Informationen zu Goldpreis-Drückungen - 2014

Diese Seite beschreibt die Drückung der Gold- und Silberpreise durch die Zentralbanken.

Neu: 2014-12-30:

[08:45] silverdoctors: PM Fund Manager On "Illegal Manipulation Of Gold/Silver By The Fed/Government"

Unfortunately, as Dr. Roberts points out, the extreme degree to which the public authorities are manipulating all the markets – not just the precious metals – reflects the the degree to which these authorities are trying to prevent the collapse of the United States.


Neu: 2014-12-26:

[10:22] Goldseiten: Öffentliche Institutionen: Manipulieren in gesetzfreier Zone

Als Bear Stearns zusammenbrach, wurde Gold innerhalb der folgenden 7 Monate von 1.035 $ auf 680 $ zurückgedrängt - oder um 34%. Beim Silber ging es von 21 $ auf 8 $, ein Minus von 62%. Am schlimmsten ging es abwärts, als Lehman Pleite ging und Goldman Sachs knapp davor stand. Die Kursdrückung ereignete sich zu einer Zeit, in der Gold eigentlich parabolisch hätte ansteigen müssen. Ende Oktober startete Gold dann endlich durch, es stieg von 680 $ auf 1.900 $, während die US-Regierung und die US Fed schwer mit Geldschöpfung beschäftigt waren, um den Bankensektor durch Finanzspritzen zu retten.

Die Mega-Drückung der letzten 3 Jahre lässt uns ja ganz vergessen, dass da ja schon einmal unlogische Kursverläufe vorgekommen sind. Die vermeintlich wertlosen Bear Stearns Shorts wurden nach dem Konkurs von JPM gekauft und Überraaaaaschung, der Goldpreis viel um ein Drittel! TB

[12:28] Leser-Kommentare-DE zur Drückung:

(1) dass der Goldpreis (Chartpreis) manipuliert ist das sollte inzwischen jedem normal denkenden Menschen (auch Nicht-Goldfachfrau-Mann) einleuchten. Bezieht man etwa die weltpolitische Lage, die Staatsschuldenkrise und auch die Meldungen aus Banken und Wirtschaft mit ein dann sage etwa ich als blutiger Laie, dass der reelle Goldpreis inzwischen bei 3000 - 3500 Dollar liegen müßte und da liege ich wahrscheinlich noch zu tief... Aber zwischen 3000 Dollar und 3500 Dollar erscheint mir eher real als das was ich jetzt sehe.....

Sie sprechen ein semantisches Problem an. Das Gute ist ja, dass die Preise im Wortsinn reell sind. Immerhin bekommen wir für relativ wenig bedruckte Baumwolllappen relativ viel echtes Geld. Also ist es reell. Ob die Preise gerechtfertigt bzw. fair sind ist fraglich. Wären die EM-Märkte den freien Marktkräften unterworfen, würden wir ganz andere Preise sehen. Dennoch gilt: die heutigen Preise ind solange reell, solange man Lappen in Echtes tauchen kann! TB

(2) heute stieg der Goldpreis recht stark aber zu einer "verdächtigen Uhrzeit" (frühmorgens in New York) setzte die Drückung ein und jetzt geht es mehr oder weniger "auf der Stelle" weiter.... Ich denke mal meine Vermutung bezüglich New York ist richtig.......

Stimmt - diese Drückerzeit ist außergewöhnlich! TB


Neu: 2014-12-22:

[17:25] Leser-Zuschriften-DE/CH zur Gold/Silberpreisdrückung von heute:

(1) Wie offensichtlich und peinlich ist DAS denn? Einmal mehr grosse Drückung um ca. 11.00 Uhr in New York, wenn ASIEN schläft.
Hoffentlich kommt endlich der von WE angekündigte XMAS-Crash, damit die ganze Sch... gegen die Wand gefahren wird!!!
Frohe Festtage und HAPPY CRASH!

(2) Silberpreis fällt, prima, wie bestellt. Wollte vor dem 24.12. nochmal einkaufen. Hoffentlich hält das morgen noch an. Frohe Weihnachten!!!!

(3) Hilfe ich zittere, ich zittere. Hoffentlich geht der Preis noch weiter runter. Das heute überraschend freigewordene Draghifalschgeld wird morgen früh noch veredelt. Interessant das es fast nichts mehr zu kaufen gibt. Seht Euch mal die Liste des verfügbaren Silbers beim Lateiner an. Vor einiger Zeit konnte ich noch wählen welche Münzen ich haben will. Egal, ich nehme was ich kriegen kann. Alle meine neuen Schätzchen werden den Christbaum schmücken. Keine Angst, die bucklige Verwandtschaft kommt nicht vorbei, die denken ich spinne. Soll mir wurscht sein. Ich habe lange genug gewarnt. Wer nicht hören will ....

Danke Santa Janet und Santa Mario!


Neu: 2014-12-19:

[13:24] Leser-Zuschrift-DE zur möglichen Jahresend-Drückung:

Wenn an Weihnachten, wie von Ihnen beschrieben, der Terror kommt, der den Zusammenbruch des Finanzsystems rechtfertigt, sollten wir dann nicht demnächst, die von Ihnen, in der Vergangenheit, viel zitierte letzte große Goldpreisdrückung sehen? Also ich meine, wenn schon die Götter bis Jahresende 1050 $ ausgerufen haben, dann sollte es ja noch mal einiges unter diese Marke gehen, kurz bevor man die Handelsplätze schliesst. Dies könnte dann auch als Hinweis, Signal an die Eingeweihten, auf das bevorstehende Großereignis gewertet werden.

[13:40] Wahrscheinlich tut sich mit dem Goldpreis jetzt bis zum Crash nichts mehr, obwohl es Stimmen gibt, die sagen, der Papier-Goldpreis würde noch auf $300 gedrückt.WE.

[13:52] Der Silberfan und andere zum blauen Cheffe-Kommentar:

(1) Die Frage ist dann, ob man für diesen Preis auch physisches Gold bekommt bzw. wer verkauft zu diesen Preisen dann noch, die Edelmetallhändler ? Kann ich mir kaum vorstellen.

(2) zu Gold bis runter auf 300: Und was meinen diese Stimmen, wo dann der Silberpreis liegt - bei 2,50 $ ????

Die Stimmen können sagen was sie wollen. Bei Preisen unter 1000 käme es relativ rasch zu massiven Hortungen und Produktionsstops! TB


Neu: 2014-12-16:

[10:20] Die Preisdrücker sind wieder aktiv: Gold und Silber vor dem Tag der Entscheidungen unter Druck

[7:50] Silberfan zu This Shocking Admission Has Just Rocked The Gold Market

So here we have a big trading house leaving the market because they cannot establish identity of bars, and therefore do not want to be held accountable and accused of money laundering. But these bars are not held by oligarchs. The oligarchs are buyers of gold, not sellers. The selling comes from the central planners, and today is a case in point.

There is a concerted effort underway to get back gold back $1200. Can the central planners force gold back below $1200 again? We will see soon enough, but any physical gold they are putting into the market is immediately getting scooped up at these highly discounted and manipulated prices, with much of it being shipped to Asia. So go the gold, so goes the power. The West is only succeeding in destroying itself

Die Goldpapierdrückung gelingt nicht mehr wirkungsvoll, die physischen Goldkäufer aus Asien greifen alles ab und die Goldbarren können nicht gleichviel "nachgedruckt" werden, ein Todeskampf des Goldkartells den es letztendlich verlieren muss und das wahrscheinlich bald.

Das Kartell muss nur mehr 2 Wochen durchhalten. Die "Central Planners" gehen dann unter, die "Gold-Oligarchen" triumpfieren.WE.

[10:30] Übersetzung: Großer Rohstoffhändler verabschiedet sich vom Goldmarkt


Neu: 2014-12-14:

[13:50] SD: Harvey Organ’s Weekend Update: Banksters Cover a Monstrous 5425 Silver Shorts!

Die Preisdrücker versuchen sich noch zu retten. Aber in etwa 2 Wochen dürfte ihre Spiel aus sein.WE.


Neu: 2014-12-03:

[10:00] prisonplanet: US resorts to Illegality To Protect Failed Policies

In a blatant and massive market intervention, the price of gold was smashed on Friday. Right after the Comex opened on Friday morning 7,008 paper gold contracts representing 20 tonnes of gold were dumped in the New York Comex futures market at 8:50 a.m. EST. At 12:35 a.m. EST 10,324 contracts representing 30 tonnes of gold were dropped on the Comex futures market:


Neu: 2014-11-30:

[10:55] Leser-Anfragen zur Gold/Silber-Drückung:

Im Hinblick auf die Einkaufsregel "buying the dips" wollte ich auf Grund der Freitagsdrückung weiter akkumulieren. Dabei ist mir beim Preisvergleich aufgefallen dass alle Händler im Kollektiv die aktuelle Preisreduktion nicht an den Kunden weitergeben.

Das zeigt, dass manipulierte Märkte nicht funktionieren, Händler und andere Markteilnehmer halten bei zu geringen preisen die Ware zurück. Bei Edelmetallen nennt man das Hortung. Diese Hortung ist ein Zeichen für eine baldige Markt-Änderung. Die läßt zwar noch auf sich warten, aber Märkte haben immer Recht - in the long run! TB

Der günstigste Preis für die Unze Silbermaple liegt bei 15,40 in der Vergleichseinheit €. Das sind fast 25% spread (up margin). Trennt sich da eventuell gerade der physikalische Wert vom Scheinwert? s oben

Macht es da immer noch Sinn, Silber zu akkumulieren auch wenn das Gold/Silber Verhältnis nun den Faktor 75 erreicht hat?  Da fragen Sie den Falschen - ich sag es passt fast immer!


Neu: 2014-11-29:

[17:45] Saarbrücker Homepage mit einer Theorie zur aktuellen Goldpreisdrückung: Es ist soweit!!!

Dieses Endspiel ist mit dem Crash des Goldpreises jetzt eingeläutet. In Wahrheit stürzt nicht der Preis des physischen Goldes. Es ist der Absturz des Papiergold-Preises. Weil der Zusammenbruch des Weltfinanzsystems jetzt erkennbar wird, begreifen die Besitzer der riesigen Mengen von Gold-Zertifikaten ihre Fehlinvestitionen und stürmen zugleich aus der Tür. Sie werfen ihren scheingoldenen Papierschrott auf den Markt. Der Papiergold-Preis verraucht.

Ich bin nicht dieser Meinung, aber wir werden es bald wissen.WE.
 

[13:20] SD: Harvey Organ: MASSIVE RAID On Gold & Silver With OTC Options Expiry!

It looks to me like these rates even though negative are still fully manipulated.

London good delivery bars are still quite scarce.

The backwardation in gold is incompatible with the raid on gold . It does not make any economic sense.

Es gibt Stimmen, die sagen, das sei ein Crash-Signal, weil der Ausverkauf von Papiergold im vollen Gange sei.
 

[8:45] Silberfan zu Goldpreis: Tage der Entscheidung

Über die Schweizer Gold-Initiative wurde in den vergangenen Wochen genug geschrieben. Jetzt entscheidet das Volk. Am kommenden Sonntag findet in der Schweiz die Volksabstimmung statt. Deren Ausgang hat das Potenzial, den Goldpreis stark zu bewegen.

Die Freitagsdrückung vom 28.11. war vorhersehbar. Es war eine psychologische und gerichtet an das Schweizer Volk. Ich bin sehr gespannt wie die Abstimmung ausgeht und würde mich über ein "Ja" freuen, nicht nur weil das dem Goldpreis gut täte, sondern dem Goldkartell richtig wehtun würde wenn nicht sogar dessen Ende bedeutet.

Meiner Meinung nach ist das Ergebnis der Abstimmung nicht so wichtig, obwohl ein Ja natürlich günstig wäre. Es geht dabei um die Diskreditierung der heutigen Funktionseliten, die alle zu einem Nein aufrufen.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift: Goldpreisdrückung gestern:

Das war eine saftige Drückung beim Gold- und vor allem beim Silberpreis gestern. Dafür muss es doch einen Grund geben. Würde mich nicht wundern, wenn am Wochenende etwas entscheidendes passiert.

Das macht man immer gerne vor dem Wochenende. Diesesmal dürfte das Gold-Referendum in CH auch eine Rolle gespielt haben. Wie hier immer schon kommentiert: vor dem Crash-Tag-X wird man immer auf die Gold- und Silberpreise drücken.WE.


Neu: 2014-11-20:

[8:50] Silberfan zu Harvey Organ: Nervous Silver Shorts Are Racing Against the Clock as MASSIVE Short-Squeeze Looms!

80 Tonnen Comex-Papiergold in 15 Minuten, der Goldpreis stieg dem Kartell zu schnell

Also hat man noch schnell nachgedrückt.


Neu: 2014-11-18:

[17:50] Wieder eine Drückung: Goldpreis fällt im Vorfeld des Fed-Protokolls


Neu: 2014-11-17:

[15:40] Der Jurist zu Gold Manipulation Ends This Year-Harvey Organ (getern):

Wenn das stimmt und Comex & Co. wirklich kein physisches Gold zur Auslieferung mehr haben, dann kracht es. Der Autor ist sich sicher, dass dies noch heuer geschehen wird.
Würde auch zu Cheffes Theorie passen: "Wenn das Gold aus ist, kann man das Finanzsystem nicht mehr halten."

Ich denke, es ist sogar noch schlimmer: die Eliten und die Chinesen müssen vermutlich schon eigenes Gold auf den Markt werfen, um den Goldpreis noch unten zu halten.WE.
 

[14:30] Leserfrage: ist die Preisdrückung bald vorbei?

Nach dem in den letzten Wochen massive Drückungen erfolgten, stellt sich natürlich, ob die Enddrückung nun vorbei ist oder ob noch weiter gedrückt wird. Die Endrückung sollte ja kommen kurz bevor etwas passiert, passiert ist aber bisher nichts weltbewegendes. Auch kann das Kartell noch machen was es will.
Aber Harvey Orgel schreibt das im Dezember das Spiel aus ist und der Goldpreis ausbrechen wird.
Wie schätzen Sie derzeit die Lage ein bzw. mit welchem Zeitfenster rechnen Sie noch, Wochen, Monate ?

Wir sehen derzeit so gut wie sicher die Enddrückung. Man wird bis zum Tag-X den Goldpreis auf einem ähnlichen Level wie heute belassen, bis man dann alles auf Einmal zusammenbrechen lässt. Es spricht viel dafür, das Harvey Organ mit Dezember 2014 recht hat. Meine Quellen sagen nur: "es passiert im Winter", und zwar im Winter 2014/15.WE.
 

[08:41] Silverdoctors: The Most Important Question about Gold and Silver Price Suppression, Answered!

The contemporary, fiat currency system, which central and international banks constructed, is a model that's built upon the bedrock of systemic fraud in multiple markets. The only way the system can continue is by constant expansion of currency and debt. The system has become so full of rot, that it can't survive without fraud and constant rigging, especially of its perennial competitors: silver and gold.

[13:00] Schön, wie Armstrong und Butler zerlegt werden. Die richtige Antwort ist auch im Artikel:

Rather, they suppress gold and silver to make fiat dollars possible!

Im Umkehrschluss kann man sagen: sobald es nicht mehr gelingt, die Preise von Gold und Silber zu drücken, ist das Ende der Währungen da.WE.


Neu: 2014-11-16:

[18:40] beforeitsnews: Gold Manipulation Ends This Year-Harvey Organ

"I doubt very much if the United States has one ounce of gold left. "How do we know when it is officially over? Organ says, "Probably, when China announces to the world how much gold it has."


Neu: 2014-11-15:

[15:00] Mit Video: Egon von Greyerz on Historic Swiss Referendum: Marks the Final Exhaustion in Gold & Silver Manipulation!


Neu: 2014-11-13:

[8:20] Die Preisdrücker drücken trotzdem: Harvey Organ: Backwardation in Gold is Incompatible With Massive Raid on Gold!

Lange geht es aber nicht mehr.


Neu: 2014-11-11:

[14:45] Embry/KWN-Übersetzung: Anhaltender Krieg in den Gold- und Silbermärkten

[11:28] netzfrauen:  Der Goldpreis stürzt ab – eine Irreführung auf seriösen Wirtschaftsseiten

„Gold war stets die beliebteste Anlage all jener Untergangspropheten, die dem Weltfinanzsystem mit schöner Regelmäßigkeit den totalen Zusammenbruch vorhersagen", schreibt Dennis Kremer für die FAZ am Sonntag vom 02.11.2014. Das höhnische Grinsen beim Niederschreiben dieser Buchstaben klingt beim Lesen noch schmatzend in den Ohren. „Untergangspropheten" und „schöner Regelmäßigkeit" – die ewigen Miesepeter und Querulanten bekommen eines auf die Mütze, das verhehlt dieser Beitrag erst gar nicht, sondern poltert gleich im ersten Satz los.

Die Drückung via system-medialer Propaganda ist neben der Nominierung in USD wohl die größten Feinde einer fairen Goldbewertung! TB


Neu: 2014-11-10:

[18:45] Leserzuschrift zu 135 Tonnen Gold gekauft: “Commercials” nutzten Kursrutsch

Die Netto-Short-Position der kommerziellen Händler am US-Futures-Markt ist in der vergangenen Woche auf den niedrigsten Stand seit 21. Januar geschrumpft.

ich trau' mich fast nicht, aber nachdem ich mit meinem Anwalt gesprochen habe, frage ich einmal in die Runde:
könnte es evtl. (vielleicht) so gewesen sein, daß diese "Commercials", also auch die großen Bullionbanken, erst beim großen Kursrutsch mit ordentlicher "Schiebung" mitgeholfen haben, am Mittwoch/Donnerstag diesen Erdrutsch auszulösen, um dann am Freitag zu "etwas" günstigeren Preisen auf Shopping-Tour zu gehen?

Die Kartellbanken machen es meist so, dass sie auf die Gold- und Silberpreise schlagen und damit einen Run der Spekulanten aus den Long-Futures auslösen, dabei ihre Shorts wieder loswerden.WE.
 

[12:13] finnews: Die UBS im Fokus von Gold- und Devisenmanipulationen

Die Schweizer Grossbank soll im Skandal rund um Devisen- und Goldpreis-Manipulationen kurz vor einer Einigung mit den Behörden stehen. Doch womöglich droht der Bank das dicke Ende erst noch.


Neu: 2014-11-09:

[6:45] Lange dauert es nicht mehr: Are We Getting Close?


Neu: 2014-11-06:

[14:30] KWN: Shocking Facts About Today’s Smash In Gold & Silver

[13:45] Leserzuschrift: für meine Wenigkeit gibts für die aktuelle Brutalo-Drückung nur 2 Gründe:

1.: Es steht ein Grossereignis an.
Das kann sein ein Anleihencrash, Dollarcrash, Euro-Austritt eines grossen Landes oder vergleichbares.
Etwas dass die Finanzwelt bis in die Grundfesten erschüttert oder das ganze System wegfegt.

2.: Zunehmende Panik bei der EM-Drückerkolonne weil
a) die Asiaten weiter zu billigen Preisen kaufen genauso wie die Privatanlager im Westen die instinktiv ahnen dass was kommt oder
b) man entschlossen ist die Drückerei fortzusetzen so lange noch 1 Gramm Au oder AG an der Comex im Bestand ist.
Das wäre dann ein ähnlicher Starrsinn wie beim Politbüro der SED ab ca. 1987 als man mit allen Mitteln versucht hat Reformen aufzuschieben, bzw. zu unterdrücken.
Der Untergang der DDR wurde aber dadurch beschleunigt.
Gleiches gilt für die EM-Drückerei....

Sowohl Punkt 1 als auch Punkt 2 treffen zu. Innerhalb der kommenden Wochen dürfte es den Tag-X des Systemabbruchs geben. Denn jetzt kommt man sogar schon mit Strafzinsen auf grössere Privateinlagen bei Banken. Medial ist auch alles dafür vorbereitet.WE.
 

[08:20] Leser-Zuschrift-DE zur Drückung und zum vom Cheffe prognotizierten baldigen Ende derselben:

seit Jahren von Ihnen immer dieselbe Floskel. Lange dauern die Drückung bzw. lange funktionieren die Drückungen nicht mehr. Ich sage Ihnen, sie werden noch Jahre dauern und funktionieren, weil die Schlafmichel es nicht verstehen bzw. kapieren. Eins möchte ich gleich klarstellen, ich bin kein "Zitterer" ganz im Gegenteil. Aber Ihre "Prognose" glaube ich schlicht nicht mehr. Genauso wenig, dass der Euro kurzfristig untergeht. Hätte nach Ihren Aussagen schon lange passieren müssen.

1. Gut für Sie, dass Sie kein Zitterer sind.
2. Wenn man mit normalen Massstäben mißt, dann ist's schon unglaublich, dass "das Werkel noch rennt". Man konnte auch nicht rechnen, wie entschlossen die treibenden Kräfte sind und welch großartige Helfer sie in unseren Regierungen vorfinden, die uns zunehmend enteignen und entrechten, Gesetze ändern, und auch Verfassungen abbiegen. Mit dem konnte man einfach nicht rechnen. Und wozu sie sont noch fähig sind, damit sie das logische Ende hinauszögern, wissen wir auch nicht. Aber das bisher Getane, läßt noch Übles erwarten! TB

[11:00] Warten Sie es ab, Sie Hämemail-Schreiber. Achten Sie auf die medialen Vorbereitungen zum Crash. Die sind so gut wie abgeschlossen. Dazu die extreme Preisdrückung bei gleichzeitig explodierender Nachfrage.WE.

[09:24] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Dass die Bonzen alles machen, um an der Macht zu bleiben, mag in dieser verbrecherischen Form zwar überraschen, aber das Problem sind die verschissenen und feigen Beitragstäter. Die Bonzen (selbt überrascht wie leicht dasgeht) sehen seit 2008, dass die Schafsherde keinerlei Gegenwehr entwickelt und haben festgestellt, dass dadurch alle Maßnahmen möglich sind. Die Vorgangsweise der Bonzen darf nicht mehr überraschen. Entweder Großterror oder ich befürchte, es geht noch einige Zeit so weiter.

[11:00] Das alles wird von den Eliten über den Bonzen gesteuert, die Bonzen werden mit dem Crash dann ausgetauscht.WE.

[09:25] Leser-Kommentare-DE zum 08:20-Kommentar:

(1) so rein gefühlt hat er ja recht.
Nur ist der "Michel" ja nicht der einzig auslösende Faktor. z.Z. passiert so viel ,mir qualmt da schon manchmal der Kopf .Das muss man alles mit bedenken und zuordnen. Nur weil "das Wasser " jetzt schööön gleichmäßig erhitzt wird ,sollte man den Kopf nicht abschalten. Die Jungs haben Jahrzehnte Zeit gehabt alles durchzuspielen........ Allerdings werden deren Optionen von Tag zu Tag kleiner ..... Ich hoffe das alles noch bis 06/2015 hält........... und das Finanzamt nochmal zurückzahlt.man(n) liest sich
Ps.: Danke an HG für die tägliche Kompression und Aufarbeitung des Finanz/Weltgeschehens

(2) Timing hm? Weihnachten steht vor der Tür, Indien hat das Goldverbot aufgehoben und jetzt ist Heirratssaison... na wenn das kein Grund für "sinkende Preise" gegen den unglaublich wertvoll werdenen US Dollar ist? Es gibt Leute die meinen es gibt ja keine "Drückungen" das ist alles Abildung der Wirtschaft und so... Wir sollten nicht vergessen das auch bei niedrigeren "Goldmarktpreisen" auf nem Niveau von vor 4 Jahren, das Rad der Zeit nicht 4 Jahre zurückgedreht wurde wird.
An den Problemen hat sich ebenfalls nix, aber auch gar nix zum positiven verbessert. Das Damoklesschwert hängt noch am Rosshaar... beim Aufzug sind schon mehrere Seile gerissen... aber bloß weil die "Verzögerungsstrategien" länger als erwartet halten bedeutet das nicht das nicht das die Welt in 2 Wochen nicht schon ganz anders aussehen kann. Klar, wirklich am "Verzweifeln" sind die ganzen Spätzünder die Ende 2009, 2010 überhaupt erst auf die Idee gekommen sind sich mit Gold zu beschäftigen. Aber ich vermute genau um diesen Leuten den Wind aus den Segeln (und ihnen ihr Gold billig abzunehmen) geht es... Da sind viele "Neue" dazugekommen, und das ist vielleicht manchen Leuten "Zuviele". Die echten "langfristigen" verzweifeln nicht sondern haben tlw schon vor der Euroeinführung und dem 3. Golfkrieg gekauft...

(3) Ich persönlich bin froh, dass "das Werkel noch rennt". Ich hoffe nämlich, daß ein paar aus der Bevölkerung noch umdenkt, die Zeit zur Krisenvorsorge nutzt, sich z.B. Lebensmittel für die erste Zeit einlagert (Man wird die erste Zeit bestimmt nichts ernten, Diebe holen jetzt schon Erde, Tiere, Gemüse .. hier vom Acker). Verschiedenes Wissen kann man sich momentan noch aneignen, Equipment / Zubehör kann man noch kaufen... Ich hoffe, daß viele aus der Bevölkerung einfach insgesamt wieder unabhängiger werden, selber für sich denken lernen und die Verantwortung für sich selbst wieder übernehmen. Die ganze Abhängigkeit, egal welche Bereiche, halte ich für fatal.
Ihr macht Eure Arbeit wirklich gut. Die Bevölkerung sollte für die ganzen Infos wirklich dankbar sein. Bei den ganzen Spielern, welche im Spiel mitspielen - man kann da keine 100-igen Prognosen erwarten.

(4) Meiner Ansicht nach wird die Preisbestimmung der EM immer noch an den Terminbörsen gemacht und der Trend zeigt eben abwärts. Wer auf der sicheren Seiten sein will, der kauft sich zu 95% physisches EM und hedged es mit Papierzertifikaten ab. So kann man in "Währung" ruhiger schlafen. Wenn die EM´s dann im Kurs fallen, können die Papierzertifikate gewinnbringend in physisches EM (z. t.) wieder getauscht werden. Wenn der Tag X (Währungsreform) dann kommt zählt nur noch physisches EM und man ist auf der sicheren Seite. Als EM-Investor sollte man nicht nur stillsitzen, sondern immer auch gewinnbringend – auch mit Short-Zertifikaten auf EM - handeln.


Neu: 2014-11-05:

[20:00] SGT Report: Large Comex Gold Withdrawal As Paper Price Manipulated Lower

As the Banking Cartel continues to push the paper price of gold lower, the Comex experienced another large withdrawal of gold from its inventories.  The largest withdrawals came from the vaults at HSBC and Scotia Mocatta.

Hier sieht man: lange funktioniert die Preisdrückerei nicht mehr.WE.
 

[14:00] Leserzuschrift-DE: mir ist die Preisdrückung egal:

warum schreibt ihr denn überhaupt noch eine Zeile zu dem Thema? Laßt sie doch auf 800 drücken. Ist doch eh vollkommen xxxx egal. 1KG Gold ist und bleibt 1KG Gold. Nach dem Systemwechsel zählt die effektive Menge und nicht irgend ein beschissener Wechselkurs zu einer Todkranken-Währung! Seit nur Vorbereitet und rechnet stets mit dem Crash. Wir wissen nicht wann dieser kommt.

Mich juckt der Kurs derzeit gar nicht. Mich stört es nur, dass ich keine Mittel mehr zum Nachkauf habe. DAS NERVT!

Ergänzung zu EM: meine Glock 17 ist bei meinem Büchsenmacher angekommen. Die hole ich nun ab mit einer entsprechenden Menge Muition. Und meine Frau will nun auch endlich die Handhabung einer Kurzwaffe erlernen. Und meine Langwaffenmunition stocke ich auch noch auf.

Nicht alle haben solche Nerven.
 

[12:50] Leserzuschrift: Gold 1100 USD:

Ein Bekannter von mir ist CEO einer Goldfirma und die verkaufen an Goldman Sachs. Sie wurden von denen schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass der Goldpreis wohl zum Jahresende bei 1100 USD sein würde. Alles manipuliert heutzutage. Habe selber gedacht, dass die Unterstützung bei 1180 USD hält, aber mit den bekannten Methoden haben sie es dann doch geschafft. Man kann nur hoffen, dass dieses kranke System bald zusammenbricht und danach was Besseres kommt...

Auch Goldman Sachs weiss nicht, wie tief und wie lange es noch runtergeht, oder sagt es nicht.WE.
 

[9:10] Leserzuschrift-AT zu Because Nothing Says "Best Execution" Like Dumping $1.5 Billion In Gold Futures At 0030ET

Sie hauen mitten in der Nacht den Goldpreis mit Hilfe der Futures - Märkte zusammen - 15 Milliarden USD Goldfutures zur handelsschwächsten Zeit um 3 Uhr früh amerikanischer Zeit und zur Mittagspause der Japaner in den Markt kippen... man kann den Typen direkt beim manipulieren zusehen.

Mit Derivaten alleine geht das nicht, es muss bei Bedarf auch physisches Gold zu diesem Preis geliefert werden. Ein Grossereignis steht an.WE.
 

[8:00] Silberfan zu Proof That Gold Is Manipulated Using Paper Gold

Will man damit den Preis von Gold für die Chinesen unten halten, damit die alles Gold aus dem Westen absaugen können?

Nein, ein Grossereignis auf den Finanzmärkten steht offenbar an. Man möchte mit dieser Extremdrückung jetzt auf unter $1150 die Massen vom Gold fernhalten. Alle sollen bald enteignet werden.WE.

[15:50] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Wer sagt den das es ein Grossereigniss geben soll??? Dieses Datum wird verstreichen wie die anderen 999 anderen auch. Das Gold und Silber können wir bald als Türstopper benutzen. Was keinen Wert hat wird von der Masse sowiso nicht gestohlen. Ich Tendiere eher das der Preis bei 1000 Dollar stehenbleiben wird. Nach der WR wird er auch einen Wert von 1000 "Neudollar" haben. Blos das die Kaufkraft eine andere sein wird. Die Biomasse wird das auch nicht merken. Dann werde ich es auch nicht mehr als Türstopper benutzen.

[18:15] Also verkaufe dein Gold, Zitterer und gehe ins Sparbuch mit Strafzinsen.WE.

[9:15] Leserkommentar:
Also momentan gibt es nur Großterror für EM-Investoren! Diese sollen offensichtlich enteignet werden.
Aber die weltweit hohen pysischen Käufe zeigen, dass sich nicht mehr alle Menschen von FED & Co. verarschen lassen.
Trotzdem skandalös was da heute Nacht ausserhalb der Handelzeiten wieder initiiert wurde!

Diesen Terror müssen wir aushalten, dauert nicht mehr lange.WE.

[9:30] Leserkommentar: Goldbaum schütteln:

Wenn man Gold auf unter 1150Dollar herunterfahren will, so wird man versuchen das so lange wie moeglich dort unten zu halten. - Damit man die volle Ernte einfahren kann, bis viele aufgeben. Glauben Sie, dass diese Aktion den "Goldbaum" noch einmal richtig schuetteln kann ? Um so nocheinmal Gold von den Schwaechlingen zu bekommen um dies dann fuer weitere Drueckungsmassnahmen zu verwenden ? - Vielleicht haben die Herrschaften folgende Psychokriegsfuehrung: Wenn jetzt noch Gold.zurueck kommt lassen wir den Laden weiter laufen, wenn keines mehr zurueck kommt lassen wir den Laden hochgehen. Diese ruckartigen Goldbaum - Schuettelbewegungen haben wir ja schon oft erlebt. Das koennen die so lange machen bis wirklich kein Gold mehr zurueck kommt. Dann ist Schluss mit Lustig.

Das Goldbaum schütteln bringt jetzt nichts mehr. Alles, was man herausschüttlen konnte, ist sicher seit April 2013 schon herausgeschüttelt worden. Es geht nur mehr darum, zu verhindern, dass zu viele einsteigen, die etwas wissen.WE.

[10:50] Leserkommentar: Ich kann den blauen Kommentaren nicht ganz folgen

- gerade wenn der Preis nachgibt muss man einsteigen.
Sie sprechen von fernhalten als Grund der Drückung. Nur völlige Idioten kaufen bei steigenden Preisen. Ausserdem müsste jedem signifikanten Markteilnehmer die Drückung bekannt sein.

Nur richtig ausgebuffte Investoren kaufen beim Niedrigpreis. Fast alle anderen wenn die Preise steigen oder schon am Höhepunkt sind.WE.

[12:40] Leserfrage: DRÜCKUNG WIE WEIT NOCH??!!

Wie weit werden wir diese extrem DRÜCKUNGEN noch sehen bis es ENDLICH KRACHT?! Schön langsam muss doch mal die Munition ausgehen!!

Viel weiter wahrscheinlich nicht, $1100 könnte aber noch möglich sein. Das kostet die Drücker viel Gold, denn mit Derivaten alleine geht es nicht.WE.


Neu: 2014-11-01:

[09:52] Verzweiflungtat?: Maguire: This Triggered Today's Massive Selloff In Gold & Silver

"First thing this morning, after the Bank of Japan decision, things got a bit roiled. But what I did see was a fully-timed algorithm kick off at exactly 7 AM U.K. time. There is only one seller that can come up with 50 tons of paper gold in a matter of 3 or 4 minutes and that is the Bank for International Settlements....

[16:45] Die BIZ soll das also gemacht haben, nach welcher Pfeife die tanzt wissen wir auch - die der Eliten, die den Systemwechsel wollen.WE.

[18:25] Der Bondaffe zum blauen Kommentar:

Die schießen mit allem was sie haben aus den letzten Löchern mit der letzten Munition. Anders kann ich mir diese Monsterdrückungen nicht vorstellen. Ich denke, wir werden nächste Woche ein Ereignis sehen, das genau in solche eine Drückung hineinfällt und dann schiessen die Edelmetallpreise durch die Decke. Nur so macht das alles Sinn. Und kurz vor diesem Ereignis gibt es eine kurze Ruhepause, so wird's kommen!

[19:10] Ja, so wird es kommen, wir sind wahrscheinlich kurz vor dem Tag-X.WE.


Neu: 2014-10-31:

[14:00] Goldcore: Gold Falls, Stocks Record Highs as Japan Goes ‘Weimar’, “Here Be Dragons”

Die derzeitige Exrem-Preisdrückung zeigt eindeutig, dass entscheidene Ereignisse vor der Türe stehen: Hacker, Terror, vermutlich schon kommende Woche. Man möchte mit allen Mitteln verhindern, dass sich noch jemand in Gold und Silber rettet.WE.
 

[7:45] SD: Harvey Organ: HUGE Raid On Gold & Silver!

Wir sehen offenbar gerade den letzten Teil der Enddrückung. Die werden den Goldpreis nicht mehr hochlassen, bevor es passiert.WE.

[11:30] Leserkommentar zur Preisdrückung:

Egal wie weit jetzt noch gedrückt wird, viele sind sicher schon total frustriert, eigentlich kann man jetzt trotzig sein Frust zum Nachkaufen mit zum EM-Händler nehmen und sich die Geschenke abholen. Bei den Minen das gleiche Bild, wer gedacht hat unter die Kurse von 2008 geht es nicht mehr, aktuell laden die Bankster hier zum Einstieg ein.

Die machen es uns nicht leicht.

[14:40] Der Bondaffe zur Goldpreisdrückung:

...das kann nicht anders sein? Sollten die Währungen crashen wird es keine Wertfeststellung in FIAT-Money geben. Welchen Wert Gold und Silber haben werden wir sehen. Soll mir auch Recht sein, ich warte dann ab. Aber es wird turbulent, ein gutes Nervenköstum wird gebraucht, auch ein eiserner Schädel ist gefragt. Die Ereignisse und die Entwicklungen der letzten Tage haben an Intensität zugenommen. Gerade das Hacker-Thema war ganz plötzlich auf der Agenda. Man sieht, es ist vorbereitet und kann sofort aus der Schublade geholt werden. Es wird auch neue Themen und Ereignisse geben (z.B. die Schweizer Goldinitiative). Den Ablauf im Drehbuch kenne ich nicht, aber ich erkenne die Ereignisse. Gold und Silber kaufen die Schafe bei diesen Preisrückgängen natürlich nicht. Zu gefährlich, das hält sie vom Markt fern. Ganz im Sinne der Erfinder. Dafür jagt man die letzten Reste in die Blasen-Immos. Eine junge Kollegin bei mir im Büro denkt über den Kauf einer 500.000 EURO-Wohnung für 100 qm in München nach. Wahnsinn, die ist Mitte 20. Aber man zeigt uns, dass man zu Drückungen im Stande ist. Noch, denn wenn die COMEX-Lager ganz leer sind ist es vorbei. Dauert nicht mehr lang. Die Papier-Gold-Drücker pfeiffen aus dem letzten Loch, aber ganz gewaltig. Schade, dass ich mein letztes Pulver schon verschossen habe, sonst würde ich heute noch zum Lateiner hetzen.

[18:25] weiteres Leser-Kommentar-DE zur Drückung von heute:

Bitte erklären Sie ihren schlauen Lesern, dass die Goldpreisdrückung von den US Schattenbanken ausgeht. Man will Chinas Goldreserven abwerten und die Investoren in den wertlosen EURODOLLAR treiben! Liebe Hartgeldleute kauft JETZT Gold ein. Derzeit ist für Goldbugs Schlaraffia.

[20:20] Leser-Kommentar-DE zum Eintrag darüber:

Das ist gut!Das heißt ,erstens sind die schwachen Hände draußen.Zweitens braucht man auch keine Forentrolle mehr auf goldspezifische Seiten zu schicken!Habe gehört Sie sind ein sportlicher Rennradfahrer,bin ich auch(Ex-Elite-Fahrer/Amateure),wünsche ihnen noch manche schöne Runde.Welchen Rahmen fahren Sie und welche Ausstattung?Sportliches Rollido!


Neu: 2014-10-30:

[15:10] SD: Harvey Organ: Gold & Silver Whacked as QE Ends!


Neu: 2014-10-24:

[13:15] Wann geht dem Kartell das Gold aus? Jim Willie: Shanghai Shock to Shatter the Gold Market!


Neu: 2014-10-17:

[20:00] Leserfrage: von wo kommt das Gold für die Preisdrückung:

Seit vielen Jahren schrieben Sie schon das die Goldlager leer sein sollen und es große Mengen an physisches Gold kosten würde, diese Drückungen durch zu ziehen. Wie passt das bitteschön zusammen? Die Drückung dauert ja schon eine gefühlte Ewigkeit. Wie ist das überhaupt möglich?

