Informationen EU - 2015

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu: 2015-12-30:

[11:50] Die geht mit dem Terror unter: Oettinger sieht "ernsthafte Gefahr" für Auseinanderbrechen der EU

[14:34] Leser-Kommentar-DE zu Oettinger:

"...alles tun um den LADEN zusammenzuhalten ..." ! Jawohl, den Selbstbedienungsladen für viert- und fünftklassige Politikgestalten mit üppigen Einkommen, Vergünstigungen und Pensionen zusammenhalten, damit dieses Pack uns weiterhin schickanieren kann ! Ein Oettinger ! Ein Schulz ! Ein Juncker (+ vorher Barroso) ! Ein Dijsselbloem ! Ein Cohn-Bandit ! und und und, die Liste der Negativauslese aktiver und ehemaliger Möchtegerns, Wichtigtuer und Hochverräter ließe sich fast endlos fortsetzen. Ich hoffe inständig daß der b a l d kommende Kaiser und seine Führungsmannschaft das Wirken dieser verbrecherischen Parasiten in der richtigen Weise zu würdigen wissen ...

[18:50] Die übelsten Kreaturen der nationalen Politik, die dort nicht mehr brauchbar sind, werden schon seit langer Zeit nach Brüssel abgeschoben. Mit dem Crash geht auch die EU unter.WE.


Neu: 2015-12-29:

[11:45] So ist es: Menschenrechtsbeauftragter: Türkei gehört nicht in die EU


Neu: 2015-12-25:

[16:30] Silberfan zu Forscher sagen Zukunft der EU voraus "In 20 Jahren ist Europa wohl ein eigener Staat"

Wir warten alle auf den Zerfall der EU in 2016 und stattdessen Kaiser- und Königreiche.

Die wissen gar nichts. In 3, max. 4 Monaten sollen wir auch bereits formell ein Kaiserreich sein.WE.


Neu: 2015-12-23:

[11:45] ET: Frontex will unabhängiger arbeiten und in Luftüberwachung investieren

Frontex-Chef Fabrice Leggeri plant, die Aktivitäten der EU-Grenzschutzagentur deutlich auszubauen: Wichtig sei ihm vor allem, dass die Agentur künftig operativ unabhängiger arbeiten könne.

[13:40] Übersetzung: ein Chef will noch mehr Untergebene haben und damit noch wichtiger erscheinen.WE.


Neu: 2015-12-22:

[15:29] FAZ: „Europa muss nicht nur einem Land dienen"

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi startet eine Generalkritik an der deutschen Politik. Am Freitag ging es beim EU-Gipfel los, jetzt legt er in einem Interview nach. Offenbar sieht Renzi eine Chance, Deutschland zu isolieren.

Leser-Kommentar-DE:
der Riß durch Europa wird vorangetrieben. Renzis Interview im FT über
das jetzt auch in deutschsprachigen Medien berichtet wird ist sehr
aufschlussreich:

1. Italien möchte die Kleinsparer in Nachranganleihen mit Geldern aus
der Bankenunion retten.

Die europäische Richtlinie, die nationale Bankenrettungen ausschließt
und die Abwicklungen regelt, wurde immer noch nicht in Italien umgesetzt.

2. North-Stream 2 Gaspipeline soll europäischen Interessen widersprechen.

Ja, die Osteuropäer sind sich einig: Ist schon doof, wenn man Gazprom
für das Gas bezahlen soll, das man verbaucht. Die Ukraine macht
schließlich vor, wie man seinen Nachbarn ausplündern kann.

3. Flüchtlingsregistrierung in Italien

Meine Lösungsidee zur Güte: Entweder gilt Dublin 2 oder wir lassen den
ganzen EU-Käse sein. Italien darf Lampedusa auch verschenken oder in die
Unabhängigkeit entlassen und jeder kehrt ab sofort nur noch vor seiner
eigenen Haustüre.

Wie lange wird sich die Hand, die immer den EU-Haushalt grosszügig
füttert noch von den Club Med-Schmarotzern beissen lassen?


Neu: 2015-12-21:

[08:51] DWN: EU-Präsident Schulz fürchtet Zerfall der EU

EU-Präsident Martin Schulz sieht die Gefahr des Zerfalls der EU. Der Grund: Rechte Parteien, die die EU abschaffen wollten, gewinnen Wahlen und ziehen in Regierungen ein.

Der Holzfäller des EU-Baumes schreit "Baum fääääälllt"!

[10:26] Leser-Kommentar-DE zu Schulz:

Also dieser Demagoge Schulz ist doch vollkommen durchgeknallt: Nicht "Rechte Parteien" haben z.B. in Spanien die Wahl stark für sich entscheiden können; es waren die "Linken"! Natürlich haben auch die "Rechten Parteienspektren" Zugewinne verbuchen können, Hauptgewinner jedoch sind die "Linken Spektren".
Aber Schulz schwafelt nun von den Rechten, die die EU abschaffen wollen. Dabei übersieht er geflissentlich, dass es sich um demokratische Wahlen handelte und die Bürger mit der Abstrafung der etablierten Parteien lediglich ihr gutes Recht ausüben:
Nämlich die Abwahl derer, die das gute Recht misachten, mit Füssen treten, beugen und die "Kleinen Bürger" um die Früchte ihrer Arbeit betrügen.

Aber was Herrn Schulz so gar nicht in den Kram passt ist, dass die Kleinen Bürger einfach nicht gewalttätig werden wollen und keinen gewaltsamen Umsturz versuchen, sondern sich an die Regeln und Gesetze halten, anders als unsere etablierten Politiker, nach Recht und Gesetz handeln und einfach wählen gehen! Es sind neuen Parteien entstanden und da kann er nichts gegen tun.
Bei einem Umsturz hätte man mit Notfallverordungen weitermachen können, schließlich hat man doch bereits so viele Leichensäcke und Munition gekauft, doch so.... ist auch Herr Schulz bald weg. Und nicht nur er.

[13:00] Schulzilein und die anderen Eurokraten fürchten einfach um ihre fetten Pfründe. Sie sehen Austrittsbewegungen aus der EU an der Wahlurne kommen. Die wirkliche Gefahr für sie (Systemwechsel per Bürgerkrieg) sehen sie aber nicht kommen.WE.


Neu: 2015-12-20:

[14:30] ET: Orbán über EU: "Selbstmörderische" Tendenzen

Scharfe Kritik an Umverteilung von Flüchtlingen: Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat EU-Politikern im Umgang mit der Migrationskrise Mangel an Menschenverstand und „selbstmörderischen Neigungen" vorgeworfen.


Neu: 2015-12-19:

[19:30] Staatstreich.at: Asyl: Faymann lädt EU-Kollegen zum Türkenarsch-Kriechen

[19:20] Da kann man stolz darauf sein, zum Pack zu gehören: Das war Europas Gipfel der Blamage

[19:00] Die EU streitet total: Streit um deutsch-russische Pipeline spaltet Europa

[11:45] Presse: Faymann bleibt mit Osteuropa-Drohung isoliert

Faymann denkt die Kürzung von EU-Mitteln für Staaten an, die sich weigern Flüchtlinge aufzunehmen. Nach Ungarn wehrt sich nun auch Tschechien.

Er soll wie ein Idiot dastehen. Besonders dann, wenn aus den Flüchtlingen Terroristen werden.WE.

[13:00] Leserkommentar-AT:
Man kann auch den Ton ausschalten, alleine mit seinem Aussehen, Mimik und Gestik steht er wie ein Idiot da. Wenn man ihn auch noch hört muss man ihn auf der Stelle in die Geschlossene wegsperren. Er ist mit Abstand der dümmste Politiker den wir in Österreich je hervorgebracht haben und das heißt was bei unserem Trottelhaufen!

Dieser Abschaum regiert uns.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Es ist aber auch nicht schwer als Idiot dazustehen, man muss sich nur als Flüchtlingsbefürworter identifizieren und schon steht man als Politiker wie ein Idiot da. Bei diesen Politaffen dämmert es immer noch nicht, dass das ganze Spiel so gewollt ist und, dass sie in eine Bärenfalle gelockt worden sind. Und wenn vielleicht einige von ihnen zwischenzeitlich kapiert haben welches Spiel hier eigentlich von den vE. gespielt wird dann kommen sie von ihren pro Flüchtlings Einstellung nicht mehr raus. Wie sagt man so schön „Schachmatt". Euer Faymann ist das beste lebende Beispiel dafür. Das es aber um die Vernichtung der politischen Klasse geht und die Installierung eines neuen Geldsystems denkt sowieso keiner von ihnen. Solange die EU Gehälter fließen ist Alles gut. Aber meiner Meinung nach ist die Spaltung Europas an den Flüchtlingen ist mehr als geglückt. Respekt für den gut ausgetüftelten Plan.

Die Gehirnwäsche wirkt bei dem besonders gut, war er doch zwei mal bei Bilderberg. Meine Quellen sagen dazu: reinsten Gehirnwäsche-Anstalt.WE.


Neu: 2015-12-18:

[18:15] Die EU soll ja zerfallen: Italien revoltiert gegen Merkel: „Schluss mit Europa unter deutscher Führung“

[13:33] ET: EU-Staaten sagen "Nein" zu Merkels Asylplänen: Delegierte bescheinigen Politik Kontrollverlust

Die EU ist zerrüttet und eine Einigung in der Flüchtlingskrise nicht in Sicht. Trotzdem spricht sich die deutsche Kanzlerin weiterhin dazu aus, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Die meisten EU-Mitgliedsstaaten stemmen sich jedoch dagegen.

[08:23] OE24: EU sucht bei Gipfel Weg aus der Asyl-Krise

Bei dem Treffen auf Einladung von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) stehen der Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) erhöht den Druck auf die osteuropäischen Staaten in der Flüchtlingsfrage. Der Kanzler bezeichnete die Flüchtlingskrise am Donnerstag nach Beratungen der "Koalition der Willigen" in Brüssel als "eine ganz entscheidende Nagelprobe für die Europäische Union".

[13:40] Der Faymann will sich nur wieder einmal wichtig machen. Oder er wird von seinem Handler getrieben, den Kontrast zu Osteuropa in dieser Frage sichtbarer zu machen.WE.


Neu: 2015-12-17:

[18:30] Damit macht sie sich richtig verhasst: Merkels harter Kurs in der EU: Wer weiter Geld will, muss Flüchtlinge nehmen

[18:45] Leserkommentar-AT:
Merkels Plan für eine gelingende EU 2016: "Nimmst du Moslems/Neger auf, packt Deutschland Euro-Scheine drauf."

So ist es immer schon gelaufen.
 

[09:03] DeklareBlick: EU plant Überwachung von Kritikern und Umerziehungslager

Die EU will „intolerante Bürger" überwachen. Jugendliche, welche nicht den EU-Vorgaben für "Toleranz" entsprechen, sollen umerzogen werden. – Das Recht auf freie Meinungsäusserung in Europa wird damit massiv eingeschränkt. Es droht die totale Orwell-Diktatur im Stil der der ehemaligen UdSSR.

Ade Bürger-, Ade Meinungs-, Ade Pressefreiheit! Die Diktatur zieht die Halsbänder der Bürger ein weiteres Mal enger! TB


Neu: 2015-12-16:

[14:11] unzensuriert.tv: Unzensuriert-TV 7: Die EU entwaffnet die Bürger


Neu: 2015-12-15:

[20:30] Die sind reif für das Irrenhaus: EU will Facebook für Jugendliche unter 16 verbieten

[13:50] DWN: EU will militärische Strukturen gegen die Bürger aufbauen

Die frühere Grüne EU-Abgeordnete Patricia McKenna aus Irland warnt vor einer schleichenden Militarisierung der EU. Die Bürgerrechte werden systematisch ausgehöhlt, militärische Strukturen entstehen. Es sei Zeit für den massiven Widerstand. Sie ermuntert linke Euro-Skeptiker, sich für die Menschen- und Bürgerrechte mit äußerster Entschlossenheit einzusetzen.

Ausgerechnete a Grüne kommt mit sowas daher? TB
 

[08:52] DWN: Gegen Russland: EU eröffnet Beitritts-Verhandlungen mit Serbien

Die EU hat Beitrittsverhandlungen mit Serbien aufgenommen. Damit soll Russland in Europa endgültig isoliert werden. Für die EU-Steuerzahler wird schon die Aufnahme von Verhandlungen teuer: Potentielle Mitglieder erhalten Zahlungen aus entsprechenden Fonds. In Serbien herrscht eine erhebliche Korruption.

[14:00] Dieses korrupte Armenhaus wollen diese Irren auch noch in der EU haben. Vorher noch werden sie entfernt.WE.


Neu: 2015-12-14:

[20:05] DWN: Merkel unter Druck: EU-Staaten leisten Widerstand gegen Russland-Sanktionen

Die EU muss sich nun doch überraschend auf dem Gipfel mit neuen Sanktionen gegen Russland befassen. Eigentlich sollte die Verlängerung geräuschlos auf technischer Ebene durchgewunken werden, weil Angela Merkel dem Wunsch der USA entsprechen will. Doch in einigen Staaten ballt man längst die Faust in der Tasche.


Neu: 2015-12-13:

[13:39] ET: Faymann fürchtet Zuspitzung der Auseinandersetzung in Europa

Für das, was der Charismat stests absondert, bekommt er eindeutig zu viel Mediencoverage. Sogar aus dem Ausland! TB


Neu: 2015-12-11:

[20:15] Geolitico: Der Kitt der EU zerbröselt

[10:26] DWN: EU-Grenztruppe kommt: National-Staaten werden entmachtet

Bekommt da auch der Erdogan Geld dafür, dass er es macht. Wir haben den Grenzschutz ja ohnehin verlernt. Oder wird's ohnehin nur eine Brüokraten-Grenzwache? TB

[08:34] Zerohedge: FT Bombshell: EU Unveils Standing Border Force That Will Act "Even If A Government Objects"


Neu: 2015-12-10:

[17:20] Zeman hat recht: "Ein Verbündeter des Daesh": Tschechien warnt vor EU-Beitritt der Türkei


Neu: 2015-12-08:

[09:00] RT: Neujahrsüberraschung? Freihandelsabkommen zwischen EU und Ukraine tritt am 1. Januar 2016 in Kraft


Neu: 2015-12-07:

[17:06] MMnews: Schulz warnt vor EU-Kollaps

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD): "Die Europäische Union ist in Gefahr. Niemand kann sagen, ob es die EU so in zehn Jahren noch geben wird". - Angesichts der Flüchtlingskrise und der Angst vor dem Terror wollte Schulz auch eine Auflösung der jetzigen Staatengemeinschaft nicht ausschließen.

Hartgeld.com warnt vor einem möglichen Fortbestand der Gefräßigsten aller Bürokratien der Menschheitsgeschichte. Es sieht zwar gut aus, dass sie sich bereits in den Orbit geschossen haben, aber solange die Systemmedien lügen, haben sie immer noch eine veritable Überlebenschance... TB


[16:52] Staatsstreich: Terror: Europaparlament brieft über ABC-Waffen des IS

Die Europäische Union und ihre Mitglieder sollten sich auf den Einsatz von Massenvernichtungsmitteln durch Terroristen des Islamischen Staats vorbereiten, heißt es in einem vergangenes Wochenende veröffentlichten Briefing des Europäischen Parlaments. Unsere Lügenpresse berichtet lieber nicht daüber, weil sie sich die ganze Zeit schon dem Kampf gegen Angst und Hass verschrieben hat – der im Wesentlichen ein Kampf gegen jene war, die ihre Migranten nicht Flüchtlinge nennen mochten und die den militärischen/polizeilichen Schutz der Landesgrenzen verlangten.


Neu: 2015-12-06:

[11:01] DMN: EU führt erstmals Meldepflicht für Bargeld und Schmuck ein

Alle Griechen müssen künftig ihre Bargeld-Bestände, ihren Schmuck und den Inhalt ihrer Schließfächer offiziell deklarieren. Die von der Troika schon seit langem geforderte Maßnahme wird nun erstmals in einem EU-Land umgesetzt. Man kann davon ausgehen, dass es sich um einen Testlauf handelt.

[13:30] Das ist wieder ein typischer Versuchsballon, um zu sehen, wie die Bevölkerung darauf reagiert. Bei wenig Protesten, kann es dann auch anderswo gemacht werden.WE.


Neu: 2015-12-05:

[12:15] Krone: Frontex: "Geschlechtsspezifische Kurse" für Beamte

Mit überwältigender Mehrheit hat das EU- Parlament jetzt einem schwarz- grünen Vorschlag zugestimmt, der die Frontex- Truppe zu "geschlechtsspezifischen Kursen" verdonnert. Die ohnehin unter akutem Personalmangel leidenden Grenzschützer - laut Frontex- Chef Fabrice Leggeri wurden von der EU statt der 755 Grenzoffiziere bisher nur 323 bereitgestellt - müssen jetzt auch auf die Bedürfnisse bisexueller Migranten eingehen.

Die sind wirklich alle reif für das Irrenhaus.

[14:00] Der Professor: Diese Kurse blockieren den Beamten einmal.

Viel folgenschwerer wird sich das auswirken:"Kritisiert wird auch, dass jedem Migranten ein sogenanntes Individualbeschwerderecht gegen Rechtsverletzungen durch Grenzbeamte eingeräumt wird."

Damit wird es möglich, gestützt durch findige Anwälte, den ganzen Frontexapparat mit unsinnigen Anzeigen lahmzulegen. Die Strategie wurde in den USA bereits im Gefängnissystem erfolgreich eingesetzt ( siehe: frivolous lawsuits): durch unsinnige (für den Kläger aber kostenlose) Prozesse ( etwa: ein durchgebrochener Frühstückskeks als "ungewöhnliche und grausame Betrafung" und somit Verstoß gegen die Verfassung, beklagt) das Justizsystem lahmzulegen, sodaß für die eigentliche Aufgabe der Kriminalitätsbekämpfung kaum mehr Ressourcen bleiben.


Neu: 2015-12-04:

[20:27] t-online: Dänen sagen Nein zu mehr Europa

Der Schrauber:
Auch in Dänemark nickt man nicht mehr alles zur EU ab:
Vor Europol und ähnlichen Auswüchsen des Molochs, scheint es doch Vorbehalte zu geben, die Dänen haben dagegen gestimmt, auch gegen die Meinung der Regierungsmehrheit.
 

