Aus Gold & Silberland - 2013

Diese Seite informiert über den Kauf/Verkauf/Markt/Umgang mit Gold & Silber.
Einen mehr theoretischen Einblick bietet dagegen die Seite Dr. Gold. Marktberichte sind in "Goldmarkt".

Neu 2013-12-30:

[12:45] BayernLB: Warum die Steuererhöhung für Silber heiße Luft ist


Neu 2013-12-28:

[14:30] Leserzuschrift-DE: Kleingoldkauf Nürnberg:

bei den zwei maßgebenden Ladengeschäften von Gold-Hdl. in Nürnberg ist die Lage folgende. Bei Anlage-Goldmünzen der eine Hdl. nur noch wenige 1 Oz. 1/2 Oz und kleiner ist nix mehr da. Beim anderen nur noch in sehr geringer Stückzahl, habe angeblich letzte 1/2 Oz Krüger Jahrgang 1984 bekommen.

Goldverkäufe also Altgold auf extrem niedrigen Level. Ein Hdl. hat gemeint, wird auch nicht mehr besser werden, da Markt vollkommen abgegrast ist. Die Frage ist natürlich ob die Aussagen die ich bekommen habe auch richtig sind. Als Hdl. kann ich ja immer sagen, ich hab nix mehr, aber ob es wirklich so ist wissen wir nicht.

Alles Gold ist jetzt in den starken Händen.

[17:30] Leserkommentar-DE:
war gestern in Stuttgart bei Degussa und wollte noch etwas bunte Baumwolle in Silber-Philis umrubeln.
Alles ausverkauft. Alles. Auch die Eagel, Maple Leaf, etc. Nichts mehr da.
Der nette Mitarbeiter zeigte mir noch ca. 10  Münzen, Sonderedition chinesischer Irgendwas. Preis über 45 Euro die Unze. Nö.
Barren und die Degussa-Combibarren ? Alles da, kein Problem. Also hiervon etwas eingepackt.
Und dann ein Steak mit der Familie essen gegangen und dabei an Herrn Eichelburg gedacht.


Neu 2013-12-26:

[18:00] Kein Wunder bei dem niedrigen Goldpreis: Americans' appetite for bling on fire as gold prices sink

The US gold jewelry industry is on track for its highest sales for the fourth quarter since 2010 and its first annual increase in gold sales in more than a decade, precious metal consultant Thomson Reuters GFMS has estimated.

Das sind Konsumenten, keine "Investoren". Investoren-Massen/Schafe reagieren genau umgekehrt zu Konsumenten, sie kaufen, wenn der Preis hoch ist. Konsumenten, wenn er niedrig ist.WE.

[16:00] Mitteilung von www.AuroTest.de zu neuer Variante an 2g Kinebarren-Fälschungen:

Nach Mitteilungen der Scheideanstalt ESG gibt es eine neue Variante der 2g Kinebarren aus vergoldetem Messing mit exzellent gemachtem Kinegramm auf der Rückseite. Die Fälschungen wiegen ca. 6,6 g, die Originale nur ca. 5,5 g inklusive der Plastikblisterverpackung und dem Papierzertifikat. Neben dem zu hohen Gesamtgewicht und dem zu breiten Versiegelungsrand (Breite ca. 5 mm, statt 2,5 mm) lassen sich diese Fälschungen oder Abvarianten davon auch leicht mittels Prüfung auf der Magnetwaage ohne Öffnen des Blisters nachweisen (Ergebnis: -1,45 g magnetisches Differenzgewicht auf der Magnetwaage ATS 300 MW, statt einem positivem magnetischem Differenzgewicht von mehr als + 10 mg) oder mittels der elektrischen Leitfähigkeitsprüfung. Die Leitfähigkeit der messingbasierten Fälschung beträgt nur ca. 15 bis 16 MS/m, statt 44,7 MS/m wie bei Feingold mit dem Prüfsatz ATS 3000/LFK gemessen.

Weitere Details sind auf http://www.aurotest.de veröffentlicht. Es ist damit zu rechnen, daß weitere Fälschungsvarianten der 1 g, 2 g bzw. 2,5 g und 5g Kinebarren auftauchen, weil hier das Verhältnis zwischen dem Edelmetallgewicht und der mehr Sicherheit suggerierenden Blisterverpackung inkl. Kinegramm + Zertifikat besonders ungünstig ist.

Die Kinebarren gelten als besonders sicher.

[16:00] Auch nach Sri Lanka wird Gold geschmuggelt: Video: Man arrested with 1.8Kg gold in rectum


Neu 2013-12-25:

[10:30] Neues Lagerstellenkonzept der Deutschen Bundesbank für die deutschen Goldreserven

NY und Paris werden zurückgefahren - offenbar hat ma nvertrauen zu London. Warum die Heimholung 7 Jahre dauern muß, wurde heuer schon vielfach diskutiert und bleibt immer noch unverständlich! TB


Neu 2013-12-24:

[12:30] 450 Jahre alt und nicht vermodert oder pleite gegangen: Gold aus dem Stader Schlick

[14.15] Leserkommentar:
450 jahre alt . Du kannst mit dieser Münze sofort zum Goldhändler gehen und diese in bedruckte Baumwolle umtauschen. Probier das mal mit einem DDR-Geldschein oder mit einem 10.000.000.000.- Dinargeldschein


Neu 2013-12-23:

[13:15] Mitteilung von Silverbroker:

auf vielfachen Kundenwunsch hin verlängern wir unsere Bestellfristen. Beachten sie jedoch dass eine Zahlung zwingend bis zum 30 Dezember eingegangen sein muss. Abholungen sind weiterhin im Saarland und Rheinland-Pfalz möglich.

Wir haben wieder eine Position 1 KG Cook Islands Barren reinbekommen http://www.silverbroker.de/index.php?page=product&info=1551

Ferner haben wir weiterhin die nennwertgesicherten (schützt vor Inflation und Deflation zugleich) 5 DM, 10 DM und 10 Euro Münzen mit hohem Bekanntheitsgrad  auf Lager http://www.silverbroker.de/index.php?page=categorie&cat=204

Ein telefonischer Support ist über die Feiertage und an diesem Wochenende von 9 h bis 24 h unter der Telefonnummer 068619382720 möglich

Das dürfte so ziemlich das letzte 7%-Silber sein.


Neu 2013-12-21:

[09:50] Leser-Dialog-DE zum Nicht-Zittern:

Kleines Gespräch mit meiner Frau heute Vormittag.

Ich : Ähm Schatz , ich muss heute Nachmittag weg , habe aber 30.000 Euro bestellt , weil die es vorhin nicht vorrätig hatten.
Holst es bitte ab 14 Uhr.
Frau am Kartoffelschälen , nimmt nicht mal den Kopf hoch , sagt jedoch : Na gehst wieder Einkaufen?
Ich : Klar.
Sie : Welche Stückelung?
Ich : Afrikaner Unzen.
Sie : Neeee von dem Papierdreck den ich holen soll.
Ich : Nur Lilafarbige , ist einfacher.
Sie schält übrigends immer noch ohne den Kopf zu heben. - So ist ein schönes Gespräch unter NICHTZITTERERN.

Hat die Frau eine Schwester?


Neu 2013-12-20:

[13:10] GoldCore: Gold Buying On Shanghai Gold Exchange Surges Again On Sub $1,200 Gold

[11:20] zerohedge: JPM's Quiet Scramble To Refill Its Gold Vault

So with gold plunging to multi-year lows, is JPM just taking advantage of the "blood on the streets" and becoming the helpful bidder of last (or first) resort and replenishing its record low depleted inventory by taking advantage of below production cost fire sales, or... is something else going on here?

Eine Versechsfachung!!! der Goldeinlagerungen bei JPM in nur 4 Monaten. Was will uns das sagen? TB

[13:45] Die aktuelle Stark-Preisdrückung hat offenbar Gold auf den Markt gebracht, das JPM für die COMEX-Auslieferungen benützt.WE.
 

[08:45] Leserzuschrift-DE zu Rezept gegen das Goldzittern:

Man nehme eine Waage und packe seine gesamten EM-Bestände darauf. Genügt hier eine Briefwaage handelt es sich bei der Krankheit nicht um Goldzittern sondern um die Auswirkungen der Betriebsweihnachtsfeier. Genügt eine Küchenwaage kann man maximal von leichtem Goldzittern ausgehen, das man am besten mit ein paar Vierteln auf der nächsten Feier bekämpft. Braucht man bereits eine Personenwage oder eine Sackwaage, dann empfiehlt sich folgendes Vorgehen gegen akutes Goldzittern:

Am Anfang 3x täglich, nach einer Woche täglich und nach einer weiteren Woche wöchentliches Wiegen der EM-Vorräte. Dabei wird man feststellen, daß sich das Gewicht auch bei Änderung der Umgebungsbedingungen wie Luftdruck, Temperatur und Goldpreis überhaupt nicht ändert.

Das eigentliche Zittern sollte damit geheilt sein. Um sich aus den Marktbedingungen jeweils noch positive Überlegungen abzuleiten hilft folgendes:

Szenario 1, der Goldpreis steigt: Das heißt das oben genannte Gesamtgewicht an Edelmetall erhöht seine aktuelle Kaufkraft => „Geil, ich werde noch reicher!"

Szenario 2, der Goldpreis fällt: Die Preise um das og. Gesamtgewicht noch zu erhöhen werden günstiger => „Geil, ich werde noch reicher werden!"

Damit sollte das Zittern gänzlich vorbei sein.

[10:35] Leser-Beipackzettel-DE zum Goldzittern:

Zu Risiken oder Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Eichelburg oder seine Kollegen.


Neu 2013-12-19:

[9:45] Leserfrage-AT: 2014er Prägedatum:

Ich habe für Weihnachten wieder EMs nachgekauft.Darunter ein paar Silber-Kilomünzen Kookaburra. Zuhause ist mir aufgefallen, dass das Prägedatum mit 2014 eingeprägt ist. Mein Kalender versichert mir: Wir haben noch 2013.

Wieso steht auf diesen Münzen schon 2014?

Habe ich jetzt in "Physische Silber-Futeres" investiert?

Manche Prägeanstalten bringen am Ende eines Jahres schon die Jahreszahl des nächsten Jahres, offenbar damit deren Produkte "neuer" aussehen.WE.
 

[8:45] Gold und Silber: Etwas andere Weihnachtsgeschenke


Neu 2013-12-18:

[20:00] Marokkanischer Betrüger investiert Beute in Gold: Taschendieb und Kreditkartenbetrüger gefasst

[09:35] WSJ: Gold-Liebe stürzt Fondsmanager Sprott ins Verderben

[13:45] Typische Anti-Gold-Propgaganda im Wall Street Journal, sonst nichts.WE.
 

[08:30] Der Silberfuchs zur gestrigen 19-Uhr-Meldung:

Sowohl das, was in der Lesermeldung als auch im Cheffe-Kommentar steht, klingt ziemlich unwahrscheinlich.
1.) Ein-Unzen-Barren werden heutzutage fast ausschließlich gestanzt und nicht gegossen.
2.) Nach meinem Wissen ist Umicore LBMA-zertifiziert. Da sollte also nur maßgerechte Ware herkommen - fehlt auch nur 0,01g am Sollgewicht, dann wird die Ware gnadenlos wieder eingeschmolzen. Ab 0,05 und mehr Gramm Übergewicht wird der Hersteller die Barren im eigenen Interesse wieder einschmelzen, da sich zu große Übertoleranzen nicht durch die Formkosten wieder hereinholen lassen.
3.) An Barren (händisch) herumzuschleifen ist vollkommen unüblich, um nicht zu sagen: "geht gar nicht". Dafür haben Barren ja den Rand, damit man sehen kann, dass alles OK ist.
Wenn die Waage bei mehreren Barren knapp 31,1g anzeigt, dann sollte sie vielleicht neu geeicht werden. Wenn die Barren alle an der gleichen Stelle deformiert erscheinen, war wahrscheinlich der Stempel an dieser Stelle beschädigt, denn ein paar Milligramm abzukratzen, immer auf die gleiche Art, sollte schon einen Könner erfordern. Wäre schön, wenn der Leser noch einmal mitteilt, was es nun genau war.


Neu 2013-12-17:

[19:00] Leserzuschrift-DE: Beschädigte Goldbarren:

bei meinem letzten Kauf eines Goldbarrens von Umicore trat ein verblüffender Sachverhalt auf.

Am letzten Freitag habe ich bei der SaarLB in Saarbrücken eine Goldbarren (1 Unze) Feingold von Umicore gekauft. Später fiel mir auf, dass an zwei Ecken ein wenig Gold abgefeilt wurde. Am vergangenen Montag habe ich diesen Zustand bei der SaarLB reklamiert. Diese wollte den Barren auch anstandslos umtauschen, es stellte sich aber heraus, das bei allen etwa zwanzig vorhandenen und eingeschweißten Goldbarren die gleiche Beschädigung vorhanden war. Es wurde auch noch das Gewicht überprüft, was knapp bei 31,1 Gramm lag.

Es kommt also auch bei alteingesessenen und absolut vertrauenswürdigen Edelmetallhändlern vor, dass diese beschädigte und im Gewicht reduzierte Ware weiterverkaufen. Eine eingehende Kontrolle der Ware direkt beim Einkauf ist sicherlich ratsam.

Vermutlich ist das keine Beschädigung, sondern der Hersteller hat durch das Abschleifen das richtige Gewicht von 1oz hergestellt Der Giessprozess ist nicht unbedingt exakt.WE.
 

[15:00] Deutscher Bundesgerichtshof: Keine Geldeigenschaft von Sammler- und Anlagemünzen trotz Zulassung als offizielles Zahlungsmittel

[09:00] Der Analytiker zu den physischen Goldreserven von JPM

JPM hat an der COMEX jetzt nur noch 2,7 Tonnen Gold physisch eingelagert - das entspricht ca. 140 Liter und damit dem Inhalt der kleinsten Normbadewanne nach DIN 4708. Ab jetzt wird also Baden für die Bankster schwierig und Duschen ist angesagt.


Neu 2013-12-16:

[17:15] Kontraidikator WSJ: Gold-Liebe stürzt Fondsmanager Sprott ins Verderben


Neu 2013-12-14:

[16:45] Silverbroker informiert: Nachfrage Silber:

die Nachfrage nach Silber hat doch beträchtlich angezogen im Verlauf des Freitags. Dennoch können wir unserern Kunden auch weiterhin noch große Mengen Silber anbieten. Die Sonderaktion 100 Unzen Cook Islands Barren (7% MwSt) war ein Erfolg. Wir haben noch weitere Barren dieser Gattung anzubieten. http://www.silverbroker.de/index.php?page=product&info=1609


Neu 2013-12-12:

[15:00] Leserzuschrift-AT: Die Silbermünzen gehen aus!

Ich bin aus AT und kaufe meine EMs regelmäßig bei Händlern meines Vertrauens im süddeutschen Raum.In den letzten Tagen stellte ich fest, dass bei Silbermünzen die Stücke von 1kg-10kg echte Mangelware geworden sind. Zwei 10-kg-Münzen gab es, aber das waren solche "Sammlerstücke" zu total überhöhten Preisen.

Bei den 1kg-Stücken konnte ich gerade noch 7 Stück abstauben.

Ich hab dann auch einen österreichischen Händler angerufen und gefragt, ob ich 20 bis 30 Stück Kilomünzen abholen könnte: Der hat mich gleich ausgelacht und gemeint unter 3 Wochen Lieferzeit geht gar nix.

Hängt das mit der anstehenden MwSt-Erhöhung zusammen? Oder mit Weihnachten? Eigentlich sollten die Händler auf diese Umstände eingestellt sein. Ärgerlich!

Ja, wahrscheinlich hat das mit der deutschen Mwst-Erhöhung zu tun.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE: Ich kann den Leser voll bestätigen.

Habe am letzten Dienstag selbst noch geordert und bekam nur noch mit Mühe meine gewünschte Order zusammengestellt. Alles weg. Keine Eagles, keine Philis, vereinzelt noch ein paar Maples. Münzbarren und sonstige Spezial-Liebhabereien oder Exoten sind noch zu haben. Dies war im Shop meines Vertrauens.

Auf o.g. Zuschrift hin habe ich spasseshalber mal die andern Shops besucht. Hier das selbe Bild. Lediglich der Lateiner scheint noch ein paar Philis zu haben.
Ich bin noch am zweifeln, ob sich dieses Bild allein aufgrund der MwSt.-Erhöhung ergibt, oder ob nicht doch mehr dahintersteckt.
Schliesslich sind die Preise zur Zeit schön weit unten, und wenn man sich dann noch die Verkaufszahlen bei z.B. der American Mint anschaut (ein Rekord nach dem anderen), passt das einfach nicht zusammen. Über längere Zeit kann man nun mal die Marktmechanismen nicht überlisten...
Mich würde interessieren wie die Lage in den anderen (europäischen) Ländern ist.

Das dürfte primär ein deutsches Problem sein.

[18:00] Silverbroker dazu:

Wir können weiterhin große Mengen Silber ohne Probleme liefern, Es gibt bei uns auch bis dato keinerlei logistischer Engpass.

Von der Sonderaktion 100 Unzen Barren ging trotz ihres Hinweises und des um 4 % günstigeren Preises in Relation zu Silberunzen und 3% in Relation zu kg Münzen noch kein einziges Stück.

Also, greift zu. Die unübliche 100oz Grösse sollte kein Hindernis sein.WE:
 

[13:50] Gold wandert von den USA nach China

[13:40] Goldreporter: Weltweite Goldreserven: Türkei überholt Europäische Zentralbank

Der Westen schafft sich selbst ab.

[09:35] ibtiems: Silver Saw Net ETF Inflows, Compared To Gold's Insane Decline


Neu 2013-12-11:

[10:40] Miningscout: Die Stimmung der Anleger und systematisches Investieren im Goldsektor

Vor nicht alzu langer Zeit erklärte US-Notenbankchef Ben Bernanke, dass er die Goldpreise einfach nicht verstehe. Womit sich Bernanke unserer Meinung nach vermutlich schwer tut, ist die Frage, wie man den Wert einer Unze Gold eigentlich ermittelt. Und wenn dem tatsächlich so ist, hat er damit auch nicht ganz Unrecht. Schließlich schüttet Gold keine Dividenden aus und generiert auch keinen freien Cashflow. Wie also gelangen die Anleger letztlich zu einem bestimmten Kapitalwert pro Unze?


Neu 2013-12-09:

[18:30] gute Idee: GoldSilverWorlds: Australia Wants Its Gold Back

[7:15] Leserzuschrift-AT zu EM-Preisunterschieden:

Ich war am Samstag wieder shoppen. Eines verstehe ich bis heute nicht:Warum gibt es bei EMs so deutliche Preisunterschiede:

Beispiel: Ich hab ein paar Kilo Lunar-Silber (Pferd) gekauft. Das Kilo kostete ca. 550 Euro. Ein Kilo Libertad-Silber kostet 990 Euro, also fast das Doppelte!

Weiters: Eine Unze Gold im Barren kostete 925 Euro. Die gleiche Unze Gold in Form eines Krügerrand oder Britannia gibts um 955,--. DIe Unze 'Jahr der Maus' sogar knapp 1500,--.

Eine Unze = eine Unze, nicht?

Warum gibt es diese preislichen Unterschiede?

Ich kaufe immer das "Billigste", was ich an "Gewicht" bekommen kann. Mach ich etwas falsch?

Das "Billigste" ist meist die gängigste Ware. Bei den teuren Sachen kommt offenbar schon ein Seltenheits- und Sammlerwert dazu, den man beim Verkauf nicht zurückbekommt.WE.


Neu 2013-12-08:

[08:50] Silverdoctors: Gold ETF Selling at a Tipping Point

Gold's worst year in memory was largely the result of extreme paper gold-ETF selling. A flood of gold supply hammered gold prices as stock investors around the world aggressively dumped gold ETFs. They were rotating out of gold to chase the Fed-driven stock-market levitations. But as toppy stock markets inevitably reverse, so will capital flows. Gold-ETF outflows are already waning, and will soon shift to accelerating inflows.


Neu 2013-12-06:

[16:45] Goldseiten: Peter Schiff über eine in Vergessenheit geratene Tradition und das böse Erwachen

Ein wesentliches Merkmal der Goldnachfrage aus dem Osten bestehe darin, dass das gelbe Metall nicht auf gebildete Investoren oder höhere Klassen beschränkt sei, wie es zumeist in den westlichen Ländern der Fall zu sein scheine. Über ganz Asien hinweg, unabhängig vom sozialen Status, gelte Gold als das wohl wichtigste Mittel der Vermögenssicherung. Und dabei bestehe nicht der kleinste Zweifel am dauerhaften Wert dieser Hartwährung.

[9:30] Verkauft Banken in Wien Falschgold: Polizei jagt diesen dreisten Goldbetrüger


Neu 2013-12-04:

[10:45] Leserfrage: Silber Arche Noah kaufen?

danke für Ihre Informationen! Eine Frage. Kann oder sollte man Silber-Arche Noah kaufen? Sind die allgemein anerkannt, da ja in Deutschland produziert? Könnte es Probleme beim Einsatz dieser nach dem Tag-X geben?

Diese Münze ist eher ein Exote und ab 1.1.2014 Geschichte, da dann nicht mehr mit 7% Mwst erhältlich. Besser, bekanntere Münzen kaufen.WE.
 

[9:30] Mit interessanten Gold-Zitaten: Denken Sie langfristig immer in wahren Werten


Neu 2013-12-03:

[10:00] Der Silberfuchs: Tafelsilber einzuschmelzen ist nicht nur finanziell gesehen sehr ungesund!

... denn Tafelsilber ist immer sauber, weil Silber antibakteriell wirkt. Deshalb habe ich im Laufe der letzten Jahre meine nähere Verwandschaft mit vollständigen Essbestecken ausgestattet und mir selber eine Kaffeekanne (Art Deco), Zigarettendose, diverse Tellerchen und Becher, einen Pokal, diverse Kerzenleuchter (925er) und wirklich alles, was man so an einer gehobenen Tafel gebrauchen kann, in Silber vor der Schmelze bewahrt. Als neuer Baron oder vielleicht Fürst möchte man ja im Alter (also weit nach dem Tag X) schließlich im angemessenen Rahmen speisen können. Was ich sagen will: Wer sein Tafelsilber (egal, ob privat oder der Staat) verkauft, hat fertig. Hartgeldleser: niemals!

Jetzt braucht nur noch der GAU zu geschehen - Silber wird teurer als Gold; dann kann ich nicht widerstehen: Im Interesse der Folgegenerationen der Familie tausche ich dann ALLES in Gelbes.

Silber teurer als Gold? unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Wenn der Silberfuchs Silber gegen Gold getauscht hat, wird er dann zum Goldfuchs?

[19:15] Der Silberfuchs:

Nein, natürlich nicht, denn silbergraues Haar zu blondieren (oder nachzuvergolden) sieht doof aus. Es bleibt bei Silberfuchs ;)


Neu 2013-12-02:

[17:00] Leserzuschrift-AT: Tafelsilber ade:

War heute bei Ögussa, 1230 Wien, Perfektastrasse. Ich bin heut von dort traurig und gedrückt nach Hause gefahren. Nun, ich sah ein altes Ehepaar rührig Hand in Hand wirklich einen großen Berg an schönem Tafelsilber über den Schalter verkaufen, für ein Butterbrot. So werden unsere Leute in die Armut getrieben. Brutal...

Möglicherweise brauchen die Verkäufer das Butterbrot-Geld zur Auffettung ihrer Pensionen. Die Ögussa schmilzt das Tafelsilber ein. Der Leser war sicher auf der Käuferseite.WE.


Neu 2013-12-01:

[10:30] Gold-Anwendungen: Gold – ein Material ohne echten Gegenspieler


Neu 2013-11-27:

[08:40] ETFdaily: Is Owning Gold A Waste Of Time?

Scheinbar dumme Headlinefrage - weniger dummer Artikel!


Neu 2013-11-26:

[16:45] Er ist selbst zu 80% im Gold-/Silber-Komplex: 19 ‘Tough’ Questions for Eric Sprott on Gold and Silver

[08:35] Gold mine and deposit rankings 2013

Umfangreiche Studie über die physischen (nicht geförderten) Goldbestände!Für jene die sprichwörtlich tiefer reinschauen wollen!TB


Neu 2013-11-25:

[19:50] War wohl klar: USA weigern sich, deutsches Gold zurückzugeben VIDEO

[20:05] Leserkommentar-DE zur US-Weigerung:

da stellt sich alllerdings die Frage für Österreich ob die USA nicht der Meinung sind, Österreich wäre auch irgendwie deutsch. Kann das sein ? ;-)

 

[14:20] FPÖ-Deimek: "Österreichisches Gold in Österreich lagern"

Einmal mehr stellt die FPÖ die Forderung auf, das "österreichische Gold" in Österreich zu lagern. Österreich sollte zudem so wie andere Länder Gold eher zukaufen als verkaufen.

Wie ein Duracell-Hase kämpft Deimek für die Repatriierung des österreichischen Goldbestandes. Unterstützenswert! TB

[17:30] Ich wurde heute vom FPÖ-TV interviewt. Eine Frage war auch zum österreichischen NB-Gold. Dabei sage ich, dass laut Insider-Infos aus der Politik alles in New York und London gelagerte Gold bereits weg ist. Das Video wird am Donnerstag auf Youtube Online sein.WE.


Neu 2013-11-24:

[11:50] Goldseiten: William Kaye über Bescheidenheit, Geduld und ein baldiges Happy End


Neu 2013-11-23:

[13:45] Leserzuschrift: Goldener Rauch:

Schon des längern ist mir aufgefallen, das es immer mehr "neue" Zigarettenmarken gibt die sich den namen Gold verpassen. Z.b. John Player Spezial Gold "Gold ist geniesen". Oder Marlboro Gold und wie sie alle heissen. Diese Sachen laufen auch oft massiv über Plakatwerbung. Für mich ist das eine Einstimmung in das Goldzeitalter. Das braucht zwar etwas Zeit, da ja Werbebeschränkungen bestehen doch das ist senkundär, es geht um das Ziel. Denn selbst wenn man heute einen Nichtraucher fragt und dieser ist über 20 und fragt, was verbindest Du mit Marlboro, bekommt man nach wie vor die Anwort Cowboy, Natur, Abenteuer, Freiheit. Deshalb kann man sagen das ein Plan verhanden ist, der wirklich vom Zeitrahmen langfristig ausgelegt ist bzw. es wird wie HG immer schreibt, mit allen psychologischen Tricks gearbeitet.

Ob da eine Absicht dahintersteckt? oder es ist, weil Gold wieder positiv besetzt ist?
 

[11:30] WIWO testet Goldankäufer: Wo Goldhändler knausern

Jahrelang schossen in den Städten die Goldhändler wie Pilze aus dem Boden. Was beim Kauf und Verkauf von Gold zu beachten ist, womit Kunden rechnen müssen.

Die Mitarbeiterin hinter dem Tresen sucht mit einer Lupe den Stempel im Ring und fragt mich nach meinen Vorstellungen. Ich sage, mir sei klar, dass ich die 500 Euro, die der Ring mal gekostet hat, sicher nicht wiederbekommen werde. Ohne ihn zu wiegen, sagt sie, ich bekäme vielleicht 115 bis 120 Euro für den Ring. Ich solle ihn lieber wieder einstecken.

Goldschmuck ist ein schlechtes Geschäft für den Kunden. Von den 500 Euro Kaufpreis ist nur €115 Goldwert beim Verkauf. Der Rest geht für Handelspannen, Arbeit und Steuern drauf.WE.


Neu 2013-11-22:

[19:15] Leserzuschrift-DE: Gold-Gedicht:

Du greises Börsenjahr: Du eilst, dem Abgrund zu Rascher und rascher, sehnst dich nach der Ruh.
Wenn der Dax in einem tiefen freien Fall, wird schießen dann Gold und Silber ins All.
Der Dax als Leitbild ging euch voraus,
nun löscht die Gier alle eure Träume aus.
Euer Vermögen war nur Schein,
gut das es war nicht mein.
Denn Schein hab ich genommen
um an das wahre Geld zu kommen.
 

[18:15] Ein leichter zu lesender Artikel dazu: Warum Silbermünzen 2014 doch nicht teurer werden!

[15:30] Man kann die deutsche Mehrwertsteuer von 19% ab 1.1. teilweise umgehen: Solit Edelmetall Handelsgesellschaft

Das Dokument ist nicht ganz einfach zu lesen, da sehr steuertechnisch. Aber bei Münzimporten durch den Händler aus dem Nicht-EU-Ausland kann eine Differenzbesteuerung angewendet werden, die die Münzen nur geringfügig verteuert.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Bei den niedrigen Preisen und wo das Silber noch hingehen wird, sind 7% oder 19% mir egal.
Ich zahle jetzt schon 19,50 Euro für eine Philhamoniker und Kauf sie trotzdem. Selbst als sie bei 28 Euro stand war es mir egal.
Trotzdem danke für die Information.

So ist es. Hier in AT, wo 20% Mwst. gelten, kostet es mich sehr viel Überzeugungskraft, aufzuzeigen, warum es egal ist.WE.

[17:45] Leserkommentar: Der Trick funktioniert folgendermassen:

-          Silbermünzen werden aus einem Nicht-EU-Land als Kunstgegenstand mit weiterhin 7% MWST importiert (ja...Silbermünzen scheinen tatsächlich als Kunstgegenstand zu gelten)

-          In D besteuert man nur noch die Gewinndifferenz, z.B. 1% Aufschlag mit 19%

-          Damit gibt's einen Gesamt-MWST-satz von ca. 7,2%

Damit sind die Philharmoniker und Britannia quasi tot (da EU Münzprägestätten), ausser man verschifft sie in ein Nicht-EU-Land (z.B. die Schweiz) und importiert sie anschliessend wieder.
 

[13:45] Gold-Konsum China: Marke von 2.000t dieses Jahr in Sicht?

[13:40] Bundesbank verkauft Teile des Goldschatzes

[15:00] Das Problem bei diesen Miningscout-Berichten ist, dass sie Agenturmeldungen 1:1 übernehmen und absolut nichts hinterfragen. So wird immer noch nachgebetet, dass DE noch 3400t Gold hätte, was sicher nicht mehr der Fall ist.WE.
 

[08:30] GoldSilverWorlds: Examining Silver and Deflation


Neu 2013-11-20:

[8:45] Leserzuschrift-DE: Die Gold-Propaganda läuft jetzt richtig an:

Ich muss gerade feststellen das man sich jetzt im Staasfernsehen ARD dem Gold widmet.
Der Bürger wird jetzt so gezielt darauf vorbereitet, dass er in Gold investiert und den unseriösen Anbietern nicht auf den Leim geht !!
In dem "moma" Magazin wurden Goldmünzen von einem Discounter gekauft und bei einer Spasskasse wieder verhökert und natürlich 80 % weniger dafür bekommen. Und auch mit dem  Hinweis das der Discounter jetzt die Münzen Angebote aus dem Sortiment genommen hat.

Zudem gabs nen Hinweis, dass Heute Abend um 21.45 Uhr in "PlusMinus" im ARD ein ausführlicher Bericht kommen soll über Gold.

Jetzt wird alles sehr konkret in den Medien und sogar der Deutsche Bundestag wird in den öffentlichen Medien jetzt Diskreditert wird. (Dieser habe seit 5 Monaten nicht mehr Regelmässig getagt und keine Gesetze verabschiedet, dies sei nicht akzeptabel)
Die Wahrheit, dass die Russischen Delegierten gerade mit der Auflösung der BRD beschäftigt sind, wird natürlich verschwiegen und dass deswegen die monatelangen Koalitionsverhandlungen geführt werden, dass soll natürlich auch keiner wissen.

Aber man merkt die Propaganda wird stärker, die Sündenböcke werden Systematisch aufgebaut, der Bürger wird auf die Monetäre Enteignung vorbereitet.
Mit massiver "Degussa" Werbung über Gold und Dokumentationen über Gold wird der Bürger vorbereitet, das er in Gold sparen soll.
Keiner kann sich hinterher rausreden er habe es nicht gewusst.

Dann auch noch, die Nachrichten über die Bank JP Morgan, die zur Rekordstrafe verdonnert wurde, wegen Hypotheken Wertpapieren, weswegen JP Morgan einem vergleich zugestimmt hat !! ( Diese Nachricht werden wir wahrscheinlich die ganzen nächsten Tage vorgehalten bekommen)

Mein Fazit: Jetzt ist langsam Vorsicht angebracht !!
Es werden jetzt scharfe Geschütze aufgefahren, der Mainstream ist jetzt voll auf den Zug aufgesprungen und das nicht ohne Grund.
Zudem zeigen die Berichte ums Gold das die Monetäre Enteignung bevorsteht !!
Das ich solche DInge im Morgen Fernsehen vorgehalten bekomme, das mir fast des Weisswürschtle im Hals stecken bleibt, hätte ich vor einigen Wochen noch nicht für möglich gehalten.

Ob das so ist?

[10:45] Leserkommentar-DE: Dem ist nicht so,  jedenfalls nicht in Bayern: Münchner Runde

Diese vier in der Runde waren nur mit einer Überdosis Baldrian auszuhalten. Gefallen aber hat mir der Widerspruch am Anfang der Sendung. Es lag ein ca. 12kg schwerer Goldbarren auf dem Tisch, und Mitmaul Siegmund Gottfried versäumte nicht, den Zuschauern zu sagen, dass dieses Teil so wertvoll ist, dass sogar Sicherheitsleute hier im Studio sitzen - dann ging das Gegacker und Gehacke rund ums Gold los.

Der Tenhagen war auch wieder dabei.

[14:50] Leserkommentar-DE zur Gold-Propaganda:

Ich glaube auch, daß jetzt die Einstimmung auf "schwere Zeiten" bzw. Enteignung begonnen hat. Im Staatsfernsehen ARD/ZDF/3sat etc. laufen diese Woche div. Sendungen zum Thema "Glück". Erste Einstimmung bei Günther Jauch war: "Bis 60.000€ Einkommen p.a. steigt das Glücksgefühl, danach is' eh' wurscht!" Gerade von Millionärs-Jauch und seinen Adjutanten Anke Engelke oder Eckart von Hirschhausen! Grundtenor bei allen diesen Sendungen scheint zu sein: "Geld macht nicht glücklich! Bisweilen macht es nur Sorgen oder bringt gar Unglück! Wieviel fröhlicher sind doch die Patienten bzw. Eltern der Kinderkrebsstation, die Frau Engelke besucht hat, oder die Ureinwohner irgendwelcher Weltgegenden!" Kurzum: Die Message lautet: Geld ist bäh!
(http://www.ard.de/home/themenwoche/Startseite_ARD_Themenwoche_2013_Zum_Glueck/236964/index.html ) Alles Gute Ihnen allen! 

[18:30] Sehr interessant, wie da gearbeitet wird. Die Masse merkt nicht, wie sie da beeinflusst wird, kann den Zweck nicht dekodierten. Wir schon.WE.

[15:00] Der Schrauber zur 60.000€-Glücksgrenze:

Nicht uninteressant, daß mit den 60.000 genau der Höchststeuersatzpunkt betrommelt wird, den die Links-grün-Parteien bewerben!

Danke Schrauber, brillante Beobachtung!!!

[17:15] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

Das mit der Glücksgrenze dürfte auch daran liegen, dass ab 60 Tsd. die Luft recht dünn wird. Wenn mann dann järhlich einen Kleinwagen an die Staatsparasiten abtreten muss, dann kommen einem schon die Tränen. Man fragt sich dann noch, ob es überhaupt Sinn macht beim Chef mehr Geld zu verlangen, wo es beim Nettoverdienst zu einer Sättigung kommt (Steuerprogression).

[19:00] Leserkommentar-DE:

Irgendwie muss man sich einmal fragen, ob Jauch & Co ihr Geschwätz wirklich glauben.
Auf der einen Seite werden Millionenverträge ausgehandelt und es wird alles an Werbeverträgen mitgenommen was geht und dann wird geschwätzt das Geld nicht glücklich macht.....und so etwas kommt von Leuten die hinter Geld, Ruhm und Popularität her sind wie der Teufel hinter der Seele. Offenbar wird hier gerade Schafspropaganda gemacht.
Also ehrlich, wenn Geld nicht glücklich macht, dann sollte man sich einmal fragen, warum unter all den Reichen so viele Steuerhinterzieher sind. Solln die doch einfach auf ehrlich Art und Weise ihre Steuern zahlen und schon sind sie viel glücklicher.

Die meinen wohl das Geld anderer Leute - das eigene macht schon glücklich. NB
 

[7:00] Silber-Anwendungen: Silver in Technology & Medicine: The Ultimate Infographic


Neu 2013-11-19:

[19:05] logisch: Anlegervertrauen - Gold bleibt Spitze


Neu 2013-11-17:

[14:00] Widerlegung der Argumente der Gold-Gegner: Ist Gold antisozial?

Mittlerweile kursieren zahlreiche Artikel, laut denen man Gold besser aus seinem Investment-Portfolio streichen sollte. Warum? Weil Gold eine Art Religion sein soll oder gar antisozial ist?

Man sieht, dass den Gegnern die Argumente ausgehen. Also kommt man mit der rot-grün-Keule.WE.
 

[8:15] Ja, bevor Gollum die Steuer erhöht: Jetzt noch schnell Silber kaufen?


Neu 2013-11-16:

[09:50] Etfdaily: QE Infinity Means Buy Gold and Silver

Na was denn sonst!


Neu 2013-11-15:

[20:30] Kopp: Das Gold-Geheimnis: Woher stammt das »Metall der Götter«?

[6:30] Neuer Zigeuner-Trick: Neue Masche: Goldschmuck entpuppt sich als wertlos


Neu 2013-11-14:

[17:05] DWN: Krisen-Vorsorge: China kauft Gold ohne Ende

Unsagbare 1000 t ich gratuliere dem Reich der Mitte und schiele mit großem Niedgefühl zu Euch hinüber! TB

[17:20] Der Bondaffe zum China-Gold-Horten:

Eins verstehe ich nicht (oder noch nicht)? Da kann doch schon nichts mehr (oder nicht mehr viel) an physischem Gold da sein? Da wird 'gen Asien exportiert wie wild und es ist immer noch was da? Angesichts dieser Zahlen und des Umschichtungszeitraums (Goldpreisanstieg seit zehn Jahren, Krise seit 2007/2008) gehe ich gefühlt davon aus, dass in den Kellern der westlichen Zentralbanken kein Stäubchen Gold mehr zu finden ist. Aber es finden immer noch Lieferungen statt. Wo kommt dieses Gold her? In den Lagern der Commodity-Börsen kann doch auch nichts mehr vorhanden sein? Stimmen denn die ausgewiesenen Lagerbestände? Irgendwas ist da oberaffenfaul. Nur was?

Stichwörter: Gibts mehr gefördertes Gold, als angegeben? Yamashita Gold? Wird alles geliefert oder nur buchhalterisch verschoben (Kellerabteiltransfer)?


Neu 2013-11-13:

[13:10] Kopp zum gro0en Showdown zwischen Gold und dem Dollar: Stirb langsam!


Neu 2013-11-11:

[11:15] Kopp: Gold: kaufen oder verkaufen?

[11:55] Leserkommentar-DE zum Kaufen oder Verkaufen:

Bei den Preisen müsste es richtig heißen, "Kopp: Gold: schenken lassen oder verschenken?"


Neu 2013-11-10:

[10:45] Leserzuschrift-DE: Bericht zur Edelmetallmesse in München:

ich möchte gerne kurz über die diesjährige Edelmetall- und Rohstoff-Messe vom 8./9.11.2013 in München berichten (ich war an beiden Tagen ganztägig anwesend). Es gab ("gefühlt") ca. 25% weniger Publikum als im Vorjahr, man verzeichnet einen Rückgang der Minen-Messestände um > 50% gegenüber Vorjahr. Einige Bullion-Händler, die ich persönlich kenne, berichten einen Rückgang der Verkaufszahlen um ca. 1/3 gegenüber Vorjahr. Die Messe gilt und galt als Insel des Liberalismus und des Freidenkertums, leider tummelten sich (neben dem harten Kern und kleinen Kreis der alten Hasen) viele (verkappte) Sozialisten mit hoher Staatsgläubigkeit und Obrigkeitsdenken dort. Nach wie vor herrscht große Angst vor einem "ungezügelten Kapitalismus" ohne planwirtschaftliche Eingriffe. Wer Lösungen von Politikern erwartet anstatt selbstverantwortlich zu leben, immer noch die meiste Kohle den Bankstern hinterherwirft anstatt sie selbst zu verwalten und jeder Sau die durchs Dorf getrieben und (mit Verlaub) jedem Furz der in den Medien abgelassen wird, hinterherläuft anstatt sich auf Wesentliche und Grundsätzliche zu konzentrieren, der hat das System noch nicht durchblickt und es einfach verdient weiter verschaukelt und ausgenommen zu werden.

Erschreckend fand ich die Anzahl der Teilnehmer mit Smartphone. Ich gehe mal davon aus, dass 95% der Messe-Besucher keine Multimillionäre sind, für die so ein Ding preislich im Promillebereich liegt (und die gab es: Ich sah ein paar Russen, die binnen 15min einem Münzhändler den halben Stand leerkauften mit über 200 000€ CASH!!!). Wer sich (noch) nicht dazu zählen darf, sollte m. E. vernünftig sein, und sich lieber eine halbe Unze Gold anstatt so eine Abhörsspielorgel kaufen (aber das ist vermutlich Geschmackssache).

Ich muss hier ganz klar feststellen, dass mind. 1/3 der Leute Torfköpfe waren. Diese Einschätzung leite ich einerseits aus Beobachtung ab (desorientiert, verwirrt, unkritisch, schlafend, ständig am Telefon/iDingsbums herumspielend, bescheuerte Klingeltöne auf voller Lautstärke, zu blöd einen Parkscheinautomaten binnen 3min zu bedienen etc.) und andererseits vom Zuhören aus Gesprächen (man sucht nach Leit- und Gallionsfiguren, rennt Meinungsführern hinterher, geilt sich an teilweise (!) stupiden Diagrammen, Chartbilder sowie erfundenen Kennzahlen und gefälschten Wirtschaftszahlen auf - armselig. Nur wenige Redner waren in der Lage die Dinge kurz und direkt auf den Punkt zu bringen. Populär waren v.a. diejenigen Referenten, welche sich verbal und rhetorisch, großschnäuzig und selbstbewußt besonders weit aus dem Fenster lehnten, wie z.B. Thorsten Schulte (Der Silberjunge), Andreas Popp (Wissensmanufaktur), Folker Hellmeyer (Bremer Landesbank) u.a. Die Substanz der Vorträge war sehr dünn und hat ebenfalls deutlich an Qualität verloren, viele sind auf unterstem Einsteigerniveau. Vom großen "Silber-Guru" David Morgan kam nur ein sehr magerer Informationsgehalt rüber (auch seine Logik bestach nicht, er erwartet für Silber ähnliche Kursspitzen wie 1980 - nur wie? Die Hunt-Brüder sind heute ur-alte Knacker und es gelten heute andere Regeln an der COMEX als damals). Ich meine die EM-Messe ist ein Ort, an dem man auch mal knallhart und schonungslos Dinge vom Stapel lassen kann, aber das traut sich scheinbar keiner so Recht. Ziemlich peinlich fand ich Philipp Vorndran, der behauptete in München seien die Immobilienpreise "noch immer sehr günstig" und nach wie vor empfiehlt die "Qualitäts-"Aktien (Neusprech?) aus DAX und DOW hochzukaufen (kein kritisches Wort, dazu warum und wo das Geld herkommt, das in die Aktienmärte derzeit geht oder wer da eigentlich auf der Verkäuferseite steht).

Ja, ich weiß, das klingt alles schrecklich "negativ". Vielleicht hatte ich eine zu hohe Erwartungshaltung. Es ist nicht so, dass es mir gar keinen Spaß gemacht hat hinzugehen oder ich gar nichts Neues gelernt hätte, nur war das Kosten/Nutzen-Verhältnis diesesmal mager. Ich werde es mir mehrmals überlegen, ob ich nächstes Jahr wieder hinfahre.

Ja, es gab diesesmal weniger Aussteller und Besucher. Interessanterweise waren viele Besucher aus Russland auf der Messe - haben viele Aussteller bestätigt. Nach dem was man so hörte, ist der Betreiber der Messe auch nicht mehr glücklich mit ihr.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE: ein paar positive Punkte zur Edelmetallmesse:

Nach meiner Einschätzung mehr Frauen und Leute unter 40.

Weniger Besucher bedeuten mehr Platz in den Gängen.

Sehr gut fand ich den Vortrag von Herrn Sulik.
Den Hinweis, daß sich die kommunistische Terror-Herrschaft im Ostblock erstaunlich lange hielt, sollte man im Hinterkopf behalten.
Nur ein mögliches Szenario, aber das Modell Nordkorea gibt es immer noch.
Umso wichtiger sind mobile und anonyme Vermögensformen hoher Wertdichte.

Interessant auch, wie Herr Hellmeyer mit Bezug auf die Publikumsreaktionen beim Vortrag von Herrn Sulik den Volldemokraten hervorkehrte.

Die "Messepreise" bei manchen Händlern waren auch recht angenehm.

Zum Vortrag von Hrn. Sulik. Entweder weiss er nicht, was kommt oder er darf es nicht sagen. Ich habe ihm selbst eine Frage gestellt. Angeblich gibt es in der Slowakei keine Vorbereitungen auf ein Euro-Ende.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: Edelmetallmesse München:

auch ich war auf der Messe in München und kann bestätigen, daß ca. 30% weniger Publikum anwesend war wie das Jahr zuvor. Des Weiteren schätze ich sogar, daß 70% weniger Minen vor Ort waren. Die einzigen die mit ihren Ständen protzten waren Pro Aurum, Münze Österreich, Degussa und Umicore. Wobei ich glaube, daß Pro Aurum irgendwann entweder geschluckt wird oder von der Bildfläche verschwindet. Zu stark auf Pump gewachsen. 

