Informationen Welt - 2014

Informationen zu Ländern ausserhalb Europas, Chinas und den USA.

Neu: 2014-12-31:

Russland-Krise:

[09:43] youtube: EuroManezhka gesteuert von den USA!? Fakten, die dafür sprechenwho else?

[10:46] dazu passend: Alexej Nawalny - Ein Yale-Fellow will Moskau regieren aber auch http://www.contra-magazin.com/2014/12/russland-nawalnys-urteilsverkuendung-mediale-verzerrung-geht-weiter/
Verschwiegen wird hingegen, dass sich Nawalny seit wenigen Jahren zunehmend dem radikalen Nationalismus zuwendet und offen gegen die Kaukasier und andere Völkerschaften hetzt. 2011 war er im Organisationskomitee des "Russischen Marsches" und rief auch im Jahr 2013 zu nationalistischen Aufmärschen auf. Offenbar ist dies für die deutschen Medien – wie beispielsweise Spiegel Online – keine Zeile wert. Wozu auch? Immerhin will man den Deutschen ja demonstrieren, wie ungerecht angeblich die russische Justiz sei. Da würde eine Schlagzeile wie "Rechtsextremer Kreml-Kritiker wegen Diebstahls verurteilt" eben nicht passen.

[08:31] sputniknews: Nach Rubel-Crash: Sberbank erwartet Stabilisierung bis Anfang Sommer

Der Vizechef des größten russischen Geldinstituts Sberbank, Alexander Torbachow, erwartet eine Verlangsamung der Inflation und eine Stabilisierung des Wechselkurses gegen Anfang Sommer.

Und von der Sberbank selbst habe ich erfahren, dass diese extrem gut aufgestellt sei und die westliche Konkurrenz vor Neid erblassen würde! TB

[09:52] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

In der Rubrik "Welt" erwähnten Sie die gute Aufstellung der Sberbank. Wäre es auch ihrer Sicht sinnvoll, Privat- und Geschäftskonten dort anzusiedeln, weil sie nach dem Crash eine höhere "Überlebenschance" haben könnten? Den Russen vertraue ich mehr als dem EU-Geschwür mit all seinen Metastasen...
Vielen Dank für eine eventuelle Antwort und Ihre unermüdliche Arbeit auf Hartgeld.com! Kommen Sie gut in das neue Jahr!

Ich glaube, dass es jetzt vielleicht noch zu früh ist. Aber die Avantgardisten unter den Unternehmen werden den Schweizer US-Vasallen-Banken demnächst den Rücken kehren, den deutschen Banken owieso. Es wird bald nur mehr Russland als europäischer freier Bankenstandort übrig bleiben. Oder wollen Sie in einer französischen oder italienischen Bank ihr Geld deponieren? TB


Neu: 2014-12-30:

Russland-Krise:

[09:17] DWN: EU irritiert über Sanktionen: USA bauen Handel mit Russland aus

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini empfindet Unbehagen über die Sanktionen gegen Russland: Während die EU Verluste zu verzeichnen hat, nimmt der Handel zwischen den USA und Russland zu. Die EU will nun Russland wieder stärker in die Weltpolitik einbinden.

Dass die Amis ausbauen, während wir uns durch die Sanktionen wirtschaftlich in ernsthafte Gefahr begeben - besonders D und Ö - ist schon seit Oktober bekannt. Das gesamte Ausmaß de US-Betruges an Europa werden wir erst in einigen Quartalen erfahren! TB

MH17/370/QZ8501:

[16:30] Shoebat: The Pilot Of The Indonesian Plane That Went Missing Was A Devout Muslim Who Slaughtered Christians

Call me an Islamophobe, but when I research the pilot from the missing flight QZ8501 Captain Iriyanto I access the local news in Indonesian, not in English. There I find out that the pilot of the missing flight QZ8501 and like the pilot on the other missing flight MH370 are both devout Muslims, I get somewhat paranoid

Es gibt verschiedene Berichte über das Schicksal dieses Flugzeugs. Aber der islamische Hintergrund der Piloten gibt zu denken. Entweder ist QZ8501 abgestürzt, dann könnte das ein Selbstmordanschlag des Piloten sein. Oder das Flugzeug wurde für einen Terrorakt entführt.WE.
 

[12:10] NTV: Suchtrupps bergen 40 Leichen

Es gibt Gewissheit: Der verschollene Air-Asia-Airbus ist ins Meer gestürzt. Suchtrupps finden nicht nur Wrackteile des Flugzeuges im Meer, sie bergen auch Dutzende Leichen. Es soll auch bereits Hinweise auf die Lage des Flugzeugrumpfs geben.

Diesesmal war das Auffinden des Wracks ganz einfach. Über die Absturzursache kann man erst nach Auswertung der Flugschreiber etwas sagen. Möglicherweise ist eine Botschaft versteckt: MH370 ist nicht abgestürzt, sonst hätte man das Wrack gefunden.WE.

[12:47] sputniknews: Indonesia Verifies Reports on AirAsia Plane's Emergency Landing

A relative of a missing passenger has reportedly received a text message from an unknown sender, stating that the plane made an emergency landing and all passengers are alive. The Indonesian Transportation Ministry is examining these claims.

Dazu passend: Status Landed 00:29 AirAsia Jet WOW REALLY ?

Es gilt: nur weil HG diesen Bericht publiziert, müssen wir noch lange nicht dran glauben. Wir machens der Volltändigkeit halber und warten auf weitere Quellen mit ähnlicher Nachricht! TB

[13:10] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

Das ist auch empfehlenswert. Einerseits haben die nämlich angeblich keine Ahnung, was der Grund war, weil nur ein Richtungswechsel vom Piloten erwünscht war. Nun kommt diese Meldung - leider zu spät, da sie sofort hätte kommen müssen, vor allem aber aus dem Cockpit und nicht per SMS. Wenn die Maschine wetterbedingt abgestürzt sein sollte, müsste es aber einen entsprechenden Funkspruch geben, ein letztes Mayday. Es ist unlogisch, dass ein Passagier es schafft, noch eine SMS zu schicken, der Pilot aber kein Mayday gesendet hat mit genauer Position seiner versuchten Notlandung. Alles Quatsch - hier fehlt wieder was Obligatorisches und entlarvt es wieder als Lüge.


Neu: 2014-12-29:

Allgemeine Themen:

[14:53] konjunktion: Russland: Washingtons Plan wird immer mehr zum Fiasko

Seit Monaten erleben wir einen gegen Russland und vornehmlich Putin gerichtete Propaganda-Show – ganz in klassischer Kalter Krieg-Manier -, die sich wohl derzeit auf ihrem Höhepunkt befinden dürfte. Man hat soviel Unwahrheiten und Lügen über Putin geschrieben, dass den Alpha-Journalisten und Atlantikbrücken-Redakteuren wohl so ziemlich langsam der Stoff ausgehen dürfte. In der ganzen Zeit dieser medialen Schlammschlacht blieb Putin erstaunlich ruhig, was wiederum den Berichten der westlichen "Qualitätsmedien" Lügen straft, die seinen Charakter immer eher als wild entschlossen und martialisch (vgl. hierzu die immer wieder gerne gezeigten "Oben-Ohne-Bilder" Putins) darstellten.

Russland-Sanktionen:

[14:50] vineyardsaker: PUTIN SPENDET 50000 Tonnen Kohle täglich zum Heizen über den Winter

Am Samstag, den 27. Dezember 2014, beschloss Wladimir Putin, dass, obwohl die Ukraine nicht für die Kohle zahlen kann und bald bankrott ist, womit jeder 'Verkauf' von Kohle an die Ukraine eine Spende sein wird, Russland nichtsdestotrotz 50 000 Tonnen täglich liefern wird, um dem Land über den Winter zu helfen. Die offizielle Erklärung sagte, dass "dies eine Geste des guten Willens von Präsident Wladimir Putin ist, um wirkliche Hilfe für das ukrainische Volk zu leisten."

Und die Amis liefern Waffen, Abhörzeugs und Politiker! TB

[15:06] Der Schrauber ergänzt das blaue TB-Kommentar:

Wir Deutschen liefern auch Kohle: Nämlich ab, an Wallstreet, CoL und EU. Auch zum Verbrennen!

Stimmt! Hat zwar weniger Brennwert dafür erhöhnten Nährwert für Washington und Wall Street! TB

MH17/370/QZ8501:

[15:15] ET: AirAsia Flug QZ8501 Verschwörung? Das sind die Top 5 Indizien und Spekulationen!

Indiz Nummer 4 wußte ich bis jetzt nicht und ist auch nicht unsexy! TB

[13:00] EpochTimes: Air Asia QZ8501 vermisst: Diese Fakten erinnern ans Verschwinden von MH370

Kann das Zufall sein? Der Vorfall mit der Air Asia-Maschine QZ8501 ähnelt dramatisch dem Verschwinden des Flugzeugs MH 370.

Falls das Verschwinden keine "natürliche Ursache" hat, dann kann man wahrscheinlich annehmen, dass das Wissen über MH370 wieder "aufgefrischt" werden sollte. MH370 wird ziemlich sicher als Terror-Flugzeug wieder auftauchen, ob das bei QZ8501 auch passieren wird, wissen wir noch nicht.WE.

Noch ein Artikel: AirAsia Flug QZ8501 Verschwörungstheorien: Was geschah mit dem Airbus A320?

[15:22] Piloten-Leser-Kommentar-AT:

Als A320-Pilot darf ich hier den im Bericht zitierten Niki Lauda wiedersprechen, natürlich ist es gängige Praxis, Gewitter zu überfliegen – sofern man aufgrund der Flugzeug-Performance und der Wolkenobergrenze dazu in der Lage ist. Es gibt Piloten die fliegen immer „darüber" wenn es sich ausgeht, andere fliegen lieber daran vorbei, das kostet Zeit und Sprit – also Geld. Hat man über einem Gewitter ein Problem (Triebwerksausfall, Druckverlust), welches einen Sinkflug erfordert, hat man natürlich ein viel größeres Problem!
Wenn am Wetterradar ein Gewitter auftaucht, schaut man, woher der Wind kommt – auf der Luvseite ist es meist ruhiger als im Lee der Gewitterwolke, ob links vorbei oder rechts vorbei kürzer ist, wie groß die Zelle ist, wie hoch sie reicht, ob man evtl. aufgrund des gerade tatsächlichen Gewichtes eine Flugfläche höher steigen kann um drüber fliegen zu können.
Das Höhersteigen vor einer Gewitterfront ist absolut logisch und nicht ungewöhnlich, es ist täglich tausendfach gelebte Praxis!
Sollten die Piloten sich verschätzt haben und in die Gewitterzelle gekommen sein, dann hatten sie wohl Probleme wie die AirFrance!
Dieses Verhalten allein ist noch absolut kein Hinweis auf irgendetwas!

PS: Ich verstehe so wie die meisten Piloten sowieso nicht, warum bei jedem Flugzeugunglück immer unser Niki-Nationale befragt wird, der schon so oft bewiesen hat, dass er von der Fliegerei nichts versteht, außer wie man rechtzeitig das Geld aus einem Unternehmen auf das Privatkonto schleust, und dann den Scherbenhaufen irgendjemanden umhängt – mit Hilfe der Politik!

Weil er eben der Niki-Nationale ist!TB.

[18:30] Niki Lauda mag zwar nicht der beste Pilot sein, er ist aber den Medien als solcher bekannt. Ausserdem weiss er sehr gut, wie man eine Fluglinie aufbaut und dann gewinnbringend verkauft. Ein echter Unternehmer und Investor eben.WE.

[19:27] Der Schrauber zu obigem WE-Kommentar:

Damals 2010, als die EU den Zirkus mit der Vulkanasche abgezogen hat, hat er auf jeden Fall Klartext geredet und alles hatte Hand und Fuß. Und er war der Einzige, die anderen haben feig den Schwanz eingezogen!


Neu: 2014-12-28:

Allgemeine Themen:

[06:54] ORF: „Willkürlich anmutende Grundlagen“

Nach 13 Jahren endet zum Jahreswechsel der NATO-geführte ISAF-Kampfeinsatz in Afghanistan. Was nach dem Sturz der radikalislamischen Taliban im Jahr 2001 mit einem Sicherungsauftrag für die Hauptstadt Kabul begann, wurde rasch zur Mission im ganzen Land. Eine Mission, die laut Informationen des deutschen Nachrichtenmagazins „Spiegel“ zum Teil auf äußerst dünnen Grundlagen stattfand.

[9:20] Das Afghanistan-Abenteuer diente wahrscheinlich nur zur Diskreditierung der westlichen Politik.WE.

Russland-Sanktionen:

[19:10] Baader Bank: Deutsche werden höchsten Preis bei Sturz russischer Wirtschaft zahlen

... und hoffentlich werden die deutschen Sanktionspolitiker auch den Lohn für ihr Treiben erhalten. Karriere-Ende! TB

MH17/370:

[9:20] Leserzuschrift zu Flug QZ8501 verschollen

Jakarta (Indonesien) - Wo ist Flug QZ8501? Das Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Air Asia mit 162 Menschen an Bord wird nahe Indonesien vermisst. Jetzt sollen erste Wrackteile des Airbus 320 nahe der Insel Belitung gesichtet worden sein – diese Angaben wurden bislang jedoch nicht bestätigt

Das dritte malaysische Flugzeug innerhalb eines Jahres. Alles nur ein Zufall?

Das kann ein Unfall sein, oder mit dem kommenden Grossterror zu tun haben. Wir wissen es leider noch nicht.WE.

PS: ein Leser hat gefragt, ob wir beide Redakteure deswegen bereits auf dem Weg zu den Fluchtburgen wären. Es gibt noch keinen Anlass dazu. Warum TB so früh mit der Arbeit begonnen hat, weiss ich nicht.

PPS: wir werden die Leser informieren, wenn es Zeit wird, die Grosstädte zu verlassen.

[10:23] Leser-Kommentare-DE:

(1) Was macht Malaysien "falsch" (also richtig) dass die solche 'Aircraft-Probleme' haben? Dort gibts kein Öl etc...haben die EM gebunkert oder wollen vom US $ weg.. ?
Abg.davon dass Indonesien der groesste Muslimische Staat der Welt ist faellt der ja nicht auf...ggf.durch gute Verbindungen - (in/offizielle) -zu Pakistan..das ist Fakt.

(2) Malaysien, Indonesien ... und Pakistan arbeiten oft im Militärbereich zusammen - gegen USA, Indien u.USAfreundl.Staaten wie Thailand (waere also auch ein Anschlag gegen Indonesien nicht auszuschließen).

(3) Kann es sein, dass man ausgerechnet Flugzeuge aus Malaysia für den Angriff auf New York aufgrund dieser Organisation auswählt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Kuala_Lumpur_War_Crimes_Commission

Sollten die 3 Anschläge wirklich zuammenhängen, dann muß man die Urteile dieses Gerichtes in der Motiv-Analyse in jedem Falle miteinbeziehen! TB

(4) der Fall ist ähnlich wie bei MH370. Kurz vor dem Verschwinden ist der Kurs geändert worden. Bei dem jüngsten Fall von heute bat allerdings der Pilot um Kursänderung bevor die Maschine vom Radar verschwand. Warum ist natürlich noch unklar.Ich möchte mich derzeit nicht an der Spekulation darüber beteiligen ob der Fall mit der Anklage des Malayischen Gerichtshof gegen den ehemaligen Präsidenten der USA zu tun hat, ich möchte das Verschwinden der beiden Maschinen betrachten. In beiden Fällen ist die jeweilige Maschine vom Kurs abgewichen bevor sie verschwand, die eine (MH370)so, die andere (der jetzige Flug nach der Bitte des Piloten hierzu). Das sind durchaus Parallelen die man noch nicht "unter den Tisch fallen lassen sollte". In beiden Fällen ist es daher möglich dass die Maschinen mit Absicht "verschwunden" aber nicht abgestürzt sind. MH370 wird ja (absichtlich?) an Stellen gesucht wo sie eigentlich gar nicht sein kann.

[10:41] Leser-Beantwortung der Frage im (3) Kommentar:
Meines Wissens hat Malaysia offiziell im letzten Jahr, G.W. Bush als Kriegsverbrecher angeklagt und auch die 9/11 Anschläge, als Inside Job eingestuft. Das sich die US-Sekten das nicht gefallen lassen werden, liegt wohl auf der Hand. Diese Airline wird absichtlich bankrott gemacht, um die Macht zu zeigen die dahinter steht, so einfach läuft das, wenn man sich mit diesen Psychopathen anlegt.

[11:36] Leser-Hintergründe-DE zur AirAisa:

nach kurzer internet-Recherche zu den Verhältnissen rund um Fluglinie und Landesbeziehungen ergibt sich folgendes, sehr erhellendes Detail:
CEO von AirAsia X (anteilig verbandelt mit AirAsia Berhad) ist ein Herr Azran Osman-Rani. Dieser hat in den USA studiert (mehrere Abschlüsse inkl. Elektroingenieur), arbeite u.a. bei McKinsey.
Malaysia ist mohammedanisch, die langjährige polit. Elite entstammt ausnahmslos der UMNO (United Malaysian National Organization) [= Ausbreitung des Islam], deren 'Parteiblatt' die Zeitung 'Utusan Melayu' ist. Mit diesem 'Parteiblatt' hatte sich Azran Osman-Rani in 2013 erheblich angelegt, u.a. Anzeigen storniert / verweigert. Daraufhin legte man ihm seitens der UMNO öffentlich nahe, Malaysia zu verlassen, Malaysia lege keinen Wert mehr auf seine Geschäftsaktivitäten.
Fazit: Denkbar ist, daß alle drei Flugzeugvorkommnisse ein mohammedanischer Terroranschlag sind.

[16:45] Ja, genau in diese Richtung kann man es deuten: Flugzeuge aus einem islamischen Land, die zum Terror eingesetzt werden. Die Blödeleien habe ich entfernt.WE.

[18:24] Der Silberfan zu AirAsia:

Heute morgen als ich die Eilmeldung auf Focus las, dachte ich gleich an MH370. Im Artikel stand aber etwas zusätzliches, was diese These zunächst nicht stützte. 1. der Pilot bat um Kursänderung wegen Unwetter. 2. nach dem Verschwinden und den sofortigen Suchaktionen wurden angeblich Wrackteile entdeckt, die einen Absturz nahelegten, allerdings war dies eine unbestätigte Meldung. Inzwischen wurde die Suche wegen Dunkelheit eingestellt. Das ergibt derzeit ein anderes Bild.
- Wenn man Wrackteile gesehen hatte, müssten diese längst bestätigt worden sein, wurden sie nicht.
- Es handelt sich in der Tat um das 3. Flugzeug einer Malaysischen Airline
- 3 Flugzeuge innerhalb eines Jahres können kein Zufall sein, 2 auch nicht und nur MH370 ist schon
mysteriös und wird ständig medial wach gehalten.
- Malaysia hat sich also mit den Big Boys von 9/11 angelegt, das dürfte schon ein triftiger Grund sein
dieses Land durch Flugzeugterror in die Steinzeit zurück zu schicken.
- Wenn eines der beiden Flugzeuge in NY auftauchen sollte und das Finanzsystem zu Einsturz bringen
soll kann man mit dem Finger auf Malaysia zeigen, ein Terrorstaat aber nicht auf westliche Geheimdienste
und weg von den 9/11 Anschuldigungen
Frage: Sind A320-200 fernsteuerbar ? Ich habe dazu noch nichts finden können. Warten wir ab, was als nächstes passiert, ändern können wir es eh nicht.

[19:35] Der Schrauber zum Silberfan:

Lt. ARD gibt es noch keine Spur von der Maschine: http://www.tagesschau.de/ausland/air-asia-109.html
Zu der Fernsteuermöglichkeit: Ich gehe davon aus, daß das heute Stand der Technik ist, die Maschine war Bj. 2008, also fast neu.
Das von Boeing 2006 vorgestellte System ist generell nutzbar. Da der A320 über Fly by Wire verfügt, ist die Installation eines solchen Systemes keinerlei Problem:
https://de.wikipedia.org/wiki/Airbus-A320-Familie#A320-200
"Die A320 war das erste in Serie produzierte Zivilflugzeug, das ausschließlich über Fly-by-Wire gesteuert wurde"
Hier eine Beschreibung von Airbus persönlich, besonders interessant auch der untere Teil über die Navigation:
http://www.airbus.com/aircraftfamilies/passengeraircraft/a320family/a320/

Ihre Nachdenklichkeit ist also durchaus berechtigt.


Neu: 2014-12-27:

Russland-Krise:

[13:10] Silberfan zu Russland-Krise: Deutschland zahlt weltweit den höchsten Preis

Der Leiter der Kapitalmarkt-Analyseabteilung der Baader Bank, Robert Halver, sagt, dass die Währungsreserven Russlands drastisch zurückgehen. Die russische Krise werde kein Land der Welt so stark treffen wie Deutschland. Denn Russland hat in den vergangenen Jahren viele Probleme kompensiert, die der deutschen Wirtschaft aus der Euro-Krise erwachsen sind.

Die westliche Politik wird den allerhöchsten Preis zahlen und Deutschland mit seiner Industrie mit Russland und China die neue Machtachse/Seidenstraße bilden

Das hat niemand am Radar, obwohl es offensichtlich ist.WE.

Russland-Sanktionen:

[17:15] MMnews: Westen sperrt Kreditkarten auf Krim

Wer mit Kreditkarten auf der Krim bezahlen oder Geld abheben will, erlebt seit heute eine böse Überraschung: Westliche Kreditkartenorganisationen haben alle Karten gesperrt. - EU verbietet Urlaubsangebote auf der Krim.

Der böse Westen wird es bald heissen. Der Eisenbahnverkehr auf die Krim wurde auch blockiert.


Neu: 2014-12-26:

Russland-Krise:

[19:06] dpa: Neue Russland-Militärdoktrin: Ukraine und Nato eine «Bedrohung»

Russland hat angesichts der Spannungen mit dem Westen seine Militärdoktrin neugefasst. Damit stuft Russland jetzt den Konflikt in der Ukraine und die Nato-Osterweiterung als Gefahr für die eigene Sicherheit ein.

[19:00] Sorcha Vaal Artikel entfernt, da notorischer Lügner.WE.

[10:20] T-Online: Putin streicht Ministern Neujahrsurlaub

Angesichts der ungebremsten Wirtschaftskrise in Russland hat Präsident Wladimir Putin den Ministern den Neujahrsurlaub gestrichen. Auf einer vom Fernsehen übertragenen Kabinettssitzung teilte er ihnen mit, sie könnten es sich nicht leisten, Urlaub zu machen.

Leser-Kommentar-DE:
mein erster Gedanke bei der Meldung, dass Putin seinen Ministern den Urlaub über den Jahreswechsel streicht, war: "Es" könnte noch über den Jahreswechsel passieren. PS: auch wenn heute bis dato noch kein Flugzeug vom Himmel fiel: Ganz herzlichen Dank für jegliche Hinweise und WArnungen. Ärgern Sie sich (bitte) nicht über irgendwelche Häme-Mails. Diese können nur von Leuten kommen, die nichts, aber auch gar nichts, kapiert haben.
Nochmals vielen Dank für Ihre durch nichts zu ersetzenden Informationen!

[19:00] Ja, das könnte ein Hinweis sein, dass der Crash bald vevorsteht.WE.


Neu: 2014-12-25:

Russland-Krise:

[9:00] Focus: Kein Geld und Angst vor Europa: Russen reisen nicht mehr in den Westen

Sie wedeln nicht mehr mit den Dollar-Bündeln.

MH17/370:

[17:15] Noch mehr Zeugen: DVR-Chef will selber gesehen haben: Ukrainische Kampfjets schossen MH17 ab

[10:45] Leserkommentar-DE: Im gestrigen Artikel zum Abschuss des Fluges MH 17

hat der Pilot des ukrainischen Kampfjets nach der Landung gesagt :"Es war das Falsche Flugzeug". Wenn das stimmt, warum stellt dann niemand die Frage welches Flugzeug das Richtige gewesen wäre. Ein russische Regierungsmaschine mit Vladimir Putin an Bord soll sich zum gleichen Zeitpunkt ja ebenfalls im diesem Gebiet befunden haben. Im Umkehrschluss würde das bedeuten, dass der Pilot den Auftrag hatte den russischen Staatschef vom Himmel zu holen, wegen der ähnlichen Farbgestaltung aber die Flugzeuge verwechselt hat.
Putin weiss jetzt also dass ihm " irgendeine Macht " nach dem Leben trachtet.

Putin fliegt da sicher nicht drüber. Vielleicht hat man den Piloten getrickst oder es war eine Schutzbehauptung.WE.

[14:40] Der Schrauber:
Ich bin mir ziemlich sicher, daß man den Piloten ausgetrickst hat. Der ballert nicht wüst drauflos, der wird hochgeschickt zur Aufklärung, dann teilt man ihm mit, worum es sich handelt und er bekommt einen Angriffsbefehl, -erlaubnis.
Dabei ist es durchaus möglich, daß man ihm mitgeteilt hat, es sei die Maschine vom Putin mit ihrer ähnlichen Lackierung unterwegs und er solle sie abschießen.
Nach dem Feuer ist er näher dran und sieht das Malaysian Abzeichen auf der Heckflosse und ihn durchfährt der eisige Schrecken.
Es ist dabei durchaus möglich, daß es ein gravierender Irrtum war, aber auch, daß Kräfte ihn mißbraucht haben, die eben eine Dämonisierung RUs als Ziel hatten.

[17:15] Leserkommentar: keine Zufälle:

Wer MH 370 und MH 17 im Zusammenhang sieht und die Sache statistisch im Bereich von Luftfahrtunfällen auswertet kommt sehr schnell zu dem Ergebnis, das es sich hier um keine zufälligen Ereignisse handeln kann! Bei etwa 10.000 Verkehrsflugzeugen weltweit, davon etwa 1.000 Boing triple 7, die bisher geringste Ausfälle zeigten, bei einer technisch gut durchschnittlichen Wartung der Flugzeuge, mit geübten und erfahrenen Piloten, bei EINER Fluggesellschaft die 13 Flugzeuge dieses Typs hatte, die beide beide im Reiseflug innerhalb von etwa 6 Monaten komplett zerstört wurden, ... .

Üblicherweise treten Probleme beim Start oder Steigflug bzw. im Sinkflug oder Landung auf. Diese Eintrittswahrscheinlichkeit der Komplettzerstörung von aussen ist ähnlich unwahrscheinlich wie die zufälligen, massiven Verkaufsorders von Gold im April 2013. Da es sich statistisch um "keinen Zufall handelt" stellt sich die Frage, wer was gegen die malysische Fluggesellschaft hat oder wer was gegen den malaysischen Staat als quasi Eigentümer haben könnte, der ganz zufällig bei den Flugungfalluntersuchungen vorsorglich schon mal ausgeschlossen wurde. Bestimmte Großereignisse finden oft nicht nur aus einem Grund statt, sondern es gibt verschiedene Nutznießer solcher Attentate. Vordergründig ist sicherlich der Ukrainekonflikt, Putin, Patentrechte wichtige Ansatzpunkte. Bei weiteren, längeren Überlegungen sind mir 2 Personen in Erinnerung die einen nachhaltigen Haß auf den Staat Malaysia haben, wovon der eine charakterlich verdammt nachtragend sein kann wenn seine internationale Bewegungsfreiheit nachhalltig eingeschränkt wurde.

Wir warten auf das Auftauchen von MH370.


Neu: 2014-12-24:

Allgemeine Themen:

[09:05] North Korea Warns Of Attacks Against White House, Pentagon And Entire "Cesspool Of Terrorism" That Is America

...Which it did overnight when as the FT reported, North Korea warned of strikes against key sites in the US in retaliation for Washington blaming Pyongyang for the recent Sony cyber attack, saying any US punishment over the incident would lead to damage "thousands of times greater".

Russland-Krise:

[09:17] N8waechter: Russlands ultimativer Schwarzer Schwan gegen den Westen

Der größte Schwarze Schwan überhaupt, Eric; falls die Russen wirklich ärgerlich werden, dann bauchen sie nur den europäischen Regierungen sagen: 'Wir verkaufen kein Gas oder irgendeine andere Art von Energie mehr an NATO-Mitglieder.'. Die Konsequenz wäre der vollkommene und totale Kollaps der NATO. Nicht einmal ein Marionetten-Staat wie Deutschland wird die Menschen sich zu Tode frieren, die Fabriken schließen und die Arbeitslosenquote auf 40 Prozent steigen lassen. Das wird schlicht nicht passieren – es wäre das Ende der NATO.

MH17/370:

[20:00] Jetzt auch schon auf NTVund Focus: Raketen von ukrainischem Kampfjet? Russland nennt Zeugen für MH17-Abschuss

[16:40] RT: Zeuge bestätigt Abschuss von MH17 durch ukrainischen Kampfjet

Ein Zeuge, der zuvor auf einem ukrainischen Militärflughafen arbeitete, hat gegenüber russischen Ermittlungsbehörden angegeben, dass er persönlich gesehen hat, wie am Tag des Abschusses von MH17 eine ukrainische SU-25 mit Luft-Luft Raketen zum Einsatz gegen die Ostukraine abgehoben ist. Nach der Rückkehr fehlten die Raketen und der Pilot war sichtlich erschüttert und sagte: "Es war das falsche Flugzeug." Der Zeuge wird von den Behörden aufgrund seiner Detailkenntnisse und Überprüfung durch Lügendedektoren als glaubwürdig eingeschätzt.

Jetzt muss die Wahrheit also raus.


Neu: 2014-12-23:

Russland-Krise:

[11:20] Leserzuschrift-DE: Rubelverfall Russland:

Da sieht man mal wieder sehr schön, wie die Bevölkerung tickt, der Rubelverfall setzt sich auf dramatische Weise fort und die Moskauer haben nichts besseres im Sinn, als ihr Geld für I Phones, Porsche und Luxusmöbel hinauszuwerfen. Von Gold und Silberkäufen keine Spur, oder sind die Metalle womöglich schon zu teuer. Wie auch immer, der Russe sollte es doch besser wissen, gilt die russische Zentralbank doch als äußerst goldaffin

Über solche Käufe wird in den Medien berichtet, über Lebensmittelkäufe, usw. aber nicht.
 

[8:30] NTV: Russland plant "orthodoxes" Bankensystem

In Zeiten der Not schaut Russland auf die islamische Welt. Im flächengrößten Land der Erde soll mit einem "orthodoxen" Geldsystem der Rubel-Krise begegnet werden. Die russisch-orthodoxe Kirche ist damit einverstanden.

Vermutlich wird hier medial ein neuer Goldstandard vorbereitet.

MH17/370:

HinterderFichte: MH17-Abschuß: Zeuge sagt aus - Es war Hauptmann Woloschin

Erst hatte ein Mitglied der Besatzung der BUK Nr. 312 der ukrainischen Armee ausgesagt, dass das Raketensystem damals wie heute der ukrainischen Armee gehörte. Ukraine und NATO hatten von einem eroberten System der Aufständischen gefaselt, sogar von Bergen von Beweisen.

Auch der Focus berichtet: Ist Pilot Woloschin für den MH17-Abschuss verantwortlich?


Neu: 2014-12-22:

Russland-Krise:

[13:50] Spiegel: Rubel-Krise: Russland muss Bank mit 435 Millionen Euro stützen


Neu: 2014-12-21:

MH17/370:

[14:05] Focus: Autor: "MH370 wurde entführt und von den USA vor Diego Garcia abgeschossen"

Auch mehr als neun Monate nach dem Verschwinden ist das Schicksal von Flug MH370 ungeklärt. Zu den verschiedenen Theorien gesellt sich nun jene eines französischen Autors und ehemaligen Airline-Chefs. Dieser begab sich auf Spurensuche auf die Malediven.

Das Thema wird weiter wachgehalten, weil der Flieger einmal als Terror-Flugzeug auftauchen wird.WE.


Neu: 2014-12-20:

Russland-Krise:

[18:40] Welt: Russland erlebt seinen eigenen Lehman-Moment

Misstrauische russische Banken leihen sich nur noch zu saftigen Zinsen gegenseitig Geld. Der Geldmarkt in Putins Reich ist eingefroren. Die Zuversicht des Präsidenten wirkt da wie das Pfeifen im Wald.

Wie dramatisch die Situation ist, lässt sich am russischen Geldmarkt ablesen. Dort müssen die Akteure für dreimonatige Gelder Zinsen von über 30 Prozent bezahlen. Der dreimonatige Rosprime, eine Art russischer Interbankenzins, ist auf den höchsten Stand gestiegen, seit der Datenanbieter Bloomberg den Satz berechnet hat.

Sehen wir den Crash in Russland zuerst?

[20:15] Der Jurist:
Es ist eine Freude, dem Putin bei der (Drehbuch-)Arbeit zuzusehen. Ja, die russischen Banken werden crashen. Der Plan ist so simpel, wie genial.
Die Häme-Journalisten sehen das "Big Picture" nicht, sollten sich aber die Frage stellen, was passiert, wenn russische Banken Pleite gehen.
Hinweis: Die russischen Banken sind im Ausland höchst verschuldet.
Hinweis 2: Die russische "FED" wird gerade mit wertlosen Wertpapieren vollgestopft. Wozu wohl?
Hinweis 3: Der russische Staat selbst hat kaum Auslandsschulden.
Hinweis 4: Russland hat ganz viele Goldbarren eingekauft. Sicher nicht, um sie von Zeit zu Zeit zu putzen.


Neu: 2014-12-19:

Allgemeine Themen:

[08:02] youtube: Dirk Müller zitiert Zbigniew Brzezinski: Europa als Brückenkopf der USA in Eurasien

Russland-Krise:

[08:57] heise: (Fast) alle gegen Russland

Den Ton hatte wie immer schon am Morgen Kanzlerin Angela Merkel vorgegeben. In ihrer Regierungserklärung zum EU-Gipfel vor dem Bundestag war sie mit keinem Wort auf die schwere Wirtschaftskrise in Russland eingegangen. Stattdessen: Durchhalteparolen. Die Sanktionen müssten so lange aufrecht erhalten werden, wie Putin europäische Werte missachte und die Sicherheit Europas gefährde. Damit bestätigte Merkel die neue harte Linie, die sie zum ersten Mal in Sydney eingeschlagen hatte.

Das EU und Merkel sämtliche Werte des Humanen missachten, wird freilich nicht eingesehen.

[09:38] Leser-Zuschrift-De zur Russalnd-Krise:

Schön öfters habe ich aus den Informationen meiner Russisch Lehrerin (gebürtige Russin mit vielen Verwandten in RU) ein paar Zeilen verfaßt und an HG gesandt. Gestern am Kursabschluß am Punschstand war wieder Diskussionszeit angesagt, also heute ein paar Worte zur angeblichen "Rubel- und Wirtschaftskrise" in Rußland. Im Land selbst merkt man wenig, abgesehen davon, daß einige Läden mit Westwaren leergekauft wurden: Ikea, italienische Pelze, Goldschmuck (!) und europäische Autos. Nur ausländische Investitionsgüter wurden teurer, bei den Verbrauchsgütern merkt man vor Ort genau gar nichts. Die reichen Russen mit Devisenkonten urlauben weiter rund um die Welt in 5 Sterne Hotels, aber die gehobene städtische Mittelschicht schränkt Ihre Auslandsurlaube ein und bleibt unseren 3 & 4 Sterne Hotels fern. Skifahren kann man jetzt auch in Sotchi, etc. Da sagen wir alle in AT & DE doch glatt "Danke, Kanzlerix" !!!

Sollte Rußland in eine leichte Rezession kippen, heißt das bloß, daß die Auslandsinvestionen weiter zurückgeschraubt werden, klar, dafür aber halten z.B. Maschinen auch länger, wenn sie weniger benutzt werden, außerdem lohnt sich reparieren wieder mehr. Und auch mit einer alten Wohnungseinrichtung kann man leben, wenn sonst alles paßt.
Im Endeffekt macht sich Rußland jetzt erst recht richtig autark, unabhängig und krisensicher. Putin und die Seinen im Kreml können wahrscheinlich ihr Glück kaum fassen und zerkugeln sich vor Lachen. Wie hier schon einmal erwähnt, der Westen sitzt in einer "Klankenmühle". Bei jeder Bewegung fehlt ein weiterer Stein und absolutes Stillhalten und Aussitzen wäre die einzige Option zur Schadensbegrenzung.
In den RU-Nachrichten wurde u.a. ein Interview mit einem Autohändler gezeigt, der in wenigen Tagen soviele Westwägen wie sonst in drei Monaten verkauft hat, und welcher jetzt einmal den Verkauf (nicht das Reparaturgeschäft) von Neuwagen einstellt. Der gute Mann handelt marktwirtschaftlicht vernünftig und wartet - wie schon Henry Ford früher - ab, da der Markt gesättigt ist. (Nur unsere koksenden MBAs hier glauben, daß sich künftiger Konsum ewig und immer mehr und weiter vorziehen und erhöhen läßt.)

[11:50] weiteres Leser-Kommentar-DE zu Putin:

Die können schon klar Denken in Verbrecher-, Mafia- und hinterfotziger Gangstermanier.
Die USA saugten mit der Vormachtstellung des Dollars die Welt aus. Unser Wohlstand in der Zeit des Kalten Krieges war ein politischer Wohlstand. Wenn es uns hier im westlichen Bereich des Eisernen Vorhangs schlecht gegangen wäre, wären wir vielleicht auch kommunistisch geworden. Davor hatten die Angst. So haben die feigen Typen ein "Wirtschaftswunder" zugelassen und uns in Ruhe gelassen. Nun Josef Stalin war zwar ein grausamer Diktator aber er hat es verstanden, die westlichen Weicheier geschickt aus zu manövrieren und vor den Kopf zu stoßen. Churchill ärgerte sich nach dem 2.WK: "Wir haben das falsche Schwein geschlachtet".- Recht geschah ihm ! Stalin sagte zu seinen Nachfolgern kurz vor seinem Tod: "Ihr seid nur so kleine Kätzchen, der Kapitalismus wird euch zermalmen !". Die arroganten Blutsauger - Weltpolizisten - Unfriedenstifter - USA brauchen leider jemanden, der ihnen die Stirn bietet. - Wieder auf Kosten unschuldiger Menschenleben

MH17/370:

[09:34] epochtimes: MH17 Zeuge: Verdächtige BUK 312 war „100 Prozent ukrainisch!"

Am 17. Dezember wurde auf der Website UkraineWar.Info ein englisches Transkript des Interviews veröffentlicht, das Investigativ-Journalist Anatoly Sharij mit ihm in russischer Sprache geführt und am 15. Dezember auf Youtube gestellt hatte. Der 23-jährige Soldat namens A. sagt darin aus, selbst zur vierköpfigen Besatzung der BUK-Raketeneinheit 312 gehört zu haben. Und: Diese Einheit habe höchstwahrscheinlich überhaupt nichts mit dem Abschuss von MH 17 zu tun gehabt.

[09:40] Leser-Kommentar-DE über MH-Absturz-Dikussion in Rusland:

Das Thema Flugzeugabsturz in der Ukraine wird dort viel öfter & breiter als hier diskutiert, auch russische Piloten kommen in den Medien zu Wort. (Soviel zum Thema Pressefreiheit hier und dort.) Zuerst ist es überhaupt nichts ungewöhnliches, das Passagiermaschinen in Krisengebieten von Kampfjets begleitet werden. In Israel ist das oft der Fall, es denkt sich niemand was ernstes dabei. Verhängnisvoll, wenn sich der "Freund" in Sekunden zum "Feind" wandelt und das Feuer eröffnet. Es macht auch Sinn, das bei diesem Überraschungsangriff zuerst gezielt auf das Cockpit gefeurt wurde. Tote Piloten hinterlassen keine verdächtigen Gespräche am "Voice Recorder"...

Ich habe zwar keine Beweise, aber ich bin sicher, daß die Russen die Daten der Flugschreiber gesichert haben, und zwar noch bevor diese von den Rebellen an die Briten weiter gegeben wurden. Zeit genug war dafür. Das dürfte der "Royal Flush" in Putins Ärmel sein, welchen er nur im äußersten Notfall ausspielt. (Aber wie gesagt, reine Spekulation, wir werden sehen.)

Und als makabren Abschluß noch das Lied "Christmas at ground zero" von Weired al Yankovic aus dem Jahre 1986, bitte auf den Text achten! https://www.youtube.com/watch?v=s4vDx8jqJ6k Interessant, das "Ground Zero" damals immer mit dem Epizentrum einer Nuklearexplosion verbunden wurde. Parallelen zu 9-11 darf der versierte Hartgelder selbst ziehen ...Ansonsten wünsche ich der HG-Redaktion & Leserschaft trotz allem frohe Weihnachten und ein erfolgreiches neues Jahr 2015!


Neu: 2014-12-18:

Russland-Krise:

[19:38] T-Online: Putin in Rage: "Können die USA denn nicht klar denken?"

Nach etwa zwei Stunden gab Putins Übersetzungstechnik den Geist auf. Entnervt legte er den Ohrstöpsel schließlich zur Seite und beantwortete die auf Englisch gestellte Frage eines BBC-Reporters nach Flügen russischer Kampfjets. "Die USA behaupten, wir wären aggressiv? Können die nicht klar denken?" Nein!

[13:30] War zu erwarten: Putin zur Rubelkrise: "Schuld sind äußere Faktoren"

[13:00] Contra-Magazin: Bereitet China einen Bailout Russlands vor?

Die BRICS-Bande dürften äußerst fest sein. Inzwischen mehren sich die Meldungen, wonach Peking einen Teil seiner Dollar-Bestände auf den Markt werfen könnte um sich so mit Rubel einzudecken. Gleichzeitig würde dies den Dollar ein wenig unter Druck setzen.

Russland braucht eigentlich keinen Bailout. Aber man könnte der Welt demonstrieren, dass es jetzt Russland & China gegen die USA geht.WE.
 

[12:10] Silberjunge: Das Russland-Märchen

[10:30] Stimme Russlands: Die Wirtschaftliche Bewertung Russlands ist Ausdruck eines Finanzkrieges. Die Attacken haben keine Chance

[8:45] DWN: Chaos in Russland: Wenn Putin stürzt, wird es für den Westen teuer

In Berlin und Brüssel werden überraschend Stimmen laut, die auf Distanz zum bisherigen Sanktions-Feuerwerk gehen. Noch werden die Bedenken in den Hinweis verpackt, dass die Sanktionen nicht schuld am Chaos in Russland seien. Doch auch das Feindbild Putin wird relativiert. Es zeigt sich nämlich, dass an Putins Stelle radikale Nationalisten treten würden. Dann müsste die EU einen möglichen Krieg der Ukraine finanzieren und würde durch den Niedergang des russischen Export-Marktes entscheidend geschwächt.

Putin wird nicht stürzen, alle anderen werden stürzen. Das ist so geplant. Putin ist einer von den wirklichen Eliten.WE.

[12:30] Leserkommentar: Wie schon so oft zeigt sich einmal mehr "wie spielen Mau-Mau und Putin Schach"

Putin erwähnte einmal ich kann es leider zeitlich nicht mehr genau einordnen aber es war nach dem Maidan - das man durch die Ukraine ohnehin den einen Auslöser in der Hand halte um die globalen Finanzströme in schwere Turbulenzen zu stürzen ( Crash) ! Man ist aber zu verantwortungsbewusst um dies zu tun ! Seid dem ist viel passiert ... solch versteckte Drohungen könnten nun reale Perspektiven werden . Das dies zu stimmen scheint räumte unlängst ( auch hier auf HG ) die CIA ein, man hatte festgestellt das die Kredite und Verbriefungen ( der Ukraine an Russland) so clever konzipiert seinen das man sie "Spengsätzen" gleichen !!! Dieses Vorgehen beeindruckte so sehr das man es zukünftig kopieren will !

Zu den Konsumgüter schrieb ich Ihnen nach meiner letzten Reise, man hat das Problem eh erkannt ! Alle nur möglichen Hebel wurden nun auf die Umstellung so vieler Waren in die Inlandsproduktion geändert wie möglich ! Diese Dinge brauchen Zeit - teilweise entsteht die entsprechende Industrie oder Handwerk aus dem Nichts ! Man nutzt hier die Krise als Chance .

Zu den Devisen - so ist es !!! Hier haben sie 1000% recht ! Das man trotzdem den verletzlichen Giganten spielt ist auch teil der Öffentlichkeitsarbeit ! Bedenken sie eines ! Putin kennt die Völker des Westens wie seine Westentasche er weiß das derzeit , noch - trotz Massiver Medien-Hetze die meisten Leute Respekt und Verständnis für die Lage Russlands haben . Hier wird gezielt weiter Mitleid erweckt ! Die Leute sollen denken : " was sind das nur für wahnsinnige Politker bei uns . sie provozieren nicht nur einen Krieg mit einer Atommacht sondern stürzen das eh schon bettelarme Volk mittels Handelskrieg ins wirtschaftliche Elend ! Putins Passivität ist also teil seines Pokers . Er wird warten bis zum Höhepunkt der Krise. Das diese Taktik voll aufgeht zeigen die MM die nun schon vorbeugend verkünden lassen " Wir tragen keine Verantwortung an dem Chaos das in Russland ausgebrochen ist " - sehen und verstehen Sie - die angeblichen Gutmenschen Demokratien wollen natürlich nicht für die wirtschaftliche Veredlung schuld sein hier wird ihre PC ihnen zum Strick ( früher hätte man sich damit noch geschmückt wie gut man es geschafft hätte durch Saktionen Druck auszuüben - die Folgen ( einen Staat gezielt wirtschaftlich zu ruinieren ) sind aber heute dem weichen und eher friedliebenden Völker nicht mehr verständlich zu machen - sie werden vom Michel als Aggression verstanden - wir sind nicht mehr in den 70 oder 80igern ) ! So was schickt sich ja nicht für die acht so menschenfreundliche Weltverbesserer - sie ahnen aber das ihr Volk die Schlüsse längst gezogen hat. Die Hohlheit und Verlogenheit der Westwerte wird indes entarnt und diskreditiert - Putin weiß das braucht Zeit und muss einwirken - ich denke er beobachtet das ganze mit Humor .

Nicht vergessen, Putin ist ein Regisseur in diesem Theater, die anderen sind nur Schauspieler.WE.

[15:39] Leser-Anfrage-DE zu Putin:

Woran erkennen Sie, Baron Eichelburg, dass Putin einer aus der Elite ist? Ich meine, man könnte es vermuten.
Was ich dabei nicht verstehe, ist, dass er selbst auf der Bühne auftritt. Würde ein wirklich Elite-Mensch nicht in Deckung bleiben und aus dem Hintergrund die Strippen ziehen?? Wozu geht er das Risiko ein?

[18:00] Das weiss ich von meinen Quellen. Wenn man genau hinschaut, dann sieht man es selbst.WE.

[18:26] Leser-Kommentar-DE zur Frage darüber:

wenn schon, dann muß es "Baron Aichelburg" heißen, also mit "A" am Anfang statt mit "E". Denn bei Eichelburg's "Liebe zur Monarchie" sehe ich einen Zusammenhang mit den "Aichelburg", einem (alten) Adelsgeschlecht ich meine aus Kärnten........ Es könnte sein dass aus dem "A" von Aichelburg irgendwann ein "E" wurde und daraus Eichelburg entstand.......
 

[8:40] DWN: Russland: Die große Inflation hat begonnen

In Russland tätige ausländische Unternehmen erhöhen aufgrund des Rubel-Verfalls ihre Produkt-Preise. So hat der US-Restaurantbetreiber McDonalds den Preis für ein Big Mac um 2,2 Prozent auf 94 Rubel erhöht. Um gegen den weiteren Anstieg der Inflation vorzusorgen, kaufen und verstauen die Russen Lebensmittel.

Wahrscheinlich kommt jetzt in wenigen Tagen die Hyperinflation. Nicht nur stürzt der Rubel ab, auch der Crack-Up-Boom hat voll eingesetzt. Man beachte das Bild von der Wechselstube mit den gigantischen Spannen zwischen Euro An- und Verkauf. Das ist auch ein Zeichen dafür, dass alle aus dem Rubel raus wollen.WE.

PS: jetzt rächt es sich, dass Russland einen Grossteil seiner Konsumgüter importieren muss.
 

[8:15] Gärtner/Kopp: Russischer Exit: Moskau flieht aus dem Dollar

Jetzt steht die Zentralbank vor einem schlimmen Dilemma: Sie könnte die Zinsen weiter anheben und die Konjunktur endgültig abwürgen. Oder sie kann Kapitalkontrollen einführen. Das könnte einen Teil der Kapitalflucht stoppen. Aber die aktuelle Krise würde sich zu einer faustdicken Panik ausweiten.

Russland hat genügend Devisenreserven um einen Rubel-Crash zu verhindern. Aber anscheinend ist dieser gewollt, damit der Crash dem Westen in die Schuhe geschoben werden kann.WE.


Neu: 2014-12-17:

Russland-Sanktionen:

[08:52] DWN: Obama: Neue Sanktionen gegen Russland und Waffen für die Ukraine

US-Präsident Barack Obama dürfte vermutlich noch diese Woche den „Ukraine Freedom Support Act" unterzeichnen. Dann würde die Ukraine schwere Waffen von den USA erhalten. Die Finanzierung der Waffen könnte Kiew mit EU-Steuergeldern gelingen. Russland droht für diesen Fall mit der Entsendung von Truppen in die Ukraine.

Also dieses obskure Vertragswerk auch noch "Freedom Support Act" zu taufen, da gehört schon eine ganze Menge schlechter Geschmack dazu! TB

[11:50] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Das ist ja absolut widerlich, wie sich Europa wieder bereitwillig vergewaltigen lässt.
Fördert seine eigene Destabilisierung durch Handelsausfälle und finanziert einen möglichen Krieg auf eigenem Boden mit Geld, das eh nicht da ist aber sicher gedruckt wird?
Das war in den letzten 100 Jahren alles schon mehrfach da. Fremdgesteuert natürlich. Merkt denn das niemand? Wie sehr muss man sich verarschen lassen bzw. kann man sich selbst noch mehr verarschen?
Und das hat sich dieser Präsidentenaffe und Herr Friedensnobelpreisträger niemals selbst ausgedacht. Auch dieser ist fremdgesteuert. Offensichtlicher geht es nicht mehr.

(2) U(SA)Kraine Freedon Support Act etc. Europa - speziell seit den 1990ern unter der nicht gewaehlten Bruessler-Gang und unter der skrupellosen DDR-Rautenfuehrung in Berlin (inkl.selbstherrlichen mitschwimmenden bayrischen CS-Maaslosen ver-spiegelten Idioten und deren Vorsitzenden, welche besser laengst einige Babypausen einlegen sollten) ist ja nun doch wieder zu der groessten Hure auf dem Planeten verkommen. Ein Wunder wenn die 'laengst die Schnauze voll' - Aufgewachten und AFDs & Pegidas auf den Strassen das Licht der politischen Welt erblicken? Wer ist das Volk? Stand your ground...

[12:55] Silberfan zum Kommentar von 11:50

WE schreibt schön länger, das man sich nicht darüber aufregen soll, was der WESTEN wegen der Ukraine alles an gefährlichen Unsinn anstellt, denn alles ist Theater und dient der eigenen Diskreditierung und damit dem Suizid von USA, EU und Nato u.a.. So lese ich diese Artikel in letzter Zeit und es scheint bald Wirklichkeit zu werden, zumindest wünsche ich mir das sehr. Das die EU unsere Steuergelder dafür verpulvert ist sehr bitter, aber mal ehrlich, wenn wir damit deren eigenen Untergang finanzieren können wir doch voller Vorfreude darauf gar nicht so unglücklich darüber sein und nach dem Crash zählt nicht Euro sondern hartgeld, das muss man auch nicht beim Gollum und EU für Kriege hergeben. So einfach sollte man das sehen und Weihnachten genießen, als sich wegen der jetzt gesteigerten negativ daher kommenden Nachrichten aufzuregen. Gilt als Hinweis auch für den Kommentar auf der Seite "revolutionen" von 11:51

[14:30] Bitte nicht vergessen, hier läuft ein riesiges, absurdes Theater ab, dessen einziger Zweck die Diskrediterung der USA und der EU, sowie der westlichen Politik und Medien ist.WE.


Neu: 2014-12-16:

Allgemeine Themen:

[18:11] zerohedge: "The USDRUB Pair Will Be Discontinued Due To Recent Instability Of The Russian Ruble"

[15:10] BE: Ölpreis kracht weiter - geht Russland pleite?

Angesichts des taumelnden Rubel, dessen Fall selbst durch eine radikale Zinserhöhung nicht gestoppt werden konnte, und dem deutlichen Preisverfall des Ölpreises - Brent fällt heute unter die 60 Dollar - werden Erinnerungen an 1998 wach.


[8:50] Focus: Auf türkischem Boden Erdogan lässt Terror-Drahtzieher Massenmorde planen

Ohne Erdogan geht nichts in der Türkei. Was also sagt es uns, dass islamistische Kämpfer aus der Türkei nach Syrien reisen und Rückkehrer über die Türkei nach Deutschland gelangen? Oder dass ein Terror-Drahtzieher unbehelligt in Istanbul sitzt?

Es ist eindeutig: Erdogan ist eine grössere Marionette im Systemabbruch- und auch Islamabbruch-Theater. Was man wohl gegen ihn in der Hand hat?

[9:00] Leserkommentar-DE:
Gegen Psychopathen wie Erdogan muß man nichts in Händen haben, es genügt vollkommen ihm einen Freibrief der Machtausübung auszustellen und anzudeuten, daß "man" glaubt, er könne Herrscher eines wiedererstandenen Großreichs werden und in die Geschichtsbücher eingehen. Vielleicht noch der Hinweis, daß er dabei keine Hilfe bekommt, aber alles geduldet würde, denn für alle großen Helden gelte: no risk no fun...
Und dann rennt dieser ganz von alleine in die gewünschte Richtung los. Für die Eliten sind "die Türken" dumm, so wie die Saudis. Einfach keine guten Strategen und prestigegeil.

Sicher hat man gegen Erdogan etwas in der Hand, denn man steuert ihn genau. Möglicherweise einfach seine Absetzung bei Bedarf.WE.
 

[12:30] Gelbes Forum: Hamsterkäufe in Russland

[12:15] Chart: Euro - Russischer Rubel

Der Rubel crasht jetzt richtig.

[7:15] DWN: Dramatik in Moskau: Russland erhöht Zinsen mitten in der Nacht auf 17%

Die wirtschaftliche Lage in Moskau hat sich in der Nacht zum Dienstag dramatisch zugespitzt: Die Zentralbank hat den Leitzins in einer spektakulären Entscheidung auf 17 Prozent erhöht. Die Finanzmärkte sehen Anzeichen von Panik. Das Büro des Bürgermeisters von Moskau hat den Verkauf von Waren gegen Dollar für illegal erklärt. Die russische Führung sieht die Gefahr einer Hyperinflation.

Offenbar soll der Rubel jetzt vor dem Dollar crashen und die Schuld dafür wird den USA angelastet. So kann man das sehen.WE.

[8:30] Leserkommentar-DE:
der russische Rubel hat alleine heute weitere 13 % an Wert verloren.
Habe heute mit unserem russischen Vertriebspartnern in Moskau telefoniert.
Die Wirtschaft dort kommt nahezu zum Erliegen. Viele Unternehmern möchten momentan aufgrund der aktuellen Situation keine ausstehenden Rechnungen bezahlen. Man erwartet ein grösseres Ereignis. Kommt der schwarze Schwan aus Russland ?

Ja, das ist möglich, siehe den blauen Kommentar oben.WE.

[9:30] Der Schrauber:
Das kann in der Tat der schwarze Schwan sein, durch den die Dinge ins Rollen kommen.
Die Frage ist, wie weit das von Putin sogar erwünscht und kontrolliert wird, hat RU doch enorme Mengen Gold gekauft und fährt Richtung Goldrubel und Währungsverbund mit CN Yuan, die auch unglaubliche Goldmengen angesammelt haben und ebenfalls mindestens eine Teildeckung anstreben.
Gezieltes Schicken des Rubel in die Hyperinflation? Danach CN und RU mit Währungsverbund und Golddeckung, was die übrigen Papierwährungen bedroht?
Denn der Rubel in seiner alten Form ist gerade in die Hyperinflation eingestiegen, das ist das Zucken beim Reanimationsversuch, was jetzt noch kommt.
Da der Rubel auch noch von der FED abhängt, also lt. russischem Gesetz nicht völlig unabhängig ist, wäre das auch der endgültige Ausstieg aus dem FED kontrollierten Währungsgefüge in die Eigenständigkeit.

Den Verlust der Massenvermögen hängt man dann der EU und den USA an.

[9:40] Leserkommentar: Rubelcrash:

das mit dem Rubelcrash könnte wie folgt ausgehen: sobald sich der Rubel in einer Hyperinflation auflöst führt Putin eine Währungsreform durch und führt einen goldgedeckten Rubel ein. Gleichzeitig wird bekanntgegeben, daß nur noch neue Rubel oder Gold für Energielieferungen akzeptiert werden. Was würde dann wohl passieren? Die im Siegesrausch besoffenen westlichen Politiker und Banker würden den Schuß erstmal überhören, um dann langsam festzustellen, daß der Petrodollar Geschichte ist, ein neuer Goldstandard defakto eingeführt und die USA hätten die Kontrolle über das Weltwährungssystem verloren. Schach matt.
Den alten Rubel mit Gold zu decken dürfte nicht gut ausgehen, solange westliche Bankster Anleihen und Optionen in ihm halten, also muß er erst wertlos werden.

Vermutlich ist der Gold- und Silberrubel schon geprägt.

[14:00] Leserkommentar-IT:
Letzte Gelegenheit von der Russlandsituation zu lernen: So mancher Russe hätte jetzt lieber Gold, als Rubel. Morgen trifft es den Euro und dann ist es zu spät in EM zu gehen.

Ukraine:

[08:20] Leserzuschrift zu Das Reformpaket der Ukraine – eine importierte Regierung macht's möglich!

aus meiner Sicht ein must read Artikel über die Sparmaßnahmen in der Ukraine und Auswirkungen. Von einem Tag auf den anderen auf dem Status eines afrikanischen 3. Weltlandes - und die perfekte Beschreibung, wie es auch nur Ansatzsweise nach dem Crash bei uns aussehen wird!

So geht es eben in einem Pleiteland zu. Wenn der wirkliche Staatsbankrott kommt, wird überall noch viel brutaler gespart werden müssen.WE.


Neu: 2014-12-15:

Allgemeine Themen:

[16:00] Leserzuschrift: Analyse von deagle.com:

Ich habe mir anlässlich der vergangenen Diskussion die Mühe gemacht und eine Excel-Tabelle erstellt, wo alle Staaten nach Kontinent sortiert, aufgelistet sind.
Zudem kann man über die Filterfunktion nach absoluter und prozentualer Bevölkerungsveränderung sortieren.

http://www4.zippyshare.com/v/53122364/file.html

Ich möchte dies wie folgt kommentieren.

Europa:
Auffällig ist, dass West-, Süd- und Nordeuropa drastisch an Bevölkerung verlieren. Mittel- und Osteuropa kommen da deutlich besser weg mit Deutschland bzw. dem künftigen deutschsprachigen Kaiserreich als vermutlich neues starkes Wirtschaftszentrum.
Die Türkei gewinnt 8 Mio. hinzu, möglicherweise auch aufgrund von Aufnahme von vertriebenen Türken aus Europa.

Asien gewinnt an Bevölkerung hinzu, auch die großen Länder China und Indien. Ich vermute das ist nur möglich, wenn China nach dem Crash die Einkind-Politik abschafft, da dieses Land sonst total vergreisen würde. Der Großteil der Chinesen lebt im Hinterland und sind Bauern, Hungertote wird es daher vermehrt in den industrialisierten Küstengroßstädten geben.
In Indien ist die Bevölkerung im Durchschnitt jünger, was evtl. erklärt, dass diese Bevölkerung den Crash besser überstehen kann.

In Afrika gibt es je nach Staat Zugewinne und Verluste, Tunesien und Marokko gewinnen ggf. dewegen hinzu, da sie Vertriebene aus Europa aufnehmen müssen.

Der totale Verlierer ist Nordamerika. Die USA und Kanada verlieren dramatisch. Es scheint also wirklich gewollt zu sein, das Zentrum der alten westlichen Welt quasi zu zerstören. Wie V berichtet hat, soll es ja eine Machtverschiebung nach Osten geben. Das sieht man an diesen Zahlen hier sehr deutlich.

Fazit:
Alles was Amerika erschaffen und weltweit etabliert hat, wird also abgeschafft: ungedecktes Geld, den US-Dollar als Weltwährung, Finanzkasinokapitalismus, Sozialismus, Militarismus, Feminismus, Ökowahn, Fastfood etc. Die Welt dreht sich um 180° und der neue Weltwirtschaftsmotor befindet sich dann in Eurasien.

Die Weltbevölkerung insgesamt schrumpft nur unwesentlich um 2,4 Prozent.
Die Eliten, die sich eine Welt mit nur 500 Mio. Menschen wünschen (siehe Guidestones), konnten sich offensichtlich nicht durchsetzen.

Vielen Dank für die Analyse.
 

[12:56] Leser-Kommentar-DE zur Abe-Wahl in Japan:

Bleiben Sie ruhig, niemand nimmt hier die beiden großen Parteien wirklich ernst. Die Wahlbeteiligung war offiziell bei 52%. Bei uns in der Präfektur 47,3%. 50% der Japaner beteiligen sich also nicht an ihrer prognostizierten Lemming-Aktion, die anderen 50% mussten wegen Staatsdienst und staatlichen Firmenbeteiligungen wählen gehen, sonst wäre es ausgegangen wie bei den letzten Gouverneurswahlen, wo die Wahlbeteiligung bei max. 38% lag.

Die beiden großen Parteien haben weder Rückhalt in der Bevölkerung noch 'lemmingt' man ihnen hinterher. Man braut hier sein eigenes Familiensüppchen und kümmert sich nicht um die Politiker. Die Grundwahlsubstanz aus der Bevölkerung, die wählen gehen muss, wegen Staatsdienst etc., siehe oben, Parteimitgliedern und Anhängern beträgt so etwa 40%. Nicht weiter interessant.


Neu: 2014-12-14:

Allgemeine Themen:

[18:00] Leserzuschrift-DE zu Wahl in Japan Abe holt absolute Mehrheit

Die Japaner sind noch hirntoter als die Mehrheit der Europäer. Wie Lemminge werden sie Abe über die Klippe folgen, in guter alter Kamikaze-Haltung. Könnte ein guter Anschauungsunterricht werden, für das, was uns auch noch blüht."

Die haben auch schon zu lange eine Demokratie.

MH17/MH370:

[13:50] Silberfan zu Suche nach Flug MH370 dürfte im Kerngebiet bis Mai dauern

MH370 - damit man es nicht vergisst wird das Thema warm gehalten - Wenn aber bald der Flugzeugterror beginnt kann man die Suche einstellen und andere Themen werden durchgetrieben, wie u.a. wer MH370 entführt hat und zu welchem Zweck - dem islamischer Terror.

Lange muss man das Thema nicht mehr aufwärmen, denn MH370 dürfte zu Weihnachten zum Terrorflug über New York erscheinen. Das wird dann "mind blowing".WE.


Neu: 2014-12-13:

Russland-Sanktionen:

[13:20] EU-Affen am Werk: EU beschließt neue Sanktionen gegen Krim

[9:00] RIA: Regierungssprecher: USA werden Druck auf Russland jeden Tag verstärken

Das Theater geht so lange, bis Russland und China die USA plötzlich pleite gehen lassen.


Neu: 2014-12-12:

Allgemeine Themen:

[18:45] Die Russen flüchten aus dem Rubel: Russlands Inflation: Rubel-Absturz löst Hamsterkäufe und Run auf Geldautomaten aus

Russland-Sanktionen:

[08:33] RIA: Obama zügelt seine Sanktionspolitik gegen Russland


Neu: 2014-12-10:

Allgemeine Themen:

[17:00] SD: Game over, Japan

[15:00] Presse: Medwedew: Sanktionen kosten EU-Wirtschaft 90 Milliarden Euro

Seine Landsleute fordert der russische Ministerpräsident auf, Rubel-Ersparnisse nicht in andere Währungen umzutauschen. Die nationale Währung sei derzeit "unterbewertet".

Also hat die Flucht aus dem Rubel eingesetzt.

MH17/MH370:

[11:21] Epoch Times: US-Experte über MH370: Russen könnten MH370 nach Kasachstan entführt haben

Befindet sich MH370 etwa in Kasachstan? Der amerikanische Experte Jeff Wise hat einen neuen Ansatz zum Verschwinden von Flug MH370 vorgebracht - allerdings einen sehr US-konformen. Basierend auf die Annahme, dass nur große, technisch top-ausgerüstete Weltmächte das Flugzeug spurlos verschwinden lassen konnten, stützt er sein Entführungsszenario. Nach Wise Behauptung soll der Flug von den Russen nach Kasachstan entführt worden sein, sozusagen als Ablenkungsmanöver von der Übernahme der Krim.

[12:08] Der Silberfuchs zum Artikel:

Dieser Artikel sollte vielleicht besser unter Propaganda einsortiert werden. Diese amerikanischen Deppen unterscheiden nicht zwischen Kasachstan und Russland! Was denn nun, wer denn nun??? Die Russen oder die Kasachen...? Soweit mir bekannt ist Kasachstan eine (unabhängige) Republik weltweit bekannt durch ihre hochleistungsfähige Mikroelektronik und ihren Präzisionswerkzeugmaschinenbau. Aber in einem Punkte gebe ichdem Propagandisten Recht: MH370 konnte nur von einer technisch hoch gerüsteten Nation entführt worden sein ... und wieso eigentlich "entführt" - ich dachte immer, es sei spurlos verschwunden??? Der ganze Text stinkt wie vergammelte Butter.

[13:40] Wieder einmal wird das Thema medial wach gehalten, nur um das geht es.WE.


Neu: 2014-12-09:

Russland-Sanktionen:

[07:42] etfdaily: Plummeting Oil Prices Are Indeed An Economic Weapon Against Russia

Der fallende Ölprei hat aber mehrere Geschädigte, nicht nur Rusland. Auch die USA könntne darunter leiden. Zum einen kommen wir an die Fracking-Break-Even-Preisebene, zum anderen kann man mit niedrigem Ölpreis nur mehr schlecht die Inflationsrisiken exportieren und der Investitionszyklus im weltweiten Ölgechäft könnte auch empfindlich gestört werden. TB

[10:02] Leserkommentar-DE:

mit diesem Ölpreispoker sind die Amis All-In gegangen und hoffen wohl ihre Frackingindustrie irgendwie drüberzubringen. Irgendwelche "Experten" erwarten ja die Pleite Russlands schon bald, sie dürften sich aber täuschen. Der erste Kollateralschaden wird meiner Einschätzung nach bereits 2015 Venezuela sein. Das vom dem sozialistischen Träumer und selbsternannten Nachfolger Simon Bolivars, Hugo Chavez heruntergewirtschaftete und an seinen ihm einzig in Unfähigkeit überlegenen Nachfolger Maduro übergebene Land ist de facto bei 100 $ Ölpreis schon pleite. Dann wird es aber spannend, denn die Amis werden ihren IWF los schicken um Kredite gegen die Privatisierung der venezolanischen Ölindustrie zu bringen. Was aber, wenn die von den BRICS im Juli gegründeten Alternativen zu IWF und Weltbank zu diesem Zeitpunkt einatzfähig sind und den Westen ausboten? Dann würde das Ölpreisdumping zu einem gigantischen Bummerang für die Wallstreet und die USA werden, da die ganze Welt sieht, daß der Westen die Kontrolle nicht mehr hat. Nach dem was Putin die letzte Zeit so an klugen Schachzügen gezeigt hat, wie die Spaltkeile die er einen nach dem anderen in die EU treibt, halte ich solch ein Szenario für durchaus möglich und die BRICS haben auch das nötige Kleingeld dazu. Zusätzlich winken gute Geschäfte in der Modernisierung der durch die Sozialisten verkommen venezolanische Ölindustrie für russische und chinesische Unternehmen.


Neu: 2014-12-07:

Allgemeine Themen:

[10:03] DWN: Das Pentagon staunt: Amerikaner wollen Putins Ukraine-Taktik kopieren

Mit einem komplexen juristischen System hat Russland so viele Fallstricke bei ukrainischen Staatsanleihen eingebaut, dass Moskau mehrfach Insolvenzen in der Ukraine auslösen kann. Diese Taktik ist so effektiv, dass sogar die FT aberkennend über Putins Völkerrechts-Juristen urteilt. Das Pentagon ist beeindruckt und will die russische Taktik künftig selbst im geopolitischen Wettstreit einsetzen, um Staaten unter Druck zu setzen.

Putin schlägt die Ami in deren eigener Domäne: Rechtspositivismus im Geldwesen! TB

[13:14] Der Bondaffe dazu:

Ich höre zum ersten Mal von diesen "Sprengfallen-Anleihen" und darf sagen ich bin schwer beeindruckt. Waren der Schwarze Mann im Weißen Haus und sein Goldman-Jungs im hypnotischen Tiefschlaf weil sie diese Hintertür nicht gemerkt haben? Wie immer kommt es auf das Kleingedruckte an und wo dieses Kleingedruckte wirksam ist. Clever gestrickt (von den Anleihebedingungsschreibern) die Wirksamkeit dessen über ganz Europa zu verteilen und ebenso die Gerichtsbarkeit. Und alles zu Gunsten der russischen Inhaber der Papiere. Die Amerikaner sind überrascht und ebenso tief verletzt. Die Wonderboys der Wallstreet stehen als Nadelstreifennieten in den Dark Rooms ihrer Herrschaftstürme in Schockstarre herum. Trotzdem, davon wird die Lage wie immer nicht besser. Das Beispiel wird Schule machen und in Zukunft wird man wohl jede Anleihe mit solchen Konstruktionen versehen können. Und der Investor müßte prüfen ob sich im Kleingedruckten Ungemach verbirgt. Das wird wieder ein Riesengeschäft, ich sehe die Ratingagenturen langgezogen lächeln. Es herrscht Krieg - ganz offensichtlich - und im Krieg ist jedes Mittel Recht. Ich denke, die Haager Landkriegsordnung greift im "Krieg der Anleihen" nicht, deshalb toben sich die Herrschaften zuerst auf dem Schlachtfeld der Kriegsfinanzierungen aus. Zum Kriegspielen braucht man Geld. Es braucht auch keiner sagen die Deutschen würden nicht mitspielen, denn letztendlich sind es wieder mal die Deutschen, die über den Irrweg EU die ukrainischen Schulden bezahlen. Mit alten D-Mark wären wir fein raus und müßten keinen Pfennig bezahlen, über das Kontrukt "EURO" bezahlen wir jeden Schwachsinn, der in den machtlüsternen, verspinnwebten Brüsseler Denkstuben ausgeheckt wird. Es wird in die Richtung gehen, zuerst die ukrainische Währung Hrywnja crashen zu lassen. Was passiert dann? Ich sehe nur, das die Lage so verstrickt ist, das man nicht mehr aufhören kann. Das will auch keiner der Beteiligten. Die "Sprengfallen-Anleihen" (allein schon der Begriff "Sprengfalle" spricht Bände) sind nur ein kleiner Teil des Drehbuchs. Alles wird weiter eskalieren, sozusagen vor unserer eigenen Haustür, aber weit genug weg vor der Haustür des Schwarzen Mannes im Weißen Haus. Und nebenbei: Wenn die Amerikaner "etwas kopieren" gibt es immer beachtliche Kollateralschäden.

[18:04] Der Silberfuchs zu Putins Geheimwaffe:

Und ich muss schon sagen, dass mich die Sprengfallenanleihen des Herrn Putin nicht verwundern oder beeindrucken. Überrascht bin ich über das infantile Erstaunen der amerigaunerischen Bankiers und der dortigen Politkasper. Sind nicht ALLE Staatsanleihen heutzutage irgendwie ein bisschen (eher mehr) Sprengfallen? Und haben nicht die EZB, die BuBa, Geschäftsbanken und Versicherungen die Keller voll mit diesen finanziellen Massenvernichtungswaffen? Am Ende werden sie ALLE abzuschreiben sein und mehr Opfer hinterlassen als jeder heiße Krieg zuvor. Alarmstufe rot, wenn die Zinsen innerhalb von Stunden um mehrere Prozentpunkte steigen. Dieser Knall wird dem Urknall in nichts nachstehen.

[19:24] Der Bondaffe zum Silberfuchs:

Lieber Silberfuchs, einen Bogen zwischen den "Sprengfallen-Anleihen" und den "finanziellen Massenvernichtungswaffen" zu spannen ist eine geniale Idee. Man sieht genau, auf welchem Terrain man sich bewegt. Heutzutage begibt man keine "Kriegsanleihen" mehr, heutzutage versteckt man eine "Option" im Kleingedruckten. Das kommt dann auf dasselbe hinaus. Diese "Sprengfallen-Anleihen" kann man aber mit etwas anderem gleichsetzen, sie sind nichts anders als sogenannte lumpige "Zertifikate", die sich unter dem Begriff "Anleihe" tarnen. Somit wäre der Begriff "Sprengfallen-Zertifikat" am ehesten zutreffend. Fragt sich nur, welches Konsortium diese Zertifikate emittiert hat? Wahrscheinlich doch ein paar Nadelgestreifte, die auf einen Ausfall der Anleihen gewettet haben. Dann verdienen sie doppelt. Solche Zertifikate waren immer schon beliebte Geldabsauger. Als Anleihe getarnt, waren sie mit allerlei möglichen Kombinationen aus Calls und Puts auf Aktien, Anleihen, Devisen, Rohstoffen, Zinsspreads usw usf ausgestattet. Die hat man dann dem nichtsahnenden Publikum unter dem Argument einer höheren Verzinsung verkauft. Niemand konnte die Details wirklich beurteilen, schon allein durch die Kombinationsmöglichkeiten waren Ausfälle durchaus vorhersehbar. Diese Zertifikate trugen auch klingende Namen um diese besser verkaufen zu können, das Risiko hat der Kunde getragen, der Emittent das ganze Geld eingesackt. Und ich rede hier vom kleinen Kunden, Landesbanken und genossenschaftliche Zentralbanken haben hier über ihre Sparkassen und Raiffeisenbanken gut verkaufen lassen. Was sich aber noch niemand so richtig getraut hat und offen ausgesprochen hat was die Kombination aus Anleihe und Herbeiführen eines Ausfalls derselbigen aufgrund eines Kriegsereignisses. Das war die eingebaute "Sicherungs-Kriegsoption" im "Sprengfallen-Zertifikat" der Ukraine.


Neu: 2014-12-05:

[09:03] fortruss: Grandmaster Putin's Golden Trap

Accusations of the West towards Putin traditionally are based on the fact that he worked in the KGB. And therefore he is a cruel and immoral person. Putin is blamed for everything. But nobody ever accused Putin of lack of intelligence.


Neu: 2014-12-04:

Allgemeine Themen:

[12:15] Rede zur Lage der Nation: Putin: "Krim ist heilig wie der Tempelberg"

Kemlchef Wladimir Putin hat das Eingreifen Russlands in der Ukraine-Krise gegen massive Kritik aus dem Westen verteidigt. Russland werde sich nicht einer Unterwerfungspolitik des Westens beugen, sagte Putin bei seiner Rede an die Nation im Kreml

Meine Quellen sagen: passt auf das auf, was Putin sagt und tut. Hier stärkt er den Nationalismus.WE.

[13:20] Der Schrauber: In der Tat, er erklärt in einem Satz, worum es geht und das soll den wunden Punkt des Westens treffen:

"Für viele europäische Länder sei der Begriff Nationalstolz unbedeutend geworden. "Für Russland ist Staatshoheit aber eine Bedingung für seine Existenz."
Wir legen auf unsere staatliche Souveränität und Nationalgefühl Wert, Ihr dagegen löst Eure Nationen auf und habt keinen Stolz mehr.
Volltreffer ins Herz nicht nur nationalistischer Parteiler, sondern der Mehrheit der Bürger Europas!
Damit schadet er sehr geschickt der politischen Klasse.

Aber noch ein Punkt ist beachtenswert:
" Russland wird sich nicht vor der Unterwerfungspolitik des Westens beugen". Kaum verschleiert drohte er dem Westen. "Unsere Armee ist höflich, aber stark." Es sei "nicht möglich, Russland militärisch zu besiegen"."
Das ist eine ganz klare Antwort auf Obamas "Fast-Kriegserklärung":
Treibt es nicht zuweit, wir wehren uns und haben keine Angst vor einem Krieg. Eine sehr klare Aussage: Wir behalten unseren Nationalstolz und unsere Souveränität und werden diese notfalls verteidigen.
Nur Europathen und Anhänger eines Einheitsstaates dürften das verurteilen, nochmals schadet er der politischen Klasse und wird überwiegend Zustimmung ernten.
Gewissermaßen zwei zukünftige Paradigmen: Der Zug geht wieder Richtung Nationalstaat und dieser wird verteidigt.

Putin ist ein Regisseur, unsere Politiker sind nur Schauspieler.

[14:20] Leser-Kommentar-DE zur Putin-Rede:

Was mich sehr überrascht, ist die inhaltliche Nähe zu Alexander Dugin, als hätte dieser Teile der Rede Putins geschrieben. Ähnliches schreibt Dugin auch in seinem Buch "Die Vierte Politische Theorie". Ich habe bisher ungefähr die Hälfte gelesen, und es haut mich um. Man schaue sich auch die auf der Titelseite dieses Buches verwendete Symbolik an: ein aus Flammen emporsteigender Phönix, der einen nach außen gerichtete Pfeile umgebenden Ring hält. Alexander Dugin halte ich als" spiritus mentor" (kleines Wortspiel) für das zukünftige Russland ähnlich wichtig wie Zbigniew Brzezinski für die vergangenen USA. Ich glaube, dass Putin nur der sichtbare Teil von einer größeren, mächtigen und vor allem homogenen Gruppe ist. Es sei auch erinnert, dass Dugin im März 2013 in einem Interview vorgeschlagen hat, dass "Rusland Europa erobern muss". Überhaupt sind die Videos zu Alexander Dugin interessant, die auf youtube zu finden sind.

[20:00] Ja, der Vergleich zwischen Zbig und Dugin ist sehr gut, Dugin ist Putins Haus-Intellektueller und wahrscheinlich nicht nur von Putin.WE.


Neu: 2014-12-03:

Allgemeine Themen:

[14.15] Es sind aber noch ausreichend Reserven vorhanden: Rubel-Absturz! Russland zu Notverkäufen gezwungen

[13:03] DWN: Ukraine meldet Atomunfall im Osten

Im Südosten der Ukraine hat sich ein Atomunfall ereignet. Das teilte Premier Jazenjuk mit. In der Anlage soll der Strom ausgefallen sein.

Jetzt beginnen also die grossflächigen Stromausfälle.


Neu: 2014-12-02:

Russland-Sanktionen:

[18:51] DWN: USA drängen EU zu schärferen Sanktionen gegen Russland

... und erwägen zugleich, den Handel mit Rusland auszubauen. Und unsere Erfüllungsgehilfe-Kasperln fallen wieder drauf rein! TB

MH17/MH370:

[12:45] Shortnews: Russische Doku behauptet, MH17-Abschießer identifiziert zu haben

In der Doku wird dargestellt, dass sich ein Pilot der 299ten Fliegerstaffel mit einer SU-25 am 17. Juli in der Luft befand.

Bei dem beschuldigten Piloten handelt es sich um den Oberstleutnant Dmytro Yakatsuts, der sich seit 18. Juli 2014 in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufhält.

Eine ukrainische Flugleiterin reiste am 18. Juli ebenfalls unerwarteter Weise in die VAE und kam seither nicht mehr

Gleich am nächsten Tag sind die beiden abgereist. Die Ukraine war also "Handlanger" bei diesem Abschuss, der von "höheren Mächten" organisiert wurde.WE.
 

[12:30] Epochtimes: Neue Nahrung für Entführungsthese Pilot bestätigt: Malaysia Airlines MH 370 war fernsteuerbar

Zur Malaysia Airlines MH370 hat sich ein neuer Experte gemeldet: Der Boeing Pilot Byron Bailey bestätigte in einem Editorial des Daily Telegraph indirekt die Fernsteuerbarkeit der Maschine und dass die Kursänderung von MH 370 eine absichtliche Aktion gewesen sein muss.

Wieder etwas mehr lässt man raus und man hält das Thema gleichzeitig wach. Dieses Flugzeug wird daher einmal als Terror-Flugzeug auftauchen, vermutlich mit einer pakistanischen Atombombe an Bord, darüber wurde gestern geschrieben.WE.


Neu: 2014-12-01:

Allgemeine Themen:

[18:10] DWN: Rubel stürzt auf tiefsten Stand seit der Staatskrise von 1998

Aufgrund des fallenden Ölpreises hat der Rubel am Montag seine größte Abwertung seit der Währungskrise im Jahr 1998 erlebt. Am Vormittag verlor der Rubel gegenüber dem US-Dollar um neun Prozent an Wert und lag bei 53,91. Im Laufe des Nachmittags erholte sich die Währung etwas und ein US-Dollar kostete 52,3 Rubel.

Da ist ein Wirtschaftskrieg gegen Russland im Gange. Da wird Russland wohl bald mit dem westlichen Finanzsystem schluss machen müssen, oder? Steht es so im "Drehbuch"?WE.
 

[15:20] Krieg mit anderen Mitteln gegen Russland: Warum Putin den Kalten Krieg gewinnt?

MH17:

[10:07] Kopp: Wurde Malaysia von der Untersuchung des MH17-Absturzes ausgeschlossen, weil es sich weigerte, mit dem Finger auf Russland zu zeigen?

Wie malaysische Medien berichten, wurde gerade das Land, unter dessen Flagge das abgeschossene Passagierflugzeug MH17 flog, in dem sich zahlreiche malaysische Bürger befanden und das von einer malaysischen Crew geflogen wurde, aufgrund seiner politischen Neutralität von den Ermittlungen ausgeschlossen.


Neu: 2014-11-29:

Allgemeine Themen:

[14:45] Wann kommt sie zu uns? Pest erreicht Hauptstadt Madagaskars


Neu: 2014-11-28:

Allgemeine Themen:

[20:39] Presse: Setschin: „Die Vereinigten Staaten haben nur noch zehn Jahre“

Rosneft-Chef Igor Setschin gilt als zweitmächtigster Mann hinter Putin. Was er von der Opec, den USA und den Sanktionen hält, erzählt er im Interview mit der „Presse“.

[8:45] Spiegel: Türkischer Präsident Erdogan über den Westen: "Sie wollen uns tot sehen"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigt den Westen, er wolle nur das Geld der Muslime. "Glaubt mir, sie mögen uns nicht". Seinen Kritikern attestiert er psychische Probleme.

Dazu hat er viel beigetragen. Die psychischen Probleme hat er selbst.


Neu: 2014-11-24:

Allgemeine Themen:

[14:50] Ukrainisches Eigentum wird enteignet: Wirtschaft bricht ein: Russland verstaatlicht Unternehmen auf der Krim

[13:32] Spiegel: Erdogan hält Gleichberechtigung für unnatürlich

Recep Tayyip Erdogan hält die Gleichberechtigung von Mann und Frau für keine gute Idee. "Man kann Frauen und Männer nicht gleichstellen. Das ist gegen die Natur", sagte der türkische Präsident in einer Rede vor dem Frauenverband Kadem in Istanbul, wie mehrere türkische Zeitungen übereinstimmend berichten.

[18:10] Leserkommentar-DE: hahaha, guter Mann der Sultan. Hat sich Fatima Killerwarze schon empört ??

Nein, natürlich nicht, Empörung gibt es nur bei Deutschen, nicht ihren Hengsten.

[18:30] Der Schrauber:
Stimmt genau! Vor schon einiger Zeit hatten wir Links zu Bildern von einer Islamkonferenz im Iran, wo auch die Killerwarze durch Anwesenheit
beschämte: Mit Kopftuch und allem was dazugehört.
http://www.pi-news.net/2010/11/dieter-graumann-zur-iran-reise-von-claudia-roth/

Ist sie schon konvertiert?
 

[12:51] Geolitico: Putin gegen die US-Weltordnung

Im Streit im die Ukraine geht es um  wirtschaftliche Dominanz, die sich weltweit manifestieren und bis an die Grenzen Russlands reichen soll. Was ist Putins Plan?

[13:50] Das sind nur weitere Szenen aus dem Systemabbruch-Theater, das der politischen Klasse im Westen zumindest den politischen Kopf kosten wird.WE.
 

[08:40] Voltairenet: Washingtons neues Feindbild: Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán

Ungarn und sein populistischer Ministerpräsident Viktor Orbán sind ins Fadenkreuz der Washingtoner politischen Elite geraten. Und welche Sünde hat er begangen? Er unterwirft sich nicht dem Diktat der Brüsseler EU-Kommission, wenn er versucht, eine nationale Identität für Ungarn zu definieren.

MH17:

[18:31] Leser-Zuschrift-DE zum Zusammenhang zwischen NL-Gold-Repatriierung und MH17:

angesichts der Tatsache, daß das kleine unbedeutende Holland bei dem Thema erfolgreicher ist als Deutschland geht mir ein Gedanke nicht aus dem Kopf: könnte es sein, daß die Holländer einen Deal gemacht haben: bezüglich MH17 den Mund halten und dafür das Gold aus den USA bekommen?

Mehrere unserer Leser haben diesen Zusammenhang hergestellt, deshalb poste ich diese Zuschrift. Hartgeld-Position zu diesem Thema. It eine zulässige Theorie, mehr aber nicht! TB


[14:30] MMnews: MH17: die dreckigen Lügen des Westens

[14:30] Focus: Privatermittler zu MH17: "Haben Beweise, dass die BND-Theorie stinkt"

Josef Resch nennt die BND-Theorie zum Absturz von MH17 einen "Schmarrn". Der Privatermittler sucht Informanten, die belegen können, wie die Aufklärungsarbeit von staatlicher Seite behindert wurde. Dafür ist eine fürstliche Belohnung ausgesetzt, die auf 47 Millionen Dollar aufgestockt wurde.

Noch gibt es keine richtigen Ergebnisse.


Neu: 2014-11-23:

Russland-Sanktionen:

[8:20] DWN: Lawrow: Der Westen will mit den Sanktionen Putin stürzen

Der russische Außenminister Lawrow sieht hinter den Sanktionen der USA und der EU das Bestreben des Westens, einen „Regimewechsel" in Moskau herbeizuführen. Lawrow sieht Parallelen zum Vorgehen gegen den Iran und Nordkorea. Russland fürchtet eine von den westlichen Geheimdiensten gesteuerte Destabilisierung des Landes.

Russische Urängste tauchen wieder auf, dabei ist alles nur eine Szene aus dem Systemabbruch-Theater.WE.


Neu: 2014-11-22:

Allgemeine Themen:

[18:15] Der Jurist zu Die Pest wütet auf Madagaskar - schon 40 Tote

Cheffe, Sie sind unheimlich.
Genau das haben Ihre Quellen doch vor einiger Zeit angekündigt.

Ich denke, das mit der Pest hat V angekündigt. Meine Quellen sprechen allgemein von Seuchen. Aber die Pest nach Europa zu bringen, ist schwieriger als Ebola.WE.
 

[14:30] Staatsstreich.at: Deagel oder der Untergang des Abendlandes im Computermodell

[19:00] Leserkommentar-DE:
Ich selbst bin wohl nicht der einzige der mal einige Stunden investiert hat das Muster hinter dem Block der das laut Deagel zusammen bicht bis 2025 zu ergründen ! Ich kann ich aber bestätigen wie ja auch gestern schon das ich zu haargenau der gleichen Analyse gekommen bin ! Besonderst auffällig wird dies bei 100% Marionetten Staaten der USA wie z.B. Saudi Arabien ... es zieht sich aber wie ein roter Faden durch ALLE die derweil an USA Fäden hängen bekommen einen Zusammenbruch prognostiziert. Auch jede die nur existieren durch Schutzmächte wie NATO oder USA... Beispiel Israel ...

Ein untergehendes Imperium nimmt offenbar seine Vasallen mit.

[19.15] Leserkommentar-FR:
In Italien und Frankreich schrumpft auch ganz schoen die Bevoelkerung, was mich auch nicht wundert. Deutschland bleibt trotzdem unglaubwuerdig und man hat Deutschland fast ganz ausgespart, aus welchen Gruenden auch immer. Deutschlands Bevoelkerung wird auch massiv schrumpfen, wenn auch nicht so stark wie in Italien und Frankreich.

Was mich irritiert ist, dass in manchen Staaten der 3. Welt die Bevölkerungszahl noch steigt. Wenn die nicht mehr expotieren und importieren können, ist es dort auch aus.WE.
 

[11:00] DWN: US-Vize Biden in Kiew: „Russland wird einen hohen Preis zahlen“

US-Vizepräsident Joe Biden droht Russland mit der Isolation in der Weltgemeinschaft. Die Russen müssten endlich die Lage in der Ukraine stabilisieren, sonst müssten sie eine hohen Preis zahlen.

Diesen Preis werden die USA zahlen, denn Bidens Imperium wird gerade abgewrackt. weiss er das?WE.


Neu: 2014-11-21:

Allgemeine Themen:

[09:08] DWN: Putin will sich gegen „bunte“ Revolution in Russland wappnen

Russlands Präsident Wladimir Putin will sich gegen mögliche Aufstände wappnen. Er sagte, Extremismus werde als geopolitisches Mittel verwendet, um Staaten zu destabilisieren. Putin fürchtet, ohne das auszusprechen, das ausländische Geheimdienste die kritische wirtschaftliche Lage der russischen Bevölkerung nutzen könnten, um die Regierung zu stürzen.

[08:30] Finanzen: Merkel: Dauerhafte Sicherheit in Europa nur mit Russland möglich

Wenige Tage nach ihrer harschen Kreml-Kritik hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Moskau die Hand wieder ausgestreckt. Deutschland sei bewusst, dass die Sicherheit in Europa mittel- und langfristig nur "mit Russland" sichergestellt werden könne, sagte Merkel bei Feierlichkeiten zur deutsch-polnischen Versöhnung am Donnerstag in Kreisau (Krzyzowa). Der Dialog mit Russland bleibe notwendig, und die Sanktionen der EU seien "kein Selbstzweck", fügte die Kanzlerin hinzu.

MH17/370:

[14:30] Mordfall MH17 - Hinweise auf die Täter - Peter Haisenko bei SteinZeit

[09:02] Kopp: Niederländische Regierung verweigert Auskunft zu »Geheimabsprache« bei MH17-Untersuchung

Die niederländische Regierung weigert sich, Einzelheiten des Geheimpakts der Ermittler offenzulegen, die den Absturz von Flug MH17 untersuchen. Solange die Teilnehmer, zu denen auch die Ukraine gehört, eine Veröffentlichung der Informationen ablehnen, bleiben die Informationen geheim, hieß es zur Begründung.


Neu: 2014-11-20:

Russland-Sanktionen:

[9:15] RT: US-Vizepräsident Joe Biden spricht Klartext: “Wir haben Europa zu den Russlandsanktionen gezwungen”

US-Vize Präsident Joe Biden sprach in einer Rede am 3. Oktober vor Studenten der Harvard-Universität Klartext und zeigte, was er wirklich von seinen "europäischen Verbündeten" hält. Nämlich nichts.

Vasallen-Politiker haben einfach zu gehorchen, auch wenn das bei den Vasallen-Völkern schlecht ankommt. Alles läuft nach Plan.WE.


Neu: 2014-11-19:

Allgemeine Themen:

[19:20] Freeman: Russland erlaubt den Bürgern das Tragen von Waffen

[20:10] Leserkommentar-AT:
Lt.Ard erlaubt auch Israel ab heute das Tragen von Kurzwaffen bei Besitz einer regulaeren WBK um sich und andere Buerger ggf.verteidigen zu koennen.

Auch das ist ein Hinweis, dass bald Crash und Chaos kommen, weltweit. Die Bürger sollen sich verteidigen können.WE.
 

[14:00] Cartoon: Erdogans Wahn

[11:40] Leser-Einschätzung-DE von Putin:

die "Politik" Putin's in der Ost-Ukraine kann man jetzt schön sehen. In den selbsternannten "autonomen Republiken" die von den pro-russischen Rebellen (und wohl auch militärischen Kräften aus Russland) gehalten werden hungern die Menschen. Putin muß davon wissen aber offensichtlich tut er nichts. Unterstützen tut er nur die pro-russischen Kräfte, die Krim hat er ja schon - völlig völkerrechtswidrig - ANNEKTIERT, Recht und Gesetz bis hin zum internationalen Völkerrecht interessieren ihn nicht und dennoch stellt man ihn hier als Staatsmann, ja in dem angeblichen "Drehbuch" (hier macht sich Hartgeld sowieso lächerlich) wird er auch als "Regisseur" bezeichnet, die anderen wären nur "Schauspieler" und so weiter.
Dass aber Putin ein eiskalter Diktator ist, der mit Recht und Gesetz bis hin zum Völkerrecht offensichtlich so seine "Probleme" hat wird hier vergessen. Stattdessen gibt es Lobgesänge auf Putin auch von Lesern, wird er hochgeschrieben..... Dabei hat er einfach zwei Gesichter. Und das macht ihn so gefährlich und unberechenbar!
Wenn Putin der "Regisseur" und einziger Staatsmann (die anderen sind ja nur "Schauspieler" dann geht doch alle zu ihm hin.... Dann seid ihr die westlichen "Schauspieler" los......

Ich habe Verständnis für Ihre Einschätzung und die Kritik an Putin-freundlichen Lesern und an Hartgeld. Zumindest für Hartgeld kann ich sagen, dass wir Putin nicht prinzipiell als Heilsbringer sehen, der nur gut ist und nur Gutes tut. Aber wir beleuchten in unseren Blogs ja hauptsächlich seine Rolle im Ost-West aber auch im Ukraine-Konflikt. Und hier hat er sich eindeutig als der Besonnenere herausgestellt. Im Gegensatz zu den von Deutschland so blind verehrten USA hat Putin
+ uns nicht abgehört
+ uns keine Gelder agepresst
+ will er bestimmt keinen Krieg, den wir für ihn führen sollen
+ er hat auch nicht den Warschauer Pakt erweitert
+ auch dröhnt er uns nicht mit seiner Propaganda zu
+ und er hat keine Duma- oder KGB-gesteuerte Massenblätter in Deutschland lanciert .
Ausserdem meinen viele Russen, dass dieses Reich momentan nur von einem starken Mann wie ihm regiert werden könne, ansonsten würde es zur Gefahr für Europa werden. Unter diesem Lichte betrachtet passieren hier sehr viele pro Putin-Statements, was diesen aber nicht von aller Schuld freispricht. Auch Hartgeld-Redaktion macht das nicht! TB

[12:37] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) DAMIT HABEN SIE NATÜRLICH RECHT . Das machen die Amis in Person des Imperium und des Imperator. Nicht aber Putin. Das nur von mir als Bestätigung Ihrer Mail. Dennoch sehe ich Putin mit zwei Augen. ("zwei Gesichter") Das eine sieht in ihm durchaus den Staatsmann, das andere Auge aber warnt und sieht den Diktator, der das Recht bis zum Völkerrecht missachtet.....

(2) vielen Dank für die objektive Putin / Russland Zusammenfassung. So nimmt man den Leuten den Wind aus den Segeln. Sehr gut gemacht!!! Danke!

(3) natuerlich ist Putin kein Engel er ist jedoch ein ausgezeichneter Stratege. Es wurden und werden ihm immer wieder viele falsche Dinge zugeschoben, die von den Massenmedien bewusst aufgebauscht und verbreitet werden, das ist so offensichtlich geworden, dass er bei vielen Menschen eine Art Beschuetzerreaktion ausloest. Beispiel MH 17. Hat er die Maschine in das Krisengebiet umgeleitet oder war es die ukrainische Flugsicherung? Wer das Flugzeug umgeleitet hat, der hat es logischerweise auch abgeschossen, trotzdem wird es Putin in die Schuhe geschoben. Wie oft ist die russische Armee schon in die Ukraine einmarschiert? 30 mal? Alles Luegen. Wer hat das ukrainische Gold gestolen?
Er ist der einzige der noch etwas Sinn in diesem ganzen Luegen- und Betrugszauber macht. Und...wenn es kracht, dann geht es den Menschen in Russland sicher besser als uns im Westen, denn die haben ihre Feuertaufe von harten Zeiten mit dem Abbruch der UdSSR schon hinter sich, uns steht sie noch bevor, fuer die meisten von uns wird es ein bitter boeses Erwachen geben.

[12:45] Putin ist definitiv ein "Regisseur" und einer, der zusammen mit westlichen Eliten an der Demontage der EU und der USA abeitet. Das sagen auch meine Quellen. Man sollte genau auf das hören und schauen, was er sagt und tut.WE.

(4) Ach so- - Putin macht nichts...na da sind wir aber auch froh darueber. Wenn man diese Frechheiten ,die sich die US Nato herausnimmt uns Allen gegenueber , wenn sich das Russland auch nur ansatzweise herrausgenommen haette, dann waeren wir schon laengst im WK3.
Hilfskonvois hatte Putin schon geschickt-wurden aber immer von den Ukraine Faschisten behindert. Apropo Faschisten- ist dieser Leser ein Fan von den Ukrainer Faschisten? Anders kann es anhand der Argumentation nicht sein.
Die Diktatoren sehe ich ganz wo Anders. Der Leser sollte sich auch einmal mit dem Gesamtbegriff Faschismus auseinandersetzen- und den haben wir im Westen schon..TTIP, TISA etc gehoeren auch dazu. Wir freiheitsliebende Menschen wollen keinen Faschismus, wir wollen auch Putin nicht als europaeischen Kaiser, aber ein Putin wohl mehr ein Favorit als dieses ganze faschitische Kruppzeugs, dass sich "Demokraten" nennt.
Auch "super" wie Poroschenko und co die russischstaemmigen Menschen dort ermorden laesst! Geil nich? Also wenn da noch einer sich ueber Putin beschwert- ja er tat nichts, aber er wurde provoziert etwas zu tun, nachdem man dort tausende Zivilisten ermordet hat! Er tat es nicht auch fuer Uns! Damit es keinen Flaechenbrand gibt.
Es gibt unter Anderm auch Gebiete ,die gehoerten schon ewige Zeiten zu Russland, wurden aber unter dem Suffkopf zu Sowjetzeiten verschenkt. Man sollte sich also auch einmal mit geschichtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen, anstatt nur gegen Putin zu hetzen, als waers Hitler Nummer 2. Das sind ja wohl ganz Andere und gerade Jene , die der Schreiber so verehrt, was man aus den Worten deutlich entnehmen kann.

(5) zu dem Thema, das ein Leserkommentar so stresst, Putin missachte das Völkerrecht, ein paar Anmerkungen:
1. Schröder hat zugegeben im Jugoslavienkonflikt selbst das Völkerrecht gebrochen zu haben. Wo ist das Aufheulen in Politik und Medien?
2. In dieser inszenierten Talkschow vom Jauch am Sonntag, war der einzige Punkt, den von der Laien bei der Annexion der Krim als völkerrechtswidrig zu kritisieren wußte, daß die Abstimmung vom Militär durchgeführt wurde. - Wobei wir von EU-Wahlbeobachtern wissen, daß es keine Manipulation, Zwang und Einflußnahme gab.
3. Ausgerechnet die, die unter Vorspielung falscher Tatsachen in anderen Ländern Krieg führen, Bomben abwerfen, die auf Guantanamo Menschen ohne rechtsstaatliche Verurteilung jahrelang gefangenhalten, in Abu Graib folterten, Drogenkriege zwischen Kartellen befeuern und beliefern, Teile der Welt vorsätzlich ins Chaos stürzen und Gesellschaften zerstören u.s.w. reißen über den angeblichen Völkerrechtsverstoß Putins am weitesten die Fresse auf. - Oder sind wie Falle unserer Medien und Politiker einseitig blind.
Da stellt sich die Frage welchen Wert dieses sog. Völkerrecht eigentlich darstellt. - Bei Abwägung dieser Punkte und seiner praktischen Anwendung ist es doch mehr ein Instrument US-Interessen zu verargumentieren als allgemein gültiges und anerkanntes Recht.

[12:56] Leser-Kommentar-DE zur Putin-Einschätzung von 11:40:

wie können sie nur derartig billige Propaganda veröffentlichen     Hartgeld ist der Vielfalt verpflichtet!!!
und dann zu allem überfluss auch noch kommentieren?    Ich habe richtiggestellt und Cheffe hat noch eine weitere Putin-kritische Dimension hinzugefügt, also was wollen Sie mehr? 
Es widert einen ja nur noch an bei diesem Hass-Geschwurbel.
1. Hungern die Menschen in der Ost Ukraine wegen der Junta in Kiew welche sie, gegen jedes Völkerrecht verstoßend, täglich mit Artellerie bombardiert.
2. Ist Putin der EINZIGE der Hilfsgüter in die Ost Ukraine schickt und zwar Babynahrung und Generatoren wodurch es den Menschen dort mit Sicherheit nicht schlechter geht.
3. War die Annektierung NICHT Völkerrechtswidrig, diese immer wieder gebrachte Anschuldigung entbeehrt jeder Grundlage. Bitte den Paragraphen im Völkerrecht nennen der gebrochen worden sein soll, ich kann ihn einfach nicht finden.
Die Lobgesänge auf Putin hallen hier völlig zu recht, jeder mit gesunden Menschenverstand erkennt das auch. Er ist der EINZIGE der sich öffentlich gegen den Selbstmord-Kurs aller NWO hörigen Staaten stellt und die Eier hat die Wahrheit laut auszusprechen. Der einzig legitime Oberkommandierende dieses Planeten würde ich sagen.

[13:32] Leser-Kommentar-AT zum Kommentar darüber:

Ja der Schreiber moege teils recht haben...(laenger auf HG kann man das Ganze "pro Putin" dann doch anders einschaetzen und zuordnen).
Ein Fan werde ich sicher auch keiner von den Russen, unsere Grosseltern (*aus zumal Ost-sowie WestOesterreich) wussten uns dafuer zu viel Schlechtes von ihnen - teils unter Tränen - zu erzaehlen (*Anm.: auch von anderen Besatzern).
Aber Putin/symbolisch bietet zumindest Parole der sich selbst als 'Gut/besser' bezeichnenden Seite.
D.h., fuer jeden Buerger seines Staates MUSS jetzt ehest Schluss damit sein, sich 'pro/contra USA/EU! oder RU' zu aeussern und sich wieder unabhaengig eigener Roots - ohne EU - als Oesterreicher/Deutscher...etc.fuehlen zu koennen und spueren zu duerfen ohne als 'Rechter' Geselle gesehen zu werden!
Wir sind Europäer auch ohne EUzwangsbeglueckung. Oder Weltenbuerger was auch immer. Das Ziel frei und unabhaengig zu sein - was vor allem die USA und versch."Demokratien" nur auf deren Fahnen schreiben und dort laengst nicht mehr gilt, sie selbst niemand anderem zugestehen - dies sollte es uns wert sein dafuer zu handeln ggf.auch dafuer zu kaempfen, was immer es bedingt.
Und sei es doch zumindest fuer unsere 'NachfolgX'-Gernerationen damit sie sich das bescheuerte 'X' ersparen, GIS/GEZ abgeschafft sind und entlich wieder mal genug Kohle verdienen ueber 6.-/std. um den neuen Staubsauger nicht auf 36 Monatsraten abzahlen muessen.
Putin - USA - das Babylon-Brüssel....alle 3 nix fuer uns Leute. Werden wir einfach wieder stolze Staats-Buerger...die Zeiten 'frueher' waren doch cool, ruhig und schön, oder nicht?

[09:31] Leser-Zuschrift zur Beziehung Deutschland-Rußland:

Es scheint sich bei den Beziehungen Deutschland Rußland hinter den Kulissen einiges zu tun. Hier die Facts, die in dafür sprechen:
1. Putin spricht beim G20 Gipfel in Brisbane 4 Stunden mit Merkel. Mit keinem anderen sonst so lange.
2. Daraufhin gibt Putin dem deutschen Fernsehen das Privilig eines Exclusivinterviews.
3. Gerade ein Woche später fährt Steinmeier über Kiev nach Moskau.
4. Außenminister Lawrow klopft Steinmeier bei der Pressekonferenz freudig auf die Schulter.
5. Putin lädt Steinmeier, entgegen den Gepflogenheiten bei einem Arbeitsbesuch eines Außenministers, Steinmeier zu einem spontanen Gespräch in den Kreml ein.
6. Einen Tag vorher verkündet die Bundesbank, künftig einen Teil der Staatsreserven in chinesischen Remimbi anzulegen.
Es kann durchaus sein, daß uns die Merkel bisher eine Maskerade größter Dimension vorgespielt hat und jetzt langsam die Maske fallen lässt. Dann hätte "V", the guriella economist, recht gehabt.

[11:50] Leser-Kommentar-DE zum Steinmeier-Putin-Verhältnis:

die "Politik" Putin's in der Ost-Ukraine kann man jetzt schön sehen. In den selbsternannten "autonomen Republiken" die von den pro-russischen Rebellen (und wohl auch militärischen Kräften aus Russland) gehalten werden hungern die Menschen. Putin muß davon wissen aber offensichtlich tut er nichts. Unterstützen tut er nur die pro-russischen Kräfte, die Krim hat er ja schon - völlig völkerrechtswidrig - ANNEKTIERT, Recht und Gesetz bis hin zum internationalen Völkerrecht interessieren ihn nicht und dennoch stellt man ihn hier als Staatsmann, ja in dem angeblichen "Drehbuch" (hier macht sich Hartgeld sowieso lächerlich) wird er auch als "Regisseur" bezeichnet, die anderen wären nur "Schauspieler" und so weiter.
Dass aber Putin ein eiskalter Diktator ist, der mit Recht und Gesetz bis hin zum Völkerrecht offensichtlich so seine "Probleme" hat wird hier vergessen. Stattdessen gibt es Lobgesänge auf Putin auch von Lesern, wird er hochgeschrieben..... Dabei hat er einfach zwei Gesichter. Und das macht ihn so gefährlich und unberechenbar!
Wenn Putin der "Regisseur" und einziger Staatsmann (die anderen sind ja nur "Schauspieler" dann geht doch alle zu ihm hin.... Dann seid ihr die westlichen "Schauspieler" los......

Dass hier eine neue Achse auch mit Deutschland und Russland entsteht, ist klar zu sehen. Merkel und Steinmeier machen hier dazu die "Vorarbeiten", was erst nach ihnen richtig zum tragen kommt.WE.
 

[09:02] DWN: Putin: Amerika will die Unterwerfung Russlands und wird damit scheitern

Die Amerikaner wollen nach Einschätzung von Wladimir Putin Russland nicht bloß erniedrigen, sondern unterwerfen. Die Verbündeten, die Washington bei diesem Kurs unterstützten, handelten gegen ihre eigenen nationalen Interessen. Die USA und die EU beraten hinter den Kulissen über eine neuerliche Verschärfung der Sanktionen gegen Russland.

Ja, die USA verhandeln und die EU verschärfen - der europäische Steuerzahler und Wirtschaftstreibende verliert! TB

[09:18] Leser-Zuschrift-DE zu den Geschehnissen im Osten:

n den letzten Tagen hat sich, fast unbemerkt von den schlafenden Michels dieser Welt, in Diplomaten- und Geheimdienstkreisen ein Erdbeben von enormer Tragweite ereignet. Auf der nach oben offenen Putin-Skala bei ungefähr 10.0 liegend und in seinen zukünftigen Auswirkungen und nur noch vergleichbar mit dem Sputnikschock von 1957.Damals hatten die Amerikaner die Tatsache hinnehmen müssen, dass all ihre strategischen Bomber nutzlos sind wenn ihnen der nukleare Klops direkt aus dem Weltraum vor die Füsse fällt. Ihre unvergleichliche Arroganz hatte einen starken Dämpfer bekommen. Ein Gleichgewicht des Schreckens, aber eben auch Frieden, war die langjährige Folge.