[19:04] DWN: EU-Staaten lehnen Merkels Plan zur Aufnahme von mehr Flüchtlingen ab

Vorweihnachtlicher Vernunftanfall der Europathen? Man kanns kaum glauben! TB

[12:00] Presse: EU-Justizminister wollen Hasspostings aus Internet entfernen

"Vergiftete Inhalte sind Quelle der Radikalisierung", glaubt Justizminister Wolfgang Brandstetter. Die EU startet ein Forum mit der Internet-Industrie, um Hasspostings zu bekämpfen.

Ihr seid total abgehobene, gehirngewaschene Naivlinge.

[13:15] Leserkommentar:
Treffend formuliert...diesmal könnte man es trotz größter Bemühungen NICHT sanfter bringen.

Solche Kommentare kann ich ruhig bringen, wir sollen nur nicht so viel über Peitschungen schreiben, das könnte ein schlechtes Licht auf die neue Monarchie werfen, so meine Quellen.WE.

[13:45] Leserkommentar-CH (Einzeiler):
Trotzdem, ein Hieblein in Ehren wird auch in einer Monarchie niemand verwehren.


Neu: 2015-12-03:

[16:00] ET: Aus für Schengen EU-weite Passkontrollen kommen wieder

[08:51] DWN: EU-Präsident Tusk fordert von Merkel radikalen Kurswechsel bei Flüchtlingen

Der bisher ranghöchste EU-Politiker, Donald Tusk, hat von Angela Merkel eine radikalen Korrektur ihrer Flüchtlingspolitik gefordert. Er glaube nicht, dass es in Europa eine Mehrheit dafür gäbe, zehntausende Flüchtlinge aus der Türkei nach Europa zu holen.


Neu: 2015-12-02:

[19:12] DWN: Lega Nord: Kommt die Türkei in die EU, muss Italien austreten

Die Lega Nord macht Front gegen den EU-Beitritt der Türkei. Die Türkei sei ein Feind, weil sie die Terro-Miliz IS finanziere. Italien und die Türkei in einer gemeinsamen politischen Union - das sei undenkbar, sagt Lega-Chef Salvini.


Neu: 2015-12-01:

[17:34] ET: Im Namen der Terrorbekämpfung: Belgien will europäische CIA

Alleine die Vorstellung davon treibt mir die Sorgenfalten ins Gesicht. Zum Glück sind die Europathen derart schwache Planer und Durchführer, dass die EU nicht emhr steht, bis dieses Projekt beendet ist! TB


Neu: 2015-11-30:

[15:30] Neopresse: Gefährliche Entwicklung – EU-Eliten brechen Recht und Gesetz nach Lust und Laune

[08:59] DWN: Angela Merkel zweifelt erstmals am Fortbestand der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat, etwas verklausuliert, erstmals Zweifel daran geäußert, dass die EU in ihrer derzeitigen Form überleben wird. Offenbar sind die Divergenzen wegen der Flüchtlingskrise kaum noch zu überbrücken.

Merkel - wohl die flacheste Lernkurve seit es das Gehirn gibt! TB

[11:50] Dazu passend: Ankara "feiert Demütigung der EU"

[09:50] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Am besten zurücktreten und zwar bevor es der Mob macht - sie schafft das.

(2) Somit kann man ihr aber nicht unterstellen, nicht konstant zu sein *grins*


[08:56] Bild: Der Schacher-Gipfel von Brüssel!

Bei dem Treffen wurden der Türkei bis zu 3 Milliarden Euro und die Aufhebung der Visumspflicht ab Oktober 2016 zugesagt, wenn sie den Flüchtlingsstrom stoppt. Aber die EU-Länder können sich untereinander nicht darauf verständigen, wie das Geld aufgebracht werden soll.

So wird es ausgehen: 90 % Deutschland Rest Österreich! TB

[09:41] Leser-Kommentare-AT zum Türken-Deal:

(1) Der Türken-Deal wird ldgl. Deutschland und Österreich finanziell 'treffen', die 2 Zahlmeister und neuen Pleiteländer mit Kriegsschuld.
Der seiner Domina aus Berlin ständig stiefelleckende Wiener Taxler fährt aber sowas über uns Ösis drüber dass einem schwindlig wird. Die Övp und Fpö schauen entgeistert zu, bellen gelegentlich leise und Gruen/Pink winkt alles durchs Parlament.
Den Taxler habe ich unterschätzt - der ist entweder dümmer, berechnender oder gar skrupelloser als man annehmen konnte. Und die 2 Wienberliner Totengräber hält niemand auf - das ist das Schlimmste daran.

[9:50] Einigen können sich diese EU-Ochsen in Sachfragen ohnehin nicht mehr, ausser darauf, unser Steuergeld wegzuwerfen.WE.

(2) Ohnehin fragt man sich als um sein Steuergeld besorgter Bürger, warum die Bundestrulla nicht einfach die Grenzen dicht macht und die Asylbewerberleistungen so ausgestaltet, dass diese für Menschen in wirklicher Not akzeptabel sind und für sonstige "Flüchtlinge" nicht. Dann bräuchte man gar nicht mit dem Türken-Verbrecher zu "verhandeln". Warum nur geschieht nicht das, was effektiv wirkt und nichts kostet?

(3) Der ganze Deal ist Betrug. Jeder Aslant, der über die Türkei - sicherer Drittstaat - kommt muss an der EU-Grenze abgewiesen werden. Wäre die Türkei kein sicherer Dritt-Staat, wie könnte man mit ihm Beitrittsverhandlungen führen?

(4) das erste, das sich verändern wird: die syrischen Flüchtlingszahlen werden mit Stichtag auf NULL fallen, dafür wird man feststellen, daß x-mal mehr Türken in der Türkei gelebt haben müssen, als der Welt bisher statistisch bekannt war. Und da plötzlich soviele neue türkische Passinhaber existieren, daß die sich selbst schon in Anatolien auf die Zehen treten, wird es einen langen Strom "türkischer" Gastarbeiter mit nordafrikanischem Migrationshintergrund nach Deutschland und Österreich geben. Was wiederum den Vorteil hat, daß bereits sämtliche Sozialabkommen, die vor 50 Jahren zwischen Deutschland und der Türkei geschlossen worden sind, völlig unbürokratisch greifen. Wie der Einschluß der Kinder UND Eltern (also 3 Generationen) in die Familienversicherung der Krankenkassen u.s.w., auch wenn diese gar nicht in Deutschland leben.


Neu: 2015-11-29:

[13:15] So wird es bald heissen: Vor dem EU-Gipfel: Unterstützung der Türkei ist auch eine Unterstützung des IS

[8:45] Der gehört in die Alkoholiker-Heilanstalt: Juncker will Türkei schnell in EU


Neu: 2015-11-28:

[9:20] Presse: Wenn Brüssel vor brennenden Kerzen warnt

[9:20] Geolitico: Nächste Säule des EU-Zentralstaats


Neu: 2015-11-27:

[17:45] DWN: Merkels Pakt mit den Komplizen: Deutschlands dunkle Stunde

Am Sonntag werden die EU-Regierungschefs mit tiefen Bücklingen dem türkischen Präsidenten Erdogan einen Deal vorschlagen. Es ist staatlicher Menschenhandel, finanziert mit Steuergeldern. Angela Merkel hat sich bisher nicht ein einziges Mal zum Verhältnis der Türkei zu ISIS und zur türkischen Anteil am Krieg in Syrien geäußert. Der Pakt mit Erdogan wird als eine dunkle Stunde in der europäischen Geschichte vermerkt werden.

Die EU und die Politiker müssen sich wie Würmer weiter diskreditieren. Ob das auch im Drehbuch steht?


Neu: 2015-11-26:

[19:00] Der Joschka ist noch total EU-gläubig: «Die Schweiz gehört zu Europa, sie wird der EU nicht entkommen»


Neu: 2015-11-25:

[17:52] MMNews: Polen verbannt EU-Fahnen

Fahnenflucht in Polen: Die neue Regierungschefin ließ bei ihrer ersten Pressekonferenz alle Fahnen der EU entfernen. Brüssel reagiert verstört.


[13:10] Silberfan zu Höhe, Breite, Flamme Neuer Brüssel-Irrsinn: Jetzt will die EU die Höhe von Adventskerzen regulieren

Dass die nicht mehr alle Tassen im Schrank haben, müssen sie ständig neu beweisen, Bei denen geht hoffentlich das Licht bald aus!

Die müssen sich selbst zerstören. WE

[13:45] Der Bondaffe:
Leuchten sind die allesamt in Brüssel sowieso nicht. Wie wäre es mit einem IQ-Test für das EU-Parlament? Das würde mich beim Schulz schon interessieren. Also, ob er mit einem hohen IQ "leuchten" kann? Wahrscheinlich eher irrlichtern.

Üblicherweise geht der national unbrauchbare Politiker-Abschaum nach Brüssel. WE

[14:31] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar:

Ich überlege gerade, ob es nicht heißen müßte "üblicherweise geht der rational unbrauchbare Politiker-Abschaum nach Brüssel".
Der IQ der Brüsseler Parasiten ist ansonsten nur noch vergleichbar mit dem Schuldenberg des Finanzsystems: Negative Zahl strebt gegen Unendlich!


Neu: 2015-11-24:

[08:25] focus: Wegen der Flüchtlingskrise und Paris: Mehrheit der Briten will „Brexit"

Immer weniger Briten wollen noch in der EU bleiben. Der Umfrage einer britischen Zeitung zufolge befürwortet über der Hälfte der Inselbewohner den „Brexit". Möglicherweise handelt es sich dabei um eine direkte Reaktion auf die Anschläge in Paris.

Gute Ausrede. Die Mitgliedschaft der Briten war reinste Makulatur. Die waren nie richtig dabei und wollten dies auch nicht (sehr clever)! TB


Neu: 2015-11-23:

MMnews: Tusk kündigt EU-Türkei-Gipfel für Sonntag an

[19:56] DWN: „Höhere Gewalt“: Euro-Staaten wollen noch mehr Schulden machen

Trotz höchster Terrorwarnstufe haben die Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel über die Lage der nationalen Haushalte beraten. Auf der Tagesordnung stand dabei auch die Forderung Frankreichs, die Mehrausgaben für erhöhte Sicherheitsmaßnahmen nach den Anschlägen von Paris bei der Berechnung des Staatsdefizits zu berücksichtigen. Ähnliche Wünsche hatte es zuvor bereits von Österreich, Italien und Belgien mit Blick auf die durch die Flüchtlingskrise verursachten Kosten gegeben.


Neu: 2015-11-22:

[20:03] youtube: David Icke - Die geplante Zerstörung der europäischen Völker - Deutsche Untertitel


Neu: 2015-11-21:

[8:00] Die Terror-Diktatur: Terror-Finanzen: EU will Edelmetall-Handel und Bitcoin überwachen

Die echten Terroristen von Brüssel sollen laut Medien bald aktiv werden. Diese werden es den EU-Diktatoren auch noch zeigen.


Neu: 2015-11-20:

[15:15] Leserzuschrift-AT zu EU verabschiedet schärfere Waffengesetze

Schnelle Konsequenzen hatte die Europäische Kommission angekündigt. Am Mittwoch kamen sie tatsächlich: Deutlich verschärfte Waffengesetze sollen schon in drei Monaten gelten.

Jetzt werde ich mein neues halbautomatisches Sportschützengewehr abgeben müssen. Dann stehe ich eben ohne Waffe da, wenn die Kalifatskämpfer die Zivilisten schlachten werden. Eigentlich schade um die vielen toten Zivilisten die es wegen dieses neuen (Völkermord-)Gesetzes geben wird, denn meine Schußwaffe hätte Terroristen, Mörder, Kopfabschneider frühzeitig stoppen können. Die EU wird mir mein Gewehr nun weg nehmen. Für mich geht das einen weiteren Schritt in Richtung Völkermord, was uns da angetan wird. Die Aufrichtigen, die Gerechten werden entwaffnet, damit die Mörder mit illegalen, vollautomatischen Kriegs-Waffen leichteres Spiel beim Schlachten unserer armen, wehrlosen Zivilisten haben werden.

Das müssten nach dem EU-Parlament auch noch durch die nationalen Parlamente, dann müsste es umgesetzt werden. Das geht sich in 3 Monaten sicher nicht aus. Was wir hier haben, ist eine weitere Selbst-Diskreditierung der EU.WE.

[15:30] Dr.Cartoon:
Wenn es richtig los geht, dann werden sich Wege finden an scharfe Waffen zu gelangen. Jeder seriöse Bürger der mit einer Waffe umgehen kann, wird in seinem Umfeld willkommen sein.


Neu: 2015-11-13:

[19:32] ET: FPÖ-Politiker: Islamistische Extremisten mit Brüssel-Politikern stark verwoben

"Brüssel stellt seit Jahren das Zentrum islamistischer Tätigkeiten dar. Bereits vor einem halben Jahr wurde im Rahmen einer Konferenz klar aufgezeigt, wie stark moslemische Extremisten mit den politischen Entscheidungsträgern in Brüssel verwoben sind. Jetzt überrascht zu tun, ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten."

Zufall? wahrscheinlich nicht. Die EU als Terror-Organisation.WE.
 

[18:00] Leserzuschrift-DE zu Anti-Terror-Maßnahmen: EU-Kommission setzt auf strengeres Waffenrecht

Als Reaktion auf die Anschläge von Paris will die EU-Kommission den Kauf von Waffen erschweren. Das geplante europäische System zur Auswertung von Fluggastdaten soll bereits bis Ende des Jahres eingeführt werden.

Die EU möchte wohl das Waffenrecht EU-weit verschärfen. Insbesondere sollen wohl halbautomatische Waffen reglementiert werden. Ich selbst bin Jäger und Sportschütze und kriege nur noch das kotzen. Hoffentlich haben Sie recht, und der Laden bricht bald zusammen. Ansonsten werden wir vorher noch alle entwaffnet und dem Mob überlassen!

Dann Waidmannsheil auf solche Politiker. Aber bringt sie bloss lebend zu echt harter "läuternder Arbeit".

[18:10] Leserkommentar-AT:
Offene Grenzen und unkontrollierte Massenzuwanderung einschließlich Waffenschmuggel sind für die EU-Kommision offensichtlich kein Problem!
Hatten die Terror-Syrer in Paris ihre Kalaschnikows über Waffenschein erworben?
Also wie immer: Cui bono?

[20:00] Der Stratege dazu (Jäger):

Darauf habe ich gewartet, dass die EU mit so etwas ums Eck kommt. Wie üblich in der EU, werden nun der eigenen Bevölkerung weitere Steine in den Weg gelegt, die wahren Schuldigen können jedoch weiter machen wie gehabt. Der ehrliche ist der Dumme, kriminelle Subjekte stört es nicht und werden dadurch auch nicht eingeschränkt. Für den ehrlichen Bürger wird hingegen alles teurer und bürokratischer, manche Dinge gibt es einfach gar nicht mehr. Waren die Kalaschnikows legal? Wurden diese aus dem Internet bestellt? Hatten die Terroristen dafür eine WBK oder einen Waffenschein?

Alle Fragen sind definitiv mit NEIN zu beantworten. Warum will man dann genau diese Punkte verschärfen? Zum besseren Schutz der Bevölkerung?
Auch darauf ist mit NEIN zu antworten.

Doch worum geht es dann? Evtl. die Vernichtung des eigenen Volkes, in dem man ihm die Möglichkeit der Selbstverteidigung nimmt? Darauf muss man schon eher mit JA antworten.

Bitte bringt sie lebend in die Straflager.
 

[14:15] Die Verrückten von Brüssel: EU plant Strafen für Parteien, die nicht „die Werte der EU“ vertreten

[13:09] ET: Haus Europa: Das Fundament ist solide aber die Architektur brüchig

[08:34] SPON: Flüchtlingskrise - Europäer hofieren Erdogan: Nicht demokratisch, aber brauchbar

Normalerweise wird Angela Merkel nicht müde, die Flüchtlingskrise als große Herausforderung für die Deutschen zu beschreiben. Beim EU-Gipfel in Maltas Hauptstadt Valletta tat die Kanzlerin am Donnerstagabend aber plötzlich so, als sei es Alltagsgeschäft, was die Staats- und Regierungschefs der EU eben besprochen hatten. Vor allem an den Beschlüssen zur Türkei wollte die Kanzlerin überhaupt nichts Besonderes erkennen.


Neu: 2015-11-12:

[14:00] Wieder wird unser Geld rausgeworfen: EU und Afrika: Abkommen zur Einwanderung beschlossen


Neu: 2015-11-11:

[17:15] Das ist sicher kein Zufall: EU aus allen Ecken des Kontinents unter Beschuss

[13:44] ntv: Produkte sollen gekennzeichnet werden

Der Verbraucher soll künftig wissen, ob er Produkte aus israelischen Siedlungen in besetzten Gebieten kauft. Deswegen beschließt die EU eine spezielle Kennzeichnung. Israel ist empört. Dieser Schritt sei diskriminierend, meint die Regierung.

[14:15] Die schreibt sich damit eine Art von Todesurteil für sich selbst. Ist sicher kein Zufall.WE.
 

[12:11] DWN: IWF sieht Zerfalls-Erscheinungen in der EU

Der Internationale Währungsfonds warnt vor einem Zerfall der EU: Die Flüchtlingskrise und die Entwicklung in Großbritannien signalisierten einen Trend, der dem Chefökonom des IWF „viele Sorgen“ macht.

[12:20] Die EU wird mit der versuchten Eroberung Europas durch den Islam untergehen, hilft ja kräftig dabei mit.WE.
 

[08:26] DWN: Tschechien fordert Schließung der EU-Außengrenzen

Tschechiens Finanzminister und Vize-Regierungschef Andrej Babis fordert, dass die EU ihre Außengrenzen dichtmachen müsse. Anders sei die Flüchtlingskrise nicht zu bewältigen. Außerdem verlangt Babis den Ausschluss Griechenlands aus dem Schengen-Raum. Slowenien verbarrikadiert seine Grenze zu Kroatien.

[09:15] Leser-Kommentar-DE zu Tschechien vs Flüchtlinge:

eine Kollegin aus CZ berichtete, dass den Flüchtlingen bei Ankunft in den Aufnahmelagern das mitgeführte Bargeld abgenommen wird, diese dann umgehend einfache Arbeiten vollschichtig bekommen und für die tägliche Verpflegung 10€ löhnen müssen...schon mal eine tolle Idee, warum nicht auch hier in D.