Die Vorträge waren von schlecht bis sehr gut besucht. Das Gleiche gilt für deren Inhalt. Die üblichen Flitzpipen wie Hellmeyer, Schulte und Weinberg hören sich extrem gerne selber reden und genießen die Bühne nach meinem Geschmack zu sehr. Was wirklich neues wird as seit Jahren nicht kommuniziert. Ich habe mir etliche Vorträge aus Interesse angetan. Der beste und lohnenswerteste Vortrag war der wirklich sehr gute und unterhaltsame Vortrag der beiden Spiegel Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik zu ihrem Buch "Der größte Raubzug der Geschichte".  Eine echte Überraschung und Bereicherung. Es war knüppelvoll und ruhig währen der ganzen Stunde. Der Applaus war auch überdurchschnittlich und die Belagerung der beiden Honorarberater am Ende enorm. Ich habe mir dann nach 30 Min. das Buch bei Ihnen gekauft und ein paar Sätze mit ihnen wechseln können. Sehr sympathische, bodenständige und angenehme Personen - und dazu noch kompetent. Das macht Hoffnung.

Wenn die Preise für EMs nächstes Jahr tiefer sein sollten, gehe ich davon aus, daß es keine Messe geben wird.

Der Stand von ProAurum war zwar pompös, aber sonst nichtssagend.

[20:00] Der Mexikaner: Es kommen einfach viele Dinge zusammen:

1.       Die Drúckung 2013 hat viele verunsichert.

2.       Die richtigen Investoren halten ihr Metall fest und gucken sonst, dass sie kosten minimieren, was sollen die also auf der EM-Messe, zumal noch Anreisekosten damit fúr viele verbunden.

3.       In DE ist die EM-Haendlerstruktur an sich ordentlich, daher braucht man nicht nach MUC zur Messe, um einzukaufen

4.       Ausnahme sind z.b. die (wenigen reichen) Russen, aber sonst ist Europa rund um DE halb oder ganz in der Depression

Fazit: Jede Messe lebt von Bewegung (= An oder Verkauf von Ware). Im Moment läuft beides nicht so doll.


Neu 2013-11-08:

[18:00] Chinas Goldhunger ist unstillbar

Sheriff:

Die Kursverluste nach der überraschenden Zinssenkung der EZB hat der Goldpreis inzwischen weitgehend aufgeholt. Derweil nutzt China die niedrigen Preise, um weiter kräftig Gold zu importieren. Im September hat das Land 116 Tonnen Gold aus Hong Kong importiert. Das ist ein Plus von 67 Prozent. Die Einfuhren der vergangenen zwei Jahre summieren sich damit auf 2232 Tonnen. Die anhaltend starke Nachfrage nicht zuletzt aus China sollte dafür sorgen, dass der Preis des Edelmetalls in den nächsten Jahren deutlich steigt. Die Zahlen verstärken bei etlichen Experten den Eindruck, dass China sich auf einen Niedergang des Dollars, zumindest als Weltreservewährung vorbereitet. Ein wichtiger Faktor dabei ist der Aufbau eines eigenen großen Goldbestandes. Zudem ermutigt die Regierung Privatleute, Gold zu kaufen.

[18:20] KWN: 60-Year Market Veteran - The Terrifying Big Picture

[15:50] Global Gold's Outlook Report: "Debt Is The Key Issue"

[14:00] 58 theoretische Besitzer teilen sich 1 hinterlegte Goldunze an der COMEX

[09:55] Jetzt ist die richtige Zeit zum Gold-Kaufen

Noten- und Investmentbanken haben lange genug den Goldpreis künstlich gedrückt. Nun stehen die Chancen gut für ein Comeback des Edelmetalls. Bald dürfte es wieder extrem gefragt sein – gerade wegen des Dollarkurses.

Offene Worte im Focus! Man glaubt es kaum. NB


Neu 2013-11-07:

[20:30] Frank Meyer zu den komischen Analysen des WGC: Goldmarkt 2014 angeblich von Deutschen überrannt


Neu 2013-11-06:

[8:30] Tagesanzeiger: Löchrige Goldkontrolle in der Schweiz

Die Tessiner Goldraffinerie Argor-Heraeus soll zwischen 2004 und 2005 wissentlich fast drei Tonnen Raubgold aus dem Kongo verarbeitet haben. Der Fall zeigt die Risse im Schweizer Geldwäschereigesetz auf.

Den Gutmenschen wird mit solchen Artikeln gesagt: kauft auf keinen Fall Gold, denn es könnte "schmutzig" sein. Mit dieser Strafanzeige wollen sich nur einige sonst unbekannte links-grüne NGOs wichtig machen.WE.

PS: uns ist egal, von von das Gold in den Gold-Phiharmonikern stammt, wichtig ist nur, dass es echt ist. Diese Firma liefert die Blanks dafür.


Neu 2013-11-04:

[14:30] So kann es passieren wenn nur einer weiß wo der Goldschatz ist: Kurz vor dem Verschrotten: Goldschatz in altem Safe entdeckt

Immer wieder werden solche Schätze entdeckt, weil die Besitzer niemandem davon erzählen.

Interessant auch in dem Bericht, dass Experten 20 Stunden brauchten, um den Tresor zu öffnen.WE.


Neu 2013-11-03:

[9:45] Neuer Artikel zur Entstehung des Goldes: Die Spur des Goldes führt zurück ins All

Sheriff: Die Goldbugs haben es wohl aufgefangen!


Neu 2013-11-02:

[16:20] GoldSilverWorlds: What Is Gold Really Worth

[13:15] American Gold Eagles: Absatzsprung im Oktober

[16:45] Leserkommentar-DE zum Eagle-Absatz:

Soll das zeigen wie noch dümmer die Schafe in USA sind, als auf dem Rest der Welt. Wieviel Einwohner haben die USA? Das ist ja nicht mal ein Tropfen auf den heissen Stein, sondern ein Nanotropfen auf ne weissglühende Platte. Somit nix neues unter der Sonne in USA.


Neu 2013-10-31:

[11:45] Goldschmuck für dekadente Grünlinge: Gold, das auch in der Produktion glänzt

[10:45] Ein Karbarettist über Gold & Silber: "Gold behält seinen Wert"

In meinem Programm kommt eine Stelle vor, wo ich über einen 100-Euro Schein rede – dann sage ich: "Jetzt zeige ich Ihnen was anderes" und dann hole ich einen Silberzehner heraus und alle sagen, „Jö, 10 Schilling!". Die Münze ist im Unterschied zum Papiergeld tatsächliches Geld, aber nicht weil Schilling drauf geprägt ist, sondern weil es Silber ist und Silber einen Wert hat. Ich erinnere mich nur zu gut, dass ich damals alle Silberzehner hergegeben habe, weil man weitläufig meinte, sie wären bald wertlos. Ich habe für einen Zehner damals 70 Cent bekommen. Jetzt habe ich mir den Silberzehner wieder kaufen müssen, um ihn als Requisit zu zeigen; die Bank hat mir dafür EUR 3,50 verrechnet. Also was wäre gewesen, wenn ich damals meine Münzen nicht alle umgetauscht hätte? Ich frage die Leute dann, warum hat Silber einen Wert? Weil es selten ist.

Ja, Papiergeld verliert an Wert, Gold & Silber behalten ihn.
 

[10:15] Ab 1.1.2014 kassiert Gollum mehr: Steuerflucht in Silbermünzen

Wegen einer Steuererhöhung werden Silbermünzen Anfang 2014 schlagartig teurer. Käufer drängen daher schon jetzt verstärkt in den Markt. In den kommenden Wochen könnte es Händlern zufolge einen regelrechten Run geben - inklusive möglicher Lieferengpässe.

Rafft, was noch geht!


Neu 2013-10-29:

[16:30] Miningscout: Star-Investor Felix Zulauf: Gold ist der beste Vermögensschutz


Neu 2013-10-28:

[16:45] Leserzuschrift-CH: Warum Silber- und Goldbesitzer die Gewinner der Krise sein werden:

·        Die Welt ist in der Zinseszinsfalle gefangen

·        Diese Unmengen Schulden können niemals normal zurückgezahlt werden

·        Dem Normalbürger bleibt bei der Flucht in Sachwerte nur Silber und Gold

·        Immobilien werden für den Normalbürger nicht zu zahlen sein

Normalerweise betraut man das Personal, dass einem in die Scheisse geritten hat, auch nicht mit der Rettung, da die Inkompetenz ja erwiesen ist. Also ist von den jetzigen Bankers und unseren Politikern nichts zu erwarten.

Also Leute auf die Zähne beissen und durch, wir werden die Sieger sein.

Nur wer Gold und Silber hat, wird bei den kommenden Währungsreformen nicht geschoren.
 

[6:15] Leserzuschrift: wenn die eigene Adresse  nach dem Goldkauf bei eBay bei Einbrechern landet:

neulich war ja ein Goldmünzenangebot von Ebay bei Ihnen verlinkt. Zu solchen Angeboten ein Hinweis: vor kurzem hatte ich ein Gespräch mit einem Kripobeamten aus dem Einbruchsdezernat. Er hat ausdrücklich davor gewarnt bei solchen Händlern/Anbietern zu kaufen.

Einige Angebote sind quasi Lockvogelangebote - man bekommt einwandfreie Ware und das auch ohne Probleme. Der Händler selbst verdient kaum bis gar nichts auf Plattformen wie Ebay und co, schon allein wegen der hohen Provision von Ebay und Paypal. Wichtig ist nur an Adressen zu gelangen, welche ein Interesse für wertvolle Gegenstände wie Edelmetalle und Schmuck haben.

Das richtige Geld wird dann hinterher gemacht - mit Zusammenarbeit und Adressenverkauf an profesionelle Einbrecherbanden. Diese bekommen aus erster Quelle direkt "wertvolle" Opferadressen und müssen nicht auf "gut-Glück" einbrechen. Daher absolute Warnung  - auch andere Lieferanschriften bringen nichts, da mit dem Kauf die angemeldete Anschrift auch dem Verkäufer bei Ebay übermittelt wird. Besser direkt anonym kaufen.

Es ist unglaublich welche Tricks die Einbrecherbanden anwenden.

 

Neu 2013-10-31:

[10:00] Ab 1.1.2014 kassiert Gollum 19% Mehrwertsteuer: Steuerflucht in Silbermünzen

Wegen einer Steuererhöhung werden Silbermünzen Anfang 2014 schlagartig teurer. Käufer drängen daher schon jetzt verstärkt in den Markt. In den kommenden Wochen könnte es Händlern zufolge einen regelrechten Run geben - inklusive möglicher Lieferengpässe.

Rafft, was noch geht!


Neu 2013-10-27:

[12:45] Paul Craig Roberts, KWN: Former US Treasury Official - America’s Ultimate Collapse

Dr. Roberts added:  "Most people can't accumulate gold.  They are too close to the margin.  Real median incomes in 2012, that is adjusted for inflation, were 9% below where it had been 12 years before.  So, you've got 12 years, and no growth in median income, but (instead) a 9% decline ... They (the masses) can't buy gold.

The people that can buy gold are limited in number.  And, moreover, the gold seems to be transferring to Asia.  The physical gold seems to be constantly moving out.  The latest reports on China's purchases -- it shows they are buying more than the (entire) world production.

Die Masse kann kein Gold kaufen, da sie kein Geld hat. Genau im Gegenteil, man hat ihr die Reste über die Goldankäufer rausgelockt. Diejenigen, die Geld haben, hält man mit psychologischen Massnahmen vom Gold fern.WE.
 

[9:00] DWN: Junge Leute und kleine Sparer entdecken Gold

Die Deutschen haben sich vom Absturz des Papier-Goldpreises nicht sonderlich beeindrucken lassen: Aus einer Umfrage der Deutschen Wirtschafts Nachrichten bei deutschen Goldhändlern geht hervor, dass neue Käufer die günstigeren Preise offenbar genutzt haben, um ihre Ersparnisse mit Edelmetallen abzusichern.

Gute Entwicklung.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Jetzt wird unser Cheffe aber feuchte Augen bekommen! Mein Aeltester (14)hat sich 10oz Silber(Can.Wildlife) zusammen gespart. Mein Mittlerer(10) 31oz Arg. Und unser Nachzügler(2) habe ich Geldgeschenke in EM umgetauscht.8ozArg und eine Halbe Au-Unze besitzt der kleine Kobold!1/3 aller Eurogeschenke tauscht der 10jährige von sich aus um!Kindern kann man ganz einfach logisches Kapitalverhalten beibringen!Deshalb lernt man sowas auch nicht in den staatl."Lernhäusern"!

[16:15] Leserkommentar-DE: zu spät gelernt:

Tja, leider lernt man das nicht in der Schule und ich bin so was von Dankbar für Ihre Seite. Von meinem Umfeld hätte mir niemand die wichtigen Dinge beibringen können, obwohl mich das schon als kleines Kind sehr interessiert hat. Dafür meinen Dank. Seit ich mit 12 in der Züricher Börse meine Nase an der Scheibe platt gedrückt habe, hat mich das Thema nicht mehr losgelassen.

Wenn ich meine ganzen Fehlinvestitionen der letzten 30 Jahre (bevor ich Hartgeld kannte) zusammenrechne, dann könnte ich heute Multimillionär sein bzw. der Maßstab ist falsch. Es würden ein paar Tonnen Silber in einem Schweizer Tresor liegen. Unzen misst man nach Gewicht und Energie-/Arbeitsaufwand und nicht in bunten Zetteln mit Zahlen drauf die in der Kaufkraft manipuliert werden.

Mit Silber kann ich immerhin noch mein Wasser entkeimen.

Besser spät als gar nicht lernen.


Neu 2013-10-25:

[09:20] Miningscout:Forsa-Umfrage: Gold wird weiterhin als lukrativste Geldanlage angesehen

Ein bißchen scheue ich mich davor, Gold als "lukrativ" (wie in der Überschrift dieses Artikels) anzusehen. Für mich ist es eher werterhaltend. Und mir wäre lieber, Menschen hielten das edle Metall auf Grund des einzigen natürlich Geldseins, bzw aus dem Grund, dass es das einzige Medium ist welches Werte über Zeit transportiert, attraktiv, denn sie hielten es als Spekulationsobjekt. Wir haben jetzt 2 Jahre gebraucht um jene Spekulanten abzuschütteln, die es als Performancegründen gehalten haben und nun so eine Schlagzeile. TB

[10:00] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar gleich darüber:

Natürlich haben sie recht das Gold in erster und größter Linie WERTERHALT ist.
aber ein wenig Spekulation , so denke ich, darf doch sein?
Bei zwei schuldenfreien selbst benutzen, bzw den Eltern, Immobilien mit Nutzgarten und Edelmetall im mittleren 6 stelligen Bereich darf man doch 10.000 € in guten Minenwerten spekulieren und auch 10 Unzen Amrum für eine schöne Villa ( als kleinen Traum ) haben????
Selbstschutz, Vorräte und logischen denken sind auch vorhanden und täglich mehrfaches lesen und Infos senden an Hartgeld.com bewahrt mich vor der totalen Verblödung von ARD und Co
Und bescheidenes auftreten jetzt und nach den Crash sind ebenfalls sehr wichtig.
Darf ich ihnen ( wie auch dem Cheffe) einen guten Dresdner Christstollen ( gute Dresdner Handwerkskunst) im Advent senden ???

Dresdner Christstollen? Was heißt DÜRFEN? Sie MÜSSEN, mein Lieber, Sie MÜSSEN. Nein Scherz beiseite. Der Cheffe und ich freuen uns natürlich sehr über adventliche Leckereien und DANKEN im Voraus. TB


Neu 2013-10-23:

[14:55] Goldreporter: Indien: Gold-Engpass droht in Panik umzuschlagen

[12:55] Miningscout: Gold lässt sich nicht drucken

Nicht komplett überraschende Argumente für einen Goldkauf, kompakt zusammengestellt.

[10:00] Gold kann auf Bäume "klettern": Forscher entdecken winzige Partikel in Eukalyptusbäume

[10:15] Der Sheriff:

Die Pflanzen sammeln auch schon. Dragh(i)ular & (Helicopter)Ben tun ihr Bestes. Schaut mal in die Känguru-Beutel. Wer weiß!

[10:15] Der Silberfan:

Bald kann Gold sogar bis zum Mond fliegen, Silber sogar noch weiter bis zum Mars :-)

[16:45] Leserkommentar zum Beitrag vom Silberfan:

Antwort zu: "Bald kann Gold sogar bis zum Mond fliegen, Silber sogar noch weiter bis zum Mars :-)"
--> Genau dazu sind schon 2 wunderschöne Cartoons fertig (ähnlich wie Kino-Plakate),
leider liegen sie schon über ein Jahr herum und die Preise fallen seitdem die meiste Zeit.
Aber sie werden sicher bald zum Einsatz kommen.
Und Silber fliegt dann bestimmt bis hinter den Jupiter ...


Neu 2013-10-22:

[13.15] Unterschiedliche Arten von Goldkäufern: Heißer Goldherbst 2013

Lochmann: Privatkäufer teilen sich hinsichtlich der Sensibilität für Goldpreisschwankungen in drei Lager auf. Erstens die regelmäßigen Käufer, die ähnlich einem privaten Goldsparplan relativ kursunabhängig regelmäßig Gold als langfristiges Investment erwerben und somit für sich persönlich einen über alle Schwankungen hinweg geglätteten Einstiegspreis haben. Zweitens die sich in Habtachtstellung befindenden Schnäppchenjäger, die warten, bis die Kurse ein paar Prozent gefallen sind, und dann triumphierend zuschlagen. Drittens die Herdenkäufer, die warten, bis die Kurse mehrere Tage hintereinander steigen, und dann auf den Zug aufspringen, um ja das Comeback des Goldpreises nicht zu verpassen.

Hmmm.


Neu 2013-10-21:

[15:50] Goldseiten: Goldexporte vom UK in die Schweiz steigen dank ETF-Verkäufen

Von der Schweiz geht Gold (nicht umbedingt das selbe) dann nach Hongkong und von Hong Kong nach China. Goldtrail 2013! TB

[17:30] Leserkommentar-DE zum Goldtrail 2013:

Kommt mir vor die moderne Seidenstrasse - oder die erstaunlichen Wege des Goldes.


Neu 2013-10-19:

[11:55] KWN (deutsch): USA sind pleite; physisches Gold wandert nach China ab

Wenn die gesamte weltweite Goldversorgung inklusive recyceltem Gold bei 4.000 Tonnen pro Jahr liegt – was ich stark anzweifle –, bedeutet das, dass die Chinesen zusätzlich 25% des Markts gekauft haben. Wie kann jemand in den Markt kommen und zusätzlich 25% des globalen Goldmarkts kaufen, während der Preis zur selben Zeit um 30% oder 40% fällt? Das ist einfach nur lächerlich ... Wenn sie zusätzlich 25% des Öls, Weizens oder Mais gekauft hätten, wäre der Preis nicht gefallen."

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Draghula:

Auf einer Pressekonferenz zu Gold befragt, meint er, es sei niemals eine gute Idee gewesen, Gold zu verkaufen, da das Metall für die Zentralbanken eine sichere Reserve darstelle und Länder ohne US Dollar vor Schwankungen dieser Währung schützen könnte.

Ich freue mich schon auf die sicher bald eintreffenden Leserzuschriften von Herrn Draghi auf Hartgeld. Endlich echtes Insiderwissen. Endlich verlässliche Goldprognosen. Den Zeitpunkt des Systemabbruchs wird er uns in einer schwachen Stunde wohl hoffentlich auch verraten.


Neu 2013-10-18:

[19:90] Gold-Ratgeber auf Finanzen.net: Edelmetalle: Alles, was Sie über Gold wissen müssen

[20:30] Der Silberfuchs:

Was für ein hoher Anspruch: "Alles, was Sie über Gold wissen müssen"!

Natürlich reizt es, da mal hin zu schauen, ob man etwas Neues lernen kann, um es vorweg zu nehmen: nach mehr als sieben Jahren Hartgeldpunktcomlektüre ist das vollkommen ausgeschlossen. Diese Schreiberlinge, die aus fünf alten MSM Artikeln einen neuen recyclen sind einfach nicht in der Lage neue Gesichtspunkte anzubieten.

Wieder einmal stelle ich fest, wie weit man seiner Zeit voraus sein kann, wenn man von einer Redaktion Tausende von Quellen im Laufe von Jahren aufbereitet und angeboten bekommt. Dafür danke ich dem Cheffe und TB.

Also, aus dem Artikel nichts gelernt? Doch: Die MSM-Quellen zukünftig nicht mehr zu öffnen. Es ist anderenfalls vertrödelte Lebenszeit.

Keine praktische Erfahrung mit Gold.
 

[15:00] Steuern auf Goldprodukte aus deutscher Sicht: Goldrausch lockt den Fiskus an

[13:50] Format: Skurrile Gold-Suche in Indien – basierend auf einer Vision

Gehört alles zu Entwicklung des Goldes als sicherer Hafen dazu. Es wird immer wichtiger und die Methoden das edle Metall zu gewinnen bzw. zu finden, werden immer skurriler - war immer schon so. Ganz gleich welche  Entwicklung die manipulierten Papiergoldpreise nehmen. TB
 

[13:00] Goldman Sachs: Gold-ETF-Bestände im 2.Quartal um 551% aufgestockt

[08:00] Der Silberfuchs zu Gold ist kein Geld [10:30] von gestern:

Wen interessiert denn das Gewäsch von irgendwelchen Richtern oder anderen Volljuristen?

Vielleicht mag das heute noch jemanden etwas angehen, aber das wird sich mit dem Crash ändern, denn dann interessiert dieser abgehobene und meist sogar dümmliche Rechtskram niemanden mehr weil es Existenzielleres gibt.

Und was dann als Zahlungsmittel akzeptiert wird IST GELD. Vielleicht ist es kein gesetzliches Zahlungsmittel, aber Geld ist, was allgemein akzeptiert wird. Und das wird wohl Hartes sein und nicht Papier (Wechsel auf Metall lautend ausgenommen).


Neu 2013-10-17:

[10:30] Leserzuschrift-DE: Aktuelle BGH-Rechtsprechung: Gold ist kein Geld:

ganz aktuell, am 14.06.2013, hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass Gold zwar ein Zahlungsmittel sein kann, aber kein Geld ist!

Die Argumentation erscheint mir sehr ergebnisorientiert.

BHG, Urteil vom14.06.2013, V ZR 108,12, veröffentlicht in NJW, 39,2888

Bemerkenswert finde ich den letzten Absatz der Entscheidung:

"In diesem Zusammenhang kann dahingestellt bleiben, ob Sammlermünzen wegen eines veränderten Verhaltens der Verkehrskreise, etwa bei einem starken Währungsverfall, wegen ihres Edelmetallgehalts zu einem umlauffähigen Zahlungsmittel werden können. Dafür, dass eine solche veränderte Situation zum maßgeblichen Zeitpunkt (Einfügung des Zitierenden: 2008) des Erwerbs der Münzen durch den Beklagten eingetreten ist, bestehen keinerlei Anhaltspunkte."

Wenn das Papier nichts mehr wert ist, wird auch dieses Gericht seine Meinung ändern.WE.

[11:00] Leserkommentar:
Da bin ich anderer Meinung. Wenn das Papier nichts mehr wert ist, gibt es das BGH vermutlich auch nicht mehr. Es löst sich alles auf. Neue Strukturen entstehen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die sogenannte Demokratie abgewrackt wird und tatsächlich wieder regionale Fürstentümer regieren. Jedenfalls wird wohl die Akzeptanz der „Demokratie" mit dem Wertverfall des Papiergeldes genauso sinken.

Wenn sich der deutsche Bundesstaat auflöst, dann können sich auch diese Richter zusammen mit den anderen Bundesbeamten zur Feldarbeit einreihen.


Neu 2013-10-16:

[11:30] Leserzuschrift zu Nach Bananen und Kaffee jetzt auch Fairtrade-Gold

Der Bund und private Unternehmen setzten sich für fair gehandeltes und umweltverträglich abgebautes Gold ein. Eine erste Lieferung Fairtrade-Gold ist in der Schweiz eingetroffen.

Na da sollen doch mal die Staatsgläubigen Linksgrünen kaufen !!!!!! Aber die verstehen es nicht, denn die Eliten reden ihnen ein, "PC , Zigeuner und Kriminelle Asylsuchende sind viiiiel wichtiger ! "

... ich glaube die Eliten lachen sich krumm über ihre Jünger, denn so billig haben sie noch nie Sündenböcke machen können???

Vielen Dank für jeden Tag HG

Dieses Gold übernimmt Cartier. Bei diesen Reichen und Angebern kommt Fair Trade an.


Neu 2013-10-15:

[20:00] Der Goldankauf ist in Deutschland um 85% zurückgegangen.

Die Information stammt von einem Grosshändler, der den Ankäufern das Gold und Silber abnimmt.

Vermutliche Ursachen: der Goldpreis ist zu niedrig und es gibt einfach fast kein Gold mehr im Volk.WE.

[20.15] Der Stratege:
Das ist eigentlich klar, dass die Goldankäufe zurückgehen. Nur ein Wahnsinniger verkauft auf diesem Preisniveau. Insbesondere, wenn man sich die gesamtstaatliche Verschuldungsquote anschaut.


Neu 2013-10-14:

[9:45] Leserzuschrift-DE: Silber ist im Volk unbekannt:

hab auf einem Flug Stuttgart - Wien eingecheckt und bringe einem Freund 150 Silber Unzen mit. Aus Sicherheitsgründen führe ich das Silber im Handgepäck mit mir. Beim Sicherheitscheck war das Mädel ratlos, da nur 6 schwarze Würste zu sehen waren. Der Kollege der gefragt wurde war ebenfalls ratlos. Der Supervisor wollte das Zeug anschauen. Ich erklärte ihm dass es sich dabei um 100 Silber Philis und 50 Silber Maples handelt. Er aber glaubte immer noch dass das Zeug explodieren würde und holte die Polizei. Die Polizei konnte ich davon überzeugen, dass es sich hierbei um nur passiv verhaltendes Silber handelt und dass es unter keinen Umständen und zu keinem Zeitpunkt explosieren würde. Dann wurde der Zoll eingeschalten. Bei 150 Unzen Silber konnte man keinesfalls den Wert einschätzen. Meine mitgeführte Rechnung konnte aufklären. Wahnsinn, niemand kennt das Zeug.

Ja, das Zeug wird einmal explodieren - im Preis. Dann möchten es diese Ahnungslosen auch haben, können es sich aber nicht mehr leisten.WE.


Neu 2013-10-13:

[14:05] 32 kg Goldbarren in Flugzeugtoilette geschmuggelt

Echt beschissenes Versteck!
 

[14:00] FAZ: Die gefährliche Wette auf Silber

Auch die FAZ nimmt sich mittlerweile des Themas an!


Neu 2013-10-12:

[18:45] Klarblick aus 2011 über den historischen Wert von Gold und Silber:

Wird Silber Zahlungsmittel in China?

Über den Wert von Silber und Gold

Mit anderen Worten, wer 1000 Unzen Silber besitzt, hätte sich damals folgendes leisten können:

15 Sklaven
26 Legionäre für ein Jahr beschäftigen
38 Rinder
62 Esel
103 Schweine
oder 50.000 Mahlzeiten – das reicht 45 Jahre, bei 3 Mahlzeiten am Tag. Prost Mahlzeit!

Die Silberunze bekommt man derzeit in DE um 18.80, für 1000 Stück zahlt man also €18800.

Leserkommentar-AT: zur Auffrischung für Zitterer
 

[8:30] Leserfrage: sind neue Gold-Philharmoniker besser?

Da ich die derzeit angenehmen Preise gerne zum Nachkauf nutzen will eine
Frage: ist es bei Goldphillis klüger auf die 2013er Prägung oder auf ältere Jahrgänge zurück zu greifen?
Mir ist schon klar, dass der Metallwert beider Sorten ident ist, aber bei einer Veräusserung könnte es vielleicht interessant werden in welchem Zeitraum der Gewinn erreicht wurde etc. (analog zu Aktien- Behaltefrist etc.) Gibt es dazu vielleicht schon Überlegungen- gilt natürlich auch für Silber.

Die Neuprägungen sind nicht besser als Rückläufer älterer Jahrgänge, aber man bekommt derzeit fast nur Neuprägungen, da es kaum Rückläufer gibt. Die Goldzitterer wurden schon rausgeschüttelt und die Hardcore Goldbugs verkaufen nicht.

Solche steuerlichen Gesichtspunkte werden keine Rolle mehr spielen, wenn man das Gold dann braucht.WE.


Neu 2013-10-11:

[16:30] KWN: Man Who Predicted Gold Takedown Says West Is In Danger

[11:!5] Silverdoctor: Dollar About to Crash', 170,000 Tons of Gold Held in Secret Hawaii Vault – World Bank Whistleblower

[9:15] Leserkommentar-DE zu Sieben gute Gründe, Gold zu kaufen (gestern):

ist niemand beim Lesen des Artikels über folgenden Absatz gestolpert:

"Das macht Gold zu einer begehrten Notfallreserve. Auf die zurückgreifen könnten Anleger beispielsweise, wenn der Zugriff auf Konten, Depots und Bargeld versperrt sein sollte – etwa bei einem Crash der Computersysteme, einem Zusammenbruch der eigenen Bank oder beim Übergang zu einer neuen Währung. "

Fällt da gar nichts auf? Der "unwahrscheinlichste" Grund, warum man nicht mehr an sein Geld rankommen sollte, nämlich ein "Crash der Computersysteme", der als Grund für verlorenes Vermögen in der Retrospektive noch nie vorgekommen ist, wird als erstes genannt. Psychologisch ist das was als erstes genannt wird aber das, was einem als erstes einfallen würde, weil es am bekanntesten ist, am häufigsten vorkommt, am wahrscheinlichsten ist.  Und dann steht da an dieser Stelle der ominöse  "Computerhack" und die historisch am meisten vorgekommenen Gründe wie Bankenkollaps und Währungsreform kommen DANACH wie unter "ferner liefen". Interessant oder?!

Ist der ganze Artikel ein Wink mit dem Brückenbetonpfeiler, um noch ein paar letzte Schlafschafe, die vielleicht grad in einer leichten Aufwachphase sind noch "rüberzuretten" ins Gold?

Bevor der geplante Crash via Hack auf die Computersysteme eingeleitet wird, wie wir hier schon eine Weile lang annehmen?

Nein, das funktioniert anders: um nach der WR sagen zu können, wir haben ja empfohlen, Gold zu kaufen.


Neu 2013-10-10:

[13:10] WiWo: Sieben gute Gründe, Gold zu kaufen

Titel sagt Alles! TB

[20:00] Der Silberfuchs:
Ein ganz phantastischer Artikel über Gold vom Autor Frank Doll! Ich empfehle allen hartgeldlesern dort ein Lesezeichen zu markieren. So viele Fakten und die reine Wahrheit habe ich im Mainstream noch nie gesehen. Die Manipulationen werden angesprochen, die Auswirkungen gezeigt und und und... man kann das Material getrost jedes Schaf lesen lassen, wenn es dann noch bei Sparbuch, Bausparer und LV bleibt, statt auf dieser fetten Weide zu grasen, dann ist es. wirklich selbst für seine Misere verantwortlich, denn selbst die Links am Rande des Artikels zeigen wie blöd "geldgebundene Veranlagungen" sind. Ich persönlich werde alles so belassen, wie ich es habe - sehr wenig Giralgeld, kein Papier, keine Immo, keine Aktien, 1% Gold und 99% Silber (an Masse).


Neu 2013-10-09:

[08:10] 20min: Krematorien sammeln Zahngold von Toten

War immer so - wird immer so bleiben. Der Hauptcharakter von Gold: es verschwindet eigentlich kaum (schon gar nicht in Gräbern und Urnen)! TB

[20:15] Der Silberfuchs:
Es wird die Zeit kommen, da bricht man den verblichenen Familienangehörigen die Goldzähne wieder aus bevor man den Arzt oder den Bestatter anruft. Pietät wird dann zwar auch noch wichtig sein, aber es wird Näherliegendes und Wichtigeres geben ...


Neu 2013-10-08:

[18:30] Für Gold-Bugs mit überflüssigem Geld: HTC baut Handy aus purem Gold

Fünf HTC One aus purem Gold will die Firma um rund 3200 Euro pro Stück verkaufen. Eine goldgefärbte Variante des One ist aber auch in Aussicht.

Zur Entsorgung das Gehäuse beim Goldankäufer abgeben.


Neu 2013-10-07:

[15:00] Dirk Müller: Gold gehört in jedes Portfolio


Neu 2013-10-04:

[17:40] USA ist pleite, betrifft es auch unser Gold? Oder ist alles schon weg und eingeschmolzen?

Die alte Frage: wo fließt (unser) Gold hin - neu beleuchtet!

[19:40] Leserkommentar-DE:

I want my gold back!

We too!


Neu 2013-10-03:

[11:45] Texas schafft Mehrwertsteuer für Gold-, Silber- und Platinmünzen ab

[10:15] Leserzuschrift vom Analytiker zu Goldreserven:

Nach den neuesten Zahlen der Weltbank haben Deutschland und die USA überhaupt KEINE Goldreserven mehr - alles wurde verleast!

http://data.worldbank.org/indicator/FI.RES.TOTL.CD

http://harveyorgan.blogspot.de/

etwa in der Mitte der Page

[13:00] Wie viel Gold wirklich noch da ist, wird sich zeigen, wenn es gebraucht wird.WE.


Neu 2013-09-30:

[10:45] Leserzuschrift-DE: Erfahrungen mit Goldankäufern:

Ich war letzte Woche in der Hauptstadt von NRW. Da ich noch etwas Baumwolle einstecken hatte, habe ich mir eine weitere Ration EM geholt.

Auf meinem Weg zurück zum Bahnhof waren viele Multi-Kulti - Gold An/Verkauf Läden.

Da ich noch etwas Zeit hatte, habe ich mehreren einen Besuch abgestattet, immer mit einem prägefrischen Nugget (1oz) in der Hand - Geschenk meiner vor zwei Jahren verstorbenen Großmutter, und jetzt bräuchte ich Geld.

Über die Art der Untersuchungen und Recherche-Arbeiten bzgl. des Nuggets wäre ein Roman wert, aber zahlen wollten alle max. 850€ (der Hammer war einer, mit der Leier Goldpreis schlecht, "Zahle 500"!)

Langsam sollte der Zug eintreffen, habe dann noch einen AG-Phili zur Hand genommen, selbe Leier. Dafür wollte der südanatolische Bauer mir nur 1€ zahlen - ist in Deutschland kein zugelassenes Zahlungsmittel! Reines Sammlerobjekt, aber Markt übersättigt!!

Eigentlich sollten diese Läden schon grossteils wieder ausgestorben sein.


Neu 2013-09-29:

[20:15] Und wieder versucht, ein Langfinger, über einen falschen Goldshop an das Geld der Leute zu kommen: Warnung vor neuem Fakeshop "Lenders-GoldShop.com"


Neu 2013-09-28:

[14:45] Goldbarren heimlich gegen Fälschungen getauscht: Goldhändler in Lüneburg von Rumänen hereingelegt

Es geht noch schlimmer: italienische Gauner locken EM-Händler aus DE oder AT nach Italien um ihnen dort Gold gegen gefälschte Euroscheine abzukaufen.WE.


Neu 2013-09-27:

[18:30] Was die LBMA alles macht: Goldpreis: Die LBMA holt in Rom ihre Kristallkugel hervor

[10:45] Auch das kann passieren: Schokolade statt Gold

Der Internethandel boomt, die Kunden kaufen immer teurere Waren. Beim Versand geht häufig etwas schief, ein Kunde erhielt etwa Schokolade statt Gold. Welche Rechte Verbraucher haben, wenn das Bestellte nicht ankommt.

Dann muss herausgefunden werden, wer gestohlen hat. Bei Bedarf Anzeige erstatten.


Neu 2013-09-26:

[7:45] Goldschmuggel nach Indien: Schmuggler verschlucken 25 Goldbarren

[11:45] Leserkommentar: Damit wäre schon mal das Argument widerlegt, dass man Gold nicht essen kann.

[20:00] Der Silberfuchs: und es dürfte ziemlich schwer im Magen gelegen haben ... (üblich sind dort Barren zu 10 Tola = 116,6g)


Neu 2013-09-25:

[09:00] Geschichte von Chinas Goldreserven: How One Man Took China's Gold

[09:00] Prozess um Goldschatz auf Privatareal

Zu acht Monaten bedingter Haft wegen Hehlerei - und nicht wegen Unterschlagung eines Millionenschatzes - ist im Straflandesgericht ein 37-jähriger Bauarbeiter verurteilt worden. Zwei Bauarbeiter hatten in Liesing mehrere Kilogramm Gold gefunden.

Das Gold gehört den Eigentümern des Modehauses Tlapa.


Neu 2013-09-24:

[08:30] Aus dem Frachtraum geklaut: 50 Kilo Gold auf Flug nach Zürich gestohlen


Neu 2013-09-20:

[13:45] Stöferle: Gold gehört in jedes Portfolio

Man fragt sich dann, warum er in seinen Gold-Club zu Vorträgen immer nur Banker einlädt.


Neu 2013-09-19:

[08:30] Stöferle zu EM: Die „make or break"-Situation


Neu 2013-09-16:

[19:00] Sogar Rechtsanwälte fallen auf afrikanische Betrüger rein: 42 Kilo Gold aus Tansania, die nie kamen und ein Freispruch vor Gericht

[17:30] Vergraben und vergessen: Streit um vergrabene Goldbarren auf dem Grundstück eines Wiener Kaufhauskönigs

[08:15] Rumänien: "Gold-Krieg" weitet sich auf Bukarest aus

Zehntausende Rumänen demonstrierten gegen den geplanten Goldabbau durch eine kanadische Firma.TB.

[13:30] Mit Sicherheit stecken westliche NGOs hinter diesen Protesten.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Oder haben die Rumänen etwa mehr Weitsicht als wir meinen, und es geht womöglich gar nicht um Umweltfragen, wie man uns weismachen will. Vielleicht wollen die Rumänen ihr Gold lieber selbst behalten, statt es für Peanuts Ausländern zu überlassen?

Das wäre auch möglich, aber eher ist es die Infizierung durch westliche NGOs.

[14:15] Leserkommentar-DE:
.... Es wird nicht lange dauern da werden die Menschen in Rumänien FÜR die Goldmine protestieren und anstehen um dort einen Job zu bekommen !!!! Und die NGO-Aufhetzer werden verjagt.....


Neu 2013-09-14:

[9:30] Schmutziges Gold: Die verschwiegene Golddrehscheibe

Die Schweiz ist die bedeutendste Goldhandelsdrehscheibe der Welt. Seit knapp 33 Jahren wird jedoch die Herkunft des Edelmetalls verschleiert. Warum eigentlich?

Die Goldlieferanten wollen nicht bekannt werden, auch weil manches Gold aus Bürgerkriegsstaaten kommt.


Neu 2013-09-13:

[11:05] H.C. Strache im Interview: Darum Gold

[10:40] Die Wall Street setzt auf Gold!


Neu 2013-09-12:

[11:30] Leserzuschrift-DE: Erfahrungen beim gestrigen Umtausch in Hartgeld:

Aber derweil meine gestrigen Erfahrungen bezüglich des Umtauschs von buntem Papier in Hartgeld.

Aus gegebenem Anlass habe ich den gestrigen Tag zum unplanmäßigen Hartgeldtausch genutzt und bin nach Berlin gefahren.

Bei Degussa angekommen, erschreckende und gähnende Leere. Ich dachte schon, die Welt sei zwischenzeitlich zusammengebrochen, aber das genaue Gegenteil war der Fall. Es war alles an EM reichlich und in allen Größen vorhanden. Ob in Barren oder Münzen, wie im Schlaraffenland.

Als ich die Filiale verließ, kam eine jüngere Frau herein, die wollte sogar verkaufen. Welch verdrehte Welt.

Hiernach ein kurzer Besuch bei Pro Aurum. Ein kurzer Besuch deshalb, da keine Wartezeiten und ebenfalls noch sehr gut sortiert und alles nach Herzenslust zu haben.

Dann auch gähnende Leere bei einigen ExChange Läden. Die sind in der Regel zwar nicht so gut bestückt, aber auch hier kann man recht gut tauschen.

Und ich hatte schon die Hoffnung zumindest in Berlin einige Hartgeldleser Schlange stehend antreffen zu können, aber dem war leider nicht so.

Egal, ich fühle mich nach meinem Tausch nun wesentlich wohler und erleichtert.

Die echten Gold-Bugs haben sich schon ausreichend eingedeckt, die Masse hält man mit der Preisdrückung erfolgreich ab. Am Tag-X gibt es für die Masse dann nichts mehr. Dieser Tag kann noch diese Woche kommen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:
Ich kann das als Berliner, der schon seit einigen Jahren bei Exchange, Silber nachkauft, absolut bestätigen. Es ist immer leer, habe noch nie einen Edelmetallkäufer gesehen. Bestenfalls tauscht jemand unser Eurofalschgeld in andere Währungen. Oder es wurde bis vor kurzem relativ intensiv Schmuck etc. verkauft. Denn der gemeine Berliner in der Armuts- und Schuldenmetropole braucht Geld zum Feiern!

Dann Prost!


Neu 2013-09-10:

[11:10] Mit Sprüh-DNA gegen Goldmünzen-Diebe

Ein Münzhändler informierte uns, daß bei ihm aus den abgehenden Paketen in schöner Regelmässigkeit Goldmünzen entwendet worden sind und die Sicherheitsabteilung des betroffenen Paketdienstleisters mittels eines besonderen Tricks dem Täter auf die Schliche kam: Dem Münzhändler wurde eine Art Sprayflasche zur Verfügung gestellt, mit der er das Innere jedes ausgehenden Pakets besprühen sollte, was er auch tat. In der Sprayflasche befand sich sogenannte "Sprüh-DNA".

[15:00] Mitteilung vom Hartgeld-Inserenten www.AuroTest.de zur Verwendung von DNA-Kits für die Eigentumssicherung bei Edelmetallen:

DNA-Kits haben wir seit ca. 2 Jahren zur Eigentumssicherung bei der privaten Lagerung von Goldbarren ab 100 g empfohlen. Für wertvolle Sammlermünzen ist das sicher auch ein nützliches Verfahren. Zwar läßt sich das Vorhandensein der DNA oder anderer ebenfalls fluoresziender Markierungsmittel durch Bestrahlen mit UV-Licht schnell entdecken, der eindeutige, gerichtsfeste Eigentumsnachweis kann aber z.Zt. nur ein einem sog. DNA-Labor erfolgen. Dort wird die vorliegende DNA-Basensequenz eines Fundstückes analysiert und mit der bereits vom rechtmäßigen Eigentümer registrierten DNA des Markierungskits verglichen, was einige Tage dauert. Die Kosten liegen bei ca. 200 bis 300 EUR pro Analyse. Die Markierungs-DNA widersteht Temperaturen bis ca. 800 °C (z.B. durch eine einfache oberflächliche Flammbehandlung),  aber ein Einschmelzen von Gold oder Silber bei 1150 °C zusammen mit Flußmitteln, wie Borax, läßt von der DNA nichts übrig.


Neu 2013-09-09:

[11:45] Miningscout: Steuererhöhung für Silbermünzen: Die Zeit läuft ab – und die Vorräte werden knapp

[12:20] Leserempfehlung-DE:

Ich empfehle Kaufwilligen jetzt nur Silbermünzen zu kaufen, egal ob Mehrwertsteuer oder nicht und zukünftig
Silber in Gold zu tauschen, wenn das dann möglich ist. Denn wenn Silber weltweit im Wert Gold outperformt
bekommt man einiges mehr an Gold für sein Silber als heute. Die jeweilige Landesmehrwertsteuer kann man
dabei getrost vernachlässigen, nur für deutsche Investoren könnte es sich lohnen bis 31.12.2013 12% weniger
für Silbermünzen zu zahlen, aber global ist das nicht von Bedeutung. Das wichtigste Motto lautet also: Kauft
Silbermünzen und tauscht es später in Gold um.


Neu 2013-09-08:

[16:30] Türken auf Gold-Einbruchstour: Diebesbande schmolz 500 Kilo Gold in Pforzheim ein

Es ist interessant, wie viel Gold in den Villen der Reichen einfach zugänglich ist. 


Neu 2013-09-07:

[10:00] Das bräuchten die Hellenen dringend: Vulkan in Griechenland speit Gold!


Neu 2013-09-06:

[18:15] Zahngold: „Können das nicht trennen"

Interessant der letzte Absatz, wonach in der Betriebsordnung des Krematorium Wien steht, dass nicht verbrennbare Rückstände automatisch ins Eigentum des Krematoriums übergehen, wenn nicht anders verlangt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.TB

[18:30] Leserkommentar-DE:

Kürzlich mein Zahnarzt (ganz und gar keiner von den blöden Schiffsfond-Investoren), derweil ich auf seinem Zahnzieherstuhl saß: "Übrigens, der IWF hat mir Sonderziehungsrechte eingeräumt. Da fangen wir gleich mal bei der Goldkrone von C7 an."

[14:15] Archäologie: Goldschatz aus Trier revolutioniert die Numismatik

2516 Münzen mit 18,5 Kilogramm: 20 Jahre nach seinem Fund ist die wissenschaftliche Aufarbeitung des Trierer Goldhorts endlich abgeschlossen. Er ist der größte Münzschatz aus römischer Zeit.

[10:45] Leserzuschrift-DE: Silber auf Papierbasis in LI:

Habe einen Bekannten in D, der meint, es sei ein ziemlicher Unsinn, sich Silber physisch zuzulegen. Er hätte bei seiner Bank in CH oder LI (wollte er nicht weiter sagen), Papiersilber gekauft. Gegen eine geringe Jahresgebühr von unter 1% könne er da viel bequemer von einem allfälligen Preisanstieg profitieren. Leider konnte ich ihm da irgendwie nicht viel entgegenhalten, was an der Idee wirklich schlecht ist, vor allem weil er sich absolut sicher war, dass die Bank, wahrscheinlich schon eine in LI,  nicht pleite gehen würde. Was sagt die Hartgeldgemeinde dazu? Würde mich freuen.

Die Frage bei solchen Anlagen ist immer: ist das Silber überhaupt da, kann man es sich ausliefern lassen oder hat man nach der WR ein wertloses Papier. Nicht zu empfehlen.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE: Die Seite hier heißt Hartgeld.com und nicht Papiergeld.com, das sagt doch schon alles

[12:30] Leserkommentar-DE:
Für unter 1% Gebühren darauf zu vertrauen, dass der Fonds mit physischem Material hinterlegt ist, halte ich für sehr blauäugig.
Wie sollen ein paar Euro ausreichen um Managementkosten, Kosten für den Vertrieb, Gewinn und Lagerhaltungskosten decken? 2-3% würde ich mir noch gefallen lassen, doch 1%, niemals.

