen Behörden – etwa 6100 Menschen ohne Verpflegung, Unterbringungsmöglichkeiten, Hausrat oder Werkzeuge ausgesetzt. Hunger, Entbehrungen, Krankheiten und Fluchtversuche reduzierten die Zahl der Ausgesetzten innerhalb von dreizehn Wochen auf etwa 2200 Menschen. Dabei traten Dutzende Fälle von Kannibalismus auf."
http://de.wikipedia.org/wiki/Trag%C3%B6die_von_Nasino

Nur dass es auch hier wohl die Falschen trifft, während die wirklichen Täter weitermachen. Noch ein Aspekt, der mich stutzig macht: Normalerweise werden Leute gewaltsam zu so einer Lebensweise gebracht (ich denke, keiner von denen will so leben). Hier aber geschieht das einfach nur durch Jobverlust, Krankheit und sonstiges Unglück. Man kann es nichtmal Armut nennen, denn auch aus Nichts läßt sich etwas Sinnvolles machen (oft genug beobachtet). Es macht schon nachdenklich, wie man Andere so mühelos "sanft", ohne Krieg eliminieren kann. Deutlich wird das an unserer jetzigen europäischen Krise: Man nimmt den Leuten "sanft" die Lebensgrundlage durch Stellenabbau, immer miesere Lebensmittel, soziale Kälte und Ähnliches weg und läßt sie schwarenweise zugrundegehen. Die Opfer aber merken es meist nicht einmal, es geschieht so schleichend oder durch scheinbar freundliches Lächeln getarnt, daß die Leute nicht die Reißleine ziehen, sich zusammenschließen und einander helfen. Dabei ist die Lösung, in Form einer russischen Geschichte, einfach: Wassili möchte Himmel und Hölle sehen und fragt Gott. Der führt ihn in die Hölle. Dort sitzen die Leute um eine riesige Schüssel herum, haben aber zu lange Löffel. Keiner schafft es, damit etwas in seinen Mund zu bugsieren. Ärger, Wut und Gewalt sind die Folge, die Leute verhungern. Dann zeigt Gott Wassili den Himmel: Dort hocken die Leute ebenfalls rings um dieselbe große Schüssel und haben die gleichen überlangen Löffel. Doch einer schiebt den Löffel seinem am weitesten entfernten Gegenüber in den Mund, und alle sind glücklich, zufrieden und satt.


Neu 2013-08-31:

[20:00] Der Mexikaner zu Obamas Syrien-Strategie: Fluch des angekündigten Krieges

Der Syrien-Konflikt stürzt US-Präsident Obama in ein tiefes Dilemma: Nur ein Militärschlag kann seine Glaubwürdigkeit retten. Doch Experten warnen vor der Reaktion des Assad-Regimes. Der Despot könnte erneut Chemiewaffen einsetzen, die USA wären endgültig blamiert.

Es werden die miesesten Tricks der Massenpsychologie ausgepackt: Auf dem Foto sind in der Mehrzahl (3 zu 2) am Tisch (die 2 weissen im Hintergrund sind nur Beisitzer) Angehörige der US-Minderheit zu sehen. Alles Súndenböcke (neben der dargestellten politischen Klasse) für „später".

Was müssen die sich unglücklich fúhlen, jetzt genau das Drehbuch einhalten zu mússen.

Es wäre interessant zu wissen´, welche Belohnung die für die Einhaltung des Drehbuchs bekommen und welche Sanktionen, falls nicht.WE.

[20:15] Der Schrauber:
Die Belohnung wird die Wahl sein zwischen totaler Vernichtung bis zum Einkauf mit Foodstamps, oder einem zurückgezogenen Exilleben in verhältnismäßigem Wohlstand sein.

Als Sanktionen gäbe es auch noch Gefängnis und Todesstrafe.

PS: fällt den Lesern auf, welches armseliges Würstchen der "Imperator der Welt" in Wirklichkeit ist. Er ist ein Angestellter, der jederzeit per Impeachment aus dem Job rausgeworfen werden und dann angeklagt werden kann.WE.
 

[20:00] Die Fotos sind der Hammer: WELCOME TO 'THE JUNGLE': The Largest Homeless Camp In Mainland USA Is Right In The Heart Of Silicon Valley


Neu 2013-08-30:

[16:45] Leserzuschrift-DE: Rund um den 11. September:

der 11. September ist schon ein symbolhaftes Datum. In der amerikanischen Schreibweise (Monat, Tag) ergibt das 9/11 und 911 ist der amerikanische Telefon-Notruf. Schon deshalb glaube ich nicht dass dieses Datum "Zufall" war im Jahre 2001.

Es ist immer mehr festzustellen dass mit diesem Datum etwas ausgedrückt werden sollte. Sonst hätte man ja auch den Vierten Juli nehmen können also 7/4. Aber das ist eben nicht so symbolhaft auch wenn es der Nationalfeiertag gewesen wäre. Ein Grund auch warum ich nicht glaube dass es "islamische Terroristen" waren wie man uns erzählt (weil die hätten den Nationalfeiertag der USA gewählt), sondern dass die Regierung dahintersteckte. Terroristen wählen andere solche "Symbole" aus....

Von daher halte ich es schon für möglich dass wieder rund um diesen 11. September etwas geplant sein könnte. Hier ein durch "Hacker" verursachter, aber in Wirklichkeit von "verborgenen Kräften" geplanter Systemabbruch....

9/11 war eine Sprengung mit Wasserstoffbomben. Die Flugzeuge, die angeblich in das WTC flogen, waren wahrscheinlich Computersimulationen. Ein Flugzeug aus Aluminium hätte nie das Stahlskelett durchringen können. 9/11: war auch ein Startpunkt für neue Entwicklungen: Überwachungsstaat, weiterer, echter und fingierter Moslem-Terror. Aber, 9/11 war eigentlich nur eine Show in den Medien.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, das Finanzsystem abzubrechen, als am 9/11/13 - wegen der Symbolkraft. Dass dieser Systemabbruch im September kommt, wissen wir aus anderen Quellen. Auch die Art: Cyber-Terrorismus. Die Terroristen werden bereits hergezeigt. Aber diesesmal bleibt es nicht bei einer Show in den Medien, grosse Teile der Bevölkerung werden weltweit davon betroffen sein - durch den Verlust der Vermögen und/oder Arbeitslosigkeit.

9/11/01 war offenbar die Start-Aktion aus dem Systemabbruch-Drehbuch, 9/11/13 dürfte der Höhepunkt sein. Danach kommt neues Geld nach dem Haircut und vermutlich eine tiefgreifende Reform der Gesellschaft, bei der alles umgedreht wird. Damit bringt man auch die alten Eliten weg, denn diese werden die neue Welt nicht mehr begreifen. Wie Gerald Celente schon vor einigen Jahren prognostizierte, die Moslems werden aus Europa und den USA vertrieben, indem man sie zu "Schuldigen" für den Verlust der Vermögen macht.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE: 9/11 und die Flugzeuge:

die Flugzeuge hätten mit Sicherheit ein Loch in die Hochhausfassade gerissen wären aber dann zerschellt und abgestürzt. Die Flugzeuge am 11. September 2001 sind aber voll in den Hochhäusern "verschwunden". Das ist schon ein wenig schwierig zu verstehen. Selbst dann wenn die Maschinen mehr als 600 Km/h schnell waren wäre das bei der stabilen Bauweise eines solchen Hochhaus welches schwerste Stürme aushalten und ganz anderen Belastungen standhalten muß so wohl nicht passiert. Es hätte daher wie gesagt ein Loch in der Fassade gegeben aber nicht solche verheerende Explosionen.

Leider kann man das nicht nachweisen, die Medien würden es nicht bringen da es ja eine "Verschwörungstheorie" ist.

Die Aluminium-Fassade wäre zerstört worden, aber nicht das Aussenskelett aus Stahl. Man hat also Hohlladungen am Aussenskelett verwendet, um ein Loch zu erzeugen. Das wurde alles vor einigen Monaten auf dieser Seite verlinkt.

PS: zu den Medien: wenn ein grosses Medium die 9/11-Wahrheit bringen würde, dann würde der Chefredakteur rausfliegen - Aussage eines Chefredakteurs. Dass das noch nicht alles rausgekommen ist, hat rein mit Medienkontrolle zu tun.WE.
 

[15:00] Markus Gärtner: Die sündhaft teuren Sitzplätze in den Beichtstühlen der Banken

Die sechs führenden Geschäftsbanken der USA, berichtet Bloomberg, haben seit der Finanzkrise satte 103 Mrd. Dollar für juristische Vergleiche und Anwälte ausgegeben, mehr als sämtliche Dividenden, die in dieser Zeit ausgeschüttet wurden.

Haben wir deshalb eine Palastrevolution der Aktionäre erlebt ? Keineswegs ! – Vielleicht nur örtlich begrenzt, wie man so etwas in den Wetterberichten hübsch ausdrückt.

Zu den großen Entmündigungen unserer Tage gehört es, wie sich Anteilseigner von Firmen vorführen und entrechten lassen und wie sie es Lämmern gleich dulden, dass Vorstände große Börsenfirmen ausnehmen wie Geldautomaten.

Alles, damit die Banker nicht vor den Strafrichter oder gar ins Gefängnis müssen.

[15:45] Der Schrauber: Dazu gibt es einen echt amerikanischen Witz:

Was sind tausend Anwälte, festgekettet auf dem Grund des Atlantik?

Ein guter Anfang!

Die Anwaltsindustrie ist neben der PC und Dekadenz-Industrie die zweite Sorte Mehltau, die über den Gesellschaften der westlichen Hemisphäre liegt.

Und zwar meterdick!


Neu 2013-08-29:

[18:00] Obamas "Terroristen": 72 Types Of Americans That Are Considered “Potential Terrorists” In Official Government Documents

Kurz gesagt: alle, die gegen seine Politik sind. Vom vermutlichen Moslem Barack HUSSEIN Obama. Klickt es im Gehirn?

[18:45] Der Schrauber:
Huch, ich bin ja ein "terrifying terrorist"!
Meine Zustimmungsquote zu dieser Liste ist exakt die gleiche, wie die Wahlomat Zustimmungsquote zur PDV.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Ich finde diesen Artikel sehr bemerkenswert. Kurz gesagt warnt Sie vor "Cyber-Attacken" und schrecklichen Naturkatastrophen. Ich finde diese Rede sagt viel aus, wenn man bedenkt, dass man Naturkatastrophen nicht einfach mal so voraussagen kann (außer man plant sie). Zudem sind solche Personen in ihren Abtrittsreden "deutlicher" die Wahrheit zu sagen als während ihrer Amtsperiode. Für mich ist das ein deutlicher "Deckt euch mit allem wichtigen ein"-Wink-mit-dem-Zaunpfahl.

Die "Naturkatastrophen" sind dann eben Finanzkatastrophen.
 

[17:30] Napolitano macht die Ratte: Departing DHS secretary warns of 'serious' cyber-threat, devastating natural disaster


Neu 2013-08-28:

[16:15] Was bei der NYT wirklich passierte: The New York Times Web site was taken down by DNS hijacking. Here’s what that means

Melbourne IT confirms that one of its resellers was responsible for the attack.

Vermutlich haben die "Hacker" einfach einen bei diesem Reseller beschäftigen Araber "überzeugt", den DNS-Eintrag der NYT zu ändern. Es war gar kein Hack.WE.
 

[16:00] Bill Bonner über sinkende Realeinkommen: Eine verhängnisvolle Entwicklung

[15:30] Laut Medien soll es diese "Armee" wirklich geben: Assads elektronische Armee greift an

Die «New York Times» und Twitter wurden virtuell angegriffen. Dahinter stehen Assads Cyber-Soldaten, die der Diktator wohl schon in den 1990ern rekrutieren liess.

Aber wahrscheinlich ist diese "Armee" eine Erfindung der Amerikaner für die Medien, diese glauben es und bringen es gross raus. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass es islamische Hacker gibt, aber der Medien-Hype dazu kommt von wo anders.WE.

[13:00] Format: "New York Times" von syrischen Hackern lahmgelegt

Und warum bitte soll man sowas tun? Wem bringt das was. Börse, Spitäler, Wasserversorgung, das sind die Terrorziele aber dieses Blattl? Ich mags einfach nicht glauben. TB

[14:30] Es geht einzig um die Symbolwirkung in den Medien. Die Stromversorgung kommt vielleicht auch noch dran.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Verkaufen die uns für blöd, damit sollte der kommende Plot so langsam jedem klar werden. Sie halten sich exakt an das Drehbuch, allerdings mit solcher Ignoranz, daß einem der Ekel ins gesicht springt. Die Syrian Electronic watt? Army...ja ne is klar

Ja, die verkaufen uns für so blöd. Es hängt alles davon ab, wie man die Medien steuert. Fast niemand hat das Hintergrundwissen über das Finanzsystem oder komplexe IT-Systeme zusammen.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE zur Hacker-Armee:

Ich vermute eher daß dieser jetzt in den Medien propagierte "Hackerangriff aus Syrien" doch eher ein falsches Spiel der USA ist. Die USA weiß daß sie am Ende ist. Die brauchen unbedingt diesen Krieg mit Syrien um a) abzulenken b) Syrien die Schuld für einen Crash zu geben.
USA wird mit einem Hackerangriff evtl. eine systemrelevante Institution bzw. Bank lahmlegen was zum Crash führt - anschließlich wird man Syrien die Schuld in die Schuhe schieben diese Cyberattacke verübt zu haben.

Vielleicht ist hinter den Kulissen der G8 so ein Szenario bzw. Drehbuch geschrieben worden und deshalb halten auch Russland und China still weil es danach, nach der "durch Syrien verursachten" Hackerattacke, einen von den G8 herbeigesehnten und geplanten Finanzcrash gibt der danach die Währungen neu ordnet. Vielleicht Sonderziehungsrechte - weshalb klaubte China sonst so viel Gold zusammen? Syrien ist nur ein vorgeschobenes Alibi.

Russland und China sind sicher mit von der Partie. Die Hacker-Armee gibt es nur in den westlichen Medien.WE.

[18:15] Der Mexikaner zum Kommentar 17:00:

Ohne RU und CN können die USA nichts mehr entscheiden, schon gar nicht im nahen Osten.

Wundert es niemand, dass es noch keinerlei Aussagen aus Israel zum Thema gab?

Ein weiteres Indiz dafúr, dass die wissen, es handelt sich um einen Alibi-Angriff, um das Hacking der Bankguthaben zu erklären.

Es wird übrigens in einigen US-Medien bereits scharf geschossen in Richtung Mulattenpräsident (vor allem Fox News).

Dort gestern die sinngemässe Aussage: Wenn er da angreift, bekommt er sofort das Impeachment-Verfahren an den Hals.

Soll heissen: Nach dem Hacking wird dem halbschwarzen Präsident sofort die Rúcktrittsurkunde  zum unterzeichnen vorgelegt.

Wieder mal sind die echten Eliten im Westen fein raus.

Die ganzen „Kampfhandlungen" werden max. 3 Tage dauern.

Evtl. hat man auch einen Grossteil der Flotte im Mittelmeer zusammen gezogen, um die verbliebenen US-Soldaten aus Irak, Afghanistan bzw. der restlichen Region gleich mit einzusammeln und heimzuschaffen.

Stellt sich nur die Frage, ob in diesem Fall die Agypter (bzw. Saudis, denn die bezahlen dort jetzt das Brot) Durchfahrtsrechte für den Suez-Kanal geben.

Der Mexikaner wäre ein genialer Intelligence-Analyst.
 

[12:40] Reagan tolerierte Saddam Husseins Giftgaseinsatz im Iran/Irak-Krieg

So ändern sich die Zeiten, Reagan tolerierte den realen Giftgaseinsatz und Obama kann einen eingebildeten bzw. erfundenen Giftgaseinsatz nicht akzeptieren.
 

[08:00] Priester hilft Armen: Polizei droht mit Knast

Im Land of the Free ist es nicht empfehlenswert arm zu sein


Neu 2013-08-27:

[08:30] Schuldenobergrenze wird früher erreicht: In den USA steigt die Nervosität

Und täglich grüßt das Murmeltier.


Neu 2013-08-26:

[13:50] The Confidential Memo at the Heart of the Global Financial Crisis

Die Summers-Geschichte hört und hört nicht auf. Diesen Artikel habe ich wegen der darin veröffentlichten Telefonnumern online gestellt. Ich habe die Nummern nicht überprüft, sollte aber jemand anrufen wollne, nur zu! Bitte den Zeitunterschied beachten. TB

[11:40] 15 Anzeichen, dass sich Obama bereits dafür entschieden hat, gegen Syrien in den Krieg zu ziehen


Neu 2013-08-25:

[11:05] Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt 

Aus aktuellem Anlass der HG-Leser-Filmtipp des Monats.

[10:55] VIDEO: Die Militarisierung der USA - Notstandsbefugnisse 19.8.13

Nicht nur im Mittelmeer - auch Z'haus zeigt das US-Militär Stärke.Denen geht der Arsch auf Grundeis (österr. für Angst haben).

[12:00] Dr. Cartoon zur Militarisierung:

Die Militarisierung der USA erfolgt sicherlich nicht nur weil man Angst vor den eigenen Bürgern hat, wenn der Dollar und damit die USA kollabiert, sondern auch, weil man soziale Unruhen/ bürgerkriegsähnliche Zustände größeren Ausmaßes mit dem Eintritt in einen möglichen 3 WK befürchtet.

[15:45] Leserkommentar-DE zur Militarisierung:

Die USA haben einen hohen Prozentsatz an Menschen, die Waffen haben und damit auch umgehen können, da muß die Polizei auch schon schweren Schutz auffahren. Außerdem ist es für einen Polizisten erstrebenswert in einem SWAT-Team zu arbeiten, da gibt es mehr Geld und weniger zu tun.

[10:25] Neues aus dem "land of the free":4 Year Old Girl's Vegetable Garden Must Go, Says USDA

Dagegen nimmt sich das gegenüber mir ausgesprochene "auf-der-Terasse-Wäsche-aufhäng-Verbot" in Zürich aus, wie ien Montessori-Schule! TB


[09:35] Tagesanzeiger: Obama erhält Angriffsziele in Syrien präsentiert

Natürlich eine katastrophale Entwiklung, aber weigstens wirds jetzt ehrlich. Bislang hat man uns ja eine der beiden (Kriegs)parteien falsch bzw. als Aufständische dargestellt. Jetzt erwägen die USA es auch "offiziell" zu machen. TB

[09:45] Leserkommentar-DE zum Mexikaner von gestern [20:00]:

Es wird viel banaler sein, aber auch viel weitsichtiger als alle denken:

- die US-Eliten wissen sehr wohl, dass die USA als 'Weltpolizist', der sich ALLES erlauben kann, in Kürze vorbei ist
- die Selben wissen aber auch, dass sie noch auf Jahre (oder Jahrzehnte) von den Ölquellen in Arabien und Afrika abhängig sein werden
- die größte Chance noch genügend Öl - mal von hier, mal von dort - zu bekommen ist gegeben, wenn diese Länder, besser die ganzen
Regionen, politisch instabil sind. (Kurzzeit-)Verträge lassen sich dann gegen entsprechendes Salär mit dem jeweiligen Machthabern
schließen. Und die Finanzierung von "Terror" und "Aufständen" - hin und wieder - ist preisgünstiger, als eine Befriedung zu finanzieren.

Als willkommene Dreingabe wird es dem potentiellen Hegemonienachfolger der USA schwer gemacht, stabile Verhältnisse zu schaffen,
die für einen großen wirtschaftlichen Ertrag notwendig sind (sonst gibts nur Peanuts von dort zu holen).


Neu 2013-08-24:

[16:00] Tomahawks werden Assad nicht vertreiben: Cruise Missiles: US-Militär bereitet Raketenangriff auf Syrien vor

Um Assad loszuwerden, müssten die Amerikaner auch mit Bodentruppen einmarschieren. Aber dann wissen sie nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist.WE.

[11:00] Will Obama einen Krieg beginnen? Pentagon verlegt US-Kriegsschiffe im Mittelmeer in Richtung Syrien

Siehe auch  hier: USA bereiten Militärschlag gegen Syrien vor

[16:00] Der Einzeiler:
Das ist schon lange bekannt, dass der Mittlere Osten in Flammen aufgehen wird. Es werden aber auch militärische Reaktionen bzw. Terroranschläge (dann aber nicht unter falscher Flagge) von dort auf die Staaten der westlichen Einsatzmächte folgen. Das ist der Auftakt zum dritten Weltkrieg. Der Dollar ist ja schliesslich auch noch nicht auf Null - es bleibt also noch Zeit für das physische Endgame.
PS: Danach kann dann die Sonne noch 5 Milliarden Jahren die Dummheit der Elite beleuchten und dann kommt noch das totale, aber das totale Endgame.

Ob wirklich die USA in Syrien eingreifen werden, ist noch nicht klar. Das US-Militär dürfte panische Angst vor den vielen Gruppen, die gegeneinander kämpfen und die man nicht kontrollieren kann, haben.WE.

[18:00] Der Einzeiler:
Henry Kissinger kürzlich: Wer jetzt die Kriegstrommeln nicht hört ist taub.
Der Einzeiler heute: So ist es auch - ich höre sie lautstark.
PS: WE will sie einfach nicht hören. In diesem Punkt wird er auch 100 % falsch liegen in seinen Prognosen - die restlichen haben aber zu 99% vom Feinsten gepasst

Wie oft wurde ein Iran-Krieg herbeigeredet und nichts ist geschehen.WE.

[18:15] Der Mexikaner:
Solange die Chinesen nicht ihr Einverständnis gegeben haben, fliegt keine Tomahawk in Richtung Damaskus.

So sind heute die realen Machtverhältnisse.

[19:15] Der Schrauber zu "So sind heute die realen Machtverhältnisse."

Mag sein. Aber mag auch sein, daß die Chinesen ebenfalls eine Ablenkung von außen begrüßen, schließlich sind die auch pleite.
Ein Krieg ist einfach für alle Führer zur Zeit verführerisch, stärkt er doch ihre Machtpositionen und lenkt von inneren Problemen ab.
Warum bisher weder in Syrien noch im Iran eingegriffen wurde?
Die Propagandamaschinerie stottert: Seit ein paar Jahren werden die False Flags immer plumper, in immer weiteren Kreisen in der Luft zerrissen und zudem die Kriegspropaganda ebenfalls lächerlich gemacht.
Das hat zu zögerlichen Handlungsweisen und Aufschub geführt.
Die Art und Weise, wie psychopatisch aber speziell seit Snowden die Machapparate um sich treten, spricht eher dafür, daß man darauf demnächst keine Rücksicht mehr nimmt und seine Instinkte auslebt.
Die Machteliten treffen sich derweil in ihren Logen, stoßen an und lachen sich kaputt über die Beknackten, die ihnen blind in den Tod folgen, weil sie das für ehrenhaft oder alternativlos halten.
Und natürlich, weil es so schöne Blechmedaillen gibt dafür, wenn man es halbwegs am Stück überlebt.

Die Politiker möchten überall gerne Krieg führen, meist können sie es nicht, oder das Militär will nicht.

[20:00] Der Mexikaner: Wahrscheinlich ist der US-Plan ein anderer

(mit Billigung der Chinesen, die bekommen dafür Indien + Brasilien auf dem Silbertablett geliefert):

Man tut so, als wollte man Syrien angreifen, veranstaltet dann das „hacking" aller Bankguthaben durch „arabische Terroristen", deklariert als vorsorgliche Gegenmassnahme von deren Seite, hat das Problem der Finanzen für 2 Jahre nach hinten verschoben (EM ist ja bereits vorsorglich bei den Eliten im Westen gelagert) und zieht im Westen die Súndenbock-Karte durch die Verfolgung aller Musels und deren Kollaborateure in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik.

Voila, mehrere Probleme auf einmal gelöst und es kann weiter gehen.

Real ist denen jetzt egal, was in Syrien oder sonstwo im mittleren Osten geschieht. Die Nummer öl gegen USD hat sich eh erledigt, sprich die USA müssen sich auf ihr Gebiet zurück ziehen.

Der Mexikaner kann wirklich gut geostrategisch denken. Die Rolle der USA als Weltpolizist hat sich dann auch erledigt, die USA werden in Isolation gehen.WE.
 

[9:15] Ein kleiner Zinsanstieg genügte dafür: Immobilienmarkt: US-Bürger kaufen deutlich weniger neue Häuser

Die Hypothekenzinsen hängen von den Zinsen auf 10-jährige Treasuries ab. Diese stehen jetzt auf 2.82%


Neu 2013-08-23:

[17:15] Er muss sich jetzt diskreditieren: Obama nimmt NSA in Spähaffäre in Schutz

Denn hinter ihm steht jemand mit der fertigen Rücktrittserklärung, in die nur mehr das Datum eingesetzt werden muss.
 

[16:45] Sozialstaat USA: If You Could Make More Money By Going On Welfare Instead Of Working, Would You Do It

The federal government funds 126 separate programs targeted towards low-income people, 72 of which provide either cash or in-kind benefits to individuals. (The rest fund community-wide programs for low-income neighborhoods, with no direct benefits to individuals.) State and local governments operate more welfare programs. Of course, no individual or family gets benefits from all 72 programs, but many do get aid from a number of them at any point in time.

So someone in New York would have to earn more than $21 per hour to be better off than they would be on welfare. That's more than the average statewide entry-level salary for a teacher.

Wozu noch arbeiten?
 

[12:30] Welt: Republikaner träumen von Amtsenthebung Obamas

Der Nerd im weißen haus kann eh nix anrichten ohne Zustimmung von Goldmansachs und Konsorten. Ich träume vom Impeachment gegen Bernanke und den Rest der Bankster! Aber das werden die Republikaner wieder nicht wollen! 


Neu 2013-08-22:

[20:30] Ein Test? Nasdaq setzt Handel aus

[20:15] Kritisches Musik-Video: EAV - God bless America

[14:20] Presidential Meeting Signals Catastrophic Event: "There Is a Crisis Unfolding Somewhere in the Background"

Presidential Meeting ist bedenklich - Jackson Hole Ende August noch mehr! TB

[10:45] War da eigentlich jemals etwas? Was aus der US-Staatshilfe wurde...


Neu 2013-08-21:

[20:30] Noch braucht China die USA als Kunde: The Secret Document That Proves China Considers The United States To Be A Mortal Enemy

[17:15] Das Imperium straft seine wahren Helden: US-Whistleblower Manning zu 35 Jahren Haft verurteilt

[17:15] Detroit geht gerade im wahrsten Sinne des Wortes vor die Hunde: Abandoned Dogs Roam Detroit in Packs as Humans Dwindle

[20:00] Leserkommentar-US: Amerikaner und Hunde:

Es ist leider eine allgemeine Unsitte, die Hunde nachts rauszulassen,denn viele Amis sind einfach zu faul, ihre Hunde spazieren zu fuehren.
Meist bleiben sie in ihrem Backyard oder sind sogar an der Kette angeleint.
Hundehaltung in US ist sehr verschieden von z.B. Deutschland. Man kann seine Hunde nirgend wohin mitbringen, in kein Lokal, kein Geschaeft, keinen Farmersmarket  oder auch an keinen See ( National park), auch sind viele Waldgebiete und Wege  privat und of Limits. Deshalb sieht man auch soviele Hunde in Autos, die werden hier spazieren gefahren, nicht spazieren gefuehrt.

Amerikaner neigen zu Extremen auch in ihrer Hundehaltung. Entweder total verwoehnt oder vernachlaessigt.
Viele schaffen ein "Puppy" fuer die dreimonate langen Sommerferien der Kinder an und dann wenn Impfungen , Sauberkeitstraining ec. anstehen warden diese armen Tiere einfach ausgesetzt. Wenn sie Glueck h3 aben dann warden sie in die locale SPCA gebracht. Da ich dort ehrenamtlich taetig war, habe ich an einem Morgen erlebt, dass alleine an diesem Tag  13 Hunde, darunter reinrassige junge Doggen, Huskies usw Die Hundehalter ,die ihre Hunde loswerden wollten waren fast alle GI's.

Detroit is leider nichts Neues vor Jahren habe ich in einer amerikanischen Grosstadt eine Zeitlang Bekannte in der "Inner City" besucht  und erinnere mich sehr gut, an die Nachts herum streunenden Hunde packs, die in den Muelltonnen und Abfallsaecken der Nachbarschaft  nach Futter suchten und Leute die auf der Frontporch sassen, anbellten.

Leide ist es in der Kleinstadt in der ich jetzt lebe nicht anders, es gibt immer noch Nachbarn die nachts ihre Tiere streunen lassen, da zu faul zum spaziern gehen.

Jedes County hat einen Dog patrol Officer und einen Dog pound. Die SPCA ist eine "no kill" Organisation, der Dog pound jedoch nicht.  Die Offiziere gehen von Tuer zu Tuer um die Tiere zu registieren zwecks Rabbies shots und Steuermarke. Tiere die aufgegriffen und aus dem Dogpound abgeholt werden kosten beim ersten mal 65 Dollar und dann steigt der  Preis, beim drittenmal gibt es auch eine Verwarnung und 50 Dollar .   Fuer "Dog at Large"   kann man hier auch vor Gericht landen und muss sich einen Anwalt oder Public defender nehmen.
Dies ist eine Charade, den das Ticket wird ausgesetzt,  vor allem Dingen wenn der Hund "adoptiert" aus dem Dog pound oder ASPCA  ist und man deswegen eine herzensgute Person  ist,. Ausser Spesen fuer den Steuerzahler oder den Anwalt  nichts gewesen, reine Beschaeftigungstherapie fuer locale Ortsgerichts.

Zum Teufel mit den beissenden Bestien.
 

[10:15] Die Notenpresse glüht: Fed hält erstmals US-Staatsschulden von mehr als 2 Billionen Dollar

[10:00] Al Jazeera America: Die Eroberung der USA

Das wird ein harter Kampf für den Sender am US-Markt. Schon der Einstieg war teuer erkauft.


Neu 2013-08-19:

[11:30] US-Studie: Ärzte sind käuflich

Eine wenig überraschende Erkenntnis. Das amerikanische Prinzip, halt.


Neu 2013-08-18:

[9:00] Back to the nature: Gärtner in Detroit: Ackerbau in der Pleitestadt

Kartoffeln statt Einkaufszentrum, Obst statt U-Bahn: In der entvölkerten US-Pleitestadt Detroit erobern Kleingärtner die leeren Flächen. Doch auch Agrarunternehmen greifen nach den Böden. Es droht ein Kampf um Konzepte und Ideologien.

Interessant: die zurückgebliebenen Armen wollen aber kein Gemüse essen, weil sie es nicht mehr kennen. Die kennen nur mehr Fast Food.WE.

[17:15] Der Einzeiler: Dann müssen sie halt in's Gras beissen - das macht wenigstens nicht dick.


Neu 2013-08-16:

[20:15] 10-jährige US-Anleihen schon bei 2,85 %: http://pigbonds.info/

Das war Gestern - Bill Holter: 10 yr. Treasury 2.75%

Die grosse Flucht aus den Treasuries hat begonnen. Jetzt heisst es: rette sich wer kann, da die Kurse jetzt schnell fallen. Systemende bald.WE.
 

[18:30] "Syrian Electronic Army": Hackerangriff legt "Washington Post" lahm

Die Website der "Washington Post" wurde von Hackern attakiert, die das Regime des syrischen Machthabers Baschar al Assad unterstützen. Stundenlang war die Seite nur eingeschränkt benutzbar.

Der Silberfan: gehört bestimmt zum Drehbuch "Assad hackt erst die Medien und final die Banken".

Vermutlich gehört das dazu. Zur "Einstimmung".
 

[16:30] Schon dafür verdient Obama den Rauswurf: Snowden Says NSA Targets Journalists Critical of Government

[14:45] Der gekaufte Präsident: Schlimmer als Bush: Obama besetzt wichtige Regierungspositionen in Landwirtschaft und Handel mit Direktoren von Biotech-Firmen

[17:00] Leserkommentar:
Es gibt eine Weissagung aus dem Jahre 1997 nach der im Zuge des Systemzusammenbruchs drei der Mächtigsten der Welt durch den Mob umgebracht werden. Es würde mich wundern, wenn der Kenianer nicht darunter wäre. Er hat es einfach zu toll getrieben.

Einige "Mächtige" werden sicher dran glauben müssen. Alleine schon zur Befriedigung des Mobs der betrogenen Sparer. Die Frage ist jetzt: wer muss dran glauben? wer darf ins Exil?
 

12:05] WIRD IM AUGUST 2013 KRIEGSZUSTAND in den USA AUSGERUFEN?

Ich möchte an dieser Stelle eindeutig vor einer Überinterpretation warnen. Natürlich wäre eine Entwicklung wie diese logisch und längst fällig. Aber die Angabe 5 von 5 Freunden alle bei der Army oder Polizei, alle erzählen dasselbe, keine Namen klingt mir ein bisschen zu konstuiert. Vor allem der Freitag Ende Augst als Datum ist mir zu präzise. SEIEN SIE WACHSAM aber verfallen Sie nicht in Panik. Dieser Artikel wird der Vollständigkeit halber hier platziert und nicht zur Panikmache. TB

[14:15] Dieser Artikel stammt von einer einzigen US-Quelle und wird jetzt überall gebracht, auch übersetzt. Wir haben schon das Original im Juli verlinkt. Es klingt plausibel.WE.


Neu 2013-08-15:

[20:00] Da kaufen sicher viele Dollar-Flüchtlinge: Preise für US-Agrarland explodieren

[16:30] Beschiss mit Aktien: Börsenbetrüger-Bande in den USA aufgeflogen

Abscheulich, verwerflich und natürlich abzulehnen, aber was ist das schon gegen die Zinsmanipulation. Da wurden nicht einige idiotische, gutgläubige Menschen betrogen, da wurde die ganze Welt betrogen. TB
 

[13:00] Wie in einem totalitären Staat: Lavabit-Gründer gibt Interview am Rande der Legalität

[13:00] Paranoia pur, ohne Kenntnis der Jugendsprache: USA: Bei Facebook-Spruch Knast

[12:30] Hervorragende Betrachtung über die Auswirkungen in den USA: Your Government Spies on You and Lies About It: Now What?

[10:30] Das sollten sie auch: Amerikaner fürchten Obama mehr als die Terroristen

Zum ersten Mal seit den Anschlägen vom 11. September 2001 ist die Mehrheit der US-Bürger der Ansicht, dass die Anti-Terror-Politik der Regierung zu weit geht. In allen politischen Lagern ist diese Entwicklung zu sehen. Die US-Bürger wollen im angeblichen Kampf gegen die Terroristen nicht noch mehr Freiheit aufgeben. Sie trauen der Obama-Regierung nicht.

Die NSA-Enthüllungen haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Ich bin gespannt darauf, wann man Obama das Rücktrittschreiben zur Unterschrift vorlegt.WE.

[13:15] Der Einzeiler: Es soll ja noch mehr kommen im September. Vielleicht ist er noch vor Jahresende am Gazellen hüten.


Neu 2013-08-14:

[20:00] Obama & Kerry müssen sich im Ausland zum Affen machen: Kerry: Obama Will Act on Climate Change Without Congressional Approval

At a joint news conference with his Brazilian counterpart on Tuesday, Secretary of State John Kerry praised Brazil for its commitment to climate change initiatives, and he promised that the Obama administration also is determined to do something about it.

Dieses Climate Change Zeugs ist ohnehin bereits ein toter Hund, kein Politiker würde es mehr freiwillig anrühren, schon gar nicht im Ausland. Es dient nur zur Diskreditierung der Politik. Obama  erpresst man mit dem falschen Geburtsort, womit erpresst man Kerry?WE.

[20:30] Der Schrauber:
Kerry dürfte man mit seiner wahren Vietnam Story erpressen, die ganz und gar nicht so pazifistisch war, wie er es erzählt. Der war nämlich bei einigen Massakern ganz vorne dabei, so daß die Vorgesetzten froh waren, als die Partei ihn zurückrief.

Siehe auch hier: JibJab.com "This Land!"
 

[8:45] Die halbe Bevölkerung lebt schon vom Staat: Percentage of Americans That Are Economically Independent Hits New Low

[8:15] Neue Enthüllungen kommen: Glenn Greenwald on Ron Paul TV: “The Revlations That Shocked Me the Most Are Yet to Come!”

Ron Paul unveiled his new online TV channel this week (which reportedly saw over 200,000 people sign up in the first 24 hours) with a block buster interview with Guardian reporter Glenn Greenwald.

Greenwald discussed the Snowden NSA revelations and the implications going forward for freedom in the US and the Western world.
Perhaps the most shocking statement came when Greenwald stated that by far the most significant documents Snowden has, and the ones that shocked Greenwald the most when he first saw them, are YET TO BE REVEALED.

Für diese ganzen NSA und sonstigen Enthüllungen gilt: Snowden war nur der Held, damit die Medien anbissen und wird jetzt nicht mehr gebraucht. Das wirkliche Sprachrohr der "verborgenen Eliten", die aufdecken wollen, sind Greenwald und der Guardian. Beide dürften gut geschützt durch potentielle Enthüllungen sein.WE.


Neu 2013-08-13:

[15:30] Dafür können die Schüler heute am iPhone Musik abspielen: Newly Discovered Eighth Grade Exam From 1912 Shows How Dumbed Down America Has Become


Neu 2013-08-12:

[15:30] Man droht ihm wohl mit der Geburtsurkunde aus Kenya: Barack Obama: Bürger werden weiter überwacht, und das ist gut so

Jeder normale Politiker würde bei diesem Skandal niemals soetwas sagen, sondern abwiegeln. Also wird er gezwungen, das zu sagen, damit er sich selbst diskreditiert.WE.

Dieser Oldie muss sich auch noch einmischen: US-Senator John McCain will wegen Snowden einen neuen Kalten Krieg vom Zaun brechen

Warum fährt er nicht selbst mit einem Panzer nach Moskau: Time for Some Campaignin'

[16:00] Leserkommentar-DE:
sollte so jemand wie John McCain Präsident werden dann droht der dritte Weltkrieg. Das ist ein absoluter Hardliner. Da kann man noch von Glück reden dass wir den Obama haben, der ist nicht so schlimm. Aber wenn der nächste einer dieser Hardliner ist dann gnade der Welt Gott!

McCain wird nicht Präsident und wird keinen Weltkrieg starten, dazu ist er zu alt. Ein Wunder, dass er noch nicht dem Hautkrebs erlegen ist.
 

[08:00] Steuerflucht: US-Staatsbürgerschaft wird zur Wegwerfware

Um die Schäfchen ins Trockene zu bringen, verzichten immer mehr Amis darauf, Bürger vom Land of the Free zu sein.

[08:30] Leserkommentar-DE:

die Staatsbürgerschaft gibts vielleicht noch. Aber das "Land of the free" existiert nimmer mehr.

Dazu muß man immer im Kopf haben dass die USA ihre Bürger aus dann besteuern wenn sie im Ausland leben und arbeiten. DAS MACHT NOCH NICHT EINMAL DER GOLLUM!

[09:00] Leserkommentar-DE: Noch nicht.


Neu 2013-08-11:

[11:50] NZZ: Obama verspricht mehr Transparenz

Stell Dir vor, ein US-Präsident macht ein Versprechen und keiner glaubts. TB


Neu 2013-08-10:

[17:30] Wo ist jetzt der Terror geblieben? Nach Terrorwarnung: USA öffnen Botschaften wieder

Das war doch wohl nur eine grosse Rechtfertigungs-Show für die NSA-Spionage.

[18:30] Leserkommentar-DE: Moegliche Erklaerungen zum ausbleibenden Terror:

- Das Drehbuch war nicht glaubhaft umsetzbar.
- Den Statisten waren die Dollars nicht genug.
- Der Praesident wollte nun wirklich weitergolfen.

Filmtip: "Wackel den Hund" (Dustin Hoffmann, Robert de Niro)


Neu 2013-08-09:

[20:30] Vom FBI organisiert...und vereitelt...bravo: 30 Jahre Haft für geplanten Anschlag in New York

Es finden sich immer wieder nützliche Moslem-Idioten, die dem FBI zu "Terrorabwehr-Ruhm" verhelfen und die Gleichung Islam = Terror in die Köpfe programmieren.WE.
 

[17:30] Video: Gerald Celente - Trends In The News - "National Identity Crisis!"

[17:00] Auch etwas, das rauskommen muss: The Missiles That Brought Down TWA Flight 800

[15:45] Weil es wenig Staat gab: During The Best Period Of Economic Growth In U.S. History There Was No Income Tax And No Federal Reserve

Es gab daher auch wenig Bürokratie und es gab Gold-Geld. Will man dort wieder nach der WR hin?WE.
 

[08:20] auch schon egal: Studie deckt auf: USA haben verdeckte Schulden von 70 Billionen Dollar

Free-Speech-Test für "the land of the free". Je länger der Professer bleibt, desto freie die Redemöglichkeiten im Lnad. Ich fürchte aber, dass der den BEginn des Wintersemesters nicht mehr "erleben" (jobmässig) wird. TB
 

[08:00] Leserkomemntar-DE über den baldigen Bankrott New Yorks von gestern:

"So clearly, our increase in annual pension costs, which today total more than eight billion US dollars per year, was the result of a benefit structure that promises retirees too much too soon, and requires them to contribute too little to pay for it," the mayor said. "....Ende des Zitats
Der blanke Horror..... ein Anstieg der Pensionskosten um ca. 570 % in 11 Jahren.......verursacht im wesentlichen durch korrupte Beamte und kriminelle polit.Funktionäre, die schlimmsten Parasiten einer jeden Gesellschaft....egal, wo man hinguckt.....ob in Griechenland...Italien ...Spanien...USA überall das gleiche System und die gleiche Methodik :
Kaum im Amt, werden ganze Wählerschichten mit neuen, hochbezahlten und meist völlig überflüssigen Verwaltungsjobs "gekauft", ohne Rücksicht auf die Folgen.....Gehälter werden erhöht , Pensionen versprochen, die völlig unrealistisch sind..... Ich bin sicher, Obama hat noch nicht einen einzigen ehrlichen Job in den USA geschaffen, höchstens neue Beamte (Verfassungsschutz/ Geheimdienste/ Rüstungsindustrie/ FBI/ CIA/NSA etc)eingestellt. Die Folgen: siehe oben....
eine klassische AMIGO-WIRTSCHAFT !
Beispiel Sizilien :
...Einstellung von 110 neuen Busfahrern...(Parteifreunde und Wähler)......danach 1. Feststellung, die haben ja gar keinen Führerschein.........kein Problem, dafür gibt es Fahrschulen.......nach erfolgter Prüfung 2. Feststellung: es gab nicht genügend Busse...auch kein Problem, man hat die Leute in der Verwaltung eingesetzt...irgendwo gibt es immer ein Büro, in dem man sich verkriechen kann.....
Das notwendige Geld: ebenfalls kein Problem, das holt man sich von der EZB , dort wird ausreichend gedruckt...dafür haften und letzlich auch zahlen, auch kein Problem: wozu gibt es Deutschland ? nun denn....viel Spass


Neu 2013-08-08:

[16:45] Leserzuschrift-DE: Einreise in die USA:

dieses Land ist mir langsam zu paranoid und schrecklich. Ich habe mich schon seit langem für eine Reise nach New York (kurze Citytour zum Fotografieren) interessiert. Als ich mich aber mal gestern mit der Einreise informiert habe da habe ich plötzlich keine Lust mehr!

Man muß ein ESTA-Formular ausfüllen (Reisegenehmigung), dafür auch noch zahlen und bei der Einreise in die USA am Flughafen wird man dann ERKENNUNGSDIENSTLICH BEHANDELT. Man muß Fingerabdrücke von ALLEN 10 FINGERN abgeben und es wird ein Foto gemacht.

Für US-Bürger die hierher zu uns kommen gilt das alles nicht! Ich bin enttäuscht dass ich nur wenn ich in die USA einreisen will solchen für mich entwürdigenden Maßnahmen unterworfen werden soll!

Leider reisen viele Schafe trotzdem in die USA und zeigen damit das sie Entwürdigung in Kauf nehmen.