Natürlich hatte dies Onkel Moische Sam mächtig gewurmt und er versuchte hier und da dieses Gleichgewicht ein wenig aufzuweichen. Er stationierte Atomwaffen in der Türkei und wunderte sich dann darüber, dass Nikita seinerseits in Kuba tätig wurde. OK, alles zurück, und Kennedy durfte sich als Friedensheld feiern lassen. Später kamen dann Pershing II nach Westdeutschland und der Ami war völlig überrascht, dass plötzlich auch SS-20 in Mitteldeutschland auftauchten. OK, alles zurück, und wieder durfte sich "Gottes eigenes Land" als Friedensstifter aufspielen. Dann kam man auf den richtigen, den ökonomischen Dreh und schlussendlich hatte man Russland (und somit auch den Ostblock) in der Tasche. Jugoslawien wurde balkanisiert, alte Vasallen der Sowjetunion in die NATO eingesaugt und man machte sich genüsslich daran, das von Oligarchen geplünderte Russland endgültig zu versteinzeitlichen. Nie wieder sollte dort eine Macht herrschen welche den feuchten Träumen der Moische-Sams dieser Welt gefährlich werden könnte.
Nun, die Geschichte (oder das Schicksal der Menschheit) wollte es anders und auf dem Thron Russlands tauchte eine (anfangs farblose, von den Oligarchen scheinbar einfach zu führende) Person auf, die plötzlich und von allen unerwartet, ein Gewissen für die Geschicke seiner Heimat entwickelte. Eine Person, die sich nach und nach als eine der willenstärksten Landesführer dieser Welt heraustellte. Aber an seiner Entwicklung trägt allein die unglaubliche Arroganz der Amerikaner die Schuld. Denn genau so wie man einst Fidel Castro in die Arme der Kommunisten trieb, hat man auch Putin regelrecht in diesen Gewissenswandel gezwungen. Doch jetzt lernen die amerikanischen und israelischen Möchtegerne eine uralte Weissheit wieder auf´s Neue: ES WAR SCHON IMMER EIN GROSSER FEHLER, SEINEN GEGENÜBER ZU UNTERSCHÄTZEN.

Kommen wir zurück zur Gegenwart. Hubert Seipel hat in der Sendung zum Putin-Interwiev mal so ganz nebenbei einige Zahlen herausgelassen. Miltärausgaben jährlich: Russland 90 Mrd., Deutschland, England, Frankreich zusammen 136 Mrd., USA 900 Mrd. Also die NATO insgesamt weit über eine Billion. Wer hier ein Ungleichgewicht gegenüber Russland erkennen sollte der irrt ganz gewaltig; so meint zumindest das Bundes-Militär-Urselchen. Aber die Metapher dahinter ist doch sonnenklar. Du kleines Würstchen im Kreml, begreifst Du denn nicht, dass Du überhaupt nicht gewinnen KANNST. Du musst rüsten, rüsten, rüsten. Und dann machen wir Dich ökonomisch sowas von fertig ,... Dein eigenes Volk wird Dich hinwegpusten wenn Du nicht bald parierst. Doch auf einmal, völlig unerwartet, deckt der clevere Wladimir kurz vor Brisbane einen Buben auf. Nein, kein König oder AS, nur einen Buben. Wer sich mit der Tätigkeit der Geheimdienste ein wenig auskennt weiss, dass ASSE nur im äussesten Notfall, wenn gar nichts anderes mehr geht, ins Spiel kommen.

Aber der Bube hat gestochen. Und sogar so stark, dass in den letzten Tagen ein schon fast panisches Zurückrudern der internationalen Diplomatie zu erkennen ist. Was diese Karte so stark macht ist der Hinweis Putins: Ich kann alle Sateliten-Daten und auch alle AWACS-Daten abgreifen. Und nicht nur die Bilder sondern vor allem die Kommunikation. Aber, ihr kleinen Schlitzohren, nicht nur in einem zukünftigen Konflikt. Ich weiss auch eine ganze Mengen über die Schweinereien die ihr in den letzten Jahren so getrieben habt. Diplomatencodes? Geschenkt. Miss Nuland hatte sich noch sehr anerkennend über die makellose Qualität ihrer abgefangenen Fuck EU-Entgleisung geäussert... Ja Mädchen, wenn man direkt zugreifen kann braucht man keine Wanzen oder anderes elektronisches Getier mehr. Spätestens als der Iran eine amerikanische Drohne kaperte und ohne den Selbstzerstörungsmechanismus auszulösen auf seinem Territorium landen liess, spätestens da hätte ein Umdenken einsetzen müssen. Aber Arroganz und Dummheit gehen immer Hand in Hand.Unserem Bundes-Aussen-Dackel hat man dies wohl als erstes gesteckt, denn er hat am Montag erstaunlich moderate Töne von sich gegeben. Ja, potz-blitz, die EU will nun sogar mit der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft mal plaudern was alles so gehen könnte...! Unser türkisches Wendehälslein Golineh Attai funkt aus Moskau mal keine Hasstiraden...Nur unsere vollgefutterte Kanzel-Wackel-Dackeline (immer hübsch amerikanisch nickend und bellend) hat man ganz bewusst in eine böse Falle tapsen lassen. Während alle anderen bereits zurückruderten, hat sie (anscheinend ganz bewusst noch nicht informiert) in Brisbane noch mal kräftig auf dem russischen Bären herumgeprügelt. Ihre Redenschreiber haben ganze Arbeit geleistet. Es wird lustig werden zuzuschauen wie sie aus dieser Grube wieder herauskommen will. Vielleicht sollte sie als erstes mal ihre Berater wechseln. Na ja, und wenn Wladimir Putin den machtgeilen SPD-Steinmeier zum nächtlichen Plaudern bittet und Sergej Lawrow in der Pressekonferenz mehrmals sehr freundlich "Frank Walter" sagt, sollten bei ihr alle Alarmglocken bimmeln. Die Wirtschaftslobby weiss auch sehr genau was sie will und was nicht.

Die weissen Tupolew-Schwäne fliegen nun ganz unaufgeregt vor der amerikanischen Küste herum um mal zu schauen wie dort der (nichtnukleare) Winter Einzug hält. Denn ein Gleichgewicht des nuklearen Schreckens ist jetzt nicht mehr notwendig. Auch ein Totrüsten Russlands ist in weite Ferne gerückt. Die politischen Bomben die Putin in der Hand hält übertreffen jedes Atomwaffenarsenal. Der Russische Präsident sitzt in seinem Kreml, denkt an den ersten Sputnik, schaut sich interessiert seine Fingernägel an und wartet leise lächelnd darauf was jetzt so alles passiert.

[12:45] Grosse Teile der national gesinnten Eliten im Westen inklusive Deutschlands haben sich entschieden, die untergehenden USA zu verrstossen und neue Beziehungen zu Russland zu suchen. Das ist der wahre Hintergrund.WE.


Neu: 2014-11-18:

Allgemeine Themen:

[19:37] Zerohedge: Kissinger Warns "We Need A New World Order"; Ukraine Should Forget Crimea & NATO

Mr. Kissinger said that there currently is an urgent need for a new world order, but its coming into being will be long and complicated.

[20:00] Man sieht, Kissinger hat schon die Seiten gewechselt, weg vom US-Imperium, auf die Gewinnerseite.WE.
 

[16:03] yahoo: Japan PM calls snap general election, delays tax hike

Leser-Kommentar-DE:
Es ist so offensichtlich: das weltweite Falschgeldsystem löst sich an allen Ecken und Enden auf. Das seit 20 Jahren veranstaltete japanische Gelddrucken bei gleichzeitigem Verringern des Leitzinses bewirkt gar nichts, außer die Fehlleitung von Ressourcen und Anstrengungen. Was Mr. Abenomics will ist nichts anderes als damals Goebbels-wollt-ihr-den-totalen-Krieg. Heute geht alles noch relativ gut, Japan kann sich aber nur noch maximal zwei Jahre lang halten und in dieser Zeit will er keinen Wahlkampf und erst recht keine Wahl. Hoffentlich merken die Japaner dieses böse Spiel vor den letzten freien Wahlen, die dort für lange Zeit veranstaltet werden.
 

[7:50] Japan ist ein Kandidat für die Hyperinflation: Japan-Kollaps kann Euro-Zone in den Abgrund ziehen

Auch die Kriegsschulden wurden so entwertet.


Neu: 2014-11-17:

Allgemeine Themen:

[20:20] Das macht er nicht alleine: Putin will den Westen zersetzen

[13:36] Geolitico: Merkels Motiv für den Kalten Krieg

Angela Merkels Rede in Australien war eine Zäsur: Die Kanzlerin erklärte Moskau den Kalten Krieg. Nur das Motiv für diesen Konflikt verschwieg sie geflissentlich.

[13:07] RT: Spiel mit dem Feuer – Die nuklearen Provokationen der NATO gegenüber Russland

Die USA und die NATO führen vermehrt Militärmanöver mit “nuklearen Komponenten” durch. Auch die Bundeswehr ist daran beteiligt. In Polen wurde bereits die „Einsatzfähigkeit US-amerikanischer Atomwaffen“ getestet. Berater der Bundesregierung warnen vor “schwer zu kontrollierender Eskalationsdynamik“

Bitte nicht überbewerten, die Russen machen auch solche Sachen. Aber die Russen jammern halt gerne.WE.
 

[17:30] Der Captain: Überforderte Talkrunde nach Putin-Interview

[12:30] FAZ: Putin wirbt um Deutschland

Russlands Präsident enthüllt in der ARD seinen Plan: Eine russisch-deutsche Entente muss her, um den Frieden in Europa zu erhalten. Was die Ukrainer wollen, spielt keine Rolle.

Der Historiker Heinrich August Winkler kapierte in der anschließenden Gesprächsrunde bei Günther Jauch gleich, was der russische Präsident da gerade unternommen hatte – den Versuch, Deutschland aus der westlichen Allianz herauszubrechen. Und wir können sagen: Wir sind dabei gewesen. So spannend kann politisches Fernsehen sein.

Auch wenn es dem FAZ-Schreiberling nicht gefällt, so ist es, Putin will Deutschland aus der Westbindung herausbrechen und nicht nur er. Was wir schon lange sehen, wird jetzt offen ausgesprochen.WE.

[08:48] tagesschau: Das Putin-Interview – wohin steuert der Kreml-Chef?

Ich habe diese Sendung vor Dienstbeginn gesehen. Eigentlich gehörte sie in die Rubrik "Propaganda". Aber das Putin-Interview hat Weltbedeutung und ist für jeden Hartgeldleser ein "must see" deshalb in der Rubrik "Welt". Putin erklärt den Ukraine Konflikt minutiös und abseits von den Schilderungen des Westens. Der ARD-Journalist ist im Nachgepräch bei Jauch überraschend fair mit Putin und widerspricht Jauch auch wenn dieser seine Propagandachieße loslässt. Etwas abstoßend am Schluß der Sendung war Jauchs Hoffnung auf Putins Tod. Aber keiner der Teilnehmer ist darauf eingegangen.TB

Dazu passend: "Merkel verliert die Geduld mit Putin", Jauch ist schon längst ungeduldig

[09:33] Leser-Kommentar-DE zum Putin-interview:

Lieber TB, in der Tat, dass Interview mit Kreml-Chef Putin ist äußerst sehenswert, die anschließende Diskussion dann eher weniger, mit Ausnahme des Journalisten Seipel. Wobei es auch nicht überrascht, dass er fair mit Putin umging: Man kann ihn, denke ich, durchaus als "Intimus" des russischen Präsidenten sehen. Er hatte bereits eine längere Doku über Putin gemacht ("Ich, Putin") und scheint auch sonst immer einen Fuß in der Tür des Kreml zu haben. Interessant ist auch die mediale Begleitung: Bei der Blöd etwa liest man, Putin habe die Annexion der Krim zugegeben... das hat er nach meinem Dafürhalten nicht. Immerhin hat er richtigerweise darauf hingewiesen, dass Russland das Völkerrecht nicht verletzt habe. Eine Annexion, also die gewaltsame Aneignung fremder Territorien, wäre Völkerrechtsbruch. Statt sich mit den vielen anderen Aussagen Putins zu beschäftigen, etwa, dass die Ukraine ihre Probleme lösen soll, dass Kiew aufhören soll in der Ostukraine Krieg zu führen und stattdessen endlich auf die Separatisten zugehen und ihnen etwa mehr Föderalisierung zugestehen soll. Aber darauf können wir wohl lange warten!

[10:52] weiteres Leser-Kommentar-DE zum Putin-Interview:

Der am Donnerstag Interviewte, nämlich Präsident Putin, war der Einzige, dem man ohne innere Qualen überhaupt zuhören konnte. Beim Fragesteller, diesem Herrn Seipel, der ersteren schon aus langen Gesprächen in Moskau kannte, fiel das schon erheblich schwerer, weil man geradezu körperlich spürte, wie er sich winden mußte, um seinem oktroyierten Fragekatalog sklavisch zu folgen, ohne auch nur eine Sekunde davon abzuweichen. Putin argumentierte, setzte ins rechte Licht, definierte, stellte Fragen, problematisierte – wohlgemerkt, das sind alles Kriterien für den Intellekt! Nichts davon auf der Gegenseite, sprich Kommentatoren, und dazu mußten die sich schon alle Mühe geben... weil sie ja den Anschein wahren mußten, eben dies doch irgendwie zu tun, da Putins Einlassungen argumentativ zwingend waren. So wird bspw. schlichtweg geleugnet, daß der Fall Kosovo ebenso eine Annektion gewesen wäre wie der Fall der Krim... aber man muß ja „nach vorn schauen", wie diese Person aus dem Ministerium zur angeblichen Verteidigung vorgibt, was umso leichter fällt, wenn man die eigenen Lügen umgehen möchte. Putin machte m.E. nur einen Fehler, nämlich den, dieses Deutschland für einen ernstzunehmenden Gesprächspartner zu halten und mit seiner großen Geduld im Interview so sehr aufzuwerten. Man redet doch mit Hans und nicht mit Hänschen.

[11:35] Der Schrauber zum Putin-Interview:

Ich habe es noch nicht gesehen, werde es mir aber sicher ebenso anschauen, wie ich seine Rede in Valdai gesehen habe.
Aber: Seht Ihr alle den Unterschied?
Es sitzt dort der, dem die westliche Welt die Schuld sogar noch an Adam und Evas Apfelfraß vorwirft, dem die Welt das abgrundtief Böseste vom Bösen nachsagt.
Der sitzt dort, hemdsärmelig und souverän, beantwortet Fragen, stellt selber welche, läßt sich sogar Frechheiten gefallen, indem er sie entweder sachlich kontert oder süffisant.
Der laut Propaganda abrundtief schlechte und böse Diktator sitzt dort ohne Standesdünkel und legt seinen Standpunkt dar, entgegen einer Meute kläffender Pinscher.
Nun: Sitzt dort Obama? Kerry? Merkel? Nein! Ließen die sich solche Fragen stellen?
Oder wären diese doch nur abgesprochen und es würde sofort Ausraster (von allen deutschen Politschranzen wohlbekannt!!!) geben, wenn auch nur eine nicht abgesprochene Frage von nicht handverlesenen Jubelpersern gestellt würde? Reine Propaganda, reine Hofberichterstattung wäre es (etwa Merkel/Jauch).
Jeder unserer untergeordneten Politparasiten verläßt sofort beleidigt den Raum, wenn ihm auch nur eine einzige unbequeme Frage gestellt wird, oder sein Geschwurbel angezweifelt wird. Oft sogar mit dem unverhohlenen Vorwurf: "Das war aber gar nicht abgesprochen!" Vor den Kameras!!!
Die anderen, aus USanien lassen sich dazu erst gar nicht herab, die quasseln nur ihren Pathos vor Jubelpersern und schicken jedem, der eine Frage stellt, die IRS oder NSA ins Haus!
Mit Riesenpomp (Obama in Berlin), oder es kommen eh nur untere Chargen.
Krasser kann der Unterschied nicht sein, krasser kann die verdrehte Realität der medialen Berichterstattung nicht mehr deutlich gemacht werden.
Denn das glatte Fazit heißt: Wäre Putin das, was man ihm nachsagt, dann säße er dort nicht so, wie er dort sitzt. Denn Kim Jong Dingeskirchen hab ich dort noch nicht gesehen.

[11:51] Der Bondaffe zu Putin:

Eine nicht zu vermeidende Konfrontation wird m.E. nicht von ihm, von Putin, ausgehen. Aber unsere Mainstreammedien und Propagandasender werden ihn so hinstellen, als ob er es gewesen wäre. Das ist ein bewährtes System. Aber Putin muß nicht selber steuern, der sitzt an einer Position, an der er die Bewegungen der anderen festlegt. Die anderen, der Westen, will weltweite revolutionäre Veränderungen und Unterdrückung um den status quo aufrecht zu erhalten um zum Schluss, bevor das Finanzsystem crasht, größtmögliche Verwirrung zu schaffen. Dafür gibt es verschiedene Szenarien. Und Putin sitzt auf dem Platz wo er die Szenarien steuern kann. Zu seinen Gunsten, zu gunsten seines eigenen Volkes. Ein genialer Schachzug. Zu Gunsten der eigenen Völker? Das kennt der Westen nicht. Die tun nur so.

Russland-Sanktionen:

[13:49] Epoch Times: Wie Sanktionen gegen Russland den Verfall des Rubel beschleunigen

Wenn der Finanzmarkt gegen die Zentralbank eines Landes kämpft, dann ist das wie beim Boxen, Schwergewicht gegen Leichtgewicht. Das Leichtgewicht kann dem übermächtigen Gegner vielleicht ein paar schnelle Schläge verpassen, doch sein K.O. ist früher oder später vorprogrammiert.


Neu: 2014-11-16:

Allgemeine Themen:

[14:55] Putin spricht Klartext: No metter what you do, you will be fucked anyway

[10:12] DWN: G20-Gipfel: Intensive Diplomatie zwischen EU-Politikern und Putin

Bie G20-Gipfel in Brisbane hat Russlands Präsident Putin in mehreren Einzelgesprächen mit europäischen Regierungschefs versucht, den Europäern die Positionen Russlands im Ukraine-Konflikt zu erklären. Bundesaußenminister Steinmeier erteilte der Ankündigung des scheidenden EU-Präsidenten Herman Van Rompuy nach neue Sanktionen eine Absage.

Van Rompuy gibt sich sogar im Abschied noch linientreu: einfalls- und farblos, peinlich und wirklich dumm. Typisch für die EU-Bürokraten: nach seinem Abgang wird ihn wirklich niemand vermissen. Ich glaube, dass ist von der EU beabsichtigt! TB

MH17/370:

[09:55] Der Silberfan zu MH17 gestern 18 Uhr:

Der Captain schreibt folgendes in den Artikel und ich denke das ist wichtig, denn wer schickt ein Spionageflugzeug da hoch, weil er weiß das zu diesem Zeitpunkt etwas schreckliches im Luftraum unter ihm geschieht. Möchte gerne wissen wer das Spionageflugzeug da hingeschickt hatte und wie diese Aufnahmen dann ihren Weg bis zur gestrigen Veröffentlichung gefunden haben. http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/russland-legt-beweise-zum-abschuss-der-mh-017-vor/:

Richtigstellung: Um das hier veröffentlichte Bild ist eine erbitterte Diskussion entbrannt, ob es sich um eine Fälschung handelt, oder nicht. Neueste Recherchen haben ergeben, dass es sich bei diesem Bild nicht, wiederhole nicht um eine Satellitenaufnahme handelt. Vielmehr ist dieses Foto von einem Spionageflugzeug aufgenommen worden, das sich in einer Höhe von etwa 14 Kilometern aufgehalten hat. Das Kampfflugzeug ist keine MIG 29, sondern eine SU 27. Das ändert nichts Wesenliches an den folgenden Ausführungen, zeigt aber, dass in dieser Gegend noch viel mehr abläuft, als wir erfahren dürfen.

Wenn man sich die Perspektiven ansieht, dann stammt dieses Bild von einem Flugzeug, das über der Szene flog. Denn sonst müsste das Flugzeug MH17 im Vergleich zur Runway darunter winzig sein. Wer das Fotoflugzeug da hingeschickt hat? die selben Leute, die MH17 abschiessen liessen, um damit die westliche Politik als Lügner zu diskreditieren. Man zeigt uns sicher auch noch mehr Bilder.WE.

[19:02] staatsstreich: MH-17: Falsches Sat-Foto soll Abschuss aus Luft diskreditieren

Ein gefälschtes Beweisstück, das am Samstag über einen russischen Nachrichtensender an die Öffentlichkeit "gespielt wurde", zeigt das Ausmaß des Informationskriegs, der um die Ukraine tobt. Eigentlich ist es schon ein Weltkrieg. Der Fall zeigt die Macht der Geheimdienste und Blogger und die Hilflosigkeit des traditionellen Journalismus.

[19:23] Leser-Kommentar-DE zum falschen Foto:

die Verlockung auf eine falsche Färte mittels der offensichtlichen subtilen Fälschung der eigentlichen Realtität dient dem Westen gegen Putin und verzögert den Weg zur Wahrheit bis auf weiteres.


[11:10] Schall und Rauch: Das MH17 Satellitenbild ist ein Fake 

Die westlichen Medien veröffentlichen ein Satellitenfoto in ihren heutigen Ausgaben, dass angeblich den Abschuss von MH17 durch eine MIG-29 zeigen soll. Als Quelle für das Foto werden der amerikanische oder britische Geheimdienst genannt. "Das Foto stamme vermutlich von einem britischen oder US-Spionagesatelliten".

Leser-Kommentar-DE:
Das Szenario der Bildmontage halte ich für realistisch. Das mit der schlechten Sicht am Abschusstag stimmt.
Und das Kampfflugzeug müsste lt. Radarbildern nördlich der 777 sein.

[11:13] Leser-Kommentar-DE zur mangelnden Aufklärung des MH17:

was mir auffaellt ist die Tatsache, dass jedes mal wenn Untersuchungen am Absturzort stattfinden oder stattfinden sollen, die Gegend zu gefaehrlich wird aufgrund von Artilleriebeschuss und Kampfhandlungen, die dann die Untersuchungen verhindern. Das Timing ist perfekt.
Mit Sicherheit will man verhindern, dass eine sorgfaeltige Untersuchung aus offensichtlichen Gruenden nicht stattfinden kann bis entweder die Beweismittel (Reste einer Luft – Luft Rakete, Bordkanoneneinschuesse etc. entfernt worden oder verloren gegangen sind.

Eine Regierung, die hauptsaechlich finanziell total vom Westen abhaengt ist wuerde den Geldgebern auch gehorchen, wenn diese sagen wuerden, dass es fuer eine bestimmte Zeit keine Kamphandlungen geben darf.....bzw. die Air Traffic Control Baender heraus zu geben.
An einer echten objektive Aufklaerung ist man nicht interessiert. Es passt alles zusammen.

Freeman behauptet einfach etwas, so wie er will. Das Foto dürfte echt, aber nicht von einem Satelliten stammen.WE.


Neu: 2014-11-15:

Allgemeine Themen:

[20:00] Stimmt das so? Die Versenkung des russischen Atom-U-Boots Kursk

[14:45] Ende des Palavers: Streit mit Russland bei G20-Gipfel Putin erwägt vorzeitige Abreise

Da kommt ohnehin nichts raus.

[15:15] Der Schrauber:
Wenn man liest, wie unverschämt und auf Krawall gebürstet der Kenianer dort schon wieder aufgetreten ist, wie seine Wackeldackel ihm zustimmend zu wackeln und dackeln, dann hat Putin als einziger Erwachsener dort eh nichts verloren.
Wie Sie schon schreiben: Reine Showveranstaltung, Fegefeuer der Eitelkeiten, kommt eh nichts bei rum.

Die Positionsunterschiede sind zu gross. Obama macht immer noch auf Imperator, wird aber immer lächerlicher.WE.

[17:45] Leserkommentar-DE: auch ich kann Putin nur gratulieren!

Der einzige Politiker mit Rückgrat, einer der für sein Volk regiert. Schade, dass wir hier nur von Flachpfeifen "vertreten" werden. Die Kommentare unter dem Artikel sind wieder vorbildlich pc und wahrscheinlich von gekauften Linken geschrieben. In der Eilmeldung darüber steht nur, dass eine deutsche Diplomatin ausgewiesen wurde. Warum? Wird halt so eine veganverschwulte Trulla sein, die das russische Gastrecht überstrapaziert hat.

Die anderen reGIERen für ihr Gehalt und ihre Eitelkeit.

[18:00] Leserkommentar-DE: G20 Putin Bashing:

Ich frage mich, ob diesen Einfaltspinseln klar ist, wieviel Pozellan für die Zukunft die dort zerschlagen?
Glauben die, Putin vergißt, wie die ihn behandeln? Wenn der Schulterschluß mit China und damit den anderen asiatischen Staaten vollzogen ist, müssen sie zu Putin gekrochen kommen, wie die Würmer, weil er der einzige mit maßgeblichen Einfluß auf China sein wird.
Down under und NewZealand ächzen sowieso schon unter dem chinesischen Druck sowohl bezüglich Einwanderer, Studenten, als auch Eigentum an Firmen und Grund und Boden!

Wenn die also noch einen kleinen Rest europäischer Kultur behalten wollen, dann täten sie gut daran, sich mit Putin partnerschaftlich, noch besser freundschaftlich zu stellen. Aber diese Negativauslese von Kretins macht genau das Gegenteil... Selbstvernichtungstrieb.

Die Basher dürfen gerne weitermachen, bis sie abgelöst werden. Auch das gehört zur Diskreditierung der westlichen Politik - wir sehen im Moment nichts anderes mehr.WE.

MH17/370:

[18:00] Der Captain sagt, das Satellitenbild ist echt: Russland legt Beweise zum Abschuss der MH 017 vor

Es fällt auf, dass die Konturen beider Flugzeuge etwas unscharf sind. Das liegt daran, dass der Fokus der Spionagekamera auf den Boden eingestellt ist. Objekte in einer Höhe von zehn Kilometern werden dadurch unscharf, was auch als Beweis für die Echtheit der Aufnahme gewertet werden kann. Der Mitarbeiter des MIT (Massachusetts Institut of Technologie) George Bilt bestätigt, dass dieses Foto hundertprozentig nicht manipuliert ist und den Abschuss der MH 017 durch die MIG 29 ebenfalls hundertprozentig belegt. Damit ist der von mir bereits geschilderte und damals noch als größte Wahrscheinlichkeit bezeichnete Ablauf dieses Verbrechens ebenfalls zu 100 Prozent bestätigt: Die MH 017 ist zuerst von einer Luft-Luft-Rakete an einem Triebwerk getroffen worden. Weil das nicht zum sofortigen Absturz geführt hat, vollendete der Pilot des Kampfflugzeugs sein grausames Werk durch direkten Beschuss der Boeing mit Bordwaffen, in zwei Anflügen von beiden Seiten. Er muss mit dem vorsätzlichen Mord an 298 unschuldigen Menschen leben.

Aus technischer Sicht gesehen erforderte es ein enormes Mass an Koordination, damit der Satellit genau während des Abschusses über dieser Stelle war - und eine Menge Treibstoff für die Änderung des Orbits. Man wollte diese Bilder veröffentlichen, um die Ukraine und den Westen zu diskreditieren. Da kommen sicher noch mehr dieser Bilder.WE.

[18:50] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Man muss davon ausgehen, dass Russland nicht preisgeben will, in welcher Qualität die amerikanischen Satellitenbilder abgegriffen werden können."

Die USA lassen die Ukraine die Drecksarbeit machen, produzieren dabei Satellitenbilder mit welchen sie die Ukraine weiter drangsalieren können. Und am Ende werden die Menschen dort alles verlieren. Möglicherweiser wird von der Ukraine nur noch ein Haufen Schutt und Asche übrigbleiben, nur weil man Speichelleckende US-Vasallen von der Leine gelassen hat.

Für uns ist die Sache klar: es geht um die Diskreditierung der weltlichen Politik, wer immer der Auftraggeber der Ukraine war.WE.
 

[10:45] Russland schiebt Radardaten nach: Neue Radardaten zeigen: MH17 war nicht allein

[6:10] Russische Satellitenbilder zum Abschuss vom MH17:

Es ist genau der schiessende Fighter zu sehen. Bis zum G20-Gipfel hat man damit zugewartet. Die Ukraine und die westliche Politik sind jetzt massiv diskreditiert.WE.

Bild hat es auch: Bilder sollen MH17-Abschuss durch Ukrainer zeigen

Leserkommentar:
Es scheint so als ob " V " für Samstag Enthüllungen ankündigt die sich auf den Abschuß von MH 17 beziehen. Der Gastgeber vom G 20Gipfel fordert medienwirksam von Putin eine persönliche Entschuldigung für den Abschuß. Das Hauptthema des Gipfels soll die Ukrainesein. Nun existieren Satelitenaufnahmen die genau den Moment des Abschusses zeigen. In allerbester Qualität sieht manwie eine Luft - Luft Rakete von einem Kampfjet auf die 777 abgefeuert wird. Schlimmer könnte es für die Nato-Kriegstreiberkaum kommen. Da dürften jetzt einige Blut und Wasser schwitzen. Putin tut wahrscheinlich gut daran ein paar Kriegsschiffein der Nähe zu haben. Diese Geschichte hat wirklich Potential. Da lässt sich nix mehr umdeuten.
(jetzt wo ich euch das schreibe laufen die Tagesthemen 23.05. ) Wie peinlich wird das alles am Montag sein ?
Genau wie von WE vorhergesagt, die westlichen Demokratien sollen diskreditiert werden. Gleichzeitig machen sich die westlichen Medien total unglaubwürdig. Die nächsten Wochen werden wir sehen wie sich unsere "Elite" windet wie die Würmer.
Aber wenn man Ratten in die Ecke treibt ........

Die Ratten haben jetzt enormen Erklärungsbedarf wegen ihrer Lügen. Da hat man doch genau zum Zeitpunkt des Abschusses einen russischen Spionagesatelliten darüber positioniert. Clever.

Silberfan:
Jetzt fangen die Enthüllungen an, wie wird der Westen darauf reagieren ? Vermutlich mit Achselzucken oder alles abstreiten.

Eine gigantische Falle für die westliche Politik hat zugeschnappt.

Leserkommentar:
Guerilla Economist "V" hatte Recht! Russland hat heute offiziell ein Video über MH17 Abschuss veröffentlicht.
Nun werden wir wohl bald das gesamte Lügengebäude der US-Amerikaner in sich zusammen fallen sehen.
Ausgehend vom 11.09.2001...über Afghanistan, Irak, weiter in den arabischen Frühling und am Ende des Dramas die Ukraine.

[7:20] Leserkommentar:
Das ist keine weltbewegende Enthüllung. Die Russen werden behaupten, es war ein ukrainischer Kampfjet, die Ukrainer werden sagen, es war ein russischer. Und dann wird es noch die geben, die sagen, die Bilder sind ein fake. Alles in allem ist man nicht viel schlauer als vorher.

Die Russen werden sicher noch weitere Bilder bringen, das westliche Lügengebäude in Politik und Medien wird jetzt entlarvt.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE: Westen diskreditiert:

Ja das ist schon brillant gewesen den Westen absichtlich ein halbes Jahr mit seinen Lügen rennen zu lassen in die Saktionen vorallem ! Nun da haben Sie recht bricht der Nato Aparrat auseinander ! Oder man gibt sich dem Volke als das zu erkennen was man ist durch ein "weiterso" in beiden Fällen lautet der Sieger Moskau .
Meine Frau und Ich wurden dieses Monat ( über meine Frau und ihre beruflichen Kontakte) zum Russischen Ball + Banket in die Hofburg geladen ... vorab hatte man schon das Gefühl diesmal hätten die Herren Botschafter und Konsul etwas zu feiern ...nun wissen wir ja was.
Ich bin nur auf zwei Sachen gespannt:
1.) gibt sich die MM einer weiterem Lügen und Abstreitungs kampange hin ?! Dann sind sie TOT - meiner meinung nach ist die Nummer zu groß um sie wie bisher die Blackbox zu verschweigen ... sie müssen Reagieren die Frage ist nur Lügen sie oder wechseln sie ins Lager vor der breiten Massen kann man dies nicht mehr unterdrücken .

2.) Wie reagiert Merkel !? Ganz im Ernst Herr Eichelburg erinnern Sie sich noch an mein Mail bezüglich Gorbatschow ?! Glauben Sie wirklich noch an Zufälle !? Da wurde Klartext gesprochen ungefähr so :
" Pass auf Angie ... wir haben das was ... zur MH17 ... und zwar den rauchden Colt ! Und zwar 100% bulletproofed ! Und wir kommen raus damit zu G20 - Nutze das und ändere die Fronten ... kündige die Saktionen auf"

Letztlich hat der verlogene Nato Apparat aber alle Möglichkeiten weiter zu lügen und lächerlicherweise auch die Saktionen aufrecht zu halten ( den offiziel waren die ja auch ehe wegen der Krim schon in Gang gebracht ... ) nu wird ihn das dann komplet von der eigenen Bevölkerung entfremden !

Ja, genau das ist das Ziel solcher Aktionen.

[12:15] Leserkommentar: Satelitenbild scheint eine Fälschung zu sein.

Aber die Radardaten die Rußland jetzt vorlegt sind echt.
Die Fälschung soll wohl verwirren und auch die echten Daten in Verruf bringen. Infam.

Das Satellitenbild soll aus US-Quellen stammen, Wir wissen ohnehin, dass MH17 durch einen Fighter abgeschossen wurde.WE.


Neu: 2014-11-14:

Allgemeine Themen:

[09:06] Einartysken: SEIDENSTRAßENKARAWANE OHNE LAHME ENTE

Beijing wird kompromisslos für das Freie Handelsgebiet des Asia-Pacific (FTAAP) eintreten - die chinesische Vision eines "alle umfassenden, all-win" Handelsabkommens, das wirklich die Asien-Pazifik-Kooperation fördert, statt der US-geförderten, von Multis geschriebenen und spalterischen Trans-Pacific Partnership (TPP).

MH17/370:

[09:02] MMNews: MH17: Ermittlungen bis August 2015

Leser-Kommentar-DE:
Die Wahrheit ist doch sicher schon bekannt, warum nicht gleich damit raus?


Neu: 2014-11-13:

Allgemeine Themen:

[17:30] Schon mehr als 5000 Ebola-Tote

Die Seuche Ebola hat in Westafrika schon mehr als 5000 Todesopfer gefordert. Das teilt die Weltgesundheitsorganisation mit. Mehr als 14'000 Menschen sind mit der Seuche infiziert.

Leserkommentar:

Zum Vergleich: http://www.abendblatt.de/hamburg/article449895/Bis-zu-15-000-Grippetote-pro-Jahr.html
Das Robert-Koch-Institut geht von jährlich 5000 bis 15 000 Grippetoten in Deutschland aus.

Russland-Sanktionen:

[15:01] Börse-Express: Sanktionen gegen Moskau treffen auch Österreichs Banken

Ein Schuss nach hinten könnten die Finanzsanktionen gegen Russland werden. Denn sie treffen auch Banken aus der EU und Österreich besonders hart. Experte schätzt für Österreich mögliche Geschäfts- und Verdienstausfälle von an die 20 Milliarden Euro.


Neu: 2014-11-11:

Allgemeine Themen:

[20:00] Leserzuschrift-AR: Konsumterror in Argentinien:

Mit der allgemeinen Abkühlung der Weltwirtschaft geht auch Argentiniens Wirtschaft auf Tauchkurs. Im Gegensatz zu anderen Staaten, die dann ein Konjunkturprogramm aus dem Boden stampfen können (kreditfinanziert), muss AR sich anders behelfen...

...und kirchneristische Linksidioten kennen da nur eines: Gelddrucken! Das befeuert Inflation (etwa 40%) und hemmt damit die private wirtschaftliche Aktivität.

Was jedoch blendend läuft ist ein schier unglaubliches Aufschuldungsprogramm für den Konsumenten:

1. Jeder hat diverse Kreditkarten; alle mit Teilzahlungsoption. Zins liegt bei 35-50% ...
2. Private Kleinkredite werden nicht nur von Banken vergeben.
3. Alles kann in "Quotas" gezahlt werden; also in Teilbeträgen (ist wie Abstottern beim Möbelhaus)
4. Die Quotas gibt es aber schon bei Urlaubsreisen (bis zu 12 Monatsraten!) und...
5. Die Quotas kommen auch bei Supermarkteinkäufen zur Anwendung!!!
6. Autoleasing läuft so: Du fährst das Auto 12 Monate und zahlst dann 84 Monate die Rate ab... *ohneworte*

Trotzdem agiert der Staat nicht total deppert, sondern investiert kräftig in die Infrastruktur, die auch den kommenden Crash überstehen wird - ganz im Gegensatz zu den deutschen Politikern, die gern in Asylantenkonsum investieren und Autobahnen verrotten lassen...

Der grosse Kater kommt sicher sehr bald.
 

[09:59] Staatsstreich: NATO-Erweiterung: Nicht über Tisch gezogen, nur ausmanövriert

West-Liebling Gorbatschow gibt beim Gedenken an den Fall der Berliner Mauer den USA und Europa die Hauptschuld am neuen Kalten Krieg. Flugs wird die Botschaft auf den OP-Tisch gelegt und siehe da – nach der Operation lautet Gorbatschows Aussage: "Gorbatschow sieht in der Nato-Osterweiterung keinen Wortbruch". Unsere Medien mögen leben ! Hoch, hoch hoch !

Russland-Sanktionen:

[20:00] Kindischer Westen: Weil er Russe ist – Stardirigent Gergiev ausgeladen von Saar-Festival

MH17/370:

[15:23] Abendzeitung: Wird die Suche nach Wrack von MH370 eingestellt?

[16:30] Der Silberfan bietet einen Vergleich der Berichterstattung auf:

Vergleicht mal die Überschrift, ist bezeichnend für den Speichel oder ?

MH17-Absturz: Australiens Premier fordert von Putin Entschuldigung  gegen   Treffen mit Abbott: Putin hofft auf Veröffentlichung aller Angaben zu MH17-Absturz


Neu: 2014-11-10:

Allgemeine Themen:

[18:30] Leserzuschrift zu Russland gibt den Rubel frei

Die russische Zentralbank ändert im Kampf gegen den Verfall des Rubel die Strategie und gibt den Wechselkurs frei. Notenbankchefin Elwira Nabiullina kündigte an, dass ihre Institution bei Bedarf „jederzeit und in ausreichendem Umfang" mit Interventionen am Devisenmarkt reagieren werde.

Putin weiß was er tut, denke ich. Von daher sehe ich einen Zusammenhang mit der Aussage von diesem „V" und dieser Nachricht. Man will den Dollar abschießen. Bindet man den Rubel auch an Gold?

Vor allem müsste Putin einmal Rechtssicherheit schaffen, damit die Kapitalflucht nicht weitergeht. Die ganze Bedeutung von diesem Schritt sehen wir derzeit noch nicht. Nach dem Crash wird eine Goldbindung kommen müssen.WE.

[20:00] Der Jurist: Nur so ein Gedanke:

Zum Aufschreiben für die Geschichtsbücher:
"Als Russland kurze Zeit vor dem weltweiten Finanzkollaps den Wechselkurs des Rubels freigab, rätselten die führenden westlichen Finanzexperten über die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme. Die Bedeutung wurde schlagartig klar, als Russland die Hinterlegung ihrer Währung durch Gold bekanntgab. Dann ging alles rasant...."

Ich weiß, das ist sehr spekulativ, aber beim Cheffe habe ich gelernt auch unmögliche Gedanken zuzulassen.

Ja, das wäre interessant. Diesen Teil des Drehbuchs kennen wir noch nicht. Putin ist einer der Regisseure.WE.

[20:10] Leserkommentar: Gedanke zum freigegebenen Rubel:

Könnte es vielleicht sein, dass man den Rubel mit der Absicht frei lässt, ihn crashen zu lassen?
Im Anschluss hätte man einen Grund für die "Neuauflage" mit Gold- Deckung?
Ist vllt. etwas weit hergeholt, aber was denken Sie? Für mich klingt das plausibel.
Damit liesse sich auch die Begründung der Gold- Hinterlegung verkaufen.
Die Chinesen stehen grinsend im Hintergrund, etwaige Anrainer (Japan, BRICs) sind eingeweiht?

Ja, auch das wäre möglich.

[20:30] Der Jurist: Zum 20:10 Leser:

Jetzt muss ich mich nochmals einmischen.
Warum sollte der Rubel crashen?
Russland hat hervorragende Fundamentaldaten: Kaum Verschuldung, Wachstum und vor allem Rohstoffe (darunter Gold und Silber)!

Alleine die Ankündigung von heute, die Währung freizulassen hat den Dollar im Vergleich zum Rubel um 2% binnen einer Stunde abstürzen lassen.

Charttechnisch wird man zwar einen "Rubel-Crash" in den nächsten Tagen aufzeichnen, aber wer zuletzt lacht....
 

[08:34] thehill: Romney 'stunned' by Obama's letter to Iran

Dieser Brief steht ganz in der Tradition der "Bettelbriefe aus dem Feindesland" die den Iran erreichen.  Der Lächerlichste von ihnen war der Brief vom Irak-Außenminister Tarek-Aziz anAkbar Rafsanjani nach 8jährigen Iran-Irak-Krieg mit der Bitte um Hilfe gegen die USA. Überschrift: Mein lieber Bruder Rafsanjani!!!! Schon damals, als Mitte 20jähriger dachte ich: wie peinlich! Dass das Ganze 25 Jahre später noch von der Supermacht USA geschlagen werden könnte, war damals undenkbar und beschreibt unsere Zeitqualität! TB

MH17/370:

[13:55] ET: MH 17: Niederlande gedenken offiziell – und halten die Angehörigen weiter hin!

Mittlerweile ist das niederländische Volk nicht mehr nur traurig und schockiert, dass fast 200 ihrer Landsleute in einem dubiosen Flugzeugcrash ums Leben kamen: Es regt sich immer mehr Kritik, dass die Aufklärung des Falls MH 17 sich so lange hinzieht.

[15:15] Die westliche Politik muss sich diskreditieren.WE.


Neu: 2014-11-08:

Russland:

[09:36] DWN: Russland-Bank zu Rubel-Absturz: „Wir haben eine ausgewachsene Panik"

Russland ist offenbar ins Visier der Spekulanten geraten: Der Rubel stürzt weiter ab, die Kapitalflucht dürfte die schlimmsten Befürchtungen der russischen Regierung übertreffen. Die russische Zentralbank musste die Währung am Freitag massiv stützen. Ein Banker der ING Bank sprach von einer "ausgewachsenen Panik, mit Anzeichen einer sich verselbstständigenden Währungskrise".

[16:36] Der Bondaffe zum Rubelabsturz:

Da kann man den Russen nur raten "zur Portfoliooptimierung" schnellstmöglich ein paar hundert Milliarden US-Treasuries auf den Markt zu werfen. Wenn die wertlosen Dollars schon aus Russland flüchten dann kann man den Vorgang auf diese Art und Weise noch beschleunigen. Sollte in absehbarer Zeit wieder Investitionsbedarf bestehen, kann man die Treasuries immer noch zurückkaufen. Aber ehrlich! Wer will das Zeug schon?

[20:30] Die russische Rache kommt ganz sicher: dann wenn Gold zählt und nicht mehr der Dollar.WE.

Russland-Sanktionen:

[16:38] DWN: Gorbatschow fordert von EU und Russland Aufhebung der Sanktionen

Der letzte Führer der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, ist überzeugt, dass die aktuelle Politik des Westens vor allem Europa schade. Ohne eine russisch-deutsche Partnerschaft könne es keine Sicherheit in Europa geben. Daher müssten die EU und Russland mit der Aufhebung der gegenseitigen Sanktionen beginnen.


Neu: 2014-11-05:

Ebola:

[18:05] Kopp: Forscher findet keine verlässlichen Beweise dafür, dass je ein Ebola-Virus aus einem Menschen isoliert wurde

Ich habe kürzlich per E-Mail mit Dr. David Rasnick kommuniziert. Rasnicks Lebenslauf finden Sie auf seiner Website davidrasnick.com, nur so viel: Er hat seinen Doktor am Georgia Institute of Technology gemacht und 25 Jahre lang mit Proteasen (einer Enzymklasse) und Proteaseinhibitoren gearbeitet. Er ist Autor des Buchs The Chromosomal Imbalance Theory of Cancer und war in Südafrika Mitglied im präsidialen Aids-Beratungsausschuss.


Neu: 2014-11-04:

Allgemeine Themen:

[9:30] TR: Erdowahn dreht durch: Erdogan bestraft Raucher selbst

Russland-Sanktionen:

[14:22] DWN: Österreich stellt sich gegen Merkel, lehnt neue Russland-Sanktionen ab

Österreich folgt Angela Merkel nicht bei ihrem Bemühen, eine neue Koalition in der EU für schärfere Russland-Sanktionen zu schmieden. Die Sanktionen treffen Österreich jetzt bereits besonders hart. Am Montag meldete das Land einen überraschend deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit.


Neu: 2014-11-03:

Allgemeine Themen:

[20:20] NTV: Nach Coming-Out des Apple-Chefs Russen reißen Steve-Jobs-Denkmal ab

Apple-Chef Tim Cook ist "stolz, schwul zu sein". Diese öffentliche Aussage bringt ihm viel Respekt ein. In St. Petersburg muss jedoch nun ein Denkmal für den verstorbenen Konzerngründer Steve Jobs weichen - wegen "Propaganda für Homosexualität".

Danke, Russland, richtig gemacht. Jetzt wissen wir es: Apple ist das Spielzeug nicht nur der Grünen und Linken, auch der Homos.WE.
 

[12:40] staatsstreich: Buhuu, Buhuu: Die UNO und ein verspätetes Klima-Halloween

Warm, wärmer, kreisch: Der UN-Klimarat hat einen neuen Bericht veröffentlicht und wie seit 15 Jahren keilen sich Politicos und Journos um den superlativsten Superlativ. "Drastisch wie nie zuvor", japst es allerorten, hat die UNO vor einer Katastrophe gewarnt, die Namen gewechselt hat und jetzt Klimawandel statt Erderwärmung heißt. Was "der Mensch" damit zu tun hat, interessiert schon längst keinen mehr.

[16:45] Die UNO wird genauso wie die EU verschwinden. Daher müssen sie so stark hinter dem Klimaschwindel stehen. Beide haben kürzlich den "Todeskuss" vom Conchita Wurst-Ding bekommen.WE.

Russland-Sanktionen:

[18:10] Bald ist sie ohnehin im Exil: Merkel droht Russland mit neuen Sanktionen

[08:35] DWN: Rosneft und Gazprom kooperieren wegen der Sanktionen des Westens

[08:31] DWN: Sanktionen der EU verstärken die autoritären Tendenzen in Russland

Die Sanktionen des Westens verstärken in Russland die autoritären Tendenzen. Denn die Kosten tragen nicht die Eliten, sondern die Bürger. Sie spüren die wirtschaftlichen Einschränkungen und die Repression im Bereich der Menschen- und Bürgerrechte.

Die Russland-Sanktionen - ein Knieschuß des Westens in jedem Bereich! TB


Neu: 2014-11-01:

Allgemeine Themen:

[18:10] DWN: Russland testet erneut Interkontinental-Rakete

Russland hat zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit eine Nuklearsprengköpfen bestückbare Interkontinentalrakete abgeschossen. Mit dem Test sollte die Verlässlichkeit des Systems überprüft werden, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit.

Ja, die Russen müssen fleissig testen, denn mit der Zuverlässigkeit von deren ICBMs ist es nicht weit her. Siehe Bulawa.WE.
 

[18:05] DWN: USA wollen Annäherung Ungarns an Russland verhindern

Die Amerikaner wollen verhindern, dass Ungarn seinen Anteil an einem kroatischen Energiekonzern an ein russisches Unternehmen verkauft. Washington will nicht, dass Russland innerhalb der EU eine wichtigere Rolle im Energie-Bereich übernimmt.

Ebola:

[20:10] Watson: «Jede Grippe ist gefährlicher als Ebola»

Der bekannte Berner Immunologe Beda M. Stadler sieht rund um die Ebola-Seuche vor allem Panikmache. Im Interview sagt er, wieso das Virus in der Schweiz null Chancen hat.


Neu: 2014-10-31:

Allgemeine Themen:

[15:15] Zerohedge: Putin To Western Elites: Play-Time Is Over

Most people in the English-speaking parts of the world missed Putin's speech at the Valdai conference in Sochi a few days ago, and, chances are, those of you who have heard of the speech didn't get a chance to read it, and missed its importance.

[18:20] Putin ist eine "Regisseur", kein Schauspieler wie die westlichen Politiker.WE.


Neu: 2014-10-30:

Allgemeine Themen:

[14:50] Noch einmal zur Deagel-Liste:

Da gibt es jetzt einen Kommentar ganz unten:

The key element to understand the process that the USA will enter in the upcoming decade is migration. In the past, specially in the 20th century, the key factor that allowed the USA to rise to its colossus status was immigration with the benefits of a demographic expansion supporting the credit expansion and the brain drain from the rest of the world benefiting the States. The collapse of the Western financial system will wipe out the standard of living of its population while ending ponzi schemes such as the stock exchange and the pension funds. The population will be hit so badly by a full array of bubbles and ponzi schemes that the migration engine will start to work in reverse accelerating itself due to ripple effects thus leading to the demise of the States. This unseen situation for the States will develop itself in a cascade pattern with unprecedented and devastating effects for the economy. Jobs offshoring will surely end with many American Corporations relocating overseas thus becoming foreign Corporations!!!! We see a significant part of the American population migrating to Latin America and Asia while migration to Europe - suffering a similar illness - won't be relevant. Nevertheless the death toll will be horrible. Take into account that the Soviet Union's population was poorer than the Americans nowadays or even then. The ex-Soviets suffered during the following struggle in the 1990s with a significant death toll and the loss of national pride. Might we say "Twice the pride, double the fall"? Nope. The American standard of living is one of the highest, far more than double of the Soviets while having added a services economy that will be gone along with the financial system. When pensioners see their retirement disappear in front of their eyes and there are no servicing jobs you can imagine what is going to happen next. At least younger people can migrate. Never in human history were so many elders among the population. In past centuries people were lucky to get to their 30s or 40s. The American downfall is set to be far worse than the Soviet Union's one. A confluence of crisis with a devastating result.

The Demographic crisis in the former Soviet Union countries has extended for over two decades, if we accept that it ended early in this decade (2010s). The demographic crisis will hit the World in the near future and is projected to last between three and eight decades more or less depending on technological breakthrough and environmental issues. The aftermath is more likely a frozen picture with the population numbers staying the same for a very, very long period of time. The countries forecast population numbers do reflect birth/deaths but also migratory movements. Many countries are going to increase their gross population due to immigration while their native population may shrink.

Over the past two thousand years we have witnessed the Western civilization built around the Mediterranean Sea shifting to Northern Europe and then by the mid 20th century shifting to an Atlantic axis to finally get centered into the States in the past 30 years. The next move will see the civilization being centered in Asia with Russia and China on top. Historically a change in the economic paradigm has resulted in a death toll that is rarely highlighted by mainstream historians. When the transition from rural areas to large cities happened in Europe many people unable to accept the new paradigm killed themselves. They killed themselves by a psychological factor. This is not mainstream but it is true. A new crisis joins old, well known patterns with new ones.

Sorry to disappoint many of you with our forecast. It is getting worse and worse every year since the beginning of the pre-crisis in 2007. It is already said that this website is non-profit, built on spare time and we provide our information and services AS IS without further explanations and/or guarantees. We are not linked to any government in any way, shape or form. We are not a death or satanic cult or arms dealers as some BS is floating around the internet on this topic. Take into account that the forecast is nothing more than a model whether flawed or correct. It is not God's word or a magic device that allows to foresee the future.

Die USA sollen von 316 Mill. auf 69 Mill. Einwohner schrumpfen, DE nur um 2 Mill, AT von 8.2. auf 6.5, CH von 8 auf 2.7 Mill, Schweden auf 1/3, NL auf die Hälfte, ES, AU und UK werden halbiert. Darin widerspiegelt sich offenbar die Abhängigkeit von ausländischem Kredit und wieweit sozialistisch ein Staat ist. Vermutlich will man uns damit kommunizieren, was man vorhat.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: DE soll um 2 Mill schrumpfen?

DE soll nur um 2 Mill. schrumpfen? Das sind ja nicht mal alle Ausländer.
Wenn wir ein paar verarmte Rentner und chronisch Kranke abziehen, dann müssen wir die Zigeuner, Neger und Musels doch behalten??

Ich rechne bei den guten Staaten in Europa mit einer Bevölkerungs-Schrumpfung von 1/3, bei den schlechten Staaten von 2/3.WE.

Russland-Sanktionen:

[08:46] DWN: Minus 26,3 Prozent: Deutsche Exporte nach Russland brechen ein

Deutsche Unternehmen bekommen die Sanktionen gegen Russland massiv zu spüren. Die Exporte sind massiv eingebrochen, die mittelständischen Unternehmen im Maschinenbau halten sogar einen Rückgang von 35 Prozent für möglich.

Mich würde der Einbruch der US-Exporte nach Russland interessieren - wahrscheinlich Null oder gar ein Plus? TB

Ebola:

[19:00] Satire-Song: ES FÄHRT EIN ZUG NACH EBOLA!


Neu: 2014-10-29:

Allgemeine Themen:

[17:10] N24: Frankreich liefert Kriegsschiff an Russland

Frankreich wird Russland nun doch ein Kriegsschiff liefern. Paris hatte den umstrittenen Deal der "Wladiwostock" angesichts der eskalierenden Ukraine-Krise Anfang September vorerst gestoppt.

[15:20] RIA: Kreml dementiert Berichte über Putins Krankheit

Der Pressesekretär des Präsidenten Russlands, Dmitri Peskow, hat die Berichte einiger westlicher Medien dementiert, wonach Wladimir Putin schwer erkrankt sei.

[14:00] Sein Palast wurde illegal errichtet: Türkischer Präsidentenpalast: 1000 illegale Zimmer für Erdogan


Neu: 2014-10-28:

Ukraine:

[11:30] DWN: IWF verschiebt Auszahlung von Milliarden-Krediten an Ukraine

Der IWF wird der Ukraine vorerst keine weiteren Kredite zur Verfügung stellen. „Sie wollen mit der neuen Regierung sprechen", so der ukrainische Finanzminister. Die zweite Kredittranche von 2,7 Milliarden Dollar dürfte damit bis ins kommenden Jahr verschoben werden. Die EU bereitet nach Angaben der ukrainischen Regierung dagegen die nächste Überweisung bereits technisch vor

Passt dazu: Russland: EU-Steuerzahler sollen Ukraine Kredit für Gazprom-Schulden gewähren

Damit soll der Volkszorn bei uns auf die EU weiter gesteigert werden.WE.


Neu: 2014-10-28:

Allgemeine Themen:

[13:15] OE24: Putin: Gerüchte um schwere Krankheit

Russlands Präsident Wladimir Putin soll schwer krank sein. Angeblich soll er an Krebs erkrankt sein, laut "New York Post" soll es sich dabei um Bauchspeicheldrüsenkrebs handeln. Nur 8 Prozent der diagnostizierten Patienten überleben diese besonders aggressive Krebs-Variante.

Für die polnische Zeitung "Fakt" erklärt die Krebs-Erkrankung auch die aggressive Politik Putins in den letzten Monaten. Er wolle vor seinem Tod noch ein groß-russisches Reich errichten und so in die Geschichte eingehen.

Ob es stimmt, wissen wir nicht. Heute früh war es noch in mehreren Zeitungen. Falls es stimmt, wird es nichts mehr mit dem Zaren.WE.

[17:45] Leser-Kommentar-DE zu Putins Erkrkankung:

Die CIA kennt seit Jahrzehnten chemische Substanzen, die Krebs auslösen können.
Wenn Putin Krebs hat, finde ich dies sehr verdächtig.
Ist er ein Opfer des Petro-Dollars Kartells ??
Nach Saddam Hussein, Kadhafi, dem CEO von Total, usw... Alle die etwas konkretes dagegen unternehmen sterben.
Wenn Putin an Krebs stirbt, dann wird er wahrscheinlich von jemandem ersetzt, der das Öl nur in USD verkauft und das Gold der Zentralbank least...
Dies könnte dem Kartell einige Jahre oder Monate mehr geben.
 

[6:45] Der Mexikaner zu Deagel, Liste GDP 2025 nach Ländern

Es sind einige Länder in Osteuropa und Lateinamerika bei, für die ich wesentlich weniger optimistisch bin (keine Marken, Technologie...das übliche), aber der Rúckgang der USA und UK ist meines Erachtens sehr gut herausgearbeitet.

Man sollte sich bei dieser Prognose auch die Bevölkerungsentwicklung ansehen, während etwa Deutschland fast keine Bevölkerung verliert, soll es nur mehr 63 Mill. Amerikaner geben.WE.

[7:50] Leserkommentar-CH: Habe mir die umliegenden Länder angeschaut...

Und die Schweiz soll sich auf "nur" noch 2,8 Millionen reduzieren,
wie passt das zusammen...? Das wäre eine reduktion von rund 2/3 der "Schweizer Bevölkerung"...
aber wir haben ja NUR noch runde 13% Eidgenossen! Da ist es doch gut, wenn ich heute auf
meine Fluchtburg in den Bergen gehe um diese noch fertig in Schuss zu bringen...Ein Eidgenosse!

Ich weiss nicht, aus welchen Fingern sich die Autoren das gesogen haben. Diese Website kam mehrere Male rein, aber diesesmal schön als Tabelle.WE.

PS: laut meinen Quellen ist eine Bevölkerungsreduktion in manchen Staaten runter auf 1/3 möglich. Schlimm treffen dürfte es die heutigen Nettoimporteure und speziell die Staaten wie Ägypten, die von ausländischer Hilfe leben.

Ebola:

[19:30] MMnews: EU will 40000 Ebola-Helfer

Es gibt jetzt einen EU-Koordinator für den Kampf gegen Ebola. Dieser fordert 40.000 Helfer, die in Westafrika Kranke versorgen sollen. Als gutes Vorbild fährt er erstmal selbst hin.

40000? Warum nicht gleich eine Fantastilliarde?

[19:55] Silberfan:

Ja, schickt die "Fachkräfte" die von dort in unser Sozialsystem gekommen sind als Helfer zurück, damit wäre wirklich vielen geholfen.

MH17/370:

[14:35] Epoch Times: Malaysia Airlines MH17 - Niederländischer Staatsanwalt räumt ein: "Abschuss durch Militärflugzeug möglich"

Der Malaysia Airlines Flug MH17 könnte, laut niederländischen Staatsanwälten, nun doch von einem Militärflugzeug abgeschossen worden sein, heißt es in einem Bericht vom Montag. Die niederländischen Beamten gehen weiterhin davon aus, dass die Passagiermaschine wahrscheinlich von einer Boden-Luft-Rakete über dem Osten der Ukraine abgeschossen wurde, aber sicher sind sich die Ermittler nicht.


Neu: 2014-10-27:

Ebola:

[13:50] gmx: Die Ebola-Epidemie ist eine Katastrophe mit Ansage

"Vor einem Dreivierteljahr hätte niemand auf Ebola getippt." Die Epidemie in Westafrika hat Jonas Schmidt-Chanasit vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin überrascht. Nicht, dass sie sich ereignet hat.


Neu: 2014-10-26:

Allgemeine Themen:

[8:20] Reif für den Staatsbankrott: Nach Argentinien: 10 weitere Pleite-Kandidaten

Ebola:

[8:15] Es wirkt schon: Ebola-Hysterie schürt Rassismus: Afrikanerin aus Bus geprügelt


Neu: 2014-10-25:

Allgemeine Themen:

[09:41] yahoo: Putin attackiert Westen ungewöhnlich scharf

In der Ukraine-Krise verschärft der russische Präsident Wladimir Putin den Ton gegenüber dem Westen. Die USA wollten die Weltordnung gemäß ihren eigenen Interessen neu gestalten und erhöhten damit das Risiko internationaler Konflikte, sagte Putin am Freitag in einer Rede, die im Tonfall an die Zeiten des Kalten Krieges erinnerte und einige der härtesten Attacken auf den Westen seit seinem Amtsantritt im Jahr 2000 enthielt.

Wenigstens er getraut sich, die Wahrheit zu sagen!

[09:33] MMNews: Heute EU, morgen die ganze Welt?

Wie ein internationales Autoren-Team anhand bisher unter Verschluß gehaltener, nun aber freigegebener Akten des U.S.-Kongresses und des Internationalen Militär-Tribunals der Nürnberger Prozesse nachweist, ist die Brüsseler EU der dritte Anlauf zu einer globalen faschistischen Diktatur derselben Gruppe, die auch die beiden Weltkriege zu diesem Zweck geplant, vorbereitet, inszeniert und finanziert hatte: die supranationalen Kartelle der I. G. Farben sowie der Wall Street und der City of London.

Und immer wieder dabei, wenns übel wird: die City!

[10:33] Leser-Kommentar-DE zum Artikel darüber:

Nach den Forschungergebnissen totgeschwiegener britischer und amerikanischer Historiker (Universotätsprofessoren), wäre Hitler ohne Fed & Co. nie an die Macht gekommen und es hätte höchstwahrscheinlich keinen zweiten Weltkrieg gegeben. Der Nürnberger Prozeß wurde geführt, um die Beteiligung Amerikas daran zu vertuschen. Zu diesem Zweck wurden die geeigneten Personen an die geeignete Stelle gesetzt. Genauso ist es heute bei den diversen Menschenrechtstribunalen. Daß sie die Menschenrechte als Waffe verwenden, zeigt die ganze Skrupellosigkeit, Gefährlichkeit und Verdorbenheit dieser Menschen.

Nach dem nächsten Komplettkollaps Europas wird die Geschichte des 20. Jhdtswieder umgeschreiben werden, aber ob wir damit der Wahrheit näherkommen werden? TB

MH17/370:

[10:45] youtube: Kolomojskyj zu MH17: Sorry faslches Ziel getroffen! Ist ja nur eine Kleinigkeit

Kolomojskyj kennt sich aus - hat auch sehr gute Beziehungen zur österreichischen Politik!


Neu: 2014-10-24:

Allgemeine Themen:

[19:30] T-online: Die USA wollen der Welt ihre Ordnung "einseitig aufdiktieren"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den USA vorgeworfen, der Welt ihre Ordnungsvorstellung zu diktieren und damit die Stabilität zu untergraben. Die so genannten Sieger des Kalten Krieges erschütterten die Weltordnung, nur um ihren eigenen Willen und ihre Raffgier durchzusetzen, sagte der Kremlchef in einer Rede vor Politikexperten in der Stadt Sotschi am Schwarzen Meer. Für die EU hatte er einen wenig schmeichelhaften Vergleich parat.

Ebola:

[12:45] Ebola versus Tuberkulose: 4000 Menschen sterben jeden Tag an Tuberkulose

[8:15] Spiegel: USA: New York meldet ersten Ebola-Fall

In den USA gibt es einen neuen Ebola-Infizierten: Das Virus wurde bei einem New Yorker Arzt diagnostiziert. Er hatte für Ärzte ohne Grenzen in Guinea gearbeitet - und war am Abend vor dem Ausbruch der Krankheit beim Bowling.

Nur verrückte Gutmenschen fliegen da in Ebola-Gebiete, um dort zu helfen, während das einheimische Medizin-Personal flüchet.WE.

[9:00] Der Schrauber:
Das bringt Gutmensch Prestige bei Tagungen und Kongressen. Das ist ja das Einzige, was zählt.

Und Ärzte sind dafür besonders anfällig.

[9:30] Leserkommentar:
schön langsam wird deutlich, daß man mit Absicht Ebola auf der Welt zu verbreiten trachtet. Normalerweise müßte man jeden Rückkehrer aus einem Ebolagebiet erstmal für die Inkubationszeit in Quarantäne stecken. Das passiert offenbar nirgends, sondern man bringt die Leute unter die Leute, in Linienfliegern u.s.w. Gestern tönte es aus B5, daß das DRK Freiwillige für den Ebolaeinsatz sucht und sich ein paar Hundert gemeldet haben, was aber nicht reiche, da man das Personal alle 4 Wochen austauschen möchte! Und wie sollen die reisen? - Vermutlich mit normalen Linienflügen! Also 4 Wochen arbeiten, dann 2 Wochen Quarantäne vor Ort vor Abflug, dann hier nochmal. Würde man es richtig machen wären die Helfer so mehr in Quarantäne als im Einsatz. Mittlerweile glaube ich daß das DRK entweder willfähriger Handlanger der Mächtigen ist und seine Leute bewußt oder aus Dummheit verheizt oder komplett von willfährigen aber komplett unfähigen politischen Funktionären gelenkt wird. Was könnte hinter dieser bewußten Verbreitungsstrategie stecken? - Es würde mich nicht wundern, wenn wie bei der Schweinegrippe urplötzlich ein Impfstoff auftaucht, der dann Millionenfach verkauft wird.

Sagen wir es so: man hat nichts dagegen, wenn es bei uns zu einigen Ansteckungen kommt - zur Angstmache. Wollte man eine Pandemie auslösen, würden andere Mittel eingesetzt.WE.

[13:20] Nachtwächter zum blauen Kommentar 9:30:

Genau so ist es, Herr Eichelburg. Bei Ebola von einer Pandemie zu reden (wie die MSM) ist total überzogen und reine Angst-Mache. Man hält das Ganze seit Wochen und Monaten immer ein bisschen am Köcheln. Da kommen irgendwelche Gutmenschen-Mediziner krank aus den Ebola-Gebieten zurück in den Westen; nur wo sind die Massen-Infektionen? Wenn Ebola tatsächlich so gefährlich wäre, würden die Leute in rauhen Mengen die Krankenhäuser stürmen. Bestes Beispiel: T. Duncan. Der flog von Monrovia, über Brüssel, über Washington D.C. nach Fort Worth/Dallas und obwohl er in 4 verschiedenen Flugplätzen rumgelaufen ist und mit 3 verschiedenen Flugzeugen geflogen ist, gibt es keinen einzigen bestätigten Verdacht einer Ansteckung Anderer.

Die Mittel zur Auslösung einer richtigen Pandemie sind zweifelsohne vorhanden, werden aber (zumindest bisher) nicht eingesetzt. Dass die MSM unverändert Einzelfälle von zurückkehrenden Ebola-Helfern dokumentieren, folgt angesichts der nicht vorhandenen Verbreitung im Westen (Ausnahme: die 2 Krankenschwestern, die T. Duncan in Dallas in SCHUTZANZÜGEN behandelt haben und in der Folge gleichermaßen niemanden angesteckt haben) unter Garantie einer nicht im Detail bekannten Agenda. Qui bono?

Da gibt es gefährlichere Sachen wie etwa Pocken.

[19:50] Leserkommentar-DE:

Keine Sorge, in wenigen Monaten wird die WHO bekanntgeben das endlich der Impfstoff fertig ist und man wird die drohenede Pandemie abwenden indem erst alle westlichen Staaten sich die Lager damit für aberhunderte von Millionen vollmachen...
Das Zeug landet dann wieder in der Mülltonne oder die Afrikaner bekommen es dann doch gespritzt bevor das MHD abläuft.
Dann bekommen ein paar Leute bei WHO und Co neue Jobs in der Pharmaindustrie und kaufen sich dicke neue Autos und Prachtvillas. Bis in paar Jahren wo den "Nachrückern" bei der WHO was neues einfällt was über die übliche Rauchergängelung und Medizinindustriepolitik hinausgeht.
Alarmstufe Rot, macht die Brieftasche auf...


Neu: 2014-10-23:

Allgemeine Themen:

[15:15] Leserzuschrift-AR: Situation Argentinien:

Die Regierung versucht hier mit massiven Mitteld den Schwazmarkt von Fremdwaehrungen zu unterdruecken.
Extreme Einsaetze von Polizei und Behoerden bei Wechselstuben und groesseren Geldhaeusern.
Ueberfallartige Razzien, komplette Abriegelung dieser Geschaeftsbereiche. Beschlagnahmung aller Fremdwaehrungen die
keinen offeziellen Transaktionen nachweisen koennen.

Das alles ist bekannt, nur die Haerte ueberrascht.

Die Linksidioten in der Regierung werden nervös. Warum? weil der Staatsbankrott nahe ist?WE.
 

[16:00] Linksidioten am Werk: Sozialistische Misswirtschaft in Venezuela: Nahrungsmittelpreise erreichen schwindelnde Höhen

[09:00] n-tv: Der linke Weg Venezuela sagt Finanzmärkten "adios"

Wegen steigender Zinsen will sich Venezuela laut Präsident Nicolas Maduro kein Geld im Ausland mehr leihen. Man werde die Bedingungen der globalen, kapitalistischen Banken nicht akzeptieren und keine Darlehen mehr aufnehmen, sagte das linksgerichtete Staatsoberhaupt in einer Fernsehansprache. Das Land habe zum Glück andere Geldquellen.

Auch Lincoln und Kennedy wollten den Bankern bei der Staatsfinanzierung Adios sagen! Sehr gefährlich. TB


Neu: 2014-10-22:

Allgemeine Themen:

[20:30] NZZ: Die Henker des Königs

Während sich die Welt über die Greueltaten des Islamischen Staats (IS) empört, werden in Saudiarabien seit je Menschen enthauptet – 59 waren es bisher allein in diesem Jahr. Unter den Opfern sind vor allem Gastarbeiter.

Und das sind dann die guten Moslems?


Russland-Santkionen:

[14:43] unzensuriert: Russland-Sanktionen vernichten in Österreich immer mehr Arbeitsplätze

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) habe mit Russlands Präsident Wladimir Putin telefoniert und abseits des EU-Beschäftigungsgipfels in Mailand mit Putin Gespräche geführt - die heimischen Medien haben diesen Vermittlungsversuch Faymanns in der Ukraine-Krise groß aufgemacht. Gebracht hat das aber gar nichts, wieder einmal ist die ungeschickte Außenpolitik Faymanns kläglich gescheitert. Wen wunderts? Putin wird einem Mann, der zuerst harten Sanktionen gegen Russland zustimmte, wohl kein Vertrauen entgegen bringen.

Taxifahrer waren bisher ja nicht betroffen! TB

Ebola:

[12:30] Kopp: Südafrika baute in 1980er-Jahren heimlich waffenfähiges Ebola – Wurde dieser Ebola-Stamm vorsätzlich freigesetzt?


Neu: 2014-10-21:

Allgemeine Themen:

[13:30] Das andere Linksidioten-Land: Argentina: You Won’t Believe What Law the Government Just Passed

[10:15] Leserzuschrift zu Betrunkener krachte mit Schneepflug gegen Flugzeug des Total-Chefs

Der Chef des französischen Energiekonzerns Total, Christophe de Margerie, ist bei einem Flugzeugabsturz in Moskau ums Leben gekommen. Im dichten Nebel prallte sein Privatjet mit einem Schneepflug zusammen.

Bei einer solchen Meldung sollte man aufhorchen. Reicht der Arm der CIA bis nach Moskau? Der Bericht gibt keinen Hinweis dazu. Aber die Politik vom Total-Chef, also aeusserst russlandfreundlich und der Tod mit dem Flugzeug (praktisch alle wichtigen Leute die nicht auf Linie sind und die man weg haben will sterben im Flugzeug) machen mich misstrauisch.

Einfach gesagt: wir wissen es nicht.WE.
 

[8:30] NTV: Putin schlug Polen Ukraine-Aufteilung vor

Vor dem Zweiten Weltkrieg gehören Teile der heutigen Westukraine zu Polen, etwa die Stadt Lemberg. Das weiß auch Russlands Präsident Putin. Er soll 2008 Polens Regierung ein Angebot gemacht haben, das heute noch politischen Sprengstoff birgt.

Das ist wirklich eine Sensation. So wird es kommen, denn Putin ist auch ein "Regisseur". Russland bekommt die Ostukriane, Polen die Westukraine, was mit dem Rest geschieht, werden wir sehen.WE.

[9:30] Leserkommentar:
Bis 1918 gehörte Lemberg zu Österreich-Ungarn und Polen war eine russische Provinz und nur durch den Versailles Vertrag wurde Polen " unabhängig". Mal schauen wie die Neuaufteilung werden wird.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Also meinen Segen hätten die Polen! Ein schönes Land, das noch werteverwurzelt ist ( katholisch geprägt), d.h. ohne
"kulturelle Bereicherung aus einem gewissen Kulturkreis". Den "Westukrainern" könnte wahrhaft Schlimmeres passieren.
Auch Rumänien ( Transkarpatien) und Ungarn haben evtl. "Appetit".

Wir werden ja sehen, was da kommt.

Ebola:

[10:30] Flüchtlinge als "Gefahrenherd Nummer eins": Angst vor dem Outbreak

[10:20] Haben wir ein Super-Ebola? Top Scientist: This Version Of Ebola Looks Like ‘A Very Different Bug’

Russland-Sanktionen:

[8:15] Die russische Form von Sanktionen: Verbraucherschutz: Russland geht gegen 200 McDonald‘s-Filialen vor

Man trifft amerianische Ikonen.


Neu: 2014-10-20:

Allgemeine Themen:

[13:10] Süddeutsche: Aus Wut wird Rebellion

Die Suche nach 43 Studenten in Mexiko führt zu korrupten Polizisten, brutalen Drogenbanden und Massengräbern.

MH17:

[10:45] MMnews: MH17: Hinweise auf die wahren Täter

Der BND lässt über den SPIEGEL verkünden, dass die Rebellen die MH17 abgeschossen haben. Statt kritische Fragen zu stellen, wurde die Meldung ohne Widerspruch überall verbreitet. - Doch alle HInweise zeigen das Gegenteil: Die Malaysia Airlines Maschine wurde von der Ukraine abgeschossen.

Ebola:

[07:58] Kopp: Mehr als nur ein bisschen verdächtig: Pentagon entwickelt »Ebola-Impfstoff« gemeinsam mit Monsanto

Die Panik über Ebola – bewusst angefacht von der kriminell unverantwortlichen Dr. Margaret Chan, der seit der »Schweinegrippe« berüchtigten Direktorin der Weltgesundheitsorganisation WHO in Genf, und durch kriminell unverantwortliche Vertreter der staatlichen Centers for Disease Control (CDC, US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde) – wird täglich absurder und schädlicher.

Und wir bekommen diesen Impfstoff dann zwangsverabreicht? TB

[09:26] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Das ist nicht notwendig, so verblödet die Masse mittlerweile ist, werden sich die Schafe freiwillig anstellen zur Hinrichtung – Hauptsache die Krankenkasse zahlt. Wäre auch eine elegante Möglichkeit, einen Crash auszulösen – wenn 10% (oder mehr) an Ebola erkrankt sind.


Neu: 2014-10-19:

Ebola:

[13:40] Geld spielt ja keine Rolle: Millionenkosten: Behandlung von Hamburger Ebola-Patient teurer als gedacht

[16:30] Leserkommentar-DE:
Passend geleakt, damit ihre Voraussage, dass nach fertigem Umbau des Ebola-Jets diese Menschen zu hunderten importiert werden, wohl nicht eintreffen wird. Die Vorbehalte in der Bevölkerung sind eh schon riesig nach den Ansteckungen des Klinikpersonals in USA und Spanien. Wenn dann noch durchdringt, dass die unfassbaren Kosten durch unsere Steuern oder KK-Beiträge getragen werden sollen, wird es erhebliche Widerstände geben. Und wenn die ersten infizierten freiwilligen deutschen Helfer eintreffen, wird man einen Abbruch dieser irrsinnigen Aktion fordern.

Die politische Klasse wird von allen Seiten diskreditiert.

[19:00] Leserkommentar-DE:
War letzten Mittwoch an der Uniklinik Frankfurt. Die haben ja auch EINEN Ebolafall. Dort ist Land unter. Es scheint als würden sich ALLE Ärzte dort nur ausschließlich um diesen einen Patienten kümmern.

Möglicherweise wirft ein solcher Fall einige Habilitationen ab.
 

[13:00] Nicht jeder erkrankt daran: Ebola: Gibt es Menschen die immun gegen den Virus sind?

[16:20] Leserkommentar-AT:
Vielleicht soll Ebola nur die Schwachen, Armen und Kranken treffen – ein für diesen Zweck geschaffenes Selektionsvirus, sozusagen ? Es würden sich viele „Zukunfts-Probleme" wie Überbevölkerung, ungesicherte medizinische Versorgung, globaler Hunger, uvm. einfacher lösen oder gar nicht erst entstehen lassen ...

Dazu ist Ebola nicht selektiv genug.
 

[9:45] PI: Ebola: Deutschland baut Seuchen-Transporter

Wunderbar! Wenn Deutschland dann das know how und die Flugzeuge hat, dann steht ja dem inflationären Transport infizierter Afrikaner Richtung deutscher Klinken nichts mehr im Wege. Schließlich muss auch in diesem Fall Deutschland wieder den Musterschüler geben. Es kann davon ausgegangen werden, dass, sobald diese millionenteuren Viren-Transporter einsatzbereit sind, nicht nur infiziertes deutsches Klinikpersonal aus Afrika zurückgeholt werden wird, sondern reihenweise auch deren arme, kranke, verseuchte Patienten.

Wenn das Virus bis in die Politik vorgedrungen ist, wird man mit diesem Unfug aufhören.

MH17:

[12:50] Spiegel: Ostukraine: BND macht Separatisten für MH17-Absturz verantwortlich

Wer steckt hinter dem Abschuss von MH17 mit 298 Toten in der Ostukraine? Der Bundesnachrichtendienst legt sich laut SPIEGEL fest: Verantwortlich sind prorussische Rebellen. Diese feuerten demnach mit einer Luftabwehrrakete auf den Jet.

Wir wissen, dass es das ukrainische Militär mit einem Kampfjet gemacht hat. Also soll der BND auch verschwinden, zusammen mit dem Spiegel.WE.


Neu: 2014-10-18:

Ebola:

[12:20] Spiegel: Quarantäne-Fall an Bord: Mexiko weist Kreuzfahrtschiff aus Angst vor Ebola ab

[10:55] Der Bondaffe zu Ebola und anderen Systemabbruchvehikeln:

Ebola ist ein wichtiger Angstregler im Systemabbruchmechanismus. Ebola erfüllt die wichtigsten Kriterien: Angst, scheinbare Unkontrollierbarkeit, plötzliches unvorhersehbares Auftreten. Mit der Furcht vor Ebola lassen sich die Finanzmärkte unglaublich feinsteuern. Aber solange Ebola existiert wird es keine steigenden Märkte geben, weil das realwirtschaftliche Umfeld keine Gründe für erwartete Kurssteigerungen hergibt. Und es muß nicht Ebola sein. Es kann durchaus ein neuer andersartiger Virus auftauchen, der findet ein bereits bestelltes Klima der Angst vor. Die Leute können durchaus panisch vor Angst reagieren.
Andere Stellschrauben des Abbruchmechanismus sind: Ukraine, MH17, Lügenjournalismus, radikale Islamisten, der Islam an sich, Flüchtlinge und Asylanten, Angst ums Geld. Das dürften die wichtigsten sein, die Liste darf gern ergänzt werden.

Dabei stellt sich die Frage (die ich mir auch schon lange stelle!) wann denn nun der deutsche Michel aufwacht? Dabe bekam ich eine überraschende Einsicht. Letzte Woche hatte ich ein Gespräch mit einer Dame die sich schon viele Jahre auf astrologische Lebensberatung spezialisiert hat. Ich schätze sie sehr, sie ist eine sehr gute Psychologin und für mich wertvolle Menschenkennerin. Und sie berichtet mir immer wie es in der Welt aus ihrem Blickwinkel zugeht. Zur Zeit rennen ihr die Leute die Bude ein, die Menschen haben schlichtweg Angst. Sie könnte Tag und Nacht "durchberaten", meint sie. Zur Zeit geht es nicht mehr um astrologischen Schnickschnack, es geht ans Eingemachte, was kommt in der Zukunft auf mich und uns zu? Neben den genannten Stellschrauben geht es schlichtweg ums Geld. Die Menschen haben wirkliche Angst ums Geld, die Menschen bekommen Angst vor der Zukunft. Angst ist nicht greifbar, Angst ist individuell, aber Angst kann wunderbar von außen gesteuert werden. Es ist aber nicht meine Einsicht das Angst das Grundübel wäre. Das Zauberwort heisst "Sicherheit". Wenn man die Wohlstandsmenschen in D und A und sonstwo richtig treffen will, muß man ihnen den Gedanken einpflanzen, dass nichts mehr wirklich "sicher" ist. Der Sicherheitsgedanke ist in unserer Gesellschaft unendlich ausgeprägt, durch alle Schichten, stets präsent und was soll ich noch alles aufzählen? Einlagensicherungsfonds, die Renten sind sicher, das Sicherheitsgeschwafel der Versicherungen usw.. Sicherheitsdenken ist zutiefst in den menschlichen Seele verankert, alles muß sicher sein. Wie bei mir trennen sich Frauen von ihren Partnern, weil dieser ihr zukunftsgerichtetes Sicherheitsbedürfnis nicht erfüllen kann (dabei bin ich doch ein netter Kerl!). Das ist des Pudels Kern. Der Michel wacht dann schlagartig auf, wenn er keine Sicherheiten mehr hat, denn dann ist ihm alles egal, dann sind die aufgebauten Sündenböcke dran. Damit der Michel nicht zu sehr ausflippt braucht es Kontrolle, ausgeübt durch die Herrschenden, spricht MACHT-HABENDEN. Darum hat man u.a. in Deutschland so scharfe Waffengesetze, es bedeutet Kontrolle über die Waffen und Macht über die Waffenbesitzer. Und keine Waffe, keine Sicherheit. Diese drei Stellschrauben sind keine Themen, es sind grundlegende psychologische Elemente der Massensteuerung: Macht, Kontrolle, Sicherheit. Und der Kitt, der alle zusammenschweisst: nämlich Geld. Das darf natürlich gern ergänzt werden.

[11:00] Es geht um etwas ganz Grosses: einen politschen Systemwechsel, weg vom Sozalismus, hin zu autoritären Regimen. Die Menschen sollen das akzeptieren. Daher werden alle verfügbaren Angstmacher eingesetzt.WE.

[08:52] Leser-Analyse-DE zu Ebola:

Mir stellt sich bei Ebola und die von den Medien verbreitete Panik die Frage nach dem Warum? Und natürlich Warum jetzt?
Also rein zufällig erscheint eine Seuche die es schon länger gibt. Diese ist aber plötzlich so gefährlich, dass sie die Menschheit ausrotten oder erheblich dezimieren kann. Gleichzeitig wandern zufällig zu dieser Zeit millionenfach Neger nach Europa ein, und zwar zum Teil aus Gebieten wo diese Seuche sich ausbreitet, und die Politik tut nichts dagegen. Im Gegenteil. Sie bauen mehr Unterkünfte für die Ebola-Asyl-Neger und fordern Privathaushalte auf Ebola-Asyl-Neger aufzunehmen. Im Fernsehen sieht man Bilder wo Helfer in Gebläseschutzanzüge rumlaufen, obwohl die Seuche nicht über die Atemluft übertragen wird. Laut dem Robert-Koch-Institut sind diese Gebläseschutzanzüge für die Helfer bei der Arbeit angenehmer zu tragen als Schutzkleidung ohne eigene Luftgebläse.??? http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Ebola/Ebola.html  Also jeder, der mal mit so einer Gasmaske rumlaufen mußte bei der Bundeswehr oder Feuerwehr oder so, der kann doch über so einen Scheiß nur lachen. Das ist nicht angenehmer. Auch nur 5 Minuten mit so einem Teil rumzulaufen ist eine Tortour. Manche können das gar nicht, weil sie Panik kriegen unter so einer Maske. Mir kommt die Sache auch so vor, als ob man eine Massenpanik und natürlich auch Impfungen erzeugen will. Bei der spanischen Grippe sollen auch ausschließlich die gestorben sein, die sich impfen ließen. So wird man hier auch zu Todesfällen kommen. Ist nicht in den USA ein Patent auf ein Gegenmittel vor ein paar Jahren angemeldet worden? Im August konnte man folgenden Bericht in der Welt lesen: http://www.welt.de/politik/ausland/article131459175/Russland-hat-Ebola-zur-Waffe-gemacht.html
Und dieser ganze Scheiß wird natürlich zu einer Zeit veröffentlicht, wo das Finanzsystem nicht länger aufrecht zu erhalten ist. Man weiß ja, dass in so einer Zeit immer, immer und noch mal immer einer die Schuld haben muß. Und das sind sicher nicht die Initiatoren.

[08:50] Leser-Zuschrift-DE zu Ebola:

was haben der neue Ebola Zar Ron Klain, der Chef der CDC Dr. Tomas Frieden und Jamie Dimon gemeinsam? "They are doing God's work". Und... sie haben zwei Reisepaesse. Man kann sich nur noch wundern wie dillettantisch – in meinen Augen absichtlich - diese ganze Ebola Geschichte gehandhabt wird, das ist eine Beleidigung an den gesunden Menschenverstand (Inkubationszeit nicht 21 Tage sondern ueber 40 etc. etc. Jetzt schickt man Soldaten ins Krisengebiet, wahrscheinlich um die Viren zu erschiessen.....wahrscheinlicher das mehr Menschen mit Ebola nach Amerrrikka einreisen. Man hat keine Worte mehr. Das kann nur ein Teil des Systemabbruchs sein.

[08:35] DWN: Frau kotzt im Pentagon, die Militärs bekommen Panik wegen Ebola

Auf dem Parkplatz des Pentagon hat sich eine Frau übergeben. Das Gelände wurde sofort weiträumig abgesperrt, weil die Militärs fürchteten, es könne sich um einen Ebola-Fall handeln. Es war jedoch falscher Alarm. Unklar ist, ob die Frau einfach ein politisches Statement abgeben wollte.

Die US-Army, fällt auf "homemade" Propaganda herein. Heldenhaft!

[10:03] Der Silberfuchs zur Parkplatz-Kotzerin:

Irgend eine Angestellte war vorher bei McDonald'$ und musste sich danach übergeben. Irgend ein Feldwebel aus dem Pentgon (hat man sich damals noch nit getraut ein Hexagon zu bauen?) sah dies. Da dort "need to know" herrscht, fehlten dem Feldwebel natürlich einige Fakten. Trotz des Versuches logisch zu denken konnte dies nich gelingen. Es ward Panik. Und ganz nebenbei: es müssten längst zwei Drittel der Bevölkerung regelmäßig Kotzkrämpfe haben angesichts der sichtbaren Fakten... und auch über die Bekämpfung der Ursachen nachdenken, um dies dann auch zu tun.


Neu: 2014-10-17:

Allgemeine Themen:

[10:20] Cashkurs: Putin spricht. Und hofft, dass Washington zuhört...

In einem gestrigen Interview gegenüber der serbischen Tageszeitung Politika, erklärte Russlands Staatspräsident Wladimir Putin, dass es für die Vereinigten Staaten und die europäischen Vasallen Washingtons nicht nur zwecklos, sondern auch gefährlich sei, den Versuch zu unternehmen, Russland zu erpressen.

[09:40] Wirtschaftsblatt: Venezuela droht der Staatsbankrott

Caracas urgiert bei der Opec eine Notfallsitzung, um den Ölpreis zu stützen. Investoren befürchten deshalb einen Zahlungsausfall. Die Situation in Venezuela ist dramatisch.

[13:15] Wenn diese Links-Idioten-Regime stürzt, ist es nicht schade darum. Der Sozialismus ist einfach teuer.WE.

Ebola:

[20:10] Als Arzt weiss er es: Airline über Ebola-Fall: Es gibt sogar vier „Klemmbrett-Männer“ ohne Schutzanzug

[17:45] Einige Medienberichte zu Ebola:

Spiegel: Ebola: Die Gesichter der Überlebenden

Alle haben sich bei der Pflege von Angehörigen angesteckt.

Spiegel über Ansteckungswege: Faktencheck: Stammt das Ebolavirus aus einem Geheimlabor?

Kurier mit Bildern: Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko?

Kurier über den Hype: Die "Heimsuchung" und die Panikmache

Wenn Ebola so ansteckend wäre, wie oft beschrieben, dann wäre Westafrika schon fast ausgerottet. Durch die Luft wie bei der Grippe wird das Virus nicht übertragen.WE.
 

[14:20] Epochtimes: Die fünf größten Ebola-Lügen: Massenmanipulation durch Regierungen und Medien

[13:20] MMnews: Ebola: Heimliche Panik hinter den Kulissenmust read!

Für den Kurssturz der vergangenen Tage an den Aktienmärkten werden konjunkturelle Gründe vorgeschoben. Doch tatsächlich haben viele Marktakteure Angst, dass Ebola außer Kontrolle geraten könnte.

Sollte sich Ebola tatsächlich unkontrolliert verbreiten, wird mit dem Tod von über einer Milliarde Menschen gerechnet.

Sollte sich das Szenario tatsächlich so entwickeln, so muss man bereits jetzt reagieren. D.h.: Alle Aktien verkaufen und raus aus dem Geld, rein in Edelmetalle wie Gold und Silber. Außerdem sollte man sich ein einsames Plätzchen fernab von Ballungszentren suchen und einen Lebensmittelvorrat von mindestens einem Jahr anlegen.

Dieser Artikel ist ein absolutes MUST READ! Scheinbar wird versucht, Ebola nach Europa und in die USA zu bringen.WE.

[15:15] Der Schrauber:
Das alles paßt eigentlich zur Panikmache, die auf MM News beschrieben wird.
Allerdings sollte man sich zwischen den derart diametral in der Betrachtung des eigentlichen Objektes, Ebola, abwartend und entspannt verhalten. Es ist durchaus möglich, daß man über eine Massenpanik und Horrorshow einen Kollaps erzeugen will, bzw. diesen rechtfertigen.
Ob die Krankheit allerdings geeignet ist, Massenausrottungen zu generieren, das ziehe ich in Zweifel.
Wer sich von Doktoren und Krankenhäusern fernhält, an Flughäfen nicht unbedingt an den Schaltern von Flügen in die betroffenen Länder stellt, der braucht sich selbst, wenn an der Krankheit was ist, keine übertriebenen Sorgen machen.

Nach meinen Quellen ist Ebola primär Panikmache. Bei der Bevölkerungsreduktion sollen auch Seuchen eine Rolle spielen. Die "Hauptarbeit" wird dabei aber der Hunger machen. Wenn man sich den Greyerz-Artikel auf Systemkrise ansieht, danach ist die Weltbevölkerung im "sozialistischen Jahrhundert" von 1 auf 7 Mrd. gestiegen. Eine Reduktion auf 2/3 oder gar 1/3 ist realistisch.WE.

[16:00] Der Schrauber:
Ja, richtig. Man muß sich vor Augen halten, daß die, die an dieser Reduktion interessiert sind, sich nicht selbst verseuchen wollen.
Also erfindet man das Ebola, das tatsächlich auslösend für die auf MM-News aufgezählten Szenarios sein kann, selbst wenn kaum was dran ist.
Den Rest erledigen dann, bei einem Kollaps, Hunger, Kriege und eben Seuchen. Die treten nämlich bei Hungertoten, hungernden geschwächten Menschen und zusammenbrechende Gesundheitssysteme, extremsten Hygienemängeln zwangsläufig auf.
Alles, was wir kennen, alles aber für die Eliten für sich kontrollierbar und ungefährlich, weil unter ihnen nicht wütend, bzw. mit einfachsten Mitteln heilbar, weil von Nahrung bis Medikament alles da ist.

Ja, so kann man es sehen.

[18:10] Leserkommentar zu 13.20.

Das ist nicht nur an der Börse so. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Letzte Woche habe ich einen befreundeten Geschäftsführer getroffen. Er sagte mir, er wäre ganz hysterisch. Ich dachte schon an was Schlimmes wie Firmenpleite etc. Was meinte er wirklich? Ebola. Ein breites Grinsen konnte ich mir da nicht verkneifen. Er meinte, dass bei vermehrtem Auftreten Panik ausbrechen könnte, die Wirtschaft zum Erliegen kommen könnte, die Versorgungssysteme zusammenbrechen würden. Er wolle sich jetzt größere Dieselvorräte für seinen Stromerzeuger zulegen, Lebensmittel bunkern, Medikamente aufstocken und einen Wasserfilter kaufen.

Aber die ganze Ebolasache sollte in vier Wochen im Griff sein und länger brauchte man wohl nicht vorsorgen (innerlich war ich mittlerweile am Brüllen vor lachen). Ich sagte jedoch nur "Auf einmal?" Bisher hatte er sich resistent gegen irgendwelche Vorsorge erwiesen und wies meist Alles als Verschwörungsphantasie von sich und me inte, sowas wie Notzeiten mit Hunger könnten bei uns nicht mehr vorkommen. Das missionieren habe ich hier allerdings schon länger aufgegeben. Trotzdem kann man sagen: Armes, armes Deutschland und ein Hoch auf alle deine Schafe und ein dreifach donnerndes MÄÄÄÄÄH.

Angst wirkt.


Neu: 2014-10-16:

Allgemeine Themen:

[13:00] Lustiges Video: Kim Jong Un möchte nicht, dass Sie dieses Video sehen

Ebola:

[13:50] Noch grauslicher: Ebola durch Luftübertragung? - Forscher warnen: "Virus könnte mutieren und sich durch die Luft übertragen"

[11:00] AA: EU-Kommissar: Europa muss sich auf Ebola-Verbreitung vorbereiten

Europa muss sich auf eine Verbreitung des lebensgefährlichen Ebola-Virus vorbereiten. Das sagte EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg. Schlimme Nachrichten kommen aus den USA.

In den USA werden derweil immer mehr Pannen im Kampf gegen eine weitere Verbreitung von Ebola bekannt. So ist nun klar, dass eine an Ebola erkrankte Krankenschwester trotz Fiebers noch mit dem Flugzeug reisen konnte. Die 29-Jährige hatte das Fieber bekommen, nachdem sie einen später gestorbenen Ebola-Patientenbehandelt hatte. Sie meldete sie Erkrankung ihrem Arbeitgeber im Texas Health Presbyterian Hospital - und bekam offenbar trotzdem die Erlaubnis, den Linienflieger zu besteigen.

Schliesst doch endlich die Grenzen zu Afrika und beendet die Nachlässigkeiten.

[13:00] Leserkommentar:
Es wird wirklich Zeit, dass der Crash bald kommt, denn wenn dann die Fluggesellschaften pleite sind, können auch keine Ebola - Kranken auf der Welt verteilt werden. So wird sich dieser "Seuchen - Zirkus" hoffentlich wieder beruhigen.


Neu: 2014-10-15:

Ebola:

[15:00] Contra: Ebola: WHO befürchtet expansive Ausbreitung – Kritiker sehen gezielten Angriff

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) droht die Ebolaepidemie in Westafrika völlig außer Kontrolle zu geraten. So werden für Dezember wöchentlich bis zu 10.000 Menschen neu infiziert. Inzwischen machen jedoch auch Theorien die Runde, wonach die Krankheit gezielt verbreitet worden sein soll.

[14:40] Spiegel: US-College lehnt afrikanische Studenten ab

Zwei Studenten aus Nigeria bekamen keinen Studienplatz in Texas, weil in ihrem Land Ebola-Fälle gemeldet wurden. Dem College wurde der Grund für die Absage im Nachhinein allerdings peinlich.

[20:20] Die Ablehnung der Afrikaner wegen Ebola beginnt - genauso, wie man es haben wollte.WE.


Neu: 2014-10-14:

Allgemeine Themen:

[19:45] Welt: Erdogan führt die Türkei in den kalten Bürgerkrieg

Heilsbringer oder Despot? Erdogan hat die Türkei zutiefst gespalten. Es wird immer deutlicher, dass der Islam als Referenzquelle im politischen und sozialen Leben moderner Zeiten scheitert.

Ebola:

[19:05] DMN: Deutsche Unternehmen ziehen sich aus Ebola-Krisenstaaten zurück

In Guinea, Liberia und Sierra Leone gibt es aktiv tätigen deutschen Unternehmen mehr. Nur noch medizinisches Fachpersonal ist vor Ort. Die Gefahr einer Ansteckung in den Krisengebieten ist groß. . In Ländern wie Senegal, dem Kongo und Nigeria – wo nur vereinzelt Ebola-Fälle aufgetreten sind – seien deutsche Unternehmen weiter aktiv.

[14:25] Epoch Times: Ebola-Umfrage unter US-Krankenschwestern: „Wir sind NICHT auf Ebola vorbereitet“

Wie gut sind die USA auf Ebola vorbereitet? Die Antwort einer aktuellen Umfrage unter Krankenschwestern und Pflegern lautet: Nahezu gar nicht.

[11:30] Konjunktion: Ebola: Biowaffe für die Neue Weltordnung?

Seit vielen Jahren sind viele Menschen der Meinung, dass die globalen Eliten einen Plan haben, einen erheblichen Teil der Weltbevölkerung zu töten und die vollständige Kontrolle über die Ressourcen und die Menschen zu erlangen. Die Art und Weise, wie sie weltweit das Finanzsystem steuern, zwingt diese Leute dazu, alles zu tun, um ihre Spuren in einer Weise zu verwischen, dass keine Rückschlüsse der wütenden Bevölkerung auf sie möglich sind. Ein globaler Holocaust, der die Menschen in einen reinen Überlebensmodus versetzt, würde nahtlos zu einem Polizeistaat führen, der uns weitere Rechte nimmt.

Ja, es gibt den Plan einer Bevölkerungsreduktion. Seuchen sollen auch eine Rolle spielen. Aber ob es Ebola sein wird, ist fraglich, denn es könnte auch die Eliten erwischen und diejenigen, die noch gebraucht werden.WE.
 

[11:15] Der Bondaffe: zu Ebola - Ansteckung - Verbreitung - eine Idee aus der persönlichen Erfahrung dieses Wochenende:

Dieses Wochenende machte ich eine durchaus gruselige, sprich besorgniserregende Erfahrung, wie man ein Virus ganz leicht unter die Leute bringt. Ich kam durch eine Bekannte zu einer großen Veranstaltung von "Amma", mit richtigen Namen Mata Amritanandamayi, eine indische Heilerin. Eine große Hallenveranstaltung in München, dreitägig. Die Menschen kommen zu ihr, lassen sie von ihr umarmen und versprechen sich vom körperlichen Kontakt und aufmunternder Wort von Amma Heilung. So weit so gut nur sie können sich nur zu gut vorstellen was mir in Bezug auf moderne Seuchen durch den Kopf gegangen ist? Da können sie unter strategischen Gesichtspunkten im Zeichen der Heilung tausende Menschen anstecken und die Ansteckung punktuell kurzfristig breitflächig verteilen. Die Menschen kommen sogar aus dem Ausland, englisch und holländisch sprechende Menschen keine Seltenheit. Nicht mehr nachzuvollziehen, wer diese Veranstaltungen alles besucht hat. Ich weiß, es ginge natürlich auch anders, aber eine mögliche breitflächige Verbreitung eines Virus auf diese Weise machte mir durchaus Kopfzerbrechen.

Viele Wege der Ansteckung sind möglich.
 

[8:15] DWN: Mediziner: Es wird keine Ebola-Epidemie in Europa geben

Die stetige Ausweitung der Einsatzkräfte in den betroffenen afrikanischen Staaten tut ein Übriges für die Verunsicherung der Menschen in Europa. „Der hochzivilisierte Mensch verliert mehr und mehr das Vertrauen in seine eigene Gesundheit und auch die Einsicht, dass es Schicksalsschläge gibt, denen man hilflos ausgeliefert ist", sagt der Präsident des Österreichischen Hausärzteverbands, Christian Euler, den Deutschen Wirtschafts Nachrichten. „Er will sich Sicherheit kaufen, aber das geht nicht", so Euler. Und dennoch: „Ich glaube nicht an eine Ebola-Epidemie in Europa. Wo Hunger zum Alltag gehöre und die Lebenserwartung insgesamt unvorstellbar niedrig sei, „schauen Epidemien anders aus als in Europa", sagt Euler.

Schickt man dazu unsere Soldaten da runter, damit bei uns die Angst vor Ebola steigt? Weil dann mehr darüber berichtet wird.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Ich glaube es werden deshalb Soldaten runtergeschickt, damit einige mit einer Ansteckung wieder nach Deutschland zurückkehren, in der BILD soll damit dann Angst und Schrecken in Deutschland verbreitet werden.

Es ist gut möglich, dass unsere eitlen Politiker auch in diese Falle laufen.

[8:45] Der Schrauber zur Angstmache:

Genau das vermute ich auch. Man schickt völlig sinnlos Soldaten in die Gebiete, was simpel und einfach eine höhere Ansteckungswahrscheinlichkeit für mehr Leute bedeutet und pressewirksam auszuschlachten ist.
Weiterhin läßt man schon fiebrige Leute unbehelligt und ohne irgendeine Quarantäne zurückreisen, treibt sie fast noch durch Menschenmengen und erzählt uns dann, wieviele potentiell angesteckt worden sein können.
Angstmache, evtl. Vorbereitung Reisebeschränkungen, die aber dann wieder nicht die Ebolagebiete betrifft, sondern erstaunlicherweise immer nur Europa-USA-Asien.
Ich glaube allerdings nicht, daß die Gefahr derart massiv ist, wie man tut, sonst würde eine solche Verhaltensweise nicht durchgezogen:
Wenn die Verantwortlichen Angst um ihren Arsch hätten, verhielten sie sich anders und würden längst die Staaten in Afrika isoliert haben, keine eigenen Leute dorthin schicken, bzw. nur nach mehrwöchiger Quarantäne wieder zurücklassen.
Das ist ebenso offensichtlich, wie die Privatjet Armada zu den Klimakonferenzen, wo die größten Wichtigtuer mit Jumbos samt Geschwader anreisen, Villen besitzen, die mehr Strom als eine Kleinstadt brauchen und ihre Piloten mal eben nach Italien schicken zum Pizza holen.
Oder aber Machthaber irgendwelcher Inseln, die über den bevorstehenden Untergang der Inseln binnen weniger Jahre jaulen, sich aber für zig Millionen Luxusanlagen direkt am Strand bauen.
Vielleicht ist es eine Faustregel, die Gefahr daran zu messen, wie sich die Machtzirkel verhalten.

Noch überwiegt bei den Poliitkern die Eitelkeit, nicht die Angst.


Neu: 2014-10-12:

Allgemeine Themen:

[17:40] Leserzuschrift zu Gazas unwillige Spender

Die USA und die Europäer haben bei einer Geberkonferenz 650 Millionen für den Wiederaufbau Gazas zugesagt. Ein Tropfen auf den heißen Stein – aber für die Zurückhaltung gibt es Gründe.

Na also! Geht doch! Dreht den Leuten endlich den Geldhahn zu, und sie hören auf sich wie Kinder im Sandkasten zu benehmen. Selbst Konfliktparteien, die einander spinnefeind sind, können sich plötzlich zusammenraufen (weil ihre Gehälter nicht mehr bezahlt werden). Woran man sehen kann, dass selbst Terroristen nur eines sind: Korrupt.

Unsere Politiker verschenken dabei unsere Steuergelder für Terroristen.WE.
 

[9:00] EpochTimes: Kein Scherz! Nordkorea und Südkorea planen Wiedervereinigung!

Zwischen Nord- und Südkorea bahnt sich eine Sensation an: Die Wiedervereinigung der beiden verfeindeten Staaten steht offenbar kurz bevor. Zwar gibt es noch keine offizielle Ankündigung, doch die Ereignisse scheinen sich hinter den Kulissen zu überschlagen: Südkorea übernimmt bei der geplanten Wiedervereinigung vermutlich die führende Rolle – politisch unterstützt von Chinas Staatschef Xi Jinping!

China will nicht mehr für die Diktatur im Nordkorea zahlen.

[13:00] Dr.Cartoon: Hier zur Erinnerung die Aussage von "V" vom 10.10.2014 (Seite Systemkrise):

"In Nordkorea wird /wurde Kim Jong Un aus dem Spiel genommen durch RUS und China, um so keine Gefahr für die Pipeline in der Region darzustellen."

Es dürfte sich um einen genialen Schachzug von China und Russland handeln, um die USA geopolitisch aus dieser Region raus zu kicken (Positionierung für die Zeit nach dem Crash). Stellt sich nur die Frage wie die USA darauf reagieren. Vor dem Crash werden die USA ihren Einfluss auf Südkorea nicht freiwillig aus den Händen geben.

Ist vermutlich auch ein Hintergedanke. Aber nach dem Crash ist das US-Imperium ohnehin tot.

[13:15] Leserkommentar: Benjamin Fulford am 23.4.13 über eine zu erwartende Vereinigung Koreas:

In Bezug auf Nordkorea wurde weiterhin bestätigt, dass die Gespräche über die koreanische Wiedervereinigung gute Fortschritte machen würden. Weiter erwarte man konkrete Fortschritte in der Normalisierung der Beziehungen zwischen Nordkorea und Japan. Das Pentagon hat zudem grünes Licht für eine Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel gegeben.

Ist schon seit circa 2 Jahren in der Mache. Taucht aber jetzt erst in den Medien auf.

So lange konnte man es also geheim halten.


Neu: 2014-10-11:

Ebola:

[18:30] Welt: EU erwägt Militäroperation in Ebola-Gebieten

Diese Selbstdarsteller-Affen wollen auch dabei sein. Die alten und neuen Kommissare bitte direkt an die Front - zu den Infizierten.WE.


Neu: 2014-10-10:

Allgemeine Themen:

[08:20] Frankfurter Rundschau: Modis Muskelspiele

Heftige Schießereien an der indisch-pakistanischen Grenze. Indien und Paktistan riskieren wieder einmal einen Krieg. Das Duell der beiden Atommächte kostet bislang mehr als 20 Menschen das Leben.

Ebola:

[09:05] ntv: Hotel in Skopje komplett abgeriegelt

In Mazedonien ist ein Brite mit Verdacht auf Ebola gestorben. Bei einem Landsmann treten zudem Symptome der Seuche auf. Ihr Hotel in Skopje wird unter Quarantäne gestellt. Zahlreiche Angestellte müssen in dem Gebäude bleiben.


Neu: 2014-10-09:

Ebola:

[09:35] Kopp: Ebola? Woher wissen Sie das, WHO und CDC?

Etwas ist sehr seltsam an dem ganzen Rummel um den so genannten Ebola-Ausbruch. Ein Afrikaner wird mit Symptomen in ein Krankenhaus im amerikanischen Dallas eingeliefert, dort behandelt, wieder weggeschickt und erneut aufgenommen – der »erste« Ebola-Fall in den USA. Eines fragen sich die Wächter der Wahrheit in den Mainstreammedien dabei offenbar nie, nämlich: Wie zuverlässig ist überhaupt der Test, der zeigt, ob jemand an Ebola erkrankt ist?

[09:20] Focus: Unfassbare Details: So infizierte sich die spanische Pflegerin mit Ebola

Neue Details zum spanischen Ebola-Fall: Die infizierte Pflegerin hat sich wohl mit ihrem Handschuh ins Gesicht gefasst, und so den Virus auf sich übertragen. Anschließend versuchte sie die Klinik über ihre Symptome zu informieren - und wurde mit Paracetamol nach Hause geschickt.

