Edelmetall-Handel 2013

Berichte, Bewertungen, Beschwerden, Empfehlungen

Neu 2013-10-29:

[14.20] Leserkommentar-DE:

Edelmetalle nur persönlich beim Händler (des Vertrauens) mit Bargeld kaufen, alleine schon wegen der Anonymität. Das sollte sich jeder HG-Leser als ersten Grundsatz auf die Fahne schreiben. Und wer Geld für EM übrig hat, kann sich auch die Fahrt zum Händler leisten.

[15:50] Leserkommentar-DE zur 14:20-Zuschrift:

Kann man angesichts der bei ja so ziemlich jedem EM-Händler reichlich vorhandener Kameratechnik und in Anbetracht neumodischer Identifizierungssoftwaren überhaupt noch von Anonymität sprechen? Wer garantiert eigentlich die Löschung der Aufnahmen? Kann es sein, daß das irgendwann mal weitergegeben und zur Personenfeststellung genutzt wird?

Baseballkappe schützt vor Wiedererkennung! TB

[20:25] Leser-Scherzerl zum blauen Kommentar darüber:

......und was wenn sie gezielt nach meiner Kappe suchen?....zitter

[16:30] Leserkommentar zur Angst vor dem Staat:

Und außerdem was soll, dauernd diese Unterwürfigkeit und Angst gegenüber dem Staat, anstatt dauernd irgendwelche Möglichkeiten wie Anonymität zu suchen, sollte man dem Aggressor beseitigen. nämlich den STAAT.

Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Nicht den Staat beseitigen - der Staat sind wir alle! Teile der Staatsverwaltung gehörten beseitigt! Nämlich jene, die nicht das Wohl der Bevölkerung im Sinne haben, jene die nur ein Amt und Gehalt haben wollen, jene die korrupt sind und jene die den Staat an die EUropathen überantworten. TB

[19:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Dann ersetzen sie das Wort Staat durch Regierung. Kein Mensch hat das Recht einen anderen Menschen zu regieren.

[19:35] Leserkommentar-DE:

Die Gehirnwäsche der Allierten funktioniert seit 1945 prima. Die Leute sind voller Schuldkomplexe und glauben fast alles, was der Mainstream liefert. Angst, Angst, Angst....
"Erst wenn die Kleinen aufhören zu kriechen, hören die Großen auf zu herrschen" oder auch "Wer seine Rechte nicht kennt, hat keine! Leute, die BRD ist ein juristischer Saustall nach Aussage ehemaliger Richter.
2006 hat das Europäische Gerichtshof für Menschenrechte festgestellt, daß die BRD kein Rechtsstaat ist.
Warum wohl nur? Die BRD kennt rechtlich keine Menschen, sondern nur Sachen.


Neu 2013-10-17:

[13:00] Leserzuschrift-CH: negative Erfahrungen mit dem Münze Österreich Webshop:

Im Moment bin ich ehrlich schockiert wie wenig man selbst gestandenen und alteingesessenen Firmen trauen kann. Die Münze Österreich ist ja eher schon eine Institution als nur eine alteingesessene Firma. Ich habe vor einigen Wochen eine größere EM Bestellung durchgeführt und erwartete die Lieferung, so wie beim ersten Mal, prompt und mit den üblichen Informationen über Versand und Paketnummer, etc.

Diesmal kam nichts an. Auf Nachfrage wurde ich lange vertröstet, hing lange Zeit in der Leitung. Diese Art von Kundenservice ist unglaublich. Jenseits allem, was ich jemals erlebt habe, und ich habe mittlerweile weitreichende Erfahrung.

Nun stellt sich heraus, daß das Paket offenbar verloren ging. Offenbar, und so wurde mir auch mitgeteilt, sogar noch in-house. Und nun kommt die bodenloseste Frechheit. Man bittet mich um Geduld, da die Klärung dieser Angelegenheit bis zu drei Monaten dauern könnte!

Also bitte, geht es noch?! Wieso soll es mein Problem und Risiko sein, wenn bei der Münze die Pakete im Haus wegkommen? Gibt es überhaupt noch Gold zu verschicken, oder sind die Vorräte leer? Dieses Risiko einzugehen im Vertrauen auf den guten alten Namen war mir eine Lehre. Künftig kaufe ich nur noch im Laden. Auch wenn das bedeutet, dass ich nun für meine bevorzugten Münzen einen lokalen Händler mit einem etwas höheren Aufschlag aussuchen muß. Aber besser den Aufschlag zahlen als mich um mein Gold/Geld bringen lassen. Sogar die bunten Papierfetzchen würde ich gerne zurücknehmen und dann bei einem Händler meines Vertrauens persönlich einzutauschen ...

Der Markt ist angezählt. Jetzt geht nur noch was über den Ladentisch. Der Versandhandel macht mir angesichts meiner jüngsten Erlebnisse großen Kummer.

Nachdem die hier nicht insererieren, können wir das ja publizieren, sonst wird der Händler von uns kontaktiert. Die Münze Österreich ist natürlich auch eine Bürokratie. Hoffentlich hilft diese Publikation etwas. Sonst einen Anwalt nehmen.

PS: die Konkurrenz bei den EM-Onlineshops ist besonders in Deutschland enorm und die Umsätze sinken, dagegen laufen die Ladengeschäfte immer besser.WE.


Neu 2013-10-02:

[15:30] Leserzuschrift-DE zu Edelmetallhandel:

Heute war bei Degussa in Berlin richtig was los. Ca. 20 min Wartezeit und ausschließlich Käufer. Ich wurde bei dem Andrang fast schon etwas nervös, ob ich überhaupt noch etwas bekomme. Diese Sorge war jedoch unbegründet.

[19:15] Bei meinen Umfragen bei den Inseratenkunden in den letzten Tagen kamen unterschiedliche Resultate heraus: von schlecht bis gut mit neuen Käuferschichten. Es hängt offenbar auch davon ab, welche Vertriebswege man hat, wie viel Werbung man schaltet, usw.WE.


Neu 2013-08-05:

[19:00] Die Grossen schlucken jetzt die Kleinen: Degussa Goldhandel übernimmt Edelmetallanbieter Silvior


Neu 2013-07-27:

[8:30] Das ist einer der EM-Grosshändler in DE: BayernLB eröffnet neues Kompetenzzentrum für Sorten und Edelmetalle in Nürnberg

Nur wenige wissen es: die Landesbanken fungieren oft als Edelmetall-Grosshändler.


Neu 2013-07-11:

[11:45] Leserfrage-DE: Gold- und Silberkauf mit Dollars

Bei welchen seriösen EM-Dealern aus D oder Ö kann man Hartgeld auch mit US$ bezahlen???

Dollars rühre ich seit Jahren nicht mehr an, weil es viel zuviele davon gibt. Eine Ummünzung ist daher eine gute Idee. Haben die Hartgeldler Tipps? TS

[12:45] Leserkommentar-CH:

Bei www.swiss-feingold.ch kann in USD bezahlt werden.


Neu 2013-07-09:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Wir konnten kaum 30.000 Euro bei Degussa ummünzen

Durch den Verkauf einer Immobilie bin ich zu Bargeld gekommen. Habe alles gleich abgehoben und im Bankschliessfach zwischengelagert, der Bänker wollte mir einen Fonds verkaufen, was ich abgelehnt habe.

Letzte Woche (KW 27) waren wir zu zweit mit einem Teil des Erlöses bei Degussa um Silbermünzen zu kaufen.
Auf Preisnachfrage was ein Silberphilharmoniker kostet, habe ich für beide zusammen 1.660 Stück errechnet um unter 30.000 € zu bleiben.
„So viel haben wir nicht".
„Wie viel habt ihr denn?"
„720 Stück".
„Nehm' ich und für das Restgeld dann Silber Maple Leaf".
Nach Prüfung:
„So viel Maple Leaf haben wir nicht...800 Stück hätten wir".
„Nehm' ich".

Um die Grenze auszureizen, haben wir noch zwei Goldunzen Maple Leaf mitgenommen.
Und weil wir das zu zweit (über 47 kg) nicht alles tragen konnten, hat uns ein Mitarbeiter bis zum Auto geholfen und der Bodyguard ist uns hinterher gelaufen.
Zum Abschluss wurde uns mitgeteilt, wegen dem Geldwäschegesetz dürften wir uns die nächsten Wochen nicht sehen lassen, weil er persönlich und nicht die Firma zur Verantwortung gezogen würde.
Jetzt gehe ich halt zu einem anderen Händler.

[15:45] Degussa ist einer der grossen Händler in DE. Dieser müsste über gute Lieferantenbeziehungen verfügen. Also ist die Marktlage bei Silber immer noch sehr angespannt.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:

Degussa FFM gestern, keine Silber Philharmoniker mehr zu kaufen... War sonst nie ein Problem...

[16:45] Leserkommentar-DE:

Grund für die geringe Vorratshaltung sind die volatilen Preise. Bei einem Preisrutsch, ist die geringe Händlerspanne recht schnell weg. Absicherungen sind aufgrund der hohen Volatilität auch relativ teuer und fressen die geringe Händlerspanne ebenfalls auf.
 

[10:15] Auf Hartgeld.com wurde früh gewarnt: KB Edelmetalle Schweiz in Konkurs

[15:45] Endlich ist dieser arrogante Typ weg vom Markt.WE.

[20:30]  Leserkommentar-CH:
Weg ist der Typ leider immer noch nicht, warum solche Leute noch geschäftlich tätig sein dürfen ist sehr fraglich.
Hier seine neue Firma  AURUM VORTEIL LTD , 4 SALAMANCA PL, SUITE 18, LONDON, ENGLAND, SE1 7HB: http://www.companydirectorcheck.com/mike-koschine


Neu 2013-07-08:

[12:00] Wartelisten und Engpässe bei CH-Goldhändlern: Goldnachfrage «wie in der Griechenlandkrise»

Edelmetallhändler berichten, dass sich ihre Goldverkäufe im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt (Geiger Edelmetalle) oder verdreifacht (Degussa Goldhandel) haben.

Schön langsam kann man ja Dankesschreiben an die Notenbanken versenden, dass sie uns noch einen weiteren Sommerrabatt beim Gold- und Silberkauf gönnen.TS

«Die Kunden scheinen den Kurssturz eher als Chance für Zukäufe zu sehen», so Buchwalter in der «Sonntagszeitung». Es gehe offenbar den Leuten weniger um Kursgewinne, sondern lediglich um die Absicherung für schlechte Zeiten. «Sie sorgen sich wegen der noch immer nicht gelösten Schuldenkrise, oder sie befürchten, dass das Bankensystem Probleme bekommen könnte», sagt Andreas Hablützel von Degussa Goldhandel in Zürich.