Ja, die sind paranoid. Dazu die langen Wartezeiten vor der Immigration. Und der Terror der TSA-Gestapo.WE.

[20:00] Der Einzeiler:
Man muss halt vorher noch jeden Finger einzeln rasch in den Arsch rein stecken und dem Officer nach dem Fingerabdruck anständig die Hand geben - dann wird's erträglich.

[20:30] Leserkommentar-DE:
und gegen die TSA-Gestapo die fremdes Gepäck durchwühlt einfach ganz oben in dem Koffer extra dick vollgeschissene Unterhosen reinpacken! Da kommt dann Freude auf!

Die Gestapo verwendet sicher Gummihandschuhe, aber hat sie auch Nasenklemmen?
 

[11:05] New York City runs risk of bankruptcy like Detroit: Bloomberg

Diesmal ein aktueller Artikel! TB
 

[09:20] Leserkommentar-DE zum gestrigen Washington thinks you are stupid:

Die Aussage des Artikels läßt sich 1:1 in jeden Staat der westlichen Welt übertragen: Live hier in D; die Stimmung passt nicht zur realwirtschaftlichen Realität, das steht auch in vielen Publikationen, die jedoch am Masseninteresse vorbeigehen. Gehandelt wird getreu dem Motto: Durchhalten bis nach der Wahl!


Neu 2013-08-07:

[19:50] Paul Crag Roberts: Washington Thinks You Are Stupid

Washington hat teilweise Recht. Die meisten von den Amis sind ja blöd wie Schafe.

[13:45] Über die Stundenlöhne in den USA: Inside Fast Food – Die McJobber begehren auf

Die Tabelle ist interessant. In der Dienstleistungsbrache wird erbärmlich schlecht bezahlt.
 

[12:15] Wegen der steigenden Zinsen: Warum ein neuer großer Immobiliencrash kommt

[8:45] Wie die Qualität des "Terrors" aussieht: Bombendrohung: US-Konsulat in Mailand evakuiert

In der US-Vertretung in Mailand war ein verdächtiger Brief eingegangen, in dem Sprengstoff vermutet wurde. Daraufhin wurde das Konsulat evakuiert, konnte jedoch bald wieder geöffnet werden. Denn der Brief war harmlos.

Wegen einer möglichen Briefbombe hat man das gesamte Konsulat evakuiert, und besonders wichtig, das über alle Medien hinausposaunt. An der ganzen, derzeitigen Panikmache ist nicht viel "Terror" dran.WE.
 

[8:30] Durch Garantien, etc.: US debt six times greater than declared


Neu 2013-08-06:

[18:45] Sicher kein neues 9/11: USA: El-Kaida plante "etwas Großes"

Nach aktuellen Terrorwarnungen und einer verschärften Sicherheitslage haben am Dienstag sowohl US-Amerikaner als auch Briten ihre Staatsbürger aufgefordert, den Jemen zu verlassen. London und Washington ziehen auch ihr Botschaftspersonal ab, im Jemen gilt weiter die höchste Alarmstufe.

Was da unten im Jemen passiert, interessiert uns und die Welt wenig. Keinesfalls ist es ein Grund für eine allemeine Reisewarnung der USA. Auch dieser Artikel geht darauf ein, dass diese Terrorwarnungen eine Unterstützung der NSA sein könnten. Vermutlich wird jetzt der ganze "Terror-Komplex" diskreditiert.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Ja, ich habe da eine "gute Idee", was geplant wird.

Da die Twintowers schon gesprengt sind, kann Al Quaida ja jetzt die amerikanische Verfassung von 1776 direkt angreifen! Man nehme einfach den neuen Freedom (ja der heißt wirklich so) - Tower, symbolischerweise 1776 ft high ... et viola und schon hat man "etwas Großes" - Zur Abwechslung sollte er mit Raketen von außerhalb der 30 Meilen Zone von See aus gesprengt werden. (Deftiger Sarkasmus aus.)
 

[12:30] Geld dafür hat er ja genug: Sensations-Deal: Amazon-Chef Jeff Bezos kauft die "Washington Post"

[10:15] Nach einem langen Leiden: Obama will Fannie Mae und Freddie Mac abwickeln

[8:45] Terror als PR-Aktion für Überwachung? Droht ein neues 911 ?

[8:45] Leserzuschrift-DE: Na super. Eine konstruierte Terrordrohung ändert die Medien:

die konstruierte Terrordrohung der USA hat scheinbar die Medien gedreht. Sie rechtfertigen jetzt sogar die perfiden Überwachungen fremder Völker. Dabei ist es ganz klar dass die Amis das bewußt konstruiert haben um die Überwachung und Spionage aus den schlechten und üblen Schlagzeilen zu bekommen.

Was macht man wenn man wegen der Sache schlechte Presse hat? Man sorgt dafür dass "Nachrichten kommen die die eigene Spionage und Überwachung rechtfertigen".

Herr Eichelburg, diese "Terrorwarnung" und auch die folgende "weltweite Reisewarnung" haben nichts mit einem Crash im September zu tun. Das ist nur Propaganda um die Spionage zu rechtfertigen. Und wie es scheint wird das ganze auch erfolgreich. Einen "Anschlag" werden wir allerdings nicht sehen und wenn würde der auch von der US-Regierung bzw. deren Geheimdienst inszeniert werden.

Das mit dem Drehen der Medien in Richtung Befürwortung der NSA-Überwachung stimmt so nicht. So wurde etwa gestern abend in der ORF ZIB12 ganz offen gesagt, dass diese Terrorwarnungen nur konstruiert wären, um die Überwachung zu rechtfertigen, wirklich einmalig für ein Staatsmedium. Wenn noch weitere solche Analysen kommen, dann diesen diese Terrorwarnungen auch nur der Diskreditierung der Politik.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: Auch in der Tagesschau vom 4.08.2013 wird skeptisch über die aktuellen Reisewarnungen berichtet:

So etwa ab Position 2:10 im folgenden Video: http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts43518.html

Interessant, dass Propagandamedien inzwischen so mutig sind...

Es sieht aus, als würde der ganze Komplex "Terror" inklusive 9/11 bald an die Öffentlichkeit gebracht.WE.

[15:30] Leserkommentar-AT:
Es könnte aber auch so kommen: Zuerst gibt es Kritik zur Terrordrohung und zur NSA-Überwachung und DANN kommt tatsächlich der Anschlag und rechtfertigt somit erst recht den ganzen Überwachungskram. Ob es sich dabei dann um einen „zugelassenen" echten Anschlag oder um eine False Flag-Sache handelt ist dabei irrelevant.
In solchen Themen sind wir alle Schafe – weil nur Zuseher und handlungsunfähig.

Wie es aussieht, kämpfen hier mehrere Gruppen miteinander: einmal die Regierungen, die ihren Überwachungsapparat rechtfertigen möchten, und dann die "verborgenen Eliten", die das alles abbrechen möchten.WE


Neu 2013-08-05:

[15:30] Bald wird man alle verschrotten/verkaufen können: Kürzungen angesagt: US Navy muss mit nur noch acht Flugzeugträgern auskommen

[13:25] Die Bar ist leer ... die Party ist vorbei

„... Für den Fall, daß ihr es nicht wusstet, die „offiziellen" nationalen Schulden sind mehr als 70 Tage lang gleich geblieben. Wie ist das möglich, wenn man überlegt, daß die nationalen Schulden ungefähr um eine Million Dollar pro Minute steigen?

Gute Frage
 

[08:15] Market Oracle: It will be madness in America soon, Out of control

"The schizophrenic denizens of Washington have made Americans a hated people. Those with the foresight to know to escape from the growing tyranny also know that wherever they might seek refuge, they will be seen as vermin from the most hated nation and subjected to being scapegoated as spies and evil influences, and at risk of being decimated in reprisals against Washington's latest atrocity.


Neu 2013-08-04: 

[20:30] Leserzuschrift-AT zu FEMA kauft Nahrungsbestände auf (gestern):

Habe soeben ein Gespräch (chat auf deren Webseite) mit Matt Redhawk geführt - also mit dem Mann, der genau die Aussagen traf, worüber berichtet wurde. Hier mein kurzes Gespräch (copy & paste aus dem chat):

-------------------------------

Ich:
Hi, this is Stephan from Austria. I just read that one of your guys
(Matt) said that FEMA tries to buy massive amounts of your foods. Is that true? One more question: is that move by FEMA uncommon, something out of the ordinary?

Matt Redhawk:
Yes, the letter you read about is true..and it is something that happens every few years or so..first time to us, however.

Ich:
so one could say that FEMA regularily buys food to stockpile - just in case. Nothing to be really worried about, true?

Matt Redhawk:
One could say that, however they have a protocol to follow in how they do this and that protocol was not followed in this case.
As is the case most of the time, the best thing is to simply provide the information and let the reader come to their own conclusions!

Ich:
Thanks for your answers, Matt. The article I just read also states that FEMA wanted to keep their order a secret. Is this their usual way to order stuff they need? Sorry for that question.

Matt Redhawk:
No, they typically post a public (so that anyone can see) Request For Information...
They have not done so in this case..

Ich:
All right. I really appreciate talking to you. Are you the "Matt-source"
of Patriot Supply the article mentiones?

Matt Redhawk:
I am, actually..we've been so overwhelmed with chat requests as this article went viral I actually had to hop online and help my customer support reps handle the flow

Diese Anfrage der FEMA war aussergewöhnlich.
 

[16:10] DWN: Terror-Krise: US-Krisenstab tritt zusammen, informiert Obama über Optionen

Wie kann man von einer Terror-Krise sprechen, wenns noch keinen Anschlag gegeben hat. Irgendwie komme ich mir sehr verarscht vor seiter der Reisewarnung.TB

[16:55] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Ich habe auch schon seit gestern das ungute Gefühl, dass wir hier mal wieder ein Show zu sehen bekommen. Man muss ja beweisen, dass die Totalüberwachung zu irgendwas gut ist - NSA-Rehabilitation ? Und als Beweis muss dann natürlich noch was passieren, denn von Luft allein kann man auch nicht leben. Und danach bleibt die Frage: "Fake or not Fake?".

[17:00] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Lieber TB! verständlicherweise fühlen Sie sich verarscht. Aber sehen Sie es doch mal anders: dies ist eine der bestem Sommerkomödien, die wir seid langer Zeit hatten! Bitte zurücklehnen und diesen Clowns lachend zusehen. Es muß ja schon sehr Ernst sein, wenn Obama extra eine Runde Golf ausgelassen hat - WOW.

[19:00] Es  mag schon eine Terrorwarnung geben, diese hat aber nichts mit der weltweiten Reisewarnung zu tun.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE:
diese "Terrorwarnung" (den wahren Grund kann man ja nicht nennen) war so wichtig dass der Präsident heute eine Party Golf unterbrochen bzw. abgebrochen hat! Das macht er ja nicht grundlos. Ich würde sagen das bedeutet schon für die kommende Woche etwas. Soll der "Crash" irgendwann Mitte kommender Woche "gemacht" werden? Dann hätten die Sparer mit Geld nurmehr ein paar Tage ca morgen um ihr Geld zu retten!

Alles ist möglich, aber eine WR ist meiner Meinung nach noch nicht genügend "vorbereitet".WE.
 

[09:00] Der Schrauber zum Kommentar zu FEMA [20:30] von gestern:

Beim letzten Hurrikan Sandy war der Einsatz auch nicht gerade sehr professionell und erfolgreich. Mehr Hilfe leisteten die Prepper, die deshalb auch der Regierung ein Dorn im Auge sind.

[10:00] Der Schrauber ergänzend zu den Preppern:


Neu 2013-08-03:

[20:15] Interessante Crash-Warnung: Get Your Guns Ready For Economic Collapse Says Washington Legislator (Video)

Representative Matt Shea spoke at the Self-Reliance Rally event at an Idaho State Park, and urged people to stockpile weapons and ammunition for the "inevitable" occurrence of complete economic collapse in the United States."We need to prepare for the inevitable collapse that is going to happen," Shea said. "You know it's going to happen. That's right, I am a politician and I am standing up here and saying that. ... When it happens, we need to look at this as an opportunity, not a crisis. Whose job is liberty? That's our job."

He also told the participants to be prepared for an altercation with the government once the economy collapses, saying, "be prepared at any given moment to give up your job to do what is right. You have to stand up for what is right – even if it means you have to stand up to your government."

Man will das derzeitige, korrupte politische System wegräumen.
 

[17:45] FEMA kauft Nahrungsbestände auf: Survival Food Company Urgently Contacted By FEMA – Is a War Or Disaster Looming?

Matt of MyPatriotSupply.com wrote, "here we are, August 2013 and FEMA once again is trying to buy up large stockpiles of food. And they don't want anyone to know it, and they want to take immediately delivery.

Innerhalb von 24 Stunden soll schon geliefert werden, die haben es eilig und ganze LKWs davon. Die Frage ist jetzt, sind diese Nahrungsmittel zu Verteilung an Hungernde nach einem Crash oder für die FEMA-Lager? Es sieht aus, als würde der Tag-X schon bald kommen.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: was ist die FEMA:

ergänzend zum Beitrag von 17:45 Uhr halte ich es für sinnvoll, die HG Leser darüber zu informieren, was FEMA ist und welchen Auftrag sie am 28. September 2012 bekommen hat. Allein der Fakt, dass über große Opferzahlen geschrieben wird, deutet auf ein sehr großes Ereignis hin. Die Eile, mir der die Nummer jetzt durchgezogen wird, lasse ich unkommentiert, da dieser Umstand für sich spricht.

Interessant ist jetzt die Fragestellung, ob es ähnliche Lager im Euroraum existieren.

Die FEMA ist die Katastrophen-Hilfsorganisation. Ihr letzter grosser Einsatz beim Hurrikan von New Orleans war nicht besonders berühmt. Das kommende "Ereignis" wird viel grösser.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE:
die Federal Emergency Management Agency (FEMA) war ja schon mit dem Hurrican überfordert. Das war gemessen an dem was in den USA kommt ein kleines lokales Ereignis. Das was jetzt kommt ist "nationwide". Eine ganz andere Dimension! Es deuten auch Hinweise dahin dass es notfalls mit Kriegsrecht gemacht wird. Ich bin gespannt wie das in einem Land gehen soll wo die ganze Bevölkerung bewaffnet ist....
Und ja, es würde mich auch interessieren ob es in der Eurozone auch solche Camps gibt. Bisher habe ich da keine Hinweise drauf.

Ich weiss nichts von solchen Lagern in Europa.WE.
 

[17:00] Die Standorte der FEMA-KZs: GPS Coordinates To FEMA Camps (Google Maps)

[16:45] Es gibt kaum mehr Vollzeitjobs: If You Think The Employment Numbers Are Good, Then You Really Need To Read This Article

[13:15] Unhaltbare Pensionsversprechen: Detroit als Blaupause: Wie die USA an ihren eigenen Versprechungen zugrunde gehen

[16:30] Leserkommentar: Die Stadt Detroit kann man nun in Destroit umbenennen.
 

[9:45] Suburbia ist nicht mehr leistbar: The Collapse of The American Dream? For The First Time In A Century, People In The U.S. Are Leaving The Suburbs For Cities. Rising Energy Costs Are Making Commutes Unaffordable, And 40% of Americans Now Make Less than the 1968 Minimum Wage!

[9:45] Das alles unter dem "linken" Obama: 4 Out of 5 Americans Face Joblessness, Poverty

Der Schrauber: So ist das halt mit den Linken: Die sind link, durch und durch!
 

[9:30] Wurde etwas aus Enron gelernt? Enron Redux – Have We Learned Anything?

Der Silberfuchs: Die Lektionen wurden erteilt, aber sie wurden nicht wirklich gelernt und schon gar nicht geübt und gefestigt.
 

[8:30] Es ist ganz klar eine Crash-Warnung: Terror: Amerikaner sollen private Reisepläne bei US-Regierung registrieren

Die Behörden empfehlen den Amerikanern, sich bei STEP zu registrieren. Damit möchte sich die Regierung einen Überblick verschaffen, wohin die Amerikaner reisen.Diese „Anregung" ist sehr ungewöhnlich.

Sie kann bedeuten, dass die Amerikaner damit rechnen, dass es in nächster Zukunft zu Entwicklungen kommen kann, bei denen die US-Bürger auf Hilfe des Staats wie finanzielle Unterstützung oder Heimholung angewiesen sein könnten.

Es kann nur so interpretiert werden. Denn nach Schliessung der Banken werden unzählige Amerikaner mit wertlosen Kreditkarten irgendwo auf der Welt stranden. Der "Tax-X" kommt also in den kommenden Wochen, wahrscheinlich noch im August.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE: Weltweite Reisewarnung der USA:

in der Reisewarnung hieß es dass "die Bürger auf Auslandsreisen verzichten sollen". Diese Formulierung ist mir neu. Das Außenministerium sagt man solle auf Auslandsreisen verzichten. Auf ALLE Reisen? Also auch nach Deutschland oder andere Staaten in Europa wo jetzt kein unmittelbarer Terror droht? Sehr mysteriös.

Fakt ist jedenfalls dass das US-Außenministerium bisher immer nur explizit vor Reisen in die Gebiete gewarnt in denen Gefahr bestehen soll. Hier heißt es jetzt also "die Amerikaner sollen auf Auslandsreisen verzichten und nicht nur auf Reisen in bestimmte Gebiete."  Entweder da wurde was falsch verstanden (oder übersetzt) oder es ist ein "Hinweis" dass bald etwas ganz großes passieren könnte und man die eigenen Bürger warnen möchte. (Euro-Ende, ein "Hacker-Angriff" mit schlimmsten Folgen auf eine Großbank).......

Dazu passt aber nicht dass man nur in einigen muslimischen Ländern Botschaften schließt. Die etwa in Berlin und anderswo in Europa sind weiterhin geöffnet und dort wird normal gearbeitet. Zur "weltweiten Reisewarnung passt das nicht... Was hat es da wirklich mit auf sich?

Zu den Spekulationen um eine militärische Aktivität der USA: An eine  Intervention in Syrien oder woanders denke ich nicht. Dazu hätten sie mehr auffahren müssen. Sie haben derzeit einfach nicht die Mittel vor Ort um militärisch zu intervenieren.

Es kann eigentlich nur eine Crash-Warnung sein, man möchte offenbar auf weltweit gestrandete US-Touristen verzichten. Das als Begündung  kann man natürlich nicht sagen.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
wer sagt denn, dass nicht weitere Botschaften geschlossen werden? Die Pressemitteilung ist doch absichtlich so formuliert, dass dies zur Terrordrohung passt. Sollte es sich tatsächlich um eine Crashwarnung handeln, sind mit Sicherheit alle amerikanischen Botschaften auf der Welt intern in Kenntnis gesetzt worden und werden geeignete Vorsorgemassnahmen treffen.
Die Information für die Bevölkerung dient doch nur dazu, das entscheidende "Event" plausibel zu machen.

Vermutlich die Terrordrohung auch nur ein Vorwand für die Reisewarnung aus ganz anderen Gründen.

[10:00] Leserkommentar-DE: Registrierung bei STEP:

es ist klar dass die Amerikaner im "Fall X" mit ihren Kreditkarten "dumm" dastehen. Barzahlen ist bei vielen (den meisten) US-Bürgern "nicht vorgesehen". Daher schon der Wunsch der Regierung zu wissen wo die Leute sind um sie im Notfall zu erreichen oder unterstützen zu können. Wenn nun die Kreditkarten nicht mehr funktionieren dann sitzen diese Leute finanziell auf dem Trockenen.

Auch, und diese Gefahr ist real, nach einem wie auch immer gearteten "Crash" könnten Fluggesellschaften ihren Dienst einstellen so dass die Leute auch aus diesem Grunde stranden. Für den Fall gibt es (auch bei uns in DE) ein Gesetz dass Fluggesellschaften verpflichtet ihre Flugzeuge und Piloten dem Staat zur Verfügung zu stellen. Somit könnte man die US-Bürger dann heimholen. Dazu muß man wissen wo sie sind!

Wir Deutsche haben zumindest das Kreiditkartenproblem nicht ganz so stark wie die Amerikaner, man kann selbst im USA-Urlaub gut bar zahlen was viele deutsche auch tun. Daher wären die deutschen besser mit Geld versorgt als die US-Bürger. Aber auch hier wird es "kritisch" etwa wenn die Geldautomaten nicht mehr funktionieren.


Neu 2013-08-02:

[12:00] Welt: USA schließen Botschaften in muslimischen Ländern

[08:05] Wall Street Engineering Is Back In The Housing Market

Lessons learnt?


Neu 2013-08-01:

[18:45] Wie Obama lügen lässt: Jobless Claims in U.S. Fall to Lowest Level in Five Years, Manufacturing in U.S. Accelerates More Than Forecast

Die MBA-Affen an den Finanzmärkten glauben es. Die Journalisten posauen es bei "Todesstrafe" (Entlassung) hinaus und wiederkäuen es.WE.
 

[16:00] Zinsen auf 10-year Treasuries schon bei 2.7%: Tickende Zeitbombe: Die mit Abstand wichtigste Zahl der gesamten US-Wirtschaft

[16:00] Wenn die linke Hand nicht weiss, was die Rechte tut: Afghanista?n: US-Ministerium vermittelt Aufträge an Al-Kaida und Taliban

Da kann man nur mehr dieses Zitat bringen:

„Soldaten sind dummes  Vieh ,welches wir benutzen , um unsere außenpolitischen Interessen durchzusetzen ." - Henry Kissinger 1972
 

[12:45] Die Inflation scheint die Einkommen aufzufressen: Largest Fast Food Walkout Begins in Seven Cities

Starting today, workers in seven cities will begin the largest fast food worker mobilization in US history. Staff at chains including McDonald's, Burger King, KFC and Wendy's will reportedly walk out in New York, Chicago, Detroit, Milwaukee, St. Louis, Kansas City and Flint, Michigan.

Workers are calling on fast food restaurants to raise the minimum wage to $15 per hour.

Das wird ihnen nichts nützen, denn Millionen warten auf diese schnell erlernbaren Jobs.
 

[10:30] Sind abzuschreiben: Das US-Pensionssystem – Eine tickende Schuldenbombe

Die Pleite von Detroit ist ein Ausnahmefall, sagen viele. Doch genau wie Detroit sitzen unzählige US-Städte und Bundesstaaten auf milliardenschweren Pensionsverpflichtungen, für deren Bezahlung es weder das Geld noch einen Plan gibt.

Die Defined Benefits - Systeme werden mit dem Konkurs der Arbeitgeber untergehen, die Defined Contribution - Systeme durch den Untergang der Papiere da drinnen. Ob vom staatlichen Umlagesystem Social Security etwas übrigbleibt, wird man sehen.WE.
 

[9:00] Ausgestorben durch Schuldsklaverei: 44 Facts About The Death Of The Middle Class That Every American Should Know

[11:45] Leserkommentar-DE:
Ganz einfach. Der Staat braucht Geld. Früher war das die Industrie, die viel erwirtschaftet hatte, und die hat auch die Jobs für die Arbeiter gestellt. Kaum Arbeitslose, auch die einfachen Menschen lagen dem Staat nicht auf der Tasche, wenig Mittelstand. Dann ist die Industrie nach China gegangen, die Leute, die frei wurden, wurden in der Dienstleistungsbranche "Mittelstand", zumindest die halbwegs schlauen. Die einfachen Arbeiter wurden arbeitslos und fielen in die gut gestrickte soziale Hängematte. Anfangs waren die Sozialkassen noch voll, dann blähte sich der Staat immer weiter auf und konnte nur noch den Mittelstand besteuern, denn die Industrie gibt es nicht mehr, und die einfachen Menschen sind Leistungsempfänger. Je mehr der Mittelstand besteuert wird, desto mehr gehen den Bach runter und werden vom Einzahler zum Leistungsempfänger, jeder der Pleite macht schlägt per Saldo doppelt zu Buche! Das ist dann die Abwärtsspirale: mehr Steuern, mehr Pleiten, Mehr Sozialausgaben, mehr Steuern, mehr Pleiten, mehr Sozialausgaben. Das ist so nicht mehr zu durchbrechen, denn inzwischen leben mehr Leute von staatlich umverteilten Geld als einzahlen, damit ist die Demokratie ad absurdum geführt
 

[9:00] Über die Statistik-Lügen: Jim Sinclair: New Levels Of MOPE


Neu 2013-07-31:

[11:40] T-online: FBI befreit 105 Jugendliche aus Kinderprostitution

[8:15] Wer wirklich das Land regiert: U.S. a Lawless State - Die USA, ein gesetzloser Staat, Paul Craig Roberts

Der frühere stellvertretende US-Finanzminister Paul Craig Roberts sagt: "Das Land wird nicht vom Präsidenten regiert. Es wird regiert von Geheimdiensten, privaten Interessensgruppen, der Wall Street und dem Militärkomplex... Die regieren das Land. Der Präsident ist eine Marionette, eine Repräsentationsfigur."

So ist es.

Leserkommentar: es brodelt.

Und Sie haben absolut Recht, "der Event" wird global ablaufen - bzw anlaufen.

- Die Situation - wie oben beschrieben - ist in ganz Europa gleich...
- Merkel, Obama und Co sind in Position gebracht - Zum Abschuss frei gegeben...
- "die neue Offenheit" in der Mainstream-Presse verblüfft jeden Tag auf ein Neues...
- Mehrere Rücktritte sind für den 1. September angekündigt (Bernanke usw.)

Folgendes geht mir nicht aus den Kopf / in den Kopf / oder das ganz klare Bild fehlt mir noch:

Der große Zusammenhang?

Das derzeitige Schulden-Finanzsystem hat das alles hervorgebracht. Dass Obama eine Marionette ist, die nicht einmal rechtmässig US-Präsident ist, wissen wir ja. Mit dem geplanten Untergang des Finanzsystems wird es ein "Grossreinemachen" geben. Alleine deswegen, weil der heutige übergrosse Staat mangels weiterer Aufschuldung dann nicht mehr finanzierbar ist. Die Antwort findet sich auf der neuen 100-Dollar-Note:

"...the People to alter or abolish it, and to institute new..."

That, my friends, comes directly from our Declaration of Independence and says the following:

"That whenever any Form of Government becomes destructive of these ends, it is the Right of the People to alter or to abolish it, and to institute new Government, laying its foundation on such principles and organizing its powers in such form, as to them shall seem most likely to effect their Safety and Happiness."

Has there ever been a time in the last 100 years that the people were more ready to "alter or abolish" our government?!

Nein, nie waren die Bürger angefressener auf ihre derzeitigen Regierungen als heute. Das Grossreinemachen wird helfen, den Verlust der Papiervermögen etwas erträglicher zu machen.WE.

PS: möglicherweise ist Paul Craig Roberts ein Propagandist der "neuen Zeit".


Neu 2013-07-30:

[20:30] Von der originalen Republik ist wenig übrig: America : A Country In Its Final Death Throes

[8:30] Nicht nur in den USA: 7 Charts That Prove That The Stock Market Has Become Completely Divorced From Reality

Die Aktienkurse werden ganz bewusst hoch gehalten, damit die Insider zu hohen Kursen raus können und die Masse glaubt, sie sei "reich". Bis man alles fallen lässt.WE.

[8:45] Der Einzeiler:
Nach dem Crash werden dann die Aktienkurse bewusst tief gehalten, damit die Masse glaubt, sie sei "arm" und wieder willig jede Arbeit annehmen will.

Das geschieht dann automatisch, da alle genug von Aktien haben.
 

[7:30] Auch die Wahrheit um den Kennedy-Mord eitert heraus: Starb JFK durch eine Kugel seines Leibwächters?

Ein neuer Dokumentarfilm stellt die These auf, dass 1963 in Dallas ein übernächtiger Agent des Secret Service versehentlich US-Präsident John F. Kennedy erschoss.

Die Presse wagt schon darüber zu schreiben. Wir alle wissen, JFK starb durch eine Konspiration von FBI, CIA und Finanzwelt, weil er dort Reformen durchführen wollte. SO etwa war er dabei, den Federal Reserve Dollar durch einen US-Dollar zu ersetzen.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Klar, deshalb haben sie es ja auch Jahrzehnte verheimlicht. Ein übermüdeter Leibwächter, der ein Gewehr auf den Präsidenten angelegt hat. Ja, und dann, zur Sicherheit hat er nicht nur einmal geschossen, sondern zweimal - natürlich in den Kopf. Und, weil man so an der Aufklärung interessiert war, hat man Kennedys Limo direkt danach eingeschmolzen - so ähnlich, wie mit den Spuren von 09/11 hat man verfahren.
Kennedys Mord und 09/11 zeigen irgendwie die gleiche Handschrift.

Die "Neue Offenheit", aber die ganze Wahrheit wird nicht berichtet.


Neu 2013-07-29:

[10:00] DWN: Obama ändert Statistik-Regeln: Ab Mittwoch mehr Wachstum in den USA

Klar, wenn sich die Realität der politischen Arbeit zeigt, kann man sich die Geschehnisse ja schönrechnen. Bekannt von der Inflation, Arbeitslosenzahlen, Verschuldung und Goldbeständen. Nun halt auch beim Wachstum. TB

[18:30] Wann werden endlich diese Journalisten erkennen, dass auch die heutigen Zahlen bereits lüge sind. Noch vor 30 Jahren wäre man über das hergefallen.WE.
 

[09:25] Standard: Mister Orr, Detroits meistgehasster Mann

Selbst der Alibi-Krisenmanager wird nichst ändern können und Detroit zeigt den Rest-USA, wohin sie die Politik in den nächsten 5 Jahren führen wird. Detroit als "role-model".   


Neu 2013-07-28:

[12:30] Wie korrupt der Kongress ist: Lawmakers Who Upheld NSA Phone Spying Received Double the Defense Industry Cash

[8:30] Detroit ist nicht alleine: Inmitten von Obamas »Aufschwung« droht amerikanischen Städten der Bankrott


Neu 2013-07-27:

[17:00] Verrückte Auswüchse der PC: The Name Of Jesus Has Become A Dirty Word In Politically Correct America

[17:00] Da kommen noch mehr solche Pleiten: Detroit Bankruptcy a “Game-Changing Event,” Meredith Whitney Says

[10:00] Wenn die Bank das falsche Haus einzieht: What Would You Do If A Bank Stole Everything You Owned?

[9:30] Das ist die Wall Street: Comeback der Gier

Die großen amerikanischen Banken verdienen wieder ernsthaft Geld. Und Kritiker fürchten bereits, dass sie abermals "too big to fail" sind.

Bald gibt es Massenentlassungen. Nach der Währungsreform gibt es viel weniger Investmentbanking. Diesesmal kommt das "Fail". Nach dem "Fail" werden die Banken einfach aus der Konkursmasse herausgekauft.WE.


Neu 2013-07-26:

[20:00] Leserzuschrift zu US-Justizminister: Snowden droht keine Todesstrafe

Kluger Schachzug der US Außenpolitik: Wenn Snowden keine Todesstrafe droht, fällt in vielen Ländern eine Grundlage für das Asylansuchen weg. Das mit dem Zivilgericht und dem fairen Verfahren glaube ich sogar - allerdings wäre ich wenig überrascht, wenn Snowden kurz nach seiner Einreise in die USA (oder auch sonstwo) bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kommen würde. Ich hoffe sehr, dieses Schicksal bleibt ihm erspart - und er findet einen Ort, an dem er sicher unterkommen kann.

Möglicherweise ist es ein solcher Schachzug. Aber auch in den USA beginnt in der Politik schon der Protest gegen diese Überwachung.WE.
 

[18:45] Der Kampf der Unis um die Studenten beginnt: Amerikanische Unis: Zahl der Studienanfänger sinkt

Offenbar verfehlen die Horrorgeschichten über unbezahlbare Studienkredite und schlechte Berufsaussichten nicht ihre Wirkung.WE.
 

[8:30] Markus Gärtner: Zinspolitik der Fed beschert S&P-Firmen die Hälfte der Gewinn-Zuwächse

Niedrige Zinsen helfen bei hoher Verschuldung einfach.WE.
 

[8:30] Markus Gärtner: Wirtschafts-Mikado: Wer den anderen zuerst bewegt, hat gewonnen

Beispiel, der viel zitierte Immobilienmarkt. Ein potemkinsches Dorf. Ein Feuerwerk, das billiges Geld, eingebrochene Häuserpreise und Investoren aus aller Welt zünden. Der Beweis: Erstkäufer von Wohnhäusern, die sogenannten "First Time Buyers", werden weitgehend aus dem Markt gedrängt. Investoren aus China, Russland, Südamerika und Europa, die mit Säcken voller Cash anrücken, stechen die lokale Nachfrage in den USA oft aus. Organisches -also stetiges – Wachstum: Fehlanzeige.

Ein potemkinsches Dorf aus niedrigen Zinsen und realer Depression.


Neu 2013-07-25:

[15:25] Tagesanzeiger: Die neuen Mafiajäger schlagen zu

Toll, wenns ernst gemeint wäre. Bei Goldman Sachs werden diese aber sicher nicht anklopfen und bei der FED auch nicht. TB
 

[12:45] So viel zu staatlichen Hilfsprogrammen: USA: Viele gerettete Hausbesitzer erneut pleite

[11:00] Sensation - Obama entdeckt den normalen Amerikaner: «Der durchschnittliche Amerikaner verdient heute weniger als 1999»

Die Krise sei nur für wenige vorbei: US-Präsident Barack Obama hat in einer Grundsatzrede höhere Mindestlöhne gefordert. Die Republikaner wollen ihm aber offenbar massiv Knüppel zwischen die Beine werfen.

Bisher hatte er ja nur für für Banken, Militär und Spione Geld und Zeit.
 

[10:30] US-Bürokratie-Wahn: The Rabbit Disaster Plan

[9:30] Markus Gärtner: Stagnation der Stehauf-Männchen: Amerika verfällt der eigenen Propaganda

[9:00] Politiker im Todestrieb: NSA darf US-Bürger weiter im großen Stil überwachen

In beiden US-Parteien hat der Republikaner Amash Verbündete für sein Anliegen gefunden, die Vorschriften für die Telefonüberwachung zu verschärfen. Er verlor die Abstimmung - machte aber Spitzenpolitiker nervös.

...denn sie wissen nicht, was mit ihnen passieren wird - noch immer nicht.WE.


Neu 2013-07-24:

[19:55] No Taxes, No Travel: Why the IRS Wants the Right to Seize Your Passport

Der nächste Schritt in der staatliche Repressionstaktik der USA. Wir sollten im Gegenzug keine US-Politiker - schon gar nicht den schwarzen Nerd - bei uns einreisen lassen, solange die USD noch Schulden bei uns haben. Aber das trauen sich Murksel und der Gollum ja doch nie. TB
 

[14:50] Detroit: The Latest Bankruptcy Lie must read

[09:45] US-Gericht: Journalisten müssen Quellen preisgeben

".....in the land of the free......."

[08:20] ETFdailynews: The Coming Retirement Crisis That Will Shake America

Die "Rache" der Baby-Boomers wird das instabile Pensionsystem der Amis zum Einsturz bringen.


Neu 2013-07-23:

[15:00] Die Heuschrecken kaufen: US-Häuserpreise ziehen so schnell an wie seit dem Immo-Boom nicht mehr

[15:00] Das US-Militär möchte nicht in einen Syrien-Krieg: Syrien: USA stellen milliardenschwere Pläne für Militärschlag auf

[14:15] Leserzuschrift-DE zu Wie ein bellender Footballer im Gefängnis landet

Kaum zu glauben, was man hier lesen muss. Für das Anbellen eines Polizeihundes wandert man geradewegs in den Knast. Für einen geringfügigen Diebstahl gibt es tatsächlich 50(!) Jahre Gefängnis. Selbst in Nordkorea wäre man wahrscheinlich mit ein paar Jahren Arbeitslager davon gekommen. Vor Reisen in die USA kann man nur noch warnen. Einmal falsch gebellt? Ab in den Bau! Aus Versehen bei Wal Mart was nicht aufs Band gepackt? Ab in den Knast für stolze 50 Jahre! Wenn das kein Polizeistaat ist, dann kann man diesen Begriff auch gleich aus dem Wortschatz verbannen.

Die private Gefängnisindustrie dankt.
 

[8:30] Mehr Verschuldung geht nicht: Economy: We Are In The Terminal Phase Of An Unprecedented Debt Spiral


Neu 2013-07-22:

[19:00] Leserzuschrift: Trayvon Martin - Rassenbeziehungen:

Obama hat am Freitag mit seiner Rede " Ich bin Trayvon vor 35 Jahren" mehr Oel ins der rassischen Spannungen gegossen und auch mehr Spott auf sich geladen.
MSM hatte fuer dieses Wochenende mehr Demos prognostiziert und da musste der Wut und die Spannungen am Laufen gehalten werden, nach dem alten Prinzip "Teile und herrsche" um von kommenden Collapse, Benghazi, NCAA, Fast und Furious, beginnenden Krieg mit Syrien und nicht zu vergessen dem NSA Ueberwachungsskandal abzulenken.

Rahm Emanuel , Buergermeister von Chicago, sagte es bereits" Don't let a good crisis get unwasted"

Obama hat sich damit auf eine Stufe mit dem Rassisten Al Sharpton und Jesse Jackson gesetzt, die sehr gut damit verdienen die schwarze Bevoelkerung aufzuhetzen und in ewiger Victimhood zu halten, bzw. hat sich schon jemand gewundert, dass Organisationen wie all white Nash car , nicht von ihnen wegen Rassismus angegriffen werden.

"As a person, if you do not want to be a racist, you shut up, as organization you pay up"
Es wird gemunkelt, dass besonders Jackson gut daran verdient, Sein Sohn ein ehemaliger Congressabgeordenter von Chicago, sitzt wegen Veruntreuung im Gefaengnis, dessen Frau eine Stadt Abgeordente ebenfalls.

Obama soll erst mal in seiner Heimatstadt aufraeumen, Chicago Tribune schreibt, dass es dieses Wochenende allein 4 Tote und 9 verletzte bei Schiessereien, die oft gang related sind, gab,  der Stand fuer dieses Jahr bis Mitte Juli ist 1043 Opfern von "Gun crimes".
Ironischerweise hat  Chicago ausser NY State, die haertesten Gesetze fuer Gewehrbesitzer. Die ueberwiegende Mehrheit der Verbrechen in Chicago und anderen Innercitys ist black on black Crime, doch das stoert Obama nicht.
Mir ist ein Fall bekannt, in dem ein farbiger Bekannter ins Koma geschossen wurde, da er den Diebstahl des Autos seiner Mutter verhindern wollte. Der Taeter, ein drogenabhaengiger auch farbiger  Nachbar, war eine Nacht im Gefaengnis, keine weitere Verurteilung..

Das sind FBI Fakten: 6 bis 8% der US Bevoelkerung sind schwarze junge Maenner zwischen 16 und 34 Jahren, sie sind verantwortlich fuer 50% aller "Gun crimes"
90% aller Interacial crimes, wie Raub, Mord und Vergewaltung  are black on white.

Im Maerz wurde ein 13 Monate altes Kind von zwei farbigen Teenagers, die Geld von der weissen  Mutter wollten  , in seinem Kinderwagen  erschossen. Dies wurde von nden MSM kaum wahrgenommen und unter den Teppich gekehrt, haette ja auch nicht in das Bild des schwarzen Opfers gepasst. Die Muetter der  killer  halfen noch mit falschem Alibi und Versenken der Waffe in einem See.

In Syracuse NY. wurde ein aelterer Mann indianischer Abstammung von 6 farbigen Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren, die Nachts um 12 Uhr noch unterwegs waren,  niedergeschlagen und dann gegen den Kopf getreten bis er an seinen Verletztungen starb.  Es wurden nur zwei der Kids bis jetzt gefasst. Man wundert sich wo die Eltern dieser Kids sind und ob sie ueberhaupt ihre Aufsichtspflicht wahrnehmen.

Im Falle von Travyon Martin darf diese Frage auch gestellt werden. der Nachts um drei noch unterwegs war.  Die Mutter sandte den Jungen zum Vater, da sie nicht mehr mit ihm fertig wurde, er war auch aufgefallen, da er wiederholt von der Schule suspendiert wurde, in einem Fightclub war, Drogenuser und einmal in seiner Schule mit Schmuck und Einbruchswerkzeug in seinem Backpack gefunden wurde, die zwei Blocks von der Schule entfernt als gestohlen gemeldet wurde.
Die Schule behandelte den Schmuck als gefunden, und wollte keinen Polizeireport schreiben um ihre Statistik politisch korrekt  von kriminellen Minderheiten Schuelern nicht zu verschlechtern. auch war er nicht der 12 Jaehrige der in den Fotos zu sehen ist sondern so ca. 185 und 90 kg. Auch war er rassistisch als er Zimmerman als "Cracker" bezichtigte und sich auf ihn stuerzte, er haette ja einfach ins Haus gehen  und 911 rufen koennen.

Nur um klarzustellen, dies rechtfertigt in keiner Weise, dass er verdient getoetet zu werden,  und Zimmermann sollte schon alleine wegen Dummheit und Wichtigtuerei besstraft werden.
Anderseits sagte eine farbige Nachbarin aus dass es die  letzte Zeit viele Einbrueche von einer Jugendgang  in der Nachbarschaft gab.

Um zum "Spiel" zurueck zu kommen, dieses  nennt sich "Knock out" und wird besonders gerne gegen Aeltere, Behinderte oder auch aeltere hellhaeutige Farbige Menschen "gespielt" in Detroit nennen sie es "Eisbaerenjagd" .  MSM nennt es eine "ride of Passage" fuer die jugendlichen und vermeidet die Hautfarbe zu nennen. MSM schweigt auch ueber jugendliche flashmobs( you tube videos)  und deren Hautfarbe  in Grosstaedten, die Laeden auspluendern oder die Besucher der Minnesota State Fair letztes Jahr attackierten. Die Taeter kommen nicht nur aus den Ghettos sondern auch aus der Mittelschicht. z.B. wurde ein junger Highschoolathlet mit Fulltime scholarship, per Camera erkannt und erwischt. Sein Resumee: Er haette gedacht, er komme davon, weil er Schwarz ist.

Hier eine Quote von Jesse Jackosn Jr.:" There is nothing mor painful, in this stage of my live, then walking down the street, hear somebodies foot steps and thinking about robbery and look around  and see somebody white and feel relieved."

Hier ein umgekehrter Fall:
In Rochester NY wurde der farbige selbsternannte Neighborhood watchman der einen 16 jaehrigen weissen Jugendlichen erschoss, von dem er vermutete, dass er und seine zwei Freunde an autoeinbruechen beteiligt waren freigesprochen,
Der selbe Fall wie Zimmerman: Selbstverteidigung. Nur dieseer Fall kam kaum in die lokalen News, da ja political nicht korrekt und Obama sagte auch nicht, "Christopher Cevinci koennte mein Sohn sein"
Die weisse Bewoeklerung startete in diesem Fall  keine Riots.

Beide Faelle sind sich gleich beide Zimmerman und Scott wurden freigeprochen.
Die "Hypiocrisy", bzw. Doppelmoral ,  ist jedoch bei den Farbigen:

http://joeforamerica.com/2013/07/white-people-rioting/

Ebenfalls zur Erinnerung: OJ Simpson wurde freigesprochen vom Doppelmord an seiner getrennt lebenden Frau und einem Freund" , wie viele Weisse US Amerikaner glauben "while black".
Die Black Community feierte diese Freisprechung in den Strassen.
Ich habe keine Information von  Feiern zur Freisprechung Zimmermans von Weissen US Amerikanern.

Martin Luther King sagte " Die Farbigen wollen beurteilt werden nach dem Inhalt ihres Charakters und nicht nach ihrer Hautfarbe" Dies ist was die die wirklich benachteiligten heute Aelteren Schwarzen der Buergerrechtsbewegung wollten.