MH17/370:

[12:13] SPON: Emirates-Chef stellt Erkenntnisse zu Flug MH370 in Frage

In der Geschichte der zivilen Luftfahrt hat es - abgesehen von Amelia Earhart 1939 - nicht einen einzigen Unfall über Wasser gegeben, der nicht wenigstens zu fünf oder zehn Prozent nachvollziehbar gewesen wäre. MH370 dagegen ist einfach verschwunden. Für mich ist das verdächtig, und ich bin total unzufrieden mit dem, was bislang herausgekommen ist.

[13:15] Der Schrauber dazu:

Man hält die Flugzeuge in Erinnerung, kontinuierlich.
Das Spiegelinterview mit dem Emirates Chef ist hochinteressant, für den Mainstream sogar sehr präzise.
Dabei hält Clark sich mit einigen technischen Details sogar noch zurück, etwa als er von einer externen Übernahme spricht, von der er genau weiß, wie sie möglich ist.
Kommt vermutlich später, mit den Enthüllungen. Aber auch german.ru hat Neuigkeiten, zu MH17:
http://german.ruvr.ru/news/2014_10_09/Boeing-Katastrophe-Plotzlicher-Tod-der-Passagiere-bezweifelt-7130/
Einer der toten Passagiere hatte eine Sauerstoffmaske auf, was der bisherigen Theorie der plötzlichen totalen Dekompression in der Kabine widerspricht.

[15:45] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

Hier wird der angesprochene technische Hintergrund von dem der "Schrauber" spricht beschrieben: Boeing Uninterruptible Autopilot (BUAP), seit 2009 in den Fliegern installiert. http://counterpsyops.com/2014/05/25/mh370-boeing-uninterruptible-auto-pilot-buap/


Neu: 2014-10-08:

Allgemeine Themen:

[10:00] Übergibt China Nordkorea an Südkorea? Putsch in Nordkorea Analyse: Warum Kim Jong Uns Entmachtung China nützt

China will offenbar Nordkorea nicht mehr weiterfüttern.

[12:00] Ich hatte vor ca. einem Jahr ein Dinner mit dem südkoreanischen Botschafter in Wien. Dabei meinte dieser, dass Nordkorea von den Chinesen nicht mehr als Pufferstaat gebraucht würde und für diese sehr teuer wäre. Er rechnete mit einer baldigen Rückgabe/Vereinigung, aber so bald? TB

MH 17/370:

[14:10] Leser-Zuschrift-DE bzgl des Dt. Bundetages und MH370:

Auf der Webseite des deutschen Bundestags ist eine Drucksache veröffentlicht worden, die Nachweise dafür enthält, dass die malaysische Boeing МН17 keinesfalls von einer Buk-Rakete der „prorussischen Separatisten" abgeschossen wurde, was der Westen früher behauptet hat, sondern von einer Rakete des Flugabwehrsystems mit dem Nato-Codenamen SA-3 GOA.

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/025/1802521.pdf

[18:43] Leser-Kommentar-DE zum Bundestag-Text:

Leserkommentar DE: Interessant ist, das die Bundesregierung öfter russische Angaben und Aussagen wieder gibt, diese aber nicht als richtig bestätigen mag. Eigene Informationen unterliegen der Geheimhaltung. Anbei mal ein Auszug:
Eine weitere offene Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich. In der Beantwortung der Frage sind Auskünfte enthalten, die unter dem Aspekt des Schutzes
der nachrichtendienstlichen Zusammenarbeit mit ausländischen Diensten besonders schutzbedürftig sind. Eine öffentliche Bekanntgabe von Informationen
zu technischen Fähigkeiten von ausländischen Nachrichtendiensten und damit einhergehend die Kenntnisnahme durch Unbefugte würde erhebliche nachteilige
Auswirkungen auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit haben. Würden in der Konsequenz eines Vertrauensverlustes Informationen von ausländischen Stellen
entfallen oder wesentlich zurückgehen, entstünden signifikante Informationslücken mit negativen Folgewirkungen für den Schutz deutscher Interessen im
Ausland. Die künftige Aufgabenerfüllung der Nachrichtendienste des Bundes würde stark beeinträchtigt. Insofern könnte die Offenlegung der entsprechenden
Informationen die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährden oder ihren Interessen schweren Schaden zufügen. Deshalb ist die Antwort zu dieser
Frage als Verschlusssache gemäß der Verschlusssachenanweisung (VSA) mit dem Geheimhaltungsgrad „Geheim" eingestuft. Es wird insoweit auf die in der
Geheimschutzstelle des Deutschen Bundestages hinterlegte Anlage verwiesen.

Ausserdem ist der Nato-Codename SA-3 GOA ein russisches Flugabwehrraketensystem. Gut, hat die Ukraine wohl auch.
Für mich liest sich das so, das man zwar eine Meinung dazu hat, jedoch Angst vor einer Veröffentlichung hat, weil das zur sofortigen Diskreditierung der USA, der Nato, der EU und andere Unterstützer, wie auch die Bundesregierung, also sie selbst hätte. Der Laden würde sofort in die Luft fliegen.


Neu: 2014-10-07:

Allgemeine Themen:

[18:20] Focus: Milliardär Putin: Wie Russlands Präsident ein gewaltiges Vermögen anhäufte

Über Strohmänner, Off-Shore-Firmen und Bestechungsgelder soll Russlands Präsident Wladimir Putin ein Vermögen von 40 Milliarden Dollar angehäuft haben. Damit wäre er der reichste Mann Europas.

Die Zahl dürfte stimmen. Daher spielt Putin auch bei den wirklichen Eliten mit. Er soll auch viel Gold haben.

[19:00] Der Mexikaner: Habe gestern den MDR-Bericht, der im verlinkten Focus-Thema als Quelle verwandt wurde, gesehen.

Beweise gabs keine.

Ich glaube eher, Putin war ein Betriebsunfall der Eliten, die glaubten, sie könnten ihr Spiel mit Russland und deren Ausplünderung ewig weiterspielen.

Niemand von denen hat wohl geahnt, dass es auch einmal anders herum geht und in einem halbstaatlichen System die Bürokraten ganz oben einerseits gut servieren, dann aber gleichzeitig dafür sorgen, dass die durchschnittliche Bevölkerung halbwegs vernünftig lebt.

Genau dass haben die ganzen Oligarchen in den 90ern nicht beachtet.

Es gab allerdings eine interessante Stelle im MDR-Bericht:

Dort wurde gesagt, dass Putin angeblich nicht aus seiner Präsidentenrolle kann, weil sonst der Zugriff auf sein Vermögen nicht gewährleistet ist.

Meine Vermutung mit ein wenig Hintergrundwissen: Er soll nicht aus der Präsidentenrolle, bis der nächste Zar (der Dynastie Romanov?) auf dem Thron sitzt, denn erst dann hat er seine Aufgabe vollumfänglich wahrgenommen.

Ja, Putin war ein Unfall, aber jetzt ist Putin einer von den Eliten geworden. Vermutlich lässt er sich zum Zaren krönen.WE.

Der Stratege:
Im Gegensatz zu Obambi, ist Putin also nicht auf ein Präsidenten Gehalt angewiesen.

Russland-Sanktionen:

[12:08] Huff: So zwangen die USA Angela Merkel zu Sanktionen gegen Russland

Oft wurde in letzter Zeit diskutiert, ob die USA an internationalem Einfluss eingebüßt haben. Zumindest gegenüber der EU und auch gegenüber Deutschland ist das offenbar nicht der Fall – zumindest, wenn man den Worten von Vizepräsident Joe Biden glaubt.

[12:20] Alles muss raus, auch wie die USA ihre Vasallen in Europa kontrollieren und demütigen.WE.

Ebola:

[15:00] Leserzuschrift-DE zu Ebola in Salzburg: Flüchtling löst Notfallplan aus

Immer mehr Ebola-Verdachtsfälle außerhalb von Afrika schüren die Angst vor dem gefährlichen Virus in Europa. In Madrid wurde bereits eine Frau infiziert. In Salzburg liegt ein Flüchtling aus Liberia auf der Isolierstation. Er gilt als "hohes Risiko".

Im Zusammenhang mit Flüchtlingen wird tatsächlich seit ein paar Wochen, genauer gesagt seit ca. Juni ( Gaza/ ISIS/ Zunahme der Ebola usw.) fast nur noch im Zusammenhang mit Seuchen & Viren, Dreck, Chaos, islamischistischen Extremismus berichtet.
Bald wird es wirklich heißen: Wir machen alle Grenzen nach Europa (auch innerhalb) und Amerika zu.

Vermutlich dazu hat man dieses Virus in Afrika ausgesetzt und lässt alle Asylanten bei uns herein. Bald wird man unsere Politik dafür zur Verantwortung ziehen.WE.
 

[09:47] opp24: President Evil: Panikmache mit dem Ebola Virus

Seit Tagen überbieten sich die Revolverblätter wie auch die "seriöseren" Magazine mit Schreckensmeldungen über das Ebolavirus. Präsident Obama hat dem Virus gar den Krieg erklärt und sieht eine weltweite Bedrohung. Nun ist das "Unmögliche" passiert – eine spanische Krankenschwester hat sich mit dem Virus angesteckt.

Ich hab dieses Thema rund um die künstliche Seuche, die über Europa genau in jedem größerem Land einmal aufpoppt (tolle Normalverteilung!!!) und wo das Pentagon bei allen Impfstoffen die Hände drinnen hat, schon so satt, dass nur mehr Satire hilft. Und die deppaten MSM vergessen bei ihrer hysterischen Berichterstattung ganz, dass ca. 5000 Mal so viele Kinder an verseuchtem Wasser und anderen seit Jahrzehnten schwelgenden Krankheiten sterben! TÄGLICH!!!!!!!!!!!!  TB

[10:30] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Es wäre für mich auch interessant, zu erfahren, wieviele nun wirklich an Krankenhauskeimen sterben, bzw. wie deren Tod so ist. Ob er etwa schöner ist, als Ebola oder sowas. Krankenhauskeime sind nämlich in der Wahrscheinlichkeit sehr viel verbreitungsfähiger. Mit ihrem Wasser haben sie auch Recht:
Infektionen durch mangelnde Lebensmittelhygiene oder simpel Hunger- und Dursttod sind häufiger und sicher nicht angenehmer. Achja, was macht eigentlich die alljährliche Zeckenpandemie, wo man sonst über das ganze Frühling/Sommerhalbjahr die Dosis Aluminium und Quecksilber so wärmstens empfiehlt? Hab ich dieses Jahr noch gar nichts von gehört.
Hat wohl ausgedient. Bei den Ebola Patienten hab ich das Gefühl, als wenn man potentiell Infizierte medial begleitet und zunächst einmal durch wahre Massen führt, damit man ein extremes Bedrohungspotential aufbauen kann.
Alleine diese unglaubwürdigen Stories, das komplette Verschwinden der üblichen Panikbringer gebietet große Skepsis gegenüber dieser medialen Panik.

[12:20] Diskussion gekürzt wegen Abweichung vom Thema.WE.


Neu: 2014-10-06:

Allgemeine Themen:

[20:00] NTV: Russland kämpft gegen Kapital-Kollaps

Wegen der westlichen Sanktionen blutet Moskau finanziell aus. Um den Crash zu stoppen, schickt Wladimir Putin die Kreml-Wirtschaft mit Vollgas zurück in die Sowjetzeit: Das Land schottet sich ab und könnte schon bald Kapitalschranken einführen.

Was Russland wirklich braucht, ist Rechtssicherheit, damit das Kapital im Land sicher ist.WE.
 

[13:20] Der Bondaffe zu: Faule Autokredite stapeln sich, weil Thailands Wirtschaft lahmt

Thailands Kredit gebende Banken für Autokäufe haben in diesem Jahr drei Mal so viele Autos wegen nicht bezahlter Kredite beschlagnahmt wie im Vorjahr.

Da fragt man sich natürlich schon, wenn das in Thailand so ist, wie es im Rest der Welt ausschaut? Aber man erkennt ganz deutlich wie alles zusammenhängt und wie wichtig Leasing für die Autobauer ist. Und sehr interessant die Aussage, dass die Verschuldung privater Haushalte auf mehr als 80 Prozent der Gesamtproduktion des Landes gestiegen ist. Die weltweite Verschuldungsorgie der Privathaushalte hält damit weiter an. Was bleibt denen auch übrig?

[15:20] Der Schrauber: Das wundert mich jetzt gar nicht.

Die Thais sind grauslich verschuldet für Dummkonsum und Dekadenz.
Es gibt fast nichts, was dort von den städtischen "Mittelschichtlern" bar bezahlt ist: Das neueste Handy, Flatscreen, Sound System, Auto, Kleinmotorrad, Kühlschränke, alles finanziert.
Autos oft auf 8 Jahre, sogar für Gebrauchte von den Händlern gibt es das, weil die Gebrauchten auch sauteuer sind.
Andere Sachen werden auf Kreditkarten bezahlt, irgendwann kommt eben dann wieder einer einsammeln.
Nebenbei geht dann noch eine Masse in Lotterien, die Losverkäufer gurken überall inflationär rum, bzw. wenn man zu Zeremonien in den Tempel geht, dann darf man auch nicht "kie niau" (geizig) ausschauen.

Zu Autokrediten:
Die abgesetzte Yingluck-Regierung hatte auch töfte Ideen:
Autos über 7 Jahren Fahrverbot auf öffentlichen Straßen verpassen, wenn sie nicht horrende Steuern nachzahlen, ebenso für Parkplätze.
Dazu aber Steuerermäßigung, bzw. kompletten Erlaß für die Dauer der Finanzierung eine Neuwagens.
Als das dann doch nicht kam, weil es zuviel Protest gab, hat Toyota noch eine Erpressung versucht, nämlich seine Investitionen dort zu überdenken. Man hat zwar die Proteste und Blockaden vorgeschoben als Grund, aber der Hintergrund war eindeutig, daß diese Lobbyisten Steuern nicht kamen.
Ein Argument der Gegner dieses Gesetzes war die Aussage: Wenn ich mein Auto bezahlt habe, ist es für die Presse, weil ich es nur noch auf eigenem Gelände parken darf.

Achja: Die Repo Leute können sich noch mit etwas Anderem rumschlagen: Oft sind die neuen Kisten mit Gasanlagen und Optikzubehör verbastelt und bestückt, natürlich auch auf Kredit.

Die Kredit-Dekadenz ist nicht nur westlich.


[09:33] ET: Nordkorea Insider: Kim Jong Un hat kein Gesundheitsproblem, er wurde entmachtet! (UPDATE)

Was ist nur in Nordkorea los? Ein Insider behauptete dieser Tage, Diktator Kim Jong Un wäre nur noch eine Marionette! Schon vor einem Jahr sei er von der Macht geputscht worden und der Putsch habe zeitgleich mit der Hinrichtung seines berühmten Onkels und Mentors Jang Song-thaek stattgefunden.

[13:15] Wenn diese Regime endlich zusammenbricht, dann ist es nicht schade darum.WE.

Russland-Sanktionen:

[17:30] Jetzt ist er blamiert: Obama wollte heimlich Russlands Zugang zu Bank-Überweisungen kappen

[10:35] DWN: Wegen Russland-Sanktionen: Industrie-Aufträge brechen ein

[08:33] DWN: Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen

Die Amerikaner haben erstmals öffentlich eingeräumt, die EU gegen ihren Willen zu Sanktionen gegen Russland gezwungen zu haben. US-Vizepräsident Joe Biden sagte, Obama habe darauf bestanden, dass die EU wirtschaftlichen Schaden in Kauf nehme, um die Russen zu strafen. Die Ausführungen Bidens machen klar, dass Angela Merkel und ihre EU-Kollegen auf Druck der USA ihren eigenen Völkern Schaden zugefügt haben.

Das ist der Beweis - geahnt haben wir es ja schon immer. Unsere Politiker haben zugunsten der USAEU der Bevölkerung großen Schaden zugefügt. Finanziell, politisch und moralisch. Das ganze Pack gehört weg. Zeit für eine neue Generation! TB

[09:40] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Aber, aber, Herr TB, was schreiben Sie denn da, die "freien, ARD und ZDF aufgeklärten Bürger" wollen es doch so. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären:

CDU 41 %
SPD 25%
Grüne 10 %
http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Euch ist nicht mehr zu helfen! TB

[12:09] Leser-Kommentar-DE zur Blamage von Merkel:

Ich bin nach einigem Überlegen zu der Erkenntnis gekommen, daß die von den USA initiierten Russlandsanktionen primär dem Zweck dienen, nicht Russland sondern Europa, maßgeblich Deutschland, zu schaden. Es geht um die Pullposition für die Zeit nach dem Crash und da sehen die USA ihre Felle wegschwimmen. Deshalb sehen sie ihre einzige Chance darin, wenigstens die Europäer wirtschaftlich zu schädigen und hierdurch auf die hinteren Plätze zu verdrängen.

Quatsch ist allerdings, daß die USA die EU gezwungen hätten. Die sind doch derart hörig, daß es keines Zwanges bedarf. Eine feundliche Bitte, und Mekel, Baroso & Co. springen.

[13:15] Es geht nur darum, der politischen Klasse im Westen, der EU und den USA zu schaden, um sie zu entfernen.WE.


Neu: 2014-10-05:

Allgemeine Themen:

[10:04] DWN: „Nationale Interessen" gegen China: USA rüsten die Philippinen auf

Chinas zunehmende Macht im Südchinesischen Meer ist eine Gefahr für seine Nachbarn. Die Philippinen rufen die USA zur Hilfe und fordern militärische Unterstützung. Zuvor fand im Südchinesischen Meer ein Militärmanöver zwischen beiden Ländern statt. Eine Eskalation ist vorprogrammiert.

Ebola:

[14:10] Handelsblatt: Warum Ebola deutsche Spender kalt lässt

Fast täglich erreichen uns neue Meldungen über die Ausbreitung von Ebola. Organisationen mahnen, dass die Prävention verbessert werden muss. Doch die Deutschen scheint das wenig zu berühren. Die Spenden sind dürftig.

Russland-Sanktionen:

[10:07] DWN: Wegen Russland-Sanktionen: Autobauer müssen mit Rabatten um Kunden kämpfen

Durch die Sanktionen gegen Russland ist den europäischen Autobauern der russische Markt weggebrochen. Die Unternehmen versuchen, die Umsätze durch Rabatte zu retten. Die Stimmung auf dem Pariser Autosalon ist gedämpft. Die Entscheidung der EU, einen Handelskrieg gegen Russland zu führen, trifft den Massenmarkt ebenso wie das Luxus-Segment.

Jetzt kommt auch die Wirtschaft drauf, dass die Politik zu nichts zu gebrauchen ist, und wir ohne Eingriffe besser leben würden. Würde heute der Bundestag aufgelöst werden und das Kanzleramt zusperren - wirtschaftölich würde sich nichts verändern. Der Bäcker würde weiterhin seine Brötchen backen, der Installateur seine Rohre verlegen, alle würden weitermachen, nur ohne diese hohe Steuerbelastungen, ohne sinnlose Regulierungen und ohne Sanktionismus halt. TB


Neu: 2014-10-04:

Ebola:

[9:15] In Westafrika bricht die Wirtschaft ein: Profitable Geschäfte mit der Ebola-Angst

[9:10] Handelsblatt: Amerika zwischen Gier und Panik

In den USA greifen Ebola-Schreckensszenarien um sich: Daraufhin fallen die Aktienkurse von Fluggesellschaften, die von Pharmakonzernen steigen. Das Virus ist auf dem Weg, ein Geschäft zu werden.

Auch die Medien und die Politik machen schon ordentliche "Geschäfte" damit.


Neu: 2014-10-03:

Ebola:

[11:03] Der Schrauber zur Ebola-Propaganda/Lüge:

Jetzt dreht man richtig am Rad, also am Panik Ebolarad:
http://www.mmnews.de/index.php/i-news/22500-usa-nbc-kameramann-hat-ebola und mit dem bekannten Transport nach Krankfurt auch nochmal: http://www.mmnews.de/index.php/i-news/22499-ebola-in-frankfurt

Das ist es, was die Autoren solcher Panikerzeugung mittlerweile fehlerhaft machen: Irgendwann meinen sie, immer überzogener nachreichen zu müssen, bis es völlig unglaubwürdig wird und vor allem im groben faktischen Widerspruch zu früheren Ausführungen steht.
Meist wird nämlich aus Schlagzeile Ebola in... ein Verdachtsfall und die Symptome für Verdacht sind recht verbreitet, etwa bei
Magen-Darminfektionen: Durchfall, Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen.Das Einzige, auf das diese Trommelei für mich hinweist ist, daß man bahnbrechende Ereignisse in der Pipeline hat. Nur aus dem Klima einer gespannten, latenten Verängstigung, einem dumpfen Bedrohlichkeitsgefühl, läßt sich mit einem Paukenschlag die erwünschte psychologische Wirkung erzeugen.
Das Zeitfenster dafür ist aber nicht sehr groß, ohne Fakten lassen sich diese Szenarien nicht beliebig steigern und verlängern.

So, das wars jetzt für mich. Ich werde heute keine weiteren Ebola-G'schichtln mehr verlinken. Es wird langweilig! TB
 

[08:50] Focus: Seuche in den USA: 100 Personen unter Ebola-Verdacht

Nach dem Bekanntwerden des ersten Ebola-Falls in den USA geht die Angst um: Mit etwa 100 Personen soll der Fernfahrer im infizierten Zustand Kontakt gehabt haben. Ein Verwandter des Patienten erhebt derweil schwere Vorwürfe gegen die Bundesgesundheitsbehörde.

[08:32] Der Schrauber zum Juristen bei "Ebola kann sich bei uns nicht ausbreiten" von gestern:

Möglich. Aber es wird in den Medien aufgeblasen, wie seinerzeit die Schweinegrippe. Wie weit eine Ausbreitung möglich ist, weiß ich nicht.
Es ist aber bestens dazu geeignet, aus ein paar Infektionen eine Pandemie zu machen und dann die betreffende Stufe zu verhängen: Die Pandemiestufe 6 ermöglicht alles, was ein Kriegsrecht auch beinhaltet.
Zwangsmaßnahmen lassen sich natürlich auch durchsetzen.
Einer verängstigten Schafherde müssen Sie nämlich erstmal klarmachen, warum Sie nicht zum Onkel Doktor gegen, unsere dekadenten Konzernsekten werden womöglich auch "infiziert" und wollen Impfverweigerer nicht reinlassen usw.
Ich weiß noch aus der Schweinegrippenhysterie, daß man zwar gelassen getan hat, aber Lästerer wie mich merkwürdig angeschaut hat. Es kamen auch Anweisungen, niemandem die Hand zu geben usw. (Das allerdings wurde nur in wenigen Etagen eingehalten) Einer, der wegen lächerlicher Unpäßlichkeit seiner Tochter direkt die Arbeit unterbrach und panisch nach Hause fuhr, hatte mit Kollegen vereinbart, mir nichts zu sagen, warum und daß er nach Hause fuhr, weil ich als "Anti" bekannt war und natürlich bin.
Das rechnen Sie einfach mal hoch auf Ebola, das in den Beschreibungen verängstigend ist, auf seinen tatsächlichen Wahrheitsgehalt aber kaum zu überprüfen ist.
Hier wird eine der drei Säulen der Angst bedient. Die Schafe interessieren sich hinterher nicht für die Ungereimtheiten, nur für "es könnte ja doch was dran sein".

[08:43] weiteres Leserkommentar-DE zur Verteilung von E:

Ja, die Ebolaseuche wird ueberall von den verfluchten Arschloechern mit Gewalt und diktatorisch verteilt. Das folgende Impfgeschaeft birgt die naechste offensichtliche Absicht der Arschloecher in sich: Naemlich man kann mit dem Wissen unserer heutigen "Medizin - Nobelpreistraeger" eine potentielle weitere fuer die Oeffentlichkeit unbekannte Krankheit in den Impfstoff einbauen, die erst in spaeteren Jahren toetlich verlaeuft.- Betrfft: Bevoelkerungsreduzierung der eleganten, hinterfozigen Art.
Angeblich wurde AIDS auch vorher in US - Labors hergestellt, dann in Afrika erprobt. Damit man es den Affen in die "Schuhe" schieben konnte. Robert Gallo oder und Luc Montagnier waren die "Entdecker" des HIV-Virus. Witziger Nebeneffekt: Die Schwuchteln mussten die Zeche bezahlen. Hat ja auch irgendwie mit Arschloechern zu tun. Die IS - Arschloecher werden auch zum Kopfabschneiden und Sprengen nach Hause geholt. Also man will wirklich den ganzen Affenzirkus an die Wand fahren. Es ist einem nicht mehr zum Weinen, sondern nurmehr zum lachen ueber soviel boesartige, boshafte und perverse Bloedheit. Ich kann froh sein, dass ich ein HG Leser bin. Denn sonst wuerde ich den Wahnsinn ernst nehmen, durchdrehen und dann nach dem Crash verhungern.

[08:52] weitere Leserkommentare-DE zu Verteilung:

(1) Ich hatte eben ein Telefongespräch mit einem befreundeten Hautarzt zum Thema Ebola. Er hat sich die letzten zwei Tage mit dem Thema befasst und wundert sich über die teilweise von Unwissenheit durchsetzen Artikel und Kommentare im Web. Grob zusammengefasst sagte er mir:
Ich weiß nicht wie man ernsthaft behaupten kann, Ebola könnte sich in entwickelten westlichen Ländern nicht ausbreiten. Solche Behauptungen halte ich für brandgefährlich. Ebola steckt in jeder Körperflüssigkeit eines Infizierten. Auch Tränen, Speichel oder sogar Schweiß enthalten die Erreger.
Wikipedia schreibt dazu: "Auch eine Übertragung durch kontaminierte Gegenstände ist möglich. Das Virus hält seine Infektiösität bei Raumtemperatur und hinunter bis 4 °C stabil über mehrere Tage aufrecht." Bedeutet: Ich fasse mit verschwitzten Händen einen Gegenstand an (Haltegriff im Bus), eine andere Person fasst den selben Griff mehrere Stunden später an und hat nun mit "etwas Pech" den Erreger an seiner Hand.
Ebola dringt durch Schleimhäute oder verletzte Haut in den Körper ein. Bedeutet: Man reibt sich jetzt mit der Hand einmal über Lippen oder Augen oder fasst ein Gummibärchen an und steckt es sich in den Mund und es gibt eine gute Chance dem Erreger eben eine Tür geöffnet zu haben. So leicht geht das!Und das soll in Europa nicht möglich sein? Na, dann warten wir mal ab...

(2) Wie ansteckend nun dieser Ebola-Stamm wirklich ist - mal schauen. In Hysterie sollte man in meinen Augen nicht gleich verfallen. Ein mehr wachsames Auge sollte man aber auf die Impfbrüder haben, denn die Spanische Grippe hatte man wohl durch die Impfungen am Leben erhalten. Pandemiestufe Nr. 6, was da wohl die EU wieder alles durchsetzen könnte, was sonst wohl nicht gehen würde. Bin mal auch gespannt.

[10:44] Leserkommentar-DE über Ebola und die Verbindung zum Geldsystem: must read!!!

Meiner Meinung nach, wird es nicht mehr lange dauern, bis die Lüge verbreitet wird, es gäbe die ersten Verdachtsfälle in Europa. Diese werden dann, so vermute ich genutzt, um zu sagen dass das Geld, welches die Infizierten benutzt haben auch als Übertragungsweg dient. Dies wiederum wird dazu genutzt werden, um das Geld abzuschaffen, und die RFID Chips anzupreisen, die uns dann eingpflanzt werden sollen.

[13:00] Ebola ist primär Angstmache, sonst nichts.WE.


Neu: 2014-10-02:

Ebola:

[19:00] Der Schrauber zur Ebola Tombola in Texas: FAZ: Ebola-Patient soll in Frankfurt behandelt werden

In der Frankfurter Universitätsklinik soll in Kürze ein Patient eintreffen, der sich mit Ebola infiziert hat. Er soll auf der Isolierstation behandelt werden. Nähere Umstände sind noch nicht bekannt.

Mit Gewalt sorgt die Politik dafür, daß Infizierte auf Kontinente und Länder aufgeteilt werden. Betreffende Kranke kann man vor Ort behandeln, die Europäer, die mit ihnen in Berührung kamen, müssen ein paar Wochen Quarantäne ohne Symptome absitzen, dann können sie wieder rüber. Warum der Belgier nicht in Brüssel behandelt wird, dürfte auch klar sein: Die wollen nicht, daß das Krankenhaus das Irrenhaus ansteckt.

Es fehlt einem ja das logische Verständnis, warum man hoch konterminierte Menschen mit Gewalt noch hierher karrt.

[19:20] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

Ich kann mir das nur so erklären, dass man auf diese Weise eine gewisse Ansteckungsbreite erreichen wird, die für die Bevölkerung so schockierend ist, dass sie für eine "Massen-Impfung" mit dem (offenbar bereits im Test befindlichen) Anti-Serum bereit ist. Was für ein finanzieller Gewinn für die Amis, die ja eh den Virus rechtzeitig patentiert hatten. Sehr vorausschauend das alles...

[19:40] Leserkommentar zu Ebola:

Wie schlecht es um die medizinische Allgemeinbildung bestellt ist,sieht man am Beispiel Ebola. Da gibt es tatsächlich Analysten,die einen einzigen Ebola Infizierten in Amerika teilweise für Börsenverluste verantwortlich machen.Das beweist mit welcher Dummheit manche Analysten,Investoren,Medien usw.gesegnet sind. EBOLA KANN UND WIRD SICH IM MEDIZINISCH HOCHENTWICKELTEN WESTEN NICHT AUSBREITEN!!! Jeder ganz normale Hausarzt könnte das auch dem grösste Idioten erklären.
Das kann man nur Vollidioten erklären, da aber die meisten dieser Leute es nur zum Halbidioten schaffen, werden sie es nie verstehen oder kapieren!!!!!

[20:00] Der Jurist zu obigem Leserkommentar:

Richtig. Ebola kann sich in unseren Breiten nicht ausbreiten.
Ich glaube auch nicht an eine Pharma-Geschäftsidee. Da könnte man einmalig ein paar Milliarden Gewinn einstreifen, aber das machen die sowieso.
Ebola dient alleine der Diskreditierung der Negervölker. Besser kann man die Tür zu Afrika nicht zuschlagen und den Rauswurf der zuletzt Hereingefluteten nicht vorbereiten.

[20:15] Leserkommentar-DE zu Ebola:

Ebola im Westen (s. Behandlung Frankfurt etc.) hat eine einzige Funktion: Jeder soll Angst haben vor den Getönten, Schwarzen Menschen. Ein Dunkelhäutiger hustet - EBOLA-Alarm!  Genial von den Eliten. Jedes Zeichen von Unpäßlichkeit - EBOLA! Rein logisch gesehen ist dies eine sog. äquifinale Struktur. Viele mögliche Ursachen (Unpäßlichkeit, leichte Erkältung, schwere Grippe mit Fieber, Ebola) münden in einer einzigen Wirkung. Von der Wirkung, hier dem empirischen Symptom, auf die Ursache zu schließen, ist in der unmedizinischen Alltagswelt auf der Straße nicht möglich. Also - was macht der alltägliche Mensch? Vorsichtshalber mal das größtmögliche Übel, die größtmögliche Gefahr annehmen - EBOLA!


[18:35] T-online: 80 Menschen in Texas wegen Ebola unter Beobachtung

Der erste in den USA erkrankte Ebola-Patient hatte offenbar Kontakt zu mehreren Dutzend Menschen in Dallas. Der Sender NBC berichtet von etwa 80 Leuten, die mit Thomas E. Duncan aus Liberia direkt zu tun hatten oder aus dessen Umfeld sind - darunter sind auch mehrere Kinder - und nun unter Beobachtung oder Hausarrest stehen.

MH17:

[13:45] Artikel entfernt, da alt.WE.


Neu: 2014-10-01:

Allgemeine Themen:

[8:50] Wie die russische Kapitalflucht funktioniert: Die moldauische Geldwaschmaschine

Russische Schwarzgelder in Höhe von rund 20 Milliarden US-$ sollen über die Republik Moldau nach Lettland geflossen sein – das doppelte der moldauischen Wirtschaftsleistung.

Das dürften zu einem guten Teil Schmiergelder sein.
 

[8:15] Heute schon gelacht? Kim Jong-un hat gebrochene Fussgelenke

Das Geheimnis um Kim Jong-uns Verschwinden ist gelüftet. Nordkoreas Staatschef hat seine Fussgelenke operieren lassen, die er sich beim Laufen auf Plateausohlen gebrochen hatte.

Ein Trottel als Diktator.
 

[6:30] TR: der Palast des Sultans: Erdogan zieht in sein ganz persönliches Versailles

[6:30] Links-Idioten an der Macht: Venezuela - Sozialismus bis in die Krise

Russland-Sanktionen:

[7:15] Heise: Mitteleuropäischer Block gegen Russlandsanktionen

In Tschechien, Ungarn, der Slowakei und Österreich wächst der Unmut über die außenpolitischen Vorgaben aus Brüssel

Zum Teufel mit der EU und ihren Sanktionen. Die USA auch dort hinschicken.


Neu: 2014-09-30:

Russland-Sanktionen:

[09:20] DWN: Russland-Sanktionen: EU-Steuerzahler müssen 165 Millionen Euro für Agrar-Sektor zahlen

Das erste EU-Programm zur Stützung von Lebensmitteln musste wegen missbräuchlicher Nutzung gestoppt werden. Niemand weiß, wieviel von den versprochenen 125 Millionen Euro in dunklen Kanälen versickert sind. Nun legt die EU nach - und will 165 Millionen Euro in den Agrar-Sektor pumpen, um den Schaden durch die Russland-Sanktionen auszugleichen. Wohin das Geld geht, kann auch hier niemand kontrollieren.

Eigentlich müsste man die Sanktionsverbrecher dazu zwingen, bei ihren ohnehin sinnlosen Veranstaltungen anstatt Hummer und Kaviar, die nicht exportierten Äpfel, Rüben und Kartoffeln zu mampfen. TB


Neu: 2014-09-28:

Allgemeine Themen:

[10:30] Leserzuschrift: Währungsreform durch die Hintertür in AR:

Eine Art Währungsreform durch die Hintertür findet in Argentinien gerade statt - es gibt mehrere quasi-offizielle Pesos parallel zueinander:

http://www.dolarblue.net/

In der Tabelle sieht man weiter unten OFICIAL (LIBRE, BLANCO) - das ist der offizielle Wechselkurs zum Dollar. Alle anderen Kurse sind entweder durch die Regierung festgesetzte Sonderprogramme (für Exporteure, Immokäufer, Börsenaffen etc.) oder verschiedene Schwarzmarktkurse (z.B. BLUE, ganz oben). Das Kuriose ist, dass die Papierschnipsel in der Geldbörse immer dieselben sind, jedoch manigfaltige Möglichkeiten für Arbitrage bestehen.

Bemerkenswert ist auch dieser Chart:

http://dolarblue.net/historico/

Man sieht den offiziellen Kurs (grün, unten) und den Schwarzmarktkurs (blau, oben) und dass diese immer weiter auseinander klaffen. Zudem geht der Schwarzkurs fröhlich in eine Parabelform über - dies kündet von anstehenden heftigen Währungsturbulenzen. ...gut, die Argentinier sind sowas gewohnt, aber nun steht nach dem zweiten Default auch der Zerfall des Pesos (Reform oder HyperInfi) ante Portas. Meine Prognose: Mai 2015 gibt es spätestens den Knall.

Bis dahin können wir Hartgeldler lernen, was sich so alles nach einem Default mit hoher Inflation und unfähigen Regierungen abspielt. Auf der Kurstabelle findet sich fast ganz unten auch Gold: ORO BLUE

Hoffentlich geht das llinke Peronisten-Pack mit der Hyperinflation unter.
 

[8:30] Silberfan zu Lawrow greift Westen scharf an "EU und Nato belügen sich selbst"

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Westen vor den Vereinten Nationen scharf angegriffen und ihm Arroganz vorgeworfen. "EU und Nato belügen sich selbst als angebliche Hüter der Demokratie", sagte Lawrow vor der UN-Vollversammlung in New York. Während Russland militärische Gewalt ablehne, sei sie im Westen zur Normalität geworden.

EU, Nato und USA werden abgebrochen.

Nicht nur die werden abgebrochen, auch die UNO lässt man untergehen, so heisst es in meinen neuesten Insider-Infos:

Destabilisierung der Regierungen und aller Organisationen wie UNO, EU, usw. Massive Enthüllungen über deren Politiker kommen.

Das muss so sein, weil das linke Organisationen sind (auch die UNO) und dann nicht mehr bezahlt werden können.WE.

PS: wir warten auf die Enthüllungen. Die Welt soll sich dabei übergeben müssen.

[11:20] Der Schrauber: Das ist gut so, weg mit der UNO:

Wichtigtuer-Parasitenverband, der ausschließlich US Willen vollzog, obwohl diese für ihre eigene Handlangerinstitution natürlich nie Beiträge bezahlt hat.
Die UNO ist nichts anderes, als EU weltweit und war als Nachfolge der EU schon gesetzt, deshalb wird immer mehr aus den Nationen und aus der EU auch nach dorthin verschoben, zusätzliche, abenteuerliche Bürokratien und Berichtspflichten an Parasitärbeamte ohne Mandat geschaffen.
Im Übrigen geht die Einholung von Volks- oder Staatsvermögen ausschließlich über die komplette Vernichtung dieser Institutionen, weil der gesamte Verkauf von Infrastruktur, Gelände, Küsten usw., sogenannte Privatisierung, Cross Border Leasing, Unesco Weltkulturerbe (was einfach nur eine Weitergabe von Eigentümer- und Verfügungs, bzw.
Gestaltungsrechten ist) sind allesamt Maßnahmen, deren Hintergrund nicht der offensichtliche, nämlich Kohlebeschaffung für geistesschwache Kommunalparasiten ist, sondern der planmäßige Ausverkauf ganzer Länder und Staaten an die UNO als Oberlenker im Sinne der NWO.
Diese ganzen Wichtigtuer müssen komplett entlassen und überwiegend auch exemplarisch bestraft werden.

Die UNO ist auch eine sozialistische Organisation, die fremdes Steuergeld verschenkt.

Russland-Sanktionen:

[16:20] Focus: Putins heimlicher Helfer: Wie Ungarn die Front gegen Russland sabotiert

Mit ihren Sanktionen will die EU Russland unter Druck setzen und der Ukraine in dem Konflikt beizustehen. Doch Ungarn - ebenfalls EU-Mitglied - hat seine eigenen Pläne und hintertreibt die Eindämmung Putins.


Neu: 2014-09-27:

Allgemeine Themen:

[11:02] MMNews: Gorbatschow: USA Fieber der Welt

Der frühere Sowjetpräsident Michail Gorbatschow verurteilte die USA am Freitag als "Fieber der Welt". Damit reagierte er auf eine Attacke Obamas am Mittwoch vor den Vereinten Nationen. Der US-Präsident hatte in seiner Rede von den größten internationalen Gefahren gesprochen - und dabei Russland und Ebola in einem Satz erwähnt.

Richtig erkannt - nur Fieber kann man bei richtiger Behandlung loswerden. Die US leider nicht! TB

Russland-Sanktionen:

[10:03] DWN: Wladimir Putin bleibt eiskalt: Westen muss für Schulden der Ukraine bürgen

Erscheint mir logisch. Wer denen Waffen liefert, kann auch für die Schulden bürgen! TB

[10:50] Leserkommentar-DE zu Putin:

@ Gestern 20:21 Winterpackerl: "Wie lange will sich Putin noch von Dilettanten aus der EU an der Nase herumführen lassen?"Was kümmerts einen russischen Bären, wenn er von ein paar verlausten, zahnlosen EU Kötern angekläfft wird!


Neu: 2014-09-26:

MH17/370:

[12:15] Weil es schuldig ist - Geolitico: Kiew hält Fakten zu MH-17 zurück

Und die mauernden westlichen Regierungen machen sich zu Mitschuldigen.

Ebola:

[15:11] Nationaler Alarm: Fast 30.000 Fälle von Chikungunya in El Salvador

Der Bondaffe dazu: Eh klar, dass man bei uns in der Mainstreampresse nichts davon liest!

[16:25] Der Indianer zum Bondaffen:

Irrtum lieber Schrauber, das kommt schon noch. Nächstes Jahr (vielleicht ;-)) denn der nächste Sommer kommt bestimmt. Und dann fallen diese Mücken über Europa her und es gibt kein Gegenmittel. Die Erderwärmung kann so grausam sein. Alles zu seiner Zeit.

[17:05] Der Schrauber dazu:

Der Indianer hat recht, 15:11. In den Mainstream kommt sowas dann, wenn man es zur Angsterzeugung brauchen kann.
Aber in die alternativen Medien oft genug auch, die stehen nämlich in der Panikmache Richtung Krankheiten dem Mainstream oft nicht nach.

Klimapanik wird weiter getextet, dazu hat man dieses Jahr fast durchgängig Unwetterwarnungen getitelt, bei normalen Gewittern oder Regengüssen.
Oder abgesoffene Straßen auf Wetterkapriolen geschoben, statt einfach die Gullis von Bucheckern und Laub zu befreien.
An eine erzeugte Mückenplage zur Seuchenverbreitung hab ich auch schon gedacht: Ist immer gerne genommen und stinkeinfach.

[18:30] Das ist kein Ebola, sondern eine durch Stechmücken verbreitete Seuche.WE.

[21:23] Leser-Kommentar-DE dazu:

Man spricht in Venezuela von 300k Faellen von Chikungunya.....


Neu: 2014-09-24:

Allgemeine Themen:

[8:15] Netzplanet: Totaler Krieg: Geheimabkommen 1952 zwischen USA und Russland

Die Berliner Zeitung hat ein weiterhin gültiges Geheimabkommen aus dem Jahre 1952 zwischen den USA und Russland (der früheren Sowjetunion) enthüllt. Demzufolge werden sich die beiden Supermächte in einem möglichen künftigen Krieg niemals auf dem eigenen Territorium angreifen, vielmehr für einen Krieg mit atomaren Waffen »nur« auf Deutschland und Polen zielen und dort die Entscheidungsschlacht suchen. Die beiden Supermächte, schreibt die Berliner Zeitung, seien sich darüber einig, dass im Falle eines Krieges im Heimatland »keine Scheibe kaputtgehen« werde. Das sei der »ungeheuerlichste Verrat an einem Verbündeten« in der Geschichte, heißt es in der Berliner Zeitung.

Was man da jetzt alles rauslässt: das dient natürlich auch zur Diskreditierung der USA in Europa. Ausserdem zeigt es, dass die Supermächte gegeneinander nicht einen Atomkrieg führen möchten. Warum nur Krieg in Polen und Deutschland? weil UK und Frankreich auch Atomwaffen haben.WE.

Ebola:

[14:35] Leserzuschrift zu Focus: Ebola-Verdacht in der Schweiz

In der Schweiz hat es den einen Ebola-Verdachtsfall gegeben. Ein Guineer ist ins Universitätsklinikum Lausanne eingeliefert worden. Er sagte, vor seiner Abreise sei ein Angehöriger an dem Virus gestorben. Nun bekam er selbst Fieber.

WIE KÖNNEN WIR LEUTE AUS ALLEN ERDTEILEN EINREISEN LASSEN, DIE EINEN EBOLA FALL UNTER IHREN ANGEHÖRIGEN HATTEN? Gegen diese Behördenschlamperei muss hier sofort Anklage erhoben werden. Keine Einreise aus den gefährdeten Ländern ohne 25 Tage Quarantänestation, die selbst bezahlt werden muss. Schluss mit der Rumhampelei, hier werden konkret Einheimische gefährdet mit einer tödlichen Seuche, aber man steht ja lieber an der Strasse und blitzt die Leute, die jeden Tag brav zur Arbeit fahren!! Behördenpack elendiges.

Wir schaffen nicht, was die Afrikaner völlig logischerweise einfach machen, nämlich die Grenzen dicht gegen Ebola-Staaten. Wir sind nämlich viel zu politisch korrekt.


Neu: 2014-09-22:

Allgemeine Themen:

[14:30] Leserkommentar zum Reisebericht Australien (gestern):

Hiermit möchte ich die Eindrücke des Lesers bestätigen. Nach mehrfachen Besuchen in den letzten 20 Jahren sind
besonders die Immopreise, nicht nur in Metropolen, sondern auch in den Randlagen der Küsten astronomisch gestiegen.

Viele Normalverdiener zerreissen sich in mehreren Jobs um die Kreditraten, oder auch Mieten zu bezahlen.
Zu Preisen: kleine 2 Zimmer Whg. mit 40- 45m2 kostet in Sydney etwa 300- 450 € .......pro Woche !

Aufgrund des Arbeitskräftemangels hat man die Work & Travel Visa ausgeweitet.
Eine tolle Lösung, denn die jungen Leute gehen danach wieder nach Hause.

In Sydney war ich indisch Essen. Das Restaurant war das erste indische in Sydney, eröffnet 1991 !
Die Einwanderungspolitik war sehr lange "white first" und wurde erst in den 80ern zugunsten asiatische Nationen geändert.
Die asiatischen Nachbarländer im indo- pazifischen Raum hatten aufgrund ihres Bevölkerungswachtums massiven Druck
ausgeübt, nicht nur ihre Produkte, sondern auch ihre Menschen zu nehmen.

Die sogenannten Asians stellen aufgrund ihres Bildungsstrebens immer mehr Führungspersonal !
Während der typisch australische Beach-Boy immer noch surfen geht, bevölkern die Asians die Biliotheken, oder rackern im Food Shop der Eltern.

Industriell wird nichts wird in Australien produziert ! Alles wird importiert, das meiste aus Asien ! Exportiert werden nur Rohstoffe und Tourismus.
Vor kurzem gab es noch einen Riesenaufschrei, da die letzte Konservendosenfabrik in Queensland geschlossen werden sollte.
Nach der Übernahme, ich glaube durch Coca- Cola, wurde die Produktion dann doch nur durch Zuschüsse aus Steuergeldern beibehalten.

G'day !

Wenn die Rohstoffpreise massiv sinken und die ausländischen Kredit nicht mehr verlängert werden, haut es in Down Under alles zusammen.WE.

Ebola:

[19:25] Wiwo: Das Schlimmste steht noch bevor

Die WHO schlägt Alarm. In den kommenden Wochen wird die Zahl der Ebola-Toten laut einer Studie dramatisch steigen. Und Hoffnung auf eine baldige Entspannung der Lage gibt es kaum.

Russland-Sanktionen:

[09:41] kopp: Russland wird wegen des Petrodollar dämonisiert und mit Sanktionen belegt

Was haben der Irak, Libyen, Syrien, der Iran und Russland gemein? Sie alle sind in der einen oder anderen Form Opfer amerikanischer Aggression geworden – sei es durch militärische Angriffe oder durch Wirtschaftssanktionen. Als Vorwand für die feindseligen Handlungen gegenüber diesen Ländern bediente sich Washington gerne bei moralischen Gründen, etwa »Schutz von Zivilisten« oder »Förderung der Demokratie«.

siehe auch Rubrik "Godd bye Dollar"

MH17/370:

[08:12] Der Schrauber zum Leserkommentar-DE von gestern 20:15

Nicht ganz: Was Haisenko dort beschreibt, ist ein Ausstieg aus der MH17 Geschichte ohne Gesichtsverlust für beide Seiten, mit einem eh schon Sündenbock-Oligarchen als Schuldigen. Was Haisenko schreibt, das wäre für ihn vertretbar, weil dann die nicht ganze Wahrheit den Frieden gerettet hätte, ist nicht richtig.
Das würde im Gegenteil bedeuten, daß eine miese Ratte der anderen nicht in den Schwanz beißt.
Also daß niemand niemandem schaden will und deshalb alles so weitergeht, wie bisher: Nein, das kann es nicht sein.
Es hieße nämlich eindeutig: Der Weg zur NWO ist unaufhaltsam, weil es gar keine gegnerischen Parteien gibt und die Illusion der Angstverbreitung noch vollständiger ist, als man angenommen hat.

[14:30] Das ist sicher ganz anders geplant. Die westlichen Regiegungen und Medien sollen für das Lügen ihr Fett abbekommen.WE.


Neu: 2014-09-21:

Allgemeine Themen:

[14:20] Leserzuschrift-DE: Reisebericht aus Australien:

Seit 2010 gehöre ich zur aufgeklärten Hartgeld.com-Gemeinde und möchte als täglicher Leser mit diesem Reisebericht aus Australien etwas zurück geben.
Ich war dieses Jahr insgesamt 2 Monate in Australien um einen Freund zu besuchen, der dort seit einem Jahr lebt. Hier einige Infos zu meinen 16.000km langen Reisen quer durchs Land:

In Australien ist ein sehr hohes Lohnniveau (Mindestlohn liegt bei ca. 19 australischen Dollar – ca. 14€), entsprechend teuer – für uns Europäer - ist das Leben. Ausnahme sind die sehr guten Rumpsteaks (ca. 5€ für ein 600g Stück! ). Und Fleisch gegrillt wird dort häufig und überall.
Die Australier haben Anspruch auf 4 Wochen Urlaub im Jahr, bei 10-jähriger Firmenzugehörigkeit erhöht sich der Anspruch auf 13 Wochen pro Jahr!

Man trifft dort viele Touristen, aber aufgrund der sehr restriktiven Asylpolitik (die Flüchtlinge werden bei Aufgreifen der Boote sofort abgeschoben oder auf ausgelagerten Inseln interniert) kaum Ausländer, insbesondere nur wenige aus anderen Kulturkreisen.
Australien hat auch eine riesige Immobilienblase: Baufinanzierungen werden dort mit derzeit „günstigen" 4-5% angeboten; allerdings gibt es bei den Banken teilweise auch noch Guthabenzinsen von 3-4%.
Überall stehen Häuser zum Verkauf. Egal wohin man fährt, überall stehen Verkaufsschilder „For sale".
In kleinen abgelegenen Küstenorten an der Westküste - Albany mit 33.000 tausend Einwohnern ist bereits nach Perth mit seinen 1,8 Mio. Einw. die zweitgrößte Stadt in Western Australia, werden für kleine Standardhäuschen Verkaufspreise von 400.000 bis 600.000 AUS – also ab ca. 400.000€ - aufgerufen. In besseren Lagen rund um Perth oder auch an der Ostküste sind Standardhäuser idR nicht unter 1 Mio. AUS zu haben.
Die einzigen Bauprojekte die man überall noch sieht, sind geschlossene Wohnsiedlungen speziell für die Bedürfnisse von Rentnern.

Ich hatte auch das Vergnügen, die Perth Mint zu besuchen und die dort ausgestellte Eine-Tonne-Goldmünze zu bewundern (leider Fotoverbot in der Mint). In der Perth Mint wurden fast 75% allen Goldes eingeschmolzen und weiterverarbeitet, da die meisten Goldfunde auch aus Australien stammen, einschließlich des größten Goldnuggets mit 75kg Gewicht.
Gold- und Silbermünzen sind in der Perth Mint nicht billiger als bei uns. Sammlermünzen sogar teurer, Bullionmünzen max. gleicher Preis (in down under sind Gold- und Silbermünzen steuerfrei).

Australien hat insgesamt sehr hohe Standards und ist aufgrund des angenehmen Klimas sehr lebenswert. Die Straßen sind nicht „kopftuchverseucht" und die Australier sind ein trinkfestes, sportbegeistertes und freundliches Völkchen!

Vielen Dank. Alle Englischsprachigen haben einen Vogel in Bezug auf Immobilienbesitz, der in Wirklichkeit den Banken gehört. Die Immo-Blase ist also schon im Platzen. Irgendjemand muss ja die vielen Rinder aufessen, die es dort gibt, daher ist Fleisch recht billig. Ich selbst war in 1994 in Down Under.WE.

Russland-Sanktionen:

[8:00] DWN: Putin arrangiert sich mit Obama: Keine neuen Sanktionen gegen die EU

Russland wird trotz der angedrohten, neuen Sanktionen keine Gegensanktionen in Kraft setzen. Die neue Linie der Vernunft ist auf die Einigung zwischen den USA und Russland im Ukraine-Konflikt zurückzuführen. Wladimir Putin hat seine Ziele in der Ukraine erreicht, die europäischen Steuerzahler müssen für einen weiteren Pleite-Staat aufkommen.

Das Ukraine-Theaterstück ist fast fertiggespielt. Die westliche Politik und die EU sind diskreditiert, Putin holt sich zumindest die Ost-Ukaine.WE.

MH17/MH370:

[19:30] Vom Captain: Der „Verband der Ingenieure Russlands“ bestätigt die „Haisenko-Analyse“ zu MH 017-Absturz in allen wesentlichen Punkten

Aus gesicherter Quelle habe ich erfahren, dass im Hause Springer daran gearbeitet wird, die Wahrheit über MH 017 zu veröffentlichen.

Bald wird die westliche Politik erklären müssen, warum sie uns angelogen hat.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE:
Sollte das tatsächlich passieren, dann ist das für mich der tatsächliche Beweis, dass Deutschland offiziell sich vom Imperium verabschiedet und sich mit Russland verbündet. Dann kann es nur noch sehr kurze Zeit andauern, bis Gauck Merkelt, dass beide schnell abhauen sollten.

Der Gauckler hat sicher kein Exil im PY, der ist für den Mob.


Neu: 2014-09-20:

MH17/MH370:

[17:15] MMnews: MH17 Untersuchung: Abschuss durch Kampfjet

Während der Westen Details über den Absturz von MH17 verschweigt kommen russische Experten zu folgendem Schluss: die Maschine wurde von einem Kampfjet abgeschossen und zwei Mal attackiert, bis sie in großer Höhe in der Luft auseinanderbrach.

[20:30] Ganz klar: mit dem Verschweigen der Wahrheit und dem Aufdecken durch die Russen wird die westliche politische Klasse zum Abschuss vorbereitet.WE.

Russland-Sanktionen:

[19:40] Spiegel: "Danke, Wladimir Putin!"

Französischer Käse, Schokolade aus Belgien und der Schweiz, Kandiszucker aus Deutschland, echte italienische Pasta und sogar französisches Katzenfutter - Weißrusslands Bürger entdecken derzeit europäische Delikatessen.

[11:03] ria.ru: Russland erstellt Aktionsplan für den Fall seiner Abschaltung vom Internet

Die Regierung Russlands hat nach Worten von Kommunikationsminister Nikolai Nikiforow nicht die Absicht, sich vom globalen Netz abzuschalten. „Aber wir erstellen einen Aktionsplan für den Fall, dass uns der Zugang zum Internet von außen her verwehrt wird", sagte der Minister am Freitag im Schwarzmeerkurort Sotschi.


[10:01] heise: Genscher stellt EU-Sanktionen gegen Moskau infrage

In der aktuellen Folge der Fernsehsendung Im Dialog (die die Presse vorab sehen durfte) stellt der langjährige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher den Sinn der EU-Sanktionen gegen Russland infrage: Er, so der FDP-Politiker, habe seine "Zweifel, ob wir am Ende sagen werden, das war eine besonders erfolgreiche Unternehmung".

... nur eine Umschreibung für absolutes Polit-Desaster! TB


Neu: 2014-09-19:

Allgemeine Themen:

[20:15] Jetzt sind Medien und Politik blamiert: Putin Einmarschdrohung: frei erfunden

[17:15] Focus: Putins Truppen würden Europa überrennen

Putins Säbelrasseln schockiert Europa: Der russische Präsident soll mit dem Einmarsch in Polen, Rumänien oder dem Baltikum gedroht haben. Doch hat Putin überhaupt das militärische Potential für eine Invasion Westeuropas?

Feichtinger weiter: „Experten rechnen mit zehn Jahren Vorbereitungszeit für eine Invasion." Dieser Zeitraum sei notwendig, um sich aufzurüsten und ein derartiges militärisches Unterfangen vorzubereiten. Feichtinger weiter: „In Russland hat es in den letzten Jahren keine Hinweise auf solche Aufrüstungen gegeben."

Selbst wenn Russland die Ausrüstung und die Truppen hätte, wäre es niemals möglich in 2 Tagen Warschau zu erobern. Selbst ohne Kämpfe sind Panzer nicht so schnell. Da müsste man sie schon Tag und Nacht am Tieflader transportieren.WE.

Ebola:

[13:10] Tagesspiegel: Dorfbewohner töten Ärzteteam

In dem afrikanischen Staat Guinea haben Dorfbewohner ein Team aus Ärzten, Behördenvertretern und Journalisten angegriffen und getötet. Das Team wollte die Bevölkerung über die Gefahren von Ebola aufklären.

Dann sollen sie eben an Ebola sterben.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Die Dummheit dieser Neger-Eingeborenen ist grenzenlos....
Da hilft keine "Aufklärung" - das sind tiefsitzende Ängste, Traditionen, Vorurteile.
Alle Helfer werden aufgerieben. Nach und nach. Bis dann nur noch per Waffengewalt eine totale Isolation geschaffen ist.
Und wenn es eine Weile dauert? Wen stört es? Laut. NWO-Plänen ist die Bevölkerung zu reduzieren.


Neu: 2014-09-18:

Allgemeine Themen:

[9:30] NTV: "Riga, Tallin, Vilnius, Warschau" Putins Drohungen gingen wohl viel weiter

Der russische Präsident Wladimir Putin soll seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko vor wenigen Wochen gedroht haben, er könne Kiew binnen zwei Wochen einnehmen. Nun berichtet die "Süddeutsche Zeitung", dass Putins Säbelrasseln noch viel weiter gegangen sein soll als bisher bekannt.

Demnach soll er sich ähnlich über Riga, Vilnius, Tallinn, Warschau und Bukarest geäußert haben. Diese Städte könne er nicht nur binnen zwei Wochen, sondern gar binnen zwei Tagen besetzen. Das gehe aus einer Gesprächszusammenfassung des Auswärtigen Dienstes der EU, die der Zeitung vorliegt. Poroschenko habe EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso von den Drohungen berichtet.

Nachdem das jetzt in allen Medien ist, müssen auch wir reagieren. Nachdem das über Poroschenko und EU kommt, ist es wahrscheinlich Propagada von diesen Seiten. Auch die Russen könnten dieses Gebiet nicht in 2 Tagen besetzen.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: das ekelhafte Russenbashing geht weiter.......

Aha, Putin könnte (und wollte vielleicht ?) sogar in Osteuropa einmarschieren ? Man sollte Poroschenko, Barroso, Merkel und Steinmeier in einen grossen Kessel heisser Poroschenko - Schokolade stecken, und schön langsam köcheln , zunächst noch nicht zu heiss, (sie sollen ja was davon haben) und immer wieder die Köpfe untertauchen und nach n Weile wieder hoch.

Dabei können diese Kriminellen dann noch von Glück sagen, dass es nicht um Gülle handelt, wie im 30 jährigen Krieg !

[12:00] Silberfan zum Putin-Bashing:

So ist das wenn man den "Krieg" den man mit Lügen begonnen aber verloren hat, dann muss man um sein Gesicht nicht zu verlieren mit weiteren Lügen die Menschen vor Putin warnen. Es waren die USA und ihre westlichen Vasallen die bis an Russlands Grenzen heran wollten, die die Krim und die ganze Ukraine stehlen wollten, die 1000de Menschen getötet haben, die eine demokratische Regierung in Kiew verjagt haben um eine westlich orientierte Vasallenregierung zu installieren und ein Flugzeug (MH17) abschossen. Nun versuchen sie sich als Sieger hinzustellen, denn sie haben verhindert, das Putin, der jetzt die Krim und die halbe Ukraine bekommt, nicht noch weiter gegangen ist, ja so sollen es die Menschen vor allem im Westen sehen: "seit froh das wir Putin Mitten in der Ukraine gestoppt haben, der Irre wollte bis nach... um die ganze Welt und alles erobern." Der Leser zuvor hatte eine gute Idee, alle Politiker des Westens die das mitzuverantworten haben in den heißen Schokoladentopf und nen Deckel drauf, aber vermutlich sollen die ja eh alle verschwinden.

Wir wissen, wie das Spiel ausgeht: Putin bleibt, aber die westlichen politischen Klassen werden vertrieben.WE.

[13:00] Leserzuschrift-DE: Russen verwirrt über unsere Dummheit:

Ich komme gerade aus einer kurzen Reise aus Moskau und Region zurück und kann nur sagen ich bin erstaunt :
Man sollte erwarten das bei all dieser Westhetze und Lügen das russische Volk so langsam wütend bis enttäuscht auf den Westen wäre . Ich konnte das nicht beobachten im Gegenteil man reagiert mit stoischer Ruhe ( wie auch Putin im großen ) sind weite Teile der Bevölkerung weitgehnd friedfertig und unaufgeregt . Man erkennt eindeutig die Kampangen sieht das sie ins Leere laufen werden.
Auch die Presse reagiert besonnen, es findet keine große Gegenpropaganda statt ! Das ganze wird kaltgestellt hat man das Gefühl so nach dem Motto " Auf solchen Unfug reagieren wir gar nicht erst das ist die Druckerfarbe nicht wert ..."

Ich stelle also im Fazit eine absolut "coole" Grundstimmung im Land fest . Man versteht sogar Teilweise das der bedauernswerte Westen sich diesen Tagen massive fremdgesteuert verhält . Es gibt wenig Hohn eher bedauern und Mitleid !
Die meisten Russen werden also geziehlt ruhig gehalten und nicht aufgewigelt von Regierung oder Medien ... das alles spricht Bände über die Überlegenheit in dieser Krise ; erst recht wenn man im vergleich den panischen, hektischen und ungeschickt agierenden Westen im Vergleich sieht .

Vielleicht noch abschließend das Thema Sanktionen : Russland sieht das als Chance und es nutzt Sie !!! und der kleine Mann auf der Strasse schüttelt verwirrt den Kopf über unsere Dummheit ( sie sehen wie sehr schon jetzt diese Saktionen nur uns selber als Westen schädigen- Man spürt eine Mischung aus Mitleid mit UNS und Hohn über unsere Einfältigkeit ) !!! " Das alles ist für uns wie ein Tritt in den Arsch den wir brauchen um einige der maroden Landwirtschaftszweige wieder zu reaktivieren " Sagten mir viele normale Bürger !!! - Man beginnt massiv die Landwirtschaft wieder in Gang zu bringen und läuft diese erst wieder wird man nicht mehr zurück kehren in die bisher bequeme Lage einfach billig Obst kaufen. Russland hat unglaublich unproduktiv gewirtschaft die letzten Jahren waren die Einnahmen durch Öl und Gas einfach zu gut ... diese Saktionen führen massiv dazu das unglaublich Wachstumspotential dieses Landes aus ihrem Dornröschenschlaf zu befreien . Großprojekte wie eigenes Kreditkartensystem und neue Partnerschaften mit Fernost laufen auf Hochtouren !

MH17/MH370:

[12:15] Epochtimes: Malaysia Airlines MH370: Polizeichefs kennen die Wahrheit und schweigen

Wenn das, was der indonesische Polizeichef sagt, der Wahrheit entspricht, warum wurden diese Informationen noch nicht mit der Öffentlichkeit und insbesondere mit den Familienangehörigen der Opfer geteilt?

Sutarman sagte, dass er "die Wahrheit schon seit geraumer Zeit" kennt, er diese jedoch nicht verraten kann.

"Die malaysische Polizei und ich wissen die Wahrheit, aber ich werde sie nicht verraten", wurde der General zitiert.

Das ist nicht die übliche Wachhalteaktion. Hier geht es um die baldige Aufdeckung des Falles und das Wiederauftauchen des Fliegers als Terrorflugzeug. Sowohl Malaysia als auch Indonesien sind vorwiegend islamische Staaten. Klickt es im Hirn?WE.


Neu: 2014-09-17:

Allgemeine Themen:

[10:22] The Vineyardsakers: Der Geist der Zeitmust read!

Die USA brauchen einen völlig kontrollierbaren "Lügendmitri" im Kreml, der es erlaubt Russland hemmungslos auszurauben. So einen, wie sie ihn mit Poroschenko in Kiew haben. Der rückgratlose Nemzow oder der gehorsame Nawalny wären ideale Kandidaturen (nur wer lässt die zu?). Und, nach den amerikanischen Hysterien zu urteilen, haben sie bis jetzt keine solche Möglichkeit. Und all das Geschwafel von "Putinhatverraten" ist leeres Gerede, wenn nicht bewusste Provokation.

[09:30] Welt: Die Weltordnung der vergangenen 100 Jahre zerbricht

Enthemmter Dschihadismus, völkischer Nationalismus, wankendes Staatengefüge: In der Weltpolitik kollabieren Strukturen, die nach dem Ersten Weltkrieg entstanden. Wir dürfen nicht überwältigt werden.

[13:15] Das politische Rad wird gerade um 100 Jahre zurückgedreht. Das scheint ein Vorbereitungs-Artikel dafür zu sein.WE.

MH17:

[18:00] Spiegel: Privatermittler zu MH17: 30 Millionen Dollar für die Wahrheit

Noch immer ist unklar, wer für den Absturz von Flug MH17 in der Ostukraine verantwortlich ist. Jetzt soll der deutsche Privatermittler Josef Resch das herausfinden. Seine Auftraggeber kennt er nicht, sagt er.

Wem ist die Aufklärung des Absturzes 30 Millionen Dollar wert? "Manche unterstellen mir, dass ich die Auftraggeber kenne, sie aber nicht preisgebe, um mich zu schützen", sagt Resch. Tatsächlich wisse er nicht, um wen es sich handle. Es muss jemand sein, der in der Lage ist, Informanten notfalls eine neue Identität zu verschaffen - das wird in dem Aufruf zugesichert. Wer kann so etwas? Das habe er auch gefragt, sagt Resch. Ihm sei mitgeteilt worden, das werde schon alles richtig geregelt.

Da haben sich die "Drehbuchschreiber" etwas einfallen lassen: die Informanten sollen mit grossen Summen gekauft werden. Und dass man einen Deutschen ausgesucht hat, ist vermutlich auch kein Wunder: Deutschland soll ja von den USA zu Russland wechseln. So lässt man die Wahrheit über den Abschuss heraus. Wir kennen sie ohnehin.WE.

Ebola:

[17:30] Leserzuschrift-DE zu "Zeitfenster könnte sich schließen"

Vielleicht ist das Thema Ebola im Zusammenhang von Großterror aber doch noch nicht ganz tot bzw. könnte wiedererweckt werden.
Herr Lauterbach hat heute morgen im Deutschlandfunk gesagt:

"Im Prinzip ist es so, dass die Situation dort komplett aus der Kontrolle geraten ist, und dass das Zeitfenster, wo man die Epidemie begrenzen kann, sich schließen könnte. Dazu kommt, wenn das Virus sich verändert, dann könnte die Übertragbarkeit des Virus leichter sein, zum Beispiel auch durch die Luft. Das ist nicht komplett ausgeschlossen in der Zukunft. Dann könnte das eine viel größere Bedrohung werden, auch über diese Region hinaus. Daher muss unmittelbar und sehr aggressiv gehandelt werden."

Plakativ gesprochen meint er:
Horror: Das böse Virus mutiert und kann dann wie Grippe übertragen werden !! Auch hier nach Europa und Deutschland !!!

Es ist nicht auszuschliessen, dass Ebola und andere Seuchen auch zum "grossen Plan" gehören. V hat davon gesprochen.WE.


Neu: 2014-09-16:

Allgemeine Themen:

[14:28] Leser-Zuschrift-RO zu Teilen Europas wird es ergehen wie den Somaliern:

In Somalia wird seit über 20 Jahren gekämpft und noch immer gibts eine Zentralregierung die abgeschottet vor sich hin regiert. Das sind Psychopathen genau wie die "Macher" in unseren Hauptstädten. Das Land als solches funktioniert schon lange nicht mehr. Diese Regierenden denken aber sie haben Anspruch auf die Funktion das Land nach westlichen Masstäben regieren zu müssen. Eine fremde Macht (Amerikaner) hat sich in Äthopien und Dschibuti eingenistet. Etliche UN-Bürokratien sitzen im Nachbarland Kenia. Reiche und Investoren gibts in Somalia nicht mehr.

Die sind in den 1990ern geflohen. 1 Million Somalier sollen in Grossbritannien leben und 700.000 sind nach Yemen geflohen. In den zerschossenen Ruinen von Mogadishu wohnt jetzt die vertriebene Landbevölkerung. Polizei ist total überfordert mit den täglichen Fluten von Flüchtlingen. Keine Kontrolle wer kommt oder geht. Pässe und anderen Papierkram gibts nicht mehr. Keine Post, keine Tankstellen, keine Elektrizität, kein Kommerz ausser Essen, Kleidung und Waffen. In Mogadishu liegt der Hauptmarkt direkt neben der Polizeiakademie. Es gibt nur noch rohes Fleisch und Hülsenfrüchte zu kaufen. Daneben ein riesiger Waffenmarkt mit Uniformen und Waffen aus der ganzen Welt. Exportiert wird gar nichts mehr, der Hafen dient nur noch für Hilfslieferungen (Munition und Getreide) aus dem Westen. Angeln gibts auch nicht da kein Holz oder Plastik vorhanden. Dort weiss auch niemand wie man Angeln herstellt. Das Land liegt immerhin am Meer, man könnte sich zumindest mit Fisch selbst versorgen. Es gibt also nur Netze, Angelschnüre und uralte Ruderboote. Eine Somalische Navy soll augebaut werden, allerdings gibts keine Schiffe weil keiner Geld dafür hat und Mechaniker schon gar nicht. Die komplette Mittelschicht fehlt die irgendwas in Stand halten oder herstellen könnte. Zurück geblieben sind ein korruptes Küngel Regierender jederzeit zum Abflug bereit, die verarmte Landbevölkerung, Islamisten und opportunistische Gauner (Piraten). Kaufkraft null!

Uns wird es nicht so ergehen wie Somalia. Es wird eine Phase des Chaos geben, aber dann wird man uns neue Herrscher vorsetzen. Das ist alles bereits geplant, denn sonst würden die wirklichen Eliten alles verlieren.WE.
 

[13:30] Bürgerstimme: SOZ-Gipfel: Gegengewicht zur NATO auf bestem Wege


Neu: 2014-09-15:

Allgemeine Themen:

[13:30] Arabisches Video: "Wir Araber können nicht selbstständig denken - aller Fortschritt kommt aus dem Westen"

Russland-Sanktionen:

[08:27] WiWo: „Wir schaden uns zunehmend selbst"

„Die neuen Sanktionen werden nicht zur Entspannung beitragen", warnte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": „Wir befinden uns jetzt vermutlich am Beginn einer gefährlichen Sanktionsspirale."

Dass die Politiker über die Bürger-Interessen hinwegregieren sind wir langsam gewohnt. Aber die eigene Wirtschaft derart in den Arsch zu treten, das erreicht eine neue Dimension des Politwahns! TB

[09:21] Leserkommentar-DE zu Cordes:

Mir ist es vollkommen unverständlich, wie man solche Versager wie den Eckhard Cordes immer wieder in irgendwelche führende Positionen hineinmanövriert, wo sie wieder weiteren Schaden anrichten können. Das kann eigentlich nur Absicht sein. Egal wo dieser Spinner früher tätig gewesen ist, er hat sich stets für das eingesetzt, was später gescheitert ist. Wenn man das jetzt auf seine Position als Vorsitzender des Ost-Auschusses der Deutschen Wirtschaft bezieht, kann man davon ausgehen, das die Wirtschaftsbeziehungen zum Osten total scheitern werden, auch wenn er hier mal etwas in die andere Richtung andeutet. http://de.wikipedia.org/wiki/Eckhard_Cordes
Ich bin sehr misstrauisch.


Neu: 2014-09-14:

Allgemeine Themen:

[18:05] Focus: Nach dem Kalten Krieg: Wie dreist die westliche Allianz Russland austrickste

In seinem letzten Buch rechnet die kürzlich verstorbene Reporter-Legende Peter Scholl-Latour mit der Politik des Westens ab. Nach dem Kalten Krieg hätten die USA und ihre Partner die Chance auf einen echten Neustart mit Russland vergeben, indem sie ihre eigenen Versprechen in den Wind schlugen.

MH17/370:

[18:40] Kopp: MH17: Eine international abgesegnete Vertuschung unter Führung der USA und Englands

Der Abschuss des malaysischen Passagierflugzeuges MH17 ist ein abscheuliches Verbrechen – ein bewusster Massenmord. Die meisten, wenn nicht sogar alle Massenmedien weltweit sowie auch alternative Medien drückten ähnliche Empfindungen aus und forderten, die Täter müssen vor Gericht gestellt werden. Seit dem 17. Juli 2014, dem Tag, an dem dieses heimtückische Verbrechen begangen wurde, sind nun schon sechs Wochen vergangen, und wir sind bisher der Wahrheit nicht nähergekommen, soweit es offizielle Verlautbarungen betrifft. Tatsächlich wurden die Lügen und die Propaganda verstärkt, um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von der offenkundigen, unwiderlegbaren Tatsache abzulenken, dass die USA und England letztlich für diesen Massenmord verantwortlich sind. Darauf werden wir im Weiteren noch eingehen.

Russland-Sanktionen:

[11:30] Contra: Finanz-Sanktionen: Russlands Banken sind nicht auf Westgeld angewiesen

Die seit vergangenem Freitag verschärften Sanktionen treffen die russischen Banken längst nicht so hart, wie es die Politclique in Washington und Brüssel gerne hätte. Russlands Zentralbank sitzt auf 400 Milliarden Dollar an Währungsreserven und Investoren aus dem asiatischen Raum können einspringen. Insbesondere Europa schadet sich damit nur selbst.

[09:50] DWN: „Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen“

Die US-Regierung hat die berechtigten Proteste der ukrainischen Bevölkerung gegen ihre korrupte Regierung verwendet, um einen gewalttätigen Regime-Wechsel in Kiew herbeizuführen. Die CIA operiert weltweit im Interesse der Wall Street, die Regierung in Washington ist offenbar längst nicht mehr Herr der Lage der Machtstrukturen im eigenen Land. Es ist völlig unverständlich, warum sich die EU und die Bundesregierung dem globalen Diktat der USA unterwerfen.

[12:45] Das ist nicht unverständlich, sondern ist so, weil Bundesregierung, EU und US-Imperium entfernt werden.WE.

[11:40] Leserkommentar dazu:

Bei mir ist die Idee aufgeblitzt, warum sich die USA so wichtig um die Ukrainekrise kümmert: USA "hilft" der EU und im Gegenzug dazu wird das Freihandelsabkommen - natürlich ohne die Bevölkerung zu befragen - ganz einfach durchgesetzt. Das würde der USA sicher einen schon dringend notwendigen Wirtschaftsaufschwung bescheren. Das Europa dann ganz untergeht - wirtschaftlich und auch von der Unabhängigkeit her - das ist denn derzeitigen Sesselpickern gänzlich egal. Die machen Politik ja nur für den Moment und nicht für die Zukunft.

[15:02] Dr. Cartoon zum Kommentar darüber:

"USA "hilft" der EU und im Gegenzug dazu wird das Freihandelsabkommen - natürlich ohne die Bevölkerung zu befragen - ganz einfach durchgesetzt. Das würde der USA sicher einen schon dringend notwendigen Wirtschaftsaufschwung bescheren. Das Europa dann ganz untergeht - wirtschaftlich und auch von der Unabhängigkeit her - das ist denn derzeitigen Sesselpickern gänzlich egal."
Das könnte durchaus so sein, den es gibt innerhalb der US-Administration und den NWO-Eliten, welche immer noch unbeirrt ihrer NWO-Dogmen hinterherlaufen. Das Brüsseler EU-Panoptikum ist hier als unterwürfiger Handlanger stets zu Diensten.
Es gibt aber auch andere Eliten und Politiker, welche die Zeichen der Zeit erkannt haben und gerade dabei sind ihre Pferde neu zu satteln (Stichwort: Achse Berlin-Peking-Moskau).

Die US-Hegemonieansprüche mit den daraus resultierenden "Geschäftsgebaren" (Kriege, Propaganda, Überwachung u.a.) nutzt man gerade Geschickt als Waffe gegen diese.


Neu: 2014-09-13:

Allgemeine Themen:

[12:45] Der Sultan macht seine Diktatur komplett: ‘National security’ follow-up: Turkey’s Erdogan signs law to have users’ browsing history stored for 2 years

Ebola:

[8:40] Die wollen nur ihre Taschen füllen: Afrikas Staatschefs haben kein Interesse am Kampf gegen Ebola


Neu: 2014-09-12:

Ebola:

[16:55] Blick: Liberia und Sierra Leone sind verloren

Der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit sagt, dass sich jeder in Liberia und Sierra Leona mit Ebola infizieren werde. Ein Todesurteil für fünf Millionen Menschen.

[17:15] Das ist ein Wichtigmacher, sonst nichts.WE.

Russland-Sanktionen:

[19:40] Focus: Der 400-Milliarden-Dollar-Grund: Darum lacht Putin über die Finanzstrafen der EU

Die EU hat die Sanktionen gegen russische Banken noch einmal verschärft. Die Institute sind bereits angeschlagen – aber Russland hat dem noch einiges entgegenzusetzen.

[16:50] MMNews: Sanktionen: Deutschland am stärksten betoffen

Russland-Sanktionen: Laut Roland-Berger-Studie sind deutsche Agrar-, Auto- und Maschinenbauindustrie am stärksten betroffen

[9:50] Jetzt wird es kindisch: Sanktionen gegen Russland: EU schneidet Rosneft und Gazprom von Geldversorgung ab

[10:15] Leserkommentar-DE:
Hier hätte Putin in meinen Augen im Vorfeld schon klar stellen sollen, dass im Falle solcher Idiotien selbstverständlich die kompletten Geschäftsbeziehungen dieser Betriebe mit der EU eingestellt werden. Denn Geschäfte basieren auf die gegenseitigen Interessen. Das ist immer so. Wenn eine Seite nicht mehr daran interessiert ist, sondern nur noch die Vorteile für sich nutzen will und andererseits dem Geschäftspartner offensichtlich Schwierigkeiten bereiten will, dann ergeben diese Geschäfte keinen Sinn mehr für den Geschäftspartner. Aber das ist nur meine Meinung. Ich hätte mir diesen Schwachsinn nicht gefallen lassen.

[10:30] Der Bondaffe: Ich befürchte, das wird ein kalter Winter werden 2014/2015.

Also heizungstechnisch. Wenn man sieht, wie (geplant) unsere Politiker in Richtung Konfrontation und Krieg steuern möchte man das nicht glauben.
Es ist aber so, Stück für Stück, Tröpfchen für Tröpfchen auf dem Weg in das unausweichlich Unabwägbare. Die sieht man wieder was das für ein schmieriges Marionettentheater war in den vergangenen Jahrzehnten. Eine globale Sicherheitskonferenz hier, ein Staatslenkertreffen da nur um sich die fetten Bäuche vollzuschlagen, nichts zu tun, blöd daherzureden und sich um das eigene Ego zu kümmern. Meines Erachtens ist die Konfrontation vorbestimmt, niemand hat ein Interesse dieselbige abzuwenden. Dafür ist das Schmierentheater, das uns Tag für Tag vorgespielt wird, auch zu groß. Mittlerweile finde ich jeden Politiker, vom Gemeinderat bis zum Bundestagsabgeordneten nur noch widerlich. Alles hat sich verändert und viele Jahre glaubte ich die Amerikaner wären die Guten. Die sind der Teufel selbst. Vielleicht hat man auch an anderer, viel höheren Stelle erkannt, das diese Gesellschaftsform, so wie wir sie leben, einfach am Ende ist. Das ist einfach ein selbstzerstörerisches Prinzip das wir leben. Zu dem gehören auch kalte Winter am Anfang, also heizungstechnisch gesehen. Hoffentlich auch in Brüssel. Und was machen dann unsere Flüchtlinge wenns eiskalt wird? Werden die besser beheizt werden als die Deutschen selbst? Damit ging Jürgen Trittins und Claudia Roths Träume in Erfüllung.

Die Diskreditierungen und der Hassaufbau auf die Politik wirken.
 

[7:50] DWN: Handels-Krieg gegen Russland: Der große Verrat von Angela Merkel an ihrem Volk

Die Sanktionen gegen Russland werden nicht die treffen, die sie beschließen oder verhindern hätten können: Politiker, Verbände, die IHK, die öffentlich-rechtlichen Sender – sie alle leben von Steuergeldern oder Zwangsgebühren und brauchen keine Konsequenzen zu fürchten. Daher heulen sie, ohne nachzudenken, mit den Wölfen. Bezahlen müssen Unternehmen, Arbeitnehmer und Steuerzahler. Was die Bundesregierung und die EU betreiben, ist Machtmissbrauch im großen Stil.

Vortrefflich formuliert. Dazu gibt es das Ukraine-Theater und das Sanktions-Theater überhaupt: um die weltlichen poltiischen Klassen als Volksverräter erscheinen zu lassen.WE.

[13:00] Leserkommentar: Das Merkel ist unbedingt auf Streit mit RU aus.

Das auf dem Ruecken des deutschen Buergers. Als SED Funktionaerin jetzt bei einer konservativen Partei als Bundeskanzlerin. - Die absolute Verhoehnung des deutschen Volkes. Ekelhaft dieses Affentheater an zu sehen. Die arrogante "Vorzeige Dame" Deutschlands an "Schoenheit" kaum zu ueberbieten bildet sich vor ueberheblichem Stolz nun unbedingt ein, Sanktionen gegen RU jetzt zu erweitern obwohl RU eh schon einlenkt. Wenn ich so eine dumme Gans zur Frau haette wuerde ich diese mit einem ordentlichen Arschtritt durch.das geschlossene Tor treten.

Die Merkel spielt nur ihre Rolle zu Ende, bevor sie nach PY fliegt.


Neu: 2014-09-11:

Russland-Sanktionen:

[16:20] Idiotenbande: EU peitscht nun doch neue Sanktionen gegen Russland durch

[16:10] DWN: Zorniger Wirtschafts-Boss: Merkel agiert gegen Russen „in Abstimmung mit den USA“

Der Präsident der österreichischen Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, hat in einem TV-Interview Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, ihre harte Haltung gegen Russland mit Washington abzustimmen. Bisher galten in der EU solche Aussagen für hohe Vertreter des Establishments als absolutes Tabu. Das bemerkenswerte Interview im Wortlaut.

Solche Tabus werden jetzt gebrochen, EU und USA werden auch bei den Eliten diskreditiert.WE.
 

[09:20] adhoc-news: "BRÜSSEL - DIE EU-KOMMISSION SETZT DIE UNTERSTÜTZUNG FÜR HERSTELLER VON LEICHT VERDERBLICHEM ..."

Die EU-Kommission setzt die Unterstützung für Hersteller von leicht verderblichem Gemüse und Obst nach dem russischen Importstopp teilweise aus. Grund seien verdächtig hohe Hilfsanträge eines Landes, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwochabend mit. Aus EU-Kreisen war zu hören, dass die zweifelhaften Zahlen von Polen eingereicht worden sein sollen.

Wir fassen zusammen: Die EU setzt auf Wunsch der Amerikaner und mit Hilfe lügender, vom Steuergeld bezahlter Medien, Sanktionen, die den einheimischen Exporteure extrem schaden, während die Amerikaner weiterhin im Energiebereich mit den Russen zusammenarbeiten. Der daraus resultierende Schaden wird vom Steuerzahler, der niemals für diese Sanktionen gestimmt hätte, abgefedert. Wahnsinn kann besser nicht beschrieben werden! TB

[10:18] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ich halte diese Entscheidung für sehr gut. Einerseits wird der Betrug verhindert, andererseits werden Exporteure direkt leiden. Dadurch werden hoffentlich Stimmen lauter, die die Sanktionen infrage stellen. Der angerichtete Schaden ist so schon gross. Lasst uns vernünftig werden.

[08:56] n-tv: Trotz grundsätzlichem Beschluss - EU kann sich nicht auf Sanktionen einigen

Der Streit um die Anwendung neuer Wirtschaftssanktionen gegen Russland geht zwischen den Regierungen der 28 EU-Staaten weiter. Die Botschafter der EU-Länder konnten sich nicht auf die Inkraftsetzung von Sanktionen einigen, die grundsätzlich bereits am Montag beschlossen worden waren. Nach Angaben von Diplomaten beschlossen sie, die Beratungen an diesem Donnerstag fortzusetzen.

Aussetzen! Wäre nicht nur ein Zeichen an Russland sondern auch ein Zeichen an die Wirtschaftstreibenden und Exporteure, die sich im Moment ja komplett verarscht vorkommen! TB

MH17/370:

[08:50] MMNews: 9/11 und MH17

Russischer KP-Chef Gennadi Sjuganow: Bei MH17 handele es sich „um eine gut geplante klassische Provokation im Stil vom 11. September". - Warum wird nicht nach den Projektilen / Schrapnellen gesucht, welche das Flugzeug zum Absturz brachten?


Neu: 2014-09-10:

Allgemeine Themen:

[14:00] Scheichs im Grössenwahn: Dubai baut größten Flughafen aller Zeiten

Sobald die Kreditblase platzt, ist es auch damit vorbei.

MH17/370:

[15:15] Vom Käptn: Der Bericht der holländischen Kommission zum Absturz von MH 017 ist das Papier nicht wert, auf dem er steht

[09:00] MMNews: MH17 Bericht: eine Farce

Der von den Niederlanden erstellte Zwischenbericht zum Absturz von MH17 ist ein Skandal. Wichtige Fragen bleiben unbeantwortet und sollen erst in einem Jahr erläutert werden. Was wollen die Behörden vertuschen?

Ich versteh aber noch immer nicht, wie/warum sich die Niederlande derartig vor den Karren spannen lassen! TB

[09:46] Leser-Beantwortung der blauen TB-Frage darüber:

Zumindest die alte Koenigin ist im "Atlantikpack", Round Tabel und Bilderberg verknuepft, dazu Kaempferin zur Reduzierung der Menschheit. Der Sohnemann ist zumindest bis zum Systemwechsel noch "puppet on the string".

Guter Ansatz, danke. Komplett vergessen, Hotel Bilderberg steht ja auch in Holland und Bernard von oranien war ja ein Gründungsmitglied dieses unheilvollen Vereins? TB

[09:50] Der Schrauber zur blauen TB-Frage:

Denken Sie einfach daran, warum die Niederlande Niederlande heißen!
Ein gezieltes Attentat in Amsterdam an den Schotten und das Meer reicht bis Kleve-Kevelaer in Deutschland.
Damit kann man deftiges Erpressungspotential aufbauen, ein neuerliches 9/11 an dieser Stelle wäre nicht nur Mind, sondern auch Amsterdam Blowing!

[10:40] Leser-Kommentar-DE zur blauen TB-Frage:

die Niederlande lassen sich nicht vor den Karren spannen, sie ziehen den Karren freiwillig mit. Die Manipulation macht es möglich – ohne dass es ihnen selbst bewusst ist.
So wie uns immer die Sachen unter dem Deckmantel Demokratie, Gesundheitsschutz, Frieden... verkauft werden,
so werden die Handlanger ebenfalls manipuliert, und unter den verschiedensten Deckmäntel die Notwendigkeit ihrer Handlung verkauft.
Und dazu gebracht, freiwillig so zu handeln.

[09:55] Leserkommentar-DE zum Vertuschen:

es gibt genügend Satelliten im All, die jeden Winkel der Erde bereits überwachen. Warum wohl werden die Informationen zurückgehalten – seht euch das Video an https://www.youtube.com/watch?v=M8YycmILC2M  – die Leute waren bereits tot bevor es abgeschossen wurde.
Hauptsächlich waren es Asiaten und keine Europäer. Das passt alles sehr gut mit dem Video von Dr. Daniel Ganser zusammen - sprich – Verdeckte Kriegsführung.
Man macht es selbst, und schiebt es dem in die Schuhe den man angreifen will. Es ist immer der gleiche Ablauf wie in Tunesien, Syrien, Ägypten, Ukraine...: es beginnt immer mit Unruhen...oder Terroranschlag. Und hier seht ihr wie einfach es ist Leute (mittleres Management), innerhalb von 2 Wochen, zu etwas freiwilligen (Überfall), zu manipulieren – darum „spielen" die Politik und Medien mit, weil sie gar nicht begreifen und nicht wissen, dass sie selbst manipuliert werden. https://www.youtube.com/watch?v=EwM1YtR-wYA

[10:45] Ja, die Medien und die Politik werden genauso manipuliert wie die Öffentlichkeit. Manchmal dürfte man mit einer Erpressung etwas nachhelfen. Sicher auch bei diesem MH17-Bericht. Damit kann man die Politik später als Lügner darstellen.WE.


Neu: 2014-09-09:

Allgemeine Themen:

[8:50] Erdogans Sklaven-Kalifat: Nach Tod von Bauarbeitern: Schwere Ausschreitungen in der Türkei

Russland-Sanktionen:

[8:40] DWN: EU pokert sehr hoch und will russische Energie-Konzerne isolieren

Die neuen Wirtschaftssanktionen gegen Russland sollen den russischen Ölriesen Rosneft und eine Gazprom-Tochter treffen, so EU-Diplomaten. Diesen Unternehmen soll der Zugang zu den Finanzmärkten abgeschnitten werden. Eine hochriskante Strategie: Denn im Gegensatz zu den USA ist Europa vom russischen Gas abhängig.

Darauf kann es eigentlich nur eine russische Antwort geben: Gashahn und Ölhahn zu. Es sollen ja "Energie-Engpässe" kommen.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Wer ist nun eigentlich verrueckter: Kim Dumm Jung aus Nord-Korea oder unsere EU-Affen?

Das wird die Geschichte zeigen.

MH17/370:

[16:57] staatsstreich: MH 17: "Und alle Fragen offen...."

Ohne Zweifel wissen sachkundige militärische und zivile Experten beider Seiten genau, mit welcher Waffe die MH 17 vom Himmel geholt wurde und wahrscheinlich sogar, wer diese abgefeuert hat. Umso seltsamer ist das bedeutungsvolle Schweigen, das die Katastrophe umgibt. Es ist ja nicht so, dass die Sache sozusagen nur eine rein kriminalistische Seite hätte. Der Abschuss war der Einstieg in die Sanktionen, mit denen der Westen Russland bedacht hat.

Ich frage mich ob die Holländer nicht wollern oder nicht dürfen! TB

[17:41] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar darüber:

wenn die Geschichte mit der Augenzeugin https://www.youtube.com/watch?v=M8YycmILC2M#t=70  und dem "Dosenfleisch" stimmt, wollen die Holländer nicht. Ganz einfach, weil keine Holländer zu Schaden kamen, und die sich nicht mit den Amis und der EU anlegen wollen. Mir war nach dem Absturz von MH 17 aufgefallen, daß keine verzweifelt schreienden Angehörigen am Flughafen im Fernsehen zu sehen waren, ganz anders als bei MH 370. Das kam erst 2-3 Tage zeitversetzt und war dann sofort mit Anti-Putin-Propaganda vermischt. Sah geschauspielert aus.

[18:12] Der Schrauber zum Kommentar darüber:

Der Leser erwähnt eines der wichtigsten Argumente für die "alte Leichen"
Theorie: Auch mir fiel am Anfang das auf, was eigentlich bei jedem Flugzeugunglück gezeigt wird und abläuft:
Hotline für die Angehörigen, selbige an Flughäfen und natürlich in Angst und Sorge, aber auch Wut und Ärger.
Nichts dergleichen gab es. Auch nicht in Malaysia, dem Zielflughafen!
Es kam später die reichlich aufgesetzt wirkende Propaganda, etwa "Putin gib uns unsere Tochter zurück".
Das paßt alles hinten und vorne nicht. Dafür aber gab es schon bevor überhaupt der Absturz final bestätigt wurde Schuldzuweisungen an Rußland.

Wobei ich mir allerdings auch völlig sicher bin, daß Putin den genauen Ablauf dieses Verbrechens kennt.
Er verschweigt ihn ebenfalls, es wird sich zeigen, welches Nutzpotential er sich davon verspricht und ob das eintrifft.
Definitiv hätte er die Macht, die Wahrheit so unabstreitbar in die Öffentlichkeit zu bringen, daß auch die Westmedien nicht mehr anders können, als sie zu senden/drucken und damit die Politik des Westens zu diskreditieren.


[14:20] Leser-Anfrage-DE zu MH17:

Ich bin mir sicher, daß einige Monate vor dem Abschuß ein Telefongespräch veröffentlicht wurde, aus dem hervorging, daß man den Russen etwas in die Schuhe schieben wollte. Können Sie sich vielleicht an Einzelheiten erinnern? War es das Klitschko-Telefonat?

[14:45] Der Schrauber antwortet:

Ja, in dem Telefonat ging es um solche Dinge. Im Telefonat zwischen Ashton und der estnischen MP allerdings auch, da gab es mehrere Leaks, aus denen hervorging, daß die Dinge auf dem Maidan ganz anders abgelaufen sind, als berichtet und daß den Russen die Schuld in die Schuhe geschoben werden sollte. Beim Klitschko ging es knallhart um Zahlungen und weitere Vorhaben. (Immer vorausgesetzt, das Leak war echt!)


[12:20] Hier der Bericht: Preliminary report

[10:40] Interessant, was Bild dazu schreibt: Erster Bericht zum Absturz

Bereits Anfang August luden niederländische Experten die Daten des Flugschreibers und des Stimmenrekorders herunter. Die niederländischen Ermittler, ausgewählte Politiker und Experten anderer Länder kennen diese Aufzeichnungen. Doch die Öffentlichkeit erfährt nichts davon, und Russland schäumt, spricht von „Verschleierungsversuchen".

Ganz klar, da wird die Aufdeckung der westlichen Politiker als Lügner und Vertuscher vorbereitet.WE.
 

[10:30] Spiegel: MH17 von "zahlreichen Objekten durchlöchert": Zwischenbericht stützt Abschussthese

Der vom niederländischen Sicherheitsrat OVV veröffentlichte Zwischenbericht zu der im Juli über der Ostukraine abgestürzten Boeing 777 stützt die These, wonach die Maschine durch eine Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde. Es gebe keinerlei Hinweise auf technische Probleme oder auf ein Fehlverhalten der Crew, heißt es in dem 34 Seiten langen Dokument.

Ein reines Lügen-Dokument. Alle wissen, dass dieses Flugzeug von einem ukrainischen Kampfjet abgeschossen wurde.WE.
 

[8:30] Weil sie zusammen mit der westlichen Politik untergehen soll: Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen

[13:30] Leserkommentar-DE:
Putin ist so geduldig weil er die Beweise in der Hand hält und sicherlich nicht nur zu dem Thema MH17. Unsere deutsche Regierung wird fallen als hätte man eine terroristische Vereinigung öffentlich entlarvt. Irgendwann kommt die Zeit in welcher man die diplomatischen Pässe einzieht und der Verbrecherbande das Handwerk legt.

Putin gehört zu den Machern, Merkel & co nur zu den Pferden, die gerade gewechselt werden.WE.


Neu: 2014-09-08:

Allgemeine Themen:

[14:10] DWN: Putins größte Sorge: Russische Armee ist nur bedingt abwehrbereit

Die russische Armee ist bei weitem nicht so schlagkräftig, wie es angesichts der scharfen Töne aus der Nato erscheint. Die Moral der Truppe ist schlecht. Der Generalstab verlangt von Putin eine Reform und kritisiert ganz offen die Missstände.

General Nikolai Makarow beklagt, dass nur 11,7 Prozent der Russen im Alter von 18 bis 27 Jahren wehrtauglich sind. Etwa 60 Prozent könnten aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht eingesetzt werden. „Wir haben ein ernstes Problem und ich mache keinen Hehl daraus", zitiert Global Security Makarow. Allerdings sind nicht nur erkaufte ärztliche Atteste ausschlaggebend für diese Misere

Wenn man den 2. Absatz liest, haut es einen fast um. Väterchen Wodka lässt stark grüssen. Dazu kommt noch die Korruption. Nein, diese Armee marschiert sicher nicht bis Berlin, denn bis dort hin hat sie sich an den Alkohol-Vorräten auf der Strecke schon zu Tode gesoffen.WE.

[15:10] Der Bondaffe:
Eine Sorge braucht man als deutscher Bürger nicht zu haben. Das ein wie auch immer gearteter Krieg auf höchstem technischem Niveau stattfindet.
Der Großteil des Kriegswaffenarsenals dürfte sich technisch in einem eher nicht gewarteten und verstaubten Zustand befinden. Und modernste Technik braucht eben Spezialisten, die mit diesem komplizierten Waffen umgehen können. Das Problem sind eher robuste und technisch einfach zu bedienende Waffen. Um einen Einmarsch der Russen in Deutschland umzusetzen, bedürfte es auf russischer Seite viel Motivation. Das könnte man hinkriegen, wenn man den russischen Soldaten sagen würde, sie überfallen jetzt Europas "Party Zone nr. 1". Gefeiert wird in Deutschland immer und unsere Alkoholproduktionsanlagen sind sozusagen gut in Schuss. Und wir haben eine hervorragende Eventinfrastruktur, in Berlin sogar eine Partymeile. Na dann, Prost und Nastrowje, wegen der Feierlichkeiten fällt der Krieg mit den Deutschen aus. Wenn die Russen dann doch kommen sollten haben wir aber schon ein paar Feindbilder aufgebaut. Der Feind wäre sogar ein gemeinsamer.

Im Georgien-Krieg 2008 mussten die russischen Offiziere ihre privaten Handies benützen, da die Funkgeräte nicht funktionierten.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE: Zustand russische Armee:

Das, was da über Russland beklagt wird, daß nur knapp 12 % tauglich wären dürften hier nicht anders sein. Auch unsere Jugend ist zu fett, zu faul, zu unbeweglich, zu wehleidig und zu wenig ausdauernd. Mußte man vor 20 Jahren noch 5 Klimmzüge schaffen im Test für die Offizierslaufbahn bei der BW, reicht es heute aus eine gewisse Zeit an der Reckstange zu hängen ohne loszulassen, wie eine TV-Reportage berichtete. Die Abschaffung der Wehrpflicht durch Guttenberg (der jetzt gegen Russland tönt) hat dazu das ihre beigetragen. Große Kriege mit Millionen Soldaten sind ohnehin Geschichte. Heute wird mehr verdeckt gekämpft mit keinen Eliteeinheiten, ohne offizielle Kriegserkärung, wie das die Russen in der Osturaine vermutlich machen oder die US Special Forces überall auf der Welt.

An alle Kriegs-Zitterer: es wird keinen Weltkrieg geben, einfach weil es nicht genügend brauchbares Kanonenfutter gibt,WE.
 

[08:14] youtube: „Putin für Anfänger" - Arnulf Baring über Russlands Politik, Deutschlandtreffen der Ostpreußen 2014

Russland-Sanktionen:

[18:40] Österreich mal vorbildlich: Europe's Russian Sanctions In Jeopardy As "One Country" Holds Out

Leserkommentar-DE:
Ist anscheinend als einziges EU-Land gegen verschärfte Russland-Sanktionen, "Notfalltreffen" der EU Diplomaten heute abend noch

Es ist doch schön, das "gallische Dorf" einmal im eigenen Land zu haben.WE.
 

[16:00] Das tut weh: Ukraine: Russland droht Westen mit Sperrung des russischen Luftraums

[08:20] zerohedge: Europe Goes "All In": Will Sanction Rosneft, Gazprom Neft And Transneft

...The reason is simple: by imposing sanctions on these core energy exporters, Europe would directly threaten the stability of its own energy imports (Russia accounts for up to 30% of German gas imports), and as winter approaches with every passing day, playing with the energy status quo would seem like economic suicide.

[13:45] Bald braucht man diese Sanktionen nicht mehr, sie dienen dem Hassaufbau auf USA und EU.WE.

MH17/370:

[11:48] n-tv: Drei Theorien, aber keine Beweise Wie verschwand MH370?

Sechs Monate nach dem Start von MH370 scheint die Boeing 777 mit 239 Menschen an Bord wie vom Erdboden verschluckt. Ein gewaltiger Einsatz von Geld und neuester Technik hat bisher nicht klären können, was am 8. März geschah. Und so wird weiter heftig spekuliert.

[13:45] Dieses Thema wird jetzt wieder stark getrommelt, weil MH370 bald auftauchen wird - als Terror-Flugzeug.WE.

Ebola:

[13:04] BZ: Obamas Soldaten kämpfen gegen Ebola

US-Präsident Barack Obama will unbedingt verhindern, dass die Ebola-Epidemie die USA erreicht.

Ja genau, und deshalb werden alle nicht-afrikanischen Infizierten schön über den Globus verteilt und auch nach den USA geflogen.


Neu: 2014-09-07:

MH17/370:

[8:15] Welt: Die MH17-Schuldfrage wird mit Schweigen beantwortet

Stimmenrekorder-Aufnahmen bleiben unter Verschluss, Ermittler waren nie am Absturzort: Wird das MH17-Drama jemals aufgeklärt? Mittlerweile verurteilt Putins Außenminister die Verschleierungsversuche.

Seitdem werden im Internet immer neue Verschwörungstheorien verbreitet. Die populärste ist, dass MH17 nicht von Separatisten per Boden-Luft-Rakete vom Himmel geholt wurde, sondern von einem ukrainischen Kampfjet, der das Cockpit des Flugzeugs mit Maschinengewehren beschossen haben soll.

Die Aufdeckung des Skandals wird vorbereitet. Die Wahrheit wird noch als Verschwörungstheorie beschrieben, aber gezeigt. Der Skandal ist der Abschuss durch die Ukraine und die westliche Komplizenschaft dazu. Die Bombe lässt man bald hochgehen.WE.

[10:15] Der Schrauber: Auffällig:

Weder die Bezahltrolle, noch diejenigen, die eigentlich der Westpropaganda skeptisch gegenüberstehen und zu Recht ein Verbrechen von Westen-Ukraine vermuten, bringen das naheliegendste Argument dafür, daß die Untersuchung völlig verschleppt wird:
Es wurde und wird kein einziges Trümmerstück eingesammelt! Das liegt alles noch da und niemand hat die Absicht, es einzusammeln! Damit ist das Argument, man wollte nur sichere Untersuchungsergebnisse haben und hielte Zwischenberichte deshalb zurück, außer Kraft.
Denn für eine detaillierte Untersuchung braucht man die Trümmer und auch die persönlichen Gegenstände der Leute.

Das ist noch nie anders gewesen, selbst bei manipulierten Untersuchungen hat man wenigstens das Puzzle mühsam zusammengesetzt und dann überlegt, welche "natürliche" Ursache diesem Bild nahekommt.
Hier gibt es bis dato die Voice Recorder, die man zurückhält und die von einer "Kriegspartei" exklusiv begutachtet werden, die von der gleichen Kriegspartei zurückgehaltenen Funkverkehre und Leichen, über die auch kaum etwas bekannt wird. Nicht einmal Staatsakte zur Bestattung. Nichts.
Alles andere liegt vor Ort und wird nicht angeschaut.

Damit ist die gesamte offizielle Nachrichtenlage mal wieder die gröbste Verschwörungstheorie überhaupt, weil die, die die Untersuchung führen, an dieser VT größtes Interesse haben und entsprechende Ergebnisse sofort propagandistisch nutzten, wenn die derer habhaft würden. Und weil sie alles anderen willkürlich abwürgen und blockieren.
Selbst das Einsammeln der Trümmer zur Untersuchung.

Die Aufdeckung wird kommen, mit der die westliche Zudeckung auffliegen wird.


Neu: 2014-09-05:

Allgemeine Themen:

[17:05] Atomreaktor in Nordkorea offenbar wieder in Betrieb

Nordkorea hat seinen jahrelang stillgelegten Atomreaktor Yongbyon nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) offenbar wieder in Betrieb genommen. Dies geht aus einem IAEA-Bericht hervor, der am Freitag der Nachrichtenagentur AFP in Wien vorlag. Mit dem Betrieb des Reaktors wäre das isolierte Land in der Lage, Plutonium für Atomwaffen herzustellen.

Silberfan:

Nordkorea ist doch auch ein "Schurkenstaat" und hasst den Westen...

[10:30] Solche Idioten machen sich damit keine Freunde: Russischer General fordert nuklearen Erstschlag gegen die Nato

So sind sie leider die Russen: entweder protzen sie, oder sie drohen.WE.

Russland-Sanktionen:

[11:00] Jetzt wird es lächerlich: Putin gegen Poroschenko: Import-Verbot für Schokolade aus der Ukraine

[8:30] Vollidioten in Brüssel: EU-CDU will Russia Today Journalisten bestrafen

[8:30] Diese Politik-Schauspieler können sich auf nichts einigen: EU macht Rückzieher: Keine neuen Sanktionen gegen Russland


Neu: 2014-09-04:

Allgemeine Themen:

[14:45] RIA: Putins konservative Werte gewinnen im Westen an Zuspruch

Russlands Präsident Wladimir Putin gewinnt in den konservativen Kreisen der USA an Standing als "Verteidiger der traditionellen Werte". Wegen Putins wachsenden Einflusses auf die westlichen Konservativen versuchen die USA, an Russlands Image zu sägen, schreibt die "RBC daily" am Donnerstag.

Das ist selbstverständlich kein Wunder, wurde genau so hingetrimmt, indem man den Westen dekadent gemacht hat. Es soll der Ruf erschallen: weg mit den Dedadenten!WE.

Russland-Sanktionen:

[08:42] DWN: Russland-Sanktionen: Westen spekuliert mit dem Sturz von Putin

Der Westen möchte mit den Sanktionen gegen Russland den Sturz von Präsident Wladimir Putin beschleunigen. Der Westen hatte nach dem Fall der Mauer versucht, Russland von außen zu „modernisieren". Dieser Versuch ist gescheitert. Putin fährt einen konservativen und autoritären Kurs. Der Konflikt ist unvermeidlich.

Allerdings sind im Westen viele gekommen und gegangen während in Russland seit 14 Jahren - trotz verfassungsmässiger 4-Jahres-Unterbrechung - defacto fest im Sattel sitzt. TB

[9:15] Diese Polit-Idioten im Westen wissen nicht, dass sie es sein werden, die gestürzt werden und dass Putin eine Koalition mit jenen eingegangen ist, die das tun werden.WE.

[09:46] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ja, und mehr und mehr gehen ihnen die Vasallen aus, mehr und mehr Destabilisierungen von Regierungen und Ländern sind Schüsse ins eigene Knie:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/02/thailand-will-mehr-lebensmittel-nach-russland-liefern/

Thailand will mehr Lebensmittel nach RU liefern. Ja, das hat man auch nicht gedacht, daß das Militärregime, das man unterstützte, jetzt nicht ganz so hörig ist! Bisher hat es in Th schon oft Phasen mit Militärregierungen gegeben: Ihre Geschäftstüchtigkeit hat das nie beeinflußt.
Und was man nie vergessen darf: Der Finanzsektor Ths wird nahezu lückenlos von den Thai-Chinesen kontrolliert. Auch der Goldhandel.
 

[08:32] DWN: Slowaken erreichen Ausnahmen von Russland-Sanktionen

Gefällt mir! Irgendwie haben die Stil. Beim ESM haben sie auch Stirn geboten. Da wurde allerdings dann sofort das Regierungsteam ausgetauscht und Schluß war mit lustig!

[14:40] Leserkommentar:
Hier steht, dass die Ukraine von der EU 8 Mrd. und aus Polen 6 Mrd. Kubikmeter Erdgas bekommt.
Das macht bei einem Preis von 250 Dollar pro 1000 Kubikmeter einen Preis von 3,5 Mrd. Dollar.
Wer das wohl bezahlt. Alles für den Krieg. Und auf der anderen Seite wird in Europa das Gas fehlen.
Putin wird wohl kaum mehr als die vereinbarte Menge liefern.

