Gold & Silber - Minen(-Aktien) - 2013

Informationen über Minen und Investments in deren Aktien. AMEX GOLD BUGS INDEX

Neu 2013-12-30:

[22:35] Rottmeyer: Keine Entwarnung bei den Minen (II.)


Neu 2013-12-29:

[10:15] ZEAL: Silver Stocks 5

Gewohnt hochqualitative und umfangreiche Sitautionsbeschreibung der ZEAL-Analysten! TB

[10:10] KWN: Michael Pento - 2014 & The Contrarian Trade Of The Decade


Neu 2013-12-25:

[17:45] Sprott: Billionaire Eric Sprott: "Gold Stocks Will Go Up Multi Ten Thousands of Percent!"

Wäre auch eine angemessenene Belohnung für jene die die Aktien über die letzten Jahre gehalten haben!
 

[16:15] n-tv: Antizyklische Anleger kaufen Minenaktien

Goldminenaktien haben sich 2013 noch schwächer als der Goldpreis entwickelt. Die Vermögensverwalter Martin Mack und Herwig Weise halten das Crashniveau für eine gute Gelegenheit, einzusteigen.

[17:45] Leserkommentar-DE:

Ja genau das sollte man jetzt machen.Der Goldminers ETF,welcher mehrere Minen abbildet ist um 3% gestiegen.Leider getraue ich mich nicht so richtig bei den Minen.
Bleibe vorläufig lieber beim physischen Gold,auch wenn ich das dumme Gefühl habe,dass es ein Fehler ist,jetzt keine Minenaktien zu kaufen.Steigen wird jedenfalls beides,Gold und Minen.

[18:00] Leserkommentar-DE zu den Minen-Risiken:

1.) die Risiken sind wie folgt:

+ Verstaatlichung
+ Streiks
+ Banden, paramilitäre Truppen
+ Entzug der Schürfrechte
+ Besteuerung
+ Enteignung
+ Forwärtsverkäufe der Gehirn gewaschenen Manager
+ Absaufen der Minen aufgrund Krediten und manipulierten Preisen unter Produktionskosten
+ Verwässerung der Aktien aufgrund Finanznot
+ bestehende Hedges

2.) Es ist ja gerade eben kein gutes Geld, das man da bei total runter-manipuliertem Papier- Metall  echte Unzen gegen sterbendes FIAT eintauscht. Richtig wäre: Minen schliessen und Resourcen gefälligst im Boden lassen, idiotische Forward Verkäufer Manager fristlos zu entlassen, die Minen streng bewachen.

Es wurde hier schon öfters betont, dass die Risiken bei Minenaktien grösser als bei physischem Metall sind. Daher empfehlen wir sie auch nur bei Sachkenntnis und grösseren Vermögen. Aber man sollte das Potential auch nicht vergessen: Sprott hat recht, besonders die Juniors können leicht um mehrere 10000% im Kurs steigen.WE.


Neu 2013-12-20:

[10:05] WSJ: Eine Reise in die tiefste Goldmine der Welt

[08:30] Gold-Preissturz Wie die Minen-Konzerne jetzt reagieren


Neu 2013-12-19:

[14:25] Miningscout: Goldaktien kaufen, wenn sie niemand haben will

Um ehrlich zu sein, wollte die schon zu Jahresbeginn kaum jemand, wenn man da schon geklauft hätte?


Neu 2013-12-17:

[08:30] ETF: Miners Should Launch a Gold Cartel or Risk Losing Everything


Neu 2013-12-16:

[8:00] Die Minenaktien sind unglaublich billig: Zeal on the Ultimate Contrarian Buying Opportunity in Gold


Neu 2013-12-11:

[13:50] Goldreporter: Goldminen in den USA liefern weniger Gold


Neu 2013-12-10:

[09:00] etfdaily: Smart Money Is Buying Gold Miners


Neu 2013-12-05:

[08:40] Etfdaily: The Outlook For The Mining Sector Is Very Bearish


Neu 2013-12-04:

[14:00] Leserzuschrift: Aktien-Verwahrmethoden:

Für alle Mineninvestoren ist zu berücksichtigen, dass es bei einem Goldpreisausbruch zu weiteren Verwerfungen im Finanzsystem kommen wird. Wie sollten sich dabei die Mineninvestoren schützen? Am Ende ist es bei allen Brokern hier in D, AT + CH so, dass diese sog. Sub Custodians in Canada nutzen. Dh. den Kunden hier gehört nicht die Aktie, sondern der Verwahrstelle in Canada. Man besitzt hier lediglich einen sog. "schuldrechtlichen Wertanspruch"  
http://de.wikipedia.org/wiki/Wertpapierdepot#Wertpapierrechnung.

Macht es Sinn das Depot zu einem Broker zu verschieben, der die Aktien direkt hält, z.B. direkt in Canada ist und diese auch in die sog. "Direct Registration" geben kann? Auf die anderen Hartgeld Leser Kommentare bin ich gespannt.

Wer dem System nicht traut, dem kann man nur empfehlen, die Minenaktien in Metall unter eigener Verwahrung umzutauschen.WE.


Neu 2013-12-03:

[13:15] Leserzuschrift: Umgang mit Verlusten bei den Minenaktien:

zunächst besten Dank, dass sie in diesen schweren Zeiten hartgeld.com weiter betreiben. Das ist nicht selbstverständlich.

Insofern, Gratulation und toi toi toi

Angesichts des Kursgemetzels bei den Minenaktien stellt sich die Frage, ob diese ganz untergehen und die Branche als solche ein langes, langes Siechtum haben wird. Oder ob es die Chance auf Erholung gibt. Wir sind jetzt beim Goldbugs HUI fast 70 Prozent vom Hoch aus betrachtet gefallen. Die Deflation, ja die deflationäre Depression ist gerade dabei, den Minensektor auszulöschen. Nun stellt sich die Frage, wie nun der Umgang mit den Verlusten ausfallen soll. Schwierige Frage, ich weiß. Es ist unrealistisch, hier auf eine Erholung zu hoffen. Lieber ein Ende mit Schrecken und der Verlust-Realisierung als ein Schrecken ohne Ende. Die strukturellen Probleme und Risiken sind einfach zu groß, um hier an eine Wiederauferstehung zu glauben. Der ewige Karfreitag für die Minen wird nicht enden. Das ist meine bescheidene Meinung.

Wie auch immer, ich werde mich persönlich an die neue Zeit anpassen und alle persönlichen Ausgaben bis auf ein unbedingt gerade noch nötiges Minimum einstellen. Wegen mir kann auch Weihnachten gestrichen werden. Wenn schon Deflation, dann richtig.

Ja, wir halten weiter durch. Warum Aktien von Gold und Silberminen Sinn machen, wurde auf dieser Seite schon oft erklärt. Derzeit muss man aufpassen, dass die Firmen dahinter nicht pleitegehen. Falls es Gerüchte dazu gibt: Notverkaufen.WE.

[14:55] Leserüberlegung-De zu den Minengoldbeständen:

Hat schon mal einer darüber nachgedacht, dass es aus der Sicht gewisser Leute äußerst vorteilhaft ist, Minen pleitegehen zu lassen. Das physisch vorhandene Gold dürfte doch schon größtenteils in den starken Händen sein, das Gold im Boden aber noch nicht. Man bekommt die Mehrheit der Anteile und für den Rest gibt es einen squeeze out.

Diesen Gedankengang mag ich! TB

[15:00] Leserkommentar-DE zum Minenaktien-Umgang:

So ein „ewiger Karfreitag" inklusive Kreuzigung kann nur in Einzelfällen passieren. Der Leser möge sich an den Goldaktien-Boom Ende 70er erinnern bzw in die Materie einlesen. Denn diesmal wird es schlimmer kommen für die, welche ihre Aktien jetzt verkaufen anstatt abzuwarten.
Halten, unbedingt halten! Und breit streuen, um die Totalverluste locker verschmerzen zu können. Meiner Meinung nach gibt es eine große Reihe an Aktien, die kosten derzeit weniger als 10 Cent, werden im Zeitrahmen 1 bis 10 Jahre aber ein vielhundertfaches oder -tausendfaches kosten. Wenn eine Aktie jetzt 90% im Minus ist, sollte Sie das also bestimmt nicht beunruhigen, solange die Substanz der Firma stimmt.

Im Grunde geht es nur darum, ob man von seiner eigenen Strategie überzeugt ist. Wer sich seine Strategie selbst durch Lesen und Lernen erarbeitet hat, kann in diesen Zeiten an der optimalen Werthaltigkeit von Gold, Silber und Edelmetallminen nicht zweifeln. (Freilich auch nicht an derzeitiger Manipulations-Macht der Papiergeldherren, aber die endet mit Sicherheit.)

Für die ganz Ängstlichen, hier ein Chart von Casey Research zum „ENDE" des Goldpreisanstiegs 1976:
http://d1w116sruyx1mf.cloudfront.net/ee-assets/channels/cdd_default/TheEndoftheGoldBullMarketin1976.jpg
Hätten Sie nicht auch damals „rechtzeitig" ihre Nerven verloren und verkauft? Ich kann da nur feststellen, Abwarten ist eine seltene Tugend in diesen Tagen.
Dranbleiben, ruhig bleiben, Nerven behalten und auf ein Kursfeuerwerk ganz besonderer Art jetzt schon freuen!

Am besten werden jene dran sein, die jetzt in gute Gold- und Silber-Minen einsteigen! Kaufen! Kaufen muss man, wenn die Kurse sehr weit unten sind! Derzeit sind fast alle Minenaktien unterbewertet, teilweise radikal unterbewertet. Einfach die Fakten beachten und Massenmedien-Propaganda links liegen lassen.

[15:15] Leser-Reaktion-DE auf das 15-Uhr-Kommentar:

Das mag schon sein, dass am Ende der Hausse hier die besten Renditen zu erzielen sein werden. Nur die Frage ist: wann startet die finale Hausse-Welle wieder? Das ist die Frage. Von welchem Niveau aus. Insofern kann sich der HUI-Index vom heutigen Niveau bei knapp 197 nochmals halbieren oder dritteln, ehe es los gehen wird. Es muss vorher noch ein großer Produzent wie Barrick bankrott gehen - das wäre das Signal für den Boden. Dem ist aber noch nicht der Fall.

Dann sei der Vergleich mit den 70er-Jahren erwähnt. Hier wird oft auf die 20-Monats-Korrektur der Edelmetalle zwischen 1974 und 1976 abgestellt. Vorher war aber hier nur ein drei bis vier-jähriger Anstieg beim Gold. In der aktuellen Hausse ging es jetzt 12 Jahre nach oben - mithin wäre es zeitlich nicht verwunderlich, wenn wir erst 2016 die Korrektur bei den Metallen und Minen beenden werden. Insofern komm ich wieder auf die Passion, ja die Passionszeit zurück. Die Leidenszeit kann viel länger dauern, als wir dies uns heute vorstellen können. Insofern, nochmals viel Kraft für die kommenden harten Jahre!

Harte Jahre könnten ja noch kommen, aber dass sie so fix kommen, wie der Leser es in seinme letzten Satz angibt, bezweifle ich! TB


Neu 2013-12-01:

[16:45] Das politische Risiko: Kirgisien: Machtkampf um das Gold von Kumtor

Auf 4000 Metern Höhe graben Kanadier an der Grenze zu China nach Gold. Die Kumtor-Mine sorgt für mehr als ein Zehntel der Wirtschaftsleistung im verarmten Kirgisien. Das weckt Begehrlichkeiten: Nationalisten wollen die Mine verstaatlichen, Reiter greifen die Stromversorgung an.