Der Autor kommt aus der Finanzbranche, muss es wissen. Also ist das ein Abzockerpapier. Da kam gestern eine Leserfrage über einen Goldsparplan herein, bei dem man das Gold erst nach 6 Jahren bekommt - gleiche Abzockerei.WE.

[18:30] Der Mexikaner:

Ich zahle einen Preis für ein Gut und bekomme dieses nicht zu Gesicht. Anschliessend bezahle ich eine Jahresgebühr, dieses Gut nicht zu Gesicht zu bekommen.

Bitte Gut durch z.b. „Oldtimer-Auto" ersetzen und drúber nachdenken, wer sich darauf einlassen würde.
 

[6:30] 300 Jahre alt in den USA: US-Taucherfamilie findet Goldschatz

Papier hätte nicht so lange durchgehalten oder wäre wertlos geworden.


Neu 2013-09-05:

[18:00] Leserfrage: Soll man nicht lieber auf Silver Eagle usw... verzichten

und nur europäische Produkte kaufen? bzw. Philarmoniker, wer kennt hier schon Silver Eagle? Oder Lunar Serie aus Australien? So einen Drachen lässt sich bestimmt schwerer verkaufen als einen Philarmoniker......

Auch der Philharmoniker ist bei der Masse unbekannt, da sind schon alte DM und ATS Silbermünzen besser. Eagle und Maple Leaf sind Standardmünzen, auf der ganzen Welt bekannt. Lunar & co sind weniger bekannt.WE.
 

[13:45] U.S. Mint verkauft bis Ende August so viele US-Silbermünzen wie im ganzen Jahr 2012

[14:45] Silberfan:
Wenn die Silberbullen in den letzten 4 Monaten im Schnitt 4.231.250 Silver Eagles mtl. kaufen, wäre meine Prognose vom Januar mit 50 Mio. geschafft. Also Silberbugs kauft die schönen Silver Eagles, sie sind NOCH spottbillig. Wenn allerdings die Banken wegen WR bald dicht machen gibts nix mehr.

Ja, Silber ist immer noch superbillig.WE.


Neu 2013-09-04:

[14:00] Presse Goldjournal: Krieg, Öl, Gold und Dollar: Obama steckt in der Zwickmühle

[11:30] Das gibt es in Dubai: 29-Jähriger tauscht 24 Kilo Fett gegen 72 Gramm Gold


Neu 2013-09-02:

[19:15] Leserzuschrift-AT: Silberfälschungen in Kroatien:

Ich befand mich im heurigen Urlaub (den kann ich mir nur alle paar Jahre leisten) in Kroatien. Auf einem Trödlermarkt fand ich ein Album mit vielen verschiedenen Münzen und sah auch zwei Stück "Silver Eagle 1900". Sofort schlug ich zu (obwohl mir das Gewicht in der Hand etwas zu gering erschien) und kaufte – nur zwei waren vorhanden – 2 Stück "Silver Eagle 1900" (Preis pro Stück 50 Kuna = ca. € 7,—pro Stück). Ich habe mich über diesen Erwerb gefreut, zumal es sich um eine Münze aus dem Jahre 1900 handelte. Heute zu Hause angekommen habe ich die Münze überprüft; Gewicht aber nicht wie auf der Münze angegeben 1 Unze, sondern nur 18 Gramm. Im Internet habe ich dann herausgefunden, dass es sich hierbei um ein Konterfei handelt. Ich konnte mir aufgrund der gut geprägten Münze nicht vorstellen, dass es auch hier Fälschungen gibt. Vielleicht könnten Sie meine Gedanken auf Ihrer Homepage in Kurzform weitergeben, da es nicht sein soll, dass weitere Silberfreunde hinters Licht geführt werden.

Bitte zuerst ansehen und nachdenken, erst dann kaufen. Den Siver Eagle gab es 1900 noch nicht.
 

13:35] Chinesische Liebesaffäre mit westlichem Gold hält an

Die langfristigen Denker aus dem Reich der Mitte haben die günstigen Kurse des ersten Halbjahres genutzt. Seit 2009 engagieren sich fleißig am Goldmarkt und ab ca 2016??? werden sie uns dadurch am Währungsmarkt gehörig dominieren. TB

[08:00] Leserkommentar-DE zu Goldankäufer von gestern:

20 Mio Umsatz? Goldankäufer in Altenessen? Das ist der letzte Assi-Stadteil mit den 99% Hartz IV Libanesen... klingt eher nach gewaschenen Drogengeldern oder sowas, wenn das nur "Goldankäufe" gewesen sein sollen dann kann im Ruhrgebiet nicht mehr viel vorhanden sein...


Neu 2013-08-31:

[19:30] Türke? Goldankäufer hinterzieht 7,8 Millionen Euro Steuern

Der nach eigenen Worten „größte private Goldankäufer Europas" Yaldin K. ist vom Landgericht Essen zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. K. hatte in zwei Jahren Steuern in Höhe von 7,8 Millionen Euro hinterzogen.

In dieser Branche läuft sehr viel schwarz.

[20:00] Der Silberfuchs:
dazu muss er mindestens einen (geschätzten/unterstellten???) Gewinn von 12...14 Mio. gehabt haben ... und dafür einen Umsatz von wenigstens 40 Mio. In zwei Jahren ist das eine sehr ordentliche Hausnummer und eher eine große Ladenkette als ein Einzeltäter. Die Zahlen passen eher für eine kleine Schmelze als für einen Goldankäufer.


Neu 2013-08-30:

[16:45] Presse Goldjournal: Greenspan: Der Maestro redet über Gold


Neu 2013-08-28:

[11:30] Gold und Goldmünzen: Tipps für Einsteiger

Die Systempresse springt wieder auf den Zug auf.


Neu 2013-08-27:

[18:00] Im Propagandafernsehen wird mal wieder Stimmung gegen Gold gemacht: Goldene Zeiten - Das heuchlerische Geschäft mit dem Gold

Die Grünlinge sollten ohnehin kein Gold besitzen.
 

[09:45] Leserzuschrift-DE:

Nicht nur Goldschmuck wird zum Händler getragen.
Haben am Samstag bei unserem Händler erstmal telefonisch angefragt,ob er denn was vorrätig hätte und wieviel. Seine Antwort :" Genug, letztens hat eine Frau über 200 silberphilly hergebracht". Also wir ab in's Auto und nix wie hin. Den Grund der Frau hab ich vergessen. Will ich auch gar nicht wirklich wissen. Hauptsache wir haben was bekommen und der Händler hat auch sein plus gemacht.
Los ihr Schafe, verkauft ganz schnell all euren Glanz, ist doch nicht's Wert ...wie eure Seele.


Neu 2013-08-26:

[08:45] Leserzuschrift-DE:

Bei einem Telefonat mit meiner Mutter habe ich erfahren das im Kreis
ihres "Kegelvereins" 2 Damen, alle sind in einem gesetzteren Alter,
ihren gesamten Schmuck zum "Aufkäufer" getragen haben und froh darüber
sind, dafür noch ein paar wertlose Papierfetzen erhalten zu haben.
Ich kann nur vermuten wie sehr diese Einsammelaktion Wirkung gezeigt
hat, denn es dürfte ein gewaltiger Prozentsatz sein, der ähnlich
gehandelt hat.
Erstaunlich für mich dabei das selbst diejenigen, die es aus ihrer
Lebenserfahrung eigentlich wissen müssten, scheinbar alles wieder
vergessen haben.
Man kann denke ich nur allen "Müttern" wünschen, wenigsten einen HG
Leser unter den Nachkommen zu haben, scheint aber wohl nicht so zu sein.

Würde auch in die Rubrik Realitätsverweigerung passen.

[09:30] Leserkommentar-DE:

Ich kann solche Gespräche bestätigen. Vor ca. 3 Wochen habe ich bei einem Altweiberkränzchen im Garten der Nachbarin mithören können, wie froh man gewesen ist, für die Goldkette ca. 500,- Euro erhalten zu haben.

Es wurde zwar auch die Meinung vertreten, man könnte von diesem Geld ja eine neue Kette kaufen, aber getan hat es keine.

[10:00] Leserkommentar-DE:

da kann ich noch einen draufsetzen. Ein befreundetes Ehepaar war mit ihren 3'Kindern jetzt gerade im Urlaub. Reiseziel: ÄGYPTEN!
Diese sind am letzten Freitag wiedergekommen, berichteten von einer recht angespannten letzten Urlaubswoche, man hätte die Unruhen doch schon mitbekommen und war aufgefordert, die Hotelanlage nicht mehr zu verlassen.
Der Oberhammer aber, Achtung anschnallen - jetzt kommt's!!!
Finanziert wurde der Urlaub mit dem von der verstorbenen Oma geerbten Goldschmuck, den man zum Ankäufer geschleppt hat.
Auf Nachfrage, warum man das gemacht hat, bekam ich die Antwort: vom Rumliegen wird der Schmuck nicht wertvoller und so haben wir den wenigstens für einen schönen Urlaub nutzen können.
Der gesamte Kontext dürfte nicht mehr zu toppen sein.
Oder kann jemand ein dickeres Schaf in den Ring werfen?
Mähhhhhh...

[10:30] Leserkommentar-DE:

Überhaupt nur die Aussicht aus der ganzen Sache gut herauszukommen, haben skeptische, paranoide und weitsichtige Menschen. Die Masse denkt nur an heute und so werden Realitätsverweigerer und Gutmenschen auf jeden Fall bezahlen.

Immer weiter, immer dabei - vielen Dank und herzliche Grüße

[10:55] Leserkommentar-DE zum 10:00 Beitrag:

Ich werfe mich selber in den Ring, verspreche aber, mich daraufhin selber K.O. zu schlagen:
Wegen hoher Steuerrechnungen und Auftragsflaute sah ich mich gezwungen einen Teil meines Vreneli-Harems über die Klippe springen zu lassen.
Vor dem Schalter kam ich mir auch vor wie im Boxring: Angstschweiss, Herzklopfen und stockender Atem. Es war einer der unangenehmsten Momente meines Lebens, als ich die Damen in der Schublade verschwinden sah. Ich fühlte mich, als ob ich gerade auf mieseste Art und Weise abgezockt wurde. Probieren Sie das auf keinen Fall selber aus, kann der Gesundheit schaden! Ich hoffe der breiten Leserschaft bleiben solche Situationen erspart!

[11:15] Leserkommentar-DE zum Goldverkauf:

Aus meinen Bekanntenkreis kann ich sagen, dass Ostdeutsche auf die Goldankaufwerbung nicht so reinfallen, wie Westdeutsche ( da besonders aus NRW). Das liegt bestimmt daran, dass man damals Gold nur schwer aus Russland beziehen konnte, aber sonst die DDR goldfrei war. Man weis den Wert noch zu schaetzen. In Westdeutschland war bis weit in die 90zger besonders im Ruhrgebiet es "in" , wenn man ueberall Goldkettchenbehangen war und dazu moeglichst Solarbraun. Da hat auch das SPD Parteibuch nicht gestoert.
Heute verkaufen speziell aeltere Damen ihren Goldschuck und die Ausreden dabei werden immer grotesker. da heisst es, dass man angeblich kein Gold mehr vertraege und jetzt Silberschmuck in Mode waere (natuerlich da auch kein echtes Silber).
Die Ostdeutschen sollen nur aufpassen, da sie immer noch unter einen starken Minderwertigkeitskomplex leiden, denn man fraegt nach ob es gut waere sein Altgold zu verkaufen, weil dass die Verwandschaft udn Bekanntschaft im Westen auch taete.
Was auch auffaellig ist, dass im Ruhrgebiet, speziell Dortmund die Richtung Gold nicht aus Not verkauft wird (was bei vielen Rentnern auch schon der Fall war) , sondern rein aus..jetzt fehlen mir die Worte..es ist nicht unbedingt der Konsum, denn diese Leute sind nicht unbedingt verschwenderischer als Andere, es ist eher soetwas wie Herdentrieb, eine Propaganda die man gut veramerikanisiert unters Volk brachte und das auch gelang. Man fuehrt sich dann irgendwie elitaerer, en vogue wenn man sein Gold zum Goldhaendler hintraegt, weil Gold waere schliesslich out und man moechte "hipp" und "smart" sein.

[14:30] Man sieht, das "Neue Goldverbot" hat gewirkt. Die Schafe haben ihr Gold zum Ankäufer gebracht und den Erlös im Urlaub verkonsumiert. da brauchte kein Inspektor irgendwelche Schliessfächer durchsuchen, wie in 1933.WE.

[19:00] Leserkommentar: Der Leser fragte ob seine Geschichte noch zu toppen sei:

NAchfolgend eine kurze wahre Geschichte:

Letzte Woche  gab es während der Mittagspause unter meinen Arbeitskollegen auch das Gespräch  hinsichtlich sicherer Geldanlage in der jetzigen Zeit.
Da wurde halt über das übliche von Aktien bis Immobilien diskutiert (auch EM wurde von einem Kollegen kurz erwähnt, aber von der Mehrheit sofort wegdiskutiert).
Doch jetzt kommt der Hammer: Ein Kollege sagte, und das im vollen Ernst, er habe sich neulich bei IWC drei Uhren zur Wertanlage, jede so um die 20K CHF gekauft! Ich war richtig entsetzt - der Mann ist Ing.!
Ich hatte mit ihm schon vor längerer Zeit mal ein Gespräch in Richtung Krise - und Krisenvorbereitung angefangen - seine Antworten zeigten mir, total staatsgläubig und obrigkeitshörig- es hat keinen Sinn. Dieses auffällige unterwürfige Verhalten  äussert sich auch im Verhalten gegenüber seinen Chef.

Na vielleicht bekommt er in richtigen Krisenzeiten für eine Uhr ein warmes Essen... Irgenwie auch eine Anlage.

Hoffentlich haben diese Uhren genügend Gold drinnen, dann könnte noch ein Plus herausschauen, sonst wird es ein gewaltiges Defizitgeschäft.WE.


Neu 2013-08-25:

[16:10] Der klare Blick: Silber, das großartigste Investment in der menschlichen Geschichte!

Die Gegenüberstellung von 1980 mit 2010 ist ein must read!

[16:00] VIDEO: USA weigern sich, deutsches Gold zurückzugeben

Auch wenn sie wollten, sie könnten es nicht!


Neu 2013-08-24:

[11:15] Interview zu Gold: "Gold ist der Todfeind der modernen Wirtschafts- und Finanzwelt"


Neu 2013-08-23:

[14:00] Goldreporter: US-Politiker Ron Paul zu 64 Prozent in Edelmetall investiert

Nur allzu schade, dass man den Fast-schon-Säulenheiligen der Freiheit mit dem Tag "Politiker" brandmarkt! TB

[08:30] Känguru & Co.: Die neuen Münzmotive der Perth Mint 2014


Neu 2013-08-21:

[7:00] Mitteilung von Silverbroker:

SilverBroker hat weiterhin größere Mengen nominalwertgesicherten lokal stark
verbreitete bekannte 5 DM, 10 DM und 10 Euro Münzen, die gerne von Hartgeld
empfohlen werden.    http://www.silverbroker.de/index.php?page=categorie&cat=204
Desweiteren  bestehen an vielen Orten in Deutschland ab 5000 Euro Gegenwert die Möglichkeit
zur Abholung (Achtung einige Stellen wegen Urlaub unbesetzt)
http://www.silverbroker.de/index.php?page=content&coID=8


Neu 2013-08-20:

[08:15] Eine kleine Goldgeschichte: Ring eines Kriegsgefangenen kehrt nach 70 Jahren heim


Neu 2013-08-19:

[11:00] Leserzuschrift-DE zu Anonymität bei Goldkäufen:

seit Jahren konnte man bei der Zentrale meiner örtlichen Sparkasse. Goldmünzen bis 15.000 EUR völlig anonym (bar) kaufen.

Heute war ich dort um wieder ein bißchen nachzukaufen (Kleinbeträge). Ich wurde darüber informiert, daß man jetzt seine Daten angeben muß bzw. seine Kontonummer angeben muß auch wenn man bar bezahlt. Dies sei wohl seit letzter Woche so.

Bei der Commerzbank ist das schon seit Jahren so gewesen, die Sparkasse war immer eine rühmliche Ausnahme und ist auch recht gut sortiert.

Nun werde ich die Tafelgeschäfte wohl in konzentrierter Form beim Händler meines Vertrauens machen müssen, was recht umständlich ist, da mit zwei Stunden Autofahrt verbunden.

Man sieht, daß seitens der (regierungshörigen) Banken daran gearbeitet wird, Edelmetall nicht mehr anonym in Umlauf zu bringen.

[11:00] Leserkommentar-DE:

ist wohl nur eine Frage der Zeit wann man auch bei EM-Händlern die Daten angeben und Ausweis vorlegen muß. Der Staat will scheinbar den anonymen Kauf von Gold und Silber verhindern. Vielleicht ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem Goldverbot oder zu einer "Goldkontrolle"...

Das schon gekaufte Gold ist zwar anonym aber im Falle eines Goldverbot wird auch das (erstmal) nichts nutzen.

[11:15] Der Schrauber:

Sehen Sie es umgekehrt:

Die Banken sind die Regierung, die wollen Ihr Geld und die volle Kontrolle. Die "Regierung", oder das, was sie darunter verstehen, ist der verlängerte Arm der Banken, sich Ihr Geld zu beschaffen.

Deshalb schaut es so aus, als ob die Banken regierungshörig seien. Aber sie sind es nicht! Die Regierung ist bankenhörig!

Alles, was man Ihnen als Vorschrift, Gesetz oder meinetwegen auch vorauseilenden Gehorsam und Bürokratie verkaufen will, ist nichts anderes, als das ureigenste Interesse der Bank, Sie unter Kontrolle zu halten. Als Waffe nutzt man eben das, was man gemeinhin als Regierung bezeichnet.

[11:30] Leserkommentar-DE:

Bei der Spk. München war es bereits 2008 so, dass man das Bargeld auf ein Konto einzahlen musste - auch als Fremdkunde - um Gold/Silber zu kaufen ! Das ist doch nur eine Vereinfachung dort. Der Depp am anderen Ende muss dann nicht unterscheiden zw. 1500 und 15000 Euro. Alles wird registriert und ggf. gemeldet.
Also, einfach zum alternativen Händler gehen. Ist meistens auch kostengünstiger.


Neu 2013-08-18:

[7:45] Leserzuschrift-DE: Wohnungseinbrüche bei Goldbesitz:

In Hamburg-Wilhelmsburg leben sehr viele Ausländer, vor allem Türken. Diese Frauen bekommen häufig als junge Mädchen und auch bei der Hochzeit zur Absicherung viel Goldschmuck geschenkt. Von einer Kollegin mit ausländischen Wurzeln weis ich, dass in letzter Zeit bei den von Türken bewohnten Wohnungen die Einbrüche zu genommen haben.

Das machen vermutlich Rumänen & co. Aber interessant, dass auch die Einbrecherbanden schon nach Gold zu suchen beginnen.


Neu 2013-08-15:

[12:30] Musste John Paulson aussteigen? Super-Spekulant zieht Reißleine nach Gold-Debakel

Der milliardenschwere Investor John Paulson galt als einer der größten Gold-Optimisten. Doch nun hat er mit dem Edelmetall viel Geld verloren – und stellt seine Anlagestrategie auf den Kopf.

Es ist eben ein Problem, wenn man mit Kredit und Kundengeldern spekuliert und die Preise verfallen. Als Privatinvestor und nur Eigenkapital kann man abwarten.WE.


Neu 2013-08-14:

[14:45] Betrügerische Banker machen es jetzt auch mit Gold: Statt Goldbarren nur lange Gesichter in der Postbankfiliale Leer - Betrüger am Werk?

[14:15] Leserfrage: Rückwechseln aus Gold und Silber:

Nach dem Shutdown mit WR usw. müssen wir doch mit unserem EM wieder ins neue System einsteigen, also auch das EM teilweise gegen die neuen Währungen tauschen.

Wird es dann noch irgendjemanden interessieren woher man das EM hat und wie man zu dem EM gekommen ist bzw. mit welchen Geldern man das EM erworben hat?
Entsprechende Nachweise sind bei Erbschaften und Schenkungen doch schwer zu bringen. Woher soll ich wissen woher der Erblasser oder Schenker seine EM hat?

In D sind momentan noch sämtliche Spekulationsgewinne aus EM nach 1 Jahr steuerfrei. Wer will denn dann kontrollieren, wann ich mein EM erworben habe?

Vermutlich wird nur mehr die Echtheit der Münzen und Barren interessieren. Der ganze Geldwäsche-Spuk dürfte dann weg sein.WE.


Neu 2013-08-12:

[17:45] Mitteilung von www.AuroTest.de zu neuer Variante an Krügerrandfälschungen aus Wolfram-Legierungen

Wir haben eine weitere Variante der Krügerrandfälschungen aus Wolfram feststellen können. Diese Variante besteht im Kern aus der Legierung Wolfram-Silber AgW85 mit einem Silberanteil von 15 % und der Rest aus Wolfram. Der Silberanteil macht diese Wolfram-Legierung - wegen der Weichheit des Silbers - prägbar in üblichen Münzprägemaschinen.

Die Falschmünzen bringen das Originalgewicht der Krügerränder (ca. 33,95 ± 0,04) g auf die Waage. Sie besitzen eine Dichte von (16,91 ± 0,08) g/cm³ und sind damit bereits sehr nahe am Original mit (17,55 ± 0,20 g/cm³. Die Schallgeschwindigkeit ist mit ca. 4550 m/s wieder deutlich höher als beim Original. Die Randdicke dieser Variante liegt mit (2,74 ± 0,05) mm - trotz der geringfügig geringeren Dichte - am unteren Ende der Spezifikation der Rand-Refinery von 2,74 bis 2,84 mm für das Original. Die Details - inkl. Anschliffbilder  - werden noch auf http://www.aurotest.de/counterfeit_gold.htm veröffentlicht.

Damit scheint sich die Vermutung zu bestätigen, daß mehrere Unternehmen in Fernost in die Produktion dieser Falschmünzen eingestiegen sind.

Nicht bei windigen Quellen kaufen!

[20:00] Der Silberfuchs:
Einen Krueger Rand mit nur 33,91 oder 33,92 g Gewicht würde ich ablehnen und niemals entgegen nehmen! Desgleichen, wenn das Ding 33,98...99 oder gar 34 g wiegen sollte ... Und Dichteprüfung mit einer Abweichung von mehr als 1/4 g/cm^3 das wäre dann garantiert der Anzeigefall gegen den Anbieter! So genau sollte jeder Depp messen können, der sich 5 oder mehr KR leisten kann! Ich mag diese Aurotestpanikmache rein gar nicht. (Wer behauptet, dass AgW85 prägbar sei, der erzählt Mist.)
 

[17:45] Presse Goldjournal: Drei große Gefahren: Alchemie, Betrug und Papiergold

[10:35] Selbstständige und Freiberufler vererben Gold

Auch für Goldbugs gilt: das letzte Hemd hat keine Taschen. Aber was gibt es Ehrenvolleres als der Nachwelt Sicherheit in Form des edlen Metalles zu vererben. TB

[15:00] Der Bondaffe: Schön blöd wer sich öffentlich beim "Gold vererben" auf die Finger schauen läßt:

Man überlege! Edelmetalle sollte man im Todesfall hinterlassen. Wer es zu Lebzeiten richtig organisiert, über- oder hinterlässt einer begünstigten Person eben das, was er hinterlassen will. Was die Person dann im Ereignisfall "findet" wird sie wohl behalten und wenn sie schlau ist, einfach den Mund halten. Wer clever ist und das Edelmetall nicht in eine Baumwollfetzenwährung umtauschen muß, lässt alles so wie es ist.
Krisensicher und inflationsbereinigt. Man ist nur seinem eigenen Gewissen unterworfen. Es muß keine Mitwisser geben, weder eine natürliche oder juristische Person. Es muß keine schriftliche Dokumentation geben. Es muß keine Beweise für den Besitz oder eine Überlassung geben. Etwas "vererben" schafft Komplikationen, etwas "im Todesfall anonym übergeben" verhindert dieselbigen. Daher haben Edelmetalle einfach einen überwältigenden Charme, gerade für diesen Fall. "Gold vererben" ist daher grundlegend falsch, nette Fakten durch den Schreiber des Artikels aneinandergereiht aber halt nicht durchdacht.
Ob professioneller Rat nötig ist, lasse ich dahin gestellt, meiner Ansicht nach genügt gesunder Menschenverstand in diesen Angelegenheiten.

Für manche, etwa  Freiberufler gilt das, was in diesem Song beschrieben wird: "they abide by the law". Geben daher alles an, etwa aus Angst, sie könnten ihre Approbation verlieren. Gerade unter Akademikern gibt es jede Menge von Angsthasen.WE.


Neu 2013-08-09:

[10:15] Mitteilung von Silverbroker:

SilverBroker hat weiterhin größere Mengen nominalwertgesicherten lokal stark verbreitete bekannte 5 DM, 10 DM und 10 Euro Münzen, die gerne von Hartgeld empfohlen werden.  http://www.silverbroker.de/index.php?page=categorie&cat=204 Desweiteren bestehen an vielen Orten in Deutschland ab 5000 Euro Gegenwert die Möglichkeit zur Abholung (Achtung einige Stellen wegen Urlaub unbesetzt)  http://www.silverbroker.de/index.php?page=content&coID=8

Greift zu solange es noch welche gibt, besonders bei den DM-Silbermünzen.WE.
 

[12:40] Miningscout:  Kräftige Argumente für Silber


Neu 2013-08-06:

[20:15] Leserzuschrift-CH: es kommt fast kein Altgold mehr auf den Markt:#

Ich hatte kürzlich ein Gespräch mit einem Münzenhändler meines Vertrauens. Dabei kam auch das Thema Altgold auf den Tisch.
Kurz zusammengefasst: Heute wird 90% weniger Altgold angekauft als noch vor zwei Jahren. Was noch reinkommt ist meist aus Erbschaften.
Gewöhnliche Goldmünzen sind kaum zu kriegen, es besteht aber eine grosse Nachfrage.
Die Bevölkerung scheint schon fast alles verkauft zu haben und die, die Gold besitzen, gebens nicht her.

Das "Goldverbot" hat also gewirkt, also kann man Gold wieder freigeben. Dann können es die dummen Goldverkäufer um den 20-fachen Preis wieder zurückkaufen.WE.
 

[9:30] Leserkommentar-AT zum konvertierten Schaf (gestern):

Ich bin nur marginal älter, als der gestrige Konvertierer (vom Schaf zum Investor). Ich hab demgemäß auch nur marginal mehr in EM investiert, als unser bekehrtes Schaf.

Was ich sagen will: Seine grundsätzliche Entscheidung ist natürlich richtig.

Der WE-Tipp ist natürlich auch richtig: Er wird damit Milllionär bleiben, keine Frage.

Wenn er es ein bisserl spekulativer (Spekulation nicht im negativen Sinne) anlegen will: Gewichten Sie Silber mit (min.) 60% und Gold mit 40% (und vergessen Sie die Minen-Aktien, denn die sind am Ende Papier).

Ich bin ein alter Silber-Fanatiker, ich weiß eh... (Aber das Potential von Silber ist schlicht astronomisch. Das hat mir HG gelehrt.)

Übrigens: Ich habe bislang nur 'einen' Kilo-Barren an Gold gekauft. Obwohl das sehr schöne und knackige Stücke sind, habe ich ansonsten nur Unzen.

Jeder muss seine Entscheidung eigenverantwortlich treffen. Mein Input, sollte nur meine Anschauung (kurz) darlegen.

Nochmals Gratulation zur Grundsatzentscheidung. Sie retten damit Ihren Arsch!

Nochmals: Richtig ist sicherlich Ihr kurzfristiges(!)  Handeln.

Es mit 38 bereits zum Millionär gebracht zu haben, ist eine tolle Leistung (falls nicht ererbt). Da muss man das Vermögen schnell vor der Politik verstecken. Sicher kann man bei dieser Summe auch mit 60% in Silber gehen, das ist aber eine ordentliche Schlepperei. Die beinahe einzige Art von Sport, die sich wirklich rentiert.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE:
Ich finde aber auch, dass man nicht versuchen sollte Schafe zum Goldinvestment zu überreden. Dann sitzt man mit seinen mühsam ersparten 300 K in GOld und Silber nachher da, und die Reichen  verkaufen mal schnell Ihre Wohnungen etc. und haben dann Millionen in AU und AG. Mir ist es selbst so gegangen, und ich habe mich immer drüber geärgert. ( Diese Tips werden einem nicht vergolten !! )  Also liebe Leute, nicht soviel rumerzählen und dafür lieber selbst aufs MIO machen konzentrieren. Sollen doch die Euro Millionäre Gold zum Preis von 50.0000 kaufen !!!

Der möchte wohl alleine Millionär sein.

[16:30] Der Mexikaner dazu:

Ein Schaf überredet man nicht so einfach von heute auf morgen, dass kann ewig dauern. Erfolgsquote sicher 1:100, die Unternehmer sind da etwas flexibler. Ich persónlich z.b. kenne ausserhalb der Hartgeld-Zirkel niemand mit EM-Affinität, egal ob mit oder ohne Vermögen aktuell.

Die allererste Reihe ist eh schon besetzt durch Leute wie August von Finck junior (der hat die Degussa-Marke gekauft).

Nähere Infos hier: http://de.wikipedia.org/wiki/August_von_Finck_junior

Entscheidend ist in Zentraleuropa für die Zukunft des EM-Investors doch ein anderes Thema:

Wie wird die Vermögensverteilung von aktuellen Gutmenschen, Erben, Grúnlinken etc., also der aktuell noch besitzenden Klasse der Mittelschicht und oberen Mittelschicht bzw. auch Oberschicht (dann tendentiell aber eher Erben) zu Gunsten der aktuellen EM-Investoren ausfallen?

Ich habe sicher weniger gebunkert als viele HG-Leser aber wesentlich mehr als die Masse da draussen. Das ist meines Erachtens der entscheidende Punkt:

Wie verhinder ich, im Systemumbruch mich irgendwo in der Schlange zur Essenausgabe anstellen zu müssen oder mit anderen „Nichtigkeiten und Alltagsproblemen" zu beschäftigen, für die ich eigentlich keine Zeit aufwenden möchte.

Man gewinnt nach Hartgeld-Lektúre den Eindruck, alle wüssten, was läuft, aber die Realität draussen (und ich spreche jetzt bewusst nicht von MX sondern vom detuschsprachigen Raum) ist eine ganz andere.

Man wird es dann sehen, wer mit dem Gold die Firmen und Immos kauft.
 

[8:45] Gold-positiver Artikel in WIWO: Warum wir auch ohne Krise Gold horten werden

[8:15] Paraguay im Goldrausch: Abenteurer suchen einen verschollenen Schatz


Neu 2013-08-05:

[20:30] Leserzuschrift-DE: ich habe ein Schaf bekehrt:

Ich konnte wieder mal ein systemgläubiges Schlafschaf aufwecken!

Er ist 38 Jahr jung und will nun schnellstmöglich 1.40 Mio. EUR in die Geldmetalle umwandeln.

Welche Gewichtung G zu S und welche Aufteilung in die verschiedenen Stückelungen würden Sie hier empfehlen?

Zuerst sollte man ihm einmal gratulieren, dass er Millionär bleiben kann. Speed ist wichtig, keine Wartezeiten akzeptieren. 70% Gold in 1kg Barren, 1oz-Münzen, auch einige 100 kleinere Goldmünzen. Das Silber grossteils in 1kg und 5kg Barren, auch eine Menge an 1oz Silbermünzen. Bei Mut auch etwas in Minenaktien.WE.


Neu 2013-08-02:

[18:00] Silver is winning India's "War on Gold"

[09:00] Gold-Staubsauger China: Shanghai Gold Physical Market 9x Puny COMEX

[08:50] Hedgefonds erhöhen massiv Goldinvestments


Neu 2013-07-31:

[10:50] Godmode: Der chinesische Patient

So kann man den Ostfluß des gelben Metalles auch sehen: über die Alternativlosigkeit der chinesischen Investoren! TB


Neu 2013-07-30:

[14:15] Umfrage von Bullion Vault: Warum Menschen Gold kaufen


Neu 2013-07-29:

[16:35] Format: In Singapur wird Tresor-Raum für 200 Tonnen Silber eröffnet

Als mitdenkender und schnellrechnender Redakteur stellt sich einem die Frage: Zahlt es sich überhaupt aus für 200 t einen eigenen Tresorraum zu bauen? Vor allem im hochpreisigen Signapur?

[16:50] Leserkommentar-DE:

Vermutlich ein Hinweis darauf daß der sich der Preis von Silber eines Tages deutlich vervielfachen wird - denn für Blech würde man keinen Tresor schaffen.

Sehr gut! Best answer ever!!!!!!!!!

[17:30] Leserkommentar-DE zum Signapur Tresor:

Ich hab die zweifelsohne echte "Spardose" mal gerechnet: Wenn man statt 6,43 Mio. Unzen nur Silber besser 6.000.000 Unzen Silber und 430.000 Unzen Gold dort lagert, dann sollte sich die Sparbüchse heute schon rechnen.
Aber vielleicht ist der Hinweis auf Lagerung von "Nursilber" auch ein Hinweis auf ein kommendes Goldverbot in SG?
Und dann gibt es in dem Artikel noch den Hinweis auf das starke Wachstum der Anzahl der vermögenden Asiaten... im gegebenen Zusammenhang ein klarer Hinweis, dass die Reichen dort alles richtig machen.
Leider geht aus dem Kontext nicht hervor, ob dort Schließfächer sind oder nur Platz für "allocated silver". Ein Zertifikat über 6.5 Mio. Unzen passt übrigens auch in mein Portemonnaie.

[17:45] Der Unterschied wird dieser sein: ein Tresor für 200t Gold hat wesentlich höhere Sicherheitsanforderungen als einer für 200t Silber.WE.

[18:45] Leserkommentar:
Wenn ich richtig informiert bin, haben 200 t Silber ein Volumen von  ca. 20 m².  Das entspricht einem Würfel mit einer Kantenlänge von ca.  2,75 m !!!!!!.  Kann man überhaupt so kleine Tresore bauen?

Etwas Platz zum Begehen braucht man auch noch. Eigentlich sollte über soetwas Winziges nicht berichtet werden.WE.
 

[13:30] Lesergedanken-DE zum edlen Metalle:

ich möchte einige Gedanken zu Gold herausarbeiten, die (noch) nicht Bestandteil ihrer hervorragenden Webseite sind, meines Erachtens aber eine recht große, wenn auch oft unbewusste Rolle spielen.

Ich arbeite als abhängig Selbstständiger im Tourismusbereich und bin, auch auf Grund saisonaler Beschäftigung, finanziell sicher nicht auf Rosen gebettet. Dennoch bin ich seit längerem in EM investiert und betrachte dieses Engagement ausschließlich als eine Art persönlichen Rettungsschirm.
Jemand auf hartgeld schrieb einmal, durch den Erwerb von EM würde man zu seiner eigenen Zentralbank. Ganz in diesem Sinne investiere ich.

Letztlich nun fielen mir zwei Dinge ins Auge:

Zum Ersten bewegt sich mein EM-Besitz, trotz der „Verluste", mittlerweile im Bereich zweier Jahreseinkommen. Und zum Zweiten stellte ich für mich selbst eine Veränderung im persönlichen Auftreten fest, die eigentlich nur mit der Sicherheit des Goldes im Hintergrund erklärbar ist. Da diese Veränderung schleichend auftrat, wurde sie mir selbst nicht bewusst, aber vom Umfeld sehr wohl wahrgenommen und mir peu a peu von dort wieder bewusst gemacht.

Bemerkenswerterweise geschah diese Bewusstmachung in keinem Fall durch Vorhaltungen oder Beschwerden, sondern äußerte sich eher in unterschwelliger Achtung.
Ich würde nicht so weit gehen, das Wort Bewunderung zu verwenden, denn so ist es nicht, aber jeder Mensch weiß, dass in Gruppendiskussionen oder leichten Auseinandersetzungen manche Stimmen aufmerksam gehört und andere übergangen werden. Mir hört man mittlerweile zu. Allerdings habe ich schon vor einiger Zeit aufgehört, über Finanzen oder gar Edelmetallbesitz zu sprechen; die Rubrik „Realitätsverweigerung" auf hartgeld ist voll von Erlebnisberichten, die nahelegen, warum ich das nicht mehr tue. Wie auch immer...

Ich stelle für mich persönlich fest, dass ich Verhandlungen gleich welcher Art gänzlich anders angehe als noch vor Jahresfrist. Ich betrachte sogenannte „Respektspersonen" längst als gleichberechtigt, „Vorgesetzte" sind für mich lediglich Menschen mit höherer Verantwortung und, durchaus nicht immer, auch höherem Wissen. Ich knicke nicht mehr bei Forderungen ein, analysiere Situationen in aller Ruhe unter den Gesichtspunkten MEINES Vorteiles und nicht mehr aus der Sicht eines abhängigen Sklaven, der um seine Position und damit um seine Zukunft kämpfen muss. Das Gold im Hintergrund drückt mir die Knie durch, strafft die Schultern und lässt mich, im sicheren Wissen, im härtesten aller Fälle locker zwei Jahre ohne Job überleben zu können, schon mal die Hände in die Hosentaschen schieben statt sie an die sprichwörtliche Hosennaht zu legen, mal bildlich gesprochen. Und dieses Verhalten kommt durchaus positiv an!

Hinzu kommt noch eine neu gewonnene Freiheit im Denken, da ich, auch dank hartgeld, schon seit langem quasi gezwungen bin, die Vorgaben der Massenmedien genau zu hinterfragen. So konnte ich mich und auch andere schon so manches Mal davor bewahren, auf die eigentlich immer plumper werdenden Marketinglügen und Werbeversprechen aus Industrie und Politik hereinzufallen.

Man könnte nun einwenden, auch ein gut gefülltes Aktienportfolio oder einfach ein fünfstelliges Tagesgeldkonto in Norwegen hätten die gleiche Wirkung. Nun, dem muss ich für mich klar widersprechen. Zahlen auf einem Computerbildschirm oder gedruckt auf irgend einem Wisch mit noch so eindrucksvollem Briefkopf haben mitnichten die gleiche, eher noch die gegenteilige Wirkung! So etwas verstärkt bei mir eher noch die Befürchtung, sekundenschnell übers Ohr gehauen werden zu können bzw bereits übervorteilt worden zu sein! Das hängt sicherlich mit meinem mittlerweile recht umfassenden Wissen über die Finanzsysteme zusammen und dürfte bei der Masse der Bevölkerung womöglich anders sein, aber ich kann nur immer wieder betonen: Das Gefühl einer Unze in der Hand löst gänzlich andere Emotionen aus als eine geschriebene Zahl auf egal welchem Medium.
Auf lange Sicht verändert das nicht nur das eigene Denken, sondern auch die Sichtweise auf das Leben, ja sogar die Körperhaltung! Ähnliches habe ich bisher nur beim Studium einer Kampfkunst oder dem Training an Waffen erlebt, wobei letzteres auch zu einer Pseudo-Sicherheit führen kann, wenn die eigenen Fähigkeiten überschätzt werden. Gold jedoch ist eine Sicherheit an sich!

Ich weiß nicht, ob Ihnen diese Ausführungen nützlich sein können, ich bin sicher, diese Gedanken sind Ihnen nicht fremd. Dieser Text ist leider auch recht umfangreich geraten, aber vielleicht kann er als Argumentationshilfe oder Hoffnung dienen für diejenigen, die noch nicht umfangreich in EM investiert sind und auch die Diskussion darüber noch nicht aufgegeben haben. EM macht also nicht reich im herkömmlichen Sinne, aber es bereichert das Leben durch Sicherheit und das umfassend, also in mehr als einer Hinsicht. Dieser Gedanke fehlt womöglich noch vielen.

Interssante Ausführung zur psychologischen Verfassung des Goldhalters. Im Namen der Redaktion danke ich dafür und darf ihnen mitteilen, dass ich ähnliche Verhaltensweisen bzw. Gedanken auch bei mir orten konnte. Dass Goldbesitz die Freiheit im denken befördere, ist ein überaus poetischer Gedanke, welchen die HG-Familie nur unterschreiben kann. TB


Neu 2013-07-26:

[18:30] Sensation: Hannich empfiehlt Gold

Und Sie werden wissen, wie Sie in Gold investieren – in physisches Gold und nicht nur in ein Zertifikat. In physisches Gold, das seine Besitzer bisher durch jede Wirtschaftskrise, durch jeden Crash gebracht hat.

Er war bisher einer der schlimmsten Gold-Hasser. Aber jetzt bleibt ihm offenbar auch nichts mehr übrig, als Gold zu empfehlen.

[19:15] Leserkommentar-DE:
das ist wirklich eine Sensation. Denn ich kannte ihn aus den Verlinkungen auf Hartgeld nur als Goldhasser. Aber wenn er jetzt Gold empfiehlt dann könnte das mehr als ein Zeichen sein.
Bald ist August. Ich bin jetzt eher gespannt und (noch) skeptisch gleichzeitig. Trotz Hannich's Gold Empfehlung.

Vielleicht weiss er etwas über die kommenden Währungsreformen.


Neu 2013-07-25:

[19:10] WiWo: Dem Goldpreis und den Goldaktien auf der Spur

Ein Quasi Gold-Schnell-Siedekurs auf recht gutem Niveau - das meiste ist der HG-Familie bereits bekannt!


Neu 2013-07-24:

[13:30] Gerüchteküche: Plant China einen Goldstandard?


Neu 2013-07-23:

[18:30] Aus Silber verdirbt nicht: Tonnenschwerer Silberschatz aus Schiffswrack gehoben


Neu 2013-07-19:

[09:30] Das hätten die Notenbanken wohl gern: 735 Trilliarden Kilogramm Gold - Gigantischer Crash schleudert Unmengen Gold ins All

[09:45] Leserkommentar-DE:

Was soll denn dieser Beitrag bewirken ? Materie ist doch undefiniert und nicht ein zufällig. Oder wieder eine verschlüsselte Nachricht über die Sorgen auf der Erde ?

[10:15] Was der Spiegel und andere Medien mit solchen Artikeln wollen: den Goldpreis drücken - sehr her, es gibt genug Gold.WE.

[10:30] Der Schrauber:

Genau darum geht es. Erstaunlich ist, daß der Spiegel sich dabei an Theorien orientiert, die eher auf extremistisch-esoterischen Seiten gesponnen werden. Daran jedoch ist in der Tat die ideologische Intention erkennbar.
Das fällt aber wohl nur Leuten auf, die in allen Richtungen lesen und hören, nicht dem Thorben-Hendrik-Normalspiegelleser.

Bei soviel Aufregung um Gold lobe ich mir doch mein Silber. Oder werden die Artikel mit Schlagzeilen a la "736 Trilliarden Kilogramm Silber ergiessen sich bald über die Erde" schon vorbereitet, damit man sie bei Gold über $50 ins Netz stellen kann? TS

[12:15] Leserkommentar-DE:

Aufgrund der Wolframmünzen die im Umlauf sind und der Menscheit vorgegaugelt wird, wir hätten jetzt 10 Monde Gold zur Verfügung, habe ich mich komplett von Gold verabschiedet und bin in Silber übergegangen. Und zwar komplett !!! Warum ? Was glauben Sie wenn die Menschen glauben wir hätten so viel Gold.......was passiert dann mit dem Silberpreis ???

Der wird zum Mond schiessen.TS


Neu 2013-07-18:

[18:15] Mit Hartgeld kann man gute Überraschungen erleben: You won't believe this deal I got on these gold coins

[10:00] Ungebrochene Nachfrage: So reagieren die Privatanleger auf den Goldpreis-Verfall

Die hohe Nachfrage nach kleineren Stückelungen zeigt, dass jetzt die Mittelschicht kauft. Das Smart Money hat sich schon vor Jahren eingedeckt und sitzt die Buchverluste einfach aus.

[19:15] Wieder eine Bestätigung: die Banken selbst und die Spekulanten sind aus dem Gold draussen, diejenigen, die wissen was kommt, halten ihr Gold.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Es gibt kein besseres Kaufsignal

Damit ist seit diesem Jahr auch ein altbewährter Trend gebrochen auf den das Kartell die Jahre zuvor immer zählen konnte (bis auf 2008 Lehman-Krise, Goldcrash). Die Nachfrage steigt jetzt nicht mehr nur bei steigenden sondern auch bei fallenden Kursen. Ein besseres Kaufsignal als solches gibt es jetzt nicht mehr, sondern nur noch den starken Willen zu kaufen (bis auf ein paar wenige westliche Schafe). Dem Gefühl nach dürfte sich der Spuk bald erledigt haben und die Preise dürften wieder anziehen. Man fragt sich wirklich wie blöd die Verkäufer sein können und nicht sehen wollen, wie insbesondere die Asiaten sich mit Gold und Silber vollsaugen. Für Gold- und Silberbugs wird bald die größte Party beginnen, stellt schon mal den Champagner kalt!
 

[08:30] Jetzt gibt auch Rabobank kein Kundengold mehr her: Second Dutch Bank to Follow ABN Amro, Close Gold Accounts!


Neu 2013-07-17:

[15:00] Was es alles gibt: Dubai zahlt Bürgern Gold fürs Abnehmen

[8:00] Das Gold liegt in UK auf der Strasse: There's gold in them there gutters: How street cleaners are sifting through waste they pick up in pursuit of precious metals


Neu 2013-07-16:

[16:30] Leserfrage-DE: Hebelwirkung

  1. Was macht man wenn man gehebelt im Goldmarkt long war und jetzt pleite ist ??? z.b. Hebel 3 reicht bei 30 % Kursrückgang für fast einen Totalverlust.
  2. War das Absicht von den Banken?
  1. Man lernt hoffentlich aus Fehlern.
  2. Da hätte auch die Red. gerne eine fundierte Antwort darauf. Vermutet wird viel, bewiesen ist noch nichts. Aber dank NSA etc. sind ja auch alle internen Banken-Emails gespeichert. Mal sehen, wann der nächste Whistleblower Schlagzeilen macht.TS

 [18:00] Da muss man leider sagen: selbst schuld. Wer zu gierig ist und die Kursentwicklungen nicht erraten kann, geht eben gehebelt unter. Also von vorne beginnen.WE.


Neu 2013-07-14:

[18:45] Leserzuschrift-DE: Mein erstes Gold:

Der erste Kuss, das erste Gold.

