Eliten & Politik - 2014

Informationen über diverse Eliten und allgemeine Themen der Politik. Landesspezifische Politik-Themen finden Sie auf der jeweiligen Landesseite. Informationen über die neuen Monarchien auf der Seite Monarchie.

Neu: 2014-12-31:

[17:10] Leserzuschrift-DE zu Interview aus 2012: Karl Habsburg-Lothringen: "Froh, kein Kaiser zu sein"

Familienoberhaupt Karl Habsburg im ersten Interview nach dem Tod seines Vaters über Adelstitel, Privates und Familienstreit.

In diesem Interview sagte er noch dass er "froh ist kein Kaiser zu sein". Hat man ihm das erst sehr spät zugetragen dass er das "Deutsche Kaiserreich" übernehmen und führen muß? Ist es vorstellbar dass er bis vor relativ kurzer Zeit noch nichts davon wußte oder ist in dem Titel "zwischen den Wörtern" was versteckt für Eingeweihte oder Wissende? Anders kann ich mir seine Aussage nicht vorstellen.

Er wurde von Kindheit auf darauf vorbereitet, wieder Kaiser zu werden, ohne zu wissen, ob er es wird. Es ist durchaus möglich dass erst 2013 oder später entschieden wurde, welche Adelshäuser wieder an die Macht kommen. Wie er bereits vor 20 Jahren sagte, dass er bereit ist, aber nur zu seinen Bedingungen: Tabula Rasa beim heutigen, politischen System inklusive dem Währungssystem. Das dürfte den Intentionen der Planer des Systemumbruchs offenbar entsprochen haben.WE.
 

[14:40] Leserzuschrift-DE: Fragen zur neuen Monarchie:

Halten Sie es für möglich dass es in den Städten und Dörfern dazu kommt dass die Bürger einberufen werden um in Feierstunden eine Art Treueeid auf den neuen Kaiser abzulegen? Es gibt keine historischen Vorbilder so viel ich weiß. Es ging noch nie von einem demokratisch parlamentarischen System hin (zurück) zur Monarchie, schon gar nicht zu einer absolutistischen Monarchie.

Auch interessant: Welche Nationalität werden wir in der neuen Monarchie haben? Deutsch, Österreichisch.... ja wohl nicht mehr. Was wird aus "Schwarz-Rot-Gold", das sind doch UNSERE FARBEN, UNSERE IDENTITÄT. Auch die bisherigen Ausweise und Reisepässe werden wohl nicht mehr gültig sein... Wie hat man sich das vorzustellen?

Die Bürger werden wohl keinen Treueid auf den Kaiser ableben müssen, aber sicher alle Funktionäre des neuen Staates. Die Demokratie hat sich aufgegeben, ist daher zu beseitigen.

Nach meinen Quellen soll der gesamte, deutschsprachige Raum und möglicherweise auch Norditalien zu Karl Habsburgs Kaiserreich gehören. Ob es da drinnen "Sub-Könige" geben wird, weiss ich noch nicht, vielleicht erfahre ich bei den nächsten Briefings mehr dazu. Ich nehme einmal an dass es das "Deutsche Kaiserreich" oder so ähnlich heissen wird. Über Flaggen und andere Details weiss ich nichts, ich nehme allerdings an, dass das alles bereits vorbereitet wird.WE.

[15:40] Leserkommentar-DE: Karl Habsburg:

Sie wissen gar nicht wie dicht Sie mit der Formulierung "deutscher Kaiser" dran sind. Karl (von) Habsburg ist in Starnberg (Bayern, also Deutschland) geboren. Er hat zwar die österreichische Staatsbürgerschaft, aber das dürfte keine Rolle spielen. Man wird dem deutschen Geburtsort des Kaisers herausstellen. Daher könnte die Bezeichnung "Deutsches Kaiserreich" durchaus stimmen. Der Name Habsburg dürfte nicht vorkommen. Die Heraldiker bekommen viel zu tun bei der Erstellung der Wappen und Flaggen. Gilt es doch verschiedene Volksgruppen "mit zu nehmen"

Ob man in Starnberg, dem Geburtsort des möglichen künftigen deutschen Kaiser sich dieser Konsequenz schon voll bewußt ist? Weiß man das überhaupt schon?

Sein Vater Otto war CSU-EU-Abgeordneter - für Deutschland. Wurde da "vorgearbeitet"?


Neu: 2014-12-29:

[18:54] Presse: Brief an Churchill: "Bitte tritt nicht zum Islam über"

Der frühere britische Premier Winston Churchill war vom Islam fasziniert. Seiner Familie gefiel das nicht.

[8:10] Leserzuschrift-AT: Möge es beginnen:

Walter ich achte und schätze Deinen unerschütterlichen Glauben und Deinen Mut. Du hast mit all den Publikationen im letzten Monat und mit deinem All-in auch bei den Vorbereitungen für Deine Fluchtburg bewiesen, dass du selbst daran unerschütterlich glaubst, dass es jetzt soweit ist so wie Deine Informanten es Dir sagten. Ich wünsche uns beiden, dass es jetzt unmittelbar los gehen sollte und das reinigende Feuer endlich losbricht. Es geht mir nicht vor allem darum, danach zu den Eliten zu gehören, es geht mir vielmehr darum, dass diese ganze versiffte, blutsaugende, nichtsproduzierende, lügende und betrügende Kaste verschwindet und wieder den Platz machen die Mehrwert schaffen und neue Grenzen definieren wollen.

Mittlerweile verstehe auch ich als Freigeist und freiheitliebender Mensch wie ein absolutistischer Herrscher dazu beitragen wird, dass eben dies wieder möglich wird. Nur indem für längere Zeit die Möglichkeit für Parteien verhindert wird sodass diese Arschlöcher nicht so schnell eine zweite Chance bekommen. Allerdings werde ich Dich oder andere später auch nicht mit Adelstitel anreden, deren Funktion aber gerne akzeptieren und unterstützen wenn sie mit weitsicht und Liberalität und mit Freiheitsmöglichkeit erfüllt wird. Möge es unmittelbar beginnen. Leider habe ich diesbezüglich nicht so einen unerschütterlichen Glauben wie Du. Vielleicht weil ich auch Deine Quellen nicht einschätzen kann.

Der fett dargestellte Satz in dieser Zuschrift ist der Wichtige. Man hat diese Kaste, ohne dass sie es weiss, so gesteuert, dass das Volk sie hasst, besser gesagt die Leistungsträger im Volk. Ja, diese Kaste wird entfernt und soll nicht wieder an die Macht kommen. Es ist jetzt alles vorbereitet für den Machtwechsel, nur Terror und Crash fehlen noch. Das in den beiden letzten Artikeln gebrachte Adels-Zitat stammt von unserem kommenden Kaiser, der das vor etwa 20 Jahren in kleiner Runde erzählte. Bereits damals wusste man schon, wie man die heutige, politische Kaste entfernen wird. Seit dieser Zeit hat man die politische Kaste in die Richtung gesteuert, sodass sie von den Leistungsträgern gehasst werden wird.WE.

PS: in meine Fluchtburg sind, obwohl gemietet, bereits über €10000 geflossen, gut angelegtes Geld.


Neu: 2014-12-28:

[19:08] sgtreport: SECRET CITY: A Film About The City of London, And The Corporation That Runs It

Very informative and well done. I now can see that the root of the cancer that is ravaging the globe ... and it is, in proper terms, the City of London. But also, the corrupt and naked underbelly of the serpent itself as manifested by the toiling, trite and pompous humans that endeaver to enslave the entire world.

[20:00] Die CoL soll als Finanzzentrum erhalten werden.WE.
 

[18:38] youtube: ELITE ARE HOARDING GOLD - Elite Preparing for Coming GLOBAL RESET & COLLAPSE of the U.S. DOLLAR

Schon älter, aber sehenswert!TB.

[20:00] Ja, Rothschild und Rockefeller sollen nach meinen Quellen volle Vaults mit Gold haben. Die werden die Geschicke der Welt weiter bestimmen. Die werdet ihr nicht los, man kann sie höchstens nachmachen - meine Empfehlung.WE.


Neu: 2014-12-27:

[17:00] Leserzuschrift-AT: Mein Szenario: ein Hollywoodfilm

Teil 1:

Alte und neue Eliten kämpfen um die Vormachtstellung, sprich die Führung der Geheimdienste. Terrormeldungen, gesät durch die neuen Eliten, erfordern für die Weihnachtsfeiertage höchste Sicherheitskontrollen. Man läßt die alten Eliten an einen Sieg glauben, da nichts großes passiert ist oder sogar verhindert wurde, mit medialer Vertuschung. Die kleinen Attentate dienen als Beweis für den geplanten Terror. Verwirrung und Mißtrauen bestimmen die Tage. Diese Puzzleteile kann womöglich nichtmal ein Wissender ordnen. Selbst die big Player schlafen unruhig.

Teil 2:

Dann Übernahme von Schlüsselposten durch die neuen Eliten, durch Verrat in den eigenen Reihen der alten Eliten.
Nach täuschend ruhiger Zeitspanne, ein überraschender Terror an einem unbedeutenden Wochentag ohne symbolischer Bedeutung und nicht in Form von 9/11 wird erfolgen. Es darf nichts zwei Mal gleich erfolgen. Chaos pur.
Das Volk schreit nach den neuen Führern.

Ja, die Geheimdienste spielen eine wesentliche Rolle. Mit dem Wort "Eliten" sind hier offenbar die Funktionseliten gemeint, die werden getauscht. Die wirklichen Eliten im Hintergrund bleiben aber die Gleichen. Verwirrung spielt auch eine grosse Rolle. Die alten Funktionseliten bemerken offenbar noch nicht, dass sie absserviert werden sollen.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT: Irgendwie passt das doch alles nicht so richtig zusammen.

Die "echten, verborgenen Eliten" haben Jahrzehnte, eigentlich Jahrhunderte daran gearbeitet Macht zu erringen und jetzt, wo es erstmals in der Weltgeschichte zumindest theoretisch möglich erscheint wirklich totale Macht im Sinne einer Weltdiktatur, Weltkommunismus, NWO auszuüben jetzt wo es erstmals möglich scheint jeden einzelnen Menschen bis in die entlegensteten Ecken elektronisch zu überwachen und sein Verhalten bis ins letzte zu gängeln (bargeldlose Gesellschaft, Meinungkontrolle, Eingriff in jede private Lebensentscheidung- dazu dient letztlich der CO2 Schmäh) jetzt sollten diese gleichen Eliten mit Raffinesse und enormem Aufwand daran arbeiten das alles crashen zu lassen, alle mühsam aufgebauten Unterdrückungsstrukturen (UNO,EU, Nato, Weltbank .....) zerfallen lassen und wieder regionale Selbstverwaltung, vielleicht wirklich in Form von Monarchien, zuzulassen. Diese Eliten, die ihre Macht auf einem willkürlichen Fiatmoney- system aufgebaut haben sollen dieses willentlich zerstören und es durch ein Goldsystem ersetzen? Also logisch ist das für mich nicht- vor allem nicht, wenn die "verborgenen Eliten" weiter an der, dann stark reduzierten Macht, bleiben wollten.

Es passt aber zusammen: das Papiergeldsystem muss crashen, danach muss wieder ein Goldstandard kommen. Dieser ist mit dem heutigen Sozialismus nicht kompatibel.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Die Funktions-Eliten merken sehr wohl, daß sie abserviert werden.
Sonst ist das unvergleichlich extreme und aggressive Geschrei um PEGIDA vollkommen unerklärlich und sinnlos.

Nein, die Funktionseliten bemerken nicht, dass sie abserviert werden sollen, denn sonst würden sie ihre Ämter niederlegen und untertauchen, oder radikal die Seiten wechseln. Das ist alles sehr raffiniert gemacht.WE.

[18:50] Leserkommentar-DE:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Fun-Eliten.. nicht ihre Späher in den alternativen Medien haben: also auch HIER! Können sie derart verbohrt sein, dass nicht ein Zweifel bezüglich ihrer weiteren Überlebens-Chance besteht? ? Oder sind sie tatsächlich mittels Erpressbarkeit unfähig, über ihren Tellerrand zu schauen? Gewissermaßen in Schockstarre...

Die können ruhig Späher haben, nur werden diese Funktionseliten es genausowenig wie der Normalbürger glauben, was die Späher berichten. Erpressung spielt bei wichtigen Personen sicher auch eine Rolle, das ist aber untergeordnet. Gerade die Funktionseliten aller Art hat man in den letzten Jahren auf Linksgrün, Multikulti, PC gehirngewaschen. Der Plan ist unglaublich raffiniert und von Meisterpsychologen gemacht.WE.
 

[13:30] Leserzuschrift-DE: Zum Marktkommentar über die kommende Monarchie:

Falls es stimmt, dass wieder Monarchien kommen, wünsche ich allen künftigen Herrschern, dass sie die historischen Lektionen gelernt haben: Jeder Thron, der nicht auf Recht und Gerechtigkeit, auf Fairness und Menschenwürde im Umgang mit den Untertanen, sowie auf der Unterordnung unter Gott basiert, jeder Herrscher, der nicht schnallt, dass er nur aufgrund der Gnade Gottes in sein Amt eingesetzt wurde, wird von der Geschichte hinweggefegt - so war es immer und daran wird sich nie etwas ändern. Also fürchtet Gott, ihr künftigen Monarchen, Fürsten und Barone und hütet euch davor, das Volk auszubeuten, zu überwachen und zu versklaven. Ihr werdet einmal vor dem Thron Gottes stehen und über eure Herrschaft Rechenschaft ablegen müssen.

Ja, sie haben die Lektion 1918 gelernt. Diesesmal wird die sozialistische, politische Klasse eine brutalere Lektion lernen müssen. Ich hatte zu Mittag ein Gespräch mit einem Unternehmer, dem ich einige Details über das was kommt, erzählte. Seine Reaktion: es ist mir egal, ob ein Kaiser kommt, Hauptsache, das heutige, repressive Regime verschwindet. Das wird geschehen.WE.
 

[10:00] Geolitico: Wir zahlen einen hohen Preis


Neu: 2014-12-26:

[10:47] sputnik: Für Dialog mit Putin: „Times" kürt Merkel zum Menschen des Jahres

Es wird eine Person Mann des Jahres, die sich von Obama abhören lässt, ihr Volk als Nazis betrachtet, dasselbe überall verrät, wo es nur geht, ihre Industrie mittels sinnloser Sanktionen auf Zuruf schwächt, somit auch Arbeitsmarkt, und Kaufkraft der nächsten Jahre. Für uns ist es unvorstellbar, eine derartige Unperson zum Mann des Jahres zu wählen. Aber dort, wo man links fährt, wo es Scheißwetter, nur Furchtbares Essen und viele Politiker miese Pädophile sind, für so einen Ort macht die Wahl allerdings Sinn, oder?TB

[10:32] yahoo: Fataler Fehler: Bundesregierung verwechselt Millionen mit Milliarden

Die Folge eines schier wahnsinnigen Wahlverahltens der Deutschen. Idioten haben da Sagen!

[12:03] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Wahlen bringen nichts, hinterher wird dann eine Koalition gebildet. Ein großer Teil (soziale Berufe, Rentner, Hartz IV, Beamte, Ausländer, Versicherungen, Banken, Kassen und Kammern....) die leben doch alle von dem System.... Eine Veränderung wollen die nicht, und wehe man will denen noch die Folgen erklären, da kann man sich aber was anhören. Wahnsinnig, der Ausdruck paßt absolut. Bis der Schuß aber mal nach hinten losgeht. Tja, wer nicht hören wollte, der muß dann eben fühlen....
Viele Grüße und ansonsten wenigst Häme-Mails (finde es gut wenn ihr warnt)


Neu: 2014-12-24:

[14:45] Cartoon: Ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann

[14:40] Leserzuschrift-DE über Politiker-Pädophilie:

Ich bin niedergelassener Psychotherapeut. Der Bereich ritueller Mißbrauch ist ein verborgener Bereich, der ob seiner Abartigkeiten die Vorstellungen und Fantasien eines Normalbürger weit überschreitet.

Die Verwicklung in gewaltsamen Mißbrauch, Ritualmorde, Bewußtseinssteuerung etc. reicht in die höchsten Kreise und wird von Polizei und Justiz auf Befehl von oben unterdrückt. Genußproben kann man sich im Weltnetz - bspw. Stichwort Tranceformation, Cathy O'Brien u. ä. zu Gemüte führen, aber bitte nicht an den Festtagen. Würde das Volk von diesen Machenschaften erfahren, gäbe es flächendeckende, nicht steuerbare, massenhafte Poltikerermordungen.

Ich würde sagen, das dies zur Manipulation und Erpressung von Parteibonzen, Beamten u. a. gehört und das gesamte politische Geschehen, wie auf HG laufend beschrieben, erst möglich macht. Es wird in den nächsten Jahren viel Klarheit, Härte und Gefühlsabschottung erforderlich sein, um die Aufdeckungen und deren Folgen zu überstehen.

Das soll jetzt alles rauskommen. Schon vor über einem Jahr sagte eine meiner Elite-Quellen: die Welt wird sich übergeben müssen.  Manhat bewusst auf diese Art erpressbare Personen an bestimmte Positionen gesetzt.WE.
 

[12:50] Bankhaus Rott: Warum wir alle Hamster sind

Selbiges gilt für die zunehmenden Einschränkungen im täglichen Leben die sich Stück für Stück und Zug um Zug in unsere aller Leben festsetzen. Die entsprechenden Beschränkungen sind anfangs unmerklich und werden uns gern unter irgendeinem griffigen Stichwort wie „Sicherheit", „Terrorbekämpfung", „Euro-Rettung", „Steuergerechtigkeit" oder „Umweltschutz" usw. verkauft. Für sich genommen sind diese Begriffe durchaus schätzenswert, das Problem ist nur, dass die Dinge die daraus entstehen uns alle mehr und mehr begrenzen, beschäftigen und unser Leben mehr belasten. In den letzten Jahren schon mal mit einem Nagelzwicker in der Tasche in die Sicherheitskontrolle am Flughafen geraten? 5 km/h zu schnell „gerast"? Oder den Kaminfeger nicht rechtzeitig ins Haus gelassen? Sie wissen was ich meine...

Die Bevölkerung sollte das derzeitige, politische System inzwischen satt haben.WE.


Neu: 2014-12-23:

[16:46] PI-news: Dhimmi des Jahres 2014: Joachim Gauck

Auch in diesem Jahr vergibt PI wieder den „Dhimmi des Jahres" an den herausragendsten Helfershelfer der Islamisierung. 2014 war das Jahr der Pegida, der bisher größten Massenbewegung gegen die Islamisierungspolitik. Joachim Gauck, oberster Repräsentant unserer Bunten Republik, beschimpfte die Teilnehmer an diesen friedlichen Demonstrationen pauschal als „Chaoten".

Dhimmi ist wirklich noch harmlos. Mir würde ein anderer Name für ihn einfallen! TB

[17:12] Der Schrauber zum Unnötigsten aller jemals dagewesenen Präsidenten (inkl der Präsis aus Afrika im letzten Jhdt):

Zeit für den Karlspreis, den bekanntlich nur hochgradig dhimminelle Intensivtäter bekommen!

[19:00] Ja, der Gauckler muss die Demokratie von der Spitze herab diskreditieren, dazu hat man ihn dort hingesetzt.WE.
 

[12:40] Guido Grandt: Staatliche Vertuschung: Politiker und Geheimdienstler missbrauchten und ermordeten Kinder in elitären Netzwerken!

Wir warten auf die Namen und die Verhaftungen.


Neu: 2014-12-22:

[14:00] Leserzuschrift-DE: Euer Kaiserlichen u. Königlichen Majestät in Spe,

ich schreibe hier für mich, meine Familie und hoffentlich auch für überwiegenden Teil der HG-Gemeinde den ehrerbietigsten Dank aus, dass wir grundlegende Informationen zu dem anstehenden Systemwechsel erhalten durften. Durch freies Denken und eingehende Studien der aktuellen Situation im Lande und der Welt bin ich zu der festen Überzeugung gelangt, dass die Zukunft und das Heil der deutschsprachigen Länder an den ursprünglichen deutschen Geist geknüpft ist, welcher bis zum Jahre 1914 dem Volke gegeben ward. Dieser Geist ist jedoch eng verwoben mit der hehren Sprache der deutschen Größen wie Luther, Kant und Goethe und keinen Videospielen bzw. sogenannten Ego-Shooter welches viele unserer Kinder und Erwachsenen leider spielen.

Und das die kommende Monarchie allein, mit seinem erhabenen Herrscherhause an der Spitze, in der Lage ist, diesen deutschen Geiste im Volke zu wecken, ist unbestritten und nicht wiederlegbar.
Hiermit schwöre ich bereits jetzt meinen lebenslangen Treueeid seiner Kaiserlichen u. Königlichen Majestät in Spe, wenn Ihre Kaiserlichen u. Königlichen Majestät für Gott, Volk und Vaterland tätig sein wird.

In untertänigster Dankbarkeit
Den 22. Dezember 2014
------
ich habe ein wenig an diesem Text gesessen und möchte hiermit meine zukünftige Treue an das kommende Herrscherhaus postulieren. Dies soll nicht, wie man aktuell sagt, im "schleimerischen Gedanken" erfolgen sonder nur aus der Hoffnung heraus, dass die goldene Zukunft die aktuelle dreckige Gegenwart überstrahlen mag.

Wenn es interne Listen von zukünftigen "Mitarbeitern" geben sollte, begehre ich hiermit die Aufnahme auf selbigen.

So schleimerisch muss man es nicht formilieren.

[14:20] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ich würde sogar noch weiter gehen und dringendst von so einer Einstellung abraten, um nicht wieder in einen Größenwahn zu gleiten, wie er des öfteren in der Geschichte vorkahm. Viele Grüße, ein beschütztes Weihnachtsfest und alles Gute für die Zukunft!!! Tausend Dank für die wertvollsten Infos ever!!!

[14:50] Leser-Kommentar-DE zum 14-Uhr-Beitrag:

Au Mann. Die Zuschrift von 14:00 kann man ja wohl hoffentlich nur unter dem Aspekt einer Karikatur des buckelnden Deutschen betrachten. Sollte das ernstgemeint sein und solche Flachzangen tatsächlich in wichtige Positionen gelangen dann, "Adieu Systemwechsel". Anbiedernd, kleingeistig und völlig verwirrt. Die Aussage: „Lieber Kant als Videospiele" ist so erkenntnishaltig wie „Lieber Äpfel als Autos", weil mit Autos kann man ja fahren... *facepalm*. Da wünscht man sich doch fast von einer Plündererbande vorher niedergestreckt zu werden, als sich dann später von solchen „lebenslangen Treueeid"-Kaspern drangsalieren zu lassen. Sorry, aber dieser Rant musste einfach raus.

[18:00] In NRW ist man offenbar so.WE.

[15:08] weiteres Leser-Kommentar-DE dazu:

Euer Durchlaucht Freiherr von E(A)ichelburg, (ich habe mich über den Namen "Eichelburg" bzw. "Aichelburg" informiert), grämen Sie sich nicht zu sehr wenn es mit den Monarchien nichts wird, ich halte das eh für eine nicht durchführbare Schnapsidee. Aber Phantasie haben Sie schon, das muß ich sagen, verehrte Durchlaucht.
Nun aber im Ernst. Ich halte Monarchien in der heutigen Zeit für absolut nicht machbar. Außerdem wird es keinen Goldstandard mehr geben denn ich möchte daran erinnern, dass etwa Großbritannien seine Währung nach dem zweiten Weltkrieg an Gold binden wollte woraufhin die Wirtschaft abgeschmiert ist oder abzuschmieren drohte. Der Goldstandard ist in der heutigen modernen Welt nicht mehr praktikabel. Es ist einfach so nicht alles was "wünschenswert" ist ist auch machbar.
Das System ist vielleicht wirklich in einer Krise aber es wird anders laufen als die "Hartgeld-Gemeinde" es sich denkt.

[18:00] Durchlaucht gibt es nur für Fürsten, für Freiherrn ist die Anrede Hochgeboren. Die Monarchie ist genausowenig wie der Goldstandard eine Schnapsidee sondern die logische Folge nach der Pleite des Sozialismus.WE.

[17:41] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Nach dem zweiten Weltkrieg gab es die Goldbindung über den Dollar ! Im Bretton Woods hatte man die Umrechnungskurse festgelegt und der Dollar war an Gold gebunden - bis etwa 1970. Aufgrund der regelmäßigen Neubewertung der Nationalwährungen gegen den Dollar hatte man einen Goldstandard mit einer dynamischen Anpassung der Nationalwährungen - außer Dollar.
Im Gegenteil, bei gesättigten Märkten, wie wir sie derzeit haben ist gerade der Goldstandard eine notwendige Sache.
Denn man muss nur alte Waren ersetzen und benötigt keine Steigerung der Produktion bzw. Geldmenge. Jede Steigerung der Geldmenge führt dann zeitversetzt zu höhehren Preisen. Ich frage mich, ob der Verfasser dieses Unsinns HG-Leser ist oder eher ein vom alten System bezahlter Propagandist.

Ich habe bewußt auf diese Provokation nicht reagiert, und wollte mit der Veröffentlichung beweisen, dass bei un jeder zumindest einmal was sagen kann! TB

[18:00] Der Jurist:
Wenn wirklich die Monarchie kommt, dann kauf ich mir den 14:00-Schreiber als Hofnarren.


[12:45] Leserzuschrift-AT: vE lesen hier mit:

Wenn die vE hier mitlesen, dann sollen sie wissen, wir wollen nicht länger warten. Jeder Tag mehr mit diesem verlogenen, ausbeuterischen, unterdrückenden Pack in der Politik ist ein verlorener Tag! Hinweg mit diesem Pack. Meine Besorgnis gilt nicht der Umbruchszeit oder was danach kommt, sondern dass der Umbruch nicht kommt. Das ist meine größte Besorgnis, dass wieder alles ausbleibt oder sich Jahre verschiebt!

Der Umbruch kommt jetzt.

[17:55] Leser-Kommentar-DE zu "der Umbruch kommt jetzt":

Das ist auch meine Besorgniss. "Der Umbruch kommt jetzt" haben wir seit 2008 zig-x-mal gelesen. Passiert? NICHTS!!

[18:16] Leser-Kommnetare-DE zum (nicht)kommenden Umbruch:

(1) ich würde mir auch nichts mehr wünschen, als die Vernichtung unserer ach so dreckigen, verlogenen und minderwertigen momentanen Regierung meines Vaterlandes, in welchem ich (56) aufgewachsen bin. Es tut mir in der Seele weh, wenn ich zusehen muss, was daraus geworden ist... dreckig, verlogen und minderwertig ist alles, was ich damit in Verbindung bringen kann ...zu allererst diese Frau Merkel und ihre Gefolgschaft !
Aber es wird wieder einmal nichts geschehen !!! Jammerschade :-(

(2) DRP: Als Leser der ersten Stunde und guter Bekannter vom 'Platin Investor', muß ich (kurz vor Ende) noch was grundsätzliches zum Abriß des Systems los werden, auch wenn das viele der Leser nicht hören/lesen wollen. Ich glaub die meisten haben nicht mal ansatzweise eine Ahnung was auf sie/uns zukommt. Es wird Darwin pur sein.
Und nur so lässt es sich auch geordnet, ungeordnet abwickeln.
Es wird einfach alles komplett fallen gelassen, aus relativ sicherer Entfernung beobachtet und dann wird sich sehr schnell heraus stellen was und wer sich durchsetzen wird. Hilfe gibt es wenn dann nur privat organisiert.
Die meisten haben immer noch nicht verstanden das alle staatliche Strukturen zusammen gebrochen lassen werden, mit allen Konsequenzen.
Bis das reinigende Feuer durch ist.

Es würd mich freuen wenn Sie das publizieren.
Herzliche Grüße aus der DomRep.


Neu: 2014-12-21:

[10:02] cash:  Angst vor Strafverfolgung: George W. Bush sagte Schweiz-Reise ab

Die Veröffentlichung des CIA-Folterberichts hat auch positive Seiten: Mittäter wie der frühere US-Präsident George W. Bush werden Reisen in demokratische Rechtsstaaten zukünftig wohl vermeiden müssen, wenn sie sich nicht einem strafrechtlichen Verfahren aussetzen wollen. Schon im Jahr 2011 wollte man ihm deswegen in der Schweiz den Prozess machen.

[11:45] Leser-Kommentar-DE zu Bush:

In der Bananenrepublik Deutschland hätte er nichts zu befürchten. Dort wäre er unter seinesgleichen zumindest unter Gesinnungsgenossen.

Bei Euch würde er den Bundesverdienstorden erster Klasse oder den Kalrspreis bekommen, in Österreich den Rathausmann! TB


Neu: 2014-12-20:

[18:15] Leserzuschrift-DE: Überlegungen zur Einführung der Monarchen nach dem Crash.

Die 3 Monate nach dem Crash werden bestimmt sehr chaosmäßig verlaufen . Die Monarchen sollen ja angeblich erst die Macht übernehmen , wenn die alten Regierungen weg sind. Hierzu kann ich mir beim besten Willen keinen fließenden Übergang vorstellen (z.B.die alte Regierungsform übergibt der neuen den Schlüßel). Ich rechne deswegen mit einem unbestimmten regierungslosen Zeitraum wo jeder machen kann was er will. Wie sieht dies die Redaktion und die Hartgeldgemeinde ?

Ja, es wird einen regierungs- und staatenlosen Zeitraum geben, aber genaue Informationen bekomme ich dazu nicht. Das startet richtig entweder am 1.1. oder 1.2. wenn Gehälter und Sozialleistungen wegen des Banken-Crashs nicht mehr ankommen. Auf alle Fälle dürften noch im Januar Politik und Medien vom Volk beseitigt und vertrieben werden. Vermutlich gegen Ende März dürfte man dann die Monarchen einsetzen, die dann beginnen die Polizei wieder aufzubauen. Die Not dürfte dann schon wahnsinnig gross sein und die Hoffnung auf einen Retter ebenfalls.WE.

PS: die Eliten haben da einen Kompromiss zu schliessen: dauert der staatenlose Zeitraum nicht lange genug, dann ist die "Reinigung vom Sozialismus" nicht gut genug. Dauert er zu lange, dann wird von ihrem derzeitigen und zukünftigen Eigentum zu viel zerstört.
 

[17:45] Leserzuschrift-AT: kleine Knotenkunde:

Wenn bestimmte Informationen ans Tageslicht kommen werden, dann werden die wenigsten im Blutrausch zuerst an "Arbeitslager" oder "Ernteeinsatz am Acker" denken...

Daher sollten bestimmte alternative "Fertigkeiten" schon im Vorfeld geübt werden -
und sei es nur aus "psychologischen Gründen":
https://www.youtube.com/watch?v=yNTjs9FMqwE

Ist ganz simpel - Schlaufe, Gegenschlaufe, ein paar Mal umwickeln, Ende in der oberen Schlaufe versorgen, zu ziehen - fertig!

Für den Laternenorden.
 

[13:15] Unterberger drischt auf die Justiz ein: Die Mitschuldigen tragen Richterroben

Immer öfter wird klar: Mitschuld an der zunehmenden Welle von Gewaltverbrechen – terroristischen wie nichtterroristischen – trägt auch in erschreckend hohem Ausmaß die Justiz. Dort geben derzeit die gutmenschlichen Illusionen, die Ignoranz und auch die Rechtstaatsfeindlichkeit der 68er Generation immer häufiger den Ton an. Diese haben im Kielwasser eines weltfremden Zeitgeists, der auch Medien und Politik voll erfasst hat, völlig eine ihrer obersten Pflichten vergessen: den Schutz der Bürger vor Verbrechen.

Da ist es aber auch kein Wunder, dass das Vertrauen der Bürger zu diesem Staat, zu dieser Politik in den letzten Jahren so tief wie noch nie in der Nachkriegszeit gesunken ist. Und dass – im Falle des EuGH – dieser EU-Gerichtshof eine wesentliche Mitschuld am Verfall des Ansehens der Europäischen Union trägt.

Den Lesern kann versichert werden: in der Justiz wird massivst ausgemistet werden. So manche Kampfemanze in der Leitung einer Staatanwaltschaft, die ihren Staatsanwälten den Auftrag gibt, Ausländer milder zu behandeln, wird wohl auch ins Straflager wandern.WE.

[18:00] Der Schrauber: Herr Unterberger hat natürlich recht.

Diese Art der Rechtsbeugung durch Bevorzugung und extremes Herabspielen migrantischer Straftaten, insbesondere bei brutalen Straftaten, die normal am oberen Ende der Haftzeitskala angesiedelt wären, gibt es und sie sind ein unsägliches Ärgernis, ein Schlag ins Gesicht jeden Recht- und Unrechtbewußtseins.
Aber rein pragmatisch überlegt, rege ich mich sogar noch mehr über die Rechtsbeugungen gegen normale Menschen auf.
Denn diese sind viel gefährlicher und auswirkungsstärker. Ich meine damit die alltäglichen Anzeigen und Verfahren wegen Verhetzung, Wiederbetätigung, Rassismus und was da alles hervorgekramt wird.
Die harmlosen Strafen gegen Migranten verletzen das Rechtsempfinden, aber diese Dinge schweben latent als Gefährdung über Jedem, der sich außerhalb des Mainstreams äußert.
Ebenfalls Legende sind Verfahren wegen "Notwehrexzess" und ähnliche Sauereien: Wer sich zur Wehr setzt, sieht sich einem Verfahren ausgesetzt, bei dem nahezu unweigerlich eine Verurteilung erfolgt. Opfer werden zu Tätern umgedeutet. Die ultimative Demütigung erfolgt dann, wenn man dem lachenden Intensivtäter noch Schmerzensgeld zahlen muß.

Abmahnungen, Unterlassungsklagen wohin das Auge reicht, siehe wieder einmal der unsägliche Niedersachsen-Prophet, der bei Nuhr den Kürzeren gezogen hat und es jetzt bei den Ruhrbaronen versucht.
Stichwort ZARA ist sicher wohlbekannt, die lancieren reihenweise solche Terrorakte gegen Bürger, die ihre ideologische Komfortzone vermeintlich stören. Auch in DE gibt es haufenweise solche Parasitärvereine, die sich mausig machen.
Immer finden sich Anwälte, die ihren normalen Mitmenschen mittels Staatsgewalt die Befindlichkeiten von Spinnern und Gestörten aufzwingen wollen, gegen Blutgeld.
Staatsanwälte und Richter spielen nahezu immer mit, manchmal sogar falsch, sollten erstere Anfälle von Menschenverstand erleiden, siehe Rentner Sittensen, wo ein Freispruch und die erneute Forderung der Staatsanwaltschaft nach Freispruch den Richter nicht davon abhielten, eine Verurteilung auszusprechen.
Das ist echter Justizterror, weil das nicht nur das Empfinden stört, sondern direkt an die Existenz geht, hier werden nicht nur die Einen verschont, sondern die Anderen mit brutalem Strafterror überzogen, immer völlig an den Haaren herbeigezogen.
Schreckensregime durch Justiz- und Behördenterror, Bürokratiewillkür, statt durch dumpfe Gewalt wie in früheren Tagen. Wehrhafte Demokratie nennt man das heute, Despotie früher.

Ich persönlich glaube inzwischen, dass die Justiz eher "Befang" beim Hassaufbau auf die Politik bei Volk und Polizei ist. Man brauchte deren Ausländer-Bevorzugung, damit es richtig wirkt. Ausserdem glauben die Akademiker in der Justiz den Multikulti-Unsinn eher als der normale Polizist.WE.
 

[11:30] Leserzuschrift: Böses Weinachten 2014 - goldene und friedliche Zeit", wie ab 1815:

Sie schreiben am Ende „In etwa einem Jahr nach dem Crash will man das Chaos beseitigt haben und es soll eine „goldene
und friedliche Zeit", wie ab 1815 kommen".

Ja, das wünschen sich sicher die meisten Menschen in Europa, bis auf die sozial-verschwulten Politiker, Heuchler des derzeitigen Systems und selbstverständlich auch unsere „ach so armen Moslems" und Analphabeten, die man heute Neubürger, Kulturbereicherer und Wirtschaftsunterstützer nennt.
Auch wenn es für die meisten „Schlafschafe" extrem hart werden wird und viele diese Zeit der Umstellung und dringenst erforderliche Reinigung sicher nicht überstehen werden.
Doch, alle Ihre Ausführungen beziehen sich ausschließlich, auf kommende Monarchien in Europa.

Europa ist jedoch nur ein Teilbereich der Erde und dazu noch ein relativ kleiner.

Was wird sich in, Asien, Nord-Mittel- und Südamerika und Afrika etablieren?
Diktaturen mit feudalistischen Tendenzen ohne Monarchen? Was ja derzeit in einigen Ländern bereits so ist.
In wie weit ziehen diese meist noch viel größeren Kontinente mit zig Ländern mit?
Welche Vorbereitungen sind dort bereits installiert?

Denn, nur Europa allein, kann diese Umstellung nicht vornehmen.
Europa ist heute nicht mehr der Nabel der Welt, wie 1815!

Trotzdem wünsche ich schöne Festtage und hoffen wir alle auf ein zwar hartes aber reinigendes 2015.

Davon, was nach dem Crash in anderen Erdteilen passieren wird, erfahre ich von meinen Quellen wenig. Nur dass der Crash global sein wird. Putin bleibt an der Macht (als Einziger?). Die USA zerfallen. Vermutlich wird man dann überall wieder einen Goldstandard einführen müssen.WE.


Neu: 2014-12-19:

[20:00] Leserzuschrift-AT: ganz neue Webseite, die Volksverräter werden angeprangert -- Titel passt: Parasiten

Deutschland ist voller Parasiten!

Der Pelz des deutschen Volkes ist verlaust. Trotz dieser Läuse müssen die Menschen weiter schuften, um auch diese Läuse mit satt zu machen. Wie ein Krebsgeschwür haben sie unser Volk befallen, machen kaputt ohne selbst dabei zu Grunde gehen zu können.

Es ist an der Zeit, dass das deutsche Volk sich wieder gegen diese Parasiten wehrt. Wieder werden wir von denen am Nasenring geführt, damit sie uns noch effizienter zu ihren Gunsten unterdrücken und ausplündern können.

Grund genug, um den öffentlichen Diskurs zur Meinungsbildung endlich zu führen. Der Rest des deutschen Volkes muss endlich erwachen und sich gegen diese Parasiten wehren.

Auf den folgenden Seiten findet ihr Belege für das Treiben der Polit- und Amtskriminellen in Deutschland

Das dürfte eine der neuen Websites sein, mit denen man die politische Klasse entfernen will.WE.
 

[19:30] Leserzuschrift-AT: zum Artikel "Ein böses Weihnachtsgeschenk":

Cheffe schreibt in seinem Artikel: „Aus meinen Quellen: Goldgeld ist für die Oberschicht. Silber für die Masse."

Dann haben wir wieder das 2 Klassensystem, nur anders verpackt. Somit wird wieder der Boden für das Unkraut (Dekadenz) geschaffen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir wieder da stehen, wo wir heute sind.
Ist es wirklich sinnvoll, das Rad nur zurückzudrehen, ohne Richtungswechsel?

An dieser Stelle (da ich glaube, dass der Terror schon früher losgeht), recht herzlichen Dank für eure Zeit, Energie und Nerven, die ihr in die Aufklärungsarbeit gesteckt habt. Durch Eure Arbeit habt ihr zum kommenden Wandel ein großes Stück beigetragen

Ja, es gibt wieder 2 Klassen, nur diesesmal werden die Unterschiede noch brutaler sein als heute.WE.
 

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Kindermord im Beisein „mächtiger Männer“?

Scotland-Yard-Ermittler bezeichnen die Aussagen eines mutmaßlichen Missbrauchsopfers als „glaubhaft". Ranghohe Politiker, darunter ein Minister aus dem Thatcher-Kabinett, sollen vor Jahrzehnten einem Pädophilen-Ring angehört haben. Drei Jungen wurden womöglich getötet.

Und wie von WE angekündigt kommt wieder eine Horrormeldung über die Verbrecher /Funktionseliten. Weg mit ihnen."

Laut meinen Quellen soll es mit den Enthüllungen jetzt Schlag auf Schlag gehen. Ich empfehle auf itccs.org nachzulesen.WE.
 

[15:00] Der Jurist zu Orden pleite? Schweiz beschlagnahmt Franziskaner-Konte

Der Generalminister des Ordens informiert seine Mitbrüder über schwere finanzielle Probleme. Der Orden könnte in Drogen- und Waffenhandel verstrickt sein.

Eine Pfaffenpleite zu Weihnachten. Wenn das im Drehbuch steht, gehört dieser Idee ein Preis verliehen.
Ich darf nicht konkreter schreiben, aber ich weiß, dass ein anderer, bekannter Orden derzeit ebenfalls vehement gegen die Pleite kämpft.
PS: Verschiedene Orden bürgen für einander. Wenn also einer umfällt, setzt ein gewisser Domino-Effekt ein

Heilig sieht anders aus.
 

[14:00] Leserzuschrift-DE: wirtschaftliche Freiheit in der Monarchie:

im Moment gibt es ja viel Diskussionen was kommen wird, eine Diktatur, eine Monarchie, etc. p.p..
Gestern Abend gab es in der Lügenkiste eine interessante Sendung zur Hanse. Dieser Ansatz ist sicher auch keine schlechte Idee.
Es wurde viel von der Eigenverantwortung aller handelnden Bürger und deren loser Verbindung untereinander gesprochen.
Auch die Monarchen der Zeit wurden erwähnt und daß diese finanziell nicht unbedingt unabhängig waren. Beide Gruppen sind mehr oder weniger gut miteinander ausgekommen.

Wenn man sich aktuelle Monarchien ansieht ist es ja nicht anders, die einen repräsentieren und geben einen Bezugspunkt, haben aber kaum Einfluß, die anderen sind aktuell eher Quatschbude und sollten ersetzt werden (niemand braucht Vertreter die einen nur zum Nachteil gereichen). Eigentlich geht es also nur um die Feinabstimmung und darum die Bürger wieder zu mehr Eigenverantwortung zu bewegen. Wenn man ein freier Mensch sein will dann muß man eben auch für sein Tun und Handeln gerade stehen und Verantwortung zumindest für sich selbst übernehmen. Gerade letzteres haben die meisten leider verlernt und rufen immer nur nach "Mutti".

Ciao, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in einen hoffentlich glänzende Zukunft

In den neuen Monarchien soll es wieder volle wirtschaftliche Freiheit geben, die es derzeit im Sozialismus nicht gibt. Die Kaiser und Könige sind primär Repräsentationsfiguren, regieren sollen Expertenräte mit echten Experten, die wirklich etwas von ihre Sache verstehen. Die 5-Minuten-Ministerauswahl gibt es dann nicht mehr.WE.
 

[12:00] Metapedia: Liste krimineller Politiker der BRD-Blockparteien

Beachtliche Liste! Die Aufstellung der Politiker, denen es wirklich um die Bürger geht, ist kürzer! TB

[16:30] Leserkommentar-DE:
Das sind ja nur die sogar noch in unserem Staate Verurteilten. Also diejenigen, die man geopfert hat, damit es nach Rechtsstaat aussieht. Klagt man alle Politiker im Bundestag an und bewertet ihr auch in unserem Land verbotenes Verhalten wie Angriffskriege befürworten, oder Trinkwasser vergiften, oder Gen-Zeug zulassen als sittenwidriges Verhalten, dann kommt fast jeder auf die Liste. Die gehören dann alle in Putins Arbeitslager.

Ob Putin in seinen Lagern so viel Platz hat?
 

[07:47] Leser-Kommentar-DE zu zum gestrigen "Hört doch auf mit diesem Monarchen-Unsinn!":

Im Gegenteil- freuen wir uns darauf. Ich, als gelernter Pessimist, fürchte daß das nicht kommt. Stattdessen die totale Diktatur der NWO Aber wenn doch ( https://www.youtube.com/watch?v=-LH8oG9VXTA  ) sind damit die weitsichtigen Vorstellungen der amerikanischen Gründerväter weit besser realisiert als in unseren sogenannten "Demokratien".
Nämlich "Checks and Balances"- die Kontrolle und das Gegengewicht zu jeder Machtposition. Das ist es doch was heute so dramatisch fehlt- Checks and Balances! Vor allem in der EU und den US.
Eine Monarchie, und niemand denkt dabei heute an Absolutismus, wäre im Gegenteil zur heutigen, demokratisch verbrämten Defaktodiktatur ein Staatsgebilde mit viel mehr Rechtssicherheit und Nachhaltigkeit in der individuellen und gesellschaftlichen Entwicklung. Einen Versuch wäre es wert.

[13:45] Das Wesentliche an den neuen Monarchien ist, dass der Staat um 90% geschrumpft wird, er kann uns nicht mehr so terrorisieren wie heute.WE.


Neu: 2014-12-18:

[15:45] NTV: Tritt die Queen an Weihnachten zurück?

In England kann man auf so ziemlich alles wetten. Nun gibt es Gerüchte, dass die Queen in ihrer Weihnachtsansprache kommende Woche abdankt. Das Wettaufkommen darauf steigt rasant. Die Buchmacher scheinen nervös zu werden.

Das wäre der Überhammer, wenn man die Cheffin der Elite austauschen würde!TB

[17:10] Ich weiss schon seit Sommer, dass die Queen zurücktreten wird. Damals war die Information, dass ihr Enkel William übernehmen soll. Inzwischen könnte es sein, dass die Windsors insgesamt aus dem Buckingham Palace fliegen und durch ein anderes Adelsgeschlecht ersetzt werden. Der Chef der Elite ist jemand anderer.WE.

[16:00] Leser-Kommentar-DE zu den Queen-Gerüchten:

Das wird aber langsam Zeit! Ich will ein junges Gesicht auf den australischen und kanadischen Bullioncoins, nicht diese alte Frau!

[16:52] Der Bondaffe zur Queen:

Dann muß die Lisbeth wenigstens nicht mehr am Temple Bar der City of London um Einlass betteln wenn sie hinein will. Gerade unter diesen Umständen macht eine Abdankung Sinn. System kaputt, Lisbeth fort, gerade noch zum richtigen Zeitpunkt. Schließlich will sie in die Geschichte eingehen und das wäre ein extravaganter Abschluss. Aber sie bleibt uns erhalten. Auf den Gold- und Silbermünzen des dann nicht mehr existierenden Commonwealth. So ist das eben, wenn man als Person mit den Gold- und Silbermünzen, auf denen man abgebildet ist, gemeinsam alt wird. "
„Alle schlimmen Zustände sind aus guten Anfängen entstanden." Es war kein Geringerer als Gaius Julius Caesar der das sagte. Lassen wir uns also überraschen.

[17:32] Leser-Einschätzungen-DE zum angeblichen Queen-Rücktritt:

(1) das würde wenn da was dran wäre wohl kaum in der Weihnachtsbotschaft der Queen von ihr bekanntgegeben werden denn diese wird immer um etwa 15 Uhr glaube ich Ortszeit des jeweiligen Landes wo sie Staatsoberhaupt ist gesendet. Es wäre also etwa in Australien dann schon bekannt wenn in Großbritannien die Weihnachtsbotschaft noch gar nicht gesendet worden ist. Diese Nachricht würden wenn sie kommt alle Mitgliedsländer des Commonwealth und die übrige Welt GLEICHZEITIG haben. Das heißt das würde in London live gemacht. Sollte an den Gerüchten etwas dran sein wird das wohl nicht vor Januar 2015 "amtlich". Aber wer will kann sich ja überraschen lassen.

(2) schon 2010 wies die Daily Mail darauf hin, dass der Vorfahr Sir Thomas Leighton, von Kate und William, ein mörderischer Despot war, der Blut liebte
und dessen Bluttaten bewusst von der Geschichte verschwiegen würden....

Es wird nebenher erwähnt, dass Anne Boleyn damals eine Art Kate Middelton gewesen wäre.... Warum wurde diese Erwähnung eingeschoben, denn Anne Boleyn, zweite Ehefrau Heinrich des Achten, wurde enthauptet....
Habe stark das Gefühl, dass es Opfer bei diesen Royals geben wird, ähnlich wie bei Beatrix, die dann abtrat....

.Eine dunkles und düsteren Geheimnis schwebt über die anhaltende Beziehung zwischen
Prinz William und seine Freundin Kate Middleton - ein Skelett so groß, dass sogar eine große königliche Schrank hätten Mühe, sie enthalten.
http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1299794/How-Prince-William-Kate-Middleton-related-thanks-Tudor-tyrant.html#ixzz3MGpNhAOm


[9:40] Leserzuschrift: Goldrubel - ein genialer Schachzug?

Ich sehe in der möglichen Einführung von Russlands Goldrubel einen genialen Schachzug, der vor/mit dem Crash kommen könnte und massiv zur Stabilisierung der europäischen Länder (und der Etablierung der Königshäuser) nach dem Crash beitragen könnte.
Durch eine Golddeckung oder gar Goldwährung dürften nämlich Russland und China den Crash weit besser überstehen, als der Rest hier auf dem eurasischen Kontinent.
Nach wegfallen der amerikanischen Kontrolle, würde dies den kommenden Monarchen in ihrer Argumentation Vorteile verschaffen, sollten diese im Chaos nach dem Crash neue Gold(gedeckte) Währungen vorschlagen und ausgeben.

Irgend was in der Art von: "Mit uns und unserem zur Verfügung gestellten Gold-Geld, können wir unsere Wirtschaftslage stabilisieren und an den Erfolg Russlands/Chinas anknüpfen." (Nach wegfallen der USA als Handelspartner, mit neuer kontinentaler Ausrichtung, etc.)

Somit würden die neuen Monarchen als "Retter" der Wirtschaft und des Volkes auftreten, was die Akzeptanz bei der breiten Masse der Bevölkerung einfach machen würde.
Eine "gewaltsame" Machtübernahme der Monarchen schliesse ich aus, denn sie brauchen den Rückhalt in der Bevölkerung. Da kommt Gewalt nicht unbedingt gut an.
Nach dem die Politiker diskreditiert wurden und dem Volk gezeigt, wie die Politiker sie hintergangen haben, dürfte ein "fürsorgliches" Angebot die Ausgabe von Goldwährungen zu reglen, so wie für Recht und Ordnung zu sorgen, von der breiten Masse begeistert angenommen werden.
Und schon wäre der "Machtwechsel" weitgehend "friedlich" vollzogen.

Ja, so könnte es ablaufen. Die Monarchen sollen mit einem überzeugenden und begeisternden Konzept kommen, die vom Sozialismus und dessen Pleite geschundenen Massen sollen ihnen zulaufen. Entbürokratisierung, niedrige Steuern und werthaltiges Geld sind ein Teil davon.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: Hört doch auf mit diesem Monarchen-Unsinn!

Die Zeiten der Klassen-Gesellschaft, mit ihrer Aufteilung in Arbeits-Pöbel, niederer Adel, Hochadel sind vorbei! Kein Mensch soll nur durch seinen Namen Privilegien haben und über einem anderen stehen!
Ich will in einer Gesellschaft leben, wo jeder Mensch alles aus sich machen kann, was seine Fähigkeiten und sein Leistungsstreben ihm ermöglichen, egal, ob Mann oder Frau oder in reichem oder in armen Haus geboren!

Das das noch nicht so ist, auch daran tragen unsere "Volks"-Vertreter die Schuld, die auch mit ihrer beschissenen Bildungs- und Sozialpolitik am Untergang des deutschen (ethnisch deutschen) Volkes arbeiten. Möge sie die gerechte Strafe bald ereilen.

Wenn es also (endlich mal!) "geknallt" hat, und die Schergen dieses verbrecherischen Regimes "BRD" abgeurteilt sind, dann haben wir, das DEUTSCHE VOLK - und wir MÜSSEN und WERDEN dann jede Einmischung von außen unterbinden, die Chance, eine neue Republik = eine Herrschaft des Volkes, zu errichten, die diesen Namen auch verdient!
DARAN lasst uns arbeiten, DAFÜR macht euch stark!

Adelsprivilegien werden nicht wieder auferstehen - da sei Gott vor!! Oder sollten die Fallbeile der Reformation noch nicht genug Hälse dieser, nur noch durch Inzucht, Dekadenz und Verschwendungssucht auffgefallenen Volksschädlinge durchtrennt haben!?

Dann baut sie wieder auf! Es lebe die Republik und das deutsche Volk! - und ein jedes Volk, glücklich nach seiner Facon, in Souveränität & Recht & Freiheit!

Sorry, eine neue Republik ist derzeit nicht möglich, da die selben Politiker an der Macht bleiben würden. Das ist mit einem Goldstandard nicht vereinbar.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: hier meine Antwort auf dem Schreiber von 10:45 der es nicht geschnallt hat:

Haben Sie es noch immer nicht kapiert? Unsere Politik-Clowens haben den Karren in den Dreck gefahren - und in der nächsten Runde würden die das wieder machen. Es geht denen nur um die eigenen Pfründe. Das wünsche ich meinen Kind nicht.

Da ist mir ein Monarch 1000x lieber der auch noch sein Volk im Sinn hat. Dazu kann dann noch so etwas kommen wie von Michael Winkler beschrieben in: "Das deutsche Jahrhundert".

Natürlich darf der einzelen noch EHRENAMLICH ohne monetären Zuschuß für das Volk in Arbeitsgruppen tätig werden. Dann, nun NUR dann, ist er unabhängig von Beeinflussung durch den poteniellen Zahler bzw. unserer verlogenen Politik-Kaste. Und auf Bestechung, Annahme von Zuwendungen und auch der Zuwender steht dann Gefängnis ohne Bewährung und OHNE voherige Freilassung.

Ich wünsche schon einmal der Redaktion, allen Lesern und deren Familie gesegnete Weihnachten, eine kaiserliche Zukunft und einen möglichst gesunden Übergang in unser hoffentlich goldenes Zeitalter!

Und jetzt ist es Zeit für die Langversion der Kaiserhymne. Gold-Bugs, geniesst die schöne Musik, begrüsst die baldige Befreiung von den linken Parasiten und deren Dekadenz. Hoch lebe seine Majestät und führe sie uns in ein goldenes Zeitalter.WE.


[15:25] Leser-Kommentar-DE zu den neuen Eliten und deren Plänen:

aufgrund meiner jahrelangen Beobachtungen, erkenne ich teilweise ein anderes Bild von dem was kommen wird,
den was die Eliten sagen ist für mich nicht in Stein gemeißelt, ich glaube, es sind Informationen dabei, die Metaphern sind.

Nicht nur unser Finanzsystem bewegt sich immer in Wellen, zuerst ein Hoch – allen geht es gut, dann das Tief – das System bricht zusammen.Diese Wellfunktion ist in allen anderen Bereichen ebenfalls zu beobachten, egal ob beim:
Klima – Eiszeit, dann Erwärmung, und ich spreche nicht von der Klimahysterie die derzeit abläuft.
Gesellschaftsstrukturen – Zusammenhalt, wenig Kriminalität, dann das Gegenteil
Politik – es regieren Monarchien, dann die Rechten, dann die Linken, Diktatur
Gebiete – zuerst einzelne kleinere Gebiete, dann Staaten, dann Zusammenschluss vieler Staaten

Es sind die Wellen zu erkennen, man kann sie auch in die 4 Jahreszeiten einteilen. Nur diese Wellen bzw. Jahreszeiten in den div. Bereichen, laufen in
unterschiedlichen Geschwindigkeiten ab.
Mensch – einmal ist man total gut drauf, darauf folgt dann die negative, depressive Stimmung – immer ein Auf und Ab.
Aufbau zum Hoch – ist der Frühling
Hoch – ist der Sommer
Abbau zum Tief – ist der Herbst
Tief – ist der Winter

Das wird meiner Meinung nach jetzt kommen:
Gesellschaft/Kriminalität/Terror – ja, wir stehen kurz vor dem Tief, der Abbau läuft schon mehrere Jahre.
Politik/Gebiete – Monarchie ... nein, es ist eine Metapher, es wird viele Regierende geben (Prinzip von Monarchien), in ganz kleinen Gebieten.
Wirtschafts- u. Finanzsystem – wird es in dieser komplizierten Art nicht mehr geben, die Verpackung – sprich Komplexität, wird auf Inhalt – sprich aufs Wesentliche reduziert.
Ich gehe sogar davon aus, dass Österreich in kleinere Gebiete zerfällt, und jedes Gebiet regiert sich selbst.
Denn, desto größer ein Gebiet ist, desto mehr Menschen müssen regiert werden, desto mehr Regulierungen brauche ich wieder,
und desto mehr Unterschiedliche Meinungen bzw. Widerstände werden aufkommen.
Jedes Gebiet hat seine eigene Kultur – Zusammenschluss viele unterschiedliche Kulturen bringen Probleme. Wie im Kleinen so im Großen.

Im Kleinen, man stelle sich vor, viele Nachbarn ziehen auf einmal in ein gemeinsame Haus – wie viele Reibereien würde es schon alleine nur
beim gemeinsamen erstellen des Mittagsessen geben, der eine will Pizza, der andere einen Schweinsbraten, der andere wiederum eine Suppe...
geschweige denn, bei der Benützung des gemeinsamen Badezimmers.Im Großen, das erleben wir gerade mit.

Man hat viele Möglichkeiten getestet, aber keine hat wirklich funktioniert. Jetzt kommen die vielen kleinen Gebiete,
mit eigenen „Monarchen" Regierenden, die abgestimmt sind auf die dortige Kultur, wirtschaftlichen Gegebenheiten, und mit minimalen Regulierungen...

Und mit Regierenden meine ich keine Politiker, es könne auch ein kleine Anzahl von Menschen mit Herz, Hirn und Verstand sein, da es das komplexe
und unproduktive Wirtschafts- und Finanzsystem so nicht mehr geben wird. Der Handel zwischen den einzelnen Gebieten wird auf einer einfachen
und soliden Basis bestehen.

[16:36] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

ich möchte zum Thema etwas grundsätzlcihes, wesentliches anmerken und hoffe daß es bei Ihnen Beachtung findet, auch wenn es vielleicht Ihrer Ansicht widersprechen sollte.Der Mensch hat in seiner Jahrtausende währenden Entwicklungsgeschichte immer in kleinen überschaubaren Einheiten gelebt. Stämme in der Urgesellschaft umfassten meist um die 200 Mitglieder.

Schauen wir uns heute um. Wieviele Menschen kennen Sie persönlich mit Namen? Einschließlich Arbeitskollegen, Familienmitglieder, Freunde? Sie werden immer maximal auf ungefähr 200 kommen. Wir sind für das gesellschaftliche Zusammenleben von Natur aus so programmiert, auch wenn wir seit einigen Jahrhunderten in viel größeren Einheiten zusammen leben.

Bricht jedoch die dünne Decke der Zivilisation einmal zusammen, sei es durch Katastrophen, Kriege, Hungersnöte, dann reduziert sich der Zusammenhalt wieder genau auf diese maximal 200. Beispiele dafür gibt es genug. Wie Cheffe immer so schön sagt: In der Krise geht's zurück zum Stamm.

Von daher halte auch ich es für wesentlich wahrscheinlicher, daß sich nach dem Chaos erst einmal kleinere Einheiten bilden werden, sei es nun durch selbst ernannte Fürsten, Warlords oder bürgerliche freie Selbstverwaltungen, die dann vielleicht später in Konföderationen münden können. Einen großen Zentralstaat wird es vorerst nicht geben.

[16:18] weiterer leser-Kommentar-DE zu den angeblichen Monarchen-Eliten:

In Deutschland wird es mit Sicherheit auch eine nördliche Schiene in der Meinung der Bevölkerung geben, die nicht unbedingt begeistert von den Habsburgern sind und sich eher den preußichen Tugenden zugehörig fühlen. Für diese wären dann eher die Hohenzollern als Monarchen vorstellbar. Da aber auch diese Menschen eine Hymne möchten, wäre hier ein passender Vorschlag: https://www.youtube.com/watch?v=Z-Tl7_6mQCA
Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben. Liebe Österreicher und deutsche Südländer, laßt uns Preußen auch noch etwas Identität. (Vermischungen finden statt und sind erwünscht Achse Wien - Wittlich existiert ja schon Euer Mörtel Lugner und unsere Cathy Schmitz)

[17:10] Lassen wir uns einfach überraschen.WE.

[17:57] Leser-Kommentar-DE zur neuen Monarchie:

Ich spiele mal den Advocatus diaboli:Es wird keine Monarchie geben. Dazu war ein anderer Schlag Menschen als Untertanen erforderlich, der existiert nicht mehr.
Man stelle sich mal vor, so ein degenerierter Volltrottel kommt daher und faselt etwas "... von Gottes Gnaden". Brüll & Lach...
Nein - das sind Wunschträume einiger weniger.
In Vorbereitung sind dagegen Staatsdiktaturen, durchgesetzt von Sonderkräften, Polizei und Militär bzw Milizen, und law enforcment wird ganz oben stehen. Dies gilt für den gesamten Westen. Es wird kann weltweit 4 Blöcke geben, deren Diktaturen sich gegenseitig anerkennen:
USA/Amerika, Europa, Rußland und China. Die verbliebenen Staaten Kanada, Australien gehören zum Commonwealth, sind also Crownland, und werden wohl aufgeteilt werden. Afrika und Nahost spielen als Gebiet keine Rolle.
Sorry alle Träumer - ja, es WIRD finster werden. Und es stimmt, die Demokratten werden geopfert werden.
Aber NEIN, es wird keine Tüddelkleinstaaterei geben, das sind Lehren und Dogmen der Vergangenheit, sondern eben diese Staatsdiktatur.
Hinter diesen werden die gleichen "Eliten" stehen, die heute schon die wirklichen Fäden ziehen, und niemand anderes.
Anzunehmen, daß es diese Leute "reissen" wird, ist vielleicht wünschbar, aber irgendwie auch rührend naiv.
Natürlich kann noch etwas schief gehen und es kann auch möglich sein, daß es kurzfristig extreme Spannungen geben kann, aber der große Plan ist sicher kein Weltkrieg, denn "dank" der Atomwaffen ist der nicht mehr riskierbar.
WENN der Westen in Kleinstaaten zerfallen würde, wären andere - noch intakte Großreiche - wie Rußland oder China, gerne bereit, das Protektoriat zu übernehmen - und so etwas sollen westliche Eliten planen? Kompletter Unsinn.

Also ich glaube wir haben diees Thema für heute genügend behandelt! TB


Neu: 2014-12-17:

[16:50] Leserzuschrift-DE: Straflager:

Herr Eichelburg, Sie schreiben zuletzt und insbesondere heute sehr viel von Straflager. Sie schreiben genau das was ich denke. Als eine Art Nürnberg 2 soll jeder Verantwortliche in der Politik nach seinen Taten und auch hetzerischen Worten angeklagt und verurteilt werden. Eventuell hat man mit Putin auch einen, der geeignete Orte dafuer kostengünstig zur Verfügung stellen wird. Für mein Empfinden ist aber beim Befürworten eines Angriffskrieges kein Spielraum für eine zeitliche Begrenzung des Straflagers festzusetzen. Bei anderen gravierenden volksverraeterischem Handeln ebenfalls nicht.

Meine Quellen sagen mir schon seit einiger Zeit, dass die heutigen Politiker und andere Führungsfiguren vor Volksgerichte kommen sollen, die sie dann in Straflager verfrachten, wo sie lange bleiben sollen. Die neuen Monarchen sind nur dann zur Übernahme der Krone bereit, wenn das heutige, politische System komplett beseitigt wird.

Achtet auf Pegida und ähnliche Versammlungen der Volkswut. Die Volkswut wird noch ins Masslose gesteigert werden. Die Politiker sollen dann gerne ins Gefängnis gehen.WE.

[17:20] Leserkommentar:
Wissen die Politiker wirklich nicht was auf sie zukommt? Merkel hat doch auch eine Fluchtburg/Ranch in Südamerika? Habe ich mal irgendwo gelesen

Nur ganz wenige Politiker ahnen etwas. Ja, die Merkel hat eine Ranch in PY, dort darf sie natürlich nur einziehen, wenn sie brav mitspielt. Das tut sie. Die Volkswut soll nach Terror und Crash unendliche Ausmasse annehmen. Siehe die Habsburger-Aussage gestern vor 20 Jahren. Allzulange darf man mit dem Crash nicht mehr warten, denn sonst beginnt sich die Politik zu drehen.WE.


Neu: 2014-12-16:

[19:24] Spiegel: Kauder spricht Oppermann Vertrauen aus

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann war zuletzt wegen seiner Rolle in der Edathy-Affäre in Bedrängnis geraten. Jetzt spricht ihm sein CDU-Amtskollege das Vertrauen aus.

[8:00] Leserzuschrift-DE: dass gemeine Bürgertum erhebt sich gerade.

Die ewig gebende Wolfsmilchsau (Mittelschicht) hat Zusehens erkannt, dass es mit den Herrschaften im "Elfenbeinturm" so nicht weiter geht. Die unendliche Lohn-und Gehaltsenteignungen haben spürbare Formen angenommen. Die Angst geht um, Altersarmut, Euro-Niedergang, Überfremdung, keine Lebensperspektive. Warum und welchen Sinn macht es, wenn sich Arbeit nicht mehr lohnt?

Die Umverteilung trifft ausschließlich die immer schneller schrumpfende Mittelschicht. Wohlstand für alle hat ausgedient. Jetzt geht es nur noch Arm gegen Reich. Die letzten verbliebenen aus der Mittelschicht blasen zum Angriff. Sehen Sie eine Chance, dass ein Sinneswandel erfolgen kann?

Oder ist der Karren schon so weit im Dreck, dass die verbliebenen Leistungsträgern sich mit einer gut organisierten Krisenvorsorge zurücklehnen sollten, um dem Systemabbruch einer Dynamik zu verleihen? Ich selbst habe in der ehrenamtlichen Jugendarbeit vor 30 Jahren begonnen und hatte Sarrazin oder Buschkowsky jeden Tag erlebt. Das Politversagen auf der ganzen Linie war immer schon da, doch die wahren Eliten haben daraus ihr Kapital geschlagen.

Jetzt zum Systemende werden die Politiker dem Wut-Volk zum Fraß vor geworfen. Die Polizei und dass Militär wurde mit dem Zu-und Einwanderungswahnsinn mehr als Direktbetroffene mit Schmerzensgeld ruhig gestellt. Die tatsächliche innere Haltung sieht völlig anders aus. Aus meinen Freundes-und Bekanntenkreis wurden mir Dinge berichtet, die gesellschaftspolitisch keine Mehrheiten erzeugen würden. Spätestens wenn der Euro kracht, dann wird der Loyalitätsverlust gewaltig sein. Haus weg, kein Urlaub, kein Auto.

Ich möchte mich für ihre geleistete Arbeit bedanken, ohne Sie, wäre ich niemals inhaltlich auf die Leben bestimmenden Themen umfänglich gekommen. Mögen Sie uns allen noch recht lange erhalten bleiben.

Das was wir heute sehen, wurde schon vor über 20 Jahren geplant. Mancher Habsburger erzählte es damals sogar im kleinen Kreis herum, aber niemand verstand es. Auch heute verseht es fast niemand. Man wartet nur mehr darauf, bis man das Finanzsystem zusammenbrechen lässt und das Verhungern beginnt. Sogar davon, dass das Volk dann die linken Politiker zu köpfen beginnen wird, war damals schon die Rede.WE.


Neu: 2014-12-15:

[20:20] Weg mit Politik und Medien: Vom Zerbrechen der Demokratie

[16:45] Leserzuschrift-DE: Monarchie:

Vielleicht kommt der Kaiser ja nach Österreich zurück - aber weiter nördlich oder westlich dürfte er es schwer haben. Außerhalb Österreichs hält man wenig von österreichischen Operettenkaisern. Weder die Bayern, noch die Schwaben oder die Badener würden einem Habsburger zujubeln.

Nördlich des Weißwurstäquators würde man ihn auslachen, und bei den Schweizern würde sich Wilhelm Tell im Grabe umdrehen - einem Habsburger untertan zu sein! Vielleicht bin ich voreingenommen, denn mir gefällt Georg Friedrich von Preussen - kein Schmäh, kein Küss die Hand, sondern Disziplin und Arbeitseifer. Dazu, wenn ich darf, vielleicht eine Geschichte aus der eigenen Familie: Die Schwester meiner Urgroßmutter war in der Küche auf einem der kleineren preussischen Schlösser beschäftigt. War die Herrschaft da, bekamen die kleinen Prinzen ihr Essen nur aus der Gulaschkanone. Der Koch hatte dann immer Mitleid und schickte meine Urgroßtante mit einem "Freßpaket" los. Mit den Hohenzollern als Staatsoberhaupt hätte ich überhaupt keine Probleme, und die neuen Grafen, Herzöge und Barone werden nicht die alten sein, sondern diejenigen, die im 21. Jahrhundert etwas für die Monarchie tun können - Unternehmer, die Arbeitsplätze vor Ort schaffen, aber auch Menschen wie der Cheffe. Ich würde mich freuen, dabei sein zu können.

Meine Quellen haben mir beim letzten Briefing dezidiert gesagt, dass das neue Habsburger-Westreich auch ganz Deutschland und die Schweiz umfassen soll. Ich selbst bin hier skeptisch.WE.

[17:45] Leserkommentar: Habsburger in Deutschlands Norden:

Den Beitrsg sollten die vE doch bitte auch lesen können – ich bin da nämlich ganz und gar nicht der Einzige, der so denkt, wie ich da unten schreibe)

Als ich gerade diesen Kommentar gelesen habe, musste ich schmunzeln, hatte ich mir doch vorgenommen, heute Abend noch in die gleiche Kerbe zu schlagen. Jetzt eben ein wenig früher.
Mir geht es wie dem Leser von 16:45 – ein Habsburger geht im Norden vermutlich gar nicht.
Kurz zum Warum:
Unvergessen in meiner meiner Familie und einigen anderen ebenfalls:
• der 30-jährige Krieg, der in der kompletten Zerstörung Deutschlands endete. Stichwort: Magdeburg. Seit dem hat NIE wieder ein norddeutscher Staat Partei für Habsburg ergriffen, WK I einmal ausgenommen. Mit diesem Krieg beginnt die permanente Einflussnahme "fremder Vögte" auf die Geschichte Deutschlands. Die Ursache des verheerenden Krieges ist in dem Fall kausal auf ein Haus zurückzuführen: Habsburg/Ferdinand II
• die tatsächlich operettenhafte Darstellung Österreichs-Ungarns im WK I. Unendliches Leid für das eigene, tapfere Volk und am Ende ist alles, aber auch absolut alles verloren und für den Verbündeten gleich mit. Selbst der Adelstitel ist weg. So etwas kann ja passieren – aber ganz nüchtern: für eine erneute Führungsrolle qualifiziert dieses Ergebnis nicht wirklich.
• Den Verlust der Schweiz einmal ganz weggelassen – auch kein Ruhmesblatt.
• Das spanische Weltreich – verplempert und Spanien fast in die Steinzeit zurückgewirtschaftet. Aus übertriebenem Stolz und exzessivem Katholizismus. Von den spanischen Niederlanden (Belgien) einmal ganz zu schweigen.
Nein – Nein – Nein – wir im Norden hatten Friedrich Zwo (den Grossen) von Preussen und das ist der Massstab, an dem sich jeder neue Monarch wird messen lassen müssen. Die Latte hängt also ziemlich hoch für die alten Aargauer Grafen.
Es muss nicht zwingend ein Hohenzoller sein – aber ein Habsburger bräuchte verdammt gute und überzeugende Argumente.

Zum bisher in Teilen bekannt gewordenen Programm:
Privatisierung staatlicher Infrastrukturdienstleistungen, Adelung gegen Gold und Silber (lächerlich – mein Name ist gut wie er ist und meine EMs kriegt er nicht dafür), keine öffentliche Schule mehr – das ist das Programm? Das ist nicht zurück zu 1815 (Wiener Kongress), das ist zurück zu 1648 (Frieden von Osnabrück und Münster).
Kümmerlich – da können wir dann gleich beim fetten Gabriel bleiben und statt dessen die Zeit nutzen, noch ein wenig an der Agenda für die Epoche "danach" zu arbeiten.
Also: ein bisschen mehr als das bisher Gehörte muss es schon sein, sonst wird es schon wieder nichts mit den Habsburgern für ganz Deutschland.
Generell allerdings stimme ich Ihnen zu – nachdem diese vegan-verschwult-versiffte Gesellschaft, die wir in den DACH Ländern bekommen haben, abgeräumt worden ist, braucht es für mindestens eine Generation eine starke Autorität. Ererbter Adel ist vielleicht ja ganz schön – Können und Fähigkeit erscheint mir besser – Beispiel: V. Putin. - Arbeiterkind)!
Den würde ich auch zum Kaiser wählen ;-)

Das war mir einmal wichtig und ich musste es mir von der Seele schreiben.
Wie immer: Danke für alle geleisteten Dienste (das waren mehr, als sie sich vorstellen können)

Auch ich kann mir einen Habsburger-Kaiser in Norddeutschland nicht recht vorstellen, aber so wurde es mir gesagt. Man möchte gleichartige Sprachräume zusammenlegen, war die Antwort. Das alte Habsburgerreich war ein Vielvölkerstaat, Im Vergleich dazu wäre ein solches Habsburger-Westreich richtig homogen.WE.

PS: das öffentliche Schulsystem wird ganz sicher entfernt, das sieht man daran, wie es sich diskreditieren muss.

[18:00] Der Mexikaner:
ICh kann mir schwer vorstellen, dass sich im deutschsprachigen Raum die entsprechend infragekommenden Monarchen noch nicht abgesprochen haben.
Vermutlich verfügen diese daher über eine intern bereits klar bestimmte Reihenfolge in Bezug auf die Macht bzw. entsprechende interne Teilungsvereinbarungen.
Da das deutschsprachige Gebiet zu Monarchiezeiten, vor allem aber Zeiten des deutschen Bundes 1815-1866 (während die Schweiz also schon lange echte Republik war) nie einem stärkeren Zentralmonarchisten unterstellt war, kommt wohl so etwas wieder.

Der Schrauber:
Das sehe ich ähnlich. Wobei vorher auch ein großer Teil DEs als heiliges Reich deutscher Nation unter den Habsburgern war.
Nur so wäre die Aufteilung WEs möglich. Alles andere liefe wie der Deutsche Bund, das ist richtig.
Industrie kam hier im Ruhrpott erst da richtig zum Tragen, als die Kohleförderung stark wurde, dann siedelte sich alles an, dann paßte es ja auch von der Infrastruktur. Ich hatte mir mal die Mühe gemacht, über diesen deutschen Bund Link die diversen Regionen anzuschauen.
Da lernt man einiges, vor allem aber auch, warum manche Regionen immer noch so unterschiedlich ticken.

Möglicherweise spielte auch der gute Draht nach "ganz oben" (Rothschild) eine Rolle.

[18:30] Leserkommentar-CH: zum Habsburger Kaiser in CH:

Der Habsburger Kaiser bzw. die Abgesandten sollten nicht vergessen eine Kugelsichere Schutzweste zu tragen, wobei auch das nichts nützen wird, da die Schweizer exzellente Schützen sind.

PS: Ich persönlich halte das Monarchien Geschwätz für Schwachsinn, vor allem was die Schweiz betrifft.

Eidgenossen, schaut einmal auf die Deagel-Liste. Ihr werdet nach dem Habsburger-Kaiser schreien.WE.

[19:20] Leserkommentar-AT: Eliten und Monarchie:

Da schreiben ja einige gebildete Leute (ernst gemeint), aber mit vollem Magen und in der warmen Stube.

Wenn das wirklich passiert was WE sagt, dann interessiert der 30jährige Krieg oder das Fehlverhalten im 1. WK keine Sau. Ohne Grundversorgung hört sogar der mündige Bürger das Denken auf. Also werden die verschissenen Beitragstäter (und leider auch der Rest) wieder betrogen. Die schreien nach dem , wer was zum Beißen bringt, somit nach den neuen Eliten. Und was die neuen Eliten vereinbaren, das werden wir sehen, aber heute nicht verstehen.

WE teilt uns mit, daß diese Pläne bereits vor Jahrzehnten geschmiedet wurden. Diese Eliten sind uns gedanklich eine Generation voraus.

Ich würde auch Micky Mouse wählen, wenn dafür meine Familie Nahrung und ein Dach über dem Kopf erhält.

Ja, wer dann Essen verspricht, wird angejubelt. Wer hat denn Gold/Silber, Vorräte, eine Fluchtburg und eigene Energieversorgung? fast niemand.WE.

[19:30] Leserkommentar: Die Habsburger passen also nicht?

Meine Herren hier geht es nicht um Nationen/Völkern und deren privaten ,politischen Gelüsten nach dem Crash!Es geht um Rettung aus der irdischen Hölle!Und ratet mal wer den der nachweislich legitimierte Nachfolger des Merowingschem Königshauses(erstes echtes Königshaus Europas) ist?Och die Habsburger!Und was braucht man um der Hölle zu entrinnen? Einen Messias!Und jetzt ratet mal wovon,selbst die Röm.Kath.Kirche sah es so,die Merowinger sich ableiten?Vom Messias! Mal gespannt was wohl nach der Inthronisierung der Habsburger gerufen wird!Eventuell Jesus lebt?Das ist alles nicht so abwegig!Abwegiger ist wohl eher ein Euro/Dollar 2020! Lumen in coelo!

Jetzt spielen wir wieder die Kaiserhyme: Requiem - Otto von Habsburg - Kaiserhymne - Gott erhalte, Gott beschütze unsern Kaiser, unser Land. Im Video seht ihr den neuen Kaiser und die, die ins Straflager gehen.WE.

[20:15] Der Schrauber:
Einer derer, die ins Straflager gehen, schaut so aus, als ob er es schon ahnt, gegen Ende des Videos.
Und der geht sicher rein.

Das ist der Faymann, laut ICCJV "angeblicher Bundeskanzler". Bald spiele ich die schöne Langversion der Kaiserhymne.WE.
 

[16:45] Leserzuschrift-AT: Sozialismus:

Etwas haben die linksgrünen Sozi - Politiker, Geschwerkschafter und Arbeiterkammerpräsidenten in ihren feuchten Umverteilungsträumen noch nie verstanden. Ganz gleich wie hoch ein "bedingungsloses Grundeinkommen" ist oder wie weit die sozialistische Gleichmacherei unter dem Deckmantel der "Gerechtigkeit" gehen würde, es werden die Menschen dadurch nicht "gleicher". Ganz einfach deshalb, weil die meisten Menschen nicht mit Geld umgehen können und es auch nie gelernt haben. Selbst wenn man durch großzügiges "Umverteilen" jedem Bürger einmalig eine Million überweisen könnte und würde - bei vielen wäre die Million innerhalb kürzester Zeit wieder weg. Sieht man bei den ganzen Lotto - Millionären, 80% davon sind nach ein paar Jahren verschuldet und ärmer als je zuvor. Freunde haben sie dann auch keine mehr. Man macht ja auch nicht alle Bürger gleich intelligent, indem man den Schlauen die Bücher weg nimmt und den Dummen mehr zu lesen hinwirft. Sozialistische Spinnereien, die mit Gerechtigkeit nichts zu tun haben.

Die Sozis können erst recht nicht mit Geld umgehen, daher pressen sie aus den Steuerzahlern immer mehr heraus. Ins Straflager mit ihnen zu echter Arbeit.WE.

[17:40] Der Schrauber: Richtig. Die begreifen nämlich nicht, was Geld überhaupt ist.

Selbst eine Fiat Währung muß irgendwelche Deckung produktiver Art haben.
Stellen wir uns das vor, was die Eltern oft so meinten, wenn wir etwas falsch gemacht haben: Wenn das jeder täte!
Also, jeder bekommt das bedingungslose Grundeinkommen.
Wo, bitte schön, soll das herkommen? Es bekommt ja jeder. Wo sind also die Steuern, die man dafür braucht, die Waren, die man produziert?
Nichts da!

Druckerpresse? Gut, bedrucktes Papier und nichts dahinter. Buchstäblich.
Keine Produkte, keine Kaufkraft, ich müßte alles importieren.
Womit bezahlen? Mit dem bedruckten Papier, hinter dem keinerlei Produktivität oder Wertschöpfung steht? Absolut nichts?
Diese Währung nimmt niemand, ich kann nichts tauschen, er kann von dem Papier nichts kaufen oder es umtauschen.
Nun, nehmen wir an, es gibt Deppen, die arbeiten. Die schöpfen also noch Werte, das BGE gilt nur für 20%.
Dann fehlen genau diese 20% in der Wertschöpfungskette, wie es jetzt ja irgendwie auch schon ist. Die muß ich also drucken.
De facto gilt für Punkt 1, alle beziehen BGE, daß Produkte nur noch in Arbeitslagern ohne Gegenwert hergestellt werden können und müssen, danach verteilt: Wozu eigentlich noch BGE? Wir sind dann eh bei Pol Pot.
Für ein Gemisch aus BGE und Zahlmeistern gilt einfach indirekt das
Gleiche: Inflation und Steuererpressung immer schärfer.
Es geht einfach nicht, irgendetwas rauszuschmeißen, was nicht erwirtschaftet wurde in irgendeinem Sinne. Selbst bei Drucken einer Fiat Währung nicht.

Nachdem Fiat untergeht, muss auch der Sozialismus untergehen.
 

[09:06] wirsinddiewelt: Landesverrat/Volksverrat: Aussagen von Politikern über Deutsche

Immer wieder schön, besonders zur Vorweihnachtszeit, was die von Euch bezahlten Politiker so von sich geben! TB

[09:21] Leser-Kommentar-DE dazu:

Wir wundern uns ja täglich - mitunter stündlich - über das verbrecherische Vorgehen 'unserer' sg Volksvertreter... Müssten Merkel, Gauck und Co. nicht schon lange hinter Schloss und Riegel sitzen? Nein, sie haben einen Freibrief, die dürfen Land und Bürger verschaukeln und verkaufen:
StGB 129: "Bildung krimineller Vereinigungen
(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,
1.wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat, (...)"
Nun ist der Jurist gefragt, verstößt dieses Gesetz nicht etwa gegen das Zitiergebot?

[11:47] Leser-Kommentar-DE zu den Aussagen der Politiker:

Ich meine daß die deutschen Politiker, welche in den letzten Legislaturperioden für die Entwicklung verantwortlich sind und welche die Meinung und den Willen unserer Bürger ignorieren und verspotten indem sie uns vor der Welt als Spucknäpfe für die Historie unseres Landes vorführen schlimmer bestraft werden müssen als die wirklichen Terroristen.
Denn durch ihre außenpolitischen Aktivitäten provozieren sie geradezu das Unheil indem sie Soldaten und Waffen an die Feinde der westlichen Welt verkauft und jene, die uns verteidigen wollen, mit Schrott beliefert. Die Bundeswehr als Verteidigungsarmee abbauten, schwächten und als Legion der USA ins Ausland mit lausiger Ausstattung schickten.
Viele Feinde unserer Gesellschaft mit den Flüchtlingsströmen in unser Land lassen. Lebenslänglich Einzelhaft währe dafür noch zu human für das daß sie unser Land und unsere Gesellschaft mit ihrem EU-Marxismus nachhaltig zerstört haben

[13:44] weiteres Leser-Kommentar-DE zu den Falch-Aussagen der Politiker:

deswegen wollen wir ja - ohne Umzug - mit "Österreicher" werden. Wir müssen nur noch die Merkel nach Para-Dings-Bums schicken und die EU wird im Winter geschlossen (wegen Kälte, verordnet vom Gas-Putin.) Druckt schon mal die Pässe.

Und Sie glauben, dasss es hier beser ist? Vielleicht gbeschimpfen die Politiker das Land weniger. Sie fördern aber die Kulturschaffenden, die von der Bühne aus das Land und seine Einwohner schlecht machen. TB

[14:00] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Sie haben recht! Wenn ich die Aussagen der Mamba oder der Infraroten höre, muß ich immer nachschauen, Infos AT oder DE, die gleichen sich wie ein faules Ei dem anderen.
Ich glaube, das ist mittlerweile ein flächendeckend europäisches Problem der alten Kernstaaten:
Weiße mitteleuropäische Ethnie, dazu noch männlich, heißt einfach Opfer massivster Antidiskriminierung zu sein.
Wenn man sich manche Auswüchse in den anderen EU Kernstaaten anschaut, dann muß man fast noch froh sein über die deutschen Aussitzer und Mit-Geld-Beschmeißer.
FR, GB, NL, die bringen noch ganz andere Schoten zuwege an Antidiskriminierung der "Eingeborenen".

[14.30] Die Volksgerichte werden viel zu tun haben.WE.


[08:33] Leser-Kommentar-DE zu den angeblichen Eliten-Plänen:

habe gerade mal eben wieder Ihre Seite gelesen und stelle fest, dass es anderen mit ihren Gedankengängen genauso geht:
wenn die alten Eliten die neuen Eliten bleiben, was bringt uns dann das alles?
Sie wollen die Bevölkerung reduzieren – wie auch immer (die eine oder andere Methode kennen wir bereits schon). Sie wollen eine neue NWO einführen. Jetzt wollen sie erst mal alle anderen „Oberen" diskreditieren um sie abzusägen.
Wie können wir Ihnen trauen, wenn der Crash gekommen ist und die Königshäuser eingesetzt wurden, dass sie relativ moderat mit uns umspringen werden und uns eine gewisse Freiheit einräumen? Ihnen gehört doch eh schon fast alles auf diesem Planeten. Was sie wollen, ist die Macht untereinander ausbauen – denke ich, um über vielleicht noch mehr herrschen zu können. Wieso sollten sie also jetzt Recht und Gesetz nach dem Chaos walten lassen wollen?
Habe ich an dieser Stelle etwas verpasst? Mit ein wenig Hilfe beim Denken wäre mir sicherlich weiter geholfen. Vielen Dank.

[14:30] Es soll mehr Freiheit in jeder Beziehung geben, als heute.WE.

[12:22] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Deshalb frage ich mich, ob die "neue" Elite das Waffenrecht reformieren wird - in Deutschland.
Wird es also der Bevölkerung erlaubt sein Schusswaffen zu erwerben und sich ggf. auf eigenem Grundstück zu verteidigen?
Falls nein, sollte jedem klar sein, was es bedeutet
Ich scheiße auf einen Adeligen, der die Waffen der Bevölkerung vorenthält. Letztendlich bleibt dieser König/Kaiser oder was auch immer dann doch nur ein Diktator und damit nicht besser als das EU/BRD-Pack.
Deshalb meine Frage an WE, haben die "Quellen" etwas darüber gesagt?

[14:30] Das heutige, deutsche Waffenrecht ist sehr restriktiv, ein Produkt des Sozialismus und zuerst der Besatzungsmächte nach 1945. Ich denke schon, dass es liberalisiert wird. Meine Quellen sagen dazu nichts.WE.


Neu: 2014-12-14:

[18:30] Leserfrage-DE zur Bildung von Oligarchien:

Wie hoch sehen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass sich in Europa (oder zumindest in DE, Ö, NL, FR, IT) nach dem Crash Oligarchien bilden können so wie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion? Also durch Leute, die mit ihrem Gold ganze Branchen aufkaufen?

Das ist sehr wahrscheinlich. Jeder Goldbesitzer kann hier in seinem Rahmen mitmachen. Die "Goldfürsten" werden sich wohl das Staatseigentum wie Verkehrsnetze, Versorger, etc. holen.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-DE - ehrenamtliche Tätigkeit für den Monarchen im Sinne des Herrschers und Volkes:

da Sie ja einen direkten Draht zu den kommenden Herrschern haben möchte ich Ihnen gerne eine Idee vorschlagen.

Man erstelle eine Zusammenfassung von Gold-Bugs die bereit sind, für den kommenden Monarchen / Souverän in verantwortliche Position ehrenhalber (!) und ohne anfallende Kosten tätig zu werden – quasi als „verantwortliche Ausputzer" bzw. Aufbauer.

Hiermit meine Bewerbung für die Liste: ich bin Gold-Bug, arbeite dann freiwillig und umsonst für mein Vaterland (Warum? Damit es von der sozialistischen Plage mit allen Ausprägungen gereinigt wird und mein Nachwuchs in einer vernünftigen Umgebung leben kann). Ich war NIE Mitglied einer Gewerkschaft oder Partei bzw. einer nahestehenden Vereinigungen. Ich habe meinen normalen Menschenverstand noch behalten. Mein geprüfter IQ (1982) ist / lag bei 136. Ich möchte eine mittelständische Firma übernehmen und den Menschen im Unternehmen das Gehalt bezahlen (in AG) und meinem Kind eine sichere Zukunft hinterlassen.
Weiteres könnte ich noch aufführen, dass würde aber den Rahmen hier sprengen.

An das HG-Team: wäre eine solche Liste im Sinne der zukünftigen Monarchen? Ich denke schon! Sie (HG) kennen doch schon einen Teil der Schreiber hier auf Ihrer Seite. Ist das nicht auch eine Art von Referenz wenn Sie deren (un)regelmäßige Teilnahme hier bestätigen würden.

Direkten Draht habe ich keinen, aber die lesen hier mit. Es werden in Zukunft viele Funktionen nur mehr ehrenamtlich sein.WE.

[20:10] Leserkommentar-DE:
Der Leser schreibt über etwas, das mich seit kurzem auch beschäftigt. Vor allem deshalb, weil ich a) zur Gruppe jener Rentner gehöre, die irgendwann ohne monatliches Einkommen dastehen werden und b) weil mich eine spezielle Gruppe maßlos aufregt, sobald ich wieder was darüber lese: Schulen-Lehrer-Gewerkschaft-Lehrpläne-Beamten usw.
In anderen Worten: Ich will nach dem Crash in einem Bereich investieren (Private Schule aufbauen helfen, Gebäude, -überprüfte- "Unterrichter, neues Unterrichtsmaterial erstellen usw.), so dass ich in einem Bereich tätig bin, wo ich MEINE Erfahrungen einbringen kann. Zudem gilt es, das unsägliche links-verschwult-vergenderte Bildungsprogramm der aktuellen Bildungs-"Verantwortlichen" dem Boden gleich zu machen. Das wird eine Weile dauern, und es wird Leute geben müssen, die (nach Überprüfung durch die vE) ans Werk gehen...

Ja, neue private Schulsysteme werden auch gebraucht werden. Aber bitte die Lehrer sorgfältig sieben.WE.
 

[14:30] Leserzsuchrift-DE: Zwangshaftigkeit des Systemwechsels:

In den letzten Tagen habe ich nach langer Zeit wieder einmal in Roland Baaders "Geld, Gold und Gottspieler" gelesen und bin dort auf ein - bei der ersten Lektüre wohl unbeachtetes - Zitat des Austrian Hans Sennholz gestoßen, das mich wegen seiner Aktualität fast umgehauen hat. Es zeigt nämlich in bestechend klarer Weise die Zwangsläufigkeit des auf Ihrer Seite beschriebenen politischen Systemweschsels nach dem Crash. Ich möchte es den Lesern hier deshalb auch nicht vorenthalten:
"Unsere Schulden-Generation ist eine traurige Generation, fehlgeleitet von falschen Vorstellungen und Lehren, und ausschließlich beschäftigt mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Wenn sich die wirtschaftlichen Umstände verschlechtern, wird diese Generation noch egozentrischer und noch unangenehmer werden, was die gesellschaftlichen Spannungen und den Streit verschärfen wird. Zäh an ihren Versorgungsforderungen und Versorgungsrechten klebend, kann sich diese unglückliche Gesellschaft in eine militante Ansammlung verschiedener Interessengruppen verwandeln, die sich gegenseitig bekämpfen.

Wenn sich die politischen Konflikte letztlich in Gewalt entladen, braucht die Umverteilungsgesellschaft dringend einen Befrieder, der bereit steht, die Gewalt mit noch größerer Gewalt zu unterdrücken. Am Ende muß sich eine Gesellschaft, die nicht mehr friedlich zusammenarbeiten kann, einem starken Präsidenten unterwerfen, der mit einem ganzen Arsenal von Notstandsbefugnissen ausgestattet ist. In einer anderen Zeit und an einem anderen Ort hat man ihn Caesar genannt."

Aus diesem Grunde könnten wir uns eigentlich glücklich schätzen, wenn wir mit einer Monarchie "davonkommen" würden und uns ein zweiter Schicklgruber erspart bleibt.

Ja, die Monarchen werden hart durchgreifen müssen. Ansonsten soll die neue Zeit aber recht liberal werden. So ist etwa keine Zensur geplant.WE.
 

[14:20] Mises.de: Auf der Suche nach einer neuen Ordnung

[8:50] Der Schrauber zu EU-Parlamentspräsident Schultz erhält Karlspreis

Es bestätigt sich immer wieder, der Karlspreis geht nur an die widerwärtigsten Kreaturen der Menschheit

[10:30] Leserkommentar-DE: Zur Person Martin Schulz:

Als ich von der Preisverleihung für diese ekelhafte und widerwärtige Person hörte, wußte ich nicht, ob ich laut lachen oder mich erbrechen soll.
Schulz ist für mich der Inbegriff einer dekadenten und zum Niedergang verurteilten "Demokratie" namens EU, die eh nur wenigen dient.
Ich hoffe, er wird noch den richtigen Preis für sein verbrecherisches Werk erhalten!

Der wurde sicher dafür ausgesucht.

[14:20] Leserkommentar-DE:
Die Überschrift ist nicht vollständig. Es sollte heissen "... erhält Karlspreis für kriminelle Korruption und Landesverrat".

[14:45] Leserkommentar-DE:
Der darf doch mit ins Straflager dann? Ist für den noch ein Plätzchen auf der Liste doch frei?

Ganz sicher!

[17:20] Der Schrauber:
Schulzens Plätzchen ist schon reserviert, das Hinweisschild steht auch schon am vorgesehenen Plätzchen: Füttern verboten!
Ordnung muß halt sein in DE!
 

[8:30] Extremenews: ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger

Laut meinen Elite-Quellen sollen diese Vorwürfe stimmen. Ratzinger wurde offenbar bewusst wegen solcher Neigungen zum Papst gewählt. ITCCS geniesst "allerhöchsten"  Schutz.WE.

[11:00] Leserkommentar zu Vatikan: Der Papst und "satanische Messen"

da wird doch tatsächlich das Scheingericht von den VE als Gericht dagestellt.
Die Psycho Jungs von denen leisten ja hervoragende Arbeit, ich bin ja mal gespannt wenn die der breiten Schafsmasse vorgestellt werden.

Ja, die Top-Eliten halten ihre schützende Hand über diese Gerichte.

[14:40] Leserkommentar-AT:
...die alternativen Medien beginnen von ITCCS zu berichten.
Jetzt wird es sich wie ein Lauffeuer verbreiten, und die Wahrheit kommt ans Tageslicht. Sehr gut.

Das ist so gewollt.

[14:40] Leserkommentar-AT: ICCJV - Unverzichtbare Eckpunkte einer weltweit zukunftsfähigen Gesellschaftsgestaltung:

ICCJV Sheriff: Das ICCJV Naturgericht dankt der Hartgeld Redaktion für die Veröffentlichung des letzten Kommentars und nimmt auch gerne dieses freidenkende Forum an, um die Hartgeldleser zwischendurch zu informieren.

Das Internationale Common Law Naturgericht legitimiert sich durch die Internationalität (es steht vor der Nationalität), durch das Naturrecht (angeborenen Rechte) und durch das Völkerrecht welche dem, von Regierungen geschaffenen Recht voransteht. Derzeit wird dazu eine rechts- und geschichtswissenschaftlich fundierte Erklärung erarbeitet. Das Gericht wird regional gebildet aus allen lebendigen Männer und Frauen (zur Unterscheidung von Person und Mensch), diese wählen die verschiedenen Gerichtsdiener oder setzen sie wieder ab.

Eine große Übereinstimmung herrscht bei den Gerichtsdienern mit den zuletzt verlinkten Artikeln und der darin beschriebenen Rückbesinnung:

Autor Erich Wohlmeier: http://eu-austritt.blogspot.co.at/2014/12/unverzichtbare-eckpunkte-einer-weltweit.html

Autor Michael von Prollius http://www.misesde.org/?p=9048

Derzeit ist das ICCJV Gericht getragen von den bewussten souveränen Männern und Frauen der Basisbevölkerung. Für die Weiterentwicklung der von Freiheit getragenen Bewegung sind kluge Köpfe (wie z. B. die vorgenannten Autoren und weitere oder die Hartgeld Redakteure selbst?) aller Fachrichtungen aufgerufen, sich in das Gericht aktiv und anonym einzubringen. http://www.iccjv.org/ Die Gerichtsdiener (Friedensoffiziere und Sheriffs) können nur aktiv werden, wenn von den lebendigen Männern und Frauen beim ICCJV Naturgericht Klagen eingereicht werden und von freiwilligen Jurymitglieder Entscheidungen gefällt werden und diese mitgetragen werden.

Die Zeit, sich in Foren über die andauernden Beraubungen zu beschweren, sollte endgültig vorbei sein. Wenn Ihr tatsächlich lebt, dann übernehmt endlich Verantwortung und klagt Eure Peiniger mit Beweisen nach den voranstehenden Rechten an.

Dazu noch ein Hinweis: Die Immunität der sog. ReGierung ist seit 1. September 2013 durch Papst Franziskus aufgehoben. http://w2.vatican.va/content/francesco/de/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari.html

Wer ein schlechtes Gewissen hat, sollte schuldmildernd rasch retten, was zu retten ist. Das gilt auch für die Schuldigen der veruntreuten Goldbestände der lebendigen Männer und Frauen z. B. Österreichs.

Ich selbst habe schon eine Liste mit Beweismaterial. Da ist etwa die ZARA drauf. Diese Liste wird nach Beginn des Terrors an den ICCJV übergeben.WE.

[17:20] Leserkommentar: ITCCS, Papst und co:

ich vermute, dass die "da oben" reichlich Dreck am Stecken haben und dort genügend Sauereien aufzudecken sind.

Dennoch habe ich perrsönlich noch einen anderen Verdacht:
Es gibt Personen, Gruppen und Organisationen die den Eliten in einer Krise gefährlich werden können und sei es nur, dass sie als Konkurrenz zu der von den Eliten angedachten Instanz angesehen werden könnten. Konkret: ein Kaiser strahlt viel weniger hell, wenn die Massen einen angesehenen Papst verehren. Sowas unterbindet man am Besten bereits im Vorfeld.
Solche Überlegungen geschehen weniger auf Ebene des ITCCS, als vielmehr bei den elitären Hintermännern. Dort fädelt man die Dinge sehr geschickt ein. Potentiellen Zeugen lässt man etwas vorspielen, sodass sie vor Gericht das mit eigenen Augen gesehene berichten. Gericht und Anklage wissen nicht, dass dem Zeugen ein Theaterstück vorgespielt wurde. Alles sind somit frei von Zweifeln und können mit reinem Gewissen das gewünschte Urteil herbeiführen. Das sie nur Puppen sind, die an den Fäden der großen Dirigenten durch ein abgekartetes Spiel gelenkt werden, merkt keiner der Beteiligten.

Vor einigen Tagen/ Wochen hat sich ein Leser darüber beklagt, dass die neuen Eliten doch die alten Eliten sein werden. Also diejenigen, welche uns bereits jetzt aussaugen, werden auch in Zukunft an den Schalthebeln sitzen. Das Fett schwimmt eben immer oben auf der Suppe. Es ist zum Haareraufen.
Herr Eichelburg hat das prinzipiell bestätigt, aber auch ein Pflaster verteilt. Dadurch dass wir Hartgeldleser einen Informationsvorsprung haben, können wir vom Umschwung profitieren. Um ehrlich zu sein, gefällt es mir auch nicht ein Profiteuer von dem kommenden Crash zu sein.
Aber all das verstärkt meinen Verdacht, dass furchtbar viele gezinkte Karten im Spiel sind.

PS: Weder mag ich den Ratzinger, noch hab ich was mit der katholischen Kirche am Hut, aber an dieser Stelle hat man sicher "nachgeholfen". Ein unbefleckter Papst wäre viel zu gefährlich für die Eliten.

Meine Quellen sagen, man will den Einfluss der Religionen schwächen. Dass jetzt Päpste und Königshäuser angegriffen und entfernt werden, hat sicher noch einen anderen Grund: man will allen zeigen, dass gründlich aufgeräumt wird und alle zukünftigen Funktionseliten sollen sehen: euch kann es auch so ergehen.WE.


Neu: 2014-12-13:

[20:15] Leserzuschrift-AT: Rechtssprechung in neuer Monarchie:

Wie gestern von Ihnen gepostet :"Einbrecher klagt bestohlenes Opfer - und gewinnt"!!!!. - Ein komplett außerordentliches Urteil der völligen kranken Abartigkeit. Wie wird die Gerichtsbarkeit unter dem neuen Kaiser bei so etwas urteilen ? - Wird es gerechtere und härtere Strafen geben ? Momentan hat man das klare Gefühl, dass nicht für das Volk sondern gegen das Volk, vor allem gegen die Leistungsbringer regiert wird. Polizei und Militär oder das was noch übrig ist wird laut Ihren Postings auf die Seite der neuen Geldgeber wechseln. Aber was geschieht mit der Justiz und Gerichtbarkeit ? - Wird das dann neu aufgebaut mit neuen Richtern oder die Homo - warme Rechtssprechung mit den alten verrückten "Rechtsgelehrten" beibehalten?

Die Justiz wird brutalst bereinigt werden. Der Grossteil der heutigen Richter und Staatsanwälte wird am Feld arbeiten müssen, falls er nicht im Straflager Steine klopft. Die Justiz ist offenbar "Beifang", die musste man auch nach Links drehen, um den Hass auf die Politik wegen Multikulti richtig aufzubauen.WE.
 

[14:30] Focus: Volksherrschaft ohne Volk Warum keinen Menschen mehr interessiert, was in der Politik passiert

Selten haben wenige Fragen einer empirischen Erhebung so eindringlich klargemacht, welchen dramatischen Abstieg das Interesse am politischen Geschehen in den Institutionen der repräsentativen Demokratie in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Von 63 auf 27 Prozent - ein regelrechter Absturz des öffentlichen Interesses.

Also, schliesst die Quatschbuden, sie interessieren ohnehin fast niemanden mehr. Ausserdem kommt von dort fast nur mehr Quatsch heraus. Ist dieser Kommentar ein Frevel an der Demokratie? nein, die Realität.WE.

[17:15] Leserkommentar-AT: die verlogenste Regierungsform:

Die repräsentative Demokratie ist genauso gescheitert wie Diktaturen aller Art, Monarchien aller Art und dergleichen. Sie ist aber die verlogenste unter den Volksherrschaften und sie ist genauso ein Auslaufmodell, wie alles bisher Gesehene.

Eine repräsentative Demokratie ist nämlich nicht wirklich eine Demokratie im eigentlichen Sinn, da die Entscheidungen für das Land und das Volk von Repräsentanten (=übelstes Beamtentum) getroffen werden. Der Souverän hat wenig bis keine Einflussmöglichkeit auf die Entscheidungsträger, man gesteht ihm lediglich gerade einmal die Wahl einer Partei zu. Eine repräsentative Demokratie ist nur dazu da, das Volk zu belügen, zu betrügen und zu bestehlen. Beweismaterial über nicht eingehaltene Wahlversprechen der letzten Jahrzehnte finden wir hierzu zuhauf.

Wenn man in seinem persönlichen Umfeld Leute darüber befragt, ob sie eigentlich Parteien brauchen, verneinen dies überraschenderweise viele von ihnen. Parteien sind nichts Anderes als egoistische, selbstherrliche Bestimmungsapparate, vollgestopft mit überflüssigen, korrupten, feigen und nichtsnutzigen Beamten. Parteien und deren Beamte zeichnen sich besonders durch Wichtigtuerei, Egoismus, Despotismus und Narzissmus aus. Sie schaffen es auch immer wieder, der Bevölkerung einzutrichtern, dass die repräsentative Demokratie eine alternativlose Volksherrschaft sei.

Eine direkte Demokratie, in der sämtliche Entscheidungen via Volksabstimmung durch den Souverän getroffen würden, würde sicherlich nicht derartige Spuren der Verwüstung und des Debakels hinterlassen. Interessanterweise trauen sich aber viele Menschen nicht zu, wichtige Entscheidungen für Land und Leute zu treffen, da sie sich selbst hierfür zu inkompetent fühlen. Sie überlassen daher die Entscheidungsgewalt lieber sogenannten "Experten".

Es ist daher unumgänglich, zunächst das geknickte Selbstbewusstsein des Souveräns wieder aufzurichten, indem man ihm klar macht, dass nicht er die Schuld am Staatsdebakel trägt, sondern nur das Beamtentum in all seinen lieben Facetten. Der Souverän hätte nie und nimmer via direkter Demokratie einen derartig großen Schaden angerichtet, mit dem wir derzeitig konfrontiert sind.
Das unterdrückte Selbstbewußtsein des Souveräns bzw. dessen Unsicherheit in der Übernahme von Entscheidungsgewalt ließen sich auch hervorragend mittels Implantierung eines direkt gewählten Ältestenrates korrigieren.

Für den Souverän ist primär wichtig zu wissen, dass die Schuld eindeutig beim Beamten liegt. Durch seine Schuld, durch seine Schuld, durch seine große Schuld steuern wir nun auf das größte je gesehene Debakel zu. Unsere legitime Forderung kann daher nur lauten:
WEG MIT DEN STEUERN, HER MIT DER BEAMTEN-SOLIDARHAFTUNG !

Dieser Leser hat mir gestern erzählt, wie er einen arroganten Polizisten fertiggemacht hat. Der Polizist glaubte, er sei unkündbar. Das wird sich ändern, Beamtentum im heutigen Sinn wird es im neuen Kaiserreich nicht mehr geben. Die Politiker werden gerne ins Gefängnis gehen, denn dort werden sie vielleicht sicher vor dem Volkszorn sein. Dieser soll unendlich gross werden. Die Habsburger wollen die Krone nur unter der Bedingung übernehmen, dass das heutige System restlos beseitigt wird. Es wird geschehen.WE.
 

[13:30] Leserfrage zu Monarchen und Kriege:

Wenn sich die Lage wieder beruhigt hat und die Monarchen installiert sind, ist es dann geplant Kriege zwischen den einzelnen Königreichen zu führen? Um die Stärke des Herrschers dem Volk zu beweisen, den Nationalstolz zu stärken und durch die Gefallenen/Kriegsopfer die Bevölkerung klein zu halten. Ist für Russland auch ein Zarenreich (Nachfahren der Romanows) geplant oder bleibt Putin an der Macht?

Im Chaos nach dem Crash sollen die neuen Monarchen installiert werden. Nach sie das Chaos in den Griff gebracht haben, soll eine längere, "goldene und friedliche Zeit" kommen, so wie ab 1815. Was danach kommt, weiss niemand.

Putin soll der einzige Herrscher sein, der an der Macht bleibt. Möglicherweise lässt er sich zum Zaren krönen. Die vom ITCCS angegriffenen Königshäuser sollen ausgetauscht werden (UK, NL...). In Mitteleuropa entsteht möglicherweise eine Habsburger-Doppelmonarchie mit 2 Kaisern: Karl Habsburg für die deuschprachigen Länder und Norditalien, Georg Habsburg für Ungarn und einige slawische Staaten. Davon weiss ich aber weniger.WE.

PS: Die Monarchen kommen mit einem Konzept, das in sich stimmend ist und alle mitreissen soll.

PPS: die Habsburger sollen die Übernahme der Krone nur für den Fall angeboten haben, dass das heutige System restlos entfernt wird.
 

[8:50] Rozeff-Übersetzung: Wie schlecht kann der Staat sein?


Neu: 2014-12-12:

[18:00] Leserfrage-CH: Eliten und NWO:

Unter anderem schreiben Sie: "durch meine Quellen aus den Eliten habe ich wieder ein Briefing erhalten". So lese ich oft auf Hartgeld.com, auch von den Kommentatoren, über Eliten, verborgene Eliten, Hintertanen. So gibt es Eliten die die N.W.O vorantreiben, andere die Monarchie einführen wollen. Nun zu meiner Frage! Welche sind nun die guten und welche die schlechten Eliten? Zwecks Vermeidung von Missverständnissen sollte diese Unterscheidung, wenn überhaupt möglich, unbedingt gemacht werden.

Ja, es gibt eine "New World Order", aber diese sieht komplett anders aus als bisher immer publiziert. Die alte NWO wurde als eine Art von neuem US-Imperium dargestellt. USA, UNO und EU werden entfernt und in Europa kommen wieder absolutistisch regierende Monarchen. Die Hintermänner bleiben aber die selben.WE.
 

[17:30] Standard-Interview mit Marc Faber: "Die Sozialisten gehören beseitigt"

Da kann man nur zustimmen!


Neu: 2014-12-11:

[19:30] Auf der Seite der Guten™

Wer Greenpeace, Foodwatch und Co. finanziert, erwirbt eine Art modernen Ablassbrief. Doch Lobbyismus, der als Heilslehre daherkommt, ist verheerend.

Der Jurist:
Ein adäquater Fußtritt gegen die Ersatzreligionen der Empörten und Dauerbetroffenen.Mit dem goldenen Besen werden auch diese Tabernakel in die Tonne getreten werden.

[19:40] Dafür wird nach dem Crash fast niemand mehr Geld haben. Sie sollen hungern oder Feldarbeit leisten.WE.
 

[12:15] Geolitico: Weimar ist heute überall!

Die Politik hat zu lange auf Zeit gespielt und eine Politik, die zu Wohlstandsverlusten und sogar Armut führt, als Erfolg verkauft. Die Bürger wenden sich von ihr ab.

Es ist Zeit für einen politischen Systemwechsel.
 

[8:10] Kopp: Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug

Ganz linke Akademiker, die Umweltschutz als ihre Religion betrachten und felsenfest davon überzeugt sind, die Welt gerate durch die Plage der Menschen an den Abgrund, denken schon lange darüber nach und führen erhitzte Debatten, wie eine »Bevölkerungskontrolle«, wenn nicht gar eine Reduzierung der Bevölkerung, am besten zu erreichen ist.

Die Bevölkerungsreduktion, die aus ökonomischen Gründen nach dem Crash kommt, wird also auch schon den Linken in die Schuhe geschoben.


Neu: 2014-12-10:

[20:10] Leserzuschrift-DE zu Zehn Milliarden Dollar für den Klimaschutz

Nach neuen Zusagen aus Australien und Belgien sind die anvisierten zehn Milliarden Dollar (8,1 Milliarden Euro) für den globalen Grünen Klimafonds zusammengekommen. Dieser soll die ärmeren Länder der Welt beim Kampf gegen die Erderwärmung zu unterstützen.

Das schlägt doch dem Faß den Boden aus. Wer soll das alles bezahlen?

Die Politiker tun sich da leicht mit dem fremden Geld.

Ja, genauso soll es ausssehen: die Politiker verschenken unser Steuergeld für einen Humbug. Mehr dazu im Marktkommentar am Samstag.WE.
 

[09:46] Leserzuschrift zu: Baumarkt in Wuppertal fertig - Lokale Elite bringt Schäfchen ins Trockene:

nun ist er fertig, der 2. BAUHAUS-Baumarkt in Wuppertal, und beschehrt der Stadt eine höhere Baumarktdichte als im  gesamten Bundesgebiet.
In direkter Nachbarschaft zum Hornbach Baumarkt auf Lichtscheid und nur ca. 4 Kilometer entfernt, vom erst 2011 errichteten, 1. BAUHAUS.
Die Mehrheit der Wuppertal Bürger konnte die Ansiedlung dieses Baumarktes nicht nachvollziehen, und wunderte sich über die rasche Genehmigung durch die Stadt Wuppertal.
Dazu erfuhr ich von einem Herrn der WfW (Wählergemeinschaft für Wuppertal), dass der mittelständische Familienbetrieb des Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung (CDU), Maurerkellen produziert, und diese deutschlandweit an die BAUHAUS AG liefert. 
Als es im Rat der Stadt Wuppertal zur Abstimmung über die Baumarkt-Ansiedlung kam, hat der Herr Oberbürgermeister aus Befangenheit den Saal verlassen. Seine Parteikumpane der CDUSPD"Kooperation" haben dann aber in seinem Sinne votiert.
Man sieht; in Wuppertal läufts wie geschmiert.

[13:50] Das ist die kleine Korruption, die Grosse läuft heimlich ab.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Korruption in Wuppertal:

Wuppertal hat ausreichende Erfahrung mit Korruption. Die Staatsanwaltschaft ermittelte dort seit 1996 gegen 1300 Korruptionsverdächtige, davon 600 Amtsträger! Die Stadt erhielt Beinamen wie Bergisch-Sizilien und Tal der Korruption.

http://de.wikipedia.org/wiki/GWG-Skandal

Das reichte den Wuppertalern aber nicht. So verlegte man sich im Jahre 2010 auf die Erteilung illegaler Aufenthaltsgenehmigungen. Beschuldigt unter anderem der CDU-Bürgermeister.
Ein türkischer "Gemüsehändler" vermittelte die Kontakte.

http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2010/korruptionsskandal-in-wuppertaler-auslaenderamt-weitet-sich-aus/

Ich frage mich mittlerweile immer häufiger, aus welchen Gründen unsere Kulturbereicherer eigentlich von unserer Politik so umworben werden? Alles edle Gesinnung, oder was?

Weg mit der Bande!

[18:30] Der Schrauber:
Das wundert mich nicht. Es gilt die Relation, die Städte, die am restriktivsten gegen die Bürger vorgehen, sind die korruptesten und kriminellsten.
Wuppertal ist seit Jahrzehnten die Psychopathenstadt beim Blitzen,
Wahlspruch: Sie flitzen, wir blitzen.
Die gesamte Stadt ist ein Sammelsurium von Starenkästen.
Gleichauf ist auch Köln, auch völlig durchgedreht in Sachen Verkehrsschikanen, ergo völlig korrupt und pleite.
Was auch sonst?
 

[08:17] DWN: Van Rompuy erhält neben üppiger Rente Zubrot von EU-Universität

700.000 Euro Rente sind nicht genug: Der ehemalige EU-Ratspräsident Van Rompuy wird im Nebenjob Dozent am steuerfinanzierten College of Europe in Brügge. Dort wird zwar Leadership unterrichtet, mit der Transparenz steht man jedoch auf Kriegsfuß: Nur auf hartnäckiges Nachfragen war zu erfahren, dass es sich bei dem Job nicht um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt.

[13:50] Leadership von van Rompuy, das erzeugt einen Lachkrampf.WE.


Neu: 2014-12-09:

[20:00] Leserzuschrift zu Wie wär's mit der Todesstrafe für "Klimaleugner"?

Kein Vorschlag ist zu absurd, wenn es um die Rettung vor dem Klimatod geht: Ein Klopapierhersteller in den USA hat eine tolle Idee. Aber noch besser wäre es, wenn die Menschen aufhörten zu atmen.

Und sehen sie auch noch so harmlos aus: "Klimaleugner" verdienen nach Ansicht eines Innsbrucker Professors den Tod

Herr Broder darf das - ach wie tut das gut nach einem ganzen Tag Unsäglichkeiten!

Und irgendwie hat mir immer noch keiner dieser Experten erklärt, wieso es selbst in jüngerer Vergangenheit, zu der wir bereits eine Geschichtsschreibung haben, im Laufe weniger hundert Jahre immer wieder abwechselnd Warmzeiten und Kaltzeiten gegeben hat. Und ja, jede hatte unschöne Auswirkungen auf die Bevölkerung der betroffenen Gebiete. Im Sinne von Hunger wegen Missernten, dadurch besondere Anfälligkeit für Krankheiten (Pest) und natürlich die unausweichlichen Kriege, weil ja beim Nachbarn das Gras noch grün schien ... Und als die Wikinger sich damals auf "Grünland" niederließen um Ackerbau zu betreiben, stand Deutschland meines Wissens auch nicht unter Wasser - jedenfalls nicht bis Berlin. Und ganz nebenbei traue ich keiner einzigen Vorhersage für Zeiträume von Jahrzehnten, solange mir diese Experten nicht mal das Wetter für die nächsten 3 Tage zuverlässig vorhersagen können.

Beim Klimaschwindel geht es nur um die Diskreditierung von Politik und Wissenschaft. Beide werden entfernt, das wissen wir.WE.


Neu: 2014-12-08:

[14:50] Leserzuschrift-DE: Monarchie und Pressefreiheit:

Alle die darauf warten dass es einen Systemwechsel gibt werden sich doch noch sehr umschauen. Wir haben heute ein System mit weitgehenden Freiheiten, mit Pressefreiheit - ja auch wenn jetzt manche aufschreien mögen wir haben Pressefreiheit - und jeder kann seine Meinung sagen.