[20:00] Das ist es, worauf wir gewartet haben: die Angstkäufer, die dem Finanzsystem nicht mehr trauen. Sie lassen sich auch nicht durch die Goldpreisdrückung abschütteln. Daher wird auch die derzeitige Brutaldrückung nicht mehr allzulange Bestand haben können. Sobald die Idioten und Vermögensverwalter ihr letztes Gold abgegeben haben, ist es aus.WE.


Neu 2013-07-06:

[19:15] Leserzuschrift-SG zu Wiener Juwelier erschoss Räuber

Im Juweliergeschäft nebenan hat der Geschäftsinhaber knapp zwei Stunden davor am Freitag einen Räuber erschossen. Kurz nach 12 Uhr betraten drei mit Sonnenbrillen maskierte Männer das Geschäft. Einer sprang über das Verkaufspult und bedrohte das Juweliersehepaar mit einer Pistole. Daraufhin zog der Juwelier selbst eine Pistole und feuerte mehrere Schüsse ab. Die Waffe, wird die Polizei später sagen, besitzt er legal. Die Räuber flohen nach den Schüssen.

Recht hat er wahrscheinlich gehabt, seine Gattin und sein Geschäft in dieser Todesnot wehrhaft zu schützen!

Es bleibt zu hoffen:
daß der betreffende Juwelier weiterhin schweigsam bleibt und sich dabei auf den Schock des Ereignisses beruft, und daß sein Hausanwalt der guten Ordnung halber einen erfahrenen Strafrechtler frühzeitig mit in die Sache einbezieht, auch wenn dafür offensichtlich keine Notwendigkeit besteht.

Jeder, insbesondere die im öffentlichen Edelmetallhandel Tätigen, sollte sich eine legale Waffe beschaffen und ebenso handeln, wenn es notwendig ist.

Auf daß es sich herumspreche, daß wir rechtmäßig wehrhaft sind.

Die Räuber waren Litauer. Einen guten Strafrechtsanwalt in einem solchen Fall von Notwehr zu haben, ist immer gut, in AT weniger wichtig als in DE.WE.


Neu 2013-07-05:

[11:30] Die Briten entdecken Bullion: Gold rush prompts Birmingham bullion dealer to relocate to support growth


Neu 2013-07-04:

[17:00] Leserkommentar-AT zum Edelmetallhandel:

5 Wiener Banken und nicht eine Unze Silber Ich habe gerade 5 Bankfilialen auf der Wiener Mariahilferstrasse auf der Suche nach Silber-Philharmonikern abgeklappert - ohne Erfolg. In 2 Filialen der Erste Bank riet man mir, es in der Zentrale in der Wiener City zu versuchen. Bei Bank Austria, Bawag und der Volksbank hiess es, dass sie nur hin und wieder ein paar Stück aus Kleinstverkäufen bekommen.
Für die Kunden gebe es die aber nicht, "weil ich die dann gleich selbst kaufe", sagte der etwa 30jährige Kassenbetreuer eines Instituts.
Die im Aushang angeführten Maria Theresien Taler hatte keiner der Bankangestellten im laufenden Jahr auf den Tisch bekommen.
Grössere Kilomünzen gibt es gar nicht mehr, weil die laut doppelter Auskunft nur mehr in Deutschland (niedrigere MWSt.) zu bekommen sind.
Da fragt man sich schon, wo die Zeitungen ihre Meldungen hernehmen, wonach die ganze Welt ihr Silber verkaufen will.
Bei den Goldmünzen hätte ich noch 1Unzen Phillis und ein paar einfache Golddukaten kaufen können. Goldbarren gibt es nur auf Bestellung bei Sofortzahlung mit Lieferfrist zwischen nächster oder übernächster Woche.

[17:25] Leserkommentar-DE zum Edelmetallhandel:

Also die "Knappheit" an Silbermünzen in Wr. Bankfilialen und RestÖ hat nichts mit echter Materialenge zu tun. Ich war über 2 Jahrzehnte im Banksektor und: Es kostet Geld (Kursrisiko, Lagerkosten etc.). Gold, Silber musste immer schon vorbestellt werden. Die Filialen über die Zentralen. Die Zentralen bei RZB (die machen auch den offiziellen Kurs! Nicht die Münze Ö!)!

Beispiel: Filiale X Raiffeisen bestellt bei Hauptkassa der Bank. Diese bestellt in Landesbank. Diese bestellt bei RZB. RZB bekommt Münzen... u.U. von Münze Ö oder Rücklauf/Eigenbestand. Andere Bankennkaufen gleich bei Schöller etc.! Banken haben kein Interesse! Die Kenner kaufen NICHT bei einer Bank! So läufts immer schon.


Neu 2013-07-02:

[20:30] Leserzuschrift-AT: Goldkauf in Wien:

war heute etwas Gelbes nachkaufen in der Millenium City. Der Händler sagte, zeitweise stehen Schlangen von Käufern bis auf den Gang raus!
Bitte machen sie weiter so mit hartgeld!

Die Käufe ziehen also wieder an. Sicher auch, weil dieser Händler auf hartgeld.com inseriert.

PS: Cheffe kauft natürlich für seine Verwandten auch dort. Letzten Donnerstag war auch einiges los, aber keine Schlangen bis zum Stiegenhaus.WE.


Neu 2013-06-30:

[09:00] Leserzuschrift-DE zu Silberankauf:

Heute war im Briefkasten wieder ein Flyer von einem Ankäufer, der sich drei Tage in einem Geschenke-Shop aufhält.  Der Text lautet unter anderem: "Der Goldschmied berät vom 01. bis 03. Juli!    NEUER SERVICE !   Wir kaufen auch Ihre versilberten Gegenstände mit Stempelung  60/80/90/100/120/150."

Noch vor einigen Monaten wurden die Leute mit diesem Zeug wieder nach Hause geschickt. Heute werden dem Volk noch letzten Milligramm abgenommen.

[9:30] Na, was sagt ihr dazu: inzwischen ernähren sich diese zu vielen Goldankäufer schon von Silberkrümeln. Nichts mehr da, das dumme Schafsvolk hat sein Gold und Silber bereits verkauft. Derzeit werden noch die "Reichen" enteignet. Damit ist das neue Goldverbot dann perfekt und man braucht es nicht mehr. Alle werden Sklaven der Goldbesitzer.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE:

ich bin nebenberuflich auch als Goldankäufer unterwegs. Im letzten Quartal habe ich soviel angekauft, wie sonst in einem Monat. Das heißt also, dass sich die Umsätze um zwei Drittel verringert haben! Die meisten Leute haben wohl nix mehr, immer mehr Leute kommen mit Blechteilen
und anderem Schrott daher. Viele brauchen das Geld für Reparaturen.


Neu 2013-06-28:

[17:00] Leserzuschrift-AT zu Münzhandel in Wien:

War am Nachmittag in Wien bei einem  Münzenhändler im 1. Bez.- der hatte keine einzige Goldmünze – Antwort: hab etliches zu teuer Eingekauftes liegen und warte bis die Preise steigen !!!!

Beim nächsten Händler am Graben hat's dann funktioniert – kleine Dukaten um a' 112,- Papier – ist doch fein – dürfte aber auch sehr knapp bestückt sein

[08:15] Der Silberfuchs: Nehmt euer letztes Geld und geht einkaufen

Gestern Abend (Nacht) habe ich mal verglichen und gerechnet - nur Silber (Maples/Musiker): Die Handelsspanne (ohne MärchenSteuer) liegt weit oberhalb von 10%, teilweise erst ab 13%! Und das war nur die untere Bandbreite.

Ich meine, mich interessiert das nicht wirklich, da ich für mich noch immer Metall in der gewünschten Menge UNTER kitco-Preis und ohne MwSt beschaffen kann.

Aber diese Handelsspannen (s.o.) sagen doch ganz deutlich, dass es lange so nicht mehr weiter gehen kann. Silber muss so was von knapp sein...

Ich habe gerade eben bestellt. Morgen früh bezahle ich bar und nehme das Zeug gleich mit. Und dann fahre ich ganz ordentlich (mit 600 oz; schwer wird es:) ohne Geschwindigkeitsübertretung (mit der DB) nach Hause. :D

Und an alle Hartgeldleser: Nehmt Euer letztes Cash und geht einkaufen, heute - ist egal ob weiß oder gelb, die Mienen schließen, die Lager leeren sich und die Preise sind lecker. Lang geht das nicht mehr gut.

PS.: MEINEN HERZLICHEN DANK AN DAS KARTELL. Und ein noch größeres Dankeschön an die US-Behörden, die seit Jahren nichts finden. (You made my future life!)

[08:00] Leserzuschrift-DE:

Im Raum Braunschweig ist nicht viel los und es gibt praktisch nur wenige Händler.Im letzten halben Jahr haben wir mehrfach fast alles alleine bis zum Rest aufgekauft. Unglaublich !!  Es gibt jetzt schon fast nixxxx mehr,wenn es mal hart wird, gibt es hier auf jeden Fall Nixxx,die kleinigkeiten hier nehmen wir gelegendlich mit.
Manchmal Frage ich nach,ob wir die einzigsten sind die hier kaufen. Ne da kommt noch einer der mal ein  bissl mehr nimmt.
Unser Raum ist praktisch ahnungslos,leider.
Auch im Umkreis 50 km gibts kaum was.
Rundherum nur Goldankauf ohne Ende .......Meisst Multikulti  Unglaublich !!!!

[08:45] Leserkommentar-DE: Da sehe ich anderes

Der Schreiber aus dem Raum Braunschweig hat nicht recht. Ich kaufe immer in Gifhorn. Lieferzeit zwar lang, aber die Preise stimmen. In den Straßenläden Braunschweigs werden teilweise noch 35 € pro Unze verlangt.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Auch im Raum Braunschweig gibt es "EM-Frühaufgeweckte". Ich selbst habe schon vor der Einführung des Euro-Bargeldes 2001 angefangen Gold und Silber zu akkumulieren, angesichts der damaligen Preisen kann ich über die heutige Zitterei nur müde lächeln, das tangiert mich überhaupt nicht.

Für mich war aber damals schon klar, dass, wie Greenspan so schön sagte "der Euro zwar kommen, aber keinen Bestand haben werde".

Auf Hartgeld.com bin ich erst aufmerksam geworden, nachdem ich schon jahrelang sozusagen "autark" meine eigene Hartgeld-Strategie durchgezogen hatte. Es war wie ein Deja-Vu, eine solche Seite zu finden...