Politikern ist generell jeder Unsinn zuzutrauen, auch die Schliessung einer solchen Melkkuh.WE.


Neu 2013-11-29:

[10:00] Peter Boehringer: Darwin Award voraus: Goldfields und das perfekte CO2-Reporting

Solche Aktien muss man nicht kaufen.


Neu 2013-11-28:

[8:15] Wie lange die Goldminen der Welt noch halten: CHINA: Running Out of Gold Mine Supply?

Present Gold Reserve Mine Life Based on Present Annual Production:

China = 5 years

Australia = 30 years

United States = 13 years

Russia = 24 years

South Africa = 35 years

Peru = 13 years

Canada = 9 years

Die Chinesen betreiben offenbar Raubbau.


Neu 2013-11-27:

[12:40] Miningscout: Goldsektor - Weniger Juniors, bessere Chancen


Neu 2013-11-26:

[13:20] Gold und Goldminenaktien bleiben im Korrekturmodus


Neu 2013-11-25:

[9:30] Gold-Förderung wird rasant teurer: Die offensichtliche Inflations-Lüge: Parade-Beispiel Goldminen-Branche


Neu 2013-11-23:

[11:15] Jetzt werden sie bald steigen: George Soros deckt sich mit Gold-Aktien ein

Der legendäre Hedgefonds-Manager George Soros ließ an Gold bisher kein gutes Haar. Jetzt kauft er sich aber massiv in den Minen-Sektor ein. Ist das der Startschuss für eine neue Edelmetall-Rallye?

Dass er Gold-Metall in Liechtenstein oder sonstwo bunkert, erfährt man kaum, aber als Grossinvestor in Aktien scheint das auf. Mit dem ganzen Gold-Komplex wird es jetzt wieder aufwärts gehen, nicht nur weil Soros sicher gewisse Insider-Infos hat. Auch wird es viele Nachahmer geben. Man kann annehmen, dass er seine Zukäufe schon abgeschlossen hat, oder kurz davor steht.WE.


Neu 2013-11-21:

[9:00] Zeit zum Einstieg: Gold Stocks: The Greatest Opportunity In 30 Years


Neu 2013-11-18:

[10:30] Verkaufsprozess eingeleitet: Barrick Gold und Goldcorp wollen Marigold-Mine abstoßen

[17:45] Leserkommentar-DE: Dafür werden diese Idioten

bei sehr bald wieder kräftig steigenden Metall-Preisen von den Mineninvestoren abgestraft werden! Die Performance der Aktienpreise dieser beiden Produzenten wird in der nächsten sehr bald neu startenden Hausse weit hinter anderen Minen zurückbleiben!

Problem des Managementes ist, dass sie nicht wissen, was sie verkaufen. Sie hatten vormals auch nie eine Ahnung, daß sie anstatt zu viel Gold gegen Papier zu verkaufen, es zum eigenen Inflationsschutz hätten besser auf Halde legen sollen um es erst bei wieder hohen Papierpreisen gemäß der Systemzyklen verkaufen zu sollen, wie es etwa schuldenfreie Minen wie First Majestic oder Endeavour  zumindest teilweise tun, weil sie es wegen Schuldenfreiheit können, weil sie auch keine Vorwärtsverkäufe mit den Bankstern vereinbart haben und eben wissen, wie sie sich gegen das Aufblasen der Geldmenge durch die Bankster selbst am besten schützen können, wie wir Investoren es eben tun. Wer Gold und Silber nicht über mindestens 48 Monate vertrauen kann, der sollte beim Sparbuch bleiben, wie es sich für Schafe empfiehlt! Das Vermögen eines Mineninvestors sollte dieser derzeit nicht über 25% gesetzt haben! Physisches Metall zum Selbstschutz bitte unbedingt aufgrund der Systemrisiken festhalten! Sobald Silber an einem neuen Höhepunkt ist, so sollte man erst recht dann auch eine besonders hohe Aufmerksamkeit auf Great Panther legen!!! Wir werden auch bald reale Golddividenden sehen!! Aufpassen und vormerken, was grad so am Markt neues entsteht! Wie in meiner letzten Empfehlung bereits ersichtlich wurde, so ist First Majestic den aktien von Endeavour vorzuziehen, denn nicht ohne Bedacht hatte ich Endeavour nicht selbst zum Kauf empfohlen, wie es etwa Herr Saiger tat! Herr Saiger ist eine Experte, aber kein Investor, wenngleich man wenn mann ausschließlich im Minensektor investieren will auch Endeavour berücksichtigen sollte wenn man lediglich eine geschmeidige Performance anstrebt. Viel Glück!

Es sind eben Manager am Werk.


Neu 2013-11-15:

[15:30] Barrick Gold – Größte Aktienausgabe Kanadas stößt auf begrenztes Interesse

 


Neu 2013-11-14:

 

[15:55] Miningscout: Angeschlagener Goldriese: Barrick schließt Mega-Kapitalerhöhung ab


Neu 2013-11-13:

[15:30] Leseranfrage-DE zu Minenaktien:

Sie empfehlen immer wieder Minenaktien als Beimischung und Hebel auf den G Preis. Ich bin seit 2010 in Minen investiert. Alles Quality Names. Trotzdem 50% down. Sieht nicht schön aus auf Papier. Wie haben Sie die vergangenen Jahre überstanden? Haben Sie verkauft oder halten Sie trotz Buchverluste an diesen Minen fest? Würde mich auch interessieren, was andere Leser mit Ihren Positionen machen.

[16:25] Leser-Beantwortung obiger Frage:

Bin seit Ende 2008 voll investiert abseits der physischen Bestände, sprich vor dem Ende der Abgeltungssteuer. Keine Schulden, nicht privat, nicht geschäftlich. Alles im Schuss und voll auf Stand, ebenso privat wie geschäftlich.
Welche Alternativen gibt es denn sonst zu den Minen!? Gerade jetzt wo sie historisch einfach sehr, sehr günstig sind. Keine. Papier ist nichts wert. Ein reines Versprechen. Selbst bin ich teils über 50 % im Minus. Geändert hat sich an den Fakten gar nichts, außer dass noch mehr gelogen und betrogen wird zum Geldsystemerhalt - weltweit. Man ist sich hinter den Kulissen einig, weil man keine Lösung hat. Es wird nur herumgebastelt für den Kontrollerhalt, für das System danach. Man hat Angst in Politik und Wirtschaft um seine Privilegien. Klar.

Welche Alternativen gibt es um „bewegliche" Sachgüter zu halten- seine Sparguthaben!? Keine außer Physisches und den Minen. Normale Aktien unterliegen doch längst einem „Geldflutungshype" der Notenbank. Die Kurse sind getrieben aus Anlagenotstand, weil die Masse Angst hat vor den Minen. So unterliegen sie dem Lemmingverhalten bis zum Offenbarungseid.

Zusätzlich ist diese Aktienspekulation aktuell kreditgehebelt höher als vor Lehman. Nein, normale Aktien sind vollkommen verzerrt in der Bewertung. Sie suggerieren gefährlich, alles bleibt gut. Dies die Aufgabe der Banker und den Börsenhändler hier die Stimmung – für die Banken anzuheizen. Man verdient mit dem Ein- und Ausstieg in den Märkten. Minenaktien sind aber historisch ebenso verzerrt, jedoch in die andere Richtung. Klar belegbar. Einfach nochmals die Geschichtsbücher studieren und man kann sehr gut einschätzen, wo die Reise vermutlich hingeht.
Nichts ist mehr sicher. Es gibt nur noch weniger sicher bis gar nicht sicher. Ich halte stur meine Minenaktien. Nur Blue Chips.
Eine einzige Juniormine von 10 Titeln.

Fällt die Manipulation ins Ende, steigen diese Minenaktien wieder. Leider ist der Leidensweg bis dahin hart. Gar keine Frage.
Nochmals. Wo, wenn nicht im Konsum (für was denn noch) sollte man sein Sparguthaben in eine neue Zeit bringen...
Ich bleibe investiert. Punkt.

[18:10] Weitere Leserantwort zur Frage von halb vier:

Vielleicht ist es auch noch wichtig zu erwähnen, dass man in der aktuellen Situation bei seinen Minenaktien KEIN Stopp-Loss setzen sollte - selbstverständlich nur, wenn man von seinen Titeln voll und ganz überzeugt ist (und die Minen wirtschaftlich natürlich gesund sind). Falls es kurz vor dem Systemcrash noch einmal zu einer Monsterdrückung kommen sollte, werden auch die Minenaktien noch einmal kräftig abtauchen.

[18:30] Ich bleibe selbst auch in den Minenaktien, der Grund dafür wurde schon öfters kommentiert. Man muss nur aufpassen, dass keine dieser Firmen untergeht, falls sich das abzeichnet - Notverkauf.WE.


Neu 2013-11-12:

[8:45] Casey Research: The Greatest Opportunity in 30 Years


Neu 2013-11-11:

[10:45] Leseranfrage-DE zum Ort des Depots:

Vor dem Hintergrund kommender Enteignungen und event. Beschlagnahmung von G Assets, macht es Sinn ein Minendepot in "rechtssicheren" Ländern wie Schweiz, Singapore zu halten anstelle von EU-Ländern.
Es geht mir hier um die sichere Lagerung von Assets, ohne direkten Zugriff der Regierung. Bitte veröffentlichen Sie diese Frage, mich würde interessieren, was die anderen Hartgeld Leser zu diesem Thema sagen.

[14:45] Absolute Rechtssicherheit gibt es nirgends, besonders in Singapur kommt man aber nicht so einfach an ein Konto und Depot.WE.


Neu 2013-11-06:

[13:30] Miningscout: Studie zu Juniors: Die Insolvenzwelle ist bisher ausgeblieben


Neu 2013-11-02:

[09:45] Leserzuschrift zu den gestrigen Minenbesprechungen:

Zunächst mal sollte der Leser aus CH, der derzeit nur 5K freies EK hat, dieses besser in volatileres physisches Silber investieren (falls starke Nerven sein Eigen sind) um eine bessere Performance gegenüber Gold überhaupt erzielen zu können, denn mit 5K zu traden, dass rentiert sich nicht, zudem ein großes Verlustrisiko besteht, so riskanteste Aktien ins Portfolio übernommen werden könnten, was bei so einer relativ kleinen Summe zu einem Privatkonkurs führen könnte, bevor die Geldmetalle so richtig performen! Zudem mit einer Investion von bereits nur mit 30 K, sollte man grundsätzlich davon ca. 80-90% in Silber halten und minimum 4 Jahre darauf sitzen bleiben können um keine evtl. möglichen verlustreichen Notverkäufe machen zu müssen!

Wie WE sagt, mit so wenig freiem EK sollte man die Minenaktien in jedem Falle wohl besser meiden, denn das Gewicht für 30K kann jederzeit problemlos mitgenommen werden!