Das hier von vielen offenbar herbeigewünschte System der ABSOLUTISTISCHEN MONARCHIE würde mit vielem Schluß machen. Oder glauben Sie alle dass der absolutistisch regierende Monarch so etwas wie Presse- und Meinungsfreiheit zulassen würde? Auf Ohne Meinungs- und Pressefreiheit würde es aber zum Beispiel auch eine Internetseite wie "Hartgeld.com" nicht geben.

Heute können wir über unsere Politiker schimpfen und das in ziemlich deutlicher Sprache. In Zukunft wird das "Königliche Gericht" oder das "Kaiserliche Gericht" dafür im Zweifel wegen "Majestätsbeleidigung" langjährige Haftstrafen oder sogar die Todesstrafe verhängen......

Also vorsicht, wer sich "das neue wünscht"

Echte Pressefreiheit gibt es auch heute nicht, besser gesagt, nicht für die grossen Medien. Es gibt dort Tabuthemen, über die nicht berichtet werden darf, etwa die 9/11-Wahrheit. Ich nehme an, dass es in den neuen, absolutistischen Monrachien eine Zensur geben wird, in welcher Form ist aber unbekannt. Vermutlich wird man auf alles Linke besonders losgehen.WE.
 

[11:20] Zum am 5.12. verlinkten Artikel "[19:26] ntv: Nichts verheimlicht - nicht alles erzählt"

Man beachte in diesem Artikel über Merkels Vergangenheit besonders den Abschnitt: "Merkel war zunächst gegen die Wiedervereinigung"
Der enthält nämlich ziemlich genau ihre politischen Überzeugungen und Ideologien.
Besonders dieser Satz hat es in sich:
"Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten."
Noch irgendwelche Fragen, von wem wir regiert werden und warum die CDU nur noch eine alberne Horde linksgrüner Pudelmützenimprägnierer ist?
Nicht umsonst trägt das Merkel überwiegend Anzüge in SPD/SED Rot, danach oft irgendwelches Grün. Andere Farben sind eher zufällig, damit es nicht ganz so auffällig wirkt.
Standardbild der SED Staatsratsvorsitzenden: Sozialistisches Rot und die Hände zur Raute. Besonders frappierend, wenn sie mit ihrer gedanklichen Schwester zusammensteht: Nahles.
Wie aus dem Ei gepellt, allerdings aus dem faulen Ei der sozialistischen Internationale, zwei schlechte 3D-Kopien.

[12:46] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Da wird doch gerade der CDU eine Falle gestellt. Wenn sie nicht bald gegen die Merkel aufbegehren, dann machen sie die FDP.
Merkel wird diskreditert, eigentlich als Kanzlerin nicht mehr tragbar. Wenn man sie nicht bald abwählt, dann ist die CDU bald führungslos, bzw wird von Schwächlingen geführt. Die Folge? Der Gang der FDP ...


Neu: 2014-12-05:

[19:26] ntv: Nichts verheimlicht - nicht alles erzählt

Bundeskanzlerin Merkel hat die ersten 35 Jahre ihres Lebens in der DDR gelebt. Eine Zeit, über die bislang nicht viel bekannt ist. FDJ-Sekretärin soll sie gewesen sein - für Kultur, wie sie stets betont. Eine neue Biografie erzählt jetzt etwas anderes. Merkel: "Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen." Wenn sich jetzt etwas anderes ergebe, könne man damit auch leben.

[09:56] Krone: Monatlich 24.000 € netto (!) für EU-Parlamentschef

Wohn- und Repräsentationspauschale, Wahlkreisbüropauschale, dazu 365 Mal pro Jahr 304 Euro Sitzungsgeld und 8.252 Euro Abgeordnetengehalt: Martin Schulz erhält als EU-Parlamentschef monatlich 26.892 Euro. Dank Steuerzuckerl bleiben ihm davon netto 24.034 Euro - das entspräche einem Steuersatz von 10,62 Prozent.

Und dieses verlogenes Pack hält uns soziale Kälte vor und zwingt uns zur Solidarität, die SPÖ chmückt sich mit ihm und wundert sich dann über die schlechte innerparteiliche Zustimmung des Anti-Charismaten! TB

Leider passend dazu, der nächste charismalose EU-Gierschlund: Van Rompuy bekommt nach Pensionierung 758.000 Euro


Neu: 2014-12-04:

[18:12] Spiegel: Nation im Tiefschlaf

Die Kanzlerin: eine Machtmaschine. Das Volk: selbstgefällig. Die Journalisten: handzahm. Der New Yorker Journalist George Packer hat ein niederschmetterndes Porträt über Angela Merkel und die Deutschen geschrieben.

[18:15] Leserkommentar-DE dazu:

das ist auch das Ergebnis einer nahezu 70-jährigen Hirnwäsche, zu dem ja die Besatzungsmächte und ihre willfährigen deutschen Handlanger beigetragen haben. Dazu noch der Internationalismus der sogen. vaterlandslosen Gesellen am linken Rand des pol. Spektrums. Nun sind wir hier: ein Volk weitgehend ohne nationale Identitität - ohne eine Idee, wo es hingehen soll - nur beseelt vom Schaudern an die historische Schuld der Deutschen (als wäre alle anderen Völker unschuldige Waisenknaben) - ein Volk, berauscht von der eigenen Tüchtigkeit (teilw.) und der endlosen Toleranz gegenüber jeder Blödheit und Perversion, dem sinnlosen Konsumismus und dem Selbsthaß verfallen. Welche deutsche Politiker könnte uns daher heraus führen ? Wie finden wir unsere Selbstachtung und unseren Stolz wieder ? Wann jagen wir die Besatzer und Schnorrer aus unserem schönen Land ?


Neu: 2014-12-03:

[18:30] Cartoon: Steuern

[15:00] Leserzuschrift-DE: Retter gesucht:

Meiner Ansicht nach sind die Überlegungen zum bevorstehenden Systemwechsel (massen-) psychologisch weit überfrachtet, soll heißen, daß man die physiologischen Konsequenzen unterschätzt: Sprich Hunger & Kälte - besonders wenn's im Winter crasht. Dann werden die Messen über gar keine Aufnahmekapazität verfügen, um die gesellschaftlichen Ereignisse im Einzelnen zu verfolgen, denn sie werden mit Brennstoff- & Nahrungsbeschaffung vollkommen ausgelastet sein (verschärfend ggf. unter bürgerkriegsähnlichen Zuständen, die es nach WK II nicht gab), und wer sich darum nicht mit allen Kräften kümmert, hatb schon eh' keine Möglichkeit, sich politisch zu informieren, weil er verhungern & erfrieren wird.

M.a.W. der gesamte Themenkomplex Schuld & Verursacher für das Elend, in dem jeder steckt, wird für die Masse, falls er überhaupt irgendwie öffentlichkeitswirksam behandelt werden kann, so gut wie irrelevant sein. Und das führt zu einer anderen Überlegung: Jeder "Retter", der nur einigermaßen glaubhaft bekanntmachen und zusichern kann, daß er mit seinem System eine neue Ordnung schafft, in der das allgemeine Elend binnen Monaten auf ein erträgliches maß reduziert und spätestens binnen Jahresfrist überwunden sein wird, bekommt unter allen Bedingungen die Zustimmung der europäischen Massen, ihm wird man folgen, weil es keine Alternative dazu geben wird.

Ja, so ist das Crash-Szenario konstruiert. Laut meinen Quellen sollen die Leute nach den neuen Herrschern schreien, der sie aus dem Chaos und der Unsicherheit erlösen soll, das die alte Politik zurückgelassen hat. Man hat aber trotzdem multiple Redundanzen eingebaut, damit die Transformation sicher über die Bühne geht.

PS: "Es soll kalt sein, wenn mein Buch erscheint", also im Januar oder Anfang Februar 2015. Damit ist sicher nicht nur das Klima gemeint, sondern auch die ausgefallenen Heizungen. Bei Cheffe in der Fluchtburg wird es aber warm sein, wegen multipler Redundanzen in der Wärmeerzeugung. Der Dieselgenerator wurde gestern bestellt, der Heizöltank wird aufgefüllt, ebenfalls wird noch mehr Brennholz beschafft.WE.

[16:20] Leserkommentar-DE: multiple Redundanzen:

Wenn Sie den deutschen Durchschnittsmichel nach seinen "multiplen Redundanzen" fragen wird er denken, Sie seien "gaga/deppert". Einige wenige werden den Begriff googeln, der Rest wartet auf die Erklärung in der "Bild".

Ohne Einkommen wird sich der Durschnittsmichel zu Tode hungern und frieren. Obwohl die Eliten Crash-Botschafter in alle Redaktionen schicken, will die Masse immer noch nichts wissen.WE.

[16:30] Leserkommentar: Buch-----Crash:

Also wird der Crash noch im Dezember kommen! Wenn ich ihre Aussagen und Geschehnisse der letzten Zeit richtig deute! Und ihr Buch kommt dann quasi als Fahrplan durch den Crash im Jänner bzw Februar auf den Markt!? Aber wär es nicht besser wenn das Buch schon vor dem kommenden Crash auf den Markt kommt bzw wo bekomme ich das Buch dann wenn überall Chaos herrscht weil amazon oder irgendwelche Buchhandlungen sicher nicht offen haben! Wäre sehr sehr dankbar für eine ( wenn mögliche) Antwort!

Wenn man sich die aktuelle Lage am Goldmarkt ansieht, dann muss der Crash bald kommen. Von meinen Elite-Quellen bekomme ich nur das: "Winter". Ob dann der Buchhandel noch funktioniert, wird sich zeigen, man hat mir aber einen grossen Erfolg versprochen.WE.
 

[10:15] ITCCS.org: Welcome to ITCCS.ORG and The International Tribunal into Crimes of Church and State

Our Mandate: (1) To lawfully prosecute those people and institutions responsible for the exploitation, trafficking, torture and murder of children, past and present, and (2) To stop these and other criminal actions by church and state, including by disestablishing those same institutions.

Ich habe mir die Website dieses "Volksgerichtshofes" genauer angeschaut, bin aber immer noch skeptisch über den Wahrheitsgehalt. Die Verbrechen, über die dort berichtet wird, sind unfassbar. Besonders auf die beiden lebenden Päpste geht man los, auch auf einige Königshäuser in Europa. Ich will nur aus politischer und journalistischer Sicht werten:

1. Der Server steht in den USA. Es müsste für die Königshäuser und die Kirche ein Leichtes sein, den Server zu eliminieren. Verschiedene Staaten gehen gehen Aktivisten vor, wenn sie auf derem Territorium sind. Aber auch die ITCCS-Organisation könnte man leicht auslöschen. Also muss die ITCCS "allerhöchste Protektion" haben, von jenen, die oberhalb der Kirche und Königshäuser stehen. Meine Quellen sagen auch, dass alles rauskommen soll, so dass sich die Welt wird übergeben müssen. Offenbar ist ITCCS deren Vehikel zur Aufdeckung und Strafverfolgung.

2. Die Päpste Ratzinger und Bergoglio hat man, falls die Anschuldigungen stimmen sollten, nur deswegen eingesetzt, um damit die katholische Kirche durch Aufdeckungen massivst zu schädigen. Deren Papstwahlen waren extrem kurz. Die laufenden Aufdeckungen über pädophile Priester sind wahrscheinlich nur das psychologische Vorspiel dazu.

3. Falls die Anschuldigungen über die genannten europäischen Königshäuser stimmen sollen, dann kann man annehmen, dass diese ersetzt werden sollen.WE.

[16:30] Leserkommentar zum ITCCS: Bin enttäuscht davon, naiver Unsinn oder grober Unfug meiner Meinung nach.

Ein Volksgerichtshof, der ausschliesslich der Wahrheit und dem Volk dienen und Gerechtigkeit herstellen könnte, ist das ITCCS zumindest derzeit bestimmt nicht.

Um zu verstehen, was ich meine, hier ein Zitat aus dem "Common Law Community Training Manual" einem der wenigen Grundlagendokumente, die man bei itccs finden kann: "For our purposes, it must be noted that in the case of especially monstrous, corporate crimes committed by governments or other powers, such as wars of aggression, genocide or human trafficking, NORMAL RULES OF EVIDENCE ARE LESS STRINGENTLY APPLIED. This is because of a realistic understanding that crimes committed by entire societies or regimes are of a different nature than crimes by isolated individuals. A DIFFERENT SET OF NORMS REGARDING INTENT AND PROVABLE EVIDENCE APPLIES."
http://itccs.org/the-common-law-and-its-courts-a-community-training-manual/

Es gelten also keine normalen Beweisregeln, objektiv überprüfbare Beweise einer individuellen Schuld sind nicht nötig. ITCCS beruft sich dabei auf den USA-Hauptanklagevertreter bei den Nürnberger Prozessen, Robert Jackson.

Bei ITCCS wird daraus folgerichtig diese haarsträubende
Kollektivschuldbehauptung:
"That is, it is UNNECESSARY TO PROVE THE INDIVIDUAL INTENT TO HARM CHILDREN by Catholic priests, since under their own self-governing rules called "canon law", every priest is systematically required to harm children by aiding those who do so if he is to retain his job and ordination. THE COLLECTIVE GUILT OF THESE CLERGY AS A WHOLE IS IMPLIED AND CLEAR, just as it was concerning all of the servants of the Nazi regime."

So etwas kann zu Lynchjustiz an Unschuldigen führen, wenn nur genug gegnerische, gekaufte oder psychologisch beeinflusste "Augenzeugen" zur Aussage bereit sind.

Ich bin kein Freund der Kirche und schon lange ausgetreten, aber jedem Priester eine Kollektivschuld aufzuhalsen, kann nur zu Ungerechtigkeiten und Frontenbildung führen. Was hat unser anständiger Dorfpfarrer mit solchen Verbrechen zu tun? Er ist ahnungslos, naiv, aber unschuldig.
Laut ITCCS wäre er aber schuldig.
Im Übrigen hören sich die sogenannten Augenzeugen des ITCCS sehr seltsam an. Ich würde diese Geschichten ohne objektiv überprüfbare Beweise nicht glauben. Es müssen handfeste Beweise auf den Tisch, bevor jemand abgeurteilt wird, sonst könnten in weiterer Folge auch unliebsame, unschuldige Dissidenten auf diese Weise abgeräumt werden.

Mit heutigen Mind-Control Methoden und Hypnose können aussagewillige Augenzeugen produziert werden, welche selbst fest an ihre implantierten Lügen glauben. Deshalb jemanden aburteilen? Wie viele Geisteskranke mag es geben, die sich einbilden, Lady Gaga sei in sie verliebt, sie wären in einem tiefen, dunklen Verließ vergewaltigt worden oder der Papst hätte sie persönlich ****? Ich bin überzeugt, dass es in Kirche und Staat viele erpressbare, der dunklen Macht ergebene Perverse und Kinderschänder gab und gibt, aber Kollektivschuldbehauptungen sind des Satans Werk oder seiner willigen Gehilfen.
An den Anschuldigungen durch diese "Augenzeugen" mag was dran sein oder auch nicht. Dreck bleibt auf jeden Fall hängen. So kann man auch Hass aufbauen und Religionskriege vorbereiten. Dann gäbe es Tote, damit sich Jahre oder Jahrzehnte später herausstellt, alle behaupteten Verbrechen waren nur Propagandalügen? Wäre nichts Neues in der westlichen Verwertungsgemeinschaft. Ein ordentliches Beweisverfahren muss sein, dieses Recht muss jeder haben.

Mir erscheint das auch alles als etwas suspekt und dilletantisch gemacht. Trotzdem, dass die "Haftbefehle" gegen Päpste und Monarchen ausstellen können und immer noch existieren, zeigt, dass sie von ganz oben gewollt sind.WE

PS: die österreichische Polizei befasst sich auch bereits mit dem ITCCS, nachdem dieser Haftbefehle ausgestellt hat und die örtliche Polizei aufgefordert hat, diese zu vollstrecken. Aber die Polizei stochert noch blind im Nebel herum.
 

[08:56] 02elf: NWO: Die Bausteine für eine Weltregierung

....Nehmen Sie den neuesten Gastkommentar des deutschen Bundesfinanzministers und mehrjährigen politischen Insiders, Wolfgang Schäuble: "Warum Besteuerung global erfolgen muss." Dieser Satz sollte ausreichen, um Schauer über jedermanns Rücken laufen zu lassen, aber die meisten Leute lesen eine solche Schlagzeile und nicken nur im Einvernehmen dazu oder zucken gleichgültig mit den Schultern.

[09:40] Leser-Kommentar-DE zu den Bausteinen:

Nach heutigem Stand ist es, habe ich kürzlich gelesen, so daß ein US-Amerikaner selbst dann seinem Staat gegenüber steuerpflichtig ist - unabhängig wo er wohnt, auch wenn er seine Staatsbürgerschaft abgelegt und eine andere angenommen hat.
Es würde mich nicht wundern wenn die USA eines Tages mit Zustimmung der EU und vorauseilender Hilfe von Schäuble eines Tages per Dekret den Goldbesitz der Bürger konfisziert. Wenn der Staat bzw. (US)EU-Staat merkt daß er falsch liegt holt er sich das - sogar mit Applaus der Mehrheit der Dummmichels. Garantiert!

[10:30] Ja, US-Bürger sind weltweit in den USA steuerpflichtig. Was der Gollum sagt, ist nur sein Machtwahn. Sobald der Crash kommt wird sich alles umdrehen. Gollum kann dann sehen, wie er sich rettet.WE.


Neu: 2014-12-02:

[9:00] Leserzuschrift-AT: NWO Liste, Habsburg-Hannover-Romanov:

Es ist leicht erklärt, warum genau die 3 Geschlechter drauf stehen:

Die Hannoveraner sind die Blutlinienkönige von England (und des Königreiches Hannover). Die Entfernung der Sachsen-Coburg Gotha vom Britischen Thron ist Voraussetzung für ein 3- poliges Europa, welches es vor 1780 auch gab: Habsburg als DEUTSCHER Kaiser in Wien, eng verbündet mit den Romanovs (Russische Zaren) in der Hl. Allianz und England unter den Hannoveranern. Der Agent der Habsburger in Deutschland und Busenfreund ist der König von Sachsen, Sitz Dresden. Das Geschlecht sind die Vettiner, diese bestehen aus 2 Linien: Die Albertinische Linie (Könige von Sachsen, dauernd mit den Habsburger herumangeheiratet, Schlösser in AT....) und die Ernestinische Linie, welche den Bruderkampf gegen die mit den Habsburgern verbündeten Albertiner um den Sächsischen Thron verlor. Deswegen sind die Sauer und die Sachsen- Coburg- Gotha sind Ernestiner. Habsburg und Sachsen Coburg Gotha (Windsor) geht also nicht. Ohne Habsburg geht aber auch nichts, weil die Russen den als Deutschen Kaiser wollen (und Österreichischen, letzteres ist aber nicht prioritär wichtig).

Die Hohenzollern (Könige von Preußen, selbsternannte Kaiser von Deutschland unter der Flagge Schwarz Rot Weiß von 1871 bis 1918) stehen nicht auf der Liste, weil die keiner braucht, außerdem viel zu jung. Der Aufstieg Preußens begann Hand in Hand mit den Yankees, sie lieferten sich gegenseitig Waffen um den Amerikanischen und kurz danach den Deutschen Bürgerkrieg zu gewinnen (gegen Atlanta, Dresden, Wien...) und wer zusammen kam, der geht auch zusammen.

Die Plantagenets sind die Hintergrundkönige von Frankreich, womit es dann rund ist. Die Liste macht absolut Sinn. Der uradel kehrt zurück und serviert gleich den Jungadel des 19. Jahrhunderts mit ab. Das sind alles Familien aus dem Frankenreich, dem Urreich, der Ursuppe.

Was man aber wissen muß: Diese Familien stehen NICHT für Nationalmonarchien, das wären die Hohenzollern, der Compte de Paris....diese Familien denken multinational, eigentlich pre- (vor-) national.

Na, servus, da kehren wir zur Heiligen Allianz von 1815 zurück.WE.


Neu: 2014-12-01:

[17:00] Leserzuschrift-DE zu "Der ICCJ (International Common Law Court of Justice)":

Gestern ist ich glaube zum ersten Mal auf Hartgeld die Seite vom ICCJ (International Common Law Court of Justice) aufgetaucht. Bisher ist das eine offenbar nicht anerkannte aber scheinbar sehr wohl von den Behörden beobachtete Sache. Es gibt einen Sheriff-Bericht auf der Seite, nach dem dieser "Gerichtshof" noch nicht viel Erfolg hat. Ein Haftbefehl konnte wohl nicht ordnungsgemäß zugestellt werden etc.

Sollte sich hier aber wirklich etwas für die "Zeit danach" im Aufbau befinden? "Common Law" heißt ja auf deutsch "allgemeines Recht" oder so ähnlich..... Es scheint schon so etwas wie richtige Strukturen zu geben beim ICCJ.

Wie wahrscheinlich ist es dass wir hier den Gerichtshof sehen der nach dem Systemwechsel - so er denn tatsächlich kommt, was ich noch bezweifle - die Verfahren führt und die Urteile gegen die heutigen Politiker spricht?

Meine Quellen haben erwähnt, dass dieser Gerichtshof von den verborgenen Eliten unterstützt werden soll. Anders ist es nicht möglich, dass es schon 20 nationale Ableger gibt. Also müssen diese Gerichte einen Zweck haben: nach dem Crash schuldige Politiker, Richter und andere Funktionseliten zu verhaften, abzuurteilen und in Straflager zu stecken. Man will also die Volksrache nicht einfach den Mobs überlassen, sondern das kontrolliert machen.

PS: "Common Law" kann hier vermutlich so interpretiert werden: "das Rechtsempfinden des gesunden Menschenverstandes". Diese Gerichte bekommen viel zu tun, denn es gibt gewaltig viel Dekadenz in der westlichen Welt.WE.

[18:40] Leserzusendung zu Video: Tribunal gegen skandalöse rituelle Kindermorde der Eliten (ITCCS)|Bewusst.TV 9.14

Das ITCCS Gerichtstribunal verklagt nach dem Common Law Kinderschänder, die in den höchsten Kreisen von Kirche und Staat nicht nur sexuellen Mißbrauch betreiben, sondern auch grausame Rituale mit Menschenopfern begehen für schwarzmagische okkulte Ziele. Das internationale Tribunal hat Augenzeugen für solche Rituale, und verfolgt die Spuren bis in den Vatikan und zu den Königlichen Familien. Jo Conrad unterhält sich mit Arndt Endriss, der den ITCCS in Deutschland vertritt.

Das ist genau das, was meine Eliten-Quellen schon seit einem Jahr sagen, dass es aufgedeckt werden soll: die Welt soll sich übergeben müssen. Diese Gerichte brauchen unbedingt die Informationen von den Eliten, um überhaupt etwas zu erreichen. Möglicherweise lässt man das Material über diesen Weg in die Medien.WE.
 

[15:50] Humansarefree: These 13 Families Rule the World: The Shadow Forces Behind the NWO

In their opinion, they are entitled to rule over the rest of us because they are the direct descendants of the ancient gods and consider themselves royal. These families are:

Rothschild (Bauer or Bower)
Bruce
Cavendish (Kennedy)
De Medici
Hanover
Hapsburg
Krupp
Plantagenet
Rockefeller
Romanov
Sinclair (St. Clair)
Warburg (del Banco)
Windsor (Saxe-Coburg-Gothe)

(Personally, I suspect that this may not be the complete list and some very powerful lineages are still unknown to us).

Interessant ist, dass auf dieser Liste mehrere Adelshäuser sind, inklusive der Habsburger. Das würde erklären, warum das Habsburgerreich wieder entstehen soll.WE.

[19:15] Leserkommentar-AT zu den Habsburgern und zum ICCJ:

Wenn die Habsburger wirklich zu DEN herrschenden Familien gehören sollen, frage ich mich, warum es Karl Habsburg in den 90ern notwendig hatte (bzw.
sein damaliger Generalsekretär), Spendengeld (World-Vision-Skandal) für seinen Wahlkampf umzuleiten. Jemand der so über den Dingen steht, braucht sich nicht finanzieren zu lassen, er hat das Geld einfach! Falls er damals schon wußte, daß er einmal als absolut regierender Monarch zurückkehren wird, warum tat er sich das mit dem Wahlkampf und der ÖVP überhaupt an?
Wenn ich so einen Lebenslauf vor mir habe - auch wenn er noch 20 Jahre in der Zukunft liegt - gebe ich mich mit diesen Politaffen doch gar nicht ab.

Das bringt mich zu der These, daß Karl Habsburg damals von seinem großen Schicksal eben nichts wußte, und daß er jetzt von einer wirklichen Elite-Allianz auf den Thron gesetzt wird - und vermutlich nur der Frontmann der echten Eliten sein wird - so wie das bei den heute Regierenden auch schon der Fall ist. Der Öffentlichkeit würde ein Nachfahre eines ehemaligen hohen Adeligen noch am ehesten plausibel erscheinen.
Das echte Gold- und Silbergeld? Wer soll das ausgeben? Hat Karl H. so viele Tonnen Silber gebunkert? Ich denke es werden die wirklichen Eliten sein, die das Silber haben, und es unter seinem Namen bzw. mit seinem Prägebild ausgeben lassen.

Zum ICCJ: Interessante Organisation. Solange aber unser derzeitiges System noch läuft, sind deren Aktionen quasi dumm! Kein Mensch läßt sich von denen verhaften! Da kommt vorher noch die wirkliche Exekutive, verhaftet die ICCJler mit dem Delikt der Amtsanmaßung und mit etwas Pech landen ein paar davon in der Psychiatrie!
Erst wenn bei einem Anruf unter 133 niemand mehr abhebt, kann der ICCJ zur Tat schreiten.

Wie die Habsburger auf diese Liste gelangt sind, weiss ich nicht. Milliardäre sind sie sicher nicht. Es soll bereits viel Silber gebunkert sein, von wem?WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: der Prinz von Hannover:

Mit Entsetzen habe ich auf der Liste der angeblich wichtigsten Familien den Namen Hannover entdeckt. Der Pipiprinz als König von Hannover (Niedersachsen)?
Dafür fehlt das Haus Preußen. Die hätte ich eher erwartet. Aber die Hannoveraner sind glaube ich mit dem englischen Königshaus verwandt. Egal:
Dann wandere ich aus in ein anderes Bundesland. DEN will hier sicher keiner an der Spitze sehen. Jaaaa, wenn er seine Caroline noch hätte, da wären einige alte Damen sicher hin und weg. Aber so!

Wenn ihr den als König von Norddeutschland bekommt, dann mein Beileid, Norddeutsche.WE.
 

[07:54] Mirror: VIP paedophile ring 'abused teenage boy INSIDE Buckingham Palace and Balmoral Castle'

The boy, then just 16, told how he was the victim of “exploitation of the highest order” - the claims could now be the subject of a police investigation

[13:30] Solche Artikel erscheinen sicher nicht ohne allerhöchste Zustimmung (damit ist nicht die Queen gemeint). Will man die Queen zur Rücktritt bewegen?WE.

[17:30] Hier eine Übersetzung: News-Bombe im britischen Pädophilen-Skandal: Buckingham-Palast soll verwickelt sein


Neu: 2014-11-30:

[10:22] SPON: Moscheebesuch in Istanbul: Papst verneigt sich gen Mekka

Damit wurde auch der Vatikan gebrochen. Das ist der Beginn der Selsbtaufgabe. Hätte ich nicht erwartet! Die in Rom haben stets an ihren Dogmen festgehalten und wurden auch ständig dafür kritisiert. Jetzt haben die Kritiker gewonnen. Ob das Europa glücklich macht.................TB

[10:00] Nach Schiller (gestern) bringt der Jurist heute auch Goethe ins Spiel:

Wie sein Dichterkollege Schiller (siehe gestern) hat sich auch Johann Wolfgang von Goethe Gedanken über das Mehrheitswahlrecht gemacht. Auf den Sozialismus gibt Goethe keine großen Stücke. Er hat seine Gedanken aufgeschrieben:
"Nichts ist widerwärtiger als die Majorität; denn sie besteht aus wenigen kräftigen Vorgängern, aus Schelmen, die sich akkommodieren, aus Schwachen, die sich assimilieren, und der Masse, die nachtrollt, ohne nur im mindesten zu wissen, was sie will."
Auf HG sollte daher nicht auf die "Intellektuellen" eingeprügelt werden. Die wahrlich "Intellektuellen" haben schon verstanden, worum es geht.
Die "Schelme" (=Politiker) und die "Schwachen, die sich assimilieren" (=Journalisten, Beamte und Staatskünstler) sind niemals die intellektuelle Spitze eines Volkes. Sie sind -im Sinne Goethes- das Exkrement der Widerwärtigkeit der Majorität.

[13:30] Leser-Kommentar-DE zur Aufgabe des Vatikan:

Der Vatikan ist schon seit dem II Vatikanischen Konzil in den 60ern, "vom Teufel besessen", wenn Sie so wollen. Das schreibe ich als Katholik.
Seit dem erfolgte nämlich die "Anpassung an die moderne Zeit". Kritiker (Piusbruderschaft) kämpfen bis heute dageben an. Die Ausrichtung nach Mekka beweist, daß der Papst ein Gutmensch ist! "Wer Euch aber etwas Anderes leht, als was wir Euch gelehrt haben, der sei verflucht"! (Neues Testament, ein Jünger?Apostelgeschichte? Sagt jedenfalls alles! Mohamed= "Jesus ist NICHT Gotte Sohn"=Mohammed verflucht= Papst verflucht!)

[19:37] weitere Leser-Kommentare-DE zur Selbstaufgabe:

(1) Papst von wem? Meint er mit der Bückung er sei Papst der Mekkas oder begeht er schlicht Religionsverrat. Üblich dieser Tage. Was aber dahinter steckt ist, dass die Katholen und die Musel demselben Ritus frönen : Den Saturnalischen Verehrungen.

(2) Daß Päpste den Koran küssen und mit dem Islam eins werden wollen, ist absolut nichts Neus mehr seit dem polnischen Vorgänger Woityla. Dieser "eilige Vater" hatte ein riesiges Reisepensum zu absolvieren, um - nicht sich beim Islam anzubiedern (Irrtum) - die bevorstehende Weltreligion unter Führung des angeblichen Oberhauptes des Christentums, des Papstes also, möglichst weit voranzubringen. Das ist die wahre Agenda des Vatikans. Dahinter verbirgt sich eine Machtperspektive, die von der Mehrheit der Christen infolge guter Tarnung nicht erkannt wird. Benedikt hat dieselbe Agenda verfolgt, auch er hat den Koran geküßt. Das alles findet sich in Fotos und versch. Beiträgen schon lange im Netz. Also, es ist keine Selbstaufgabe, es scheint nur so. Das Papsttum wird niemals seine Ziele und sein mittelalterliches Selbstverständnis aufgeben, sondern es in unseren Zeiten erst recht wieder zur Geltung bringen in einer neuen Renaissance des römischen Weltreiches - und die eingekauften US werden ihm dabei helfen. Das klingt sicher noch kühner und noch unglaubhafter als die Wiedererrichtung von Königreichen, oder?

[10:07] Leser-Anfrage-DE zum britischen Königshaus von gestern:

Was passiert, wenn das englische Königshaus in den Kindersex Skandal mit hineingezogen wird. Arizona Wilder (ihr Interview findet man auf Youtube) sagt klipp und klar dass – einschließlich Queen Mum – das englische Königshaus bei Sex-Magick-Blood Ritualen anwesend war. Was soll pasieren, man wird halt diesen Posten dann einsparen!

[10:20] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar auf die Zuschrift am 29.11.2014 20:15 "Gegen die habt ihr nie eine Chance, profitiert lieber mit:"

Nein, niemals, nein! Lieber tot, als Handlanger dieser kriminellen Bande. Lieber versinkt die Welt dauerhaft im Chaos (da ist sie ja schon), als daß DIE ihre "neue Weltordnung" mit neuen Falschgeldsystemen und Totalüberwachung durchbringen. Sie werden uns nämlich über die neuen Regime, die von mir aus zunächst national und aristokratisch daherkommen, einen neuen Sozialismus überstülpen - natürlich später wieder - mit (digitalem?) Schwundgeld. Der Gulag- Kommunismus ist unproduktiv, wie das sowjetische Modell zeigte. Wir kennen ihre Masche schon: Schuldscheine auf echtes Gold und Silber, der Kreislauf beginnt von vorne. Als nächstes kommt dann irgendwann wieder die soziale Gerechtigkeit, natürlich global mit Verchippung. Nein danke, keine Kooperation mit den neuen "Fürsten", auch wenn es nur ein frommer Wunsch bleibt, aber die Hoffnung stirbt zuletzt:
Möglicherweise haben die sog. "echten Eliten" so die Hose voll vor dem überfälligen Crash, darin ihre Macht vollständig zu verlieren, daß sie ihn aus diesem Grunde rauszögern, koste es was es wolle. Natürlich haben sie den Plan mit dem Muselterror, Ukraine- Krieg, usw., jedoch wissen sie nicht, ob sie es wirklich schaffen, die Strippenzieher zu bleiben.
Der Westen ist mittlerweile so verkommen und dekadent, das hat das Potential zu richtigem Bürgerkrieg, überall, keine gesteuerte Farbenrevolution z.B in schwarz/weiß/rot. Die "echten Eliten" müssen sich dann gut verstecken und die übriggebliebenen starken "Fürsten"
wieder rechtzeitig mit angehäuftem Gold komplett vereinnahmen. Keine leichte Aufgabe. Ob Putin / China dann Europa und Amerika für die neue Neue Weltordnung ordnen kann, ist sehr fragwürdig. Gruß und vielen Dank für Hartgeld.com

[12:54] Leser-Kommentar-DE zu gestern 17.40 blauen Cheffe-Kommentar :

„Man steckt der Polizei die nötigen Informationen zu und gibt ihr das Ok zur Untersuchung, dieser Weg dürfte gerade in UK beschritten werden."
Das ist der Schuss vor dem Bug – sozusagen eine letzte Warnung an diese Leute, diese öffentliche Info dient dazu, dass mittlerweile Polizei und Justiz und Medien, sie nicht mehr schützen.
Es ist ein Aufruf an all jene, die erpresst werden, die Seiten zu wechseln und an der Aufdeckung mitzuarbeiten.
„Man gibt Journalisten das Material und den Medien das Ok, es jetzt zu bringen.WE."
Das wäre der ultimative Schlüssel – wenn gleichzeitig in den Ländern die Medien über die Machenschaften in allen Bereichen berichten, mit der Angabe, dass es jahrelang
gesammelte Beweise gibt (Fotos, Zeugen, Telefonabhörungen, Internetaktivitäten...) ist es vorbei. Dann kommen noch all jene Opfer dazu, die sich aufgrund der
Veröffentlichung trauen, darüber auszupacken. Das kann dann keine Politik, Justiz oder Polizei mehr unter den Teppich kehren. GAME OVER.
Selbst jene Personen in der Politik, Justiz, Polizei u. Wirtschaft, die jetzt Mitläufer sind ohne es zu wissen, werden dann erwachen.
Sie werden dann erkennen wie sie für deren Zwecke manipuliert und benutzt wurden.


Neu: 2014-11-29:

[20:30] Der Hetzer zu Britische Elite versinkt im Abgrund der Schande

Sexorgien mit Kindern, verschwundene Akten und Vertuschung: Der Pädophilie-Skandal vertieft den Graben zwischen dem britischen Volk und der politischen Elite. Deren Ansehen ist aber ohnehin im Keller.

Die Gründe stehen deutlich im Artikel: "Als Emanzipation in Mode kam und Libertinage zum Lebensstil wurde". War das denn in den Achtzigern der Bundesrepublik mit der Gründung der Grünen und von "Kinderläden" anders? Dieser "Abgrund der Schande" wird sich mit Sicherheit auch noch in Deutschland auftun und hoffentlich die verkommene Machtelite verschlingen, die sich auch für etwas Besseres hält und mit ihrer ideologischen Anmaßung das Land durch unkontrollierte Zuwanderung, versuchte Abschaffung der Rechtsstaatlichkeit und vor allem maßlose Schuldenorgien zugunsten der "Armen und Entrechteten aus aller Welt" ruiniert hat. Das Ende ist nah!

Ja, weg mit dem Pack. Ist natürlich alles gesteuert.
 

[18:45] Leserfrage zur Monarchie in England und anderen bestehenden Königshäusern

Herr Eichelburg, wir fragen uns, ob die bereits akutell bestehenden Königshäuser nach dem Umbruch weiterhin bestehen bleiben (z.b.
Niederlande, Dänemark, Schweden, besonders die Winsors) etc. pp.
Diese haben doch die Mißwirtschaft mitverantwortet.
Immerhin entsteht hier auch ein massiver Vertrauensbruch und die Königshäuser haben die letzten 100 Jahre mitgespielt.
Gehören sie zu den Eliten oder werden sie von konkurrierenden anderen Königslinien abgelöst?
Werden diese Länder auch wieder komplette Monarchien einführen oder wie bisher parlamentarischen Monarchien verbleiben?
Sagen Ihre Quellen hierzu etwas?

Die alten Könige in NL und in Spanien hat man schon gegen die jüngere Generation ausgetauscht. Die Queen soll bald durch ihren Enkel William ersetzt werden. Mehr sagen meine Quellen dazu nicht. Aber ich nehme an, dass die bestehenden Monarchien wieder absolutistisch werden, so wie die neu gegründeten Monarchien es sein werden. Dei bestehenden Könige werden einfach nach dem Zusammenbruch ihrer Staaten in der Notsituation mit Dekreten regieren, das bleibt dann.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Liebe HG Redakteure. Meint ihr es wäre wünschenswert, dass so korrupte und zutiefts böse Mächte, wie einige der noch existierenden Königshäuser nach dem Tag X so weitermachen können wie bisher? Wer hat die Bilderberger mit ihrer „kleinen Mann" feindlichen Agenda ins Leben gerufen und gestützt? Wer hat den Klimawahn ausgerufen und unterstützt ihn mit aller Kraft? Wer ist Eugeniker? Der unbedarfte kleine Mann oder die gekrönten Häupter? Wer zeigt als gewissenloser Großwildjäger was er von der schützenswerten Natur hält? Wer gibt solch bösartigen Organisationen wie dem WWF die Legitimation. Ich wäre wirklich für einen Neuanfang, der ohne die seit Jahrhunderten dominierend dunklen Adelshäusern auskommt.

Gegen die habt ihr nie eine Chance, profitiert lieber mit:

Die Wenigen, die das System verstehen,werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein,daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird.Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen,wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen,daß das System gegen sie arbeitet. - Gebrüder Rothschild,London,am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner

Wir liefern das Wissen dazu. Nie waren die Chancen grösser.WE.
 

[17:40] Leserfrage zu dem Kinderpornoring in GB:

Ich hab da mal eine Frage bzgl. des Kinderpornoringes in GB. Wie würde denn so eine Geschichte aufgedeckt werden. Wenn da - so wie es aussieht - Medien, Politiker, Geheimdienste usw verwickelt sind? Die Polizei "verliert" Unterlagen, die Regierung schweigt.
Wenn jemand da tatsächlich auspacken wollte, der würde sofort umgebracht werden. Soviel Macht kann man diesen B-Eliten (in Regierung und Medien) schon zutrauen oder?

Oder haben die wirklichen Eliten neue (vielleicht noch versteckte) Redaktionen für Zeitungen und TV oder neue Geheimdienstleute, die von Heut auf Morgen ausgetauscht werden können und die alles aufdecken?

Die verborgenen Eliten haben diese Informationen im Lauf der Zeit über eigene Geheimdienste oder die staatlichen Geheimdienste gesammelt. Zur Aufdeckung gibt es prinzipiell 2 Möglichkeiten:

a) Man steckt der Polizei die nötigen Informationen zu und gibt ihr das Ok zur Untersuchung, dieser Weg dürfte gerade in UK beschritten werden.

b) Man gibt Journalisten das Material und den Medien das Ok, es jetzt zu bringen.WE.

[18:00] Dr.Cartoon zu "Wenn jemand da tatsächlich auspacken wollte, der würde sofort umgebracht werden.."

So bald die Jagd auf die Kinderschänder losgeht, werden die B-Eliten, welche nicht in diesen Kinderpornoring involviert sind, ihre eigenen Parteifreunde fallen lassen. Die Luft für die Kinderschänder wird dünner, Macht und Einfluss schwinden.
Desto höher man in der Politik aufsteigt, desto tiefer wird im Leben eines Menschen gegraben. Das war schon immer so.

Nicht nur die Kinderschändereien wird man aufdecken, auch die vielen Zeugenmorde. Dafür gibt es auch bei den Auftraggebern Lebenlänglich.WE.
 

[13:20] Der Jurist: Schiller und das Wahlrecht:

Friedrich Schiller wusste bereits, dass das allgemeine gleiche Wahlrecht zu Sozialismus und damit in den Bankrott führt:

"Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn,
Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen.
Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?
Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?
Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,
Um Brot und Stiefel seine Stimm verkaufen.
Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen;
Der Staat muß untergehen, früh oder spät,
Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet."

Vox poluli ist Vox Rindvieh.
 

[9:20] Freies Österreich: Rothschild gegen Putin

Der Endkampf hat begonnen und er personifiziert sich in den Namen ROTHSCHILD und PUTIN. Zwei System prallen aufeinander: Humanismus oder Kapitalismus – Das Recht auf Leben oder die List der Gier.

Zu diesem Artikel, der eine gute Gelegenheit bietet, das Thema aufzubringen, kann man nur sagen: das war einmal. Inzwischen haben sich Rothschild und Putin arrangiert und arbeiten mit dem Rest der wirklichen Geldelite zusammen an der Transformation des heutigen Systems.WE.

[12:50] Leserkommentar:
Ja im Moment mag ich auch nur zu gerne glauben wollen das wirklich alles so ist wie es ausschaut ! Seid Jahren hat man den Eindruck das dass dekadente Westsystem wirklich abgebrochen wird ... aber wenn man so was liest muss man Zweifels ohne die Geschichte der Welt bisher im Kopf haben ! Die VE haben bisher noch immer !!! OHNE Ausnahmen !!! Ihre Marionetten benutzt und dann weggerotzt wie einen Nasenrahmen ... ! Es gibt nur diese zwei Varianten entweder darf Putin wirklich mitspielen ... oder er wird gespielt ! Derweil sieht alles so extrem danach aus das der Westen abschmiert das es mir nun schon FAST zu offensichtlich vorkommt ( wie ein Doppelter Boden - hoffen wir das mir dieser Eindruck nur so vorkommt weil wir als besser Informierte quasi über informiert sind; die Schafsmasse erfasst ja gerade mal 1% dieser Infos was dann wohl die gewünschte Subtilitäts-Dosis wäre - und die will man ja erreichen wir sind ja quasi nur gut informierter Beifang )

Putin ist keine Marionette, sondern ein Mitspieler. Diese Eliten haben gemeinsame Interessen, daher bilden sie eine Koalition. Im Moment ist ihr grösstes Problem, wie schaffen sie den Systemwechsel ohne selbst draufzugehen oder ihre Macht nicht zu verlieren.WE.


Neu: 2014-11-28:

[12:45] Leserzuschrift-DE: Der Arzt und die Stadtguerilla:

Arztbesuch heute morgen, routinemäßig. Bringe ihm zwecks Aufklärung "Gold, Geld & Illusionen" von der Vermögensberatung Mack&Weise mit, eine äußerst seriöse und gekonnt geschriebene Darlegung der Finanzproblematik unserer Welt. Lege ihm mein Kuvert gleich auf den Tisch und sage dazu: „Ich las diesen Artikel einer Vermögensberatung erst gestern abend, und da dachte ich an Sie..." Zu meiner Überraschung macht er das Kuvert sogleich auf, was er wegen Zeitdruck sonst nie getan hat, und ich sage: „Sie können es ja heute abend lesen." Dennoch holt er die Blätter heraus und wirft einen Blick darauf, steckt sie dann wieder ins Kuvert und legt auf einmal los: „Wissen Sie, was mich dabei am meisten aufbringt?" Ich bin wirklich verblüfft, denn ich kenne und schätze diesen Arzt als kenntnisreich, effektiv, freundlich, geduldig, hilfsbereit, entgegenkommend, sanft und sogar – das muß an dieser Stelle auch noch gesagt werden – als diensteifrig und demütig, und deshalb ist er auch mein Hausarzt. Damit will ich sagen, ein Mann mit heute sehr rar gewordenen Charaktereigenschaften.

Doch derselbe Mann legt los und erläutert nun genauso präzise, wie ich das von ihm bei seinen medizinischen & pharmazeutischen Erklärungen kenne, was ihn am Finanzminister von NRW (Nordrheinwestphalen) namens Borjan aufbringt: Der verfolge die kleinen Steuersünde mit Schärfe und Nachdruck, aber er, mein Arzt, hätte noch nie ein einziges Wort über die Verschwendung von Steuergeldern gehört, die wir alle aufbringen, und genauso wenig über die großen Steuerhinterzieher, die ihr Geld in Steueroasen verstecken. Denn dieser Borjan - er nennt den Namen ganz bewußt, wie mir scheint - hätte vor seinem Ministeramt bei der Firma gearbeitet, die den Steuerflüchtigen beim Transfer nach den Kaiman-Inseln hilft, doch heute ist er Finanzminister!" "Oh", sage ich, "das ist ja genauso wie in den USA, wo die Typen von der Fed durch die Drehtür ins Schatzamt der Regierung gehen..." Er läßt sich gar nicht bremsen und fügt noch etwas Erstaunliches an: "Wenn man heute 18 wäre..." Ich unterbreche ihn und sage, daß ich schon wüßte, was er sagen wolle, aber er macht trotzdem weiter: "Dann würde man heute zur Stadtguerilla gehen!"

Die Leute draussen haben die Heuchelei, Steuer-Auspresserei und Verschwendungssucht der Politik inzwischen satt.WE.
 

[12:30] Leserzuschrift-AT: Eliten-Pläne:

Also bis dato habe ich immer nur mitgelesen (seit 2009) und mich noch nie zu „Mail" gemeldet aber das möchte ich dieses mal gerne tun.
Mein Mann und ich lesen tgl Hartgeld und haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten auch vorbereitet. Natürlich haben wir auch versucht viele Andere
zu überzeugen aber naja uns gings da wie den meisten Hartgeldlern - wir ernteten keinen Dank sondern jede Menge Hohn.
Danke für Ihre Aufklärungsarbeit!

Meiner Meinung nach (so wie es Cheffe auch schon schrieb) ist dieser Elitenplan schon lange vorher fest gestanden und kommt jetzt in Schwung.
Wenn wir uns die Teilkrisen mal ansehen so hat das Ganze ein sehr raffiniertes System dahinter.
Das Ziel ist also klar erkennbar – nämlich die „kleineren Mitplayer" zu killen und deren Unternehmen günstig (da in Not geraten) einzukaufen.

Zuerst die Immobilienblase ( Subprime Krise) die dann etliche kleinere und mittlere Banken und Immobilienhändler killte.
Dasselbe Spiel bei der Technologiekrise, Autokrise und ebenso jetzt bei den Gold und Silbermanipiulationen
meiner Meinung nach dient das Alles nur zum günstigen Einkauf der kleineren Mitplayer an den Märkten und jetzt noch gestern
der Start der Ölkrise – es wird dasselbe Ziel verfolgt: Wieder ein guter Zeitpunkt zum günstigen Erwerb kleinerer Raffinerien etc.
Also der Elitenplan meiner Ansicht nach: ca. alle 7 Jahre ist Einkaufszeitpunkt und wenn sie dann die größten Player in allen Bereichen der Wirtschaft(Rohstoffe/Banken/Versicherungen/Immobilien/Technologie... ) sind und alle Anderen aufgekauft haben dann lassen sie es ordentlich Krachen – Totalcrash und holen sie sich noch die restlichen Aktienanteile vom Markt.

Nicht nur das diese Pläne ziemlich gut durchdacht sind, sind diese Leute dann auch noch die „Retter" also auf der „guten Seite" aus dem Auge der Meisten betrachtet.
Warum? Jeder der mit seinem Unternehmen in Not gerät (oder mit seiner Immobilie, Mine etc) ist in gewisser Weise dann noch dankbar wenn
man ihm die „Last" abkauft.
Traurig zu sehen mit wie wenig Aufwand man die Meisten hinters Licht führen kann.
Als Frau kann ich dazu nur sagen: Genialer Shoppingplan.

Bereits 2013 hat Jim Sinclair geschrieben, dass diejenigen, die nicht zu den richtigen Familien und Organisationen gehören, quasi enteignet werden sollen. Neben einem monetären und politischen Systemwechsel wird es eine massive Umverteilung des Vermögens zu den ganz oben geben. Aber auch für uns bleibt noch genügend übrig: Firmen, Immobilien, Führungspositionen.WE.
 

[9:00] Leserzuschrift-DE: Pädophilen Skandale:

In Udo Ulfkotte - Gekaufte Journalisten - ISBN: 978-3-86445-143-0
berichtet er auf Seite 96 von einem Ring in Berlin Fuggerstrasse
" Nur das alles wurde bis heute nicht gedruckt. ..... Und so verschwand die Geschichte in den Archiven. "

Der Autor berichtet, dass ihm Informaten diesen Kinderspielplatz gezeigt haben, dort konnten sich Politiker Kinder aussuchen, die dann für Sex frei Haus geliefert wurden. Ebenso wird über einen Berliner Unterweltkönig berichtet, der Politiker mit Prostituierten belieferte. Man kann so gut wie sicher annehmen, dass dieser Unterweltkönig "Sicherheitsgaranten" hatte, die ihm Sicherheit gegen die Lieferung von Informationen garantierten. Was mit den Informationen dann geschah, können wir uns vorstellen.WE.

[10:00] Der Schrauber zu Video: Thomas de Maizière - Vertuschung von Kinderschändung

Zum Thema Pädophilenring in Berlin und auch Sachsensumpf gibt es hier ein schönes Video, 8min, vom MDR, über die Rolle unseres jetzigen Innenministers beim Sachsensumpf.

Der Sachsensumpf hängt, das kommt auch ganz klar raus, mit dem Ring in Berlin ebenfalls zusammen.
Das Video ist deshalb so interessant, weil es sogar schon relativ klar in den GEZ Parteisendern diese Geschichte beleuchtet. Also quasi eine offizielle Quelle.

Wir wollen jetzt Namen lesen und Verhaftungen sehen. Die Briten beginnen bereits damit, wie wir gestern sehen konnten.

[10:45] Leserkommentar-DE: "Pädophilen Skandale":

Man kann sich des Verdachts nicht erwehren, dass die Funktionseliten nach dem Grad ihrer Erpressbarkeit durch vergangene und/oder aktuelle Verfehlungen ausgesucht bzw. aufgebaut wurden und werden.
Diese so selektierten bzw. konditionierten Personen sind also beliebig lenkbar, da die Drohung der Offenlegung, gepaart mit einer Anweisung, politische Entscheidungen beeinflusst.

Wenn dem so ist, werden die Personen der sog. Funktionselite aber auch teilweise in der Lage sein, die Folgen ihres Tuns vorhersehen zu können. Was ist nun Schlimmer? Die Aufdeckung oder die Folgen des politischen Tuns?
In einer ähnlichen Zwickmühle befanden/befinden sich einige Bankster. Man musste in der Vergangenheit ja vermehrt „Selbstmorde" in diesem Milieu zur Kenntnis nehmen.

Kann man also in naher Zukunft ähnliches aus der Politik erwarten? Wenn ja, dann ist das als sicheres Indiz für obige These zu werten.

Bei den deutschen Grünen und auch in der EU ist es ganz sicher so, dass man Pädophile gefördert hat: Knast oder politische Karriere nach unseren Vorgaben.WE.

PS: an dem oben genannten Kinderspielplatz in Berlin soll sich auch ein bekannter grüner Ex-Politiker Kinder ausgesucht haben. Die Atlantikbrücke lässt grüssen.


Neu: 2014-11-27:

[11.30] Cartoon: Grüne

[10:00] Welt: Sex, Lügen, MI5 – und 200 vermisste Kinder

In London gärt ein unfassbarer Pädophilen-Skandal. Darin verwickelt: Politiker, Richter, V.I.P.s. Der Verdacht: Geheimdienste deckten den Kinderschänderring im Regierungsviertel – und auch Morde. Die Verhaftung von, so heißt es, "bekannten Persönlichkeiten" soll angeblich kurz bevorstehen. Innenministerin Theresa May sagte der BBC, dass die aktuellen Vorwürfe nur "die Spitze des Eisbergs" seien.

Jetzt beginnt offenbar die Aufdeckung dieser Grauslichkeiten, die Welt soll sich übergeben müssen.

Hier ein Artikel auf Kopp: Kindersex im Namen des Volkes? – Neue Enthüllungen im britischen Pädophilen-Skandal

Diese Website über die Kirche gehört offenbar zu den verborgenen Eliten: ITCCS DEUTSCH

Über die katholische Kirche und verschiedene Päpste sollen auch Grauslichkeiten rauskommen, bald.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: ad Glaubwürdigkeit hartgeld:

Ehrlich - ich war mir manches Mal unsicher, ob all die Infos / Einflüsterungen 'verborgener Eliten', von denen hartgeld, insbesondere WE sagte, daß es sie gäbe, irgend Kontakt bestünde, tatsächlich existent sind - und wenn ja, ob nicht ganz einfach auch hartgeld und WE absichtlich genarrt werden.

Mit dem, - vorausgesagten! -, Mißbrauchsskandal jetzt in London sind meine Zweifel komplett verflogen! Da SIND Leute im Hintergrund, die mehr, viel mehr wissen und bewirken können, und die zudem die Goldbugs von hartgeld ein Stück weit und im Vorfeld teilhaben lassen.

Das ganze Setting bizarr. Hoffentlich entnebelt sich jetzt bald alles - Morgensonne mit Goldgeglitzer.

Diese Eliten im Hintergrund wissen seit mindestens 30 Jahren, dass der heutige Sozialismus einmal abgebrochen werden muss. Deren Plan dürfte in den Grundzügen so alt sein. Zuerst setzt man Kinderschänder auf wichtige Positionen, sammelt Informationen über sie, erpresst sie und dann serviert man sie mit diesen Informationen ab.WE.

[12:20] Leserzusendung von Links zu ITCCS/Päpste:

http://ruf-der-heimat.com/2013/11/07/ex-papst-ratzinger-ein-madchenmorder-itccs-erhebt-schwerste-vorwurfe-gegen-joseph-ratzinger/

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/10/30/i-saw-joseph-ratzinger-murder-a-little-girl-eyewitness-to-a-1987-ritual-sacrifice-confirms-account-of-toos-nijenhuis-of-holland/

http://itccs.org/2014/11/27/pope-meets-secretly-with-russians-rampaging-rcmp-ordered-to-stand-down-by-international-court-order-common-law-peace-officers-to-replace-mounties-as-kinder-morgan-environm/

Ich weiss selbst nicht, was an diesen Vorwürfen dran ist, aber die Kirche würde sicher alles in ihrer Macht stehende machen, um solche Informationen aus dem Internet verschwinden zu lassen - ausser es gibt eine "höhere Macht", die diese Informationen zugreifbar haben wollen. Falls die Vorwürfe stimmen sollten, dann kann man sicher annehmen, dass man Ratzinger und möglicherweise auch seinen Nachfolger deswegen zum Papst gemacht hat.

PS: es kommt da immer wieder ein "Common Law Court of Justice" vor, soll das das Volksgericht sein, das die Funktionseliten aburteilt?WE.

[13:00] Leserkommentar-AT zum Mißbrauchsskandal in der Kirche:

Daß aus der kath.Kirche grausliche Enthüllungen kommen werden, wird in den gängigen Prophezeiungen ebenfalls gesagt. Der Papst soll sogar aus Rom "über den großen Teich" flüchten müssen. Erst nach 200 Tagen soll er zurückkommen und kurze Zeit später den neuen DEUTSCHEN KAISER im Kölner Dom krönen.

Verblüffend wie dieser Stoff, den ich vor 8 Jahren zum ersten mal las, immer mehr mit Ihren Insider-Quellen zusammenpaßt.

Von Prophezeihungen halte ich wenig, die Sachen in den Links sind ständig hereingekommen, wir  haben sie ignoriert, da unglaubwürdig. Aber jetzt gab es Hinweise, dass daran etwas wahr sein könnte.WE.

[13:15] Der Jurist: International Common Law Court of Justice:

Diese "Courts" formieren sich gerade weltweit. Seit Juni 2014 gibt es auch in Wien einen.
Einen Haftbefehl gegen Erwin Pröll haben sie erlassen:
http://www.iccjv.org/hbproell

Interessant auch die Seite "Jobs". Durchgeknallter Haufen oder Planung?

Die Seite Jobs (Mitwirken) sieht so aus:

Der ICCJV sucht:
Sheriffs
Hilfssheriffs
Jury Mitglieder

um verurteilte Richter und Politiker festzunehmen. Schließe dich den Schutz der Männer und Frauen an!

Meine Quellen sagen nur, dass die heutige politische Klasse wegen Geldverschwendung, etc. bestraft werden soll, aber nicht wie. Das könnte es aber sein.WE.

[13:30] Der Stratege zu den Päpsten:

Sollten diese Anschuldigungen nur im Ansatz stimmen, wovon man leider ausgehen muss, so ist das an widerlicher Unvorstellbarkeit nicht zu übertreffen. Hoffen wir, dass über diese Verbrecher noch zu Lebzeiten gerichtet wird und diese eine angemessene Strafe erhalten. P.S.: Ich muss mich gerade fast übergeben, ob der Widerwertigkeit dieser Subjekte.

Ja, die Welt wird sich übergeben müssen.

[16:48] Leser-Kommentar-DE zur Kirche:

Ein ehemaliger Schüler im Religionsunterricht von Ratzinger (Anfang der 50er Jahre) sagte mir vor einigen Jahren, daß dieser sehr unduldsam gegenüber den Kindern war und diese auch geschlagen habe. Da das aber zu dieser Zeit in Schulen noch vorgekommen ist, maß und messe ich dem keine große Bedeutung bei. Ein guter Denker und Forscher ist oft kein guter Lehrer. Mir erscheint die künftige Ablösung von wesentlichen Teilen der Funktionseliten völlig logisch. Etwas anderes ist es beim Christentum, das unabhängig vom Verhalten der Priesterschaft letztlich der geistige Anker des Westens ist, der damit ebenfalls in Frage gestellt wäre. Will man diesen geistigen Anker schwächen und/oder zerstören? Man hätte dann eine VÖLLIG desorientierte Schafherde, die aufnahmebereit für erneute Gehirnwäsche wird. Irgendwo wurde mal aus einer Prophezeiung zitiert: 1/3 der Leute werden sterben, 1/3 wird gesund überleben und 1/3 wird verrückt sein. Mit den 1/3 Verrückten könnten die völlig jeden geistigen Haltes beraubten Anhänger der heute herrschenden Weltanschauungen gemeint sein - das hat für mich eine gewisse Logik.

[18:30] Ich weiss von meinen Quellen, dass man die grossen Religionen in ihrem Einfluss reduzieren möchte. Den Islam möchte man ganz zerstören, die Evangelen hat man auf den PC-Trip gelockt, die Katholen trifft man mit Pädophilie. Um die Zerstörung des geistigen Haltes dürfte es gehen.

[19:01] Der Schrauber zur Kirche:

Bestätigung von mir: Der damals aktive Pfaffe in meinem Heimatort, Ende 60er bis in die 80er (!) kam schon als Strafversetzter hierhin und hat reihenweise geprügelt oder so an den Ohren gezogen, mit den Fingernägeln, daß diese blutig waren.
Hat irgendwann einmal betretene Blicke älterer Herrschaften gegeben, als die schon Ü50 Söhne ihnen das mal wieder erzählt haben, was man damals kaum geglaubt hat, oder sogar als berechtigt angesehen hatte, weil man sich sicher daneben benommen hätte.
Erst in den späten 80ern kam es erneut zum Skandal und der alte Spinner wurde irgendwo ins Altenkloster geschickt. Und erst dann haben die Alten ihren "Kindern" geglaubt.
Ich bin übrigens 84 schon raus aus der Sekte, da tanzte der damals sogar auf zur Rückbekehrung.
Selbstverständlich völlig erfolglos.

[14:33] Leser-Kommentar-DE zu den Volksgerichtshöfen:

Volksgerichtshöfe werden es wohl nicht direkt. Eher Femegerichte. Alles schon mal dagewesen. Sind zur Zeit des Interregnums
entstanden. Wenn Justiz nur noch korrupt ist und die grossen Tiere ungeschoren lässt ist dass eine zwangsläufige Entwicklung.
Freigrafen, geheime Acht usw. : Bei Schuldspruch gab es nur den Strick. Bei nichterscheinen wurden Fememörder ausgesandt.
Wenn da eine "Einladung" kam haben auch die ganz grossen gezittert.

[14:54] Leser-Kommentar-DE zum Common Law:

Schön, dass Sie sich des Themas annehmen, es scheint eher glaubwürdig und echt.
Ich war (eher durch Zufall) bei einer Veranstaltung dieses neuen Gerichtes.
Einige dort gefallene Aussagen, ohne weitere Überprüfung der Sachverhalte:
Common Law soll über unserem Römischen Recht stehen, darauf berufen die sich.
Es entstand durch einen kath. Pfarrer in Kanada, der zufällig auf Probleme mit Indianerkindern gestoßen war.
Er selbst war nicht in D, aus Angst verhaftet zu werden, dafür nur ein Vertreter, der vorgetragen hat.
Nach dem Krieg sind dort Tausende Indianerkinder umgekommen oder verschwunden oder sie wurde von der kath. Kirche in Heime gesteckt. Es gibt auch schon Urteile gegen die Kath. Kirche als kriminelle Organisation.
Die Täter reichen bis in allerhöchste Kreise: Päpste, Könige, ...
Der Verein leistet nicht nur juristische Dinge und beschreibt Papier, in GB wurde schon eine rituelle Opferung verhindert.
Es werden Leute gesucht, die mitmachen.
Im Herbst fand eine große Werbetour durch D (eines der letzten großen Länder, in denen das erst neu ist) statt, weitere Verbreitung geplant.

Es waren wirklich nur sehr grausige Dinge dort (Opferungen, Jagden, Handel, besser keine weiteren Details) zu hören, den Fall aus Belgien vor Jahren kann man höchstens als Spitze des Eisberges bezeichnen.
Es werden nicht die Mitläufer und Handlanger verfolgt, sondern man fängt von ganz oben mit den Tätern an.
Die Veranstaltung war dem VS bekannt und vermutlich auch beobachtet.

[16:15] Leserkommentar-CH: Hier ein Video betreffend ITCCS:

Ich freue mich sehr dass auch Hartgeld sich für diesen Bereich öffnet.
Vor 6 Monaten wäre dies auch bei ihnen undenkbar gewesen.

Ich verfolge Ihre Seite seit 4 Jahren und stelle immer mehr fest, dass auch die Hartgeldredaktion sich weiterentwickelt und öffnet für noch prisantere Tabus.

Wir haben das Thema bisher nicht verfolgt, da es uns sehr suspekt vorgekommen ist. Aber es sind Hinweise (von wo wohl?) gekommen, dass etwas dran sein könnte. Aber es ist mir inzwischen klar geworden, dass Pädopilie eine der Hauptwaffen gegen die politische Klasse sein wird. Die Aufdeckungen sollen jetzt beginnen.WE.

PS: wenn dieses Gericht die Schandtaten der Elite aburteilen soll, dann bekommt es noch mehr zu tun. Man will mich wegen Volksverhetzung anklagen oder ich zahle Geld für eine Diversion.

[17:00] Leser-Kommentar-DE zu ITCCS:

Ich habe mich auf der deutschsprachigen Seite dieses ITCCS ein wenig umgeschaut. Die dahinterstehende 'Philosophie' (siehe z.B. dortige Erläuterungen 'Das Gesetz von natürlicher Freiheit') ist für mich - lang ist's zwar her, aber dennoch - als (auch) studierter Philosoph (und aber handfester Naturwissenschaftler) - ein äußerst inkonsistenter Mix aus Zeug. Andererseits: Das gesamte Anliegen verdient äußersten Respekt, Hochachtung ... wenn auch nur ein Funken wahr von dem ist ... vorstellen kann ich mir das. Was für eine Welt derzeit!

[18:30] Es gibt mehrere Websites, auf denen Namen aus der politischen Klasse und Justiz "zur Verhaftung" ausgeschrieben werden. Diese hier nennt sich "Gericht". Sie soll "von oben" gesponsert werden.WE.
 

[8:30] Recentr: Von Freunden der Steueroptimierung und Gegnern der Schweizer „Gold-Initiative“

Steuervermeidung durch Steueroptimierung via Steueroase ist Schmarotzertum in Reinkultur: Superreiche schmarotzen auf Kosten der Normalbürger: Die edlen und bewunderten Eigentümer von Weltfirmen, hochangesehene Stifter gemeinnütziger Organisationen und Glanzlichter der Hochfinanz bestehlen in ganz profaner Weise ebenso systematisch wie skrupellos die Länder und Bürger der Staaten, in denen sie ihr Vermögen arbeiten lassen. Und dabei geht es jährlich um 2-3stellige Milliardenbeträge, die betragsmäßig all die in den vergangenen Jahren maßlos aufgebauschten Steuerhinterziehungsfälle (aus der Mitte der Bevölkerung) vielfach übersteigen. Während aber die mit missionarischem Eifer von der Finanzverwaltung und den Medien verfolgten Steuerfälle im Regelfall die nicht versteuerte Zinsen auf bereits versteuertes Einkommen betreffen, entzieht die Hochfinanz mit ihren Oasenkonstruktionen in vollendeter Gründlichkeit gleich das gesamte Milliardeneinkommen der Steuer. Obschon diese „pseudo-legale" Art der Steuerhinterziehung, besser gesagt „Steuerentziehung", den hundertfachen Schaden anrichtet, ist die Aufregung darüber im deutschen Finanzministerium und im Mainstream verdächtig verhalten.

Weg mit der politischen Klasse, die das macht!


Neu: 2014-11-26:

[13:00] Cartoon: Löhne

[11:40] Cartoon: Geld & Demokratie

[11:30] Leserzuschrift-AT: De/Rote und Grüne ...auch in At:

Fuer Staatsbuerger gilt: Gebote - Verbote - 'so und nicht anders habt ihr zu leben'...begünstigt nur! wenn Migrantenhintergrund vorhanden, unfassbar das Theater ....auf unsere in Not geratenen und mit suboptimalem Karma geborenen Bürgern wird nur umgesprungen und drauf geschissen....'wir Politiker, tw.ängstlichen, gekauften oder erpressten Richter/Anwälte, Medien...(nur wenige unabhängig mit Courage und nem Sack voll Eiern) und hochbezahlte 'Experten am Grünen Tisch' leben weiter in Saus und Braus'....
Sorry: Da nützt doch der Hinweis auf 'gebetsmuehlen gepredigte und andauernde Hinweis 'dient zur Diskreditierung derer selbst' nichts da es das Volk nicht schnallt !! Das bringt NULL!!

WANN geht der ganze politische (EU)Scheißladen endlich unter und folgt wieder ein richtiger Weg?! F**K die letzten 4 Jahre nervts gewaltig!
Ferguson zeigt vermutlich eine nahe Zukunft in Europa.

Bald geht der ganze Sozialismus unter. Alles wird radikal um 180° gedreht, dann gibt es wieder volle, wirtschaftliche Freiheit. Derzeit wird der Verbots-Sozialismus noch zugespitzt, damit der Hass auf ihn noch wächst.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE:
Was macht sie so sicher, daß die "konservativen" Kräfte mit den Widerwärtigkeiten des westlichen Kommunismus Schluß machen? Überall sind sie konservativen Kräfte zu Linken mutiert. Sogar die Kirche schwelgt im Opportunismus. Eine Opposition innerhalb des Systems ist nicht sichtbar.
Wo sollen diese Kräfte sein?

Es geht nicht anders, weil der Sozialismus unter einem neuen Goldstandard nicht finanzierbar ist. Ausserdem berichten mir das meine Quellen in den Eliten.WE.

PS: die Kirchen bekommen auch noch ordentliche Schläge ab. Es sollen bald Enthüllungen kommen.

[13:00] Leserkommentar-DE zu den Zuschriften 11:30 und 12:00:

In diesem Zusammenhang ist die alte Prognose von Celente hochaktuell. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass sich der Wind so schnell dreht, aber das hier scheint bald zu kommen:

"Die ethnischen Säuberungen, die sich dann nur gegen zugewanderte Muslime richteten, würden 2012 beginnen und etwa 2016 beendet sein. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union hätten nicht die geringste Chance, dagegen einzugreifen, weil überall in der EU Nationalismen, ethnische und religiöse Spannungen plötzlich wieder aufbrechen würden und das Überleben der jeweiligen Regierungen bedrohten. Der brutale Schrei nach Autonomie, den man derzeit nur von Schotten, Basken und Flamen in Europa höre, werde schon in wenigen Monaten in Europa flächendeckend zum Normalfall werden, weil keine Region mehr für die andere oder gar für Migranten aus fernen Ländern bezahlen wolle. Es sei unmöglich, Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen per Gesetz dazu zu zwingen, auf Dauer friedlich miteinander zu leben. Daran änderten Migrantenquoten, Verordnungen, Gesetze und Zwangsmaßnahmen nichts - nur vorübergehend."

Man hat die Funktionseliten dazu angehalten, das zur eigenen Diskreditierung zu versuchen.WE.


Neu: 2014-11-25:

[18:50] Neopresse: Die Oligarchie der westlichen Wertegemeinschaft und ihr Feldzug

Ich habe da ein Problem, bei dem Sie mir helfen können: wie halten Sie das eigentlich alles aus? Also – den Wahnsinn um Sie herum? Welche Drogen nehmen Sie außer den alltäglich im Einsatz befindlichen: Alkohol,Ritalin und Fernsehen? Fernsehen eine Droge?


[13:00] Leserzuschrift-DE: wir leben im Kommunismus:

Ich lese gerade das Buch "Die Löwen kommen" des kommunismuserfahrenen ehemaligen slowakischen Innenminsters Palko. Er zeigt hier vom Standpunkt eines Christen sehr überzeugend und an vielen Beispielen, daß der Kommunismus im Westen (in Brüssel) geboren wurde und nach dem Ende der UdSSR im Westen aufgeblüht ist. Der Kommunismus lebt heute im Westen und hier vor allem bei den Linken (Grün-Rot), im Grunde aber in allen politisch korrekten Parteien. Ausdrücke wie "veganverschwult" treffen die Sache deswegen nicht und verdecken nur die wahren Verhältnisse. Auch zeigt das Schimpfen auf Russland heute nur, daß der Schimpfende blind für die gegenwärtigen Transformation im Westen ist. Unter Putin hat sich Russland in Richtung Demokratie entwickelt und die EU in Richtung Kommunismus. Wir leben im erstarkenden Kommunismus.

Ganz sicher hat man den Kommunismus bei uns zugespitzt, so dass sich dieses System bei den Völkern verhasst macht. Es ist wieder einmal Zeit für eine Revolution.WE.

[14:52] Leserkommentar-DE dazu:

Für mich sieht es eher danach aus als ob man mit der EU eine Mischung zwischen einem marxistisch orientierten Kommunismus und einer Oligarchie begründen möchte in welcher geplant ist - und dabei sind die TTIP-Verhandlungen nur vorgespieltes Theater, daß die USA der Proviteur ist, der einfach europäsiche Bürger sich künftig in kommunistischer Bescheidenheit üben muß (jeder gleich wenig) während die Oligarchen und deren Steigbügelhalter besonders aus der deutschen Politik in Saus und Braus leben werden. Ausgestatten mit feudalen Rechten, geschützt von einer eigenen EU-Armee. Das Volk überwacht und dem eine oder andere Bürger einfach der bürgerlichen Rechte entzogen wird wenn er nicht in der Linie spurt.Als individuelle Freizügigkeit des einzelnen wird künftig in einer bargeldlosen Gesellschaft gesteuert indem z.B. die individuelle Geldkarte nur da oder dort einsetzbar und vor allem vollkommen kontrollierbar sein wird wer wo wieviel kauft bzw. Rechte mit dieser Geldkarte einfach eingschränkt werden. Z.B. wird man ohne daß der Staat (EU) es zulässt nicht mehr so ohne weiteres ein Flugticket kaufen können sprich die Grenzen der EU verlassen können da der Wirkungsbereich der Geldkarte mit welcher man an sein Geld kommt geographisch definiert sein oder es nicht mehr möglich sein EM´s an- bzw. verkaufen können ohne daß es registriert ist bzw. unterbunden wird. Ich glaube daß so etwas geplant ist: eine monetäre Grenze für den einfachen Bürger, Ausnahme registrierte und Handel betreibende Unternehmen.

[17:15] Der Kommunismus der EU wird derzeit ebenfalls zugespitzt. Nach dem Crash wird alles radikal um 180° gedreht.WE.

[16:15] Leser-Kommentar-DE zum Kommunismus:

Genau das selbe beklagt meine Russisch-Lehrerin ebenfalls. Sie - als gebürtige Sankt Petersburgerin, seit ca. 20 Jahren in Österreich, nie länger arbeitslos und sehr gut Deutsch sprechend - emfindet ähnlich. "Damals" in der SU mußte noch alles im "Kollektiv" erledigt werden. "Heute" und hier wird für alles und jedes nur mehr die Arbeit im "Team" gepredigt. Und wir wissen, wofür Team steht/stehen kann: "Team - Toll, ein anderer macht's!" Und dieser "Andere" kassiert selten die Lorbeeren ... nichts neues unter der Sonne.


[12:40] Cartoon: Grüne


Neu: 2014-11-24:

[19:00] Focus: Warum Jürgen Trittin im Pädophilie-Sumpf feststeckt

Spiegel: Verschwundenes Mädchen: Was wurde aus ... der Suche nach Maddie McCann?

Neue Erkenntnisse hat die Zusammenarbeit bislang nicht zutage gefördert, die Polizei tappt weiter im Dunkeln. Lebt Maddie noch? Ist sie in Portugal oder in einem anderen europäischen Land? War der Täter ein Pädophiler? Die Fragen haben sich im Laufe der Jahre nicht geändert - und sind längst Allgemeingut. Wenn die Fahnder über den Stand der Ermittlungen berichten, sorgt dies für Schlagzeilen in ganz Europa, nicht nur in Großbritannien. Jedes neue Phantombild des Kindes wird millionenfach verbreitet.

Diese Story wird weiterhin warm gehalten. Eigentlich müsste man nicht mehr suchen, denn die Täter sind sind in Polizeikreisen durchaus bekannt. Nur deren hohe Position hat sie bisher geschützt. Dass die Aufdeckung geplant ist, zeigt das Warmhalten des Falles in den Medien. Interessant, dass jetzt auch Trittin "nahetritt".

Leserkommentar: Man hält die Story solange am Köcheln, bis sie jemand auslöffeln muss.
 

[08:31] T-Online: Lucke denkt über Rückzug von AfD-Spitze nach

Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke erwägt, im nächsten Jahr nicht mehr für sein Amt zu kandidieren. "Ich habe noch nicht entschieden, ob ich noch einmal antreten werde", sagte der Chef der rechtskonservativen Partei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er wolle ab und zu auch mal wieder Zeit für seine Familie haben. "Vielleicht bieten sich andere Führungspersönlichkeiten an."

Immer das Gleiche: wenn Politiker sich nicht durchsetzen, wollen sie sich plötzlich um die Familie kümmern. Ob die mehr Freude haben als die erste Kümmerzielgruppe sei dahingestellt!


[8:00] MMNews: Akif Pirincci: WER WIRD MILLIONÄR?

Akif Pirinçci kommentiert einen SPON Artikel: "Die Deutschen erben sich reich - In Deutschland gibt es mehr als 19.000 Multimillionäre - so viele wie nirgendwo sonst in Europa. In den USA verdienen sich die Reichen ihr Vermögen überwiegend selbst, hierzulande ist das anders."

Der Mann (oder die Frau) glaubt tatsächlich, daß diese staatlichen Hampelmänner durch mehr Steuern mehr Hirnvolumen bekommen und das ganze Land in ein Schlaraffenland verwandeln würden. Was für ein Hirni! Der Staat platzt gerade vor Steuereinnahmen, und gleichzeitig werden in jeder Kommune fast sämtliche öffentliche Leistungen zurückgefahren und gleichzeitig die Grunderwerbssteuer und die Grundbesitzabgaben fast verdoppelt. Nein, mein Lieber, der Polithansel wird die eingetriebene Kohle fast zur Gänze hübsch für solzialem Quatsch, Staatsbedienstete und vom Staat Abhängige verpulvern, also an Leute, die ihn wählen, denn Straßen und Schulen wählen nicht.

Weg mit diesen linken Polithanseln und Schreiberlingen, die ganz schlimmen ab ins Arbeitslager.WE.


Neu: 2014-11-23:

[14:50] Anderwelt: Was heißt Rechtsstaat und hat es einen solchen je gegeben?

[9:30] MMnews: Steuerverschwendung schlimmer als Steuerhinterziehung?

In unserem ‚Rechtssystem' werden Steuerhinterziehung und Steuerverschwendung völlig unterschiedlich behandelt. Wenn Politiker ZIg-Milliarden von Steuergeldern in den Sand setzen wird niemand zur Rechenschaft gezogen. Auch die Veruntreuung von Volksvermögen via Euro-Rettung ist straffrei.

Laut meinen Quellen sollen die Verschwender-Politiker für ihre Steuergeld-Verschwendung bestraft werden, wenn der Tag der Abrechnung kommt.WE.
 

[8:30] PI: Bargeld weg, Freiheit weg!

Was steht dem noch entgegen? Das Bargeld! Kein Wunder! Das wollen und werden die Lumpen in der deutschen Politik und in Brüssel deshalb auch noch abschaffen. Die Bestrebungen sind längst im Gange. Warum können sich so wenige Leute vorstellen, daß damit die totale Diktatur vor der Tür steht? Der Überwachungsstaat würde dann alles wissen und könnte alles regeln und reglementieren!

Vorgestern Schweinefleisch, statt Biohalal gekauft: der Staat weiß Bescheid! Abends in der Kneipe gewesen, sechs Bier getrunken: Staat weiß Bescheid! Heute in der Apotheke Viagra gekauft: der Staat weiß Bescheid. Mit dem Taxi in die Kaiserstraße 23 gefahren: der Staat weiß Bescheid!

Keine Sorge, das Bargeld bleibt und kommt bald als werthaltiges Gold- und Silbergeld. Dafür wandern die Funktionäre dieses Überwachungsstaates in die Arbeitslager. Die Zukunft wird golden, wenn dieses Pack echter Arbeit zugeführt wird. Daher wird dieses Pack auch derzeit von allen Seiten diskreditiert - auch von der monetären Seite.WE.


Neu: 2014-11-22:

[20:10] Leserzuschrift-DE zu Nur ein Kinderwahlrecht kann die Alten stoppen

Die Gesellschaft altert. Bald schon ist eine Mehrheit über 50 Jahre alt. Für eine Reform des Rentensystems werden kaum Mehrheiten zu finden sein. Deswegen muss die Jugend gestärkt werden.

verrückter ist nur noch, alle Ausländer wählen lassen und den Deutschen das Wahlrecht zu entziehen. Die durften ja schon 100 Jahre wählen. Jetzt dürfen mal andere. Ist nur gerecht, ihr egoistischen Deutschen.

In der ersten Spalte steht übrigens wie das zu Kaiserszeiten war. Sowas von ungerecht aber auch.

Das Problem wird sich bald von selbst lösen: in den neuen Monarchien wird es gar kein Wahlrecht geben. Und der Crash des Rentensystems wird die Zahl der Alten massiv reduzieren.WE.
 

[10:00] Grüne und Pädosexualität: Der Schoß ist fruchtbar noch

Jetzt wollen wir endlich Namen lesen.


Neu: 2014-11-21:

[18:11] Leser-Zuschrift-DE Mal was zum Lachen. Das war die Antwort auf eine Frage wie man eine Rot-Rot-Grüne Regierung sieht:

Wie ist die Stimmung bei Euch? Bei mir ausgezeichnet. Nichts kann mich erschüttern. Jetzt wo ich gender-ökologisch-marxistische gerechte Aufgaben bekommen und mich ganz der materialistischen Dialekt hingeben kann. Ich hab schon mal geschaut, ob ich noch meine Bücher mit politischer Ökonomie und die Bände von Lenin nicht weggeworfen habe. Was soll ich sagen, sie sind noch da.
Ich habe auch schon Neuerer-Vorschläge, wir zeichnen unsere Mitarbeiter ab jetzt als sozialistische Kollektive der Arbeit oder mit dem Henneke-Orden aus. Neue Posten können geschaffen werden, wir brauchen einen Kulturbeauftragten und einen Agitator. Jeden Montag sollte zudem das aktuell-politische Gespräch wiedereingeführt werden. Jeder kann dann mit Zeitungsartikeln seinen politischen-gender-ökologisch-korrekten Standpunkt darstellen. Reaktionäre Kräfte oder gar Personen mit eigener Meinung werden wir durch die Einführung von IM´s oder den OibE (MfS- Offiziere im besonderen Einsatz entlarven). Ihr werdet uns nicht entkommen. Wiederstand ist zwecklos, Bodo liebt Euch alle.
Die Druckwirtschaft wird Zusatzschichten fahren müssen, überall müssen Wandzeitungen und Plakate mit unserem neuen Führer Ramelow aufgestellt werden. Nicht zu vergessen die vielen neuen Arbeiterfestspiele und der schwunghafte Handel mit Dopingmitteln.
Zudem wird die Pressspanplatte „Zeulenroda" in alle Welt versendet werden. Jedes Wohnzimmer wird in sozialistischem Charme erstrahlen (Die Schrankwand stand zu DDR-Zeiten fast in jedem Wohnzimmer) Die guten alten Zeiten kommen zurück. P.S. Bin im Supermarkt meine letzten Bananen kaufen. Also ab jetzt . Mit sozialistischen Grüßen

Und der Broiler fürs Sonntagsmahl ist auch schon im Kühlschrank! TB

[19:00] Der Schrauber dazu:

Für Deutschland sehe ich in Zukunft genau zwei Optionen:
Die oben eher scherzhaft gemeinte, allerdings blutig Ernst, die Deutschen sind ultralinks, selbst wenn sie es gar nicht wissen wollen.
Oder aber, wenn es eine Monarchie wird, dann ein islamisches Kalifat, wenn auch möglicherweise mit Goldstandard.
Beides würde von den Deutschen als Angebot per Volksabstimmung gewählt, wenn die Zusatzoption hieße:
Wenn dadurch Ordnung und Sicherheit wiederhergestellt werden können.
Andere Optionen kann ich mir in DE beim besten Willen nicht mehr vorstellen.
Ausschlaggebend werden die Weiber sein, die über Behörden, Politik und leider sogar sehr weit in den Unternehmen zu weit nach oben an Schaltstellen gekommen sind.
Alles, was nicht lange genug Totalkollaps bedeutet, spült von denen nicht genügend zurück nach unten, um nicht entsprechenden Masseneinfluß auf Wahlen zu haben.
Und damit ist immer Sozialismus gefragt, islamisch oder grün spielt dabei keine Geige, weil immer für die Arschgeige.


Neu: 2014-11-20:

[9:00] Der Michel wacht auf: Gutmenschen im Vollpanikmodus: Bewegungen gegen linke Politikideen wachsen und wachsen

[8:30] MMnews: CO2-Sekte: Sex im Dunkeln für kaltes Klima

In Abwesenheit jeglicher Argumente müssen wir mit ansehen, wie die ökofaschistische Regierung unser hart erarbeitetes Steuergeld zum Fenster hinauswirft und damit irgendwelchen Schmarotzern aus dem linksgrünen, ökofanatischen Lager für ihre peinlichen Ergüsse einen Hurenlohn bezahlt.

Ab mit der prassenden, linken und grünen Brut in ein Arbeitslager!


Neu: 2014-11-19:

[14:15] Hiner den Kulissen: Der Gipfel beim Gipfel

Am Wochenende fand in Brisbane, Australien der G-20 Gipfel statt und was dort passierte, kann man nur noch als eine Farce bezeichnen.

In naher Zukunft wird auch IS(IS) in einer bestimmten Form dazu beitragen. Angst und Wut werden die Mittel sein, diese Wende zu gestalten. Vladimir Putin hat angeblich zuletzt ziemlich unverblümt gesagt, dass er die Möglichkeit hat, eine Reihe von Lügen der USA und des Westens aufzudecken. An erster Stelle wird hier der Flug MH17 stehen, es dürfte aber deutlich darüber hinaus gehen. Diese Beweise wird er mit Sicherheit haben, er wartet nur noch auf den richtigen und geplanten Zeitpunkt, diese medialen Bomben zu zünden. Momentan scheint mein hypothetisches Szenario der nahen Zukunft, das ich zuletzt aufgestellt habe, mit jedem Tag mehr zur Realität zu werden.

Von vielen sehr unterschiedlichen Seiten hören wir, dass genau die aktuellen Wochen ganz entscheidend für unser aller Zukunft sind. Im Hintergrund passiert momentan bereits unglaublich viel, das kann jeder erkennen, der nur ein klein wenig über den Tellerrand seines persönlichen Lebens hinausblickt. Wir werden sehen, ob im Rest dieses Jahres die wichtigen Dinge sich weiterhin noch im Hintergrund abspielen, oder ob wir auch bereits große Dinge öffentlich sehen werden. Die Spannung ist förmlich spürbar, sofern Sie gut vorbereitet sind, können Sie dem aber gelassen entgegensehen. Einen Dritten Weltkrieg halte ich nach wie vor für unwahrscheinlich, 6-12 Wochen (vielleicht auch ein halbes Jahr) sehr großes Chaos kommt aber bald auf uns alle zu, denn das ist geplant.

Ja, bald passiert es, Putin ist ein Player, die anderen Politiker am Gipfel sind nur Schausspieler. Zusatzbemerkung des Autors:

Ich meine, es wird immer deutlicher, dass hinter den Kulissen etwas ganz anderes vorgeht.
Ihre Elitenkontakte dürften absolut richtig liegen.
 

[08:41] youtube: Die gefährlichste aller Religionenmust see!

Wegen Religionen werden Kriege geführt. Stimmt! Diee Religion hat im 20 Jhdt. mehr Menschenleben gekostet, als alle anderen zusammen! TB
 

[08:26] Handelsblatt: AfD-Goldhandel unter Beschuss„Robin Lucke will die Staatskasse plündern"

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat mit ihrem Einstieg in den Goldhandel für viel Wirbel gesorgt. Parteichef Bernd Lucke machte zuletzt in der Talkshow „Hart aber fair" unverhohlen Werbung für das Edelmetall - und erntete dafür viel Kritik. Jetzt gehen die Kritiker noch einen Schritt weiter.

Er sollte dann aber auch gleich offen für den Goldstandard eintreten, dann wärs glaubwürdig! TB


Neu: 2014-11-18:

[9:00] Frank Schäffler: Kulturkampf: Ein Kontinent der Freiheit

[9:50] Leserkommentar-DE:
ein hervorragender Artikel und trifft das was ich schon lange meine. Wir wundern uns warum der Systemwechsel nicht schon längst stattgefunden hat die Währungen nicht kollabiert sind EM nicht steigt usw. Wir bauen auf Mechanismen die vielleicht noch in den 80igern in den Köpfen verankert waren und heute sind 80% Sozialisten ohne es richtig zu wissen. Wenn die Masse nicht mehr nach Markregeln agiert funktionieren alle sonst logischen Mechanismen nicht mehr. Sehr schön auch im Artikel der Welt über Japan zu lesen. Diese Duckmäuser halten ihre Staatsanleihen bis zum St. Nimmerleinstag und wenn es noch 1000 Abenomics gibt.Ich denke es wird Zeit langsam um zu denken und aus diesem Verhalten zu profitieren weil dagegen stemmen tun sich eh nur wenige.
 

[7:50] Welt: Wer "Solidarität" sagt, will das Geld anderer Leute

"Solidarisch" sollen wir sein – mit allem und jedem. Dabei geht es nie um selbstlose Hilfe. Das Gerede von der "Solidarität" ist vor allem politische Propaganda unter dem Deckmantel der Fürsorge.

So ist er, der Sozialismus, weg mit ihm!


Neu: 2014-11-17:

[19:15] PI über den Hassaufbau in der Polizei: Hannover: Jemand sprach mit der Polizei

Und dann sprach jemand mit der Polizei. Die Polizei weiß, wer die Gewalt in die Städte trägt. Das Böse ist links. Der Feind kommt von links. Die Gewalt kommt von links – fast immer. Wenn die Polizei schlägt, dann schlägt sie nach links und rechts. Manchmal auch zu hart. Wenn die Polizei geschlagen wird, dann von links. Mit berstenden Flaschen verletzt – von links. Mit Pyrotechnik angesengt – von links. Mit wüsten Beleidigungen überzogen – von links. Angespuckt, geschlagen, getreten – von links.

Aber die Linken ziehen nicht nur grölend und schlagend durch die Straßen. Sie sitzen auch drohend und Befehle ausgebend in den Behörden. Ganz oben sitzen sie. Deshalb kann der Polizist nicht so reden, wie er will. Aber er flüstert. Raunt. Gibt zu verstehen. Fingerzeige. Leise. Verschworen.

Man will, dass die Loyalität zum heutigen Staat schwindet und durch Hass auf diesen ersetzt wird. Wenn dann beim Staatsbankrott auch noch das Gehalt ausfällt und das neue Regime dann in Silber zahlt, wird die Polizei mit fliegenden Fahnen überlaufen. Clever gemacht, nicht wahr?WE.
 

[17:10] Leserzuschrift-DE: WAHRE BEGEBENHEIT - grüner Kontrollwahn:

Ein Sportschützenmitglied, die auf Tontauben schießen, berichtet folgendes:

Er bekommt Besuch von einem Grünen Abgeordneten (Bayern). Der Abgeordnete bittet ihn ihm die Tontauben zu zeigen. Er möchte kontrollieren, ob diese artgerecht gehalten werden.

Von nichts etwas verstehen, aber in ihrer Arroganz alles kontrollieren wollen.
 

[08:27] CorbetReport: China and the New World Order

Ab Min 15 wird Tacheless geredet!


Neu: 2014-11-16:

[15:06] Leser-Zuschrift-DE zur Murksel-G20-Stellungnahme:

Die Bundeskanzlerin erklärt zum Abschluß des G20-Gipfels in Australien: "Nie wieder wird es notwendig sein, daß Steuerzahler dafür eintreten müssen, daß große Banken zusammenbrechen." Die Kanzlerin hat nur "vergessen" zu erwähnen, daß im Rahmen der gerade heimlich ins Leben gerufenen Bankenunion künftig Finanzhilfen aus dem so genannten Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM nicht nur an Staaten, sondern direkt an marode Banken fließen können. Deutschland haftet beim ESM völkerrechtlich verbindlich mit bis zu 190 Milliarden Euro. Und das ist Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler! Die Hexe lügt bis sich die Balken biegen....


[10:50] Tagesanzeiger: Mehr Punk, weniger Hölle!

So sieht die/derPolitik(er) der Zukunft aus! Originell, nah am Volke augenzwinckernd und ich elbst nicht allzu ernst nehmend! TB

[10:24] Durchbruch: Bundestag spricht über Ken Jebsen, Eva Herman, Jürgen Elsässer, Compact, Montagsdemos

Leser-Kommentar-DE:
Interessant auch, wie sich am Anfang die Leiterin der Kinderfickerpartei politisch diskreditiert !!! "Russland ist ganz böse, der Westen ist sicher und kapitalistisch (lach, brüll) und Ken Jebsen, Eva Hermann usw. sind sowieso ganz böse rechts."

[15:02] Der Schrauber dazu:

Abgesehen davon, daß alleine der mild herablassende, zurechtweisende Gesichtsausdruck dieser fürchterlichen Kampflesbe und Schreckgouvernante Beck zum Reinschlagen reizt, fällt noch etwas Anderes auf: Die Reihen sind leer. Das vollgefressene Parasitenpack aus der Schwatzbude macht zu 80% blau. Reizt ebenfalls zum Reinschlagen. Aber mit eisernen Fäusten.

[15:08] Leser-Kommentar-DE zur Grünin-Rede im BT:

Die Bundeskanzlerin erklärt zum Abschluß des G20-Gipfels in Australien: "Nie wieder wird es notwendig sein, daß Steuerzahler dafür eintreten müssen, daß große Banken zusammenbrechen." Die Kanzlerin hat nur "vergessen" zu erwähnen, daß im Rahmen der gerade heimlich ins Leben gerufenen Bankenunion künftig Finanzhilfen aus dem so genannten Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM nicht nur an Staaten, sondern direkt an marode Banken fließen können. Deutschland haftet beim ESM völkerrechtlich verbindlich mit bis zu 190 Milliarden Euro. Und das ist Geld der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler!
Die Hexe lügt bis sich die Balken biegen....


[09:43] SPON: Henry Kissinger: 'Do We Achieve World Order Through Chaos or Insight?'

"For the greatest part of history until really the very recent time, world order was regional order. This is the first time that different parts of the world can interact with every part of the world. This makes a new order for the globalized world necessary. But there are no universally accepted rules. There is the Chinese view, the Islamic view, the Western view and, to some extent, the Russian view. And they really are not always compatible."

Der "Godfather" der Neuen Weltordnung im Interview mit dem Spiegel, dem offiziellen Herold der NWO in Europa! TB


Neu: 2014-11-15:

[11:00] Geolitico: Gewerkschaften sind unsolidarisch!

Gewerkschaften haben elementare soziale Aufgaben an den Staat abgegeben. Heute sind sie sind nur noch das Werkzeug sich dreist selbst bereichernder Funktionäre

Wir hier nennen sie Arbeiterverräter.
 

[11:00] Leserzuschrift-DE: die Volkswut wächst:

Ich war gestern in Arnstadt (Thüringen) zu einem Vortrag über das Jonastal. Neben dem eigentlichen Thema sprach der Redner über die derzeitige Politik in diesem Land, deren Dekadenz (Genderwahnsinn, Russlandbashing und unfähige Politiker) ,die Spionageaktivitäten der USA in Deutschland und unsere nicht vorhandene Souveränität. Dann empfahl er den Leuten Edelmetalle zu kaufen. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt (etwa 150 Leute). Die Aussagen waren 1 zu 1 mit denen von Hartgeld zu vergleichen. Im Saal bekam er sehr viel Beifall. Der einzige Pressevertreter im Raum bekam ebenfalls ordentlich was auf die Mütze und ging dann schließlich. Man merkte den Leuten im Saal ihre Wut fast an. Wäre ein Politiker anwesend gewesen, so hätten sie diesen sicherlich gleich an Ort und Stelle geteert und gefedert.

Auf dem Weg zum Veranstaltungsort fand ich mehrere Plakate über die SPD, die Grünen und Linken, welche in Zukunft ja hier Regierung spielen wollen. Auf einen wurde die SPD als Verräter und die LINKE und SPD als SED 2.0 beschimpft. Die Grünen wurden als Widerlinge und Pädophilenpartei beschimpft. Die Plakate stehen gut sichtbar auf Privatgrundstücken und können wohl deshalb nicht entfernt werden. Es tut sich was in diesem Land.

Was wir bisher sehen, sind nur Vorbereitungen und Diskreditierungen. Die wirklich harten Schläge auf die Politik kommen nach dem Crash.WE.


Neu: 2014-11-14:

[15:20] Cartoon: Politiker

[14:50] Der Jurist: G20-Treffen am Sonntag. Letzter Stop vor der Schur?

Hier ist die Agenda fürs kommende G20-Treffen im Bereich "Financial Regulation":

Die einzelnen Punkte klingen marketingmäßig extrem gut. Allen voran: "Finanzinstitute stärken" und "End of too-big-to-fail".

Ich übersetze das mal in die HG-Sprache:
Die G20-Funktionskasperl tanzen an, um zu erklären, wie weit sie die Bail-In-Maßnahmen in den jeweiligen Ländern vorbereitet haben, sprich die Beteiligung von Gläubigern und Anlegern (=Sparer!) bei der Abwicklung von Banken.
Wenn sich alle Länder brav vorbereitet haben, steht der Schafschur legistisch nichts mehr im Wege.

Man kann annehmen, dass nur wenige Teilnehmer wie Putin überhaupt Details von dem wissen, was jetzt kommt. Das ist wieder eine Quatsch-Veranstaltung.WE.
 

[09:18] Rott&Meyer: Alles Wurst: Miss Merkel was not amused!

Nach ihrer Kritik zur Rente mit 63 und dem Mindestlohn sollten die Experten um ihren Job zittern. Die Mundwinkel der Kanzlerin lassen die Vermutung zu. Und die SPD hat die Existenz dieses Sachverständigenrates laut zur Disposition gestellt, was allein aufgrund der Prognosefähigkeit der Leute dort längst überfällig scheint.

Diktaturen schalten all jene aus, die nicht die gewünschte Propaganda machen. Das ist natürlich abscheulich und traurig, aber in diesem Fall........


[08:36] SZ: Peter Gauweiler gab Gutachten in Auftrag

CSU-Politiker Peter Gauweiler will durch ein Gutachten klären lassen, ob ein Bundespräsident seine Äußerungen zur deutschen Außenpolitik mit der Bundesregierung abstimmen muss.

Toller Schachzug - zumndest für eine kurze Zeit ist die Zunge des Gaucklers lahmgelegt!


Neu: 2014-11-13:

[19:50] RT: Wer stoppt diesen Mann? Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages!

Ein Gutachten des Bundestags kommt zu dem Schluss, dass Bundespräsident Joachim Gauck seine außenpolitischen Kompetenzen bereits mehrfach überschritten hat.

Ein Gutachten zeigt auf, dass der präsidiale Gutmench seinme Land nichts Gutes tut! Gut so! TB


[17:20] Maas tappt in die eigene Mietrechtsfalle

Ausgerechnet Heiko Maas, der sich seit Monaten darum bemüht, dass künftig der den Makler bezahlt, der ihm auch den Auftrag gab, ließ seine Mieter die Gebühr zahlen. Doch selbst der Opposition reicht das nicht für einen Skandal.

Gesetze gelten nur für Wahldeppen, nicht die Politiker.

[16:00] Jan Josef Liefers findet, Angela Merkel hat ein perfektes Komikergesicht

Hat Angela Merkel den falschen Beruf? Sie hätte zumindest gute Karrierechancen. Denn laut Schauspieler und Tatort-“Professor Börne” Jan Josef Liefers könnte die Bundeskanzlerin eine Kollegin von ihm sein.

Der Bondaffe:

Finde ich auch, ich habe jeden Tag meinen Spaß mit ihr in dieser Rolle. Und die Regisseure sicherlich auch. Neben dem Gollum wieder ein Schauspielergenie in der Regierung.

Für das Gesicht fallen dem einen oder anderen sicher noch andere Verwendungsmöglichkeiten ein. NB

[17:15] Leserkommentar-DE:

Frage: Wie bringt man Frau Merkel zum Lachen?
Antwort: Auf den Kopf stellen!


Neu: 2014-11-12:

[15:50] staatsstreich: Klimapolitik: Welche versteckte Agenda verfolgt die Ökolobby ?

Der Kontrast hätte schlagender nicht sein können: Als die EU Ende Oktober praktisch unerreichbare Klimaschutzziele bis 2030 proklamierte, schmissen die Ökopaxe (sinnbildlich) mit faulen Eiern und Tomaten: Von "Blamage" war die Rede, einer "Zumutung für die kommenden Generationen" und einer "schweren Niederlage für den Klimaschutz". Als China am Dienstag aber zu erkennen gab, erst ab 2030 seine CO2-Emissionen zu senken (sic !), feierten die Kritiker das als "Schritt in die richtige Richtung". Auf welchem Mist wächst eine derartig krasse Form von Doppelmoral eigentlich ?

Mich verwundert dieser Move der Klimaterroristen auch, zumal ja der Klimaterrorismus im Westen gesteuert wird. Vielleicht auch nur ein diplomatischer Kniefall vor dem immer mächtiger werdenden China? TB

[17:25] Leser-Kommentare-DE zur Klimapolitik:

(1) Kommentar-AT: Ich denke, das ist einfach zu erklären: es geht nicht um Klima, Öko oder sonstwas sondern ausschließlich um die Zerstörung der europäischen
Kultur- in einer Reihe mit PC, Genderismus, Multikulti usw. Das wurde ja hier auf Hartgeld vor ein paar Tagen andiskutiert: Frankfurter Schule etc. (zur Erinnerung nocheinmal der Link:
http://michael-mannheimer.info/2013/11/18/die-geschichte-der-politischen-korrektheit/ )

Unter diesem Blickwinkel bekommt das alles durchaus Sinn- und China ist ja nicht europäische Kultur, jede Stärkung Chinas (wie etwa auch des
Islam) beschleunigt Europas ( und der davon abgeleiteten Kulturen, USA etc.) Untergang bzw. Transformation in eine geschichts-, identitäts- und kulturlose neue Weltordnung.
Das ist schon alles logisch durchdacht.

(2) meine Vermutung ist, dass das ihr politisches Geschäftsmodell ist und dass ie EE-Lobbies mittlerweile auch nicht ohne sind (und Pöstchen und Geld zu verteilen haben).

(3) ich meine, dass mit der Klimapolitik einfach Geld gemacht wird. Ich habe vor Jahren Krombacher-Bier gekauft, weil die Firma für jeden Kasten 1 m2 Regenwald "gerettet" hat. Also gekauft. Mittlerweile bin ich aufgewacht und hinterfrage alles; ich habe mir mal die Mühe gemacht zu googeln, wem solcher Wald eigentlich gehört. Ich fand etliche Organisationen und Firmen, guckte, wer da beteiligt ist und fand meist am Ende bekannte Namen, die überall mitmischen und mit "R" anfangen ;) Die letzten Ressourcen der Erde werden also wenigen, reichsten Familien gespendet...
Abgesehen davon: Neue Industrien, die nutzloses Zeug produzieren (all die Sparbirnen, Windräder und farbige Mülltonnen) und alle mit Bankkrediten finanziert werden...

[20:00] Alle Klima-Lügner ab ins Straflager.WE.


[14:50] n-tv: "Cohn-Bendits eitles Gegrinse"Wie pädophil waren die Grünen?

Im Bundestagswahlkampf 2013 geraten die Grünen unter Zugzwang. Der Auslöser sind Pädophilie-Vorwürfe, die auf die Anfangszeit der Partei zurückgehen. Auch ein Untersuchungsbericht kann die Grünen nicht entlasten.

Leser-Kommentar-DE:
die Sache mit den Grünen-Pädophilen wird weiter am Kochen gehalten - wie Sie schon immer gesagt haben.  Hoffe die reißen denen all noch die Eier ab - oder Laternenorden. Habe mir schon überlegt, da nach dem Crash viele kein Geld mehr haben werden um Stricke zukaufen - werde dann mit ein paar Unzen einen Fond einrichten und kostenlos die Stricke
denen zur Verfügung stellen die sich diese nicht mehr leisten können


[14:37] Leser-Kurzkommentar zur Murksel:

Merkel sieht geopolitische Herausforderungen und merkt nicht, dass sie selbst eine ist.

[16:23] Leser-Kommentar-DE zum Murksel-Kommentar:

Der Schreiber hat recht. Merkel ist die gefährlichste Frau in und für Europa (global?) und Vermögen. Kein Wunder sie kann ja schalten und walten wie sie will. Die Burschen vom G7 /G20 etc.mglw.bis hinein zu den Bilderbergern hat Schiß vor einer schwarzen Spinne mit Raute. Man kann von ihr halten was man will ('Abstand ist' bekanntlich 'Nähe' genug), die "schnupft" alle sobald die den Raum betritt und dort jeder die Ohren anlegt. Leider *falsch gepolt (*Anm.: gegen das eigene Volk) die Frau Professor (?), sonst wäre Deutschland unabhängig und weltweit führend in (fast) jeder Hinsicht. Koennte auch sein dass sie das 'neue' Deutschland 'hasst'...(?)..'die Rente ist sicher '...'die Spareinlagen auch'..ja, wessen denn?
Egal, in Paraquay wird schon bald offiziel deutsch gesprochen und Krautsuppe zum Nationalgericht.

[17:13] Der Bondaffe zum Murksel-Kommentar:

Es kommt drauf an mit wem Frau Merkel einen zusätzlichen Arbeitsvertrag geschlossen hat? Der dürfte von Wohlverhaltensregeln nur so strotzen.
Allerdings nicht gegenüber dem eigenen Volk.

[20:00] Merkel muss ihre Rolle brav weiterspielen, sonst bekommt sie ihr Exil nicht. Das haben ihre Chefs bezahlt.WE.


Neu: 2014-11-11:

[15:15] Leserzuschrift-AT: die Armee der künftigen Steineklopfer:

Ihren Anmerkungen zu besonders unappetitlichen Volkszertretern kann ich in letzter Zeit eine signifikante Steigerung der geplanten Zuweisung dieser Subjekte in die künftige Armee der hauptberuflichen Steineklopfer entnehmen.
Wer um alles in der Welt braucht derart viele Steine?

Von meinen Quellen weiss ich, dass die heutige politische Klasse für ihre Dekadenzen, unkontrollierte Zuwanderung, Steuerraub, Geldverprassen usw. bestraft werden soll. Diese Quellen sagen aber noch nicht wie diese Bestrafung aussehen soll. Vermutlich wird es Straflager geben. Das mit dem Steineklopfen ist meine Erfindung. Vielleicht stellt Putin auch seine Straflager in Sibirien zur Verfügung. Dort gibt es etwa Minen oder Waldarbeit bei sibirischer Kälte.WE.
 

[09:20] MMNews: GRÜNE: Nie wieder Deutschland

Was im Rahmen der Feierlichkeiten "25 Jahre Mauerfall" vollkommen untergegangen ist: Noch 1990 protestierten namhafte Grüne gegen die "Annexion" der "DDR". Ganz vorne mit dabei: Nazitheoretikerin Jutta Ditfurth und Claudia Roth. Die Menschenrechtsverbrechen in der Ostzone wurde von den Grünen und anderen Politikern bewusst ausgeblendet.

Dafür wollte sich Roth ja mit der Türkei vereinigen!

[11:12] Leser-Kommentar-DE zur Fatima:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, dann schreiben Sie halt die „C Fatima R" . Habe übrigens gerade wieder um 2 oz. aufgestockt. Gratuliere!

[08:23] RT: Terminkollision: G-7 Gipfel wegen Bilderberg-Konferenz verschoben

Die Bundesregierung verschiebt kurzfristig den G-7 Gipfel bei Garmisch. Grund: Gleichzeitig findet in der Nähe die geheim tagende Bilderberg-Konferenz statt. Kosten der Verschiebung trägt der Steuerzahler.

Manchmal muß man eben Prioritäten setzen! TB

[10:13] Leser-Anfrage-DE zu G7/Bilderberger:

Kann man Bilderberger und G7 nicht zusammenlegen. Das sind doch eh die gleichen Teilnehmer......Fast


Neu: 2014-11-10:

[14:15] Der Jurist: Die gefährlichste aller Religionen (9.11.):

"Der Staat ist mit großem Abstand und unzweifelhaft die unnatürliche Todesursache Nummer 1."

Die EU-Technokraten sollten Warnhinweise entwickeln. Achtung: Ihr Staat gefährdet ihre Gesundheit. Dazu abschreckende Bilder. Die Fratze vom Juncker etwa.

Interessant auch, dass sich gerade die ach so aufgeklärten und atheistischen Linken in ihrer grenzenlosen Staatsgläubigkeit letztlich wieder einer Religion verschrieben haben. Ihr Weihwasser heißt FIAT-Money. Von den Dekadenz-Kanzeln werden Verbote und Denkvorschriften gepredigt...

Die Dekadenz-Kanzeln werden bald gestürzt.
 

[10:12] Polenum: "Konservativer Aufbruch" will Schwarz-Grün verhindern

Die CSU-Basisbewegung "Konservativer Aufbruch" wendet sich gegen die Annäherung ihrer Partei an die Grünen. Ihren Protest richtet sie nach einem Bericht der "Welt" in einem drei Seiten langen Brief an die oberbayerische Bezirksvorsitzende und Landeswirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU). Darin bezeichnen die Autoren eine potenzielle Koalition der Union mit den Grünen auf Bundes- und auf Landesebene als "absolut unvereinbar mit den freiheitlichen, konservativen und christlichen Grundwerten unserer Partei".

[11:55] Der Schrauber:

Vergeßt es! Längst schon haben sich die linksgrünen Terroristen nicht nur in allen Institutionen verdichtet, sondern vor allem in sämtlichen systemrelevanten Parteien breitgemacht. Davon ab, daß das Denken in Parteien-, Ideologierastern oder politischen Richtungen hoffnungslos überalterte und überholte Naivität ist, kann eine kleine Handvoll Konservativer diesen Zug nicht mehr aufhalten: Linksgrün hat auch in den C-Parteien gute 90%. Nur der totale Kollaps kann da Abhilfe schaffen. Nicht, weil dann besser gedacht wird. Sondern nur, weil dann die kranken Denkeinflüsse nicht mehr durchgesetzt werden, keine Antworten der Institutionen kommen können, wegen des Kollapses und dann einfach situationsangepaßt gehandelt werden muß, oder gestorben als Alternative.

In der DDR hießen die Vasallen der SED Blockparteien: heute haben wir die Grünen und den (mittel-)grünen Block. NB

[12:40] Zum Schrauber und zu NB: ihr habt beide vollkommen recht, auch die Schwarzen sind total vergrünt. Auf der Multikulti-Seite habe ich das Langenzersdorf-Beispiel mit den total "grünen Strassen" gebracht. Der Gemeinderat ist total schwarz und trotzdem wird solcher Unfug gemacht. Alle gemeinsam ab zum Steineklopfen!WE.


Neu: 2014-11-09:

[19:20] Cartoon: Demokratie

[10:30] Ist die Politik: Die gefährlichste aller Religionen


Neu: 2014-11-08:

[13:36] WiWo: Wie Goldman-Sachs-Manager Deutschland erobern

Man soll ja Menschen nicht nach ihrem Äußeren beurteilen, aber in diesem Fall......................... !

[16:30] Der Schrauber zu den Dusties:

Es ist sehr interessant zu lesen, daß WiWo den gleichen Sprachgebrauch nutzt, wie ich: Sekte, wenn auch hier Machtsekte, während ich von Konzernsekten und Umerziehungsekten rede.
Der Grundgedanke ist gleich und ich bin beruhigt, daß das auch andere so sehen.


[11:02] MMNews: Generalstreik

In den letzten Jahren haben wir eine immer fortschreitende Aushöhlung der Verfassung von Politikern von SPD, Grünen, CDU und FDP feststellen müssen, von der Führung von Kriegen, der Ausweitung der Überwachung der Bevölkerung bis hin zu Verletzung der Haushaltssouveränität durch die Zustimmung zum ESM.

[20:30] Ab ins Straflager mit ihnen. Sie sollen für ihre Schandtaten büssen.WE.


Neu: 2014-11-06:

[08:30] DWN: Investmentgesellschaft von Strauss-Kahn meldet Insolvenz an

Und wieder zeigt die Realität einem Edel-Bürokraten und Ausbeuter ihre hässliche Fratze. Jetzt, am Ende seines beruflichen Weges muß er erkennen, dass er ohne die Rückendeckung vieler Millionen arbeitender Menschen, nichts Zustande bringt. Wie die meisten anderen Bürokraten, die so herrlich locker über unser Leben entscheiden. Das Leben ist also doch gerecht - zumindest in seinem Fall! TB

[09:23] Der Stratege zum blauen TB-Kommentar:

Das ist nur ein bisschen gerecht, TB. Wirklich gerecht wäre, wenn der alles verlieren würde, denn das hat er bei seinem Handeln immer billigend in Kauf genommen, dass die Menschen dieser Welt alles verlieren, um den Wohlstand seiner kleinen Elitenkaste zu sichern.

[09:41] Leser-Kommentar-DE zu Strauss-Kahn:

Ich bin mir relativ sicher daß nach der Insolvenz seiner Firma Herrn Strauß-Kahn (rotgrün vegan verschwulter Doppelname ?) nichts fehlt. Solche Verbrecher schauen schon daß sie nicht zu kurz kommen. Ausbaden dürfen diese Fehlentscheidungen meistens die Mitarbeiter / Untergebenen. Obwohl es um diese Klitsche nicht schade ist !


Neu: 2014-11-05:

[19:50] T-online: "Forbes" kürt Putin zum mächtigsten Menschen der Welt

Russlands Staatschef Wladimir Putin hat seine Position als mächtigster Mensch der Welt nach Einschätzung des US-Magazins "Forbes" gefestigt. Putin verwies US-Präsident Barack Obama in der Rangliste wie bereits im Vorjahr auf den zweiten Platz.

[9:15] Leserzuschrift-DE: Strafen für die Funktionseliten:

Hat der hochgeschätzte Cheffe von seinen Quellen aus den vE schon konkreter Informationen darüber, welche Strafen es für die heutigen Funktionseliten aus Politik und Wirtschaft geben wird???

Wie wird das mit der Rückholung und Auslieferung von getürmten Volksverrätern organisiert?
Wer holt dann Merkel und Konsorten aus deren Fluchtburgen und bringt sie zum Nürnberger 2.0?

Jim Willie hatte im Hattrick-Letter vor einigen Monaten mal etwas von einem bereits fertigen großen Gefängnis irgendwo auf dem Meeresgrund für die schlimmsten Bankster aus den oberen Etagen geschrieben.
Ist da was dran?

Ich weiss nur, dass die politische Klasse und andere Funktionseliten entfernt werden sollen. Es soll eine Art von Schauprozessen geben, wo sie sich für Steuergeld-Verschwendung, ungezügelte Zuwanderung und persönliche Verfehlungen (die sollen aufgedeckt werden) verantworten müssen. Dann sollen sie in Straflager kommen - zu echter Arbeit, nehme ich an. Vermutlich kann man das mit der Entnazifizierung nach 1945 vergleichen.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Ich rege an, das sich Betriebe und Landwirtschaft diese Sträflinge aus ehemaligen Politikern und sonstigen Systemlingen (ausdrücklich auch Banker und Journalisten) zuweisen lassen können, wie damals die Kriegsgefangenen. Man sollte artgerechte Haltung und Ernährung nachweisen und los gehts auf dem Acker.

Wir sollten ja in den nächsten Monaten sehen, wie die Strafen aussehen. Vielleicht geht es sogar in sibirische Arbeitslager? Es ist sicher schon alles geplant.WE.


Neu: 2014-11-04:

[10:30] Leserzuschrift-DE zu den kommenden Monarchen:

Glauben Sie wirklich die Völker werden sich absolutistischen Feudalherrschaften (Monarchien) unterwerfen bei denen sie keine Rechte haben? Die Monarchien und damit die Feudalherrschaften wurden in blutigen Revolutionen abgeschafft und (in Frankreich) viele der Herrschaften geköpft eben weil diese Herrschaftsform "nicht beliebt" war um das mal ganz vorsichtig auszudrücken...... Ich glaube nicht dass etwa in Österreich das Haus Habsburg und etwa in Deutschland das Haus Hohenzollern "wiederkommen" werden......

Die Demokratie hat sich selbst zerstört, indem die Wähler erkannt haben, dass sie sich Geld in die Tasche wählen können. Danach kommt immer ein autoritäres Regime. Ob da jetzt Kaiser, Könige oder Diktatoren kommen (je nach Land vermutlich verschieden), es wird bereits heftig mit den Diskreditierungen der Politik dafür gesorgt, dass es gelingt. Wenn noch die Ersparnisse weg sind, die Staaten pleite sind und Terroristen morden, dann werden die Massen nach solchen, neuen Führern richtig schreien. Das politische Rad wird auf 1815 zurückgedreht.

Sollte in Norddeutschland das Haus Hohenzollern wieder an die Macht kommen, dann habt ihr Glück gehabt.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: welche Rechte haben wir denn jetzt und hier?

Alles, was wirklich wichtig ist (Euro/ESM/GEZ/Migranten/etc) wird gegen Recht und Gesetz, gegen die angbl. Verfassung und vor allem gegen den deutschen Bürger entschieden, bis hin in die höchsten Gerichte.
Man entblödet sich nicht, nationale Entscheidungen an ein korrumpiertes EU-Gericht abzugeben und im Falle der GEZ hat der Bruder des Politikers, der das ausgebrütet hat im Verfassungsgericht über deren Rechtmässigkeit entschieden.
Holla, ich ziehe jederzeit einen gütigen oder zumindest rationellen Landesfürsten mit etwas Überblick und langfristiger Planung vor!