Offensichtlich wollen die jungen Farbigen das gerade nicht, sie wollen die ewigen Opfer sein und keine Verantwortung fuer ihre Communities uebernehmen. z.B.80% der jungen Frauen bis zu 24 Jahren haben Kinder als Alleinerziehende und solange sie alle fuenf Jahre Kinder haben,laueft auch die Sozialhilfe weiter.
Kriminalitaet in den Innercities ist rampant, siehe oberes Beispiel von Chicago und die aeltere farbige Bevoelkerung leidet darunter.
Es gibt uebrigens auch farbige Prediger die sagen, das Black community aufhoeren soll, diesen Fall durch schwarze Augen zu sehen und anfangen soll, die Fakten auch ueber Trayvon wahr zunehmen.

Als Abschluss moechte ich mich noch auf den gestrigen blauen Kommentar von Herrn Eichelburg beziehen, in dem er Multi kulti und die Handhabe der jungen islamistischen Kriminellen mit den jungen farbigen Minderheiten  der US verglich.
Recht hat er, den dieser Gedanke hatte ich auch. Minderheiten "getting away " in beiden Laendern, und nuetzen dies auch weidlich aus, weil wir, die auf Fakten hinweisen ja sonst als  rassistisch oder auslaenderfeindlich oder politisch inkorrekt bezeichnet warden.

Es wird viele Backlashes geben, auch hier bei der schwarzen Rassismus-Industrie.WE.
 

[19:00] Hier wird noch an der Diktatur gefeilt: Senatsanhörung zum Thema "Should Banks Control Power Plants, Warehouses, and Oil Refineries?"

Jetzt will der Senat gleich den ganzen Energie- und Rohstoffsektor der USA unter die Fuchtel der Banken stellen.TS

[15:00] Die Diktatur ist fast fertig: America No Longer Has a Functioning Judicial System

[15:45] Leserkommentar-DE:

Für diese US-Diktatur benötigt man keinen Friedensnobelpreisträger. Mit dem Crash wird Obama demontiert, nach ihm wird eine harte Hand (versuchen) das Land zu regieren.


Neu 2013-07-21:

[17:45] Polizeistaat USA: Striking Back at Police State Amerika

[13:15] Diese Industrie ernährt die "Black Leaders": Racism theater: How the media, Obama and the racism industry are tearing America apart for their own selfish gain

Auch bei dieser Form der Political Correctness wird es einen massiven Backlash geben. Warum wohl hat man Obama dort hingesetzt, wo er jetzt ist?

[14:00] Leserkommentar-CH:
Das ist eine sehr gute Frage, vor allem, weil er überhaupt keine Beziehung zu wirklich einflussreichen Familien in den USA hat. Er ist ein Nobody. In Projekten übergibt man die Führung an einen externen Nobody, wenn es schlecht läuft, oder kurz vor dem Kollaps ist. Dann heuert man jemanden an, der nicht "dazu gehört", weil man jemanden braucht, der die Schuld bekommt. Obama konnte nicht mal 1 Versprechen einlösen, nicht mal Guantanamo hat man ihn schliessen lassen. Das sollte einen doch zu denken geben, zumal so ein Knast überall stehen kann, irgendwo in der Pampa. Ich wusste gleich, dass sein Motto nicht "Change" ist, sondern "Born to lose".

So ist es, Obama ist ein Sündenbock, den man einige Jahre Präsident spielen lässt. Wenn das Finanzsystem crasht, kann man ihm alle Schuld anhängen.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Ob Obama, der „Erleuchtete" DAS weiß oder zumindestens ahnt ?
Vermutlich nicht, sonst hätte er sicher schon seine „Füße unter den Arm genommen" ...
In meinen Augen ist er daher ein SUPERSCHAF hoch unendlich !

Man wird ihn nach der Unterschrift auf der Rücktrittserklärung mit der Air Force One an einen Ort seiner Wahl bringen. Ob er schon für ein Exil vorgesorgt hat?WE.
 

[10:30] Ein Niedergang: 25 Facts About The Fall Of Detroit That Will Leave You Shaking Your Head


Neu 2013-07-20:

[18:30] Terror-Fabrik FBI: 99% of terrorists caught by the FBI are faked, author reveals

[18:00] Nur das Gelddrucken funktioniert noch: 40 Stats That Prove The U.S. Economy Has Already Been Collapsing Over The Past Decade

[15:15] Steht das auch im "Drehbuch"? Obama über Trayvon Martin: "Das hätte ich sein können"

Knapp eine Woche nach dem Prozess um den getöteten schwarzen Teenager Trayvon Martin hat sich US-Präsident Barack Obama überraschend zu dem Fall geäußert. Afroamerikaner würde der umstrittene Freispruch des Todesschützen George Zimmerman auch deshalb mit Schmerz erfüllen, weil sie selbst eine "Reihe von Erfahrungen" gemacht hätten, sagte Obama am Freitag in Washington. Schwarze Männer in den USA seien es gewohnt, dass man sich vor ihnen fürchte, sagte der dunkelhäutige Präsident der Vereinigten Staaten.

Nur wenige Afroamerikaner hätten noch nicht selbst erlebt, dass Frauen nervös ihre Handtasche umklammerten und die Luft anhielten, wenn ein Schwarzer in der Nähe sei.

Diese Angst ist nicht unberechtigt, denn die Schwarzen in den USA sind durch ewige Sozialhilfe in den 1980ern in eine Subkultur der Gewalt und Kriminalität abgetaucht, wie heute in Europa die Moslems. Sie fühlten sich als etwas "Besseres", ein Macho-Stamm. Die Parallelen sind unglaublich. Erst unter Clinton hat man durch Begrenzung der Sozialhilfe und die Verlängerung der Gefängnisstrafen diesen Teufelskreis aufgebrochen.WE.
 

[12:30] Alles läuft nach "Drehbuch": US-Geheimgericht verlängert Telefonüberwachung

Die US-Geheimdienste dürfen auch weiterhin Telefondaten zur Terrorabwehr sammeln. Das hat zumindest ein US-Gericht entschieden, dessen Entscheidungen normalerweise geheim bleiben.

Alles ist geheim, auch das Gericht und trotzdem steht es in den Medien der Welt. Zur Diskreditieirung der Politk.
 

[10:30] Das Imperium an der Arbeit: USA drohen Venezuela: Asyl für Snowden bringt Sanktionen

Kerry habe  insbesondere gewarnt, dass die USA den Verkauf von Benzin und anderen Erdölprodukten an Venezuela einstellen und venezolanischen Flugzeugen verbieten werden, den Luftraum der Nato-Länder zu überqueren. Außerdem soll der US-Außenminister den Vertretern der venezolanischen Führung ein Einreiseverbot in die USA in Aussicht gestellt haben.

Interessant, welche Hebel die Amerikaner gegen Venezuela haben: offenbar kann Venezuela das eigene Schweröl nicht genügend raffinieren und muss Benzin aus den USA beziehen. Dass die Amis Flugzeugen aus Venezuela den ganzen NATO-Luftraum sperren können, ist wirklich imperial. Die NATO-Vasallen müssten in diesem Fall wohl gehorchen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: ÜBER DEN IMPERIALISMUS KANN MAN NUR NOCH KOTZEN:

DASS DIE USA DEN LUFTRAUM ÜBER ALLEN NATOSTAATEN SPERREN KÖNNEN IST NUR DER ARSCHKRIECHEREI DER ANDEREN POLITIKER ZU "VERDANKEN" DIE DEN KOTAU ZUR PERFEKTION AUSGEBAUT HABEN! ES IST EINE SCHANDE WAS HIER LÄUFT. ICH HOFFE DAS FINANZSYSTEM CRASHT SCHNELL DAMIT DER VERDAMMTE AMERIKANISCHE IMPERIALISMUS VORBEI IST!!!!

Ja, die Bürger der Welt sollen kotzen. Normalerweise laufen solche Pressionen geheim, aber diesesmal soll es raus - laut Drehbuch?
 

[9:45] Heli-Ben hat nur den Crash hinausgeschoben: Bernanke "The Only Game in Town": Really?

[9:00] Propaganda und Realität: Economic Fundamentals Are Screaming That Massive Trouble Is On The Horizon

[8:45] 100'000 Gläubiger: Wer zahlt die Zeche für Detroit?

[10:45] Dumm, dümmer, Banker: Eine Milliarde Detroit-Anleihen liegen in Europa

Die Wahnsinnigen sind nicht ausgestiegen, als die Pleite schon absehbar war.


Neu 2013-07-19:

[20:00] Offizielle Lügen und die Realität: Everything Is Fine, But…

[18:15] Nicht "systemrelevant": Keine Bank: Obama lehnt Bailout für Detroit ab

[15:30] Whistleblower Daniel Ellsberg über Prism: Vereinigte Stasi von Amerika

[15:45] Lesserkommentar-DE:
Ist das nicht herrlich? Jetzt wird schon offen darüber gesprochen, wie eine Regierung ihre Feinde beseitigt !
Und niemand scheint sich darüber aufzuregen. Oder kommt da noch etwas ?

So haben sich die US-Regierungssitten seit den 1970ern verschlimmert.
 

[14:30] Leserzuschrift-AT: womit sich die Spione die Zeit vertreiben:

Einer der grössten Auftraggeber der NSA ist die DIA oder Defense Intelligence Agency, die Schnüffelbehörde des US Militärs. Jemand hat den Email Account von einem von denen gehackt und ein Paar Gustostückerln veröffentlicht die man sich unbedingt geben sollte damit ganz klar ist, wer uns beschnüffelt. Auf Cryptome zu sehen:

http://cryptome.org/2013/07/guccifer-dia-dirty.pdf (7 MB PDF)

Achtung: das ist NICHT für Kinder oder fürs Büro geeignet!

Wow!
 

[10:30] Einigelung: Für US-Geheimdienste gelten jetzt Sicherheitsvorschriften wie auf Atomwaffen-Stützpunkten

NSA-Chef Keith Alexander sagte am Donnerstag bei einem Sicherheitsforum in Aspen, für den Zugang zu Geheimdienst-Serverräumen trete eine "Zwei-Mann-Regel" in Kraft, wie sie auch auf Atomwaffen-Stützpunkten gelte. Die neuen Regeln gälten für Systemverwalter und alle Personen, die Zugang zu Serverräumen hätten.

Eine sehr logische Konsequenz: Das dokumentierte Wort hat mindestens genausoviel Sprengkraft wie Atombomben, aber ohne Jahrtausende dauernde Folgeschäden hervorzurufen.TS

[11:00] Sehr schön, damit paralysiert sich die Geheimdienst-Bande noch mehr mit interner Bürokratie. Das wirkliche Problem dürfte aber in den über 800'000 Top Security Clearances liegen. Eine solche zu besitzen, dürfte im Staatsdienst ein Prestigeobjekt sein.WE.

[10:45] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Ich hoffe doch sehr, daß die dokumentierten Worte für die heutigen Eliten mindestens Jahrzehnte, besser wirklich Jahrtausende Folgeschäden haben werden: Nämlich daß sie radikal verschwinden und die über Jahrhunderte mit Krieg, Elend und Unterdrückung herrschenden Hochfinanzclans so demaskiert werden, daß sie auf ewige Zeiten von jeder Macht ferngehalten werden.
Auch wenn das ein frommer Wunschtraum ist, die Sprengkraft der dokumentierten Wahrheiten ist sicher höher, als die einer Atombombe und die Schäden für die Machteliten sind nachhaltig.


[09:15] Für die Gewinne an der Wall Street ist nur das ganze neue Geld verantwortlich: US-Frühindikatoren stagnierten im Juni

[09:00] In den 60ern die wohlhabendste Stadt der USA: Detroit meldet Konkurs an

[13:30] Die Bondholder dürften keinen Cent zurückbekommen: Detroit-Insolvenz: Schlechtes Omen für Anleihegläubiger

Wie denn auch, aus diesem Kadaver kann man nichts mehr herauspressen. Muni-Bonds dürften jetzt generell unter Druck kommen.WE.
 

[09:00] Endlich beginnt in den USA die politische Diskussion über die NSA-Schnüffelei: "You've got a problem"

Jetzt entdecken die Politiker wieder die von der Verfassung geschützte Privatsphäre - wohl im Bewusstsein, dass auch ihr Leben von der NSA dokumentiert wurde/wird.TS 

[09:15] Hier eine deutsche Zusammenfassung: Selbst US-Politiker finden PRISM "skandalös"


Neu 2013-07-18:

[15:30] Jetzt geht auch der Speichel auf Distanz zum kaputten Imperium: Amerikas Wahn

Die USA sind krank. Der 11. September 2001 hat sie verwundet und verstört, das ist seit knapp zwölf Jahren offensichtlich, aber wie ernsthaft die Krankheit ist, das verstehen wir erst jetzt. Die NSA-Affäre legt einiges offen, nicht nur die Telefongespräche und das digitale Leben vieler Millionen Menschen. Die Bespitzelung der Welt zeigt, dass die USA manisch geworden sind, dass sie pathologisch handeln, übergriffig; was sie tun, steht in keinem Verhältnis zur Gefahr.

[19:00] Die Sicherheits-Paranoia hat mit 9/11 richtig begonnen.WE.

Noch einmal Spiegel: Bürgerrechte vs. Sicherheit: Wie viele Menschenleben darf die Freiheit kosten?

Wie umfassend darf der Staat seine Bürger überwachen, um Terroranschläge zu verhindern? Für Innenminister Friedrich ist Sicherheit ein "Supergrundrecht". Doch der Staat stellt individuelle Freiheitsrechte oft über den Schutz von Menschenleben - die Liste reicht von Organspende bis Tempolimit.

Endlich beginnt in den Kommentaren die Verhältnismässigkeit eine Rolle zu spielen.

Die Politik wacht endlich auf: Empörte US-Politiker wollen Datenspionage stoppen

Im Kongress formiert sich erster Widerstand gegen die von Edward Snowden enthüllte Datensammelwut der US-Behörden.

Im Kongress waren doch jene Superpatrioten, die alles durchgewunken haben. Jetzt beginnen sie offenbar zu begreifen, dass primär sie selbst abgehört wurden.WE.

[15:45] Der Einzeiler: Die Antwort der USA wird thermonuklear sein - wenn nicht pariert wird.


[12:15] Schon 16,4 Millionen unschuldig Arme: Kinderarmut in den USA steigt rasant


Neu 2013-07-17:

[18:45] Finde die geschönten Daten: America's Economy als App

Damit kann man die Krise in Realtime mitverfolgen.

[18:30] NSA-Affäre: Ex-Präsident Carter verdammt US-Schnüffelei

[9:00] Aber nur für die oberen 10%: About That "Incomes Are Rising" Claim...

[8:15] So niedrig sind dort die Löhne: McDonald's Can't Figure Out How Its Workers Survive on Minimum Wage

Die Ausbeutung geht noch weiter: Ausbeutung an der Fritteuse
 

[8:15] Schwarze Rassisten: Die wahren Hintergründe zum Zimmerman-Prozess

[7:15] Das ist für den kommenden Crash: Obama gives himself control of all communication systems in America

[7:15] Keine Vollzeitjobs mehr wegen Obamacare: Goodbye Full-Time Jobs, Hello Part-Time Jobs, R.I.P. Middle Class

Das hat er nicht erwartet, dass die Firmen nur mehr Teilzeitkräfte anstellen, um nicht eine Krankenversicherung anbieten zu müssen.WE.
 

[6:45] Audio: YOUR 72 HOUR RED FLAG BEFORE US MARTIAL LAW!

Writer & researcher Susanne Posel of Occupycorporatism.com in-depth conversation about the government's plans for martial law in the United States. Susanne shares her insights about the preparatory measures the DHS and military are taking, and why: "They know the collapse is coming," says Susanne. "So they are preparing for it." Susanne also shares shocking information about a computer banking virus that may be used as the excuse to shut down banks internationally. "If you hear about this in the news, you have 72 hours to do whatever you plan to do before the collapse."

Wieder ein Bericht, dass ein "Computerproblem" den Bankencrash auslösen soll. Beim anderen Bericht waren es Hacker.WE.

[15:15] Testlauf Cyberattacke auf US-Bankensektor am 18. Juli 2013: Cybersecurity Exercise: Quantum Dawn 2

Die Story mit der Hackerattacke auf die Banken zum Systemabbruch dürfte stimmen. Entweder ist diese "Übung" schon der Ernstfall, wo "etwas schief geht", oder man will Awareness schaffen.WE.


Neu 2013-07-16:

[18:45] Das gibt göttliche Boni: Goldman Sachs zeigt der Wall Street wo der Hammer hängt

[08:45] Finanzkrise 2.0: Die Vereinigten Staaten von Weimar


Neu 2013-07-15:

[15:45] Globaler Einfluss der USA: Wankende Weltmacht

Aufstieg, Herrschaft, Überdehnung, Niedergang - nach diesem Muster verläuft die Geschichte vieler Imperien. Auch der Weltmacht USA wird immer wieder der Niedergang prophezeit. Bevor man aber Häme über den Rückzug des Hegemons empfindet, sollte man darüber nachdenken, wer auf die Amerikaner folgen wird.

Ein ausgewogener Kommentar, nachdem zurzeit US-Bashing (zu Recht) in Mode ist. Die US-Eliten werden fallen, aber das darf nicht zum "rule of the mob" führen.TS
 

[8:15] Beginnt ein Bürgerkrieg schwarz gegen weiss? USA: Nach Urteil wegen Mord an Jugendlichem drohen Ausschreitungen

George Zimmerman, Mitglied einer Bürgerwehr, hatte den unbewaffneten schwarzen Teenager Trayvon Martin erschossen. Ein Geschworenengericht befand ihn am Samstag für nicht schuldig. Die Proteste gegen den Freispruch Zimmermans führten am Wochenende landesweit zu Protesten. Demonstranten entzündeten Feuer, verbrannten US-Flaggen und schlugen Fenster und Polizeiautos ein, berichtet RT. Demonstrationen wurden aus San Francisco, Washington, New York und Chicago gemeldet. Die Polizei von Los Angeles wurde sogar in Alarmbereitschaft versetzt.

1992 wurde bei einem ähnlichen Vorfall von Schwarzen die Innenstadt von Los Angeles abgebrannt.

[18:30] Rassismus gibt es auf beiden Seiten: Der große Graben

Der Fall Trayvon Martin hat das Feuer in der Diskriminierungs-Debatte in den USA neu entfacht. Denn allen Gesetzen zum Trotz: Im Job, beim Lohn und auf dem Wohnungsmarkt haben es Schwarze fast überall schwerer als Weiße.

Diese Diskriminierungen gibt es sicher. Es gibt allerdings aus die Diskriminierung von Weissen per "Affirmative Action" beim Universitätszugang oder bei Einstellungen im öffentlichen Dienst. Die Affimative Action löst auch Hass aus, wenn man gegenüber Schwarzen oder Hispanics benachteiligt wird. Warum wohl hat man einen schwarzen Präsidenten in das Weisse Haus gesetzt? Wir kennen ja dessen Sündenbock-Funktion.WE.

[19:00] Der Schrauber zu "Warum wohl hat man einen schwarzen Präsidenten in das Weisse Haus gesetzt?"

Ja, die Sündenbockfunktion ist der eine Hauptgrund, warum man ihn dort reingesetzt hat. Der andere Grund war die Rassismuskeule, die man vor der Aktivierung als Sündenbock gegen seine Gegner schwingen konnte.

Damit konnte man ihn insbesondere in DE gleich als Messias einführen, womit man extrem effektiv Deutschland in Sachen Finanzen/Bankenrettungen/Barroso-Soldatentum auf Linie halten konnte.

Auch in den Staaten selber hat das gut funktioniert, auch dort konnte man Gegner leicht als Rassisten abstempeln, wenn auch dort nur in Schulen und Unternehmen, sowie gewissen Medien, wo man ihn unter Artenschutz gestellt hat.
Was man dort allerdings nicht ausgeschaltet bekommen hat, ist die Satire bestimmter Radiosender, insbesondere in den Südstaaten die Classic-Rocksender.
Die haben immer herrliche Lästereien und laufen in den Südstaaten in fast jedem Auto und sogar zuhause durchgängig.

Das Pendel wird auch bei Affirmative Action & anderen PC-Sachen weit in die Gegenrichtung ausschlagen.


Neu 2013-07-14:

[18:30] Es hat auch Vorteile, wenn der Staat pleite geht: Wie die Einwohner von Detroit von Budgetkürzungen profitieren

[18:00] Würg und kotz: Der blanke Horror: Patientin in New Yorker Krankenhaus wird wach, während Ärzte versuchen, ihre Organe zu entnehmen, um mit der Transplantation Profit zu machen

[18:45] Leserkommentar (Arzt):
Das kann jederzeit pasieren, weil die "Organspender" nie tot sind. Wenn sie tot wären, wären ihre Organe unbrauchbar. Sie werden formal für tot erklärt, damit die Transplanteure straffrei ausgehen (es wäre sonst Mord). Aber wie viele Befürworter sind sich dessen bewußt?
Wahrscheinlich kein einziger Laie. Am Beispiel der "Organspende" kann man auch studieren, wie sich Medien und Prominente für Lügenpropaganda vor den Karren spannen lassen! Anpassung an das Opportune ist alles.
 

[6:45] Obamas "Land of the free": Militarisierte Polizei läuft in den USA Amok: Sie terrorisiert Bürger, erschießt Haushunde, agiert wie eine Besatzungsarmee

Ja, der "linke" Obama ist noch viel schlimmer als der "rechte" Baby Bush.


Neu 2013-07-13:

[16:00] Die Schnüffler kosten pro US-Kopf 500 Dollar: Was die insgesamt 45 US-Geheimdienste kosten und wie effektiv sie sind

Wenn man das auf die 2 Milliarden Erdbewohner aufteilt, die weniger als einen Dollar/Tag verdienen, hätten die 75 Tage im Jahr einen vollen Bauch oder alle Schulinder Gratis-Unterricht. Das wäre um einiges effektiver im Kampf gegen der Terror.TS

[19:15] Leserkommentar-DE:

Ein riesiges, nicht effektives Krebsgeschwür, welches sich selbst auffrisst. Das wirksamstes Medikament dagegen: Geldentzug. Passiert garantiert mit dem Staatsbankrott. Ob die US-Geheimdienste ihn schon kommen sehen und die Folgen die sich daraus ergeben?


[12:45] Der soll hoffen, dass nicht auch die Chinesen einen int. Gerichtshof bauen: Obama warnt China vor Einschüchterungen gegenüber Nachbarstaaten


Neu 2013-07-12:

[18:30] Über staatliche Idiotien: Channeling Jeff Foxworthy In A Country Founded By Geniuses And Run By Idiots

[16:45] Video: Keiser Report: Facing New Peasant Revolt (E469)

[16:00] Muss alles abgeschrieben werden: The debt reckoning has arrived: Total debt owed now approaches $60 trillion while Fed wrestles with interest rate confidence game

[14:45] Wer das glaubt, wird sicher selig: Zweites Quartal: JP Morgan verdient 6,5 Milliarden Dollar

[8:30] Casey Research: Pulling Back the Curtain on Phony Government Statistics

[7:30] Es gibt keine guten Jobs mehr: The Decline Of Breadwinner Jobs Has Resulted In The Longest Bread Lines In American History


Neu 2013-07-11:

[14:45] Obamas Probleme daheim: 9 Plagen, die dem Kapitalismus gegenwärtig den Garaus machen

[13:00] Angeblich säuft er jetzt: Obamas "Change" vollzieht sich auf allen Ebenen

"Yes, we scan" läuft jetzt andersrum.

[13:30] Der Schrauber:

Bewiesenermaßen säuft er: Nämlich ab! Gluck, Gluck.
Mindestens die Reputation ist schon vollumfänglich unter Wasser, der Rest folgt, wenn die Ohren des Wackelns müde werden!


[07:30] Die Büchse der Pandora ist geöffnet: FBI Promotes Ultra Spy State - Everyone is a threat except for the elite funding terrorism


Neu 2013-07-10:

[9:30] Die reale US-Arbeitslosigkeit: Monetary Base Skyrocketing As Unemployment Hits 23.4%

[9:30] Illusionen an der Wall Street: Wall Street’s Worst Call In 20 Years, The Sucker Trade & Gold

Pento: "The entire Wall Street community is absolutely convinced that not only is the U.S. economy healed, but they also believe the U.S. dollar is going to have a massive surge from current levels.  They also believe the end of QE is right around the corner, and that higher interest rates will not put a damper on the housing market or GDP growth.

That trade is so overcrowded, especially when it comes to how those factors affect gold....

Wie kann man nur so dämlich sein und alle offiziellen Lügenstatistiken glauben. Die USA sind real in einer Depression. Eine Herde von dummen und blinden MBAs, die nur darauf schauen, beim Frontrunning gegen die Konkurrenz zu gewinnen.WE.
 

[8:00] Der "Herrscher der Welt": Macho Man vs. Sissy-Boy


Neu 2013-07-09:

[17:45] Deswegen vergleicht man Obama mit Hitler und Stalin: Hegemon und Polizeistaat Amerika

[12:30] Die Eurokrise ist sicher nicht daran schuld: USA korrigieren Wachstumsprognose nach unten

Staat und Bevölkerung bis über beide Ohren verschuldet, eine zerbröselnde Infrastruktur und mehr Verteidigungsausgaben als der Rest der Welt zusammen. Aber jetzt soll Europa dran schuld sein. Amerika hat nur mehr drei Exporte, die aber keiner braucht: Waffen, Dollars und Kriege.TS
 

[10:15] Mannings Verteidiger beginnen mit Beweisführung: Keine Unterstützung von Feinden

[08:30] Authentizität des Dokuments bestätigt: FBI plante Ermordung führender Aktivisten der Occupy-Bewegung

Dabei war/ist Occupy eine gesteuerte Opposition, die auch von Überkapitalist George Soros finanziert wurde.


Neu 2013-07-08:

[15:45] Nächster Schritt in die totale Diktatur: Obama gab sich (schon 2012) selbst totale Kontrolle über alle Kommunikationssysteme

Das Weisse Haus hat schon in den 60er Jahren nach der Ermordung von John F. Kennedy durch ähnliche Total-Ermächtigungen für ALLE US-Industriezweige mittels "Executive Order" alle Macht an sich gerissen. Mittlerweile gibt es fast schon 14.000 solcher Diktatur-Ermächtigungen.

[16:15] Der Stratege:

Das ist schlimmer als beim Schickelgruber. Aus dem "Land of Fear and home of the Brave" ist eindeutig "the Land of observation and home of Fear" geworden. Schlimm.

Einspruch: Noch (!!!) ist es nicht schlimmer. Aber Massengräber werden schon seit 2009 ausgehoben.

[16:45] Der Silberfuchs widerspricht:

Das erste Massengrab auf dem Gebiet der USA wurde ab 9/11/2001 bereits beräumt! Jetzt hat also nur die Reihenfolge gewechselt: Man hebt schon mal Gruben aus um sie später zu befüllen und dann vielleicht nie wieder zu beräumen...


[13:45] Hirn ist in den USA endgültig aus der Mode: Obama-Wähler petitionieren für Abschaffung der Bill of Rights

Auch auf Youtube zu finden: Amerikaner unterzeichnen Petition für Fortsetzung der Holocaust-Beach-Party.
Als ich in Kanada lebte, erfuhr ich den wahren Grund, warum die USA noch nicht in dem rohstoffreichen Land eingefallen sind: Sie haben Kanada noch nicht auf der Landkarte gefunden. Nach diesen Videos kommt einem das gar nicht mehr wie ein Witz vor.TS

[12:00] Vorwärts in die dunkelste Vergangenheit: In Missouri will man wieder Gaskammern bauen

[13:15] Leserkommentar-DE:

Es ist tatsächlich so dass die EU Kommission in dieser Frage hart ist. Die Ausfuhrverbote für die Mittel zu Hinsichtungen gibt es und das macht den US-Behörden zunehmend Probleme. Aber anstatt über ein Ende der Todesstrafe nachzudenken überlegt man die Tötung in Gaskammern. Eine Tötungsart mit der die Nazis viele, viele Menschen getötet haben.
Die amerikanische Verfassung verbietet grausame Strafen. Ist die Todesstrafe nicht immer grausam? Ich verstehe nicht wie man an der Todesstrafe festhalten kann....

Mit dem NSA-Skandal wurde 7 Milliarden Menschen bestätigt, was sie vorher nur vermuteten: Mit der Konstitution macht das offizielle Amerika nur mehr eines. Es poliert sich damit die Kampfstiefel.TS 


[8:45] Lügenzahlen und echte Zahlen:
Deepcaster: Mega Trend Nuggets for Investors

Bogus Official Numbers vs. Real Numbers (per Shadowstats.com)

Annual U.S. Consumer Price Inflation reported June 18, 2013
1.36% / 8.99%

U.S. Unemployment reported July 5, 2013
7.6% / 23.4%

U.S. GDP Annual Growth/Decline reported June 26, 2013
1.62% / -1.98%

U.S. M3 reported June 17, 2013 (Month of May, Y.O.Y.)
No Official Report / 4.24% (i.e, total M3 Now at $15.126 Trillion!)

Also: 9% jährliche Inflationsrate und 23.4% Arbeitslosenrate, das bedeutet in der Realität, dass die USA in einer inflationären Depression sind.

The only way out is to renege on the debt or try to pay it off with inflation or hyper-inflation. The bull market in bonds is over. From now on, we'll be dealing with a bear market in bonds, at which time natural forces will drive bonds down, and as bonds fall, interest rates will rise.

Die Zinsen auf die 10-year Treasury Bonds sind inzwischen weiter auf 2.71% gestiegen, der Bondcrash ist unterwegs, damit der Systemcrash auch. Das aus dem Artikel ist auch interessant:

"More than three quarters of Americans say they are living paycheck to paycheck, with barely enough to scrape by in an emergency. In a survey of 1,000 adults, fewer than one in four said they had enough money to cover expenses for six months. Half said they had less than a three month cushion, while a quarter said they had no savings at all."  CNN.com, 7/2/2013

Die US-Bevölkerung ist so gut wie pleite, muss jeden Sklavenjob annehmen - wenn sie einen findet bei dieser Depressions-Arbeitslosigkeit.WE.


Neu 2013-07-06:

[16:15] Fast nur mehr McJobs: 15 Signs That The Quality Of Jobs In America Is Going Downhill Really Fast

[19:45] Leserzuschrift-DE: Luftraumsperren für Morales:

Bedeutet das jetzt eigentlich, dass nicht mehr und nicht weniger die Tatsache geschaffen wurde dass der amerikanische Präsident in Zukunft bestimmen kann welches Staatsoberhaupt künftig voll souverän den Luftraum der Erde nutzen darf und welches nicht?

Es steht wohl außer Frage dass die europäischen Staaten die ihren Luftraum für Morales Jet gesperrt haben dies AUF DIREKTEN BEFEHL DES PRÄSIDENTEN DER VEREINIGTEN STAATEN ODER EINES BEAUFTRAGTEN GETAN HABEN.....

Das würde bedeuten dass ein US-Präsident künftig bestimmen kann welches Staatsoberhaupt frei fliegen darf. Wenn Obama (oder künftig seine Nachfolger) es aus irgendeinem Grund meinen zu müssen es zu tun dann weisen sie andere Staaten an den Luftraum auch für Staatsoberhäupter zu sperren ?!

MÜSSEN diese Staaten dann Folge leisten? WAS ist passiert auf der Welt ?!

Ist das jetzt tatsächlich so?

Ein Staat muss nicht solchen Befehlen des Imperators Folge leisten, allerdings müssen die Politiker dort dann die Konsequenzen tragen: etwa das etwas Unangenehmes über sie in den Medien erscheint. Nicht vergessen: zu jeder Macht gehört ein Mächtiger und dessen gehorsames Gefolge.WE.


Neu 2013-07-05:

[19:30] Die monatliche Lügenzahl: The Government's Numbers Are A Complete Farce - Part Time Jobs +322k, Full-time down 240k

[12:45] Amerika erhebt sich: U.S. explodes with 100 anti-NSA protests

[09:00] Was immer schon vermutet wurde: Der FBI stand hinter den meisten "Terror"-Attacken in den USA

Jetzt wacht sogar die New York Times auf. In der Vergangenheit hat die Zeitung aber auch US-Schnüffler in den eigenen Reihen gehabt.TS.

[13:30] Die NYT wacht nicht auf, ihr wurde "nahegelegt" zu berichten, dass die meisten versuchten Terroranschläge vom FBI ausgedacht wurden, um im letzten Moment vereitelt zu werden. Die nützlichen, islamischen Idioten kamen dann vor Gericht, die Medien hatten ihre Sensationsmeldungen. Es ging darum, diese Gleichung in die Köpfe einzuhämmern: Islam = Terror.

[09:30] Der Einzeiler: Wer fähig ist zwei Türme zu versenken schafft auch noch die ganze Welt - Thermonuklear.

[14:15] Leserkommentar-De zum FBI:

Nachdem es in der NYT steht, darf es jetzt endlich auch die deutsche Schmierantenpresse schreiben.


[08:45] Da wird gar nichts überwacht: US-Ölkonzerne triumphieren - Geldflüsse bleiben geheim

Bei ihrem Kampf gegen die Korruption in der Ölindustrie haben die US-Behörden einen schweren Rückschlag erlitten: Ein Bezirksrichter in der Hauptstadt Washington hat eine Verordnung der US-Börsenaufsicht SEC gekippt, die die Konzerne dazu zwingen sollte, ihre Zahlungen an ausländische Regierungen offenzulegen.

Land der freien...Ölkonzerne.


Neu 2013-07-04:

[19:15] Silverdoctors: The Unanimous Financial Declaration of Independence of the 50 United States of America

[18:15] Der Mexikaner zu "Obama dürfte der letzte "imperiale" Präsident sein":

Die werden alle Land- und Seegrenzen schliessen, für Touristen aller Art wieder Visumspflicht einführen (oder den Kreis der Visumsfreien Nationen stark einschränken), alle illegalen „Hilfskräfte" (nicht selten aus MX) absiedeln und sich den inneren Problemen widmen.

Da der USD weiterhin den Status der Reservewährung verlieren wird, bleibt denen auch gar nichts anderes übrig.

PS: Möglicherweise fúhrt diese Aktion zu starken sozialen Spannungen in MX, die es fúr mich ratsam erscheinen lassen, das Land zeitweise zu verlassen.

Diese Antwort wurde auf diese Seite verlegt, da sie besser hier her passt. Die USA hatten immer schon die Angewohnheit zwischen Expansion und Isolation zu pendeln. Jetzt ist wieder die Isolation dran.WE.
 

[15:45] Paul Craig Roberts: Hat Washingtons Arroganz sein Imperium in Schwierigkeiten gebracht?

Laut Berichten in den Medien sind die deutsche, französische und Regierungen der EU aufgebracht, da sie herausgefunden haben, dass ihre extreme Unterwürfigkeit gegenüber Washington sie und ihre Bürger nicht davor geschützt hat, bespitzelt zu werden. Sie kämpfen etwa in Washingtons Kriegen im weit entfernten Afghanistan, mit dessen Schicksal sie überhaupt nichts verbindet, und was tut Washington? Es blamiert sie, indem es im privaten Bereich ihrer Bürger herumschnüffelt.

Wen vertritt die Regierung Merkel, fragen die Deutschen, die Deutschen oder die NSA? Warum geht die Regierung Merkel vor Washington in die Knie? Die nächste Frage wird sein: „Was haben die Spitzel Washingtons gegen Merkel in der Hand?"

Ganz sicher hat sich Washington in Schwierigkeiten gebracht - durch die eigene Unterwürfigkeit der Vasallen gegenüber den USA. Aber der Merkel kann es egal sein, sie hat ohnehin ihr Fluchtdomizil, sie spielt ihre Rolle einfach weiter, bis es heisst abzuhauen. Was da jetzt herauskommt, dürfte eher die Nachfolgeregierungen in ihrer Haltung zu den USA bestimmen.WE.
 

[09:15] Obamas Grussbotschaft an die Deutschen am US-Unabhängigkeitstag: Yes we scan

att644f2

Es wird Zeit, dass die Welt unabhängig von den USA wird. Ausser Waffen, Kriegen und Dollars haben die doch eh keine Exporte mehr. Die US-Flagge sollten sie auch wegen eines gefährlichen Produktfehlers einziehen. Sie hat bisher rund 150 Millionen Menschen das Leben gekostet. Dagegen sind Mao, Stalin, Pol Pot und Hitler ja fast nur mehr kleine Fische. TS

[09:45] Der Einzeiler:

Zur Beruhigung: In 3 bis 5 Jahren existiert die USA nicht mehr aber die anderen Nationen auf der Welt leider auch nicht - 7 Milliarden sind es dann und nicht nur 150 Millionen.
Die Regierung schafft das noch und zwar bevor der US Mob auf die Strasse geht - Yes we can.


Neu 2013-07-03:

[16:45] Das Denunziantentum wird ganz offiziell wieder eingeführt: Parksünder per Smartphone melden - und am Bußgeld beteiligt werden

[08:15] Vor allem Mexikaner: Obama deportiert mehr als jeder andere Präsident

400.000 Menschen pro Jahr lässt der Präsi ausweisen. Nicht schlecht für the Land of the Free.TB


Neu 2013-07-01:

[17:00] Keine Meinungsfreiheit erlaubt: Kalifornier drohen 13 Jahre Haft, weil er bankenkritische Parolen mit Kreide auf den Gehweg schrieb

Mit "Umwegstrafen" kann man alle kriminalisieren, die aufmucken.TS

[17:45] Der Silberfuchs:

So bescheuert zu sein, GEGEN ein System zu protestieren ist wesentlicher Bestandteil der so genannten linksgrünen Protestkultur. Und das ist bescheuert. Diese Leute wissen genau, wogegen sie sind. Bis zum Kern der Dringe dringen sie selten vor. Wenn sie FÜR eine Sache sind, dann würden sie dafür kämpfen. Und wenn dabei das System im Wege steht, dann würden sie, gewisse Clevernes vorausgesetzt, das System umgehen oder wenigstens leise schwächen. Jede gekaufze Unze Silber oder Gold tut dies wesentlich effektiver als Kreide. Mögen sie ihn wegsperren. Dummheit muss einfach bestraft werden.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Diese "Eliten": In Griechenland lebenslang für Steuerhinterziehung und in Ami-Land 13 Jahre Knast für bankenkritische Parolen!
Aber wenn 6 Migranten eine 15jährige vergewaltigen, dann gibt es nur Sozialstunden (Schweden).
Perverser geht es nicht mehr!

In den USA werden die Gefängnisse grossteils privat betrieben, die Richter müssen für Insassen sorgen.WE.
 

[8:00] Ist sicher nicht nur in den USA so: 19 Surveys Which Prove That A Large Chunk Of The Population Is Made Up Of Totally Clueless Sheeple

[7:30] Bild 7/13: 1 Haus fuer 1500 USD: Detroit verendet hoffnungslos im Schuldensumpf


Neu 2013-06-30:

[11:45] Akute Paranoia: NSA stuft Deutschland als Angriffsziel ein

Die NSA stuft alles außerhalb ihrer Büroräumlichkeiten als Angriffsziel ein.TB

[13:30] Der Schrauber:

Daß die USA Deutschland als Angriffsziel sehen, wundert mich nicht wirklich. Das tun nämlich auch andere. Neben der Kleinigkeit der Feindstaatenklausel, kommt nämlich ganz gravierend dazu, daß DE eine Logistikdrehscheibe für die US Angriffskriege ist, z.B. Ramstein!
Übrigens ist die Totalüberwachung weiß Gott nicht neu, sondern nur an die technische Weiterentwicklung angepaßt worden.
Zu Zeiten, als die ARD noch lichte Momente in puncto Wahrheitsfindung und -berichterstattung hatte, also etwa 25-30 Jahre zurück, da gab es
einmal eine 45 min Doku über die Antennen- und Parabolspiegelanlagen in Süddeutschland, mit denen die gesamte Telekommunikation, damals also
Telephon, Telex, Telefax (damals ganz neu, gab es sogar eine TV Schau drüber, mit Elstner: "Nase vorn" hieß die) sowie alle Rundfunk/TV/Funk
Angelegenheiten, überwacht wurden.

Damals wurde, wie heute, der eklatante Verstoß gegen Post- und Fernmeldegeheimnis, sowie Meinungsfreiheit, angeprangert, aber vor Allem
mit Dokumenten bewiesen, daß es um haarsträubend dreiste Industriespionage ging. Einmal um Patente und natürlich auch Waffenentwicklung, aber auch simpel und einfach um Angebote, Ausschreibungen usw. einsehen zu können. Neu ist nur, daß etwas, das langsam totgeschwiegen und alsVerschwörungstheorie gebrandmarkt wurde, jetzt wieder aus den Schubladen kommt, um gegen Obama zu schießen.

Ein anderer Gedanke:
Ich lese jetzt oft: Die EU wird überwacht, die EU Politiker werden überwacht usw. Nun, daß die Empörung über die Überwachung des Emailverkehrs etwa, groß ist, ist klar. Aber daß die EU so oft als das Opfer dasteht, das wird natürlich gewolltes Trommeln sein: Die EU ist beliebt wie ein Kübel Jauche im Eßzimmer, aber mit einem gemeinsamen Feind kann man natürlich Zustimmungswerte in Richtung Solidarisierung gegen den gemeinsamen Feind erreichen. Da könnten die faschistischen Triebe der EU schnell in den Hintergrund geraten und ein Beschützerverhalten erzeugt werden! So, wie ein verhaßter Führer auch mit einem äußeren Feind das Volk zunächst wieder hinter sich einen kann.

[13:30] Leserkommentar-DE:

jetzt rächt sich, dass es Europa nicht geschafft hat sich wirklich zu vereinigen. Stattdessen haben die Europathen völlig stümperhaft mit einem Euro der SO gar nicht funktionieren kann Europa quasi zerstört bevor es überhaupt existieren konnte.

Man kann nur hoffen dass die USA für diese widerliche und perverse Angelegenheit einen hohen Preis zahlen müssen. Leider wie oben dargelegt sind wir keine Gemeinschaft und haben daher in dieser Frage mehr zu verlieren als die Amis die eben "vereinigte Staaten" sind. DAS wissen die und haben daher keinen Druck. Das zeigt auch Obama´s Nicht-Reaktion. Das ist keine Scham, und es ist ihm auch nicht peinlich zu reagieren, er muß es einfach nicht. Wer ist Europa? Das ist doch nur ein immer noch verhältnismäßig loser Staatenbund, was will der denn? Die sprechen ja noch nicht einmal mit "einer Stimme"....... solange das so ist, werden wir solchen Skandalen nichts entgegen setzen können. Die Amis sitzen leider immer am längeren Hebel und wir haben mehr zu verlieren als die Amis. So ist die situation leider. TRAURIG.

[13:30] Der Einzeiler:

Hat ja Gerald Celente schon vor 2 Jahren vorausgesagt - also kann es ja jetzt nicht plötzlich so akut sein...


Neu 2013-06-29:

[11:15] Ron Paul: The US Government views you and me as the enemy

Klar, dass das Weisse Haus jeden als Feind betrachtet, der mit dessen katastrophaler Politik nicht einverstanden ist. Aber ewas sollen sie in Wirklichkeit machen? Nach dem Massstab sind 7 Milliarden Menschen potentielle Terroristen.TS


Neu 2013-06-28:

[18:30] Der nächste Aufreger: Neuer Spionagefall erschüttert die USA

Das Justizministerium hat Ermittlungen gegen den pensionierten General James Cartwright eingeleitet, der von 2007 bis 2011 stellvertretender US-Generalstabschef war. Er soll geheime Informationen über die sogenannte "Stuxnet"-Attacke im Jahr 2010 gegen das Atomprogramm des Mullah-Regimes an die "New York Times" weitergegeben haben.