Wir EU Steuerzahler bezahlen das natürlich. Das wird schon noch in den Medien breitgetreten werden, wenn die Führung in der UKraine stürzt.WE.


Neu: 2014-09-03:

Allgemeine Themen:

[10:45] Welt: Erdogans Premier auf dem Weg zurück zum Sultanat

Der neue türkische Regierungschef Davutoglu hat nun deutlich gesagt, was er bisher immer geleugnet hat: Die Türkei unter Präsident Erdogan sucht eine Restauration des einstigen Osmanischen Reichs.

Interessant, soll dort auch die Monarchie wiederkommen?

Russland-Sanktionen:

[20:20] Spiegel: Paris stoppt Lieferung von Helikopter-Träger an Moskau

Im Oktober wollte Frankreich den ersten "Mistral"-Hubschrauberträger an Moskau liefern - trotz heftiger Kritik. Jetzt hat sich Paris doch anders entschieden: Die Bedingungen für eine Lieferung seien "derzeit nicht gegeben".

[20:45] Hollande muss sich al getreuer Büttel seines Herrn Obama hinstellen lassen. Die Werfarbeiter werden schäumen.WE.
 

[15:10] Tagesschau: WM 2018 ohne Deutschland?

Diese "Sanktion" würde Russland richtig wehtun: Die EU erwägt, die Fußball-WM 2018 zu boykottieren. Auch die Formel 1 soll dem Vorschlag zufolge nicht in Russland starten. Doch die Spitzenfunktionäre der Sportverbände halten nichts davon.

Langsam sollte jeder Steuerzahler für sich (das ist kein Aufruf zum Steuerboykott sondern zum Nachdenken) nachdenken, was wir nicht alles boykottieren könnten, damit nicht mehr so ein Schwachsinn aus Brüssel auf uns einströmt! TB

[15:30] Leserkommentar-DE zu WM ohne D:

Natürlich wieder die ultralinks-dekadente ARD, mit einem vom Xanthippenfeminat Düsseldorf gebrieften WDR-Kläffer. Diese Müsli-Jochens und Pudelmützenimprägnierer gewinnen höchstens noch den Lächerlichkeitspreis. Dagegen war AK noch seriös und neutral. WDR ist nur noch nekros und fäkal.

[16:56] Der Bondaffe zur WM ohne D:

Die nächste Fußball-Weltmeisterschaft wird in Russland stattfinden. Und so gibt es den schönen, bitteren Witz, wo Merkel Putin fragt: "Und wo soll denn das Endspiel stattfinden?" Und Putin sie groß anguckt und sagt: "Natürlich in Leipzig."

MH17/370:

[20:15] Kopp: Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch«

»Dosenfleisch« – ein böses Wort. Geheimdienste benutzen es für alte Leichen, die zuweilen für die verschiedensten Zwecke gebraucht werden. Zum Beispiel, um Katastrophen oder Attentate zu inszenieren. Jetzt ist ein detaillierter Bericht von der Absturzstelle des Fluges Malaysian Airlines Flug MH 17 aufgetaucht. Eine Augenzeugin gab dem abchasischen Sender Anna News anhand von Fotos ein ausführliches Interview über den Zustand der Leichen. Demnach bestätigt sich nicht nur alles, was wir bisher gehört haben – es ist alles sogar noch viel schlimmer...

[15:35] epochtimes: False Flag, Waffenschmuggel und Erpressung: Das Komplott um Flug MH370

....Ab hier bewegt sich Wolfgang Eggerts Analyse in den Bereich des theoretischen. Er geht davon aus, dass Israel einen ausgefuchsten Plan anwendete, um selbst nicht als Drahtzieher der Entführung erkannt zu werden. Eggert vertritt die These, das MH370 durch die von Boeing patentierte Autopilot-Fernsteuerungs-Software von außen gehackt und zu einer Militärbasis geflogen wurde. Eines der durchgesickerten Details über den Vorfall war, dass das Flugzeug die Höhe mehrfach wechselte und sowohl in extremer Höhe, als auch ungewöhnlich tief flog,

Ebola:

[13:00] Alle retten sich selbst: Ebola: Kaum noch Hilfe für Geburten und Kranke

[13:30] Der Schrauber:
Na ist es nicht super: Die meisten Opfer wird dann Ebola fordern, ohne überhaupt ausgebrochen zu sein, nämlich bei Standardsituationen, um die sich keiner kümmert.
 

[13:00] Jetzt kommt die Seuche auch zu uns: Ebola- Alarm in Wien: Patientin schwer krank

Erneut Ebola- Alarmstufe Rot in Österreich: Eine Frau aus Nigeria ist mit Symptomen der lebensgefährlichen Viruserkrankung, die derzeit in mehreren afrikanischen Ländern grassiert, in ein Wiener Spital eingeliefert worden. Ob es sich tatsächlich um das tödliche Virus handelt, soll nun eine Blutanalyse klären.

Fürchtet euch richtig!


Neu: 2014-09-02:

Russland-Sanktionen:

[7:50] Welt: Gegen Putin muss die Nato eine harte Antwort finden

In dieser Woche beginnt der wichtigste Gipfel des westlichen Bündnisses seit Untergang der Sowjetunion. Offenbar wird die Nato eine schnelle Eingreiftruppe aufstellen. Ob das reicht? Wohl kaum.

Die Nato wird keine Antworten finden, denn sie wurde von den Eliten, zu denen auch Putin gehörte, zum Tode verurteilt. By, by<e, Nato und USA in Europa.WE.


Neu: 2014-09-02:

Allgemeine Themen:

[16:41] sgtreport: CIA Created Afghan Heroin Trade

Former Afghan President Hamid Karzai had good reasons for trying to shut down US investigations into corruption in his government. The Afghan aristocracy has always run the nation's heroin trade. But it was the CIA that created it.

Russland-Sanktionen:

[14:43] DWN: Neue EU-Außenbeauftragte zu Russland: „Zeit der völligen Finsternis"

Die EU bereitet mit Hochdruck neue Sanktionen gegen Russland vor. Zwar weiß man in Brüssel offenbar selbst nicht so genau, warum der Kurs jetzt verschärft wird. Die neue Außenbeauftragte Mogherini sieht die EU in "einer Zeit der völligen Finsternis". Weil sie im Dunklen tappt, ist die EU umso wilder entschlossen zu handeln.

Mach doch die Augen au,f Neo-Brüssler-Kuh, und du wirst Erleuchtung erlangen!


[8:00] T-Online: Europas Geheimwaffe gegen den Kreml

Auf der Suche nach neuen Sanktionen bringt Großbritannien einen radikalen Schritt ins Gespräch: Russland könnte von Swift abgeklemmt werden, dem globalen System für den Datenaustausch zwischen Banken. Einen Präzedenzfall gibt es schon.

Dieses Affentheater wird immer absurder.

[10:15] Leserkommentar-DE:
Der Welt und der schwarze Mann im Weißen Haus werden sich noch wundern, wenn Mutti erklären muß, daß Sie Obama nun keine Dollars mehr abkauft, sondern dem Putin seine Rubel, damit wir keinen kalten Hintern haben im Winter. Und wenn wir Putin noch weiter ärgern, dann können wir für das Gas Goldbarren rüberfahren, dafür braucht man auch kein SWIFT

Die USA und die politische Klasse in Europa sollen mit diesem Theater diskreditiert werden.


MH17/370:

[18:16] Newsdoctors: Dutch Intellectuals Apologize to Putin for Lies on MH17, Syria, Ukraine...

Russia is wrongly accused, without evidence or investigation, of delivering the weapons systems that allegedly brought down MH17. For this reason Western Governments claim they have a right to economically pressure Russia. We, awake citizens of the West, who see the lies and machinations of our Governments, wish to offer you our apologies for what is done in our name.

Es fragt sich, wie lange die ihre LEhrstühle noch innehaben werden!


Neu: 2014-09-01:

Allgemeine Themen:

[20:10] Mit Video: JIM WILLIE — Critical Geopolitical & Monetary Update: NATO is Falling Apart & Germany is Breaking Away From the U.S.

[11:50] Welt: Saudischer König warnt USA und Europa vor Terroranschlägen

Der saudi-arabische König Abdullah ibn Abd al-Aziz warnte die Vereinigten Staaten und die EU-Staaten vor möglichen Terroranschlägen, sollten keine entsprechenden Vorkehrungen getroffen werden.

[13:30] Eine Terror-Warnung von höchster Stelle also, der Terror kommt sicher, aber vermutlich nicht in dem Zeitramen, den der König angibt.WE.
 

[08:43] DWN: Nato will Militär-Manöver in Osteuropa verstärken

Die Nato möchte ihre Aktivitäten in Osteuropa ausbauen. Es sollen in regelmäßigen Abständen Militär-Manöver durchgeführt werden. Zudem sollen fünf neue Stützpunkte errichtet werden. Das transatlantische Bündnis definiert Russland als Aggressor und will einen neuen Geist in der Nato.

[13:30] Solange nicht grosse Truppenkontingente dorthin verlagert werden ist das alles nur Propaganda, sonst nicht. Was will man mit 300 Logistikern?WE.

Russland-Sanktionen:

[08:40] DWN: Amerikaner treiben EU weiter in eine Eskalation mit Russland

War es ein Übersetzungsfehler? Oder eine Manipulation? Eine Aussage von Wladimir Putin existiert plötzlich in zwei unterschiedlichen englisch-sprachigen Versionen. Doch wie schon bei den bisherigen "Beweisen" ist es völlig gleichgültig, was wirklich gesagt wurde oder geschehen ist: Die EU soll auf Druck aus Washington die Sanktionen gegen Russland verschärfen.

Bei US-Kriegszügen gilt immer eines. Die Verbündeten haben einen höheren Preis zu zahlen, als die USA selbst. Besonders bei Handelskriegen!

[09:04] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Ich sehe das sogar noch drastischer: Die Verbündeten haben einen Preis zu zahlen und zwar einmal an die USA und zum zweiten durch Verzicht auf Einnahmen, die ihnen verlorengehen und auch den USA zugute kommen. Die USA selber bezahlen gar keinen Preis.

MH17/370:

[08:36] youtube: MH17-Augenzeuge:Kein Blut, starker Geruch von Formalin und alte Leichen

Vorsicht nichts für Zartbesaitete!


Neu: 2014-08-31:

Allgemeine Themen:

[09:55] DWN: US-Think-Tank: Krise in der Ukraine ist die Schuld des Westens

Das Council on Foreign Relations sieht die Hauptschuld für die Eskalation in der Ukraine beim Westen. Die Einkreisung Russlands durch die NATO, die Expansion der EU und der - durch den Westen finanzierte Umsturz in Kiew hätten die Krise ausgelöst. Die ständigen Schuldzuweisungen an Putin seien deshalb falsch.

[19:53] Der Silberfuchs zum Think Tank:

Jetzt sagen es die Rockefellers und Rothschilds schon über ihr Sprachrohr CFR: "Wir wechseln die Pferde." Deutlicher geht es kaum.

[20:00] Ja, so ist es, aber weniger als 1% bemerkt das.WE.

Russland-Sanktionen:

[17:36] DWN: Slowakei droht mit Veto gegen verschärfte Russland-Sanktionen

In der EU gibt es deutliche Widerstand gegen verschärfte Sanktionen gegen Russland. Der slowakische Premier Fico nannte die Sanktionen "überflüssig und kontraproduktiv" und droht mit einem Veto. Der Chef von Rosneft bohrte in den Wunden der europäischen Export-Industrie und sagte, wenn Deutschland seine Maschinen nicht an Russland liefern wolle, dann werde man sie eben in Südkorea oder China kaufen.


Neu: 2014-08-30:

Allgemeine Themen:

[8:40] DWN: Obama fürchtet Putin: Die Russen beherrschen den modernen Krieg perfekt

Westliche Geheimdienst-Kreise sind besorgt. Russland ist in der modernen Kriegsführung erfolgreicher als der Westen. Dieser Krieg beruht auf Desinformation, Täuschung und auf dem Einsatz von geheimen Armeen. Der britische Finanz-Club Chatham House fordert eine „neue Form der Abschreckung" gegen Russland. Doch auch das ist ein traditioneller Reflex, der in einem asymmetrischen Krieg nicht mehr funktioniert.

Das ist alles gerade im Ukraine-Krieg zu sehen. Fehlt nur noch die Anti-Dollar-Waffe.WE.
 

[8:30] Presse: Putin: "Legt Euch besser nicht mit Russland an"

Russlands Präsident gibt einen unmissverständlichen Hinweis auf die Atomwaffen seines Landes. Die Regierung in Kiew will derweil einen Nato-Beitritt forcieren, die westliche Allianz schließt das nicht aus.

Putin  hat nicht nur Atomwaffen, er kann auch am Gashahn drehen und gehört zu den Regisseuren der neuen Zeit, wogegen die Poltiker im Westen nur Schauspieler sind, die die vorgegebenen Rollen abspielen müssen und dann entlassen werden.WE.


Neu: 2014-08-29:

Russland-Sanktionen:

[11:30] Die nächste Szene: Obama und Merkel drohen Russland mit Konsequenzen

Leserkommentar: Deutschland ist US Kolonie

Ja, so soll es erscheinen, die Regisseure wollen das herausstellen.


Neu: 2014-08-28:

Russland-Sanktionen:

[19:00] RIA: Oettinger: Russisches Gas - ungeeigneter Bereich für Sanktionen

Der Gassektor Russlands darf wegen der Situation in der Ukraine nicht unter EU-Sanktionen fallen, wie EU-Energiekommissar Günther Oettinger am Donnerstag in Berlin sagte.

[18:45] DWN: Euler Hermes erwartet mehr Insolvenzen wegen Russland-Sanktionen

Der Kreditversicherer Euler Hermes geht davon aus, dass sich der Handelskrieg gegen Russland negativ auf die deutschen Unternehmen auswirken wird. Der deutsche Mittelstand dürfte dieser Prognose an Wettbewerbskraft verlieren - was den US-Konkurrenten in Automobil-Industrie und Maschinenbau vermutlich ganz recht sein dürfte.

MH17/MH370:

[18:40] dpa: Minister: MH370 drehte früher ab und flog womöglich weiter

Fast sechs Monate nach dem mysteriösen Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 gibt es neue Erkenntnisse zum möglichen Absturzort. Bei der Suche nach dem Wrack der Boeing sei eine Region weiter südlich als bislang gedacht von besonderem Interesse, sagte Australiens Verkehrsminister Warren Truss am Donnerstag in Canberra.


Neu: 2014-08-27:

Allgemeine Themen:

[09:14] Geolitico: Wir müssen über die Nato reden!

Deutschland sollte die militärische Integration der Bundeswehr in die Nato beenden. Die Nato war ursprünglich als ein Verteidigungsbündnis und Gegengewicht zum Warschauer Pakt konzipiert. Da sich der Warschauer Pakt aufgelöst hat, erhebt sich die Frage, ob ein Fortbestand der Nato notwendig ist.

Richtig gestellte Frage. Die NATO ist zum reinen Erfüllungsgehilfen der FED verkommen. Braucht der marode USD inen Krieg, versucht die NATO diesen zu generieren! TB

Russland-Sanktionen:

[11:43] DWN: Milliarden-Verlust: Russische Investoren meiden Standort Deutschland

Russland hat im Jahr 2014 noch keine einzige Unternehmens-Neuansiedlung vorgenommen. Das Standort-Marketing der Bundesregierung fürchtet Milliarden-Verluste für Deutschland, wenn der Trend anhält. Wolfgang Schäuble bezeichnet die Folgen der Russland-Sanktionen als "nicht gravierend".

Wir werden dann die Schmerzen, die er empfindet, wenn das Volk sich um ihn kümmert, auch als nicht gravierend empfinden! TB

Ebola:

[13:01] web.de: Ebola-Patient in Hamburg eingetroffen

Hamburg (dpa) - Ein Ebola-Patient aus Westafrika ist in Hamburg eingetroffen. Der erkrankte WHO-Mitarbeiter wurde bereits in das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eingeliefert. Es ist das erste Mal, dass ein in Westafrika an Ebola erkrankter Mensch in Deutschland versorgt wird.

Die Patienten werden schön planmässig überall verteilt. Warum zum Teufel richtet man nicht eine zentrale europäische Behandlungsstation ein? Sind ja nicht so viele Patienten, eine Station würde reichen und die Ansteckungsgefahr wäre auch kontrollierbar, aber so?

[13:18] Leserkommentare zum blauen TB-Kommentar:

(1) Die werden als Konjunkturhilfe in ganz Europa verteilt, damit die notleidenden Kliniken ihre Finanspritze erhalten.

(2) Interessant ist das verwendete Flugzeug. Das ist keine zivile Maschine. Man schaue sich die dunkelmatte Lackierung an, so sieht radarhemmender Lack aus, und die modifizierten Enden der Triebwerke. Die Kennung ist schwer zu entziffern, schwarz auf dunkelgrau. Das ist eine Militärmaschine. Warum werden zivile Ebola-Patienten in Militärmaschinen transportiert? Das Rote Kreuz und andere Hilfsorganisationen haben besser geeignete Krankentransportflugzeuge.

MH17/370:

[13:58] MMNews: MH17: Die schockierenden Fakten eines False Flags

Spurensuche im Fall MH17: Der unabhängige Journalist James Corbett präsentiert eine Tiefenanalyse zu den Hintergründen von MH17. Punkt für Punkt werden Fakten aufgelistet aber auch Widersprüche sowie westliche Propaganda entlarvt. Unter Würdigung aller Argumente kann es derzeit nur einen Schluss geben: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Kiew für den Abschuss der Maschine verantwortlich ist.


Neu: 2014-08-26:

MH17/MH370:

[8:15] DWN: Russland fordert Aufklärung des Absturzes von Flug MH17

Der russische Außenminister Lawrow zeigte sich in Moskau verärgert, weil die internationale Gemeinschaft offenbar jedes Interesse an der Aufklärung des Absturzes von Flug MH17 über der Ost-Ukraine verloren habe. Er forderte die Veröffentlichung des Funkverkehrs zwischen der Flugleitung und den Piloten. Die Gespräche werden von der Regierung in Kiew unter Verschluss gehalten.

Bald wird eine grosse Veröffentlichung der Wahrheit über den Abschuss kommen. Das wird die Ukraine und den Westen massiv diskreditieren.WE.

[10:20] Leserkommentar: Aufklärung MH17:

Das mit MH17 wird vielleicht nochmals spannend. Es würde mich nicht wundern, wenn die Russen den zivilen, genauso wie den millitärischen Funkverkehr der Ukraine an besagtem Tag abgehört hätten. Warum kommt das Thema heute, wenn Putin mit Poroschenko zusammentrifft? Will er ihn unter Druck setzen? Ich glaube das wird nochmal spannend die nächste Zeit. Putin spielt nie alle Trümpfe auf einmal und unüberlegt aus. Ein taktisch guter Zeitpunkt mit maximaler Wirkung könnte der Tag vor der Veröffentlichung des offizielen Untersuchungsberichts sein.

Auch bei dieser Sache sieht man, dass Russland eine viel bessere Propaganda macht als die Ukraine und der Westen.WE.


Neu: 2014-08-25:

Allgemeine Themen:

[15:30] Cartoon: Russland nach 15 Jahren Putin

[16:20] Leserkommentar: Jetzt bitte das gleiche Cartoon für Obama, Merkel, Hollande und Renzi.
 

[11:05] Wiener Zeitung: Große EU-Staaten meiden Erdogan

Unter den mehr als 20 hochrangigen Staatsgästen, die zur feierlichen Amtsübernahme des neuen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Donnerstag in Ankara erwartet werden, werden keine Staats- oder Regierungschefs aus den großen EU-Ländern sein.


Neu: 2014-08-24:

Allgemeine Themen:

[17:55] Zeit: Israelische Drohne über Atomanlage abgeschossen

Iran hat den Abschuss einer israelischen Drohne gemeldet. Das unbemannte Aufklärungsflugzeug stürzte nahe der Urananreicherungsanlage von Natans im Zentrum des Landes ab.


Neu: 2014-08-23:

Allgemeine Themen:

[19:00] Russland in 1989: Kaviar und rabiate Kellner

[11:20] Weil die linken Affen wie wahnsinnig Geld drucken: Venezuelas Hochinflation

Ebola:

[15:05] Focus: Polizei erschießt Jungen bei Flucht aus Ebola-Ghetto

Im liberianischen Monrovia steht ein ganzes Viertel unter Ebola-Quarantäne. In dieser Woche ist ein 15-jähriger Junge beim Fluchtversuch angeschossen worden. Medizinische Hilfe kam erst sehr spät - jetzt ist er gestorben.


Neu: 2014-08-22:

Allgemeine Themen:

[9:40] Das grösste Gefängnis der Welt: Nordkorea: Zu Besuch bei Kim Jong-Un

[8:20] TR: des Sultans Handlanger: Neuer türkischer Premier Davutoğlu: Eine Stütze im System Erdoğan

MH17/MH370:

[16:30] Spiegel: Das seltsame Schweigen der Ermittler

Der Absturz von Flug MH17 über der Ukraine wirft immer noch viele Fragen auf. Um die Ermittlungen ist es auffällig still geworden. Kritiker werfen dem Westen vor, Beweismaterial zurückzuhalten - zu recht?

Russland-Sanktionen:

[7:50] Nein, die politische Hygiene ist schlecht: Schlechte Hygiene: Russland schließt Moskauer Filialen von McDonald´s

Dieses Sanktions-Theater wird immer absurder.


Neu: 2014-08-21:

Allgemeine Themen:

[15:30] Ist eben ein Links-Idioten-Land: Venezuela rationiert Lebensmittel

Und diese Linksidioten werden immer wieder gewählt, weil sie genügend Goodies verteilen.WE.
 

[09:06] ria.ru: Ukraine will bis Jahresende insgesamt rund 3,7 Milliarden Dollar Hilfsgelder von IWF

Diese werden sie auch bekommen. Und das Geld wird drei Minuten im Land bleiben. Dann kommt Kerry und bringt es mit einme Hubschrauber "in Sicherheit" TB

Russland-Sanktionen:

[18:10] NTV: Moskau hebt einige Sanktionen auf

Russland kann auf einige Lebensmittel, die bisher das westliche Ausland geliefert hat, offenbar nicht verzichten. Für mehrere Warengruppen hebt Moskau die Beschränkungen auf - per Dekret und ohne offizielle Erklärung.

Man sieht, Russland ist keinesfalls autark und braucht die Importe aus dem Westen.


Neu: 2014-08-20:

Allgemeine Themen:

[15:07] DWN: Argentinien: Kirchner will Gläubiger mit juristischem Trick überlisten

Die Pleite-Regierung von Argentinien will die Gläubiger des Landes mit einem juristischen Trick zur Aufgabe ihrer Forderungen zwingen. Die Banken sollen sich argentinischem Recht unterwerfen und dafür wenigstens den Funken einer Chance erhalten, an ihr Geld zu kommen. Die Finte dürfte dazu führen, dass das Misstrauen von Kapitalgebern gegenüber Staatsanleihen deutlich steigt.

Ich versteh' noch immer nicht, wie die Argentinier dem Gerichtsstandort USA zustimmen konnten. Wenngleich bei in USD nomminierte Staatschulden von Haus aus den Gerichtstandort haben sollen - außer es ist anders im Vertrag geregelt. Darauf dürften die Argentinier vergessen haben! TB

[10:20] Noch mehr Achsenbildung: Handelskrieg längst im Gange: Russlands Unternehmen holen mehr Kredite von China als vom Westen

[9:30] Die neue Achse wächst und gedeiht: Russia Continues To Strengthen Ties With Germany & China

[9:45] Übersetzung: Russland stärkt weiter seine Bindung zu Deutschland und China
 

[8:15] Die neue Achse wächst: Russland und China starten größtes Militär-Manöver in Zentralasien

Russland-Sanktionen:

[17:51] Büso: Ägypten schließt sich dem Neuen Paradigma an

Unter dem neuen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi hat Ägypten sich entschlossen, eine wesentliche Rolle bei der Schaffung einer neuen gerechten Weltwirtschaftsordnung zu spielen, wie sie von China, Rußland und den anderen BRICS-Staaten in den letzten Wochen in Angriff genommen wurde. Offensichtlich orientiert sich al-Sisi dabei an der antikolonialistischen Politik des ehemaligen Staatspräsidenten Gamal Abdel Nasser (1954-1970). Schlau!

[14:32] Wirtschaftsblatt: Sanktionen gegen Russland schlagen zurück

Während sich die Krise in der Ukraine intensiviert, sind die Vereinigten Staaten und die Europäische Union in einem Kräftemessen und einer Sanktionsschlacht gegen Russland gefangen. Als Vergeltung für die Verschärfung der Finanzsanktionen des Westens hat Russland einen Importstopp für Lebensmittel und Landwirtschaftsprodukte aus den USA und der EU angekündigt.

MH17/MH370:

[14:13] n-tv: Mysteriöser Angriff in MalaysiaHacker stehlen MH370-Daten

[13:30] Focus: Autoren behaupten: MH370-Pilot tötete Passagiere vier Stunden vor dem Crash

Kurier: Mysterium um NATO-Störsender

Das Thema wird gerade stark in den Medien aufgewärmt. Erscheint der Vogel bald?


Neu: 2014-08-19:

Allgemeine Themen:

[17:20] Leserzuschrift-DE zu Daily Mail: Airlines on alert as Iceland's largest volcano threatens to erupt and create chaos for air travellers

An intense earthquake swarm below the surface of a volcano in Iceland is raising fears that it could erupt and wreak havoc on air travel in Europe.

man erinnere sich hinsichtlich des Vulkanausbrauch 2010 an das eigenartige Flugverbot und den Streit darüber…
Die jetzige Warnung vor einem ,,Ausbruch“ mit der vorletzten Alarmstufe Orange, wirkt gleichzeitig total doppelsinnig…

Russland-Sanktionen:

[19:15] DMN: EU soll bei WTO Klage gegen russische Agrarsanktionen erheben

Die EU soll bei der Welthandelsorganisation Klage gegen die Agrarsanktionen aus Russland einreichen. Das fordert EU-Mitgliedstaat Polen. Verhandlungen innerhalb der EU seien bereits auf dem Weg. Auch die USA sollen mit ins Boot geholt werden. Die EU zögert noch, da sie eine Eskalation des Handelskriegs mit Russland verhindern will.

[13:00] Das grosse Jammern beginnt: Russland-Sanktionen kosten Niederlande 300 Millionen Euro

Ebola:

[15:34] Welt: Schießbefehl an der Grenze Liberias wegen Ebola

Nach der Flucht von Ebola-Patienten aus einer Klinik wurde an der Grenze Liberias ein Schießbefehl erteilt. Laut WHO steigt die Zahl der Toten auf über 1200. Zudem gibt es 2000 Verdachtsfälle.

[15:30] Berliner Zeitung: Ebola-Verdacht in Berliner Jobcenter

In einem Jobcenter in Pankow ist am Dienstag eine Frau mit Ebola-Symptomen zusammengebrochen. Die Polizei hat das Gelände aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Die Frau ist mittlerweile in die Isolierstation des Virchow Klinikums eingeliefert worden.


Neu: 2014-08-18:

Allgemeine Themen:

[8:30] Japan geht in die Depression, KWN: This Is The Worst Nightmare For the United States & The West

Russland-Sanktionen:

[19:08] DMN: Handelskrieg schwächt die wichtigsten Branchen der deutschen Wirtschaft

[12:10] Leserzuschrift-DE zu Unternehmer wettert gegen Sanktionen Niles-Simmons-Chef sieht Branche geschädigt

Naumann: "Das Unvermögen der deutschen und europäischen Politiker, einen Konsens mit Russland herbeizuführen, wird also nachhaltige, negative Auswirkungen für Deutschland haben."

Seinen Worten zufolge sind die Probleme dadurch entstanden, dass die EU mit der Ukraine einen Beitrittsvertrag verhandelt habe. Dabei seien maßgebliche Dinge ignoriert worden - unter anderem der Punkt, dass geschichtlich zwischen der Ukraine und Russland "eine nationale Einheit bestand und Kiew vor Moskau die Hauptstadt Russlands darstellte", so Naumann. Man könne Russland durch politischen Druck nicht "erpressen", sondern müsse Wege zu einer "friedlichen, einvernehmlichen Lösung" finden.

Naumann ist Deutschamerikaner, kam nach der Wende nach D, hat das Werkzeugmaschinenbau-Unternehmen (DDR: VEB 8. Mai) übernommen und erfolgreich geleitet. Aus früheren publikationen scheint er in die "hroße Politik" mindestens in Sachsen recht gut vernetzt zu sein.

Interessant, dass so eine Stellungnahme inzwischen veröffentlicht werden kann. Evtl. ist dies ein Ausweg für mit der propagandistischen profaschistiechen und proamerikanischen Gleichschaltung unzufriedene Teile der Presse, eigene "ungeliebte" Pflichtübungen zu relativieren.

Mutig und klarsichtig insbesondere zu den Konfliktursachen und der Verantwortung der EU.

Möglicherweise hat man das Ukraine-Kriegstheater nur gemacht, um diese Sanktionen zu bekommen. Nicht vergessen, das ganz grosse Ziel ist die Zerstörung der Legitimation von USA, EU und nationaler Politik im Westen, um sie leichter beseitigen zu können.WE.
 

[11:40] Das Sanktionstheater legt einen Zahn zu: Russland erwägt Importverbot für Autos

MH17/MH370:

[19:57] youtube: Russischer TV Bericht: Kiew plante Abschuss von Flug MH17 lange im Voraus

[20:38] Dr. Cartoon zur Kiew-Planung:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ukrainische Politiker solche Dialoge via Internet führen. Die müssen doch davon ausgehen, dass das die Russen solche Informationen absaugen. Das dürfte die nächste Diskreditierungsstufe sein. Man will die Verursacher und die Hintermänner beim Namen nennen. Langsam lässt man die Wahrheit durchsickern.


[12:45] Leserzuschrift zu Ukraine: MH17 und Omerta - Kronzeuge packt über "libysche" Sniper aus

Wie ukrainische Agenturen berichten, sollen Resultate erst nach Ende der Untersuchungen bekannt gegeben werden (wann immer das ein soll); aber nur dann, wenn der Bericht die Zustimmung aller Parteien bekommt, die die Vereinbarung unterzeichnet haben. Demnach kann über Holland und Belgien jeder der NATO-Staaten und die nicht grundlos verdächtige Ukraine ein Veto gegen die Aufklärung des Unglücks einlegen. Alle Involvierten müssen schweigen. Bei der Mafia heißt das Omerta.

Malaysia hat das Geheimhaltungsabkommen nicht unterzeichnet, allerdings hat es keinerlei offizielle Informationen und auch keine Druckmittel gegen die anderen Länder, solange die sich einig sind. Weil Malaysier von Haus aus gutgläubige und freundliche Menschen sind, haben sie die Flugrecorder verfrüht den Engländern überlassen (ehemalige, immer noch sehr angesehene Kolonialmacht in Malaysia), was sich nun als Fehler herausstellt.

Flugkapitän Peter Haisenko hat übrigens vorgestern seine Version des wahrscheinlichen Ablaufs des Abschusses ins Internet gestellt: MH 017: Korrekte Unfalluntersuchung findet nicht statt

Ein Kampfflugzeug hat eine Luft-Luft-Rakete auf MH 017 im Reiseflug abgefeuert und den rechten Motor getroffen. Es ist hierbei unwesentlich, ob es sich um eine oder zwei SU 25 oder ein anderes Modell handelt, über die die ukrainische Luftwaffe verfügt. Im Cockpit der MH 017 konnte nur ein heftiger Stoß wahrgenommen werden, zusammen mit der Feuermeldung und Ausfall für Motor Nummer zwei.

Die MH 017 hat also eine Kurve zurück Richtung Kiew in Verbindung mit einem Sinkflug eingeleitet. Nun stelle man sich vor, die MH 017 wäre in Kiew gelandet und dort wäre nicht zu verbergen gewesen, dass dieses Flugzeug von einer Luft-Luft-Rakete getroffen wurde. Da ist es nicht verwunderlich, dass entweder der Pilot im Kampfflugzeug oder die militärische Leitstelle in Panik geraten ist – oder beide. Die ordentliche Notlandung musste verhindert werden, gleichgültig auf welchem Flugplatz. Das konnte nur durch direkten Beschuss mit Bordwaffen erreicht werden.

Das wird wohl für lange Zeit das Einzige bleiben, was von dem Abschuß von MH17 konkret zu lesen bleibt. Jeder kann fühlen, daß er von den offiziellen Stellen belogen wird.

Dieser Propagandatrick von USA/Nato/Ukraine hat jedenfalls nicht geklappt. 300 unbeteiligte Menschen mußten dafür sterben.

Das alles wird man dem Westen einmal in die Schuhe schieben, wenn die Zeit dafür reif ist.WE.


Neu: 2014-08-17:

Ukraine:

[17:05] ria: Liefert Ungarn Panzer an Kiew? Moskau wirft EU Verstoß gegen Waffenhandelsvertrag vor

Mit Waffenlieferungen an die Ukraine verstößt die Europäische Union gegen den Internationalen Waffenhandelsvertrag (ATT), erklärte das russische Außenministerium am Freitag. Damit kommentierte die Behörde den Bericht der ungarischen Onlinezeitung Hidfo.Net, dass das ungarische Verteidigungsministerium Panzer vom Typ Т-72 an die Ukraine liefere.

[20:00] Ungarn will offenbar seinen alten Panzer-Schrott loshaben: Entsorgung in die Ukraine.WE.

Israel:

[16:15] AFP: Kein Export in die EU aus von Israel besetzten Gebieten

Milch- und Geflügelprodukte aus von Israel besetzten Gebieten werden dort jetzt vor dem Export in die EU ausgesondert. Entsprechende Vorschriften hat das israelische Landwirtschaftsministerium erlassen, wie israelische Medien berichten.

[18:02] Leserkommentar-DE zu den Exporten:

Dann dürfte aus keinem Land der Welt mehr in die EU exportiert werden. Die Z!onisten haben die Welt fast komplett untergraben.- Medien, Regierungen als auch Rüstungsindustrie...

Ebola:

[16:25] Tagesschau: Ebola-Patienten fliehen aus Quarantäne

In der liberianischen Hauptstadt Monrovia sind offenbar mindestens 17 Ebola-Patienten aus einer Quarantänestation geflohen. Einige der Menschen sollen an dem Virus erkrankt sein, andere seien lediglich Verdachtsfälle, meldet die Zeitung "Front Page Africa".

[20:33] Leserkommentar-DE zu den fliehenden Patienten:

Genau, es fliehen ein paar Infizierte und alle anderen lassen sich schnell impfen. Und genau die Geimpften werden dann kurz nach der Injektion leider vom Ebola-Virus befallen, weil sie sich "zu spät" haben impfen lassen...


[16:00] Focus: Ebola-Verdacht in spanischem Urlaubsort

Ein Nigerianer ist in Spanien mit Verdacht auf eine mögliche Ebola-Infektion in die Quarantäne-Station eines Krankenhauses in Alicante gebracht worden. Wie die Gesundheitsbehörden am Sonntag mitteilten, hatte der Afrikaner wegen Fiebers eine Klinik in der Hafenstadt im Südosten des Landes aufgesucht.

MH17/MH370:

[09:45] MMNews: MH17, Militärkonvoi: Kriegslügen aus Kiew

Ein angeblich von Kiew zerstörter, russischer Militärkonvoi in der Ukraine versetzte Welt und Börsen in Schrecken. Doch die Geschichte entpuppte sich als plumpe Lüge - genau so wie die offizielle Version vom MH17 Abschuss?


Neu: 2014-08-15:

Allgemeine Themen:

[11:00] KWN: U.S. Desperate To Halt German-Chinese-Russian Alliance

So things are getting out of control right now and this is the kind of world we are living in, Eric. One of the Russian news channels was saying that what the U.S. is trying to do is put a stop to the coming alliance between China, Russia, and Germany. I've been talking about this alliance on King World News for a long time. That is going to be the world's major alliance.

Wieder ein Beweis für diese neue Machtachse. Die USA können dagegen gar nichts tun, da man sie fallen lassen wird.WE.

Ebola:

[10:50] Fürchtet euch noch mehr: WHO befürchtet große Dunkelziffer bei Ebola-Toten

MH17/MH370:

[13:30] Ein Banker hat privat abkassiert: Geld von Konten mehrerer MH370-Passagiere verschwunden

[14:00] Der Analytiker: Das ist wohl doch bloss einfache Betrügerei zur Wiederaufwärmung der Story genutzt

Es war lange ruhig um dieses Flugzeug, jetzt braucht man das Thema plötzlich wieder.
 

[7:45] Focus: Wer hebt da plötzlich Tausende Euro von Konten der MH370-Passagieren ab?

Über 25.000 Euro sind von Konten einiger Vermissten aus Flug MH370 verschwunden – und keiner weiß wohin.

Das Verschwinden von Flug MH370 gibt bis heute fast nur Rätsel auf. Immer noch gibt es keine gesicherten Hinweise auf den Verbleib des Fliegers, dafür jedoch immer neue Verschwörungstheorien. Dieser Vorgang dürfte die Gerüchteküche wieder neu befeuern.

Man sieht, das Thema wird wieder aufgeweckt. Man will uns damit auch sagen, dass zumindest die Bankkarten einiger Passagiere "überlebt" haben.WE.

[12:30] Silberfan: hier eine wilde Verschwörungstheorie:

MH370 = MH17

Am 17.07. wurde MH17 abgeschoßen. Berichtet wurde das auf der Absturzstelle geplündert wurde.
Unter anderem hieß es, daß Kreditkarten gestohlen wurden, außerdem waren die Leichen nicht frisch (waren es welche aus MH370?). Am 18. Juli soll Geld von MH370-Passagieren abgehoben worden sein. Wenn die Spur der Kreditkarten nach Russland führen würde, wäre das sehr interessant, denn wer brachte die Passagiere von MH370 nach Holland (Radarausfall über Europa) um sie dann eingefroren wieder Richtung Kuala Lumpur zu schicken, wo sie aber keines Falls ankommen dürfen sondern MH17 abgeschoßen werden soll ? Verwirrung total auch hier!

Vielleicht werden wir einmal erfahren, was wirklich geschah. Aber zunächst warten wir auf das Auftauchen von MH370 als Terror-Flugzeug.WE.

[13:00] Der Schrauber:
Merkwürdige Fragestellung: Kontoinhaber sind bekannt, Abhebungen stehen mit Datum/Uhrzeit und Abhebeort dort, wo die Bewegungen festgestellt wurden. Sogar mit Automatennr. und Bank, schließlich haben die sicher auf ihre Gebühren nicht verzichtet.
Es ist also genau bekannt, wo und wann das Geld abgehoben wurde. Und ob es mit Karte am Automaten oder gar persönlich in einer Branch abgeholt wurde.
4 Personen? Auserlesene Hilfskräfte mit variablen Pässen, gerne auch gestohlen gemeldeten? Das Gerücht, daß der Vogel sicher gelandet wurde, scheint also nicht so weit hergeholt zu sein, wie manche es gerne darstellen.


Neu: 2014-08-14:

Allgemeine Themen:

[10:00] N24: Nordkorea begrüßt Franziskus mit Raketentest

Alles sollte bei der Ankunft von Papst Franziskus in Südkorea perfekt sein. Erstmals seit 25 Jahren ist wieder das katholische Kirchenoberhaupt zu Gast. Doch Nordkorea stört der Besuch wenig.

Eine Begrüßung der stürmischen Art.

[09:10] Wirtschaftsblatt: Suezkanal: Das Nadelöhr der Welt seit 1869

Ägypten startet mit einem ambitionierten Projekt. Der 145 Jahre alte Suezkanal, der wichtigste Devisenbringer des Landes, wird um drei Milliarden € ausgebaut. Das ist ein starkes Signal an die Welt.


Neu: 2014-08-13:

Allgemeine Themen:

[19:50] DWN: Brasilien: Präsidentschafts-Kandidat bei Flugzeugabsturz getötet

Eduardo Campos, Präsidentschaftskandidat in Brasilien, ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Er war der aussichtsreichste Gegenkandidat der amtierenden Präsidentin Dilma Rousseff.

[8:50] Bericht aus dem Linksidioten-Land: Argentinien – der programmierte Staatsbankrott

[12:30] Leserkommentar-AR: nun moechte ich aber doch zum verlinkten Artikel ueber Argentinien was schreiben.

Sicher, die linke Regierung hat viele Fehler gemacht und das Leben ist nicht so einfach fuer die Masse.
Aber:
1: wo ist es das schon ohne Eigeninitiative ?
Es gibt Arbeit und wer was machen will kriegt auch was hin.
Wenn natuerlich junge Maenner sich lieber eine Riesenhandy kaufen anstatt einen Hammers......
Das Hauptproblem ist nachwievor der Peronismus. Umverteilung und das Entlernen der Eigenverantwortung.

Ohne Zweifel ist die Geldentwertung ein Problem. Wir wissen aber damit zu leben. Fremdwaehrungen und Metalle loesen diese Problem.

Der Artikel bei MMnews zeigt deutlich das eigentliche Problem. Jammern und von anderen etwas fordern anstatt es zu tun.
Die sogennanten jungen und und gebildeten Leute sind abgehauen und die meisten erbeiten im Ausland fuer ein Handgeld was sie in Argentinien auch bekommen wuerden.
In Kaufkraft gerechnet. Sie kommen nun zurueck. Aus Spanien, Italien und USA. Ziehen wieder bei den Eltern ein. Viele davon haben einfach Ihre Kinder und Frauen im Stich gelassen um in Sopanien Teller zu waschen. Das ist ein Teil der Wahrheit.

Ein Schreiner, Automechaniker mit Lust auf Arbeit kann hier immer noch richtig gut Leben.
In der Landwirtschaft kann man immer einen guten Job haben.

Der Teil des Einkommens der fuer die Ernaehrung gebraucht wird ist sehr hoch. Richtig so. Das ist doch gut so.
Ein einfacher Arbeiter kann halt nicht so Leben wie ein Unternehmer. Was ist daran schlecht ? Schlecht ist wenn man ihm erzaehlt das das nicht gerecht ist.
Und schon ist er unzufrieden und die ganze Welt ist Schuld daran.

Das Theater um den Zahlungsausfall halte ich fuer ein´Druckmikttel der USA um den Pakt mit China und Russland zu erschweren.
Ist schon passiert. Die USA verliert auch in ARG immer mehr an Einfluss.
Dieser Prozess kann nicht nur Gewinner haben. Das dauert und eroeffnet dann neue Wege.
Das Volk muss langsam umerzogen werden. Das tut weh.

Fazit: Wer in ARG was tun will kann super Leben. Diebe muss man verjagen und halt insgesamt vorsichtig sein.
Banken muessen gemieden werde. Ersparnisse in Metalle. Konsum nach dem Einkommen steuern.

Erscheint mir insgesamt als voellig normal.

Russland-Sanktionen:

[8:30] Wie der Obama-Nobelpreis: Norwegen folgt Brüssel und verhängt Sanktionen gegen Russland

[8:20] Leserzuschrift-AT zu Sanktionen: Türkei will mehr Obst und Gemüse an Russland liefern

Der türkische Premier Erdogan will die türkischen Lebensmittel-Exporte nach Russland steigern. Erdogan kann sich damit an den Amerikanern rächen, die er seinerzeit beschuldigt hatte, hinter den Unruhen in der Türkei zu stecken. Misslicher Nebeneffekt für den Westen: Die Türkei ist Nato-Mitglied und müsste eigentlich mit den USA mitziehen.

EU dümmer als Erdogan? Offensichtlich wieder einmal bewiesen. Sogar der Kasperl-Kalif behirnt dass man mit Rußland Geschäfte machen muß! Erdogan macht den Sack zu wo unsere vielen Land/Wirtschaftsminister in Europa amerikahörigst wieder scheitern.

Ja, EU und Obama sind sicher dümmer, sie sind Schauspieler mit vorgegebenen Rollen, die sie sprechen müssen.

Ebola:

[15:00] Focus: Bringen afrikanische Flüchtlinge die Ebola-Epidemie nach Europa?

Die Ebola-Epidemie in Westafrika ist noch immer außer Kontrolle. Langsam wächst auch die Alarmbereitschaft in Europa. Einige fürchten, dass die weltweiten Flüchtlingsströme die Gefahr erhöhen, dass sich das Virus auch in Europa ausbreitet. Deutsche Virologen beruhigen.

[9:45] Leserzuschrift-DE: Ebola in Paris:

Der Busenfreund von Sarkozy schürt die Angst und spielt Whistleblower, die Offiziellen streiten ab, aber es gibt immer mehr Hinweise, daß es mehrere Ebolafälle allein in Paris gibt. Und von Paris ist es nur ein Katzensprung nach London und Berlin.

Gerade hat es einen Ebola-Toten in Spanien gegeben. Die afrikanische Seuche ist also in Europa. Und die Angst vor allem Afrikanischen soll wachsen. Clever.WE.

[10:40] Leserkommentar-DE:
Kann nicht lange dauern, bis wir die Seuche hier in D haben.
Die afrikanischen Zudringlinge sind ja bekannt dafür, bei unheilbaren Krankheiten zu uns zu reisen, laut ASYL zu schreien und sich wohlig ins gemachte Krankenhausbett zu legen.

[12:10] Leserkommentar-DE:
dem Leser von 10.40 Uhr, daß wir Ebula bald in Deutschland haben, kann ich nur zustimmen. Seid Montag wird in der Aktuellen Stunde (WDR) jeden Tag darüber berichtet, wie nervös die Behörden bezüglich Schwarzafrikanern sind. Gestern abend ein Bericht, daß das Ordnungsamt und Amtsärzte (habe aber nicht mitbekommen in welchen Städten von NRW)verstärkt in Asylbewerberheimen kontrollieren und untersuchen. Die Angst wird nicht nur wachgehalten sondern auch geschürt. Mein Mann hat einen Kollegen aus Kamerun, der schon lange hier wohnt, aber z.Zt. seine Eltern in der Heimat besucht. Bin mal gespannt, was der erzählt, wenn er wieder kommt.

Mit der Ebola-Angst wird man die Afrikaner rausbringen, wenn es soweit ist.

[13:30] Der Schrauber: Zur Ebola Gefahr:

Mehr Sorgen, als um Ebolaneger, mach ich mir um Ebola Sozialapostel, nämlich Bleichgesichter.
Die ganzen Spinntisierer aus dem sozial-industriellen Komplex kommen nämlich eher mit den Infizierten in Kontakt, als die Lampedusa-Berufsflüchtlinge, die sich dazu sogar bei Kranken in ihrer Mitte recht unsportlich verhalten würden, wie man letztens an der Streiterei um Plätze erkennen konnte. Zudem gibt es trotz der Gutmenschen noch die eine oder andere Hürde, hier hineinzukommen.
Die ganzen Studenten und Sozialkarrieristen, die dort rumrennen um ihren Lebenslauf aufzupeppen, erst recht Mediziner und Pflegepersonal sind mit einem viel höheren Risiko behaftet, damit in Berührung zu kommen. Und die unterliegen kaum irgendwelchen Reisebeschränkungen, außer einen gültigen Paß haben zu müssen!

Bei der ganzen Geschichte wirft sich für mich die Frage auf: Will man nur Angst schüren und ein etwas ernsthafteres Szenario aufziehen, wie bei der Schweinegrippe, oder will man wirklich ein Massensterben verursachen? Reine Infektionsgefahren ergeben sicher nicht mehr, als bei der Schweinegrippe, ist aber letzteres in Planung, dann wird es eine Pandemie geben, die aber sicher nicht durch die verursacht wird, die man beschuldigt.

Für beide Szenarien gilt: Die Regierungen sind unser Feind, man muß selber den Weg erkennen, sich soweit möglich fernzuhalten, das aber ohne Panik und Keim-Paranoia. Denn diese soll damit in jedem Falle erreicht werden!


Neu: 2014-08-12:

Ebola:

[13:00] T-online: Spanier stirbt an Ebola - Entwarnung für Deutschen

Der in Spanien behandelte Ebola-Patient ist tot. Wie aus Madrider Krankenhauskreisen verlautete, erlag der Priester Miguel Pajares am Dienstag in der spanischen Hauptstadt der Infektion, die er sich in Liberia in Westafrika zugezogen hatte. Das teilte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörden mit. Entwarnung gibt es dagegen für einen erkrankten Deutschen in Ruanda.


Neu: 2014-08-11:

Allgemeine Themen:

[8:00] Der Diktator ist eine Stufe höher geklettert: Erdoğan-Triumph in der Türkei : „Wir beginnen eine neue Ära“

[8:00] Der auch: Russland: Putin zapft Renten-Fonds für Krim-Finanzierung an

[9:00] Der Schrauber:
Also da auch nicht anders, wie bei uns: Staat gleich Feind, Schirmmütze gleich Todfeind! Nämlich Räuberbande und Mafia.
Nicht umsonst haben in allen Systemen die enthirnten Büttel der Raubmafia, die sich oberwichtig fühlen, die gleiche Mütze auf dem Schädel: Die Schirmmütze. Die enthält das jeweilige Raubprogramm dessen, was mit Staat umschrieben wird und nur der andere Pol des Magneten "Mafia" ist, eignet sich nur für Leute, die kein eigenes Werteprogramm haben.
Gibt es demnächst sicher auch mit USB 3.0 Anschluß, wird aber weiter nur von dressierten Baumaffen getragen.
Daß Schirmmützenträger Baumaffen sind, bemerkt man an den vielen Kunststückchen, die sie für ihre Dompteure darbieten und die eigentlich wie motorische Schwerbehinderungen aussehen. Stechschritt etwa.
Normale Menschen können sich nicht soweit entblößen.
Vorsicht: Schirmmützenträger kennen keine eigenen Werte, für ein wenig Wohlwollen des Dompteurs führen sie im Regelfall jegliches verlangtes Dressurkunststück aus, auch Raub und Mord, sogar Folter! Wie die Mafia eben.
Nur sagt diese nicht, es sei für den guten, heiligen oder sonstig höheren Zweck.
Eine klare Info geht aber auch aus diesem Artikel hervor:
Egal wo: Vermögen muß man anonym haben, nirgends ist man vor dem Raubzugriff der Schirmmützen sicher!

Staatliche Räuber eben.

[9:30] Leserkommentar-DE: der "Herr Schrauber" hat mir sowas von aus der Seele gesprochen.

wie ich bereits vor einigen Tagen geschrieben habe, wurde der Vizewirtschaftsminister, der diese Pensionsverwendung öffentlich per internet kritisiert hatte, ohne langes Fackeln entlassen. Überall auf der Welt das selbe Bild.Und in China ist es noch schlimmer.

Vor 200 Jahren muß es den Iren ähnlich ergangen sein - Hoffnungslosigkeit allüberall. Allerdings hatten die noch die Möglichkeit in die amerikanischen Weiten zu flüchten in der Hoffnung auf einen Neuanfang. Heutzutage gibt es solche Fluchtpunkte nichtmehr. In allen Ländern haben sich die Kriminellen zu Staatslenkern organisiert und sie gebärden sich umso frecher, je mehr es für sie auszupressen gibt. Das ist der einzige Grund, warum es auf den ersten Blick in manchen Staaten erträglicher scheint als in anderen. Vorallem für die Schafe, die ihre Köpfe "unten halten".

Russland-Sanktionen:

[20:53] ria: Nach Russlands Lebensmittelimportstopp: Barroso droht Gegenschritte an

Ich schäme mich dafür, auf einen Kontinent zu leben, auf dem so ein Arschgeigerl einen so wichtigen Posten innehalten kann! TB

[11:30] Silberfan zu Gysi: Sanktionen Kinderei

Ja die Sanktionen gegen Russland sind Kinderei, denn Kinder wissen noch nicht welche Konsequenzen ihr tun und handeln hat. Aber unsere Politiker müssen es wissen und sind im Gegensatz zu Kindern voll haftbar zu machen. Insofern hat Gysi recht, Politiker handeln wie schwer erziehbare Rotzblagen und wo die ohne Besserung landen weiß jeder.

Ja, die Politiker werden wie Kinder hingestellt.

[12:45] Leserkommentar-DE:
Putin kann jedoch durch einfaches Umdrehen am Gashahn die verwöhnten Kinder in eine andere Realität befördern. Meine Prognose: Wenn er es tut, sind die Regierung sowie alle Abgeordneten am Ende des Winters entweder im vermutlich südamerikanischen Exil oder aber sie schmücken vertikal hängend Laternenmasten, die ansonsten keinen Zweck mehr erfüllen, weil auch Strom zu wertvoll geworden ist, um nächtlichen Strauchdieben die Flucht zu erleichtern.

Ja, Gasengpässe sollen auch kommen.

[13:00] Der Schrauber:
Ich muß sie beunruhigen: Das Einzige, was die Deutschen auf gesperrten Gashahn machen, ist nach kurzer Murrerei, die Nachbarn anzuzeigen wegen übermäßigen Heizens und danach wieder Merkel zu wählen, weil die ja doch alles für uns gegeben hat.
Wenn nicht wirklich ein Systemabbruch kommt, wird in DE gar nichts passieren, es gibt keinen Furor Teutonicus, höchstens untereinander um die besten Sozialattribute, um selber nicht darben zu müssen. Zudem könnte billiges Gas nutzen bringen, für Nutzen und Komfort ist es in DE verpönt zu kämpfen.

Ebola:

[15:53] Format: Ebola-Epidemie: Spekulanten auf der Jagd nach der Tekmira-Aktie

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) diskutiert die Zulassung von Medikamenten und Wirkstoffen, die noch in den Labors in einer frühen Entwicklungsphase getestet werden. Ein Medikament hat schon Wirkung erzeugt – allerdings nicht das vom derzeitigen Börsehighflyer Tekmira. Spekulanten springen auf die Tekmira-Aktie. Allein rund 46 Prozent hat die Aktie des kanadischen Pharmaherstellers Tekmira am Freitag zugelegt.

designed Drogen, designed Wahrheiten, designed Kriege, designed Nachrichten und jetzt halt designed Krankheiten mit teuren designden Medikamenten für die Elite! 

[15:00] T-Online: Deutscher wird wegen Ebola-Verdachts untersucht

[19:26] Leserkommentar-DE zur Ebola-Ankunft in Deutschland:

jetzt wird es aber langsam auch in Deutschland ernster (wie von Herrn Eichelburg vorhergesagt). In der Aktuellen Stunde (WDR), wurde gerade gemeldet, daß 3 schwarze Flüchtlinge mit Verdacht auf Ebola in Bochum getestet wurden, da sie aus dem Infektionsgebiet stammen.
Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man ja lachen wie durchsichtig (natürlich nur für Leute mit Hirn), diese ganzen Meldungen sind. Da kann schon jeder HG-Leser voraussagen, wie es jetzt weitergeht. An deutschen Flughäfen wird schon jeder Fluggast mit Fiebersymptomen ausgesondert.
Auch die Behörden würden langsam nervös. Gott sei Dank machen wir keine Flugreisen, sonst würde ich mich mit meinen Hitzewallungen bald in der Quarantänestation wiederfinden. Es ist nur noch lächerlich!

MH17:

[19:05] MH 17: Neue Beweise für alte Leichen

Über alte Leichen an der Absturzstelle von MH 17 (9M-MRD) hatten wir hier ja schon berichtet. Diese Aussagen stammten von einem ostukrainischen »Rebellenführer«. Aber auch OSZE-Beobachter, die am Tag danach an der Absturzstelle eintrafen, fanden verwesende Leichen vor. Das aber kann nicht sein – es sei denn, es waren tatsächlich alte Leichen...


Neu: 2014-08-10:

Ebola:

[10:18] N24: Ebola-Verdacht in Hamburg nicht bestätigt

Die Ebola-Epidemie breitet sich immer weiter aus, Deutschland ist jedoch offenbar nicht betroffen. Ein 28-Jähriger aus Sierra Leone war zuvor mit Verdacht auf eine Ebola-Infektion in eine Hamburger Klinik gebracht worden. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung befindet sich der Mann nun nicht mehr auf der Isolierstation. Der Mann aus Freetown soll über Paris nach Deutschland gelangt sein und war zunächst in einem Wohnheim untergebracht.

[15:30] Der Schrauber dazu:

Verdacht nicht bestätigt, aber ein schönes "gerade noch einmal davongekommen" Szenario in die Köpfe gepflanzt. Genau solcherlei "Einzelfälle" hat man bei dem Schweinegrippenfake auch getrommelt. Incl. solcher, die man als fast sicher beschrieben hat, deren Endergebnis aber nie mehr thematisiert wurde. So wird die Bedrohlichkeitsatmosphäre verdichtet und als latent zu empfinden gesteuert.

MH370:

[09:48] youtube: Flug MH370 - Die Geheimdienstspur (Wolfgang Eggert) COMPACT Live

Für lange Sonntagnachmittage!

[16:20] Der Silberfan zum MH370 Vortrag von Wolfgang Eggert:

Der Vortrag von Wolfgang Eggert ist sehr interessant. Was Eggert nicht diskutiert, aber auf hartgeld schon länger, dass das auftauchen von MH370 möglicherweise zum Abbruch des (Finanz-) Systems benutzt wird und das dieses Flugzeug in den USA auftauchen könnte.

Alles andere in diesem 1 stündigen Vortrag ist nachvollziehbar und zeigt wer alles involviert sein könnte und welche Folgen das zeitlich übergeordnet bereits hatte und was noch bevorstehen könnte. Empfehlen würde ich es Leuten die nicht im geringsten ahnen oder begreifen wollen was sich im geheimen alles abspielt.
In diesem Video werden die richtigen Fragen gestellt und logische Antworten gegeben, ja es ist der investigative Journalismus der aber von den MSM nur noch als Verschwörungstheorien abgekanzelt wird!


Neu: 2014-08-09:

Russland-Sanktionen:

[20:00] Kopp: Wen treffen die russischen Importverbote am stärksten?

[18:15] Der Jurist zu Russisch-amerikanisches Ölprojekt in Arktis: Putin gibt Startsignal für Schürfbohren

Während sich Europa durch die Sanktionen den letzten wirtschaftlichen Genickschuss selbst verpasst, machen die US-Konzerne Profit mit Russland.

Wieder ein genialer Zug aus dem Drehbuch: Botschaft: Europäische Politiker sind die Deppertsten. USA hat Europa ebenfalls verraten und macht alles, wenns ums Cash geht. Ja, so steigert man den Hass auf die EU-Politiker und die USA zugleich. Und das in einem Zug. Double-Strike!

Nicht vergessen: die politischen Klassen in den USA und Europa müssen weg. Das ist Hassaufbau dafür.
 

[18:00] Leserfrage zu Putins Boykott westlicher Lebensmittel Schwellenländer wollen Russland beliefern

Müssten hier in Europa nicht die Nahrungsmittel günstiger werden, wenn die gesamte Nachfrage aus Europa stark sinkt?
Ich denke, der Markt wird so manipuliert, dass der Europäer trotzdem nichts davon hat.
Wie sehen Sie das?

Genau das macht den Lobbies der Landwirtschaft mehr Sorgen als der russische Boykott.WE.
 

[11:15] Die Griechen erwischt es ordentlich: Russischer "Gegenschlag" und die Folgen für Europatient 0

[8:50] MMnews: Putin-Berater: Weltkrieg gegen Russland

Berater Putins: "Das, was jetzt in der Ukraine passiert, ist nichts anderes als der Weltkrieg gegen Russland, der mit neuartigen Mitteln geführt wird: der Informationskrieg, psychologischer Krieg, Wirtschaftskrieg, ideologischer Krieg, technologischer Krieg, Finanzkrieg und andere Arten des indirekten Krieges.

Weltkrieg ist das noch lange keiner, sondern ein Theater, das auf die westliche Politik zurückfallen soll. Das darf er aber nicht sagen.WE.


Neu: 2014-08-08:

Allgemeine Themen:

[19:15] Tagesanzeiger: Erdogan zu Journalistin: «Kenne deinen Platz, schamlose Frau»

Der türkische Regierungschef hat eine kritische Journalistin öffentlich herabgesetzt. Im Internet und von regierungstreuen Medien wird diese nun weiter verunglimpft.

Die Türken - ein würdiger EU-Beitrittskandidat.

[19:55] Leserkommentar zum Erdogan:

Das Bild im Artikel zeigt Erdogan mit einem Jacket, welches in ähnlicher Farbkonstellation die Narren in Köln zur Karnevalszeit tragen.

[20:00] Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Erdogan auch eine Rolle in diesem "Drehbuch" spielen muss - die Rolle des arroganten, aggressiven Islam. Das ist vermutlich der Preis, damit er noch an der Macht bleiben darf.WE.

Russland-Sanktionen:

[13:30] Marktorakel: In was haben wir uns da reinziehen lassen?

[10:45] Cartoon: Das "Königsläufer-Gambit"

[9:00] Zerohedge: Checkers Vs Chess: The Reason Europe Is Imploding On "Russian" Sanctions

As Martin Armstrong noted previously, "Putin has responded to [Western] sanctions as any really smart chess-player would - you get the supporters of your adversary to jump-ship." What better way to crack the 'stop-Putin' alliance than to force Europe into trade deficits and squeeze their economies (especially Germany)?

Auch Armstrong erkennt nicht den wahren Zweck der Sanktioniererei: die Diskrediterung der westlichen Politik, der EU und der USA bei uns: Hassaufbau.WE.

Ebola:

[14:50] googleübersetzer: Human Ebola Virus Species and Compositions and Methods Thereof

[10:00] Fürchtet euch noch mehr: Angst vor Ebola-Epidemie WHO ruft weltweiten Seuchen-Alarm aus

Einige WHO-Bürokraten können jetzt Karriere machen.WE.

[13:10] Der Schrauber: die bessere Schweinegrippe:

Wir sind also jetzt in dem Stadium, wo wir 2009 bei dem Schweinegrippenfake (reißerisch im Focus Schweinepest genannt, obwohl die selbige für den Menschen gar kein Drama darstellt) auch waren.
Die Grundvoraussetzung, internationalen Reiseverkehr lahmzulegen, ist geschaffen worden, kriegsrechtsähnliche Einschränkungen können aus dem Stand verhängt werden.

Also gibt der Zustand des Systems Anlaß dazu, was zum Drehbuch paßt.
Es gibt noch eine weitere Ähnlichkeit zu 2009:
Die Ungereimtheiten in der Berichterstattung: Die mit Experimental-Medikamenten geheilten Ärzte (vor ein paar Tagen Artikel verlinkt) sind mir suspekt.
Jemand, der gerade noch im Sterben lag, innerlich fast verblutet und völlig dehydriert, steht nach 1.5h auf, duscht sich und steigt ohne Hilfe in den Krankenwagen. Und zwar mit einem Schutzanzug, in dem die Bediensteten reihenweise kollabieren, wegen Temperaturen über 40° und ebenfalls völliger Dehydrierung.
Gleichzeitig merkt man an, daß man das Medikament natürlich vor Ort nicht verwenden kann, weil man das Nebenwirkungsrisiko nicht abschätzen könne. Bei Todeskandidaten, wenige Stunden vom Tod entfernt, sind Nebenwirkungen wohl das Geringste, wenn das die einzige Chance ist, zu überleben. Völliger Blödsinn.

Also: Man kann hier wieder sehr eindeutig sogar am Mainstream erkennen, daß eine Story aufgebaut wird, sonst kämen diese offensichtlichen Widersprüche nicht zustande.
2009 war es ebenso: Die angeblich von der Schweinegrippe Infizierten waren nach 2 Tagen mit Paracetamol völlig geheilt (geht nichtmal bei Schnupfen!) und die Diagnosen selbst irgendwelcher Verstorbener wurden nie bestätigt, sondern es hieß immer nur: Näheres klären die Labore/Obduktionen. Ergebnisse hat es nie gegeben.
Fazit:
Erhöhtes Systemkollapsrisiko mit möglicher Einschränkung durch verhülltes Kriegsrecht.

Die Schweinegrippe  dürfte ein Testlauf für das gewesen sein, was hier gemacht wird.WE.


Neu: 2014-08-07:

Allgemeine Themen:

[19:15] Der Jurist zu Brasilien profitiert von Sanktionen Liebesgrüße aus Moskau

Putin spielt das Spiel seines Lebens.
Wenn man eine Türe zuschlägt, öffnet sich eine andere. Neue Freundschaften entstehen. War da nicht noch was mit den BRICS? Ach ja, die wollen ja keinen Dollar mehr. Brasilien ist ein neuer, beglückter Freund Russlands. Und das auf dem amerikanischen Kontinent.
Für Obama muss dies wirken, wie eine alte chinesische Heilmethode: Kung-Fu. Ein Schlag mitten ins Gesicht, den er sein Leben lang nicht vergessen wird. Das ist auch gar nicht schwer, weil das Leben nach so einem Schlag in der Regel nach einer Sekunde endet.

Schlicht genial, wer sich so ein Drehbuch ausdenkt. Schade, dass mir sowas nicht einfällt.

Hollywood bietet genug exzellente Drehbuchschreiber, wenn man genug Geld hat. Das ist aus einer privaten Kommunikation mit einem Leser:

Das manche Bestseller-Romane gepusht wurden, bzw. Themen gezielt an gute Schreiber gegeben werden ist mir schon immer bewußt gewesen - aber den normalen Leuten im "Literatur-Betrieb" nicht.

Ganz eindeutig war und ist es bei Film+Fernsehen: Goebbels, DDR und Hollywood-Finanziers haben jeweils ganz bestimmte Themen mit unbegrenztem Budget ausgestattet und an die talentiertesten Drehbuchschreiber, Regisseure, PR-Leute und Superstars verteilt.

Hier haben wir so einen Fall mit unlimitiertem Budget.WE.
 

[14:25] T-online: Russland legt Verbotsliste für West-Importe vor

Russland hat die Liste der Waren vorgelegt, die nach den Wirtschaftssanktionen des Westens nicht mehr eingeführt werden dürfen. Außerdem erwägt Moskau nach den Worten von Ministerpräsident Dmitri Medwedew ein Überflugverbot für Fluggesellschaften aus den USA und der Europäischen Union auf dem Weg nach Asien.

[08:43] DWN: Russland und der Westen: Dem Tauwetter folgt radikale Abkehr

Die ukrainische Regierung will mit dem Krieg gegen die Rebellen Fakten schaffen: Die Ostukraine soll für die Parlamentswahl zurückgewonnen werden. Die Flucht von hunderttausenden ethnischen Russen wird den EU-Parteien nützen. Wladimir Putin will nicht tatenlos bleiben: Nach Jahren der vorsichtigen Annäherung an den Westen folgt nun die radikale Abkehr. Auch ein militärischer Konflikt scheint plötzlich denkbar.

Wenn ihnen dann im Winter der Arsch abfriert, wird sich dann das Bild wieder ändern. Manche USA-hörige Länder werden schmerzlich erfahren, dass man mit Ideologie nicht heizen kann! TB

[09:38] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Heizen kann man mit Ideologie wirklich nicht. Aber verheizen kann man: Geld, Wohlstand, Freiheit, geistige Gesundheit...Das allerdings erfahren die ideologisch Verbrämten nie: Das liegt bei denen nämlich immer nur daran, daß man die wahre Ideologie nicht rein und fanatisch befolgt hat. Was zur nächsten Fähigkeit von Ideologie führt: Dem Anheizen.
Nämlich von Fanatismus und Haß auf deklarierte Feinde der Ideologie, die immer schuld sind, wenn man nicht heizen kann!

[16:00] Ist es nicht toll, wie gut der Hassaufbau auf die westliche Politik wegen deren Sanktionen funktioniert? Jetzt warten wir nur noch auf Massenentlassungen deswegen.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE: Sind wir eigentlich in einem Kindergarten?

Die Eu verhaengt Saktionen gegen Russland.....
Russland antwortet ( richtig so ) mit Gegensanktionen...
..und nun studiert die EU, ob sie die die Gegensanktionen mit Gegen-Gegensanktionen bestraft?????

Unsere Politiker haben doch wohl wirklich nicht alle Tassen im Schrank.

Ja, so soll es aussehen.

MH17/370:

[17:30] Seine kompletten Posts: MH17 Absturz - spanischer Fluglotse: "Ukrainisches Militär schoss Boeing MH17 ab"

[08:26] MMNews: Malaysia: MH17 von Kampfjet abgeschossen

Malaysische Zeitung: Ein Jagdflugzeug vom Typ Su-25 habe zuerst eine Luft-Luft-Rakete auf die malaysische Verkehrsmaschine abgefeuert und ihr dann aus einer 30-mm-Kanone „den Rest gegeben" hat. Davon würden die Schäden am Wrack der malaysischen Verkehrsmaschine zeugen.

[11:37] Leserkommentar-SPG dazu:

nur der guten Ordnung halber, den von MMNews zitierten Artikel in der malaysischen New Straits Times gibt es wirklich, hier http://www.nst.com.my/node/20961
Der detaillierte Bericht von Peter Haisenko wird genau wiedergegeben und sogar sein Name zitiert. Die New Straits Times ist keine private Homepage oder gar ein Fake, sie ist im Gegenteil sehr ernstzunehmen, sie ist die einzige landesweit in Malysia in englischer Sprache auf Papier herausgegebene Zeitung. Ich denke nicht, daß Malaysia hier Ruhe geben wird, eher im Gegenteil, denn die Verbindung zu MH370 liegt nahe, und es handelte sich bei MH17 auch um ein malaysisches Flugzeug.

[16:00] Jetzt kann man die Wahrheit auch in unseren Medien nicht mehr lange zurückhalten.WE.


Neu: 2014-08-06:

Allgemeine Themen:

[9:45] Geolitico über neue Machtblöcke: Die Macht wird neu verteilt

[18:40] DWN: Putin ärgert Obama und bestellt 16 neue Flugzeuge bei Boeing

Wladimir Putin verwirrt die Amerikaner und antwortet auf die Sanktionen gegen die Billig-Fluglinie Dobrolet mit einem unorthodoxen Schachzug: Er ließ beim US-Hersteller Boeing 16 neue Maschinen bestellten und leistete eine Anzahlung. Dem Konzern hat es die Rede verschlagen, noch liegt keine Stellungnahme vor.

[19:00] Der Jurist dazu:

@Putin: :))))))
Weiter so! Setzen Sie den untergehenden Funktionseliten weiterhin die Narrenmasken auf. 

[18:25] DMN: Putin reagiert: Russland verbietet Agrarimporte aus westlichen Ländern

Russland hat im Handelskrieg mit der EU und den USA nun eine Antwort auf die Wirtschaftssanktionen des Westens: Präsident Wladimir Putin verbietet Agrarimporte aus westlichen Ländern für ein Jahr.

[18:55] Der Jurist dazu:

Kleine Anmerkung zu den Agrar-Importverboten. Jahrelang wurde in Marketing in Russland investiert, dass heimische Produkte dort abgesetzt werden können. Zuletzt wurde in AT ausgiebig gefeiert, dass es Russland in die Top-Ten der Abnehmerländer geschafft hat.
Nachzulesen hier:  
http://www.tt.com/wirtschaft/markt/7746560-91/heimische-agrarexporte-stiegen-2013-um-45-prozent.csp
Ich schätze, dass es in anderen EU-Ländern ähnlich aussieht. Wir sehen wieder eine klassische Drehbuch-Szene: Auch die Bauern werden aufgeweckt: "Schau her Bauer, deine Politiker sind Trotteln!" Die Bauern in D, AT, CH sind ja friedlich, wie ihre Kühe. Aber die Französischen?

[19:15] Hier läuft eine richtige Verwirrungstaktik durch Putin. Niemand weiss mehr, ob er nach Russland liefern darf.WE.

Ebola:

[11:30] Leserzuschrift zu Patient mit Verdacht auf Ebola in den USA: die dramatischen Folgen

Aber können Sie sich die Panik vorstellen, die ausbräche, wenn tatsächlich bestätigt würde, dass ein Patient mit der Ebola-Viruskrankheit mitten in New York aufgetaucht wäre? Eine solche Panik hätte es in der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg noch nie gegeben. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben zwar für eine kurze Zeit gewaltige Ängste ausgelöst, aber ein massiver Ebola-Ausbruch würde zu einer Panik führen, die möglicherweise Monate oder sogar Jahre anhalten könnte.

Ich finde, da passt mittlerweile vieles zusammen:
geplanter Zusammenbruch, Abbruch des Wirtschaftssystems... Kontrolle und Reduzierung der Bevölkerung... Schuldzuweisung an die "Einschlepper" des Virus aus Afrika (im Prinzip alle Neger und deren Freunde.. man weiß ja nie, wer mit wem usw.)-- und dann, eines Tages das Zwangsmittel: Gesundheitscheck und Anti-Mittel (auch hier kann man mit politischen Repressalien rechnen)
Gewisse Gruppen haben selbstverständlich bereits vorgesorgt, dass ihnen nix passiert.. und lässt die Puppen tanzen.....

Im Artikel ist eine schöne Zusammenstellung, was bei einem Ausgehverbot alles zusammenbrechen würde. Ebola ist primär Angstmache, sicher wird es verwendet werden, um Angst vor den Afrikanern bei uns zu schüren.WE.

[18:45] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Zunächst lässt sich feststellen, dass Ebola derzeit eine Kampagne ist, d.h. es wird in den Medien unnatürlich gehypt. Unnatürlich deshalb, weil es nur sehr wenige Todesopfer gibt, die zudem meistens in Afrika auftreten. Das interessiert doch eigentlich keinen. Mich erinnert diese Kampagne eher an die unsägliche Schweinegrippe-Kampagne. Die hatte die Impfung zum Zweck, was hier auch wieder der Fall sein könnte, weil mittlerweile angeblich ein Impfstoff gegen Ebola entwickelt wurde. Überhaupt können "Epidemien" dazu dienen, besondere Gesetze in Kraft zu setzen. Man kann damit z.B. Demonstrationen verbieten - wegen der Gefahr von Ansteckung. Das könnte "man" doch vielleicht zukünftig gut gebrauchen.

[19:25] Der Schrauber zu obigem Leserkommentar:

Das denke ich auch. Speziell die ständigen Nachrichten, welcher erste Patient gerade eingeflogen wurde, soll einmal den Reiseverkehr diskreditieren und zum Zweiten Panik schüren, damit die Jokerkarte Pandemiestufe 6 wieder gezogen werden kann: Die ermöglicht nämlich alle Einschränkungen, die Kriegsrecht auch beinhaltet, ist aber besser verkäuflich oder gar erfragt, wegen medialer Panikerzeugung.
 

[9:00] Na, wer profitiert von der Ebola-Angst? Ebola outbreak may already be uncontrollable; Monsanto invests in Ebola treatment drug company

[12:45] Leserkommentar:
Ob man nicht das Mittel gegen Ebola schon im Labor in USA parat liegen hatte und im Endeffekt Sierra Leone nur ein Feldversuch für den Großeinsatz war? Es ist jedoch seltsam daß man, nachdem es ja Ebola nicht erst seit gestern gibt, plötzlich ein Mittel dagegen hat. Jetzt auf einmal gibt es sofort ein Mittel dafür was ja auch heißt daß man dies im dortigen Labor auch längst getestet hat. Von heute auf morgen geht das nicht.

Ist auch möglich. Um ein experimentelles Medikament marktreif zu machen, braucht man viel Geld.WE.


Neu: 2014-08-05:

Allgemeine Themen:

[18:30] Die nächste russische Sanktion: Sanktions-Gefahr für Lufthansa: Russland will Luftraum für Europäer sperren

[19:30] Der Sheriff:
Moskau bleibt nix anderes übrig; muss sich wehren. Wer läßt sich denn freiwillig die Hosen runterziehen. UNSERE POLITIKER SIND KOMPLETT ÜBERGESCHNAPPT! SO ETWAS GAB ES NICHT EINMAL ZU DEN EISIGSTEN ZEITEN DES KALTEN KRIEGES!
WARUM VERJAGEN WIR SIE NICHT? ES SIND UNSERE ZERSTÖRER - FEINDE! - GEWORDEN!
MIT "LIEBE" IST BEI DENEN NIX MEHR ZU MACHEN! DENEN MUSS MAN EINEN MEGA SONNENSPIEGEL VOR DEREN ZOMBIE VISSAGE HALTEN! Dann flüchten sie vielleicht freiwillig, bevor der Hurrikan das erledigt. Wäre viel billiger.

Ja, unsere Politiker sollen verjagt werden, die wissen es nur noch nicht. Putin ist ein "Mitmacher bei der neuen Welt". Diese Sanketionen und Gegensanktionen sind nur kleines Geplänkel.WE.

MH17/MH370:

[17:45] Leserzuschrift: MH17 - Smoking Gun:

Smoking Gun: Daten von Flightradar24.com und russischem Radar (Video1) bestätigen Zeugenaussagen
aus dem gelöschten BBC-Video (Video2), nach dem sich ein militärisches Flugzeug im Radarschatten
von MH17 aufgehalten hat. Demzufolge ist es nach dem Abschuss in den Radarschatten von SQ351
(Singapur Airlines) gewechselt.

Video1: https://www.youtube.com/watch?v=kQ84OmPprJM
Video2: https://www.youtube.com/watch?v=zUvK5m2vxro (ab 0:30)

Augenzeugin 2: „... Und da war noch ein Flugzeug, ein militärisches, daneben. Jeder hat das gesehen."
Augenzeugin 1: „Ja, ja. Das ist drunter geflogen, weil es sonst hätte gesehen werden können. Es bewegte
sich unterhalb des zivilen [Flugzeugs]."

http://therealsingapore.com/content/sia-plane-was-same-danger-mh17-reportedly-mere-25kms-behind-mh17

Bei einer so dichten Flugfolge ist es mit einem SAM-System nicht so einfach, das richtige FLugzeug zu idendifizieren. Daher der Abschuss per Fighter.WE.
 

[08:53] Kopp: MH17: Das Rätsel des Getreidefeldes

Dass der Abschuss oder Absturz von MH17 eine Inszenierung ist, haben wir ja schon festgestellt. Menschen umzubringen, um den Feind zu beschuldigen, ist geradezu die klassische Kriegseröffnung. Lusitania, Pearl Habour, Tonkin, 9/11....,  Die Frage ist nur, wo die Grenze zwischen Realität und Inszenierung verläuft: Wurde tatsächlich eine Passagiermaschine von ukrainischen Kampfjets abgeschossen, um sie den »Separatisten« vor die Füße zu werfen? Oder wurden Jet und Leichenteile auf andere Weise auf der »grünen Wiese« platziert? Auch darauf gibt es immer noch Hinweise...

Argentinien:

[08:58] Leser-Zuschrift-DE bzgl der Argentinien-Berichterstattung:

Ich habe recht enge Verbindungen nach AR und bin auch jährlich für mindestens einige Wochen dort - in 2014 insgesamt vier Monate. Entsprechend bilde ich mir recht tiefe Einblicke in das dortige Leben ein und daher möchte ich den Artikel der WELT (gestern hier verlinkt) kurz kommentieren bzw. um meine Eindrücke anreichern:

1. Die WELT schreibt regelmäßig Horrorstories über AR. Es wird stets alles viel schlimmer dargestellt, als es tatsächlich ist.
2. Die kirchnerischen Linksidioten machen neben den klassischen Sozenfehlern (Umverteilung zu Lasten der Leistungsfähigen) auch noch eine grottenschlechte Wirtschaftspolitik: Ohne Ende Subventionen und lenkende Eingriffe... dies macht die reichen Ressourcen des Landes kaputt! Rohstoffvorkommen werden nicht oder falsch ausgebeutet, die Landwirtschaft bleibt weiiit hinter ihren Möglichkeiten zurück (und das bei sehr guten Weltmarktpreisen) und eine überwiegend gut ausgebildete Bevölkerung verliert ihre klügsten Köpfe ans Ausland...
3. Entgegen der WELT stürmen nicht regelmäßig Kampfregimenter andere politische Veranstaltungen á la SA-Manier, sondern: Ja, es gibt diese merkwürdigen Prügelauftritte, aber sie sind geächtet und selten. Man muss dies vor allem in der Demonstrationskultur der Argentinier sehen (die sind quasi die Franzosen Südamerikas) und hinsichtlich der Anzahl friedlicher Demos.
4. Das Nobelviertel Recoleta liegt in der Tat neben dem Armenghetto "Villa 31" in Retiro - daher kommen nachts tatsächlich die Cartoneros (die Pappensammler) - aber es kommt nie zu Zusammenstößen oder Ähnlichem.
5. Die sichtbare Armut hat gegenüber vor zehn Jahren deutlich nachgelassen! Deutlich! Bei zwischen 6 und 7% Arbeitslosigkeit auch kein Wunder! Die Armensiedlungen (stets "Villas" genannt) sind in der Masse von illegal Eingewanderten aus Paraguay, Bolivien und Peru bevölkert. Wer nichts gelernt hat, geht in die gewaltige Landwirtschaft - dort werden immer Hände zur Feldarbeit benötigt. Und dass ein ungelernter Landarbeiter weniger verdient, als der Arzt in BuenosAires, das ist logisch und man sieht es eben auch am Äußeren - aber deswegen ist der Landarbeiter trotzdem nicht schlecht dran.
6. Gewaltige Investitionen in Infrastruktur verändern das Bild des Landes (Straßenbau, Energietrassen, Staudämme) und der Städte (neue Ubahnen, Straßenreparatur, Gebäudesanierung) und verbessern die Lebensgrundlagen der Menschen.
7. Selbstverständlich gibt es auch viel staatliche Fehlinvestitionen und populistische Aktionen (wie Armenförderung etc.), um sich der Stimmen der unteren Schichten sicher zu sein.
8. Die Sicherheitslage ist bei weitem nicht so dramatisch, wie hier in DE seitens der Presse dargestellt! Außerhalb der großen Städte gibt es kaum (Klein)Kriminalität. Und in den Städten konzentriert sich das ganze auf bestimmte "schlechte" Stadtviertel. Gewaltkriminalität ist laut Statistik deutlich geringer als in DE: So hat Hamburg etwa doppelt so viele Tote durch äußere Einwirkung (Mord, Totschlag) als BuenosAires... Hamburg ist aber nur etwa ein Siebtel der Bevölkerung von BA...
9. Es gibt einen regen Parallelmarkt mit Devisen (eigentlich heisst es ja korrekt "Sorten", weil es ausländisches Bargeld ist). Der "Dolar blue" ist das Maß der Dinge - nicht der offizielle Dollar. Das macht aber nichts, da man sich eben daran orientiert, u.a. über www.dolarblue.net und auch die Tageszeitungen drucken stets offizielle und inoffizielle Kurse ab.
10. AR bietet tolle Renditen für Investoren! Man muss sich eben durch die Bürokratie nicht abschrecken lassen, sondern ein Trinkgeld rüberschieben und dann läuft das! Und Eigenkapitalrenditen von 15 bis 25% bei akzeptablem Risiko sind kein Ausdruck von Turbokapitalismus, sondern lediglich eine angemessene Verzinsung in einem Umfeld, wo Kreditzinsen weit oberhalb von 20% gang und gäbe sind...
Fazit: AR hat ein grottenschlechtes Politikergeschwader als Staatsführung, bietet aber (vor allem) Touristen und Investoren ein lohnendes Ziel mit extrem viel Potential.
Nachsatz: Der aktuelle Default betrifft meine Bekannten und Freunde in AR bisher wie folgt: Gar nicht. (es hat siche einfach nichts geändert...)

Interessanter Bericht nur im ganzen letzten Satz sehe ich eine gewisse Kurzsichtigkeit. Eine Staatspleite betrifft die Bürger IMMER. Allein schon, dass der Staat sich für dringend nötige Investitionen danach mit wesentlich höheren Zinsen konfrontiert sieht und daher eine normale Entwicklung empfindlich gestört wird. TB
Dazu passend: Welt: In Argentinien herrscht jetzt der wilde Kapitalismus 

[12:46] Der Leser von 8:58 nochmals:

natürlich hat ein Staatsbankrott Auswirkungen! Vor allem auf die Bürger des jeweiligen Staates, da gebe ich Ihnen vollkommen Recht! Aaaber: AR ist de facto seit 2001 im Zustand eines Staatsbankrottes, d.h. von Außen kommt so gut wie kein Kapital ins Land (in Form von Krediten oder Anleihen). AR hat sich zwar in den vergangenen Monaten darum bemüht, die Finanzlage im Ausland zu klären (z.B. Verhandlungen in Europa), um irgendwann aus dem Defaultstatus herauszukommen... Aber nun hat sich erst einmal mit dem zweiten Default nichts gravierendes geändert. Lediglich die Alt-Investoren mit den umgeschuldeten Argentinienanleihen sind die Gelackmeierten, weil aktuell keine Zahlungen eingehen (dürfen). Argentinien hält sich mit den Landwirtschaftsdevisen über Wasser - nicht mit Kredit aus dem Ausland. Für die Bürger ändert es aktuell wenig! ...das Leben läuft jetzt seit 2001 im Krisenmodus: Zinsen zwischen 20 und 50% p.a., kaum Kredite verfügbar, Inflation oberhalb von 20% (weil die Regierung Geld druckt wie irre), Ersparnisbildung in Dollar oder Euro, geringes Vertrauen in Politik und wirtschaftliche Planbarkeit. Aber trotz allem gibt es alle Konsumgüter, Essen, Wohnraum, Energie... Was droht jetzt NACH dem zweiten Default? Nun, etwas mehr Inflation, da die Regierung weiter Geld drucken muss, um die Ausgaben zu decken - aber das ist nichts Neues. Vielleicht droht auch geringere wirtschaftliche Zuversicht - aber auch das ist nichts neues und mit dem allgemeinen, weltwirtschaftlichen Abschwung, wäre auch ohne Default AR weiter in die Misere gerutscht... Ich werde gern berichten, wie es meinen Freunden und Bekannten in AR ergeht - aktuell ist aber noch "es ändert eh nichts mehr"-Stimmung angesagt...

Ebola:

[16:50] Es gibt doch Rettung: Experimentelles Serum rettet offenbar amerikanischen Ebola-Arzt

[14:45] So will man es haben - Focus-Video: Angst vor Ebola-Epidemie: In den USA bricht Panik aus

[16:40] Der Schrauber:
Wir sehen hier eine schöne Erinnerung an Powells Röhrchen mit weißem Pulver als Beweis für B- oder C- Waffen Sadams:
Es gibt kein Volk der Erde, das eine derartige Panik wegen irgendwelcher Keime hat, wie die Amis. Wenn es irgendwo nichts gibt: Einen Desinfektionsmittelspender gibt es sicher und einen Wartungsvertrag, diesen zu befüllen auch.
Fazit:
Wenn Ihnen ein Ami, wie seinerzeit Powell, mit einem solche schnöden Röhrchen in der Hand todbringende Krankheiten beweisen will, können sie ihn auslachen!
Wäre da wirklich was dringewesen, wäre Powell selbst als Neger kreidebleich und schweißüberströmt gewesen!
 

[08:42] DWN: Erster Verdacht auf Ebola in einem New Yorker Krankenhaus

Im New Yorker Mount Sinai Spital wurde ein Mann in Quarantäne genommen, der Anzeichen des Ebola-Virus aufwies. Er war aus einem westafrikanischen Land in die USA eingereist. Die WHO hatte erst kürzlich erklärt, die Seuche sei außer Kontrolle geraten.

Haben Sie nun doch endlich geschafft, den Virus zu importieren um somit einen weiteren Krisenherd zu kreiieren. Diesmal sogar auf der eigenen Scholle!

[11:17] Der Bondaffe: Steht Ebola im Drehbuch?

Ich denke ja! Das passt. Symbolisch gesehen ist das eine weitere Plage.
Damit schürt man Angst, und zwar weltweit. Die Amis drehen eh schon durch! Da laufen verschiedene Szenarien parallel ab, die, einmal in Gang gekommen, nicht mehr aufzuhalten sind bzw. schwer zu stoppen sind. Die sind im Angstgedächtnis der Menschen drin. Da taucht auf einmal Ebola auf? Ich verfolge das seit ein paar Wochen und wundern tuts mich nicht.
Aber ausgerechnet jetzt? Und aus diesen "einzelnen Hauptereignissen"
werden "Nebenereignisse" kreiert. Wie WE angesprochen hat, dürfte uns noch einiges erwarten. Ich denke hier an Politiker mit bestimmten Neigungen. Das kommt noch, es wird uns scheibchenweise serviert bis zum großen Hauptgang. Einen großangelegten Hackerangriff ziehe ich auch noch in Betracht. Ein Hackerangriff auf Banken und die Geldsysteme und die Schafskonten sind bereit zur Schur ohne Mitwirkung des Gollums. Es würde einen Bankrun der Extraklasse auslösen. Und in einem Satz. Die Finanzmärkte sind positioniert, der DAX gibt ja aktuell schon die Richtung vor. Diese "Positionierungen der Ereignisse" laufen fast geräuschlos ab. Dazu zählt auch die Auflösung bzw. die Zerstörung der Mainstreampresselandschaft. Auch TV zähle ich dazu. Es gibt viele Gleise auf denen die Züge nebeneinander dem absoluten Hauptereignis zurasen.
Ich gestehe, perfekt inszeniert und umgesetzt. Was kommt als nächstes?

[12:57] Leserkommentar-DE zum Bondaffe:

Ob das im Drehbuch steht? Vielleicht. Schließlich gibt es auch entsprechende Prophetien. Hier eine aus dem Jahre 1997 (Auszug): "Es werden neue unbekannte Seuchen auftreten, die ihre Ursache nicht zuletzt in der unkontrollierbaren Freisetzung von Erregern bei der Zerstörung von chemischen und biologischen Forschungslabors haben. Hilfe wird nicht möglich sein, da im Zuge des Zusammenbruchs der Wirtschaft auch das längst zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor mutierte Gesundheitswesen zusammenbrechen wird." Wenn das zutrifft, stehen wir erst ganz am Anfang.

[14:30] Ja, Ebola steht im Drehbuch, genauer die Aufbauschung als grosse Gefahr durch die Medien.WE.


Neu: 2014-08-04:

Allgemeine Themen:

[10:00] Das sind rein politisch motivierte Sanktionen: Russlands Obst-Embargo treibt polnische Produzenten in Bankrott

[10:45] Leserkommentar:
Aha... es wird nach EU-Geldern gerufen. Das bedeutet also: polnische Politiker provozieren Russland und Staaten wie DE dürfen dann zahlen. Na, das ist ja mal ne einfache Lösung. Ich liebe diese schöne EU.

Die EU zahlt immer gerne mit unserem Steuergeld.
 

[8:40] Und verletzt schwedischen Luftraum: US-Spionage-Flugzeug spielt mit einem russischen Abfang-Jet Katz und Maus

[8:30] Wegen Kapitalflucht: Gegen den Dollar: Russland erwägt Kapitalverkehrs-Kontrollen

Argentinien-Pleite:

[19:00] Welt: In Argentinien herrscht jetzt der wilde Kapitalismus

Argentiniens befindet sich gerade nicht nur im Abschwung, sondern im freien Fall. Dennoch werden viele von der Staatspleite profitieren. Nicht zuletzt mit Ausbeutung und hohen Renditen.

Totales Chaos gibt es im Land der linken Kirchner-Idioten. Diese wahnsinnigen Kommunisten müssen immer wieder Rückzieher machen, und schicken auch gerne die regierungsnahen Gewerkschaften zum Niederknüppeln von Streikenden los.WE.
 

[12:45] Leserzuschrift: Schliessfach-Durchsuchung in Argentinien:

Die HSBC Bank in Argentinien hat am Freitag angefangen, alle Wertfach Kunden zu zwingen, ein Dokument zu unterschreiben, dass die " kompetenten Autoritaeten " bevollmaechtigt, Ihre Schliessfaecher bei Bedarf zu durchsuchen.

Der Pleitestaat will also nach Dollars und Gold in Schliessfächern suchen. Eine Vorwarnung haben die Argentinier zumindest bekommen.WE.

MH17/MH370:

[8:30] Er sagt nur, was ihm seine Chefs in DC befohlen haben: Boeing-Crash: Nato-Chef will Beweise für Schuld der „Separatisten“ haben


Neu: 2014-08-03:

MH17/MH370:

[13:27] MMNews: MH17 Blackbox: Angeblich nichts Ungewöhnliches

Wie zu erwarten zeigen erste Auswertungen der MH17-Blackbox angeblich keine wichtigen Hinweise auf die Absturzursache. Eine vorläufige Analyse des Stimmenrekorders ergab „nichts Ungewöhnliches" an Bord kurz vor dem Absturz.

Leserkommentar-DE:
hat jemand etwas anderes erwartet wenn man den Briten, als Schoßhündchen der USA ja gut bekannt, die Auswertung der Flugschreiber zuweist? Es ist ziemlich klar dass das britische Labor im Interesse der Amerikaner gewisse Daten verfälscht haben. Nun denn. In der nächsten Woche wollen sie die Daten offiziell veröffentlichen. Dann werden wir ja sehen (hören) was da drauf ist. Ich kann mir nicht helfen aber ich sehe Manipulation. "Die letzte Stimme die zu hören ist gehörte nicht dem Piloten"... Auch hier bin ich gespannt ob da noch mehr kommt. Die ganze Sache fängt immer mehr an zu stinken!

[10:32] DWN: Nach Abschuss von MH17: China sperrt Luftraum für Militär-Übungen

Das chinesische Militär hat aus der Katastrophe von Flug MH17 die Konsequenzen gezogen und große Teile des Luftraums während eines Militärmanöver gesperrt. Auf den größten Flughäfen des Landes mussten Hunderte Flüge gestrichen werden. Die USA und Japan verfolgen die chinesischen Manöver argwöhnisch.


Neu: 2014-08-02:

Allgemeine Themen:

[18:00] Ein Putin-Gegner: Russischer Oligarch warnt vor Putin: "Wird viele kleine Kriege in Europa geben"

[19:00] Der Jurist:
"Viele kleine Kriege" sehen wir doch schon.
Es darf an dieser Stelle daran erinnert werden, dass der Cheffe schon vor etwa zwei Jahren eine Insider-Info verlautbart hat, die genau das erwähnte: Viele kleinere Kriege in der End-Phase.
Wieder mal eine sogenannte, oftmals belächelte "Prophezeiung", die eintritt.

Das war letztes Jahr.

Ebola:

[20:30] Der Hetzer zu Epidemie in Westafrika: Erster Ebola-Infizierter in die USA ausgeflogen

Aha, selbst Donald Trump hat Angst. Na, wie wird's da erst der einfachen Supermarkt-Kassiererin in Deutschland gehen, wenn die ersten Asylneger "aus humanitären Gründen" in Hamburg-Eppendorf behandelt werden sollen?  Die beste Panikmache, die es gibt. Klasse Propaganda! Ob das auch zum Plan gehört?

Die Drehbuchschreiber und Regisseure sind eben ihr Geld wert, sie liefern richtige Angst.WE.
 

[20:00] Snyder/Kopp: Wenn Ebola nach Amerika kommt …

[19:30] Es ist Panikmache: Gar nicht so gefährlich? Ebola-Entdecker würde im Bus mit Infizierten fahren

[13:40] Freeman: Ebola ist die nächste Panikmache und Ablenkung

Was zurzeit auf der Welt abgeht ist doch völlig abartig und nimmt apokalyptische Züge an. Die Hetze die gegen Russland läuft, um einen Weltkrieg herbeizureden, der Völkermord in der Ukraine und Gaza gegen die Zivilbevölkerung der stattfindet, das ist doch nicht mehr auszuhalten. Was in Syrien und Irak abgeht kommt noch dazu. Staatsbankrott, Bankenpleiten, Börsenabsturz, Rezession und Arbeitsplatzverlust wegen der Sanktionen, Masseneinwanderung von Wirtschafts- und Kriegsflüchtlingen, es kommt jetzt alles zusammen. Aktuell setzen sie noch einen drauf mit der Panik über Ebola als Ablenkung.

Er zieht einen Vergleich mit der Grippe, die viel mehr Tote als Ebola fordert. Ebola eignet sich einfach besser als Angstmacher.WE.

Argentinien-Pleite:

[9:00] Leserkommentar-DE zum Kommentar-IT gestern 14:00:

Bei der letzten Pleite 2002 verfünffachte sich der Goldpreis in einem halben Jahr.

WE hat recht - für ein paaar Unzen gab es Häuser ! !! und dafür habens wir Goldbugs Ja ! !!

Kommt bald auch zu uns.

Ukraine:

[20:15] NTV: "Ein ganz und gar echter Krieg" Großstadt Lugansk ist völlig isoliert

In der Ukraine eroberten regierungstreue Truppen nach Armeeangaben binnen 24 Stunden zwei Orte nahe Donezk zurück: Krasnogoriwka und Staromichailiwka. Die Separatisten haben sich vor allem in den Hochburgen Donezk, Gorliwka und Lugansk verschanzt. In Donezk waren erneut Explosionen und Gefechtsfeuer zu hören, wie die von den prorussischen Separatisten geführte Agentur Novorossia meldete. Unabhängige Berichte gab es nicht.

In der Großstadt Lugansk meldeten die Behörden einen völligen Stromausfall. Es gebe kein Licht, kein Wasser und keinen Mobilfunk. "Lugansk liegt unter totaler Blockade und Isolation", sagte Bürgermeister Sergej Krawtschenko. Es gebe viel zerstörte Infrastruktur durch den tagelangen Beschuss, darunter das städtische Klinikum und zahlreiche Wohnhäuser. Die Lage sei kritisch und am "Rande einer humanitären Katastrophe", hieß es.

Die ORF ZIB1 meldete gerade, dass die ukrainische Armee Wohngebiete in Donetzk mit Stalinorgeln des Typs Grad beschiesst. Der richtige Krieg ist, da Putin wird wohl bald eingreifen müssen.WE.
 

[13:00] Schnittpunkt-2012: Abschuss Flug MH 17 - eine Zusammenfassung

Da die europäische Politik und vor allem auch die Medien diesen amerikanischen Irrsinn mittragen (Warum überhaupt?), bleibt uns wirklich nur die Hoffnung, dass Putin dieses makabre Spiel besser beherrscht! In der Tat ist Putin die letzte Hoffnung Europas vor einem grossen Krieg!

Anmerkung: Ich bin kein Freund der Politik Putins. Auch seine Vergangenheit als KGB-Mitarbeiter ist kein Imagegewinn. Sehr wohl aber die Erfahrung, die er hat und wie er versucht dieses grosse Land zu einen, die Kultur zu bewahren und westliche Einflüsse zu reduzieren. Nicht umsonst wird Europa von den Russen "Gayropa" genannt (Gay ist der englische Ausdruck für Schwule).

Wenn der Autor fragt, warum das Ganze? zur Diskreditierung der westlichen politischen Klassen, weil man sie entfernen will. Dazu auch das Gayropa - toller Ausdruck.WE.

MH17/MH370:

[13:45] Michael Mross stellt Fragen: MH17: Wo bleiben die Fakten?

[13:10] Update zu Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017

Immer wieder wird argumentiert, die SU 25 habe eine Dienstgipfelhöhe von 7.000 Metern und kann so die MH 017 nicht abgeschossen haben. Wer sich auf Wikipedia kundig machen will, wird das bestätigt bekommen. Wer sich aber die Mühe macht sein Wissen auf Fachseiten zu erweitern, der erhält eine ganz andere Dienstgipfelhöhe: 14.600 Meter.

Dazu ist sagen: Bis Anfang Juli 2014 wurde in Wikipedia, sowohl in deutsch als auch in englisch, die Dienstgipfelhöhe der SU 25 mit „ca. 10.000 Meter" angegeben. Jetzt finden sich an denselben Stellen nur noch 7.000 Meter. Im Wikipedia-Dikussionsforum ist eine erbitterte Diskussion über die richtige Dienstgipfelhöhe entbrannt.

Jetzt haben die auch Wikipedia manipuliert, weil alle dort nachsehen.WE.

Syrien/Irak:

[19:20] Die Türken haben sie satt: Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Fluch der guten Tat

[20:30] Der Hetzer:
Jetzt wissen die Türken endlich mal, wie sich die Deutschen mit ihnen als "Gäste" fühlen! Es wird auch nicht mehr lange dauern, dann werden sie hier auch so behandelt werden, wie sie mit ihren syrischen "Freunden" derzeit selbst umgehen.
 

[8:15] Bild: Saudi-Arabien im Visier ISIS-Kämpfer wollen Kaaba zerstören

Sie haben ein Kalifat ausgerufen, wollen einen Gottesstaat errichten: die Dschihadisten des „Islamischen Staats" (ISIS).

Als nächste Etappe ihres Eroberungsfeldzugs haben die ISIS-Terroristen angekündigt, ausgerechnet die heiligste Stätte des Islams zu zerstören: die Kaaba im saudi-arabischen Mekka.

„Diese Leute folgen der unmöglichen religiösen Doktrin, wonach sie alles zerstören und jeden töten müssen, der von ihrer Sichtweise abweicht", erklärt Sami al-Massudi, der Leiter der Behörde für schiitische Stiftungen, das brutale Vorgehen der sunnitischen ISIS-Kämpfer. Für sie sind die Schiiten Ketzer.

Wenn irgendjemand im Westen den Islam massiv schädigen möchte, dann wird er eine solche Truppe aufstellen. Das ist auch die Absicht der Hintermänner von ISIS.WE.

Leserkommentar-AT:
Dann gehts Euch Bartraegern maechtig an den Kragen. Allah wird Euch frueher als gedacht begegnen. Macht nur schoen - wir sehen zu.

[10:20] Leserkommentar-DE:
ja, es sieht tatsächlich so aus als ob diese Gruppe von Kräften im Westen dazu geschaffen wurde dem Islam zu schaden. Aber hoffentlich, und da muß man aufpassen, gerät ISIS nicht außer Kontrolle. Die Gefahr ist durchaus gegeben. Und dann wendet sich das Ganze gegen den Westen. Radikale Kräfte im Islam reagieren bereits positiv auf ISIS.

Vollendet wird das Projekt ISIS erst dann, wenn man ihr den kommenden Grossterror im Westen in die Schuhe schiebt. Dann sollen sich alle Moslems fragen, was haben wir da für eine Religion und der Westen Abscheu empfinden. Aus dem selben Grund hat man Al-Kaida für 9/11 aufgebaut.WE.

[10:45] Der Indianer: ich verstehe das nicht mehr:

Sie haben ein Kalifat ausgerufen, wollen einen Gottesstaat errichten: die Dschihadisten des „Islamischen Staats" (ISIS).
Als nächste Etappe ihres Eroberungsfeldzugs haben die ISIS-Terroristen angekündigt, ausgerechnet die heiligste Stätte des Islams zu zerstören: die Kaaba im saudi-arabischen Mekka

Also langsam gehen einem wirklich die Worte aus. Diese sogenannte "Splittergruppe" bringt mit solchen Aussagen, den Rest der Islamwelt massiv gegen sich auf. Wer unterstützt die dann noch ?

Wenn hinter der ISIS die neuen Eliten stehen, sollte man sich schon fragen, was das bringen soll. Zum anderen wer beliefert dann diese Gruppe mit Waffen und Geld. Die meisten Brüder in Allah werden es wohl nicht mehr sein. Ich zerstöre die heiligste Stätte des Islams und bezeichne mich als "Islamischer Staat" ? Wer soll das denen abkaufen ? Der westlich Michel ? Sorry, aber man kann auch Dinge so überspitzen, das sie garantiert nicht geglaubt werden. Und diese Gruppe schmeisst dann A-Bomben in entführten Flugzeugen um sich und haben natürlich alle Unterstützung mit Waffen und Geld aus dem islamischen Lager ? Da komm ich nicht mehr mit, ausser wir sagen die einzigen die noch etwas normal denken, sind HGler und alle die um uns herrum sind sind nur eines Irre, deshalb wird es ja passieren, was passieren muss...Faszinierend.

ISIS ist eine massenpsychologische Medienoperation des Westens zur Diskreditierung des Islam, sonst nichts. Wenn es 95% der Masse und der Journalisten für einige Zeit glauben, dann reicht es schon. Das Gefährlichste ist für die ISIS die grossflächige Eroberung des Irak. Einmal wird sich dort Widerstand regen, den die paar 1000 ISIS-Kämpfer dann nicht mehr unterdrücken können. Daher kann diese Operation nur kurze Zeit funktionieren.WE.

[19:00] Dr.Cartoon zu ISIS-Kämpfer wollen Kaaba zerstören:

Also langsam gehen einem wirklich die Worte aus. Diese sogenannte "Splittergruppe" bringt mit solchen Aussagen, den Rest der Islamwelt massiv gegen sich auf. Wer unterstützt die dann noch?"

Es ist ein Unterschied ob westliche Dienste öffentlich ein Heiligtum zerstören oder eine gelenkte "Splittergruppe". Da die ISIS-Terroristen mittlerweile in verschiedenen islamischen Ländern tausende von Kämpfern und Sympathisanten hinter sich haben, könnte man so die islamische Welt weiter destabilisieren und gegeneinander aufbringen.

Derzeit verbreiten die ISIS-Terroristen massivste Angst, dass ganze gepaart mit einem Grossterror-Event im Westen und Wegfall jeglicher Unterstützung (Führung, Geld, Waffen u.a.) aus dem Westen könnte die ISIS-Terroristen selbst zu Gejagten machen. Auch und gerade wenn Moslems im Westen als Sündenböcke herhalten müssen.

Fast die gesamte islamische Welt könnte man so schlagartig ins tiefste Mittelalter katapultieren. Zusätzlich dürften Förderprojekte und Investments in diesen Ländern wegfallen.

Die unterschiedlichsten Gruppierungen in diesen Ländern wären auf Jahre mit sich selbst beschäftigt. Das wäre quasi der "Arabische Frühling 2.0".

Keine islamische Gruppe von irgendwelcher Relevanz würde zu solchen Frevel am Glauben aufrufen. Auch werden im Irak reihenweise islamische Heiligtümer zerstört. Daher kann diese ISIS auch nicht mehr so lange so weitermachen, ohne für verrückt erklärt zu werden.WE.

Israel Gaza:

[13:50] Für Freeman & co: Brief an Israel-Hasser

[13:40] Freeman: Die israelische Bombardierungsorgie gegen Gaza

Was die meisten im Westen nicht verstehen, das zionistische Regime will die Lebensgrundlage so unerträglich machen, so viel Zerstörung, Tod und Leid über die Menschen in Gaza bringen, damit die Palästinenser endlich verschwinden und irgendwo ins Exil gehen. Es soll die zweite Nakba ausgelöst werden, damit sie ganz abhauen. Die erste 1946 war der Beginn der Katastrophe, wobei die aus dem Ausland eingewanderten Zionisten die Palästinenser zu Millionen aus ihrer angestammten Heimat mit Terror und Massaker vertrieben haben.

Freeman ist wie immer entschieden gegen die USA und Israel. Die Palästinenser dürfen bei ihm alles. Ich wage jetzt eine Prognose: wenn der (islamische) Grossterror gegen eine westliche Grossstadt kommt, dann dürfte auch Freeman zumindest für einige Zeit seine Meinung ändern. Dann wird er Phosphor oder gar Atombomben auf Gaza fordern.WE.


Neu: 2014-08-01:

Allgemeine Themen:

[20:00] Leserzuschrift zu Gefechte um Berg-Karabach

Im Konflikt zwischen den Südkaukasus-Republiken Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach hat es heftige Gefechte gegeben. Dabei wurden mehrere Menschen getötet. Vertreter der Verteidigungsministerien beider Länder bestätigten die Zusammenstöße. Sie machten aber widersprüchliche Angaben über den Auslöser des Zwischenfalls und zur Zahl der Todesopfer.

Jetzt geht es auch noch im Kaukasus los. Ich frage mich in den letzten Wochen/Monaten zunehmend, ob die Welt verrückt geworden ist. Jeder, aber auch wirklich jeder mögliche weltweite Konfliktherd auf der Erde "brennt".