Wir haben nichts zu sagen. Unter einem Kaiser kann es nur besser werden, weil sich dieser in weniger Sachen einmischt.WE.

[12:00] Leserkommentar-AT: Zu dem Kommentar von heute 11:00 Uhr:

Bitte nicht die Revolution der Jakobiner in FR mit der Abschaffung der Monarchien in D und Ö verwechseln.
Man kann sicher sagen, dass die Monarchie in D unter Wilhelm II wesentlich demokratischer war als heute die BRDDR!
In Österreich hat es Probleme mit den vielen Völkern gegeben, dazu hatte aber zBspl. Rudolf tolle Ideen.

Die Monarchien wurden von Aussen abgeschafft, da die M. den Vorteil hat immer einen "haftbaren Gegenpart" für die Bevölkerung zu haben. Ist der Monarch populär? Dann ist der Kaiser der Gute. Läufts nicht gut? Dann wird der Kaiser verantwortlich gemacht.
Die Menschen sind mit Floskeln betrogen worden, dass sie "Mitsprache" hätten. Die Leute wollen das gar nicht, in Wahrheit will 90% der Bevölkerung (Gaußsche Normalverteilung) einen ehrbaren Menschen, der Ihnen das abnimmt, dass sie sich um die Kleinigkeiten des Lebens kümmern können. Kein Absolutismus, aber einen "1. Diener des Volkes"!

Heute haben wir austauschbare Marionetten in den Ämtern, niemand wird zur Rechenschaft gezogen usw. Leute:
DEMOKRATIE FUNKTIONIERT NUR WENN ICH 90% VON WAHLEN AUSSCHLIESSE!

Heute haben wir eine andere Form von Jakobinern an der Macht. Das mit dem Ausschluss von 90% vom Wahlrecht stimmt.

PS: laut meinen Quellen soll es eine Art von Schauprozessen gegen die heutigen Funktionseliten für ihre Steuerauspresserei und die Verschwendungssucht geben. Danach folgt die Bestrafung. Vermutlich in Arbeitslagern.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE: Akzeptanz der Monarchien:

Ich denke es wird für die Akzeptanz monarchistischer Regierungssysteme nicht entscheidend seien, welches Bild im Moment von Ihnen propagiert wird (Yellow-Press) und ob diese als autoritär verpönt werden.

Wahrscheinlich kann sich ein neues System relativ schnell etablieren, sobald die Bevölkerung erkennt, dass diese neuen Strukturen zum eigenen Vorteil arbeiten -> Bevorzugung des arbeitenden und damit staatstragenden Bevölkerungsanteils gegenüber dem zu alimentierenden Anteil.
Vergleicht man den schlanken Staat und die Steuerlast der deutschen Monarchien vor 1914 mit der heutigen Situation, spricht einiges für diese „autoritäre" Staatsform.

Sollten die zukünftigen Regierenden (egal ob monarchisch oder einer anderen Ausrichtung) es schaffen, ein zuverlässiges Rechtssystem (Einheimische und Migranten werden nicht mehr mit zweierlei Maß gemessen) und eine nicht auf Drangsalierung bedachte Gesetzgebung (EnergieEinsparverordnung, Maut, Lehrpläne zur Frühsexualisierung etc. ) zu etablieren, wird es ein leichtes seien große Teile der Bevölkerung hinter sich zu bringen.
Und was heißt in diesem Zusammenhang autoritär? Es muss nicht unbedingt mit der Deutung „willkürlich unterdrückend" verwendet werden, vielmehr verstehe ich dies positiv als „bestimmend lenkend" und ehrlich gesagt, ich lasse mich lieber von jemanden lenken, der ein Ziel verfolgt (im besten Falle das des Allgemeinwohls) als dass ich weiter diesen Volksverrätern ausgeliefert bin.

In diesem Sinne habe ich absolut nichts dagegen, wenn der Ruf nach unserem alten Kaiser Wilhelm wieder laut wird und sich Barbarossa aus seiner Kyffhäuserhöhle hervorwagt.

Im Pirincci-Buch Deutschland von Sinnen ist das wahrscheinliche Wirtschaftsprogramm (im Archiv dieser Seite zu finden): 5% max. Einkommenssteuer, usw. Das und wieder echtes Gold- und Silbergeld werden die Akzeptanz der Monarchien fördern. Meiner Meinung nach können sich neue Herrscher nur an der Macht halten, wenn sie solches Geld einführen. Meinen Informationen nach sollten Monarchen und Gold-/Silbergeld schon einige Monate nach dem Crash kommen, man hofft, das Chaos innerhalb eines Jahres zu beseitigen.WE.

[12:30] Der Stratege: Es ist doch ganz einfach,

als der Adel zu dekadent wurde, hat er seine Macht verloren, durch Revolutionen oder Kriege. Daraufhin kamen Demokratien und Diktaturen, die ihrerseits auch wieder an Größenwahn und Dekadenz scheiterten. Derzeit befinden wir uns in der Endphase einer dekadenten Demokratie, an deren endgültigem Ende die Massenarmut stehen muss. Also muss ein Phoenix aus der Asche auferstehen, dies wird wohl diesmal die Monarchie werden, da diese gegenwärtig die längste politische Zäsur hinter sich hat.

Heute haben wir massivste Dekadenz.

[12:45] Der Schrauber: Bitte nicht die Revolution der Jakobiner in FR mit der Abschaffung der Monarchien in D und Ö verwechseln:

Man kann sicher sagen, dass die Monarchie in D unter Wilhelm II wesentlich demokratischer war als heute die BRDDR!"

Vor allem aber war die Monarchie unter Wilhelm II erheblich freier und demokratischer, als die Jakobinerzeit etwa.
Ich wüßte nämlich kaum ein System, das so psychopathisch willkürlich gehaust hat, wie die Jakobiner, die völlig unverständlicherweise heute für Freiheit und Revolution stehen.

Im Gegenteil, die drei Werte der Jakobiner kann man als Kopf-ab-Werte sehen:
Die Freiheit, sich den Jakobinern anzuschließen und glaubwürdig dabei zu wirken, anderenfalls: Kopf ab.
Die Gleicheit, sich den Jakobinern anzugleichen und zur Gleichheit gezwungen zu werden, ohne gezwungen auszusehen, anderenfalls: Kopf ab.
Die Brüderlichkeit, allen Besitz den Jakobinern zu überreichen, selbstverständlich auch mit glaubwürdigem Lächeln, anderen falls: Kopf ab.
Das Gleiche gilt übrigens für alle sozialistischen Heilsbringer: Lenin, Trotzki, Stalin, Mao, Pol Pot, Che Guevara, Castro, Hitler und selbst die SED: Allesamt Zwangsbeglücker und Massenmörder, die ihre Erziehungsziele mit Mord, Folter und Terror durchsetzten.
Also eigentlich auch überzeugte Grüne.

Unsere Jakobiner köpfen zwar nicht, drangsalieren aber genauso.

[12:50] Leserkommentar-DE: zu den kommenden Monarchen:

Also der Opa meiner Freundin ist kurz nach dem 1. Weltkrieg geboren und dessen Vater war bei den Kommunisten und dessen Bruder beim Stahlhelm. Als die große Rezession Ende der 20ziger einsetze haben die gesagt, der der uns aus dieser ganzen Scheiße rausholt, dem laufen wir nach. So ist es ja auch gekommen. Da stand nicht die Frage Demokratie, Diktatur oder Monarchie, es ging einfach darum Essen auf den Tisch und eine Arbeit zu bekommen.

So wird es auch diesesmal sein.


Neu: 2014-11-03:

[10:50] Leserfrage-AT zu Kaisern und Königen:

Vorerst vielen Dank für Ihre tolle Arbeit und die vielen wichtigen und interessanten täglichen News.

Was mich interessieren würde ist, ob die neuen zukünftigen Herrscher (Kaiser) von denen Sie immer wieder schreiben, dann letztendlich nicht auch wieder Marionetten dieser verborgenen Eliten sein werden, die auf dem ganzen Gold sitzen.
Wie sehen Sie das?

Klarerweise sind die Kaiser und Könige, die da kommen sollen, die neuen Pferde der Finanzeliten im Hintergrund. Ob Kaiser oder Präsidenten, alle haben ständigen Geldbedarf. Und schon Napoleon sagte: die Hand die gibt ist über der Hand die nimmt. Diesesmal müssen die neuen Herrscher Gold-und Silbergeld ausgeben, um sich an der Macht zu halten. Das hat wer?WE.
 

[10:42] passend zum Artikel darunter: Bundesregierung stellt Hilfe für KMU in Irland bereit

Unglaublich!!! Das ist reinste Piraterie und ein Paradebeispiel für die Zweckentfremdung von Steuermittel. Alle ins Gefängnis die das beschlossen haben! TB

[09:31] NewAmerican: "Taxation Must Go Global," Says German Finance Minister

Kommentar-DE des Einsenders:
über den globalen Steuercoup Schäubles letzten Mittwoch und seine diktatorischen feuchten Träume.

NWO-Werbung des Gollum allerfeinsten Grades!

[10:27] Der Bondaffe sinniert:

Das trifft nicht ganz des Pudels Kern. Es muß nicht heißen "Taxation must go global". Es muß heißen "Slavery must be global".

[08:14] Leser-Zuschrift-DE zur mangelnden Durchsetzungkraft der Eliten:

Zum ersten mal kam mir der Gedanke vor einem Jahr, als good old Obama einen Militärschlag gegen Syrien abends ankündigte und morgens widerrief. Oder ist es mittlerweile schon zwei Jahre her? Scheiß der Hund drauf... um den Jungen aus Kenia geht es in dieser Zuschrift nicht. Die Frage, die ich mir stelle ist, ob die so genannten Eliten, das Ruder noch in der Hand halten?
Ich glaube nicht... Sie rudern rum und bekommen keinen Fuß mehr auf die Erde.. Sei wollen, können aber nicht... Sie würden aber gerne...Wenn sie wollten und KÖNNTEN, hätten sie schon...denn es ist an der Zeit...Eigentlich denke ich wie good old Walter... aber. und da unterscheide ich mich, dass die so genannten Eliten den Einfluss, den sie gerne hätten, verloren haben...

Der Leser hat zum Teil Recht. Die wollen zwar ordentlich zündeln, aber so wirklich gelingt es Ihnen nicht. Und Obma als Auftragstäter versagt bei jedem Auftrag auf internationalem Terrain! TB


Neu: 2014-11-02:

[12:45] Anderwelt: Demokratie behindert die Entwicklung der Menschheit

Der Captain hat es auch erkannt, dieses politische System ist am Ende, zurück zum Kaiser.WE.


Neu: 2014-11-01:

[15:45] 0815: Wolfgang Schäuble, Finanzmärchenonkel

Das wäre mal wieder geschafft: Sie haben nicht erst lange das Sandmännchen gespielt, sondern dem Michel die Schlafmütze gleich über Augen und Ohren gezogen. Jetzt träumt er, Sie hätten mit Ihren Ministerkollegen aus Frankreich und 49 weiteren Staaten abgemacht, die wichtigsten Steueroasen der Welt auszutrocknen und die Schwarzgeldkonten unserer mafiösen Kapitalistenelite vom Fiskus abgreifen zu lassen;

[16:20] Gollum ist einer, der ein sehr segenswertes Werk vollbringt: er diskreditiert die politische Klasse weiter.WE.


[11:50] Geolitico: Der Staat nimmt, was uns gehört

Der Jubel war groß. Ein Meilenstein sei es, so war zu vernehmen. Transparenz und Fairness wären nun garantiert, sprach der Bundesfinanzminister. Die Ursache für solche Euphorie war das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen, welches auf der 7. Jahrestagung des „Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes" in Berlin unterzeichnet wurde. Damit sei das Bankgeheimnis de facto abgeschafft, so Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, der seit jenem unappetitlichen 100.000-DM-in-der-Schublade-Vorfall ja ein großer Vorkämpfer in Sachen Transparenz ist.

Ursprünglich hieß es ja einmal der Staat seien wir alle. Aber wohl niemand, der ganz bei Troste ist,  bezeichnet mehr "uns alle" mit dem Wort Staat. Der Wortsinn hat sich verändert. Wohl noch nie in der Geschichte von demokratisch regierten Ländern hat sich der Staat so weit vom Staatsbürger entfernt wie in der EU und den USA im Jahre 2014.

[14:47] Leser-Kommentar-DE zum Staat:

Wenn es um die Steuereintreibung geht, wird der "Wohltäter Staat", wie die Mehrzahl der Bürger ihn immer noch verheerenderweise anbetet, zur gnadenlosen Staatskrake - zum "kältesten aller kalten Ungeheuer" (Nietzsche).
Um den amerikanischen Philosophen Edward Abbey zu zitieren:
"Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert. Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen. Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt. Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen. Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit."

[16:20] User Staat ist so räuberisch und oppressiv, wie es nur im Kommunismus der Fall war. Zeit für die radikale Reduzierung.WE.


[09:47] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar zu Bolkenstein von gestern:

Sehr geehrter Herr Bachheimer, dies war ein sehr treffender Kommentar, betrifft alle, die das System anbellen, aber weiterhin aus dem systemischen Fressnapf fressen. Bei den Herren Henkel und Lucke beispielsweise beschleicht mich auch so ein Gefühl. In Brüssel mit den Wölfen gegen eigene Parteilinie für Russlandsanktionen stimmen und zu Hause mit berechtigter Systemkritik punkten. Das ist die Widerlichkeit, die den Eigennutzen vor die Sache stellt, und damit dem System nicht in die Quere kommt.

Vor einigen Tagen sah ich ein älteres Interview (Sommer 2014) mit Bernd Lucke, in dem er, konfrontiert mit der rechten Keule, aussagte, dass die AfD nicht radikal sei. Dazu einige Anmerkungen: Man sollte sprachlich ein wenig aufräumen mit den Sprechblasen, die einen pawlowschen Reflex hervorrufen. Da sind Radikalität und Extremismus zu nennen, die irgendwie immer wieder im selben, negativen Bedeutungsrang genannt und gleichgesetzt werden. Sie haben, außer der zeitlichen Entwicklung vom einem zum anderen völlig andere Bedeutungen.
Radikal kommt von Radix und bedeutet Wurzel. Extrem benennt das Äußere, das Außenliegende.
Nimmt man zur Verbildlichung einen Baum zur Hilfe, wird die Sache anschaulich. Ein Baum ohne Wurzeln kann nie ein Baum sein, da er dem Nährboden entzogen ist und keinen eigene Standort hat. Die Äste und Sprösse des Baumes, die Extreme, bedingen der Radix und können ersetzt werden.

Wenn man sich gegen ein System stellen will, benötigt man eigene Wurzeln. Demnach ist Radikalität unausweichlich, da man ansonsten Teil eines Systems ist. Die Extreme sterben, wenn das System sirbt. Sie leben so lange, wie das System lebt, solange es eine funktionierende Basis gibt. Radikalität ist unausweichlich und eine Grundvoraussetzung, etwas Neues entstehen zu lassen. Wenn so ein Fritz Bolkenstein (Eliten und Politik, 31.10., 19:00) als Vertreter einer gegenwärtigen Unschar sich seines Extremismus entledigen und wahrhaftig auftreten würde, den ihn fütternden Saft aus der bestehenden Radix verschmähen würde, könnte man ihm respektvoll gegenübertreten. Ansonsten bleibt er ein Systemling - ohne Wenn und Aber. Luckes Abstreiten der Radikalität seiner Partei und deren wahre Bedeutung sollte damit klar sein.

[16:20] Wendehälse und Opportunisten sind in der Politik häufig, die Ideologen sind noch schlimmer.WE.


Neu: 2014-10-31:

[19:00] JF: Interview - „Blamiert bis auf die Knochen"

Frits Bolkestein war Kommissar der EU – heute zählt er zu ihren prominentesten Kritikern. Im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT wirft er dem Establishment vor, die Bürger mit dem Euro in eine Sackgasse gelockt zu haben. Und die Deutschen dürften wegen ihrer Vergangenheit nicht einmal frei über die Gemeinschaftswährung reden.

Der nächste der noch kurz vor dem System-Change seinen Kopf retten will und sich von seinem bisherigen Umfeld distanziert. Wohlgemerkt, NACHDEM er abgecasht hat und im Ruhestand ist. Widerlich! TB


Neu: 2014-10-30:

[15:30] SD: Marshall Swing on Coming Collapse: TPTB Want it (Gold & Silver) All!

We are in a bottom for sure. How long will it last is anybody's guess- but silver stackers need not worry.
This is only a question of how much fiat can you raise in order to purchase hard core, hold in your hands bullion to hold for a couple of years through the greatest worldwide total economic collapse in history and the institution of a one world government and one world currency.
They simply must destroy the U.S. dollar along with all the world's currencies otherwise the many that hold USD would retain power and that means many nations and small businesses that oppose them.
"The Powers That Be" want it all for themselves!

Is it possible the U.S. Dollar could be retained through such a collapse? You bet. Is it likely? Not for a New York minute. They simply must destroy the U.S. dollar along with all the world's currencies otherwise the many that hold USD would retain power and that means many nations and small businesses that oppose them.

"The Powers That Be" want it all for themselves and they fully intend to bring all mankind under their dominion and subjection and lord it over all who would oppose them. Daily, we see the last vestiges of constitutional government dying rapidly around us in ways that could not be imagined just 15 years ago, let alone 20-50 years ago.

Der Autor nennt die "verborgenen Eliten" The Powers To Be. Er hat erfasst, dass diese Leute alle Macht und daher alles Gold für sich haben wollen. Ja, es wird eine Weltwährung geben, diese ist Gold und Silber. Aber es wird keine zentrale Weltmacht, wie heute die USA geben. Für alle anderen, die heute Gold haben, wird auch genügend Macht abfallen, denn diese Eliten können nicht alles selbst kontrollieren.WE.
 

[09:11] iknews: Putin mit mahnenden Worten zur Weltordnung

Die Welt destabilisiert sich zusehends und dieses geschieht nicht aus einer Eigendynamik heraus. Die USA haben einen Bärenanteil indem man überall wo es den eigenen Interessen dienlich erscheint, Ungleichgewichte schafft und offen oder eben auch verdeckt interveniert. Bisher hat diese Strategie nur Elend, Zerstörung und Anarchismus gebracht, irgendwann jedoch kann es auch zu einem globalen Konflikt führen der eine furchtbare exponentielle Entwicklung nimmt.

Ich habe die ganze Rede gesehen - und ich kann nur allen Leser empfehlen, sich die Rede anzuhören/lesen: putin rede valdai deutschTB


Neu: 2014-10-29:

[11:50] Mises.de: Der Mythos “öffentlichen” Eigentums

Staatsbesitz bedeutet ganz einfach, dass die herrschende Bürokratie den Besitz ausübt. Die leitenden Bürokraten und Amtsinhaber sind diejenigen, die über die Verwendung des Staatseigentums bestimmen und es somit besitzen. Die "Öffentlichkeit" besitzt daran gar nichts. Jeder Bürger, der dies anzweifelt, möge versuchen, seinen Anteil am "öffentlichen" Eigentum für seine individuelle Nutzung zu beanspruchen und diesen Anspruch vor Gericht durchzusetzen

Das sind Jobs und Privilegien für Bürokraten und Parteiochsen. Nach dem Crash wird fast alles öffentliche Eigentum in Privathände übergehen.WE.


Neu: 2014-10-28:

[17:45] staatsstreich: EU-Klimapolitik: Ihr rettet nicht die Welt, ihr verkauft Eure Kinder must read!

Die angeblich so „wenig ambitionierten" Klimaziele für 2030, die die Regierungschefs vergangene Woche in Brüssel beschlossen haben, werden ohne Zwangsmaßnahmen nicht erreichbar sein. Die erwähnten 28 Verräter haben die passenden Diktatur-Mechanismen daher gleich mitbeschlossen. Unsere Supereuropäer sind willens, die Lebensinteressen künftiger Generationen ihren illusorischen Weltrettungsplänen und den Wünschen fremder Politiker unterzuordnen.

[18:45] Noch ein Autor, der nicht verstanden hat, worum es da wirklich geht: die Diskreditierung der EU und der politischen Klassen.WE.


[16:05] Geolitico: AfD holt Elsässer und Popp

Zu diesem Thema würde AfD-Chef Bernd Lucke am liebsten gar nichts sagen. Denn er weiß natürlich um die Brisanz der von seinen Parteifreunden in Nordrhein-Westfalen geplanten Veranstaltung „1. Alternativer Wissenskongress NRW". Was die Bezirke der nordrhein-westfälischen AfD da vorhaben, rührt an das Selbstverständnis der Partei, weil sie sich durch die auf diesem Kongress auftretenden Protagonisten wie Jürgen Elsässer und Andreas Popp mit den Wortführern einer diffusen Protestbewegung gemein macht, die in den vergangenen Wochen in Berlin wiederholt rund 2000 Menschen zu Demonstrationen zusammenbrachte.

Verstärkung des alternativen Denkens, sollte der Partei gut tun!

[12:00] Geolitico: Bevormundende Zwangswirtschaft


Neu: 2014-10-26:

[11:30] Geolitico reicht diese Politik auch: Nebel im politischen Bewusstsein

[7:15] Sciencefiles: Sozialismus 2.0: Die ultimative Form der Abhängigkeit


Neu: 2014-10-25:

[10:13] Goldseitenblog: Der Moloch frißt Steuerzahler

Etwa 318.000 Arbeitnehmer sind erforderlich, um 751 Abgeordnete und ihren Troß durchzubringen. 2012 umfaßte dieser parlamentarische Troß 6.245 Mitarbeiter, was pro Abgeordneten deutlich mehr als acht Mitarbeiter waren. Im Jahr 2004 waren es zum Vergleich noch 3.942 Mitarbeiter. Die Zahl explodiert offenbar wie das Volumen eines Atompilzes.


[10:10] neopresse: WHO gehört Pharmakonzernen: Korrupt bis in die Knochen

Unterfinanziert, unwirksam, korrupt – die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat mit gigantischen Problemen zu kämpfen. Während sich die Mitgliedsländer seit Jahren weigern höhere Aufwendungen zu zahlen, überrennt eine Ebola-Epidemi weite Teile Westafrikas. Doch Schuld am desaströsen Zustand der WHO ist nicht nur das Missmanagement auf höchster Ebene, sondern auch die enge Verknüpfung mit der Pharma-Lobby und anderen Nutznießerkreisen.

Dass was der IWF für die Hochfinanz ist, ist die WHO für die Pharmariesen. Der allerhöchste Lobbyverband, der über Leichen geht. Und beide haben an der Spitze skrupellose alte Karreristen-Weiber die wirklich alles für Ihr Fortkommen tun würden und leider auch tun! TB


Neu: 2014-10-24:

[13:00] Geolitico: Warum unsere Demokratie versagt


Neu: 2014-10-21:

[20:40] Leser-Brief-DE an den peinlichsten aller Präsidenten (weltweit):

Herr Bundespräsident Pfarrer a. D. Joachim Gauck
Sehr geehrter Herr Gauck,
offenkundig ist Ihre antideutsche politische Einstellung, die der Ihrer ehemaligen SED-Kollegin Angela Merkel gleicht:
1. Bei Auslandsaufenthalten diskriminieren Sie das deutsche Volk. Sie verdrängen, daß die deutsche Bevölkerung in den 1930er Jahren durch Medien ähnlich in die Irre geführt wurde wie heute.
2. Ihre Propagierung von Bigamie belastet die Familienstruktur unseres Volkes. Frau Merkel erklärt im Koalitionsvertrag Bürger für geistesgestört, welche die christliche Familienethik vertreten.
3. Sie bemühen sich um massenhafte Immigration von Menschen, die eine Kultur nach Deutschland importieren, welche diese Menschen veranlaßt hat, ihre Heimat zu verlassen. Frau Merkel hat die verfassungswidrige totalitäre Ideologie des Islam zum Bestandteil Deutschlands erklärt und damit der Islamisierung Deutschlands Tür und Tor geöffnet.
4. Die Nobelpreisträger für Wirtschaft haben auf ihrer Lindauer Tagung die Euro-Politik von Frau Merkel einhellig für falsch erklärt. Eine überzeugendere Werbung für die zu begrüßende Politik der AfD ist nicht denkbar.
5. Als Physikerin weiß Frau Merkel genau, daß Kohlendioxid-Emissionen keinen schädlichen Einfluß auf das Klima haben. Dennoch ruiniert sie unsere bisher hervorragende Stromversorgung mit einem Kostenaufwand von einigen Billionen Euro, den die Bürger tragen müssen. Ganze Industriezweige wandern wegen zu hoher Stromkosten aus. Schon im vorigen Jahr konnten 600.000 Haushalte ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen.
Um Mißverständnisse zu vermeiden betone ich, daß ich den National-Sozialismus ebenso ablehne wie den Lenin-Sozialismus. Wir brauchen eine freiheitliche Verfassung und die Soziale Marktwirtschaft. Ich bemühe mich um Verbreitung dieses Schreibens (www.fachinfo.eu/gauck.pdf). Eine Antwort erwarte ich nicht, weil Sie sicher keine haben.
Mit besorgten Grüßen

Dem ist nichts hinzuzufügen!

[14:54] kopp: Total-Vorstandschef – und Dollar-Gegner de Margerie – stirbt bei Flugzeugunglück in Moskau

Der Vorstandschef von Total SA, Europas drittgrößtem Öl-Konzern, ist beim Start eines Business-Jets am Moskauer Vnukovo-Flughafen ums Leben gekommen. Die Maschine mit vier Insassen, die alle bei dem Unfall starben, sollte nach Paris fliegen. Sie streifte nur wenige Minuten vor Mitternacht Moskauer Zeit auf der Startbahn bei Nebel und Schneefall ein Räumfahrzeug, hob zwar noch ab, stürzte dann aber zu Boden.

Putinfreund + Dollagegner = Flugzeugunglück/Tod. TB

[9:00] Elitistisches von Michael Winkler: Die 300-Jahres-Verschwörung

[12:00] Leserkommentar:
Bislang erschienen mir Hinweise auf verborgene maechtige Kraefte im Hintergrund in der Kategorie "Eliten und Politik" eher suspekt, mitunter einfach auch zu phantastisch. Nach dem Lesen des Artikels "Die 300-Jahres-Verschwörung" (aus dem Jahre 2006 bereits!) aktuell bei Michael Winkler, erschlieszt sich einem sehr deutlich und nachvollziehbar so manches im Weltgeschehen, auch aus der Geschichte.
Fuer viele sicherlich ein: Mast Riet! Danke Hartgeld, dasz gerade die Kategorie "Eliten und Politik" uns einen, wenn auch nur bruchstueckhaften, Blick hinter die Kulissen der wirklich Maechtigen gewaehrt.

Winklers Thesen stimmen grossteils.

[13:00] Der Schrauber:
Es ist frappierend, diese Szenarien eines 2006er Prangers mit der heutigen Realität zu vergleichen: Das Ding ist genial geeignet, den linken Schreihälsen ihr Totschlagwort "Verschwörungstheorien" im Halse steckenbleiben zu lassen.


Neu: 2014-10-19:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu geplante Gesellschaftszerstörung…DIE GRÜNEN als Feinde deutscher und kulturgleiche europäische Länder

DIE GRÜNE MAMBA Ist vor langer Zeit von den USA ins Leben gerufen worden, das wissen die meisten Leute nicht.
Ein früherer Börsenbriefherausgeber hat mir das gesagt.

In Kronberg waren die mal ganz groß in der Stadtverwaltung - da wurden sogar die Fahrradfahrer geblitzt.

Zürich ist auch verseucht - man sollte dieses Pack .........................!
Das schreibe ich jetzt nicht, ich sage schon genug. - Die Leute haben alle Angst !

Inzwischen wird diese Partei zur Diskreditierung und Zerstörung der politischen Klassen verwendet.WE.
 

[8:45] Wallstreet-Online: Der geschmierte Pleitegeierread!

Die repräsentativen Demokratien vertreten nicht mehr die Interessen ihrer Völker. Das hat übrigens auch eine aktuelle Studie der Princeton University für die USA festgestellt. Ihr politischer Apparat entfaltet eine Eigendynamik, bei der die Bevölkerung nur noch als Anzapfquelle taugt.

Dieses politische System ist an seinem Ende angelangt und muss ausgetauscht werden.WE.


Neu: 2014-10-16:

[17:35] Leserzuschrift-DE zum Focus: Kommt er? CSU bestellt abgetauchten Edathy nach Berlin

Der ehemalige SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy steht unter Kinderpornografie-Verdacht. Die CSU will ihn dazu nun im Untersuchungsausschuss befragen. Ob dies geschehen wird, ist unsicher: Bisher ist nicht einmal der Aufenthaltsort Edathys bekannt.

ich wette der Bundestag überweist dem Pädathy nach wie vor Geld. Da muß sich doch feststellen lassen, wo das abgehoben wird, Oder man sollte mal die Konten einfrieren, dann wird er sich schon irgendwann melden. Man muß das aber auch wollen


[11:15] Leserzuschrift zu Die Georgia Guidestones / Update: "2014"

Ich muss zuerst sagen das es wohl keine Info ist die auf Hartgeld gepostet werden würde, aber es ist extrem interssant.

Wenn sie noch nichts von den Georgia Guidestones gehört haben, sollten sie mal etwas darüber lesen. Seit 1980 stehen auf diesen Steinen Ziele der NWO (Entvölkerung, usw.).

Das Interessante ist das jetzt eine Erweiterung bzw. ein Schlussstein gesetzt wurde. Auf diesem ist "2014" eingraviert!

Aus meiner Sicht ist dieses Monument ernst zu nehmen. 2014 wird definitiv etwas geschenen bzw. einen Schlusspunkt finden!

Wir posten es trotzdem, obwohl es etwas okkult ist. Einige der in den Guidestones eingravierten Botschaften decken sich teilweise mit den mir zur Verfügung stehenden Insider-Infos.WE.

[12:40] Leserkommentar:
Der kubische Zusatzstein wurde bereits wieder von einem "Parkwächter" entfernt, im Internet analysiert und offiziell zerstört.

[13:50] Der Bondaffe: zu den Georgia Guidestones:

Englisch, spanisch, swahili (suaheli), hindi, hebräisch, arabisch, chinesisch, russisch. Da gehe ich d'accourd. Das sind nämlich die Sprachen mit den Bevölkerungen, die am meisten reduziert werden. Von den übrig gebliebenen 500 Millionen sprechen dann 70 bis 80 Millionen deutsch und vermitteln deutsche Werte an die versprengten Minderheiten der acht erst genannten Sprachen.

Da könnte etwas dran sein, oder auch nicht.

[15:25] Leserkommentar-DE zum obigen Bondaffen:

Ehe wieder Werte vermittelt werden können, müssen diese erstmal in die Köpfe der Menschen zurück und in Fleisch und Blut übergehen. Tut mir leid Bondaffe, aber gerade bei den Deutschen ist da momentan wenig zu sehen - ich schreibe das obwohl ich selbst Deutscher bin. Zu sehen sind Selbstsucht, Egoismus, Ignoranz, Materialismus, Neid und Mißgunst. Da müssen wir offensichtlich vorher unseren Weg rausfinden, oder die Elite setzt eben ihr Endspiel nach ihrer Vorstellung um.
 

[9:00] Will man uns jetzt endlich die Täter präsentieren? Verschwundene Maddie Polizei will alte Beweise neu analysieren

Die wahre Story ist in Polizeikreisen weit bekannt. Die Sache wird wieder aufgewärmt.

Leserkommentar-DE:
das "Thema Maddie" wird auch wach gehalten. Hier ist wieder was. Ob da "gewisse Herren" schon angefangen haben zu zittern? Immerhin haben wir vermutlich nicht mehr all zu lange bis zum Tag X.....

Besonders die Herren in Portugal und Brüssel. Es ist in allen Medien.
 

[8:40] DWN: Politiker haben weltweit den schlechtesten Ruf unter allen Berufen

Unter allen Berufsgruppen genießen Politiker weltweit das mit Abstand geringste Vertrauen der Bevölkerung. In Deutschland sagen nur 15 Prozent, dass sie der Berufsgruppe der Politiker vertrauen. Auch Journalisten, Werbefachleute und Versicherungsvertreter haben bei den Deutschen einen schlechten Ruf.

Also, auf was warten wir noch: die Demokratie und deren politische Klassen sind weltweit ablösereif.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Erstaunlich ist dann allerdings, dass die Deutschen den Berufsgruppen, welche den schlechtesten Ruf haben, am meisten auf den Leim gehen und zwar immer wieder (siehe Wahlergebnisse, Abschlüsse von unsinnigen Versicherungen etc.). Das hängt wohl mit den unseriösen Versprechungen von(unrealistischen Vorteilen zusammen, denen der gemeine Deutsche dann doch nicht widerstehen kann.

Allerdings leben bereits 50% vom Staat. Gekaufte Wähler.


Neu: 2014-10-15:

[8:30] Neopresse: Politik: Das Spiel der Psychopathen

Jeder spürt es instinktiv. Irgendwo tief im Inneren. Der eine bezeichnet es als Bauchgefühl, der andere erkennt die offensichtlichen Bruchstellen klarer. Unsere Regierungsform und unser dahinterliegendes, dominantes Schuldgeldsystem funktionieren nicht (mehr). Genauso wie eigentlich bislang keine Form des Regierens auf Dauer erfolgreich war und von der Mehrheit der Menschen akzeptiert wurde. Alle "Kratien" und alle "Ismen", die wir derzeit als Maß aller Dinge vor uns hertragen, werden über kurz oder lang auf dem Müllhaufen der Geschichte landen, wie andere gescheiterte Systeme.

Das Schuldgeldystem hat genauso abgewirtschaftet, wie die politische Klasse, reif für den Abbruch.WE.


Neu: 2014-10-13:

[15:20] Leserzuschrift: Carl Friedrich von Weizsäcker Buch von 1983 und meine Anmerkungen:

Von Weizsäckers Thesen aus dem Buch "Der bedrohte Frieden" und die Realität heute - eine Gegenüberstellung:

1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.

Da sind wir längst angekommen. Nur die permanente Fälschung der Statistiken und die Verdrängung der Arbeitnehmer in unwürdige, nicht existenzsichernde Arbeitsbeziehungen haben es den Politikern und den gleichgeschalteten Medien bisher möglich gemacht, die Bevölkerung über das wirkliche Ausmaß zu täuschen. Es ist aber sicher, dass bald die Dämme brechen werden.

2. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.

Reallohnverluste gibt es schon seit mindestens einem Jahrzehnt. Selbst in akademischen Berufen sind die Einkommen seit der Wende um 50 Prozent gesunken.

3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.

Biedenkopf wusste es schon in den siebziger Jahren, dass das Rentensystem zusammenbrechen würde. Dennoch haben Millionen dem kleinen Albakus Norbert Blüm geglaubt, die Rente sei sicher. Sicher ist, dass sie nur noch die Hälfte wert ist. Jetzt geht es auch den Pensionen an den Kragen.

4. Ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.

Cirka .. Ob es wirklich schon in zwei Jahren so weit sein wird, ist nicht ganz sicher. Aber der Zulauf zu den Tafeln zeigt, dass die Armut grassiert.

5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.

Natürlich zuletzt in Deutschland. Wir gehören ja zu den Braven, die sich nach zwei verlorenen Kriegen nicht mehr zucken, wenn unsere Obrigkeit fremden Mächten ihren Willen tut. Unser Beitrag zum Krieg in Afghanistan ist nur ein Beispiel.

6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.

Noch sehen wir in Deutschland davon nicht viel. In den USA, wo noch bis in die sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts jedermann sein Haus offen stehen ließ und beim Einkauf die Autoschlüssel im Fahrzeug, mehrten sich schon in den siebziger Jahren die abgeriegelten und streng bewachten Siedlungen für die Betuchten. Heute kann man in Mexiko City sehen, wo wir sehr bald landen werden. Dort sind alle Privatgrundstücke rundum mit Schutzzäunen und Schutzanlagen eingeigelt. In den Wohngebieten kommt man sich vor wie vor endlosen Gefängnissen – nur dass die Bewohner sich selbst sämtlich festungsmäßig eingesperrt haben. Wer Geld hat, leistet sich natürlich Bodyguards.

7. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.

Unsere Regierung, auch unter dem osterfahrenen Innenminister de Maiziere, mischt da kräftig mit. Die Diktatur funktioniert auch dann schon, wenn formal noch Verfassungen gelten, solange die Regierungen nur tun, was von ihnen verlangt wird.

Etwa wie seinerzeit Joschka Fischer nach eigenem Bekunden direkt nach seiner Vereidigung zum deutschen Außenminister erst einmal zum Befehlsempfang nach Washington reisen musste.

8. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.

Was ist Klientelpolitik anderes als Korruption! Die Schwelle zur fast offenen dreisten Korruption riss schon früh der Neoliberale Otto Graf Lambsdorff. Ihm war aber der noch weit effektivere Liebling der Bayern und der Erzkonservativen, Franz-Josef Strauß, vorhergegangen. Heute herrscht in Berlin eine ungeschminkte Parteienoligarchie, die folgsam alles umsetzt, was die Wirtschaftsmächtigen ihnen diktieren.

9. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.

Das ist ein Punkt, an dem von Weizsäcker nicht ausreichend dirfferenziert hat. Der Nationalismus dort, wo sich die Kapitalmacht konzentriert, war schon immer beachtlich. Für alle Länder, die willig folgen müssen, gilt dagegen das Diktat der Anpassung an eine ungehemmte Globalisierung.

10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.

Die Weichen sind gestellt. Der Codex Alimentarius ist ein wichtiges Hilfsmittel. WHO, FAO,WTC und IPCC sind Teil des Systems. BSE, Vogelgrippe, Tamiflu, Schweinegrippe und auch die Treibhauslüge sind Beispiele dafür, dass es längst abgeht in die augezeigte Richtung.

11. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.

Der Einsatz von Atomwaffen ist immer eine Option. Aber auch ohne sie kämpft Amerika im Vorderen Orient ums Öl. Verträge mit den Scheichs und die verlogenen Kriege im Irak und in Afghanistan zeigen deutlich, worum es geht. Der nächste Stein im Puzzle ist der Iran.

12. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon. Das System, welches für diese Verbrechen verantwortliche ist, heißt "unkontrollierter Kapitalismus".

Carl Friedrich von Weizsäcker lässt keinen Zweifel daran, dass die Menschheit kaum eine Chance hat, diesem Szenario zu entgehen. Wir können nur hoffen, dass er vielleicht doch nicht Recht hat. Vielleicht hat er nicht sehen können, was vernetzte Opposition in allen Teilen der Welt bewegen kann. Aber wirklich nur vielleicht.

Was Weizsäcker hier niedergeschrieben hat, ist nicht die momentane Situation, sondern die Situation nach dem Crash des Finanzsystems und der sozialistischen Staaten. Ja, statt dem heutigen Sozialismus kommt der uneingeschränkte Kapitalismus. Der Sozialismus hat abgewirtschaftet.WE.
 

[09:10] Geolitico: Hochmut und Lügen der Politik

Weltweit stürzt die Wirtschaft ab, und mit der Rezession verschärft sich die Schuldenkrise nochmals: Je schlechter die Lage, desto frecher die Lügen der Politik.

[14:40] Die Medien schreiben teilweise schon die Wahrheit vom Wirtschafts-Absturz. Die Politik lügt natürlich weiter und macht sich unglaubwürdig.WE.


Neu: 2014-10-11:

[14:30] Weil sie nicht mehr den Mund halten müssen: Das Rentner-Outing: Ex-Verfassungsrichter spricht von Währungsreform

[11:30] Wie der Vatikan prasst: Privilegien von Kardinälen: Nehmet und genießet

[7:45] Über die Mamba: Die Scheiße fressen die anderen –Zur Sozialpsychologie des Ökos

Sie essen nur Öko-Wildlachs aus anthroposophischer Aquakultur, Transfair-Schokolade, vom Dalai Lama gesegnet, oder Biofleisch von glücklich geschlachteten Lämmern. Aber für Politik interessieren sie sich nicht. Nicht mehr. Denn vor 30 Jahren haben sie gegen Atom demonstriert –ob Waffen oder Kraftwerke wissen sie nicht mehr so genau.

Nein, Lachs und Biofleisch fressen sie auch nicht mehr, denn sie sind inzwischen veganverschwulte Vegetarier geworden.

[12:30] Der Stratege:
Das gute daran ist, dass diese Grünlinge dann als eine der ersten an Unterernährung sterben werden. Denn ihr Körper ist heute schon durch die vegane Mangelernährung ausgemergelt.

Die sind sicher zuerst mit dem Verhungern dran, auch weil sie ideologisch verbohrt und total unflexibel sind.WE.


Neu: 2014-10-10:

[11:51] Badische Zeitung: 25 Jahre nach Mauerfall: Gauck ruft Kampf gegen Intoleranz auf

Bundespräsident Joachim Gauck hat 25 Jahre nach der friedlichen Revolution in der DDR zu mehr demokratischem Engagement und zum Kampf gegen Hass und Intoleranz aufgerufen. Bei einem Festakt in Leipzig erinnerte der Bundespräsident an die Montagsdemonstration vom 9. Oktober 1989, die das Ende der DDR einläutete.

Intoleranz gegenüber dem eigenen Volk sollte auch strafbar gemacht werden. Lebenslang für Volksverräter! Gauck, das Peinlichste, das Deutschland in den letzten 65 Jahren hervorgebracht hat! TB


[11:40] PI:
Schäuble: AfD eine "Schande für Deutschland"

Was geht in den Hirnen von potentiellen Diktatoren vor, die den von ihrer Weltsicht abweichenden Dingen ihr Existenzrecht absprechen? Wolfgang Schäuble kann uns diese Frage nun beantworten. Anscheinend gibt es für sie keinen Platz für Andersdenkende, sei die Selbstlackierung noch so verwechselbar mit schlecht gemachter Demokratie.

PB dazu:
Ja, Herr Schäuble, ein durch eine wiederauflebende Demokratie entstandenes Kind selbiger ist eine "Schande für Deutschland". Demokratie und somit andere Parteien gehören ganz nach Vorbild des Juni 1933 verboten. Sprechen Sie es doch einfach aus!

 

[09:50] Welt: Das Kartell der Staatsplünderer

Weil die Finanzierung der Parteien schwierig ist, pumpen die Parlamentarier immer mehr Geld in ihre Stiftungen. Millionen landen dort, wo sie nicht hingehören. Fehlende Transparenz macht das möglich.


Neu: 2014-10-07:

[17:00] Leserzuschrift: Die Brasilianer haben es vorgemacht...ein etwas humanerer Laternenorden fuer Politiker

Ein korrupter Politiker wurde an einen Lichtmasten gebunden.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Wunderbar, endlich werden Verantwortliche zur Verantwortung gezogen! Es kann doch nicht sein, daß die Verantwortlichen nur ihre Privilegien und fürstlichen Gehälter geniessen und für ihre Untaten nicht zur Rechenschaft gezogen werden.
 

[12:11] Plenum: GroKo vereinbart verbindliche Karenzzeit für Ex-Minister

Angesichts mehrerer Fälle umstrittener Wechsel von Spitzenpolitikern in die Wirtschaft haben sich Union und SPD nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" (Mittwochausgabe) auf eine verbindliche Karenzzeit von 12 oder 18 Monaten bis zum Antritt des neuen Jobs geeinigt. "Es ist eine Regelung mit Augenmaß", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann der Zeitung. "Berufstätigkeit von ausgeschiedenen Ministern wird dann beschränkt, wenn Interessenkonflikte bestehen."

Aus Berlin? Was Vernpünftiges? Das ich das noch erleben darf! TB


Neu: 2014-10-06:

[09:15] Radio Utopie: Washington's Affen

Jahrzehntelang folgen die westlichen Regierungen – im Huckepack die Nachrichtenagenturen – den Vorgaben aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit gleich lautenden Argumenten, die sich wie ein Ei dem anderen gleichen, werden die Gründe für die Notwendigkeit an der Beteiligung an einer Invasion in einen anderen Staat verbreitet.

Nicht nur die Geschichte auch die Propaganda wiederholt sich! TB

[13:15] Immer mehr zeigt sich, dass die westliche Politik den USA hündisch ergeben ist, genauso wie früher die Politik im Ostblock der Sowjetunion. Es ist sicher kein Zufall, dass das jetzt sichtbar gemacht wird.WE.


[08:36] DWN: TTIP und CETA degradieren den Bundestag zu einer Folklore-Veranstaltung

Die aktuelle Diskussion um TTIP und CETA ist ein gewaltiges Ablenkungsmanöver: Tatsächlich leitet die juristische Form der neuen Freihandelsabkommen das Ende der Mitwirkung der nationalen Parlamente in der Frage des Schutzes der Konsumenten ein. Künftig können zentrale Fragen der Gesellschaft von der demokratisch nicht legitimierten EU-Kommission behandelt werden.

Der Pöbel wird abgesetzt - es über nimmt ein anderer Pöbel! TB


Neu: 2014-10-05:

[14:00] T-online: "Wulff ist ein Verräter und eine Null"

Altkanzler Helmut Kohl (CDU) hat in Gesprächen mit seinem Ghostwriter Heribert Schwan zum Teil drastisch mit seinen Parteifreunden abgerechnet. Das schreibt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

[14:30] Leserkommentar-DE zum Artikel:

Ja, warum wohl sagt er das?
Weil Helmut Kohl ein Hoch und Landesverräter ist und Wulff sich gegen die Banken wandte. Also gegen Institutionen und Verbände die Logenzöglich und -bückling Kohl als 'wir' bezeichnet und dessen Anfeiundung er als Verrat empfindet. Kohl erhielt, genau wie Merkel, höchstangesehene Orden der Hochgradloge B'nai B'rith, verriet Deutschland und sein Volk durch Ausschlagung der Wiedervereinigung mit den Ostgebieten,  die Gorbatschow angeboten hatte , verramschte Industrieschätze an die Hochfinanz unter Annahme von Bestechungsgeldern , hat angefangen die Bankenregulierung und Trennung aufzuheben und angefangen, deutsches Volksvermögen an die Hochfinanz auszuliefern (Telekom/Post/Bahn). Kohls Politische Laufbahn war ein einziger Skandal von Lug . Betrug und Bereicherung . Wenn der jemanden verdammt, hat er versucht etwas Gutes zu tun. Wulff hat angefangen, sich gegen den ESM zu stemmen, das war sein 'Fehler'.

Wulff wurde abmontiert und immer noch beschimpft, weil er es geagt hat, auf die Kosntruktionsfehler im Euro hinzuweisen! TB

Neu: 2014-10-03:

[20:00] Bürgerstimme: Der Betrug am arbeitenden Volk


Neu: 2014-10-02:

[8:00] DWN: Gier oder Gerechtigkeit: Der Sachverstand der Bürger ist größer als die Regierung denkt

Weik und Friedrich sind der Auffassung, dass die verflochtenen Strukturen nur durch einen Crash aufgebrochen werden können. Anhand der Befunde, die die beiden Autoren in ihrem Buch dargelegt haben, ergäbe sich die Erkenntnis, dass das System außer Kontrolle geraten sei. Die beiden Autoren traten in der Debatte auch dem Missverständnis entgegen, dass sie sich den Crash wünschten. Sie sagten, dass die Folgen eines Crashs verheerende Folgen für die Gesellschaft zeitigen werden. Doch sei das System unbeherrschbar geworden. Daher sei der Crash die Lösung – allerdings im Sinne einer unausweichlichen Konsequenz und nicht als einem anzustrebenden Ereignis.

Genauso ist es: das heutige, verkrustete System muss untergehen, denn es kann sich nicht selbst reformieren.WE.


Neu: 2014-10-01:

[15:23] Focus:  Das geheime Protzleben des Fidel Castro

Der ehemalige kubanische Staatschef Fidel Castro verordnete seinem Volk kommunistische Bescheidenheit - und lebte selbst im Luxus mit Yacht, Privatinsel, Delphinen und Schildkröten-Farm. In einem neu erschienenen Buch packt ein ehemaliger Bodyguard des Revolutionärs aus.

[17:40] Ein echter Kommunist eben. Die sind alle so, war im Ostblock auch nicht anders.WE.


Neu: 2014-09-30:

[12:45] Lobby-Control: LobbyFacts: Die größten deutschen Lobbyakteure in Brüssel

Welche Unternehmen und Verbände geben am meisten für Lobbyarbeit in Brüssel aus? Wer beschäftigt die meisten Lobbyisten und welche Lobbyagenturen machen am meisten Umsatz mit Lobbydienstleistungen? Das heute in Brüssel vorgestellte Online-Recherchetool LobbyFacts.eu ermöglicht es erstmals, Antworten auf Fragen wie diese, einfach und unkompliziert zu recherchieren.

[09:45] Heimatzeitung: Ex-Minister wechselt zur Allianz - Kritik von Lobby-Control

Erneut wechselt ein ehemaliger Top-Politiker in die Wirtschaft: Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) wird vom 1. November an Generalbevollmächtigter der Allianz Private Krankenversicherung, wie die Allianz am Montag in München mitteilte. Er übernehme das Leistungsmanagement und die Vertriebskoordination. Nach einer Einarbeitung solle Bahr - vorbehaltlich der Zustimmung der Finanzaufsicht BaFin - in den Vorstand berufen werden.

Damit der Filz nur ja erhalten bleibt.

[10:55] Der Schrauber dazu:

Der Filz ist für die Systemlinge wichtig: Es kann in diese Korruptionsposten nur einer eingesetzt werden, der eh weiß, daß die Beitragsgelder von Sozialkassen, privat und vor allem aber die gesetzlichen, alle in CoL Hand sind und bei Hedgefonds liegen. Leistungen werden dort (nach Bearbeitung der Sacharbeiter) genehmigt und ausgezahlt, aber auch (im Falle etwa MH370, Allianz) von dort angeordnet. Zumindest im groben Raster. Deshalb jemand aus dem Politdarsteller Korruptionspool.


Neu: 2014-09-28:

[11:40] Der Hetzer zu Kommentar zum Sturz von Despoten: Diktatur kann erträglicher sein als Anarchie

Saddam Hussein, Gaddafi - und bald Assad? Wenn Despoten stürzen, scheint das ein Grund zur Freude. Doch was nach der Diktatur folgt, ist oft noch schlimmer.

Na, wenn das keine mediale Vorbereitung auf einen Zusammenbruch mit anschließendem Wiederaufbau unter radikaler Beschneidung der bisherigen Freiheitsrechte ist, was dann?

Interessant ist auch das "Leservoting" (Was für ein Wort!) dazu: Die absolute Mehrheit der Befragten möchte, dass sich die Deutschen am besten raushalten. Das wird aber kaum noch möglich sein, wenn wir die Frage "Diktatur oder Anarchie?" für unser eigenes Land werden beantworten müssen. Fröhliches Erwachen!

Unsere Demokratie hat sich selbst vernichtet, daher ist sie durch ein autoritäres Regime zu ersetzen - oder es herrscht die Anarchie. Will man uns in diesen Staaten die Anarchie vorzeigen?WE.


Neu: 2014-09-27:

[09:58] youtube: Nachgewiesen: Bundespräsident Gauck bekommt seine Reden von Amerikanern geschrieben

23 September 2014. TimeToDo.ch- Sendung mit Dr. Michael Vogt über deutsch-russische Beziehungen und über die offiziellen Reden von Gauck, Merkel und von der Leyen, die von US-Think Tanks geschrieben werden, wie z.B. von German Marshall Fund.

Seine Rücktritterklärung würde gerne ich schreiben! TB

[11:15] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Der Schrauber:
Hier ist schon mal die Vorfassung: Requiem, fort mit em!
Zur Kenntnis genommen, Unterschrift, Abmarsch Nahalla Marsch.

(2) Nein TB, dafür brauchts keinen mehr, der eine Rücktrittserklärung schreibt. Dafür ist nur mehr ein Seilmacher nötig.


Neu: 2014-09-26:

[8:30] Leserfrage zu Bilderberger / verborgene Eliten:

Obwohl ich seit Jahren Hartgeld lese, ist mir noch nicht klar wie die Bilderberger (BB) und die verborgenen Eliten (vE) zusammenhängen oder gegeneinander arbeiten. Was könnte zutreffen?

Sind die Bilderberger nur eine Art Ausführungsorgan der verborgenen Eliten, d. h. werden die BB von den vE gesteuert?
dafür könnte sprechen, dass Königin Beatrix als Adlige an den BB-Treffen teilnimmt

Dagegen spricht vielleicht, dass die BB die Neue Weltordnung wollen könnten, die verborgenen Eliten aber Königreiche anstreben
Soll ein erster Systemcrash von den Bilderbergern ausgelöst werden, ein paar Monate später ein zweiter durch die vE?
Wollten die Bilderberger einen Systemcrash auslösen, kommen ihnen aber nun vermutlich die vE zuvor?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns Lesern ein paar Zeilen hierzu publizieren könnten.

Man kann das so sehen: die Bilderberger sind eine Art von Eliten-Exekutive, sie inkludieren sowohl echte Eliten und Milliardäre wie auch Funktionäre in hohen Positionen. So kam etwa der Nicht-Millionär Werner Faymann nur als Bundeskanzler der Republik Österreich dazu. Seit er Millionärssteuern fordert, wird er offenbar nicht mehr eingeladen.

Über den Bilderbergern gibt es noch die nationalen Round Tables oder das Kommittee der 300. Dort werden die wirklichen Entscheidungen getroffen. Auch wenn dabei einige Bilderberger verheizt werden müssen.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE: wie die Eliten arbeiten:

ich habe auch lange über dieses Thema nachgedacht und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

1. Man muss da über längere Zeiträume, Jahrhunderte vermutlich denken. Die Weltherrschaft an sich zu reißen, geht nicht so hopplahopp, also Sie brauchen eine verzweigte Familie/ Dynastie mit genug Nachkommen. Was jetzt sichtbar wird, wurde schon lange vorbereitet.

2. Man muss in EBENEN denken. Es gab/gibt ja bestehende Strukturen, z.B. Staaten mit Ethnien und ihren jeweils nationalen Herrschern. Vor allem noch im 19. Jhdt, entweder man finanzierte und beriet sie... oder man stürzte sie und probierte mal was anderes... z.B. Kommunismus...

3. Da die meisten Leute nicht besonders erpicht auf Fremdherrschaft sind, gilt es, das Ganze nicht öffentlich zu machen, sondern immer schön heimlich. Es ist günstig, in jedem Land ein paar Leute zu haben, die einem berichten = Spione. Noch besser, wenn die auch noch offizielle Posten bekleiden. Auch an Sündenböcke denken... selber immer gut dastehen...!

4. Noch höhere Kunst ist es, Internationale Gesellschaften gründen, z.B. die UNO und diverse NGOs, natürlich nur zum GUTEN. Die Philanthropenmaske ist SEHR nützlich, das mögen all die lieben kleinen Schäfchen weltweit sehr. Denn die Schäfchen = kleine Leute jeden Glaubens weltweit haben eigentlich selten was vom Krieg.

5. Man braucht Meinungskontrolle: Medien erwerben und alles schön kontrollieren. Finanzen und Militär dito.

6. Compartmentalization. Halte die einzelnen Abschnitte unwissend vom Gesamtplan, "need to know". Jedes Rädchen weiß nur so viel wie nötig.

7. Lasse Deine Feinde sich gegenseitig auslöschen, so wie das tapfere Schneiderlein im Märchen die zwei Riesen aufeinander hetzte. Ähem, genauer möchte ich das nicht schreiben, ist zu heikel.

Ich vermute, dass einige der nationalen Eliten (Punkt2) mittlerweile kapiert haben, wofür sie gebraucht/mißbraucht wurden, und langsam versuchen, den letzten Schritt, nämlich die Weltherrschaft einiger weniger zu verhindern. Das wäre eine Art Extrem-Feudalismus und er unterscheidet sich praktisch gar nicht von einem Extrem-Kommunismus. Möge uns das erspart bleiben!

Hab ich mir nach langem Nachdenken so zusammengereimt. Obs stimmt weiß ich nicht, aber logisch fände ich es schon.

Eines wurde vergessen: diese wirklichen Eliten arbeiten in Koalitionen, international.


Neu: 2014-09-25:

[17:30] Neopresse: U.K. Pädophilenring nur die Spitze des Eisberges – Die ganze Geschichte ist noch viel erschütternder

Jedes einzelne dieser Raubtiere ist derart kompromittiert, dass jemand, der die entsprechenden Beweise hätte, um die Betroffenen auffliegen zu lassen, die totale Kontrolle über die fragliche Personen und deren Handlungen ausüben kann. Wer derartige Informationen über jemand besitzt, besitzt ihn praktisch.

Wir denken, Erpressung wird in der Regel als Mittel eingesetzt, um an Geld zu kommen, aber einen Senator, ein Parlamentarier oder gar den Präsident zu beherrschen, ist viel wertvoller. Wenn Sie die politische Elite, die Medien und die Geheimdienste im Griff haben, ist alles möglich.

So erschafft man Marionetten, die dann bereit sind, für einen in den Krieg zu ziehen.

Ja, diese Informationen wurden von den wirklichen Machthabern über die Jahrzehnte gesammelt und wurden bisher zur Erpressung solcher Figuren verwendet. Vielfach hat man diese Figuren auf hohe Positionen gehoben, eben weil sie erpressbar sind. aber jetzt wird das alles zur Entfernung der politischen  Klasse aufgedeckt werden, die Welt wird sich übergeben müssen.WE.
 

[16:30] Hinter den Kulissen: Die Menschen sollen es bemerken

Das immer irrationalere Verhalten von Vertretern der Massenmedien und der Politiker lassen unweigerlich die Frage nach deren Geisteszustand aufkommen. Es trifft wohl wirklich für viele dieser Herrschaften zu, dass sie in ihrer eigenen kleinen Welt leben und das auch glauben, was sie uns erzählen, sicher aber nicht für alle. Die wirklich einfallslose und plumpe Gestaltung dieser Propaganda lässt eigentlich nur einen Schluss zu: die Menschen sollen es bemerken!

Die Eliten im Hintergrund versuchen, gewünschte Veränderungen immer so durchzuführen, dass die Menschen glauben, sie selbst hätten diese so gewollt. Dazu müssen gar nicht alle Protagonisten im Vordergrund in eine Verschwörung eingeweiht sein, viele von ihnen spielen die ihnen zugedachte Rolle ganz von alleine, wenn man die Rahmenbedingungen richtig gesetzt hatte.

Ja, die Menschen sollen bemerken, wie unfähig die Politik und die Medien sind. Damit der Wunsch nach etwas Anderem kommt. Dieser wird erfüllt werden.WE.
 

[09:16] neopresse: Bundespräsident: Der Super-GAU(ck[ler])

[08:46] DWN: Bundespräsident Gauck lobt Freihandelsabkommen CETA in Kanada

Bundespräsident Joachim Gauck hat in Kanada das umstrittene Freihandelsabkommen CETA als sinnvoll bezeichnet. Man müsse es den Bürgern allerdings erklären, damit diese verstünden, welche Vorteile das CETA bringt. Vor einer parlamentarischen Mitwirkung des Bundestags sprach Gauck nicht. Ob er das CETA überhaupt kennt, ist unklar.

Und durch dieses Lob von abolut UNberufener Stelle (weil Landesverräter und "sich-ständig-für-sein-Volk-Entschuldiger) ist das CETA nun endgültig überführt! TB

[09:37] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar-DE:

Genau erkannt: Wenn der widerliche Schuld- und Sühnepriester etwas lobt, dann kann es nur höchstgradig schändlich sein! Interessant die erhabene Art und Weise mal wieder: Wir müssen dem Volk das erklären. Nein, müssen sie nicht, wir wollen es nicht, weil es uns nicht nutzt. Ob es denen nutzt, ist unerheblich, wenn es uns nicht nutzt, wollen wir es nicht.
Auch der verlogene Fettwanst Gabriel mit seiner "knallharten" Verhandlung: Nichts wird verhandelt, die nicken eh alles ab.
Notfalls hat man mit den Chlorhühnern eine Nebelkerze, mit der man behauptet, man hätte für uns was erreicht.
Dabei sollte man fernab der histerischen Kreischerei mal betrachtet, was dieses "Chlor" in Wirklichkeit bedeutet: Gar nichts, es ist nichts anderes, als hallenbadähnliches Wasser, mit dem gespült wird und mit normalem hinterher.
Daran erkennt man: Medial skandalisiert, es stürzt sich selbst in alternativen Medien alles nur auf die Chlorhühner.
Hat man diese blockiert, freuen sich alle und die Abkommen sind unter Dach und Fach.

[10:40] Leser-Kommentar-DE zu Gauck:

Sollte der Crash in Kürze kommen, ist es egal, weil nach Tag X ändern sich einige Dinge, und dieses Freihandelsabkommen gehört sicher dazu. Das bedeutet jedoch, dass unsere Junta (anders ist unsere Regierung wohl nicht mehr zu bezeichnen) nicht mit einem Crash rechnet. Und die Junta in Übersee auch nicht. Für mich ist das ein Hinweis, dass es nie einen geplanten Crash zulassen wird. Man wird so viel Geld drucken, wie man braucht und der Crash wird dann kommen wenn sowieso schon alles drunter und drüber geht bzw. wenn Krieg und/oder Bürgerkrieg auch hier um sich gegriffen habe.

[11:01] Der Schrauber zum  "Sollte der Crash in Kürze kommen, ist es egal, weil nach Tag X ändern sich einige Dinge," darüber:

Ihre These ist nicht von der Hand zu weisen. Jedoch ist auch der komplett umgekehrte Fall möglich.
Die völlig verrotteten USA sind es gewohnt, daß ihre Formaljuristerei dienstbeflissen und bis zur völligen Selbstvernichtung eingehalten wird, obwohl sie sich selber nicht daran halten, in keinem Falle.
Der unerschütterliche Glaube an Formaljuristerei in DE zieht sich vom Hilfarbeiter bis in höchste Kreise, also Leute, die selbst als Hilfsarbeiter noch zu dämlich wären. Schulz etwa.
Und obwohl die Junta selber nicht im Traum daran denkt, ihre eigenen Regeln und Geschwätze einzuhalten, es sei denn zum Schaden der Geschwätzunterstellten, ist deren unerschüttlerlicher Glaube an ihren eigenen Sermon zementiert und reflexartig.
Der Deutschen Lieblingssatz: Das kann nicht passieren, dazu gibt es Verträge und Gesetze.
So kann man auch interpretieren: Gerade weil man die Felle schon schwimmen sieht, will man fieberhaft und in größter Eile alles und jedes noch in Geschwätze und Knebelverträge gießen, damit beim Crash "keiner sich davonstehlen kann".
Die Grundthesen in diesen Abkommen sind nämlich reinste Knebelungen und Erpressungen.
Die sind in ihrem Herrschaftswahn so abgehoben, daß sie denken, ihre Geschwätze seien bis zum Ende des Universums gültig, statt in der Realität nur bis zum Ende des Perversums.
Die wollen also damit ihnen nachfolgende Generationen knebeln bis in alle Ewigkeit, sich Denkmäler setzen.
Wohlbemerkt: Beide Thesen sind möglich.
Die wirklichen Hintertanen jedoch wissen, daß der ganze Kram nach dem Knall obsolet ist und lassen das grinsend laufen, weil es zur Diskreditierung der jetzigen Funktionseliten enorm nützlich ist.

 [13:40] Noch nicht bemerkt? der Gauckler wurde auf das höchste Staatsamt gesetzt, um die Demokratie von ganz oben zu delegetimieren. Diesen Auftrag erfüllt er sehr gut. Der Michel soll angewidert von dieser Staatsform sein und die neuen Könige herbeisehen.WE.


Neu: 2014-09-20:

[9:50] Leserkommentar-DE zu "Man wird nicht viel Chaos brauchen, damit die Monarchen willkommen sind. WE":

Nee, absolut nicht. Letztens war ich in einer Gaststätte und hatte u.a. das Thema mal angesprochen und gesagt das nur 5% zu zahlen sind bei Monarchie. (Saßen aber keine am Tisch die vom Staat leben.) Ich dachte, die lachen mich bestimmt aus. Denkste, 5 % Abgaben fanden die gut. König & Co. kein Problem. Hauptsache Gauckler, EU, USA kommen weg. Klar, Steuern sind wichtig. Straßen, Feuerwehr.... braucht man, zahlt man auch. Wir haben eine Firma. Was da an Steuern, Versicherungen und Abgaben zu zahlen sind,...... Wahnsinn....Und trotzdem rufen sie an und bettelten. (Nach einigen Einläufen nicht mehr. Würde sonst platzen.) Wenn die ganzen Sozialberufler und Beamten aus ihrem weichen warmen Nest fallen - das wird aber ein tüchtiger Aufschlag. (Unser Mitleid wird sich in gewissen Grenzen halten, denn es wird Zeit, daß die lernen was normale Arbeit ist.) Wenn die AfD für weniger Bürokratie wirbt, solche machen da kein Kreuz. Eine Veränderung wollen solche nicht.

Das Feld wurde mit Diskreditierung, hohen Steuern und Bürokratie also schon gut für die Monarchie vorbereitet. Zufall? sicher nicht.WE.


Neu: 2014-09-19:

[14:30] Leserzuschrift-DE zur Erfüllung des 10-Punkte-Plans des Kommunistischen Manifests:

Wenn man sich den im Kommunistischen Manifest vorgelegten 10-Punkte-Plan zum Umbau der Gesellschaft ansieht, erkennt man, dass wir aktuell fleißig am Abarbeiten desselben sind. Man achte insbesondere auf die Punkte 2 und 5, für mich die absolut wichtigsten - und die sind erfüllt.

10-Punkte-Plan des Kommunistischen Manifests

1. Expropriation des Grundeigentums und Verwendung der Grundrente zu Staatsausgaben. - TEILWEISE ERFÜLLT

2. Starke Progressivsteuer. - ERFÜLLT

3. Abschaffung des Erbrechts. - IN ARBEIT

4. Konfiskation des Eigentums aller Emigranten und Rebellen. - TEILWEISE ERFÜLLT

5. Zentralisation des Kredits in den Händen des Staats durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol. - ERFÜLLT

6. Zentralisation des Transportwesens in den Händen des Staats. - NICHT ERFÜLLT

7. Vermehrung der Nationalfabriken, Produktionsinstrumente, Urbarmachung und Verbesserung aller Ländereien nach einem gemeinschaftlichen Plan. - TEILWEISE ERFÜLLT

8. Gleicher Arbeitszwang für alle, Errichtung industrieller Armeen, besonders für den Ackerbau. - TEILWEISE ERFÜLLT

9. Vereinigung des Betriebs von Ackerbau und Industrie, Hinwirken auf die allmähliche Beseitigung des Unterschieds von Stadt und Land. - IN ARBEIT

10. Öffentliche und unentgeltliche Erziehung aller Kinder. Beseitigung der Fabrikarbeit der Kinder in ihrer heutigen Form. Vereinigung der Erziehung mit der materiellen Produktion usw. - KERNPUNKTE ERFÜLLT

Dazu sind wie in der BRD noch frühere Kommunisten an den Spitzen des Staates. Weg mit dem allen.WE.
 

[08:14] Jenny'sBlog: Stellt euch vor, wir werden von Goldman Sachs und Blackrock regiert, und niemanden stört es

BlackRock gilt als größte Schattenbank der Welt. Auch die ARD-Doku "Geld regiert die Welt" nimmt Blackrock sehr kritisch unter die Lupe. Von ausgebeuteten Anlegern und unendlicher Macht ist die Rede. BlackRock ist an jedem Dax-Konzern beteiligt, an 80 Prozent der Dax-Konzerne sogar mit 5 Prozent und mehr.

Brauchen wir uns nicht vorzustellen - ist doch so!


Neu: 2014-09-18:

[19:18] youtube: DIE OBAMA TÄUSCHUNG' deutsch synchronisiert

Leserkommentar-DE:
Das Video ist recht lang, aber lohnt unbeding, wenn man die ganzen Hintergründe verstehen will. Gut auch für Anfänger hier.
Thema Neue: Weltordnung, Politikmarionetten, die heimlichen Herscher, Bilderberger, Council of foreign relations, Trilaterale Kommisson und noch vieles mehr. Die "rote Pille" zum Austieg aus der Matrix. Schaut es Euch an, bevor die Zensur zuschlägt. Eignet sich auch zum Schlafschafe wecken.


[12:20] Leserzuschrift-DE: Monarchie im ZDF:

Gestern in ZDFinfo:
erst zur besten Sendezeit: "Die Romanows"
Ein Nachfahre der Familie und derzeitiges Familienoberhaupt sprach ganz im Stile eines royalen Adligen über die Leistungen und Fehler seiner Dynastie.
Das Unrecht der Ermordung der Zarenfamilie wurde ausgiebig und mit nachgestellten Bildern dargestellt. Dann direkt im Anschluß
"Die Habsburger".

Zufall? eher nicht.


Neu: 2014-09-17:

[14:45] Der Vollstrecker zu Europa streitet um die Wurst

Conchita Wurst soll vor dem EU-Parlament singen: Das wird in Brüssel zum Politikum. Ihr Auftritt dürfte bis zu 22.000 Euro kosten. Gut angelegtes Geld, finden die Grünen. Die AfD tobt – doch nicht wegen der Kosten.

ich ekel mich nur noch und jeden Tag wird es schlimmer. ein Kollege der hier auch fleißig postet und ich denken es geht nicht dekadenter aber ja jeden Tag setzen die „Demokraten" einen drauf und alles unsere Steuergelder aber bei der letzten Wahl in Brandenburg und Th haben die Schafe ja auch 75% Systemparteien gewählt.Also wollen 3/4 es so haben. mir soll keiner nach dem Tag X jammern.

Ja, alle sollen sich ekeln vor dieser politischen Klasse und den sonstigen dekadenten Funktionseliten. Dazu macht man die Wurst-Festspiele ja.WE.

[15:30] Der Journalist zur Wurst vor dem Europa-Parlament:

„Mit ihrem Votum für Conchita Wurst beim European Song Contest hätten Europas Bürger ein großartiges Zeichen für Offenheit und Nicht-Diskriminierung gesetzt, sagt die Hauptinitiatorin des Auftritts, die grüne Vize-Präsidentin des EU-Parlaments Ulrike Lunacek."

Was für eine Verspottung der auf diesem Kontinent lebenden Menschen, dass sich diese – Entschuldigung! – blöde, grüne Kuh auf diese beruft, um ihr schändliches Werk zu verrichten. Nein, es war eben nicht Votum von Europas Bürgern, sondern Manipulation und ein gezielter, satanischer Anschlag auf den gesunden Menschenverstand, auf das Selbstwertgefühl und auf das Wichtigste und Letzte, was man den Menschen nehmen kann: Identität, Identifizierung mit sich selber, Verbundenheit und Verwurzelung mit der Natur. Kurz: ihre Würde als Mensch, einerlei, ob Mann oder Frau. Was für eine Verspottung der Natur, die Frau und Mann geschaffen hat, die Wurst zu einem Symbol „für ein Leben und Lieben ohne Angst für alle" zu machen!

Dürfen Ministerinnen Dirndl tragen (ja) und bärtige Würste im EU-Parlament vorsingen (NEIN!!!!)? Wenn diese Gesellschaft keine wichtigeren Fragen zu klären hat, dann fahre sie zur Hölle. Das ist keine Dekadenz mehr, das ist das Ende.

Als musikalischen Ausgleich zum Wurst-Gekrächze empfehle ich „Schafe können sicher weiden" von Joh. Sebastian Bach http://www.youtube.com/watch?v=Xgyz0XqDEEA&list=PL88DB3C1CA839392D

Dass das Wurst-Ding vor dem EU-Parlament auftreten soll, ist ein gutes Zeichen dafür, dass die EU verschwinden soll. ebenso wegen diesem Ding will der Wiener Bürgermeister die Gemeinderatswahl vorverlegen:

OE24: Wien-Wahl schon am 31. Mai

Verrückt ist die Politik - oder erpresst.WE.
 

[09:20] FAZ: Die Opfer des Kommunismus verdienen ein Denkmal

Der Kommunismus ist die tödlichste Ideologie der Geschichte. Es ist an der Zeit, endlich mit dem linken Mythos aufzuräumen, er sei nur falsch verstanden worden - und könne nichts für die Millionen Toten, die er gefordert hat.

Ein Aufruf an die Cartoonisten: Könnte sich einer dieses Themas bitte annehmen? TB

[10:13] Leser-Vertiefung-DE zum Kommunismus:

"Der Kommunismus ist die tödlichste Ideologie der Geschichte." Von mir aus. Aber wenn der Bolschewismus, der Faschismus und der Nationalsozialismus von den selben Banken finanziert wird, ist es mir wurscht, wie die jeweilige Ideologie heisst. Die Kritik muss dann tiefer schürfen. Den Kommunismus zu verdammen und die Hand bei den Banken aufzuhalten, die den Kommunismus finanzieren, ist mehr als schäbig!

[10:35] Leserkommentare-DE zum Kommentar darüber:

(1) Leserzitat: „Den Kommunismus zu verdammen und die Hand bei den Banken aufzuhalten, die den Kommunismus finanzieren, ist mehr als schäbig!"
Hier bringt der Leser offenbar irgend etwas durcheinander. Ich musste Jahrzehntelang unter der kommunistischen Gewaltherrschaft leiden und habe nicht eine Bank kennen gelernt, außer der Staatsbank der DDR, die den Kommunismus finanziert hätte. Das änderte sich erst, als Herr Strauß Anfang der 80-er Jahr einen Milliardenkredit der Bundesrepublik an Honecker überbrachte, um den Zusammenbruch des Regimes zu verhindern. Offenbar fruchtet die linke Propaganda heute noch schlimmer, als zu Zeiten des Ostblocks.

(2) Die russische Oktoberrevolution ist von US Banken finanziert worden, Hitler ist von ihnen finanziert worden und Gorbatschow hat mal gesagt, dass die Kredite gestoppt wurden und das das Ende des Warschauer Paktes war. David Rockefeller hat auch oft die Sowjetunion besucht.
Nach der Pleite hat man alle wertvollen Unternehmen billig über Strohmänner gekauft. Meines Wissens sind die meisten Oligarchen
Zionisten (Verbindung zu Rothschild). Hierzu empfehle ich z.B. die Bücher von Tilman Knechtel: Die Rothschilds und Die Rockefeller oder das Buch von Edward Griffin Die Kreatur von Jekyll Islands.

[13:00] Diesesmal geht unter Kommunismus unter und die selben Leute werden wieder alles aufkaufen - mit ihrem Gold.WE.
 

[09:08] adsinistram: Eloquent vertuschte Überforderung

Sein Amtsantritt war verbunden mit dem Lob fast aller Medien. Hier komme ein Bürgerpräsident, erklärten sie den Menschen. Einer, der Finger in Wunden lege, die Sorgen der Leute kenne und frisch sei, weil er dem Politikbetrieb nicht sehr nahe stehe. Nichts davon hat sich dann verwirklicht. Die Erwartungen verpufften.

Waaas? Erst die Hälfte der Amtszeit? Von mir aus könnte jetzt schon Schluß sein. Mir reichts! TB

[10:01] Der Schrauber zum Gauck-Artikel:

Völlig linker Artikel, komplett an jeglicher Realität und Kernaussage vorbei, weil letztendlich nicht anders gepolt, als der Themenbringer, Gauck.
Alle Punkte in dem Artikel sind völlig unerheblich, unwichtig oder eher sogar noch die kleinen Normalitätsreste.
Echte Gründe nennt man nicht.Gauck ist selbstverständlich nicht überfordert, noch macht er irgendetwas falsch: Er macht das, was man von ihm wünscht und er macht das sehr gekonnt und seinem miesen Charakter gezollt sogar glaubwürdig!
Es steht nicht einmal erwähnt, was Gauck macht, warum er zu den miesesten Politviechern der Menschheitsgeschichte gehört:
Kein noch so blutrünstiger Diktator ist jemals in der Weltgeschichte umhergeschippert, sein eigenes Volk in den Dreck ziehen, beschimpfen, beleidigen, sein Geld verteilen, es zurechtweisend und maßregelnd für Lügengeschichten und Schuldzuweisungen. Zudem will er sein Volk noch in einen Krieg treiben. Nicht etwa aus den üblich verdächtigen Kriegsgründen, nein, nur um seinen Dompteuren von der Ostküste zu Willen zu sein. Selbst eine etwaige Kriegsbeute würde er seinem Volk vorenthalten und sie Schwanz wedelnd seinen Herrchen zu Füßen legen, wie ein Köter.
Niemals hat es das gegeben, so ein Viehzeug kann man nur den Deutschen überstülpen, fast als wenn es einen Wettbewerb bei den Atlantikern gibt, wie weit man es treiben kann.
In jedem normalen Land wäre so eine hochverräterische, miese Lügenfigur, die ihr eigenes Nest beschmutzt, sofort abgesetzt, verurteilt und zumeist am Pfahl baumelnd.
Da aber nicht nur die Medien wohlwollend darüber schreiben, sondern die Menschen schlimmstenfalls Schulter zuckend behaupten, man könne ja eh nix machen, das wäre eben so, heißt das:Der ist die Essenz des Volkes. Nichts anderes. Ehrlos, würdelos, charakterlos. Eben wie sein ganzes Leben.
Ich kenne keinen, der sich von dieser Ratte wirklich beleidigt fühlt und ihn haßt. Man mag ihn womöglich nicht, aber eigentlich ist es wurscht. Die meisten finden seine Schämorgien sogar angemessen.
Also so, wie ihr Präses: Merkel, Schäuble, Gauck sind die Essenz des Volkscharakters moderner Prägung, so sind die Leute hier gestrickt, so verhalten sie sich.

[13:00] Der Autor des Artikels hat es nicht verstanden: Gauck ist genau der Richtige für dieses Amt. Er soll den Staat diskreditieren und das macht er sehr gut.WE.

[10:09] Leser-Hinweis zum Gauck:

Hinweis Im Spiegel-online kann man Gauck mittels Abstimmung beurteilen. Sollten doch alle Hartgeldleser tun.

Im Moment sind 66,8 % zufrieden. Määääääääääääh! Wie hoch wird der Prozentsatz sein, wenn Gaucks Kriegsgelüste verwirklicht sind? TB
 

[08:38] michaelwinkler: Politik-Verdrossenheit

Das Wahlrecht der BRD ist ein Bastard, zusammengeschustert aus den beiden Vorgängermodellen. Im Kaiserreich gab es das Mehrheitswahlrecht, bei dem jeder Wahlkreis einen Abgeordneten entsandte. Mit der Aufnahme Elsaß-Lothringens hatte der Reichstag 397 Abgeordnete. Dabei ergab sich das Problem, daß die Wahlkreise, die ursprünglich etwa 100.000 Einwohner hatten, sich auseinander entwickelten. In den dynamisch wachsenden Städten, vor allem in Berlin, lebten in einem Wahlkreis schließlich mehr als 250.000 Bürger, während in ländlichen Wahlkreisen die Bevölkerung abgenommen hatte.


[08:35] 20min: Wütender Mob wirft Politiker in den Container

Der ukrainische Parlamentarier Vitali Schurawski wird von einer Gruppe wütender Männer attackiert. Der Mann soll ein Ex-Vertrauter des ehemaligen Präsident Janukowitsch sein.

So weit ich weiß, gibts keinen öffentlich zugänglichen Container rund ums österr. Parlament. Jetzt ist mir auch klar warum!TB.

[13:00] Die Symbolik des Aktes ist gewaltig: Politiker sind Abfall und wie dieser zu entsorgen. Ich konnte mit dem Lachen nicht mehr aufhören.WE.


Neu: 2014-09-16:

[8:50] Leserzuschrift-DE: Diskussionsbeitrag zur Monarchie:

- Also ich bin eigentlich Demokratin durch und durch, ABER seien wir ehrlich, "wirkliche" Demokratie funktioniert NUR sind sehr kleinen, homogenen Gebilden wie den antiken Stadtstaaten oder der Schweiz, Island, evtl. das zukünftige Schottland.
Eine aufgeklärte Monarchie, evtl. mit beratenden Elementen aus dem Bürgertum, Akademikerkreisen und Mittelstand als DIE Staatsform, des 21. Jhs.? Sogar weltweit? Kann durchaus so kommen. Man unterschätze nicht die gerade in Deutschland tiefe Verehrung der Queen. Auch Napoleon bzw. seinen hier stellvertretend regierenden Bruder Jerome hat man in durchaus liebevoller, hochachtungsvoller Erinnerung. Die persische Kaiserin Soraya war in D extrem beliebt ( Eltern lebten in D ).

Ich glaube sowieso, daß das wahre Endziel von Putin ist: ein neues Zarentum installieren.(Den einen oder anderen entfernten Romanov gibt es bestimmt noch.) In der Türkei spricht man schon, halb noch scherzhaft, vom Sultanat. Die Chinesen denken in Jahrhunderten, ja Jahrtausenden - man stelle sich den weltweiten Glanz eines neuen chinesischen Kaisertums vor. Auch Indien könnte wieder in viele kleine Fürstentümer zerfallen oder sogar, wie zur Moguln-Zeit, einen gesamtindischen Maharadscha bekommen.

In den islamischen aufgeklärten Königreichen Jordanien und Marokko war bemerkenswerterweise vom Arabischen Frühling kaum eine Spur. Auch der Iran war unter dem Schah wesentlich weiter als heute. Ein glanzvolles, aufgeklärtes Sultanat Indonesien und Malaysia? Die erste japanische Kaiserin? Neue italienische Fürstentümer? Griechische Stadtstaaten mit einer "Tyrannis"? usw.

Selbst Kanada und Australien sind eigentlich Königreiche ( die Queen ist Staatsüberhaupt). Es gab die historischen Kaiserreiche Mexiko und Brasilien, auch hier 2.0 möglich, eine glanzvolle Mischung aus spanisch/portugieschen und indianischen Elementen?
Also wenn die potentiellen neuen Monarchen es geschickt anstellen, den "kleinen Leuten" "die Butter auf dem Brot" gönnen und schlau genug sind, sich nicht zu degenerieren ( Inzucht/Größenwahn/ Prasserei) ...

(Ich merke gerade, ich habe meine Fantasie sehr schweifen lassen :-). Es wäre mal ein gutes Thema für einen Science-fiction-Roman. Aber, möglich ist alles. Der Trend geht ohne jeden Zweifel dahin.)

Irgendjemand ist immer über uns. Heute sind es die blutsaugenden Staatssozialisten, die wir real nicht abwählen können, in Zukunft vielleicht wieder ein Kaiser oder König.WE.

[9:45] Leserkommentar-DE: Der chinesische Weise Konfuzius sagte:

Wer den Weg verloren hat, muss zu einem Punkt zurückkehren an dem man den Weg verlor.
Das war bei uns kurz vor dem herbeigetricksten Ende des Kaiserstaates, als die SPD dem Volk und dem Land in den Rücken fiel und ein von nichts legitimierter Abgeordneter Scheidemann von sich aus die Republik ausrief. Und als ein Reichskanzler Max von Baden ernannt wurde, der familiär mit dem Feind verbandelt war (Haus Cumberland/Hannover= engl. König).
Seitdem gab es keine wirklich legitime Regierung mehr in Deutschland, seitdem wird getrickst, getäuscht, gelogen und Volk und Land verraten und verschenkt. Also müssen wir genau dahin zurück.

[12:30] Leserkommentar: Monarchie vs. Demoktratie:

Demokratie ist in sich zum Scheitern verurteilt. Der Mensch ist eben nunmal nicht ehrenwert, damit sollte man sich abfinden. Außerdem sind 95% aller Blödbacken da drausen sowieso zu blöd vorausschauend zu denken und somit nur Marionetten. Was ist Demokratie eigentlich sein??? Antwort: 100 Doofe überstimmen einen Klugen.

Es gibt auch eine andere Erklärung: 2 Wölfe und ein Schaf stimmen darüber ab, was es zum Essen gibt. Das Schaf ist der Steuerzahler.


Neu: 2014-09-15:

[15:00] Gegen die grüne Verbotspartei: Grüner Super-GAU: Ein Dirndl mit atomarer Sprengkraft

[16:20] Leserkommentar-DE:
diese GrünIn ist einfach zurückgeblieben, wie man an diesem infantilen Verhalten ausmachen kann. Wenn Kinder meinen zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen benehmen sie sich oft schlecht, denn das sichert ihnen die
(negative) Aufmerksamkeit der Erwachsenen. Diese Politikerin ist wohl auf diesem infantilen Niveau stehen geblieben und sondert maximalen Bullschit, diskriminrende und repektlose Bemerkungen über ein Bundesland und seine Bürger ab, die über den Länderfinanzausgleich ihren "grünversifften" (Zitat Akif P.) Lebensraum mitfinanzieren, um in den Medien Aufmerksamkeit zu bekommen.

Weg mit dem grünen Pack!
 

[09:09] Süddeutsche: Strategie des Totschweigens ist gescheitert

Wird nicht die letzte Strategie der GroKo sein, die scheitert! TB
 

[08:52] T-Online Propaganda-Abstimmung: Hohe Zustimmung für Bundespräsident Gauck

Zur Halbzeit der Amtsperiode von Bundespräsident Joachim Gauck wünscht sich nach einer Umfrage gut die Hälfte der Bürger, dass er ein zweites Mal antritt. Die Zustimmung für seine bisherige Arbeit ist noch viel größer.

Einfach herrlich! Im Teasertext die Feststellung, dass die ZUstimmung zum armseligsten Wicht, der jemals dieses Amnt inne hatte und weiter unten in der Abstimmung 74 % gegen ihn. Liebe HG-Leser, das Ergebis können wir im Sinne des Friedens und der Freiheit noch verbessern! haut rein!!!! Euer dankbarer TB!

[09:10] Um 08:52 waren's 9545 Stimmen und bereits jetzt haben die Neinstimmen die 10.000er gebrochen!

[12:30] Jetzt sind es über 12000 oder 78%. Habe auch gerade meine Nein-Stimme abgegeben.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE: Zeit 16:33 80,8 % NEIN Stimmen:

Tritt zurück Gaukler, geh Kirchenorgel spielen.


Neu: 2014-09-13:

[19:15] Leserzuschrift-DE: Uradel und Briefadel:

sofern von Adel die Rede ist, muß aus meiner Sicht, - fußend auf diversen Saufgelagen und Geschäften per Handschlag -, hinsichtlich 'Lebensgefühl' / 'Haltung zum Phänomen Leben' unterschieden werden zwischen
1) Briefadel
2) Geburtsadel / Uradel.

Der Briefadel ist stolz, irgendwann in der Familiengeschichte einmal eine tolle politische / wirtschaftliche Leistung vollbracht zu haben, und dafür dann geadelt worden zu sein.

Der (einstmals regierende) Uradel ist weder stolz noch hochmütig, sondern weiß ganz einfach, ein Gebiet mit Männern unter Waffen beherrscht zu haben, völlig frei gewesen in der Entscheidung als Herrscher.

Die (historischen) Zeithorizonte der Betrachtung sind fundamental andere ebenso wie das Menschenbild. Der Briefadel erfreut sich in jeder Generation neu an den Vorzügen des adeligen Hier und Jetzt. Der Uradel hingegen verwaltet historische Bedeutung. Er hat etwas über lange Jahrhunderte richtig gemacht.

Als Grobschnitt:
Der Tagelöhner denkt an ein ertragbares, sein erträgliches Morgen.
Der Angestellte an ein gutes Leben.
Der Herrscher in Generationen.

[20:00] Leserkommentar-DE: Das ist das alte Denken und von der Zeit überholt!

Ja, es werden neue Monarchien kommen! Heute besitzen nur ganz Wenige bereits fast die ganze Welt, was durch das Falschgeldsystem erst möglich wurde, und bis heute fast zur Vollendung geführt wude. Kauft mit Falschgeld das echte Geld, wie es das Arcanum der Tempelritter gesetzmäßig anzeigt, wie man mit Wissen zu materiellem Reichtum gelangt! Nur so könnt ihr in Eurem jetzigen Leben der totalen Sklaverei für Eure letzten Jahre entkommen und dabei auch noch maximal gewinnen! Das hat nichts mit Anbiederung an das System zu tun! Rettet ganz einfach Euren eigenen Arsch! Erst nach uns beginnt das ganz große neue "Goldene Zeitalter" für vieleviele Generationen - etliche von uns könnten es trotzdem noch erleben! Wir befinden uns jetzt erst in der Transformationszeit! Got silver & gold?

Hinter dem Herrscher-Adel wird wieder der Geldadel sein.


Neu: 2014-09-12:

[15:04] youtube: Gysi kauft Schäubles Straße Video must see!!!

Zum zweiten Mal binnen weniger Monate liefert der Linkenzwerg eine gute Show im Bundestag ab. Noch vor einem Jahr hätte ich niemals gedacht, dass ich den jemals positiv verlinken würde. Frei nach Karl Farkas, dem Urvater der österreichischen Kabarettisten: Schauen Sie sich das an!!!!! TB


Neu: 2014-09-11:

[08:30] Welt: Der Idiot ist zum Leitbild der Wähler geworden

Nach der Wahl in Sachsen beklagen alle die niedrige Wahlbeteiligung und erklären sie mit Politikverdrossenheit. Das hört sich gelehrt und klug an, stimmt aber nicht. Politikverdrossen ist kaum jemand.

Politikerverdrossen schon eher!


Neu: 2014-09-10:

[08:22] NewYorkTimes: Foreign Powers Buy Influence at Think Tanks

....More than a dozen prominent Washington research groups have received tens of millions of dollars from foreign governments in recent years while pushing United States government officials to adopt policies that often reflect the donors' priorities, an investigation by The New York Times has found.

"reflect the donor's priorities"? Hier wird aber vergessen, dass der wahre Donor der STeuerzahler ist. Reflektiert werden aber diePrioritäten jener, die das Steuergeld dorthin überweisen. Riesen-Unterschied! TB


Neu: 2014-09-09:

[15:23] youtube: Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik  (Video)

Dr. Daniele Ganser, einer der wenigen der wirklichen Durchblick hat. Sehr empfehlenswert!

[15:05] PA: Politik hat kapituliert - Chef der Bundespolizei kritisiert Tatenlosigkeit bei illegaler Einwanderung

In für einen Spitzenbeamten ungewöhnlicher Schärfe und Offenheit hat der Präsident der Bundespolizei, Dieter Romann, die Bundesregierung wegen ihrer Tatenlosigkeit hinsichtlich der sprunghaft ansteigenden illegalen Einwanderung nach Deutschland attackiert. In einem Interview nennt Romann alarmierende Fakten: Schon 2013 habe die Bundesrepublik mehr Asylbewerber aufgenommen als jedes andere Land der Welt, doppelt so viele wie die weitaus größeren USA.

[19:15] Was hier geschieht: der Hassaufbau bei der Polizei gegen die Politik. Wenn es zum Systemwechsel kommt, wird die Polizei mit fliegenden Fahnen überlaufen.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE zur Tatenlosigkeit der Bundespolizei:

Für mich steht außer Frage daß es seit der Zeit Kohl es in Deutschland die verdeckte Aufgabe jeder Regierung und etablierter Parteien ist dem Land und der Bevölkerung größtmöglichen Schaden zuzufügen. Ich kann mir sonst die verheerenden Entscheidung seit der Euroeinführung bis hin zur Einwanderungspolitik und der latenten Diskriminierung und steuerlichen Bestrafung der einheimischen Bürger nicht erklären.
Wenn man das alles so beobachtet dann kann man sagen daß jede Aktion welche dem Volk irgendwie schadet willkommen ist und für die Regierung die Beste ist. Es gibt daher zwei Möglichkeiten welche die Menschlichkeit gebietet: a) die Auflösung des Staates Deutschland und der deutschen Staatsbürgerschaft sowie die Eingliederung in benachbarte Staaten b) Die Politiker der letzten Legislaturperioden verjagen bzw.
ihnen die Pässe abnehmen und vorerst wegen Landesverrats in Untersuchungshaft nehmen, die transatlantischen Beziehungen zu kappen und sich nach Russland als wirtschaftlichen und strategischen Partner zu orientieren. Alles andere ist ein Schmerz ohne Ende; denn die USA wird uns nie in Ruhe lassen wenn wir nicht aus der NATO austreten und mit dem Osten ein Bündnis aufstellen.

[19:15] Auch hier sehen wir massiven Hassaufbau auf die Politik, der derzeit noch verstärkt wird. Die USA werden bald keine Rolle mehr spielen.WE.


Neu: 2014-09-08:

[20:00] Leserzuschrift: Bunkeranlagen und Rückzugsräume für die Eliten:

Habe gerade etwas hoch interessantes erfahren: Weltweit sollen die kriminellen Eliten so genannte Fluchtburgen eingerichtet haben. Das sind Rückzugsräume für den Fall, dass es zum grossen Knall kommt, sei es nun als Folge des von der Elite ausgelösten Dritten Weltkrieges, sei es als Folge des von der Elite verursachten Zusammenbruchs des Finanzsystems und der Weltwirtschaft.

Das Interessante an der Meldung ist der Ort dieser Fluchtburgen: Manche reden von Paraguay als Fluchtburg, manche reden von Neuseeland, was stimmen mag, die neuste Erkenntnis lautet aber, dass sich jene Fluchtburgen im eigenen Land befinden sollen, wo Angehörige der Elite jeweils leben, und zwar in abgelegenen Gebieten in Gebirgsregionen.

Man sollte nicht vergessen, dass ein Notfall sehr überraschend kommen kann, und da muss die dekadente Elite sehr schnell in der Lage sein ihr mieses kleines Leben in Sicherheit zu bringen. Die Fluchtburg darf also nicht zu weit entfernt sein vom Ort an dem man normalerweise lebt.

Einer der führenden Experten in den USA zum Bau von Bunkeranlagen hat gesagt, dass er kaum noch nachkomme mit den Aufträgen, und dass heute fast alle der wirklich Reichen einen Bunker unter ihrer Villa haben wollen. Diese Villen der US Eliten sollen in abgelegenen Gebieten der USA gebaut werden, komplett mit autonomer Wasserversorgung, autonomer Stromversorgung und so weiter.

Es scheint fast so, als ob jene Eliten von einer Gefahr wüssten, die nicht allgemein bekannt ist. Gegenwärtig werden in den USA mehr unterirdische Anlagen gebaut, als zur Zeit der Kuba Krise, laut diesem Experten. Wer den Dritten Weltkrieg vorsätzlich plant, der kennt dann auch die Zukunft, weil er sie ja selbst macht.

Entweder diese Eliten sind alle hochgradig paranoid, oder sie wissen, dass da etwas Grosses kommt.

Fluchtburgen in Gebirgsregionen sind auch deshalb plausibel, weil das Gestein dort sehr hart ist, und Bunkeranlagen somit sehr viel sicherer, weil härter sind. Auch der Zugriff auf sauberes Wasser ist dort gut gewährleistet. Gebirge sind auch ein guter Schutz vor Strahlung bei einer nuklearen Explosion.

Möglicherweise kann man anhand von Kartenmaterial eruieren, wo in den letzten Jahren grössere Anlagen gebaut worden sind. Jene Bunkeranlagen werden oft überdeckt mit einem harmlos aussehenden Gebäude, das als Eingang dient.

Solche Anlagen befinden sich oft in der Nähe von Bächen, geschützt von einer Felsschlucht, und auch ein Strommast sollte in der Nähe zu finden sein. Sehr grosse Bunker verbrauchen recht viel Strom, und das Notaggregat soll so weit wie möglich geschont werden. Auch getarnte Öffnungen für die gefilterte Belüftungsanlage sollten zu finden sein - die elitären Teufel wollen schliesslich atmen. Mit einer thermischen FLIR Infrarot-Kamera sind jene oft leicht zu finden.

Auch ein als normaler Auto- oder Eisenbahn-Tunnel getarnter Eingang wäre geeignet. Man könnte den Bau einer solchen Anlage gut tarnen, unter dem Vorwand des Baus eines grossen Tunnels. Das würde auch die Anwesenheit vieler Bauarbeiter und Baumaschinen plausibel machen und somit unverdächtig aussehen lassen. Auch eine Zufahrtstrasse zur Anlage sollte zu finden sein, was bei einem Auto-Tunnel natürlich der Fall ist.

Die wirklichen Top-Eliten haben auch Fluchtburgen im Ausland, etwa in Paraguay. Was hier geschrieben wurde, stimmt, wurde mir auch in Österreich erzählt. Meist sind diese Fluchtburgen in den Bergen, gut gesichert und bewacht. Die Eigentümer wissen schliesslich was kommt. Das Kleingeld dafür ist auch vorhanden.WE.
 

[16:00] Freeman: Bilderberg und G7 finden fast orts- und zeitgleich statt

[12:11] n8waechter: 11 Wege wie man erkennt, dass man in einem Land lebt, das von Idioten geführt wird

Zwar für die USA verfasst, hat aberauch unglaubliche Gültigkeit bei uns! Beänstigend!


[09:23] Schnittpunkt2012: Was ist die "historische Wahrheit"?

Parallel dazu sagt Putin: "Die heutigen Deutschen tragen keine Schuld am Zweiten Weltkrieg" ... auch das birgt enorm viel Brisanz, reden uns doch die amerikanisch-zionistischen Freunde ein, diese Schuld wäre generationsübergreifend und scheinbar für ewig!.... Das heisst, es scheint, als wäre unsere Geschichte, egal ob richtig oder falsch ist, wie einbetoniert ewig Gültigkeit haben sollte. Die Sieger schreiben die Geschichte. Und das verdammt, taten sie ausgiebigst ...Nun kommt ein russischer Politiker und möchte etwas haben, was wir nicht kennen, nämlich "historische Wahrheit". So zumindestens könnte man diese Ansage auslegen.

Zeit wird's! Dazu passend: Staatsstreich.at: Warum Großbritannien Mitschuld am Ersten Weltkrieg trägt


Neu: 2014-09-06:

[12:50] Focus: Warum im Mittelalter nicht Jedermann enthaupten durfte

Das Enthaupten von Dieben oder Kindsmördern galt im Mittelalter als Edelkunst. Nur wer sie beherrschte, durfte Köpfe im Namen des Staates rollen lassen. Archäologische Funde zeigen jedoch, dass dieses "Meisterstück" nicht jedem gelang.

Nur Focus bringt solche Artikel über Hinrichtungsmethoden. Ein Hinweis auf zukünftige "Bestrafungen"?WE.

[14:45] Leserkommentar: Enthauptung Mittelalter im Focus:

Habe den Focus-Artikel der Autorin M. Genesis, (bemerkenswerter Nachname) gelesen und sehe diesen eher als Metapher für die ,,Enthauptung großer Köpfe".

Anschaulich war auch das Beispiel aus dem Mittelalter, wo zuerst die –linke- Schulter zertrümmert wurde, bevor der Kopf fiel....

Nehme an, in der Art passiert es auch gerade mit den Linkslastigen der Welt, bevor die hohen Köpfe der linken Macht abgeschlagen werden.

Ja, so kann man es sehen. Focus kommuniziert besonders gerne Inhalte für die verborgenen Eliten, die fü die Masse bestimmt sind. Die politischen Klassen werden entfernt und besonders alles Linke wird ausgerottet.WE.
 

[11:30] Video mit deutschen Untertiteln: ERHEB' DICH!

Ein sehr gut gemachtes, aber linkes Video zum Aufruf zur Revolution. Die Macher wollen natürlich nicht sehen, dass der wirkliche Ausbeuter der Staat ist.WE.


Neu: 2014-09-05:

[9:10] Mises.de: Schuldensucht und Steuerflucht


Neu: 2014-09-04:

[18:50] Sie haben Angst: A “Ring of Steel” – The UK Spends $80 Million on a Massive Fence to Protect Politicians Ahead of NATO Summit

[13:03] DWN: Ex-Frau: Hollande ist ein eitler Politiker, der die Armen verachtet

Die Ex-Freundin des französischen Präsidenten hat ein Buch veröffentlicht, in dem sie Details aus ihrer Beziehung zu Hollande enthüllt. Die Journalistin Valerie Trieweiler porträtiert Hollande darin als eitlen Politiker, der „die Armen nicht mag". Für das Image des ohnehin unpopulären Präsidenten kommt das Buch zur Unzeit. Sein Premier Valls hat gerade angekündigt, in zwei Wochen die Vertrauensfrage zu stellen.

Einer, der solche REichensteuern einführt, verachtet eher die Reichen oder verachtet der gallische Gockel ohnehin alle? TB

[13:28] Der Schrauber zu Hollande:

Achja, wie vorhersehbar: Jetzt spielt sie die Empfindsame, Soziale, das ewige weibliche Opfer, die Rührselige, die völlig uneigennützig und nur weil das so ein toller Hecht ist, ihm nachgelaufen ist, ihn seiner damaligen Partnerin und Mutter seiner vier Kinder ausgespannt hat.
Ist schon sehr moralisch, die Tante.
Vor allem: Wie kommt die darauf, daß der sich bei ihr anders verhält, als er es immer getan hat?
Das ist doch in Sozialistenkreisen Pflichtattribut zur Karriere, seine Sexualpartner schneller zu wechseln, als die Hemden.

[14:20] Das hat mit Empfindamkeit nichts zu tun, der Hollande wird jetzt entfernt. deswegen kommt jetzt soetwas raus.WE.


[09:26] Handelsblatt: Der Scharfmacher tritt ab

Ab Donnerstag tagt die Nato in Wales über ihr weiteres Vorgehen gegenüber Russland. Für Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen wird es wohl der letzte Gipfel sein. Seine Haltung in der Ukraine-Krise ist umstritten.

Es wäre eine segen für die Welt wenn der sich überschätzende Wichtigmacher endlich von der Bühne ginge! TB

[08:50] Leserkommetnar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Da solche Leute durch einen Ausleseprozeß nach oben gekommen sind, dürfen Sie nie erwarten, daß der Nachfolger besser wird. Im Gegenteil:
Da nur die charakter- und rückgratlosen Mollusken nach oben kommen, werden sie bei fortschreitender Krise natürlich immer schlechter, auch wenn ihre "medialen" Fähigkeiten immer besser werden sollten. Siehe den unsäglichen Kenianer, der Stolz darauf ist, daß er als großer Bruder "gut im Töten" ist.


[8:00] Leserzuschift-AT: Monarchisten:

Mir wird in den letzten Wochen ein Erlebnis immer präsenter, das ich Anfang der 90er-Jahre hatte.

Ich bin als blutjunger Student (durch mehrere Zufälle) auf einer Royalisten-Tagung gelandet, die Otto von Habsburg ausgerichtet hat.

Dort war „echter europäischer Adel", so erzählte man mir. Ich kannte die meisten Namen nicht. Habsburg und Romanov war mir ein Begriff, die anderen waren für mich gänzlich unbekannt.

Auf dieser Tagung wurden Reden geschwungen, bei denen ich mir nach jeder einzelnen die Handfläche auf die Stirn klatschte, weil das so abstrus klang.

Ich war damals „schulmäßig (aus-)gebildeter Demokrat".

Die „Royals" haben ganz komische Vorträge gehalten:

- In 20 Jahren ist die „Republik" Geschichte

- Wir müssen uns auf das Regieren vorbereiten

- Der republikanische Sozialismus ist angezählt

- Wir müssen vorbereitet sein, Verantwortung zu übernehmen

- Wir müssen aufpassen, dass wir nicht wieder geköpft werden

- Jetzt fressen wir Butterbrot, schon bald gibt es wieder Fleisch

- Auf Sozialismus folgt zwingend Monarchie

- Wir sind „die Vorgesehenen"

Ich dachte, ich bin im Irrenhaus gelandet.

Otto Habsburg hat mich und ein paar andere Teilnehmer auf eine Gulaschsuppe mit „einem" (!) Knödel eingeladen. Ich wollte eigentlich was „Anständiges" essen, bin der Einladung aber gefolgt. Beim Abendessen hat er gesabbert, was ich genüsslich verspottete. (Ich war ja gelernter „Demokrat".)

Ich fühlte mich durch meine Schulbildung und mein begonnenes Studium „wahnsinnig aufgeklärt".

Dann hat mich Otto Habsburg zur Seite genommen und mir außerhalb des Gasthofes, wo wir gegessen (bescheiden: einen! Knödel) haben, einen Kräutergarten gezeigt. Er sprach vom richtigen Zeitpunkt, der richtigen Ernte, vom guten Geschmack, der Langfristigkeit. Ich habe das wieder für Blödsinn eines alten, senilen Realitätsverweigerers gehalten.

Dann hat er mich aufgegeben. Er sagte: „Gehen wir zum Dessert. Wenn du mal selbst ein Unternehmen führst, wirst du verstehen, dass Demokratie nicht funktioniert."

Jahrelang habe ich noch über diese Geschichte gelacht. Ich habe sie vielen Menschen erzählt. Immer lachten die Zuhörer über den „sabbernden Kaiser" und die durchgeknallten Adeligen.

Jetzt muss ich (leider) feststellen: Ich war der Dumme. Die Marionette. Meine „Schule" machte mich damals glauben, dass Menschen, wie Otto Habsburg, Idioten sind. Es wurde mir eingetrichtert.

Mittlerweile habe ich diese Geschichte fast vergessen. Die Cheffe-Gedanken bezüglich Monarchie, haben sie mir wieder ins Gedächtnis gespült.

Eines ist sicher: Die „Monarchen" haben das Regieren nie verlernt oder aufgegeben. Das ist in Wahrheit das einzige, das sie können. Das allerdings perfekt. Ein Taxifahrer (AT) oder ein Pfaffe (DE) wird daran niemals heranreichen.

Disclaimer: Ich bin kein Monarchist! Wenn ich Drehbuchautor wäre, würde ich diese Typen aber instrumentalisieren und (vorübergehend) einsetzen. Solange, bis eine grundrechtebasierte Verfassung vorliegt, die den Menschen vor Sozialismus/ Kleptokratismus verbindlich bewahrt und das allgemeine Wahlrecht im Sinne Kants reformiert ist.

Vielen Dank für das Erinnern. Die haben also schon vor 20 Jahren gewusst, dass sich der Sozialismus und seine Demokratie demontieren. Das ist jetzt soweit. Man sieht an dieser Zuschrift auch sehr gut, was das sozialistische "Verbildungssystem" angerichtet hat.

Überall geht es jetzt zurück in die "guten alten Zeiten", bei uns zur Monarchie, in CH und USA wie es aussieht, zur echten Republik. Zuvor wird einmal ausgemistet und der Sozialismus entfernt. Begrüssen wir die neuen Zeiten mit mehr wirtschaftlicher Freiheit, weniger Steuern und Bürokratie. Dazu muss man kein Monarchist sein. Weg mit dem Sozialismus, der uns ausbeutet und diktiert.WE.

[09:50] Leserkommentar-DE zu den Monarchisten:

Solche Bestrebungen hat es schon einmal gegeben und zwar in den Zwanzigerjahren: Die Gründung des Europäischen Kulturbundes in Frankreich durch Fürst Rohan und andere. Der österreichische Kulturbund hat auch in Wien eine gewisse Rolle gespielt. Über letzteren habe ich früher einmal etwas geforscht, die Gründungsprotokolle gelesen etc., auch habe ich ein Foto von Rohan von seinem Erben bekommen. Der Kulturbund war m. E. ein Vorläufer der EU-Bestrebungen.

[12:32] Leseranfrage-DE:

Zur Monarchiediskussion
Eines würde mich interessieren. In Europa gibt es lange Adelstraditionen. Was aber wird mit den Amerikanern. Selbst Chinesen hatten Adel – aber der Ami???
König McDonald I. vielleicht

Bush, Kennedy, div Senatorenfamilien, die das Amt weitergereicht haben! TB

[20:30] Leserkommentar-DE: Zur Rückkehr der Monarchie:

es lief gerade ein Beitrag auf Deutschlandfunk, der von der Rückkehr eines Adelsgeschlechtes in seine alte Heimat berichtete.
Es ging um einen Familienclan aus Sachsen-Anhalt, der nach der Wende nicht nur von Westen in den Osten zurück wollte, sondern auch dort von der Bevölkerung sehr wohlwollend aufgenommen wurde. Klar, sie kümmern sich um den heruntergekommenen Stammsitz vor Ort und auch - wie ein gütiger Herrscher - um die Belange der Bürger, wenn guter Rat gefragt war. Die Heimkeherer mußten natürlich viel Geld von zu Hause mitbringen, um ihren nicht sehr sorgesam behandelen Besitz wieder in Stand zu setzen, aber das spielt keine Rolle, schließlich haben sie vor, auch in 100 Jahren dor am Ort zu sein. Das nenne ich Einsatz und Hingabe für die Gesellschaft.

Ich habe mir bisher über den Begriff "Heimat" nicht sehr viele Gedanken gemacht, aber so langsam beginne ich verstehen, was es bedeuten kann, sich einfach einer Region, Gegend, Stadt verbunden zu führen, weil man dort lange gelebt hat und zumindest das Gefühl hat, mit vielen Bewohnern drumherum ähnliche Ideen und Zielen zu teilen.

Man wird uns dazu bringen, nach den neuen Königen zu schreien.WE.


Neu: 2014-09-03:

[10:30] Leserzuschrift zu Warum heute keine Revolution möglich ist

Warum ist das neoliberale Herrschaftssystem so stabil? Warum gibt es kaum Widerstand dagegen? Trotz einer immer größer werdender Schere zwischen Reich und Arm? Für eine Erklärung ist es wichtig zu verstehen, wie die unterwerfende Macht heute funktioniert.

Bis ich vor 8 Jahren aufgewacht bin war ich auch im Hamsterrad und mein eigener Herr und Knecht.
Inzwischen hab ich es unter anderem auch dank Hartgeld geschafft nur noch mein eigener Herr zu sein.
Lest diese Hammer Analyse unserer Gesellschaft die ein sehr intelligenter Zeitgenosse verfasst hat unbedingt.

Das System ist nicht neoliberal, sondern sozialistisch. Stabil ist es, solange 50% vom Staat leben können, dann nicht mehr.WE.
 

[10:00] Mises.de: Nicht die Massen, sondern die Intellektuellen sind Träger des Sozialismus

Das war immer schon so. Dafür bekommen sie dann schöne Posten.WE.
 

[8:45] Wird wieder aufgewärmt: Streitende Polizei behinderte Maddie-Suche

Die Suche nach Maddie McCann verlief von Beginn an chaotisch. Laut einem geheimen Bericht soll das «kolonialistische Auftreten» der Briten gegenüber der portugiesischen Polizei daran Schuld sein.

Silberfan: Kommen bald Namen raus ?

Diese Untersuchungen sind alle nur Show, denn die Namen der Täter sind seit Langem in Polizei- und Politikkreisen bekannt. Vor einigen Tagen wurde auf dieser Seite ein Hinweis verlinkt.WE.


Neu: 2014-09-02:

[8:10] DWN: Schäuble fordert Umbau der Demokratie: Will er eine Monarchie?

Wolfgang Schäuble ist der Auffassung, dass die Nationalstaaten ihr Monopol zur politischen Vertretung der Bürger verloren haben. Er will mehr Kompetenzen auf globaler Ebene . am besten mit "präsidialen Elementen". Zu Ende gedacht landet man mit diesem Konzept bei einer globalen Monarchie, die von den Bürgern zwar gewählt, jedoch nicht mehr kontrolliert werden.

Das dürfte eine Art von Versuchsballon sein. Die Monarchien werden kommen, aber keine globale Monarchie.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Der Artikel spricht es richtig an: Leute wie Schäuble haben keine nationale "Monarchie" im Sinn, wie es der ein oder andere HG-Leser tun mag. Ihnen geht es darum, dass diese Art der Machtausübung möglichst ohne Kontrolle durch die Bürger stattfinden kann. Ein solcher Machtausübungsappart wird mit der EU schon heute umgesetzt. Das ist den Eliten aber immer noch zu nah am Bürger. Nach Vorstellung von Schäuble & Co. muss ein solcher Machtapparat für den Bürger noch abstrakter sein. Der Bürger muss ihm noch ohnmächtiger gegenüber stehen und ohne Abwehrmöglichkeit ausgeliefert sein.

[11:00] Leserkommentar-DE: Und ganz zu Ende gedacht: Eine globale Monarchie ist die neue Weltordnung.

Eine Weltregierung.
So sieht es aus. Wenn WEs Insider sagt, dass Monarchien kommen werden, so heißt es nicht, dass die HG-Leser
mitbestimmen werden dürfen. Es geht nicht um Gold und Silber, sondern um Macht.
Wer Macht hat, der kann seine Interessen durchsetzen. Zwar kann Gold/Silber als ein Machtinstrument verwendet werden, aber die eigentliche Macht kommt durch Kontrolle des Geitstes. Kontrolliert man den Geist, dann hat man auch
ausreichend Soldaten/Kämpfer, welche die Macht durchsetzen.

Deshalb sollte sich der HG-Leser nicht soviel Hoffnung machen, dass er in Zukunft (Monarchie) eine größere Rolle
spielen wird, als er es heute tut. Er kann dann eben als goldiges Konsumschaf in Erscheinung treten.
Die Hebel der Macht bleiben aber den Eliten vorbehalten. Der HG-Leser sollte sich aber nicht vor den Karren der Elite spannen lassen und jubeln. Man kann es doch jetzt an der Ukraine sehen. Wieviele Patrioten/Soldaten haben ihr Leben /ihre Gesundheit für den Kampf/Krieg dort geopfert, obwohl das Ende bereits fest steht??
Der HG-Leser sollte nicht so dumm sein und jetzt auf neues Märchen hereinfallen. Es ist alter Wein in neuen Schläuchen.

Es wird keine globale Monarchie mit einem globalen Monarchen geben, sondern nationale und lokale Monarchen, die nach der Pfeife ihrer Geldgeber tanzen müssen. So wie es früher war.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE: globale Monarchie:

Der Adel hat doch nie die Macht abgegeben. Ein Herr Baron von Rothschild war und ist ungekrönter Kaiser der Welt.

Es lenkt sich nur in der Öffentlichkei schlechter als aus dem Hintergrund, deshalb überläßt er öffentliche Huldigungen gern ein paar Marionetten. Und mit den zukünftigen Handelspartnern aus China spielen Adelstitel sowieso keine Rolle.

Außer man würde den Exiladeligen Chinas in Taiwan ebenfalls wieder eine Chance geben wollen. Ich sehe zwar bisher keine Hinweise darauf, aber möglich wäre auch das.

Der damalige Hochadel mußte aufgrund seiner Dekadenz und Hochnäsigkeit gegenüber dem Geldkaiser ebenso zurechtgestutzt werden wie die USA heute. Überdies hat der Adel sein Opfer zugunsten gesellschaftspolitischer Experimente für 100 Jahr und Tag ohne Murren getragen und wird nun aus seinem Strafkerker entlassen. Das Volk war, ist und bleibt das Rindvieh im Stall des Bauern. Ob der jetzt ein "von" im Namen hat oder einen Dr. oder sonstwas ist völlig unerheblich, denn Rindvieh bleibt Rindvieh.

Der wirkliche Geldadel hält sich immer vornehm zurück, protzt nicht wie Adel, Neureiche und Politik.


Neu: 2014-09-01:

[17:40] Leserkommentar zu "warum die Eliten Informationen rauslassen" (30.9.):

Ein angelsächsischer internationaler EM-Insider hat mir das einmal so erklärt: Mit den durchgestochenen Informationen (Im Gegensatz zur
Desinformation) sollen die Systemkritiker ruhiggestellt werden.
Psychologisch sei es bei diesen Menschen nämlich so, daß wenn sie (also wir) die Wahrheit lesen, dann beruhigen wird uns durch die erhaltene Bestätigung.

Meine Schlußfolgerung: So machen sie uns zu Komplizen.

Ja, so kann man es auch sehen. Und Komplizen werden sie brauchen, wenn es viele Stellen neu zu besetzen gilt.WE.

[18:20] Leserkommentar: Da bekommt man hinterher schneller wieder eine Wirtschaft zum laufen.
 

[16:30] Ist da was dran? BARROSO - THE MAN WHO ORDERED MADDIE?

Viele Spatzen pfeifen solche Sachen von den Dächern. Aber im Artikel sind zu viele andere Sachen verpackt.