Es wusste ohnehin jeder, dass diese Attacke aus den USA und Israel kam. Aber warum jetzt die Aufregung?WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Das jeder jeden ausspioniert ist eigentlich nichts besonderes und auch nicht neu. Der Mensch ist nun mal von Natur aus neugierig. Ein neugieriger Mensch mit Macht wird sehr schnell paranoid, weil er in ständiger Angst lebt, seine Macht zu verlieren. Wenn Neugier auf Paranoia trifft und auch noch ein entsprechendes Budget vorhanden ist, dann wird auf Teufel komm raus bespitzelt und spioniert. Das komische ist jedoch, dass solche Meldungen seit einiger Zeit gezielt lanciert werden. Kaum ein Tag vergeht zur Zeit ohne das unsere Qualitätsmedien uns mit neuen Meldung zum Thema Spionage überschütten. Da unsere gleichgeschalteten Medien samt ihrer Verdummungsjournalisten nur auf Zuruf tätig werden stellt sich die Frage, wer solche Stories zur Zeit bestellt und warum genau. Will man damit von innenpolitischen Problemen ablenken? Wahrscheinlich geht es irgendwie in diese Richtung.

So ist es. Wer solche Aufdeckungen bestellt? Leute "über" dem Angestellten Obama.WE.
 

[12:30] Leserfrage-DE: Wie sicher ist es, im Sommer in die USA zu fahren?

Wie sicher oder nicht sicher wird es im August in den USA für ausländische Touristen dort werden? Ich kenne Leute die im August in die USA reisen. Ist das aber sicher oder was droht Ausländern? Droht im Zweifel sogar die Zwangseinbürgerung in die USA und Einzug in die Armee? Ist so etwas im Extremfall vorstellbar?

Aus meiner ganz persönlichen Sicht ist es mir unverständlich, wer noch in das nur mehr von Willkür und dem absoluten Willen zum imperialistischen Machterhalt beherrschte Land fahren will, um sich gezwungenermassen mit GMO-Food vollzustopfen und das Ganze mit fluoridisiertem Leitungswasser herunterzuspülen.
In den USA genügt mittlerweile ein unbedachtes Wort bei der Einreise oder zu einem Polizisten, um auf ewige Zeiten hinter Gittern zu verschwinden. Ihr Laptop kann kopiert werden und die Verweigerung bei der Herausgabe des Passworts ist schon der nächste Inhaftierungsgrund.
Wahnsinnige kann man nicht einschätzen. Eine Zwangseinbügerung oder der erzwungene Dienst an der Waffe ist aber unrealistisch weil jeder Militär weiss, dass Sklaven-Soldaten nur störend sein würden. Zwangsinternierungen sind mit einem Rückblich in die Geschichte nicht auszuchliessen. Davon können die 300.000 während des 2. Weltkriegs internierten Japaner ein Lied singen. TS

[13:00] Der Einzeiler:

Also ich würde auch nicht mehr in die USA reisen. Wer weiss, vielleicht drücken die einem wirklich schon am Flughafen ein US Army Maschinengewehr in die Hand.
Der Green Card Marine Stempel wird direkt auf die Stirne abgedrückt oder man landet mit ein paar Schweizer Bankern in der Kiste.
Auch manuelles Wasserpumpen für die Kühlung der Ueberwachungs Server per US Officer Anweisung ist möglich oder man wird wegen mangelndem Unterhalt in den Türen vom Body Scanner eingeklemmt.
Ja, man wird froh sein müssen, wenn man nur mit dem Blackberry vom Getönten zusammen den Gemüsegarten vor dem Weissen Haus umstechen muss - dann ist man vermutlich noch gut davon gekommen.

[16:45] Das grössere Risiko bei einer USA-Reise derzeit ist, in den Systemcrash zu kommen und dann dort einfach zu stranden.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:

Ich persönliche würde heutzutage auf keinen Fall mehr in die USA reisen. Jeder der kommt steht unter Generalverdacht und darf allerlei spaßige und zeitraubende Prozeduren über sich ergehen lassen. Demnächst schieben die einem da vielleicht noch eine Sonde sonst wo rein, nur um mal vorsichtshalber zu schauen, ob man auch ja keine Bombe verschluckt hat. Wenn eine komplett verdummte, bis an die Zähne bewaffnete Gesellschaft kollektiv dem Rinderwahn verfällt, dann bleibt man doch besser zu Hause und zählt seine Krügerrands.

[18:15] Leserkommentar: Welcher geistig normale Mensch reist heute noch freiwillig in die USA:

Ich habe das in der Vergangenheit beruflich leider machen muessen.

Es geht schon los mit dem Formular das bei der Einreise ausgefuellt werden muss, eine Frage auf diesem Formular " Haben Sie die Absicht eine kriminelle Aktivitaet in Amerika zu begehen", klar jeder Terorist wird das mit ja beantworten. Als naechstes wird man bei der Einreise wie ein Verbrecher behandelt und wehe eine Zeile auf dem Einreiseformular wure falsch ausgefuelt heisst zurueck neu ausfuellen und nochmal in der Schlange anstehen.

Zum Glueck bin ich jetzt beruflich in Asien und auch hier muss bei der Einreise ein Formular ausgefuellt werden aber kein Problem.

Diese komischen Fragen sind auch auf den Visaanträgen und früher auf den grünen Visa Waiver Karten, die im Flugzeug auszufüllen waren. Ist eine gesetzliche Vorgabe, aber einfach dumm.WE.

[18:45] Der Schrauber: Die Formulare für ein echtes Visum in die USA sind noch besser:

Frage 36:
Beabsichtigen Sie in die USA einzureisen, um gegen die Ausfuhrbestimmun­gen zu verstoßen oder staatsgefährdende, terroristische     oder sonstige rechts­widrige Handlungen zu begehen? Sind Sie Mitglied oder Vertreter einer terro­ristischen Organisation im Sinne der Bestimmungen des U.S.-Außenministeri­ums? Waren Sie jemals an von der Naziregierung in Deutschland angeordneten Verfolgungen oder an Völkermord beteiligt?

Frage 39:

Hatten Sie jemals eine ansteckende, meldepflichtige Krankheit? Hatten Sie je­mals eine bedrohliche körperliche oder geistige Krankheit? Haben Sie jemals Drogenmissbrauch  betrieben bzw. waren Sie jemals drogensüchtig?

Tja, Frage 36 kann ich nicht schlüssig beantworten, da die Definition von Terrorist bei denen eh täglich geändert wird.

Frage 39, klar hab ich bedrohliche Krankheiten: Ein Obrigkeiten Akzeptanz Defizit Syndrom etwa. Achja, mancher meint sogar, ich sei ein Pannemann, ob das bedrohlich ist, wer weiß?

Achja, auf einem anderen Formular (beruflicher Werdegang) wird noch gefragt, ob ich Wissen über Sprengstoffe etc. habe.

Diese Fragen dienen auch dazu, Ausländer leichter abschieben zu können, falls man dahinter kommt, dass ihre Angaben nicht stimmen.


[11:15] Bücherverbrennung im 3. Jahrtausend: US-Armee sperrt Zugriff auf Guardian-Website wegen PRISM-Berichterstattung

[11:15] Gerüchte und Spekulationen: Wird das Standrecht im August 2013 ausgerufen?

Ihnen wurde auch gesagt das dieses Szenario am späten Abend eines Freitags stattfindet bei dem das Bankensystem zusammen bricht. Den Bürgern wird erklärt werden, dass Hacker in das Bankensystem eingebrochen sind und in ein paar Tagen soll alles wieder im Normalzustand sein.
Wie auch immer, nach Plan sollen die Banken nicht wieder in den Normalzustand zurück.

Die Freunde meines Kunden sagten ihm, wenn er hört das die Banken am späten Freitag zusammenbrechen, dass er nur noch 72 Stunden Zeit hat die Stadt zu seinem Rückzugsort, oder zumindest auf den Weg dorthin zu verlassen, denn die Städte werden dann durch den Kriegszustand abgeriegelt sein.

Wenn das stimmt: so will man das Finanzsystem also abbrechen, mit "Hackern".WE.

[12:00] Leserkommentar-DE: Die Schafe glauben doch alles

Scheint mir ja eine billige Ausrede zu sein, aber die Systemschafe glauben alles und man braucht nicht mal einen Schwarzen Peter zu präsentieren.
Murksels "Neuland" Schuld am Zusammenbruch!

Sagte ich schon immer: Der Systemcrash, der das Ende füer die aktuelle herrschenden Eliten bedeuten wird, wird wohl noch durch einen Computer-Systemcrash um ein paar Tage verzögert werden. Siehe Bank of China, wo zu Wochenbeginn auch Computer-Schwierigkeiten vorgeschoben wurden, bis man zugab, Liquiditätsprobleme zu haben.TS


Neu 2013-06-27:

[20:00] Video: Celente: PRISM Just Prep For Something Bigger, Hunt For Undesirables On

[19:00] Hintergründe: Man liebt den Verrat, aber nicht den Verräter – Die Akte Snowden

[18:15] Leserzuschrift-DE: Geheimdienste und Regierung wegen Snowden in Aufruhr:

nach außen gibt sich US-Präsident Obama gelassen aber in Wahrheit sind er, seine Regierung (zumindest die damit befassten Fachminister) und die amerikanischen Geheimdienste in hellster Aufregung. Der "Whistleblower" Snowden würde deshalb wohl eher wie ein rohes Ei behandelt werden sofern ihn amerikanische Kräfte fassen könnten, wenn es auch keinen wirklich fairen Prozess gäbe.

Snowden soll seine Informationen an verschiedene Menschen weltweit verteilt haben als eine Art "Lebensversicherung" falls ihm etwas passiert. Die große Angst der Amerikaner ist es dass diese Informationen ans Licht kommen, da es sich um Dinge handelt die bis jetzt noch gar nicht "raus" sind, die aber die USA "bis in die Grundfesten erschüttern" werden sollten sie bekannt werden.

Es ist nicht auszuschließen dass Obama inzwischen weiß dass er nicht mehr lange Präsident sein wird.

Man darf gespannt sein wie das weitergehen wird. Die Medien werden aber evtl. wohl nur auf "Sparflamme"  weitermachen wenn "die erste Luft raus ist"....

Eigentlich sollte Obama inzwischen wissen, dass diese Enthüllungen nicht die Tat eines Einzelnen waren, sondern eine von "höheren Mächten". Es ging um die Diskreditierung seiner Politik und von ihm selbst.WE.

PS: die Geheimdienste werden nach einem Crash massiv zusammengestutzt werden, einfach weil das Geld dafür nicht mehr da ist.
 

[17:45] Nur Verrückte bieten für diesen Altbau 2 Mrd.: Heiß begehrtes Empire State Building: Die Bieterschlacht hat begonnen

Ein nicht identifizierter Bieter hat eine 2,1 Milliarden Dollar schwere Offerte für das Empire State Building in New York abgegeben. Es handelt sich bereits um das zweite öffentliche Angebot vor einem Börsengang, der auch das legendäre Gebäude beinhalten würde.

Dieses Ding stammt aus den 1930ern, hat dementsprechend hohe Erhaltungsaufwände und komplizierte Rechtsverhältnisse mit Mietern und Teileigentümern. Dass jemand dafür $2 Mrd. bietet, kann nur mit dem reichlichen und billigen Kredit erklärt werden.WE.
 

[16:30] Willkürakt: USA kündigen Zollabkommen mit Ekuador

Der Streit um politisches Asyl für Whistleblower Edward Snowden verschärft sich: Ecuador hat das Zollabkommen mit den USA einseitig aufgekündigt. Die Regierung in Quito geht auf Konfliktkurs mit ihrem wichtigsten Handelspartner.

Politik mit der Brechstange. Aber das ist man ja seit 100 Jahren gewöhnt. Wann wird endlich jemand aufstehen und darauf hinweisen, dass niemand mehr Menschenrechtsvergehen und Kriegsverbrechen als die USA begeht? Die Europäer sind halt immer noch vom Marshall-Plan geblendet, aber seither kam nichts Gutes mehr aus den USA selbst für den weissen alten Kontinent.
Was aus dem Artiekel nicht hervorgeht, ist, ob das auch die Freihandelszonen betrifft, in denen US-Multis T-Shirts schneidern lassen. Wahrscheinlich nicht, weil dann gleich Nike auf der Matte in Washington stehen würde.TS
 

[11:00] Pensionsrisiken: Die USA auf dem Weg in die nächste Finanzkrise

Die US-Währung zieht an. Doch die Flucht in den Dollar erinnert an die Zeit vor dem Zusammenbruch 2008. Und dann wabert da eine gigantische Pensionskrise. Der Dollar ist der letzte noch stehende Dominostein.

...und der wird auch fallen.


Neu 2013-06-26:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu 76% of Americans are living paycheck-to-paycheck

Der sagenhafte Aufschwung also und die gnadenlose "Recovery", die es gemäß Mainstream Presstituierten so richtig rechtfertigt, dass die Edelmetalle "korrigieren" und die "Blase" mittels "freundlicher Unterstützung der privaten Falschmünzer - pardon: Zentralbanken, - geplatzt wurde...

From land of the free to the land of debt slaves.WE.
 

[10:30] Fast wie im Ostblock: USA verbannen ihre eigenen Bürger

Ein neuer Gesetzesvorschlag will Amerikanern, die ihren Pass abgeben, lebenslang die Einreise in die USA verbieten. Zudem sollen Reiche eine Extrasteuer zahlen, wenn sie auf ihr Bürgerrecht verzichten.

Der Hass besonders der Reichen auf den Staat wird damit nur noch geschürt. Ist das Absicht?WE.

[12:45] Leserkommentar-DE: Jetzt nicht mehr "Land of the Free", aber bald "Land of the Poor" !
 

[9:45] Interview: Ben Bernanke’s Real Message for Gold Investors, Translated by John Williams

[9:00] Ein Crash löscht sie aus: 17 Signs That Most Americans Will Be Wiped Out By The Coming Economic Collapse


Neu 2013-06-25:

[19:45] Die Flucht aus Apple beginnt: Nur weg von Cook: Apple-Mitarbeiter wollen sogar zu HP

Der Hype-Stern vom angebissenen Apfel sinkt schnell.


Neu 2013-06-24:

[13:00] Obamas Terror-Staat: US-Behörde: Beschwerde über Wasser-Qualität kann als Terrorismus eingestuft werden


Neu 2013-06-23:

[17:30] Perfekte Verhöhnung: The Stunning Hypocrisy of the U.S. Government

[11:45] Die NSA ist nur einer von vielen Spionageläden: Meet The Man In Charge Of America's Secret Cyber Army

[15:30] Leserkommentar-DE:

Jaja, gods own country. Wenn Gott unter so einer Paranoia leidet, überleg ich es mir nochmal, ob der Himmel der richtige Platz nach dem Tod ist. Dass die USA sich als "land of the free" bezeichnen, ist ein ganz mieser Zynismus angesichts von 16 US-Geheimdiensten - einfach mal nach "United States Intelligence Community" googeln. Wahrscheinlich sind da noch ein paar Megatopsecret-Einrichtungen am werkeln (mit noch ganz anderen Methoden), von denen die Öffentlichkeit nie etwas erfahren wird.


Neu 2013-06-22:

[14:30] Das "System" wollte Paul nicht: Obama Confirms Conspiracy to Oust Ron Paul from Primary in 2012

[14:30] Leserzuschrift-CH zu CIA trainiert seit Monaten heimlich Rebellen

Die USA unterstützen seit Langem syrische Rebellen – das hat jetzt die "Los Angeles Times" enthüllt. In Jordanien und der Türkei lernen sie auch den Gebrauch von Luftabwehrraketen.

Wieder eine dieser "Verschwörungstheorien", die nun durch die Presse bestätigt werden: Die CIA bildet die sogenannten syrischen "Rebellen" aus, auch an schweren Waffen. Man kann das "Neue Offenheit" nennen, tatsächlich werden derzeit massiv die Geheimnisse des Systems an die Öffentlichkeit gebracht. Über den Hintergrund dieser Diskreditierung kann man nur Vermutungen anstellen. Meine ist "Erpressung".

Militärisches Training ist typisch für die USA und effektiv. Siehe auch die 2. Phase des Kroatien-Kriegs. Ob man hier etwas enthüllen will, ist aber fraglich.WE.
 

[11:45] Staatliche Verschwendung, so weit das Auge blickt: The Waste List: 66 Ways The U.S. Government Is Blowing Your Hard-Earned Money

[11:45] Hat Obama einen Journalisten umbringen lassen? Tod von US-Reporter Michael Hastings entfacht Verschwörungstheorien

DPA zitiert also verschiedene Blogs und es kommt vermutlich in viele grosse Medien. "Neue Offenheit".

[14:15] Mehr dazu: Wurde der Journalist Michael Hastings Opfer von Präsident Obamas Politik »gezielter Tötungen«?

Es scheint, dass hier wieder einmal etwas über Obama herauskommen soll, um ihn zu diskreditieren.


Neu 2013-06-21:

[6:00] US-Abzug aus Afghanistan: USA verschrotten Kriegsgerät mit Milliardenwert

Gewöhnlich hinterlassen geschlagene Armeen auf dem Rückzug schweres Kriegsgerät und machen es unbrauchbar. Die US-Streitkräfte verschrotten ein Fünftel ihrer Ausrüstung in Afghanistan, obwohl sie erhobenen Hauptes abziehen. Der Rücktransport des ausgelaugten, oft beschädigten Kriegsgeräts in die Vereinigten Staaten wäre zu teurer

Ja, die USA haben diesen Krieg verloren. Je schneller sie abziehen, umso besser für sie.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE: Das Fahrzeug "Mine-Resistant-Ambush-Protected"-Wagen (MRAPs) kostet also eine 1Mio Dollar, der Rücktransport lohnt sich nicht?!!

Die Verschiffung eines Containers (fast genau so groß wie ein Wagen von China nach Europa kostet ca. 5000 Dollar. Lassen wir den Transport zum nächsten Hafen auch noch mal 10000 Dollar kosten und nicht zuletzt die Bürokratie nochmal 15.000 Dollar. Versetzten wir das Fahrzeuges in den Neuzustand in Dear old America 100.000 Dollar. Macht unterm Strich einen Nettoreingewinn von 870.000 Dollar. Das lohnt sich beim besten Willen nicht. Also verschrotten. Da betsellen wir doch lieber gleich 2 Neufahrzeuge. Noch Fragen?

Irrtum, China ist zivilisiert, aber das Kriegsgerät aus Afghanistan muss durch Afghanistan und Pakistan transportiert werden, da gibt es dauernd Anschläge. Ausserdem nützt sich dieses Material recht schnell ab.WE.


Neu 2013-06-20:

[15:00] 20min: FBI setzt Drohnen in den USA ein

Ob diese Tätigkeit mit der "we the people...."Verfassung konform geht? Wohl kaum! TB


Neu 2013-06-19:

[20:30] Apple-Mitgründer: Woz: This is not my America

Stopped by Latin American tech journalists at an airport, the Apple co-founder says that after the NSA revelations, he questions his own government and wonders whether it's behaving like a king.

Warming to his theme, he explained: "That's what a king does. A king just goes out, has anyone rounded up, killed, puts them in prison."

Steve Wozniak dürfte einer der Reichen in den USA sein. Die Enthüllung wirken also bei dieser Gruppe.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-DE: wozu Obama Präsident wurde:

die aktuelle Situation um den US-Präsidenten Obama erinnert mich sehr an den Film „Die Glücksritter" aus den 80er Jahren. Es wird ein Schwarzer unbekannter Herkunft in eine Leitungsposition gehievt um dort als Marionette der eigentlich Mächtigen zu agieren. Das Ganze versüßt man ihm durch ein Luxusleben, allerdings mit dem Ziel ihn ,analog zu Schillers Räuber „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen", auch schnell wieder fallen zu lassen, Originalzitat aus dem Film: „Wir wollen ja nicht ewig einen Neger in der Führungsetage". Die USA sind eine wahrhaft ökologische Nation, da werden sogar alte Drehbücher recycelt.

Obamas wirkliche Funktion heisst "Sündenbock". Das Geschrei in den Medien wird gross sein, wenn ihm öffentlich nachgewiesen wird, dass er nicht rechtmässig Präsident ist und eine gefälschte Geburtsurkunde vorgelegt hat. Man wird ihm alles anhängen, was in den letzten Jahren schiefgelaufen ist und den Crash auch. Die Demontage hat schon begonnen.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Jemand der geistig forscht, sagte mir vor einigen Jahren, daß O. wegen seiner afrikanischen Abstammung nicht die Impulse Amerikas vertreten kann bzw. vertritt. Jetzt, wo es offebar wird, daß er die Ideale dieses Landes mit den Füßen tritt und alles viel schlimmer geworden ist, stelle ich fest, daß sie mit O. tatsächlich den "richtigen" Mann an diese Stelle gesetzt haben.

Das wird man alles herrlich ausschlachten können.
 

[11:45] Neuer Trend - Heuschrecken kaufen Pleitehäuser: Deutsche Bank befeuert Boom bei US-Miet-Immobilien

Viele Banken an der Wall Street haben zuletzt mehr Kredite an Beteiligungsgesellschaften vergeben, damit diese US-Wohnimmobilien zunächst kaufen und anschließend vermieten können. Damit helfen die Banken den Private-Equity-Firmen, die Käufe zu beschleunigen - während der Wettbewerb um die Objekte zunimmt und die Preise steigen.

Wieder einmal am Ende einer Bubble.
 

[9:00] Kurz vor dem Aktiencrash: S&P 500: Spike In Margin Debt Could Signal A Stock Market Crash Ahead

Die Wissenden steigen aus: Stock Market: Why Are Billionaires Dumping Stocks?

Es ist immer so: am Aktien-Höhepunkt steigen die Dummen auf Kredit ein, während das Smart Money aussteigt.WE.

[9:15] Noch ein Artikel: Whenever Margin Debt Goes Over 2.25% Of GDP The Stock Market Always Crashes
 

[9:00] Weil die Kriminalität explodiert: Citizens Are Now Teaming Up With The Police To Patrol Their Own Neighborhoods

[12:15] Leserkommentar-DE: Was dort passiert ist:

Der privilegierte Anbieter der Dienstleistung "Sicherheit" bzw. "Schutz" wird immer ineffizienter und vermindert kontinuierlich die Qualität seiner Dienstleistung. Da er offensichtlich lediglich privilegiert ist - sonst gäbe es keine privaten Wachdienste wie sie in Oakland von denen eingesetzt werden, die aus beruflichen Gründen nicht die Zeit haben selbst in ihrem Quartier zu patroullieren - bekommt er nun mehr und mehr Konkurrenz. Diese Konkurrenz wird angeheuert und von dem bezahlt, was netto übrig bleibt, wenn also der privilegierte Dienstleister bereits zwangsbezahlt ist - und ich wette derartiger Wachschutz kann nicht von der Steuer abgesetzt werden.

Zusammenfassend kann man also erstens nur noch von Gelderpressung seitens des Staates sprechen, denn die Dienstleistung "Schutz" wird nicht mehr erbracht, während der Erpressungsapparat via diverser Behörden noch bestens funktioniert. Zweitens zeigt sich hier sehr deutlich: Wenn für ein Produkt oder eine Dienstleistung Nachfrage besteht, dann finden sich auch Anbieter. Wenn ein Anbieter ausfällt, schlecht arbeitet oder zu teuer ist, kommen neue, bessere auf den Plan und verdrängen ersreren. Da sage noch mal einer was gegen den Prozess des Marktes.

Die nächste Frage, die sich stellt: warum soll man dann noch Steuern zahlen, wenn der Staat bei seiner Hauptaufgabe, der Sicherheit versagt?WE.
 

[8:30] Obamas Schandtaten: USA: Wer „Zombie“ im Internet schreibt, wird als Extremist ausgeforscht

Das Bild, das sich im Bezug auf die Inlandsüberwachung in der USA abzeichnet, ist düster. In der Zukunft könnten Regierungskritiker leicht durch das systematische und automatische überwachen von Kommunikationen identifiziert werden. Die Namen dieser Personen könnten dann auf Beobachtungslisten gesetzt werden, so dass sie dann sehr viel intensiver überwacht werden, um sie dann einzuschüchtern und gesellschaftlich zu isolieren. Ganz besonders bedroht sind natürlich politische Aktivisten, Journalisten und Insider, die Amtsmissbrauch und Korruption in der Regierung aufdecken. Die Obama-Regierung führt einen regelrechten Krieg gegen Geheimnis-Verräter und nicht politisch sanktionierte Lecks.

So soll es herauskommen: Obama, der Abschaffer der Demokratie und Einführer einer Diktatur.

[12:00] Leserkommentar-DE:
Man sollte in jede Mail "Obama Blut" oder sowas ähnliches schreiben.
Aber wahrscheinlich ist man dann erst recht ein Errorist (Copyright: Ken Jebsen), wenn man die geheime Bespitzelung beschäftigt.


Neu 2013-06-18:

[14:30] Zerohedge über die Idioten, die Detroit geld borgten: Rotting, Decaying And Bankrupt – If You Want To See The Future Of America Just Look At Detroit

Eventually the money runs out.  Much of America was shocked when the city of Detroit defaulted on a $39.7 million debt payment and announced that it was suspending payments on $2.5 billion of unsecured debt, but those who visit my site on a regular basis were probably not too surprised.  Anyone with half a brain and a calculator could see this coming from a mile away.  But people kept foolishly lending money to the city of Detroit, and now many of them are going to get hit really hard.

Jetzt bekommen die Bondaffen - wenn es gut geht, nur mehr 10% zurück. Nein, man konnte den Default nicht nur aus einer Meile Entfernung, auch über 10000 Meilen und schon über Jahre. Jeder der einem überschuldeten Staat oder einer Stadt Geld borgt, verliert es. Entweder durch Default wie hier, oder über Hyperinflation oder Währungsreform. Überall.WE.

PS: Detroit hat nicht nur $2.5 Mrd. an Schulden, sondern $20 Mrd. an Schulden und Verpflichtungen, etwa für die Pensionen. Das ist alles weg, wirrd nie gezahlt.


Neu 2013-06-17:

[17:45] Vereinigte Stasi von Amerika: Zusammenbruch der Gesellschaft steht kurz bevor

Der Alarm kommt von Martin Armstrong, der bisher mit 99% seiner düsteren Prognosen richtig lag.

[14:45] Wichtige Zutat für den US-Bondcrash wird angerührt: USA auf der Rating-Kippe – "Ihr verdient ein 'AAA' eigentlich nicht"

Was ist der wesentlichste Unterscheid zwischen Aktien und Bonds beim kommenden Crash? Ein paar Aktien werden auch den stärksten Bärenmarkt outperformen. Die Bonds werden aber im Gleichschritt in den Keller zum Aktenvernichter rasseln.TS

[10:20] Lenders seek court actions against homeowners years after foreclosure

Über die Opfer der US-Immo-Krise.


Neu 2013-06-16:

[19:15] Wie Obama die NSA-Informationen missbraucht: 22 Nauseating Quotes From Hypocritical Establishment Politicians About The NSA Spying Scandal

Guess who else has been collecting massive amounts of data on the American people?

Barack Obama.

According to those that have seen it, the "Obama database" is unlike anything that any politician has ever put together before.  According to  CNSNews.com, U.S. Representative Maxine Waters says that this database "will have information about everything on every individual"...

Perhaps this helps to explain why so many big donors got slapped with IRS audits immediately after they wrote big checks to the Romney campaign.

Hier ist der gleich grosse Skandal wie diese Überwachung selbst: Obama benützt sie, um politischen Gegnern Steuerprüfungen anzuhängen, usw. Etwa reichen "Big Donors". Das muss nur noch in den Medien gross ausgebreitet werden, dann ist der Kenyaner erledigt. Das passt gut zu diesem Artikel über die neue $100 Banknote:

"...the People to alter or abolish it, and to institute new..."

That, my friends, comes directly from our Declaration of Independence and says the following:

"That whenever any Form of Government becomes destructive of these ends, it is the Right of the People to alter or to abolish it, and to institute new Government, laying its foundation on such principles and organizing its powers in such form, as to them shall seem most likely to effect their Safety and Happiness."

Obama wird gerade abgeschossen.WE.
 

[12:15] Dann kommt der Bond-Crash - gewollt? Die Fed bereitet den Ausstieg vor

[10:45] Nein, nicht mehr: USA verbietet Bankenrun – dürfen wir eigentlich noch unser Geld abheben?

Die Änderung der Geldmarktfonds-Regeln gemäß Regierung ist wohl der letzte Sargnagel für diese sichere und jederzeit liquide Anlageklasse ist! Allerdings sind wir nicht sicher, ob die Maßnahme den gewünschten Effekt haben wird oder die neuen Anleihenblasen befeuern werden.

Es ist daher durchaus ratsam, ihr Geld in so "greifbare" und schnell liquidierbare Dinge umzumünzen wie Bargeld unter der Matraze oder eben Gold und Silber!

Wenn es losgeht, kommt keine Maus mehr raus.

Zur Erinnerung: Ein solcher Bankrun war im September 2008 bereits in vollem Gange – man höre dazu dieses eindrückliche Statement des US-Abgeordneten Kanjorski:

"Wir hatten an diesem Tag einen elektronischen Run auf die Bank. ... 550 Mrd. Dollar wurden in einer Stunde aus Geldmarktkonten abgezogen! Das US-Schatzamt schätzte damals, dass bis 14 Uhr 5500 Mrd. Dollar aus den Geldmarktfonds abgezogen worden wären ... Innerhalb von 24 Stunden wäre die Weltwirtschaft kollabiert und es wäre das Ende unseres Wirtschafts- und Finanzsystems gewesen!"

Man sieht, wie knapp wir 2008 am Untergang des Finanzsystems vorbeigeschrammt sind. Diesesmal ist es aus.WE.


Neu 2013-06-15:

[10:00] Detroit ist pleite: Detroit Peddles Its Municipal Assets to Avoid Record Bankruptcy

[09:45] Angst vor den Bürgern: US-Heimatschutz kauft Munition und Ausrüstung


Neu 2013-06-14:

[19:00] Er mag nur kriechende Ja-Sager: Obama’s War on American Generals

[19:00] Einfach dekadent: 20 Examples Of How America Is Rapidly Going Down The Toilet

[17:10] Format: USA - Wirtschaft braucht weiter Hilfe von der Notenbank

Tja, wo wär "the land of the free" nur ohne Militär und ohne Notenpresse? TB

Vom "land of the free and home of the brave", wie es in der Nationalhymne heisst, ist nicht mehr viel übriggeblieben. Besser wäre heute "land of the debt slaves and home of the cowards".WE.
 

[10:45] Wen überrascht das noch? Tausende US-Firmen sollen mit Geheimdiensten kooperieren

[08:00] Hillary Clinton: »Wir haben al-Qaida geschaffen«

Hillary Clinton räumt offen ein, dass Amerika auf dem Höhepunkt des sowjetisch-afghanischen Krieges al-Qaida als Terrororganisation aufgebaut und finanziert hat. Allerdings verschweigt sie, dass die USA in den seither vergangenen 30 Jahren daran festgehalten haben, al-Qaida zu unterstützen und zu finanzieren, um auf diese Weise souveräne Staaten zu destabilisieren. Der »weltweite Krieg gegen den Terror« wird von den USA angeführt – und er richtet sich nicht gegen al-Qaida.

Das ist jedem klar, der die nahe Beziehung der Bush-Familie mit den bin Ladens kennt.TS

[09:15] Leserkommentar-DE:

Martin Armstrong: "Dass die US-Regierung Terror verhindern will, ist völliger Blödsinn. Der Staat braucht Terroranschläge und Operationen unter falscher Flagge, um seine Macht auszuweiten!"

Seit der Unabhängigkeit im Jahr 1776 haben die USA ganze 21 Jahre ohne Krieg erlebt.


Neu 2013-06-13:

[20:30] Da kommen noch sensationellere Enthüllungen: Glenn Beck to Break WhistleBlower Revelation That Will ‘Take Down’ GOP, Dems, ‘Whole Power Structure’

Glenn Beck announced this evening that within the next 24 hours he will be revealing a new whistle-blower whose testimony is so shocking that Beck states It will take down the GOP, it will take down the Democrats, it will take down many members of Congress...pretty much the whole power structure.
This country is going to be rocked in the next 24 hours with some things that have been going on in Washington.  You are going to witness things in American history that have never been witnessed before.

"Zufälle"? nein sicher nicht, da zerstört  jemand sehr mächtiger die Regierung.WE.
 

[20:30] Ob es gegen die Spionage etwas hilft? Former DOJ Prosecutor Files $3 Billion Suit Against Obama, Holder, NSA, Verizon Over PRISMGate


Neu 2013-06-12:

[17:30] Leserzuschrift zu Feind hört mit...

Eine weitere „Verschwörungstheorie" gibt es nicht mehr. Nicht dass sie widerlegt worden wäre, nein sie wurde wie immer mehr andere ebenfalls bestätigt. Die NSA liest weltweit alles und bei jedem mit, der einen Computer oder Computer-ähnliches Device wie Smartphones benutzt. Für aufgeklärte Menschen ist das zwar ein alter Hut, da entsprechende Berichte schon vor vielen Jahren an der einen oder anderen Stelle erschienen.

ist Ihnen eigentlich aufgefallen, dass die NSA-Enthüllungen zeitgleich mit der Bilderbergerkonferenz passiert sind ? Ich glaube hier nicht an einen Zufall. In den Massenmedien wird nichts gepuscht, was nicht zumindest von bestimmten Kreisen auch gewollt wäre. Die NSA-Enthüllung wäre dann nur bei dem einen oder anderen Blogger, wahrscheinlich auch auf hartgeld aber keinesfalls bei Washington Post, Guardian und in der Tagesschau des Deutschen Fernsehens gekommen. Hinter den Kulissen passiert wohl einiges und es steht zu erwarten, dass nun tatsächlich bald einschneidende Dinge geschehen werden. Die Wellen werden immer größer...

Natürlich soll den Menschen damit auch Angst gemacht werden, das System zeigt immer mehr sein wahres Gesicht.

Nein, es war kein Zufall, denn diese Überwachung über PRISM wurde schon in vielen Blogs beschrieben. Das grosse Ereignis ist, dass es jetzt in allen Mainstream-Medien ist - die "Neue Offenheit". Vermutlich will man den Menschen zeigen, was möglich ist, gleichzeitig aber auch die Obama-Regierung desavouieren.WE.
 

[11:15] Überwachung: US-Bürgerrechtler verklagen Obama

Die Bürgerrechtler fordern, dass die routinemäßige Speicherung der Gesprächsdaten aller Anrufe sofort gestoppt wird und dass die gesammelten Daten vernichtet werden. Die Regierung dürfe nicht in den politischen, religiösen und intimen Beziehungen der Bürger herumschnüffeln.


Neu 2013-06-11:

[7:30] Sozialstaat USA: Economy: Government Dependence In The U.S. Reaches Absurd Levels


Neu 2013-06-10:

[20:00] Alles Lügen und Gelddrucken hilft nicht mehr: The Smoke And Mirrors Are Running Out

[18:30] There has not been a more important leak in American history: Pentagon Papers' Ellsberg Says Snowden Saves Us From The "United Stasi Of America"

[17:30] Auf dem Weg zur US-Diktatur: Ron Paul: Rejecting Authoritarian Government Is Our Greatest Priority


Neu 2013-06-09:

[16:00] Diktatur im Anmarsch: DHS insider: It's about to get very ugly

[15:00] Krisen News USA: Was für die Nachrichten nicht sensationell genug ist

[12:00] US-Wirtschaftserholung: In Wahrheit fehlen immer noch Millionen Arbeitsplätze

Ein besserer Indikator als die statistisch methodisch fragwürdigen US-Arbeitsmarktdaten sind und beiben die Essensmarkenbezieher. Solange das nicht nach unten zeigt, kann man von keinem Aufschwung sprechen.TS

[16:00] Die reale Arbeitslosigkeit liegt laut John Williams bei 23%. Das Land ist in Wirklichkeit einer Depression, die nicht zugegeben wird.WE.
 

[09:45] Paul C. Roberts: Die schlimmste Plage der USA sind ihre sich prostituierenden Medien


Neu 2013-06-08:

[17:30] Trotzdem ist es in allen Medien der Welt: Obama Administration Was Aggressively “Bullying & Threatening” Journalists Who Thought About Exposing PRISM

"It's well past time that we have a debate about whether that's the kind of country and world in which we want to live," Greenwald said on CNN. "We haven't had that debate because it's all done in secrecy and the Obama administration has been very aggressive about bullying and threatening anybody who thinks about exposing it or writing about it or even doing journalism about it. It's well past time that that come to an end."

Jetzt kommt eine solche Sache nach der anderen ans Tageslicht. Ohne die Zustimmung der Chefredakteure ginge es nicht. Es scheint, als wollte man Obama in den Medien massivst diskreditieren um ihn dann leicht abservieren zu können. Auch von Impeachment ist schon die Rede.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: Obama, der nächste Bush:

Jetzt ist die richtige Zeit für einen Rückblick: Als Obama Präsident wurde, sagte ich, daß er nicht besser, sondern schlimmer als Bush werden wird. Denn er sei ein größerer Blender, ein größerer Lügner und noch skrupelloser als Bush. Außerdem ein großer Narzisst. Das sind die Gefährlichsten. Die großen Medien und sämtliche Menschen in meinem Umfeld hielten ihn aber für die große Hoffnung und Rettung und - wie man beobachten konnte - emotional sogar für eine Art Heiland. Ich kann also mit Fug und Recht sagen, daß ich Recht hatte und alle Systemmedien Unrecht ebenso wie etwa 80 Millionen Deutsche. Man sollte immer selbständig Denken und Urteilen. Diese Eigenschaft ist weltweit am Aussterben. - Gerade jetzt, wo Obamas Verbrechen ans Licht kommen, darf man natürlich nicht den Fehler machen, den Lügenmedien deswegen zu trauen (die in Ihrer Wortwahl übrigens schon wieder beschwichtigen), sondern muß sich fragen, was die Agenda dahinter ist. Die deutschen Lügenmedien haben sich ja nicht geändert, sondern plappern nur nach, was jenseits des Teiches geschrieben wird.

Man braucht ihn nicht mehr, ausser als Sündenbock.
 

[16:45] Zum gestrigen Job-Lügen-Report: Another Phony Jobs Report From A Government That Lies About Everything

[10:45] Es wird Zeit, ihn die Rücktrittserklärung zur Unterschrift vorzulegen: Barack Obama, der nächste Bush

[10:30] Über reiche Herren und verschuldete Sklaven: Unprecedented Wealth, Debt Slavery and Conditioned Consciousness


Neu 2013-06-07:

[15:15] Studienkredite führen direkt in die Lohnsklaverei: US-Studenten sitzen in der Schuldenfalle

[09:45] Es ist alles noch viel schlimmer als publiziert: Real 2012 US Deficit $6.9 Trillion- Not Reported Anywhere By The Public Press!

[14:30] Die $6.9tn bekommt man dann, wenn die zukünftigen Pensionsverpflichtungen mit eingerechnet werden. Hier sind es Social Security (Pension), Medicare, etc. Ein Zeichen dafür dass diese Verpflichtungen des Staates nie eingehalten werden können. Gilt auch für Europa.WE.

PS: Darüber hinaus enthält dieses Sprott-Interview sehr gute Angaben zum Goldmarkt.
 

[08:45] Zugriff auf die Daten von Google, Facebook etc.: NSA taps in to internet giants' systems to mine user data, secret files reveal

Und was nützt das den USA, wenn sie feststellen, dass 2 Drittel der Welt die imperialistischen USA hassen?TS

[09:30] Faschismus in Reinkultur: NSA slides explain the PRISM data-collection program

[10:15] Leserkommentar-DE: Narus Insight Interceptor Suite

Dazu kommt noch, daß seit Langem an den wichtigsten Internetknotenpunkten die Narus Insight Interceptor Suite installiert ist, die sämtliche Daten analysiert, zuordnet und weiterleitet. Das Ziel der westlichen Diktaur - die die Schlimmste seit Erdengedenken sein wird - ist, von jedem Erdenürger ein virtuelles Abbild zu schaffen, um dessen Verhalten vorherzusagen und zu steuern.

[11:00] Leserkommentar-AT:

Hier gibt es eine Anleitung für die Anonymität im Internet: http://cybererrorism.noblogs.org/files/2013/06/privacy-handbuch.pdf

[11:15] Der Spiegel macht das zur Spitzenmeldung: US-Bespitzelung im Internet: Obamas Überwachungsstaat


[08:00] Kranke neue Welt: 40 Fakten, die Sie nicht glauben werden


Neu 2013-06-06:

[08:45] Exzellente Grafik: Der Wandel der USA zum totalen Überwachungsstaat

[08:30] Der nächste Bespitzelungs-Skandal: US-Geheimdienst spioniert Millionen von Bürgern aus


Neu 2013-06-05:

[7:30] Weil ein Crash kommt: Why Is The Smart Money Suddenly Getting Out Of Stocks And Real Estate?

[7:00] Man kann Dekadenz auch (auf Kredit) studieren: 20 Completely Ridiculous College Courses Being Offered At U.S. Universities


Neu 2013-06-04:

[15:00] 1. Tag im Wikileaks-Prozess: Unreifer Jüngling auf der Suche nach seinem Platz

Leserkommentar-DE:

"Unreifer Jüngling"? Ihre ídealistische Jugend ist das Beste, was ein Land zu bieten hat. Man kann ein Land geradezu danach beurteilen, wie es mit seinen Idealisten umgeht. Menschen, deren einzige Leistung die Anpassung an das herrschende System ist, haben für solche Menschen natürlich nur Hohn und Spott und Hass übrig. Wundert es dann. dass die systemtreue Lügenpresse nichts Besseres zu tiun, als solch wertvollen Menschen zu mobben?

[15:15] Der Einzeiler:

Die wissen ganz genau dass sie zum Schluss nur noch Nuken können um an der Macht zu bleiben. Die Felle schwimmen ihnen davon - ein's nach dem anderen ...

[16:00] Leserkommentar-DE:

Und selbst mit dem Nuken wäre ich mir da gar nicht mal so sicher, denn die chinesischen Hacker haben dem Pentagon schon einmal vorsorglich klargemacht, dass dann möglicherweise ungewollte technische Probleme mit den Waffensystemen auftreten könnten:
"A Defense Science Board Report, reviewed by the AP, says several dozen U.S weapons system designs were breached due to Chinese cyberspying. "
http://www.usatoday.com/videos/news/2013/05/28/2367755/


Neu 2013-06-02:

[18:45] Obamas "Krankenversicherung": SHOCK: Pay Obamacare’s Cheapest $20,000 Family Plan or Pay The Penalty Fine of $2,000… Two-Thirds May Not Insure Under Obamacare…

[20:15] Der Stratege:
Das ist in DE auch nicht anders seit Einführung der KV-Versicherungspflicht. Ein Unternehmer mit Frau und zwei Kindern darf pro Jahr auch ca. 15-20K EUR an die PKV abdrücken zzgl. Selbstbehalt im vierstelligen Bereich.
 

[18:30] Auf ein Neues: Fresh fear over US sub-prime lending

America's sub-prime mortgage market is beginning to reheat, leading investors to warn of the possibility of a renewed financial crisis.

[15:30] Wirtschaftshype: Vater Staat belagert die Geisterstädte

Derzeit veröffentlichen die Medien fast täglich Berichte, in den Vereinigten Staaten habe ein breiter wirtschaftlicher Aufschwung eingesetzt und das Land stehe vor einer allmählichen Reindustrialisierung.

Tatsächlich steckt das Land in der Rezession, der Aufschwung wird mit zweifelhaften Daten begründet.

[12:10] Die Wahrheit über US-Kriegsverbrechen: „Freiheit für Bradley Manning!"


Neu 2013-06-01:

[11:00] Boston-Attentat: "Warum hat das FBI meinen Sohn hingerichtet?"

Leserkommentar-DE:

In der "Welt" wird jetzt klar thematisiert, was sonst nur in alternativen Medien steht: Nämlich die misteriösen Umstände der Verhaftung, bzw. Erschießung.
Zwar ist der Kommentarbereich wieder geschlossen, aber immerhin: Das Thema steht jetzt im Mainstream!