Der Leser von 18:00 Uhr hat absolut recht damit, dass Minen einen zeitlich extremen Vorlauf benötigen um überhaupt produktionsfähig zu werden und dann bei Rentabilität auch weiter explorieren zu können. Die Minen die ich für eine sehr gute Wahl halte, diese sind quasi wenige Filetstücke auch unter Beachtung des Länderisikos und haben gerade für 2014 gesehen die besten Chancen richtig Papier-Geld zu verdienen! Den ganz großen Preisknall wirds vermutlich eh erst nach Tag X geben. Jeder sollte ein persönliches Investmentkonzept haben und niemals planlos und blind investieren. Und ganz sicher ist schon Silber nichts für Investoren mit schwache Nerven. Wer nur wenig Silber aufgrund der Silberexzesse hält, der sollte besser von Anfang an die Finger von Minenaktien lassen, denn früher oder später würde er wackeln und mit Verlusten vorzeitig verkaufen (quasi die vielen Silberzitterer), was ja nicht Sinn und Sache eines langfristigen Investments ist! Gold/Silber 50/50, damit macht niemand etwas falsch!


Neu 2013-11-01:

[09:20] Leserzuschrift-DE zu den Minenaktien:

Im Minenmarkt ist noch immer sehr viel Nervosität zu sehen! Mit Schwankungen von -50% sollten Minenaktionäre derzeit immer rechnen, wenn keine Zeit zum Trading ist! Viel mehr als 10% Eigenkapital sollte man nicht auf Minenaktien setzen! Und nur die besten Minenaktien werden die Metalle mittelfristig outperformen, denn etwa in DE sind derzeit schon immer 25% Abgeltungssteuer auf eingefahrene Gewinne aus Aktien an den bösen Gollum zu bezahlen! Entweder wir haben den Tiefpunkt bereits gesehen, oder wir werden diesen bis Ende des Jahres gesehen haben. Derzeit ist es aber keine schlechte Idee die dramatisch billigen Minenaktien wie o.g. zu kaufen, eben weil wir unmittelbar vor technisch und fundamental gesehen signifikant steigenden Papier-Metall-Preisen stehen! Z.B. Alexco, Aurcana, First Majestic, Silvercrest, Scorpio, Silver Lake und Medusa halte ich für eine sehr gute Wahl! Viel Glück!

[14:45] Ja, derzeit ist eine gute Zeit, einzusteigen. Aber nur mit dem nötigen Kleingeld und Wissen.WE.

Achtung: es kann speziell beri den Juniors jederzeit Pleiten geben, dann sind die Aktien wertlos.

[15:15] Leserkommentar-CH: ab wann Minenaktien?

Möchte mal ein Konkretes Beispiel nennen, dass ev. viele Leser auch interessieren könnte.

Ich befasse mich seit längerem auch mit Minenaktien, habe bisher jedoch die Finger vom Papier gelassen.

Meine finanziellen Möglichkeiten sind leider auch beschränkt.

Konkres Beispiel:

- Gold und Silber physisch vorhanden ca. EUR 30k

- Zu investierendes Guthaben ca. EUR 5k

Sehen sie es als diversifizierung sinnvoll Minenaktien zu erwerben, oder doch wieter die physischen Bestände ausbauen?

Mit 5K in Minenaktien rentiert sich die Recherearbeit zur Auswahl nicht. Unter €300K Vermögen sollte man lieber die Finger davon lassen.WE.

[18:00] Leserkommentar: Ein Investment in Minenaktien kann man allerdings auch als (lehrreiches) Hobby ansehen,

das sehr viel Freude bereiten kann, auch wenn man nur wenig Risikokapital zur Verfügung hat - und man sollte auch ohnehin Minen nur als spekulatives Beiwerk mit sowohl positiver als auch negativer(!) Hebelwirkung auf das physische EM-Investment betrachten.

Die Beschäftigung mit Minenaktien hat bei mir persönlich dazu geführt, Gold und Silber noch weitaus stärker WERTzuschätzen. Den wenigsten Edelmetallbesitzern ist es nämlich überhaupt bewusst, was es

für einen Höllenaufwand darstellt, bis sie das fertige Produkt in Form von Münzen oder Barren in der Hand halten: das fängt bereits mit der Grundstücksprospektion der Mine in spe an, wozu enorme geologische Kentnisse erforderlich sind, geht weiter mit Exploration und Bohrproben, dann die Errichtung der Mine selbst mit allen benötigten technischen Komponenten, was alles erst einmal ein Schweinegeld kostet, bis auch nur eine einzige Unze gefördert wird.

Was das Risiko betrifft, gilt grundsätzlich: Minen-Explorer > Junior-Produzenten > Senior-Produzenten.

Einsteiger sollten daher auch die Finger von Explorern komplett weg lassen - außer sie sind Zocker, die das als spannendere Alternative zum Lotto-Spielen ansehen. Hier ist das Risiko eines Totalverlustes natürlich besonders hoch.

Aber selbst, wenn man dann Minen gefunden hat, die einen RESTLOS überzeugen, benötigt man wegen der oben beschriebenen Hebelwirkung eine noch größere Frustrationstoleranz als Besitzer von physischem EM, wenn der Preis in den Keller geht: so halte ich Aktien von drei der oben erwähnten Minen, bin von ihnen auch absolut überzeugt, aber stehe damit momentan trotzdem mit ca. 20% im Minus. Also nichts für schwache Nerven...

[20:00] Leserkommentar-AT: Minenfonds:

Wenn man in dieser Investmentklasse nicht genau weiß, wer überlebt, dann würde ich hier ausnahmsweise einmal einen Minenfond empfehlen, falls es da noch gute gibt. Wichtig nur, das der nicht aufgelöst wird, also am besten keinen deutschen Fonds.

Die meisten Minenfonds in Europa sind die Spesen nicht wert. An gute Fonds aus USA und Kanada wie Sprott, kommt man als Europäer nicht ran.WE.


Neu 2013-10-31:

[16:15] Leseranfrage-AT zum Kauf von Minenaktien:

Ich mag ja eigentlich kein Papier, sondern nur echtes Geld.
Gestern hab ich mich allerdings dazu hinreißen lassen, ein paar Stangen Gold- und Silberminen-Aktien zu kaufen.
Die sind im Moment (entgegen der sonstigen Aktienblase) spottbillig. Außerdem müssten solche Papiere nach meinem Dafürhalten so richtig steigen, wenn der Goldpreis (bald) durch die Decke geht. Kann diese Gedanken jemand aus der HG-Gemeinde teilen? Oder bin ich zum Schaf mutiert?

Man sollte sich halt stets des Risikos bewusst sein. Natürlich kann passieren, dass diese WErte überproportional steigen. Aber einige haben das auch schon voriges Jahr gedacht und haben ordentlich Wolle gelassen. Mir ist halt die geförderte Ware lieber als eine Beteiligung an der Förderung.TB

[20:00] Im Archiv steht mehrfach, warum diese Aktien als Diversifikation im Bereich Gold/Silber für Profis interessant sind: wenn es kein Metall mehr zu kaufen gibt, bleiben nur mehr diese Aktien.WE.


Neu 2013-10-17:

[14:40] Miningscout: Goldaktien: Die Trendwende ist greifbar

Das haben wir schon öfters zu Lesen bekommen - mit immer wieder überzeugenden Argumenten. Einzig die Trendwende blieb bisher aus. TB

[15:20] Leserkommentar-DE zur Wende:

zu 14.40 der fallende Ölpreis spricht dagegen.

[10:15] Miningscout: Entwicklung der globalen Goldproduktion: Peak Gold wird wahrscheinlich

[8:45] Bei den heutigen Preisen nicht rentabel: Hinde Capital: “Why Gold Production Is Going To Go To Zero”


Neu 2013-10-13:

[17:05] Zeal: Cheap Gold Stocks 5


Neu 2013-10-12:

[20:00] Leserzuschrift: Minen 1975-1980 : Lion Mines Story: How High Can Gold and Silver Stocks Go?

im Wesentlichen bin ich in Juniors eingestiegen weil ich über die Lion Mines Story etc.  gelesen habe.

Lion Mines $0.07 (1975) - $380 (1980)
Baneko -1975 price $1.25 / 1980 price $430
Wharf Resources - 1975 price $0.40 / 1980 price $560
Steep Rock - 1975 price $0.93 / 1980 price $440
Mineral Resources - 1975 price $.60 / 1980 price $415
Azure Resources - 1975 price $0.05 / 1980 price $109.

Halten Sie diese Zahlen  wirklich für wahr, oder werden diese Zahlen von allen anderen falsch zitiert ?

( Der Silberjunge verwendet auch diese Zahlen in Seinen Buch. )

Können sich wirklich Juniors vertausendfachen oder verzehntausendfachen wenn Gold auf 10.000 Dollar geht ?

Ihre Meinung hierzu würde mich sehr interessieren

Diesesmal wird es noch viel besser, da der der Goldpreis viel höher raufgeht und im Gegensatz zu damals kaum physisches Gold verfügbar sein wird. Wer Exposure zum explodierenden Goldpreis will, kann nur mehr diese Minenaktien kaufen, denn Gold-Zertifikate, etc. werden dann wertlos. Das ist der einzige Grund, sich das Risiko mit diesen Aktien anzutun.WE.


Neu 2013-10-09:

[19:00] Eric Sprott geht derzeit massiv in die Juniors: Rick Rule: Eric Sprott Believes His Portfolio Will See 15 to 20 Baggers in the Next 12 Months

[13:30] Charttechnik: Experte bläst zum Einstieg bei Gold- und Silberaktien

Halali!

[08:20] Etfdaily: Why I Wouldn't Touch Junior Gold Miners Right Now


Neu 2013-10-08:

[17:30] Leserzuschrift: Auswahl Broker:

Das Thema wurde schon öfters bei Ihnen auf der Seite diskutiert. Sollte man für seine Minenaktien anstelle eines Online Brokers lieber einen Full Service Broker verwenden? Es gibt ja immer wieder die Gerüchte, dass die Online Broker nur Scheinbuchungen vornehmen und nicht wirklich diese Aktien halten. Hinzu kommt das Risiko, der vielen dazwischen geschalteten Lagerstellen.

Für den niedrigen Preis der Online-Broker bekommt man offenbar auch eine schlechtere Sicherheit. Siehe auch die Beiträge zu diesem Thema weiter unten und im Archiv.WE.
 

[08:30] ETF: Mining Sector Signaling An Excellent Entry Point


Neu 2013-10-07:

[11:45] Peak bearishness occurs right before they soar: Gold-Stock Ostrich Investors

[10:30] Vor Fusionswelle bei Goldminen? Stimmung für Gold dreht wieder


Neu 2013-10-04:

[15:30] Manche Bosse lieben den Luxus: Woran erkennt man, dass Explorer Aktionärsgeld verbrennen?

Nicht vergessen: Explorer & Junior Minen haben nur den Aktienverkauf als Einnahmequelle.WE.


Neu 2013-10-01:

[13:35] HUI Gold Bug Index - erst Pfui dann hui?

Interessanter Charttechnik-Artikel über die Möglichkeit eine Kursverdoppelung binnen weniger Monate.


Neu 2013-09-30:

[8:00] Den Junior-Minen geht es schlecht: Review: Wie können Gold- und Rohstoffunternehmen zurück in die Erfolgsspur kommen?


Neu 2013-09-25:

[10:45] Schneller als gedacht: Randgold Resources gießt erste Goldbarren auf Kibali


Neu 2013-09-24:

Gegen den Trend: Goldcorp - Keine Angst vor Großprojekten oder Übernahmen


Neu 2013-09-20:

[8:00] "Gott" möchte die Macht über die Minen: Goldman Sachs rät Goldproduzenten zu Vorwärtsverkäufen

Die nötigen Hedges verkaufen die Götter gleich mit.