Ich weiß es noch, als wäre es erst gestern  gewesen. Der erste Kuss. Wer von uns erinnert sich nicht an seinen ersten Kuss. Nach dem ich mit 48 Jahren zum zweiten mal > wach geküsst < wurde und nicht mehr zu den Schafen gehöre.

Es erging mir, bei meinem ersten Goldkauf wie ein Teenie, der mit 13 Jahren vor einem Kondom-Automat stand und sich seine erstes  Gummis zog. Ein Blick nach links und dann rechts, jetzt schnell bevor mich einer sieht.

Was mach ich hier eigentlich, warum fühle ich mich so Unbehagen, wenn ich hier vor dem Goldautomat stehe und einen Baumwolllapen nach dem anderen in den Schlund des Automaten stecke. Dann traute ich mich auch zu meiner Genossenschaftsbank und stand vor dem Bankangestellten und wollte 20 oz Silber haben. Der Bankangestellte schaute mich an, als wäre ich in einer Bäckerei und wollte ein Fahrrad erwerben. Mit der Zeit bekam ich mehr Selbstbewusstsein, wie bei der Selbstverteidigung. Es ist schon was anderes, ob man sich eine Silberkette oder Goldene Eheringe kauft. Jetzt kauft man seine Lebensversicherung, den seine alte hat man gekündigt und keiner versteht ein.  "Du machst doch Verluste!" LV , Riester  sind platt gemacht und das Girokonto dümpelt auf dem Null Meridian herum.  Die Mietwohnung wurde dem Mieter schmackhaft gemacht.

Beim Einkaufen kommen immer ein paar Lebensmittel mehr in den Einkaufskorb. Meine Nachbarin muss denken (Entschuldigung Schafe können nicht selbstständig denken) , dass ich chronischen Durchfall habe, weil ich jede Woche 40 Rollen nach Hause schleppe. Ja so ist das, wenn man ein Hartgeld-Liner ist. Aber jetzt, weil ich weiß wie das System tickt, mache ich bei meiner Hausbank die Spielregeln. Ich werde zu meiner eigenen Zentralbank und werde, wenn meine beiden Töchter ihr eigenes Geld verdienen, ihr den Kondratjew-Zyklus erklären.  Nach und nach kommt jetzt eine gewisse Gelassenheit zu Tage weil man, dank Hartgeld.com und vielen anderen ehrlichen Menschen alles richtig gemacht hat.

Interessante Geschichte, die zeigt, wie schwer es der Masse fällt, ins Gold einzusteigen.WE.
 

[18:30] Information von www.AuroTest.de zu weiteren Goldmünzen-Fälschungen (AGE) aus Wolfram:

Weil noch weitere mit Wolfram gefälschte Goldmünzvarianten festgestellt wurden - die normalerweise aus 22-karätigen
Goldlegierungen (917/1000 Au) bestehen -, möchten wir eine zusätzliche Warnung zu den bereits sehr perfekt
aussehenden Imitaten des American Gold Eagle (1 oz.) mit Prägejahr 2005 abgeben. Wir haben außerdem eine
Informationsseite  zu den aktuellen Anlagemünzfälschungen eingerichtet: http://www.aurotest.de/counterfeit_gold.htm
mit weiteren technischen Angaben (Gewicht, Zusammensetzung, Dichte, Schallgeschwindigkeit)
und Anschliffbildern zu den gefälschten Münzen im Vergleich zu den Originalen.

Sehr wahrscheinlich sind bereits mehrere Unternehmen in China in die Produktion dieser Münzen in großen Stückzahlen eingestiegen.

AuroTest-AGE-Faelschungen-aus-Wolfram-07-2013-Small

Man kann sicher sein, dass dieser Mist dann über eBay und auf Flohmärkten vertrieben wird.


Neu 2013-07-13:

[20:00] Auch hier ist nichts was glänzt auch wirklich Silber: 8.320 Falschmünz-Angebote auf aliexpress.com

Die Verkäufer riskieren langjährige Haftstrafen, wenn sie Münzen anbieten, die zugleich gesetzliches Zahlungsmittel sind. Trifft also auf Koalas, Kookaburras, Phillis, Eagles, Buffalos etc. zu

[19:45] Aufpassen: Auf dieser Webseite werden Wolfram-Krügerrands angeboten

Wer an der falschen Stelle knickert, kann sich in einem ALbtraum wiederfinden. Kaufen sie besser bei den geprüften Hartgeld-Inserenten.TS.

[20:30] Diese beiden Beiträge sollen zeigen, von wo die Verbreiter von Fälschungen ihre Ware herbekommen. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen kriminellen Praktiken.WE.
 

[13:15] So schreiben Pressefuzzis gegenseitig ihren Müll ab: 1 Tonne! Gold kostet 1.275 Dollar

Wenn da tatsächlich auch nur einer dieser Schreiberlinge einen Barren hätte. Die Hartgeld-Redaktion bietet gerne 100% über diesem Presse-Tonnenpreis. Cash-Zahlung kein Problem!

[16:00] Der Silberfuchs:

Dass die qualitätsfreie Presse voneinander abschreibt, ist nichts neues, aber bei WiWo und Handelsblatt liegt die Sache bestimmt anders, denn die kommen aus dem selben Verlagshaus. Also entweder ein Redakteur hat für beide Medien das selbe (Vorgabe?)-Material verarbeitet oder selbst gefehlt. Man sollte mal von der Dummheit absehen, dass, wenn ich einen Preisbezug habe UND auch noch eine Änderung des Prozentsatzes notiere, man dann gar keine Gewichtsangabe mehr benötigt, weil 0,7% relativ ist und für ein Gramm und eine Unze und eine Tonne gleich gilt. Der Schreiberling hat also weder Ahnung vom Fachgebiet noch von niederer Mathematik. Diese ist bestimmt im Laberwissenschaftsstudium abtrainiert worden.

Bei deren Bezahlung von oft weniger als 1oz Gold/Monat würde sich jeder vernünftige Mensch nur mehr mit Copy/Paste zurückziehen.TS.

Da diese Medien von Gold keine Ahnung haben, verlinken wir jetzt lieber Gold-Blogs wie KWN oder Silverdoctors. In den grossen Medien gilt: price action makes market commentary. Die sind genauso mit Scheuklappen ausgestattet wie die diversen Fondmanager.WE.


[09:45] Beweise wurden sicher schon verschmolzen: Ist das deutsche Gold der Federal Reserve in China?
read!!!

"Die globale Hegemonie ändert sich in einer Weise, dass sie die meisten Leute nicht vollends kapieren. Dieser Teil der Welt, der asiatisch-pazifische Raum, ganz besonders China, positioniert sich in den nächsten 5 – 10 Jahren als die führende Weltmacht. Meine Quellen erzählen mir, dass im Gegensatz zu den veröffentlichten Zahlen China zwischen 4000 Tonnen und möglicherweise bis zu 8000 Tonnen physisches Gold besitzt......."

Die nächsten westlichen "Macht"-haber sollten mal schon den 90-Grad-Kotau lernen.

[09:45] Leserkommentar-DE: Deutschland ist...China

Es wird kolportiert, daß die Chinesische Nationalbank bis zu 10.000t Gold hält, ebenso scheint es gesichert zu sein, daß die Bundesbank 800t im Inland lagert.
D.h., daß bei 1Mrd. Chinesen und 80 Mio. Deutschen in beiden Ländern pro Person ca. 10g Gold vorhanden sind, wir werden also diesbezüglich auf chinesischem Niveau sein. Das privat gehaltene Gold in den beiden Ländern wird in der Pro-Kopf-Berechnung eher zu Gunsten Deutschlands ausgehen, der durchschnittliche chinesische Landarbeiter hat wahrscheinlich kein Geld um Gold zu akkumulieren.
Im weltweiten Vergleich gelten die Deutschen ja als Goldbugs. des weiteren haben wir eine Industrie und einen Facharbeiterstand der sich international schon sehen lassen kann und ein größerer Anteil (ich sage bewußt nicht Großteil) der Bevölkerung weiß noch wie man arbeitet.
Ich denke, daß wir selbst in dem (wahrscheinlichen) Fall, daß das ganze deutsche "Auslandsgold" verloren ist, in einem Krisenszenario bessere Chancen haben als die meisten Nationen weltweit. Also laßt die "German Angst" im Keller und seid zuversichtlich, wir werden als Nation von einem Crash profitieren auch wenn der Lebensstandard sinken wird, im internationalen Vergleich werden wir die Nase vorn haben.

Deutschland hat nur soviel Gold, wie die Goldbugs in ihren privaten Tresoren und die Bundesbank in Frankfurt hat. Wobei bei letzteren Beständen erst einmal festgestellt werden muss, was davon verleast ist.TS

[11:45] Der Schrauber:

"Die nächsten westlichen "Macht"-haber sollten mal schon den 90-Grad-Kotau lernen."

Das wäre gegenüber dem jetzigen 120° Kotau gen Hochfinanz-Mekka, also Richtung Westen eine satte Verbesserung, fast schon aufrechtes Gehen. Natürlich auf den Knien und mit zum Wai erhobenen Händen, versteht sich von selbst. (Wai = Thai für die typisch asiatische Grußgeste).
Die ultimative Verbesserung der Kotauhaltung für diese "Elitenschicht" wäre allerdings um 180° gedreht, also mit dem Kopf abgewandt, damit man den dargebotenen Körperteil gleich mit den Stiefeln angemessen bearbeiten kann.


Neu 2013-07-11:

[06:45] Wegen Goldimport-Restriktionen geht indischen Juwelieren die Arbeit aus: Shortage of gold hits diamond and jewellery units

Ein besonders schönes Beispiel, dass staatliche Intervention immer Auswirkungen hat, die die Bürokraten nicht bedacht hatten.TS


Neu 2013-07-10:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu "Wer (in Zukunft) das Gold hat macht die Regeln":

Sie schreiben mehrfach auf dieser Internetseite mehrfach immer wieder "wer (in Zukunft) das Gold hat macht die Regeln"...... Die Amerikaner (Fed) haben zwar ihr Gold zur Drückung auf den Markt geworfen und nach dieser Lesart dürften sie (die USA) also in Zukunft nicht mehr die Regeln machen. FALSCH! Das "Gold" der Amerikaner, das "in Zukunft die Regeln macht" sind leider hunderte von einsatzbereiten Atomsprengköpfen! Wer diese Macht hat der kann auch in Zukunft bestimmen! Rußland und Asien werden dann einen Großteil des Goldes haben aber die Amerikaner haben immer noch ein riesiges Erpressungspotential durch die Atomsprengköpfe!

Ganz so einfach ist es leider nicht und das ist erschreckend! ........

Was haben den Russen die noch mehr Atomsprengköpfe in der Hyperinflation in den 1990ern geholfen? nichts. Bis heute ist Russland nur eine kleinere Regionalmacht und auch diese Macht basiert nur auf den Energieexporten. Die russische Industrie gibt es kaum mehr, fast alles wird importiert.WE.

PS: das Uran aus den russischen Atomsprengköpfen wurde in den Westen exportiert und drückte dort über viele Jahre die Uranpreise.

[18:45] Der Silberfuchs:
Die Tragik der Geschichte: Das Uran der Russen kam zwischen 1955-1990 zu 90% aus der DDR, welche in ihren stärksten Zeiten die unangefochtene #1 in der Förderung an Uran weltweit war (SDAG Wismut). Die Fördergebiete waren anfangs Johanngeorgenstadt, Schlema/Hartenstein und später Gera/Ronneburg aber auch aus dem Elbsandstein wurden geringe Mengen gefördert. Das angereicherte Erz ging als Eigentum (Reparation) an die Russen. Heute, so schreiben Sie, verkaufen die Russen ihre Sprengköpfe nach Frankreich an die EDF... Die Amerikaner werden, wenn Fracking doch nichts bringt, was zu erwarten ist, auch ihre Sprengköpfe mangels Alternativen verbrennen müssen. Die Macht werden sie deshalb nicht behalten - die geht, und da stimme ich W.E. eindeutig zu, nach China!

Ja, die Macht geht an die, die die Industrie und das Gold haben - China.

PS: in Atomsprengköpfen sind meist 2 Arten von spaltbarem Material drinnen, das man in Atomkraftwerken verwerten kann: Uran 235 und Plutonium 239. Beide wurden mit enormem Aufwand gewonnen.WE.


Neu 2013-07-09:

[15:45] Achtung! Seit einiger Zeit sind Replikate von Krügerrandmünzen bei ebay erhältlich

[15:15] Wer zuletzt lacht...: John Paulson sitzt Goldverluste aus und wartet auf die große Geld-Entwertung

Immer diese unsinnigen Quartalsbetrachtungen. Paulson kauft seit Mitte der Nullerjahre Gold und hat damit per saldo nichts verloren.TS

[15:30] Interessant, wieder ein gold-positiver Bloomberg-Artikel. Noch vor einigen Wochen hat man dort noch wild auf Gold eingedroschen. Haben sich die Insider schon genügend billiges Gold geholt?WE.
 

[08:15] Gold war noch immer der beste Inflationsschutz - und wird es auch bleiben


Neu 2013-07-08:

[19:00] Bestenfalls Katzengold: Anzeige bei der Staatsanwaltschaft gegen den PIM-Goldsparplan

Wer fällt auf sowas herein, wenn die ersten 15 Zahlungen in Provisionen für die Bosse und Keiler fliessen? Trotzdem wurden angeblich schon 8 Millionen eingesammelt.TS.

[19:15] Wer auf soetwas hereinfällt? die Masse. Sparpläne aller Art werden von den Strukturvertrieben an die Massen vertrieben, die dazu vom Gehalt etwas abzweigen. Auch die Lebensversicherungen funktionieren so. Die Masse durchschaut die Provisionsstrukturen nicht.WE.


Neu 2013-07-06:

[09:00] Der Silbefuchs zu Artikel [17:50] von gestern:

Achtung, der Kauf von Edelmetallen bei Banken und speziell deren Verwahrung auf EM-Sammelkonten kann (und wird) bis zum Totalverlust führen.

Ich hasse diese platte Bankenwerbung, wie in diesem t-online-Artikel. Ein dreifaches Stereo-Mmmäääähhhhh auf die Systemschafe!


Neu 2013-07-05:

[17:50] Silber lieb' ich sehr: Was Käufer beachten sollten

[17:15] Dringende Warnung von www.AuroTest.de zu aktuellen Krügerrand-Fälschungen aus Wolfram

Wie bereits mehrfach in dieser Hartgeld-Rubrik seit 2010 veröffentlicht, verbessert sich die Qualität der
Goldfälschungen mittels Wolfram auch bei den Anlagemünzen. Wir sind in den letzten Tagen auf folgenden
neuen Fall aufmerksam geworden:

Bei Münzlieferungen aus Fernost von mehr als 10.000 Stück pro Woche Kapazität und Herstellkosten von deutlich unter
100 EUR pro Stück stellen diese wolframbasierten Münzfälschungen bei der mittlerweile erreichten Prägequalität leider bereits
eine ernsthafte Gefahr für viele Edelmetall-Anleger und auch Händler ohne Prüfungsmöglichkeiten dar.

Im nachfolgenden Bild befindet sich links das Original mit Vorder- und Rückseite, rechts im Bild dagegen die festgestellte
Fälschung mit angeschliffenem Randbereich rechts oben und einer zu Tage kommenden leicht rötlichen Färbung
der Wolframlegierung unter der weggeschliffenen Farbvergoldung)

AuroTest-Kruegerrand-Faelschungen-aus-Wolfram-07-2013-Small

Jetzt haben es die Fälscher also geschafft, richtig gute Fälschungen zu machen.

[17:45] Leserkommentar-DE:

Wie ist der Klang dieser Münzen, wenn man sie auf eine Marmorplatte wirft? Wolfram ist härter als Gold und muß deshalb heller klingen. Kann man die Fälschungen einfach am Klang erkennen?

[18:15] Wahrscheinlich haben Wolframfälschungen einen anderen Klang.WE.

[19:00] Leserkommentar: nicht wahrscheinlich, sondern zwingend und logischerweise !!!

Jedes Material hat andere Schallausbreitungsgeschwindigkeiten, Stoßstellen sind zudem durch Reflexion eindeutig zu erkennen.

Es ist also praktisch unmöglich, Metalle zu panschen, sodass sowohl Farbe, spezif. Gewicht und auch noch Schallgeschwindigkeit stimmig sind.

Mike Maloney hat es vorgeführt: Einfache Klangproben bei Münzen entlarven die Fälschung !

Geht auch teurer mit Ultraschall Equiptment und Präzisionsmessungen

Dabei muss man gut hören und Vergleiche machen können.
 

[14:50] Erreichen indische Silberimporte dieses Jahr noch neue Rekorde?

[11:45] Investieren, nicht traden: Warum Goldbesitzer ihr Gold nicht hergeben

Im Zuge des Goldpreisverfalls melden sich nun schlaue Leute zu Wort, die meinen, man hätte seine Goldmünzen und -barren beim Hoch verkaufen sollen, dann hätte man jetzt wieder günstig einsteigen können. Die Unerfahrenheit mancher Anleger zeigt sich in solchen Aussagen. Der echte Goldinvestor hat Gold zwecks Schutz vor Staatspleite, Bankenpleite und Auseinanderbrechen der Eurozone erworben. Wie kann man also erwarten, jemand gäbe sein Schutzschild aus der Hand?

Nein, wir geben unseren Schutzschild nicht her, denn wir brauchen ihn bald.WE.
 

[09:00] Gold: Warum der Mainstream das gelbe Metall ganz grundsätzlich nicht verstehen will


Neu 2013-07-04:

[13:15] Presse: Ohne Gold fließt auch kein Öl

Interessanter Artikel zum Verhältnis der wahren Werte zueinander. Ich möchte hier anführen, dass schon seit mehreren Jahren mein Tradingasnatz auf dem Verhältnis von Unze:Barrel beruht. Im Moment wird Öl gemessen an Gold schon recht teuer. Hat man noch vor einigen Wochen 16 - 17 Barrel für eine Unze bekkommen, sinds heute nur mehr 12,75. Gemessen am Greenback stünde Öl ja ovr einem Ausbruch, aber dieser kann nur begrenzt stattfinden, solange das Gold nur so wenig Öl kauft. TB

[14:30] Leserkommentar-DE:

ja das ist auch eines meiner am meisten beachteten Verhältnisse, gemäß Hr. Vartian ist Öl auch der wahre Inflationserzeuger und die echte Währung, eigentlich sollte Gold da in Kürze folgen, das war bisher sehr oft so. Trotz aller Manipulation, wenn der Ölpreis steigt wird auch Gold steigen es fehlt mir nur noch eine Bewegung der US-Geldmengen M1, M2 und M3, die laufen schon seit längerer Zeit horizontal, wenn da eine Bewegung kommt ist aus mit der Manipuliererei.

[12:15] Gar nicht Regierungs-wunschkonform: Indische Tageszeitung The Hindu ruft zum Goldkauf auf

[11:00] Unabhängigkeitserklärung für Silber: Silver Investors' Declaration of Independence From Rigged Exchanges


Neu 2013-07-03:

[08:00] Leserkommentar-DE zum ZEIT-Artikel von gestern:

Dieser Zeit-Artikel (von gestern) lässt mich schmunzeln, weil er mich an eine (kleine) Kindheitsanekdote erinnert, die ich gerne erzählen würde:

Ich bin in den 70er-Jahren aufgewachsen und war gegen Ende der 70-er ein kleines Kind mit rund 8-9 Jahren. (In dieser Zeit war Silber vernachlässigbar und nix wert, genau wie 'die Zeit' berichtete).

Damals hat eine (österreichische) Bank "Weltspartagsgeschenke" an besonders 'wichtige' Firmenkunden verteilt und zwar kleine Silberbarren!
Die Bank erzählte damals, dass das nur eine kleine Aufmerksamkeit wäre (weil eh nix wert), aber als Briefbeschwerer ließe es sich gut verwenden...... (Ganz auf Linie der damaligen Massen- und Mainstreammedien- siehe 'dieZeit'.)

Nun gut: Mein Großvater war Banker (und Systemschaf): Alles, was beim Weltspartag übrig geblieben ist, durften wir Kinder 'abstauben'.Ich habe damals rund 15 kg Silberbarren 'abgestaubt'. Mein Opa erklärte mir: "Reich wirst damit nicht, aber schön, wenn es dir gefällt." (Sinngemäß)

Ich habe dieses Silber dann in der Folge wie meinen "Piratenschatz" behandelt. Ich hab's vergraben und versteckt, und die eine oder andere Unze auch meinem damaligen 'best-Volksschul-friend' geschenkt (für wertvolle Gegenleistungen). Wie auch immer: Meine ersten 10- 15 kg Silber hat mir eine Bank geschenkt, als Kind! Ich hab ihn immer noch, meinen "Piratenschatz". War irgendwie 'cool', damals in den 70-ern.

[08:30] Der Einzeiler:

Das ist wirklich eine lustige Geschichte, vor allem dass das Silber bis heute noch in seinem Besitz ist - ein wahrlich richtiges Investoren Kind von der Picke auf, besser als der Banker Opa.

[09:00] Leserkommentar-DE:

Damit wäre wiedermal bewiesen, dass echtes Geld niemals wertlos werden wird. Auch wenn den Menschen das über Jahrzehnte hinweg eingebläut wird! Auch nach der letzten Kurve nach unten und all der Volatilität sind das immer noch knapp 10.000€! Ich gratuliere!


Neu 2013-07-02:

[18:30] Bullionvault: Preissturz bei Gold im Juni - doch Gold-Investor-Index unverändert

Die Anlegerstimmung gegenüber Gold blieb bei Privatinvestoren auch im Juni positiv, wie aus BullionVaults aktuellem Gold-Investor-Index hervorgeht. Und dies trotz des größten monatlichen Kursrückgangs seit Oktober 2008.

Der Index, der das Verhältnis von Goldkäufern zu –verkäufern auf BullionVaults Online-Edelmetallbörse misst, blieb mit 53,0 unverändert zum Mai.

Der Gold-Investor-Index zeigt auch weiterhin das Übergewicht von Käufern gegenüber Verkäufern. Obgleich die Menge des verkauften Goldes größer ist, überwiegt die Anzahl der getätigten Käufe.

Die Privatinvestoren wissen, warum sie Gold gekauft haben und es halten. Die Vermögensverwalter sind daraus geflüchtet.WE.
 

[16:45] Leserzuschrift-DE zu Goldhausse nicht in Sicht (ZEIT-Artikel von 1976!)

Folgendes will ich der werten Hartgeld-Leserschaft nicht vorenthalten: am 5. November 1976 (!) enthielt die ZEIT einen Artikel mit dem wohlklingenden Namen "Goldhausse ist nicht in Sicht":

http://www.zeit.de/1976/46/goldhausse-ist-nicht-in-sicht

Der Inhalt des dreiseitigen Textes lautet zusammengefaßt: Gold ist hochgefährlich, bringt keine Zinsen, hat schon die Hälfte seines Wertes seit vorletztem Jahr (1974) eingebüßt! Die Sowjetunion (das waren noch einfache Zeiten, weltanschaulich betrachtet) wird wegen der hohen Staatsverschuldung große Teile ihrer Bestände verkaufen müssen, der IWF wird große Mengen auf den Markt werfen, um seine Entwicklungshilfefonds zu füllen, professionelle Großanleger achten besonders auf hohe Zinsen statt auf Kurspotential, Gold ist in der "neuen Zeit" nicht länger ein Inflationsschutz, usw. Kommt Ihnen der Tonfall in etwa bekannt vor?

Am 5. November 1976 wurde in London ein Afternoon Fixing von 127,00 US$ pro Feinunze erreicht. Ein Jahr später, am 4. November 1977, lag selbiges bereits bei 165,90 US$ (+31%). Was in den darauffolgenden Jahren passierte, dürfte bekannt sein. Wie sich zu verschiedenen Epochen ein bärisches Sentiment in der Nähe eines Zwischentiefs anhört, kann heutzutage jeder leicht selbst nachlesen.

P.S.: staunend erfuhr auch ich in dem Artikel, daß die Franzosen damals offenbar noch den Ruf weg hatten, Anhänger der "diskreten Goldanlage" zu sein - wegen der in diesen Tagen noch echt vorhandenen Gefahr einer sozialistisch-kommunistischen Koalition bei Neuwahlen. Davon kann heute keinesfalls mehr die Rede sein (von der Anlagementalität, nicht der politischen Atmosphäre!). Finanziell dürfte der heutige Durchschnittsfranzose auf dem Kenntnisstand eines Deutschen sein, der brav all sein Metall beim Goldankäufer abgeliefert hat ("...bei den hohen Kursen muß man jetzt...").

Ein höchst interessantes und wertvolles Zeitdokument!

[19:00] Leserkommentar-FR: Franzosen und Gold:

"P.S.: staunend erfuhr auch ich in dem Artikel, daß die Franzosen damals offenbar noch den Ruf weg hatten, Anhänger der "diskreten Goldanlage" zu sein - wegen der in diesen Tagen noch echt vorhandenen Gefahr einer sozialistisch-kommunistischen Koalition bei Neuwahlen." -

Das ist genau Das was ich geschrieben habe. Ich kenne natuerlich in Frankreich viele Franzosen jeglicher Alterstruktur.  Die Aelteren , jetzt schon um die 80 Jahre , die haben Gold immer gewissenhaft geprueft. Ich weis noch als ich mich fast blamierte, als ein aelterer Franzose  einen Goldring von mir sah, der nur Goldgehalt 333 hatte. So einen Pfusch gab es einfach nicht in Frankreich. 333 Gold war einfach kein Gold. Heute sehe ich das genauso. In Deutschland war 333  normal, ausser bei Eheringen, wo der Goldgehalt ab 500 nochwas losging.

Die Generation jetzt ab 60 kann man vergessen, teils sogar an die 70. Das sind auch Jene die von Deutschland besonders gut mit durchgefuettert wurden( man denke daran wie Deutschland in den 80 zgern seine Wirtschaftskraft um 50 Prozent drosseln musste, damit Frankreich nicht ueber die Wupper geht)

Heute ist Frankreich  noch schlimmer bei einander als Deutschland.  Die Leute haben noch hoehere Konsumschulden und sind einfach  nurnoch verhausschweint, aber da noch stolz drauf.

Frueher   ,noch vor 2 Jahrzehnten fuerchteten die Franzosen die Kommunisten nochmehr als die Nazis. Der Feind war immer der Kommunist. Was natuerlich absolut wiederspruechlich ist, da Frankreich seit der franzoesischen Revolution schon fast immer eher kommunistisch, sozialistisch, registrativ und zentralistisch war.

Man denke nur an die diversen Währungskrise in FR: den alten und den neuen Franc, die Krise unter Mitterand. Daher hatten die Franzosen immer viel privates Gold. Jetzt offenbar nicht mehr.WE.


Neu 2013-07-01:

[18:00] Leserzuschrift-DE: Jede Oz die wegverkauft wird, bringt uns dem Sieg näher

War heute wieder in der Nbg-City bei Heubach. Konnte mir es einfach nicht verkneifen 1 KG Münzsilber zu kaufen. Immer schön am Limit bleiben mit dem Brennwert. Hatte sogar noch die Wahl zwischen Schlange, Bärchen und Vögelein.

Als ich mich entschieden hatte, trat neben mich ein Ehepaar. Waren von geschätzen Alter so in 50igern. Die Verkaufsdame wollte die andern Münzen wegräumen. Der Mann sagte lassen Sie diese bitte liegen zum angucken. Ich sage dann, so billig wirds wohl nimmer werden. Er guckt mich entgeistert an und fragt - Warum?

Ich sagte dann, haben sie einen Net-Anschluss, er sagte ja. Ich kennen Sie HG ? Nein, was ist das? Hab Ihn Link gegeben. Vielleicht ist er bald wieder beim Hdl. Jede Oz die wegverkauft wird, bringt uns den Sieg näher.


Neu 2013-06-28:

[15:30] Der Silberfuchs zum Online-Kauf von Gold und Silber:

Wer auch Beträge > 10k von bunten Zetteln in echtes Geld problemlos tauschen kann ist jetzt fein raus (obwohl das rein "gesetzlich" schon nicht mehr sein sollte). Aber da die Regierung unseres Staates ihre eigenen (und die der EU) Gesetze bricht, sollte dem (wissenden) Menschen dies nur recht und billig sein...

Ich selbst kaufe Online. Ich habe erlebt, dass in der DDR der Versuch unternommen wurde, am Systemende alle Daten zu vernichten. Sie haben es nicht geschafft. Die übrigen Daten werden heute (!) noch von diversen Diensten "bearbeitet" ... und inzwischen ist die Festplatte erfunden worden... und es müssen einige davon voller Daten sein... und was ist seit dem passiert?

Genau: NICHTS. GAR NICHTS!

Wenn das System dieses mal fertig hat, wird man weder die Zeit haben (das Geld auch nicht), die Akten zu schreddern und / oder die Festplatten zu löschen. Man wird sie vielleicht schreddern, denn die in Festplatten enthaltenen Rohstoffe werden wahrscheinlich wertvoller sein als die alten Daten, welche ohnehin nur Gesetzesbrüche von alten Gesetzen dokumentieren... Wer soll das dann noch brauchen können?

Also: Ich plädiere für den zügigen Onlinekauf mit Registrierung am besten auf Namen und für Rechnung eines Hartzies (aber nicht über dessen Girokonto!!!) - der kann jederzeit sagen, dass er für ein paar Euro ein Paket für eine ihm kaum bekannte Person, welche nach eigenen Angabe die Absicht hatte, umzuziehen, angenommen hat... (Ein Euro pro Kilo Paketmasse brutto reicht erfahrungsgemäß, auch bei Studenten ;)

Dann ist doppelte Sicherheit hergestellt. So einfach ist das. UND ICH WÜRDE ES JETZT TUN, DIE FREITAGSDRÜCKUNG LÄUFT SCHON, denn was am Montag sein wird, weiß man ja erst am Dienstag.

[15:30] Krügerrand Goldmünzen im Komposthaufen gefunden: Hausfrau im Glück

Brachte aber kein Glück in weiterer Folge; Gier und dämliches Verhalten.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Staatsanleihen waeren aber von Regenwuermern unkenntlich gemacht worden.

Und auch nicht mehr fürs Heizen brauchbar.

[16:15] Der Bondaffe:

Die beiden haben wirklich jeden Fehler gemacht, den es gibt. "Dummheit
meets Gier" kann ich da nur sagen. Das beste Beispiel dafür, dass man
nur das Gegenteil machen muss. Mund halten und weiterleben wie bisher.
Und sich natürlich nebenbei was Schönes gönnen. Aber auch noch so blöd
sein und das Geld aufs Geschäftskonto einzahlen? Ja hallo, geht's
noch! Das sind die Schafe die von den gewissenlosen Wölfen abgezockt
werden. "DBD-DHKP" fällt mir noch ein: Doof bleibt doof, da helfen
keine Pillen!


Neu 2013-06-27:

[20:30] Einen hat man erwischt: Hohen Goldpreis ausgenutzt: Goldbarren-Fälscher geht für 1 Jahr und 8 Monate ins Gefängnis

[15:45] Grandich On Gold: "Fear Has Totally Gripped People — To Try To Explain The Fundamentals Would Be Useless"

Es ist nur zu hoffen, dass die Zitterer zumindest bei €2.000 wieder Kauflust kriegen. Damit könnten sie immer noch an massiven Wertsteigerungen partizipieren, wenn sich der Goldpreis ähnlich wie 1978 bis 1980 entwickelt. Gold fiel damals binnen 18 Monaten von 183 auf 109 Dollar - und raste dann auf 850 Dollar. Umgelegt auf die heutige Situation sollten nach der laufenden Korrektur also Kurse bis über 7.000 Dollar je Unze drinnen sein.TS
 

[14:00] Aber auch nur bei den Fiat-Systemerhalter: Kritik an Gold wird lauter

Was mir beim Gold- (und Hartgeld-) Bashing der letzten Tage auffällt, bestätigt meine vor langem getätigte Aussage, dass die Zitterer einfach prozyklisch sind. Als Gold über 1.000 Euro notierte, war es den Zitterern zu teuer, "weil es ja so stark gestiegen ist." Jetzt, unter 1.000, "ist es doch so stark gefallen." Das ist gut so. Bei 2.000 Euro werden die dann alle kaufen und den Preis weiter treiben, weil nach dem Kaufrausch in Asien nicht mehr viel da sein wird.TS

P.S.: Meine Unzen gibt es erst, wenn ich 5 davon gegen eine Immobilie tauschen kann.

[16:15] Bie $10000 und nach dem Euro-Ende werden sie dann alle Gold kaufen wollen - falls es noch welches zu kaufen gibt.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Viele Goldnörgler erzählen immer, dass Gold zu nichts nütze sei. Vielleicht sollte ein solcher Kritiker seiner Frau mal einen wunderschönen Kupferring schenken. Oder wie wär's mit einer supertollen Halskette aus Messing? Dann wird er vielleicht merken, für was Gold zu gebrauchen ist!

Die Frauen sind da gar nicht so realitätsfern. Denken sie mal, was ihre Herzensdame sagt, wenn sie ihr statt eines Goldrings einen Papierring schenken...Da gibt's Ohrfeigen wie aus Blei.

[17:15] Leserkommentar-DE:

WE hat völlig recht, die Goldzitterer haben nichts begriffen. Wer aus den richtigen Gründen Gold gekauft hat, nämlich um es physisch im eigenen Machtbereich aufzuakkumulieren, den interessiert der Goldpreis wenig bis gar nicht. Ein solcher Investor hat sicher nicht vor, sein Gold jemals wieder gegen Euros zurückzutauschen. Fallende Preis sind für solche Investoren immer willkommen. Im Supermarkt beschwert man sich ja auch nicht, wenn es preisgesenktes Bier gibt. Stattdessen schlägt man an der Theke zu und reibt sich die Hände.


[13:30] Leserzuschrift-DE: Ist Kupfer das Silber der 400-Euro-Jobber?

Heute bietet ein EM - Händler neben Gold und Silber auch Kupferbarren zum Kg- Preis von 12,75€ an.
Wenn Silber das Gold des kleinen Mannes ist, ist Kupfer das Silber von 400 Euro-Jobbern?

Kupfer ist absolut konjunkturabhängig und der Kupferpreis ist deswegen ein guter leading Konjunkturindikator. In jeder Neubau-Immobilie stecken mindestens 150 Kilo Kupfer. Als Investment sollte man Kupferbarren wegen der sehr raschen Oxidation aber nur bei minimaler Luftfeuchtigkeit einlagern, sonst wird rasch Grünspan daraus.TS

[14:15] Der Schrauber: Wenn schon Kupfer, dann von der Strasse oder vom Schrotti

Erstens: Wie billig soll Silber denn noch werden, damit es als "Gold des kleinen Mannes" allgemein akzeptiert wird. Bei weniger als 20 Euro je Unze kann sich das doch wohl wirklich jeder mindestens 1* pro Monat leisten!

Kupfer kostet etwa €6/kg - warum sollte man 100% Aufschlag beim Kauf bezahlen? Wann soll man dann jemals Gewinn machen? Wenn schon Kupfer, dann zum Schrotti gehen und dort genau den Marktpreis (ZDF-Tafel 627ff oder kitcometals.com) bezahlen, den bekommt der Händler nämlich von seinem Verwerter nicht. (Abschlag dort 3% - 8%)


Neu 2013-06-25:

[16:00] Zentralafrikanische Republik: Dutzende Menschen sterben bei Goldmineneinsturz

[13:00] Jilchs Goldjournal: In den Fußstapfen der Giganten

Warum halten die wirklich "Superreichen", die "Giganten" (Zentralbanken eingeschlossen) Gold? Nicht, um reich zu werden - sondern um sich vor der Armut zu schützen.

Damit hat der Jilch recht.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Wissen die HG-ler schon. Wir sprechen auch von Rettungsbooten und nicht von Rettungsbalons oder Rettungsflugzeugen ! Der Goldbug will ja nicht abheben, er will ja nur nicht im Papiergeld-Ozean ertrinken.


Neu 2013-06-24:

[20:15] Leserzuschrift-DE: Gold verkaufen für den Urlaub:

Aber die Goldankäufer machen wieder ganz agressiv Werbung für den Ankauf von Gold jeglicher Herkunft. Habe zwei davon direkt um die Ecke von meinem Arbeitsplatz und tgl. eine halbseitige Anzeige in der Tagespresse. Diejenigen, die ihr Gold verkaufen, müssten sich doch eigentlich überlegen, dass wohl niemand so doof ist, Gold anzukaufen, wenn der Wert ständig am Fallen ist. Aber Konsumschafe interessiert das nicht. Jetzt ist bald wieder Urlaubszeit und da wird eben mal wieder jedes vergoldete Erbstück versetzt. Die Gesichter möchte ich gerne sehen, wenn der Goldpreis gen Himmel steigt.

Die letzten Goldkrümel werden den Schafen noch herausgezogen.

[20:30] Leserkommentar-DE:
Wenn die Schafe kein Gold mehr haben, werden sie den Preisanstieg nicht mitbekommen, weil dann keiner dafür Werbung macht und weil sie eh kein Geld haben, um Gold zu kaufen, hätten sie Geld, dann müßten sie kein Gold für den Urlaub verkaufen. Ich glaube fest daran, daß sie sich die Situation dann damit schönreden, daß alle die, die jetzt Gold kaufen, verrückt sein müssen, das ist doch viel zu teuer

Deren Gold geht an "Investoren", also zu uns.
 

[09:30] Gold macht weder reich noch arm: Aber es ist die einzige Versicherung

[10:30] Irrtum Hr. Jilch: Gold macht schon reich, wenn man es hat und die anderen in Crashes und Währungsreformen alles verlieren.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Richtig, Gold ist eine Versicherung. Aber auch eine Versicherung schwankt im Wert. Je nach Phase im Kontradrieff-Zyklus. Momentan zu Hochrisikozeiten ist der Preis niedrig und der Wert hoch. Das sollte eigentlich jedem logisch denkenden Menschen dazu veranlassen, zuzuschlagen. Wer nur auf den Preis schaut, hat nichts verstanden. Ab ins Sparbuch! Mähh!


Neu 2013-06-23:

[11:45] Die gesunde Seite von Silber: How Silver kills bacteria

[14:00] Leserkommentar-DE:

Da kann ich auch eine in den letzten heißen Tagen erfolgreich erprobte Silber-Deo-Creme empfehlen: auch nach etlichen Stunden absolut kein Geruch, weder nach Schweiß noch nach irgendwelchen Duftstoffen, einfach nichts. Nicht ganz billig, aber wirklich sehr gut.

Ich behandle alle Schürfwunden mit Silver100.com. Die Frau Mama ist wurde damit ihre jahrzehntealte chronische Nebenhöhlenentzündung los.TS


[09:45] Leserzuschrift-DE: Besser doch nur Gold als Wertspeicher?

Zurzeit werden Silbermünzen (Bullionmünzen, ich spreche nicht von Sammerlermünzen) zum Teil monetär und zum Teil als Rohstoff gehandelt und entsprechend mit nur 7 % USt. besteuert.
Wenn Silber demnächst mit 19% besteuert wird, ist es nur noch als Rohstoff deklariert.

Seit den 60er Jahren wurden, auch in den USA, Silbermünzen aus dem Geldkreislauf entfernt.
Durchaus denkbar, das Silbermünzen, seit tausenden von Jahren noch in den kollektiven Gedächtnissen der Menschen als sichere Hartgeldwährung eingeprägt, seine monetäre Funktion komplett verliert und nur noch Rohstoff ist.
Ist wahrscheinlich auch so gewollt.

Silber war, ist, und wird immer "das Gold des kleinen Mannes" bleiben. Silbermünzen wurden deswegen aus dem Umlauf gezogen, weil der Silberwert begann, den Nennwert der silberhältigen Verkehrsmünzen zu übersteigen begann. So wie man sich nach mittlerweile 42 Jahren seit dem Ende des Goldstandard immer noch daran erinnert, dass nur Gold seinen Wert behielt, so fest sind auch Silbermünzen im Gedächtnis der Menschen verankert. TS  

[11:00] Leserkommentar-DE:

Erst wenn es in den Zeitungen heißt, daß der kleine Sven beim Waldspaziergang mit Opa Wilhelm nicht etwa eine alte Truhe mit einem  Schatz aus hunderten von Silbermünzen spektakulär ausgebuddelt hat - sondern ein Opa mit seinem Enkel im Wald auf ein äußerst bescheidenes Rohstofflager 'Silber' gestoßen ist ... erst dann ist Silber ausschließlich Rohstoff.


Neu 2013-06-21:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Silberzehner praktisch eingesetzt:

Gelegentlich des Mittsommers habe ich einmal den Einsatz der 10-Euro-Silbermünzen beim Einkaufen getestet. Natürlich nicht einen Silberzehner von vor 2011, sondern eins dieser Blechdinger, die seitdem ausgegeben werden. Kleiner Einkauf, Kreishauptstadt im Badischen, große C&A-Filiale mit Kleidung. Betrag 28 Euro. Ich geben einen 20-E-Schein und einen 'Silberzehner'. Kassierein stutzt, dreht die Münzen hin und her, dann gibt sie sie mir zurück, 'ob ich nicht einen Schein hätte'.

Abgelehnt, das wäre gültiges Geld, sie müsse es nehmen. Anfrage bei der Kassen-Kollegin, was zu tun sei. Wußte sie auch nicht. Die Aufsicht war in der Nähe, 'was tun?' - 'Nehmen wir nicht,  wir können keine Münzen bei der Bank abliefern.' (Was machen die mit dem Kleingeld??) Ich: Das ist gültiges Geld! Anruf an die Zentrale, 'was tun?' Auf dem anderen Ende der Leitung offenbar auch Schulterzucken und Ratlosigkeit. Aber das Geschäft wollten sie sich auch nicht entgehen lassen. Nach langem Telefonat ergeben: 'na gut, wir nehmen das heute 'mal an.' Hat alles etwa 10 min. gedauert, die Kunden hinter mir fluchten laut...

Derzeit ist es also etwas nervig, mit diesen Münzen bezahlen zu wollen. Sicherlich werden sie nach den Zusammenbruch bekannter werden, aber es wird wohl doch eine längere Übergangszeit geben, in der man diese Münzen nicht oder nicht leicht einsetzen kann. Und dann noch der Unterschied zwischen den 'alten' echten Silberzehnern und den späteren Blechmünzen! Da wird eine längere Aufklärungszeit nötig sein.

Die Schafe kennen eben noch kein Silber, nicht einmal, wenn Euro draufsteht. Bitte nicht weiter versuchen.WE.
 

[08:15] Leserfrage-DE: Produktionskosten

Wie hoch sind aktuell die Produktionskosten für Edelmetalle (Gold und Silber) und was könnte passieren, wenn der Goldpreis oder Silberpreis unter den Produktionskosten fallen würde?

Bei Gold liegen die Produktionskosten durchschnittlich bei 1.300 Dollar. Bei Silber lässt sich kein Durchschnittswert ermitteln, weil das weisse Metall praktisch zur Gänze als Beiprodukt in der Förderung anderer Metalle (Gold, Kupfer) entsteht.
Damit ist bei Gold auch eine natürliche Preisuntergrenze festgelegt, weil kein ökonomisch denkender Miner sehenden Auges Verluste produzieren wird. Kurzfristige Rückgänge unter die Förderkosten sind am Terinmarkt durchaus möglich, weil das Kartell hier ja kein physisches Gold verkauft, sondern nur das Versprechen, zu einem bestimmten Termin Gold zu liefern.TS

P.S.: Hier ist eine Infografik zum Thema: What is the cost of mining gold?

[09:30] Leserkommentar-DE:

Bei der ganzen Diskussion über die Produktionskosten darf nicht vergessen werden, dass Gold ja nicht wirklich "verbraucht" wird. Nahezu alles Gold was jemals produziert wurde ist ja immer noch da, von daher kann der Preis der Produktion für die Preisfindung zumindest temporär vernachlässigt werden. Bei Silber sieht das etwas anders aus...

[10:45] Der Silberfuchs: Widerspruch!

Ja, natürlich ist noch fast alles Gold da, welches in den letzten 5.000 Jahren gefördert wurde. Es liegt bei Investoren (in festen Händen), in den Zentralbanken und an den Fingern, Ohren und Handgelenken der indischen Hausfrauen.

Und wenn von denen gerade niemand bereit ist zu verkaufen, dann ist das Einzige, was dann noch eine Rolle spielt, die Förderkosten, wenn auch nur als (symbolische) Preisuntergrenze.


Neu  2013-06-20:

[17:30] Die Komödie der Irrungen: Ein heiteres Stück über Geld, Gier und Tauschhandel in zwei Akten.

[08:00] Die gute Seite des Preisrückgangs: Gold-Schmuck könnte bald billiger werden


Neu 2013-06-18:

[09:30] Gold: Interview mit Nick Barisheff (Teil 2)

[08:15] Wohl eher nicht mehr: US Treasury Gold – Is It There?


Neu 2013-06-17:

[10:45] Silberjunge: „Silber ist der beste Inflationsschutz"

[09:30] Gold: Interview mit Nick Barisheff (Teil 1)

Fragen zu seinem Buch: "$10,000.00 Gold: Why Gold's Inevitable Rise is the Investor's Safe Haven." Über Gold, Währungssysteme, Inflation etc.


Neu 2013-06-15:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Gold in Nürnberg:

Wo ich heute die Zeitung Nürnberger Nachrichten aus dem Postkasten holte auf erster Seite. Siemens streicht 620 Arbeitsplätze, 330 Jobs im Großraum betroffen. Die Zündschnur brennt.

Dann mal wieder in City um mal bei den EM-Hdl. zu gucken. Bei den beiden Platzhirschen mit Ladengeschäft, tote Hose. Bei einem Laden stand der Chef vor der Tür und langweilte sich. Nix, los weder bei Ankauf und Verkauf. War etwas genervt bei schönen Wetter rumzustehen. Sagt, wäre schon länger so.

Beim anderen ähnlich, der macht aber auch in Briefmarken im Ladengeschäft somit waren ein paar Leutchen dort. Ne Zeit lang beobachtet, die wenigsten kauften EM.

In der Metropolregion um Nbg (ca. 150 km Umkreis) schießen nach wie vor in aufgelassenen Ladengeschäften Goldankaufsläden ins Kraut. Jetzt schon in etwas größeren Dörfern. Städte mit ca. 10 bis 18 Tsd Einwohnern haben mind. 2 - bis 3 Ankaufsläden. Uhren und Schmuckhdl. nicht eingerechnet.