Vermutlich müssen die Eliten etwas von ihrem Gold auf den Markt werfen, damit der Goldpreis zu dem von ihnen bestimmten Tag-X unten bleibt. Der Systemabbruchs-Plan ist so gigantisch, dafür lohnt es sich offenbar. Danach haben sie alle Macht in ihren Händen.WE.


Neu: 2014-10-16:

[10:50] Ob die Klagen was bringen ? Silver price-fixing lawsuits consolidated in Manhattan federal court

Wahrscheinlich nicht.

[13:00] Leserkommentar:
Das hohe Gericht wird vor dem Tag X zu keinem Urteil mehr kommen und danach gibt es Wichtigeres als Aufarbeitung der Geschichte.


Neu: 2014-10-11:

[13:20] Kommt eine weitere Brutal-Drückung? Achtung Silber-Investoren: Es braut sich etwas zusammen!

[16:50] Leserkommentar: Zum Artikel aus dem Goldreporter:

Hier wird etwas Wichtiges m.M. nach nicht beleuchtet, oder es wurde von den Autoren nicht verstanden. Wenn noch eine Brutaldrückung kommt, wird diese anders vorangetrieben werden müssen als im April 2013. Üblicherweise nutzen die Manipulateure die spekulative Longposition der "Anderen", um mit deren Liquidierung ein Blutbad anzurichten. Diese war 2013 extrem hoch im Gegensatz zu jetzt. Momentan setzt kaum jemand auf steigende Preise. Folglich ist das Potenzial für Drückungen quasi erschöpft. Eine Brutaldrückung ist daher unwahrscheinlich. Sie könnte bewerkstelligt werden, indem das Kartell ungedeckte Leerverkäufe in unbegrenztem Umfang tätigt, was es zweifelsohne kann. Wenn dies jedoch getan werden sollte, dann sind wir tatsächlich kurz vor dem Ende. Man würde in diesem Fall den Papiermarkt untergehen lassen und die Naked-Shorts würden einfach null und nichtig erklärt werden. Ob wir so weit schon sind, vermag sicher niemand mit Gewißheit zu sagen. Die CoT-Daten zeigen aber einen interessanten Aspekt: trotz der Drückung in der letzten Woche wollten die Spekulanten ihre Longposition nicht weiter abbauen. Im Gegenteil, sie stocken wieder leicht auf. Normalerweise tun sie das umgekehrt, denn es ist ja gerade diese Longposition, deren rascher Abbauf diese Drückungen möglich macht. Ich finde das schon seltsam und es zeigt, daß die Dinge skurriler werden. Offenbar muß das Kartell jetzt von der Substanz leben. Es muß mehr Naked-Shorts zulassen, um die Preise unten zu halten. Und dieser Aspekt wird letztlich in dem Artikel ja auch angesprochen. Das dürfte der wahre Grund sein, warum diese Banken ihre Shortposition aufstocken mussten - jawohl, sie mußten es tun. Andernfalls hätten wir wohl ganz schnell einen Rebound gesehen.

Ich erwarte nicht mehr allzuviel weitere Drückung. In etwa einem Monat sollte der Spuk ohnehin vorbei sein - das ist eine vage Schätzung.WE.


Neu: 2014-10-08:

[8:10] SRSrocco: BANKERS MANIPULATION OF GOLD & SILVER: Proof In The Demand Data

The Banking Cartel needs to keep investors away from buying gold and silver because they are the BLINKING RED LIGHT that indicates something is very wrong with the financial system. To keep the public and investor demand limited in gold and silver, the Banking Cartel is using price suppression tactics, including negative press via the financial networks.

While they may have won the recent BATTLE, they will certainly lose the WAR. Those who see through all the SMOKE & MIRRORS will continue to acquire the precious metals even though many have lost faith.

Nicht mehr lange dauert dieser Krieg, wir werden ihn gewinnen.WE.


Neu: 2014-10-04:

[13:20] Leserfrage zur Goldpreisdrückung unter $1200:

Ist die aktuelle Paralleldrückung von Gold/Silber/Öl/Euro als der Warnhinweis kurz vor dem Knall zu verstehen, den Ihre Insider Ihnen angekündigt haben?

Das mit dem Fall des Euro könnte dieser Hinweis sein, obwohl der Kursverfall noch zu wenig erscheint. Die Extremdrückung bei Gold und Silber ist ziemlich klarer Indikator, dass bald ein Ereignis kommt. Denn diese kostet das Kartell viel Metall. Ebenso, dass jetzt massiv Gold gekauft wird, ist ein Hinweis auf den baldigen Knall.WE.

[13:45] Leserkommentar:
Ich habe mir ja unter der sogenannten Enddrückung immer vorgestellt, dass es da mal um 100 oder 200 Dollar nach unten gehen wird.
Ich dacht mir immer, wir werden Werte unter 1000 Dollar sehen, damit dann auch wirklich alle Zitterer aus dem Gold sind und nur die übrig bleiben, die Aufgrund von Sachverstand in Gold gegangen sind (nicht Aufgrund von Gerüchten)
Ist das realistisch? Eine Drückung die so gross ist?

Der Goldpreis war lange um $1300, jetzt hat man ihn um über $100 gedrückt. Das ist bei der gerade sprunghaft angesprungenen Nachfrage nicht einfach. Diese angesprungene Nachfrage von Personen, die dem Finanzsystem plötzlich nicht mehr trauen, dürfte der wahre Grund für diese Extremdrückung sein. Man möchte die vom Gold fernhalten. Eine Drückung um weitere $100 ist unrealistisch.WE.


Neu: 2014-10-03:

[16:00] Leserfrage:Ist DAS die lange erwartete Enddrückung???

3. Oktober 2014!!!

Ja, das dürfte die Enddrückung sein. Die Chancen stehen gut, dass wir über das Wochenende massiven Terror sehen und dann kommende Woche die Goldpreisexplosion und den Crash. Aber es gibt keine Garantien.WE.

[19:30] Leserkommentar:
Nun haben die es ja geschafft den Goldpreis unter 1200$ drücken. Dabei war das ja gar nicht so viel. Wenn ich mich richtig erinnere hatten wir schon 50 und mehr $ am Tag in Richtung Keller erlebt. Jetzt werde ich aber meine edlen Schätzchen zu mir holen und diese einmal kräftig drücken. Wenn das Papier endlich in Rauch aufgeht werden diese Schätzchen immer noch strahlen.


Neu: 2014-09-30:

[14:45] Leserzuschrift-DE: Was ist das aktuell denn schon wieder für ne perverse Drückung?

Will man den Preis unter die 1180 treiben, damit auch noch die letzte Oma losrennt und ihre 2 Krügerrand wegschafft? Oder bringt sich hier wer für das Finale in Stellung?

Es geht nicht darum, der Oma das letzte Gold rauszulocken, sondern vielmehr, dass sie nicht hineingeht. Wir sehen offenbar das letzte Stück der finalen Preisdrückung, bevor man das System kollabieren lässt.WE.
 

[09:10] KWN: Total Corruption In Global Markets & Silver In Backwardation

With the Dow still trading above 17,000 and the U.S. Dollar Index holding near 86, today James Turk told King World News that there is total corruption in all global markets and silver is now in backwardation.  Turk also discussed gold and the coming “Great Reset.”

An dieser Stelle sei an einen Artikel von meinem Kollegen Keith Weiner verwiesen. Schon älter aber immer noch von Bedeutung!TB.

[9:40] Dieser "Great Reset" muss jetzt bald kommen, denn lange kann man die Märkte nicht mehr so massive manipuliert halten, wie sie derzeit sind.WE.


Neu: 2014-09-28:

[8:20] Silberfan zu Harvey Organ: Shanghai Drained of Silver, Bullion Banks Are About to Attack the COMEX!

Criminal collusion by the CFTC officials- how CFTC knew what was going on with gold & silver manipulation, and wanted to keep the price suppression game alive while China corners the market
More pain ahead for gold & silver? Why Harvey believes the whacking will continue until the last ounce of gold and silver are gone
Shanghai silver drain accelerating- with stocks down 93% since 2013, Shanghai vaults will be BONE DRY by December!
Harvey predicts the bullion banks are about to ATTACK THE COMEX- does the long awaited PM default loom in 2015?

Darum braucht man bald einen Grund für den Systemabbruch

Lange kann man die Preise von Gold und Silber nicht mehr drücken. Dann muss der Systemabbruch kommen.WE.


Neu: 2014-09-27:

[14:54] Leser-Zuschrift-DE zu den jüngsten CoT-Daten:

CoT-Daten sind interessant heute - wie erwartet - die Luft für neue Drückungen ist fast komplett raus. Das geht praktisch jetzt nur noch mit konzentrierten Naked-Shorts, was man aber sicher nur in dem Falle machen würde, wenn das Papier-System quasi sofort kaputtgeht (weil es dann eh´egal wäre). Um Potenzial für weitere Drückungen zu schaffen, muß man erstmal wieder Long-Spekulanten anlocken. Es bleibt unserer Fantasie überlassen, wie das gehen soll.


Neu: 2014-09-22:

[16:50] Sehr bald muss das Preisdrücker-Kartell aufgeben: Gold And Silver End Game Here


Neu: 2014-09-21:

[10:45] Das "Ziel" der Drücker ist erreicht: Anleger verlassen die Goldparty

Die dummen Medien und die genauso dummen Analysten verbreiten dann solche Sachen.

[13:45] Silberfan:
Niemand hat behauptet das man Gold für Partys kauft, aber die die damit Party gemacht haben haben es also dafür verkauft. Investoren machen erst Party wenn es sich gelohnt hat und man für den Rest seines Lebens ausgesorgt hat. Nun kann es nicht mehr lange dauern, dann werden die restlichen verbliebenen starken Hände für ihren Mut und Besonnenheit belohnt und auch für die dem Anschein nach gemachten Verluste, Got Gold & Silber!

Für alle anderen wird es ein Jammertal.


Neu: 2014-09-19:

[17:30] Der Silberfuchs für Goldpreisdrückung:

Was ist das denn wieder für eine abartige Drückung zum Freitag, die man trotz der "Euroschwäche" sogar auch in dieser Währung bestens sehen kann??? Aber mir doch egal, gerade wieder zwei Kilo Weißes geordert und gleich per Blitzanweisung bezahlt, am Dienstag liegt das Zeug in meinem Sparstrumpf. Vielen Dank an das Drückerteam. Mille gracias, Goldmänner! (Passiert heute oder morgen noch was?)

Wir sehen seit einigen Wochen ziemlich sicher die "Enddrückung" vor dem Crash. Das muss dem Kartell eine Menge Gold und Silber kosten. Es soll ja niemand vorher noch reingehen. Das kann noch einige Wochen gehen, aber nicht allzulange.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Ich glaube das bei dem aktuellen Preisniveau kein Gold- und Silberbug vom Kauf abgehalten wird.
Die Masse interessiert sich heute nicht für Edelmetalle und wird beim Crash auch keine Chance haben noch etwas davon abzubekommen.
Fazit: Kaufen was geht.

Es geht nur um die Masse. Die soll nicht kaufen, sondern verkaufen.WE.


Neu: 2014-09-16:

[8:30] Bill Holter: The “Price” Is Being “Made”

My point is this, there are no possible sources anywhere on the planet to have sold an "extra" 31 million ounces of silver on Thursday, and they just simply do not exist. What also does not exist are "the" 31 million ounces that were purportedly sold. They were paper, pure, simple, logically and not even much common sense needed to understand and grasp this. But, it is what it is right? Your "real silver" which you hold for savings and insurance is "worth" less today than it was, right? Is it really? "They" say it is, just look at the "price." Do you understand my exercise in writing this piece? I am showing "how" the price is "made." With enough (unlimited) cash and no rule of law or regulators doing their job, the "price" can and is being "made." Simple! But why?

I will leave the answer to "but why" for tomorrow's writing, "why" is just as simple and just as obvious as "how." Let me just say I cannot believe there is any sane or logical person on the planet who could look at Thursday's action and not conclude the trading is outright bogus not to mention illegal.

Silberfan:
Das verstehen die Chartisten nun gar nicht, darum blenden die solche Informationen auch komplett aus, das sie sonst eine Sinnkrise bekämen.

Ja, so ist es, es würde deren Charts-Ideologie zerstören.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE zum Silberfan:

Ich bin selbst ausgebildeter Analyst (sowohl „diplomierter" Chartist J als auch noch etwas anderes) und bei dem Thema möchte ich dem „Bondaffen" zur Seite stehen. Bildchen / Charts sind nützlich und sie zeigen dem „geübten" Auge etwas an (wirtschaftliche Entwicklungen, wo geht die Reise hin, ...). Aber bei „manipulierten Märkten" bringt die Chartanalyse gar nix und dann haben die WEs, TBs und alle anderen, die die Chartisten „Kaffeesatzleser" nennen, recht.

Wer dann nicht selbstkritisch mit „seiner" Lehre umgehen kann ist verloren oder hat eben eine Sinnkrise. Aber so ist es mit vielem im Leben. Im eigenen Kopf fängt's an. Daher „Chapeau" an den „Bondaffen", der m.E. überragende Kommentare zu den Märkten schreibt.

Diese Chartisten können sich einfach nicht vorstellen, dass die Märkte manipuliert werden - Obrigkeitsgläubigkeit?WE.

[11:00] Der Bondaffe:
Als erstes natürlich vielen Dank dem Schreiber des Kommentars für die aufmunternden und bestätigenden Zeilen. Was nun die Charttechnik als Marktanalyseinstrument angeht möchte ich es so ausdrücken: "Der Chart outet sich selbst. Man muß nur lesen können was er sagt". Das ist ähnlich wie "Körperlesen". Anhand seiner Gestik, Mimik, seiner Bewegung und vielem mehr kann das "geübte Auge" viel aus einem Menschen herauslesen ohne ein Wort mit ihm gewechselt zu haben. Diese Möglichkeit der Marktanalyse ist eine wertvolle Unterstützung zum Verständnis der Märtke. Eine Analysemethode über alle Märkte darüberlaufen zu lassen, da wird vieles transparent. Natürlich sieht das gebübte Auge auch die Marktmanipulationen. Schauen Sie sich nur den EUR/USD-Kurs der letzten Tage als Chandle-Stick an. Da steht in großen fetten Buchstaben "Manipulation" drüber. Das ist das was wir Ihnen und allen sagen wollen.
Es ist keine Kaffeesatzleserei, es ist eine bestimmte Analysemethode.
Was dem ungeübtem Auge fehlt und auch dem fehlenden Verständis, ist eben der AHA-Effekt. Und um ehrlich zu sein und obwohl ich von Selbstbeweihräucherung absolut nichts halte traue ich mich eins schreiben. Da sind wir "Charterer" eindeutig im Vorteil. Ich selber handele nicht auf Charts. Ich habe das gemacht und kann nur sagen das man langfristig und im Endergebnis verlieren wird. Erst dann hört man auf. Denn wer gewinnt, wird nicht aufhören. Darum handeln die Gurus nicht selbst sondern verkaufen nur ihre Analyseprogramme. Die wissen das weil sie diese Erfahrungen gemacht haben. Nur denken muß man selbst.
Sehen und erkennen auch. Nur das was von oben kommt (also irgendwelche Handelssysteme) und das eins zu eins zu übernehmen bringt nichts. Das ist obrigkeitsgläubig. Und manchmal glaube ich selbst nicht was ich im hier und jetzt im Chart sehe. Später erkenne ich dann das es richtig war. Und Charttechnik ist keine Hexerei, der Einsatz des gesunden Menschenverstandes reicht vollkommen aus. Wie immer in solchen Situationen!


Neu: 2014-09-15:

[14:30] Polny-Übersetzung: Goldpreisdrückung endet in 2014 und Gold wird rasant steigen!

Die grosse Systemabbruch-Show kommt bald ins Finale.

[16:15] Silberfan: Man kann Gold (und Silber) nicht ewig drücken,

schon gar nicht mit Falschgold (Papiergold)!

Alle die durchgehalten haben, das werden sehr wenige sein....! So funktionierte das moderne Goldverbot durch psychologische Tricks der Großbanken, die auch wissen das der Tag X, an dem die Preise freigelassen werden, in dieser Goldpreisdrückungsshow enthalten war und deshalb das genau getime't ist. Wer sowas behauptet ist sicher auch ein Spinner.
Aber lieber ein Spinner mit Gold und Silber als ein Troll ohne Gold und ohne Silber.

Die letzten 1 1/2 Jahre hat man dazu verwendet, das Gold den Investoren wieder wegzunehmen. Laut Händlerangabe verkauft von den Wissenden fast niemand etwas, aussser bei Geldbedarf.WE.


Neu: 2014-09-12:

[14:28] Leserzuschrift-DE zur gestrigen Drückung:

Vielen Dank an WE und TB für ihre unermüdliche Arbeit und das starke Rückgrat! Bitte
Aber auch ein wirklich herzliches Danke an die Golddrücker....
Konnte ich doch gestern Abend glücklich für 15.000 Falschgeld doch 15 echte güldene Ahornblätter und dazu noch einige Silberne Münzen ergattern. Sogar das Kleingeld für die Latte Macchiato danach blieb noch über... Wir gratulieren herzlichst!
Wir werden uns in nicht zu ferner Zukunft noch an solche Schnäppchentage mit schmunzeln erinnern, die Hämeschreiber eher mit verzerrten Gesichtern. Mit Sicherheit!


Neu: 2014-09-11:

[13:20] Der Silberfan stellt fest:

Sieht heute tatsächlich so aus als gäbe es das großes Finale, andere Gründe für die Drückung scheint es nicht zu geben.

[14:15] Leserkommentar:
Habe mir nochmal die EM-Charts für den Zeitraum mittleres Drittel im Juli "ausgeschnitten". Ins Auge sticht die Preisdelle beginnend ca. mit dem 15.07. und endend quasi mit dem Absturz von MH17. Für mich kein Zweifel: hier war Vorauswissen im Spiel. Und die aktuelle Drückung erinnert nicht gerade unwesentlich an dieses Muster ! Bin gespannt.

Da kommt heute noch was.
 

[08:45] Leser-Kommentar-DE zum Goldzitterer von vorgestern:

Das ist schon sehr hart das ihre Frau kurz vor dem großen Finale soviel Druck auf sie ausgeübt hat.
An ihrer Stelle hätte ich mich für die Scheidung und somit für ihren Goldanteil entschieden.
Nun bleiben sie mit ihrer Frau zusammen und werden die nächsten Jahre zusammen Feldarbeit verrichten und arm wie eine Kirchenmaus sein.
Ich wußte schon warum ich mit meiner Frau getrennte Konten vereinbart habe...
Zufälligerweise hat mich auch meine Frau gestern drauf angesprochen das unser Silber bei -30% sei.
Naja, habe ich gesagt das ist halt im Moment ein auf und ab.
Damit hat sie sich erst mal zufrieden gegeben, ich wäre nicht so irre und tausche EM zurück in Falschgeld!
Hm, war es nicht auch ihr verdientes Geld?
Da sollte die Frau nicht alleine entscheiden.
Die Beraterin am besten als unfähig darstellen,
was weiß sie über das Papiergeldsystem?
Nachteile des Zinseszins.
Wielange hat der längste Papiergeldzyklus/Goldgeldzyklus gedauert?
Gold diente Jahrtausende problemlos als Währung.
Staatsverschuldung, Steuerverschwendung, unfähige Politiker ins Gespräch bringen.
Warum ist der Zinssatz gerade so nidrieg? Das es unmöglich ist den Zinssatz zu erhöhen wegen der Abhängigkeit des billigen Geldes.
Das der Staat mehr schulden machen MUß um such selber zu finanzieren.
Aber im Endeffekt sind WIR der Staat und gleichen das Konto des Staatshaushaltes aus.
Außer natürlich der Goldbug, dem wird es im kalten Winter gut gehen und genügend zu Essen haben.
Ich hoffe dies hilft noch jemanden die Überlegung zu überwinden sein EM zu verhökern.

[09:47] weitere Leser-Empfehlung für den Goldzitterer:

Erstes Gebot in einer Partnerschaft: Die Parnterin darf wissen daß EM vorhanden ist. Aber, und das ist noch wichtiger nicht wieviel EM vorhanden ist. Lagerorte notfalls im Testament verraten. Meine Beziehung / Ehe läuft nicht gerade gut. Deshalb wurden von mir auch schon "fingierte" Verkaufsabrechnungen liegen gelassen. In schwierigen Zeiten ist man sich einfach selbst der Nächste. Empehlung an den Zitterer: Einfach wieder klein anfangen (steuerbefreite Arbeit, Abzüge vom Lohn / Gehalt) und anonym (ohne Wissen der Ehefrau) kaufen. Notfalls vom Mund absparen.

Sie sollten an Ihrer Beziehung arbeiten, mein Lieber! TB

[10:30] und zwei Kommentare zum Zitterer:

(1) Ich hatte es schon mal geschrieben, doch leider wurde es nicht veröffentlich.
Die Macht der Frauen ist die Dummheit der Männer.
Ich bin nämlich glücklich geschieden. Denn wie sehr sich das weibliche Geschlecht von Ihren Artgenossinnen bequatschen lässt, habe ich viele Jahre am eigenen Leib erfahren.
Und niemals, würde ich meinen Goldschatz gegen diese grösstenteils Konsum verpflichtete Damenwelt abgeben.
Wie war das noch mit dem pro Kopf Verkauf an Kleidung. Männer 12,50.-€ und Frauen 390€ im Jahr im Schnitt.......
Gegen eine Toppartnerin die auch Diskussionen z.B. über die Weltwirtschaftssituation mitführt, ist absolut nichts einzuwenden, allerdings ist dies doch eher selten der Fall.
Es galt mal die Regel, hinter einem starken Mann, steht eine starke Frau und eigene Familie.........das ist allerdings schon eine Zeit her, dass dieses Regelung passte.
Zu meinem Klientel gehören Kundinnen, die sich für Ihre Geschlechtsgenossinnen
sogar entschuldigen und teilweise Ghettosprache benutzen, dass einem Hören und Sehen vergeht.
Das Anspruchsdenken ist oftmals Haare sträubend!.........allerdings auch bei Männern in abgeschwächter Form vorhanden.

(2) Ich für meinen Teil frage mich wie jemand der a) das Geld dafür auf der "hohen Kante", b) das Falschgeldsystem begriffen und c) die Weitsicht hat, die Sicherheit der EM zu verstehen, dennoch nicht in EM investieren, oder schlimmer noch, diese wieder verkaufen kann, wenn er nicht gerade in finanzieller Not ist? Wenn ich ins Internet gehe, und meine Startseite ist http://www.gold.de/ auf welcher ich stets zuerst die Preise vergleiche, und sehe das die EM Preise fielen, dann reibe ich mir die Hände und bestelle etwas Ag; ein paar Maples hier, einige Phils da, die Lunars dort, und hin und wieder ein paar 50 oder 100g Bärrchen bzw. Tafeln. Die EM verfügen nuneinmal über einen eingebauten Inflationsschutz und sind das einzig wahre Geld welches mir, und jedem anderen "Bug" noch sehr zugute kommen wird. Meinetwegen kann Ag auf 5€ die Oz fallen, daß stört mich garnichgt. Ganz im Gegenteil *Händereib*
Am besten wäre es ja, die "Zitterer" würden gleich zu mir kommen und mir ihren Vorrat überreichen, hehe. Nähme ich dankbar an!
Dieses ganze Gedrücke ist in meinen Augen aber so offensichtlich das die dahinterstehende Absicht zu einfach zu durchschauen ist. Wie kann man das denn nicht durchschauen? Man muß halt ein dümmliches Schaf sein um darauf reinzufallen. Psychologie, bzw. in diesem Falle, umgedrehte Psychologie funktioniert vielleicht bei Schäfchen, aber nicht bei mir. :)

Ehrlich gesagt, haben wir dieses Thema nun zwei Tage lange durchdiskutiert. Es bereitet enorme Arbeit alle Mails zu lesen und einige zu posten, und es kommt nicht mehr wirklich Neues rein. Angesichts der vielen anderen Themen erkläre ich dieses Thema für heute für beendet. TB


Neu: 2014-09-10:

[15:45] Die Leserzuschrift vom Goldzitterer, der gestern sein Gold verkauft hat:

Ich halte den Druck nicht mehr aus, ich bin heute zum Edelmetallhändler und habe mein Gold und Silber zurückgebracht.
Dank der Euroschwäche habe ich keinen Verlust gemacht.

Meine Frau und meine Familie haben mich nicht ansatzweise mehr ernst genommen mit den Prognosen die ich angestellt habe. Ich wollte meine Frau nicht verlieren und habe mich deshalb dazu entschlossen nicht weiter an Gold und Silber zu „glauben".

Ich hätte es mir aber auch Ihnen und allen anderen, die Gold und Silber als Werthaltig ansehen wirklich gegönnt. Aber seien wir ehrlich das System ist einfach zu stark.

Das Leserinteresse daran war sehr stark, daher bringe ich es. Ob es so war, ist nicht festzustellen, aber offenbar hatte dieser Mann die Wahl zwischen Gold und Frau. Eine unangenehme Wahl.WE.

[16:00] Der Jurist:
Wäre es nicht eine Ironie des Schicksals, wenn der Goldpreis in absehbarer Zeit explodiert und der Zitterer dann von seiner Holden verlassen wird, weil er so blöd war und das Gold verkaufte? Gold und Frau weg!

Wahrscheinlich wird es so kommen.

[16:30] Leserkommentar-CH:
Schade lieber Goldzitterer. Sie schreiben, dass sie Gold und Silber als werthaltig ansehen, haben aber aufgrund Ihrer Frau das Hartgeld gegen Papier veräussert. Ich hätte an ihrer Stelle wohl einfach die Klappe gehalten, die Edelmetalle vergraben und den Dingen ihren Lauf gelassen. Schafe sind nun mal beratungsresistent, aber gleich Ihre "Seele" verkaufen und ihre Überzeugungen über Bord werfen? Wie werden sie sich fühlen, wenn die Preise für Edelmetalle in den Himmel schiessen und das Papier wertlos wird.? Ich wünsche ihnen für die kommende Zeit viel Kraft für ihr Portfolio und ihre Beziehung zu Ihrer Frau.

Vermutlich wollte die Frau das Geld haben, um es auszugeben.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Gold gibt es gerade mal diesen Würfel mit Kantenlänge von gut 20m den man noch unter den Eifelturm schieben kann. Ist das Gold mal weg ist es schwer zu ersetzen im Gegensatz zu Frauen. Grüße aus dem IT-Vertrieb.

[18:00] Tip vom Silberfan an den Goldverkäufer:

Kaufen Sie sich das Gold/Silber wieder anonym zurück so viel wie machbar ist.
Anonym bedeutet in diesem Fall, dass nur sie davon wissen. Ihre Frau ist ein unwissendes Konsumschaf und darf keinesfalls davon erfahren, selbst wenn sie das hier liest *hehe

[18:40] Leserkommentar: Ich bin der Goldzitterer und derjenige der gestern Gold und Silber zurückgegeben hat.

Im Moment sind es gemischte Gefühle, zum einen fällt der Goldpreis gerade weiter. Auf der anderen Seite glaube ich nicht an unser System. Meine Frau ist natürlich dankbar das ich „Vernunft" angenommen habe. Mit dem anonymen zurückkaufen wird es leider nichts. Meine Schwägerin ist Anlageberaterin und kommt heute Abend um uns zu beraten. Meiner Frau war es sehr wichtig nun vernünftig zu investieren. Ich weiß was jetzt kommen wird.. bitte erspart es mir. Aber meine Frau hängt mir in den Ohren was wir alles mit diversen Aktien, und Fonds allein im Jahr 2014 verdient hätten, ich muss jetzt Kompromissbereitschaft zeigen.

Hart bleiben und morgen das Gold zurückkaufen, nur Schafe gehen in Papiere die am Höchstpreis sind.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: An den Goldverkäufer:

Fragen sie eine Frage der Anlagenberaterin. Wem nützt es jetzt alles in irgendwelche Papiere anzulegen.
Nützt es mir was? Oder wieviel Provision bekäme Sie? Diese Frage wird Sie umhauen. Auch ihre Frau!!
Nur fragen wem nützt es in diese oder jene Anlageform zu investieren.

Bei Gold kann man nur gewinnen. Das kann man in Händen halten!!! Alles andere was man nicht selber versteht sein lassen!!!!

Die Antwort dürfte bereits morgen kommen. Inzwischen hat man Gold auf $1245 gedrückt. Da steht etwas Grosses bevor.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
An den Goldpreiszitterer: Fragen Sie die Anlageberaterin auch ob sie dafür haftet wenn es schiefgeht. Habe 2008 meine SEB ImmoInvest Anteile verkauft (ok, danke Hartgeld) obwohl ich meiner SEB Anlageberaterin mit der Polizei drohen musste dass sie verkauft. Genau 2 Wochen später wurde der offene Fond geschlossen. Er war und ist einer der größten. Und nun sind 70% futsch. Wollen sie das? Das Gold das ich für die Anteile gekauft habe ist noch da und hat super performt, trotzdem.

Die haftet sicher nicht persönlich.
 

[15:00] Silberfan: Goldpreisdrückung und der Tag-X:

Was mir gerade wegen den Drückungen einfällt. Die psychologisch wirkenden Drückungen werden fast immer, gerade jetzt vor dem Crash, vom Westen gemacht. Irgendwelche Kreise im Westen sind also nicht darauf bedacht den Goldpreis deshalb weiter zu drücken um den Dollar zu retten, sondern da es offensichtlich verborgene Eliten sind die jetzt den größten Crash aller Zeiten erwarten. Diese können dann selbst günstig nachkaufen in dem Wissen, daß sie die einzigen sind bei diesem negativ laufenden Goldpreis, für alle anderen soll der Verkaufwille genährt werden.

Also, der Westen drückt und erwartet den selbstgemachten Tag X mit dem sich das Blatt auf einen Schlag wendet. Man könnte meinen sie sind Schizophren, aber in Wirklichkeit ist das ein ausgeklügelter Plan unf für die Masse undurchschaubar.

Nicht nur der Westen drückt. Das Spiel heisst einige globale Eliten gegen den Rest der Welt. Alle anderen sollen arm und abhängig sein - die neue Feudalherrschaft. Wenn das Spiel einige Wenige durchschauen, ist es diesen Eliten recht. Man will mit der neuen Macht ja nicht alleine sein, sondern braucht neue Funktionseliten.WE.
 

[12:52] usawatchdog: Manipulation of Gold and Silver Definitely Ends This Year-Harvey Organ

Organ says, "You will see that you will go to sleep at night, and you will wake up the next morning and see gold bidding at $3,000 per ounce, and there will be no offer, and it will rise by $500 a day. It will come in 2014. They are running out, they don't have it."

Leserkommentar-DE:
Der auf hartgeld.com erwähnte Goldzitterer, der jetzt alles verkauft hat, wird sich in den Hintern beißen. Etwas anderes zum Beißen dürfte er dann nicht mehr haben.

[13:15] Harvey Organ hat recht, dass die Preisdrückung dieses Jahr enden wird, aber weiss nicht warum: weil man das Finanzsystem fallen lässt/lassen muss.WE.
 

[08:15] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ich fasse es nicht, gerade vor ein paar Tagen schrieb ich, dass der Goldbaum für Arme noch geschülltet wird
und siehe da, es fällt immer noch ein Krümmel ab, von einem Goldschaf. Hoffentlich findet sein Gold einen
echten harten Goldbug, einige soll es ja davon noch geben.

[8:40] Es sollten inzwischen alle verstanden haben: nach dem Tag-X soll die Masse kein Gold haben, sondern arm und abhängig sein. Alles Gold soll bei den Eliten und deren Mitwissern sein. Wenn ein paar Goldzitterer ihre Bestände jetzt noch in Panik verkaufen, ist es denen egal. Wichtig ist, dass sich die Masse nicht in Gold zu retten versucht.WE.
 

[08:16] Leser-Kommentar-DE zum Blackrock-Artikel von gestern:

der Artikel über BlackRock macht mir ziemliche Sorgen, ich verstehe nicht viel davon, was ich verstand, ist, dass man so ziemlich alles und für immer (?) manipulieren kann ?
Dass man womöglich in gar nichts flüchten kann, wenn sogar die Edelmetalle niemals (wie erhofft) richtig steigen ?
Hätten Sie nicht Lust für Leser wie mich (die nicht so versiert sind) die Geschichte zu erklären ?
Ist das tatsächlich möglich, dass das Spiel einfach so weitergeht...?
...wenn ja, gibt es doch keinen Ausweg aus der Sklaverei...

Edelmetalle sind der letzte und somit der einzige Schuldentilger. Jede andere Form der Bezahlung ist wieder nur auf Schuld basierend. EMs erhalten die Kaufkraft über Jahrhunderte und steigen und fallen nicht gegenüber beliebig produzierbares Geld. Das Geld steigt und fällt gegenüber den Edlmetallen. EM SIND! Es ist völlig egal, wie eine Unze heute heißt, ob sie 967 oder 958 heisst. TB
 

[08:21] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Cheffe schreibt gestern: "[20:15] Einige scheint diese Enddrückung schon zu beeinflussen. Ein Zitterer hat geschrieben, dass er heute seinen gesamten EM-Bestand zum Händler gebracht hat. Sehr bald wird er sich ärgern."
Ja, jeder der jetzt Silber oder Gold verkauft, wird sich ärgern, es sei denn er kann mit der Liquidität jetzt etwas wichtiges anfangen. Auch die, die nicht gekauft haben, obwohl sie das "Geld" hatten und die "Kurse" beobachtet haben, um noch günstiger einzukaufen, werden sich noch mehr ärgern...
Ich bin aber vollkommen sicher, dass es hinter der Maske der Zitterei zwei grundverschiedene Typen gibt:
Typ 1 kauft EM, um "Geld" zu verdienen - er hat nichts verstanden, ist also eher ein unaufgeklärter Dummkopf. Und wie viele Menschen besitzen EM und kennen HG nicht ... !!!???
Typ 2 ist der echte Zitterer - die Zinsen drücken oder die Margincalls rufen ... (Aber auch dieser Typ hat wenig bis gar nichts verstanden und ist obendrein irre.)
Und dann kennen wir (Aus-)Dauerleser hier noch so einen wunden Punkt: Angst sich zu entscheiden oder mit der eigenen Erkenntnis zu leben, danach zu handeln und dann dabei zu bleiben. Deshalb schreibe ich. Denn wer schreibt, der bleibt. Danke dafür, dass ich vorher hier täglich so viel lesen darf.

[08:33] weitere Leserkommentare-DE:

(1) gold : 1250,- wenn das ne drückung gewesen sein soll - dann ist das system am ende !
wenn das etwaige EM-besitzer zum panikartigen verkauf getrieben haben sollte, dann sind sie nicht über das stadium eines schlafschafes hinausgekommen will sagen :es gibt einen klugen zeitgenossen, der das phänomen der wahrheitsaufnahme (möglichkeit des informierens wie hier auf HG ) mit dem zeitgleichen, trotzigem ignorieren derselben in einen fachbegriff goss ... kognitive dissonanz - dieser begriff trennt die spreu vom weizen ! wer EM wirklich verstanden hat - der regt sich doch nicht über einen fantasiekurs auf ;) wer weiß, wie die "währung" morgen heißt ? hi hi hi ist es nicht egal ? :)

(2) Es ist doch so gewollt, mal geht es 10ct hoch dann wieder 20ct runter. Das ist der Kampf der Umverteilung von den schwachen zittrigen zu den starken festen Haenden.
Sicherlich ist es schwer zu verdauen wenn man zu hoeheren Preisen ins Metall eingestiegen ist und jetzt vielleich 20-50% 'unter Wasser' ist. Aber als starker Investor sollte man das aushalten. Investoren sitzen das aus und kaufen jetzt nach und reduzieren den Durchschnitt des Einkaufspreises. Nur Spekulaten und Spieler springen hin und her wie ein Schafsbock.
Wir kaufen relativ gleichmaessig Woche fuer Woche ein paar Stuecke.
Das ist fuer mich mittlerweile so, wie wenn ich das Auto auftanke, mal kostet es eben etwas mehr und mal etwas weniger und wenn der Sprit billiger wird bringe ich diesen noch lange nicht zurueck nur weil ich ihn teuerer eingekauft habe. Eine der großartigsten Leser-Erklärungen ever, ever!!!!
Fuer mich ist der Haendler Kontakt auch in sofern wichtig, dort bekomme ich die Momentaufnahme, was ist los beim Haendler. Nach vielen Monaten der absoluten Stille sehe ich nun seit ein paar Wochen Bewegung. Derzeit sind immer eine gute Hand voll Leute drin die Metall kaufen. Wie gesagt dies ist nur eine Momentaufnahme aus einer Westcanadischen Grossstadt.

(3) Welche Sicherung muss einem durchbrennen...was muss jemanden durch den Kopf gehen, wenn er sein gesamtes EM in diesen Zeiten plötzlich dem Händler übergibt??
Heute wieder eine Lieferung erhalten. Beim Kauf schaue ich denn schon, wanns billiger ist, hinterher ist es mir wurscht.
Habe denn mal noch einige Siberkilos durch die Hände gehen lassen, manche bekam ich für 300 Euro, andere für 900 und es kümmert mich überhaupt nicht.
Ich war immer froh, welches bekommen zu haben und wenn man das Zeugs in den Händen hält, macht es einem richtig ruhig. Fast wie eine behagliche Familie
Derweil der „registrierte" fortschreitende Ruin da draußen an allen Ecken um sich greift...
Wenn jemand nicht in Not gerät, dann ist so ein Mensch, der jetzt alles verkauft für mich reif für den Psychiater.
Aber ich bezweifle, ob ihm dieser dann wirklich helfen kann...

(4) Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass EM langfristig ein sehr gutes Investment sind. Es ist nur logisch, dass das betrügerische Manipulations-System irgendwann kollabieren muss und der Wert des EM dann steigt. Das System kann nächste Woche zusammenbrechen, aber ich halte es für wahrscheinlicher, dass es noch viele Jahre so weiterläuft. Was ist die Konsequenz? EM verkaufen, mit der Kohle zocken und später wieder einsteigen? Kann man machen, ist aber sehr riskant!
Ich lasse mein EM lieber als LV liegen und "vergesse" einfach, dass ich es besitze. In der Zwischenzeit geniesse ich mein Leben und versuche, mich nicht verrückt machen zu lassen...