Neu 2013-05-30:

[13:00] Ein Imperium im Niedergang: Niedergang der US-Wirtschaft: 40 Fakten, die fast zu verrückt sind, um sie zu glauben

[7:45] Die „fetten Ratten" verkaufen alle Bankaktien: Billionaires Dumping Stocks, Economist Knows Why

[7:30] Die USA sind seit 2007 real in einer Depression: Jim Rickards: We Have Both Inflation And Deflation Right Now


Neu 2013-05-27:

[18:45] Wozu in einer realen Depression investieren? Kapitalinvestitionen im US-Firmensektor weiter Fehlanzeige

[16:00] Amerikas Niedergang: Scheuklappen und Gesetze, die Großbanken schreiben


Neu 2013-05-23:

[19:30] In den Keller für 950 Dollar pro Monat: Schlimmer wohnen in New York


Neu 2013-05-22:

[13:30] Ruhe vor dem Sturm: Amerikas Blasen-Wirtschaft wird sich in ein schwarzes Loch verwandeln


Neu 2013-05-20:

[12:00] Obama noch schlimmer als Nixon, der zurücktreten musste: White House Damage Control Script Jeopardized By New Disclosures

[11:45] Dr.Cartoon: Ein Nachtrag zu meinem gestrigen Leserkommentar:

Der Spiegel-Artikel beschreibt sehr deutlich am Beispiel der Stadt Detroit welche Auswirkungen die Depression in den USA schon jetzt hat. Dabei haben wir noch keinen richtigen Crash gesehen!

Bei einer Arbeitslosenquote von bis zu 70 Prozent in manchen Blocks verwundert es nicht, dass die großen Supermarktketten ihre Geschäfte geschlossen haben. Zumal viele Probleme mit Alkohol und Drogen haben. Da wandert das spärliche Geld in andere Kanäle.

Die Grundversorgung in Detroit löst sich in Luft auf. Ohne große Supermarktketten verlieren auch Food-Stamps ihre Funktion! Wo soll man sie den auch Einlösen?

Das bedeutet aber auch, dass dortige Food Banks (nach deren Vorbild entstanden 1993 in Deutschland die ersten Ausgabestellen die Lebensmittel an Bedürftige ausgeben - "Die Tafeln") kaum mehr an Lebensmittelspenden kommen, wenn es keine Supermärkte mehr gibt.

Wenn selbst Supermärkte nicht mehr existieren können, zeigt dies, dass bei großen Teilen der Bevölkerung so gut wie keine finanzielle Mittel vorhanden sein können.

Realistisch gibt es derzeit keine Möglichkeit die Lebenssituation zu verändern. Kein Wunder, dass die US-Heimatschutzbehörder FEMA massiv aufrüstet. Soziale Unruhen und Bürgerkrieg sind in Anbetracht der Entwicklungen keine Hirngespinste.

Detroit steht Symbolisch für viele andere Städte in den USA, aber auch für ganze Regionen in der Euro-Zone. Ohne eigene intensive Krisenvorsorge wird es schwierig werden diese Krise zu überstehen.

Die USA oder zumindest Teile davon sind bereits in einer Depression.
 

[10:15] Leserzuschrift-US: Zur gestrigen Diskussion ueber Foodstamps, meine fuenf cents:

Farmersmaerkte nehmen Foodstamps:

Auf unserem Farmersmarkt  sowie  in Farm Cooperativen in unserem county  kann jederzeit mit Foodstamps gezahlt warden. da diese in Form von Debit/EBT  cards ausgehaendigt werden. Soweit mir bekannt gibt es keine Foodstamps in Form von Marken mehr.

Diese EBT Cards koennen mit Benfits von SNAP ( Foodstamps) oder/und  TANF - Cash(  Temporay  Program for needy families )geladen werden und damit auch an Bankautomaten abgehoben werden.

Manche Farmstaende haben Kreditkarten automaten oder entsprechende Devises fuers Handy.

Es gibt auch einen Zentralen Stand, bei dem man mit Kredit karte oder Foodstamps EBT  Karte eine bestimmte Summe durchzieht und dann dafuer "Token" von 2, 5 oder 10 Dollar Wert erhaelt, die von   allen Geschaeften/Staenden  des Farmermarktes  angenommen und abgerechnet werden.

Foodstamps Business ist Big Business.

Besonders dick im Geschaeft  ist JP Morgan ( wen wunderts) http://www.thedailybeast.com/articles/2012/10/01/jp-morgan-s-food-stamp-empire.html

und hier eine kritische Meinung zu Foodstamps:
http://www.naturalnews.com/040092_food_stamps_illegal_immigrants_Obama_Adminsitration.html

Das waren noch Zeiten, wo die Foodstamps als Coupons an der Kasse übergeben wurden und alle sahen, dass mit Foodstamps eingekauft wurde - habe ich vor 20 Jahren selbst gesehen.WE.


Neu 2013-05-19:

[18:30] Wie man Häuser in Detroit abreisst: Detroit als Gesellschaftlabor: Willkommen in Reformmotor City!

Der einfachste Weg, ein Holzhaus abzureißen: eine schwere Kette an die Stoßfänger eines 350 PS starken Dodge Ram 2500 hängen, am Hausdach einhaken, Musik laut aufdrehen - Gas geben. Dreimal, viermal, zehnmal. Zuerst wackelt das Dach, dann kippeln die Stützbalken, bis schließlich mit einem Ruck und lautem Getöse alles in sich zusammensinkt.

Für den SUV-Fahrer.

[19:00] Dr.Cartoon: Unter einem der Fotos steht:

"Auf dem Eastern Market, einer von rund 50 Märkten in der Stadt, verkaufen die urbanen Gärtner ihr Obst und Gemüse. Große Supermarktketten gibt es in Detroit nicht mehr."

Depression pur: Die Grundversorgung in Detroit löst sich in Luft auf. Ohne große Supermarktketten verlieren auch Food-Stamps ihre Funktion!

Back to the roots - zurück zu den selbstangebauten Wurzeln. Interessant, dass die Food Stamps ihre Funktion verlieren, da man mit ihnen nichts mehr kaufen kann.WE.

[20:00] Der Einzeiler:
Der Getönte wird die 2. Amtsperiode nicht beenden - Suppen kann er dann für sein verarmtes Volk kochen und seine Alte kann die Wüste umstechen.


Neu 2013-05-18:

[12:30] Militäreinsätze auf heimatlichem Boden: US Suspends Constitution in Permanent World War on Terror

Nach Biston baut Obama "the land of the free" in eine Militärdiktatur um. Das lassen die Systemmedien aus.
 

[09:30] Immer das Theater um den Debt Ceiling: USA stoßen erneut an Schuldenobergrenze

Die wirkliche Schuldenobergrenze ist dann erreicht, wenn die USA keine Schulden mehr aufnehmen können.TS
 

[09:30] Als wäre er ein afrikanischer Diktator: Obama hat Kritikern die Steuerbehörde auf den Hals gehetzt

Präsident Barack Obama bekommt ein ernsthaftes Problem: Zahlreiche Medien, Unternehmer und Republikaner wurden die Steuerbehörden auf den Hals gehetzt, nachdem sich die Bürger kritisch oder aber politisch anders denkend geäußert hatten. Der IRS-Skandal ist beispiellos in der Freiheitsgeschichte der USA.

Das schreibt CNN: For Obama, it's no more Mr. Nice Media

Nein, die Medien werden zu Obama nicht mehr nett sein, seit er AP abhören hat lassen und Kritiker mit Steuerprüfungen quält. Diese Sache hat offenbar schon den Weg aus der Blogosphäre heraus in die Mainstream-Medien gefunden. Jetzt wird er geschlachtet. Die Frage ist nur noch, wann man ihm die Rücktrittserklärung auf den Tisch legen wird. Ein Impeachment-Verfahren wird Obama nach diesen Skandalen kaum überleben.WE.


Neu 2013-05-17:

[8:00] Purer Sprengstoff - Obama lässt bei Kritikern Steuerprüfungen machen: An Even Bigger Scandal: Why Are IRS Audits Being Used To Punish Obama’s Political Enemies?

Is it right for Barack Obama to use IRS audits to punish his political enemies?  As crazy as that sounds, there is a mounting body of evidence that indicates that this is actually happening.  And if this can be proven, it is a much, much larger scandal than the IRS giving "extra scrutiny" to the applications of conservative non-profit groups.  Let me be clear - if Barack Obama has been using IRS audits to punish his political enemies, that is an impeachable offense.  Of all of the other scandals that are out there right now, this is the one that could actually bring down the presidency of Barack Obama.

Der Artikel ist voll mit Beispielen, wo bereits leise öffentliche Kritik an Obama mit einer Steuerprüfung beantwortet wird. Ja sogar Journalisten, die harte Fragen stellen, bestraft er so. Das ist ein ganz klarer Fall von massivem Amtsmissbrauch. Wenn das breit in die Medien kommt, ist er erledigt.WE.

[08:30] Der Einzeiler:

Nach Kenya kann er dann - Gazellen und Antilopen hüten.

[09:15] Leserkommentar-DE:

In Ergänzung zum Einzeiler ...

Oder Zebras einreiten -; eine Lebensaufgabe. Nebenbei: Die weltweite
ursprünglich-natürliche 'Verteilung' domestizierbarer Tiere (Rind,
Schwein, Huhn, Wolf/Hund etc.) korreliert extrem eng mit der Verteilung
menschl. Intelligenz einschl. kultureller Entwicklung. Dort, wo jeden
Tag automatisch eine neue Banane am Baum hängt, müssen keine großartigen
Probleme intelligent gelöst werden, es muß kein Futter- u.
Saatgut-Management betrieben werden, es müssen keine Jahreszeiten
bestimmt werden, um den Zeitpunkt der Saatausbringung bestimmen zu
können etc. pp.
Astronomie in ihrer Frühform (z.B. Himmelsscheibe von Nebra - älteste
Darstellung des Sternenhimmels weltweit!) war nichts anderes als der
(höchsterfolgreiche) Versuch, den Lauf des Jahres vorherzusehen bzw.
überhaupt erst einmal herauszufinden, nach wievielen Tagen ein 'Jahr'
wieder von neuem beginnt.
Im Urwald wird in Tagesrhythmen gerechnet, in den mittleren Breiten in
Jahreszyklen. Ein spannendes Thema hier ist der Zusammenhang zwischen
Territorialität / Vorratshaltung / Besitz / Eigentum / Kredit.

[09:45] Der Schrauber:

Vor allem zeigt der Artikel eindeutig, wie ungerecht und tyrannisch die
Steuergesetze sind, wie kriminell die IRS vorgeht.
Ist übrigens in Deutschland auch nicht anders.
Es gilt bei Betriebsprüfungen, wie auch bei Steuerprüfungen nach
Denunzation grungsätzlich: Es ist etwas zu finden, es wird notfalls
etwas aufgeblasen.
Die Richtlinien heißen nicht umsonst, daß die Steuerbehörden bei
angeblichen Ungereimtheiten völlig willkürlich schätzen und kassieren
dürfen.
Das Ende der Steuerfahndung heißt immer:
Du bezahlst ohne Geschrei das und das, oder wir machen Dich fertig,
lassen Dich als Steuerhinterzieher aburteilen und zahlen tust Du
trotzdem. Dann aber zehnfach.
Nennt sich anderswo ganz einfach Schutzgelderpressung und ist verboten.
Wenn also Steuergesetze und deren Behörden derart außer Kontrolle sind,
daß die Prüfung eine Bestrafung ist, weil sie für jeden unbescholtenen
Menschen zur reinen Drangsalierung und Vernichtung führt, dann dürfte
das der ultimative Beweis sein, daß der Staat zum tyrannischen
Unrechtsstaat wurde!
Gilt für USA und EU-Protektorate in besonderem Maße. Selbst die Achsen
des Bösen fordern nicht soviel Schmierstoff um sich zu drehen.


Neu 2013-05-16:

[11:30] IRS-Chef abgesetzt: Obama versucht einen Befreiungsschlag

Angesichts der Empörung über die Diskriminierung konservativer Gruppen in den USA hat Präsident Obama den Chef der Steuerbehörde IRS abgesetzt. Einen Befreiungsschlag versuchte die Regierung auch bei den anderen schwelenden Affären.

Das wird Obama auch nicht mehr helfen. Bald bekommt der die Rücktrittsurkunde auf den Tisch - zum unterschreiben.


Neu 2013-05-15:

[19:00] Man schreibt schon an seinem Abgesang: Barack Obama – eine frustrierte, lahme Ente?

[10:55] Spiegel: US-Steuerbehörde benachteiligte Tea-Party-Gruppen

Die US-Steuerbehörde IRS hat konservative Tea-Party-Gruppen gezielt behindert - das ganze Ausmaß zeigt nun der offizielle Bericht. Präsident Barack Obama ist entsetzt: Der Skandal untergräbt das ohnehin beschädigte Vertrauen der Bürger in den Staat, der Fiskus steht als Handlanger der Politik da.

Tja, so geht man eben mit seinen schärfsten Kritikern um, im Land of the free!TB.

[17:45] Land of the free? vielleicht in Zukunft wieder, derzeit nicht. Der Artikel schreibt von vielen Skandalen, die derzeit auffliegen. Vermutlich lässt man sie bewusst auffliegen, um Obama abzuservieren. Der Mohr hat bald seine Schuldigkeit getan. Dann legt man ihm seine echte Geburtsurkunde zusammen mit der Abdankungserklärung auf den Tisch. Nach der Unterschrift wird er mit der Airforce One noch an einen Ort seiner Wahl geflogen. Anschliessend wird er zum Sündenbock für alles gemacht - auch für den Verlust der Massenvermögen.WE.

[17:45] Der Schrauber: The Land of Free? Die USA erinnern mehr und mehr an die Sowjetunion:

Ja, aber an die Sowjetunion unter Stalin in den 30ern, die Willkür der US-Diktatur ist wirklich ziemlich einmalig.
Aber sie ist sicher nicht ungewohnt:
Die Bilder von Alkoholverbot, bei der Vernichtung von Schnaps- und Bierfässern, die Razzien gegen böse, die nationale Sicherheit gefährdende Rohmilch und ähnliche Glanzleistungen enthirnter Staatsroboter gleichen sich nämlich schon seit 100 Jahren!


Neu 2013-05-14:

[6:45] Über soziale Ungleichheit: 22 Facts That Prove That The Bottom 90 Percent Of America Is Systematically Getting Poorer

#1 According to the Pew Research Center, the top 7 percent of all U.S. households own 63 percent of all the wealth in the country.

#2 Between 2009 and 2011, the wealth of the bottom 93 percent of all Americans declined by 4 percent, while the wealth of the top 7 percent of all Americans increased by 28 percent.

#3 On average, households in the top 7 percent have 24 times as much wealth as households in the bottom 93 percent.

#4 In the United States today, the wealthiest one percent of all Americans have a greater net worth than the bottom 90 percent combined.

Wodurch entsteht das? primär durch falschen Umgang mit Geld und falsche Lebensplanung. Kreditkäufe und Studien ohne reale Jobperspektiven auf Kredit sorgen dafür, nicht ererbtes Vermögen. Auch in den USA sind noch die meisten Millionäre "self made" - nicht vererbt. Wohl dem, der zu den oberen 7% gehört - durch besseren Umgang mit Geld als die unteren 93%.WE.


Neu 2013-05-13:

[18:30] In den nächsten 7 Tagen schon? Falsche-Flagge-Indikator steht auf Rot: Warum ein Ablenkungsmanöver der US-Regierung in den nächsten sieben Tagen wahrscheinlich ist

[20:00] Der Einzeiler: Dem Getönten steht das Wasser wohl bis zum Hals und er weiss nicht mehr weiter - Schwarzbraun ist die Haselnuss.

Der Crash rückt näher, das ist es. Dann bekommt er ohnehin seine Abdankungserklärung auf den Tisch gelegt.WE.
 

[15:10] Format: "Es ist nicht glaubwürdig, dass es 'too big to fail' nicht mehr gibt"

Was ist überhaupt noch glaubwürdig, dass der nerd im Weißen Haus von sich gibt? Bisher wurden noch so ziemlich alle Versprechungen gebrochen bzw. umschifft.


Neu 2013-05-12:

[11:30] Der Silberfuchs zu gestern 14:00 Freedom Tower:

Der Betrag der Höhe gefällt mir.

1776 ... wenn der Goldpreis die 1776 Dollar oder gar die 1776 Euro raketenartig übersteigt, dann ist bald Freedom!

PS. Das mit der Wasserstoffbombe unter dem alten WTC (WC) verstehe ich nicht: wenn die tatsächlich für den Abriss gezündet wurde, müsste NY dann nicht atomar verseucht sein, was messbar wäre?

Ging es nicht primär darum, das Gold der Bank of Nova Scotia unauffällig aus den Kellern des WTC zu räumen, wozu eine konventionelle Thermitsprengung vollkommen hinreichend war?

Diese Sprengung war nicht mit Thermite möglich, sondern nur mit einer thermonuklearen Detonation. Es hat eine atomare Verseuchung des Schuttes gegeben, daher auch die Krebsfälle bei den Aufräumarbeitern. Die meiste Energie der 2. Stufe (Wasserstoffbombe) wurde als Wärme freigesetzt, die die Towers pulverisierte. Die Strahlung der 1. Stufe (Atombombe) ist im Fundament geblieben und war gut abgeschirmt.WE.

[13:30] Video zu 9/11, das alles erklärt: Robert Stein - Nuked Into Reality - Wie wurde World Trade Center(WTC1, 2 und 7)

[17:15] Leserzuschrift: Frage wegen dem WTC:

das World Trade Center wurde ab 1966 gebaut. Wenn da tatsächlich eine Wasserstoffbombe im Fundament versteckt gewesen sein sollte, wie kann man sicherstellen, dass die nach 50 Jahren immer noch tut? Müssen die ganzen Atomwaffen nicht nach zehn Jahren wieder mit neuem Material bestückt werden, weil das alte nicht mehr für eine Zündung ausreicht?

Zugänge für die Wartung gab es sicher. Normalerweise muss das Tritium für den Boost der 1. Stufe regelmässig ersetzt werden, aber möglicherweise gibt es auch Designs, die ohne Tritium auskommen.


Neu 2013-05-11:

[14:00] 1776 Feet: Der "Freedom Tower" am WTC-Gelände wird fertig

Auf dem neuen New Yorker Wolkenkratzer One World Trade Center ist das letzte Stück der Spitze montiert worden. Mit 541,3 Metern Gesamthöhe ist der Turm nun der höchste der westlichen Erdhälfte.

Leserkommentar-DE:
Was ich immer gesagt haben, die zwei Türme wurden symbolisch niedergerissen und wird nur ein Turm gebaut. Es wird eine Welt geben. Diese Welt ist symbolisch jetzt fertig. Jetzt gehen die Geschehnisse los. Viel Glück.

Der 1776 hohe Freedom Tower entbehrt nicht an Ironie. Seit 9/11 haben die USA in 10 Weltregionen neue Kriege begonnen. So wie das alte Rom werden sie auch über zuviele Satellitenkriege stürzen. Man kann nicht einem Teil der Welt den Krieg erklären und gegenüber allen anderen arrogant sein.

[14:30] Ob der Freedom Tower auch eine Wasserstoffbombe im Fundament zur Notabtragung hat? Beim WTC war das eine Bedingung für die Baugenehmigung, da man damals ein so massives Gebäude nicht konventionell abtragen konnte.WE.


[09:15] Furcht vor 83jähriger Nonne: Für ein Transparent "Schwerter zu Pflugscharen - jetzt" drohen ihr 20 Jahre Haft

Jüngste News aus dem "land of the free", in dem mehr Menschen einsitzen als in allen Diktaturen zusammen.TS

[13:30] Leserkommentar-DE: Das missfiel der Stasi auch

Als die Mauer quer durch Deutschland noch stand und die evangelische Kirche noch nicht linksgrün versifft war (PC- und Genderwahn waren noch nicht ausgebrochen), gab es den NATO-Doppelbeschluss und die sowjetischen SS-20.

Dem Widerstand in der DDR bot die ev. Kirche ein Dach. Als kleinsten gemeinsamen Nenner gab es den "Frieden", was immer der Einzelne auch darunter verstand. Als Erkennungszeichen nähte man sich einen Aufnäher auf die Jacke: Weiß, in der Mitte ein kleines Abbild der Skulptur, die vor dem Gebäude der UNO in NY steht, und darunter der Spruch "Schwerter zu Pflugscharen".

Für Staat und Stasi war das eine Provokation, und man konnte für das Tragen dieses Aufnähers eingesperrt werden; zumindest wurde er immer bei Polizeikontakt von den grünen Männchen entfernt und konfisziert.

Das nach eigenem Selbstverständnis "freiste Land der Welt" geht also heute wegen inhaltsgleicher politischer Meinungsäußerungen gegen seine Bürger vor, wie der Stasi-Staat Anfang der 80er. Sehr interessant.

Nachdem mir die Genossen Volkspolizisten 2x meinen Aufnäher entfernt hatten und damit drohten, daß ich im Wiederholungsfall mein Hochschulstudium vergessen könne, trug ich dann die "undercvover"-Version: gleiche Optik, aber statt des Schmiedes nur ein blaues Dreieck, und statt des Spruches stand dort "Micha 4.3".
Dazu waren die Bullen zu blöd.

[14:45] Leserkommentar-DE:  Link zu Micha 4.3

Der Kommentar hat mich neugierig gemacht, und ich hab mal Micha 4.3 nachgeschlagen hier ein link für alle die die Textstelle lesen wollen
http://www.bibelwissenschaft.de/online-bibeln/luther-bibel-1984/lesen-im-bibeltext/bibelstelle/micha%204.3/bibel/text/lesen/ch/0bcc1e7612c7579107060fdecce62933/


Neu 2013-05-10:

[15:05] Joe Biden: The Rolling Stone Interview

Ein erstaunlich offener VP plaudert aus dem Nähkästchen!


Neu 2013-05-08:

[18:30] Oft lebenslange Schuldsklaverei für falsches Akademiker-Prestige: 29 Shocking Facts That Prove That College Education In America Is A Giant Money Making Scam

[16:45] Videobeweis: Tote und Verletzte von Boston waren teilweise geschauspielert

Die Boston bombings werden wohl im Rückblick als Generalprobe für das Kriegsrecht in den USA in die Geschichte eingehen.TS.

[17:00] Das riecht alles nach ganz plumper Terror-Fake-Show, anders kann man es nicht nennen. Das war alles gemacht für diese Generalprobe.WE.


Neu 2013-05-07:

[18:00] All Empires Crash Soon After They Reach Their Peak

USA crashen aber nicht weil sie grad zufällig am Peak waren, so crashen schon auch deshalb, weil ihre Volksvertreter gegen das Volk geptscht haben, und zwar ordentlich!

[14:10] Foxnews: Youth Unemployment Nightmare

Längerfristige Jugendarbeitslosigkeit von ehute führ zu einem Alptraum Mix aus unausgebildeten und unmotivierten Erwachsenen und Stillstand von morgen.TB

[10:45] Video: Marc Faber: U.S. can have a crash from the summer onward

[9:15] Die grösste Steueroase der Welt ist Delaware: Jagd auf Steuerflüchtlinge: Wall Street Zocker sind unantastbar

Die exorbitanten Wall Street-Gewinne werden auch im Zeitalter der globalen Jagd nach Steuersündern von allen Regeln ausgenommen: Nirgendwo wird mehr Geld durch Scheinfirmen geschleust wie in der größten Steuer-Oase der Welt. In dem Bundesstaat gibt es mehr Unternehmen als Einwohner.

Leserkommentar-DE:
Dagegen traut sich kein Linkersgrüner zu protestieren !!!!!!!!!
Da macht JPM nur "Buh" und die Gutmenschen kuschen insgeheim zurück ins Körbchen.
Ich denke die Linksgrünen verstehen es noch nicht mal wie unser Fiat-Geld funktioniert.

Ja, diese Steueroase ist unantastbar. Was Ausländer dort machen, interessiert den US-Staat kaum. Für inländische Unternehmen mit Sitz in Delaware gibt es jede Menge von Vergünstigungen.WE:


Neu 2013-05-06:

[08:45] Dreist: Walt Disney und die üblen Tricks der CIA

Über die Machenschaften des Konzerns, der die heile Welt verkauft.

[09:45] Leserkommentar-AT:

Anscheinend beruht die "Nation aller Möglichkeiten", des einstigen Wirtschaftswunders etc. vor allem auf dem Fundament von Betrug, Diebstahl & Lüge.


Neu 2013-05-05:

[16:15] Mehr als ein Drittel der Amerikaner hält Revolution gegen eigene Regierung für unvermeidbar

Das Volk ist jedenfalls gut bewaffnet, um sich gegen die staatlichen Organe zu wehren.

[10:30] KWN: Former US Treasury Official - Gold, Silver, The Fed & Bank Runs


Neu 2013-05-04:

[20:00] Die kleinen Firmen sterben massenhaft: Death of Small Business: The Percentage Of Self-Employed Americans Is At A Record Low

[9:30] Markus Gärtner: Die Wall Street feiert wieder Mal gute Zahlen, die keine sind

[9:30] Es war ein Probelauf für das Kriegsrecht: Ron Paul: Die Ausgangssperre in Boston und die Menschenjagd mit polizeistaatlichen Mitteln erinnern an das militärische Vorgehen von »Bananenrepubliken«


Neu 2013-05-03:

[19:00] Zur realen Arbeitslosigkeit: U.S. Labor Force Participation Rate Lowest Since 1979

Die reale Arbeitslosenrate dürfte bei 24% liegen.WE.
 

[13:50] n-tv: Jeder dritte US-Bürger für bewaffnete Revolution

Kein Wunder, wenn die Regierung zuvor eine Rvolution gegen die Bürger angezettelt hat.

[14:30] Leserkommentar-DE zu obiger Meldung:

Zwei Wörter in einem Satz, die vorher in einer seriösen Nachricht nie verwendet wurden: "USA" und "Revolution". Fast unglaublich.

[15:25] schöner Lesereinwand-DE zur Revolution in den USA:

Die haben es ja nicht mal geschafft Ron Paul zu wählen.

[16:40] Der Schrauber dazu:

Und wir schaffen es nicht einmal, jemanden wie einen Ron Paul reden zu lassen! Er selber und alle, ähnlich ihm denken, werden bei uns von der sozialistischen Antifa totgebrüllt, ausgegrenzt und verfolgt!

[08:15] 6 Jahre in Guantanamo: Zeugenaussage von Sami al-Haj, Journalist bei Al-Jazeera

Guantanamo ist der Schandfleck auf Amerikas blutiger Weste.TS


Neu 2013-05-01:

[20:15] Adabeis und Bondaffen am Werk: Investoren überschütten Apple mit Geld

[17:30] Will man keine Goldhändler mehr? Connecticut Begins Gold Dealer Shutdown

[11:30] US-Steuerterror im Ausland: Die Auslandamerikaner sind erbost

[9:00] Lügengebäude US-Zahlen: Peter Schiff: Even The Big Mac Indicator Shows 6% Inflation


Neu 2013-04-30:

[18:00] Erschreckende Zunahme an Food Stamps Beziehern: Joint Bills Introduced to "Cut" Skyrocketing SNAP (Food Stamp) Costs

[10:15] Also doch keine Theorie: Bush sagt, 9/11 und Boston sind Verschwörungen

12 Jahre nach 9/11 und es gibt noch immer keine einzige Anklage wegen des krassen Versagens der Luftabwehr.

[08:15] Und die Verschuldung beschleunigt sich weiter: US Debt Surges A stunning $7 Trillion In Just 6 Years


Neu 2013-04-29:

[16:00] Multiple Polls: Americans Are More Afraid of the GOVERNMENT than TERRORISTS

Auch ich würde mich vor der US-Regierung 1000 Mal mehr fürchten, als vor Terroristen.

[17:30] Der Schrauber auf das blaue Kommentar gleich darüber:

Das ist übrigens einer meiner Wahlsprüche, wenn es um Dinge wie "Kampf gegen Terrorismus" und Sicherheit gegen Terroristen geht:
Regierungen haben in den letzten 150 Jahren mindestens 200 Mio Tote zu verantworten und erzeugen immer noch Millionen davon.
Dagegen stehen, selbst wenn man alle Terrormärchen für wahr hält, eine niedrige fünfstellige Zahl durch Terroristen.
Sieht man aber, wieviel Terrorismus schon als Regierungsterror entlarvt wurde (und zwar offiziell, nicht 9/11!), dann sieht die Bilanz noch dramatischer gegen die Regierungen aus.
Nochmal draufzählen muß man die in die Hunderte Millionen gehenden Gefängnis-, Geld-, Existenzvernichtungsstrafen, einzig von übergeschnappten Regierungen vollzogen. Ich habe also definitiv Angst, Opfer einer Regierung zu werden, nicht aber Opfer von Terroristen, die Wahrscheinlichkeit ist denkbar niedrig!

[14:20] Die Disinfo ist nicht mehr auszuhalten

Es gab einen Anschlag mit zwei Bomben. Es gab 3 Tote, 270 Verletzte und 13 Menschen haben Gliedmassen verloren. Die Frage ist, wer sind die wirklichen Täter? Waren es die beiden Tsarnaev-Brüder, wie offiziell behauptet, oder steckt jemand anders dahinter? Warum wurden sie von einer 9'000 Mann starken militarisierten Polizeitruppe gejagt und dann erschossen bzw. angeschossen, obwohl Dzhokhar nach ihren eigenen Angaben unbewaffnet war und man Tamerlan nur eine Pistole zuordnen kann? Sind sie Sündenböcke die zum Tatort hinbestellt wurden? Vieles spricht dafür.

Interessanter Artikel dazu, dass man bei berechtigten Zweifeln an der offiziellen Version auch nicht übers Ziel hinausschießen sollte.

[13:45] Leserzuschrift-DE zu Flugzeugteil der Todesflieger von 9/11 entdeckt

Unterdessen werden laut Informationen des "Spiegel" bereits Zweifel laut, ob es sich tatsächlich um ein Wrackteil von einer der Terrormaschinen handele und ob das Teil wirklich an diesem Fundort entdeckt wurde. Um die Anschläge vom 11. September ranken sich bizarre Verschwörungstheorien.

Die meisten Vertreter solcher Theorien beschuldigen die Regierung und Geheimdienste der USA, die Anschläge wissentlich zugelassen oder selbst geplant und ausgeführt zu haben. Sie bezeichnen die amtlichen Untersuchungsergebnisse, wonach die Anschläge von Al-Kaida geplant und verübt wurden, ihrerseits als unbewiesene und unglaubwürdige Verschwörungstheorie. Das Aufdecken der wahren Täter werde durch Zensur der westlichen Massenmedien verhindert.

Das Problem für die Verschwörer ist die Tatsache das es sich nicht um normale Passagiermaschinen gehandelt hat, sondern um ferngesteuerte US Air Force Flugzeuge  uva. Lügengeschichten, 9/11 war ein Inside-Job, egal wie oft sie die Lügen wiederholen, basta! Oder kommt auch hier die "neue Offenheit" zum tragen, wie kürzlich ein hartgeld-Leser schrieb, dass die wahren Hintergründe von 9/11 herausgelassen werden ?  Es bleibt spannend!

Es sieht so aus, als würde die Öffentlichkeit langsam auf die 9/11-Wahrheit vorbereitet. Dass die 9/11-Lügen nicht ewig zu halten sind, ist klar, spätestens nach dem Crash glaubt sie niemand mehr. Wenn die Wahrheit auch offiziell herauskommt, kann man das gleich mit einem "Reinemachen" in der US-Politik verbinden.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: "Anschläge" vom 11. September:

bei all den Leserkommentaren bleibt aber tatsächlich die Frage wo sind die Passagiere der Maschinen? Wenn die Flugzeuge die in die Tower geflogen sind ferngesteuert waren und nicht die "echten" Linienflüge wo sind die Menschen? Da waren auch deutsche bei und die sind definitiv weg. Nicht mehr da.

Werden die bis jetzt irgendwo gefangen gehalten? Oder war das wirklich in Gänze eine Fälschung und gab es die Passagiere wirklich nicht?

Fakt ist jedoch dass das "Deutsche Weininstitut" damals den Tod eines Mitarbeiters beklagt hat welcher auf Dienstreise in den USA gewesen ist und in einem der Flugzeuge gewesen sein soll.

Ich bin gespannt was da wirklich alles rauskommt.

Das 1. einschlagende Flugzeug soll ein Business Jet gewesen sein, das 2. Flugzeug eine Militär-767 ohne Fenster - ein Tanker. Im Internet war zu lesen, alle echten Flugzeuge wurden von FBI-Agenten an Bord auf eine Airbase dirigiert. Dort wurden alle Passagiere in ein Flugzeug geschleust, dieses hat man über Pensylvenia abgeschossen - die Absturzstelle war streng geheim.WE.

PS: es könnte sich auch bei den einschlagenden Flugzeugen um reine Videoanimationen handlen. Die Türme des WTC wurden auf jeden Fall mit Wasserstoffbomben mit je ca. 150 KT unter den Fundamenten gesprengt, daher der viele Staub und die enorme Hitze (geschmolzener Stahl). Lange Videos dazu können wir leider nicht verlinken, da keine Zeit zum Ansehen.

[18:30] Hier noch ein Artikel dazu: 11. September: Die dritte Wahrheit

[20:00] Leserkommentar zu den 9/11-Flugzeugen:

Zu den 4 angeblich entführten Flugzeugen erfuhr ich durch eigene Recherche, dass nicht eines davon in ein Crash verwickelt war.
Mindestens 2 oder 3 Passagiermaschinen waren noch Jahre nach dem 11. September 2001 in der Liste der flugfähigen Flugzeuge bei
den Airlines aufgeführt, erst als die Anfragen zu hoch wurden hat man diese dann „stillgelegt" also aus den Listen entfernt. Bei den
Passagierlisten fiel u.a. auf dass viele Namen von Passagieren doppelt aufgelistet waren, also vermutlich waren alle Listen fingiert,
auch die Anzahl der Passagiere war unterschiedlich und die Piloten entweder schon Tod oder in Pension. Hier wird alles erklärt:
 
Dazu die Antwort im blauen Kommentar von WE, das waren dann die Collateral-Opfer die man brauchte, damit dann irgendwelche
Angehörigen sagen konnten „ja ich kennen jemanden der im Flugzeug saß und nicht zurück kam". In die ferngesteuerten Maschinen
wurden vermutlich hochrangige Insider gesetzt, die an der Entwicklung der Flugzeuge mitwirkten, aber von dem Terrorplan nichts
wussten, andere wurden anschliessend mit Antrax-Briefen Mundtod gemacht.
Auch wurde festgestellt, dass an den Zielflughäfen, wo die abgestürzten Maschinen nicht mehr ankamen, keine Angehörigen
der Opfer gekommen waren, wie das sonst bei solchen Katastrophen der Fall ist. Als das schon im TV übertragen wurde und der
Reporter immer noch keinen einzigen Angehörigen erspähen konnte, wurde kurzer Hand der gesamte Flughafen gesperrt, damit es
nicht gleich auch noch dem letzten Dummkopf auffällt, dass die Sache gewaltig stinkt. Da wurde zwar reagiert, aber zu spät und schlampig
damit jeder den Schwindel irgendwann erfahren konnte. Und noch was, die Flugzeuge die in die Tower flogen mussten härterer Flügel haben
als die Stahlträger und zerschnitten diese wie Butter, nichts brach ab, kein Flügel knickte ein, im Gegensatz zu dem angeblichen Flugzeug
welches ins Pentagon raste, dort sollen sich die Flügen eingeklappt haben als sie sich die Maschine durch den Stahlbeton bohrten, das Flugzeug
selbst trat dann erst im Dritten Ring des Pentagon aus, Teile vom Flugzeug wurden aber nicht gefunden, keine Blackbox, nichts. Und alle Überwachungsvideos
im Umkreis wurden vom FBI konfisziert. Was sieht man auf diesen Videos, vermutlich eine Rakete Namens Globel-Hawk oder etwas ähnliches.
Und Gebäude Nr. 7 wurde ja ebenfalls kontrolliert gesprengt, das Dritte Hochhaus auf Ground Zero fiel in Freifallgeschwindigkeit ins sich zusammen,
das gab es bis dahin nur 2 mal in der Geschichte, nämlich bei den Twintowers am selben Tag. Empfehlung dazu die Videos von Robert Stein
u.a. das Mega-Ritual uvm. zum Hollywoodstreifen 9-11.

An dieser Sache ist soviel primitiv erlogen, dass es zum Himmel stinkt. Es müsste längst schon in allen Medien sein.
 

[12:45] Der linke Freeman: Boston - die offizielle Story bricht zusammen

Immer mehr spricht für eine False Flag Operation. Soll das sogar herauskommen, um Obama zu entfernen?WE.

[13:50] Leserkommentar-DE:

Ich habe den Eindruck, zum geplanten Zusammenbruch gehört die Abwertung aller bisherigen (mit Ausnahme der heimlichen) Autoritäten. Die dürfen dann als Sündenböcke dienen. Die Frage ist nur, ob das von den heimlichen Autoritäten oder von unzufriedenen Systemdienern ausgeht.

[18:45] Der Leser dürfte recht haben, dass das zur "neuen Offenheit" gehört. Die echten Eliten im Hintergrund brauchen Sündenböcke. Wer eignet sich besser dafür, als die heutigen Politiker.WE.


Neu 2013-04-28:

[17:45] Wenn das stimmt, dann ist bald "Endzeit": Obama’s Lawyers Officially Admit Birth Certificate is Fake

Wir alle wissen, dass Obamas "offizielle" Geburtsurkunde eine plumpe Fälschung ist und es eine echte Urkunde aus Kenia gibt.  Wenn dieser Artikel stimmt, dann wird  Obama bald zum Rücktritt gezwungen und entfernt. Der Finanzcrash ist dann nicht mehr weit.WE.

[18:45] Der Mexikaner: Es passt alles:

1. Der Mulatte wird entfernt und zum Vollafrikaner (= nicht loyal)

2. Die Musels pauschal zu Terroristen (= nicht loyal)

3. Die „reichen" mit grossen USD (EUR, CHF; GBP, etc.) -Bankdepositen geschoren (= nicht loyal)

4. Der Staat zeigt (Boston-Suche) für alle medial sichtbar Stärke und alle, die opponieren, werden kalt gestellt (= nicht loyal)

Gewinner: Die wirklichen Kontrolleure und einige Hanseln (smart money) aus allen Gesellschaftsschichten weltweit, die erkannt haben was läuft und sich hier und bei anderen „konspirativen" websites tummeln.

Da die „Hanseln" wie wir relativ zum BIG MONEY eh nicht viel EM abnehmen, ist es auch für die Eliten unerheblich, ob im Moment der Goldrausch bei den Hanseln eingesetzt hat oder nicht. Es ist eh nicht genug da im Vergleich zu den Vermögensmassen (bzw. Schuldenmassen) die auf den Konten liegen.

Bald.
 

[09:30] Boston und die Folgen – KenFM im Gespräch mit Christoph Hörstel

Meiner Meinung nach wird das Volk im Sinne der "Terrorrismusbekämpfung" weiter an Freiheiten und Rechten verlieren und der Staat seine Macht ausbauen.TB 

[10:50] Leserkommentar-DE zu Boston:

bei einem Volk, das unter Waffen ist und sich so gängeln lässt, kann ich nur sagen selber Schuld. Vielleicht hängt es auch mit nachdenken zusammen, das wohl immer weniger gemacht wird. Herr Winkler bringt es auf einen Punkt:

"Die neueste Ente ist noch viel fetter: Die beiden bösen Terroristen hatten noch sechs weitere Kochtöpfe, also Bomben, die sie auf dem New Yorker Times Square zünden wollten. Nun ist es von Boston nach New York nicht sonderlich weit, und in einem Land, an dem man an jeder Ecke Gebraucht- oder Leihwagen erhält, ist es absolut kein Problem, ein vollgetanktes Fahrzeug herumstehen zu haben. Aber das wäre zu viel Logistik für zwei verhältnismäßig intelligente junge Männer gewesen. Statt dessen müssen diese ein Auto überfallen, das wenig Benzin im Tank hat. Dann lassen sie auch noch den Fahrer an der Tankstelle entkommen... Also, liebe Terroristen: Den Fahrer wirft man nachts auf freier Strecke gefesselt aus dem Auto, wenn man ihn nicht hinter dem nächsten Busch erschießen will. Geld und Kreditkarten nimmt man ihm ab, damit kann man den Wagen volltanken. So schafft man es nach New York und dann klappt das auch mit dem Anschlag. Und an die Herren vom FBI: früher waren die Drehbücher für Hollywood besser. Ihr solltet den Autoren mehr bezahlen."

Dem ist nichts hinzuzufügen ausser wer ist dümmer, FBI, das Volk oder beide gleich dumm?

[11:15] Leserkommentar-DE zu Kochtöpfen:

Eigentlich warte ich nur noch auf die FBI-Mitteilung, daß die beiden 'Attentäter' mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gesehen wurden auf der letzten Haushaltwarenmesse in Tijuana, Abteilung Kochtöpfe ...

Unbestätigten Gerüchten zufolge erlässt die EU eine neue Richtlinie, wonach man bei Erwerb von Kochutensilien einen Ausweis vorzeigen muss und bei Kochtöpfen über 10 cm Durchmesser auch registriert werden soll. Dass das Messerverbot kommt ist klar. Diese werden durch Schneidwerkzeugnachbildungen vom Victoriasee (10.000 v Chr) ersetzt.TB

[11:25] Leserfortführung-DE des blauen Kommentares:

Wenn man noch Zaehne hat , mit denen man die Nabelschnur durchbeissen kann, dann braucht man auch keine Schneidwerkzeuge. Fuer die Dritten wird dann ein EU genormter Sonderschnitt gefertigt, der das Kauwerkzeug als EU -Norm gerechtes Utensil zur Bearbeitung von Hauptsaechlich vegetarischer Kost ausgestattet wurde.

[11:30] Der Schrauber dazu:

Eine Riesenchance für Umstrukturierung in Japan:
Alle umschulen auf Karate Kid, Gulaschzubereitung mit der bloßen Hand wird zum Renner, bei Fortgeschrittenen klappt es auch mit der Brennholzspaltung, die ja demnächst als Nachfolge der Kernspaltung beworben wird.


Neu 2013-04-27:

[14:45] Massaker-Inszenierung: Jede Menge Blut aus der Blutpumpe

Im Internet tobt eine heiße Diskussion um die Boston-Attentate: Wurden diese inszeniert oder nicht? Eine große Rolle spielen dabei auch die Verletzten – könnte man solche Verletzungen wirklich simulieren? Kein Problem: Die Illusions-Industrie von Hollywood hat die Antwort längst gegeben. Hollywood-Filialen versorgen Militär und Sicherheitsbehörden mit Darstellern und mit lebensechten Verletzungen und Wunden – nur zum »Training« natürlich ...

Die nächsten Ungereimtheiten beim Boston-Attentat.


Neu 2013-04-26:

[20:30] Dank Bens Druckerpresse: The incredibly uneven recovery: Net worth of bottom 93 percent declines by $0.6 trillion while top 7 percent net worth increases by $5.6 trillion. Why? Most Americans don’t own a sizable amount of stocks and bonds.

[19:45] Die Amis decken sich ein: UNPRECEDENTED Shortages Of Ammunition, Physical Gold and Silver

[17:15] Obamas rote Linien sind nichts wert: Obama, der scheue Weltpolizist

Hat Syriens Machthaber Baschar al-Assad tatsächlich Chemiewaffen gegen sein eigenes Volk eingesetzt? Das wäre ein Tabubruch, der eigentlich Amerika und die Weltgemeinschaft auf den Plan rufen sollte. Doch US-Präsident Obama hat in Syrien nichts zu gewinnen - und wird deshalb wohl stillhalten.

Obama hat andere Probleme, etwa mit dem baldigen Finanzcrash.


Neu 2013-04-24:

[18:00] Sogar die Politiker bemerken die False Flag Operation schon: Politikerin: US-Regierung legte die Bomben

Ein Saudiaraber soll gleich nach dem Fang der Tschetschenen nach Hause geschafft worden sein. Er dürfte der "Führungsoffizier" der Tschetschenen gewesen sein.
 

[11:45] Zeitsprung: Visualizing Life In America From 1983 To Today

Eigenartig, dass sich hier 38% der Amis zu unabhängigen Kandidaten bekennen. Das dürften die Nichtwähler sein.