Warum nicht hier? Weil sich dann die GrünINNEN ins hanfwollene Höschen machen würden. Und des riecht dann so schlecht! TB


Neu: 2015-11-10:

[16:47] ET:  Trotz undemokratischer Praktiken: Europa will schnellen EU-Beitritt der Türkei

Die denken sicher, das hat er sich jetzt verdient, der Erdo. nachdem er uns gegen gutes Geld eine Gutteil der Flüchtlingsarbeit abnimmt! TB

[17:40] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Warum wundert mich das nicht ?????? Na ja, weil Erdogans Armee die Größte in ganz Europa ist, wenn ich noch lesen kann.................

[20:20] Leser-Kommentar-DE zum EU-Beitritt der Türken:

Das sind alles bloß Nebelkerzen um von eigenen Unvermögen innerhalb der EU und den eigenen gutmenschlichen Sozialisten-Demokattien abzulenken! Erdogan weiss selbst dass ein EU Beitritt nicht stattfinden wird UND er will es für sein Land auch nicht. Der Punkt ist einfach, dass die Türkei selbst unter der enormen Flüchtlingslast sozial wie auch finanziell leidet - die haben seit 2011 ca. 2,5 Mio. aufgenommen. Was uns unsere Lügenpresse hier verschweigt ist, dass die Türken seit 2011 eine militärisch abgesicherte Pufferzone innerhalb Syrien einrichten wollten. Diesbezüglich hat man jedoch international keinen Anklang gefunden und den Alleingang haben die Türken selbstverständlich auch ausgeschlossen. Als dann die Flüchtlinge die Türkei quasi überschwemmt haben kam trotz mehrmaliger „Hilferufe" NICHTS... Dennoch muss festgehalten werden, dass die Türkei den Syrern im Rahmen ihrer Möglichkeiten sehr gut und professionell geholfen haben. Wenn MUTTI aber hier alle Tore und Türen öffnet machen sich die Menschen (welche zwischenzeitlich auch die Hoffnung auf eine Rückkehr in ihre Heimat aufgeben mussten, weil der IS sich breit gemacht hat) natürlich alle auf den Weg hierher. Da sollte man aber Erdogan keinen Vorwurf machen.. ER wollet eine schnelle Lösung aber niemand hat sich herangewagt.. jetzt haben wir den Schlamassel! Und ehrlich, all diese Menschenrechts- u. Zeigefinger-Drohnungen interessieren weder Putin oder Erdogan noch Xi Jingping.. Damit lassen sich nur noch 100% Vasallen einschüchtern. Was uns die Lügenpresse auch nicht mitteilen will ist die Tatsache, daß weder Erdogan noch die Türkei die Kurden bekämpft sondern die PKK-Terrororanisation - diese lebt von Drogen- und Waffenhandel, Schutzgelderpressung und Menschenschmuggel (Hier sicht man wie sonst nirgends die Gleichschaltung unserer Qualitätsmedien). Noch eins: Türken und Kurden leben seit über 1000 Jahren brüderlich und gemeinsam in dieser Region. Es ist merkwürdig, dass in den letzten 20-30 Jahren im Nahen- und Mittleren Osten die Völker gegeneinander aufgehetzt werden.. Es geht nur darum, Israel und dessen langfristige Ziele und Sicherheit zu gewährleisten - alles andere Leben ist quasi irrelevant und wertlos. Hinzu kommen die uralten Pläne, den Tempel wieder zu errichten.. Das ist das Traumziel und ein Pulverfass zugleich, wo die Lunte schon brennt..

[20:30] Erdogan soll nicht mehr lange leben, der soll Darmkrebs haben, weiss ich aus mehreren Quellen.WE.
 

[7:30] Leserzuschrift-DE zu EU will Links im Internet verbieten

EU-Geheimplan geleakt: das bloße Verlinken von Inhalten soll EU-weit unter Urheberrechtsschutz gestellt werden. Bedeutet: Die EU-Kommission rüstet zum Frontalangriff auf den Hyperlink, den Grundbaustein des Internets. Verlinkungen sollen nur noch bei "rechtlicher Erlaubnis" möglich sein - oder gegen Geld.

Was anderes als VERBIETEN und Geld verprassen sowie fehlgeleitete Politik betreiben können diese EUliten nicht! Ach so, doch, etwas können sie: den Steuerzahler schröpfen!

Und die müssen sich damit ständig selbst diskreditieren. WE

[18:54] Leser-Kommentar-DE zum Linksverbot:

ich habe heute zweimal lesen müssen bevor ich's kapiert habe. Die EU will Links verbieten. Häh, ich dachte die verbieten nur RECHTS!


Neu: 2015-11-09:

[08:23] MMNews: EU-Pensionen explodieren auf 60 Mrd. Euro

Egal was auch passiert: Für die 55000 EU-Bürokraten ist auch im Alter gesorgt. Die Kosten für Pensionen in Brüssel steigen auf 58,6 Milliarden Euro - 12 Milliarden mehr als noch 2013.

Wenn sich die EU aber auflöst, gelten diese Pensionsverträge nicht mehr, oder? Bzw. was passiert, wenn ein Land aus der EU aussteigt, erhält ein Bürokrat aus diesem Land dann trotzdem die Pension? Kennt sich da jemand aus? TB

[08:37] Dazu passend: "Sehr, sehr kritische Situation"Asselborn warnt vor Zerfall der EU

[08:52] Leser-Kommentar-DE zur blauen TB-Anfrage:

Die Rechtsnachfolger, also die Mitgliedsländer, der EU sind für die Zahlungen zuständig.

Danke! Also gibt es auch bei Auflösung eines solchen verfassungslosen Gebildes einen Rechtsnachfolger? Wicked! TB

[09:25] Der Schrauber zum Rechtsnachfolger von "unrechtmässigen" Institutionen:

Nein, es gibt keinerlei Rechtsnachfolger. Alle Verträge, die unter verbrecherischen Bedingungen zustandekommen, sind null und nichtig. Daß
etwa SED Altkadern Renten bezahlt werden, ist schon Rechtsbeugung unter an den Haaren herbeigezogenen Argumenten.
Bricht aber diese "Demokratie" samt des kriminellen Konstrukts EUdSSR zusammen, braucht ein neues System überhaupt nicht daran zu denken, irgendwelche Verpflichtungen einzuhalten, die von diesen Kriminellen definiert wurden. Wer sollte diese einklagen, gegen wen?

Der Kaiser wird für solche Spirenzchen 1. kein Geld haben und 2. nicht den Fehler begehen, ausgerechnete die verhaßten Parasiten des Altsystems zu hätscheln.
Kriminelle können froh sein, wenn sie überleben, mehr aber auch nicht. Das wäre ja das Gleiche, als wenn die Gorillas und Adjutanten von Don Corleone nach Zerschlagung der Mafia auf Pensionsansprüche pochen.
Rechtsnachfolger gibt es nur dann, wenn der Nachfolger meint, er müsse das anerkennen. Wenn der das nicht meint: PP, persönliches Pech. Das gilt im Übrigen auch für die Millionen freigesetzter Staatsparasiten aus dem zu 90% überflüssigen Behörden- und Bürokratensammelsurium: Das Geld hat keiner, es gibt keine Verbindung zu den Geschwätzen des kriminellen Altsystems. Sonst wäre jeglicher Systemwechsel eh überflüssig, weil der Parasitismus jede Erholung und Bodenbildung des neuen Systems verhinderte.

Dazu muß das neue System zwangsläufig, um glaubwürdig zu sein, dafür Sorge tragen, daß die Altprofiteure und Leuteschikanierer nicht auch noch belohnt werden für ihr schändliches Tun.
Es ist eh einfachste Grundrechenart: Wo ein komplett neues, gedecktes Finanzsystem installiert wird, sind die Töpfe zunächst leer. Heißt: Wer nicht sofort mit Gelddrucken und Neuschulden starten will, der kann diesen Irrsinn gar nicht mehr bedienen.
Ist ganz einfach so, als wenn Ihnen bei einem kriminellen Autohändler ein geklautes Auto verkauft wird: Das gehört Ihnen nicht, das wird Ihnen abgenommen, der Einzige, der zurückzahlen könnte, ist der kriminelle Dealer, der aber nichts mehr hat und obendrein brummen muß. Unter normalen Verhältnissen. PP, persönliches Pech.

Genauso wird es kommen. Die EU und alle heutigen Staaten werden aufgelöst, alle Pensionen gestrichen. Nur das Notwendige wird in denen neuen Staaten wieder aufgebaut. Die Schuldigen werden "läuternder Arbeit" zugeführt, so sollen wir das jetzt statt Straflager nennen.WE.

[10:02] Leser-Kommentar-DE zum blauen WE-Kommentar:

Die Politiker sollen dann „läuternde Arbeit" verrichten, anstatt in Straflager kommen. Ich persönlich finde diese Vorgehensweise als die Beste. Wenn sie dann Arbeiten wie Straßenlöcher beseitigen oder am Bau die 50 kg Zementsäcke schleppen müssen, und das im Sommer bei praller Hitze, oder den Müll abholen kommen, im Winter Schnee schaufeln, oder in den Stiegenhäusern putzen... und andere entscheiden was sie zum Leben bekommen – Essen und ein kleines Dach über den Kopf.
Steine klopfen in einem Straflager... ist sinnlos vergeudete Arbeitskraft. Sie haben jahrzehntelang auf unsere Kosten gelebt und es sich gut gehen lassen, jetzt sollen sie für uns, die bereits geleistete Vorauszahlung, abarbeiten.

[13:15] Laut letztem Briefing soll ich nicht mehr so viel von Straflagern und Peitschungen bringen, das soll "adeliger" wirken, da hier auch ganz wichtige Personen mitlesen. "Läuternde Arbeit" ist aber das Selbe. Der Leser hat einige Beispiele dafür gebracht.WE.

[10:05] Leser-Kommentar-DE zu den EU-Bonzen:

Dazu schrieb mir meine Tochter aus Berlin, dass sich in der Firma, in der sie arbeitet, Jemand beworben hatte, der vorher Mitarbeiter eines EU-Abgeordneten war. Das "Arbeitslosengeld" dieses Bewerbers beträgt 45.000,- € !


Neu: 2015-11-06:

[13:15] ET: Marine Le Pen: "EU ist ein großes Verhängnis, ein antidemokratisches Monster"

[13:30] Der Bondaffe:
Jetzt kann man das von einer anderen Schiene auch betrachten. Da hat die Dame vollkommen Recht. Die EU an sich, auch die USA an sich, wenn man von "anti-demokratisch" spricht ist man von einem nicht mehr weit entfernt. Die EU, die USA - damit ist der biblische "Anti-Christ" gemeint. Nämlich "anti-menschliches" Verhalten. So schnell geht's, so schnell ist er da. Und unsere religiösen Führer merken wieder einmal nichts, denn Sie sind selbst Teil des "Anti-Christ-Systems".
 

[10:45] Geolitico: Merkels Teufelspakt mit Erdogan

Ihre bedingungslose Schützenhilfe für den Autokraten Erdogan disqualifiziert Kanzlerin Angela Merkel. Nun beginnt der Wettlauf zwischen dem Zerfall der EU und dem türkischen EU-Beitritt.

Der EU-Untergang kommt schneller.
 

[8:00] Für die ist nichts zu teuer: 58,6 Milliarden Euro | Kosten für EU-Pensionen steigen in gigantische Höhe


Neu: 2015-11-05:

[16:00] Die muss sich verhasst machen: EU-Kommission begrüßt Entwicklung: Drei Millionen weitere Flüchtlinge bis 2017

[18:20] Leserkommentar-DE:
Ich hoffe doch, dass diese Meldung, EU begrüßt 3 Millionen Flüchtlinge für 2016, einfach eine Ente ist. Alles andere ist ja nicht mehr tragbar. Wie kann man so stolz sein, auf eine weltweit total verfehlte Politik. Unfassbar. Ich komme aber so langsam auf den Trichter, weshalb es so viele Sondersitzungen in Brüssel gibt. Da wird.eine Droge verabreicht. Die Das-Schaffen-Wir-Droge. Also die möchte ich auch, denn da braucht man sich um die Zukunft keine Sorgen zu machen. Und jeder, der clean ist, ist rechtsradikal. So einfach ist das. Nach dem Motto: Alle Macht den Drogen. Die ganze Welt ist ein Irrenhaus und Europa ist die Zentrale.

Diese Eurokraten glauben das wirklich und sind sich auch keiner Gefahr bewusst.


Neu: 2015-11-04:

[8:20] DWN: EU windelweich: Erdogan erpresst Europa mit den Flüchtlingen

Der türkische Präsident hat auf die EU-Politiker offenbar große Wirkung. In einem Interview gibt der österreichische Außenminister unumwunden zu, das Erdogan Europa mit den Flüchtlingen erpresst. Die EU will Erdogan bezahlen, damit er die Flüchtlinge mit Gewalt an der Ausreise hindert. Diese EU ist wirklich am Ende.

Die EU  macht nur wieder einmal das, was sie immer macht: sie verschenkt unser Steuergeld.WE.


Neu: 2015-11-03:

[08:35] pravda-tv: Diese EU ist nicht gefährdet, sie ist tot

Leser-Kommentar-CH:
Jetzt stimmt auch der Sigi in den Abgesang auf die EU ein. Jetzt scheint es nur noch ein paar Sekunden vor zwölf zu sein. Die Lunte dürfte den Sprengstoff bald erreicht haben.  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/03/gabriel-eu-stand-noch-nie-so-am-abgrund-wie-jetzt/


Neu: 2015-10-29:

[20:00] ET: EU-Wahlrechtsreform "undemokratisch" und "weiterer Schritt in Richtung Zentralisierung"

Also bitte, wer hat denn da im Ernst etwas anderes erwartet? TB


Neu: 2015-10-28:

[14:45] ET: Abschaffung der Netzneutralität: Trotz heftiger Kritik - EU-Parlament beschließt neues Gesetz


Neu: 2015-10-26:

[13:15] Ein Versager-Gipfel: Flüchtlinge: EU hat keine Lösung, Merkel lehnt Obergrenzen ab

[8:40] Dann lasst sie doch zerfallen: Slowenien: Wenn nicht sofort etwas geschieht, zerfällt die EU

[8:30] Wieder ein nutzloser Gipfel: EU will auf Balkan-Route 100.000 Plätze für Flüchtlinge schaffen


Neu: 2015-10-25:

[19:39] Focus: EU-Kommission hält kritischen Bericht in Flüchtlingskrise bewusst zurück

Die EU-Kommission hat einen Bericht über die Bürgerrechte in der Türkei erstellt. Doch die Organisation hält die Kritik am Erdogan-Regime offenbar gezielt zurück, um es sich mit dem türkischen Präsidenten in der Flüchtlingskrise nicht zu verderben.

Diese "Informationen" braucht man ohnehin nicht zurückhalten, weiß eh ein jeder.


Neu: 2015-10-23:

[08:42] DWN: Italien will europäisches Arbeitslosengeld einführen

Vor ein paar Wochen noch wäre meine Empörung ob dieser Forderung groß gewesen. Jetzt mein' ich: auch schon egal! TB

[08:28] youtube: Dank EU ist der Frieden und Wohlstand in Europa gesichert

Schwarzafrikanische Migranten haben ein Geschäft geplündert,und in Brand gesetzt,sie stürmten auch das Appartment darüber,wo sich Frauen u.Kinder befanden.Die Polizei...machtlos...demnächst auch in Deutschland?
"Das sind einfach nur Tiere..."so die Aussage einer hier integrierten seit 23 Jahren lebenden Afrikanerin.


Neu: 2015-10-22:

[14:54] ET: Vier EU-Politgrößen schlagen Alarm: Migrationskrise "vollkommen außer Kontrolle geraten"

Vier europäische Politgrößen schlagen Alarm: Die Migrationskrise sei "vollkommen außer Kontrolle geraten". Das sagen in einem gemeinsam verfassten Artikel im Wallstreet Journal Marine Le Pen, Geert Wilders (Niederlande), Matteo Salvini (Italien) und Heinz-Christian Strache (Österreich). Die konservativen Parteiführer warnen vor den Konsequenzen der aktuellen Asylpolitik Europas. Es sei nötig, wieder die Kontrolle über die Grenzen zu übernehmen, berichtete Krone.at.


Neu: 2015-10-21:

[20:00] Bitte noch schneller: Experte: EU zerfällt - und das rasend schnell


Neu: 2015-10-20:

[19:32] Sputnik: TTIP schreibt bereits Regeln für EU-Lebensmittelstandards um

Das noch nicht einmal unterschriebene, umstrittene Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP), drängt dem neuen Bericht von der britischen Organisation „Global Justice“ zufolge europäische Regierungen aber schon jetzt, den Sicherheitsstandard von Hauptlebensmitteln zu mildern. Dies berichtet die Nachrichtenseite „Common Dreams“.

[17:18] DWN: Zypern blockiert EU-Beitrittsgespräche mit Türkei

Zypern will an seiner Blockade der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei festhalten. Zuvor hatte Kanzlerin Angela Merkel der Türkei die Wiederaufnahme der Beitrittsgespräche in Aussicht gestellt.


Neu: 2015-10-17:

[18:10] ET über Vilimsky: Österreichischer Politiker: EU geht vor türkischer Erpressung in die Knie


Neu: 2015-10-16:

[8:40] Handelsblatt: Gehälter für ESM-Rettungsschirm-Mitarbeiter „Davon können gemeine Arbeitnehmer nur träumen“

Der Euro-Rettungsschirm ESM will die Gehälter seiner Mitarbeiter wegen Personalnot deutlich anheben. Der Politik gehen die Wünsche zu weit. Der CDU-Mann Willsch verweist auf die lukrativen Beschäftigungsbedingungen.

Alles in der EU ist überbezahlt.

[12:00] Der Widerstandskämpfer dazu:

Wenn wichtige Leute zu wichtigen Terminen zusammenkommen, um wichtige Sachen zu besprechen, kommen gewichtige Mehrkostenbelastungen für den Steuersklaven heraus. Die Wichtigkeit des Seins im Sozialismus gehört natürlich mit allen Mitteln unterstützt, aber vor allem finanziell gefördert. Die dafür notwendige wichtige Mittelaufbringung wird dabei aber nur als unwichtiges Randthema abgetan.

Das muß der unwichtige Steuersouverän endlich einmal zur Kenntnis, da ja die Handlungsfähigkeit wichtiger EU-Institutionen auf dem Spiel steht, wenn in zu geringer Zahl wichtige Leute nachrücken. Der Steuer zahlende Souverän soll sich nicht immer für so wichtig nehmen, denn ohne wichtige Leute gibt es keinen sich wichtig machenden Sozialismus und dann auch keinen so wichtigen Geldregen.