Dort unten wurde schon oft gekämpft. Ob ein Zusammenhang zu den anderen Konflikten besteht, ist unbekannt. Diese Seite wird zu gross, wir denken über eine "Kriegs-Seite" nach.WE.
 

[18:45] Wann kommt die Seuche nach Europa? WHO: Ebola-Ausbruch in Westafrika außer Kontrolle

[08:31] Gegenfrage: Bolivien erklärt Israel zum Terrorstaat

Im Zuge der laufenden Gaza-Offensive hat Boliviens Regierung Israel zu einem "terroristischen Staat" erklärt. Zuletzt hatte Boliviens Präsident Morales bei den Vereinten Nationen Israels Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Gazastreifen angezeigt.

Jetzt wissen wir auch, welches Airline als nächstes Flugzeuge verlieren wird: Bolivia Air! TB

[13:30] Also, Evo Morales: stell dich in Gaza an die vorderste Front.WE.

Argentinien-Pleite:

[20:15] Viertgrößte Staatspleite in der Wirtschaftsgeschichte: Argentinien zockt sich in den Staatsbankrott

[20:15] Noch ist es nur Satire: Argentinien stellt Eilantrag auf EU-Beitritt

[18:45] Die CDS triggern: Nun offiziell: ISDA erklärt Argentinien für pleite

[20:15] Leserkommentar: Vielleicht erleben wir ja nächste Woche schon einen Derivate-Crash.

Ist gut möglich, denn mehrere Krisen bewegen sich auf einen Höhepunkt zu: MH17, Ukraine, Espirito Santo.WE.
 

[15:15] Leserzuschrift-DE: Realität in der Inflation: Aus dem argentinischen Tageblatt:

Die ZB gab am Montag bekannt, dass der Zinssatz für persönliche Kredite, die die Finanzanstalten (Banken u.a.) ohne Realgarantie gewähren, im August 40,67% nicht übersteigen darf. Gegenwärtig gehen diese Zinssätze bis zu 130%. Diese Obergrenze, die besonders bei Konsumkrediten wirskam ist, die über Kreditkarten gewährt werden, gilt jedoch nicht für die zahlreichen Finanzanstalten, die nicht bei der ZB eingetragen sind, weil sie angeblich nur eigenes Geld leihen. Diese Firmen, die zum grossen Teil informell tätig sind, haben gesamthaft ein hohes Kreditvolumen, wobei sie Wucherzinsen fordern. Viele kleine und mittlere Unternehmen finanzieren sich hier, in der Regel durch Verkauf von vordatierten Schecks, weil sie keinen Zugang zu Banken haben, und weil sie von Wucherern das Geld sofort erhalten.

Für die offiziellen Zinsen gibt es dann eben keinen Kredit mehr.
 

[09:26] misesde: Argentiniens Staatsbankrott ... wäre ein moralischer Segen

In 2005 und 2010 bot Argentinien den Besitzern ausstehender Anleihen („Alt"-Anleihen) an, diese in „Neu"-Anleihen umzutauschen – womit ein etwa (je nach Berechnung) 70 bis 80 prozentiger Kapitalverlust für die Gläubiger verbunden war. Die meisten Gläubiger willigten ein (dies waren die „Hold-Ins"). Nur etwa sieben Prozent der Gläubiger lehnten ab (das waren die „Hold-Outs"). Argentinien zahlte wieder Zins und Tilgung für die Neu-Anleihen, nicht aber für die Alt-Anleihen.

Eine überaus genaue und übersichtliche Darstellung der Geschehnisse von einem wie immer gut informeirten Prof. Polleit! Für all jene, die hinter die Kulissen blicken möchten! TB


[08:50] Focus: Schockierender Brief aus Buenos Aires: So kaputt ist mein geliebtes Argentinien

[13:30] Sehr guter Bericht über das Leben in diesem von linken Idioten regierten Land, in dem Inflation und Korruption wüten.WE.

[14:00] Leserkommentar-IT:
So bankrott wie Argentinien sind die südeuropäischen Länder auch, lange wird es nicht mehr dauern.
Am Beispiel Argentinien sieht man, was wertlos wird: Konten,Renten, Währungen. Dollar oder Schweizer Franken hätte man schon zu Hause aufbewahren müssen. Schlimm traf es auch Immobilien. Ein Bekannter hatte nach der Pleite eine wunderschöne, grosse Wohnung mitten in Buenos Aires fast geschenkt bekommen.
Den Goldbesitzern scheint es besser ergangen zu sein, vielleicht weiss da jemand mehr.

[14:40] Der Jurist:
Was soll an diesem Brief so "schockierend" sein?
Die beschriebenen Zustände sind der (gefühlt) 870te Beweis dafür, wohin Sozialismus führt: Zur vollständigen Verelendung der Bevölkerung. Sozialismus endet immer so. Ohne Ausnahme.

Bald erleben wir es selbst.

[16:40] Leserkommentar-DE: Zitat:

"Weil das Land und seine Bevölkerung sich nie vom letzten Staatsbankrott 2001 erholt haben. Das ist der Tatsache geschuldet, dass eine inkompetente und korrupte Politikerkaste nicht abgelöst wurde und zu keinerlei wirtschaftlicher Verbesserung in der Lage ist. Wenn die Argentinier dieses Problem nicht in den Griff bekommen, werden sie Weltmeister der Staatsbankrotte."

Jetzt sollte jedem HG-Leser klar sein, weshalb die derzeitige Funktionselite vollständig abgelöst werden muss. Andernfalls geht der Niedergang weiter!

Auch muss das allgemeine und gleiche Wahlrecht weg, sonst kommt diese linke Kaste immer wieder mit Wahlgeschenken an die Macht. Haben wir gerade bei Argentinien seit 1945 mehrfach gesehen. Nicht einemal eine Militärdiktatur hat etwas genutzt.WE.

Ukraine:

[16:15] Presse: Ukraine: Deutschland warnt vor Eingreifen Russlands

In Deutschland wächst die Furcht, Russland könnte bald offen in den Konflikt im Osten der Ukraine eingreifen: "Der russische Präsident Wladimir Putin steht unter sehr starkem Druck, die von ihm unter Schutz genommenen russischsprachigen Bewohner der Ostukraine nicht im Stich zu lassen. Wenn die Separatisten in die Nähe einer militärischen Niederlage kommen, dann kann niemand ein direktes Eingreifen Russlands über die Grenze hinweg aussschließen." Dies sagte Gernot Erler, der Russlandbeauftragte der deutschen Bundesregierung, gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Genauso dürfte dieses Theater auch inszeniert worden sein, dass Russland den Sepatatisten, die an Boden verlieren, helfen "muss". Es kann nicht mehr lange dauern.WE.
 

[14:45] ORF: „Wir geben unsere Kinder nicht her“

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko gerät immer mehr unter Druck. Nationalisten fordern ein härteres Vorgehen gegen die Separatisten. Doch ein Teil der Bevölkerung hat den Konflikt schlicht satt.

Man wird bald Putins Einmarsch herbeisehnen. Das wird gerade vorbereitet.WE.
 

[13:12] donbassfront: Ein ukrainischer Soldat erzählt.

Nach den offiziellen Angaben sind an dem Tag bei Zelenopolje 19 ukrainische Soldaten getötet worden.
„4 Urals... von Wegen 19. Nicht weniger als 100. Mindestens hundert „Zweihunderter" – konstatiert der Augenzeuge.

[14:00] Die ukrainischen Offiziere dürften grossteils Verräter sein.WE.
 

[09:02] Ukraine-TV: Aufruf zur Ermordung von überflüssigen Menschen

Immer, wenn man glaubt dass der Tiefpunkt erreicht wird, wird man eines Besseren belehrt!

[10:40] Leserkommentar-DE:

Diese Ukrainer sind keine Nationalisten  im echten Sinne, es sind wie immer Sozialisten. Diese Sozialisten brachten als Erstes die Euthanasieprogome auf, noch im Jahre 20 durch Sozialdemokraturen  (steht sogar im wikiluegia). Die Ukrainer sind in der Hinsicht nurder EU vorraus, dass  sie es offen aussprechen und da die sozialistische Idee  die EU traegt, genauso wie das "neue Amerika" wird dieser Genozid besonders unterstuetzt.Sozialisten sind immer im Endeffekt auf Ermorden aus, weil sie  in einer Gleichheitsidee gefangen sind, die unnatuerlich ist und das Individium nicht beruecksichtigt. Da man die Natur nicht bezwingen  kann  wird eine grosse Anzahl von Menschen einfach vernichtet, die man nicht in ein Korsett pressen kann, oder seelich  sowie geistig nicht uebernehmbar sind. War schon immer so.

Da bleibt einem echt die Spucke weg: unfassbar, was dieser "Journalist"da von sich gibt! NB

[11:05] Der Bondaffe zum Thema: Wie viele Menschen erträgt diese Erde:

Glaubt man den Georgia Guidestones (http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones) wäre der Idealbestand der Menschheit eine Population von 500 Millionen. Aktuell wären das 6,5 Milliarden zuviel. Die Inschriften in diesem im Jahr 1978 errichteten Monument sind in acht verschiedenen Sprachen. Deutsch fehlt natürlich, die Deutschen kommen scheinbar in den neuen Weltordnung nicht vor!
Hier der Hinweis auf die Sponsoren, es ist eine kleine elitäre Minderheit. "SPONSORS: A SMALL GROUP OF AMERICANS WHO SEEK THE AGE OF REASON."

[16:40] Leserkommentar-DE:
Keine Panik. Das gehört wohl zum Theater ! Es ist guter Grund für den Held (Putin) in die Ukraine einzumarschieren.
Der Genoizid muss ja verhindert werden.

Ganz sicher ist es so.
 

[08:37] DWN: EU verhängt Sanktionen gegen Putins Judo-Partner

Die EU hat den früheren Judo-Partner des russischen Präsidenten Putin mit Sanktionen belegt. Ihm wird vorgeworfen, dass er eine Schuld an der Destabilisierung der Ukraine trägt. Er war an der Planung einer Brücke vom russischen Festland zur Krim beteiligt.

[13:30] Einfach kindisch.WE.

MH17/MH370:

[16:30] Die Wahrheit eitert raus: OSZE-Beobachter bestätigt „Maschinengewehr-Beschuss“ von MH 17

Der kanadische Fernsehsender CBC News zeigte Nahaufnahmen der Wrackteile, die von Einschüssen durchlöchert waren und interviewte dazu den kanadischen OSZE-Beobachter Michael Bociurkiw.

Auch Augenzeugen, die in einem Bericht der russischen Ausgabe der BBC (!) zu Wort kamen, beschrieben ein Kampfflugzeug, das in der Nähe der Unglücksmaschine geflogen sei, kurz bevor diese abstürzte. Ironischerweise wurde das Video mittlerweile aus dem Archiv der BBC gelöscht – vermutlich weil die Zeugenaussagen zu gut mit den russischen Satelliten-Daten zusammenpassen, die von einem Kampfjet in der Nähe von MH 17 und einer scharfen Linkskurve kurz vor dem Absturz gesprochen hatten – Informationen, die nicht in die US-Version der Geschichte passen und deshalb von den meisten westlichen Medien bis dato unterdrückt werden.

Es dauert nur mehr Tage, dann ist es in allen grossen Medien. Dann sind die Ukraine und der Westen dran. Denn solche Kampfflugzeuge kann dort nur die Ukraine haben, oder? Falls es eine westliche False Flag mit westlichen Jets war, ist die Ukraine auch dran.WE.

Israel Gaza:

[08:22] Scott: SOTT EXKLUSIV: Mitschnitt eines Telefonats zwischen Obama und Netanjahu enthüllt die Machtlosigkeit des US-Präsidenten


Neu: 2014-07-31:

Allgemeine Themen:

[11:15] Der Schrauber zu Ebola-Epidemie »außer Kontrolle« – Großalarm in den USA und Europa

Die Ebola-Epidemie ist jetzt offiziell »außer Kontrolle« geraten. Das hat der Programmverantwortliche bei Ärzte ohne Grenzen, Bart Janssens, zu Protokoll gegeben. Die rasante Ausbreitung des tödlichen Virus auf vier westafrikanische Länder hat weit über 1.000 Menschen infiziert und bislang 670 Todesopfer gefordert. Am Freitag kam ein infizierter Mann aus Liberia mit einem Verkehrsflugzeug in der nigerianischen Hauptstadt Lagos an. Kurz nach der Ankunft starb er.

Die Ebola-Trommelei gehört auf jeden Fall zum Spiel und ist eine der drei Säulen der Angst, die man bedient.

Eine der anderen Säulen ist die Kriegsangst.

[14:30] Der Schrauber: Stimmt. Und die dritte Säule ist die Finanz- und Existenzangst.

[13:40] Leserkommentar-DE:
Die links-grünen Gutmenschen werden uns die Ebola-Epedemie, sofern es in D deswegen Tote geben sollte, sicher auch als kulturelle Bereicherung verkaufen.

Vor allem werden sie persönlich davor zittern.
 

[8:20] Gegen-Sanktionen: Gegen-Angriff: Russland will McKinsey und BCG aus dem Land werfen

Das wird diesen Consultern mit der Rolex sehr weh tun.

[14:00] Der Sheriff:
So gehört es sich. Konsequent weg mit denen! Und gleich deren teure Rolex einziehen - für's Nix-Tun und nur luftleerem Nebelgeplapper (übliche Schein"arbeit"!). Die gehören endgültig aus ganz Europa, DER GANZEN WELT vertrieben - DIE USA & ALLE ihre parasitären ANHÄNGSEL! Wenn Europa weiter DEN VOLLTROTTEL spielt, soll er ruhig bei noch affektierteren Sanktionen mal das GAS..... abdrehen.

Die verkomplieren nur alles. Selbst erlebt.WE.
 

[14:30] Video aus gebenen Anlass: Julie Covington - Don't Cry For Me Argentina

[13:50] Susanne Kablitz: Wie gut, dass es sie gibt – die “Aasgeierfonds”!

[8:50] Real 40% Inflation in AR: Mich erwischt es kein zweites Mal

[7:50] Spiegel: Argentinien ist pleite, Argentinien - der Thomas Middelhoff unter den Staaten

Aber hier geht es um mehr. Es geht um die in Buenos Aires (und bei Globalisierungskritikern rund um den Globus) gepflegte Legende von Argentinien als Opfer, das bestraft wird für seinen Widerstand gegen eine internationale Finanzmafia. Eine Erzählung, die Kirchner & Co. zugleich das politische Überleben sichert. Denn dank der bösen Hedgefonds lässt sich vortrefflich von der traurigen Wahrheit ablenken: dass vor allem die eigene politische Elite den rasanten Abstieg des Landes zu verantworten hat, das noch nach dem Zweiten Weltkrieg zu den reichsten der Erde zählte. Der angenehme Nebeneffekt: Argentinien ist für die Weltwirtschaft inzwischen so unwichtig, dass die Pleite vermutlich kein Beben an den globalen Finanzmärkten auslösen wird.

Die "politische Elite" dieses Landes besteht aus Links-Idioten. Jetzt hat sie ihr Selective Default Urteil bekommen. Sie wird mit dem Verschwenden und Gelddrucken weitermachen, wie bisher. Nur für die Bevölkerung werden die Preise explodieren.WE.

[13:30] Der Hetzer:
Argentinien, die Zweite! Und wie üblich sind an Misswirtschaft und Korruption immer nur die bösen Finanzhaie schuld, nicht wahr? Ein Lehrstück für das, was uns droht: Beim ersten Bankrott die Sparer geschoren und die Bevölkerung auf die Müllkippen geschickt, aber die Eliten nicht angetastet und die Reformen des Bankensektors verschlafen, Goldman sei Dank. Und ganz schlau getan und beim Schuldenschnitt den meisten Gläubigern noch eine Rücktrittsklausel versprochen, damit diese überhaupt mitmachen, anstatt gleich konsequent in die völlige Zahlungsunfähigkeit zu gehen; so konnten aber die jetzt fälligen Forderungen (derjenigen, die beim Schuldenschnitt trotzdem nicht mitgemacht hatten) gar nicht bedient werden, denn dann hätten die anderen, damals geschorenen, Anleger sich auf die höheren Auszahlungen für die jetzt fälligen Altforderungen berufen und aus der alten Vereinbarung aussteigen können. Und wenn das alle damals geschorenen Altgläubiger gemacht hätten, wären schnell die gesamten Altforderungen aus dem ersten Bankrott, also ein paar hundert Milliarden an Verbindlichkeiten, wieder fällig gewesen, und das Land wäre ebenfalls pleite gegangen. Aufgeschoben ist eben nicht aufgehoben. Das geht nur bei einem echten Crash und einer echten Pleite. Die aber eben - wie es die HG-Leser wissen - erst dann kommt, wenn es nicht mehr anders geht oder die echten Eliten es wollen.

Politiker sind immer gut beim Schuld-wegschieben.

Ukraine:

[14:10] Snd US Soldaten im Einsatz in Ukraine? Amerikanischer General verwundet, drei Offiziere tot

[14:00] Krieg kostet Geld: Ukraine führt 1,5 Prozent Kriegssteuer ein - Regierungschef Jazenjuk bleibt im Amt

[10:45] Bild: Brisanter Plan von Putin und Merkel für die Ukraine Gas für Land!

Klartext: Die Russen bekommen Land, nämlich die Krim. Die Ukraine erhält dafür Gas aus Russland, um durch den Winter zu kommen.

Da wird wieder eine Nebelkerze geworfen. Putin wird sich zumindest die Ostukraine holen.WE.

MH17/MH370:

[16:31] golem: Youtube und der falsche Zeitstempel

Mehrere Youtube-Videos, die Bilder vom Unglücksort zeigen, tragen einen Zeitstempel, der erheblich vor dem Ereignis liegt. Die Poroschenko-Regierung in Kiew hatte sie als Beweise - wofür auch immer - auf einer Pressekonferenz gezeigt. Waren die Videos vor dem Absturz hochgeladen worden? Die Antwort: Nein, denn es gibt eine einfache Erklärung für den Fehler. Youtube konvertiert jede Videodatei in ein eigenes Datenformat und versieht sie mit einem - komischerweise - falschen Zeitstempel. Das passiert bei jedem Upload.

Ich glaube, dass hatten wir schon einmal in einer Leser-Zuschrift. Zur Sicherheit hier ein ganzer Artikel darüber!

[9:10] Leserzuschrift-DE: Ergänzend zu den neuen Meldungen zur MH 17:

Ich habe einige Jahre mit Sprengstoff gearbeitet. Insofern ist mir das Zeug vertraut. Im Gegensatz zu gewerblichen Sprengstoffen ist der militärische auf Zerstörung ausgelegt.
Daraus resultieren Sorten mit hoher Zerfallsgeschwindigkeiten von 6000 - 8000 m/sec. Das dürfte bei dem BUK-System nicht anders sein.

Ich möchte in diesem Zusammenhang zunächst auf den Anschlag der PanAm über Lockerbie verweisen. Nach offiziellen Angaben wurden dort ca.300 Gramm Sprengstoff (Semtex) benutzt. Die Wirkung ist vergleichbar. Diese geringe Menge hat dort ausgereicht, ein 0,5 Meter großes Loch in die Außenhaut zu reißen. Bei der geflogenen Geschwindigkeit führte dieser Schaden dazu, dass sich innerhalb von 3 Sekunden der Bug löste und die Wrackteile nach 8 Sekunden bereits eine Streuung von 2 Kilometern hatten. Das Flugzeug hatte also durch diese geringe Ladung bereits einen so gewaltigen Schaden, dass auch aufgrund der hohen Geschwindigkeit die Strukturen sofort begannen, sich aufzulösen. Einzelteile des Flugzeugs wurden auf einer Fläche von ca. 2000 Quadratkilometer eingesammelt.

Aus allgemein zugänglichen Quellen ist zu entnehmen, dass das BUK-System einen Näherungszünder benutzt. Die Zünd-Entfernung wird mit max.100 Meter angegeben. Es dürfte dabei gleichgültig sein, ob die Rakete von der Seite oder von vorn gekommen ist. Eine Ladung von 70 Kg Sprengstoff, die in einem verdämmten Körper gezündet wird, hat in diesem Umfeld auf einen Flugkörper aus Aluminium eine verheerende Wirkung, selbst bei einer Entfernung von 100 Metern. Bei Zufliegen auf die Rakete dürfte der Bug allein durch die Explosion völlig zerstört werden. Bei einer seitlichen Explosion dürfte es den Flieger zerreißen. Auch hier wieder: In einer Höhe von 9000 Metern und einer Geschwindigkeit von über 800 Km/h ist mit einer völligen Zerstörung und großflächigen Verteilung zu rechnen. Dies war wohl nicht der Fall. Die Aufschlagfläche war verhältnismäßig gering und lag bei ca. 35 Quadratkilometern. Beide Triebwerke befanden sich an der Hauptabsturzstelle.
Es entstehen große Zweifel an einem Abschuss durch eine BUK, egal von wem.

Ergänzend: Der Sprengkopf der BUK dürfte so gearbeitet sein, dass bei einer Explosion Schrapnelle entstehen. Selbst wenn diese regelmäßig geformt sind, müsste die getroffene Außenhaut längliche oder eckige Risse aufweisen, je nachdem, wie diese Stücke auftreffen. Das war aber wohl nicht der Fall, wie sich anhand eines Fotos von der Kanzel darstellt. Die dortigen Einschläge sind rundlich, entsprechen also eher großkalibriger MG-Munition.

Unter dem folgenden link ist hierzu eine interessante und schlüssige Analyse.
http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/

Es spricht demnach einiges dafür, dass hier mit Bordmunition eines Kampfflugzeuges auf die Maschine geschossen wurde.

Ja, der Abschuss dürfte mit Bordkanonen erfolgt sein.

Syrien/Irak:

[15:45] Spiegel: Terror im Irak: Islamistische Miliz wütet gegen Moscheen

Gotteshäuser werden systematisch gesprengt, kostbare Denkmäler unrettbar beschädigt: Im Irak zerstört die Miliz "Islamischer Staat" vermeintliche Götzenbilder. Doch der Rückhalt für die Radikalen bröckelt auch unter den Sunniten.

Deren wahrer Auftrag dürfte sein: den Islam zu zerstören. Als Nächstes soll die Kaaba in Mekka drankommen.WE.
 

[8:00] Nicht viele, nur Propaganda: Wie viele Divisionen hat der Islam?

Israel/Gaza:

[10:50] Freeman hat seine eigene Theorie: Die Fläche von Gaza wird um 44% reduziert

Die israelische Armee IDF hat eine sogenannte Pufferzone rund um Gaza ausgerufen und der Bevölkerung gesagt, sie sollen aus diesem Bereich verschwinden, weil er komplett zerstört wird. Die Fläche die dadurch unbewohnbar wird entspricht 44 Prozent von Gaza.

Die Bevölkerung soll im verbliebenen Rest Zuflucht suchen, dabei ist Gaza mit 1,8 Millionen Einwohner bereits jetzt schon der am dichtesten besiedelter Ort der Welt. Durch die Reduzierung der Wohnfläche um 44 Prozent verdoppelt sich fast die Anzahl Menschen pro Quadrat- kilometer und sie werden noch gedrängter eingepfercht sein.

Auch das wird die Hamas nicht vom Raketenschiessen abhalten.

[13:45] Der Bondaffe:
Und dann noch ein bißchen EBOLA ins GAZA-Land und die Party kann richtig beginnen.
 

[8:30] Der Hamas-Propaganda-Apparat funktioniert weiter: Israel bombardiert belebten Markt

Alle Medien berichten, was dieser Apparat hinausposaunt. Wann zerstört Israel endlich die Hamas und diesen Apparat?

[10:00] Leserkommentar-DE: Mir ist die ganze Situation Israel/Hamas/Gaza sehr suspekt:

Auf der einen Seite bombardieren die Israelis Gaza mit Artillerie.
Das geht in erster Linie gegen die Bevölkerung von Gaza, die
Hamas- Aktivisten in ihren Tunneln trifft man so weniger. Das ist für mich
ganz klar verbrecherisch gegenüber den Palästinänsern, mag man von denen
halten was man will. Ist sich hier eigentlich jemand sicher, dass die Hamas nicht
eine von Israel/Mossad unterwanderte Organisation ist, mit deren Hilfe man
sich seiner Selbstdarstellung gerecht werden kann?

Auch das ist möglich, mit einem äusseren Feind regiert es sich einfach leichter. Man denke an die Massendemos in Israel der letzten Jahre.WE.

[11:30] Leserkommentar-DE zu Artillerieaufklärungsradar

Die Lösung wäre so einfach: Die israelische Artillerie besitzt bereits ein Radar-System, das eine Meß-Ebene über den Gazastreifen legt und die aufsteigende Rakete registriert, dann steigt die Rakete weiter und kommt wieder runter und durchsticht wieder diese Ebene und wird ein zweites Mal registriert. Damit ist der Abschußpunkt der Rakete oder der Mörsergranate fast auf den Meter genau bekannt. Jetzt müssen nur noch israelische Kanonen ohne weitere Warnung auf genau diesen Punkt einige Granaten abschießen, und das sollten die Palästinenser auch wissen.

Das ist nicht ganz so einfach, weil die Hamas nach dem Abschiessen einiger Raketen sofort wieder verschwindet.WE.
 

[8:00] Kurier: Israel mobilisiert weitere 16.000 Reservisten

In der vierten Woche der israelischen Offensive im Gazastreifen mobilisiert die Armee weitere 16.000 Reservisten. Das berichtete die Tageszeitung Haaretz (Onlineausgabe) am Donnerstag unter Berufung auf eine Mitteilung des Militärs. Der Schritt solle den Truppen "Raum zum Atmen" geben, erklärte ein hochrangiger Vertreter. Die Zahl der mobilisierten Soldaten beläuft sich damit auf 86.000.

Das wird jetzt teuer. Israel hat sichtbar Grösseres vor.WE.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Nach meiner Einschätzung hat das folgenden Hintergrund: Es wird so lange in Gaza gebombt und gemordet bis die Hisbollah und andere Schiitische Organisationen und schlussendlich der Iran in den Kampf eingreifen. Dann hat Israel endlich seinen Krieg gegen Iran. Dahinter stecken nicht nur politische oder wirtschaftliche Motive, sondern auch orthodox religiöse. Man kann nur hoffen das die Pläne der religiösen Drahtzieher im Hintergrund scheitern.

Israel kann den Iran nicht erobern, dazu ist es zu klein und der Iran zu weit weg. Aber etwas anderes wird nach dem Grossterror kommen: die Palästineser werden aus Gaza und dem Westjordanland vertrieben werden, damit endlich Ruhe herrscht. Möglicherweise wird die Hisbollah im Libanon auch ausradiert.WE.


Neu: 2014-07-30:

Allgemeine Themen:

[20:20] Krieg mit anderen Mitteln: Möglicher Cyber-Angriff auf die russische Börse - Russische Börse war für ca. 2 Stunden lahm gelegt

[09:13] Tagesanzeiger: Argentinien bleiben nur noch Stunden

Solange die Weltmarktpreise für Erdöl und Agrarprodukte unentwegt stiegen, waren neben den grosszügigen Sozialprogrammen zugunsten der Unterschicht auch flächendeckende Subventionen von Energie und öffentlichem Verkehr finanzierbar. Dass davon auch Mittel- und Oberschicht profitierten, ist ein Hauptgrund, weshalb Fernández 2011 mit einem Glanzresultat wiedergewählt wurde. «Nun ist das Konsumfest zu Ende. Es ist der Moment gekommen, um die Rechnung zu bezahlen, und wie immer beim Zerfall eines populistischen Systems wird sie an den Lohnempfängern hängen bleiben»

[13:45] So machen es alle Linkspopulisten. Hoffentlich fliegen sie nach dem neuen Staatsbankrott von der Macht.WE.

[13:41] Leser-Anfrage-DE zur Argentinienkrise:

Was mich sehr interessieren würde, war das Gold in den Bankschliessfächern bei der Argentinienpleite auch weg? Hab kürzlich irgendwo gelesen, die Schliessfächer wären sicher gewesen. Weiss jemand mehr?

[13:45] Soweit es mir bekannt ist, konnte man in der Krise 2002 an die Schliessfächer ran, sie wurden nicht konfisziert. Man konnte bei den Banken nur geringe Beträge abheben.WE.

Ukraine:

[15:30] Stimme Russlands: Ukraine: Jazenjuks Rückkehr und eine Oktoberrevolution

Die sogenannte „Antiterror-Operation", für die Jazenjuk und Co. versuchen, Geld zusammenzukratzen, stößt in der ukrainischen Gesellschaft immer mehr auf Ablehnung. Das Land wird von Protestaktionen erfasst, die „Frauen-Proteste" genannt werden: Ehefrauen, Mütter und Schwestern jener, die für die Armee mobilisiert werden, blockieren Verkehrsmagistralen und verbrennen die Einberufungsdpapiere. Es seien bereits Drohungen zu vernehmen, gen Kiew zu marschieren, die durchaus wahr gemacht werden könnten, meint der Abgeordnete der Obersten Rada der Ukraine, Wladimir Olejnik, ein Mitglied der Abgeordnetengruppe „Für Frieden und Stabilität".

Putin wird bis Kiev marschieren, dann ist der Spuk zu Ende.
 

[13:38] unzensuriert: US-dominierte Weltbank blockiert Russland-Investitionen

Das US-Finanzministerium und der kanadische Finanzminister Joe Oliver haben angekündigt, ausnahmslos gegen alle russischen Entwicklungskredite der Weltbank zu stimmen. Gleichzeitig wirkt man auch auf die Vertreter Japans und der EU ein, um diese ebenfalls zu einer Ablehnung russischer Investitionskredite zu bewegen.

Dass dies alles Eigen-Knie-Schüsse sind, wird in Washington und anderen Lakaienstädten nicht verstanden - noch nicht! TB
 

[12:50] Goldseitenblog: Planmäßige Eskalation in der Ukraine

[08:32] netzwerkvolksentschied: Ukrainische Mütter verbrennen die Einberufungsbefehle ihrer Söhne

Während uns die Zwangsbetreuungsmedien permanent versuchen auf Sanktionen gegen Rußland und Krieg einzustellen, diese Meldung hier welche Hoffnung macht. Ukrainische Mütter wollen vor den Rekrutierungsstellen der Ukraine nicht mehr mitspielen, ihre Söhne für so 'ne inszenierte und gesteuerte Scheiße bluten lassen zu sollen.

Mütter treffen seit jeher schon bessere Entscheidungen als die Politik, die sich zu weit vom, Menschen entfernt hat. Natürliches Interesse am Wohlergehen des Mitmenschen schlagt das bürokratische Zwangskümmern des Ammenstaates. TB

MH17/MH370:

[18:30] Noch einige Fakten: MH 17 "False Flag"-Operation von USA und Ukraine? Diese Indizien sprechen dafür

[17:30] Erhärtet die Kanonen-These: neues deutschland: NVA-Raketenspezialist: MH17 nicht von Boden-Luft-Rakete abgeschossen

Hätten Splitter einer Boden-Luft-Raketen das Flugzeug getroffen, wäre es sofort in Brand geraten, argumentiert der NVA-Fla-Raketenspezialist. Ursache sei die "großen Reibungshitze, die Splitter beim Durchschlagen des Flugkörpers erzeugen. Ein einziger enthält die gleiche kinetische Energie wie ein 40 Tonnen schwerer Güterwagen, der mit 60 Kilometern pro Stunde auf einen Prellbock läuft." Im Falle der malaysischen Boeing seien erst nach dem Aufschlag auf dem Boden vereinzelte Brände ausgebrochen, weil heiße Flugzeugteile mit brennbaren Materialien in Berührung gekommen waren.

Nicht vergessen: die BUK-Rakete hat einen 70kg Sprengkopf.
 

 [14:20] Leserzuschrift zu Video: OSCE monitor on MH17 disaster

OSZE-Beobachter spricht von Hinweisen auf schweres MG-Feuer und keinen Hinweisen auf Raketenbeschuss (ab 6:05)

Die Wahrheit eitert schon auf CBC heraus.

Syrien/Irak:

[15:20] Echte Terroristen: Islamisten im Irak: Terroristen filmen Massenhinrichtung

Message an den Westen: so wird es auch euch ergehen, wenn wir euch erobern.


Neu: 2014-07-29:

Allgemeine Themen:

[15:00] Der Sultan spinnt komplett: Erdogans Vize will Türkinnen das Lachen verbieten

[09:23] orf: Argentinien zahlt erste Schuldentranche zurück

Kurz vor Ablauf der Frist im Streit mit mehreren Hedgefonds hat Argentinien eine erste Tranche zur Begleichung seiner Schulden bei einer anderen Gläubigergruppe zurückgezahlt. Die im Pariser Club zusammengeschlossenen Staaten hätten 642 Millionen Dollar (477,93 Mio. Euro) bekommen, teilte das Wirtschaftsministerium in Buenos Aires gestern mit.

[14:10] Plötzlich bekommen diese Links-Idioten Angst vor den Finanzmärkten. Vor Kurzem haben sie noch geprahlt, nicht zahlen zu wollen.WE.

Ukraine:

[19:20] Der Jurist: Die Amis drehen durch:

Außenminister Kerry auf der heutigen Pressekonferenz: "Wir haben klare Beweise, dass Raketen von russischem Staatsgebiet auf die Ukraine abgefeuert wurden. Wir müssen handeln. Jetzt."

Lief gerade auf CNN.
Die wollen unbedingt einen Krieg. Zur Verschleppung des eigenen Zerfalls. Die Rolle, die sie dabei (unfreiwillig, aber herzlich komisch) spielen, bemerken sie wohl überhaupt nicht. Die Kriegsangst soll sich in den Köpfen manifestieren. Die USA werden als Kriegstreiber diskreditiert. Die europäischen Funktionseliten ebenso. Coole Show.

Die Frage bei dieser Show ist: müssen diese Schauspieler wie im Film bestimmte Texte aufsagen, oder bringt man sie mit anderen Mitteln dazu?WE.

[20:15] Der Schrauber:
Immer, wenn die Ami-Politdarsteller anheben zu sprechen, "Wir haben klare Beweise, daß...."
müssen alle im Raum Befindlichen gähnen, abwinken und rausgehen. Dabei am Besten noch rufen: Laaanngweilig!
Das wäre die einzig richtige Reaktion. DAS bitte einmal bei einem "Gipfel".
Dann sind die fertig. Schimären wie Kerry werden sich zu Boden werfen, strampeln und schreien.
Die Krücken sind nämlich keinen Widerspruch gewohnt, das kennen die nicht. Deshalb ist ihnen jetzt auch schon kein Haar dünn genug, um nicht eine Lüge daran herbeizuziehen.
Einzig die völlig verweichlichten, dekadenten und feigen Politschranzen Europas haben diese Show so ausarten lassen.
Noch besser wäre natürlich, ein konzertiertes Verbot der Mittelmeeranrainerstaaten für Amischiffe, das Mittelmeer mit Kriegsgerät zu befahren: An Gibraltar ein großes Schild aufstellen, mit dem Konterfei Uncle Sams: "Wir müssen leider draußen bleiben!"
Es wird allerhöchste Zeit, daß diesen drittklassigen Darstellern, die selbst für Hollywood noch zu dämlich und häßlich waren, angemessen entgegenzutreten, daß sie nach Luft schnappen!
 

[16:40] Sie sprengen sogar Eisenbahnbrücken: Mehrere Kinder bei Gefechten im Osten getötet

[13:05] Der Hetzer zum Spiegel: Zahlungssysteme - die Atombomben des Finanzkriegs

Die EU hat sich schlussendlich doch noch zu kraftvollen Sanktionen gegen Putin aufgerafft. Jetzt sollte auch die Europäische Zentralbank über eine höhere Risikoeinstufung von Krediten an Russland nachdenken.

Ich bin nicht unbedingt ein Münchau-Fan, weil seine Lösungsvorschläge für mich immer nach "mehr Europa" klingen, aber der Artikel ist dennoch interessant, weil darin die unverhohlene Wahrheit über die Grundlagen des Wirtschaftssystems steht. Es wird deutlich gemacht, wie sich "Abtrünnige" am besten disziplinieren lassen, nämlich durch das Fernhalten von den Kreditmärkten mittels Blockade der Zahlungsströme. Die Zahlungskanäle gehören nämlich den "Herren der Welt". Kein Wunder, dass die Russen gemeinsam mit manch anderen versuchen, diese Kanäle zu umgehen.


[12:45] DWN: Putin-Vertrauter: „Es wird Krieg in Europa geben“

Der russische Präsident Wladimir Putin rechnet mit einem Krieg in Europa. Das geht aus einer Bemerkung eines Vertrauten Putins im Zusammenhang mit dem Yukos-Urteil hervor. Die Amerikaner spekulieren bereits auf den Sturz Putins. Auch Bundesaußenminister Steinmeier sieht den Frieden in Europa bedroht. Der Rubel geriet erneut unter Druck.

Das soll wahrscheinlich nur eine Drohung sein. Putin hat sich bisher ja sehr viel gefallen lassen um einen Krieg zu vermeiden.
 

[09:10] Ria: Experten: Ohne USA hält Kiewer Regime höchstens bis Januar

Das Kiewer Regime könnte nach Expertenansicht höchstens bis Januar 2015 halten, wenn die USA es weiter nicht unterstützen. Zu diesem Schluss gelangten die Teilnehmer des Runden Tischs „Ukraine: Macht und Volk. Prognose und Kommentare“, der am Montag von der Agentur RIA Novosti veranstaltet wurde.

[14:15] Das Regime fällt, wenn Putin es will: wenn er die Ukraine erobert oder den Dollar fallen lässt.WE.
 

[09:03] ARD: Hat Moskau Abrüstungsvertrag verletzt?

Dieser Vertragsbruch sei "eine sehr ernste Angelegenheit". Präsident Barack Obama habe Kremlchef Wladimir Putin in einem Brief über den US-Standpunkt informiert. Zudem sollen die Erkenntnisse in einen jährlich erstellten Bericht des US-Außenministeriums über Abrüstungsverträge einfließen, der heute veröffentlicht wird.

Die USA such nach Konflikten und es will und will ihnen nicht gelingen. Lächerlich!
 

[08:40]  DWN: Berlin zweifelt erstmals an Kiew: Ukrainische Armee beschießt Absturzstelle

Erstmals äußert die Bundesregierung leise Kritik an der von ihr bisher bedingungslos unterstützten Regierung in Kiew: Nachdem die ukrainische Armee die Absturzstelle der MH17 massiv unter Beschuss genommen hat, sagte eine Sprecherin von Angela Merkel, dass die Regierung dies besser unterlassen sollte. Seit Sonntag ist es den OSZE-Mitarbeitern nicht gelungen, zur Absturzstelle zu gelangen. Die Beweissicherung an der Absturzstelle wird durch die anhaltenden Kämpfe immer schwieriger.

[14:15] Die Ukraine "muss" alles tun, um sich zu diskreditieren.WE.

MH17:

[18:45] Artikel entfernt, da die Stimme Russlands auf Satire hereingefallen ist. Sogar die erwischt es.WE.

[13:41] youtube: KenFM im Gespräch mit Willy Wimmer über: Absturz der MH17 und die Instrumentalisierung

Willy Wimmer hat schon vor einigen Monaten (und Recht hatte er) gewarnt und versärkt in diesem Interview seine Warnung! TB

[14:45] Leserkommentar-DE:
Wimmer ist einer der ganz ganz wenigen deutschen Politiker, die man Ernst nehmen kann. Als OECD-Mitglied hat er in einem offenen Brief an Kanzler Schröder die wahre Ursache des Krieges gegen Jugoslawien enthüllt, wie es ihm durch den US-Generalstab offenbart wurde.
 

[13:25] Leserzuschrift-DE zu MMnews: MH17 Black Box Daten geleakt

Auf wundersame Weise wurden über US-Sender erste Erkenntnisse über die Black Box von MH17 bekannt gegeben. Welche Propagada-Ziele damit erreicht werden sollen, ist unklar. Klar scheint zu sein, dass das Flugzeug von einer Rakete getroffen wurde: abgeschossen entweder vom Boden oder von einem Kampfjet.

Das ganze Thema ist an Verlogenheit nicht mehr zu überbieten und auch kaum noch zu ertragen. Bereits vor einer Woche (22.07.) wurden die geborgenen Flugschreiber übergeben. Einen Tag später (23.07.) wurde bestätigt, dass sie unversehrt und nicht manipuliert sind. Die Daten des Stimmrekorders wurden herunter geladen, und bereits am letzten Wochenende sollten die ersten Ergebnisse präsentiert werden. Nur, wo bleiben sie denn? Ist die englische Sprache zu schwierig? Braucht man besonders qualifizierte Dolmetscher, um den Inhalt zu verstehen? Oder hat man gar etwas herausgefunden, das auf gar keinen Fall veröffentlicht werden darf - zumindest nicht, bis es entsprechend "angepasst" wurde?
Das stinkt alles dermaßen zum Himmel, dass nur noch die dümmsten, dicksten und faulsten Schafe diesen Mist glauben und mit Wonne verzehren. Macht diesem Treiben endlich ein Ende!

Syrien/Irak:

[16:45] Die IS-Kämpfer haben bereits ihre unabhängigen Geldquellen: IS-Krieger: Woher beziehen die Dschihadisten im Irak und Syrien ihr Geld?

Die Dschihadisten verfügen jedoch bereits über ihre eigenen Einnahmequellen. Mit dem Verkauf von Öl aus eroberten Gebieten in Syrien und dem Irak machen sie Geld. Weiters betreiben sie Kidnapping und Schutzgelderpressung und zwingen ihren neuen Untertanen Steuern ab oder rauben Banken aus.

So wie unsere Regierungen auch. Die Initialfinanzierung dürfte aus Saudiarabien und dem Westen gekomment sein.WE.

Israel/Gaza:

[19:00] Spiegel: Unterirdische Gänge der Hamas: Israels Hightech-Armee verzweifelt an Lowtech-Tunneln

[15:00] Leserzuschrift zu Das einzige Kraftwerk des Gazastreifens brennt

Nach einem israelischen Angriff steht das einzige Kraftwerk im Gaza-Streifen in Flammen. Zuvor hat Jerusalem einen "langen Feldzug" angekündigt und die Bevölkerung zur Flucht aufgefordert.

Angeblich soll gerade eben (13:45) die gesamte Stromversorgung dort ausgefallen sein ( lief in einem Nachrichtenticker).
Israel macht jetzt wohl "tabula rasa" im gesamten Gaza-Streifen, und läßt sich nicht mal durch US-und UN-
Drohungen davon abbringen.

Ja, zurück in die Steinzeit, dort ist auch die Hamas ideologisch zu Hause. Israel muss noch die Hamas-Führung aus ihren Bunkern "ausgraben", sonst wird keine Ruhe sein.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:
Die Tage dieses Staates ISRAEL sind gezählt. Wenn die USA platt sind und Deutschland mit Russland in einem Boot sitzt, dann gibt es keine Waffen oder andere Güter for free. Dann geht dort das Licht aus. Das dürften die Politiker dort auch wissen. Sie können dort das Spiel nicht gewinnen.

Irrtum: Israel hat sich sicher schon auf die neuen Zeiten vorbereitet und hat viele reiche Helfer. Dann gibt es eben die US-Waffen nach der Dollar-Abwertung viel billiger.WE.


Neu: 2014-07-28:

Allgemeine Themen:

[13:00] Focus über den neuen Zaren: Langschläfer Putin ist nur mit seinen Hunden glücklich

Wann wird sich Putin auch offiziellzum Zaren krönen lassen?
 

[12:30] Auch eine Sanktion? Russland muss 50 Milliarden Dollar zahlen

Russland soll einer Gruppe ehemaliger Aktionäre des zerschlagenen russischen Ölkonzerns Yukos eine Entschädigung in Rekordhöhe von 50 Milliarden US-Dollar (37,2 Milliarden Euro) zahlen. Das entschied der Ständige Schiedsgerichtshof in Den Haag am Montag.

Dieses Urteil scheint wie bestellt zu sein. Ein souveräner Staat muss sich das nicht bieten lassen.WE.
 

[13:50] WIWO: Pleite durch Reformverweigerung Argentiniens Abstieg zum Chaosstaat ist unaufhaltsam

[8:15] Wenn Links-Idioten regieren: Argentinien drohen Kapitalflucht, Rezession und Inflation

[7:50] Presse: Ebola, der unbekannte Killer

Das tödliche Virus breitet sich rasant in der Region aus. Für Michael Kühnel vom Roten Kreuz ist das Hauptproblem das mangelnde Wissen der lokalen Bevölkerung.

Ja, habt unvorstellbare Angst auch in Europa vor dieser afrikanischen Seuche, die einmal über afrikanische Asylanten auch zu uns kommen wird. Wie bestellt?WE.

[9:15] Der Indianer:
Ganz eindeutig, ein spezialgezüchtigter Virus mit Sperre befällt keine neuen Eliten, auch keine Personen die einen Mindestvorrat an Gold haben. Die gemeine Masse wird jedoch gnadenlos dadurch infiziert. Natürlich bleibt eine gewisse Restmasse übrig als Sklave. Ist auch in Virus eingebaut, ein sogenannter Todeszähler. Wird die gewünschte Todeszahl erreicht, schaltet sich die Krankheit von selber ab. Und alles Dank der heutigen Medizintechnik. (Satire aus).

Ebola dürfte sich in Europa mit seiner viel besseren Hygiene kaum verbreiten können, aber als Angstmittel taugt es auf jeden Fall.WE.

[9:20] Der Stratege:
Vor Ebola braucht man hier in Mitteleuropa eigentlich gar keine Angst haben. Das Klima ist nicht geeignet, damit das Virus vernünftig überleben kann und wenn man die Toten nicht anfingert und auch sonst auf eine gewisse Hygiene achtet, kann eigentlich nicht viel passieren. Imho ist dieses Virus ohnehin eine Erfindung aus den Labors der US-Ostküste mit dem Ziel, die Bevölkerungsexplosion in Afrika zu begrenzen.

Ukraine:

[20:30] Cash: Ukraine versinkt im Wirtschaftschaos

In der umkämpften Region im Osten der Ukraine gehen wirtschaftlich derzeit die Lichter aus. Vor allem der Bergbau ist betroffen - die Arbeiter sind geflohen und das Dynamit ging in die Hände der Rebellen.

[12:30] DWN: Putin: Hysterischer Gegenschlag „ist einer Supermacht nicht würdig“

Wladimir Putin will die EU-Sanktionen gegen Russland nicht mit Gegen-Maßnahmen beantworten. Diese „Hysterie" sei „einer Supermacht nicht würdig", sagte Russlands Präsident. Der Westen könnte indes am Nachmittag ganze Wirtschaftszweige Russlands boykottieren.

Damit wertet er USA und EU moralisch ab.
 

[10:40] US-Propaganda? USA wollen Beweise für russische Angriffe besitzen

[10:40] Russische Propaganda? Massenhafte Fahnenflucht unter ukrainischen Soldaten – Volkswehr

[8:10] Fracking kommt mit den Amis im Paket gleich mit? Amerikaner wollen Fracking in der Ost-Ukraine unter ihre Kontrolle bringen

MH17/MH370:

[14:58] Breaking News:CNN: Breaking: Russian Satellite Imagery on MH17 Proves Kiev Responsiblemust read!!!!!!!!!!

Soeben von einem aufmerksamen Leser übermittelt worden. Es ist höchst erstaunlich, dass sogar CNN darüber berichtet. TB

[18:30] Ich habe diesen Bericht auf Veterans Today am Vormittag gesehen, er war aber zu undeutlich um gepostet zu werden. Dass CNN das postet ist eigentlich eine Sensation. Jetzt soll die Sache auffliegen. Trotzdem ist dieses russische Video mit der Spur einer startenden SAM offenbar falsch, der Abschuss dürfte mit Kampfflugzeugen erfolgt sein.WE.
 

[8:00] Propaganda ohne Ende: Malaysia Airline Flug MH17: ORF-Reporter widerlegt die Aussage von "unwürdigem Treiben" russischer Rebellen

Die Propagandisten in Politik und Medien sind natürlich nicht vor Ort sondern sitzen in ihren westlichen Büros.

Israel/Gaza:

[19:25] Focus: Israel fordert Gaza-Bevölkerung per SMS zur Flucht auf

Die israelische Armee hat die Einwohner mehrerer Wohngebiete im Gazastreifen zur sofortigen Räumung ihrer Häuser aufgerufen. Die Warnungen seien an Palästinenser in Sadschaija, Saitun und dem östlichen Teil von Dschebalia geschickt worden, teilte die Armee am Montag mit.

Find ich ja wunderbar: He, Palästinänser! Geht weg von euren angestammten Gebieten, sonst gibt's auf die Mütze! (liebgemeinte Empfehlung).


[8:00] Kommt ein Mega-Anschlag auf Israel? Gaza: Wenig Hoffnung auf dauerhafte Waffenruhe - Angst vor Hamas-Anschlag


Neu: 2014-07-27:

Ukraine:

[20:35] DWN: Niederlande wollen keinen Militär-Einsatz in der Ost-Ukraine

Der niederländische Premier Rutte schließt einen Militäreinsatz zur Sicherung der Absturzstelle von Flug MH17 aus. In den Konflikt soll keine internationale Truppe hineingezogen werden. Die Separatisten seien „militärisch überlegen“.

[18:35] Handelsblatt: Ukraine will MH17-Unglücksstelle zurückerobern

Heftige Panzergefechte in der Ostukraine: Knapp zwei Wochen nach dem mutmaßlichen Abschuss von MH17 werden westliche Experten daran gehindert, die Unglücksstelle zu untersuchen.

[18:45] Die Ukraine möchte also Beweise geheimhalten, zu spät.WE.
 

[12:15] Wiener Zeitung: Warnung aus Moskau

Nach Ausweitung der EU-Sanktionen gegen Russland hat das Außenministerium in Moskau vor den Folgen dieses Schrittes für die Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen gewarnt. "Die erweiterte Sanktionsliste ist ein klarer Beweis dafür, dass die EU-Staaten einen Weg beschreiten, der auf eine Abkehr von der Kooperation mit Russland in Fragen der internationalen und regionalen Sicherheit hinausläuft", erklärte das Ministerium in Moskau. Betroffen davon seien der Kampf gegen die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen ebenso wie die Maßnahmen gegen Terrorismus und Organisierte Kriminalität.

[09:40] Handelsblatt: EU friert Vermögen von Geheimdienstchefs ein

Hochrangige russische Beamte und mehrere Unternehmen bekommen die Konsequenzen des Ukraine-Konflikts zu spüren. Die EU setzt sie auf die Sanktionsliste. Moskau sieht das als Kündigung der gemeinsamen Sicherheitspolitik.

[15:00] Die EU muss sich zusammen mit den USA auf den Todestrieb begeben. Denn wir wissen, wie das Theater endet.WE.

MH17/MH370:

[15:00] Mit Bordkanonen: Schockierende Analyse zum Abschuss der Malaysian MH 017

Nun stelle man sich vor was passiert, wenn eine Abfolge von Panzerbrand- und Splitter-Spreng-Geschossen das Cockpit trifft, die immerhin so ausgelegt sind, dass sie einen Panzer zerstören können. Die Panzerbrandgeschosse werden teilweise quer durch das Cockpit aus der anderen Seite leicht deformiert wieder austreten. Schließlich ist ihre Durchschlagskraft für eine solide Panzerung ausgelegt. Die Splitter-Spreng-Geschosse aber werden im Cockpit selbst explodieren, so sind sie ausgelegt. Bei der rapiden Feuerfolge der GSch-302 Kanone gibt es folglich in kürzester Zeit eine schnelle Abfolge von Explosionen innerhalb des Cockpit-Bereichs, von denen jede einzelne ausreicht, einen Panzer zu zerstören.

Diese Beweise sind eindeutig. Ukrainische Kampflugzeuge haben den Jet mit Bordkanonen abgeschossen. Jetzt sind wird gespannt, wann das in die grossen Medien kommt - kommen soll es sicher. Das wird eine gigantische mediale Niederlage für Ukraine und USA - so will man es haben.WE.

[15:21] Blogwatch US/UK: MH17: Black Box-Daten zeigen "massive explosive Dekompression" must see

Israel/Gaza:

[15:54] youtube: Ein Jude redet klartext zum Gaza konflikt und Antisemitismus 2014

[10:45] Focus: Israel nimmt Kampfhandlungen im Gazastreifen wieder auf

Israel hat wegen des anhaltenden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen die einseitige Feuerpause aufgekündigt. Das sagte ein Armeesprecher am Sonntagvormittag. Das Militär habe bereits wieder mit heftigem Beschuss begonnen, berichten palästinensische Anwohner.

[15:00] Erst wenn die Hamas vernichtet ist, wird dort unten Ruhe herrschen.WE.


Neu: 2014-07-26:

Allgemeine Themen:

[20:15] Freeman: Der Unterschied zwischen MH17 und AH5017

Wurde AH5017 von islamischen Terroristen abgeschossen?

PS: das Thema MH17 wird jetzt ganz drastisch zurückgefahren, bis es wirklich neue Fakten gibt. Spekulationen bringen wir nicht mehr.

Ukraine:

[19:15] Leserzuschrift-CH: Abschüsse mit Verba:

ich möchte ein paar Ereignisse in der Ukraine kurz vom militärtechnischen Standpunkt her erläutern. Da hat sich nämlich, von den Medien völlig unbemerkt im Gezerre um MH17, eine kleine militärtechnische Revolution ereignet: Zur Erinnerung – in den letzten sieben Tagen haben die Separatisten zwei SU-25 (tieffliegende Jagdbomber) und eine AN-26 abgeschossen.
Der Abschuss der Jagdbomber hat für Verwirrung gesorgt, denn Kiev hat fest und glaubhaft behauptet, die beiden Flieger wären in 5200m Höhe unterwegs gewesen, einer Höhe, die von den sogenannten Manpads ("Fliegerfaust" vom Typ IGLA-S aus Russland, vergleichbar der "Stinger" bei den NATO-Truppen) absolut nicht erreicht werden kann. Natürlich hat Kiev sofort Russland beschuldigt, von russischem Territorium den Abschuss der Flugzeuge eingeleitet zu haben.

Die Wahrheit dürfte anders aussehen: Russland hat bereits im Juni mit der Auslieferung von VERBA-Manpads an seine Fallschirmjägertruppe begonnen.
Die vermuteten Daten der VERBA Manpads in Kürze: Reichweite 10km (bisher ca. 6km), max. Höhenreichweite 5.5km (bisher ca. 3.500m), Geschwindigkeit ca. 500 m/s (bisher ca. 600 m/s), Zielauffassung und Abschuss durch erfahrenen Operator innerhalb von 4 sek möglich (bisher bis zu 20 sek).

Diese Waffe dürfte – auch um den exportrelevanten Status "Battle Prooved" zu erlangen, in der Ukraine in allen drei Fällen benutzt worden sein. Die schon bisher nur schwache Luftwaffe der Ukraine ist damit aus dem Rennen genommen worden – strategische Bomber hat Kiev nicht und Einsätze aus grösserer Höhe machen mit den vorhandenen, veralteten Flugzeugen keinen Sinn. Darum wurden in den letzten fünf Tagen auch keine Abschüsse im Krisengebiet gemeldet – die Ukrainische Luftwaffe dürfte im Krisengebiet nicht mehr fliegen.
Die VERBA ist eine kleine Sensation – zum ersten Mal seit hundert Jahren hat ein gut ausgebildeter Infanterist eine potente und schnelle Waffe zur Verfügung, um eine unmittelbare Gefahr aus der Luft wirkungsvoll zu bekämpfen. Davon betroffen dürften auch Apache Hubschrauber, A-10 Thunderbolt und vergleichbare Waffensysteme sein, mit denen die Amerikaner in den letzten Jahrzehnten taktisch auf den Schlachtfeldern (und Hochzeiten) der dritten Welt triumphierten.

Die Zeiten werden definitiv härter für die Amerikaner und ihre Verbündeten. Ich wage einmal die Prognose, dass hier ein "Game-Changer" ins Spiel gebracht wurde, von dem wir in den nächsten Jahren noch einiges erleben dürften.

Da ist jetzt kein ukrainisches Fluggerät mehr sicher. Diese von der Schulter abzufeuernden SAMs sind wesentlich leichter zu bedienen als ein BUK-System.WE.

[20:00] Leserkommentar: Zu den Verba manpads:

Die Höhenreichweite der Verba mit maximal 5.5 km reicht wohl auch bei senkrechtem Abschuss (ohne Korrekturschübe) nicht an die nötigen 10 km heran; insofern erreichen die Rebellen damit tieffliegende Transportflugzeuge, nicht aber zivile Langstreckenflugzeuge wie MH17. Vermutlich war eben doch eine BUK im Einsatz.

Die Ukraine hat BUKs und Luft-Luft-Raketen. Warum sollten sich die Rebellen mit dem komplexen BUK-System abgeben, wo das Verba System viel einfacher ist?WE.
 

[19:00] Leserzuschrift zur Ukraine:

RU soll sich endlich die Ostukraine und Südkraine (=Odessa, die Schwarzmeerküste), evtl. auch Kiew, holen und Polen die Westukraine
(historisch Ostpolen), dann ist endlich Ruhe und jeder gehört dahin, wo er historisch eben hingehört.
Seien wir ehrlich, dieses politisch korrekte Getue " Grenzverschiebung im 21. Jh. geht gar nicht" ist geschichtlich gesehen Unsinn. Die Grenzen in Europa, ja ganz Eurasien, sind seit Jahrtausenden fließend. Im 18. Jh. hätte man nur gelacht ...

Warten wir ab, was passiert.WE.
 

[8:30] Die Politik geht im Chaos unter: Ukraine: Zerwürfnis im Kiewer Parlament

[8:10] Die Seite wird täglich aktualisiert und erläutert die einzelne Frontabschnitte: Berichte von der Donbassfront

Hier berichtet die prorussische Seite, einige interessante Zitate:

Im Zeitraum vom 14 bis zum 19 Juli 2014 ist ein katastrophaler Anstieg (um 3473 Mann, 47%) der Zahl der Deserteure aus den regulären ukrainischen Armeetruppen und der Nationalgarde im Vergleich zu den Zahlen der vergangenen Woche (1847 Mann, 25%) zu verzeichnen.

Was für Ideen kann ein Europa noch haben, wo Gay-Paraden statt finden? Normale Menschen hätten die Situation gleich gecheckt. Ich verstehe z.B. dass jeder das Recht hat seine eigene Sprache zu sprechen. Der ganze Süd-Osten ist nicht deswegen aufgestanden, weil ein kleiner Haufen Leute angeführt von Bolotow die Macht an sich reißen wollte. Zuerst gab es Schüsse in Nikolaev, als man eine Antimaidan-Demonstration auseinander trieb. Danach die Tragödie in Odessa, als am 2 Mai Leute verbrannt wurden. Ich habe mit den hiesigen Widerstandskämpfern gesprochen.

Die ukrainische Armee scheint zu zerfallen.WE.

[12:30] Leserkommentar: Zu den Deserteuren

Nicht umsonst wird desertieren sehr hart bestraft; es findet rasch Nachahmer und nimmt in der Regel überproportional zu.
In der Ukraine kommt hinzu das die Verbundenheit zu Russland unter den meisten Menschen dort immer noch größer ist als zum Westen.
Zudem löst sich die Regierung gerade auf, was im Klartext bedeutet das sich die Herren dort oben ihrer Verantwortung entziehen. Auch das wirkt sich natürlich extrem demoralisierend auf die Truppe aus. Die militärische Führungsriege, das werden in der Regel intelligente Menschen sein, erkennt zudem das die gesamte Last der Verantwortung mehr und mehr auf sie übertragen wird, dazu schlechte Versorgung, miese Besoldung und eine absolute Unterlegenheit was den "Feind" betrifft.

Hier kann die NATO noch soviel versprechen, der Wind hat sich gedreht.
Gewinnen kann hier nur noch Russland, und die brauchen dafür noch nicht einmal zu schiessen wie es scheint.

Ich habe übrigens vollstes Verständnis für die vielen jungen Männer die sich aus Angst um ihr Leben von diesem Wahnsinn entfernen. Diese Regierung wollten sie eh nie, und dafür werden sie sich auch nicht opfern. Würde ich im Übrigen für unsere hochverräterische Politbrut auch nicht tun.

Man kann ganz sicher sein, dass diese Regierung primär mit dem Abzweigen von Staatsgeld beschäftigt ist.WE.

Syrien/Irak:

[18:50] Siege ohne Ende? IS-Extremisten nehmen offenbar Stützpunkt in Syrien ein

[8:50] Tagesspiegel: Die Herrschaft der Steinzeit-Islamisten im Irak und in Syrien

Ihre scheinbar endlosen Kolonnen nagelneuer Allrad-Fahrzeuge mit aufgeblendeten Scheinwerfern reichen bis zum Horizont. „Wir kommen – Widerstand zwecklos" heißt die mediale Botschaft an alle Feinde, mit der sich die Terrororganisation inszeniert. Innerhalb von Stunden überrannten ihre Brigaden die Millionenstadt Mossul und schlugen komplette Divisionen der irakischen Armee in die Flucht. Das sunnitische Dorf Zowiya nahe Tikrit, dessen Stammeskämpfer sich den Angreifern entgegenstemmten, wurde komplett zerstört. Das Schicksal der Dorfbewohner sei „eine Warnung an alle, die auch nur darüber nachzudenken wagen, gegen den Islamischen Staat (IS) zu kämpfen", brüsteten sich dagegen die Angreifer im Internet.

Hier wird primär für das westliche Publikum eine Propagandashow gemacht. Sobald man die westlichen Söldner und Berater zurückzieht, wird diese Truppe in Staub zerfallen.WE.

[10:40] Der Indianer zu "Innerhalb von Stunden überrannten ihre Brigaden die Millionenstadt Mossul und schlugen komplette Divisionen der irakischen Armee in die Flucht".

Fragt sich nur wer das glauben soll, bei solchen Übertreibungen, eine Division umfasst je nach Aufstellung zwischen 10 und 30 Tsd Soldaten. Im Artikel wird Division sogar in Mehrzahl benutzt.
Wen wollen Sie damit überzeugen? Frauen glauben ja sowie aus der Ecke alles, aber Männer ? Ja, die braucht man wahrscheinlich nimmer überzeugen, weil Sie durch unser tolles Schulsystem gar nicht mehr wissen, was eine Division ist. Trotzdem sind solche Aussagen entlarvend.

Die irakischen Divisionen mussten sich vermutlich auf Anordnung der Regisseure dieser Propagandaarmee zurückziehen. Ausserdem hätten diese Terroristen auf ihren Pickups gegen das Feuer aus gepanzerten Fahrzeugen keine Chance - weil ihr Pickups eben nicht gepanzert sind.

PS: sorry Indianer, die Masse hat von militärischen Dingen genauso wenig Ahnung wie vom Geldsystem.WE.

[19:15] Leserkommentar-AT: Zum Thema der Einnahme von Mosul durch die ISIS gibt es hier einen Artikel:

http://www.theguardian.com/world/2014/jun/11/mosul-isis-gunmen-middle-east-states?CMP=twt_gu

Demnach haben zwei Divisioinen bzw. 30.000 Mann der irakischen Armee die Flucht ergriffen, als 800 (ja, achthundert!) ISIS Kämpfer zum Sturm auf die Stadt angesetzt haben.

Nun ist es einerseits Tatsache, dass Araber das minderwertigste sind, was man als Soldaten auftreiben kann - dagegen sind Italiener Helden. Deshalb habe ich auch wenig Angst davor, was nach dem Crash hierzulande passieren könnte - die Muselmanen kriegt man durch harte Maßnahmen schnell klein. Bei weitem nicht alle Österreicher und Deutschen sind veganverschwulte Softies, die warten nur auf den Tag der Abrechnung.

Andererseits - 30.000 schwerbewaffnete Araber rennen vor 800 anderen, leichtbewaffneten Arabern davon?

Wenn man nun aber weiß, dass die ISIS durch die Saudis finanziert wird, die wiederum Verbündete der USA sind, wird das Bild klarer. Insbesondere weil die Amerikaner de facto keinen Finger rühren, um der von ihr geschaffenen irakischen Armee zu helfen. Das ganze gibt nur ein stimmiges Bild, wenn man annimmt, dass die Amerikaner mit dem Vormarsch der ISIS durchaus einverstanden sind und ihn fördern. Insbesondere weil die ISIS auch gegen Syrien Krieg führt.

Ich muss sagen, meine Sympathie für die Russen steigt von Tag zu Tag.

Wir sehen hier Islamisten-Hollywood. Filme inszenieren können die Amis wirklich gut.WE.


Neu: 2014-07-25:

Allgemeine Themen:

[20:45] TR: Es darf gelacht werden: Panne! Erdogan blamiert sich bei Zug-Premiere

[14:00] Spiegel: Reporter bei Boko Haram: "Sie schnippen mit dem Finger - und wir sind tot"

Obert: Offiziell richten sich die Anschläge gegen die westliche Lebensweise. Ich glaube aber, dass Boko Haram schlicht die westlichen Medienmechanismen verstanden hat und sie mit kaltem Kalkül für ihre perfide PR nutzt. Mit einem Anschlag auf ein Fußballstadion laufen sie eher bei SPIEGEL ONLINE und der BBC. Und je mehr Leute zuschauen, desto besser für sie. Wer würde sonst die Videobotschaften von Abubakar Shekau hören? Je mehr ihn hören, desto mehr Anhänger kann Boko Haram rekrutieren.

Auch diese Truppe dürfte eine westliche Medienoperation sein, die den Islam als möglichst grausam erscheinen lassen soll.WE.

MH17/MH370:

[12:25] ntv: Wrackteil taucht "wie aus dem Nichts" auf

An der Absturzstelle des Malaysia-Airlines-Fluges MH17 taucht ein neues großes Wrackteil auf. Es scheint "wie aus dem Nichts" gekommen zu sein, denn in der näheren Umgebung gibt es keine Anzeichen, die auf einen Aufschlag des Teils hindeuten.

[09:50] MMnews: MH17: Warum verheimlicht Ukraine Fluglotsen-Gespräche?

Politik und westliche Propaganda-Postillen - allen voran die GEZwangssender - fordern Aufklärung in Sachen MH17. Doch niemand fragt, warum die Ukraine bis heute die Herausgabe der Fluglotsengespräche blockiert. Vielleicht weil Kiew selbst am Abschuss von MH17 beteiligt war?

Jeder verheimlicht alles, man weiß ja nie was alles rauskommen könnte.

[18:30] Der Schrauber:
Wenn MH17 in der Tat MH370 war, dann müssen die Fluglotsen Gespräche vermutlich deshalb verheimlicht werden, weil es sie nicht gibt, bzw. weil sie sehr einseitig waren:
Die dürften nämlich keine Antwort bekommen haben, auf ihre Fragen, etwa bzgl. der Kursabweichung.
Und, was passiert, außer an 9/11, normalerweise, wenn ein Vogel vom Kurs abweicht und sich nicht meldet?

Wir werden schon einmal dahinterkommen, was wirklich war. Für den Moment wird dieses Thema jetzt stark zurückgedreht - bis wirklich Wichtiges auftaucht.WE.


[09:18] Lügenmaul: Heucheln, heucheln über alles

"300 unschuldige Menschen, Männer, Frauen, Kinder liessen ihr Leben. Sie hatten nichts mit dem Konflikt in der Ukraine zu tun. Ihr Tod ist eine Schande unaussprechlicher Dimension." Präsident Barack Obama über den Flugzeugabsturz in der Ukraine.

Der Typ ist wirklich das widerlichste, was die USA bisher im weißen Haus hatten. Dagegen war Nixon noch der reinste Sympathieträger! TB

Ukraine:

[20:00] Russische Gegen-Sanktionen: McDonald's gerät zwischen die Fronten

[20:15] Der Stratege:
Um die schlechten McDonalds Burger ist es nicht schade, die Russen werden sie wohl kaum vermissen. Der Stratege bevorzugt wie WE den Whopper von BK oder gelegentlich einen richtigen großen "Mega Burger" vom echten Burgerrestaurant mit satt Country Potatoes.

Nein um den Big Mac ist es nicht schade. In Wien schiessen derzeit die Burger Restaurants aus dem Boden.WE.
 

[12:30] DMN: Russland stoppt Einfuhr von Milch und Käse aus der Ukraine

Nach der Verschärfung der Sanktionen gegen Russland durch die EU lässt die Antwort Vladimir Putins nicht lange auf sich warten. Russland stoppt die Einfuhr von Milch und Käse aus der Ukraine. Der Handelskrieg eskaliert, kommende Woche könnten die EU weitere Sanktionen gegen Russland beschließen.

[09:40] Standard: Human Rights Watch wirft Ukraine Tötung von Zivilisten vor

Einsatz von Grad-Raketen könnte laut Menschenrechtsorganisation Kriegsverbrechen sein - USA beschuldigen Russland, die ukrainische Armee zu beschießen

[08:55] DWN: Amerikaner werden nervös: Hat die Ukraine den Abschuss von MH17 ausgelöst?

Die hätten auch allen Grund zur Angst in Kürze werden sie abermals als brutale Lügner dastehen, die durch ihre Geschichten die Geschichte beeinflussen und fälschen möchten! Außer, auß sie können vielleicht durch einen neue größere Story heute Nachmittag ablenken....

Irak:

[12:20] Tagesanzeiger: IS-Kämpfer sprengen historische Moschee in die Luft

Die Moschee des Propheten Junis wurde im irakischen Mosul von Jihadisten des Islamischen Staates zerstört. Das Gebäude wurde einst unter Diktator Saddam Hussein restauriert.


Neu: 2014-07-24:

Allgemeine Themen:

[19:30] Focus: Der Zar verliert die Kontrolle: Warum Putin jetzt am Abgrund steht

Kraftstrotzend hat Wladimir Putin sich in den Ukraine-Konflikt geworfen – in der Hoffnung, seine Macht auszuweiten. Doch nach dem MH17-Abschuss entgleitet ihm alles: Die Separatisten sind außer Kontrolle, die Stimmung in Russland kippt. Putin hat hoch gepokert – und könnte alles verlieren.

Putin am Abgrund? Lachhaft!

[20:20] Der Jurist zum Artikel:

Wenn man das Wort "Putin/ Zar" durch das Wort "westliche Wertegemeinschaft" ersetzt, ist es ein erstaunlich guter Artikel.

[20:35] Der Schrauber zum Juristen:

Sie haben völlig recht: Es ist, als ob der gesamte Westen sein eigenes Spiegelbild versucht, auf Putin zu reflektieren. Sämtliche Vorwürfe und Unterstellungen, die man ihm macht, passen 1:1 auf den Westen mit seinen "Protagonisten".
Und der tritt derweil völlig gegenteilig auf, in dem er gelassen und süffisant bleibt und das Gegenteil dessen macht, was man ihm vorwirft oder von ihm erwartet.


[15:00] 20min: UNO bestätigt Flugzeugabsturz in Mali

Kurz nach dem Start ist der Kontakt mit einer Maschine der Air Algérie abgebrochen. Laut Medien bestätigten UNO-Vertreter den Absturz in Mali.

[12:00] Noch ein Terror-Flugzeug? Air Algérie verliert Kontakt zu Passagier-Flugzeug

[14:35] Leserkommentar dazu:

Auch bei Flug 5017 wurde offensichtlich nach einer Kursänderung das Transpondersignal (Sekundärradar) verloren - so wie bei MH307 und MH17. Erinnert sich jemand an die Radarausfälle (Sekundärradar) während der NATO-Übung zu elektronischen Kampfmitteln?


[9:00] Da von Links-Idioten regiert: Argentinien: Countdown zum Staatsbankrott

[7:30] DWN: Russland und China wollen gemeinsam die neue Welt-Macht werden

China und Russland schmieden neue Allianzen in Südamerika. Die Strategie ist dabei altbekannt: Mit finanziellen Hilfen schaffen die Ost-Mächte neue Verbündete in Kuba oder Argentinien. Ziel ist es, die USA aus ihrer Führungsrolle zu drängen.

Wenn "Weltmacht" bedeutet, linken Pleitestaaten Geld zu schenken, dann gute Nacht.WE.

Irak:

[15:10] Focus: Islamisten befehlen Genitalverstümmelung von Frauen

Schreckensnachricht aus dem Irak: Die Extremisten von der Organisation Islamischer Staat (IS) haben eine Fatwa verhängt, die die Genitalverstümmelung aller Frauen zwischen elf und 46 Jahren befiehlt. Dies berichten die Vereinten Nationen auf einer Pressekonferenz.

Schon mal ein Vorgeschmack auf ein islamistisches Regime.

[15:50] Leserkommentar-DE zum Artikel:

Ab mit der ekelhaften Claudia Fatima Roth und deren unsäglichen grünen Gesinnungs-TerroristInnen in den Irak! - Damit sie ihre selbsternannten Schützlinge mal so richtig in Aktion kennenlernen kann.

[15:55] Weiterer Leserkommentar-DE dazu:

Ich könnte gerade heulen. Was ist das nur für eine unmenschliche Religion. Der Islam jedenfalls in der sunnitischen Tradition entwickelt sich immer mehr zur Pest der Menschheitsgeschichte.

[17:00] Sehr gut ausgedrückt: "was für eine unmenschliche Religion". Genau dieser Eindruck soll erweckt werden, besonders bei uns. Nach dem Tag-X wird man die westlichen Söldner und Berater der ISIS abziehen, und diese Bande wird zerfallen. Wie wollen diese 10000 Terroristen ihre irrsinnigen Befehle auf einer so grossen Fläche durchsetzen? ist militärisch unmöglich.WE.

Ukraine:

[20:30] Spiegel: Ukraines Regierung will Kommunistische Partei verbieten

Die ukrainische Regierung will die Kommunistische Partei in die Illegalität drängen, weil sie die Separatisten unterstützt. Parlamentschef Turtschinow hat die KP-Fraktion aufgelöst, ein Gericht verhandelt über das Parteiverbot.

Das nenn' ich mal vorauseilenden Gehorsam. Das EU-Toleranzpapier wird dort schon befolgt.


[18:25] DWN: Nato fürchtet russischen Überfall auf die Ukraine

Nach dem Abschuss von MH17 steigt die Nervosität zwischen Russen und Amerikanern. Die Nato will ein Hauptquartier in Polen aufbauen, um möglichst rasch auf einen russischen Überfall auf die Ukraine reagieren zu können. Auch die Waffen- und Versorgungslager sollen schnellstens ausgebaut werden, um kurzfristig gegen die Russen eingreifen zu können. Der Kollaps der Regierung in Kiew verschärft die Lage in Kiew.

Aha, die Amis, die Kriegstreiber Nr.1, haben Angst vor militärischer Aggression. Dann müßten sie vor sich selbst die größte Angst haben.

[19:15] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Das haben sie ja auch. Deshalb sind die so paranoid und psychopathisch und müssen immer die Aggressivsten und Neugierigsten sein.

[19:25] Leserkommentar-DE zu den Amis in Polen:

Die Amis versuchen schon seit 2 Jahren in Polen Fuß zu fassen, jeder Anlauf bisher grandios gescheiterte insbesondere an Geld und Infrastruktur.

Amis werden dort aber nur gelitten, solange sie Geld und Arbeit bringen. Wenn sie Krieg bringen, schmeißt der Pole sie raus. Insbesondere die polnischen Männer mögen es gar nicht, dass ihre Frauen auf die amerikanischen Soldaten abfahren, weil Ausreise in die Vollversorgung und ins gelobte Land locken. Und der mieseste US Soldat ist noch um Klassen besser als ein polnischer Mann (denken dort zumindest die jungen Frauen, die ich kenne).

Da wird die eine oder andere junge polnische Frau aber ein böses Erwachen haben.


[17:25] Welt: Ukrainischer Regierungschef Jazenjuk tritt zurück

Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk hat seinen Rücktritt erklärt. Zuvor haben zwei Parteien das Regierungskoalition verlassen. Auf diese Weise soll der Weg für eine Neuwahl frei werden.

[15:45] Ria: Kiew zu Boeing-Absturz: Keine Vorwürfe an Russland

Die ukrainische Regierung, die nach dem Absturz der malaysischen Boeing von einer Mitschuld Russlands gesprochen hat, distanziert sich nun von den Anschuldigungen. Es habe sich nicht um Vorwürfe, sondern um Mutmaßungen gehandelt, so der Kiewer Sicherheits- und Verteidigungsrat am Donnerstag.

[9:30] Epochtimes: Ukraine-Krise: Widerstand gegen Krieg regt sich, Chaos und Finanzkrise toben

Auch im März und im Mai hatte es Einberufungen gegeben. Doch frühere Versuche, die männliche Bevölkerung zum Kampf zu zwingen, scheiterten auch daran, dass viele Männer sich freikauften. Zwischen 350 und mehr als 1000 Euro sollen Offiziere in Wehrkreisersatzämtern für eine Zurückstellung kassieren.

Zwar kämpfen in der Nationalgarde und Privatbataillonen von Oligarchen Freiwillige. Der Zustand der Armee gilt aber als erbärmlich und chaotisch. Viele Soldaten klagen sogar über Mangel an Wasser, Nahrung und vor allem über schlechte Kampfausrüstung. Vielfach fehlen Schutzwesten, oder sind keinesfalls so kugelsicher, wie sie eigentlich sein sollten. Verpflegungspakete, die von den USA bereitgestellt wurden, landeten in Online-Shops anstatt bei den Soldaten. Aktivisten berichten, dass vieles von Privatinitiativen gesammelt und unter Lebensgefahr an die Front gebracht werde.

Die Korruption in der ukrainischen Armee blüht ungehemmt. So ist kein Krieg zu gewinnen, sondern nur das Volk gegen sich aufzubringen.WE.
 

[9:00] Update von V: Krieg:

UPDATE FROM V:MOMENTS AGO AT 3:20PM I RECVD URGENT TEXT FROM V --HIS SOURCES STATED ,PUTIN HAS HAD ENOUGH-THEY ARE PREPARING FOR LIMITED WAR IN THE UKRAINE JUST AS CHARLES STATED ABOVE

Vermutlich holt sich Putin ab Morgen zumindest die Ostukraine.
 

[8:40] Leserzuschrift-DE: Putin wäre bescheuert, jetzt in die Ukraine einzumarschieren:

Es läuft doch gar nicht so schlecht für ihn: (1) Der Abschuss der MH17 geht nicht auf sein Konto und das der Rebellen, so dass nur die Ukraine selbst übrig bleibt. (2) Es sind zwei weitere Kampfflugzeuge abgeschossen worden (3) Eliteeinheiten der ukrainischen Armee wurden eingekesselt. Zusammenfassend: Die Ukraine zerlegt sich derzeit selbst.

Wenn ukrainische Truppen natürlich in einer „Selbstmordaktion" russische Gebiete angreifen – insbesondere die Krim – dann wird Putin kämpfen lassen. Allerdings eher lokal, was die Ukraine noch mehr schwächen würde.

Was allerdings beobachtet werden kann ist, dass eines der Eichelburg'schen Großereignisse bereits eingetreten ist. Wir sollten also nicht überrascht sein, wenn demnächst erneut etwas Gravierendes passiert. Es ist ja auch dringend nötig: Viel länger können wir den Geburten-Jihad in Europa nicht aufhalten.

Wenn Putin den USA eine wirklich vernichtende Niederlage bereiten will, wird er in die Ukraine einmarschieren müssen.WE.

[10:00] Der Bondaffe:
Wenn alles zusammenkommt, dann marschiert der P. morgen ein. Es geht um höchst mögliche Verwirrung. Das können die Schafe bzw. die Masse nicht mental verarbeiten. Es muß wirken.

Ja, maximale Verwirrung der Masse ist das Ziel. Es soll ein totaler Information-Overload in den Gehirnen entstehen.WE.

[10:45] Der Schrauber zum russischen Einmarsch:

Auf jeden Fall scheinen die amerikanischen Machtzirkel völlig durchzudrehen, sämtliche Nerven liegen blank.
Die propagandistische Grundlinie bzgl. Gaza haut nicht hin: Obwohl die Hamas wirklich alles getan hat, Israel als den moralisch Berechtigten dastehen zu lassen, nehmen die Antiisrael Kundgebungen zu, die Systemempörung darüber wird kaum geteilt.

Der FF-Coup mit MH17 ist völlig aus dem Ruder, die gleichgeschalteten Presseorgane überschlagen sich förmlich darin, alles für die Atlantiker zu geben, auf üblich verdächtigen Leserforen überbieten sich die Bezahltrolle an Verunglimpfung von "Putinverstehern" und an "Verratsbeschuldigungen" für alle, die nicht sofort RU angreifen wollen.
Und? Nutzt nix, die Meisenkaiser stehen derart nackt da, wie niemals zuvor!
Und das führt zu solcherlei süßen Reaktionen der Dekadenzmächte, bei einfachsten Fragen:
http://blog.markusgaertner.com/2014/07/24/sie-beleidigen-amerika-bloomberg-explodiert-im-cnn-interview-in-jerusalem/

Das können sonst nur die deutschen Sozialpsychopathen, sorry, -demokraten, bei denen das aber einstudierter Reflex ist: Ein sozialgerechter Zornesausbruch zur linken Zeit gilt als schick und erfolgversprechend.
Nun, so ist das, wenn tränenrührende Schauspielprinzessinnen und Röhrchen mit Puderzucker nicht mehr ziehen.
Das aber bedeutet eindeutig:
1. Es besteht eine enorme False Flag Gefahr, weil den Machtzirkeln des Westens das als einziger Ausweg erscheint.
2. Putin weiß um MH17 und es macht die Amis rasend vor Wut, das zu wissen und seine süffisant herablassende Würdigung ertragen zu müssen. So werden sie nämlich sein Schweigen erkaufen müssen, indem sie schweigen, wenn er sich die UA einverleibt.
Vermutlich wird er nicht einfach plump einmarschieren, der Hühnerhaufen UA-Armee hat genügend RU-Zugeneigte, die etwas passieren lassen, das sein Eingreifen rechtfertigt.
So oder so wird es ein interessantes Wochenende werden!

Für uns Redakteure wird es ein arbeitsreiches Wochenende werden.WE.

[12:10] Leserkommentar-DE:
Wenn ich die Ukrainer richtig verstehe und das wollte zuerst nicht in meinen Kopf ,dann wird das ukrainische Militaer Putin bitten ,es darin zu unterstuetzen ,die Kiewer Regierung abzusetzen. So haben es mir Bekannte aus Kiew erzaehlt.
Wenn das kaeme ,waere das der Supergau fuer die EU und die USA

Auch das kann dieses Theater hergeben.
 

[8:00] Die russische Sicht: Putin’s Economic Advisor Warns WW3 Has Begun, States Russia Must Defeat US Nazism to Solve Ukranian Crisis!

In a recent address, Sergei Glazyev, the Economic Advisor to Russian President Putin warned that the US has begun another World War with their actions in the Ukraine, and stated that in order to solve the Ukraine conflict, Russia must defeat the heart or Nazism- the US.

Da ist natürlich viel Propaganda dabei. Das russische Ziel ist es, die USA nicht nur aus der Ukraine draussen zu haben, auch aus Europa und zu versenken. Dieser 3. Weltkrieg wird mit finanziellen Waffen ausgetragen.WE.

MH17/MH370:

[15:20] Leserzuschrift-DE zu ntv: Niederländer wollen Putin-Tochter ausweisen

Wer ist schuld am Absturz der MH17? Die Niederländer trauern. Der Zorn vieler richtet sich vor allem gegen Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Dessen Tochter wohnt in der Nähe von Den Haag - wenn es nach einem Bürgermeister ginge aber nicht mehr lange.

In den Niederlanden wird schon zum Mord an Putins Tocher ( lebt dort) aufgerufen.
Falls es zum Lynchmord an der jungen Frau käme, würde Putin wohl (zurecht) durchdrehen. Vielleicht DER Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt?


[14:40] Leserzuschrift zu den Opferzahlen:

MH370: 239 Insassen an Bord
MH17: 298 Insassen
Bisher gefunden bei MH17: 200
Bisher überführt: 40
Auch interessant, dass der folgende Link nicht funktioniert: http://meta.tagesschau.de/id/87852/verwirrung-um-zahl-der-geborgenen-mh17-opfer 
Wie kann es sein, dass noch 98 Insassen nicht gefunden worden sind ?

[11:15] Was gibt es zu verbergen? Experte: Kiew versteckt Aufnahmen von Gesprächen zwischen Fluglotsen und Boeing-Crew

[7:15] Obama gehorchen seine Geheimdienste nicht mehr? Whistleblower enthüllt: US-Satellitenbilder zeigen, dass die ukrainische Armee MH17 abgeschossen hat

Israel/Gaza:

[16:00] Focus: Israelis greifen UN-Schule im Gazastreifen an

Bei einem israelischen Granatenangriff im Gazastreifen sind mindestens neun Menschen in einer Schule der Vereinten Nationen ums Leben gekommen. Dutzende weitere wurden verletzt. Dies berichten palästinensische Quellen. Israels Armee prüft den Bericht derzeit.


Neu: 2014-07-23:

Allgemeine Themen:

[16:20] Spiegel: Bruchlandung in Taiwan - viele Tote

In der taiwanischen Provinz Penghu sind bei einem Flugzeugunglück offenbar mindestens 40 Menschen gestorben. Laut der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua missglückte die Notlandung eines Flugzeugs der Linie Transasia.

Die asiatischen Fluglinien kommen jetzt vermehrt unplanmäßig am Boden an.

[18:40] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar:

ich lese HG ja recht gern, es ist sehr informativ, wenn auch nicht immer sachlich oder wahrheitsgetreu, und freue mich auch über die sarkastischen, drastischen, zynischen, spottenden und überdrehten Kommentare, z.B. "veganverschwult" usw. - und die Zielpersonen haben i.d.R. auch mindestens genau das oder schlimmerer verdient!
Der Kommentar "Die asiatischen Fluglinien kommen jetzt vermehrt unplanmäßig am Boden an" scheint im ersten Moment sehr humorig, im zweiten Moment allerdings stieß er mir unangenehm auf, da letztlich unschuldige Getötete Ziel des Spotts wurden (Infos Welt [16:20]). Allerdings fühle ich mich jetzt nicht typisch-deutsch "betroffen", und erhebe auch nicht den Zeigefinger, ich möchte einfach nur einen anderen Blickwinkel einnehmen.

[19:40] Der Schrauber zu obigem Leserkommentar:

Ich persönlich habe diesen blauen Kommentar nicht einmal humorig oder sarkastisch wahrgenommen, sondern als eine lakonische Feststellung, daß da langsam etwas viele asiatische Linien betroffen sind, genau betrachtet sogar ohne deren Verschulden!
Als humorig oder spöttisch habe ich das nicht verstanden.
Zynisch sind allerdings eher die, die das Ganze inszenieren, und das ist, glaube ich, immer auf HG sehr treffend und dann auch wirklich mit dem angemessenen Sarkasmus herausgestellt worden: Die mutmaßlichen Verursacher werden nicht geschont, sie werden in ihrem vollen Zynismus und ihrer Menschenverachtung dargestellt.

[19:45] Der Stratege zur Bruchlandung:

Ob Putin auch daran schuld ist? Werden nun die Sanktionen gegen Putin verschärft? Wer weiß, evtl. steckt er ja auch hinter den Raketenangriffen auf TLV, derzeit ist er ja nach Lesart der Deutschen Massenmedien für jeden Zwischenfall in der Luftfahrt verantwortlich.

[20:15] Leserkommentar zum Leserkommentar von 18:40:

Diese ultimative Krise wird noch so viele Opfer fordern, das man gewaltig abstumpfen muss, um es zu ertragen. Der Kommentar ist passend.
Arme Schweine, die Passagiere. Und weiter gehts nach Drehbuch.


[7:45] Focus: Abflug in den Terror

Westliche Sicherheitsbehörden sind entsetzt: Türkische Behörden unterstützen islamistische Gewalttäter. Isis-Terroristen nutzen das Nato-Land als Basis

Nachdem wir wissen, wie das ganze Theater endet, kann man annehmen, dass auch Erdogan als Islamistenfreund eingespannt war und dass man ihn zusammen mit seiner ISIS untergehen lässt. Man wird ihm ein gutes Stück Mitschuld am kommenden Grossterror anhängen.WE.

Ukraine:

[14:00] Bald ist die ukrainische Luftwaffe weg: Separatisten schießen zwei ukrainische Kampfflugzeuge ab

[12:45] Leserzuschrift: Schaut mal was ein Mike Whitney am 9.7.14 ( also deutlich vor MH17 ) geschrieben hat:

Pushing Ukraine to the Brink http://www.informationclearinghouse.info/article39044.htm

.... So Washington has a very small window to draw Putin into fray, wich is why we should expect another false flag incident on much larger scale than the fire
in Odessa. Washington is going to have to do something really big and make it look like it was Moscow's doing.
Otherwise, their pivot plan is going to hit a brick wall.

Wenn Putin dann die Nerven verliert schnappt die Falle zu. Das Gesetz ist bereits verabschiedet. Wir haben dann den Bündnisfall.
https://beta.congress.gov/bill/113th-congress/senate-bill/2277

Und gestern dann bei mmnews : Ukraine will US-Verbündeten-Status, macht mobil.

Frei nach Dirk Müller : Die Amis spielen mit dem Feuer, aber sie tun das in unserem Wald !.

Aus dem Artikel:

Europe and Russia are a perfect fit. Europe needs gas to heat its homes and run its machinery. Russia has gas to sell and needs the money to strengthen its economy. It's a win-win situation. What Europe and Russia don't need is the United States. In fact, the US is the problem. As long as US meddling persists, there's going to be social unrest, division, and war. It's that simple. So the goal should be to undermine Washington's ability to conduct these destabilizing operations and force US policymakers to mind their own freaking business. That means there should be a concerted effort to abandon the dollar, ditch US Treasuries, jettison the petrodollar system, and force the US to become a responsible citizen that complies with International law.

Das ist natürlich alles vorgeplant und läuft laut Drehbuch ab. Obama & co sind nur Schauspieler der Regisseure über ihnen. Diese haben entschieden, jetzt die USA fallenzulassen.WE.
 

[11:45] Focus: Neuigkeiten von der Front

Die Rebellen haben heute einen schwedischen Söldner gefangen genommen. Der Mann heißt Mikael Skillt und bezeichnet sich als "Svenska Ukrainafrivilliga". Er pflegt gern sein Facebook-Account. Über Tweeter hat er gern über seine "Heldentaten" als Mitglied der Bataillone "Azov" berichtet. Die Rebellen entscheiden gerade, ob der Mann nach RUS verfrachtet werden soll. Im Weiteren haben die Rebellen heute zwei weitere Städte eingenommen. Die 79. Fallschirmjäger Brigade der UA-Armee wurde gerade zerschlagen. Es toben erbitterte Kämpfe um den Flughafen von Donezk und dem Anschein nach verliert die demoralisierte Nationalgarde. Unterdessen laufen Kiew die finanziellen Mitteln für den Bürgerkrieg aus. In fünf Städten der WestUA gab es Aufstände gegen die Mobilisierung.

Eine ukrainische Fallschirmjäger-Brigade zerschlagen? das sind normalerweise Elitesoldaten. Die Kampfmoral muss sehr schlecht sein. Aufstände gegen die Mobilisierung? dieses Regime ist am Ende.WE.

[12:30] Leserkommentar:
Von einer Ukrainerin wurde mir erzählt das ihre 2 Brüder, beide im wehrfähigen Alter, nach Russland geflohen seien mit der Bitte um Asyl. Scheint um sich greifen, sozusagen letzter Ausweg. Die sind nicht so bescheuert sich als Kanonenfutter gegen einen übermächtigen Feind zu stellen, welchen sie zudem in der Mehrheit garnicht als solchen sehen.

Schon gar nicht sollte man in einen Theaterkrieg ziehen. Man sieht, eine psychologische Mobiliiserung gelingt der Regierung nicht.WE.

MH17/MH370:

[20:00] Kopp: Amerikanisches Außenministerium räumt ein: »Beweise« stützen sich auf YouTube-Videos und soziale Medien

In einem gereizten Wortwechsel zwischen dem Journalisten Matt Lee von der Nachrichtenagentur Associated Press und der Sprecherin des amerikanischen Außenministeriums Marie Harf hakte Lee immer wieder nach, bis Harf schließlich zugeben musste, dass die so genannten »Beweise«, aufgrund derer die USA die von Russland unterstützten Separatisten für den Abschuss des malaysischen Passagierflugzeuges Flug MH 17 verantwortlich machen, lediglich auf YouTube-Videos und Mitteilungen in sozialen Medien basieren.

[16:00] Presse: Ukraine: Rebellen-Kämpfer gab Abschuss von MH17 zu

Erstmals gab einer der Aufständischen zu, dass ihre Seite das malaysische Passagierflugzeug vom Himmel geholt hat. Man habe es für einen ukrainischen Militärjet gehalten.

[18:00] Das hatten wir alles schon. Desinformation der Medien.WE.

[18:35] Der Jurist zum Artikel:

Dieser Propaganda-Artikel trieft ja geradezu über vor "Beweisen". Da spaziert "ein Milizionär" zur italienischen Presse, liefert ein Geständnis ("Du, Journalist, wir waren das. Mit der Flobert von Cheffes Mama.") und schon kann auch ein "Rebell" plötzlich glaubwürdig sein. Haha. Nice Try. Und die drucken so einen Mist auch noch? Aber was soll's. Wenn dieses Geständnis die Runde macht, kann die Ukraine "den Druck auf die Rebellen erhöhen", was wiederum den Russen die Rechtfertigung zum Einmarsch in den Donpas bietet. Lets rumble. 


[14:30] Leserzuschrift zu MH370:

schrieb ich nicht schon vor Wochen dass die Maschine nach Afghanistan geflogen wurde? Dieses Ziel ist doch naheliegend gewesen.... Das ganze Geschrei von "Diego Garcia" war für mich sowieso nicht einleuchtend. Ich habe mich allerdings davon anstecken lassen.... Afghanistan aber ist das einzig wirklich logische Ziel. Fragt sich nur wo die Maschine dort gelandet ist. Auf einem Flughafen hätte sie eigentlich auffallen müssen. Sollten die Amerikaner ihre Hände im Spiel haben wäre das aber ohne weiteres möglich. Fragt sich nur wo Besatzung und Passagiere als Geiseln festgehalten werden. Die Passagierkabine einer Boeing 777 scheint mir nicht der richtige Ort zu sein wo man so viele Menschen Monatelang unterbringen kann....

[18:00] Klarerweise kann man ein Flugzeug auch in Afghanistan verstecken, aber nicht ohne Wissen des US-Militärs, das dort die Flughäfen kontrolliert.WE.
 

[13:30] Daily Mirror vom April: MH370 'hijacked and in Afghanistan': Russian intelligence source claims all passengers and crew are alive but held hostage

A Russian newspaper has claimed that Flight MH370 was hijacked by "unknown terrorists" and flown to Afghanistan, where the crew and passengers are now being held hostage.

The extraordinary comments, attributed to a Russian intelligence source, appeared in the Moskovsky Komsomolets newspaper.

Bei solchen Sachen muss man aufpassen, nicht einer Sorcha Vaal  Lüge auf den Leim zu gehen. Aber es ist durchaus möglich, dass hier eine Fährte gelegt wurde, für den Fall dass das Flugzeug zum Terroflug aufbricht - Pakistan mit seinen Atombomben ist nah.WE.
 

[11:30] Nach Entfernung der Leichen: Viele Bilder zu MH17

[8:15] Daily Mail: From CIA assassination cock-up to nefarious Illuminati involvement: The MH17 conspiracy theories doing the internet rounds

[7:30] Lachhafte US-"Beweise": MH17: USA rudern zurück - CNN: dubioses Beweisfoto

[7:15] Die CIA rudert zurück: Malaysia Airlines Flug MH17 Update: Putin ist nicht schuld am Abschuss

Am Dienstag wurde in Washington seitens der amerikanischen Geheimdienste erklärt, dass sie keine Beweise dafür haben, dass die prorussischen Separatisten den Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ostukraine abgeschossen haben. Die CIA sagte, dass sie nicht ausschließen könne, dass die Maschine von Schützen aus der Ukraine abgeschossen wurde.

Wird es auch der Chef Obama so sehen?
 

[7:15] Leserzuschrift-DE: offenbar nicht alle Leichen übergeben......... Zug soll nur 200 Leichen befördern:

Laut verschiedenen Medienberichten sollen die pro-russischen Aufständischen nicht alle Leichen übergeben haben. eine größere Anzahl fehlt wohl. Das könnte, so meine Meinung, damit zusammenhängen dass das Gesoss, welches das Flugzeug getroffen hat auch Splitter im Körper der Opfer hinterlassen hat. Diese Splitter geben natürlich Hinweise auf Machart und damit möglicherweise auch auf die Herkunft des Geschoß, in dem Fall die vermutete Rakete pro-russischer Aufständischer. Bei solchem Beschuß eines Flugzeug kommt es immer dazu, dass Rückstände des Geschosses der Splitter im Körper der Verstorbenen nachzuweisen sind.
Allerdings wäre das unter Umständen auch der Fall, wenn eine Bordkanone eines Kampfjet die Boeing abgeschossen hätte.

Es könnte daher sein, dass die Aufständischen mittels Test mit Metalldetektoren solche Splitter in Körpern oder vermutete Splitter in Körpern gefunden haben und diese deshalb nicht übergeben haben. Es hieß ja auch, dass eine gewisse Anzahl von Leichen von dem Absturzort weggeschafft wurden, die dann mögleicherweise nie in diesen "Leichenzug"
gelangt sind.

Wenn die Niederländischen Ermittler diese Splitter finden würden dann wäre das ein klarer Beweis für das was diese Maschine abgeschossen hat.

"Man" weiss sicher bereits, womit dieses Flugzeug heruntergeholt wurde, will es aber noch nicht öffentlich sagen.WE.

PS: heute werden wir bei dieser Sektion restriktiv vorgehen, denn sonst ufert sie aus.

[10:00] Der Schrauber zu ""Man" weiss sicher bereits, womit dieses Flugzeug heruntergeholt wurde..":

So sieht das aus.
Keine Beweise für russische Beteiligung bei den USA. Na sowas aber auch. Hätten wir nicht gedacht.
Jetzt wird sich Putin die UA schnappen und die USA halten still, mit ein bißchen grummeln:
Putin weiß, wie es war und hat den USA gesagt: Wir Russen können schweigen, solange Ihr es auch tut!
Die Wahrheit wird mal wieder verschleppt werden, und zwar von beiden Seiten!

Israel/Gaza:

[13:45] Kurier: Auch der Propagandakrieg wütet

[11:15] Reiseveranstalter fordern Ausweichflughafen: Israel: Flugsperre ist "Belohnung für den Terror"

[7:00] Presse: Airlines stellen Flüge nach Israel ein

Die US-Luftfahrtbehörde FAA untersagt die Flüge für mindestens 24 Stunden. Auch die Lufthansa-Tochter AUA sowie Fly Niki stoppen Flüge nach Israel.

Der Grund dafür dürften nicht die ungelenkten Raketen aus dem Gazastreifen sein, die meist ohnehin abgeschossen werden, sondern schultergestütze Boden-Luftraketen (SAM) vom Typ Stinger aus dem Westjordanland. Dieses ist nur wenige km vom Flughafen Ben Gurion entfernt, ein Abschuss von dort beim Landeanflug dürfte möglich sein. Sollte das passieren, wird das Westjordanland sicher "geräumt".WE.


Neu: 2014-07-22:

Allgemeine Themen:

[17:30] SD: MH17 Will Usher in a Completely New Kind of War– One the US Cannot Win

It seems ironic that the world was in a similar situation exactly a hundred years ago.
Just like a century ago when waning British power invited a power struggle among rising nations, waning US power is creating conflict with Russia, China, etc.
A century ago, they settled it on the battlefield. Everyone knew war would eventually come to Europe. But the great miscalculation was they presumed it would be just another 19th century limited war.
It was anything but. The great war brought brutal mass killings, bombings, heavy artillery, gassing, etc. And it changed warfare forever.
This time around, the way we conduct war is different. Similarly, leaders are miscalculating, thinking that they can scare their opponents with warships and fighter jets.
But modern warfare isn't fought with boots on the ground. In 2014, cyberwar and economic war looms.

Die heutige Waffe heisst Dollar-Abverkauf und Gold-Akkumulation. Dieser wird gerade vorbereitet.WE.
 

[15:45] Leserzuschrift-AT zu Türkei: Stimmungsmache mit Hitler-Rätsel und Coca-Cola-Boykott

Der wahlkämpfende Premier Erdoğan schürt die Wut gegen Israel – doch der wachsende Antisemitismus droht, außer Kontrolle zu geraten.

Der selbsternannte kleine dàmliche Schnauzer-Kalifatini traegt schoen sein Schauferl dazu bei dass man seine Landsleute "Brueder" jagen wird....(haben denn alle mit beschissener Rotzbremse einen Dachschaden?)!!

Über irgendetwas wird man diesen Diktator stolpern lasen. Gerade hat er reihenweise hohe Polizeioffiziere verhaften lassen.WE.

Ukraine:

[15:45] Leserzuschrift: Teilung der Ukraine?

Ich wohne seit über 8 Jahren in UK, habe also einen anderen Blick auf Deutschland, da ich von den täglichen Deutschen Kollegengesprächen verschont bleibe.

Deshalb habe ich mir einige Gedanken über die Zukunft der Ukraine gemacht.
Fakt ist, dieses Land ist nicht geeint. Der Westen und Osten sind zu unterschiedlich.
Kann es deshalb nicht sein, daß dieses Theater (Zitat Cheffe) nur aufgeführt wird um eine einfachere Teilung des Landes zu erreichen?
Die Weltöffentlichkeit wird entsetzt reagieren, wenn herauskommt, dass die Ukraine verantwortlich für den Absturz von MH17 ist.
Das würde es Russland erleichtern die Ostgebiete von dem Aggressor aus Kiew "scheinbar" zu befreien.

Die ukrainischen Westgebiete würden Polen zufallen (wie vor dem 2. WK). Dafür müsste Polen allerdings die deutschen Ostgebiete an Deutschland abtreten.

Ich möchte jetzt keine Diskussion hierüber starten, und ich hoffe sie bleiben von Zuschriften eifriger Deutscher verschont die das Deutsche Reich wieder herstellen wollen.
Dennoch ist es wichtig dies zu beachten, da Deutschland in der zukünftigen starken Achse London-Berlin-Moskau-Peking wieder zu alter Landflächengrösse zurückkehren könnte. Hier noch ein interessanter Link zu den Ostgebieten.

http://illusionderfreiheit1.wordpress.com/2011/11/23/die-ruckgabe-der-ostgebiete-ist-es-realisierbar/

P.S.
Ich teile die Meinung des Mexikaners. Hartgeld lesen erspart ein Studium. Nebenbei darf ich dem Mexikaner noch ein Kompliment aussprechen, seine Zukunftsvisionen sind beachtlich ! Würde gerne mehr davon lesen! Buch?

Russland wird sich zumindest die Ostukraine holen, vermutlich aber die ganze Ukraine. Es macht keinen Sinn, die Westverschiebung Polens von 1945 jetzt wieder rückgängig zu machen, denn die Bevölkerungen wurden ausgetauscht. Über die deutschen Ostgebiete wird hier gar nicht diskutiert, denn diese werden aus dem gleichen Grund nicht zurückkommen.WE.
 

[14:00] Epochtimes: Edward Lucas: Putin will "sein Reich" zurück

"Wir werden bald vor eine düstere Wahl gestellt werden. Wir haben zwei Möglichkeiten. Entweder wir entziehen uns der Verantwortung die wir gegenüber der Ukraine und den baltischen Staaten haben - welche wahrscheinlich sicher Putins nächste Ziele sein werden. Oder wir starten einen letzten Versuch, Russland von seinen imperialen Ambitionen abzuhalten."

Putin ist bekanntermassen ein russischer Nationalist und die Ukraine war 400 Jahre Teil von Russland. Diese wird er sich zurückholen. Die baltischen Staaten kaum, denn diese sind ethnisch verschieden zu Russland.WE.

[15:30] Leserkommentar:
Wenn es zurück geht vor die Zeit vor 1914, sollte man sich doch Kartenmaterial aus dieser Zeit anschauen. Da gab es keine Ukraine, dieses Gebiet gehörte zum Zarenreich Rußland. Was als spätere Urkraine bezeichnet wird, diese ist in den Wirren der Oktoberrevolution zum Ende des 1.WK , im Zuge des Vertrages von Brest-Litowsk entstanden.
 

[11:47] Welt: Ukraine erneuert Teilmobilmachung

Die ukrainische Armee steht im Ruf, extrem schlecht ausgestattet zu sein. Jetzt hat der Präsident eine Teilmobilmachung der Bevölkerung erneuert – um wehrfähige Männer in die Ostukraine zu schicken.

[13:30] Laut unbestätigten Meldungen soll der russische Einmarsch in der Ukraine am Freitag beginnen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Das klingt nach Verzweiflung. Jetzt wird alles an die Front im Donbass geworfen, was eine Kalaschnikow halten kann. Und dort treffen dann schlecht ausgebildete und unmotivierte Soldaten auf die Separatisten, die Ihnen zwar zahlenmäßig weit unterlegen aber dank russischer Hilfe taktisch weit voraus sein dürften. Ich befürchte, dass sich da ein monatelanger Zermürbungskrieg auf Kosten der Zivilbevölkerung von Donetsk anbahnt. Will man damit NATO und EU letztlich zum Eingreifen zwingen? Und wird Putin dann "zum Schutz der russischen Bevölkerungsteile" einmarschieren? Hoffentlich wird das kein Flächenbrand!

Sehen wir uns die Kriegs-Show an, mehr können wir ohnehin nicht tun.WE.

[18:30] Leserzuschrift-AT: Russeneinmarsch ab Freitag:

Hab grade gelesen (Russenforum auf FB) das Freitag Schluss sein soll mit dem ganzen Affentheater. Putin macht Ramba Zamba und marschiert in der Ukraine ein und räumt dort auf. Zeit wäre es ja schon, vor allem für die Bevölkerung die keine Löhne und Renten mehr ausbezahlt bekommt.

Erwarten wir die Show.
 

[09:11] gehts eigentlich noch? USA kaufen weiterhin russische Raketentriebwerke - Vizepremier Rogosin

STIMME RUSSLANDS Ungeachtet der US-Sanktionen gegen russische Unternehmen liefert Russland weiterhin Raketentriebwerke an die USA, ausgehend von den pragmatischen Erwägungen. Das sagte der russische Vizepremier Dmitri Rogosin am Montag.

dazu passend:Nach Sanktionen gegen Russland: US-Bürger reißen sich um Kalaschnikows. Die US-Regierung hat dem russischen Waffenhersteller Kalaschnikow untersagt, Produkte in die USA zu exportieren. Seit dem Einfuhr-Verbot findet ein regelrechter Ansturm auf das russische Maschinengewehr AK-47 statt. Bei vielen Waffenhändler ist der russische Export-Schlager bereits ausverkauft.

[13:30] Die Amerikaner haben keine andere Wahl, eine Umkonstruktion der Raketen würde zu lange dauern.WE.

MH17/MH370:

[15:50] Fast hätte es die erwischt: Air India flight was 90 seconds away when missile struck Malaysia Airlines Flight MH17

[13:55] youtube: Merkwürdigkeiten zur Kennungsnummer (entlarvte Medienlüge 2!?) must see!!!

Anschauen, Pressemeldung im Video lesen, wundern..........