Neu 2013-09-18:

[9:15] Miningscout: Krise ohne Ende in Südafrikas Gold-Bergbau

Die Ergebnisse der "Afrikanischen Politik" in diesem Land. Ich selbst habe aus diesem Grund dort nie investiert.WE.


Neu 2013-09-17:

[13:45] Edelmetalle: Unterbewertete Junior-Miner sind einen Blick wert!


Neu 2013-09-16:

[08:30] Einst verpönt: Goldminen-Hedging wird wieder hoffähig


Neu 2013-09-13:

[10:10] Miningscout: Vom Aufspüren profitabler Minengesellschaften im aktuellen Marktumfeld


Neu 2013-09-11:

[17:00] Man braucht immer mehr Energie, um Gold zu fördern: Energiekosten werden Gold auf neue Hochs treiben


Neu 2013-09-05:

[13:15] Konzentration auf Kanada: US-amerikanischer Hedge-Fonds fordert Zerschlagung von Barrick Gold


Neu 2013-09-04:

[8:30] Ja, streikt weiter: Südafrika: Goldminen-Streik verknappt Angebot drastisch

Wir Gold-Investoren wollen einen höheren Goldpreis.


Neu 2013-09-03:

[14:30] Durch den niedrigen Silberpreis: Silver Miners Lose Half A Billion Dollars


Neu 2013-09-02:

[20:15] Das reduziert die Gold-Produktion: South African Gold Mining Strikes As Peak Gold Production Collapse Continues

[11:00] Goldsektor: Schwerwiegende Rekordabschreibungen der Majors


Neu 2013-08-25:

[16:15] Brand Eins - Gute Mine

Höchst erfreulich da selten - endlich einmal ein positiver Bericht über die Goldförderung!


Neu 2013-08-23:

[14:30] Diese führt zu Raubbau: Die Gefahren der „Notproduktion“ von hochgradigem Erz in schlechten Zeiten

[10:00] Salzburg: In Muhr wird wieder nach Gold gesucht

[10:00] China auf Einkaufstour bei Goldminen

[09:30] Ranking: Die „top ten" der Silber produzierenden Länder


Neu 2013-08-22:

[13:15] GoldSilverWorlds: Gold Mining Equities: A Play Against the Tide


Neu 2013-08-20:

[08:15] World's Largest Silver Producing Company States Big Decline in Production


Neu 2013-08-19:

[08:15] Gold- und Silber Majors vor nachhaltiger Trendwende?!


Neu 2013-08-18:

[8:00] Leserzuschrift-DE: zum Risiko von Minenaktien - Lagerort:

1. Consors aktzepabel?
Gerade für in New York gelagerte Gold- und Silberminenaktien ist der Handel mit
Conors super günstig. Da ich nur Aktien dort habe, ist die Frage ob ich das Risiko
der Bank (Online Broker Consors /BNP Paribas) akzepieren soll oder doch eher zu
einer lokalen Bank gehen sollte.

2. Verwahrort New York akzeptabel?
der Verwahrort meiner Gold und Silber Minen, die ich bei Consors halte ist New York
(würden Sie auf eine Verlegung nach Kanada bestehen .... Consors hat sehr gute
Handelsbedingungen für in New York gelagerte Aktien, jedoch nicht für Kanada)

Zu 1. Wie bereits vorgestern gesagt, besteht bei diesen Grossbanken immer das Risiko, dass die Kundenaktien verliehen oder verpfändert werden. Das gilt besonders bei Margin-Accounts, wo man auf Kredit Aktien kaufen kann.

Zu 2. Die USA sind ein höheres Risiko als Kanada, da die USA bei internationalen Spannungen gerne einen Staat zum Feindstaat erklären und die Werte aller Bürger eines solchen Staates beschlagnahmen.

Nocheinmal: wem diese Risiken zu gross sind, der soll die Finger von den Minenaktien lassen. Ich selbst kaufe Minentitel nur an kanadischen Börsen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Aufgrund des "Enteignungsrisikos" bei Minentiteln, sollte man sie nur als Hebel auf die Metallpreise betrachten um noch mehr Metall kaufen zu können - und zwar nur bis vor dem Crash des USD! Es gibt nicht zu sehr viele Minen, die überhaupt in der Lage sind die Metallpreise auszuperformen! Wer in diesem Sektor tätig sein will, der sollte wirklich selbst ausschließlich nur die Top-Titel halten und diese zu finden und zu traden kostet enorm viel Arbeit! Für DE zumindest sind nach dem Verkauf noch 25% des Gewinnes an den bösen Gollum abzuführen! Daher nur die besten Titel kaufen und vor dem Crash wieder verkaufen! Einen kleinen Teil in Minenaktien kann man bis nach dem Crash od. auch Währungsreformen zum Spielen halten. Am Ende und am Neuanfang zählt nur das Metall -  im eigenen Zugriff - und vielleicht auch die Minenaktien. Mein Tip: Den jetzt angelaufenen Spike voll mitnehmen, dann etwa im Frühjahr verkaufen und physisch ummünzen - so es dann auch etwas gibt! Dann schlafen legen und beim Wiederaufwachen Sekt mit der Frau trinken. Ansonsten könnten dann schon Kapitalverkehrskontrollen und Abhebebeschränkungen wirksam sein...Nur einen kleinen Teil auf die Minen setzen und beim großen Spike dabei sein, also dabei auch den physischen Markt beobachten, damit man auch noch kräftig ummünzen kann!

Vor dem Crash verkaufen, das macht keinen Sinn, da erst dann der Fall eintrift wofür diese Aktien Sinn machen: wenn es kein Gold mehr zu kaufen gibt und der Preis explodiert, dann bekommt man nur mehr über die Minenaktion Exposure zu Gold. Die Minenaktien werden auch eine Währungsreform überleben, diverse Goldzertifikate aber nicht.WE.

PS: ich selbst kaufe seit Einführung der Kursgewinnsteuer in Österreich keine Minenaktien mehr, halte aber die meisten weiter.


Neu 2013-08-16:

[18:00] Leserzuschrift-DE: Risiko bei Minenaktien:

Ich bin über den folgenden Sachverhalt schockiert (Jim Sinclair hat mich aufmerksam gemacht) und die Thematik dürfte alle Halter von Gold- und Silberminen betreffen:

Ich halte bei zwei Banken meine Gold- und Silberminen Aktien:
1) Consors, die im Ernstfall mit der BNP Paribas umfallen wird
2) Oberschwäbische Volksbank xxx, die relativ solide dasteht - sage ich mal ungeprüft

Beide Banken verwahren meine Aktien nach der Methode der sogenannten "Girosammelverwahrung" (im Anhang genannt "The traditional method - street name registration"), die so wie es aussieht mit der vollen Enteignung im Ernstfall enden kann - siehe MF Global. .... hier meine
Frage: IST DAS SO?

Im Anhang sind die beiden Methoden beschrieben, wie man das Counter Risiko der Bank ausschalten kann nämlich durch

1. Direct Registration System
>> nicht möglich bei Consors  ("dies gäbe es nur in den US")  >> nicht möglich bei der Volksbank

2. Paper Stock (Share) Certrificates
>> möglich bei Consors: Pro Gattung werden Kosten in Höhe von je 99,95 € berechnet  >> nicht möglich bei der Volksbank

Fazit: nur Consors bietet den Ausschluß des MF-Global Risikos per auslieferung der Aktien in Papierform an, allerdings zu  99,95 € pro Aktienposition.

Meine Fragen
- Warum wurde dies bisher nicht bei Hartgeld.com thematisiert? (so wie es aussieht haben 99,9% der Aktienbesitzer keinen Schimmer von Ihrem MF-Global Risiko)
- Haben Sie mehr Infos zu dem Thema?
- Gibt es eine Bank in Deutschland, bei der auch Direct Registration System möglich ist?
- Was soll ich tun?

Im Anhang eine für US und Kanada gemachte Study zu:
0. The traditional method - street name registration 1. Direct Registration System 2. Paper Stock (Share) Certrificates (bitte nicht weiterverteilen, diese Study ist nicht offen verfügbar da ich diese für 45 USD gekauft habe)

Abschliessende Bemerkung:
DAS IST DER VOLLE HAMMER, ich stelle nun fest, daß meine Aktien zur Zeit im Grunde nicht sicherer sind wie Bargeld und daß ich wenn es losgeht wohl gezypert werde, wenn ich JETZT nicht handle.

Den Anhang konnten wir nicht bringen, da er ein kostenpflichtiger Newsletter ist. Wir haben dieses Thema schon einige Male hier behandelt. Grundsätzlich ist es so, dass Wertpapierdepots nicht bei einer Bankenpleite betroffen sind. Aber es gibt 2 Risiken:
a) Management Fraud: etwa die Bank oder das Depository/Transfer Agent verkauft oder verleiht die Aktien bei eigener Geldnot
b) staatliche Eingriffe

Meine Empfehlung: wem diese Risiken zu gross sind, soll auf Minenaktien verzichten, sonst bei der üblichen Girosammelverwahrung bleiben. Alles andere ist zu kompliziert.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Um das Risiko der Bankenselbstbedienung etwas zu minimieren:
Zu einer reinen Anlagebank ohne Kreditgeschäft wechseln, geht aber erst ab um die 100.000€ Vermögen, dann aber sehr teuer, sinnvoll ab einer halben Mio. aufwärts!

[18:45] Leserkommentar-DE: Nicht zu vergessen Verlustrisiko c):

Wenn der globale Aktien-, Bond- und Derivatemarkt kollabiert, die Banken untergehen und schließen, alle Währungen implodieren, das gesamte Weltfinanzsystem pulverisiert wird ... wenn die Leute ihre Ersparnisse verlieren, und die Macht der vermeintlich "Mächtigen", die bis dahin durch das globale Falschgeldsystem gestützt wurde, ebenfalls untergehen wird, wer glaubt dann ernsthaft daran, daß die Börsen nicht auch schließen und zumindest auf unabsehbare Zeit geschlossen bleiben werden?

Oder führen die Börsen ihren Geschäftsbetrieb dann wegen der super performenden Goldminenaktien weiter? Ich würde nicht darauf wetten. Letzten Endes sind auch diese Aktien nicht mehr als ein Anspruch auf Papier (falls physisch vorliegend --> effektive Auslieferung aus Tresorverwahrung), der im Ernstfall keinen Pfifferling wert sein wird. Die Positionen in Girosammelverwahrung sind wie das Elektronikcash auf den Konten letztendlich noch weniger: nicht mehr als Bits & Bytes.

Einmal werden die Börsen wieder öffnen, das kann aber Monate dauern.WE.
 

[08:30] Stockender Geldfluss: Weltweite Tiefststände bei Minenfinanzierungen


Neu 2013-08-15:

[9:15] Der HUI-Goldminen-Index ist wieder um 23% gestiegen, KWN: We’re Seeing History Being Made In The Gold & Silver Markets

Sehr guter Artikel über Value Investing.


Neu 2013-08-13:

[13:30] Miningscout: Marc Faber ist sehr optimistisch für Gold-Aktien

Ich auch, falls es jemanden interessiert! TB


Neu 2013-08-12:

[12:20] Biallo: Goldaktien vor Trendwende?

Neues, gewohnt Qualitatives vom Ronnie!