Neu 2013-04-23:

[13:00] Ben wird weiterdrucken, bis der Goldpreis nicht mehr zu halten ist: Kein Ende der US-Geldschwemme in Sicht


Neu 2013-04-22:

[20:00] Ob da etwas dran ist? Fotos von "The Craft" Mitgliedern, die angeheuert wurden, um am Boston Marathon zu "arbeiten", zeigen schwarze Rucksäcke, Strahlenmessgeräte und taktische Ausrüstung

[18:45] Die Welt über Nichtintegration: Bostons böse Brüder verweigerten die Integration

Der konservative Londoner Thinktank Henry Jackson Society hat alle terroristischen Attacken zwischen 1997 und 2011 aus dem islamistischen Umfeld gegen die USA untersucht. Danach wurde die Mehrheit dieser Attacken (54 Prozent) von US-Bürgern ausgeführt. Von 171 Terroristen, die bei derartigen Attacken getötet oder von Gerichten verurteilt wurden, waren 36 Prozent (61) gar in den USA geboren.

Dazu muss man wissen, dass der Grossteils dieses Terrors False Flag Operationen des Staates waren. Wir wissen, wo die Reise hingeht: zum Sündenbock.Wenn mehr derartige Artikel erscheinen, dann werden die Sündenböcke bald aktiviert.WE.
 

[16:00] DWN: Chicago-Fed: Nationale Wirtschaftsaktivität wächst unterdurchschnittlich

[12:30] Die False Flag in Boston: 17 Unanswered Questions About The Boston Marathon Bombing The Media Is Afraid To Ask

9/11: Drill der Luftwaffe

16/4: Drill der Bombenentschärfer

[09:15] Weil sonst nichts mehr hilft: "Wachstumsschub" durch neue Rechenmethode

Die Amerikaner berechnen neu, wie viel sie erwirtschaften. Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen nun als Vermögenswerte kalkuliert werden - das BIP steigt um 3 Prozent.

Rechentricks, Rechentricks. Das wird den 50 Millionen Amerikanern, die Lebensmittelgutscheine beziehen, auch nicht helfen.TS

[08:15] Glenn Beck veröffentlicht sein Material: Glenn Beck's Big Story On Obama And The Bombing Released!

Wie man es auch betrachtet; das Weisse Haus verbirgt offenbar seine Unterstützung arabischer Terroristen.


Neu 2013-04-21:

[11:30] Konservativer Radiomoderator fordert US-Regierung auf, die Wahrheit zu sagen: Evidence So Damning It Will "Determine the Fate of Our Nation"

Glenn Beck hat Obama ein am Montag endendes Ultimatum gestellt. Wenn die US-Regierung bis dahin nicht den tatsächlichen Hergang des Boston Bombing bekannt gibt, will er Dokumente veröffentlichen, die das Schicksal Amerikas beeinflussen werden. Beck fühlt sich offenbar ziemlich sicher und sagte, dass dies jetzt die zweite grosse Staatslüge nach 9/11 sei.TS

[11:15] Mehr Ungereimtheiten: War Tamerlan am Leben bei seiner Verhaftung?

[12:45] Der Schrauber: Schmierentheater

Zitat aus dem Artikel:

"Die übliche Vorgehensweise der Geheimdienste und Sicherheitsbehörden ist, sie rekrutieren ahnungslosen Statisten und sagen ihnen, es geht um eine Antiterrorübung. Sie sollen an einem bestimmten Ort und vorgegebenen Zeit erscheinen. Dann wird die Übung "live geschaltet" und die Statisten verwandeln sich in Täter die gejagt werden. Die Sündenböcke realisieren das und rennen um ihr Leben, denn sie wissen, sie dürfen nicht überleben und die Wahrheit erzählen."

Diese Version scheint mir die wahrscheinlichste, weil sie einmal zum Umfeld und Leben der beiden paßt.

Aber es gibt einen unschlagbaren Beweis, der die offizielle Version Lügen straft und diese von Freeman vermutete Art sehr wahrscheinlich macht:
Es ging gestern pausenlos durch die Nachrichten (Ich hörte in der Tat mal Nachrichten, weil ich beim Schrauben in der Garage das Radio laufen ließ) die wichtigeste Aussage in diesem Falle.
Nämlich, daß dem Verhafteten weder seine Rechte vorgelesen wurden, noch daß er sein Grundrecht auf anwaltlichen Beistand wahrnehmen durfte, weil es eine Sonderrechtsoption (des heiligen Demokratie-Messias Obama) ermöglicht eine Trumpfkarte zu ziehen: Gefahr für die Sicherheit der USA und ihrer Bürger.
Nun, wie kann ein schwerverletzt darniederliegender Verhafteter noch eine solche Gefahr heraufbeschwören, wo er doch weder weglaufen noch weiterbomben kann?
Richtig! Gar nicht! Dieses Argument ist nicht nur an den Haaren, sondern sogar an den Haaren eines Glatzköpfigen herbeigezogen, so hanebüchen ist das.

Warum macht man es trotzdem, daß man dem Halbwracken seine Grundrechte verwehrt?
Richtig! Es besteht natürlich wirkliche Gefahr: Nämlich, daß der Beschuldigte eine Version erzählt und auch nachweisen kann, die die Glaubwürdigkeit und damit Legitimität von Behörden und Regierung mächtig erschüttert, weil sie mit der offiziellen wenig bis gar nichts zu tun hat.
Nur dann, macht dieses Verhalten Sinn!
Nur dann, wenn man ungestört Druck auf den Verhafteten ausüben will, mittels Drohkulissen bzgl. seiner Familie (sein Bruder hatte ja sogar Frau und Kind) und seiner Sicherheit, dann darf es keine Mitwisser geben, schon gar keinen Anwalt, da bestünde die Gefahr, einen nicht völlig korrupten zu erwischen und schon passiert das Malheur: Wahrheiten kommen ans Licht.

Es ist selbstredend, daß unsere Schmierenmedien darauf nicht eingingen, sondern diese befremdliche Rechtsbeugung mindestens wertfrei, meist jedoch wohlwollend nachplapperten.

Was ist jetzt zu erwarten? Im Günstigsten Falle wird der Verhaftete gestehen und im Back verschwinden, weil man ihm nur ein Geständnis rausleiert. Sehr wahrscheinlich ist jedoch, daß er nach dem Geständnis seinen Verletzungen erlegen werden wird, verunfallt, verselbstmordet oder psychiatrisiert wird. Tödliche Verkrankheitlichung ist auch immer gerne genommen, nicht nur beim KGB.

Merke:
Es ist völlig unnötig, Akten, Unterlagen und ähnliches verschwinden zu lassen oder zu sperren, Grundrechte auszusetzen o.ä., wenn die offizielle Version stimmt, weil diese dann noch unterstrichen wird.
Wenn das doch passiert, dann ist die offizielle Version eine Lüge und die Verschwörungstheorien rücken auf zu faktischem Wert.
Dazu gibt es zahlreiche historische und auch aktuelle Fallbeispiele.


[11:00] Boston-Anschlag: FBI kennt den Verdächtigen

[10:45] FBI kannte die Täter und ersuchte dennoch Bevölkerung um Identifikation: FBI Caught in a Web of Lies in Boston

[11:45] Leserkommentar-DE:Haus-zu-Haus-Durchsuchungen auf Video festgehalten

http://www.youtube.com/watch?v=2LrbsUVSVl8​
Ein schöner Vorgeschmack auf den kommenden Polizeistaat USA.​ Natürlich alles im Dienste der "Terrorbekämpfung", genau wie im Film "Brazil".

[12:45] Wenn man sich dieses Video ansieht, dann erkennt man, dass es bei dieser Polizeiaktion nicht um eine Verbrechersuche ging. Es war eine Generalprobe der Polizei für Flächendurchsuchungen und um die Amerikaner gefügig zu machen. Die Idioten jubelten darüber noch.WE.


Neu 2013-04-20:

[14:15] Streit mit den USA: Schäuble und die Schuldenfreunde

[09:50] KWN: Sinclair - The US Will Be Cyprused & We Will See $50,000 Gold

Eric King:  "This was from Fed Governor Jeremy Stein's speech, "If systemically important financial institutions or SIFI, does fail, the losses would fall on its shareholders and creditors, and taxpayers would have no exposure ... Perhaps more to the point for TBTF (too big to fail), if SIFI does fail, I have little doubt that private investors will, in fact, bear the losses -- even if this leads to an outcome that is messier and more costly to society than we would ideally like."

Und damit auch niemand ans Aufmucken denkt, zeigt man schon einmal vorsorglich seine Waffen vor - siehe Boston.NB.

[14:30] Jetzt sagt man auch den Amerikanern, dass man diesesmal fallende Banken nicht mehr retten will und dafür die Sparer heranzieht. So wie es in Europa schon aus allen Medien ertönt. Die Vorbereitung auf den nahen Systemcrash hat begonnen. Im gleichen Interview sagt Sinclair, das die derzeitige Goldpreisdrückung die Letzte war:

The truth is that when we take out these futures markets on a failure, gold is going to $50,000.  Not $3,500.  $50,000.  We are in the midst of a failure right here, right now.  That's what this is all about.  This takedown has been the ultimate can-kick.

This has been to stop the revelation of what the central planners are so panicked about, and the fact that the US is going to get Cyprused.  They have now manufactured a situation right here at this point in time where it is almost impossible to save yourself."

Es dauert nicht mehr lange bis zum Systemcrash.WE.
 

[19:00] Da stimmt einiges nicht: Die Brüder Tsarnaev und ihr unfassbarer Hass

Die Brüder kamen aus der tschetschenischen Intelligenzijia, liebten teure Autos, amerikanische Frauen und islamistische Videos. Der Ältere war ein begabter Boxer und klassischer Pianist, er trug Kroko-Schuhe und Designer-Hemden und er hielt strenge Enthaltsamkeit von Tabak und Alkohol; fünfmal am Tag verneigte er sich im frommen Gebet in Richtung Mekka.

Wie kommen diese "Studenten" an so viel Geld? das kann nur von Geldgebern für den Terror-Auftrag stammen, wer immer die sind.

Je mehr über die Brüder Tsarnaev bekannt wird, desto blasser wird zudem die Überzeugung vieler Amerikaner, ihre Immigranten durch den Assimilierungs-Sog des American Dream zu sicheren Neupatrioten zu erziehen. Beide Brüder Tsarnaev hatten alles, was Amerika bietet: eine Collegeausbildung, Freiheit, Erfolg, Chancen. Es ist wahr, dass die Anpassung des Älteren zunehmend misslang.

Da haben wir es: das soll den Amerikanern eingebläut werden: Moslems kann man nicht integrieren, die bleiben immer "gefährlich". Wenn man sie braucht, werden die Moslems zu idealen Sündenböcken.
 

[15:15] Riecht sehr stark nach False Flag - Video: "He Was Controlled By FBI For 3 To 5 Years! They Were Controlling EVERY STEP

Hier in abgemilderter Form im Spiegel: Anschlag in Boston: FBI hatte Tamerlan Zarnajew schon 2011 im Visier

Frage: warum hat man diesesmal Attentate zugelassen und die gesteuerten Terroristen nicht vorher hochgehen lassen? vermutlich, weil man echten Terror brauchte und eine Polizeishow abziehen wollte.

[12:45] Leserkommentar-DE: Terroristenjagd in Boston:

Boston war für das System schon wieder ein Desaster. Geleakte Fotos, die Infowars.com aus internen (!) Quellen zugespielt wurden, haben die Geschichte als Operation diskreditiert, an der private Sicherheitsfirmen (Craft) beteiligt waren, auch wenn die Massenmedien die offizielle Version verbreiten.

Siehe hierzu:

http://www.infowars.com/photo-surfaces-of-the-craft-mobile-communications-van-at-boston-marathon/

Weiterhin wäre es ein Armutszeugnis, wenn die Suche nach einem 19 jährigen Bürschchen mit aller Staatsgewalt 23 Stunden gedauert hätte und eine ganze Stadt in den Ausnahmezustand versetzt, obwohl der Verdächtige schon verwundet war.

Die für meinen Geschmack allzu martialischen Bilder der Polizeikräfte schocken nur die, die nicht bedenken, dass auch die Exekutive rasiert wird und dadurch illoyal wird. Weiterhin sind die USA grösser als Boston. Eine Kleinstadt unter Kontrolle zu bekommen ist eines, ein riesiges Land eine ganz andere -nämlich vollkommen aussichtslose- Geschichte. Wer bei der Jagd nach nur 1 Person so einen Zirkus veranstaltet ist doch gar nichts Ernst zu nehmen.

Mit anderen Worten: Boston hat nicht die Stärke des Systems gezeigt, sondern eher, wie zerrissen es innerlich ist (Leaks) und wie sehr es auf lahme Drohpropaganda, Bluffs, eine systemkonforme Presse und Lügen angewiesen ist. Boston hat vielmehr die Schwäche des Systems und die Stärke der Gegenkräfte offengelegt.

[14:45] Ganz sicher war es so, dass man der Bevölkerung die Stärke des Staates für den Fall eines Systemcrashs zeigen wollte. Waren die Anschläge dafür gedacht?WE.

[20:00] Der Schrauber: Polizeishow in Boston:

Aber natürlich sollte auch Eindruck schinden, was Fema und DHS so alles aufzubieten hat, wenn das Volk bockig wird.
Alle Aufrüstung, Panzerfahrzeuge, neueste Waffen wie Schallwaffen usw., ein Muskelspiel sondergleichen. Fast wie früher in Diktaturen, wenn man die alljährliche Parade abgenommen hat.
Für die Jagd eines einzelnen, dessen Aufenthaltsort schon stark eingekreist war, macht man eine komplette Stadt dicht, Kommunikation, Verkehr, selbst außer Haus ging nicht mehr.
Und es wurde sogar beklatscht, statt in Frage gestellt, Probelauf ok.
Und sicher auch die Botschaft, was im Ernstfall bei Aufständen zu erwarten ist!

Die Frage die sich mir dazu noch stellt ist: Waren die Toten ein Betriebsunfall einer aus dem Ruder gelaufenen "Entrapment" Aktion?
Hat man sich bei den Angestifteten mächtig verhauen? Wer die üblichen Abgeführten solcher Entrapments im TV schon einmal gesehen hat, weiß, daß die ohne Händchen führen nicht einmal einen Sylvesterknaller außerhalb des Wal Mart Angebotes beschafft oder gar hergestellt hätten.
Den IQ nahe Raumtemperatur konnte man denen schon regelrecht ansehen.

Das FBI konnte sich bei denen sicher sein, daß nichts passieren wird, was nicht kontrolliert ist.
Diese Täter, wenn es denn welche waren, sind ein vollkommen anderer Typus. Die sehen so aus, als ob sie den laut Medien verwendeten Zünder auch tatsächlich zusammenstricken konnten, was handwerklich nicht wirklich ein Problem darstellt.
Haben die Organisatoren sich zu sicher gefühlt und beißen dicke Stücke aus der Tischkante, weil die vorgesehene Attrappe auf einmal keine Attrappe war?
Oder mußte einfach nach dutzendweisen Entrapment Shows, bei denen man "in letzter Minute" Schlimmes verhindern konnte, mal was Echtes ran?
Auf jeden Fall ist dort eine Menge faul!

Das Motiv der ganzen Terroraktion dürfte sein, den Amerikanern die Stärke des Staates im Hinblick auf den kommenden Finanzcrash zu zeigen. Ob die beiden Tschetschen die Bomben selbst gebaut und gelegt haben? Wahrscheinlich schon. Schliesslich bekamen sie viel Geld und die nötige Indoktrination - da haben wir schon andere, aber verhinderte Bombenleger im Auftrag des FBI gesehen.


Neu 2013-04-19:

[15:00] Boston: es beginnt nach islamistischem Terror zu riechen: Terror in Boston: Ein Verdächtiger tot, der zweite "bewaffnet und gefährlich" auf der Flucht

"Ein Mann, der zum Töten gekommen ist"

Die mutmaßlichen Attentäter von Boston sind nach amtlichen Angaben zwei Brüder. Bei den auf den Fahndungsfotos abgebildeten Männern handele es sich um den 19-jährigen Dschochar A. Zarnajew und den 26-jährigen Tamerlan Zarnajew, sagte ein Vertreter der nationalen Sicherheitsbehörde am Freitag in Washington. In Sicherheitskreisen tendiere man zu der Annahme, dass das Attentat auf den Boston-Marathon einen islamistischen Hintergrund habe.

Ob das die Bombenleger sind, wahrscheinlich schon. Die Frage ist, wer hat sie "inspiriert"? islamische Geistliche oder Agenten den FBI? Das FBI findet unter den Islamisten immer wieder Dummköpfe. die solche Attentate ausführen würden, normalerweise stoppt man sie kurz vor dem Attentat.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Das ganze stinkt doch zum Himmel:

Da sind irgendwelche Söldner dabei, dann Schießereien und Bomben werfen, und die Polizei mit Panzerwagen und Sturmgewehren dabei. Die Bevölkerung wird da auf etwas vorbereitet. Da steckt mehr dahinter. Da ist nicht nur die Polizei im Geschäft, sondern Militär, FBI, CIA, Heimatschutz, Nationalgarde, Müttergenesungswerk und alle, die eine Waffe halten können.

So viele Fragen sind offen: Warum Schwarzpulver als Sprengstoff? Warum BB-Kugeln (das sind Luftgewehrkugeln mit 4,5 mm Durchmesser) Warum keine 10 mm Hutmuttern? Warum lag das Paket an der Erde und konnte so nur Beine treffen anstatt erhöht und ausgerichtet, wo es richtig Schaden anrichtet? Da sind tausende Polizisten beschäftigt und die wissen stundenlang nicht, wie viele Opfer es gibt und das bei perfekt erhaltener Infrastruktur? In einer Stadt wie Boston kommen sicherlich jeden Tag 100 Leute in die Notaufnahme, das ist nichts, was den Ärzten Schweiß auf die Stirn treiben sollte. Und der Platz: eine Bombe, die zwar viel Rauch macht, aber kaum Splitter, direkt neben dem Sanitätszelt, wo schon dutzende Ärzte vor Ort sind für die Läufer. Schön einzusehen von der Zielkamera. Das war ein Show-Act, kein Attentat. Gut, ein paar Tote und Verletzte sind zu beklagen, und das ist schlimm und ich möchte das auch nicht ins Lächerliche ziehen, aber irgendwie schaffen die Taliban mit ihren Bombenanschlägen mehr. Zu Guter Letzt werden die Attentäter gefaßt und getötet, damit die nichts aussagen können, und die Regierung sagt, wir brauchen noch mehr Polizei mit noch mehr Mitteln und Panzerwagen. Was ist nur aus dem Land der Freien und Tapferen geworden?

Solch ein Attentat in Afghanistan regt bei uns niemanden auf, aber eines in den USA schon. Ca. 10000 Polizisten sind auf der Jagd nach dem noch flüchtigen Attentäter. Man zeigt also die "ganze Stärke" des Staates, obwohl das sicher nicht nötig wäre.WE.

Diese Zeile prägt sich ein: "Ein Mann, der zum Töten gekommen ist". Mit der entsprechenden Medienkampagne kann man das allen Moslems anhängen - falls solche Sündenböcke nach einem Finanzcrash gebraucht werden. Und man braucht sie dann sicher.
 

[12:30] Wohl nicht nur in den USA: Economic Armageddon Is Imminent

[12:00] Unglaubliche Hybris - Insider-Handel für Politiker bleibt 'legal': STOCK Act heimlich in Sekunden vom U.S.-Parlament samt Präsident entschärft

[08:15] Leserzuschrift-US: Verschärfung der Waffengesetze auch nach Obamas Niederlage

Auch wenn das verschaerfte Waffengesetz, der Angriff auf das zweite Amendment im Senat niedergestimmt wurde, haben trotzdem die einzelnen US Staaten Moeglichkeiten Waffengesetze zu verschaerfen.

Die Waffengesetze varieren von Arizona  sehr liberal, bis paranoid in Chicago oder NY State.

NY State hat im Januar 2013 in aller Eile nach Sandy Hook  den SAFE act 2013 verabschiedet, und das obwohl der Staat bereits strenge Backgroundchecks hat und man Pistolen Permits nur nach strenger Pruefung vom Sheriffsdepartment  und mit bis zu
4 Leumundszeugen  nach laengerer Wartezeit erhaelt.

http://en.wikipedia.org/wiki/NY_SAFE_act

http://www.grizzlygary.com/showthread.php./15819-NY-State-New-Gun-Law-Break-Down/

Magazine mit mehr als sieben Kugeln  sind nun illegal. Defacto Waffenbesitzer mit 10er Magazinen werden kriminalisiert und mit Felony bedroht.

Seit dieses Gesetz durch den State Senat ging, gab es Proteste, ueber 60 Tausend Teilnehmer erst vor einigen Wochen in NY City und Albany und viele "ongoing"  locale Proteste in Up State NY, in verschiedenen Staedten.

Sogar die  Sheriffs Association hat sich gegen die neue Gesetzgebeung ausgesprochen.
Es gibt auch Proteste von Psychologen und Socialworkern, die sich weigern beurteilen zu muessen, wer den nun psychisch so gestoert und krank  ist, dass er keine Waffen besitzen darf.
Es koennte zu  Schadensklagen deswegen kommen. "Dammed if you do, dammed if you don't"

Der  Governor ist  Andi Cuomo,  den sie hier auch Benito Cuomo nennen, ein Demokrat, der HUD
( HOusing und Urban Development )Secretary von 93 bis 2001 unter Clinton, war und dem unter anderem  vorgeworfen wird, die Anfaenge der Immoblienkrise instrumentalisiert zu haben.
Dieser Mann, ein Democrat hat  Presidentschafts Ambitionen und  gleich mit vorauseilendem Gehorsam diese Gesetze 27 Tage nach Sany Hook durchgejagt.

Gerade Obamas Chicago hat  die hoechste Kriminalitaetsrate , trotz strenger Waffengesetze, jedoch dank,  der Gangmitglieder  ( so um die 30.000 wurden geschaetzt)
In Staedten wie LA oder Detroit sind sicher  aehnliche Memberzahlen  moeglich.

Obama sollte sich erst mal um seinen Attorney General Eric Holder kuemmern, von dem viele Patrioten fordern, ihn wegen Treason zu verurteilen, da er in die  "Fast und Furious" Aktion massgeblich verwickelt ist, die unter anderem Schnellfeuergewehre an meexicanischen Drogencartells, die an der US Grenze operieren verteilt hat.

Die US- veteranen, die mit PTSD oder TBI diagnostiziert werden, werden bereits vorsorglich von der Veteransadministration mit einem Verbot belegt, dass ihnen den Besitz von Waffen unter hoher Strafandrohung untersagt.
Geschaetzte fast 200.000 Veteranen wurden so bereits entwaffnet und ihrer second Amendment Rechte beraubt.

Fuer die US Amerikaner sind Waffen ein Way of Live, wie fuer Deutsche schnelless Fahren auf den Autobahn.
Ich lebe hier schon einige Jahre und fast jeden den ich kenne hat Waffen zuhause, auch ehemalige Deutsche mit US Pass.
Es ist auch  nicht unueblich Kinder mit auf Schiessplaetze zu nehmen. Meine deutschstaemmige  Freundin zeigt stolz Fotos ihres  9 jaehrigen Sohnes mit Jagdgewehr.

Wer nun mit Lanza argumentiert moechte,  dem sei geantwortet, dass nun wohl allen klar sein sollte, dass dieser schwaechliche junge Mann, der in der Schule ueber Jahre massiv gemobbt wurde, nicht mal in der Lage gewesen waere die Waffen zu tragen, mit denen  er angeblich gemordet haben soll.
Die Aktion scheint eine False flag/ Psyops  gewesen zu sein, genauso wie Aurora oder der Boston Marathon Anschlag.

Mit freundlichen Gruessen und wie immer grosses Dankeschoen fuer Ihre Arbeit.

[14:25] Leserkommentar:

Vielen scheint nach wie vor nicht klar zu sein, wieviele Waffen in USA vorhanden sind: Waffen im Privatbesitz pro 100 Einwohner: USA: 88,8 (270 Millionen)
Deutschland landet mit 30,3 Waffen pro 100 Einwohner (25 Millionen) auf Rang 15.
Zudem ist in vielen US-Staaten ist das offene tragen von Schusswaffen grundsätzlich erlaubt. Eingeschränkt wird es von Vorschriften von Städten und Gemeinden, welche offenes tragen von Waffen verbietet. Solche Anordungen können jedoch auch widerrufen werden. Da diese von Stadtrat bzw. Gemeinderat beschlossen werden und dann vom Stadt oder dem Gemeinde Sheriff überwacht wird. Deshalb ist eine reine Ilussion ein Land wie USA entwaffnen zu wollen. Da ja zusätzlich noch eine Unmenge von illegalen Waffen vorhanden ist. Das gilt auch für Deutschland, wobei inzwischen schon egal ist, ob man Jagdschein hat oder nur Sportschützen WBK. In Einzelfällen wird die durchgeknallte Bürokratie, immer mal was probieren einem was wegzunehmen. Somit sollten wir nicht nach USA gucken, sondern schauen das in Deutschland das Waffenrecht nicht noch schlimmer wird, wie es schon ist. In USA bedeutet es kulturell wenn ich eine Waffe habe, mein Eigentum nenne und Sie besitzen darf, ist das Freiheit des einzelnen. Und das Freiheitsideal killt kein Obama.
 

[08:15] Hier wird vertuscht: Übung des Entschärfungskommandos war während des Boston-Marathons im Gange

Auf den Fotos hier sind die Männer mit Navy Seal Insignia zu sehen: Total media blackout now under way on most likely suspects in Boston marathon bombing

[09:00] Mehr Fotos: Do These Pictures Show Boston Bomber?


Neu 2013-04-18:

[18:15] Der Waffen-Hasser Obama ist gescheitert: Sieg der Waffenlobby ist Obamas "Tag der Schande"

Nachdem der US-Senat schärfere Waffengesetze abgelehnt hatte, standen Barack Obama Trauer und Zorn ins Gesicht geschrieben. Nicht einmal eine Prüfung von Waffenkäufen bei psychisch Kranken kam durch.

Die Amis haben jedenfalls noch ein natürlicheres Verhältnis zur Selbstverteidigung als wir. Obama wollte sich dabei bei den Linken populär machen.

[19:00] Der Schrauber:
Auweia, der Ärmste.
Aber ein Grund mehr für die simpel gestrickten deutschen Gutmenschen, ihn als Messias zu verehren: Jetzt trägt er noch ein Kreuz.
Und die Gutmenschenwelt hat wieder eine Bestärkung für ihr krudes Bild über Amerikaner erhalten.
Zeit für eine zünftige Lichterkette, mit Biokerzen und Plastikmülltonne.
 

[08:45] Der Schrauber zum blauen Kommentar [19:00] Uhr von gestern:

Einige Dinge sind dort wieder ungereimt, es wird wirklich interessant, wen man uns als Sündenbock vorstellt. Mit ziemlicher Sicherheit ist der Sündenbock nicht der Schuldige.
Für mich ist das wieder großes Kino.
Übrigens wurden direkt an einer Explosionsstelle von einer Hobbyfilmerin drei Verdächtige Personen auf einem Hausdach aufgezeichnet:http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_62997206/boston-anschlag-fbi-ermittelt-wegen-verdaechtigen-auf-hausdach.html


Neu 2013-04-17:

[19:00] Etwas stimmt da nicht: Weißes Haus: Giftbrief an Präsident Obama abgefangen

In der Poststelle des Weißen Hauses ist ein Kuvert mit einer verdächtigen Substanz aufgetaucht - adressiert an Präsident Barack Obama. Nach ersten Angaben des FBI handelt es sich vermutlich um Rizin. Bereits zuvor war an einen Senator ein Brief mit dem Gift verschickt worden.

Die Sache ähnelt etwas an 9/11 - damals wurde Anthrax an Politiker verschickt - von wem wohl? Spielt man uns ein neues 9/11 vor? wer wird der Sündenbock? Steht ein grosses Ereignis in der Finanzwelt, wie ein Crash bevor?


Neu 2013-04-16:

[9:30] Welchen Täter wird man uns präsentieren? Terroranschlag bei Boston Marathon: "Right-Wing Extremists" oder Al-Kaida?

Nach den Bombenexplosionen beim Marathon in Boston ermitteln US-Polizei und -Geheimdienste nach Angaben von Insidern zunächst in zwei Richtungen: Ein Anschlag von regierungsfeindlichen Gruppen aus dem Inland oder radikale Islamisten.

Man kann so gut wie sicher sein, dass das FBI dabei wohlwollend beseitegeschaut hat, wenn es nicht gleich eine False Flag Operation, diesesmal aber mit Toten ist. Die "Aufdeckung" der Täter wird dann ein politisches Signal sein - wen will man in Zukunft verfolgen.

[10:00] Leserkommentar-DE: Massaker beim Gold und Silber, Blutbad in Boston.....Zufälle gibt es. Was kommt wohl als Nächstes?

Der Systemcrash? Sucht man schon Sündenböcke dafür?

[10:15] Leserkommentar-DE:
In der jetzigen finanzwirtschaftlichen Situation muß ein ultimatives Bedrohungsszenario her! Wenn ich Politiker wäre, würde ich jetzt deutlich in Richtung 'sehr bedrohliche Aliens / Außerirdische' den Terrorverdacht lenken. Eine Handvoll Splitter aus abstrusen Metalllegierungen hinwerfen, dazu kleine Würfel aus hitzebeständiger Glitzerfolie, dann ein paar 'Hybrid-Bakterien' auffinden lassen  - fertig ist die Story.

Das glaubt keiner, islamischen Terror schon eher, daraus kann man in einem Systemcrash schöne Sündenböcke machen.WE.


Neu 2013-04-14:

[11:40] Format: Steuererklärung von Barack Obama: 600.000 Dollar Einkommen 2012

460.000 Euro für beide. Das ist ja Lohndumping, gemessen an den Arbeitsstunden (nicht am Ergebnis!!!), welche die beiden leisten. Da bekommt jeder österreichischen Abteilungsleiter in einer Bank mehr bei einem Drittel der geleisteten Stunden und vergleichbar inferiorem Ergebnis. TB

[12:10] Der Schrauber zu den Obamas:

Man sieht sehr deutlich: Importkräfte wegen "Fachkräftemangel" sind nur zum Lohndumping geholt. Und natürlich:
Warum sollte der Arbeitgeber mehr bezahlen, als verlangt wird. Der Run auf den Posten ist so groß, daß er auch mit weniger immer besetzt würde.
Und das Tollste: Die HampelmännerInnen machen auch noch, was die Think-Tank Chefs ihnen auftragen!

Reden sie jetzt von den Obamas oder von den von mir angesprochenen Bänkstern? Stimmt nämlich für beide Gruppen!

[14:35] Der Schrauber antwortet:

Ich meinte zwar in der Tat die Obamas, also wegen Import, aber man kann es in der Tat noch um einige erweitern...

[12:15] Leserkommentar-DE zum White-House-Käfig:

When you pay peanuts you get monkeys......


Neu 2013-04-12:

[17:00] Bildungsauftrag: Ron Paul eröffnet eigene Schule

[16:45] Das wird keine Konjunkturerholung: US-Verbraucherstimmung bricht überraschend ein

Bernanke sollte schon mal vorsichtshalber die Cash-Helikopter startklar machen.

[15:30] Das wird nie gelingen: US-Defizit 2014 soll auf 2 Mrd. Dollar pro Tag sinken

Es mag eine Milchmädchenrechnung sein - aber die angepeilten Defizitreduktionen entsprechen ungefähr dem US-Militärbudget. Mit dem Geld könnte Obama die USA wirklich wieder auf Vordermann bringen.


Neu 2013-04-10:

[10:45] Über JP Morgan: Vor hundert Jahren starb der mächtigste Bankier der Welt


Neu 2013-04-09:

[12:15] Wer tut sich das für eine Urlaubsreise an: Prozedur des Grauens bei der Einreise in die USA


Neu 2013-04-08:

[20:00] Leserzuschrift zu Steve Jobs' Requirements for 'Fit and Finish' Leading to Massive Cost Overruns for Apple's New Campus

Apples neuer Bürokomplex wird wegen Steve Jobs' Aberwitz immer teurer:

-im Gebäude sollen keine Nähte, Lücken oder Pinselstriche sichtbar sein
-sogar die Decken sollen glattpoliert werden

-alles Holz im Gebäude soll hochwertigster Ahorn sein, und auch davon nur aus dem innersten des Stammes ("heartwood")

-sechs Quadratkilometer verzerrungsfreies Glas aus Deutschland

-wo Anschlussfugen unvermeidbar, dürfen diese nur 1/32 inch (ca. 1mm) breit sein

-die Decken sollen am Boden sauber gegossen und dann eingehängt werden, statt sie vor Ort einzugiessen (einen der Ingenieure soll das Ansinnen sprachlos gemacht haben)

Klingt wie eine moderne Version von König Ludwig.

Ja, der Vergleich ist gut. Das Fussvolk der Apple-Gläubigen darf es bezahlen. Leider ist King Stephen I bereits tot, also wird es ein Mausoleum, wie die Pyramiden in Ägypten. Man wird sich wie bei den Pyramiden einmal fragen, warum man dieses Headquarter gebaut hat.WE.

[20:30] Leserkommentar-AT:
Ich habe in meinem Leben sehr oft beobachtet, daß sich Firmen ganz gut entwickeln und dann muß ein protziger Bau her. Das Ende vom Lied, meist Konkurs. Wie im Großen, so im Kleinen.

Es wird nicht schade um Apple sein.
 

[11:00] Komplett übergeschnappt: Feds Identify 300,000 Americans as Terrorists

[11:30] Leserkommentar-DE:

Wieso nur 300.000? Die amerikanische Armee terrorisiert und bombardiert doch mit viel mehr Terroristen die ganze Welt!

[13:00] Leserkommentar-DE: Die Zahl muss um Millionen höher sein

Die Zahl dürfte sich im hohen 2 stelligen Millionenbereich in den USA bewegen.

37% der Amerikaner glauben, dass Global Warming ein Hoax ist. 28% glauben an eine Verschwörung einer Elite zur Schaffung einer diktatorischen NWO. 51% glauben nicht an die offizielle Kennedy-Attentat-Version.

Die Zahlen steigen kontinuierlich, da fast niemand rückfällig wird.

Ausserdem neigen Menschen dazu, leichter das zu glauben, was viele glauben, d.h. das Misstrauen bewegt sich auf exponentieller Kurve alleine durch den Nachahmungs und erhöhten "Ansteckungs"-Effekt. Die ersten 2% waren ein Riesenproblem, die nächsten 20% sind keines mehr - dafür sorgt u.a. das geplante Waffenverbot und der damit verbundene Vertrauensverlust als Katalysator. Deshalb sehe ich die krampfhaften Versuche, Waffen zu verbieten, als positiv an, denn es wird sowieso ein Rohrkrepierer (ist es ja schon).

http://www.infowars.com/a-surprising-number-of-americans-believe-in-conspiracy-theories-and-many-of-them-are-actually-true/


Neu 2013-04-07:

[08:30] Wolken auf beiden Seites des Atlantik: Europas Dreifach-Depression und Amerikas sterbender Traum


Neu 2013-04-06:

[19:00] Die Spyphone-Anbeter zahlen es: Kostenexplosion bei Apple-Hauptquartier

[9:30] Das spricht alles für eine Depression: 21 Statistics Showing The Explosive Growth of Poverty In America


Neu 2013-04-05:

[19:15] Jetzt braucht das Unglück nur noch loszubrechen: Jim Willie: ZIRP- The Death Knell

[18:30] Bens Druckerei ist für den Hugo: Jobwachstum erlahmt

[08:30] Im Weisen Haus braucht er doch kein Geld: Obama verzichtet auf 20.000 Dollar Gehalt

Welch armselige Symbolik. Jeder Kurzurlaub der First Family kostet die Steuerzahler Millionen Dollar an Sicherheitskosten.

[20:00] Leserkommentar:
nicht nur jeder Kurzurlaub der First Family kostet Geld, angeblich kostet eine mehrtägige Auslandsreise etwa für Staatsbesuche, bis zu 100 Millionen Dollar. Diese Summe kann ich mir zwar nicht vorstellen aber ich meine darüber gelesen zu haben. Denn es sind mehrere Flugzeuge unterwegs um die Ausrüstung des Secret Service zu transportieren, die Fahrzeugkolonne..... Und die zweite, zur Air Force One baugleiche Maschine fliegt auch mit. Zur Tarnung. Man soll nicht wissen wo Obama drin ist...

Offenbar kam Obama deswegen in Kritik.


Neu 2013-04-04:

[15:45] US-Armee-Stützpunkt Fort Knox abgeriegelt: Offenbar Schießerei mit einem Toten

Hat da einer seine Antidepressiva nicht genommen?

[18:30] Leserkommentar: Da wollte der letzte Goldbarren, der noch in Fort Knox verweilt, ausbrechen. Bernanke hat ihn erschossen.

[20:15] Leserkommentar: Nein, der Schütze hat sich selbst erschossen! Das war ein Querschläger von einem der vielen Wolframbarren. Tragisch eben.


Neu 2013-04-03:

[20:45] So viel zur "erstarkten" US Wirtschaft - KWN: Richard Russell: I Haven’t Seen Anything Like This In 60 Years

[19:30] Hyperinflation bald? Budget Deficit Exploding Out of Control -John Williams


Neu 2013-04-02:

[20:15] Neuer von Nothaus-Prozess? Issuer of Collectible Liberty Dollars Seeks Acquittal, New Trial

[17:10] SGTReport: The U.S. Government Believes that the Founding Father Were Terrorists

Das sagt wohl Alles! Reine Ablenkung!

[15:00] Stabilitätsanker USA: In den Augen der Investoren nicht umzubringen

Brave new world.


Neu 2013-03-31:

[20:10] VIDEO: Food Stamp Use Hitting Unprecedented Levels: 47 MILLION PEOPLE!

Es ist doch typisch für das Finanz-System, dass ein neuer Höchststand bei den US-Aktienindizes von einem historischen Höchststand der Lebensmittelmarkenempfänger beleitet wird.TB


Neu 2013-03-30:

[11:30] Auch die Justiz ist von den Banken gekauft: Manipulationen bei Libor-Zinsen Gericht entlastet Banken


Neu 2013-03-28:

[17:15] Washington Post: 21 graphs that show America's health-care prices are ludicrous

Kaum zu glauben, aber auch als HG-Redakteur kann man sich noch wundern.

[15:10] VIDEO: Peter Schiff auf FOX-News

Ein gutes Beispiel wie die regierungsgesteuerten Massenmedien mit alternativen Meinungen umgeht!TB

[13:40] NEWS: USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche 357.000, erwartet wurden 338.000, nach zuvor 336.000.


Neu 2013-03-27:

[18:40] Gezeitenwechsel: "Dein Geld ist nicht Dein Geld, wenn der Staat es braucht"


Neu 2013-03-26:

[20:00] Video: Peter Schiff: The Fed Won’t Stop The Monetary Heroin Until We Die Of An Overdose

[19:00] Vielleicht hofft er, mit "göttlicher Hilfe" länger zu leben: Waffen Buffett wird zum Top-Aktionär von Goldman Sachs

[12:15] Vorbereitungen für die Diktatur? US-Heimatschutz bekommt tausende gepanzerte Fahrzeuge geliefert

Und die meisten reden immer noch vom "land of the free".
 

[08:00] Das Essen kommt bald aus der Retorte: Senate Passes Monsanto Protection Act Granting Monsanto Power Over US Govt

Der Chemiegigant steht damit künftig über dem Gesetz.


Neu 2013-03-25:

[18:30] Video für Konspirationstheoretiker: Goldman Sachs Verschwörung - Erwin Pelzig

[11:00] Gefährliche Anleihen: Wie Kalifornien künftige Bürger in die Schulden treibt

[13:00] Wer kauft denn diese "Capital Appreciation Bonds"? das können nur die dümmsten aller Bondaffen sein, weil nicht einmal laufend Zinsen bezahlt werden. Aber der Staat nützt einfach solche Möglichkeiten aus, weil es Geld hereinspült - ohne Rücksicht auf zukünftige Verluste.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Kalifornien hat auch hordenweise Gutmenschen.
Nicht umsonst hat Arnie dort ein wüstes Ecotopia aufbauen können, dessen Schulden zumindest ein ökologisches Merkmal tragen: Everlasting Sustainability!


Neu 2013-03-24:

[11:00] Pleite: Schuldenfalle: Chicago schließt massenweise Schulen (Video)

[8:15] Da steckt sicher Ron Paul dahinter: Texas Wants Its Gold Back From The Fed

[11:00] Leserkommentar-DE: Ob die sich auch 7 Jahre Zeit lassen werden, wie die Bundesbank?

Derzeit ist das nur eine "Motion" im texanischen Parlament.


Neu 2013-03-22:

[20:30] Ein Veteran klagt an: Mein letzter Brief

Thomas Young wurde im Irakkrieg schwer verwundet. Jetzt liegt der Friedensaktivist im Sterben und schreibt einen letzten Brief an George W. Bush – eine schonungslose Abrechnung.

Leider ist er ein Naivling: er ist aus patriotischen Gründen nach 9/11 in die Army eingetreten, hat aber nie vermutet, in einem sinnlosen Krieg verheizt und schwer verwundet zu werden. Ein Investor geht nicht freiwillig in eine Armee oder einen Krieg, er profitiert höchstens davon. Falls mich jetzt die Gutmenschen kritisieren, dann gibt es morgen einen Triple Whopper.WE.
 

[19:30] Video: Keiser Report: Financial Fascism (E421)


Neu 2013-03-21:

[19:00] Heute schon gelacht? Obama's limo towed after 'driver used wrong fuel'

[11:50] KWN: Is The United States The Next Cyprus?

Today one of the wealthiest people in the financial world warned King World News that investors have to worry about the Cyprus called the United States. Here is what Rick Rule, who is business partners with billionaire Eric Sprott and the CEO of Sprott USA, had to say about what investors should expect going forward.

USA war das erste Zypern, nur hat es mehr Waffen!TB

USA: Bis September droht keine Zahlungsunfähigkeit

Der US-Senat hat am Mittwoch eine Haushaltsvorlage verabschiedet, die die drohende Zahlungsunfähigkeit der Regierung zumindest bis Ende September abwenden dürfte.

[09:00] Der Einzeiler dazu:

Dann ist ja alles gut.

[09:30] Leserkommentar-DE:

das muss man wirken lassen und nachdenken. Dieses Land, und nicht nur
die USA, sind in einem permanenten Zustand der "drohenden"
Zahlungsunfähigkeit. Dieser Zustand wird "solange nie" vorübergehen
bis die "totale" Zahlungsunfähigkeit erreicht ist. Das sollte jedem
klar sein.

Solange die FED-Zauberer werken, wird das System noch eine Zeit bestehen, obwohl es bereits klinisch tot ist.


 
Neu 2013-03-20:

[13:00] Leserzuschrift zu Jahrestag der Irak-Invasion: Zehn Lehren aus Amerikas dummem Krieg

Vor zehn Jahren griff Amerika den Irak an und stürzte Diktator Saddam Hussein. Der Feldzug gilt in der Rückschau als große Fehlentscheidung - die bis heute nachwirkt. Zehn Thesen, wie der Irak-Einsatz die Vereinigten Staaten geprägt hat.

Die selben Medien die damals so gescheit waren und uns erklärten, warum dieser Krieg richtig und gut ist, erklären uns heute, warum dieser Krieg dumm war. Wenn dieser Krieg so dumm war, warum werden die Verantwortlichen dann nicht heute aus ihren Ämtern entfernt?

Die Verantwortlichen, die Neocons sind schon lange weg von der Macht. Und, Journalisten möchten immer auf der Siegerseite sein.WE.


Neu 2013-03-17:

[20:00] Man fragt schon: Could The “Cyprus Fiasco” Occur In The United States?

Mit dem Untergang des Dollars kommt eine WR und damit ein weit drastischerer Haircut.WE.
 