[13:50] ria: USA haben Belege für Boeing-Abschuss durch ukrainisches Militär

auch passsend:USA zögern mit Veröffentlichung von Satelliten-Bildern

[12:10] VT: Wrong Aircraft Identified As Malaysia Flt MH-17 Fuels Doubts

[12:26] Leserkommentar-DE zum Artikel darüber:

Langsam wird das thematisiert, was ich die ganze Zeit vermisse: Pilot und Crew! Man fragt zwar immer: Warum wich MH17 vom Kurs ab.
Niemals aber: Warum wich der Kapitän... Es gibt kein Gesicht, keinen Nachruf, nichts. Es gibt Listen der Nationalitäten, aber keine der Crew, so wie es etwa bei MH370 der Fall war. Jedenfalls hab ich keine gefunden, auch nicht auf der Homepage des Arbeitgebers, nämlich Malaysian Air. Oder hab ich das irgendwas übersehen?

Ein Leser dazu: Malaysia Airlines MH17 crash: Names of 15 crew members released
 

[10:12] Strewn and Fake Wreckage Proven in MH17 Crash Hoax

interessante Vermutung mit angeblichen Fotobeweisen - einen Blick auf jedenfall Wert! TB

[11:00] Der Schrauber dazu:

Haben die vielleicht die Maschinen getauscht? Dann haben die am 05. und am 10.06. beim mitteleuropäischen Flugradarausfall den MH370er in Stellung gebracht, präpariert und am 17.07. abschießen lassen. Das erste Großereignis ist perfekt. Die Flugzeuge wurden getauscht, derweilen steht der MH017 irgendwo in der Ukraine rum und wartet auf seinen Einsatz. Auf jeden Fall ist er näher ans Ziel gebracht worden. Ob im MH017 wirklich Passagiere waren lasse ich offen. Wer weiß? Sollte dieses Szenario stimmen erfolgt ein baldiger Einsatz. London ist in kurzer Zeit zu erreichen und derweilen da etwas passiert und ein Großereignis stattfindet ist der Flieger schon nach New York unterwegs. Soweit meine Spekulationen! Daher die berechtigte Frage. Macht die Queen bald Urlaub?

[12:16] Leser-Kommentar-De zum Schrauber darüber:

"... ist der Flieger schon nach New York unterwegs. Soweit meine Spekulationen! Daher die berechtigte Frage. Macht die Queen bald Urlaub?" Nö, aber der Bürgermeister von New York ! Und er verschiebt diesen Urlaub jetzt sogar um einen Tag wegen eines "Zwischenfalls". Zufall ? Wieso wird ausgerechnet der Urlaub von de Blasio fast quer durch den Mainstream getrommelt ? http://ml.spiegel.de/article.do?id=982062

[12:50] Leser-Erinnerung an "Operation Northwoods":

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods: Für den Angriff und Abschuss einer zivilen Chartermaschine sah man vor, ein genaues Duplikat eines tatsächlich registrierten Zivilflugzeuges der CIA anzufertigen. Vorgesehen war hierfür der Luftwaffenstützpunkt Eglin. Das Duplikat sollte durch ein Rendezvous beider Flugzeuge südlich von Florida ausgetauscht werden. Zuvor haben bereits Passagiere mit falschem Namen das tatsächlich registrierte Flugzeug betreten und fliegen auf Minimalhöhe zum vorgesehenen Luftwaffenstützpunkt Eglin zurück. Das Duplikat sollte als Drohne weiter Richtung Kuba fliegen und mit dem Notsignal „Mayday" einen Angriff durch ein kubanisches Kampfflugzeug simulieren. Indem das Signal aufgefangen und derInternational Civil Aviation Organization gemeldet wird, würde der Vorfall von ganz allein genug Aufsehen erregen, ohne großes Zutun der US-Regierung.[3]

[13:28] Leser-Ergänzung-DE zu MH17:

hier eine wichtige Ergänzung zur Lage rund um den Abschuss (?) der MH 17. http://rt.com/news/174496-malaysia-crash-russia-questions/
10 weitere Fragen, die der russsische Generalstabchef Kartopolov von den Ukrainern (oder Washington) beantwortet haben möchte.
Besonders brisant ist die von mir übersetzte Frage 9: Wo ist die mobile Abschussrampe (gemeint ist die BUK M1 Lafette, die der russische General zuvor eindeutig der Ukraine zuweisen konnte, Anm. des Übersetzters) jetzt? Warum fehlen einige der BUK M1 Raketen auf der Lafette? Wann wurden zum letzten Mal Raketen von dieser Lafette abgefeuert?
In der Tat – eine korrekte Beantwortung dieser Fragen würde wohl tatsächlich eine Menge Licht in die Geschichte bringen.
Mir scheint, die Russen leisten saubere Aufklärungsarbeit und sind zur Zeit im taktischen Vorteil – auch wenn die Massenmedien nichts davon bemerken.
 

[08:51] OÖ24: Lauda: "Das ist vergleichbar mit 9/11"

[08:30] Lesergedanken-DE zu den "alten Leichen" von gestern:

Ein Grundsatz der Logik ist immer die einfachste Lösung zu nehmen. Wer als Jäger schon mal versucht hat, eine erlegte 40 Kilo Wildsau ins Auto zu bugsieren, der sieht sofort, daß das mit den eingefrorenen Leichen Quatsch ist. Aus viele Gründen. Wenn ich einen abgeschossenen Flieger einem anderen unterschieben will, dann schieße ich doch einfach einen Flieger ab und inszeniere nicht im völlig unbekannten Kampfgebiet einen Absturz. Mit einem gefaketen Flieger und geklauten Leichen und hunderten Schauspielern die Hinterbliebene spielen – Unsinn, viel zu viele Mitwisser. Was interessieren mich 300 Holländer, wenn ich Ami bin. Dann lasse ich einige Spezialisten den Job erledigen, die holen den Jet runter und hinterher mache ich die kalt. 300 Leichen wiegen 24 Tonnen bei 80 kg im Schnitt, wo soll ich die herbekommen, wer soll die auf einen Flieger bringen, dort festschnallen und wie will ch das geheim halten. Und wenn ich schon die Sache mit dem verschwundenen MH370 gemacht habe, dann picke ich mir doch noch einen der Malaysia Airline raus, dann kann ich später mal am Tresen so richtig eine Geschichte erzählen, wie wir (CIA, FBI, Amis, Russen, Mossad, etc) die Welt verarscht haben. Ich bin aber immer noch der Meinung – so gerne ich Verschwörungstheorien habe – da war einer „Trigger happy" und nicht so schlau und hat einfach mal den Knopf gedrückt. Ob jetzt ein Kampfpilot, ein Obergefreiter am Boden oder ein Separatist oder ein Russe, das wird man entweder bald erfahren oder nie. 300 unschuldige Seelen auf dem Gewissen, das muß man loswerden, irgendwann plaudert der.
Mein Rat: Zurücklehnen und anschnallen und abwarten, was die Politik da draus macht.

[09:56] Der Indianer zu den Leichen:

das erklärt aber nach wie vor nicht, warum hier ein auf HG ein Notarzt sagt, die Leichen waren dem ansehen nach nicht frisch. Ebenso die Aussagen der Leute welche mit den Leichen direkt zu tun hatten. Und warum fällt dann gerade im Transportzug die Kühlung aus. Warum werden von der Mainstream-Presse die Angehörigen nicht thematisiert ? Und die Reisepässe, AhHa, jeder nimmt immer seinen abgelaufen Pass mit, um zu beweisen, das der neue echt ist ??? Schon mal was von Datenverarbeitung und Computer gehört, wenn einem Beamten der Pass nicht gefällt, legt der diesen auf einen Scanner und macht was ? Der alte Pass ist somit vollkommen uninteressant, deshalb ist er ja entwertet. Täuschen und vernebeln, nichts anderes ist das. Der gleiche Mist, wie 9/11 da brechen zwei Hochhäuser zusammen, in sich werden pulverisiert, wie aus einem Lehrfilm für Sprengmeister, aber das haben angeblich zwei Flugzeuge geschafft. Den meisten Leuten ist einfach nicht zu helfen, weil sie alles fressen was man Ihnen vorsetzt. Hauptsache die Wohlfühlzone nicht gefährten.

Da hat er nicht ganz Unrecht. Nur glaube ich, dass die unverletzte Wohlfühlzone nur mehr für die allergrößten Ignoranten und Idioten gilt. Alle anderen sollten spätestens seit 17.7. wach sein! TB

[10:26] Der Schrauber zum Kommentar darüber:

Während alle anderen Ausführungen stimmen: Diese mit den Pässen stimmt nicht!
Den abgelaufenen Paß nimmt selbstverständlich nicht jeder mit. Aber die Ausländer, die in ihrem abgelaufenen Paß eine Aufenthaltsgenehmigung oder ein Dauervisa eingeklebt bekommen haben, müssen, wenn sie in ihrem jeweiligen Heimatland einen neuen Paß haben ausstellen lassen, zusammen mit dem alten Paß in ihr Gastland einreisen, dort wird dann von der jeweiligen Immigration/Ausländerbehörde der Aufenthaltsstatus geprüft und im neuen Paß eingeklebt.
Also auch für Niederländer, die etwa dauerhaft in Malaysia arbeiten, oder per Studentenaustausch dort sind (das gibt es tatsächlich).
Das wäre sogar für mich notwendig, wenn ich jetzt in die USA wollte: In meinem alten Paß, der bis 2013 gültig war, befindet sich nämlich noch das E2 Investorenvisum, das bis 2015 gültig ist. Entweder würde das bei der Botschaft umgestempelt, oder aber, wenn der Wohnort in den USA wäre, bei Rückkehr dorthin.
Für meine Frau (Thailänderin) ist diese Prozedur Standard, weil es immer einfacher ist, sich beim Aufenthalt im Heimatland den neuen Paß ausstellen zu lassen. Beim Rückflug erfolgen Check In und Wiedereinreise immer mit beiden Pässen. An den gezeigten Pässen ist also nur auffällig, daß sie ohne jegliche Flecken und Beschädigungen sind, im Gegensatz zum Zustand von Leichen und Trümmern. Das gilt aber auch für die gezeigten Gepäckstücke.

[10:48] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Komentar:

Und das sind immer noch 98 % der Bevölkerung. So schnell sind die Leute nicht bereit, ihre unverletzte Wohlfühlzone zu verlassen und auch nicht, auf ihre langersehnte Flugreise in alle möglichen und umöglichen Ecken der Welt zu verzichten. Bevor da nicht ein Flugzeug genau vor ihrer Nase runterkommt oder ein Gebäude in die Luft fliegt, ändert sich diesbezüglich überhaupt gar nichts.Die Regisseure des Crash-Drehbuchs haben den Zeitraum wohlweislich gewählt. Die Aufmerksam eines großen Teiles der Erdbevölkerung war zuerst auf die Fußball-WM gerichtet und nun sind's die Urlaubsreisen. Den Mainstreams sei's gedankt. Tagesschau, Blödzeitung und Tagespresse leisten exzelente Arbeit hinsichtlich Meinungsbildung vom Volk. Ich habe mehrere Personen angesprochen, ob sie in Anbetracht der weltpolitischen und finanzpolitischen Situation, in der wir uns befinden, noch auf ihren Urlaub freuen können oder noch nicht daran gedacht haben zu stornieren. Ungläubiges Staunen kommt einem entgegen, wie man denn auf so eine Idee kommen könnte. Nur weg von hier, jetzt erst recht und wenn man zurückkommt, läuft alles weiter wie gewohnt. (Falls man zurück kommt!)

Israel/Gaza:

[20:00] Leserzuschrift-FR: Wegen  Luftfahrtsperrung 36 Stunden  Tel Aviv-  War da nicht was?! Eine  geparkte  Malaysia?

Es ist eigenartig, dass jetzt saemtliche Fluggesellschaften fuer 36 Stunden nicht nach Tel Aviv fliegen! War da nicht eine geparkte Malysia Maschine fuer den Terrorakt geparkt?!

Ein solches Flugzeug bringt man auch ohne Sperre weg. Vermutlich erwartet man massive Raketenangriffe auf den Airport.WE.
 

[08:32] 20min: Offenes Mikrofon zeigt, was Kerry wirklich denkt


Neu: 2014-07-21:

Allgemeine Themen:

[12:15] Spiegel: Sanierung des Schienennetzes: Frisches Geld für Indiens Gammel-Bahn

Auf ihrer Gehaltsliste stehen 1,3 Millionen Menschen: Indiens marode Bahn ist einer der größten Arbeitgeber der Welt - und muss dringend saniert werden. Jetzt sollen höhere Preise und ausländische Investoren die Generalüberholung des maroden Netzes finanzieren.

So sieht es in Indien wirklich aus: alles, was der Staat in der Hand hat, ist personell überbesetzt und marode.WE.

[13:00] Der Silberfuchs:
So sieht es immer und in jedem Land wirklich aus: alles, was der Staat in der Hand hat, ist personell überbesetzt und strukturell marode, also nicht nur in Indien.

Aber in Indien ist es wegen der enormen Korruption schlimmer.

[13:20] Leserkommentar-AT: Bahn & Bus in Indien /Investitionen & Aufbau:

Die Masse an zu bewegenden Gütern und Personen ist in Indien fuer uns Europaer unvorstellbar.
Marode bis Ende nie - aber (noch weniger zu vermuten) puenktlich wie die Schweizer!
Mich wundert dass relativ wenig kleine/grosse dtsch./oesterr. Firmen unten investieren - ein rekativ sicherer Zukunftsmarkt mit EM Reserven ( mit Ru, Br.CH...) also viel eher als die sterbenden $USA.
Klar man musste schon oefter und auch weiterhin vor Ort sein und Land sowie Mentalität/Leute kennen...aber es gelingt (wenn gewusst wie/wo genau).
Wuerde ich ueber zuviel des guten Mammon "fuer weitere kleinere bis sehr viel groessere Investments" verfuegen waere ich bereits (inkl.bestaetigtem Rueckflugticket natuerlich) wieder unten am Schaffen.
Es ist - und bleibt fuer alle Zeit - das mutige aber schoene Abenteuer "Incredible India".

[13:50] Leserkommentar: Purikken! Mundian! oder Nie mehr Indien!

Kenne einen Kommerzialrat der Regierung, der dienstlich seit Jahren in Indien ist. Seine Aufgabe: der ihn entsendende Oststaat möchte bessere Beziehungen in das Land der Kuhschmuser. Habe zudem auch Outsourcing-Erfahrung...und kann sagen, dass mir die Cowcuddler allesamt gestohlen bleiben können.

Zu den Problempunkten:
a) Mr. Mundian LIEBT seine Feiertage. Hindus feiern auch am Museltag und umgekehrt.
b) Scheissinder haben keine Ahnung, was eine Deadline ist. Wenn die Familie ein Bäuerchen macht, so geht dies vor
c) Wer runterreist: totales Chaos und Hitze. Meinem Regierungsrat haben sie mal freilaufende Affen vom Leib halten müssen...echte Affen, nicht von der Leine gelassene Inder.
d) Inder sind dauernd krank. Oder geben vor, es zu sein.

Kurz gefasst: die Steakverweigerer können bleiben, wo der Pfeffer wächst. Du brauchst eine ganze Horde von denen, um die Leistung eines "Menschen" zu bekommen. Im Kollegenkreis haben sich auch einige Leute mit Outsourcing die Finger verbrannt...alles Geld, das man dort investiert, sollte abgeschrieben sein. Und am besten das betreffende Dezernat auch gleich...

Die ideale Vorgehensweise ist die eines bekannten östlichen Honigherstellers: sie investieren dort unten "der Gaudi halber" ein paar K. Wenn das Geld zur Hölle fährt, singen sie "Mundian!" und lachen über die Erlebnisse.

In diesem Sinne, einen G&T (Gin and Tonic) und ein Steak...

Ukraine:

[13:45] Wird Putin jetzt "helfen"? Ukrainische Armee rückt auf Zentrum von Donezk vor

[13:00] Lasst die Granaten in die Börsen einschlagen: Neue Kämpfe in der Ost-Ukraine lassen Börsen nervös reagieren

[8:15] Bald wird man den russischen Einmarsch herbeisehnen: Ukraine: Wirtschaft vor dem Kollaps

MH17/MH370:

[22:15] ria: Militär: US-Satellit überflog Ostukraine während Absturzes malaysischer Boeing

Zum Zeitpunkt des Absturzes des malaysischen Passagierjets in der Ostukraine habe ein US-amerikanischer Satellit das betroffene Territorium überflogen. Das erklärte der Chef der Operativen Hauptabteilung beim Generalstab der russischen Streitkräfte, Generalleutnant Andrej Kartapolow, am Montag in Moskau.

Da wird dann Kerry's Polyester-Frisur zur schmucken Blacko-Studio54-Dauerwelle! TB

[20:00] Der Schrauber zu den "alten" Leichen:

Jetzt wird es endgültig grotesk: http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_70330708/absturz-von-flug-mh17-leichen-bereits-stark-verwest.html "Jeweils zwei niederländische Polizeiexperten mit Gasmasken und Stirnlampen überprüften die Leichen in den fünf Kühlwaggons. Der Verwesungsgeruch war so stark, dass mehrere Umstehende ins Taumeln gerieten. In der Nacht zuvor soll aus unbekannten Gründen der Strom und damit die Kühlung ausgefallen sein. Nach der Kontrolle der Waggons versiegelten die Experten diese."

Mit der ausgefallenen Kühlung will man wohl den völlig unmöglich weiten Verwesungszustand der Leichen erklären, was bei vorher intakter Kühlung immer noch nicht derart heftig wäre. Der Zug soll jetzt nach Charkow, UA, dann wollen die Niederländer sie nach Holland überführen, dort identifizieren. Die, die vorhanden sind: "Unterdessen gibt es Zweifel, ob alle Toten jemals gefunden werden. Die noch nicht geborgenen Opfer des Flugzeugabsturzes könnten zum Teil verbrannt sein, ohne Rückstände zu hinterlassen, sagte ein Sprecher der OSZE-Delegation vor Ort, Michael Bociurkiw. "Es scheint, als seien sie vaporisiert worden." Jetzt wird es aber hochinteressant: Das erinnert mich aber ganz mächtig an die vaporisierten Rückstände bei 9/11. Es ist also nur ein Bruchteil an Leichen überhaupt vorhanden: Das würde für Wisnewskis Theorie des Geisterfluges mit "Dosenfleisch", wie das im Geheimdienst heißt, sprechen! Also für eigens dafür besorgte Leichen und Präparate aus Pathologien. Oder aber doch MH370.

Mich widert das alles schon derartig an, dass ich Mails mit der Betreffzeile MH17 gar nicht mehr öffnen mag! TB

[20:28] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Kann ich gut verstehen. Es ist wirklich widerlich, was da alles abgezogen wird: Seien es die Giftgastoten Syriens, verschwundene und abgestürzte Flugzeuge, 9/11, die Kriege. Alles gegen normale Menschen, bestimmt von einer Handvoll Psychopathen.
Ich versuche gerade, die Rädelsführer von 9/11, den Kriegen und den jetzigen Vorkommnissen, die wir alle kennen, und die etwa Malaysia in Abwesenheit als Kriegsverbrecher verurteilt hat, mit den blutrünstigen Isis-Schlächtern zu vergleichen. Ich komme immer wieder zu dem Schluß, daß die Bestien im Anzug, die uns das als Politik verkaufen und die Schlachtbestien steuern, die schlimmeren sind. Weil die gleich Millionen auf dem Gewissen haben. Incl. der armen Säcke, die zwar körperlich gesund aus den Kriegen kommen, aber mentale Wracks sind, deren Leben vermurkst ist.

[20:35] weiteres Lesrkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ach, da darf man nicht so empfindlich sein. Was ich damals alles so in der Rechtsmedizin gesehen und gerochen habe.

[18:40] Focus: Russland klagt an: Ukrainischer Kampfjet näherte sich Boeing auf drei Kilometer

[18:25] Leserkommentar-DE zum Boeing-Crash: Ukraine betrieb am Absturztag mehr Radare als sonst

Am Tag des tödlichen Absturzes der malaysischen Boeing über der Ost-Ukraine hat das russische Militär nach eigenen Angaben eine angestiegene Intensität ukrainischer Radare registriert. Zusätzliche Radaranlagen sollen wenige Tage vor der Katastrophe eingeschaltet und danach wieder abgeschaltet worden sein.
http://de.ria.ru/society/20140721/269069490.html 

[16:28] DWN: Russland: Kampfjet aus Ukraine war in der Nähe von MH17

Ein ukrainischer Kampfjet habe sich Flug MH17 vor dessen Absturz auf 3,5 Kilometer angenähert, so das russische Verteidigungsministerium. Moskau fordert daher von der ukrainischen Regierung Aufklärung. Der Westen will hingegen sofortige Sanktionen gegen Putin. 

[18:00] So, jetzt machen die Russen Ernst und die ukrainischen und westlichen Lügen werden aufgedeckt.WE.


[13:00] Nun bringen die Russen 9/11 ins Feld: RU: MH17 = 9/11

KP-Chef Gennadi Sjuganow: Beim Absturz des Flugzeugs handle es sich „um eine gut geplante klassische Provokation im Stil vom 11. September, wo die Twin Towers von den Amerikanern selbst zerstört wurden".

Jetzt wird es für die Amerikaner ernst. Ich bin gespannt, ob das im Westen in die grossen Medien kommt.WE.

Silberfan dazu:

Letztes Jahr so um diese Zeit rum, wurde auf hartgeld berichtet, dass auch die Wahrheit der Anschläge vom 9/11 raus kommen soll. Interessant sind einige Paralellen zum MH17 Absturz die aber genau darauf abzielen könnten, dass es auch extreme Unterschiede gibt. So wurde zum Beispiel ein Pass eines "Attentäters" aus dem WTC aus dem einschlagenden "Flugzeug" geschleudert und völlig unversehrt als Beweisstück gefunden.
Bei MH17 das gleiche, nur dieses Flugzeug kam aus 10.000 Meter höhe und soll in einem riesen Feuerball explodiert sein. Ein "Flugzeug" (Flug93) veschwand mit samt seinen Insassen im Boden von Shanksville (kein Blutstropfen, keine Wrackteile, nichts was auf einen Absturz hindeutete, die Vertiefung im Boden schien schon vor dem Absturz existiert zu haben lt. früherer Luftaufnahmen). MH17 Absturzstelle eines Flugzeugs gut nachvollziehbar (bis auf die Leichen), Wrackteile, Sitze, Turbinen. ein riesiges Trümerfeld. Am 9/11 wurde nicht eine BlackBox gefunden, oder wenn ja, wo sind die Ergebnisse ? MH17 BlackBox gefunden, in einem Kornfeld (?), wir warten auf die Auswertung.

Kann man hier schon davon ausgehen, dass die offizielle 9/11 Theorie dabei ist aufgedeckt zu werden ?

Ob man die 9/11-Wahrheit rauslässt, hängt davon ab, ob die westliche Medienkontrolle das will.

[13:15] Leserkommentar-AT: Wie vom Cheffe, mehrfach vorhergesagt. Die Welt wird sich übergeben wenn die Wahrheiten ans Tageslicht kommen:

Ich denke das es kaum eine schlimmere Wahrheit gibt mit welcher man die amerikanischen Bürger bis ins Mark treffen kann. Die vielen Toten bei dem Anschlag und danach, ob bei den Rettern oder den Soldaten die danach in sinnlose Kriege geschickt wurden. Wenn das jetzt in die Medien kommt wissen wir das es vorbei ist mit der US Weltherrschaft.
Sie werden durch ihr eigenes Volk gerichtet werden.

Und im Rest der Welt wird man die eigenen Politiker fragen: warum habt ihr uns belogen, ihr habt doch sicher alles gewußt.

Ich denke nicht, dass man die 9/11 Wahrheit schon rauslässt. Die Lüge braucht man noch für den nächsten Terroranschlag.
 

[12:45] Staatsstreich.at: Wer MH-17 abgeschossen hat

[8:45] Gerhard Wisnewski/Kopp: Absturz: Alte Leichen an Bord von MH 17?

[8:30] Satellitenbilder als Beweis? Flugzeugabschuss: Massiver Druck auf Wladimir Putin

Sheriff:
SCHÖN - WO SIND DIE FOTOS?! Poroschenko spricht aber von Indizien - Fotos sind aber handfeste Beweise! Freud'scher Versprecher?! WO SIND DIE FOTOS - DIE ÖFFENTLICHKEIT HAT EIN RECHT DARAUF, DIE ANGEHÖRIGEN NOCH MEHR!

Hier läuft ein grosses Theater zur Diskreditierung der westlichen Politik ab. Alle Schauspieler müssen ihre Rollen spielen, so wie es der Regisseur und der Drehbuchschreiber vorgeben. Das ist der wahre Grund für den Abschuss.WE.

Auch die westlichen Medien müssen sich diskreditieren: Geheimdienste: So endete Flug MH 17

[15:50] Leser-Bemerkung zum Beweis:

Ein Beweis aus Amerika kann niemals ein Beweis sein. Auch Satellitenbilder kann man fälschen. Für die skrupellosen Typen aus dem Westen ist das kein Problem. Wie im Irak ...
 

[8:15] DWN: Abschuss MH17: Westen stellt Putin Ultimatum und droht mit Sanktionen

Der Westen hat Russlands Premier Wladimir Putin am Sonntag ein Ultimatum gestellt: Entweder erhalten die internationalen Beobachter sofortigen Zugang zu der Unglücksstelle des abgeschossenen Flugs MH17 der Malaysian Air, oder der Westen werden neue Sanktionen gegen Russland verhängen.

Bald wird es für Russland Zeit, mit der Wahrheit rauszurücken und damit den Westen und die Ukraine zu demütigen.WE.
 

[7:45] Epochtimes: Malaysia Airlines MH 17 und MH 370: Abgekartetes Spiel großer Verschwörer gegen eine Mini-Airline?

Merkwürdig ist es ja schon, dass ausgerechnet zwei Passagierflugzeuge von Malaysia Airlines innerhalb von 5 Monaten vom Unglück heimgesucht wurden. Erst verschwand MH 370 von Kuala Lumpur auf dem Weg nach China. Nun crashte MH 17 auf dem Weg von Amsterdam zurück zum Heimatflughafen. Soviel Zufall kann es eigentlich kaum geben, es sei denn, das Weltschicksal hat sich hier einen sehr schlechten Scherz erlaubt – oder wir haben es tatsächlich mit einem abgekarteten Spiel großer Verschwörer zu tun, die diese Tragödien bewusst inszeniert haben, um irgendwelche politischen Ziele zu erreichen. Täglich düsen Tausende Passagierflugzeuge um den Globus, warum ausgerechnet zwei Malaysia Airlines Unglücke hintereinander?

Das Rätsel wird sich zumindest für uns lösen, wenn es in wenigen Tagen den Grossterror gibt. Dieser wird sehr wahrscheinlich durch MH370 "durchgeführt". Man wird es uns dann so erklären: islamisches Land, islamische Piloten, die ihr Flugzeug entführen und islamischen Terroristen übergeben haben. Der Abschuss von MH17 dürfte ein Aufwecker gewesen sein. Selber Regisseur.WE.

Israel/Gaza:

[8:15] DWN: Tausende Palästinenser auf der Flucht: Hamas fordert Zivilisten zum Bleiben auf

Wegen der massiven Bodenoffensive der israelischen Armee im Gazstreifen sind tausende Zivilisten auf der Flucht. Die Hamas hat die Bewohner aufgefordert, ihre Wohngebiete nicht zu verlassen

Die Hamas in ihren Bunkern möchte sich ihre menschlichen Schutzschilde erhalten. Spätestens wenn der Grossterror kommt, dürfte Israel den Gazastreifen komplett platt machen, die Paläsistinenser nach Ägypten vertreiben und die Hamas liquidieren. Über 50 Jahre Sozialhilfe durch UNO und EU haben dazu geführt, dass sie nur mehr Krieg und Kinder machen verstehen. Sie sollen endlich wieder einmal arbeiten lernen.WE.

Syrien/Irak:

[9:15] Leserzuschrift-AT zu Isis macht Jagd auf Christen: Massenflucht aus Mossul

Deren "Allah" wird sie dafuer strafen...
Auf Erden hat der Westen und die katholische Kirche nicht den Mut dazu...man kann nicht alles 'gut & gesundbeten ihr falschen heiligen Pfaffen!'

Die christlichen Kirchen bei uns sind leider PC-verblendet.

[13:10] Leserkommentar-AT: "Wieviele Divisonen hat der Papst?"

Die katholische Kirche ist seit Jahren die de facto einzige westliche Organisation, die die anhaltende Christenverfolgung thematisiert, bisher ohne größere Resonanz in den linksgrünen Leitmedien. Operativ tätig sind hierbei vor allem jene Einrichtungen, die bis 1990 die Untergrundkirchen im Osten unterstützt haben. Entgegen anderslautenden Gerüchten ist eine militärische Intervention der Schweizer Garde im Nordirak vorerst nicht vorgesehen; bedauerlicherweise, zumal deren Kampfwert ungefähr jener einer irakischen Infanteriedivison entsprechen dürfte.

Medien-Divisionen dürfte der Papst nicht viele haben.WE.


Neu: 2014-07-20:

Allgemeine Themen:

[17:30] Contra: Türkei: Liebesgrüße nach Moskau

Einerseits gibt die Türkei ihren Anspruch ein europäisches Land zu sein nicht auf, trotz des offensichtlichen Unsinns der in dieser Behauptung liegt, andererseits scheint sie sich immer öfter ihrer asiatischen Identität und darauf zu besinnen, dass in Mittelasien bis nach China hinein turksprachige Völker leben. Derlei öffnet den Blick und hilft, die Europa-Obsession etwas zu überwinden. Ein neues zwischenstaatliches Konstrukt könnte diese Entwicklung fördern.

Die Türken haben in Europa ohnehin nichts verloren.


[17:15] DWN: Offener Krieg ist zu teuer: Weltmächte setzen auf verdeckte Operationen

Der Krieg um die Ukraine trägt als als einer der wesentlichen Merkmale, dass es für Zivilisten kaum noch möglich ist, Frontverläufe oder Kriegsparteien zu identifizieren. Der deutsch-amerikanische Militär-Historiker Armin Krishnan erklärt, dass die Zukunft des Krieges nicht mehr im offenen Waffengang, sondern in verdeckten Interventionen oder geheimen Kommando-Aktionen besteht.

Israel/Gaza:

[13:30] Geolitico: Die Hamas ist politisch isoliert

Die außenpolitischen Beziehungen im Nahen Osten haben zu einer Isolation der Hamas geführt. Früher brachte jede israelische Bodenoffensive die arabischen Staaten zusammen. Heute nicht nicht mehr.

[17:00] Nur die Araber-Affen in Europa demonstrieren für die Hamas.WE.
 

[12:50] Spiegel:Menschen in Gaza flüchten zu Fuß vor Israels Panzern

Auf beiden Seiten steigen die Opferzahlen, doch die Kriegshandlungen gehen weiter: Israel hat am Morgen Gaza-Stadt beschossen, Tausende Bewohner fliehen.

Ukraine:

[13:40] MMnews: Putin-Berater warnt vor Weltkrieg wegen Ukraine

Sergei Glasjew, Putins Berater für die eurasische Wirtschaftsintegration, warnt in einem eindringlichen Appell vor den Gefahren eines neuen Weltkriegs, der durch die Situation in der Ukraine ausgelöst werden könnte.

MH17/MH370:

[17:00] Mit der Bordkanone: Abschuss MH17: Zeigt Tragfläche Kugelhagel von Jagdflugzeug?

Wenn ich richtig vermute, so hat eine der Jagdmaschine aus einer Position links hinter der B777 in das Cockpit geschossen. Damit wurde die Maschine aus naheliegenden Gründen flugunfähig. Ein spanischer Fluglotsen, der in der Nähe von Kiew arbeitet, schrieb kurz nach dem Abschuss bei Twitter eine Kurznachricht. Er meldete, dass ukrainische Kampfflugzeuge die MH17 kurz vor dem Abschuss begleitet hätten.

Dieser Artikel wurde von weiter unten rausgenommen und wird hier extra gebracht, weil er so wichtig ist. Der Abschuss erfolgte sehr wahrscheinlich mit der Bordkanone eines Kampflugzeugs. Das ist viel unauffälliger als jede Rakete, die wegen ihrer Helligkeit und Explosion von Boden aus leicht zu sehen ist. Wahrscheinlich wurde aus diesem Grund auch keine explodierende Munition verwendet, sondern nur feste Projektile.

Wer hat solche Kampfflugzeuge in diesem Gebiet: die Ukraine. Der Abschuss durch die ukrainische Luftwaffe wird bald in allen Medien sein, die Ukraine und die westlichen Unterstützer haben dann ein massives Problem.WE.

[17:50] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar:

Diese Version erklärt unter Anderem auch, warum die Maschine anscheinend im Stück runtergekommen ist, so daß etwa die Triebwerke noch ziemlich nah beieinander liegen.

[18:20] Leserkommentare-DE zum 17-Uhr-Artikel:

(1) Indianer: erklärt aber immer noch nicht, was für ein Flugzeug da runter gekommen ist, noch den ob der Inhalt der ist, welcher vorgegeben wird. Wobei anzumerken ist, das es komischer "Begleitschutz" ist, denn dann kann man wohl nicht sagen das Flugzeug wäre mit der Putin-Maschine verwechselt worden, von den bösen Seperatisten. Auch erklärt es nicht, die etwas muffeligen Leichen von Geruch und ansehen. Denn falls die Zuschrift vom Notart autentisch ist, glaube ich dem Dr. wer soll es denn noch besser wissen, ausser Leichenbestatter. Zudem erinnert das schon sehr an Hollywood. Und der Militärhistoriker mit versteckten "Kriegen" damit kann man vielleicht auf der politischen Ebene was verändern. Doch ein Land erobern, das geht nur klassisch mit einmarschieren und besetzen. Der einzige Grund warum das im Moment nicht passiert ist, das die Resoursen und das human Kapital in der entsprechenden Menge fehlt. Immer zum Fundament gehen, schwafeln kann jeder.

(2) wenn ich links hinter einer Boeing 777 bin, wie soll ich dann deren Cockpit treffen. Es würde schon Sinn machen, die Cockpit-Fenster zu zerschießen. Zum einen sehen die Piloten nichts mehr, sollten die Fenster kaputt gehen sind die Piloten sofort auf der Stelle handlungsunfähig.....Aber wenn es Beschuß durch den Kampfjet war dann haben die MH17 MIT VOLLER ABSICHT HERUNTERGESCHOSSEN. Aber wie treffe ich von links hinten das Cockpit vorne? BItte korrigieren Sie mich wenn ich das jetzt völlig falsch verstanden habe.

[19:15] Diese Geschosse vom Kailber 30mm haben eine enorme Durchschlagkraft, auch wenn sie keine Granaten sind. Gezielt kann ein Kampfjet nur im flachen Winkel von hinten schiessen, damit er genug Zeit hat.Ganz klar war der Abschuss bewusst, wer immer ihn angeordnet hat. Man will damit die Ukraine und die USA als Lügner und Zivilistenschlächter hinstellen.WE.

(3) Wenn das mit dem spanischen Fluglotsen stimmt, dann muss man sich die ganz einfache Frage stellen: "Wie lange lebt der Mann noch?" Unerklärliches plötzliches Ableben von Augenzeugen haben wir ja auch schon nach 9/11 gesehen...

(4) Ich denke, eine mögliche Ursache für den Absturz ist noch nicht genannt wurden: eine ferngezündete Bombe an Bord.
Was dafür spricht:
- Es kommt den USA schon äußerst gelegen, dass eine Passagiermaschine über der Ukraine „abgeschossen" wird
- Wieder die Air Malaysia
- Wieder eine Boing
- Laut Flugsicherheitsexperten ist es nicht einfach, ein Passagierflugzeug mit einer Boden-Luftrakete abzuschießen
Möglicherweise sind an Bord der (Malaysian Air) Boings ja mehr als nur eine Fernsteuerung (Flug MH370)
„mitgeliefert" worden.

(5) Der Schrauber: Zum Indianer:
Bzgl. der merkwürdigen Leichen hat Wisnewski einen Artikel geschrieben:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/absturz-alte-leichen-an-bord-von-mh-17-.html
"Es ist vielleicht makaber, aber die Geheimdienste nennen es »Dosenfleisch«: Alte Leichen oder Leichenteile, die bei angeblichen Attentaten, Katastrophen oder eben auch Abstürzen verstreut werden, um einen möglichst echten Eindruck zu erwecken. Ein Führer der prorussischen Milizen hat jetzt genau das behauptet: dass sich an Bord der abgestürzten Boeing alte Leichen befanden..."Zum Leser 2:
In dem Artikel ist eine Zeichnung enthalten, die den Winkel der Schüsse annimmt:
In diesem Winkel, noch außerhalb des Winglets der Tragfläche, schräg nach vorne geschossen, dringt man hinten ins Cockpit ein. Dort trifft man mindestens die Elektronik, die Kugel wird sicher austreten und entweder die direkte Armaturentafel treffen, den Piloten, bzw. die Scheibe zerstören. Bei einer Masse Kugeln passiert wahrscheinlich alles zusammen. Das, in Verbindung mit einer massiven Beschädigung der Tragfläche außen, wird dann tatsächlich den Absturz auslösen, da niemand mehr imstande ist, die Instabilität durch die defekte Tragfläche auszugleichen, wenn nicht sogar etwas so Relevantes zerstört wurde, daß auch das nicht geht.
Alleine das gezeigte Stück Tragfläche könnte sogar noch für den Piloten austrimmbar sein, um noch eine Notlandung vollziehen zu können.
Will der Kampfpilot Elektronik und Bug treffen, muß er kurz hinter der Tragfläche positioniert parallel zum Flugzeug fliegen, dann hat er alle Zeit der Erde, die Kanone auszurichten.
Quer kommen, gar von vorne: Das geht im Film, aber man schießt eben mit mehr als 2000 aneinander vorbei, oder nähert sich mit 1000!
Fliegt er etwas versetzt hinter dem Flieger, parallel, steht er quasi neben ihm, es besteht ja keinerlei Gefahr der Gegenwehr!

Ich denke dieser Beitrag ist Grund und Anlass dafür, dass wir die Passagiere der MH17, die Leser auf HG aber auch den Sonntags-Redakteur mit weiteren Vermutungen in Ruhe lassen. Es kommt nicht mehr wirklich neues rein. Wir und auch die Leser sollten auf neue Erkenntnisse warten. Es ist den Lesern unzumutbar 100e Mutmassungen, die keinen echten realen Kern haben, vorzusetzen. Diejenigen, die sich das heute dennoch weiter "geben" wollen, sollten dies auch tun. Hartgeld.com hat dem Interessierten das HG-Forum geschaffen, wo vertieft weiter diskutiert werden kann! TB


[08:43] Presse: Malaysia Airlines: Maschine war nie in gesperrtem Luftraum

Malaysias Transportminister hat Medienberichte zurückgewiesen, das über der Ukraine abgestürzte Flugzeug sei womöglich vom Kurs abgewichen. "Die Flugroute war so etwas wie eine Autobahn am Himmel", sagte Liow Toing Lai in Kuala Lumpur. "Es war eine Route, die die internationalen Luftfahrtbehörden festgelegt haben. ... Die Maschine ist nie in gesperrtem Luftraum geflogen", versicherte er.

[08:46] Leserkommentar-DE zum MH370:

Ich habe eben bei Liveleak die beiden Videos von den Leichen aus der MH 17 gesehen. Da braucht man echt Nerven.-
Halten Sie und einige Ihrer Leser es wirklich für möglich, daß es in Wirklichkeit um die MH 370 und ihre Passagiere handelt ?! Werden die Leichen nicht von ihren Angehörigen, durch Gebißproben oder genetisch identifiziert? Es sollen doch 80 Kinder an Bord gewesen sein, bei MH 370 nur 5. Wo kommen dann die "zusätzlich benötigten" Kinderleichen her ( traue mich fast gar nicht, das zu schreiben, so widerlich ist das)?
Außerdem waren doch die "MH 370"er vor allem Chinesen und Malaiien, die "MH 17"er , nun ja, Weiße.
Was ist mit den echten Passagieren von MH 17, hat man die dann auch getötet, bloße Umbuchung reicht ja nicht, die melden sich doch irgendwann bei ihren Familien.
Wenn es wirklich so ist - ich glaube es noch nicht wirklich- , und es kommt noch eine gigantische "Bestrafungsaktion" in der Ostukraine dazu ( alias Massaker und ethnische Säuberung), bei der ebenfalls viele Frauen und Kinder umkommen werden, wahrscheinlich dann erfolgender Einmarsch der Russen, dann ist der Imageschaden der USA, der EU und der Kiewer Regierung so unendlich groß, daß man sie noch in Jahrhunderten verfluchen wird.
Es wurde vollkommen in das von "V" und Ihren Insidern, Herr WE, passen- gigantische Diskreditierung der USA-und EU-Eliten, und was könnte "mindblowing"er sein als das. Außerdem wäre das alles, MH 370, MH 17, die ausgefallenen Radarkontrollen gleichzeitig dermassen genial und und dermassen schlecht inszeniert, das schreit gerade zu nach : "ich bin ein False Flag! Bitte deck mich auf!" - das kann nicht nur Zufall sein?
Allein die ganze Zahlensymbolik : MH 17( Boeing 777) abgestürzt am am 17.7.2014 ( 14= 2x 7) um ca. 17 Uhr Ortszeit, angeblich in Betrieb genommen vor 17 Jahren an einem 17.
( Manchmal halte ich mich selbst für verrückt, was ich in letzter Zeit so schreibe.)

Persönliche Anmerkung: Wir haben in der Rubrik Welt im Frühjahr die Unterkategorien Ukraine und MH370 eingeführt. Aber auch als Redakteur, der viel für möglich hält, wär mir doch nie in den Sinn gekommen, dass man einmal die Malaysian Airways mit der Ukraine unter eine Kategorie stellen muß/kann/soll! Seit Donnerstag ist das anders! TB

[09:06] weiterere Leserkommentare zu MH17:

(1) ...mittlerweile koennen sie wahrscheinlich das Thema MH017 nicht mehr sehen, bei all diesen Zusendungen. Trotzdem noch ein paar kurze Ueberlegungen:
Die uebliche Reisegeschwindigkeit eines Passagierjets ist so um die 800 km/h. Die Groesse der Truemmerteile und weitraeumig Verteilung legen nahe, dass das Flugzeug auseinander gebrochen ist. Das bedeuted eine Verringerung der Geschwindigkeit innerhalb 1-2 Sekunden? auf 300-400 km/h also Minus 400 - 500 Stundenkilometer. Das bedeuted mindestens sofortige Bewusstlosigkeit, eher sofortiger Tod.

Die Druckverhaeltnisse und Temperaturen in 10.000 Meter reichen nicht zum schlagartigen Aufblaehen und "Schockfrosten" von Koerpern, zumal innerhalb 180 Sekunden der Aufschlag auf den Boden erfolgte. (Der Everest ist ca. 8850 Meter hoch) Die gezeigten Leichen waren kaum bis nicht bekleidet: diese hat es ihnen vom Leib gerissen, die Paesse waren sicher zum Grossteil in der Kleidung untergebracht, eine Erklaerung fuer die Unversehrtheit der Paesse. Entwertete Paesse neben dem aktuellen mitzunehmen macht Sinn, wenn Ein/Ausreisestatus im gueltigen Pass unklar ist. Zuletzt: Tote bluten nicht Das war nun wirklich mein letzter Beitrag zu MH017.

(3) bei dieser Tragödie muß auch die Frage gestellt werden wie es sein kann dass man weiter Passagiermaschinen über ein Krisen(Kriegs)Gebiet fliegen lässt obwohl dort bereits Militärflugzeuge in recht großer Höhe abgeschossen wurden. Es ist unverantwortlich, dass die europäischen Behörden, die Heimatbehörden der Fluggesellschaften nicht schon viel früher reagiert haben und ihren Airlines den Überflug der Ukraine verboten haben. Auch Malaysia Airlines wußte was dort passiert. Oder sie hätten es wissen müssen! Dieses Gebiet hätte gesperrt werden müssen als die ersten Abschußmeldungen kamen. Einige Fluggesellschaften haben reagiert und ihre Flüge vorbeigeleitet. So etwa Singapore Airlines. Andere, wie die Lufthansa waren bis vor kurzem, eben bis zur Sperrung über dem Gebiet unterwegs. Es muß hier eine Behörde geben, (und es gibt eine die das kann) und solche Lufträume sperren wird. Aus Kostengründen mit dem Leben von Passagieren und Besatzung zu spielen ist unwürdig.

(5) wenn es die Rebellen waren, die nachweislich eine Raketenwerferbatterie haben, auch wenn sie anderes behaupten und damit auf das Flugzeug geschossen haben ist es eigentlich unmöglich dass die Boeing am Stück herunter gekommen ist die BUK hätte das Flugzeug in der Luft zerlegt. Das die Maschine am Stück herunter gekommen ist wäre in der Tat nur möglich wenn der Beschuß von der Bordkanone eines Kampfjet kommt. Der Kampfjet schießt den Flügel (das Triebwerk) an, dabei wird der Flügel / das Triebwerk stark beschädigt, das Flugzeug flugunfähig und es geht "am Stück" steil nach unten. Wird die Fallgeschwindigkeit aber zu groß dann brechen zumindest Leitwerk und Flügel ab. Sollte das nicht passiert sein ging es nicht ganz so steil nach unten was den Sturz verlängert hat. Das heißt aber auch wenn das Flugzeug nahezu unbeschädigt aufgeschlagen ist dass die Passagiere und Besatzung den minutenlangen Sturz der Maschine voll mitbekommen haben. Das muß schrecklich sein.

(6) ich beziehe mich auf den Kommentar von gestern:
[13:00] Die Russen lügen aber auch: Malaysia Airlines Abschuss: Korrespondentin von Russia-Today kündigt wegen „Lügen" zu MH 17
Irgendwie kommt mir das zu diesem Zeitpunkt vor, wie vor wie im März.
Auch damals eine Kündigung vor laufender Kamera wegen manhgelnder Professionalität:
http://www.n-tv.de/politik/Russia-Today-Moderatorin-kuendigt-waehrend-der-Nachrichtensendung-article12404006.html
Auch diese "strategischen" Kündigungen reihe ich unter den Oberbregriff "unrestricted warfare" ein.
Könnte sein, dass wir so etwas noch öfter erleben.
Übrigens: Beim Vertragsabschluss war von mangelnder Professionalität nicht die Rede. Damals war RT wahrscheinlich auch noch "auf Linie".


Neu: 2014-07-19:

Allgemeine Themen:

[11:30] Wieder macht sich China ein Land abhängig: China leiht pleitebedrohtem Argentinien 7,5 Mrd. Dollar

[13:30] Leserkommentar-AT:
GREAT!!!
China subventioniert Argentinien...
Was will man mehr - wieder ein gutes Zeichen.
Die $-USA sieht ihren Einfluss dahin schwinden. Ebenso deren EU-Lakaien.
Werdet nur schoen alle nervoes und macht noch mehr Fehler...einer davon wird Euer letzter sein.

[15:20] Leserkommentar-DE: darum brauchen die Chinesen auch die Russen - für's Inkasso...

IWF und Weltbank sind gescheitert, da sie an Regierungen ausgeliehen haben, die damit ineffiziente, überteuerte und korrupte Projekte finanziert haben. Kommt es dann zum Ausfall, ist dann auch noch der böse Gläubiger schuld.

Die Chinesen sind wohl nicht ganz so dumm: Sie ziehen die Projekte durch, verkaufen dabei ihr Equipment und behalten danach die Kontrolle. So wird's gemacht.

Und die Russen machen das Inkasso für China?
 

[9:45] Focus: Verheerende Bilanz: Der Westen hinterlässt in Afghanistan verbrannte Erde

Bis Ende des Jahres will die Nato ihre Soldaten aus Afghanistan abziehen. Denn: Die Sicherheitslage habe sich entscheidend verbessert. Die Realität sieht allerdings anders aus. Die Bilanz ist verheerend, die Lage explosiv. Der Westen hat aus den US-Fehlern im Vietnam-Krieg nichts gelernt.

ur Erinnerung: Der Krieg kostete den Westen 900 Milliarden US-Dollar, pro Kopf der 30 Millionen Afghanen also 30.000 Dollar. Das ist mehr als das Lebenseinkommen einer typischen, zehnköpfigen afghanischen Familie. Für den zivilen Wiederaufbau hat der Westen weniger als 50 Milliarden Dollar investiert, und davon floss auch noch ein Großteil in die Taschen korrupter Politiker.

Meine Meinung: die Nato ist in diesem Rattenloch nur mehr zur Diskreditierung der westlichen Politik. Dieser Artikel macht genau das.WE.

[15:00] Leserkommentar-AT:
Dem Kosten-Aufwand der "Befreiung" Afghanistans muss man auch die Einnahmen gewisser Eliten-Kreise gegenüberstellen. Unter den Taliban war der Schlafmohnanbau fast zum Erliegen gekommen, durch den Kreuzzug der USA 2001 hat die Opium-Heroinproduktion zuvor nie erreichte Ausmaße angenommen. Dem relativ kleinen Rohopium-Umsatz der afghanischen Bauern von immerhin 1,8 Mrd. USD stehen immense Gewinne des internationalen Drogenkartells gegenüber.

[16:30] Der Mexikaner:
Man hat den Mohnanbau sichergestellt, vorher Kosovo eingenommen (befreit nennt man das heutzutage) und kann dort die Heroinvereldung sicher stellen.
Weiterhin dient Afghanistan noch zur Beschaffung anderer „Artefakte", aber damit kennen sich gewisse Kreise in Europa besser aus. Wenn das rauskommt, gibts kein halten mehr und diverse Laternenorden werden verteilt.

Der Mexikaner meint mit "Artefakten" Kinder für bestimmte Herrenrunden.

Ukraine:

[16:45] Leserzuschrift-AT zu IWF lobt Ukraine für Reformanstrengungen

IWF...Ukraine...Reform?....ihr DÜMMSTEN ALLER IDIOTEN - dort herrscht KRIEG!!!
Du Alte, du....Lagarde ....bitte spring doch vom naechsten Wolkenkratzer - wenns beim ersten mak nicht klappt gleich nochmal!!!
Fehlt noch ein bloeder Spruch vom Schulz und dem 2ten da den keiner will/braucht und angeblich alle gewaehlt haben...

Der Noch-Imperator im Weissen Haus hat es ihr befohlen.WE.
 

[16:00] Zu den faulen Leichen: Skurrile Verschwörungstheorien in Russland

Auch ein Anführer der pro-russischen Separatisten in der Ukraine hat mit einer bizarren Verschwörungstheorie zum Abschuss der Maschine für Aufsehen gesorgt. Igor Girkin deutete in einem Interview an, dass viele der Passagiere von Flug MH17 bereits tot waren, bevor die Maschine abhob.

Er habe von Leuten am Absturzort gehört, dass "eine erhebliche Zahl der Leichen nicht frisch war", sagte er der Webseite "Russkaja Wesna". Einige seien blutleer gewesen, andere hätten verfault gerochen.

MH370.

[16:30] Leserkommentar zu den Leichen:

kann ich als Notarzt nur bestätigen dass frische Leichen anders aussehen und dies werden mir alle Kollegen bestätigen müssen.
Siehe hier in den originalen Videos

Video Nr 1
Video Nr 2

Grauslich.
 

[15:45] Wenn es das falsche Flugzeug war, will man keine Beweise: MH17-Absturz: Kiew wirft Separatisten Vernichtung von Beweisen vor

[15:15] Video: Auffälligkeiten zu den Pässen von Flug MH17

[15:45] Silberfan zu den Pässen

Sehr stümperhaft gemacht die Aktion mit den teils entwerteten Pässen.
Könnten die Holländer nicht an Hand der Namen und Daten die man gezeigt hat umgehend prüfen ob diese beiden Kinder existieren und wenn ob sie noch leben ? Was sagen deren Eltern oder andere Angehörige dazu, denn die Familienangehörigen sind nun auch nicht mehr anonym.

MH017 = MH370 ? Warum nicht, man hat ja den Radar vor einem Monat gezielt über Europa ausfallen lassen, war es ein Zeitfenster zur Überführung von MH370 ? Die Identifizierung der Leichen sollte auch darüber Aufschluss darüber bringen. Der der den Unfall/Abschuß/Leichen/Pässe analysiert entscheidet über das Ergebnis und wo ist die BlackBox und von wem wird sie ausgewertet ?

Da wird nichts rauskommen, weil beide Seiten unter der Kontrolle der selben "Mächte" sind.WE.

[15:00] Leserzuschrift: zu dem Scenario mit MH17 fiel mir heute morgen etwas auf:

In den TV-Nachrichten (NTV) werden immer Interviews gezeigt mit Anwohnern/Augenzeugen. Diese berichten davon, dass Menschen "vom Himmel fielen", "einfach aus den Wolken". Sie seien überall hin geflogen, auf Dächer und in die Gärten. In seinem Garten lägen 5 Frauenleichen, sagte einer.

Nun befindet sich in einem Flugzeug unten der Frachtraum, darüber sitzen die Passagiere. Da wir dank der Schwerkraft nunmal immer nach unten fallen, muss also unten ein Loch im Flugzeug gewesen sein, ein sehr großes Loch, das nicht nur den Frachtraum betraf sondern auch den Boden der darüberliegenden Passagierkabine großteils zerstört hat. Denn sonst hätten die Menschen nicht einfach herausfallen können. Und wenn der Anwohner noch identifizieren kann, dass es sich um Frauen handelt, können sie auch nicht allzu sehr verbrannt oder zerfetzt sein.

Frage: Womit wurde der Boden des Flugzeugs zerstört, so dass Gepäck und Passagiere herausfielen bevor das Flugzeug explodiert ist? Die BUK-Raketen zielen angeblich auf die Triebwerke. Welche selbststeuernde Rakete schlägt in den Boden eines Flugzeugs ein? Da fällt mir nur ein gezielter Beschuss ein - und das kann nur ein Kampfjet gewesen sein, oder?

Nach den Berichten über die angeblich alten Leichen kam mir aber ein anderer Gedanke: Warum sollte man Leichen in die Kabine setzen? Die kann man doch einfach mitsamt dem Gepäck im Frachtraum stapeln. Am Boden einfach eine Sprenladung angebracht, die ein entsprechendes Loch im Rumpf verursacht, und schon fällt die gesamte "Fracht" vom Himmel, bevor man dann das Flugzeug selbst dann zum Absturz bringt.

Die Buk-Raketen sind radargesteuert, zielen also auf die grösste Fläche, den Rumpf. Falls es MH370 war, ist es durchaus möglich, dass man die Leichen in einem Kühlhaus lagerte und dann in die Frachträume verlud.WE.
 

[14:30] Jetzt herrscht Propagandakrieg: Abschuss Flug MH17: Amerikaner wollen die Schlinge um Putin zuziehen

[14:45] Leserkommentar:
Ich glaube das es sich mal wieder um eine False Flag Aktion der Amerikaner handelt.
Es wird aufgedeckt werden, die Schlinge um Obamas Hals dürfte bereits viel enger anliegen als bei irgend jemand anderen.
 

[14:15] Leserzuschrift-AT: sehr interessante Gedanken zum Absturz:

Ein sehr seltsames Flugzeug ...

Quelle: http://novorossia-onlain.info/ochen-strannyj-samolyot/

(Übersetzung: Igor Syr -vielen Dank!- )

Meine persönliche Version (Jelena Rytschkowa), wie des Journalisten, aufgrund dessen was mir gelang im Internet zu finden.

Anscheinend ist das Flugzeug NICHT GANZ ECHT, und die ganze Tragödie — ein Spektakel, wie auch der Abriss von Türmen in New York am 11. September.

1. Im März wurde ein Flugzeug der Malaysia Airlines entführt, das angeblich absolut und spurlos verschwunden sei. In Wirklichkeit wurde er auf den amerikanischen Militärstützpunkt Diegos-Garsija überführt.

2. Dann wurde es nach Holland befördert. Am richtigen Tag und Stunde ist es nach Malaysia abgeflogen. Drin waren nicht die lebendigen Menschen, sondern Leichen. Das Flugzeug wurde nicht von echten Piloten, sondern vom Autopilot geführt. Oder die lebendigen Piloten haben den Start (eine komplizierte Prozedur) durchgeführt, und dann mit Fallschirmen abgesprungen. Weiterhin flog das Flugzeug automatisch.
An der erforderlichen Stelle wurde es gesprengt (möglich sogar ohne Erde-Luft-Rakete, einfach mit Sprengstoff beladen, die Spur der CIA der USA, wie auch am 11. September).

3. Die Pässe sind alle neu — und das im verbrannten und zerstörten Flugzeug (man erinnert sich an die selbe Situation am 11. September — die Gebäude zu Pulver zermahlen, aber die Pässe der Entführer sind ganz sauber aufgefunden worden — wieder die Handschrift der CIA der USA).
Das bedeutet, die Pässe sind nachträglich platziert worden.

4. Die Volkswehrmänner berichten über sehr seltsamen Leichengeruch, der von den Leichen ausgeht, als ob sie nicht frisch wären. Und sie wissen ja (mittlerweile mehr als ihnen lieb ist), was eine frische Leiche ist. Also ins Flugzeug waren fremde Leichen gelegt, die angefangen haben, sich zu zersetzen.

5. Und schauen Sie mal, die Verwandten werden nicht gezeigt - niemand konkret, angeblich um sie von der neugierigen Presse zu bewahren.

6. Die Nummern der beiden Flugzeuge sind fast identisch und unterscheiden sich bis auf 1 Buchstaben — O und D:
- Die Bordnummer des Fluges MH370, das im März verschwand — 9M-MRO.

- Die Bordnummer des Fluges MH17, das gestern "runterfiel" — 9M-MRD.

7. In Facebook haben alle angeblich getöteten Passagiere (ihre Namen wurden aus den Pässen entnommen) an einem und DEMSELBEN Tag (am 21. April, also bereits nach der Entführung des 1. Flugzeugs im März) ihre Accounts eröffnet. Und haben dort nichts gepostet.

8. Das Ziel der Operation der CIA der USA —Russland an Allem zu beschuldigen und gegen sie einen großen Krieg zu beginnen.

9. Da sogar ich jetzt darüber rede (der einfache Zuschauer), haben diejenigen, die es verstehen sollen (die russischen Sonderdienste), es längst verstanden und agieren jetzt. Also ist das Resultat für diejenigen, die diese "Katastrophe" veranstaltet haben, misslungen, und wird sich bald mit -für die Veranstalter sehr negativen Folgen- herausstellen.

Also, hier sind die Quellen, die mich zu diesen Schlussfolgerungen gebracht haben.

A: Ein wenig an Verschwörungstheorien: seltsame Leichen, Pässe mit Löchern und die Bordnummern der Boeings.
Ich will das Thema der Verschwörung hier nicht kommentieren und gar nicht besonders weiterentwickeln. Einfach zur Info. Das Interview der Landwehrmänner von der Unfallstelle:
VIDEO 1 - https://www.youtube.com/watch?v=GDI5DUDzOwA

Weiter. Ohne Ausnahme sagten und bemerkten alle sehr seltsame Pässe. Absolut neuwertig, wie ganz vor kurzem ausgestellt. Das Foto und Video sind ausreichend. Zum Beispiel, hier:
VIDEO 2 - https://www.youtube.com/watch?v=je0EVpxEwvY

Und was sind das für holländische Pässe mit Löchern? So werden in den Niederlanden die ungültigen Pässe markiert (gelöscht). Warum befanden sich diese Pässe bei den Passagieren dieser unglücklichen Boeing?
Jedoch stört es die dummen Ukrops (Ukrainer, die den Rechten Sektor unterstützen) nicht, zu schreien, die Löcher seien von den Geschossen entstanden oder etwas ähnliches...

Noch einmal. Ich mache hier keine Schlussfolgerungen und bin überhaupt gegen solche Versionen. Hier aber noch eine Tatsache.

Text im Bild:
Noch im März, als der malaysische Boing verschwand, hatte einer der Politiker in einer Fernsehshow vorhergesagt, dass diese Maschine in einer Provokation gegen Russland verwendet wird. Wie und auf welche Weise wurde nicht präzisiert. Heute aber haben wir gesehen wofür dieses Flugzeug entführt wurde. Höchstwahrscheinlich befanden sich heute in diesem Flugzeug dieselben Passagiere wie damals im März. Die Pässe der europäischen Bürger könnten gefälscht sein und gleich nach der Katastrophe eingeworfen. Denn man sieht, dass alles in Schutt und Asche ist, die Pässe aber wie neu und sauber, wie aus einer Druckerei und liegen in einem Häufchen.

Also: die Bordnummer des Fluges MH370, die im März verschwand — 9M-MRO. Die Bordnummer des Fluges MH17, der gestern "runterfiel" — 9M-MRD. Einfach so ein Zufall.
Wieder mal, ich will mich jetzt in jenen Unfall nicht vertiefen, aber er ist nach wie vor nicht aufgeklärt. Das Flugzeug ist nicht aufgefunden. Kein einziges Bruchstück wurde gefunden, was überhaupt ein Nonsens ist. Dafür können die stern-gestreiften Ohren deutlich verfolgt werden. Meiner Meinung nach ist das alles ein Zufall. Aber, natürlich, so ein sehr... interessanter, hier weiß ich nicht welches Wort ich auswählen soll. Aber nach der Reaktion US-Staatsdepartements und der Eurokommission, ist etwas dort bei ihnen schief gegangen. Und über dieses "etwas" wissen unsere Geheimdienste schon Bescheid. Wie auch mit dem Fall vom Atom-U-Boot Kursk, wird wahrscheinlich das Thema vertuscht, damit die spießige Schablone (der Zuschauer) nicht kracht. Dafür werden sich die Amerikaner von der Ukraine drücken. Nur als eine Variante. Ich denke nur nach.
Die Quelle: http://living-for-free.livejournal.com/176659.html

B:Aus den Kommentaren, auch von dort:
Michail Podgornyj:
Es ist sehr interessant. Als die Journalisten die geöffneten Pässe vorführten, waren dort die Daten der Passagiere ganz deutlich sichtbar. Die Benutzer der ausländischen Foren haben eine eigene Miniuntersuchung durchgeführt und herausgefunden, dass die Menschen, wessen Pässe von den Journalisten vorgeführt waren, " wirklich existieren " — ihre Profile gibt es in "Facebook". Aber — die Achtung! — die Profile dieser, wie es im ersten Blick scheinen würde, voneinander unabhängigen Menschen, waren zu einem Zeitpunkt registriert: am 21. April 2013. Alle diese Profile sind darin ähnlich, dass sie außer den Fotos, die im Tag der Registrierung geladen wurden, nichts beinhalten. Auch haben diese Benutzer weder Freunde, noch irgendwelcher Publikationen, Notizen über die gefallenden Seiten —absolut nichts! Die Seiten sind leer. Nach unserer Version, existieren " — ihre Profile gibt es in "Facebook". Aber — die Achtung! — die Profile dieser, wie es im ersten Blick scheinen würde, voneinander unabhängigen Menschen, waren zu einem Zeitpunkt registriert: am 21. April 2013. Alle diese Profile sind darin ähnlich, dass sie außer den Fotos, die im Tag der Registrierung geladen wurden, nichts beinhalten. Auch haben diese Benutzer weder Freunde, noch irgendwelcher Publikationen, Notizen über die gefallenden Seiten —absolut nichts! Die Seiten sind leer. Nach unserer Version, existieren diese Persönlichkeiten in der Realität nicht, die Namen sind ausgedacht, die Fotografien sind irgendwoher genommen, und "Facebook" generiert eine ganze Reihe solcher Profile für irgendwelche anstößige Zwecke. Wie es bekannt ist, ist "Facebook" ein Werk der CIA. Ein unbedeutendes Moment: Bücher und Taschen lagen abseits, von der Flamme nicht berührt, wie gerade aus dem Handel. Daraus folgt, dass sie, wie auch die Pässe, dort gleich nach der Katastrophe eingeworfen wurden. Bei jedem beliebigen Flugzeugunglück ist erstes, dass wir an den Bildschirmen der Fernseher sehen, ist nicht die Stelle des Unfalls, sondern die Verwandten der gestorbenen, viele von denen den Flughafen nach der Verabschiedung noch nicht verlassen haben. Rund um die Uhr und im Laufe von einigen Tagen können wir Reportagen beobachten, wie Psychologen mit den Verwandten der Gestorbenen arbeiten, wie die Psychologen und bei den Verwandten der Gefallenen interviewt werden. Was sehen wir in diesem Fall? Ab dem Moment der Tragödie sind tatsächlich 24 Stunden vergangen, aber kein einziger Fernsehsender der Welt hat uns die Verwandten der Opfer der Katastrophe gezeigt. Auf keinem einzigen Internetportal werden Sie die Fotos dieser Verwandten finden; auch werden Sie kein Interview mit diesen Verwandten finden. Nirgends werden Sie im Internet Hysterien anlässlich der vorliegenden Tragödie finden, was in der ähnlichen Situation natürlich wäre. Auf den niederländischen Webseiten herrscht die Stille und Ruhe— zum Thema der Katastrophe gibt es nur eine dürftige Zahl an Kommentaren, die sich durch vollkommenste Kälte und Zurückhaltung auszeichnen.

Die Quelle: http://politikus .ru/articles/24697-nemnogo-konspirologii-strannye-trupy-pasporta-s-dyrkami-i-bortovye-nomera-boingov.html

Es könnte tatsächlich sein, dass man so die Leichen von MH370 zusammen mit dem Flugzeug entsorgt hat. Es kamen schon mehrere Berichte rein, dass die Leichen alt waren und furchtbar gestunken haben. Wenn das stimmt, wie geht es jetzt weiter?WE.

[14:45] Leserkommentar:
Wenn MH17 identisch mit MH370 wäre,würde Malaysia Airlines nur 1 Flugzeug fehlen und nicht 2.
So etwas ließe sich doch nicht verheimlichen,da gibt es zu viele Mitwisser.Und wieso sollte die Fluglinie da überhaupt mitspielen?

Ganz einfach: Erpressung. Der Flug MH017 wurde vermutlich einfach abgesagt und die Passagiere umgebucht.WE.

[15:00] Der Indianer zu "Es könnte tatsächlich sein, dass man so die Leichen von MH370 zusammen mit dem Flugzeug entsorgt hat".

Wenn das stimmt und die Indizien sind ja nachvollziehbar, bedeutet das nur eines. Das verschwundene Flugzeug wurde für diesen Zweck entführt. Das Drehbuch für Ukraine wurde ja schon vor längeren geschrieben. Somit bestand das Storyboard schon und wurde halt durchgezogen.

Das was mich stört, ist jedoch z.B. das mit den Reisepässen, solche Offensichtlichkeiten passen irgendwie nicht. USA ist ohne Zweifel eine "Kinomacht" die hätten genügend Spezialisten solche Pässe autentisch zu machen. Es kann natürlich auch sein, das gewollt ist, das die Sache auffliegt.

Diese "Fehler" wären dann, wenn man weiterspekuliert, ein Ausdruck dafür, das hinter den Kulissen in USA ein harter Machtkampf läuft. Darin haben sie ja Übung. Und es wäre dann nicht so verwunderlich wenn ein 4 Sterne General solche kruden Aussagen macht.

Es geht immer darum die wahren Hintermänner zu verschleiern und das machen Sie im Moment wirklich exezellent.

Der Faktor Ablenkung durch diesen "Absturz" ist schon groß. Dadurch kann man andere Dinge leichter durchziehen. Wenn das stimmt, wäre der Zeitrahmen bis zum Crash wirklich nicht mehr weit. Weil man sowas nicht groß in die Länge ziehen kann, da ja ein übergeordneter Plan erfüllt werden muss.

Das reicht nicht für eine solche Entführung, da muss noch mehr dahinterstecken. Entweder eine Diskredtierung einer Macht wegen der Entführung oder ein identisches Flugzeug taucht zu einem Terrorflug aus - eines soll angeblich in Israel stehen.WE.

[15:45] Der Schrauber zu "Der Flug MH017 wurde vermutlich einfach abgesagt und die Passagiere umgebucht":

Es wurde genau das anscheinend gemacht, vielleicht bei mehreren:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_70306562/mh370-und-mh17-der-mann-der-beiden-katastrophen-entkam.html

Und hier ist auch der Bericht über die Australierin, die zwei Angehörige verloren haben soll, einen über MH370 und einen über MH17:
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_70310722/australierin-verliert-zwei-angehoerige-in-zwei-flugzeugungluecken.html

MH370 wurde vermutlich wegen Ladung oder Personen oder beidem entführt
und jetzt entsorgt. MH17 ist über und steht noch in Bereitschaft, so wie
man es MH370 nachsagte.
Wir können also noch etwas davon hören.

Was bei diesem Unglück auffällt: es gibt keine Versammlung von wütenden Angehörigen. Die hier verlinkten Medienberichte müssen nicht unbedingt stimmen.

PS: jetzt müssen wir zu bremsen beginnen, die Einträge werden schon zu viele.WE.

[16:45] Der Mexikaner zum Schrauber:

Spekulation anhand der Fakten: MH17=MH370, gleicher Flugzeugtyp, gleiche Airline. Etwas viel Zufall.

MH17 (welche evtl. nicht mal abgehoben ist) wird noch fúr die nächste Stufe des Grossterrors „gebraucht", vermutlich irgendwas, das den Musels dann in die Schuhe geschoben wird, wenn man das Finanzsystem zerlegen will.

Die Massen müssen es nur glauben, warum ihr Geld am Konto jetzt weg ist und die Súndenböcke stehen allzeit bereit, immer bereit.

Ja, die Massen und die Schreiberlinge müssen es glauben, das reicht, die Details sind nicht wichtig. Für diese Gruppen ist MH370 noch nicht aufgetaucht, daher kann man jedes derartige Flugzeug für den Grossterror verwenden.WE.
 

[14:00] Leserzuschrift zu Video: BUSTED! Ukraine Caught Trying to 'Frame Russia' for Shooting Down Malaysia Flight MH17!

"Video auf Youtube enthüllt: ukrainisches Video zum Abschuß schon am 16. erstellt" ... Abschuß war aber am 17.07.2014

Wenns stimmt und die angeblich mitgeschnittenen Tonaufzeichnungen der "bösen" Separaitisten bereits einen Tag vorher produziert wurden ... ist es eindeutig ein Fake ... von welcher Seite aus muss man dann wohl nicht mehr fragen !

Der Abschuss stinkt immer mehr nach False Flag.
 

[13:30] Zum Abschuss: Leitlinien zur Wahrheitssuche

Präsident Obama sprach heute auf allen Kanälen über den Absturz bzw. Raketenangriff auf das malaysische Flugzeug. Er betonte die Notwendigkeit, die Wahrheit herauszufinden und zugleich Propaganda zu verhindern. Kein rational denkender Mensch würde dem widersprechen.

Dann aber fuhr er fort und spekulierte, obwohl es bisher noch keinerlei Anzeichen dafür gibt, dass diese Gräueltat entweder von Russland oder von pro-russischen Separatisten in der Ostukraine ausgelöst wurde. Mit anderen Worten: „US-Spekulationen entsprechen der 'Wahrheit' und jene, die eine andere Interpretation anbieten betreiben Propaganda."

Nachdem wir den Ausgang des Theaters kennen (Untergang des US-Imperiums), kann man annehmen, dass Obama das sagen muss.WE.
 

[9:45] Leserzuschrift zu Nach Boeing-Absturz: Experte nennt Aufzeichnung von Telefonat der Volksmilizen gefälscht

Ist halt die russische Seite. Aber möglich.
Meiner Meinung ist die 777 von oben mit Kampfjets abgeschossen worden.
Davon bezeugt auch ein gestriger Bericht über Einschüsse auf den Tragflächen.

Ein Abschuss per Kampfflieger ist leichter geheimzuhalten, da weniger Leute involviert sind.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE: Abschuß der Boeing von (Ukrainischer?) Luftwaffe:

dann muß es Absicht gewesen sein jedenfalls ist der Schriftzug "Malaysian" groß genug damit man den aus der Schußdistanz hätte erkennen müssen. Es ist einfach unmöglich dass es sich um eine Verwechslung gehandelt hat. Natürlich nur wenn der Pilot des Kampfjet den Schriftzug überhaupt sehen kann von seiner Position aus. Er dürfte sich der Boeing aber ziemlich genähert haben. Wobei das relativ ist, aber mehr als ein Kilometer wird er nicht entfernt gewesen sein. Eher viel weniger.

Es sei denn man wollte tatsächlich Putin treffen. Die Malaysia-Maschine sieht aus einiger Entfernung tatsächlich aus wie eine russische. Und Putins Maschine soll wohl doch das Gebiet oder zumindest die Nähe überflogen haben, wie verschiedene Stellen mit Bezug auf Radaraufzeichnungen melden. Dann wäre es eine Verwechslung. Aber das darf einem Kampfpiloten normalerweise nicht passieren.

Bleibt die Frage: Sollte die Zivil-Luftfahrt wirklich getroffen werden um den Konflikt international zu machen? Warum "Malaysia-Airlines"? Waren etwa "Lufthansa oder andere Gesellschaften aus NATO-Staaten" zu "gefährlich"? Alleine die Lufthansa flog das Gebiet in letzter Zeit 56-Mal.... War "Malaysia Airlines" aus dem Grund das "einfachere" Ziel? Auf jeden Fall ist das was passiert ist sehr, sehr traurig.

Dieser Abschuss dürfte eine Szene aus dem "Drehbuch" sein, denn die massiven Verurteilungen Russland aus den USA deuten darauf hin. Man will die USA total unglaubwürdig machen, wenn man die Wahrheit rauslässt. Warum ein Flugzeug aus Malysia? offenbar um das Thema MH370 wach zu halten. Möglicherweise hat man einige schlecht bezahlte Piloten der ukrainischen Luftwaffe ordentlich geschmiert.WE.
 

[9:30] Mindestens 6 Monate Ausbildung erforderlich: Hintergrund: Das Raketensystem "Buk"

[9:00] Gegenseitige Schuldzuweisungen: Boeing-Absturz: Russisches Militär nennt mögliche Abschussorte der Rakete

Syrien/Irak:

[15:45] Wie im Mittelalter: Dschihadisten vollziehen erste Steinigungen

[15:45] Jetzt greifen sie die Hauptstadt an: Fluchtwelle und Anschlagsserie in Bagdad

[13:15] Der Schrauber zu Focus-Video: Dschihadist in Syrien jammert: „Mein Bart hat Spliss“

Nach Feierabend spaltet der gepflegte, westliche Dekadenzislamist keine Schädel, sondern Haare.
Es wird Zeit für die Aufdeckungen, wer hinter den Todesschwadronen steht und wer die Vorzeigedschihadisten für die Kamera sind.

Vorerst einmal macht man die Dschihadisten aus dem Westen als verweichlichte Irre herunter.WE.
 

[9:15] Leserzuschrift-DE zu "Wir haben diese Tiere geschlachtet"

Ein Dschihadist feiert in einem bizarren Video ein Massaker an Ölarbeitern in Syrien. Seine Hasstiraden spricht er auf Deutsch und mit erhobenem Zeigefinger.

Jetzt sogar im linken Tagesspiegel "Abbruch" der radikalen Muslime.
Ich muß sagen, mein Verständnis für das, was Israel im Moment so treibt, und den gemäßigten Zionismus, steigt gerade rapide.
Vielleicht bekommen sie ja sogar den ganzen Gaza-Streifen?
( Ich muß dazu sagen, daß ich weiß Gott genug liberale, Deutschland liebende, hart arbeitende, gebildete Muslime kenne und die "vernünftigen" islamischen Länder ( Landesteile von) Indonesien, Türkei, Malaysia, Indien und Strömungen des Islam wie Alevitentum und Sufismus als "letzte Hoffnung" für den Islam ansehe.)

Das ist ja der Zweck für den Aufbau von Gruppen wie ISIS: die Angst und die Abscheu vor dem Islam im Westen massiv zu steigern. Diese idioten wissen gar nicht, wie sie missbraucht werden.WE.
 

[9:15] DWN: Irak: Terror-Gruppe Isis gerät in die Defensive

Die islamistischen Isis-Kämpfer haben sich aus der irakischen Stadt Mossul weitgehend zurückgezogen. Ehemalige Soldaten Saddam Husseins sollen sie verjagt haben. Offenbar ist es mit der Kampfeskraft der Terror-Gruppe doch nicht so weit her, wie von westlichen Geheimdiensten noch vor einigen Wochen befürchtet worden war.

Der Horror-Nimbus dieser Terroristen beginnt also zu schwinden. Die Resteverwertung von Angst vor denen muss jetzt schnell kommen.WE.

[9:30] Der Schrauber:
Manchmal habe ich das Gefühl, die Bilder und Kolonnen, die Fotoshootings mit Autowerbung, Jeans- und Baseballkappenträgern sind nur Statisten, die man uns vorführt, die Gräueltaten dagegen wurden von Söldnertrupps ausgeführt, die üblich Verdächtigen mindestens als Steuerorgane dabei, also Blackwater und Co.

Ist sehr wahrscheinlich. Söldner machen das nicht lange, dann wollen sie abkassieren und nach Hause.


Neu: 2014-07-18:

Allgemeine Themen:

[15:45] Weil es Kerosin spart: Fluggesellschaften zwingen Piloten zu gefährlichen Flugrouten

[15:30] Goldcore: 'Archduke Ferdinand' Moment? Drums Of War Grow Louder In Ukraine and Middle East

Zum Glück ist heute niemand für einen Weltkrieg gerüstet.WE.
 

[09:00] DWN: Anti-IWF: Schwellenländer proben den Aufstand gegen die USA

Die Brics-Länder statten ihre Entwicklungsbank mit 100 Milliarden Dollar aus. Die fünf Länder leisten Zahlungen in unterschiedlicher Höhe. Das könnte sich zu einem internen Machtkampf um die Führung zuspitzen. Zudem fehlt den Ländern eine vernünftige Finanz-Infrastruktur.

[08:25] Kopp: Putins Antwort: »Sanktionen werden sich für die USA als Bumerang erweisen und schwere Schäden hervorrufen«

Der russische Präsident Wladimir Putin benötigte weniger als eine Stunde, um auf die bisher jüngste, provokativste und massivste Runde amerikanischer Sanktionen gegen Russland zu reagieren. Seine Reaktion erfolgte, angemessen genug, kurz nach dem Gipfeltreffen der BRICS-Gruppe in Brasilien, auf dem die fünf führenden »Schwellenländer« gestern die Einrichtung sowohl einer eigenen Entwicklungsbank, der New Development Bank, als auch eines eigenen Reservefonds mit einem Anfangsvolumen von 100 Mrd. Dollar beschlossen hatten.

Die Amis sollten sich schön langsam anschnallen.

Israel/Gaza:

[19:00] Schlagt ordentlich zu: Schwere Gefechte zwischen Hamas und israelischer Armee

[13:40] ntv: Israel zieht Diplomaten aus Türkei ab

[09:05] DWN: Israel startet Boden-Offensive im Gazastreifen

Israels Premier Netanjahu hat für heute Nacht den Beginn einer Bodenoffensive im Gazastreifen angeordnet. Letzter Auslöser war ein am Donnerstag entdeckter Tunnel, durch den Hamas angeblich einen Angriff auf Israel vorbereitet habe.

[12:45] Bitte nicht vergessen, die Hamas-Führer aus ihren Bunkern unter Krankenhäusern & co herauszuholen. Sonst gibt es keine Ruhe.WE.

Ukraine:

[18:30] Das war der Abschuss ein AN-30: MH17: Vermeitliches Video vom ‘Abschuss’ aufgetaucht

Ist nicht MH017, sondern ein ukrainisches Militärflugzeug, das von einer hitzesuchenden SAM getroffen wurde. Daher auch das Feuer am Triebwerk.WE.
 

[17:00] Leserzuschrift zu Video: BUSTED! Ukraine Caught Trying to 'Frame Russia' for Shooting Down Malaysia Flight MH17!

Das ist der Beweis, dass die Ukrainer dahinter stecken. Dieses System ist zu inkompetent, um Beweise zu fälschen. Der "Beweis", dass es die Russen waren, ist nun der Beweis, dass es die Ukrainer selber waren.

Trotzdem glaube ich nicht, dass wirklich die Ukraine dahinterseht, diese "musste" es tun. Genau dieser Eindruck sollte entstehen: die Ukraine will es den Russen in die Schuhe schieben, scheitert aber daran - Diskreditierung der Ukraine und der USA. Wir sehen hier sehr sicher eine Szene aus dem "Drehbuch". Wir sind im Medienkrieg.WE.

[18:00] Das deutet darauf hin: US-Geheimdienst: "Flugzeug von Rebellen abgeschossen"

Wie können die Amerikaner jetzt schon sagen, dass es ihre "Gegner" waren?

[18:30] Leserkommentar:
Das glaube ich auch nicht, dass es "die Ukraine" war. Aber es war mit deren Wissen, d.h. einige Ukrainer haben daran mitgewirkt. Der Schokoladen-Mafia-Präsident wird dabei sein. Aber sie haben Recht: Es ist auffällig, wenn "man" die einfachsten Sachen falsch macht wie das Datum in einem Film. Man kann sich dann zwar rausreden, dass das Datum auf dem Rechner falsch war, aber wer soll das dann noch glauben. Vor allem, weil sich das Datum immer von selber einstellt. Es kann natürlich auch einfach Desinformation sein, dass das Video diesen Zeitstempel hat und von der anderen Seite kommen. Allerdings kommt es aus der gleichen Richtung wie der "Abschuss", d.h. von "jenen".
 

[16:00] Die Theorien von Gerhard Wisnewski: Malaysian-Airlines-Absturz MH 17: Ist das Sarajevo 2.0?

[15:15] Leserzuschrift zu Das Abwehrsystem BUK M1

Der Abgasschweif einer BUK M1 Rakete steht laenger am Himmel als das getroffene Ziel bis zum Aufschlag am Boden braucht:

Fallgeschwindigkeit angenommen 200km/h = 55,6 m/s. Also ca. 180 s (3min) aus 10.000 m

Treffernachweis durch Schrapnelldurchloecherung der Rumpfteile.

Mit interessantem Video über dieses System. Die Kommandozentrale ist etwas vorsintflutlich.WE.
 

[14:30] Dann hat die Ukraine MH17 abgeschossen: Ukrainischer Generalstaatsanwalt: Volkswehr hat keine Buk-Raketensysteme erbeutet, Moskau: 27 ukrainische Flugabwehrsysteme Buk im Raum des Boeing-Absturzes stationiert

Im Gelben: Air traffic controller in Borispol behauptet: Kiev habe die Malaysia Airlines MH17 abgeschossen

This Kiev air traffic controller is a citizen of Spain and was working in the
Ukraine. He was taken off duty as a civil air-traffic controller along with
other foreigners immediately after a Malaysia Airlines passenger aircraft was
shot down over the Eastern Ukraine killing 295 passengers and crew on board.

The air traffic controller suggested in a private evaluation and basing it on
military sources in Kiev, that the Ukrainian military was behind this shoot
down. Radar records were immediately confiscated after it became clear a
passenger jet was shot down.

Man sieht: sofortige Beweismittelvernichtung in Kiev.

[15:30] Leserkommentar-DE: Ukraine war es wohl doch die Ukraine selbst (Versehen?):

ich hatte zuerst die prorussischen Rebellen in Verdacht aber auch in anderen Medien und Blogs ist die Rede davon dass ukrainische Stellen Radaraufzeichnungen von ihren Radarstationen beschlagnahmt haben sollen die wohl den Abschuß der Maschine zeigen. Man versucht dort tatsächlich Beweise zu vernichten. Die ukrainische Armee dürfte die Maschine selbst abgeschossen haben um das den prorussischen Aufständischen in die Schuhe zu schieben.

Aber in diesem Fall dürfte die Vernichtung von Beweisen nicht so sehr viel nutzen denn die Gegend wird von NATO-Kräften überwacht und deren Daten-Auswertung läuft gerade. Man wird schon herausfinden von wo die Rakete kam und wenn das klar ist dann weiß man auch wer auch immer verantwortlich ist.

Eigentlich müßte man jetzt mit NATO-Verbänden in die Ukraine hinein um Beweise zu sichern sofern das überhaupt noch geht und nicht schon zuviel Beweismaterial verschwunden ist.

Die Ukraine hat 2001 schon einmal aus "Versehen" ein Verkehrsflugzeug abgeschossen. Abgesehen von einem solchen "Unfall" kommen noch diese Möglichkeiten in Betracht:
a) jemand wollte einen internationalen Eklat, um die Ukraine und ihre westlichen Helfer zu diskredieren
b) die Ukraine ist schon so verzweifelt, dass sie ihren eigenen Abschuss den Rebellen in die Schuhe schieben möchte
c) es waren doch die prorussischen Rebellen, aber das wird immer unwahrscheinlicher

Dass der ukrainische Geheimdienst so schnell "aufgezeichnete Funksprüche der Rebellen" auf Youtube stellte, ist mehr als verdächtig.WE.
 

[12:55] DWN: Vor Absturz: Flug MH17 ist von geplanter Flugroute abgewichen

Die verunglückte Boeing 777 der Malaysian Airlines ist offenbar von der üblichen Flugroute abgewichen. Sie flog deutlich weiter nördlich als geplant und drang in gesperrten Luftraum ein. Dort wurde sie abgeschossen.

[13:55] Leserkommentar zum Leserkommentar-AT von 12:30:

ja, mehrfach hat sich Malaysia in letzter Zeit gegenüber USA schlecht benommen. Nicht nur durch die genannte öffentliche Verurteilung der Kriegsverbrecher Bush, Blair, Cheney und Rumsfeld.
- Malaysia hat 2010 eine Goldwährung eingeführt, die auf viel Echo gestoßen ist:

http://www.zerohedge.com/article/malaysian-province-moves-gold-and-silver-based-currency-main-islamic-event-last-100-years

Was die Amerikaner gar nicht wollen sind solche Goldwährungen, denn wenn sich das durchsetzt, dann ist ihr wichtigstes Machtmittel, der US$, keines mehr.
- Malaysia hat einen der wenigen Ölkonzerne der Welt, der nicht von den USA abhängig ist. Alles nicht perfekt, aber es läuft. Man handelt das Öl auch gerne gegen Gold (und damit nicht gegen US$), auch wenn man nicht offen darüber spricht. Unser Büronachbar ist eine malaysische Öl-Bohr-Firma, der Chef hat es mir erzählt. Genau wegen so etwas (Öl gegen alles mögliche außer US$) hat man damals den Saddam Hussein plötzlich weggemacht, obwohl man schon Jahrzehnte lang wußte, daß er ein Mörder und Verbrecher ist.
- Malaysia ist öffentlich dagegen, daß Australien geographisch Asien zugerechnet wird, wie es die Amerikaner gerne hätten (habe ich selbst aus dem Mund des ehemaligen mexikanischen Botschafters gehört).
- Malaysia nimmt niemals gegenüber irgendjemanden ein Blatt vor den Mund, und wenn es der US-Präsident ist. Der war erst im April in Malaysia auf Besuch und konnte das selbst erleben. Hier

http://www.nytimes.com/2014/04/28/world/asia/obama-malaysia.html

ein Bericht aus der NY Times, dem man entnehmen kann, was USA alles von Malaysia will und was Malaysia nicht geben möchte.
Wenn ich noch ein bischen nachdenke, dann fallen mir noch 100 Gründe ein, warum die USA liebend gerne auf Malaysia einschlagen, wenn sie können.

[14:00] Deswegen lassen die Amis keine FLugzeuge abschiessen, sie haben andere Möglichkeiten.WE.

[16:00] Der Indianer - MH 18 - Täuschen, Vernebeln:

"Die verunglückte Boeing 777 der Malaysian Airlines ist offenbar von der üblichen Flugroute abgewichen. Sie flog deutlich weiter nördlich als geplant und drang in gesperrten Luftraum ein. Dort wurde sie abgeschossen".

Wird immer "lustiger". Stellt sich die Frage warum sollte der Capitän des Fluges, bewusst von der Route abweichen. Der wusste doch bestimmt, das dies gesperrter Luftraum ist und somit die Gefahr eines Abschusses droht. So ungefähr wie, na fahren wir mal bei Rot über Ampel und gucken dann was passiert. Das ist reines vernebeln und täuschen. Nichts als Show, um von was abzulenken ?
Mich wundert schon, das solche Meldungen ganz klaglos akzeptiert werden. Sozusagen der Wahnsinn ist halt normal, was solls. Jeder Autofahrer hat gelernt seinen Wagen auf der Straße zu halten und nicht Straßengraben zu fahren. Aber einer Flugzeugcrew wird nicht mehr zugetraut, einen sichere Flugroute zu fliegen. Wozu braucht man diese Leute dann überhaupt noch ? Da sag ich nur das stinkt gewaltig.

Der Kapitän bekommt die genaue Route von der Flugsicherung vorgegeben. Es wird immer wahrscheinlicher, was ich oben so kommentiert habe: jemand wollte einen internationalen Eklat, um die Ukraine und ihre westlichen Helfer zu diskredieren.WE.


[10:55] Leserzuschrift-DE zur MH17:

Ungewöhnlich an dem von den Medien aufgezeigten Szenario ist der Umstand, dass alle Wrackteile auf kleinem Raum zusammen liegen. Wenn ein Jet in 10.000 m Höhe abgeschossen wird, sollte man doch eher davon ausgehen, dass die Wrackteile über Kilometer zerstreut liegen. Ebenfalls stutzig an der öffentlichen Version hat mich der Umstand gemacht, dass gestern in den 22.30 Uhr  ARD Nachrichten beinahe druckfrische mit unbeschädigter Plastikhülle versehene Holländische Pässe in das Bild gehalten wurden. Bei einem Abschuss durch eine Rakete und der darauf folgenden Detonation, würde ich meinen sehen druckfrische Pässe nicht mehr druckfrisch aus.

[12:45] Die Pässe wurden zusammengetragen. Die Wrackteile sollen über 15km verstreut sein. Auf Fotos kann man immer nur Teile zeigen.WE.
 

[10:10] Polenum: Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates zu Absturz von MH-17

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird am Freitag (16 Uhr MEZ) zu einer Sondersitzung zusammen kommen, um sich mit dem Absturz der Passagiermaschine MH-17 in der Ukraine zu beschäftigen. Das UN-Gremium komme auf Antrag Großbritanniens zusammen. Medienberichten zufolge soll auch der ukrainische UN-Botschafter Juri Sergejew an der Sitzung teilnehmen.

[10:05] Spiegel: Viele MH-17-Passagiere wollten zur Aids-Konferenz

Die niederländische Zeitung "De Telegraaf" spricht von der größten Tragödie seit Jahrzehnten: Die meisten Opfer des Flugabsturzes über der Ukraine waren Niederländer. Viele der Passagiere wollten zur internationalen Aids-Konferenz in Melbourne.

[09:25] DWN: Abschuss von Flug MH17: Alles deutet auf Fehler der Kriegs-Parteien hin

Der Abschuss des zivilen Flugs MH17 dürfte auf einen Irrtum einer der kriegsführenden Parteien zurückzuführen sein. Wer den Fehler gemacht hat, ist unklar. Wladimir Putin telefonierte unmittelbar nach dem Abschuss mit Barack Obama – ein deutliches Zeichen, dass beide Seiten deeskalieren wollen.

[10:25] Der Indianer dazu:

Was für ein Krieg. Eher ein Witz. Nichts als ein Spiel um den Untergang des Finanzsystems zu legitimieren. Ein Fehler der kriegsführenden Parteien ? Die nicht mal fähig sind, ein Zivilflugzeug zu erkennen. Zudem, sagt das ebenfalls nicht aus wer abgedrückt hat. Und dann noch Putin telefonierte, so, so, das Imperium war so freigibig abzuheben und diese Gunst Putin zu erweisen. Herrgottchen, was für eine Art die Menschen zu verarschen.

[12:45] Eben Idioten mit Raketen.WE.


[08:40] Stimme Russlands: Ziel der ukrainischen Rakete hätte Wladimir Putins Flugzeug sein können

Wahrscheinliches Ziel der ukrainischen Rakete, die das Flugzeug Boeing 777 der Fluggesellschaft Malaysia Airlines getroffen hat, hätte die Maschine des Präsidenten Russlands sein können, meint eine Quelle in Rosawiazija.

[12:45] Putin fliegt sicher nicht über dieses Gebiet, soetwas kann man nur Idioten erzählen.WE.


Neu: 2014-07-17:

Allgemeine Themen:

[16:45] Wegen neuen Sanktionen: Russland: Börsen und Rubel stürzen ab

[17:15] Leserkommentar:
Ich persönlich bin der Ansicht, dass viele, der von der Hartgeld-Gemeinde vorgetragenen Prognosen, ziemlich sicher in die richtige Richtung gehen. Russland kann und wird nicht zulassen, dass die Börsen weiter abstürzen und der Rubel am Ende in die Binsen geht. Putin wird geradezu gezwungen drauf zu reagieren und dies dürfte wohl innerhalb der nächsten vier Wochen in massiver Weise geschehen. Sicher hat er nicht umsonst von einem Bumerang gesprochen, der die USA treffen wird.

Offenbar wurde gerade über der Ukraine eine Boeing 777 aus Malaysia über der Ukraine abgeschossen. Mit welcher Rakete? jetzt gibt es Zores.WE.
 

[15:30] Staatsstreich.at: BRICS-Gipfel: Ergänzung oder Ende von „Bretton Woods II” ?

 
[09:33] Presse: Srebrenica: Gericht macht Niederlande mitverantwortlich

Niederlage für die Niederlange im juristischen Streit um die Verantwortung für das Massaker von Srebrenica: Ein Gericht in den Haag hat am Mittwoch den niederländischen Staat für den Tod von mehr als 300 muslimischen Männern und Buben zivilrechtlich verantwortlich gemacht. Der Staat trage Mitschuld am Tod der am 13. Juli 1995 aus dem Lager der niederländischen Blauhelme in Potocari deportierten Männer, urteilte die Richterin Larissa Elwin.

[13:00] Will sich der niederländische Staat das wirklich gefallen lassen?WE.

[08:00] Putin will Kuba zu Spionage-Insel gegen die USA ausbauen

Der Besuch Putins in Kuba hat offenbar eine bisher unbekannte Dimension: Die Russen wollen von Kuba aus die Amerikaner ausspionieren. Dazu wird eine Anlage aus der Sowjetzeit wieder in Betrieb genommen.

[09:56] 20min: «Eskaliert es in Nahost, fallen alle Hemmungen»

[09:35] Tagesanzeiger: Australien schafft CO2-Steuer ab

Als erstes Land der Welt hat Australien eine Klimaschutzsteuer wieder abgeschafft. Die Steuer richtete sich gegen die 350 grössten Verschmutzer des Landes. Die Konservativen triumphieren.

Feiertag für die liberalen Bürger aller Welt. Und die Mamba wird wieder ihr Gift verspeien!
 

[08:00] Putin will Kuba zu Spionage-Insel gegen die USA ausbauen

Der Besuch Putins in Kuba hat offenbar eine bisher unbekannte Dimension: Die Russen wollen von Kuba aus die Amerikaner ausspionieren. Dazu wird eine Anlage aus der Sowjetzeit wieder in Betrieb genommen.

Ukraine:

[20:00] Mit Video von Buk-M1: Abschuss von MH17: Nur Russland und Ukraine haben solche Raketen

[20:00] Markus Gärtner: So promotet man Sanktionen: Malaysisches Flugzeug MH 17

[20:00] MH017 wurde in der Luft zerrissen - Video: Boing777 Of #Malaysian Airlines Shot Down In Shakhtersk Donetsk Oblast Ukraine July17

[19:15] RT-Video live: On Air

[18:00] Mit Boden-Luft-Rakete: Malaysisches Passagierflugzeug stürzt in der Ukraine ab

[18:00] Die Schuldzuweisungen beginnen schon: Moscow: Kiev allegations that Russian jet downed Ukraine plane absurd

Es war ein Abschuss: Boeing 777 der Malaysian Airlines über der Ukraine abgeschossen

Ein Passagier-Flugzeug der Malaysian Airlines ist über der Ukraine abgeschossen worden. Es stürzte in der Nähe von Donezk ab, wo ukrainische Truppen derzeit gegen pro-russische Rebellen kämpfen. An Bord waren 280 Passagiere.

Die Frage ist nur mehr, wer hat das Flugzeug abgeschossen: die ukrainische Armee, die Rebellen oder Russland? Es ist ohnehin ein Wahnsinn, Passagierflugzeuge über ein Kriegsgebiet fliegen zu lassen.WE.

[18:00] Der Schrauber:
Was ist da los? Ausgerechnet eine Malaysian 777?
Abgeschossen, oder sonstwie runtergeholt? Etwa Woronesch? Irgendwas stimmt da nicht!

Wir wissen noch nicht, wer den Fieger abgeschossen hat. Die prorussishen Rebellen behaupten, sie hätten keine so hoch reichenden Raketen. Ein Zusammenhang mit MH370 ist kaum herzustellen.WE.

[18:15] Der Mexikaner: So ein Ding ist niemals durch Zufall abgeschossen worden, das ist total unwahrscheinlich:

Grund: Aktuell ist in RU Reisesaison von Moskau (wo die Mittelschicht in RU mit Geld fúr solche Spässchen wohnt) Richtung Rostov-Am Don, Sotschi, Krasnodar, alles am Schwarzen Meer.

Die fliegen ALLE extrem nah an Donetsk vorbei, aber ausgerechnet „DER VOGEL" (Boeing 777, Malaysia, via Amsterdam – da war doch was im März von wegen Nukleargipfel) wird abgeschossen?

Haltet euch fest, jetzt gehts bald richtig los.

Dass man den Vogel bewusst abgeschossen hat? nichts ist auszuschliessen.

In der neuen Version des Artikels steht, dass es Boden-Luft-Raketen des Typs Buk M1 waren. Soetwas dürfte dort nur die russische Armee haben. Im Spiegel-Artikel wird ein Auschnitt aus dem Flightradar gezeigt. Darauf fliegen gerade viele FLugzeuge über die Ukraine.WE.

[18:30] Leserkommentar: nicht vorschnell urteilen.

Es muß als äußerst zweifelhaft angesehen werden, daß das ein Abschuß war. Ich frage mich, woher die Medien das so unmittelbar danach schon wissen wollen.

1) Eine Flugabwehrrakete, die ein Flugzeug in der Flughöhe trifft, ob nun Boden-Luft oder Luft-Luft, ist ein großes komplexes Waffensystem! Da sind viele Personen beteiligt, dauerhafte Geheimhaltung wäre kaum zu gewährleisten. Eine Boden-Luft-Rakete wäre für viele gut zu sehen und zu hören, ein russisches Jagdflugzeug wäre von der US-Aufklärung dokumentiert.

2) Die Sprengladung im Flugzeug selbst ist, solange sich niemand dazu bekennt, eine Fla-Rakete von der Kette gelassen zu haben, die einzig plausible Erklärung. Damit kann man sogar recht gut bestimmen, wo die Trümmer herunterkommen.

Wie soll denn das Flugzeug plötzlich vom Himmel fallen? Spregladungen kommen gar nicht durch den Security-Check. Egal ob der Abschuss bewusst oder irrtümlich war, schlecht ausgebildete Idioten mit Raketen gibt es dort genügend.WE.

[19:00] Der Analytiker zum Abschuss

Nach meinen Infos ist die Maschine aus Amsterdam 10 km hoch fliegend abgeschossen worden und ist 40-50 km vor der russischen Grenze runtergekommen (Einschlagstelle). Der Anschuss passierte also ca. 60-100 km westlich der russischen Grenze. Nach französischen Militärexperten IST ES SEHR UNWAHRSCHEINLICH, dass das Flugzeug von russischem Boden aus abgeschossen worden. Ausserdem hat der Leser 18:30 Recht - mit einfachen Raketchen geht das nicht in der Höhe.
Ist das die False Flag, die zum Krieg mit RU führen soll? Ist es das was V meinte?

Das Buk-SAM-System besteht aus mehreren Fahrzeugen, soetwas dürfte nur die ukrainische Armee besitzen. Also wird man diesen Abschuss der Ukraine in die Schuhe schieben und sie weiter diskreditieren. Ob der Abschuss dazu Absicht war oder von Idioten gemacht wurde, wissen wir nicht.

PS: das russische S-300-System hat mehrere 100km Reichweite, die Urkaine soll damit einmal ein Verkehrsflugzeug "irrtümlich" abgeschossen haben.WE.
 

[13:15] Alarmstufe Rot

Seit dem Versuch, die Ukraine-Krise wegen der Aufstände in Kiew durch die Außenminister Fabius, Sikorski und Steinmeier zu lösen, zieht es sich bis zu den jüngsten und angeblichen Vereinbarungen zwischen Poroschenko, Putin und Hollande wie ein roter Faden durch die kriegsgefährlich gewordene Ukraine-Krise. Es wird der nachdrückliche Beweis dafür erbracht, dass jeder europäische Lösungsversuch durch den ukrainischen Präsidenten und seine Master in Washington hintertrieben werden. Die europäischen Staaten müssen nicht erst seit den offenen Worten von Frau Nuland aus dem US-Außenministerium erkennen, dass das Drehbuch für das, was in der Ukraine zum offenen Krieg mit Nachbarn führen wird, in Washington und in keiner europäischen Hauptstadt liegt.

[13:00] Kiew: Russland schießt ukrainisches Kampfflugzeug ab

Ein russischer Kampfjet hat nach Darstellung der Armeeführung in Kiew ein Kampfflugzeug der Ukraine über ukrainischem Staatsgebiet abgeschossen haben.

Jetzt beginnt der wirkliche Krieg Russland gegen Ukraine, zum russischen Einmarsch ist es sicher nicht mehr weit.WE.

[10:50] So sieht man die lächerlichen Drohgebärden des Westens in Russland: Mit Sanktionen rächen sich die USA für Scheitern ihrer Strategie in Ukraine

[08:15] EU beschließt neue Sanktionen gegen Russland

Die EU hat bei einem Sondergipfel neue Sanktionen gegen Russland besprochen. Gegen verschiedene Personen aus Russland und der Ostukraine wurden Reise- und Kontensperren verhängt. Die Europäer beugen sich somit der Forderung der USA nach einer verschärften Gangart gegen Wladimir Putin.

Schuss ins Knie Nr. 1083.


Neu: 2014-07-16:

Allgemeine Themen:

[14:45] Ria: Neue russische Raketen sollen US-Raketenschild sinnlos machen

Mit der Entwicklung neuer Interkontinentalraketen reagiert Russland einem Zeitungsbericht zufolge auf die Raketenschirm-Pläne des Pentagons sowie auf dessen Global-Strike-Programm, das rasche Präzisionsschläge weltweit ermöglichen soll. Wie ein Experte erläutert, könnten russische Raketen künftig bei Bedarf über den Südpol fliegen und die US-Raketenabwehr dadurch überfordern.

[19:15] Das ist grossteils Angeberei. Die Russen sollten ihre neuen Interkontinentalraketen erst einmal zum zuverlässigen Funktionieren bringen. Um den Südpol herum? das braucht sehr viel mehr Treibstoff.WE.
 

[13:30] Itar-Tass-Interview: Vladimir Putin: It is time to raise the BRICS' role to a new level

[10:15] Zum BRICS-Gipfel: Schwellenländer schmieden mächtige Anti-Dollar-Front

Wichtig sind da drinnen nur Russland und China.
 

[9:30] Das wird die eigenen Bonzen aber nicht freuen: Sanktion gegen Deutschland: Russland streicht Mercedes-Dienstwagen

[12:40] Leserkommentar: Für mich ein abgekartetes Spiel zwischem dem Kreml und dem Vorstand von Daimler-Benz.

Vor einigen Wochen wurde berichtet das dieser Konzern neben der Beteiligung an KAMAZ, wo man zusammen LKW´s in Russland baut nun auch WIEDER einen Standort für ein PKW Werk sucht. Na welch ein Zufall das dieser Wunsch, nachdem er vor einigen Jahren zunächst auf Eis gelegt wurde, so plötzlich nach dem Eintritt der Krim in das russische Teritorium nun wieder aufkeimt. Die zögerliche Haltung seitens des Konzerns mit dem Vorwand es sei nicht einfach ein geeignetes Grundstück für eine Produktionsstätte zu finden (im größten Land der Erde
wohlgemerkt) hat nach meiner Ansicht eher einen völlig anderen Hintergrund. Die Krim soll noch in diesem Jahr zur Sonderwirtschaftszone erklärt werden, demnach sind hohe Subventionen und satte Steuervergünstigungen zu erwarten. Das dürfte den Herren vom Vorstand nicht entgangen sein. Ein bischen aus dem "Drehbuch" der Eliten dürfte ihnen ja wohl bekannt sein.

Wundern würde es mich demnach nicht wenn die Daimler-Benz AG demnächst ein "Völkerverständigungsprojekt" auf der Krim startet. Die wichtigsten Länder für deren Absatzmärkte haben ja ohnehin kein Problem mit dieser Halbinsel. Und vom Seehafen Sewastopol werden dann ganz nebenbei auch die Transportwege zu den Scheichs und anderen Wohlhabenden im Nahen Osten um ein Vielfaches kürzer.

Eine Mercedes-Fabrik auf der Krim? ist wohl etwas zu abgelegen.

[14:30] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Es mag uns so scheinen  als sei sie etwas abgelegen, Bei näherer Betrachtung ist sie jedoch geradezu ideal um den den südrussischen Markt mit den Millionenstädten Samara, Krasnodar, Rostov am Don usw. zu beliefern. Selbst Moskau ist um Längen besser zu erreichen als z.B. von Stuttgart aus.
Das ein Ganzjahres-Seehafen für die Verteilung von Fahrzeugen von Vorteil ist versteht sich zudem von selbst. Und da ist es dann durch den Bosporus zum Suezkanal wirklich nur noch einen Katzensprung. Und dann wären da ja noch die Subventionen, Steuervergünstigungen  etc. Also so ganz bei Seite schieben würde ich den Gedanken dann doch nicht..


[8:15] Focus: „Chef-Schlächter“ von Boko Haram festgenommen

Die nigerianische Polizei greift jetzt härter gegen die islamistischen Terroristen von Boko Haram durch. Offenbar haben die Beamten den selbsternannten „Chef-Schlächter" der Gruppe festgenommen. Doch die Extremisten töten weiter.

Diese Bande ist so gut wie sicher auch eine Erfindung westlicher Geheimdienste, die den Islam grauslicher erscheinen lassen sollen, als er in Wirklichkeit ist. Wie bei ISIS.WE.
 

[8:00] Die Russen lachen darüber nur: Amerikaner fordern Sanktionen der EU gegen Russland


Syrien:

[15:45] Ria:Assad: Westen wird “hohen Preis” für Unterstützung des Terrorismus zahlen

Der wiedergewählte syrische Präsident Baschar al-Assad hat am Mittwoch bei seiner Vereidigung für die neue Amtszeit versprochen, den Antiterrorkampf fortzusetzen, „bis die Sicherheit in ganz Syrien wiederhergestellt ist“.

Da hat er recht: der hohe Preis sind die Flüchtlinge bei uns.


Ukraine:

[14:35] Stimme Russlands: „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk erklären Grenzen zu Staatsgrenzen

Die Union der selbsternannten „Volksrepubliken“ Donezk und Lugansk haben die Grenzen ihrer Regionen zu Grenzen souveräner Staaten erklärt, das entsprechende Dokument wurde im Twitter der „Volksrepublik Donezk“ veröffentlicht.