Da wundert mich nicht, das in Nürnberg nur noch wenige EM-Verkäufe stattfinden. Das wird vorher abgefangen. In Verbindung wie lange das schon läuft, wird wohl auch nicht mehr viel EM bei den Leuten sein, das sie verkaufen könnten.

Ich nehme mal an, das ist nicht nur in Mittelfanken so, sondern fast überall. Somit hat H.EB vollkommen recht, das man kein Goldverbot braucht, weil die Masse es sich selber verbietet.

Deshalb kann man annehmen das die Onlinegeschäfte wohl im Moment auch nicht aussergewöhnlich sind. Und das Silber ab nächsten Jahr mehr MWST hat, scheint ebenfalls keinen zu interessieren.

Im großen und ganzen kann man sagen, das "Mahl" zum scheren ist auf dieser Ebene angerichtet.

Wird sicher nicht mehr lange dauern bis zum großen Määh und dem amtlichen geschoren sein.

Zum Abschluss, soviele Rotationseuropäer die sitzend oder auf den Knie betteln, habe ich in der City noch nie gesehen. Da sag ich  danke Frau Merkel. Deutschland gewinnt jeden Tag mehr.

Die Sparer erreicht man noch nicht, die Insider haben schon ihr Gold.WE.
 

[15:00] Leserfrage-DE zu Leistung gegen Gold/Silber:

Ich biete spezielle Online-Kurse und Coachings über das Internet an und habe die Idee, diese nicht mehr gegen einen Euro-Betrag, sondern gegen Gold/Silber anzubieten. Die Abwicklung wäre aufwendiger und würde länger dauern und nicht mehr automatisiert, wie jetzt und wahrscheinlich würden weniger Leute die Dienstleistung/Produkt kaufen, jedoch hätte ich dadurch einen deutlich höheren Wert. Was haltet ihr von dieser Idee? Was spricht dafür, was spricht dagegen? Was müsste man beachten?

[16:30] Der Silberfuchs:

Gaaanz schlechte Idee! Warum wollen Sie mit aller Gewalt der ganzen Welt offen sagen, dass Sie ein Goldbug sind? Wer soll Teilmemgen von kleiner als ein Gramm Gold oder kleine Mengen Silber (z.B. 2,5 / 5 / 7 / 9,67 / 12,5 / 14,37 / 16,65 g) - Sie wissen gar nicht, wo man genau diese Mengen her bekommt - wer von Ihren Kunden soll die entsprechenden Münzen beschaffen? Und wie viel Zeit wollen Sie mit dem Rechnen und der Kontoführung vertrödeln?

Ich fürchte, Sie werden nicht nur ein paar weniger Kunden haben. Seien Sie clever: bieten Sie ein paar (besonders handverlesenen) Stammkunden an, bei Ihnen ein Gewichtskonto zu führen und buchen Sie deren Seminare zum Tageskurs gegen das Konto oder noch besser, kaufen Sie anonym Silber und Gold. Aber rechnen Sie auch damit, dass Ihre Kunden die Konten wieder auflösen möchten, wenn Silber und Gold demnächst explodieren. Was hätten Sie dann?

Was ich mir vorstellen kann, dass es geht: Sie regen Ihre Kunden (vorher unbedingt Test fahren) an, bei Ihnen gegen z.B. 10% Rabatt zu "sparen" - Sie bilden aus dem vorab vereinnahmten Geld eine Reserve in EM (ohne dies zu kommunizieren) und schöpfen daraus. Aber Vorsicht: Die Bank die davon Kenntnis bekommt ist schon mal Ihr Feind! Damit würden Sie "Bankgeschäfte" (noch dazu außerhalb des Papiergeldbankensystems) betreiben.

[16:45] Online-Dienste und Gold/Silber vertragen sich überhaupt nicht, da es einen Bruch im System gibt: man müsste vorher Gold hinsenden, anstatt online zu bezahlen. Ausserdem kennen die meisten potentiellen Kunden Gold und Silber gar nicht.WE.
 

[09:00] Stunning Images From China: Ten Thousand People Waiting In Line To Buy Gold

Zum Drachenbootfest stürmen die Chinesen die Händler.

[13:00] Leserkommentar-DE:

In diesem Falle nennt zerohedge aber die Hintergründe nicht (oder kennt sie vielleicht nicht) - 1-Kilobarren Gold gehen in China derzeit für 42-45.000 Euro über die Theke; der Preis pro Gramm liegt somit (auch bei Banken) derzeit bei 42-45 Euro. Der Händler auf diesen Bildern hatte ein Aktionsangebot zum Drachenbootfest: alle Goldprodukte für 36 Euro pro Gramm - bis zu 20% Discount. Deshalb war der Ansturm so extrem...
Soweit mir berichtet wurde, ließen die Sicherheitskräfte nur alle 15 Minuten neue Kunden in den Laden - man hatte also als Kunde nur ein paar Minuten Zeit, um etwas zu kaufen...

Wir hatten auch eine kurze Nachricht dazu auf der Seite: China: Tausende Kunden stürmen Goldhändler

[16:30] Leserkommentar-DE:

Es gibt hier doch so viele Fachleute oder solche die es meinen zu sein. Bei Proaurum in München kostet der Kilobarren heute EUR 34'000.-. Nun sollen die gleichen Goldbarren in China – auch bei Banken – EUR 42'000.- bis 45'000.- kosten? Kann mir das jemand erklären? Die Chinesen gelten als nachhaltig nicht blöd, wie kann das sein?!

[17:00] Wenn Gold dort so teuer ist, dann muss es entsprechend knapp sein.WE.

[18:00] Leserkommentar-CN:

Der Tageskurs Gold liegt derzeit bei knapp unter 280 CNY (etwa 35 Euro) pro Gramm, die chinesischen Banken verkaufen zu etwa 290 CNY zzgl. einer VAT von 17% - damit sind wir dann bei knapp 340 CNY (etwa 42 Euro). Bei den Händlern kommt dann selbstverständlich nochmal ein Gewinnaufschlag (bei den meisten derzeit um 10% -oder mehr- hinzu). Dann wären wir bei über 46 Euro. Das sollte die lange Warteschlange bei einem Preis von 36 Euro pro Gramm doch erklären... die Chinesen sind ja, wie Sie ganz richtig bemerkten, nicht dumm.


Neu 2013-06-13:

[08:30] Wenn der Goldpromoter Papier verkaufen will: World Gold Council Betrays Gold Investors

Die Goldlobby ist eine Papiergoldlobby. In Indien kooperiert das WGC mit der Regierung beim Eindämmen des grössten physischen Goldmarkts der Welt.TS


Neu 2013-06-13:

[20:00] Für die Deutschen werden die Silbermünzen teurer: Mehrwertsteuer-Erhöhung für Silbermünzen endgültig beschlossen

Silbermünzen und Silbermünzbarren unterliegen in Deutschland ab dem 1. Januar 2014 dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent.

Auch wenn die Leser die Mehrwertsteuer hassen, es ist bei den derzeitigen Niedrigpreisen ohnehin egal, wenn man sich das Kurspotential von Silber ansieht.WE.


Neu 2013-06-12:

[17:45] Gold wird jetzt auch für Langfinger interessant: Überfallkommando überfällt Münzhändler in Berlin

[16:30] Gold bleibt Gold: Lassen Sie sich das gelbe Edelmetall von „Beratern" nicht schlecht reden!

[11:20] JP MORGAN's CUSTOMER GOLD INVENTORY FALLS 61% IN ONE DAY

[16:15] Wir dürfen neugierig sein, wie lange das Goldkartell diese Massenabzüge noch durchhält.WE.


Neu 2013-06-11:

[18:45] Leserzuschrift-AT: Wo die Leute ihre Silberzehner abgeben:

Hallo, hatte gerade ein witziges Erlebnis in Leibnitz. Der Gold- und Silberpreis ist ja heute noch einmal schön gedrückt worden. Und am Hauptplatz in Leibnitz steht dieser blaue ÖNB-Bus. Da kann man sich informieren, wie niedrig die Inflation ist und wie super der Euro. Und so nebenbei kann man auch alte Zehnschilling-Münzen in Euro umtauschen. Aber nur die ganz alten mit dem Silber drin.

Ich: Was, echt? Gibt es Leute, das hergeben? Der Berater: Na sicher, da kriegen sie wenigstens was Gescheites dafür. Und er zeigt mir ein ganzes Sackerl, das sie heute schon eingeheimst haben. Wirklich wahr, it's Monty Python's Flying Circus.

Siehe da, auch die Nationalbank nimmt die Silberzehner und die Schafe geben sie her. Diese Münzen werden sicher von den OENB-Angstellten selbst aufgekauft.WE.


Neu 2013-06-04:

[08:45] Blöd gelaufen: 40 Goldbarren in Pkw bei Kontrolle gefunden

Auch so mancher Polen legt sich einen Vorrat zu...


Neu 2013-06-03:

[17:30] Leserzuschrift-DE: Anonymitätsgrenze bei Gold/Silber-Kauf sinkt auf 7.000 Euro

Komme gerade vom Einkauf in Nürnberg zurück. Wollte 12 x 1kg Silberbarren. Haben gerade mal 4 gehabt.
Die Dame sagte mir daß ab Herbst die Grenze bezüglich Geldwäschegesetz von 15.000 € auf 7.000 € herabgesetzt wird. Sie habe die Anweisung schon bekommen. Ab nächsten Jahr fällt auch die 7 % MwSt auf Münzbarren.

Damit löst die Regierung einen Sommer-Kaufsturm aus, sobald sich das herumspricht.

[20:15] Der Silberfuchs:
Habe mich schon immer gefragt, was getan werden muss, damit sich die physischen Silberlager endlich leeren. Jetzt, mit dieser Mitteilung, ist es, für Deutschland zumindest, getan worden. Danke. (Habe heute wieder 1,5 kg Junksilver eingesammelt, 3% unter Metallpreis vom Wochenende:)


Neu 2013-05-29:

[09:00] Neue Anwendungsgebiete: Nanosilber ist nicht nur Zukunftsmusik


Neu 2013-05-26:

[16:20] Die echte Gold-Verschwörung

[17:40] Irans Goldreserven übertreffen 340 Tonnen

offiziell, wieviel die in der Hinterhand haben, weiß man außerhalb des Landes wohl kaum! Auch gut so, sonst würden die Amis recht scharf (militärisch) anklopfen.TB


Neu 2013-05-25:

[08:15] Lesestoff: Gold & Silber als Geld

Geschichte des Goldes

Geschichte des Silbers

Kaufkraft & Entlohnung:

Arbeitsleistung und Lohn im Mittelalter

Geld und Kaufkraft ab 1450

Kaufkraftrechner ab 1226

Dazu Beispiele: http://fredriks.de/HVV/kaufkraft.htm#BSP1

Und allgemein: http://fredriks.de/HVV/kaufkraft.htm

Bedeutungsvolle historische Münzen:

Der Denarius

Livre

Münzen des Mittelalters

Münzen - Geschichte


Neu 2013-05-24:

[13:00] Zeitreise in silberne Zeiten: Der Mittelalter-Rechner

Hier kann man eine Silbermenge eingeben und erfährt, was man im Mittelalter dafür erhalten hätte und wie lange man dafür hätte arbeiten müssen.


Neu 2013-05-23:

[16:15] Gold bleibt Trumpf


Neu 2013-05-22:

[19:00] Für Silberkäufer:Silbertricks für Anfänger

[15:30] Leserfrage-DE: Wo ist das Silber in Solarmodulen?

Trotz intensiver Suche im Web, finde ich keine Angaben über den tatsächlichen Silbergehalt von Solarmodulen. Wer von euch weiss, wieviel Silber in ca. 1m²  Solarmodul stechen und vor allem wo sich das Silber genau befindet. Der Grund ist, dass ich eine lukrative Beschaffungsquelle in den Solarfeldern sehe. Dort kann Silber geerntet werden.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Das Silber in PV-Modulen befindet sich auf den Wafern, den "Grids" auf der Oberseite, den "Busbars" auf der Unterseite, und dient der Stromableitung.
Das Silber wird in Form einer Silberleitpaste aufgedruckt.
Gehalt an Silber im niedrigen, einstelligen, Grammbereich pro Wafer.
Genaue und pauschale Angaben nicht möglich, da unterschiedliche Technologie bei verschiedenen Herstellern.
Bei den momentanen Silberpreisen jedenfalls noch nicht lohnend.

[16:00] Leserkommentar-DE:

Das hab ich beim Fraunhofer-Institut für Lasertechnik gefunden:
"Auf Solarzellen werden die Leiterbahnen konventionell durch Siebdruck von Silberpasten aufgebracht und in einem energieintensiven Ofenprozess weiterverarbeitet."

[16:15] Leserkommentar-DE: Marginale Ausbeute

Das Silber dürfte sich überwiegend in den Leiterbahnen befinden. Laut

http://www.bine.info/fileadmin/content/Publikationen/Projekt-Infos/2010/Projektinfo_02-2010/projekt_0210_internetx.pdf

beträgt der Silberanteil unter 0,006% bezogen auf das Gesamtgewicht. Der Quadratmeter wiegt ca. 12 Kg, das wären dann ca. 0.7 g.

[16:30] Der Silberfuchs: Die Solarzellen-Ernte wird unmittelbar nach dem Crash beginnen

Nur 0,006 % ??!!! Das sind sechs Kilogramm pro Tonne Solarzellen. In der Natur ist jeder Geologe glücklich, wenn er nur so viel Kupfer im Gestein findet.

Also, die "Ernte" von Solarzellen wird unmittelbar nach dem Crash beginnen - und nicht vergessen, die Rahmen (Aluminium) und die fetten Gleichstromkabel (Kupfer) mitzunehmen.

Solarzellen braucht dann eh kein Mensch mehr, wenn die Subventionen (für den Strom) wegfallen und die Kreditzinsen für die Zusatzhypotheken wegen Notstandsverordnungen explodieren ...

Den Gedanken der "Ernte" befürchtete ich vor ein paar Tagen auch, als ich ein 15 m langes Kabel (Durchmesser ca. 2,5 cm) an einem Haus offen verlegt sah.

Warnhinweis: Bitte nachts ernten, tagsüber ist Strom drauf - und Gleichstrom ist sehr gefährlich auch schon bei kleinen Spannungen!

[17:00] Leserkommentar-AT: Rechenfehler

0.006% sind nicht 6 Kilo sondern 60g pro Tonne – rechnen sollte man schon können!

[17:45] Der Schrauber: Wo mit Sicherheit Silber gebraucht wird:

Hartlot. Wer schon einmal hartgelötet hat, weiß das Silberlot mit hohem Silber-, aber niedrigem Kupfergehalt zu schätzen, weil es gut verläuft und auch dauerhaft dicht hält.
Allerdings werden heute Kupferleitungen immer seltener gelötet, leider.
Hartlot findet sich aber auch unter Anderem in Fahrradrahmen, je nach Rahmentechnik.
Steckverbindungen in der Elektronik sind auch häufig versilbert, auch wenn sie anlaufen, machen sie guten Kontakt. Vergoldete sind natürlich noch besser, aber nicht unbedingt von Nöten.
Weiterhin wird Silber auch in Wund- und Brandsalben, bzw. Verbandmaterial für Abschürfungen etc. verarbeitet, wegen der antibakteriellen Wirkung.
Trinkwasseraufbereitung und mobile Filter brauchen auch oft Silber.
Silber wird also für einige Anwendungen benötigt, nicht nur zur Show oder Anlage.

[18:00] Leserkommentar-DE: Silber wird bei PVs zunehmend durch Zinn ersetzt

Das Silber befindet sich als Alu-Silber-Legierung auf der Rückseite. Neue Entwicklungen ersetzen es durch Zinn.
http://www.energie-und-technik.de/erneuerbare-energien/technik-know-how/solarenergie/article/91265/
http://www.photovoltaik.eu/nachrichten/details/beitrag/intersolar-awards-verliehen_100008230/


[13:05]
Goldkauf: "Versicherung abschließen, wenn sie günstig ist"


Neu 2013-05-20:

[9:30] Der Silberfuchs zum Einschmelzen von EM:

Silber und Gold beim Altgoldankäufer zu kaufen empfehle ich schon sehr lange. Wenn dies fruchtet, freut es mich um so mehr, geholfen zu haben.

Ich möchte hier mal die Preisstruktur der Schmelzen näher beleuchten und noch ein paar neue Erkenntnisse weitergeben.

In einer Schmelze gibt es für die Schmelze und Analyse meist einen Fixpreis. Die Summe sollte unter 100 Euro liegen. Hat man viel Silber (über 3kg Silberschrott) lohnt es, dies extra zu schmelzen. (Ich schmelze stets so, dass zwischen 25...33% Gold sind. Der Rest ist Silber, Kupfer und sehr selten die anderen weißen EM. Diese sammle ich, bis min. 100g (z.B. graues Zahngold) zusammen sind und schmelze dann.

Warum auf diese Art und Weise? Bei Gold sind die spektroskopischen Messungen in meiner Schmelze in diesem Bereich am genauesten. Pd geht mir verloren, wenn nur wenige Gramm enthalten sind, da der Preis für 3-Stoffanalyse gleich mal um 50 Euro steigt; desgleichen nochmals zusätzlich bei 4-Stoffanalyse z.B. mit Pt.

Wenn man Ag extra schmilzt kommen (wie bei Gold auch) noch die Scheidekosten als variabler Anteil dazu. Diese liegem im Bereich von 1...2 ct/g.

Auf Analyse, Schmelze und Scheidekosten zahle ich MwSt.

Rechenbeispiele

1.) Goldschmelze (400g Rohmaterial)
100g Gold, 100g Silber, Rest Kupfer
Schmelze mit 2-Stoffanalyse ca. 60,-e und je 10,-e für die Scheidekosten zzgl. 19% MwSt.

2.) Silberschmelze (3000g Rauhgewicht)
70% Silberanteil (es waren viele 625er 10DM dabei ;)
Schmelze+Analyse 35,-e und 21,-e an Scheidekosten. 56+19% darauf ...

Wenn ich mir jetzt noch Barren liefern lasse, wird es teuer! 250er 17,- / 500er 23,- und 1000er 28,- und jeweils zzgl. MwSt.

Wenn ich Gold oder Silber (ich denke gar nicht daran, auch nur ein einziges Gramm Silber zu verkaufen ;) verkaufen würde, dann fallen bei Gold zwischen (je nach Schmelze) 1...3% und bei Silber zwischen 3...7% Handelsabschlag auf den jeweiligen Spotpreis an.

Wenn man das weiß, sollte man keinem Altgoldankäufer für Silber auch nur einen Cent über Spot bezahlen - im Gegenteil!

Außerdem fällt für Metall, was den Ankäufer verlässt, ohne eine Schmelze zu berühren, wahrscheinlich auch keine Einkommensteuer an ;D

Das gilt für Silber und erst recht für Gold. Also, wenn ich mir Barren (denke dabei auch mal an Gold :) liefern lasse und nur eine E/A-Rechnung mache, weil ich in meinem Laden nicht bilanzieren muss, dann verschwinden die Barren auch noch aus der Ertragsrechnung ;D (Und die Einkaufsquittungen verbleiben natürlich in der Buchhaltung.)

Silber und Gold sind so was von diskret, ich bin begeistert!

Es gibt sehr viele Ankäufer, die als Ketten (Familien oder für eine bestimmte Schmelze) arbeiten. Dort ist es schwieriger Metall zu bekommen; ein mir bekannter Familienbetrieb kauft hier an und liefert die deutschen Barren ins Ausland, wo 5...15 über Spot bezahlt werden, seit Jahren schon ...

Fazit: Wenn Silber oder Gold beim Altgoldankäufer kaufen, dann:

Ag fein max. 12,5% über Spot (nur bei Barren)
Ag fein in Maples oder Phillies max. 7% über Spot
Ag legiert min. 5% unter Spot

Au fein, genau zum Spotpreis bei Zahlung und
Au legiert: als Laie niemals anfassen! (Es gibt hier viel zu viele unstimmige Legierungen.) Ausnahme: Russengoldschmuck (ohne Steine) 583er (Legierung stimmt immer) für min. 3% unter aktuellem $pottpreis :)

Achtung: Jetzt kaufen! In ein paar Wochen gibt es EM nur noch gegen Sachen, die den Menschen wichtiger sind als Papiergeld alias Währung. Mir fallen dazu nur Nahrung und waffenfähiges Blei ein.


Neu 2013-05-19:

[18:30] Leserzuschrift-DE: EM-Kauf bei Ankäufern:

Ich möchte mich einmal bei Hartgeld für die Arbeit und die Mühen bedanken, die es seit Jahren leistet. Ich habe einige Menschen, dank euch erwecken oder teil-erwecken können. Auch die Tipps beim EM-Einkauf sind bestens, vor allem der Tipp, der einmal aus der Fangemeinde kam, dass man Silber billiger kaufen kann, wenn man bei EM-Ankäufern anfragt, ob diese ihr angekauftes EM wieder verkaufen. Darüber möchte ich hier berichten.

Seit einem guten Vierteljahr kaufe ich so in unserer Stadt (über 100.000 Einwohner, Oberbayern) EM bei Ankäufern auf und habe so einige hundert Münzen, z.T. auch Medaillen (wenige Prozentpunkte) aufkaufen können. Das tolle dabei ist, dass man so an viele Münzen zum Spotpreis bzw nur wenige Prozent darüber kommt, die sonst nur teuerer gekauft werden könnten. Dazu gehören, 2 und 5 RM Stücke, 5 DM, unreine und reine 10 DM und 10 Euro Stücke, 1/2 und 1 ja auch 2, 3 und 5 Mark Kaiserreich, Silberdollar aller Größen, und auch gewöhnliche Bullion wie Maple Leafs, Eagles und Libertads - und alles für den Silberpreis+ 0-10%, je nach Verhandlungsgeschick und Kursaufrundung auf die nächsten 5 Cent.

Auch Gold kann man billig kaufen, indem man den billigsten Internetpreis am gold.de zahlt.

Für diesen Tipp möchte ich nochmals herzlichst Bedanken, dadurch habe ich meinen EM-Vorrat stark erhöhen können. Vielen Dank and Hartgeld!

PS: Eine Frage hätte ich noch, mir wurde bei der Preisverhandlung einmal gesagt, der Verkäufer bekäme mehr beim Einschmelzen als den etwas aufgerundeten Spotpreis. Geht das überhaupt? Ich glaube nämlich, dass war nur einen Verhandlungs"trick".

Die Schmelzereien zahlen meist 5..7% weniger als Spot.


Neu 2013-05-17:

[19:00] Leserzuschrift-AT: Sensation - Hannich empfiehlt jetzt Gold:

Aus seinem Newsletter:

Immer mehr umsichtige Anleger nutzen auch die aktuell niedrigen Kurse bei Gold und Silber, um sich ein Polster für den Fall der Fälle zu schaffen. Wenn Sie in Ihrem Depot noch keinen ausreichenden Bestand an Edelmetallen haben, sollten Sie jetzt zugreifen – bevor der Zusammenbruch kommt.

Die düsteren Aussichten betreffen nicht allein Europa. Der legendäre US-Anleger Marc Faber sagte in der vergangenen Woche in einem aufschlussreichen Interview, dass nun „ein massiver Einbruch" kommt. Er prognostiziert einen Markzusammenbruch mit Börsencrash für den Sommer 2013.

Offenbar hat er Angst davor, als Scharlatan nach dem Crash dargestellt zu werden.
 

[08:00] Raubzug: Gold shipment valued at $625,000 goes missing at Miami airport

Miami has seen the trans-shipment of gold rise sharply in recent years as investors have turned to gold and its price has risen. Gold is Miami's No. 1 import valued at almost $8 billion last year, mostly from Mexico and Colombia, and almost all destined for Switzerland, according to World City, a Miami-based publication that tracks trade data.

[16:00] Interessant: das Gold aus Lateinamerika geht über Miami in die Schweiz zur Raffination.WE.


Neu 2013-05-16:

[18:30] Neue Wege zur Goldlaugung? Zucker macht Goldgewinnung "grün"

[19:15] Der Stratege:
Ob grün oder nicht grün, lanfristig wird sich immer die kostengünstigste Variante zur Gold-Gewinnung halten. In Projekte mit Zucker zur Goldlaugung würde ich derzeit nicht investieren. Und das sage ich als einer, der massiv in Gold- und Silberminen investiert ist.
 

[17:00] Leserfrage-DE: Goldschmuck in EM umtauschen?

Bin schon eine Weile überzeugte Leserin von HG und somit überzeugt, dass Gold und Silber bessere Werte (echte) sind als Papiergeld. Habe daher auch kein solches mehr auf der Bank - bin ja nicht blöd;)

Als Rentnerin habe ich, was möglich war, in EM umgetauscht.
(Natürlich Bargeld für den Notfall und Krisenvorsorge...)

Jetzt bin ich unschlüssig, ob ich den geerbten Schmuck von meiner Mutter verkaufen und dafür EM erwerben soll.

Oder macht es Sinn, diese Teile (als Erbstücke nicht konfiszierbar?) für spätere Zeiten als Wertreserve aufzuheben? Habe auch gelesen, dass ggf. Schmuckstücke mit Steinen usw. beim Juwelier-Verkauf mehr einbringen als die reine Goldmenge.

Was meinen HG-Leser dazu?
Da gerade noch Gelegenheit für günstigen Nachkauf von EM wäre, brennt mir diese Frage auf den Fingern...

[17:15] Wenn der Schmuck nur einen kleinen Teil des Vermögens ausmacht, sollte man es so belassen. Man sollte den Wert von Goldketten in Notzeiten nicht unterschätzen: man kann einzelne Glieder von der Kette entfernen und damit kleine Einkäufe machen.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:

Zunächst kommt es mal darauf an, ob man an den Schmuck hängt. Also eine emozionale Bindung hat. Die Dame hat ja schon alles was Sie braucht. Warum will Sie es dann verwandeln?
Ich würde wenn ich sowas hätte nicht umtauschen. Sondern als letzten Notnagel nehmen, nur wenn es nicht mehr anders ginge. Den Goldschmuck kann sie jederzeit verkaufen. Warum Erinnerungen an Menschen killen (falls man die mochte), wenn es offensichtlich nicht nötig ist?

[17:30] Leserkommentar-DE:

Ich bin kein Profi, aber diese Frage habe ich mir vor einiger Zeit auch einmal gestellt. Ich habe dann alles Tafelsilber (Messer, Löffel, Gabel, usw.) und Ringe, ect. (Gold/Silber) in der Scheideanstalt eingelöst und Unzen gekauft. Das ist für den Moment ein ganz schönes Minusgeschäft, aber für den Transport oder die Lagerung, sowie den Handel einfach besser.

Alllerdings habe ich alle Gold- und Silberketten behalten- Ähnlich den Tafelplatten kann man hier mit den einzelnen Kettengliedern sehr leicht in kleinen Einheiten handeln/kaufen (Echtheitsprüfung vorausgesetzt). Naja, und wenn man es nicht braucht, hat man wenigstens noch ein wenig sentimentaler Erinnerungen und etwas zum Aufhübschen.

Meiner Mutter haben die Goldankäufer keinen einzigen Cent für Rubine, Smaragde oder Saphire gegeben, auch kleine Brilliss wurden ignoriert. Im Gegenteil - Man hat ihr kräftig etwas abgezogen, weil das ja vom Goldgewicht runter muss. Trotzdem, mein persönlicher Tipp wäre - Alles was schlecht in Einheiten/Maße zu optimieren ist, einschmelzen lassen und für den Erlös Unzen kaufen. Alles was MASSIV-Kette ist - Aufheben. - aber vielleicht weiß ein Krisenprofi da mehr - ?

[17:45] Leserkommentar-DE:

Hochwertiger Schmuck mit grösseren Steinen wird immer gerne von Juwelieren zurückgenommen.
Meine Mutter konnte zwei Ringe wegen Gicht nicht mehr tragen und hat diese nahe dem Schätzwert beim örtlichen Juwelier verkaufen können, wobei es sich um Goldringe mit grösseren Steinen handelte (8000€).
Die Goldabzocker machen ein gewaltiges Geschäft mit den Altsteinen, soviel ist sicher.

Zur Goldpreisentwicklung:
Gerade wird die Kuh der angeblich so schlechten Zahlen des ersten Quartals 2013 durchs Dorf getrieben, wie sollen diese Absatzzahlen jetzt aussagekräftig sein?
Nicht bange werden lassen!

[17:45] Der Silberfuchs: Zu den Schmelzkosten

Wenn das Edelmetall, was man schon in Barren und Münzen besitzt, mehr als das 10fache (an Masse) des Schmuckes ausmacht, dann würde ich nicht im Traum daran denken, zu verkaufen.

Ferner sehe ich einen "Denkfehler". Sie müssen nicht verkaufen, um Maple Leaf oder Philharmoniker oder Barren zu bekommen. Einfach in eine Schmelze schicken, dort alles einschmelzen lassen und dann in Feinmetall vergüten lassen. Die Schmelz und Scheidekosten sollten in Summe unter 100 Euro liegen. Schmelze lohnt sich ab 100g Goldschmuck und ab 1000g (nur) Silberschmuck. Sollte weniger als die halbe Masse an Silber sein, aus Kostengründen alles zusammen einschmelzen lassen. In eine Schmelze kann man auch nach dem Crash noch gehen, hätte also keinen Zeitdruck.

Was ist mit wertvollen Edelsteinen? Vorher bitte unbedingt Rat vom Fachmann einholen! (Brillianten, Smaragde, Opale haben in der Schmelze z.B. nichts verloren, da zu wertvoll.) Und auch nicht beim Goldschmied verkaufen, die beiden Zünftler bei uns am Ort zahlen nicht einmal 20€/g Feingold...

Altgoldankäufer sind übrigens sehr teuer, sie nehmen leicht mal 50...60% des Wertes für die eigene Tasche!

In welcher Region befinden Sie sich - vllt. kann ich einen Tipp fur eine brauchbare Schmelze geben?


Neu 2013-05-13:

[17:55] Format: Silber - Solarbranche lässt Preis bald wieder glänzen

Im Vorjahr notierte Silber noch bei 35,25 US-Dollar je Feinunze. Heute kostet eine solche nur noch 23,7 Dollar. Alleine seit Jahresbeginn büßte das Edelmetall 22 Prozent seines Wertes ein und erwies sich unter den im Standard & Poor's GSCI gelisteten 24 Rohstoffen als schlechtester Performer.

Hinzu kommt, dass bei Silber derzeit sowohl die Industrie- als auch die Investmentnachfrage wegbrechen. Erstere etwa ist 2012 von 488 auf 466 Millionen Unzen gesunken. Einen Rückgang verzeichnete auch der Bereich Münzen und Medaillen: Dieser verringerte sich von 118 auf 93 Millionen Unzen. Lediglich die Nachfrage nach Silberschmuck blieb bei 186 Millionen Unzen stabil.

Ob ausgerechnet die Solarbranche die Segeln für eine erfolgreiche Zukunft gesetzt hat, wäre aber noch zu beweisen.TB

[14:15] Gold: Preisrückgang beflügelt Nachfrage

Indien, das Land mit der weltweit größten Goldnachfrage, dürfte in diesem Quartal deutlich mehr Gold einführen. Der derzeit niedrige Goldpreis lockt so manche Käufer. In Indien könnte der Absatz während des traditionellen Akshaya Tritiya Festes heuer um bis zu 50 Prozent anziehen.

In Asien sind die Menschen ökonomisch unverbildet und wissen instinktiv, was richtig ist.

[12:45] Leserzuschrift-AT: Im Monetarium hat Silber keinen Wert

Mitte voriger Woche wollte eine Bekannte im Linzer Monetarium eine größere € Summe aufgrund der dzt. Aussichten auf Haircut günstig in Edelmetalle umwandeln.
Nach zuvor erfolgter telef. Information waren demnach aber nur 300 Phiharmoniker lagernd.   Meine Bekannte kaufte diese
Münzen sogleich. Die Geschäftsstelle war gähnend leer!
Bei Abholung wurde ihr gesagt, dass Silbermünzen dzt.  aber "keinen Wert" haben.

Muaaaahahhaaa. Lasst sie Zerifikate essen.TS


Neu 2013-05-12:

[9:00] Der Silberfuchs zu gestern, Medaillen kaufen...

Ob man Medaillen kaufen soll oder nicht, ist pauschal schwer zu beantworten.

Wenn man eine Schmelze an der Hand hat, dann ist es ganz einfach: einschmelzen und Barren liefern lassen. (Lohnt sich aber erst ab min. 3 kg/Schmelze.)

Medaillen legiert (900, 925) klingt komisch. Ich hatte so etwas noch nie; bei gehandelten min. 10.000 Stück. Meist handelt es sich hier um Münzen, die im Weltmünzkatalog zu finden sind (schmelze ich stets ein, da kaum fungiebel)

Ich handhabe es so: Behalte nur 999er Medaillen, wenn diese sauber punziert/gestempelt sind. Kram mit Zertifikaten, also ohne Stempel kommt weg. Warum? Die 999er gestempelten muss ich im Bedarfsfalle nur noch (vor-)wiegen.

Die Medaillen mit 999er Stempelung gehen bei mir ziemlich zeitnah mit der startenden Silberrakete zum min. 10-fachen EK raus, wenn die Frisöre, Taxifahrer und Hausfrauen anfangen darüber zu reden. Ich nehme dann Gold (auch Altschmuck zum schmelzen) dafür, wenn das Silber entsprechend aufgewertet hat.

Röntgenspektroskop? Quatsch! Es gibt versilberte Medaillen in hervorragender Qualität und das Spektro zeigt 99,9x % an. Dichteprüfung ist hier viel effektiver und sicherer. (Mache ich demnächst mal einen Artikel für Hartgeld dazu.)

Aber grundsätzlich: Silber zu Metall-Spotpreis, her damit! Aber auch an den eigenen Exit/Verwendungszweck denken. Ich persönlich bevorzuge Barren 250, 500 und 1000g und Unzen Maples und Philharmoniker.

PS.: Silber ist auch bei 100 Euro/Unze noch viel zu billig und ein klarer Kauf!

PPS.: ... falls es dann noch welches gibt.

Der Silberfuchs ist Altgold-Ankäufer.


Neu 2013-05-11:

[20:15] Leserfrage-DE: Silbermedaillen

Ich besitze die Möglichkeit Silbermedaillen in einer Reinheit von 900, 925 und 999 zum reinen Silberpreis zu erwerben.
Die Medaillen sind durch ein Spektrometer (per Laser) geprüft. Es liegen Zertifikate etc bei.
Meine Frage ist nun, soll ich dieses Silber zusätzlich zu meinen bisherigen Beständen kaufen, oder lieber bekannte 10 Kronen und 4 Florin Goldmünzen.
Besser als Euroscheine zu bunkern, ist das Medaillenkaufen aber bestimmt.

Silber zum (MWSt-freien) Kilopreis als Investment sind immer ein gutes Geschäft, egal ob Münze oder Medaille. Wenn es aber als Zahlungsmittel im Fall eines Systemcrash vorgesehen ist, würde ich bei den bekannten Standard-Münzen bleiben.TS 
 

[15:00] Im Tresor gilt die Nullsteuer: Wann Sie für Gold Steuern zahlen müssen

[09:00] Das sind die seltensten australischen Goldmünzen: Extremely Low Mintage Gold Bullion Coins

[10:45] Der Silberfuchs:

... einfach versuchen, eine Münze oder einen Barren zu bestellen - viel Erfolg!
Wie schon vor einiger Zeit festgestellt: "Der Laden ist so ausgetrocknet wie der zentralaustralische Busch."


Neu  2013-05-07:

[20:30] Leserzuschrift-DE: TV-Werbung von Degussa:

es hat mir fast die Socken ausgezogen!!!!

ZDF,  vorletzte Werbung vor dem Wetter, einen Haufen Papiergeld am Strand, eine Welle schwemmt das Papiergeld weg.

Zum Vorschein kommt ein 1.000g. Barren Gold der Degussa,  Hinweis setzen sie auf bleibende Werte.

ARD, direkt vor den Börsen Nachrichten, das gleiche Spiel, nur nicht mit Wasser, sondern mit Wind!

Bin seit 2008 dabei DANKE

Das ist nicht nur Werbung, es ist Volksaufklärung.
 

[19:00] Investoren vs. Papiertiger: Kurseinbruch löst bei westlichen Anlegern Interesse an Gold aus

„Der Unterschied zwischen verwaltetem Geld und selbstgesteuerten Investoren könnte nicht extremer sein. Was auch immer die professionellen Investoren zum Kurswechsel bewog, so ließ das die Privatanleger unbeeindruckt."

Die Papiertiger, die fremdes Geld verwalten, wurden aus dem Gold gejagt - auf die wirken die Aktionen des Kartells immer. Gibt es auch einen MBA für Dummheit?WE.


Neu  2013-05-06:

[19:15] Der Silberfuchs findet nicht mehr viel am Markt:

War heute bei insgesamt sechs Anbietern an Physischem im Bundeshauptslum gucken, um Cash gegen Heavy Carry zu tauschen.

Ich fasse nur kurz zusammen: 2 Pfandhäuser (hatten immer reichlich weiße Ware) jetzt leer, Bullion in gelb und großen Grössen sind dort noch vereinzelt da.

2 Wechselstuben: Die eine komplett leer (Gold auf Bestellung möglich, dann nicht mehr anonym), die andere Bude (kenne den Betreiber über zwei Ecken) "Bei diesen Preisen verkaufe ich nicht." Also komplett ausgeräumt; leer.

Der Lateiner: Keine Maples in weiß, Phillies ja, aber nicht für 10k Euro, Barren in weiß auf Bestellung - liegen wohl in MUC ... Keine KruegerRand-Unzen aber noch Phillies und Maples in gelb.

Ein Münzhändler im Süden Brandenburgs: Alle gelben Unzen verkauft. Ein paar 20Markstücke ... Silber nur für Sammler, keine Barren, kein Bullioncoin.

Es sieht trostlos aus, aber immer noch besser als in der ehemaligen DDR ... mal sehen, wann die Juweliere beginnen, den echten Schmuck aus den Fenstern zu nehmen - nur noch eine Frage kurzer Zeit, aber wahrscheinlich das allerletzte Warnzeichen vor dem CRASH.


Neu 2013-05-05:

[18:30] Leserzuschrift-DE: Münzbörse Nürnberg:

komme gerade von 38. Münzbörse in Nürnberg. Dort waren ca. 30 Anbieter/Aussteller. Veranstalter, die Fa. Riegel in in Nbg.

Wo ich um ca. 13:30 dort war, war nix los.

Bullion-Gold: Keines vorhanden, nur historische Goldmünzen. Keinen einzigen Krügerrand ect. gesehen. Auch keine Goldbarren entdeckt.

Bullion-Silber: Faktisch auch nicht vorhanden bis auf ein paar Stück. Ebenfalls keine Barren. Ansonsten ebenfalls nur Sammlermünzen.

Beispiel Silber: 1 Oz Lunar Serie I, Hahn 78,-- Euro.

500 gr Silbermünze Lunar I, Hahn 790,-- Euro.

Silbermünzen in höheren Gewichtsklassen zudem sehr wenig vorhanden gewesen.

Bei Silber grundsätzliches hohes Preisnivou als wäre Drückung nicht vorhanden. Silbermünzen unter 30,-- Euro schlichtweg nicht vorhanden gewesen.

Also bleibt nur ein Schluss entweder haben sie nix mehr oder sie halten es zurück.

Beides dürfte stimmen.


Neu 2013-05-04:

[20:00] Leserzuschrift-CH: Kurzer Bericht von der heutigen Münzenbörse in Bern:

Kurzer Bericht von der heutigen Münzenbörse in Bern:

Gold:

- Die sonst massenweise angebotenen Vreneli, Napoleon, Sovereign etc fehlen fast vollständig. Was angeboten wird hat einen deutlichen Aufschlag zum Goldwert.
- Krügerrand etc nur vereinzelt und mit heftige Prämie zum Goldwert.
- Offenbar wollen die Händler zu diesen Preisen nicht verkaufen.
- Sammlermünzen zu entsprechenden Preisen reichlich vorhanden.

Silber:

- Maple, Eagle, Philharmoniker nur vereinzelt und meist mit SEHR heftiger Prämie. Der Fall der Silberpreises ist hier nicht angekommen.
- Barren vereinzelt, Privat-Unzen vorhanden für ca CHF 30.--
- Schmelzsilber ( gewöhnliche Münzen, Medaillen ) vorhanden aber auch mit heftigem Aufschlag ( ca CHF 800 - 900 / Kilo fein ). Normalerweise handeln die um den Metallwert.
- Sammlermünzen Massenware nicht so reichlich wie auch schon. Preise immer noch gleich wie zu Zeiten des $35.00 - $40.00 Silbers

Vielen Dank!


Neu 2013-05-02:

[20:00] Für Silver-Bugs: Silber ist mehr als ein Industriemetall


Neu 2013-05-01:

[10:00] Mit Video über Fälschungen: Special Report - How to Avoid Fake Silver & Counterfeit Gold Products

[18:45] Information vom AuroTest.de zu den falschen American Silver Eagles:

Die bei GoldSilver.com kürzlich gezeigten falschen 1 oz. "American Silver Eagle" mit chinesischem Ursprung
sind innerhalb der üblichen und erlaubten Toleranzen gewichtsgleich zu den Originalen (31,10 bis 31,25 g) .
Bei den verwendeten Fälschungslegierungen handelt es sich zum einen um versilbertes Messing mit
ca. 80 % Kupferanteil, der Rest Zink und auch einem kleineren Nickelanteil (< 5 %). Zu anderen dann
um Neusilber mit  ca. 15 % Nickel. Der Rest ist wieder Kupfer und Zink. Die Fälschungen besitzen eine
dünne Versilberung mit einer Schichtdicke von nur 1 bis 2 Mikrometer. Beide Fälschungslegierungen
besitzen eine Schallgeschwindigkeit, die deutlich höher ist als 4000 m/s und sind damit bei der
Schallprüfung einfach zu unterscheiden von Feinsilber.
Die Fälschungen weisen zudem nur eine Dichte von weniger als 8,80 g/cm³ auf. Geprägtes Feinsilber
- wie bei den original American Silver Eagle - liegt dagegen bei mindestens 10,45 g/cm³.


Neu 2013-04-30:

[18:15] Leserzuschrift-DE: wer Gold kauft:

war gestern in Frankfurt zum ersten mal persönlich in einem Goldshop eines bekannten Großhändlers, der Warteraum war mit 6 Kunden gefüllt und alles Käufer, die Frau (ca. 65 J.) neben mir orderte einen 100g Goldbarren, leider war der Begleiter etwas dump und sah in seinem Tablet-PC den Goldpreis nach bei einem Online-Händler aus Hintertupfingen, wo die 100g Barren eben 10€ billiger waren und fing mit einer Diskussion an, ob gekauft wurde, weiß ich nicht, da ich nur abholte und die Herausgabe der Bestellung schnell ging. Vorwiegend Kunden des Rentenalters und nach der Kleidung auch gut betucht.

Die Alten haben das Geld. Einige von ihnen münzen um.
 

[17:35] Ranting Andy Hoffman – Buy Silver on May 1 And Break The Cartel

[17:00] The whole world is talking about gold

[13:40] Leser-Info-DE: Silber: USMint - es ist soweit - neue Rekorde

für April : 3975500 Silberunzen alt : 2819000 (2008)
für 2013 : 18198500 alt 39868500 (2011) 45,6% Jahresbasis

209500 Goldunzen alt : 147500 ( 2009 )
für 2013 502000 alt 1321000 (2009) 38% Jahresbasis

Wir sehen --- Preisdrückungen bringen Umsatz ;)

[09:30] Echtes Gold statt Papiergold: Börsengehandelte Goldprodukte steuern auf Rekordminus zu

Die Totenruhe bei den ETFs korreliert stark negativ mit den Bullion-Käufen. Schön langsam beginnt es sich offenbarn herumzusprechen, dass man mit einem ETF nur eine Forderung, nicht aber echtes Bullion hält.TS

[08:45] Das hat noch Seltenheitswert: Firma hält EM statt Cash

Es scheint, dass mittlerweile auch solide dividendenzahlende mittelständische Unternehmen dem Euro nicht mehr so recht vertrauen. Es handelt sich nicht etwa um einen Edelmetallhändler oder Goldscheideunternehmen, sondern um die grösste Community für medizinische Fachberufe im Netz! Ich zitiere aus dem aktuellen Geschäftsbericht, der seit ein paar Tagen online ist:

90 kg Gold, 50kg Platin, 675kg Silber...und das Gold schon länger – zum Schnäppchenpreis - im Depot...man sieht, dass die Geschäftsleitung recht weitsichtig handelt!

Zitat:

"Der Bestand an liquiden Mitteln lag zum Stichtag bei 5,5 Millionen Euro, im Vergleich zu 7,3 Millionen Euro zu Ende 2011. Maßgeblich für diesen Rückgang ist eine im Juni 2012 getätigte Investition in 50 Barren Platin à 1 kg. Das Platin wird zum Marktwert bilanziert, dieser betrug zum 31.Dezember 2012 ca. 1,9 Mio Euro. Die Doccheck AG besitzt 90 Goldbarren à 1 Kilogramm (Bilanzposition „Anlage in Edelmetalle"). Die Goldbarren werden mit einem Anschaffungswert von 1,6 Millionen Euro in der Bilanz ausgewiesen. Der Marktwert betrug zum 31.Dezember 2012 ca. 3,6 Mio Euro. Im Dezember 2011 hat die Doccheck AG 675 kg Silber erworben. Die Silberbarren werden in der Bilanz zum Marktwert in Höhe von 0,5 Mio Euro bilanziert."

http://www.doccheck.ag/fileadmin/user_upload/Investor_Relations/Berichte/Archiv_QB/2012/DocCheckAG_Konzernabschluss_2012_PW.pdf

Das soll aber keine Empfehlung sein nun Aktien der Doccheck AG zu kaufen!!! schließlich besitzt man dadurch wieder nur indirekt Edelmetalle..es soll nur zeigen wie mittlerweile diverse Unternehmen ihre Gelder in Sicherheit bringen.