[11:50] US-Schuldenkrise wird massiv eskalieren

Zumindest haben die noch keinen Haircut durchgeführt! Noch!

[10:50] gold-eagle: Another Billionaire Makes A Break For It

Demnächst wird es in Puerto Rico zu "antidemokratischen" Aufständen kommen und die USA werden - freilich ohne UNO-Mandat - einschrieten müssen um die Bevölkerung zu "retten".


Neu 2013-03-15:

[20:30] Video: Max Keiser: Wall Street Mafia (read Jamie Dimon) Extorts Washington; 12% of JPM’s Net Income Used To Pay Bribes To Government Officials

[20:00] Was Doug Casey tun wuerde, wenn er Praesident waere: If I Were President

[20:00] Detroit jetzt komplett pleite: Detroit muss unter staatliche Kuratel

[15:30] Format: Detroit steht am Abgrund – die Banken verdienen prächtig

Wie immer - die Banken sind an der obersten Spitz der Nahrungskette!TB

[08:15] Eine Horrorgrafik: Debt in America


Neu 2013-03-14:

[18:15] ORF: Studie - Irak-Krieg kostete die USA 2,1 Billionen Dollar

Zum zehnten Jahrestag des US-Einmarsches in den Irak zieht eine neue Studie Bilanz: Demnach sind knapp 190.000 Menschen getötet worden und den USA Kosten von etwa 2,1 Billionen Dollar entstanden. Unter Berücksichtigung von Zinsen könnte die Summe in den kommenden 40 Jahren auf mehr als sechs Billionen Dollar steigen, hieß es in den heute veröffentlichten Ergebnissen des „Costs of War Project".

Ben druckt es ja. Dieser Krieg hat nichts gebracht, nicht einmal Erdöl - dieses fördern die Chineses. Der Irak-Krieg war ein Ideologie-Projekt der Neocos.WE.
 

[10:30] Totale Kontenüberwachung: Obama Says You Have No Right to Banking Privacy

Während die Banken wegen Geldwäsche und Terrorfinanzierungs-Aktivitäten mit lächerlichen Strafen davonkommen, will Obama alle Finanzdaten der Bürger verknüpfen - im Namen der Terrorbekämpfung.


Neu 2013-03-12:

[18:30] Diese wurde in der Vergangenheit auf Kredit verbraucht: Let's Stop Fooling Ourselves: Americans Can't Afford the Future

[18:15] So sieht die wahre Depression aus: USA: Kaufstreik der Konsumenten gefährdet den Aufschwung

Durch die Folgen der Finanzkrise hat sich die soziale Kluft vertieft. Das Heer der Niedriglöhner ist gewachsen und die Mittelschicht schrumpft.

Die US-Börsen auf Rekordjagd und der Jobmarkt im Aufwind: Dennoch lassen sich die Verbraucher nicht aus der Reserve locken. Wie eine am Dienstag veröffentlichte Reuters/Ipsos-Umfrage unter US-Bürgern ergab, schränken sich sogar rund zwei Drittel der Erwachsenen bei ihren monatlichen Ausgaben ein. Hauptgrund für die Kaufzurückhaltung ist der Wille zum Sparen oder der Zwang, Schulden abzuzahlen.

Die oben merken wegen der Gelddruckerei noch fast nichts, aber unten sieht es anders aus. Ach ja, Konsumschulden sind vorgezogener Konsum, der fällt jetzt aus.


Neu 2013-03-11:

[19:30] Die Arbeitslosigkeit ist mindestens 22%: The Chart That Proves That The Mainstream Media Is Lying To You About Unemployment

[09:40] Format: Das bewegt die Märkte: US-Unternehmen parken immer mehr Geld im Ausland

Steuerflucht auf höchstem Niveau!


Neu 2013-03-10:

[15:15] Neues Sozial-ATH: Food Stamps mit neuem Allzeithoch - 47,8 Millionen Bezieher


Neu 2013-03-09:

[10:45] Video: Gerald Celente - The Vinny Eastwood Show - March 7, 2013

[10:00] Bloomberg Video: Dow Dropping to 5000 Starting This Year: Nenner


Neu 2013-03-08:

[20:30] Obama macht es möglich: Corporatism: A System Of Control Designed By The Monopoly Men Of The Global Elite


Neu 2013-03-07:

[17:45] Nordamerika ist der neue Kontinent der Armut: Wealth Inequality in America

[16:15] Zu Andersdenkenden kommen die Drohnen: Obama intends to use drone strikes to kill American journalists and political enemies

[12:00] Nur mehr übergeschnappt: USA erwägen nuklearen Erstschlag gegen Cyber-Attacken

Diese Idee gewinnt locker den Preis für die grösste Idiotie des Jahres.


Neu 2013-03-06:

[20:15] Wie das Kartell bzw. hier JPM geklaut hat: JP Morgan Wins Biggest Payout Of All Creditors In MF Global Fiasco

[16:00] Es ist auch eine Depression: New York: Obdachlosigkeit erreicht Stand der Großen Depression

Die USA auf dem Weg zum Entwicklungsland: Eine Rekordzahl von 50.000 Menschen verbringt jede Nacht in den Obdachlosen-Asylen der Stadt. Der Anteil der Familien mit Kindern ist stark gestiegen. Die Entwicklung ist die Folge der steigenden Ungleichheit bei der Verteilung des Wohlstandes.

Es ist nicht die Ungleichheit, sondern hat damit zu tun, dass die Amerikaner mit ihrer Verschuldung ständig am Rande des finanzellen Abgrunds leben. Kommt eine Rezession oder gar Depression, dann häufen sich die Massen der Obdachlosen.

PS: eigene Beobachtung in 1983. Damals war ich das 1. Mal in den USA. Was mich verwunderte, waren die Massen von Obdachlosen in New York oder Los Angeles. Was ich erst heute weiss: damals musste man mit hohen Zinsen den Dollar retten, was eine sehr schwere Rezession auslöste. Einige Jahre später waren diese Massen von Obdachlosen wieder verschwunden.WE.

[16:45] Der Einzeiler meint:

Wenn der Getönte vom Gartenhaus seines Gemüsegartens vor dem Weissen Haus aus regiert,  dann streitet garantiert niemand mehr die Depression ab - Zinsen hin oder her.

[20:45] Pandora:
In New York gibt es jetzt so viele Obdachlose wie während der Grossen Depression, aber lesen Sie in der Systempresse irgendetwas etwas über eine Depression? Die existiert weder dort noch in den Köpfen der systemgläubigen Mass. Das ist ein voller Erfolg der staatlichen Gehirnwäsche und ein trauriger Beweis dafür, daß das selbständige Denken von unserem Planeten verschwindet.

Die Mittelschicht und die Unterschicht betrifft es primär, nicht die da oben und die Kapitalbesitzer.
 

[13:45] Schafft die Steuern ab! USA erreichen Schulden-Vollfinanzierung des Haushalts


Neu 2013-03-05:

[10:00] Leserzuschrift-DE:

Eine US amerikanische Lehrerin erzählte von der Ankündigung, daß ihre Schule auf dem Armeegelände vorraussichtlich für 22 Tage geschlossen würde. Ist aber noch nicht gänzlich entschieden. Das heißt, kein Lohn für die Lehrer, Caterer d. Schulessens usw und falls beide Elternteile Soldaten sind, muß einer (unbezahlten) Urlaub nehmen oder sonstwie schauen, daß die Kinder versorgt sind. Immerhin ist der Zusammenhalt der Soldaten-Familien aber meist besser als bei uns, so daß Betreuungsalternativen relativ schnell aus dem Boden gestampft werden. Auch die Tradition des homeschooling und das verbreitete Engagement für die Bildung der Kinder z.B. der öffentlichen Büchereien werden den fehlenden Unterricht bis zu einem gewissen Grad abfedern können. Organisatorisch herausfordernd wird neben der Betreuung auch die Essensversorgung, falls das Schulessen auch von den Sparmaßnahmen betroffen wird. Die Sparmaßnahmen scheinen außerdem völlig unkoordiniert zu sein. Sie nannte das "Gießkannenprinzip". Wahllos über öffentliche Kostenverursacher - wen und wann es trifft, kann man nicht sagen und in welchem Ausmaß ob evtl. sogar doppelt, ebenfalls nicht.

Die Kürzungen sind zwar in der Tat "ohne Ansehen der Person", allerdings in recht geringem Umfang. Hier wird sehr viel Panikmache betrieben. 

[08:05] Interessante Grafiken: US-Zinsen! Wer hält die US-Anleihen? Wie lange geht das Spiel noch? Gold!

Facts, die man über die Verschuldung der USA wissen sollte, übersichtlich dargestellt!


Neu 2013-03-04:

[8:30] Kein Geld mehr zum Einkaufen: Consumer Spending Drought: 16 Signs That The Middle Class Is Running Out Of Money


Neu 2013-03-03:

[14:15] Sobald die Feds keine Treasuries mehr kauft: When Will the Federal Debt Cause a Greece-Like Crisis in the U.S.?

In den USA werden die Schulden ohnehin monetisiert und beim grössten Verschwender, dem Militär, bleibt trotz Sequester alles beim Alten.


Neu 2013-03-02:

[10:35] DWN: Obama scheitert mit Budget: „Diesmal wird der Schmerz real sein"

In den USA platzt die Sparbombe, der so genannte Sequester. Ab kommender Woche werde der Schmerz real sein, sagte Präsident Barack Obama. Er erwartet den Verlust von 750.000 Jobs, Auftragseinbrüche bei der Rüstungsindustrie und drastische Gehaltskürzungen im öffentlichen Dienst.

Die Amis sind zu sehr mit der Schuldendroge angefixxt. niemals wird der Sequester langfristig halten.TB


[10:30] Detroit ruft finanziellen Ausnahme-Zustand aus

Nicht nur finanziell befindet sich die ehemalige Autostadt im Ausnahmezustand.


Neu 2013-03-01:

[20.15] Massive Waffenkäufe: Guns & Ammo Shortages a Harbinger for What’s Coming to Gold & Silver Markets

[18:15] Das wirkliche Sparen kommt erst dann, wenn der Dollar untergeht: Guest Post: All Of This Whining About The Sequester Shows Why America Is Doomed

[11:45] US Treasuries: Die größte Finanzblase aller Zeiten ... steht kurz vor dem Platzen

Den Grund für das Platzen wissen wir bereits: Die Fed muss nur mit QE aufhören und das war es dann. Das "Wann" müsste aus Bernankes Hirn ausgelesen werden.TS
 

[11:30] Das muss natürlich mit "Lebenslang" bestraft werden: Manning wollte "die Welt zu einem besseren Ort machen"

[11:45] Leserkommentar-DE:

in den usa gibt es nichts schlimmeres und gefährlicheres, als die wahrheit zu verbreiten:
nach wikileaks-julian assange geht es dem nächsten an/um den kragen.
god's own country - was für böse götter!!!!!

[12:15] Leserkommentar-DE:

Die Erfahrung zeigt: Je lauter in einem Land von Freiheit geplärrt wird, desto weniger Freiheit wird geduldet. Was nun von einem Land zu halten ist, dass gleich per se das "Land der Freien" sein soll und das auch noch eine überdimensional Statue der Freiheit aufgestellt hat, mag jeder selbst entscheiden.

Am besten tut man das auf dem Flughafen bei der Einreise in die "Nighted States".


[09:30] Armenhaus Amerika: 16 Signs That The Middle Class Is Running Out Of Money

[09:15] Realitäts-Bumerang: Die Austerität nimmt Amerika in den Schwitzkasten

[08:00] Bewaffnung bis an die Zähne: Vorbereitung auf den Kollaps?


Neu 2013-02-28:

[20.15] Jetzt treten automatische Kürzungen um 85,3 Milliarden Dollar in Kraft: Sparkurs: Über das Budget der USA fährt der Rasenmäher

...dass die Bundesregierung heuer nominell um neun Prozent weniger Geld als im Jahr 2010 ausgeben kann.

Das Centre on Budget and Policy Priorities nennt als Beispiele dafür rund 3,8 Millionen Langzeitarbeitslose, die um rund elf Prozent weniger Stütze erhalten werden.

600.000 Schwangere, junge Mütter und Kinder aus armen Familien werden bis Jahresende keine staatlichen Hilfen gegen Mangelernährung mehr erhalten.

Und gut 100.000 arme Familien verlieren Miet- und Hypothekenzuschüsse.

...und kein Staatsbediensteter muss um seinen Posten bangen. Stattdessen behelfen sich die Ministerien damit, ihre Beamten in unbezahlten Urlaub zu schicken.

Solche Situationen gab es schon öfters. Der Konflikt dauert so lange an, bis die Poltiker genügend Proteste von den Geschröpften bekommen.WE.

Leserfrage: Vielleicht auch ein Grund das Gold zu prügeln!

Sicher auch, aber der Hauptgrund ist der Euro.
 

[14:45] Leserzuschrift-DE: Alles wird gut!

Das könnte man glauben, wenn man die Nachrichten der letzten Minuten auf godmode/guidants liest:

USA: BIP viertes Quartal +0,9%, erwartet wurden +0,5% nach -0,1% zuvor. (2. Veröffentlichung)
USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe 344.000, erwartet wurden 360.000 nach 362.000 zuvor.
USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe 3,074 Mio, erwartet wurden 3,140 Mio nach 3,148 Mio zuvor.

Das BIP steigt mehr als erwartet, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück - Der Wirtschaft geht es also hervorragend, die Krise ist vorbei! Wen kümmert noch die innerhalb der letzten zwei Monate weitgehend verdrängte fiskale Klippe, die heute Nacht ganz unerwartet wieder auftaucht...

[10:40] Format: Frauen sind die großen Verlierer am US-Arbeitsmarkt

Bei dieser überbordenden Verwaltung ist jeder Arbeitnehmer ein Verlierer - nicht nur in den Staaten!

[09:30] Jack Lew, neuer Meister in US-Budgetfragen

Lew habe zu Zeiten der "härtesten Herausforderungen für unsere Nation" an seiner Seite gestanden, erklärte Obama. Er werde sich nun weiterhin auf dessen Rat und Urteil stützen, wenn es darum gehe, Jobs zu schaffen und die Menschen in den USA mit den dafür nötigen Fähigkeiten auszustatten. Lew sei ein "Meister" in Budgetfragen und außerdem in der Lage, mit Vertretern beider politischer Seiten zusammenzuarbeiten, erklärte der US-Präsident.

Wann hört dieses dumme Gerede von der jobschaffenden Politik endlich auf - Jobs schafft die Wirtschaft und sonst niemand!


Neu 2013-02-27:

[14:35] Halb so wild, ist ja nicht sein Geld: Bernanke reitet die Fed rein – im schlimmsten Fall sind 500 Milliarden weg

[12:45] Am 1. März beginnt die Staatspleite: Bipartisan Project to Impoverish the American People

[10:30] Ein neuer Hardliner für die Kriegspolitik: Vietnamveteran Chuck Hagel als neuer Pentagonchef bestätigt


Neu 2013-02-26:

[20:30] Darüber darf sich jetzt keiner mehr aufregen: Obama erklärt Protest und Redefreiheit zur Straftat

Ein Transparent kann im "Land of the free" künftig mit Gefängnis bestraft werden. Wieso halten sich die europäischen Politiker die Augen zu bei dem was da in den USA seit Jahren passiert: Dem Umbau in eine Diktatur.


Neu 2013-02-25:

[15:20] Oscar für „Argo": Hollywood zeichnet CIA-Propaganda-Film aus

Bisher als fleißige Spender für die Demokraten bekannt, lässt sich Hollywood nun als Propagando-Vehikel des CIA einspannen. NB.

[08:00] Fiscal Cliff: USA drohen Einschnitte von 1,2 Billionen Dollar

Beim Militär wird sicher nicht gespart. Das braucht man, um den Rest der Welt auszurauben.TS


 Neu 2013-02-24:

[10:25] DWN: US-Paranoia: Passagier sagt das Wort „Terrorist" – und darf nicht mitfliegen

Der Blogger Matthew Klint wollte auf einem Flug der United Airlines ein paar Fotos für seinen Blog machen. Als er der Stewardess erklärte, dass er kein Terrorist sei, bekam diese es mit der Angst zu tun. Der Blogger musste das Flugzeug verlassen, weil er als Sicherheits-Risiko eingestuft wurde.

Paranoia oder das Mürbemachen der Bürger? Egal, beides abstoßend und krank!

[11:25] Leserkommentar zum Terrorist-Sager:

Das ist köstlich und "nötigt" mich zu Zitaten aus dem Film "Das Leben des Brian":

"Jehova, Jehova"..."Niemand hat hier irgendwen zu steinigen, bevor ich nicht in diese Pfeife geblasen habe, selbst wenn - und das möchte ich betonen - selbst wenn jemand "Jehova" sagen solte." Und zack, hat der "Steinigungszeremonieleiter" die Steinigung selber abbekommen.

Zeit, den Film noch mal anzuschauen... In diesem Sinne wünsche ich allen "Terrorexperten", das sie das selbe Schicksal ereilt...

[11:26] gleich noch eines:

9/ 11 war vor mehr als einem Jahrzehnt, es hat die Bürger zu willfährigen Knechten der Herrschenden gemacht: Manipuliert, indoktriniert und dressiert.

[11:40] Leserkommentar-De zum blauen Kommentar um 10:20:

Nein, das ist das Ergebnis der ständigen 'Sensibilisierung' der amerikanischen Bürger zum 'Terrorproblem'. Da die Amis das dümmste Volk der Erde sind, überreagieren sie mehrheitlich. Allerdings ist paranoid das richtige Wort, denn paranoides Denken ist das Aufbauen logischer Gedankenkonstrukte aufgrund falsch angenommener Grundlagen (wie hier der angeblich existierende Terrorismus).

[13:00] Es ist ganz einfach so: Jobangst und Schulden, haben hier die Crew dazu getrieben, jedes Risiko für sich auszuschliessen. Aber jetzt ist es in den Medien und wieder ein Risiko für sie geworden.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zum Terrorismus:

Nein, das Gegenteil ist der Fall. Diese "Ereignis" hat nach und nach dermassen viele aus der Matrix gerissen, dass man 9/11 nur als Supergau des Systems bezeichnen kann.

Der Aufwachprozess ist auch noch eine Einbahnstrasse, d.h. jemand, der aus der Matrix heraus ist, kann nicht wieder hinein. Und ausserdem ist ein Aufgewachter hochinfektiös, d.h. er steckt andere mit seinen Gedanken an.

Was hat das System mit 9/11 schon erreicht, ausser seiner sinnlosen, paranoiden Überwachung, einem Krieg in Afghanistan und im Irak? Ich würde sowas als Pyrrhus-Sieg bezeichnen, vor allem, weil das System immer schwächer wird, weil sich immer mehr aus der Matrix verabschieden und die Seiten wechseln. Die Zeit arbeitet eindeutig gegen die Eliten.

[14:20] Der Schruaber zu den Amis:

Stimmt nicht ganz: Noch dümmer sind die, die alles über den Teich kommende kopieren und willfährig nachexerzieren.
Jeder noch so haarsträubende Hirnfurz der Ami Securities wird hier nachgebetet wie ein Evangelium.
Die Weltmeister des Kopierens sind also definitiv nicht die Chinesen, die sind nämlich cleverer und kopieren nur das Gute!


Neu 2013-02-23:

[9:30] Nur die Medien und Analysten glauben es: Die Fed geht vom Gaspedal ? – Selten so gelacht

[9:30] Nur die Armen der Welt suchen sie noch: Hohe Steuern bewegen immer mehr Amerikaner zur Aufgabe ihrer Staatsbürgerschaft

[10:30] Leserkommentar-DE:
im Bericht bei Kopp steht aber noch mehr: Senatoren wollen das ehemalige Bürger welche die Staatsbürgerschaft verlassen haben noch Jahre danach trotzdem an die USA Steuern zahlen müssen! Bekloppt. Mit welchem Recht? Einfach nur bekloppt!

Die USA werden zum Willkür- und Unrechtsstaat.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Es ist sowieso ein Wunder, dass die Freiheitsstatue noch nicht ohnmächtig vom Sockel gefallen ist, bei allem was im Namen der Freiheit passiert.

Freiheit war früher einmal, aber nicht heute unter Obama.
 

[8:45] Die Insider fliehen aus ihren Aktien - Crash bald? Wall Street Insiders are Starting To Get Very Nervous


Neu 2013-02-21:

[10:15] Vorbereitungen für den Bürgerkrieg: Homeland Security bestellt Zielscheiben mit Fotos von Kindern, Schwangeren etc.


Neu 2013-02-20:

[20:45] Zeit wäre es dafür: Technical charts show the US stock market about to crash

[10:30] Beliebt und legal:  Die schmutzigen Steuertricks der Hedgefonds-Manager

Die Bermudas gelten nicht nur als Traumziel für Urlauber, sie gewinnen auch bei Hedgefonds-Managern laufend an Beliebtheit. Denn über Rückversicherungen lässt sich dort sehr einfach steuerfrei Geld verschieben. Den US-Steuerbehörden entgehen Milliarden.

Die US-Steuerbehörde kann nur zuschauen.


Neu 2013-02-17:

[18:45] Wie in den 1930ern: ZeroHedge: Mort Zuckerman: "America Remains In A Jobs Depression"

[14.15] Sozialmissbrauch mit Food Stamps: Is It Fair For People On Food Stamps To Buy Prime Rib And Lobster While Working Families Barely Survive?

There is a woman ahead of us with a child about 4 years old. The woman, I couldn't help but notice....had beautiful fingernails, clearly professionally done...and I also noticed her brand new IPHONE...which she was talking on, and I think that is rude while you are being checked out. Her little girl was commenting on the TWO live lobsters in a bag on the checkout, asked if it was going to hurt when they get cooked, her mom brushed her off...at that time I took a look at what else she had on the counter...A HUGE roast, sirloin tips, shrimp, beef ribs and pork ribs...only the prime cuts... I thought to myself....mmmmmm someone is having a yummy dinner and must have a great job as I could not afford these things (not that I'd get my nails done anyway)....

So...the cashier gives her a total and what does she pull out of her wallet but a BENEFIT card!!!!!!! I had all I could do to contain myself...

Anderswo heissen die Programme Hartz-4 und die Empfänger fahren BMW....

[19:00] Leserkommentar-DE: Zum Sozialmissbrauch:

Ist bei uns nicht anders. In unserer kleinen Stadt sitzen die Sozialhilfeempfängerinnen mit Kind im Sommer schon vormittags beim Italiener und genießen ihren Cappuccino in der Sonne. Die Nägel sind ebenso alle aus dem Nagelstudio.
Anschließend wird rumgejammert, dass man dem Kind keinen Reitunterricht bezahlen kann. Und die Schuld trägt natürlich der geizige Staat.

Ich weiß auch von einem Fall, bei dem eine H4-Dame mit Kind umgezogen ist. Der Teppichboden im Wohnzimmer war nagelneu, hat der Dame aber nicht gefallen. Da hat sie ihn richtig eingeschmutzt und beim Sozialamt rumgejammert, dass so ein dreckiger Teppichboden mit einem kleinen Kind doch gar nicht geht. Natürlich hat sie einen neuen bekommen. Dieser Fall liegt allerdings 5 Jahre zurück. Ob es heute noch so einfach ist, weiß ich nicht.

Komisch, ich war noch nie im Nagelstudio. Dafür gebe ich kein Geld aus!

Das Food Stamps System der USA unterscheidet sich von H4 und ähnlichen Systemen in Europa dadurch, dass mit Food Stamps kein Alkohol, etc. gekauft werden kann - der puritanische Einfluss. Die langen Fingernägel, auch bei uns in der Unterschicht zu sehen, sagen nur aus, dass diese "Damen" nicht arbeiten wollen, auch wenn sie etwa an der Supermarktkasse sitzen müssen.

Eigene Erfahrung aus den USA der 1990er. Damals hat Bill Clinton den Maximalbezug von Sozialhilfe auf 5 Jahre begrenzt. Die Leute, meist Schwarze mussten wieder arbeiten gehen. Aber man sah ihnen wirklich an, dass sie nicht arbeiten wollten.WE.
 

[11:15] Die Depression wird stärker: Jim Sinclair: Collapse in WalMart Sales Reveals US Recovery is Dead

Dazu noch die Aussage von jemandem, der in den letzten Monaten in Florida war: an jedem 2. (Ferien-) Haus an der Gold-Coast bei Naples hängt immer noch ein For Sale Schild. Diese Dinger gehen immer noch nicht weg.WE.
 

[8:45] Gary North: Liberal PBS Runs an Article on Government Default


Neu 2013-02-15:

[17:15] Obama plant den Einsatz militärischer Drohnen gegen amerikanische Journalisten, Freiheitsaktivisten und Regierungskritiker

Präsident Obama plant den Einsatz von militärischen Drohnen am Himmel über den Vereinigten Staaten, um Journalisten, Patrioten und Kritiker seiner Regierung zu töten. Zu dieser Schlussfolgerung muss man kommen, wenn man das Muster hinter öffentlich zugänglichen Hinweisen erkennt – lesen Sie weiter, wenn Sie Genaueres wissen möchten.

So handelt ein Friedensnobelpreisträger.
 

[11:15] Warnung: Why The Elite Would Lose a Civil War

Resistance is victory.


Neu 2013-02-14:

[10:15] Größte Fluglinie der Welt entsteht: US-Airlines fusionieren

American Airlines und US Airways sollen sich auf einen Zusammenschluss geeinigt haben. Gemeinsam könnten sie 6400 Flüge täglich anbieten.


Neu 2013-02-13:

[14:30] Obama: Mindestlohn von 9 Dollar stärkt unsere Wirtschaft

[12:10] Oberkommunist Obamas Rede zur Nation: Obama hält flammendes Plädoyer für starken Staat

Mehr Staat, weniger Waffen, engagierter Kampf dem Klimawandel - und obendrauf ein Freihandelsabkommen mit der EU: US-Präsident Barack Obama hat in seiner Rede zur Lage der Nation die Pläne für seine zweite Amtszeit dargelegt. In der rund einstündigen Ansprache vor beiden Häusern des US-Kongresses kündigte er am Dienstagabend (Ortszeit) an, die strauchelnde Wirtschaft des Landes vor allem mithilfe der Mittelschicht wieder in Schwung bringen zu wollen. Außerdem verkündete Obama die Halbierung der US-Truppen in Afghanistan und warnte Nordkorea vor weiteren Provokationen.

[18:30] Was soll er denn sonst sagen, etwa "the state of the union is weak"?WE.

[18:30] Der Einzeiler: Er hat das Plädoyer schon richtig vorgetragen -  es wurde nur der falsche Text am Teleprompter eingeblendet.


Neu 2013-02-12:

[11:45] Vom Helden zum Bettler: The Man Who Killed Osama bin Laden... Is Screwed

EIn Glück hat er dennoch: Immerhin lebt er noch. Die meisten Seals, die bei der bis heute nicht sehr plausiblen Ermordung Bin Ladens mitmachten, sind mittlerweile unter meist sehr mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Hier entsteht jedoch eine neue Gefahr für Obama: Ein missmutiges Heer, das sieht, dass es doch nur Kanonenfutter ist, könnte einmal dem inoffiziellen Diktator die Gefolgschaft verweigern.TS

[12:15] Leserkommentar-DE:

Das weiß der Obama ja, deshalb lässt er seine "Kavalerie" ja auch nur mit "gezogenen Zähnen" (ohne Schlagbolzen) aufmarschieren. Wahrscheinlich lässt er sich lieber so wie die griechischen Politiker von einer Privatarmee beschützen - bald.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Der lebt wahrscheinlich noch, weil er die offizielle Geschichte bestätigt, wenn er überhaupt existiert und ein Seal war. Dass eine Top-Eliteeinheit einen alten Mann nicht lebend fangen kann, den man doch angeblich so gerne vor Gericht gestellt hätte, damit endlich die Spekulationen über 9/11 aufhören, ist ja schon lachhaft. Dass dann noch der einzige Beweis, nämlich die Leiche, einfach so klammheimlich im Meer versenkt wird, können nur noch Voll-Schafe glauben, die wahrscheinlich zur Vertiefung ihres Wissens "Zero Dark Thirty" angucken. Wer dieses Lügenmärchen glaubt, schliesst auch eine Riesterrente ab.

[14:30] Leserkommentar-DE:

zur Osama-Geschichte:

Hier das ganze in der deutschen Version:

Ein einziges Lügenmärchen. Zum einen will der Seal nur 4 Jahre vor Pensionsansprüchen die Armee verlassen haben. Warum?

Die Armee wird komplett undankbar und hart beschrieben, trotz der angeblich so erfolgreichen Hinrichtung. Warum?

Der Seal soll sich 1 Jahr lang mit einem Reporter getroffen haben. Warum hat er dann noch Geldsorgen mit der Geschichte? Warum braucht er 1 Jahr, um 1 Mission, 3 Schüsse in 15 Sekunden zu beschreiben?

Bin Laden sah "verwirrt aus", "war aber eine Bedrohung" für einen Elitesoldat. Warum?

Warum 3 Kopfschüsse? Obwohl angeblich kein expliziter Tötungsbefehl vorgelegen hat? Ein Seal ohne explizite Befehle? Gelächter.

Fazit: Eine typische,weitere Lügengeschichte, um der Oberlügengeschichte "mehr Tiefe" zu verleihen. Das ganze wie üblich auf die gefühlsmässige Tour (der arme Seal <-> die böse, undankbare Armee), damit der logische Verstand aussetzt. Allerdings muss man schon lobotomiert sein, um diese Fragen nicht zu stellen.

Wenn aber die Tötung Bin Ladens eine Lüge ist, was bedeutet das für 9/11?

[14:45] Leserkommentar-DE zu Leserkommentar-DE [14:30]:

Ich hoffe mal, das das ne spaßige Frage sein sollte.
Denn die größte aller Lügen in der Neuzeit ist nun mal 9/11 und die damit bis heute und in Zukunft verbundenen Restriktionen für uns alle.
Mein persönliches Weltbild hat sich komplett gewandelt, nachdem für mich fest stand, das 9/11 von vorn bis hinten erstunken und erlogen ist und nicht nur das, sondern auch noch 1000 andere Dinge
Wir leben in einer Welt wo die Lüge allgegenwärtig und die normalste Sache der Welt zu scheinen seit, leider. "  Sapere aude"

[15:00] Leserkommentar-DE zu Leserkommentar-DE [14:30]:

Gar nichts.

Man hatte die Figur Bin Laden eben als weltgefährlichster Terrorist aufgebaut. Diese Figur wurde einfach nicht mehr gebraucht. Also ließ man ihn medienwirksam sterben. Ohne das jemand etwas untersuchen kann. So kann man nun die Kriege dort weiter führen oder auch einstellen, wo man sie haben will.

[16:00] Dr. Cartoon meint:

Man versucht das amerikanische Volk darauf zu konditionieren, dass die amtliche Osama-Geschichte wahr ist. Man stelle sich nur einmal vor, die Wahrheit von 9/11 kommt ans Tageslicht und gleichtzeitig crasht die USA!

Das wäre ein Hexenkessel, da kann man keine "Verschwörungstheorien" und auch keine Mitwisser gebrauchen. Es geht um den Machterhalt der sogenannten Eliten, um die US-Hegemonie.

[16:15] Leserkommentar-DE zu Leserkommentar-DE [14:45]:

Es sollte eine rhetorische Frage sein. Die Unwahrscheinlichkeiten in 1 Geschichte multipilizieren sich zu einer Gesamtunwahrscheinlichkeit.

Würfel ich 1 mal und erzähle, dass ich eine 6 geworfen habe, ist das mit 1:6 noch relativ glaubwürdig. Erzähle ich aber, dass ich mit 3 Würfen 6-6-6 geworfen habe, so ist die Wahrscheinlichkeit für eine Lüge: 216:1.

Da die Osama Geschichte zur 9/11 Geschichte dazugehört, muss die Unwahrscheinlichkeit der Osama Geschichte mit der Unwahrscheinlichkeit der 9/11 Geschichte multipliziert werden, weil es genau 1 Plot ist, ein zusammenhängendes Ereignis.

Mit jedem Lügenmärchen wird die Oberlügengeschichte 9/11 also unwahrscheinlicher, ohne dass man die Frage nach dem "Cui Bono" auch nur stellen müsste.

[17:45] Osama bin Laden starb Ende 2001 in einem pakistanischen Militärspital an Nierenversagen. Alles andere ist eine Lügengeschichte, wie die 9/11 Show.WE.
 

[08:45] Zumindest für die Ökonomen: Warum es in den USA besser läuft

Leserkommentar-DE:
Alan Blinder, als ich den Namen lass und was er sagte, fiel mir zu seinem Name folgendes ein:
Ist "Blinder" der Blindeste unter den blinden Ökonomen ????
Wurde er von seinen Kollegen so getauft ;-))) ???? Weil,er besonders blind ist???
Kann mir hier jemand vom hartgeld-Team bitte helfen ;-) ?????

Der Princeton-Professor Alan Blinder steht regelmässig auf der Shortlist für höchste US-Ämter vom Finanzminister bis zum Fed-Chairman.


Neu 2013-02-10:

[13:20] Marines Marching In Inauguration Parade Had Disabled Rifles

Apparently Obama's Secret Service doesn't trust the USMC. Simply searching each guy to make sure he didn't have a live round hidden on him wasn't enough, they had to make sure the guns were inoperable. Remember all those times George Bush (miss him yet?) traveled to Iraq to meet the troops? Troops who had working rifles slung on their shoulders, with loaded magazines in pouches on their belt.

Tja, seine coolness ist halt nur gespielt.


Neu 2013-02-09:

[12:00] Nach Anwohnerbescherden: Seattle beendet Drohnen-Überwachung

In der EU werden gerade 3,5 Mrd. Euro für diese Form der totalen Überwachung locker gemacht. Wer entscheidet das? Sicher nicht die Bürger.

[11:00] Blizzard "Nemo" überrollt die Ostküse: Schon eine halbe Million Haushalte ohne Strom

Leserzuschrift-DE:

Drakonische Strafen: Autofahren komplett verboten, 500 US$ und 1 Jahr Haft Strafe bei Nichtbeachtung

Der Link ist ein Live-Ticker aus Boston.


Neu 2013-02-08:

[19:00] Video: Doug Casey interviews Peter Schiff


Neu 2013-02-07:

[17:30] Video: The virutes that made America strong: Make Mine Freedom (Video)

Ein interessantes Video mit "twists and turns", das man bis zum Schluss gesehen haben sollte. Feine politische Ironie über die -ismen.

[9:00] Weil sonst auch die Politik pleite gehen würde: USA: Staatspleite aufgeschoben


Neu 2013-02-06:

[17:15] Rating-Agenturen: Was "Burning Down The Hause" in internen E-Mails von S&P verloren hat...

Interne E-Mails gehören zu den wichtigsten Beweismitteln in der 5 Mrd. Dollar (3,7 Mrd. Euro) schweren US-Betrugsklage gegen S&P. Die Notizen geben einen Einblick in die Gedankenwelt der Rating-Experten. Was der Leser hier erfährt, ist nicht immer schmeichelhaft.

"Aus offensichtlichen, beruflichen Gründen bitte nicht weiterleiten", so ein Verfasser eines Mails. Ein Pack ohnegleichen.

[19:30] Wie es in der Branche zuging: S&P: "Selbst Deals von Kühen hätten ein Rating erhalten"
 

[08:15] Geheim-Memo: US-Regierung kann Bürger ohne Gerichtsverfahren töten

Ein Memo der US-Regierung beschreibt das Vorgehen beim Drohneneinsatz gegen die eigenen Bürger. Sie tötet nach eigenem Ermessen, ohne dass die Verdächtigen Stellung zu den Vorwürfen nehmen können. Eine richterliche Anhörung findet nicht statt.


Neu 2013-02-05:

[19:00] Video: Get Far Away From USA...Its Collapse Will Be Messy Jeff Berwick

[14:00] U.S.-Geheimgefängnisse, Folter und Entführungen: Hochrangige Kollaborateure in 54 Staaten

Nachrichten, die die US-gläubigen Politiker so gar nicht lesen wollen.

[13:15] Sklavenarbeit für die US-Kriegsmaschine: The Pentagon and Slave Labor in U.S. Prisons

In den USA sind mittlerweile mehr Menschen in Haft, als es früher Sklaven gab. Die Häftlinge produzieren unter anderem zum Fast-Nulltarif den Körperschutz und die Helme der US-Armee.TS

[08:15] Wegen Vergabe zweifelhafter Bonitätsnoten: Die USA wollen Standard & Poor's verklagen


Neu 2013-02-04:

[17:30] US-Schuldenkrise: Wie Pennsylvanias Hauptstadt im Chaos versinkt

Solche Zustände könnten uns auch in absehbarer Zeit drohen.

[10:30] Mehr Selbstmorde als im Kampf Gefallene: 22 Military Veterans Commit Suicide Every Day

Das wird der Obama-Regierung nur recht sein: Zu einem gewaltsamen Umsturz wären nur die kriegserprobten Veteranen fähig.

[08:15] Er braucht jeden Cent: Obama will Hedgefonds schröpfen

Pure Augenauswischerei. Obama hätte das machen müssen, als die Hedgefonds noch wirkliches Geld verdienten. Jetzt spannt er den Schirm nach dem Regen auf.TS

[08:15] Vorbereitungen auf den Ausnahmezustand: Black Helicopters Shock & Awe America: Urban Warfare Exercises in Houston & Miami

...und manche Bewohner begrüssen den Irrsinn sogar noch. In Houston wurde der Schutz einer Schule (!!!) durch die Armee geübt und Anwohner sagten, füe den Schutz der Kinder sei alles recht. Was sind das für an den Haaren herbeigezogene Bedrohungslagen, damit Obama den verfassungswidrigen Einsatz der Streitkräfte im eigenen Land durchsetzt. Da entsteht eine Diktatur.TS

[08:15] Die andere Hälfte schläft noch: Über die Hälfte der Amerikaner sieht in der Obama-Regierung eine Bedrohung ihrer Rechte

[09:00] Leserkommentar-DE:

Derartige Artikel wirken meines Erachtens auf die falsche Art und Weise meinungsbildend. Der US-Präsident ist nur ein Rädchen im großen Uhrwerk undurchsichtiger Machenschaften. Obama ist freilich kein Unschuldsengel, allerdings wäre - realistisch betrachtet - die gegenwärtige Situation nicht besser, wenn der Präsident Romney, Kerry, Clinton oder sonstwie heißen würde. Richtigerweise müßte es demnach heißen "Über die Hälfte der Amerikaner sieht in der US-Regierung eine Bedrohung ihrer Rechte". Wer meint, die eine Partei sei besser als die andere, hat den Kern des Übels nicht erkannt.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Rein staatlich gesehen ist es schon eine Diktatur, wird jedoch von der Masse noch toleriert. Für mich sind das nur Spielchen, da USA ein Volk unter Waffen ist, wenn Obama den Bogen überspannt, gibt's halt Bürgerkrieg. Und es ist bedeutet gefährlicher auf ein bewaffnetes Volk zu schießen als auf ein unbewaffnetes. Zudem haben die ehmaligen Südstaaten schon lange einen "dicken Hals". Oba. läuft auf der Rasierklinge und da fällt man bekanntlich letztendlich immer runter.


Neu 2013-02-03:

[13:30] Wer kann sich das leisten? fast niemand: IRS: Cheapest Obamacare Plan Will Be $20,000 Per Family

[10:45] Es ist real eine Depression: The US Economy in Crisis: Recovery is an Illusion


Neu 2013-02-02:

[17:20] Format: Das bewegt die Märkte: Very Bad News – US-Wirtschaft schrumpfte in Q4

Die US-Wirtschaft hat Ende vergangenen Jahres überraschend einen Schwächeanfall erlitten und ist erstmals seit dem Krisenjahr 2009 geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) verringerte sich im vierten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um schätzungsweise 0,1 Prozent, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. In derart schlechtem Zustand hat sich die Wirtschaft jenseits des Atlantiks seit dem Frühjahr 2009 nicht mehr präsentiert.

[17:45] Wenn man die reale Inflation einrechnet, dann schrumpft die US-Wirtschaft schon seit Jahren.WE.
 

[16:20] PA Senator: Legalizing Marijuana Could Bring in Millions

As Gov. Corbett lays the groundwork to privatize Pennsylvania's liquor stores and fund education this year with the revenue raised, Sen. Daylin Leach (D-Montgomery/Delaware) has offered an alternative plan: legalize marijuana and generate a constant revenue source for the state to use for years to come

Das wird spannend! Sobald es eine Möglichkeit für den Staat gibt, mittels Marihuana Einkünfte zu generieren, wird man sich an die Legalisierung machen.
 

[10:15] 53% aller US-Bürger halten Regierung für eine Bedrohung

Mehr als die Hälfte aller US-Bürger fühlt sich von der Regierung unter Friedensnobelpreisträger Barack Obama bedroht. Dies hat eine telefonische Umfrage unter volljährigen US-Bürgern ergeben.

Fragt's einfach einmal die Europäer, ob sie sich ovn der EU bedroht fühlen! Die Zahl würde mit einem 8er oder 9er beginnen.

[10:35] Leserkommentar-DE:

Wenn das der Antilopen Präsident wüsste ...

[11:45] Leserkommentar-DE zur Regierung als Bedrohung:

Das Problem ist nacht das, ob 10% oder 99% der Meinung sind über die Bedrohung.
Das Prolem ist, dass man nicht dagegen unternehmen kann und das allerschlimmste, dass man alles mitmachen muss.
Mir wird nicht erlaubt aus dieser Zwang herauszusteigen und was neues anzufangen. Aussteigen ja, aber alles zurücklassen
was ich bisher erarbeitet habe.


[09:40] DWN: Ende der Bürgerrechte - US-Bezirk will Gefängnis privatisieren

In Adams County soll das Gefängnis künftig von einer privaten Firma betrieben werden. Die Verwaltung kann sich den Betrieb nicht mehr leisten. Man kann sich ausmalen, wie der Strafvollzug aussieht, wenn er ausschließlich unter betriebswirtschaftlichen Kriterien durchgeführt wird.

Härter!

[10:35] Der Schrauber zu US Gefängnissen:

Da gab es vor 1-2 Jahren einen Riesenskandal in einigen US-Bundesstaaten, weil nämlich die Richter reichlich von den Betreibern beschenkt wurden, um für wirklich jeden Furz Gefängnisstrafen zu verhängen! Libertäre Kreise um Ron Paul und seine Mitstreiter können glaubhaft belegen, daß die extremen Strafen für Bagatellen in den USA hauptsächlich dem Umstand geschuldet sind, daß die Knäste privat betrieben werden, mit Gewinnoptimierung durch maximales Strafmaß. Nicht umsonst haben die USA die meisten Knastbewohner weltweit!

Eines nimmt mich Wunder: von einem der den Nick "Schrauber" hat, erwartet man, dass er den Samstag vormittag in der Garage verbringt. Was macht unserer Schrauber? Er arbeitet hart und trägt zum Gelingen unserer Site bei. Der Redakteur freut sich!TB 


Neu 2013-02-01:

[19:50] Nach Streit um Essensgeld: Siebenjähriger in Handschellen

Die Familie eines Siebenjährigen verklagt die Polizei und Stadt New York auf 250 Millionen Dollar Schmerzensgeld. Der Vorwurf: Beamte hätten ihrem Sohn Handschellen angelegt und ihn zehn Stunden lang auf dem Revier verhört. Der Junge soll mit einem Mitschüler gestritten haben - um fünf Dollar Pausengeld.

Land of the Free...

[09:00] Format: Schuldenobergrenze ist vorerst "suspendiert"

Nach dem US-Repräsentantenhaus stimmte am Donnerstag auch der Senat mit deutlicher Mehrheit einem entsprechenden Gesetz zu. Damit kann sich die Regierung zumindest bis zum 19. Mai weiter Geld leihen, um Ausgaben zu finanzieren. Es wird damit gerechnet, dass die bisherige Schuldenobergrenze in Höhe von 16,4 Billionen Dollar bereits Mitte Februar überschritten werden könnte. Das Gesetz muss noch von Präsident Barack Obama unterzeichnet werden.