Neu: 2014-09-09:

[14:10] Goldseiten/Böhringer: Leak aus der EZB: CME-Goldshorts im BlackRock-ABS-Paket als neues Mittel gegen Gold

Und so trifft es sich doch wunderbar, dass gemäß einer Meldung der CME Group diese größte Terminbörse der Welt explizit „den internationalen Zentralbanken" Gebührenvorteile und andere Sonderkonditionen bei CME-Derivate-Trades anbietet (!).

Gebührenvorteile für Preismanipulation bzw. Betrug! Es wird sich rächen, bitter rächen! Ich glaube, die Hartgeldleser werden eine gemeinsame Leserreise nach Chicago machen müssen! TB

[16:05] Leserkommentar-DE zu EZB-Leak:

Herr Boehringer beschreibt in diesem Bericht ein unglaublich dreistes Vorgehen , eine Ermächtigung
der Banker über jedes Gesetz , jede Marktregel und jede Moral !
Hauptsache die Maßnahmen schützen das Falschgeldsystem und die Macht der herrschenden Eliten !
Ganz ehrlich - damit haben die da oben jede Macht auf ewig alle Märkte in die gewünschte Richtung zu
manipulieren .
Woher soll dann jemals der ( auch von Ihnen ) propagierte Systemabbruch kommen ? Woher bitte ?
Schuldenblase ? Pahh , völlig wurscht ! Eher glaube ich an Schuldschnitte und Enteignungen , um der
blase etwas Druck zu nehmen !
Damit sich ja keiner retten kann , werden die Edelmetalle unten bleiben , auch nach den Schnitten !
Das einzige was mir hier etwas Hoffnung gibt ist die Tatsache , dass viele ZB´s Gold aufsaugen . Warum
machen die das ? Was wissen die ? Fakt ist - ob China , Russland , UK , US , Eurozone - sie alle sind
nichts weiter als verschiedene Spieler ein und desselben Spiels , nur gibt es zum Schein halt 2 Seiten
der Medallie , die am Ende doch nur eine ist .

[16:37] Leserkommentare-DE zum Kommentar darüber:

(1) leider hat der Leser Recht, genau das ist auch meine Meinung und mein Empfinden. Die haben alle Seiten des Spiels besetzt, es wird auf ewig alles weiter manipuliert werden können. Wie ich schon so oft geschrieben habe, es wird keinen Zusammenbruch geben und wenn dann nur in Scheiben und dann ist man wieder in der Lage den Goldpreis unten zu halten oder es den Menschen ab zu nehmen die bei schwieriger werdender Wirtschaftslage auf ihr EM zurückgreifen müssen. Was soll denn passieren wenn die Wirtschaft schlechter wird, die Leute gehen noch lange nicht auf die Straße, dann werden halt Wahlergebnisse manipuliert, wenn es nicht schon passiert.

(2) Dass so etwas ewig weitergeht haben schon viele geglaubt. Physikalische,mathematische oder einfach Naturgesetze lassen sich aber auf Dauer nicht ausser Kraft setzen.Es gibt kein Perpetuum mobile.Irgendwann ist Schluss und dann kracht es eben. Bitte in den Geschichtsbüchern nachlesen, das war immer so und wird immer so bleiben.

(3) Ich bin auch der Meinung das das Spiel noch seehr lange gehen wird.(16.37U) Es steht für die Elite zu viel auf dem Spiel.
Und richtig:(2) ...Physikalische,mathematische oder einfach Naturgesetze lassen sich aber auf Dauer nicht ausser Kraft setzen.... ABER, in einem richtigen Betrieb gibt es "Bilanzausgleichsposten" oder eben "Bad Banks" und schwubs geht das Spiel über viele Jahre munter weiter...

Also Goldmanipulationen könnten sich vielleicht noch etwas hinziehen aber die Zinsentwicklung kann man nicht ewig hindern. Daher ist dieses System nahe seines Finitpunktes. TB

[20:05] Leserkommentar-DE zur finalen Drückung:

Also ganz ehrlich, wenn ich diese Leserkommentare lese bin ich wieder frohen Mutes, denn erst dann wenn niemand mehr an den großen Anstieg glaubt und selbst die eingefleischtesten Goldbugs hier soetwas schreiben, dann ist der Zeitpunkt ganz nah, daß diese Drückung ein Ende hat. Die Natur wird siegen und wie WE schon mehrfach geschrieben hat. Wenn der Tag X da ist nützt diese Drückerei auch nichts mehr.

[20:15] Einige scheint diese Enddrückung schon zu beeinflussen. Ein Zitterer hat geschrieben, dass er heute seinen gesamten EM-Bestand zum Händler gebracht hat. Sehr bald wird er sich ärgern.WE.


Neu: 2014-09-08:

[16:50] Leserfrage: Ist das jetzt die Finale Drückung?

Wieso fällt jetzt schon wieder Gold, es kann nur eine Drückung sein.

Ja, das dürfte die finale Drückung sein. Wenn der Terror kommt, geht der Goldpreis ganz sicher hoch, am Tag-X explodiert er dann. Keine Maus ist dann mehr reingekommen.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Trotzdem der G-Preis in den letzten Wochen gefallen ist, ist der 1 KR auf über 1000 Euro angestiegen.

Der physische Markt dürfte angepannt sein und gibt den Papiergoldpreis nicht mehr wieder.WE.

[17:30] Der Stratege:
Letztlich ist es doch egal, ob das die finale Drückung ist oder nicht. Ich interessiere mich seit langem nicht mehr für die Bewertung von EM in EUR oder Dollar, da ich zu diesen Kursen so oder so nicht verkaufen werde. Wenn es eine Drückung gibt und ich Geld frei habe, nutze ich es zum Umschichten. Denn dass das Schuldgeldsystem in einer terminalen Phase ist, ist doch offensichtlich. Ob es nun noch 1 Tag oder 1 Jahr hält, ist dabei eigentlich unerheblich. So unerheblich, wie diese alberne Drückerei. Was macht es, wenn etwas um ein paar wenige Prozent schwankt, wenn man weiß, dass eine Neubewertung mit einem Plus von 1.000% und mehr in Kürze unvermeidlich ist.

Lange müssen wir nicht mehr warten.
 

[09:16] Leser-Anfrage-DE bzgl der Goldpreisdrückung:

Der Goldpreis bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Sollte der Großterror demnächst stattfinden, müsste sich der Goldpreis bereits schon jetzt stark nach unten bewegen, Stichwort "finale Drückung". Wird der Edelmetallhandel zu den dann stark gedrückten Preisen noch physische Ware verkaufen, wenn vorrätig?

Ausprobieren!!!!!!!!!!!!!

[14:00] Es genügt, den Goldpreis dort zu lassen, wo er jetzt ist, ist schon stark genug gedrückt. Wir sehen sehr wahrscheinlich gerade die finale Drückung.WE.


Neu: 2014-09-05:

[19:55] Silverdoctors: GATA’s Bill Murphy: JPMorgan Silver Manipulation ENDING?

Murphy discusses the evidence why he believes that JPMorgan has run out of physical silver with which to suppress the PM markets, which Murphy believes makes the current sell-off an amazing buying opportunity in gold and silver.


Neu: 2014-09-04:

[18:45] SD: Marshall Swing: Commercials Cover $2.5 Billion in Gold Shorts in Latest Raid!

Man hat die Fonds wieder einmal in die Shorts gelockt, damit sich die Kartellbanken zurückziehen konnten.
 

[16:00] Leserzuschrift: aktuelle Goldpreisdrückung:

Nach dem EZB-Entscheid wissen wir ja jetzt, warum diese Woche ordentlich gedrückt wurde. Durch den Verlust von 1,5 Cent beim Euro wurde der Goldpreis in Euro wieder auf den Stand vor der Drückung katapultiert. Wer noch Zweifel daran hat, daß im Hintergrund alles miteinander verwoben in jedem Fall Vorauswissen im Spiel ist, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Es ist ein riesiges Drehbuch mit vielen Schauspielern und Szenen.WE.


Neu: 2014-09-03:

[10:50] Leserzuschrift-IT: Auch die schlechtesten Nachrichten hatten den Goldpreis kaum bewegt:

Jetzt nach der Ukraine Einigung haben die Drücker leichtes Spiel.Es geht vorläufig abwärts.
So günstige Kaufkurse wie die nächsten Tage,glaube ich,werden wir nicht mehr sehen.

Wir sehen jetzt offenbar die "Enddrückung" vor dem Tag-X. Am 11.9. ist mit grosser Wahrscheinlichkeit mit vielen Terroranschlägen zu rechnen. Erst danach wird man den Goldpreis freilassen.WE.


Neu: 2014-09-02:

[12:30] Leserzuschrift: Soeben Silber mit Vorschlaghammer zerstört !!!

Damit ist der Kaffeesatz in die Tonne getreten worden.

Können die sich das leisten ? Werden die zu diesem Preis wirklich liefern könnnen ????

Wir haben schon ärgere "Zerstörungen" überlebt, oft geht es am gleichen Tag wieder hoch. Wir sind in der Endphase.WE.

[13:50] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Guckt noch jemand der bescheid weiß auf diese beschissene Kurstafel ? Wer schon investiert ist den interessieren diese psychologischen Kursspielereien doch sowieso nicht, oder etwa doch ? Das was diese Metalle nach dem Tag X wert sein werden interessiert uns und sonst nichts.

[14:46] Der Bondaffe zur Drückung:

Also ehrlich, zum krönenden Schluss des Ganzen habe ich nichts anderes erwartet. Die wollen uns noch einen sauberen Schrecken einjagen und zweifeln lassen bevor man den Preis "freigibt". Man bedenke, DIE können auf diesem Niveau höchstens 1.270 USD beim Gold verlieren, aber später XXX-mal mehr verdienen. Vorausgesetzt man hat es (dann noch).

[15:56] weiteres Leser-Kommentar-DE zur Drückung:

Die heutige Goldpreisdrückung sollte mal wieder alle Anleger verunsichern. Während man gestern noch einen normalen Handelschart sah, gab es heute wieder diesen berüchtigten Flashcrash, der den Preis unter die 200 Tagelinie hämmerte. Früher konnte man sich noch auf die sog. Freitagsdrückung einstellen.
Offensichtlich drückt man jetzt an beliebigen Wochentagen und zu beliebigen Zeiten, um Investoren noch stärker zu verunsichern. Dem Cheffe noch gute Besserung aus der Pfalz.

Es ist einfach berührend, mit welcher Intensität und Leidenschaft die Goldpreiswächter immer wieder vorgehen und wie wenig dies von den MSM kommentiert wird. Wir werden morgen sehen, dass man nichts dazu in den MSM vorfinden wird! TB

[18:08] interessantes Leserkommentar-DE zur Drückung:

Beliebiger Wochentag würd ich nicht sagen. Die heutigen CoT-Daten bilden den Abschluss diese Woche, welche am Wochenende veröffentlicht werden. Man hat die Daten um jene Long-Spekulanten bereinigt, welche wegen der Enten zur Ukraine eingestiegen sind. Die sind jetzt wieder draußen und die Graphen der CoT-Daten dürften im Prinzip keine Änderung zeigen. Außerdem ist diese Woche EZB-Sitzung.

[18:41] weiteres Kommentar-DE zur Drückung:

Es ist eine Frage der Einstellung.Wenn der EM Preis fällt,ärgere ich mich zwar kurz über die Drückärsche,aber dann ist es mir bald wieder egal,einfach weil es Gold ist und mir gehört.
Bei anderen Investments war ich früher schon mal in Richtung Panik unterwegs. Naiv werden viele sagen,irrational.Es ist ein Bauchgefühl.........das Ergebnis der Hartgeldlektüre?

Bei all der FED-Aktivität ists ja egal wie die Unze heißt: Gestern hieß sie 1287 heute heißt sie 1265. Ob Monica, Angela oder Rita ist doch völlig egal. Hartgeldleser kennen das wahre ICH der Unze, egal wie sie heute gerade benamst wird. Das wahre ich heißt im Vornamen: PURE und im Nachnamen: KAUFKRAFT! TB 


Neu: 2014-08-29:

[11:00] Der Bondaffe: Goldpreisdrückung vor Anschlag?

Ich kann mir auch vorstellen und gehe im Prinzip davon aus, dass im Vorfeld "des Ereignisses" eine saftige EM-Drückung kommt. Man will ja die größtmögliche Verwirrung verursachen. Das dürfte aber nur ganz ganz kurz sein, ein paar Stunden vielleicht, wäre aber (wie bereits von WE
angedeutet) ein eindeutiges Signal.

Ausgeschlossen ist auch das nicht, aber an dieser Front wird man nichts mehr machen. Das Signal soll einige Tage vorher kommen.WE.

[13:15] Silberfan zum Bondaffen:

Die einlullende Preisentwicklung mit kleinen auf und ab's der letzten Wochen haben dieses Investment völlig uninteressant für alle gemacht, dazu die blitzartigen Crash's unter 1300 haben den Letzten offenbar den Nerv geraubt, schnelles Geld kann man damit also nicht machen. Eine nochmalige Monsterdrückung würde m.E. ne Menge Käufer anlocken die auf 1050 gewartet haben, ich glaube diesen Wunsch wird man ihnen nicht erfüllen.

Die Exits für die Masse aus dem System bleibt bis zurm Tag-X versperrt.


Neu: 2014-08-28:

[8:30] Pure Markt-Manipulation: Is A Looming War Coincident With A Depressed Gold Price And Stock Market Peak?

[8:30] Focus: Notenbanken im Verdacht Von wegen sichere Krisenwährung: So wird der Goldpreis manipuliert

Die Lage in vielen Krisenländern eskaliert. Doch das Krisenbarometer schlechthin - der Goldpreis - dümpelt vor sich hin. Experten sprechen von gezielter Manipulation

Focus lässt jetzt überall rundum den Systemabbruch richtig die Sau raus. Hier werden die Zentralbanken angeschwärzt.WE.

Silberfan: Wir wissen ja warum und wie lange Gold gedrückt bleibt, gell.


Neu: 2014-08-27:

[08:43] CNBC: GATA: Central banks are manipulating gold prices

Chris Powell, Secretary of Gold Anti-Trust Action Committee, says the rigging of gold markets by the U.S. and international central banks has worsened over the years.

Auch der Moderator des Propaganda-Flaggschiffes spricht es offen aus. Eine Wende? TB

[09:38] Silberfan zum blauen Kommentar:

Bis zum Tag X ist es sicher nicht mehr weit, daher muß alles raus, quasi ein Wahrheitsschlußverkauf zur Diskreditierung. Die Herde interessiert sowas allerdings nicht sie grast voller Freude weiter.


Neu: 2014-08-26:

[13:15] SD: More Comex Blatant Manipulation

"It's so blatantly obvious that even a caveman can see it"

The front month silver contract on the Shanghai Futures exchange is currently trading at an 8% premium to the LBMA price and the futures curve there is in backwardation, indicating a very tight physical market.

Roughly 80% of the physical silver from the SFE vaults have been removed.
On the Moscow Exchange, silver trades at a 16.8% premium to the LBMA price.

Der Silbermarkt ist stark angespannt wie man hier sieht, lange geht diese Preisdrückerei nicht mehr.WE.

[13:30] Silberfan zum blauen Kommentar:

Auch deshalb kann man den Tag X nicht mehr lange aufschieben, da alles gefälscht ist gehört das alles zusammen, aber die Wenigsten haben den Durchblick, da sie in der Matrix gefangen sind. Das zu späte Aufwachen wird für die Masse furchtbar sein.

Laut meinen Quellen soll es kurz vor dem Tag-X noch ein Signal geben, dass es bald losgeht. Ein Signal das wir erkennen, die Masse aber nicht.WE.

[14:43] Leserkommentar-DE Kommentar zu dem Artikel „More Comex Blatant Manipulation„

Diese arroganten Amerikaner. Sie denken immer noch, daß in aller Welt in US Dollar gerechnet wird. Ich habe das eben mal nachgerechnet. Der Preis für Silber ist an der Moscow Exchange sogar etwas unter dem Comex Preis. Denn die momentan 22,73 sind kein US$/Oz sondern Rubel/g. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

[14:53] Leserkommentar-DE zur Drückung:

1) Die Profiteure des Systems werden den Tag X so lange wie möglich herausschieben.
2) Wenn alles Gold zur Drückung weg ist, kann der Tag X nicht länger verzögert werden.
Aus 1 & 2 folgt: Wenn man die wirklichen Lagerbestände kennen würde, könnte man extrapolieren, wann der Tag X kommen wird. Daher sind die Lagerbestände ja auch geheim. Der explodierende physische Goldpreis wird das Ereignis sein, welches "uns" den Systemabbruch anzeigt und das Abbruchscenario triggert, egal wie dieses letztendlich orchestriert wird. Also genau das, was WE seit Jahren sagt!

Die wirklichen Lagerbeständer der Drücker tendieren gegen 0 sonst müssten die ja nicht drücken! TB

[15:30] Es läuft anders herum: der Tag-X wird mit anderen Ereignissen koordiniert, die Preisdrückung muss so lange funktionieren. Möglicherweise wird ein ausbrechender Silberpreis das Signal für uns sein, auch V hat das angegeben. Die Journalisten und Analysten schauen auf Gold, nicht auf Silber.WE.


Neu: 2014-08-25:

[15:00] Silberfan zu Is the Gold & Silver Rally Breaking Down?

This week gold joined silver in breaking down, setting a new cycle low, and selling off relatively hard. Miners followed.
Gold joined silver in the general PM move lower this week, breaking down below all three of its moving averages on high volume.

Man will ja nur den Willen der Anleger brechen und sie werden gebrochen wenn sie den wahren Sinn ihrer Investition in physische Edelmetalle nicht verstehen. Sie sind eine Versicherung für den bevorstehenden Crash. Wenn man den nicht für möglich hält, da alles Spinnerei, dann sollte man gar nicht erst Gold und Silber kaufen. Wenn man jetzt nur kauft um einen Gewinn in Euro zu erzielen stimmt etwas nicht, jedenfalls kurz vor dem Crash macht das keinen Sinn, da der wirkliche Wert nach dem Crash neu bewertet wird. Die jetzige Preis- Kurs- oder Wertentwicklung ist längst nur mehr als irrational zu bezeichnen und dienen immer noch dazu das letzte aus dem Goldbaum rauszuschütteln und Noch-Nicht-Anleger oder Trendfolger fern zu halten.

Vor einigen Wochen hat ein Leser das schön bechrieben, wie das funktioniert. Man drückt Gold immer wieder unter $1300 und reisst einige Moving Averages der Chartisten. V hat das so bechrieben:

Alle Daten, Gold/Silber Preis , der Dow usw sind gefälscht. Alles ist gefälscht. Es ist zudem doppelter Betrug, wenn man auf der anderen Seite vor dem crash warnt und zugleich die Normalität durch gefälschte Daten und Massenmedien in einem großen Zirkusprogramm aufrecht erhält.
Menschen werden hierdurch mind-controlled und in Passivität im Alltag gehalten. In einer Traumwelt.

Die werden diese Traumwelt bis zum Tag-X aufrechterhalten.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT zum Silberfan und V:

"Es ist zudem doppelter Betrug, wenn man auf der anderen Seite vor dem Crash warnt und zugleich die
Normalität durch gefälschte Daten und Massenmedien in einem großen Zirkusprogramm aufrecht erhält."

Etwas "(Massen-)psychologie" gefällig? "Double Binds" - "Wasch' mir den Pelz, aber mach' mich nicht naß!"

"Double Binds" sind eine mächtige Waffe im Umgang mit unsicheren oder abhängigen Menschen. Das beginnt
schon in Zweierbeziehungen. Das Ergebnis kann von "Lethargie" bis "Schizophrenie" und darüber hinaus reichen ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbindungstheorie

Im Kontext von oben wird dieser Artikel erst so richtig interessant. (Und das sagt ein "Psychologie-Skeptiker".)

Was hier gemacht wird, ist eine Immobilisierung der Massen. Lange ist es nicht mehr nötig.WE.


Neu: 2014-08-21:

[14:30] Leserzuschrift-IT zur aktuellen Goldpreisdrückung:

Heute können wir uns auf gute Goldeinstiegskurse gefasst machen, wenn die US Daten nachmittag eintrudeln. Für Zitterer, Goldmünze in die Hand nehmen und über die Zukunft des Papiergeldes meditieren.

Diese Daten müssen grottenschlecht sein. Immer vor solchen Veröffentlichungen wird gedrückt.WE.

[15:10] Leserkommentar-DE:
angesichts der Massivität der heutigen Goldpreisdrückung steht wieder etwas im System an.
Entweder werden die Indizes stark fallen, oder es gibt einen kriegerischen/ terroristischen Akt mit größerer Signalwirkung.
Dieses Muster ist immer wieder zu beobachten, dass der Goldpreis kurz vor solchen EReignissen stark gedrückt wird.
Warten wir es ab.

Wahrscheinlich sind es sehr schlechte US-Wirtschaftszahlen.


Neu: 2014-08-20:

[8:20] SRSrocco: The “New” Silver Fix & The Powers That Be

[8:50] Silberfan:
Nix geändert durch neues Silber-Fixing, außer, jetzt kann jeder Kritiker sehen, dass das alte Fixing "viel fairer" war, lach

Die Gold- und Silberpreisdrückung wird vor dem Tag-X nicht verschwinden, da sich niemand retten können soll.WE.


Neu: 2014-08-16:

[8:30] SD zur gestigen Drückung: PM Fund Manager on This Morning’s Attack On Gold/Silver: Nothing But Shock And Awe

A pure psychological warfare operation on the metals. I received several emails and phone calls from clients and colleagues who were in a panic.

My response was:
"It's a mid-August Friday, the rest of the world is at happy hour or in bed. Most of the big players in this country are at the beach. India was closed last night for their Independence Day, which put a lot less demand-stress on the physical market.

Something really ugly is developing behind the scenes that is not apparent yet and that's why they smashed gold during the one of the most quiet trading periods of the year."

Ja, diese periodischen Preisdrückungen sind nur Panikmache, damit niemand hineingeht. Es ist interessant, dass sogar die "Profis" in Panik verfallen sind. Sie unterscheiden sich nicht von den Kleinanlegern. Was wirklich kommt, wollen die alle nicht wissen.WE.


Neu: 2014-08-15:

[14:30] Leserzuschrift: HFT EM Drückung läuft zur Höchstform auf !!!!

Na da ist doch was feines !!!
Wie lange dauert das noch bis zum Tag X ???

Der ohnmächtige EM Sparer muss dem Betrug tatenlos zussehen und den Spott der wirtschaftlich- politisch- monetären Vollidioten im eigenen Umfeld ertragen.

Seine Investments sind völlig eingefroren bis zum Tage X, oder er verkauft im Falle einer Notlage zum total gefakten Derivatepreis mit hohen Papiergeldverlusten.

Bei Eröffnung der COMEX hat man heute wieder draufgedrückt. Wir werden sehen, wie weit es runtergeht. Egal, wie man es dreht oder wendet, niemand soll in den EM-Markt einsteigen, alle aussteigen.WE.

PS: kaum wird etwas auf den Goldpreis gedrückt, melden sich die Zitterer wieder und schreiben sogar von einem Goldverbot.

[14:45] Silberfan:
Darin sieht man das die nur auf solche Flash-Crash's warten um dann irre zitternd drauflos zu schreiben.
Die Preisdrücker kennen ihre Klientel wie der Psychiater seine an Verfolgungswahn leidenden Patienten.
Man kann ihnen nicht mehr helfen, sollen sie halt jammern und zittern. Ab ins Sparbuch zur baldigen Schur!

[15:15] Leserkommentar-IT:
Der EM Sparer muss nicht tatenlos zusehen und seine Investments sind auch nicht eingefroren bis zum Tag X. NACHKAUFEN, wenns richtig unten ist, dazu ist die Drückung doch da.

[18:10] Der Bondaffe zu den Zitterern:

Ich bin schon lange genug in dem Geschäft um das alles zu kennen. Der Spott der Zitterer ist einem gewiß, schnell sind sie da mit ihrer Schadenfreude und Häme. Am Ende des Tages stellen sie fest, daß beim Goldpreis keine große Veränderung festzustellen war. Wie am Tagesanfang so am Tagesende. Nerven haben die eben keine, dafür etwas anderes. Angst und Furcht. So ist das bei Euch Ihr lieben Zitterer: "Angst fressen Seele auf, Furcht löst Nerven auf". Lebt Euer Leben und Angst und gut is' und haltet Euch von Dingen fern, die ihr nicht versteht.

Fast die ganze Drückung wurde schon rückgängig gemacht. Fürchtet euch weiter, Goldzitterer, aber schreibt keine Zittermails mehr an uns.WE.
 

[9:00] Silberfan zum Kommentar psychologischer Trick (Goldmarkt gestern):

Sehr guter Kommentar zur psychologischen Goldpreisdrückung. Was uns irgendwann auch wieder zu Gute kommen wird ist die Goldpreisexplosion nach dem Tag X. Wenn man also im Fach Goldpsychologie seine Hausaufgaben gemacht und die beschrieben Zusammenhänge begriffen hat, dann kommt sicher Freude auf wie nie zuvor. Gold und Silber werden dann wahrscheinlich die begehrtesten Tauschmittel sein und der Preis, welcher Preis ?, wird von denen gemacht die es haben. 1 Unze Gold oder 1 Kilo Silber für ein Einfamilienhaus ist ein angemessener Preis, wenn nicht, kauft man halt woanders.

Was alle Marktakteure nicht wissen wollen, ist das Endziel, das ich aus mehreren Quellen kenne: niemand ausser bestimmte Kreisen soll sich retten können, wenn man das Papiergeldsystem fallen lässt. Diese psychologischen Tricks wirken so gut, dass die Regisseure heute schon sagen: die Exits sind versperrt. Daher wird man mit der heutigen Verwirrung und der Goldpreisdrückung weitermachen, bis zum Tag-X.

1 Unze Gold für ein Haus: kann auch bei uns kommen, denn der Crash der Papierwerte und der Immo-Preise soll brutal werden, quasi eine Enteignung, für die man die Politik verantwortlich macht.WE.

[9:45] Leserkommentar:
Zusammenfassung: Die Elite bentutzt / mißbraucht das Gold, um sich selbst für immer an die Spitze zu setzen und die übrige Menschheit ins Nichts zu stossen.

Ja, so kann man es sehen, zumindest für weitere 100 Jahre. Aber wir können uns beteiligen.


Neu: 2014-08-14:

[15:45] Bix Weir mit einer Theorie: Silver Derivative Shorts Prepare for “Force Majeure” Claims

We are approaching another "I told you so" moment.
Word is that just one day away from the end of the "Silver Fix" and the implementation of the new "London Silver Price" there are still no major participants and no information on how the new system works.
The plan all along was to destroy the pricing mechanism for silver!

There is no physical silver market. There never has been...so how can these new "London Silver Price" fixers even fake that there is any legitimacy at all in the pricing of silver? Oh, they will try but they will fail miserably.
The TRUTH lies in a much more sinister operation yet completely obvious...
The end of the silver derivative market and the claims of "Force Majeure" by the Silver Shorts due to the chaos caused by the switch over to the new benchmark.

Will man jetzt die Silber-Preisdrückung hochgehen lassen? "V" hat gesagt, dass mit Silber etwas passieren wird.WE.

[18:15] Leserkommentar: Genau schön wärs wenn Silber nun hoch geht

- wenns nur so wäre aber ich sehe das ganz wie Sie ebenfalls sehr skeptisch ! Denn was wird passieren : Der Fix ist nun elektronisch ! Hängt dann also auch an Großrechnern mit Nanosekundentaktung ! Wie man an den Future Märkten sieht liegt durch diesen Nanosekundenhandel der Goldpreis wie ein Sklave in Ketten der großen Institute! Ich vermute sogar das die Wahrheit genau anderst herrum ist: die Manipulation wird noch effektiver durch diese Umstellung und gleichzeitig fällt man den Kritikern in Arm die bald die Manipulation des alten Systems angreifen werden.
! Dann wäre es ein guter Trick / Schachzug gewesen das System umzustellen, bald werden die Manipulationen der Banken im alten System publik - dann kann man sagen "ja schlimm schlimm aber Gott seiß´s gelobt wir haben ja schon umgestellt auch sichere Maschinen ! ;) " . Welche man aber freilich nur noch besser kontrolliert !

Zu Thema V die Frage an Sie : ist es nicht unrealistisch das "V" von dieser Silberaktion spricht, wenn ich mich recht erinnere sogar als Auslöser dem dann der Crash folgt. Letztlich sollte es in diesem Zusammenhang doch eher dann das Gold sein das ebenfalls aufwärts zuckt und die entscheidene Panik auslöst und mögliche Flucht von Fiat ins Hartgeld !? Alleine nur durch Silber ist das doch eher unrealitisch oder sehen sie das anderst ?
Ich vermute " V" wollte lediglich das Ende das Silber Fixings in der bisherigen Form leaken und das dass alles nur das " Beginning of the End" einläutet - nicht aber selbst schon der unmittlbare Auslöser ist .

Ich persönlich glaube nicht dass, man Gold oder Silber vor dem Tag-X entscheidend steigen lassen wird. Möglicherweise meinte V den Entfall des unnötigen Silber-Fixings. Wir haben schon einige Zeit nichts mehr von V gehört.WE.
 

[08:50] Mining: Participants in new silver fix ‘unclear’ three days before it goes live

With only three trading days left until the new electronic, auction-based and auditable substitute for the 117-year old silver fix goes live there is still no certainty over who will take part on Friday.

Es gibt noch immer Menschen, die glauben dass mit dem Start des neuen Fixings auch die Preisralley losgehen wird. Ich bin da ein wenig skeptisch! TB

[11:00] Der Stratege zum Artikel:

Dass man das silber-Fixing abgeschafft hat und dies nun durch undurchsichtige elekronische Methoden umsetzt, spielt den Drückern imho sogar in die Hände, können sie die Drückung doch nun ganz durch Algorithmen durchführen lassen.

[13:35] Leserkommentar-DE zum Strategen:

Für die Drücker ist es jetzt etwas riskanter geworden. Natürlich werden sie den Preis noch ein paar Tage halten - schon allein, damit niemand die Drückung direkt erkennt und der Beobachter den Eindruck gewinnt, die Preisabsprachen hätten keine Ausiwkrung auf den Preis gehabt. Tatsache ist aber, dass es ein Signal ist, dass die Macht schwindet. JA, sicherlich kann das Kartell noch Einfluss ausüben. Wenn tatsächlich Preisabsprachen wegfallen, dann sind wir einem realen Markt NÄHER ! Die Drückung darf jetzt nicht mehr zu einem bestimmten Zeitpunkt erwartet werden. Denn es gibt kein Fixing. Ich werte das aber auch als ein Signal, dass der derzeitige Preis nicht gehalten werden kann. Man stelle sich vor, die hätten den Preis bei 20  Dollar fixiert, aber kein physisches Silber für diesen Preis verfügbar wäre. Noch etwas am Rande. Wenn man davon ausgeht, dass Silber und Gold Geld ist, dann entspricht ein Fixing dieser beiden Metalle einem Diktat vom Wert des Dollars = Fiat-Money !! Symbolisch wird erst mit dem Fixing dem Dollar ein Wert zugeteilt. Das bedeutet aber widerum, dass diese Banken, den Wert des Dollars festgelegt haben !!
Beispiel: Hätten sie fixiert 1 Unze Gold = 1Mio Dollar, dann hätten sie den Dollar entwertet ! Rafiniert, oder? Als das Goldfenster geschlossen wurde, da hat man mittels dieses Fixing dem Dollar einen Wert gegeben. Das ist so, als wenn ein Diktator einen Schnippsel Papier Kaufkraft per Gesetz diktiert. Man stelle sich vor, es gäbe ein Goldverbot, weil ein Staat kein Gold mehr hat. Nun kommt der Diktator und diktiert, dass einer seiner Schnippsel 1 Unze Gold entspricht. (Natürlich ist das wirtschaftlich betrachtet blanker Unsinn.) Wenn sich aber die Instituionen (Banken) und Spieler daran halten, dann kann das Spiel weiter gehen. Das Spiel geht nur solange, bis ein Spielverderber sagt, er wolle tatsächlich Gold dafür haben - physisch. Dann fliegt das Spiel auf. Solange aber die Spieler im Delirium sind, werden sie glauben, dieser Schein sei Gold. Sicherlich ist ein Fixing - Kaufkraft-Zumessung für Fiat-Money - durch die Handlanger der Regierung (Banken) akzeptabler (glaubhafter für Narren), als wenn die Regierung das Fixing selbst vornehmen würde. Kurz gesagt, das Aufgeben des Fixings würde ich nicht unterschätzen ! Es ist ein starkes Symbol. Zufall, dass es erst in heutiger Zeit passiert??


Neu: 2014-08-10:

[15:45] Kopp: Gold, Umsturz und Kriegshetze

Würde man den Goldpreis nicht manipulieren, so würde er gegenwärtig vermutlich bei etwa 2500 bis 3000 US-Dollar stehen, also etwa doppelt so hoch wie dies derzeit offiziell der Fall ist. Doch da die Instrumente dieser Manipulation immer öfter versagen, wird ein deutlicher Goldpreisanstieg immer wahrscheinlicher, zumal die Nachfrage vonseiten Russlands, Chinas und Indiens weiter sehr hoch ist und die jährliche Goldsaison gerade erst beginnt. Statt unser Währungssystem zu verändern, versuchen westliche Notenbanker nach wie vor Gold aus den Köpfen und Tresoren der Bevölkerung zu eliminieren und Kritiker kaltzustellen


Neu: 2014-08-08:

[8:30] Silberfan zu PM Fund Manager On Gold Market Manipulation: “It’s Worse Than You Think”

The U.S. Government has used up most, if not all, of this country's physical gold holdings in order to manipulate the price of gold for the purposes of propping up the fraudulent U.S. dollar.
When this truth is finally exposed for all to see, it will go down as the greatest scandal in the history of the United States.
In reality, the gold manipulation scandal is much worse than you think.

Chartisten und Zitterer wollen das aber nicht zur Kenntnis nehmen, darum ihr verzweifelter Versuch ständig im Kaffesatz was rauszulesen

Da läuft sicher noch ein viel grösseres Spiel ab, also durch Goldverkäufe den Dollar und die westlichen Staaten zu retten. Die sollen am Ende kein Gold mehr haben und deren politischen Klassen damit auch keine Macht mehr. Das kann man diesen Politikern als Volksverrat dann auch noch in die Schuhe schieben. Diejenigen, die die neuen Herrscher einsetzen, werden diesen dann auch das Gold zum Aufbau neuer Währungen geben.WE.
 

[15:02] Der Silberfan zur aktuellen Drückung:

Heute wieder das gleiche Spiel beim Gold- und Silberpreis, passend zur Nachmittagszeit in Europa und mit Eröffnung der US Börsen, dazu ein Freitag, womit man, falls es beim gedrückten Preis nach Börsenschluss bleibt, den letzten unsicheren Goldschafen über das Wochenende etwas mehr Bedenkzeit zum Aufgeben und verkaufen geben würde. Der Goldkrieg der seit April 2013 tobt ist sehr zermürbend für die kleinen Leute. Starke Nerven sind da gefragt. Übrigens, mit dieser Auf- und Ab- Vola-Goldpreis-Taktik verdienen sicher einige Player wieder Mrd. oder ?

[18:45] So funktioniert eben das "Goldverbot für den kleinen Mann" - Aussage von den wirklichen Eliten.WE.


Neu: 2014-08-07:

[08:25] Sprott-Blog: Lots of Investigations into the Manipulation of the Gold Market

I think the central banks are a part of it. There's no doubt about that. There's a great book written by Dimitri Speck called 'The Gold Cartel.' And he indicated that gold manipulation started on August 5th, 1993, basically led by central banks for the purpose of maintaining credibility of their currencies. They had this theory that if they keep gold down no one will be concerned about owning fiat money.


Neu: 2014-08-06:

[8:45] Bill Murphy: It Is Much Bigger Than You Think


Neu: 2014-08-05:

[20:30] Silberfan zur heutigen Drückung:

Heute wieder psychologische Goldpreisdrückung, um 15:30 ging es los, 16 Uhr dann der nächste Crash. Und jetzt ? 20 Uhr Gold und Silber über den Eröffnungskursen! Aber das Publikum war sicher beeindruckt und hat gezittert. Man versucht also immer noch mit Minicrashs den Goldbaum zu schütteln, die Insider kauften sicher. Kamen gar keine Hämemails bei hartgeld herein ?

Es kommen nur mehr wenige Hämemails. Das sagen die "verborgenen Eliten dazu: "Das ist das psychologische Goldverbot für den kleinen Mann". Goldverbot wird es keines geben, diese Methode der Preisdrückung wirkt ausreichend. Niemand soll sich vor der grossen Rasur retten können.WE.

[20:45] Leserkommentar-DE:
Die paar Hämemails stammen von jenen die nichts begriffen haben und deren paar Gehirnzellen gerade dazu ausreichen den Schließmuskel zu steuern. Eigentlich zum Leben zu blöd.

Man hat alle Exits für die Masse mit psychologischen Mitteln verschlossen. Dann kommt die Brutal-Rasur aller Werte von Papier und Immos, diese schiebt man der politischen Klasse als "Enteignung" in die Schuhe. Es wird erwartet, dass die Goldbesitzer dann mit ihrem Gold investieren.WE.


Neu: 2014-08-04:

[8:00] Haben sich die Preisdrücker einen Freibrief ausgestellt? ALERT: ISDA Announces that the New “London Silver Price” for Silver Derivatives is OPTIONAL!


Neu: 2014-08-01:

[12:16] unzensuriert: Auch beim Silber: Schwerer Manipulationsverdacht gegen Banken

Neben der Bank of Nova Scotia und der HSBC ist auch wieder die Deutsche Bank in einen Manipulationsskandal verwickelt. Bereits beim Goldpreis soll diese ja massiv manipuliert haben, um eine künstliche Unterbewertung zu schaffen.

War klar, dass dort wo der Betrug vonstatten geht, die Deutsche Bank nicht weit sein kann!

[13:10] Leser-Ergänzung-DE zur EM-Manipulation:

zum Thema Silberpreismanipulation hier zwei links zu den Recherchen von Theodore Butler, der sich schon Jahrzehnte mit dieser Manipulation auseinandersetzt. Er wurde zeitweise belächelt, aber irgendwie scheint er Recht zu haben.

http://www.goldseiten.de/artikel/214703--Die-Silberverschwoerung-Teil-1~2.html
http://www.goldseiten.de/artikel/215067--Die-Silberverschwoerung-Teil-2~2.html

Ja, er hat recht, aber mit allem seinem Jammern wird er die CFTC nicht dazu bringen, die Manipulation einzustellen.WE.