[09:45] Leserkommentar-DE:

Das ist in der Tat sehr weitsichtig und ist mir in dieser Form noch nicht untergekommen. Es würde mich sehr interessieren, ob der werten Hartgeld-Leserschaft weitere Unternehmen bekannt sind, welche Edelmetallbestände halten und diese in ihrem Geschäftsbericht entsprechend anführen? Wäre interessant zu vergleichen, mit welchem Anteil diese Unternehmen in EM investiert sind. Private Vorsorge ist eine Sache, EM-Vorsorge im Rahmen eines Unternehmens eine ganz andere, von welcher man leider viel zu selten hört oder liest. Vielleicht hat ja jemand mehr Informationen zu diesem Thema?

[10:45] Leserkommentar-AR: Das macht auch der Gourmet-Caterer Do & Co

Do & Co z.B. EUR 20Mio.

http://www.be24.at/blog/entry/674785/do-co-dogudan-legt-in-gold-an

„Wir sind nach wie vor auf Akquisitionstour", bestätigt Attila Dogudan seinen Hunger auf weitere Perlen im Cateringgeschäft. „Alle haben mir den Vogel gezeigt, weil ich in Gold anlege. Mittlerweile heißen es die Investoren gut", erzählt der Do&Co-Gründer über seine Goldreserve. Um für mögliche Übernahmen gewappnet zu sein, hat der geborene Türke 20 Mio. Euro in Gold gebunkert.


Neu 2013-04-29:

[9:00] Leserfrage-AT: Welches Silber kaufen?

Als jemand, der schon ausreichend Silbermünzen für den Alltagsgebrauch besitzt, möchte ich angesichts der derzeit günstigen Preise Silber in Form von Barren oder Bullionmünzen nachkaufen. Derzeit kann man noch zwischen einer Vielzahl von Produkten auswählen, wobei erstaunt, wie sehr der Preis differiert. Aktuelle Beispiele:

1kg-Barren "Cook Islands": € 707,--
1kg-Barren "Umicore": € 776,96 bis € 850,-- (je nach Händler)
1kg-Barren "Ögussa": € 788,64
1kg-Barren "Heraeus/Degussa": € 870,--

Ähnlich ist es bei Anlagemünzen:

1kg-Münze "Lunar Schlange": € 714,--
1kg-Münze "Koala": € 801,82

Meine Frage: Ist das billigere Silber genauso gut, oder soll man sich teurere, zertifizierte Produkte leisten, um diese später leichter wiederverkaufen zu können?

Alle hier genannten Produkte sind ok und sollten gut wiederverkaufbar sein. Die Preisdifferenzen sind eigentlich auch egal. Wichtig ist, dass man Silber bekommt und rechtzeitig kauft. Billiger wird es nicht mehr.WE.

PS: Barren brauchen weniger Platz bei der Lagerung als Münzen.

[9:15] Leserkommentar-DE: Einspruch!

Den Fehler machte ein Bekannter der seine Kilomünzen in einem Schließfach im Ausland einlagerte. Beim Kauf sind Kilomünzen preislich vielleicht ein Vorteil. Beim Verkauf eine gewaltiger Nachteil wenn man mal aus irgenwelchen Gründen vom Bankenschalter der Bank abhängig sein sollte bei der man das Silber eingelagert hat. Die Bank kennt keine bzw.
akzeptiert angeblich nur von renommierten Herstellern geprägte Silberbarren - nicht einmal exotische Cook-Münzbarren. Mein bekannter sagte daß er wohl beim Verkauf über die Bank das Silber erst zur Bewertung und Prüfung an den Abnehmer der Bank transportieren müsse. Bei Barren ginge es direkt und ohne Komplikationen. Also was billiger ist muß kein Schnäppchen sein. Ich werde mich daher nur an geprägte, mit einer Nummer versehene Barren von renommierten Herstellern halten.

Einspruch auch meinerseits: jeder EM-Händler wird diese Produkte nach Echtheitsprüfung nehmen. Banken mögen das anders handhaben.WE.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Vor geraumer Zeit hatte ich 20x 100oz COOK ISLAND Münzbarren einem Münzhändler verkauft. Gab überhaupt keine Probleme.
Ich habe nun ausschließlich Silber- Phillis. In der Masterbox super stabelbar.

[19:15] Der Silberfuchs zu Welches Silber kaufen?

Wenn man schon genügend Junksilver (alles, was legiert ist, meist Münzen) hat, dann empfehle ich Barren ab 1kg und zwar in der gegossenen Form!

Hierbei ist es egal, ob es Münzbarren (Cook Islands) oder Heraeus Barren (o.a.) sind. Diese Barren haben die für Silber typischen Erstarrungsringe (wie bei Gold) aber nicht so ausgeprägt. Diese stellen ein Echtheitsmerkmal erster Güte dar.

Dann sollte es beim Verkauf an einen Profi keine Probleme geben. Gewicht prüfen, Sichtprüfung fertig.

Die Banken werden sich nach dem Crash ganz schnell das Wissen aneignen, welches sie brauchen, sonst sind sie aus dem Geschäft!

Kein Edelmetall-Bug wird sich lange Prozeduren gefallen lassen, wenn ein Händler schnell ist, aber 1% weniger bezahlt; dafür Cash und sofort.


Neu 2013-04-23:

[16:45] Hier sind weltweite Gold-Produktionsdaten: China schlägt alles beim Gold - USA bleiben auf dem dritten Rang

2012 ist die weltweite Goldproduktion marginal angestiegen. 2.700 Tonnen Gold sind insgesamt gefördert worden. Damit werden die Werte von 2011 leicht übertroffen, im Vergleich zu 2001 legt die Förderung um 100 Tonnen zu.

China produziert nicht nur am meisten, es konsumiert auch am meisten. 2013 importierte das Reich der Mitte schon 4.000 Tonnen Gold. Und da will man die Öffentlichkeit mit dem Verauf der 14 Tonnen vo Zypern verschrecken...

[15:15] Das kauft China in ein paar Stunden auf: US-Minen fördern nur noch 620 Kilogramm Gold pro Tag

[15:45] Leserkommentar-DE: Wenn jeder Chinese nur eine Unze kauft...

Es ist doch eins sonnenklar: Wenn die Chinesen nur ganz wenig Gold kaufen, z.B. jeder Chinese eine EINZIGE Unze (als Werterhalt/ Notgroschen), dann gehen über 41.000 Tonnen Gold über den Tresen! (gerechnet mit 1,339 Mrd. Chinesen)

Und offenbar haben die Chinesen traditionell ein gutes und solides Verhältnis zu ihrem Geld - denn auch von Schanghai bis Sinkiang wissen die Menschen, dass das Papiergeld durch die dekadente Elite gern pulverisiert wird... ...schließlich kommt der papier'ne "Segen" ja von dort (wenn man MarcoPolo glauben darf).

Es ist per heute unwahrscheinlich, dass alle Chinesen gleichzeitig Geld anlegen wollen - aber die Mittelschicht hat wohl schon die 400er-Millionen-Marke geknackt! Und 1.500 Dollar für eine Unze ist kein gigantisches Vermögen mehr für einen Mittelständler dort. Und auch Wanderarbeiter stehen auf hohe Wertdichte bei maximaler Beweglichkeit - alles Eigenschaften von Gold.

Kurzum: Wenn China "anfängt" mit kleinen Investments in Gold, reden wir von Paketen in Größenordnung von tausenden Tonnen! Da hilft kein paper delivery mehr...

Fazit: Jede Goldpreisdrückdung mit Papier steht einer quasi unbegrenzten physischen Nachfrage gegenüber - so we'll win on the long run!

In China gab es das erste Papiergeld der Welt bereits im 10. Jahrhundert. Die Erfahrungen damit müssen katatsrophal gewesen sein, weil der Kaiser das Drucken von Papiergeld kurz darauf mit der Todesstrafe ahnte.TS


Neu 2013-04-22:

[10:45] Chinesen stürmen die Goldshops: "Kein Chinese würde einem ETF trauen"

Richtig so. Viele ETF-Inhaber werden noch ihr blaues, sicher aber kein goldenes Wunder erleben.TS

[09:30] Leserzuschrift-DE: Silber & Gold-Tausch beim freundlichen Gemüsehändler

Vermutlich werden es einige Leser nicht glauben: Beim heutigen Einkauf beim Gemüsehändler zeigte mir dieser kleinste Goldbarren und Silbermünzen. Überall stand drauf was und wie viel drin ist!!!! (Ich riet schon immer dazu, nur Metall zu kaufen, wo auch drauf steht was drin ist, denn wenn es soweit ist, dann ist nicht Zeit für Diskusionen wie viel Metall man mitbringt...und auch kleine Stückelungen für den alltgl. Gebrauch zu kaufen). Seine Aussage: Wenn wir den Euro nicht mehr haben - nicht mehr nehmen - dann nehmen wir das Gezeigte: Silber & Gold.
Ich vermute, er würde es auch schon heute nehmen...denn er hat und braucht.

[09:15] 3 Milliarden Dollar in Gold: Großinvestor Paulson bekräftigt Gold-Investment


Neu 2013-04-21:

[17:00] Leserzuschrift-DE: Zielpreis für eine Unze Gold 196.271 Dollar

VON Goldreporter.de WURDEN KÜRZLICH DIESE BEIDEN BERICHTE GEPOSTET:

200 Billionen Dollar: Wer das Geld der Welt besitzt
Im Rahmen eines neuen Reports errechneten Marktforscher das weltweite Finanzvermögen und dessen Verteilung auf Regionen und Besitzer.
Das Land mit dem größten Finanzvermögen sind die Vereinigten Staaten von Amerika. 27 Billionen US-Dollar sollen Amerikaner im Jahr 2010 angehäuft haben, mehr als ganz Westeuropa (23 Billionen). ...

UND DIESE MELDUNG:

Weltweite Goldreserven mit 1,44 Billionen US-Dollar bewertet
Im Zuge des jüngsten Goldpreis-Rückgangs ist der Geldwert der vom World Gold Council dokumentierten Weltgoldreserven um 180 Milliarden Dollar gesunken.
Laut den aktuellen Zahlen des World Gold Council (WGC) verfügt die Welt über staatliche Goldreserven im Umfang von 31.694,8 Tonnen. Das entspricht 1,019 Milliarden Unzen Gold. ...
HABE ICH DAS RICHTIG VERSTANDEN? DAS WELTWEITE FINANZVERMÖGEN UMFASST 200 BILLIONEN USD. UND DIE WELTWEITEN STAATLICHEN GOLDRESERVEN SIND AKTUELL 1,019 MILLIARDEN UNZEN GOLD.
DAS BEDEUTET, DASS THEORETISCH BEI EINEM 100%tigem GOLDSTANDARD DIE UNZE FOLGENDEN WERT HÄTTE:
200.000.000.000.000 Billionen USD : 1.019.000.000 Unzen Gold = 196.270,85 USD
Richtig, oder habe ich da einen grundlegenden Denkfehler?

Vielen Dank für ihre einmalige Internetseite, die unermüdliche Einsatzbereitschaft und die wertvollen Tipps.

[19:00] Auch dieser Preis ist möglich, wir wissen noch nicht, wie die Zentralbanken nach dem "Entkommen" des Goldpreises reagieren werden. Beim Weiterdrucken ist es leicht möglich, bei harten Währungsreformen weniger.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE: Zwei entscheidenden Fehler in der Berechnung

Der Leser unterstellt zum einem das Fiatgeld nur in Gold flüchten könnte. Es gibt jedoch noch viele weitere Realgüter in welche Fiatgeld flüchten kann und wird. Silber zum Beispiel oder Kupfer, Zinn, Öl, Immos wie Land, Wald, Haus und Hof, Aktien....
Zum zweiten unterstellt er mit dieser Rechnung einem an sich wertlosen nur auf Vertrauen basierenden Fiatgeld einen Wertbezug zu einem Realgut - in dem Fall Gold.

Rechnungen in der Art kann man getrost in die Tonne klopfen, die bringen ausser falschen Hoffnungen rein gar nichts!

[19:00] Vorsicht mit solchen Aussagen: Nur Gold und Silber sind wirklich Geld, Ackerland ist es nicht.WE.

[18:00] Der Einzeiler:

Richtig, diese Rechnung ist der Realität weit entfernt. Aber nicht das Geld in die Partei von der grünen Tonne werfen - dann doch besser alles in's Gold.

[18:15] Leserkommentar-DE: Diese Antwort kann ich so nicht befürworten

Sicherlich steckt das Fiat-Money nicht nur in Gold, ist doch logisch. Aber die o.g. Frage bezog sich auf einen theoretischen Goldstandard wie er früher in den USA herschte, damals 35USD Einlösepflicht für eine Unze Gold. Würde diese Einlösepflicht im Rahmen eines Goldstandardes wieder aktuell, wäre jede Bank verpflichtet das abgelieferte Fiat-Money (egal worin es vorher investiert war), wieder in Gold umzutauschen. Der Goldpreis würde sich dann an der Goldreserve der Banken bzw. Staaten und der ausgegebenen Geldmengenge bzw. dem weltweiten Finanzvermögen orientieren. Ich glaube die Frage ist vielmehr, ob ein 100%tiger Goldstandard nochmal unter diesen Voraussetzungen möglich ist?

[19:00] Leserkommentar-DE: Tauschverhältnis kann beliebig festgelegt werden

Das Tauschverhältniss von Gold zu Papier kann völlig beliebig festgelegt werden, was es im übrigen die meiste Zeit durch entsprechende Manipulationen sowieso wird. Gold ist zu nichts anderem als werthaltiges Geld zu gebrauchen, die geringen Mengen die industriell benötigt werden kann man auch subventioniert zur Verfügung stellen, da es bei entsprechendem Wert sowieso recycelt wird.
Das eine Extrem wäre die Deckung des bestehenden Papiergeldes mit Gold, dann wird eben 150.000 $ pro Unze Gold getauscht. Das andere Extrem wäre die Streichung von genügend Nullen beim bestehenden Papiergeld, dann bleibt es bei Tauschverhältnissen wie jetzt oder darunter. Dazwischen ist jeder beliebige Tauschkurs möglich, und deswegen legt man ja Gold auf eine Waage. Und wenn die Waage 1 Oz anzeigt, bekommt man dafür 350 Brote, also genügend um ein Jahr lang nicht zu verhungern. Das ist der wirkliche Wert von Gold, und nicht wieviele Zettel man dafür bekommt.


Neu 2013-04-20:

[10:05] Mit Zitat vom Cheffe: Markt im Umbruch: Ende des Papiergolds


Neu 2013-04-19:

[18:15] Fünf der elf größten Goldraffinerien Europas sind in der Schweiz angesiedelt: Das Schweizer Gold-Geheimnis


Neu 2013-04-18:

[17:00] Nach einem Anruf von Tony Blair: BBC sagt TV-Doku "The secret world of gold" ab

Tony Blair bekommt jährlich 2 Millionen Dollar von JPM.

[17:00] Wetterleuchten beim GEZ-Funk: Gold-Fans decken sich ein - Nur echtes Gold ist wahres Gold


Neu 2013-04-17:

[18:30] Silberfuchs: Gotterdämmerung und Die Schafe wachen langsam auf

In unserer Stadt (100.000 Einwohner) macht der zweite neue Goldankauf innerhalb von vier Wochen auf, um die letzten Krümel Silber und Gold einzusammeln. Beide Läden werden von Südländern geführt (die kennen eben viel eher die Bedeutung von EM).

Ein Freund von mir (Münzhändler seit über 20 Jahren) verweigerte bis vor einiger Zeit, meine Einstellung zum System zu teilen. Mittlerweile erkennt er die Wahrheit. Er hat die Spanne bei Gold auf über 15% erhöht und trotzdem fließt das Gold schneller aus seinem Laden wieder raus, als er es beschaffen kann.

Man sieht, im Goldrausch spielt der Preis fast keine Rolle.


Neu 2013-04-16:

[20:15] Leserzuschrift-DE: Durchschnittskurs gesenkt

Ich freu mich!!!!
Konnte gestern nachmittag beim Gemätzel am Silber meinen Durchschnittskurs von 29,92€ auf 25,88€ senken.
Habe einigen Wienern Obdacht gegeben. Sie sind ja auch sehr genügsam,- brauchen kein Essen und Trinken sowie benötigen sie kein Licht. Wo gibt es sonst noch solche bescheidenen Gäste.

viele Grüße an das Team. Großartige Arbeit ist noch untertrieben - das einzige was ich bereue ist, dass ich erst im März 2010 auf hartgeld.com gestossen bin und erst seit April 2010 im bescheidenen Maße mir die Rettungswesten umlegen konnte.

So macht man es richtig: Stets zukaufen, um den Durchschnittspreis zu senken und dabei weitere Unzen anzusammeln.TS

[19:45] Leserzuschrift-DE:

Habe den Ausrutscher bei Gold zum Nachkauf genutzt und auch fast das Tief von heute morgen mitgenommen, auch wenn dieser Kauf prozentual den Einstiegpreis nicht im Durchschnitt verändern wird, war mir der Mitnahmeeffekt und die Aktion mit vielen anderen gegen das Cartell etwas Wert.

Die Frage ist wie sich das Geschäft auf die Händler auswirkt, die die Ware in der letzten Zeit zu stolzen Preisen erworben hatte und nun billig abgenommen bekommt...das ist eben kein nachdruckbares Papierzertifikat, sondern physsich, da müssen die Händler gleich die Abtrift aus den Lägern nachordern, um den "Verlust" wett zu machen. Oder täusche ich mich?

Machen Sie weiter so, das geht schon alles in die richtige Richtung
Mit dem Euro ist es so wie im Leben: Ist der Ruf erst ruiniert, dann zockt es sich ganz ungeniert.

[18:45] Leserzuschrift-DE: Konto geleert und Silber gekauft!

im September 2011 habe ich zu einem aus heutiger Sicht sehr ungünstigen Zeitpunkt Gold und Silber eingekauft. Habe diese kurse seither auch nicht mehr gesehen. Immer wieder nutze ich auch die Chance meine Bestände aufzustocken, sobald wieder etwas Kapital vorhanden war.  Heute habe ich mein Konto komplett leergeräumt und für die restlichen Euronen silber eingekauft (1 kg Kookabura zu 665,-- Euro). Den Einbruch wollte ich unbedingt noch nutzen, da es doch eine einmalige Chance ist, nochmals günstig einzusteigen. Deswegen habe ich sogar mein Girokonto überzogen. Ich traue den Politikern und dem System nicht mehr. Auch habe ich ein ganz ungutes Bauchgefühl.
Ihre Seite macht mir sehr viel Spaß. Machen Sie und Ihr Team weiter so!

[12:45] Der SUV-Fahrer zu Safe von Jugoslawiens Ex-Präsident Tito geöffnet

Schön zu sehen: Kommunismus geht, Gold besteht.

Demnächst, Dank sei Gott dem Herren, auch im EU-Kino.

Barrosos Safe wird nach alter kommunistischer Tradition wohl nicht anders bestückt sein. Mengenmäßig wird sein Depot allerdings Titos Bescheidenheit massiv sprengen und in die Tonnen gehen.

Dieser Safe war voll mit Gold.
 

[12:45] Silberfan: 1 Unze Koala/Kookaburra Silber kostet bei der Perth Mint 33,67 USD = 10 USD über Spot

Niemand muss sein Silber zum niedrigen Papierpreis hergeben.

[16:05] Leserkommentar-DE zum Kommentar gleich darüber:

... und was sagt uns das? Was ist ein Preis wert, wenn man dafür keine Ware bekommt? Wenn ich das richtig verstanden habe, dann bedeutet doch "unavailable" = nicht erhältlich oder? Und das stand dort bei allen Münzgrößen 0,1 oz bis 1 kg.
Der Laden ist auch ausgetrocknet wie der australische Busch!


Neu 2013-04-15:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Langfristig liege ich seit 2005 vorn

ich habe im Moment kein Papiergeld um zu investieren, da ich seit 2005 investiert bin. Und seit diesen Zeitpunkt immer einmal im Monat nachgekauft habe. Und dabei war der Preis nicht maßgebend.
Ich habe Jahrzehnte getradet und wusste, das man sehr selten eine Aktie oder was auch immer das volatil im Preis ist, zu "absoluten Tiefkurs" erwischt.
Am Langfristchart von Gold sieht man, das ich trotzdem gewonnen habe. Zumal mein Hauptinvestment im Jahr 2005 gewesen ist. Deshalb jucken mich diese "Ausverkaufspreise" nicht.
Den größten Erfolg hat nun mal nur mit einem Geduld und Rückgrat. Zudem immer den Markt beobachten, ob sich fundamental nichts geändert hat. Einer der Gründe warum ich HG so schätze.

chart all Gold

Stetiges Zukaufen ist immer noch die beste Methode zum "cost averaging".

[11:15] Westgold von einer Kaufwelle überrannt: Tagesbericht

Die Edelmetallhandelsfirma Westgold (www.westgold.de) wird am Freitag und über das Wochenende von einer Kaufwelle überrannt. Die Zahl der Kaufaufträge liegt um etwa 500 % über dem Durchschnitt der letzten Monate.

Das ist Smart Money, das bei den  jetzt niedrigen Preisen zuschlägt.

[11:30] Leserkommentar-DE:
Selbstsverständlich sollte man jetzt zuschlagen...habe gerade 500x Silber und 2x Gold bestellt zusammen für 13.203 €...der Händler sagte zu mir, es ist die Hölle los....bei Silber extrem starke Nachfrage...etwas Lieferschwierigkeiten.

Die Hölle ist los, wenn das auch die Grossen machen, ist das Kartell bald in noch grösseren Schwierigkeiten.WE.


Neu 2013-04-13:

[13:30] Leserzuschrift-DE: 10-Euro-Gedenkmünzen

Für Silberinvestoren, die eine "Absicherung" brauchen, folgender Hinweis: Die 10 Euro Silbergedenkmünzen (2002-2010) haben derzeit einen inneren Wert von 10,57 Euro durch das enthaltene Silber (18g * 0,925 = 16,65g).

Es wurde mit dem aktuellen Metallpreis laut kitco gerechnet. Noch günstiger im Einkauf kommt man natürlich, wenn man diese Münzen gegen 10 Euro Papier aus dem "Geldkreislauf" ziehen kann - mein Lieblingssport :) Ich verweise auf die hier in hartgeld/downloads/2011 veröffentlichte Systematik der in Deutschland häufigen Silbermünzen.

[12:30] Information von Silverbroker zu den 10 DM Münzen:

seit dem Leserpost von gestern abend steht seit heute morgen um 8 h bei mir das Telefon nicht mehr still. Alle Fragen nach 5 und 10 DM Münzen. Alle kaufen wegen der Absicherung von 5,12 Euro bzw. 2,56 Euro. Ich hatte meinen Kunden schon länger stehts diese Münzen empfohlen. Der Silberpreis kann fallen soweit er will, die Zitterer bekommen immer 5,12 Euro (solange diese noch bei der BuBa getauscht werden). Die Nachfrage nach 5 DM Münzen verhält sich ebenfalls extrem. Leider trocknen die Versorgungskanäle des Sekundärmarktes aus. Aufgrund der Absicherung gehen die Aufkäufer nur noch wenige % ins Risiko bemessen an ihrem Investvolumen. Unsere Bestände nähern sich nun auch einem Ende. Vermutlich werde ich schon bald die Abgabe auf Stammkunden ausschließlich beschränken. Ich verstehe nicht warum die Investoren immer noch Barren und Münzen kaufen während sie hier kleinere Einheiten zum gleichen Grammpreis mit Absicherung erwerben können.

Zu viele Käufer sind der Münzen Tod. Kauft sie, solange es  sie noch gibt.WE.


Neu 2013-04-12:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Erfahrungen mit 10 Deutschen Mark Silbergedenkmünzen:

ich möchte ihnen für ihre hervorragende Aufklärungsarbeit danken. Hartgeld gehört für mich mittlerweile zur täglichen Pflichtlektüre.
Ich möchte ihnen auch für ihre Empfehlung der 10 Deutschen Mark Silbergedenkmünzen danken, diese scheinen tatsächlich einen hohen Bekanntheitsgrad zu haben. Bei einem Test in der Bäckerei bei mir um die Ecke wurde diese Münze vom Bäcker akzeptiert. Meine 5 DM Silbermüzen hätte er auch akzeptiert. Er hätte sie auch mit einem höheren Kurs verrechnet aber eher wegen Nostalgie. Bei ähnlichen Versuchen mit anderen Münzen hatte ich diese Erfahrung nicht gemacht.
Zumal ich ruhig schlafen kann da die Münzen eine nominelle Absicherung haben. Auch ist die kompetente Beratung von Herrn Reichert von Silverbroker nur zu empfehlen. Er hat sich 1 1/2 Stunden Zeit gelassen um all meine Fragen zu beantworten. Aber primär wegen ihrer Empfehlung bin ich nun in diesen Münzen investiert. Auch die anonyme Abwicklung war für mich ein Grund zu investieren.

Siehe da, das Volk kennt sie noch. Ein sehr gutes Zeichen.WE.
 

[20:00] Sehr gute Darstellung: Gold - Visualized in Bullion Bars

[17:30] Leserzuschrift-DE: Verkaufsverweigerung durch Goldhändler wegen fallenden Preisen

Ich habe heute am späten Nachmittag bei der TASS Wertpapierhandelsbank  nähe Frankfurt (wo ich schon oft per Tafelgeschäft gekauft habe), versucht mich zu den Schnäppchenpreisen einzudecken.
Man hat mir den Kauf verweigert mit der Begründung nicht zu diesen fallenden Preisen verkaufen zu wollen ! Ich bin echt sprachlos !
Hat schon jemand so etwas erlebt ?

[18:00] Leserkommentar-DE: Guter Indikator für die Werthaltigkeit von Gold

Ich halte die dortige Entscheidung für einen guten Indikator für die Werthaltigkeit des gelben Materials.
Man ist der Überzeugung, dass es sich um Ausverkaufskurse handelt und die dürften bald wieder steigen.
Man will das Zeug nicht verplempern.

Ich würde mich nicht wundern, wenn die Vola noch weiter zunimmt. Gleichzeitig halte ich diese Bewegungen
für einen Indikator für die Brüchigkeit des Finanzsystems.

Vor kurzem gab es hier eine Meldung, in der die Anspannung im System im Jahre 2008 bestätigt wurde. Merkel
hatte damals zusammen mit dem Lautsprecher aus der SPD die Sicherheit der Einlagen garantiert. hahaha
Genau dieselbe Anspannung ist derzeit wieder spürbar. Von daher gehe ich davon aus, dass es hinter den Kulissen
gewaltig krachen muss.

Fraglich ist, ob das Polit-Personal noch einmal die Kurve kriegt und mit welchen Mitteln. Zuzutrauen ist denen alles.
Meiner Ansicht nach haben diese Leute alle Hemmungen verloren. Verträge und Gesetze sind völlig egal oder werden
passend gemacht. Davon muss man ausgehen.

Das Ding wird m. E. auf die Spitze getrieben, es sei denn, es passiert ein Unfall (Crash), weil einer die Nerven verloren hat.
Also: Das sind Kaufkurse für EM

[20:15] Leserkommentar: ausgelastet?

Der regionale, zuverlässige und preiswerte EM-Händler meines Vertrauens, bei dem ich fast jeden Monat eine Kleinigkeit ordere, hat im Moment so viel zu tun, daß er sich am besten vierteilen könnte, um allen Anfragen und Bestellungen zu genügen.So zumindest seine Aussage mit der Bitte um Geduld der Kunden.Ich habe keinen Anlaß anzunehmen, daß er übertreibt.

Vielleicht will dieser Händler zu dem Niedrigpreis auch nicht mehr verkaufen.WE.


[16:30] Am Rückflug von Athen: Deutscher beim Schmuggel von fast einer halben Tonne Gold und Silber erwischt

[20:30] Leserkommentar: der FAZ-Artikel beruht auf einer falschen Übersetzung. Der Mann hatte nur 7 Kilo bei sich, nicht eine halbe Tonne.
 

[08:30] Hoher Edemetallgehalt: Smartphones sind Goldgruben

Bei den Recycling-Unternehmen herrscht schon Goldgräberstimmung.


Neu 2013-04-11:

[13:00] Leserzuschrift-DE: Beim EM-Händer ist der Teufel los

Just hatte ich mit meinem EM-Händler Kronwitter in Straubing telefoniert und mich nach dem Versand meiner EM-Bestellung erkundigt. Dort wurde mir mitgeteilt, dass sich der Versand verzögere, weil im Moment die Hölle los sei, obwohl normalerweise bei fallenden Goldpreisen die Leute nicht kaufen würden.
Anscheinend werden doch einige schlafende Schafe wach.

Und das zu wahren Ausverkaufspreisen. Gold in Euros gerade bei €1187/oz.


Neu 2013-04-09:

[20:15] Dummkopf klaut Goldbarren-Attrappen aus Bank: Goldbarren-Imitate machen Einbrecher in der Sparkasse Kronach trotz hohem Goldpreis nicht reich...


Neu 2013-04-08:

[15:35] Leerzusendung-DE „Nur Mut - Locker bleiben wie ein Eichhörnchen":

Was viele total wahnsinnig macht, ist die Tatsache, dass man nicht mit den Zyklen der Börse vertraut ist. (Kondratieff-Zyklen, die Jahreszeiten der Börse) Viele normale Bürger werden jetzt unfreiwillig zum Broker, ob sie wollen oder nicht. Sie sind zwar nicht aktiv an der Börse eingebunden, aber die einzige alternative Lösung für den Kondratieffen Winter, führt nur über den Erwerb von Edelmetallen (Gold und Silber)
Jetzt soll man plötzlich sich für „Rohstoffe" Gold und Silber interessieren und hat bis dato vielleicht mal eine Silberkette oder goldene Eheringe gekauft. Wir reden hier auch nicht von 100 bis 2000 Euro, sondern über sein ganzes Vermögen. Lebensversicherungen; VL-Sparen; Ristern; Bundesschatzbriefe und vielleicht auch noch einen privaten Rentensparplan. Da kommt schon eine beachtliche Summe bei dem ein oder anderen zusammen. Das da dem ein oder anderen mulmig wird, allein bei dem Gedanken, dass das ganze Vermögen womöglich im Keller in der Kartoffelkiste liegt, ist verständlich.
Vielleicht hilft da der Blick in die Natur! Betrachten wir uns das Eichhörnchen, wie fleißig es seine Haselnüsse (Silber) und Wallnüsse (Gold) an verschiedenen Stellen sammelt. Das Eichhörnchen, fragt sich auch nicht wie kalt und lang der (Kondrafieff) Winter wird. Es weiß nur instinktiv, es wird kalt und ich muss Vorräte sammeln. Es sammelt und sammelt und versteckt seine Lebensversicherung an verschiedenen Orten. Desto früher das Eichhörnchen anfängt zu sammeln, desto größer ist sein Vorrat.
Ist dann der Winter kalt und lang, wird es keine Probleme haben ihn zu überstehen. Ist der Winter kurz, werden die Reserven, die noch in der Erde schlummern im Frühjahr neue Triebe entstehen lassen. Über die Jahre hinweg, werden aus den Trieben neue Bäume die Früchte tragen. So sorgt er dann noch für seine Kinder vor. Machen wir es wie die Eichhörnchen. Jetzt aber husch, husch zu den Edelmetallhändlern, denn die Vorräte werden rah und es wird diesmal ein langer kalter Winter.

Die Natur hat noch nie die schlechtesten Vergleiche geliefert!

[14:50] Auch Gauner finden Gold interssant: Überfall auf Goldbarren-Transporter auf italienischer Autobahn

[14:45] Soros: Der Nimbus von Gold als sicherer Hafen ist "zerstört"

2011 hatte Soros Gold als die "ultimative Blase" bezeichnet. Ende 2012 kam es offensichtlich auch bei ihm zu einer Vertrauenskrise bei dem Edelmetall. Er trennte sich massiv von Aktien an einem mit Gold gedecktem ETF, dem SPDR Gold Trust.

Die ETFs hat er verkauft, aber physisch wird er wohl noch long sein - warum sonst sollte er den Preis versuchen kaputtzureden.

[19:15] Leserkommentar:
Was ich immer wieder lustig finde, ist die Tatsache... dass es entweder ein Herr Soros oder ein anderer Multimiliardär im Dienste des Systems ist, der dann flächendeckend das Ende der Goldhausse usw. ausruft. Vollmündig erklärt er dann, dass die Goldkäufer von 2008 und früher urplötzlich das Vertrauen in das System wiedergewonnen haben und urplötzlich Gold nicht mehr als die sicherste Anlage aller Klassen betrachten. Ja die Investoren haben ihre Bestände reduziert - aus Enttäuschung über die Kursentwicklung.

Für solche Aussagen bekommen Soros & co sicher bestimmte "Goodies" vom System. Aber solche Aussagen von "Systemhuren" scheinen offenbar notwendig zu sein. Das Goldkartell ist unter Druck.


Neu 2013-04-07:

[13:15] Leserzuschrift-DE: Viel Betrieb beim EM-Händler

war gestern noch mal in der Stadt EM kaufen. Pro Aurum hatte geschlossen. Deshalb war ich bei einem Mitbewerber gleich um die Ecke.
Ich habe noch nie so viele Kaüfer binnen einer viertel Std. gesehen. Ein älteres Pärchen kaufte einen (der Verkäufer nannte es Türstopper) ich denke mal 12,5 kg Barren.Nach mir ein Vater mit 2 Kindern - er schien auch 5 stellig zu kaufen.
Und als ich rausging Parkte ein SUV und wie bei einer Kaffefahrt stiegen offensichtlich gut situierte Damen und Herren aus und gingen als Gruppe rein. Silber Phillies waren ausverkauft.

[08:15] Leserzuschrift-DE: Zenit bei Goldankaufsläden in Berlin überschritten

Auch in Berlin verschwinden die Gold-Ankaufläden wieder. Zeitweise schossen sie wie die Pilze aus dem Boden. Der Höhepunkt ist definitiv überschritten. Die Berliner Schafe sind nackt!

Der Anstieg kommt, wenn die letzten Zitterer verkauft haben. Das kann noch ein bisschen dauern, bis wirklich alle schwachen Hände abgegrast sind.TS


Neu 2013-04-06:

[19:00] Leserzuschrift-DE: der Altgoldmarkt ist tot:

war gerade bei einem EM-Händler meines Vertrauens hier in Nürnberg.

Er sagt, bei Gold und Silberverkäufen kommt nix mehr rein. Er schaltet deswegen auch größere Anzeigen in der Presse, bringt aber ebensfalls fast nix. Vor ca. drei Jahren gab es in Nürnberg 3 nennenswerte Aufkäufer.

Heute fällt man von einem Straßenwerbung zur anderen, kaufen Altgold und Silber. Habe das zählen aufgehört.

Auf dem Land, in Städten sowie größeren Dörfern sieht man in aufgelassenen Ladengeschäften in Ankaufstellen mit großer Schilderwerbung die Stundenweise in der Woche mal geöffnet haben.

Deshalb kann man sagen, die Masse hat kein Edelmetall mehr. Deutschland mag zwar gut Gold gebunkert haben, doch das sind wohl die berühmten 3 bis 5 % auf die Gesamtbevölkerung gesehen.

Somit hat HG wohl recht, das wir kein Goldverbot brauchen. Der Michel in Masse hat das freiwillig für seinen überflüssigen Konsum umgetauscht. Gold gab ich für Brennwert, das wird "lustig" werden nach dem Crash. Da wird der Champus wirklich manchmal in der Kehle bremsen.

Dann ist es Zeit, die Gold- und Silberpreise frei zu lassen. Die vielen Aufkäufer werden jetzt alle zusperren können.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Bis vor kurzem hatten wir 3 Aufkäufer in unserer Stadt mit gesamt 85k Einwohnern im Grossraum Bodensee und zwar in bester Innenstadtlage (1b).
Die haben alle seit März wieder zu, die Verkäufer sind gemolken worden mit teilweise atemberaubenden Abschlägen, wie ich selbst bei allen 3 geprüft habe.

Volk ohne Gold. Im 1. Weltkrieg hiess es: Gold gab ich für Eisen, jetzt: Gold gab ich für bunte Euro-Zettel.WE.


Neu 2013-04-05:

[20:30] Diebe in der Logistikkette: Goldmünzen und Silbermünzen aus Paketen geklaut: Amtgericht Gifhorn verhängt Bewährungsstrafen

Der Fall zweier Langfinger bei einem Paketdienst wurde am Gifhorner Amtsgericht verhandelt. Die beiden jungen Männer hatten über 90 Münzen im Wert von rund 25.000 Euro aus Paketen in einem Paketsortierzentrum gestohlen. Ein Teil der Münzen hatte einer der Diebe bereits verkauft, einige Goldmünzen und Silbermünzen konnte die Polizei bei einer Durchsuchung noch sicherstellen.

In Gifhorn ist Anlagegold24 ansässig. Daher sollten Sendungen immer versichert sein. Bei der geringen Strafe hat vermutlich wieder einmal der Multikulti-Bonus eine Rolle gespielt.WE.
 

[18:15] Gefälschte Silver Eagles aus Molybdän: Tungsten Silver? Fake ASE’s Discovered

[16:15] Video: Schweizer Polizei findet kiloweise Gold in Auto

[08:15] Hohe Zollgebühren: Vorsicht, wenn Sie mit Gold nach Indien einreisen


Neu 2013-04-03:

[20:45] Leserzuschrift-AT: Silber und Mehrwertsteuer:

Beim Kauf von Silber in AT muß man Nettobetrag plus 20 % MWSt zahlen - beim Verkauf erhält man den Betrag ohne MWSt?

Somit verliert man auf jeden Fall dbeim Verkauf die MWSt? Das war bis jetzt meine Meinung - sämtliche Gesprächspartner haben das bestritten.

Nur Firmen können die Mehrwertsteuer als Vorsteuer sich zurückkolen, wenn sie das Silber in das Firmenvermögen geben. Konsumenten zahlen die Steuer beim Kauf und bekommen sie beim Verkauf nicht zurück. Es ist ein Konsumsteuer, die der Händler an Schottermitzi bzw. Gollum abführt.WE.

PS: ich muss bei meinen Werbebannern die Mehrwertsteuer bei österreichischen Kunden auch abführen, schlage sie aber auf die Rechnung auf. Meine Kunden holen sie sich zurück.
 

[13:45] Osterausflug mit Goldbarren im Gepäck

[13:40] US-Mint: Verkauf von Silbermünzen explodiert

 

[12:00] Gegendarstellung von silber-frei-haus.dezum Bericht vom 28. März

die unten kopierte "Diskussion" bezieht sich auf den Shop silber-frei-haus.de, auf welchem wir vor allem kleinere Kunden ansprechen und auf welchem vor allem durch die in Deutschland einzigartige Versandkostenfreiheit sehr viele Bestellungen eingehen.

Die Bearbeitungs beträgt daher seit längerem ca. 21 Arbeitstage ab Zahlungseingang, was auch deutlich auf dem Shop - der nur aus einer einzigen Seite besteht und somit sehr übersichtlich ist - vermerkt ist.

Wer als Kunde die auf der einzigen Shopseite angegebene Bearbeitungszeit nicht zur Kenntnis nimmt bzw. "Arbeitstage" (Mo - Fr, ohne Feiertage)  nicht von "Tagen" (Mo - So) unterscheiden kann und somit falsche Erwartungen bzgl. des Lieferzeitpunktes hat, hat nicht das Recht daraus einen vermuteten Betrug oder überhaupt eine Beschwerde zu generieren und dies auch noch zu veröffentlichen. Wer die Ware schneller braucht, muss woanders bestellen. 99,5% unserer Kunden sind hingegen sehr zufrieden und geniessen das günstige Preisniveau vor allem bei kleineren Bestellungen, durch die Versandkostenfreiheit.

Hartgeld gab lediglich die subjektiven  Eindrücke eines Lesers wider.

[15:00] Leserkommentar-DE zur Meldung von 12:00:

Die Lieferzeit wurde in meinem Fall eingehalten, nach 1 Monat waren zwei Silbermünzen zu je 1 Unze da.
Es war für mich ein Einmalkauf, denn ab der dritten 1 Unze Silbermünze ist der Gesamtbetrag nicht mehr
niedriger als wenn man bei einem anderen Anbieter mit Versandkosten bestellt. Kann ja jeder selbst vergleichen
und ausrechnen. Bei der 1 Kilo Drachen Münze lohnt sich sogar sehr zu vergleichen. Der Preisvergleich Gold.de
gibt einen sehr guten Überblick aller gängigen Münzen. Entscheidet selbst, denn darin ist ja noch jeder Frei.

[18:45] Leserkommentar-DE: Lieferzeiten Gold und Silber:

ich empfinde es ziemlich arrogant von diversen Onlinehändlern, die mehr als eine Woche benötigen um die bezahlte Ware zu versenden. Hier fehlt ein WARNHINWEIS wir liefern erst nach X Wochen. Stellt euch vor, Merkel sperrt auch deutsche Konten.

Es gibt auch schnellere Händler. In anderen Branchen ist es üblich, dass sofort geliefert wird.WE.


Neu 2013-04-02:

[09:00] Rückenwind für Gold im "Focus": Gold bleibt in vielerlei Hinsicht unschlagbar

[08:45] Millionär vergräbt Gold: Gedicht soll verraten, wo der Schatz zu finden ist


Neu 2013-03-31:

[16:00] 5 Reasons Gold Will Set An All-Time Record In 2013

[14:35] Q1 2013 US Silver Eagle Sales Beats All Records


Neu 2013-03-28:

[12:00] Das nennt man einfach Hausverstand: Italiener wollen Goldreserven nicht für Schuldentilgung verkaufen

Detail am Rande: Die Italiener hätten allerdings nichts dagegen, ihr Gold zur Sanierung zu verpfänden. Gibt es dann doch noch einen Aufstand, wenn sie draufkommen, dass das schon längst passiert ist?TS

[09:30] Papier statt Gold: That Physical Gold You Thought You Owned? You Didn't

Kleine Vermögensverwalter werden für das bestraft, was die EM-ETFs ganz regulär machen: Papierkontrakte statt Gold kaufen.

[08:00] Leserzuschrift-DE zu Lieferverzögerungen:

Genau wie der Autor des Beitrages um 15:00 Uhr in der Rubrik "Aus Gold- und Silberland" habe auch ich derzeit Schwierigkeiten beim Goldkauf. Bei dem Webshop "Silber-Frei-Haus" habe ich Ende Februar bestellt. Am 22.02. kam eine Zahlungseingangsbestätigung, die jedoch Fehler enthielt. Seither werde ich mit Hinweisen auf lebhaftes Geschäft vertröstet.
Am 26.03. habe ich die Geduld verloren und mit Stornierung und rechtlicher Verfolgung gedroht. Einen Tag später erhielt ich die Nachricht, dass die Ware nun beim Spediteur wäre, geliefert wurde indes noch immer nicht - bin gespannt, wie das ausgeht!

[09:00] Leserkommentar-DE:

Ich kaufe mein Gold direkt bei Pro Aurum. Im Stadtzentrum von Dresden gibt es eine Filiale.
Ich gehe mit Geld rein und komme mit Gold raus – vollkommen unproblematisch.
Unter 15.000,- € verlangen sie auch keinen Ausweis. Engpässe gibt es dort noch nicht.

[09:00] Leserkommentar-DE:

http://gold-silber-anlage.blogspot.ch/2011/07/silber-frei-hausde-erfahrungen.html

es besteht noch hoffnung. bei westgold oder anlagegold24 müssten zwar versandkosten bezahlt werden, aber dafür sind die münzen billiger als in dieser kleinen silber-frei-haus klitsche. recherche lohnt sich.....

[10:15] Leserkommentar-DE:

Ein anderer Leser berichtete von erheblichen Lieferverzögerungen bei einer Bestellung bei Silber-Frei-Haus.
Ich kann dazu nur sagen, dass ich da einmal in 2011 eine kleine Testbestellung abgegeben habe, als die Lage bei weitem noch nicht so unentspannt war wie heute, und musste mehr als zwei Monate auf drei pisselige Silbermünzen warten. Es tat sich auch erst was, nachdem ich böse Mails schrieb, dass es mir langsam reicht und ich ggf. rechtliche Schritte einleite wenn nicht entweder Geld oder Münzen kurzfristig bei mir sind.

Solche erheblichen  Verzögerungen bei Silber-Frei-Haus scheinen normal zu sein, denn als es immer länger dauerte hab ich z.b. im Goldseitenforum ähnliche Erfahrungen von anderen gelesen.  Mit Beschwichtigungen und Ausreden war der Laden dann aber persönlich sehr aktiv, statt die Energien mal lieber in einen reibungslosen Geschäftsablauf zu stecken.
Wie sich der Laden noch immer halten kann, wo er nur für Kleinbestellungen gut ist, weil hohes Porto durch Aufschläge bei den Münzen wettgemacht wird, weiß ich nicht. Es sollte doch möglich sein, bei dem kleinen Angebot das Angebotene auch vorzuhalten!

Ich hab da nie wieder bestellt und warte bei kleineren Bestellungen lieber, dass ich mehr beisammen hab und dann bei den bewährten Händlern bestelle, bei denen alles reibungslos innerhalb von Tagen geliefert wird. Aus Fehlern lernt man und der professionelle Service der bewährten Händler ist mir ein paar Porto-Euro mehr allemal wert!

[11:00] Leserkommentar-AT:

Liebe Leute, bitte durchschaut doch endlich was diese kleinen Händler treiben.
Sie nehmen das Geld im Voraus, hoffen, dass der Silberpreis wieder fällt und kaufen DANN erst selbst die Ware ein. Das bedeutet, sie sind Short in Silber.
Das kann aber voll ins Auge gehen, wenn nämlich der Silberpreis mal unerwartet explodiert.
Dann haben sie zuwenig Geld, um die Ware zu kaufen. Egal, dann meldet man eben Konkurs an.
Holzauge sei wachsam.....

[12:15] Leserkommentar-DE: Aus der Sicht der Polizei

Aus Sicht eines Polizei-Beamten kann ich dem Schreiber nur raten, noch einmal Kontakt mit dem Händler aufzunehmen. Dies geschieht in einer im rechtlichen Sinne beweisfähigen Art.
In diesem Schreiben wird eine Frist gesetzt - den Zeitraum würde ich sehr eng begrenzen.

Entweder das Geld wird zurück überwiesen oder der Versand wird nachgewiesen.
Andernfalls wird eine Strafanzeige erstattet. Der ganze andere Sch... ist zwecklos.

Es besteht zumindest der Anfangsverdacht der Unterschlagung und/oder des Betruges.
Dies rechtfertigt aus meiner Sicht die Erstattung einer Strafanzeige. Hierauf würde ich den Geschäftsführer der Firma hinweisen. Vielleicht auch auf ein Schreiben an die zuständige Ordnungsbehörde der Gemeinde.