Im Übrigen gebe ich dem Kommentator von 08:45 recht, die Preise in den wenigen Läden in BS sind einfach überhöht, hier vor Ort ist ein sehr großer Münzhändler ansässig, da darf man gar nicht kaufen.

Ich denke die Situation ist hier nicht anders als überall: Die Masse merkt einfach nichts, und die wenigen, aber durchaus vorhandenen "Aufgewachten" tragen halt kein Schild mit sich herum. Ich habe auch schon lange aufgehört, meine Mitmenschen für die Situation sensibilisieren zu wollen, es ist schlicht sinnlos.

[13:00] Leserkommentar-DE:

In Braunschweig haben wir bis jetzt nur drei oder vier Händler ausfindig machen können. Zwei von denen haben wirklich überhöhte Preise. Wir gehen immer zu dem kleinen Gelben. Hat in der letzten Zeit auch wenig gehabt, aber als Stammkunden gibt er uns schon fast sein letztes Hemd und mittlerweile können wir auch anrufen, falls er wenig hat, hebt er für uns auf. Bei dem einen Händler ist online einkaufen günstiger wie im Laden, aber dann bin ich registriert.

Gifhorn mit Spritpreis eingerechnet zu teuer und will dann auch noch Bearbeitungsgebühr ( für den Tausch von Baumwolle in EM in 3minuten? ). Und online auch registriert.

[14:45] Der Silberfuchs:

Etwas westlich von Hannover gibt es noch Lindhorst. Dort residiert mein Lieblingshändler - der Chef des Hauses betreibt Rohstoffonds - dessen Lager ist fast immer sehr gut gefüllt. Lieferung erfolgt meist 24 h nach Zahlungseingang. Nachteile: man ist registriert und es ist doppelt so weit wie Gifhorn. Aber anrufen und fragen, ob bar verkauft wird (kommt für mich nicht in frage), kann ja nicht schaden. ... und dann ist da noch Hannover ...

[17:45] Leserkommentar-DE zum Silberfuchs [08:15]:

Die Handelsspanne beim phys. Silber war schon immer hoch und über 10%. Die MWSt verteuert zusätzlich.
Sobald der Silberbarren über die Theke gereicht wurde, befindet man sich mit etwa 15% im Minus. Das ist
der Nachteil beim Silber - wird - durch das höhere Preisziel als beim Gold aber kompensiert. Bei Gold ab 50 g
ist die Differenz gering.


Neu 2013-06-27:

[16:00] Der Mexikaner zum Gold- und Silberhandel in Mexiko:

Kauf:

Da gibts 2 Optionen:

Silber gibts bei Banco Azteca, zum Hintergrund: Diese Bank (am Markt seit 2002) ist eigentlich eine Bank, die spezialisiert auf die MX-Unterschicht Bankdienstleistungen anbietet und nahezu immer in Verbindung mit einem sogenannten Elektra-Shop auftritt.
Elektra verkauft allerhand Haushaltskram gegen Kredit.
Der Besitzer eines riesigen Firmenkonglomerats (zu welchem auch Elektra gehört) ist Ricardo Salinas Pliego. Der wiederum ist der Sohn von Hugo Salinas Price, welcher ja bekannt als Silber-Aktivist ist.
Ich glaube daher, dass nur aufgrund seiner Intervention die Silbermünzen dort erhältlich sind.
Zu kaufen gibts dort nur 1 OZ, die aber fast immer zu recht guten Preisen, welche tgl.mehrmals) aktualisiert werden.

Verkauf im Grunde genommen anonym, denn du musst nur aufm Zettel unterschreiben, dass du ohne Schwarzgeld kaufst, kannst aber auch 3 Kreuze draufmalen.

Option 2:

Die staatl. Münze Mexico
Tgl. 1 mal aktualisiert deren Preise.
http://www.cmm.gob.mx/precios/precios.pdf
Die haben 2 Verkaufsstellen, in Mexico City und San Luis Potosi und Versenden auch (aber nur gegen Zahlung per überweisung bzw. Kreditkarte).
Haben auch nicht immer alle Preise vorrätig.
Kenne niemanden hier, der etwas EM in Masse kauft.
Wenn, sind das alles Numismatiker.
Sonstige Verkaufer auf dem Markt sind meist Spinner, die denken man kennt die Preise nicht oder unzuverlässig (beides MX-Krankheit).
„Der Analytiker" kennt auch noch Muenzmessen in MX-City aber ich fahre hier ungern durchs Land.
Der Libertad ist Zahlungsmittel, kennt aber niemand.


Neu 2013-06-25:

[16:45] Leserzuschrift-DE zum EM-Handel:

war gerade in Nürnberg Stadt bei meinen EM-Hdl. Tote Hose, bei Kauf wie Verkauf. Bei Heubach wo ich kaufte für mein Goldsparschwein, sagte die Verkäuferin nachdem ich fragte ob es noch andere 1 Oz Münzen gibt, als den Wiener Ph. sagte Sie, nein wir haben fast kein Gold mehr. Als ich nachhakte und fragte wann kommt wieder was rein? Schulterzucken.

Ich denk mal die Kiste brennt diesmal sehr, ob sie das noch löschen können bezweifle ich.

[08:15] Leserzschrift-SG: Anhaltend erhöhte Nachfrage in Singapur

Bei der UOB Bank heute weitgehend normales Verhalten, die allermeisten Kunden kaufen. Etwa doppelt so viel Geschäft wie z.B. im Januar, aber weniger als Ende April.

Es gibt wieder 100g-Barren, aber keine Stückelungen darumter. Ansonsten 1kg und 1 Oz Bullion.


Neu 2013-06-24:

[08:15] Leserzuschrift-CN: Goldshop in Shanghai leergekauft

Ich wollte vorgestern in Shanghai mit meiner Frau Gold nachkaufen.
Wir waren in einem China-Goldshop mittlerer Grösse. Der Shop war komplett leergekauft.
Wir haben gerade noch den letzten 20 Gramm Barren bekommen.
Auf die Frage, wann wieder geliefert werden kann bekamen wir zu Antwort: "Das können wir Ihnen zur Zeit leider nicht sagen"
Wir werden es in den nächsten Tagen auf den größeren Goldmärkten versuchen.
Ich werde dann wieder Berichten. Weiters hatte ich ein Gespräch mit einem chinesischen Geschäftsfreund.
Er hat etliche Kunden auch aus gehobenen Regierungskreisen. Ein Beamter teilte ihm mit, daß es in China vermutlich im August "krachen" wird.


Neu 2013-06-21:

[11:30] Leserzuschrift-DE: Beim Lateiner war wieder mehr los

Heute um 10.30 Uhr war die Pro Aurum Filiale In Berlin sehr gut besucht.
Auch der Herr an der Kasse bestätigte mir einen vermehrten Andrang seit gestern.
Die 1kg Andorra Münzbarren waren, wie so oft, mal wieder ausverkauft.


Neu 2013-06-14:

[10:30] Mehrwertsteuererhöhung: Silberhändler hoffen auf Schlussverkauf


Neu 2013-06-12:

[19:00] Edelmetallhändler, passt auf: Überfallkommando überfällt Münzhändler in Berlin

3 vermummte und bewaffnete Täter drangen mit Ramm- und Aufbruchwerkzeug am laufenden Tag in die verschlossenen Geschäftsräume eines Berliner Münzhändlers unweit des Bahnhofs Zoo ein. Ein vierter Täter wartete auf der Strasse mit laufendem Motor in einem gestohlenen Mercedes Geländewagen mit gestohlenen Kennzeichen.

Auch in Wien wurden vor einigen Jahren mehrere Münzhändler von Ost-Gangstern überfallen.WE.


Neu 2013-06-01:

[09:00] Leserzuschrift-DE: Habe gerade folgende Info von kettner-edelmetalle.de bekommen:

"Die Auftragslage ist sehr hoch, seit dem Absturz, Lieferknappheit hatten wir nur kurzzeitig, als z.B. die US-Mint gemeldet hat, dass Sie keinen Rohstoffnachub bekommt und nicht mehr produziert. Andere Minen hatten Lieferverzögerungen angekündigt. Das hat sich wieder einigermaßen reguliert. Dadurch, dass wir zu den Großabnehmern gehören, werden wir auch im Nachschub bevorzugt. Das geht kleineren Händlern nicht immer so. Ich weiß wovon ich rede, weil ich schon 9 namhafte Händler hier bei mir ausgebildet und ins Geschäft gebracht habe. Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter."


Neu 2013-05-29:

[08:30] BayernLB: Einblicke in den (richtigen) Edelmetallhandel (Audio)


Neu 2013-05-16:

[13:30] Leserzuschrift-DE: EM-Händler in HH

Ich war gestern beim Händler in HH und habe natürlich auch nachgehakt, wie die Marktlage aus seiner Sicht ist:

Das gelbe ist problemlos lieferbar, da silberne außer Maple Leaf ebenfalls. Sonst wenig Lieferengpässe - außer in Kilo-Positionen.

Auf die Marktlage angesprochen:
Man könne sich nicht wirklich erklären, wieso der Preis so niedrig sei. Begründet auch mit der übermäßigen Nachfrage Chinas & Indiens.

[12:45] Leserzuschrift-AT: Ich war gestern bei einem EM Händler in Nürnberg,

der vor allem an Silber IMMER eine super Auswahl hatte von Sammler Editionen bis zum gewöhnlichen Philharmoniker, Kilo Barren alles.

Gestern Silber Unzen haben wir keine und Barren nur noch ein paar Einzelne Kilo Barren....

Gold auch fast nichts am Lager, heisst wenn die Masse losgeht sind nicht nur die Supermarktregale leer...

Die Versorgungslage der einzelnen Händer ist tatsächlich sehr unterschiedlich: manche haben gute Einkaufskanäle und können fast alles anbieten, andere Händler (die meist auf niedrigerer hierarschischer Ebene einkaufen) bekommen fast nichts mehr. Die meisten Leser wissen nicht, dass besonders grosse Einzelhändler auch nebenbei Grosshandel für kleinere Händler betreiben. Der eigene Laden kommt bei diesen Grosshändlern eben zuerst dran, da mit Endkunden höhere Preisspannen zu erzielen sind.WE.

Insider-Wissen: so verlangt etwa die Münze Österreich in guten Zeiten die Mindestabnahme von 25'000 Stück Silberphilharmoniker. Nicht jeder Händler kann so gross einkaufen, denn das bedeutet eine Auslage von €500'000, die meist vorab überwiesen werden muss. Derzeit gibt es ohnehin nur reduzierte Kontigente.