[09:45] Newcrest Mining: Erster Verlust seit elf Jahren


Neu 2013-08-07:

[15:00] Wirtschaftsblatt: Goldpreisrutsch erschüttert Goldminen-Erträge


Neu 2013-08-05:

[13:10] Barrick Gold ergreift drastische Maßnahmen


Neu 2013-08-03:

[18:15] Leserfrage zu den Minen-Aktien beim Crash:

Die Minenaktien liegen ja am Boden und Insider haben sich bereits wieder eingedeckt.

Sollte bald der finale Crash kommen, was würde mit den Minen-Aktien passieren? Wenn die Börsen dann schließen, wird man weder Aktien kaufen noch verkaufen können. Wer jetzt also Aktien hat wird nicht reagieren können. Was wenn also die Aktien steigen oder fallen ? Oder sollten Aktienbesitzer jetzt verkaufen oder halten, weil Minenaktien zukünftig am stärksten steigen. Kann das jemand bitte in diesem Zusammenhang bitte erläutern.

Diese Aktienkurse werden ins Unermessliche steigen, wenn der Goldpreis richtig abhebt und kein Gold mehr zu kaufen ist, aber alle Exposure zum steigenden Goldpreis haben wollen. Aber Vorsicht: Betrug und staatliche Eingriffe sind möglich, da elektronisch gehandeltes Papier. Nichts für Kleinanleger.WE.
 

[9:15] Bill Holter über die Dummheit der Minen-Bosse: Ignorance

The salesman asked him, why do they keep selling more to bullion banks?  Why don't they sell directly to the marketplace?  Why not sell directly to a mint or a refiner and cut out the supply that the bullion banks use to fractional reserve or hypothecate ...more gold than exists?

OK, here is the punch line.  The CEO replied "I never thought of that." Are you serious?  Are you an idiot or just plain ignorant?  Think about it, if some guy with a mask broke into your house and held a gun pointed at you...and then said "It's not loaded, can I borrow some ammo?" ...would you scrounge around and give him some?  Don't get me wrong, the mining companies do (will) have huge leverage to the price of gold but they are being run by complete fools!

Daher verkaufen diese Goldminen ihr Produkt auch zum heutigen Niedrigstpreis. Sie schliessen lieber Minen, als ihr Gold zu horten. Sie wissen gar nichts.WE.

[10:00] Leserkommentar:
Das koennte auch Angst der Minenbesitzer oder -betreiber sein, dass es ihnen geht wie Chodorkowski oder jedem anderen Rohstoff- oder Immobilienbesitzer, der nicht mit den etablierten Maechten kooperiert. Bei Putin war das Mittel der Macht offenbar eine hochgerechnete Steuerschuld.
Aus genau dem gleichen Grund wuerde ich keine Minenaktien halten. Es ist am besten, wenn sich nach dem Ausgraben, Raffinieren und Praegen die Spur des Goldes verliert.

Zu Mitteln aus Putins Gutmenschen-Russland muss man im Westen nicht greifen. Die Kosten des Minenbetriebs, eine eventuelle Verschuldung und die im Artikel beschriebene Dummheit reichen auch. Wer sitzt denn in den Minen-Vorständen? Nur-Techniker-Geologen und gehirngewaschene MBAs.WE.

[16:00] Der Mexikaner dazu:

Besser sind Leute wie Keith Neumeyer, CEO von First Majestic Silver, die verstehen was abläuft – ist auch Teil der due dilligence bei solchen Werten.

Zu RU, Gutmensch hin oder her (bin definitiv keiner): Putin hatte keine andere Wahl als Chodorkowski einzukerkern, denn ohne die Ölreserven von Yukos (der Kamerad wollte an Exxon und Shell verkaufen) wären die Reserven von Rosneft und Gazprom heute nie so gross, dass RU (unbestätigt) > 10.000 Tonnen Gold im Keller hätte.

Auch eine direkte Gas-Pipeline RU-DE, eröffnet 2012 (die entscheidenste Machtverschiebung zu Gunsten der Eurasischen Landmasse, gefolgt von der Bahnverbindung DE-Ostchina via RU unter Umgang des Nahen Ostens trotz Umspurung an Grenze PL-RU und RU-CN) hätte es ohne diese Aktion in 2003 wohl nie gegeben.

Dazu hätte man Chodorkowski nicht einsperren müssen, ins Exil schicken hätte auch gereicht.


Neu 2013-08-02:

[20:30] Wegen bandenmäßiger Goldpreisdrückung unter die Räder gekommen: Barrick Gold Größter Goldförderer macht Minen dicht


Neu 2013-07-29:

[12:50] Milliardenabschreibungen in der Goldbranche nicht das dringlichste Problem

[12:20] Short-Squeeze im Anmarsch? Goldaktien sind billig wie nie zuvor!


Neu 2013-07-26:

[19:15] Aber diese schlechten Zeiten gehen wieder vorbei: Goldcorp And Why Gold Miners Are Getting Crushed: Massive Cost Inflation, Dropping Prices


Neu 2013-07-25:

[13:30] Minenaktien total unterbewertet: Gold: Wann kommt die (Investoren-)Flut


Neu 2013-07-24:

[15:10] Trotz „Sommerflaute" verbuchen viele Minen-Juniors im Juli deutliche Kursgewinne

Ist nicht Soros kürzlich Minen long gegangen?


Neu 2013-07-23:

[19:00] Auch die Minenaktien steigen wieder: Erholungstendenzen: Haben Goldaktien einen Boden gefunden?

[19:15] Leserkommentar-DE:
bei den Juniorminen geht es zurzeit steil aufwärts. Mein in den vergangenen 2 Jahren äußerst verlustreiches Aktiendepot an Juniorminers macht seit rund 10 Tagen enorme Sprünge: in 7 Handelstagen rund 20 % Zuwachs.
Möglicherweise ist die Talsohle durchschritten.

Ausgezittert!


Neu 2013-07-22:

[12:00] Nach der Goldpreiskorrektur: Wie geht es mit den Junior-Minern weiter?


Neu 2013-07-20:

[15:30] Das Hedging kommt wieder: „Es reicht nicht zu beten, dass der Goldpreis steigt“

[17:30] Leserkommentar-AT:
Bemerkenswert an dieser Schreiberei ist auch, dass Goldman Sucks den Goldpreis Ende 2014 bei $ 1.050 sieht.Gut möglich, dass es diese Ruine von einem Papierhandelsunternehmen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gibt. Wenn's so kommt, würd's mich freuen. (Dann wäre allerdings die Preisprognose astronomisch falsch gewesen.)
Wenn nicht und der Goldpreis wirklich so niedrig liegt, freut's mich auch, denn dann kann ich noch lange shoppen.

Den Goldmann-Prognosen darf man nicht trauen.


Neu 2013-07-19:

[12:45] Es wären die ersten seit 2008: Gute Nachrichten für Silber-Aktien!


Neu 2013-07-18:

[11:15] Produzenten hedgen ihre Verkäufe wieder mehr: "Können nicht nur den Kopf in den Sand stecken und beten, dass der Goldpreis wieder steigt"

Bei den Miners ist es nicht anders als in den anderen Branchen: Vom Produkt versteht man was, nur die Börse ist für alle ein spanisches Dorf. Zum Beginn des Bärenmarkts waren die Miners grossteils nicht gehedgt. Hoffen wir, dass sie jetzt wieder falsch liegen - dann steigt nämlich der Goldpreis.TS

[08:00] Acting Man: Gold Stocks – What to Look for Next


Neu 2013-07-17:

[15:30] Die Exploration wird gekürzt: Gold Fields Konzernchef warnt: Gold-Engpass möglich!

[11:30] Die Sparzeit ist angebrochen: Blaupause für die Branche: Zahlreiche Goldfirmen dürften Sparmaßnahmen von Eldorado Gold „kopieren”


Neu 2013-07-16:

[13:30] Wende beim Goldpreis: Kurspotenziale für die Goldaktien

Das betrifft die Produzenten. Bei den Juniors und Developers ist immer noch äusserste Vorsicht angebracht.TS
 

[10:15] Goldbug-Pflichlektüre vom Acting Man: Gold Stocks: Gap Spotting

[08:15] 2,6 Mrd. Dollar Abschreibungen angekündigt: AngloGold schockt Investoren

So eine Bilanzbereinigung kann sich keine Bank mehr leisten.


Neu 2013-07-15:

[13:15] Bergbau-Juniors: Die M&A-Welle rollt heran

Da eröffnen sich gewaltige Gewinnchancen. Aber nur für diejenigen, die sich wirklich auskennen. Bei den Gold-Miners war in den 70ern das meiste Geld zu verdienen, das aber selbst die Profis in den 80ern und dann wieder seit 2008 bis jetzt verloren haben.TS


Neu 2013-07-12:

[16:45] Stöferle: Goldaktien vor Trendwende?

[11:00] Verkauft derzeit kein Silber zum Niedrigpreis: First Majestic Silver schafft Rekord mit Beigeschmack

Der niedrige Silberpreis veranlasst die Unternehmensführung dazu, vorläufig kein Silber mehr am Markt zu verkaufen. Die Förderung wird auf Lager gelegt, um später zu besseren Preisen am Markt aktiv zu werden. Das wird sich auf die ausstehenden Umsatz- und Gewinnzahlen für das zweite Quartal auswirken. Ende Juni lagen 700.000 Unzen Silber auf Lager. Man geht beim Unternehmen davon aus, dass diese im dritten Quartal veräußert werden können.

Minen, die gut finanziert sind und keine Schulden haben, können sich das leisten.

[11:30] Der Stratege:
Der CEO und Gründer von First Majestic, Keith Neumeyer, ist halt ein richtiger Unternehmer und nicht nur ein hoher Angestellter eines abstarkten Konzerns. First Majestic gehört nicht umsonst zu meinen Lieblingsminen.
 

[10:30] Für die, die es interessiert: Aktuelle Statistik der amerikanischen Gold- und Silberproduktion


Neu 2013-07-11:

[08:15] Der explodierende Goldpreis wird ebendieses rasch senken: Risikoanalyse der Goldaktien-ETF´s


Neu 2013-07-10:

[10:30] Minen brauchen auch Wasser: Bergbau: Wasserknappheit wird zum politischen Risiko

[10:15] Das wird sich wieder ändern: Goldminen klagen: Förderung lohnt sich nicht mehr

[10:00] Kein Wunder bei dem Goldpreis: Wenig überraschend: Analysten erwarten schwache Quartalszahlen von der Goldbranche


Neu 2013-07-09:

[08:45] Goldpreis belastet Minen: Produktion wird gedrosselt

Gekoppelt mit der anhaltenden Rekordnachfrage führt das zu steigenden Preisen. Zugreifen, solange der Sommerausverkauf noch anhält.TS


Neu 2013-07-08:

[08:30] Implosion bei Barrick Gold: Neues 20-Jahrestief an der Heimatbörse


Neu 2013-07-04:

[08:45] Gold unter $1.500: Der Albtraum der Top-10-Goldproduzenten für 2013


Neu 2013-07-03:

[12:00] Ungemach droht: Barrick Gold könnte Abschreibungen in Höhe von 10 Mrd. USD vornehmen müssen


Neu 2013-07-02:

[10:45] Gefangen im Schweinezyklus: Can the Primary Miners Survive $18 Silver?

Nur wenn sie schudenfrei sind.


Neu 2013-07-01:

[14:00] Im Gefolge der niedrigen Rohstoffpreise: Entlassungswelle bei Minengesellschaften läuft


Neu 2013-06-30:

[13:45] Gigantische Projekte: Niedriger Goldpreis und Schulden zwingen Barrick in die Knie

[15:15] Der hochverschuldete Barrick gehört zu denjenigen Minen, die Gold zu JEDEM PREIS abliefern müssen - wegen der Schulden.WE.