PS: der Deutschen Bank will man laut "V" ohnehin an den Kragen, also passt sie als böser Bube sehr gut.


Neu: 2014-07-31:

[9:30] Die Preisdrücker fälschen alles: Eric Sprott: “COMEX Data is Corrupted”


Neu: 2014-07-30:

[11:33] Leser-Zuschrift-AT zum Insiderhandel der Bullionbanken als Mitglieder und Leiter der Comex:

Das geradezu öffentlich mit "allgemeiner Duldung" zur Schau gestellte Treiben bei der Goldpreisdrückung zeigt, dass die Einflussnahme, geschützt durch heimlich aufgebaute und anonymisierte Machtstrukturen im Hintergrund, schamlos deren Eigeninteressen fördern. Jeder Aussenstehende als Anleger, vertreten durch Fondsmanager und deren Trader, werden dabei skrupellos abgezockt. Dabei werden die Früchte jeder Arbeit der Anleger durch Papierwerte jeglicher Form schleichend entwertet und der wahre Wert, Gold u Silber, skrupellos mit der Aura des geringen Wertes umgeben. Dazu hat man sich auch die Einflussnahme auf die Stimmung der Trader via deren Nachrichtenschirme am Tisch, gespeist durch "eigene" (!) Nachrichtenagenturen, gesichert.

Es wird noch lange dauern bis sich eine "kritische" Masse gebildet hat, die dies begriffen hat und vor allem auch die entsprechenden Konsequenzen zieht. Bis dahin dreht das "Kartell" weiterhin skrupellos auf Kosten der Lebensarbeit der Bürger ungeniert und ungerührt ihr heimlich aufgebautes riesiges Rad und verstecken sich dabei in der Anonymität. Jedes Unternehmen, dass ein Kartell bildet wird dem Gesetz entsprechend sofort zerschlagen und die handelnden Personen bestraft. Diese anonym handelnde Clique jedenfalls ist gleicher als gleich.

Völlig richtig. Die Gelassenheit wie Investoren, Sparer, Volk und Medien die Drückungen hingenommen haben sucht ihresgleichen! 

[12:42] Leserkommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Das ist keine Gelassenheit sondern einfach Unwissenheit (naja ist ja irgendwie fast das selbe :-). Diese wird manifestiert und beeinflusst durch die Mainstreammedien und Massenverblödung im Fernsehen. Das ist wie im alten Rom. Solange das Volk und die Masse unterhalten wird, wird das immer so bleiben.

(2) Die Gelassenheit der Papiersparer gleicht der eines Schafes auf der grünen Wiese, das nichts Böses denkt und erwartet.
Die Gelassenheit der Goldsparer gleicht der eines Wolfes im Unterholz, der sehr wohl Böses denkt und erwartet.


Neu: 2014-07-29:

[12:35] Miningscout: Deutsche Bank, HSBC und Bank of Noca Scotia sollen Silberpreis manipuliert haben

Die Deutsche Bank (WKN 514000), die Bank of Nova Scotia (TSX BNS) und die HSBC (WKN 923893) sehen sich Anschuldigungen gegenüber, den Silberpreis manipuliert zu haben. Ähnliche Klagen gab es bereits in Bezug auf die Festlegung des Goldpreises (Gold Fixing) in London.


Neu: 2014-07-27:

[10:34] KWN: Maguire: Hundreds Of Tons Of Gold Bought By East In 14 Days

Fortsetzung des Artikels von gestern!


Neu: 2014-07-26:

[8:15] KWN: Maguire - “Criminal” CME Colluded To Save Banks Short Gold

[7:40] NTV: Deutsche Bank unter Manipulationsverdacht

Haben internationale Banken heimlich die Preise für Edelmetalle beeinflusst? Große Institute werden in den USA nun verklagt, darunter auch die Deutsche Bank.

Solche Klagen gab es schon öfters, aber jetzt berichtet der Mainstream (die Agenturen) darüber, das ist der Unterschied.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Zum dazu geschrieben Redaktionskommentar: Man will jetzt ganz einfach diese untergeordneten Bankster auch im Zuge des Fallenlassens der Fixing-Bankster für Gold/Silber, fallen lassen. Am Ende wollen nur die die das Gold wirklich schon soso lange haben, eine neue Währung herausgeben und solch klitze kleine Fische wie etwa die Deutsche Bank, die diskreditiert man nun, als würden die die Schuldigen am nahen Geldsystemuntergang sein, sobald man alsbald Gold und Silber freilassen wird! Hey! Auf dieses Fest freuen wir uns sososososooo - bald ist es soweit! Im nächsten Zug werden wir keine Deutsche Bank und Konsorten mehr sehen, denn die werden als die Schuldigen präsentiert werden. Die Masse wird es wohl über die nächsten 20 Jahre nicht verstehen können. Erst danach wird eine wirklich neue Zeit anbrechen, die da voraussichtlich ab ca. 2021 beginnen wird! Got gold & silver?

Ja, so wird es sein. Das Thema ist heute in allen grossen deutschen Medien.WE.


Neu: 2014-07-25:

[08:50] Silberfan zu Zerohedge: Goldman Goes Schizo On Gold: Boosts Price Target To $1200 Even As It Is "Selling It With Conviction"

Back in the beginning of 2014, Goldman loudly predicted that 2014 would be the year of normalization: the economy would grow by 3%, the S&P 500 would barely rise to 1900, and gold would tumble to $1066. By now it goes without saying that it has been dead wrong about the first with the economy set for a contraction in the first half of 2014 and the full year assured to have the worst GDP growth since Lehman, wrong about the second with the market now so clearly disconnected from any economic fundamentals nobody even pretends that it is anything but the Fed manipulating a rigged stock market, and has been painfully wrong about the third.

Goldman Sachs bekommt wohl kalte Füße, offensichtlich "finden" die Goldminen zu wenig Gold um mit dem physischen Gold wieder den Preis zu drücken ?

[11:00] Der Silberfuchs dazu:

Wie wäre es mit der simplen und logischen Ursache-Wirkung-Analyse: Die Förderkosten sind nahe oder über dem (künstlich bereits gedrückten) Goldpreis. Statt Geld zu fördern, vergräbt man es in der Erde! Klares Zeichen: Lange macht das kein Produzent mehr. Wenn dann genug Minen zugesperrt haben kann es wieder nach oben gehen.

[13:40] Glaubt den Goldmann-Göttern kein Wort!WE.


Neu: 2014-07-24:

[16:35] Silberfan zur heutigen Drückung:

Die heutige Drückung sieht sehr gut aus, sie schreckt kurz vor dem Ausbruch die letzten Zweifler davon ab reinzugehen. Die Psyche des Menschen ist ja so ausgelegt, dass man erst in einem steigenden Markt einsteigt und "fallende Bullenmärkte" eher meidet. Das Aufwachen kommt auf jeden Fall zu spät oder wird entsprechend teurer. Mal sehen was morgen so los ist.

[16:50] Es soll sich bewusst keine Maus retten können, das ist Absicht.WE.


Neu: 2014-07-23:

[8:15] Silberfan zu Hambro ‘Horrified’ by Tampering of London Gold Fix

Das Kartell ist nach dem Tag-X erledigt, dann sind die Preise frei. Der Tag-X und die Goldpreisdrückung werden gemeinsam orchestriert, nicht wahr ?

Genauso ist es. Niemand mehr soll sich ins Gold retten können.WE.


Neu: 2014-07-21:

[10:20] Hoffentlich bald: David Morgan: Den Gold-Short-Sellern geht die Munition aus


Neu: 2014-07-19:

[20:00] Goldreporter: Gold-Futures: Hemmungsloser Insiderhandel an der Comex

[16:30] Es kommt immer weiter in die Medien: Analystin:Goldpreis wird künstlich tief gehalten

Warum der Goldpreis aber so niedrig gehalten würde, sei nicht klar, schreibt sie weiter. Darüber lasse sich nur spekulieren. «Die wahrscheinlichste Erklärung ist die, dass es eine geheime Absprache mit China gibt», so auch die These von Smeding.

Wir können schon sagen warum: um möglichst viel Gold aus dem Markt zu holen und den Einstieg der Masse zu verhindern. Dass China hier mitspielt, ist aber bekannt.WE.


Neu: 2014-07-17:

[08:10] PM Fund Manager: "It Would Take An Absolute Idiot to Not See Gold Manipulation Here"

Silberfan:

45 Papiertonnen Gold zur Drückung in den Markt geworfen - wer kauft so einen wertlosen Mist?


Neu: 2014-07-15:

[17:05] Breaking News:Gold Plunges Back Below $1300 As "Someone" Dumps $2.3 Billion In Futures

Doch was im Busch?

[17:20] Leserkommentar-DE zur Drückung:

(1) Aber der Dollar sieht auch nicht gut aus. Das ist alles merkwürdig. Wenn ich morgen früh aufwache weil es sonderbar nach Autoreifen riecht, dann bin ich mir sicher.

(2) Gemäß Experte Jim Sinclair ist diese Preisdrückung der letzte Anlauf, um den „Wissenden" zu ermöglichen ihre Shortpositionen billig zu covern. Demnächst geht es dann seiner Meinung nach steil aufwärts. Derselben Ansicht ist übrigens auch Bo Pony, ein technischer Analyst, der sowohl das Hoch bei 1923 USD, als auch das Tief letzten Sommer richtig vorhergesagt hat. Er denkt 2.000 USD bis Jahresende: http://www.silverdoctors.com/jim-sinclair-last-take-down-before-gold-trades-at-new-highs/
Derselben Ansicht ist übrigens auch Bo Pony, ein technischer Analyst, der sowohl das Hoch bei 1923 USD, als auch das Tief letzten Sommer richtig vorhergesagt hat. Er denkt 2.000 USD bis Jahresende: http://www.silverdoctors.com/a-final-summer-low-still-ahead-as-golds-sabbatical-rest-comes-to-an-end-gold-heads-to-10000/

Vermutlich wäre der Goldpreisanstieg unkontrollierbar geworden, wenn man nicht draufgeschlagen hätte.WE.

(3) "It's Easy To DUMP $2.3B Paper Fiats, When YOU Are The Printer..."

Was jeder weiß aber unbedingt wieder einmal ausgesprochen werden muß: das Drückungs Paradoxon:
Wenn Goldpreis fällt* dann steigt ja der Dollar bzw. seine Kaufkraft. Aber der fallende Goldpreis kann im moment nur durch eine steigende Dollarmenge erzielt werden. Wir wissen aber von Märkten, dass wenn das Angebot erhöht wird, der Preis fällt. Nicht so beim Dollart.
DIESES FAKTUM ALLEINE ZEIGT DIE ABSURDITÄT MIT WELCHER WIR IM WESTLICHE WIRTSCHAFTSLEBEN KONFRONTIERT SIND! TB

* Im Goldstandard-Institut bedienen wir uns einer anderen Diktion. Bei unserer heutigen Konferenz hat jeder von der Verteuerung der Währung und nicht von Verringerung des Goldpreises gesprochen, denn Gold ist ja das Absolute, das kann sich nicht bewegen (in einer nichtmanipulierten Welt) TB

[19:20] Leserkommentar zu obigem blauen Kommentar:

Danke TB für das "Geradestellen" des Wertes von Gold als Das Absolute! Das muss mal wieder in Erinnerung gerufen werden, dass sich nicht das Gold an der Währung sonder umgekehrt anlehnen (sollte). Alles andere ist paradox. Zur heutigen Drückung: das Unterschreiten der 1300 könnte durchaus ein Signal an gewisse Herrschaften gewesen sein. Könnte.

[19:30] Leserkommentar-DE zur Goldpreisdrückung:

Die Goldpreisdrückung diese Woche hat aber auch ermutigende Züge für die Edelmetalle. Während gestern mit 1,3 Mrd. USD der Preis um ca. 30 USD nachgegeben hat, brauchte man heute schon 2,3 Mrd. USD für einen Effekt von gerade einmal 10 USD. Das wirkt fast so wie die letzten Verzweiflungstaten eines Patienten auf dem Sterbebett, der zunehmend hilflos wird. Dazu die schon teilweise inflationär zu nennenden „Crashwarnungen“ seitens Verantwortlicher bei der BIS, der Allianz (Europas größtem Versicherer) oder auch Draghis Kommentare heute. Ich weiß daß Sie nicht sonderlich viel von Numerologie halte, aber ich würde dem Lagarde-Interview vom Januar - mit der Fixierung auf die 7 (=Juli ?) - schon eine gewisse Bedeutung beimessen. Vor allem wenn man weiß, daß die Anschläge in London am 07.07.2005 (2+5 =7) stattfanden und die erste Bombe der Madridanschläge exakt 911 Tage und 911 Minuten nach dem Einsturz des Nordturms bei 09/11 explodiert ist. Meiner Ansicht nach ist das zuviel des Zufalls. Dazu die aktuelle Goldpreisdrückung mit gewaltigem Volumen die letzten 2 Tage, währenddessen gleichzeitig die BRICS sozusagen über das Ende des Petrodollars beraten, könnten ja auch darauf hindeuten, daß wir jetzt in eine ganz entscheidende Phase kommen...

[20:00] Macht euch keine Hoffnungen für ein wirkliches Ansteigen des Goldpreises vor dem Tag-X. Wie wir wissen helfen dabei auch die Russen und Chinesen mit. Die Numerologie nützt auch nichts.WE.


[14:48] Format: "Eine Geldentwertung von 50 Prozent würde das Schuldenproblem lösen."

Goldexperte Dimitri Speck über die Probleme, die eine überschuldete Welt mit sich bringt, warum Gold vor einer Hausse wie zwischen 2001 und 2011 steht, die Preisbildung von Gold nicht ganz sauber ist und wie der Goldpreis manipuliert werden kann.

Rubrikenübergreifendes Interview - ich habe mich aber für die Rubrik Goldpreismanipulation entschieden! TB

[8:00] KWN: James Turk - Bank Shorts Orchestrating Gold & Silver Smash

Besonders stark war dieser Smash aber nicht.WE.


Neu: 2014-07-14:

[19:00] Leserfrage: wann geht dem Kartell das Gold aus:

In regelmäßigen Abständen wurde auf hartgeld.com über die sich leerenden Bestände an COMEX und Co.
berichtet und meiner Erinnerung nach lagen diese vor Kurzem auf extrem niedrigen Stand.
Wenn man sich die entsprechenden Bestandskurven ansieht, dann ist es doch aber aktuell so,
dass die Bestände wieder aufgestockt werden. Das Pulver des Kartells wird hinsichtlich der Drückung
praktisch nie verschossen werden oder habe ich diesbezüglich einen Denkfehler?
Über Aufklärung der Experten wäre ich dankbar.

Vor einigen Tagen gab es eine Meldung, dass China und Russland bei der Preisdrückung mithelfen - offenbar bis zum Tag-X, damit nicht vorher etwas "passiert".WE.
 

[17:15] Der DAX-Insider: Goldpreis-Drückung:

war schon auf Anleger- und Investmessen in Stuttgart und Frankfurt unterwegs. Immer das gleiche Bild: Die sog. "Experten" und "Börsen-Gurus", welche man darauf anspricht, sagen das könne es nicht geben, da der Preis aus Angebot und Nachfrage entstünde, und jedem Verkäufer auch ein Käufer gegenüberstehen muss. Würde das Gold billiger, würde man auch folglich weniger davon lagern.

Macht für mich keinen Sinn. Wo ist das Problem? Links Hosentasche, rechte Hosentasche, Käufer und Verkäufer als gleiche Person. Spezielle Tresorräume werden jetzt an Asylanten vermietet, weil der Lagerung von Au sich bei fallendem Preis nicht mehr lohnt. Aua!
Wenn das kein cleverer Schachzug der Bankster ist: Mit Papier den physischen Preis drücken. Das läuft mittlerweile auf allen Rohstoffmärkten weltweit. Wir wissen längst: Solche künstlichen Verbilligungsspiele funktionieren tadellos, solange bis die Ware ausgeht.
Die eigentliche Frage hinter der Goldpreis-Drückung wäre: Wer steckt die Verluste ein? Wie werden diese abgeschrieben, bereinigt, verschoben, versteckt etc. ? Durch welche "Gewinne" werden die "Gold-Abverkaufs-Verluste" gedeckt?

Kann das jemand in simplen, verständlichen Worten erläutern?

Die Affenherde ist wirklich so blind, dass sie die ganzen Manipulationen nicht bemerkt. Wer bei der Goldpreisdrückung verliert? ZBs und Zitterer verlieren ihr Gold, daneben erwischt es immer wieder die Rohstoffonds.WE.
 

[16:15] Manipulation mit unglaublichem Volumen direkt zur Euro- und US-Eröffnung der Märkte: Gold Slumps Most In 2014 As "Someone" Dumps $1.37 Billion In Futures At US Open

Dem Goldkartell dürfte der Preis zu hoch gestiegen sein.WE.
 

[13:55] Leser-Zuschrift-DE zur heutigen Drückung:

Wenn man sich heute die Drückungsaktionen bei den Edelmetallen so anschaut,
dann kann man nur zu einem Schluss kommen:
Die Insider wollen doppelt abkassieren, wie immer halt.
Wenn morgen dann der Preis durch die Decke geht, haben sie heute auf stark fallende Kurse gesetzt,
um morgen dann an den stark steigenden Kursen zu antizipieren.
Diese Drückung heute, könnte ein sehr starkes Indiz für die Fals-Flag-Action morgen sein.
Auf diesen A-tübischen Ausschlag habe ich gewartet und jetzt bin ich mir sehr sicher, das irgendwas in der Luft liegt.

Ich fand auch die Uhrzeit der Drückung eher ungewöhnlich. Solche große Moves sind zumeist erst am frühen Nachmittag zu erwarten. TB

[13:57] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Habe heute Mittag wieder mal die täglich halbstündige Wirtschaftssendung im Deutschlandfunk gehört. In letzter Zeit hatte ich nur noch wenig Lust auf diese i.d.R. keynesianische Propaganda verspürt. Doch heute, oh Wunder, ein paar Worte zum um "wie ein Stein um 20$ gefallenen Goldpreis" - sinngemäß: "immer zur selben Zeit..." und "vielleicht sollten die Aufsichtsbehörden hier mal ein wenig genauer hinschauen." Der Unterton sagte deutlich, dass Manipulation offensichtlich ist und es an der Zeit sei, dies nun endlich auch amtlich festzustellen. Der Wind dreht sich weiter!


Neu: 2014-07-13:

[16:00] Silverseek: Swap Dealers ‘Goal Line Stand’ for COMEX Silver Futures in Jeopardy, Squeeze Very Possible Now


Neu: 2014-07-12:

[9:30] SRSrocco: SILVER SUPPRESSORS HIDING IN THE DARK (Part 1)


Neu: 2014-07-10:

[15:10] Biallo: Geheime Goldpolitik

Dimitri Speck ist Autor des Buches „Geheime Goldpolitik“. Er hat sich auf Mustererkennung, auf die Entwicklung von Handelssystemen und dem Bilden von Marktanomalien, Gold und Rohstoffe spezialisiert. Er sagt über sich selbst „Ich habe einfach ein gutes Gespür, wenn etwas nicht stimmt.


Neu: 2014-07-08:

[18:10] MMNews: Goldpreis Manipulation heute must see chart

Pünktlich zwischen 16 Uhr und 16:15 ging es heute mit dem Goldpreis steil bergab.


Neu: 2014-07-07:

[8:00] Die Goldpreisdrückung soll auffliegen: Nach Tricksereien bekommt Gold einen neuen Preis


Neu: 2014-07-05:

[12:15] Leserzuschrift zu Gold And Silver – For Now, Charts Proving More Reliable Than Fundament

Übersetzung/Fazit: Das manipulative, verbrecherische ZB- Kartell hat nach wie vor die Kontrolle und malt mittels HFT, nackten Shorts, Ringverkäufen und Preisfixing fleissig Chart- Strichmännchen - wider aller Fundamentaldaten.

Und wie Sie ja selbst schon so oft sagten: Vor dem Abrisstag "Tag X" wird das auch so bleiben, denn erst mit ihm verschwindet auch das kriminell- perfide, aber höchst geniale Betrugsnetzwerk. Was die Schafe nicht begreifen: am Tag X ist auch Zapfenstreich.

Für FIAT- Flüchtlinge heißt es dann im großen Casino der neuen Vermögensverteilung: "Rien ne vas Plus" !!!

Die Chartisten kann das Kartell endlos an der Nase herumführen, da deren Charts ihre einzige Religion sind. Es ist aus mehreren Quellen bekannt dass sich niemand retten können soll.WE.


Neu: 2014-06-30:

[9:00] Leserzuschrift zu N24-Video: Die Macht des Goldes

Gold ist ein Symbol für Macht und Wohlstand und kostete über Jahrhunderte hinweg viele Menschen das Leben. Bis heute hat das Edelmetall eine gewisse Brisanz nicht verloren: Der virtuelle Handel ist zu einem Milliardengeschäft geworden. Doch Experten behaupten, die Mengen des gehandelten Goldes seien weitaus höher, als die tatsächlich existierenden Mengen. "Die Macht des Goldes" - eine Dokumentation über die Geschichte und den Einfluss des faszinierenden Edelmetalls.

Ich bin schon erstaunt, dass öffentlich im Fernsehen soo offen über Preismanipulation, Lug und Trug der Banken und Länder berichtet werden darf. Eine sehr gute Dokumentation über Gold. Von Entstehung bis Manipulation - das volle Programm, leicht verständlich! Das ist ein guter Link, um einem Laien zu erklären, was hier eigentlich läuft.

Jetzt darf eben alles raus. Dieses Video ist wirklich Pro-Gold.WE.


Neu: 2014-06-26:

[19:00] Krisenvorsorge: Gold: laues Lüftchen oder Durchbruch?

Der Goldpreis hat nach drei Monaten Durststrecke kräftig zugelegt. Mit dem damals vermuteten Ausbruch nach oben lagen wir zwar (vorerst) daneben, doch in Bezug auf die gefährlichen politischen Rahmenbedingungen ist genau das eingetreten, was wir befürchtet hatten: die Lage in der Ukraine ist zu einem verworrenen Kalter-Krieg-Szenario mit Dauerkonflikt und Kriegszuständen auf kleiner Flamme geworden – ein politisches Schreckensmodell, das im Irak jetzt auch nach zwei Jahrzehnten noch weiter in die nächste Runde geht. Selbst dieses Ausmaß an Eskalation erzwingt jedoch noch immer nicht das entscheidende Aufwachen der Bevölkerungsmehrheit aus dem Konsumentenschlaf. Vielleicht auch deshalb, weil man die Zusammenhänge zu Finanzsystem und Goldpreis nicht herstellt.

[11:45] Der Analytiker zur gerade laufenden Wasserfall-Drückung:

Diese Drückung war vorhersehbar - morgen ist Option Expiry. Vor der Option Expiry drückt das Kartell traditionell, um möglichst viel Gewinn aus den Papier-Schafen zu pressen.
Man drückt zur Zeit wohl in London (mit teilweise physischem Gold ?). Sollte der Preis heute in der Comex wieder steigen, sitzt das Kartell allerdings in der Tinte und es gibt einen Short Squeeze. Wir werden sehen.

Wie am Ende jeden Monats.


Neu: 2014-06-23:

[7:45] Hoffentlich bald, KWN: It’s Over For The Shorts As Gold, Silver & Oil To Skyrocket

Silberfan:
Bald wird von der Rubrik "Goldpreisdrückung" selten wenn nicht sogar gar nicht mehr Gebrauch gemacht, weil für die Drückungen keine Shorts 8alle verbrannt) und kein Metall mehr da ist.

Wir werden die Seite weiterhin bestehen lassen, damit über die Machinationen des Systems nachgelesen werden kann.WE.


Neu: 2014-06-20:

[8:00] Gibt es jetzt Strafen für Goldpreisdrückung? Deutsche Bank untersucht intern wegen Goldpreis-Manipulationen

Da wird uns ein absurdes Theater vorgespielt.WE.


Neu: 2014-06-19:

[13:15] Jetzt keine Preisdrückung mehr? Goldpreis soll transparenter werden

[17:07] Leserkommentar-De zur ausbleibenden Drückung:

Wo bleibt bei dem Anstieg heute denn der Drückreflex der Drückeberger aus NewYork? ...25 Dollar rauf ist ja schon fast a bissi viel, so kurz vor dem Wochenende... Bitte spätestens morgen kräftig drücken, ja? Muss ja am Sa. nochmal nachkaufen!

Vielleicht wartet man mit der Drückung bis die Marktteilnehmer, die wegen des Feiertags noch nciht eingestiegen sind, morgen bei hohen Preisen reingehen und drückt dann man Nachmittag. TB

[18:00] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Zum Ausbleiben der Drückungen habe ich etwas andere Gedanken. Kann es vielleicht sein, das mittlerweile ein paar zu viele Bankster beim Telefonieren mit ihren Nutten vor lauter Erregung vom Dach gefallen sind? Die bisher bekannten Fälle sind nämlich nur diese, die auch in den Medien erwähnt wurden.
Und das sich die Bankster vom Goldpreisfixing zurückziehen geschieht ganz sicher nicht aufgrund von Druck durch Möchtegerne-Aufsichtsbehörden, diese kann man ja problemlos ausschalten wie wir wissen. Ganz davon abgesehen, wenn ich jemandem 10 Milliarden Einheiten von irgendwas raube, dabei erwischt werde und 0,5 Milliarden Einheiten Strafe bezahlen muss, dann werde ich mich artig bedanken und 10 Minuten später den nächsten Idioten berauben, oder?

[12:45] Irgendwann fliegt die COMEX auseinander: Comex Silver Futures Open Interest Is Equal To Total Silver Produced In 2013


Neu: 2014-06-12:

[15:30] Süddeutsche: Goldpreis soll transparenter werden

Krisentreffen der Mächtigen in der Goldindustrie: Die verantwortlichen Banken sollen den Goldpreis im Hinterzimmer manipuliert haben. Nun sollen Reformen helfen. Bisheriges Verfahren stammt aus dem Jahr 1919 und ist anfällig für Manipulationen. Banken sollen am Goldpreis gedreht haben. Goldindustrie will neue Regeln, um den Goldpreis festzulegen.

Strafzahlungen wären auch angebracht, oder besser nicht, denn sonst würden ohnehin nur die Amis die Profiteuere dieser Zahlungen sein!TB

[17:45] Leserkommentar dazu:

Ein Anreiz für die Aufgabe der Drueckung koennten auch "freiwillige" Ausflüge von Hochhäusern sein. Oder steile (vertikale) Landungen von Flugzeugen.


[08:22] Reuters: Gold price benchmark open to manipulation: London Metal Exchange CEO

"When people sit around a table and lift a flag in the gold market and say this is where the price is, obviously it is open to manipulation if it's done in this opaque way," LME Chief Executive Garry Jones told a conference in London on Tuesday, giving no further details.

Jetzt hammas quasi "amtlich"! TB


Neu: 2014-06-10:

[08:00] etfdaily: Public Exposed To "The Gold Conspiracy" In Ways Never Before Seen

Gold manipulation, the once laughed at topic is going mainstream. We have discussed this in depth over the past few weeks, as the tipping point appears to have been reached.


Neu: 2014-06-07:

[08:06] ZEALL: Bullish Record PM Shorting

The precious metals plunged last week, knifing through key support zones to unleash an explosion of bearish sentiment. This troubling heavy selling wasn't news-driven, it emerged out of the blue. Who was dumping gold and why? Later data confirmed it was American futures speculators short selling gold and silver at record levels. Extreme shorting is very bullish, as these bets soon have to be covered.


Neu: 2014-06-06:

[07:50] etfdaily: Gold Manipulation Goes Mainstream, Financial Times Reports On "Routine Influence"

Last week, we discovered that Daniel Plunkett, a former options trader for Barclays was charged with manipulating the price of gold on a daily basis. This vindicated those in the precious metals community who have been claiming that the precious metals market is manipulated.


Neu: 2014-06-04:

[15:00] Goldreporter: Insider sagt: Goldpreis-Manipulation ist gängige Praxis

[13:30] zerohedge: Gold Price Manipulation Was "Routine", FT Reports

[08:55] China Money Report: People's Bank of China will take down global gold price manipulation

Leung Hai-ming told the portal that China's central bank took advantage of the US Federal Reserve's quantitative easing program in 2013, when the price of gold fell by 27%. The bank bought in over 1,000 tonnes of gold, representing almost one third of the world's 3,756 tonnes last year.

[12:45] Die PBoC macht das erst dann, wenn die Zeit reif ist und in Kooperation mit bestimmten Eliten im Westen und Russland. Es muss uns klar sein, dass die alle unter einer Decke stecken.WE.


Neu: 2014-06-03:

[11:30] Weitere Aufdeckung der Goldpreisdrückung? Goldman Sachs leiht sich 14 Tonnen Gold von Ecuador

[13:30] Leserkommentar:
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels nimmt das Gold sicher schon ein geruhsames Bad in der Säure einer schweizer Raffinerie

Wird neu raffiniert und in 1kg Barren für China gegossen.
 

[9:30] Man will dass es alle wissen, daher auf Bloomberg: Barclays Manipulated Gold as Soon as It Stopped Manipulating Libor

[8:00] Goldreporter: Massive Goldpreis-Drückung mit Goldbeständen der Fed?

Ein Analyst aus Hong Kong behauptet, US-Banken drückten den Goldpreis mit bis zu 500 Tonnen an amerikanischem Währungsgold pro Jahr.

China wirke der Manipulation entgegen.
Die Maßnahmen der Fed seien damit völlig nutzlos, sagt Hai-ming, weil China das Gold horte und nicht den Regeln der Amerikaner folge. In China kaufe man Gold, wenn sich fallende Preise andeuteten, man verkaufe aber kein Gold, wenn die Preise weiter fielen.

Das ist nicht nur Gold der Fed, auch das der anderen westlichen ZBs, von ETFs, usw.WE.

[12:00] Der Silberfuchs:
Das geht mir aber runter wie Öl! Ein Analyst aus dem China-nahen-Hong-Kong piesackt die Amerikaner, dass sie mit physischem Gold die Marktpreise drücken und der nette Chinese nimmt dem Markt diesen Druck, indem er das nutzlose Gold bekämpft (einsammelt), wie es eben einem barbarischen Relikt gebührt. Noch schöner kann man die yellenden Amis nicht vorführen! This made my day!


Neu: 2014-06-30:

[9:00] Leserzuschrift zu N24-Video: Die Macht des Goldes

Gold ist ein Symbol für Macht und Wohlstand und kostete über Jahrhunderte hinweg viele Menschen das Leben. Bis heute hat das Edelmetall eine gewisse Brisanz nicht verloren: Der virtuelle Handel ist zu einem Milliardengeschäft geworden. Doch Experten behaupten, die Mengen des gehandelten Goldes seien weitaus höher, als die tatsächlich existierenden Mengen. "Die Macht des Goldes" - eine Dokumentation über die Geschichte und den Einfluss des faszinierenden Edelmetalls.

Ich bin schon erstaunt, dass öffentlich im Fernsehen soo offen über Preismanipulation, Lug und Trug der Banken und Länder berichtet werden darf. Eine sehr gute Dokumentation über Gold. Von Entstehung bis Manipulation - das volle Programm, leicht verständlich! Das ist ein guter Link, um einem Laien zu erklären, was hier eigentlich läuft.

Jetzt darf eben alles raus. Dieses Video ist wirklich Pro-Gold.WE.


Neu: 2014-06-26:

[19:00] Krisenvorsorge: Gold: laues Lüftchen oder Durchbruch?

Der Goldpreis hat nach drei Monaten Durststrecke kräftig zugelegt. Mit dem damals vermuteten Ausbruch nach oben lagen wir zwar (vorerst) daneben, doch in Bezug auf die gefährlichen politischen Rahmenbedingungen ist genau das eingetreten, was wir befürchtet hatten: die Lage in der Ukraine ist zu einem verworrenen Kalter-Krieg-Szenario mit Dauerkonflikt und Kriegszuständen auf kleiner Flamme geworden – ein politisches Schreckensmodell, das im Irak jetzt auch nach zwei Jahrzehnten noch weiter in die nächste Runde geht. Selbst dieses Ausmaß an Eskalation erzwingt jedoch noch immer nicht das entscheidende Aufwachen der Bevölkerungsmehrheit aus dem Konsumentenschlaf. Vielleicht auch deshalb, weil man die Zusammenhänge zu Finanzsystem und Goldpreis nicht herstellt.

[11:45] Der Analytiker zur gerade laufenden Wasserfall-Drückung:

Diese Drückung war vorhersehbar - morgen ist Option Expiry. Vor der Option Expiry drückt das Kartell traditionell, um möglichst viel Gewinn aus den Papier-Schafen zu pressen.
Man drückt zur Zeit wohl in London (mit teilweise physischem Gold ?). Sollte der Preis heute in der Comex wieder steigen, sitzt das Kartell allerdings in der Tinte und es gibt einen Short Squeeze. Wir werden sehen.

Wie am Ende jeden Monats.


Neu: 2014-06-23:

[7:45] Hoffentlich bald, KWN: It’s Over For The Shorts As Gold, Silver & Oil To Skyrocket

Silberfan:
Bald wird von der Rubrik "Goldpreisdrückung" selten wenn nicht sogar gar nicht mehr Gebrauch gemacht, weil für die Drückungen keine Shorts 8alle verbrannt) und kein Metall mehr da ist.

Wir werden die Seite weiterhin bestehen lassen, damit über die Machinationen des Systems nachgelesen werden kann.WE.


Neu: 2014-06-20:

[8:00] Gibt es jetzt Strafen für Goldpreisdrückung? Deutsche Bank untersucht intern wegen Goldpreis-Manipulationen

Da wird uns ein absurdes Theater vorgespielt.WE.


Neu: 2014-06-19:

[13:15] Jetzt keine Preisdrückung mehr? Goldpreis soll transparenter werden

[17:07] Leserkommentar-De zur ausbleibenden Drückung:

Wo bleibt bei dem Anstieg heute denn der Drückreflex der Drückeberger aus NewYork? ...25 Dollar rauf ist ja schon fast a bissi viel, so kurz vor dem Wochenende... Bitte spätestens morgen kräftig drücken, ja? Muss ja am Sa. nochmal nachkaufen!

Vielleicht wartet man mit der Drückung bis die Marktteilnehmer, die wegen des Feiertags noch nciht eingestiegen sind, morgen bei hohen Preisen reingehen und drückt dann man Nachmittag. TB

[18:00] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Zum Ausbleiben der Drückungen habe ich etwas andere Gedanken. Kann es vielleicht sein, das mittlerweile ein paar zu viele Bankster beim Telefonieren mit ihren Nutten vor lauter Erregung vom Dach gefallen sind? Die bisher bekannten Fälle sind nämlich nur diese, die auch in den Medien erwähnt wurden.
Und das sich die Bankster vom Goldpreisfixing zurückziehen geschieht ganz sicher nicht aufgrund von Druck durch Möchtegerne-Aufsichtsbehörden, diese kann man ja problemlos ausschalten wie wir wissen. Ganz davon abgesehen, wenn ich jemandem 10 Milliarden Einheiten von irgendwas raube, dabei erwischt werde und 0,5 Milliarden Einheiten Strafe bezahlen muss, dann werde ich mich artig bedanken und 10 Minuten später den nächsten Idioten berauben, oder?

[12:45] Irgendwann fliegt die COMEX auseinander: Comex Silver Futures Open Interest Is Equal To Total Silver Produced In 2013


Neu: 2014-06-12:

[15:30] Süddeutsche: Goldpreis soll transparenter werden

Krisentreffen der Mächtigen in der Goldindustrie: Die verantwortlichen Banken sollen den Goldpreis im Hinterzimmer manipuliert haben. Nun sollen Reformen helfen. Bisheriges Verfahren stammt aus dem Jahr 1919 und ist anfällig für Manipulationen. Banken sollen am Goldpreis gedreht haben. Goldindustrie will neue Regeln, um den Goldpreis festzulegen.

Strafzahlungen wären auch angebracht, oder besser nicht, denn sonst würden ohnehin nur die Amis die Profiteuere dieser Zahlungen sein!TB

[17:45] Leserkommentar dazu:

Ein Anreiz für die Aufgabe der Drueckung koennten auch "freiwillige" Ausflüge von Hochhäusern sein. Oder steile (vertikale) Landungen von Flugzeugen.


[08:22] Reuters: Gold price benchmark open to manipulation: London Metal Exchange CEO

"When people sit around a table and lift a flag in the gold market and say this is where the price is, obviously it is open to manipulation if it's done in this opaque way," LME Chief Executive Garry Jones told a conference in London on Tuesday, giving no further details.

Jetzt hammas quasi "amtlich"! TB


Neu: 2014-06-10:

[08:00] etfdaily: Public Exposed To "The Gold Conspiracy" In Ways Never Before Seen

Gold manipulation, the once laughed at topic is going mainstream. We have discussed this in depth over the past few weeks, as the tipping point appears to have been reached.


Neu: 2014-06-07:

[08:06] ZEALL: Bullish Record PM Shorting

The precious metals plunged last week, knifing through key support zones to unleash an explosion of bearish sentiment. This troubling heavy selling wasn't news-driven, it emerged out of the blue. Who was dumping gold and why? Later data confirmed it was American futures speculators short selling gold and silver at record levels. Extreme shorting is very bullish, as these bets soon have to be covered.


Neu: 2014-06-06:

[07:50] etfdaily: Gold Manipulation Goes Mainstream, Financial Times Reports On "Routine Influence"

Last week, we discovered that Daniel Plunkett, a former options trader for Barclays was charged with manipulating the price of gold on a daily basis. This vindicated those in the precious metals community who have been claiming that the precious metals market is manipulated.


Neu: 2014-06-04:

[15:00] Goldreporter: Insider sagt: Goldpreis-Manipulation ist gängige Praxis

[13:30] zerohedge: Gold Price Manipulation Was "Routine", FT Reports

[08:55] China Money Report: People's Bank of China will take down global gold price manipulation

Leung Hai-ming told the portal that China's central bank took advantage of the US Federal Reserve's quantitative easing program in 2013, when the price of gold fell by 27%. The bank bought in over 1,000 tonnes of gold, representing almost one third of the world's 3,756 tonnes last year.