Neu 2013-05-15:

[09:00] Leserzuschrift-DE zu EM-Kauf auf Ebay:

Mir ist heute morgen aufgefallen, das man auch rückwärts suchen kann. Wenn man bei seiner Überweisung die Ebay Artikel Nr. 18113826xxxx  in die Suchmaste eingibt erscheint der Artikel den man gekauft hat. Wenn man sich jetzt vorstellt, dass der Sachbearbeiter seiner Hausbank Bank die Nummer eingibt und sieht was Herr XY immer bei Ebay so kauft, ist es ratsam nur auf der Überweisung zu Schreiben "Kauf vom 12.05.2013"

So nach dem Motto: "Zeige mir deine Artikel Nr. Von Ebay und die Bank weiß wofür du dein Geld ausgibst"


Neu 2013-05-14:

[12:15] Goldverkauf: Perth Mint meldet Rekordzahlen im April

Vollkommene Entkoppelung von Termin- und Spotmarkt.


Neu 2013-05-09:

[12:45] Zuwenig Silber: U.S. Mint to limit purchases of 'America the Beautiful' silver coins


Neu 2013-05-08:

[15:15] Nichts zum Verschenken: Goldhändler in den Emiraten halten Ware zurück

Dazu sei erwähnt, dass die Händler in dieser Region meist 100% eigenfinanziert sind und es sich leisten können, auf höhere Verkaufspreise zu warten.TS


Neu 2013-05-03:

[11:45] Leserzuschrift-LI:

In Deutschland haben wir zweifelsohne eine sehr gute Infrastruktur zum Erwerb von physischen EM.
Wenn man mal beim "Marktführer" reinschaut, (im Internet) dann sieht man eine weitgefächerte Produktpalette. Geht man dort auf Münzen/Silber bekommt man einen Überblick über eine Vielzahl von Münzen. Vom Kookaburra, Maple, Eagle, über Lunare bis hin zu Münzbarren. Interresant wird es wenn man den Filter "nur verfügbare Produkte" aktiviert. Voila, die Palette schwindet um gut die HÄLFTE! (Z.B. Maple, Panda,Känguru und Eagles sind ausverkauft!!!!!)
Viel Spass mit euren Longs und ETF ihr "Anlageprofis oder sollte ich besser "Papierspassten" sagen?

[11:30] Australischer Kookaburra 2013 ausverkauft: 500.000 x 1oz Silber verkauft

Leserkommentar-DE:

Auch die australische Münzprägestätte hat wohl eine Riesennachfrage nach Silber. Man vermeldet den Ausverkauf der Kookaburra Silbermünzen. In früheren Jahren war die Auflage 300.000 und schwer verkäuflich... jetzt sind 500.000 ausverkauft und das Jahr ist noch nicht zu Ende...

[12:30] Leserkommentar-DE: 500 Meter Silberkäufer-Schlange in Australien

Das passt dazu: Half a mile people lining up to buy Gold coins in Australia


Neu 2013-04-27:

[17:45] Leserfrage-DE: Verlässlichkeit der Händler auf Gold.de

ich dachte ich frag mal bei den anderen Hartgeldlern nach ihren Erfahrungen.
Ich habe (leider) am ersten großen Edelmetall-Drückungstag, den Freitag, 12.4.  2 Tubes Silberunzen bestellt auf gold.de bei dem Händler TG Goldsupermarkt.
Eigentlich konnte ich bisher auf gold.de jeden Händler blind auswählen, der ein gutes Angebot hatte und hatte nie Probleme.

Vorkasse klar, ich hab direkt am Wochenende/Sonntag online bezahlt  und seitdem warte ich auf Lieferung und werde vertröstet, Lieferengpässe. Schön und gut, regt mich natürlich trotzdem auf, denn in der Zwischenzeit war der Unzenpreis zum Teil fast 2 Euro niedriger und der Silberpreis krebst derweil wieder hoch und ich hab noch immer keine Unzen und keine Gewissheit, ob ich überhaupt am Ende welche kriege zu den guten Preisen grad.

Ist das jetzt nur ein Fehlgriff mit genau diesem Händler oder haben andere die an dem Freitag/Montag online zugeschlagen haben ähnliche Wartezeiten bei anderen auch bekannteren größeren Online-Händlern?

Ich frag mich nämlich ob es Sinn macht, jetzt das Geld zurückzufordern. Wahrscheinlich krieg ich es dann erst wenn der Silberpreis über meinen Einkaufspreis am Freitag gestiegen ist.

[18:15] Leserkommentar-CH: Typisch deutsch

Die letzten paar Euro /Cents auspressen versuchen. Das macht doch keinen Sinn. Wir hatten ja eine solche Ausnahmesituation mit dem Preiszerfall innert kürzester Zeit, dass beim Einkauf diese Differenzen keine Rolle spielen. Man kauf ja im Hinblick ganz anderer Preisniveaus. Im Rückblick spielt es keine Rolle, ob man ein, zwei, drei Euro mehr oder weniger bezahlt hat. Entscheidend ist: haben muss man dann am Tag X die Stücke, physisch, das allein zählt!

[18:15] Leserkommentar von Silverbroker:

ich empfehle ihren Lesern nicht bei den günstigsten Angeboten bei Gold.de zuzuschlagen. Einige dieser Händler sind nicht überlebensfähig da hier Silberunzen mit teilweise 5-10 Cents Bruttogewinnspanne vor Steuern und Kosten offeriert werden. Wo so etwas enden kann hat man bei Bodenseepowershop und Gold Wegner gesehen, ein Indiz ist die Lieferfrist. Alles was über 1 Woche hinaus geht ist unseriös, da die Beschaffungszeiten wesentlich kürzer sind. Ich hatte einige Kunden damals ausdrücklich vor Gold Wegner gewarnt, aber in dem Fall waren 20-30 Euro Ersparniss pro Unze Gold zu verlockend so dass in der Insolvenz von Gold Wegner Kundengelder in Höhe von 3 Millionen verloren gingen. Mein Tipp ist im Mittelfeld kaufen bei Lieferfristen unter 1 Woche.

Bitte immer auf das Gesamtpaket achten: nicht nur der Preis alleine soll entscheiden. Besonders wichtig ist die Zuverlässigkeit.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE: Qualität hat ihren Preis

Herrschaftszeiten! Verläßlichkeit, Seriosität kostet halt etwas! Jetzt quengelt er rum, weil / daß / Vorkasse / Wartezeiten / Risiko usw. usf.  Und sucht nach anderen, denen es ebenso erging - um gemeinsam zu leiden?  Qualität kostet. Immer. Vorteil: ... weniger Sorgen.


[09:15] Leserzuschrift-DE: Hektik weicht Ruhe

Habe den Dip genutzt und bei Proaurum nochmals kräftig zugelangt.
Maple waren nicht zu bekommen. Aber 2000 Silber Philis und 80 Gold Philis waren kein Probem. Hab ich heute abgeholt.

Aussage eines Mitarbeiter; "lezte Woche war die Hölle los, diese Woche hat sich das normalisiert".
Nur einige vereinzelte Kunden im Laden. Keine Wartezeit.

Ruhe scheint eingekehrt zu sein.

Möglicherweise kommen auch deswegen weniger Kunden, da die Angebote überall schmäler werden.WE.


Neu 2013-04-25:

[14:15] Flaschenhals Münzprägung: Münze Österreich fährt ab Mai Zwei-Schicht-Betrieb

Tagesproduktion bisher 50.000 Philharmoniker, bisheriger Rekordabsatz 426.000 Stück in einem Tag. Silber ist das einzige Investment, bei dem die explodierende Nachfrage  - dank des Kartells - nicht in steigenden Preisen zum Ausdruck kommt.

[08:00] Leserzuschrift-SG: Situation in Singapur:

ich bin gerade wieder bei UOB. Es gibt keine Wartenummern mehr, nur noch eine relativ kurze Schlange, aber immer noch 3 Schalter. Der Prozess wurde auch verbessert. Ein Goldkauf dauert inklusive Anstellen und Warten auf die Auslieferung etwa 45min. Geschätzt derzeit aber immer noch etwa 5x so viel Geschäft wie die letzten Jahre.

Die Auswahl ist ggü früher stark reduziert. nur noch Standardbullion 1oz und kleiner und 1kg-Barren, kein Silber.

[9:30] Der Run auf das Gold ist immer noch stark, aber es gab keine weitere Explosion der Nachfrage.WE.


Neu 2013-04-24:

[13:40] Silberfan:

Von einem Händler wurde mir heute am Telefon bestätigt, dass sich seit der letzten Drückung das Auftragsvolumen bei Silber verfünffacht hat, und die Prägestätte die ihn beliefert nur mehr die 1 oz und 1 Kilo Münzen herstellt, alle anderen Einheiten werden nicht mehr produziert. Während der Silberpreis gedrückt bleibt, liegt die Ironie jetzt darin, je weniger am physischen Markt erhältlich desto weiter wird Preis unten gehalten, mit dem Ergebnis das immer mehr physisch gekauft wird. Man sollte m.E. ungeachtet dieses künstlich gewählten Papierpreises so viel physisches Gold und Silber rausholen. Man wird jetzt vielleicht nochmal eine kleine Monsternachdrückung orchestrieren die aber ebenso nach hinten losgehen wird müssen.

[17:15] Da kommt keine Monster-Nachdrückung mehr, eher wird man versuchen, das derzeitige Preisniveau möglichst lange zu halten. Die Frage ist, können genügend grosse 400oz Goldbarren und 1000oz Silberbarren zum Papierpreis bereitgestellt werden. Das entscheidet über das Überleben des Goldkartells. Die Retailprodukte sind eine andere Sache: da sind die Blank-Hersteller und die Prägeanstalten dazwischen, diese dürften bei Silber der wahre Enghals sein.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-CH: Kein Silber in der Zentralschweiz

Wollte ihnen mitteilen, dass bei einem Edelmetallhändler in der Zentralschweiz seit Mitte letzter Woche ein Grossteil des physischen Silberbestands wegverkauft wurde.

Der Silberpreis wird/muss explodieren. Weltweit dasselbe seit vergangener Woche. Silber ist der dünnste Investment-Markt.
 

[12:15] Leserzuschrift-AT: Link zu Webseite mit Übersicht zu physischen premiums Über Spot

Wir sehen derzeit erste Ansaetze fuer den sich entkoppelnden Preis für physisches Gold.
Ich habe eine Website gefunden, die anhand der weltweiten EBay Angebote analysiert um wieviel über Spot pro Münzart verkauft wird. 28.000 ebay einträge werden so analysiert.

http://www.24hgold.com/english/buy_sell_silver_coins.aspx?co_id=0

Ich frage mich wie kann ein neuer Preisindex für physisches Gold entstehen?