Neu 2013-06-29:

[18:15] Gold- und Silberproduzenten: Neues Blutbad und alarmierende Profitabilitätsmargen

[11:00] Acting Man: Gold and Gold Stocks – Signs of Life


Neu 2013-06-27:

[14:45]Dem Kartell wird schon noch das Gold ausgehen: Who killed the gold price?

In dieser Rubrik verlinkt, weil Ian Gordon unzählige Miners in dem Interview bespricht.

[11:20] Goldpreisverfall: Wann wird es eng für Barrick Gold?


Neu 2013-06-26:

[10:30] Welche Minen zu welchen Kosten produzieren: Gold- und Silberproduzenten: Neues Blutbad und alarmierende Profitabilitätsmargen

[8:45] Das reduziert das Goldangebot: Schließungswelle bei Goldminen

[9:15] Leserkommentar:
wenn die Bankster das oberirdische Gold verdaddelt haben, würde ich auch die Minen zerquetschen und mir das unterirdische Material einverleiben. Immer schön wie die Gegenseite denken und auf den richtigen Zeitpunkt zum einsteigen warten.

Das passiert sicher.


Neu 2013-06-25:

[20:00] Leserzuschrift: Blutbad bei den Minenaktien:

Bei den Minenaktien ist es so, dass die so richtig unter die Räder kommen - schlimmer als 2008-2009! Mit dem Unterschied zum physischen Metall, daß man sie kaufen können wird - bald zum absoluten Spottpreis. Aber dann kaufen, bevor das Licht unmittelbar ausgeht! Vorsicht vor Minen mit relativ hohen Förderkosten und Bankschulden. Es könnte sein, dass viele Minen bald schließen müssen und die Kartell-Banken sie sich dann gratis einverleiben, weil etliche auf Papierkredit verschuldete Minen in Papiergeld quasi zahlungsunfähig wurden und Sicherheiten bei den kriminellen Banken hinterlegt haben. Auch das landesgemäße Konkursrecht beachten! Schaut etwa zu Alcyone in Australien, bei denen JPM größter substanzieller Aktienhalter ist! Der Handel ist seit langem ausgesetzt....Sobald der Handel wieder frei ist, so dürfte JPM sich die panikartigen Abverkäufe in die Hände fallen lassen. JPM wird diese zum Spottpreis eingesammelten Aktien aber keinesfalls mehr verkaufen...Denn, sie wissen was sie tun!

Zur gleichen Zeit steigen die Insider in diese Aktien massiv ein. Eine grosse Umverteilung läuft.WE.
 

[12:00] Milliarden-Abschreibungen: Goldminen entschlacken die Bilanzen

Das ist auch bitter notwendig. Barrick Gold bspw. wird zurzeit wieder auf demselben Niveau gehandelt wie 2001. Damals lag Gold aber bei $300!
 

[08:45] Sozial-ökonomischer Bergbau: Mythos oder Vorbild für die globale Minenbranche?


Neu 2013-06-24:

[12:00] Der schwache Goldpreis fordert Opfer: Drohender Kahlschlag unter den Junior Goldminen


Neu 2013-06-20:

[08:45] Silberproduzenten Mexiko: Fokus auf Kostenreduktion und Profitabilitätssteigerung


Neu 2013-06-16:

[9:30] Deshalb sind diese Aktien nichts für zittige Hände: Rohstoffaktien - Lage für Junior-Miner weiterhin schwierig


Neu 2013-06-15:

[20:00] Die Produktion der Silberminen schrumpft: Silver Price to Rise as Top Miner’s Production Evaporates


Neu 2013-06-11:

[13:00] Wieder ein Projekt gestorben: Kosten von rund 720 Mio. Dollar: Kinross Gold gibt Fruta del Norte auf


Neu 2013-06-05:

[13:25] Größter Goldmine der Welt droht längere Schließung

Angebotsverknappung ergo steigende Preise?


Neu 2013-06-04:

[12:25] Offizielles Eingeständnis: Produktionsbeginn auf Barrick Golds Pascua-Lama-Mine verschiebt sich um ein Jahr


Neu 2013-06-01:

[12:00] Unruhen und Proteste bei größter Western-owned Goldmine in Zentralasien: Centerra Gold's Kumtor Mine Stormed In Protest


Neu 2013-05-31:

[09:15] Silbersektor Mexiko – Roundup: Anhaltende Kostenanstiege und schwächere Silberpreise belasten


Neu 2013-05-26:

[11:25] Goldseiten: Eine Lanze für ausgewählte Gold- und Silberaktien

[12:00] Leserkommentar-DE zu den Minen:

zu Minenaktien merke an, ganz bewusst generalisierend. Falls man diese Aktien will, sich des spekulativen Risikos bewusst ist wie z.B. Verstaatlichung, beschlagnahme der Wertpapierdepots usw. kann man eigentlich nicht viel falsch machen.

Sich ausgesuchte Werte nach persönlichen Risiko-Levels suchen, kaufen und sitzenbleiben. Denn nach dem Crash ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das dann alles steigt wo nur Mine drauf steht. Ähnlich der Blasen wie wir sie in Vergangenheit hatten, wie Dotcom, neuer Markt, neue Energie und wie Sie alle heissen.

Man muss sich nur bewusst sein, das dies spekulation pur ist, also wetten. Daraus ergibt sich, das man sein eingesetztes Kapital verlieren kann. Wenn man das beherzigt können aussergewöhnliche Gewinne sehr gut drin sein. Und vor allem sollte man in der jetztigen Phase nicht mit Stopp-Loss arbeiten, weil Minen zu volatil sind. Später um die Gewinne abzusichern kein Problem mit Stopp-Loss, doch auch hier gilt man muss dran bleiben und das Umfeld beobachten, das man nicht zu früh aussteigt.

Grundlegend ist zu sagen, das es nur eine Beimischung sein sollte auf das persönliche Vermögen gesehen. Dann kann man viel Spass haben, wenn man eine Spielernatur ist und den Ausfall mit einkalkuliert hat. Jeder der damit Probleme hat, sollte die Finger davon lassen, weil er sich sonst diese verbrennt.

[16:30] Minenaktien sind besonders beim derzeit niedrigen Kursniveau kaum eine Spekulation (die Juniors ausgenommen). Allerdings sollten nur der Materie kundige dort investieren.WE.


Neu 2013-05-25:

[19:45] Leserfrage-DE:

Eine Frage zum drohenden Aktiencrash, der sich immer mehr abzeichnet: Was passiert dann mit den Minenaktien? Gehen die noch weiter runter und werden massiv abverkauft? Aktuell sind die meisten bei 50% der früheren Hochs angelangt, somit quasi Kaufkurse. Oder flüchten dann die Massen nach dem Aktiencrash in EM, so dass die Explorer massiv ansteigen?
Ist folgendes Szenario denkbar: Aktiencrash, Rohstoffcrash und wie 2008 auch ein weiterer EM-Crash - unabhängig davon ob es überhaupt noch was physisch zum kaufen gibt?

So zusammengeprügelt wie die Miners wurde keine anderer Sektor seit 2008. Einen EM-Crash schliesse ich wegen des massiven weltweiten Interesses für Bullion aus. Mit Produzenten sollte auf diesem Niveau nicht mehr viel schiefgehen, aber bei den Explorern gilt weiterhin, dass die erst auf Gold/Silber stossen müssen, bevor sie was wert sind.TS


Neu 2013-05-24:

[16:00] Infografik: What is the Cost of Mining Gold?

[9:15] Günstiger Moment zum Einstieg - KWN: Rule - How Investors Can Make A Fortune In These Markets

Eric King:  "Rick, you have seen the chart from the Richard Russell KWN piece which showed the number of bulls in the Gold Miners Bullish Percent Index which stands at a remarkable 0%."

"I mean I've never seen anything like that, and I think it's very interesting in that I've always said in this business you are a contrarian or you are a victim.  There could be no discussion which shows a stronger contrarian bias than the chart you described (link to the chart at the bottom of this interview).  I think, further, that sentiment is a good indicator in the sense that people have most often acted on their sentiment.

So my suspicion is that when we look back on this period we are currently going through three years from now, we will sort of laugh at the bargains which were available.

Die ganze Herde von Spekulanten und "institutionellen Investoren" will derzeit von Minenaktien nichts wissen. Ein "Fortune" = Vermögen werden die nicht machen, sondern jene, die jetzt billig einsteigen. Erst wenn die Preise massiv gestiegen sind, wird die Herde auch wieder rein wollen.WE.


Neu 2013-05-23:

[12:30] Konzentration auf die Rentabilität: Barrick Gold – Kleiner ist besser


Neu 2013-05-22:

[16:30] Goldproduktion: Überraschende Entwicklung bei den Förderkosten

Das überrascht wirklich. Am billigsten wird Gold in Nevada aus der Erde geholt, die höchsten Förderkosten gibt es in Ghana. Im ohnehin schon teuren Südafrika wird es bald noch teurer: Die Arbeiter fordern gerade 60% mehr Lohn.


Neu 2013-05-19:

[10:40] Georg Soros wieder positiv zu Gold und kauft Call-Optionen auf Goldminenaktien


Neu 2013-05-13:

[11:30] This trend will be your friend: Insider-Kauflaune bei Goldminentiteln erreicht neues Rekordniveau

Trotzdem: Miners sind nur für Spezialisten. Jetzt finde ich den Link vom Wochenende nicht mehr, wonach in keinem Aktiensegment insgesamt soviel Geld verloren wurden wie bei den Miners. In den Topf habe ich auch schon genug eingezahlt.TS


Neu 2013-05-09:

[09:45] Goldaktien: Insiderkäufe steigen in Richtung Rekordhoch

Die Manager der Goldförderer greifen bei ihren eigenen Akien zu, die wieder so billig wie vor Beginn der Finanzkrise sind.


Neu 2013-05-06:

[15:45] Jeder Crash hat sein Gutes: Gold and Silver Bullion Shortage Could Benefit Undervalued Mining Stocks

[08:00] Lohnt sich jetzt ein spekulativer Einstieg in Rohstoff-Aktien?

[09:00] Leserkommentar-DE:

"Es ist nicht einfach, im Rohstoff-Segment Geld zu verdienen. Wer aber einen spekulativen Einstieg wagt, kann mit überproportionalen Gewinnen rechnen, sollte ein Junior-Explorer einen Volltreffer landen oder sich die Übernahme einer Firma abzeichnen."

Man kann mit Rohstoffaktien bzw Minen nicht spekulieren. Ganz einfach deswegen, weil die Volalität viel zu hoch ist. Deswegen kann man auch keine Stopps setzen. Denn wenn man das macht, macht dies nur die Taschen leer.

Somit kann man nur eines, sie kaufen und liegen lassen. Und hoffen einen sogenannten "Volltreffer" zu landen. Deshalb spreche ich von wetten. Auf normale Anleger gesehen. Ausgenommen Daytrader, doch das ist ein anderes Spielfeld.

Ich spreche hier nicht theor. sondern aus Erfahrung. Die Risiken geüber Bullion sind zichfach höher. Deswegen sind diese Aktien nur eines, etwas für Spieler, nicht für Anleger. Und Spieler kalkulieren immer den Verlust ihrer Spielgeldes mit ein, ohne ihren "Seelenfrieden zu verlieren.