[12:45] Die PBoC macht das erst dann, wenn die Zeit reif ist und in Kooperation mit bestimmten Eliten im Westen und Russland. Es muss uns klar sein, dass die alle unter einer Decke stecken.WE.


Neu: 2014-06-03:

[11:30] Weitere Aufdeckung der Goldpreisdrückung? Goldman Sachs leiht sich 14 Tonnen Gold von Ecuador

[13:30] Leserkommentar:
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels nimmt das Gold sicher schon ein geruhsames Bad in der Säure einer schweizer Raffinerie

Wird neu raffiniert und in 1kg Barren für China gegossen.
 

[9:30] Man will dass es alle wissen, daher auf Bloomberg: Barclays Manipulated Gold as Soon as It Stopped Manipulating Libor

[8:00] Goldreporter: Massive Goldpreis-Drückung mit Goldbeständen der Fed?

Ein Analyst aus Hong Kong behauptet, US-Banken drückten den Goldpreis mit bis zu 500 Tonnen an amerikanischem Währungsgold pro Jahr.

China wirke der Manipulation entgegen.
Die Maßnahmen der Fed seien damit völlig nutzlos, sagt Hai-ming, weil China das Gold horte und nicht den Regeln der Amerikaner folge. In China kaufe man Gold, wenn sich fallende Preise andeuteten, man verkaufe aber kein Gold, wenn die Preise weiter fielen.

Das ist nicht nur Gold der Fed, auch das der anderen westlichen ZBs, von ETFs, usw.WE.

[12:00] Der Silberfuchs:
Das geht mir aber runter wie Öl! Ein Analyst aus dem China-nahen-Hong-Kong piesackt die Amerikaner, dass sie mit physischem Gold die Marktpreise drücken und der nette Chinese nimmt dem Markt diesen Druck, indem er das nutzlose Gold bekämpft (einsammelt), wie es eben einem barbarischen Relikt gebührt. Noch schöner kann man die yellenden Amis nicht vorführen! This made my day!


Neu: 2014-05-31:

[17:45] Kopp: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Zweimal täglich trafen sich die Vertreter von fünf Banken im Hause Rothschild, um die Geschicke der Welt zu bestimmen. Dass diese geheimen Preisabsprachen über das Schicksal von Millionen von Menschen bestimmten, wurde lange Zeit einfach hingenommen. Weder die Politik noch die Wirtschaftswissenschaftler noch die Händler noch die einfachen Arbeiter in den Gold- und Silberminen noch die Besitzer oder Händler von Schmuck schienen sich darüber zu wundern, dass lediglich fünf Herren täglich über ihr Wohl und Wehe bestimmten. Man akzeptierte, dass dieses kleine Kartell die Preise steigen lassen konnte, um große Gewinne einzustreichen. Danach ließen die Herren die Preise wieder fallen, was vielen Händlern, Aktionären und Goldbesitzern Verluste einbrachte und immer wieder Minen in die Insolvenz führte. Das billige Gold, die billigen Goldaktien und -minen kauften die Mitglieder des Kartells dann auf. Danach ließen sie die Preise wieder steigen, verkauften wieder zu höheren Preisen, ließen die Preise wieder fallen, sammelten alles wieder ein und verdienten unentwegt an jeder Preisbewegung. Sie wurden jeden Tag reicher und mächtiger, und niemand schien sich darüber zu wundern. Ganz im Gegenteil: Die meisten Menschen bewunderten diese erfolgreichen »Investoren« und sie bewundern sie heute noch.

Sicher gibt es das, aber es bringt nur kleine Fische. Was  jetzt geangelt wird, ist der ganz grosse Fisch: man saugt das restliche Gold aus dem Markt und teil es sich unter sich auf. Dann lässt man Finanzsystem untergehen.WE.
 

[17:00] Leserzuschrift: Zur Drückungs-Debatte der letzten Tage:

Man hat in der vergangenen Woche wohl vorbeugend ein Bißchen gedrückt, da in den nächsten Tagen Dinge anstehen, die tendenziell für EM bullisch sind. Die finale EM-Drückung (wenn sie denn kommt) war es sicher noch nicht. Wahrscheinlich liefert die EZB am Donnerstag den Anstoß für den finalen Aktien-Hype. Die Masse wird schon seit geraumer Zeit für ein Investment in Aktien mobil gemacht. Parolen wie "Aktien sind alternativlos" kursieren ja schon längere Zeit. Ich kann mich an die Sendung "Marktcheck" im öffentlich-rechtlichen TV vor ca. einem 3/4 Jahr erinnern mit der Aussage, man käme nun mal an Aktien nicht mehr vorbei. Die Mehrheit scheint wohl auch diesmal bilderbuchmäßig auf den Leim zu gehen. Nur soll bitte ja niemand auf die Idee kommen, EM wären eine Alternative. Aus diesem Grund wird man wohl weiterhin kontinuierlich drücken, jeden Tag ein Bißchen. Die spekulative Netto-Longposition am Terminmarkt hat zwar wieder drastisch abgebaut, liefert aber immer noch genug Drückungspotential.

Parallel dazu fährt man noch LV gegen die Wand, so daß wirklich fast nur noch Aktien bleiben. Wenn dann möglichst viele drin sind, kommt 9/11 - WE´s Insiderinfo macht wirklich schrecklichen Sinn, da es fast nicht anders zu machen ist. Es geht nur über ein extremes Ereignis, da ansonsten die Lage völlig festgefahren bleibt und sich nichts mehr bewegt. Wir leben in einer Welt, in der von linksgrünen Gutmenschen alles "totgequatscht" werden muß und nur faule Kompromisse herauskommen können. Das wird wohl auch im Gasstreit so laufen. Interessieren eigentlich noch jemanden die täglichen Gefechte mit vielen Opfern in der Ukraine ? Nein ! Es läuft alles auf ein neues 9/11 hinaus. Glaubt man diversen Quellen, dann war das wohl schon im Oktober 2013 geplant und wurde verhindert. Interessanterweise gibt es eine Aussage eines österreichischen Sehers dazu, welche über 10 Jahre alt ist und dazu wie die Faust auf´s Auge paßt. Er sprach dabei sogar von Frühsommer. Der gleiche Seher hat auch einen Konflikt in Galizien vorausgesagt. Galizien liegt zum Teil auf dem Gebiet der Ukraine. Ich bin sicher kein Esoteriker, aber das kann einen vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung schon zum Nachdenken bringen.

P.S.: Au diese Woche von 1290 auf 1250 - das war doch wohl nix besonderes, oder ? Für mich fallen die Bewegungen im Korridor zwischen 1200-1350 unter "nicht signifikant".

Ganz einfach: beim Crash soll es möglichst viele Opfer geben.WE.
 

[8:30] SRSrocco: Precious Metals Manipulation Isn’t Hidden, It’s Right In Front Of Your Eyes


Neu: 2014-05-30:

[17:35] Golddrückungs-Propaganda: Imports Plunge: Does China Suddenly Have a “Backlog” of Gold?

Es soll suggeriert werden, dass China kein Gold mehr kauft und daher der Preis fallen muss.

[18:00] Leserkommentar: Wer kauft denn den Bankiosi dieses Märchen ab ????

CHN kauft nix mehr, geben zu, dass sie jahrelang falsch gelegen haben und die USASSR ist gerade dabei im Steilflug
nach oben heuer noch ein MEGA BIP einzufahren ? Die Schulden haben sich allesamt in Luft aufgelöst und werden nächstes Monat komplett
getilgt ?!?

Was steckt für ein Schwachsinniger hinter der Verbreitung dieser Propaganda - und welch noch größere Vollidioten glauben auch nur ein Wort davon ?

Alle glauben es, weil sie das Spiel dahinter nicht verstehen: "alle sollen arm und abhängig sein", ausser bestimmte Kreise.WE.
 

[17:30] Leserzuschrift: wir sind beim Gold jetzt schon bei 1245.

Ich gehe mittlerweile davon aus dass dieser "Rückgang" des Goldpreis die finale Drückung ist. Ein anderer Grund dafür (Bekanntgabe irgendwelcher Zahlen oder so etwas) fällt mir nicht auf... Option Expiry ist ja vorbei und andere Zahlen oder Bekanntgabe von Wirtschaftsfakten liegen so viel ich weiß nicht vor.

Es bleibt abzuwarten wie lange es jetzt bis zum Tag X dauert. Wenn dies jetzt tatsächlich die Finale Drückung sein sollte dann kann es nicht mehr lange dauern. Am Sonntag ist bereits der 1. Juni......

Man will das letzte Gold von denen, die bis jetzt durchgehalten haben, auch noch haben. Das ist das Ziel, der Zustand kann auch noch einen Monat anhalten. Gleichzeitig drückt man die Aktienkurse weiter hoch. Damit am Tag-X alle in die Falle gehen.WE.

Siehe hier: Legend Says Markets Pushed Higher To Conceal “Grave Danger”

Meanwhile, the stock does nothing but go up because of the stock buybacks and whatever shorts are out there are getting squeezed. Do you see what I mean? Stuff is happening that is unnatural because things are so out of whack. This is just one example of how distorted things have become. So the fantasy will die -- it's just a question of how much fear and panic we will see in the market on the next leg down."

Ja, die Aktien treibt man hoch und den Goldpreis runter, es ist alles so irreal. Das ist die Vorbereitung für den finalen Kollaps, der in den kommenden Monaten kommen wird und alle arm machen soll. Wir sehen die finalen Vorbereitungen auf den Märkten.WE.

PS: diese "Legende" sieht das Spiel auch nicht, das getrieben wird.

[18:00] Der Mexikaner:
Macht nur alle, ihr Schäfchen, schön in Aktien, Immos und Bonds, am besten alle drei gehebelt auf Kredit. In Wirklichkeit läuft hier gerade der Krieg, nur das kaum jemand versteht,dass die Zerstórungen finanziell werden, während die Restinfrastruktur noch steht und dann billig von denen aufgekauft wird, die das Spiel hier leiten.
Dann werden diese ganzen linksgrúnen Dekadenzen entfernt, Bau- und Infrastrukturprojekte klappen wieder und aktuell den gutmenschlichen Ton angebende Eunuchenmänner und deren feminazischer Anhang mit langen Haaren, Hornbrille und Vollbart können ihr Lastenfahrrad am Feld mit Rúben füllen.

Ja, es ist ein Krieg um die zukünftige Herrschaft.WE.

[18:00] Leserfrage: gibt überhaupt noch Kommentare von Zitterern?

Falls die Anzahl merklich weniger geworden ist ,ist dies das untrügliche Zeichen der wohl LETZTEN Goldpreisdrückung! Es läuft nach Drehbuch! Dann werde ich mich als EX-Sparerschaf mal entgegengesetzt verhalten und einkaufen gehen! Danke Goldman&Sachs!

Bis jetzt sind keine Zitter-Mails gekommen, aber einige Häme-Mails. Und einer dieser arroganten, belehrenden Vegetarier hat sich auch gemeldet, obwohl er hier nur Schläge bekommt.WE.

[18:45] Leserkommentar-AT:
Der Fluchtweg in Gold muss versperrt werden. Am besten gelingt dass, mit gedrückten Preisen. Die Sparer können dann leichter zur Schlachtbank geführt werden.

So ist es.

[19:15] Der Indianer - Jetzt mal ganz ernst:

Wir sind jetzt endlich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, in "The last Stand" (Im letzten Gefecht). Wenn wir uns die Meldungen ansehen, welche in Medien laufen, sind wir im Turbomodus. Die Infos in Medien werden härter, sie werden irrationaler, sie werden massiv Paradox. Man kann jetzt eigentlicht nur noch finale "Sniper-Schüsse" setzen.

Und wenn diese beginnen, na vielleicht angefangen das MH 370 wieder auftaucht usw. sind wir dann kurz vor dem Abbruch. Die Abläufe werden immer schneller. Deshalb kann es sehr gut sein, das dies im Juni schon kommt. Wenn es im Juni nicht kommt, dann haben wir noch September oder Oktober, wo die Möglichkeit, das Podenzial ebenfalls hoch ist.

Wenn die geheimen Eliten, A-typisch handeln, dann machen Sie im Juli oder August. Das glaube ich aber weniger, weil hier eben Weltweit viele Funktionsträger im Urlaub sind. Harren wir also der Dinge und gucken wir unter dem Schirm von HG, unter der Sonne von Baron Eichelburg was denn kommen mag. Wir sollten uns immer vor Augen halten, wir Hardcore-HGler sind in Position. Und wir haben somit das Privileg, die Sache beobachten zu können, um dann vielleicht noch je nach Erkenntnisstand noch Feinheiten zu bearbeiten. Dadurch sind wir der "Masse" um Längen voraus. Wir brauchen keine WM, wir haben HG und das bringt uns mehr, wie jede Weltmeisterschaft, welche auch immer.

Dank an die HG-Redaktion, das Sie uns in punkto Finanzkrise das Leben so leicht macht. Es geht nicht mehr uns, wir sind Zuschauer, da in Position.

Die Marktmanipulationen sind extrem und nicht ewig durchhaltbar, die Medien mit der Diskreditierung der Funktionseliten auch schon weit. Sollte MH370 wieder auftauchen, vermutlich in einer 9/11-Aktion, dann heisst es, rette sich wer kann. Ich erwarte das im Juni oder Juli.WE.


Neu: 2014-05-29:

[9:45] Leserzuschrift-DE: aktuelle Goldpreisdrückung:

bisher war es immer so dass nach Dingen wie etwa Option Expiry oder der Bekanntgabe von "kritischen und nicht positiven Zahlen" der Goldpreis wieder steigen "durfte". Diesmal scheint es aber so als wäre die Drückung noch einmal intensiviert worden. Das passt nicht zu dem was man in der Vergangenheit gemacht hat.

Dazu die Crashwarnung heute (ist ja auch hier auf Hartgeld verlinkt und nachzulesen). Das lässt aufhorchen. Man muß das heute beobachten, vor allem wie weit geht es noch runter und wie schnell fällt der Goldpreis. Es könnte sein dass tatsächlich ein Crash zumindest in der Luft liegt und deshalb vorsorglich gedrückt wird aber es kann auch die von Insidern (übrigens nicht nur auf Hartgeld) genannte finale Drückung sein.

Bald ist Monatswechsel (Juni) und dieser Monat wurde ja auch aus Insider-Kreisen als Crash-Termin genannt....

Meine Insider sagen nichts zu einem bestimmten Datum für den Tag-X, an dem man alles crashen lässt. Die Crash-Warnung der EZB ist in den meisten Medien. Es kann gut sein, dass man es im Juni macht.WE.


Neu: 2014-05-28:

[12:45] Die geben es wenigstens zu: Vietnams Zentralbank manipuliert den Goldpreis

[15:40] Der Silberfuchs zum Vietnam-Artikel:

Dieser Goldreporter-Artikel ist wieder in dem selben schlampigen Stil geschrieben, den ich auf dieser Plattform schon öfter zur Kenntnis nehmen musste.
Es wird ein Goldpreis in Vietnam aus einer letzten Versteigerung (oder Verkauf am Markt???) in Bezug zu einem Kurs in DE (zur selben Zeit???) gesetzt. Außerdem sieht man nicht, wer der eigentliche Profiteur des mutmaßlichen 15% Aufschlages ist - der Verkäufer, der Besitzer des Vertriebes oder der Staat? Ob Rückdeckung des Verkäufers die Regel oder die Ausnahme ist, kann man ebenfalls nicht erkennen, denn wenn sie nur ihr Lager leeren, dann ist das währungsneutral, weil der Kauf früher erfolgte und sich somit früher ausgewirkt hat.
Da ist die genaue Erklärung des Wirkmechanismus von Gold vs. Dong (Währung) schon ein Lichtblick. Und Zitat: "...stoßen Anleger gleichzeitig Euro oder Dollar (Papiergeld) ab. Vermögen wird damit außerhalb des Zugriffs von Regierung und Zentralbank verlagert."
Gilt auch hier - nur so nebenbei für das Stammbuch der Schafe!

[9:00] Preisdrückung wegen Option Expiry: James Turk - The Gold & Silver Plunge & History In The Making

Auch John Embry ist dieser Meinung: Gold & Silver Smash, The Bullion Banks And A Wild Card


Neu: 2014-05-27:

[19:00] Leserzuschrift-AR: heute ist der Optionsverfall fuer den Juni-Future.

Wie üblich werden die Gold-Call-Holder wieder einmal ausgenommen. Bald sollte Gold wieder steigen dürfen.WE.

[19:15] Leserkommentar:
morgen 28.5.14 ist an der Comex Expiration; d.h. die Call-Options auf Gold und Silber werden abgerechnet.
Es scheint so, dass große amerikanische Banken hiermit voll unter Wasser sind (Verluste von über 1 Milliarde, wenn der Goldpreis bei 1290 Dollar abgerechnet wird.
 

[17:00] Leserfrage: Finale Goldpreis-Drückung?

Ist das was man gerade sieht wirklich schon die finale Goldpreis-Drückung? Es geht schon den ganzen Tag nach unten. Nicht so stark wie ich es für die finale Drückung erwartet hätte aber es geht recht stark runter.

Gestern vermutete ich dass der Tag X schnell kommen muß da die Euro- und EU-KRITISCHEN Parteien in vielen Staaten gewonnen haben und sogar teils stärkste Kraft sind und die Gefahr dass sich die dortigen Politiker "drehen" für das Drehbuch real geworden ist. Aber könnte es tatsächlich schon dieses Wochenende soweit sein, zumindest hier in Europa? Oder sogar schon weltweit?

Eigentlich kann ich mir noch nicht vorstellen dass bereits dieses Wochenende "etwas" ins Haus steht.... Man müßte mehr "Beobachtungen" zumindest in großen wichtigen Städten machen.....

Es gibt zwar die Übung der Bundespolizei (die man jederzeit zum Ernstfall werden lassen kann) aber diese Übungen sind ja nichts neues, das machen die öfter mal.

Ich habe mir gerade den 3-Monats-Chart angesehen. Nie in diesem Zeitraum war der Goldpreis so niedrig. In den letzten 2 Monaten hat man ihm um $1300 gehalten. Diese tiefe Drückung kostet einiges an Gold. Entweder ist es die finale Goldpreisdrückung vor dem Tag-X oder ein anderes, grösseres Ereignis kommt.WE.

[17:45] Leserkommentar:
Wir wissen alle, dass die Goldshops kaum noch Gold von den Privatleuten bekommen.
Warum schrieb die SZ dann vor ein paar Tagen das Märchen, von Schlangen und schnellem Geld und Verkaufen des Familienschmucks? WAS muss der Masse noch aufgetischt werden, damit der Systemabbruch verkündet werden kann??
Inzwischen hat man genügend Sündenböcke ins Land gelassen. Man erkennt sie an der Hautfarbe. Jeder Depp weiß, wie er den Sündenbock erkennt. Jetzt muss das System nur noch Matt gesetzt werden. Am Sonntag mit dem Ergebnis der EU-Wahl war es Schach. Die Spieler (Funktionselite) haben die ausweglose Situation noch nicht erfasst. Wenn sie es erfasst haben werden, dann wird es zu spät sein. Dann wird sich ein Hollande, Merkel etc. drehen. Dann würden diese Marionetten als Sündenböcke nicht mehr zu benutzen sein.
Wenn es nicht das kommende Wochenende sein sollte, dann bietet sich das Wochende darauf - Pfingsten !

Lang dauert es nicht mehr, siehe Seite Systemkrise.WE.

[18:00] Nachtrag zur Leserzuschrift 17:00:

Wenn es tatsächlich die finale Goldpreis-Drückung ist die zum Drehbuch gehört dann muß eigentlich am Wochenende irgendwas folgen. Der Abstand zwischen finaler Drückung und Tag X darf nicht zu groß werden, da müßte schnell etwas folgen.

Jetzt kann man nur noch warten was (vielleicht schon in den nächsten Tagen) kommt. Entweder ein "Ereignis großer Tragweite" (False Flag) oder eben der Tag X.

Wir wissen, dass vor Ereignissen und Veröffentlichungen von US-Daten, die gut für den Goldpreis sind, vorher auf den Goldpreis gedrückt wird. Das könnte soetwas sein. Zum Tag-X: ich werde froh sein, 3 Stunden Vorwarnzeit zu bekommen, trotz aller Daten, die ich bekomme. Dieses Ereignis wird absolut überraschend kommen, damit sich niemand retten kann.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE: Gestern Abend um ca. 19:30 Uhr ist der Goldpreis senkrecht nach oben ausgebrochen.

Es wurden kurzzeitig etwa 1319$ erreicht, das ist ein Anstieg von 30$ in einer halben Stunde gewesen.

Sofort danach ist der Goldpreis dann abgeschmiert, für mich sieht das so aus als wenn nochmal schlimmeres verhindert worden ist.

Wenn man sich den Chart von gestern zusammen mit dem von heute anschaut, staunt man nicht schlecht, meiner Meinung nach passiert hier gerade etwas.

Sie haben ja auch von merkwürdigen Kursverläufen bei Edelmetallen geschrieben, bevor dann das Finale eintritt.

Ich denke wir sind nicht mehr weit davon entfernt.

Derzeit wird jeder Ausbruchsversuch sofort massiv bekämpft.

[19:30] Leserkommentar:
Morgen stehen diverse US Daten an: Das BIP wird definitiv schlecht ausfallen. Sicher wird ein negativ Wert veröffentlicht. (Aufgrund des "kalten Winters")

OPtion Expiry und schlechte US-Daten, daher wird gedrückt.WE.
 

[15:15] Miningscout erkennt endlich die Goldpreisdrückung: Goldpreis-Gefahr und Ex-EZB Volkswirt: System im Blindflug

Heute drückt das Kartell auch wieder drauf, warum? kommt ein wichtiges Ereignis oder wichtige Daten?WE.

[15:45] Leserkommentar: Die drücken drauf, weil das Abbruch-Skript inzwischen weitestgehend abgearbeitet ist.

Wie lange wird die Politelite brauchen um die Sache zu durchschauen und das Fähnchen wieder in den Wind drehen?
Ich meine, jetzt ist es doch für jeden ersichtlich. 500 Mio. Europäer haben gewählt - sich selbst abgewählt.
Was soll jetzt der EU-Politiker machen, so er denn nicht arbeitslos werden will? Er wendet sich der Nation, der Nationalpolitik zu!
Wenn die EU/Euro nicht kommendes Wochenende abgebrochen werden wird, wann dann? In 6 Wochen?
Ob nun irgendwelche Sex-Affären jetzt oder in 6 Wochen raus kommen dürfte unerheblich sein. Wenn es aber um die Finanzen geht, dann jetzt. Man sehe sich die Meldungen über Edelmetalle an. Focus lässt der "Silberjungen" an den Schreibtisch und der "kotzt" sich so richtig aus über Gold, Silber, Inflation und Staatsschulden.
Die Leute sind wach, sonst hätten sie nicht den Not-Aus gedrückt - siehe EU-Wahl. Jetzt werden sie dazu übergehen ihr Vermögen zu retten - Umschichtung in Gold/Silber etc. Der Bank-Run dürfte nicht weit sein.

Kaum jemand wird jetzt noch sein Vermögen retten. Die, die sich auskennen, haben es jetzt schon getan. Es wurde immer schon vermutet, dass man kurz vor dem Tag-X noch kräftig auf den Goldpreis drücken wird.WE.


Neu: 2014-05-25:

[11:30] Silberfan zu den Kommentaren von gestern 19 und 19:15 und den blauen dazu:

Es ist nun wieder über 1 Jahr seit der Monsterdrückung vergangen. Sie diente ausschliesslich dafür die Leute aus dem Gold rauszutreiben, dazu die Medienhuren die Gold bei allen mies machen sollten, wie in den 70iger Jahren. WE nennt es das moderne Goldverbot. Klar denn ein echtes Goldverbot wäre viel schwieriger durchzusetzen, weil die Masse dann eher Gold gekauft hätte statt zu verkaufen, da sie dem System nicht mehr vertrauen würde. So aber konnten sie zur Goldabgabe "begeistert" werden.
Alles psychologische Goldkriegsführung, die Abgeber fühlen sich sicherer ohne Gold und müssen nicht erst zur Zwangsabgabe durch ein Gesetz gezwungen werden, was ja, wie erwähnt, wahrscheinlich den gegenteiligen Effekt auslösen würde. Wer jetzt an noch viel tiefere Kurse glaubt liegt möglicherweise auch falsch, denn Gott Goldman Sachs könnte, so seine Komplizen, nie Gold zu diesen Preisen liefern, aber ich kann mich natürlich auch Irren über deren noch verrückteren Ideen die Marktpreise zu drücken, aber der Glaube dazu fehlt mir, nach den jahrelangen Manipulationen und Tricksereien dieser Banksterbande.

So ist es.


Neu: 2014-05-24:

[19:00] Leserfrage: wann kommt die grosse Drückung?

Langsam wird es mir wirklich zuviel. Seit einer gefühlten Ewigkeit geht der Kurs knapp über 1300 $ und fällt dann wieder auf 1290 $ zurück.

Können Sie mir sagen, wann endlich der Ausbruch nach unten kommt? Ich hoffe so sehr darauf, dass der Kurs Richtung 1200$ abschmiert,

damit endlich einmal eine richtige Untergangsstimmung aufkommt. Bisher sind doch alle viel zu optimistisch. Geht der Kurs ein paar $ nach oben, wird gleich wieder eine neue Hausse heraufbeschworen. Noch besser wäre es, wann das Ziel von Goldman Sachs ( 1065 $) innerhalb weniger Handelssitzungen erreicht werden könnte.

Dann waren alle Papiergeldkünstler aus dem Rennen ausgeschiedenen und nur die Eigentümer von physischem Gold blieben übrig.

Ich denke, erst wenn die vollständige Kapitulation an den EM Märkten eingetreten ist und auch Hardcore Goldbesitzer ihr Gold entnervt verkauft haben, dann ist die Zeit für einen richtig großen Aufschwung gekommen. Diesen Aufschwung werden dann nur die echten Contrariens erleben. Kurz bevor Gold dann seinem Höchststand von ???? erreicht hat, werden dann wieder Kaufparolen ausgegeben. Dann wird die Zeit für mich gekommen sein, um zu verkaufen.

Ich nehme an, weniger als 1% der Goldbesitzer die in den letzten Jahren gekauft haben, werden die Nerven aufbringen um dieses Szenario auszuhalten. Aber dieses eine Prozent wird dann reich belohnt werden. Mich würde insofern auch interessieren, ob jetzt schon viele E Mail dergestalt bei ihnen hereinkommen, dass irgendwelche Idioten sie dafür verantwortlich machen, dass Gold nicht steigt, bzw. von ihrer bevorstehenden Pleite herumfaseln. Erst wenn sie wieder massenhaft solcher E Mail bekommen, dürfte die Zeit anbrechen um wieder Gold aggressiv physisch zu kaufen.

PS: Falls es keine neuen Tiefststände oder Höchststände geben sollte, dann reicht es doch auch aus, eine Krügerrand Münze in die Hand zu nehmen und sich an ihrem Glanz zu erfreuen.

Man wird jetzt sehr wahrscheinlich den Goldpreis bis zum Tag-X auf dem derzeitigen Level lassen. Stärker drücken geht nicht, da es zu viel Gold kostet. Steigen lassen auch nicht, da dann viele reingehen. Die anderen Märkte werden auch so manipuliert.WE.

[19:15] Leserkommentar: Der Tag-X kommt erst dann,

wenn Freiherr W. Eichelburg und TB ihr gesamtes Gold und Silber verkauft haben, weil sie völlig entnervt sind und selbst nicht mehr an den großen Systemcrash glauben ....erst dann wird der Tag-x mit dem großen Goldpreisanstieg kommen .....kleiner Scherz am Rande ;-)

Nicht verunsichern lassen und nicht aufgeben! Psychologie ist alles.

Wir haben das Sitzfleisch von Jesse Livermore.WE.
 

[10:00] KWN: Absolutely Shocking Developments In The War In Gold & Oil

Kaye: "There is a huge defense of the $1,300 level in gold. That has become the big number which is being defended by the Cartel. Gold occasionally pierces $1,300 to the upside, but very briefly. Right in the low $1,300s zone there is a huge defense barrier which has been constructed, where naked shorts are piled on naked short orders....

"It's an immense wall which has been constructed in that zone. I think for gold to make a serious advance from current levels we've got to see some evidence that those shorts can be addressed. There is no question in my mind that the Cartel is behind this situation. The Cartel is led by the Bank for International Settlements (BIS), the Fed, and so forth.

Bis zum Tag-X wird das Kartell die $1300 mit allen Mitteln verteidigen, um noch möglichst viel Gold aus dem Markt herauszuholen.WE.


Neu: 2014-05-23:

[12:45] Tut denen nicht weh: Barclays zahlt Bußgeld wegen Goldpreis-Manipulation

Die britische Finanzaufsicht hat ein Bußgeld in Höhe von 32 Millionen Euro gegen Barclays verhängt. Die britische Großbank soll von 2004 bis 2013 an der Manipulation des Goldpreises mitgewirkt haben.

Man will jetzt offenbar, dass die Goldpreisdrückung allgemein bekannt wird.WE.


Neu: 2014-05-21:

[19:30] Wieder psychologische Goldpreisdrückung: Investoren meiden weltgrößten Goldfonds

Dass dieser ETF von den Asiaten ausgeräumt wurde, schreibt das Goldhasser-Handelsblatt natürlich nicht.WE.
 

[19:15] SD: Gold Manipulation Goes Mainstream: “An Examination of Gold Prices Reveals Machinations Fit for a Financial Thriller”

[14:45] Zerohedge: Barclays' Head Of Gold Trading, And Gold "Fixer", Is Leaving The Bank, From Rothschild To Koch Industries: Meet The People Who "Fix" The Price Of Gold

Sind die Gold-Fixer auch die Preisdrücker? wahrscheinlich. Jetzt soll nur mehr einer übrig sein.WE.
 

[08:10] 3sat: Gold Price Manipulation Goes Mainstream On German TV  Video

[10:45] Leserkommentar-DE dazu:

im o.g. TV-Bericht (3sat) fiel mir auf, daß selbst die TV-Redakteure und somit natürlich (wieder einmal mehr) die "Öffentlichkeit" nicht rechnen können... Abgesehen davon, ob die behaupteten 261,60 Mio. Unzen in den USA vorhanden sind (...) würde es sich selbst dann nicht um (Zitat:) "mehr als 81 Mio. Kilogramm" handeln... nach meiner Rechnung sind das "lediglich" 8,1 Mio. ... Da ist wohl ein Komma verrutscht, aus Versehen... interessant... nun gut, Nullen spielen ja ohnehin keine Rolle...

[10:55] Leserkommentar-DE zum Video:

Man könnte im Mainstream bringen, das alles Lug und Trug ist, alle Werte gefälscht und alle Börsenkurse z.Zt. reine Phantasie sind – den Michel interessiert es nicht. Die Menschen die es interessiert (HG-Gemeinde und Co.) können dem Treiben nur ohnmächtig (aber vorbereitet) gegenüberstehen. Der Mensch ist sowas von manipulierbar. Man braucht nur  die Zeitung zu schreiben: „… ist zwar war, aber alles halb so schlimm“ und die Schafe legen sich wieder zum Schlafen nieder.

[10:55] Leserkommentar-DE zum Video:

Mit Interesse habe ich mir das Video angesehen. Da es von den „öffentlich rechtlichen" Medienkonzernen kommt, bedarf es einer Analyse. Meiner Meinung nach möchte man mit dem ersten Teil bei kritischen Denkern Vertrauen erwecken.
Am Ende werden sie dann von dem Interviewpartner in die falsche Anlageform „Zertifikate", also Wettscheine, gelotst. Wenn man also gewillt ist die Manipulation öffentlich zuzugeben, nur um Anleger in Zertifikate zu schleusen, müssen oder wollen die Banken diese Zertifikate unbedingt loswerden.
Das erinnert mich an die Deutsche Bank, die ihre Schrottpapiere der IKB Bank angedreht hat. Bricht das Kartenhaus wie beim Immobilien Crash der USA zusammen oder ist das eine Vorbereitung, noch einmal Massiv durch Verkaufen von ungedeckten Shorts Kasse zu machen? Was steckt dahinter? Denn eins ist sicher: Mit diesem Bericht möchte man nicht dem Zuhörer helfen, eine für ihn gute Entscheidung zu treffen.


Neu: 2014-05-20:

[7:30] SD: ECB Member Banks Confirm That Gold Is Manipulated by Central Banks

[7:30] SD: Eric Sprott: Manipulation Ends When Someone Finally Fails- & We Are Not Far Off Here

I am very excited about developments in the gold and silver markets today. I have been speculating since late 2012 that Western central banks could be running out of gold. I put the sell-off in gold and silver in 2013 to the fact that the Western banks needed a way to generate physical gold supplies. As the metals prices went down, there was a lot of liquidation of gold which increased the supply by an estimated 900 tonnes last year.

Let's look at the figures. The annual supply of gold is around 4,300 tonnes. 3,000 tonnes come from mining and the other 1,300 tonnes or so from recycled material2. In 2013, an additional 900 tonnes came onto the market from ETFs that were being liquidated – a supply increase of around 21%.
Quite frankly, I believe this was all orchestrated in order to create this supply. During the time when the price was knocked down, a tsunami of buying started. India bought 336 tonnes from April to June of 2013. I'm sure that the central bankers went to the Reserve Bank of India and said: "You've got to stop people from buying gold.

Ultimately, we will find out the extent of manipulation in the gold market when someone finally fails – most probably the U.S. running out of gold to supply the market. And I don't think we are far off here."

Ja, man hat letztes Jahr den Goldpreis so stark gedrückt, um mehr Gold aus dem Markt zu pressen. Aber nicht nur, um das System noch länger am Leben zu halten, auch um selbst möglichst viel Gold einzusacken.WE.


Neu: 2014-05-17:

[19:15] Peter Schiff: THE GOLD PRICE IS FIXED. SO WHAT?

[9:45] Hoffentlich bald: Richard Russell - Shorts May Get Crushed In The Silver Market


Neu: 2014-05-16:

[19:35] Aktionär: Gold: George Soros, John Paulson & Co glauben an die Wende

Vor allem die US-Großbanken sind damit beschäftigt, den Goldpreis weiter schwach zur reden. Doch Investmentprofis, wie beispielsweise George Soros lassen sich davon nicht beeindrucken. Er hat seine Goldpositionen in den vergangenen Wochen ausgebaut. Gerüchten zufolge soll er nicht der einzige sein, der das getan hat.

[20:15] Leserkommentar dazu:

... denn sie wissen, was sie tun.


[11:45] Interview: Eric Sprott: Gold Shortage Coming, Data Shows

Übersetzung: Sprott: Warum der Goldpreis nicht steigen darf

Am Ende wird bei all dem irgendjemand einen Fehler machen und versagen – und dann werden wir auch wissen, wie groß das Ausmaß der Goldmarktmanipulation wirklich ist. Höchstwahrscheinlich wird den USA das Gold ausgehen, mit dem sie den Goldmarkt versorgen. Und ich glaube nicht, dass das in allzu ferner Zukunft liegt.

Dann geht beim Goldpreis die Post ab.


Neu: 2014-05-08:

[10:15] It’s only a matter of time before the “New York Gold Pool” fails as miserably as the London Gold Pool: 2.6% – Nuff’ Said!

[10:15] Ist auch schon in der NYT: Gold Price Manipulation Reaches Mainstream Media


Neu: 2014-05-06:

[16:15] Jetzt schreibt es auch schon WIWO: Der Goldpreis wird gezielt manipuliert


Neu: 2014-05-02:

[09:25] Goldseiten: Goldfutures-Abverkäufe geraten ins Stocken

Die extremen Goldabverkäufe seit Mitte März liegen fast ausschließlich in den enormen Verkäufen US-amerikanischer Futures-Spekulanten begründet. Diese Trader haben ihre Long-Wetten auf Gold dramatisch zurückgeschraubt, während sie gleichzeitig vermehrt geshortet haben. Die anschließende Angebotsflut überschwemmte den Markt und überstieg zeitweise die Nachfrage. Aber intensive Runden von Goldfutures-Verkäufen brennen sich schnell selbst aus und die aktuelle Runde gerät bereits ins Stocken. Daher wird der Anstieg von Gold bald wieder einsetzen.

[17:15] Diese technischen Trader liegen bei Gold und Silber fast immer falsch, da sie den Einfluss des Kartells nicht wissen wollen. Dieses macht sie damit zu seinen Handlangern.WE.
 

[08:45] Goldsilverworlds: Is Gold Price Manipulation Good Or Bad For Gold Investors?

We can’t ignore it anymore – the markets are rigged. The LIBOR scandal broke almost two years ago, and the banks found responsible for manipulating that key index are still dealing with lawsuits. Meanwhile, allegations of gold market manipulation have been simmering for over a decade and grew into an inferno after the spot price dropped dramatically last spring.


Neu: 2014-05-01:

[16:30] Heute ist der Handel schwach, da geht es leicht: Silver Smashed to $18 Handle on Classic Post FOMC Raid

[13:30] Harvey Organ: april 30/We lost 4.2 tonnes of gold at the GLD today/No change in silver inventory at SLV/gold and silver down a bit/FOMC continues with 10 billion dollars worth of tapering/ Japan in contraction/PMI falls below 50/Japan huge price inflation but wages tumble/

[13:00] Zu wenig Gold um den Preis unter $1270 zu drücken: Rampant Corruption Now Unstoppable In U.S. & The West

[9:00] The singers of the requiem for gold and silver today are those who seek to suppress its price while accumulating it: A False Requiem for Gold and Silver


Neu: 2014-04-30:

[18:45] Geht das Goldkartell jetzt unter? Gold Fix Demise May Free Gold’s Price To Rise


Neu: 2014-04-26:

[14:05] Goldreporter: “Den Goldpreis-Drückern geht dieses Jahr das Gold aus”

US-Goldexperte James Turk erwartet, dass der Goldpreis sich in diesem Jahr positiv entwickeln wird, weil den Zentralbanken bald das Material zur Manipulation des Goldpreises ausgehen werde.

Neben derm Ende der Goldpreisdrückung wird auch das Index-Hochhalten heuer sein Ende finden! TB
 

[13:30] KWN: Man Censored On CNBC Says Gold Worth At Least $6,000 Today

Today the man who had his interview censored and entirely erased out of a CNBC segment surprised King World News when he said that the fair price of gold today is at least $6,000.  This is a fascinating interview with Michael Pento, the man who someone in an ivory tower made the decision to censor.