[17:15] Siehe oben, über den Markt für 400oz LBMA-Barren.WE.
 

[12:00] Leserzuschrift-CH: Leergeräumter Schweizer Händler mit 2 Wochen Wartefrist

http://silbermine.ch/default.php?page=shop&kat1=1&kat2=12
 

[09:15] Leserzuschrift-CA: Margins auf Royal Canada Mint Masterboxen bei Kitco

Vielleicht passt es ja irgendwo dazu. Habe am 12/12/12 hier in Montreal bei Kitco eine Master(Monster)box erworben. Margin war damals 2,50$ über Spot pro Unze.

Seit dem fast vollständigem Ausverkauf bei Silber letzte Woche gibt es seit gestern Vormittag wieder Boxen. Margin jetzt: stolze 6,00$ pro Oz.

Die Prämien für Silber-Bullionmünzen ziehen weltweit wegen der Knappheit an.


Neu 2013-04-23:

[14:45] Nachfrage bei österreichischem Goldhändler Philoro ungebrochen: "Wir verkaufen jetzt viermal so viel Gold"


Neu 2013-04-22:

[20:30] Leserzuschrift-AT: Ögussa in Linz:

ich war heute Nachmittag beruflich in Linz. Ich dachte mir, schau mal bei Ögussa rein, was sich tut. Die Verkäuferin erklärte mir, dass heute massig was los war. Nur Käufer. Keiner verkauft.

So ist es überall.
 

[11:15] Leserzuschrift-DE: Händler berichten von Austrockung bei Silber

Habe letztes Wochenende genutzt, um eine Dienstreise mit etwas angenehmen zu verbinden und habe einen kleineren fünfstelligen Betrag in EM, in diesem Falle in einige hundert Unzen Silber und ein paar Unzen in Gold umgemünzt. War bei einem recht gut beleumundeten EM-Händler in Bayern zu gegen, der auch auf hartgeld.com inseriert.
Der Händler hat mir erzählt, dass der Nachschub an EM, insbesondere an Silbermünzen versiegt ist und dass er zur Zeit nichts mehr von den Großhändlern und Prägeanstalten wie Münze Austria bekommt, bzw. sehr lange Lieferzeiten abzuwarten sind. Ausserdem, wenn man im Onlineshop bestellt, kommt immer öfter die Meldung „die bestellte Menge zur Zeit nicht lieferbar". Insofern scheint es mit der Verfügbarkeit von Gold und Silber tatsächlich langsam knapp zu werden. Wohl dem, der vorgesorgt und sich seinen Teil vom Kuchen gesichter hat. Für mich ist es auf jeden Fall es ein sehr gutes Gefühl, die bunten Papierl bzw. Baumwollfetzen in ECHTES Geld umgestzt zu haben. Da schläft man gleich viel besser ;-)

Wenn der Nachschub versiegt, bedeutet das, dass de Lieferanten ihr Silber bunkern, bis höhere Preise bezahlt werden. Bei US-Händlern werden Silver Eagles nicht mehr unter 30 Dollar abgegeben.

[12:00] Leserkommentar-DE:

Interessant dürfte es nun in der Tat werden. Ich berechne seit geraumer Zeit für mich selbst regelmäßig wöchentlich für Silber das Delta zwischen aktuellem Spotpreis (in Euro) und der jeweils günstigsten bei renommierten Händlern angebotenen 1-Unzen Anlagemünze. Mit einem Auseinanderdriften der beiden Preise habe ich seit Langem gerechnet. Nun ist es in der Tat seit einigen Tagen so, dass sich die Spanne von zumeist ca. 3,00 auf ca. 3,50 Euro erhöht hat. Mal schauen, wie das weiter geht.

Von der Mathematik kommend dürfte es in dieser Woche in der Tat eher zu einer Art Crash für das Kartell kommen - bedingt durch das riesige Missverhältnis aus Papier-EM vs. echtem EM, eigentlich müsste hier schon eine kleine, nun begonnene Wanderbewegung zu weiterhin nicht bedienbarer Nachfrage auf der physischen Seite führen... und in Anbetracht der weiterhin völlig unveränderten Krisenlage dürfte sich dies zunächst immer weiter fortsetzen, d.h. der Nachfrageüberhang am physischen Markt müsste immer größer werden.

Auch spontan in die Öffentlichkeit gehaltene "News" zu "Blutgold" dürften daran nichts ändern...
Spannende Zeiten für uns EM-Bugs!

[10:00] Chinesische Luftbrücke für Gold: Wegen der hohen Nachfrage lässt Geschäft in Nanjing Goldbarren einfliegen


Neu 2013-04-21:

[19:15] Leserzuschrift-DE - Entschuldigungs-Mail von einem deutschen EM-Händler:

bitte entschuldigen Sie die Verzögerung und die Unannehmlichkeiten...

Bei uns ist die Situation etwas aus dem Ruder gelaufen, so dass wir kaum noch hinterherkommen.

Was wir sonst tagfertig erledigt haben, haben wir im Moment leider knapp 4 Tager Verzögerung.

Seit Freitag letzter Woche haben wir weit über 10000 Bestellungen bekommen. Die Kunden stellen sich in unseren Filialen in Reihen an und die Papierberge werden von Tag zu Tag größer.

Wir haben Tausende eMails die beantwortet werden wollen und Tausende Pakete die verpackt und versendet werden müssen.

Wir nehmen im Moment auch Nachts unseren OnlineShop offline, da wir einfach nicht mehr hinterherkommen.

Wir arbeiten derzeit 18 Stunden täglich um Herr der Lage zu werden....

So sieht es aus an der "Front". Ist sicher nicht nur bei diesem Händler so.WE.
 

[16:15] Leserzuschrift-AT: Nicht nur kleine Händler von Knappheit betroffen

Auf der RLB OÖ gab es vergangenen Donerstag kein Gold – nur mit Lieferzeit. Die RLB OÖ hat das größte Monetarium in OÖ. Somit sind nicht nur die privaten Großhändler von der Knappheit betroffen.


Neu 2013-04-20:

[14:45] Run: Nachschubsituation bei Silbermünzen-Herstellern verschärft sich immer mehr


Neu 2013-04-19:

[19:00] Leserzuschrift-DE: Ich war heute um vier beim Lateiner in München:

Normalerweise geht man rein, zieht eine Nummer, wartet eine Minute, geht zum Berater und dann zur Kasse.

Heute bekam ich die Nummer 25 und ging in den Warteraum, der sonst gähnend leer ist. Als ich diesen betrat wurde gerade die Nummer 1 aufgerufen. Die Dame am Empfang meinte, dass man die ganze Woche über schon eine Stunde warten muss und soviel los sei wie seit langem nicht mehr. Gekauft haben eher ältere Herrschaften.

Wie bei einer derart hohen Nachfrage die derzeitigen hohen Preise zustande kommen kann mir mal einer aus der Politik erklären.

Wir warten darauf, bis die Käuferschlangen bis vor das Goldhaus reichen. Die Sache mit dem Nummernziehen ist ja wie auf einem Amt.
 

[17:15] Weitere Meldungen über erfolgreiche EM-Beschaffungstrips erreichten uns. Wie schon vorher erwähnt, sollte man NUR sofort verfügbare Bestände kaufen.NB.

[17:10] Leserzuschaft-DE:

Komme gerade von der invest Messe Stuttgart, dort war beim Händler meines Vertrauens: noch alles in jeder Menge zu bekommen. Tip: Auf zue Messe, großen Geldbeutel mitnehmen und Werthaltiges problemlos otc einkaufen!

[14:45] Hinweis der Redaktion: bei Banken nachfragen:

Dort dürfte nicht ein so grosser Run auf das Edelmetall laufen wie bei den Händlern. Wenn man nichts mehr bekommt, vielleicht haben die Banken noch etwas. Ausserdem kommt dort jetzt viel Metall von Ängstlichen zurück, das nach Prüfung gleich weiterverkauft werden kann.

Zur Lage allgemein: auf dieser Seite und auf der Seite Goldmarkt kommen Meldungen aus der ganzen Welt herein. Die Nachfrage nach Gold und Silber ist weltweit stark gestiegen - zumindest im Retailbereich. Die Reserven dürften grossteils aufgezehrt sein. Die kommenden Tage werden entscheidend sein, ob sich der Run wieder abflacht, oder zu einem Goldsturm entwickelt. So um Mitte kommender Woche wissen wir mehr.WE.

PS: wir haben im deutschsprachigen Raum schon stärkere Runs auf Gold und Silber gesehen, aber dieser Run ist weltweit. Daher ist das Potential für eine Panik heute wesentlich grösser. Entscheidend wird aber sein, was das Big Money macht. Wenn es auch so stark kauft und COMEX & LBMA sprengt, ist das Finanzsystem tot und der Goldpreis geht unendlich weit hoch.

[15:55] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Dazu passt auch die Soros Totmeldung, wer glaubt das es sich dabei im ein Versehen handelt, glaubt auch noch ganz andere Sachen ;-) Das war eine Warnung an die Eliten, handelt jetzt oder ihr seid so gut wie tot. Das muss wohl sehr dringlich sein, das man den Weg über Reuters wählt, da normalerweise ja immer einige Tage Zeit verbleiben, um über nicht so offensichtliche Kanäle zu warnen.

[17:30] Ja, diese Warnung könnte passen. Oder besser: stellt euch tot.WE.

[19:15] Leserkommentar-CH zu bei Banken nachfragen:

dazu möchte ich gerne anmerken, dass  für einen EM - Kauf bei der Bank so und so oft ein Konto bei der betreffenden Bank notwendig ist.
Die Erfahrung habe ich zumindest gemacht.

Und wenn das der Fall ist, ist es mit der Anonymität sehr schnell vorbei.

Zumindest bei der Hausbank könnte man fragen.
 

[14:30] Leserzuschrift-DE: Entwarnung auch in Berlin

Heute beim Lateiner in Berlin, Nachfrage aus der normalen Bevölkerung ist laut dem Verkäufer in den letzten Tagen gestiegen, im Vorraum merklich neue Kundschaft, da diese orientierungslos in den Laden hastet. Das Angebot ist m.E. auch nicht mehr so vielfältig wie noch vor einem halben Jahr, Krügerrand ist aus und Maples in Ag gabs auch keine mehr. Aber keine Panik, der Handel ist hier zumindest noch nicht zum erliegen gekommen.