Neu: 2014-07-15:

Allgemeine Themen:

[20:00] T-online: Mindestens 45 Tote bei Angriff auf nigerianisches Dorf

Bei einem Angriff von mutmaßlichen Boko-Haram-Islamisten und einem anschließenden Luftangriff der Armee sind im Nordosten Nigerias mindestens 45 Menschen getötet worden. Die Angreifer seien am Montag mit rund 20 Autos und Motorrädern in den Ort Dille im Bundesstaat Borno eingedrungen und hätten zahlreiche Häuser und Geschäfte angezündet, berichtete die Zeitung "Punch" am Dienstag. Anschließend schossen sie wahllos auf die Anwohner.

[10:30] Staatsstreich.at: Der Isolierte bei den BRICS

[8:30] Interessanter Artikel zur Hochfinanz: Der Westen gegen den Osten

[11:00] Leserkommentar:
Danke für das Einstellen dieses Artikels. Zwar lang, aber sehr informativ und gut verständlich.
Was mir als wesentliches Moment (der Erkenntnis) in Erinnerung ist, das ist die Verflechtung von Ost- und Westinteressen unter Leitung und Kontrolle durch die Hochfinanz.
Was mich nun interessieren würde, ist die Rolle der Ausbreitung des Islams sowie die Frage, wie diesbezüglich die sog. Planungen hinsichtlich der NWO aussehen sollen bzw. wer wen und warum lenkt.

Die neuen Herren werden die alten Herren sein, hier als "Hochfinanz" dargestellt, aber das Spektrum dieser Leute ist breiter als ein paar Superreiche. Meiner Meinung nach wurde der Islam von diesen Leuten bewusst als aggressiv hochgepusht, um anschliessend als Sündenbock zu dienen.WE.

Ukraine:

[8:15] Noch mehr "Einmarsch-Propaganda": Die Stunde der Scharfmacher im Ukraine-Konflikt

Der russische Einmarsch in die Ukraine dürfte in den nächsten Tagen kommen.WE.

[9:15] Der Indianer:
aus rein militärischer Sicht, macht man sowas wie einmarschieren, im Sommer oder Frühling. Wenn man die Option hat, niemals im Herbst oder Winter. Ausser das Drehbuch würde einen anderen Ablauf vorgeben. Doch anhand der Meldungen, sieht es im Moment nicht so aus.

In dieser Gegend kommt wegen der Schlammzeit eigentlich nur der Sommer in Frage.

[12:00] Leserkommentar zum Indianer:

Aus rein militärischer Sicht macht es keinen Sinn, dass die Kiewer Regierung diese provokativen Kurs fährt - es grenzt ja mittlerweile nach einigen Berichten aus der Region an ethnischer Säuberung. Wenn die Russen dort eingreifen, wird es nicht sonderlich lange dauern, weil die Russen in jeder Hinsicht überlegen sind, was man in Kiew auch wissen muss. Von daher kann man davon ausgehen, dass die Kiewer eine Zusage der Nato haben, wenn die Russen in diesen Konflikt eingreifen. D.h. das ganze dürfte eine gezielte Provokation der Kiewer sein, um den Einmarsch der Russen zu provozieren, um diesen Konflikt dann mit der Nato zusammen zu eskalieren. Man legt sich nämlich normalerweise nicht derartig ungeschickt mit wesentlich stärkeren Gegnern an. In Kiew sagt sowieso die Nato, was gemacht wird.

Nicht vergessen, wir sehen hier ein Theater, dieses hat Schauspieler. Putin ist auch Regisseur.WE.

Israel/Gaza:

[7:45] "Battle proven": Israel: Raketenabwehr „Iron Dome“ soll Export-Schlager werden


Neu: 2014-07-14:

Allgemeine Themen:

[08:45] Telepolis: Wladimir Putin stößt nach Amerika vor

Russlands Präsident auf Sechs-Tage-Tour in Argentinien, Brasilien und Kuba, bei der es um Energie und Truppenstützpunkte geht

[10:35] Leserkommentar-DE dazu:

Was mich wundert daß in den Medien nicht erwähnt wird daß Putin auch in Nicaragua (Nicaragua-Kanal) von Ortega empfangen wurde wie mir eine Freundin aus Nicaragua mitteilte.

[17:15] Leserkommentar:
Schneidet Putin die Mitte und den Süden Amerikas nun gänzlich von den USA ab ?
Zum Thema Ukraine dreht sich der Wind ja gerade um 180°. Da wird man demnächst den Einmarsch der Russen in die Ukraine fordern.

Lateinamerika wird sich mit dem Untergang der USA sicher neu orientieren müssen.WE.

Ukraine:

[20:30] Leserzuschrift zu Video: The Truthseeker: 'Genocide' in Eastern Ukraine (E43)

Sollten die Behauptungen im Video stimmen, dass die ukrainische Armee gezielt Kornfelder und die Wasserversorgung zerstört sowie Wohngebiete mit Spitterbomben und Phosphorgranaten beschiesst, um einen Genozid an der russischstämmigen Bevölkerung durchzuführen, dann bleibt Putin nichts anderes übrig als militärisch einzugreifen.

Ob diese Berichte stimmen, wissen wir nicht. Aber sie kommen von russischer Seite. Ein russischer Angriff wird damit legitimiert.WE.
 

[16:15] Jetzt wird "Einmarsch-Propaganda" gemacht: Russischer Sender berichtet von Kreuzigung in Ostukraine

[15:45] Wehe, das stimmt: Ukraine: Völkermord in Slawjansk

Israel/Gaza:

[16:45] So verbunkert sich die Hamas-Führung: So bietet die Hamas dem übermächtigen Israel Paroli

[10:05] Focus: Acht Menschen sterben bei Raketenangriff in Ägypten

Bei einem Raketenangriff auf der ägyptischen Halbinsel Sinai sind mindestens acht Menschen getötet worden, die meisten von ihnen Zivilisten: Der Angriff galt wohl einem Militärstützpunkt, die meisten Granaten gingen aber in einem Wohnviertel nieder.

[09:15] Geolitico: Tödliche Feindschaft in Gaza

Die Hamas will Israel vernichten. Und die rechts-orientierte israelische Regierung will im Gegenzug den Zusammenhalt der Palästinenser schwächen. Jetzt droht Israel mit Panzern.


Neu: 2014-07-13:

Allgemeine Themen:

[19:30] AFP: Zweiter Panama-Kanal in Nicaragua nimmt Formen an

Das gigantische Projekt eines Kanals zwischen Atlantik und Pazifik in Nicaragua nimmt konkretere Formen an. Und je präziser die Planungen der Regierung in Managua werden, desto größer wird die Furcht der Naturschützer vor einem gigantischen ökologischen Desaster. Denn der Kanal soll mitten durch den Cocibolca-See führen, das größte Süßwasserreservoir Zentralamerikas.

[20:00] Dieses Projekt wird nie realisiert werden, da der Panamakanal gerade ausgebaut wird. Der Artikel ist nur ein Aufschrei von Grünlingen.WE.
 

[10:10] Welt: Hochexplosive Mischung aus Barbarei und Hightech

Der "arabische Frühling" war fatal. Statt Demokratie entfesselte er brutale Kräfte. Die Gotteskrieger nutzen die Waffen des Westens, um diesen bis aufs Blut zu bekämpfen. Wo nur ist der Reset-Knopf?

Es wird immer von der irrigen Annahme ausgegangen, dass die Unterdrückten automatisch die Guten wären. Unsere islamischen Freunde zeigen uns, dass das überhaupt nicht stimmen muss. Und auch unsere lieben Flüchtlinge zeigen es uns tagtäglich.


[09:55] DWN: Steuer-Verschwendung: UN-Programme ohne jede Wirkung

Die Programme der UN sind teuer - doch oft erfolglos. In den vergangenen Jahren wurden Millionen Dollar gegen die Müttersterblichkeit ausgegeben - ohne jeden Erfolg. Alle Programme wurden aus Steuermitteln finanziert. Nun werden erstmals Forderungen nach einer Fehler-Analyse laut.

Die UNO: auch nur ein Verein für selbsternannte Weltverbesserer und hauptsächlich für korrupte Abkassierer.

Ukraine:

[20:00] Stimme Russlands: Volksmilizen melden den Beginn der Erstürmung von  Lugansk durch ukrainische Panzer

An den Stadträndern von Lugansk setzten schwere Kämpfe ein. In die Stadt ist eine Kolonne aus 70 ukrainischen Panzern gerollt.

[10:15] Ria: Schusswechsel: Russische Soldaten erwidern Beschuss an ukrainischer Grenze

Eine russische Grenzpatrouille ist am Samstag an der Grenze zur Ukraine vom ukrainischen Gebiet aus beschossen worden. Die Grenzsoldaten haben nach Angaben des russischen Militärs die Schüsse erwidert.

Israel/Gaza:

[10:15] DWN: Schwere Boden-Gefechte: Israelische Truppen rücken in Gaza ein

In Gaza ist es am Sonntagmorgen zu ersten schweren Bodengefechten zwischen israelischen Soldaten und Hamas-Kämpfern gekommen. Drei Hamas-Kämpfer wurden getötet und vier Marine-Soldaten verletzt. Gaza wird vom Meer aus bombardiert.


Neu: 2014-07-12:

Allgemeine Themen:

[17:30] MH370 lässt grüssen: Boeing muss winziges Pazifik-Atoll ansteuern

[15:30] Welt: Hochexplosive Mischung aus Barbarei und Hightech

Der "arabische Frühling" war fatal. Statt Demokratie entfesselte er brutale Kräfte. Die Gotteskrieger nutzen die Waffen des Westens, um diesen bis aufs Blut zu bekämpfen. Wo nur ist der Reset-Knopf?

Der Resetknopf wird nach dem Grossterror gedrückt, denn dann braucht man die Islamisten nicht mehr als Angstmacher.WE.

Ukraine:

[16:00] Leserzuschrift-DE: die Irren von Kiev:

Wenn die Ukrainer so weitermachen, wird Russland in den nächsten Tagen einmarschieren. Wahrscheinlich haben sie den Irren in Kiew - wie vor dem letzten Golfkrieg S. Hussein - erzählt, daß sie ihnen militärisch helfen, wenn sie die Russen zum Einmarsch reizen. Die werden schön blöd schauen.

Die Irren von Kiev werden für das Spielen ihrer Rollen vermutlich gut bezahlt.WE.

Israel/Gaza:

[18:30] Wie Israel die Bombenziele auswählt: Bombenziele im Gazastreifen: Israels Big-Brother-Maschine

[12:30] DWN: Israel setzt Luftangriffe auf Gaza fort

Das israelische Militär hat am Samstagmorgen erneut Ziele im Gazastreifen bombardiert. Nach Angaben von Ärzten sind mindestens 75 der seit Dienstag getöteten Palästinenser Zivilisten, darunter 23 Kinder. Die Hamas setzt Zivilisten bewusst als lebende Schutzschilde ein.

Zivilisten als lebende Schutzschilde einzusetzen, ist ein Kriegsverbrechen. Es wird Zeit für die Bodenoffensive.WE.

[17:15] Leserkommentar zu "Zivilisten als lebende Schutzschilde einzusetzen, ist ein Kriegsverbrechen..":

Es gibt keinen Beweis dafür, dass lebende Schutzschilde tatsächlich absichtlich eingesetzt werden. Tatsächlich halte ich das für unwahrscheinlich, weil es die Moral der Bevölkerung total zersetzen würde, wenn eine Organisation das Mittel einsetzt. Wenn man aber ein dichtbesiedeltes Wohngebiet mit Bomben, Mörsern und Raketen (ich meine richtige Raketen, nicht Silvesterknaller) beschiesst, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass es dabei sogenannte Kollateralschäden gibt. Deshalb halte ich die Geschichte von den "lebenden Schutzschilden" für eine dreiste Lüge, um dem Gegner noch die selbstfabrizierten Kollateralschäden in die Schuhe zu schieben.

Die Hamas macht das aber ganz sicher, sie ist total skrupellos. Sonst würde sie der Bevölkerung ein besseres Leben über bessere Beziehungen zu Israel ermöglichen. Wozu schiesst sie Raketen auf Israel?


Neu: 2014-07-11:

Allgemeine Themen:

Ukraine:

[13:00] Krieg um die Krim? Krim: Poroschenko bereitet Militäreinsatz vor

Wenn die Ukraine die Krim zurückerobern möchte, dann muss Russland eingreifen. Was sich die Drehbuchschreiber alles einfallen liessen.
 

[8:30] Leserzuschrift zu Ukrainische Artillerie beschießt russischen Grenzposten - Moskau warnt vor Folgen

Man bereitet die Provokationen für den Einmarsch vor. Aus anderen Foren ist zu lesen, dass sich auch die Konzentration der Ukrainischen Truppen vor den Russischen - Kontrollposten auf der Krim erhöht hat.

Was wir hier sehen, ist ein grosses Theater, das mit einer verheerenden psychologischen Niederlage der USA und der EU enden soll. Damit diese aus Europa verschwinden.WE.

[9:30] Der Schrauber:
Putin braucht jetzt nur noch ein paar ihm zugewandte Führungskräfte in der UA-Armee mobilisieren, ihn anzugreifen.
Letztens haben wir schon gelesen, daß Kiew tönt, die Krim zurückerobern zu wollen, bzw. manche Rußland angreifen wollen. Womöglich mit dem Hintergedanken, die Nato im Rücken zu haben.
Da die ukrainische Armee aber vollkommen zerstritten und gespalten ist, glaube ich nicht, daß wirklich konzentrierte Angriffe und Strategien von denen möglich sind.
Vielmehr dürfte es möglich sein, die eher Moskau zugewandten Kräfte zu solchen, eigentlich aussichtslosen Attacken zu bringen, um dann eingreifen zu können als Verteidigung, sich nicht dem Vorwurf des Einmarsches auszusetzen.
False Flag und Co lassen grüßen, sind seit Jahrhunderten immer wieder gerne genommen. Überall.

Leider werden in diesem Theaterstück Menschen verheizt.

[9:45] Der Schrauber Zum Theaterstück Krieg: "Leider werden in diesem Theaterstück Menschen verheizt."

Ja, leider. Und das auf unverstellbare Art und Weise, brutalste Schlächtereien wie ISIS, Massaker wie Odessa, oder das hier:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/tony-cartalucci/westliche-medien-schweigen-systematische-erzwungene-organentnahme-in-der-ukraine-tot.html

Organschlächtereien übelster Art und Weise. Wobei natürlich immer bei solchen Gräuelberichten Vorsicht wegen Propaganda geboten ist. Nur: Um eine solche Propaganda leisten zu können, muß es meist ein paar Präzedenzfälle geben und das von allen Seiten grausam und grenzenlos.
Der Krieg nährt sich selber und verselbständigt sich immer wieder: Das braucht hinterher nicht mehr angeordnet werden, es gibt immer Kräfte, die sowas machen. Nur wird es geduldet, billigend in Kauf genommen und propagandistisch ausgeschlachtet, oder über Geheimdienste eingefädelt "ohne Wissen der Verantwortlichen".
Dabei bin ich mir ziemlich sicher, daß keine Seite der anderen nachsteht.
 

[8:00] Da werden die Russen bald helfen müssen: Armee startet „Total- Angriff“ auf Separatisten

[7:45] Ohne Ost-Ukraine weniger Hilfe: Amtlich: IWF schuldig am Bürgerkrieg in der Ukraine!

Irak:

[9:00] Jetzt steht der Link zur WM: Isis-Terroristen drohen Sepp Blatter!

Solche Post möchte man lieber nicht erhalten! Die mordend herumziehenden Isis-Terroristen haben diese Woche einen Drohbrief auf dem Internet veröffentlicht. Adressat: der Schweizer Fifa-Präsident Sepp Blatter (78).

Wird ISIS jetzt das WM-Endspiel angreifen? Interessant auch die neue ISIS-Landkarte im Artikel. Diese inkludiert ganz Südosteuropa inklusive Österreich.WE.

[9:45] Der Schrauber: Man beachte mal das Bild 1 von 3, wo die Strauchdiebe ihre Siegeszeichen gestikulieren.

Zunächst fragt man sich: Warum hat man die Strauchdiebe noch nicht erschossen, wären nämlich einfach eine Handvoll weniger, man fragt sich, wie kommt man zu so einem Fotoshooting.

Dann aber betrachte man die Details:
Ganz links der hat schon kurze Ärmel und Baseballkappe, Aufschrift nicht direkt erkenntlich.
Ganz rechts drückt sich ein Arm, kurzer Ärmel, helle Kleidung, mit Victory Zeichen ins Bild.
Und dahinter, im Hintergrund laufen lauter Leute mit Jeans und T-Shirts völlig entspannt herum, die zwischen den beiden rechten "Kämpfern" sichtbare Person könnte sogar eine Frau sein, das ist aber nicht klar ersichtlich.
Der Baseballkappenträger ganz links paßt zur Ethnie überhaupt nicht, der sieht amerikanisch aus, wie Blackwater.

Fazit:
Hier wird wieder großes Kino mit gestelltem Fotoshooting geboten. Und, ja, man soll auf die schlimmen Dinge, die diese "Übermacht" noch vor hat, eingeschworen werden. Fußballbezug: Ganz klar, das Endspiel oder solche Dinge sollen auch ins Bewußtsein gerückt werden.
Das alles paßt zu 2001, wo man auch in dieser Art von den ganzen Terrorgefahren berieselt wurde, bis dann letztendlich genau das passiert ist, was man zwar medial betrommelt hat, aber dessen Hinweise und Mutmaßungen aus verschiedenen Geheimdienstkreisen man beflissentlich ignoriert hat.
Ähnlich, wie das Gladio-Attentat auf dem Münchner Oktoberfest, wo man vorher schon die Gefahr von Rechts beschworen hatte und nachdem man dann den Kampf gegen Rechts etabliert hat, 1980.

Dass man es so offen zeigt, ist eigenartig.

[13:00] Der Analytiker zur ISIS-Karte:

Sehr geschichtskundig sind die ISIS-Kämpfer aber nicht - da haben die glatt Frankreich südlich von Poitiers (siehe Karl Martell 732) und den Süden von Italien besonders Sizilien vergessen. Oder stammt die Karte vom CIA, dann könnte man die Geschichtsunkundigkeit verstehen!
 

[8:45] Ein früherer US-Soldat wundert sich: On the ground in Iraq: something doesn’t add up here

Er versteht nicht, dass er eine Show sieht, die die ISIS stark und mächtig aussehen lassen soll.WE.

Israel/Gaza:

[19:50] DWN: Iran attackiert Israel, Hamas will Ben-Gurion-Flughafen beschießen

Der Iran hat im Gaza-Konflikt öffentlich Partei für die Hamas ergriffen. Teheran soll in den vergangenen Jahren Raketen an die Terror-Gruppe geliefert haben. Die Hamas will den internationalen Flughafen Ben-Gurion beschießen. Die UN wirft Israel Menschenrechts-Verletzungen vor.

[18:20] Kopp: Raketen auf Dimona: Hamas feuert auf Israels Nuklearanlage

Wie verrückt muss man eigentlich sein, nach den Schrecken der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima Raketen direkt auf eine größere Nukleareinrichtung abzufeuern? Unabhängig davon, auf welcher Seite man in dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern steht, sollte doch jeder damit übereinstimmen, dass es für die Hamas reiner Wahnsinn ist, Raketen auf die israelische Nukleareinrichtung Dimona in der Negev-Wüste abzufeuern.

Leserkommentar-AT des Einsenders:

War es tatsächlich die Hamas?! Ich bin da vorsichtig! Könnte auch eine False Flag Operation gewesen sein oder eine bewusste Falschmeldung.....! Denn zielgenau sind diese Dinger überhaupt nicht! Und dem Containment eines AKW sollte das auch nichts machen. Das muss ganz anderes aushalten.
Containment: http://www.kernfragen.de/kernfragen/lexikon/s/sicherheitsbehalter.php

[18:30] Die Hamas schiesst ganz sicher auf Dimona, wegen des Propagandaeffekts. Allerdings werden diese Raketen dort nur wenig beschädigen können, falls sie nicht abgefangen werden. Das mit der "False Flag" dürfte anders laufen, in dem Israel diese Raketenagriffe "bestellt" hat: entweder indem man die Hamas-Führer manipuliert hat oder weil man sie mit Sachen erpresst, die sie total blosstellen würden. Soetwa wären etwa Medienberichte über dauernd betunkene Hamas-Führer noch eine Kleinigkeit.WE.


[11:45] Wie es an der Grenze zu Gaza zugeht: Der Krieg im Nahen Osten - „Was wirklich hilft, ist eine territoriale Invasion“

[11:15] Leserzuschrift-DE: Gestern in der 20:15 Tagesschau ein Kommentar zum Gaza-Konflikt:

"Wer soll hier vermitteln? Die Tuerkei ist mit Israel zerstritten; die Militaers in Aegypten hassen die Israelis und die USA nimmt in der Region eh keiner mehr Ernst" und es sollte auffallen, dass man die EU gleich garnicht mal mehr erwaehnt oder in Betracht zieht.

Es nimmt keiner m ehr ernst, was abgebaut werden soll.
 

[10:00] Der Krieg weitet sich aus: Libanon greift Israel mit Raketen an


Neu: 2014-07-10:

Allgemeine Themen:

[20:10] DWN: Israel fordert Zivilisten auf, Grenzgebiet in Gaza zu verlassen

Israel will scheinbar eine Boden-Offensive in Gaza durchführen. Das israelische Militär hat die Palästinenser in der Grenzregion in Gaza aufgefordert, an die Westküste oder in den Süden zu ziehen.

Es geht also los. Der kommende Grossterror soll dann wohl eine Vergeltungsaktion der Islamisten für diese Bodenoffensive sein. Zumindest wird es uns so gesagt werden.WE.
 

[18:10] Geolitico: Schuld-Suche im Nahen Osten

Palästinenser-Präsident Abbas versucht  einen Aufstand im Westjordanland zu verhindern. Aber gerade dadurch verliert er an Macht. Auf Netanjahu kann er nicht hoffen.

[20:00] Die Palästinenser werden jetzt alle vertrieben werden. Alles ist dafür vorbereitet.WE.
 

[7:45] KWN: Germany & China Strengthen Alliance Along With Russia

Eric, it appears that the German/Russian/Chinese connection is getting stronger and stronger and the U.S. is becoming more distant. It feels like the world is changing in front of us. Don't be surprised to see gold and silver being the ultimate safe havens, but also gold being sure to play a part in the new reserve currency in the East. This means the price of gold will soar as that begins to unfold. We are very close to that point of inflection, Eric, and every news story of any importance that I see proves that is the case."

Silberfan: Die neue Achse mit einer Gold gedeckten Währung soll kommen, aber bestimmt ohne Merkel

Die Merkel ist dann im Exil. Die neue Achse wird immer offensichtlicher.WE.

Ukraine:

[17:45] Bürgerstimme: Ukraine: Die Entscheidungsschlacht um Donbas

Die zehntägige Waffenruhe in der Ukraine wurde Anfang vergangener Woche vom ukrainischen Präsidenten Poroschenko für beendet erklärt. Der kurze, brüchige Frieden nutzte der faschistischen Junta in Kiew lediglich dafür, um eigene Truppen für die Fortsetzung der Strafexpedition im Südosten des Landes neu zu formieren und zu organisieren. Mit 45.000 Soldaten, 150 Panzern, 400 Geschützen und Granatwerfern sowie mit Kampfflugzeugen und Hubschraubern wurde eine neue Offensive gegen die Aufständischen in der Region von Donezk und Lugansk gestartet.

[13:30] RIA: Wegen US-Gesetzentwurf: Russland versetzt Raketen in Bereitschaft

Der US-Senat erörtert derzeit das Gesetz Nr. 2277 „Über die Vorbeugung einer Aggression seitens Russlands im Jahr 2014", schreibt die Zeitung "Nesawissimaja Gaseta" am Donnerstag.

Dieses Gesetz ist sicher nicht der Grund für die Erhöhung der Bereitschaft, sondern der kommende, russische Einmarsch in die Ukraine.WE.

Irak:

[14:50] Bild: ISIS-Terroristen zertrümmern Grabmal des Propheten Jona

Die ISIS-Kämpfer im Irak kennen kein Erbarmen mit ihren politischen Gegnern und Andersgläubigen.

Bei der Religion hört sich die Freundschaft auf.


[14:00] Leserzuschrift zu Extremisten im Irak können aus entwendetem Uran „schmutzige Bombe“ bauen – Experte

Nach Ansicht von Igor Korotschenko, Direktor des Zentrums für Analyse des globalen Waffenhandels, kann das durch Extremisten im Irak entwendete Uran für die Entwicklung einer „schmutzigen Bombe" verwendet werden. Dieser Vorfall sei ein Beweis für das Chaos im Land.

Auch das Know How ist wahrscheinlich leicht zu besorgen gewesen. Schliesslich wurde das Material an der UNI in Mossul geklaut.

Gelbes Metall in Folien- oder Barrenform schützt auch vor unangenehmer Strahlung.

Eine schmutzige Bombe zu bauen ist ganz einfach: man vermischt einfach das radioaktive Zeug mit Sprengstoff.WE.
 

[12:45] RIA: Scholl-Latour: Die Teilung des Iraks ist praktisch vollzogen

[9:15] Leserzuschrift zu Terroristen sollen an Uran gelangt sein

Der Irak warnt die internationale Staatengemeinschaft vor einem hochbrisanten Diebstahl. Aus einer Forschungseinrichtung in Mossul sollen rund 40 Kilogramm Urangemisch verschwunden sein. Damit könnten Massenvernichtungswaffen hergestellt werden, heißt es.

Jetzt hat man ein Flugzeug und anscheinend auch Uran. Das Wissen zum Bau eines entsprechenden „Geräts" fällt diesen Personen sicherlich auch noch in den Schoß. Natürlich können diese Personen dieses Uran auch vollkommen sicher transportieren und lagern. Gehört ja schließlich zur Allgemeinbildung...

Ein Urangemisch an sich ist einmal so gut wie harmlos. Aber das wissen nur wenige. Gefährlich wird es erst, wenn dieses Uran in einem Reaktor war und mit Spaltprodukten kontaminiert wurde. Für eine Atombombe müsste das Uran 235 auf über 90% angereichert werden, das ist schwierig und teuer. Dann müssten die Terroristen daraus eine Atombombe bauen, was auch nicht ganz einfach ist. Aber für Terrorangst reichen einige Medienberichte wie dieser.WE.
 

[7:30] DWN: Irak: Islamistische Rebellen sind in den Besitz von Nuklear-Material gelangt

Die Regierung im Irak schlägt Alarm: Die aufständischen Islamisten seien an radioaktives Material gelangt. Der irakische UN-Botschaft warnt, das aus der Universität von Mossul entwendete Material könne zur Herstellung von Massenvernichtungswaffen verwendet werden. Er rief die Staatengemeinschaft zur Hilfe auf.

Atombomben kann man damit nicht bauen, aber schmutzige, radioaktive Bomben schon. Geht demnächst soetwas in Europa hoch?WE.

[8:15] Leserkommentar:
Man kann davon ausgehen das es sich hierbei um eine platte Lüge zur Schaffung von Sündenböcken handelt. Es deutet aber darauf hin das etwas "Widerwärtiges" geplant ist bei welchem wieder einmal sehr viele Unschuldige ihr Leben lassen werden.
Die Welt kennt diese false flag Aktionen unserer Freunde ja inzwischen zur Genüge.

Viele Tote wird das nicht fordern, aber unglaubliche Angst bei der Masse erzeugen.WE.

[8:30] Der Schrauber:
Das Thema geht schon durch den kompletten Mainstream, das Zauberwort "Massenvernichtungswaffen" wird auch wieder inflationär verwendet.
Großes Kino, hier wird die rechte Angst erzeugt. Es werden, speziell in Deutschland, wieder in Scharen die "Nuklearexperten" von Ökoinstitut und Greenpeace aus den Löchern kommen und Panik verbreiten.
Durchaus möglich, daß in diesem Terminus das kommende Terrorkomplott ablaufen soll.
Die Kriegsbereitschaft soll auf jeden Fall wieder erzeugt werden, mit den bewährten Methoden von 2002 und auch 1990: Weapons of Mass Destruction.
Nur, daß wir jetzt statt Brutkastenbabies Sex-Dschihad haben, sind ja einfallsreich die Regisseure.

Vermutlich wird es mehrere Anschläge geben: mit Giftgas und mit radioaktivem Material.


Neu: 2014-07-09:

Allgemeine Themen:

[08:08] reflektion: Die Globalisierung der Spezialeinheiten

Ein Unfall kann manchmal einen "geheimen Krieg" aufdecken. Das ist, was im Jemen passierte, wo ein Mitglied der US Special Forces und ein CIA-Agent in Sanaa auf zwei Männer schossen und sie töteten. Laut der offiziellen Version waren es zwei Al-Qaida-Terroristen, die sie entführen wollten. Die sehr wenig durchsichtige Tatsache hat eine Welle von Protesten gegen die bereits unter Anklage stehende Regierung ausgelöst, weil sie den Drohnen der CIA erlaubt, von einer saudischen Base startend im Jemen zu operieren.

Ukraine:

[16:45] "Soll" die Ukraine die Krim zurückerobern? Lawrow warnt selbst vor Gedanken an einen Angriff auf Krim

Das wäre dann der eindeutige Kriegsfall mit Russland.

[17:30] Leserkommentar-DE: Und wer soll der Ukranine dabei helfen?

Die eigenen Soldaten hatten doch vor Wochen kein Futter mehr. Zur Nato gehören sie nicht. Was würden sie dabei gewinnen,
außer eine blutige Nase?? Die USA dürften auch so schon genug mit der Dollarrettung zu tun haben.
Sollte die EU irgendwelche Manöver versuchen, dann stellt Putin das Gas ab und wartet drei Monate, bis die Lager der EU leer sind.
Und dann??? Gleichzeitig würde Deutschland etwas dagegen haben, weil die Achse RU-DE-CHina dann angeschlagen wäre.
Aber, die Urkaine kann durch so ein Manöver Putin übergeben werden.

Bitte nicht vergessen, hier läuft ein Theater ab, an dessen Ende eine furchtbare Niederlage der USA und der EU in der öffentlichen Meinung sowie deren Vertreibung aus Europa stehen.WE.
 

[10:43] Leser-Zuschrift-DE zur Ukraine:

Ich habe nochmal über den Ukrainekonflikt nachgedacht. Könnte es sein, dass es sich dabei nur um das Vorspiel zum großen Krieg handelt? Mit dem Abschneiden der Russen von ihren wichtigen Militärtechnikfabriken im Donbas sind Putin erst mal die Hände gebunden. Er kann die geplante Modernisierung der Streitkräfte nicht fortsetzen und auch erst mal keine militärischen Einsätze riskieren. Er wird sehr lange brauchen, um neue Fertigungskapazitäten aufzubauen. Derweil wird der große Krieg Syrien + Iran, gegen Irak, USA und Israel durchgezogen. Ausgelöst wird der Krieg durch ein neues 9/11.

EIn grosser Krieg geht nicht, da niemand dafür gerüstet ist. Russland bekommt die Ukraine für das "Mitspielen".WE.

Irak:

[12:53] Leser-Zuschrift-DE zu ISIS und Giftgas:

ISIS plünderte irakisches Chemiewaffenlager schon im Juni. Weitere mediale Vorbereitung für den Großterror? Kam vorhin auch im Radio (SWR)! Jetzt hätten wir die ABC-Waffen komplett:
A = Pakistanische Nukes?
B = Ebola?
C = Irakisches Sarin?

info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/irakisches-chemiewaffenlager-faellt-in-die-haende-der-isis-terroristen.html;jsessionid=03DD5A5AA9441088BB6F3698801D8D63

[17:45] Der Sheriff:
Die Frage, die sich aufdrängt. Nachdem die Amis bereits 2x den Irak gesäubert haben, woher kommen dann noch die angeblich 2500 Giftgasraketen? Das klingt sehr nach medialer Auf(Vor-)bereitung!

Es ist recht wahrscheinlich, dass das eine Vorbereitung für den kommenden Grossterror ist. Nicht vergessen, es geht um Massenspsychologie, es muss nur der Masse und den Journalisten plausibel erscheinen.WE.

Israel/Gaza:

[20:30] Jetzt reicht es den Israelis sicher bald: Extremisten feuern auf Atomreaktor in Dimona

[17:45] Bild: Flughafen im Fadenkreuz des Raketen-Terrors

Nach Informationen der israelischen Armee sollen die Terrorgruppen noch rund 10 000 Raketen in unterirdischen Tunneln, Wohngebäuden oder sogar Kindergärten verstecken. Es handelt sich demnach hauptsächlich um iranische Fadschr-Raketen, die große Teile Israels bedrohen – auch den Flughafen.

Da wird es Zeit für eine grosse Ausräucherungs-Aktion der Israelis.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Ein Volk wie die Palästinenser welches nicht erkennt daß es gegen Windmühlen kämpft und radikalen Organisationen welche Raketen auf Israel abfeuern hinterher hängen, sollte einem nicht mehr leid tun. Dort ist Hopfen und Malz verloren. Am besten mit dem Bulldozer die palästinensischen Siedlungen aus dem Gaza in Richtung Meer schieben damit endlich Ruhe ist.

Laut Berichten soll die Hamas in Gaza schon richtig verhasst sein, aber sie hat leider die Macht.WE.
 

[08:30] DWN: Krieg in Nahost: Raketen auf Tel Aviv, Luftangriffe auf Gaza

Mit Raketenangriffen auf Tel Aviv sowie weitere Städte durch Palästinenser und Dutzenden israelischen Luftangriffen ist der Gaza-Konflikt am Dienstag weiter eskaliert. Die israelische Luftwaffe flog innerhalb von 24 Stunden mehr als 100 Angriffe auf Raketenstellungen aber auch Häuser mit Verbindung zu radikalen Palästinensern.


Neu: 2014-07-08:

Allgemeine Themen:

[8:45] Raketenangriff aus dem Gazastreifen: Bei Ashdod beschossen: Raketenteile prasseln auf Aida-Schiff

Die radikalislamische Hamas hat Dutzende Raketen auf Orte in Israel abgefeuert und den Konflikt so weiter angeheizt. Nun wurde ein Kreuzfahrtschiff mit deutschen Passagieren an Bord aus dem Gazastreifen heraus beschossen. Teile landeten wohl auch auf dem Deck, wie Aida mitteilt.

So, jetzt reicht es. Israel soll die Hamas ins Meer treiben - inklusive alle 40000 Hamas-Politiker.WE.

Ukraine:

[8:00] Ukrainische Zulieferer: Ukraine kappt Militär-Zusammenarbeit mit Russland

[7:45] Geht es dort so zu? Genozid in der Ukraine: Augenzeuge berichtet

[11:00] Leserkommentar: Zum Genozid in der Ukraine:

Habe den englischen Artikel gelesen und muss sagen, wenn sich Putin das länger anschaut, dürfte er bei den eigenen Leuten schnell Rückhalt verlieren. Der Autor führt aus, daß die ukrainische Armee ganz bewußt zivile Einrichtungen und Wohnanlagen plattmacht. Diese Berichterstattung wird im Westen aber unterdrückt. Er spricht sogar davon, daß die Einheimischen der abtrünnigen Gebiete Putin inzwischen als Heuchler ansehen und sich verlassen fühlen. Also scheint sich zu bewahrheiten, was der Putin-Berater vor einigen Wochen auf der Pressekonferenz gesagt hat. Wenn die russische Regierung abwartet, dann arbeitet die Zeit gegen sie, weil Kiew auf jeden Fall einen Genozid im Donbass ausüben wird. Sie hat den Befehl dazu von ihren Sponsoren erhalten, welche selbst im Trockenen sitzen.

Das ganze gehört zum Systemabbruch-Theater. Wie es ausgeht, zeigt die V-Aussage von Gestern.WE.

Irak:

[11:45] Krone: ISIS- Kämpfer: "Wir werden Spanien zurückerobern"

"Ich sage Euch, Spanien ist das Land unserer Vorfahren, und wir werden es mit Allahs Macht wieder zurückerobern", sagt einer der beiden Männer auf Spanisch in dem knapp einminütigen Video , das Anfang Juli im Internet gepostet wurde. Die ISIS- Kämpfer würden zudem danach nicht in Spanien Halt machen, sondern alle besetzten Gebiete zurückholen und ein weltweites Kalifat errichten. Außerdem seien sie bereit zu sterben, heißt es weiter.

Jetzt werden sie grössenwahnsinnig.
 

[11:45] Focus: Massenvergewaltigungen im Irak

„Unsere Stadt wurde in drei Bereiche aufgeteilt. Je nach Wochentag kamen die Isis-Kämpfer in verschiedene Häuser, nahmen sich, was sie wollten", sagte eine aus Mossul geflohene Frau einem „Bild"-Reporter. „Ich weiß von mindestens drei Männern, die getötet wurden, weil sie ihre Töchter nichthergeben wollten."

Diese Irren sind albtraumartig brutal. Um Angst und Schrecken zu verbreiten - auch bei uns.WE.


Neu: 2014-07-07:

Allgemeine Themen:

[7:30] DWN: Ägypten: Taxi-Fahrer protestieren gegen Benzinpreis-Erhöhung

In Ägypten haben Bürger und Taxi-Fahrer gegen die geplanten Benzin- und Strompreis-Erhöhungen protestiert. Die Preis-Erhöhungen kommen zustande, weil der Staat seine Subventionen für Benzin und Strom zurückfährt. Präsident Sisi sagt, dass es keine Alternativen gebe. Der Staat ist massiv verschuldet und hat kein Geld mehr.

Bisher hatte noch jede Regierung Angst vor einem Aufstand bei Subventionskürzungen. Das Problem ist, die Bevölkerung hat sich in den letzten 50 Jahren massivst vermehrt, die Anbauflächen und die Wirtschaft sind nicht gewachsen, Exportindustrie gibt es kaum.WE.
 

[7:30] DWN: Hamas kann Mitarbeiter nicht bezahlen und droht mit Eskalation

Die Minister der Islamisten-Organisation Hamas haben seit Monaten keine Gehälter erhalten. Die Palästinensische Autonomiebehörde verweigert die Auszahlungen. Doch die Hamas droht mit Gewalt und setzt der Behörde eine Zahl-Frist bis Mitte Juli.

Die Behörde habe seit Monaten die Gehälter von 40.000 Hamas-Politikern nicht überwiesen.

Wozu braucht der kleine Gazastreifen 40000 Politiker? die wurden bisher von der EU und arabischen Staaten bezahlt. Werft die Hamas in Meer.

Ukraine:

[19:15] Der Think Tank Rand: Ukraine: Amerikaner empfehlen Poroschenko Erschiessungen und Konzentrationslager

[18:00] Auf der Steve Quale Website vom 26. Juni: 'YOU WERE WARNED BY V ON RUSSIA'S COMING BLITZKRIEG OF THE UKRAINE AND NATO WE ARE DOWN TO A COUPLE OF WEEKS NOW!

In other words, everything is moving like clockwork toward the early to mid-July dates for a Russian blitzkrieg that V's London sources have been warning of! The Ukrainians are following the script to a t with more reports of Nazi einsatzgruppen style rapes and murders in Donbass villages being carried out by Kiev's Right Sector pyschopaths emerging that will enrage Russians and get them urging Putin to send 'polite men in green' spetsnaz to wipe every Right Sector unit east if the Dnieper out...

Soll das so ablaufen? die ukarinische Armee ist ja derzeit auf dem Vormarsch. Verhält sie sich wie die "Nazis" sodass Putin rettend eingreifen muss? Laut dieser Information soll es ein Blitzkrieg werden. Aber bei Steve Quale muss man etwas vorsichtig sein.WE.

Irak:

[19:15] Wie die Grenzen 1916 gezogen wurden: Der Federstrich der Kolonialisten: Fallen die Grenzen in Nahost?

[14:00] Leserzuschrift-DE zu ISIS fordert Sex-Dschihad Ledige Frauen sollen Terroristen sexuell dienen

Nach der Besetzung der Städte Mossul und Tikrit im Nordirak haben die sunnitischen Extremisten wohl eine haarsträubende Verordnung erlassen.

Darin fordern sie von den Familien, ihnen ihre unverheirateten Töchter auszuliefern – zur sexuellen Unterstützung des Dschihad, dem „Heiligen Krieg"!

Die Diskreditierung macht Fortschritte.
Herrlich auch, welche Leserkommentare mittlerweile zugelassen werden:

Thomas Henker, 07.07.2014, 13:19
Der Usraelische Plan die Musels seit den Neunzigern gezielt zum Weltübel und Feind aller aufzubauen funktioniert hervorragend. Vorallem deshalb, weil sich die geistig Minderbemittelten auch noch selbst so an ihrer Rolle erfreuen, dass es gar nicht authentischer sein könnte. Das wird ein Spaß, wenn die Schalter umgelegt werden.

Ja, dieser Plan geht voll auf. Was die ISIS da macht, das facht den Zorn jedes Arabers auf diese Bande unvorstellbar an.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Der Leser hat vollkommen recht. Die Musels wurden von den USA seit 1997 als Feinde aufgebaut.

Nicht von den USA direkt, sondern von deren echten Eliten. Wehe, wenn der Grossterror kommt...WE.
 

[08:50] DTN: Iran bereitet sich auf See-Schlacht gegen USA vor

Der Iran bereitet sich auf eine Seeschlacht gegen die USA vor. Die Präsenz der Amerikaner im Persischen Golf wird als existenzielle Bedrohung angesehen. Im Notfall möchte der Iran Schnell-Boote mit Anti-Schiffs-Raketen gegen US-Schiffe einsetzen.

Leserkommentar DE:
Das kennen die USA gar nicht. Das nämlich sich jemand hinstellt und ankündigt, die Amerikaner vertreiben zu wollen. Für mich eine grosse neue Nachricht, die eine neue Qualität der offenen Ablehnung der US-Dominanz einlaeutet. Man lässt sich nicht mehr terrorisieren.


[7:45] Ein Produkt, westlicher Geheimdienste: Der irakische ISIS und was sich in Wahrheit dahinter verbirgt

Auch diese Autoren dürften nicht sehen, was ISIS in Wirklichkeit ist: ein Instrument zur Dämonisierung des Islam für das kommende Super 9/11.WE.
 

[7:30] DTN: Öl-Krise: Krise im Irak wird zum Problem für China

Sollte die Lage im Irak weiter eskalieren, könnte der Erdöl-Handel zwischen China und dem Irak komplett zusammenbrechen. China ist massiv in der Erdöl-Förderung im Irak engagiert. Die Folgen eines flächendeckenden Bürgerkriegs im Irak wären für die chinesische Wirtschaft gravierend.

Man sieht, im Irak-Krieg von 2003 ging es den USA nicht um Öl, denn dieses holten sich die Chinesen.WE.

[09:17] Leserkommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Richtig, das war eine Vater-Sohn- Geschichte.

MH370:

[08:32] homment: Latest NEWS on MH370 HERE

GeoResonance stands by its claim that we have located what appears to be the wreck of an aircraft 190km South of the Bangladesh coastline in 1,000 to 1,100 metres of water.

Das können die deren Großmutter erzählen!


Neu: 2014-07-06:

Allgemeine Themen:

[19:55] Neue Solidarität: WikiLeaks enthüllt hochgeheimes Freihandels-Zusatzabkommen

Während die Europäische Union und die Vereinigten Staaten dabei sind, möglichst geheim das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP auszuhandeln, wird gleichzeitig über ein weiteres, noch geheimeres Abkommen verhandelt. Es handelt sich dabei um das sog. TISA-Abkommen (Trade in Services Agreement), das 50 Länder, darunter die USA, die EU und die Schweiz, und 68,2% der weltweit grenzüberschreitenden Dienstleistungen umfaßt.

68,2 %. Die Prophezeihung von 9/11 1991 von Bush senior scheint sich zu bewahrheiten! TB

Irak:

[19:50] Bild: ISIS-Terroristen sprengen heilige Stätten im Irak

Die sunnitischen ISIS-Terroristen (Islamischer Staat in Irak und Syrien) zerstören offenbar in den von ihr beherrschten Gebieten im Irak schiitische Heiligtümer. Dies legen Fotos auf einer von den Extremisten genutzten Internetseite nahe.


Neu: 2014-07-05:

Allgemeine Themen:

[14:30] Tagesspiegel: Arabischer Jugendlicher wurde lebendig verbrannt

Die Leiche des 16-jährigen Mohammed Abu Chedair war am Mittwoch in einem Wald bei Jerusalem gefunden worden. Ein vorläufiger Autopsiebericht legt nun nahe, dass der arabische Jugendliche lebendig verbrannt wurde. In drei israelischen Städten kam es erneut zu Ausschreitungen.

Das heizt die Stimmung jetzt richtig auf.

[9:15] Kurier: Israel: Unaufhaltsam in Richtung Krieg

Alle Zeichen stehen auf Sturm: Die Ermordung dreier entführter israelischer Jugendlicher, gefolgt vom Mord an einem jungen Palästinenser, fällt in eine Zeit mit Umbrüchen im gesamten Nahen Osten. Da heizen der Beginn des Fastenmonats Ramadan und der Sommerferien die Gemüter nur noch weiter an. So sehr, dass die Regierungen auf beiden Seiten die Gefahren erkennen, die auch sie bedrohen: Sie signalisieren Entspannung, versuchen den Hass in den Straßen abzublocken. Aber das Öl, das Sturmwogen glättet, ist ausgerechnet im Nahen Osten rar geworden.

Ja, es geht in Richtung Krieg: bei diesem Krieg werden die Palästinenser am Ende aus dem Westjordanland rausgeworfen werden, vermutlich auch aus dem Gazastreifen - wenn der grosse Terror kommt. Etwas, was Israel bisher verabsäumt hat.WE.

Ukraine:

[14:30] Der Druck durch die Armee wird zu stark: Rebellen ziehen sich aus Separatistenhochburg Slawjansk zurück

MH370:

[14:00] Kopp: Ziemlich überzeugende Beweise dafür, dass Malaysia Airlines MH370 entführt wurde: Durch Manipulation im Cockpit wurde das Flugzeug absichtlich vor der Radarerfassung versteckt

Es gibt neue Hinweise darauf, dass der Malaysia–Airlines-Flug MH370 mit hoher Wahrscheinlichkeit entführt wurde. Das zeige sich jetzt deutlich an der Tatsache, dass die elektrischen Systeme im Cockpit des Flugzeugs manipuliert wurden, berichtet der Telegraph.

Alle sollen jetzt wissen, dass dieses Flugzeug irgendwo gelandet ist, bis es als Terror-Flugzeug wieder auftaucht.WE.

[18:00] Leserkommentar: MH370 und neues 9/11: eins und eins zusammenzählen!!!i

MH370 verschwunden  plus  die Giftgas was angeblich vernichtet wird auf hoher See vor Syrien, wird jetzt in die Händen von "Terroristen"
zugeschoben, anstatt wirklich zu vernichten!!!

Wer ist schon dabei, ob das wirklich vernichtet wird?  Nur so ein Gedankenspiel.

Ja, auch ein solcher Anschlag mit Giftgas ist möglich und noch plausibler erklärbar als mit einer Atombombe.


Neu: 2014-07-04:

Allgemeine Themen:

[20:00] RIA: Beziehungen Russland – USA in Konfrontationsphase getreten – Außenpolitiker

„Die offizielle Politik von Barack Obama – die Rückkehr zur Rhetorik und Logik des Kalten Krieges und zu einer Isolierung Russlands – zeigt, dass es keine Normalisierung der Beziehungen mit den USA in absehbarer Zukunft geben wird", sagte Puschkow am Freitag im TV-Sender Rossija 24.

Es sollte klar sein, dass hier grosses Theater gespielt wird. Obama & co "müssen" auf Konfrontation gehen.WE.

Irak:

[20:00] Mehrere Ölfelder erobert: Isis verkauft jetzt auch Rohöl

Jetzt fließt nicht mehr nur Blut, sondern auch Geld. Die Isis hat nach der Eroberung mehrerer Ölfelder mit dem Verkauf von Rohöl begonnen. Zugleich gibt es Gerüchte über eine angebliche Verwundung von Isis-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi.

Der Irak geht jetzt also gezielt auf die ISIS-Anführer los.


Neu: 2014-07-03:

Allgemeine Themen:

[20:15] Leute, erzittert: Terror – Größer als 9/11 (Teil 2)

Abu Bakr al-Baghdadi und ISIL planen Angriffe auf die Vereinigten Staaten und die Zerstörung Israels. Konventionelle Waffen sind nicht mehr gut genug. "Total Zerstörung mit nuklearen entwirft" ist, was sie sich wünschen. Sie sind nicht mehr nur mit der Senkung eines Gebäudes oder zwei zufrieden. Sie wollen die ganze Nationen zu Fall zu bringen und zu töten alle Nicht-Muslime, während die Einführung islamischen Rechts.

 Ein Terroranschlag ist auf dem Weg! Dick Cheney sagte, der nächste Terroranschlag auf die Vereinigten Staaten "weit tödlicher" als sein 9/11. Es ist nicht mehr eine Frage des ob, aber nur wenn und wo. . .

Der wirklich "grosse" Angriff dürfte einer mit Atomwaffen werden.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift zu Bild: US-Botschaft warnt vor Terroranschlag

Terrorwarnung in Uganda! Der Flughafen in der ehemaligen Hauptstadt Entebbe soll am Donnerstagabend Ziel eines Anschlags werden, warnt die US-Botschaft.

Die Behörde mit Sitz in der Hauptstadt Kampala beruft sich dabei auf Angaben der lokalen Polizeikräfte, nach denen eine unbekannte Terrorgruppe den Flughafen zwischen 21 und 23 Uhr angreifen soll.

Hintergrund sind Geheimdienstinformationen, nach denen eine besonders extreme Untergruppe syrischer Terroristen in Zusammenarbeit mit jemenitischen al-Qaida-Kämpfern „kreative" neue Bomben entwickele. Eine mit den Informationen vertraute Quelle nannte die mögliche Bedrohung „andersartig" und „viel bedrohlicher" als bisherige Anschläge auf Flugzeuge.

Jetzt gibt es schon Terrorwarnungen mit Uhrzeitangabe! Und warum ausgerechnet in Uganda??? Wer hat eine Idee?

In Uganda gab es schon mehrfach islamistische Terroranschläge. Die Islamisten hat man also losgelassen, die Serie der Anschläge beginnt.WE.

[18:45] Leserkommentar:
interessant ist insbesondere der letzte Satz des Artikels, wonach die Terroristen vorhaben könnten, "ein Flugzeug auf dem Weg in die USA oder nach Europa zum Absturz zu bringen." MH 370?

Ja, wahrscheinlich, dieses Flugzeug wird aber nicht am Weg zum Ziel abstürzen, sondern am Ziel.

PS: aller Flugzeug-Terrorismus wird von den USA gemacht

[19:00] Leserkommentar: Gerade Auf BILD.DE - Plant ISIS ein zweites 9/11?

Leider muss man für den Artikel bezahlen. Aber wenn schon solche Artikel kommen, dass ist das nächste 9/11 nicht mehr weit, denn die Leser sollen sich an den Artikel noch erinnern, wenn es kommt.WE.

[19:15] Leserkommentar: die CIA braucht Flugzeuge, Greenpeace Schlauchboote, jeder nimmt das, was sich bewährt hat
 

[14:45] Zerohedge-Übersetzung: Die deutsch-russische Achse

Im alten System war Europa eine Art Protektorat des maritimen US-Imperiums, ein Setup das halbwegs funktioniert hat. Dieser Status-Quo wird nun aus dem Osten herausgefordert, wo Wladimir Putin das klare Ziel hat, eine neue russisch-deutsche Allianz zu schmieden, deren Lehen ganz Osteuropa durchziehen werden. Wenn er damit Erfolg hat, hat das einen umfassenden Verlust für das maritime Imperium zur Folge, besonders wenn Großbritannien sich als EU-Spieler selbst verabschiedet hat.

In den USA wird solch eine politische Zerstückelung umfassende politische Auswirkungen haben. Die Frage wird nicht nur sein, wie „wir" Asien und den Mittleren Osten verlieren konnten, sondern auch „unseren" verlässlichsten und gefügigsten Alliierten – Europa.

Das maritime Imperium ist zu Ende, weil es sich selbst industriell und finanziell ausgehöhlt hat. Die wichtigsten Vasallen DE und UK schliessen sich der neuen Achse an. Den Rest lässt man fallen.WE.
 

[08:17] US/UK-Blogwatch: Putins Aussagen beim Botschaftertreffen

"Ich hoffe, dass der Pragmatismus überwiegen wird, dass sich der Westen von seinen hegemonialen Ambitionen und seinem Verlangen, die Welt nach seinen Vorstellungen zu gestalten, befreien wird. Ich hoffe, dass der Westen stattdessen anfangen wird, auf Gleichberechtigung, gegenseitigen Respekt und Wohlwollen anderen gegenüber und gegenüber den Interessen anderer Länder, basierende Beziehungen aufzubauen."

Ukraine:

[09:22] Leser-Vor-Ort-Bericht von der Krim:

Ich befinde mich gerade auf der Krim und gestatte mir ein paar Infos und Eindrücke an die Hartgeld-Gemeinde zu übermitteln. Gleich vorweg falls jemand die Krim besuchen möchte; dem Hinweis Cheffes auf das Mitführen von ausreichend Barmitteln ist UNBEDINGT Folge zu leisten. (später hierzu mehr) Beim Anflug (Moskau-Simferopol) auf die Halbinsel ( erfolgt aus Sicherheitsgründen über Krasnodar und schwarzes Meer zur Vermeidung eines Überfluges der östlichen Ukraine) zeigt sich von der Luft ein sehr aufgeräumtes Bild. Alle Felder werden bestellt, Wassermangel scheint es demnach nicht zu geben. Der Flughafen Simferopol ist "Sowjet pur", miserabler Zustand, aber hier scharren die Investoren bereits mit den Hufen.

Transfer: mit dem Taxi nach Simferopol (ca. 15 km) 400 Rubel, mit dem Bus 100,- , nach Yalta (105 km) zwischen 2500 und 5000 Rubel, mit dem Bus allerdings auch nur 100 Rubel. Wer nach Yalta möchte sollte beruhigt die Bus Variante wählen, dauert kaum länger als mit dem Taxi. Hotels; in Simferopol unbedingt vorher buchen da hier zur Zeit die Stadt mit Kongressen auf Bitte des Kreml Zwangsbefruchtet wird. Alle namhaften russischen Firmen führen irgendwelche (sinvollen?) Sitzungen, meetings oder Kongresse durch. Uns hat man mit einer Wohnung ausgeholfen, top Zustand, ca. 100qm, 3 Zimmer, 5000 rub /Nacht. HotelsYalta; Preise ab ca. 2000 rub/Nacht, direkt am Meer mit Dachterasse und sehr guter Ausstattung ca. 3500 rub/Nacht. Zahlungsverkehr: Kartenzahlung war niergends möglich, nur cash. Alle ukrainischen Banken haben sich zurückgezogen und das russische Bankwesen befindet sich im Aufbau. Bankomaten gibt es reichlich, allerdings nicht in Funktion. In Simferopol haben wir einen nach sehr langer Suche ausfindig machen können, Krai Invest Bank, nähe Puschkinskaya (Fußgängerzone). Allerdings gilt auch hier; der frühe Vogel fängt den Wurm, sprich,gleich Morgens hingehen. Tauschen Dollar/Euro ist möglich, allerdings schlechte Wechselkurse. Besser man kalkuliert mit ca. 5000 rub pro Person und Tag, wenn sich die Ansprüche im Rahmen halten.

Versorgung; Restaurants, Bars, Geschäfte wie überall auf der Welt, Preise für Europäer realtiv niedrig. (0,5 Bier zwischen 80 Cent und 4 Euro, Essen pro Person ab ca, 7 Euro) Interessant sind die Erfahrungen aus den Gesprächen mit den Einheimischen. Grundsätzlicher Tenor, wir waren immer Russen und wir werden es auch immer bleiben. "2x in der Geschichte hat man uns betrogen, einmal 1954, und zuletzt 1989 als der (besoffene) Jelzin nach dem Zerfall der UDSSR die Krim mit den Worten "könnt ihr behalten"
Kiew überließ. Hier war für Kiew die Krim eigentlich nur ein Verhandlungs-Pfand für die Festlegung der neuen terretorialen Grenzen und galt bereits als künftiges russchisches Gebiet. Das Volk wurde nicht gefragt und hätte diesem niemals zugestimmt. An den später verabschiedeten Verträgen zur Nutzung Sewastopols weiterhin als Militärstützpunkt hat sich Kiew dann auch eine "goldene Nase" verdient. Die Bauindustrie liegt völlig am Boden wegen ungeklärter Rechtslage. Investruinen entlang der Küste gibt es zu Hauff.
Die Zukunft sehen die Bewohner dennoch sehr positiv, die Krimtartaren erhoffen sich die Rückübereignung der durch Kiew annektierten Besitztümer, bzw. eine entsprechende Entschädigungszahlung und der überwiegende Teil der Bewohner, die Russen freuen sich auf die Investoren aus Russland und Europa. Alle hierfür erdenklichen Erleichterungen sind bereits in Kraft. Allerdings muß die katastermäßige Aufarbeitung der Insel erst abgeschlossen werden da Kiew keinerlei Unterlagen hierzu herausrückt. Man darf gespannt sein wie sich die Krim künftig entwickelt, schön ist sie allemal.

Irak:

[15:00] Ja, habt alle Angst - Freeman: ISIS zeigt ballistische Scud-Raketen in Syrien

[14:45] DWN: Bruder-Krieg der Islamisten erhöht Terror-Gefahr im Westen

Der Grund für die Nervosität in den westlichen Hauptstädten: Ein Bruder-Krieg zwischen unterschiedlichen islamistischen Gruppierungen dürfte nicht dazu führen, dass Terror-Gruppen sich vorrangig mit sich selbst beschäftigen, im Gegenteil: Sicherheitsexperten erwarten, dass die Konkurrenz unter den Terroristen dazu führen könnte, dass sich die Gruppen durch besonders spektakuläre Aktionen gegen den Westen im internen Wettbewerb zu profilieren suchen.

Leserkommentar: "...besonders spektakuläre Aktion im Westen..." Ist das eine Ankündigung von MH 370?

Ja, das könnte man als eine Ankündigung von Grossterror sehen. Wir werden darauf vorbereitet, damit dann jeder sofort sagen kann: die Islamisten haben das gemacht.WE.

Leserkommentar: Hm, mediale Vorbereitung auf "Mindblowing Event"?

Aus dem Artikel:
- Besonders spektakuläre Aktion im Westen
- Nervosität in westlichen Großstädten
- Europa in größerer Gefahr als USA

Wir werden vorbereitet.
 

[10:09] Focus: Saudi-Arabien schickt 30.000 Soldaten an irakische Grenze

Einem Medienbericht zufolge soll das Königreich Saudi-Arabien 30.000 Soldaten in das Grenzgebiet zum Irak schicken. Auf Satellitenbildern seien demnach Truppenbewegungen zu sehen.

Logisch, sie Saudi Armee ist ja eigentlich eine von den USA ausgebildete und augestattete Armee! TB

[08:50] ria: Irans Vize-Außenminister: USA stecken hinter Isis im Irak

„Die Amerikaner benutzen Terrorgruppen zur Umsetzung ihrer eigenen Interessen in der Region", sagte Amir-Abdollahian am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Moskau. „Davon zeugt die Tatsache, dass die Amerikaner dem Terror in Syrien und im Irak nichts entgegensetzen."


Neu: 2014-07-02:

Allgemeine Themen:

[14:30] Spiegel: Tote Teenager: Israels Hardliner schwören Rache

Israel reagiert hart auf den Tod der entführten Teenager, Premier Netanjahu lässt Ziele im Gaza-Streifen bombardieren. Manchen geht das nicht weit genug - ein Minister verlangt die Hinrichtung von palästinensischen Gefangenen.

Da dürfte man einen Palästinenser-Aufstand provozieren...

[16:45] Leserkommentar:
Das dürfte auch eine False Flag Attacke gewesen sein, wegen Vorwissen vom Mossad Chef. Ausserdem wäre es für keine Terroristen wirklich sinnvoll, 3 Jugendliche umzubringen. Da will wohl eher "jemand" zündeln.

Zündeln? das dürfte ein Grossbrand werden.

Ukraine:

[20:00] Das russische Gas fehlt: Ukraine bereitet Ausrufung des Energie-Notstands vor

Irak:

[14:00] Isis-Dschihadisten verbreiten Schrecken: Iraker über die Lage in ihrer Heimat: „Du bist binnen weniger Stunden tot“

[19:00] Dr.Cartoon:
Wenn man in den westlichen Medien die wirklich harten Fotos (u.a. Fotos von den Kreuzigungen) und Fakten über die Isis bringen würde, dann könnte dies auch Potential von "mind blowing" haben. Gleichzeitig müsste man die Angst in den westlichen Ländern mit False-Flag-Aktionen massivst steigern.

Ein Grossanschlag muss im Westen sein, sonst wirkt er kaum. Diese Berichte aus dem Irak machen nur oberflächliche Angst.WE.
 

[08:40] DWN: US-Söldner außer Kontrolle: Todesdrohungen gegen US-Ermittler

Ein hochrangiges Mitglied der US-Militärfirma Blackwater soll zwei US-Ermittler mit dem Tod bedroht haben. Die beiden Ermittler wollten im Irak Kriegsverbrechen nachgehen, die auf das Konto der US-Söldner gehen. Doch dazu kam es nicht. Sie verließen den Irak aus Angst um Leib und Leben. Die US-Botschaft in Bagdad ergriff Partei für Blackwater.

[13:45] Ganz einfach: Blackwater kämpft nicht für die US-Regierung, wenn sie später Probleme mit der US-Justiz bekommt.WE.


Neu: 2014-07-01:

Allgemeine Themen:

[11:15] JP: Abe „schießt sich selbst in den Fuß": Japans Ministerpräsident Abe liefert keine Rettung: Das Paradox der Abenomics

Trotz dieser Initiative, solange Japan nicht die zugrunde liegenden Probleme der faulen Schulden, der todgeweihten Banken und einer insolventen Regierung anpackt, können auch wohlmeinende Strukturreformen nichts bewirken, um das Schicksal des Landes zu ändern.

Nur eine radikale Entschuldung kann noch helfen.

Ukraine:

[15:30] DWN: Putin: „Der Westen will die gesamte Region destabilisieren“

Russlands Präsident Putin wirft dem Westen vor, durch die Ukraine-Krise die gesamte Region destabilisieren zu wollen. Der Westen habe Poroschenko dazu bewegt, die Waffenruhe zu beenden. Die Lage in der Ukraine erinnere inzwischen an das Vorgehen des Westens in Syrien, Libyen und dem Irak.

[9:30] Nur zu: Röttgen: EU beschließt heute neue Straf-Maßnahmen gegen Russland

Jetzt kann man es sogar schon mit den Händen begreifen: Die EU, die USA und die NATO zwingt man in eine böse Diskrediterungs-Falle im Ukraine-Konflikt, um alle aus Europa entfernen zu können. Sie werden die Kriegsverlierer sein.WE.

[10:15] Der Mexikaner:
Wahrscheinlich wartet Putin, bis der Westen durch den MH370-Terror richtig abgelenkt ist, sammelt seine Reservisten ein und atmet dann mal kurz aus. Infolgedessen hat sich die Ukraine dann erledigt, EU, USA-Vasallentum, NATO sind dann Geschichte.

Dass Putin mit den wirklichen Eliten im Westen unter einer Decke steckt, dass müsste die westliche Politik erkennen. Offenbar wird sie von diesen Eliten total erpresst.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Selbst wenn sie es erkennen, die Funktionseliten sind aufgrund ihres Charakters nicht in der Lage, gemeinsam gegen die wahren Eliten vorzugehen. Jeder denkt nur an sich und garantiert damit den gemeinsamen Untergang. Das ist absolut typisch für Führungskreise, auch auf viel niedrigeren Ebenen im Alltag. Die verborgenen Eliten wissen dies, sie haben "ihr Personal" extra nach diesen Kriterien ausgesucht. Wie der Jurist sagte: ein Königsläufer-Gambit gegen die Funktionselite.

Die Hektik des Politikerlebens trägt sicher auch dazu bei.
 

[9:00] Für den Krieg mit der Ukraine? Putin beruft Reservisten ein

Einem Artikel der russischen Webseite "Russia today" zufolge hat Präsident Putin die Reservisten einberufen. Sie sollen sich für eine weiterführende Ausbildung melden. So eine umfangreiche Aktion ist kein Spaß und dürfte ziemlich teuer sein. Die westlichen Medien berichten nichts davon.

Das ist sicher kein Spass und die Meldung muss echt sein, wenn sie auf RT erscheint.WE.
 

[8:30] Der Präsident an die vorderste Front: Bürgerkrieg: Poroschenko kündigt Angriff der Armee in Ost-Ukraine an

Syrien/Irak:

[9:45] Focus: Peitschenhiebe, Hand abhacken, Blutgeld: So grausam wird das Kalifat der Isis-Krieger

Die Isis-Krieger haben im Irak ein Kalifat ausgerufen. Doch was bedeutet das eigentlich? In einem solchen Gottesstaat würden mittelalterliche Regeln herrschen: Frauen müssen in den Häusern bleiben, selbst für kleine Delikte drohen drakonische Strafen. An der Spitze des Kalifats steht ein brutaler Terrorist.

Laut Artikel sind es nur 8000 Terroristen, die dieses Kalifal errichtet haben wollen. Aber fürchtet euch alle ganz furchtbar, besonders wenn sie Anschläge in Europa verüben.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:ISIS: Auf nach Kalifat Berlin - dort gibts richtig viel zu tun!

Gemeint ist wohl das Handabhacken und Peitschen...

[13:00] Leserkommentar-DE: In Berlin wird aber vegan mit Peitschen aus Fahrradschläuchen gearbeitet

[13:45] Der Hetzer:
Nein, nicht nur Hände abhacken und auspeitschen, sondern vor allem die veganverleckten Muttersäue mal richtig islamisch erziehen, damit sie endlich mit ihrem vorlauten Rumgezicke aufhören, und die Kampflesben zur Verschleierung zwingen und umerziehen, ganz im Sinne des Propheten, gelobt sei sein Name. Wenn es der Pobereit und seine Konsorten nicht hinbekommen, dann müssen es eben die Musels machen. So 'ne kleine Besatzungszeit von ein paar Wochen könnte Berlin sicher nicht schaden.
 

[9:30] Leserkommentar-AT: Richtigstellung zum gestrigen Leserkommentar 10:45:

Diese Karte stammt aus dem Computerspiel "Victoria - An Empire Under The Sun" (entweder I oder II) von Paradox, das im Zeitraum von 1836–1920 spielt.
Solche Spielkarten findet man in ziemlich jedem einschlägigen Forum, siehe:
http://s377.photobucket.com/user/CanOmer/media/V2_Political_1836.png.html?t=1281549406

Der Link enthält die Startkarte von 1836, wo Italien noch nicht vereint ist, aber wie man unschwer an den portugiesischen Kolonien in Afrika und anderen Ländern erkennen kann ist das die gleiche Karte.
Mit solchen malbaren Karten kann man in Paint im Handumdrehen die Länder nach belieben umfärben.

Und damit beschäftigen sich diese Terroristen?


Neu: 2014-06-30:

Allgemeine Themen:

[20:20] Focus: Vermissten Talmudschüler sind tot

Drei im Westjordanland vermisste israelische Schüler sind offenbar zufolge tot. Ihre Leichen seien gefunden worden, berichten israelische Medien am Montag. Israel beschuldigt die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas, hinter der Entführung zu stehen.

[18:45] DWN: Japan gibt Friedens-Kurs auf und will an globalen Kriegen teilnehmen

Japan vollzieht eine historische Wende: Wegen der steigenden Zahl an internationalen Militär-Einsätzen gibt die Regierung ihren Friedenskurs auf und will seine Armee auf Auslandseinsätze schicken. Tausende Japaner protestierten am Montag gegen diese Entscheidung von Premier Abe.

Dem Japaner reicht's; wie den Clint Eastwood packt ihn die Schießwut.

[19:30] Der Schrauber zum blauen Kommentar:
Abenomics, oder: Ein Musterbeispiel aus dem Lehrbuch des FIAT-Finanzsystemes:
Immer, wenn die Geldpolitik nicht mehr lockerer werden kann, dann sitzt im Folgeschritt der Colt locker.


[14:45] AFP: Nordkorea schlägt Süden Ende der Feindseligkeiten vor

Unmittelbar nach mehreren Raketenstarts hat die nordkoreanische Führung Südkorea überraschend ein Ende der militärischen und verbalen Provokationen vorgeschlagen. Pjöngjang sei bereit, eine entsprechende Vereinbarung zu treffen und ab Freitag umzusetzen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA unter Berufung auf die Nationale Verteidigungskommission, die höchste militärische Instanz in Nordkorea. Zugleich hieß es, zwei festgenommenen US-Touristen solle der Prozess gemacht werden.

.... bis zur nächsten atomaren Erpressung.


[9:00] Leserzuschrift-DE: Krieg Rußland:

Mann o Mann ! Was für Schwachköppe und Rußland-Oberangsthasen durch die Welt laufen. Die haben noch mehr Angst vor dem russ. Bären als Ritter Walter.

Ich bin mit einer Russin verheiratet und habe eine Tochter in Rußland aus einer anderen Beziehung (war mit Russin zusammen während 2 Jahre USA). Deren Vater ist "richtiger" Oberst in der russ. Armee und von ihm hab ich immer relativ die neuesten Infos über das russ. Militärwesen. Rußland hat "upgegraded" in techn. Sicht im letzten Jahrzehnt (primär unter Putin), aber eine Invasion bis zum Atlantik ist vollkommener Quatsch. Ukraine wird aber seit dem Georgien-Konflikt sehr ernst genommen, weil man damals viele US-Armeeangehörige bei der Rückeroberung Nordossetiens gefangengenommen hat. Da man weiß daß die EU- und USA-Faschisten (Barosso + van Rompoy, Obama, Murksel etc.) den Militäreinsatz Kievs finanzieren, wappnet man sich auf Eventualitäten in der Ostukraine. M.E. mehr als verständlich. Einen großen "konventionellen" Krieg macht man heute aber nicht mehr. Dafür hat man die "Nukes". Aber dann sind wir alle platt.

Mittlerweile wird in RU sehr offen über Stalin's verhinderten Erstschlag durch Hitler diskutiert. Die immensen Anfangserfolge der Wehrmacht waren mit höchster Sicherheit auf die offensive Ausrichtung der Sowjets zurückzuführen. Dadurch gingen in kürzester Zeit Armeen + Ausrüstung verloren, die erstmal ersetzt werden mußten. Das hat Zeit gekostet. Ohne das wäre das Vordringen bis an den Ural / Kaukasus unmöglich gewesen. Aber egal. Die rote Armee wird nicht marschieren, sondern max. in der Ukraine zulangen, wenn die westl. Schwachköppe meinen es zu bunt treiben zu müssen. Der Oberangsthase soll sich auf eine Insel im Südpazifik verziehen, da ist er relativ sicher.

Russland holt sich vielleicht die Ukraine, aber für Europa reichen seine Kräfte nicht.WE.
 

[8:00] The fragile five: Hohes Risiko von Ausfall bei Staatsanleihen der Schwellenländer

Indessen verlagert sich der Fokus auf die sogenannten „Fragile Five", also auf die fünf Wackelkandidaten der Schwellenländer. Dies sind die Türkei, Indien, Indonesien, Südafrika und Brasilien.

Aktuell macht diesen fünf Ländern der Anstieg des Ölpreises schwer zu schaffen. Denn ansteigende Preise für Energie verteuern die Importe der „Fragile Five". Und die meisten dieser Staaten importieren mehr, als sie exportieren. Deshalb sind sie von ausländischem Kapital abhängig, um die Lücke in ihrer Leistungs- bzw. Zahlungsbilanz zu schließen. Doch steigende Energiepreise dürften die Inflation beschleunigen, was in der Regel Investitionen abstößt.

Lässt man die zuerst zusammenbrechen?

Ukraine:

[8:30] Über Kerrys Ultimaten lacht Putin nur: USA und Nato stellen Russland neue Ultimaten

[8:30] Politonline: Washingtons Eiserner Vorhang in der Ukraine

Die NATO-Führer führen zur Zeit ein wohldurchdachtes Affentheater in Europa auf,

das darauf ausgerichtet ist, wieder einen Eisernen Vorhang zwischen Rußland und dem Westen zu errichten. Mit erstaunlicher Einmütigkeit heucheln die NATO-Führer angesichts Ereignissen, die sie schon Monate im voraus geplant hatten, Überraschung. Geschehnisse, die sie absichtlich ausgelöst haben, werden jetzt falsch als plötzliche, überraschende und ungerechtfertigte ›russische Aggression‹ dargestellt.

Auch diese Autorin merkt nicht, dass noch ein viel grösseres Affentheater läuft: die USA und die EU aus Europa zu vertreiben.WE.

Syrien/Irak:

[10:45] Leserzuschrift-AT zu ISIS veröffentlicht Karte seiner weltweiten Eroberungspläne

Diese ISIS-Karte ist in erster Linie ein Propaganda-Coup der CIA, des amerikanischen Militärs und
der NATO und besitzt keinen Bezug zur Realität. Sie ist nur ein weiterer Versuch, den Krieg gegen
den Terror auszuweiten.

Besonderes Augenmerk sollte der Leser allerdings dem Europateil der Landkarte schenken! Es wurden in den
Grundzügen die Grenzen Europas von vor (!) dem ersten Weltkrieg gewählt, ev. teilweise noch von vor dem
turbulentem Jahr 1878, achten Sie auf die kleinen Unstimmigkeiten:

Die Grenzen der k&k Monarchie sind deutlich zu erkennen, ganz Westeuropa "paßt" auch, das russiche Reich
zeigt sich allerdings schon in alter Größe, Rumänien gibt es auch, Bulgarien und Griechenland schon nicht mehr...

Und gerade so eine Karte sollen "Steinzeitislamisten" ausgegraben haben, um Ihre territorialen Machtansprüche
auszudrücken, ohne wenigstens historisch osmanische Gebiete wie die Krim oder den Balkan ebenfalls für sich
zu beanspruchen? Wie üblich - verdammt viele "Zufall" und alle zur selben Zeit ...

ISIS soll Angst und Schrecken verbreiten, in den islamischen Staaten genauso wie in Europa. Möglicherweise will man uns mit dem Europa-Teil etwas mitteilen: wie Europa wieder aussehen könnte.WE.
 

[10:30] Spiegel: Offensive im Irak: ISIS-Extremisten rufen "Islamisches Kalifat" aus

Es ist eine neue Demonstration der Macht: Die ISIS-Dschihadisten haben einen Staat mit islamischer Regierungsform ausgerufen. Befehlshaber des "Kalifats" sei ihr Anführer Abu Bakr al-Baghdadi.

Widerspruch duldet das Kalifat nicht: In der Erklärung ruft der "Islamische Staat" alle Muslime auf, Baghdadi die Treue zu schwören. Alle, die dieser Forderung nicht Folge leisteten, würden als Abtrünnige behandelt und bekämpft.

Damit soll offenbar der Hass zwischen den Moslems angefacht werden. Wer will wirklich einem solchen Kalifen gehorchen?WE.


MH370:

[18:25] Blick: Wer hat bei Flug MH370 den Strom abgestellt?

Keine Spur von der Boeing 777 der Malaysia Airlines. Aber Hinweise auf eine Entführung: Spezialisten fanden heraus, dass jemand im Cockpit herumdrückte, um dem Radar zu entgehen.

[18:55] Der Stratege dazu:
Es ist schon interessant, dass jeden Tag eine andere Theorie zum Verschwinden von MH370 durch den Blätterwalt geistert. Gestern war sich der Focus noch sicher, MH370 ist ins Meer gestürzt, heute heißt es wieder, das Flugzeug wurde entführt, dann war es der Pilot oder Terroristen, wer weiß. So langsam nervt mich das Thema, würde die Presse nur ein Bruchteil ihrer Energie auf wirklich wichtige Themen lenken, wie z.B. Staatsverschuldung, Sozialsystem Ponzi, Schuldgeld Ponzi usw. dann wären den Lesern und der Gesellschaft geholfen. Stattdessen tischt man den Lesern jeden Tag eine andere abstruse Theorie (Räuberpistole) zu MH 370 auf, dabei dürfte inzwischen den meisten eh klar sein, dass man MH 370 mit Hilfe des Militärs irgendwo hin verfrachtet hat. Aber nein, die Presse muss das Ding ja täglich wieder aufwärmen. So langsam wird es langweilig, ich hoffe der Flieger taucht bald irgendwo auf, damit endlich Ruhe ist. Liebe Schreiberlinge des Mainstreams: es nervt so langsam.

Dem Strategen ist voll zuzustimmen. Dass das Thema in den Medien immer noch wachgehalten wird, zeigt, dass dieses Flugzeug wieder auftauchen wird - zu einem Terroranschlag. Denn sonst würde man das Thema nicht wachhalten.WE.

[20:10] Der Indianer zum blauen Kommentar:
Mir ist trotzdem höchst unklar, wie man das dann dem Massenbewusstsein klar machen soll, das dies dann die Moslems waren. Es ist auch langweilig sich hier zu wiederholen. Aber es ist ein ganz anderes Ding, ein Flugzeug zu entführen und dann irgendwo draufstürzen zu lassen. Oder ein Flugzeug zu entführen es dann auf beschränken Plätzen landen zu lassen, es dann mit Waffen zu bestücken, zu betanken, es durch jede Luftraumsicherung zu bringen und dann einen großen "Event" zu generieren. Und dann waren es natürlich die Moslems, und die Schafe haben alle schon Scarpie.
Ich erweitere die These, es waren dann keine Moslems, sondern eine Waffen SS Einheit aus Neuschwabenland. Das wird sicher eher von der Masse akzeptiert zumindest in Deutschland. Schwarzer Humor aus.

[20:50] Silberfan zum Indianer:
Lieber Indianer, es ist völlig egal. Wenn man will kann man es jedem in die Schuhe schieben, den Russen, den Japanern, den Kubanern, den Iraner, den Deutschen, den Amerikanern oder den Moslems, den Veganern, Ausserirdische oder den Indianern. Jeder hat mit irgend einem anderen noch eine Rechnung offen und schwört auf Rache. Nicht wer, sondern wie die Geschichte plausibel über die Volksempfänger verbreitet wird, entscheidet über die Art der Attentäter. Die Story ist sicher schon längst, noch vor dem Verschwinden von MH370, geschrieben worden. Bin gespannt was "man" uns dieses mal für Märchen auftischen wird und wie lange es dauert bis zur Aufdeckung das es ein Inside-Job war, oder was auch immer die Akteure damit noch erreichen wollen, außer den Systemzusammenbruch.


Neu: 2014-06-29:

Syrien/Irak:

[16:47] DWN: Russland wird im Irak aktiv und sendet Kampfjets

Wie vor 100 Jahren - viele Fronten öffnen sich!


Neu: 2014-06-28:

Syrien/Irak:

[19:15] Kommt es zum Krieg mit Israel? Neue Front: Syrische Rebellen übernehmen Kontrolle auf dem Golan

[17:00] Neues vom Kriegs-Theater: Bagdad erwartet Großangriff von Rebellen

Die irakische Hauptstadt Bagdad bereitet sich auf den bevorstehenden Angriff der ISIS-Truppen vor. Die Islamisten haben bereits große Gebiete des Landes eingenommen. Der Sturm auf Bagdad könnte jederzeit starten.

Wie sollen die paar tausend ISIS-Kämpfer den halten Irak halten und gleichzeitig noch Bagdad erobern? Das ist wirklich ein Theater.WE.
 

[9:30] Was die alles erobern möchten: ISIS Releases Global Takeover Map

The map shows the al-Qaeda offshoot occupying the entire Middle East, including Israel, the Arabian Peninsula, North Africa, Afghanistan, Pakistan, Indonesia and, most absurd of all, India. It apparently plans to do this with less than 40 thousand jihadists.

The ISIS map is fantastic propaganda created by the CIA, the U.S. military and NATO. It does not represent reality. It is merely another prop in the ongoing effort to expand the war on terror.

Das Ziel ist das Schüren von Angst, besonders in der islamischen Welt.WE.
 

[9:00] DWN: Irak: Der Religions-Krieg wird mit voller Härte geführt

Die Schiiten im Irak wollen die radikalen Isis-Kämpfer zurückdrängen. Es findet eine massive Bewaffnung und Mobilisierung innerhalb der schiitischen Bevölkerung statt. Denn die sunnitischen Isis-Extremisten führen ihren mörderischen Kampf vor allem gegen die Schiiten.

Ja, bringt euch gegenseitig um, wie im Islam immer schon üblich.


Neu: 2014-06-27:

Allgemeine Themen:

[15:00] Irre, aber wahr: Kleine Revolution: Bolivien dreht die Uhren auf links

Die Zeiten ändern sich in Bolivien. Künftig sollen die Uhren dort gegen den Uhrzeigersinn laufen. Die sozialistische Regierung will sich so symbolisch von den letzten Spuren der Kolonialherren befreien.

Nichts ist verrückter als die Linksregierungen von Lateinamerika. Lauter Irre.WE.

[17:00] Der Bondaffe:
Das ist natürlich symbolisch gemeint, sozusagen für die Eingeweihten.
Man bringt zum Ausdruck, das man die Zeit wieder zurückdrehen möchte.
Man will zurück in eine Zeit in der man NICHT PLEITE war. Clever, diese Bolivianer, so kann man auch zum Ausdruck bringen das man nichts mehr hat. Eine klare Ansage an die Geierfonds, sprich Investoren.

Verrückte Links-Affen.
 

[13:10] DWN:US-Gericht zwingt Argentinien in die Staatspleite

Ein US-Gericht hat entschieden, die von Argentinien in New York hinterlegten Zinszahlungen zu blockieren. Fließt das Geld nicht bis Montag an die Gläubiger weiter, wird das als technischer Zahlungsausfall gewertet. Argentinien hätte dann eine 30-tägige Frist bis zur offiziellen Insolvenz.

Die berühmte "unabhängige" US-Gerichtssprechung.

[16:30] Der Vollstrecker:
Wer hat Argentinien gezwungen Schulden zu machen ?
Ganz einfach nur maximal so viel ausgeben wie man einnimmt und schon braucht man keine Amis die einem Geld leihen. Aber die Linke Kirchner hat nichts verstanden. Ok das US-Gerichte die " Unabhängigkeit in Person " sind, das wissen wir hier bei Hartgeld.com ja.

Linke Politiker werfen alles Geld raus, das sie bekommen können, dann drehen sie sogar die Uhren um.WE.


[08:25] DWN:
Türkei fürchtet Spaltung: Erdoğan umwirbt die Kurden

Der türkische Premierminister Erdoğan will bei den anstehenden Präsidentschafts-Wahlen im August gewinnen. Er braucht auch die Stimmen der Kurden. Er bietet aktiven PKK-Kämpfern eine Amnestie an. Doch der Türkei droht trotzdem die Spaltung.

Die Kurden werden aber weiterhin politisches Asyl in der EU bekommen.

Ukraine:

[16:15] Erstmals Ultimatum aus Brüssel: EU gibt Russland nur noch drei Tage Zeit

Bislang sieht es nicht danach aus, als würde Russland ernsthaft daran arbeiten, die Situation in der Ukraine zu beruhigen. Die EU will das nicht länger hinnehmen – und droht mit ihrer schärfsten Waffe.

Was will die EU machen, wenn Russland nicht gehorcht? Das ist alles nur Theater um die EU zu diskreditieren.WE.
 

[11:15] DWN: Poroschenko unterzeichnet EU-Abkommen

Die Ukraine hat am Freitag den zweiten Teil des Assoziierungs-Abkommens unterzeichnet. Der Pakt ist von Putin bereits abgesegnet. Das Abkommen hat wenig wirtschaftliches Gewicht. Zudem verliert die Ukraine dadurch ihre Handels-Vorteile mit den Ex-Sowjetstaaten.


Syrien/Irak:

[09:05] Süddeutsche: Obama will syrische Rebellen mit 500 Millionen Dollar unterstützen

In Syrien kämpfen Rebellen nicht nur gegen Assad, sondern auch untereinander. Nun will US-Präsident Obama "moderaten" Aufständischen mit einer halben Milliarde Dollar helfen. Davon könnten aber auch die islamistischen Isis-Kämpfer profitieren.

Die Amerikaner wollen also die "moderaten" Aufständischen unterstützen; und werden sich dann wieder wundern, wen sie da eigentlich unterstützt haben.

[10:40] Leserkommentar-DE dazu:
Das ist doch das perfide Geschäftsmodell der USA. Staaten destabilisieren, Konflikte anheizen, die eine Partei gegen die andere Partei hetzen und als lachender Dritter - verpackt und in den Medien der Welt als Retter der Demokratie verkauft die Loorbeeren in Form von Rohstoffen und Stationierung von Truppen für weitere Schweinereien ernten. Dabei ist das Waffengeschäft für die USA das einträglichste. Erstens in der Phase in welcher man die eine gegen die andere Partei aufhetzt und diese mit Waffen versorgt und zuletzt wenn man sich für den Waffeneinsatz mit Rohstoffen und Besatzungsrechten bezahlen lässt. Dabei spielt der Moslem Obama denjenigen der den Bogen spannt, danach die Republikaner welche die Ernte einfahren. Eine perfide und unmenschliche Art Geschäfte zu machen - denn Menschenleben, abgeschlachtete Frauen und Kinder interessieren die USA nur insofern, soweit sie dies als Alibi für ihr blutiges Geschäft nutzen können.

[12:30] Obama ist ein "Ferngesteuerter". Man wird ihm diese Unterstützung als Unterstützung des Terrors einmal in die Schuhe schieben.

MH370:

[20:00] Der nächste Wachhalter: Ermittler: Passagiere von MH370 sind im Flugzeug erstickt

Ein Bericht der australischen Behörden hat womöglich das Geheimnis um Flug MH370 gelöst. Alles deute darauf hin, dass die Boeing im Autopilot-Modus geradeaus weiterflog und schließlich ins Meer stürzte. Ein Druckabfall habe die Piloten außer Gefecht gesetzt - die Passagiere seien erstickt.

Ein Korn Wahrheit ist in diesem Bericht sicher auch drinnen - wie man die Insassen umbrachte. Die Fernsteuerung fehlt noch.WE.

[20:30] Leserkommentar:
Richtig. Wieder ein Bericht zum Thema mit ich nenne es so, Spekulation. Ich habe übrigens mal das Internet mach (deutschsprachigen) Berichten abgesucht. Viele Leser-Kommentatoren glauben inzwischen doch das "an der Geschichte was faul" ist. Die Zahl derer steigt. Ich beobachte das weiter und ziehe meine Schlüsse.
 

[08:20] DWN: Australien investiert 56 Millionen Dollar in Suche nach MH370

Um den vermissten Flug MH370 endlich aufzuspüren, nimmt Australien nun 56 Millionen US-Dollar in die Hand. Seit diesen Donnerstag befindet sich die Fahndung nach der Passagiermaschine in einer neuen Phase. Eine Erklärung für das rätselhafte Verschwinden der Maschine gibt es nicht.

[12:30] Man sieht, es wird alles getan, damit das Thema nicht einschläft.WE.


Neu: 2014-06-26:

Allgemeine Themen:

[17:10] DWN: Zentralbank bestätigt: Fußball-WM bringt Brasilien kein Wachstum

Die Notenbank in Brasilien hat ihre Prognosen für Brasilien gekappt. Entgegen den Prognosen der Veranstalter der Fußball-WM bringt das globale Spektakel dem Land wirtschaftlich nichts. Es ist eher zu erwarten, dass die brasilianischen Steuerzahler für die Folgekosten aufkommen müssen.

Die übliche späte Erkenntnis - jeder Ausrichter ist jeweils aufs Neue überrascht. NB

[8:30] Zerohedge: Turkey's "200 Tons Of Secret Gold" Trade With Iran: The Biggest, Most Bizarre Money Laundering Scheme Ever?

Dieses System kam mit einer gigantischen Korruption zumindest in der Türkei.

Ukraine:

[9:00] Leserzuschrift-DE: Zur Ukraine West/ Ost:

Es wird ja immer nur die Lage der Ost-und Südukraine betrachtet ( die sich Herr Putin zweifellos noch holen wird, wenn nicht jetzt, dann in ein paar Monaten oder Jahren). Ich lese ziemlich viel im Internet/ Leserkommentaren rum: Was in Deutschland bisher ausser Betracht blieb: Auch Polen hat anscheinend nicht wenig Appetit auf Erweiterung bekommen und schielt begehrlich schon nach der westlichen Westukraine (dem früheren Ostpolen). Und auch Ungarn und Rumänien sind nicht abgeneigt, ihre dementsprechendsprachigen Minderheiten in der Ukraine zu "beschützen". - Warum eigentlich auch nicht. Die Ukraine scheint ein komisches Kunstprodukt zu sein, das jetzt zerfällt. Es wird wohl letztendlich nur eine zentrale Kernukraine ( rund im Kiew) zurückbleiben, die vom IWF und Co. ausgelutscht, wieder ausgespuckt und zwischen EU und RU hin-und hergeschoben wird.

Eine Aufteilung der Ukraine ist sehr gut möglich. Vermutlich wird keine Kernukraine übrigbleiben, dieses Gebiet wird sich Russland holen.WE.

Syrien/Irak:

[13:30] BZ: Terroristen fusionieren, um das Kalifat Syriak zu errichten

Isis ist al-Qaida 3.0: deutlich brutaler, ideologisch primitiver und militärisch konsequenter als Osama Bin Ladens Schöpfung. Mit einem Herrschafts­anspruch, der die moderne Staatlichkeit unter Verweis auf das göttliche Gesetz durch ein reales eigenes Gemeinwesen infrage stellt und sich bei der Grenz­ziehung des Staats auf die mittelalterliche islamische Landkarte beruft.

Die Islamisten fangen jedenfalls an, ihre Vorstellung von Staatlichkeit einzuführen: Angeblich schariagerechte Hinrichtungen, Kreuzigungen, Amputationen und Geisselungen von vermeintlichen Heiden, Mördern, Verrätern, Ehebrechern oder anderen «schlechten Muslimen» nehmen in den Herrschaftsgebieten in Syrien und im Irak zu. Das alles übertrifft an Brutalität und theologischer Ignoranz sogar die afghanischen Taliban, wird aber von einer erstaunlich professionell wirkenden Isis-Medienabteilung via Twitter und Internet einer schockierten Welt verkündet.

Die ganze Welt soll vor ihnen und dem Islam erzittern, das ist Absicht. Nicht nur die Medienabteilung dürfte bei denen westlich sein, auch die "Inspiration".WE.

PS: Boku Haram in Nigeria ist auch grauslich, dürfte eine ähnliche, westliche Erfindung wie AL-Kaida oder ISIS sein.
 

[11:45] Jetzt totaler Krieg Schiiten gegen Sunniten? Iran schafft Kriegsgerät in den Irak

[8:15] DWN: Kurdenstaat im Nordirak: Der Türkei droht die Spaltung

Der Irak zerfällt. Die Kurden wollen ihren eigenen Staat gründen. Sie streben nach der völligen Unabhängigkeit von Bagdad. Für die Regierung Erdoğan ist diese Entwicklung brandgefährlich: Die Kurden in der Türkei könnten sich dem neuen Staat anschließen. Die Spaltung des Landes wäre die Folge.

Die Briten und Franzosen zogen im 1. Weltkrieg nach dem Zerfall des Osmanischen Reichs die Grenzen in der Region. Wird jetzt alles rückgängig gemacht? Die Landkarte im Artikel ist sehr interessant. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Region am Ende so aussieht.WE.


MH370:

[17:10] ntv: MH370-Suche startet völlig neu

Das Schicksal von Flug MH370 bleibt auch über ein Vierteljahr nach dem Verschwinden unklar. Australien will die Suche nach der Boeing nun noch einmal neu aufrollen. Privaten Firmen winken Millionen, wenn sie in dem riesigen Suchgebiet fündig werden.


Neu: 2014-06-25:

Ukraine:

[20:15] Der Jurist zu Finanziert die EU Konzentrationslager in der Ukraine?

Wenn das zutrifft und über die großen Kanäle gezeigt wird, ist die EU-Diskreditierung vollendet.
Dann wäre das Hitler-Bärtchen auf der EU-Fratze aufgepinselt und für alle sichtbar.

Wir wissen von "V" und anderen Quellen, dass die Ukraine-Krise nur zur Diskreditierung von EU und Nato, sowie USA dient.WE.
 

[20:00] Spiegel: Szenarien für die Ostukraine: Freistaat oder Entscheidungsschlacht

Kiev kann sich selbst vielleicht noch retten, wenn es die Ostukraine aufgibt.WE.
 

[08:30] DWN: Ukraine: Poroschenko droht mit vorzeitigem Ende der Waffenruhe

Der ukrainische Präsident Petro Petroschenko droht nach dem Abschuss eines Hubschraubers mit dem Ende der Waffenruhe in der Ukraine. Der russische Präsident Wladimir Putin sagte dagegen, die Entwaffnung der Rebellen innerhalb einer Woche sei unrealistisch.

[14:30] Das ist alles ein grosses Theater, man sollte es nicht so stark beachten.WE.

[15:30] Leserkommentar: Gestern abend im Focus Ticker:

20.12 Uhr: USA begrüßen Zeichen für Entspannung der Ukraine-Krise.
20.40 Uhr: Nach Hubschrauberabschuss: Poroschenko droht mit Ende der Waffenruhe.

Die westlichen Politschranzen ködern uns laufend mit Schlagworten wie "Frieden" oder "Friedensplan", "Waffenruhe", "Menschenrechte/Menschenwürde", "Wahlen", "Demokratisierung", "Toleranz", "Gleichberechtigung", "soziale Gerechtigkeit"(*würg*), "Verhandlungslösung" oder "politische Lösung", etc.
Mit Toleranz und Gleichberechtigung sind Dinge gemeint wie Conchita Wurst.
Mit Menschenrechten und Frieden sind Dinge gemeint, wie sie z.B. in Syrien und im Irak passieren.
Mit Wahlen und Demokratisierung sind Dinge gemeint, bei denen man für eine Partei mit diversen Maskierungen stimmen kann.
Mit sozialer Gerechtigkeit meint diejenige Seite, welche ständig diese Phrase benutzt, vor allem sich selbst.
Mit Verhandlungslösungen sind Vorgänge gemeint, bei denen unter den Anzügen Dolche getragen werden, welche der Gegenseite von hinten in die Rippen gerammt werden.
Was für eine Niedertracht und Scheinheiligkeit, es ist nicht mehr zum Aushalten !

Nicht vergessen: die Hintermänner wollen maximale Verwirrung stiften.WE.

Irak:

[16:30] WND: Iraq invaders threaten nuke attack on Israel

WASHINGTON – The well-organized army of the Islamic State of Iraq and Syria, or ISIS, claims it has access to nuclear weapons and a will to use them to "liberate" Palestine from Israel as part of its "Islamic Spring," according to a WND source in the region.

Franklin Lamb, an international lawyer based in Beirut and Damascus, said the move is part of the ISIS aim of creating a caliphate under strict Islamic law, stretching from the Mediterranean Sea to Iraq.

ISIS access to nuclear weapons could come from Sunni Pakistan, which is home to more than 30 terrorist groups. Pakistan possibly has transferred nuclear weapons to the chief bankroller of its nuclear development program, Sunni Saudi Arabia

Es scheint ein nukleares 9/11 mit pakistanischen Atomwaffen zu kommen. Das ist mediale Vorbereitung dafür.WE.

[19:00] Nachtrag: möglicherweise wird man eine pakistanische Atombombe in MH370 laden und über einer europäischen oder israelischen Stadt zünden. Das gibt bei niedriger Flughöhe zehntausende Tote, bei grosser Flughöhe einen in weitem Umkreis alle Elektronik auslöschenden EMP. In beiden Fällen kann man damit leicht einen Systemcrash plausibel rechtfertigen. Das schiebt man dann den ISIS-Terroristen umd dem Islam generell in die Schuhe. Nachprüfen kann man das im Gegensatz zum ersten 9/11 nicht. Das wird den Islam zu einem guten Teil abbrechen: denn jeder Moslem wird sich dann fragen müssen, welcher gewalttätigen Religion er angehört. Die Moslems in den USA, Europa, Russland, China, etc. wird dann die geballte Volkswut wie ein Schlag treffen, denn die wird man für den Verlust der Massenvermögen verantwortlich machen.WE.

[20:00] Leserfrage: Gesetz den Fall, dass so ein Szenario kommt:

Kann man Ihrer Meinung nach davon ausgehen, dass DE, GB und Ru verschont werden, da dies böse Folgen für den Neustart des Systems hätte und die genannten Staaten ja die "neuen Achsenmächte" sein sollten? Kommt da nicht eher ein "Süd- Staat" in Betracht?

Welchen Staat und welche Stadt es treffen könnte, ist unbekannt. Sicher wird das Ziel spektakulär sein, denn man will maximale psychologische Wirkung. Das war beim ersten 9/11 auch so.WE.

[20:15] Leserkommentar-DE: Ihr Nachtrag von 19 Uhr:

Meinen Sie das ernst? Wer kann sein Leben damit leben dass er 10-Tausende Menschen auf dem Gewissen hat? Das "kann" nur jemand der völlig krank im Kopf ist. So kranke gibts nicht viele. Der Schicklgruber (Hitler) war so einer. Aber der ist lange tot.

Von daher halte ich das mit der Atombombe in der Boeing 777 für sehr weit hergeholt....

Beim ersten 9/11 hat man über 3000 Amerikaner mit Atombomben in die Luft gesprengt. Und der Hitler hat viele Millionen am Gewissen, Stalin und Mao auch. Nicht unbedingt krank im Kopf, sondern Machtbesessen. Ja, ihr Moralisten seid das Kanonenfutter, mit denen die ihre Kriege führen.WE.
 

[15:45] DWN: Druck auf Maliki wächst: Al-Kaida schließt sich ISIS-Extremisten an

Die Al-Nusra-Front aus Syrien ist eine Allianz mit sunnitischen Extremisten aus dem Irak eingegangen. Zuvor hatten sich beide Seiten im Syrien-Krieg bekämpft. Gemeinsam wollen sie die Schiiten und Kurden im Irak bekämpfen.

Also totaler, interkonfessioneller Krieg im Islam. Uns soll es recht sein.WE.
 

[11:40] Focus: Iran versetzt Truppen an Grenze zum Irak in Alarmbereitschaft

Die islamistische Terrorgruppe Isis stürzt den Irak ins Chaos: Die brutalen Kämpfer haben bereits zahlreiche Städte eingenommen und verbreiten Angst und Schrecken in der Bevölkerung. Iraks Regierung ruft die USA zu Hilfe.

[14:30] Wird der Iran in den Irak einmarschieren um die dortigen Schiiten zu schützen? Selbst können sie es offenbar nicht.WE.

MH370:

[11:20] Leserkommentar:

Die Kokosinseln wären auch eine Möglichkeit, auf der MH370 gelandet sein könnte. Hier gibt es eine lange Landebahn, die von den USA im 2. WK angelegt wurde. Diese Lokation deckt sich auch mit der Information, dass der Pilot Landungen auf einer Landebahn auf einer Insel auf dem Flugsimulator geübt hatte. Wenn die Maschine tatsächlich auf 45.000 Fuß war, dann ist die Besatzung innerhalb kürzester Zeit aufgrund von Sauerstoffmangel gestorben. Dann genügt nur ein Pilot, um die Maschine auf dieser Insel zu landen. Der Schlüssel zur Lösung dieses Problems dürfte die Information sein, was sich im Laderaum der Maschine befunden hat. Es kann ja auch sein, dass Gold von Malaysia nach China transportiert werden sollte, das Begehrlichkeiten weckte.

[12:05] Leserkommentar zu den Kokosinseln:

Die Kokosinseln sind natürlich eine Möglichkeit, wobei man aber wissen muß dass die dortigen Landebahnen eben tatsächlich für Zwecke des zweiten Weltkrieg angelegt wurden und seither wohl nicht mehr repariert wurden. Man weiß nicht in welchem Zustand diese sind. Eine Boeing 777 ist nicht ganz so robust wie eine 737 auch wegen des Gewicht. Eine kleinere 737 beispielsweise kann man auch auf schlechteren Pisten landen..... Wenn man in Betracht zieht dass es tatsächlich um die Ladung (vielleicht wirklich Gold für China oder Gold von Malaysia dass in China gelagert werden sollte) dann wäre es im Zweifel gar nicht wichtig dass das Flugzeug heil bleibt...... Aber WE's Insider sagte die Maschine sei sicher gelandet. Es wäre dann möglich dass heimlich Landebahnen imstandgesetzt und verlängert wurden. Davon mußte der Kapitän aber gewußt haben .....

[14:30] Was gegen die Kokosinseln spricht: wie bekommt man dort grossen Mengen an Kerosin her, für das Auftanken zum Weiterflug. Wie man die Passagier tötet. Der Pilot setzt die Sauerstoffmaske auf und lässt den Kabinendruck ab. Das Herausfallen der anderen Sauerstoffmasken blockiert er.WE.

[17:15] Leserkommentar: mögliche Landepunkte:

Die Kokosinsel ist eine ganz normale Insel ohne militärische Präsenz. Der Flughafen ist für alle (Einheimische und Touristen) einsehbar. Somit kann die Boeing 777-200 der Malaysian Airlines nicht unbemerkt landen oder starten. Die Start- und Landebahn der Kokosinsel ist 2438m lang und 45m breit. Eine Boeing 777-200 benötigt aber eine Länge von 2750m. Von den Kokosinseln nach Europa zu fliegen ist aufgrund der westlichen entgegengesetzten Strömungswinde vollbetankt nicht möglich, da die Startbahn zu kurz ist.

Wichtigster Punkt ist hierbei, dass das Flugzeug nicht auf einem öffentlichen Flughafen laden kann (auch nicht in Pakistan/Afghanistan/Tadschikistan wie vor Wochen angesprochen). Grundsätzlich also nur Militärflughäfen. Was würde passieren, wenn Einheimische Fotos von der B777-200 in Afghanistan machen würden. Die Fotos wären in einem Tag im die Welt gegangen.

Es gibt im Radius von der "Absturzstelle" im chinesischen Meer also nur die Möglichkeiten Diego Garcia im Indischen Ozean und Guam im Pazifischen Ozean.

Der Stützpunkt "Diego Garcia" wäre aber nicht möglich, da es sich um einen kleinen Flughafen handelt. Es gibt keinen geschlossenen Hangar. Alle Militärflugzeuge stehen auf dem Rollfeld (siehe Google-Maps). Ohne einen geschlossenen Hangar, der das Flugzeug gegenüber Satellitenaufnahmen der Chinesen und Russen schützen kann, ist es unmöglich das Flugzeug zu verbergen.

Der Stützpunkt "Guam / Anderson Airfield Base" ist 5x größer als Diego Garcia. Zusätzlich gibt es ein großes Stück (wahrscheinlich ein Hanger), der bei Google-Maps retuschiert wurde. In diesem eventuellen Hangar könnte die Boeing 1 Jahr unbemerkt stehen und neu gestrichen werden. Auch gegenüber Satelittenaufnahmen voll geschützt.

Frage ist, welches sind die neuen Ziele? Entweder die Westküste der USA (Los Angeles/ San Francisco) oder China. Das gesamte chinesische Terretorium ist von Guam zu erreichen. Europa kann nur über eine Zwischenlandung auf einem Militärflughafen erreicht werden. Wir werden das Flugzeug wieder sehen. Das ist sicher.

Wenn das Flugzeug in der Nacht landet und dann sofort ein Tarnnetz übergestülpt bekommt, merkt es niemand. Aber wartet ab, man wird uns schon eine Story erzählen, wenn es wieder auftaucht.WE.


Neu: 2014-06-24:

Allgemeine Themen:

[17:05] ria: Kreml ordnet zweitgrößtes Militärmanöver seit 25 Jahren an

Russlands Präsident Wladimir Putin hat eine weitere Truppenübung im Militärbezirk Zentrum angeordnet, schreibt die "Nesawissimaja Gaseta" am Dienstag.

[16:45] DWN: Argentinien startet Anzeigen-Kampagne gegen „Geierfonds“

Die argentinische Regierung wirbt mit ganzseitigen Anzeigen in europäischen Zeitungen. Nach einem US-Gerichtsurteil soll das Land 1,3  Milliarden Dollar an einen Hedge-Fond zahlen und darf bis dahin keine anderen Schulden begleichen. Verlieren die Anleger das Vertrauen in die Kreditwürdigkeit Argentiniens, verschärft dies die Gefahr eines Staatsbankrotts.

Sie sind so niedlich, diese Lateinamerikaner - meinen immer wieder, den Markt per Dekret aushebeln zu können. NB

[13:30] Gegenfrage: Interview: Dick Cheney warnt vor weiterem 9/11

In einem Interview mit dem US-Kanal ABC sagte der frühere Vize-Präsident der Vereinigten Staaten Dick Cheney, dass es derzeit weitaus größere Probleme gebe, als es etwa im Irak der Fall ist. Rund um den Erdball tauchten Terrororganisationen auf, die genauso gefährlich oder gefährlicher seien als die ISIL-Kämpfer.

Vor allem von Ländern mit Atomwaffen gehe ein großes Gefahrenpotenzial aus, so der windige Politiker. "Es gibt was die Anzahl von Gruppierungen wie die al-Kaida-Salafi-Dschihadisten angeht eine Erhöhung um 58%, und dies erstreckt sich von Westafrika bis ganz Nordafrika, Ost- Afrika, durch den Nahen Osten bis nach Indonesien. Ich mache mir Sorgen um Pakistan. Erst vor ein paar Wochen haben die pakistanischen Taliban – die Gruppe, von der wir gerade erst fünf Anführer aus Guantanamo entlassen haben – den Flughafen in Karachi überfallen. Warum interessiert mich das? Nun, Pakistan ist einzigartig, da das Land einen erheblichen Bestand an Kernwaffen besitzt."

Ein 9/11 mit Atomwaffen? durchaus möglich. Das, was da kommt, soll ja "mind blowing" sein. Diese Aussage ist eine Vorbereitung, auf das was kommt. Ein (false flag) Anschlag von Islamisten auf den Westen mit Atomwaffen diskreditiert den Islam total. Will man das?WE.

[17:35] Der Silberfuchs zum Cheney:

...um Pakistan macht sich der Kriegstreiber Cheny also Sorgen... Pakistan, da war doch was: Hatten die nicht harsch auf den Rat des IWF reagiert, der sie auffordern sollte, ihr Gold zu verkaufen? Wie sagte ein Leser hier schon vor Monaten: "Da stehen demnächst revolutionäre Ereignisse an."
 

[12:15] Weil die Politiker überall prestigesüchtig sind: Südafrikas Bürger müssen heute noch für teure WM-Stadien zahlen

[12:15] Wegen Sanktionen: Russland schottet Staats-Unternehmen von ausländischen Banken ab

Ukraine:

[18:30] Bürgerstimme: Ukrainische Propaganda: Das Lügengebäude zeigt erste Risse

Wie eine Bombe schlugen die Enthüllungen des britischen Journalisten Mark Franchetti ein, die für Millionen Menschen schon längst nicht mehr neu sind. Allein die geladenen Gesprächsteilnehmer im Studio sind auf diese „Sensation“ nicht vorbereitet und reagieren entsprechend. Auch für die Zuschauer im Publikum war es das erste Mal, dass sie mit einer Sichtweise der Geschehnisse konfrontiert wurden, die den offiziellen Darstellungen vollkommen widerspricht. Der Journalist, der aus Kriegsgebieten berichtete, stellte einfach seine Sicht der Dinge dar. Der Moderator stellt den Journalisten der Sunday Times als seinen guten, absolut vertrauenswürdigen Kumpel vor, mit dem er selbst im Laufe einer Irak-Berichterstattung zusammengearbeitet habe.