Neu: 2014-08-30:

[16:43] youtube: Die Macht der RothschildsVideo

[11:30] Es ist Zeit zur Entfernung der politischen Klasse: Medienmanipulation um MH17 und Ukraine-Krise beweist: „Europa hat sein Geschichtsbewusstsein verloren

[9:50] Leserzuschrift: warum die Eliten Informationen rauslassen:

Viele Leser, so auch ich, haben sich gefragt, warum V und andere Insider überhaupt Informationen geben, mit denen man sich retten könnte, wenn doch das Ziel ist, dass sich niemand retten können soll. Auch mich stimmte diese bereitwillige Auskunftsfreude anfänglich misstrauisch.

Ich glaube aber nun, dass ich einen Aspekt dieser Aufklärungsgeschichte verstehe.

Es werden zwar jede Menge Sündenböcke aufgebaut. Für die geistig extrem benachteiligten sind es die Moslems, für die geistig normal benachteiligten, sind es die Politiker.

Doch es gibt auch Menschen, die zu clever sind, um auf dieses Theater hereinzufallen. Zum Beispiel die Hartgeldleser. Diese Menschen wissen genau, wer für den Verlust der Vermögen veräntwortlich ist und diese stellen die eigentliche Gefahr für die wirklichen Eliten dar.

Um diese Gefahr zu neutralisieren, haben sich die Eliten diesen Schachzug ausgedacht, dass die Cleveren zu den Profiteuren des Systemwechsels gehören sollen um dann dankbar statt vergeltungssüchtig zu sein, weil sie dann mit Edelmetallen sehr gut positioniert sein werden. Man versorgt die Cleveren mit echten Informationen während man der unkritischen Schafherde dieselben Informationen als Unsinn verkauft.

So haben es die Eliten doch immer gemacht, dass die funktionsbedingten Insider genug materielle Vorteile hatten, dass sie mitspielten und nicht petzten.

Eine weitere Feinheit in der Strategie der echten Eliten ist mir aufgefallen.

Sie wollen offensichtlich, dass sich wirklich nur die Cleveren retten können. Diese jedoch versuchen häufig ihr gesamtes Umfeld "einzuweihen", sodass am Ende zu viele in EM gehen könnten. Nicht, weil sie es verstanden hätten, sondern weil sie es von jemandem vorgeschlagen bekommen haben, den sie bisher als zuverlässige Person kennen, die im allgemeinen weiß, wovon sie redet.

Durch die immer wieder angekündigten und dann doch wieder abgebrochenen Systemabbrüche könnten die Eliten doch auch versucht haben, die Glaubwürdigkeit der Cleveren in ihrem Umfeld zu zerstören, nach dem Motto: "Du hast schon so oft erzählt, dass bald alles zusammenbricht und nichts ist passiert:"

Sodass sich am Ende wirklich nur die Leute retten werden, die WISSEN, was passiert, warum es passiert und die sich durch nichts irritieren lassen.

Die Eliten machen sich ihre gefährlichsten potenziellen Feinde einfach zu Komplizen, aber sonst darf niemand profitieren.

Gratulation, absolut clever gedacht. Ja, die Eliten brauchen Mitstreiter und eine Personalreserve, wenn es gilt, viele Positionen neu zu besetzen.WE.

[11:30] Leserkommentar:
Ich gebe dem Leser recht und gehe noch einen Schritt weiter: die Eliten haben immer Zwist im Volk gesät. Es gibt in dieser Hinsicht nichts Effektiveres, als dafür zu sorgen, daß bei einem Systemwechsel Profiteure (weniger) und Nicht-Profiteure (mehr) hervorgehen. Die Nicht-Profiteuere neutralisieren dann die Profiteure, weil sie nicht einsehen, daß sie ihren Wohlstand verloren haben und die Eliten sind aus der Schußlinie. Weiter muß nichts unternommen werden, die Drecksarbeit hat das Volk sozusagen immer selbst und freiwillig erledigt. Schauen Sie sich mal um - alle kotzen sich nur noch gegenseitig an, und das im tiefsten Frieden. Das wird sich potenzieren und die treibende Kraft werden. Hier sind eben Meisterpsychologen am Werk.

[17:00] Leserkommentar-DE:

Ein kompletter Volltreffer vom Vorredner. ich möchte in diesem Bezug noch einmal das berühmte Zitat verwenden :
"Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist_" - Gebrüder Rothschild, London, am 28-Juni 1863 an US-Geschäftspartner

Liebe Hartgeldgemeinde : Versteht Ihr eigentlich WIE sich der Kreis allMÄHHHlich schließt ?
Ich muss zugeben, daß mir des öfteren der Gedanke gekommen ist , dieses als Naturgesetz zu akzeptieren. Es war meines Erachtens noch nie in der menschlichen Geschichte der glückliche Fall von einer breiten aufgeklärten Masse.
Auch wir müssen akzeptieren unter den Schafen als Vollpfosten zu gelten, das macht aber weder uns was aus , geschweige denn unsern " Transatlantikern ",.... mit Au und Ag heult es sich einfach leichter ,- und es war nie anders !
Schon mal daran gedacht daß die " Transatlantiker " so etwas wie einen Schulterschluß akzeptieren ( ist etwas gewagt jetzt ) ?

[17:00] Leserkommentar-DE zu den Eliten als monolithischer Block:

Nur ein kleiner zusätzlicher Aspekt zu den ganzen – durchaus interessanten – Überlegung von heute unter dieser Rubrik. Für mich hat es den Eindruck, dass die Kommentatoren davon ausgehen, dass „die Eliten" ein monolithischer Block sind. Alle haben die gleichen Interessen, alle ziehen an einem Strang. Dem ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht so. Wenn man an die „Freitode" etlicher führender Banker der Wallstreet oder der City denkt, wenn man an den Absturz eines Richard Rockefellers denkt, oder an weitere mysteriöse Unfälle oder plötzliche Todesfälle von Angehörigen der FED Banker Familien, dann sieht man, dass auch in den Reihen der Strippenzieher um die beste Position gekämpft wird. Ich bitte diesen Aspekt bei weiteren Erklärungen der gegenwärtigen Vorgänge mit einzubeziehen.

Der Leser hat Recht! Ich denke auch, dass es keine geschlossene Gruppe gibt, die denkt: "Wir sind die Eliten"! Ich glaube auch nicht, dass die sich alle untereinander kennen und unbedingt immer gemeinsame "Sache" machen. Auch nicht, dass die Eliten eine gemeisam Führungsriege haben. Ich glaube hier eher an einen losen, machtvollen Haufen, die an mit verschiedenen Mitteln an einem gemeinsamen Ziel arbeiten: absolute Macht! TB

[19:34] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Macht, vor allem absolute kann ja kein g e m e i n s a m e s Ziel sein. Es sind eher mehr oder weniger starke Kleptokraten-Dynastien, z.B. die Öl- und die Goldförderer.
Solange die Interessen übereinstimmen, wird gemeinsam getrickst und gelogen; kommt man sich aber ins Gehege, wird nach dem uralten Motto verfahren:"Haust du meinen Juden, hau ich deinen Juden!" (was auf die damalieg, bekannte Geldverleiherfunktion abzielte).


Neu: 2014-08-29:

[10:30] Wie im Sozialismus die Gesellschaft degeneriert: Löwen und Lämmer


Neu: 2014-08-28:

[18:30] T-online: Neuer Job für Christian Wulff

Christian Wulff tritt am Freitag ein neues Amt an. Der frühere Bundespräsident will sich zum Präsidenten des Euro-Mediterran-Arabischen Ländervereins (EMA) wählen lassen, wie der in Hamburg ansässige Verein mitteilte.

[20:05] Leserkommentar-DE:

Wussten wir es nicht alle? Wulff gehört zum Islam.


Neu: 2014-08-27:

[11:29] Kopp: Absurde Forderung: Piraten wollen eine Million Flüchtlinge in Sachsen ansiedeln

[12:30] Bitte im Artikel lesen über das Verhalten der Piraten als Politiker. Die sind die grössten Abzocker von allen.WE.
 

[11:14] n-tv: Ermittlungen gegen IWF-Chefin Lagarde

Wegen ihrer Verwicklung in eine Finanzaffäre in Frankreich wird gegen IWF-Chefin Christine Lagarde ermittelt. Der Vorwurf stehe im Zusammenhang mit der sogenannten Tapie-Affäre und laute auf "Nachlässigkeit", erklärt Lagarde. Einen Rücktritt von der Spitze des Internationalen Währungsfonds (IWF) schließt die Französin aus.

Wie schon einige gut informierte Politiker in D, F und Ö nützt nun auch Lagarde die letzte Chance, abzuhauen! TB

[12:03] Leserkommentar-DE zur Lagarde:

Faellt die personifizierte Teufelin Lagarde ('L7') folgen ihr auch bald Schulz, Draghi, der kriminelle Luxenburger, dem Trittindenarsch und alle Co.'s im EU/Nationalen Parlamenten nach. Merkel wird sie wohl nicht nach Paraquay mitnehmen...? Hoffentlich haben neue Gerichte die Eier dieses ganze Pack zur Rechenschaft zu ziehen. Ich wuensche denen allen ihre vergnueglichen "7 x 7"Jahre im haertesten Steinbruch - unter Putin. Was fuer ein Feiertag das wird!!!

[12:18] weiteres Kommentar zur Lagarde:

Unter Putin? Sie wollen uns doch hoffentlich nicht um das höchste Vergnüngen bringen, diese Viecher vor den Pflug zu spannen und dann freundlich, aber bestimmt, zu motivieren?
Alternativ geht natürlich der Steinbruch auch, für ungeübte Parasitenhände sind Hammer und Meißel nämlich Malträtierwerkzeuge.
Auch hier natürlich mit Motivationsmethoden, die eindrucksvoller sind, als die Fehlschläge mit dem Hammer...
 

[15:20] Der Schrauber: Die Justizindustrie in den europäischen Demokraturen scheint sehr gewagte Unterschiede zu machen,

zwischen eigenen Interessen und denen zahlungskräftiger Auftraggeber:
http://www.welt.de/wirtschaft/article131529890/Brite-muss-wegen-Raubkopie-drei-Jahre-in-Haft.html

"Der 25-jährige Programmierer gestand vor dem Gericht im mittelenglischen Wolverhampton, Kopien des Films illegal verteilt zu haben. Er bezifferte den Erlös aus dem Verkauf der Kopien auf rund 1 000 Pfund – 1,50 Pfund pro Kopie. Der Richter nannte sein Vorgehen "dreist und arrogant." Es gehe nicht in erster Linie um den persönlichen Profit. Die Ernsthaftigkeit des Falls läge in dem Schaden für die "Filmindustrie als Ganzes", sagte der Richter bei der Verurteilung am Freitag."

Um den Schaden für die Filmindustrie sorgt sich der gestrenge Richter. Um den Schaden für die 1400 Kinder nicht, da überwogen die Interessen an seiner Beförderung, bzw. der seiner Kollegen von oben bis unten auf der Hühnerleiter.
Übrigens fährt man in den Kinos eine Aufrüstungskampagne ohnegleichen: Mit Nachtsichtgeräten soll das Personal die Zuseher überwachen, ob sie doch ein Handy aufzeichnen lassen.
Vergewaltigende Muselbanden werden, wie wir in den heute verlinkten Artikeln erfahren dürfen, nicht überwacht, das ist nicht so wichtig und könnte Beförderungsstop wegen Rassismus geben.

Jetzt wird alles umgedreht.


[09:25] FAZ: Kanzlerin sucht Verhaltensforscher

Psychologen, Anthropologen und Verhaltensökonomen sollen her und Angela Merkel helfen: Die Regierung will wirksamer regieren und den Bürgern einen Schubs in die „richtige" Richtung geben.

Es ist richtig, dass die Regierung Psychologen braucht - für die Selbsterkenntnis über das eigene Treiben und eine geeignete Therapie. TB

[09:47] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Obwohl ich kein Psychologe bin fallen mir spontan zwei passende Therapien ein:
- Harte körperliche Arbeit.
- Beidfüßiges Strampeln unter Entzug der Bodenhaftung bei gleichzeitiger Illumination von oben.

[12:30] Der Bondaffe zur Suche nach den Verhaltensforschern:

Das ist umgekehrt genauso. Ich versuche schon geraumer Zeit, das Verhalten der politischen Klasse zu verstehen? Es gelingt mir nicht. Und ein paar Verhaltensforscher kann ich mir aus finanziellen Gründen leider nicht leisten, weil ich keinen Zugriff auf die Steuerfinanzkasse habe.
Wenn der Kanzlerin ein "Schubs in die richtige Richtung" vorschwebt so sollte das kein Problem sein. Als tägliche Pflichtlektüre Hartgeld.com lesen und sie weiß, was das Volk denkt und wie man Politik zukunfts- und richtungsweisend gestalten kann. Ich denke unter "wirksamer regieren"
versteht man zuallererst den "Zugriff auf meinen Geldbeutel" wirksamer und effizienter zu gestalten. Kurzum alles was wertvoll ist, dazu zählen scheinbar auch meine Innereien. Wieso bräuchte ich ein öffizielles Dokument, dass ich meine Innereien nicht so mir nichts dir nichts einfach hergebe? Mein Körper gehört mir und umgekehrt gilt natürlich:
wer möchte schon das Gehirn eines Politikers eingepflanzt bekommen? Gut, dass es noch nicht soweit ist. Diese Art von Verhaltensforschung läuft nur auf Gesellschaftsmanipulation hinaus. Und auf die weitere Einengung persönlicher Freiheiten.

[13:28] Leser-Kommentar-DE zu Trittin(denArsch) von gestern:

Sehr geehrter fassungsloser Herr Thomas Bachheimer, dem Leser vom Dienstag um 20:20 Uhr kann geholfen werden. Wie bereits bei Ihrer Anfrage über die Kissinger Äußerungen glauben wir, die entsprechenden Unterlagen zu kennen. Bei dieser Anfrage dürfte es sich um den „MICHAEL MANNHEIMER BLOG" handeln. Darin hat Michael Mannheimer unter anderem am 25.11.2011 eine Liste über jene Frontmänner und –frauen veröffentlicht, welche laut den vorliegenden Nachweisen Deutsche in Deutschland abzuschaffen beabsichtigen. In dieser Liste wird bei verschiedenen dieser Volksverräter auf deren ehemaligen Mitgliedschaft beim KBW (Kommunistischer Bund Westdeutschlands) und anderes hingewiesen! Es könnte wichtig sein, dass derartige Listen geführt werden, um nach der vermutlich kommenden Zeitenwende objektive Gerechtigkeit zum Wohle der in Mitteleuropa noch lebenden einheimischen Bevölkerung zu ermöglichen. Ihnen und Ihrem „Chef" vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz.


Neu: 2014-08-26:

[19:45] Spiegel: 1400 Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht

Über einen Zeitraum von 16 Jahren hinweg haben Sexualstraftäter im englischen Rotherham bis zu 1400 Minderjährige missbraucht. Ein jetzt vorgestellter Bericht über die Vorgänge wirft den Behörden eklatantes und kollektives Versagen vor.

[20:15] Wir wollen die NAMEN DER TÄTER lesen!WE.
 

[18:07] Unglaublicher Idiot, dieser Trittin(denArsch): Aussage in München

Bitte noch ein wenig um Vorischt, ich habe bisher nur diese Quelle für diese Aussage. Sollte dies aber Stimmen kommt er auf die Hochverrats-Knastliste! Ein fassungsloser TB!

[18:50] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Ihr Wort in Gottes Ohr
Ja der gab verbal zwztl.noch viel mehr raus :-D
- auch im ARDZDF Dokus sowie abgeschwaecht in Talkshows... niemand (niemand) weder Puplikum oder Moderatorin hats gejuckt ..auch kein Handelsblatt oder WeltSpiegelZeit darueber berichtet. Andere wie der Pflastersteinfischer, Steinmeierling,Kauderer also auch ...Spd&Cduler haben Meldungen gebracht wo einen schlecht wird...."Deutschland ist nicht frei."..stimmg ja aber noch mal der Buerger checkts NICHT weil er dumm ist faul und null Bock drauf hat!!
Also mit Gericht usw. wird nix Herr TB sorry...sonst muessten die ALLE laengst in DenHaag stehen.

[18:14] Zitat bestätigt - stammt schon aus dem Jahre 2010! Ein immer noch fassungsloser TB!

[18:32] Leser-Empfehlung zur vertiefenden Lektüre:

Zu den deutschfeindlichen Sprüchen der Grünen gibt es mehrere Quellen, der verlinkte Spruch, der Trittin zugeschrieben wird, wird woanders Fischer zugeschrieben und hier allgemein Vorstand Bündnis 90/Grüne in München:
http://www.kybeline.com/2011/01/13/deutschfeindliche-zitate-der-demokratie-und-deutschfeindlichen-politikern/

(Orientierungshilfe, den Spruch schneller zu finden: Linke Spalte der Webseite hat ein Archiv mit Daten.
Der Spruch steht auf Höhe Juni/Juli/August 2011)

Hier noch eine Quelle, ebenfalls mit Angaben und für diesen Spruch Vorstand Grüne München:
http://www.novayo.de/politik/deutschland/001722-gruene-hassen-ihre-eigenen-waehler.html

[20:20] Leser-Hinweis zum Trittin-Zitat:

nicht erschrecken, aber da gibts noch ganz andere Sachen: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/11/07/9-11-10-deutschfeindliche-zitate-der-grunen-u-a/ 
Übrigens hatte ich eine Internetseite gefunden, auf welcher der Betreiber, solche Beweise sammelt, um dies Schwarz auf Weiss für ein zukünftiges Tribunal zur Verfügung zu stellen. Leider finde ich diese nicht mehr, evtl. weiß einer Ihrer Leser mehr?


Neu: 2014-08-25:

[08:00] DWN: Betrug gehört für Politik und Wirtschaft zum Geschäftsmodell

Das ungedeckte Papiergeld hat in aller Welt zu einem Verfall der Moral geführt. Der Betrug am Bürger und am Kunden gehört in einer globalen Politik und Wirtschaft zum Geschäftsmodell. Das kann nicht gutgehen - weil am Ende alle die Betrogenen sein werden.

Betrug ist die Grundlage für die heutige politische und auch finanzielle Elitenbildung und Unterdrückung. Inflation führt auch immer zu einme erdrutschartigen Absacken der Werte einer Gesellschaft (s Rom)! TB


Neu: 2014-08-24:

[08:43] Leser-Kommentar-DE zu Karl Habsburg:

Als überzeugter EU-Politiker ist Karl von Habsburg für einen solchen Job völlig ungeeignet. Ausserdem war der letzte geeignete Habsburger Kaiser Franz Josef. Ein heutiger Habsburger kann das nicht besser als irgendein anderer. Seine Abstammung gibt das sicher nicht her. Der heutige Adel ist ja völlig dekadent.

[9:45] Karl Habsburg ist kein überzeugter EU-Politiker, sein Vater Otto war im EU-Parlament, da er eine politische Tätigkeit brauchte. Sind die Habsburger dekadenter als unsere derzeitigen Poltiker?WE.

[09:20] weiterer Leser-Kommentar zum Adel:

Ich kann mich dem Leserkommentar völlig anschließen. Der Adel ist völlig dekandent. Aber es ist doch egal, welche dekandente Führung kommt. Wichtig ist nur, daß der Lebensstandard der HG-Leser steigt. Und dieses genetisch beschädige Adeldings ist in ca. 80 Jahren wieder sehr leicht erpressbar für die nächste Reform. Das sollten wir unseren Kindern lehren.

Ich bin auch nicht von einem Konzept des Neo-Monarchismus überzeugt. Aber zu diesem Kommentar möchte ich - schon fast traditionell - vor Verallgemeinerung bei der Hinzurechnung von Eigenschaften "alle X sind....." warnen. TB

[18:00] Leserkommentar-AT zu 09.45 Eichelburg-Kommentar:

Zitat: ... Karl Habsburg ist kein überzeugter EU-Politiker, sein Vater Otto war im EU-Parlament, da er eine politische Tätigkeit brauchte.

es darf doch nicht ignoriert werden, dass Otto von Habsburg über Jahrzehnte Präsident der Paneuropa-Union gewesen ist und mit Coudenhove-Kalergi (dem wir den ganzen Schlamassel im Grunde zu verdanken haben) bestens verbunden!

Die Position in Brüssel war zwar als Brotwerb notwendig, doch lediglich eine Folge und im Geiste langjähriger Habsburger-Großraumpolitik. Lebenslanges Wirken und Streben von O. v. H. war dem Wiedererstehen des alten Reiches gewidmet, gleichgültig, in welche Worte die Inhalte seiner Reden gekleidet waren. Und von diesem "Gen" soll der Sohn nichts geerbt haben?

Was die Dekadenz betrifft, kann man nur konstatieren, dass die verschiedenen Gesellschaftsschichten einander Konkurrenz machen, es unterscheiden sich nur die Formen des Verfalls.

P.S.: Es gibt auch manche Leser, die können nicht unterscheiden zwischen kandieren, kandidieren, dekantieren und Dekadenz und regen sich trotzdem schriftlich über dekadente Adelige auf

Die Habsburger haben sicher nie die Hoffnung auf den Thron aufgegeben. Die Paneuropabewegung war nichts anderes. So wollte ein Habsburger vor einigen Jahren zum Bundespräsidenten in Österreich kanditieren.WE.


Neu 2014-08-23:

[15:30] Der Jurist zu European Sovereigns, 2014

Die Aristos haben ihre Hausaufgaben und Einteilungen schon erledigt

Interessant: Unser Karl steht im Zentrum und hat sich offenbar schon im Jahr 2011 "bereit erklärt".

Er soll laut dieser Website Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, von Böhmen und Ungarn genannt werden. Interessant auch dass es in Deutschland die Königreiche Preussen, Bayern, Sachsen, Hannover und Württemberg geben soll. Ist das der Aufteilungsplan für Deutschland?

Was zum österrreichischen Kaiserreich gehören soll:

The "Imperial Commonwealth" is a new entity distinct from the Holy Roman Empire (whose own modern borders would be roughly those of Germany, Austria, and the Czech lands, with Belgium, Luxembourg, and Slovenia eligible to join if desired), modeled on the [British] Commonwealth of Nations, and meant to include the present states of Austria (including South Tyrol), the Czech lands, Slovakia, Hungary, Slovenia (including Trieste), Croatia, possibly Bosnia, and perhaps also the old Kingdom of Galicia & Lodomeria if detached from what is now Poland & Ukraine, retaining their separate parliaments and prime ministers but sharing the Habsburg Emperor as head of state. The ancient titles of King of Bohemia and King of Hungary would be retained, with the Emperor being also King of Austria, King of Slovakia, Grand Duke of Slovenia, and King of Croatia, an admittedly unprecedented arrangement designed to reflect modern realities as much as possible.

Das deckt sich teilweise mit meinen Insider-Infos.Wir werden ja sehen, was davon kommt.WE.

[17:45] Leserkommentar zur Monarchie:

Als Deutscher – allerdings Österreich-Sympathisant – muss ich mich in die seit kurzem auf HG angestoßene Diskussion zum Thema "Monarchie" erst einfinden und mir eine eigene Meinung erarbeiten.

Allerdings empfehle ich – und das spricht für die Weitsicht Herrn Eichelburgs – dringend zur Lektüre das gerade auf dem Markt gekommene (und von mir heute zu Ende gelesene) Werk

http://www.amazon.de/Das-Habsburger-Trauma-schwierige-Verh%C3%A4ltnis-%C3%96sterreich/dp/3205789172

Führen Sie sich bitte insbesondere den darin von Herrn Karl von Habsburg verfassten, auf den Seiten 119 bis 129 befindlichen Artikel „Die Rolle der Familie Habsburg-Lothringen in der Zukunft" zu Gemüte und zitieren Sie nach Belieben daraus – Sie werden sehen, dass sich sehr gut Verknüpfungen zu Ihren Thesen herstellen lassen.

Es sind auch schon Mails gekommen wir hier auf HG wären übergeschnappt und in einen Monarchie-Taumel verfallen. Das stimmt alles nicht. Mir persönlich ist eine kleine Republik lieber als eine absolutistische Monarchie, und absolutistisch muss sie sein, damit sich etwas ändert. Vielleicht sollte man mit diesem Rothschild-Zitat nachhelfen:

Die Wenigen, die das System verstehen,werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein,daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird.Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen,wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen,daß das System gegen sie arbeitet. - Gebrüder Rothschild,London,am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner

Es macht keinen Sinn, sich dagegen aufzulehnen, profitieren wir lieber davon. Die Masse begreift ohnehin nicht, was passiert und wird den neuen Monarchen als "Erlösern" zujubeln, wenn die Not und das Chaos gross genug geworden sind.WE.

[18:30] Leserkommentar-AT: dieses Monarchie-Geschwaffel stinkt nun wirklich zum Himmel.

Das Internet ist ja bekanntlich zu einem Forum verrückter Vertreter noch blödsinniger Meinungen verkommen, aber diese seite hier schlägt den Großteil der Meldungen nun wirklich bei weitem an Schwachsinn !

was soll den der Quatsch mit der Monarchie? schaut doch bitte nach England ! das soll erstrebenswert sein ? anstelle eines dekadenten Windsor-Clans (der in Wahrheit ohnehin aus deutschen adel stammt) wollen wir nun hier in Österreich die Fortsetzung der verrückten Habsburger ? was war den so toll an denen ?

Was toll an den Habsburgern war: nur 4% Steuern, eine kleine, aber effiziente Bürokratie, viel grössere, wirtschaftliche Freiheiten als heute. Und für die Klatschpresse gibt ein König oder Kaiser viel mehr her als ein Präsident.

PS: dieser Leser nennt sich selbst "Der Narr". Narren und andere, vergesst nicht, das heutige politische System ist am Ende.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Was ist eigentlich mit Monaco, soweit ich weiss haben die da jetzt schon einen Fürsten.

Dürfen die da überhaupt wählen ?

Ich weiss es nicht, aber was ich weiss ist das es den Leuten da sehr gut geht, und ich habe auch noch nicht gehört das sich die Menschen da über ihren Fürsten beschwert hätten.

Klar, es kommt immer auf den Fürsten/König oder Kaiser an, aber wenn der seinen Untertanen ein gutes Leben ermöglicht wird er beim Volk bestimmt beliebt sein.

Ansonsten geht das Volk halt auf die Strasse und beschwert sich !

Von daher sind die „Könige" da schon gezwungen ihr Volk bei Laune zu halten, sonst sind sie schnell wieder weg von der Macht.

Monaco hat ein Parlament, aber die meisten Einwohner dürfen nicht wählen, da sie Ausländer sind. 1848 hat sích das Volk auch "beschwert".
 

[11:30] Der Jurist: Den roten Ochsen ins Stammbuch geschrieben:

Bemerkenswerte Kurz-Erklärung des Sozialismus'. In fünf Sätzen auf den Punkt gebracht:

„Der Sozialismus ist nicht Wegbereiter einer besseren und schöneren Zukunft, sondern der Zertrümmerer dessen, was Jahrtausende der Kultur mühsam geschaffen haben. Er baut nicht auf, er reißt nieder. Die Massen wissen nicht, dass Sozialismus nicht Wohlstand für alle, sondern Elend für alle bedeutet. Sie ahnen nicht, dass sie zwischen Sozialismus auf der einen Seite und Freiheit und Demokratie auf der anderen Seite zu wählen haben, weil beide unverträglich sind. Bemerkenswerterweise ist die gebildete Schicht einfältiger als die ungebildete. Die begeistertsten Anhänger des Marxismus, des Nationalsozialismus und des Faschismus waren die Intellektuellen, nicht die Grobiane." (Ludwig von Mises)

Eines wurde vergessen: Sozialismus bedeutet Wohlstand und Macht für die Funktionäre.WE.


Neu 2014-08-22:

[8:45] Leserzuschrift zum Thema Monarchien:

Ich bin mir nicht sicher, ob wir uns die richtige Vorstellung davon machen, wie zukünftige Monarchien tatsächlich aussehen werden. Denn die Einsetzung von Monarchen in Europa wird ohne die Zustimmung der verborgenen Eliten unmöglich sein – genau wie ja die Beendigung der drei großen Monarchien 1917/18 ebenfalls auf Betreiben der Machteliten geschah. Überhaupt sind Monarchen den Eliten schon immer ein Dorn im Auge gewesen – zu viel Stabilität in Staat und Gesellschaft, zu viel Patriotismus im Volk, zu viel Majestätsverehrung... Da sind Völker schlecht manipulierbar in Richtung Schuldsklaverei. (Auch die französische „Revolution" mit dem Ergebnis der Beendigung der dortigen Monarchie ist ja von Agenten der Hochfinanz massiv vorangetrieben worden.)

Wenn also die Machteliten seinerzeit Monarchien beseitigt haben, warum sollen sie heute Monarchien wiedereinsetzen? Wo soll der Gewinn sein? Ich kann mir vorstellen, daß die Eliten die hier schon genannten zukünftigen Monarchen längst auf Kurs gebracht und ihnen für ihre Kooperation die Wiederbesteigung der Throne in Aussicht gestellt haben. Das hieße, wir hätten es bei den neuen Monarchien von Anfang an wieder mit Instrumenten der Machteliten zu tun – und keinesfalls mit einem Friedrich II, der zwar Freimaurer, aber eben keinesfalls von diesen steuerbar war.

Was geht heute in den Köpfen all dieser „Prinzen" vor? Und ich meine jetzt nicht die in den Medien als total bekloppt hingestellten Prinzen von Hannover oder von Anhalt...

Wilhelm II hatte noch von Haus Doorn aus seinen Nachfahren Weisung erteilt, wie zu heiraten war: Preußische Prinzen hatten nur adelige Prinzessinnen zu heiraten, denn nur so bliebe die Chance auf Wiederbesteigung des Königs- und Kaiserthrons erhalten. Dieses Prinzip haben die Preußen-Sprösslinge – anders als z.B. die Windsors - immer befolgt, auch Georg Friedrich. Dieser glaubt sicher tatsächlich noch an eine Zukunft der Monarchie und an das des preußische Kaiserreich.

Sicherlich werden die Machteliten Kontakt zu ihm haben und ihm die Bedingungen für seine Thronbesteigung bereits genannt haben, und wenn er ein Preuße ist, wird er sich vielleicht denken: „Erst mal die Krone (die Macht) haben, und dann werden wir ja sehen, ob wir die Bedingungen tatsächlich erfüllen müssen." Im Zweifelsfall müsste er dabei mit einer Vermöllemannung rechnen. Es könnte aber auch sein daß er, um des Thrones willen, brav seinen neuen Befehlsgebern folgt, wobei sein Volk natürlich das Nachsehen hätte.

Die Frage wird also sein, ob und wie sich die dann neuen Monarchen tatsächlich von der Machtelite emanzipieren können oder ob sie es vielleicht erst gar nicht wollen. Für uns, den Rest, das „Volk", wird es gegebenenfalls nicht unbedingt besser, denn nur sehr wenige Fürsten wollten in der Vergangenheit tatsächlich, daß es im Volk beispielsweise bessere Bildung, weniger finanzielle Belastung oder bessere Gesundheit gibt. Aber ich denke, die Macht- und Geldeliten werden, egal ob mit oder ohne, wegen oder trotz der neuen Monarchien, an der Macht bleiben. Diese Elite plant ja wohl kaum, auf Macht oder Geld zu verzichten oder beides gar an die von ihnen genehmigten Monarchen abzutreten. Und diese Eliten BRAUCHEN ja geradezu blöde und kranke Völker, geistig gesunde Völker lassen sich leider ja nicht so leicht schuldversklaven...

Den Geldeliten ist es ziemlich egal, wer unter ihnen regiert, denn alle Regenten sind von deren Geld und Wohlwollen abhängig. Jetzt ist es einfach wieder Zeit, das politische System zu wechseln, denn das derzeitige System ist ausgebrannt.WE.

[9:00] Leserkommentar-AT zur Monarchie-Diskussion:

Zur Monarchie-Diskussion ist mir eingefallen dass im Juni im Radio Ö1 in der Sendereihe "Im Gespräch" Karl Habsburg zu Gast war. Ich hatte mich damals noch etwas gewundert über diesen Gast, also dass ein Adeliger eingeladen wird, was ich sehr unüblich fand. Es war im Rahmen von 1914-2014. Warum dieses 1914 so gepusht wird muss man sich ja auch fragen. Leider kann man es nicht mehr nachhören. Hier der Text bzw. der Link http://oe1.orf.at/artikel/381253 dazu:

ORF Archiv - 1914 Karl Habsburg-Lothringen
Im Gespräch, 26. Juni 2014

"Am Krieg war niemand schuld." Im Zentrum der Sendung steht die Frage, welche Auswirkungen die Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand in Sarajewo und der damit verbundene Ausbruch des Ersten Weltkrieges bis heute auf das Haus Habsburg haben und was es im Jahr 2014 bedeutet, ein Habsburger zu sein.

Interessant finde ich, dass heute der Stratege um 17.30 geschrieben hat ".... Wenn man den Leuten jedoch sagt, der Kaiser war doch nicht schuld an WK 1, weder der Deutsche noch der Österreichische, ...". Und was steht in dem Text vom ORF Radio Ö1? "Am Krieg war niemand schuld." Macht der Stratege Radio?

Zudem wurde das Buch von Stefan Zweig "Die Welt von gestern" dort als Hörbuch herausgegeben, das die Jahre vor 1914 beschreibt und es wurde auch promotet. Das Thema Monarchie taucht in dem Sender also plötzlich ziemlich intensiv auf. Aber vielleich bin ich auch nur hellhöriger, weil ich HG lese? Ö1 hat ja doch eine etwas gebildetere Hörerschicht.

Ich selbst kann mit einer Monarchie nichts anfangen, hab aber natürlich auch keine Erfahrung damit. Ich wäre am ehesten noch für eine direkte Demokratie wie in der Schweiz.

Die Promotion der Monarchie beginnt also schon, vorerst diskret. Um es noch einmal zu sagen: wir selbst haben nicht mitzuentscheiden, was da gemacht wird (ist heute auch nicht anders). Wir können nur unseren Informationsvorteil nützen und und auf die neuen Zeiten einstellen - auf Kaiser Karl von Habsburg.WE.
 

[7:45] DWN: Finanz-Krise führt zur Radikalisierung der Mittelschicht in Europa

Der private US-Geheimdienst Stratfor erwartet eine massive Radikalisierung der Mittelschicht in Europa. Die Erfolge von eurokritischen oder radikalen Parteien seien Ausdruck einer Abkehr von den aktuellen politischen Eliten. Statt die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen habe sich die EU in der Rettung des maroden Banken-Systems verrannt.

Das will man doch so haben, nicht wahr? Die richtige Radikalisierung kommt mit dem Verlust der Massenvermögen und der Sozialleistungen. Dann werden die heutigen, politischen "Eliten" hinweggefegt.WE.

[10:00] Der Mexikaner:
Die Mittelschicht wird sich jetzt radikalisieren und dann zerreiben, wenn das Finanzsystem zusammenfällt. Dann läuft es wieder wie 1815-1914, ohne Mittelschicht.
Damals gabs etwas Bürgertum und Adel, das wars. Der Rest kam mehr schlecht als recht über die Runden. Das ist in Mexico im grossen und ganzen noch heute so.

Besser zum Bürgertum und noch besser zum Adel zu gehören als zur Unterschicht.WE.


Neu 2014-08-21:

[15:45] Leserzuschrift-AT: Monarchien und die neue Zeit:

Glauben Sie wirklich, die Bevölkerung lässt sich das alles gefallen?
Ich meine , die rasch installierten Monarchen werden die größten Schwierigkeiten haben dem Volk dieses Despotentum aufzuoktruieren.
Wo sehen Sie die großen moralischen Qualitäten der Adeligen...führen sich doch die meisten auf wie Herr "Müller" von nebenan und verstrickt in Finanzskandale?

Manchmal habe ich den Verdacht, Ihr persönliches Wunschdenken ,wieder zu alten Ehren zu gelangen,ist hier die treibende Kraft.
Ein kleiner Diktator, den die Wirtschaft wieder hinaufhievt, täte es doch auch? War ja alles schon da.
Oft schreiben Sie :" Hinweg mit ihnen in den Steinbruch"! Wieviele Steinbrüche haben wir in Österreich?
Oder: "Hinweg mit ihnen auf den Kartoffelacker"! Dort braucht auch niemand diese Leute, denn dafür wurden die Landwirtschaftsmaschinen erfunden.

Keine sozialen Unterstützungen zu bekommen hieß früher auf die Walz gehen zu müssen. Das hieß betteln zu gehen und bittere Not.
Ihre 4.5 % Steuern an den Kaiser hießen früher Zehent, also ein Zehntel und manchmal nahm man sich von den 10 Kühen 9.
Die Bedingungen unter denen die Knechte und Mägde leben mussten, sind für uns heute unvorstellbar. So weiß ich aus Erzählungen einer Magd aus St Wolfgang, dass sie beim Auflegen der Zwetschken für den Dörrvorgang unterbrochen beten mussten,damit sich niemand eine Zwetschke in den Mund stecken konnte. So schlägt sich absolutistische Macht bis nach unten durch.
Sind solche Zustände erstrebenswert?

Nach dem 2. Weltkrieg versuchte mein Vater auch von Bauern etwas zum Essen zu bekommen. Ein Bauer antwortete ihm: Wir haben schon alles , nur die Schweine haben noch keine Ohrringerl"
Nach Ihren Vorstellungen dürfen die Rentner und alle,die kein Gold und Silber haben verhungern.Fürchterliche Tumulte Raub und Totschlag werden zu erwarten sein,das befürchte ich..

Leider reden Ihnen sehr viele Beitragsschreiber nach dem Mund. Dann sage ich mir :"Heute heulen die Wölfe wieder in eine Richtung."
Die Vorstellungen einer Monarchie in Österreich stoßen auf Unverständnis in der Bevölkerung. Kaiser Karl wird es schwer haben auch mit der Akzeptanz und der Kaiserin Franceska, die auch bis heute kein ordentliche Deutsch spricht.
Aber vielleicht findet die Kirche noch eine anulierenden Grund für diese Papierehe.
Witzigerweise können sich nicht einmal Leute mit monarchistischer Einstellung eine Monarchie in Österreich vorstellen. Also, da wird noch viel Propaganda notwendig werden.

1. Die Bevölkerung lässt sich heute schon alles von der poltischen Räuberklasse gefallen, warum nicht auch von einem Kaiser Karl.

2. Wunschdenken: ich verfüge über einige Informationen von denen, die die neue Zeit planen. Diese werden hier regelmässig veröffentlicht. Welche Strafen es wirklich für die heutige politische Klasse geben wird, weiss ich auch nicht, vielleicht wird es Zwangsarbeit im Steinbruch.

3. Ja, das Leben der neuen Knechte und Mägde wird hart werden, nicht nur in der Landwirtschaft. Aber die Leute werden aus Hunger jeden Job annehmen müssen, den es gibt. Das wird besonders der heutigen Bürokratenklasse nicht schmecken.

4. Ja, die Leute können sich heute noch keinen neuen Kaiser vorstellen. Aber wenn alles zusammenbricht, wird dieser Vorschlag in den Medien auftauchen. Man wird nach dem Kaiser Karl rufen, der wurde bereits auf die neue Rolle vorbereitet.WE.

[16:45] Der Vollstrecker - Monarchie für und wider:

Eines so glaube ich müssen wir uns immer wieder vor Augen führen.
Seit 100 Jahren Sozialismus leben wir immer mehr auf Kosten der nächsten Generation.
Immer wieder neue Schulden durch den Kauf von Wählerstimmen. Und wie hier schon oft gesagt spart keine Demokratte wenn sie noch Geld zum ausgeben hat.

Ich sage immer zu meinen Mitmenschen :
" Der Staat soll nur so leben wie wir, nur das ausgeben was er einnimmt !!!"
Dann wären wir einen Riesen schritt weiter.
Ob nun König, Kaiser, Goldbarren oder wie wir ihn nennen werden, Hauptsache diese Steuerverschwendung hört endlich auf und jeder kann wieder für sich und seine lieben sorgen.

Und wenn ich sehe das mein Nachbar unverschuldet in Not lebt, dann werde ich ihn selbstverständlich maßvoll unterstützen.
Aber es kann nicht sein das Menschen die nicht arbeiten wollen mehr haben als Steuerzahler!!!

Vielleicht darf der Vollstrecker dann die Urteile des neuen Monarchen an der heutigen Prasser-Politik vollstrecken.

[17:20] Leserkommentar-CH zur Zuschrift 15:45:

Auch wenn ich als Schweizer mit Monarchien gerademal sowas von garnichts am Hut habe, hier meine Einschätzung zum Leserkommentar von 15:45:

"Glauben Sie wirklich, die Bevölkerung lässt sich das alles gefallen?"
- Meiner Einschätzung nach werden die Leute nach einem "Führer" (nein, nicht DER Führer) schreien. Warum? Nach wie vor Schafe, aber ohne Hirten
- also werden sie solange blöken bis ein neuer Hirte gefunden ist.

"Manchmal habe ich den Verdacht, Ihr persönliches Wunschdenken ,wieder zu alten Ehren zu gelangen,ist hier die treibende Kraft."
- Den Eindruck hab ich ab und an auch, aber auch Hartgeld hat die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und schliesslich behauptet keiner dass es sich hierbei um harte Fakten handelt - lediglich um Einschätzungen anhand von Informationen, dass man da zu unterschiedlichen Schlüssen kommen kann ist recht offensichtlich.

"Keine sozialen Unterstützungen zu bekommen hieß früher auf die Walz gehen zu müssen. Das hieß betteln zu gehen und bittere Not."
- So wies sein sollte. Wer sein Leben nicht auf die Reihe bekommt hat verloren, ganz einfach. Daher wird auch die Familiebande wieder
wichtig(er) werden, welche mit der ganzen staatlichen Sozialromantik völlig in den Hintergrund gedrängt wurde.

"Nach Ihren Vorstellungen dürfen die Rentner und alle,die kein Gold und Silber haben verhungern. Fürchterliche Tumulte Raub und Totschlag werden zu erwarten sein,das befürchte ich."
- Da befürchten Sie warscheinlich richtig, sollte alles so kommen wie orakelt wird. Aber darum hat man ja vorgesorgt: Notvorrat, Sturmgewehr und einige Silberlinge/Goldstücke - in der Zeit wohl meine besten Freunde sollte es tatsächlich soweit kommen.

Welches System in der Schweiz kommen wird, wissen wir noch nicht, vermutlich keine Monarchie.WE.

[17:30] Der Stratege zur Monarchiediskussion:

Monarchien werden aus einem ganz einfachen Grund kommen, denn die Alternativen dazu wird keiner (mehr) wollen. Die Demokratten haben das Volksvermögen vernichtet und den Staat ins Chaos geführt. Einen Diktator wird man nicht wollen, da man in DE und AT in den Jahren 1933-1945 schlechte Erfahrungen gemacht hat. Wenn man den Leuten jedoch sagt, der Kaiser war doch nicht schuld an WK 1, weder der Deutsche noch der Österreichische, sondern es waren doch die bösen Serben, werden die Leute nach dem Monarchen schreien, insbesondere dann, wenn man in der Presse von der goldenen Wilhelminischen Zeit schreibt. Ferner kommt hinzu, dass Karl und Georg Friedrich vergleichsweise jung und unverbraucht sind und zudem medial gut rüberkommen. Ich habe vor einigen Tagen zufällig Georg Friedrich live erlebt, er verkörpert genau das, wonach die Masse lechzen wird.

Und bitte nicht den Einfluss der Klatschpresse vergessen, die berichtet dauernd über Adelige.WE.

[20:15] Der Mexikaner: Die Menschen werden es sich nicht nur gefallen lassen, die werden nach dem neuen Messias schreien.

Die Massen brauchen immer etwas, woran sie glauben können.

Die aktuellen Funktionseliten werden entweder im Steinbruch, am Acker oder am Galgen enden.

Grosse Willkür werden sich meines Erachtens neue Führungsfiguren nicht erlauben können, dann werden sofort wieder alle auf die Barrikaden gehen, denn sie haben dann nichts mehr zu verlieren.

Daher vermute ich, von den echten Eliten existiert der 5-% Abgabeplan mit Opperettenmonarch, der dann die frohe Kunde verkünden darf. Quatschbuden und ähnlichen Unfug wie die Politik an sich kann man damit einsparen – finanzierbar ist es eh nicht mehr.

Für die Massen wirds brutal, die Herren auf der Walz können in der Regel noch ein Handwerk, irgendwelche Akademiker ohne echte Kenntnisse oder mit Spezialwissen, welches dann niemand mehr braucht?

Ich glaube die Springen reihenweise aus dem Fenster.

Die richtig schwierigen Zeiten des Umbruchs werden ca. 5-10 Jahre dauern, dann finden sich alle mit der neuen Normalität ab.

Man kann damit rechnen, dass in einigen Jahren wieder relative Stabilität unter den neuen Monarchen eingetreten ist. Aber für die Profiteure des heutigen Systems wird es wahrscheinlich für ihr restliches Leben unglaublich schwer werden, einfach, weil sie so weit absteigen müssen und das nie überwinden werden.WE.

[20:20] Der Mexikaner zum blauen Kommentar:

Das ist sehr wahrscheinlich, diverse Kommunisten und andere Mitglieder der Nomenklatura im Einflussgebiet der Ex-Sowjetunion, welche die Kurve nicht bekommen haben bzw. nicht erkannten, was kommt, trauerten noch ewig diesen Zeiten hinterher, nicht selten mit der Wodkaflasche in der Hand. Resultat: 59 Jahre Lebenserwartung bei Männern im Schnitt.

In meinem Artikel von heute ist ein Beispiel aus Russland drinnen. Gerade die Intelligenz konnte sich am wenigsten Anpassen. Die haben auch bei uns ab 1920 bei der Hyperinflation am meisten gelitten. Standesdünkel verhinderte Anpassung an die neuen Verhältnisse.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE zu Prinz Louis Ferdinand von Preußen über Preußens Rolle in der Geschichte

Hier ein Interview mit dem Vorgänger des jetzigen Familienoberhauptes der Hohenzollern aus dem Jahre 1993, er starb 1994.
Es stand in der seriösen Presse, daß dieser alte Herr seinem Nachfolger (seinem damals 18jährigem Enkel) noch auf dem Totenbett über seine Verantwortung "examiniert" hat.

DER SPIEGEL: Wäre es nicht an der Zeit, das Haus Hohenzollern begrübe seine nostalgischen Illusionen?

LOUIS FERDINAND: Nein, das mache ich nicht. Wer weiß, was die Zukunft bringt, in der Politik ist alles möglich. Sie haben es doch gerade selbst erlebt, da ist völlig überraschend ein Weltreich zusammengebrochen, die Sowjetunion ist tot, ebenso der Kommunismus.
Haben Sie damit gerechnet?

Die haben damals schon gewusst, dass sich eine Gelegenheit ergeben wird, wieder auf den deutschen Thron zu steigen. Aufgegeben haben es die Hohenzollern nicht.WE.
 

[13:25] Mises: Gefahren des neuen Paternalismus

Der Staat will das Verhalten seiner Bürger in immer mehr Bereichen beeinflussen und sie vor Fehlern bewahren. Er nimmt ihnen Eigenverantwortung ab und schränkt damit ihre Freiheit ein.

[14:00] Keine Sorge, bald wird dieser Staatstypus entfernt sein, einfach, weil er unbezahlbar ist.WE.

[13:55] Der Schrauber dazu:

Zu dem Artikel passend haben die Paternalisten auch das Unwort des demokratischen Dekadenz Totalitarismus im Gebrauch: Fürsorgepflicht. Wenn ich diese Wort höre, bekomme ich aus dem Stand Wuthochdruck und Tourettesyndrom. Damit rechtfertigt man nämlich so ziemlich jede Gängelung und Entmündigung, insbesondere auch in den Konzernsekten wird dieses Wort als Legitimierungsschlüssel für jeglichen Sektenzwang genutzt. Aber auch massiv zum Eingriff in die die Privatrechte der Individuen: Entmündigung, Zwangsmedikamentierung, Erpressung, sich Behandlungen und Untersuchungen zu unterziehen, wegen bürokratischer Dekadenz, es ist ein Allzweckwort mit dem heute jegliche Sauerei legitimiert wird. Mechanismus ganz einfach: Überall dort, wo man nicht der Norm entspricht, schadet man angeblich sich selbst und Anderen und das muß man mit Zwang verhindern, weil man eine Fürsorgepflicht hat. Eine ähnliche Allzweckwaffe ist aus dem Bereich der Sicherheitsdekadenz: Brandschutz. Klar, Brandschutz macht ja eigentlich Sinn. Wird aber mißbraucht, um etwa Leuten zu verbieten, Papier auf dem Schreibtisch zu haben. Muß streng gehandhabt werden, wegen der Fürsorgepflicht. Aber eigentlich doch nur, weil ein unterklassiger Versicherungskeiler das so will und ein ebenso unterklassiger Mittelzwerg in der Konzern-, Behörden-, Gewerbeaufsichtsbürokratie sexuelle Fantasien beim Erziehen und Zwingen auslebt.


[08:30] Der Schrauber zum gestrigen Blue-Eintrag:

Ich fürchte sehr, daß das eine Verniedlichung ist: Die wissen sehr genau, was sie tun und um was es geht. Zumindest die etwas Gebildeteren unter den Eingebildeten.
Es ist ja auch mit etwas wachen Augen nicht mehr zu übersehen!
Das ist eiskalter Vorsatz!


Neu: 2014-08-20:

[15:56] Schweden: Reinfeldt calls for tolerance to refugees

Doppelmoral, typisch für die Politik heute. Er bittet die Schweden um Toleranz und Geld für die Migranten und selbst wandert er in ein weißes Wohngebiet ab! TB

[17:46] Leserkommentar-DE zu Reinfeldt:

Vertreter eine absolut krankhaften Ideologie richten in ihrer Naivität ihre Gesellschaften zugrunde. Als ob die Welt nur aus FriedeFreudeEierkuchen bestehen. Daß wir auf der Welt immer noch ein Naturgesetz haben wird von diesen weltfremden Idioten vollkommen ignoriert. Es ist eben noch so daß unterentwickelte Gruppen bzw.
Kulturen immer versuchen werden die anderen zu unterdrücken. Es ist ein religiöser Kulturkampf der in Europa stattfindet da der Islam nicht zur eine Religion sondern auch eine Staatsform ist. Diese versuchen die Islamisten anderen, den schwächeren Staaten, überzuziehen. Wer sich schwach gibt und die Gefahr nicht erkennt ist ein ungläubiges Opfer in deren Augen. Reinfeldt wird das vielleicht eines Tages spüren, wenn Islamisten ihm den Kopf abschneiden. Der Islam befindet sich im Krieg mit den westlichen Gesellschaften daß hat dieser Politiker noch nicht erkannt und ist deshalb selbst eine Gefahr für seine Gesellschaft in Schweden.

PM Reinfedt ist eigentlich ein "liberal-Konservativer". Möglicherweise wird er wie Gauck zu solchen Aussagen erpresst?WE.

[19:20] Blue zum Reinfeldt:

". . . da der Islam nicht nur eine Religion sondern auch eine Staatsform ist . . ."
Dem möchte ich energisch widersprechen. Ich halte den Islam für eine terroristische Vereinigung (wie auch ISIS zeigt), die sich (noch) in bestimmten Begrenzungen = Ländern weiterentwickelt, aber im Laufe der Jahrhunderte schon ausreichend expansive Gelüste gezeigt hat. Der Koran ist dabei das Handbuch für den maximal möglichen Terrorismus im Namen eines imaginären Herren. Die menschenverachtende Auslegung der Kurzanweisungen darin (Suren) bleibt dabei jedem selbst überlassen. Dadurch befindet sich der Ausführende immer im Recht, zudem sich genügend weltfremde, arbeitsscheue, faule Säcke (Korangelehrte) finden lassen, die für jede Tat bis zum Mord, Totschlag usw. locker eine jeweilige Rechtsauslegung finden.

[20:10] Leserkommentar-DE zum Blue:

Man sollte sich mal über die Taquiyya informieren.
Ich habe mich vor Jahren oft mit der kopftuchtragenden, türkischen Reinigungskraft in unserem Betrieb unterhalten da ich auf youtube "3 Dinge über den Islam" (https://www.youtube.com/watch?v=hTheVwj64k8) ansah und bestätigt haben wollte ob die Taquiyya das aussagt wie in diesem Bericht beschrieben. Ich bat sie ihren Hodscha zu fragen und tatsächlich nach 3 Wochen  bestätigte sie mir daß das so sei.
Diese Taquiyya besagt daß es den Moslems erlaubt ist gegen den Feind, den Ungläubigen, sich zu verstellen und diese anzulügen - wenn es dem Islam dient. Ziel ist überall die Scharia einzuführen und dabei ist die Taquiyya ein taktisches Mittel um die Christen hinter die Tanne zu führen. Solange ist der Islam gegen die Ungläubigen im Krieg bis er die Welt regiert. Unsere naiven Politiker liefern uns den Schlachtern aus ohne es zu wissen. 


[8:30] Interessant: US-Senats-Bericht: Illuminaten-Milliardärklub kaufte Umwelt-Schützer und Obama-Regierung für grünen Kommunismus

Eine explosive 92-seitige Studie wurde von US-republikanischen Senatoren unter dem Titel "Die Kette des Umwelt-Kommandos: Wie der Club der Milliardäre und ihre Stiftungen die Umweltbewegung und Obamas EPA (US Environmental Protection Agency) beherrschen" letzte Woche veröffentlicht.

Dieser "Milliardär-Klub" hat Mitglieder wie David Rockefeller (links), Bill Gates (untern rechts), Operah Winfrey, Ted Turner, Michael Bloomberg, Warren Buffett, George Soros usw.

Das gibt es genauso auch in Europa: das Ziel dabei war zuerst die weitere Versklavung der Menschen durch grüne Verbote und Steuern, jetzt die Diskreditierung der Politik damit, um einen drastischen Regimewechsel zu bewirken.WE.
 

[8:30] Michael Winklers Pranger: Demokratieread!

So ganz nebenbei, die perfekte Demokratie gab es in Deutschland zwischen 1871 und 1918, im Reich des deutschen Kaisers. Der Kaiser hat den Reichskanzler ernannt und damit die Regierung, die Regierung mußte sich mit dem Parlament auseinandersetzen, also der Volksvertretung, und die Justiz war gänzlich unabhängig, nur Recht und Gerechtigkeit verpflichtet. Nie wieder hatte das Volk solche Freiheiten und solchen Zugang zu Aufstieg und Bildung wie im Deutschen Reich. Zwar gab es den Straftatbestand der Majestätsbeleidigung, die Wahrscheinlichkeit war jedoch deutlich höher, dafür in die Faust eines Mitmenschen zu laufen, als von den Behörden belangt zu werden.

Wir sind in der Dekadenzphase der Demokratie angelangt. Mit dem Aufstieg der 68er sind Leute in Amt und Würden geraten, welche die eigene Ideologie und das eigene Fortkommen über das Wohl des Staates und das Wohl ihrer Wähler gestellt haben. Mit Gerhard Schröder sind Demokraten der dritten Generation an die Schalthebel der Macht gelangt, Personen, die in der Politik ihren letzten Ausweg gesehen haben, doch noch eine Karriere zu beginnen, nachdem sie sich als unfähig in normalen Berufen erwiesen haben. Der Schulabbrecher und Berufsversager "Joschka" Fischer mag hier als leuchtendes Negativ-Beispiel stehen. In seiner Partei, bei den Grüninnen, sind Deutschenhasser in Positionen vorgedrungen, in denen das deutsche Volk sie großzügig alimentiert. Leute, die Äußerungen von sich gegeben haben, für die sie in normalen Zeiten als Landesverräter eingesperrt worden wären.

Also: zurück zum Kaiser, nicht wahr?WE.

[10:45] Leserkommentar zu "Also: zurück zum Kaiser..":

Toll, dann wollen wir aber langsam mal sehen, dass derjenige, der Kaiser sein will, sich mal bewegt. Es kann ja wohl nicht sein, dass diese Person irgendwann, wenn die Luft rein ist, aus dem Loch gekrochen kommt und Ansprüche stellt. Ansprüche haben sich die erworben, die gegen das derzeitige Marionetten-Regime angetreten sind und nicht Leute, die zufällig einer Familie entstammen. Wenn die nichts tun, sollen sie auch nichts sein, schon gar nicht Kaiser. Und wenn sich der zukünftige Möchtegern-Kaiser fragt, wann wohl der richtige Zeitpunkt wäre, aus dem Loch zu kommen und für seine tolle Krone kämpfen, dann kann ich ihm das sagen: Gestern wäre ganz famos gewesen.

Wie die neuen Monarchen installiert werden sollen, ist sicher auch schon vorausgeplant. Bisher hat man die heutige Politik nur passiv diskreditiert, ohne etwas Neues anzubieten. Das dürfte sich bald ändern, dann werden uns die früheren Monarchien als Vorbilder hingestellt werden: mit wenig Steuern, wenig Bürokratie, stabilem Goldgeld, usw. Besonders massiv dürfte das nach dem Crash in einer Phase des Chaos werden. Wie sagte eine Quelle: "Die Menschen sollen nach den neuen Monarchen schreien". Dann werden die Monarchen installiert. Ob sie aus den alten Häusern kommen, wird sich zeigen, in Österreich soll es so sein.

Nur "Erleuchtete" wie wir wir von Hartgeld.com bekommen eine Vorwarnung, denn wir wissen, dass das bisherige System sowohl finanziell wie auch politisch nicht mehr haltbar ist. Sicher will man auch, dass etwas Werbung für das neue System gemacht wird. Sogar Michael Winkler wurde bereits angesteckt.WE.

[16:45] Bitte auch den Text auf HG-Verlautbarungen beachten.WE.

[19:10] Der Jurist: Zu Michael Winkler um 8:30:

Völlig richtig: „Wir sind in der Dekandenzphase der Demokratie angelangt."

Auch der Bezug zur 68er-Generation ist schlüssig. Diese 68er waren (sind) Schreihälse und selbstherrliche Wichtigtuer, die „Freibier für alle" auf ihre sozialromantischen Fahnen hefteten.

Gleichzeitig haben diese „Gerechten" die Grundrechte (insbesondere Eigentum und sonstige Freiheitsrechte) immer weiter abgeschwächt und letztlich am Altar der plattitüdenhaft posaunten „sozialen Gerechtigkeit" geschlachtet.

„Soziale Gerechtigkeit" ist aber nichts anderes als Diebstahl. Diebstahl an Eigentum und individueller Freiheit.

Wenn in einer Gesellschaft die Besonnenen den Gerechtigkeits-Fetischisten Stück für Stück nachgeben, dann wird aus einer Demokratie alsbald eine Diktatur der Deppen, also eine Idiokratie oder Pöberlherrschaft.

Steuerterror, Staatskollektivismus, Verbote, Stacheldrähte, Überwachung, Gesinnungsterror, Gouvernantenstaat, sind allesamt Auswüchse einer solchen Idiokratie, die man auch Sozialismus nennt.

Deppen-Demokratien haben die Eigenschaft sich immer mehr zu verfestigen, also weiter zu verblöden, weil sich die Deppen (infolge staatlicher Abhängigkeit) schneller vermehren, als die (verbliebenen) Vernünftigen. Arbeitsplätze weichen Arbeitslosen usw.

Wenn es am Ende (sowie jetzt) viel mehr Narren und Staatsabhängige gibt, als Besonnene, dann kann es leicht kriegerisch werden. Es ist wie ein Affe mit einem Rasiermesser in der Hand.

Dieser „Affe mit dem Rasiermesser" kann den verborgenen Eliten nicht gefallen. Deshalb wurde eine Agenda zum Umbruch (Abbruch) entworfen. Weil die Völker (mit Ausnahme der Schweiz vielleicht) zu dämlich für Demokratie waren, müssen eben wieder Könige vorgesetzt werden.

Die Akzeptanz solcher Staatsformen mit monarchistischen Elementen wird vorhanden sein, wenn erst sämtliche Schweinereien aufgedeckt sind. Wir sehen ja schon einige Gimmicks daraus. Freuen wir uns auf die dicken Trüffel.

P.S.: Ich bin kein Monarchist! Ich bin aber wie die meisten meiner Mitmenschen allergisch gegen Atomblitze. Wenn der imperialistische Wohlfahrtsstaat nicht gestoppt wird, könnte es dort enden, weil Sozialismus immer und ausnahmslos in Katastrophen geendet hat. Da wär mir ein „Monarch" beim Arsch lieber, als die „westlichen Werte" beim G'sicht.

Der Sozialismus ist jetzt völlig am Ende, weil er das gerade untergehende Schuldenmonster braucht. Schon Alan Greenspan schrieb 1966, dass der Wohlfahrtsstaat mit Gold als Zahlungsmittel nicht möglich ist. Jetzt muss wieder Gold als Geld kommen. Die "verborgenen Eliten" wissen das auch und bauen vor. Dazu "schenken" sie uns neue Könige, wenn wir lautstark danach rufen. Ist schon vorgeplant.WE.


Neu: 2014-08-19:

[8:50] Der Schrauber zu "Warum treten sie nicht gleich selbst zum Islam über?" (gestern):

Die treten nur deshalb nicht zum Islam über, weil sie dann keine Kirchensteuer mehr bekämen.
Aber dann würden sie wahrscheinlich ihr befreundetes, bärtiges Gezumpele auf Raubtour schicken, Tribute zu erpressen.

Wie wahr.


Neu: 2014-08-18:

[19:05] T-online: Toleranzpreis für Ex-Bundespräsident Wulff

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff wird mit dem Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie in Tutzing geehrt. Damit will die Akademie Wulffs "leidenschaftliches Werben für einen verstärkten Dialog mit dem Islam" würdigen, wie Direktor Udo Hahn mitteilte.

Mehr würde sich Wulff den Preis für sein tolerantes Umgehen mit den ihn meuchelnden Medien verdienen! TB

[20:10] Schon wieder einmal diese verdammten Vertreter der evangelischen Kirche tun sich als Verräter an ihrer eigenen Religion hervor. Warum treten sie nicht gleich selbst zum Islam über?WE.
 

[13:45] Staatsstreich.at: Warum sich auch unsere EUliten nach einem Krieg sehnen


Neu: 2014-08-17:

[20:15] Leserzuschrift-DE: Was hinter der "neuen Monarchie" wirklich steckt:

in letzter Zeit begeistern Sie sich ja zunehmend für eine neue Monarchie, welche da angeblich kommen soll. Nun glaube ich allerdings nicht, dass das auch nur im Ansatz etwas Gutes für uns sein würde, so es denn wirklich stimmt.

Doch ich glaube inzwischen, Sie haben sogar Recht damit, wenngleich Ihre Informanten Sie entweder bewusst auf den Arm nehmen wollen oder selbst nicht durchschauen, was da genau kommen wird. Denn schauen Sie selbst:
https://www.youtube.com/watch?v=RwGCaTGSY2A

Es gibt noch mehr solcher Videos, in welchen die unglaublichen Verwandtschaftsverhältnisse dieser ganzen "Elite" aus Politik, Königshäusern und "Promis" aufgezeigt werden, bis hin zum britischen Königshaus bzw. damit auch zu den deutschen entsprechenden Königshäusern.

Will heißen: Diejenigen, welche sich unter der angeblich kommenden "Monarchie" etwas Gutes erhoffen, werden ganz sicher ziemlich ernüchtert sein, wenn sie bemerken, dass diese "neuen Könige" nichts anderes als dasselbe Lumpengesindel von Politikern und Präsidenten sind, wie bisher, lediglich unter monarchialem Mäntelchen. Denn sie alle werden wie schon in der Vergangenheit denselben Blutlinien entstammen. Man will natürlich unter sich bleiben.

Nochmal: Es wurde bislang noch kaum darüber gesprochen, dass nach dem drohenden Totalkollaps nicht wirklich etwas Besseres nachkommt. Es mag durchaus sein, dass da etwas abgebrochen werden soll und der tägliche Irrsinn lässt uns das auch alle herbeisehnen, aber es ist eine absurde Illusion zu hoffen, es würde dadurch auch nur im Ansatz besser für uns alle.
Mitnichten. Niemals in der Geschichte wurde es das und die Herrschafts-"Elite" hat genau das Gegenteil geplant. Aber Täuschung bis zum bitteren Ende lautet eben die Devise.

Nichts anderes als diese hinterhältige verbale Irreführung steckt mit ziemlicher Sicherheit hinter der kommenden "Monarchie". Viel Spaß uns allen mit nicht mehr abwählbaren Obamas, Merkels und Barrosos bzw. deren "königlichen" Nachfolgern.

Niemand behauptet, das bessere Führer nachkommen. Es gab immer gute und schlechte Könige. Die Frage ist: kommt ein besseres oder schlechteres System nach? das derzeitige System des Wohlfahrts-Sozialismus hat total abgewirtschaftet, presst die Steuerzahler nur mehr aus und gängelt sie total. Weg mit diesem System.WE.

PS: die Hintermänner bleiben ohnehin die Gleichen.


Neu: 2014-08-15:

[8:15] Freeman: Bilderberg-Konferenz 2015 in Österreich

Wie wir nach dem diesjährigen Treffen der Bildberger in Kopenhagen wegen gewisser Teilnehmer aus Österreich vermutet haben, wird die Konferenz 2015 in der Alpenrepublik und genau genommen in Tirol stattfinden. Tagungsort wird wieder das Interalpen-Hotel in Telfs sein, so wie im Jahre 1988.

Schon unter dem neuen Habsburger-König? aber bitte nicht mehr mit Faymann.


Neu: 2014-08-14:

[20:30] Beginnt jetzt die Aufdeckung der Pädophilie in UK? Polizei durchsucht Haus von Cliff Richard

[14:20] Guttenberg nennt Politik der Regierung "zynisch"

Deutschland zögere im Irakkonflikt nur und bastele an einer "Schutzwestendoktrin", sagt Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Keine Waffen liefern zu wollen, nennt er gar "zynisch".

Als ob das aktuelle Personal nicht schon lästig genug wäre. Nein, da müssen diese absolut vermeidbaren Has-beens auch noch die Klappen aufreißen. NB

[15:20] Leserkommentar-DE:
Has-been oder Hass-Bohne? Das ist doch der Mann von der Atlantik-Brücke, welcher die Bundeswehr auf ein Minimum reduziert hat.
Wenn die Bundeswehr demnächst gebraucht wird, dann wird der ganz schnell über die Brücke verschwinden, weil wir uns daran erinnern werden.
Ob dieser Adelige dann im neuen System wieder Anerkennung findet??

Der schlägt sich garantiert auf die "richtige" Seite.


Neu: 2014-08-13:

[9:00] Michael Winkler über Staatsformen: Vom guten Staat


Neu: 2014-08-11:

[12:30] Leserzuschrift-DE: Niedergang der FDP, Aufstieg der FPÖ:

Hallo , vielleicht ein kleiner Politinsider aus DE der schön in das von Ihnen beschriebene Muster passt :
Der Niedergang der FDP zeigt sehr deutlich das die Eliten dabei sind altbackene Pferde zu verlassen und auf neue zu Wechseln.
Man kann ja politisch meinen was man möchte von der FDP fackt ist das sie recht sicher seid Mitte der 80er Jahre von den Eliten geentert war und gezielt benutzt wurde ( mehr als die anderen Parteien ! ) nun lässt man diese Handpuppe fallen wie sonst ist ein Absturz von 14% und diese plötzlich zur schaugestellte inkompetenz zu erklären ! Man wie sie systematisch nicht mehr "der Mohr hatr seine Schuldigkeit getan " und man sieht wie gezielt und schnell sich dann eine gesamte Partei "Medial abschießen" lässt.

Genau das gleiche Predigt Herr Eichelburg ja schon seid Jahren keiner will es sehen oder hören es passt natürlich nicht nur im kleinen wie mit der FDP sondern genauso global ( Verschiebung der Machtachsen) . Wir werden dabei solange noch dem EU US Block zugehörig gerade gezielt fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel .

http://www.n-tv.de/politik/FDP-blickt-besorgt-nach-Sachsen-article13398756.html

Witzigerweise sieht man in AT den Gegentrend hier benutzt man die Freiheitlichen oder anscheindend auch die neuen NEOS vom die gegenwertige Regierung aus dem Amt zu Hebel ( wohl verdienterweise ) . Das Spiel um Throne läuft also äußerst diversifiziert, es zeigt sich auch es geht "Denen" Nüsse um Ideal sie nutzen jede Faktion die ihnen jeweils am besten dienlich sein könnte für ihre Zwecke . Die FPÖ dient aber denke ich auch als wichtige Sprachrohr zum Sammelung der mit absicht geschürten Volkswut gegen diese unglaubliche Inkompetenz und Korruption aus allen Ebenen des Staates.

Die FDP war (was sie jetzt ist, wissen wir nicht) eine liberale Partei. Was diese Partei da oben ausgefressen hat, wissen wir auh nicht. Möglicherweise wollte man das Abschiessen an einem Beispiel zeigen.

Die FPÖ ist etwas anderes: eine nationalpoüulistische, wirtschaftspolitisch eher linke Partei. Sie hat keine besonders guten Funktionäre und auch keine besonders gute Unterstützung in den Medien. Ihr Erfolg hängt vermutlich primär mit der miserablen grossen Koalition zusammen.WE.
 

[9:15] Die Romanows: Zurück zur Monarchie

Maria Romanowa, Oberhaupt der historischen Zarendynastie, lebt mit ihrer Familie in Spanien, möchte jedoch in ihre Heimat Russland zurückkehren. Doch das geschieht erst, wenn Russland die Monarchie wieder anerkennt. Wir sprachen mit der Großfürstin.

Man kann Tausende Argumente gegen die Monarchie ins Feld führen und ihr eine Vielzahl von Unzulänglichkeiten zuschreiben. Aber hat uns die Republik etwa davon erlöst? Meiner Meinung nach wurden diese Unzulänglichkeiten nur noch vertieft. Die weltweite Verbreitung der republikanischen Staatsordnung hat die Menschheit nicht vor Kriegen, Terror gegen das eigene Volk oder tiefgreifenden sozialökonomischen Katastrophen bewahrt, von den geistigen und moralischen Krisen ganz zu schweigen.

Ob die Romanows in Russland wieder an die Macht kommen? eher lässt sich Putin zum Zaren krönen. Die heutigen Monarchien in Europa sind genau solche Sozialstaaten wie die offiziellen Republiken. Der Staats-Speck muss weg, um das geht es.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Ihre Sehnsucht nach der Monarchie:

Sind Sie wirklich der Meinung, daß nach einem Abbruch des jetzigen Systems und einer Neuinstallierung einer absolutistischen Monarchie, das Leben auf diesem Planeten gerechter für die 'breite Masse'wird?
Ich bin irritiert über Ihre Sehnsucht nach neuen Kaisern, Erzherzögen und sonstigem Adel!

Mir persönlich ist eine echte, kleine Republik selbstverständlich am Liebsten, da sie die grösste Freiheit bietet. Zumindest für Österreich weiss ich, dass eine absolutistische Monarchie kommen soll, in Deutschland und vielen anderen Staaten vermutlich auch. Aber das liegt nicht in meiner Entscheidungsbefugnis, sondern die Geldeliten haben sich dafür entschieden.

Das wahre Problem sind unsere übergrossen, sozialistischen Wohlfahrtsstaaten, die heute schon kaum mehr finanzierbar sind, unter einem Goldstandard gar nicht mehr. Daher wird das Wahlrecht radikal entfernt werden, denn es hat uns in diese Misere geführt. Immer mehr Menschen leben vom Staat.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Den letzten Satz aus ihrem Statement kann ich 100% zustimmen.
Der Bürger (Steuerzahler = Bürge) hat gar kein Mitsprache Recht.
Bei einem Neuanfang sollten nur noch Steuerzahler an Wahlen teilnehmen dürfen. Personen die vom Staat leben, z.B.. Beamte und von Sozialleistungen unterstützte, hätten ihr Wahlrecht verwirkt.
IN USA hat man schön gesehen, daß Obimbo nur von Sozialleistung Empfängern gewählt wurde.

Das sozialistische Jahrhundert geht zu Ende.WE.

[12:45] Leserkommentar-DE mit Video: Wir wollen unseren alten KAISER WILHELM wiederhaben

So, Ihr alten Monarchisten-Träumerle, hier kommt der wichtigste Link für Euere Forderungen

Außerdem bin ich dafür, den "Kaiserwalzer" in "Kaiser Walter" umzubenennen

Die Monarchie scheint gewöhnungsbedürftig zu sein.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Wenn die Kipferln, bzw. Salzstangerln aus der Hoflieferanten-Bäckerei wieder so schmecken,
wie zu "Kaisers Zeiten", dann gewöhne ich mich wahrscheinlich schnell daran.

Für die deutschen Monarchisten gibt es auch eine Kaiserhyme: Heil dir im Siegerkranz

[20:50] Leser-Vorschlag-DE zur Gestaltung der künftigen österreichischen Monarchie:

Wurden die beiden Hauptdarsteller Robert Palfrader und Rudolf Roubinek aus der Serie "Wir sind Kaiser" schon gefragt, die Amtsgeschäfte zu übernehmen? Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt, denn diese Konstellation hätte für Österreich viele Vorteile. Palfrader wäre als Kaiser Robert Heinrich I. ständig hinter irgendwelchen Frauen her und dadurch dauernd in Schwierigkeiten. Was dazu führt, daß Roubinek als Obersthofmeister Seyffenstein voll beschäftigt wäre, seinen Kaiser wieder rauszuhauen. Die Hofbildstelle hätte genügend Kaiserklatsch zu berichten. Damit wäre die geschäftsführende Obrigkeit vollständig absorbiert und könnte der Bevölkerung nicht mehr auf die Nerven gehen. Dadurch würde sich auch der große Wunsch von Roland Baader erfüllen. Dieser fragte, wie könne man einen Staat dazu bringen, einfach nichts zu machen, denn jede Einmischung von Staatsseite bringt nur Probleme (Hat irgendjemand bemerkt, daß Belgien seit über 2 Jahren keine Regierung hat?).
Auf diese Weise wäre doch der Grundstock für ein blühendes Österreich gelegt. Übrigens, diese Art der Monarchie würde uns allen jede weitere Verlobung von Mörtel Lugner ersparen. Dieser wäre nämlich nur noch damit beschäftigt eine Audienz beim Kaiser zu bekommen, was an Seyffenstein jedoch immer scheitern wird. Wenn schließlich die korrupten Politker verjagt sind, Bankster nichts mehr zu sagen haben, der Goldstandard gefestigt ist und die Österreicher in Frieden leben können, dann nimmt Kaiser Robert Heinrich I. das Fräulein Augenweide zur Frau. Mit welchen Personen könnten wir das bloß bei uns in Deutschland umsetzen?


Neu: 2014-08-10:

[09:17] Süddeutsche: Besuch bei der arbeitenden Bevölkerung

SPD-Chef Sigmar Gabriel schärft sein Profil als Wirtschaftsminister - und sucht dafür gezielt die Nähe von kleinen und mittleren Unternehmen. Denn was ihm derzeit noch fehlt, ist deren Vertrauen.

Das kann dauern!


Neu: 2014-08-09:

[10:30] Geolitico: Ohne Eigentum kein Wohlstand

[9:00] Die Politiker greifen ab, wie sie wollen: EU und Russland: Steuerzahler werden zur Finanzierung des Krieges gezwungen


Neu: 2014-08-08:

[17:16] prabelsblog:  Wählerkauf und Erpressung vor der Landtagswahl

Aber auch Frau Taubert, Sozialministerin von der SPD war 2014 mit Lotto-Schecks unterwegs. Im SPD-regierten Unstrut-Hainich-Kreis wurde ein so wichtiges Event wie die Weltmeisterschaft der Fährtenhunde gefördert. Die SPD Eisenach brüstet sich im Internet mit Lottogeld für einen Waldorf-Kindergarten. Und Bildungsminister Christoph Matschie ist auch ein fleißiger Wahlweihnachtsmann, der Lottogeschenke schon ab Ostern verteilt: In Jena-Winzerla (SPD-regiert), für das Kinderheim am Friedensberg (ebenfalls Jena), die Kinder- und Jugendfußballstiftung (ebenfalls in Jena) und die Schiller-Schule in Weimar (Bürgermeister mit SPD-Parteibuch) wurde Geld locker gemacht.

[18:45] Hier ist der finale Beweis, dass Lotto eine Idiotensteuer ist. Die Politiker geben diese zum Stimmenkauf aus, wie es ihnen passt.WE.

[19:30] Silberfan zur Lottosteuer:

Schon lange ist bekannt, dass diese Art der Steuer eine Idioten- oder Armensteuer ist, die nur von Otto-Normalverbraucher gezahlt wird. Reiche so Investoren spielen in der Regel kein Lotto, da man nur verlieren kann und Reiche wurden nicht reich weil sie Verlierer sind bzw. sich mit der Masse der Verlierer gesellen wollten. Man kann die Lottospieler also getrost als Lottoschafe bezeichnen, denn auch hier machen sich alle bei der Steuer-abgabe am Lottostand bezeichneten Zockermasse gegenseitig Mut mit einem immer wieder hoffenden und laut brüllenden Määääähhh!

[20:00] Investoren wollen eine Gewinnchance von deutlich mehr als 50%. Bei den Lottoschafen genügt auch 1:8 Mill. Lotto ist ein ein Konsumprodukt, für die, die vom Reichsein träumen, es aber nie schaffen.WE.


Neu: 2014-08-07:

[10:08] Welt: Joachim Gauck, der deutsche Glücksfall unglaublich

Nach Rau, Köhler und Wulff ist das Amt des Bundespräsidenten mit Gauck wieder beliebt im Volk. Doch die Angriffe auf seine Amtsführung häufen sich. Dabei verkörpert er das, was die Deutschen brauchen.

[16:15] Ja, der Gauck ist wirklich ein Glücksfall - für die Systemabbrecher. Die haben ihn dafür dorthin gesetzt. Das war vermutlich der wahre Grund für den Rauswurf von Wulff.WE.

[10:10] Der Vollstrecker:

hier kann die HG-Gemeinde wieder vereint dem MSM einen Schlag versetzen!!
Die Welt fragt nach der Meinung zum „Bundesgauckler" es sieht eh schon schlecht aus und wird wahrscheinlich auch wieder zensiert ( wie MOPO mit Eva Herman)
aber wir sollten wieder vereint zuschlagen, noch geht das und vielleicht helfen wir den verborgenen Eliten ( Springer) das die Politdarsteller bald weg sind?

[11:47] Der Bondaffe zu den Gaucklern auf unserer Welt:

Ein wirklicher Glückfall. DIE WELT und GAUCK. Zwischen den Zeilen dieser Lobhudelei steht nichts anderes als das man diesem Herrn ordentlich vor die Türe scheisst. Und nicht nur vor die Haustüre. Und ehrlich, die letzten Bundespräsidenten waren kein Ruhm was das Amt anging. Wie gesagt, abschaffen, wir würden es nicht merken. Nur ärgern müssten wir Mitdenker nicht mehr. Wer so etwas für den Gauck schreibt bettelt doch förmlich darum, dass ihm die Abos gekündigt werden. Bitte bitte schaltet keine Anzeigen mehr in unserer Zeitung. DIE WELT und GAUCK haben das Naturtalent sich mit bloßen Worten selbst abzuschaffen. Mir solls recht sein, ich habe nur erkannt, dass man früher auf solche Artikel nicht reagiert hat. Heute tritt man da schon einen Shitstorm los.
Wahrscheinlich ist es der Shit, den der Gauck vor der Haustüre findet.
Selber schuld wenn man von sich, von der eigenen Person, solch ein öffentliches Bild prägt. Ich frage mich nur, wo der Schreiber dieses Artikels diesen Text geklaut hat? Ich meine, wenn man die Person austauscht und ein paar Namen im Text ändert erkennt man, dass dieser Text irgendwo aus der Copy&Paste-Ecke stammen muß? Außerdem muß der Text schon uralt sein weil er noch zwischen Wessis und Ossis unterscheidet.
WIR SIND DEUTSCHLAND, dass sollte dem Verfasser klar sein. Im übrigen würde der Gauckler jeden mißliebigen kritischen Schreiber sofort an die ukrainische Ostfront versetzen. Nur hat er nicht die Macht und das Mandat dazu.

[11:48] weitere Leserkommentare-De zum Gauckler:

(1) Wen verwundert es wirklich noch, daß der Gauck in der Welt so hochgelobt wird. Wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing.
Beweise dafür? Nichts leichter als das. Nur mal auf WIKIPEDIA Leo-Baeck-Medaille und Leo Baeck-Preis suchen und siehe da,
Herr Dr. Mathias Döpfner(2007), Frau Springer(200) und auch der Gaukler(2014) befinden sich alle im illustren Kreise der Preisträger.
PS.: Diese Listen sind höchst aufschlußreich und selbstredend für Aussagen der handelnden Personen.

(2) Die Moderation zu diesem Artikel wurde schon vor drei Stunden geschlossen. Zu unserem tollen Bundespräsi durften nur 12 meist negative Kommentare abgegeben werden. Also ist auf die Redaktion ein shit-storm niedergegangen. Die Abstimmung, bzw die Grafik belegt diesen Eindruck.
Auch wollte man sich wohl nicht die Bösse geben mit einer prozentualen Abstimmung. Jetzt werden Punke in einem Kreis wirr verteilt, So kann mann immer behaupten, dass sich im positiven Feld aber ganz viele Punkte übereinander befinden, die man eben als blöder Leser dieser dämlichen Gehirnwäsche, nicht auszählen kann, weil sie eben nicht zu sehen sind.
Bin gespannt, wann diese Grafik im off verschwindet.
 

[09:54] Tagesanzeiger: Die ungeheuerlichen Geheimnisse der Mächtigen von Westminster

Kein Tag scheint diesen Sommer zu vergehen, an dem nicht neue, schockierende Nachrichten über Kinderpornografie und den Missbrauch von Minderjährigen an die Öffentlichkeit kommen in Grossbritannien. Kürzlich erst hat die Polizei nach einem landesweiten Grosseinsatz die Verhaftung von 660 Personen gemeldet.

Genau wie es der Cheffe prophezeit hat!TB.

[16:15] Die Aufdeckung wird vorbereitet. Aber jetzt wollen wir bald die Namen der Kinderschänder lesen.WE.


Neu: 2014-08-06:

[11:40] Urknall-Theorie: Neue Weltordnung: Steht die nach David Rockefeller alles verändernde, große Krise unmittelbar bevor?

Über eines müssen wir uns im Klaren sein: Die Veränderungen der letzten Jahre (Überwachung, Manipulationen an diversen Märkten, Blasenbildung am Immobilienmarkt und jetzt bei Aktien, Derivate, usw.) dienten nur einem Grund: Dass sich die Eliten so positionieren konnten, dass sie nach einem Urknall wieder die führenden Positionen einnehmen können – ohne als Schuldige dazustehen oder gar als mittellose Menschen, wie es dann für den 99,999% der noch lebenden Bevölkerung der Fall sein wird.

Nach dem Urknall werden die Profiteure des heutigen System auch die neuen Profiteure sein. Deswegen müssen wir diesen Eliten in die Hand fallen und sie daran hindern, dass sie ihre Vorstellungen eines Urknalls und des nachfolgenden Systems realisieren können.

Ja, die alten wirklichen Eliten werden auch wieder neuen Hintermänner hinter dann neuen Funktionseliten sein. Statt "demokratischer Politiker" gibt es dann neue, absolutistisch regierende Könige und Fürsten. Wenn der Autor glaubt, dass das verhinderbar ist, dann träumt er. Die Masse ist ja nicht einmal in der Lage, ihr Vermögen zu retten, sogar wenn ihr dauernd von Enteignung berichtet wird.WE.

PS: der "Urknall" wird am Tag-X stattfinden. Wir haben nur die Chance, uns darauf vorzubereiten.

[12:50] Inzwischen erscheint beim Link das: Die Domain "konjunktion.info" wurde gesperrt.

[14:30] Der Schrauber dazu:

Daß der Server zur Zeit down ist, dürfte vermutlich an extrem hohe Zugriffszahlen liegen. Aber mir fällt auf, daß Hartgeld seit heute morgen auch recht langsam lädt. Andere Seiten sind aber normal. Sind die Zugriffe so außergewöhnlich hoch, oder gibt es einen "Breitbandbeschuß"? Normal sind die Hartgeldseiten sehr schnell geladen.

Ich merke hier nix! TB

[15:06] Der Analytiker zum Schrauber:

Genau, das stimmt! Heute Morgen waren die Zugriffszeiten in Hartgeld extrem langsam. besonders zwischen ca. 9:00 und 12:00. Das Aufrufen einzelner Rubriken und auch von Artikeln hat bis zu 1 Minute gedauert. Andere Websites hatten zur gleichen Zeit bei mir normale Zugriffszeiten. Im Moment scheint es aber wieder normal geworden zu sein.

[13:00] Leserkommentar:
Kann es sein, dass Hartgeld zu viel Traffic auf der Seite verursacht hat? Zumindest mir wird angezeigt, dass sie down ist. Entsprechend kann ich den Inhalt nicht aufrufen.
Ob der Server down ist, der Betreiber es heraus genommen hat oder ein Dienst das starke Interesse am Inhalt bemerkte und eine Schranke gesetzt hat würde mich interessieren

Ja, das dürfte es sein - ein Billigstserver. Die Seite war bereits beim Aufrufen aus der Mail extrem langsam. Mit dem Verlinken ist dann der Traffic gigantisch angestiegen und der Hoster hat die Domain gesperrt. Eine Zensur ist wenig wahrscheinlich. Solche Minderheitenportale interessieren die Zensoren nicht.WE.

[15:16] weiteres Leserkommentar zum zeitweiligen Hartgeld-off:

Heute u. eben wieder - lfd.probleme dass man oefters hg oeffnen muss damit was angezeit wird...(site lt.firefox gchrome u maxthon "geladen" aber) nix drauf zu sehen
es duerfte seit mitte letzter woche so sein wenn ich mich richtig erinnere. Lg.

Mit ist auf Hartgeld bisher nichts aufgefallen aber ca. jede 2. Seite die ich aufrufe, geht komischer Weise geht nicht auf! Da es generell einen Bug geben.
 

[11:20] Leserzuschrift-DE zu Gauck schämt sich für die Deutschen, was eigentlich schon in sich selbst ein Volksverrat ist

Glaubt jemand, dass der Bulgarische, Rumänische, Korreanische oder thailändische Präsident sich seines Volkes schämt?
Diese Aussage zeigt deutlich, dass Gauck nicht mehr zu Deutschland gehört, sondern zu den Fremdlichen, vor denen er sich wegen Deutschland schämt.

Es wird immer offensichtlicher, dass sich "Eliten" selbst diskreditieren sollen, anderes lässt diese Aussage nicht zu.

Ja, jeder von denen muss Unsinn bauen: Gauck sich für sein Volk schämen, Hollande die 75% Steuer einführen, Obama ausländische Banken bestrafen, usw. Man will bewusst Hass auf die Politik erzeugen. Dann werden sie alle entfernt und dem Mob der betrogenen Sparer zum Frass vorgeworfen.WE.

[14:55] Leserkommentar-DE zu Gauck:

mag sein. aber dieses jahrelange warten (inzwischen 6j) ist zum kotzen. ich weiss nicht ob ich es nochmals 6 jahre lang aushalte.

Gauck, das faulst Ei, welches uns die Amis ins Nest gelegt haben!  Er wird der 3. präsident en suite sein, der seine Amtszeit nicht durchhält. Einziger Unterschied zu den beiden Vorgängern. Diesmal wird der Präsident nicht durch Eliten und Medien abgesetzt sondern durch das eigene Volk! TB
 

[9:00] Satire über Politiker als Vorstände: Der ultimative Geldanlage-Tipp


Neu: 2014-08-04:

[10:00] Mises.de: Interview mit Andreas Tögel: Permanentes Staatsversagen lässt sich auf Dauer nicht kaschieren

[8:10] Der Sheriff zu Bernie Ecclestone kauft sich frei

Um 100 Millionen Dollar will Formel-1-Chef Bernie Ecclestone einen Bestechungsprozess gegen ihn abwenden – und erntet dafür Applaus von Niki Lauda.

So macht man das: FREI KAUFEN! Der Staat ist über 100 Millionen erfreut - wo die Milliarden nur so fehlen. ES LEBE DIE LEGITIMIERTE KORRIPTION! Hast keine Kohle - Pech. Und Lauda ist auch hoch erfreut. Er sagt: "Mit Geld kann man seine Schuld rein waschen". Na prima, war alles schon einmal, mehrmals.......da! JETZT GANZ OFFIZIELL.

Normalerweise läuft das im Verborgenen, nicht offen in den Medien.WE.

[15:24] Leserkommentar-DE zum Ecclestone:

"... normalerweise läuft das im verborgenen ..." Tja, der Herr €cclestone hat sowieso keine sehr hohe Restlebenserwartung (von Alters wegen) UND: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. (Schamgefühle können also auch ausgeschlossen werden.) Damit werden letzendlich also nur die sog. Promies als Eliten im Volk unbeliebt gemacht, die nächsten Autorennspiele werden trotzdem konsumiert werden. Die Zuschauer sponsern Motoren, Reifen und Benzin. So ist das Leben.

Ironie: er kauft sich frei, weil er sich einmal wo "rein"/"frei" gekauft hat.

[16:08] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Das ist Zynismus pur - eine glatte Verhöhnung

Dass sich da der Richter nicht komplett vertrottelt und der Staatsanwalt verarscht vorkommt wundert mich. Und dass es keine Randale gibt, ob der offentsichtlichen Aushebelung des Rechts ist einfach nur mehr unfassbar! TB


Neu: 2014-08-03:

[16:52] yahoo: Friedensappell von Gauck und Hollande

Der Friedensappell eines Politikers wird umso lächerlicher, je mehr er dem eigenen Volke den Krieg erklärt!TB.

[20:10] Ja, beide haben ihren Völkern den Krieg erklärt: Gauck über sein Multikulti-Getue und Hollande über seine Monster-Steuern.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE zum Friedensappell:

Ein Friedensapell des obersten Kriegsförderers? Wie krank ist das denn?

Genauso krank wie die Psyche des von Euch NICHT gewählten Bundespräsidenten! Wehrt Euch!!!!!
 

[10:57] Plenum: Doppel-Regierungssitz kostet dreistelligen Millionenbetrag

Der doppelte Dienstsitz Berlin/Bonn hat den Steuerzahler in den vergangenen 15 Jahren rund 350 Millionen Euro gekostet. Das hat der Bund der Steuerzahler im Auftrag der "Welt am Sonntag" berechnet. Zudem gibt der Bund für leerstehende Liegenschaften in Berlin, die für Bundesbehörden in Frage kommen, jährlich 2,8 Millionen Euro aus.

Das ist natürlich Wahnsinn, aber einer historischen Gegebenheit geschuldet. Wenn man aber bedenkt was der Doppelsitz Brüssel/Straßbourg kostet, und dass dieser Doppelsitz mit purster ABSICHT zur Eitelkeists-Befriedigung der Froschfresser eingerichtet wrude, kann einem nur übel werden! TB

[13:30] Das sind wieder 2 gute Beispiele, dass die Staatsapparate radikal geschrumpft werden müssen. Die EU ist dabei komplett aufzulösen.WE.


Neu: 2014-08-01:

[16:30] Wirtschaftsblatt: Wie der IWF die Welt retten will

IWF-Chefin Christine Lagarde steckt das Ziel so einfach wie hoch: „Leben retten – den Planeten retten – das Budget retten". Und so einfach geht es: Weil der Verbrauch fossiler Energie Umwelt und Klima ruiniert, Verkehrsunfälle und Staus verursacht, soll er durch die „richtigen Preise" eingedämmt werden. Und der IWF hat auch schon für jeden Staat ausgerechnet, wie hoch die Steuern sein sollen, die er auf fossile Energieträger einheben soll.

Wir wissen, dass dieser Klima-Unsinn nur zur Diskredtierung der Eliten gemacht wurde. Also soll der IWF auch verschwinden.WE.
 

[09:50] geolitico: Der verklärte Blick auf Russland

Zunehmend mehr Deutsche lehnen die Sicherheitsarchitektur der NATO unter amerikanischer Führung ab und favorisieren eine ausgleichende Außenpolitik zwischen Russland und dem Westen oder ein Bündnis mit Russland. Als Vorbild wird oft Otto von Bismarck genannt, der eine selbstbewusste und ausgleichende Außenpolitik betrieben habe.

Wundern darf einen das aber nicht. Die USA haben lange genug Verschuldung, Überwachung und Erpressung über den europäischen Kontinent gebracht. Die jüngere Vergangenheit ist geprägt von schlechten erfahrunge mit dem westlichen "Freund". Die Menschen habens einfach satt!

[10:03] Leserkommentar-DE zum zum blauen Kommentar:

Vor allem diese Lügen! Das ist eine Epidemie geworden. Mich macht das wütend. Und dann auch noch die orwellsche Überwachung der elektronischen Kommunikation. Da habe ich Null Toleranz!

[10:40] Leserkommentar-DE:

Schön ist die Bemerkung im Artikel von den "Marionettenregierungen". Die haben wir schon ohne Russlandnähe. Normalerweise kann es Otto Normalverbraucher egal sein, von wem er verarscht wird. Der einzige Unterschied: Beim Russe ist z.Zt.Öl und Gas günstiger, bzw überhaupt verfügbar. Ist der Krach um die Ukraine etwa die Ursache für unsere "Energiewende"? Das ganze Abbruchsszenario ist ja eh von langer Hand vorbereitet.

Genau: Marionettenregierungen und ein Demokratieprobleme haben bekanntlich immer nur die anderen Staaten. Allerdings auch nur die, bei denen es was zu holen gibt: Öl, Gas, Gold, Diamanten... NB


Neu: 2014-07-31:

[15:03] Polenum: Monatsabschluss im Kanzleramt

Der Führungsstil von Kanzlerin Merkel hat sich seit ihrer Wiederwahl drastisch verschärft. Wie in einer Aktiengesellschaft geht es bei Merkel nur noch streng nach Leistung. Sympathie ist zweitrangig. Davon hat die Kanzlerin selbst genug. Jeweils zum Monatsende erfolgt ein streng geheimes Leistungs-Reporting. Angefertigt von Merkels Controller: Kanzleramtsminister Peter Altmaier!

Die Juli-Heldentaten der Staatsverwalter im Rückblick! TB

[10:15] Interessante Zusammenhänge: The diagram connecting Putin, Rothschild, and Rockefeller

View the diagram which proves that the West and Putin are both under the control of the Rockefellers and Rothschilds.

Diese Elitisten wechseln im Moment gerade ihre Pferde.

[11:15] Leserkommentar:
eine Anmerkung zum blauen Kommentar, die Eliten wechseln gerade die Pferde.
Wie Matthias Lorch in seinem Blog schrieb: Die Hochfinanz ist zu keinem Staat oder Volk loyal. Wen sie ausgenützt und als Brecheisen benützt haben spucken sie aus.

Vielleicht gibt es für die Ausgespuckten noch einen Versorgungsposten oder eine Pension.


Neu: 2014-07-29:

[18:10] Leserzuschrift - Gedicht: Adel und Politiker, wo ist der Unterschied ?

Autor Unbekannt

Es lebte einst das Adelspack,
vollgefressen, fett und satt,
auf Kosten ihrer Untertanen,
angeblich auch in Gottes Namen.

Herrscher, Popen und Erlauchte,
die schon damals keiner brauchte,
verklickerten durch Mord und List,
dem Volke, dass es nötig ist,
dass sie die Menschen überwachten,
und im Ernstfall für sie dachten.

„Wir schützen euch vor bösen Feinden",
sagten sie und was sie meinten,
war, dass sie das selbe wollten,
wie die, vor den' sie schützen sollten.

Und was sie wollten war nicht wenig,
vom Landvogt bis hinauf zum König.
Doch da das Volk noch ziemlich dumm,
ertrug es diese Lügen stumm,
bis irgendwann der Hunger kam
und ihnen alle Demut nahm.

Denn Folter, Knast und Gängeleien
können Bauern schon verzeihen,
doch nimmt man weg ihr täglich Brot
dann haun' sie ihre Herren tot.

REGIEREN

Drum deutsche Politiker habt acht,
daß ihr nicht gleiche Fehler macht.
Dient uns dem Souverän, bleibt uns gewogen,
überspannt bloß nicht den deutschen Bogen.

Unsere Langmut ist nicht grenzenlos
wenn rumwerft ihr mit unserem Moos
in alle Richtungen, Süd, Ost und West
und uns dabei total vergeßt.

Es kommt der Punkt dann eines Tages
wo wir dann sagen, ja, das war es,
und Euch, gepackt an Arsch und Kragen
aus dem Selbstbedienungsladen jagen.

Draußen wartet dann des Volkes Meute,
all die von euch verarmten Leute.
Hofft nicht, daß die euch dann noch feiern,
nein, gepackt werdet ihr jetzt an den Eiern.
Die haben die Schnauz gestrichen voll,
weil ihrs getrieben habt zu toll.

Hofft bloß nicht auf des Volkes Gnaden,
zu groß ist der erzeugte Schaden.

Jetzt fehlt nur noch die Verarmung.
 

[16:15] Leserzuschrift zu Krieg der Desinformation gezielte Propagandamust read!

Viele Menschen in Deutschland sind bei der Informationsschlacht, die derzeit zwischen den „westlichen Wertegemeinschaften" und Russland stattfinden auf der Seite der Russen. Die meisten können die westlichen Werte nicht mehr erkennen oder teilen diese nicht, sofern irgendjemand überhaupt weiß, welche Werte es denn genau sind, die wir Westler teilen.

Oder teilen wir in Wirklichkeit die Werte, die Russland vertritt? Teilen wir es, dass die Schwulenpropaganda vor unseren Kindern halt machen muss, Homosexualität selbst unter Erwachsenen jedoch erlaubt ist? Teilen wir die Ansicht Russlands, dass keine genmanipulierte Nahrung ins Land gebracht werden soll? Teilen wir die Auffassung Russlands, dass Ausländer sich an das russische Gesetz halten müssen? Teilen wir die Ansicht Putins, dass ein Staatsoberhaupt in erster Linie für sein Volk da sein und deren Interessen vertreten muss?

Das spricht mir so aus der Seele und ich bin sicher, den meisten anderen Lesern auch. Das sollte unbedingt verbreitet werden, damit noch mehr Menschen anfangen, mal darüber nachzudenken, wofür wir hier eigentlich noch stehen in Deutschland - und in Europa.

Die Autorin bringt heraus, wie sich der Westen von Russland unterscheidet: der Westen ist komplett dekadent und seine Politiker sind ängstliche Hampelmänner. Dagegen ist Russland noch "normal" und sein Präsident ist ein echter Mann. Dieses Gefühl wurde uns über die Medien implantiert. Aber die Autorin weiss nicht, dass das alles Planung ist und im "Drehbuch" steht. Die westliche Dekadenz gehört genauso dazu wie Putins Auftritte beim Jagen oder in einem Kampfjet.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Bei uns ist der Landesverrat schon so normal, daß die Systemhurenschreiber Putin als ewiggestrigen Nationalisten beschimpfen können (nur weil er sein Land verteidigt), ohne sich damit öffentlich lächerlich zu machen. Wer sein Land, seine Bevölkerung, seine Banken und Bodenschätze nicht an die westlichen Finanzkräfte ausliefert, gilt als Nationalist.

Die Systemhurenschreiber wissen gar nicht, wie gross die Kluft zwischen ihnen und der Bevölkerung bereits ist. Es sind total verschiedene Welten.WE.

PS: jetzt wissen wir auch, warum man bei uns die Dekadenz aufgebaut hat.


Neu: 2014-07-27:

[10:16] polenum: 20 Milliarden Euro für nichts

Die schwäbische Hausfrau, gemeinhin als geizig bekannt, ist in Wahrheit nicht geizig. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Der Mythos der sparsamen schwäbischen Hausfrau ist totaler Quatsch. Sie fragen sich wieso? Ich kenne eine Hausfrau aus Freiburg, die allein im letzten Jahr mindestens 20 Milliarden Euro aus dem Fenster warf! Einfach so. Ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten!

Idealer Artikel für Sommersonntagvormittage, wenn man sich nciht den Appetit durch die schwäbische Rolli-Hausfrau verderben will! TB


Neu: 2014-07-26:

[16:40] Leserzuschrift-DE zu Ex-Telekom-Chef: Ron Sommer musste U-Bahn-Fahren lernen

Sicherheitskontrollen am Flughafen, U-Bahn-Fahren, keine Entscheidungen zu treffen: Ex-Telekom-Chef Ron Sommer musste nach seinem Rücktritt erst einmal das Alltagsleben lernen. So ganz kommt er von dem Konzern bis heute nicht los.

Dass sich Flitzpiepen solche nicht schämen, uns mit ihren Luxusproblemen zu behelligen. Sollen wir ihn für sein "schweres" Schicksal etwa noch bedauern ?

Statt Panzerlimousine jetzt U-Bahn, zusammen mit dem "Pöbel". Das ist für diese Typen offenbar zu viel der Umstellung.WE.

[18:30] Der Silberfuchs zu Ron Sommer

Sieht doch gut aus für ihn, für nach dem Tag X! Er ist mental schon auf ein niedrigeres Niveau umgestellt, kann also nicht mehr so tief fallen. Jetzt fehlt nur noch die Schafschur seiner Konten und dann ab auf den Acker mit ihm! Meine Empfehlung: Fahrrad kaufen!

Die Konten sind vielleicht schon aufgebraucht. Diese Typen leben ihren Luxus weiter, solange es geht.


Neu: 2014-07-25:

[15:40] Heute schon gelacht? Wenn Politiker über ihr Englisch stolpern

[12:15] KWN: Billionaire Hugo Salinas Price - Elites Plan to Control Humanity


Neu: 2014-07-24:

[12:45] Buchvorstellung: “Krieg der Scheinheiligkeit” – Im Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Druyen


Neu: 2014-07-22:

[09:37] Huffingtonpost: Promi-Bonus mal anders: Zoll am Frankfurter Flughafen soll Promis und Politiker bespitzeln

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, werden die Reisebewegungen von bekannten Personen am Frankfurter Flughaften vom Zoll registriert und an das BMF weitergeleitet. Die Tageszeitung zitiert am Dienstag aus einem Schreiben, dass "alle Sachverhalte in Bezug auf die Kontrolle von Personen, die als Personen des öffentlichen Lebens (VIP) erkannt werden und/oder Politiker eines beliebigen Landes sind" sofort zu berichten seien. In dringenden Fällen telefonisch.

Gilt das dann auch wenn sie abhauen um den Konsequenzen der von ihnen angerichteten Politik zu entgehen. In diesem (Verdachts)Falle würde ich empfehlen, den Zöllnern eine Anhaltebefugnis zu erteilen. Ich will nicht, dass die ganzen Sozen, Grünen und auch CDU/CSU Typen mitsamt befreundeten Bankern, anderen Bereicherernund gesteholenem Geld das Land verlassen! TB

[10:15] Leserkommentar-DE zum blauen TB-kommentar darüber:

...nicht anhalten, umbuchen! Neues Ziel: Pyongyang, meinetwegen auch Havanna, allerdings One way und ohne Westgeld.

Nein auf keinen Fall, Havanna, das wäre ja noch schöner! Die bleiben schön hier, oder wenn weg, dann Murmansk oder Magnetogorsk! TB

[10:28] weiteres leserkommentar-CH zum blauen TB-Kommentar:

Eigentlich sollte Merkel, sowie der Rot/Grün versiffte Sumpf jeweils mit einem Peilsender verwanzt werden. Sollten sich das Pack ausser Landes bewegen, wüssten wir dass es bald losgeht.


Neu: 2014-07-21:

[10:15] Lasst die Grünen auf Galeeren rudern: Galeeren statt Frachter

[10:00] Leserzuschrift-DE: Diskreditierungen:

Bei HG wird viel und oft davon gesprochen, dass ans Licht gekommene Skandale, False Flag Unternehmungen oder Insider Informationen zur Diskreditierung der USA, der EU, der Banken, der Politiker Darsteller usw. führen. Ich wünschte wirklich es wäre so! Leider sprechen meine täglichen Beobachtungen und Erfahrungen eine ganz andere Sprache. Ich hatte gestern wieder das „Vergnügen" einer Unterhaltung mehrerer „Bildungsbürger" (RTL und Pro Sieben hinterlassen bei übermäßigem Konsum verbrannte Stellen im Hirn) beizuwohnen und es ist beschämend worüber man sich unterhalten kann. Als ich 5 Jahre alt war habe ich witzige Szenen aus Filmen meinen Spielkameraden erzählt – bei 35 jährigen die selbst Kinder erziehen ist das aber mehr als befremdlich. Seit vielen Jahren weise ich mein Umfeld auf den Irrsinn hin, der im Medizinisch Pharmazeutischen Apparat abläuft – ohne erkennbaren Erfolg (Zitat: Ich vertraue meinem Arzt). In dieser bekloppten Welt brennt es an allen Ecken und Enden (Zitat: Man muss nicht immer nur das Negative sehen) und die Leute bleiben komplett tiefenentspannt.

Ich sehe nicht, dass irgend eine Form von Diskreditierung der gegenwärtigen Version der Matrix und ihrer Protagonisten irgendwie bei mehr als 0,5% der Bevölkerung ankommt. Selbst wenn die Leute über etwas empört sind ist das Thema schnell vom Tisch (Zitat: kann man eh nichts ändern, aber hast Du gehört was Tante Erna gestern gemacht hat......). Darauf zu hoffen das man mit Diskreditierung eine breite Bevölkerungsschicht mobilisieren kann bleibt leider nur ein Traum.

Es funktioniert schon, ohne dass die Leute es merken. So gewannen bei der letzten EU-Wahl in mehreren Staaten die EU-kritischen Parteien. Die wirklich wilden Sachen kommen erst noch.WE.
 

[9:00] Ja, steckt sie ins Kloster: Politiker aus dem Kloster

[9:00] Der Mexikaner zu dem was kommt (gestern) Nachtrag:

Die Lebenserwartung sinkt anschliessend bei Männern auf ca. 55 Jahre/Frauen 60 Jahre im Schnitt.

Es wird nicht nur kein Sozial-und Rentensystem mehr geben, auch kann man den ganzen Bezug vollkommen anders organisieren, wenn die Leute im Schnitt kürzer leben, was eine Folge durchschnittlich schlechterer Krankenversorgung sein wird.

Über 60 werden dann vermutlich nur noch Leute, die über genúgend passives Vermögen aus Gewerbebetrieb oder anderen Einkunftsarten verfügen bzw. zeitlebens genügend in werthaltigem gespart haben.

Die andere Möglichkeit besteht in der Versorgung durch die Kinder.

Meine Eltern (Ende 50, sparsam) denken nach wie vor, der Staat wird Ihnen irgendeine Renten-Leistung stellen und meine Generation (Ende 20) wären die gelackmeierten.

Irrtum, das System wird jetzt abgebrochen, bei er Baby-Boomer Generation, denn jetzt ist das Geld alle.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es auf die Verhältnisse nach 1815 bis 1914 zurück geht.

Ja, der Ausfall der Sozialleistungen und Renten wird der wirklich grosse Schock sein.WE.

[10:15] Der Indianer zu "Es wird nicht nur kein Sozial-und Rentensystem mehr geben".

Sehr unwahrscheinlich das es hier gar nichts mehr geben wird. Bitte das ganze zuende denken. Deutschand würde dann binnen drei Monate zum Großfriedhof, wo die nationale Herausforderung wäre, wie die Toten unter die Erde bekommt, das keine Seuchen ausbrechen. Um so mehr, wenn es auch keine Krankenversicherung mehr gibt. Manchmal kann ich schwer nachvollziehen wie zu solchen absoulten Aussagen kommen kann, ohne den Kontext bzw. das was sich daraus ergibt zu sehen. Würde das den neuen Eliten nutzen bzw. ihre Macht festigen ?

Laut dem Pirincci-Buch sollen alle Sozialleistungen, auch die Renten ausfallen, es soll nur mehr Almosen geben. Nach meinen Insider-Infos will man alles komplett ausfallen lassen. Offenbar um die Sozialpolitik von heute total zu diskreditieren.WE.

[10:45] Der Indianer zu "Nach meinen Insider-Infos will man alles komplett ausfallen lassen":

Ja, will ? Wie lange ? Im Kontext würde das auch bedeuten nur mal angedeutet. Die Masse der Leute könnten innerhalb weniger Monate weder Strom noch Wasser bezahlen. Was würde das bedeuten, Sperrung von Wasser, Strom und Gas. Ebenfalls würde die Nahrungsmittelversorgung derer zusammenbrechen usw. Damit würde man innerhalb sehr kurzer Zeit totale Anrachie hervorrufen. Das würde wiederum die Infrastruktur ect. massiv in beschädigen. Wertes HG-Team, glauben Sie wirklich, das dies, das Ziel der geheimen Eliten ist um sich zu festigen, Profit zu machen und Macht auszuweiten ?

Sorry, ich komme bei solchen Extremannahmen nicht mit, weil dies sogar den Wahlspruch "Ordnung durch Chaos" sprengen würde. Weil so eine Büchse der Pandora in dieser Größenordung wahrscheinlich nicht mehr einzufangen wäre. Man kann nicht alle Strukturen auslöschen und dann annehmen es würde einen selber dann nicht negativ treffen. Das gilt auch für die neuen Eliten.

Indianer, bitte extrem denken: das heutige überschuldete Finanzsystem muss ohnehin einmal runter, die extrem überdehnten Staaten auch. Laut V sollen in den USA 60..90 Tage richtiges Chaos herrschen, bis man wieder ein System aufzubauen beginnt - mit neuen und viel weniger politischen Pferden.WE.

[11:15] Dr.Cartoon zum Indianer 10:45:

"Sorry, ich komme bei solchen Extremannahmen nicht mit, weil dies sogar den Wahlspruch "Ordnung durch Chaos" sprengen würde."

Ja, werter Indianer so ist es gewollt. Wenn wie von V angekündigt in den USA 60 ... 90 Tage Chaos herrscht, weil die Grundversorgung ausfällt oder nur noch zum Teil aufrecht erhalten werden kann ist das Ziel erreicht. Die Masse wird ein neues System "freiwillig" fordern.

Gleichzeitig laufen dann neben dem Chaos (Geld, Versorgung) die ganz harten Diskreditierungen der derzeitigen Eliten. So kann man die Volkswut stärken und in die gewünschte Richtung dirigieren.

"Was ist damit gemeint? Nun, um ein neues Gesellschaftssystem einzuführen, um die breite Masse der Bevölkerungen dieses Planeten (westliche Welt) dazu zu bringen, neue und andere "Werte" und "Ideale" (nicht unbedingt positivere) anzunehmen und zu akzeptieren als die vergangenen, dazu bedarf es der gezielten massenpsychologischen Zerschlagung des "alten" Systems."

Auch das ist dann eine Form von "mind-blowing"! Alles, was man über Jahrzehnte gelernt ("Der Staat ist gut zu mir") und gewohnt (Sozialismus) war, wird schlagartig hinweggefegt.

Ja, eine neue Qualität des Lernens auf die harte Art wird das sein.

[12:45] Der Stratege: Mit der Vorstellungskraft kann dem Indianer geholfen werden.

Ein Blick in die Ostukraine genügt, um zu sehen, wie es nach einem Zusammenbruch der staatlichen Ordnung zugeht. Natürlich werden nicht alle sofort sterben, doch wird die Lebenserwartung für die breite Masse deutlich sinken, da die sozialen Sicherungssysteme großteils entfallen. Allerdings muss man auch sehen, dass derzeit viele arbeitsfähige in Frührente gehen und in den Krankenhäusern operiert wird, was das Zeug hält. Wir haben derzeit das krasse Gegenteilige Problem. Und wie das immer so ist bei einem Umbruch, so schlägt das Pendel erst mal in die andere Richtung aus. Es wird sich zwar nach einer gewissen Zeit auf einem viel niedrigeren Niveau wie heute einpendeln, aber es wird sich einpendeln und die Menschheit wird deswegen nicht aussterben, aber wir werden wieder eine Zeit sehen, in der der Stärkere eher überlebt als der Schwächere, wie es schon seit Jahrtausenden so war.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Rothschild: Köstlich!

„Ich habe Ihnen erzählt, wie der Pariser Rothschild einmal «angepumpt» werden sollte, nun ja, von dem König von Frankreich. Nicht wahr, wenn der Pariser Rothschild von dem König von Frankreich angepumpt werden sollte, so verrät das schon ein bißchen, wer eigentlich der Herrschende ist Nun, Könige pumpen nicht direkt, nicht wahr. Während der König also seinen Minister hinschickte - «Finanzminister» nennt man ja diese Art von Wirtschaftsminister -, hatte der Rothschild gerade mit einem Lederhändler zu tun. Der Diener sagte dem abgesandten Minister des Königs von Frankreich, er solle im Vorzimmer warten. Das erschien natürlich wiederum dem Minister des Königs von Frankreich als etwas höchst Ungewöhnliches, daß er warten solle, während der Rothschild mit einem Lederhändler verhandelt. Er soll warten? Er wartet nicht, sondern reißt die Türe auf: Ich komme zu Ihnen im Auftrage des Königs von Frankreich - Bitte, nehmen Sie sich einen Stuhl -, sagte Rothschild. Das war dem Minister natürlich völlig unbegreiflich. Ja, aber ich bin der Abgesandte des Königs von Frankreich! - Nehmen Sie zwei Stühle und setzen Sie sich!

Das ist aus einem Buch über die Rothschilds. Schon Napoleon hat gesagt, dass die Geld gebende Hand immer über der nehmenden Hand ist. Heute sind die Investmentbanker die gebende Hand und die Politiker die nehmende Hand.WE.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Das Wesentliche an dieser Anekdote ist, daß sich R. vollkommen darüber bewußt war, daß er der Herr über die Könige Europas ist. Der deutsche Finanzminister korrespondierte ja täglich von Berlin aus mit ihm, der in Paris saß. R. war stets über alles informiert, er war der Herr über Europa. Er entschied über Krieg und Frieden. Und das wusste er. Und fühlte sich entsprechend mächtig. Heute gibt es die Fed, die NSA usw. aber im Prinzip hat sich nichts geändert.

Auch die Könige brauchten dauernd Kredit und die Rothschilds konnten damals so grosse Summen auftreiben.


Neu: 2014-07-20:

[11:00] Ein Blick in die Zukunft in "Deutschland von Sinnen":

Über das was kommt, schreibt Akif Pirincci in Deutschland von Sinnen. Ab Seite 99 geht es los, ich habe einige Stellen rauskopiert:

Jeder zahlt fünf Prozent seines Einkommens an den Staat. Das gilt auch für den Gewinn von Firmen. Sämtliche anderen Steuern, Abgaben, Gebühren, Vergünstigungen, Abschreibungen, vor allem jedoch die Steuerprogression werden abgeschafft. Jemand, der im Jahr eine Million verdient, entrichtet 50000 an den Staat und derjenige, der es auf 20000 bringt, 1000. Selbst derjenige, der nur 5000 im Jahr einnimmt, drückt seine 250 ab. Warum jemand, der viel Geld verdient, prozentual mehr Steuern zahlen soll als jemand mit niedrigem Einkommen, konnte mir bis jetzt niemand erklären. Soll man etwa schöne Menschen häßlich amputieren, weil sie durch ihre Schönheit im Vergleich zum Durchschnitt bessere Chancen im Leben haben und mehr Fickgelegenheiten bekommen? Widersinnig – weg damit!

Durch diese radikale Umstellung verbleiben dem Staat nur mehr zirka 40 Milliarden im Jahr, eine Summe also, die heute nicht einmal für die Bedienung seiner Kreditzinsen ausreichen würde. Deshalb werden diese auch als erste entsorgt. Der Staat erklärt seine Schulden für null und nichtig, der Staat kann das. Pech gehabt! Daraufhin implodieren viele Banken, werden Existenzen vernichtet, finanzielle Erdbeben verursacht, Verelendung tritt ein. Scheiß drauf! Spätestens in zwei Jahren haben sich alle wieder abgeregt und auf die neue Situation umgestellt. Und die lautet: Ab jetzt macht der Staat keinen einzigen Euro Schulden mehr. In Wahrheit hat der Staat natürlich ein klein wenig mehr, weil er über eigene unternehmen und eigenes Vermögen verfügt, aber das macht die schlanke Gans nicht zu einer fetten Sau......