WEG MIT DER WICHTIGKEIT DES SOZIALISTISCHEN SEINS !
HER MIT DEM SOZIALISTISCHEN ABBRUCH !

Der kommt!


Neu: 2015-10-14:

[11:30] Leserzuschrift-AT zu Video: NO to the EU Gateshead Nigel Farage speech

Weder in DEUTSCHLAND noch in ÖSTERREICH gibt es einen einzigen "Volksvertreter", der nur annähernd dieses Format hat. Dieser Mann steht hinter seiner Heimat und deckt die LÜGEN der "Brüsseler Spitzen" mit unglaublich feinem Sarkasmus auf, ohne jemals ausfallend oder stillos zu sein
 

[8:20] Contra: Die EU entwickelt sich freiwillig zur Kriegspartei für die USA

...zu deren Mottos muss leider hinzugefügt werden: "und langsam".


Neu: 2015-10-13:

[18:20] Leserzuschrift-DE zu Video: Nigel Farage gegen Merkel und Hollande

Nigel Farrage im Parlament mal wieder, nur auf englisch, aber gut zu verstehen. Er sagt halt, was Sache ist. Die Gesichter von Merkel und Hollande sind herrlich.


Neu: 2015-10-12:

[19:11] contra-magazin: EU fordert Russland auf, „Angriffe auf Opposition" einzustellen

Leser-Kommentar-DE:
Heute schon gelacht? Die EU (!!!) stellt Forderungen an Russland! Da müssen die USA aber mächtig Druck gemacht haben im Hintergrund, wenn die sich freiwillig dermaßen lächerlich machen. Die EU-Staaten haben unter den syrischen Flüchtlingen zu leiden, die einzige Lösung ist die Stärkung Assads und die Bekämpfung dieses von den USA angezettelten arabischen Frühlings, weil sonst das Land ebenfalls im Chaos versinkt und der Rest der dortigen Bevölkerung inkl. aller Iraker nach Europa strömen wird. Und ausgerechnet diese Fantasten in Brüssel faseln da rum gegen Russland? Sind die denn von allen guten Geistern verlassen? Dankschreiben sollten sie an Putin schicken! Man sollte sie alle mal für eine Woche dort hinbringen - Herbstferien machen.

Na da wird sich der Putin aber ordentlich die Hosen voll machen! TB

[20:00] Putin lacht sich über diese EU-Idioten hoffentlich nicht zu Tode. Wir brauchen ihn noch. Er soll anfangen, seine sibirischen Straflager für diese Idioten bereitzumachen. Härteste Zwangsarbeit bei sibirischen Kälte heilt hoffentlich.WE.


Neu: 2015-10-11:

[10:56] Leser-Zusendung-DE des Bild-Newstickers:

London – Die britische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge eine Liste mit Bedingungen für einen Verbleib in der EU aufgestellt.
Der „Sunday Telegraph" berichtete unter Berufung auf Kabinettskreise, die Briten forderten eine „ausdrückliche Erklärung" von Seiten der EU, dass Großbritannien aus jeglichen Maßnahmen zur Bildung eines „europäischen Superstaats" herausgehalten werde. In einer weiteren „ausdrücklichen Erklärung" müsse stehen, dass der Euro nicht die offizielle Währung der EU sei.
In der Liste sei auch festgehalten, dass die Eurozonen-Länder nicht mehr Einfluss haben dürften als die Staaten ohne europäische Währung. Zudem werde das System einer „roten Karte" vorgeschlagen. Damit werde es Nationalparlamenten erlaubt, EU-Gesetze zu umgehen. Der britische Premierminister David Cameron hat bis Ende 2017 ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft angekündigt. Den meisten Umfragen zufolge ist die überwiegende Zahl der Briten für einen Verbleib. Der Abstand zu den EU-Gegnern ist aber kleiner geworden


Neu: 2015-10-09:

[08:10] DWN: Große Rolle rückwärts: EU will normale Beziehungen zu Russland

Charakterlose, aber richtige Entschiedung! TB

[08:50] Leser-Kommentar-DE zur Rolle rückwärts:

Die EU-Bürokratten haben sich das "Erfolgsmodell Merkel" lange genug anschauen können: Energiewende, Euro-Rettung. Mal schauen, wann das Murksel in der Flüchtlingspolitik eine Rolle rückwärts macht. Nun machen es die EU-Nichtsnutze genauso. Das hat zwar alles nichs mehr mit berechenbarer Politik zu tun, aber darum gehts ohnehin nicht mehr. Es geht nur noch ums (politische) Überleben.


Neu: 2015-10-07:

[20:56] netzplanet: Slowakei droht mit EU-Austritt

Es lebe der Unterschied! Merkel und Faymann drohen mit Austritt, wenn sie keine neuen Wähler mehr aus der Levante bekommen! TB


Neu: 2015-10-06:

[12:58] konjunktion: EU-Toleranzgesetz: Heute Rumänien, morgen Deutschland

[09:41] Leser-Kommentar-AT zum Kniefall:

Ausser Rand & Band am Weg zum KalifEUt.
Jetzt noch ein Kniefall der Berlin/Bruessels (auf den Teppich) vor Erdogan und weitere Beitrittsgespraeche mit der Tuerkei...
Der Islam IST in Deutschland UND Europa angekommen. Dank rat/mutloser, fahrlaessiger PC dtsch. Politik, Merkel/Gauck und (Junker/) Schulz.
Wer hier wieder die offizielle A-karte fuer die Geschichtsbuecher zieht ist klar - nicht zu unrecht. Schweinerei hoch 10 dank der 'bereits AufgegebenKultur'!


Neu: 2015-10-05:

[19:34] youtube: NWO - Die EU Maske fällt: Erstes Land führt Toleranzgesetz ein


Neu: 2015-10-04:

[17:00] n-tv: Hinterbänkler machen Druck Cameron droht mit EU-Austritt


Neu: 2015-09-30:

[14:20] BE: Auf der Jagd nach Geld: Kommission will ein Revival für Verbriefungen

Verschärfte Regularien bremsen die Kreditvergabe durch Banken, doch die Wirtschaft braucht Geld für Investitionen. Deshalb will die EU-Kommission jetzt im Rahmen einer Kapitalmarktunion den Markt für Verbriefungen wiederbeleben.


Neu: 2015-09-27:

[14:35] Spiegel: Juncker soll Parlament belogen haben

Hat Jean-Claude Juncker das Europaparlament getäuscht? Vor einem Sonderausschuss erklärte der EU-Kommissionschef, brisante Details zu Steuerdumping in Luxemburg nie erhalten zu haben. Der Autor des Berichts behauptet das Gegenteil.

[16:30] Niemand lügt besser als Juncker. Der kann das sogar noch voll besoffen.WE.
 

[14:26] DMN: EU-Kommissar: Visafreiheit für Türkei in zwei Jahren möglich

EU-Kommissar Johannes Hahn hält die Aufhebung der Visumspflicht für Türken für sehr wahrscheinlich.  Visafreiheit für Türkei iHoffnung auf eine baldige Visafreiheit gemacht. Eine Bedigung sei die Kooperation mit den türkischen Behörden.

[16:30] An seiner Stelle würde ich untertauchen.WE.


Neu: 2015-09-26:

[7:00] Wieder einmal lässt man uns bezahlen: Kiew stimmt zu: EU-Steuerzahler dürfen Gas-Rechnungen für Ukraine bezahlen


Neu: 2015-09-24:

[08:22] MMNews: EU sponsert Schlepper- und Schleusertagung in München

Was zunächst aussieht wie Satire ist tatsächlich ernst gemeint. Im Oktober findet in München die "Internationale Schlepper & Schleusertagung" statt. Gefördert u.a. von der EU, dem Goethe Institut und einigen anderen namhaften Institutionen.

[13:50] Es ist einfach unvorstellbar, wie die Bande von Brüssel unser Steuergeld verschwendet.WE.


Neu: 2015-09-22:

[17:42] BREAKING NEWS: EU-Mehrheitsbeschluss für Verteilung von 120.000 Flüchtlingen

Die EU-Innenminister haben bei ihrem Sondertreffen die Umverteilung von 120.000 Flüchtlingen in Europa beschlossen. Die Entscheidung sei «durch eine grosse Mehrheit von Mitgliedstaaten» gefasst worden, teilte die luxemburgische EU-Ratspräsidentschaft am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Gegen die Umverteilung von Flüchtlingen aus stark belasteten Ankunftsländern wie Italien und Griechenland hatte sich bis zuletzt eine Reihe osteuropäischer Staaten gewehrt.

[18:30] Gar nichts wurde entschieden, die tun nur so, als ob sie einen Beschluss hätten.WE.


Neu: 2015-09-21:

[08:53] DWN: Griechenland-Kredite durch den ESM sind heimliche Staatsfinanzierung

Um die eigenen Richtlinien zu umgehen, hat die EU im Juli ein Schlupfloch gefunden, um den ESM in Stellung zu bringen. Er finanzierte einen EU-Barkredit durch eine Privatplatzierung für den griechischen Überbrückungskredit. Der Vorgang wirft ein Schlaglicht darauf, wie der ESM zum politischen Erfüllungsgehilfen wird.


Neu: 2015-09-20:

[20:03] youtube: Krasse Rede im EU-Parlament: Diese Migrationspolitik ist der Untergang Europas


Neu: 2015-09-19:

[9:50] Das ist sicher: Stratfor: Flüchtlings-Krise beschleunigt Zerfall der EU

Bürgerkriege und Revolutionen werden Regierungen und EU wegfegen.


Neu: 2015-09-18:

[13:32] Schäffler: ESM-Geheimoperation am Bundestag vorbei

Die Tragik der Europäischen Union ist nicht, dass es keine Regeln gäbe. Die Tragik der EU ist, dass sie im Zweifel soweit verbogen werden, dass anschließend auch das glatte Gegenteil ihres Ursprunges herauskommen kann. Je prekärer die Situation ist, desto größer ist die Rechtsbeugung. Und natürlich finden die Eurokraten einen Randparagraphen oder einen Juristen, der im Zweifel das eigene Handeln legitimiert. Gerade dieser fatale Pragmatismus ist die eigentliche Ursache der Legitimationskrise der EU.

[09:31] unzensuriert: Asylanten gelten laut Schengen-Kodex als schwerwiegende Bedrohung

EU: Wehe dem Unternehmer, der eine g'schissene EU-Verordnung nur gering nicht auslebt. Die Bestrafung folgt auf dem Fuß und ist zumeist existenzgefährdend. Aber die EU-Kretins dürfen alles brechen, was sie zuvor selbst aufgestellt haben. Dass die sich überhaupt noch in den Spiegel schauen können! TB


Neu: 2015-09-17:

[14:15] Leser-Zuschrift-DE über einen besuch im Europaparlament:

Ich war gestern Mittag zur Besichtigung im Europaparlament.Als Besuchergruppe mit 2 Autos.
Als wir in Brüssel angekommen sind, standen wir im Stau.
Dabei konnten wir Schüsse hören.
Geschätzt ca. 40. Blaulicht war zu sehen.
Die Schüsse fielen sehr unregelmäßig, mal schnell hintereinander, dann einzeln, 2-3 mit
unterschiedlichen Pausen dazwischen.
Salutschüsse sind unwahrscheinlich, da zu unregelmäßig. Ca. 3 km vom Parlament entfernt.

Vielleicht waren das Salutschüsse für Sie - die ersten freiwillinge Besucher seit Monaten! TB


Neu: 2015-09-16:

[10:32] PB aus der Parallelwelt des EU-Parlaments:

Beatrix von Storch (MdEUP der AfD) berichtet heute sichtlich erschüttert aus der Brüsseler Parallelwelt. Unbedingt ansehen - jeder und jede, der diesen aktuellen 3-Minuten-Bericht aus dem Frauen- und Genderausschuss des EUP ansieht, MUSS und WIRD zu dem Schluss kommen, den BvS am Ende auch zieht: "Diesen hysterisch-irren- militant-ideologischen-planwirtschaftlichen Club sofort auflösen - da kommt definitiv niemals was Gutes raus!"

3-Min-Video hier auf meiner (öffentlich ohne Anmeldung zugänglichen) FB-Seite: https://www.facebook.com/peter.boringer.7/posts/1689767597926979?pnref=story
„Heute: Tiefpunkt im Frauen- und Genderausschuss. Man, pardon: frau* wird demnächst über "Pink-Tax" debattieren, also die Diskriminierung von Frauen, weil ihre Kosmetikprodukte teurer sind als die der Männer. Ausdrücklich NICHT sprechen will der Ausschuss über die Rolle der Frau im Islam. Vor allem, weil ja auch die katholische Kirche Frauen diskriminiert. Es war un!ter!ir!disch!"

[12:45] Dieser Wahnsinn wird schon bald Geschichte sein. Die müssen sich mit diesem Unsinn total diskreditieren, die EU ebenso.WE.


Neu: 2015-09-15:

[15:37] staatsstreich: Asyl: Brüssels Quotenplan ist für Deutsche, Österreicher total egal

... Das können Deutsche und Österreicher nur erreichen, indem sie ihr untreues Führungspersonal aus dem Amt entfernen, das unter dem Deckmantel der politischen Moral die Grundlagen ihrer Staaten umwälzt. Man kann dieses Verhalten als entweder geisteskrank oder als gezieltes Agieren auf Grundlage einer verborgenen Agenda ansehen.

[17:30] Wenn dieses "Führungspersonal" wissen würde, was da kommt und wofür es verantwotlich gemacht werden wird....WE.

[17:10] Der Widerstandskämpfer zum Quotenplan:

Wenn der Hase in der EU so läuft, dann sind harte, aber herzliche, kreative Lösungsansätze der Deutschen und Österreichischen Steuerwutbürger an der Zeit, umgesetzt zu werden. Bitte vergessen wir nicht und bedenken wir, dass Deutschland und Österreich zu den wenigen Nettozahlern in der EU gehören. Deutsche und Österreichische Politiker halten demnach den Schalter in der Hand. Man muß ihnen nur Dampf machen und zur Besinnung verhelfen, dass sie dazu angehalten sind, ausschließlich die Interessen der eigenen Souveräne zu vertreten.
Diese Politiker brauchen nur den Schalter umzulegen, und im Moment fließt kein Geld mehr nach Brüssel. Und im Moment würde sich daraus auch ein Qualitätsschub in der Diskussion um den Quotenplan und dergleichen offenbaren. Und im Moment gäbe es vielleicht auch einmal richtige, wirkliche Lösungen für alle Involvierten. Warum sollen Deutschland und Österreich noch für parasitäre Länder wie Tschechien und Polen zahlen, wenn diese die Europäische Solidarität nur verleugnen ?

WEG MIT DEN EU-PARASITEN !
DEUTSCHLAND-ÖSTERREICH-RAUS AUS DER EU !

Ich verstehe überhaupt nicht, warum "unsere" Staatenlenker immer wieder herumjammern und eine Lösung der EU fordern, wo doch ganz klar ist, dass die EU in dieser Frage die Wünsche der USA erfüllt! TB


[14:00] NTV: Blamage in Brüssel Gabriel: Europa steht auf dem Spiel

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat den Fortbestand der Europäischen Union in ihrer jetzigen Form an eine Lösung der Flüchtlingskrise geknüpft. "Europa hat sich gestern ein weiteres Mal blamiert", sagte der Vize-Kanzler mit Blick auf das faktisch gescheiterte Treffen der EU-Innenminister. Er sei "sehr dafür, klarzumachen, dass Europa auf dem Spiel steht". Sollten sich die 28 Mitgliedsstaaten nicht auf eine Verteilung der Flüchtlinge einigen können, seien die Finanzplanungen für kommendes Jahr "Schall und Rauch". Deutschland werde nicht bereit sein, länger als Zahlerland aufzutreten. Denn es könne nicht sein, dass alle dabei seien, wenn Geld verteilt werde, aber niemand, wenn es um Hilfen gehe.

Jetzt wird die EU gesprengt. Wurde deshalb der Crash verschoben?WE.
 

[8:15] Wieder einmal lässt uns die EU zahlen: EU-Steuerzahler kaufen um 500 Millionen Euro Gas für die Ukraine

[10:00] Der Sheriff:
KOTZ! KOTZ! KOTZ!
DIE EU ALS GOLDESEL DER WELT!
ALSO, WIR! DIE INDIGENEN VÖLKER!
WAS SEID IHR DOCH FÜR EINE HEUCHLERISCHE BANDE!
DIE RUSSEN BESCHULDIGEN - FÜR EURE US GESTEUERTEN SCHANDTATEN IN DER UKRAINE. IHR UNTERSTÜTZT UND FINANZIERT EIN NAZI-REGIME! BEWUSST. ES RUFT EIN NÜRNBERG 2.0! DIESMAL VON DEN VÖLKERN ABGEHALTEN.
AN DER RUSSISCHEN GRENZE AUFMARSCHIEREN UND ZUM KRIEG BLASEN. DAS WERDEN WIR 500 MILLIONEN EUROPÄER - WIRKLICHE EUROPÄER! - NICHT ZULASSEN. DIESEN KÖNNT IHR DEMNÄCHST HABEN - VOR EUREN EIGENEN PARLAMENTEN. HEUCHLER!
MIT UNSEREM HART VERDIENTEN STEUERGELD HERUMSCHLEUDERN, ALS GÄBE ES KEIN MORGEN.
HABT IHR ALLE ÜBERHAUPT NUR EINE LEISE AHNUNG, WIE AUFWÄNDIG UND HART MAN IN DER REALWIRTSCHAFT ÜBERHAUPT MAL 500 MILLE VERDIENT - NACH STEUERN?!
HABT IHR DAS? NEIN! IHR SEID VÖLLIGE BLINDSCHLEICHEN - AUSNAHMEN ABGESEHEN.
IHR SEID DIE GRÖSSTEN RAUBRITTER ALLER ZEITEN - IHR UND DIE HORDE DER US GEFÜHRTEN BANKSTER.
ES IST HÖCHSTE ZEIT - NICHT FÜR EINEN NÜRNBERGER PROZESS 2.0 (war nur US Affentheater!), SONDERN FÜR DAS JÜNGSTE GERICHT!
UND TOTALER STEUERBOYKOTT!!!
 