[14:30] Wir wollen für ProAurum nicht allzuviel Werbung machen, da diese Firma hier nicht inseriert.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-DE: 1-Kilo-Barrenmünzen

Bei Thomas Göbel (www.anlagemetalle.de) gibt es noch jede Menge 1 kg Cook-Münzbarren.
Geliefert wird innerhalb weniger Tage nach Eingang der Überweisung.

[14:30] Laut einer anderen Leserzuschrift sollen es nur mehr wenige dieser Münzbarren sein.

PS: Alle solchen Aussagen sind "transient". Sie können bereits wieder veraltet sein, wenn sie hier draufkommen und gelesen werden.WE.
 

[11:00] Leserzuschrift-DE: Degussa hat keine Lieferprobleme

Da bei ortsansässigen Händlern (100 000 EW in BW) kein Silber mehr zu bekommen ist und die Lieferzeiten lt. Auskunft mehr als 7 Wo. dauern, habe ich mich noch etwas umgeschaut und u.a. bei Degussa  http://shop.degussa-goldhandel.de/edelmetalle/gold/goldbarren angerufen. Sie haben angeblich noch unbegrenzt Münzen und Barren in allen Niederlassungen auf Lager. Werde mich gleich heute noch auf den Weg  machen und die Gelegenheit nachzukaufen nutzen.

Degussa ist einer der grössten europäischen Bullion-Händler.TS

[11:30] Leserzuschrift-DE: Degussa wird auch schon leer geräumt

Guter Tipp mit Degussa, aber bei Maple Leaf sagt er auch bei 550 Stück schon "kein Bestand".  Dafür aber mit wenig Preisaufschlag.

[11:30] Leserzuschrift-DE: Starke Verzögerungen bei Degussa, 1-Kilo-Barren ausverkauft

Bei Degussa steht im Shop aktuell die folgende Meldung:

Aufgrund des erhöhten Geschäftsvolumens kann es zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen.
Auch unser telefonischer Beratungsservice (069 860 068 200) wird derzeit stark in Anspruch genommen.
Es ist daher leider mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen.
Dringende Anfragen bitten wir per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Da ist wohl auch „ein wenig mehr" los als normal...

PS: Die 1kg Gold-Barren sind bereits ausverkauft.

[12:45] Leserzuschrift-DE: 10 Minuten Wartezeit bei Degussa in Ffm.

Degussa FFM Ladengeschäft: Voller Warteraum, 3 Schalter offen... sonst max. Wartezeit von 10 Minuten, meist kam man direkt dran...


[10:45] Leserzuschrift-DE: Lieferverzögerungen

Gerade eben habe ich einen Händler getestet.
Gleich auf der Startseite steht: „Aufgrund der extrem starken Nachfrage kann es zu kurzen Lieferverzögerungen kommen"
Dann habe ich den Bestand der Silber-Philis getestet. Die eingegebene Menge von 500 wurde um fast 200 Stck. reduziert, die allerdings dann erst in 14 Tagen lieferbar wären.
Also nach der derzeitigen Lage halte ich das für ein großes Risiko, man sollte nach Möglichkeit nur noch dort kaufen, wenn sofort geliefert werden kann, wer weiß schon, was in 14 Tagen ist ?
Da ist gewaltig „Dampf" im Kessel ...
 

[09:45] Leserzuschrift-AT: Nur mehr Kleinorders möglich

Hab' mal eben kurz ein paar Bullionvorräte bei Händlern quergecheckt (kein Anspruch auf Vollständigkeit): Mein (größerer) EM Händler hier in der Großstadt hat wohl die gängigen Münzen noch auf seiner Website mit dem Vermerk: "Lieferung in 3-5 Tagen". Solange ich z.B. nicht mehr als 300 Maple Leaf oder SilberPhillis haben möchte, geht das Ganze auch in den Warenkorb. Bei über 400 ist aber Schluss - Vermerk: "kein Bestand mehr"

Ebenfalls Krügerrand Gold geprüft - Vermerk auf der Website "Lieferung in 3-5 Tagen". Hab 10 Exemplare eingegeben - Vermerk: kein Bestand mehr.

Also, sooo doll finde ich die Bestände nicht!

[10:15] So wird getrickst: es wird der volle Bestand angegeben, aber bei Bedarf kann man nichts oder fast nichts mehr bestellen.WE.
 

[09:15] Leserzuschrift-DE: In den Grosstädten gibt es noch Bullion

Habe heute Vormittag mit einzelnen Händlern in Berlin, Hamburg, Dresden und Leipzig gesprochen.
Also hier ist noch mehr als genügend Ware in allen Ausführungen vorhanden.
Keine Lieferverzögerung, nichts dergleichen!
Die verstehen die Aussagen nicht.
Das Gequatsche ist tatsächlich nur wildes Gegacker von einigen Minihändlern.

[10:15] Ist das wirklich so? welche Lieferzeiten werden angegeben? Diese befragten Händler wollen keine Kunden wegschicken.WE.

[11:15] Update des Lesers:

Jetzt kostet die Unze Silber Maple/Philli fast 26 Euro - und bei 100 kommt bereits die Meldung "kein Bestand". So schnell kann das gehen! Und der Krügerrand ist schon bei 3 Exemplaren "ausverkauft".

Wenn ich noch Papiergeld übrig hätte - ich würde jetzt ganz schnell sein & kaufen, aber nur die Sachen, die ich auch gleich mitnehmen kann.

 

[09:00] Leserzuschrift-AT: In Österreichs Provinz gibt es auch nichts mehr

Ich kann die Berichte über den Ausverkauf der Edelmetalle nur bestätigen. War vorgestern bei der heimischen Raiffeisenbank (Bad Mitterndorf), um für meinen Sohn noch EM zu erwerben. Als wir die mit Golddukaten bestückte Vitrine begutachteten (hier sind Münzattrappen zur Ansicht vorhanden) hat die Mitarbeiterin – ohne dass wir bereits eine diesbezügliche Frage äusserten – wie ein Schuss aus einem Revolver darauf hingewiesen, dass keine Goldmünzen mehr vorhanden sind; es ist alles ausverkauft ... . Das kann ja wirklich noch lustig werden!

Krisenvorsorge kann man Jahre zu früh, nie aber einen Tag zu spät betreiben.TS

[10:15] Den TS-Kommentar sollten sich alle Enttäuschten einbleuen!WE.
 

[08:45] Leserzuschrift-AU: Sydney ausverkauft

heute wollte ich in Sydney zu diesen guenstigen Preisen nochmals einige hundert Unzen Silber aufstocken. Alle Haendler sind praktisch ausverkauft. Es gibt keine gängigen 1 Unzen, 5 Unzen, 10 Unzen, 1000gr. Kookaburras oder Koalas zu erwerben hier.
Die Perth Mint wird erst wieder in 3 bis 5 Wochen lieferfähig sein, so die Auskunft.
 

[08:45] Leserzuschrift-SG: Erstmals Warteschlangen beim Goldkauf in Singapur

das war heute in vielen Jahren EM-Anlage das bisher ungewöhnlichste Erlebnis, das ich hatte. Noch nie hatte ich vorher nennenswerte Zeit warten müssen, um EM zu kaufen. Heute war das deutlich anders.

Bei der hiesigen UOB-Bank, die einzige Großbank mit einem Edelmetall-OTC-Handel in, sind seit Montag Stühle im Wartebereich aufgestellt. Statt wie bisher einem EM-Schalter sind es nun drei EM-Schalter.  Man muß eine Wartenummer ziehen und dabei angeben, welches EM und wieviel man kaufen möchte. Es warten seit Montag gleichzeitig immer etwa 30 - 40 Kunden, durchschnittliche Wartezeit 30 Minuten. Von verkaufen spricht niemand.

Es gibt auch nicht mehr alle Edelmetalle zu kaufen, "nur" noch Gold und nur noch 1kg-Barren und Bullion Coins 1 Unze oder kleiner.

Silber bekommt man in Singapore ohnehin nur noch über die Industriehändler, nicht mehr über die Bank.

Wahrscheinlich weil Gold dort nur an UOB-Kunden oder gegen Bargeld (strenge Ausweispflicht und Registrierung der Käuferdaten auch bei kleinen Käufen!) verkauft wird, sind in allen Filialen anderer Banken in der Innenstadt die großen Scheine ausgegangen. Es gibt eine Stunde nach Öffnung der Banken nur noch 50er-Scheine und kleiner. Während der Mittagspause, nachdem die bei der UOB am Vormittag eingegangenen Geldscheine zur  nahen Zentralbank gebracht worden sind, werden diese wieder an die anderen Banken im Zentrum ausgeliefert und dann geht das Spiel weiter.

Jeden Tag kommt eine Gold-Nachlieferung von der Mint im nahen Perth, wurde mir erklärt. Das gehe schon die ganze Woche so und der Käuferstrom nehme kein Ende. Alle Bevölkerungsgruppen nehmen teil: Inder, Chinesen, Malayen, Weiße, etc.

Wie das mit den gefallenen Preisen beim Papiergold zusammenpasst, das verstehe wer will. Derzeit geschieht jedenfalls etwas sehr ungewöhnliches.

Der Goldrun goes global.

[09:30] Update aus Singapur: 100 Menschen vor mir in der Schlange

Also bin ich gerade (nach dem Mittagessen) mit Bargeld in ausreichender Höhe versehen wieder zur UOB gegangen und jetzt sind es auf einmal 100 Leute, die vor mir in der Schlange stehen. Wartezeit etwa 1,5 Stunden.

So muß es in der "DDR" mit den Bananen gewesen sein.

Wegen der Wartezeit bin ich nach draußen vor die Bank gegangen und da kommen mir drei Geldboten mit zwei bewaffneten Wächtern entgegen, sie haben jeder etwa 15 leere Geldsäcke umhängen. Der Rücktransport von der Zentralbank...

[10:15] Das ist weltweit, auch aus Kanada werden lange Schlangen von Käufern gemeldet. Falls das jetzt nicht schnell abebbt, gibt es am Montag weltweit kein Gold und Silber mehr zu kaufen, denn die Prägekapazitäten sind limitiert. Die Insider werden sich dann alles an der Quelle abgreifen.WE.

[11:45] Update aus Singapur:

Jetzt warte ich schon fast 3 Stunden lang, die Bank will zusperren, es ist 17:15.

Der Leiter vom UOB-Goldverkauf macht einen Aufruf: wer Kleinmengen kaufen will, d.h. weniger als 1kg-Barren, der soll zu einem Extra-Schalter kommen. Von den immer noch 150 Menschen im Raum stehen etwa 25 von ihrem Sitzplatz auf und gehen zu dem angewiesenen Ort. Soviel zu den Umsätzen hier.