Man kann mit Rohstoffaktien bzw Minen nicht spekulieren. Ganz einfach deswegen, weil die Volalität viel zu hoch ist. Deswegen kann man auch keine Stopps setzen. Denn wenn man das macht, macht dies nur die Taschen leer.

Somit kann man nur eines, sie kaufen und liegen lassen. Und hoffen einen sogenannten "Volltreffer" zu landen. Deshalb spreche ich von wetten. Auf normale Anleger gesehen. Ausgenommen Daytrader, doch das ist ein anderes Spielfeld.

Ich spreche hier nicht theor. sondern aus Erfahrung. Die Risiken gegenüber Bullion sind zichfach höher. Deswegen sind diese Aktien nur eines, etwas für Spieler, nicht für Anleger. Und Spieler kalkulieren immer den Verlust ihrer Spielgeldes mit ein, ohne ihren "Seelenfrieden zu verlieren.


Neu 2013-05-03:

[20:00] Leserzuschrift-DE: Minenaktien ausliefern lassen:

da ich die Seite schon seit 2006 lese und schon 4/2007 auf einem drei Tage Seminar in Nürnberg dabei war sind meine Vorbereitungen schon lange abgeschlossen.  Neben Metall habe ich auch diverse Minentitel (lese den Int. Speculator von Doug Casey).

Nach einigen Artikeln (u.a. Hr. Boehringer) die eine Studie der unsäglichen Boston Consulting Group kommentieren, sind wohl auch Enteignungen von Sondervermögen wie Aktiendepots geplant. Diese sind dummerweise bei den Banken plaziert.

Fragen die bestimmt auch andere Leser interessieren: Gibt es irgendeine Möglichkeit sich die Aktien ausliefern zu lassen und zu Hause zu lagern?  Gibt es Banken wo die Gefahr einer Enteignung kleiner -oder eben besonders hoch- ist?

Danke für die unermüdliche Arbeit an das ganze Team

Dieses Thema wurde hier schon einmal behandelt - Archiv. Grundsätzlich ist es so, dass wir nicht wissen, wo der nächste Haircut zuschlägt. Es könnten das nächste Mal auch WP-Depots sein. Konten sind aber gefährdeter als Depots. In den USA und Kanada kann man sich die Minenaktien auf Papier ausfolgen lassen. Von Europa aus dürfte das kaum durchführbar sein.WE.


Neu 2013-05-01:

[18:30] Die wissen, dass die Kurse jetzt massiv steigen werden: Junior mining stocks see record insider buying


Neu 2013-04-26:

[08:00] Neue Hoffnung: Gold-Aktien vor Renaissance?


Neu 2013-04-24:

[14:05] Erz-Freunde

[10:30] Finanzierungen im kanadischen Rohstoffsektor: Massive Einbrüche


Neu 2013-04-23:

[10:30] Die Schulden beginnen zu drücken: Barrick Gold stößt drei australische Goldminen ab

[10:15] Miningscout: Goldproduktion: die wahren Kosten 2012 und Ausblick auf 2013


Neu 2013-04-22:

[14:50] Schwierige Hauptversammlung droht: Pensionsfonds wollen gegen Barrick Gold Vergütungspläne stimmen

Mehrere der größten Pensionsfonds Kanadas machen Front gegen die 11,9 Mio. Dollar, die John Thornton, Co-Chairman von Barrick Gold (WKN 870450), als Bonus für seinen Amtsantritt erhalten soll.

Knapp 12 Mille: Dafür steht man schon mal auf in der Früh.

[09:00] Ende des Gemetzels: Junior bleeding stops, but healing slow


Neu 2013-04-19:

[15:10] Goldpreis: Preissturz bringt Goldproduzenten in Schieflage

Auf Goldproduzenten, die von den Investoren in den vergangenen Jahren ohnehin gemieden wurden, kommen nach dem Preiseinbruch für das Edelmetall noch schwerere Zeiten zu.

Steigt der Goldpreis, dreht sich das Ganze wieder. Aber darauf kommen die Systemschreiberlinge nicht.


Neu 2013-04-17:

[14:15] Welche Auswirkungen hat ein einbrechender Goldpreis auf die Goldproduktion?

[12:00] Analysten sehen rot: Niedriger Goldpreis könnte Produzenten schwer in Bedrängnis bringen

[08:30] Silbersektor Mexiko: Roundup


Neu 2013-04-12:

[19:15] Ist dort unten schon üblich: Goldproduktion in Südafrika erneut rückläufig


Neu 2013-04-11:

[17:15] Gute Frage: Wann kriechen Goldaktien aus dem Tal der Tränen?


Neu 2013-04-10:

[11:15] Baustopp auf Pascua-Lama-Mine: Barrick Gold-Aktie bricht um fast 9% ein


Neu 2013-04-09:

[11:45] Goldminen: Jetzt auch für Value-Investoren interessant


Neu 2013-04-04:

[09:00] Bergbau in Kanada: Die Chancen in der Krise Teil 2

[08:30] Russland sucht Investoren für Goldprojekte im Gesamtumfang von 91 Millionen Unzen

Investoren für bis zu 86 Goldprojekte gesucht.


Neu 2013-04-03:

[10:00] Ausverkauf bei den Junior Miners: Losing Ground

Je weniger Angebot, desto höher werden EM steigen.

[08:45] Bergbau in Kanada: Die Chancen in der Krise - Teil 1


Neu 2013-03-29:

[11:30] Für die Silverbugs: Neuer ETF für Silberminenaktien


Neu 2013-03-27:

[13:30] Acting Man bestätigt die vorherige Meldung: Nobody Likes the Gold Stocks – Except Insiders

[10:00] Das Smart Money geht wieder in die Minenaktien: Insider buying of gold stocks surges to multi-year highs


Neu 2013-03-26:

[13:30] Bürokratie bringt Juniors um: Endzeitstimmung an der kanadischen Venture-Börse?

Die Börse in Kanada ist eines der Zentren für die Finanzierung der weltweiten Bergwerksindustrie. Es ist vor allem die Heimat vieler kleinerer Unternehmen, die auf allen Kontinenten auf der Suche nach Bodenschätzen sind. Für diese Gesellschaften, die noch über keine etablierte Produktion und damit Cashflow verfügen, ist es eminent wichtig, an frisches Kapital zu kommen – anders lassen sich die jahrelangen Aufbauarbeiten eines Bergbauprojektes nicht finanzieren.

Man muss den verlinkten Original-Artikel zu lesen, um zu verstehen, wo das Problem liegt. Nicht nur wird die Bürokratie für kanadische Junior-Minen immer grösser, am Aktienmarkt ist offenbar derzeit kein Geld zu holen - weil der Goldpreis so niedrig ist. Private Placements dürfen aber nur "Accredited Investors" zeichnen, die mindestens $1 Mill. Nettovermögen haben, davon gibt es nicht so viele. Zur gleichen Zeit kann jeder an der Börse die gleiche Aktie kaufen - verrückt.

PS: an alle Leser die Aktien von Junior Gold/Silberminen halten: es ist eine schwere Entscheidung, jetzt bei Niedrigkursen zu verkaufen, um den kommenden Pleiten zuvorzukommen. Oder drinnenbleiben und hoffen, dass es bald wieder aufwärts geht.WE.


Neu 2013-03-22:

[18:30] Mining Scout: Goldminenbranche: Das sind Cohens Favoriten - Teil 3


Neu 2013-03-21:

[13:30] Goldminenbranche: Ein neuer Ausweg aus dem Kostendilemma - Teil 2


Neu 2013-03-20:

[12:15] Miningscout: Goldminenbrache: Ein neuer Ausweg aus dem Kostendilemma - Teil 1


Neu 2013-03-18:

[08:45] Ende des Mining-Bearmarkts? Bergbau-Manager mit positivem Ausblick auf das kommende Jahr


Neu 2013-03-12:

[14:00] Welche Minenaktien Eric Sprott im Fond hält: Eric sprott's top stock picks

...für alle jene, die fragen, welche Minentitel man kaufen soll...
 

[08:15] Schwarzgold: Shocking Claims Against Barrick Gold

Dem Miner wird der Verkauf von Gold aus einer Mine vorgeworfen, die offiziell noch keine Unze gefördert hat.TS.

Hier der wichtige Text:

The allegations, if true, could not only end Barrick's quest for gold on the Pascua Lama property (one of the largest gold reserves on earth), it could bankrupt Barrick altogether, and potentially help release the price of gold from the clutches of the precious metals price fixing cartel. Jorge claims that Barrick, in cahoots with criminal bank HSBC, has sold millions of ounces of Pascua Lama gold into the market, while to date, never having mined a single ounce of gold from the property.

Also, Papiergold zur Preisdrückung wurde verkauft. Dass Barrick zum Goldkartell gehört, wissen wir schon lange. Wieder ein Trick des Kartells aufgedeckt.WE.


Neu 2013-03-11:

[15:45] BHP und Rio Tinto schrumpfen sich fit: Deutsche Bank erwartet milliardenschwere Verkäufe


Neu 2013-03-09:

[18:45] Es wird Zeit, dass der Hebel bei den Preisen nach oben wirkt: Goldminenaktien sind heiß


Neu 2013-03-08:

[08:25] Panning For Paydirt In Gold: Market Vectors Gold Miners ETF, Market Vectors Junior Gold Miners ETF


Neu 2013-03-07:

[14:00] Bei den Juniors b leibt auch im Bullmarkt das Suche-Finde-Risiko: Mediale Panikmache bereits ein realer Kontraindikator?

Juniors bieten das grösste Potential wegen des ebenso hohen Risikos. Von 10.000 Bohrungen trifft nur eine wirklich auf genug Gold, das zum Betrieb einer Mine ausreicht.TS

[13:15] Die Miners ziehen kräftig an: Waking Bull In Metals, Jokers In The Deck For Equities


Neu 2013-03-06:

[17:30] Goldminenaktien (HUI): Crash à la 2008?

[13:00] Mining-Juniors: Rettung durch Mergers und Akquisitionen?

[13:00] Finanzierungen im Juniorsektor: Kampf ums nackte Überleben

Der Großteil der Juniorgesellschaften an der TSX-V hatte im 4. Quartal 2012 nur noch weniger als 300.000 USD in den Kassen. Der Finanzierungsdruck war, ist und bleibt enorm. Etliche Juniors versuchten die letzten Wochen und Monate kleine Finanzierungen am Markt einzuholen, um "die operativen Tätigkeiten" am Leben zu erhalten, wie es die Firmen gerne verlauten lassen. Das ist jedoch nur eine hübsche Umschreibung.

Daher bei der Auswahl von Minentiteln darauf achten, dass diese Fimen ausreichend Cash und keine Schulden haben. Deren einzige Einnahmequelle sind Aktienverkäufe. In einer Zeit wie jetzt, sind diese schwer anzubringen.WE.

PS: "TSX-V", das ist die Abkürzung für die Toronto Venture Exchange, also die unterste, und riskanteste Ebene dieser Börse. Diese Aktien sind wirklich ein "AdVenture". Wer dort kauft, braucht viel Erfahrung und gute Nerven, sowie Spielkapital.


Neu 2013-03-05:

[15:15] Auch James Turk sieht die Miners unterbewertet:  XAU in Unzen - The Single Most Important Chart For All Of 2013

[15:00] Silberstreif am Horizont? Insiderkäufe bei Rohstoff-Juniors überwiegen deutlich


Neu 2013-03-04:

[12:45] Eine Welle der Not-Übernahmen kommt: Kommt jetzt die Konsolidierung bei den Goldminen-Unternehmen?