Dass dieses Schuldenobergrenzenspiel reiste Show ist, ist wohl jedem HG-Leser klar. Neu ist, dass man nur zu gewissen (passenden) Zeiten diese Show aufführt. Wenns nicht passt, wird halt einfach einmal eine Frist so verschoben.

[09:15] Leserkommentar-DE zur Schuldenobergrenze:

Frist verschoben?? Die Goldbindung des US Dollars wurde auch nur ausgesetzt. Alles ist denkbar. Die USA wissen, daß sie sich der Unglaubwürdigkeit preisgeben, wenn sie diese Obergrenze alle paar Monate wieder weiter nach oben verschieben. Die FED ist am Ende mit ihrer Konjunkturstimulation, jetzt muß auch die Politik ran. Alles in allem doch gut für Gold oder???

[09:50] Leserkommentar-DE:

Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen einem recht planmäßigen Ultimatum und damit verbundenen neuen Abstimmungen (somit Medienwirksamkeit) und einem Verschieben: Ablaufende Ultimaten erzürnen den Menschen und erhöhen zunehmend den Druck ("Was ? Schon wieder ? Da muss jetzt was passieren!"). Deshalb ein gern eingesetztes Kriegsvorbereitungs-Instrument. Das Verschieben hat eine andere Dimension und korreliert -wie der Leser oben richtig sagt - mit 1971. Wenn man 2-3 x verschoben hat, dann verschwinden die Dingen/Summen aus der Wahrnehmung, es wird halt einfach nochmals verschoben (menschliche Psychologie, "Ach, egal, kommt eh nie und passiert eh nix", der Widerstand dagegen nimmt zusehend ab). Am Ende kommt nicht mal mehr die weitere Verschiebung auf die Tagesordnung. Meiner Meinung nach ist dies wieder ein Paradigmenwechsel Richtung (Q)Eternity, ein neuer beachtenswerter Damm ist gebrochen.


Neu 2013-01-31:

[10:15] Peter Ziemann: US-Wirtschaft schrumpft trotz Geldflutung

Selbst massives Gelddrucken der US-Notenbank und die massive Neuverschuldung des US-Bundeshaushalts sind anscheinend keine Garantie für Wachstum.

Natürlich versucht man diesen Rückgang wieder zu bagatellisieren – aber schließlich ist es das erste Negativwachstum laut offizieller Statistik seit dem zweiten Quartal 2009.

Nun verstehen wir auch, warum der Goldpreis die letzten Tage so stark unter Druck stand. Man wollte sich einfach ein entsprechendes Polster für die zu erwartende Aufwärtsentwicklung bei dem gelben Metall schaffen.

Und gleich ist auch das Goldkartell zur Stelle. Selbst Statistiklügen können die real viel stärker schrumpfende Wirtschaft nicht mehr kaschieren.WE.


Neu 2013-01-30:

[15:15] Very Bad News: US-Wirtschaft schrumpfte im 4. Quartal 2012 um 0,1%

Welcome back to the recession. Obama hat damit auch in seiner 2. Amtszeit die Depression am Hals. Gold in Euros ist derzeit um fast ein Prozent fester bei €1239/oz.

[08:30] Unter den Tisch gekehrt: Government Drops Insider Trading Probe Of Media Companies, Baffling Investors


Neu 2013-01-29:

[20:00] Primär Propaganda von Immo-Erholung: Schau genau hin beim Bau


Neu 2013-01-28:

[20:00] Noch nicht schlimm, aber eine Trendwende: Unruhe im Bondmarkt: Zinsen für US-Staatsanleihen steigen überraschend

Höhere Zinsen kann Heli-Ben jederzeit durch Monetisieren bekämpfen. Kritisch ist aber der Goldmarkt: sollte eine Flucht aus den Treasuries in das Gold beginnen, muss das Goldkartell bald kapitulieren.WE.

PS: diese Trendwende bei den US-Treasuries könnte auch eine Grund für die derzeitige, verstärkte Goldpreisdrückung sein, nicht nur Option-Expiry morgen.
 

[18:15] Das ist Obamas Terror-Staat: Für das Entsperren von Smartphones drohen zehn Jahre Haft

[17:00] Während er den Amerikaner die Waffen wegnehmen will: Obama - "I go shooting all the time"

[15:15] Brot & Spiele: Der Weg in die Schuldknechtschaft

Die USA sind zu einem zerrütteten, schuldenbasierten Imperium verkommen, das sich die Komplizenschaft seiner Schuldsklaven mit Brot und Spielen erkauft

[13:00] Kein Wunder in einer realen Depression: USA: Besucherzahlen bei Waffenmessen & Waffenverkäufe schießen durch die Decke


Neu 2013-01-27:

[13:15] US banks shaken by biggest fund withdrawals since 9/11

¬The first week of January 2013 has seen $114 billion withdrawn from 25 of the US' biggest banks, pushing deposits down to $5.37 trillion, according to the US Fed. Financial analysts suggest it could be down to the Transaction Account Guarantee insurance program coming to an end on December 31 last year and clients moving their money that is no longer insured by the government.


[10:30] Obama will kein Downgrade:
Zu kritisch: USA strafen unabhängige Rating-Agentur Egan Jones ab

[10:15] Ob das stimmt? Obama selektiert bürgerkriegsunwillige Militärs aus

Für all diejenigen, welche sich den Crash lieber heute als morgen wünschen, dürfte es eine positive Nachricht sein, was in Amerika gerade an Vorbereitungen läuft. US-Präsident Obama sei inzwischen nämlich dabei, seine militärischen Führer mit einer einfachen Frage auf ihre "Zuverlässigkeit" hin zu überprüfen: "Würden sie auf US-Bürger schießen oder nicht?"

Selbst wenn es stimmt, ist es fraglich ob es funktioniert. Will das US-Militär wirklich für jemanden, der unrechtmässig Präsident ist, auf das eigene Volk schiessen?WE.

[19:00] Leserkommentar zu U.S. Military Will Offer Path to Citizenship

"About 8,000 permanent immigrants with green cards join the armed forces annually, the Pentagon reports, and about 29,000 foreign-born people currently serving are not American citizens."

Damit hätten wir dann die Söldner, die vielleicht weniger Bedenken hätten, auf US-Bürger zu schießen.

Das reicht keinesfalls für den Bürgerkrieg. Eher geht es um Kanonenfutter für Afghanistan.WE.


Neu 2013-01-25:

[15:00] Die neue SEC-Chefin: Einst Anwältin der Grossbanken

Vor 10 Jahren hätte sich wenigstens irgendwer darüber aufgeregt. Heute nehmen es die Amis einfach hin.TS

[15:30] Der Einzeiler:

Ihr Spitzname heisst Pitbull - sie soll zubeissen können wie der gleichnamige Vierbeiner.
Die wird aber noch vor dem Grosskapital und deren Herren davon rennen wie ein in den Arsch getretener Strassenköter.


Neu 2013-01-24:

[15:00] Das ist sicher so: Werden US-Unternehmensgewinne durch Betrug aufgeblasen?

Und der Staat schaut gnädig zu, denn er ist an guten Zahlen interessiert, die die reale Depression verschleiern sollen.
 

[09:30] Amazonensturm: US-Militär erlaubt Frauen Einsatz an vorderster Front

Das dient primär der Steigerung der Kampflust islamischer Extremisten. Da könne sie dann Beute machen.TS

[10:30] Leserkommentar-DE:

...oder auch nicht, hier haben die Frauen mit Sturmgewehr in der Hand, die Chance, den frauenverachtenden Islamisten (Islamismus) mal ordentlich in die Eier zu treten!

[11:30] Leserkommentar-DE:

Oder aber, die Männer haben keinen "Bock" mehr.
Frauen wollen noch beweisen, sie seien doch die besseren Männer- jedenfalls die, welche meinen mit der Waffe Krieg spielen zu wollen.

Diese Entscheidung ist wohl primär dazu da, neues Kanonenfutter zu finden. Soldaten im Kriegseinsatz verdienen mehr als der Tross. Dazu kommt, dass damit die Notlage aufgrund der wirtschaftlichen Situation der 99% ausgenützt wird. Die US Army heuert immer.TS

[12:30] Der Einzeiler:

Die Amis könnten ja die gut befreundete deutsche Vasallen Mutti einbürgern und an die Front schicken.
Die würde die Islamisten alleine mit ihren Worten flach ballern und spätestens wenn sie an eine vertrocknete Palme pinkelt würden die noch überlebenden Krieger vor Schock Tod  umfallen.


Neu 2013-01-22:

[18:15] Die spinnen, die Amis: Wegen Terrorverdacht suspendiert: Fünfjährige soll mit Seifenblasenpistole gedroht haben

Ja, die spinnen alle, weil sie alle Angst um ihre Jobs haben, egal wie absurd die Sache ist - bis es in die Medien kommt, dann gelten wieder andere Regeln - die des nicht auffallens.WE.
 

[9:45] Alles für die Sicherheit des Präsidenten: "The Beast" – Obamas gewaltiger Titan-Cadillac

Über den Wahnwitz des imperialen Hofstaates, der mehrere Milliarden Dollar pro Jahr frisst - Ben druckt es ja.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: Pomp, Protz, Plump, technisches Entwicklungsland, außer bei Militärzeugs.

Bleibt auf einer läppischen Torschwelle hängen wie ein Krabbelkäfer, die Schrottkiste.

Nicht einmal höhenverstellbares Hydraulikfahrwerk, wie es Citroen schon in den 50ern konnte und oberste Premiumfahrzeuge auch als Sonderausrüstung anbieten: Ein Hebelchen bewegen, 15cm höher fahren und weiter geht es.

Wenn der mal mit der Lachgaseinspritzung durchgetreten wird, verreckt der Motor nach der Viertelmeile und danach fangen weder Bremsen noch Fallschirm die 8to ein.

Macht ja alles nichts, solange der Präsident darin sicher ist.

[19.15] Der Mexikaner: Der Cadillac one baut indirekt auf der Plattform des Chevrolet Silverado, Version Heavy Duty (2500 bzw. 3500) auf.

Es ist nicht sinnvoll, dabei die (anfällige) Citroen-Hydropneumatik ins Spiel zu bringen, denn diese ist ein PKW-und kein LKW System.

Weiterhin spielt beim US-Automarkt die Zuverlässigkeit neben beherrschbarer eine grosse Rolle, weshalb dort Autos aus Europa im Gegensatz zum Grossteil der japanischen Marken oftmals einen schlechten Stand haben,unabhängig davon, was der VDA bzw. dessen indirekte Presseorgane (AMS, Autobild und co.) von sich geben.

 

[08:15] Video: Amerikas Mittelschicht kämpft ums Überleben

Broken Dreams: Abstiegsstories aus dem Land der begrenzten Möglichkeiten.

[09:00] Leserkommentar-DE:

Hier ein kurzer Eindruck, den mir gestern ein Vater gab, der seine seit langen Jahren in den USA verheiratete Tochter neulich wieder in Cininnati (Handels-/Fabrikstadt, "Königin des Westens") / Bundestaat Ohio besucht hatte.

- Die Leute in den besseren Stadtvierteln müssen downsizen - statt mehrerer großer Autos nun ein mittelgroßes und ein kleines.
- Sehr viele Häuser stehen zum Verkauf.
- Auf freien Flächen außerhalb der Stadt unüberschaubar riesige 'Campingplätze' (werden von Schulbussen angefahren) - alles Menschen, die nun dort ihren 'festen' Wohnsitz haben.
- Regalwände, in denen vorher Schußwaffen zum Verkauf angeboten wurden, absolut leer - alles ausverkauft.

Ein Ende des Abstiegs ist nicht wirklich in Sicht.

[19:00] Wenn das keine Depression ist, was denn sonst?WE.


Neu 2013-01-21:

[19:00] So ist es richtig: Keiner will Obama sehen: Weißes Haus verschleudert Karten für Eröffnungsball

[19:00] Cartoon: Obama Vereidigung


Neu 2013-01-20:

[19:00] Gott wird göttlich: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein Gets 75 Percent Raise

[18:45] Man kommt leichter in Harvard hinein als in einen Verkäuferjob: We Are Witnessing The Slow, Tortuous Death Of The American Worker

[10:00] Trotz Jobwachstum: Mehr Working Poor in Amerika

32% der Familien gelten als erwerbsarm.


Neu 2013-01-19:

[12:45] Der Kuhhandel über die Schuldenobergrenze geht weiter: US-Staatsschulden: Republikaner schinden 3 Monate heraus

[12:30] Video: Gerald Celente - Trends In The News - "The Winter Edition" - (1/18/13)

[8:30] Über die untergehende Mittelschicht: 35 Shocking Statistics That Should Scare Any Baby Boomer?


Neu 2013-01-18:

[20:00] Er verlässt den Kongress: Ron Paul: Abschiedsrede


Neu 2013-01-17:

[20:00] Weil es in den USA keine Arbeit mehr gibt: Trendwende: Mexikanische Immigration in die USA erstmals negativ

Ein deutliches Depressions-Zeichen.

Leserkommentar-DE:
Solange bei uns ALLE, egal ob Ausländer oder Einheimische, genug Geld aus der Sozialindustrie erhalten, wird es bei uns noch nicht zur Trendwende kommen.
 

[19:00] Imperium der Armut: 35 Scary Statistics About The Working Poor In America


Neu 2013-01-16:

[19:00] Boeing muss seinen "Dreamliner" umkonstruieren: Notlandung nach Rauch im Cockpit: Japan zieht alle Dreamliner aus dem Verkehr

Die Lithium-Ionen-Batterien sind es: Dreamliner-Batterien werden zu Boeings Alptraum

Der Dreamliner droht für den US-Luftfahrtkonzern Boeing zum Desaster zu werden. Das Batteriesystem des Jets wurde in noch keinem anderen Verkehrsflugzeug eingesetzt - und ist offenbar feuergefährlich. Im Extremfall muss Boeing die Maschine neu konstruieren.

Nachdem bei diesem Flugzeug auf Hydraulik und Zapfluft verzichtet wird und alles elektrisch läuft, müssen die Batterien entsprechend leistungsfähig sein. Leider neigen die LI-Io Batterien zum Brennen, haben schon Flugzeuge zum Absturz gebracht.

PS: dieses Problem ist sicher nicht das Einzige, das auftauchen wird. So vieles ist unerprobt.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE: Boeing sollte die Kiste umbenennen: Screamliner, weil die Passagiere sicher schreien, wenn es ständig wo kokelt.
 

[10:45] Auskonsumiert: Jeder 4. Amerikaner muss vorzeitig auf Pensionsrücklagen zurückgreifen

[09:30] Ungebremst: Amerika im freien Fall

128 Millionen US-Bürger werden vom Staat gestüzt, mehr als 45 Millionen benötigen Lebensmittelmarken. Der Konsum stagniert bzw. ist rückläufig und viele Stadtviertel sind verlassen und dem Verfall preisgegeben.

[08:30] Leserzuschrift-DE: WalMart will 100.000 Veteranen einstellen

Only in America:

Walmart will die naechsten fuenf Jahre 100.000 Veteranen einstellen. Bedingung ist nur dass sie die letzten 12 Monate das Militaer verliessen und arbeitslos oder behindert sind.
Was im ersten Moment patriotisch auschaut, ist es jedoch nicht.

Der Dank des Vaterlandes ist ein 7.5. Dollar Miniwagejob mit hoechstens 31 Stunden Arbeitszeit. So drueckt sich Walmart um die Zuzahlungen zu SS oder Medicare.

Es genuegt nicht , dass viele der Walmart Associates wegen ihres niedrig Verdienstes Foodstamps berechtigt sind oder Wallymart Lebensversicherung auf seine Mitarbeiter abschliesst, nein nun wird auch noch an den Veteranen verdient

Es werden keine neuen Arbeitsplaetze damit geschaffen, sondern nur freiwerdende Arbeitsplaetze besetzt bzw. die Veteranen erhalten Vorzug bei der Einstellung. Das ist moeglich, da Walmart
1.4 Millionen Menschen beschaeftigt.

Congress hat gerade die " Returning Hero and wounded warrior" tax credit bill bis zum 31.12.13 verlaengert.  Dieses Gesetz gibt  Arbeitgebern, die Veteranen einstellen, bis zu 5600 Dollar pro Person Steuerabschreibung  und der "Wounded Warrior Taxcredit" gibt Arbeitgebern die behinderte Veteranen oder laenger arbeitlos gewordene Veteranen einstellen sogar bis zu 9600 Dollar Taxcredits/ Steuerabschreibung.
Es gibt keinerlei Einschraenkungen fuer die Zahl der Veteranen, fuer die diese Steuererleichterung gueltig ist.

Also 100.000 x im Durchschnitt pro Vet 5000 Dollar
Man kann sich ausrechnen dass Wallymart auf Kosten der Steuerzahler wieder mal Gewinn macht.

Irgendwie entbehrt dass nicht der Ironie , da senden die Amis ihre Soldaten in fremde Laender um Kriege ueber Rohstoffe zu fuehren , die dann  meistens in China verarbeitet  wieder von den inzwischen schwer psychisch und physisch erkrankten Veteranen an das US Publikum verscherbelt werden, dass den militaerisch-industriellen Komplex wieder mit seinen Steuern mitfinanziert und deshalb gerade genug Geld hat by Wallymart einzukaufen.

Was fuer ein Teufelskreis, die Katze beisst sich in den Schwanz.1

Ein Kommentator im Artikel  schreibt:
" They are getting ready to for the day, when the starving masses ransacking  stores from coast to coast. Just when the guy with the armload full of hamburgermeat reaches his car, Pow, Pow, Pow. some PTSD Marine will mow him down with a gun snatched out of the sporting goods department"

ein anderer schreibt:
"Wow. serve your country,risk your live, loose a limp and get rewarded with a crappy Walmartjob"

Na ja, koennte schlimmer noch schlimmer kommen, schon  1932 hat Mac Arthur unter Stabschef unter President Hoover, die regulaere Armee mit Hilfe von General Batton  auf die Lager von ca, 20.000  protestierenden I.Weltkriegsveteranen "Bonusarmy" gehetzt, die waehrend der Grossen Depression die ihnen von der Regierung versprochenen Hilfen und Rechte einprotestieren wollten.

[09:30] Leserkommentar-US:

Bei eventuellen Unruhen und Pluenderungen, bei jetzt schon bereits 100.000 Veteranen Mitarbeitern und weiteren 100.000 die sie noch einstellen werden, hat Wally mart eine exzellente Private Schutztruppe.
Die Vets wissen mit Waffen umzugehen.
Die  Frage ist nur,  ob diese Veteranen  bereit waeren Wally mart gegen ihre eignen Landsleute zu verteidigen,den viele Veteranen sind aufgewacht und machen sich keine Illusionen ueber die Luegen ihr Regierung und wozu sie benutzt wurden.


Neu 2013-01-15:

[20:30] Ein Gutmensch will bestimmte Waffen verbieten: Senator Charles Schumer Ask Wal-Mart And Sports Authority To Suspend ‘Assault Rifles’ Sales

Aber das 2nd Amendment zur US Constitution erlaubt das Waffen kaufen und tragen.

PS: ich war in 2003 mit einem damaligen Kollegen im Süden der USA unterwegs. Er war total überrascht, dass man man im Walmart Waffen kaufen konnte - dort eine Selbstverständlichkeit, aber für Europäer offenbar vom Mond.WE.
 

[19:30] Wieder unter $500: Apple: 6 Gründe, warum der Absturz weiter geht

Jeder Hype geht einmal zu Ende. Und jede Erfolgsfirma wird einmal ein Bürokratie-Moloch, weil dort die ganzen Karrieristen hineinwollen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Genauso ist das:

Letzteres hat Jobs noch persönlich in Fahrt gebracht. Nach seiner ersten Krankheit wurde er zum weinerlichen political Correct Fanatiker, der vor lauter Zensur und Abschottungsmechanismen neue Prozessoren brauchte.
Das lockt natürlich parasitäre Karrieristen, die fachlich niemals eine Chance hätten.
Ersteres ist fast ein Naturgesetz:
Apple war ein Designerprodukt für die etwas besser gestellten Ideologen und Intellektuellen, also ein Hype, der in eher elitären Kreisen begann.
Der nächste Schritt war die Verbreitung zu jedem, der sich für oberwichtig hielt und mitschwimmen wollte.
Und jetzt sind es Unterschichtler und Sektierer, die sich bis zum Anschlag verschulden müssen und draußen vor dem Laden Schlange stehen wie eine Viecherherde vor der Melkmaschine.
Das ist sicher nicht mehr hip und chick, der Hype ist zum Prollkult verkommen, die Intellektuellen ziehen sich zurück, der Abstieg beginnt.
Die roten Schafe, die sich von schwarzen und weißen Schafe so gerne abheben möchten, werden sich einem anderen Produkt zuwenden.
Derweil können die Bürokraten noch ein bisschen elitärzensieren und Ökotablets mit noch besseren Inkompatibilitäten rauswerfen, die Herde ist schon fast vorbei.


Neu 2013-01-14:

[17:20] The Federal Reserve Shows Barack Obama Who The Real Boss Is

Barack Obama has greatly expanded the powers of the presidency during his time in the White House, but there is one institution that he simply will not mess with. There is one organization that is considered to be so sacred in Washington D.C. that Obama will not dare utter a single negative word against it. That organization is the Federal Reserve.

Ich glaube, dass wusste der "Yes-we-can"-Präsident aus seiner Erfahrung mit der Wall Street. Die zeigt ihm ja auch ständig, wer der Herr im Hause ist.


[15:00] DailyBell: My Recent Kafkaesque Experience

...I filled out the needed forms and sent in the passport but never heard back from them with the new card I needed. Well, since I was planning a trip abroad, I had to have a passport but social security played deaf and dumb. Finally I went to Los Angeles, a 100 mile round trip, and got a brand new passport....

Der reale Alltagswahnsinn im land of the freeeeee.....


Neu 2013-01-13:

[16:25] Zerohedge: The Social Security System Is Already Broke

Whenever I hear a liberal MSM talking head say that Social Security is not a problem, I want to throw something at the TV. Obama and Romney both declared the Social Security system sound. They lied to the American people that it will only require minor tweaks to keep it solvent for a hundred years. Liberals hate math. The Social Security System has an unfunded liability of $18 trillion.

[
12:45] Weil schon Jahrzehnte kaum mehr investiert wird:
In den USA bricht die Infrastrukur weg

Aber für Kriege, Rüstungsindustrie, Sozialstaat und üppige Beamtenpensionen ist immer noch genügend Geld da. Und die marode Infrastruktur wird gleich als Argument für Steuererhöhungen verwendet, anstatt beim Verschwenderstaat zu sparen.WE.
 

[11:00] "Gott" darf einfach alles: Zweifelhaftes Milliardenspiel von Goldman Sachs

Goldman Sachs umschifft sowohl die Volcker-Regel als auch die Begrenzung von Eigenhandelswetten gekonnt.

Hier sieht man den wahren Herrscher der USA und der Welt: Goldman Sachs, geführt vom Sohn eines Postboten, Lloyd Blankfein. Ein toller Aufstieg in göttliche Spähren.WE.
 

[8:45] Das Ende der Schnapsidee: US-Regierung verzichtet auf 1-Billion-Dollar-Münze

Also wird man wieder einmal das Schuldenlimit anheben und vorher kräftig darüber feilschen. Auch die Republikaner im Kongress wollen von ihren Wählern nicht hören: wegen euch bekommen wir keine Staatsknete mehr.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE zur Münze:

ich hatte sowieso nie ernsthaft daran geglaubt dass dies funktionieren könnte mit einer solchen Münze. Man kann doch nicht einfach so eine Münze prägen, hinterlegen und dann sagen dass man das Schuldenproblem oder einen Teil davon los ist....

Selbst wenn dies also rechtlich tatsächlich geht dann ist dies doch wirklich ne Schnapsidee. Hat das noch der Geithner "ausgesponnen"?....

Nein, diese Ideen gabs schon nach der GRündung der FED bzw. als es Geithner noch nicht gab.TB

[14:00] Leserkommentar-DE zur Münze:

ich habe einen Simbawe $ Schein da steht 100 Trillions $ drauf. Ist damit der Staat Simbawe seinen Schulden losgeworden? Nein, was hat man für den Schein zuletzt in einem staatlichen dafür Laden bekommen, eine Packung Zucker, falls da war. Der Schein hat heute noch was, seinen Sammlerwert mehr nicht. Und dieser ist heute mehr Wert als damals wo er noch Zahlungsmittel war. Was bekommt man dann für 1 Münze wo 1 Trillion US $ daraufsteht, natürlich nur den inneren Wert also den Materialwert in Gold, Platin oder aus was die Münze ist.

Hätten Sie diese Münze geprägt, gäbe es sicher auch einen Sammlerwert, wenn denn der Sammler da rankäme. Doch sicher nie das was aufgeprägt wäre, ausser die USA gingen in eine Hyperinflation. Doch wer würde dann das Spiel machen Gold, Platin gab ich für Papier ? Das ist keine Schnapsidee gewesen, sondern reiner purer Wahnsinn.

[14:25] Dr. Cartoon zur Billionen-Münze:

War die 1-Billion-Dollar-Münze nicht so etwas wie die Alternative zu den 100 Trillions $ Scheinen aus Simbawe? Wollte man damit noch möglichst lange Zeit gewinnen, bevor man dann schlussendlich auch 100 Trillions $ Scheine oder ähnliches drucken muss?
 

[16.15] Leserzuschrift zur geplanten Mutter aller Münzen:

Weil der Praegewert nicht dem Schmelzwert entspricht, waere meines Erachtens und als Laie

- entweder der Preis von Platin gestiegen oder
- alle Waehrungen zeitgleich um etwa 1/16 inflationiert - beides innerhalb kuerzester Zeit.


Neu 2013-01-12:

[20:30] Video: Keiser Report: Lunatics & Lubricants (E392)

[8:30] Fast die halbe Bevölkerung lebt vom Staat: The Federal Government Hands Out Money To 128 Million Americans Every Month

[9.15] Dr.Cartoon:
Kein Wunder das die Heimatschutzbehörde massiv aufrüstet und Internierungslager eingerichtet hat. Wenn über 120 Millionen US-Bürger direkt oder indirekt auf Unterstützung vom Staat angewiesen sind, verwandelt sich das "Land der unbegrenzten Armut und Schulden" in einen Hexenkessel wenn die Almosen ausbleiben.

Für wen sind dann diese Lager: für die Renitenten oder für die Obdachlosen/Hungrigen?


Neu 2013-01-12:

[09:05] Welt: American Express streicht 5400 Arbeitsplätze

Harter Einschnitt bei American Express: Der Kreditkartenanbieter strukturiert die Firma um und streicht 5400 Stellen. Der Grund: Immer mehr Kunden erledigen ihre Transaktionen über das Internet.

Der wahre Grund: man hat nun jeden Amerikaner derart verschuldet, dass kein "Kundenwachstum" mehr möglich ist. Das Personal hat seine Schuldigkeit getan, das Personal kann gehen.TB


Neu 2013-01-10:

[15:10] IKNews: USA-Supergrippe: Boston erklärt öffentlichen Gesundheitsnotstand

Der Bürgermeister von Boston erklärt den Gesundheitsnotstand, und ruft die Bürger auf sich impfen zu lassen. Boston wird nach Aussagen der Presse im Augenblick von der schlimmsten Grippewelle seit Jahrzehnten heimgesucht, der Erreger sei im ganzen Land auf dem Vormarsch.

Leserkommentar-DE:

Braucht man jetzt einen Virus um von den Zuständen abzulenken, oder soll sich die Pharmalobby damit Gesundstoßen?

[15:20] Leserkommentar-DE zum Virus:

Sogar einen doppelten Virus:
Iranvirus für Banken, als Cyber-False Flag und Grippevirus zum Fürchten.
Daß Big Pharma wieder Mrd Gewinne dabei macht, ist natürlich völlig unbeabsichtigt. Achja, der fürchterbare Cyberangriff aus der Moschee bring natülich auch Mrd Einnahmen für Security Unternehmen jeglicher Art, Hardware, Software, Dienstleistung, Kriegsleistung...

[14:10] Format: Neue Regeln für US-Banken sollen Subprime-Crash 2.0 verhindern

Großzügige Immobiliendarlehen für klamme Familien ohne jeden Spargroschen? Unübersichtliche Zinsen, die Häuslebauer in die Schuldenfalle treiben? Das soll es in den USA nicht mehr geben. Dort wacht jetzt die Verbraucherschutzbehörde Consumer Financial Protection Bureau (CFPB) darüber, dass die Banken ihren Kunden nicht mehr wahllos Verträge aufschwatzen und sich an jene Grundregel halten, die im Rest der Welt schon lange gilt: Gib nur demjenigen Kredit, der es sich leisten kann.

Regeln, Regeln, nichts als Regeln, und keine schafft es , die Lage wirklich zu verbessern. Überasst doch die Welt ihrem natürlichen Verlauf. Dan Stirbt was des Todes ist und es lebt, was lebenswert ist - und keiner wird gequält. So einfach ist das. TB 

[14:00] Bild: Sein Krickelkrakel kommt auf den Dollarschein

Acht wilde Kringel. Nein, da hat kein Kind Luftschlangen gemalt. Das ist die Unterschrift von Jack Lew (57), dem künftigen US-Finanzminister. Und neben dem knallharten Haushaltsstreit, um den sich Lew kümmern muss, sind es diese acht Kringel, die derzeit für reichlich Gesprächsstoff in Amerika sorgen.

Kennt man die US-Bildungssytem (wenn man hierbei von einem System sprechen möchte) möchte man fast glauben, er könne es nicht anders. Aber mit acht kleinen Kreisen kann man halt mehr als die meisten auf dem Kontinent und so wird man dann halt Finanzminister.TB

[14:20] Sensationelle Lesererklärung zu den 8 Kringeln:

die acht Kringel von Jack Lew sind keine Unterschrift, sondern die fehlenden Nullen, die demnächst zusätzlich auf die Dollarscheine müssen.
Man hat den Minister sozusagen vorausplanend berufen.

[09:15] Obama verliert weiteres Regierungsmitglied: Arbeitsministerin Hilda Solis geht

Das sinkende Schiff wird verlassen.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Wenn alle Amerikaner bei der Suppenküche Schlange stehen braucht man auch keine Arbeitsministerin mehr. Die Dame kann ja ins Kriegsministerium wechseln.

[08:30] Endfällige Kredite: Die dümmsten Schuldner in den USA sind Schulen


Neu 2013-01-09:

[16:45] Geithner-Nachfolge: Obama ernennt Jack Lew zum Finanzminister

Jack Lew wird nach Plänen von Präsident Obama der neue US-Finanzminister. Er ist derzeit Stabschef im Weißen Haus und arbeitete bereits unter Präsident Clinton als Vizeaußenminister.

Schöne Personalkontinuität über Parteigrenzen hinweg

[11:15] Ende durch Auszehrung? Amerika hängt am eigenen Tropf

40% der Amis beziehen in irgendeiner Form staatliche Gelder. Jetzt wäre nur noch interessant, zu erfahren wieviele Unternehmen nur durch staatliche Aufträge leben können.

[10:15] Das Jahr hat zwölf Monate April: Geldpolitik der USA ist ein einziger Aprilscherz

Die Billionen-Platinmünze ist nur der letzte Scherz in einer Reihe komödiantischer Ideen der Regierung.


Neu 2013-01-08:

[19:15] Wer aller vom Staat lebt: Zombie Nation

[13:45] Goldman Sachs Star Abby Cohen gelassen: "Ich sehe kein drohendes Inflationsgespenst"

Wenn sie damit die offiziellen Teuerungsraten meint, hat sie recht. Die USA türken ihre Inflationsstatistiken doch genauso wie die Europäer.TS


Neu 2013-01-07:

[20:00] Linke Gutmenschen auch in den Banken: Outrage: Bank Of America Freezes Funds of Licensed Online Gun Dealer: “We Believe You Should Not Be Selling Guns On The Internet”

[18:45] Zeichen der Depression: Large Cities All Over America Are Degenerating Into Gang-Infested War Zones

[8:15] Die Anpassung an McJobs: Nächste Kreditblase: US-Regierung verkündet Bailout für Studenten

US-Studenten sind mit 1 Billion Dollar verschuldet. Über zehn Prozent können ihre Schulden nicht mehr zurückzahlen. Aus Angst vor einem weiteren Crash hat die US-Regierung daher ein neues Bailout-Programm für Studenten beschlossen.

Der linke Obama macht tatsächlich alles für die Banken, die diese Kredite vergeben haben. Jetzt werden die Rückzahlungsrate McJob-fähig gemacht, da viele Akademiker nur schlechte Jobs bekommen.


Neu 2013-01-06:

[18:30] Frank Meyer: Im sinkenden Schiff über Kliff und Riff

[18:30] Noch einmal zum Münztrick: Der Münztrick, der eine Billion Dollar erschafft

Hintergrund ist der Budgetstreit in den USA, der Anfang der Woche nur vorläufig gelöst wurde. Voraussichtlich schon Mitte Februar stößt die Regierung wieder an die Schuldenobergrenze, die nun bei 16,5 Billionen Dollar liegt. Da der Staat notorisch mehr Ausgaben als Einnahmen hat, würden zu diesem Zeitpunkt automatische Ausgabenkürzungen in Kraft treten.

Kritiker bemängeln, eine solche Art von Finanztrickserei sei zwar nichts Neues, stehe aber eher für autoritäre Regime und Potentaten als für ein transparentes und verlässliches Land. In einer Demokratie müsse die Rechtsordnung nicht nur dem Wort nach, sondern auch dem Sinn nach gelebt werden.

Es gibt eine viel einfachere Lösung: die Obama-Administration ignoriert einfach das Schuldenlimit. Dann sollen einmal die Kritiker beim Supreme Court klagen, das dauert Jahre. Autoritäre Regime machen es so.WE.

[18:45] 18 thousand tons, or about 1100 times more than all the platinum mined: Putting A Trillion Dollars Of Platinum In Perspective

[20:30] Leserkommentar-DE:
das Schuldenlimit zu ingnorieren würde das offenen Eingeständnis sein, den "Krieg" verloren zu haben. In relativ kurzer Zeit würde sich dann auf dem Finanzschiff die Erkenntnis durchsetzen - Sie (die Fed usw.) drucken bis zum Untergang. Das kann man nicht bringen, ohne den Verfall massiv zu beschleunigen.

Nein, man hat nur Angst vor der öffentlichen Meinung: Rechtsbruch. Aber wahrscheinlich gähnen die Amerikaner dabei nur.
 

[8:45] Doug Casey: The Ascendence of Sociopaths in US Governance


Neu 2013-01-05:

[19:15] Hier sind die Gewinner des Fiscal Cliff Deals: General Electric und Citibank zahlen weniger Steuern

[14:30] Munition im Wirtschaftskrieg: USA verzehnfachen Strafen für Industriespionage

Man stelle sich vor, was passieren würde, wenn andere Staaten mal einen US-Banker deswegen hopps nehmen. Unerhörtes steht ja nur den Amis zu, nicht wahr?

[12:30] Fällt da auch George Soros darunter? FBI Labels Occupy As Terrorists

Soros finanzierte Occupy Wall Street.


Neu 2013-01-04:

[20:00] Jetzt wird es einfach debil ? oder debitistisch ? oder saublöd? Der Trick mit der Eine-Billion-Dollar-Münze

Bizarr, aber legal: Dass die USA zahlungsunfähig werden, wollen Obamas Anhänger mit einem obskuren Trick verhindern. Finanzminister Geithner soll die republikanische Blockade aushebeln, indem er einfach eine Super-Münze prägen lässt. Wie das gehen soll.

Lange habe ich mit der Publikation gewartet, denn dieser Unsinn ist in allen Medien. Bis der richtige Leserkommentar zur Einleitung kam.WE.
 

[18:30] Selbst Maximal-Lügen können den Job-Report nicht besser machen: US-Jobwachstum lahmt

[16:00] 44 Jahre Wohlstandsgewinn wieder weg: Retirement no more - Median net worth at lowest level since 1969 recent study finds

Der Abwärtstrend beschleunigt sich rasant: Allein in den vergangenen 5 Jahren fiel das Median-Vermögen um 38% auf 77.000 Dollar. Das reicht nicht mehr für den Ruhestand.

[14:00] Schnapsidee: Suddenly, Lots Of Influential People Are Talking About The Trillion Dollar Coin Idea To Save The Economy

Obama wäre mit einer Billionen-Münze nicht geholfen. Zieht man die "unfunded liabilities", also besonders Pensionsversprechen, in die Rechnung ein, sitzen die USA auf einem Schuldenbrg von über 200 Billionen Dollar.TS

[12:55] InvestmentWatch-VIDEO: Former CEO Wells Fargo: "Country Going To Hell....Nothing Gets Done"


Neu 2013-01-03:

[13:10] VIDEO: Peter Schiff: Congress Sells America Down the River to Avoid the Fiscal Cliff

In a disgraceful show of political expediency, Congress put its own political self-interest ahead of the national interest. They "saved" us from a contrived crisis of their own making, only to condem us to a far more horrific fate when the real crisis arrives. This one will come not because we went over the fiscal cliff, but because we avoided doing so. Going over the fiscal cliff merely represented a small downpayment on the solution. By failing to make it, the ultimate price we will inevitably pay will be that much higher.


[12:30] Obama hat nur Zeit gekauft: Cliff Resolved - Deficit Set To Explode

[12:00] Geht es noch dümmer: New York Times Editorial will US-Verfassung aufgeben

Vollkommen irre. Der Kommentator führt alle Problem der USA auf die Verfassung zurück. Die unsinnigen Kriege gegen Terror und Drogenkonsumenten, die unverantwortliche Geldpolitik der Fed und die Schuldenexzesse des Obama-Kabinetts klammert er hingegen einfach aus. Es ist schlimm um die Intelligentsia bestellt wenn solcher Unsinn Verbreitung findet.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Der Weg von der Freiheit zur Knechtschaft und zum Totalitarismus ist ein weiter. Aber wir sind ihn auch schon weit gegangen. Wenn es keinen Link gäbe und wenn ich diesen Artikel nicht selbst gelesen hätte und jederzeit unter dem u.g. Link lesen könnte, hätte ich nicht geglaubt, dass so etwas in der NY Times ohne jeden Gegenkommentar abgedruckt werden darf. Und ohne Verhaftung und unehrenhafte Entlassung des Autors (ein „Rechts"-Prof der Uni Georgetown). Schon die Überschrift hätte mit Sicherheit sogar in den NYT-Kommentarspalten einen Proteststurm entfacht. Die NYT wusste, warum sie keine Kommentare dazu zuließ:

„Let's Give Up on the Constitution" 30.12.2012
http://www.nytimes.com/2012/12/31/opinion/lets-give-up-on-the-constitution.html

Auszüge aus diesem unfassbaren Pamphlet seien hier geschenkt. Ein Verfassungsfeind ganz offen in der NY Times!
Passend kommentiert wird das Ganze wenigstens in der US-Blogosphere , zB hier auf einer Freiheitsseite:

„New York Times Op Ed: 'Let's Give Up on the Constitution' " 2.1.2013
http://libertyblitzkrieg.com/2013/01/02/new-york-times-op-ed-lets-give-up-on-the-constitution/

[11:45] Rüstung, Finanzen, Öl, Gesundheit: Die USA werden von einer Vierer Geschäftsbande angeführt

Leserkommentar-DE:
Dass diese Viererbande nicht nur die USA anführt bzw. kontrolliert und massiv beeinflußt wird darin leider nicht ausgeführt.
Diese Geschäftsbereiche korrumpieren und manipulieren fast alle Bereiche auf diesem Erdball.
Geld regiert eben wie seit Jahrtausenden die Welt.
Nur Gold und Silber können dagegen etwas ausrichten.
Das können wir aber abwarten, bis deren extremes Handeln zurückgesetzt wird.
Hoffentlich noch in 2013, denn ich kann diese Menschheitsverbrechen bald nicht mehr ertragen.

[10:30] Resumee der Fiscal-Cliff-Umschiffung: The Good, The Bad And The Ugly From The Fiscal Cliff Deal

Der Obama-Plan setzt mit seinen Steuererhöhungen nur einnahmenseitig an, während die Verschuldung ungebremst weiter läuft. Das geht alles nur solange gut, solang Bernanke fleissig weiter Dollars druckt und damit Treasuries kauft.

[08:45] Weckruf für Obama: Moody's droht USA mit Entzug der Bestnote

Wer kann diese Ratings noch ernst nehmen, wenn der grösste Schuldner der Welt die Bestnote trägt? Amerika ist genauso ein Junk-Investment wie die PIIGS und die Fisklaklippe ist nur aufgeschoben, weil die Fed ohnehin alle neue Schulden monetisiert.TS


Neu 2013-01-02:

[16:30] Gesteuerte Krise: Dennis Kucinich Accuses US Govt Of Creating A Manufactured Crisis, To Screw The American People

Krise ist dann, wann die Wall Street es will.

[7:15] Zur realen Situation der US-Wirtschaft: Relativitäts-Praxis

[7:00] Video: Keiser Report: Year of Banking Death Penalty (E387)

[7:00] Es ist noch nichts beschlossen: US-Finanzkrise: Widerstand der Republikaner gegen Cliff-Deal wächst

Das von US-Präsident Barack Obama und den Verhandlungsführern der Republikanern am Montag hastig vereinbarte Rettungspaket (hier) ist bereits wieder gefährdet: Mehrere Republikaner kündigten an, dagegen stimmen zu wollen. Darunter sind auch maßgebliche Stimmen aus der Führungsetage. Der Haupteinwand gegen den Deal: Es wird überhaupt nicht gespart, alle Verbesserungen sollen über Steuererhöhungen kommen. Die Einsparungen sollen erst in zwei Monaten beschlossen werden. Weil die Steuererhöhungen auch geringer als geplant ausfallen, wird der US-Haushalt in den kommenden 10 Jahren um weitere 4 Billionen Dollar zusätzlich belastet.

Obamas Demokraten haben sich durchgesetzt und Boemer breitgeschlagen. Die Tea Party unter den Republikanern wehrt sich jetzt.


Neu 2013-01-01:

[17:30] Zum Budgetstreit: "Das hält uns erst einmal von der Rezession fern"

"Das hält uns erst einmal von der Rezession fern", sagt Menzie Chinn, Wirtschaftswissenschafter an der Universität von Wisconsin-Madison. Die grundlegende Furcht vor einem Abgleiten der US-Wirtschaft bliebe aber bestehen und könnte dazu führen, dass Firmen sich mit Investitionen zurückhielten und so Wachstum behinderten.

Man muss wirklich ein "Ökonom" sein, um nicht zu erkennen, dass die USA nicht in einer Rezession, sondern sogar schon in einer Depression sind. Der Arbeitsmarkt zeigt es, aber diese gehirngewaschenen Typen glauben wirklich die Lügenstatistiken.WE.

Hier ist die Realität: In Gold ausgepreist befindet sich die US-Wirtschaft bereits wieder in einer massiven Depression
 

[11:00] Sobald der Goldpreis nicht mehr unten gehalten werden kann: Trotz Einigung: 2013 könnte Jahr des US-Staatsbankrotts werden

[11:00] Diese Posten kann man sich kaufen: Feudalismus: Investment-Banker werden US-Diplomaten

Hier ein kurzer Eindruck, den mir gestern ein Vater gab, der seine seit langen Jahren in den USA verheiratete Tochter neulich wieder in Cininnati (Handels-/Fabrikstadt, "Königin des Westens") / Bundestaat Ohio besucht hatte.

- Die Leute in den besseren Stadtvierteln müssen downsizen - statt mehrerer großer Autos nun ein mittelgroßes und ein kleines.
- Sehr viele Häuser stehen zum Verkauf.
- Auf freien Flächen außerhalb der Stadt unüberschaubar riesige 'Campingplätze' (werden von Schulbussen angefahren) - alles Menschen, die nun dort ihren 'festen' Wohnsitz haben.
- Regalwände, in denen vorher Schußwaffen zum Verkauf angeboten wurden, absolut leer - alles ausverkauft.

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at