Es muss mit dem Totalverlust des Geldes gerechnet werden, dessen muß man sich klar sein.
Da hat es keinen Zweck mehr, mit irgendwelchen Hoffnungen oder Bitten zu operieren.

Beim nächsten Kauf wendet man sich dann an einen seriösen Händler!!!

[18:00] Leute, kauft bei seriösen Händlern, etwa jenen, die hier inserieren.WE.

PS: viele dieser Klitschen haben kaum Eigenkapital, müssen aber ihre eigenen Käufe vorfinanzieren. Daher geht das Kundengeld erst über den Händler zum Grosshändler und dann die Ware über den gleichen Weg zurück, das dauert.


Neu 2013-03-27:

[15:00] Leserzuschrift-DE:

liegen Ihnen ähnliche Meldungen bzgl. Lieferverzügen anderer Händlern vor ?

„bedingt durch die Zypern Krise haben wir ein weit über das normale Maß hinausgehende Bestellsumme. Daher verlängern sich die Lieferzeiten um 10 – 14 Tage. Die bestehende Lagerhaltung reicht nicht aus um alle Aufträge zeitgerecht bedienen zu können. Wir sind auf den Eingang neuer Lieferungen durch die Prägeanstalten angewiesen. Wir bitten um etwas Geduld."

Wie sieht es auf der freien Gold-Wildbahn aus? Haben andere Leser auch Probleme, ihre EM sofort zu bekommen?

[15:45] Leserkommentar-DE-Süd:

Auch hier im Süddeutschen Raum gibt es Probleme bei meinem Münzhändler. Vor allem Wiener Philamoniker haben im Moment 14 Tage Lieferzeit. Ist bisher eigentlich nie vorgekommen. Warte nun aber schon deutlich länger als die 14 Tage. Restliche ( Silber ) Münzen scheinen ausreichend vorhanden zu sein. Grüße aus dem schönen Baden !!!!
Macht weiter so!!! Es gelingt mir immer mehr Menschen zu missionieren, auch dank eurer hervorragenden Webseite !!!!

[16:00] Leserkommentar-DE:

Missionieren bringt nichts. Was soll ich Leute missionieren die mir in Gedanken den Vogel zeigen und ich gebe damit von meiner Einstellung und Anlageform selber etwas preis? Nein, viele haben den Zugang zu Informationen.
Wer zu bequem ist sich um sein Erspartes zu kümmern den muß eben eines Tages die Realität davon überzeugen daß er geschlafen hat wenn er sich vorher nicht überzeuen ließ. Ach was, die eigene Familie überzeugen ist o.k. und oft anstrengend genug - jedoch Fremde die dann wenn sie alles verloren haben aus Neid mit dem Finger auf mich zeigen, das muß ich mir nicht antun!

Im Leben sind zwei Dinge unmöglich: Eine Schwingtür zuzuschlagen, und einem Ahnungslosen erklären, dass er keine Ahnung hat.TS

[16:15] Leserkommentar-DE:

Kleine Stückelungen bei Gold (1/10, 1/4, 1/2) sind bei meinem Händler des Vertrauens hier vor Ort schon seit Anfang des Jahres kaum noch zu bekommen - da muss man schon auf Vreneli´s oder Dukaten ausweichen. Ganze oz.sind noch ein paar vorrätig. Silberunzen aus Restbeständen sind auch noch da. Für entsprechenden Nachschub zu sorgen scheint aber insgesamt schwieriger geworden zu sein.

[20:15] In meinen Umfragen bei EM-Händlern in den vergangenen Tage zeigte sich, dass die Verkäufe überall wieder anziehen. Bei manchen Händlern sind sie aber immer noch recht niedrig. Was es auch gibt: verstärkte Verkäufe von Zitterern.WE.
 

[17:00] Leserkommentar-DE: Silber-Schmelzkosten:

Meine Schmelze hat die Formkosten drastisch angehoben (je kleiner die Barren, desto größer die Anhebung). Wir sprechen über 30 ... 50 % Preiserhöhung bezogen auf die Grössen 250, 500 und 1000 Gramm.

Da ich Silber nach der Schmuckschmelze nicht verkaufe, sondern stets als Barren liefern lasse, habe ich angefragt, was der Grund für so eine kräftige Preiserhöhung ist. Man konnte mir die Frage nicht gleich beantworten und sagte mir Rückruf zu. Einige Tage später teilte man mir mit, dass wenn man das Silber wieder liefern müsse, man am Handel des Metalles nichts verdienen würde (meine Schmelze zieht dann beim Verkauf zwischen 6...8 % gegenüber Börsenpreis ab. Ferner sagte man mir wörtlich: "... auch der Vorlieferant [Heraeus] hat aufgrund der Silberknappheit die Formkosten angepasst."


Neu 2013-03-26:

[14:35] Schlägt Platin Gold?

Nichts schlägt Gold auf die lange Sicht!


Neu 2013-03-22:

[18:00] Leserzuschrift-AT: Eine Frage zum Kauf von Gold-Philharmonikermünzen:

gibt es aus Sicht der Experten Gründe Euro oder Schillingprägungen zu bevorzugen.
Ich denke da an den späteren Verkauf oder Zwangsmaßnahmen in der Krise.
Bei Schillingprägung könnte die "lange Behaltedauer" wirken, ebenso könnte aber auch die höhere Wertsteigerung (2001 etwa 270 €) nachteilig sein.

Es ist egal, was drauf steht, wichtig ist nur das Gold drinnen. Der Nominalwert ist ohnehin ein Witz.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE:

Degussa macht jetzt bereits Werbung im Radio. Nicht wörtlich, aber sinngemäß kam folgendes:
Schokoladenhasen vergehen - Gold und Silber bleiben. Ab 30 Euro kann man schon eine Silberunze kaufen.
Dann wurde aufgeführt, wo es überall Degussa-Läden gibt. Habe ich heute zum ersten Mal gehört.

Damit sind wir im Goldzyklus einen Schritt weiter. Die Ankaufsläden verschwinden langsam wieder und dann werden die Schafe ihr Gold wieder um ein Vielfaches zurückkaufen.TS


Neu 2013-03-21:

[17:30] Leserzuschrift-DE:

Kurzer Bericht über meine gestrigen Eindrücke beim Besuch bei Degussa/München, Auragentum/München und einem kleinen Goldankauf-Geschäft in Schwabing.
Bei Degussa waren in der luxuriös ausgebauten und erweiterten Filiale vor mir am frühen Nachmittag zwei Kunden und nach mir weitere zwei, es war also eher ruhig bei frühlingshafter Witterung.
Anders ging es in der neuen Filiale von Auragentum in München an der Münchener Freiheit zu. Dort bedienen zur Zeit zwei Verkäufer. Man musste warten während gleichzeitig bis zu fünf Kunden anwesend waren. Es wurde lebhaft diskutiert und die Zypernkrise kommentiert. Die Filiale ist erst seit zwei Wochen geöffnet und übertrifft offenbar die Erwartungen, da demnächst drei statt zwei Verkäufer dort tätig sein werden. Ich hatte den Eindruck dass eher kleinere Eurobeträge werthaltig gewechselt wurden.

Beim kleinen Goldankäufer war viel los, allerdings wie üblich nur beim Verkauf von Goldschmuck und unter Numismatikern. Da ich dort schon in zahlreicher Gesellschaft gekauft habe, war es auf Käuferseite also eher sehr ruhig.
Also, ein Goldrun bzw. eine Goldblase sieht anders aus, aber wer hat am Mittwoch nachmittag schon Zeit?

[15:00] Leserzuschrift-DE:

Der Edelmetallverkäufer einer großen Bank hat mir heute gesagt, daß es bei Ihnen keinen vermehrten EM-Verkauf in Folge der Zypernkrise gibt.
Seine Meinung dürfte mir der von Michel übereinstimmen: Zypern ist weit weg und eine kleine Insel, die Aktienkurse steigen usw.

Ja, im Detail-Goldmarkt bleibt es vorerst unaufgeregt, hiess es heute schon in mehreren Mails. In Euros notiert Gold aber wieder bei 1.250/oz. Nützen sie die ruhigen Zeiten, die Goldkäufer-Schlangen kommen schon noch, sobald die ersten Banken am Kontinent insolvent sind.TS

[14:30] Haben die USA schon das halbe Gold verkauft? Sprott study of trade data suggests huge export of U.S. government gold

Ist das der Beweis für die Gerüchte, dass in Fort Knox nicht mehr viel lagern dürfte?


Neu 2013-03-20:

[7:45] TV-Tipp für DE: Gold - Träume, Staub und großes Geld


Neu 2013-03-19:

[18.15] Leserzuschrift-DE (Satire): die Russen kaufen Gold:

Die erste Antonov ist bereits vor der Comex gelandet und lädt 120 Tonnen Metall ein,
Putin hat 2 weitere im Anflug und durch die Ostsee sind 2 Frachter mit Begleitbooten und einem Flugzeugträger unterweg um weitere 3000 Tonnen zu holen... good Gold

Wenn das wahr werden sollte, ist das Goldkartell ganz sicher erledigt.
 

[12:45] Leserzuschrift-DE - Goldverkauf an Ausländer und die Folgen:

ich hätte da mal eine interessante Sache, was einem in Deutschland passieren kann, wenn man über Ebay als Deutscher an einen Ausländer Gold verkauft. Ich versichere, dass alles nachfolgende der reinen Wahrheit entspricht und kann das auch beweisen. Aber nun höret:

Bei Ebay habe ich vor etwa 2 Jahren 3 Unzen Gold zum Kauf angeboten und den normalen Versand per DHL, aber zusätzlich am Schluss hingeschrieben: Ich empfehle den versicherten Wertversand, den der Käufer selbst bestimmt und bezahlt.

So.

Der Käufer überweist mir das Geld, ich glaube es waren etwa 3700.- Euro und verlangt ausdrücklich, ich solle ihm die Münzen in einem Päckchen per DHL zusenden, weil er die Kosten für mehrere Sendungen oder den Werttransport sparen will.

Was gehts mich an, denke ich und gebe die Münzen zusammen mit meiner Frau als Zeuge in das Paket und bringe es zur Post.

Dort erhalte ich die Annnahmequittung.

Tage später schreibt der Käufer, er habe kein Paket erhalten, obwohl ich die Sendiungsnummer verfolge und sehe, das Paket hat er angenommen und per Unterschrift bestätigt.

Der Käufer verlangt von mir 3 Unzen Gold oder den Kaufpreis zurück, was ich ablehne.

Nun hat er das Paket doch erhalten, aber es sei leer gewesen.

Danach geht er zur Polizei und erstattet Anzeige wegen Betrug.

Die ermitteln lange und bringen raus, der Käufer hat das besagte Paket wieder aufgegeben und es sich selbst nocheinmal zugeschickt. ( Warum das? ) Zudem lebt er seit 7 Jahren als Asylant mit seiner Familie von Hartz4 und hat aber 3700.- Euro über, um Gold zu kaufen. Zudem hatte er schon öfters über Ebay Gold gekauft und schoneinmal hatte er Anzeige erstattet, weil er angeblich nichts geliefert bekam.

Die Polizei glaubt ihm in der 15 seitigen Stellungnahme für die Staatsanwaltschaft kein Wort.

Die Klage wegen Betruges wurde abgewiesen.

Nun nimmt er einen Rechtsanwalt und klagt, er habe das Paket bekommen ja, aber dieses sei leer gewesen. Ich hätte die 3 Münzen also garnicht in das Paket hinein getan.

Es gibt eine Verhandlung .

Meine Frau als Zeugin geladen bestätigt, sie habe gesehen, wie ich die Münzen in das Paket gab und zur Post brachte.

Der Kläger erscheint trotz Ladung nicht und schickt seinen RA.

Der Richter hört sich meinen Vortrag an, auch ich werde durch einen Anwalt vertreten. Der sagt, ich hätte den Postweg nicht zu verantworten, falls das Paket verlustig geraten würde. Da liege das Risiko beim Käufer und sei gängige Rechtssprechung. Zudem hätte ich den versicherten Versand ausdrücklich angeboten.

Dann sagt er, über Weihnachten würde er sich ein Urteil ausdenken.

Dann kam das Urteil ins Haus.

Meine Frau ist glaubwürdig, ja. Aber er komme trotz allem zu dem Schluss, ich hätte die Münzen nicht in das Paket gelegt, deshalb wäre der Kaufpreis an den Kläger zurück zu zahlen!!!

Obwohl meine Frau und ich beschwören, die Goldmünzen in das Paket gegeben zu haben, reicht es aus, wenn der Empfänger ein Ausländer ist und behauptet, es wäre nichts drin gewesen!

Auch, dass es die Möglichkeit gibt, dass der Inhalt unterwegs aus dem Paket genommen wurde, berücksichtigt der Richter nicht!

Mir blieb die Spucke weg und ich  frage mich, was wird in diesem Land gespielt?

Das Urteil war ein Endurteil, ich habe keine weitere Möglichkleit mehr, mich zu wehren und muss dieses himmelschreiende Unrecht akzeptieren!

Bitte bringen Sie dieses Geschehen an die Öffentlichkeit über Ihre Seiten, damit alle es sehen können was ihnen in Deutschland blühen kann wenn es um einem Rechtstreit  zwischen einem Deutschen und einem Ausländer geht!

Das Recht wird gebeugt oder solange gebogen, bis der Deutsche alles verliert, koste es, was es wolle.

Ich bin völlig davon überzeugt, dass alleine die Tatsache KEIN DEUTSCHER zu sein, in UNSERER HEIMAT ausreicht, um jedes Recht zugestanden zu bekommen, sich aber um die Pflichten nichts scheren muss.

Mittlerweile habe ich für die deutsche Justiz und alle deutschen Politiker nur noch Verachtung und Hass über und hoffe inständig, eine extrem rechte Partei möge an die Macht kommen und dieses ganze Gesindel endlich zur Verantwortung ziehen!

Ich versichere, dass  alles hier geschrieben genau stimmt und übernehme ausdrücklich dafür jede Verantwortung!

Man könnte es vielleicht mit einer Strafanzeige wegen Betrugs versuchen. Warum verkauft ihr denn über eBay? Diese Betrüger-Typen machen das sicher nicht nur bei Gold.

[19:00] Leserkommentar-DE:
So unglaublich und deutschfeindlich dieses Urteil auch klingt, es reiht sich ein in die vielen anderen Urteile des Strafrechts wo Ausländer beteiligt sind. Ich würde auch 100,-- Euro darauf verwetten, welcher Religion dieser Asylant angehört.

1 Euro genügt für die Wette.


Neu 2013-03-18:

[14:45] Glaubwürdig? Edelmetall: Erdbeben lassen Goldadern wachsen


Neu 2013-03-15:

[19:00] Neues Buch über Goldanlage: Gold strategisch und taktisch richtig kaufen

[16:45] Erwischt: Mann will zwanzig Kilo Gold schmuggeln

Dumm gelaufen.


Neu 2013-03-14:

[14:15] Solides Geld: Goldstandard funktioniert nur ohne Zentralbank

Daher kann eine Rückkehr zu solidem Geld nur dann erreicht werden, wenn man auch die Fed abschafft. Hält man die US-Notenbank am Leben und hat gleichzeitig einen Goldstandard, würde dies zu einer ähnlich schlechten Erfahrung führen, wie sie Großbritannien erlebte, als das Land versuchte, das britische Pfund wieder an seine alte Golddeckungsrate zu koppeln.

Wahrhaft solides Geld dient den wirtschaftlichen Akteuren, nicht der Herrschenden. Daher muss es auch von ersteren "kontrolliert" werden.

[10:00] Goldbarren aus Belgien geschmuggelt: 10.000 Euro Bußgeld drohen

[10:45] Leserkommentar-DE:

Wie ist es jetzt wirklich mit dem "freien Warenverkehr" innerhalb der EU? Kann jemand konkrete Auskunft geben? Am Flughafen Wien suchen die doch Bargeld/EM auch nur, wenn der Flug aus der EU rausgeht. Hat D da irgendwelche Sonderregelungen?

[11:45] Leserkommentar-DE:

Beträge über 10.000€ müssen innerhalb der EU auf Verlangen angegeben werden. Bei Reisen außerhalb der EU muss dies auch ohne Aufforderung erfolgen.
Nachzulesen beim Zoll:
http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Aussenwirtschaft-Bargeldverkehr/Barmittel-und-Bargeldverkehr/Anzeigepflicht-beimGrenzuebertritt-zuMitgliedstaaten-der-EU/anzeigepflicht-beimgrenzuebertritt-zumitgliedstaaten-der-eu_node.html
Auf der verlinkten Seite kann man rechts unter "Hintergrund" nachlesen, dass dies zur Geldwäsche-Prävention dienen soll.
Falls die Rentner aus dem ursprünglichen Artikel den Goldbarren also mit "legalem" Geld gekauft haben, hätten sie den
bei der Kontrolle einfach angeben sollen und hätten sich sowohl die Strafe, als auch den Ärger gespart.


Neu 2013-03-11:

[19:00] Leserzuschrift: Gold-Verlosungen:

Also, ich weiß nicht, wie ich das jetzt bewerten soll:

Vorige Woche kamen 2 Zuschriften (als Stammkunden) ins Haus mit einem Gold-Gewinnspiel. Aber ebenfalls abrufbar für jeden auf deren website.
Firma Adler Mode verlost insgesamt 50.000 Euro in Gold, Weltbild 20.000 Euro.
Lesen die Marketingmenschen Hartgeld? Will man nur - für wen auch immer
- herausfinden, wer sich für Gold interessiert? Gold ist doch so unpopulär im Volk ...

Gold wird populär im Volk, aber dieses weiss offenbar nicht, dass man in Gold umschichten sollte - eine psychologische Sperre.WE.


Neu 2013-03-10:

[18:15] Kampf eines schweizer Bullion-Kleinerzeugers: Steuer-Tanz um den Goldhans


Neu 2013-03-07:

[08:00] Acting Man: Gold Stocks and Gold, Technical and Sentiment Update


Neu 2013-03-05:

[13:45] Nur kulturhistorischer Wert: Goldverzierungen von Wiener Otto Wagner Hofpavillon gestohlen

[08:15] Leserzuschrift-DE zur Numismata:

Ich war auch Samstag nachmittag auf der numismata aber ich konnte nicht feststellen, dass die Silber unzen ausverkauft waren, wenn nicht mal pro aurum welche dabei hatte. Die österreiche Münze hat die Philharmoniker nicht verkauft ( obwohl sie kistenweise dalagen ) nur die 5 euro Kupfer Schladming Münzen, und die nicht mal irgendwie verpackt, also in kapsel oder wenigstens tüte. Manchmal muss man sich fragen welche Kunden die da erreichen wollen. Als Sammler fingert man seine Münzen einfach nicht an... auch wenn es Kupfer ist.

Ehr war es so, daß die Händler total überteuerte Preise verlangt haben, bei einem realen Wert von 22 Euro 37 oder 40 zu verlangen für eine Unze ist schon einigermaßen frech, und ich frage mich schon wer das bereit ist zu bezahlen. Ich konnte ein K ilo Kokaburra noch für 750 verkaufen , immerhin noch mehr als reiner Materialpreis, aber teilweise wurden Preise von über 1000 euro für ein Kilo verlangt. Das ist langsam einfach Dummenfang und hat mit dem realten Markt nichts zu tun. Irgendwie haben die Händler auch hauptsächlich untereinander gehandelt. Und sie versuchen halt um jeden Preis einen zu finden der total überteuerte Preise bezahlt.

Ebenso sind mir die vielen Bodyguards und Sicherheitspersonal aufgefallen, das war früher nie so, Vor ein paar Jahren noch war man dort ehr unter sich, heute ist das fast wie auf den Börsenmessen vor dem 2008er crash. Es ist viel unwissendes Klientel da, die nur mal gehört haben, daß da ja exorbitante Wertsteigerungen möglich sind. Es gibt vergoldete Rosen, Flaschenöffner in Goldbarrenform , vergoldete Euroscheine .... quasi die Achterbahnaktie zum einrahmen... und nicht zu vergessen die eine Million Dollar Banknote.

nix für ungut, vielleicht muss es erst wieder ein Stück fallen, bevor es wieder interesanter wird.


Neu 2013-03-04:

[9:45] Leserkommentar zu Telefonat mit dem Goldschmied (vorgestern):

Die Jugendlichen verhökern die Edelmetalle, Bestecke etc., welche aus Diebstählen stammen.
Es gibt gerade in den mittleren und Großstädten mehrere solcher Gangs. Natürlich kann das der Jugendliche beim Verkauf so nicht sagen. Er muss es ja nicht einmal selbst gestohlen oder geraubt haben. Als Hehlerware macht er dabei immer noch einen sehr guten Schnitt.
Ich kann ihnen sagen, die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in den letzten Jahren konstant angestiegen.
Genauso wie Schrottdiebstähle (Dachrinnen, Kabel, Gullideckel etc.) immer weiter zugenommen haben. Mit steigenden Preisen nimmt auch diese Zahl der „Unternehmer" stetig zu.

Daher haben einige US-Bundesstaaten restriktive Reportpflichten bei Goldverkäufen eingeführt. Die dürften das selbe Problem haben.


Neu 2013-03-03:

[18:30] EU will höheren Mindestfeingehalt: 333er-Gold darf sich bald nicht mehr Goldschmuck nennen

Die nächste EU-Richtlinie. Ob 8 oder 9 Karat, die Klunker haben immer noch mehr Substanz als die Luftblasenpolitik der EU

[18:45] Leserkommentar-DE:

Ein weiterer Schwachsinn der BürokRatten Gold zu verunglimpfen, gerade angesichts der Tatsache, dass sehr viel Schmuck aus 333er Gold besteht, der Innere Wert wird verdrängt....


[17:00] Leserzuschrift-DE: Numismatika 2013

Am gestrigen Tag habe ich zum wiederholten Male die Münzmesse Numismatika in München besucht.

Der Name ist teilweise irreführend, es gibt eine Menge Händler die auch reine Anlageware führen, bzw. ausschließlich das Geschäft mit Bullion betreiben.

Überraschend war das doch begrenzete Angebot an Silberunzen. Bereits gegen 13:00 Uhr gab es an manchen Ständen nur noch Restbestände zu kaufen. Da am Samstag bis 17:30 geöffnet war und auch noch am Sonntag Kauflustigen die Hallen offenstanden, ein für mich gänzlich neues Erlebnis.
Desweiteren ist mir aufgefallen, dass altes Umlaufsilber (Deutschland und Österreich) auch immer rahrer wird, zumindest für faire Marktpreise.

Gold dagegen gab es massenhaft, das auch stark nachgefragt wurde. Alleine ich konnte neben meinen Käufen 4 grössere Transaktionen im Bereich 10-20k Euro miterleben. Wie gut dass es Ehefrauen gibt. Bevorzugt werden z.Zt. Ganz klar kleine Stückelungen wie 20 Mark Kaiserreich / Verneli / Kronennachprägungen.

[14:00] 9 Karat: Wirtschaftskrise verhilft dem "Gold der Armen" zu neuem Glanz

[10:45] Ist überhaupt noch was drin? Why Is JPMorgan's Gold Vault, The Largest In The World, Located Next To The New York Fed?


Neu 2013-03-02:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Telefonat mit einem Goldschmied über Schafe:

Wir haben im Sportverein einen Goldschmied, welcher mich gestern Abend telefonisch kontaktierte, um mir zu erzählen, dass er gerade von einem Jugendlichen  ein Silberbesteck zur Weiterleitung Richtung Raffinerie erhielt. Der Schnösel wolle „ nur den Silberpreis " welcher derzeit gilt, daraus erhalten.
Ich fragte nach dem Gewicht und mein Sportfreund sagte, dass er den Kofferinhalt noch nicht auf der Wage hatte, aber auf 4 – 5 Kg schätzt (über 800er Silberanteil).

Ich fragte ihn am Telefon ob der verrückt das jetzt zu verkaufen.
Antwort: „ Geld hätte er genug ". Er wolle  „das Kram nicht rum liegen haben".
Als ich ihm sagte, dass wenn spätestens beim Derivate – Crash sich sein „ Geld " in Rauch auslöst und er dann sein Silber auch noch los ist, haben wir köstlich am Telefon gelacht.

Mein Sportfreund sagte dann noch, dass der Typ auch noch Goldringe und – Ketten zum gleichen Zweck daließ und öfter Jugendliche kommen mit Edelmetallschmuck zum Tausch gehen Euros. Da stand ich wie baff da.
Ja -sagte der Goldschmied – die kaufen sich davon das nächste I- Phone.

So kommen sie also zu ihren Spyphones: sie verkaufen den Schmuck ihrer Eltern. Wie enorm der gesellschaftliche Druck auf Jugendliche in Richtung Apple-Zeug sein muss, habe ich gerade bei einem Studenten erlebt: etwa am Juridikum Wien wagt sich fast kein Student ohne Apple-Computer oder iPhone hin. Das sind eher konservative Juristen und keine linken Schwafelwissenschaftler - dort muss der Druck noch grösser sein.WE.


Neu 2013-02-27:

[08:45] Q&A with Eric Sprott, Sprott Asset Management

[08:40] Der wird schon wissen warum: Dallas Fed Reserve chief owns at least $1 million in gold


Neu 2013-02-26:

[17:15] Silber madig gemacht: Zu viel Silber macht krank und blau

Auf die genannte Appratur mag das zutreffen. Kolloidales Silber, heute gerne Nanosilber genannt, ist jedoch nach wie vor der beste aller Bakterienkiller. Ich behandle alle Entzündungen seit Jahren mit diesem Nanosilber, mit dem im Bekanntenkreis auch jahrzehntelange chronische Nebenhöhlenentzündungen binnen Tagen verschwanden.

[18:15] Der Schrauber:

Der Mann, der dort gezeigt wird, hat kein Silberwasser getrunken, sondern solches aus Silbersalzen und -chloriden.
Das ist natürlich Gift.
Außerdem trinkt er das seit 14 Jahren täglich, wie aus dem Artikel hervorgeht.
Wenn der dann nur blaue Haut hat, kann es nicht schlimm sein, weil jemand, der 14 Jahre Antibiotika in drastischen Überdosen zu sich nimmt, also in etwa eine 20er Schachtel pro Tag, der ist schon lange verreckt.
Hier ist übrigens ein kurzer Bericht über den Fall: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/jonathan-benson/haben-sie-von-dem-blauen-mann-gehoert-der-durch-kolloidales-silber-verfaerbt-wurde-alles-schwind.html

Es kann sich über diese Fälle, die samt und sonders falsches, also kein kolloidales Silber, in exzessiven Mengen und über Jahre zu sich nehmen, im Web schlaumachen.
Meine eigenen Erfahrungen sind definitiv sehr positiv, ich verzichte jedoch hier auf nähere Beschreibungen, weil das zu sehr ins medizinische geht.


[13:45] Leserzuschrift-DE: Bundesbank hält Silberzehner zurück

Ich war heute in der Münchener Filiale der Deutschen Bundesbank um mit etwas Glück ein paar 10 Euro-Gedenkmünzen für 10 Papier-Euros zu erwerben.
Bis Jahrgang 2010 enthielten diese 18 Gramm 925/1000 Sterlingsilber, also rund eine halbe Unze Silber, wodurch dieses wahre Geld eine echte Deckung aufweist.
Direkt vor mir VERKAUFTE ein älteres Paar hunderte dieser Münzen, die es in einem Einkaufskorb angeschleppt hatte, und nahm dafür bunte Papierzettelchen mit.
Leider kam es wie es kommen mußte, die Frau hinter dem Schalter hat mir nicht eine dieser Münzen wieder verkauft! Auf Nachfrage sagte sie, dass alles „zurück geht und prinzipiell keine 10 Euro Silbergedenkmünzen mehr verkauft werden". Die Bundesbank weiß offensichtlich was kommt und behält Werthaltiges lieber selbst.

[18:15] Leserkommentar-DE:

Ja, Silberzehner, welche zur Buba (oder deren Filialen) zurück laufen, werden nicht wieder ausgegeben. Das liegt daran, dass der intrinsische Wert mittlerweile grösser ist als das aufgeprägte Nominal (18g * 0.925 * 0,71 €/g = ... Kurs von heute früh).

Die Münzen werden auch nicht von der Buba gebunkert, sondern geschreddert und als Münzschrott mehrwertsteuerfrei verscherbelt, wie hier auf Hartgeld schon nachzulesen war ...

Dumm nur die Leute, die noch nicht einmal kapiert haben, dass, wenn man die Münzen alleine schon einschmilzt, ein Gewinn von heute etwa 1,80 pro Stück anfällt. Jeder der das Zeug bei der Buba abliefert, schanzt denen diesen Gewinn zu. (Und die bekloppten Sammler haben für die Polierte Platte Exemplare vor Jahren schon 20 Euro + x je Exemplar bezahlt, als Silber noch weniger als 3 Euro je halbe Unze kostete ...)

Und wie wir auch hier auf Hartgeld lesen konnten, gibt es heute noch neue Hartgeldler, die das Nominale von 10 Euro als "Sicherheit" brauchen. (Ich gebe meine 10 kg Zehner gern her, wenn jemand den Unzenpreis von Maple Leafs bereit zu bezahlen ist.)


Neu 2013-02-23:

[9:15] Leserzuschrift zum Gelben: Krügerrand für 1200 € zu verkaufen

etwas für Fans; mir fehlt das Geld um diesem Idioten zu helfen

Ein Goldzitterer bei der Arbeit.
 

[7:45] Papier wäre dagegen schon lange zerfallen oder wertlos geworden: Archäologen finden in uraltem Schuh kleinen Schatz

[15:00] Leserkommentar-AT: Zitat aus "Krone-at":

"Die Silbermünzen ...... sollen damals den Wert von zwei Monatsgehältern eines Handwerkers gehabt haben!?!"

Ja haben die in der "Krone" denn absolut Null Ahnung von Edelmetall?

ZWEI MONATSGEHÄLTER???

Dieser Fund entspricht MINDESTENS zwei Jahresgehältern, aber VIEL EHER DEN ERSPARNISSEN AUS EINEM LEBENSWERK!!!

Vielleicht sollte man diesen Krone-Redakteur einmal in eine Silbermine schicken, um ihn händisch nur mal 100 Gramm Feinsilber (dürften so ca. 20 Münzen entsprechen) mit MITTELALTERLICHEM ORIGINALWERKZEUG abbauen zu lassen - wenn das seine "weltfremdtheoriegestählten" Händchen überhaupt durchhalten.....

(Und diese Leute nennen sich dann "Meinungsmacher"..

Ja, die haben Null Ahnung, ist ja ein Boulevard-Medium.


Neu 2013-02-22:

[17:00] SilverDoctors: Keiser Report: 4 Horsemen of the Bondpoclypse

[16:55] KWN: This Is How The Great Money Printing Experiment Will End

[12:55] Der Crash kommt – Gold ist wichtiger denn je!

Ich hatte Gelegenheit, mit Peter Schiff, dem CEO und Chefstrategen von Euro Pacific Capital, zu sprechen. Seit zehn Jahren warnt Schiff die Anleger davor, sich auf einen bedeutenden Zusammenbruch vorzubereiten, der durch die atemberaubenden Schuldenberge in den USA und anderen westlichen Ländern sowie die fortwährende Währungsentwertung ausgelöst werden wird.

[08:30] Leserzuschrift-DE:

Gestern hatte ich ein Gespräch mit Nachbarn, die vor einiger Zeit auch in EM gegangen sind. Haben alles verstanden und umgesetzt, sind auch keine Zitterer. Nun beginnen offensichtlich die Spannungen im Finanzsystem und im Euro-Raum wieder zuzunehmen. Ausgerechnet in dieser Zeit unternehmen sie in Kürze eine mehrwöchige Flugreise nach Portugal.

Ich riet Ihnen spontan eine Oz Au mit zu nehmen – quasi als Rückreise-Versicherung. Erste Reaktion: Wieso, wir haben doch ein Rückflug-Ticket? Als ich esdann  ausführlicher erklärt habe (Airline vielleicht in Turbulenzen, Flieger alle geleast, Kerosin überhaupt erhältlich? etc.) das Aha-Erlebnis. Nun wollen sie der Empfehlung folgen.

Wie ist das eigentlich? Mit der Münze muss man ja durch den Scanner. Hat jemand Erfahrungen damit? Sollte man die Oz besser deklarieren? Wäre für Hinweise dazu sehr dankbar.

[09:00] Der Schrauber:

Was ich weiß, ist daß die Münzen, ähnlich Bleistücken, als schwarzer Punkt auf dem Schirm erscheinen.
Da die Dinger wie Bargeld gehandhabt werden, wären pro Person 10000 nicht zu deklarieren.
Wohlbemerkt, pro Person!
Eine Altersbeschränkung nach unten ist mir persönlich nicht bekannt.
Wenn da nicht in der Tasche eine erkleckliche Zahl von Münzen sichtbar wird, dürfte die Security dabei nicht zucken.
Bei Bargeld hab ich es noch nicht gesehen, außer es ist eine erkennbar große Menge vorhanden.
Geldscheine sind auf dem Schirm als solche zu erkennen, ein 500er ist dann in Echtfarbenscan zu sehen.
Mein Tip wäre:
Bargeld in erlaubter Menge mit sich führen, evtl. vor Ort eine Unze Gold kaufen.
Auf dem Rückweg dürfte es kein Problem geben, eine Unze Gold dabei zu haben, da sie bei der Einreise in DE nicht mehr gescannt werden.
(Gesetze in Peru beachten!)
Es wird höchstens der Koffer geröntgt, dabei wird eher Wert auf übermäßigen Einkauf, Artenschutz oder böse Raubkopien gelegt. (Drogen sind kein Thema, damit kämen sie vermutlich nirgendwo durch!)
Allerdings bin ich der Ansicht, daß Ihnen eine Goldunze natürlich vor Ort für Leben oder ärztliche Behandlung hilfreich sein wird, für den Rückflug weniger:
Airline pleite heißt nicht sofort, kein anderes Ticket kaufen zu können, kein Kerosin wegen Totalcrash heißt einfach, auch mit Gold ist kein Kerosin vorhanden = ärgerlich.
Ein Ticket einer anderen Airline zu kaufen, wäre natürlich mit Gold evtl. einfacher. Wenn dieses überhaupt schon angenommen wird!
Das Risiko eines mehr oder weniger verzögerten Rückfluges besteht jetzt nun mal.
Jetzt kommt es noch darauf an, weshalb man den Flug macht:
Beruflich oder familiär: Kein großes Problem, weil die Unterkunft und Aufenthalt irgendwie geregelt werden können, Arbeitgeber oder Familie.
Verzögerung bei beruflich: Kein Thema, die haben Sie ja dorthin geschickt. Familiär: Verhandlungssache mit dem Arbeitgeber, bestenfalls lästig, schlimmstenfalls Job weg, was ich aber für unwahrscheinlich halte, wenn es nicht ewig dauert.
Reiner Urlaub:
Das kann zum Problem werden, wenn man nur als Pauschaltourist unterwegs ist, wenn nämlich der Reiseveranstalter pleite ist und man dort auf dem Flughafen steht.
Da es allerdings auf vielen Flughäfen das eine oder andere Faktotum gibt, das schon lange im Sicherheitsbereich lebt und weder ein- noch ausreisen kann, sollte man immer noch "überlebensfähig" sein.
Zurück zum Thema:
Ich denke, wenn jeder der Familie eine Goldunze dabei hat, ist das kein Problem, da weit unter Grenzwerten, Bargeld mitnehmen und vor Ort kaufen sollte völlig problemlos klappen.

[09:15] Leserkommentar-DE:

Wir sind im Moment auf Urlaubsreise im Indischen Ozean und auch sonst bin ich beruflich oft in dieser Welt unterwegs. Seit 2008 habe ich immer einige Muenzen in AU und AG, fuer alle Fälle dabei. Bisher hatte ich noch nie Probleme beim Zoll, weder bei der Einreise noch Ausreise. Nur einmal wurde ich beim Scannen, in Dubai, aufgefordert die Münzen vorzuzeigen. Man hatte begutachtet und mich dann weiter ziehen lassen.

Also aus meiner Sicht keine Probleme wenn man ein paar Münzen zur Absicherung bei sich hat. Wie es bei grossen Mengen aussieht kann ich nicht beurteilen.

[09:15] Leserkommentar-DE:

Ich nehme auf Urlaubsreisen immer eine Rolle Philharmoniker (Ag) im Handgepäck mit.
Diese wird in jedem Falle vom Sicherheitspersonal entdeckt und man muss die Rolle öffnen und den Inhalt vorzeigen.
Das war es dann aber auch, es wird nichts vermerkt oder sonstiges.
Die Silberlinge sollten im Urlaubsland reichen, um zur deutschen Botschaft zu kommen.


[08:00] Der Analytiker:

Ich bin im Jahreswechsel 1964 / 5 in EM eingestiegen als ich von meinem Vater als Weihnachtsgeschenk einen US-$ (aus der Zeit von Tom Sawyer und Huckleberry Finn von Marc Twain also ca. 1848) und einen Piaster aus der Schatzinsel von Stevenson (also eigentlich ein Achterstück, Piece of Eight, Peso, Dollar.... von ca. 1680-1740 in spanisch Columniarios) wollte.
Den US-$ Dollar hat er rangeschafft, wenn auch aus der falschen Zeit 1883 Morgan-$ (die wurden damals von der Bank aus den Reserven von Fort Knox in Stempelglanz wie neu verkauft - heute ist davon nichts mehr da - kosteten damals für DM 6,50 für 24,05 gr Ag fein ) den Piaster bekam man damals auch schon nicht bei der Bank und nur in  Auktionen also hat er mir dafür von der Bank 1/2 Kennedy-$ 1964 12,5 gr 900/1000 fein für DM 3,00 mitgebracht.

Seitdem bin ich kontinuierlich in EM und Numismatik investiert - zu Beginn sicherlich nur aus historischem Interesse.
Die Hausse von 1980 habe ich leider nicht gut ausnutzen können - mangels Kapital. Diesmal geht mir das nicht daneben.
Die Jahre 1981- 2001 waren EM-mässig sicher eher frustierend, deshalb hat man damals Silber nur gekauft, wenn man es für den halben Preis vom Spot bekam - wenn Spot = 4$/Unze hat man damals ca. 2$ bezahlen müssen, denn der Rest wäre beim Einschmelzen den Händlern verloren gegangen - goldene oder besser silberne Zeiten in 1981-2001.
Für damals unter 50 Euro pro Kilo musste man einfach zuschlagen und wenn nur um Onkel Dagoberts Geldspeicher spielen zu können. Damals konnte man eigentlich nur Gewinne mit Numismatik machen. WE hat damit zwar heute ein paar Probleme - da hat er auch für die einfachen Anleger Recht - aber mich hat nur dies während den flauen 1980 und 1990ern moralisch und als Investor über Wasser gehalten.

Diese lange Geschichte und extrem viel Erfahrung sagt mir: Diese Art von Drückungen habe ich schon hundertfach gesehen.
Ich habe jetzt seit fast 50 Jahren keine Nervenkrise gekommen und ich weiss, dass man langfristig immer nur gewinnt, weil ich es selbst erlebt habe. Also bitte Ruhe bewahren!

[10:30] Leserzuschrift-CH zu: „Da die Dinger wie Bargeld gehandhabt werden, wären pro Person 10000 nicht zu deklarieren. Wohlbemerkt, pro Person!"

Diese Aussage ist definitiv falsch. Bargeld ist ab 10'000 € (nicht bis 9'999,99 €) zu deklarieren und zwar pro Steuergemeinschaft, nicht pro Person!!!
Das bedeutet, für Ehepartner die steuerlich gemeinsam veranlagt sind liegt die Grenze des nicht zu deklarierenden bei 9'999,99 €!!!

Für Anlagegold und Anlagesilber gilt diese Grenze nicht, da es sich um Wareneinfuhr handelt, dort ist die jeweilige Einfuhrgrenze des Landes zu berücksichtigen. Also Vorsicht bei Ein- und Ausreise in oder aus der EU!

Gemäß deutschen Zollbestimmungen dürfen bei Flug- oder Seereisen für den Privatgebrauch bestimmte Güter im Wert von bis zu  430,- € pro Person deklarationsfrei eingeführt werden. Bei Einreise mit Auto oder Bahn liegt die Grenze bei 300,- € und Kinder unter 15 Jahren dürfen Waren im Wert von bis zu 175,- € deklarationsfrei einführen.

Edelmetalle über diesen Grenzen sind dann in jedem Fall zu deklarieren, Gold ist auf Grund der MwSt. Freiheit aber trotzdem steuerfrei einführbar, bei Silber & co muss auf jeden Fall gelöhnt werden, da MwSt. pflichtig.

[11:15] Leserkommentar-DE: Zum Kleingeld geben

Ich nehme grundsaetzlich immer was Hartes mit auf Reisen, besonders in Flieger. Ich nehm's dann aber aus dem Keingeldfach in Portemonnaise und wenn's dann gefunden wird komm ich gern ins Gespraech und mach freiwillig Anschauungsunterricht. Die Leute sehen gern was Glaenzendes und gibt noch viel Bedarf an Aufklaerung - aber es lohnt sich fuer alle. - Sind auch nur arme Schlucker!
Wenn Sie nicht moechten dass Ihre Muenzen gefunden werden (unter Freibetrag wohlgemerkt) dann legen Sie diese einfach zum Kleingeld - geht mit durch!

[12:50] Der Schrauber zum Kommentar von 10:30:

"Diese Aussage ist definitiv falsch. Bargeld ist ab 10'000 € (nicht bis 9'999,99 €) zu deklarieren und zwar pro Steuergemeinschaft, nicht pro Person!!!"
Es tut mir leid, wenn ich widersprechen muß. Für die Schweiz kann ich nicht sprechen, für die EU gilt das hier: http://ec.europa.eu/taxation_customs/common/travellers/enter_eu/index_de.htm
Hier ist eindeutig von Personen die Rede, es geht nicht um Steuer, sondern einzig um Geldwäsche. Mir ist sogar ein Fall bekannt, wo ein zusammenveranlagtes Ehepaar aufgefallen ist: Sie 10k, alles ok.
Er 10k und 25 Klimpergeld im Portemonnaie, damit deklarationspflichtig! Er hat eine Geldstrafe zahlen müssen, aber nicht für seine Frau, sondern für die 25 über 10k.

[15:25] Leserkommentar-DE:

Ich kann mich an einen Fall erinnern, der sogar im TV kam. Ein Ehepaar plus Tante der Frau hatte 30 K bei der Einreise in die Schweiz dabei und wurde kontrolliert. Da der Ehemann die 30K alleine einstecken hatte, musste er zahlen. Es wäre nichts passiert, wenn jede Person die Maximalsumme persönlich in Verwahrung gehabt hätte.

[16:45] Der Schrauber:

So kenne ich das auch, da nur eine Zolldeklaration erfolgen muß, wegen Geldwäsche und Co, bei Aus-/Einreise in die EU. Es scheint aber einen Unterschied bei Ein- und Ausreise in die Schweiz zu geben, wegen vermeintlicher Schwarzgeldkonten, wo dann Zoll- und Finanzämter informiert werden müssen, um die steuerliche Sauberkeit nachzuweisen, dann sind in der Tat Zusammenveranlagte auch ab 10k deklarationspflichtig. In sofern könnte der Leser aus CH für die Schweiz durchaus recht haben.


Neu 2013-02-21:

[18.15] Leserzuschrift-DE: Systemschafe:

Ich habe bei Ebay in den letzten Tagen Gedenkmünzensets für 10 € Münzen (92,5% Silberanteil) gekauft. In den Ausgaben mit 6 Münzen sind 99.9 g reines  Silber  enthalten. Da Silber zur  Zeit noch zu Schnäppchenpreisen zu haben ist, habe ich die Sets sehr günstig ersteigert. Die dumme Masse verkauft. Noch schlimmer war aber, dass der Absender ein Professor Doktor war. Er sollte doch wissen was wert hat.

Bei einer deutschen Großbank habe ich vor kurzer Zeit 10 € Münzen mit dem 92,5 % igen Silberanteil als Rückläufer gegen 10 € getauscht. Der Kassenmensch war richtig froh, die Münzen los zu sein und sagte zur mir, dass er endlich wieder richtiges Geld in der Kasse hat. Die Edelmetalle stehen immer noch am Anfang des Bullenmarktes. Die Blase ist noch „Lichtjahre" entfernt.

Määääh! Lichtjahre sind wir zeitlich von der Goldblase nicht entfernt, diese Typen mental aber schon.WE.
 

[09:30] Angriff auf die Gold- und Silverbugs: Another Site Whacked Over Silver

Hartgeld.com ist im Fall eines Angriffs über http://213.145.233.31 zu erreichen.


Neu 2013-02-20:

[20:15] Leserzuschrift-DE: Alles Walzer !

Ein Bekannter hat seine Immo in München zum Höchstpreis verkauft und lädt jetzt über 500 gelbe Wiener Musikanten, zum momentanen Sonderpreis, zu sich ein.

Da kann man nur sagen: Gratulation zum Timing, besser geht es kaum.WE.
 

[10:00) China: Gold wird zum beliebten Neujahrsgeschenk

Zwar ist Gold derzeit pro Gramm circa 60 Yuan teuer als im vergangenen Jahr, aber auch der hohe Preis hat die Kauflust der Konsumenten in der chinesischen Hauptstadt kaum dämpfen können.


Neu 2013-02-19:

[11:00] DE: Der Fiskus interessiert sich auch für Gold: So schützen Sie sich vor der Steuerfalle

Alle Münzen mit einem Verkaufspreis, der über dem 1,8-fachen des reinen Goldwertes liegt, werden mit der Mehrwertsteuer belegt. So zählen praktisch alle historischen Schätze zu dieser Kategorie, insbesondere alte und seltene Goldmünzen sind nicht von der Steuer befreit.