Der größte Treiber dieser ersten Übernahmephase könnte das Scheitern vieler Junior-Unternehmen sein, welche sich aktuell nur äußerst schwierig neues Kapital besorgen können, und händeringend nach einem finanzkräftigen Partner suchen.

In der zweiten Welle, welche vermutlich erst dann beginnen wird, wenn Gold-Aktien neue Rekordhöhen erreicht haben, werden dann auch die großen Unternehmen aktiv. Ein entscheidender Faktor dafür ist, dass die großen Goldproduzenten dann ihre Produktionsmengen ausweiten müssen und auch kleinere Projekte übernehmen werden. Und Übernahmen sind nun einmal der einfachste und schnellste Weg, die Resourcen zu ersetzen und die Produktion zu erhöhen.

Bei einer solchen Not-Übernahme dürften die Aktionäre des geschluckten Unternehmens massiv verlieren. Aufpassen auf schnell sinkende Aktienkurse bei Übernahmekandidaten!


Neu 2013-03-01:

[18.45] Das politische Risiko wurde hier untersucht: Wo befinden sich die besten Bergbau Regionen der Welt?

[12:30] Warnung der Experten: Stehen Goldpreis und Minenwerte vor einem Crash?

Sinkende EM-Preise und steigende Explorationskosten sind ein teuflisches Gemisch für die Miners. Erst heute hatte ich wieder eine Mail eines Juniors, der den Betrieb einstellte.TS

[15:40] Leserkommentar-DE:

Warum sollte der Goldpreis bei den Umfeld das wir haben crashen?
Um so mehr Minen aufgeben müssen, um so weniger Produktion gibt es. Wir sind in einem Bullenmarkt in EM. Jeder Experte sollte das Gesetz kennen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Wie soll das dann gehen, eine hohe Nachfrage trifft auf ein schrumpfendes Angebot?

Wo sind wir wieder, beim gesunden Menschenverstand. Ich habe das vor 40 Jahren noch auf der Handelschule lernen müssen. Was lernen heute sogenannte "Experten"?

[08:30] Junior-Mining Sektor: Der Markt benötigt neue signifikante Rohstoffentdeckungen


Neu 2013-02-28:

[12:15] Sechs Jahre zu spät? Goldproduzenten wollen endlich "tatsächliche" Kosten melden

[13:45] Leserkommentar-DE:

Von wegen "Blase" - die Inflation treibt die Gestehungskosten dermassen in die Höhe, dass die "Papier-Gold-Prügelei" am Ende zur Luftnummer verkommen wird. Wenn nur eine grössere Mine zusperrt schiesst der Goldpreis über Nacht über den Nordpol hinaus !



Neu 2013-02-26:

[16:30] Bewertungshilfen für Explorer: Signifikante Talfahrt der Bodenwerte bei Gold


Neu 2013-02-23:

[9:15] Über Goldminen, die ihre Reserven in Gold anlegen: Rob McEwen: The Economy Gets “Better” When You Add In A Few Trillion—But It’s Illusory And People Will Return To Gold


Neu 2013-02-22:

[11:00] Nach Anschlag der Umweltschützer: Griechenlands verzweifelter Kampf um eine Goldmine

[10:45] Auf das Management kommt es an: Die großen Gefahren an der TSX-Venture Exchange - Teil 4

[08:45] Minen- und Energiebranche: Explosion der Streitschlichtungen


Neu 2013-02-21:

[11:15] Schwierige Juniors-Bewertung: Die großen Gefahren an der TSX-Venture Exchange - Teil 3

[10:30] Kosten bei $30, Erlös darunter: Silberpreis unter den Produktionskosten einiger Minen

[08:45] Ausgetrocknet: 2012, ein Katastrophenjahr für Minengesellschaften bei der Kapitalsuche

Das Kartell verzeichnet einen Zwischensieg, wenn es EM soweit drücken kann, dass der Preis unter den Gestehungskosten liegt. Damit wird eine weitere Verknappung erzeugt.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Wenn sich das Metall verknappt, ist der Crimex-Ofen doch noch schneller aus. -> Kartellsprengung
Die Asiaten werden sich durch den niedrigen Preis nicht vom Kaufen abhalten. Die kennen das Spiel längst bzw. kaufen aus kulturellen Gründen.
 


Neu 2013-02-20:

[12:15] Gefahrenquelle Behörden: Die großen Gefahren an der TSX-Venture Exchange - Teil 2

[08:15] Großinvestment: SAC Capital Partners Bets A Quarter Billion On Gold, Silver, & Mining Shares

 


 
Neu 2013-02-19:

[10:00] 40% der Miners könnten bis 2014 vom Kurszettel verschwinden: Die großen Gefahren an der TSX-Venture Exchange


Neu 2013-02-17:

[16:15] Die in Südafrika produzieren besonders teuer: Goldminen brauchen einen Goldpreis von bis zu 1.650 Dollar


Neu 2013-02-16:

[09:00] Fresnillo und Randgold Resources: Gold miners tarnished by Citi downgrade


Neu 2013-02-11:

[12:30] Es ist nicht sinnvoll, in Südafrika zu investieren: Sibanye Gold: Das Minen-IPO floppt


Neu 2013-02-08:

[12:50] Endeavour Mining plant Golddividende

Der Goldproduzent Endeavour Mining (WKN 165247) hat sich eine echte Neuerung ausgedacht, um der schwachen Performance der Goldminenaktien gegenüber dem Goldpreis der letzten Jahre entgegenzuwirken. Das Unternehmen will in Zukunft Dividenden nicht in bar, sondern in Gold auszahlen.

[20:45] Leserkommentar:
Endeavour Mining ist in der Tat ein Unternehmen, was den Interessen des Kartells entgegenwirkt indem es Silber einbunkert und immer erst zu höheren Preisen verkauft als zu denen, die bei der Papier-Crimex durch Papier gemacht werden - und recht schlecht performte. Da etliche Minen im politisch so unsicheren Afrika liegen sind dort wohl auch einige Ursachen der recht schlechten Performance (Mißtrauen der Minen-Investoren wegen politischer Instabilität) zu finden. Es ist auch nicht zu finden, wie Gold-Dividenden ausgezahlt würden. Ich würde Endeavour Mining derzeit noch nicht kaufen - wenngleich diese Aktien längerfristig ein Kauf wert sind und auch unterbewertet sind - aber nicht dramatisch unterbewertet. Es gibt einfach bessere EM-Minen-Aktien und in der Vergangenheit performten eben auch gerade diese alle anderen und die Metallpreise aus, und das dürfte so bleiben! So hat Silver Lake etwa gerade einen historisch niedrigen Boden ausgebildet und ist kaufreif. Bei €1,879 habe ich mich vor ein paar Tagen gut eingedeckt und möglichweise gibt's noch paar Nachkaufgelegenheiten wie etwa derzeit!

Derzeit sind alle guten Minenaktien Schnäppchen, weil der Goldpreis so tief gedrückt ist.WE.


Neu 2013-02-02:

[19:30] Das politische Risiko bei Goldminen: Kirgisistan nimmt größten Investor zur Brust

Gold. Schwere Spannung zwischen dem kirgisischen Staat und dem kanadischen Investor und Goldminen-Konzern Centerra Gold. Ein Altvertrag soll nachgebessert werden. Die Kanadier stemmen sich dagegen.

Jeder Regierungswechsel kann ein Minenprojekt kippen oder gar zur Verstaatlichung führen. Die Dummheit der Politiker ist leider grenzenlos.WE.


Neu 2013-01-30:

[08:15] Noch ist der Abwärtstrend aber nicht gebrochen: Precious metals & miners making waves and new trends


Neu 2013-01-19:

[8:30] Es wird Zeit, dass die Goldminenaktien wieder anziehen: Why Gold Stocks May Stage A Significant Comeback During 2013


Neu 2013-01-15:

[14:45] Gut für den Platinpreis: Weltgrößter Platinproduzent Anglo American Platinum feuert 14.000 Arbeiter

Hier dürfte bald eine Angebots-Nachfrage-Lücke entstehen. Solange kein günstigerer Abgas-Katalysator-Rohstoff gefunden ist bleibt die industrielle Nachfrage ungerbochen.TS

[19.45] Leserkommentar-DE: langfristige Trendwende!

die Ankündigung von Angloplat, 14.000 Leute zu entlassen, stellt eine Zeitenwende dar. Ich sehe diese heutige Entscheidung als gleichwertig an zu der Gewinnwarnung von Intel im August 2000, die den Absturz an der Nasdaq ankündigte. Nur halt im gegenteiligen Sinne: Nun beginnt ein großes Comeback der Minen!!

Diese Entscheidung besagt zweierlei:

- Erstens haben die südafrikanischen Minen, die früher die mit Abstand größten der Welt waren, und sich von Newcomern wie Randgold, Goldcorp, Iamgold usw. die Butter vom Brot haben nehmen lassen (erzwungen durch die politische Mega-Correptness in ZA), nun die Nase voll von der Bevormundung durch die ANC-Regierung. Sie gehen jetzt aus dem Südafrikanischen ANC-Sumpf, der um mindestens 2 Größenordnungen schlimmer ist als die EU, nun endlich raus. Sie investieren ihre Einnahmen nicht weiter dazu, irgendwelche Neger, die nicht lesen und schreiben können, anstatt in 5.000 m Tiefe in 6.000 m graben zu lassen, sondern gehen daran, endlich auch moderne Fördermethoden in die Geschäftstätigkeit einfließen zu lassen, und das in Ländern, wo die Politik weniger dreinredet als in ZA.

- Zum Zweiten ist jetzt endlich der Punkt gekommen, wo die unsinnigen Investitionen in aberwitzige Gesteinsgehalte zurückgefahren werden, und man nicht auf Größe, sondern Ertrag beginnt zu schauen. Der HUI notiert heute da wo er 2007 war, zu einem Unzenpreis von der Hälfte. Die ehemals große Hebelwirkung ist nicht nur komplett verpufft, sondern hat sich sogar ins Gegenteil verkehrt!! 1.000 Dollar Kursgewinn für nichts in den Minenkursen. Kein Wunder, bei durchschnittlichen KGV's von 25 (zum Vergleich: der DAX aktuell bei knapp 11, historisch zwischen 12 und 19): Minen sind für Anleger absolut unrentabel im Vergleich zu normalen Aktien, und durch Auszehrung der Erzkörper ist auch keine dauerhaft Geschäftsgrundlage gegeben.

Es sollte jetzt, mit Kürzung der sinnlosen Investitionen, nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis KGV's unter 10 erreicht werden und dann die Kurse anziehen. Das wird aber sicher noch länger dauern als 2013. Eine Ausperformance von Bullion-Gold durch Minen sehe ich in 2013 nicht (vor allem nicht nach Abzug von Steuern und Gebühren), sondern erst im späteren Verlauf. Deshalb wird ein Minenanleger jetzt sehr günstig einkaufen können, aber mehrere Jahre Geduld brauchen, um die volle Ernte einfahren zu können.

SÜdafrika kann man ohnehin vergessen, dieses Land geht den Weg von Zimbabwe. Finger weg von SA-Aktien.WE.


Neu 2013-01-04:

[16:15] Gold aus Ägypten: Centamin und der Ärger mit Behörden

Haben die gegen die Scharia verstossen?

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at