Neu: 2015-09-14:

[20:00] Brecht diese EU ab: Chaos geht weiter: EU-Krisentreffen zu Flüchtlingen gescheitert

[10:55] SPON: Neuer Vorstoß vor EU-Flüchtlingsgipfel: Hilfsbereitschaft soll sich lohnen

Wie zu erwarten war! Die EU reagiert auf die Krise mit mehr Schulden! Großartig! TB
 

[08:52] DWN: Neue Flüchtlings-Wellen: EU-Sanktionen beschleunigen Zerstörung Syriens

Die EU muss den Krieg in Syrien nicht willenlos akzeptieren: Die gegen das Land verhängten Sanktionen beschleunigen die Zerstörung und vertreiben Facharbeiter, Lehrer, Ärzte, Ingenieure. Sie werden weiter nach Europa kommen. Daher sollte Deutschland darauf drängen, die Sanktionen aufzuheben, die Botschaft in Damaskus wieder zu eröffnen und sich von dem Plan, Präsident Assad zu stürzen, verabschieden. Sonst versinkt der ganze Nahe Osten im Chaos.

[12:00] Assad dürfte die EU überleben.WE.


Neu: 2015-09-13:

[09:51] contra-magazin: Offizieller EU-Think-Tank fordert Militäreinsatz gegen Demonstranten

Man kann es einfach nicht anders bezeichnen: die jüngsten (Gesetzes-) Entwicklungen innerhalb der EU sind die größte Schande des Abendlandes seit, tja seit .............. machen Sie ich selbst einen Reim drauf! TB

[09:50] heise: Orban schlägt Erhöhung der EU-Mitgliedsbeiträge vor

Brüssel soll die Lebensumstände in Flüchtlingslager in der Türkei, dem Libanon und Jordanien verbessern, um den Zustrom von Asylbewerbern zu bremsen.


Neu: 2015-09-13:

[9:30] Leserfragen-DE zur EU:

1. Sie sagen: „EU-Regierungen werden zu Gunsten der EU-Diktatur verheizt"

Bleibt die Europäische Union etwa bestehen??

2. Sie sagen: "Flüchtlinge: Wohnungsenteignungen werden kommen, wenn zu viele m2 vorhanden, wird einquartiert. Pension könnte eventuell nur dann ausgezahlt werden. Dafür war der deutsche Immo-Zensus."

Wieso das, wenn die meisten Flüchtlings-Musels entweder getötet oder wieder auf dem Rückweg sind, verbleiben nur Wenige (dauerhaft?).

Das war aus dem letzten Briefing im Artikel. Das sind eigentlich Hintergrund-Informationen, massenpsychologisch soll es so ankommen. Ja, die Regierungen müssen der Diktatur EU gehorchen, so soll es aussehen. Die EU soll aber untergehen.

Das mit den Wohnungenteignungen, das gerade anläuft, ist auch solche Massenpsychologie. Weit wird die Politik damit ohnehin nicht kommen, denn jetzt beginnt der Terror durch die "Flüchtlinge".WE.


Neu: 2015-09-11:

[18:45] Der Sheriff zu Vorschlag von Wolfgang Schäuble EU-Staaten sollen pleitegehen können

Sehr gut. Sofort. Damit kann er dann Deutschland gleich selbst als Konkurs abwickeln samt seiner gesamten EU. Deutschlands Exportforderungen sind real das Papier nicht wert. Das westliche Lügen-, Manipulations-, & Sklavensystem könnte aufgelöst werden.
DIESER JÜNGSTE TAG wäre die Chance, dass Europa wie der Phönix aus der Asche sich wieder erheben könnte - DIESMAL OHNE DIE USA ALS LEINENZIEHER!
Ohne die Systemreligion der US-Bankster wie US-Eliten und deren politischen Lakaien klarerweise!
HÖCHSTE ZEIT FÜR UMFASSENDE ERNEUERUNG.
NACH DEM KOMMUNISMUS MUSS NUN DER WESTLICHE FALSCHE KAPITALISMUS ABGEHEN! Der Kommunismus in westlicher Tarnjacke.

Bald kommen die Staatspleiten ohnehin.
 

[09:07] SuR: EU droht - Schweiz muss Migranten aufnehmen

Kompetenzüberschreitung im Machtrausch und noch dazu für ein völlig idiotisches Unterfangen! That's EC! TB
 

[09:00] MMNews: EU-Haushaltskontrolleure wollen Flüchtlingszahlungen prüfen

Der Haushaltskontrollausschuss des Europaparlaments will EU-Zahlungen im Zusammenhang mit der Verteilung von Flüchtlingen in der Europäischen Union genauer unter die Lupe nehmen. "Wir wollen jetzt mal wissen, was mit dem Geld bisher gemacht wurde und ob man das stärker kontrollieren muss", sagte die Vorsitzende des Gremiums


Neu: 2015-09-10:

[19:34] ET: EU-Parlament: Wasser ist grundlegendes Menschenrecht

Das EU-Parlament hat sich am Dienstag gegen die Liberalisierung der Wasserversorgung ausgesprochen. Der Zugang zu Wasser ist ein Menschenrecht und sollte nicht privatisiert werden. Es wurden keine rechtlichen Vorgaben gemacht.

[20:00] Auch diese Quatschbude wird wie die anderen bald weg sein.WE.


Neu: 2015-09-09:

[20:20] Freeman zu Europas Untergang: Der kulturelle und demografische Selbstmord

[10:46] SPON: Juncker zum Umgang mit Flüchtlingen: "Die Europäische Union ist in keinem guten Zustand"

"Es fehlt an Europa, und es fehlt an Union": Kommissionspräsident Juncker übt scharfe Kritik am Verhalten mancher Staaten in der Flüchtlingskrise - und kündigt Verfahren an. Zugleich warnte er vor dem nahenden Winter.

Er gibt endlich zu, dass der Vereingungswahn gescheitert ist. Durch die Blume meint er aber auch, dass sie nicht aufgeben sondern uns weiter unterdrücken werden. Peinlich für das dekadente Europa im Jahre 2015 ist, dass wir diese Parasiten in fremden Auftrag nicht vom Kontinent jagen! TB

[12:07] Der Widerstandskämpfer:

Der eingebildete Moralapostel doziert so, als ob er die moralische Weisheit mit dem Löffel gefressen hätte. Wie kann sich diese diktatorische Witzfigur anmaßen, über andere Länder derart zu urteilen? Seine Aussagen würde man vielleicht ernster nehmen, hätte er früher in seinem eigenen Haus besser Besen gekehrt. Er müßte doch am besten wissen, wie es sich als Politverbrecher an der Spitze eines Zwergenverbrecherstaates lebt. Der Politdrecksstaat Luxemburg hat doch unter Führung von Juncker jahrzehntelang auf höchst unredliche Art von Geldverschiebungen der Konzerne prächtig profitiert. Gelder, die eigentlich als Steuern in den jeweiligen Produktionsstaaten anzusehen wären. Bevor dieser verlogene Moralapostel andere Länder maßregelt, sollte er mal im eigenen Haus kehren.
WEG MIT DEN DIKTATORISCHEN MORALAPOSTELN ! HER MIT DEN GLÄSERNEN STEUEROASEN !


Neu: 2015-09-07:

[18:00] Leserzuschrift-DE: EU wird unter Anderem an der Flüchtlingskrise zugrunde gehen:

Die EU wird unter Anderem an der Flüchtlingskrise zugrunde gehen. Wenn man es nicht einmal schafft verbindliche Quoten zur Aufnahme in den Mitgliedstaaten festzulegen, wenn sich da einige verweigern obwohl hier, gerade hier Solidarität gebraucht würde dann wird die EU bei anderen Problemen auch versagen. Das Ende der EU dürfte eingeläutet sein. Großbritaninien wird nach dem Referendum die EU verlassen und damit ist das Ventil, die "Büchse der Pandora" geöffnet. Andere Staaten werden die Union auch verlassen. Man kann es ihnen nicht verdenken. Die EU hatte nie eine Chance, weil das alles viel zu schnell ging und weil man versucht hat "Europa übers Knie brechen zu wollen", also auf Tufel komm raus um jeden Preis ein vereintes Europa. So konnte und kann es nicht laufen. Das Ergebnis sehen wir jetzt. Nach dem Ende der EU wird vieles wieder zurückgedreht werden. Die Grenzen gehen zu und man wird für Reisen innerhalb des Kontinent wieder einen Reisepass und ggf. sogar ein Visum brauchen. Der Schaden wird gigantisch aber die logische Folge dessen was passiert ist. Es ist die Schuld der Politiker, nicht die der Völker. Hätte man den Völkern mehr Zeit gegeben und hätte man das Konstrukt EU demokratischer und volksnaher gestaltet dann hätte es ein Erfolgsmodell werden können.

Die EU wird an vielen Ursachen untergehen, nicht nur dieser.WE.


Neu: 2015-09-06:

[16:40] Asyl: EU-Krisenmacher am Werk – Neues Spiel, neues Glück

[10:07] DWN: Der Brunnen ist vergiftet: EU kann wegen Flüchtlings-Krise zerbrechen

Was konnte man anderes erwarten als dieses Resultat, wenn die Giftmischer höchstselbst die Brunnenbauer sind! TB


Neu: 2015-09-05:

[19:45] Man sollte euch gleich wegwerfen: EU-Außenministertreffen Keine Lösung der Flüchtlingskrise


Neu: 2015-09-04:

[09:06] DWN: Absage an die EU: Merkel will keine europäische Armee

Angela Merkel hat der Bildung einer eigenen EU-Armee eine Absage erteilt. Sie glaubt nicht an das Ende der nationalstaatlichen Armeen.

Klar, sie will ja keine Konkurrenz für die von ihr zu 100 % vertretene NATO! TB


Neu: 2015-09-02:

[15:43] krisenfrei: Must read! – Europa belastbar?

Sicher ist Europa belastbar. Aber mittlerweile zu sehr belastet, durch die eigene Verwaltung und Politik. Da bleibt nicht viel Platz für anderes! TB

[12:30] Sciencefiles: Kreatives Europa: Wie die EU-Kommission 1,5 Milliarden Euro aus dem Fenster wirft, um uns zu manipulieren

[7:15] Typisch für die EU: EU vor dem Scherbenhaufen: Die Ukraine versinkt im Chaos


Neu: 2015-09-01:

[19:19] Wiener Zeitung: EU-Kommission verschickt mahnende Briefe

Die EU-Kommission bereitet 32 Warnbriefe an EU-Staaten vor. Laut einer Sprecherin der Kommission werden darin fünf Punkte behandelt: Fingerabdrücke, Asylverfahren, die Definition, wer für Asyl qualifiziert ist, die Bedingungen für den Erhalt von Asyl und die Einhaltung der Menschenrechte.


Neu: 2015-08-29:

[13:00] Wer erlöst uns endlich von diesen Geistesgestörten? EU-Kommission prüft Nacktscanner für ICE und Co.

[13:15] Leserkommentar:
Ich frage mich gerade wie das mit den Sicherheits-Kontrollen nur mal in unserem Hauptbahnhof Bielefeld, wir liegen ja an der West-Ost oder Ost-West-Strecke, sind also schon gefährdet, gelöst werden soll. Ich meine baulich wäre das schon nicht so einfach machbar wie etwa an einem Flughafen. Der "Vorschlag" von Seiten der EU hat irgendwas was mich an manchen Gehirnen in Brüssel zweifeln läßt....... Im Bahnverkehr ist das nicht praktikabel weil sonst viele Bahnhöfe mit Milliardenaufwand umgebaut werden müßten. Ein Restrisiko wird im Bahnverkehr leider bleiben müssen, der "Vorschlag" aus Brüssel ist nicht finanzierbar......

In Brüssel sitzen die zukünftigen Insassen der Straflager und Irrenhäuser.
 

[13:00] The EU is on the verge of a social and cultural collapse: Europe in Free Fall

[14:45] Leserkommentar-DE:
Der Artikel "Europe in free fall" ist der Hammer! Da steht ALLES drin, von Anfang an, inkl. der Tatsache dass die ganze EU eine USA-Kolonie ist, der Irrsinn der Zuwanderung und wohin es führen wird ... Ich kann nur hoffen, dass dieser Artikel möglichst weit verbreitet wird - vielleicht gibts ja mal ne Übersetzung, der N8wächter tut sowas ja oftmals. Wäre es wirklich wert.

Jetzt wird alles abgebrochen, EU wie US-Vasallen.


Neu: 2015-08-27:

[11:04] EU: Wide Day of Remembrance for the victims of all totalitarian and authoritarian regimes

Bitte erst nach dem Essen! TB
 

[09:01] Bondaffe: Wenn die europäischen Grossbanken crashen, crasht dann die Europäische Union gleich mit?

Seit Einführung des EURO 1999 wächst die Europäische Union auf politischer und wirtschaftlicher Ebene zusammen. Auch die nationalen Geschäftsbanken aus den Teilnehmerländern der EURO-Staaten sind näher zusammengerückt und haben entsprechend enge geschäftliche Verzahnungen aufgebaut. Modernste Technik macht die Verzahnungen noch enger.

Guter Gedanke - das eine kann ohne das andere niemals existieren. Symbiose des Todes (der Bürgergesellschaft)! TB


Neu: 2015-08-25:

[10:44] Welt: Juncker: "Das ist nicht das Europa, in dem ich leben will"

Wir auch nicht, Juncker, wir auch nicht. Seit Sie das Sagen haben, wird es unerträglich. TB

[19:00] Leserkommentar: Liebster Alkie-Junkie:

Das ist das Europa der Europaten wie du, du Realitätsfremder Alkie.
Das ist das Europa das du und deine Drecksclique in den letzten Jahren errichtet haben.
Das ist das Europa das du kaputt und an die Wand gefahren hast.
Das ist das Europa das deine Kinder und Enkelkinder leben werden und dich dafür verfluchen du Drecksau.
Als Drogensüchtiger, Alkoholkranker sollte man nicht so viel Macht haben,
sondern besser den ganzen Tag saufen. Dan macht man wenigstens nicht so viel kaputt.
Nur dich selber, und um dieses Subjekt ist es eh nicht schade.
Alle du's sind absichtlich klein geschrieben worden.
du verdienst nicht mal nach einem Satzende ein grosses (Du). (Schon gar kein Sie)
Junkies werden halt gedutst. Du SAU!!!!!

Das war deftig aber verdient!


Neu: 2015-08-23:

[13:23] ET: Migranten-Chaos in Deutschland: Wird jetzt das Schengen-Abkommen geändert?

[18:15] Dr. Cartoon zu den Schengen-Plänen:

Im Frühjahr 2012 ging das Thema schon einmal durch die Medien, passiert ist nichts. Warum eigentlicht nicht? Der damalige Bundesinnenminister Friedrich warnte vor "Einfallstor" für illegale Migrationsbewegungen!
"Deutschland und Frankreich wollen wieder nationale Landesgrenzen kontrollieren lassen, falls die europäischen Außengrenzen im Süden und Osten nicht ausreichend gegen illegale Einwanderung gesichert werden. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf einen gemeinsamen Brief von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ( CSU ) und seinem französischen Amtskollegen Claude Guéant."

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-04/schengen-grenzkontrollen-friedrich
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schengen-abkommen-berlin-und-paris-wollen-grenzkontrollen-zurueck-a-828655.html

Wurden Friedrich und sein französischer Amtskollege zurückgepfiffen, weil es "Agenturen" aus Übersee nicht in den Kram passte!? Weil diese sorge hatten, dass man ansonsten Europa nicht so leicht mit Asylanten fluten kann?

[18:40] Es ist unwahrscheinlich dass die Handler dieser Politiker derzeit die Aussetzung von Schengen erlauben.WE.
 

[10:36] youtube: EU - Toleranz frisst Freiheit

Leser-Kommentar-AT:
bei der Ausarbeitung dieses Gesetztesentwurfes hat auch Erhard Busek mitgewirkt, man sollte Ihn nicht vergessen......

Keine Sorge, das wird nicht vergessen werden. Das Volk vergißt solche Aktionen nie und wir und andere alternativne Medien auch nicht. Er wird dran erinnert werden, wenn es an der Zeit ist! TB

[11:10] Leser-Kommentar-At zu den EU-Verträgen:

Ja bitte vergesst nicht diese abgetauchten fuer nichts haftbaren gute bezahlten Pensionisten, Jobhopper-Funktionaeren in div.Top-Aufsichtsraeten, den noch lebenden oder bereits (halb)toten Handlangern und deren Verantwortung(slosigkeit!) der vergangen Jahrzehnte wie Busek, Schuessel, Vranitzky, Mock, unsere "Tausender"-Ederer (welchen nur sie! tsd.fach bis heute kassiert), Kohl, Kinkel & Co.
Bedankt Euch verlaesslich und angemessen bei Ihnen fuer Ihre hervorragende Arbeit zur Mithilfe & Gruendung und Mitgliedschaft in der EUDSSR.


Neu: 2015-08-20:

[16:49] eu-austritt: Professor Dr. Karl Albrecht Schachtschneider: Ein EU-Austritt ist rechtens!

.... ist nicht nur rechtens sondern verpflichtend - für wahre Demokraten! TB


Neu: 2015-08-18:

[12:30] Die Selbst-Diskreditierung wirkt: Umfrage: 91% von 3.446 ScienceFiles-Lesern sagen nein zum Verbleib in der EU

[10:00] Auch dafür verschwenden die Parasiten unser Geld: Budgetanalyse: 664 Millionen Euro für EU-Eigenwerbung und Indoktrination

[9:00] Typische Diktatur: TTIP: EU schränkt Zugang zu Dokumenten weiter ein


Neu: 2015-08-13:

[8:50] Das wird die EU-Affen auch nicht retten: EU Comic-Propaganda für Kinder: Auf der Straße zum Sieg


Neu: 2015-08-11:

[09:43] duckhome: Die europäische Wirtschaftsregierung eine Schäuble-Diktatur

Selbst die hartgesottensten Neoliberalen bekommen langsam aber sicher Angst. Unter den Deutschen gärt es. Sie glauben werde den Medien noch den Poltikern. Einige die sich vor ein paar Monaten noch einredeten, dass sie zur Mittelschicht gehören und das ganze sie ja nichts angehe, wurden von ihren Banken zu den Hypotheken und sonstigen Krediten befragt oder wurden mitsamt ihren Krediten einfach verkauft. Die ach so sicher geglaubten Arbeitsplätze geraten ins wackeln und die Ehefrau muss nun doch den zweiten Job annehmen. Natürlich ist Urlaub zu Hause auch nett, aber man wollte doch eigentilch ins Ausland und ein neues Auto.

Wenn der Diktator aber dann auch nur eine Marionette ist - so wie in diesem Fall - dann wird's wirklich ungemütlich! TB


Neu: 2015-08-09:

[20:00] Leserzuschrift zu Er kassiert 160.000 Euro pro JahrSonneborn krümmt im EU-Parlament keinen Finger: „Ich stimme abwechselnd mit Ja und Nein“

S. verdient eine große Belobigung, denn er minimiert den Schaden, den er anrichtet, auf sein Gehalt !

Und er führt das EU-Parlament vor.