Sämtliche Ausgaben für Soziales werden ersatzlos gestrichen. Familiengedöns (gegenwärtig 250 Milliarden), Hartz-IV, Kinder- und Jugendhilfe, Wohngeld, Eltern- und Erziehungsgeld, Alleinerziehendenvergottung, alle sozialen Projekte und schmarotzenden Institute von wegen Armenbericht, Frauen- und Migrantenförderung und so, Alimentierung von Wohlfahrtsorganisationen (mit einer atemberaubenden Beschäftigungszahl von vier Millionen Menschen), Asylbewerberleistungen, all dies und alles andere, von dem wir nicht einmal ahnen, daß es überhaupt existiert, gibt es nicht mehr.

Sämtliche Subventionen werden ersatzlos gestrichen, als allererstes die für die Landwirtschaft. Die reichsten Menschen sind in diesem Land weder Unternehmer noch Banker noch Manager noch Fußballer, sondern Bauern.

Sämtliche Umweltgesetze, die nach 1975 ins Gesetzbuch geschrieben worden sind, werden ersatzlos gestrichen. Alles, was danach in dieser Sache an Änderungen und Hinzufügungen folgte, beruht darauf, daß man die Panikpropaganda, vor allen Dingen jedoch die faustdicken Lügen einer einzigen und sehr kleinen Partei, nämlich der Grünen, für bare Münze nahm bzw. von linken Medien dazu genötigt wurde, es zu tun. Die abgeschalteten Kernkraftwerke werden wieder eingeschaltet, zudem sechs bis acht neue gebaut, so daß der Strompreis nurmehr ein Zehntel des heutigen beträgt (Steuern darauf existieren auch nicht mehr).

Die Beamtenschaft wird komplett abgeschafft. Beamte und öffentliche Angestellte werden nicht mehr gebraucht, weil alle Aufgaben des Staates bis auf Polizei und Justiz privatisiert und in kommerzielle Hände übergeben werden. Selbst Ausweise und Pässe erteilen dann unter gesetzlichen Vorgaben Privatfirmen.

Die Ausländerproblematik erledigt sich von selbst. Da es ja diesen magischen Geldverschenke-Apparat nicht mehr gibt, arbeiten die Einund Zugewanderten entweder mit uns zusammen, während sie nach ihrer eigenen Façon glücklich werden, oder sie sehen zu, wo sie bleiben. Ich vermute, zuhause.

Der Öffentliche Rundfunk und sämtliche Kultur- und Kunstförderungen, zusammengenommen immerhin 21 Milliarden, werden abgeschafft. Gute Kunst und Unterhaltung setzen sich von ganz alleine durch.

Der Mexikaner meint, dass der Autor das nie selbst erfunden haben kann. Dieser Meinung bin ich auch. Der Autor hatte "Einflüsterer" aus den verbogenen Eliten, die offenbar ihr poltisches Programm vorstellen wollten. Es deckt sich mit meinen Insider-Infos, wobei diese rudimentärer sind. Über dieses Buch zeigt man uns also den "neuen Staat" nach dem Tag-X. 

Jetzt muss nur noch der Tag-X kommen, ich schätze noch im Juli oder August. Aufhalten kann man den riesigen Apparat im Hintergrund ohnehin nicht mehr.

Wahrscheinlich wird alles zusammen kommen: Grossterror, Ukraine-Invasion, Systemabbruch, Staatspleiten um eine möglichst grosse Schockwirkung zu erzeugen. Dann geht es 100 Jahre zurück. Zurück in die gute alte Zeit mit viel weniger Steuern und Bürokratie. Weg mit dem Sozialismus der Gängler, Auspresser und Verschwender. Für die heutigen Bürokraten und Auspresser wird die neue Zeit aber nicht gut.WE.

[13:40] Der Indianer dazu:

Mag ja alles sein. Nur dann verschweigen sie bitte eines nicht, das wird und nur auf Deutschland gesehen, wohl Millionen von Menschen, sehr kurzfristig das Leben kosten. Aus der Sicht, braucht man dann sicher keinen Krieg in dem Sinn, weil das dann die Systemumstellung erledigt. Und dazu braucht es nicht mal einen Bürgerkrieg. Ob sich das natürlich so durchziehen lässt, steht auf einem anderen Blatt. Alles hat seinen Preis und der Preis wäre sehr merkbar. Das würde auch zwangsläufig für eine längere Zeit Kriegsrecht bedeuten. Wenn wir in solchen Ebenen denken, sollte HG nicht vergessen, das alles seinen Preis hat.

[14:05] Leserkommentar zum Pirincci:

Sie zitieren aus "Deutschland von Sinnen", wonach der Sozialstaat komplett abgeschafft werden soll - das glaube ich nicht. Der Grund für meine Zweifel liegt darin, dass die beiden großen Kirchen hinter dem ganzen Sozialgedöns stecken, das alles wird - wie bekannt sein dürfte - nur zu einem Bruchteil von den Kirchen finanziert, der weit überwiegende Teil vom Staat. Nun ist aber Deutschland ein Kirchenstaat, da wird sowas nicht einfach abgeschafft, auch wenn es sinnvoll wäre. Kirchenstaat, obwohl im GG steht, "es gibt keine Staatskirche" - nein, es gibt nämlich gleich zwei Staatskirchen. Die obersten deutschen Richter treffen sich regelmäßig mit Kirchenoberen, wobei es vermutlich auch Sekt und Schmackhappen gibt. Was das bedeutet, dazu muss ich nichts weiter sagen. Und der Bundespräsident ist ein evangelischer Pfarrer, die Kanzlerin Tochter eines Pfarrers, sicher, die werden beide abtreten, aber am PRINZIP wird sich nichts ändern. Kirche und Staat werden sich weiter gegenseitig alimentieren und begünstigen, egal wie viele Leute noch aus der Kirche austreten. So war es in Deutschland 2000 Jahre lang, egal wie arm oder bankrott das Land war.

[16:45] Warum wohl werden auch die Kirchen diskreditiert? die Katholen mit Kinderschändereien, die Evangelen mit PC?WE.

[14:15] Weiterer Leserkommentar dazu:

... wenn die Pirinci-Vision von 11:00 eintritt, dann kommen hunderttausende hart im Ausland arbeitende Deutsche zusammen mit ihrem Vermögen, ihren Familien und ihren qualifiziertesten Mitarbeitern als Investoren und Unternehmer nach Deutschland zurück.
Mich eingeschlossen.

[16:15] Ja, so wird es kommen.WE.

[17:20] Der Mexikaner zum Leserkommentar von 14:15:

Da nicht mal hier jemand glauben kann, dass es so kommt, kommt es genau so.
Die Kirchen werden wenn überhaupt als mildtátige Vereine weitergeführt, die Nummer mit der Kirchensteuer hat sich erledigt.
Vom Staat bleibt rein gar nichts übrig ausser Polizei, Justiz, evtl. etwas Zoll und Grenzschutz + ein ganz schlanker Geheimdienst (dieser im speziellen braucht aber Leute, die gut denken können, denn das Budget wird ganz begrenzt ausfallen).

Das ist alles so radikal, dass es sich die Masse heute gar nicht vorstellen kann, besonders nicht jene, die vom Staat leben. Aber es muss so radikal sein, damit ein neuer Goldstandard aufgebaut werden kann.WE.

[19:30] Leserkommenar-DE zum Mexikaner:

Einen Vorteil hat das Ganze dann auch noch. Deutschland wird in der Lebensmittelproduktion wieder autark sein. Immerhin kann Deutschland ohne zusätzliche Düngerimporte ca. 45 Millionen Menschen ernähren. Vielleicht können wir dann auch noch exportieren.

[19:50] Der Mexikaner zum Kommentar darüber:

Da DE über weltweit nachgefragte Industrieprodukte verfúgt, wird man diese gegen Gold verkaufen können und damit wiederum Rohstoffe und Lebensmittel. In anderen Ländern Europas, wo dieser Zusammenhang nicht gegeben ist, wird dann die Hungersnot umgehen. Damit löst sich gleichzeitig das demopgraphische Problem in DE: Wir werden Masseneinwanderung haben bei fest geschlossenen Grenzen, also keinerlei Muselzuzug. Selbst unter den Erwachten können sich nur ganz wenige einen total radikalen Umschwung vorstellen. Mir fällt das evtl. etwas leichter, da ich seit fast 8 Jahren DE und Europa nur von aussen betrachte und täglich das Drittweltprogramm sehe.

In Deutschland gibt es einen Staat im Staate, der sich mitten in der Wirtschaftskrise bisher ungeahnte Vermögen zugeschanzt hat: Die politischen Parteien haben ihre Position genutzt, den Steuerzahlern Millionen abzunehmen. Eine öffentliche Diskussion oder gar eine wirksame Kontrolle findet nicht statt.

Werden wir uns nach der krise und dem Umbruch zurückholen - aber nicht so elegant wie sie, mittels Parteienförderungsgesetzen sondern mit den Gesetzen der Straße!TB

[17:10] Der Silberfuchs zum blauen Kommentar:

Aber Herr Bachheimer...! Nach dem Tag X wird keiner mehr wegen der 450 Mio. "Parteivermögen" loslaufen, denn man bekommt dann nur noch ein Brot oder ein Fahrrad dafür! Aber ob man nicht seinen Unmut an beliebigen, zuerst in Parteibüros anzutreffenden Personen auslassen wird, da bin ich mir nicht so sicher.


Neu: 2014-07-17:

[14:10] AUDIO 15min: Roland Baader: Ich bin niemandes Sklave, niemandes Kriecher.

[09:37] Leser-Zuschrift-DE zum Geburtstag der Kanzlerin:

ich habe da ein paar Verständnisfragen zu unserer "Kanzlerin"! Erikas und Larves Stasiakten sind nie aufgetaucht?
Merkel hatte nie die Absicht in die CDU einzutreten; sie war als FDJ Propagandistin staatstragend in der DDR!
Sie durfte als Pastorenkind in Moskau Physik stdieren und keiner hat sich daran gestoßen, das ihr erster Mann bei der Dr. Arbeit mehr als hilfreich war!

Sie ist nun durch die Senilität von Kohl Kanzlerin geworden. Die Frau hat volkswirtschaftlichen Schaden angerichtet, der in anderen Regionen als Hochverrat mit dem Henkerbeil beantwortet worden wäre. Ihre Leistungen und die des Karnken sowie die des "deutschen" Bundestages sind folgende:
- Eidbruch
-Vertragsbruch
- Abgabe von Kompetenzen an fremde Mächte
- Verfassungsbruch (sofern wir eine solche hätten) -Vergabe von 250 Mrd. verlorener Kredite an Pleitestaaten und Pleitebanken
- Bürgschaft Deutschland für über 2 Billionen, das sind mehr Nullen als im Bundestag rumsitzen (wenn denn alle da wären)
- Vernichtung und "ausmerzung" der Widersacher in der CDU und abwracken dieser Partei
- Stasiverhältnisse durch bespitzelung und Unfreiheit
- Veranlassend, das die Politnieten für dauerhafte Diätenerhöhungen fast alle Kompetenzen an ungewählte EU-Kommissare abgegeben haben. Die Kompetenz der EU ist zweifelhaft.
- Bedrohung "befreundeter" Saaten. Die Nichtwahl Junckers (eines überführten korrupten Gauners ist ein Kriegserklärungg!
Wahl eines Italieners (Unterwanderung der EU durch Goldmann&Sachs) aus dem Mutterland der Korruption zum EZB Vorsitzenden.
Von der Reicsgründung 1818/19 bis 1945 wäre Faru Merkel ohne Todesstrafe nicht davon gekommen.
Das Weib wird heute 60! Und wir sind pleite!

Auch die Hartgeldredaktion wünscht der Kanzlerin alles Gute zum Geburtstag und uns wünschen wir dass sie endlich zurücktritt und damit dem würdelosen Dauerarschkreichen in den US-Hintern und dem Begünstigen verbrecherischer internationaler Bankkonzerne ein Ende bereitet wird! TB

DER BONDAFFE - zum Geburtstag der Kanzlerin:

Auf diesem Wege auch vom Bondaffen via hartgeld.com ganz liebe Geburtstagsgrüße an "Deutschlands beste Mutti". Ich flieg' schon mal voraus nach Paraguay und poliere die Flughafenlandebahn auf Hochglanz für einen baldigen standesgemäßen Einflug. Keine Sorge, ich stelle keine Machtansprüche. Ein Oberbayer ist in Deutschland noch nie ganz nach oben gekommen und hat den Laden regiert. Ich bin in dieser Hinsicht harmlos, empfehle mich aber als graue Beratungs- und Kommunikationsemmnenz. Falls ich was Gutes in puncto Einladung zum 61sten tun kann bitte ich um Zusendung einer bis dahin aktuellen Gästeliste über Hartgeld.com (keine Sorge, die von Hartgeld.com verraten nix).


Neu: 2014-07-16:

[17:41] DWN: Finanz-Eliten wollen ihre Vermögen in Sicherheit bringen

Die großen Vermögensverwalter verschärfen die Gangart: Pimco und BlackRock haben mehrere Banken auf 250 Milliarden Dollar verklagt, weil die Banken in der US-Häuserkrise manipuliert haben. Die Finanz-Eliten bereiten sich offenbar auf einen Verteilungskampf in der Schuldenkrise vor. Bei einem Treffen in London berieten hochrangige Investoren mit dem IWF und den Zentralbanken über Möglichkeiten, wie sie ihr Vermögen schützen können.

Rette sich wer kann - a bisserl spät halt!TB

[19:00] Das ist ein etwas aufgefrischter, alter Artikel, den wir schon gebracht haben.WE.
 

[13:00] Gerhard Breunig: Antigrün: Grund Nr.1 "Die Grünen Sozialisten"


Neu: 2014-07-15:

[7:45] Frank Meyer: Die Logik der Lügner

Wo wird mehr gelogen als bei Seitensprüngen, in der Politik, im Krieg und am Finanzmarkt? Lügen als Illusion zum Erreichen großer Ziele waren schon immer probate Mittel. Doch es funktioniert...

Jetzt kommt ja der EU-Lügenkommissionspräsident.


Neu: 2014-07-14:

[18:00] Weil sie Stress produzieren: Machen uns unsere Politiker krank?

[12:58] DWN: Ehemalige EU-Assistenten erhalten 4.600 Euro Arbeitslosengeld

Die Assistenten der abgewählten EU-Abgeordneten haben Anspruch auf Arbeitslosengeld aus Brüssel. Im ersten Jahr ohne Job erhalten sie bis zu 4.600 Euro pro Monat. Voraussetzung ist, dass sie mindestens sechs Monate für einen Abgeordneten tätig waren.

Schwei(n)(g)egeld!
 

[08:15] Der Indianer zum gestrigen Juristen:

Lieber Jurist, das höre ich sehr gerne. Sollten dies aber am Ende kennzeichnen, das es Satire ist. Denn wer kann denn heutzutage noch "Satire" von echtem Leben unterscheiden ? Habe da ehrlich manchmal etwas mühe.

[13:45] Noch ist ein Sozialismusverbot vielleicht "Satire", aber vielleicht kommt es doch. Indianer, bitte über den Tellerrand hinausblicken!WE.


Neu: 2014-07-13:

[8:00] Das "neue politsche Programm" in Deutschland von Sinnen von Akif Pirincci:

Ab Seite 110 steht alles, was meine Insider-Quellen über die Zukunft der Staaten sagen, ausführlich dargestellt: Brutale Reduktion der Staaten allein auf den Sicherheitsbereich, Rauswurf der meisten Beamten, Eliminierung aller Sozialleistungen und Subventionen. Die Einkommenssteuer runter auf max. 5%.

Kurz vorher wird beschrieben, warum die Leistungsträger wirklich Steuern zahlen: weil sie Angst haben, ins Bodenlose zu fallen, falls sie der Staat nicht auffängt.

Man wird sie durch Streichung der Sozialleistungen bewusst ins Bodenlose fallen lassen, denn das diskreditiert den Sozialstaat total. Dieser Sozialstaat mit seinen Politikern muss weg, weil er nicht mehr finanziert werden kann. Schon gar nicht in einem neuen Goldstandard. Das Buch ist ABSOLUTE MUST READ.WE.

PS: Pirincci hatte bei diesen Teilen sicher "Helfer".

[10:30] Der Mexicaner dazu:

Heraus kam das Buch Ende März 2014, genau als man auch in diversen Tatorten begann, etwas „Wahrheit“ herauszulassen.
Da läuft eine gigantische Operation im Hintergrund.
Die meisten Beamten müssen allein deshalb entlassen werden, weil sie vollkommen ausserstande sind, einfache Lösungen ohne Komplexitätsmonster beizubringen. In einem Staat mit 5 % Einnahmequote ist es hingegen unerlässlich, alle Vorgänge so simpel wie möglich zu organisieren und so dezentral wie möglich zu realisieren.
Schwätzer aller Art, welche aktuell den Grossteil der staatlichen Angestellten darstellen, sind damit schon qua Amt für die Zukunft vollkommen ungeeignet.

[16:00] Das ist ein Grund dafür, sie sind dann einfach nicht mehr zu bezahlen. Ja, die Operation zur Diskreditierung der Politik und des Staates ist gigantisch, aber fast niemand merkt es direkt.WE.

[11:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

anlässlich Ihres Princci-Kommentars habe ich erstmals eine Art Aha-Erlebnis zur Ablauflogik des Kommenden. Bisher waren zwar fast alle Puzzle-Teilchen auf dem Tisch, man konnte auch auf der Packung das Bild sehen, aber wie die einzelnen Schnittkanten zusammenpassen sollten, war noch mühselige Geistesarbeit. Jetzt schält es sich aus dem Nebel heraus. Alle finanzpolitischen Abzüge sind gespannt. Der Dollar steht vom 14.-16.7 auf der Abschussliste der BRICS. Aus dem Nichts erschien eine mohammedanische Schlächtertruppe und tourt seitdem erfolgreich mit einigen hundert niegelnagelneuen Toyota-Pickups durch einen der bestüberwachten und bestgerüsteten Teil der Erde, erbeutet hunderte von Millionen und spaltbares Material. Der Israelkrieg mit der Verteibung der Araber aus der Westbank und Gaza veranlasst die Schlächtertruppe zum Großterror im Westen. Erste Finanzprobleme triggern. Was jetzt noch fehlt, ist die völlige Diskreditierung von USA, NATO und EU, denn dafür reicht das Obige nicht aus, und hier kommt dann der Ukraine/Russland-Krieg ins Spiel. Alle anderen Finanzprobleme triggern. Game Over.

[16:00] Die völlige Diskreditierung der USA ist ganz einfach: man nehmen die gestrige Information über Obama als radikalen Moslem, organisiere einen Grossterror-Anschlag in Europa und schiebe diesen ihm in die Schuhe.WE.

[19:05] Der Jurist zum Sozialismus-Verbot:

Ich habe ein wenig am Sozialismus-Verbotsgesetz weitergebastelt:
„§ 1. Eines Verbrechens macht sich schuldig und wird mit Kerker oder Steinbruch  von zehn bis zu zwanzig Jahren, bei besonderer Gefährlichkeit des Täters auch mit lebenslangem schweren Kerker bestraft:
1. wer versucht, eine gesetzlich aufgelöste sozialistische Organisation aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen; als sozialistische Organisationen gelten: die SPÖ, die Grünen, die KPÖ, die Piraten und alle ihr angeschlossenen Verbände, wie insbesondere  ÖGB, Arbeiterkammer, rote Falken, Pensionistenbund , Kinderfreunde, Caritas;
2. wer eine Verbindung gründet, deren Zweck es ist, durch Betätigung ihrer Mitglieder im sozialistischen Sinn die Selbständigkeit und Unabhängigkeit des Freistaates Bayern- Österreich-Südtirol zu untergraben oder die öffentliche Ruhe und den libertären Wiederaufbau dieses Freistaates zu stören;"

[19:55] Der Indianer zum Juristen:

"Ich habe ein wenig am Sozialismus-Verbotsgesetz weitergebastelt".
Werter Jurist. Was wollen Sie damit erreichen ? Ausser, das Sie eigentlich das Gegenteil von dem erreichen, was eigentlich Ihr Ziel ist. Fakt ist das gerade wenn man Organisationen verbietet, diese indirekt unterstützt. Die NSDAP ist in Deutschland verboten. In USA wiederum nicht. Gibt es deswegen kein Nazis in Deutschland ? Und wo fängt man an, aber viel wichtiger ist, wo hört man auf.
Ist man dann schon Sozialist wenn man einen roten Pulli trägt. Der dem roten Kreuz spendet ? Immer wieder die gleichen alten müden Spiele, kommt die Gegenpartei an die Macht, muss man natürlich als erstes die abgetretende Macht verbieten.
Das hat wohl mit allem zu tun, aber nichts mit dem Wort "Freiheit" sich poltisch ausdrücken zu dürfen. Kommt es dann noch zu Bücherverbrennungen usw. ? Alles nur unendlich langweilig. Seit Jahrtausenden spielen wir diese Spiele, immer wieder und der Herr Jurist hat immer noch nicht die Nase voll. Mit Verlaub, das ist für mich keine Vorstellung eines freien Staates.

[20:10] Der Mexikaner zum Juristen:

Ziel ist doch, die Verwaltung so schlank wie möglich zu halten (nichts anderes impliziert ein Staat mit Einnahmequote 5%).
Daraus folgt: Drastische Entschlackung des Verwaltungsapparates. Dazu braucht es fähige Juristen, welche diverse Gesetzbücher durchlesen und in der Neuauflage bei 90 % der existierenden Paragraphen schreiben: Entfällt. Wir brauchen nicht mehr Regelungen, sondern so wenige wie möglich.
Diese wenigen Regelungen gilt es dann aber genau zu befolgen. Nur dadurch ist einerseits eine drastische Senkung der vollkommen ausgeuferten Komplexität darstellbar, andererseits eine entsprechende Rechtssicherheit der Masse fúr diverse Handlungen.
Das Thema Sozialismus wird eh nicht auftreten, da nicht finanzierbar.

[20:15] Zum Sozialismusverbot: es wurden die deutschen Linksparteien vergessen. Das soll laut Insider-Infos alles weggeräumt werden, ob ein Verbot kommt, wird sisch zeigen. Ausserdem ist dann für den Sozialismus kein Geld mehr da.WE.

[20:30] Der Jurist zum Indianer:

Lieber Indianer!
Ich will selbstverständlich überhaupt nichts verbieten, da libertäres Denken und solche Verbote nicht zusammenpassen, wie Sie zutreffend anmerken.
Öffnen Sie ihr Satire-Herz!
Es geht darum, den jetzigen Bevormundern und Diktatoren einen (satirischen) Spiegel vorzuhalten.


Neu: 2014-07-12:

[19:15] Der Jurist: Die Staatspleite-WM

Irgendwie kann man sich gegenwärtig dem WM-Fieber nicht entziehen. Allerorts wird spekuliert, ob und zum wie vielten mal Deutschland Weltmeister wird.

Mit "Weltmeister" ist immer (ohne es auszusprechen) der "FIFA-Weltmeister" gemeint. Es gibt aber auch andere Weltmeisterschaften, wie eben jene der Staatspleite-Weltmeister.

Nettes Ranking. So viel vorweg: In der Ewigen-Besten-Liste hat hier -im Gegensatz zum Fußball- ein Europäer die Nase vorn.

Weltmeister ist Spanien.
 

[10:00] Geolitico: Der unersättliche Staat

Inzwischen nimmt der Staat dem Durchschnitts-Steuerzahler über fünfzig Prozent des Ertrags seiner Lebensarbeitszeit weg. Darum müssen wir die Eigentumsrechte stärken, schreiben

Inzwischen nimmt auch die Diskreditierung des Steuerstaates Fahrt auf. Nicht vergessen: im deutschen Kaiserreich war der Höchstsatz bei der Einkommenssteuer nur 4% und Sozialabgaben gab es kaum.WE.


Neu: 2014-07-11:

[17:50] neopresse: U.K. Pädophilenring nur die Spitze des Eisberges – Die ganze Geschichte ist noch viel erschütternder

Die volle Tragweite des Politiker-Pädophilenrings in England kann nicht erahnt werden, wenn man nicht auch auf die andere Seite des Atlantiks blickt.

Pädophile aller Länder - vereinigt Euch!TB.

[18:00] Und zittert jetzt gemeinsam: Pädophilie wird eine der Hauptkampflinien bei der Beseitigung der heutigen politischen Klassen sein. Daher trommelt man auch die Fälle Maddie, Peggy und Kampusch immer wieder - weil Aufdeckungen folgen werden. Wie sagte der Insider? die Welt wird sich übergeben müssen. Diese Sachen in UK sind noch keine Aufdeckungen, nur Sensibiliierungen der Öffentlichkeit. Ebenso dürfte die öffentliche Verfolgung von Konsumenten von Kinderpornographie der Sensibilisierung dienen.WE.


[16:08] deviantinvestor: Destroying Confidence – the Last 40 Years must see charts!!!

Brillante Idee das Vertrauen in den Congress mit Verschuldung und Konsumentenpreis zu vergleichen. Diese Arbeit sagt einfach alles aus! TB


[15:31] Polenum: Gauck unterzeichnet Gesetz für höhere Abgeordnetendiäten

... und damit auch das Nicht-mehr-Glaubwürdig-sein-aber abgehobenes-Elitendenken-haben-Dekret! Kretin!

[16:14] Leserkommentar-DE zum Gauckler:

Hat Gauck (nach anfänglichem Zögern) das Diätengesetz jetzt doch unterzeichnet wegen des einzigartigen Privilegs, im Flugzeug der Kanzlerin zum Endspiel nach Brasilien reisen zu dürfen?

[12:45] Fomat: Schwarze Kassen für den Staat?

Statt die öffentlichen Haushalte mit Reformen abzusichern, propagieren Politiker neuerdings eine Aufweichung des ohnehin laxen Stabilitätspakts.

Gäbe es so etwas wie gelebte Good Governance, könnten Politiker die Bevölkerung auch nicht mehr so trocken am Schmäh halten, sie würden ihnen in aller Offenheit gegenübertreten und sagen: "Ja, liebe Bürgerinnen und Bürger, wir haben da ein gröberes Problem." Dieses liegt nicht darin, dass die öffentlichen Haushalte finanziell ausgehungert werden. Ganz im Gegenteil. Die politischen Vertreter des Staates hatten noch nie so viel Geld zur Verfügung wie heute.

Weg mit dieser politischen Klasse, die wir uns in Zukunft finanziell ohnehin nicht mehr leisten können.WE.


Neu: 2014-07-10:

[18:35] Der Jurist zu The welfare state is enslaving European workers

For the Germans, July 8 was a good day. Not just because it also happened to be your columnist’s birthday or because of Germany’s emphatic 7-1 win over Brazil in the World Cup, but because this year, it also marked Germany’s Tax Freedom Day. Until then, theoretically all that the average German earned in income over the year was taxed away by government. Now Germans can actually start earning money for themselves for the rest of the year.

Genau so ist es. Der europäische Vollkasko-Staat versklavt seine Bürger. Ein lesenswerter Tritt aus Australien gegen den europäischen Sozialisten-Wahnsinn.

[19:11] Der Indianer zum Juristen:

Werter Jurist. Mag ja alles stimmen, nur im Moment juckt das den Michel nicht die Bohne. Habe heute die Situationen mal so nebenbei immer wieder angesprochen. Die einzige reaktion war, glaub ich nicht und ??? Wozu der ganze Aufwand bis jetzt, mit Sündenböcken ? Muss mich da revitieren, wenn man der Masse eine Dose Schappi hinstellen würde und sagen, das ist der Sündenbock, würden sie das auch fressen. Das kümmert die Leute nicht...und das mit Vollkasko raffen sie sowieso nicht. Wieso denn auch, hat ja Jahrzehnte geklappt und sie sind noch nicht geschoren.

[19:45] Leserkommentar-DE dazu:

Muss dem Indianer völlig Recht geben. Hab heute ein paar Bekannten gesagt das bald rauskommen wird das Obama Schwul ist und seine Frau eine Transe. Dann haben sie gemeint woher die Kinder kommen? Hä?? Woher sollen denn Kinder von solchen Pärchen denn kommen? Adoption natürlich!!! Und man spielt den Leuten ei reines Familienmärchen vor. Dann kam folgende Antwort: "Sowas machen die nicht! Das kann ich mir nicht vorstellen" Ich hab gesagt sowas wie 9/11 konnte ich mir auch nicht vorstellen, genauso wie die Weltkriege...aber es hat sie gegeben....wenn hier jemand denkt die Schafe schnallen was...keine Chance Jurist!

[20:00] Dann wünschen wir den dämlichen Schafen eben ein böses Erwachen.WE.

[20:25] Der Jurist zum Indianer und zum Leserkommentar-DE:

Sie haben beide recht. Der Michel soll ja bis zur finalen Schur bzw. Schlachtung schlafen. Sonst würde es ja keinen Spaß machen.
Ich habe ja auch gar nicht behauptet, dass der Michel mit Artikel, wie dem obigen, aufgeweckt werden soll. Der Michel träumt schön weiter.
Gleichzeitig werden aber (schon jetzt) die Weichen für die Zukunft (nach Michel-Enteignung) gestellt. Dazu gehört die Vorbereitung des Abbruches des Sozialismus'.
Was die "allgemeine Stimmung" betrifft, mache ich seit ein paar Monaten allerdings gegenteilige Erfahrungen. Ich habe (hauptsächlich) mit Unternehmern zu tun. Der Grundtenor dort ist: "Es liegt was in der Luft. So kann es nicht weitergehen. Es wird crashen."
Der gewöhnliche Lohnsklave merkt das natürlich nicht, weil er Zusammenhänge nicht versteht. Deshalb wird es ihn kalt erwischen. (Das ist der Plan.) Dann serviert man ihm die bekannten Sündenböcke, ein neues System (mit Sozialisten-Verbot) und er wird wieder grasen und schafen. Er bekommt neue Hirten. Wer das gegenwärtig übernasert, hat die Chance seines Lebens. (Stichwort: EM.)


Neu: 2014-07-09:

[16:30] Freeman: Grossbritannien - Die Macht des pädophilen Netzwerkes

Aber so ein pädophiles Netzwerk bestehend aus bekannten Persönlichkeiten gibt es nicht nur in Grossbritannien, sondern überall. Während der Amtszeit von Präsident Bush Senior gingen Knaben im Weissen Haus ein und aus. Seine Vorliebe für Jünglinge ist bekannt und ein Satanist ist er auch. In Hollywood toben auch die Filmbosse ihre abartige Neigung nach Belieben aus und viele "Jungstars" berichten, was sie über sich ergehen haben lassen müssen um eine Rolle zu bekommen. Brüssel ist noch so eine Hochburg, wo die Macht der EU und NATO sich konzentriert, und Kinderschänderei tagtäglich stattfindet. Der Dutroux-Skandal ist doch nur die Spitze des Eisbergs. Wie mächtig diese hochrangigen Verbrecher sind und wie sie sich gegenseitig schützen zeigt die Tatsache, von 2001 verstarben während der Ermittlungszeit nach Dutrouxs Verhaftung 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten. Der Staatsanwalt Hubert Massa beging im Juli 1999 Suizid. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Zeugen umgebracht wurden, um sie zum Schweigen zu bringen.

Ja, das hat es immer schon gegeben und wird es immer geben: die pädophilen Politker zeigen damit ihre "Macht" - dass sie unverwundbar sind. Deren Hintermänner setzen sie auf wichtige Posten um sie dann erpressen zu können.WE.
 

[13:43] Ortneronline: Die Justiz als Werkzeug der Sozialisten

Slowenien, Bulgarien, Frankreich: Überall stehen die sozialistischen Parteien vor katastrophalen Wahlniederlagen. In allen drei Ländern haben sie auch bei den EU-Wahlen schwere Niederlagen erlitten. Das ist an sich der normale Lauf der Demokratie: Einmal gewinnen die, einmal die anderen. Immer öfter kommen auch neue Parteien auf.

[16:00] Der Sozialismus bestraft die Rechtschaffenen und belohnt die Kriminellen.WE.

[17:45] Der Jurist:
Alles im Artikel sind weitere Gründe dafür, dass es im "Kabinett Eichelburg" (ich benutze dies als Arbeitsbegriff für die neue Zeit) ein sozialistisches Wiederbetätigungsverbot geben muss.
(Zumindest ein Grundrecht muss es geben, das den einzelnen vor Sozialismus schützt.)
 

[08:45] zerohedge: Governments from Around the World Admit They Carry Out False Flag Terror must read!!!

Although the FBI now admits that the 2001 anthrax attacks were carried out by one or more U.S. government scientists, a senior FBI official says that the FBI was actually told to blame the Anthrax attacks on Al Qaeda by White House officials (remember what the anthrax letters looked like). Government officials also confirm that the white House tried to link the anthrax to Iraq as a justification for regime change in that country.

Interessante und umfangreiche Aufstellung staatlich orchestrierter Verbrechen! TB


Neu: 2014-07-08:

[16:47] derWesten: "Juhuuuu" - Spott für Grünen-Video aus dem EU-Parlament Video

Per Youtube-Video informieren drei deutsche Grünen-Abgeordnete von ihren Erlebnissen im Europaparlament. Das jüngste Video mit Ska Keller, Jan Philipp Albrecht und Terry Reintke sorgt jedoch für Spott im Netz - und offenbart ein bizarres Demokratieverständnis.

Schöner kann man den Niedergang der Politkultur Europas nicht dokumentieren! must see! TB
 

[10:30] Leserkommentar: zu gestern: Die 13 satanischen Blutlinien:

Es wäre schön wenn das was in dem Artikel aufgezeigt wird, wirklich nur Konspiratives wäre.
Denn mit den sogenannten Blutlinien, sind nichts anderes als die einflussreichsten Familien auf diesen Planeten gemeint: Roth.schild, Rockefeller,...
Die Ziele dieser Familien sind hinlängig bekannt: Geld, Macht, Eine-Welt-Regierung, Bevölkerungsdezimierung,... . Es ist mittlerweile bekannt, das diese Kreise entscheidenden Einfluss auf 1.Weltkrieg, Russische Revolution, Aufstieg des Nationalsozialismus,...usw hatten.

Man kann getrost davon ausgehen, das diese supranationalien Familien der Hochfinanz teil der immer wieder auf HG proklamierten "geheimen" Eliten sind (wenn nicht sogar die treibende Kraft). Sprich davon auszugehen, das mit dem kommenden Tag-X, wir eine freiere Welt bekommen, der irrt gewaltig. mag sein, das Multi-Kulti, Energiewende-Wahnsinn, Gender-Murks, Euro und EU abgebrochen wird. Aber sicher nicht, um die Menschen anschliessend mit freien Währungswettbewerb/Goldwährung, Steuersätzen von 5%, mehr Eigenverantwortung usw zu beglücken. Sondern im Gegenteil: der normale Mensch wird mehr als zuvor ein moderner Sklave sein, der wissentlich oder unwissentlich, ausgebeutet werden wird, mehr denn je um die Früchte seiner Arbeit gebracht wird und mit Brot und Spielen bei Laune gehalten wird.
Das ergibt sich schon allein logisch, da ja die derzeitigen Zustände, speziell in Europa, ja auch bewusst herbeigeführt worden sind, von diesen geheimen Eliten.

Sprich, ich habe so meine Zweifel, ob der neuen "Herrscher", seien es nationale Könige, Fürsten oder sonstwas. Auch wenn ich mir wie auch die HG-Gemeinde, sich nichts mehr wünscht als den Abbruch der vorherrschenden Dekadenz, EUdSSR, rot-grüner Deutungshoheit..., so bleibt doch Unbehagen ob es sich wirklich zum Besseren wendet. Denn sowie es aussieht, sind und bleiben wir nichts weiter als ein Spielball der "geheimen Eliten".

Teile des Artikels stimmen. Die haben uns das sozialistische Jahrhundert gebracht, das sie jetzt wieder abbrechen. Sie drehen das Rad um 100 Jahre zurück. Der Leser hat recht, dass die Sklaven Skalven bleiben werden, nur ihr Hamsterrad sieht dann anders aus - so wie vor 100 Jahren. Für Teile der Bevölkerung wird es mehr Freiheit und weniger Steuern und Staat geben.WE.

[12:30] Leserkommentar: zum Thema Blutlinien /Luzifer...:

Bei genauerer Betrachtung der Diskussion um etwaige Blutlinien und Herrschafts- und Kontrollfantasien gewisser Clans wird ganz vergessen, daß es in der Menschheitsgeschichte immer schon so war, daß es Führer und Geführte gibt. Das ist ein Naturprinzip. (Wenn es gewisse Familien sogar über Jahrhunderte schaffen, ihre Einflußpositionen beizubehalten oder zu erweitern, ist das durchaus bewundernswert.)
Auch der Kreislauf des Werdens und Vergehens wie auch die uralte mythologische Denkweise, daß das Gute und das Böse existiert, sind nicht wegzudenken.

Luzifer ist wörtlich gesehen der Lichtbringer, der den Menschen zum Geistigen hin führen soll (warum er im Verlauf des Christentums zum Gegenteil umfunktioniert wurde, ist die Frage). In der Anthroposophie etwa gibt es den Gegenspieler Ahriman, der den Menschen weg vom Geistigen hin zum Materiellen zieht. Ein Gleichgewicht dieser beiden Pole sei anzustreben.
Unser menschliches Denken scheint sehr stark von der Polarität der Dinge geprägt zu sein. Ein Naturprinzip wie Tag und Nacht, männlich-weiblich?
Oder man hält es mit Goethes Faust: "Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft".

Nur wenige reiche Familien schaffen es, über Jahrhunderte oben zu bleiben. Es kommen auch immer wieder neue Reiche dazu.WE.

[12:45] Leserkommentar: Luzifer, Gut und Böse:

Wenn man die ganzen Hollywoodfilme analysiert kommt man immer im Grunde darauf, dass die Filme so aufgebaut sind, das Gut und Böse gegeneinander kämpfen und am Ende das Gute immer gewinnt. Wenn diese Systematik wegfällt, ist es fast kein guter Hollywoodfilm mehr. So ist es auch in der Realität. Da kämpft immer Gut gegen Böse. Nur das die Guten heutzutage sich nicht mehr getrauen zu kämpfen.
Luzifer heißt ja Lichtträger. Alles was jetzt von der Esotherik herkommt und mit Lichtengeln zu tun hat, finde ich sollte man mit Vorsicht genießen. Luzifer ist ja der Meister der Lüge, er hat sie sozusagen gemacht. Man sollte immer fragen "Wem nützt es?"
Diese Frage sollte man eigentlich bei allem anstellen was man investiert und auch sonst anschafft. Aufgrund dieser Frage habe ich in den letzten Jahren viel Schaden von mir abgewendet und mich auch an einen Tipp von Andreas Popp gewendet: "Machen sie nur das, was sie selber verstehen!"

[14:16] nochmals der Leser von 10:30 zum Cheffe-Kommentar:

"Nur wenige reiche Familien schaffen es, über Jahrhunderte oben zu bleiben. Es kommen auch immer wieder neue Reiche dazu.WE."
Da stimme ich dem Cheffe zu. Allerdings muss man schon genauer hinschauen und fragen warum haben diese Familien es geschafft über Jahrhunderte oben zu bleiben. Und nach nüchterner Betrachtung stelle ich fest, das folgende Mittel und Wege benutzt wurden:
- Absprachen, Kartellbildung
- Erschaffung/Etablierung von Zentralbanken und damit (Falsch-)Geldproduktionsmonopol
- Bestechung, Korruption, Mord, vor allem von Politikern, um sich mittel des Gewaltmonopols das Geldmonopol zu sichern
- Gründung und Finanzierung von Zahlreichen Stiftungen, Institutionen und Organisationen (UNO, Weltbank, WHO, IWF,...) zur Beeinflussung der politischen und öffentlichen Meinung
- Anzetteln und Finanzierung von Krisen, Kriegen und Revolutionen zwecks Bereicherung und Machtausdehnung
- Kontrolle der grossen Medien und Presseagenturen
...
Ich sehe nicht das diese Familien oben geblieben sind, weil sie innovative Produkte zu günstigen Preisen entwickelt und produziert haben, die dringend nachgefragt werden. Sich durch wirtschaftliche Weitsicht im Wettbewerb mit anderen Konkurrenten durchgesetzt haben.
Liebe HG-Gemeinde erwartet also nicht allzuviel Gutes von "denen". Das Einzige das wir 99% der Bevölkerung voraus haben, das wir zumindest wissen, das sich was ändert, und das es bald geschehen wird, und das wir mental und phyisch (Gold, Silber) vorbereitet sind, zumindest teilweise.
Auch wenn ich sicher ein wenig pessimistischer bin als der Cheffe und andere HG Leser, bin ich doch unendlich dankbar für die Arbeit von WE und TB, denn wenn ich noch düster in die Zukunft schaue, dann sieht es für das normale "Schaf" wikrlich zappenduster aus!

[17:30] Unterschätzt diese Leute nicht: nachdem sie wissen, was kommt und die Entwicklung sogar steuern können, können sie sich richtig positionieren.WE.

[14:43] Der Bondaffe zum Kommentar darüber:

Da hat der Leser vollkommen Recht. Der Grat ist schmal. Es wird aussortiert zwischen den Schafen und den Wissenden. Wenn man all das erkannt hat, was der Leser schreibt, gehört man schon zu den Wissenden. Und auf diesem Wissen kann man aufbauen, da gibt es sehr viel interessantes zu entdecken. Das ist verlockend. Gerade für die WISS-be-GIER-irgen. Umgekehrt ist das natürlich auch gültig. Wieviele Schafe gibt es in den reichen elitären Familien?

[15:10] Leserkommentar-DE zu den Blutlinien:

Beim Lesen des Blutlinien-Artikels fiel mir auf, wie sehr in Amerika "Eliten", uralten Stammes, zugange waren und sind. Wobei mir Obamas "Abstammung" in der genannten Blutlinie eigenartig erscheint. Aber angeblich sind die Beweise belegt. Wie auch immer...
Was mich jetzt aber interessieren würde: Welche Rolle werden diese Eliten in den USA spielen -- wenn es denn mal kracht und sich alles verändern wird.. im Weltgeschehen? Sie werden sich wohl kaum mit einem Almosen abspeisen lassen.

[17:30] Diese US-Eliten werden weiterhin die Eliten in den USA sein, nur werden sie nicht mehr wie bisher auch noch die Welt kontrollieren. So wie heute in Lateinamerika.WE.

Damit wollen wir dieses Thema für heute "gut" sein lassen. Ich verweise auf die Möglichkeit der weiterführenden Diskussion auf dem HG-Forum! TB
 

[8:15] Welt: Braucht Europa heute einen Kaiser Augustus?

Nicht zum ersten Mal in ihrer Geschichte steckt die EU in einer tiefen Krise. Und ähnliche Probleme hatten schon die alten Römer. Damals war die Alleinherrschaft eines Imperators die Lösung.

Wo nur noch ein Viertel der Europäer ihren Regierungen und Parlamenten vertraut; wo das Christentum nach Belieben beschimpft werden darf, während die Islamkritik zur Straftat wird; und wo jüngsten Umfragen zufolge bereits fast die Hälfte der Franzosen und Engländer und zwei Drittel der Portugiesen, Polen und Ungarn nach einem "starken Mann" rufen, der sich nicht um demokratische Institutionen scheren soll – da steht das Imperium nicht etwa nur vor der Tür.

Nein, wir brauchen keinen europäischen Kaiser, höchstens nationale Könige, die mit der "Demokratie" aufräumen.

Leserkommentar:
Dort wird dem Leser ja bereits alles gesagt, was er wissen soll: Die Krise ist Produkt der Politik, es gibt keinen Weg zurück, es wird noch schlimmer kommen, weil die Weichen bereits gestellt sind. Sogar vor Straßenschlachten in den Großstädten und möglichen Diktaturen wird gewarnt. Da für die Aussagen als Parallele der Untergang des römischen Reichs dient, erscheint es zunächst natürlich nur als "Spekulation".

Auf zu neuen Monarchien?WE.

[13:45] Leserkommentar-DE: Wahnsinn!

Der Artikel ist zum einen gut geschrieben (er bringt es auf den Punkt, ohne dass man ihm fehlende PC nachsagen kann) und er bringt tatsächlich alles, was Insiderquellen verlauten lassen!

Alle Probleme werden angesprochen und die Lösung ist ein plebiszitär gewählter Führer (König/Fürst/Diktator), der den Müll hier in Europa aufräumt...

Die Frage wäre aber gestattet: WER hätte wohl eine Mehrheit in Europa? Ein Spanier, Österreicher, Norddeutscher, Preusse? ...es würde doch so laufen, dass die Völker am ehesten einen aus "ihren" Reihen der Adelshäuser als EuropaFührer (EF) wollen... und am Ende kann man sich nicht einigen, daher macht jede große Nation sein eigenes Kaisertum wieder auf... ...und Bayern wählt einen Ludwig als Chefkönig

Das mit dem europäischen Kaiser ist ein Schwachsinn, denn nach der EU wird niemand soetwas haben wollen. Lokale Fürsten und Könige schon.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Komemntar:

Mit der Eu selbst will dieser Führer bestimmt nichts mehr zu tun haben aber eine richtige Kriese nach dem Crash mit den Musels als gemeinsamen Feind wird die christlichen Völker Europas mehr einigen als 60 Jahre Eu Subventionspolitik und vertragliche Arschkriescherrei !!!
 

[7:45] DWN: Finanz-Eliten fürchten die Folgen der Kluft zwischen Arm und Reich

In London haben 250 Super-Reiche über die Frage beraten, welche Folgen die ungleiche Verteilung des Reichtums der Welt für sie haben könnten. Beobachter stellen fest, dass die Finanz-Eliten in Erwartung von sozialen Unruhen verbal linke Positionen übernehmen. Sie haben Angst, dass sie als Teil des Problems identifiziert werden könnten. IWF und Vertreter der Zentralbanken unterstützen die Finanz-Eliten bei der Suche nach Auswegen.

Für die im Artikel genannten Vorträge kommen diese Superreichen sicher nicht zusammen. Vermutlich war das nur für die Medien. In Wirklichkeit dürfte es um Koordination für die "neue Zeit" nach dem Tag-X gegangen sein. Interessant ist auch das Bild im Artikel, das den Zusammenhang zeigt: Reiche/Rothschild - Königshäuser - Lagarde/Funktionseliten.WE.


Neu: 2014-07-07:

[20:15] Der Jurist zu Nutznießer-Spirale: Wohlfahrtsstaaten sind der Anfang vom Ende

Der Niedergang von Wohlfahrtsstaaten, die von immer mehr Nutznießern gekapert werden und von immer weniger zivilen Menschen bevölkert werden, ist mithin eine Folge des allgemeinen und gleichen Wahlrechts, denn in einer Gesellschaft in der die Nutznießer staatlicher Steuergeschenke die Mehrheit bilden, ist der Ausgang einer Wahl ebenso vorhersehbar wie die Politikangebote, die Politiker machen: hier wird umverteilt, bis es nichts mehr umzuverteilen gibt.

Der Schrei gegen das „Allgemeine Wahlrecht" wird lauter. Die Demokratie-Debatte ist also auch am Brummen.

Mittlerweile sind alle Drehbuch-Instrumente auf der Bühne. Zeit für den Paukenschlag.

Ja, das allgemeine und gleiche Wahlrecht hat zu diesem System geführt, bei dem man sich Geld in die Tasche wählen kann. Daher muss es weg.WE.
 

[19:00] Konspiratives: Die 13 satanischen Blutlinien

[14:15] Leserzuschrift zu World's Richest People Meet, Muse On How To Spread The Wealth

Brother John F hat kürzlich einmal wunderschön klargestellt, was für eine Mega-Verarsche die vielbeachtete Forbes-Liste der reichsten Menschen auf der Welt ist. So besitzen die dort aufgeführten Milliardäre ingesamt ca. 6,7 Billionen USD an Vermögen.
Diese Summe ist aber geradezu lächerlich gegenüber den 30 Billionen USD, die einem elitären "Club" von ca. 250 Mega-Reichen gehören, die sich in London neulich über "Inklusiven Kapitalismus" unterhielten und nach Wegen suchten, "den Kapitalismus zu erneuern":

Schöner Kommentar dazu von Brother John F: ein großer Teil der Forbes-Milliardäre hat sein Geld in der freien Marktwirtschaft gemacht, die wirklichen Billionäre aber haben ihr Vermögen damit gemacht, indem sie freie Marktwirtschaft behindern und Regierungen (und natürlich auch die Medien) kontrollieren. Denn wie sagte bereits John D. Rockefeller: "Wettbewerb ist eine Sünde."

Ja diese Mega-Reichen kann man sich als einen Teil der "verborgenen Eliten" vorstellen. Sie ordnen derzeit ihre Imperien neu und tauschen die Pferde.WE.
 

[09:02] youtube: Farage und Le Pen über getäuschte Wähler/Kuhhandel und über Konjak-"Trinker" Jean-Claude Juncker

[08:58] contra-magazin: NATO-Generalsekretär: Zum Abschied noch gegen Russland schießen

Anders Fogh Rasmussen ist kein Freund Russlands. Rasmussen steht an vorderster Front, wenn es heißt gegen Russland, zwar nur mit Worten, scharf zu schießen. Seine Amtszeit als NATO-Generalsekretär endet am 30.September dieses Jahres. Von seiner Nachfolge, dem Norweger und Sozialisten Jens Stoltenberg ist aber keine andere Marschrichtung zu erwarten. Die NATO umgibt sich nur mit "US-freundlich" gesinnten Personal.

Das ist jetzt aber nicht die Jahrhunderterkenntnis sonder wohl logisch, oder?


Neu: 2014-07-06:

[19:47] Kleine Zeitung: Britischer Missbrauchs-Skandal weitet sich aus

Der Skandal um einen angeblichen Kinderschänderring im britischen Parlament in den 1980er-Jahren zieht weitere Kreise. Am Sonntag wurde bekannt, dass massenhaft Akten zu den Vorwürfen im Innenministerium nicht mehr auffindbar sind.

Schon vor vielen Monaten haben wir hier darüber berichtet, wie die Funktionseliten dem Volke zum Fraße vorgeworfen werden. Dies scheint hier nun wirklich loszugehen! TB

[09:27] DWN: Geheim-Armee der Nato: Der lange Schatten von Junckers Vergangenheit

In Luxemburg wird der sogenannte Bombenleger-Prozess neu aufgerollt. Anders als bisher bekannt, waren die Täter von höchster Seite angestiftet worden. Im Zuge der Ermittlungen könnte auch der designierte Präsident der EU-Kommission unter Druck geraten: Er soll in seiner Amtszeit die Kontrolle über den Geheimdienst verloren haben. Die Geschichte dürfte zu einer schweren Belastung für die neue EU-Kommission werden.

... Kontrolle über alles verloren! TB


Neu: 2014-07-05:

[13:45] Bild: Mehr als 40 Politiker involviert Kinderschänder-Skandal im britischen Parlament

Ein Kindesmissbrauchs-Skandal von unfassbarem Ausmaß erschüttert Großbritannien: Mindestens 40 Politiker sind dort von schweren Vorwürfen betroffen!

Wie der britische „Telegraph" berichtet, handelt es sich bei den Verdächtigen teils um ehemalige, teils um noch aktive Politiker, die entweder selbst Kinder missbraucht haben – oder den Missbrauch durch ihr Schweigen deckten.

Mehr als 10 amtierende und ehemalige Politiker stehen als Kinderschänder unter Verdacht, werden auf der Ermittlungsliste der Polizei geführt. Darunter: Parlamentsmitglieder aller großen Parteien Sogar ehemalige Minister sollen laut „Telegraph" auf der Liste stehen!

So, es geht los: die Pädophilie der Politiker wird aufgedeckt, die roten, schwarzen und grünen Verbrecher dürften ab jetzt zur Rechenschaft gezogen werden. Wir wollen die Namen lesen und Verhaftungen sehen. Nicht nur bei den Kinderschändern, auch bei den Zudeckern, Zeugenbeseitigern, usw. Maddie, Peggy & Kampusch lassen grüssen.

PS: hier dürfte der Hauptstoss zur Diskreditierung und Beseitigung der politischen Klassen überall  gemacht werden, aber alle Diskreditierungen zusammen werden einen kollektiven Aufschrei der Völker erzeugen: weg mit diesem kriminellen, dekadenten und blutsaugenden Pack.WE.

[14:00] Leserkommentar:
Es scheint jetzt langsam soweit zu sein, das auch die fürchterlichen Sachen veröffentlicht werden sollen.
Wie schon des öfteren von WE beschrieben.
Und das es in der Bild steht deutet für mich darauf hin das die Massen informiert sein sollen

[14:15] Leserkommentar-DE:
Meinen Glückwunsch zum Eintreffen eines weiteren Teils Ihrer Prognose.
Da steht uns ja dann noch einiges bevor.
Der 15. Juli passt mir zwar nicht in den Kram, aber was soll´s.

Auch dass diese Aufdeckungen jetzt beginnen, deutet auf einen baldigen Tag-X hin. Dass diese Aufdeckungen der politischen Klasse den Hauptschlag versetzen sollen, war klar, als diese Insider-Info kam: "alle Schweinereien sollen ans Tageslicht kommen, so dass die Welt sich erbrechen muss". Wenn man dann noch einige "andere" Informationen hat und sich ansieht wie stark die Fälle Maddie oder Kampusch in den Medien getrommelt wurden, dann ist alles klar. Ich sage nur Good Bye, EU und Good Bye, SPÖ.WE.
 

[8:00] Interview mit DWN-Chef Maier: Plünderung der Welt: Luxus für die Eliten, viel Elend für den Rest


Neu: 2014-07-04:

[12:46] unzensuriert: Die rote Sozialbau AG und der Club 45

Ludls Vita selbst zeugt einerseits von einem sozialen Aufstieg, der eng an die SPÖ geknüpft ist. Weniger bekannt ist seine frühere Mitgliedschaft im berüchtigten Club 45 des Udo Proksch. In Ingrid Thurners Buch „Auf den Spuren des Udo Proksch" findet sich ab Seite 219 eine Mitgliederliste vom Mai 1980 der – gelinde ausgedrückt – problembehafteten und in negative Schlagzeilen geratenen Vereinigung. Der damals im selben Gebäude wie das Cafe Demel beheimatete Club zählte einen gewichtigen Teil der einflussreichsten Männer Österreichs zu seinen Mitgliedern.

Ich habe dies hier bewußt auf "Eliten" gestellt, obwohl es besser nach "Österreich" gepasst hätte. Aber ich möchte unsere deutschen Leser ermutigen sich über den Club 45 in Österreich schlau machen. Dagegen sind die Bidlerberger or die Trilateralen die reinste Montessori-Schule. TB
 

[09:00] Abgeordnetenwatch: Handstreich im Bundestag: Wie Abgeordnete um 0:25 Uhr ein Bürgerrecht aushebelten

In gerade einmal 53 Sekunden hat der Bundestag im vergangenen Juni ein Auskunftsrecht für Bürger und Journalisten ausgehebelt. Dadurch sollte offenbar verhindert werden, dass ein kritischer Bericht über die Fraktionsfinanzen an die Öffentlichkeit gelangt. Die Nacht- und Nebelaktion war derart gut getarnt, dass sie bis jetzt niemandem auffiel.


Neu: 2014-07-03:

[15:15] Michael Winkler im Pranger über den Sozialismus: Sinister

[19:00] Der Schrauber: Dieser Pranger vom Winkler ist in der Tat genial, ein Must Read!

Ich habe den Artikel beim Posten nur überflogen, daher kein Kommentar und kein Zitat. Später habe ich ihn genau gelesen. Es wird alles gesagt, was der Sozialismus ist: Einkommen und Macht für Funktionäre.
 

[09:10] epochtimes: Alexander Rovt - Tycoon von Wall Street Nr.14 – zahlt nur bar

Lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel geben. Warum sollte ich eine Hypothek für 3,5-4 Prozent aufnehmen, wenn ich Bargeld habe? Dies ist der erste Grund. Und ich erhalte 0,25 oder 0,5 Prozent. Wenn ich kein Geld habe, werde ich vielleicht eine Hypothek nehmen. Und ich werde versuchen zu erklären, warum vielleicht.

Barzahler an der Wall Street - so selten wie orange Elefanten!


Neu: 2014-07-02:

[08:14] Leser-Zuschrift-DE zum Einfluß der Rothschilds:

laut http://www.rothschild.com/home/  haben die 2800 Mitarbeiter in 40 Ländern, wenn man die Liste der Städte dort betrachtet sind es sicher 50 Länder.
Viele meiner Kunden in DE werden unter Mittelstand geführt, die Namen kennt kein Schwein, aber die sind Weltmarkt Führer in ihren Bereichen.
Und das sind Firmen die hoch spezialisierte sind, teure Produkte herstellen, also keine Schlacht-Betriebe oder Abfüllanlagen Die Mitarbeiter Zahlen dieser Firmen liegen locker zwischen 5000 und 10000. Für mich war früher Mittelstand irgendwas mit 15 Mitarbeitern, gross vielleicht 100. Ist halt interessant, das die Rothschild Company mit lächerlichen 2800 Mitarbeitern, so extremen Einfluss hat.

Man muß halt wissen, wo man sich oder die Seinen platziert, dann reichen auch 300, wie wir aus der Antike her wissen!

[10:10] Leser-Korrektur-Versuch zum blauen TB-Kommentar:

Wenn man die 300 tapferen Spartaner unter Leonidas mit den Rothschilds unbedingt vergleichen muss, was mir Kopfschmerzen macht, kann man auch gleich noch erwähnen, wie die Thermopylen-Schlacht ausging: Die wurden von Ephialtes verraten und sind von der Übermacht vernichtet worden.

Genau das wollte ich damnit sagen, bzw. meiner Hoffnung einer Wiederholung der Geschichte bzw. einer Niederschlagung der 2800 Ausdruck verleihen. TB

[13:45] Diese Investment-Bank ist nur ein winziger Teil des Rothschild-Imperiums, eher ein Finanzdienstleister für andere Superreiche. Die Koalition mit diesen anderen Superreichen und Einflussreichen erklärt erst die wirkliche Macht dieser Familie.


[08:10] LostinEurope:
Der neue Eliten-Konsens 

Nach der heftig umstrittenen Juncker-Kür zeichnet sich ein neuer Konsens der europäischen Eliten ab. Großbritannien soll um jeden Preis in der EU gehalten werden, Frankreich gilt als "kranker Mann", in der Ukraine entscheidet sich unser Schicksal. Und Deutschland? Soll führen...

Deutschland führen? Eine vernünftige Führung würde der EU sicher gut tun aber nicht mit diesem Personal! TB

[09:37] Der Schrauber zum Eliten-Konsens:

Nach der heftig umstrittenen Juncker-Kür zeichnet sich ein neuer Konsens der europäischen Eliten ab. Großbritannien soll um jeden Preis in der EU gehalten werden, Frankreich gilt als "kranker Mann", in der Ukraine entscheidet sich unser Schicksal. Und Deutschland? Soll führen..." Deutschland soll führen. Das ist natürlich Neusprech für: Deutschland soll zahlen. Gilt es doch, GB, FR, ES, IT usw. um jeden Preis in der EU zu halten.

[13:45] Das sind alles keine Eliten, sondern Politiker-Pferde, die die wirklichen Eliten vorgespannt haben. Gerade werden die Pferde gewechselt.WE.


Neu: 2014-07-01:

[19:00] Geolitico: Dirk Niebel rüstet auf

Als Bundesminister entschied Dirk Niebel im Sicherheitsrat über Rüstungsexporte, ab 2015 unterstützt der FDP-Mann die Rheinmetall AG beim Verkauf von Rüstungsgütern.

Da wurde er ja mit einem schönen Posten versorgt.


[15:45] IKnews:
Rothschild: Unterstützt er Putins Oligarchen?

Das bestimmte ehrenwerte Familienclans ihr Fett weg bekommen ist wohl dank ihres Verhaltens unausweichlich. Interessant dürfte aber sein, dass die Finanzkraken schon längst in der SOC investiert sind. Das bedeutet auch, dass man diese Staaten natürlich auch politisch einfärbt.

Ganz sicher haben die Rothschilds die Seiten gewechselt: von Putins Gegnern zu Putin. Wahrscheinlich inklusive dem ganzen Rattenschwanz von Rothschild-Getreuen wie George Soros. Da dürfte ein Agreement für die Zukunft nach USA und EU beschlossen worden sein.WE.

PS: auf der Rothschild-Website heisst es: "shaping wealth for generations". Solche Ausdrücke und "long term" kommen mehrmals vor.

[17:30] Leserkommentar-CH:
Unterstützt dieser Familienclan nicht immer beide Seiten? Damit man alle bis auf den letzten Blutstropf aussaugen kann.


Neu: 2014-06-30:

[20:00] Independent: Jimmy Savile admitted getting knighthood was 'a relief because it got me off the hook'

In the light of details about sexual abuse and macabre acts that emerged from an inquiry into Jimmy Savile last week, this compelling and disquieting interview by the celebrated journalist  Lynn Barber takes on new meaning.

Hütet euch vor den Geadelten.


[18:30] Blick: Ex-BBC-Moderator Harris in allen Punkten schuldig

Zwischen 1968 und 1986 hat Harris mehrere Mädchen und junge Frauen zwischen sieben und 19 Jahren vergewaltigt. Zu diesem Schluss kam ein britisches Gericht.

"... er müsse mit Gefängnis rechnen.": Lachhaft! Und wird er dann doch unbedingt verknackt, gibt's dann wieder diverse Gutachter, die ihm willfährig Haftuntauglichkeit bescheinigen, wetten?


[14:00] Polenum: Hände hoch – Geld her

Das hat sich die große Koalition fein ausgedacht! Zukünftig brauchen die Abgeordneten im Bundestag am Anfang jeder Legislaturperiode nur ein Mal die Hand heben und schon erhöhen sie sich ihre Diäten. Jährlich, automatisch, üppig! Das geht so nicht – deswegen versagt Bundespräsident Gauck, noch, seine Unterschrift unter dem neuen Diäten-Gesetz.

So sind sie, die idealistischen Volksvertreter: alles nur Abkassierer.


[8:45] Hier eine Version auf DWN: US-Milliardär warnt Reiche vor „Revolution der Mistgabeln“

[15:00] Leserkommentar zur Heugabel-Prognose:
Es gibt einen schönen lateinischen Spruch: "Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!".  Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende.
Selbst wenn die Plutokraten es schaffen, zu ihrem Jet zu kommen: Wo wollen sie hin? Wie lange wird man sie jagen?
Antwort: Wenn das Plutokratensystem fällt, können die nirgends mehr hin auf diesem Planeten. Man wird sie überall jagen, für alle Zeiten. Man wird alle zur Strecke bringen. Das ist dann das Ende, das sie nicht bedacht haben.


[8:45] Markus Gärtner: “Keine Zeit mehr, zum Flughafen zu rennen” – Ein Plutokraten-Geständnis

Auch jetzt schaue er – Hanauer – in die Zukunft und sehe Heugabeln für die Plutokraten. Seine Warnung ist unmissverständlich: Wenn sich nichts ändert an den Billig-Geld-Orgien und dem Verhalten der Reichen, dann werde Blut in den Straßen fließen.

Hanauers Rat: Revolutionen kommen plötzlich, und dann überwältigen sie alle. Und dann sei für die reichsten 1% keine Zeit mehr, zum Flughafen zu eilen und in die bereistehenden Gulfstream-Jets zu springen.

Doch, doch, es bleibt genügend Zeit zur Flucht, wenn man die Revolution rechtzeitig erkennt und vorbereitet ist. Aber die Plutokraten dürften schon ziemliche Angst haben.WE.

PS: wegen dieser Angst baut man so intensiv Sündenböcke auf.


Neu: 2014-06-29:

[17:40] Denken macht frei: Barroso und Juncker: ein von der CIA angeheuerter ehemaliger Maoist und ein Trotzkist

und beide großartig, wenns darum geht, absolut nichts zu erreichen aber Menschen zu unterdrücken! Lügner, Betrüger und Versager der Sonderklasse! TB

[18:44] Leserkommentare-DE zu Barroso und Juncker:

(1) Vorsicht, Herr Bachheimer! Die fälschliche Beschuldig einer Straftaten ist strafbar - wenn sie einer Person zugeordnent werden kann. Wenn Sie dagegen "Alles Lügner, Betrüger und Versager der Sonderklasse!" schreiben, ist es oK.

(2) Na dann lag ich ja gar nicht so falsch wenn ich schrieb daß wo EU drauf steht USA drin ist und die EU nichts anderes ist als das Eis auf welches Deutschland solventes Trojanisches Pferd den Rest Europas im Auftrag der USA führte. Durch EU wurden die Länder an den Staatsbankrott geführt und werden zur Aufgabe der Souveränität gedrängt. USA hat durch diesen perfiden Plan und durch seine "Berater" in den korrupten Regierungen Europas in ganz Europa die Guthaben der Bürger und der Nationen über Goldman Sachs abgesaugt. Es sollte auch jedem aufgefallen sein daß Europa sich ohne Vernunft ausweitet. Dahinter liegt das eigennützige Interesse der USA eine möglichst große Freihandelszone und eine möglichst große USA-gesteuerte, zentralistische Oligarchie mit amerikanischen Konzernen in Europa zu gründen welche noch mehr Reichtum in die USA führt. Eine Art Sklavenunion unter der Kontrolle Brüssels welche durch Abschaffung des Bargelds eines Tages so durchlässig ist wie die ehem. Sowjetunion weil durch geomonetäre Grenzen der Bereich jedes Bürgers vorgeschrieben ist wo er sein Geld abheben, für was und wofür er es ausgeben kann. Nur Edelmetalle können eine Möglichkeit sein sich außerhalb dieser Zone eine neue Existenz aufzubauen da Geldüberweisung ins Ausland eingeschränkt werden könnten.

[19:15] Politische Vergangenheit ist nicht, was Barroso und Juncker an die Spitze der EU brachte, eher ähnliche "Neigungen", sowie beste Erpressbarkeit. Und wenn da "CIA" steht, dann sind es eher andere Kräfte aus den Eliten. Die Welt wird sich übergeben müssen...WE.


[14:50] cafeliberte: Der Fluch der Schwarzen Witwe

...Das von unseren Eltern und Großeltern nach dem Krieg neu aufgebaute Land, saugt sich selbst aus. Mir ist es ein Rätsel, wie es Angela Merkel gelingen konnte, den Deutschen unwidersprochen neun lange Jahre vorzugaukeln, dass in diesem Land alles in bester Ordnung sei und wir in eine positive Zukunft steuern.

Es ist ihr gelungen, weil die Medien kritiklos und popagandamässig dem Volk eingeeredet haben, sie sei die einige, die den Job machen könne!

[09:35] iknews: Jean-Claude Juncker: Staybehind Terror – Gladio und das große Schweigen

Jean-Claude Juncker ist schon ein besonderes Früchtchen, in Zukunft soll dieser Mann die Spitze der Exekutive von der EU leiten. Juncker als Stehaufmänchen zu betiteln, wäre eine schamlose Untertreibung. Nun er ist zwar unscheinbar, aber allem Anschein nach, hat er es mehr als faustdick hinter den Ohren. Der Ausverkauf in der EU könnte damit weitere, schwere Hürden nehmen, sehr zum Schaden der Demokratie.

[11:00] Dr. Cartoon:

Und wieder einmal wurde ein Politiker in ein hohes Amt befördert, welcher die nötige Qualifizierung mitbringt: Erpressbarkeit!

als weitere Brüssler-Polit-ISO-Zertifizierungsgrundlagen dienten: Rückgratlosigkeit, Ahnungslosigkeit, Wurschtigkeit, das Wohlergehen des eigenen Landes außer Aucht lassen!

[11:35] Leserkommentar-AT zu Juncker:

Der Juncker alleine ist nicht das Problem - wir (in At) - zerlegen uns ja selbst mit den Pfeifen in der Regierung ebenso der Opposition welche nur noergelt und nie handelt, daher die vielen Nichtwaehler. In DE der selbe Spass...haette man eine nationale standfeste Truppe fuer das Volk waeren Junckers & Schulzes nie ein Thema geworden.
Ach ja - Danke Kohl & Mock/Ederer/Schuessel...Ihr seits die Negativen in den Geschichtsbuechern - wo Ihr ja immer hin wolltet Ihr Pfeifen.

[19:15] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Ich vermute der Oggersheimer Saumagen wird einmal als Verräter der Demokratien Europas in die Geschichtsbücher eingehen.


Neu: 2014-06-28:

[18:30] Der Standard zum sozialistischen Jahrhundert: Ein neuer Blick auf den Ersten Weltkrieg

Auch in sozialpolitischer Hinsicht wurde der Erste Weltkrieg zum tiefen Einschnitt: Der Staat, der vielen Familien den Ernährer weggenommen oder ihn als hilflosen Krüppel zurückgegeben hatte, musste nun selbst die Aufgaben des Versorgers übernehmen. Dass er dies oft mehr schlecht als recht tat, war, auf längere Sicht gesehen, nicht entscheidend. Ausschlaggebend war vielmehr, dass im Verlauf des Krieges neue Steuern eingeführt worden waren, die zunächst der Kriegsfinanzierung gedient hatten und nun, nach Kriegsende, nicht wieder verschwanden, sondern zur Finanzierungsbasis des Sozialstaats wurden.

Die Kriegssteuern hat man einfach weitergeführt und damit dann den Sozialstaat finanziert. Ein Jahrhundert der roten Umverteilungs-Funktionäre entstand, das inzwischen zum totalen Steuer- und Staatsterror entwickelt wurde.

Meine Insider-Quellen sagen mir, dass dieser Funktionärsstaat jetzt gleich nach dem Crash zusammen mit den ganzen Sozialeistungen und Subventionen verschwinden soll. Die heutigen politischen Strukturen und Parteien werden sich auflösen. Expertenräte sollen an deren Stelle treten. Man lässt die Staaten jetzt voll pleite gehen. Das sozialistische Jahrhundert endet.WE.
 

[8:45] Silberfan zur Massenpsychologie und PsyOps wie 9/11:

Man stelle sich einmal vor am 11.09.2001 und bis heute hätte es einen solchen Anschlag oder vergleichbaren Anschlag nicht gegeben. Vermutlich wäre die weitere Entwicklung in der Welt nach dem Fall des eisernen Vorhangs ziemlich friedlich verlaufen. Das ging aber nicht, es musste ein Mega Event wie 9/11 stattfinden um von den eigenen Fehlern und Versagen in der Geld- Wirtschaftspolitik etc. des Westens abzulenken. 3000 Menschen sollen in den WTC Türmen ums Leben gekommen sein, dass ist bei einem Anschlag schon eine hohe Opferzahl, allerdings nur für westliche Verhältnisse. Die Opfer im darauffolgenden Afganistan- und Irak-Krieg durch die Bush-Regierung mit deutscher und anderer Vasallenunterstützung gehen an die Million, in der Hauptsache Zivilisten, von denen man nur wenig hört. Das einzige was jährlich gefeiert wurde, waren die Opfer der Inside-Job-Anschläge in New York als schrecklich Tat der bösen Islamisten. Die meisten sind immer noch über die 3000 US Opfer entsetzt aber was ist mit den afganischen und irakischen Opfern ? 1.000.000 Tote und kaum einer nimmt es wahr. Warum ? weil es in den Mainstreammedien nicht laufend wiederholt wird, so wie die 3000 Opfer in NY. Von den Gebäudeschäden und zerstörter Infrastruktur im Irak wird überhaupt nicht berichtet, aber 3 WTC Türme werden immer wieder als Zusammenbruchfolge durch hingestürzte "Flugzeuge" in die Gehirne der Menschen gehämmert, dazu die ganzen darauf aufgebauten Lügen und wie und warum man die Beweise vernichten musste (lächerlich). Das es keine Flugzeuge waren, wissen wir, auch dass Sprengvorrichtungen in den 3 WTC Türmen angebracht waren, ist uns bekannt, denn nur so konnte man die Statik der Türme instabil machen, die Folge: Einsturz in Freifallgeschwindigkleit, bei einer uns vorgegaukelten Pfannenkuchentheorie.

Zur "Krönung" des Werkes, damit die PsyOp auch in den Köpfen der Weltbevölkerung fest implantiert werden konnte, wurden unterirdische Nuklearbomben gezündet, die die Türme in eine riesige atomare Wolke quasi pulverisierten. Das im Boden, nach den Aufräumarbeiten freigelegte geschmolzener Gestein(!) sollte sich jeder einmal ansehen, das schafft sicher kein Hausbrand. Flugzeugteile wurden nicht gefunden, Flugzeuge die in die Türme flogen wurden offensichtlich nur von Leuten gesehen und gefilmt, die an der Operation beteiligt waren (meist von den US TV-Sendern infiltrierte Filmemacher für Spezialeffekte). Alle 4 Flugzeuge des 11. September galten noch einige Jahre nicht als vermisst und befanden sich in den offiziellen Flugzeuglisten. Passagiere die da nicht drinnen saßen, fanden sich in allen 4 Fluglisten, die Passagieranzahl war zudem je nach Printmedium unterschiedlich und vieles mehr an falschen Zeugen, Filmaufnahmen. Das wichtigste war aber der für die Masse gelungene Eff ekt des TERRORANSCHLAGS. Nur um den ging es bei dieser PsyOp, der Aufbau eines neuen Feinbildes zur nachfolgenden Eroberung von Öl- und Rohstoffländern mit noch mehr Lügen um diese Länder zu demokratisieren. Das Muster ist immer gleich, zuletzt an Stumperhaftigkeit nicht mehr zu überbieten in der Ukraine (was man vielleicht sogar so will). Den Economic Hitman gibt es schon sehr lange und kommt aus den US-Geheimdienstfedern und hat genau das Ziel das US-Imperium zur Weltmacht zu verhelfen (wir hoffen es wird bald scheitern)! Damit auch die eigene US-Bevölkerung "eingesperrt" und unter Generalverdacht gestellt werden konnte, wurden faschistische Gesetze durchgepaukt. Es starben dann übrigens auch mehr US-Soldaten als US-Bürger in NY, die genaue Zahl kenne ich nicht, aber es waren deutlich mehr als 4000. Als die ersten 100 Särge in die USA zurückgeführt wurden, wollte auch diese "nützlichen Idioten" unter den Teppich kehren, genauso die Suizide der an Kampfhandlungen beiteiligten Soldaten sind enorm hoch und werden wohl auch unter dem Begriff Kollateral Schäden gehalten..

Dieser 11. September 2001 war nur der Anfang der Show, die man uns darbietet, um mit voller Brutalität, die von Natur aus friedlich gesinnte Menschheit psychisch zu zerbrechen. Dieser Akt, kann man sagen, ist den Machern gelungen und wurde von langer Hand geplant. Wer das nicht begreift, was da wirklich alles dahinter steckt und auch alles an Folgen die dieses Ereignis nach sich zog, dem kann man nicht helfen, weil sie sich in einer Traumwelt, besser in der Matrix befinden. Menschen wie der Kranführer haben vermutlich auch nicht die Zeit sich nach Feierabend mit diesem allumfassenden Thema zu beschäftigen, stattdessen setzt man sich um 20:00 vor den Fernsehen und lässt sich von der Tagesschau vorsagen was man glauben soll, eine andere Wahrheit, als diese Lügen gibt es dann für diese Menschen nicht und wie WE schon schrieb, es wird auch nicht versucht kritisch zu hinterfragen um vielleicht selbstdenkend zu einem anderen Ergebnis zu kommen. Damit werden auch alle weiteren der Wahrheit dienenden Denkansätze unmöglich und zwar in allen Bereichen die uns damit zeigt, daß die Schafsmasse weiter dämlich vor sich hingrast.

Was wir in den letzten 4 Jahren, nach dem der EURO in der Notaufnahme aufgenommen wurde und der ebenso länger schon fast tote Dollar auf seine letzten Atemzüge hin zum Tod, erlebt haben, war schon anhaltend kurios, es gab eigentlich keinen Tag ohne irgendwelche politischen Resseantiments. Diese Leute, hier als Funktionseliten bezeichnet, kämpfen offenbar völlig verzweifelt gegen einen nicht zu bezwingenden Gegner und gleichzeitig verlieren sie immer mehr ihre eigenen Gesichter bei dem Versuch es doch zu schaffen, das System aufrecht zu erhalten. Die Natur wird jedoch gegen diese "Künstler" kurzen Prozess machen, zumindest, was das zusammenbrechen des Schuldgeldsystems betrifft. Wie sich jeder im einzelnen versuchen wird die Schlinge vom Kopf zu ziehen, weiss man nicht, aber sie zieht sich immer weiter zu.

Was wir also verstehen müssen, ist, das Menschen zu allem fähig sind, auch ein atomarer Anschlag 2.0 mit hohen menschlichen Verlusten sollte nicht naiv weggewischt werden, aber schon ein Flugzeugeinschlag wird die Symbolik eines grausmen Verbrechens (angeblich durch Moslems), wieder in die Gehirne der Menschen eingetrichtert, zur totalen Wut bringen und das weg von den eigentlichen Drahtziehern. Mental, besonders als psychisch instabiler Mensch, sollte man sich auf ein sehr großes PsyOp-Ereignis vorbereiten in dieser inzwischen völlig durchgeknallten Welt die nach einer Erlösung von diesem Wahnsinn sucht.

Für uns Hartgeldler bedeutet dies die Nachrichtenlage weiter zu beobachten und zu analysieren bis der Tag-X, durch was auch immer ausgelöst, uns präsentiert wird.

9/11 war offenbar als "Startschuss" für die nachfolgenden Operationen gedacht. Dazu gehören die massive Ausweitung der staatlichen Überwachung, mit der die Staaten dann selbst diskreditiert werden sollen. Ebenfalls die Dämonisierung der Moslems als Terroristen und viele andere Dinge. Auch wollte man testen, wie die Bevölkerung reagiert. Mit einem neuen 9/11 lässt man dann alles kippen und hat schon die Sündenböcke.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE Zu 9/11:

Also ich kenne spätestens seit der Snowden-Sache fast niemanden mehr, der zumindest nicht zweifelt, ob bei 9/11 die offizielle Version stimmt. Zutrauen würde das den USA inzwischen fast jeder. Er (E.S.) weiss entweder etwas (zumindest indirekt) darüber, oder man befürchtet, er könne etwas wissen, deshalb der ganze Aufstand mit dem bolivianischen Präsidenten, dem Heathrow-Zwischenfall usw. ( Auch die Syrien-Krise und die Ukraine-Krise kamen so merkwürdig passend.)

Wie wäre es, wenn "man" die Perfidie noch eine Stufe höher dreht: "Man" lässt die Wahrheit über 9/11 gezielt heraus ( weil die offz. Version nicht mehr zu halten ist). Man stelle sich die Reaktion vor allem der muslimischen Welt vor. Die schreiten zur Rache und vollenden mit z.B. MH 370 und Atombombe in NY das, was sie am 9.11.2001 angefangen hatten - Tschüß, halb/ganz NY. Die Zerstörung der heimlichen Hauptstadt der Welt würde wiederum dazu führen, dass der Westen, ja die ganze restliche Welt, gegen die Muslime zurückschlägt. Gleichzeitig wären jedoch auch die USA als Führungsmacht für immer diskreditiert. Bahn frei für die neue Führungsachse Russland / Europa/China, die (kontinental)europäisch-westliche und östlich-asiatische Werte versöhnt. Die Teuflischkeit einen solchen Plans wäre ungeheuer - aber denkbar.

Denkbar wäre auch das. Nicht vergessen, es soll ein neues 9/11 kommen, das "mind blowing" ist, und man wird es den Moslems in die Schue schieben - die Medien werden sie dann ganz hart anfassen.WE.


Neu: 2014-06-27:

[16:45] Der Indianer zu einem möglichen Atombomben-Anschlag per Flugzeug (gestern):

Dann fragt sich allerdings, was ist glaubwürdiger, eine A-Bombe in einen Frachtraum schmuggeln über Bestechung und Erpressung. Oder ein Flugzeug zu entführen wozu man sicher mehr Resoursen braucht.

Also Musels entführen ein Flugzeug, beschaffen sich nebenbei eine A-Bombe, bestücken das Flugzeug damit, gehen das Risiko ein abgeschossen zu werden, wenn in fremde Lufräume eindringt, brauchen Hanger, Startbahn, Sprit, viele Leute die zwangsläufig davon wissen müssen und vor allem Dingen Piloten die das Ding fliegen können und diese Piloten sind dann sogar noch Kamikaze-Flieger und und rufen Gott ist groß, wenn sie sich auf weiße Haus stürzen.

Sorry, B.EB, ist das dann eine "glaubwürdigere Story" ? Eher ein grottenschlechter James Bond - B-Picture.

Der Indianer scheint ein Ingenieur oder soetwas zu sein, aber kein Medienmensch oder Psychologe. Es geht hier um Massenpsychologie. Die Masse glaubt alles, wenn man es ihr aus allen Kanälen oft genug eintrichtert. Das originelle 9/11, obwohl es leicht zu durchschauender Pfusch war, ist ein Beispiel. Dass meine Theorie mit einem solchen Anschlag stimmen könnte, ist aus einer Insider-Information von vor einigen Monaten zu ersehen:
- MH370 ist sicher gelandet
- ein neues 9/11 kommt, das "mind blowing" sein soll
- Mit dem Systemabbruch geht es richtig los, wenn die Medien die Moslems beginnen, hart anzufassen.

Das machen natürlich keine Moslems, diesen schiebt man es nur in die Schuhe.

PS: B.EB soll wohl für "Baron Eichelburg" stehen, so weit ist es noch nicht.WE.

[17:15] Leserkommentar zu Indianers Zweifel:

Ich kann diese Zweifel nicht nachvollziehen. Die Anschläge 2001 waren ja auch grottenschlecht inszeniert. Wieviele hat das zum Nachdenken angeregt und wie viel glauben es heute noch felsenfest? Dahinter steht lediglich die Autorität bzw. Macht der Regierung - aber nicht die Wahrheit.

Die Masse glaubt es immer noch, weil die grossen Medien nicht von ihrer Linie abweichen. Es ist alles Massenpsychologie.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE: 9/11 und Massenpsychologie:

Muss Herrn Eichelburg vollkommen Recht geben. Mein Vater ist gelernter Maurer und hat dann auf Kranführer umgesattelt. Er weiß eigentlich was so eine Betonwand aushält, da er auf der Baustelle in München den Tresor der Landeszentralbank mitgebaut hat. Ich war selber auf dem Kran oben und das waren mächtige Wände. Aber wir hatten letztens die Diskussion wegen 9/11. Er behauptet immer noch felsenfest, das die Flugzeuge der Grund für die Einstürze waren. Hab ihm sogar das Video gezeigt wo eine Phantom gegen eine Mauer prallt und komplettzerfetzt wird. Selbst dann noch!! Also wie Herr Eichelburg sagt, die Massenpsychologie wirkt 1A!!

Nur jene, die kritisch gegenüber der Obrigkeit sind und Sachkenntnis haben, glauben das 9/11 Lügenmärchen nicht mehr.  Warum die anderen es glauben: "das kann doch der Staat nicht mit den eigenen Menschen machen". Dass der Staat das eigene Volk in Kriege hetzt, ist dann wohl eine andere Sache.WE.
 

[09:20] Spiegel: Brüssel rätselt über Junckers Schweigen

Honorare von Lobbyisten, angebliche Alkoholprobleme, eine Geheimdienstaffäre - in Brüssel werden immer neue Gerüchte gegen Jean-Claude Juncker gestreut. Doch der Kandidat für die EU-Kommissionsspitze taucht ab, selbst Unterstützer sind irritiert.

Da kommt einer ins Schwitzen, hat er sich am Ende zuviel zugemutet?

[11:05] Leserkommentar-CH zum Artikel:
Das ist doch Part of the Game! Damit wird die Bahn für die IWF-Chefin als Kommissionspräsidentin frei.


[09:15] Spiegel: "Ich habe keine Lust, mich zu rechtfertigen"

Als Kanzlerkandidat musste er für seine hohen Honorare viel Kritik einstecken. Nun kündigt Peer Steinbrück weitere Vorträge an. Das Geld "werde ich teils spenden und teils für mich behalten".

Die Quote von Spenden und Selbstbehalten wäre interessant.

[10:50] Der Vollstrecker zum blauen Kommentar:
… ich denke , da Sozis nicht rechnen können, wird die Quote wohl wie folgt aussehen. für sich behalten 90% und spenden 20% ! oder noch schlimmer !


Neu: 2014-06-26:

[19:30] Der Vollstrecker zum Spiegel: Das Ungeheuer von der BBC

Jahrzehntelang hat TV-Star Jimmy Savile unbehelligt Menschen missbraucht - nun gibt es neue schockierende Details. So soll er Tote geschändet und sich aus ihren Glasaugen Schmuck gebastelt haben.

Und wer von den Behörden hat ihn jahrelang gedeckt ? Bzw. was wusste dieser Perversling von den Beamten die ihn gedeckt haben ? Fragen über Fragen und alles passt in das Drehbuch zu Diskreditierung der selbsternannten Eliten !!!

[20:25] Leserkommentar-DE dazu:
Wer die Interviews der 1997 in Canada ausgestrahlten Radioserie über Bewußtseinsmanipulation kennt, weiß, daß diese Dinge bis in die höchsten Spitzen unserer Gesellschaft reichen. Daß niemand bis heute davon gewußt hat, ist jedenfalls völlig unglaubwürdig.

[20:30] Die Erpresser dieser Figuren wissen von diesen Taten auf jeden Fall. Aber auch breite Polizei- und Politikreise wissen bei einigen Taten genug, dürfen aber nichts sagen oder publizieren. Dass laufen Stories über das BBC-Monster kommen, deutet auf grosse Aufdeckungen hin, die kommen.WE.


[18:00] Neopresse: Ex Lehman Brothers Manager soll Chef der Eurogruppe werden

Der konservative Spanische Politiker und Ökonom Luis de Guindos soll laut Medienberichten der neue Vorsitzende der Euro Gruppe werden und damit den Niederländer Jeroen Dijsselbloem beerben.

Na, Prost Mahlzeit.
 

[12:15] Susanne Kablitz zu Roland Baaders „Kreide für den Wolf“: Sozialismus ist TOD!

[12:00] Hier noch einmal der blaue Kommentar von gestern zu einem neuen 9/11:

Nachtrag: möglicherweise wird man eine pakistanische Atombombe in MH370 laden und über einer europäischen oder israelischen Stadt zünden. Das gibt bei niedriger Flughöhe zehntausende Tote, bei grosser Flughöhe einen in weitem Umkreis alle Elektronik auslöschenden EMP. In beiden Fällen kann man damit leicht einen Systemcrash plausibel rechtfertigen. Das schiebt man dann den ISIS-Terroristen umd dem Islam generell in die Schuhe. Nachprüfen kann man das im Gegensatz zum ersten 9/11 nicht. Das wird den Islam zu einem guten Teil abbrechen: denn jeder Moslem wird sich dann fragen müssen, welcher gewalttätigen Religion er angehört. Die Moslems in den USA, Europa, Russland, China, etc. wird dann die geballte Volkswut wie ein Schlag treffen, denn die wird man für den Verlust der Massenvermögen verantwortlich machen.WE.

Leserkommentar-DE: Natürlich wäre es möglich, eine A-Bombe irgendwo über IS oder in der EU mit der MH370 zu zünden.

Doch diese ganze Sache wäre eine dermassen verzweifelte Aktion, daß auch das Gegenteil der gewünschten Wirkung eintreten könnte.
Nämlich dann, wenn interressierte Leute diese false flag auffliegen lassen. Und DANN wäre erst richtig was los.
Wer hätte Interesse daran, daß die Wallstreet - äh- Verzeihung: USA mit Ihrer false flag nicht durchkommen? Die gleichen, welche den Abriss und die "newest world order = Uk,DE,RU,CN" herbeiführen wollen.
Für diese Ordnung muß die USA auf regionales Niveau herabgestuft werden.
Und wenn die solche Aktion machen, eine Atombombe mit x Toten und hohem Schaden, und DAS käme heraus - dann wären die Jungs weltweit absolut erledigt. Dann wäre Ende mit dem US-Empire.
Ob die so blöd sind, in diese Falle zu tappen? Man müßte glatt wetten...

Dass das US-Empire enden muss ist klar, denn es kann nicht ewig von ausländischen Kredit leben. Gleiches gilt eigentlich auch für UK, London will man aber offenbar als Finanzzentrum erhalten. Alle anderen Staaten der neuen Achse haben haben Industriegüter oder Rohestoffe in Massen anzubieten,

Diese Operation geht nicht von den USA aus, sondern von UK, DE, RU. Nachdem die Hintermänner die Kontrolle über die grossen Medien haben, wird die Masse ein neues 9/11 wohl glauben müssen. Warten wir ab, was da kommt.WE.

[15:00] Der Indianer zum Atomschlag:

Ich bin nach wie vor der Meinung wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Auf der einen Seite spekulieren wir darüber, das die geheimen Eliten, eine absolute Führungsmannschaft in Psychologie haben, auf der anderen sollen dann solche Aktionen starten. Wenn das passiert werden die Hintermänner bald genannt werden und das nicht erst mind. eine Generation später.
Mit so einem Verhalten würde man durch die größe des Ereignisses den Glauben an einen Staat, welchen auch immer für mindestens 2 Generationen vollkommen zerstören. Und elitären Königreichen würde dann sowieso nicht mehr geglaubt, weil das ja dann die waren welche das verursacht haben. Zudem sind ist Anzahl der Todesopfer viel zu niedrig gegriffen, ebenfalls die Nachwirkungen durch Strahlungschäden ect.
Mit Hiroschima lässt das schon gar nicht vergleichen. Da Japan ist wohlbekannt, zunächst mal ein Insel ist. Zum zweiten hatte nur die USA diese ultimative Waffe. Zudem würde nach so einem Vorfall die Hemmschwelle A-Waffen einzusetzen massiv Weltweit fallen.

Ob den Eliten daran gelegen ist, bezweifle ich mal stark, weil das weder für Machtausübung gut ist noch für Gewinnmaximierung. Von einer Langzeitstrategie ist somit nicht zu sprechen, sondern eher davon das sich diese Eliten durch so einen Schritt selber für Generationen schwächen.
Das passt hinten und vorne nicht, zu unserer These, das diese Eliten planen mindestens auf ein paar Generationen. Damit würde mit großer Wahrscheinlichkeit erreichen das die Welt nicht nur um 120 Jahre zurückfällt, sondern Gesellschaftlich, wirtschaftlich und militärisch sehr viel weiter.
Es wäre somit eine Zerstückelung der eigenen Machtbasis. So eine Aktion passt nicht in das Profil dieser Eliten, die zwar Weltkriege angezettelt haben, doch es immer so aufgezogen haben, das die Machenschaften erst Jahrzehnte später durch die "Geschichtsschreibung" Stück für Stück ans Licht kamen.
Das könnte man in einer heutigen vernetzten Welt nicht mehr so durchführen. Im übrigen wird jetzt schon immer offener, wie der Hase läuft. Was sie damit gewinnen wollen, für ihren Macherhalt und Ausbau, wenn sie mit Waffen arbeiten, welche unseren Planeten für lange Zeit für menschliches Leben unbewohnbar machen kann, erschließt sich für mich nicht. Ausser diese Eliten spielen gerne russisch Roulette, die Vergangenheit jedoch zeigt, das sie das eben nie gemacht haben, sondern es immer eine Planung mit guter Wahrscheinlichkeit auf Erfolg war.

[18:30] Der Indianer sollte lieber nicht an den Fähigkeiten dieser Eliten zweifeln, sondern sich überraschen lassen.WE.


[8:45] Der Silberfuchs zu gestern Infos Welt 20:15 Uhr:

Zur etwas naiven Leser Frage von gestern 20:15 Uhr (Atombombe via MH370)

"Wer kann sein Leben damit leben dass er 10-Tausende Menschen auf dem Gewissen hat?"

... die Rothschilds seit mehr als 200 Jahren (heute in neunter oder zehnter Generation) ...

... die Rockefellers seit mehr als 150 Jahren (heute in sechster bis achten Generation) ...

... oder ein, zwei oder drei andere Familien aus diesem Stamm / von diesem Holze.

Das Wichtige: Das sind keine machtbesessenen Diktatoren, sondern eiskalte Investoren.

Sie wollen das Geld (echtes Geld, also Gold), denen sind ein paar 10.000 oder viel mehr Menschenleben scheissegal. Die eigene Sippe wird man warnen, so wie man dies vor 9/11 im WTC getan hat, oder wenigstens dazu auffordern, einer Versicherung gegen den Sachschaden, den ein atomare Ereignis verursacht, abzuschließen. Thats the way it is, leider.

So ähnlich kann man es sehen. Die haben auch Kriege angezettelt und dann beide Seiten finanziert. Und nicht vergessen, diesesmal geht es um etwas ganz Grosses: den Austausch der politischen Klasse im Westen, ohne den ein Neuanfang nicht möglich ist. Und es sind viel mehr als die genannten Familien dabei.WE.

[10:00] Der Mexikaner:
Jetzt mal ganz brutal: Man kann sich bei dieser Bewegung einigermassen so hinstellen, dass man vom Wind nicht umgeweht wird oder man bekommt die volle Breitseite und darf dann evtl. Generationen schuften, um da wieder heraus zu kommen.

Wir können nicht verhindern, was da gemacht wird, nur davon profitieren oder verlieren.WE.

[10:00] Leserkommentar: Was der Silberfuchs sagt, ist richtig.

Es handelt sich bei den Subjekten, die hier als "geheime Eliten" bezeichnet werden, um ein komplexes, jahrhundertealtes Netzwerk bestehend aus einigen Dutzend Familien. Diese sind verantwortlich für die meisten Kriege in der Vergangenheit, nicht ihre Marionetten, die man aus den "Geschichtsbüchern" kennt.

http://lupocattivoblog.com/2012/02/29/illuminaten-mitglieder-die-fuhrenden-illuminaten-familien-teil-2/

Natürlich werden diese Familien keinerlei Skrupel bei ihren "Aktionen" haben, weil die Angst haben, ihre Macht zu verlieren, wenn die Wahrheit über sie ans Licht kommt.

Diese Subjekte können natürlich nicht Teil einer Lösung sein, weil sie "das Problem" selber sind. Sie müssen zur Lösung des Problems unschädlich gemacht werden, weil sie der Menschheit gegenüber feindlich sind, was sie oft genug bewiesen haben.

Wer will sie unschädlich machen? die holen gerade zum ganz grossen Schlag aus.

[11:30] Leserkommentar: zu "Wer will sie unschädlich machen?"

Alle, die erkennen, dass sie bei diesen tollen Plänen die Sündenböcke oder Gearschten sind. Im Grunde also die gesamte Menschheit. Ihr ganz grosser Schlag hat schon in Syrien nicht geklappt, und die Lügen des letzten Jahrhunderts fliegen auch gerade alle auf.

Meine Prognose lautet, dass deren Pläne scheitern werden und sie sich mit ihrem "grossen Schlag" selber auf die Fresse hauen. Man sollte sich nicht in ihrem Dunstkreis bewegen, wenn das passiert.

Aus Insider-Infos von dort oben ist mir bekannt, dass ihr Sündenbock-Projekt schiefgehen könnte und sie Angst davor haben, selbst dranzukommen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 11:30:

Ich denke nicht, dass die "Macher" Angst zu haben brauchen, denn über 99% der Menschen haben nicht die geringste Vorstellung von der Instabilität des heutigen Systems und wer dafür letztendlich verantwortlich ist. Auch die wenigen Prozent der heutigen Eliten verfügen sicherlich nicht über die Macht, gegen Rothschild et al. gewaltsam vorgehen zu können. Die heutigen Eliten können den Gang vielleicht noch ein wenig aufschieben, aber wenn es geknallt hat, wird niemand an die mächtigen Familien rankommen, und die Massen werden über die Medien und den Kampf ums Überleben auch weiter im Unwissen gehalten werden. Heute erzählte eine Kollegin, dass ihr Sohn zur Konfirmation einen kleinen Goldbarren bekommen hätte. Allgemeines Unverständnis: "Ein Schein wäre doch besser gewesen, da hat man doch Geld! Jetzt muss er es erst mühsam verkaufen."

Alle Beteiligten da oben haben Angst, dass ihr Plan ausser Kontrolle gerät. Daher ziehen sie es so gross auf. Die Funktionseliten wissen maximal kleinste Teile des Plans, sind selbst Spielmasse.WE.

[13:45] Der Schrauber zum Mexikaner und blauen Kommentar darunter:

Klar den Punkt getroffen: Genau darum geht es. Nicht vernichtet zu werden, sondern handlungsfähig zu bleiben und die Schäden abzumildern, im Gegensatz zu denen, die vom System fehlinformiert alle Fehler machen und in Massen völlig vernichet werden.
Handlungsfähig insofern, daß man die Situation nach Tag X einzuschätzen versteht und weiß, was man machen kann, soll, muß und noch agieren kann. Das wird schwer genug.

Zu möglichen Nuklearanschlägen:
Wer übrigens meint, daß die Eliten vor nuklearem Terror zurückschrecken, hier eine kurze Liste nuklearen Terrors:
Hiroshima, Nagasaki. Japan war schon am Ende, war Terrorismus, nichts mehr anderes.
Atomversuche zuhauf, überirdisch. Bis man gemerkt hat, daß man sich selbst verstrahlt, selbst wenn man elitär abgeschieden lebt.
Wer weiß, was heute noch von damals übrig ist. Reiner Nuklearterror, aus der üblichen Quelle des Terrorismus (etwa Gladio) Tschernobyl ist möglicherweise ein Angriff gewesen, mindestens aber saftige Sabotage durch Selbstherrlichkeit von Elitaristen.
Kursk ist sicher kein Unfall gewesen.
9/11 ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein nukearer Anschlag gewesen.
Fukushima kommt bei näherer Betrachtung auch in diese Richtung, daß es ein Angriff war. In einem der letzten Jim Willie Videos war auch die Rede davon, daß es ein Angriff war.
Also ist höchstens festzuhalten, daß die sich nicht ihre Aufenthaltsorte oder die notwendigen Wirtschaftsgebiete versauen möchten. Rücksicht auf Menschenleben kennen die aber nicht, nachweislich.
Trotzdem bin ich der Meinung, daß es nicht über die MH370 Schiene laufen wird, aber ein Angriff bei dem man dick genug auftragen kann, wie etwa bei Tschernobyl, als man sagte, fast wäre halb Europa atomisiert worden, ein paar Tausend Tote, das wird auf jeden Fall kommen.
Möglicherweise auch nuklear, wie 9/11. Macht man es in nachrangigen Landstrichen, die aber maximale Kriegslust hervorrufen, dann kann es natürlich auch ein Angriff auf eine muslimische Stadt werden, der der anderen Muslimkriegspartei zugewiesen wird.

Das Flugzeug MH370 wird sehr sicher eine Rolle dabei spielen, denn sonst würde man das Thema nicht wach halten. Heute gibt es wieder einige Artikel dazu. Ob das nuklear sein wird, wissen wir nicht, aber es wird spektakulär sein und Moslems in die Schuhe geschoben werden. Mit der ISIS im Irak wird gerade eine riesige Drohkulisse aufgebaut.WE.


Neu: 2014-06-25:

[08:35] DWN: Privileg: Merkel und Gabriel schenken den Zeitungen 135 Millionen Euro

In einer bisher einzigartigen Sonderregelung hat die Bundesregierung den Zeitungsverlegern einen "Rabatt" bei den Sozialleistungen zugestanden. Damit schenkt Angela Merkel den Verlagen 135 Millionen Euro, damit diese die ohnehin nicht üppigen 8,50 pro Stunde für die Zeitungsausträger aufbringen können.

Das gibt wieder gute Presse.

[10:00] Leserkommentar-DE zum Artikel:

Da die Zeitungen nicht mehr überlebensfähig sind, weil die Bürger nicht mehr bereit sind diese zu abonnieren, und sich deshalb Anzeigen nicht mehr rentieren, werden sie nun aus der Staatskasse für die Propaganda bezahlt. Man merkt die Herkunft von Frau Merkel: DDR reloaded. Sattdessen sollte ein eisiger Wind durch die Redaktionsstuben der Tendenzblätter wehen, die Political Correctness herauswehen und die ökofaschistischen veganen Grünschreiberlinge ihrem verdienten Schicksaal zuzuführen: Hamburger bei McDonalds zu verkaufen.

[12:10] Leserkommentar zu obigem Leserkommentar:

Es geht nicht um die Abos, die bringen nur einen kleinen Teil der Einnahmen, wirken sich aber auf die Anzeigenpreise aus: Je mehr Abonnenten, desto höher die Anzeigenpreise, fallen die Abozahlen, zahlen die Werbetreibenden weniger, und wenn die Wirtschaft spart, dann an den Werbeausgaben. Zusätzlich gehen die Löhne und Papierpreise und natürlich die Energiekosten hoch. Die Zeitschriften verlieren an allen Fronten

[12:30] Der Journalist zum Rabatt für Zeitungsverlage:

Aus einer Zuschrift von mir vom 12. April dieses Jahres:
„Ich kann nur dringend dazu aufrufen, den Journalisten von den Mainstream-Medien keine Beachtung mehr zu schenken. Abo kündigen, aus, Schluss, fertig! Wetten, dann machen die Verleger bei den Politikern wieder einen Termin, jammern, betonen ihre Wichtigkeit für das System – und dann lässt man sich gemeinsam etwas lebensverlängerndes einfallen? Leistungsschutz, Urheberrecht, Kulturabgabe, Zwangsabo für jeden?“
Gut, an die Variante „Sozialleistungs-Rabatt für Müll-Austräger“ habe ich damals nicht gedacht. Sehr kreativ, Kompliment, Ihr Schurken! Ansonsten gilt: Leistungsschutz, Urheberrecht, Kulturabgabe – läuft. Zwangsabo kommt sicher auch bald. Vielleicht im Rahmen einer Ausweitung der (dann deutlich erhöhten) GEZwangsgebühr) auf „altwürdige Empfangsmedien“…

[14:15] Vorher kommt noch der grosse Kahlschlag der Medienbranche nach dem Tag-X. Billige Zeitungsausträger gibt es dann auch wieder: etwa bisherige Journalisten.WE.


Neu: 2014-06-24:

[14:20] Polenum: Mitreden, nicht nur mitschwimmen

Die Demokratie bröckelt. Das meint jedenfalls die Süddeutsche Zeitung. Denn den selbsternannten Volksparteien kommen die Mitglieder abhanden. CDU und SPD gingen seit der Wende 50 Prozent ihrer Mitglieder verloren. Nachwuchs? Fehlanzeige!

Meine Begeisterung für die NGOs hält sich aber auch in engen Grenzen.

[15:15] Der Bondaffe zum Artikel:

Ich denke, wir leben in einer Zeit, in der es den jungen Leuten auch an etwas anderes mangelt, dass es früher in Massen gegeben hat: ZEIT. Ich besuche eine Tanzschule, der Geschäftsführer erklärt mir, dass junge Leute fehlen. Das G8, die haben keine Zeit. Im lokalen Sportvereinsheft schreibt der Vorstand, dass der Nachwachs fehlt. Dieselbe Begründung: G8, keine Zeit. Und wenn man sich die Parteienlandschaft anschaut, sogar auf lokaler Basis, sehe ich wenig junge Leute. Keine Zeit, die engagieren, organisieren und betätigen sich anders in ihrer Freizeit. Das haben unsere Politiker noch gar nicht verstanden. Ich verstehe das, ich habe selbst Kinder Anfang 20. Denn es gibt ein Riesenangebot an Zeitfressern. Ich sag nur "Party, Party, Party". Fleißig sind sie auch, arbeiten tun sie, da brauche ich nur in den lokalen Burschenverein zu schauen. Und Action gibt's auch bei der Feuerwehr (aber selbst die klagen über Nachwuchsmangel). Arbeiten müssen sie auch, Geld verdienen, Abgaben zahlen von denen einige schon verstanden haben, dass das alles für die Katz sein wird. Freizeit ist in einer übertechnisierten und übermaterialisierten Welt wie der unseren zu einem knappen Gut geworden. Und ob Politiker als Vorbilder taugen, dass man auch Politiker werden will? Ich kenne keinen der dazu taugt. Merkel, Gabriel, Seehofer als Vorbild? Also bittschön! In einer Partei bewegst du nichts. In einer NGO schon eher. Das man die Familienplanung hinauszögert ergibt sich von alleine. Es gibt noch viel zu erleben, da will man auch dabei sein. Außerdem, wir sprechen hier von geburtenschwächeren Jahrgängen. In Systemen, die aktuell von geburtenstarken Jahrgängen dominiert werden sollte deren Leitungen bewußt sein, was auf sie zukommt. Weniger Leute, weniger Engagement, weniger Einsatz. Aber mehr Probleme, mehr Details, mehr Komplexität. Wenn man Pech hat schlägt man sich als Junger mit der Justiz und mit Rechtsanwälten rum, nur weil was falsch gelaufen ist, dass vor 20 Jahren keinen gekümmert hätte. Wir erleben einen gewaltigen gesellschaftlichen Umbruch und Politiker zu sein wird zunehmend (lebens)gefährlich. Die relativ jungen Lokalpolitiker in unserer Gemeinde definiere ich als prestigesüchtige, karrieregeile Schwätzer. Zu wenig Nützlichem zu gebrauchen. Die rauben mir nur meine Zeit.


[10:30] Ein Mönch über die 68er, die am Sozialismus schuld sind: "Im Käfig der Bequemlichkeit"

Wir unterliegen der Sehnsucht, dass der Staat alle Probleme für uns löst. Sie wurde schon in der Kaiserzeit erzeugt. Hier begann das Beamtentum, die Bürger zu bevormunden, woraus die Anspruchshaltung entsprang. Wir halten Gerechtigkeit und Gleichheit nicht mehr auseinander. Das Land befindet sich unter der Vormundschaft tugendbeflissener Politiker, die der Chimäre der sozialen Gerechtigkeit nachjagen. Diese Politiker verkaufen uns den Staat als Beglückungsanstalt, weil wir sie überfordern. Wir zwingen sie dazu, das Unmögliche zu versuchen.

Weg mit dem Sozialismus und dem heutigen Überstaat.
 

[8:00] Telegraph: The scandal of fiddled global warming data

The US has actually been cooling since the Thirties, the hottest decade on record.

When future generations try to understand how the world got carried away around the end of the 20th century by the panic over global warming, few things will amaze them more than the part played in stoking up the scare by the fiddling of official temperature data. There was already much evidence of this seven years ago, when I was writing my history of the scare, The Real Global Warming Disaster. But now another damning example has been uncovered by Steven Goddard's US blog Real Science, showing how shamelessly manipulated has been one of the world's most influential climate records, the graph of US surface temperature records published by the National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA).

Immer deutlicher kommt es heraus: man hat den Klimaschwindel nur gemacht, um Politik und Wissenschaft zu diskreditieren - als Anhänger einer lügenden Pseudoreligion.WE.


Neu: 2014-06-23:

[12:00] Focus mit einem Blick in die Zukunft? Qualvoller Tod am Galgen: Wer am höchsten hing, hatte am meisten gesündigt

Möglicherweise ein Hinweis auf das, was nach dem Tag-X mit den Eliten geschehen soll. Im Focus sind oft Sachen, die sich damit beschäftigen.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE: der Focus und das Galgen Thema:

man fragt sich tatsächlich warum der Focus dieses Thema jetzt bringt.. Ob es da einen Zusammenhang mit dem vielleicht kurz bevorstehenden Tag X gibt wage ich nicht zu beurteilen. Aber allein die Wahl der Formulierung für die Überschrift könnte ein Indiz sein.... "V" hat ja den Termin 15. Juli genannt.... Das ist (wäre) bald. Vielleicht also tatsächlich ein Blick in die Zukunft.

Unschöne Szenen die uns dann in unseren Städten erwarten werden dann wenn tatsächlich Galgen und Guillotine ein Comeback "feiern" sollten......

Focus lehnt sich fast überall weit heraus, wenn es um Themen für nach dem Tag-X geht, etwa bei den Sparer-Enteignungen oder die Story mit den verkauften Mädchen für Sexualmorde vor einigen Wochen. Das ist eine subtile Vorbereitung der Masse, auf das, was kommt. Wir haben einige Hintergrund-Infos und können das besser deuten.WE.
 

[8:45] MMNews: Steuerwegelagerei und moralische Erpressung

Der moderne Umverteilungsstaat entwickelt eine immer stärkere Neigung zum organisierten Betrug am Bürger. Seine Hauptbetätigungsfeld ist die Produktion von schlechtem Gewissen gegenüber ständig neuen Bedürftigenkollektiven.

Weg mit dem Parasiten- und Steuerstaat.


Neu: 2014-06-22:

[20:35] Berliner Kurier: Die Spur der Kohle

Er ist Bundestagsabgeordneter, Gewerkschafter und Vattenfall-Aufsichtsrat, hat 13 bezahlte Nebentätigkeiten. Jetzt sorgt Ulrich Freese (SPD) erneut für Kopfschütteln – wegen dubioser Spenden im Bundestagswahlkampf. Dabei geht es zunächst um Geld für seine eigene Partei. Im November 2012 zahlte Freese dem Brandenburger SPD-Unterbezirk Spree-Neisse 4500 Euro, später weitere 5000 Euro. Kam bei seinen Parteifreunden gut an, die wählten ihn zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl. Laut „Der Spiegel“ weist Freese den Vorwurf zurück, sich die Kandidatur erkauft zu haben.


Neu: 2014-06-21:

[17:30] DWN: Codewort „Steuersünder“: Totalitäre Tendenzen in der Finanz-Krise

In der Finanz-Krise sind deutlich autoritäre Tendenzen der Staaten zu erkennen: Der Staat geriert sich, als sei er Gott und will, dass die Bürger permanent ein schlechtes Gewissen haben. Ein Lebensgefühl der latenten Angst der Bürgers vor dem allwissenden Staat soll herrschen. Das wollen Diktaturen oder Staaten, die ihre Demokratie in einem schleichenden Prozess aufgeben.

Weg mit diesem kommunistischen Totalitarismus.WE.
 

[10:15] Sciencefiles: Kampf gegen Rechts: moralische Panik und politischer Opportunismus

Die Straftaten, die als rechtsextremistisch eingestuft werden, beinhalten Propagandadelikte und andere Straftaten, insbesondere Volksverhetzung. Volksverhetzung ist eine verbale oder eine publizierte Straftat, die z.B. im Aufruf zu Hass gegen eine "nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe" besteht.
Diese Straftaten finden sich seltsamer Weise nur bei Rechtsextremisten, obwohl Aufrufe von Linksextremisten, die zum Hass gegen Rechtsextremisten anstacheln oder feministische Auswüchse, die zum Hass gegen Männer aufrufen, hier sicher ebenfalls den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen, wenn man denn Volksverhetzung unbedingt als Straftatbestand erhalten will.

Wieder einmal: die Linken und die Immigranten dürfen hetzen, so viel sie wollen, alle anderen werden bestraft.

Der Schrauber zum gestrigen Königshofer-Urteil:

Man braucht nicht lange lesen: Richterin, also Kampflesbe oder -emanze.
Es sind für diese politischen Feme-Prozesse fast immer Frauen als Vorsitzende!
Linientreu bis zum Untergang, fanatisch in der Gefolgschaft einmal anerkannter Autorität, hier der linksgrünen Deutungs- und Moralhoheit.
Das haben im Übrigen außer den Nazis von Stalin bis Pol Pot alle Kommunisten erkannt und genutzt.
 

[9:00] Wie Staaten sterben: How A Country Dies

[10:45] Leserkommentar-AT: Staatensterben durch Verdummung:

Es klappt doch - alles warum dann murren. Dem Einaeugigen geht es immer noch besser als dem Blinden.
Der Europaer, auch Amy hat sein Wissen und Bedarf danach seiner TV-Fernbedienung angepasst und folgt z.B.Anweisungen und Meinungen von Ard und Orf/CNN, OphraShow und Fox die er im Aussen energisch vertreten kann.
Hoerig und zufrieden im Vertrauen dass Kanzler und Kanzlerin in AT und DDR nur das Beste fuer ihn wollen.
Beste Voraussetzungen fuer eine Aufloesung/Ausloeschung und Neubeginn fuer kuenftige Generationen mit Grips und Eiern, in Europa und sogar in den USA. Also - es klappt doch.

Die heutige politische Klasse wird entfernt werden.
 

[8:30] Leserkommentar zu Gauck (gestern):

Germans to the front muss jetzt heißen German Politicians to the front
Feldwebel Merkel, Leyen und Gauck voran

Warum gleich Feldwebel? der Grad Gefreiter tut es auch für die.


Neu: 2014-06-20:

[19:23] Defensor Pacis: Bundespräsident Gauck wird in Aachen mit purer Verachtung empfangen

Mehr gebührt dem Lakeien der USA und der Brüssller Einteigner auch nicht! TB
 

[10:30] Interview mit Michael Maier, Herausgeber der  DWN: Regierungen leben in ihrer eigenen Blase

[9:15] Hamer-Artikel von 2012: Die Schuldenkrise – Ursache ist die Umverteilung und Folge die Schuldknechtschaft

[8:45] SD: The Game is Resetting

Everywhere you look there are signs that the game is resetting. In Europe, the establishment parties have been voted out and politicians are in a panic. In many other parts of the world, all-out revolution is ensuing.

Das alles ist Absicht, die Hintermänner wechseln ihre politischen Pferde.WE.


Neu: 2014-06-19:

[13:00] Leserzuschrift-AT: rote Flut:

Die oft bezeichnete 'Rote Flut' vor welcher seit vielen Jahren gewarnt wird war schon immer da - nicht die Tuerken, Russen oder Chinesen - sondern die Sozis & deren kommunistisches Gedankengut in den Regierungen.
Erweitert durch EU Politaffen wie Merkel welche geschickt aus 'schwarzen' (CDU/CSUlern und Ideen/) Politik bis Bruessel hinein eine rote EUSSR geschaffen hat.
Dass dumme lenkbare Volk hat den Feind in den eigenen Reihen bis heute nicht erkannt.

Auch das wird bewusst zugespitzt, um es leichter abbrechen zu können.WE.


Neu: 2014-06-18:

[8:00] Video mit Herrschaftswissen: Man versucht uns absichtlich dumm zu halten. Herman Gref

Leserkommentar:
So denken die Eliten. Ungewöhnlich offene Worte. Der Chef der Sperbank über die manipulierte Bevölkerung und die Angst der Eliten. 4min.

Ja, so funktioniert Herrschaft.WE.


Neu: 2014-06-17:

[13:03] Focus: AfD-Chefin steht kurz vor der Privatinsolvenz

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) bezeichnet sich selbst gerne als besonders wirtschaftskompetent. Umso brisanter sind neuste Meldungen zur AfD-Chefin Frauke Petry. Diese steht kurz vor der Privatinsolvenz.

[13:35] Leserkommentar-DE zur AfD-Chefin:

Da sind sie wieder, die WADENBEISSER ! Jedenfalls hatte die Frau Mut gehabt überhaupt Unternehmerin zu werden, was vielen von uns und wohl auch dem FOCUS-Schreiberling nicht gelingt. Ja, und für den Politikerjob ist sie prädestiniert. Sie hat jedenfalls die Insolvenz nicht verschleppt.
Dann kann sie mit der EZB und dem Euro gleich weiter machen.

[13:45] Was heisst Wadenbeisser? die bekommt man zu spüren, wenn man in die Politik geht. Und wer eine wackelige Firma besitzt, der sollte lieber diese retten als seine Zeit in der Politik zu verplempern.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Quatsch, in der Politik verdient man leichter sein Geld, braucht keine Intelligenz, kann Saudumm sein, ein dumme Schnauze genügt, siehe zB Fatima Roth Co.

[15:00] Leserkommentar-DE Zum blauen Kommentar um 13:45:

Besser man hat eine gescheiterte Unternehmerin in der Politik, als einen Herrn Schäuble, der sich weder an den Empfang einer 100 Tsd. Euro Spende erinnert, noch jemals einen Cent in der privaten Wirtschaft verdient hat. Ja, und dieser Herr darf dann die Finanzen (quasi) Europas kontrollieren. An einen Schäuble und andere Phantasten (weil niemals ein Unternehmen von innen gesehen) sollten sich die Schreiberlinge halten.
Welche Qualifikation sollte ein Politiker haben? Reicht ein Hauptschulabschluss? Oder sollte das Parlament voller Juristen sein, die Wirtschaft nur aus dem Fernsehen kennen und sich dann fachlichen Rat bei Goldman Sachs einkaufen?
Wozu das geführt hat, können wir an Griechenland und anderen Staaten sehen.