[18:25] DWN: Neun Tote bei Hubschrauber-Abschuss in der Ost-Ukraine

Nach Angaben des ukrainischen Militärs wurde bei Slawjansk ein Armee-Hubschrauber von Separatisten abgeschossen. An Bord waren neun Soldaten. Zurzeit gilt ein Waffenstillstand zwischen beiden Seiten.

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Ukraine-Konflikt: EU verbietet Krim-Importe

Gibt es in der EU bald keinen originären Krimsekt mehr? Die europäischen Außenminister wollen jedenfalls die Wareneinfuhr von der Schwarzmeerhalbinsel sowie aus der Stadt Sewastopol verbieten.

Ich werde mir diesen Spätsommer wohl eine Krimreise gönnen, Ehrensache, und morgen hole ich mir erst mal 2-3 Flaschen Krimsekt.
- Kann endlich jemand diesen EU-Schwachsinn abstellen, und das schnellstmöglichst? Das wird ja jeden Tag unerträglicher. Immer, wenn man denkt, der Gipfel ist erreicht, geht es weiter ins Absurdistan.

( Sehr geehrter Herr Eichelburg, fragen Sie doch mal bei den "geheimen Eliten" nach, ob die nicht einen Tick schneller arbeiten können, uns klardenkenden, vernünftigen Europäern EU, Euro und USA vom Hals zu schaffen:-).
Ich erwarte ein fulminantes Finale, ganz großes Kino!)

Diese Lackaffen von der EU sollen sich lächerlich machen, um sie leichter zu entfernen. Vorsicht: auf der Krim gibt es Probleme mit der Geldversorgung.

Ja, ich werde nachfragen, ob das nicht schneller gehen kann. Aber ich fürchte nicht, weil es ein grosser Plan ist.WE.

Irak:

[20:30] AFP: Isis - eine der reichsten Rebellengruppen

Wer nach den Gründen für den dramatisch schnellen Vormarsch der Dschihadistengruppe Islamischer Staat im Irak und in Großsyrien (Isis) sucht, landet schnell beim Geld. Das riesige Vermögen der Extremisten, das andere Rebellengruppen vor Neid blass werden lässt, ist nach Ansicht von Experten ein wichtiger Schüssel ihres Erfolgs in Syrien und im Irak. Allein bei der Eroberung der Großstadt Mossul am 10. Juni soll sich die Gruppe ein Bargeldvermögen gesichert haben, das ihre Finanzierung auf lange Zeit garantiert.

[15:15] Presse: Der grausame Propagandakrieg der Jihadisten

Sie beherrschen nicht nur das Kriegshandwerk. Die Extremisten von Isil (Islamischer Staat im Irak und der Levante) wissen auch genau, wie man Propaganda betreibt. Die Männer von Isil wollen gar nicht verheimlichen, dass sie Gefangene ermorden. Stolz stellen sie Fotos und Videos von Erschießungen ins Internet, brüsten sich voller Zynismus mit diesen Kriegsverbrechen. Diese menschenverachtende PR der Jihadisten erfüllt mehrere Zwecke: Sie soll als Teil der psychologischen Kriegsführung den Gegner in Angst und Schrecken versetzen – soll irakische Soldaten, die sich ohnehin nicht sehr loyal Premier Nuri al-Maliki gegenüber fühlen, darin bestärken, kampflos das Feld zu räumen. Die Aufnahmen der Erschießungen sind auch ein blutiger Beweis für die eigenen Aktivitäten, eine Art grausame Visitenkarte, mit der reiche Spender in den arabischen Golfmonarchien umworben und Kämpfer rekrutiert werden sollen.

Der wichtigste Aspekt ist nicht enthalten: sie sollen im Westen möglichst blutrünstig über die Medien rüberkommen.WE.
 

[10:15] Die Treibstoffversorgung dürfte leiden: ISIS kontrolliert größte Ölraffinerie im Irak


Neu: 2014-06-23:

Allgemeine Themen:

[11:45] Presse: Israel: Palästinenser warnen vor einer "neuen Intifada"

Eine Militäroperation zur Suche entführter Religionsschüler aus Israel stößt auf heftigen Widerstand. Es gibt mehrere Tote.

Genau einen solchen Aufstand will man. Dann das neue 9/11 und Israel wird dann das Westjordanland räumen.WE.

Ukraine:

[14:20] Unzensuriert: EU-Partner Ukraine ist praktisch konkursreif

Ein neuer „kranker Partner“ kommt nun mit Riesenschritten auf die Europäische Union zu. Am 27. Juni soll zwischen der EU und der Ukraine ein Assoziierungsabkommen abgeschlossen werden. Auf dieser Grundlage erhoffen sich der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und seine Regierung offenbar das mittelfristige Schlüpfen unter einen „EU-Rettungsschirm“.

Irak:

[13:45] Rand Paul: ISIS im Irak: "Die USA errichtet ein 'Dschihad-Wunderland' in Syrien"

[7:45] DWN: Rebellen im Irak finanzieren sich mit Bank-Überfällen

Die islamischen Rebellen im Irak und Syrien finanzieren sich offenbar weitgehend selbst. Ihre wichtigsten Einnahme-Quellen sind Banküberfälle und Erpressungen. Doch sie erhalten auch Privat-Spenden von reichen Arabern.

Eine einfache Räuberbande sind sie.

MH370:

[11:45] Focus: Steckt doch Kapitän Shah hinter dem Verschwinden von MH370?

Nichts. Die Behörden, die das Verschwinden von Flug MH370 aufklären wollen, haben keine Spur und keine Beweise für irgendeine Theorie. Doch vieles spricht dafür, dass die Maschine von Menschenhand entführt wurde: Im Visier der Ermittler steht jetzt nur noch der Kapitän.

Hier geht es nicht um das Wachhalten der Story, sondern eine Spur zu legen, für den Zeitpunkt, wo das Flugzeug zum Grossterror wieder auftaucht. Es fehlt nur noch, dass der Pilot zum Islamisten geworden sei. Sofort nach dem Moment des Einschlages soll alle Welt wissen: das war ein islamisitsches Attentat.WE.

[12:45] Leserkommentar:
Wenn die MH370 beim neuen 9/11 eine Rolle spielt, dann haben die Planer eine Fliege mehr mit der selben Klappe geschlagen: an Bord saßen jede Menge Chinesen. Man kann die Chinesen dann bei der Vergeltungsaktion (analog zum Einmarsch in Afghanisten) leichter mit ins Boot holen.

Klarerweise weiss die chinesische Regierung, was wirklich vor sich geht. Aber sie hat auch ein Moslem-Problem im eigenen Land.WE.

[13:00] Leserkommentar: Folgende Sätze aus dem Artikel fielen mir als sehr passend auf:

"Außerdem sei er ein begeisterter Pilot, der in seinem Haus sogar einen Flugsimulator stehen hat - auch für Freunde, denen er die Freude am Fliegen vermitteln wollte."

"Shah hatte verschiedene Füge über den Indischen Ozean programmiert und das Landen auf einer schmalen Insel-Landebahn geübt."

Das wiederholt man jetzt. Damit wird  man uns dann sagen, dass Shah das Flugzeug auf eine solche Insel gebracht und dort versteckt hat.

[13:30] Der Schrauber: Ja, deshalb macht man das.

Aber deshalb verschweigt man auch, daß er es ohne Mitwisser und mindestens Dulder nicht hätte machen können: Der kann soviele Transponder abschalten, wie er will, mindestens vom militärischen Radar verschwindet der nicht.
Normalerweise auch nicht vom Zivilen, es sei denn, das hätte jemand so beeinflußt, wie am 05.+10.06. hier in Mitteleuropa.
Daß er es selber geflogen hat, ist möglich, aber es hat einer gemanagt. Entweder eine Gruppe mächtiger Leute, der er angehört, oder er wurde gezwungen, indem man ihn beispielsweise mit Bildern seiner Familie beeindruckt hat.
An die Scheidungsgeschichte glaube ich in diesen Breitengraden weniger: Dort juckt sich keiner um Unterhalt oder Ähnliches.
Die angegebenen Höhensprünge sind übrigens reine Notwendigkeit:
Sobald er aus der zivilen Flugsicherung raus ist, hat er keine Luftstraße mehr, aber zwischen 9-13000 m Quer- und Gegenverkehr und damit extreme Kollisionsgefahr.

Er mußte also erstmal oberhalb dieser Normalhöhe Thailand überfliegen, die Höhe von 13.7km kann er in dieser Richtung wegen des Jetstreams, der für strammen Gegenwind bei westlicher Flugrichtung sorgt, obwohl die Gipfelhöhe der 777 bei 13.1km liegt.
Über dem Meer, wo weniger Verkehr ist, konnte er dann gezielt auf die früher schon angegebenen 7000m runter, weil in dieser Höhe üblicherweise kein Reiseverkehr stattfindet.
Das Ganze geht aber definitiv nicht alleine und daß Islamisten die militärischen Flugsicherungen von Thailand, Birma und gleichzeitig noch der dort permanent aktiven USA besticht, den einsamen Vogel am Himmel zu übersehen, das glaubt nur ein Idiot.
Und einer der die offizielle Story von 9/11 glaubt. Achja, das ist ja auch ein Idiot.

Die Details sind uninteressant. Das sind alles massenpsychologische Operationen über die Medien. Die Journalisten und deren Leser müssen es glauben, egal was wirklich dahintersteckt.WE.

[15:05] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

"Die Journalisten und deren Leser müssen es glauben, egal was wirklich dahintersteckt.WE."
Wenn man 2 Geschichten miteinander kombiniert, sind sie so glaubwürdig wie das Produkt der Glaubwürdigkeit beider Geschichten. Die eine Geschichte wäre dann das "Verschwinden" von Flug 370, die andere Geschichte das 9/11 Reloaded. Flug 370 war allerdings schon unglaubwürdig hoch drei, weil so ein riesiges Flugzeug nicht einfach verschwinden kann. Wenn das der Prolog für 9/11 Reloaded sein soll, wird dieser Event deshalb von vornherein diskreditiert sein. Und wie Sie schon richtig schreiben: Die Leute müssen es glauben. Ich glaube es aber schon nach dem Prolog nicht - es geht mir wohl nicht alleine so. Dieser Plan ist doch, wenn er existiert, offensichtlich sabotiert.

[18:30] Irrtum: die Leute glauben alles, weil es von "oben" kommt. Ausserdem kennen sie sich bei diesen Sachen fachlich nicht aus. 9/11 war der grösstmögliche Pfusch, trotzdem glaubt es die Masse immer noch, weil man in den Medien keine andere Wahrheit zulässt. Es ist Massenpsychologie.WE.

[19:55] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Sie beschreiben hier die fatalste Fehlentwicklung und Degeneration in der Gesellschaft.
Frühere Generationen haben den Propagandamedien kaum geglaubt, nicht dem Volksempfänger, nicht der aktuellen Kamera. Man hat den Wellenbereich des Volksempfängers manipuliert und konnte dann mehr Sender hören: Oft im Keller mit Vertrauten. Oder man hat West TV und Radion gesehen, bzw. gehört. Vieles, was heute als VT abgetan wird, kannten meine Eltern schon, niemand von denen hat die offizielle Version des Kennedy Mordes geglaubt. Aber heute glaubt man den Medien. Und zwar, weil man ihnen glauben will! Es gilt als verständig und erwachsen, als offen und informiert, die offiziellen Räuberpistolen zu glauben, obwohl nachweislich diese immer gelogen waren! Das ist ein Rückfall in Dekadenz und vor allem Infantilität, wie es sie noch nie gegeben hat. Medien zu glauben ist mentale Demenz fürchterlichsten Ausmaßes und das wird noch für Vernunft gehalten. Achja, ich vergaß: Es steht ja in der Tat alles Kopf.

[14:45] Leserkommentar:

ich denke nach wie vor dass der Kapitän auf Diego Garcia gelandet ist. Es mag zwar auf der einen oder anderen Insel eine mögliche Landebahn geben aber um ein Flugzeug zu verstecken braucht es Gebäude-Infrastruktur, etwa ein Hangar der groß genug ist, dann Räume für so viele Menschen, etc. Diego Garcia aber kann der Kapitän nicht ohne Wissen der Amerikaner angeflogen haben. Das bedeutet das Verschwinden von MH370 ist auf jeden Fall fingiert. Vielleicht wird man der Öffentlichkeit auch sagen das der Kapitän zum Islam übergetreten ist..... Auf jeden Fall dürfte auch das kürzliche Verschwinden von Flugzeugen auf dem Radar im europäischen Luftraum mit dieser Sache zusammenhängen. Man kann dann das Auftauchen der Maschine mit "Ausfall" des Radar erklären. Auch interessant ist es, dass kürzlich nur einzelne Flugzeuge verschwunden sind und nicht etwa ein großflächiger Ausfall vorlag.

[18:30] Egal, wo der Flieger jetzt steht. Wenn er wieder auftaucht, wird man uns eine plausibel wirkende Story erzählen, die von fast allen zumindest eine gewisse Zeit geglaubt wird. Das wird derzeit massenpsychologisch schon vorbereitet.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE:

Man braucht keine Räume für Menschen, die liegen längst in irgendeiner Grube. Das wären Augenzeugen die wissen was geschehen ist. Deren Familien ausfindig zu machen, um Druckmittel zu haben damit sie schweigen ist viel zu aufwendig, und was ist mit denen die keine Familie haben. Diejenigen die soetwas arrangieren haben keinerlei Skrupel ein paar hundert Menschen deswegen zu beseitigen, warum auch wenn ein Anschlag geplant wird, bei dem dann noch weitere tausende sterben werden. Tut mir leid, aber man sollte es wohl besser sagen wie es ist.
Man braucht auch keinen Hangar für das Flugzeug. Runter von der Landebahn an den Rand wo Vegetation ist ziehen, Tarnnetze drüber und fertig. Selbst wenn man wüsste wo man hinsehen müsste sieht man das so ohne weiteres nicht. Während meiner BW Zeit habe ich 10 Meter vor einem getarnten Panzer gestanden, ich wusste wo der ungefähr steht, gesehen habe ich ihn nicht, da die Besatzung sich mit der Tarnung Mühe gegeben hatte.

[19:30] Der Mexikaner dazu:

Leute, wir sind hier einige Aufgewachte mit Mächtigkeit der deutschen Sprache, die ungefähr verstanden haben was gespielt wird und vor allem gucken, ihre Schäfchen über diesen Umbruch ins trockene zu bringen.Selbst wenn die Massen bei bestimmten Dingen skeptisch sind/werden, heisst das noch lange nicht, dass sie die Tragweite der geplanten Aktionen erfassen können.
 Man siehts doch jetzt wieder im UA-Konflikt: Da zerfleischen sich viele selbsternannte „Alternative“ schon wieder bis aufs Blut anstatt sich damit zu beschäftigen, welches Spiel hier wirklich läuft. Spätestens wenn das Finanzsystem abgebrochen wird, die Musel-Karte gespielt ist und es ums nackte Überleben geht, spielt es gar keine Rolle mehr, ob man Dinge voraussehen konnte oder nicht, so man denn nicht entsprechend vorbereitet ist. Ja, es geht dabei vorrangig ums „Geld“ und natúrlich menthale Stabilität. Sobald die Masse sich am Feld zur Arbeit einfinden darf, ist es vollkommen wurscht, ob man z.b. eher liberale Positionen zum Thema Einwanderung etc. vertritt. Es geht dann vom einen Extrem (heute, erzwungene Akzeptanz von allem) ins andere Extrem (totale Xenophobie). So wird es bei allen Themen sein. Dazu wird gelten: Desto härter der Aufschlag nach falscher Prosperität (auf Kredit), desto radikaler die Einwohner eines Landes.


Neu: 2014-06-22:

Allgemeine Themen:

[17:00] IL: wird da ein Palästinenser-Aufstand provoziert? Tödliche Razzien in Palästinenser-Gebieten

Auf der Suche nach drei entführten israelischen Jugendlichen eskalierte die Gewalt. Zwei Palästinenser wurde von der Armee erschossen.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rechtfertigte vor dem Kabinett das Vorgehen des Militärs. "Unsere Kräfte verhalten sich so, wie es für ihren eigenen Schutz nötig ist und gelegentlich wird dabei auf der palästinensischen Seite jemand getötet oder verletzt." Die Armee durchsuchte bisher 1350 Objekte und nahm 330 Palästinenser fest.

Möglicherweise ist der Grund für dieses harte Vorgehen, einen Aufstand der Palästinenser zu provozieren. Wenn dann das 9/11 kommt....WE.
 

[10:35] DWN: Die Fifa gewinnt immer: 2,6 Milliarden Dollar Profit mit Fußball-WM

Die FIFA macht mit der Ausrichtung der Weltmeisterschaft in Brasilien einen gewaltigen Profit. Insgesamt 2,6 Milliarden US-Dollar könnte der Welt-Fußballverband einstreichen. Für die austragenden Länder bleiben dagegen nur überdimensionierte Sportanlagen und Straßen, die auf außergewöhnliches Verkehrsaufkommen angelegt sind.

[16:00] Die Politiker der Gastgeberstaaten kann man wegen ihrer Prestigegeilheit einfach so schön ausbeuten.WE.
 

[10:10] DWN: Türkei: Oberstes Gericht ordnet Freilassung von Militärs an

Das Oberste Gericht der Türkei hat die Freilassung von inhaftierten Militärs angeordnet. Sie wurden vor zwei Jahren offenbar mit gefälschten Beweismaterialien verurteilt. Die Regierung Erdoğan hatte ihnen die Mitwirkung an einem Putschversuch vorgeworfen.

[16:00] Erdogans Macht dürfte schwinden, das zeigt das an.WE.

Ukraine:

[13:05] Gegenfrage:Russland setzt ukrainischen Minister auf Fahndungsliste

Die russische Justiz wirft dem Innenminister der Ukraine sowie dem Gouverneur der Region Dnipropetrovsk Kriegsverbrechen vor und hat die beiden Top-Politiker auf die internationale Fahndungsliste gesetzt. Ministerpräsident Jazenjuk benutzte im Zusammenhang mit den Demonstrationen im Osten das Wort “Untermenschen”, von denen das Land “gesäubert” werden müsse.

[16:00] "Untermenschen", das ist eine Rhethorik wie bei den Nazis.WE.

Irak:

[20:30] FAZ: Isis bildet Kämpfer für Anschläge in Europa aus

Der Anti-Terrorismus-Beauftrage der EU geht davon aus, dass Islamisten in Syrien und im Irak gezielte Unterweisung für Anschläge im Westen erhalten. Die militärischen Erfolge der Dschihadisten könnten junge Europäer noch anspornen, in den Kampf zu ziehen.

[15:55] Wiwo: Isis-Miliz auf dem Vormarsch

Die Terrorgruppe Isis erobert weitere Städte im Irak. Nun kontrolliert die Miliz fast das gesamte syrisch-irakische Grenzgebiet. Die syrische Luftwaffe griff auf syrischem Gebiet mehrere Isis-Stellungen an.

[16:00] Irgenwie bekommt man dabei das Gefühl, die irakische Regierung muss diesen Rebellenhaufen gewinnen lassen. Wer steckt dahinter?WE.
 

[11:50] Focus: Ahmed Rashid: „Wir stehen am Rand einer beispiellosen Katastrophe in der muslimischen Welt“

Der pakistanische Autor Ahmed Rashid sieht gnadenlose Religionskämpfe in der muslimischen Welt kommen. Sunnitische Extremisten wie die Gruppe „Islamischer Staat im Irak und in Syrien" (Isis) wollten den Islam von allen Spaltungen säubern und ignorierten dabei, dass sie selbst die schlimmste Abspaltung seien, schreibt Rashid in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin FOCUS.

[16:00] Die Radikalisierung des Islam hat in den 1980er Jahren begonnen, zu einer Zeit, wo bei uns die Grünen aufgebaut wurden. Vermutlich stecken hinter beiden Ereignissen die selben Leute im Westen. Dieser Artikel zeigt möglicherweise was wirklich hinter der Radikalisierung des Islam steckt: man will die verschiedenen Glaubensrichtungen aufeinander hetzen und in endlose Bürgerkriege wie in Syrien verwickeln.WE.

[12:35] Leserkommentar dazu:

Da bin ich mir nicht so sicher. Haben die sich nicht schon immer die Köpfe eingehauen? Deswegen ist dort ja auch erlaubt, mehrere Frauen zu haben. Weil zu viele Männer im Krieg gestorben sind.


[11:15] Bild: Warum hatte die NSA die ISIS nicht auf dem Schirm?

Die CIA und andere US-Geheimdienste beobachten die sunnitisch-fundamentalistischen Kämpfer der Terrorgruppe ISIS schon seit Jahren. Sie verfolgten, wie die Gruppe im Chaos des syrischen Bürgerkriegs immer mächtiger wurde und auch die schiitisch dominierte irakische Regierung herausforderte.

[12:25] Leserkommentar dazu:

"Warum hatte die NSA die ISIS nicht auf dem Schirm?"
Weil sie die Entwicklungen nicht sehen sollte!? Die von den USA/ Nato geführten Kriege im Nahen Osten hatten nie eine "Demokratisierung" im Sinn. Es ging nur um die Destabilisierung der Regionen und um Rohstoffe.
Um Bürgerkriege "erfolgreich" zu inszenieren, muss mit ausreichend finanziellen Mitteln, Ausbildung und Waffen dafür Sorgen, dass sich unterschiedliche ethnische und religiöse Gruppen gegenseitig die Köpfe einschlagen.

Von Al-Kaida wissen wir, dass es eine CIA-Erfindung ist. ISIS dürfte auch eine sein. Besser gesagt, die CIA stellt nur das fachkundige Personal für die Wünsche bestimmter Hintermänner im Westen.WE.


Neu: 2014-06-20:

Ukraine:

[10:45] Putin laesst die Spiele beginnen: Putin versetzt zentralrussische Truppen in Gefechtsbereitschaft

Laut "V" soll die Ukraine noch im Juli erobert werden.
 

[8:00] Einfach pleite: Staatsbankrott: Ukraine am Rande der Zahlungs-Unfähigkeit

Irak:

[12:30] Die Demontage des Patsy-Präsidenten geht weiter: Putin brüskiert Obama im Irak: Volle Unterstützung für Maliki

[8:00] Es eitert raus: Von wegen 'Blowback'! Die USA trainierten ISIS auf geheimer jordanischer Basis

Mitglieder der 'Islamic State of Iraq and the Levant' oder ISIS wurden 2012 von US-Instrukteuren auf einer geheimen Basis in Jordanien ausgebildet laut informierten jordanischen Beamten.

Das ist eigentlich schon lange bekannt, dass die USA die Gegner Assads in Syrien traniert haben. Das mit der ISIS ist jetzt wohl etwas aus dem Ruder gelaufen, oder? Oder auch nicht, vielleicht war es Absicht, eine grosse, islamische Drohkulisse aufzubauen.WE.

[9:30] Der Schrauber: Es wird wahrscheinlich beides zutreffen:

Man wollte eine medienwirksame, islamische Drohkulisse aufbauen.
Wenn man den Treck der zerlumpten, schlachtrünstigen Strauchdiebe anschaut, noch mit den großen Markenaufschriften ihrer Autos in Richtung Kamera, Fotoshootings, Bilder km-langer Trecks, die selbst für Hochgradidioten einer Restarmee noch ein unfehlbares Gigantziel darstellten, dann ist das klar erkennbare Handschrift amerikanischer Regisseure.
Das Product-Placement in diesem negativen Zusammenhang ist auch geplant:
Die Marke steht medial in Amiland unter Beschuß, man will sie mit Klagen und PR kleinkriegen, alleine das spricht Bände, daß die Karren in Reih und Glied ausgerichtet zum Ablichten dort stehen.

Nur:
In ihrer Selbstherrlichkeit und Dekadenz haben die Amis ganz vergessen, daß man diese schlachtrünstigen Gestalten, denen ich jegliche Zugehörigkeit zu Mensch- oder Tierreich abspreche, nicht unter Kontrolle halten kann. Schon gar nicht als eigentlicher Erzfeind Amerika.
Damit ist es aus dem Ruder gelaufen.
Deren einziger Kontrolleur, der sie nach Bedarf ein- und ausschalten konnte, Prinz Bandar, ist zurückgetreten, den hat Putin nach seinem unverschämten Auftritt vor Sotschi vermutlich diszipliniert. Der weiß nämlich, wie das geht.
Damit verselbständigen sich die Schlachttrupps völlig unkontrollierbar und könnten nur mit rigorosem Dauerfeuer ausgeschaltet werden.
Nicht aber mit Presseshootings und ungehinderter Beweglichkeit derer Trecks.

Von Filminszenierungen verstehen die Amerikaner etwas.


Neu: 2014-06-20:

Ukraine:

[11:45] Angeblich: Ost-Ukraine: 300 Separatisten bei Angriff getötet

Die Wahrheit stirbt im Krieg immer zuerst.
 

[8:15] DWN: Jalta II: Wie die Ukraine zum Spielball einer „globalen Elite“ wurde

Im September 2013 kam es in dem geschichtsträchtigen Ort Jalta zu einer folgenschweren Entscheidung: Führende Politiker und Banker aus dem Westen und aus Russland diskutierten die Zukunft der Ukraine. Auch der heutige Präsident Petro Poroschenko war anwesend. Die Russen warnten den Westen vor der geplanten EU-Integration. Doch die Eliten aus dem Westen ignorierten die russischen Drohungen. Heute ist die Ukraine bankrott und versinkt im Bürgerkrieg.

Grosses Kriegstheater wird uns hier vorgespielt. Der Ausgang ist laut "V" schon vorbestimmt: Russland holt sich die ganze Ukraine und die USA und die EU stehen als Verlierer da und müssen verschwinden.WE.

Irak:

[14:44] DWN: Irak-Krise: lslamisten nehmen Chemiewaff​en-Fabrik ein

[9:00] Spiegel: Dschihadisten-Vormarsch: Kanonenfutter aus Deutschland

Die Islamisten von der Isis, die in Syrien und im Irak auftrumpfen, werben auch um deutsche Rekruten - mit Erfolg. Inzwischen sind rund 320 Deutsche in die umkämpfte Region aufgebrochen.

Rund ein Drittel der nach Syrien gereisten Deutschen hat sich schon wieder auf den Rückweg gemacht und ist wieder in der Bundesrepublik. "Einige hatten sich das Abenteuer Syrien anders vorgestellt: ein islamistisches Disneyland", sagte Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen kürzlich. Nur etwa jeder zehnte Rückkehrer hat tatsächlich gekämpft.

Dieser Krieg stinkt gewaltig. Wie können 10000 dieser "Kämpfer" so schnell grosse Teile des Irak "erobern"? Dabei kämpfen die europäischen Dschiahdisten meist gar nicht, wie dieser Artikel zeigt. Offenbar geht es dabei um eine westliche Medienoperation im Vorfeld eines 9/11-Anschlages im Westen durch solche "Kämpfer". Man will uns nur zeigen wie böse und gefährlich sie sind.WE.

PS: was nach dem Anschlag kommt, wird eine gewaltige Moslem-Rauswurf-Aktion in Europa und vermutlich auch in Israel werden.

[12:30] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Auf einmal tauchten Sie völlig überraschend im Irak auf, angeblich Tausende Al-Kaida nahe Terroristen, sogar auch ein paar aus Deutschland. Für wie dumm hält man die Menschen eigentlich, daß man sie glauben machen will, daß - trotz flächendeckender „Intelligence" mittels NSA, CIA, Undercover-Agenten, Aufklärungsdrohnen und Satelliten - Organisation, Training, finanzielle Unterstützung, Aufrüstung und Aufmarsch von mehr als 10.000 Kämpfern völlig unbemerkt von statten ging und sowohl die irakische Regierung als auch die herzensgute US-Administration und deren westliche Vasallen völlig auf dem falschen Fuß erwischt ?

Grosses Kriegstheater wird uns gezeigt. Die Leute glauben einfach alles, was ihnen in den Medien gezeigt wird. Weil sie keine Ahnung von der Materie haben, es nicht nachprüfen können und weil ihnen das kritische Denken fehlt.WE.


Neu: 2014-06-19:

Allgemeine Themen:

[11:00] Leserzuschrift-DE: Russland wird den Westen überrollen:

Zum Thema Rote Armee:
Putin hat die Armee in Russland technisch auf einen sehr guten und neuen Stand gebracht.
Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen, aber bereits weit fortgeschritten:
http://www.youtube.com/watch?v=r1PGzoadptQ

Damit wird Putin bald die Weltherrschaft an sich reißen und den Muselmanen den Teufel austreiben.
Die USA werden nun im Irak weiter diskreditiert. Jedermann kann sehen, dass die Kriegspolitik der USA im Irak nun in einem völligen Desaster endet. Wenn erst die ISIS-Heinis und Konvertiten im Westen Anschläge verüben werden, bei denen Zivilisten sterben, wird sich die Stimmung ganz schnell drehen. Nur eine Frage der Zeit. Man wird sich gen Russland orientieren und um Beistand bitten. Die USA behauptet jetzt mit allerlei Vorwänden, sie können ISIS nicht bombardieren:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-zu-luftangriffen-im-irak-derzeit-nicht-in-der-lage-a-976061.html

Angeblich zu unübersichtlich. Dabei können Drohnen Ziele markieren und verfolgn, Marschflugkörper können von Schiffen, Flugzeugen und Hubschraubern Ihr Ziel sicher treffen. Lächerlichste Propaganda.

Ausserdem wird Russland den Westen einfach überrollen, denn es gibt hierzulande keine funktionierende Armee mehr.
Die Bundeswehr kann nur im begrenzten Rahmen spezielle Nato-Aufgaben übernehmen, aber nicht mehr das eigene Land verteidigen. Eine Mobilisierung würde wohl beim jetzigen Chaos Monate dauern, es gibt ja kaum noch kasernierte Kräfte (alle Heimschläfer) und nicht mal mehr Soldaten als Wachen an den Kasernen.

Zum Thema Snowden: Snowden wurde von den verborgenen Eliten auf den Plan gerufen.
Man beachte den Enthüllungsjournalismus des Guardian. Der Guardian wird von einer Stiftung namens Scott Trust finanziert:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scott_Trust_Limited

Ziel der Stiiftung ist es, unabhängigen Journalismus zu fördern.

1. Auch wenn Russland seine Armee modernisiert hat, wird es den Westen nicht überrollen können. Da läuft etwas ganz anderes: Eine Kooperation zwischen Russland und den verborgenen Eliten im Westen, besonders Deutschland.

2. Die USA wollen sich im Irak eigentlich nicht mehr einmischen, ausserdem schmeckt dieses Chaos den Generälen nicht

[14:00] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

zu "1. Auch wenn Russland seine Armee modernisiert hat, wird es den Westen nicht überrollen können. Da läuft etwas ganz anderes: Eine Kooperation zwischen Russland und den verborgenen Eliten im Westen, besonders Deutschland."

Das denke ich weniger. Es läuft alles auf einen Krieg hinaus. Das ist das Ziel dahinter.

Dieses Interview lohnt sich zu sehen, auch wenn es 10 Minuten lang ist.

https://www.youtube.com/watch?v=w1hohC6kc1A

Was dieser Putin-Berater Sergei Glazjev sagt, ist genau auf den Punkt. Die Ukraine ist US-Besetzt, und ausserdem ist der Krieg in der Ukraine in Wirklichkeit ein Krieg gegen Russland. Es ist nämlich vollkommen egal, ob die Russen, gegen die die Kiewer "Regierung" kämpft, auf ukrainischen Territorium leben oder nicht. Es sind Russen, das ist ein Fixum, während Grenzen variabel sind.

Deswegen haben die USA auch die Nationalisten in der Ukraine gepäppelt und aufgebaut, weil diese ein Garant dafür sind, dass die Russen in der Ukraine drangsaliert werden.

Deswegen klappen auch die einfachsten Dinge nicht, z.B. die Bezahlung der Gasrechnung. Die wollen, dass Russland das Gas abstellt, damit sich die Europäer den Arsch abfrieren, weil dies zu Wut auf Putin führt (hoffen die jedenfalls).

Deswegen werden auch entgegen jeder Logik keinerlei Verhandlungen mit den Separatisten geführt - man will gar nicht, dass ein Kompromiss gefunden wird.

Deswegen werden auch Artillerie, Flugzeuge, Brandbomben, etc... eingesetzt. Das würde man eigentlich vermeiden, weil es so einen schlechten Eindruck macht. Aber genau diesen schlechten Eindruck will man machen. Während diese Dinge im Westen verschwiegen werden, werden sie in Russland natürlich der Öffentlichkeit nicht vorenthalten, was dort den Druck auf Putin erhöht, denn der muss langsam handeln.

Auch die Aussage von Sergei Glazjev über China stimmt meines Erachtens. Die wollen einen Weltkrieg zwischen Nato und SCO Staaten.

Die Begründung von Sergei Glazjev für diesen Krieg stimmt aber nicht. Der sagt, dass es darum geht, dass die USA davon finanziell profitieren wird, wie an den anderen Weltkriegen vorher auch schon. Das ist aber klar falsch, weil es im Falle eines dritten Weltkriegs einen atomaren Schlagabtausch geben wird, der viel mehr Schaden anrichtet, als man prognostizieren könnte. Desweiteren ist in den USA und Europa im Falle eine dritten Weltkrieges mit Aufständen und Revolutionen zu rechnen. Sehr viele Geheimnisse werden dann auf den Tisch kommen. Desweiteren braucht man nicht sonderlich begabt zu sein, um auch Bürgerkriege in den USA und Europa voraus zu sagen. Weil das so offensichtlich ist, ist das auch so gewollt. Hinzu kommen noch der Zustand des Finanzsystems und andere Dinge, die schon zeigen, dass es nicht um finanzielles Zeug geht.

Es geht dabei also nicht um Profit, sondern darum, alles zu zerstören. Die wollen das totale Chaos, möglichst viele menschliche Verluste als nächsten Schritt. Ich bezweifele auch, dass die wirklich eine Weltregierung wollen, weil das immer erzählt wird. Was die aber erzählen, sind nur Lügen. Die Wahrheit erzählen die grundsätzlich nie, weil dann niemand mehr mitmachen würde von ihren Marionetten. Jedenfalls sehr interessant dieses Interview.

Meine Insiderquellen sagen, man will maximale Verwirrung, Chaos stiften.WE.

[14:24] Leserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Einen Krieg mit Russland wollen die USA definitiv nicht. Die sind A-versichert, wie eben auch Nordkorea. Deswegen wurde Nordkorea auch nie demokratisiert. Ich denke, man will eher Russland destabilisieren, Putin als Monster hinstellen und durch Stellvertreterkriege versuchen, das das Reich mehr und mehr im Chaos versinkt, um Putin dann wie Gadafi enden zu lassen. Dann führungslos, kann man sich den Rohstoffen widmen. Oder so aehnlich.

Ukraine:

[12:15] DWN: Ost-Ukraine: Militär und Separatisten bringen Panzer in Stellung

In der Ukraine liefern sich Soldaten und Separatisten erneut schwere Kämpfe. Bis zu 4000 Separatisten sollen sich in einer Stadt in der Ostukraine versammelt haben. Dort stehen sich beide Seiten mit Panzern gegenüber.

Jetzt wollen wir Bilder und Videos von einer richtigen Panzerschlacht, damit die Ängstlichen das Fürchten lernen.

[12:45] Der Hetzer:
Jetzt geht's langsam zur Sache. Die Welt fällt auseinander! Ukraine, Irak, Pakistan. Jetzt fehlt nur noch der Anschlag. Der Anschlag, der alles in den Schatten stellt, was es bisher gab. Werden nicht einige Atomwaffen seit Jahren vermisst?

Irak:

[14:15] Focus: In diesen zwölf Ländern der Erde greifen Islamisten nach der Macht

[12:30] Spiegel: Vormarsch von Isis: Bagdad, eine Stadt voll Zorn und Angst

Die Terrortruppe Isis steht vor Bagdad, die irakische Hauptstadt ist in Aufruhr. Aufgepeitschte Schiiten organisieren sich in Milizen, die Sunniten reagieren mit Panik. Schüsse hallen.

Dort unten ist das sicher "mind blowing".


Neu: 2014-06-18:

Allgemeine Themen:

[19:10] WSWS: Australischer Ministerpräsident verstärkt Unterstützung für amerikanische Kriegsvorbereitungen

US Präsident Barack Obama und Australiens Ministerpräsident Tony Abbott haben mehrere Abkommen bekannt gegeben, die den USA Zugang zu weiteren Militärstützpunkten in Australien gewähren und das australische Militär stärker in die amerikanischen Kriegsvorbereitungen gegen China integrieren.

[19:30] Leserkommentar-DE dazu:

ich habe gerade den Artikel "Australischer Ministerpräsident verstärkt Unterstützung für amerikanische Kriegsvorbereitungen" gelesen. ist das Satire oder bitterer Ernst ? USA gegen China im Krieg ? Passt gerade überhaupt nicht ins Drehbuch, da die Chinesen der Finanzoligarchie der USA jederzeit ein Ende setzen können.

[19:50] Weiterer Leserkommentar-DE dazu:

Daran erkennt man was die australische Sonne anrichten kann. Dem Herrn Abbott schein das Hirn regelrecht ausgetrocknet zu sein - auf jeden Fall geschädigt.

[19:55] Sheriff zum Artikel:

DAS IST EINE KLARE BLENDGRANATE! Militärisch, wirtschaftlich, politisch, logistisch, finanziell, materialmässig, geographisch.....   ein paar Amis gegen 2 Milliarden Schlitzaugen mit Atombomben?
Der Inhalt des Artikels eignet sich für den 1. April.

[20:00] Der Schrauber zum Leserkommentar-DE von 19:30:

Mir geht es gerade genauso, daß ich nicht genau weiß, ist es Satire oder Ernst, weil der Eindruck auch von Satz zu Satz schwankt.
Aber als Hilfestellung wirkt ein Blick in die Titelzeile:
World Socialist Web Site/Komitee der vierten Internationale
Da sollte man ein paar propagandistische Abzüge gestatten und die Essenz als Info herausziehen:
Australien williger Pawlow-Köter der USA in Sachen Krieg, hilft mit beim Provozieren, schießt sich selber mächtig in die Knie.
Also so, wie Europa.

Die Five Eyes klammern sich enger im gemeinsamen Untergang aneinander.WE.


[19:05] Cashkurs: Argentinien: Kirchner will sich US-Gerichtsurteil zur Kompensation von Geierfonds nicht beugen

Die Lage zwischen Argentiniens Regierung und den gegen sie in den USA klagenden Geierfonds hatte sich zuletzt dramatisch zugespitzt. Wie konnte es auch anders sein, wenn man bedenkt, dass die Regierung in Buenos Aires von einem moralischen Standpunkt aus argumentiert, um den Geierfonds den Vorwurf zu machen, sich an der nationalen Tragödie Argentiniens bereichern zu wollen. Laut heutiger Aussage von Staatspräsidentin Kirchner werde sich ihre Regierung trotz Niederlage vor dem Obersten Gerichtshof der USA dem dort gefällten Urteil nicht beugen, um die Gläubiger auszuzahlen.

[18:40] DWN: Spekulanten starten Angriff auf Argentinien

Investoren stoßen in großem Umfang argentinische Staatanleihen ab und versichern sich gegen Kreditausfälle. Gerüchte um eine drohende Zahlungsunfähigkeit des Landes haben die Renditen in die Höhe getrieben. Argentinien droht der zweite Staatsbankrott binnen weniger Jahre.

[20:00] Die Kirchner wird sich diesem Abverkauf sehr bald beugen.WE.
 

[18:30] Welt: Warum Islamisten gezielt WM-Zuschauer ermorden

In Nigeria und Kenia haben die islamistischen Terrorgruppen Boko Haram und al-Schabab Dutzende WM-Zuschauer ermordet. Fußball ist den Islamisten verhasst - wie alles, was aus dem Westen kommt.

Der Jurist dazu:

Hitzköpfige und temperamentvolle Burschen, diese Islamisten.
Anstatt einfach nicht WM zu schauen, greifen sie gleich zum Schlachtmesser.
Was ich nicht verstehe: Bei der WM spielen ja auch muslimische Teams, wie etwa Iran, Algerien oder Frankreich.

[20:00] Mit solchen Angriffen macht man sich wirklich verhasst, der weltweite Hass auf den Islam wird aufgestachelt.WE.


[18:20] Epoch Times: Schattenseite der WM: So leiden Brasiliens Kinder-Sexsklaven

Eine Reportage, die am 7. Juni von der britischen Zeitung Mirror veröffentlicht wurde, zeichnet ein dramatisches Bild der Kinderprostitution, die im Zuge der Fußball-WM 2014 in Brasilien floriert.

Es ist eben wie bei allen Großveranstaltungen.
 

[12:30] Brasilianische Oligarchie: "Dreißig Berlusconis" regieren die Medien in Brasilien – "inzestuöse" Beziehung

Ukraine:

[13:15] Zerohedge zur Explosion: Ukraine-Russia Near "Serious Conflict" Following Explosion In Largest European Gas Transit Pipeline

[13:00] Nächstes Detail: Kiew: Pipeline-Explosion war Bomben-Anschlag

Leserkommentar:
Hier braut sich etwas Düsteres zusammen. Diese Krise ist vom Westen gewünscht - und mit ihrer Hilfe soll etwas erreicht werden: Russland zum Aussätzigen zu machen, Russland zu provozieren....macht mir Sorge...

Nein wie V sagt geht es um die Vernichtung von USA und EU. Russland bekommt als Preis für das Mitspielen die Ukraine.WE.

[14:26] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

Ein todsicherer Weg, um das ( Vernichtung von ...) zu bewerkstelligen, wäre ein Terroranschlag gegen den Kreml/ ein Mord(versuch) an Putin.
MH 370 mit Kurs auf den Kreml z.B. ? Das wäre durchaus "mindblowing".
Wenn dann herauskäme, das in Wirklichkeit die USA dahinterstecken ...(!)
Putin ist mit ziemlicher Sicherheit auf einer Abschussliste von den USA.
Gibt es auch Kräfte innerhalb der USA selber, die deren "Vernichtung" wollen? Es gibt ja z.B. viele Südstaatler, die der Konföderation nachtrauern.

Irak:

[19:20] DWN: Iran droht dem Irak: Wir werden die Heiligen Stätten des Islam schützen

Der Iran verspricht seinen Glaubensbrüdern im Irak, die heiligen Stätten gegen die sunnitischen Rebellen zu schützen. Saudi Arabien verurteilt die Einmischung Teherans. Der Irak-Konflikt entwickelt zu einem einem Flächenbrand in der Region.

[13:00] Die Gnadenlosen: Irak: Islamisten entführen Dutzende ausländische Bauarbeiter

[12:30] SD: Blockbuster Report- Jordanian Official Claims Americans Trained ISIS

According to a blockbuster report from WND, a Jordanian official who is terrified that ISIS will be coming for the Kingdom next, has insisted that the U.S. itself was instrumental in training ISIS fighters.

Wait, it gets even crazier. We learn that:
The source told WND that at least one of the training camps of the group Iraq of the Islamic State of Iraq and the Syria, the ISIS, is in the vicinity of Incirlik Air Base near Adana, Turkey, where American personnel and equipment are located...
The source said that after training in Turkey, thousands of ISIS fighters went to Iraq by way of Syria to join the effort to establish an Islamic caliphate subject to strict Islamic law, or Shariah.

Die sind wohl ausser Kontrolle geraten, oder was? Dieses Leck über den Jordanier war sicher beabsichtigt, um zu zeigen, wer dahintersteckt.WE.
 

[8:45] Das letzte Aufgebot? Jetzt ziehen Kinder in den Kampf gegen Isis

[8:00] Kein Benzin mehr im Ölland: Größte Erdöl-Raffinerie des Irak wird geschlossen

[7:45] Der Schrauber zu US-Spezialkräfte im Irak: Wie lautet ihr geheimer Auftrag?

Der Irakkrieg hat die USA zermürbt – Obama war heilfroh, als er die letzten Soldaten zurückholen konnte. Doch nun überrennen islamistische Kämpfer das Wüstenland und bedrohen mit ihrer Ideologie auch die USA. Wird sich Obama jetzt auf einen neuen Krieg einlassen?

Weiter unten kommt ein Video mit Titel "So läuft der Angriff der Gotteskrieger"
Ich habe das Video noch nicht gesehen, wohl aber das Titelbild:
Erstmal bildet diese Anhäufung der bärtigen Lustschlächter in Lumpen ein hervorragendes Ziel, größer als ein Scheunentor und man fragt sich, warum es auf solcherlei Ansammlungen nicht unmittelbar Bomben und Granaten regnet, die selbst die Irak Armee hat.
Ich stelle mir aber auch die Frage, wo die ganzen Hiluxe, also die Toyota Pickups herkommen, nagelneu und auf den Heckklappen sogar noch in Riesenlettern, wie man sieht, TOYOTA aufgeklebt, wie bei einer Sponsoring Rally.
Die Dinger werden so nicht ausgeliefert und Toyota ist auf dieses Sponsoring sicher nicht erpicht.
Wer hat es also gemacht? Warum steht das so frappierend als Product Placement in der Kamera?
An diesem ganzen Irrsinn stimmt etwas gewaltig nicht, das ist typisch amerikanische Medienhandschrift!

Ja, solche Fragen muss man sich stellen. Meiner Meinung nach läuft im Irak eine Art von blutigem Theater, um zu zeigen, wie grauslich und gefährlich diese Islamisten sind.WE.

[9:15] Der Stratege:
Was wir hier sehen, ist imho eindeutig ein gemachtes CIA-Theater, zumindest trägt es deren Handschrift! Überall sind TV-Kameras, die sog. Islamisten sind technisch bestens ausgerüstet und es werden massenhaft Zivilisten brutalst massakriert. Das ist seit Jahren die typische Vorgehensweise dieses Vereins, wenn es darum geht, eine Region zu destabilisieren bzw. einen Kriegsgrund für die Masse zu haben. Derzeit habe ich den Eindruck, man will dort die ganze Region hochgehen lassen. Evtl. um einen plausiblen Grund für den Zusammenbruch des Weltfinanzsystems zu haben? Ein hochschießender Ölpreis würde dem System zumindest den Todesstoß versetzen. Einen Ölpreis über $150 hält das System derzeit jedenfalls höchstens wenige Tage bzw. Wochen aus, da es viel wackliger ist, als 2008.

Derzeit muss man so gut wie alles als Systemabbruch-Theater sehen.WE.


Neu: 2014-06-17:

Allgemeine Themen:

[19:15] Leserzuschrift-AR zu Staatspleite droht Hedgefonds besiegen Argentinien

Argentinien hat eine schwere juristische Niederlage erlitten, die das Land teuer zu stehen kommt. Der Oberste Gerichtshof der USA wies eine Beschwerde des südamerikanischen Landes gegen ein Urteil der Vorinstanz zurück, das Buenos Aires zu einer Zahlung von mindestens 1,3 Milliarden Dollar an US-Hedgefonds verpflichtet. Die endgültige Summe könnte allerdings viel höher sein. Und deshalb ist es möglich, dass sich Argentinien für eine erneute Staatspleite entscheidet.

Es ist zwar "nur" ein technischer Default, der droht - aber es wäre noch ein Default, während sich das Land offiziell im Defaultzustand befindet...

Sollte es so kommen: Wer Dollar oder Gold besitzt, kann dann in wenigen Monaten Immobilien zu günstigen Preisen aufsaugen! Gilt ebenfalls für Ackerland.

Will man sich das in diesem linken Pleiteland wirklich antun?WE.

Ukraine:

[08:37] DWN: Poroschenko ist seit Jahren Informant für die USA

Nach Informationen von Wikileaks hat der neue ukrainische Präsident seit Jahren ein sehr enges Verhältnis zu den Amerikanern. Er hielt die US-Botschaft über aktuelle politische Entwicklungen auf dem Laufenden. Als besonders nützlich betrachteten die Amerikaner Poroschenkos Tätigkeit für die Zentralbank der Ukraine.

[14:00] Wer zahlt, bestimmt die Schachfiguren, Englisch müssen sie auch sprechen.WE.

Irak:

[09:05] Standard: Sunniten revoltieren, nicht nur ISIS

[08:58] Voltaire.net: Washington wiederbelebt sein Projekt der Spaltung des Irak

Wenns mit dem angestrebten Krieg in Syrien nicht klappen wollte und in der Ukraine auch noch nicht so recht zur Sache geht, dann nehme die Amis halt das porbateste aller Mittel her: die Irak-Bedrohung! TB

MH370:

[09:09] MMNews: MH370 nur ein Test? D-Lotsen verlieren Kontakt zu Flugzeugen


Neu: 2014-06-16:

Allgemeine Themen:

[9:15] Israel: Palästina-Parlamentspräsident wegen Entführung festgenommen

Israel hat wegen der Entführung dreier israelischer Jugendlicher den Präsidenten des palästinensischen Parlaments festgenommen. Asis Dweik, der der radikalislamischen Hamas angehört, wurde zusammen mit 40 weiteren Verdächtigen festgenommen

Leserkommentar-AT: Koechel koechel - Israel wird bald mit mischen...auf gehts nach Armageddon.

Ob Dweik wirklich daran beteiligt war, wissen wir nicht. Aber die Message geht um die Welt: die Palästinenser-Regierung ist ein Haufen Krimineller. Nach dem nächsten 9/11 wird wahrscheinlich das kommen, was man beim letzten Mal machen wollte, aber doch nicht getan hat: alle Palästinenser aus dem Westjordanland rauswerfen.WE.
 

[8:00] Weil der Rubel fällt: Absatz von VW und Opel in Russland bricht ein

Ukraine:

[20:15] Leserzusendung DE - Ukraine Mobilisierung:

ich habe gestern mit meiner Tante telefoniert. Ihre Tochter ist seit Jahren ohne Unterbrechung mit deren Mann beruflich in der Ukraine. Aktuell wird ein Autokonvoi in Kiew zum Verlassen der Ukraine gebildet. Dabei wird auch sein, laut meiner Cousine, die komplette Familie eines Leiters eine deutschen Bank (der Verantwortliche für die Gesamt-Ukaraine für diese Bank). Die packen alle ihre Sachen und geben Fersengeld.

Weiterhin hat meine Cousine meiner Tante mitgeteilt, dass alle Lehrer und andere Berufsgruppen eingezogen würden (meine Cousine ist Deutsch-Lehrerin in der Ukraine). Es wäre eine riesige Mobilmachung dort. Dies habe ich zufällig gestern erfahren da ich meine Tante anrufen musste. Meine Tante ist froh wenn ihre Tochter mit Mann wieder zurück ist.

Passt das zu den anderen Meldungen bzw. zum Gesamtbild?

Da wird noch ein richtiger Krieg draus.WE.
 

[10:30] Kommt der russische Einmarsch in die Ukraine? Russische Panzer-Kolonnen vor Ablauf des Erdgas-Ultimatums um 8:00 Uhr unserer Zeit in Richtung ukrainischer Grenze unterwegs

[8:00] DWN: Nato rüstet Ukraine für Auseinandersetzung mit Russland auf

Nato-Generalsekretär Rasmussen erklärt die Phase der Zusammenarbeit mit Russland nach 20 Jahren für beendet. Moskau sehe die Nato als Gegner, daher werde man die Ukraine nun dabei unterstützen, ihre Armee auf den neuesten Stand zu bringen.

Sind das die Panzertransporte in den Osten, die wir sehen? Das Ukraine-Drama bekommt noch eine Szene.WE.

Irak:

[20:15] Focus: Peitschenhiebe, Hand abhacken, Blutgeld: Für diesen Staat kämpfen die Isis-Krieger

[12:45] Weil schon Bagdad bedroht ist: Iran sends troops into Iraq to aid fight against Isis militants

[12:00] Spiegel: Namen von Isis-Kämpfern: Iraker erbeuten offenbar massenhaft Dschihadisten-Daten

London - Den irakischen Truppen sind nach Informationen des "Guardian" mehr als 160 Speichersticks der Islamistenmiliz Isis mit hoch brisanten Informationen in die Hände gefallen. Darunter seien Namen und Kriegsnamen aller ausländischen Isis-Kämpfer und von Anführern, ebenso Codewörter, die Initialen von Informanten in Ministerien sowie die kompletten Finanzdaten der Organisation.

Irgendetwas stinkt da gewaltig. Diese Islamisten werden doch mit diese sensiblen Daten nicht so antlos umgehen?WE.

[13:45] Der Stratege:
Ich glaube dass es sich hier um eine Finte handelt, bzw. alles was mit ISIS zu tun hat, vom CIA gesteuert ist. So dumm sind nicht mal die Terrorsisten, dass sie zuerst sämtliche Daten auf 160 USB-Sticks verteilen und sie dann zusammen transportieren und sich diese dann von den irakischen Behörden abnehmen lassen. Klingt alles sehr unglaubwürdig.

Inzwischen bin ich der Meinung, dass man das ganze Syrien/Irak-Fiasko möglicherweise nur gestartet hat, um die Gefährlichkeit dieser Islamisten zu zeigen und ihnen den Systemabbruch umzuhängen.WE.
 

[11:15] Das Werk der Islamisten - grausliches Video: Mosul carnage

[10:00) KWN-Übersetzung: Die USA haben im Irak vollkommen die Kontrolle verloren

[8:45] Grausame Islamisten: Herzlose ISIS-Islamisten und Oil-vs-Gold-Ratio

Dieser Artikel ist nichts für schwache Gemüter.WE.

[20:15] Dr.Cartoon: Aus dem Artikel:

"Vor den Augen des Kindes wurden die Eltern grausam dahin gemetzelt. Die Eltern waren ebenfalls Muslime, aber "abtrünnige" Schiiten und keine Sunniten."

Die grünen Triebtäter und ihre linken Gesinnungsgenossen ignorieren diese menschenverachtenden Greultaten ganz bewusst, weil sonst zugeben müssten, dass sie Handlager von islamistischen Terroristen sind.

Jeder sollte sich bewusst sein, dass wenn diese Terroristen die Möglichkeit hätten, solche Greultaten auch hier in Zentraleuropa durchführen würden. Es ist ihr erklärtes Ziel das "ungläubige" Christen zu vernichten.

Wäre der Einfluss radikaler Islamisten in Deutschland groß genug, würden diese genauso so wie in anderen Diktaturen Menschen (zuerst die gemäßigtere Islamisten, aber auch radikalisierte Schläfer) versuchen für ihre Zwecke vor den Karren zu spannen. Auch Drohungen, Gewalt und Mord (siehe Video "Das Werk der Islamisten - grausliches Video") würden Anwendung finden. Ansätze für diese Vorgehensweise sehen wir u.a. in Ländern wie Belgien, Großbritannien und Dänemark).

Dass sich die Europäer vor denen fürchten sollen, das will ja da oben, oder?WE.
 

[9:00] Irib: ISIS: „Wir werden unsere Flagge in London schwingen“

Die Zeitung „Sunday Times" hat über die Drohungen der Terrorgruppe ISIS gegen England berichtet und geschrieben, diese Gruppe habe gedroht,

ihre Flagge in London zu hissen. Laut dem Nachrichtensender Al-Alam schrieb die „Sunday Times" heute bezüglich der Sorgen britischer Verantwortlicher über die Rückkehr der im Mittleren Osten verweilenden Terroristen und deren Bedrohung für das Volk. Diese Zeitung schrieb in ihrem Artikel unter dem Titel „Ich werde die schwarze Flagge des Jihads in London schwingen": „Englische bewaffnete Kämpfer, die sich im Krieg im Mittleren Osten befanden, drohen mit Gewalt gegen England."

Ein weiterer Kämpfer sagte: „Falls die USA Bewaffnete, die ihren Einfluss im Irak ausbauen wollen, angreifen sollte, werden wir den 11.September wiederholen."

Leserfrage: Ist das ein Hinweis auf auf das neue 9/11?

Ja, das ist es. Vermutlich gibt es den Anschlag in London.WE.

[10:00] Leserkommentar:
Warum macht man nicht Saudi-Arabien als Urheber und Förderer der wahabitischen Extremisten mit ein paar Wasserstoffbomben und anschließendem Ausbringen von Plutoniumpulver unbewohnbar? Als Mahnmal für jene Staaten was ihnen blüht wenn sie nachweislich ertappt werden diese Islamisten zu unterstützen.

Das ist auch nicht auszuschliessen, warten wir einmal auf die Spektakel, die kommen.WE.


Neu: 2014-06-15:

Allgemeine Themen:

[18:50] Infowars: Senator Says ISIS Held Territory in Iraq Will Be Next 9/11 “Staging Area”

Obama administration may use crisis to launch attacks inside Syria

[19:55] Leserkommentar-DE: Zur Mutmaßung des US-Senators:

Das dürfte ziemlich sicher Desinformation sein, um den Blick der "Interessierten" auf einen falschen Ort zu lenken (die Mehrheit kann damit eh nichts anfangen). Denen traue ich sogar noch zu, daß sie den Senator deshalb ausgewählt haben, weil er zufällig den Vornamen "Lindsey" hat. Das lässt die "Konspirationstheoretiker" eher aufhorchen.

Das ist eine sehr interessante Aussage. Damit könnte man erklären, von wo ein Terror-Flugzeug kommt. Real kommt es natürlich aus Diego Garcia.WE.


[15:25] Video: Jim Willie's MOST SHOCKING CLAIM EVER

Japan, Saudi-Arabien und Deutschland werden sich gegen die USA wenden und der Russischen Allianz anschließen!

[10:40] Standard: "Islamischer Staat": Offenbar Massenhinrichtungen im Irak

Die Aufnahmen zeigen, wie hunderte Menschen auf Lastwagen zu ihrer Hinrichtung abtransportiert werden. Danach werden sie von bewaffneten Maskierten zu einer offenbar unbewohnten Gegend getrieben wo sie sich nebeneinander mit dem Gesicht zum Boden hinlegen müssen. Ein Kämpfer der ISIS geht mit einem Maschinengewehr die Reihe entlang und erschießt einen nach dem anderen. Die Szenen wiederholen sich mehrfach und an unterschiedlichen Orten. Es sind dutzende Bilder, die derStandard.at vorliegen, von denen der Großteil jedoch zu brutal ist, um sie zu veröffentlichen.

[15:45] Dschihad at its best.WE.

Ukraine:

[18:55] DWN: Ukraine droht Moskau mit der Schließung der Grenze zu Russland

Die Ukraine beschuldigt Putin, die Separatisten im Osten mit Waffen zu beliefern. Am Montag berät der Sicherheitsrat in Kiew daher über eine Schließung der Grenze und den Abbruch aller diplomatischen Beziehungen.

[19:40] Leserkommentar dazu:

Na toll. Ich vergleiche das mal mit einem Floh, der den Hund auf dem er lebt mit Abspringen vom Fell droht. Völlig abstrus.


[09:41] DWN: US-Marine verlagert Soldaten dauerhaft ans Schwarze Meer

Die USA will in Zukunft verstärkt Präsenz in Osteuropa zeigen. Eingesetzt werden soll dazu ein gut 300 Mann starkes Bataillon mit Sitz in Rumänien. Daneben will die US-Marine intensiver in unmittelbarer Nachbarschaft kreuzen. Die Amerikaner wollen schneller auf die Entwicklung in der Ukraine reagieren können.

[15:45] Viel haben die Amis nicht anzubieten, oder wollen es nicht. Unter 30'000 Soldaten ist nichts.WE.


Neu: 2014-06-14:

Allgemeine Themen:

[9:15] Es werden immer mehr: "Failed States": Unsichere Staaten zwischen Terror und Bürgerkrieg

[20:15] Leserkommentar:
Da fehlen aber noch einige. Westafrika, Südamerika, Mittelamerika (Mexico, Honduras, El Salvador), Yemen, Südafrika. Westafrika und Yemen sind extrem unterentwickelt. Zur gleichen Zeit explodiert die Bevölkerung. Drogen und Arbeitslosigkeit sind in all diesen Regionen ein grosses Problem. Die Gefängnisse sind voll. Da ist keine Hoffnung mehr.
Diese Regionen werden wahrscheinlich bald mit Waffen geflutet.

Ukraine:

[8:15] Welt: 49 Tote bei Abschuss eines Militärflugzeugs

Nach Angaben der Regierung in Kiew haben prorussische Separatisten in der ost-ukrainischen Stadt Lugansk ein ukrainisches Militärflugzeug abgeschossen. Die 49 Menschen an Bord kamen ums Leben.

Der Krieg hat eine neue Qualität bekommen, denn die Rebellen haben SAMs.WE.

Irak:

[19:00] Focus: Land am Abgrund: Sechs Gründe, warum der Irak zerfällt

[17:00] Ab jetzt: Schiiten gegen Sunniten: Furcht vor Isis schweißt Bagdad und Teheran zusammen

[9:30] Erdogan zündelt mit: Vorstoß der Islamisten: Ankaras gefährlicher Partner

[8:30] DWN: Bürgerkrieg im Irak: Islamische Gruppen kämpfen um die Vorherrschaft

Der Irak steht vor einem Bürgerkrieg. In mehreren Städten gibt es Zusammenstöße zwischen Sunniten und Schiiten. Der Iran und die Türkei buhlen um Einfluss im Land. Doch die unterschiedlichen Strömungen des Islam erscheinen unversöhnlich.

Dieses Land zerfällt gerade. Die Grenzen wurden von Briten und Franzosen gezogen und lösen sich gerade auf.WE.

[12:30] Leserkommentar zu "Dieses Land zerfällt gerade..":

Daran sieht man wieder mal prächtig, dass unterschiedliche Kulturen nicht in ein Land gehören, weil das zu permanentem Zwist führt, der sich irgendwann, wenn die Kontrolle schwächer wird, in einem Bürgerkrieg entlädt. Das hat man auch im ehemaligen Jugoslawien gesehen. In der Zeit, in der diese unterschiedlichen Gruppen gezwungen werden, zusammen zu leben, staut sich die Energie/negative Emotion auf. Wenn der Zwang dann wegfällt, entlädt sie sich in mehr oder weniger gewalttätigen Exzessen. Sowas funktioniert eben nicht "nachhaltig". Das liegt daran, dass wir eben doch nicht alle gleich sind. Toleranz ist nichts anderes als unterdrückte negative Emotion. Toleranz existiert in der Natur nirgends und ist deshalb nur eine Erfindung.

Solche multiethnischen Staaten funktionieren nur in guten Zeiten, wenn es etwas zu verteilen gibt.WE.


Neu: 2014-06-13:

Allgemeine Themen:

[19:30] homment: Die Weltmeisterschaft wie es sich die Fifa Mafia wünscht....  Video

[17:20] Bild: Frau auf Polizeiwache vergewaltigt?

Die Schock-Nachrichten über Vergewaltigungen in Indien, sie reißen nicht ab! Allein heute erreichen uns fünf Fälle, in denen Frauen und Mädchen brutal vergewaltigt wurden, zwei von ihnen wurden offenbar ermordet.

Leserkommentar-DE des Einsenders:

WARUM kommt das jetzt so in die Medien???
Wenn dort seit Jahrzehnten alle 22 Minuten eine Frau vergewaltig wird, ist das doch schon viele Jahre bekannt.

Warum das jetzt in die Medien kommt? das sind Gang Rapes. Soetwas aus den "höheren Kreisen" in Europa soll offenbar bald aufgedeckt werden.WE.


[17:10] Goldseiten: 360 Mio. AUD: Australische Regierung plündert inaktive Konten

Die australische Regierung soll laut einem Artikel, der in dieser Woche auf Money Saver veröffentlicht wurde und in dem man sich auf die Zahlen der Australian Security and Investments Commission (ASIC) beruft, eine Rekordsumme von 360 Millionen AUD von Bankkonten beschlagnahmt haben, die seit gerade einmal drei Jahren inaktiv gewesen sind.

[18:30] Wieder einmal bewiesen: der Staat ist ein Räuber.WE.
 

[16:55] Süddeutsche: Kampf um das Ende der sexuellen Kriegsführung

Bei Vergewaltigungen im Krieg geht es angeblich vor allem um unkontrollierte Triebe und Sex. Auf einer Konferenz in London haben der britische und der amerikanische Außenminister gemeinsam mit UNHCR-Botschafterin Angelina Jolie klargemacht, was die wahren Hintergründe sind.

Hehres Ziel, nur Krieg ohne Gräueltaten wird's halt nie geben.

[18:20] Der Indianer zum Artikel:

"Das Treffen in London habe das Bewusstsein für sexualisierte Gewalt in Konflikten "für immer verändert". In den kommenden Wochen werde man nun daran gehen, alle die Ideen, die diskutiert wurden, in die Realität umzusetzen".
Wie das funktionieren soll, wissen wohl nur die beteiligten an dem Treffen. Dagegen ist nach wie vor erlaubt, sich im staatlichen Auftrag die Rüben gegenseitig abzuballern. Oder anderes, so lange es Gewalt in Konflikten gibt, wird das immer geben. Es wäre wohl besser gewesen, darüber zu reden "das Bewusstsein für Gewalt in Konflikten zu ändern". Und es in Realität umzusetzen, das würde heissen, keine Gewalt bei Konflikten, dann hätte sich das Bewusstsein "für immer verändert". Ja, ja, und "Lara Croft" ballert trotzdem lustig weiter, um Konflikte zu lösen, damit ist sie nämlich reich geworden...


[15:01] Cashkurs: Neues Interview: Schöne neue US-Welt

[11:15] Aus dem linken Idioten-Land: Venezuela: Dollar-Tausch bringt mehr als Sexarbeit

[9:30] Holt Maliki Hilfe aus dem Ausland? Irans Revolutionsgarden sollen Bagdad beistehen

Da entwickelt sich offenbar ein grosser Krieg Sunniten gegen Schiiten.WE.

[14:40] Leserkommentar-DE zum 09:30-Beitrag:

Jetzt ist also der Iran "an der Reihe." Die Meldung passt wunderbar zu der Meldung aus dem Handelsblatt heute auf der Seite Info USA - Zitat: "In dem Memo werden Irak, Syrien, Libanon, Lybien, Somalia, Sudan und Iran genannt. In dieser Reihenfolge. „Unser Land war in die Hände einer Gruppe von Männern, Paul Wolfowitz, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und anderen, geraten, die den mittleren Osten destabilisieren, ins Chaos stürzen und unter unsere Kontrolle bringen wollten", resümiert der heute 69-jährige pensionierte General und Vietnam-Veteran."
Übrigens, ich lese gerade von Griffin "Die Kreatur von Jekyll Island" und stelle fest, das Muster des Vorgehens ist uralt! Es funktionierte für die USA schon 1917 in Russland! Geschichte reimt sich nicht nur, die Muster wiederholen sich, ständig. Wann wird es genug Menschen auf der Welt geben, die das verstehen und dem Einhalt gebieten? Werden es die Chinesen (mit ihrer Macht an Gold) zukünftig anders und besser handhaben?
Für den Fall, dass es die Massen wieder nicht verstehen oder die Chinesen es später wie die Amerikaner heute tun, sorge ich einfach vor.

[10:45] Leserkommentar: Stecken sicherlich die verborgenen Eliten dahinter. Läuft alles nach Plan!

Es ist nicht sicher, ob die dahinterstecken. Im Islam wurde immer schon viel gekämpft.WE.

[10:45] Leserkommentar-AT:
Geschaeftspartner aus Pakistan berichten dass die 'Stimmung' auf Grund der Entwicklung im Irak und Syrien sehr angeheizt ist.
Taeglich waere auch die - zwar glaubensgleiche aber *nicht radikalisierte - Bevoelkerung (*'Verraeter') zusaetzl.Terror ausgesetzt.
Es herrscht mehr Angst den je.
 

[8:30] Terroristen-Räuber: Terriost Group Isis Loots $429 Million Dollars of Fiat and Gold Bullion From Mosul Central Bank

Irak:

[17:25] DWN: Experten: Islamisten bringen im Irak erbeutete Waffen nach Syrien

Die Islamistengruppe Isil bringt Waffen aus dem Irak nach Syrien. Bei der Einnahme der Stadt Mossul hatten die Aufständischen Waffen, Fahrzeuge und Geld erbeutet. Jetzt wurde das Kriegsgerät auf syrischen Straßen gesichtet.

[15:19] DWN: Kriegsgfahr im Irak: USA kündigen Entscheidung an

US-Außenminister Kerry teilt mit, dass eine Entscheidung der Amerikaner über das Vorgehen im Irak bevorsteht. Dort eskaliert die Lage offenkundig: Ein einflußreicher Geistlicher hat die Gläubigen nach dem Freitagsgebet zum bewaffneten Krieg gegen die Aufständischen aufgerufen.

[7:45] DWN: Irak: Obama droht islamistischen Rebellen mit Militärschlag

Die USA schließen einen Militärschlag gegen die islamistischen Rebellen im Irak nicht aus. Die Amerikaner sind verärgert über die nach ihrer Meinung fehlende Aggressivität der irakischen Streitkräfte. Der Aufbau der Armee war von den Amerikanern für 25 Milliarden Dollar aus US-Steuergeldern mitfinanziert worden.

Die irakische Armee ist einfach nichts wert. Es wäre sicher ein Leichtes, den Rebellen in die offenen Flanken zu fahren, denn sie haben ihren Vormarsch masslos überdeht.WE.

[9:15] Leserkommentar zu "Die irakische Armee ist einfach nichts wert."

Es gab mal Zeiten, da hatte die irakische Armee eine ziemlich hohe Kampfkraft, jedenfalls genug, um mit ein paar Islamisten fertig zu werden. Eine Armee hat immer dann keinen Kampfgeist und damit auch keine Kampfkraft, wenn die einfachen Soldaten das System, was sie verteidigen sollen, nicht verteidigen wollen. Es ist wie jedes andere Geschäft auch eine Risiko-Nutzen-Frage. Das Risiko ist sehr hoch, also muss auch der Nutzen (=Systemerhalt) sehr hoch sein, damit Soldaten gut kämpfen. Die USA haben eben ein System hinterlassen, wofür es sich nicht zu kämpfen lohnt. Wer weiss, vielleicht ist sogar der ein oder andere Iraker froh über den Überfall, weil er sich erhofft, dass dadurch das implementierte System kollabiert.

Nebenbei gesagt: Sollten die Russen einmarschieren, würde die Bundeswehr ähnliche Probleme haben. Die Deutschen, die ein Gewehr überhaupt noch in die Hand nehmen, werden nicht für das System in Deutschland kämpfen.

Prinzip: Man kämpft nur für Dinge, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Das Regime muss total korrupt und morsch sein.

Ukraine:

[18:50] Youtube: Chemie gegen pro-russische Ost-Ukrainer - und die Medien schweigen  Video

[13:30] NTV: Russische Panzer angeblich in der Ukraine

Nach ukrainischen Angaben haben russische Panzer die Grenze zur Ukraine überquert. Die russische Regierung äußert sich nicht zu dem Vorwurf, obwohl die Präsidenten beider Länder offenbar darüber gesprochen haben.

Gibt es jetzt richtigen Krieg zwischen der Ukraine und Russland? diese Panzer im Video machen auf jeden Fall einen Höllenlärm.WE.
 

[12:45] Leserzuschrift-DE: Merkt ihr was?

Mit einem Schlag redet kein Schwein mehr über die Ukraine. Im Videotext der Systemhuren ist nichts mehr zu lesen. Nur noch NTV berichtete heute früh über Russlands Protest wegen der Kiewer Brandbomben. Putin hat die Brandfackel eines Krieges, die man ihm in die Hand drücken wollte, einfach nicht geworfen. Nun qualmt es nebenan und Kiew wird im Orbit der Bedeutungslosigkeit versinken. Wenn der Ölpreis dann durch die Decke marschiert, kollabiert das System genauso. Man braucht eine rasche Lösung. Das System stirbt und man hat immer noch kein „erklärendes Ereignis" gefunden. Krieg währende der Fußball WM – das ist doch die Steilvorlage auf dem Silbertablett.

Es wird schon noch über die Ukraine berichtet, aber es gibt einen neuen Krieg im Irak.WE.

[13:00] Leserkommentar:
Da der "Eine" grosse Krieg nicht zu führen ist, müssen eben viele andere kleinere Kriege angezettelt werden. Hat Ihnen nicht ein Insider
genau dieses vorhergesagt ? Und vor einer Energiekrise vor dem Crash haben Sie doch auch aufgrund von Insiderinformationen gewarnt.
Erstaunlich wie sich das jetzt alles wie in Zeitlupe entfaltet. Es ist wirklich wie im Room 101.
Aus dem ganzen Chaos wird jetzt sicherlich bald der Bündnisfall konstruiert. Parlamentsvorbehalt wird ja eh grade abgeschafft.

Ja, die Quelle sagt, dass es Kriege geben soll, aber ein Weltkrieg mangels Rüstung nicht möglich ist.WE.


Neu: 2014-06-12:

Allgemeine Themen:

[16:30] Vom Mittelmeer bis zum Kaspischen Meer entsteht ein Korridor kaputter Staaten: Eskalation im Irak: Feindliche Übernahme

[16:30] Wie die Taliban: Religiöses Regime im Irak: Dschihadisten erlassen drakonische Regeln in Mossul

Es kommt leider nicht immer etwas Besseres nach.
 

[08:37] DWN: Nato beruft Krisen-Sitzung zur Lage im Irak ein

Nach der Geiselnahme in einem türkischen Konsulat im Irak hat sich die Nato zu einer Dringlichkeitssitzung getroffen. Die Militärs betonten, dass es sich nicht um ein Treffen nach den Regeln des Bündnisfall gehandelt habe. Dieser trete nur ein, wenn ein Land angegriffen werde.

Die Geister, die die USA riefen!

Ukraine:

[19:00] Bild: Ist die Krise genauso brisant wie 1914?

1914 nahm das Unheil auf dem Balkan seinen Anfang. Die Ermordung des österreichisch-ungarischen Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo wirkte wie ein Zündfunke. Am Ende stand die Welt in Flammen.

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) befasst sich heute mit der beklemmenden Frage, ob sich „1914" noch einmal wiederholen könnte.

FAZ-Herausgeber Günther Nonnenmacher schreibt in einem Kommentar: „Kann Europa, kann die Welt durch eine Verkettung unglückseliger Ereignisse, gepaart mit partieller Blindheit der Regierenden, wie das der Historiker Christopher Clark und der Politologe Herfried Münkler in ihren Werken im Detail gezeigt haben, noch einmal in einen Krieg gestürzt werden?"

Etwas Angst muss gemacht werden, dazu ist die Ukraine-Krise ja schliesslich da, aber sonst vermutlich für nichts.WE.
 

[20:30] Freeman-Artikel entfernt, da Lüge.WE.

[08:29] DWN: Steuergeld für Gazprom: EU überweist 500 Millionen Euro an die Ukraine

Missbräuchliche Verwendung von Steuermittel KANN NUR in der Auflösung der EU enden! TB

[09:53] Leserkommentar-DE zur EU-Überweisung:

Was machen die? Zitat: "Die EU-Kommission nutzte den Europäischen Finanz Stabilitäts Mechanismus (EFSM) dazu, EU-Anleihen am Finanzmarkt zu platzieren und das notwendige Kapital für die Kredite zu beschaffen. Seit Januar 2011 hat die EU auf diesem Wege bereits Schulden in Höhe von 46,4 Milliarden Euro aufgenommen."
Das kann doch wohl nicht wahr sein mit dem Rettungsschirm für den Euro Geld einzusammeln um es einem Land zu geben, das
1. so pleite ist, daß es kein Geld mehr am Kapitalmarkt bekommt
2. nicht mal in der EU ist
3. in dem Bürgerkrieg herrscht und sich schon die ersten Teile abspalten
4. um damit alte Gasrechnungen zu bezahlen, ohne zu wissen, wie die Vorkasse bezahlt werden kann
Wir werden das Geld also abschreiben können

[14:00] Nicht wahr, die EU will sich bei uns richtig unbeliebt machen.WE.

[11:12] weiteres Kommentar-DE zur Überweisung:

Die Finanzen müssen so oder so wieder auf solide Beine gestellt werden. Das geht nicht mehr mit Sparen. Nur mit Währungsreform. Hier spielen wohl viele Dinge zusammen, die so einen Unfug passieren lassen:
- Groessenwahn
- Geostrategie
- Rohstoffsicherung
- Blödheit
- Abgehobenheit vom Volk
- Eselei
- Fusspilz diverser Betroffener
- Zu viele Probleme im eigenen Land
- Zu Hause nix zu melden, aber in der Welt einen auf dicke Hose machen.
- usw.


Neu: 2014-06-11:

Allgemeine Themen:

[20:30] Der Hetzer zu Die ganze Region taumelt in die Krise

Islamisten rücken in Richtung Bagdad vor. Jetzt sollen die irakische Armee und kurdische Milizen eingreifen. Doch auch die Türkei könnte intervenieren. Drei Parteien mit gegenläufigen Interessen.

Wieso taumelt die Region in die Krise? Diese Region hat den Krisenmodus doch nie verlassen. Seit dem Einmarsch der "Koalition der Willigen" herrscht doch das totale Chaos im Irak und bis nach Israel hinein. Stellt Euch ein auf eine neue Flüchtlingswelle! Wir haben schließlich in Deutschland eine "humanitäre Verpflichtung".

Bagdad ist also auch bald dran.
 

[20:15] Der Irak bricht offenbar zusammen: Chaos im Irak – Islamisten stürmen Botschaft und nehmen 48 Geiseln

[15:30] Welt: "Mossul, das ist die Hölle auf Erden"

[14:45] Die irakische Armee bricht total zusammen: Al Qaeda Militants Capture US Black Hawk Helicopters In Iraq

Zuerst flüchteten die Offiziere und Politiker.
 

[14:15] Erdogan der Islamist: Alkoholwerbung in der Türkei ab jetzt verboten

Leserkommentar:
Das Rad, das Atatürk in Richtung Westen gedreht hat, wird jetzt mit arabischen Milliarden wieder zurückgedreht..

Erdogan will offenbar seiner religiösen Klientel einen Gefallen tun.WE.

Ukraine-Krise:

[15:45] DWN: Russland droht Ukraine mit Entzug von Handels-Erleichterungen

Sollte die Ukraine ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnen, droht ihr Russland mit dem Entzug des GUS-Status. Damit würde die Ukraine wichtige wirtschaftliche Privilegien verlieren. Auch im Gasstreit zeichnet sich keine Lösung des Konflikts ab. Bei neuen Gefechten wurden zudem 40 prorussische Separatisten getötet

Die Ukraine muss sich jetzt entscheiden.
 

[15:00] Sind die Bilderberger wegen der Ukraine gespalten? Bilderberg Group Worried about Nuclear War with Russia–Daniel Estulin

[14:30] Da wird hart gepokert: Trotz Preis-Nachlass: Ukraine lehnt russisches Gas-Angebot ab

[15:15] Leserkommentar:
Die lassen sich wie eine Prostituierte den Drink bezahlen. Der Freier ist die EU. Bevor die EU "einlochen" darf, muss sie ein paar Mrd. für den Gas-Deal drauf legen. Ich meine, soviele Alternativen hat die Ukraine nicht. Wer wird ihr den Öl/Gas/Energie liefern? Lächerlich ! Die verkennen offenbar die Realität. Es wäre gut, wenn Putin die Verhandlungen für ein paar Wochen inkl. Gassperre aussetzen würde. Dann wäre die neue Regierung der Ukraine bald Geschichte.
Also, warten wir darauf, dass die EU den Drink spendiert.

[18:30] Leserkommentar:
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, als würden Ukraine und EU darauf hin arbeiten, dass Putin das Gas abdreht. Das soll die EU-Bürger dann wohl sauer auf Putin machen. Das wird aber nicht funktionieren, weil die EU-Bürger dann sauer auf die Regierungen werden. Sehr sauer sogar, denn ein kalter Wintertag ohne Heizung kann richtig heisse Emotionen verursachen. Die "Regierung" in Kiew will sich gar nicht einigen. Das sieht man daran, dass die am kürzeren Hebel sitzen, aber trotzdem provozieren. Sowas ist unlogisch, wenn man die Sache betrachtet, wird aber logisch dadurch, wenn man erkennt, dass es Wirklichkeit nur um Provokation geht. Das wird so enden, dass Putin das Gas abdreht und die Deutschen frieren werden. So würde ich es jedenfalls machen, wenn man meine Rechnung nicht bezahlt.

Ja, laut Insider-Infos sollen "Energie-Engpässe" auch noch kommen.WE.

[20:00] Blue:
Wundert mich nicht, dass es da keine Verhandlungsfortschritte gibt:
Solange der Oettinger mitverhandelt, kommen beide Seiten nicht aus dem Lachen heraus!

Über Oettingers Englisch.

[20:45] Leserkommentar-DE:
in den Radionachrichten lief heute, daß Putin der neuen Regierung in Kiew den alten Vorzugspreis wieder angeboten hat. Die Ablehnung kann nicht rational erfolgt sein, sondern in der US-Botschaft so angeordnet.
Es soll auf keinen Fall eine Einigung erzielt werden, weil das den USA am meisten nützt, Europa vom russischen Gas abzuschneiden. Das erklärt sich aus der Nachricht, daß Gasprom den Dollar rausgekickt hat und mit 90 % der Kunden Bezahlung in Euro und anderen Währungen vereinbart hat.
Hier läuft in Wahrheit ein Verteidigungskrieg des Petrodollars, den die USA vermutlich verlieren werden.

Man will, dass Putin den Gashahn abdreht.
 

[14:15] Leserzuschrift: verwirrende Meldungen:

Da will McCain plötzlich von einer weiteren, die Ukraine eingeschlossen, Nato- Osterweiterung nichts mehr wissen, Al Gore hält Snowden nicht für einen Verräter, die EU kann sich eine Főderalisierung der Ukraine vorstellen, die Krim wurde durch die Ukraine 1991 völkerrechtswidrig annektiert und Southstream ist zur Versorgung Europas unabdingbar. In den USA kommt es bei den Wahlen zu einem Jahrhundertereignis welches zum Stillstand führen wird und Russland verlängert die Zahlungsfristen für Gasrechnungen Kiews.

Ist es die Angst davor das der Osten den Schalter umlegt oder bekommt da jemand Anweisungen von ganz weit oben ? Läuft da ein ganz anderer Deal zwischen den Eliten und Putin ?

Vermutlich braucht man das Theater Ukraine-Krise jetzt nicht mehr. Putin und die verborgenen Eliten im Westen arbeiten zusammen, das wissen wir. Vermutlich kommt bald ein neues Theaterstück.WE.


Neu: 2014-06-10:

Allgemeine Themen:

[15:30] Spiegel: Mossul-Eroberung: Iraks Ministerpräsident will Ausnahmezustand verhängen lassen

Iraks Regierung hat die Kontrolle über die zweitgrößte Stadt des Landes Mossul und die Provinz Ninawa verloren. Dschihadistische Kämpfer haben das Gebiet eingenommen - Regierungschef al-Maliki will jetzt den Ausnahmezustand ausrufen lassen.

Der Irak beginnt sich entlang der Religionsgrenzen zwischen Sunniten und Schiiten zu spalten. Jetzt wird das grosse Schlachten und die grosse Flucht beginnen.WE.
 

[13:30] Spiegel: Deutscher Rettungswagenfahrer in Saudi-Arabien: "Hör mal, dein Kind stirbt jetzt"

Ein Jahr lang arbeitete Stefan Bauer als Rettungsassistent für den Roten Halbmond in Saudi-Arabien. Viele der Geschichten, die der Deutsche über diese Zeit erzählt, sind kaum zu ertragen - und bieten einen seltenen Einblick in eine abgeschottete Gesellschaft.

Ein Must Read-Artikel über die Situation in diesem religiös-fanatischen Land.WE.

[13:45] Leserkommentar dazu:

Dürfen die Saudis als "Freunde" der USA in unserem mainstream űberhaupt kritisiert werden ? Oder gehőrt das einfach mit zum Abbruchszenario ?

Ja, das darf man. Es sind ja nur "fernere Freunde".

[14:00] LEserkommentar-DE zum Kommentar darüber:

Auffallend ist jedenfalls, daß es die Speichelredaktion nicht gewagt hat, das Interview ohne Dauerkommentar und (zweifelhafte) Gegenstimmen zu veröffentlichen. Das könnte ja eventuell die deutschen Waffengeschäfte mit dieser abartigen Diktatur stören! An diesem Artikel kann man übrigens sehr schön sehen, wie das Leben in einem reichen, vom Christentum nicht berührten, Land ist. Insofern sieht man dadurch auch, was die "gemeinsame europäische Identität", die die EU gerade pervertiert, wirklich ausmacht.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Da sieht man, wie der Islam doch bereichert !! Und diese Bande von Idioten holt immer mehr von denen hierher, Gauck und Wulff nähern sich rektal, der NRW-Minister Jäger keift im TV herum von wegen: diese ungeheuer friedliche Religion Islam .... !
Können wir nicht zB Fatima, den Gauckler und unsere Kopftuch-Dummschwätzerinnen dorthin schicken ?? Aaber so blöd wären die nicht.
Das kotzt mich alles so an !

[15:30] Leserkommentar-CH: Saudis: Viel Aufregung um nichts!

Ich verstehe die Aufregung nicht. Das Leben in Saudi Arabien ist anders, man muss das doch akzeptieren. Das Leben spielt halt nach dem Islam.

Männer dürfen mehrere Frauen haben. Sie können sie wegschicken, wenn sie sie nicht mehr wollen.

Wird die Frau vergewaltigt, wird ihr die Schuld gegeben. Bei Ehebruch kann die Frau gesteinigt werden.

Wer vom Islam abfällt, ist des Todes. Andere Religionen haben es schwer, werden immer wieder verfolgt.

Was soll's? das ist halt eine ganz andere Kultur, wir müssen das zur Kenntnis nehmen, die Leute in ihrer Kultur leben lassen, die ihrem Wesen entspricht.

Wir müssen aber nicht Politiker akzeptieren, welche Leute aus dem islamischen Kulturbereich aufnehmen.

Am Tag der Abrechnung, wenn alles uns bedrohende Fremde vertrieben wird, sollen die Verantwortlichen zur Kasse gebeten werden. Ich plädiere für die Einführung der Todesstrafe für all jene, die uns die Muslime eingebrockt haben.

Wir brauchen nur noch ein neues 9/11 (soll kommen), dann geht es los mit der Abrechung.WE.


[08:14] NZZ: Brasilien steuert auf eine Rezession zu

Die brasilianische Wirtschaft stagniert. Nicht einmal während der Weltwirtschaftskrise waren die Aussichten so negativ wie derzeit. Auch die Fussball-WM wird ökonomisch kaum neuen Schwung bringen. Viele Probleme sind hausgemacht.

Klar, die FIFA und ihre korrupten Organe werden sicherlich mehr wirtschaftlich profitieren als das Veranstalterland.

[09:48] Leserkommentar-DE zu Brasilien:

Hier dürften sich zwei Effekte verstärkend überlagern: erstens die weltwirtschaftliche Lage, die ja fast überall auf Rezession steht. Zudem in der Tat die WM. Solche Großereignisse führen zu Bauinvestitonen in wirtschftlich nutzlose Sportstätten, zahlreiche Verschönerungsmaßnahmen und vorgezogene Investitionen in sinnvolle Infrastruktur. Dazu werden Schulden aufgenommen und nach der Party kommt der Kater. Zudem kommt bei Brasilien hinzu, daß der wirtschaftliche Aufschwung der letzten Jahre durch ausländisches Geld, das in die Emerging Markets floß, befeuert wurde. Aus dem Land selbst, durch arbeiten, sparen und investieren kommt er nicht. Fließen die ausländischen Gelder wieder ab ist unmittelbar Schicht im Schacht.


Neu: 2014-06-09:

Allgemeine Themen:

[17:15] DWN: Russlands Unternehmen verabschieden sich vom Dollar

Um sich gegen mögliche Sanktionen des Westens zu schützen, machen sich russische Unternehmen vom Dollar unabhängig. Sie eröffnen Konten in Asien und stellen ihre Export-Verträge auf asiatische Währungen wie den chinesischen Yuan und den Hong-Kong-Dollar um.

Das ist wohl der wahre Grund für die Sanktionen gegen Russland: Dollar Abbruch, es muss nur noch China folgen.WE.
 

[8:45] Rette sich, wer kann vor dem US-Imperium: Bank-Run: Russen ziehen massiv Geld von US-Konten ab

[11:15] Leserkommentar:
Hier kann man jetzt den "EINZIGEN" Vorteil vom Giral-Geld sehen. Mit ein paar Klicks ist das Geld wieder beim Eigentümer. Wenn es in Gold und Silber in den USA gelegen hätte, wäre es verliehen bzw. weg.

Ukraine-Krise:

[17:30] Über die Waffenarsenale: Konflikt in Ostukraine: Geisteskraft gegen Luftwaffe

[12:15] DWN: Krim-Einsatz: Nato-Offiziere bewundern taktische Überlegenheit der Russen

Die Nato äußert sich hinter vorgehaltener Hand begeistert über die Kriegsführung der Russen in der Ukraine: Moskau praktiziere die perfekte Mischung eines modernen Einsatzes. Kleine Gruppen, anonyme Kämpfer, äußerste Disziplin und Cyber-War. Bei der Nato blickt man voll Neid auf die russischen Fertigkeiten.

Das alles spielte und spielt sich auch noch vor den Augen der Weltöffentlichkeit ab, ohne dass man es direkt Russland zuordnen kann. Bei der Propaganda ist Russland auch haushoch überlegen, die Ukraine scheint nur Stümper zu haben.WE.

[14:45] Leserkommentar:
Ich denke, es hängt auch mit dem westlichen Handeln der letzten Jahrzehnte zusammen. Wieviele Kriege wurden unter fadenscheinigen Gründen angefangen (Massenvernichtungswaffen, Terrorismus), wo später bekannt wurde, das es nichts als Lügen waren. Trotz Psychotricks und gewaltiger Medienpropaganda glaubt auch die eigene Bevölkerung im Westen den handelnden Politikern nicht mehr, sondern Putin wirkt einfach glaubwürdiger. Selbstverständlich hat auch Russland berechtigte strategische Interessen. In jedem Fall hat Putin es geschafft, den Lebensstandard der Russen sehr deutlich zu steigern. Hier ist es umgekehrt. Auch sind die Handlungen des Westens darauf ausgerichtet, alles zu destabilisieren, während Putin eher das Gegenteil tut. Wer nur destabilisiert, gewinnt gar nichts. Daher ist er auch erfolgreicher. Außerdem sind unsere westlichen Politiker eher Taugenichtse, nur die groessten Waschlappen kommen nach oben, während Putin sich unter ganz anderen Vorzeichen nach oben kämpfen musste. Man hat den Eindruck, das Putin an vorderster Front für sein Volk kämpft, und unsere Politiker schicken die eigenen Soldaten unnütz in den Tod. Außerdem kann der Westen keinen Krieg gegen die Russen in der Ostukraine gewinnen, um sie dann zwangsweise in die NATO und die EU einzugliedern, damit dann diese Russen gegen die eigenen Brueder in Russland zu Felde ziehen. Das sind nur feuchte Wunschtraeume verrückter westlicher Politspinner.


Neu: 2014-06-08:

Allgemeine Themen:

[11:30] Grössenwahn hat einen Namen - seinen: Erdogan baut sich einen Mega-Flughafen!

[12:00] Dr.Cartoon:
In Berlin gab es vor über siebzig Jahren auch gigantische Bauprojekte. Viele davon in der Planung, mangels Geld und anderer Gründe wurden diese nie vollendet. Schau´ wir mal ob und wann der "Erdogan International" 150 Mio. Passagiere abfertigt. Derweil jubelt die dumpfe Masse ihrem Diktator zu.

Sobald man der Türkei den ausländischen Kredit entzieht, ist es vorbei mit solchen Projekten.WE.

Ukraine-Krise:

[13:00] WIWO: Ostukraine „Es ist totales Chaos, es ist Krieg“

Artilleriefeuer, Rauch und immer wieder knattert Maschinengewehrfeuer: In der Ostukraine wird das Leben zur „Hölle". An einer Kontrollstelle der Armee sammeln sich Familien auf der Flucht vor der Gewalt.

An die  Kriegstreiber: da habt ihr den Krieg.


Neu: 2014-06-07:

Allgemeine Themen:

[16:03] kopp: Sind Sie bereit für den Atomkrieg?

Washington ist der Meinung, man könne einen Atomkrieg gewinnen, und bereitet einen Erstschlag gegen Russland und vielleicht China vor, damit Amerikas Weltherrschaft auch ja nicht in Gefahr gerät. Die Pläne sind weit vorangeschritten, eine Umsetzung ist im Gange. Wie ich bereits früher geschrieben habe, haben die USA ihre strategische Doktrin geändert. Atomwaffen sind keine Vergeltungswaffen mehr, sondern dienen einem offensiven Erstschlag. In Polen sind nahe der russischen Grenze amerikanische Raketenabwehrsysteme stationiert worden, weitere Stützpunkte sind in Vorbereitung. Am Schluss wird Russland von amerikanischen Raketenstützpunkten umringt sein.

[18:01] Leserkommentar-DE zur Atomkriegsbereitschaft:

Die Russen werden als erstes die amerikanischen Basen in Europa, speziell in Deutschland (Ramstein und Co) vernichten.
Vielleicht werden dann die Lebenden die Toten beneiden.

[19:00] Es wird keinen Atomkrieg zwischen USA und Russland geben, Paul Craig Roberts übertreibt gerne. Denn ein solcher Krieg würde auch die Eliten grossteils auslöschen.WE.

Ukraine:

[14:20] DWN: Petro Poroschenko: „Ich will keinen Krieg"

I a ned! TB

[16:00] Leserkommentar-DE: Zur Beteuerung "Ich will keinen Krieg":

Unsere geistigen Vorturner sagen uns die Wahrheit. Man muß das gesprochene Wort in seinem Sinn nur umdrehen. Funktioniert immer, erleichtert vieles für die eigene Lebensplanung, und ist dazu noch kostenlos zu haben. Da die Mehrheit es nicht deutet, hat man obendrein noch einen Vorteil gegenüber der Masse. Niemand hatte je die Absicht, "eine Mauer zu bauen". Dumm nur, daß im Hintergrund die Betonmaschinen schon liefen.

MH370:

[18:00] Focus: "Hier stimmt etwas nicht" - Emirates-Chef vermutet Manipulationen bei MH370

[19:00] Mit aller Kraft versucht man, das Thema wach zu halten.WE.


Neu: 2014-06-06:

Allgemeine Themen:

[16:30] AFP: Indischer Minister: Vergewaltigung "manchmal richtig"

Ein Regionalminister der indischen Regierungspartei hat die grassierende sexuelle Gewalt gegen Frauen in seinem Land drastisch verharmlost und sogar ansatzweise verteidigt. Vergewaltigung sei "ein soziales Verbrechen, das von Männern und Frauen abhängt", sagte der Innenminister des Bundesstaats Madhya Pradesh, Babulal Gaur, vor Journalisten. "Manchmal ist es richtig, manchmal ist es falsch." Jedenfalls könne ermittlungstechnisch "nichts getan werden, solange es keine Anzeige gibt".

Andere Länder - andere Sitten, aber bitte daheim bleiben, weil sonst gilt bald frei nach Wulff: Die Vergewaltigung gehört zu Deutschland.

[16:00] Leserzuschrift-AT:

Interessanterweise wirft Amnesty International Österreich vor noch nicht allzu langer Zeit de nigerianischen Militär vor, mit Boko Haram zu hart umzuspringen.

Nigeria: Boko Haram Anhänger sterben in Militärgewahrsam

[16:40] Leserkommentar-DE zu Amnesty International:

AI ist wohl ein Synonym fuer Ausser Irdische, anders kann ich deren Schwachsinnsvorwuerfe nicht fassen, dass man angeblich zu wenig  fuer Migranten tut und  zu grob anfaesst. Wir lassen Prugel, Gemessere und Pluenderungen ueber uns ergehn, wie stecken  unsere Altersvorsorge  nicht nur der EZB sondern auch Jenen hintenrein , lassen uns demuetigen und beleidigen und raeumen sogarAltenheime, Schulen etc...aber wir tun immer noch zu wenig fuer diese neuen Herrenmenschen mit inzestoesen und religionsverblendeten Nachteilen aka IQ unter 75.

[18:00] AI ist mit dem Verlust des Ostblocks und dessen Menschenrechtsverletzungen total ins linksgrüne Multikulti-Lager abgedriftet. Man hätte die Organisation zusperren sollen, aber die Bosse dort wollen weiter Bosse sein und sich wichtig machen.WE.

[18:06] Leserzuschrift-DE zu Indien:

Nix gelogen, "nix wert" - in Indien vor allem den mulsimisch gepraegten Teilen (Salem/Tamil nadu, Karnataka usw aber auch Hindhus) zählen Menschen niedrigerer Kaste und speziell Frauen nada. Die schenken sich au gegenseitig nichts!
Geschaeftsleute, also selbst etwas betuchtere und studierte Inder bezeichneten die Masse nur als "Tiere" und haben überall! massivste Gitter vor den Festen & Stacheldraht auf der Mauer um sich und Familie vor dem Pöbel sicher zu wissen, egal ob Stadt oder ländl.Bereich.
Der Hass der uns auf unseren Reisen immer wieder entgegen flog wuchs in den letzten Jahren emens an, auch im christl. Goa wo zumindest Tourismus immer soweit funktionierte.
Aber ja - die Busreisen waren immer der Höhepunkt, zig tausend KM ohne ein Auge zu zu machen und eine Klinge in der Hand, Tatsache...der förmliche Hass, Neid auf Europäer und (unsere) Frauen ist von Kerala im Süden bis rauf Jaipur & N.D., Rajastan spürbar. Wenn Blicke töten könnten...


[15:40] DWN: Merkel und Putin versöhnen sich in Paris

Nach der EU-Wahl haben sich Russland und der Westen wieder versöhnt: Angela Merkel traf Wladimir Putin Paris. Der neue Premier Poroschenko wird von beiden akzeptiert.

Wieder alles eitel Wonne?
 

[13:15] Der Hetzer zur Welt:Boko Haram ermorden bei Massaker 500 Menschen

Es könnte eines der schlimmsten Massaker in der Schreckensgeschichte der Boko Haram sein. Bis zu 500 Menschen wurden getötet. Unter ihnen Jungen und Babys. Häuser und Kirchen wurden niedergebrannt.

Und? Wollt ihr solche Leute in Eurer Nähe? Wie viele von denen sitzen auf den "Flüchtlingsbooten", schon auf Lampedusa, schon auf dem italienischen Festland oder schon im Asylantenheim nebenan? Wird jeder Asylneger auch geheimdienstlich oder polizeilich "bearbeitet" oder ist das etwa zu teuer? Sicherheitsverwahrung für deutsche Mehrfachtäter (auch z. B. bei Betrug, im Katalog der Voraussetzungen stehen nicht etwa nur Sexualstraftaten), aber die Verbrecher aus Nigeria, die Piraten aus Somalia und die durchgeknallten Kindersoldaten aus Ngurundi-Mpurobi werden ohne Überprüfung ins Land gelassen und laufen hier frei herum? Ist das etwa so? Kann ich gar nicht glauben. Das wäre doch ein Sicherheitsrisiko, oder? Vielleicht traut sich aber auch niemand, mal danach zu fragen, denn das wäre ja vielleicht rassistisch.
 

[13:05] Hetzer zum Spiegel: IOC-Mitglied bezeichnet Kritik an Katar als Rassismus

Der Präsident der asiatischen Olympia-Vereinigung wirft den Kritikern der Fußball-WM 2022 in Katar Rassismus vor. Der kuwaitische Scheich Ahmad Al-Sabah spricht von Angriffen gegen Katar und alle Araber.

Und ich dachte, die wären nur in unseren Problemvierteln so und nicht bei sich zuhause. Aber anscheinend haben sie's auch schon im reichen Katar verinnerlicht und nicht nur im verslumten Neukölln-Nord: Kritik an einem Araber ist eben immer rassistisch. Wir kennen das ja bereits. Ließe sich auch auf andere Volksgruppen übertragen, siehe die "Debatte" über "Antiziganismus" in den letzten Tagen. Also, dann bin ich wohl ein Rassist: Die Zigeuner sollen schnell wieder nach Hause in ihre Wellblechhütten, und Katar sollte die WM nicht ausrichten. Nur aus Prinzip natürlich, denn ich interessiere mich gar nicht für Fußball. Aber ein Rassist (nach katarischer Definition und nach der des "Zentralrats der Sinti und Roma in Deutschland") bin ich schon.

Jeder ist Rassist, und wer glaubt, dass z.B. die Schwarzafrikaner keine Rassisten sind, lebt in einer grün-links-veganverschwulten Regenbogen-Traumwelt.

[13:45] Der Bondaffe dazu:

Ich interpretiere die Aussage eines schlauen, überall Einblick habenden Mannes wie Scheich Ahmad Al-Sabah so: "Sorry, wir haben uns vertan. Da kommt riesiger Ärger auf uns zu. Wie wollen diese WM nicht. Lasst uns eine geschmeidige Lösung suchen, damit wir dieses Geschwür wieder von der Backe haben!". Ich selbst habe mit Fußball nichts am Hut, aber Katar 2022 dürfte wohl die langweiligste Fußballweltmeisterschaft werden, die der Planet je erlebt hat. Vielleicht gibt's auch mit Korruption weniger zu verdienen als in Brasilien? Das Schwein, Entschuldigung Schaf, ist doch nicht so geldfett wie man gedacht hat.

[17:45] Das Traurige ist, dass Blätter wie der Speichel solche nationalistischen Aussagen als universal wahr und gültig nehmen.WE.


Ukraine:

[16:45] DWN: Putin und Poroschenko besprechen Lage in der Ost-Ukraine

Russlands Präsident Putin und der ukrainische Präsident Poroschenko haben sich erstmals seit Ausbruch der Krise getroffen. In ihrem kurzen Gespräch ging es um die Lage in der Ost-Ukraine. Beide riefen anschließend zu einem Ende der Gewalt im Ukraine-Konflikt auf.

[16:45] DWN: Entspannung in der Normandie: Putin trifft Obama

Am Rande der D-Day-Feierlichkeiten trafen US-Präsident Obama und Russlands Präsident Putin zusammen. Obama äußerte zuvor die Hoffnung, dass sich Putin „in eine neue Richtung bewegt“. Andernfalls seien die G7 bereit, den Druck auf Russland zu erhöhen.

[08:42] RT-Video: Putin: EU ist nicht souverän und die USA Lügen.

Sehr schön wie Putin im Zusammenahng mit der Ukrainekrise an die Atomlüge Powells vor der UNO erinnert. Natürlich bekommt der Normalbürger im Westen solche Interviews nicht zu sehen. Schließlich zahlt er ja Zwangs-GEZ da hat man kein Recht auf faire Berichterstattung! Hartgeld erfüllt die Bringschuld der Staatspropagandamedien jedoch gerne!

[10:16] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar "....Atomlüge Powells" :

Vor allem auch immer schön anzuschauen: Putin stellt sich Interviewern und beantwortet immer sachlich und korrekt ihre Fragen, selbst wenn diese ihn und RU in Zweifel ziehen.
Man stelle sich das mal umgekehrt vor: Hat es sowas von den Plastik- und Haßfratzen amerikanischer Herkunft schon einmal gegeben?
Die treten nur noch mit gigantischer Hofstaatsmaschinerie auf und beantworten nur nach Drehbuch festgelegte Pseudofragen, oder referieren im Monolog, ohne überhaupt Fragen zuzulassen. Gleiches gilt für das EU-Viehzeugs.

[10:39] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

SEHR GUT! Danke HG.

[12:20] Leserkommentar-DE zum Schrauber:

Putin ist ein Mensch, die westlichen Politiker sind ferngesteuerte Abziehbilder.

[17:45] Putin hat recht: Europa ist nicht souverän, da von den USA kontrolliert. Das will man jetzt ändern.WE.

MH370:

[07:48] Focus: Neue Spur von Flug MH370? Schwaches Signal unter Wasser

Wissenschaftler haben vor der Küste Australiens ein rätselhaftes Unterwassergeräusch aufgezeichnet. Zeugt es vom Sturz der verschwundenen Boeing ins Meer? Der Zeitpunkt würde passen, deswegen untersuchen die Forscher das Geräusch jetzt genauer.

[10:23] Leserkommentar-DE zum Focus-Artikel:

So oft wie der Focus ueber das Flugzeug berichtet vermute ich dass diese einen ihrer Schreiberlinge an Bord haben...


Neu: 2014-06-05:

Allgemeine Themen:

MH370:

[19:35] Focus: Seglerin sah Feuerball am Himmel – kann das wirklich MH370 gewesen sein?

Seit mehr als zweieinhalb Monaten wird nach Flug MH370 gesucht. Jetzt meldet sich eine britische Seglerin: Sie will die Maschine in der Nacht ihres Verschwindens brennend ins Meer stürzen sehen haben. FOCUS Online erklärt, wie wahrscheinlich das ist.

Man versucht mit allen Mitteln, das Thema wachzuhalten, weil man es noch brauchen wird.WE.

Ukraine:

[09:22] Spiegel: US-Militär in Europa: Tschechien und die Slowakei wollen keine US-Truppen

Prag - Tschechien und die Slowakei haben die von US-Präsident Barack Obama angebotene Stationierung von Nato-Truppen abgelehnt. "Ich kann mir ausländische Soldaten in eigenen Stützpunkten in unserem Land nicht vorstellen", sagte der slowakische Ministerpräsident Robert Fico am Mittwoch. Fico erklärte, seit der Invasion sowjetischer Truppen 1968 gebe es in seinem Land besondere Empfindlichkeiten.

Hilft nix, denn die polnischen US-Arschkriecher brauchen den "Schutz" der Verschuldungs-Weltmacht! TB


[08:36] NYT: Putin Welcomes Kissinger: 'Old Friends' to Talk Shop

Prime Minister Vladimir V. Putin will meet Friday with former Secretary of State Henry A. Kissinger to discuss world affairs, including elections in Russia and the United States, said Mr. Putin's press secretary, Dmitri S. Peskov.

Ausgerechnet einen führenden Bilderberger schickens nach Moskau!

[09:43] Leserkommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Guten Morgen (dem einzig lesenswerten Medium u.)Redaktion neben den DWN! So wie wie Welt und Eliten verschachtelt sind nimmt Putin nur einen Gegen/Part bei Bilderbergern und Co ein. Der Putin ist ja nicht der Duemmste und nascht dabei mit. Guter /Boeser Cop- theme in der Weltpolitik, wie bei der ukraine wo die USA nen Badboy brauchten um jetzt als Geldgeber/Befreier u.letztendluch Besatzungsmacht Fuss fassen zu koennen.

[15:50] Leserommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Kissinger wird nicht geschickt, Kissinger schickt, Obama und wie sie alle heissen...

[19:15] Kissinger hat sicher schon die Seiten gewechselt, weg vom Obama und seinen Abschusskandidaten. Er gehört zu den wirklichen Elitisten, die derzeit die Pferde wechseln. Daher ist er derzeit in Moskau.WE.
 

[08:24] DMN: G7-Staaten drohen Russland mit verschärften Sanktionen

Die sieben führenden Industriestaaten verhängen keine weiteren Sanktionen gegen Russland. Sie belassen es bei Drohungen und Forderungen. Die russische Regierung müsse den neu gewählten ukrainischen Präsidenten Poroschenko offiziell anerkennen und die Krim zurückgeben.

Der Punkt wo die Katze sich in den Schwanz beißt: Die Politiker sind auf das Propagander der von ihnen gesteuerten Medien reingefallen! TB