Neu: 2015-08-07:

[12:07] Finanzmarktwelt: TTIP-Schiedsgerichte: Proteste Panikmache? Ein aktueller Fall öffnet Ihnen die Augen!

Die Proteste gegen TTIP-Schiedsgerichte sind reine Panikmache? Die Ängste sind unbegründet? Alles nur halb so wild? Lesen Sie mal, was selbst Österreich heute schon ertragen muss, und wie das erst recht bei TTIP möglich sein wird.

[15:00] TTIP ist nur ein Mittel zur Diskreditierung von EU und USA.WE.
 

[07:23] n-tv: Überdruss im Europaparlament Sonneborn will nicht mehr

Der frühere Chef der Satirezeitschrift "Titanic" war 2013 für die Satirepartei "Die Partei" ins Europaparlament gewählt worden. Eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung hatte jüngst festgestellt, dass der Satiriker im Europaparlament "im Grunde nichts" mache, außer das Parlament für seine Satire zu nutzen. Das koste den Steuerzahler mindestens 160.000 Euro jährlich.

"im Grunde nichts machen" .... dann ist er ja der perfekte EU-Parlamentarier! TB

[07:58] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Genau. Dann richtet er nämlich keinen Schaden an. Nix machen und nur Kohle abgreifen ist ok, Kaffee saufen und Ballerspiele machen auch. Nur wenn die bräsigen Viecher meinen, sie müßten Politik machen, das ist tödlich. Denn 1. kommt nix außer hirnverbranntem Bockmist dabei raus und 2. braucht eh niemand Politik, außer derer, die Politik machen.

[10:20] Leider arbeiten diese Parasiten zu viel: sie decken uns mit unsinnigen Diktaten ein.WE.


Neu: 2015-08-04:

[16:27] MMNews: S+P: EU negativ

Ratingagentur S&P senkt Ausblick für die EU auf negativ. Insgesamt seien die Risiken für die Finanzlage der EU gestiegen, hieß es zur Begründung. Dazu gehörten die neuen Hilfen für Griechenland.

Etwas spät - 8 jahre nach Hartgeld.com! TB


Neu: 2015-08-01:

[14:40] Geolitico: Schäubles gefährlicher EU-Plan

[8:00] Wieder werfen diese Parasiten unser Steuergeld raus: EU verspricht Bauern neue Millionen für Ausfälle wegen Russland-Sanktionen


Neu: 2015-07-30:

[8:30] DWN: Schäuble gegen Juncker: EU-Kommission soll entmachtet werden

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ist offenbar sehr verärgert über die Rolle von Jean-Claude Juncker in der Griechenland-Krise: Juncker hatte direkt mit Alexis Tsipras verhandelt. Dies steht ihm nach Schäubles Ansicht nicht zu. Nun will Schäuble die EU-Kommission entmachten.

Gollum in der Rolle seines Lebens. Er hat jetzt offenbar freie Hand, die EU zu zerstören.WE.


Neu: 2015-07-28:

[19:02] Focus: Telefonmitschnitt: Wollte Schäuble mit dem Grexit ein ganz anderes Land treffen?

Was wollte der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble mit seinem Pochen auf den Grexit erreichen? Härtere Reformen – oder vielleicht etwas ganz anderes? In einem nun veröffentlichten Telefonmitschnitt behauptet der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis, Schäuble habe ihm den wahren Grund genannt.

[20:00] Ja, die EU soll zwischen FR und DE gespalten werden. Bald gibt es neue Infos.WE.
 

[17:10] rt: Putin richtet sich in Interview an Europäer: „Europa sollte mehr Unabhängigkeit und Souveränität zeigen"

Dann brauchen wir zuvor aber einen politischen Umsturz, denn mit diesen us-abhängigen Marionetten-Gurkerln wirds wohl kaum zu machen sein! TB
 

[16:42] contra-magazin: EU-Kommission arbeitet angeblich an einem Plan für EU-Austrittsverfahren

Sobald dieses Verfahren "steht", werden die Europathen in Brüssel ziemlich alleine da stehen. Na, die Polen werden vielleicht bleiben, aber sonst? TB

[17:20] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ihr Optimismus in Ehren, Herr Bachheimer, aber die Polen werden nur solange in der EU bleiben, wie diese ihnen die 10 Mrd. Euronen gibt.
Wir haben doch gesehen, was die Polen von der EU halten, als es um die Aufnahme von Flüchtlingen ging. Ich meine mich zu erinnern, etwa 1000 Flüchtlinge bis zum Jahr 2017 waren sie bereit aufzunehmen ! Das macht Bayern in 1 Woche !

[18:15] Die EU endet, sobald eines der Schwergewichte DE oder FR austritt. Dieser Austritt wird unilateral ohne irgendwelche Verträge einfach durch Austritt aus dem Euro und des Nichtmehrzahlens an Brüssel geschehen. Dann braucht der Juncker die doppelte Tagesdosis Alkohol, denn eine Armee, die das verhindern könnte hat er nicht.WE.


Neu: 2015-07-27:

[14:20] Heise: Willkommen in der Postdemokratie

Das deutsche Krisendiktat gegenüber Hellas läutet eine dunkle Ära autoritärer Krisenverwaltung in einem erodierenden Europa ein

Es geht hier ganz klar darum, die EU zu spalten: in Freunde und Gegner Deutschlands.WE.

Leserkommentar:
Was ist der Unterschied zwischen der Mafia und der gegenwärtigen europäischen Führung? Die Mafia macht dir ein Angebot, das du nicht ausschlagen kannst. Die Führer der Europäischen Union machen dir ein Angebot, das du weder ausschlagen noch annehmen kannst, ohne dicht dabei selbst zu vernichten.


Neu: 2015-07-26:

[7:20] MMnews: Euro-Steuer: von der Plünderungs- zur Pleiteunion

Mit der Einführung einer zentralen Steuer- oder Etathoheit für die Eurozone steht als nächste Steigerung des politischen Wahnsinns in der EU ein neues zentrales Plünderungsinstrument vor der Tür. Wird die Eurozone zu einer Art neue Sowjetunion umgebaut?

Ja, so soll es aussehen, weg mit dieser Diktatur!


Neu: 2015-07-25:

[11:16] Zeit: Berlin und Brüssel wollen eigene Eurosteuer

Wir nicht! TB

[14:49] Leser-Kommentar-DE zur EU-Steuer:

Die Brüsseler Kleptokraten unternehmen mal wieder einen Vorstoß zur eigenen Steuer. Herr Schäuble kann sich diese als zusätzliche Abgabe für sein zukünftiges Kerneuropa vorstellen (die bereinigte Eurozone). Ja klar, wir Deutschen geben von den max. 30 %, die uns von unserem Einkommen nach Abzug der bisherigen Abgaben nur bleiben, doch gerne noch mehr ab für die Verschwender in Brüssel. Ich erinnere mich da an einenSpruch: Wenn derjenige der den Kuchen verteilt demjenigen der ihn bäckt nicht genug übrig lässt, könnte dieser die Lust am Backen verlieren. Und mal wieder zäumen sie das Pferd von hinten auf und beginnen mit der Übertragung der Finanzhoheit an die EU - übrigens ein Überschreiten der roten Linie des Verfassungsgerichts. Ein Zeichen, dass die politische Union in absehbarer Zeit nicht durchsetzbar erscheint. Aber nur ein Staat kann Steuern erheben. Punkt. Die EU und erst recht die Eurozone ist kein Staat und wird hoffentlich auch nie einer werden. Und vor allem: No Taxaton without Representation.
 

[11:04] DWN: Geheim-Plan: Brüssel bereitet Verfahren zum geordneten EU-Austritt vor

Die EU-Kommission arbeitet offenbar hinter den Kulissen an einem Plan, der es unwilligen Mitgliedern ermöglichen soll, die Gemeinschaft geordnet zu verlassen. Nachdem ein Rauswurf rechtlich kaum möglich ist, plant die EU eine Art „Scheidungsverfahren". Wie der Beitritt, soll auch der Austritt von den Steuerzahlern finanziert werden.

Tu felix Austria, repudiare!!! TB


Neu: 2015-07-23:

[09:30] krisenfrei: Ans Fressen denkt auch die Bildzeitung der BRD

...Dennoch, wir dummen Europäer des Monstrums E.U. ahnen ganz genau, was man uns morgen sagen wird: das glatte Gegenteil von dem, was man uns seit 7. Februar 1992 ununterbrochen sagt. Heute ist angeblich nur das politisch vereinte Maastricht-E.U. in der Lage, allen ja gemeinsamen «Herausforderungen der Zukunft» gerecht zu werden. Schon Morgen wird das Monstrum E.U. von Maastricht plötzlich seine Probleme (s. Ausplünderung Hellas!) nicht mehr zu lösen vermögen, es sei denn in Unterordnung unter eine Weltregierung!

Lesenswerter Bericht über das Zustandekommen der größten mafiösen Struktur aller Zeiten! TB


Neu: 2015-07-22:

[16:31] einartysken: Die Diktatur der Europäischen Union und ihrer Komplizen von rechts bis zur „Linken der Linken" wird offensichtlich

Ich habe gestern wirklich geträumt, dass die Steiermark aus der EU ausgestiegen ist. Dieser Ausstieg machte mir eine derartige Freude und ist daher fast in die Gattung "feuchter Traum"  einzuordnen! TB

[15:36] ET: Juncker: Angst führte im Griechenland-Poker zur Einigung

Nach Einschätzung von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker war es vor allem die Angst vor den unkalkulierbaren Folgen eines Grexit, die eine Einigung im griechischen Schuldendrama ermöglicht hat.

Und wie jeder weiß, ist die nackte Angst stets ein guter und verlässlicher Ratgeber.


[12:40] Bald wird sie weg sein: The Beginning of the End for the EU?


Neu: 2015-07-20:

[08:58] DWN: EU-Präsident Tusk fürchtet Revolution in Europa

Dem EU-Präsidenten Donald Tusk ist die Heftigkeit des Streits über die Zukunft Griechenlands im Euro in die Knochen gefahren: Er spricht offen davon, dass die erbitterten Auseinandersetzungen als Boten einer Revolution in Europa gedeutet werden könnten.

Da hat der Washington-Arschkriecher ausnahmsweise einmal recht. Sie wird kommen, die Revolution und das ganz gewaltig! TB


Neu: 2015-07-19:

[7:45] Die Parasiten von Brüssel schenken schon wieder: EU überweist der Ukraine 300 Millionen Euro für Gasrechnungen


Neu: 2015-07-16:

[15:00] Deutschlandradio: Europa steht vor der Spaltung

Die Lage ist ernst. Optimisten, die sich jetzt erleichtert zurücklehnen wollen, weil die Kuh in Bezug auf Griechenland angeblich vom Eis ist, erteilt der ehemalige EU-Kommissionspräsident Romano Prodi einen Dämpfer: Europa stehe vor der Spaltung – und mache sich zur "Kolonie" von USA und China.

Und genau diese Spaltung ist die Katastrophe. hätte man souveräne Nationalstaaten lose verbunden wären wir uns jetzt näher als je zuvor. Doch was sind wir nach 13 Jahren Polit-Währung? TB

[18:00] Nicht Europa steht vor der Spaltung, sondern die EU, die damit verschwinden wird. Der frühere EU-Kommissionspräsident hat sichtlich keine Ahnung von dem, was kommt.WE.


Neu: 2015-07-15:

[15:00] JF über Schulzilein: Kleiner Mann im Großmachtwahn

[11:07] Leserzuschrift-DE zu: Die deutsche Gefahr für Europa

Die Mittel, mit denen Wolfgang Schäuble seine Forderungen gege Griechenland durchsetzt, sind grenzwertig. Dabei besitzt er nicht einmal ein funktionierendes Wirtschaftskonzept.

Jetzt muss ich mal ganz naiv...als nicht Finanzdingensausgebildete sondern Maschinenbauingenieurin fragen:
WAS ist im Großen anders als im Kleinen? Wenn ich bei wem Schulden habe, kann ich doch auch nicht zu meinem Gläubiger gehen, ihm Forderungen stellen und/oder eben erwarten, dass immer was nachfließt, ohne etwas dazu zu tun.
Mag sein, dass manche Dinge von Schäuble jetzt auch unseriös sind, das kann ich nicht genau einschätzen. Dass das Ganze Euro-Dingens auf Verschleiß und Vernichtung angelegt wurde, ist auch klar. Ist halt nur auffällig, dass immer die Deutschen viel zahlen und trotzdem die Bösen sind. Wieso lassen wir uns so manipulieren? Kein anderes Land ist so unterwürfig...

[13:00] Auch der Autor dieses Artikels hat keinen blanken Schimmer vom wirklichen Spiel, das hier gespielt wird: EU und Euro zu zerstören.WE.

[12:02] Der Bondaffe:

Warum die Deutschen immer zahlen und die Bösen sind? Ganz einfach: Weil es in diesem Land auch sehr viele ausgebildete und erfolgreiche Maschinenbauingenieurinnen gibt, weil Deutschland eben Wissen schafft. In anderen Ländern laufen die Frauen mit Burkas und Maschinengewehren rum. Das schafft kein Wissen, ist unproduktiv und unfortschrittlich.

[12:21] Leserkommentar-DE zum Bondaffen:

Lieber Herr Bondaffe, das ist schon richtig (siehe meine Heimatstadt Freiberg: 250 Jahre TU Bergakademie und 500 Jahre (Geschwister-Scholl-) Gymnasium), aber dann sollte/könnte/dürfte/ MÜSSTE man doch auch selbstbewusst als Volk sein. Ok...ich vergaß...die ewige Schuld (im Internet gibt es T-Shirts mit "Ich bin schuld" ...könnte man eigentlich jedem Deutschen anziehen...)

[12:24] Der Journalist:

Ja, das ist eine gute und berechtigte Frage. Ich denke, beides gehört zusammen: Nur die Unterwürfigen sind manipulierbar. Der Hinweis auf die Gehirnwäsche mit Political Correctness und Nazi-Keule seit dem Ende von WK II greift mir hier zu kurz. Es gibt genügend Zitate von klugen Menschen aus früheren Zeit, die zeigen, dass der Deutsche an sich schon immer ein besonderes Schafs-Exemplar war. Heute sind die Menschen sicher leichter manipulierbar durch die gekauften Massenmedien, die Dauerberieselung mit Propaganda und Falschinfos über Radio und Fernsehen, durch massenmediale Verdummung und Verblödung. Die besondere Manipulierbarkeit liegt aber in der besonderen Staatstreue und dem ausgeprägten Obrigkeitsdenken der Deutschen. Nirgendwo ist der Staat, nirgendwo sind dessen Handlanger so unantastbar und heilig wie bei uns. Das hat wohl historische Wurzeln und macht uns als Volk besonders manipulierbar – bis hin zur bereitwilligen Selbstaufgabe: Es läuft ein großangelegter Genozid an den Völkern Europas im Allgemeinen und den deutschsprachigen im Besonderen – und die Masse beklatscht diesen auch noch gutmenschlich-begeistert oder lässt dieses Verbrechen an der Menschheit zumindest zu. Ein Volk voller Selbsthass und ohne Selbstbewusstsein, immer bereit, den Feind in den eigenen Reihen zu sehen, ein Volk von Feiglingen, die sich hinter anderen und in der Masse verstecken. Bloß nicht auffallen! Mir wird meine Meinung, meine andere Sicht der Dinge im Bekanntenkreis immer wieder vorgeworfen mit dem Argument: „Schau dich doch um. Alle sehen das so. In der Zeitung ist es auch gestanden, und im Fernsehen haben sie es gebracht. Nur du meinst immer, es besser zu wissen.“ Kurzum: Man fordert Übernahme der offiziellen Meinung, man fordert, alles so zu sehen, so zu sein wie alle anderen. Sozialismus pur! So geht es dem bunten Zebra in der Herde der schwarz-weißen: Es erntet Unverständnis, wirkt fremd und wird gemobbt. Und wer will das schon? Da schaltet man doch lieber den Verstand und das gesunde Empfinden aus – und macht was andere sagen, die da oben vorgeben. Sprich: Man läuft blind in der Herde mit. Ist bequemer, macht keine Schwierigkeiten. Ruhe- und Sicherheitsbedürfnis als Grund-Zutaten der Manipulation.
Das, so denke ich, ist die Antwort auf die Frage der Leserin: „Warum lassen wir uns eigentlich dermaßen manipulieren?“ Die Lösung des Problems wäre einfach und doch schwierig: Mut zeigen, selber denken und handeln, Individualität und Originalität, Abstand wahren, hinterfragen insbesondere von Autoritäten, kritischen Verstand schulen.

[13:00] Leserkommentar-DE zum Journalisten:

ich gebe Ihnen Recht. Die "ewige Schuld" ist eine Sache, diese Obrigkeitshörigkeit gepaart mit Angst und "Herdentrieb" eine weitere. Im Großen wie im Kleinen. Im Kleinen...also beim "Michel" ist das ja noch günstig für die Mächtigen /Regierenden. Aber eben auch die werden manipuliert...früher (wurden in Kriege "getrieben") wie heute. Wissen Sie, ich vergleiche solche Dinge immer mit dem alltäglichen. Wer würde sich privat ausnutzen, dafür dann beschimpfen lassen UND noch dazu nicht eingeladene "Gäste" durchfüttern und von denen wiederum beschimpfen lassen. Bald dürfen wir dann mal "unterm Tisch rausgucken"...

Wartet nur ab, bald wird aus dem Michel-Schaf ein Michel-Wolf.WE.


Neu: 2015-07-14:

[19:51] auch das noch: Schulz fordert EU-Regierung

Ruinen-Regierung! TB

[19:46] heise: Wie aus einem "gemeinsamen Haus Europa" eine Ruine wurde

Schlafende Bürger, skrupellose Politiker, gierige Banker - das sind die zutaten aus denen eine Diktatur gebacken wird! TB

[15:50] DWN: Brüssel bezahlt Gehälter für palästinensische Beamte, die nicht arbeiten

Die Zahlungen an jene, die niemals einbezahlt haben nimmt in Deutschland, Österreich und in der gesamten EU zu. Der Beitrag darunter berichtet vom selben Problem. Und die Steuerzahler schlafen und tun nichts dagegen bzw. tun so, als wüssten sie von nichts! Bis einer weint! TB

[8:30] Ist ja nur unser Steuergeld: EU will weitere 400 Millionen Euro an Ukraine überweisen


Neu: 2015-07-13:

[06:43] DWN: Merkel auf Crash-Kurs: Brutaler Kampf gegen Griechenland

In der Euro-Zone wird der Kampf immer brutaler: Angela Merkel setzt Alexis Tsipras mit äußerster Härte unter Druck. Zwischen Schäuble und Draghi ist es zu einem Zerwürfnis gekommen. Beobachter in aller Welt sind entsetzt und sprechen von martialischen Methoden der Deutschen.