[17:30] Die Massenmedien haben also noch nicht die Erlaubnis bekommen, über den wahren Goldpreis zu berichten.WE.


Neu: 2014-04-25:

[13:30] Wird sie etwas finden dürfen? Behörde nimmt Londoner Goldpreise unter die Lupe


Neu: 2014-04-24:

[12:45] Übersetzung von The Gold Report: Gold & Silber: Angriff der Short-Seller

China kauft unterhalb von $1200 alles Gold auf, daher gelingt keine weitere Drückung.WE.

[19:05] Leserkommentar-DE zum "Angriff der Short-Seller":

Richtig idiotisch ist der eingestellte, verlinkte Artikel, der nur von einem Basher stammen kann. Angesichts der explosiven Lage der Finanzen derart lächerliche Kurserwartungen, wie der Verfasser das tut, zu postulieren ist eine Unverschämtheit sondergleichen und zeugt von Käuflichkeit oder Blödheit. Dieser ignorante Artikel hat m.E. auf H.G. nichts zu suchen - schon gar nicht unkommentiert. Das lächerliche Argument: Edelmetalle dürfen nur soviel in FIAT kosten, wie es kostet, den "Dreck" aus dem Boden zu kratzen - das ist die unqualifizierte Quintessenz des System- Schreiberlings, der zudem den Kollaps des Finanzsystems in völliger Mainstream Ignoranz komplett negiert.
Die Argumentation ist richtig, wenn es sich um Holz, Sand oder Kieselsteine handelt, nicht aber um ein äußerst knappes Gut wie Gold und insbes. Silber, dessen Reichweite gerade mal auf 10 Jahre geschätzt wird. Dann ist das Zeug alle. Wenn ich auf dem Acker einen Römerschatz finde, bin ich auch nicht bereit, diesen für eine warme Brotzeit dem nächstbesten Idioten zu verhökern, weil ich ja kaum Anstrengung hatte und nur die Kiste ausbuddeln musste.

[14:05] Leser-Beschwerde-DE zum blauen Kommentar:

Als Minigoldbesitzer seit 2009 fühle ich mich von einem derartigen Kommentar verar...! Tag für Tag geht der Preis nach unten, absolut konsequent. Und dann so
ein Kommentar von eine Seite, die den Anspruch erhebt, „DIE" Goldseite überhaupt zu sein! Für mich steht fest, kein Interesse an wirklicher Aufklärung, stattdessen Glaubensbekenntnisse pur. Mit so was kann man niemand überzeugen –und „glauben" heißt immer noch, das Nichtwissen an die Stelle der Vernunft zu setzen.

Doch, doch, wir sind stets um Aufklärung bemüht! Aber gerade Ihr Fall zeigt, dass wir es noch nicht ganz geschafft haben. Wer nämlich sein einziges (Gold)Glück darin findet, dass der Preis sich in der Lumpenqährung USD erhöht, der hat Gold nicht verstanden und zeigt somit auf, dass Hartgeld.com noch nicht fertig ist mit seiner Arbeit. TB

[14:30] Der Silberfan zum TB-Kommentar:

Genau so ist es TB. - Die Zitterer begreifen einfach nicht, das Gold und Silber für sich steht, eine physische Währung ohne Gegenparteirisiko! Das wurde auch alles schon seit Jahren auf hartgeld erklärt, aber die Zitterer fallen immer wieder in ihr altes Musterdenken. Behaltet Euer Gold und Silber, denn es wird bald überlebenswichtiger sein als ihr Euch vorstellen könnt. Aber eigentlich wisst ihr das, wollt aber immer den Frust an hartgeld auslassen wenn der Preis von Verbrechern gedrückt wird (für viele Investoren ist das sogar eine Einladung zum Nachkaufen).

[14:32] Leserkommentare-DE zum Zitterer:

(1) Eine solche Beschwerde zeigt, wie gut mit Angst (Medien) und Panikmache (Charts) die Bevölkerung kontolliert wird. Absolut richtig!

(2) Irgendwo ist es aber nachvollziehbar. Es schmerzt immer wenn für etwas mehr bezahlt wird. Und je nachdem wie hart der jenige dafür gearbeitet hat, ist es noch verständlicher (vielleicht einige Urlaube dafür auf Eis gelegt) seinen Gegenwert dahinschmelzen zu sehen.. (in dem Fall Urlaube) die nicht mehr möglich sind, bei zurücktauschen in Fiat

Stimmt nicht ganz! Der Wert Ihres Goldes kann nicht weniger werden weil das Gold auf Grund seines Stock/Flow-Verhältnisses (schon 100er Male hier beschreiben) gegenüber anderen (wirklich) wichtigen Gütern einen nahezu konstanten Wert hat und deshalb der  ultimative Wertmesser ist.TB

(3) Habe ihren Artikel gefunden http://goldstandardinstitut.eu/2013/10/20/die-natur-und-rolle-des-geldes/... sehr aufschlussreich. Aber zugegeben ich lasse mich auch oft verunsichern. Wenn Gold gemessen in USD oder EUR billiger wird. Es ärgert mich weniger Gold für das selbe Fiatgeld bekommen zu haben. Davon muss ich mich frei machen. YEPPPPP

(4) 1.) Falls es zu sehr nervt, einfach verkaufen und die Euronen aber nicht zur Bank bringen, sondern verkonsumieren, bevor sie ganz wertlos sind.
      2.) Falls dieser Vorschlag nicht passt, dann nachdenken und mehr Hartgeld lesen, damit zum guten Gefühl MIT GO!_D auch die erforderliche Erkenntnis kommt.
           Neulich haben wir hier lesen dürfen, dass China sich seit 2003 auf dieses Szenario vorbereitete, indem es massiv Silber (Achillesverse der Kontinuitätsdrücker) bunkerte, umes                      zwei Jahren langsam rauszurücken, UM NOCH MEHR UND NOCH LÄNGER GO!_D KAUFEN ZU KÖNNEN.
 Und wenn die Chinesen mit ihrem 5000 Jahre alten Kulturgedächtnis das tun, dann sollte das für einen Kleingoldbesitzer wohl auch richtig sein! Wen interessieren die "Kurse"             der     letzten 5 Jahre bei einer Expertise von 5000 Jahren? Ich lege heute wieder 2*10g in mein Sparschwein - bei den Preisen ;D

[18:47] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar von 14:05

@TB Ihr macht Eure Arbeit sehr gut. Der Kern liegt meiner Meinung nach darin, dass die Zitterer sich intensiv mit der Situation beschäftigen müssen, um es wirklich verstehen zu können. Das geht nur, wenn man eigenständig denken kann und nicht wenn jemand anders (auch wenn es Hartgeld ist) das Denken übernimmt.
Als ich 2007 im Alter von 24 Jahren anfing EM zu kaufen, hatte ich auch immer große Panik, wenn der EM-Preis runterging. Ich fing an zu kaufen, weil es mir empfohlen wurde und ich fing an Hartgeld zu lesen. Ich dachte damit schnell Geld zu machen, weil die wirtschaftliche Lage bald verändern wird. Ich glaube dies ist das Hauptproblem der Zitterer, die zu gierig sind. Seit 2007 kaufe ich nun kontinuierlich monatlich so viel wie geht und lese was ich mitnehmen kann. Während ich früher in EUR rechnete, rechne ich heute ausschließlich in Kilo und investiere aus voller Überzeugung. Ich lese nicht nur Hartgeld, sondern auch Bücher und suche mir zu einelnen Themen (aktuell z.B. Kondratieff) noch weiterführende Literatur. Immerhin will ich eines Tages erfolgreich umschichten. Ich habe im Laufe der Zeit auch verstanden, dass dies nicht so einfach sein wird, wie die Zitterer es sich vorstellen. In den letzten Jahren hat sich meine Denkweise doch extrem verändert und ich habe sehr viel gelernt. Heute habe ich eher Angst, wenn EM steigt, weil ich dann nicht mehr so viel kaufen kann. Immerhin bin ich selbstständig und bekomme später keine Rente. Da muss ich mich selbst um meine Vorsorge kümmern und das ist mir sehr wichtig.
Für die jenigen, die sagen, ein Kauf lohnt sich nicht, weil ich nur wenig Geld habe, will ich eines mit auf den Weg geben. Wenn man sehr sparsam lebt, kann man im Laufe der Jahre auch einen echt großen Kilo Berg ansammeln. :)

[20:05] weitere Kommentare-DE zu den Zitterern:

(1) Die Goldzitterer sollten niemals wegen des Preises zittern, sondern eher was die Aufbewahrungsart betrifft.
Jeden Tag angstvoll den Goldpreis verfolgen und dabei das Gold in der Bank lagern, das ist gefährlich. Der Preis steigt,oh Freude und die Bank geht pleite. Umsonst gezittert.

(2) Wer aufgrund der Seite HG.com sein Vermögen in Gold und Silber umschichtet ist selber schuld. Eine Umschichtung sollte nur nach eigener Überzeugung stattfinden. Am Ende des Tages spielt es dann keine Rolle, ob der W. aus W. oder Ihr und mein Bachgefühl Recht hatten...
Leider ist HG.com viel zu spät auf meinem Radar erschienen (mein lieber Schwan... was habe ich 'Geld' verpulvert'... )
Sie können sich gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich anfangs an den Beiträgen in der Rubrik 'Mulltikulti' gestört habe... Zuerst dachte ich, hier sind nur Nazis unterwegs.Dummerweise habe ich aber einen türkischen Freund, der ähnliches berichtet - dummerweise, vielviel schlimmer als hier beschrieben wird...
Für mich ist HG.com eine Messlatte, aber kein Maßstab. Und wenn ich es recht verstehe, sieht es ein gewisser W. aus W. sehr ähnlich. Sicherlich ist er ein streitbarer Mann, aber mit Sicherheit kein Weichei. (Streiten gerne - dann aber mit Substanz!). Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen...
Wann der sg 'Systemabruch' kommt, wissen wir nicht. Aber hier treffen sich Menschen, die Infos oder ein Bachgefühl haben (Messlatte vs. Maßstab).

Wer damit nicht klar kommt, darf weiter hier lesen, sollte aber sein freundschaftliches Verhältnis mit Schäuble und Merkel ausbauen und sich ggf dort ausheulen. Aber bitte nicht hier.


Neu: 2014-04-23:

[15:30] Das Gelbe: Goldpreisdrueckung geht viel einfacher, indem man indirekt die Goldnachfrage reduziert

[17:15] Der Silberfuchs: Die sind aber lustig vom Gelben...

1.) Das Go!d findet immer seinen Weg dorthin, wo es nachgefragt wird.
2.) Die Silbernachgrage in Indien ist explodiert - das ist aber leider die Achillesverse der EM-Manipulation.
3.) Die ganze Welt sieht, was dort geschieht und dürfte z.T. auch daraus lernen und JETZT noch mehr kaufen.
4.) Je mehr der Wert der Rupie fällt, desto größer dürfte der Appetit der Inder auf Gelbes werden.

Konklusio: Es ist einfacher mit Papier zu drücken, als das natürlich affine Verhältnis der Inder zu Go!d zu beeinflussen.

PS: Ich habe gerade eben wieder einen großen Kookaburra in mein Sparschwein geworfen, der Erste hat mich noch 850 gekostet, jetzt nur noch 580 - danke an die Manipulatoren.

Vor dem Tag-X werden wir kaum einen grossen Goldpreisanstieg sehen.WE.


Neu: 2014-04-21:

[10:20] America's book of secret: Watch MICHAEL RIVERO on "AMERICA'S BOOK OF SECRETS - "The Gold Conspiracy" Video


Neu: 2014-04-18:

[8:30] Warum GS den Goldpreis so runterredet:Goldman Sachs Is Highly Motivated To Low-Ball The Price Of Gold

The distinguished analysts from Goldman Sachs have reiterated their 2014 forecast for gold to hit $1,050 by the end of the year.

Goldman has a serious motivation for throwing the paper price of gold under the bus. You see... Goldman is by far the weakest and most vulnerable bank when it comes to its Assets to Derivatives ratio. Not only does Goldman rank DEAD LAST compared to the other banks in this ratio, it does so with flying colors.

Die meisten Derivate von GS sind Interest Rate Swaps. Sollten die Zinsen nur etwas steigen, geht es ans Zahlen.WE.


Neu: 2014-04-16:

[12:00] Harvey Organ: april 15/GLD a slight increase in inventory of .6 tonnes/SLV no change in silver inventory/silver and gold bombed today/Ukrainian try and retake parts of Eastern Ukraine/

[10:30] A.Fekete:  THANK HEAVEN FOR GOLD MANIPULATORS

Überraschend, und irgendwie dann doch wieder nicht! TB
 

[8:30] Yes, God does it: Does Goldman Sachs Manipulate Gold Prices?

[8:15] Alle Märkte manipuliert. KWN: Celente - The Vampire Squid, Gold & The Global Ponzi Scheme

[10:08] Leserkommentar-DE zur Goldpreisdrückung:

Mir ist es ein Rätsel, warum sich die Minengesellschaften diesen belegten, mittlerweile ja MSM abgedeckten Betrug einfach gefallen lassen und nicht alle Hebel in Bewegung setzen, diese Kriminellen an die Wand zu stellen. oder alternativ: warum geben die verblödeten, satten CEOs nicht alle Lagerstätten, Schürfrechte auf und liefern dann auch noch brav ihre aktuellen Bestände gegen eine kleine Entsorgungsgebühr beim nächsten Müllentsorgungsunternehmen ab ??? oder bei Hartgeld.com?


Neu: 2014-04-15:

[18:45] Der Analytiker zu U.S. consumer inflation rises on higher food, rental housing costs

Man hat wegen schlechten Wirtschaftsdaten im Vorfeld gedrückt. Die US-Inflation hat im März relativ stark angezogen und die Housing-Daten (Immo-Markt) sind weiterhin schlecht. Dies verschiebt eine letzthin von der Fed angekündigte Zinserhöhung weiter ins Nirwana. Also sollte Gold steigen - darum muss man vorher gegendrücken!

Vor schlechten US-Wirtschaftsdaten drücken die immer - zur "Sicherheit".WE.
 

[17:30] Die Preisdrücker am Werk: Massive Verkaufsorder drückt Goldpreis – Handel zeitweise gestoppt

Besonders erfolgreich waren die Preisdrücker aber nicht.

[18:30] Leserkommentar zu " Mit dem spontanen Goldpreis-Rückgang sei der entsprechende Goldchart gleichzeitig unter den 200-Tage-Schnitt gerutscht. "

Nur darum ging es: Den Vollidioten der "Wellenzähler" am Papierwettenbetrugsmarkt wieder mal eine kräftig vor den Latz zu ballern, um damit diverse autonom reasgierende Handelsprogramme zum Abverkauf von Physischem oder zur Aufgabe der Longpositionen zu zwingen: Man setzt wie immer auf den Dominoeffekt der Kredit gehebelten Idioten.

Man will zugleich die Chartgläubigen vom Kauf abhalten. Die 200 Tage Linie ist der heilige Gral der Kaffeesudleser !!!

Ja, man kann die Chartisten-Herde leicht lenken, so wie alle Gläubigen.WE.
 

[09:05] Leser-Zuschrift-DE zur Drückung:

Und mittlerweile nahtlos traditionell - wie jeden Tag: The daily PM attack of the City of London Wankers

[09:40] Leserkommentar-DE zur Drückung:

Es geht wohl vor allem darum, den angeschlagenen Dollar-Index wieder über 80 zu heben. Die Edelmetalle sollten so lange sinken, bis dies nachhaltig der Fall ist - das heißt Au wieder deutlich unter 1300. Ist doch egal, denen ihre Tage sind eh´gezählt.

[09:55] Leserurlaubsgrüße-AT zur Goldpreisdrückung:

Da ich im Urlaub bin, sitze ich hier trinke Kaffee und gehe meine morgendliche Lese und Infostunde an. Und was sehen meine Augen. Headlines in N-TV "Ukrainekrise löst Ansturm auf Öl und Gold aus". Der Blick auf den Chart zeigt Gold mit über 1 Prozent im Minus Na was jetzt. Plumper geht es nicht mehr. Die Verzweiflung muß schon groß wenn man sich so lächerlich macht. Danke für die vielen Infos. Gute Arbeit. Bitte weitermachen.

[13:00] Wir werden uns leider daran gewöhnen müssen, dass der Goldpreis bis zum Tag-X nicht mehr wesentlich steigen darf. Er wird laut Insider-Infos bis dorthin auch nicht wesentlich sinken. Alle Meldunge von Gold $1000 oder so werden nicht zutreffen.WE.


Neu: 2014-04-13:

[16:25] Silverdoctors: Alasdair Macleod: Higher Silver Prices Likely to Trigger a Vicious Bear Squeeze!

Unlike gold, where Comex volume is moderate, silver volume is high indicating very strong support at current levels. The obvious conclusion is that bullion banks trying to balance their silver books cannot do so at current prices.

[10:30] MMNews: Gold und Dollar manipuliert wegen Krim-Krise?

Wurden Gold und Dollar im Rahmen der Krim-Krise bewußt manipuliert, um ein Ausbrechen des Edelmetalls und ein Absinken des Dollars zu verhindern? Das behauptet der ehemalige stellvertretende Finanzminister Paul Craig Roberts.

Guter Artikel, nur warum hat man im Titel das Fragezeichen hinaangestellt? Hartgeld hat vorige Woche das gesamte Interview mit Roberts gebracht!


Neu: 2014-04-11:

[9:15] Gold wir diesen Kampf gewinnen: Former Treasury Official: Gold & the Dollar Are in a Fight to the Death!

[9:15] KWN: The Secret That Has U.S. & Western Leaders Truly Terrified

So the point Chris Powell made is backed up by the fact that the authorities are terrified at the prospect of skyrocketing gold prices. As Powell said, 'Controlling gold is the primary mechanism of controlling the world.' It therefore stands to reason that the loss of control of the gold market could ultimately lead to the end of U.S. global dominance. So, Eric, that is what's at stake here, and standing at the center of all of this is gold."

Nicht mehr lange geht das.
 

[9:00] KWN: Gold Delivery Strains Reappear & What Might Destroy COMEX

Kaye: "I'm really not sure they will be able to smash gold. The consequences of attempting to be that aggressive in their suppression scheme would enormously accelerate purchases of physical gold out of China, India, and elsewhere. And I think it's doubtful the authorities have the ability to satisfy that kind of extremely strong demand which would result in prices anywhere close to that original target area.

Daher kann man den Goldpreis auch nicht tiefer drücken, egal, was Goldman Sachs sagt.WE.


Neu: 2014-04-09:

[9:00] Psychologische Goldpreisdrückung: SRSRocco Reveals The Grand Deception In the Precious Metals Industry


Neu: 2014-04-08:

[7:45] SD: Marshall Swing: Cartel Preparing Epic Gold Raid!

Der Artikel kommt zu spät, die Preisdrückung ist schon gelaufen und kehrt sich gerade um.

Leserkommentar:
Ich habe die Schnauze jetzt gestrichen voll von den betrügerischen Hurensöhnen mit ihren Wettscheinen,
ohne jemals liefern zu können, ohne liefern zu müssen - aber mit unbegrenzter Feuerkraft der FIAT Falschgeldpresse !!!!

Ja, wir sind alle entnervt, aber allzulange können die Hurensöhne ihre Preisdrückungen ohnehin nicht mehr machen: alles Gold dürfte jetzt aufgesaugt und in China sowie bei den Insidern sein.WE.

[9:15] Der Analytiker zur Goldpreisdrückung von letzter Woche:

War's das jetzt? Haben wir die letzte grosse Drückung gesehen ?

Es wird in der Presse kaum erwähnt, dass am 1. April (kein Scherz) die VOLKER RULE in Kraft getreten ist. Diese verbietet den Banken den Eigenhandel mit Aktien, Futures, Derivaten .... und Gold. Die Banken dürfen solche Geschäfte nur noch im Auftrag von Kunden durchführen.

Welche Kunden werden sich zusammentun, um an einem vorher bestimmten Tag in einer bestimmten Minute eine Position in der Grösse auf den Markt zu geben, wie sie bis jetzt üblicherweise von den Kartell-Banken zur Drückung benutzt wurde ?
Ich kann mir das nicht vorstellen, ausser durch Verstoss gegen das Volker-Gesetz.

Wahrscheinlich waren die heftigen Bewegungen der letzten Woche im Goldmarkt Vorbereitungen und Umschichtungen für das Inkrafttreten des Gesetzes.

Der ganze Eigenhandel der Banken geht samt Personal jetzt an (hunderte von) Hedge-Fonds. Auch da kann man sich kaum vorstellen, dass die sich alle so präzise absprechen können. Ausserdem tragen die Hedge-Fonds das Risiko allein aus ihren Einlagen und können sich kein Spekulationsgeld zum Niedrigzins bei der FED holen.
Artikel dazu:

http://www.marketoracle.co.uk/Article44974.html

Eine theoretische Möglichkeit für die Kartelbanken wäre noch über ihre ausländischen Ableger Drückungen ausserhalb der COMEX zu versuchen (London, Shanghai) - aber ob das realistisch ist ?

Die werden bis zum Tag-X den Goldpreis nicht signifikant hochlassen.WE.
 

[7:45] John Embry, KWN: This Is Horrifying For The West & Will Bring The US To Its Knees

The problem for Western central planners is that they can only distort reality for so long. And when this all comes to an end in the future, I think the prices of financial assets such as stocks will come tumbling back down to reality. This is when gold, silver, and the shares will experience spectacular rises. It's absolutely important that people understand that."

Eric King: "You have to ask yourself why the West is handing its gold over to these countries who will use it to attempt to destroy the dollar?"

Embry: "The long-term prospects of what the West is doing with its gold price suppression scheme are horrifying. I almost can't believe this is occurring because it's hard to believe Western central planners are this stupid and arrogant.

Ja, die westlichen ZBs und Politiker verschenken ihr Gold, um noch etwas länger an der Macht bleiben zu können. Einmal ist es dann aus.WE.


Neu: 2014-04-04:

[15:45] Hoffentlich bald, KWN: China To Cause Massive Collapse Of Second London Gold Pool

[12:46] Leser-Zuschrift-DE zur Drückung anlässlich der Arbetismarktdaten:

Wenn die Arbeitsmarktdaten um 14.30 gut ausfallen(auch wenn sie erschwindelt und erlogen sind)wird fällt Gold und sonst steigt es. Ob da die Drückung noch relevant ist? Die Spekulanten sind anders gestrickt als wir, sie denken gute Daten=Gold verkaufen und sehen nicht, was kommen wird. Derzeit sehe ich eher Angebot und Nachfrage, als Drückung. Das alles würde sich mit Herrn Eichelburgs Aussage, der Goldpreis wird erst am Tag X steigen, decken.

Im Moment, also kurz vor den Daten zeigen sich die edlen Metalle jedoch sehr lebendig, positiv lebendig!
 

[09:10] Der Silberfuchs zur gestrigen 18-Uhr-Frage und 19-Uhr-Antwort:

Lieber Silberfan und liebe Silberrakete, Ich handhabe es so - weil wir in der selben Liga spielen - eine Hosentasche voll Gold (1kg) und das doppelte Gegengewicht meines Körpers an Silber. Das nur, weil ich am ausgestreckten Arm 5 kg Au schon eine Stunde halten kann, wenn es danach mir gehören würde, nur leider habe ich keine 150.000 Papiergeld, um jetzt die Differenz zukaufen zu können. Im Zweifel Silber, verbuddelt an Stellen, die man nur selber kennt. Und das wichtigste: Klappe halten. Oder noch besser, Nudeln kaufen.


Neu: 2014-04-03:

[12:20] Leserzuschrift-DE zur Goldpreis-Drückung:

Das frage ich mich auch angesichts der Meldung, das China die 2014er Goldproduktion bis März aufgekauft hat. DIE machen das so geschickt mit der Drückung und halten das inzwischen so lange durch, das natürlich etwas nicht stimmen kann! Aber gut, es geht ums System an sich, da läßt man sich schon was einfallen. Ich behaupte jetzt einmal, man hat ein weltweit anwendbares und (noch) funktionierendes System zur Drückung eingerichtet. Dieses Manipulationssystem ist schon lange im Einsatz, wir sehen und erkennen die Ergebnisse. Angesichts der heutigen Meldung, was den Hochfrequenzhandel angeht, ein einleuchtendes Beispiel. Gehen wir auf die Schiene Informationsvorsprung, auch wenn es nur Millisekunden sind. Schlichtweg ist dieser Info-Vorsprung Gold wert, denn damit kann ich eine sich abzeichnende Bewegung abfangen, neutralisieren und eliminieren. Das Londoner Goldfixing wird zur Manipulation nicht mehr gebraucht. Die Deutsche Bank ist dort ausgestiegen, warum wohl? Das System ist bei den üblichen Verdächtigen global installiert, sozusagen ein 24-Stunden-Drückungs-Eingreif-Service. Wahrscheinlich eine Untereinheit im Forex-Handel. Die Rolle und der Einfluss der Edelmetall-Futuresmärkte auf die Preisfindung muß angesichts der leeren Edelmetalllager abnehmen bzw. vollkommen an Bedeutung verlieren. Dieser Effekt ist bereits umgesetzt. Wenn es solch ein System (also eine
Software) gibt, muß es eine Schwachstelle haben. Technisch als auch menschlich. Damit fliegt der Schwarze Schwan eines Dominoeffekts durch den Raum, manch Händler mag schon viel Geld verloren haben, weil Computertastaturen unbeherrschar sind, wenn man eine Kaffee Tasse drüberschüttet. Durch den Drückungseffekt ist es möglich, die Ströme des physischen Goldes solange zu steuern, wie man will. Alles Gold und auch Silber wird "gerecht" verteilt.
Da dürften bei den beteiligten Parteien Einigkeit bestehen, obwohl sie sich bestimmt nicht ganz grün sind und einander mißtrauen. Auch "politische Ereignisse" können gesteuert werden. Spieltheorie pur. Mitläufer und Mitdenker wie wir sind nahezu unbedeutend, bleibt zu hoffen, dass wir es bleiben. Papier- bzw. Elektrogold soll weiterhin marktdominierend bleiben, das ist das Ziel. Bis zum Tag X.

Gute Analyse! Wie man sieht, die Nullen und Einsen regieren die Welt – stand schon in der Bibel: die Zahl mit den drei Sechsern
 

[08:30] Leserzuschrift-DE zur Goldpreisdrückung:

schon erstaunlich, dass hinsichtlich des "wie" immer noch im Trüben gefischt wird. Mein Bekannter bei GS äußerte zu diesem Thema vor einiger Zeit, dass bei der Drückung keine Verluste entstehen, weil die jeweiligen Deals zu Gunsten und zu Lasten eines einzigen Pools erfolgen. Die Inhaber des Pools treten nur als Käufer bzw. Verkäufer auf, um buchhalterische Realität zu erzeugen. Natürlich ist der Spass mit Software unterlegt. Ist wohl schon in Vergessenheit geraten, dass GS vor einiger Zeit einen ehemaligen Mitarbeiter verhaften ließ, der sich in Besitz einer GS-Software gebracht hatte, die "geeignet ist, die Märkte zu manipulieren"... Warum hat GS wohl solch eine Software entwickelt, wenn nicht zu dem Zweck, selbst den Markt zu manipulieren...????? Seitdem gehe ich davon aus, dass der Atem der Drücker unbegrenzt ist, solange das System nicht von anderer Seite ins Straucheln gebracht wird. Aber dazu müsste sich überhaupt erst mal eine kritische Masse von Leuten dafür interessieren, wie das Rad im Westen überhaupt gerollt wird - und es dann auch noch verstehen. Morgen ist es sicher noch nicht so weit und übermorgen nicht gleich...

....ein gezielter GS-Bankrun könnte dem Treiben ein Ende bereiten, oder? Natürlich reinste Theorie! TB

[12:25] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

So sehr ein Bank- Run erforderlich ist, so hat das Gros der Bevölkerung nicht genug auf dem Konto, um z.B. in EM umzuschichten.
Die wenigen verbleibenden Spargroschen werden für Auspuffreparatur und Waschmaschinenneukauf auf Ratenzahlung verbraten. Als Kneipier sehe ich das Elend von fast allen sozialen Gruppen jeden Tag.

[14:45] Leserkommentar zum blauen Kommentar 8:30:

Ich bin ganz zufrieden, daß die Schafe keinen Bankrun starten – weil ein echter Bankrun zum sofortigen Crash führt und mir damit Möglichkeit genommen würde, weiterhin weißes und gelbes Blech zu kaufen.

Den Goldinvestoren reicht es aber schon mit der Preisdrückung, mir auch.WE.

[18:00] Silberfan zum blauen Kommentar von 14:45

Gibt es denn eine Menge die man mindestens an phys. Gold und Silber haben sollte ?
Also ich habe zu diesen  Spottpreisen auch immer wieder Lust nachzukaufen, aber nur das Weiße. Auch wenn ich schon letztes Jahr dachte das der Crash kommen würde, ich denke das die Nachkäufe jetzt eher eine dankbare Trotzreaktion sind und sollte die Drückerei noch weiter gehen, was ja nicht auszuschliessen ist, dann trotze ich wieder zum Händler und lade noch was nach, bis ich nur noch über das Drücken fröhliche Lieder pfeife...

Gerade hat ein Leser nachgefragt, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Crash noch im 1. Halbjahr 2014 kommt. Ich habe 60% angegeben. Die Eliten streiten über den Termin des Systemabbruchs.WE.

[19:00] Die SilberRakete zum Silberfan:

Wenn mich jemand fragt, wieviel man haben sollte, sage ich als Orientierung:
"Bei GOLD soviel man in einer Hand frei halten kann.
Bei SILBER das eigene Körpergewicht."
Leider habe ich nicht soviel davon.
Für Silber habe ich zu dieser Frage einen Cartoon für morgen vorbereitet:
"Man kann NIE genug SILBER besitzen!"


Neu: 2014-04-02:

[19:55] Leser-Zuschrift-DE zur Goldpreisdrücung:

Heute sieht man wieder schön, dass die Gold- und Silberkurse, nachdem die Drückung kurz nachliess, pünktlich gleichzeitig um ca. 13h45 vertikal nach oben schossen, bevor sie durch neue Drückungsmanöver wieder eingefangen wurden. Sie machen kein Hehl aus der sichtbaren Gleichzeitigkeit der Vorgänge. Wenn sie es vertuschen wollten, würden sie wenigstens zeitversetzt vorgehen. D.h. die Drückungen müssen wohl rund um die Uhr ablaufen, d.h. die Manipulierer sprechen sich weltweit ab.

Mit dieser Zuschrift stimme ich nur zum Teil überein, zumal ähnliche Märkte zeitgleich reagieren - siehe Öl- und ölverwandte Produkte. Wenn der Crude-Kontrakt ein Richtungsänderung vorlegt, kommen Brent, Unleaded und andere Produkte in Sekundenschnelle nach! DAher sehe ich im zeitgleichen Reagieren von Gold un Silber KEINEN Beweis für eine Manipulation! TB

[10:15] Foonds: China kaufte im ersten Quartal die gesamte Weltproduktion an Gold

Mit allen Tricks wird wieder daran gearbeitet, die Goldnachfrage zu dämpfen. Dass einige Großbanken bei ihren negativen Prognosen verbleiben, ist nichts Neues. Das neueste in die Welt gesetzte Gerücht lautet, dass China kein Gold mehr kaufen werde. Worauf sich dieses Gerücht beruft, bleibt aber offen. Die Faktenlage bestätigt dieses Gerücht nicht. Die Shanghai Gold Exchange lieferte im bis auf die letzte Woche beendeten ersten Quartal des Jahres mit über 530 t nahezu so viel Gold aus, wie weltweit außerhalb Chinas in diesem Zeitraum produziert wurde.

Wie gelingt es dabei immer noch, den Goldpreis zu drücken?

[13:00] Der Bondaffe dazu:

Das frage ich mich auch angesichts der Meldung, das China die 2014er Goldproduktion bis März aufgekauft hat. DIE machen das so geschickt mit der Drückung und halten das inzwischen so lange durch, das natürlich etwas nicht stimmen kann! Aber gut, es geht ums System an sich, da läßt man sich schon was einfallen. Ich behaupte jetzt einmal, man hat ein weltweit anwendbares und (noch) funktionierendes System zur Drückung eingerichtet. Dieses Manipulationssystem ist schon lange im Einsatz, wir sehen und erkennen die Ergebnisse. Angesichts der heutigen Meldung, was den Hochfrequenzhandel angeht, ein einleuchtendes Beispiel. Gehen wir auf die Schiene Informationsvorsprung, auch wenn es nur Millisekunden sind. Schlichtweg ist dieser Info-Vorsprung Gold wert, denn damit kann ich eine sich abzeichnende Bewegung abfangen, neutralisieren und eliminieren. Das Londoner Goldfixing wird zur Manipulation nicht mehr gebraucht. Die Deutsche Bank ist dort ausgestiegen, warum wohl? Das System ist bei den üblichen Verdächtigen global installiert, sozusagen ein 24-Stunden-Drückungs-Eingreif-Service. Wahrscheinlich eine Untereinheit im Forex-Handel. Die Rolle und der Einfluss der Edelmetall-Futuresmärkte auf die Preisfindung muß angesichts der leeren Edelmetalllager abnehmen bzw. vollkommen an Bedeutung verlieren. Dieser Effekt ist bereits umgesetzt. Wenn es solch ein System (also eine
Software) gibt, muß es eine Schwachstelle haben. Technisch als auch menschlich. Damit fliegt der Schwarze Schwan eines Dominoeffekts durch den Raum, manch Händler mag schon viel Geld verloren haben, weil Computertastaturen unbeherrschar sind, wenn man eine Kaffee Tasse drüberschüttet. Durch den Drückungseffekt ist es möglich, die Ströme des physischen Goldes solange zu steuern, wie man will. Alles Gold und auch Silber wird "gerecht" verteilt.
Da dürften bei den beteiligten Parteien Einigkeit bestehen, obwohl sie sich bestimmt nicht ganz grün sind und einander mißtrauen. Auch "politische Ereignisse" können gesteuert werden. Spieltheorie pur. Mitläufer und Mitdenker wie wir sind nahezu unbedeutend, bleibt zu hoffen, dass wir es bleiben. Papier- bzw. Elektrogold soll weiterhin marktdominierend bleiben, das ist das Ziel. Bis zum Tag X.

[18:17] Der Indianer zur Drückung:

für mich ist das fundamental gesehen, ein sehr gutes Zeichen. Der Kaufdruck ebbt nicht ab, sondern geht wahrscheinlich noch mehr in die Höhe. Da wir alle wissen, das die Gleichung "Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, letztendlich nicht zu brechen ist, so sind diese Fakten und Indizien ein Zeichen dafür, das die Drückung nicht mehr lange halten wird. Da wir inzwischen von Ablauf in der Phase sind, die man als "heiss" bezeichnen kann, kommen wir um den Schluss nicht herum, das wir vor dem finalen Ausbruch stehen.

Was dann im Kontext gesehen heisst, das der Tag X kommt. Wenn wir es von der Zeitlinie aus betrachten, ist die Wahrscheinlichkeit gut gegeben, das wir noch heuer sehen werden, wie das System abgebrochen wird. Wenn wir dann noch den medialen Abbruchstand mit reingeben, können wir trotz unserer Ungeduld die manchmal durchbricht, guter Dinge sein. Wir sind im Zieleinlauf, das ist doch was oder ?


Neu: 2014-04-01:

[20:00] Harvey Organ: march 31/GLD loses 3.89 tonnes of gold/No change in silver/gold and silver whacked again/Over 20 tonnes of gold standing on first day notice in the April contract month


Neu: 2014-03-30:

[9:30] Den Preisdrückern wird es an der COMEX zu heiss: COMEX Commercial Traders Covering Gold Shorts in a Hurry


Neu: 2014-03-28:

[18:30] Western markets are now 100% rigged: Anatomy of a Bubble

[17:45] Casey Research: Jim Rickards: Gold Manipulation is Now So Obvious It Should Embarrass the Manipulators

Leider funktioniert es noch.


Neu: 2014-03-26:

[20:00] James Turk: The West’s War On Gold Is Raging & There Are New Casualties

[18:30] SD: A Comex Gold Manipulated Hit Visualized

[18:00] Leserzuschrift-IT: Schade, wenn es heute unter 1300 geht.

Man wünscht sich ja fast, dass Putin wieder eine Idee hat, z.B. irgendwo einmarschieren oder irgendwas annektieren. Ist jetzt schon nur halbernst gemeint.

Nocheinmal: das Kartell wird bis zum Tag-X nicht aufgeben.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Vieleicht kommt er auf die Idee und lässt ein paar Panzer nach Brüssel rollen.
Kommen die dann an meiner Stammkneipe vorbei gibts Freibier für alle.
 

[13:10] Telebörse: Gold bleibt alternativlos

Jüngste Veröffentlichungen aus den USA und Großbritannien zeigen, dass das Londoner Goldpreis-Fixing offenbar seit mindestens zehn Jahren manipuliert wird. Trotzdem ist das Edelmetall zu empfehlen.


Neu: 2014-03-25:

[9:45] Leserzuschrift-AT: Durchhalten  heißt  die  Devise:

Es tut zwar sehr weh, aber eigentlich interessiert es keine Sau , ob die Unze $ 1.310,-- oder 1.510,-- oder 1.710,-- beziffert wird. Verkauft wird erst bei viel viel höher. Und wenn man aus der Not ein bißchen verkaufen muß, dann kann einen Teil davon in Silber anlegen, wie Silber ATS in 25,-- oder 50,-- zu ca. Euro 8,--. Das tut der Seele wieder gut und man kann wieder etwas tagträumen.

Das Warten ist leider etwas nervig.
 

[9:30] Daily Bell Interview: Bill Murphy on Money Manipulation and the Future of Gold


Neu: 2014-03-24:

[16:00] Leserzuschrift: Monster-Preisdrückung im Anlauf?

Die Charts kann man doch alle vergessen ! Ein Blick auf die CoT-Daten verrät dagegen etwas, was ganz und gar nichts mit Kaffeesatzleserei zu tun hat: die spekulative Longposition der großen Spekulanten ist einmal mehr angeschwollen, und befindet sich seit ca. 6 Wochen auf Niveaus wie vor dem April-Crash 2013. Das ist das perfekte Instrument für´s Kartell, die Kurse im Zaum zu halten. Man muss ganz einfach ein bißchen Panik stiften, und schon sinken die Kurse wie von selbst. So haben sie die EM Kurse scheibchenweise nun auf das Niveau vor der Krim-Krise gedrückt. Von wegen Ausbruch nach oben, alles Blödsinn.