[12:30] Interessiert uns eigentlich nicht, da wir keine Sammleraufschläge bezahlen.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE  zum blauen Kommentar gleich darüber:

Lieber WE - da wär ich nicht so sicher, dass das mit der MwSt uns nicht interessiert.
Beim Einkauf könnte es schon interessant sein, welche auch alten Münzen MwSt-frei sind. Es gibt noch erstaunlich viele, die man auch teilweise noch um den Spot bekommen kann (auch bei Inserenten).
Aber auch beim Verkauf könnte das ein Problem werden
- bestimmte chinesischen und australischen Unzen sind bereits hart an die Grenzen von 80%-Aufschlag gekommen - wenn man dann beim Verkauf der Händler dem Besitzer die MwSt zuzüglich seiner Einkaufsmarge abzieht (hab ich z.B. in FR schon gesehen) dann könnte das auch den Gewinn einschränken.
Und wir gehen ja davon aus, dass sich der EM-Preis vom Papier-EM-Preis löst und plötzlich sind dann alle Gold-Münzen sowohl beim Einkauf als auch beim Verkauf davon betroffen, weil der physische Preis den Papier-Preis um mehr als 80% übertriftt. Die Instrumente zur Besteuerung der Goldbugs in der Krise sind also schon da.
Übrigens ist das keine deutsche Erfindung sondern stammt aus der zentralen Denkfabrik - genauer Gesetzestext hier
http://europa.eu/legislation_summaries/taxation/l31012_de.htm

[14:15] Wenn 80% Aufschlag auf gebräuchliche Bullion-Münzen verlangt werden, ist das Finanzssystem ohnehin schon im Untergang. Wenn heute schon solche Aufschläge verrechnet werden, dann haben wir es ohnehin schon mit Sammlermünzen zu tun, kein vernünftiger Investor kauft soetwas.WE.


[08:15] Kampf gegen die Tradition: Goldschmied kämpft gegen die Zerstörung seines Papst-Rings

[08:00] Leserzuschrift-CH:

Info aus grossem CH-Konzern: Liquidität wird in Gold geparkt. CFO und Team stellen fest, dass Goldpreis manipuliert wird.


Neu 2013-02-18:

[18.15] Leserzuschrift-DE: Titan Ziemann geht von Bord:

ich kann es kaum glauben, dass so plötzlich, ohne Vorwarnung von Herrn Ziemann mit diesem banalen Satz " Der heutige Bericht wird daher auch mein letzter sein" dieser Titan von Bord geht.

Ich las seine Berichte schon, als er regelmäßig auf hartgeld.com publizierte.

Auf www.bullionaer.de/ziemann lies ich keines seiner Statements aus. Abends, nach der Arbeit, es war wie ein Ritual, hartgeld.com, der Abschluss Herr Ziemann.

Er wird mir fehlen, gradlinig, kritisch, unangepasst- frisch im Kampf um unsere bedrohte Freiheit mit scharfem Wort, kurze Zeilen abends Geschichte und Geschichten dahinter einfangend. Ja, so war er, nein, so ist er immer noch!

Danke Ihnen, Herr Ziemann, auch Dank dem Hartgeldteam um Herrn Eichelburg. Gut, dass Sie bleiben.

Aber ein Stück Wehmut über Herr Ziemanns Weggehen bleibt trotzdem. Vielleicht ist es ja nicht sein letztes Wort - diese Hoffnung bleibt auch.

Ja, es ist schade, das Hrn. Ziemanns Marktberichte auf Bullionär eingestellt wurden.

[18:15] Leserkommentar-DE:
auch ich bedauere es sehr, dass sich Peter Ziemann nicht mehr öffentlich äußern wird.  Ich habe ihn immer sehr gerne gelesen. Vielleicht sollte HG versuchen, ihn ab und zu zu einer Zusammenfassung seiner Meinung zu bewegen und ihn direkt veröffentlichen. Müsste ja nicht jeden Tag sein, vielleicht einmal in der Woche?

Vielleicht können wir ihn für hartgeld.com engagieren.WE.

[20:45] Info von Peter Ziemann: ihm ist die Arbeitsbelastung neben seinem Vollzeitjob zu viel geworden. Wenn etwas Wichtiges passiert, wird er sich auf hartgeld.com melden.WE.

[19:00] Der Stratege:

Auch ich bedaure den Verlust der täglichen Ziemann-Berichte sehr. Herr Ziemann hat mit seinem klaren analytischen Verstand, seiner Geradlinigkeit und der Tatsache, dass er nicht auf die Propaganda und Finten der Massenmedien und der Politik hereingefallen ist, überzeugt.

Auch ich würde mich sehr freuen, wenn Herr Ziemann zumindest gelegentlich, hier auf Hardgeld.com seine Sicht der Dinge kundtun würde.
Denn die Artikel von Herrn Ziemann wie auch die von Herrn Vartian und nicht zuletzt von Walter K. Eichelburg, sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert und zudem eine mehr als wohltuende Abwechslung zu den zwischenzeitlich nahezu unerträglichen Einlassungen des Mainstreams.

[19:15] Leserkommentar-DE: Würdigung von Herrn Ziemann:

ich bin Jahrgang '58 und beruflich als Krankenpfleger tätig.

Es ist mir ein inneres Bedürfnis Ihnen auf diesem Wege einige Zeilen meinerseits zukommen zu lassen, nachdem Sie für  mich – und Ihre gesamte Stammleserschaft – sich über Jahre hinweg im Prinzip völlig uneigennützig, die Finger im wahrsten Sinn wund geschrieben haben.
Mehr noch, Sie haben durch den enormen zeitlichen Aufwand auf eigene Einnahmen - welche z. B. durch kurzfristige Spekulationen am Terminmarkt möglich gewesen wären- verzichtet.

Dieses verdient höchsten Respekt,  Dank und Anerkennung und diesen möchte ich Ihnen Herr Ziemann hiermit ganz persönlich aussprechen!

Sie werden verstehen, dass ich geschockt war als Sie am 15.02.13 Ihrer Leserschaft mitteilten,  dass es Ihr letzter Bericht sei. Ich vermute Sie haben auch gemerkt, dass Ihre Leserschaft in Deutschland nicht mehr signifikant steigerbar ist. Um die Gründe zu eruieren müssen wir nur in die Geschichte schauen. Nur nach jahrzehntelanger, von verschiedenen Interessengruppen gesteuerter Paralyse im Bezug auf ein auch nur annähernd ausgereiftes Verständnis dessen was um einen gesellschaftlich wirklich vorgeht, kann man ein Volk auf allen Ebenen derart abstumpfen lassen, dass es alles völlig wehrlos und wehrunwillig über sich ergehen lässt.

Ich habe einen direkten Kollegenkreis von ca. 50 Mitarbeitern. Das Interesse, verbunden mit dem Durchschauen der derzeitigen Entwicklung in der Welt, welche im Endeffekt für die Menschen in einer Katastrophe epochalen Ausmaßes enden wird, ist personell mehr als minimiert. Bei den historisch in etwa immer wieder kehrenden  3 % der Bevölkerung, ist auch  meinen Kollegenkreis diesbezüglich kompatibel.

[20.15] Leserkommentar-FR: Wertperspektive zu Peter Ziemann - Video: Was wir jetzt brauchen, ist Standfestigkeit

Kann ich im Grossen und Ganzen zustimmen. Es geht um echte Werte die wieder vermittelt werden muessen und da gehoert Edelmetall dazu,aber nicht nur ,sondern auch andere wahre Werte.

Walter Eichelburg und sein Team unterstuetzen auch die Wertebewusstseinsmachung,durch diesen Blog und da geht es beileibe nicht nur um materialistische Dinge ,sondern auch um Gesellschaft und familiaere Werte,die uns abhanden gekommen sind, als Volk (egal welches Volk in Europa) .  Danke dafuer!

Ja, man muss solche Phasen einfach durchstehen. Jesse Livermore hat gesagt, er hat sein Vermögen an der Börse mit Sitzfleisch gemacht.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: Goldikonen ziehen sich zurück:

die lange Seitwärtsbewegung fordert Ihren Tribut. Die schönen Ziele von 50.000 $ je Feinunze Gold rücken in immer weitere Ferne. Warum soll einer wie Herr Ziemann jeden Tag das gleiche Lamento anstimmen, wenn sich seine Visionen doch nicht so schnell umsetzen lassen.

Bin gespannt, wann Hartgeld den Betrieb einstellt. Vermutlich muss man an diesem Tag massiv Gold und Silber kaufen.

Übrigens seit einem Jahr ist Gold in € nicht mehr vorangekommen. Insofern hat auch Gold die Inflationsrate IN DEN LETZTEN Monaten nicht mehr verdient. Ohne Kapitulation der Optimisten keine Aufwärtsbewegung. Meine Prognose: Wir haben Glück, wenn wir am Jahresende das heutige Niveau halten können.

Solche Häme-Mails kommen jetzt laufend. Die einen Zitterer zittern still und heimlich, die anderen schreiben solche Mails: ab in Sparbuch, wenn dieses so viel besser ist!

PS: man kann es ruhig ausplaudern: die Krise bei hartgeld.com gab es im Mai 2012, nicht jetzt. Ein bestimmter, inzwischen verstummter Kommentator war dabei nicht unbeteiligt. Aber jetzt mit dem Team können wir ewig weitermachen.WE.
 

[18:00] US-Schafe wollen Goldmünzen nicht einmal geschenkt - Video: Man Offers Random People A Free One Ounce Gold Coin

 Dümmstschafe!


Neu 2013-02-17:

[16:00] Zerohedge über den Tresor des Ober-Preisdrückers: Is This Where The Secret JP Morgan London Gold Vault Is Located?

[14:00] Leserzuschrift: Gold und Scheidung:

Dank Gold hat meine Ex gemeinsam mit ihrem Anwalt ziemlich fassungslos in ein leeres Schliessfach gestarrt und es geht ihr jetzt wirtschaftlich durchaus nicht so gut, wie sie sich das wohl gedacht hat....

Merke: Gold am richtigen Ort fördert weibliche Eigenverantwortung bei emanzipatorischen Selbstverwirklichungsübungen.

Dieser Beitrag wurde auf einer anderen Seite bereits gebracht, aber es ist sinnvoll, ihn mit einem Kommentar noch einmal zu bringen. Gold und Silber sind anonym. Egal, ob es um Scheidungen, Pfändungen oder ähnliches geht, Gold ist nicht greifbar, da auf keinem Konto und in keinem Grundbuch registriert.WE.
 

[13:45] Peter Ziemann hört auf: Zum Abschluss noch das komplette Repertoire

Nach Jahren der Abstinenz werde ich mich wieder darauf konzentrieren, an den Schwankungen des Goldpreises persönlich partizipieren zu können. Das habe ich nämlich in der Zeit der Jahre 2005, 2006 und 2007 getan. Seit ich im Jahr 2008 erstmals auf Walter Eichelburgs Seite Tagesberichte veröffentlicht habe und diese auf der Webseite von Dr. Neugebauer ab dem Jahr 2009 institutionalisiert habe, blieb keine Zeit mehr für solche Aktivitäten. Ehrlich gesagt waren sie auch gar nicht notwendig, weil die Gefahr des Total-Zusammenbruchs bestand und man nicht zur falschen Zeit im falschen Markt (gemeint sind die Papiergold-Märkte) sein wollte.

Der heutige Bericht wird daher auch mein letzter sein.

Es ist schade, dass Hr. Ziemann seine ausgezeichneten Gold-Berichte beendet. Offenbar bekommt er nichts mehr von Dr. Neugebauer dafür. Das ist meiner Meinung nach ein massiver Marketing-Fehler, denn die Ziemann-Berichte waren ein wesentlicher Grund, Bullionaer.de regelmässig zu besuchen. Es war meine Idee, Hrn. Ziemann für diese Berichte zu verpflichten.WE.

[17.15] Leserkommentar:
Auch ich finde es mehr als schade, dass Herr Ziemann uns in Form seiner Berichte nicht mehr zur Verfügung steht.
Neben seinen Goldberichten habe ich besonders seinen politischen Stil geschätzt.
Da Herr Ziemann schwer zu erreichen ist, möchte ich Ihm auf diesem Wege meinen Dank und meine Hochachtung aussprechen!

[18:30] Leserkommentar:
Auch ich finde es zu tiefst schade, das uns dieser sehr scharfe Analytiker, Kritiker, Auf Rüttler, gerade denkender Blogger verloren geht. Danke für all seine Beiträge von mir und alles Gute für die Zukunft. "Sapere Aude"

[20:15] Leserkommentar-DE: Er lies sich das Maul nicht verbieten:

und ich schaetzte nichtnur seine klare Analyse in Sachen EM ,sondern er hat auch ein super historisch- politisches Hintergrundwissen und er benennt offen die Uebeltaeter. Fuer Manche kam das eventuell rechtslastig rueber, aber gerade diese freche,offene und Knochenehrliche Art mochte ich sehr, so das Ziemann Berichte bei mir immer zur Nachtlektuere gehoerten. Man denke nureinmal an das Waffengesetz in den USA und wer da dahintersteckt, welche Lobbys und Gruppen. Das haette sich kaum Einer getraut,diese Gruppe der Unantastbaren zu benennen. Auch die ehrliche Art ,wie dass deutsche Volk sich selber sieht und als was es Andere sehen,dies zu beschreiben war sehr erfrischend. Manchmal hatte ich ehrlich die Befuerchtung ,man wuerde die Seite abschalten und Ziemann bekaeme von der gesamten linksgruenen PC Gruppe eine imense Strafverfolgung,weil einfach die Zeit noch nicht reif ist,um Sowas offen auszusprechen.Schade, auch ich werde die Ziemannartikel sehr vermissen. Dort wo unsere Politsatiriker komplett versagen,wo nurnoch ein Weichwaschgang kommt,dass man diese Politikkaberetisten nurnoch als seichte Komiker sehen kann,da ging Ziemann richtig zur Sache. Meine Hochachtung!

Es ist schon möglich, dass die Politik eine Rolle gespielt hat. Aber vermutlich hat es monetäre Ursachen. Seit Bullionär nicht mehr bei hartgeld.com inseriert, ist der Zugriff auf die Ziemann-Kommentare schwieriger geworden. Früher gab es eine eigene Bullionär-Seite, die jeden Tag ein Update erhielt, damit wurden die Leser direkt auf die Ziemann-Kommentare gestossen.WE.


Neu 2013-02-16:

[18:30] Anonymes Paket: Mysteriöses Goldgeschenk für Stadt in Japan nach Tsunami

[14:00] Dem Nanosilber in Textilien auf der Spur: Alle Warnungen sind unbegründet

Leserkommentar-DE:
Also: Von der Textilseite her eine eindeutige Entwarnung !
Hatten doch letztlich einige bezahlte Silberbasher und Schmierer die immense "Giftigkeit" und Gefährlichkeit von Silber krampfhaft herbeigeschrieben.
Der Verdacht bleibt weiter bestehen, dass man uns trotz mangelndem Wissen von seitens verschiedener "Behörden" und "Forschern" den industriellen und medizinischen Einsatz von Silber madig machen will.

[09:15] Silber und Opium im 19. Jahrhundert: Correcting Antal Fekete's Historical Silver Errors


Neu 2013-02-14:

[13:45] Der Schrauber: Goldkette statt goldener Kreditkarte

Gerade eben habe ich im thailändischen TV eine nette, lustige, aber ernstgemeinte Werbung gesehen, zum Thema Kreditkarten/Geld/gold.
Da das offizielle Thronsymbol eingeblendet wurde, war diese sogar amtlich!
Ein junger Mann trägt seine Angebete ins Hospital, nach einem Moppedsturz. Dort wedeln sie mit einem Fächer voller tollster Kreditkarten.
Zur Folge zeigt der Doc ein ziemlich angeekeltes Gesicht.
Als dann die junge Dame ihre Goldkette rüberreicht, kommt ein Strahlen ins Gesicht des Docs, die Kette geht über den Kassenschalter und die Behandlung folgt auf dem Fuße!
Die Moral von der Geschicht: Computergeld mag Doktor nicht!

[13:00]The Price Of Gold In The Cold-Gold War

[13:00]Gold Is Money: Central Bank Actions Send Investors a Clear Message


Neu 2013-02-13:

[12:20] Why Endeavour Silver Corp. Is Now Withholding Gold & Silver Inventory From The Market

[10:10] Leserzuschrift zum Heranführen von Kindern an das Sparen in Edelmetall:

Kinder sind sehr leicht zum Sparen in Edelmetall, insbesondere 1Oz Silbermünzen zu bewegen. Sie lösen gerne alle Bankkonten und Bargeldvorräte auf und erwerben bei den Eltern die begehrten Münzen.
Wenn man als Erwachsener ein paar einfache Regeln einführt, klappt das Bestens.
Kaufpreis ist der aktuelle Silberpreis für 1Oz Silbermünzen. Die Münzen können an die Eltern jederzeit zum Kaufpreis zurückgegeben werden, falls der Silberkurs fällt und das Kind Bares braucht. Steigt der Silberpreis, wird der Kursgewinn geteilt (alternativ verbleibt beim Kind). Somit haben die Kinder kein Verlustrisiko, der Silberschatz der Familie vermehrt sich und das Geld ist sicher angelegt. Unsere beiden Kinder nähern sich aktuell jeweils der 2kg Grenze. Der Preis für ihre erste Unze lag damals bei 15,50€. Also ein stattlicher Zugewinn bei dem keine andere Sparanlage mithalten kann.


Neu 2013-02-12:

[18:15] Leserzuschrift: Goldankauf trocknet aus:

ich bin seit einigen Jahren nebenberuflich im Goldankauf engagiert. Habe als Kaufmann gelernt, dass im Einkauf der Gewinn liegt. Die letzten Wochen waren so ruhig wie noch nie. Es geht praktisch gar nichts mehr. Die Monate zuvor waren auch nicht sonderlich gut. Hier stellt sich schon die Frage, wieviel EM die Leute noch haben.

Welche Erfahrungen haben eigentlich andere Ankäufer in letzter Zeit zu berichten??

Des weiteren habe ich festgestellt, dass die meisten Leute schon Angst vor einem Euro-Kollaps haben, aber sie reagieren einfach nicht. Die Nachfrage nach EM-Münzen ist gleich null, da geht gar nichts. Man hat also Angst um den Euro, und läßt das Geld auf dem Sparbuch liegen...

Der Idealzustand für eine Währungsreform ist erreicht: die Schafe haben ihr Gold bereits verkauft und horten ihr Papiergeld am Sparbuch. Sie werden beim Haircut richtig aufschreien, aber dann ist es zu spät.WE.


Neu 2013-02-11:

[16:30] So sieht es wirklich aus: Münzmesse wie in der Geisterstadt

Das Video gibt einen Eindruck, wie weit wir noch von einer EM-Bubble weg sind. Derzeit haben 1% der Amerikaner EM. 1980, am Ende der damaligen Blase waren es 26%.


Neu 2013-02-08:

[15:30] Nur Nickel, Kupfer, Zink: Fake American Eagle silver coins surface

[16:15] Leserkommentar-DE:

Ein Magnetismus-Test mit Hilfe eines einfachen und dennoch starken Neodym-Magneten (bei conrad, ebay usw für ca. 6 Euro erhältlich) kann bei einer ersten groben Einschätzung helfen, ob eine Münze oder ein Barren überhaupt Gold oder Silber enthält. Das zu prüfende Objekt wird dabei in einem Winkel von ca. 30° gehalten. Je langsamer der Magnet daran heruntergleitet, desto höher der Anteil Gold bzw Silber. Bei Kupfer / Nickel gleitet der Magnet schneller, an Eisenmetallen haftet der Magnet.

Ein Video zeigt die Unterschiede sehr anschaulich: http://www.youtube.com/watch?v=vOVZv-60Uu4

Prüfgeräte, die neben dem Magnetismus auch die Reinheit, die Masse & das Gewicht, die Dichte, die Balance und die Ultaschallwerte auswerten, gibt es beispielsweise bei gemsecurity.de für unter 400 Euro (alles komplett). Ich habe mit der Firma nichts zu tun, kann also nicht sagen, ob oder wie gut die Geräte sind (bspw. im Vergleich zu denen von aurotest). Das hat nur eine kurze Suchmaschinenanfrage ergeben. Vielleicht haben andere Leser praktische Erfahrungen, welche Prüfgeräte empfehlenswert sind und ein akzeptables Preis-Leistungsverhältnis haben?

[17:00] Leserkommentar-DE:

vielleicht kann man das einfacher und kostengünstiger machen. Man kauft sein EM halt bei einem EM-Hdl. welcher schon längere Zeit am Markt agiert. Der kann sich wohl alles leisten, nur keine Fakes verkaufen. Zudem haben die Firmen meist da Sie ja ebenfalls EM ankaufen oft die nötigen Geräte um das zu prüfen.

Wer sein EM aus dubiosen Quellen kaufen will, weil der denkt er würde ein paar Euros sparen, sollte sich natürlich eine hochwertige Technik zulegen und dann mal ausrechnen wieviel EM erkaufen muss zum Sonderpreis um das Gerät wieder rein zu bringen.

Ja, ja Deutschland halt, Geiz ist geil und schaltet Gehirn aus.


Neu 2013-02-06:

[08:00] Video des Silver Institute: Silver - The Element of Change


Neu 2013-02-04:

[18:30] Propaganda des Goldkartells? Bakterien machen Gold aus Gift

[19:30] Der Einzeiler:
Eher macht eine finanzielle Supernova mit anschliessendem nuklearem Schlagabtausch Bakterien als die einzigen Ueberlebenden - Propaganda, Kartell und Gold braucht dann niemand mehr.


Neu 2013-02-02:

[20:15] Info: Neues Sicherheitsmerkmal beim Maple Leaf 2013


Neu 2013-02-01:

[18:45] Streit ums Gold: Kirgisien nimmt größten Investor zur Brust

[10:10] "Everybody in the Industry Knows the US Doesn't Have the Gold"


Neu 2013-01-31:

[18:45] Tolle Visualisierung: Gold - Visualized in Bullion Bars

[16:05] Pulverfass Europa: Gold als ultimative Versicherung für den Worst-Case?

Wie lange kann die Arbeitslosenrate der unter 25-Jährigen noch nahe der Marke von 60% verharren, so wie in Spanien und Griechenland, ohne dass das Pulverfass explodiert? Gold dürfte wohl die beste Versicherung gegen einen durch Aufstände angeheizten Wirtschaftskollaps sein.


Neu 2013-01-30:

[17:45] Hedgefonds setzt auf 35% Gold-Bullion: Pacific Group setzt auf Gold wegen Geldschwemme


Neu 2013-01-29:

[18:15] Gold.de: Goldankauf im Internet - 5 Anbieter im Test

Wir hatten nahezu fünf identische Pakete (mit Gold und Silber Artikeln bestückt) an diverse Anbieter gesandt. Darunter unter anderem ein 20 Franken Vreneli, welches damals alleine ca. 230 Euro wert war. Wir wussten ja schon vorher, dass Briefgold sicherlich nicht Toppreise bezahlte, aber das Angebot von 46, 92 Euro war im Vergleich zum Bestangebot 405,57 Euro doch schon sehr dreist. Nachgebessert hat Briefgold dann auf 75,07 Euro (also das Angebot um ca. 60% nach oben korrigiert) was immer noch lächerlich erscheint, wenn man die andere Händlerangebote betrachtet.

Zum Glück haben wir diese Branche im Normalfall nicht nötig.
 

[08:00] Leserkommentar-AT zur Zuschrift vom Vortag:

Ich arbeite für eine regionale Raiffeisenbank (Raiffeisen ist mehrstufig aufgebaut).
Vor kurzem war ich in einen (größeren) Goldankauf durch meinen Arbeitgeber von einem Kunden involviert.
Kunde kommt in Bankstelle, nimmt einen Teil seiner Goldmünzen aus dem Kundensafe und verkauft es der Bank. Wir fixieren den Kurs, schicken die Münzen in die Landesbank (Geldtransporter kommt nicht jeden Tag); die Landenbank überweist nach Erhalt der Münzen den Euro-Betrag an die regionale Raiffeisenbank, die dann diesen Betrag an den Kunden weiterleitet.
Warum soll die Bank dem Münz-Verkäufer den Betrag (ohne Zinsen) vorfinanzieren?
Banken dürften schon an Goldankauf von Kunden interessiert sein - vor allem, weil dann der Kunde über Euronen verfügt, die zB in Sparbücher oder sonst irgendwie veranlagt werden können.
Ich hoffe, Ihnen einen kleinen Einblick in die Abwicklung bei uns verschafft zu haben.

[10:00] Leserkommentar-DE: Münztausch in D bei meiner Raiffeisenbank

Also ich habe da eine ganz andere Erfahrung. Wenn ich mal wieder Cash brauche - ich halte nur ein Minimum was grad für einen Monat gebraucht wird - dann rufe ich in der Zentrale an, fixiere den Preis, gehe zur Filiale, lege die Münze hin und bekomme sofort mein Geld ausbezahlt. Der Preis richtet sich exakt nach dem Preis des Lateiners.Ebenso wenn ich wieder zukaufe, bekomme ich den Preis des Lateiners, bei größeren Mengen Zukauf habe ich sogar noch Verhandlungsspielraum nach unten und ich bezahle erst wenn ich die Münzen von meiner Filiale abhole. Mir ist sogar schon mal eine Kiste ins Haus geliegert worden.
Also ich habe in meiner Raiffeisenbank kompetente Ansprechpartner. Bitte nicht immer nur Meckern über die Bänker.


Neu 2013-01-28:

[17:45] Leserzuschrift-AT:

.. vielleicht haben einige hartgeld-leser ähnliche erfahrungen gemacht:

da es vor einigen monaten nicht möglich gewesen ist 1 unze (philharmoniker) in der raiffeisenbank nö zu papiergeld zumachen (wäre nur "in kommission" gegangen, dh filiale hätte die münze zur prüfung in die zentrale geschickt, da sie vollkommen unbegründet die echtheit nicht prüfen konnten und dann tage später das geld zu welchem kurs auch immer gutgeschrieben), versuchte ich heute bei der volksbank zwecks aussertürlichem bargeldbedarf zur nachzahlung der stromrechnung ein paar 1/10 unzen philharmoniker in papierfetzchen umzutauschen. die einwandfreien münzen wurden jedoch nicht angenommen, da man gold nur in speziellen fällen als service für kontoinhaber bei der volksbank in euro umtauscht !

soviel zum thema gold = geld. wenn nicht mal die bankangestellten die echtheit prüfen können, wie soll es dann der bauer etc. in der krise ?
wo wenn nicht in der bankfiliale tausche ich am land, fernab jedes edelmetallhändlers, im notfall dann meine spärlichen gold- und silbermünzen ?

wie auch immer, die bankaustria in der nächstgrösseren stadt nahm dann mein gold an, auch zu einem besseren kurs als die volksbank eine stunde davor gehabt hätte.

Scheut da der Teufel vor dem Weihwasser? Dass nicht einmal Münzen angenommen werden, deutet auf höhere Sicherheitsstandards seit dem Auftauchen von Wolfram-Münzen aus China hin. Bisher lag die Prüfgrenze bei 250 Gramm-Barren.TS.

[18:45] Nachdem es Fälschungen am Markt gibt, prüfen die Banken alle hereinkommenden Goldmünzen - in der Zentrale, die dafür eingerichtet ist. Das Geld wird erst nach der Prüfung gutgeschrieben. Man sollte niemals den Fehler machen, alle Euros in EM unzutauschen, ein 3-Monatsbedarf an Euros kann ruhig bleiben. Dann muss man nicht kompliziert zurücktauschen. Nicht vergessen: das "grosse Vermögen" soll über EM abgesichert werden, nicht der Alltagsbedarf.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE dazu:

Nun ja, die Banken haben kein besonderes Interesse daran, einen Hartgeld->Papiergeld Tausch einfach zu machen und also das "EM im Volk"
zu fördern. Sie tun ganz im Gegenteil alles, was unauffällig möglich ist, um Menschen von Gold & Silber abzuhalten.

Sie verkaufen z.B. auch EM-Münzen, aber teurer und häufig mit langen Lieferfristen und manchmal sogar nur an "Kontoinhaber".

Ich würde aber nicht von der Situation der Banken heute auf die Situation nach dem Crash (und dafür hält man das Edelmetall ja) schließen.
Dann bekommt jede der überlebenden Filialen ganz fix einen EM-Tester für grössere Gewichte: Irgendwelche Gebühren muß die Bank schließlich generieren, um zu überleben, wenn das Papier verbrannt ist.

Bei den kleinen Münzen werden die Menschen recht schnell beurteilen können, ob sie echt oder gefälscht sind und mit den größeren Gewichten laufen sie dann eben gemeinsam zur Bank.


Neu 2013-01-25:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Marktbeobachtung:

Ich führe einen Goldankaufladen in einer der kleineren GroßStädte in DE.

Bis vor 1/2 Jahren kam kaum jemand vorbei, um zu fragen, ob man bei mir auch kaufen könne...

Inzwischen habe ich einige Stammkunden, welche bei mir regelmäßig Baumwolle gegen echtes Geld tauschen. Sie tun dies immer häufiger.

Und es kommen immer mehr neue Leute dazu, die ebenfalls Papiergeld loswerden möchten.

Silber ist noch immer sehr knapp. (Ich kaufe, ausschließlich für meinen Bedarf auch aus anderer Quelle Silber zu.) Im Laden ist das Verhältnis beim Ankauf von Silber zu Gold bei etwa 1:6 - und ich nehme an, dass dies in der physischen Realität am Tag X nicht anders aussehen wird. (Für mich ist Silber heute schon mindestens 1/10 von Gold wert.)

Ich würde mich freuen, wenn Sie diesen Bericht zusammen mit einem Kommentar Ihrerseits veröffentlichen.

Manche Investoren haben auch diese Lieferquelle entdeckt.


Neu 2013-01-23:

[16:30] Sehr schöne Visualisierung: 5-teilige Serie über Gold

[16:15] Audio englisch: Interview mit Pierre Lassonde, Chairman of Franco-Nevada (Werbung am Anfang bitte überspringen)

[16:00] Leserzusendung-DE:

Letzte Woche hat die Bundesbank die FED und die französische Nationalbank aufgefordert, 300 Tonnen Gold bzw. 374 Tonnen Gold zurückzugeben. Es dauere 7 Jahre, das Gold zurückzugeben.
Nun greift man Mali an ,welches ein Goldproduzent ist ! Das Gold Lybiens ist bis heute nicht aufgetaucht ,ebenso sind die 200 Milliarden verschwunden....
Unter der Annahme, dass Malis Goldproduktion 85 Tonnen (2006) jährlich beträgt, ergeben sich in 7 Jahren etwa 600 Tonnen Gold. Das würde in etwa reichen, um die Goldverbindlichkeiten Frankreichs und der FED an die Bundesbank zu begleichen.
Jetzt stellt sich die nächste Frage. Bei einer Forderung irgendeines Landes über 200 t Gold , dürfte dann Ghana das nächste Land sein ,das in Afrika angegriffen wird , da die Goldproduktion ca 200 t im Jahr beträgt.Also wir werden sehen. Nicht immer so weit wegschauen ,wenn man die Kriegsgründe sucht .Wie sagt die Bibel so schön: WER AUGEN HAT DER SEHE ... oder so ähnlich !

[12:00] Auch die Welt geht schon unter die Goldprüfer: So prüfen Sie, ob Ihr Gold auch wirklich echt ist

[18:15] Leserkommentar-AT: In sieben Jahren ist Gold unleistbar!

Wie unterbewertet Gold heute ist, zeigen diese 374t von Deutschland.
Dem heutigen Preis zufolge, errechnete ich eine Kaufsumme von 15,34Mrd. Euro.
Die Summe erscheint mir nahezu lächerlich! Ein einziger Multimiliardär könnte es bezahlen, ohne dass er einen Einschnitt spürt.

Daher muss der Goldpreis steigen.WE.


Neu 2013-01-21:

[13:20] Gold, Silver And Money Near Crunch Time

What does this have to do with gold and silver? Everything! We are in a trench warfare with central bankers, hellbent on destroying capitalism, sovereign nations, currencies, all in the service of achieving world dominance, via deception, letting nothing and no one stand in the way. The importance of gold and, to a lesser extent, silver are the Achilles Heel of the Bilderberg Clan's largest Ponzi scheme ever.

[13:00] Kein Vertrauen mehr: Aserbaidschan repatriiert sein Gold aus den JPM-Tresoren

Das Land will seine gesamten Goldsreserven nach Baku transferieren.

[14:45] Leserkommentar:

DIE LETZTEN WERDEN DIE ERSTEN SEIN .....
die schmerzlich feststellen , das nichts mehr in den Tresoren ist !


Neu 2013-01-19:

[20:00] Jetzt sogar schon in der Krone für das gemeine Volk: Tipps und Infos rund ums Investieren in Gold

Leserkommentar-AT: nur positive Kommentare. Das Volk wacht auf
 

[10:30] Bericht: Ein Ausflug in die australische Goldsucherszene


Neu 2013-01-18:

[18:15] Auch bei Apple stockt die Produktion wegen Silbermangel: Is Ted Butler’s Silver Panic Imminent? Apple Contractor Claims New iMac Production Delayed Over Silver Shortage!

Jetzt betrifft es also schon die Industrie, der Silbermangel muss enorm sein. Wann bricht das Kartell?

[18:45] Der Mexikaner: Im Moment scheint weltweit die Lagerräumung beim Silber zu laufen.

Seit August 2012 hatte ich beim monatlichen Kauf von Silber-Libertad in der Banco Azteca (angeblich grósster Einzelabnehmer dieser Münzen bei der Mexico-Münze banco de Mexico) keine einzige des 2012er-Jahrgangs mehr dabei, dafúr alles gemischt von 1982 (!) bis 2007.

Gestern (17.01.) wieder dasselbe.

Es kann natúrlich auch sein, dass aktuell alles in den Export geht  - evtl. können Münzhändler bzw. Inseranten auf hartgeld sich dazu äussern.

Silber dürfte sehr knapp sein.
 

Neu 2013-01-17:

[15:45] Der Detektor hat sich gelohnt: Hobby-Sucher findet Australiens grössten Goldklumpen


Neu 2013-01-16:

[15:00] Steckt im Kern der Barren nichts als Blech? Der große Schlag gegen die wilden Gold-Mythen

Die BuBa-Aktion beweist rein gar nichts. Jedenfalls unterhaltsam.


Neu 2013-01-15:

[14:15] US Silver Eagles gefragt wie nie: US Mint wird 15 Millionen Unzen im Januar ausgeben.

[08:50] Gold - The Definitive Infographic must see!

There's surprisingly little Gold in the world & this infographic shows all the Gold ever mined. In this Gold infographic everything is calculated with Gold price at $2000/oz. When Gold reaches $3110/oz, 1 oz of Gold & a $100 bill will have equal value in weight, and it won't matter if you have 1oz of $100 bills or 1oz of Gold. Gold is usually measured in Troy Ounces. A Troy Ounce is about 1.09 regular Ounces.


Neu 2013-01-11:

[17:45] Peter Boehringer: White House - Petition für Audit des US-Goldes

Du auch, Amerika. Mal sehen, wie weit die Organisatoren dieser Petition zum US-Staatsgold kommen. Bei 25.000 Mitzeichnern muss das Weiße Haus immerhin öffentlich Stellung nehmen – was wie auch in D allerdings noch kein seriöses Voll-Audit bedeuten wird. So schnell wird sich die Fed bzw. das Treasury nicht in die  Karten blicken lassen.
=> Der kurze Petitionstext greift jedenfalls schon mal den Punkt auf, wo es weh tun könnte: Bei der Feststellung der wahren Eigentümer jedes einzelnen Barrens (Plural „Eigentümer" ist bewusste Formulierung...) sowie bei der Auswahl eines wirklich unabhängigen Prüfers.

https://petitions.whitehouse.gov/petition/perform-assayed-public-audit-all-treasurys-claimed-8100-tons-gold-and-net-swaps-loans-sales/rGyFTLwD

Petition:
Perform an assayed public audit of all the Treasury's claimed 8,100 tons of gold and net of swaps, loans & sales.

As of 12/31/2012 the US Treasury claims to hold 261 million ounces of gold at Denver, Fort Knox, West Point and at the Federal Reserve Bank of New York. This bullion was last subjected to a full physical audit in 1953. The gold bars need to be assayed and weighed. Once the gold is verified the paper trail must be audited to determine who really owns the gold; i.e. how much has been loaned to bankers and dealers and sold or swapped to non-Treasury entities including foreign governments. The audit must include professional auditors outside of the Mint, Treasury, GAO, Inspector General and Federal

PS: Weiterhin mitzeichenbar: „Holt unser Gold heim" http://www.gold-action.de/mitmachen.html


[16:45] Leserzuschrift-DE: Wäschermädel als Goldkäufer

Soeben beim Laufen durch die Straßen entdeckt:

Mittlerweile "spielen" also auch Schneider & Wäscherinnen mit...

Daß einem überall suggeriert wird, die aktuelle Lage nutzen zu müssen, um sein "altes" Gold etc. in "echtes"- also "Bargeld" zu verwandeln, war mir klar.
Daß diesbezüglich allerorten neue "Juweliere", Uhrmachermeister aus dem Boden wachsen - auch das bleibt Niemandem verborgen... Aber das hier:

P.S. ich habe auf ein Ankaufs-/Verkaufsgespräch IM Geschäft verzichtet - interessiert hätte mich diese Erfahrung allemal... Was macht die Wäscherei denn mit dem vielen Gold?? Die Gebrüder Grimm lassen grüßen (immerhin waren die ja auch auf dem 1000-DM-Schein!)...

BerlinGoldankauf

Gold kommt erst dann in Bubble-Regionen wenn aus all diesen Ankaufsshops Goldverkäufer geworden sind.

[18:00] Leserkommentar-DE: Aus MEINER Praxiserfahrung

Täglich lese ich seit 2008 mindestens eine Stunde auf Ihrer spannenden Seite - übrigens auch die englisch-sprachigen Artikel, wenn ich auch höchstens 50 % verstehe, aber auf die Dauer verbessern sich die Sprachkenntnisse und das Wissen daraus summiert sich zu einem ordentlichen Erfahrungsschatz. Mein großer Dank an Sie, W.E. und Ihr Team!

Ich oute mich hier und jetzt als "Altgold-Ankäufer".
Ich habe meinen Laden nur aus genau zwei Gründen.

1. Ich will so viel wie möglich Silber zusammensparen.

2. Ich will so viel wie möglich Gold zusammensparen.

Die Punkte 1 und 2 gelten exakt so lange, wie es Schafe gibt, die das Zeug (weil es nur so herumliegt oder weil sie das Geld brauchen) verkaufen.

An dem Tag, wo keiner mehr das Papiergeld haben möchte, werde ich meinen Laden zusperren!

Warum sollte ich mein Silber und mein Gold an die dann endlich aufgewachten Schafe verkaufen, nur weil sie dann endlich verstanden haben, dass diese Zettel aus Baumwolle vollkommen wertlos sind?

Und was soll ich mit diesen Fetzen dann anfangen?

So viel zu Ihrem Kommentar!

Der Kollege, Wettbewerber oder "Juwelier" der dann den Schuss noch nicht gehört hat, der darf mein Papiergeld, was ich dann noch übrig habe, gern entgegen nehmen. Ich gebe dann gern alles her.


Neu 2013-01-09:

[20:30] CBS-Video: India's love affair with gold


Neu 2013-01-06:

[17:20] Australien prägt größte Goldmünze der Welt

Sie wiegt eine Tonne und hat einen Durchmesser von 80 Zentimetern: In Australien wurde die weltgrößte Goldmünze geprägt. Zum Zahlen im Laden kann man den Ein-Millionen-Dollar-Taler kaum verwenden - er lässt sich am besten im Klein-Lkw transportieren.


Neu 2013-01-05:

[20:30] Gold-Werbung in China: Fußweg aus Goldbarren fasziniert Passanten

[18:00] Bei der "Welt" ist man gegen richtiges Geld: Die verrückten Gold-Verschwörungstheorien

Nachdem das Stadium "zuerst ignorieren sie dich" offenbar nach 10 Jahren Goldpreisanstieg vorbei ist, kommt jetzt "dann lachen sie über dich" in der Systempresse. Mit dem Totschlagwort "Verschwörungstheorie" werden jetzt die Goldbugs niedergemacht, obwohl der Schreiber keine einzige Theorie entkräften kann. Es folgt "dann bekämpfen sie dich" und dann...dann haben die Goldbugs und Systemkritiker doch recht gehabt.TS

[18:30] Leserkommentar-DE:

So ist es TS! Jetzt werden wir ins lächerliche gezogen, da Systemfeinde und eine Gefahr für das FIAT-Money-System.
Die Geschichte scheint sich hier also ebenfalls zu wiederholen. Jetzt kommt es darauf an, dass wir Gold- und Silberbugs stark bleiben und uns nicht auf diese „Spielchen" einlassen und aufgeben.
Entscheidend für das System ist es, jetzt so viele wie möglich aus dem Edelmetall-Geld-Markt rauszuhalten, weil jetzt spürbar in der Bevölkerung das Vertrauen in das Papiergeld schwindet und die große Flucht in Gold und Silber ansteht. Und weil dies das System zerbrechen wird, greifen sie jetzt zu dem nächsten Mittel. Aber auch dies wird letztendlich nichts helfen.
Dieses System ist, wie alle anderen vergleichbaren vor ihm, dem Untergang geweiht und man spürt das deren Angst wächst. Wenn dann die Drohungen mit Goldverbot u.a. kommen, dauert es nicht mehr lange. Insofern kann man jedem nur den Kauf von Gold und Silber empfehlen, auch wenn man sie dafür bekämpfen wird, am Ende lachen die EM-Besitzer.

[19:15] Leserkommentar-DE:

Das passt wieder einmal perfekt zusammen:
Zeitgleich wird zu diesem Unsinn im MSM "die Welt" der Unfug mit dem Kartell- Agenten Keith Weiner gebracht: Disinformation in ihrer Vollendung.
Dass man bei RT (Capital Account) solchen Leuten auch noch eine Plattform für eine derart lausige Inszenierung gibt, enttäuscht mich sehr.

http://der-klare-blick.com/2013/01/keith-weiner-goldpreis-wird-nicht-manipuliert/

Diese Leute scheuen das Licht und reden nie mit einem Gegenüber, das die Materie kennt und ihnen auch Paroli bieten könnte. Nein, feige wie sie sind werden hier plumpe Rhetorik Tricks aus der verstaubten Schublade gezogen, schön aufgemacht, und frechfalsch.

RT.com ist auch nicht mehr unumstritten: Elite Neo-Nazis ... Is Russia Today (RT) Part of the Controlled Media Matrix and the Imposition of Global Government?

[20:30] Leserkommentar-DE:

Der Schreiber dieses Unsinns, Christian Euler ist schon im Jahr 2006 bis Focus rausgeflogen wegen Interessensverquickungen, weil er gleichzeitig Herausgeber eines Börsenbriefes ist. Da sieht man eben, welche Interessen er vertritt. Er möchte weiter Anleger in windige Geschäfte locken.


[15:30] Schwere Brocken: $10 Million of Silver Lying in the Street

[07:45] Die Goldtafel für schlechte Zeiten: Swiss Firm Introduces Divisible Gold Card For "A Scary New World"

Derartige Goldtafeln, von denen man kleine Stücke abtrennen kann, gibt es im deutschsprachigen Raum schon von anderen Anbietern.


Neu 2013-01-04:

[14:15] Leserzuschrift-AT: Slave Queen Medallion in DE, AT

Diese Slave Queen Medaillons sind das Dritte Motiv einer Serie bestehend aus 30 Münzen – 15 Motiven. So ist es zumindest geplant vom Herausgeber (Chris Duane) dieser Medaillons. Diese Slave Queen Medaillons gibt es in 2 Ausführungen in BU – brilliant uncirculated/stempelglanz und am 15 Jänner geht dann die proof like dcam/spiegelglanz Version in Produktion. Die Serie ist so aufgebaut ein böses/sarkastisches/negativem Motiv gefolgt von einem guten/positivem Motiv und in 2 Prägequalitäten.
Derzeit können nur Preorders abgegeben werden, da die Produktion erst anläuft. Ich habe bereits 20 BU und 10 PL dcam geordert.
Ich bin ein kleiner seriöser Händler in Kärnten/Österreich und spezialisiert auf den Import von Silber und Kupfer aus den USA, für alles was ich nicht direkt kaufen kann habe ich einen eigenen Einkäufer vor Ort. Die erste Münze aus dieser Serie Debt and Death erwarte ich in kürze hier.
Ich weiß nicht ob ich gegen hier gültige Richtlinien verstoße deshalb verzichte ich hier auf die Angabe eines Links zu meinem Online Shop. Falls Sie Interesse an dieser und anderer ausgefallener Silberunzen haben, eine Max Keiser Unze habe ich ebenfalls hier lagernd, können sie mich gerne anschreiben unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0043 (0)676 5606923
und Ja es sind 19% bzw. da in Österreich ansässig sogar 20% an Mwst fällig. Was für einen Österreicher aber nicht ausschlaggebend sein wird da der 7% Mwst ja ohnehin eine Deutsche Ausnahme ist. Aber Ich garantiere einen fairen Preis, für das stehe ich ein.


Neu 2013-01-03:

[19.15] Leserzuschrift-DE: Slave Queen Medaillon:

Wissen Sie von der Hartgeld Redaktion, wo man in DE diese witzige Silbermünze

http://sdbullion.com/shop/silver/1-oz-silver-bullet-silver-shield-slave-queen-medallion/

von einem seriösen Händler zu einem vernünftigen Preis (kleiner Aufpreis)
bestellen kann ?
(auch die Max Keiser Münze wäre eine Abwechslung)

Problem bei uns: Hier kann man nur die langweiligen Maples oder Phils zu vernünftigem Preis kaufen, bei allem anderen zocken einem die Händler mit schamlosen "Premium" ab.
Ein Kauf ist dann kein Investment, sondern vollendete Dummheit.

Vermutlich gibt es diese Jux-Münze nur in den USA. eBay versuchen. Der Markt dafür in DE dürfte zu klein sein, ausserdem sind 19% Mwst drauf.WE.
 

[12:30] Archaisches Finanzsystem funktioniert nur mit Gold: Don't Show Bernanke This Chart Of Gold Loans In India

Indische Bauern wissen mehr als die westlichen Zentralbanken: Mit Gold bekommt man immer sofort einen Kredit. Sollte es keine Bank in der Umgebung geben, wird das Geschäft mit dem örtlichen Juwelier gemacht. Schätzungen zufolge hat der Schattenkreditsektor siebenmal soviel Volumen wie der offizielle Kredeitapparat.TS 


Neu 2013-01-02:

[18:00] JPM kommt einmal mehr davon: Summary of Silver Civil Suit Dismissal by Lawyer

[16:00] Solarbranche: Silber ist nicht mehr der Liebling

Die schwächelnde Sonnenstrom-Branche wird 2013 um bis zu ein Drittel weniger Silber benötigen.

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at