[7:15] GR ist hier unerheblich, besser der Katalysator für einen Kampf um die Vorherrschaft in der EU zwischen Deutschland und Frankreich. An dieser Bruchlinie sollen sich EU und Euro spalten.WE.
 

[06:33] Telepolis: Will Angela Merkel die EU spalten?

Papier des Bundesfinanzministers löste in einigen Mitgliedsländern am Wochenende Bestürzung aus

[7:15] Ja, sie muss oder darf, weil es so im Drehbuch steht.WE.


Neu: 2015-07-12:

[19:26] contra-magazin: Die EU bewegt sich in der Endlos-Schleife politischer Inkompetenz

Politische Inkompetenz gepaart mit Alkoholismus, Us-Abhängigkeit und Skrupellosigkeit - ein tödlicher Gift-Cocktail! TB

[10:40] DWN: Eisberg voraus: In der Krise versagt die EU als Egoisten-Union

Sehe ich anders. Die EU versagt lediglich in der Erfüllung der Wünsche und Illusionen der Bürger. Die EU versagt nicht im selbstgesteckten Ziel: Aufbau einer veritablen Diktatur unter Zuhilfenahme einer Jahrhundertkrise (die auch selbst geschaffen wurde/wird)! Leider mission completed! TB


Neu: 2015-07-10:

[15:30] Contra: Europa brennt Die EU ist fix und fertig – jetzt hilft nur noch Krieg oder Ausstieg

Die EU ist ein US-Kind. Die USA haben diesen Mist konstruiert. Sie haben den ersten Un-Staat der Welt kreiert, der weder Verfassung, noch Gewaltenteilung, noch ein Rechtssystem besitzt und dennoch agiert wie ein Staat – gesetzlos, regelüberfrachtet und zynisch.

Gemeknsam mit den USA soll die EU aus Europa verschwinden.WE.


Neu: 2015-07-09:

[9:15] Leserzuschrift-DE zu Merkel, Juncker und Co. - gezeichnet von der Krise

Die Infos von Cheffe bewahrheiten sich täglich mehr.
Die folgende Bilderstrecke habe ich bei Web.de gefunden. Sieht in der Tat aus als müssten sich die "Entscheider" zu Tode arbeiten.
Für mich ist nicht nur auffällig, dass plötzlich ungeschönte Photos auftauchen, sondern auch die dazugehörige Überschrift: "Mensch seht Ihr fertig aus". Man stösst also die Leser förmlich mit der Nase drauf.

Toll, was sich die Drehbuchschreiber hier haben einfallen lassen. Die lachen noch mehr über diese erschöpften Politiker, als wir.WE.

[10:15] Der Stratege:
Die sind durch die Bank, mit Ausnahme von Tsipras, binnen Monate um Jahre im Gesicht gealtert. Hoffentlich verschwinden die bald.

Hut ab vor den Drehbuchschreibern und Regisseuren!
 

[8:50] Mit Video: Farage: Kohl, Mitterand Monster

[10:10] Hier eine Übersetzung: Farage: Der Euro ist gescheitert – Griechenland muss zur Drachme zurück!
 

[8:00] DWN: Gegen Russland: Merkel verspricht Serbien und Albanien EU-Beitritt

Als hätte die EU nicht schon genug Probleme, verspricht Angela Merkel Albanien und Serbien den EU-Beitritt. Beide Länder sind von den EU-Standards noch weit entfernt. Echte Kontrollen ihrer Statistiken dürften ähnlich schwerfallen wie bei Griechenland. Doch Merkel will die Staaten in der EU, damit sie nicht unter den Einfluss Russlands geraten.

Wie lange willst du uns noch verraten, IM Erika? wann ziehst du endlich in eine deiner Ranches in PY?
 

[7:50] DWN: USA erhöhen den Druck auf Merkel, fordern Ende des Laien-Spiels

Die US-Regierung ist zunehmend ungehalten über das Chaos in der EU. In ungewohnt deutlicher Weise hat US-Finanzminister Jack Lew seinem Unmut Ausdruck verliehen. Er hält die EU offenkundig für eine Dilettanten-Truppe. Man kann ihm kaum widersprechen.

Befehl vom Imperium: kuscht endlich ihr Vasallen in Europa. Wann werfen wir endlich das US-Imperium und die US-Vasallen hinaus?WE.


Neu: 2015-07-08:

[14:40] Die Nerven liegen blank: Skandal im EU-Parlament: Merkel-Mann liefert brutale Hass-Rede ab

[09:23] heise: TTIP-Kampfabstimmung im EU-Parlament: Am Investorenschutz scheiden sich die Geister

[09:13] DWN: Angela Merkel: Unter ihren müden Augen zerfällt die EU

Die EU steht vor der Spaltung. Der Gipfel legte die Bruchlinien schonungslos offen: Die Südeuropäer wollen etwas anderes als der Norden oder der Osten. Griechenland ist der Katalysator für eine zentrifugale Dynamik. Mittendrin Angela Merkel: Müde, ausgelaugt, überfordert. Sie kann nur noch zusehen, wie auseinanderfällt, was mit der Verführung des Geldes in eine Einheit gezwungen werden sollte.

Vielleicht handelt sie im Auftrag. Single-Handed-EU-Abbaugesellschaft! TB

[09:59] Leser-Kommentar-DE zur Merkel:

Die EU ist die maximale Katastrophe für Europa. Wenn man die ideologischen Akteure im Auftrag der USA nicht stoppt und öffentlich eingesteht dass die EU und die Vereinheitlichung der Währungen ein großer Fehler war dann wird in Europa nur verbrannte Erde bleiben und einen lachenden Gewinner - die USA.
Ich fürchte bzw. bin mir sicher dass eine Einsicht und eine Vollbremsung des EU-Zugs so kurz vor der Mauer nicht mehr möglich ist.

[10:30] Ja, Politiker, arbeitet euch zu Tode, dann müssen wir euch nicht mehr in Straflager stecken. Fein, was sich die Drehbuchschreiber hier ausgedacht haben.WE.

[15:00] Leserkommentar-AT zum TB-Kommentar 9:13:

Das hab ich mir auch schon gedacht, denn, warum darf Merkel nach Paraguay und die anderen Politiker sollen den Mob überlassen werden?

Wenn sie brav ihre Rolle zu Ende spielt darf sie in eines ihrer Exile. In Paraguay soll sie sogar 2 Ranches haben und möglicherweise auch noch Exile in USA und Russland. Hat sie alles nicht selbst bezahlt.WE.
 

[09:00] Focus: Diesen drastischen Schritt erwog Merkel wohl in der Schuldenkrise

Es war ein Gespräch, das niemals an die Öffentlichkeit gelangen sollte. Doch der US-Geheimdienst hörte mit. Laut nun veröffentlichten Dokumenten soll die deutsche Bundeskanzlerin in der Griechenland-Krise auch eine drastische Option durchgespielt haben, die sie öffentlich immer weit von sich wies.

Die Drehbuchschreiber, Regisseure und Handler bei GS und Putin lachen sich vermutlich über euch Polit-Affen krumm. Die wollen euch nicht nur total diskreditieren, sondern euch auch total erschöpfen. Bei Bedarf lassen sie soetwas heraus. Ihr Polit-Affen wisst immer noch nicht, was die Stunde geschlagen hat und macht den nächsten Euro-Rettungsgipfel.WE.


Neu: 2015-07-07:

[13:45] Focus: Größtes Fahrverbot aller Zeiten Ist Ihr Auto bald wertlos? In diesen Städten könnten Diesel-Fahrzeuge verboten werden

Dieselmotoren belasten die Luft in deutschen Großstädten - so sehr, dass die EU-Kommission jetzt Deutschland die Gelbe Karte zeigt und drastische Maßnahmen empfiehlt. FOCUS-Online liegt das Mahnschreiben vor. Gehört Ihre Stadt auch bald zur "verbotenen Zone"?

Jetzt werden die EU-Diktatoren wahnsinnig, weg mit ihnen!

Leserkommentar-DE:
Die machen wirklich alles, um sich beim Bürger unbeliebt zu machen. Jeder mit Diesel-Fahrzeug ( ca. 30% der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge) wäre betroffen.

[14:00] Der Schrauber: Das sind nicht nur die Wahnsinnigen in Brüssel.

Die Liste der Städte enthält reihenweise bolschewistische Hochburgen, wie etwa Duisburg. Die ganzen links-grünen Drecksviecher haben mit tödlicher Sicherheit ihre Parteigenossen in Brüssel heiß gemacht, diesen Irrsinn zu forcieren, damit sie ihren feuchten Träumen von den autofreien Innenstädten verwirklichen und dabei auf Brüssel deuten können.
Deshalb werden immer idiotischere und absurdere Restriktionen gefordert. Hier im Bolschwisten-KZ, ehemals Ruhrgebiet, sind nämlich ganze Zonen, nicht nur Innenstädte davon betroffen, so daß Leute ohne diese Plakette mit normalen Autos die Autobahnen nicht mehr verlassen können. Oder sie sch... drauf!
Es fehlt dann nur noch, daß die Konzernsekten ihre Mitarbeiterparkplätze und Gelände für nicht konforme Fahrzeuge sperren, dann ist die größte Enteignung seit es Kommunisten gibt vollzogen.
Es bleibt zu hoffen, daß es dazu nicht mehr kommt.

Die auch weg!
 

[8:15] Staatsstreich.at: Europas Polit-Getänzel oder: Die Inszenierung vollendeter Tatsachen

Weg mit diesem politischen Abschaum, her mit Kaisern und Königen.WE.


Neu: 2015-07-06:

[16:30] DWN: Merkel schweigt, Gabriel rödelt: EU völlig kopflos in der Krise

Die Reaktionen der Euro-Retter am Montag nach dem Referendum zeigen klar, dass die EU politisch nicht handlungsfähig ist. Die Staaten haben mit einem beispiellosen Prozess der Selbstzerfleischung begonnen. Sie lassen sich davon blenden, dass „die Märkte" bisher nicht besonders panisch reagiert haben. Doch der Schein trügt. Dieser Konflikt wird politisch entschieden und nicht mit dem Taschenrechner. Und was macht Angela Merkel?

Das Systemabbruch-Theater bietet uns eine grosse Show, den Polit-Darstellern Erschöpfung und Ratlosigkeit. Wann war das Briefing, bei dem mir gesagt hat, dass sich die Politik zerfleischen soll? Anfang Juni. Es geschieht.WE.
 

[13:54] Sputnik: Marine Le Pen: „EU verwandelt sich in echte Sekte“

Die EU ähnelt immer mehr einer Sekte, wie die Vorsitzende der französischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen, in einem Live-Interview für das französischsprachige Privatradio „Sud Radio“ erklärte.

[14:30] Auch LePen dürfte nicht verstehen, was da wirklich abläuft und zu welchem Zweck.WE.
 

[13:21] Finanzen 100: Die Büchse der Pandora ist geöffnet – Diese Euro-Länder wollen auch einen Schuldenerlass

Die Griechen haben in einem Referendum das Angebot der Geldgeber abgelehnt. Die Wahrscheinlichkeit ist dennoch groß, dass die Griechen im Euro bleiben werden. Damit wächst der Anreiz für die anderen Länder der Peripherie, ebenfalls einen kräftigen Schuldenerlass zu fordern. Dabei stehen Billionen von Euro auf dem Spiel.

[11:53] WiWo: Merkel sieht EU-Beitrittsperspektive für alle Westbalkan-Staaten

Die EU 2025:
Deutschland, Frankreich,
Albanien, Kosovo,
West-Antillen (warum weiß ich auch nicht),
Belize, Bhutan UND
Disney-, Teppich- und Erdbeerland! TB

[12:10] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Und die Rückseite vom Mond, verstaatlichung hat man ja schon vorgenommen.

[12:11] Der Vollstrecker zu Merkels Ergänzungsplänen:

ihre Einflüstere haben ihr gesagt das sie das sagen soll !
Ponzi-Schema, immer neue Mitspieler suchen. den Kroatien ist bzw war nie reif für die EU, wobei wer von allen Ländern ist für die Eu reif ?
Alle aktiven Länder wehren sich nicht mal gegen die EZB..
Wir wissen das man ökonomische Gesetzt nicht ewig manipulieren kann, denn es ist wie in der Natur und deren Naturgesetze sind auch nicht zu umgehen.

[13:16] Der Schrauber zum Vollstrecker:

Diese ganze Einreihung immer neuer "Mitspieler" hat vermutlich einen völlig anderen Hintergrund, als den, den man uns vorgibt. Auf Überwachungsstaat steht heute indirekt der Grund: Die USA möchten über die EU über ganz Europa, möglichst sogar noch weiter, herrschen. De Facto gibt es keine souveränen Staaten in der EU und erst recht keine Regierungen, sondern nur Protektorate unter Vasallenregimen. Ab dem Moment, in dem ein ehemaliger Staat sich der EU nähern will, sei es ein "Assoziationsabkommen" oder schon einen Beitrittsantrag, ist definitiv klar, daß die Regierung aus abhängigen US-Sklaven besteht. Spätestens mit dem Beitritt ist das Land dann eine US-Kolonie. Genau deshalb die schamlose Überwachung, ohne wirkliche Gegenwehr, genau deshalb natürlich das auf den ersten Blick völlig irrationale Aufsaugen sämtlicher Länder in den großen Moloch EU. Dabei interessiert eigentlich niemanden, ob das Land geeignet ist, das ist nur Show. Eher schon wird die Vasallentreue der Politdarsteller überprüft, indem man Unterwerfungsgesten von ihnen verlangt. Etwa gegen den erbitterten Willen des Volkes einen dekadenten CSD abzuhalten. Damit beweist das Regime, daß es gebrochen ist und alles für Herrchen tut.

[13:40] Silberfan zur Merkel:

Sie steht gerade vor dem Problem ihren deutschen Steuersklaven zu erklären, dass die Rettungsgelder für GR weg sind. Das das jetzt kommt, passt zum Hassaufbau auf sie selbst, man sieht, das alles noch etwas gesteigert werden kann, obwohl das bisherige schon reicht auf der Unbeliebheitsskala. 

[14:30] Dieses Problem haben derzeit alle Euro-Rettungspolitiker, daher wurde das auch so angelegt. Man hat die Politiker in eine Falle laufen lassen.WE.


[08:26] DWN: Ernste Warnung: Die Jugendlichen Europas wollen eine andere EU

Erstmals haben die Jugendlichen eine politische Entscheidung gegen die EU-Politik getroffen: Sie beteiligten sich in Scharen am Referendum in Griechenland und haben gegen die Troika gestimmt. Der Grund ist die hohe Jugendarbeitslosigkeit. Das ist eine extrem ernste Warnung an die EU

Der Cheffe die meisten HGler und ich auch - obwohl nicht mehr ganz so jung! TB


Neu: 2015-07-03:

[18:20] Wo bleibt die Neunschwänzige? EU will Diesel-Autos in deutschen Städten verbieten

Oder ist euch arroganten Idioten von Brüssel der Lynchmob lieber?

[19:15] Leserkommentar-DE: Eu will Dieselautos in den Städten verbieten -

jaaaaaaa na klar , und die Lebensmittel fliegen ganz von allein zu Lidl - Aldi - Rewe und Konsorten - ist mir da was entgangen oder werden die nicht mittels Diesel LKW's beliefert .
Wie wär es denn mal mit folgender Gesetzmässigkeit - für mich ein Top Gesetz was unbedingt eingeführt werden müsste .

Neues EU - GESETZ:
Alle Politiker und Banker welche mit Lügen die Menschen betrügen - welche den A. zum F..k.n den Aufgehetzten Musels hinhalten oder in Sachen Kinderschändung und Parasitären Verhaltens gegen die Eu - Menschen sich schuldig machen - diese bekommen das Verbot weiterhin mit ihren Drecksaussagen und mit Ihrem Atem weiterhin die Erdatmosphäre zu verschmutzen - zwingenderweise müssten Sie sich dann gemeinschaftlich dazu von ihrer Missratenen Daseinsform verabschieden - am besten mit dem Deutschen G36 - damit dieses aufgrund der Ungenauigkeit auch bischen länger zelebriert werden kann - sind Sie doch immer HELL auf begeistert dem Drecksgott in den AR... zu kriechen und ihm mittels Anbetungspartys zu zelebrieren -
nun denn Sie könnten ihm dann auch ein allerletztes Opfer bringen - nämlich ihre eigene Drecksinkarnation .

DAS WÄRE endlich mal ein Gesetz welchem ich absolut 100 Prozentig zustimmen würde , wenn Sie es beschliessen würden .

Meine Zustimmung haben Sie.WE.
 

[17:45] Ja, GR soll die EU zerstören: EU-Diktatur: Last Exit Griechenland?

[12:11] Unzensuriert: EU-Parlamentarier Franz Obermayr: „Islamisten werden in der EU hofiert“

Der freiheitliche EU-Abgeordnete Franz Obermayr hat aufgedeckt, dass islamistische Organisationen gezielt EU-Institutionen unterwandern, um Einfluss und Fördergelder zu bekommen. Eine Schlüsselrolle nimmt dabei die Muslimbruderschaft ein, die sich nach außen gesetzeskonform gibt, insgeheim aber die Errichtung einer islamischen Gesellschaft anstrebt. Dabei gelingt es ihren Vertretern, erfolgreich an Subventionen aus Brüssel zu gelangen, wie Obermayr recherchiert hat. Im Interview mit Unzensuriert.at gibt der EU-Parlamentarier Einblick in die dubiosen Machenschaften und zeigt auf, was dagegen getan werden kann.

[12:52] Der Silberfuchs:

So ein Interview kann man natürlich nur mit so einem Obermayr aus dem EU-Circus führen. Zu hoffen, dass die ganzen Missstände durch weitere Regularien und noch mehr Kontrolle zu beheben sind, ist wie einem Parasiten gut zureden und zu hoffen, dass er verschwindet. Der ganze Sumpf gehört trocken gelegt; komplett weg damit!