Der hier verbrachte Nachmittag war es wirklich wert, fast wie Urlaub. Nach so vielen Jahren die Bestätigung, ich kann es kaum fassen.

Meine chinesischen Börsenmaklerfreunde texten wie wild, sie diskutieren Minenwerte, die gibt es heute gegenüber letztes Jahr auch mit einem schönen Rabatt. Für den Fall, daß es eng wird mit dem physischen Gold.

Da geht nächste Woche dann die Post ab, sie gehen aus japanischen Industriewerten raus und in australische und kanadische Minenwerte rein.

Ein schönes Wochenende in den Blogs wünsche ich, die Schafe werden wieder laut blöken. Angeblich alles Einbildung, bald wieder vorbei, die Aufregung .... Määäh!


[08:30] Leserzuschrift-AT: Im Grosshandel keine Silbermünzen mehr erhältlich

Am 18.04. haben wir ( www.goldvorsorge.at ) die letzten 20.000 Silber-Unzen verkauft. Ab jetzt sind keine Silberunzen mehr im Großhandel erhältlich. Von den Herstellern gibt es ebenfalls nichts mehr, da deren Lager leer sind und die Herstellung für die nächsten Wochen ausgelastet ist.
Heute ist diese Knappheit ebenfalls auf Gold übergesprungen. Einige Hersteller liefern nicht mehr. Wir rechnen damit dass es in den nächsten Tagen keine Goldmünzen mehr im Handel geben wird. Nach den Münzen werden die Barren auch sehr rasch ausverkauft sein.
Trotz dieser Knappheit haben wir zahlreiche Kunden, die auf einen weiteren Preisrückgang warten um 6-stellige Beträge in Edelmetall umzusetzen!

[10.15] Diese Markteinschätzung ist als realistisch anzusehen.WE.


Neu 2013-04-18:

[20:00] Leserzuschrift-AT: War heute bei einem deutschen Händler nahe der österr. Grenze: TOTALER LIEFERENGPASS!

Die Münze Österreich verfügte am Vormittag nur noch über 5 (FÜNF) Philharmoniker!?!?!

Phili-Kunden mussten vertröstet werden - und haben daher alles andere gekauft, was noch nicht reserviert war!!! Jetzt kommen allmählich auch die Barren dran.....

Es sieht sehr eng aus! (Den Letzten beißen eben die Lebenswerkklaustaats-Hunde!)

Das war offenbar Silber.
 

[20:00] Leserfrage-DE: halten Händler das Gold und Silber zurück?

Ist es nicht möglich, dass die EM-Händler ihre Waren ganz einfach wegen der zu niedrigen Preise zurückhalten und der Einzelhandelsmarkt aus diesem Grund ausgetrocknet scheint? Es wäre ja auch ein schlechtes Geschäft, die EM's 150 €/oz unter dem Einkaufspreis wieder abgeben zu müssen."

Sicher kommt das vor, besonders dann, wenn ohne Hedges teurer eingekauft wurde. Aber generell interessier die Händler die Handelsspanne, weniger die Spekulation.WE.
 

[20:00] Informationen von Silverbroker über die Marktsiuation:

Bestimmte Produkte wie Krugerrand sind ausverkauft, aber im Goldbereich ist noch vieles lieferbar, je nach dem welche Lieferquellen ein Händler hat. Wer etwa Zugang zu den Banken hat, bekommt leicht Gold, da dort viel Gold vom Publikum verkauft wird. Bei den EM-Händlern wird aber sehr wenig verkauft, offenbar liest das Kunden-Publikum dort Websites wie hartgeld.com. Bei Silber ist die Situation schwieriger, die Lieferzeiten steigen generell. Man kann bei Online-Händlern mit generell langen Lieferzeiten annehmen, dass das Metall erst nach Auftragseingang besorgt wird - aber es wird auf der Website trotzdem angeboten.

Sollte die massive, weltweite Nachfrage so weitergehen, werden bald alle Händler und Grosshändler ausgetrocknet sein.WE.
 

[18:00] Leserzuschrift-DE: Nürnberg leer gefegt

Im Ladengeschäft von Heubach Edelmetalle in Nürnberg ist Silber ausverkauft. Keine Unzenmünzen, egal welcher Herkunft, keine Barren, keine Kilomünzen, nix. Vor Monatsende ist laut Auskunft kein neues Material zu bekommen. Online bestellen geht, aber wohl dementsprechend Wartezeit mindestens auch 2 Wochen. Ein paar Restbestände an Gold waren noch verfügbar, sage und schreibe 3 Krüger und 7-8 neue Känguruhs von 2013.

Bei anderen Händlern soll es laut Auskunft eines Kollegen, der heute Nachmittag einige abgeklappert hat, auch so gut wie nix mehr geben. Sammlermünzen mit Aufschlag, ein paar kleine Barren oder Tafeln zum Abbrechen wären gelegentlich im Angebot. Sonst sind die genauso blank.

[17:30] Leserzuschrift-DE: Düsseldorfer Händler ausverkauft

Ich war gegen 16:00h bei mp-Edelmetalle in Düsseldorf. Vom Verkäufer wurde mir gesagt, dass heute ein einziger Kunde Edelmetall verkauft hat mit der sagenhaften Menge von 1 Silberunze!
Alle anderen kaufen und man hat nur noch Restbestände,- wenn die weg sind, wird halt kurzzeitig das Gechäft geschlossen, weil man im Moment keinen Nachschub mehr auftreiben kann. Ich denke, so wird es einigen Händlern ergehen.

[18:00] Wenn das so weiter geht dann heisst es nach Gorbatschow: wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Wie wurde in US-Artikeln vor einigen Tagen geschrieben: bald zählen nur mehr die Unzen, die man bestizt - weil man nichts mehr kaufen kann.WE.

[19:15] Leserzuschrift-DE: auch in Hamburg kaum etwas zu bekommen:

Ich hielt all die Berichte über "alles ausverkauft" für bisschen übertrieben, bis ich heute selber bisschen Silber nachkaufen wollte. In HH habe ich keinen Händler gefunden, der mir mehr als 5oz Münzen verschiedener Herkunft anbieten konnten!!! Auf die Frage, was da los ist (ich hatte bis jetzt nie so was erlebt!), habe ich Standardantwort bekommen: "Keine Ahnung, aber wir haben nichts mehr. Ich soll erst am Mo. wieder versuchen...".
Einerseits freut mich solche Situation, andererseits bin ich bisschen genervt, dass ich meine Baumwolle nicht gegen Geld tauschen konnte...

Euro-Papier zu schleppen ist nicht so schwer als Edelmetall.WE.
 

[17:15] Neuer Verkaufsrekord der US Münze: US Mint Sells Record 63,500 Ounces Of Gold In One Day

[16:00] Auch in der Schweiz: Exorbitante Nachfrage nach Bullion, Händler ausverkauft

[13:15] Leserzuschrift-DE: In Nürnberg haben sich die Schlangen aufgelöst

war gerade im Ladengeschäft Nbg-Mitte, Fa. Heubach. Bei 1 Oz Gold und 1 kg Silbermünzen ausverkauft. Geht nur über Bestellung. Keine Menschenschlange auf Straße. Weiter zu Fa. Riegel, der hatte 1 Oz Gold usw. Ist aber eher unter Ankäufer bekannt. Dort meinen Monatskauf vorgezogen. In Mittelfranken läuft auf jeden Fall kein sichtbarer Goldrun.


Neu 2013-04-17:

[15:15] Nach Preisrutsch: Lieferengpässe bei Goldmünzen

[14:00] Leserzuschrift-DE:

Hartgeld.com hat dankenswerterweise mehrfach vor diesem Anbieter KB Edelmetall gewarnt, jetzt scheint die Schweizer Finanzmarktaufsicht dem bisherigen Geschäftsführer die Verfügungsgewalt über Konten und Vermögen entzogen zu haben und hat einen Untersuchungsbeauftragten eingesetzt: http://www.bullion-investor.net/2013/04/kb-edelmetall-gmbh-in-der-schweiz-aus-versehen-aufgeloest/

[13:00] Leserzuschrift-DE:

ich war gestern wieder in Leipzig bei www.philoro.de EM kaufen. Der Geschäftsführer sagte mir es ist momentan die Hölle los J. Er bestätigte mir auch das Verhältnis 50 kaufen und 1 verkauft. Sie selbst haben noch keine Probleme mit Nachschub weil er sein EM's von Landesbanken bezieht.Er selbst kennt Händler die den Verkauf eingestellt haben wegen der großen Nachfrage.

Die Leute mißtrauen dem System zunehmend, die ständige Propaganda kann die Euro-Krise nicht wegreden.

[12:15] Leserzuschrift-DE: Thais stürmen die Goldläden

Nur ein kleiner Eindruck von der anderen Seite der Erdkugel, im Norden von Thailand, in einer größeren Stadt.

Ich war heute nachmittag Ortszeit (17.4.2013) mal neugierhalber nachschauen, was heute in den hiesigen Goldshops los ist. Man muss dazu wissen, dass Thailand von letztem Freitag bis Dienstag abend in einem Ausnahmezustand namens "Songkran" war. Das ist das buddhistische Neujahrsfest, viele Geschäfte haben während dieser Feiertage geschlossen, so auch alle Goldhändler. Ein Teil der Goldhändler hatte heute morgen wieder geöffnet, andere sind noch in Urlaub oder noch unterwegs im Land auf Familienbesuch. Ähnliches dürfte nach meiner Vermutung auch für einige andere asiatische Länder mit buddhistischer Prägung gelten. Wenn man an eine zentral koordinierte Drückung glauben mag,: es wäre sicher ein guter Zeitpunkt für eine solche Aktion, wenn ein guter Teil der Asiaten wegen wichtiger Feiertage garantiert "offline" sein wird...

Der sichtlich ermüdete chinesische Goldhändler auf dem Bild gab mir zu verstehen, dass er seit heute morgen einen Bombenumsatz macht, und zwar praktisch ausschließlich von Käufern. Die Thais nutzen die niedrigen Preise zum massiven Einkauf von Goldschmuck (der in Asien in erster Linie nach Feingewicht gehandelt wird) sowie der üblichen Kleinbarren.
Freunde berichten mir heute, dass sie von ihren thailändischen Ehefrauen in die Goldshops zum billig Nachkaufen getrieben werden. Die sind halt einfach cleverer als die verschreckten Westler...