Die Charttechnik kann in einem manipulierten Markt nur versagen. Und es dürfte noch besser kommen: man hat jetzt die Voraussetzung für die vom Insider "prophezeihte" Monsterdrückung. Diese war weder im Herbst noch im Winter sichtbar, aber jetzt ist sie sichtbar ! Wenn sie ausgeführt wird, dürfte es die "Bank sprengen". Die hohe Netto-Longposition der Spekulanten liefert die treibende Kraft dafür. Die physische Nachfrage dürfte dann LBMA und COMEX in die Luft jagen. Die Frage ist eben nur, wann man das macht. Jetzt sicher noch nicht. Ich vermute, man wird es im Rahmen der Ukraine-Krise sorgsam mit anderen Parallelereignissen orchestrieren. Danach reiben sich die Charttechniker erneut beide Augen.

Das im April 2013 war viel brutaler als jetzt.


Neu: 2014-03-22:

[10:45] Er jammert wieder: Ted Butler: J. P. Morgan And Precious Metal Price Manipulation On the Comex

[8:45] SD: Koos Jansen On Why China is the Gold Manipulation Culprit!

Koos Jansen and I discussed whether China or the US serve as the primary actor behind the management of gold prices. Jansen hypothesizes that China plays a more important role, and as you'd expect I made the case that the U.S. is the 800 pound gorilla. The discussion is certainly interesting. In my view China plays a tacit supporting role because — as Jansen correctly notes — it's in China's best interest to see gold priced as low as possible during their period of aggressive accumulation.

Ganz klar, wenn man möglichst viel Gold einsammeln möchte, muss man den Preis drücken. Diese Phase sollte bald abgeschlossen sein.WE.


Neu: 2014-03-20:

[12:00] Zerohedge: How Gold Performs During FOMC Weeks (Spoiler Alert: Not Good)

Diesesmal drückt man besonders stark drauf. Wegen den neuen Yellen?

[16:05] Leserkommentar dazu:

Für Yellen ist die Drückung einfach und völlig legal: Andeuten, die Zinsen könnten steigen. Das ist nicht so lustig. Amüsanter sind da schon die Charttechniker: Wenn Gold steigt, sendet es positive Signale, fällt es, ist es charttechnisch angeschlagen. Ein dreijähriges Kind würde es auch so sehen.


Neu: 2014-03-19:

[19:00] Goldreporter: Fed-Sitzung: Ist Janet Yellen weiter gut für Gold?

Die Unsicherheit bei der Fed muss gross sein, weil aus diesem Grund heute so stark auf den Goldpreis gedrückt wird.WE.

[19:15] Leserkommentar:
Das was wir hier sehen dürfte es eigentlich gar nicht mehr geben weil die Goldlager des Kartell leer oder zumindest ziemlich leer sein müßten. Aber wie wir sehen das Kartell drückt und wenn dass so weiter geht heute oder morgen unter 1300.
Angesichts der Lage in der Krim müßte Gold als Krisenwährung durch die Decke gehen, steht doch ein Konflikt Rußland - NATO im Raum. Aber was passiert? Gold stürzt ja fast ab...
Nur mit Papier funktioniert das nicht. Da die Lager des Kartell am Ende sein dürften, was sehen wir hier?

Kurzfristig für einige Tage geht es auch mit Derivaten. Ab der Bekanntgabe der Fed-Entscheidung lässt man dann den Goldpreis wieder hochgehen.WE.


Neu: 2014-03-18:

[13:55] Goldreporter: Manipulationsverdacht auf dem Goldmarkt: Banken werden aktiv

Untersuchungen zur mutmaßlichen Goldpreis-Manipulation im Londoner Goldfixing laufen. Einige Banken scheinen kalte Füße zu bekommen und stellen ihr eigenes Geschäft auf den Prüfstand.

[08:20] zerohedge: UBS Investigated For Gold Manipulation Suggesting Gold Inquiry Goes Beyond London Fix

"A number of authorities also are reportedly investigating potential manipulation of precious metal prices. UBS has taken and will take appropriate action with respect to certain personnel as a result of its ongoing review."


Neu: 2014-03-15:

[10:15] KWN: Billionaire Sprott Looking To Sue Banks For Gold Manipulation


Neu: 2014-03-14:

[18:00] Leserzuschrift-CH zu Der manipulierte Goldmarkt

Am 11.03 gab es das online, in der Printausgabe leicht verändert vom 12.03 ist das Titelthema.

Der Artikel enthält 100 % HG-Informationen, nur ein knappes Jährchen später für 5.80 CHF.
Die konzertierte Drückungs Aktion über Terminkontrakte, flankiert mit negativen Preis-Prognosen seitens Goldman Sachs im April letzen Jahres werden u.a. dargelegt.

Der oder die Urheber sind nicht bekannt, klingt logisch weil Milliarden an Futures kann man ja jederzeit anonym kaufen/verkaufen.
Die HG-Theorie, dass die EM's von den Wissenden noch möglichst lange günstig gekauft werden, passt.

Kurz vor Feierabend dürfen die MSN's dann noch Klartext schreiben, die Schmierfinken bekommen noch ihr "kritisches Journalismus Feeling", und die Experten das Geld, klassische Win-Win Situation.

Ja, jetzt darf alles geschrieben werden, weil man die Goldpreisdrückung bald hochgehen lassen will.WE.


Neu: 2014-03-13:

[17:15] Leserzuschrift-IT: Ich frage mich, wie sehr der Goldpreis noch gedrückt wird?

Heute nach den guten Konjunkturdaten hätte er eigentlich abstürzen müssen.
Allerdings die Krimkrise..........Die nächste Megadrückung erfolgt wahrscheinlich, wenn positive Konjunkturdaten und eine Beilegung der Krimkrise zusammenfallen.

Es wird keine Megadrückung mehr geben. Das Kartell sorgt nur mehr dafür, dass der Goldpreis vor dem Tag-X nicht explodiert - kostet weniger Gold.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE: Der Goldpreis hat selten mit der Konjunktur korreliert, da manipuliert.

Es geht hier diesmal nur um die Interessen der Grossmaechte mit dem Anlass Krim. Die Chinesen sitzen diesmal offentsichtlich im Boot der Russen. Beide haben genug Dollars um die Amis fertig zu machen. Und das geht am besten mit der Achillesferse der USA mit Gold was weg ist.

Darueber wird nicht gesprochen. Was hat Obama entgegen zu setzen. Verbale Scheingefechte. Die Krim war immer russisch und wurde im Sozialismus der UdSSR an die Ukraine verteilt.

Nur der treue Vasall in persona Merkel wird als Wadenbeisser losgelassen und faselt was vom Voelkerrecht. Sanktionen ruft sie in den Wald, glaubt die wirklich, dass die Russen uns nicht ebenso sanktionieren koennen. Hat Deutschland Rohstoffe? Weder Deutschland noch die EU sind eine Grossmacht. Traeumen die ? Und das an der Haustuer ? Den Amis und die Chinesen sind uns und die Krim egal.

Nein, grossartig wird der Goldpreis nicht mehr runtergehen koennen. Russland zeigt die Muskeln und China kauft lieber Gold zu hoeheren Preisen, bevor der Dollar gar nichts mehr wert ist.

Da wird ein gigantisch grosses Theater gespielt: Ziel ist die Enteignung aller Papiergläubige, aber so, dass es natürlich aussieht.WE.
 

[08:15] FinanzundWirtschaft: Der manipulierte Goldmarkt

In den glaubwürdigeren Gerüchten wird als Hauptmanipulator des Goldpreises meist die Grossbank Goldman Sachs (GS 169.72 -0.1%) angeprangert, zoomsie ist einer der wichtigsten Marktteilnehmer. Im vergangenen April, als sich die Baisse von Gold (Gold 1369.6 0.25%) mit einem markanten Preiseinbruch akzentuierte, publizierte Goldman Sachs einen viel beachteten Report mit dem Preisziel von 850 $ pro Unze.

Die Dusties - sie haben ihren Namen nicht umsonst. Wollen das feste Gold mittels Preismanipulation zerstäuben. Aber am Ende hat das Gold immer noch gesiegt! TB


Neu: 2014-03-12:

[12:40] FUW: Der manipulierte Goldmarkt

Am Referenzpreis für Gold wurde hantiert. Fraglich ist, ob die US-Notenbank den Goldpreis systematisch nach unten drückt und ob sie gar kein Gold mehr hat.

[16:30] Leserkommentar-CH:
Immer mehr zeigt sich, dass Sie recht haben mit der Behauptung das der Goldpreis manipuliert wurde und wird. Auch wird im Artikel darauf hingewiesen, dass die physischen Bestände beim FED nicht mehr existieren oder viel geringer sind als ausgewiesen.

Jetzt kurz vor dem Ende lässt man die Wahrheit raus. Das Ende des Finanzsystems ist wirklich nahe.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE:
Ich bin mal gespannt wann die Deppen zugeben das sie sich geirrt haben!In den MSM wird über Manipulationen geschrieben, Mr.Dax Müller haut einen tv-mäßig raus !Bald werden die Trottel dann wohl hoffen das unser Heimatgold aus den USA zurückgeführt wird,oje das wird dann noch eine Entäuschung geben! Also Schafe entschuldigt euch alle gemeinsam beim Cheffe!Und dann kauft was ihr bekommen könnt,selbst wenn es nur noch die Goldschokotaler beim Discounter sind!Holt euch Aktienaffen Lebensmittel im voraus,Klopier habt ihr ja durch die Solar-/Wind-/Bio-Kraftanlagenbranche ja genug!


Neu: 2014-03-07:

[16:30] Leserzuschrift:Finale Drückung als Einleiten des Abbruchs der alten Welt(finanz)ordnung:

Im Zuge der seit der Ankündigung durch Russen (und Chinesen im Hintergrund) stattfindenden USD-Drückung ist anzunehmen, dass auch an dieser Stelle nun die Endschlacht des Systems begonnen hat und der Tag der Abrechnung nicht mehr sehr weit ist. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Kartelle der verborgenen Eliten und Russland/China den Gold- und Silbermarkt des Westens cornern. Real bedeutet das eine letzte heftige Drückung der EM-Preise an den Börsen mit Einleitung des vollen Programms an Margin Calls und Fire Sales. Ebenso gleichzeitig das letzte Einsammeln der physischen Reste (u.a. das saudische Gold) und ein Abschuss von Comex & LBMA durch Offenlegung des "größten Manipulationsskandals an den Börsen aller Zeiten". Im nächsten Atemzug wird die neue Gold-Allianz des Ostens hingehen und die EM wahrscheinlich sogar overnight radikal aufwerten, was zum Errodieren der westlichen Machtbasis führen wird und die ohnehin angeschlagene Wirtschaft vollends auf Südkurs schickt. Das sich die Amis das nicht so einfach gefallen lassen werden ist wohl klar.

Diese finale Drückung läuft seit April 2013.WE.
 

[15:00] Leserzuschrift: Die Goldpreisdrückung Freitags um 14.30 Uhr ist auch wirklich sehr schwer erkennbar.

Man darf den FMAs da nichts vorwerfen. Das können nur Experten mit Adleraugen sehen.

Mein Stadium ist von Wut auf Lachkrampf übergegangen.

.. da fallen mir nur wieder die verschissenen Beitragstäter ein, durch die das eigentlich alles möglich ist!

Liebe HG-Gemeide, ich glaube wir brauchen noch viel Sitzfleisch!

Ja, heute hat man an der Comex mit Derivaten wieder draufgeschlagen, es ist aber noch nicht viel passiert.WE.

[15:30] Der Mexikaner: SIlber ist stärker gefallen als Gold,

der USDX fast senkrecht nach oben, hat aber die 0.80 bis jetzt nicht wieder zurúck erobert.

Vermutlich sehen wir eine der letzten grossen Drúckungen.

Die commercials sind extrem short und versuchen offenbar ein letztes Mal, aus ihren Positionen hinaus zu kommen.

http://www.silverdoctors.com/gold-silver-cot-report-commercials-positioned-to-smash-metals-to-oblivion/

Wie weit es runtergeht wissen wir noch nicht.WE.

[15:30] Der Analytiker zur Goldpreisdrückung von heute Freitag 14:30:

Hier das Drückungsalibi aus dem Lügenministerium http://www.kitco.com/news/2014-03-07/February-US-Nonfarm-Payrolls.html

Dann geht es nicht weit runter, der Verlust kann sogar heute noch aufgeholt werden.WE.

[16:45] Leserkommentar: Ein Blick auf die Rendite der 10-j. US-Treasuries verrät, was hier los ist.

Sie springt senkrecht auf über 2,8 Prozent. Das US-Schuldenkartenhaus steht wieder mal unter Druck. Der gestiegene Euro verrät das Gleiche. ALSO MUSSTE MAN HEUTE DREINSCHLAGEN, ist doch klar !
Ich möchte meine Einschätzung von gestern bekräftigen, dass sich hier noch einmal eine exzellente (evtl. letzte) Kaufgelegenheit anbahnt. In den letzten Wochen sahen wir mehrere mittelstarke Drückungen so wie heute. Das Sentiment ist momentan eher positiv, so dass Spekulanten die günstige Gelegenheit zum Aufbau von Longpositionen nutzen. Wenn das mehrfach hintereinander gemacht wird, ist deren Netto-Longposition bald so hoch, dass das Kartell wieder einen Hammerschlag wie am 12. April 2013 mit "Erfolg" ausführen kann. Manch einer mag denken "darauf kann er lange warten", gut, wenn es nicht eintritt soll es mir auch recht sein ! Nur bitte rege sich niemand darüber auf, wenn doch. Kauft einfach nach und gut is´!

Es geht um die schlechten US-Arbeitsmarktdaten.


Neu: 2014-03-06:

[18:45] Goldpreisdrückung jetzt keine Verschwörungstheorie mehr: Manipulationen und Betrug? Die große Gold-Lüge

[14:05] OTS: FPÖ-Deimek zu Goldpreis: Klage ist wichtiger Schritt

Die Klage gegen die am Gold-Fixing beteiligten Banken hält FPÖ-NAbg. Gerhard Deimek für richtungsweisend: "Auch große Player an den Finanzmärkten unterliegen dem Gesetz. Hier verstärkt sich das Bewusstsein unter den Menschen, dass wir in einer Demokratie und nicht im Würgegriff der Finanzwelt leben wollen."

[12:50] Leserzuschrift:
Mal allgemein zu den Gold-Charts: Wer die noch beachtet, oder sogar an zu zittern fängt, wenn sie fallen, hat noch nicht begriffen, dass er genauso eine Lüge und Propaganda ist, wie die Arbeitslosenstatistiken, die Inflationsrate, die Klimadaten des IPCC-Institutes, etc... Man kann genauso gut Nachrichten in der Mainstream-Presse für voll nehmen, wie dieser Goldkurve irgendwelche Bedeutung zuzumessen. Der Goldpreis ist ein systemkritischer Wert und wird sich so bewegen, wie das System es für richtig hält. Und wenn das System will, macht er einen Looping. Wer sich darüber aufregt oder davon sogar beunruhigen lässt, verdient es gar nicht, Gold zu besitzen. Gold ist für die, denen es vollkommen egal ist, was das System für einen Preis festlegt, weil sie dem System an sich nicht einen Millimeter vertrauen.

[09:25] Süddeutsche: Goldhändler klagt gegen fünf Großbanken

Fünf Geldinstitute setzen täglich den Goldpreis fest - und sollen sich dabei abgestimmt haben. Ein New Yorker Goldhändler hat eine entsprechende Klage eingereicht. Die mitbeschuldigte Deutsche Bank weist den Manipulationsverdacht zurück.

Damit bekommt die Goldpreisdrückung erhöhte Puzblizität. Unglaublich, wie jetzt langsam alles zusammenpasst. Kurz nachdem sie nicht mehr drücken können, fliegt alles auf. TB

[10:50] Leserkommentar:
2010/11 bedurfte es weniger schlechter Nachrichten und der Goldpreis stieg ordentlich.Jetzt reicht nicht einmal ein halber 3.Weltkrieg, um den Goldpreis auf 1340 zu halten. Hat sich da wirklich die "Drückungskultur" so geändert?

[12:25] Leserkommentar zum Kommentar von 10:50:
Gemach, gemach. Schauen Sie sich noch einmal den aktuellen Comex-Lagerbestand an: nur noch ca. 638.000 oz Gold vorrätig (toll übrigens, dass der Warehouse-Chart jetzt auch bei HG verlinkt ist). Diesen Bestand kann z.B. ein wütender russischer Oligarch fast im Alleingang aufkaufen. Sehen Sie sich auch noch einmal Mike Maloney´s "Seven Stages of Empire" an: ich bin mir sehr sicher, dass wir uns nun im siebten und letzten Stadium befinden und der zwangsläufige "Knockout-Blow to debased Currencies" durch Gold nicht mehr lange auf sich warten lässt.

[12:00] Leserkommentar-DE:
Ich gehöre zwar zu den Optimisten, der Blick auf die aktuellen CoT-Daten sagt mir jedoch folgendes:
Seit Jahresbeginn haben die Gold-Spekulanten wieder eine Netto-Longposition aufgebaut, die Niveaus wie zuletzt im April 2013 erreicht hat (über 100.000 Kontrakte). Beim Silber sieht es noch heftiger aus. Ich sage nicht dass es so kommen muss, doch wir sollten nicht allzu überrascht sein, wenn wir uns in Kürze wieder unter 1200 Dollar pro Feinunze Au wiederfinden. Das Kartell muss die Spekulanten ganz einfach per "Hammerschlag" dazu bringen, ihre Longkontrakte über die gefürchteten Margin-Calls zu liquidieren. Wir wissen ja, dass das Kartell hierzu unbegrenzten Kredit und volle Rückendeckung hat. So ein Schritt wird fraglos die physische Nachfrage wieder auf Höchstwerte treiben. Wenn der Systemabbruch nicht kurz danach erfolgt, dann wissen wir, dass immer noch physische Quellen vorhanden sind, die momentan niemand von uns auf dem Schirm hat. Vielleicht nimmt man diesen Schritt aber auch als Vorwand für den Abbruch. Nach wie vor dürfte gelten: das Metall hat im alten System keine Chance mehr, signifikant zu steigen.

[08:50] etfdaily: The Benchmark Used To Set Gold's Market Price May Have Been Manipulated For The Last Decade

...Unusual trading patterns around 3 p.m. in London, when the so-called afternoon fix is set on a private conference call between five of the biggest gold dealers, are a sign of collusive behavior and should be investigated.


Neu: 2014-03-05:

[11:45] Format: Goldpreis-Manipulation: Jetzt gibt es Klagen gegen Banken

Gegen Barclays Plc, Deutsche Bank AG und drei weitere Banken ist nun in New York Klage eingereicht worden. Es geht um den Vorwurf, die Preisfeststellung für Gold in London manipuliert zu haben. Das Londoner Gold-Fixing ist die Benchmark für den Goldmarkt im Volumen von 20 Billionen Dollar.

Der New Yorker Kevin Maher, der nach eigenen Angaben Gold, Gold-Optionen und Gold-Futures kauft und verkauft, berief sich bei seiner Klage gegen die Banken, die am Londoner Gold-Fixing beteiligt sind, auch auf verschiedene Medienberichte.

Die Strafe sollte sein: Zurückkaufen zum aktuellen Preis und den Geschädigten aushändigen. Von Strafzahlungen profitiert ja nur die Bürokratie! TB
 

[09:10] Leservermutung-DE zur Milliarden-Dollar-Zahlung:

Ich vermute die "Hilfsgelder" an die Ukraine wurden im Gegenzug zu den 36 Tonnen Goldreserven zugesagt. Das kann noch dauern. Die "Verborgenen Eliten" scheinen mir wie die "Braut die sich nicht traut".

[13:15] Da dürfte kein Zusammenhang sein.WE.

[10:15] Dr. Cartoon zur Leservermutung:

Interessanter Gedanke des Lesers, welchen man durchaus weiterdenken kann. Brzezinski schrieb in seinem Buch "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft" aus dem Jahre 1999 folgendes:

"Die Ukraine, ein neuer und wichtiger Raum auf dem eurasischen Schachbrett, ist ein geopolitischer Dreh- und Angel-punkt, weil ihre bloße Existenz als unabhängiger Staat zur Umwandlung Rußlands beiträgt. Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr. Es kann trotzdem nach einem imperialen Status streben, würde aber dann ein vorwiegend asiatisches Reich werden, das aller Wahrscheinlichkeit nach in lähmende Konflikte mit aufbegehrenden Zentralasiaten hineingezogen würde, die den Verlust ihrer erst kürzlich erlangten Eigenstaatlichkeit nicht hinnehmen und von den anderen islamischen Staaten im Süden Unterstützung erhalten würden."
1. Solche Planungen gehen immer über Jahre und Jahrzehnte. Ganz gleich ob die USA total verschuldet sind oder nicht. Die entsprechenden Kreise in der US-Administration waren sich schon 1999 bewusst, dass die USA auf einen Bankrott zusteuert. Es geht um das "danach".
2. Russland wird durch diesen Konflikt der Einfluss auf die ohnehin wirtschaftlich am Boden liegende Ukraine genommen. Das Land wird geteilt, es herrscht in vielen Bereichen Chaos. Die Ukraine versinkt immer mehr in eine Depression. Bis auf den russischen Marine-Stützpunkt stellt das Land keinen Wert mehr da. Russland wird in seiner Macht drastisch beschnitten und wirtschaftlich weiter geschwächt. Als schwacher Partner an der Seite von China kann dies den USA nur von Vorteil sein.
3. Die USA (damit letztlich auch Teile der Geld-und Machteliten) benutzen die EU für ihre Machtansprüche. Das die EU keine Hilfszahlungen an die Ukraine in zweistelliger Milliardenhöhe leisten kann ist klar. Dagegen sind die Zahlungen an Griechenland Peanuts.
4. Wenn die USA die EU in diesen konstruierten Konflikt hineinzieht, dann nur um diese ebenfalls zu schwächen oder gar zu zerstören. Gerade weil Brzezinski der EU rät "sich massiv in der Ukraine zu engagieren, damit sie eine Chance, den Status einer Weltmacht zu erlangen" kann dies als List gesehen werden. Das würde den Hegemonieansprüchen der USA sehr entgegen kommen.

Zbig empfiehlt das Ukrainie-Engeagement sicherlich auch um die EU dadurch zu schwächen!

[11:40] Leserkommentar-DE zu Zbig:

Schön langsam werden solche Äusserungen wie die Brezinskis zu feuchten Träumen alter Männer.
Die "Veigen Eliten" schicken USA und Europa dummdreist in den wirtschafltichen Kollaps und von
der Supermacht bleibt ausser einem präpontenten Militär eine Masse Foodstamper: Eine Supermacht
ohne Volk und Wirtschaft ausser dem Militär - Industrie - Komplex, der den Generälen Technik aufschwatzt
wie ein Keiler seinen Staubsauger durch dessen blosse Präsenz als ultimative Abschreckung von Staub und Dreck anpreist.
Was juckt das Putin oder den Chinesen Chefs. RU und CN hätten zusammen alles: Rohstoffe und Absatzmarkt.
Hier scheinen die "Veigen Eliten" in ihrer masslosen Gier etwas übersehen zu haben: Dass Russland und China
eine wirtschaftliche westliche Wüste genauso brauchen, wie einen Pickel am Arsch.
Ausser uns wäre entgangen, dass Rothschild ein russischer Chinese ist.


Neu: 2014-03-03:

[18:15] Finanzen 100: Goldpreis womöglich seit einem Jahrzehnt manipuliert

Verschwörungstheorien zu dem Thema hatte es schon lange gegeben. Doch nun kommt eine  Professorin der New Yorker Universität zu dem Schluss, dass die Preisfestsetzung des Goldpreises womöglich schon seit zehn Jahren manipuliert wird. Hauptsächlich in eine Richtung: nach unten. Eine Untersuchung der Londoner Researchfirma Fideres kommt zu einem ähnlichen Schluss.

[18:45] Der Stratege dazu:
So, so, nun ist als doch keine Verschwörungstheorie sondern eine handfeste Verschwörung gegen den Goldpreis. Uns Hartgeld-Lesern ist das ja schon lange klar, aber lustig ist es schon, wenn man immer wieder als Verschwörungtheoretiker diffamiert wird und sich dann nach Jahren herausstellt, dass die Verschwörungstheorie eben doch eine Verschwörung war. Das gilt nicht nur für den Goldpreis sondern auch für die anderen Verschwörungen, wie dass das ZB-Gold weg ist und 9/11 der größte False Flag ever war. Was musste ich mir da schon alles anhören und mich als Spinner abstempeln lassen. Und nun eitert alles heraus und die Schafe tun so, als wären das Breaking News :-/.

[12:00] Presse: Wie der Goldpreis geschmiedet wird

Leserkommentar:
Jetzt widmet die Presse eine ganze Seite pro für Gold, Autor Dimitri Speck letzter Satz. Er rechnet damit,dass Gold als Währungsreserve an Bedeutung gewinnen wird,weil Staatsanleihen wegen der Schulden immer unsicherer wird.Die Leser werden langsam wach gerüttelt.

Damit die Presse und andere Zeitungen nach dem Tag-X sagen können, wir haben ja die Wahrheit berichtet.WE.

[12:15] Leserkommentar-CH:
Heute morgen um 07.40 wurde im öffentlich rechtlichen Radio SRF3 offen über die Goldpreismanipulation informiert.


Neu: 2014-03-02:

[14:00] Welt: Die Zukunft des Gold-Preises steht auf dem Spiel

Täglich kungeln wenige Banken den Goldpreis untereinander aus. Die Aufsicht ist alarmiert, doch Experten warnen vor gravierenden Folgen, sollte das 100 Jahre alte Londoner Fixing abgeschafft werden.

[14:25] Leserkommentar dazu:
Wenn ich das schon lese. Allein das Zitat des Goldhändlers: "Der Markt würde ohne das Fixing einfach nicht funktionieren."
Die alte Leier, dass angeblich jemand in einen freien Markt eingreifen muss, "damit er funktioniert". Ein Einfallstor für Manipulateure und Systemprofiteure, die als Schmarotzer auf Kosten der echten Marktteilnehmer profitieren. Zum Kotzen.

[14:30] Leserkommentar-DE dazu:
Das Fixing ist ein klassisches Kartell, wie es für die USA typisch ist. Mussolini würde sich vor Begeisterung nass machen.

[14:40] Leserkommentar zum Artikel:
Der Artikel ist ansich belanglos, ja  fast seicht. Es spielt da eine andere Sache die Rolle, es sollte einfach die Manipulation in die Medien kommen-zur Vorbereitung!

[10:45] Kopp: Hier der Financial-Times-Artikel zur Goldpreismanipulation, der dann plötzlich von der Bildfläche verschwand

Vor zwei Tagen veröffentlichte die renommierte Financial Times einen deutlichen, informativen und auf Tatsachen beruhenden Artikel mit der einfachen Überschrift »Furcht vor Goldpreismanipulationen versetzt Anleger in Alarmstimmung«, in dem die Verfasserin Madison Marriage unter Berufung auf einen Bericht des Beratungsunternehmens Fideres enthüllte, dass die weltweiten Goldpreise möglicherweise verschiedentlich zwischen Januar 2010 und Dezember 2013 um bis zu 50 Prozent manipuliert wurden.


Neu: 2014-03-01:

[16:15] Marktorakel über das Goldkartell: Gold-Manipulation: Vertuschen und Ermorden

[8:00] Von wo sich das Kartell jetzt das Gold holt: Jim Willie Bombshell: Saudi Royal Gold Ransacked in London to Prevent Default!

A rising gold price will internally mean that the banks are breaking, at the same time the Chinese are to be frustrated. The Boyz are stealing all the Saudi gold now, left unprotected in London and Switzerland. The Saudis (and all Arabs) are the new targeted victims for stolen wealth in order to keep the system going.

The Saudi gold in London will be totally gone in a few more months. To be sure, it is going mostly to China.
The Saudis are being gutted.

Die Saudis werden wenig erfreut sein, wenn deren Gold jetzt nach China geht.WE.

[8:30] Leserkommentar:
wenn sich das Kartell jetzt das Gold der Saudis holt dann können wir den 4.3.14 als Systemcrash-Tag wieder vergessen denn da dürfte genug Gold sein dass das Kartell weiter drücken kann. Und darauf kommt es an.
Die Frage ist nur, wie reagieren die Saudis. Sie könnten den Ölhahn zudrehen.... Das ist spannend. Lassen sich die Saudis gefallen dass man ihr Gold für die Drückung stiehlt?

Wir werden es bald sehen.

[11:00] Leserkommentar:
Moment, es wird nicht JETZT angefangen das Saudi-Gold in London zu verticken, sondern das findet schon statt und dringt erst jetzt an die "Oeffentlichkeit".

Selbstverständlich ist es so.

[11:15] Leserkommentar: Den Saudis das Gold abzunehmen ist eine der allerleichtesten Übungen.

a) man sagt ihnen, ohne dieses Gold bricht das Weltfinanzsystem zusammen, dann sind zum einen eure Petrodollars völlig wertlos und zum anderen der Ölabsatz für die nächsten 10 bis 20 Jahre nahe Null.

b) Man kann ihnen aber auch vom möglichen Arabischen Frühling erzählen, so was hören die sicher gerne.

Ich denke, nicht, dass es so einfach ist.WE.

[16:30] Der Mexikaner: Real haben die USA die Saudis (noch) in der Hand,

denn ohne die US-Militärprotektionsmaschinerie sind die sunnitischen Saudis nichts wert.

Dumm ist bei der Geschichte nur, dass die USA mittlerweile eine Sache nach der anderen machen, die den Saudis nicht passt.

1. Abkommen mit den schiitischen Iranern

2. Nichtbombadierung von Syrien

3. Befolgen von Anweisungen aus China

Der Klau des Goldes der Saudis erfolgt meines Erachtens auch auf Anweisung aus China.

Diese werden dann vermutlich zu den Saudis gehen, und ihnen einen neuen Petro-Yuan Standard anbieten. Die Chinesen brauchen das Öl und sind nahezu ausschliesslich vom flússigen Gold aus der Region des mittleren Ostens abhängig.

Die USA hassen eigentlich den mittleren Osten und alle Musels dort drinnen, ob schiitisch, sunnitsch oder alewitisch ist denen vollkommen egal. Ich vermute daher, die werden, wenn sie ihre Truppen am Tag X nicht geordnet aus der Region bekommen, einfach die Saudis bombardieren, vor allem deren Ölfelder. Dies wiederum stellt für die Chinesen ein Problem dar, also werden diese mit Sicherheit nach einem ruhigen Abzug suchen.

Die Saudis kommen wieder zu Gold, indem sie dann Öl gegen Gold verkaufen.WE.


Neu: 2014-02-28:

[20:00] Der Indianer: man sieht im Moment an der "Drückung", wie ihnen inzwischen die Munition knapp wird.

Wenn wir uns an früher erinnern, was haben wir da an manchen Freitag aushalten müssen. Auf der anderen Seite kann das monentane Hochhypen des Euros und die Golddrückung auch bedeuten, das bald wirklich der Hammer kommt. Vielleicht schon nächste Woche. Wir müssen uns ja immer klar darüber sein, das die Masse vollkommen überrascht werden soll. Wie mit dem berühmten Blumentopf aus dem 5 Stock, wenn Du aus dem Haus trittst. Sehr wahrscheinlich im Moment. The last stand.

Man will offenbar nur einen Short Squeeze verhindern.
 

[15:45] Jetzt auch im Handelsblatt: Ein Jahrzehnt der Manipulation am Goldmarkt

[13:00] Miningscout: Goldpreis-Manipulationen und die Chance des Jahrzehnts

[8:00] Goldpreisdrückung jetzt auch auf Bloomberg: Gold Fix Study Shows Signs of Decade of Bank Manipulation

Bald wird man uns sagen, alles ZB-Gold wurde für die Preisdrückung verwendet und ist weg. Daher auch das Theater mit dem deutschen Gold.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT:
Ich habe einige Leute darauf angesprochen, dass nun auch Artikel in den Medien über die Goldpreismanipulationen zu finden sind.
Nun kommt die Antwort, und die war bei allen Angesprochenen sinngemäß identisch.
„Das habe ich mir schon immer gedacht, dass da manipuliert wird, wie kann der Goldpreis auch sonst so HOCH sein"!!!!
Mir fehlen die Worte.......

Die Masse hat wirklich keine Ahnung vom Gold.

[18:30] Leserkommentar:
Es ist wirklich so, viele finden den Goldpreis zu hoch um überhaupt noch einzusteigen.
An Silber denkt keiner. Die Manipulation wirkt!

Die beschäftigen die besten Psychologen.

[18:45] Leserkommentar-DE (Arzt):
Die Masse (autoritätsgläubige Herdenmenschen) glauben immer, das, was die Mehrheit glaubt. Wenn es in der Zeitung steht, MUSS es stimmen, sonst würde es dort nicht stehen - auch wenn vorher dort das Gegenteil stand (dann konnte man es vorher halt nicht wissen). Deswegen auch der Erfolg der Nationalsozialisten, der westlichen Terrorbekämpfer und der Europathen!

Beispiel: vor einigen Tagen rief mich eine Verwandter (Akademiker) an, weil in der Papier-Presse ein Artikel über Gold war, der meine Meinung bestätigte - also muss es stimmen. Ich klärte ihn auf, dass dieser Artikel wahrscheinlich grossteils auf hartgeld.com zusammengesucht wurde. Da staunte er. Dass Zeitungen hier abschreiben, ist nichts Ungewöhnliches, aber für die Leser schon.WE.

[20:00] Leserkommentar zum blauen Kommentar: "Die Masse hat wirklich keine Ahnung vom Gold."

Gott sei Dank nicht! Es genügt doch völlig, dass wir von der Hartgeld-Gemeinde genügend Ahnung von der Materie haben und wir uns locker den heimischen Speicher mit glänzenden Edelmetallen füllen können. Was Hinz und Kunz oder Greti und Pleti denken und dass diese Dumpfbacken, um sich finanziell abzusichern, vielleicht Überraschungseier oder Monopoly-Geld in ihrem Tresor bunkern, kann und doch eigentlich völlig schnurz sein.
Danke Euch nochmals für die großartigen Tipps, lieber Chefe und genauso lieber TB.

[20:15] Nachtrag vom Arzt:

Noch eine kleine Ergänzung zur Erklärung: Durch psychologische Untersuchungen ist schon lange bekannt, daß etwa 20% der Bevölkerung hoch suggestibel sind. Das bedeutet, man kann ihnen alles einreden.
Diese Dümmsten der Dummen sind die kritische Masse. Wenn man diese überzeugt, glaubt es bald auch der Rest. Beispiel: Früher trugen nur die Kriminellen Tätowierungen. Dann kamen die Hollywoodschauspieler.
Spätestens nachdem Robbie Willams (am Höhepunkt seiner Karriere) sein Tatoo zeigte, gab es kein Halten mehr. Heute tragen die meisten das Kennzeichen der Knastkultur. Es war ein MUSS.

Das nützen diese Psychologen auch hier aus.


Neu: 2014-02-26:

[18:15] Typisch für "Gott": Goldman Sachs verteufelt Gold und kauft es trotzdem

[17:15] Leserzuschrift-AT: Monsterdrückung:

Ich denke, die Monsterdrückung steht noch aus, die finale ultimative Drückung hatten wir noch nicht!!

Damit wird man den Rest der Goldzitterer fertig machen wollen!

Es wurde in einigen Blogs über soetwas spekuliert. Aber eine wirkliche Monsterdrückung wie 2013 sehen wir derzeit noch nicht.WE.
 

[08:45] zerohedge: Here Is The FT's Gold Price Manipulation Article That Was Removed

[08:25] Der Jurist beglückt uns mit ein wenig Poesie zur Goldpreisdrückung:

Wer drückt so spät bei Nacht und Wind?
Der Goldman ist's mit seinem Kind.
Es nützt ihm nix, denn Goldman sucks
Zum Wohl der echten, gold'nen Bugs.

Wer Dummheit bei den andern sieht,
dem schlägt's aufs eigene Gemüt.
Der blöden Leute Ungeschick
stimmt mich heute heiter,
ich fühl es für den Augenblick:
wir waren halt viel g'scheiter.

Es geht der Rächer, der Gerechte
mit goldnem Säbel zum Gefechte,
der Gegner kämpft nur mit Papier
Mein Gott, so gefällt es mir.

Es fehlt in deinem Bankregister
mein werter Name? Nun, hier ist er:
Du bist Herr der Defizite,
Scheinprofite und Kredite.
Den, der deinen Arsch jetzt tritt,
nennst du ab jetzt schlicht „die Elite".


Neu: 2014-02-24:

[20:15] Kommt ein neuer Preisdrückungs-Versuch? Marshall Swing: Commercials Preparing to Crash Gold & Silver!

[20:45] Leserkommentar:
Ich glaube nicht, dass man die Shorties wesentlich vor $1.400 herauslassen wird. Man wird wohl eher den Preis bis $1400 hoch gehen lassen und sobald die Shorties die Hosen voll genug haben und für die Longsseite genug verkauft haben, dann wird es wohl einen Rückgang auf etwa bis zum heutiges Niveau vorübergehend max. gehen. Das Kartell ist einfach zu long und möchte neue Shorts möglichst billigst einsammeln und sobald das billigst geschehen ist, dann geht das übliche Spiel wieder los. Preisbekämpfung um bei steigenden Preisen trotzdem massivst zu verdienen. Wir nennen das den Kampf um die Marke $1.400. Ich bin bullisch bis zunächst $1.400 - dann dürfte eine "Korrektur" anstehen um danach $1.550 anzugehen. Es kann sehr schnell gehen!

Warten wir ab, was kommt. Lange geht dieses Spiel ohnehin nicht mehr.
 

[16:00] Auch der Mainstream schreibt schon darüber: Hinweise auf Goldpreis-Manipulation in London

Bisher war das eine Art von Staatsgeheimnis.WE.


Neu: 2014-02-23:

[8:15] Das Goldkartell am Ende? Alasdair Macleod: Gold Cartel Can No Longer Manage Their Retreat!

London Gold expert Alasdair Macleod joins the SD Weekly Metals & Markets this week as a special guest host, discussing:

True Chinese gold demand in 2013 was a minimum of 2,800 tons- falsely reported by the bullion bank apologists at under 2,000 tons
Why a sudden shortage of physical gold in March-April of 2013 forced essentially a gold default by 2 Dutch banks
Bullion & Western Central banks are out of gold & near the end of the line- Macleod explains why the cartel can no longer manage their retreat: We've got a situation where the central bankers don't have any idea how to get out of the situation they've created for themselves
Gold & silver close at their highs for the week- setting up a big rally next week?