[15:30] Leserkommentar zu "Der sollte lieber diese retten als seine Zeit in der Politik zu verplempern":

Dem Satz kann ich mich voll und ganz anschliessen. Was hat man davon, wenn man in den öffentlichen Fokus der Medien gerät, der einen ruck zuck in das Lokus spülen kann? Ausserdem ist an der BRD ohnehin nichts mehr zu retten bei der Verschuldung und der Prognose. Ein Politikerjob in diesem System kann gefährlich werden und mit dem Laternenorden enden. Ausserdem ähnelt der Wunsch der AfD, die politische Landschaft zu erobern, dem, auf der Titanic noch den irren Kapitän ersetzen zu wollen, nachdem das Schiff schon 45% Schlagseite hat. Wer ausserdem denkt, dass er in der derzeitigen Situation der BRD irgendwas wesentliches ändern könnte, sollte mal zum Arzt gehen - es ist nämlich allgemein bekannt, dass die BRD keine Souveränität hat. Wer unbedingt in die Politik gehen will, sollte damit bis zum Zusammenbruch warten. Das tun ja wohl auch die Intelligenten, was man an der fehlenden Fluktuation des bescheidenen politischen Personals sehen kann. Der Verdienst als Politiker ist auch nicht gerade verlockend, eigentlich lachhaft für die Unannehmlichkeiten und die ekelige Gesellschaft, in der man dann seine Zeit verbringen muss.

An den Laternenorden denken die nicht, sondern wie gut komme ich in den Medien an. Wenn Leute wie diese Dame in die Politik einsteigen, muss man sich wirklich fragen: wollte sie so ihre Firma retten?WE.

[19:00] Dr.Cartoon: Als Unternehmer würde ich mich von politischen Ämtern fernhalten.

Desto höher man in der Politik aufsteigt, desto tiefer graben andere im Leben des Politikers um etwas verwertbares (Diskreditierung, Erpressung) zu finden.

In der Politik kann man so gut wie gar nichts selbst entscheiden, als Unternehmer ist man viel freier. Politik und Unternehmen, beides gleichzeitig, da ist die Arbeitsüberlastung vorprogrammiert. Man muss sich auch Freiräume schaffen.

Als Politiker steht man immer im Rampenlicht, als Unternehmer (je nach Branche) kann man eher ein "nicht öffentliches Leben" führen.

Dann gibt es das Zeitproblem.

[20:00] Leserkommentar-DE: Meiner Meinung nach findet hier eine Schlacht um die Patente der Purinvent statt.

Petry hat vermutlich das letzte private Geld zugeschossen, um die PURinvent System GmbH zu retten.

Deren mehrfach ausgezeichnete Produkt(e) (billige biokompatible Schaumlösung zur Reifenabdichtung bei Reifen u.a. Baufahrzeuge) ist sensationell und eine Gefahr für die "Big Player" der Branche inkl. Reifenhersteller. Da liegt es nahe, das Unternehmen auszuhungern, um entweder die Nutzung der Erfindung zu verhindern, bis die Patente ausgelaufen sind, oder aber diese sich aus der möglichen Konkursmasse billigts anzueignen.

Just my two cents als gewesener Chemiker;

Warum geht sie dann in die Politik für eine Oppositionspartei? Und warum schiesst sie ihr letztes eigenes Geld nach?WE.


Neu: 2014-06-16:

[11:15] Geolitico: Grüne Selbstausbeutungs-Ideologie

Die Grünen wollen Lieferwagen durch Lastkraftfahrräder ersetzen – und degradieren den Menschen des 21. Jahrhunderts zur biologischen Maschine. Wo bleibt die Menschenwürde?

Grüne Politiker und Bonzen ab auf die Lastfahrräder. Erst wenn ihr selbst genug getreten habt, dürft ihr solche Forderungen stellen.WE.

[14:43] Der SChrauber zur grünen Ideologie:

Homopanzer für die Ökolandser?
Die Grünfaschisten können ihre sexuelle Erregung beim Betrachten von Mao Bildern und gleichzeitigen Ersinnen weiterer Verbote und Maßregelungen immer weniger verhehlen.
Denn um nichts Anderes, als ein Straßenbild wie im Peking der 70er geht es ihnen.
Selbstverständlich geht Kustos, der Autor wieder von falschen Annahmen aus, nämlich daß es denen um einen Logistikplan ginge.
Natürlich nicht: Genau das von Kustos angemahnte Chaos der Hunderttausenden Homopanzer, die den gesamten Verkehr zum Erliegen bringen, ist doch das Ziel der Grünspinntisierer! Nicht etwa umweltfreundliche Logistik.
In NRW ist es der extrem übersteigerte Baustellenterror, mit dem man buchstäblich nahezu sämtliche Hauptverkehrsadern verschließt, so daß es zwangsläufig zu Verkehrsinfarkten kommt, in Berlin hetzt man die Kampflesben und Politschwuchteln mit den Homopanzern auf die Menschheit.
Wobei der Kustos mir auch suspekt ist, lebt er doch auch in Verbotsfantasien: Sonntagseinkäufe, Plastiktüten, das ist sicher nicht alles.
Zum Teufel mit der ganzen veganverschwulten Dekadenz!
Ich halte mich seit langem regelmäßig dort auf, wo es keine Ladenschlußgesetze gibt, das ist nur ein weiteres deutsches Sozialfantasten-Tabu. Wer verdammt nochmal ist ein Geschwätzgeber oder ein Beamter, daß er jemandem vorschreiben kann, wann er seinen Kram verkauft?
 

[8:15] Leserzuschrift: Massenpsychologische Tricks und der TATORT:

Ich empfehle DRINGEND sich die Tatorte der letzten 12 Monate näher anzusehen.

Diesen Sonntag 1. Teil : Hannover-Elite in Gruppenvergewaltigung von Ost-Zwangsprostituierten

Das volle Programm Diskreditierung (Anspielung ohne Ende) ! 2. Teil kommender Sonntag. Pflichttermin !
http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2012/wegwerfmaedchen-100.html

Erinnert sei an die "neue Offenheit" in vorherigen Folgen:

- Libanesen-Clans in Bremen
- Kindesmissbrauch aussm Katalog in Berlin
- Kindesmissbrauch Gutmenschen in Stuttgart
- U-Bahnschläger in Köln
- Korruption mit Rockerbanden in Bremen und Hannover
- Gruppenvergewaltigung durch Oberschicht in Wien
- Geheimdienste killen mit Drone in Wilhelmshaven

Bei allen Folgen korrupte Justiz, Politik, Oberschicht als niderträchtige Mafia ... Diskreditierung vom FEINSTEN !

Das ist psychologische Vorbereitung für die kommenden grossen Aufdeckungen und den Abbruch der Funktionseliten.WE.
 

[7:45] Telepolis: Wozu überhaupt noch Demokratie?

Seit Jahrzehnten geht es den Völkern nur noch schlechter. Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer. Das politische System der entwickelten repräsentativen Demokratien verschwendet massenhaft Ressourcen. Die politische Kaste verbraucht für sich selbst große Geldmengen und verantwortet eine immense Fehlleitung von Steuereinnahmen und eine immense Staatsverschuldung. Die Zeche zahlt die Bevölkerung. Das Herrschaftssystem ist nur noch formal eine Art Demokratie. Das "Schrumpfen der Mittelschicht", die "Erosion des Leistungsprinzips" und die "Refeudalisierung" der Gesellschaft sind Standardthemen der Soziologie demokratischer Länder. Was hat die vermeintliche Volksherrschaft dem Volk gebracht? Ein in reinen Formalismen erstarrtes politisches System, in dem das Volk nichts zu sagen hat und das in Wahrheit eine Herrschaft über das Volk darstellt, hinter deren scheindemokratisch polierter Fassade soziale Ungerechtigkeit, Chancenungleichheit, Armut und soziales Elend sich ständig und unaufhaltsam weiter ausbreiten. Dem breiten Volk in allen entwickelten Demokratien geht es von Jahr zu Jahr immer schlechter.

Immer mehr solcher Artikel erscheinen jetzt. Die Autoren wissen vermutlich nicht, dass das wahrscheinlich gesteuert ist, um die Demokratie selbst zu diskreditieren und dann gegen ein anderes System einzutauschen.WE.

[9:15] Leserkommentar-CH:
Nun die Demokratie an sich ist ja nicht schlecht. Immerhin funktioniert das bei uns Eidgenossen schon 723 Jahre. Die schlechten europäischen Kopien wie z.B. Deutschland oder Österreich haben zwar eine Demokratie, der Bürger ist dennoch teilweise massiv entmündigt. Was im System nicht funktioniert ist die soziale Idee mit ihren Auswüchsen gehört auch in der Schweiz geändert.

Auch in der Schweiz ist die Demokratie pervertiert, aber immerhin gibt es dort das Korrektiv der Referenden.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Wir haben keine Demokratie in DE, vielmehr ein Olochkratie (Pöbelherrschaft), die durch eine Entartung der Demokratie entstanden ist und nicht mehr zum Wohle des Volkes agiert ( =Timokratie ), sondern nur noch der vorrangigen Befriedigung der Herrschenden (nach Aristoteles).
Deshalb gehe ich auch nicht mehr wählen - ist sinnlos, da fast ALLE Parteien involviert sind!
Meine Wahl besteht darin, dem System sein sog. Geld zu entziehen, indem ich in Echtgeld investiere und keine Kredite aufnehme.

[12:30] Der Schrauber zur heiligen Kuh Demokratie:

Vielleicht sollte man den Blick vom heiligen Gral "Demokratie", der wie eine Monstranz vorangetragen wird, abwenden und den wirklichen Sprachgebrauch beleuchten:

Es hieß einmal im deutschen GG, bei anderen ist das kaum anders: Freiheitlich, demokratische Grundordnung.
Wichtigster Punkt: Freiheitlich an erster Stelle. Dort, wo Freiheiten eingeschränkt werden müssen, weil die Freiheitsrechte anderer verletzt werden, müssen diese Einschränkungen demokratisch beschlossen werden.
Die Betonung liegt auf "freiheitlich", das steht an erster Stelle.
Fehlt das, bedeutet das Wort Demokratie überhaupt nichts, steht freiheitlich an zweiter Stelle, ist es fast unbedeutend.
Spitzfindigkeit? Nein!

Die Zeugnissprache etwa erwähnt beim Sozialverhalten: Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets einwandfrei.
Ist eine gute Note. Stehen aber die Kollegen an erster und die Vorgesetzten an zweiter Stelle, ist das fast ein vernichtendes Urteil.
Ganz klarer Fall: Kein Formaljurist übersieht solche sprachlichen "Kleinigkeiten", die eine Bedeutung buchstäblich auf den Kopf stellen, dieser Sprachgebrauch ist nicht von Ungefähr.

Und jetzt mal überlegen:
Wann hat man eigentlich das letzte Mal über eine freiheitliche Grundordnung gesprochen? Ich höre inflationär von Demokratie, das wird zelebriert wie in einer Sekte. Freiheit, Libertarismus, Liberalität? Das wird sogar auf vielen Oppositionsseiten komplett verteufelt.
Freiheit, freiheitlich, das wurde also abgeschafft und sogar kriminalisiert. Länderübergreifend, aber insbesondere in der EU.

Die freiheitliche Grundordnung deutet auf eine Republik hin, aber man hat ihre eine komplexe Bürokratie und den Wohlfahrtsstaat umgehängt.WE.


Neu: 2014-06-15:

[18:15] Rottmeyer: Ökonominsche Kurzschlüsse im Oberstübchen

Ausgerechnet aus den großen Schuldenstaaten wie den USA oder Großbritannien stammen heute die größten Ökonomen. Durch ihr übergroßes Geltungsbedüfnis blitzt immer mehr Beachtliches…

[09:51] N24: SPD-Chef Gabriel kassiert "Bonus" aus Parteikasse

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bezieht nach einem Medienbericht im Gegensatz zu seinen Kollegen von CDU und CSU ein zusätzliches Honorar für die Arbeit als SPD-Parteivorsitzender. Das berichtete die Zeitung "Bild am Sonntag" und zitierte einen Parteisprecher mit den Worten: "Sigmar Gabriel erhält eine steuerpflichtige Aufwandsentschädigung für seine Aufgaben als SPD-Parteivorsitzender."

Er wollte doch nur, dass auch sein Konto so prall gefüllt ist wie er selbst!

[10:24] (w)(r)ichtiger Leserkommentar-DE zum Erzengel:

Ich habe schon immer gesagt: Ich traue Siggi nur soweit, wie ich ihn werfen kann!

[16:00] Nicht einmal der stärkste Mann der Welt kann ihn werfen. Abgesehen davon ist Siggi ein gutes Beispiel für einen raffgierigen, roten Parteibonzen.WE.

[18:25] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Ach, an der Technik, den Siggi zu werfen soll es nicht fehlen. Da gibt es Katapulte, die genauso alt sind, wie seine Politik, aber erheblich zuverlässiger funktionieren.
Ein Problem allerdings wäre die Militärbürokratie: Wenn man den Großmächten, den selbsternannten und denen, die es noch werden wollen, nicht den Aufprall ankündigt, mutmaßen die anhand der seismischen Ausschläge einen unterirdischen Atomversuch mitten in Deutschland.
Das könnte glatt einen Gleiswechsel veranlassen: Von der Achse der Blöden auf die Achse der Bösen!


[09:48] Stern: Bundespräsident Gauck im Gespräch "Manchmal ist erforderlich, zu den Waffen zu greifen"

Leserkommentar-DE:
Das neue Kreuzrittertum Der Prediger "Dirty Joe" in Waffen - Stoff fuer einen Italo-Vatikan-Western. Das naechste mal ruft er zur Einnahme von Canabis & Chrystall M.auf und alle applaudieren denn es kommt ja vom Pfaffen.

Der Pfaffe ist das Sinnbild es Neiderganges der deutschen Politik! TB

[15:18] Leserommentar-DE zum Gauckler und dne Waffen:

Also ich finde das eine gute Idee. Nur sollte Euer Ehren persoenlich das Kommando uebernehmen nach dem Motto handeln statt labern. Bei der Rekrutierung koennte ich mir vorstellen, dass Bruder Joachim auch Scheinasylanten und sonstige Schmarotzer und Parasiten mit zu seinen Truppen einzieht. Fehlende Schulabschluesse und mangelnde Sprachkenntnisse sind bei diesem Job eher von Vorteil. Da die kuenftigen Missionen automatisch mit dem Segen Gottes gefuehrt werden, ist der Erfolg bereits jetzt vorprogrammiert.

[08:56] Der Bondaffe zum Gauckler:

Der Bundespfaffengauckler wird seiner Rolle sehr gerecht. Ich darf zitieren: Matthäus 10,34:Meint nicht,
dass ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen Frieden zu bringen,
sondern das Schwert."

[10:03] Leserkomemntar-DE zum Bondaffen:

Mr.Bondaffe hat recht - und Jesus hielt auch nicht die 2te Wange hin wie behauptet...im Gegenteil!
Man lese Weiteres 'Neues' dazu im von der Kirche verheimlichten Thomas-Evangelium und Teile aus Qumran.

[10:25] Dr.Cartoon zum Pfaffen:

Um Politik-Despoten zu stoppen und Unschuldige Bürger zu schützen müssen die Bürger Deutschlands und der EU-Staaten, ihrer nationalen Verantwortung stärker gerecht werden. Zur Not auch mit Mitteln der Revolution. Als letztes Mittel sei manchmal auch gemeinsam mit anderen eine Abwehr von Aggression erforderlich. Deshalb gehört letztlich als letztes Mittel auch dazu, den Einsatz von zivilen Ungehorsam nicht von vornherein zu verwerfen.

[15:11] Leserkommentar-DE zum Bondaffen:

Das geschieht, wenn man Bibelzitate aus dem Zusammenhang reißt. Der Vers Matthäus 10:34 im Kontext gelesen (und verstanden) lautet so (Übersetzung Schlachter 1951):

"Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. (Lukas 12.51-53)
Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater, und die Tochter mit ihrer Mutter, und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter; und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein. (Micha 7.6)
Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert. (5. Mose 13.7-12) (5. Mose 33.9) (Lukas 14.26-27)
Und wer nicht sein Kreuz nimmt und mir nachfolgt, der ist meiner nicht wert. (Matthäus 16.24-25)
Wer sein Leben findet, der wird es verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird es finden. (Lukas 9.24) (Johannes 12.25)

Diese Entzweiung, von der Jesus hier spricht, wird hervorgerufen durch den Glauben an ihn als den Messias (= Erlöser, Retter, Heiland), den die gottferne Welt ablehnt, und die damit auch den an Christus Glauenden ablehnt (und bekämpft, verspottet, verhöhnt).

Gauck als Sprachrohr der allmachtgeilen Globalisten und Hochfinanz hat mit Christus genausowenig gemein wie das "C" der "Volksparteien" mit christlichen Werten zu tun hat.

[15:13] weiterer Protest zum Bondaffen:

Lieber TB, wenn Sie schon einen Kommentar mit religiösen Inhalt und Bibelzitat zulassen, dann wenigstens einen sinnvolen.
So sehr ich Ihre Kommentare normalerweise schätze Herr Bondaffe, aber was Sie hier machen ist eine absolute Frechheit, indem Sie in das Horn derer stoßen, die immer schon Mat 10, 34 aus dem Zusammenhang reißen und so darstellen als rechtfertige Jesus oder die christliche Lehre den Einsatz von Gewalt. Salafisten machen sowas z. B. um von den Greueltat und Tötungsbefehlen des Korans abzulenken. Bei der Stelle geht es um etwas ganz anderes, was jeder sieht, wenn man die Stelle im Zusammenhang ließt, nämlich um den Preis der Nachfolge. Hier so zu tun als könne sich der Bundesgauckler auf Christus berufen ist ja wohl mehr als dreist. Sie ziehen damit nicht den Gauckler sondern die christliche Lehre in den Dreck.
Zum Leserkommentar von 10:03 Uhr: das ist eine dreiste Lüge! Jesus hielt sehr wohl die andere Wange hin, das ist vierfach bezeugt. Und das Thomasevangelium ist zurecht nicht dem biblischen Kanon hinzugefügt, weil es unbiblische Irrlehren enthält. Und die Funde aus Qumram bestätigen die Bibel zu 100 %.

Fängt bei Hartgeld jetzt das Christen-bashing an? Sieht es so aus, wenn "nur die besten Kommentare" gebracht werden? Schon klar, das muß nicht Ihre Meinung sein, seien Sie aber so nett und veröffentlichen Sie auch die Gegenrede. Danke.

An dieser Stelle erkläre ich den Ausflug in die Bibelwelt als beendet! TB


Neu: 2014-06-14:

[19:15] Dr.Cartoon: Polizei stellt Suche nach Maddie vorerst ein !!!

Hier einmal einige Textpassagen aus den Medien zur letzten Suchaktion im Fall Maddy im Juni 2014. Jeder kann das geschriebene interpretieren wie er möchte. Beim lesen sollten eigentlich jedem die Ungereimtheiten im Fall Maddy ins Auge springen.

"Warum müssen die gerade jetzt suchen?", fragt der Bürgermeister der kleinen Gemeinde Luz im Süden Portugals.

Ja, warum? Und, warum stellt man die Suchaktion zum wiederholten mal vorerst ein? Wurde das Timing für den Tag X geändert?

Stern-Online vom 06.06.2014:

"Der entlassene Ex-Chefermittler, der das Buch "Maddie: Die Wahrheit über die Lüge" geschrieben hat, meinte schon immer, das Mädchen sei tot und dass die Eltern mehr wüssten."

Kennen die Eltern wirklich die wahre Geschichte? Oder werden sie bis zum bitteren Ende instrumentalisiert?

Hier ein Leserkommentar aus dem Forum der "Spanischen Allgemeinen Zeitung" vom 06.06.2014:

"Aber irgendetwas scheinen die doch zu vermuten sonst würden sie nicht so einen Aufwand betreiben, das wäre doch wieder pure Geldverschwendung. Die Briten haben doch noch um eine Woche Verlängerung für ihre Suche gebeten, eigentlich hätten sie heute wieder abreisen müssen."

WEB-de Magazin vom 12.06.2014:

"Scotland Yard teilte mit, die Suche habe keine neuen Erkenntnisse über den Verbleib des Mädchens erbracht. "Es wurden aber weitere Aktivitäten vereinbart, und wir rechnen damit, dass diese bald beginnen", hieß es in einer Mitteilung. In den kommenden Wochen und Monaten gebe es "noch einen beträchtliche Menge an Arbeit zu erledigen". Dies Polizei wolle in dem Fall allen Möglichkeiten nachgehen."

"Weitere Aktivitäten beginnen bald" - Der Fall wird immer schön wachgehalten, damit er nicht aus den Köpfen der Menschen verschwindet. Genauso wie im Sommer 2013 auch. Immer so wie es die Situation erfordert.

Man musste das Thema wieder einmal trommeln, damit es in den Köpfen bleibt. Das ist mit der Suchaktion gelungen. Dass man am Entführungsort nichts finden wird, war klar. Vor etwa 2 Wochen wurde in Focus eine Ablauf-Story gebracht, diese dürfte stimmen. Die Namen der Herrenrunde kennt man weit in Polizei- und Politikkreisen.WE.
 

[17:45] FAZ: Was haben wir noch zu sagen?

Empörung, Ausgrenzung, Polarisierung: Europa ist das Feld, auf dem Rechtspopulisten von einfachen Antworten besonders profitieren. Deutlich wird das in Dänemark - gefährlich ist das auch für Deutschland.

Nur drei Dinge braucht es, um ein Land zu erobern: „Sozialtourismus", „Souveränität", „Grenzkontrollen". Das waren die Schlagworte, mit denen die Dänische Volkspartei schaffte, wovon andere rechtspopulistische Parteien, bei allem Erfolg, den sie schon haben, nur träumen können: Mit großem Abstand wurde sie in der Europawahl stärkste Partei in Dänemark; sie erhielt mehr als 26 Prozent der Stimmen und lag damit sieben Prozentpunkte vor den regierenden Sozialdemokraten, ganze zehn Prozentpunkte vor den Liberalen.

Als eines von wenigen Blättern hat die FAZ erkannt, dass diese "Rechtspopulisten" in Wirklichkeit wirtschaftspolitisch eher links stehen.  Sie sind nur national und damit erfolgreich.WE.
 

[16:45] Kopp: Die Wahrheit ist oft kaum noch zu ertragen

Wut im Bauch? Dann sind Sie nicht alleine. Es gibt Nachrichten, bei denen man nicht nur fassungslos zurückbleibt. Man fühlt sich dann angeschlagen wie ein Boxer nach einem schweren Treffer.

Ja, wir haben alle gnug von diesen Eliten. Das ist aber kein Zufall, sondern wurde so gesteuert, denn es ist Zeit für einen "Pferdewechsel".WE.


Neu: 2014-06-13:

[17:55] myfoxny: Rockefeller great-grandson killed in plane crash

The pilot of a small plane that crashed near Westchester County Airport on Friday was Richard Rockefeller, the great grandson of oil tycoon John D. Rockefeller, according to a family spokesperson.

Leserkommentar des Einsenders:

Ist doch erstaunlich, wer so alles in den letzten Tagen verstorben ist: Schirrmacher, Reinfried Pohl, jetzt einer vom Rockefeller-Clan. Vielleicht bin ich ein Verschwörungstheoretiker, aber das sind mir in diesen, unseren bewegten Zeiten ein wenig viele Tote innerhalb von n paar Stunden.

[18:30] Dieser Absturz dürfte "natürliche Ursachen" haben, da es sich hier um einen Arzt handelt. Aber es ist bekannt, dass die ELiten auch ihresgleichen umbringen lassen, wenn sie nicht spuren.WE.


[13:30] Welt: Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

Wozu hat man das gemacht? um den Hass der zahlenden Bevölkerung auf Politik und Wissenschaft zu steigern. Jetzt darf die Katze aus dem Sack.WE.
 

[9:00] Mises.de: Anstand und Moral in unserer „Schacherdemokratie“

[7:30] Aristo-Blog: Die Demokratiesimulanten


Neu: 2014-06-12:

[08:50] Nachrichtenspiegel: „Das Prinzip Steinmeier-Macht um jeden Preis"

Steinmeiers „Lügen und Heuchelei", ein Kurzportrait des ehemaligen Kanzleramtsministers und Koordinator der Nachrichtendienste und heutigen Außenminister.

Klein-Parteien-Verbieter - das sagt eigentlich alles! TB

[12:12] Leser-Ehrenrettung für Steinmeier:

Ich halte zwar nichts von Steinmeier, aber da muss ich ihn in Schutz nehmen.
Wie ist Kurnaz an die doppelte Staatsbürgerschaft gekommen?? IN Deutschland kommt ein Normalsterblicher nicht da dran (evtl. Politiker wie Merkel etc.).
Es gibt eine Möglichkeit für einen Türken die doppelte Staatsbürgerschaft zu haben. Er gibt die türkische ab, erwirbt die deutsche Staatsbürgerschaft, und nimmt danach die türkische wieder an ohne die deutschen Staatsbürgerschaft abzugeben.
Nur, welcher Staat ist für ihn dann zuständig? Wer sich so illoyal verhält, der muss mit solchen DIngen rechnen.
Ja, und spätestens nach dem Crash wird es für jeden ersichtlich - wenn es wieder zurück zum Stamm geht. Man kann nur einem Staat dienen! Warum soll sich ein deutscher Minister/Politiker für einen Türken einsetzen?? Warum soll er sich für einen illoyalen Bruder einsetzen??
Das Layalitätsprinzip wurde niemals außer Kraft gesetzt, wie sollte es? Es ist ein Naturgesetz. Wer nicht zu mir halten will, wer sich von mir distanziert, für den setze ich mich auch nicht ein. Logisch !!
Wer mehr als eine Staatsbürgerschaft hat, der ist eigentlich einem Staatenlosen gleichzustellen!
Warum haben sich die Türken nicht für Kuranz eingesetzt? Weil dort das gleiche Loyalitätprinzip gilt.

[12:37] weitere Kommentare-DE zu Steinmeier:

Miese Kapo & Diktatur - Typen wie Steinmeier & SPD + CDUBande sollten ldgl.weiter z.B.als Organspender auftreten und Maul halten - das Einzige wie sie mal etwas positives zur Gesellschaft beitragen koennen. Ihre 5gr.Hirn koennen sie behalten.

[14:00] Um Macht geht es dem Steinmeier kaum, dafür viel mehr um Eitelkeit und Ansehen in seinen Kreisen.WE.
 

[08:41] Nachdenkseiten: Wie Meinungsmache funktioniert. Oder: Wie man aus dem Vertreter einer Steueroase die Hoffnung Europas machen kann.

Hinzu kommt noch das schwache Ergebnis für jene Partei, die jetzt bestimmen soll, wer der Kommission vorsitzt. Die christlich-demokratische Parteienfamilie kam in der gesamten EU auf 28,23 Prozent der Stimmen und damit deutlich weniger als 2009 (35,77). Es folgen die Sozialisten mit 24,77 Prozent. – Wegen 28,23 % und noch dazu für einen Kandidaten der Finanzwirtschaft und der Steueroasen einen solchen Aufwand zu betreiben, wie es der Aufruf darstellt, ist schon beachtlich.


Neu: 2014-06-11:

[20:30] Der Hetzer zu Das vergessene Manifest der Illuminaten

Viele Verschwörungstheorien ranken sich um den Geheimbund der Illuminaten. Nun ist in einem Berliner Archiv ein Manuskript aufgetaucht, das die wahren Ziele seines mysteriösen Gründers preisgibt.

Hier was für Verschwörungstheoretiker. Warum taucht das ausgerechnet jetzt bloß auf?

Will man uns zeigen, wie solche Geheimclubs funktionieren?
 

[08:41] Welt: Die schmerzhafte Entzauberung der Linke-Chefin

Ein drastisches Personalpapier macht Mitglieder der Linken wütend. Die Parteichefin bestreitet jegliche Beteiligung. Aber viele werfen ihr vor, das machtpolitische Klima dafür geschaffen zu haben.

[13:30] Auch bei den Kommunisten gilt: Feind. Todfeind, Parteifreund. Die Brutalsten kommen ganz rauf.WE.

[15:00] Der Hetzer:
Ja, so sind die Linken. Das ist ja geradezu ein Lehrstück. Machtgeil, hinterfotzig, feige und selbstmitleidig. Erst so tun, als ob. Was selbstverständlich nicht geht, denn Stalinisten bleiben nun mal Stalinisten, als was auch immer sie sich verkaufen wollen. Und hinterher will es keiner gewesen sein. Dann wird gegen die "Enthüllungsjournalisten" (ausgerechnet vom Spiegel!) juristisch vorgegangen und geklagt, was das Zeug hält. Und - der fleißige HG-Leser ahnt es wieder schon - ganz zum Schluß beklagt sich die rote Zora auch noch über "antifeministische" und womöglich "frauenfeindliche" Töne. Na, dann fehlt ja nur noch die Nazikeule. Die kann sie aber gegenüber Mitgliedern ihrer eigenen Partei leider nicht rausholen. Dabei wäre das bei dem Personal doch vielleicht manchmal angebrachter als bei der NPD. Personelle No-Gos? Die ganze Partei ist ein No-Go!
 

[08:24] DWN: Christian Wulff: „Die Kleinen fasst man, die Großen lässt man laufen"

Christian Wulffs neues Buch ist der Rede nicht wert. Als er sich noch mit anderen Dingen als mit sich selbst beschäftigt hat, hielt der Bundespräsident allerdings eine bemerkenswerte Rede zur Schulden-Krise. Wir dokumentieren diese Rede und ersparen uns den Tratsch aus der Berliner Medien-Welt.

Und meiner Meinung nach mußte Wullf genau wegen dieser Rede zurücktreten bzw. wurde wegen dieser Rede die Hetzjagd gegen ihn eröffnet! TB

[12:15] Leserkommentar-DE zu Wulff:

Dann sei folgender Satz aus dieser Rede zitiert: "Mich stimmt nachdenklich, wenn erst im allerletzten Moment Regierungen Bereitschaft zeigen, Besitzstände und Privilegien aufzugeben und notwendige Reformen einzuleiten." In dieser Konsequenz hätte er mit seinem Rücktritt auf seinen "Ehrensold" ersatzlos verzichtet! Damit hätte er sich meinen Respekt verdient.
Nach dem Strafprozess und Freispruch wäre der Weg für eine glaubhafte Rückkehr in die Politik geebnet. Und so erinnere ich mich an ihn als jemanden, für den Geld wichtiger ist, als die eigene Überzeugung, der sich als Islam-Versteher einen Namen gemacht hat und nun mit präsidialer blauer Krawatte den Leuten weiter auf die Nerven geht.


Neu: 2014-06-10:

[08:45] DWN: CDU will neuen EU-Parteien Bundestags-Privilegien verweigern

Ob CDU, SPD oder Brüssel - alle wollen ihre Macht einzementieren und nichts Neues zulassen. Denn Sie wissen, das alte System hat ausgedient und kann nur mehr durch nichtdemokratischen Maßnahmen an der Macht bleiben! TB


Neu: 2014-06-08:

[11:30] WIWO: Der Westen steckt in einer Identitätskrise

Und schließlich haben viele Menschen in den USA und Europa den Solidarischen Internationalismus so gründlich satt, dass sie wieder hurrapatriotisch, chauvinistisch, dezidiert vernunftfern und xenophob wählen gehen - hier liegen die gemeinsamen Grundlagen einer konservativ-fundamentalreligiös grundierten Tea Party und den Rechtspopulisten in Europa.

Beide initiieren einen Aufstand gegen den Inklusionsdruck von Sozialdemokraten, Linken und Grünen, gegen den Toleranzimperativ der Guten und Gütigen, gegen die Macht einer Permissivität, die einem im Namen der Mitmenschlichkeit permanent Verständnis, Einsicht und Großherzigkeit abverlangt.

Es ist Zeit für eine Revolution, die die heutigen Eliten entfernt.WE.
 

[11:15] Alles muss raus, auch bei der katholischen Kirche: "Unvorstellbarer Horror": So brutal warfen Nonnen 800 Kinder in ein Massengrab

[9:30] Geolitico: Alice Schwarzer und die Wahrheit

Überhaupt machte sie sich in den vergangenen Wochen und Monaten rar. Sie erscheint kaum noch in Talk-Shows oder schaltet sich in öffentliche Debatten ein. Schon im Februar, als Medien ihre Selbstanzeige öffentlich machten, fühlte sie sich ungerecht behandelt, weil sie doch ihre Steuern nachgezahlt habe. „Mit welchem Recht also jetzt diese Denunzierung?", fragte sie auf ihrer Internetseite. Und: „Rufschädigung? Klar. Zu viele haben in meinem Fall ein Interesse daran. Ein politisches Interesse." Ihr Anwalt sprach von einer „Hexenjagd".

Man braucht sie nicht mehr als Oberfeministin, also konnte man sie über die Klinge springen lassen. Es ist bezeichnend, dass solche "moralische Instanzen der Linken" selbst Steuern hinterziehen.WE.

[11:15] Leserkommentar:
Ihr Anwalt hat es auf den Punkt gebracht: „Hexenjagd" trifft's genau! Ich hab mich vor Lachen auf dem Boden gekugelt. Man muss sich die Schwarzer nur noch mit einem großen schwarzen Hexenhut und einer Claudia Roth-Warze auf der Nase vorstellen. Herrlich!

Mit ihrer radikalen Agitation hat sich sich in der Öffentlichkeit zur Hexe gemacht.WE.

[13:00] Leserkommentar-CH:
Schwarzer sollte froh sein, dass sie noch in den guten Zeiten abgeschaltet wird.
Sie ist reich geworden, konnte sich Jahrzehnte-lang austoben, mit Bundesverdienstkreuz und etlichen Preisen überhäuft.
Der Abschied von der Macht fällt schwer, und Sie ist jetzt ein Fall für die Rubrik "was macht eigentlich Alice Schwarzer"
Sie sollte so clever sein aufzuhören-wenn nicht wird die nächste Leiche aus dem Keller geholt.


Neu: 2014-06-07:

[08:08] ORF ZiB2 - "Finanz-Staatssekretärin Sonja Stessl

Ein wunderschönes Beispiel wie die Parteien heruntergekommen sind und Quotdamen in Elitenjobs heben, damit alles gendergerecht ist. Nur das Volk muß die Inkompetenz dieser Menschen leider finanziell ausbaden. Immerhin: im Gegensatz zu anderen genderbesetzten Damen ist sie überaus attraktiv! TB

[14:22] Der Silberfuchs zur Staatssekretärin:

Mit Verlaub: Ich hätte lieber eine hässliche aber kompetente Finanzministerin/Notenbankchefin in Kombination mit Hartgeld als eine wunderschöne Dame ohne Kompetenzen und mit Papiergeld in dieser Position! Der schöne (An-)Schein trügt doch schon viel zu lange, finden Sie nicht auch?
Das mit der schönen (aber klugen) Frau kann man sich gern für zuhause vorbehalten...

[14:30] weiteres Leserkommentar-DE zu Staatssekretärin:

Hier sieht man wieder die Meisterpsychologen am Werk! Der ach so arglose Konsument/Arbeitnehmer muss aufgeklärt werden, dass der böse Unternehmer/Arbeitgeber
die Umsatzsteuer hinterzieht. Und deswegen bleibt ihm, dem Arbeitnehmer so wenig vom Brutto. Das ist die typische Massenpsychologie aus der Systempressse, wie wir sie gewohnt sind. Hetzt sie auf einander los! arm gegen reich, ausländer gegen innländer , frau gegen mann usw. immer daselbe Spiel und freuen tut sich
der Dritte/Staat, der das eigentliche Übel ist. Seit wann muss der Staat denn überhaupt etwas "gegenfinanzieren"? Normal macht er doch immer
Schulden, wenn es wichtig genug ist, wenn etwas gerettet werden muss? Warum nimmt er denn nicht
mal neue Schulden auf, wenn es um das Netto für die Arbeitnehmer geht? Wieso muss dieses Problem
denn gegenfinanziert werden? Und wenn dann wirklich jeder mit seiner Kasse im Bundesrechenzentrum vernetzt ist, dann wird es
plötzlich ganz bestimmt Umsatzsteuer en masse reinregnen und ganz bestimmt wird Frau Steßl das den
armen Arbeitnehmern geben! Sehr geehrte Frau Steßl, dass galube ich Ihnen nicht, erstens und zweitens,
wird es noch weniger Umsatzsteuer geben als jetzt, weil es dann ein Massensterben der KMUs
geben wird.
Erst nachdenken, dann meinetwegen die Frisur richten und dann wieder hinlegen aber bitte nicht
in der Öffentlichkeit umherirren und so ein Schwachsinn von sich geben der soweit weg von der
Realität ist, wie der Pluto vom Mars.


Neu: 2014-06-06:

[16:40] Kopp: Schwächling Obama: »Wo sind die Kniebeugen, Mr. President?«

Da spaziert der angeblich »mächtigste Mann der Welt« in den Fitnessraum seines Warschauer Hotels, stemmt ein paar Hanteln und wird prompt dabei gefilmt. Ruckzuck wird das Ergebnis ins Internet gestellt und zum YouTube-Hit. Na so ein Zufall – oder vielleicht nicht? Wohl kaum. Denn jeder Schritt des US-Präsidenten wird sorgfältig inszeniert. Die Frage ist deshalb: Warum wurde der Präsident bei seinen linkischen Fitness-Übungen gezeigt? Welche Botschaft liegt in diesem Video? Ganz einfach: Der US-Präsident wird demontiert. Alle Welt darf nun sehen: Obama ist ein Schwächling.

[17:45] Vemutlich ging es bei dieser Veröffentlichung nicht um das, sondern nur um zu zeigen, dass Obama als "Erfolgsmensch" auch sportlich ist.WE.
 

[12:50] Der Hetzer zum Spiegel: Schwarzer könnte noch mehr Steuern hinterzogen haben

Alice Schwarzer droht doch ein Strafverfahren: Nach SPIEGEL-Informationen hat die Frauenrechtlerin womöglich noch mehr Steuern hinterzogen, als sie bislang zugegeben hat. Ihre Selbstanzeige wäre dann unwirksam.

Das folgt anscheinend doch einem Drehbuch. Fast bin ich schon überzeugt. Jetzt auch noch die Überkampflesbe. Die endgültige Erledigung der bisherigen Eliten steht an. Dem Michel wird's jetzt vorgeführt: Die Schwinger der Moralkeule sind möglicherweise allesamt Steuerbetrüger, allen voran eine der schlimmsten Gestalten der vergangenen Jahrzehnte. Wem also soll der Michel noch glauben, wen noch ernst nehmen? Dazu passt auch die in dieser Form vorher nicht übliche Auswalzung des Themas "Vermögensverlust durch Sparen" in den MSM anlässlich der gestrigen Zinssenkung. Dabei sind die Effektivzinsen schon recht lange negativ, z. B. der für Rechtsstreitigkeiten maßgebliche Basiszins seit Anfang 2013! Und auf einmal - nach genau anderthalb Jahren! - merkt der Rotfunk, dass die Sparschafe geschoren werden? Da ist doch was im Gange! Hoffentlich merkt's auch der Verleger! Weiter so!

[17:45] Ja, alle Dekandenzen werden jetzt entweder total zugespitzt, oder gleich abgebrochen, wie bei dieser Ikone des Feminismus. Man braucht sie nicht mehr, die Mohrin kann gehen.WE.
 

[10:20] KWN: It's Amazing How A Few Men Are Destroying The Western World

"Once we get over what will be a miserably failed attempt by the Federal Reserve to normalize policy, the middle class will have to realize that they must either own hard assets such as gold and silver, or they can watch their savings destroyed as they are ushered into the lower class and eventually into poverty. That's their choice because of the destructive policies of the central planners."


Neu: 2014-06-05:

[12:10] DWN: D-Day: Die Normannen sind wütend auf die Party der Welt-Elite

In der Normandie herrscht Verbitterung über den massiven Aufmarsch der Regierungschefs zum Gedenken an den D-Day. Die Stimmung sei gekippt: Noch vor wenigen Jahren hatte sich sogar die Queen unters Volk gemischt. Jetzt feiern Obama & Co. unter Ausschluss der Bewohner. Die Normandie wird zur Kulisse für den globalen Tross mit all seinen Höflingen. Bewohner sind auf dem Gruppenfoto der Staatschefs ausdrücklich nicht erwünscht.

Wie überall: das Volk soll schön brav Steuern zahlen, aber sonst bitte nicht auffallen, oder noch besser: unsichtbar sein.

[09:30] Plenum: Warum Sigmar Gabriel in die Geschichtsbücher eingeht

....Aber weil Arroganz allein für einen Eintrag in die Geschichtsbücher nicht ausreicht, greift Gabriel zu anderen Methoden: er schädigt die Umwelt nachhaltig. Zuerst sorgte Gabriel dafür, dass der Kohlestrom in Deutschland ausgebaut wird. Kurzum: Gabriel ist ein Luftverpester. Jetzt, ganz frisch, sorgt Gabriel dafür, dass Fracking in Deutschland salonfähig wird. Das passende Gesetz dafür lässt Gabriel gerade basteln. Kurzum: Gabriel ist ein Grundwasservergifter. Jetzt fehlt nur noch ein von Gabriel groß angelegtes Konjunkturprogramm für Massentierhaltung. Genmais kommt sowieso nach Deutschland, mit dem Freihandelsabkommen. Auch das lässt Gabriel zu.

In 50 Jahren wird er in der Liste der "größten deutschen Volksschädlinge" eingetragen werden!

[09:57] Leserkommentar-DE zum Erzengel:

Dieser Mann meinte mit Arroganz, eine Zigarre rauchend und Haarschnitt wie Ludwig Erhard seine Dummheit verdecken zu können. Ein Blender und Lobbyist - eben ein Sozialist dem seine kranke Ideologie vor dem Wohl des eigenen Volkes kommt. Das Schimme ist daß so jemand ungestraft Nachwuchs haben darf.

[12:15] Leserkommentar-AT zum Erzengel-Fracking:

Ein direkter Zusammenhang lässt sich durchaus sehen. Dem Glauben vieler nach, entspringt der Erzengel Gabriel zumindest zwei der 3 Wüstenreligionen ( Christentum, moslemischer Glaube und mosaische Religion ).
Fracking eine höchstumstrittene Erdölgewinnungsart wird ebenfalls massiv dazu beitragen aus unserem grünen Europa eine Wüste zu machen. Wenn man dann noch bedenkt, dass in der europäischen Verfassung kein Bezug mehr zu Gott niedergeschrieben wurde, so darf festgestellt werden, dass die immer wieder gemachten Vorwürfe gegen die sogenannten Eliten satanistisch zu handeln, dazu wohl im Einklang steht. Wenn also nun der falsche "Erzengel" dazu aufruft, Fracking voranzutreiben handelt er im Auftrag der Öl-Lobbyisten. Diese sind ein Kernbereich der Eliten und werden wiederum in London und Washington ( weiter gehe ich nicht ) zu finden sein. Bleibt wohl nur folgendes zu zitieren: ,,Wenn die USA so weitermachen, ist in 100 Jahren der ganze Planet eine Wüste."


[08:33] DWN: Demonstranten auf dem Maidan trauen Bürgermeister Klitschko nicht über den Weg

Erst fordert er die Räumung, dann soll die Zeltstadt auf dem Unabhängigkeitsplatz ihre Zukunft doch selbst bestimmen: Kiews neuer Bürgermeister Vladimir Klitschko hat, kaum gewählt, das Vertrauen der Bürger schon wieder verloren. Die Ukrainer trauen dem Politik-Import aus dem Westen nicht und demonstrieren weiter.

Wie konnte der überhaupt gewählt werden?

[08:12] etfdaily: For The First Time Ever, More Than Half The Members Of Congress Are Millionaires

Of 534 current members of Congress, at least 268 had an average net worth of $1 million or more in 2012, according to disclosures filed last year by all members of Congress and candidates. The median net worth for the 530 current lawmakers who were in Congress as of the May filing deadline was $1,008,767 — an increase from the previous year when it was $966,000.

Nun hat sich Auch in den USA  die Politkaste reich gemacht, durch Gesetze, Korruption und Lobbyismus!

[12:25] Leserkommentar-DE dazu:

Der hohe Anteil an Millionären im US-Kongress lässt mindestens folgende zwei Schlüsse zu:
1. Siehe blauer Kommentar von TB unter dem Artikel
2. Eine Million USD ist auch nicht mehr das (wert), was sie mal war - Kaufkraftverwässerung @ work!

[12:40] Der Schrauber dazu:

Bei dieser Betrachtung darf man allerdings nicht vergessen, daß ein großer Teil der Ami-Politfratzen abgehalfterte Konzern-Primaten sind, etwa Carly Fiorina, die nach der Erfolglosigkeit im Vernichtungsversuch von HP natürlich beste Referenzen für die kalifornische Politik hat. So ist die amerikanische Politik mit Konzernaffen und durchgeknallten Oberjuristen und -behördlern durchsetzt. Also aus Kreisen, die eigentlich immer den gehobenen Einkommensschichten angehören.


Neu: 2014-06-04:

[19:00] Hinter den Kulissen: Denn sie wissen nicht, was sie tun – oder doch?

In jüngster Vergangenheit hatten wir gleich zwei Fälle prominenter Führungspersönlichkeiten, die Aussagen getätigt haben, bei denen sogar Menschen den Kopf schütteln, die ansonsten noch recht treu dem System folgen. Es ist von Generalbundesanwalt Harald Range und dem Chefredakteur der "Zeit", Giovanni di Lorenzo die Rede. Leben diese Menschen in einer völlig eigenen Welt oder agieren sie gezielt? Je nach Person ist die eine oder andere Variante wahr, beide Varianten sind aber nicht gerade erfreulich und zeigen an, dass sich in naher Zukunft einige massive Veränderungen ergeben werden.

Wenn wir diesen Herrschaften nun nicht größte Dummheit unterstellen wollen (was in dem einen oder anderen Fall durchaus auch der Grund für solche Aussagen sein kann), bleiben letztendlich zwei Möglichkeiten übrig:

1. Sie leben in einer völlig eigenen Welt mit einem andersartigen Weltbild
2. Sie machen diese Aussagen gezielt, entweder aus eigener Berechnung oder weil sie dazu gebracht wurden

Einige muss man sicher dazu erpressen, der grossen Rest lebt ihn ihrer eigenen Welt der "Elite-Bubble".WE.
 

[09:05] zerohedge: Forget ".Com"; Welcome To ".Luxury" With Violin-Shaped Pools & Vitamin-C-Infused Showers

Leserkommentar:
haette dieser "Elite" eigentlich mehr Intelligenz zugebilligt. Wie bloed, arrogant, und voll von sich selbst kann man nur sein, wenn zu unrecht Erworbenes auch noch an die grosse Glocke haengt.

Beim Protzen schalten sich elbst die Intelligentesten einige Ganglien aus!


Neu: 2014-06-03:

[11:45] Standard:Strache soll an Geheimtreffen mit russischen Oligarchen teilgenommen habenmust read!

Pressesprecher will Teilnahme weder bestätigen noch dementieren

Am Samstag sollen im Stadtpalais Liechtenstein Nationalisten und christliche Fundamentalisten aus Russland getagt haben. Ziel der Organisatoren war, Europa und den Westen vor Liberalismus und der "satanischen Schwulenlobby" zu retten. Unter den Teilnehmern sollen auch FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, sein Stellvertreter Johann Gudenus und Johann Herzog, Zweiter Wiener Landtagspräsident gewesen sein. Das berichtet der Tagesanzeiger.

Hier der Original-Artikel im Tagesanzeiger: Gipfeltreffen mit Putins fünfter Kolonne

In Wien berieten die Führer der russischen Eurasien-Bewegung mit westeuropäischen Rechtspopulisten, Aristokraten und Unternehmern über die Rettung Europas vor Liberalismus und Schwulenlobby.

Offizielles Thema war der historische Wiener Kongress, der vor genau 200 Jahren mit Gründung der «Heiligen Allianz» dem Kontinent «ein Jahrhundert der relativen Ruhe und des geopolitischen Gleichgewichts» gebracht habe, wie es in der Einladung hiess. Tatsächlich wurde aber im prunkvollen Festsaal des Palais wenig über Geschichte und viel über die Zukunft gesprochen. Denn heute stünden Europäer und Christen vor historischen und geopolitischen Bedingungen, die es notwendig machten, «den Geist der Heiligen Allianz aufleben zu lassen».

Man lässt über die Zukunftspläne etwas raus. Neben der FPÖ war auch der Front National aus Frankreich anwesend. Man will das Rad politisch um 200 Jahre auf die Zeit des Wiener Kongresses zurückdrehen. Der Homo-Kult wurde vermutlich nur zur Diskrediterung des heutigen Systems aufgebaut. Das sieht aus wie eine Versammlung der "verborgenen Eliten".WE.

Leserkommentar-AT:
Gute Idee, ja lasst euch was einfallen. Man kann den Fernseher kaum noch einschalten. Nur mehr Warme schauen einem entgegen.

[13:45] Der Jurist:
Dass die Schwulen-Dekadenz im Rahmen einer solchen Allianz und nach dem Crash beseitigt wird, ist mir schon klar.
Was aber bedeutet "Europa vor dem Liberalismus retten"?
Liberalismus ist ja wirklich nicht das Problem in Europa, weil es ihn nicht gibt. Das genaue Gegenteil, nämlich der sich allgegenwärtig einmischende Drecks- und Prolostaat ist das Problem, das zu beseitigen ist.
Wenn's kracht dann fallen sie ohnedies die kollektivistischen Strukturen. Das führt ganz zwangsläufig zu einer massiven Reduktion "des Staates" und damit zu mehr Liberalismus.
Liberalismus ist nichts wovor man "gerettet" werden müsste.

Mit Liberalismus ist offenbar die heutige Dekadenz gemeint, nichts Wirtschaftliches.WE.


Neu: 2014-06-02:

[17:15] Leserzuschrift-AT: Abbruch der Grünen:

Die Grünen sollen diskreditiert und abgebrochen werden. Aber bei der EU-Wahl hatten diese Homos und Pantoffelhelden satte Zugewinne, vor allem in Wien und in anderen Städten. Wenn das so weiter geht, können die gar nicht abgebrochen werden. Der Geist aus der Verblödungsflasche wurde seit Jahren kontinuierlich frei gelassen. Die Gehirnwäsche des realitätsfremden Volkes ist erfolgreich gelungen. Welche perverse Zukunft ?

Die EU-Wahl in Österreich war wegen der geringen Wahlbeteiligung nicht unbedingt repräsentativ. Die Grünen haben dort auch wegen der SPÖ- und ÖVP-Schwäche gewonnen.

Vermutlich hat man die Grünen überall zu einem bestimmten Zweck aufgebaut: sie sollten das Schlimmste an der Politik repräsentieren und durch ihre Arroganz sowie Verbreitung in den Medien einen richtigen Meinungsterror entfachen. Sie sollten die gesamte Politik linker und dekadenter machen. Und reifer für den Abbruch. In letzter Zeit hat man das alles noch zugespitzt.WE.
 

[16:00] Ist auch in allen Medien: Scotland Yard fängt an zu graben Wurde hier Maddies Leiche verscharrt?

Die Suche nach der vermissten Madeleine McCann geht in eine «wesentliche Phase». Offenbar haben die Ermittler Hinweise darauf, dass ihre Leiche in Praia da Luz vergraben wurde.

Gestern im Focus ein vermutlicher Fake-Bericht über den wahrscheinlichen Tathergang. Will man jetzt die Leiche finden? die Täter dürfte man schon kennen, aber es läuft hier ein Theater ab.WE.

[17:00] Dr.Cartoon:
Die Aufdeckung wird ein mediales Feuerwerk! Den staunenden Schafen wird die Kinnlade herunterfallen. Es wird Zeit!

Nach dem Staunen werden sich die Schafe in reissende Wölfe verwandeln. Man braucht sich dann nicht zu wundern, dass das in den letzten Jahren so intensiv getrommelt wurde. Wegen eines gewöhnlichen Kindesmissbrauchs würde man es nie machen. Da gilt es, etwas ganz grosses abzubrechen.WE.
 

[11:55] Der Schrauber zu Standard: Mehr als 500 Missbrauchsbeschwerden gegen BBC-Star Savile

Der frühere BBC-Moderator Jimmy Savile soll in mehr als 500 Fällen wehrlose Opfer missbraucht haben - darunter auch ein zweijähriges Mädchen. Der 2011 im Alter von 84 Jahren verstorbene TV-Star habe unter anderem Kontakte zu höchsten Kreisen genutzt, um in einer streng gesicherten psychiatrischen Heilanstalt sein Unwesen treiben zu können, hieß es laut einem Bericht der Wohltätigkeitsorganisation NSPCC.

Ich bin gespannt, wann die ersten Hintermänner und -frauen genannt werden. Denn diese Serie, diese Privilegien, waren ohne Unterstützung höchster Kreise nicht möglich und diese Kreise müssen einen sehr triftigen Grund gehabt haben, dieses Monster gewähren zu lassen.

[14:30] Laufed werden jetzt solche Artikel gebracht. Man kann annehmen, das der wirklich grosse Schlag gegen die Funktionseliten mit der Aufdeckung solchen Kindesmisssbrauchs in promienten Fällen gemacht werden wird. Diese medialen Vorbereitungen laufen seit vielen Jahren.WE.

[16:00] Der Hetzer - zu Jimmy Savile:

Der war doch auf keinen Fall allein unterwegs, und genauso unmöglich ist es, dass seine unglaublichen Entgleisungen über Jahrzehnte niemand mitbekommen haben soll. Das halte ich für ausgeschlossen. Der einzige Grund für die Dauer und den Umfang seiner Verbrechen kann damit nur Rückendeckung durch höchste Stellen gewesen sein, denn für eine einfache Schlamperei untergeordneter Ermittlungsbehörden ist diese Sache einfach viel zu groß. Und für den gewährten Schutz kann es nach meinem Ermessen auch nur zwei Gründe geben: Entweder hingen alle, die ihn schützten, gleichermaßen mit drin oder er wusste etwas, mit dem er den Staat erpressen konnte. Aber die zweite Möglichkeit halte ich für sehr unwahrscheinlich, denn dann wäre er wahrscheinlich schon in den Achtzigern bei einem Auto-, Bade- oder Segelunfall verschwunden. Langsam kommt es mir auch so vor, wie es auf HG schon seit Jahren immer wieder vermutet wird: Eine riesige Sauerei soll vertuscht werden. Ob es sich geradezu um eine "Herrschaft der Perversen" handelt, kann ich nur mutmaßen, aber dass an diesen ganzen zutiefst ekelhaften Geschichten eine Menge hochgestellter Leute mit gleichartigen "Interessen" mit beteiligt sein müssen, erscheint auch mir inzwischen die naheliegendste Erklärung.

Nein, eine riesige Sauerei soll jetzt aufgedeckt werden, denn sonst würde man es nicht in die Medien bringen. In den Berichten heisst es Savile war auch Kinder-Zuträger zu den "höchsten Kreisen". Die haben kein Interesse an solchen Berichten oder Aufdeckungen. Offenbar sollen einige davon jetzt geopfert werden.WE.


[07:31] brdakut:
Das kommt davon, wenn man 80 Million Bürger verrät-Generalbundesanwalt Range erhält Morddrohungen 

....Als Reaktion auf Ranges vorläufige Entscheidung erreichten den Chefankläger Morddrohungen per Mail, Brief und am Telefon. Auf linksradikalen Internet-Seiten riefen Unbekannte zu militanten Aktionen gegen Range auf.

[08:33] Leserkommentar-DE zu den Morddrohungen:

Das ist sicher unangenehm für den Generalbundesanwalt, immer diese Leute um einen herum. Das ist auch erst der Anfang, weil jeder aus der Regierung bald so einen Personenschutz braucht, damit er sich überhaupt noch bewegen kann, spätestens wenn die Spareinlagen weg sind und der Euro gecrasht ist. Natürlich brauchen auch alle Angehörigen der Verantwortlichen jeder ein paar Personenschützer, weil das eben logisch zusammen gehört. Vielleicht sollten sich die Politiker langsam an den Gedanken gewöhnen, demnächst nur noch in einer Art von Papamobil durch die Gegend zu fahren. Das Dumme an der Sache ist nur, dass 2 Personenschützer fast überhaupt nichts bringen gegen Leute, die konsequent vorgehen, vielleicht in Teams "arbeiten". Im Grunde ist sowas wie Personenschutz nur ein Plazebo, wenn es wirklich darauf ankommt, das hat man in den 70ern gesehen.


Neu: 2014-06-01:

[20:15] Focus: Makaber: Vermisste Peggy soll Zwangsabgabe nachzahlen

Am 7. Mai 2001 wird die neun Jahre alte Peggy aus Oberfranken zuletzt lebend gesehen, eine Leiche der damals neun Jahre alten Schülerin nie gefunden. Ihre Mutter hat bis heute die Hoffnung nie aufgegeben und ihr Kind nie für tot erklären lassen - mit nun makaberen Folgen.

Nach dem Motto „Ordnung muss sein" schicken deutsche Behörden und Unternehmen schon seit Jahren wahllos Standardbriefe umher. Nun löste ein Schreiben der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) besonderen Ärger aus, wie die „Bild"-Zeitung berichtet.

Der Journalist:
So, für heute fehlt eigentlich nur noch Neues zur verschwundenen Maddie. Auch der Fall Peggy wird immer typischer für die Diskreditierung. Die Fäll der verschwunden Mädchen werden regelrecht hergerichtet. Erst der falsche „Täter" in Haft, nun ein GEZwangs-Gebühren-Bescheid: Also, wenn das wirklich Szenen aus dem Diskreditierungs-Drehbuch sein sollten, muss man schon sagen: genial, dieser Einfalls- und Varianten-Reichtum. Meine Gefühl: In den kommenden Tagen knallt's. Die große Enthüllung, noch vor der WM. Ob's den Michel juckt? Es wird spannend. Aber da braut sich echt was zusammen, was es in der Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben hat. Sodom & Gomorrha als große Show fürs Schafsvolk. Na, das wird ein Glotzen und Määähhen.. Wenn's nicht so grausig wär ...

Wie der Fall Maddie wurde der Fall Peggy massiv in den deutschen Medien getrommelt. Vermutlich steckt ein ganz "Grosskopferter" aus Deutschland hinter dem Verschwinden von Peggy, der aufgedeckt werden soll. Und die GEZ-Sender nimmt man gleich mit.WE.

PS: die Aufdeckung dürfte erst nach oder kurz vor dem Tag-X kommen.
 

[16:00] Focus: Münchner bietet Zehnjährige für SM-Sex im Internet an

Ähnlichkeit mit Maddie – selbst das BKA ermittelte

Neben den Text habe er das Foto eines lachenden Mädchens im Ballettkleid gestellt. Und Interessenten sogar ein Angebot für einen Sexmord ohne jede Folgen gemacht: „Als Krönung wird für 50.000 Euro Sex bis zum Tod geboten. Die Entsorgung der Leiche übernehmen wir."

Wir sehen hier eine weitere mediale Vorbereitung für die Aufdeckung des Falls Maddie. Ja, das dürfte so abgelaufen sein, das BKA weiss sicher was wirklich war, und die Namen. Hier bahnt sich ein gigantischer Skandal mit zumindest europaweiter Dimension an. Ein richtiges Erdbeben wird folgen.

PS: ob das hier ein Unwissender gemacht hat, oder so aufgesetzt wurde, wissen wir nicht. Im Focus Online ist noch so eine Geschichte drauf.WE.

[17:15] Interessanterweise kommen immer mehr Berichte über Massenvergewaltigungen in fremden Ländern wie in Indien. Cnn.com hat sogar eine eigene Gang Rape-Sektion auf der Homepage. Ob das alles uns so viel angehen würde. Da sollen wir wohl für eine grosse Aufdeckung sensibilisiert werden, vermutlich sogar mehrere gleichzeitig.WE.

[18:36] Der Silberfan zum 16-Uhr-Artikel:

Hier erkennt man sofort das eine Steigerung der Grausamkeiten herausgelassen werden, wirklich grausam und zum Erbrechen, wie es der Insider einmal mitgeteilt hat. Das Volk wird also voll auf Südenbockkurs gebracht, denn wenn das Finale (nicht Fussball WM) mit Namensnennung und Medientummelte diese Skandale auf allen Kanälen gebracht wird, dann haben Die ihr Ziel erreicht und der Mob stürmt auf den Abschaum los.

[18:37] Leserkommentar-DE zum 16-Uhr-Artikel:

Es gibt einen Film mit Nicolas Cage, „8mm – Acht Millimeter", wo es um das Drehen solcher „Snuff"-Filme (gewalttätiger Sex mit anschließendem Mord) geht. Die bösen Dinge im Film sieht man nur andeutungsweise, es ist aber so gemacht, daß man sich trotzdem gut vorstellen kann, was in diesen Snuff-Filmen abgeht und wie die Leute vor und hinter der Kamera ticken.
Im Film „8mm" stellt sich schon am Anfang heraus, daß der Auftraggeber eines solchen Snuff-Films ein reicher, gerade verstorbener, Industrieller war, dessen Witwe in seinem Safe diesen Film gefunden hat. Der Anwalt des Verstorbenen sagt später, auf die Frage warum der Verstorbene einen solchen Film in Auftrag gab: „Er tat es, weil er es sich leisten konnte!"
Das ist natürlich keine Entschuldigung, aber genau eine solche Sichtweise könnte der eine oder andere elitäre EU(?)-Politiker haben.

[19:15] Dr. Cartoon zum blauen WE-Kommentar:

"Interessanterweise kommen immer mehr Berichte über Massenvergewaltigungen in fremden Ländern wie in Indien. Cnn.com hat sogar eine eigene Gang Rape-Sektion auf der Homepage. Ob das alles uns so viel angehen würde."
Das ist wie Krieg in Afghanistan, Syrien oder irgendwo in Afrika. Alles weit weg von der eigenen Haustüre. Die Menschen nehmen das Thema zur Kenntnis. Mit der Ukrainen-Krise (quasi vor der eigenen Haustüre) kommt Panik auf.
Im Fall Maddie und der anderen Opfer kommt dann Wut auf, welche in Gewalt gegen die sogenannten "Eliten" münden kann. Die (fast) tägliche Dosis muss langsam gesteigert werden. Das ist die Psychologie die dahinter steckt.
 

[10:31] ef/Pirinci: Eine US-Zeitschrift hat die Kanzlern zur mächtigsten Frau der Welt gewählt

Nein, „Forbes", Angela Merkel ist nicht die mächtigste Frau der Welt, weil ihr Euch irgendeinen neunmalschlauen Mist zusammenhalluziniert, sondern weil sie ein schwachsinniges und devotes Volk hat, das sich pro Jahr 1,3 Billionen Euro von seinem hart erarbeiteten Geld per Steuerbescheid abpressen lässt ohne zu murren, ja, nicht einmal einen leisen Widerstand dagegen zu leisten. Und die „mächtigste" Frau der Welt darf die Kohle dann einfach so rumverschenken. Während sie immerwährend lächelt.

Völlig richtig und in aller Bescheidenheit darf ich noch anfügen: sie ist es auch, weil sehr viele der Einwohner Deutschlands (ist was anderes wie die Deutschen) der kollektiven Korruption durch Staatsalmosen anheim gefallen sind! TB

[10:47] Leserkommentar-DE zur Kanzlerin:

Die Eliten belohnen sich für das erfolgreiche Umsetzen ihrer Pläne gegenseitig mit Preisen und Ernennungen. Das ist der Sinn dieses Titels. Sie hat gemacht, was man von ihr erwartet.
 

[09:50] Globalresearch: Bilderberg 2014: War Criminals, Big Oil and "Too Big to Jail" Banksters Meet in Secrecy

[17:05] Leserkommentar-DE zum Artikel darüber:

Vielleicht bilden sich diese Eliten ein, eine NWO und ein globales Geld einsetzen zu können. USA hat ggf kein Gold mehr, das meinen sie, ist überflüssig, da man die Menschheit ja jahrzehntelang mit Schrottgeld beherrschen konnte, so soll es auch nach einem Crash weitergehen.

[08:55] Kopp: Bilderberg in Kopenhagen: Randnotizen zu einem ungewöhnlichen Freitag

Dieses Wochenende steht vollständig unter dem Motto Bilderberg. Während die Konferenzteilnehmer im Kopenhagener Marriott-Hotel tagen, spielen sich am Rande immer wieder mehr oder minder seltsame Szenarien ab. Auch sie können manchmal wertvolle Einblicke vermitteln. Dieser Freitag legt beredt Zeugnis davon ab.

[14:30] Komisch, was diese "alternativen Journalisten" auf den Bilderbergtreffen machen. Sie erfahren ohnehin nichts.WE.


Neu: 2014-05-31:

[20:00] DWN: Schulden-Krise: Bilderberger wappnen sich gegen die Wut der Rentner

Die diesjährige Tagung der Bilderberger könnte sich auf Jean-Claude Juncker als neuen Präsidenten der EU einigen. Die Finanz- und Wirtschaftselite will eine Große Koalition in Brüssel installieren, um die wichtigste Frage der Gegenwart zu lösen: Wie kann in einer neuerlichen Finanzkrise verhindert werden, dass das weltweite Rentensystem zusammenbricht? Für Deutschland sondiert der Staatssekretär im Arbeitsministerium, Jörg Asmussen, die Lage.

Hier wird die Agenda analysiert, aber das sind alles nur Mutmassungen. Niemand, der drinnen ist, darf über das öffentlich sprechen oder gar schreiben.WE.

DWN: Bilderberger: Programm und vollständige offizielle Liste der Teilnehmer


Neu: 2014-05-30:

[20:00] Spiegel: Bilderberg-Konferenz: Treffen der Tröpfe

Die Bilderberg-Konferenz gilt Verschwörungstheoretikern als Treffen der heimlichen Weltregierung.

Es mag ja sein, dass bei den Treffen manchmal große Politik gemacht wird, große Karrieren scheinen dort allerdings nicht unbedingt geboren zu werden. Die deutschen Teilnehmer der vergangenen Jahre hatten anschließend jedenfalls meist eher Pech als Glück. Oder erinnern Sie sich etwa an einen kometenhaften Aufstieg von Bilderbergern wie Friedbert Pflüger oder Peer Steinbrück? Aber dafür gibt es bestimmt auch eine besonders geheime Erklärung.

Die geheime Erklärung ist, dass Ministerpräsident-Kandidaten aus wichtigen Staaten bei Bilderberg nur überprüft werden, ob sie "kompatibel" sind. Werden müssen sie es dann schon selbst. Sonst versucht der Artikel die Bilderberger als weniger wichtig darzustellen.WE.
 

[19:00] Da irrt Freeman gewaltig: Breedlove, der wirkliche Chef von Europa

Vergesst Barroso oder van Rompuy, Merkel, Cameron oder Hollande, auch NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat nichts zu sagen. Der mit der wirklichen Macht in Europa, weil ihm das ganze Militär untersteht, ist Philip Mark Breedlove, Viersternegeneral der United States Air Force, oberster Befehlshaber aller US-Truppen in Europa und seit 13. Mai 2013 Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) der NATO Allied Command Operations. Das heisst, Breedlove ist der wirkliche Chef, denn er kann von seinem Hauptquartier in Stuttgart die gesamte NATO in Bewegung setzen, mit allen Kampfflugzeugen, Bomber, Panzer und Schiffe. Die anderen sind ja nur Zivilisten und Politfiguren.

Auf der einen Seite verteufelt der Freeman die Amerikaner, wo es nur geht. Auf der anderen Seite dichtet er ihnen ausserirdische Kräfte an. Der SACEUR ist zwar ein 4-Sterne-General, aber er ist dem US-Verteidigungsminister und dem US-Präsidenten zu Gehorsam verpflichtet. Ohne deren Zustimmung kann er gar nichts machen. Und der POTUS (Obama) ist ein Hampelmann bestimmter Eliten in den USA. Die werden sicher keine Panzer in Europa losschicken, sondern diskreditieren gerade ihren eigenen poltiischen Apparat. Sonst hätten sie nicht diesen Hampelmann ins Weisse Haus gesetzt.WE.
 

[13:50] Auch im Mainstream angekommen - n-tv: Geheimnisumwittertes Treffen Die Mächtigen beraten sich in Kopenhagen

Unter strengster Geheimhaltung trifft sich die Bilderberg-Gruppe in Kopenhagen. Über die Gespräche wird traditionell völliges Stillschweigen bewahrt. Kritiker unterstellen dem Gesprächskreis, eine Art "Weltherrschaft" anzustreben.

[14:00] Ja, soetwas dürfen die Medien schreiben, aber nicht mehr. Ganz ignorieren können sie Bilderberg auch nicht.WE.
 

[08:47] youtube: Bilderberger ENDGAME - Alex Jones -Video deutsch

[08:31] Spiegel: Bundespräsident auf Katholikentag: Gauck beklagt grassierende Gleichgültigkeit der Deutschen

Mir doch egal!!!! TB

[09:37] Leserkommentar-DE zum Gauck-Wehklagen:

Der GAU als Bundespräsident verwechselt das Ballflachhalten derer, die aufgund ihrer Haltung den Ball flachhalten, um nicht ausgegrenzt zu werden mit Gleichgültigkeit. Bald wird er merken, wie gleichgültig die wirklich sind. Eine Menge Wut und Zorn wartet darauf, sich entladen zu dürfen. Speziell auch auf ihn. Warte nur, bis keine Gewehre dich mehr schützen, dann wirst du die Gleichgüligkeit derer, die jetzt das Maul halten, weil sie dafür von deinesgleichen existenziell angegangen werden, schon am eigenen Leib spüren.

[10:00] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Der Kommentar stimmt genau. Der Gauckler sollte froh sein, dass das Volk noch so gleichgültig gegenüber seinen Predigten ist, oder besser erscheint. Der Gauck ist übrigens die absolute Top-Besetzung für den Bundespräsidenten-Posten, wenn man davon ausgeht, dass dem Volk die "Demokratie" madig gemacht werden soll. Der Pfaffe ist dermassen penetrant und ekelig, dass einem schon von seinem Gesicht mittlerweile richtig körperlich schlecht wird.

[10:30] Der Bondaffe zum Gauck:

Vielleicht hat es der Meister aller Klassen noch nicht ganz verstanden was in seinem Volk vorgeht? Wenn man kapiert hat, was hier vorgeht, dann muß man einsehen, dass sich gesellschaftliches Engagement nicht lohnt.
Außerdem habe ich selber keine Zeit für solchen Firlefanz weil ich erkannt habe, dass ich mich nicht steuern lassen will. Die Arroganz der Geistlichkeit ist nicht zu überbieten. Im purpurnen Gewande rumlaufen, damit auszudrücken im Besitz göttlicher Weisheit und göttlichen Bewusstseins zu sein und dann noch blöd daherreden, ist der Gipfel der Niedertracht. Aber die Schafe merkens es nicht, die werden in Katholikentagen und religiösen Massenveranstaltungen eh gehirngewaschen.
So ein Ferngesteuerter wie der Gauck ist natürlich die richtige Type um Gutmenschentum zu demonstrieren. Ich selber halte die Geistlichkeit und das gepredigte Gutmenschentum für höchst gefährlich weil es zu Manipulationen der Massen direkt einlädt und vielschichtigen Mißbrauch Tür und Tor öffnet. Nein, Du Gauckler, mit mir nicht. Ich lasse mich nicht von dir und deinen Konsorten einlullen. Trotzdem muß man gleich froh sein in Deutschland zu leben. Man muß sich diesen religiös Verblendeten nicht anschließen, man kann sich ausschließen. Und nichts gegen gesellschaftliches Engagement, aber nicht im Sinne von Gauck & Co.
Und um zu seiner Aussagen zurückzukommen. Von den Eliten ist gar nicht beabsichtigt, den "größten Schatz der individuellen Möglichkeiten zu heben". Das wäre der Super-Gau, nicht nur für Gauck. Dann hätten diese Eliten nämlich keine Daseinsberechtigung mehr.

[14:00] Ich habe gerade überlegt, alles hier über den Gauckler zu entfernen, da wenig relevant. Sein Redenschreiber hat ihm etwas für die Veranstaltung passendes aufgeschrieben, der Präses liest es ab. Bitte den Gauckler nicht überbewerten.WE.


Neu: 2014-05-29:

[14:30] Epochtimes: Bilderberger: Entscheidet die Bilderberg-Gruppe über den Chef der EU?

Den EU-Wählern wurden Martin Schulz oder Jean Claude Juncker als möglicher EU-Kommissionschef vorgestellt. Es kursiert jedoch das Gerücht, dass weder der eine noch der andere den Posten übernehmen wird.

[12:00] Ihre Eitelkeit lässt sie zensieren: Wie Politiker versuchen, Google zu zensieren

[9:15] Kommentierte, sortierte Bilderberg-Teilnehmerliste 2014:

Teil 1: Banken, Teil 2: Politik & Militär, Teil 3: Medien, Teil 4: Industrie

Es werden nicht alle Teilnehmer gelistet. Werner Faymann ist scheinbar nicht mehr eingeladen, da schon fast im Abtreten.WE.

[10:00] Leserkommentar: Im UK The Independent ist heute sogar ein Artikel über das Treffen drin,

wobei noch viel mehr Teilnehmer aufgeführt sind...

z.B. die Köpfe von Shell, BP, Airbus, HSBC, Saab, AXA, Google und Linkedin.

Sie werden neben den wichtigsten globalen Machthaber wie Christine Lagarde, der Chef des Internationalen Währungsfonds, und hohe Beamte der Europäischen Zentralbank zu sitzen....

Items on the agenda include "The future of democracy and the middle-class trap", "The new architecture of the Middle East" and the major geopolitical crisis of the moment: "Ukraine". The secretive nature of the Bilderberg Conference has triggered suspicions that the event is used to shape global policy at the expense of democratic oversight. The idea of the euro was said to have been spawned at one meeting in the Nineties.

Über die Zukunft der Demokratie soll also gesprochen werden. Wer mit Journalisten spricht, wird von der Konferenz sofort ausgeschlossen.WE.

[13:15] Leserkommentar:
Über die Zukunft welcher Demokratie soll denn gesprochen werden? Wo ist sie denn, diese Demokratie? Hat sie jemand gesehen seit 1968? Seit dieser Zeit ist doch glasklar, dass die "Demokratie" keine Zukunft hat, weil genau in diesem Jahr die gezielte Sabotage derselben begann. Um das zu wissen, muss ich nicht Bilderberger sein, sondern gebrauche meinen normalen Menschenverstand. Mittlerweile müsste es dann auch der Blindeste verstehen, da braucht man auch keine Frau Merkel für, die "Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit." gesagt hat. Daran sieht man mal, wie belanglos die Themen dort sind und wie sehr dieses mittlere Management dort verarscht wird. Da wird doch weniger Wahres verkündet als auf Hartgeld.com. Merkel hat bekanntlich auch eine Ranch in der Pampa in Südamerika, was schon eindeutig zeigt, was sie von Europas goldener Zukunft wirklich erwartet. Es zeigt auch, dass sie nicht erwartet, hier in Europa noch mit Angie-Rufen empfangen zu werden, wenn sie mit ihrer "Arbeit für die Demokratie" fertig ist.

Vermutlich wird über das Nachfolgesystem für unsere Demokratien gesprochen.WE.

[13:45] Leserkommentar zu "Vermutlich wird über das Nachfolgesystem für unsere Demokratien gesprochen":

Nein, denen wird gesagt, dass alles im grünen Bereich ist und nach Plan läuft. Das Ziel hinter diesen Bilderbergmeetings ist doch gar nicht, denen die Wahrheit zu sagen, sondern dieses mittlere Management so anzulügen, dass sie im Sinne des wirklichen Systems funktionieren. Was funktioniert denn wirklich, was die dort an Befehlen bekommen und dann umsetzen? Funktioniert der Euro so wie versprochen? Nein. Funktioniert die EU so wie versprochen? Nein. Funktioniert die Klima-Lüge zur Errichtung einer globalen Steuerung? Nein. Funktioniert die Politik im Allgemeinen? Nein. Es funktioniert eben schon seit geraumer Zeit nichts so, wie das dort mitgeteilt wird. Es funktioniert genau dann für die wahren Strippenzieher, wenn es nicht funktioniert, was sie dort erzählen. Deshalb weiss ich ganz genau, dass dort nur Konzepte vorgestellt werden, die die dortigen Funktionseliten auf Kurs halten sollen. Ein Plazebo, damit sie nicht merken, was man wirklich mit ihnen vorhat. Damit das alles geglaubt wird, chauffiert man die Hofschranzen in dunklen Limousinen dorthin, hat aber nicht mal "geschafft", dieses Meeting geheim zu halten. Weil man es nicht geheim halten wollte. Ansonsten wären nämlich die Aufklärer über dieses Meeting schon alle tot

Etwas wird man ihnen schon erzählen, etwa wohin sie flüchten können.WE.

[14:35] Leserkommentar zu obigem Leserkommentar:

Ja, das glaube ich auch. Und jeder Schwanz, der zu diesem Treffen eingeladen werden muss, fühlt sich hochgestellt, quasi als Mitlenker der Welt. Wie von Gott ausgewaehlt für grosse Aufgaben. Bei allem was mit "Berg" endet und nicht natürlich ist, sollte man vorsichtig sein.

[15:10] Der Schrauber zu obigem Leserkommentar:

"Bei allem was mit "Berg" endet und nicht natürlich ist, sollte man vorsichtig sein."
Ja, stimmt. Das meiste, was mit Berg endet und nicht natürlich ist, sind Ochsen vor dem Berg. Oder rosa gegenderte Quotenkühe vom Hang, deren Weltbild in der Ebene Schräglage hat, wegen der hangtauglich unterschiedlichen Beinlängen. Beiden gemein sind die erzeugten Berge von Mist, die aber wieder natürlich sind. Schließlich erwartet man von Rindviechern nur Mist. Im Falle der Bilderberger sind es sogar Pfingstochsen und -Kühe: Gehörnte und Gekränzte. Deshalb ist das auch kurz vor Pfingsten. Zeitgleich wird in Aachen die Hörnungs- und Kränzungsmesse der Elitenzüchter zelebriert: Nennt sich Karlspreis und prämiert besonders Ochsen vor dem Schuldenberg.

[16:45] Leserkommentar zu obigem blauen Kommentar:

"Etwas wird man ihnen schon erzählen, etwa wohin sie flüchten können.WE."
Nein, man will die Bilderberger doch nicht beunruhigen. Man wird denen stattdessen was von "Wunderwaffen" erzählen und vom "Endsieg". Daran dürfen sie sich dann klammern, damit sie nicht noch mehr nach Angstschweiss riechen als sie es sowieso schon tun. Übrigens ist eines der Themen auf dem diesjährigen Bilderbergmeeting die Frage: Gibt es eigentlich Datensicherheit? Das ist doch urkomisch und zeigt mir deutlich die Naivität der dortigen "Hohepriester der Macht". Das fragen die sich jetzt erst. Mal ehrlich: Das fragt man vor der Vorratsdatenspeicherung, aber nicht hinterher. Damals wäre die Frage angebracht gewesen: Kann das nicht nach hinten losgehen? Aber nun interessiert es sie. Endlich. Weil sie ganz beunruhigt sind, dass ihre Schwarzgeldkonten auffliegen könnten, ihre Pädophilie, ihr Kokslieferant, ihr Pornokonsum oder ihr "Orgasmusgesicht". Die Antwort auf die Frage ist relativ kurz und lautet: Nein, Pech gehabt. Es gibt keine Datensicherheit. Alles, was das System weiss, wissen andere auch. So und nicht anders ist das. Aber Henry Kissinger wird behaupten, er hätte alle Daten im Griff. Fragt sich blos, wem man eher glauben soll: Einem 91 Jahre altem verlogenen Greis oder jemandem, der das aus 20 jähriger Erfahrung ganz genau weiss.

[19:15] Man sollte die Bilderberg-Teilnehmer für nicht so naiv halten, dass man ihnen von solchen Wunderwaffen erzählt. Man wird ihnen sicher nicht alles von dem erzählen, was kommt aber sicher einiges. Diese Leute haben die Macht, Medienberichte und polizeiliche Untersuchungen gegen sie zu stoppen.WE.


Neu: 2014-05-28:

[9:45] Es wird ihnen nicht gelingen: Bilderberg-Agenda: Verzweifelte Versuche der Eliten, die unipolare Welt zu retten

[7:15] Die ganz Wichtigen sind nicht drauf: OFFICIAL BILDERBERG 2014 MEMBERSHIP LIST RELEASED

[13:00] Leserkommentar zu Bilderberg:

Ich habe vor einer Weile gelesen dass der Obervernetzer David Rockefeller relativ wenig Ahnung von wirtschaftlichen Prozessen hat. Der ist zwar in dem jetzigen System reich geworden aber das dieser Globalismus exponentiell ist versteht er nicht. Die Studien des Club of Romes sind auch nicht von Rockefeller sondern von Leuten die mit der Materie vertraut sind. So sehe ich auch die Bilderberger. Das sind fast alles Personen der Verwaltung die nur auf Entwicklungen reagieren die sie verschuldet haben oder überhaupt keinen Einfluss darauf haben. Wer will verhindern das morgen wieder zwei oder drei Milliarden Menschen los fahren bzw tanken wollen? Das System als Ganzes ist längst ausser Kontrolle da hilft auch keine übergestülpte Bürokratie mehr. Ich seh das wie Dimitry Orlov und JH Kunstler. Inkompetent sind die.

Rockefeller ist schon über 90, genauso überaltert ist das US-Imperium dahinter. Ein grosser Dollar-Abverkauf durch China genügt und alles stürzt ein, inklusive Bilderberg.WE.


Neu: 2014-05-27:

[14:30] Marktorakel meint, weg mit diesen Eliten: Europawahl: Der Backlash beginnt

Der Protest hat aber nicht nur etwas mit den stärker wahrgenommenen Migrationsströmen zu tun. Diese Wahrnehmung täuscht übrigens nicht.

Es hat auch etwas mit Geld versenken in anderen Ländern zu tun. Mit ständiger Anlügerei. Mit unverschämten Eliten, die sich allzu sicher fühlten. Je mehr davon ihren Platz über Nacht räumen müssen, desto besser für das Gemeinwohl.

Was der Autor vermutlich nicht weiss: man hat das alles in letzter Zeit zugespitzt, um jetzt die Funktionseliten besser beseitigen zu können.WE.
 

[10:56] Armstrong: Der Zusammenbruch der Europäischen Union: Wie sich der Traum der Bilderberger in Rauch auflöst

Die Idee einer Eine-Welt-Regierung hat keinerlei Chancen, jemals Wirklichkeit zu werden. Die Natur des Menschen wird niemals eine weltweite Ein-Parteien-Einheitsregierung zulassen. Allein schon der Versuch, eine Eine-Welt-Regierung zu schaffen, wäre nur nach dem Dritten Weltkrieg möglich – so wie Bretton Woods und die Europäische Union (das ursprüngliche Ziel der Bilderberger) ja auch auf den Trümmern errichtet wurden.

Es wurde bereits öfters geschrieben, dass die Bilderberger eigentlich nur eine Eliten-Quatschbude sind. Die wirklichen Entscheidungen werden über ihnen getroffen und diese gehen jetzt wieder zur Nation zurück. Daher fährt man die EU ja auch an die Wand. Dieser Teil des Artikels ist interessant:

Nach der Panik von 1837 und Andrew Jacksons Krieg gegen die Bank der Vereinigten Staaten (der den Zusammenbruch des Bankensystems in Gang setzte) fanden in den USA genau dieselben Aufstände gegen Einwanderer aus Europa statt. Wenn die Arbeitslosigkeit steigt, wenden sich die Menschen dem Nationalismus zu. Die Menschen geben dann den Zuwanderern die Schuld, die ihnen ihre Arbeitsplätze wegnehmen. Mit den EU-Wahlen kommt es nun zu einer Wiederholung der Geschichte, weil sich die emotionalen Beweggründe der Menschen niemals ändern werden. 1844 floss Blut auf Amerikas Straßen.

Das wird gerade vorbereitet: die Ausländer als Sündeböcke für das Volk, damit die wahren Eliten ungeschoren davonkommen.WE.


Neu: 2014-05-26:

[13:54] DWN: Warum der Erfolg der AfD perfekt in Merkels raffinierte EU-Taktik passt

Über den Erfolg der AfD kann auch sich auch die CDU freuen: Der eurokritische Flügel der Konservativen hat eine Plattform gefunden. Regieren will Merkel in Deutschland und in Europa mit einer Großen Koalition. Die hat sich - auch Sicht der Kanzlerin - bestens bewährt.

[06:50] DWN: Juncker brüskiert Merkel und will als EU-Präsident französisch reden

Ich bin froh drüber - muß ich nicht jeden Schwachsinn von ihm mitbekommen (weghören in der Muttersprache ist schwerer als in einer anderen Sprache)! TB

[09:55] Leserkommentar dazu:

zu Jünker: Dann wörde isch nur noch psöido-Frahsösisch rädän!
Isch weiss er kommt aus Luxembürg, aber dasu trotsdem eine Rätsöl für unsere frahsösisch sprächöndön Bürgör:
Merkel + Sarkozy = Merkozy
Merkel + Hollande = ?
The fucking French don't speak any other language! But at least they vote FN!
 
[10:10] Der Schrauber zur EU-Wahl:

Ist es nicht lustig, wie die Parasiten Juncker und Schulz herumblöken, sie werden nur mit "Demokraten" sprechen? Die Megademokraten kündigen also jetzt schon an, Parteien zu ignorieren, die in ihren Ländern stärkste Kraft geworden sind? Gut, das mögen sie tun und bitte noch naßforscher, eine bessere Selbstdiskreditierung gibt es kaum noch. Achja, der Juncker will ja nur noch französisch quasseln. Kann er haben. Aber seinen Namen spricht man am Besten englisch aus. Junker kommt nämlich ganz sicher von Junk. Über den Schulz spricht man am besten gar nicht, laßt Taten folgen: Ab mit ihm in sein Deppenkaff, das ihn nach 10 Jahren als OB immer noch mit absoluter Mehrheit wählt. Dort kann er von mir aus OB auf Lebenszeit werden, aber Geldhahn zudrehen vorher. Als Prollfürst statt Goldfürst ist er richtig eingesetzt und die Würselener haben sich diese Aachener Horrorprinte unredlich verdient. Gerne auch für immer!
 
[10:50] Leserkommentar-AT zur Brüskierung:
 
Merkel brueskiert?! Wird auch Zeit! 
Fuck! 'Brueskiert' sind wir SCHON LANGE!
Soll der Clown Juncker doch quaken wie die Froesche ...aeh..Franzosen. 
Diese Pfeifen und Kohl haben uns den EU-SCHEISS erst eingebrockt jetzt wollen sie raus...bleibt nur drinnen u.lasst uns raus aus der seltsamen Anstalt!
 
[12:10] Der Bondaffe zur EU-WAhl:

Namenssymbole wohin man schaut, so lieben es die Eliten.
Ich bitte die verspätete Reaktionszeit zu entschuldigen.
Merkel + Hollande = Merde
Juncker = Junk = Müll, Schrott, Ausschuss Schulz - von Schultheiss - i.S.v. Schuldeneintreiber

Was wird da gewählt?


Neu: 2014-05-25:

[19:15] Leserzuschrift-DE zur Monarchie-Debatte:

bzgl. der Debatte zu den wiedererstehenden Monarchien möchte ich einiges anfügen, was auch mir erst im Zuge der Informationen, die über HG zusammengetragen wurden, aufgefallen ist.

Die "Habsburger" bestehen derzeit v.a. aus dem Oberhaupt des Hauses, Karl und seiner von ihm getrennt lebenden Gattin Francesca, geb. Thyssen Bornemisza. Man beachte bei ihr: deutscher Industrieadel aus dem Hause Thyssen, altes Geld, beste Vernetzung, hochkarätige Ausbildung in Finanzen und Wirtschaft - und zwar nicht unbedingt v.d. Schule sondern aus dem Elternhaus.

Das alte Haus Habsburg hatte immer seine innerösterreichischen Vertrauten und daraus resultierende Verwandtschaften.

Bei den letzten Berichten über die Salzburger Festspiele - in Deutschland aber eher unbeachtet - wurde über die "neue" Stilikone der Society berichtet: Elisabeth von Auersperg. Mir bisher völlig unbekannt, habe ich ein wenig recherchiert. Es ist die Tochter von Friedrich Karl Flick. Hat von der Öffentlichkeit weitgehend ungemerkt in eine der wichtigsten Adelsfamilien Österreichs eingeheiratet. Auch bei Ihr: bestes deutsches Vermögen aus der nicht ganz so alten Familie Flick (über den Onkel Mick verwandt mit den Thurn und Taxis), jedoch beste Vernetzung, hochkarätige Ausbildung, auch eher aus dem Elternhaus als von der Schule. Wenn man nun mal am googeln ist, stolpert man auch passend auf eine Genealogien-Seite: die Familie Auersperg hat eine weitere Linie mit Hauptsitz in Montevideo und guten familiären Beziehungen nach Paraguay. Und wer soll da nochmal ein Exil erwarten ???

Im deutschen TV wurde die letzten Wochen wieder der Gunter-Sachs-Erinnerungsfilm gezeigt. Habe mich schon ein wenig verwundert, weswegen dieser nun bereits zum wiederholten Male kommt, und erkannt: Mutter Elinor von Opel (die mit den Autos), Vater Willy Sachs (der von Fichtel und Sachs) auch hier ein, zwar schweizer Erbe, jedoch deutschen Vermögens. Und ganz klar, auch er mit einem immensen Geschick ausgestattet, das ererbte Vermögen gut zu mehren und vor staatlichem Zugriff zu schützen. Selbst nach Recherchen durch die Steuerverwaltung, alles legal. Weitergegeben an Söhne, von denen zumindest die beiden Älteren über das Geschick des Vaters verfügen.

In der Sendung Planet Wissen dieser Woche, haben sich die Moderatoren als Gesprächspartner den jungen Chef des Hauses Preussen eingeladen, der jedoch selbst verhindert, seinen Vetter geschickt hat. (Wer sich erinnert: als der junge Preussen-Chef in Berlin geheiratet hat, kam der versammelte TV-Trupp um über den "eigentlichen" deutschen Kaiser zu berichten, wenn wir noch Kaiserreich wären - wurde auch auf HG debattiert) Der Vetter hat zwar etwas zurückhaltend aber nett geplaudert, über das Kaiserhaus Preussen und seine weitere katholische Linie, die schwäbischen Hohenzollern. Prinz Georg Friedrich von Preußen studierte Jura in Bonn, Lausanne und Philadelphia. Der gebürtige Berliner ist auf das Kapitalmarktrecht spezialisiert und heute als Volljurist für eine große europäische Bankengruppe in München tätig. Ich wiederhole: uralter Adel, Herrschererfahrung in den Genen, wohl auch ein bisschen altes Geld, beste Vernetzung, hochkarätige Ausbildung usw....

Wir haben hier einen kleinen bekannten Auszug einer Vermischung von z. T. über hundert Jahre erwirtschafteten (und erhaltenen bzw. vermehrten) Vermögenswerten mit uraltem in strategischem Denken geschulten Herrscherwissen.

Wir erinnern in diesem Zusammenhang auch H. EB: "Die wirklich Reichen schulen ihre Kinders anders, als die Kinder der Masse geschult werden!"

Warum sollten sich daraus nicht die vermuteten Eliten bilden, die die Pferde wechseln?

Der Insider hat höchstwarscheinlich Recht ! Jedoch werden nach meiner Ansicht die alten Häuser nicht eingesetzt. Sie arbeiten vielmehr in der jungen Generation höchst geschickt daran mit, sich selbst auf den Stuhl zu setzen.

Falls tatsächlich wieder Monarchien kommen sollen (dort wo es keine gibt), dann werden sie von ihren Finanziers auf den Thron gesetzt.WE.

[19:15] Leserkommentar zu Es wird auch davon geschrieben, die Zeit auf 1914 zurückzudrehen - damals gab es Monarchien.

Vollkommen richtig. Es geht hier um die Völker- und Staatsrechtliche Situation wie sie in der Wiener Schlußakte von 1815 festgelegt wurde. Dieser Zustand soll wieder hergestellt werden und das ist der Zustand vor dem 1.8.1914, dem Ausbruch des 1. WK.

[20:15] Der Indianer - Eliten und Monarchien:

ich komme immer mehr zur These, das sich die sogenannten "geheimen Eliten" zu einem großen Teil aus Adel zusammensetzt. Wobei der sogenannte Geldadel halt die Spitze des Eisberges ist.
Zudem ist auch anzunehmen das diese "geheimen Eliten" über eine sehr effizente Geheimorganisation verfügen. Sozusagen eine "Weltloge" welche das alles koordiniert. Durch die gegenseitigen Verwandschaftlichen Bande, welche ja schon mindestens seit 1000 Jahren entwickelt haben, kann man hier schon einiges aufziehen.

Die letzten Wochen zeigen auch, das ein sehr gutes "Oberkommando" vorhanden ist. Wenn also meine These stimmt, dann müsste wohl bald der "Endschlag" erfolgen, weil sonst das Endziel in massiver Gefahr ist. Das würde sich aber gar nicht mit dem exzellenten Drehbuch vertragen, das wir meinen zu sehen. Wir können das auch an der Achse sehen, die vorhanden ist. (?)
Nämlich China (zwar kommunistisch) aber die "Partei" agiert auch nicht viel anders, als die Kaiser von China, also Dynastien. Russland war auch eine Monarchie und ist natürlich auch mit Deutschland und Österreich in Verwandschaft.

Wenn man also einen "Putsch" vorhat, dann muss man innerhalb kurzer Zeit, Leute auf Posten setzen, welche Grundsätze haben und ein Fundament. Es stehen ja eigentlich nur wenige Adlige im Rampenlicht. Es kann also gut sein, das hier schon seit Jahrzehneten Vorbereitungen laufen, um den Adel dann auf die Schaltstellen zu setzten. Wenn also der Plan Abruch für die Eliten erfolgreich sein soll, müssen zwangsläufig solche Pläne schon in der Schublade liegen. Denn Sie wollen ja einen Macht und Profitaufschwung. Man sollte nicht vergessen, der Adel hat trotz aller Verfolgung bis heute überlebt. Eine ganze Presse lebt nur davon, um über diesen zu berichten. Die Akzeptanz ist ebenfalls noch in der Bevölkerung vorhanden. Man denke nur an die Lady Di.

Wenn sowas nach dem Crash gut vermarktet wird, und daran brauchen wir wohl nicht mehr zweifeln, hat der Adel sicher ein gutes Potenzial wieder aufzusteigen, falls sie fähige Menschen in ausreichender Menge haben. Denn die alten Politiker kann dann den Völkern wohl nicht mehr vorsetzen.

Ein Teil des Adels gehört auch zu diesen "verborgenen Eliten". Ja, das "Oberkommando" ist sehr gut und durchsetzungsfähig. Denn sonst wäre es etwa nicht möglich gewesen, das Wurst den ESC gewinnen zu lassen. Es wird ein radikaler Systemwechsel vorbereitet. Ja, die letzten, sozialistischen 100 Jahre werden zurückgedreht.WE.

PS: Lady Di dürfte "verunfallt" worden sein, da sie die Warnungen, die Finger von dem Araber zu lassen, ignoriert hat. So sollen etwa in dem Spital, wo sie schwer verletzt eingeliefert wurde, kurz vorher Kisten von Champagner verteilt worden sein.
 

[16:30] Dr.Cartoon zu Was Wolfgang Schäuble an Conchita Wursts Sieg gut findet

"Was Schäuble anspricht, ist die politische Dimension, die er hinter Conchita Wursts Erfolg sieht. "Ich glaube, dieser Sieg ist gar nicht so schlecht. Viele Leute haben dadurch erst richtig begriffen, dass der gegenwärtige Konflikt mit Russland auch eine politische Dimension hat, die über die Frage hinausgeht, was in der Ukraine geschieht", sagte Schäuble dem "Spiegel"."

Erstaunlich das Gollum mit seinen 72 Jahren noch zur Rollerqueen mutieren will. Seine Äußerungen zeigen eindeutig:

1. Was für eine peinliche Witzfigur Deutschland als Bundesfinanzminister hat.

2. Das er den Niedergang unserer gesellschaftlichen Normen und Werte als CDU-Politiker nicht sehen will.

3. Gollum vegan-verschwultes mit den wirklichen Hintergründen der Ukraine vermischt, in der Hoffnung die Bürger würden ihm seinen geistigen Dünnschiss abkaufen.

Gollum braucht man nicht "aufzufordern" sich selbst zu diskreditieren, seine Geltungsucht treibt ihn ohne Zutun Dritter dazu.

Er sagt vermutlich einfach, was der linke Spiegel hören will. Oder er wird zu solchen Aussagen erpresst.WE.
 

[16:15] DWN: Das Geschäft mit der Gesinnung: Von der FDP nahtlos zur AfD

Die Politik ist ein Geschäftsmodell geworden: Politiker müssen nichts produzieren, sondern verdienen ihr Geld mit dem Verkauf ihrer Gesinnung an das Wahlvolk. Da kommt es oft zu seltsamen Grenzgängen, wie der Fall des AfD-Pressechefs Christian Lüth zeigt.

Das Vermögen vom ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair wird heute auf 100 Millionen Pfund geschätzt. Zu seinen Geldgeber gehören Kasachstans Präsident Nursultan Nazarbayev und JP Morgan. Gerhard Schröder bemüht sich redlich bei Gazprom und der Rothschild Bank. Peer Steinbrück konnte sich als Bundestagsabgeordneter – also noch als Volksvertreter – in der vergangenen Legislaturperiode als Nebenverdienst weit über eine Million einheimsen, hauptsächlich von Finanzinstitutionen.

Politik zahlt sich also doch aus: wenn man die "richtige" Politik macht.WE.
 

[10:30] JJahnke auf DWN: Wie zu Kaisers Zeiten: Die Gesellschaft zerfällt in zwei Klassen

Das Vermögen konzentriert sich immer stärker in privatem Reichtum einer kleinen Gruppe der Bevölkerung. Um so länger Einkommen immer wieder zur Seite gelegt werden muss, um Vermögen zu bilden, umso weniger materielle Aufstiegsmöglichkeiten gibt es in der Gesellschaft. So wird Vermögen nur durch Zinsen statt aus Arbeit gebildet. Offensichtlich braucht es Kriege, große Krisen oder gar Revolutionen, um diese Entwicklung zu unterbrechen oder auch nur zu verlangsamen.

Dieser Linke kann es offenbar nicht erwarten, bis die Reichen enteignet werden. Ob es ihm selbst dann besser geht?WE.


Neu: 2014-05-24:

[12:45] Mit Video: Daniel Hannan Explains Why Socialism Does Not Work

[8:15] DWN: Europa: „Putsch einer kleinen Elite gegen den demokratischen Staat“

Jürgen Roth, einer der bekanntesten investigativen Autoren Deutschlands, deckt in seinem neuen Buch auf, wie ein kleines Netzwerk der politischen und wirtschaftlichen Elite die sozialen und demokratischen Staat abschaffen will. Roth ist der Auffassung, dass Europa wegen der Machenschaften dieser Clique zerbrechen wird. Er sagt, dass sich die Apathie Deutschlands eines Tages bitter rächen werde.

In einem Punkt hat der linke Journalist recht: die Roundtables sind wichtiger als die Bilderberger. Bei Bilderberg sind die Befehlsempfänger der Roundtables. Er weiss aber nicht, dass in den Roundtables bereits die nächste Revolution erdacht wird - die die nach dem Tag-X kommt.WE.

[11:30] Hier noch ein Zitat:

Jürgen Roth: Der Zweck des stillen Putsches ist auch die Privatisierung aller Staatsunternehmen, beziehungsweise staatlicher oder städtischer Immobilien. Die Deutsche Bank fordert das ja besonders stark. Firmen werden zu einem Spottpreis verhökert, häufig an die Günstlinge des herrschenden politischen Systems. Privatisiert werden lebenswichtige Bereiche wie Erziehung, Gesundheit und Soziales, wie in Portugal oder Griechenland. Was hier praktiziert wird ist die Enteignung von Volksvermögen.

Genau das muss geschehen: die Macht muss den staatlichen Parasiten genommen werden, die es sich mit unseren Steuergeldern bequem gemacht haben, uns auspressen wie Zitronen und uns mit unzähligen idiotischen Regeln überziehen. Beispiel Griechenland: während im Privatsektor Massenarbeitslosigkeit und Armut herrscht, haben die staatlichen Parasiten immer noch ihre Jobs, Luxusgehälter und Pensionen (wenn auch etwas reduziert). Jetzt ist der SUV-Fahrer dran, um die Wirklichkeit des heutigen Unternehmerdaseins zu schildern.WE.

PS: vermutlich wird auch die staatliche Willkür derzeit zugespitzt um den Ruf nach Erlösung vom übermächtigen Staat zu fördern.


Neu: 2014-05-23:

[13:15] Kopp: Mitglied der Bilderberg-Gruppe räumt öffentlich ein, die Treffen der Gruppe seien einflussreicher als das Weltwirtschaftsforum in Davos

So räumte der frühere NATO-Generalsekretär und Bilderberger Willy Claes 2010 in einem Radiointerview ein, die Teilnehmer der Bilderberg-Konferenzen seien angehalten, in ihren jeweiligen Wirkungsbereichen die Entscheidungen umzusetzen, die auf den jeweiligen Jahreskonferenzen der Machtelite formuliert worden seien.

Der Herausgeber der britischen Zeitung The Observer und ebenfalls Teilnehmer an Bilderberg-Konferenzen, Will Hutton, schrieb 1988: »Bilderberg gehört zu den wichtigsten Zusammenkünften des Jahres... Der dort gefundene Konsens definiert den Rahmen, in dem Politik weltweit gemacht wird.«

Von Konsens dürfte da weniger sein als von Befehlsausgabe. Die Befehle werden vom Steering Commitee ausgearbeitet. Ok, die Teilnehmer können sicher auch ihre Meinung äussern. Klar unterscheidet sich Bilderberg von der PR-Quasselbude Davos.WE.
 

[9:45] AEP über die Selbstvernichtung der Sozialisten: Europe's centre crumbles as Socialists immolate themselves on altar of EMU

Es ist nicht schade um sie.
 

[9:15] Mises.de: Offener Brief an Thomas Piketty


Neu: 2014-05-22:

[20:50] Abgeordnetenwatch: Keine Komplettveröffentlichung aller Nebeneinkünfte: Rot-Grün in NRW macht Rückzieher

Eine Veröffentlichung aller Nebeneinkünfte auf Euro und Cent - und keine Ausnahmen für Rechtsanwälte und andere Freiberufler: Noch im Januar hatten SPD und Grüne in NRW vollständige Transparenz versprochen. Davon ist nun keine Rede mehr.

Ist eh immer das gleiche: Transparenz wird nur gefordert, wenn man nicht selber am Drücker ist.

[20:40] afp: Rostocker Uni-Rektor stoppt Ehrendoktor für Snowden

Enthüllungen seien keine wissenschaftliche Leistung

Wenn Ehrendoktoren immer nur für wissenschaftliche Leistungen vergeben würden, gäb's aber viel weniger.

[20:00] Focus: Entführt, eingekerkert, vergewaltigt: Diese zehn Sex-Bestien schocken die Welt

Es ist wieder passiert! Ein Mädchen wird entführt – und muss zehn Jahre mit ihrem Peiniger leben. Jetzt gelang der Frau die Flucht. Wer sind die Menschen, die solche Verbrechen begehen? FOCUS Online zeigt die schlimmsten Fälle.

[20:00] Leserkommentar-DE dazu:

So und hier haben wir es, wie von WE angekündigt, wird die Story von den Kindesentführungen wieder massiv medial aufgearbeitet.

Dieser Artikel ist natürlich kein Zufall. Der Fall Maddie, der gerade wieder getrommelt wird (angeblich weiss man jetzt mehr) wird offenbar auch auf die Aufdeckung vorbereitet. Interessanterweise bekamen die im Artikel gelisteten Fälle der letzten Zeit immer grosses Medienecho. Beim Fall Fritzl standen die TV-Übertragungswagen wochenlang in Amstetten in einer endlosen Reihe - aus ganz Europa. Das wegen eines Falls im Provinzland Österreich? unglaubwürdig. Das wird der ganz grosse Hammer beim Systemabbruch.WE.


[10:15] Leserfrage-DE zu Steuern nach dem Tag-X:

Wenn die Kaufkraft auf 10 % der Löhne sinkt und Gold auf 10000 Dollar in kurzer Zeit steigt, kann der Staat dann überhaupt noch Lohnsteuer usw. einziehen.

Mit diesem Abgaben- und Steuersystem kann es nach dem Zusammenbruch überhaupt keine funktionierende Wirtschaft geben. Wird der Staat dann zulassen, das auf Einkommen gar keine Steuern bezahlt werden - Meiner Meinung kann Geld dann nur noch über die Mehrwertsteuer beschafft werden. Meiner Meinung kann es nur einen neuen Start geben, wenn nur ganz minemale Abgaben gezahlt werden. Oder ist dieses System absolut nicht reformfähig, und vertreibt weiter alle Leistungsträger ?

Das Steuersystem wird aus 2 Gründen zuammenbrechen: a) wegen der Depression und hohen Arbeitslosigkeit; b) wegen des kommenden Steuerwiderstands. In Osteuropa gibt es daher oft Flattax-Systeme mit niedrigen Steuersätzen.

PS: mit dem heutigen Steuerterror, etwa in Italien, wird der Steuerwiderstand schon vorbereitet - wird sicher bewusst so gemacht. Man möchte die heutigen Staaten abbrechen.WE.
 

[10:00] Nur 120 sind es: Jubiläum der Bilderberg-Konferenz in Kopenhagen

Kritiker werfen der Konferenz vor, im Geheimen für die Allgemeinheit relevante Absprachen zu treffen. Hingegen sagte ein Teilnehmer, der nicht namentlich genannt werden wollte, zu "Cicero", auf den Konferenzen gehe es eher zu "wie auf einer Klassenfahrt". Ein anderer Teilnehmer sagte, es würden jene Sätze ausgesprochen, auf die es ankommt. Man lerne unglaublich viel. "Davos ist dagegen reines PR-Blabla."

Ja, bei Bilderberg geht es zur Sache: da werden Befehle ausgegeben und Kandidaten beschnuppert.WE.


Neu: 2014-05-21:

[19:15] Charles Hugh-Smith: I’m a Fiat Slave, And So Are You

Tax slavery, debt slavery, wage slavery, and fiat slavery are four methods that elites employ to extract wealth from the people. To this list we should also add their encouragement of Ponzi gambling. Ponzi asset bubbles are constantly being created and citizens are encouraged to go into debt to "cash in" on bubble profits (or get wiped out in bubble crashes). Those five methods are the major wealth extraction methods they use.

Die Konsumsklaverei hat er noch vergessen.WE.
 

[08:15] Leserkommentar-DE zum gestrigen Schreimeier-Video:

Bzgl. des Video vom 20.5.14 um 14:35h unter Eliten & Politik vom Steinmeier hätte ich eine Frage: Meint der das wirklich ernst was der da für Europapropaganda von sich gibt ? Wie zum Beispiel wenn er so ziemlich am Ende schreit, daß wenn Griechenland und Portugal vom Euro ausgeschlossen worden wäre und Deutschland zurück zur D-Mark gekommen wäre, Europa jetzt kaputt sei. Außerdem besteht der Verdacht, dass er mit den Faschisten und Nazis in der Ukraine sympatisiert. Kann man jetzt wirklich noch blöder sein oder ist das unter Schizophrenie (unrealistischer Wahn) ein zu reihen ?

[11:00] Leserkommentar zu obigem Leserkommentar-DE:

Steinmeier meint das scheinbar ernst, da er bei diesem Auftritt die Kontrolle verloren hat. Nordamerika bedroht Europa mit dem Unfrieden, wenn es zu einer Abkehr vom bestehenden Geldsystem oder gar zur Einführung einer Gold gedeckten Währung kommt, wenn nicht die USA das selbst fordert oder im eigenen Land umsetzt. Das ist casus belli für die USA und war schon ursächlich für den Kriegseintritt der USA in den 2. WK, da die südamerikanischen Länder es dem Dt. Reich nachmachten und die Währung selbständig an das Bruttosozialprodukt des eigenen Landes banden bzw. auf dem Weg dorthin waren (und weg vom - damals noch - Gold gedeckten Dollar).

[11:20] Der Journalist zum Schreimeier:

Zunächst einmal gilt: Wer schreit, hat Unrecht. Insofern ist schon mal klar, wer die Guten sind.
Ansonsten denke ich, der Schreimeier (danke an BLUE für den Cartoon) ist wirklich so geisteskrank und gehirngewaschen, dass er davon überzeugt ist, was er sagt. Das sind Typen, die sich generell für moralisch besser stehend und qua natura im Recht halten – davon abgesehen, dass sie natürlich auch Auftragstäter sind. Der Schreiix fühlt sich richtig gut. Wenn  man genau hinschaut, sieht man, wie er zwei mal stockt und dann zuckt. Ich glaube, da ging ihm jeweils einer ab…Diese Politik-Versager leben im Glashaus und in der Matrix. Völliger Realitätsverlust. So ist es, wenn man immer nur im Theater sitzt – oder vor der Glotze. Wird Zeit, in den nächsten Gang zu schalten, nicht nur buhen und pfeifen, sondern hoch aufs Podium und die Schreihälse runterholen von demselben. Unmissverständlich klarmachen, wie die Realität aussieht.

Man braucht sich ja nur Videos aus seiner JUSO-Zeit ansehen, schon dmals hatte er die Wahrheit für sich gepachtet gehabt! TB


Neu: 2014-05-20:

[19:40] infowars: Italian MEP: ‘Bilderberg is the Root of All Evil’

European Parliament member blames secretive group for wrecking Italy's economy.

Übersetzung: Italienischer Parlamentarier: Bilderberg ist die "Wurzel allen Übels"

Zumindest eine derWurzeln! TB


[17:05] Focus: Schluss mit der Volksverdummung! Wie „Grüne Lügen“ die Welt zugrunde richten

„Die Politiker blenden den größten Teil der Wirklichkeit aus“, schreibt Friedrich Schmidt-Bleek in seinem Buch „Grüne Lügen“. Sie machten den Bürgern mit Alibi-Maßnahmen wie dem CO2-Fußabdruck ein schlechtes Gewissen. Die wahren Gründe für den Klimawandel würden verschwiegen. Deshalb fordert er: „Schluss mit der Volksverdummung!“

Anderen immer ein schlechtes Gewissen einreden, selbst aber nur ans Abkassieren denken.

[17:15] Leserkommentar zum Artikel:

Holla die Waldfee, geht´s jetzt richtig los mit der grünen Diskreditierung?

[18:15] Focus = Burda = verborgene Eliten.WE.


[14:35] Video: Lautstarker Auftritt: Steinmeier schreit Gegner nieder

Mit Widerspruch können's ned gar so gut umgehen, die Herren Sozen. NB

[15:05] Leserkommentar-DE:

Wenn der Mensch anfängt zu schreien, hört er auf zu denken (soll wohl von Lenin sein). Bei dem SPD Krakeelbruder stimmt das auffallend.

[15:35] Der Schrauber:

Achja, das ist bei denen einstudiert, das trainieren die vor dem Spiegel: Sozial gerechter Zornesausbruch als Antwort auf Fragen, die nicht einmal jemand gestellt haben muß. Hauptsache es sieht sozial gerecht und geburtsempört aus.

[15:45] Leserkommentar-DE:

Seit Joschka Fischer läuft da etwas faul in der deutschen Außenpolitik. Man muß anscheinend für dieses Amt entweder Steinewerfer sein, schwul sein oder auf der Seite von Neonazis auf dem Maidan gegen eine gewählte, demokratische Regierung marschieren und putschen. Entweder ist er dumm wie 3 m Feldweg, skrupellos oder verlogen. Manche richteten im Volk und auf dem Kontinent weniger schaden an wenn sie ihre andere Niere auch spenden würden oder einfach ihr dummes Maul hielten.

Sind es nur die Außenminister, die seit Fischerzeiten einen Qualitätssturz erlitten haben? Ich meine nicht. NB

[17:10] Leserkommentar zum Steinmeier:

Begeisterung auf ganzer Linie! Steinbeißers Reaktion zeigt jedem unmißverständlich: Seine, und die Nerven seiner Partei liegen absolut blank. Was könnten wir uns wohl besseres wünschen? Nichts !!!!

[17:35] Der Schrauber zu obigem Leserkommentar:

"Begeisterung auf ganzer Linie! Steinbeißers Reaktion zeigt jedem unmißverständlich: Seine, und die Nerven seiner Partei liegen absolut blank. Was könnten wir uns wohl besseres wünschen? Nichts !!!!"
Schauen Sie sich den genau an, dann sehen Sie, warum ich den vor Jahren schon "Edel-Gibbon" getauft habe!


[9:15] Die 10 Gebote gelten offenbar nicht für die Oberpfaffen: Geistlicher soll 15 Millionen veruntreut haben

[7:30] DWN: Politiker verlangen Löschung ihrer Fehltritte aus Google-Suche

Nach dem EuGH-Urteil zum „Recht auf Vergessen" sind bei Google in Europa bereits etwa 4.000 Löschanträge eingegangen. Politiker scheinen demnach besonders aktiv, wenn es um das Verstecken von schwarzen Flecken in ihrer Karriere geht. Besonders betroffen sind nach Informationen der Deutschen Wirtschafts Nachrichten redaktionelle Beiträge von Zeitungen.

Da haben wir es: besonders die Politiker stört, dass man alles über sie finden kann.

[11:15] Der Zyniker: Die brauchen sich nicht weiter zu bemühen.

Sämtliche Artikel von deren Aussagen, Interviews und dergleichen, sind von hunderttausenden Menschen auf Speicherkarten, Sticks und Festplatten abgespeichert und zum großen Teil ausgedruckt und können jedrzeit wieder verteilt werden.
Es hat keinen Sinn. Die Technik bricht ihnen das Genick. Game over!

Andere Suchmaschinen als Google gibt es auch noch.

[15:00] Leserkommentar-DE zu "Da haben wir es: besonders die Politiker stört, dass man alles über sie finden kann.":

Das ist ja nur die Oberfläche, die alle haben. Innerhalb von Google sind auch ihre ganzen Suchabfragen gespeichert, jeder Link, den sie angeklickt haben, die Mails (auch die nicht abgeschickten), evtl. ihre Dokumente, etc... Google weiss alles. Und da Google nichts anderes ist, als eine Datenbank, weiss auch jeder alles, der auf diese Datenbank zugreifen kann. Das ist ja nicht nur die NSA. Wenn die schon die offiziellen Suchanfragen stören, haben sie den Umfang des ganzen Desasters nicht mal ansatzweise verstanden.


Neu: 2014-05-19:

[19:15] Hinter den Kulissen; as kriegen wir (de-)reguliert

[11:15] Leserzusendung eines Zitats:

"Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten."
Quelle leider unbekannt 


Neu: 2014-05-18:

[18:00] Neue Solidarität: Geithner berichtet über Verschwörung zum Sturz Berlusconis

Der Zeitung La Stampa zufolge, der ein Vorabdruck des Buches vorliegt, schreibt Geithner: „Zu einem Zeitpunkt im Herbst kontaktierten uns einige europäische Vertreter mit einem Komplott, um den italienischen Premier Berlusconi zum Rücktritt zu zwingen: Sie wollten, daß wir uns weigerten, IWF-Kredite [an Italien] zu unterstützen, bis er zurückgetreten sei." Geithner hatte die Europäer schon seit 2010 zu einer großen Bankenstützung gedrängt, um den Kollaps der Eurozone zu verhindern, und 2011 hatte sich die Lage verschlimmert; „Trotzdem bestand Kanzlerin Merkel darauf, das deutsche Scheckbuch geschlossen zu halten." Im September sei Geithner dann zu einem Treffen des ECOFIN-Rats der Wirtschafts- und Finanzminister der EU in Polen eingeladen worden, wo er vorschlug, eine Art TALF-Plan zur Vermeidung von Staats- oder Bankenpleiten zu beschließen. An diesem Punkt habe er von dem Plan erfahren, Berlusconi zu stürzen. „Wir sprachen mit Präsident Obama über diese überraschende Einladung, aber so nützlich es gewesen wäre, eine bessere Führung in Europa zu haben, konnten wir uns nicht an einer solchen Verschwörung beteiligen. ,Wir können dieses Blut nicht an unseren Händen haben, sagte ich.'"