Nebenbei bemerkt:
Der spread zwischen Ankauf und Verkauf der industriell gefertigten Goldketten und Goldornamente beträgt lediglich 3,5%. Die Händlerspanne zwischen Ankauf und Verkauf der sehr gebräuchlichen 10-Baht-Barren (knapp 150 Gramm fein) liegt sogar bei nur 0,5%. Wer es mag, kann bei solch niedrigen Aufschlägen hier auch trefflich mit Physischem spekulieren. Gezahlt wird natürlich in cash. Ich hatte vor einiger Zeit hier mal einen 1 oz Krügerrand verkauft und dafür 0,5% unter Gold-Spotpreis bekommen!

Hoffe, das sind einige hilfreiche Informationen für Sie. Die kurzzeitig bei Hartgeld aufgetauchte Nachricht von letzter Woche, dass die Goldshops in Thailand ausverkauft seien, halte ich für ziemlichen Unsinn.

Vielen Dank für all Ihre Arbeit - ich lese Hartgeld seit Ihrer Anfangszeit.

Goldshop

[13:15] Der Schrauber dazu:

Stimmt. Vor allem möge man sich vor Augen halten, daß diese Läden, wie auf dem Bild zu sehen ist, in nahezu jedem Einkaufszentrum/Supermarkt vorhanden sind!

Alleine im mir bekannten Dunstkreis von Bangkok sind das schon Hunderte!

Allerdings ist zur Sonkran Zeit, also dem Wasserfest, der Goldkauf ähnlich dem chinesischen Neujahrsfest auch Tradition.

Auch interessant ist, daß mindestens in einem Bangkoker Regionalsender häufig Werbespots für Goldkauf gezeigt werden, Goldhändler und Pfandleiher machen jede Menge Werbung.

Grundhandlung der Werbung: Mann kommt nach Moppedsturz mit seiner Freundin ins Hospital und wird nicht behandelt, weil man sich vor den Kreditkarten ekelt. Als die Perle dann ihr Gold versilbert, gibt es natürlich zuvorkommende Behandlung...

Also Grundtenor: Gold ist Geld, und zwar Echtes, das immer akzeptiert wird.

Trotzdem würde ich den Hype nicht überschätzen:

Das Gros der Thais ist grauslig konsumverschuldet und lebt von einer Ratenzahlung zur anderen.

Im Bereich Bangkok, oder den Touristenzentren, wo Geld verdient wird und der schon bessergestellte Mittelstand sich regelrecht ballt, findet Gold natürlich drastisch mehr Absatz, als in strukturschwächeren Gegenden.

Wie im Text schon beschrieben:

Viele arbeiten im Dunstkreis von Bangkok, aber die Familien leben ländlich, da bringt man zu Songkran natürlich auch Geschenke mit.

Alles in Allem haben diese Länder aber immer einen gesunderen Bezug zum Gold gehabt, möglicherweise auch, weil die Währungen erst in den letzten Jahren Stabilität gewonnen haben.

Bis zur Asienkrise hatten die nämlich auch einen dramatischen Währungsverfall.

Wie es heute ist, weiß ich nicht, aber bis vor Kurzem wurde bei Goldkauf eher Schmuckgold genommen, also Goldketten und sonstiger Schmuck, die meisten dieser Shops sind übervoll damit, wie man auf dem Foto auch sieht.


Neu 2013-04-16:

[19:45] Leserzuschrift-DE: Hektik beim Lateiner

Heute beim Lateiner in Berlin eingekauft. Die Bude war brechend voll.
Musste ne halbe Stunde warten. Auf meinen Kommentar zum Andrang hin meinte der Mitarbeiter: "Seit 2 Tagen geht das so.  Alle kaufen nach."

Was unterscheidet Bullionkäufer von Papier-Verkäufern? Sie tun angesichts der Euro-Krise das Richtige!TS


Neu 2013-04-14:

[09:55] Leserkommentar-De zum Kauf in Estland:

ich denke der Kauf über nur offiziell in Estland ansässige Firmen kann sehr ins Auge gehen.
Bei Lieferungen aus Estland habe ich als Empfänger oder der Lieferant immer eine Rückabsicherung der zuständigen Zollbehörden eingeholt.
Bisher erfolgten aber noch keine Lieferungen von Edelmetall.
Die deutschen Zollbehörden kontrollieren stichprobenartig die Inhalte von Sendungen. Bei der Einfuhr ist meines Wissens das Edelmetall zu verzollen.
Vom Empfänger! Die Freigrenzen sind gering.
Ich gehe davon aus, daß bei Lieferzeiträumen von wenigen Tagen keine Lieferung aus Estland erfolgt, sondern die Lieferung von Deutschland ausgeht. Dann liegt meines Erachtens ein Zollvergehen vor, was im Endeffekt sehr teuer werden kann.
Lieferungen aus/nach Estland brauchen bei mir immer mehrere Wochen, wenn kein spezieller Kurierdienst beauftragt wird.
Man sollte sich auch nach dem Kauf nicht in Sicherheit wiegen. Väterchen Staat, sollte er erst einmal auf diese Firma aufmerksam geworden sein, wird sehr genau gucken, wo er seine Steuer wieder herbekommt, zuzüglich satter Strafen.
Muß man sich das antun?


Neu 2013-04-13:

[13:30] Leserzuschrift-DE: Silber ohne MWSt. aus Estland

http://silber.celticgold.eu/nl_en/

http://silber.celticgold.eu/nl_en/buy-silver.html

Die Preise sehen tatsächlich gut aus. Offenbar kommt das Ag aus Estland mit 0% VAT.
Ähm, erfahrungsgemäß guckt der Zoll sehr selten in Pakete.

Wir weisen daraufhin, dass das natürlich eine Steuerumgehung ist. Wir weisen aber auch darauf hin, dass die aktuelle Krise zu einem Gutteil darauf beruht, dass sich die EU auch nicht an ihre eigenen Regeln (No Bailout Klausel) hält.

[14:00] Leserkommentar-DE: Einen Versuch wert

Ich werde das mal probieren mit einem Kilo und dann Bescheid geben.

Tatsächlich ist man nun bisschen gefrustet in der Korrektur der EM.
Aber, das ist die Zeit, diese sehr gute Analyse zu lesen, gelangt man zu EM auf Seite 56, ist man schon viel ruhiger.
http://de.scribd.com/doc/135607854/Major-Themes-TGSF-Advisors

[18:00] Der Altgoldsammler: Wie bekloppt ist das denn?

Für 2...3,5 Prozentpunkte Preisunterschied (die dahinschmelzen zu 0,5% wenn man UPS das Shipping machen lässt) in Lettland zu bestellen? Nein, da kaufe ich lieber in DE bei den Händlern, von denen ich weiß, dass sie Lager halten, schnell und zuverlässig liefern und bezahle die 7% MwSt und warte ab, aber ohne das Risiko der Nachversteuerung oder gar der Beschlagnahme (weil versuchter Steuerbetrug) und dann noch ein Steuerstrafverfahren zu riskieren...

Am Ende wird es vollkommen egal sein, ob man 100 oder 102 Kilo Silber besitzt. Da schlafe ich lieber ruhig und verwende meine geistige Kraft für die Analyse des Exit nach dem Crash.

Und die 7% MwSt werden dann auch kein Schwein mehr interessieren, wenn ich Silber zu einem Fünfzigstel des Preises von Gold erhalten habe. Kauft jetzt, das Zeug ist nicht billig wie Dreck (Gold); sondern billiger als Dreck (Silber eben)!

[18:45] So ist es. Besonders für Deutsche lohnen sich solche Bestellungen nicht, da Silber mit nur 7% Mwst. zu kaufen ist. Hat jemand schon über das Risiko bei solchen Bestellungen aus Estland nachgedacht?WE.


Neu 2013-03-26:

[07:30] Leserzuschrift-IT zu italienischen EM-Händlern:

Anonym EM kaufen und verkaufen in Italien,leider Fehlanzeige. Meine Bekannten und ich erledigen das in AUT oder Deutschland.
Schon beim verkauf von Bruchgold muss man sich ausweisen und Formulare ausfüllen. Außer man man kennt einen Goldschmied.
Es gibt einen Händler in Südtirol,jedoch darf der nur mit Barren zu einem Gramm handeln und braucht dazu noch eine Sonderlizenz von der Banca d'Italia,also meine lieben EM-Freunde aus dem Stiefelstaat,(so viele sind es ja nicht,es werden aber immer mehr) ab nach Östereich oder Deutschland,so einfach wie dort geht es nirgends.


Neu 2013-03-25:

[19.15] Leserzuschrift-IT: EM-Händler in Italien:

Zu: "da kam gerade wieder eine Leserfrage aus Italien herein, wo man dort Gold kaufen könnte, da es in IT keine Infrastruktur = kaum Käufer gibt. Der Leser wurde auf AT verwiesen."

Ich lebe seit 10 Jahren auf Sardinien. Um an Gold und Silber zu kommen gibt es verschiedene Möglichkeiten, wobei man die Banken ausschließen kann.

Ich habe mal einige Links zusammengestellt, allerdings kann ich keine Empfehlung geben, da ich bei keinem von den genannten Geschäften jemals etwas gekauft habe.

http://www.nummus.com

http://www.intercoins.it

http://www.italpreziosi.com

http://www.confinvest.it

http://www.8853.it

http://www.numismatica.it

Meine persönliche Empfehlung ist einen Münzhändler zu suchen oder auch auf Flohmärkten nach edlen Metallen zu suchen, so habe ich es bisher immer gemacht.

Man kann auch auf eine Numismatik Messe gehen, dort findet man genügend Münzhändler die nicht nur Sammlermünzen verkaufen. Die nächste Messe ist im April in Genua. http://fiere.traveleurope.it/messe/mostra-filatelico-numismatica.html

oder im Mai in Verona: https://www.bookingfiera.com/de/messe-mailand/details/342-fiera-veronafil-verona.html?pop=1&tmpl=component

Die Messen sind eine gute Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen oder auszubauen.


Neu 2013-03-21:

[19:30] Verdacht auf Betrug: Mike Koschine und KB Edelmetall: Staatsanwaltschaft München und Wien ermittelt

Ob Gold und Geld weg ist, bleibt abzuwarten. Aufgrund erstatteter Anzeigen ermitteln die Staatsanwaltschaften in Wien und München I wegen Betrugs. In Zeitungen finden sich Berichte von Kunden, die über ein Jahr lang ergebnislos versucht hätten, Geld oder Gold wieder zu bekommen.

Dafür hat er eine ganze Armee von Keilern angeheuert und diese mit Protz-Leasingautos gelockt. Sogar bei mir haben diese dummen Keiler versucht, reinzukommen. Schon lange gab es Gerüchte, dass bei KB einiges nicht stimmt.WE.

Leserkommentar: die arbeiten mit Scientology zusammen.

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at