Einmal muss der Goldmarkt ja leergefegt sein. Dann komnmt der Tag-X, an dem alles zusammenbricht.WE.


Neu: 2014-02-21:

[17:35] fuw: Wird der Goldpreis manipuliert?

Auch die Schweizer haben es bereits kapiert!

[20:00] Der Indianer zur schwächelnden Drückung:

was mir zur Zeit auffällt ist das am Freitag ! der Goldkurs ca. gleich bleibt oder sogar steigt. Jahrelang hat das Kartell den Kurs am Freitung nur eines gedrückt. Könnte auch ein Indiz sein das ihnen die Munition ausgeht.

Auch ein Grund dafür, dass wir alle spüren dass der Druck schwächer wird. Es gilt: SCHWÄCHER WERDENDER DRUCK WIRD IRGENDWANN ZUR SCHUBKRAFT ! TB


Neu: 2014-02-18:

[9:30] Leserzuschrift-DE: scheinbar drückt das Kartell im Moment wieder auf Gold.

Also ist das Kartell noch lange nicht am Ende wie hier in den letzten Tagen wieder geschrieben wurde  und das ganze "Spiel" kann tatsächlich noch Jahre und Jahrzehnte so weiter gehen. Das sind keine schönen Aussichten. Die EU sitzt dadurch leider fest im Sattel und auch die amerikanischen Imperialisten werden weiter obenauf sein.

Das Kartell bestraft offenbar alle mit Lügen die behaupten es sei am Ende.

Wir haben momentan ein Minus..... Mal sehen wie das heute weiter geht...

Kaum geht der Goldpreis etwas zurück oder wird leicht gedrückt, kommen die Goldzitterer wieder aus ihren Löchern gekrochen. Also, geht ins Sparbuch, Zitterer und belästigt uns nicht. Bemerkt ihr nicht, dass medial alles für den Systemabbruch fertiggemacht wird?WE.

PS: eine gerade Linie nach oben gibt es in keinem Markt.

[10:15] Silberfan an den Zitterer von 9:30:

Es geht genau darum Zitterer wie Dich zu erreichen. Das Kartell darf noch die Kontrolle haben um im Aufstieg hin und wieder charttechnische Barrieren noch NICHT zu knacken und daran etwas nach unten abzuprallen, damit Du Zitterer, auch im Aufwärtstrend noch die Möglichkeit hast Dein kürzlich gekauftes Gold oder Silber mit 100 oder 5 Euro Gewinn schnell und sicher zu verkaufen. Du weißt ja wer es Dir abnimmt und was Du anschließend als Gegenwert in den Händen halten darfst, also los mach Deinen Deal und bilde Dir ein das Du immer recht gehabt hast, zumindest bis zum Tag-X...

PS: die Psychologie der Baumschüttler funktioniert also noch, wie man an diesem Zitterer sehen kann.

Danke, sehr schön formuliert.

[10:15] Leserkommentar: Was faselt dieser Zitterer da für einen Quatsch ?

Letzte Woche um diese Zeit gabs beim Händler meines Vertrauens die goldene Phili für 962 Euro, aktuell bittet er um 1002,- Die Silberne gabs noch für 17,30 und kostet im Moment 19,40

Wenn hier irgendwo gedrückt wird, dann auf meinen Magen, aber sicher nicht aufs Gold.

[13:15] Leserkommentar-AT: "Die gerade Linie nach oben":

Ich halte den leichten Anstieg des Goldpreises in der letzten Woche für eine Seitwärtsbewegung. Das sind Peanuts.
Hier wurden schon öfter Insider-Informationen publiziert, die ankündigten, dass sich beim Goldpreis bis zum Tag-X nix maßgebliches ändern wird. Genau das sehen wir jetzt.

Wenn es erst mal richtig rumpst (und das kann jederzeit sein; die Vorbereitungen sind sehr weit gediehen) dann widerspreche ich jetzt mal dem Cheffe: Wir werden sie dann sehen: die gerade Linie nach oben.

Das ist dann ein Ausnahmefall, der aber kommen wird.WE.

[14:10] weitere Kommentare-DE zur Drückung:

(1) Die Drücker sind wieder unterwegs. Mütter holt eure Kinder ins Haus, verschliesst Türen und Fenster. Diese Vampyre sind gefährlich. Trotz schlechter Wirtschaftsdaten, fürcht ich, werden wir heute abend wieder unter 1300 sein. Verzagt jedoch nicht, eine Unze wird immer eine Unze bleiben.

(2) Diese letzten Versuche sollte man als freudiges Ereignis werten, erlaubt es uns doch nochmal zu günstigen Preisen nachzukaufen. Ich schlafe deswegen sicher nicht schlechter.

Das jetzt bitte nicht falsch verstehen: aber mir werden die Drücker a bisserl abgehen! Es war doch rührend wie tapfer und ausdauernd sie gekämpft haben. TB

[14:35] weitere Leserkommentare-DE zu den Drückern:

(1) Bringen wir es doch auf den Punkt. Allen die EM als sicheren Hafen, und nicht als Spekulation betrachten, haben diese Drücker in der letzten Zeit sehr viel Freude bereitet.
Somit gebührt in Dank. Den spreche ich Ihnen auch aus, von ganzem Herzen. Nun haben sie ihr Werk nahezu vollendet und werden nach und nach verschwinden. Bis dann eines Tage in ferner Zukunft die nächste Garde ins Feld zieht; aber das werden die meisten von uns wohl nicht mehr erleben. Mögen aber diejenigen die es dann trifft einen Blick zurückwerfen und es mit der gleichen Gelassenheit tragen.

(2) ganze 15 Minuten ca. Beachtenswert- nein "wirklich"

(3) die senkrechte Drückung um 14 Uhr ist schon wieder gänzlich verpufft. Anscheinend geht jetzt wirklich die Munition aus. Viele Grüße und Danke für Eure Arbeit,

(4) Liebe Redaktion, lese Hartgeld seit dem Absturz im April 13. Vorher hatte ich Gold gekauft, wann es mir gerade einfiel und hatte meine Freude damit.
Im April 13 hätte ich am liebsten alles verkauft, aber es war schon zu billig.Freude mit dem Gold hatte ich keine mehr.
Dann entdeckte ich Hartgeld und langsam kam die Freude am Gold wieder, der Preis war nicht mehr so wichtig. Jetzt gehören Gold und Hartgeld zusammen, es ist für mich wie die Gebrauchsanweisung zum Gold. Danke.


Neu: 2014-02-15:

[17:15] Zusammenhang mit der Goldpreisdrückung? Are Bankers Being Killed Because They Know Too Much?

In order to maintain the suppression, the cartel needs to find the necessary physical gold to deliver to China, because as I said, Chinese demand is just enormous at the moment. This is getting more difficult for the cartel, so the clear strategy is for them to retreat.

The common denominator in at least four of those supposed suicides is they were senior officials for banks that were very knowledgeable about the manipulation of gold and FOREX markets, and were possibly involved in complicated derivative operations or programming source codes. This all would have been focused on the high-frequency trading that would result in the manipulation of these markets.

Wollten diese Banker aussagen? Das Kartell hat offenbar Mühe, das nötige Gold für die Preisdrückung zu finden und zieht sich daher zurück.WE.
 

[13:30] Leserkommentar: Die Charts der letzten 1-2 Wochen ließen stärkere Rückschläge nicht mehr erkennen

und seit 2. Januar tendenziell steigende Preise. Der nahe liegendste Grund wird wohl sein,

- das eine weitere Preisdrückung deutlich mehr Material aus eigenen Beständen (oder Termingold/Backwardation) gekostet hätte als von Goldhaltern auf den Markt gekommen wäre.
-die People Bank of China (PBOC) noch mehr subventioniertes Edelmetall bekommen hätte
-das Hauptziel, die Preisdrückung über die Performance 2012/2013, jedem aussenstehenden Anleger klar gemacht hat, das Gold nicht so sicher ist wie Papiergeld/Kreditgeld, da es ja um 25% oder mehr sinken kann.

Ein weiterer Anstieg, duchaus mit Unterbrechungen, bis zum 16-fachen des Öl-Barrelpreises = um die 1.600 Dollar würde mich nicht verwundern.

Das Kartell beschränkt sich offenbar nur mehr darauf, dass es keinen Spike nach oben gibt - noch nicht.WE.
 

[7:00] KWN: This Is Why The Gold & Silver Shorts Are So Terrified Today

So my take on why we've seen this retreat by the cartel is that at these price levels demand for physical is simply too great. It strains their ability to meet these obligations if they try to keep the price below $1,300 any longer. So the bias I have at the moment is gold will continue migrating higher until some of these strains get removed.

Das Kartell kann offenbar nicht mehr wie bisher weiterdrücken, sondern hat den geordneten Rückzug angetreten.WE.

[8:30] Der Mexikaner:
Vor unseren Augen geht das finanzielle 20. Jahrhundert zu Ende. Es begann im Dezember 1913 und wird wohl den Sommer 2014 nur mit Mühe erleben.

Das 21. Jahrhundert wird eines ohne Sozialismus und wieder mit Goldgeld sein.


Neu: 2014-02-09:

[8:15] Psychologische Goldpreisdrückung über Medien und Filme: Gold ist böse!


Neu: 2014-02-08:

[20:30] Der Mexikaner zu Der Goldmann sagt... Die Schwellenländer sterben zuerst

Wahrscheinlich versuchen die deshalb, jetzt allen Schwellenländern das Gold abzupressen. Nur ich glaube, das wird kaum klappen: Die meisten Schwellenländer werden lieber abwerten (wie schon immer) als dass sie ihr Gold abgeben. So viel haben die eh nicht.

Einige Schwellenländer wie die Türkei haben einiges an Gold und eine Regierung, die keinesfalls eine Rezession möchte. Es dürfte etwas an Gold rauspressbar sein.WE.


Neu: 2014-02-07:

[18:30] SgtReport: When Will Precious Metals Market Manipulations Finally END?

Wie wir alle in den letzten Tagen gehört haben, ist so ziemlich alles verfügbare Gold weg. Daher kanns nicht mehr lange dauern.

[10:15] Die Ober-Preisdrückerin macht Karriere: JP Morgans Flaggschiff: Blythe Masters wechselt zur CFTC


Neu: 2014-02-05:

[08:45] KWN: Leeb - Who In The Hell Is Manipulating The Silver Market?

Die Antwort hat er sich ja in der Frage schon selbst gegeben! TB


Neu: 2014-02-02:

[11:30] Kopp: Warum die Federal Reserve den Goldmarkt schwach halten willmust read!!!

In früheren Zeiten wurde der Goldpreis von den Zentralbanken künstlich niedrig gehalten, indem sie entweder Gold verkauften oder an Goldhändler verliehen, die es dann verkauften. Durch die Vergrößerung des auf dem Markt verfügbaren Angebots wurde ein Teil der Nachfrage befriedigt und ein Anstieg des Goldpreises damit verhindert oder gering gehalten.

Wirklich gute Zusammenfassung der Futures-Geschehnisse der letzten Tage!

[11:15] Youtube: Gold Manipulation vs Commodity Manipulation


Neu 2014-02-01:

[13:00] KWN über die Preisdrücker: Maguire: Desperate BIS & Fed Wage War On Gold As China Buys

The large scale selling which took place yesterday came in size just before the news release. This was highly suspect and almost certainly related to this official supply. And nobody places such large bets minutes ahead of a major news release without knowing the outcome in advance. The BIS and the primary agent bullion banks have the data at least 24 hours ahead of the market, and in this instance they planned to use this insider information given to them by the Fed to drive down the price of gold back through key short-term moving averages, in order to trip large long stops and draw in additional momentum short selling.

Without this intervention, gold would have almost certainly risen and large short covering would have ensued. These kinds of footprints are totally visible and indicate official selling. This also has the effect of sending a message to hot money short sellers to further increase their short positions.

Die müssen den Preis jetzt da unten lassen, da jeder Goldpreisanstieg sofort ein riesiges Short-Covering am Markt auslösen würde, bei dem der Goldpreis explodiert.WE.
 

[10:00] Aber der Feind wird siegen: BILLIONAIRE HUGO SALINAS PRICE: Gold is the Fed’s Enemy!

Of course the gold and silver markets are manipulated. You have to be either blind or a Harvard Graduate with doctorate in Economics to ignore the fact.

The purpose of the manipulation is the same as the purpose of the French Revolutionaries in attacking gold when they were printing their "Assignats" paper money like crazy; to try to suppress the indicator which showed the destruction they were carrying out with unlimited printing of fiat money. Gold tells the Truth and so it is an enemy of those who wish to deceive their populations. Paul Adolph Volcker, famous former head of the Federal Reserve of the US, once stated: "Gold is my enemy".

Gold will triumph over paper. It always has, ever since the Chinese invented paper money many centuries ago. But in the meantime, paper money is twisting the economic facts to such a degree, that enormous distortions are taking place in the markets. Enormous investment mistakes are being made. All this will become evident in due course; a gigantic collapse is going to take place and many who think they are very wealthy will find they have next to nothing.

Schon bald!


Neu 2014-01-31:

[19:30] Zum FT-Artikel über Gold-Manipulation: Price Manipulation Awareness May Keep the Mainstream Away

The Financial Times is a long time staunch defender of the status quo and therefore, by default, negative and misguided toward precious metals. Recently, for the first time, the publication broke a story about price manipulation in the gold market.

That this story won approval from managing editors must be the ultimate indication of the low point in sentiment. Indeed, there was no determinable reaction from the very tightly controlled markets.

The sad reality is an echo from history. Think about how complex the issues are for the semi-aware. The masses will understand only in the aftermath. And as an afterthought, it will all be perfectly understood. Most will miss the move and only become aware in retrospect. But the damage caused by the return to reality will be very difficult to undo.

Damit will man also jetzt das Publikum vom Gold fernhalten - ist manipuliert, nicht reingehen. Nach dem Tag-X erkennen alle: man hat es uns ja gesagt. Genauso wie bei der Enteignungspropaganda bei den Bankguthaben.WE.
 

[18:30] Silberfan zu This Is Why The Elite Are Fiercely Attacking Gold Today

So no matter how much physical gold that the elite own, arguably if they know it is about to be reset much, much higher, and that's what I believe will happen later in 2014, then you can't possibly own enough no matter how much you own. So it's in their self-interest to see if they can get gold lower, not higher, so that they can buy more at cheaper prices. The same is true for their agent, JP Morgan.

Die Eliten wollen günstig Gold einkaufen, darum drücken sie für sich den Goldpreis und allen anderen erklären sie über ihre Medien. die sie besitzen. das Gold schlecht ist. Wenn das nicht kriminell wäre könnte man sagen sie sind clever.

Es ist etwas anders: die Eliten wollen möglichst viel Gold aus dem Markt für sich und die Chinesen schütteln, das geht mit einem niedrigen Preis.WE.


Neu 2014-01-30:

[14:50] Leser-Zuschrift-DE zur heutigen Goldpreisdrückung:

Heute wieder mal eine deftige 14.30 Drückung. Da die Zukunft eher düster zu sein scheint, dürfte nachkaufen das einzig Vernünftige sein.

Ich möchte an dieser Stelle anführen, dass heute um 14:30 GDP Q4/13 heruasgekommen sind! TB

[17:30] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Und ausserdem ist die Gelegenheit zum Drücken äusserst günstig, weil die Nachfrage aus China wegen dem Neujahrsfest fehlt - jetzt ist dort schon Feiertag. Bei der geringer Nachfrage kann man billig drücken, ohne dass dann sofort die Chinesen nachkaufen und den Preis wieder hochziehen. Wahrscheinlich geht es dann morgen noch weiter mit der Drückerei, weil in China immer noch Feiertag ist siehe Kalender: http://kalender.retira.de/feiertage/china/2014/

[18:15] Der Schrauber zum Kommentar darüber:

Mindestens die private Nachfrage sollte aber dort gerade deshalb anziehen:
Dort, wo das chinesische Neujahrsfest gefeiert wird, ist es z.B. Usus, Gold zu schenken oder zu kaufen.
Unter anderem auch in Thailand, wo wir letztes Jahr lange Schlangen bei den Goldhändlern gesehen haben.
Das wird auch dieses Jahr nicht anders sein, auch wenn in Th gerade die Unruhen wegen der Regierung sind, das hält die sicher nicht ab davon, Gold zu kaufen. Eher gegenteilig.

[8:00] SD: The Big Reset: Why China Bought JPMorgan’s Gold Vault- Part 2

We havewitnessed several indications pointing towards great stress in the physical gold market.
Just like the London Gold Pool failed in 1969, the current manipulation scheme of gold (and silver prices) cannot be maintained for much longer.
I would be very surprised if the current paper gold game can be continued for another two years. This system might even fall apart in 2014. A default in gold and/or silver futures on the COMEX is a real possibility.

It has happened before in other markets. In such a scenario futures contracts holders will be cash settled.
So I expect the Comex will have to move to cash settlement rather than gold delivery at a certain point in the not too distant future. After such an event the price of gold will be set in Asian markets, like the Shanghai Gold Exchange.

I expect gold to jump $1000 in a short period of time and silver prices could easily double overnight.

Dann geht das Goldkartell und damit die Preisdrückung unter.


Neu 2014-01-27:

[19:15] Die Mitglieder und Helfer des Goldkartells: Die grössten Feinde des Goldes

[13:45] Die Financial Times schreibt schon über den Zusammenbruch der Goldpreisdrückung: The FT Goes There: "Demand Physical Gold" As One Day Paper Price Manipulation Will End "Catastrophically"

As has been remarked here before, forecasting the price is for mugs and bugs. But one day the ties that bind this pixelated gold may break, with potentially catastrophic results. So if you fancy gold at today's depressed price, learn from Buba and demand delivery.

Diese Zeitung war bisher immer sehr gold-feindlich. Jetzt schreibt sie schon: holt eurer Gold aus dem Bankensystem raus. Das ist eine massive Warnung.WE.


Neu 2014-01-25:

[18:00] Goldpreisdrückung im österr. Privat-TV: Gier: Wirtschaftskrise mit System

Leserkommentar:
Ab ca. Minute 35:00 geht es um Gold und dessen künstliche Preisdrückung. Alles sehr offen und ehrlich erklärt. Ich war sehr erstaunt, so was in den MSM zu finden.

Ja, das Volk darf es jetzt wissen. Bill Murphy und Jim Murphy kommen auch vor.

[20:00] Leserkommentar-IT:
Das Video ist sehr aufschlussreich, aber auch bedrückend. Aber statt in Depression zu fallen, muss man halt mit Hilfe von Hartgeld.com seine Vorbereitungen treffen.
Erwarte das Schlimmste und hoffe auf das Beste.


Neu 2014-01-22:

[10:15] Frank Meyer: Mist! Goldpreismanipulation aufgeflogen!

Wirklich kein guter Tag! Die vermeintliche Goldpreismanipulation fliegt jetzt nach und nach auf. Die „Verschwörungstheoretiker" waren offenbar "Verschwörungspraktiker". Entschuldigungen werden fällig!

Die Goldpreisdrückung ist nicht aufgeflogen, sondern hat man gezielt auffliegen lassen, da sie bald enden wird.WE.


Neu 2014-01-20:

[19:15] Bill Holter: “It’s Gotta Be Close”

Another little tidbit yesterday was Koos Jansen's revelation that China imported 79 tons of gold for the week. Yes, for the WEEK, not month! This would amount to a run rate of 320 tons for the month or close to 4,000 tons for the year compared to global production of 2,200 tons (ex. China and Russia). Then we add in to this mix another big bleed from COMEX registered inventories which still seems to have some December deliveries left...with February less than 2 weeks away. Feb. if you recall delivered some 40 tons last year...COMEX only sits on 11 tons currently and some of this still needs to settle December!

So, I guess you could say that Germany is "stuck!" They now fully realize that their gold is gone and they will never get most or all of it back. Why else would Bafin's President make her statement? Why else would Deutschebank give up their seat at the London fix?

Sehr bald geht das Goldkartell jetzt unter. Der Goldpreis wird innerhalb von Wochen frei sein und das Papier verbrannt. China holt sich gerade die letzten Reste.WE.

[19:45) Der Indianer:

Ich beobachte die Sache baue aber hier keine emozionale Erwartung bzw. Hoffnung mehr auf. Ok, wenn kommt, dann ist da. Dann lässt man das setzen und freut sich dann. Aber den Hirsch schon erlegen bevor er vor Visier kommt, das mache ich nimmer. Wegen meiner Ausgeglichenheit. Zudem wäre das auf Zeitraum von langen Jahren gesehen nur eines, langweilig. Ich spiel das "Murmeltier" nicht mehr.

[16:50] PaulCraigRoberts: The Hows and Whys of Gold Price Manipulation

Umfassendes Golddrückungs-Essay. Ein must read für alle die an die Manipulation glauben! TB


Neu: 2014-01-18:

[14:30] Goldpreisdrückung wird schon Thema der österr. Innenpolitik: Gerhard Deimek fordert Aufklärung über Manipulationen des Goldpreises

Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete und Gründer der Initiative „Rettet unser österreichisches Gold", Gerhard Deimek, fordert jetzt klare Antworten von Finanzminister Michael Spindelegger und Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny: „Ich fordere Finanzminister Spindelegger und Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny auf, endlich die Karten offenzulegen. „Es kann nicht sein, dass hier möglicherweise ein potemkinsches Dorf rund um den Euro errichtet wird." Es bedürfe jedenfalls dringender Aktivitäten der politisch verantwortlichen Protagonisten und Behörden: „Wir wollen diesen Verdacht lückenlos klären. Das Geld – und damit der Wohlstand - der Menschen darf nicht mehr länger ein Spielball der Politik und parallelpolitischer Eliten sein."

Wer hätte das gedacht, wie weit sich das Thema schon ausgebreitet hat. Von Spindi wird Deimek das nicht erfahren, aber hier auf hartgeld.com kann er alles nachlesen.WE.

[20:30] Der Stratege: Zitat: "...der Menschen darf nicht mehr länger ein Spielball der Politik und parallelpolitischer Eliten sein."

Das ist das Eingeständnis, dass die Politiker nur Marionetten sind, die im Auftrag anderer, verborgener Eliten handeln. Die sichtbaren Machthaber und die tatsächlichen Machthaber sind im Westen nicht identisch. Nichts anderes sagt Nationalratsabgeordnete.
 

[12:15] Noch ein Artikel dazu: Eric Sprott: One More Sign of Manipulation in the Gold Market

[11:00] Weil dafür fast kein Gold mehr da ist: Sprott: "Manipulation Of Gold By Central Banks Cannot Continue In 2014"


Neu: 2014-01-17:

[08:10] zerohedge: Precious Metals Manipulation Worse Than Libor Scandal, German Regulator Says

Ein weiteres Thema hält uns über den Jahreswechsel hinaus die Treue: die Manipulationsvorwürfe rund um wichtige Referenzsätze. Standen zunächst LIBOR, Euribor & Co. im Fokus, wurden später auch Vorwürfe laut, bei der Ermittlung von Referenzwerten für die Devisen- und Edelmetallmärkte sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen. Diese Vorwürfe wiegen besonders schwer, denn solche Referenzwerte basieren – anders als LIBOR und Euribor – typischerweise auf realen Transaktionen in liquiden Märkten und nicht auf Schätzungen der Banken.

Aus der Rede von Elke König - die gesamte Rede ist in der Rubrik "Banken und Versicherungen" gepostet! Schon interessant, dass es eine BAFIN-Rede auf zerohedge schafft! TB


Neu: 2014-01-15:

[20:15] Man sollte die Preisdrücker einsperren: Are gold and silver prices ‘manipulated’, or not?

[17:45] Gburek hat auch schon die Goldpreisdrückung erkannt: Die böse und die gute Inflation

[08:55] etfdaily: Will The Real Manipulator Please Stand Up?

So is JP Morgan the short manipulator of gold as some suggest? At one time perhaps, but now I believe the answer is unequivocally "no" and, in fact, the complete opposite. JP Morgan and the three other U.S. banks have a large net-long position equal to nearly 15% of Comex open interest.


Neu: 2014-01-14:

[11:00] Weil sie so mehr Gold bekommen: Welches Interesse haben die Chinesen an einem niedrigen Goldpreis?


Neu: 2014-01-11:

[20:15] Weil das physische Gold bald zu Ende ist: Why Gold Price Suppression Can NOT Continue

[18:00] Bill Holter: Gold Manipulation 101


Neu 2014-01-09:

[8:15] Sie wird diesen Krieg verlieren: The Fed is Waging a Nuclear Currency War on the Physical Gold Market

[7:45] Die Chinesen als Preisdrücker? Open Letter To Gold Investors: Will The Real Manipulator Please Stand Up

Es geht dabei nicht um einen niedrigen Preis, sondern um an das letzte Gold im Westen zu kommen.WE.


Neu 2014-01-08:

[14:25] Alexander Benesch im Gespräch mit Peter Boehringer zur Goldpreisdrückung....

[12:15] Handelsblatt-Video: Die ungesunde Liebe zum Gold

Ein kurzer Preissturz hat Gold-Liebhaber erneut in Aufruhr versetzt. Bei keiner anderen Anlage schlagen die Emotionen so hoch. Eine ungesunde Beziehung, findet Handelsblatt Online Chefredakteur Oliver Stock.

Ist Stock vielleicht ein bezahlter Agent des Goldkartells oder werden ihm solche Auftritte mit Jobsicherheit honoriert? Wir wissen ja, dass dieses Bankenblatt die Chefredakteure häugig wechselt.WE.

[14:15] Es ist nicht nur Goldmanipulation, was mit dem Senken von EM-Preisen auf den Märkten zu tun hat. Noch viel größer sind die Effekte, wenn man das Gold in den Qualitätsmedien schlecht redet und vor allem wenn man die Goldfreunde als psychotische, nicht logisch und klar denkende Träumer bezeichnet. Ich freue mich auf den Tag, wenn der Goldpreis das Maß aller Dinge sein wird und auf das Video, welches der Herr Chefredakteur dann machen wird. Wahrscheinlich wird er aber dann keine Job mehr haben! TB

[15:00] (3) Leserkommentar-DE zum Handelsblatt:

(1)Warum eigentlich - so frage ich mich - schreiben die Chefredakteure der "Qualitätsmedien" nicht in aller Regelmässigkeit über die ungesunde Liebe zu Schweinebäuchen, Gas, Kaffeebohnen oder Palladiumbarren? Das sind allesamt ebenfalls Commodities, die täglich von vielen Marktteilnehmern gehandelt werden.

(2)Wir wissen, dass Gold hochpolitisch ist - daher sind solche Lohnschreiber nix neues. Auffallend ist zur Zeit nur wieder ein stärkeres Goldbashing im Mainstream.Diese Pappnase muss mir schon überlassen, was "für mich ungesund" ist. Eine Parallele zu diesem Komiker hatten wir kürzlich bei der WELT - Stocker hiess der Redakteur (scheint irgendwie namentlich eine Seuche zu sein) Bei ihm hiess es : Die Deutschen kaufen zur Zeit wie " irrsinnig" Gold. (sind nicht nur ca. 0,3 % der Deutschen in Gold ?) Und wie irrsinnig müssen dann erst die Chinesen, Russen und Inder sein ? Einer von den beiden hatte sich vor 2 Jahren noch gerühmt, griech. Staatsanleihen zu kaufen - aus Solidarität. Na, ja, ob das gesünder war ???Man kann nur hoffen, dass diese Schmierblätter nach dem Crash von der Bildfläche verschwinden, und diese Typen wird man vielleicht in der Schlange vor den Suppenküchen wiederfinden - dann aber Suppe ohne  Einlage !

(3) Die Stockente hat mal wieder geschnattert. Wahrscheinlich hat man Herrn Stock mit einem selbigen verprügelt, damit er erneut solchen Unsinn zum besten gibt. Beim nächsten Mal warnt er bestimmt davor, dass man sein Gold noch rasch in bedruckte Zettel umtauschen soll, bevor man es nur noch kostenpflichtig im Sondermüll entsorgen kann.

[18:30] Kein Chefredakteur lehnt sich in einer Investment-Sache so weit aus dem Fenster. Ausser er hat einen Auftrag dazu von weit oben. Wir denken zurück an 2010 als sein Vorgänger Werbung für griechische Staatsanleihen machte - im Auftrag von Merkel?WE.

[18:45] weiteres Leserkommentar-DE zum Handelsblatt:

Man konnte sehr schön erkennen, das wurde fein brav abgelesen. Ehrliche Worte über Gold kann man auswendig sagen, da braucht man keinen der einen Texttafeln hinhält.
 

[11:30] Goldreporter: Fed-Protokoll: Erneuter Angriff auf den Goldpreis?

[10:00] Harvey Organ: jan 7.2014/GLD and SLV inventories constant/Comex inventories constant/raid on gold and silver/

[9:15] Leserzuschrift zu FAZ: Wer spielt mit dem Goldpreis?

Offenbar häufen sich solche Probleme in den vergangenen Monaten. So sagte der Analyst Bill O’Neil der Finanzagentur Bloomberg: „Diese Art von Preisbewegungen werden sehr häufig. Und es sieht so aus, als ob einige Marktteilnehmer sehr große Aufträge abgeben, um diese Art von Einbrüchen auszulösen.“

früher wurde über derartige Aktionen in den Medien nicht berichtet. Haben Sie eine Interpretation, wieso dies jetzt aufgegriffen wird? Die Drückung geht ja unvermindert weiter und die soll eigentlich nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden..."

Die Goldpreisdrückung soll jetzt auffliegen, vermutlich um sie nach dem Crash den Funktionseliten in die Schuhe zu schieben.WE.
 

[8:45] KWN: Here Is The Most Frightening Prediction For 2014

Rosen:  “2014 will be the year of the upside explosion in gold and silver.  2014 will also be the year the S&P tops and the stock markets endure a historic plunge....

Eric King:  “So if Western governments decide to intervene and smash the price of gold they will be defeated?”

Rosen:  “There is no doubt whatsoever they will be defeated.  They will be slaughtered.  Not only that, the markets will have to undo the manipulation they implanted which will make the whole matter much worse than if they just stayed the hell out of it.  If they try and play with the markets they will get their heads handed to them, which means the people who live under that government are going to be slaughtered along with them.”

Der Westen wird sich dann zerstört haben, der Goldpreis wird frei sein und hochschiessen.WE.
 

[8:45] So ist es: Precious Metals Intervention In The Extreme - Let's Call It What It Is


Neu 2014-01-07:

[15:30] Man drückt weiter: The Price Of Gold: The Fed’s 60 Seconds Of Desperation

[09:45] Handelsblatt: Mysteriöser Goldpreidsturz: Handel ausgesetzt

Das kommt auch dem Bankenblatt, spät aber doch, seltsam vor.

[12:45] Leserkommentar-DE zum Aussetzen des Handels:

Die hätten den Goldpreis ruhig weiter crashen lassen können. Dann hätte sich sehr schnell die Spreu vom Weizen getrennt. Aber dann wären ja Michel und wie man die Schafsköpfe in anderen Ländern nennt ja aufgewacht aus ihrem Schlaf und hätten Gold gekauft und ihre LV verkauft, anstatt nun mit ihrem letzten 333er Goldring zum Ankäufer zu laufen, um mit dem Erlös die 2. Rate des neuen Spy-Phones zu bezahlen.


Neu 2014-01-06:

[20:15] zerohedge: Gold Flash Crashes, Halts Trading As "Velocity Logic" Circuit Breakers Triggered

[17:30] Leserkommentar-AT zur Goldpreisentwicklung von heute knapp nach 16 Uhr:

Wieso kann man nicht feststellen, welche Drecksau um 16.12 Uhr dieses Papiergold verkauft hat?Sind die Leute der FMA auch vom Kartell?

Schauen Sie sich den Minutenchart an - krass. Aber die Reaktion zeigt, dass sich mit dem Jahreswechsel nicht nur das Datum geändert hat. Sondern auch die Kauflaune, sogar im Papiergold! TB

[18:05] Leserkommentar-CH zur Goldpreisdrückung:

Die 16:09h und 14:30h -Drückungen sind den alten Goldbugs bestens bekannt auch die dritte, welche manchmal zwischen 18:00-20:00h jeweils stattfindet. In
letzter Zeit sind sie aber rarer geworden und manchmal geht es auch in die andere Richtung.


Neu 2014-01-05:

[14:45] Leserzuschrift-DE: Sendung über Gold bei N 24 - läuft gerade - must hear and see:

Kann man auch später im Internet noch mal gucken.

Eric Sprott kommt später ausführlich zu Wort.

Erstaunlich, wie im Mainstream mittlerweile über Golddrückung usw. berichtet wird. (Journalist Kronzucker)

Alles wird gebracht : 5 Leute, die tagtäglich den Goldpreis festlegen, in Fort Knox ist nix mehr , in Ny kaum noch was.

Und - dass der Westen einen großen Fehler macht, indem er Gold vekauft, und China, Ru. und Indien greifen zu.

Banken haben Gold an andere verpachtet, und die haben es dann verkauft.

Alles, was HG bisher auch berichtete.

HG ist und war, was Wunder, also immer ein paar Jahre voraus.

GLÜCKWUNSCH !!!

Der Tag der Wahrheit ist nicht mehr fern !

Die "Neue Offenheit" also, oder haben die bei hartgeld.com nachgelesen?WE.

[16:15] Hier das Video: Die Macht des Goldes

[16:15] Noch ein Video: Kronzucker unterwegs auf der Spur des Goldes

[16:15] Silberfan zu N24 Goldsendungen:

Mein Sohn rief mich an, ich müsste sofort N24 anschauen, es geht um Fort Knox und Gold.
Sehr interessant, wir saßen zusammen vor seinem Fernseher und plötzlich kam Chris Powell von GATA zu Wort, dann John Embry, Andrew Maguire, Eric Sprott. Ich dachte ich wäre bei King World NEWS TV ! Der Bericht über Fort Knox aus den 70igern war so billig, man konnte schon an Hand der Bilder sehen, dass hier schnell improvisiert Goldbarren ähnliche Bauklötze krumm und schief über einander gestapelt wurden, wie man Gold nie stapeln würde und die auch farblich von einander abweichten. Auch wurde der Gruppe der nach vielen Protesten dann der Zugang zu Fort Nix gewährt wurde nur eine Kammer geöffnet, Inhalt sollen ca. 1 Mio Unzen Gold gewesen sein.
es gab aber angeblich 150 Mio. Unzen Gold in Fort Knox, aber nicht 155 Kammern, sondern nicht mal 10!
wie ein kritischer Beobachter damals schon in Frage stellte uvm. an neuen Fragen. Ein andere Stimme behauptete, in Fort Knox seien ganz andere Dinge versteckt, Mengen an Drogen und Medikamente, 700 Karat Diamanten, Königskronen und Zepter unvorstellbaren Wertes und wer weiß was noch.
Fort Knox ist ein Fake und Gold was den USA gehört gibt es dort offensichtlich nicht mehr. Die Sendung war Augenöffnend, insbesondere weil offen über die Manipulationen gesprochen wurde, über Goldverkäufe die nicht direkt von New York sondern dann von der Bundesbank über London durchgeführt wurden, damit niemand dahinter kommt, dass gerade 50 Tonnen amerikanisches Gold den Besitzer wechselten. Dann noch der Hinweis, dass die Goldbesitzer betrogen wurden und sie gar kein Gold besitzen, gemeint sind die Papiergoldbesitzer, alles klar ?! Und wer Gold hat, hat die Macht und war immer frei !!

http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumentationen/d/2711316/fort-knox.html


Neu 2014-01-04:

[09:35] Silverdoctors: Fill or Kill: The Mechanics of Precious Metals Price Manipulation


Neu 2014-01-01:

[10:30] Geht das Kartell Ende Januar unter? KWN: Absolutely Shocking Developments In The War On Gold

[9:45] Leserzuschrift zu Bank of Canada’s gold coins to be liquidated in federal push to balance books

Etwa 200.000 Muenzen der Jahre 1912-1924 (Gewicht unklar, aber dem Preis nach etwa 1oz) werden verkauft.
Es wird wirklich jegliches Gold vom Baum geschuettelt. Es ist unglaublich.

Ja, die letzten Reste kommen gerade auf den Markt. Aber wichtiger als die Menge sind solche Meldungen in den Medien.WE.
 

Der Zyniker zur Goldpreisdrückung, Kauflaune und den Hämemailsschreibern:

Ich bin seit Monaten in Kauflaune, möchte dazu auch bemerken, dass ich von 900 bis 1300 immer zugekauft habe, und es weiterhin machen werde!
Mir ist völlig egal wie hoch der Preis ist, wenn er steigt dann freue ich mich über die starken Signale von Gold und kaufe zu, und wenn es fällt dann freue ich mich dass ich es wieder günstiger bekomme,- so einfach ist das.
Was soll ich sonst mit meinen laufenden Eingängen, bzw. Überschüssen machen?

Wenn man das Betrugsgeldsystem, in dem wir seit 15.08.1971 leben, versteht, die Geldmengenausweitung kennt, dann kann es keine Alternative zu Gold und Silber geben. Gewinne interessieren mich momentan überhaupt nicht, sondern die ABSICHERUNG MEINER ERSPARNISSE!

Den Hämemailsschreibern, die anscheinend in ihren Gehirnen unterentwickelt sind, möchte ich meinen Respekt zollen: wenn man Hartgeld liest, und solche Mails daraus resultieren, dann dürfte das mit Lernschwäche etwas zu tun haben,- also Sonderschulniveau. Dümmer geht es einfach nicht, Ihr macht Euch wirklich lächerlich! Gründet doch einfach eine eigene Seite "gegen Gold" oder ein anderer Blödsinn, aber bitte nicht auf Hartgeld. Das ist eindeutig zu hoch für Euch!

Danke an das Team und allen positiv gesinnten Hartgeldlesern.
Einen guten Rutsch und auf ein weiteres GOLDENES JAHR!

Es ist sehr wahrscheinlich, dass in 2014 die Goldpreisdrückung und damit die Hämemails verschwinden.WE.

[12:45] Leserkommentar:
Und wie exakt der Zyniker schon schreibt, es geht darum Edelmetall zu besitzen,
wenn der grosse Crash kommt.
Und dieser wird kommen, es ist nur eine Frage der Zeit.

Wahrscheinlich bald.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at