Es könnte sich so zugetragen haben aber ich finde es weniger wahrscheinlich, dass der so offen darüber reden kann. TB

[18:27] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ich würde dem Geithner nicht mal glauben, wenn er mir sagt, dass morgen die Sonne wieder aufgeht. Wer eine Alternative zu diesem Buch sucht, sollte "Die Abenteuer desBarons von Münchhausen" erwägen. ,Wir können dieses Blut nicht an unseren Händen haben, sagte ich.'" Man reiche mir meine Tränenvase, ich glaube, ich muss weinen vor lauter Rührung.

[20:00] Es ist wahrscheinlich, dass Geithner bei diesem Komplott gegen Berlusconi mitgemacht hat. Aber wesentlich ist, dass das Komplott jetzt offiziell zugegeben wird. Das dient zur weiteren Diskreditierung der Politik - wir stürzen jeden gewählten Politiker, der uns nicht passt.

PS: auf die politische Klasse geht man jetzt von allen Seiten los: US-Vasallen (NSA, Ukraine), EU-Idiotenverbote, Steuerterror, Dekadenz wie Wurst oder Frühsexualisierung, usw. Da steckt eine ganz grosse, konzertierte Aktion dahinter, die diese politische Klasse entfernen soll.WE.


[10:45] T-Online: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Sigmar Gabriel

Es geht um drei Stunden am Mittwochnachmittag. Gabriels Frau arbeitet an diesem Tag in ihrer Zahnarztpraxis. Um sie zu entlasten, holt Gabriel die gemeinsame Tochter von der Betreuungseinrichtung ab. Er argumentiert gegenüber "Bild": "Angesichts einer durchschnittlichen täglichen Arbeitszeit von 14 bis 16 Stunden und Arbeit auch am Wochenende hab ich mir gewünscht, diesen Beamten der Bundesverwaltung mal kennenzulernen."

Viel Sympathie hege ich ja für den Erzengel ja nicht - aber in dieser Frage muß ich ihm Recht geben. Arbeitszeiten für Politiker sind immens (auch wenn nciht viel rauskommt), da kann man ruhig einmal ein paar Stunden tauschen. Der Beamte, der ihn angezeigt hat, gehörte vors Gericht! Bürokraten-Arsch! TB

[11:28] Leserkommentar-DE:

Das Problem sind nicht die drei Stunden, sondern der Umstand, dass sich der Erzengel mit der Fahrbereitschaft unter Personenschutz von Berlin nach Goslar und abends oder am nächsten Morgen wieder zurück kutschieren lässt. Und das alles nur, um den besonders verantwortungsbewussten Vater zu geben. Was für ein Heuchler!


[09:12] DWN: Putsch der Technokraten: Wie Barroso und seine Freunde die EU zerstören

Das Märchen von den „Spitzenkandidaten" ist eine glatte EU-Wählertäuschung: Gemäß EU-Vertrag müssen sich die Kommissare ausdrücklich aus der politischen Diskussion heraushalten. Sie sollen die Gesetze umsetzen - mehr nicht. Doch Barroso und seine Freunde gebärden sich als eigenständige Politiker, obwohl die Kommission gegenüber den Regierungschefs weisungsgebunden ist. Diese Usurpation ist die größte Gefahr für die EU.

Die Verwirrung und Volkestäuschung ist ganz im Sinne der EU. Sämtliche Institutionen und Behörden habne unkalre Aufteilungen und das Volk kapiert ohnehin nicht wer für was zuständig ist. TB


Neu: 2014-05-17:

[18:30] Leserzuschrift: Psychopathen:

Vor drei Wochen erschien im "Stern" ein Interview mit einem US-Gehirnfroscher über Psychopathen. Er enthielt einige bemerkenswerte Feststellungen, die unbedingt auf Ihre Eliten-Seite gehört:

"Wir hatten wunderbare Präsidenten, die Psychopathen waren. Bill Clinton ist so etwas wie der Schutzpatron der Psychopathen. [...] Normale Menschen scheuen die Öffentlichkeit, solche Psychopathen light geniessen die Aufmerksamkeit. Psychopathen sind hervorragende Führer. [...] Der mit den am stärksten ausgeprägten psychopathischen Zügen war Theodore Roosevelt. Nummer zwei war JFK, Nummer drei Franklin D. Roosevelt, Nummer vier schon Bill Clinton."

Quelle: In: Das Böse in mir. Interview mit dem Professor für Neurowissenschaften James Fallon. Zeitschrift Stern vom 24.4.2014.

Mahlzeit!
 

[16:30] Wenn der Staat zusammenbricht: Bürgerwehren und der Staat

Wenn der starke Staat versagt und schwache Bürger im Stich gelassen werden, so können diese auf den nächsten Feudalherren warten der den Platz des alten einnehmen will oder selbst für das Grundlegendste sorgen, was eine menschliche Gemeinschaft erhält: Sicherheit.
Denn niemand wird an einem Ort leben oder investieren der nicht sicher ist.

In Ländern, in denen die Polizei korrupt ist oder der Staat bereits kollabiert ist es kein überraschendes Phänomen, nichtmal wirklich ein Phänomen überhaupt, dass Menschen sich selbst zusammen tun um Bürgerwehren zu bilden oder Milizgruppen, um ihr Zuhause zu schützen.

Dann werden auch kaum mehr Steuern abgeliefert.

[18:45] Leserkommentar-DE: Hammelköpfe:

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge habe ich diesen Artikel gelesen. Wenn man dies auf unser Land übertragen würde, bekomme ich Lachkrämpfe. W E N soll die Bürgerwehr denn beschützen, diese Hammelköpfe die sich deutsche nennen? Die mit den Zuständen in diesem Lande zufrieden sind und immer die gleichen Problembürger wählen.
Diese Hammelköpfe verkriechen sich vor Feigheit, irgendein DEPP geht mit bei der Bürgerwehr. Wenn es dann irgendwelche Probleme gibt, das einer der Gegner auf der Strecke bleibt, was passiert dann? Ganz einfach die Deppen der Bürgerwehr werden anschließend vor den Kadi gezerrt, Überschreitung der Notwehr usw.. da gibt es viele Möglichkeiten.

Nein Danke, KEINER der die Möglichkeit hat, sollte bei einer Bürgerwehr für diese Hammelköpfe den Kopf hinhalten. Sich selber und die seinen schützen, das auf jeden Fall. Wenn dereinst die reinigenden Feuer werden brennen, dann sollten wir doch zusehen und uns nicht beteiligen.
Selber schuld wer in der Hammelherde mitläuft. Was sieht ein Hammel in der Herde, wenn Er den Kopf etwas hebt, nur Ar....er.

Noch ist der Staat in DE noch nicht zusammengebrochen.
 

[9:15] Leserkommentar zur gestrigen Zuschrift 8:30:

Speziell zu diesem Veganverschwulten Mist " Denn es gibt zwar immer eine Ewig-Gestrige Minderheit, aber die Mehrheit ist heute erfreulicherweise „veganverschwulter" und damit vernünftiger als viele Hartgeld-Leser, die sich offensichtlich nach einem starken Führer sehnen, ohne die Gefahr zu erkennen, dass dieser Führer auch sie selbst ins Verderben führt."

Erstens ist die Mehrheit normal, nicht verganverschwult. Die Veganverschwulten machen derzeit etwa 10% aus, soviel wie die Grünen-Wähler. Dann gibt es noch 80% der Leute, die gar nicht interessiert sind an irgendwelchen Revoutionen und darin auch keine Rolle spielen werden.

Auf der anderen Seite sind 10% Realtionäre Kräfte, die teilweise sehr motiviert sind, weil sie unter dem derzeitigen System seit 30-40 Jahren massiv unterdrückt werden und diesen ganzen Veganverschwulten Mist bezahlen mussten, teilweise im Gefängnis waren. Das sind solche Leute wie ich, die neben Gold auch Waffen besitzen und mit ihnen auch verdammt gut umgehen können. Was wollen denn im Falle einer Anarchie die Veganverschwulten dagegen unternehmen? Ihre alte Strategie des "Laberns" würde ich denen nicht mehr empfehlen. Und mit rosa Wattebäuschen werfen, wird ihnen auch nicht helfen. Ach...und die gute alte Nazikeule würde ich an deren Stelle auch lieber nicht mehr versuchen, wenn der Tag X da ist.

Es gint echt totale Traumtänzer auf dieser Welt. Die denken wirklich, dass Ihre Schwäche irgendwie vernünftig wäre. Das ist der Grössenwahn, den dieses System ihnen gegeben hat, weil sie die wirklichen Schafe sind.

Es gab Meldungen, dass dieser Schreiber gestern von 8:30 ein Troll war. Ist auch egal. Die Dekadenten werden nach dem Tag-X so schnell weg sein, dass man es sich gar nicht vorstellen kann.WE.

[9:45] Der Indianer:
Ich kenn die Trolle seit langem von MM her ect. Das war sehr wahrscheinlich kein Troll. Die Dialektik war viel zu geschliffen und hinterlistig. Die machen in der Regel copy und paste mit ein ein paar eigenen Versatzstücken. Inzwischen geht wohl einigen Veganrotdekadentgrünlingen ganz gehörig die Muffe, das sie sich "herablassen" auf HG zu posten.

[11:30] Leserkommentar-DE: zum bewaffneten HG Leser:

wehrhafte und durch Vermögen freie Bürger sind essentiell. Aber es fehlt etwas, wenn man die Menschlichkeit vergißt und den Mut.

Als gerade der WKII zu Ende war, wurde in einer historischen deutschen Stadt (wie an vielen Orten) Vorbereitung getroffen eine wunderbare Brücke und Wahrzeichen der Stadt zu sprengen. Ein Pfarrer wagte sinngemäß diesen Satz zu sagen: ja lasst doch die Brücke! Die Aliierten kommen doch sowieso. Laßt doch dieses Meisterwerk stehen für die Zukunft - daraufhin hat man ihn und zwei Mitarbeiter innerhalb weniger Stunden als Volksverräter an den Galgen gehängt, obwohl er nur gesagt hat, was die Bürger der Stadt gedacht haben und vernünftig war.

Und was haben die christlichen Schäfchen und die Bewaffneten dagegen gemacht? Nichts. Hitler war tot. Die Sieger nur wenige Stunden entfernt, die Hitlerschergen in der absoluten Minderheit. Aber gut, da waren vielleicht fast nur noch unbewaffnete Frauen, Kinder, Alte und Kranke als Bürger und Zuschauer des Galgenspektakels übrig....

Mein Apell also, nutzt wenn möglich Eueren Einfluß, Euer Vermögen und Euere Vernunft zur rechten Zeit auch um die Gleichgesinnten nicht allein zu lassen. Egal ob gegen den Mob oder eine Staatsgewalt oder Organisation. Beginnt die Zukunft nicht mit der gleichen feigen Dekadenz, die ihr (bzw. wir alle) abschaffen wollt. Wir wollen christliche Werte? Dann müssen wir sie doch auch irgendwie leben. Wehrhaft, frei, vernünftig, mutig und menschlich. Ich hoffe, das klingt jetzt nicht nach Worthülsen oder propagiertem (falsch verstandenem) Heldentum. Ich befürchte nur, daß im drohenden deutschen Berserkertum die Menschen wieder zum Werkzeug kaltblütig kalkulierender "Eliten" werden könnten, für die wir ja bereits in guten Jahren nichts anderes waren als ein Produktionsfaktor, Melk- Schlacht- und Stimmvieh, je nach Bedarf.

Da krochen die Michels vor den Nazis, ein paar Stunden später vor den Besatzern.


Neu: 2014-05-16:

[8:45] DWN: Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Die Politik der fortgesetzten Plünderung der Bürger durch die Regierungen und die Finanz-Eliten hat die Demokratie in Europa in beispielloser Weise ausgehöhlt. Wir befinden uns auf dem Weg in ein neues Feudalsystem. Diese Entwicklung ist sehr gefährlich: Radikale politische Bewegungen werden nämlich dann stark, wenn demokratisch gewählte Regierungen die ihnen verliehene Macht zum Schaden der Bürger missbrauchen.

Das ist auch ein Aufruf zum Systemwechsel.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE: Schafe der neuen Eliten!

derzeit tobt bei Ihnen ja eine lustige „Dekadenz"-Empörung. Ihre Theorie ist, dass „man" das „System" lächerlich machen will und den Zorn der „schweigenden Mehrheit" aufstacheln will, um das System zu diskreditieren. Dann kommt offensichtlich ein neues System, in dem wieder die Tugenden „Gehorsam und Disziplin und Anstand" im Vordergrund stehen. Es wird keine Dekadenz mehr geben, sondern eine anständige Gesellschaft, so wie sie früher war.

Nun meine Frage: Offensichtlich durchschauen Sie und Ihre Leser das Spiel. Sie erkennen, dass „Sündenböcke" von irgendwelchen Eliten oder Mächtigen aufgebaut werden, um das System zu stürzen. Allerdings gehören Sie und Ihre Mitstreiter offensichtlich nicht zu denen, die die Sündeböcke aufbauen, sondern zu denen, die genau so handeln, wie es diese Eliten und Mächtigen wollen. Sie empören sich über Ausländer und Schwule und die Dekadenz und finden das alles ganz schrecklich.

Verhalten Sie sich damit nicht wie Schafe? Und zwar wie die Schafe, deren Hirte die Eliten und Mächtigen sind? Unterstützen Sie damit nicht die Eliten und Mächtigen? Und vor allen Dingen: Können Sie sich sicher sein, dass die Eliten und Mächtigen es Ihnen danken werden, wenn der System-Umsturz vollendet ist? Da wir nicht genau wissen, wer die Eliten und Mächtigen sind, wissen wir auch nicht, was sie wirklich wollen.

Insofern ist es doch vollkommen töricht, das Spiel dieser Eliten und Mächtigen mitzumachen, obwohl Sie und Ihre Mitstreiter erkennen, dass nur Sündenböcke, also irgendwelche Schuldigen als Ablenkung, aufgebaut werden. Es könnte doch auch sein, dass diese Eliten und Mächtigen dann diejenigen, die besonders radikal gegen die Sündenböcke vorgehen, zu neuen Sündenböcken machen.

Daher mein Tip: Wenn Sie weiterhin Ihre reaktionären Ansichten ausleben wollen, hören Sie auf, die gegenwärtigen Entwicklungen als gesteuert zu betrachten. Sinnvoller wäre es, wenn Sie auf eine „Volksrevolution" hoffen, in der Sie und Ihre Mitstreiter dann eine Führungsrolle übernehmen könnten.

Glücklicherweise wird es diese Volksrevolution nicht geben. Denn es gibt zwar immer eine Ewig-Gestrige Minderheit, aber die Mehrheit ist heute erfreulicherweise „veganverschwulter" und damit vernünftiger als viele Hartgeld-Leser, die sich offensichtlich nach einem starken Führer sehnen, ohne die Gefahr zu erkennen, dass dieser Führer auch sie selbst ins Verderben führt.

Wir rufen nicht nach dem starken Mann oder soetwas, sondern zeigen nur auf, was mit dem unvermeidlichen Crash der Papiervermögen kommen wird: der Austausch der Frontmänner, während die Hintermänner der Eliten grossteils gleich bleiben. Dazu ein Rothschild-Zitat von 1863:

"Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig
sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die
große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht
sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist."

Möge es genügend Günstlinge des Systemwechsels unter den Lesern geben. Das ist der Dienst, den wir unseren Lesern machen, denn ändern können weder sie noch wir den Ablauf der Dinge.WE.

[10:30] Der Indianer zur Leserzuschrift 8:30:

Glücklicherweise wird es diese Volksrevolution nicht geben. Denn es gibt zwar immer eine Ewig-Gestrige Minderheit, aber die Mehrheit ist heute erfreulicherweise „veganverschwulter" und damit vernünftiger als viele Hartgeld-Leser

Das ist eine bodenlose Frechheit, zu sagen die "Mehrheit" wäre "veganverschwult". Zudem noch der subtile Versuch die HG-Leserschaft als Nazis hinzustellen. Obwohl hier eine Minderheit probiert der Mehrheit seinen Willen aufzuzwingen. Das gleiche gilt für Grüne, und Moslems. Jede Gruppe für sich, versucht den Menschen unter ihren Willen zu stellen.

Zudem ist die menschliche Gesellschaft hierarchisch aufgebaut. Und daran wird auch so schnell nix ändern. Eine Gruppe von Leuten braucht nur mal auch Häuptlinge, ob nun in Firmen oder Vereinen, Politik oder sonst wo. Was wir aber nicht brauchen, Häuptlinge die keine Moralvorstellungen oder ethische Werte haben. Weil es eben so ist, das wenn dies lange genug läuft von der Masse übernommen wird, was sehr übel für die Gesellschaft im ganzen ist.

Jeder ist ein freies Wesen im denken und tun. Und die Mehrheit hat im Augenblick schon noch das Gefühl in sich, was gut und böse ist. Es bringt es halt im Moment leider noch nicht zu Ausdruck. Aber dieses "Gefühl" wird gerade öffentlicht gemacht.

Folgende Fragen an den Leser der diesen Mist geschrieben hat, falls er kein Anarchiefundametalist ist. Will er das das Kinderschänden zum guten Ton gehört, will er das Bestechlichkeit dazu gehört,
will er das Gesetze nur für die Indianer gelten, aber nicht für die Eliten. Will er das die Überwachung der einzelnen Person 100 %ig wird. Will er jederzeit Ortbar sein für Eliten die keine Moral und Ehtik kennen.

Will er das Kinder nicht mehr schreiben und rechnenen können. Will er das er ein Mal bekommt ansonsten kann er nix mehr kaufen. Will er das Kinderschänden, Homo und Tierschänden offen zugelassen wird unter der Maxime, eine Minderheit darf die Mehrheit beherrschen usw.

Alle solche Geschaftssysteme sind letztendlich nur eines untergegangen, weil es keine Balance der Kräfte mehr gab. Wird etwas Einseitig, geht es unter. Weil Einseitigkeit, immer Widerstand und Reibung hervorruft. Die letztendlich zum Untergang führt. Und es ist vollkommen egal was dann auf der Schachtel steht, Dikatur, Demokratie, Königreich oder Anarchie ect.

Ist in der Natur nicht anders, dort heisst es fressen und gefressen werden. Sind die welche fressen in der Überzahl, fressen Sie alles weg und sterben, weil es ab einen Punkt nix mehr zum fressen gibt. Sind keine Fresser da, breitet die Gegenseite so aus, das sie auch nicht überleben kann, weil durch das was diese fressen Vegan, soviel gefressen wird, das bald nix mehr da ist, was Vegan gefressen werden könnte, weil der Population kein Einhalt geboten wird. Das stammt aus dem Tier und Pflanzenreich.

Der Mensch bzw. eine Gesellschaft hat es jedoch in der Hand wenn Sie will, eine Balance zu errichten, das es nicht auf die eine oder andere Seite kippt um sich dann aufzulösen. Das nennt man die Möglichkeit der freien Gestaltung, die uns gegeben ist. Nutzen wir diese nicht, bekommen wir halt die Quittung.

Also was wollen wir, die Möglichkeit "Führer" zu bekommen nach dem Crash, die nicht Veganverschwult sind oder sogenannte "Führer" welche wieder Eigenverantwortung zulassen, damit jeder zeigen kann was in ihm steckt. Oder wollen wir ein System das immer alles und jedes immer "rettet" wo am Ende dann für fast alle nur verbrannte Erde zurück bleibt. Denn wenn man alles rettet geht auch alles unter wenn es nicht klappt und das wird nicht klappen, weil das hier unten nicht geht.

Es entsteht dann Asche bzw. Kot. Und aus diesem beiden entsteht dann wieder neues. Das dauert natürlich. Wir HGler wählen bewusst eine Seite, wo wir denken sie wäre das beste, was man aus der Situation im Moment machen kann. Den Rest kann man nur in Echtzeit erleben. Wir sind also nicht das Karnickel vor der Schlange. Wenn der Leser sich fressen lassen will, bitte seine Freiheit diese Erfahrung zu machen.

Sagen wir es so: seit 1914 hatten wir ein sozialistisches Jahrhundert, dieses geht 2014 zu Ende - einfach weil es ausgereizt ist. Danach kommen offenbar die "alten Zeiten" wieder.

[10:45] Leserkommentar-DE: zu 8:30 da heisst es:

"Daher mein Tip: Wenn Sie weiterhin Ihre reaktionären Ansichten ausleben wollen, ...
Denn es gibt zwar immer eine Ewig-Gestrige Minderheit, aber die Mehrheit ist heute erfreulicherweise „veganverschwulter" und
damit vernünftiger als viele Hartgeld-Leser, die sich offensichtlich nach einem starken Führer sehnen, ohne die Gefahr zu erkennen,
dass dieser Führer auch sie selbst ins Verderben führt".

Bei diesem Schreiber hat die mediale Volksverblödung komplett eingeschlagen.
Wer also nicht "veganverschwult" ist lebt mit reaktionären Ansichten,
wer mit diesem pervertierten System nicht einverstanden ist und etwas ändern will "sehnt sich also nach einem starken
Führer der uns ins Verderben führt", aha,- die Nazi-Keule,
("starke Führer" haben wir übrigens schon, mehrer sogar die uns ins Verderben führen, Führerhauptquartier Brüssel)

Ja, der Schreiber ist bestimmt keine Leuchte, abgedroschene Polemik, mehr nicht, er hat nichts verstanden.
Denn auch mit dem Licht der medialen Verdummung, ist es wie mit jedem anderen Licht, Dunkelheit ist die Bedingung.
Und die ist reichlich vorhanden.

Der Leser von 8:30 liest offenbar zu viel Taz und FR und zu wenige hartgeld.com.

[13:30] Der Hetzer - zum Leser von 08.30:

Lieber Leser, Sie haben nicht ganz unrecht, was ihre Einschätzung angeht, dass Beteiligung am System dessen Stärkung bedeutet. Das ist so ähnlich wie beim Quantendilemma in der Physik: Das beobachtete System verändert sich durch die Beobachtung. Luhmann hat das auch auf die Soziologie übertragen und nannte es "Systemtheorie", wesentlich begründet auf die Idee von der Selbstreferenz. Wenn Sie das ungefähr gemeint haben sollten, so liegen Sie sicher nicht falsch mit der Annahme, dass der Hass auf das System den Eliten zupasse kommt, weil diese das System ebenfalls zu Fall bringen wollen.

Ihre Annahme - und Ihr Angriff auf die Hartgeld-Leser - beruht aber auf einer vollkommen falschen Grundannahme: Sie, lieber Leser, glauben anscheinend immer noch, dass es um moralische Qualitäten einer Gesellschaft ginge, dass (ganz wie Hegel schon so falsch wie verschwurbelt meinte) es die Entwicklung des "Weltgeistes" zum immer Besseren sei, welche die Welt antreibe. Weil zumindest ich die geistigen Folgen dieser Annahme (denn es führt ein gerader Weg von Hegel über Marx zu Lenin zu Stalin und dann in den Gulag) in meiner Jugend selbst kennengelernt habe, bin ich allerdings der Letzte, der noch an "moralische Überlegenheit" glaubt oder von einem "starken Führer" träumt.

Es geht nämlich gar nicht um Moral, sondern vielmehr um die Erkenntnis, dass es keine fortlaufende Entwicklung zur Vervollkommnung, keinen ewigen "Fortschritt" gibt. Es gibt nur zyklische Entwicklungen, die auf der Währungsstabilität beruhen, nichts weiter. Und einer dieser Zyklen geht gerade zuende. Und während am Anfang dieser Kreisläufe die Eliten den Fortschritt, den es in diesen Phasen auch zweifellos gibt, noch befördern, stehen sie in den Endphasen, von denen wir gerade eine hautnah miterleben, einer effektiven Vorbereitung der Masse auf den Neustart entgegen. Der Wille der "Mehrheit", zu der zu gehören, lieber Leser, Sie so stolz sind, und die "moralischen Qualitäten" dieser Mehrheit wie "Toleranz", "Weltoffenheit" und "interkulturelle Kompetenz" interessieren dabei einen Dreck und sind nur Volksverdummung. Der Ablauf des Systemwechsels ist nämlich durch den exponentiellen Zinseszinseffekt schon vorgegeben, nur dass diejenigen, die an den "richtigen" Stellen sitzen, sich bereichern wollen bis zum Ende, um für den Neuanfang gut gerüstet zu sein und gleich von Anfang an wieder "ganz oben" mitspielen zu können, und deshalb, wenn sie vorbereitet genug sind, den Untergang beschleunigen, um nicht noch für die Erhaltung einer für sie überflüssig gewordenen Gesellschaft aufkommen zu müssen, etwa über Steuerzahlungen.

Und das öffentlich zu machen, ist das Verdienst von Herrn Eichelburg und seinen treuen Lesern. Die größte Macht verleiht außer Geld nämlich Information. Und jeder, der Hartgeld liest, hat die Chance, einen kleinen oder großen Teil dessen abzubekommen, was sich sonst die elitären Wissenden einstecken, während die dämliche Masse noch dem angeblichen Fortschritt hinterherläuft. Die Hartgeldler (die meisten, hoffe ich) sehen die allgegenwärtige Dekadenz einer unnützen Gesellschaft als Anzeichen des Endes, nicht als seine Ursache. Und bereiten sich - mehr oder weniger effektiv - auf den Neustart des Systems vor, während die dumme Mehrheit immer noch an den ewigen Fortschritt glaubt und sich deshalb auf der sicheren Seite wähnt. So wie Sie eben, lieber Leser, der ernsthaft annimmt, noch veganverschwulter zu sein als die anderen, wäre ein Zeichen besonderer Cleverness.

Ja, wir machen das Gleiche wie die Eliten, weil wir über die gleichen Informationen verfügen. Wir unterstützen sie dabei aber nicht, sondern nehmen ihnen ein Teil dessen einfach weg, was sie sich am liebsten ganz allein eingesteckt hätten und sich von Ihnen, lieber Leser, auch ganz problemlos einstecken werden, weil Sie noch glauben, alles ginge immer einfach so weiter und mit jeder weiteren Stufe des Dekadenz und Verschwulung des Lebens würden seine Grundlagen stabiler. Vielleicht hätten Sie den linken Brecht etwas ernster nehmen sollen: Erst kommt das Fressen und dann die Moral.

Sehr gut argumentiert. Wie ein anderer Leser gerade geschrieben hat: derzeit werden von den Dynastien die Pferde gewechselt. Nicht nur von West nach Ost, auch vom Sozialstaat und Papiergeld zum Goldstandard, von den Dekadenzen zu den traditionellen Werten.WE.

[15:20] Leserkommentar-DE zur Leserzuschrift von 8:30:

Man stelle fest: die Sicht der linksgrün Veganverschwulten wechselt also von Ignoranz, Phase 1, zu Phase 2, dem Lächerlich machen (ich vermute, selbiges hatte der Autor vor); Phase 3, die Selbstverständlichkeit, ist also nicht mehr weit entfernt.
Weiters lässt seine Ausführung: "Können Sie sich sicher sein, dass die Eliten und Mächtigen es Ihnen danken werden..?"
..so tief in die Seele und das bisherige (Arbeits-)Leben des Autors blicken: er ist wohl nur vom "Dank" (subjektiv! -> Arschkriechen ist also angesagt) abhängig, nicht vom "Lohn" fürs Erarbeitete (objektiv! -> n Meter kost 5 Mark..).
Man ist geneigt, zu antworten: wenn nicht, dann machen wir eben eine Eingabe beim Abschnittsbevollmächtigtem oder ein Protestcamp!
Weiter: "wenn Sie auf eine „Volksrevolution" hoffen.."
..eher schätze ich die HG-Gemeinde so ein, daß sie nicht darauf hofft, aber die Zeichen erkannt hat und sich schließlich in selbigem Falle gemütlich an die Vorräte und den Garten macht und mit dem Feldstecher beobachtet, wie sich Vogelpierres und Conchitas Bärte im Gemetzel verheddern - da kann es nur Gewinner geben! :D
Und schließlich schreibt es: "aber die Mehrheit ist heute erfreulicherweise „veganverschwult..""
so einen Eindruck bekommt man natürlich, wenn man sich nur zwischen Waldorf-Kita, Bio-Fairtrade-Kirche und LatteMachiavelli-Bar bewegt - kleiner Tip dazu: dem linksgrün Veganverschwultem würde der Hintern auf Grundeis gehen, wenn er mal in eine gute, alte Eckkneipe geht...
 
[16:15] Der Hetzer zu obigem Leserkommentar-DE:
 
Sehr richtig. Wieder ein Hartgeldler und kein Veganverschwulter, der es genau richtig erkannt hat. Das Phasenmodell trifft zu.
Es ist nämlich immer so, wie Gandhi schon sagte: "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, und dann gewinnst du."
 

Neu: 2014-05-15:

[16:45] Morgenpost: Westen will Russland seine Werte aufdrücken

Berlin - Der Chef der russischen Staatsbahn und Putin-Vertraute Wladimir Jakunin hat im Ukraine-Konflikt den Westen scharf angegriffen. Auf Druck der USA werde versucht, Russland westliche Werte aufzudrücken. Im Westen sei ein «vulgärer Ethno-Faschismus» wieder in Mode.

Während man den Westen in einer Orgie der Wurst-Dekadenz versinken lässt, nimmt Russland die "moralisch saubere" Gegenposition ein. Das ist natürlich kein Zufall sondern steht im "Drehbuch". Es dient zur weiteren Diskreditierung der westlichen Eliten.WE.

PS: Jakunin hat man sicher nur für diese Aussage nach Berlin geschickt.
 

[14:15] Post Collapse: Königsmord

Es gibt zwei Arten von Revolutionen. Die, welche einigermaßen friedlich ablaufen und der Druck aus der Bevölkerung reicht um die Machthaber um abdanken zu bewegen. Und dann gibt es die, bei denen Druck alleine nicht reicht und die Machthaber massakriert werden.

Auf solche Sachen müssen wir uns vorbereiten. Der Artikel zeigt einige Beispiele.

PS: der Schulz-Artikel wurde entfernt, da nicht mehr auszuhalten.WE.


[08:10] Youtube: Extra3 Song: Anton Hofreiter (HD)

Der kleine grüne Hanswurst! Makes my day! TB


Neu: 2014-05-14:

[20:17] Süddeutsche: Bundestag will Privilegien abbauen - aus Angst vor rechten Parteien

Kleine Parteien könnten vom Wegfall der Fünf-Prozent-Hürde bei der Europawahl profitieren, auch Republikaner und NPD. Der Bundestag will deshalb Sonderrechte abschaffen, die deutsche Europaabgeordnete in Berlin genießen. Skeptiker warnen davor, Rechtsradikale zu "Märtyrern" zu machen.

Angst vor den Rechten? Wie wärs mit Privilegienabbau aus ethisch-moralischen Gründen, Sie Idiot? TB

[20:45] Der Schrauber zum Privilegien-Angsthasen:

Angst haben sie, daß ihre Millionenjobs an andere gehen? Es sei denen gesagt: Diese Angst ist berechtigt. Ich gehe nur wählen, um zu bestrafen.
Andere Politik kann ich nicht wählen, weil es sie nicht gibt. Aber ich kann so wählen, daß ich die aktuelle verzögere und behindere, und vor allem:
Mit jedem NPDler oder PROler, der in die Brüsseler Schwatzbude einzieht, geht ein Mio-Sitz NICHT an meine Todfeinde der etablierten Parteien, sondern an einen Anderen.
Diese Steilvorlage zu strafen, lasse ich mir nicht entgehen. Mit Hochgenuß werde ich die schäumenden Demokröten hyperventilieren sehen: Scheiße, die Million ist weg.
Ich überlege sogar, wenn lokale Parteischranzen es nicht schaffen, nach Brüssel zu kommen, sondern ein Rechter, denen Hämemails zu schreiben: Ätsch, ich hab Dir ne Million weggenommen und umverteilt an Deine Feinde. Und ich freue mich darüber! An die Parteischranzen der etablierten: Für Euch gibt es nur noch eines: Haß, Haß, Haß! Krieg, Krieg, Krieg! Verachtung, Verachtung, Verachtung! Fangt schonmal Eure Schuhe an zu besohlen, das geht ja bei Euch eh beim Laufen!


[18:30] dpa: Immer mehr Fälle von Steuerhinterziehung im Bundestag

Mindestens fünf Bundestagsabgeordnete haben für ihre Zweitwohnung in Berlin über Jahre keine Steuern gezahlt. Am Mittwoch wurden neben den bereits bekannten drei Fällen zwei weitere publik.

Dürfte bei Politikern  ja schon zum Regelfall werden, und an ein "Vergessen" kann ich da nicht wirklich glauben.

[18:30] Bild: Ohne Führerschein gestoppt, aber Verfahren wird „übersehen“

Der alte und der junge OB – auf Plakaten zur Kommunalwahl am 25. Mai lächeln sie gemeinsam für die SPDChef Sören Link (37, beide SPD). Jetzt könnte diese Werbung nach hinten losgehen...

Schon wieder ein Fall von Vergesslichkeit.


[11:00] Da dreht sich einem der Magen um: Video - Wahlwerbung der Grünen

Die Partei der Dekandenz und der Idioten.

[14:40] Leserkommentar-DE zur GrünINNEN-Wahlwerbung:

Das alte Öko-Faschisten-Ars.....och muss wieder ran, da die grünlackierten Faschisten niemanden mehr aufzubieten haben, mit dem sie noch bei irgendjemandem punkten können. Wahlkampf für schwächelnde Grüne - Jetzt muss Joschka Fischer ran
 

[8:45] Leserzuschrift: was nach den heutigen Eliten kommt:

Es ist das alte Spiel der "Schuldumkehr". Weil wir so dekadent waren eine Transe zur Ikone zu machen ist unsere Welt untergegangen.
Weil wir über unsere Verhältnisse gelebt haben ist alles untergegangen. Weil wir mehr Kredit aufgenommen haben als wir zurückzahlen
konnten sind wir gescheitert. Das System selbst ist nicht Schuld. Wir sind Schuld. Das unausweichliche Ende des Kondratieffzyklus wird nun unserem Fehlverhalten zugeschrieben. Wir waren dekadent. Das Mann/Frau Ding wurde aber nicht gewählt, sondern ausgewählt/benutzt.

In den Geschichtsbüchern werden aber wir dargestellt werden als diejenigen welche so gelebt haben. Darum musste alles untergehen.
Durch unsere Dekadenz haben wir alles verspielt. Die nächste Generation kann alles besser machen, wenn nur Fleiß und Disziplin und Gehorsam die Dekadenz ablösen. Lesben, Schwule, Ausländer werden die Sündenböcke sein. Der Zyklus geht zu Ende.
Die einzige Frage ist nun : verlieren wir nur unser Papiervermögen oder in einem grossen Krieg auch unser Leben ?

Scheinvermögen sind nicht mehr zu retten. Der Untergang ist nicht mehr aufzuhalten, er wird jetzt nur noch für die Geschichtsbücher
hergerichtet damit der nächste Zyklus starten kann. Da man all das kaum noch steigern kann sind wir dem Endspiel meiner Meinung nach jetzt sehr nahe. Der von mir sehr geehrte Herr Eichelburg sagt ja voraus daß da Goldfürsten, Goldbarone, Freibürger entstehen würden.
Diese Gesellschaftsstruktur gibt es ja bereits. Sie heissen Oligarchen. Im Westen sind es achtenswerte Geschäftsleute wie Herr Soros und im Osten verachtenswerte Oligarchen. Es geht nur und wirklich nur darum ob diese Oligarchen ihre Macht in den neuen Zyklus transformieren können. Aus meiner Sicht steht fest wer 100% verliert. Es werden die Papierwertbesitzer sein. Ob die Goldbesitzer gewinnen ist zumindest offen. Möglicherweise werden es ja auch die sein die Miesmuscheln besitzen oder alte Bilder.

Vermutlich werden wir ein Regime von Oligarchen, wie etwa in Russland bekommen. Ob darüber ein König oder Präsident ist (nur formal) werden wir sehen. Ja, unsere Dekadenz wird uns zum Vorwurf gemacht werden.WE.

[10:45] Leserkommentar zu "Lesben, Schwule, Ausländer werden die Sündenböcke sein."

Nur kurzfristig. Langfristig wird die Demokratie selber der Sündenbock sein, nicht primär die Menschen selber. Die Menschen gelten wie üblich als "verführt".

Die ganzen Geheimnisse über die demokratischen Protagonisten werden dann Stück für Stück ans Tageslicht kommen. Dann werden wir genau wissen, wer hier pädophil war, wer korrupt war, welche Lügen und Verbrechen die Demokraten begangen haben.

Mich hat mal jemand gefragt, was das Problem daran ist, wenn Gruppen Geheimnisse pflegen. Ich sagte nicht, aber dachte still bei mir: Geheimnisse können einem um die Ohren fliegen, wenn es Zeit ist.

Auch die verfehlte Politik (Finanzpolitik, Geldpolitik, Schuldenpolitik, Währungspolitik, EU, Muti-Kulti, Gender-Mainstreaming, Feminismus, Homo, Klima-Lüge, ...) wird ausgiebig diskutiert und wissenschaftlich auseinander genommen werden. Damit das Scheitern deutlich wird, müssen diese Politiken aber erst noch in eine Katastrophe führen, die damit vorbereitet worden sind. Mich würde z.B. gar nicht wundern, wenn in Deutschland irgendwann demnächst das Stromnetz kollabiert, um den Leuten sozusagen das Versagen der Klimapolitik plastisch vor Augen zu führen.

Als "Krönung" des Ganzen wird die Abtreibungspolitik gelten und z.B. Versuche in der EU, die Abtreibung als Menschenrecht zu deklarieren. Dann wird man die Bilder raus kramen, die man heute schon unter diesem Begriff im Internet ansehen kann. Gruselig.

Auch unterdrückte Techniken werden ans Tageslicht kommen. Die Schuld dafür haben dann die korrupten Demokraten.

Parallel wird gerade der erste Weltkrieg aufgearbeitet, z.B. kommen nun Details über die Lusitania heraus, die der offizielle "Kriegsgrund" des demokratischen Amerika war. Dadurch wird die Monarchie vom Kriegsvorwurf entlastet. Indem man dies aufarbeitet, poliert man gleichzeitig die Monarchie auf, denn ausser dem ersten Weltkrieg hat man ihr nicht viel vorwerfen können. In diesem Kontext sind auch die ganzen Bücher zum WK1 zu sehen, die derzeit kursieren.

Es geht weniger darum, den heutigen Menschen die Schuld zu geben. Es geht wohl eher darum, die Demokratie nachhaltig (schöne Worthülse) als lächerlich, nicht funktionierend, verbrecherisch und abscheulich darzustellen, damit sich die Leute das nicht zurück wünschen. Das Nachfolgesystem kann ganz einfach glänzen, indem es die Politiken wieder abschafft, die unter der Demokratie entstanden.

Aber es wird noch immer das gleiche System sein, denn ein System ist nichts anderes als sein Kopf, welcher wiederum ein komplexes Netzwerk von Individuen ist. Die bleiben gleich - das ist das Problem an der Sache.

Ja, um das geht es: die heutigen dekadenten Wohlfahrtsdemokratien für lange Zeit zu entfernen, einfach weil sie nicht mehr finanzierbar sein werden. Wir sehen derzeit erst die Anfänge davon. Die wirklich harten Sachen kommen nach dem Tag-X des Verlustes der Massenvermögen.WE.


Neu: 2014-05-13:

[20:16] MMNews: Al Gore lästert über Europa und will CO2-Steuer

1 Oscar, I Friedensnobelpreis binnen Monaten. Was will er noch? Soll seine Fresse halten! TB

[17:25] Prison Planet: Danish Police Confirm Marriott Hotel Site of Bilderberg 2014

Danish police have confirmed that the Marriott Hotel in Copenhagen will be the site of the 2014 Bilderberg meeting of global powerbrokers.

Übersetzung: Wordpress

[18:15] Leserkommentar-DE dazu:

Sit das ganze nicht wie Brot und Spiele - alles geht weiter   wie bisher. Aber die EU kann relativ schnell abgebrochen (die EU-Wahl ist ja   am 25.5.!) werden und das Nadelöhr nach Kopenhagen auf dem Landweg ist   sehr eng und damit relativ leicht zu sperren.! Und der Seeweg ist auch leicht   "fremd"beherrschbar"!Und ob die Balten so schnell über Finnland nahc Dänemark   kommen? Da gibts die Russen und auch die Immer-Gutmenschen der Schweden (und   Norweger) noch. Also ein relativ leicht kontrollierbarer Zusammenkunftsort!   Und die Dänen haben noch die Krone...
Ein Schelm der Böses denkt!


[16:40] Zerohedge: The Farce Is Complete: Joe Biden's Son Joins Board Of Largest Ukraine Gas Producer

Burisma Holdings, Ukraine’s largest private gas producer, has expanded its Board of Directors by bringing on Mr. R Hunter Biden as a new director.


Neu: 2014-05-12:

[11:55] BlogWatchUS/UK: Was dir gehört, gehört dir nicht

David Cameron kommt daher und argumentiert, dass die Steuern steigen werden, falls er die Privatkonten im Vereinigten Königreich nicht schröpfen darf. Cameron sagte, er müsste „die Steuern erhöhen" es sei denn, den Steuerbehörden würde die Macht zur Plünderung von Privatkonten gegeben, sofern die Behörden der Ansicht sind, man schuldet ihnen etwas. Vertrauen Sie mir – alle Politiker teilen Ideen untereinander. Obama sucht schon nach einem Weg das Gleiche zu tun – darauf können Sie wetten.

Und sie können das fordern, ohne dass ihnen die Eier abgeschnitten werden. Aber eigentlich: wer regiert und nix anderes macht, als Steuern zu erhöhen und die Bürger zu enteignen, der hat eh keine Eier! TB


[11:50] DWN: Steinmeier kann Referendum nicht „ernstnehmen"

... und wir können Steinmeier nicht (mehr) ernst nehmen! TB

[11:05] Silberfan zu DWN: Gregor Gysi: Anklage wegen Falschaussage könnte Karriere beenden

Nach dem Parteitag der Linken vom Wochenende wird die Staatsanwaltschaft Hamburg demnächst bekanntgeben, ob sie gegen Gregor Gysi Anklage wegen Falschaussage erhebt. Sollte dies der Fall sein, erwarten sogar die hartgesottenen Gysi-Fans den Rücktritt des besten Manns der Linken.

Aber alle Politker lügen, eine ganz besonders: IM Erika! Will Sie Gysi wegbeissen, so wie all die anderen?


Neu: 2014-05-11:

[8:45] DWN: Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Die Politik der fortgesetzten Plünderung der Bürger durch die Regierungen und die Finanz-Eliten hat die Demokratie in Europa in beispielloser Weise ausgehöhlt. Wir befinden uns auf dem Weg in ein neues Feudalsystem. Diese Entwicklung ist sehr gefährlich: Radikale politische Bewegungen werden nämlich dann stark, wenn demokratisch gewählte Regierungen die ihnen verliehene Macht zum Schaden der Bürger missbrauchen.

Ja, brecht diese Staaten ab!


Neu: 2014-05-09:

[14:45] Satire: Gauck fordert artgerechtere Politiker-Haltung

[13:04] blu-news: Keinen Ehrendoktor für Barroso

Professoren der Universität in Krakau verweigern dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso die Ehrendoktorwürde. Er sei als Ex-Maoist und Verfechter der „Gender-Ideologie" unwürdig, so das Urteil.

Barroso kann sich bei mir melden - ich hätte was für ihn als Ersatz! TB

[14:45] Die Leser kennen den Ersatz sicher, aber wir dürfen ihn noch nicht direkt beschreiben - es leuchtet.WE.


[08:35] ...thebankers: Swiss study shows 147 corporations rule the world

Die alljährliche Macht-Konzentrationsstudie sorgt immer wieder für Aufregung. Aber nur für 20 Minuten, danach kaufen alle wieder trotzdem bei den genannten Firmen! TB


Neu: 2014-05-08:

[17:11] staatsstreich.at: Warum die NEOS eine Oligarchenpartei sindmust read!

Weil ihr Financier ein "Oligarch" ist und sich seine wirtschaftlichen Interessen in der von ihm gesponserten Partei widerspiegeln. Das ist nichts Anrüchiges solange es wirklich dabei bleibt und das Kind auch beim Namen genannt wird. Auch die ÖVP ist eine Oligarchenpartei, eine von Funktionärs-Oligarchen.

.... und solange sich eine EU-Armee-Befürworter-Partei NICHT als liberal schimpft! TB

[19:15] Ja sehr guter Artikel. Die Neos müssen alle Werte von ihrem Oligarchen Haselsteiner mittragen: weniger Staat, mehr EU, mehr Immigration, usw. Der letzte Satz gilt absolut:

Wahrscheinlich etwas, was sein kanadisch-österreichischer Kollege Stronach auf seine unnachahmliche Weise einmal so formuliert hat: “Wer das Gold hat, macht die Regeln.”

Die andere Oligarchen, wie Raiffeisen kommen auch vor.WE.
 

[12:30] DWN: Hollande: Ich bin kein Amateur, ich führe Krieg in Afrika!

Der französische Präsident Francois Hollande hat bei einer Telefon-Fragestunde einen Einblick in das Selbstverständnis von Politikern gegeben: Sie glauben, alles steuern zu müssen. Sie merken zugleich, dass sie nichts steuern können. Wegen der globalen Schulden-Krise wird der Krieg wieder zum probaten Arbeitsnachweis.

Sicher ist er ein Amateur, wie die meisten anderen Politiker auch. Zudem dürfte er noch schlechte Berater haben.WE.

[13:00] Leserkommentar:
Hollande ist sowieso eine Witzfigur, seitdem er sich Huckepack auf einem Roller zu seiner Geliebten gefahren hat und prompt dabei "erwischt" (verpetzt) wurde. Nicht mal die Geliebte hat es lange bei ihm ausgehalten, wahrscheinlich nur so lange wie sie musste. Wenn einem als Politiker so ein "Fauxpas" passiert, sollte man sich ernsthaft überlegen, ob einem das System wirklich gewogen ist. Ob er auch eine Farm in Paraguay sein eigen nennt, die ihm ein trügerisches Gefühl von Sicherheit vermittelt?

Wie weit er "gesteuert" ist wissen wir leider nicht. Vermutlich  haben die wirklichen Eliten für ihn keine Fluchtburg in Südamerka bezahlt.WE.

[17:40] Leserkommentar-DE zu Hollande:

Siehste! Hab mich schon gewundert, als ich bei einem TV-Bericht über einen Kriegsherd im afrikanischen Busch, Hollande, die französische Sozialisten-Luftpumpe sah, wie sie - diesmal einen Stahlhelm auf dem Kopf - auf dem Rücksitz eines Mopeds saß, um die Truppen der Legion Etrangere ins Feld zu führen.


Neu: 2014-05-06:

[13:25] Polenum: Unter dem Deckmantel

Das Agieren der Politiker erinnert immer öfter an Kinderzeiten: Sagst du etwas Böses über mich, sage ich etwas Schlimmes über dich!

[09:45] Frankfurter Rundschau: Gabriel wirbt für Freihandel

Der Vizekanzler Sigmar Gabriel stellt sich hinter das TTIP-Abkommen zwischen der EU und den USA. Das Freihandelsabkommen wird für beide Seiten enorme Chancen eröffnen, so der SPD-Chef.

[13:15] Erpresst man ihn, besticht man ihn, oder ist er selbst so dumm?WE.

Leserkommentar:
Wirtschaft -- der fette Erzengel, Vorkämpfer der Arbeiterklasse, den haben sie wohl auf seiner USA-Reise "eingenordet". Der Wandel ist offensichtlich, und er schämt sich nicht einmal.

[10:10] Der Schrauber zum Erzengel:

Politik der Sozialisten aller Couleur war immer die Vernichtung des kleinen, privaten Handels und er kleinen, privaten Produktion.
In den von Rot-Grün so bewunderten Diktaturen wurde selbiger sogar blutig bekämpft, bzw. läuft das heute noch so in den einschlägig unter Linken bevorzugten Republiken, wie etwa Kuba, Venezuela oder Nordkorea.
Immer wurde die Konzernmafia ausgebaut, wenn sie auch unter der KP nicht Kapitalgesellschaft sondern VEB hieß.
TTIP hat genau diese Absicht, nur geht es dort anders. Über die Haftungs- und Klagemöglichkeit, extreme Patentspitzfindigkeiten, Gurkenkrümmungswinkel, Hygieneauflagen und was nicht alle, werden Bedingungen geschaffen, die nur von Konzernen zu gewährleisten sind, nicht aber von Kleinbetrieben.
Es zielt also auf das Gleiche ab, daher ist Gabriel so sehr dafür und Merkel auch.
TTIP hat aber noch einen anderen Hintergrund:
Die Hochfinanz und die US-Eliten haben eine ungeheuere Angst vor einer erstarkenden Wirtschaftsachse DE-RU-CN, was zwangsläufig zum Nachziehen von EU-Konzernen anderer Länder führt, also die EU trotz Vasallen nicht vollständig unter amerikanischer Konzernkontrolle hält.
Da diese Entwicklung aber sehr sichtbar ist (man denke an die Konzernkritik an der RU Politik!), möchte man mit fieberhafter Eile noch alles in Knebel- und Fesselverträge gießen, bevor es zu spät ist.
Die Abhängigkeit von Politik und Wirtschaft Europas soll in Stein gemeißelt werden.

[13:05] Leserkommentar zum Schrauber:

"...möchte man mit fieberhafter Eile noch alles in Knebel- und Fesselverträge gießen, bevor es zu spät ist. Die Abhängigkeit von Politik und Wirtschaft Europas soll in Stein gemeißelt werden."
Antwort frei nach Konrad Adenauer: "Was schert mich ein Vertrag von gestern?"
Und es wird noch viel mehr dogmatisches einfach "aufgekündigt" werden ...
 
[13:30] Leserkommentar zum Schrauber:
 
"...möchte man mit fieberhafter Eile noch alles in Knebel- und Fesselverträge gießen, bevor es zu spät ist. Die Abhängigkeit von Politik und Wirtschaft Europas soll in Stein gemeißelt werden." Antwort frei nach Konrad Adenauer: "Was schert mich ein Vertrag von gestern?" Und es wird noch viel mehr dogmatisches einfach "aufgekündigt" werden ..."
Sie haben natürlich völlig recht! Es wird überhaupt nichts anderes übrigbleiben, die Garantien und Verpflichtungen, ebenso solcherlei Knebelverträge sind überhaupt nicht einhaltbar. Wer soll denn den Schuldenwust bezahlen, selbst wenn es keinen Crash geben? 10000 Jahre Schuldsklaverei für eine Handvoll Reis? 10000 Jahre gleiches Demokrötensystem? (Die 10000 Jahre sind nicht ganz aus der Luft, die zu den Schulden eingegangenen Bürgschaften und Betrugsgarantien kommen da locker hin, selbst wenn nur noch für Steuer und Grundnahrung gearbeitet wird!) Niemand kann sich daran halten, es muß für nichtig erklärt werden. Im Übrigen sind solcherart kriminell zustandegekommene Verträge grundsätzlich nichtig. Spätestens die Folgegeneration kann sich nur weigern, weiter zu zahlen, egal was passiert, weil sie es einfach nicht können. Aber die Bekloppten glauben, es würde sich jeder dran halten. Obwohl sie selber zu keinem Zeitpunkt daran überhaupt nur denken, wenn es nicht für sie vorteilhaft ist. Ist es nicht rührend, daß ausgerechnet derart kriminelles Gesindel, das selber jede Regel bricht oder arglistig so verschachtelt, daß immer Betrug rauskommt, derart Juristen- und Vertrags gläubig ist und meint, was sie jetzt verbrechen, wäre für die Ewigkeit? Die Ami-Konzerneliten glauben natürlich auch in ihrem Wahn, sie seien nicht nur über dem Gesetz, sondern sogar über dem Naturgesetz und ihre Hegemonie und Juristengewalt hielte ewig.

Neu: 2014-05-04:

[16:45] Querschüsse: US-Reise der Bundeskanzlerin: Gespräch auf Augenhöhe oder Kniefall von Washington?

Mir wäre am liebsten Bündniskündigung mit den USA! TB

[17:07] Leserkommentar-DE zur NATO:

Es gibt hier aber kein Bündnis, die USA haben am 6.April 1917 Deutschland den Krieg erklärt. Die USA haben den Versailler Vertrag nicht unterzeichnet und die Beendigung des 2.WK steht auch noch aus. Deutschland ist immer noch besetzt. 70.000 Amerikaner, 30.000 Engländer und 1000 Franzosen stehen noch im Land. Frau Merkel ist von den Alliierten eingesetzt.

Ich meinte die NATO!!!

[17:33] Leserkommentar-DE zur Merkelschen Reise:

Selbstverständlich auf Augenhöhe! Nämlich Obamas Hühneraugenhöhe!

[17:48] Der Indianer zum Bündnis:

Es gibt hier aber kein Bündnis, die USA haben am 6.April 1917 Deutschland den Krieg erklärt. Die USA haben den Versailler Vertrag nicht unterzeichnet und die Beendigung des 2.WK steht auch noch aus. Deutschland ist immer noch besetzt.
Sehen Sie, das Legitimationsdebakel der BRD ist halt nicht vom Tisch. Fairer Weise muss ich sagen, HG hat das blendend umschifft. Wenn keine BRD mehr gibt nach dem Crash, sondern nur noch Königreiche, Herzog und Fürstentümer. Ist das natürlich formal nicht mehr vorhanden. Das wird aber Graf von Roit zu Hoya, der ein Buch darüber mit geschrieben hat, wenig erfreuen. Hat sich das vielleicht anders vorgestellt. Wollte wahrscheinlich mehr eine Grafschaft


[13:35] FAZ: Pöbeleien auf Twitter Fehlender Respekt

Im Internet wird viel gepöbelt. Auch Bundespolitiker machen mit: Sie schreiben „Arschloch" und „Kackscheiße", um Aufmerksamkeit zu erregen und sich anzubiedern. Das ist peinlich.

Wenn der Pöbel regiert kommts im Volk auch zu Pöbeleien! TB

[13:00] Polenum: Ideologie meint: Aussagen deutscher Politiker zu 500 Prozent gelogen

Die Internationale Pseudologische Forschungsgemeinschaft (Ideologie) aus dem sachsen-anhaltischen Ort Lügen veröffentlicht jedes Jahr Anfang Mai ihre Forschungsergebnisse. In ihrem neusten Bericht befasst sich Ideologie mit der Ehrlichkeit deutscher Politiker. Und um es gleich vorwegzunehmen: Mit der Ehrlichkeit deutscher Politiker ist es nicht gut bestellt!

Satire?


Neu: 2014-05-03:

[16:00] Presse: Madeleine McCann von Kinderschänder entführt?

Zum siebten Jahrestag des Verschwindens von Maddie hat Scotland Yard eine neue Spur entdeckt. Portugal blockt Ermittlungen.

Wieder lässt man ein Stück mehr Information heraus, ja es waren Kinderschänder. Und Portugal blockt, weil auch portugiesische Elitisten darunter waren. Wer es war, ist in breiten Insider-Kreisen bekannt. Die Aufdeckung wird wie eine Atombombe einschlagen, kommt sie bald? Das Interesse an dem Fall wird wachgehalten. Weil man diesen Atombombeneinschlag will, wurde dieser Fall damals so in den Medien getrommelt und wird immer wieder wachgehalten. Normalerweise werden solche Fälle geheim gehalten.WE.
 

[15:30] Sciencefiles: Sind Parteien die Totengräber der Demokratie?

Man kann die Eingangs gestellte Frage also positiv beantworten: Parteien sind die Totengräber der Demokratie, denn an die Stelle dessen, was Demokratie ausmacht, sind die Parteiinteressen getreten, die über Parteisoldaten ausgeübt werden, deren Gewissen durch die Parteidisziplin ersetzt wurde.

Diese Parteien werden verschwinden, denn sie legitimieren sich über Steuern einheben und Geldausgeben. Das hat nach dem Tag-X ein Ende.WE.


Neu: 2014-05-02:

[20:00] MMNews: Der (Alb-)Traum der Gleichheit

Die Idee, dass Gleichheit Gerechtigkeit bedeutet, ist nicht nur der Urstoff aus dem alle sozialistischen Gesellschaftstra¨ume sind, sondern hat den Westen nur 25 Jahre nach dem Fall der Mauer fest im Griff.

Weg mit dem Sozialismus, in dem nur die Schmarotzer profitieren.WE.
 

[18:30] Schmarotzerland: Nichtregierungsorganisationen als Regierungsmarionetten

Der unkundige Leser denkt, daß Nichtregierungsorganisationen sich mühsam von Mitgliedsbeiträgen und milden Spenden nähren und den Ideen von selbstlosen Idealisten folgen. Das ist leider falsch. Der überwiegende Teil der NGO-Budgets stammt aus nationalen und supranationalen Staatstöpfen.

Das Schweizer Rechercheergebnis kann man 1:1 auf andere Kulturen verallgemeinern. Man stelle sich einmal vor, irgendwelche NGO-Zuschüsse würden in Deutschland gekürzt. Die ganze Unterstützerszene aus ZDF, Antifa, Taz, ARD, Klimaaktivisten, BILD, SPIEGEL, BUND, Neues Deutschland, Gender, EKD, Süddeutsche, Verdi und Zeit würde sich auf den sparsamen Beamten oder Politiker stürzen und einen Shitstorm auslösen. Das riskiert im Moment noch niemand.

Da kommt die veganverschwulte Schmarotzerei her.
 

[18:30] Leserzuschrift-AT: gegängelt von einer völlig irren Politik:

In 50 Jahren werden uns die Nachkommen zu Recht! fuer total verrueckt erklaeren fuer das, was wir jetzt mit uns alles anstellen lassen.
Und ohne diese Bruessler und jeweils nationalen 'Vertreter' = Laiendarsteller in die Wueste geschickt zu haben.
Jede Generation macht Fehler, unserer dauert schon 20 Jahre.

Man koennte beim Lesen zu fast jeder der Rubriken, dabei aufkommender Ratlosigkeit, Verzweiflung, Ärger darueber und zeitgleichen Blick auf die Maibaeume auf die abgefahrensten Ideen kommen.

Nicht nur die EU, auch die nationale Politik. Ja, man will das so, dass wir uns dann sagen lassen werden müssen, welchem Irrglauben wir da nachgelaufen sind. Man will das heutige System total zerstören. Daher hat man die Dekadenzen überspitzt und bricht sie jetzt wieder ab - zur Diskreditierung der Funktionseliten.WE.


Neu: 2014-04-30:

[10:53] Wirtschaftsblatt: Thomas Bachheimer: "Wer Steuern zahlt, ist Teilnehmer an einer illegalen Aktion"

Thomas Bachheimer, Europapräsident des Goldstandard Instituts, spricht über das Märchen Deflation, die bemerkenswerten Handlungen der Staaten, die Mitschuld der Bevölkerung an dieser Form der Politik und sieht in der einseitigen Berichterstattung der Medien zur Ukraine-Krise und dem Hypo-Skandal Auslöser, die das Volksbewusstsein kippen werden.

Ungleich verteilt: manchmal gibt's wochenlang keine Nachfrage nach einer Wortmeldung und an manchen Tagen gibts gelich zwei Interviews. So wie heute: Wirtschaftsblatt und Epochtimes (gepostet unter Goldstandard) TB

[13:05] Der Jurist zu den TB-Interviews:

Tolle und absolut lesenswerte Interviews in Epochtimes und Wirtschaftsblatt. Gratuliere!

Ich bedanke mich - there is more to come! TB

[13:10] Leserkommentar-DE zu den TB-Interviews:

zu TB: "Wer Steuern zahlt, ist Teilnehmer einer illegalen Aktion"  Diese Satz geht runter wie Öl,- werd ich mir einrahmen! DANKE!

[13:15] Sehr gutes Interview: TB trifft den Kern der Sache - die Steuerzahler wehren sich nicht gegen ihre Ausbeutung - noch nicht.WE.
[13:27] Ein Lob vom Cheffe freut besonders - ich bedanke mich!

[13:23] weiteres Leserkommentar zu den TB-Interviews:

Sehr geehrter Herr Bachheimer! Congratulations zu diesen Aussagen, auf den Punkt gebracht und nicht unter der Gürtellinie.
Als treue HG Leserin, Goldfetischistin und weit über Gebühr beanspruchte Steuerzahlerin würde ich Sie ersuchen mal gedanklich zu prüfen ob nicht auf HG mal eine Rubrik „Steuerboykott" sinnvoll wäre. Ich denke mit der Kreativität und vor allem richtigen Sichtweise der sich auf diesem Medium befindlichen Leser und Redakteure wäre die Chance diesbezüglich etwas in Bewegung zu bringen gar nicht so klein.... Bei dieser Gelegenheit... Merci für Ihre Arbeit!

Ihr Lob freut und ehrt mich zugleich. Zum Steuer-Boykott habe ich mir viele Gedanken gemacht und habe noch keine eindeutige Meinung. Sicher wäre es hilfreich um dem Treiben ein Ende zu setzen. Aber Illegales mit Illegalem zu bekämpfen hat einen Beigeschmack. Ein Grundsatz wäre z.B.: Steuerboykott nur dann, wenn man die eingetlichen Steuern auf ein Sperrkonto entrichtet, sich also nichts erspart und das Geld selbst auch nciht verwendet. Ich verspreche aber, dass wir bei Hartgeld dranbleiben und das Thema Steuerboykott weiter diskutieren werden. TB

[13:44] Leserkommentar-CH zum Steuer-Boykott:

Verdammt nochmal...so macht endlich einen Steuer Bojkot!!! Ich Praktiziere dieses schon seit Anfang 2008... Ich will dieses Fuck System schon lange nicht mehr unterstützen.
Aber dazu braucht man Mut...einige Tricks...und ne Portion. groooosssseeee Eier! Grüsse aus der Schweiz...

Wir würden uns über  ihre Erfahrungen sehr freuen! TB

Ein Steuerboykott geht auf 2 Arten: a) durch eine solidarische Aktion vieler Steuerzahler, besonders von Unternehmern.  b) individuell, indem man weniger besteuerte Rechtsformen findet (bei Unternehmern möglich) oder einfach schwarz arbeitet.WE.

[15:45] Leserkommentar-AT: Steuerboykott - Caveat!

Achtung! Es gibt wenig, gegen das der Staat mit solcher Vehemenz vorgehen wird wie einen Steuerboykott. Gehen Sie davon aus, dass ALLES versucht werden wird, ohne Rücksicht auf die Gesetze, um Sie zum Steuerzahlen zu zwingen.

Es gab bereits vor einigen Jahren eine "Initiative No-Tax" und das Steuerstoppvolksbegehren in Österreich. Damals wurde ein Boykott im Land erwogen und nach eindringlichen Warnungen durch der Initiative befreundete Anwälte wieder fallen gelassen. Steuersünder werden stärker verfolgt und härter bestraft als Mörder und Vergewaltiger. Und die Situation von damals ist in Hinsicht Gesetze und dem Willen, diese rigoros durch zu setzen, nicht besser geworden.

Die Idee damals war, alle fälligen Steuern auf ein Treuhandkonto zu zahlen und die Weiterleitung ans Finanzamt an gewisse Bedingungen zu knüpfen, wie Verwendungstransparenz und Kostenwahrheit. Wenn nur genug starke Steuerzahler das machen, so war die Idee, dann wird der Staat auch gewillt sein, bei gewissen Forderungen entgegenkommend zu sein. Pustekuchen! Der Staat sendet die Polizeibüttel, schickt auf Brutal Firmen und Privatpersonen in Konkurs und wirft jeden ins Gefängnis, der auch nur den Anschein macht, sich dagegen zu wehren. Hier funktioniert das Gewaltmonopol des Staates plötzlich wunderbar!

Einzige Alternative: Auswandern bzw. Firmensitz verlegen. Immerhin wehren sich in Österreich ja bereits einige Wirtschaftskapitäne und diskutieren öffentlich die Abwanderung aus Österreich, u.a. Treichl von der Erste Bank. Nicht dass sie es wirklich machen werden. Da wird die Regierung eben vor ihnen in die Knie gehen und zu (Giebel-)Kreuze kriechen. Aber es ist sehr schön der bereits große Unmut der mächtigen Player in Österreich mit der Regierung und deren Steuer- und Belastungsplänen zu bemerken.

Wer eine Erklärung dafür sucht, warum der Staat mit solcher Vehemenz Steuern eintreibt, wird bei Murray Rothbard fündig. Steht alles in seinen Büchern drin, von Staat = Verbrecherbande bis warum Steuern von den Bürgern plündern dem Staat wichtiger ist als der Schutz für die eigene Bevölkerung. Literaturtip: Anatomy of the State von Murray Rothbard. Auf Englisch (es gibt, glaube ich, vom Mises-Institut auch eine gute Übersetzung) sehr empfehlenswert, da kurz und bündig und es steht alles wichtige drin.

Diese Zuschrift trieft nur so vor Angst vor dem Staat. Wer von den ganzen Dönerbunden-Besitzern zahlt wirklich Steuern, wie es seinem Einkommen entspricht? niemand. Auch im Rest der Gastronomie ist es nicht viel anders. Internationale Konzerne verschieben die Milliarden in Steuerparadiese und keinen Staat stört es. Es ist leider so, dass die Unternehmer (nur die führen wirklich Steuern ab) total verängstigt und offenbar zu keiner solidarischen Aktion fähig sind. Wenn nur 30% der Unternehmer plötzlich keine Steuern mehr abliefern, ist der Staat erledigt, weil er gar nicht die Kapazitäten hat, alle zu bestrafen.WE.

[17:30] Der Indianer - Steuer blocken:

Das kommt mir vor wie Radio Eriwan, in Prinzp ja aber... Wie H.EB richtig anmerkt, können Freischaffende, und die welche eine Firma haben sowas theoretisch machen. Ob das wirklich geht, halte ich bei einer Masse, die so unbewusst ist, für schwer möglich. Und die Indianer bzw. die Lohnsklaven wie ich können da gar nix machen, da die Steuer ja vom Unternehmen eingezogen wird. Steht auf jeder Lohnrechung, falls die Leute das noch lesen. Was will also der normal arbeitende Michel da machen ? Er kann gar nichts machen. Er könnte auf die Straße gehen, das macht er aber wegen vielerei Gründen auch nicht. Und ne Rubrik aufmachen auf HG, das wäre aber rein für Unternehmer, welche noch die Möglichkeit haben etwas zu verweigern. Mit Verlaub, der Gedankengang ist etwas naiv.

Die Indianer können nichts machen, solange sie Lohnsklaven bleiben. Warum etwa gibt es so viele Dönerbuden und Essen-Zustellservices? nicht unbedingt wegen dem grossen Bedarf, sondern, weil dort von Konsumenten bar bezahlt wird. Auch Handwerker arbeiten jede Menge schwarz, sogar die Meister. In der Gastronomie werden Teile der Löhne schwarz ausbezahlt. Wenn man dort eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer will, die man über die eigene Firma absetzen kann, wird man oft schief angeschaut. Man muss sich eben die entsprechende Tätigkeit suchen. Und Unternehmer setzen praktisch immer Teile ihres Privatbedarfs in der Firma von der Steuer ab, nicht nur Restaurantrechnungen.WE.

[18:00] Der Indianer - Steuer blocken...ja eben, der wegen:

Bravo. Sie haben gerade mit Ihrem blauen Kommentar unzweifelhaft belegt, warum das nicht hinhauen wird. Warum sollte ein Unternehmer etwas verweigern, das er sich unter dem Teppich schon geholt hat ? Er lässt es also so wie es ist. Nach Aussen hin regt er sich natürlich auf. Doch vor einer Betriebtsprüfung vom Finanzamt hat er trotzdem Muffe. Weil er eben nicht "Steuerehrlich" ist.
Somit kann man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, das so ein "Boykott" nur in Hose gehen würde, weil eben nicht genug mitmachen. Und die welche es machen würden dann die harte Hand des Staates fühlen. Wir besprechen also im Grunde eine Utopie, welche so nicht eintreten wird.

Dieser Steuer-Thread ist komplett ausgeartet, so dass er auf diese Seite verlegt wurde. Ein Steuerboykott kann aber trotzdem jederzeit losgehen, wenn der richtige Anlass kommt. Ich erinnere an den Kommentar eines österr. Unternehmers auf der Österreich-Seite, Eintrag 2013-06-07. Ein Funke genügt, wenn der richtige Organisator auftaucht. Die "Indianer" werden kaum einen Aufstand gegen ihre politischen Häuptlinge machen, da sie von der ihnen abgezogenen Steuer nicht sehen.WE.

[18:15] Leserkommentar:
Rico Albrecht von der Wissensmanufaktur hat sich Gedanken gemacht, wie man dem System legal den Saft nimmt: Steuerboykott

Auf Seite 32 beginnen die Empfehlungen.

[19:00] Leserkommentar-CH:
Grosses Kompliment von meiner Seite zu dem Interview. Allerdings würde ich den Satz "Wer Steuern zahlt, ist Teilnehmer an einer illegalen Aktion" noch drastischer formulieren: Wer Steuern zahlt, zahlt den eigenen Untergang und das eigene Verderben. Der Steuerzahler bezahlt nämlich direkt Leute, die ihm eigentlich feindlich gesinnt sind. Ein straff organisierter Steuerboykott ist dringend notwendig. Hierfür wären Ideen gefordert.

[19:00] Der Schrauber: Was der Indianer schreibt, stimmt eindeutig.

Steuerboykott ist Unsinn, selbst ein Unternehmer kann da nichts machen.
Was aber, wenn auch auf unterschiedliche Verfahrensweise, beide können, Selbständige und Angestellte, Steuern vermeiden und reduzieren. Nicht etwa über dubiose Steuersparmodelle, das ist alles Kokolores und wird teuerer bezahlt, als die drei Cent wert sind. Nämlich meist mit Pleite, mindestens aber massiven Schädelverletzungen vom Kopf auf die Tischkante klatschen, wenn ein Totalverlust solcher Sparmodelle eintritt.
Konsumverhalten: Es braucht niemand als Nihilist zu leben, aber Einschränkungen von Dekadenzkonsum spart nicht nur Geld, sondern vermeidet vor allem auch Steuern.

Der Preis für einen Artikel: Bekomme ich ihn für 50 Euro, bezahle ich weniger, als bei 70 Euro. Wobei wir bei den Online Bestellungen sind, die das ermöglichen. Wer online bestellt, schlägt den Spinnern in den Innenstädten, die da Wolkenkuckucksheime für infantile Bobbycarliebhaber grüner Provenienz einrichten und den Autofahrer mit Schikanen und Gebühren belästigen, ein Schnippchen. Er bezahlt nämlich keine Parkgebühren, keine Mineralölsteuer, die Geschäftsinhaber, die ihre Parteigenossen nicht gleich verhauen haben, nehmen nichts ein und es fließt keine Gewerbesteuer: Die Gemeinden gehen pleite, gut so.

Vermeiden Sie Werkstattkosten: Alles, was selber geht auch selber machen. Bei mangelnder Erfahrung: Man wir alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu. Es geht vielmehr, als die meisten Leute sich das in ihrer medial erzeugten Unsicherheit vorstellen.
Beim Reparieren und werkeln wiederum beachten: Wo benötigt man teuere Originalteile, wo kann man Zubehör nehmen und zu welchem Preis. Wenn ich ein Auto mit Bremsscheiben und -klötzen eines anerkannten deutschen Markenherstellers verbaue, bekomme ich diese in guten Versandgeschäften für halben Preis der Originalteile!
Heißt: Halbe MwSt!
Daß der eine oder andere Handwerker auch gerne nach BAT arbeitet, ist sicher nur ein böses Gerücht und wird nicht empfohlen. Obwohl: Wer manche Karosseriearbeiten beim Vertragshändler erfragt, wird erstaunt sein, was alles unbezahlbar ist. Wer dann aber zu dem Spengler/Lackierer geht, den der Vertragshändler für seine Karosserieschäden auch beauftragt (die machen das nämlich immer weniger selber!), wird sich wundern, wie man es richtig und bezahlbar macht...

2000 oder 800? 1000 oder 300? Sie sehen, die Steuerersparnis ist enorm.
Ich rede übrigens grundsätzlich von exakter und sauberer Arbeit, nicht von Prutscherei.
Selbst bei Konsum- und Verbrauchsartikeln geht das. Ich weiß, jetzt rümpfen wieder alle die Nase. Aber es gibt bei bestimmten Discountern so gute Schuhe, daß ich seit Jahren bequem und gut darin laufe, mit sehr guten Nutzzeiten. 15-20, statt 100. Nicht nur direkt Geld gespart, nein, Steuern vermieden.
Und vor allem wieder: Kostenlos parken!

Auch in Haus/Wohnung/Garten läßt sich so agieren, solide, überschaubar, einfach muß es sein. Nicht durch Werbung und Manipulation verunsichern lassen, es ist Unsinn, 400-500 Euro Aufschlag für einen Kühlschrank mit bester Effizienzklasse zu bezahlen, wenn ich nur 15 im Jahr maximal sparen kann und die Kisten eh nach 15 Jahren zum Entsorger gehen. Das ist nur für Grünfinken, nicht für ordentliche, schräge Vögel.
Auch hier gilt: Schlag nicht bei Walraff nach, sondern bestell gleich im passenden Internetshop mit Lieferung frei Aufstellung und Altgerätemitnahme für geringes Aufgeld: Wieder einmal 150-200 gespart, je nach Geräteklasse sogar mehr. Heißt: Wieder hat der Staat weniger bekommen.
Wer halbwegs bewußt lebt und kauft, der braucht nicht verzichten und kann richtig Gelder einsparen durch seine eigene Initiative und dabei dem System dramatische Einbußen verpassen.

Wieder beim Auto: Oberklasse Marke Opas Stolz kostet nicht viel und ist meist neuwertig. Scheiße, wieder keine Steuern für das System. Weder für die happigen Neupreise, noch für alles andere, was beim Neuwagen unweigerlich bezahlt wird.
Für die Tausenden Euros MwSt, die Mancher für sein Sozialistentaxi oder die politisch korrekte Nihilistenpritsche raushaut, fahre ich nahezu alles, was mir vorschwebt, bis zum V8. Und zahle beim Privatkauf keine MwSt.
Selbstverständlich Fahrten reduzieren auf notwendige Fahrten oder geschickt planen alles in einer Fahrt zu machen.
Diese Liste läßt sich endlos fortsetzen, aber mit dem Boykott der Innenstädte, des Neuwagenkaufes und der Eigenarbeit läßt sich dem System schon gut Schaden zufügen.
Wut macht erfinderisch!

Wenn wir schon beim Steuersparen durch Konsumverzicht sind: wer auf Kredit kauft, zahlt auch für die Zinsen die vollen Lohnabgaben und die Mehrwertsteuer. Statt 70% Steuerlast können schon 85% herauskommen. Besonders böse sind Oberklasse-Autos und Luxus-Immobilien. Vor allem muss man das Steuersystem durchschauen, was ein Investor ohnehin können sollte. Auf Mieten sind in DE 0% Mwst. und in AT 10%. Beim Kauf einer Immo dagegen schlägt der Staat mit 19% bzw. 20% zu, dazu kommen noch Zusatzsteuern wie die Grunderwerbssteuer. Aber in welche Hirne will das rein?WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Also Leute, macht mehr selber und seit nicht so Faul, das spart richtig Steuern!

Viele die hier schreiben denken bein Steuern sparen nur daran wo und wie was getrickst werden kann bei der Steuererklärung etc. Aber selbst hier sieht man das viele in ihrer kleinen Welt gefangen sind und nicht einen Schritt weiter denken können. Wie sagt man, der Gewinn liegt im Einkauf, genauso verhält es sich mit den Steuern für normale Angestellte.
Und hier heißt es Steuern vermeiden, indem man Sprit spart und nicht jeden Scheiß mit dem Auto erledigt, 3 mal in der Woche essen geht, jeden Schrott der beworben wird kauft, 1000 Versicherungen abschließt anstatt nur eine Haftpflichtversicherung, selbst sein Brot backt und nicht die belegte Semmel für 2,50 beim Bäcker kaufen.... Es gibt noch 100 anderen Beispiele, denn was ich nicht kaufe, auf das zahle ich keine Steuern! Den je weiter ein Gut weiterverarbeitet ist desto mehr Steuern sind im Endpreis enthalten, wieviel Steuern werden wohl direkt und indirekt in dieser 2,50 Semmel enthalten sein?

Siehe auch die heutigen Einträge auf der Seite Kredite.
 

[10:25] Blick: Empörung wegen Calmy-Reys 3-Mio-Wohnung

Die ehemalige Bundesrätin Micheline Calmy-Rey hat sich in Genf eine Eigentumswohnung für 3 Millionen Franken gekauft. Typisch «Kaviar-Linke», schimpfen ihre Gegner.

[13:30] Bei uns nennt man diese roten und grünen Typen die Toskana-Fraktion, weil sie sich in der Toskana Villen kaufen. Mit Schmiergeldern?WE.

[14:15] Der Schrauber zur Toskana-Fraktion:

Dieser Name ist hier auch ein Begriff, speziell die Salon- und Kaviarkommunisten scheinen die Toskana besonders ins Herz geschlossen zu haben.
Das ist sogar so gebräuchlich, daß die links kontrollierte Wikipedia eine Liste hat:
https://de.wikipedia.org/wiki/Toskana-Fraktion

Nicht wundern, wenn die üblich Verdächtigen dort aufgelistet sind! Das sind auch die, bei denen aus Sekt Prosecco wird und aus Kaffee mit Milch Kaffee Latte, nicht zu verwechseln mit Lattenschuß der bei dieser Fraktion besonders ausgeprägt ist, weil die Latten eben nicht mehr alle am Zaun sind, sondern im Kaffee.

Ein weiteres Merkmal dieser Fraktion ist die Sprache: Während MBAs zunächst durch ihre Inkompetenz auffallen und dann durch ihr dümmliches Denglish-Gelabere, das es im Englischen meist nicht einmal gibt, fallen die Toskana Fraktiöner zunächst durch ihre Inkompetenz auf und danach durch ebenso dümmliche Italianisierung sämtlicher Sprachinhalte die es ebenfalls in der angestrebten Sprache nicht gibt.
Toskanafraktion ist also der MBA auf Salonkommunistisch.

Dieses Zitat aus dem Wikipedia-Artikel sagt alles:

Analog verwendet werden im englischsprachigen Bereich champagne socialist und in Frankreich gauche caviar. Bisweilen wird eine Person, die sich für die Theorien des Bolschewismus begeistert, sie aber in der Praxis nur dann vertritt, wenn sie dadurch nicht auf persönliche Vorteile verzichten muss, ironisch als „Salonbolschewist" bezeichnet.

Linke Ideen verbreiten und den Marxismus predigen, aber selbst wie die Kapitalisten leben. Ganz typisch für einen grossen Teil der Linken.WE.

[18:30] Der Schrauber:
Wie man sieht, ein international bekanntes Phänomen! Diese Ausdrücke für die Luxuslinken gibt es in allen Ländern und sie sind frappierend gleich, selbst in Zonen mit anderen Schriften!


Neu: 2014-04-29:

[12:15] Focus: „Missbrauch" bei Tagegeldregelung EU-Politiker verballern Geld für Partys und Wohnungen

304 Euro Tagegeld gibt es für EU-Parlamentarier. Zu viel, sagen Experten und fordern eine Belegpflicht. Einige Politiker geben zu, das Geld für „Sausen" und Wohnungen missbraucht zu haben. Aber wohin auch mit dem vielen Geld?

Bei solchen Artikeln drängt sich mir immer die Frage auf: sind diese Typen schon korrupt und als Arschloch geboren und haben sie es deshalb dorthin geschafft oder werden sie im Lauf ihrer "Karriere" zum abkassierenden Arschloch? In jedem Fall MUSS Europa diese Säcke loswerden, dringend! TB

[12:30] Bitte nicht wundern, TB, wir haben hier eindeutig eine Negativ-Auslese: was national nicht brauchbar ist, wandert nach Brüssel.WE.

[12:45] Leerkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ich glaube, die Antwort kennen Sie selber: Selbstverständlich sind diese Typen schon als Arschlöcher geboren und sie werden auch als solche sterben.
Deshalb wurden sie auserwählt, dafür hat irgendwer in Bruderschaften oder Gruppierungen wie Atlantikbrücke Zeugnis abgelegt, dafür haben die ihre Tackernarben an den Beinen vorgezeigt, wo die Eltern in ihrer Verzweiflung die Kotelets an die Beine getackert haben, damit wenigstens die Hunden mit denen spielen.
Man könnte das aber auch aus dem Blickwinkel der auswählenden Eliten so sehen:
Was ist Grundbedingung, um einen guten Sündenbock abzugeben? Richtig! Man muß vor allem ein Bock sein! Deshalb werden ab Gärtner aufwärts auch nur Böcke befördert.
Gut, im Zeichen der Quote natürlich auch Gewitterziegen.
Mistböcke und Gewitterziegen eint natürlich eine Gemeinsamkeit: Der Blitz, der ihnen regelmäßig in die Hörner fährt, weshalb man auch von einem Tick zwischen den Hörnern spricht!
In den höchsten Etagen geht das Ganze dann auch noch mit Rindviechern, auch mit Hörnern. Die Krone der Elitenschöpfung ist aber der Elefant im Porzellanladen, wie wir eindrucksvoll in der höchsten amerikanischen Politik bewundern können.

[13:20] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Komentar:

Es ist schon wieder zu lange her, dass das letzte Mal die theoretische Begründung auf Ihrer Seite zu lesen war, warum es gerade in der Politik zu einer Negativauslese kommen muss. Dabei haben schon Mises und Hayek klar nachgewiesen, dass das eine völlig logische und vor allem mathematisch beweisbare Tatsache ist. Daher hier vielleicht nochmals zum Erklären für "Neueinsteiger" bei Hartgeld, warum jedes soziale System irgendwann korrumpieren muss:Es gelte folgendes:
1.) Es gibt korrupte und saubere Menschen.
2.) Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Posten (Stellen, Arbeitsplätzen, etc.) für alle Menschen.
3.) Ein korrupter Mensch kann auch die Posten von sauberen Menschen übernehmen, ein sauberer Mensch aber niemals die Posten von korrupten Menschen.
4.) In der Generationenfolge (Hierarchiefolge) wird ein korrupter Mensch immer nur korrupte Menschen einstellen (weil er die kontrollieren kann), ein sauberer Mensch hingegen nimmt die Nachfolger (Mitarbeiter) nach Qualifikation an und kann dabei auch korrupte Menschen erwischen.
5.) Nun soll sein, dass eine Gesellschaft 100 % Posten hat, von denen 1% nur für korrupte Menschen geeignet ist. Es gibt mehr Menschen, die Posten suchen, als tatsächlich verfügbar sind Diese teilen sich wieder in 1% korrupt und 99 % sauber ein.

Jetzt entwickelt sich das System wie folgt.
1. Generation - es wird 1% der Posten mit korrupten Menschen besetzt. Alle anderen, korrupt oder nicht, konkurrenzieren sich um die restlichen 99% und es erhalten dort 1% korrupte und 99% saubere Menschen einen Posten. Es kippen also von den 99% sauberen Posten 0,99% zu den Korrupten. Somit ist das neue Verhältnis 1,99% korrupt und 98,01% sauber.
2. Generation - es wird 1,99% der Posten mit den Korrupten besetzt, der Rest konkurrenziert sich wieder im Verhältnis 99%/1% um die verbleibenden Posten. Die neue Verteilung ist nun 2,97% zu 97,03%.

Es ist nun nicht lustig, das durch zu rechnen. Dafür gibt es Tabellenkalkulationen. Hier nur die Highlights:
Nach 10 Generationen sieht das System wie folgt aus - 9,56% der Posten sind korrumpiert. 90,44% sauber.
Nach 100 Generationen - 63,4 % korrumpiert, 36,6 % sauber - das System ist gekippt.

Und genau das passiert. Wir kennen vielleicht nicht die Ausgangszahlen, es kann mehr oder weniger als ein Prozent Korruption geben, aber am Ende wird in jedem System, das Korruption eine Türe öffnet, das System selbst eines Tages kippen. Das ist eine mathematische Notwendigkeit. Und dabei ist noch nicht einmal der Nachahmeffekt berücksichtigt, wenn mehr und mehr Menschen sehen, dass nur die Korrupten erfolgreich sind und dann selbst korrumpieren. Ich wünsche der Redaktion ein gutes (non-veganes) Mittagessen, mfg,

Nach dieser Rechnung soll man noch essen können? TB


[08:50] DWN: „Frau Merkel, Herr Schäuble – stecken Sie mit den Griechen unter einer Decke?"

Die Beiden stecken mit so ziemlich jeden unter einer Decke - außer mit jenem, der ihre Eskapaden bezahlt: dem deutschen Steuerzahler-Schaf!TB

[10:50] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Zitat: "Die Beiden stecken mit so ziemlich jedem unter einer Decke ..." Nun, das haben (Polit-)Huren so an sich.


Neu: 2014-04-28:

[19:40] Radio Utopie: Wie das sich spieltheoretisch selbst beweisende Prinzip der Präventiv-Lüge in Staat und Gesellschaft neutralisiert werden kann

Es scheint der Bevölkerung immer noch nicht klar zu sein, dass Lügen von staatlichen Kadern und Funktionären keine “Schlamperei”, kein Zufall, kein Versehen, sondern quasi-religiöses Prinzip ist. Es ist das Fundament ihres Menschenbildes. Ein anderes kennen sie nicht.

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.

[18:45] Message-online: Netzwerkanalyse deckt "Kriegstreiber"-Journalisten auf

[15:22] DWN: Korrupter U-Boot-Deal zwischen Portugal und ThyssenKrupp

Ein korrupter Rüstungsdeal zwischen ThyssenKrupp und dem damaligen Regierungschef Manuel Barroso brachte das Land an den Rand der Pleite. Heute will sich Barroso an das Geschäft nicht mehr erinnern, obwohl er der politisch Verantwortliche ist.

Der Schrauber:
Da geht aber noch ein bißchen mehr! Hoffentlich legt man ihn unter Dauerfeuer!

Aber damit hat den Europathen gezeigt, dass er über die Interessen seines Landes geht und sich endgültig für das Ober-Korruptenamt in Brüssel qualifiziert. Wir gratulieren - dem korrupten Kretin natürlich - dem Land kondulieren wir! TB

[12:30] Grüne Schutzgelderpressung: So kassieren NGOs bei vielen Unternehmen ab


Neu: 2014-04-27:

[17:30] Peter Boehringer: Orwell lebt: Gedankenverbrechen 1984 und 2014


Neu: 2014-04-25:

[12:00] Mises.de: Der Staat ist ein Nimmersatt

[08:26] Leser-Zuschrift-DE zur Schulz-Alk-Diskussion von gestern:

Das EU Top-Personal, Schulz, Ashton, Van Rompuy etc. sind ja dermassen indiskutabel. Junker macht wenigstens was her.
Wenn ich als Deutscher aus Sachzwängen heraus, einen Deutschen da reinbringen müsste, dann wäre Martin Schulz meine erste Wahl.
Ganz seriös meine Frage an die HG-Leser, wer kennt noch was schlimmeres als M.Schulz ? Michell Friedmann darf nicht nominiert werden, um es richtig schwer zu machen.

[09:53] Leserkommentare-DE zur Frage von 8.26 Uhr:

(1) Was ist mit Verheugen ? Oder dieser unsägliche Lambsdorff jun. ? – das war der, der meinte das Bundesverfassungsgericht hat keine Ahnung von der EU und ihrer Bedeutung ....!
Ach ja – doch, da wäre noch jemand : Fatima R., die übertrifft alle !!!!

Ich erinnere mich an das Finanzsymposium 2010 in Alpbach wo Verheugen tönte: Glauben Sie mir, wir (die Psycherln in Brüssel) werden den Euro niemals aufgeben, Niemals! Da war der nüchtern! TB

(2) Leservorschlag zu [08:26] Fieslinge: Ohne Michel Friedmann ist das natürlich sehr schwer, aber ich denke, dass ich für ihn einen fast vollwertigen Ersatz habe: CARSTEN MASCHMEYER

Themaverfehlung: Friedmann ist zwar fies zählt aber nicht zu den EU-Protagonisten!


Neu: 2014-04-24:

[14:00] unzensuriert:  Wird roter Ex-Alki Martin Schulz bald EU-Kommissionspräsident?

Während der schwarze Jean-Claude Juncker aus Luxemburg vor allem als Hasardeur in Sachen Euro-Rettung und Griechenlandhilfe aufgetreten ist, schillert der rote Martin Schulz durch eine „verhaltensauffällige" Vergangenheit. Schulz kann als Jugendlicher und junger Erwachsener nicht nur auf eine gescheiterte Fußballerlaufbahn und eine abgebrochene Buchhändler-Lehre zurückblicken - er war auch pathologischer Alkoholiker.

Macht ja nix, dass er sauft - Hauptsache er ist sympathisch! TB

[14:30] Der Sheriff dazu:

Ja, ohne Saufen hält man das da oben eh nicht mehr aus. Und Denkerzellen sind auch nicht gefragt - Promilleblödquatschen dagegen schon.

[16:35] Dr. Cartoon zum Alko-Sympathieträger:

Schulz will an die "Macht" (mehr als eine Marionette würde er in der Position auch nicht sein), er will es sich und anderen beweisen das er es kann.
Juncker hat seine Karriere eigentlich schon längst gemacht. Er dürfte auch wissen, was kommen wird. Wir wissen nicht wann das System kollabiert, aber vielleicht ist Schulz auch der "Auserwählte" welcher beim Crash geopfert wird!?

[20:00] Nicht nur Schulz wird geopfert. Warum er und Junker jetzt so einen Wirbel machen, wissen wir auch nicht. Eitelkeit? Beide müssten wissen, was kommt.WE.

[20:35] Der Schrauber zum Alki:

Wieder einmal ein Beweis für die Degeneration der Politik: Früher hatte sogar mancher Politiker den Schalk im Nacken, heute höchstens noch den Alk im Hacken!
 

[8:30] KWN: West Hemorrhaging Gold But Here’s Its True Achilles’ Heel

So I think the political class is by far the most dangerous thing that the West has to face at the moment. And we are in a year where there are going to be elections all over Europe, midterms in the United States, so the political landscape is where we are going to see some real fireworks this year."

Ja, unsere politische Klasse ist unser Hauptproblem, daher ist sie auszutauschen.


Neu: 2014-04-23:

[13:20] Focus: "Ich bin kein Eurokrat"

Juncker hat sein Land vernachlässigt und trotz großer Wettbewerbsvorteile in die Verschuldung geführt und sich derweilen in Europa wichitg gemacht. Er ist kein Eurokrat, von mir aus. Aber er ist ein sich selbst überschätzender Idiot. TB

[14:45] Der Hetzer:
Bravo! Genauso ist es! Allerdings würde ich noch gern etwas weitergehen: Er ist ein Eurokrat und außerdem ein Idiot!

Der Juncker aus dem Mini-Land braucht einfach die grosse Bühne, sonst ist es nichts. Soll er doch Schauspieler werden und am Theater auftreten.WE.
 

[09:14] markusgärtner: Zynismus hier, Erwartung da – Westliche Politik ist ein führender Risikofaktor geworden

Politik ist eindeutig der größte Störfaktor und das größte Risiko für unsere Wirtschaft geworden, weitaus schädlicher als Naturkatastrophen, Klimawandel oder die Bevölkerungsexplosion – die ja viel mit Politik zu tun hat.

Popp dazu in Berlin: 1. Boykottiert Medien, 2. geht nicht wählen 3. bildet Widerstand 4. Hartgeld lesen (4. = Anm der Redaktion) TB
 

[09:00] Oberhessische Nachrichten: !!! USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland !!!

Die USA haben in Deutschland eine im Graubereich zwischen militärischer Gefahrenabwehr, Terror- und Kriminalitätsbekämpfung operierende Sicherheitsbehörde aufgebaut. Sie heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)" und befindet sich beim Zentralkommando der amerikanischen Streitkräfte in Stuttgart, dem US European Command (EUCOM). Dort ist auch das Hauptquartier für die US-Spezialkräfte (Special Operations Command Europe) untergebracht. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion hervor.

[9:45] Hier haben wir wieder einmal den Beweis, dass das US-Militär eine riesige Bürokratie geworden ist. Man schafft immer mehr Behörden.WE.

[13:34] Leserkommentar-DE zur US-Behörde in Deutschland:

Man kann es so sehen wie kommentiert. Man kann aber auch der Realität ins Auge sehen:
1 es gibt bereits die amerikanische Militärpolizei hier: Courtoise Gard; die ist für die Amis (wie bisher)
2 diese neue Behörde UND POLIZEI hier, seit ca 2 Jahren geplant und im Gespräch, ist für die DEUTSCHEN vorgesehen, die nicht willig sind: Moskaufreunde, Rechtsradikale, Widerspenstige (Zentrum dürfte mittig in BRD alt liegen: Grafenwöhr-Vohenstrauß)
IHR Kommentar ist blanker Unsinn! Man muß halt ein bißchen mehr über das Verhältnis USA-BRD wissen sowie die >Bestrebungen mancher Gruppierungen
Sich aus der Umklammerung der USA zu lösen.


[08:31] Welt: Die Groko verteilt mit Steuergeld Luxusgeschenke

Es ist unfassbar: Die Steuereinnahmen sind um 7,5 Prozent auf den höchsten Stand aller Zeiten gestiegen. Trotzdem zerbröseln Straßen und Schulen – weil der Bund das Geld lieber verschwendet.

Dafür wird das Leben der Verschwender immer "weicher". Außerdem wollen die Fluchtburgen in Südamerika ja "artgerecht" ausgestattet werden! TB


Neu: 2014-04-21:

[09:55] DWN:  EU-Wahlkampf: Wie mit dem „Geschäftsmodell Politik" die Demokratie verspottet wird

Vor der EU-Wahl überbieten sich die Politiker an euroskeptischen Tönen: Ob Martin Schulz (SPD) oder Jean-Claude Juncker (Konservative), man hat den Eindruck, hier treten revolutionäre Basisdemokraten an, um einen Umsturz von oben zu planen: Tatsächlich ist der EU-Wahlkampf eine charakterlose Schaumschlägerei, bei der die Parteien - von rechts bis links - nur eines im Sinn haben: Sie wollen möglichst viele steuerfinanzierte Versorgungsposten für die kommenden fünf Jahre.

Die EU wird - mit oder ohne Wahl 2014 - als Totengräber der echten Demokratie in Europa in die Geschichte eingehen! TB

[19:30] Ja, sie wollen ihre Posten behalten, aber offenbar geht das nicht mehr mit der Betonung der Treue zu Barroso, sondern mit dem Gegenteil. Das ist die entscheidende Änderung im Vergleich noch zu einem Jahr.WE.


Neu: 2014-04-20:

[18:45] Wie die Politiker manipuliert werden: Wir werden von Staatsdummen regiert

[13:15] PAZ-Wochenrückblick: Bonzen-Brosche


Neu: 2014-04-19:

[15:00] Leserzuschrift: the big picture:

Rothschild ist der große Lenker der Welt im Hintergrund und hat viele Helfer. Ziel von Rothschild ist die Weltherrschaft. Und dieses Ziel soll durch Sozialismus, Zerstörung der Familien, Zerstörung der Nationen, Schaffung von Schuldsklaven usw. erreicht werden.
Und man ist hier schon weit gekommen.

Jetzt meine Frage: Wie ist in diesem Zusammenhang die Diskreditierung der Linken zu sehen?
Hat Rothschild nicht mehr die Macht, die es in den letzten 200 Jahren hatte und sind andere Kräfte jetzt am Werk?
Oder ist es ein weiterer Trick, um uns zu verwirren?
Oder will man nur Geld machen ohne Ideologie (Weltherrschaft)?
Oder ist es wirklich das Ziel einiger neuer Eliten, eine Gesellschaft zu schaffen, in der wieder alte Werte gelten?
Auch von meiner Seite vielen Dank für die wertvollen Informationen!

Ja, die Rothschilds sind im Hintergrund sicher auch dabei, aber nicht alleine. Die Weltherrschaft hat dann (auch deren) das Gold, nicht mehr die heutige politische Klasse. Das heutige System ist verbraucht.

Man muss das so sehen: wenn diese Leute im Hintergrund an der Macht bleiben wollen, dann müssen sie das alte System aufgeben und sich an die Spitze des neuen Systems setzen. Genau diesen Umbruch sehen wir gerade. Man hat alles zugespitzt und bricht es jetzt ab.WE.
 

[8:45] Frank Schäffler im Handelsblatt: „Mein Licht brennt, bis es wieder hell wird“

Weniger Fleisch essen, Glühbirnenverbot, weniger in den Urlaub fliegen und jetzt auch noch die Kaffeemaschine abschalten. Wer schützt uns eigentlich vor den Hohepriestern der Klimareligion, fragt FDP-Politiker Schäffler.

Ja, diskreditiert den Klimaschwindel, die EU und die Grün-Diktatoren.WE.


Neu: 2014-04-18:

[20:15] Leserzuschrift-DE: Genozid an den Eliten?

Ich gehe davon aus daß der Zusammenbruch des Weltfinanzsystems und der verzweifelte Versuch der Eliten mit Lügen und Gewalt, Diktaturen und Kriegen ihren Status Quo zu behalten durch die Verarmung der Weltbevölkerung vor allem in den ehemaligen Industriekontinenten USA und Europa zum Genozid an den Eliten führt. Man wird die Schuldigen am Unheil verfolgen und mit samt ihren Familien pulverisieren. Das Militär, selbst aus dem Volk, weiß auf welcher Seite es stehen wird. Man blicke nur in die Ukraine. Das Verhalten mancher ukrainischer Soldaten sagt mir daß sie von Recht und Unrecht unterscheiden können und sich auf die Seite schlagen welche dem Putsch entgegen steht. So wird es auch in der EU kommen sobald von EU-Milizen Gewalt gegen die Bevölkerung ausgeübt wird. Ich gege davon aus daß besonders in Deutschland eines Tages jeder mit Parteibuch diesen fürchten muß wie seinen eigenen Totenschein.

Ich weiss nicht, was da von den "verborgenen Eliten" geplant ist, aber wenn man sich die umfassenden Diskreditierungen ansieht, könnte einiges kommen. Die Volkswut ist heute schon durch Bürokratie, hohe Steuern, PC, Einwanderung usw. massiv aufgeheizt. Wenn dann noch die Massenverluste der Lebensersparnisse dazukommen, ist alles möglich. Solche Spekulationen wären das Feld des leider verstummten Grossschreibers.WE.
 

[19:30] Über den Steuer- und Schuldenstaat: Zahltag!

[19:15] Aus dem Buch "Deutschland von Sinnen" von Akif Pirincci:

Im nächsten Kapitel werde ich darauf eingehen, wie das Spiel der
Politiker und ihres Rattenschwanzes an Folgeschmarotzern in Gestalt
von Subventionsbauern, Erneuerbare-Energie-Baronen, Beamten,
öffentlichen Angestellten, Pensionären, Blödsinnisten im
Bildungsbereich, Wohlfahrtsverbänden mit ihrem Millionenheer an
Mitarbeitern, Arge- und Hartz-IV-Kohle-Schluckern, insbesondere
jedoch von Geldverbrennern ohne Zahl im sozial-migrantischen
Komplex funktioniert, um ihr Tun als unverzichtbar und unersetzlich
darzustellen. Der Phantasie für die Argumente nämlich, weshalb die
Hälfte meines sauer verdienten Geldes unter Androhung von
Gefängnisaufenthalt und Existenzvernichtung einfach so beschlagnahmt
werden darf, sind keine Grenzen gesetzt. Doch hier möchte ich speziell
darauf eingehen, wie es dazu kam, daß eine hochgradig sexualisierte,
politisch aggressive und religiös fundierte Gemeinschaftsideologie wie
der Islam hierzulande den Rang einer heiligen Kuh erklomm.

Mitte der 80er Jahre nämlich begann sich die systematische
Gesellschaftszerstörung durch die Grünen im Schulterschluß mit den
linkslastigen Medien so richtig zu entfalten. Mit den Grünen meine ich
gar nicht einmal die Partei an sich, sondern die seinerzeit sich immer
lauter verbreitende, aus den Siebzigern herübergerettete, allerdings
nunmehr in eine »alternative« Pseudowissenschaft und aufgesetzte
antikapitalistische Schämt-euch!-Attitüde verkleidete Hippie- und
Kommunisten-Denke, die zunehmende Technikfeindlichkeit und den
sich intellektuell gebenden Selbsthaß auf das eigene Land und das
eigene Volk. Dafür war die Überhöhung der Anderen angesagt. Ein Fall
von fortschreitendem Hirnschwund. Da die essentiellen Bedürfnisse der
Menschen zu jener Zeit schon befriedigt und Frieden und bescheidener
Wohlstand selbstverständlich geworden waren, machten sich
Dummschwätzer und Versager, die schlau und wichtig taten und
normalerweise richtig hätten arbeiten müssen, daran, die Verhältnisse
umzukehren und Schwarz in Weiß umzulügen, um sich allein mit dem
Zeigen des Fingers auf die vermeintliche Sünde der Moderne einen Platz
am staatlichen Steuergeldtrog zu sichern.

Dieses Buch ist ein absolutes Must Read für alle Leser. Diese beiden Absätze zeigen, wer an den ganzen Desastern Schuld ist: die Grünen, die Medien und Politik sowie die Verwaltung infiltriert haben und so sowohl alle Dekadenzen durchsetzten, als auch jeden Widerstand gegen die enorme Steuerbelastung eliminierten: die grüne Partei der Denkverbote, zusammen mit der EU.WE.

[20:30] Der Hetzer: Selbstverständlich waren es die linksgrünen Spinner, wer denn sonst?

Nur gibt es noch eine andere Seite der Medaille. Wer hat sie denn gewähren lassen, verblödet vom Dummfernsehen und ruhig gestellt mit dem Traum vom kreditfinanzierten Eigenheim im Grünen? Das sind diejenigen, die heute in Rente gehen und zwanzig, dreißig Jahre ihres Erwachsenenlebens keinen Finger grührt haben dagegen. Hätten die dummdeutschen und obrigkeitshörigen Sparerschafe nicht alle die Schwänze rausgeholt, um sich von sozialdemokratischen Regierungen und linksgrünen Ökofaschisten im schönen Zusammenwirken mit den korrupten Gewerkschaften mit allen möglichen "sozialen Wohltaten" täglich kräftig dran lutschen zu lassen, dann wären diese Spinner doch nie auch nur in die Nähe der Macht gekommen!

Die Ökonazis sind psychopathische Raubtiere, nichts weiter, und haben die Spitze der Nahrungspyramide ohne Rücksicht auf ihre Umgebung erklommen, wie es menschliche Raubtiere eben so machen. Und die Schafsmasse hat sich nur zu gern belügen, betrügen und am Ende einfach fressen lassen. Und alle haben mitgemacht! Und jetzt will es - wie immer - keiner gewesen sein. Kein Wunder, dass jetzt viele den verrückten Akif feiern, als wäre er der neue Erlöser, denn er spricht an ihrer Stelle aus, was sie sich nie getraut haben zu sagen.

Für kluge Investoren dennoch ein gutes Zeichen, denn jetzt wachen die Schafe nicht etwa langsam auf, denn das geschieht niemals, sondern sie beginnen, sich selbst für eine kurze Zeit in Raubtiere zu verwandeln. Und wir sitzen dabei und sehen einfach zu, wie die Herde die Hütehunde zertrampelt durch ihre bloße, immer noch dumme Masse, damit sie dann nach neuen Hunden blöken kann. Wir sind bereit!

Einmal geht den Sozialisten das Geld aus. Dann sollten sie die Leserzuschrift oben über den Genozid lesen.
 

[11:40] DWN: Gefeuerter Yahoo-Mann: 58 Millionen Dollar Gehalt für 15 Monate Arbeit

Ein gefeuerter Yahoo-Manager erhält für 15 Monate Arbeit das sagenhafte Gehalt von 58 Millionen Dollar. Der Fall zeigt: Die Gier der angestellten Manager in den sogenannten Internet-Giganten übertrifft sogar die Maßlosigkeit in traditionellen Konzernen.

[13:30] Ja, die Gier dieser Manager ist enorm. Aber wie der Artikel zeigt, kann man auch jederzeit gefeuert werden. Also warum nicht abcashen?WE.
 

[08:22] Spiegel: Sehnsucht nach dem starken Mann: Warum viele Deutsche Putin bewundern

Mit Putin geht es vielen Deutschen wie mit den Russen auf dem Ku'damm: Man lächelt über den Männlichkeitskult und das Blingbling, aber in dem Spott verbirgt sich auch Bewunderung für eine Art zu leben, die man sich selber nicht mehr traut.

[13:45] Putin ist einfach anders als der typische, westliche, bürokratische Politiker. Solche Artikel zeigen, dass wir langsam unserer überängstlichen Politikerkaste überdrüssig werden - weil sie ihnen hohl ist.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:
Die manipulative Absicht hinter der Botschaft des Spiegels ist doch diese: Wir, der Deutsche Staat wollen doch nur das Beste fürs Volk und dessen Willen umsetzen (solange er uns strategisch ins Kalkül passt). Die Deutschen wollen eine Starke Führung wie Putin - dann bekommen sie die auch indem Bürgerrechte eingeschränkt werden - der Wille der Deutschen ist für uns zugleich Freibrief für die Umwandlung Deutschlands von der Demokratie in eine Diktatur.

Kann sein, muss aber nicht sein. Der Spiegel tut sich stark bei der Berichterstattung über den NSA-Abhörskandal hervor. Bei diesem Skandal erscheinen USA und deutsche Politik als Bösewichte und Feiglinge, Putin aber als Held.WE.


Neu: 2014-04-17:

[20:16] qpress: Wenn Lüge zur Staatsräson wird, ist der meinungsbefreite Terrorstaat nicht fern

Wer eine wirklich nüchterne und sachliche Auseinandersetzung mit unserer Staatspropaganda schätzt, der kann sich dazu die Einlassungen der Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz, an dieser Stelle anhören ... [NDR, Prädikat grundehrlich], eine absolut qualifizierte Kritik an den politischen und medialen Zuständen im eigenen Land. Noch hat sie keinen Maulkorb, aber das kann sich ja noch ändern, damit die Systemziele Deutschlands und der EU nicht gefährdet werden.

... und der präsidiale Gauckler tut das Seine hinzu! TB

[20:34] Der Schrauber zum blauen Kommentar darüber:

Der Gauckler ist aber eher bräsig-anal als präsidial. Zumindest ist alles für diese Körperregion, was er von sich gibt. Wenn man ganz böse ist, dann könnte man auch behaupten, statt nem Arsch in der Hose hat er seinen auf dem Hals.

[17:35] Kablitz: Herzlich Willkommen…

... im Gruselkabinett der „renommierten Wirtschaftswissenschaftler“. Als ich den gestern erschienenen Artikel – auf den mich ein geschätzter Kollege aufmerksam gemacht hatte – in „Die freie Welt“ las, stockte mir für einen Moment tatsächlich der Atem. Zunächst dachte ich, dass ich hier einem Scherz zum Opfer falle – doch mitnichten!


Neu: 2014-04-16:

[16:07] Süddeutsche: Kritik an Seehofers Führungsstil

"In einem dreiminütigen Telefongespräch abgefertigt": Der frühere Staatssekretär im Finanzministerium Koschyk hat den Führungsstil von CSU-Parteichef Seehofer kritisiert. Rückendeckung bekommt er von Ex-Verkehrsminister Ramsauer.

Von den ersten Bröseln in Bayern sollte es nicht weit sein bis zur bundesweiten Zurechtrückung nicht tragbarer Politik durch das Volk!

[15:27] Bild: Nürburgring-SkandalEx-Finanzminister muss in den Knast!

Der ehemalige rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (64, SPD) ist vom Koblenzer Landgericht zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden! Die Richter befanden ihn in 14 Fällen der Untreue für schuldig. Dabei ging es um die 2009 gescheiterte Privatfinanzierung des Nürburgring-Ausbaus.

Leserkommentar:
Eliten -- wenn Politiker Unternehmer sein wollen. Dazu fällt mir folgendes Zitat (sinngemäß) ein: Politiker sind Leute, die eine, meist selbst verursachte, Problemlage verbessern wollen, indem sie sie fundamental verschlimmern ! (Verf. unbekannt)

Haftstrafen für einen Ex-Minister, der Beginn einer erfreulichen Entwicklung oder nur eine Eintagsfliege?

[10:22] Spiegel: Bewerbung ums höchste EU-Amt: Der doppelte Schulz

Natürlich kann der Präsident werden! Aber maximal im Erdbeerland - ist eh bald Saison dort! TB


Neu: 2014-04-15:

[18:30] Kopp: Die endlose Liste von Klima-Fehlprognosen

[18:00] Gerhard Breunig: Klimaprediger

[16:30] Der Schrauber zum Adel:

Für mich sieht das, wenn ich kleine Mosaiksteinchen zusammensetze, auch solche aus anderen Blogs, so aus, also ob:

Hohenzollern
Welfen/Hannover
Habsburger
Wittelsbacher
und vor allem Romanows

zusammensitzen und einflußreiche Unterstützer haben, auch in der Politik, speziell in der russischen. Es gibt Leute, die Putin eher für den Wegbereiter der Romanows halten, als für einen Reinkarnator des Bolschewismus.

Fest steht, daß der gesamte Hochadel der europäischen Monarchien untereinander verwandt und verschwägert ist und daß z.B. ab 1954 bei Bilderberg immer Mitglieder der Königshäuser maßgeblich im Führungskreis sind.
Mag der Bilderbergzweig die EU vorangetrieben haben, so mag es ebenfalls Gegenparteien geben, die ganz andere Paradigmen bevorzugen.

Die Romanovs wurden von Lenin fast ausgerottet, spielen keine Rolle mehr. Vielleicht lässt sich Putin zum neuen Zaren krönen?

Aber Hohenzollern. Wittelsbacher und Habsburger könnten wieder an die Macht kommen - es ist ihre beste Chance. Man könnte es dann so sehen: zuerst Monarchie mit Goldstandard, dann sozialistische Republiken mit Steuer-Ausbeutung und Papiergeld, dann wieder Monarchien mit Goldstandard.WE.

PS: warum wird in Zeitungen wie der Welt das Jahr 2014 immer wieder mit 1914 verglichen? 1914 begann der Untergang der Monarchien und des Goldgeldes, 2014 könnte deren Wiederauferstehung kommen.

PPS: es soll laut Insider-Infos schon bald in den Medien Propaganda für Goldgeld kommen.

[17:00] Der Jurist: Die ersten Medienberichte zum kommenden Goldstandard tauchen schon auf.

Das wird derzeit noch sehr vorsichtig und leise getrommelt, allerdings in Russland und China schon deutlicher.
Den Putin sehe ich eher nicht als Wegbereiter der Romanovs, weil diese beinahe nicht mehr existent sind, wie Freiherr von Eichelburg richtig anmerkte.
Putin ist eher Wegbereiter (Marionette) einer alten deutschen Familie, zu der er in seiner Zeit in Dresden intensiv Kontakt pflegte.

Eine Monarchie im klassisch-historischen Sinn wird nicht kommen. Sorry Habsburger.
Es wird eine "Weiterentwicklung der Demokratie" kommen, die als Aristokratie/ Oligarchie ausgestaltet wird. Das wird folgendermaßen verkauft werden: Die Pöbelherrschaft hat zur Unfinanzierbarkeit der Sozialsysteme und zu astronomischen Schulden geführt, die das System gebrochen haben. Deshalb: Nur wer Steuer zahlt schafft an. (Wird auch medial schon leise vorbereitet.) Plus: Wir benötigen einen Goldstandard, damit diese ausufernde Geldaufblaserei "nie wieder passieren kann".

Ja, ein auf die Steuerzahler beschränktes Wahlrecht ist unbedingt nötig.WE.
 

[12:50] n-tv: Person der Woche Ashton, Sinnbild des EU-Dilettantismus

Die Krise in der Ukraine verschlimmert sich. Man kann sich vor dem imperialen Gehabe der Russen ängstigen, vor der Schützengrabenmentalität der ukrainischen Politik oder vor den Cowboy-Gesten der Amerikaner. Ärgerlich aber wird langsam auch die Außenpolitik der Europäischen Union. Seit Monaten betreibt Brüssel eine stümperhafte Diplomatie, die von einer Panne in die nächste stolpert.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! Ansehen! TB

[13:12] Dr. Cartoon zur Ashton:

Und das so kurz vor meinem Mittagessen. Danke, Herr Bachheimer! Tut mir leid!
Der Gesichtsausdruck der Brüsseler Gesichtsbaracke hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem von Murksel. Ist Ashton die Nachgeburt von Murksel?

[13:23] Leserkommentar-DE zur Käthe:

Es ist klar, daß die Kriegsgefahr kontiuierlich steigt: Wo Käthe Aschentonne auftaucht, springen die Soldaten freiwillig in die Schützengräben und bedecken ihre Augen!
Wenn dann noch der Schulz oder der van Dummpfui dabei sind, waren Skylla und Charybdis Mutproben für Pfadfinder dagegen.

[13:44] weiteres Leserkommentar-DE zur Käthe:

ein Artikel über die Inkompetenz von Catherine Ashton bei www.n-tv.de , http://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Ashton-Sinnbild-des-EU-Dilettantismus-article12663941.html  Jetzt scheint es, daß gegen die Führungspersonen der EU vermehrt geschrieben wird. "Als freundliche Sozialarbeiterin in Lancashire wäre Ashton eine famose Besetzung, als mutige Retterin Europas, die Putin in die Schranken weist und die Ukraine befriedet, ist sie völlig überfordert."

Inkompetent, sicher! Überfordert, höschtwahrschienlich! Abschreckend ist sie allemal!


Neu: 2014-04-14:

[16:15] Klarblick: Diktatur mit “freien” Wahlen

Rückständige Diktaturen manipulieren Wahlen, moderne Diktaturen manipulieren die Wähler. Den meisten Menschen ist noch gar nicht aufgefallen, daß nach jeder Wahl weitgehend die gleichen Politiker in den Parlamenten sitzen. Die sogenannten Parteien sind tatsächlich nur Subparteien. Wie in der früheren DDR bekommt „die Partei" auch heute immer über 95 Prozent der Wählerstimmen.

Wie im alten Rom funktioniert das mit Brot und Spielen. Es wird Zeit, dass ein neues System kommt, denn das Bisherige ist kaum mehr bezahlbar.WE.
 

[13:54] Spiegel: Gauck empfängt Angehörige der NSU-Opfer: "Ich will, dass Sie neues Vertrauen fassen können"

Er will sich für maximale Aufklärung einsetzen: Bundespräsident Gauck hat bei einem Treffen mit Hinterbliebenen der NSU-Mordopfer um Vertrauen in das Land und seine Institutionen geworben. Einige Angehörige blieben dem Treffen dennoch aus Protest fern.

Schön langsam bekommt man den Eindruck, Gauck muss so handeln, um die BRD-Politik möglichst stark zu diskreditieren.WE.

Möglicherweise gilt bald wieder das - Video: Deutsche Kaiserhymne- Heil dir im Siegerkranz

Die alten Königshäuser sollen wieder an die Macht kommen (Insider-Info).

[15:00]Der Vollstrecker:
In Preussen kann ich es mir gut vorstellen, das der Bundesslum ausgemistet wird. In Bayern auch in baden auch aber bei uns in Sachsen ??? die Nachfolger der Wettiner- na dann gute Nacht. alles was sie aus den Museen heraus raffen landet später auf Auktionen um ihren Konsumscheiss zu finanzieren. dann lieber ein von Cheffe angekündigter Goldbaron. Beim Adel ist immer das Problem mit Inzucht !!!

Leider hat es immer schon gute und schlechte Monarchen gegeben. Man kann sie nicht abwählen.WE.

PS: es soll auch wieder Gold- und Silbergeld kommen. Vermutlich nach einer Phase des Chaos zusammen mit den Monarchen.

[16:15] Leserkommentar-DE: Monarchien:

Das wäre nicht wirklich gut. Denn Monarchien kann man wirklich nicht abwählen und man wird sie nie wieder los. Was glauben Sie warum die Menschen die Revolutionen gemacht haben damals um sich der Monarchie zu entledigen? Und jetzt soll dieses wieder kommen? Ich habe da Zweifel dass das gut gehen wird. Die Menschen sind an Demokratie gewöhnt. In der Monarchie gibt es keine Wahlen, keine Möglichkeit für die Bürger einzugreifen.

Das Wiederkommen von Monarchien wäre ein Riesen Rückschritt für Europa. Selbst dann wenn man davon ausgeht dass das System was wir jetzt haben dringend gewechselt werden muß und es nicht so bleiben kann. Aber Monarchien? Halte ich für unvorstellbar.

Dann könnten Sie die Landkarten von vor 250 - 300 Jahren oder so wieder rausholen. So würde Europa dann wieder aussehen.

Warum soll eine Monarchie nicht gut sein können? Es gibt auch konstitutionelle Monarchien mit Wahlen. Zumindest die Habsburger sollen sich auf die Kone bereits vorbereiten, vermutlich tun es die Wittelsbacher und Hohenzollern auch.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE zu "Schön langsam bekommt man den Eindruck, Gauck muss so handeln..":

Er kommt mir vor wie ein ferngesteuerter Zombie:
Wenn die "Fernsteuerung" ihm sagt, Gauck, fahr nach Rom und mach dort den Kotau und endschuldige dich dafür, das eine germanisches Heer
unter Führung des Arminius (Hermann, einst Fürst der Cherusker) im Jahre 9 n. Chr. drei römische Legionen samt Hilftruppen und Tross unter Varus
vernichtend geschlagen hat, dann tut er das, dieser Buckelaugust, und nimmt auch gleich einen Koffer Euronen als Wiedergutmachung mit.
Was ist das nur für ein Mistbock wider dem deutschen Volk!

Vielleicht gibt es für Gauck auch ein Exil in PY, wenn er schön spurt.
 

[11:57] Polenum: Fall „Putin" vor Untersuchungsausschuss

Jetzt, da sämtliche Politiker im deutschen Bundestag ratlos sind, soll ein Untersuchungsausschuss klären, warum Russlands Präsident Putin so böse geworden ist. Man kann es nicht verhehlen: Deutsche Politiker aller Parteien sind enttäuscht von Putin, besonders Kanzlerin Merkel. Und alle umtreibt die Frage: Warum nur, ärgert Putin die ganze Welt? Droht anderen Staaten den Gashahn abzudrehen und schickt seine Truppen in die Ukraine? Ein alter CSU-Politiker meint, die Lösung zu kennen: Putin sei unglücklich, so Alois Glück. Man kann ihm seinen Verdruss förmlich ansehen!

[09:20] Zeit: Das Völkerrecht allein schützt niemandenmust read!!!

Man muss sich nur eine der wichtigsten frühen Wurzeln des Völkerrechts in Erinnerung rufen, den Westfälischen Frieden, der den Dreißigjährigen Krieg (1618 - 1648) beendete. Damals wurden zwei Prinzipien formuliert, die noch heute das Völkerrecht bestimmen. Zum ersten: Die territoriale Integrität aller Staaten ist unbedingt zu achten. Zum zweiten: Die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten ist verboten. Wären diese beiden Prinzipien je durchgängig beachtet und nicht ständig verletzt worden, hätten unsere Geschichtsbücher allenfalls den Umfang eines kleinen Handbuchs.

Ein wirklich gut gemachter Aufsatz über das Dilemma des Völkerrechts und seine Durchsetzung. Man sieht noch klarer, warum einige Nationen (USA) andere einfach so "im Namen der Menschenrechte etc" überfallen können und niemand etwas eien Hdnhabe dagegen hat! TB
 

[09:10] Geolitico: Die intrigante Energie der SPD

Solche Geständnisse legen Politiker nur selten ab: Die „Art und Weise, wie in Berlin Politik gemacht wird," widerspreche ihrer Haltung, sagte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf einer als Podiumsdiskussion deklarierten Wahlkampfkundgebung in Ahlsdorf/Sachsen-Anhalt. Sie erinnerte an den Sturz des früheren SPD-Vorsitzenden Kurt Beck.

[14:00] SPD reif für den Abbruch.WE.


Neu: 2014-04-13:

[17:10] YouTube: BILDERBERG 2014 - Marriott Copenhagen Confirms "Special Event" Taking Place on Bilderberg Weekend

[16:05] Kopp: Geheime Elite-Netzwerke planen EU-Staatsstreich!

Jürgen Roth ist einer der bekanntesten investigativen Journalisten in Deutschland. In seinem neuen Buch analysiert er die Strategie der »Eurokraten« und kommt zu einer unglaublichen Schlussfolgerung: Ein konspirativer Club der Mächtigen will in Europa eine humanistische Katastrophe auslösen. Die Anfänge, sich auch unser Land unter den Nagel zu reißen, sind schon längst gemacht.

[18:30] Wieder einmal ein Linker mit seinen Verschwörungstheorien. Meist steht in diesen Büchern nicht Brauchbares drinnen.WE.
 

[09:50] Der Journalist über den Beitrag vom Hetzer gestern abend:

Lieber Hetzer! Vielen Dank, dass Sie bei diesem Thema an mich gedacht haben – und wenn Sie mich schon so direkt um meinen Beitrag zu Ihrem Statement bitten, dann lasse ich mich doch glatt nicht lumpen. Also: Bücher wie das von Ihnen erwähnte lese ich nicht. Uns Wahrheitssuchern und Klardenkern längst bekannter Stoff. Mithin also langweilig. Wir sind doch längst weiter, gelle?

Was die meisten Mainstream-Schreiberlinge und weit mehrheitlich linksgrünen Schmierfinken anbetrifft, ein Beispiel, das ich bei dem regionalen Qualitätsblatt, bei dem ich zuletzt gearbeitet habe, so erlebte: Ich rief beim Berliner Hauptstadtslum-Büro an, weil ich eine investigative Hintergrund-Geschichte haben wollte für meine Zeitungsseite. Lapidare Antwort des Bürochefs: „Wir haben heute so viele Termine zu belegen. Dafür haben wir keine Zeit." Bei den Terminen handelte es sich um die üblichen Pressekonferenzen der Regierung/Ministerien.

Was sagt Ihnen das, lieber Hetzer? Richtig, nicht nur die Hauptstadtslum-„Journalisten" verstehen sich als Hofberichterstatter. Das Schlimme: Diese linken Schmierlinge setzen die Themen, schreiben dann also nicht nur eine Nachricht über die PK, sondern leiern in seitenfüllenden Beiträgen herunter, was sie bei den „Terminen" gehört, gelernt haben. Dann gibt's noch einen Kommentar für die Seite eins oder einen Leitartikel, der dem Termin-Veranstalter vollumfänglich Recht gibt („längst überfällig"). Applaus, Applaus, für deine Worte, mein Herz geht auf, wenn ich deine Zeilen lese (Frei nach „Sportfreunde Schiller") ... Kritische Auseinandersetzung? Fehlanzeige! Eigene Gedanken? Fehlanzeige. Wenn man die Kollegen darauf anspricht, verstehen sie entweder nicht (betriebsblind-gehirngewaschen, völlige Verwirrung). Oder sie rechtfertigen ihre Schmiererei damit, andernfalls nicht mehr eingeladen und zugelassen zu werden. Aha!

Hier, lieber Hetzer, sind wir bei Ihrer These vom „schönen Zusammenspiel mit der Medienkaste". Man lädt die Journalisten ein, sorgt dafür, dass sie zu essen und zu trinken haben. Wer kritisch berichtet, ist draußen. Ja, die gegenseitige Hofierung unterstreicht in der Tat auch die gegenseitige Wichtigkeit. Man macht sich gemein mit der Sache. Eine journalistische Todsünde. Leser, die diese Brüderschaft kritisieren, werden als Einzelstimmen abqualifiziert, verhöhnt. Zigfach erlebt in den Redaktionen, wie der „Journalist" nach dem Gespräch mit dem Leser das Telefon auflegt oder nach dem Lesen dessen E-Mail Leserbeschimpfung betreibt. Das ist Elfenturm, Dünkel, Elitarismus übelster Sorte und ohne jegliche Grundlage. Überwiegend Aufgeblasene Heinis, selbstgerechte Gutmenschen. Erlebt auch: Jubelsturm in der Neusprech Newsroom genannten Redaktion nach rot-grünen Wahlsiegen.

Ich kann nur dringend dazu aufrufen, den Journalisten von den Mainstream-Medien keine Beachtung mehr zu schenken. Abo kündigen, aus, Schluss, fertig! Wetten, dann machen die Verleger bei den Politikern wieder einen Termin, jammern, betonen ihre Wichtigkeit für das System – und dann lässt man sich gemeinsam etwas lebensverlängerndes einfallen? Leistungsschutz, Urheberrecht, Kulturabgabe, Zwangsabo für jeden?Mit herzlichen Grüßen in den Hauptstadtslum mit dem LesbInnen-FriedhöfIn!

[19:45] Der Hetzer zum Journalisten:

Sie treffen wie immer ins Schwarze. War ja auch nur eine Einstiegsempfehlung für diejenigen, die noch nicht so weit sind wie regelmäßig HG lesende Fortgeschrittene.   Es ist eine Schande! Dass sich Menschen für Geld für so etwas hergeben! Allerdings kann ich es in einer gewissen Weise sogar verstehen, weil ich auch in meinem Beruf Menschen zu sehen bekommen, welche für Geld so ziemlich alles tun wollen, aber ihre Großmutter schon längst verkauft haben.

Deshalb meine Hochachtung für Sie! Es war und ist mutig, auf die "goldenen Teller" zu verzichten, dafür aber lieber unvergiftete Speisen zu essen. Sie haben verzichtet, Sie hatten die Schnauze voll, und nachdem, was Sie manchmal schreiben, hatten Sie sie gewaltig voll. Das können alle vom Journalisten lernen, die noch nicht so weit sind: Verrückte zur Vernunft bringen zu wollen, ist sinnlos; aber bei den Verrückten nicht mehr mitzumachen und ein eigenes Ding durchzuziehen, das bringt einen weiter. Und je mehr den Mut haben, das zu tun, desto weniger linksgrüne Spinner können sich gegenseitig ihre versifften Ärsche kraulen und dafür auch noch bezahlen lassen, weil irgendwann kein Geld mehr da sein wird, wenn keiner mehr den Schwachsinn mitmacht. Weiter so! Lasst Euch nichts gefallen! Ihr braucht keine Banken zu überfallen, keine Bomben zu legen und keine Neger zu verprügeln. Das bringt's nämlich nicht, sondern Euch nur in den Knast. Macht's wie der Journalist (und viele andere hier!): Schmeißt hin, hört auf, den pseudointellektuellen Oberschwuchteln in den Arsch zu kriechen, und wartet einfach ab; es wird nicht mehr lange dauern!

Cheffe - die zwei werden Eins! We created a monster! TB

[20:04] Der Hetzer zum blauen Kommentar darüber:

Yeah, and it is a very very scary monster. But you didn't create it - it were just the fuckin' liars behind the so-called truths of our former lifes that made us as scary as hell.

Schön ruhig bleiben und ned immer alles wörtlich nehmen. Natürlich weiß ich, dass wir Euch nicht kreiiert haben. Aber bei uns haben sich die Eltern des Monsters getroffen! TB


Neu: 2014-04-12:

[20:30] Der Hetzer zu Polit-Profis sind Experten für organisierten Leerlauf

In seinem Buch "Geplünderte Demokratie" rechnet Thomas Rietzschel mit der deutschen Politikerkaste ab. Schwindler und Wortbrüchige, Versager und Aufschneider hätten die Politik zu ihrer Sache gemacht.

Meine Literaturempfehlung für diejenigen, die immer noch nicht glauben wollen, was wir auf hartgeld.com schon lange wissen: Ein Schmierentheater, mit einem Drehbuch, geschrieben von Dilettanten, gespielt von verwirrten Negerverstehern und Volksverrätern, das ist - Politik. Im schönen Zusammenspiel mit der Medienkaste, die sich ihre Wichtigkeit (und ihr Einkommen!) aus dem Gelaber der Politiker zieht. Das Schlimmste: Beide Seiten wissen nichts, können nichts und halten sich doch für die Elite der Eliten der Eliten. Was sagt der Journalist dazu?

Eine Mischung aus Parteiochsen, Idioten und Glücksrittern kommt da hoch.

[20:45] Leserkommentar-DE:
..... und Experten für Kinderpornographie die auf einschlägigen Seiten verkehren - bitte nicht vergessen! Also alles was asozial und gegen das eigene Volk ist haben wir in der Politik.
 

[8:00] DWN: Ratlos in der Schulden-Krise: Politiker in Ost und West lechzen nach Krieg

Die USA und die EU wollen die russischen Banken, den Energiesektor und den Bergbau mit Sanktionen belegen. Die Politiker lechzen nach Krieg, weil sie von dem träumen, was Putin schon hat: Eine Staatswirtschaft, die springt, wenn im Betonklotz von Brüssel einer pfeift. Einen heißen Krieg können sich die Pleite-Staaten nicht mehr leisten. Daher nehmen sie die Wirtschaft als Geisel.

Die Bürokraten in Berlin, Washington und Brüssel lechzen nach Krieg, weil sie Putin heimlich bewundern: Der Russe kann seinem Gas-Konzern Gazprom direkt befehlen, was er zu tun hat.

Ein bermerkenswert guter und schonungsloser Artikel, ideal geeignet zur weiteren Politiker-Demontage.WE.

[11:00] Der Índianer zu ""Die Bürokraten in Berlin, Washington und Brüssel lechzen nach Krieg, weil sie Putin heimlich bewundern":

Das ist nicht die Tür hinter der Tür. Diese Leute lechzen wahrscheinlich auf den Abbruch des Systems und probieren so nicht selber in die Schussline zu kommen. Denen ist schon klar, das "ihr" System nicht mehr lange zu halten ist. Gehen wir auf die andere Seite, nehmen wir an sie würden Krieg machen, was bedeutet das dann für Gold und Silber. Krieg vor allem wenn es dort dazu käme, in Verbindung das Russland Macht in Energie und Rohstoffen hat, würde das große Geld förmlich in Gold und Silber treiben. Und zwar nicht die Insider, sondern die schlafenden Reichen.

In der jetzigen Situation wäre das wohl tödlich für das Kartell bzw. für das ganze Finanzsystem. Falls diese Bürokraten das nicht sehen, macht nichts, weil es an der Sache nichts ändern würde. Das lechzen wäre deshalb nur reine Dummheit oder eben der Wunsch das System abzubrechen. Also würden sie eher "bewundern" das er die Gründe dafür liefert. Ob sie erkennen was sich daraus ergeben kann, wäre für uns egal, denn wir wollen ja eine Wandlung und diese ergibt sich nun mal nur durch Taten.

Diese Bürokraten wissen wahrscheinlich nicht viel, bzw. müssen das machen, was ihnen die Erpresser vorschreiben.WE.


Neu: 2014-04-11:

[17:37] SGTReport: THE ROTHSCHILD IMF BANKSTER FIAT DEATH MACHINE – Michael Noonan

Michael reminds us that Gold and Silver ARE MONEY. He also reminds us that all of the gold in Fort Knox is gone, and the elite's don't want to call attention to what's NOT there. The elite – the ROTHSCHILDS and ROCKEFELLERS do not want gold and silver to be in competition with their FIAT currencies, so they malign the precious metals without end.

Würde auch hervorragend zu Zentralbanken, Dr. Gold, Good Bye Dollar oder USA passen - ich habs hier platziert auf Grund der Verursacher!TB

[19:00] Dieser Autor lebt immer noch in der Vergangenheit. Die Rothschilds, eventuell auch Rockefellers und anderes altes Geld wollen in Zukunft auch das Geldsystem und damit die Politik kontrollieren. Also haben sie inzwischen das Gold eingesammelt und lassen bald das Papier crashen. Papier war gestern, billige Assetkäufe mit Gold und Gold verleihen sind die Zukunft.WE.


Neu: 2014-04-10:

[08:45] fassadenkratzer: Fassade "Demokratie" must read!!!

Die heutige Form der Demokratie wird weithin als die beste aller möglichen Gesellschaftssysteme, als Höhepunkt der politischen Entwicklung der Menschheit, wenn nicht gar als endgültige Entwicklungsform menschlichen Zusammenlebens gepriesen. Freiheit, gleiche Teilhabe und Mitbestimmung, Rechtsstaatlichkeit und Gerechtigkeit, sowie materieller Wohlstand werde durch die moderne Form der parlamentarischen Demokratie garantiert. In ihr entscheide nicht mehr ein Einzelner oder eine privilegierte Schicht diktatorisch über das Volk, sondern dieses bestimme seine Geschicke selbst.


Neu: 2014-04-09:

[15:25] Leser-Zuschrift-AT zu einer Buchpräsentation:

Kein Scherz:
FDP Bruederle stellt gerade live auf einem Nachrichtensender sein Buechlein vor...
Warum sprechen die Feiglinge immer wieder erst nach!dem sie ausgeschieden sind Tacheles?
Und warum bieten diese TV News (noch mal : live!) das Podium dafuer?
Und: was werden wir mal von Merkel und Spindlegger lesen duerfen..?

Sind diese Parasiten einmal in Sicherheit, dann schimpfen sie über das System, welches sie Jahrzehnte lange ernährt hat und welches sie mitgestaltet haben. Darüber zu schimpfen bringt nämlich nochmals Kohle! TB

[8:45] Die Klima-Stalinisten: Gawker says: ‘Arrest Climate-Change Deniers’, but Where Would We Put Them?


Neu: 2014-04-07:

[18:00] Leserzuschrift: Der "count down" einer jahrzehntelangen Strategie - Geopolitik:

USA: zur konstanten Verfolgung der auf die eigenen Fahnen geschriebenen Hegemonialpolitik mit dem erklärten Endziel der Beherrschung des Planeten setzte die USA stets auf 2 Werkzeuge, den Dollar und ein sehr umfangreiche Waffenarsenal. Da die allseits akzeptierten, aber wertlosen Banknoten in beliebiger Menge zu jeder Zeit gedruckt werden konnten, war auch die Finanzierung nie ein Problem. Man konnte stets nach dem gleichen Muster verfahren: Destabilisierung, Putsch, Besetzung der neuen Regierung mit Vasallen, Vereinnahmung der Rohstoffe und des Finanzsystems sowie die Implimentierung militärischer Basen zur Kontrolle des Inlandes und geostrategisch wichtiger Regionen.

Russland und China; das "Wettrüsten" gab man rechtzeitig auf um den totalen Ruin zu vermeiden. Stattdessen setzte man sich zusammen und entwarf den Plan der schrittweisen Übernahme der Weltherschaft, nicht ohne sich in der Hinterhand der gegenseitigen Unterstützung im Falle eines Angriffs von außen abzusichern. China als boomender Markt lockte Investoren und Kapital ins Land, sicherte sich mit den Exportüberschüssen aber mehr und mehr die Rohstofflieferungen aus Drittstaaten wie Iran, Pakistan und vor allem Afrika. Nicht durch Eingriffe in die Staatsstrukturen, sondern durch Investitionen in die Infrastruktur. Zugleich erarbeitete man sich die Position des größten Gläubigers der USA indem man billige, zum großen Teil auch Raubkopien gegen ebenso wertlose US Staatsanleihen lieferte.
Russland, als Gigant unter den Rohstoff-Lieferanten profitierte vom Importhunger der Chinesen und eroberte gleichzeitig den europäischen Markt.
In all dieser Zeit hielten sich beide Staaten aber weitestgehends aus Konflikten heraus, a) weil man nicht direkt bedroht war, b) um unnötige Ausgaben zu vermeiden, und c) um die Rolle des "lachenden Dritten"
einzunehmen. Schließlich belieferte man die "Kriegsregionen" stets mit den Exportschlagern aus der heimischen Waffenindustrie

In den letzten ca. 5 Jahren began dann der zweite Schritt des großen Spiels. China als Hauptgläubiger der USA und Russland als Freund mit erstarkter Wirtschaft begannen nun mit der Aushöhlung des maroden US Amerikanischen Finanzsystems. Als nicht gerade zu vernachlässigende Goldproduzenten kaufte man dennoch kontinuierlich großeTeile der Weltproduktion auf und schaffte so nach und nach, unterstützt von künftigen Partnern der eurasischen Wirtschaftsunion das Gold von West nach Ost.
Gleichzeitig übernahm man gezielt Anteile wichtiger Industrieunternehmen in Europa und USA.

Russland, mehr oder weniger gezwungen durch die Attacken gegen den Iran, Syrien und zuletzt gegen die vor der Haustür liegende Ukraine mußte nun ein für alle Welt sehr deutlich sichtbares Stoppzeichen setzen. China, der Bruder in diesem Spiel bekundet selbsredend sein Einverständnis. Damit sind der USA, gerade auch wegen der desolaten Wirtschaftslage und das nach wie vor über Washington hängende Damoklesschwert der Staatsanleihen in Chinesischer Hand alle Möglichkeiten der Gegenwehr genommen.

Die progressiven Erweiterungsversuche der russischen Gas- und Öllieferanten durch den Erwerb größerer Anteile bei allen europäischen Energielieferanten untermauert den vom Kreml geäußerten Wunsch einer Wirtschaftsunion von Lissabon bis Wladivostock, was ja nichts anderes ist als die Achse "Berlin-Moskau-Peking". Wie sagte einst Stalin ?
"Hast Du Berlin, hast du Deutschland. Hast Du Deutschland, hast du Europa". Die gleichzeitige Ankündigung der Russen auf den Dollar künftig gänzlich zu verzichten (man kann es sich aufgrund der absolut zu vernachlässigenden Handelsbilanz mit den USA locker leisten) ist keine Drohung, sondern ein Versprechen. Und dieses Versprechen signalisiert gleichzeitig den Märkten, dass sich die Geschehnisse schon sehr bald auf der anderen Seite der Weltkugel abspielen werden. Warum man diesen Schritt vorsichtig ankündigt und nicht sofort rigoros durchzieht dürfte den US Anleihen geschuldet sein; weniger derer die sich in Russland befinden sondern mehr derer beim Spielkameraden im Osten.

Der befürchtete Krieg ist nicht nur bereits in vollem Gange, er ist bereits in der Endphase. Der Tag "X" wird sehr bald kommen und sowohl den Dollar, den Euro als auch andere Währungen zerfallen lassen. Der Osten ist darauf vorbereitet. Würde mich aber nicht wundern wenn das Merkel aufgrund ihrer täglichen Telefonate mit Herrn Putin nicht so ganz unwissend ist.

Aus welchem Grund es aus US amerikanischer Sicht soweit kommen konnte wissen aber sicher nur die, welche im Hintergrund die Fäden ziehn. Und die haben ganz bestimmt auch noch einen Plan "B".

Es gibt einen Währungskrieg, indem China alles Gold aufkauft, aber ein grosser, echter Krieg ist eine typisch deutsche Angst. Die USA kann man jederzeit mit dem Tod ihres Dollars erpressen, damit ist deren Waffenarsenal wertlos - siehe die US-Drohung im Suez-Krieg 1956 an UK, deren Staatsanleihen abzustossen. Die Briten reagierten blitzartig und zogen sich zurück.WE.

PS: warum die US-Politik eine so hohe Verschuldung im Ausland zugelassen hat: weil es sich mit Importen auf Kredit leichter regiert.
 

[09:05] Geolitico: Wenn der Wähler im Wege steht

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir sagt, die Politik dürfen "dem Wunsch" der Bürger nach mehr Distanz zum Westen nicht nachgeben. Was versteht er nur unter Demokratie?

Solch eine Aussage sollte zwar möglich sein (Meinungsfreiheit) aber als Mitglied des Bundestages müsste er sofort zurücktreten! WEnn Murksel das nicht ahndet ist sie ebenfalls rücktrittsreif, da dies die Grundwerte (ein weiteres Mal) mit Füßen tritt! TB

[13:50] Leserkommentar-DE dazu:

Dem "Young-Leader" und bekennenden Islamisten Cem Ö. empfehle ich für seine nächste Bonus-Meilen-Tour zur Atlantik-Brücke den Schriftsteller Carl Theodor Körner als Bordlektüre: "Noch sitzt ihr da oben...."


Neu: 2014-04-05:

[09:35] Kopp: Die perfekte Illusion: Deutschland simuliert Demokratie jetzt nur noch

Es soll da draußen brave Staatsbürger geben, die fest daran glauben, dass wir noch in einer Demokratie leben. Die rapide an Zuspruch verlierenden Einheitsmedien enthalten ihnen halt bestimmte Informationen vor. Nachfolgend eine Auswahl jener Nachrichten, die derzeit woanders untergehen.

Und des öfteren wird sogar auf die Simulation verzichtet - zumindest was Brüssel angeht! TB


Neu: 2014-04-04:

[09:45] MMNews: Grüne Gesellschaftsklempner

.....Der Bremer Umweltsenator Joachim Lohse kroch als erster aus seinem Bau mit dem Vorschlag, unter anderem Elektroheizungen im hanseatischen Stadtsaat zu verbieten. Zudem sollen seine Mitarbeiter zukünftig ermächtigt werden, „in Ausübung ihres Amtes Grundstücke und bauliche Anlagen einschließlich Wohnungen" zu betreten, um solcherlei wärmende Kohlendioxidschleudern aufzuspüren.

Jedesmal ärgere ich mich wenn ich die GrünInnen unter Eliten posten muß. Aber was soll man machen, in dieser Rubrik ist die allgemeine PÜolitik halt auch enthalten! TB


Neu: 2014-04-02:

[17:15] Focus: Rentenversicherungs-Boss geht mit 8600 Euro in Pension

Herbert Rische, der Chef der deutschen Rentenversicherung, ist seit heute Pensionär. Als einer der höchsten Diener des Staates freute er sich bereits über ein üppiges Gehalt. Richtig komfortable wird es aber im Ruhestand: Seine Pension liegt bei 8600 Euro.

Zumindest die Rente dieses überaus sympathischen Bürokraten ist sicher. Sicher zu hoh! TB

[15:36] DWN: Energiewende: Bundesregierung will private Selbstversorger schröpfen

Langsam kommt die Regierunginnen drauf, dass man mit Grüninnen-Energieselbstversorgerinnen keine Geldinnen einnehmen kann. Da muß nachtürlich raschest gehandelt werden. TB

[9:15] Mises.de: Die Naiven, die Achtlosen und die Kaltblütigen

Allen Spielarten des Sozialismus ist gemein, dass sie das Privateigentum nicht nur einschränken, sondern, wenn es möglich ist, letztlich ganz abschaffen wollen. Gerade die Spielarten des Sozialismus, die das Privateigentum nicht durch offene Enteignung abschaffen, sondern „lediglich" die Verfügungsgewalt über das Privateigentum beschränken wollen, sind besonders niederträchtig.

Alle Sozialisten sind Räuber.


Neu: 2014-04-01:

[17:00] Freeman: Bilderberg 2014 findet in Dänemark statt

[20:00] Daher nennen wir es Klimaschwindel: IPCC's doom-and-gloom global warming apocalypse is political theater, not real science

[16:00] Focus: Forscher werfen Weltklimarat Panikmache vor

Bürgerkriege, Hungersnöte und die Vertreibung von Küstenbevölkerungen: Nach Einschätzung des Weltklimarats sind die dramatischen Probleme des Klimawandels menschengemacht. Doch Skeptiker wiegeln ab: Der jüngste Sachstandbericht sei nichts als Panikmache.

Der Klimaschwindel wird in den letzten Tagen in den meisten Medien wieder enorm aufgebauscht. Gleich kommt wie in diesem Artikel die Retourkutsche: der Abbruch des Schwindels und die Diskreditierung von Forschern und Politik, wowie Medien beginnt jetzt richtig.WE.


Neu: 2014-03-31:

[18:40] Spiegel: Henry-Kissinger-Professur löst heftigen Protest aus

Die Uni Bonn will einen Lehrstuhl für Völkerrecht nach dem ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger benennen. Das Geld kommt vom Verteidigungsministerium. Studenten und Wissenschaftler laufen Sturm.

[18:45] Kotau von Vasallen gegenüber dem Imperium nennt man das.WE.
 

[17:55] euractiv: Fischer: Das nächste Ziel Putins ist die Ostukraine

"Vor unseren Augen vollzieht sich der Umsturz der postsowjetischen Staatenordnung in Osteuropa, am Kaukasus und in Zentralasien", erkärt Ex-Außenminister Joschka Fischer und kritisiert die "Putin-Versteher im Westen".

Einmal Terroristen-Anhänger immer Terroristen-Anhänger! Wann hält dieser Wappler endlich seine Fresse? TB

[18:45] Wann er die Fresse hält: wenn er ungehorsam wird und seine imperialen Lenker Material über ihn veröffentlichen. Die Leser vermuten wahrscheinlich, was das ist.WE.


Neu: 2014-03-30:

[9:30] Dees Illustration Artwork:  Green is the new Red

[9:15] DWN: Herrschaft über das Risiko: Rating-Agenturen machen Weltpolitik

Die großen Rating-Agenturen haben das weltweite Monopol über die Bewertung finanzieller Risiken. Auf diese Weise entscheiden sie darüber, welche Staaten und Firmen zu welchen Zinsen Kredite erhalten. Diese Macht wird von einer kleinen Gruppe genutzt, um sich auf Kosten der anderen zu bereichern und um politische Ziele durchzusetzen.

Wer dem US-Imperium nicht genehm ist, bekommt ein Downgrade.

[9:45] Leserkommentar-DE:
und hier sieht man sehr schön wie die Amis Politik machen. Wer den Imperialisten nicht genehm ist bekommt ein Downgrade. Ist doch toll. So kann man ganze Staaten killen ohne einen Schuß abzufeuern und ohne sich die Hände schmutzig zu machen!
Kein Zufall dass alle drei großen Ratingagenturen US-Agenturen sind!

Das gilt bis zum Untergang des Dollars und damit des US-Imperiums.WE.


Neu: 2014-03-28:

[19:00] Die Ratten verlassen das sinkende Klima-Schiff: Angebliche Panikmache: Führender Forscher verlässt Spitze des Welt-Klimarats

[11:45] Armstrong: Die echte Verschwörung: Wie Lagarde & Obama die Weltwirtschaft vernichten

Christine Lagarde ist eine französische Rechtsanwältin, die zur Vorsitzenden der Chicagoer Firma Baker & McKenzie wurde. Obama sprach sich im Vorfeld der Wahl eines neuen IWF-Chefs für Lagarde aus und behauptete, dass es das Beste sei, wenn das Amt nach Dominique Strauss-Kahn von einer Frau bekleidet wird. .......Strauss-Kahn sprach sich gegen einen Teil der Korruption aus, auf die er gestoßen war, und um Lagarde in sein Amt zu bringen, passte es perfekt, dass er sich auf einmal in einen mutmaßlichen Vergewaltiger verwandelte. Sehr seltsam.

Für HARTGELDLESER vieles bekannt - trotzdem ein must read!
 

[09:30] Welt: Der Westen, nur ein Klub mutloser Pfeffersäcke?

[14:15] Welches Machwerk hat der Siggi da schreiben lassen. Dann soll er doch selbst mit Mut für Reformen beginnen.WE.

Der Stratege dazu:
Der Westen ist sicher kein Club der Pfeffersäcke, höchstens ein Club von Betrügern, die nichts besitzen außer Falschgeld sich aber als Pfeffersäcke darstellen. Was haben denn die westlichen Möchtegernpfeffersäcke so zu bieten: Dekadenz, Sozialismus, Gleichmacherei, hohe Steuern und Abgaben, Verbote aller Art, nicht werthaltiges Falschgeld und sonstiger Tand. Glauben die wirklich, dass sich jemand auf der Welt nach diesen "Produkten" sehnt? Ganz gewiss nicht! Gut, es gibt im Westen noch Unternehmer, die wirklich werthaltige und nützliche Produkte herstellen, die auch Menschheit weiter bringen, diesen wird es jedoch von Tag zu Tag schwerer gemacht. Die westlichen Politmarionetten als Pfeffersäcke zu bezeichnen ist jedoch an Komik und Absurdität kaum zu übertreffen.

Der europäische Sozialismus produziert Feiglinge. Deshalb geht nichts mehr weiter! TB


Neu: 2014-03-27:

[14:00] Die POlitik ist eben voll von Ochsen: Schwachsinn zeichnet Quartalshornochsen aus


Neu: 2014-03-26:

[15:30] Über grüne Ideologie: Heilsbringer

[09:15] freiwilligfrei: Der Deal – Eure Zukunft ist nichts wert!

Die ARD hat jüngst einen Beitrag über Schröder, Schily, Fischer und andere Politgrößen gesendet und ihr Leben nach der Politik ein wenig unter die Lupe genommen. Überraschend kritisch für einen öffentlich-rechtlichen Sender zeigt die ARD schonungslos den Zusammenhang zwischen Politik und Industrie.


[08:30] PrisonPlanet: Pedophile Rings & Clinton's Pedophile Pal Video

Schlecht könnt' einem werden!


Neu: 2014-03-24:

[16:00] Dorfling: Auf Konfrontationskurs bis zum Knall

[09:05] oraclysyndicate: Von der Leyen: „Halten Sie den Mund, General Kujat"

Als Bundesverteidigungsministerin befehle ich Ihnen, keine weiteren Stellungnahmen zur Nato-Expansion nach Osten mehr abzugeben. Deutschland braucht keinen zweiten „Friedensgeneral" wie diesen Gerd Bastian seinerzeit.

Der Schrauber weist darauf hin: Satire!

[13:30] Auch wenn es Satire ist: von der Leyen an die vorderste Front - dort wo die Kugeln von beiden Seiten fliegen.WE.

[13:55] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar:

Das unterschreibe ich. Sieht bestimmt lustig aus, wenn deren Fönfrisur aussieht, wie die von Urban Priol, wenn ihr die ersten Kugeln um die Ohren fliegen! Dann stehen der die Haar nämlich so zu Berge, daß der Kinnriemen vom Helm reißt.


Neu: 2014-03-23:

[10:25] Equapio: Freihandelsabkommen-TTIP - Angriff auf Verbraucherrechte

Mittlerweile wundert mich gar nichts mehr. Die ganze Welt scheint verrückt zu spielen! All das, was sich unsere Gesellschaft über Jahrzehnte hart erkämpft hat geht den Bach runter. Wären all die Abhörskandale, all die Konflikte und politischen Krisen nicht bereits genug, wird uns "99% der Bevölkerung" weiterhin der Krieg erklärt. Wer glaubt, dass er hier noch selbstbestimmt leben darf, der täuscht sich gewaltig. Global agierende Konzerne haben längst das Ruder übernommen; und neuerdings sitzen Fachbeamte und Konzernberater hinter verschlossenen Türen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und beschließen ein neues Regelwerk gegen den Bürger.


Neu: 2014-03-21:

[15:15] Leserzuschrift-DE zu Gauck: Deutsche sollen Einwanderung als Gewinn wahrnehmen

das die Lage in Deutschland vorrevolutionär ist sieht man folgendem Leserbrief zu Gauck.
Lange kann es nicht mehr dauern...

UN-und ANTIgrüner Endzeitnationalist meint
20. März 2014 um 23:45

Eine Verhöhnung sondergleichen ist es, was dieser BP sich anmaßt.
Millionen Deutsche stehen kurz vor einem Nerven- und/oder Kreislaufzusammenbruch, da die Überflutung ihrer Heimat mit Negern,Zigeunern & Orientalen durch die GRÜNE Einheitspartei ihnen auch noch das letzte bisschen Lebensfreude- und Qualität raubt! Dieser ,,Bundespräsident"ist wie die meisten grünreaktionären Deutschtumszersetzer evangelisch. Ich rufe hiermit alle pro-deutschen Kräfte auf, der EKD zu entfliehen, diese pseudo-abendländische Tochtergesellschaft der GRÜNEN umgehend zu verlassen. Eine Schwächung des Grünentums durch deutlich geringere Kirchensteuereinnahmen würde diese ,,Kirche", der/die Martin Luther weder beitreten noch gutheißen würde, genau da treffen wo es ihr am ärgsten wehtut, am Geldbeutel! Ein neues Zeitalter muß in Kürze seinen Anfang nehmen in diesem, UNSEREN, Lande! Noch meint es die Vorsehung alles andere als gut mit UN-undANTIgrünen Ordnungskräften Meiner Art, noch verfehlen,nicht nur meine,UN-undANTIgrünen Wortgewalttaten ihre gewünschte Wirkung,aber der Wortgewalttatendrang nicht nur meiner Person wird noch für manche,ÖFFENTLICHKEITSWIRKSAM in die Medien geballerte ÜBERRASCHUNG sorgen!

Man sieht, die Grünen und ihre Dekadenzen bekommen immer mehr Gegner. Dazu wurden diese Dekadenzen ja in letzter Zeit zugespitzt.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE zur Gutmenschen-Politik:

Da soll der Gaugler doch bitte mal all die Menschen fragen, ob sie darin einen Gewinn sehen, die von den Zuwanderern entweder zum Krüppel geschlagen, vergewaltigt, ihnen die Hoden bei Überfällen abgeschnitten wurde, oder auf dem Amt keine Hilfsgelder mehr bekommen, da dies

Zitat von einem Mitarbeiter eines Jobcenters hab das selber gehört: "Man das Geld der deutschen Hartz-IVlern dringend für die zuwandernden Rumänen benötigt"

Auf die Frage des deut. H4ler, was er denn machen soll, ob er vielleicht in die Innenstadt klauen gehen soll, weil er seit zwei Monaten keine Gelder mehr ausgezahlt bekommen hatte, da angeblich immer etwas falsch ausgefüllt oder fehlen würde. Der Mitarbeiter darauf: "Dann sind wir sie endlich los, wenn sie verhaftet werden. Und nun verpissen Sie sich" Zitat Ende:

Ich war geschockt und angewidert, wie man inzwischen als Mensch behandelt wird.

Ich bin kein Rassist im Gegenteil ich habe einige sehr gute Freunde die aus anderen Ländern stammen, aber es dreht sich doch fast nur noch um die Zuwanderer, Immigranten etc. und nicht mehr und das eigene Volk.

Meinung der ReGIERenden. Dann lasst das deutsche Volk halt verrecken und untergehen.

Volkswut wachse aber nicht mehr lange, dann bald wird es knallen.

Ich habe selber entsprechende Äußerungen von Freunden, Bekannten und vielen Freunden selber gehört und auch zugetragen bekommen. Die haben alle die Nase mehr als nur gestrichen voll mit der Gutmensch Politik und der Benachteiligung der einheimischen deutschen Bevölkerung. Wenn es dann hier knallt, dann wird's für einige äußerst ungemütlich werden. In deren Haut möchte ich dann nicht drin stecken.

Na dann, Mahlzeit!

Die Volkswut auf die Politik wächst ganz ordentlich.


Neu: 2014-03-19:

[18:30] Geolitico über Geopolitik: EU-Nationalisten im Anmarsch

[17:00] Stern - gigantische schwarze Kassen: Ein Hoeneß-Informant packt aus

[11:30] Leserzuschrift-DE: Die nächsten Eliten kommen in den Steuersumpf: "Stern" berichtet über Maschmeyer und Leute aus dem Profi-Fußball:

der "Stern" berichtet in seiner neuen Ausgabe über fragwürdige Geschäfte von Maschmeyer, Ferres, HSV-Trainer Slomka sowie Schalke-Chef Tönnies. Wird da die nächste Stufe gezündet? Erst gestern meinte WE doch, dass es im Profifußball auch noch Dinge aufzuklären gibt, das scheint jetzt zu passieren. Leider finde ich auf der Internetseite vom Stern noch nichts...

----------------------------------------------------------------------------------

Der frühere AWD-Chef Carsten Maschmeyer und andere deutsche Prominente haben zwischen 2010 und 2011 Millionen in Fonds gesteckt, die Geschäfte zulasten der deutschen Steuerzahler betrieben. Das lief über Konten in der Schweiz. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe. Unterlagen, die dem stern vorliegen, zeigen, dass Carsten Maschmeyer einmal fünf Millionen Euro investierte, ein weiteres Mal über ein "Familienkonto" zehn Millionen und dann 40 Millionen Euro. In den 40 Millionen steckte auch Geld von seiner Verlobten, der Schauspielerin Veronica Ferres, und von seinem Freund Mirko Slomka, der momentan den Hamburger SV trainiert.

Über ein jeweils eigenes Konto in der Schweiz haben auch der Fleischunternehmer und Schalke-Boss Clemens Tönnies und der Hamburger Prominenten-Anwalt Matthias Prinz in Sheridan-Fonds investiert. Tönnies setzte über eine Firma, deren Gesellschafter er und seine beiden Kinder sind, fast eine Million Euro ein. Der Medienanwalt Prinz steckte fast fünf Millionen Euro in einen Sheridan-Fonds. Während Maschmeyer anfangs Gewinne von 23 Prozent und dann von 8,9 Prozent machte, brachte ihm das 40-Millionen-Investment mit Veronica
Ferres und Mirko Slomka als Unter-Beteiligten Probleme. Der deutsche Staat zahlte nun keine Kapitalertragssteuer mehr an die Sheridan-Fonds. Die Sarasin-Bank überwies ihm daher einen großen Teil der angelegten Summe nicht zurück.

Bald werden sie fast jeden Prominenten verklagen müssen. Angesichts 1000er Prozesse wird sich der Staat dann fragen müssen, ob er es nicht übertrieben hat mit der Steuergier. Dann wird eingelenkt und Uli Hoeneß bleibt als einziger über, der wirklich ins Gefängnis mußte!

[09:10] Blick: Politiker kaufen Vibrator mit Steuergeldern

...jetzt entdeckten Steuerfahnder bei den Ausgaben der Südtiroler Mitte-Rechts-Partei «Die Freiheitlichen» von Ulli Mair (39) einen besonders heissen Kassenzettel über 64,92 Euro. Ausgestellt vom Beate-Uhse-Sexshop neben dem Bozner Bahnhof. Ein knapper Drittel davon wurde für einen Vibrator ausgegeben. Alles nur ein Missverständnis, «ein blöder Fehler», sagt Mair. Der Zettel könne höchstens durch ein Versehen in der Mappe gelandet sein.

Ihr Lächeln (am Foto - must see) hat sie überführt. Möchte gerne wissen, für welches Produkt sie sich entschieden hat. Weils offensichtlich funktioniert! TB


[11:25] Leser-Berichtigung-DE zum gestrigen Kommentar über den Einbruch beim EX-EU-Minister:

Der Sachschaden am Haus betrug ca. 1000,-€ , die Beute des Einbrechers war mehrere 10 000,- € , darunter mehrere Goldmünzen und ein enormer Betrag Bargeld.
Siehe den Link vom Münchner Merkur. http://www.merkur-online.de/lokales/kommunalwahl/fuerstenfeldbruck/kommunalwahl-bayern-einbruch-landtagsvize-rainer-bocklet-groebenzell-mm-3422672.html


Neu: 2014-03-18:

[16:30] Der Jurist zu Zocker Uli Hoeneß: Nein, das ist nicht die ganze Wahrheit

Allzu schnell waren sich allzu viele Deutschen allzu einig darüber, dass Uli Hoeneß mit dreieinhalb Jahren Haft eine gerechte Strafe erhalten hat. Obwohl Mirrlees damals Berater der Labour Party war, die einen Höchststeuersatz von über 80 Prozent eingeführt hatte, errechnete er das Optimum bei 20 Prozent. Spätere Berechnungen ergaben einen Satz von 20 bis 30 Prozent. Das bedeutet, dass dies jener Steuersatz ist, bei dem die meisten Menschen zu arbeiten bereit und am steuerehrlichsten sind.

Und wieder ein Artikel im Mainstream, der aus dem sogenannten Steuerhinterzieher (Märtyrer) einen Angriff auf die Raub-Besteuerer (=Steuerverschwender= Staat) startet. Weiter so, liebe Mainstream-Presse: Brecht den Pöbel-, Vollkasko- und Gemeinwohl-Staat ab!

Wir hören jetzt schon viele Instrumente im (elitären) Orchester. Willkommen zum zweiten Akt.

Jetzt geht es medial dem Steuerstaat an den Kragen.WE.
 

[08:55] DWN: Spanien: Top-Bankerin der EU unter Korruptions-Verdacht

Das ist das morsche Holz aus dem die EU-Eliten geschnitzt sind. Und noch dazu bekommt sie rückwirkend bis 2012 eine Gehaltserhöhung. Elende Bastarde! TB
 

[08:25] Leserzuschrift-DE bzgl eines Einbruchs beim Ex-Europaminister:

beim Bayr. Landtagsvize ist gestern abends in seinem Haus in Gröbenzell bei München (Speckgürtel) eingebrochen worden,während er auf einer Wahlveranstaltung war.
Es wurden unter anderem auch Goldmünzen gestohlen.
Da der Mann von 1998 - 2003 Bayr. Europaminister war und in dieser Zeit die Währungsunion kräftig mit vorangetieben hat,weiss er sicher um die Halbwertszeit des Euro und treibt ebenfalls Vorsorge. Ausser einer Anzeigetafel im Videotext des Bayr. Fernsehens( S.152) und einem anonymisierten Polizeibericht der Polizei Oberbayern findet man im Internet nichts über den Vorfall. Soll hier etwas verheimlicht werden ??? Meine beiden Quellen hier als Anlage.

http://www.br.de/fernsehen/bayerntext/index.html?vtxpage=152&%23.x=4&%23.y=17#

http://www.polizei.bayern.de/oberbayern_nord/news/presse/aktuell/index.html/196567
Aus berufl. Gründen schreibe ich dies als Anonymus.
Von Anfang an als stiller Leser auf Ihrer höchstgeschätzten Hompage dabei, konnte ich meine Lebensersparnisse noch supergünstig ummünzen u. auch alle sonstige Vorsorge treffen.
Für Ihren selbstlosen u. vor allem kostenlosen Service bedanke ich mich auf das Herzlichste.

Sein Goldhorten ist besonders bermerkenswert - schließlich muß er wissen warum!

[11:05] Leserkommentar-DE zum Goldschatz des Ex-Ministers:

Goldmünzen gestohlen? Sachschaden 1000 Euro??? In Worten eintausend! Wie klein waren denn die Münzen? Mal ganz zu schweigen von dem Schmuck.


Neu: 2014-03-17:

[16:55] Wirtschaftsblatt: IWF gibt den Staaten Tipps zur Umverteilung

Zu große Einkommensunterschiede innerhalb einer Gesellschaft bremsen das Wachstum, hat der IWF erkannt. Und gibt daher seinen Mitgliedstaaten Ratschläge, wie sie diese Unterschiede einebnen können.

Das fairste Mittel, dass fleißige und (momentan) arme Leute zu Geld kommen wäre, das GELDSYSTEM ändern und vor allem die französische Bitch samt den IWF abzuschaffen. TB

[16:35] MMNews: Merkel prostituiert sich für Washington

Die deutsche Kanzlerin hat gegenüber ihrem Land, gegenüber Europa und gegenüber dem Frieden auf der Welt versagt. - Die westlichen Medienhuren werden Russland dämonisieren, während sie verschweigen, wer den Kampf begonnen hat, und dadurch Washington helfen, die Amerikaner auf Krieg vorzubereiten.

Paul Craig Roberts übersieht dabei eines: die Kanzlerin und Putin telefonieren - laut economist - mehrfach wöchentlich. Für den französischen Überflieger bzw. den schwarzen Nerd hat er nicht so viel Zeit. Hinter den Kulissen ist vielelicht doch alles anders? TB


Neu: 2014-03-15:

[10:00] Goldseitenblog: Fall Hoeneß: Wann werden die Steuerverschwender (Politiker) zur Verantwortung gezogen?

„Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert.
Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen.
Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt.
Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen.
Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit."

In naher Zukunft wird die Hoeneß-Affäre zur Unkenntlichkeit verblassen, wenn der normale Bürger zur Kasse gebeten wird, um von seinen Ersparnissen anteilig die Banken- und Länderrettung zu finanzieren. Die Frage sei erlaubt, ob sich die Entscheidungsträger von heute in naher Zukunft wie zu Zeiten der Flick-Affäre in den 80er Jahren, vor Gericht verantworten müssen und wie Hans Friedrichs und Graf Lambsdorff wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden.

Auf diese Art dürfte die Hoeness-Sache mit dem "Drehbuch" zusammenhängen.WE.

[12:45] Der Jurist: Die medialen Scheinwerfer auf die Hoeneß-Geschichte passen wunderbar ins ‚Drehbuch'.

Über den Anlassfall Hoeneß wird die Debatte über die Steuerverschwender, die viel hässlicher sind, als Hinterzieher plötzlich angefacht und immer lauter. Der Ruf nach ‚Strafbarkeit für Steuerverschwender' ertönt.

Das kleptokratische Monster „Gemeinwohl", sowie die Rechtsstaatlichkeit (eines räuberischen Systems) werden jetzt in Frage gestellt und angepatzt. Das gegenwärtige Staats(un)wesen wird zugespitzt und für die Schlachtung hergerichtet.

Vor ein paar Wochen haben wir hier darüber geschrieben, dass es bald Vorbereitungen im Drehbuch über ‚die Staatsform für die Zeit danach' geben muss. Bitte sehr, hier kommen sie. Die Drehbuchkomponisten enttäuschen neuerlich nicht. Wir erleben den Beginn des Abbruches der Drecksherrschaft des Pöbels.

Ja, die Steuerverschwender müssen weg, das nichts mehr zum Verschwenden geben wird.WE.


Neu: 2014-03-14:

[09:20] Geolitico: Angela Merkels reiche Freunde

Manchmal gehen einem Presse-Fotos einfach nicht aus dem Kopf. Letzte Woche gab es eines vom Gipfel der konservativen europäischen Parteien in Dublin. Das saßen Kanzlerin Angela Merkel, die vor wenigen Wochen aus der Haft entlassene ukrainische Politikerin Julia Timoschenko und der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko in trauter Runde beieinander.

[09:10] AchsedesGuten: Warum müssen Steuerhinterzieher ins Gefängnis und Steuervergeuder nicht? must read!

Im Normalfall generiert derjenige, der Steuern hinterzieht, auch ein hohes Einkommen und trägt damit ein Vielfaches zum Gemeinwohl bei als die Steuervergeuder unserer politischen und bürokratischen Obrigkeit. Nur dass letztere nicht im Gefängnis sitzen, sondern einander gegenseitig Orden an die Brust hängen, während sie von den Profiteuren ihrer Unfähigkeit akklamiert werden. Das soll nicht als Freibrief zur Steuerhinterziehung missverstanden werden. Aber man sollte es berücksichtigen, bevor man jemanden verdammt und mit Häme überschüttet. Mitleid muss man mit Herrn Hoeneß nicht haben.


Neu: 2014-03-13:

[20:15] Susanne Kablitz: Steuerhinterzieher sind Menschenfresser

[20:00] Klarblick: Die Steuer-Diktatur


Neu: 2014-03-11:

[15:45] NZZ: Wie uns der Staat zu Spiessern erzieht

Bessere Steuermoral, brave Autofahrer, bilderbuchartige Frauenkarrieren: Mit Erkenntnissen aus Psychologie und Verhaltensökonomie versuchen Staaten und Organisationen, Menschen gezielt zu «guten» Entscheidungen zu lenken.

Der obrigkeitshörige, brave Lohn- Schuld- und Steuersklave ist das Ziel. Solche Artikel im Mainstream zeigen, dass das Mass davon inzwischen voll ist.WE.


Neu: 2014-03-06:

[18:00] Die staatlichen Futtertröge leeren sich: Why the Periphery Is Crumbling: The Spoils System Is Cracking

[09:25] Press-Telegram: Hillary Clinton compares Vladimir Putin's actions in Ukraine to Adolf Hitler's in Nazi Germany

Ohne Worte!

[08:30] Leserzuschrift-DE zur Eleitenbildung der letzten Jahrzehnte:

Es wird immer deutlicher, das auf der einen Seite die Bankenhochfinanz als Elitengruppe stehen, die auf große Teile unserer Politiker "Einfluss nehmen", wobei die Bankenhochfinanz für unsere Verhältnisse nahezu über unbegrenzte finanzielle Möglichkeiten verfügt, für die allerdings nur eine Sache wirklich wichtig ist, das der Dollar / Euro überlebt, da sie im wesentlichen darüber ihre Macht ausüben.

Als zweite wichtige Elitengruppe würde ich die Unternehmerelite sehen (20-30 Billionen Dollar schwer), die ihre Produkte auch in Zukunft verkauft sehen möchte, was aber schwerlich möglich ist, wenn der Staat den Bürgern immer tiefer in den Geldbeutel langt und darüber von der Bankenhochfinanz und deren Handlangern immer weiter in die Enge getrieben wird. Darüberhinaus sind die Staatsgruppierungen (China / Rusland) zu sehen, die ebenfalls kräftig am Rad drehen und der 1. Elitegruppe kräftig über die Edelmetalle sowie politisch Widerstand leisten.

Es ist vielleicht einigen noch nicht aufgefallen, aber die Veröffentlichung der ausländischen Kontenstände wichtiger chinesischer Politiker beim westlichen Bankensystem ist zeitgleich zusammengefallen mit dem Beginn der ungewöhnlichen Goldpreistrendwende ohne starke Bewegungen nach unten. Danach habe ich nichts mehr von Konten chinesischer Funktionäre im Ausland gehört oder gelesen.

Und die Elite der nächsten Jahre wird sich aus den Mutigen, Standhaften, Vorbereiteten, Edelmetallhaltern und Hartgeldlesern rekrutieren.


Neu: 2014-03-05:

[15:00] Hinter den Kulissen über die medialen Kriegstreiber: Dritter Weltkrieg ante portas?

[15:15] Leserkommentar-AT: KRIEGSTREIBER AN DIE FRONT !
 

[13:30] Blu-news: Leitartikel: Der größte Wichtigtuer der EU

Martin Schulz. Selbstverliebter EU-Titan, der „den Machtanspruch aus jeder Pore schwitzt“ und für den es nur eine Lösung im gelb-besternten EU-Himmel gibt: „Ich muss an die Macht. Alle Macht zu mir“. Lang und fast unerträglich ist die Liste der Zeugnisse, die die Eigenverliebtheit und das Machtgehabe des Martin Schulz (SPD), dem Noch-Präsidenten des EU-Parlaments, an die selbst überschätzende Brust geheftet werden kann.

[13:45] Hat man den Egomanen Schulz deshalb zur EU abgeschoben? das ist der Schrottplatz für national unbrauchbare Politiker.WE.

[14:00] Der Schrauber:
Nöö, die SPD ist so.
Die feiern den Schulz auf allen Versammlungen mit Standing Ovations als Retter der SPD und als Aushängeschild, wählen ihn überall mit 97-98%.
Gibt einen klaren Überblick über Moral und Gesundheitsstatus der SPD.
Und zwar von der Basis bis zum Präses.
Völlig verkommen und verrottet, bis ins kleinste Glied, dürfte außer ihrer Mitgliederstimmen eigentlich keine einzige andere mehr bekommen.

Abwracken!
 

[09:35] Geolitico:Die Mission des Vitali KlitschkoI mag eam nimma!

Vergleich: "Am 25. Januar 2011 begannen in Ägypten die Massendemonstrationen gegen Präsident Mubarak. Am 27. Januar kam ElBaradei nach Kairo, um sich einen Tag später den Demonstrationen auf den Tahir-Platz anzuschließen und sich als deren Führer anzubieten. Am Rande des Tahir-Platzes von Kameras, Mikrofonen und Scheinwerfern umringt machte ElBaradei deutlich, dass er der Verhandlungsführer der Opposition sei. Außer den westlichen Medien hörte allerdings kaum jemand zu. Die Masse der Demonstranten ignorierte den Mann aus dem Ausland, einige hielten Transparente hoch, auf denen der Westen dazu aufgefordert wurde sich nicht in die Revolution einzumischen."

[10:10] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar in der Titelzeile:

Sie haben Recht - ich auch nicht. Warum müssen sich solche Menschen, die ja durchaus beachtenswerte Leistungen im Sport gebracht haben und sich da auch echt "Ehre" verdient haben - so diskreditieren? Ist wie mit Boris .. irgendwann drehen die durch.
 

[09:25] Politprofiler: Kerry bestätigt amerikanische Weltdiktatur

... wenn Russland nicht tut, was wir (USA) uns wünschen, dann haben unsere Partner absolut keine andere Wahl, als an unserer Seite zu stehen und sich an den Maßnahmen zu beteiligen, mit denen wir (USA) begonnen haben.

Man kanns nicht of genug erwähnen: zu Hause nichts auf die Reihe bekommen, innenpolitisch lahmgelegt, 50 Mio foodstamps, Obamacare und, und, und. Aber im Ausland einen auf dicke Hose machen und die Welt unterdrücken wollen! USA = Unrechts Staat Amende! TB

[10:20] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Das liegt daran, daß die Ziele der "geheimen Elite" außerhalb von Amerika liegen. Die Außenpolitik ist für sie wichtiger, als die Innenpolitik. Es ist sogar so, daß das nordamerikanische Volk benutzt wird, weil es zum jetzigen Zeitpunkt das geeignetste Werkzeug darstellt. Es stehen kein "nationalen" Interessen dahinter. Mammon besitzt keine Staatsbürgeschaft!


Neu: 2014-03-04:

[8:30] Kinderporno-Heuchler auch in UK: No 10 aide arrested over child porn: Police quiz 62-year-old who advised Cameron on web filters


Neu: 2014-03-03:

[12:30] Welt: Die deutsche Sozialhilfe wird zum Gefängnis

Der Anspruch des Staates, mittels Sozialhilfe Armut zu bekämpfen, führt zum Phlegma und zur Unmündigkeit seiner Bürger. Deutschland wäre mit diesem System niemals Industrienation geworden.

Wieder eine "Vorbereitung": in Zukunft wird es kaum mehr Sozialhilfe geben.WE.

[12:45] Der Indianer zu "in Zukunft wird es kaum mehr Sozialhilfe geben"

Hm, das klappt wohl in 3. und 4. Welt Ländern. Bei der Gesellschaftsstruktur welche wir im Moment haben und der momentanen Unfähigkeit vieler, würde das nur eines bedeuten verhungern.

Da wir aber über Massen sprechen, frage ich wie soll das gehen ? Wie in Mad Max? Das kann sicher nicht der Pudels Kern sein, um Deutschland aus der Krise zu führen. Weil bei der Menge an Menschen es wohl zur Anarchie käme. Da die Familienstukturen der deutschen Bevölkerung eigentlich im Eimer sind. Und sowas zu restruktuieren geht nun mal nicht über die Nacht. Überleben würden das vor allem Moslems falls sie noch hier wären. Also es so einfach zu sehen, ist das nicht zu kurz gedacht ?

Es wird noch grössere Transformationen geben als das.
 

[12:00] Diese Seite bringt die linksgrüne Ideologie auf den Punkt: Schizophrene Gesellschaft

Die Lästermäuler da drinnen sind die links-grünen Medien.
 

[11:00] Der Indianer - Die "Drogen"....

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), warnt vor übermäßigem Alkoholkonsum im Karneval. "Die größte Gefahr im Karneval ist sicher der Alkohol", sagte sie der Bild-Zeitung (Montagsausgabe). Dabei warb sie für einen begrenzten Alkoholgenuss. "Wer maßvoll oder gar nichts trinkt, ist noch lange kein Langweiler", sagte Mortler. Maßvoll heiße pro Tag zwei Gläser Wein bei Männern, ein Glas Wein bei Frauen, gab Mortler an. (Huflinger Post)

Pro Tag, Hurra wir feiern....Sich selber die Nase voll Koks füllen, aber den Normalo begrenzen. Wobei Bier nicht vorkommt, wegen Bayern oder weil der Stoff zu prolle ist? Wenn man schon im Karneval nur ein Glas trinken darf, was darf man dann im Alltag trinken - nichts, oder nur Wasser...Langsam bleibt wirklich nur eines, teeren und federn und über den Karneval jagen.

Die Politik ist voller Heuchler und Süchtiger. Alkohol dürfte dabei ganz oben stehen.WE.


Neu: 2014-03-01:

[17:15] WIWO: Eigentum - ein Grundrecht im Abseits

Eigentum bedeutet Freiheit, Wertschöpfung und Verantwortung. Es treibt unsere Marktwirtschaft an, sorgt für nachhaltiges Wachstum, Investitionen und Arbeitsplätze. Eigentum ermöglicht Wettbewerb und Kreativität und bringt die für den Staat notwendigen Einnahmen.

Die Frage ist, wie lange sich die Menschen das noch bieten lassen.

Weiteres Beispiel für die Gefährdung des Eigentums sind die Vorstöße des Gesetzgebers beim Wohneigentum. Wohneigentum ist mit Vorschriften, Steuern und Gebühren schon ausreichend belastet. Man betrachte nur die Vorgaben im Bereich der Energieeinsparverordnung und die Auflagen für Eigentümer denkmalgeschützter Gebäude.

Auch hier beginnt jetzt die Diskreditierung des Staates in voller Breite.WE.


Neu: 2014-02-28:

[20:30] Sciencefiles: Demos-Phobia: Die Angst der angeblichen Demokraten vor der Demokratie

[20:15] Klarblick: Der Staat als Zoo

Die Zoowärter sind unsere Politiker und die Tierpfleger unsere Bürokraten. Sie erzählen uns, das Leben, die Natur und die Freiheit seien gefährlich, unmenschlich, gnadenlos, unerbittlich, ungerecht und grausam. Deshalb müssen die Freiheit, die Natur oder das Leben draußen bleiben.

Der Aufstand der Tiere wird kommen.


Neu: 2014-02-26:

[16:45] Politiker greifen immer gerne hinein: So werden Staatsfonds missbraucht

[11:45] Blognition: Gullivers Reichtum

Offenbar geht es der Finanzbranche prächtig. So musste ich gestern lesen, dass die Londoner Großbank HSBC anscheinend schon dabei ist, die von der EU verordnete Begrenzung der Boni für Spitzenverdiener zu umgehen.

[13:15] Dort, wo die Angstellten das Sagen haben, bekommen die Manager am Meisten.WE.
 

[08:20] 0815info: Angela Merkel, gewissenlose Gratulantin

Als die wegen diverser Verbrechen »rechtmäßig zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilte ukrainische Multimillionärin Julia Timoschenko unter dem Jubel des Kiewer Straßenmobs aus dem Gefängnis entlassen werden musste, haben Sie als erste namhafte ausländische Politikerin der Dame telefonisch Glück gewünscht. Wir wissen es nicht, müssen aber annehmen, dass Sie die einstige Oligarchin auch ermunterten, sich nun um die Führung der Ukraine zu bemühen. Jedenfalls erklärte Timoschenko gleich nach dem Telefonat, sie werde im Mai zu den Präsidentschaftswahlen antreten.


Neu: 2014-02-24:

[19:15] Leserzuschrift: das Drehbuch:

Ich komme angesichts der sich in letzter Zeit häufenden Ereignisse nicht umhin den Eliten ein Lob ob ihres bis dato perfekt geschriebenen Drehbuchs zu zollen.

Man lässt zunächst die Medien, dann zur Unterstützung die Polizei auf diejenigen los, welche nicht mehr gebraucht werden. Das sind die Politmarionetten und die Kulturbereicherer. Damit ist der Volkszorn zu 100% kanalisiert.

Man wird nach erfolgreicher Abwicklung jemanden als Leithammel aus dem Nichts emporheben dem man als vermeindlichen Initiator dieser Radikalsäuberung einen Orden mit Pauken und Trompeten überreichen wird.
Das Schaf wird diesem Messias in tiefster Verbundenheit folgen.

So wird es sein, die Schafe bekommen neue Hirten.WE.
 

[15:30] Focus: Opfer von Massenvergewaltiger Savile wurden ausgelacht

Erst nach dem Tod von BBC-Entertainer Jimmy Savile kamen dessen Taten ans Licht: Er hatte hunderte Kinder missbraucht. Seine Opfer wurden jahrzehntelang alleingelassen – niemand glaubte ihnen, stattdessen wurden sie ausgelacht. Savile war unantastbar.

Wieder eine Vorbereitung auf die grossen Enthüllungen, die bald kommen. Jetzt werden die grossen Kinderschänder "antastbar". Damit werden vermutlich gute Teile der politischen Klasse versenkt.WE.
 

[15:15] Der Staat hat den Kontakt zu seinen Bürger abgebrochen: Der Staat

[18:30] Sheriff:
Es ist an der Zeit, den aufgeblähten Moloch Staat in die Schranken zu weisen. Es ist an der Zeit, dass Bürger erkennen, dass es nicht ihre Bestimmung ist, regiert zu werden. Es ist an der Zeit, dass Bürger ihre Rolle als Souverän des Staates wahrnehmen. Es ist an der Zeit, die bequeme Ära von Brot und Spielen zu beenden und Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft mitzutragen.
Es bleibt nicht mehr viel Zeit für Veränderungen, denn wenn die letzten sozialen Bindungen der Menschen untereinander zerstört sind, Totalüberwachung akzeptiert wird und die Staatsmacht in nicht demokratisch legitimierte Hände gelangt ist, dann werden Veränderungen unmöglich sein.
 

[12:00] Welt: Haftbefehl gegen Janukowitsch wegen Massenmords

Nach seinem Sturz ist gegen Viktor Janukowitsch Haftbefehl erlassen worden. Zuletzt war der langjährige Präsident der Ukraine am Sonntag auf der Krim gesehen worden. Ihm wird Massenmord vorgeworfen.

Leserkommentar DE:
Man muß sich das einmal vorstellen:
- Ein korrupter Staatspräsident wird entmachtet, dieser flieht und die nachfolgende oder übriggebliebene Regierungsteile stellen einen Haftbefehl aus. Und das in einem Land wo so viel drunter und drüber geht und nach allem Anschein keine Ordnung mehr da ist.
Ein Vergleich mit Deutschland:
- Ein wegen Kinderporno verdächtiger Bundestagsabgeordneter bekommt von Parlamentsangehörigen einen Tipp, tritt zurück, flieht, vernichtet Beweismaterial und die übriggebliebenen Parlamentsmitglieder schieben jede Schuld von sich. Es wird kein Haftbefehl ausgestellt. Er wird nicht gesucht, man läßt ihn aus dem Ausland Strafanzeigen gegen hiesige Behörden stellen, ohne selbst hier für Aufklärung zu sorgen. Keiner ist wirklich interessiert an Aufklärung. Und das in einem Land was sich gern selbst als rechtstaatlich darstellt.

Der Schrauber dazu:
"Edathy: Er wird nicht gesucht, man läßt ihn aus dem AuslandStrafanzeigen gegen hiesige Behörden stellen, ohne selbst hier fürAufklärung zu sorgen. Keiner ist wirklich interessiert an Aufklärung. Und das in einem Land was sich gern selbst als rechtstaatlich darstellt." Das fällt auch unter die Rubrik Triple T Party: Tarnen, Tricksen,Täuschen. Hier ist es die Schlechtschreibreform, die nur deshalb kreiert wurde, damit zwischen den Adjektiven "recht staatlich"  "rechtstaatlich" kein Unterschied mehr feststellbar ist! Und das Attribut "recht staatlich" hat das Bürokraten Refugium Deutschland allemal verdient. Sogar sustainable und compliant.
 

[08:20] Dr. Cartoon zur verborgenen Eliten-Diskussion von gestern abend:

Die "verborgenen Eliten" gab es schon vor dem ersten Weltkrieg (Monarchie). Diese haben auch den zweiten Weltkrieg überlebt, samt Währungsreformen. Deutschlands Macht- und Geldelite bestand Anfang der 1970ziger Jahre aus 500 rund großen alten Vermögen. Welche wie vorher geschrieben mehrere Epochen überlebt haben und noch existieren. "Neuzeitliche" Vermögen (aus Zeiten des "Wirtschaftswunders" u.a. Faktoren) nicht mit eingerechnet. Der politische Einfluss dieser "großen alten Vermögen" ist nicht zu Unterschätzen.

[08:15] Leserkommenar-DE zur gestrigen Verborgenen-Diskussion:

Warum sollen die verborgenen Eliten und zukünftigen Herrscher einen Lebensstandard gemäß 1950 oder 1910 zulassen ? – Da war es doch immer noch „gut". - Es hatte damals doch zumindest einigermaßen der Eine oder Andere eine Daseinsberechtigung. Warum sollte der Menschheit so etwas gegönnt sein ? – Welchen Nutzen hätten die zukünftigen Eliten davon. Die wollen doch und haben dann die totale Herrschaft. Ich denke diese Herrschaften werden einen Teil als Arbeitssklaven mit bescheidenem Lohn zum eigenen Nutzen leben lassen, den Rest wird man verrecken oder verhungern bzw. aufhussen und sich gegenseitig abmurksen lassen. Und wenn man einige Arbeitssklaven mehr braucht, so lässt man eben einige arme Seelen weniger verrecken und missbraucht sie zum Malochen.
Wir kleinen Goldbugs sollen uns in Acht nehmen, denn unser bisschen von gesammeltem EM wollen die uns sicher auch noch irgendwie abnehmen. Wir sollen doch abhängig vom Hunger oder bestenfalls der Sklaverei bleiben.

[13:30] 1950 war der Lebenstandard für die Masse gut? wer konnte sich denn damals etwa ein Auto oder ein ordentliches Haus leisten? Macht euch auf Niedriglöhne wie in China gefasst.WE.

[15:00] Der Indianer - Eliten, letzter Eintrag 23.02.

Die werte Leserzuschrift vergisst eines. Es ist ja nicht nur ein paar wenige welche viel Geld haben. Sondern der "Frust" hat sich inzwischen von der Eliten, Oberschicht bis in die hohe Mittelschicht durchgefressen. Und hier meine ich nicht die dafür bezahlt werden, sondern Unternehmer, Freischaffende, hohe Beamte ect. Man braucht dann zwar ein Oberkommando, eine gewisse Hirachrie und eine Mindestdurchdringung. Die ist jedoch schon lange gegeben. Weil der Plan ja auf Langfrist ausgelegt war. Und dann werden die Abläufe in hohen Maße zum Selbstläufer. Nach Aussen hin wird das bestehende System anerkannt, man fällt nicht auf. Nach Innen, also hinten rum wird alles getan, das System zu destabilisieren. Deshab sehen wir ja gerade das, was wir sehen.

Wie ist Hitler an die Macht gekommen ? Er hat die Unzufriedenheit der Oberschicht genauso kanalisiert, wie der Unterschicht. Damals lief das offener, musste ja quasi so sein, da die Kommunikationsmittel wie heute nicht verhanden waren. Der Unterschied zu damals ist der, das dies heute zunächst verdeckt aufgebaut wurde, um dann im Finale enthüllt zu werden. Inzwischen sind wir schon so weit, das wir gewisse Personen bzw. Organistation und Firmen anhand ihrenes Handels, also an den Indizien einem Lager zurechnen können. Und wenn es ein Lager gibt, dann gibt es auch eine Führung, ein Kommando und wenn es ein Kommando gibt, gibt es wenn es groß genug ist auch ein Oberkommando.

Jede menschliche Organisationsform strukturiert sich letztendlich so, wie man das auch nennen mag. Wir brauchen nur die Grünen sehen, aus einer losen Gruppierung hat sich eine Opposition geblidet, die sich dann am Schluss zu einer Partei formiert hat, um Ihre Schlagkraft zu erhöhen. Dann kam der Punkt, wo sie im Massenbewusstsein die kritsche Masse erreicht hatte und sprangen dann über die 5 % Hürde. Um das zu erreichen, brauchten sie eine Struktur und die Partei wurde geboren. Doch der hirachische Aufbau unterscheidet vom Fundament her nicht viel von einer militärischen Kommandostruktur.

Bei den versteckten Eliten läuft das nicht offen, sondern im verborgenen. Deshalb laufen auch diese Spiele mit der Volkswut. Jede Machtstruktur braucht am Anfang immer eine kritische Menge im Volk, sonst haut das nicht hin.

An der jetzigen Berichterstattung in den Medien sehen wir ganz offen, das wir im Finale angekommen sind. Es wird zwar noch nicht aus allen Rohren geschossen, doch das was inzwischen läuft ist schon beträchtlich. Von ganz oben bis ganz nach unten. Der TV-Tatort heute war zum Beispiel so ein Indiz. Sowas hätte man sich vor kurzem noch nicht vorstellen können, vor allem auch die Dialoge im Film selber. Das sowas dann noch aus Bremen kommt, einer Hochburg von Multikulti sollte schon zu denken geben und bestärkt meine obigen Ausführungen. Nach Aussen hin brav, aber wo man verdeckt "sabotieren" kann, wird es gemacht. Ich könnte noch viele Beispiele und Vergleiche bringen, doch ich denke es ist ohne diese ebenso nachvollziehbar.

Ja, die Zeiten ändern sich, die Sündenböcke werden jetzt richtig in Stellung gebracht. Ja, es ist das Finale vor dem Tag-X.WE.

[15:00] Der Jurist: Zum gestrigen "Tatort":

So etwas ist neu. Das gab es bisher noch nicht.

Der "Tatort" spielte im üblichen Deutschland-/Ausländer-Milieu. So weit nix Neues.

Bislang war es den Tatort-Machern allerdings verboten, dass am Ende die Türken die Bösewichte sind. (Vor 2 Jahren hat es ein ähnliches Drehbuch gegeben. Das wurde von ZDF und ORF sofort 'untersagt')

Jetzt lässt man die Katze aus dem Sack: Die schonungsloseste Form der Aufklärung darüber, wie dem Michel (und seinem geliebten Polizei- und Justizsystem) von diesem kriminellen Dreckspack aufs (blonde) Haupt geschissen wird.

Systemabbruch und Diskreditierung in Reinkultur!
Wie sagte der Insider? "Die Tricks der Massenpsychologie."
Wie sagte der Cheffe? "Die Vorbereitungen sind abgeschlossen."

Alles läuft jetzt aus einem Guss: Die Schalter werden (einer nach dem anderen) umgelegt. Um diese Schalter zu starten, ist eine "abgeschlossene Vorbereitung" Voraussetzung. Alles geschieht via Massenpsychologie.

Der (finale) Knopf wurde gedrückt.

Wir haben aber noch ein bisserl Zeit: Bis die Massenpsychologie beim halb-schlafenden Michel durchdringt dauert es noch. Vergesst nicht: Als Hartgelder nimmt man Vibrationen seismographisch wahr, während das normale Schaf erst reagiert, wenn ihm einen Balken auf den Schädel donnert.

Das Mosaik nimmt Gestalt an. Es gewinnt an Konturen. Ein geniales Bild! Wer immer das geplant hat.

Ein Detail fehlt (uns) noch: Das betrifft die Zeit nach dem Abbruch.
Ich würde mich nicht wundern, wenn wir in den nächsten Tagen/ Wochen Berichte über eine "Weiterentwicklung der Demokratie" lesen würden. Ich kann mir schon vorstellen, was uns erwartet. Kleiner Tipp: Eine Rückkehr zu Monarchien wird es nicht sein.

Allzulange kann man jetzt mit dem Tag-X nicht mehr warten, denn sonst drehen sich die Politiker. Welche politischen Systeme wirklich kommen, ,müssen wir erst noch sehen.WE.

[17:00] Der Mexikaner: Ich habe den Tatort ebenfalls gesehen (ARD-Mediathek).

Die Sündenbock-Geschichte beginnt nun richtig. Vor allem das Filmende zeigte nochmals allen Zusehern ganz klar:

1. Die Araber gewinnen immer

2. Die stecken irgendwie alle unter einer Decke

Michel wird jetzt bald richtig unruhig, das Finale hat begonnen.

Lehnt euch zurück, bald gibts ein Schauspiel der Extraklasse.

Zu 1910, 1950 oder 1970:

Der Lebensstandard für die Masse wird drastisch fallen. Allein schon, weil alle begreifen müssen, dass bei > 10 % Realzins nur noch das gekauft werden kann, was sofort bezahlt wird. Alle anderen Branchen können gleich mehr oder weniger zusperren.

[17:15] Leserkommentar:
Ich denke wir werden in Europa den üblichen 3. Weltstatus, so wie es eben überall in der westlichen demokratischen Welt ist bekommen. Die Einen werden irgendwo etwas Arbeit und ein bescheidenes Einkommen haben - noch schlechter als in den 1950er oder 1910er Jahren. Mafiöse Zustände, Glan- und Warlord - Herrscher sowieso.
Der Rest wird auf den Müllplätzen Plastiksackeln, Blechdosen, usw. sammeln und dort auch gleich wohnen. Übrigens Heizung ist dort gratis, denn der Müll dampft durch die Gärgase und erwärmt teilweise das Areal. Dort wird natürlich auch eine Hierarchie herschen : Die wärmeren und Plastiksackel- bzw. Blechdosen - ertragreicheren Plätze sind für die Stärkeren, das gefährlichere Terrain, Bagger - herumfahrerei, etc. für die Schwächeren, Kranken und Totgeweihten. Der Mensch wird im Großen und Ganzen wieder zum Tier. Derzeit laufen schon sehr viele Affen herum. - Ein Alarmzeichen.

Subsistenzwirtschaft wurde angekündigt.

[18:15] Der Mexikaner:
Wer keine Dienstleistung oder Produkt am Markt anbieten kann, die dann nachgefragt wird, landet am Feld. Zuerst werden aber alle Sündenböcke entfernt, damit das Volk sich erstmal abreagieren kann.


Neu: 2014-02-23:

[20:00] Leserzuschrift-AT: verborgene Eliten:

Diese sogenannten „verborgenen Eliten", wären nicht gefinkelt oder schlau, sondern ziemlich einfältig, um nicht zu sagen dumm wie feuchtes Stroh. Sollten diese „Eliten" tatsächlich bestehen, hätten sie die gesellschaftlichen Auswüchse, wie wir sie heute in der westlichen Welt vorfinden, längst beenden können, oder gar nicht erst aufkommen lassen zu einer Zeit als derlei noch ohne große Verwerfungen möglich war.

Wo leben denn diese „Eliten", wenn es sie überhaupt gibt? Im Libanon?
Im Kosovo? Sicher nicht! Genau diese Art von Gesellschaften würden diese „Eliten" hier in den westlichen Ländern schaffen, somit ihr eigenes, bisher sicheres und geborgenes Umfeld zerstören. Auf diese Weise würden sie selbst in einem Zustand dauernder Angst leben müssen.
Denn für solche Zeitgenossen gibt es nur stabile, sichere, westliche Länder als Lebensbereich.

Wie blöd muß man eigentlich sein, um das sichere Umfeld, in dem man so „verborgen" agieren kann, selbst zu gefährden? Vor allem kommt das meiste früher oder später ans Tageslicht. Auch Bilderberg kam in die Öffentlichkeit, so klar, daß selbst der ORF sich bemüßigt fühlte, darüber ein paar Worte zu verlieren.

Mit Sicherheit gibt es unsagbar reiche, mächtige Menschen, die von der Öffentlichkeit unbemerkt leben. Sie können auch Einfluß auf Politik, Gesellschaft nehmen, aber allmächtig sind die dennoch nicht.
„Verborgene Eliten", die große gesellschafltiche Entwicklungen dermaßen steuern, müßten dermaßen straff militärisch organisiert sein und jeden Abweichenden sofort aus ihren eigenen Reihen ausschalten, was nicht möglich ist, da sich Abweichler meist nicht zu erkennen geben und Ränke schmieden. In allen Gruppen gibt es Neider, die sich zurückgesetzt fühlen, Widersacher, die irgendeinen aus der Gruppe nicht leiden können, oder auch Verräter, die anfangen zu zwitschern. Es ist zwar wenig wahrscheinlich, aber vielleicht hat ein Mitlgied einer derartigen Gruppe sogar einen Rest an Gewissen, der ein weiteres Dabeisein unmöglich macht.

Vor allem: wie unglaublich blöd muß eine derart mächtige Gruppe sein, Gesellschaftliche Mißstände dermaßen zuzuspitzen, damit daraus zerstörte, zerplitterte, unter unzähligen Konflikten leidende, gescheiterte Gesellschaftsgebilde entstehen, und damit die eigene sichere Existenz gefährdet? Aus Österreich einen Libanon machen zu wollen, mag zwar für bösartige, unterbelichtete Zwergenwesen ein erstrebenswertes Ziel sein, aber nicht für einigermaßen mit Verstand behaftete Menschen.

Für mich bedeutet dies, daß es solch eine alles steuernde „Elite" nicht geben kann, da diese einerseits aus straffest organisierten Übermenschen bestehen müßte, die andererseits dermaßen verblödet handelt, ihr eigenes sicheres Umfeld zu zerstören.

Die verborgenen Eliten wollen eine Zeitenwende und die totale Macht. Die heutigen Dekadenzstaaten können in Zukunft nicht mehr finanziert werden, also bricht man sie ab. Bis jetzt machen sie das sehr gut.WE.

[20:30] Der Mexikaner:
Es erfolgt eine Art Reinstallation des Sozial-, Werte-, Staats- und Ausgabensystems (unabhängig vom dann herrschenden Regime) auf einen westlichen Stand ca. 1970. Für libertäre, die mit Eigenkapital arbeiten und auch generell Verantwortung übernehmen, ist das ein Vorgang der Normalisierung. Für alle anderen eine totale Katastrophe.

Es geht noch weiter zurück, eher auf 1950 oder 1910.WE.
 

[9:45] Leserkommentar-US zu Preußen-Prinz fordert Rückkehr zur Monarchie (21.2.):

Die Einfuehrung einer Monarchie in einer zeitgemaessen Form ist zwar eine hervorragende Idee, dennoch moechte ich mir erlauben, seiner Koeniglichen Hoheit Prinz Philip Kiril von Preussen submissest Folgendes zu bedenken zu geben:

1) 1918 haben Deutsche Novemberverbrecher im Auftrag fremder Maechte eine jahrhundertelang bestehende Ordnung zerstoert, welche bis dahin den politischen Rahmen Deutscher kultureller und technischer Weltgeltung garantiert hat. Waere diese Ordnung fuer die Deutschen nicht gut und richtig gewesen, so haetten die Siegermaechte nicht auf ihrer Abschaffung bestanden. 1947 haben sie dann gleich den ganzen Staat Preussen, das angebliche Zentrum eines angeblichen Deutschen Militarismus "verboten" und damit dasjenige, was man frueher "die Protestantische Reichshaelfte" nannte seines innerweltlichen Dreh- und Angelpunktes beraubt (es ist kein Zufall dass gerade der Protestantismus seitdem immer weiter nach links in Richtung Homowahn und Feminismus abdriftet). Erst in diesem Vakuum hat sich dann Bayern eine Sonderrolle anmassen koennen, die ihm gemaess der ganzen Deutschen Geschichte nicht zukommt.

Deshalb hat sich die Nachkriegs-BRD mit dem Verlust Preussens auch so reibungslos arrangiert. Bevor S.K.H. ihr allerhoechstes Augenmerk auf einen Deutschen Thron fuer das Haus Hohenzollern richten, sollte sie sich zunaechsteinmal die Wiederherstellung ihres eigenen Landes angelegen sein lassen! Das wird kein Zuckerschlecken, haben die am Status Quo Interessierten, die ehemaligen und heutigen Feinde Deutschlands und der Deutschen doch zur Zerstoerung Preussens 2 Weltkriege gefuehrt. Es ist also eine Illusion anzunehmen, eine Monarchie (die ihren Namen verdient und in der der Koenig kein blosser Gruessaugust wie etwa Herr Gauck ist) lasse sich durch eine Art friedlicher Reform der BRD von innen einfuehren. Seit dem Anschluss der DDR und der endgueltigen Machtergreifung der 68er kristallisiert sich immer deutlicher heraus, dass die BRD mit ihrem sogenannten Grundgesetz dazu dient, die Deutschen kulturell, ethnisch, politisch, technisch, wirtschaftlich und finanziell abzuwickeln. Sie ist die Fortsetzung des NS mit anderen Mitteln, weil dessen einseitige Interpretation das Hauptkampfmittel der tonangebenden Roten Kader ist, jeden Widerstand dagegen zu verteufeln und zum Gedankenverbrechen zu machen.

Die Monarchie ist den Deutschen nach einem verlorenen Kriege genommen worden, entsprechend kann sie ihnen auch nur nach einem weiteren Kriege zurueckgegeben werden (die sterbende Republik tut mit ihrer leichtsinnigen, voellig unselbstaendigen Aussenpolitik alles dafuer, Volk und Land in einen solchen zu verwickeln). Rotfront wird niemals freiwillig auf ihre angemasste Deutungshoheit ueber den NS, auf die (Faschismus)keule, die nur sie allein schwingen darf verzichten. Bevor der Prinz an einen Deutschen Thron auch nur vage denkt, sollte er ueber den Aufbau einer monarchistischen Kaderorganisation nachdenken, etwa nach dem strukturellen Vorbild der Bolschewisten (oder der altpreussischen Armee?), die in dem Moment, in dem die gegenwaertige verrottete Ordnung sich aufloest und die Macht auf der Strasse liegt diese an sich reisst, jeden Widerstand zerschmettert und es unternimmt, Deutschland zu retten...

2) Es gibt noch andere Kandidaten fuer einen zukuenftigen Deutschen Thron als die ehemals regierenden "grossen" Haeuser Hohenzollern, Wittelbach oder Habsburg. Wilhelm II. hat sich von den Novemberverbrechern widerstandslos ins Exil abdraengen lassen und sich seine persoenlichen Effekten in dutzenden von Eisenbahnwaggons nach Holland nachsenden lassen anstatt sich seinen Feinden zu widersetzen und dabei sein Leben in die Schanze zu schlagen (so wie es 1848 Bismarck seinem Vorgaenger Friedrich Wilhelm IV. nahegelegt hatte). Bei diesen Vorgaengen hat sich das Haus Hohenzollern nicht mit Ruhm bekleckert und traete deshalb bei Fragen einer zukuenftigen politischen Neugestaltung besser aeusserst bescheiden und zurueckhaltend auf. Andere Deutsche Fuersten haben sich zum Beispiel nach 1918 schlicht geweigert, ausser Landes zu gehen wie z.B. der "Rote Grossherzog" von Hessen, der noch jahrelang allein auf oeffentlichen Strassen spazierenging ohne dass man ihn behelligt haette. Soweit die Frage nach einem zukuenftigen Deutschen Koenigshaus nicht nach dem Zusammenbruch der bestehenden Ordnung schon durch Schaffung vollendeter militaerischer Tatsachen vorab geregelt wird sollten Vertreter aller Deutschen Fuerstenhaeuser, welche bis zum Reichdeputationshauptschluss reichsunmittelbar waren zu einem Kongress zusammentreten, um eine Neue Dynastie aus ihrer Mitte zu bestimmen...

Den Herren der Reaktion moechte ich vorschlagen, eine Seite einzurichten, auf der frei ueber eine zukuenftige politische Ordnung debattiert werden kann, sei es aus monarchistischer, libertaerer, sozialistischer, autoritaetrer, staendestattlicher, direktdemokratischer oder sonstiger Sicht. Es ist m.E. grundfalsch, sich in blosser Kritik am unhaltbaren Bestehenden zu erschoepfen, es kommt vielmehr darauf an, BRD, EU, Schuldgeld, Multikulti geistig zu ueberwinden und ihren Vertretern unsere Anerkennung als legitime Gespraechspartner, die irgendwelche Rechte haben zu entziehen; denn es sind samt und sonders Verbrecher, mit denen sich ein ehrlicher Mensch nicht abgeben kann ohne sich zu beschmutzen.

Die deutschen und österreichischen Monarchien haben einen Weltkrieg gestartet und verloren. Daher mussten sie gehen. Nach dem Tag-X wird ds heutige System derart stark diskrediert sein und kein Geld mehr haben, dass auch eine Monarchie wieder kommen kann.

PS: eine eigene Seite über künftige politische System ist eine gute Idee, die wir realisieren werden, wenn die Zeit dafür reif ist.WE.

[9:45] Noch ein Leserkommentar-DE zum Thema:

Nach dem kompletten Versagen sämtlicher bekannter Regierungsformen spricht im Grunde nichts gegen die Wiedereinführung der Monarchie in Deutschland.
Sie hat hier im Lande eine tausendjährige Tradition.
Im Vergleich mit den wenigen Jahrzehnten Demokratie sind die kulturellen und wirtschaftlichen Leistungen und Erfolge der K. und K.-Monarchie und des Hauses Hohenzollern/Preußen bei der Entwicklung des deutschsprachigen Raumes nicht von der Hand zu weisen.
Nach dem Zusammenbruch der Skandal-Demokratie hat diese ausgedient.
Die Veröffentlichung eines diesbezüglichen Artikels dazu und zur Zeitenwende steht noch aus.

Ja, "Skandal-Demokratie" - genau dieser Eindruck soll erweckt werden.WE.

[10:30] Leserkommentar-AT:
Allen Befürwortern von Monarchien sei in Erinnerung gerufen, dass Monarchien mindestens ebenso korrupt und machtbesessen sind wie jede andere Struktur auch. Im Gegenteil, sie halten sich von höherer Macht, ja von Geburt an noch mehr dafür legitimiert als andere Gruppierungen. Und haben zusätzlich über Jahrhunderte durch Packelei Grund, Besitz und STrukturen unter ihren Nagel gerissen. Wer jetzt innerhalb einer Monarchie auf Besserung hofft, leidet an Altersschwachsinn oder an Alzheimer oder an Mangelinteresse an Geschichte. Am besten an allen drei Erscheinungen.

Ja, es gibt auch schlechte Monarchen und man bekommt sie nicht weg.WE.

[11:00] Leserkommentar:
Solange man im Supermarkt nicht vor leeren Regalen steht oder diese nicht geplündert wurden, so lange nicht ueberall Not und Elend herrscht, ohne Aussicht auf Besserung, so lange ist das Thema nur in einer Randgruppe aktuell.

Aber Not und Elend werden kommen, das wird die heutigen Eliten endgültig diskreditieren.WE.

[11:00] Skandalos:
Ich habe mich sehr gefreut (!), dass sie den Spiegel Artikel über die Monarchie gebracht haben und damit eine Diskussion angefacht haben. Sollte der immer noch sehr mächtige Adel allerdings erwägen, in das bald entstehende Vakuum vorzustossen, sollte er langsam mal Butter bei die Fische geben. Da reicht so ein dürrer Artikel im Spiegel bei weitem nicht.

Wir begrüssen einen neuen, mit Nickname "Geadelten". Passt zur Monarchie-Diskussion. Dieser Autor hat schon früher ausgezeichnete Kommentare geschrieben, die als Leserkommentar-CH erschienen. Aus einer früheren Mail von Skandalos:

Mittlerweile ist es ziemlich offensichtlich, dass die Demokratie als Staatsform diskreditiert werden soll. Nebenbei gesagt habe ich von der Demokratie noch nie viel gehalten, ich finde schon den Gedanken absurd, dass sich normale Menschen um Politik kümmern sollten. Es muss für die Menschen/das Volk funktionieren, aber funktioniert doch gar nicht, wenn man unausgebildetem Personal wie diesen Politiker-Kindern diplomatische Tätigkeiten überlässt, die vom Pöbel gewählt werden.

Diese demokratischen Politiker fallen ja überall von einem Fettnapf in den nächsten. Ausserdem haben sie kein Geld und sind somit übermässig korrupt. Einer der Welfen hat vor etwa 2 Jahren die Sache auf den Punkt gebracht, als er anlässlich der Wulff-Peinlichkeiten feststellte, dass die Monarchie diese Defizite nicht hätte. Er sagte, dass die Hauptprobleme der Demokratie unausgebildete Leute, kurzfristiges Denken (bis zur nächsten Wahl), mangelnde eigene Geldmittel wären. Das war so ziemlich auf die 12. Das Erstaunliche an dem Spiegel Artikel war damals, dass er einfach so seine Meinung sagen durfte, ohne dafür "zerrissen" zu werden.

Bei der Politik müsste es eine ganz ultraharte Auslese geben, die härteste überhaupt, selbstverständlich. Ausserdem eine Ausbildung nur für diesen Zweck von Kindesbeinen an - wie bei Monarchen. Komisch, alle anderen Arbeiter müssen genau passen, genau den Skill haben, wenn sie einen müden Euro verdienen wollen. Nur die, die 80 Millionen repräsentieren, können hässlich und unqualifiziert sein und den ganzen Tag nur dummes Zeug erzählen.

Bei den Wählern genau das gleiche. Da gibt es dann Leute mit einem IQ von 80, die irgendwas mitbestimmen wollen, was sie gar nicht verstehen. Ein lächerlicher, fast obzöner Gedanke. Ich bin deshalb kein Demokrat, weil ich es für Firlefanz halte. Ist ja auch nur eine Show, damit sich die Leute besser fühlen und sagen können "Dann wähle ich eben XY", wenn ihnen was nicht passt, also auch sowas zum Abreagieren.

Ich denke, dass das die Eliten genau so sehen und deshalb seit den 68ern die Politiker nur noch Schwachsinn machen lassen. Es wollen ja eben die Eliten selber wieder herrschen statt ihrer Marionetten. Das geht am besten, wenn man die Marionetten sich doof anstellen lässt und hinterher mit dem Finger auf sie zeigen kann. Dann werden die Schulkinder in 50 Jahren genau das gleiche lernen, was ich heute erzähle, nämlich dass die Demokratie eben nicht funktionieren kann.

Ja, so wird es kommen. Daher wird die Politik jetzt diskreditiert. Der Spiegel-Artikel wurde von Skandalos zugeschickt.WE.


Neu: 2014-02-22:

[8:00] Leserzuschrift: Gender, Homo und andere Provokationen:

ich las gerade den letzten Newsletter eines von mir sehr geschätzten Autors. Er schreibt...

Ich habe kein Problem mit homosexuellen Menschen, allerdings wenn ich einmal schaue, wie viel Prozent in meinem nicht gerade kleinen Bekanntenkreis homosexuell sind und ich das auch weiß, komme ich auf einen verschwindend kleinen Prozentsatz. Ich gehe davon aus, dass die Dunkelziffer der nicht Erkannten auch sehr klein sein dürfte, da ein Coming-Out heute ja kein großes Problem mehr darstellt. Ich hätte auch kein Problem damit und finde es schon gut, dass man sich hier nicht mehr schämen muss oder Schlimmeres. Letztendlich reden wir hier aber über eine wirklich kleine Minderheit der Menschen und alles, was nun versucht wird, ist dieses Thema auf einen Sockel zu heben, der unglaublich groß ist. Die oben gezeigte Anleitung zeigt, dass man mit allen Mitteln nun bei den Verletzlichsten unserer Gesellschaft, unseren Kindern damit beginnt, Gehirnwäsche zu betreiben.

Das passiert bei Weitem nicht nur in Deutschland und soll die Familien zerstören. Das ist Teil der Agenda, denn entwurzelte Menschen lassen sich leichter führen. Punkt 10 zeigt aber auch deutlich, wohin die Reise gehen soll. Dort wird mit dem schlechten Gewissen gearbeitet. Gerade die roten Diktaturen haben immer versucht, die Familien so weit wie möglich zu marginalisieren und die Kinder möglichst früh aus dem Elternhaus in staatliche Organisationen zu überführen. Eine intakte Familie ist nämlich eines der größten Hindernisse bei der staatlichen Formung der Menschen. Die Vehemenz, mit der nun im Namen der Toleranz versucht wird, erneut das Modell "Familie" zu diskreditieren, ist atemberaubend. Manche mögen sich noch darüber amüsieren, dass es in Schweden nicht mehr Vater und Mutter, sonder nur noch "Elter" gibt, aber das ist ebenfalls bitterer Ernst.

Das stimmt meines Erachtens nicht.

Man will die Leute provozieren, bis sie bis zur Weissglut gereizt sind. Deswegen geht man an die Kinder, deswegen geht man den Eltern mit "Frühsexualisierung" auf die Nerven, bis sie kochen. Auch wenn man kleinen Jungen ein Kleidchen anziehen will, geht das den Eltern natürlich extrem gegen den Strich. Auch die Adoption durch Homosexuelle geht in die gleiche Richtung.

Ich habe mal einen Film gesehen, wie Jäger eine Herde Elefanten zusammen schiessen.

Die Bullen haben sich um die Jungen gesammelt, als es los ging. Sie trompeteten und drohten, schützten sie mit ihrem Körper. Einer nach dem anderen wurde von den Jägern abgeschossen. Aber selbst der letzte davon rannte um die Jungen und versuchte sie zu schützen.

Die wollen uns nur provozieren. Die wollen einen grenzenlosen Hass entfachen.

Kennen Sie die Bilder aus Frankreich, wo die Leute noch etwas Arsch in der Hose haben, um gegen diese Homo-Adoption vorzugehen? Eine Demokratie will diese Gesetze gegen Hunderttausende wütende Menschen durch bringen? Wozu überhaupt, wenn es gar keine Kinder gibt, die zur Adoption stehen und auf 1 Kind 8 kinderlose Paare kommen, die ein Kind wollen? Die Antwort lautet: Weissglut.

Ja, genauso ist es: die "verborgenen Eliten" wollen unseren grenzenlosen Hass auf die heutigen Funktionseliten, die dann dem Mob der betrogenen Sparer als Sündenböcke zum Frass vorgeworfen werden. Daher spitzt man diese Sachen jetzt kurz vo dem Ende noch massiv zu. Richtig clever. Die Funktionseliten merken gar nicht, dass sie verheizt werden sollen, sie sind so stark in ihrer PC-Ideologie gefangen und bangen um ihre Jobs.WE.

[10:50] Der Indianer zu den Provokationen:

Ja, der Leser hat recht. Aber solche Aktionen haben ein zeitliches Limit. Sonst stumpft das Massenbewusstsein ab. Man kann zwar einen finalen Höhepunkt erschaffen, doch dann müssen die "geheimen Eliten" auch handeln. D.h. ganz einfach durch die "Übertreibung" schlägt es sonst auf die Agitatoren zurück, weil dann früher oder später Fragen gestellt werden, wie sie eben der Leser gerade beschrieben hat. Auf das ganze im Kontext gesehen, zu anderen vorgängen kann man sagen, das diese "Indizien" schwer darauf hinweisen, das der Tag X nicht mehr weit weg ist und bald kommt.

[11:00] Es gibt meines Erachtens nach noch einen anderen limitierenden Zeitfaktor: die Stimmung in der Öffentlichkeit könnte so stark drehen, dass die Politiker versuchen, sich dem anzupassen. Das darf aber nicht geschehen, denn die Politiker sollen die Sündenböcke sein.WE.


Neu: 2014-02-21:

[21:20] interessante Leserzuschrift-DE über geplante Veränderungen in der Justiz:

Am Freitag erschien folgender Bericht im "Schwarzwälder Boten": Berlin. Bundesminister Heiko Maas (SPD) will bis Ostern einen Gesetzesentwurf vorlegen, um als Lehre aus dem Fall des Nationalistischen Untergrunds (NSU) die Kompetenzen des Generalbundesanwalts zu erweitern. Geplant sei auch eine Änderung des Strafgesetzbuchs, um rassistische Motive bei der Strafbemessung stärker zu berücksichtigen. M a a s w a r b a u ß e r d e m d a f ü r , m e h r Z u w a n d e r e r f ü r d i e A r b e i t i n d e r J u s t i z z u g e w i n n e n .
 

[19:00] Spiegel-Artikel von 2012: Reaktion auf Wulff-Skandal: Preußen-Prinz fordert Rückkehr zur Monarchie

Der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers zieht seine ganz persönlichen Schlüsse aus dem Rücktritt Christian Wulffs: Philip Kiril Prinz von Preußen plädiert für die Wiedereinführung der Monarchie - die stehe für Stabilität und Familie. Im eigenen Haus allerdings ging es nicht immer harmonisch zu.

Man sieht, die Hohenzollern möchten wieder auf den Thron und sprechen es öffentlich aus. Vermutlich gehören sie auch zu den "verborgenen Eliten", die uns dann vielleicht Hohenzollern, Wittelsbacher oder Habsburger als Könige vorsetzen - nachdem genügend Werbung dafür gemacht wurde, wie gut im Vergleich zum Depressions-Heute es damals war. Abwarten.WE.
 

[12:15] Armstrong-Übersetzung: Chaos & Ausschreitungen: Kiew ist nur der Anfang; weltweiter Zusammenbruch des Sozialismus nimmt an Fahrt auf

Das Endspiel des Marxismus hat begonnen. Die Gewalt in der Ukraine ist lediglich ein Symptom für einen weltweiten Trend, der gegenwärtig an Fahrt aufnimmt. Genau genommen handelt es sich um eine Ansteckung, die sukzessive alle Regionen auf dem Planeten – auch Europa und Amerika – erfassen wird. Wenn die Masse der Bevölkerung im Westen feststellt, dass nicht allein die Banken in Schwierigkeiten stecken, sondern ihre Renten nichts weiter als Luftschlösser sind, kracht's richtig. Alle Regierungen werden genauso reagieren wie die ukrainische Regierung und damit anfangen, auf die eigene Bevölkerung zu schießen

Nicht alles von Martin Armstrong ist ernst zu nehmen, aber das hier stimmt. Der Sozialismus wird derzeit diskreditiert und dann abgebrochen. Denn die meisten dieser "verborgenen Eliten" dürften so weit rechts stehen, dass rechts neben ihnen nur noch Dschingis Khan (Zitat der SZ) Platz hat.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:
Auch Deutschland, insbesondere die EU haben marxistische bzw. sozialistische Tendenzen.
"Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert"
Alexander Solschenizyn
 

[12:15] Focus wärmt wieder auf: Fall Maddie: "Wir kennen die Namen der Entführer"

Im Fall der vor knapp sieben Jahren entführten Maddie McCain haben die Ermittler eine neue Spur. Nach Angaben des Leiters von Scotland Yard liegen die Namen der mutmaßlichen Entführer vor. Eine schnelle Aufklärung des Falls ist jedoch noch nicht in Sicht.

Da werden jetzt hohe Herren in UK, Portugal und Brüssel zu zittern beginnen. Denn die Entführer führen zu den Missbrauchern. Offenbar beginnt jetzt die Aufdeckung, die Welt wird sich übergeben müssen. "Ermittler" und Politiker überall kennen die wahren Hintergründe, durften aber nichts machen, bald dürfen sie.


Neu: 2014-02-20:

[17:10] Finanzen: Draghi verdient mehr als das Doppelte wie Yellen

Der Präsident der Europäischen Zentralbank hat im vergangenen Jahr 378 240 Euro verdient und somit mehr als doppelt soviel wie die neue Fed-Chefin erhalten wird.

[9:30] Geolitico über "fallende Eliten": Die Geiselnehmer der Demokratie

Der Autor weiss offenbar nicht, warum man diese Eliten diskreditiert.

[12:00] Leserkommentar:
Als Schreiber der Mainstream-Presse kann ihm (M. Gaertner) bei Leibe nicht aufgefallen sein, daß sich die derzeitige Staatsform, die sich noch Demokratie nennt, schon lange selbst zerstört hat und sich nur durch das Banken-Unwesen noch am Leben erhalten kann. Beide werden demnächst ihren Untergang erleben.
Die krisenhaften Erscheinungen der Weltökonomie sind Insidern schon lange bekannt, denn das warenproduzierende Weltsystem erlebt gerade seine größte Krise.

Das Drehbuch zum Abbruch von Banken und Demokratie dürfte in den Grundzügen schon 15 Jahre alt sein.WE.

[17:20] Leserkommentar-US zu Gärtner:

Howdy aus Texas! Markus Gärtner ist mit Sicherheit kein "Schreiber der Mainsteam-Presse". Dem werten Kommentator schein "Gärtner's Blog" nicht bekannt zu sein, ansonsten würde er Herrn Gärtner nicht als solchen bezeichnen!

Im Unterschied zu "Hartgeld" hat Herr Gärtner kein Team zu Verfügung, welches alle Facetten der Geschehnisse und Hintergründe zusammenträgt. Ausserdem sei mal festzustellen, dass es sich beim Thema "Diskreditierung" um Vermutungen dahingehend handelt, ob hier tatsächlich gezielte Deskriditierungen stattfinden, oder ob sich die "Eliten" im Rahmen ihrer Arroganz,Ignoranz und Dekadenz hier nicht die Eier selber legen, denn quellengesicherte Beweise, dass es sich um gezielte Diskreditierungen handelt liegen bis dato nicht vor!


Neu: 2014-02-18:

[17:20] Tribunal Popular: Geldsystem: Faschismus programmiert!

Einige wenige Clans der Finanzoligarchie betreibt zwischenzeitlich ein unverblümtes Spiel zur kompletten Entmachtung der Völker und deren Verarmung zu ihren Gunsten und ihre Politatrappen sind dabei die willfährigen Helfer!

Falls ein solcher Widerstand nicht zustandekommt, oder nicht erfolgreich ist, sollte das Volk nach dem dann unvermeidbaren, weil mutwillig herbeigeführten Crash, die dafür Verantwortlichen und ihre devoten Helfershelfer benennen können und ihre Verbrechen in dokumentierter Form zur Verfügung haben, damit sie einer angemessenen Strafe durch ein unabhängiges, demokratisches Gericht zugeführt werden können!
Diese Aufgabe soll dieses Portal leisten! Hier sollten alle verantwortlichen Personen und die ihnen zur Last gelegten Verbrechen gegen das Volk lückenlos dokumentiert und gespeichert werden. Hier soll all das dokumentiert werden, was ansonsten der Vergesslichkeit anheimfallen könnte!

[19:45] Die "Strafe" dürfte in anderer Form verabreicht werden, aber nicht unbedingt an den wirklichen Hintermännern. Daher die ganze Diskreditierungs-Aktion.WE.
 

[13:30] Leserzuschrift-DE: "wenn die grossen Brocken aufgedeckt werden":

Wenn solche Brocken aufgedeckt werden, die Regierung handlungsunfähig wird, die Polizei und Justiz auch in Misskredit geraten (und zwar nicht nur national sondern, auch auf EU-Ebene), was soll dann passieren?

Bekommen wir eine Militärdiktatur durch die Bundeswehr/Genfor, oder die USA etc.?

Regiert der Lynchmob, das Recht des Stärkeren auf der Straße?

Wie stellen die Eliten sich einen Systemabbruch vor, der noch so "geordnet" abläuft, dass sie nicht selbst auf der Strecke bleiben?

Wir kennen nur kleine Teile des Systemabbruchs-Drehbuchs. Wir wissen, dass die alten, dekadenten Funktionseliten diskreditiert und dann beseitigt werden - das Beseitigen soll wohl der Mob der betrogenen Sparer machen. Offenbar soll es auch eine Zeit des Chaos geben, bis man uns dann neue, "glaubwürdige" Figuren vorsetzt, egal ob in Form von Präsidenten oder Monarchen. Die echten Eliten werden schon die nötigen Vorbereitungen zu ihrem Schutz getroffen haben. Dazu gehören auch die Sündenböcke, die man aufgebaut hat.WE.

[13:45] Leserkommentar-DE:
Eine Militärdiktatur wird es in Deutschland nicht mehr geben, dazu sind die Generäle zu verweichlicht. Irgendein Warlord wird sich die guten Kämpfer rauskaufen und regional was machen, Chaos oder Diktatur oder so.

Laut Insider-Quelle sollen regionale Fürstentümer und Monarchien kommen.WE

[14:20] Leserkommentar-DE:

Gilt das mit der Verweichlichung auch für US-Generäle? Meine Überlegung hinsichtlich einer möglichen Militärdiktatur war, dass bei Ausfall der zivilen Systeme noch das Militär übrig bleibt. Und da die USA bereits etliche Basen, Soldaten und Waffen in DE und den anderen EU-Ländern haben, könnten sie sich gegen "Warlords" oder den Mob auf der Straße besser behaupten, als sonst jemand. Schließlich geht es auch um ihren Selbstschutz, sofern sie nicht bereits vor einem Systemabbruch zurück in die USA verlegt worden sind.


Neu: 2014-02-17:

[20:15] Gewähltes Stimmvieh: Parlamente als Abnickvereine

Die Parlamente haben einen einzigen Zweck: Sie müssen die Entscheidungen der Regierung abnicken. Sonst gar nichts. Parlamente in den entwickelten repräsentativen Demokratien sind Abnickvereine. Für etwas anderes sind sie gar nicht da. Dafür allerdings kosten sie einen Haufen Geld. Das könnte man billiger haben.

Das ist das alte Dilemma der europäischen Regierungssysteme: ohne eine Mehrheit im Parlament bringt die Regierung nichts durch. Ein Regierungswechsel ist nur durch Neuwahlen möglich. Das Hauptproblem ist aber der Stimmenkauf mittels Staatsausgaben.WE.
 

[9:30] FAZ: Olympische Verschwendung zu Lasten der Armutsbekämpfung

Olympischer Sport könne mit 2 bis 3 Milliarden Dollar präsentiert werden, sagte Romney. All das zusätzliche Geld könne genutzt werden für einige sehr wichtige Dinge wie die Armutsbekämpfung oder den Kampf gegen Krankheiten in der Welt. Romney, der für sein caritatives Wirken bekannt ist, gab sich nicht nur als mitfühlender Republikaner, sondern teilte aus: Das Geld für die Olympiaden werde in vielen Fällen verschwendet, „um ein Land vorzuzeigen oder, ich denke noch zynischer, um die Politiker eines Landes zu zeigen."

So ist es, die Politiker können nicht von dieser Prestige-Droge lassen, solche Grossveranstaltungen ins Land zu ziehen. Egal wo auf der Welt. Gerade wurden in Deutschland olympische Winterspiele in einem Referendum abgelehnt.WE.

[11:50] Der Silberfuchs zu den Olympischen Spielen:

"Gerade wurden in DE Olympische Winterspiele abgelehnt." Ja! Der Grund ist ganz einfach: wir haben nämlich keine vorzeigbaren Politiker. (Sarkasmus aus) Übrigens, ich glaube die nächsten Olympischen Spiele und WM werden keine so absurd großen Zahlen (50.000.000.000 von was auch immer) an Kosten mehr verursachen...


Neu: 2014-02-15:

[18:00] Handelblatt: Euer Staat ist einfach zu groß

Die Europawahlen drohen zu einem Erdbeben zu werden. Protestparteien blühen auf. Die Bürger sind aber nicht plötzlich rechts, sie wehren sich bloß gegen den selbstgefälligen Bevormundungsstaat und Big Government.

Dabei stecken uns staatliche Moralapostel wie Neurose-Ärzte in ihre Zwangsjacken: Du sollst weder Autos noch Fleisch mögen, Du sollst klimafreundlich grillen, politisch korrekt denken und bloß nicht nach Leistung beschäftigen, sondern nach Gender-, Inklusions- und Diversity-Vorgaben. Mit Quoten und Verboten verbarrikadieren sie das Leben, die Verbraucher- und Umweltschützer, die Gleichstellungsbeauftragten, Präventionsräte, Sozialpolitiker und Integrationsberater. Sie wissen immer alles besser und werfen mit fremden Geld um sich. Diese Big-Government-Gouvernanten löffeln uns voll mit ihrem Steuer- und Schuldenbrei, obwohl die Staatsfinanzen damit schon fast ruiniert sind.

Von aggressiven Finanzämtern bis zur staatlichen Blitzerindustrie, vom Glühbirnendekret bis zum Rauchverbot reicht die Alltagserfahrung in einem Staat, der zusehends auftritt wie ein Unteroffizier. Die Menschen haben diesen Schulden- und Gouvernantensozialismus ziemlich satt.

Es ist Zeit für einen massiven Backlash und die brutale Reduktion des Staates. An alle, die glauben, es würde noch mehr Sozialismus kommen: das genaue Gegenteil wird kommen.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Am besten wäre dann alle Abgeordneten samt ihrer Familien in das Reichstagsgebäude einzumauern und vom Besucherzugang der Kuppel aus beobachten wie sie sich gegenseitig fressen.

[18:30] Leserkommentar-AT:
Der Handelsblatt-Artikel ist unglaublich. Nicht, dass mir die Inhalte neu wären. Neu ist, dass so etwas jetzt in bislang systemtreuen Medien erscheint.
Der Backlash WIRD nicht kommen. Er findet bereits statt. Die Schlachtbank ist aufgedeckt. Cheffes Prognosen treten jetzt ein.

Ja, die Zeiten ändern sich eben.

[18:30] Der Indianer: "In einem Staat, der zusehends auftritt wie ein Unteroffizier".

Hier nehme ich die "Unteroffiziere" ausdrücklich in Schutz. Ein Unteroffizier kämpft mit seiner Truppe, er ist also grundsätzlich daran interessiert das es seinen Männern gut geht. Generäle verheizen die Truppen nicht die Unteroffiziere. Das ist eine grausame Verdrehung der Tatsachen.

Und Politiker verheizen alle zusammen.
 

[17:00] Martin Schweiger: Die Gewerkschaften bestätigen implizit das Konzept der “Kollektiven Korruption”: Warum es kein freiwilliges Aussteigen aus dem Falschgeld-Standard geben wird

Sozialistische Systeme können eine Zeitlang existieren, ihr Ende ist jedoch mit Sicherheit vorbestimmt, weil sie erstens ihre materielle Substanz verbrauchen und zweitens irreversible Prozesse beinhalten: sie lassen sich grundsätzlich nicht reformieren. Eine Reform würde voraussetzen, daß Nuttznießer der Umverteilung freiwillig auf ihre Macht zur Umverteilung verzichten. Selbst wenn taktische Kalkulationen dies als sinnvolle Maßnahme erscheinen lassen, langfristig steigt das Umverteilungsstreben. Allenfalls wäre damit eine Verlängerung des Erosionsprozesses erreicht. Über kurz oder lang sterben daher alle sozialistischen Systeme zwangsläufig ab.

Bald ist es soweit.

[17:45] Der Mexikaner:
Wenn es 4 Wochen beim Goldpreis so konstant weiter geht und anschliessend der shortsqueeze mit Ausbruch nach oben kommt, dann wird jede Staatsbürokratie die Endlichkeit ihres Seins erkennen:
Allein die dann hohen Zinsen bzw. Defaults reihrum werden eine Verkleinerung des Staatssektors erzwingen.
Die Vertreter dieser Bürokratien verstehen alle das Geldsystem nicht, daher werden sie vollkommen überrascht von der Entwicklung.

Diese linken Bürokratien werden abgebrochen, da sie nicht mehr bezahlbar sein werden. Deren Diskreditierung läuft schon voll.WE.
 

[6:30] DWN: Umfrage: Deutschen verlieren Vertrauen in Parteien

Die Europäer verlieren das Vertrauen in die politischen Parteien. Die Werte, die das Eurobarometer im Herbst 2013 ermittelt hat, sind alarmierend. In Deutschland sagen 73 Prozent der Befragten, dass sie eher kein Vertrauen in die Parteien haben. In Spanien sind es 93 Prozent, in Griechenland 94 Prozent, in Frankreich 89 Prozent, in Slowenien 92 Prozent. Auch im Mutterland der Demokratie, in Großbritannien sieht es nicht besser aus: 85 Prozent halten nichts von Cameron & Co.

So soll es doch sein, wenn man die heutige Demokratie abschaffen möchte, oder? Gestern hat ein Leser gefragt, welchen Messias man uns vorsetzen möchte. Darauf sind wir auch schon gespannt.WE.


Neu: 2014-02-14:

[16:45] Langsam kommen die Grauslichkeiten raus: Dossier: Einflussreiche Männer und Kindersex

[17:00] Der Mexikaner:
Der Goldmarkt hat offenbar nach oben gedreht, nun beginnt der Abbruch des Systems. Die richtigen Wahrheiten über die Funktionseliten kommen jetzt raus. Leute, lehnt euch zurück, die Masse wird bald gar nichts mehr verstehen und um den neuen Messias beten.

Die heutigen Eliten werden total abgelehnt werden, wenn die grossen Brocken rauskommen. Es stellt sich die Frage, wen wird man uns als Messias vorstellen?WE.
 

[14:20] Mappus-Anwalt: "Wie ein Schauprozess in totalitären Diktaturen"

Erst den Steuerzahler prellen und dann die große Opferkarte auspacken - geht's noch niedriger?!
 

[09:15] Handelsblatt: Schulz sonnt sich in der Empörung

Martin Schulz hat sich den Nahen Osten zum Wahlkampf ausgesucht, meint AfD-Spitzenmann Hans-Olaf Henkel. Das sei nicht mutig, sondern Berechnung. Den Protest hat er nicht nur in Kauf genommen, er nutzt ihn für sich.

Ich kann Euch sagen - so ein Hartgeld-Redakteur hat's schon schwer. Zuerst Juncker dann Schulz. Eine frühmorgendliche Aneinanderreihung von derartigen Widerlingen schlägt sich schon auf den Magen. TB
 

[09:15] MMNews: Juncker kriegt Angst

Zu Recht!

[12:45] Leserkommentar-DE zu Juncker:

Folgenden Satz in der Meldung fand ich recht interessant: "Ein solches S! zenario "würde zu einer tiefen Verunsicherung führen - nicht nur in der Bevölkerung, sondern in der Weltöffentlichkeit und auf den internationalen Finanzmärkten", warnte Juncker. "

Nachher sind es diese bösen Populisten-Wähler, die für den Untergang verantwortlich sind. Könnte es nicht sein, dass