[13:30] Nicht schlecht: die EU wird nach dem Terror als "Terror-Organisation" gelten. Was das Drehbuch alles enthält.WE.


Neu: 2015-07-01:

[16:50] Bald wird es heissen: "Terror-EU": Radikale Islamisten unterwandern EU-Institutionen

[13:23] Contra: Die EU ist ein rechtswidriges Konstrukt

Es beginnt mit der angeblichen Unumkehrbarkeit der Vertragsanwendung. Im internationalen Recht kann jeder Vertrag, wenn er geschlossen wurde, auch aufgelöst werden. Alles Gegenteilige wäre sittenwidrig. Speziell dann, wenn die EU und sein Eurosystem mehrfach von der EU selbst und dem Euroraum vorsätzlich rechtswidrig verletzt wurde. Ein Rechtssystem, das sich selbst exkulpiert, wenn es selbst die Verträge bricht, hat kein Recht, Mitgliedsländer in ausweglose Rechtspositionen zu drücken. Es geht hier um etwas ganz anderes. Es geht hier um den totalitären Anspruch der Hegemonialmacht USA gegenüber ihrem Ziehkind EU und ihrer Ziehwährung Euro.

[09:04] Der Bondaffe zum blauen Cheffe-Kommentar (betrunken lügen) von gestern:

Genau so ist es. Die Trinkerei und Sauferei in der Politik hat den gleichen Stellenwert und dieselbe Dimension in der Problematik wie die zukünftige Installierung der Monarchie. Es ist unvorstellbar, aber wahr!


Neu: 2015-06-30:

[19:39] ntv: "Juncker hat die Unwahrheit gesagt"

In einer Brandrede greift EU-Kommissionspräsident Juncker Griechenland an. Was ist dran an seinen Attacken? Der grüne Europa-Abgeordnete Sven Giegold stellt viele seiner Äußerungen infrage.

[20:00] Der Juncker lügt auch betrunken, der kann das wegen jahrelanger Übung.WE.
 

[19:17] Focus: "Die EU ist schuld": US-Ökonomen lästern über Euro-Dilettanten

Die Euro-Zone steht vor einem Scherbenhaufen. Nach jahrelangen Verhandlungen mit Athen ist das überschuldete Griechenland an die Wand gefahren. Zum Schaden kommt noch die Häme: US-Star-Ökonomen lästern über die Rettungspolitik der EU.

[20:00] Ab in die Arbeitslosigkeit mit euch! Fresst Gras.WE.
 

[18:01] DWN: EU könnte Griechenland mit „Panik-Paragraph" zu Gehorsam zwingen

Alexis Tsipras hat den letzten Troika-Vorschlag abgelehnt. Die jüngste Wortmeldung von Angela Merkel lässt nichts Gutes erahnen: Die EU könnte nun den sogenannten „Panik-Paragraphen" aus den EU-Verträgen aktivieren. Dieser erlaubt auch Zwangsmaßnahmen außerhalb der Rechtsordnung der EU.

Die Konstrukteure der Dkitat(E)Ur haben wohl an alles gedacht! TB


[10:20] Die Raucher sollen euch züchtigen: Folge der neuen EU-Tabakrichtlinie Diese Zigarettenmarken verschwinden demnächst vom Markt

[9:50] Es ist euer Auftrag: Im Griechenpoker So wollen Juncker und Draghi die Zerstörung Europas vollenden

[13:00] Leserkommentar-DE:
Gerade habe ich erst den Rechner aufgestartet und HG angeklickt und schon fällt mir die Kinnlade runter. Ist dieser Artikel im Focus wirklich erschienen? Wo von Juncker und Draghi als Oberversager die Rede ist? Und im letzten Satz steht, daß die EU wohl erst zusammenbrechen muß, bevor es besser wird? Ich bin absolut sprachlos. Immer haben Sie das vorhergesagt Herr Eichelburg. Ist es jetzt wirklich soweit, daß die Presse sich dreht? In NRW ist es heute sehr heiß und sonnig und die Ferien haben begonnen. Möglicherweise liegt es auch daran, daß man das jetzt schreibt, weil es sowieso außer den "Wissenden" niemand ließt.
Jetzt bin ich aber gespannt, wie es weitergeht.
Mir bleibt nur noch zu sagen: Hut ab, Herr Eichelburg! Und DANKE an beide Redakteure für die unermüdliche Arbeit und Aufklärung!!

Auch den Medien reicht es schön langsam. Aber wir sollen noch mehr Griechen-Theater sehen.WE.


Neu: 2015-06-29:

[17:00] Die sind reif für das Irrenhaus: EU will öffentliche Fotos verbieten

[08:48] DWN: Das Ende der Demokratie in Europa: Volksabstimmung? Banken-Schließung! must read!!!

Ein Regierungschef wagt es, das Volk zu befragen. Am nächsten Tag gibt es für kein Geld mehr, keine Banken. Die Versklavung eines ganzen Volks durch die nackte Angst - das ist die neue Währung in Europa. Der Dämon des Totalitären erhebt sich und beendet die demokratischen Freiheiten mit der Diktatur des Geldautomaten. Diese wird zuerst die Griechen verschlingen, und dann den Rest.

Richtiger Gedanke über Europa: sobald das Volk gefragt wird, versiegt die Geldquelle! Diktatur pur! TB


Neu: 2015-06-28:

[13:58] tagesspiegel: Europa muss die Macht mehr konzentrieren, nicht zerstreuen must not read!!!

Die europäische Integration nach 1945 hatte einerseits das Ziel, die Europäer davon abzuhalten, wieder gegeneinander Krieg zu führen. Andererseits sollte sie Deutschland einhegen und dem Land strukturell die Möglichkeit für militärische Angriffe nehmen. Und schließlich sollte sie Europas massives militärisches und ökonomisches Potenzial für die westliche Sache gegen die sowjetische Bedrohung mobilisieren.

Überregionale konzentrierte Macht hat noch immer zur Diktatur geführt! TB


Neu: 2015-06-27:

[8:00] DWN: Brüssel bezahlt Gehälter für palästinensische Beamte, die nicht arbeiten

Die EU finanziert mit 1,4 Milliarden Euro palästinensische Beamte, die aber seit sechs Jahren nicht mehr zur Arbeit erschienen sind. Erstmals beweist der Rechnungshof, dass europäische Steuergelder direkt dazu verwendet werden, den Lebensunterhalt von Palästinenser zu finanzieren – ohne jede Gegenleistung.

Mit welchem Recht verschwenden die EU-Affen von Brüssel unsere Steuergelder auf diese Art. Schwerste Züchtigungen in den kommenden Straflagern sind dafür angebracht.WE.
 

[6:50] Focus: Europa ist kaputt – und unsere Politiker sind schuld daran

Ein Treffen wie eine Bankrott-Erklärung. Der sogenannte Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel wird als Nullnummer in die Geschichte eingehen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der mutige, klare Entscheidungen so wichtig wären. Es wird immer deutlicher: Europa und seine Politiker zerlegen sich selbst.

Ja, der EU-Gipfel hat es gezeigt: ihr Politiker seid unfähig, reiner Abschaum. Weg mit euch.WE.


Neu: 2015-06-26:

[19:39] ntv: Renzi stocksauer nach Flüchtlingsdebatte

Der erste Tag des EU-Gipfels zieht sich bis in die Morgenstunden. Italiens Regierungschef Renzi geht mit den versammelten Europäern hart ins Gericht. Zwar einigen sich die Teilnehmer darauf, 40.000 Flüchtlinge in der EU zu verteilen - aber rein "freiwillig".

[20:00] Warum tut sich Renzi diesen Job überhaupt an? weil er Macht zeigen will und ein ordentliches Gehalt braucht. Das sind Ministerpäsidenten-Lohnsklaven. So ist  es.WE.


Neu: 2015-06-25:

[19:11] DWN: Festung Europa: EU plant Flüchtlingslager und Blitz-Abschiebungen

Die EU will mit großer Härte gegen die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vorgehen. So sollen in Griechenland, Italien und Malta Flüchtlingslager erreichtet werden. Die Flüchtlingen sollen von der Grenzpolizei Frontex direkt in außereuropäische Länder abgeschoben werden dürfen. Der Grund für das harte Vorgehen: Die EU-Staaten werden den Plan von Flüchtlingsquoten endgültig ablehnen.

Wer soll denn das glauben, die EU mit großer Härte gegen Flüchtlinge? Heuchler!

[20:00] Ja, es sind nicht nur Heuchler, sie sollen sich total unglaubwürdig machen.WE.


[18:35] Kopp: Europa: Wenn die Seenot-Retter selbst versinken

Die Mainstream-Zeitungen schreiben seit Wochen die Konjunktur in der Eurozone schön. Gleichzeitig hält der Schulden-Poker mit Athen den ganzen Kontinent in Atem. Doch das »Grexit«-Drama lenkt davon ab, dass sich anderswo in Europa ebenfalls schweres Unheil zusammenbraut. Das Mutterschiff, das Rettungsboote auswerfen soll, ist selbst am Sinken.


Neu: 2015-06-24:

[15:32] Und gleich noch eine Kuriosität: Abmahnung für Urlaubsfotos? EU stimmt am 9. Juli über Panoramafreiheit ab

Sobald ein öffentliches Gebäude auf einem Urlaubsfoto ist und es bei Facebook gepostet wird, könnte es demnächst eine Abmahnung geben. Denn am 9. Juli stimmt das Europaparlament über die Panoramafreiheit ab. Was steckt dahinter?

[17:17] Leserkommentar-DE dazu:

Unglaublich! Der EU-Irrsinn kann eben doch noch gesteigert werden, mich wundert sowieso nichts mehr. Aber eben übertreibt die EU ein bissl. Weg mit den Parasiten ins Straflager zum strampeln!

[18:20] Das Irre ist, dass diese Irren im EU-Parlament auch noch mit grosser Mehrheit beim Irrsinn mitstimmen.WE.

[19:06] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Ja, das ist unglaublich. Daher kann man auch mit Fug und Recht behaupten, daß eine Maßnahme zur Steigerung der Effizienz wäre, ausschließlich dressierte Affen dort reinzusetzen. Führerkonform abzustimmen ist dann eine der leichtesten Übungen: Die zwei Schalter enthalten jeweils ein Bild einer Frucht, die die Affen mögen. Banane etwa. Den gewünschten Schalter läßt man blinken, der Affe betätigt ihn und bekommt dann die gewählte Frucht. Sieht aus wie Demokratie, ist es aber nicht. Also so wie jetzt auch, nur billiger und schneller, weil der Affe viel schneller kapiert, als eine degenerierte Parteischranze.


[15:08] BE: Schuldenschnitt für Europa(?) - Star-Ökonom Piketty fordert Schuldenkonferenz

Der Autor des Bestsellers "Das Kapital im 21. Jahrhundert" meint, dass nicht nur Griechenland Probleme mit seinen Schulden habe. Auch in anderen europäischen Länder ist eine Restrukturierung der Schulden unvermeidlich. Deshalb solle ein konferenz wie nach dem 2. Weltkrieg abgehalten werden.

Und wer soll das alles zahlen? Richtig! Deutschland!


[11:15] Leserzuschrift-DE zu Brüssel will entscheiden, wann Waschmaschine und Staubsauger laufen

Es ist wirklich allerhöchste Zeit, dass den EU-Irren das Handwerk gelegt wird, denn die geplante Entmündigung nimmt groteske Formen an. Jetzt will die Zentralregierung dem Bürger schon vorschreiben, wann er die Haushaltsgeräte ein- und auszuschalten hat oder es gleich per Fernbedienung für ihn tun. Gut, dass man als Hartgeld-Leser über den kommenden Abbruch Bescheid weiß. Sonst würden einem täglich vor Wut die Hemdkragen platzen.

Der EU-Irrsinn kann eben immer noch gesteigert werden.

[12:45] Leserkommentar-DE: Ich hätte eine Idee, wie die EU noch "beliebter" wird:

Es läuft im Fernsehgerät ein z.B. ein spannendes Fußballspiel. Mitten im Spiel wird der Bildschirm schwarz und es erscheinen die lieblichen Zeilen--- Die EU teilt mit, ihr Gerät läuft erst ab den nächsten Tag 08:00 wieder.---- Da wäre spätestens was los...

Auch das könnte den Affen von Brüssel noch einfallen.

[15:29] Leserkommentar-DE:

Diese hirnrissigen Idioten sollte man mal in eine Familie mit mehreren Kindern incl. Säugling holen oder in einen Haushalt mit Schwerpflegefall, der seine Ausscheidungen nicht mehr kontrollieren kann. Dort sollen sie dann mal eine Art Sozialpraktikum machen,  dann werden sie schon sehen, wie es ist, wenn man die Waschmaschine nur zu bestimmten Zeiten einschalten darf oder auch den Staubsauger. Auch eine Kaffeepause geht nur noch, wenn die EU es erlaubt,  also so etwa um Mitternacht,  wenn z, B. die meisten TV Geräte ausgeschaltet sind. Also Herr Eichelburg, wenn es bisher nichts geschafft hat, einen Volksaufstand auszulösen,  spätestens dieses Vorhaben wird es schaffen, nämlich den Aufstand der Hausfrauen (-männer) und Mütter. Und der wird brutal, glauben sie mir!

[18:20] Sorry, dafür sind die Irren von Brüssel unbrauchbar. Aber für das Steineklopfen vermutlich dürften sie brauchbar sein.WE.


Neu: 2015-06-23:

[19:37] Politik im Spiegel: Trichet: Kein Zweifel am Endsieg

Es klingt wie einst im Januar 1945 als aus den Volksempfängern letztmals die Stimme des Führers zu hören war, der den Deutschen erklärte, der Endsieg stehe, dank neuer „Wunderwaffen“ unmittelbar bevor und er erwarte eine „verschworene Gemeinschaft“ die bis zum Äußersten und ohne Rücksicht auf Opfer und Verluste ihre Pflicht erfülle.

[16:52] MMNews: EU will Nationen entmachten

Darin wird gefordert, dass die Euro-Staaten künftig verstärkt nationale Eigenständigkeit aufgeben. Der Euro-Raum müsse sich "von einem System der Regeln und Leitlinien für die nationale Wirtschaftspolitik" wandeln hin zu einem "System weiter gehender Souveränitätsteilung im Rahmen gemeinsamer Institutionen". Im Gegenzug sollen die Staaten auf die Solidarität der Euro-Partner zählen können.

Diese Nachricht ist jetzt nicht wirklich neu. Neu - und deshalb hier gepostet ist, dass jemand (aktuell die s.g. 5-Präsidenten) dies nun offen forder(t)n. TB

[13:30] Hoffentlich verschwindet die EU-Terrororganisation bald: EU will Nationen entmachten

[07:45] oconomicus: Nächster Akt der €/EU-Kernschmelze oder Weiterwursteln nach der 'Methode Monnet'

„Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden,
ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht.
Dies muss schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand.
Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation."

Wenn die Geschichtsbücher (endlich einmal) richtig geschrieben werden, wird Monet als einer der ganz großen zerstörer Europas hervorgehen! TB
 

[07:26] DWN: Gegen Flüchtlinge: EU beschließt umfassenden Militär-Einsatz im Mittelmeer

Offiziell hat die EU den Gipfel am Montag zu Griechenland einberufen. Doch nun wird der wahre Grund deutlich: Die EU-Staatschefs haben einen umfassenden Militäreinsatz gegen die Flüchtlingsboote im Mittelmeer beschlossen. Mit U-Booten, Schiffen und Drohnen aus den EU-Staaten soll der Seeweg für Flüchtlinge dicht gemacht werden. Dieser Militäreinsatz ist der humanitäre Offenbarungseid der EU. Er ist vom Völkerrecht nicht gedeckt.


Neu: 2015-06-21:

[17:53] DWN: Euro-Retter geben sich mehr Zeit für Deal mit Griechenland

Die Euro-Retter wollen mit Griechenland auch nach dem für heute eilig einberufenen Krisen-Gipfel weiter verhandeln. Wozu dann alle Staatschefs auf Steuerzahler-Kosten durch Europa tingeln müssen, erschließt sich dem Beobachter nicht. Auffallend: Bundesfinanzminister strahlt eine geradezu demonstrative Lustlosigkeit aus.

[19:00] Wann haben die Politiker endlich genug vom GR-Theater?WE.
 

[17:51] Goldseiten: Die Märkte feiern heute NICHT das Ende des Griechen-Dramas, sondern die künftige Haftung ALLER Spareinlagen

Vergessen Sie alles, was Sie heute über den scharfen DAX-Anstieg als Begründung lesen! Es sind nicht die lächerlichen Maßnahmen, welche die Regierung Tsipras in Brüsel vorlegt und die für Begeisterung sorgen.

[19:00] Vielleicht ist es auch nur Markt-Manipulation, das geht sogar mit entsprechenden Medienberichten.WE.
 

[10:06] DWN: Der Grexit als erster Akt der finalen Zerstörung der EU

Der Gipfel der Euro-Retter am Montag läuft Gefahr, der EU den vielleicht finalen Schuss zu verpassen: Sowohl der Befehl von weiterer Austerität als auch der Grexit führen zu einer beispiellosen Werte-Vernichtung in Europa. Basierend auf einer stümperhaft falschen Analyse schickt sich die EU zur finalen Zerstörung an. Sie wäre die ultimative Konsequenz einer von Anfang an falsch geführten Krisenpolitik. Die Folgen werden noch Generationen an Europäern spüren.

[15:40] Leser-Kommentar-DE zum Grexit als finalem Akt:

Wenn ich den DWN-Artikel "Der Grexit als erster Akt ..." richtig verstehe, wird also eines Tages in den Gechichtsbüchern etwas in dieser Art stehen: Der weltweite Finanzkollaps und nachfolgende kulturelle Zusammenbruch der gesamten westlichen Zivilisation wurden dadurch verursacht, dass die nachlässige ZB eines kleinen, unwichtigen europäischen Landes mit ihren schlampigen Angaben einer korrupten und fremdgesteuerten Institution namens IWF eine Steilvorlage geliefert hatte, um damit betrügerisch die ganze Eurozone finanziell ins Verderben zu führen und für die Übernahme durch die USA herzurichten. Die EZB hat dabei mitgeholfen durch Nichterfüllung ihrer Kontroll-Aufgaben und Übertreten ihres Mandats. Leider hatte die US-Administration bei ihren eigenen Daten und Statistiken noch schlimmer betrogen, so dass die USA durch die europäische Krise mit in den Abgrund gerissen wurden, was in Folge zum globalen Kollaps führte.

Wie so oft in der jüngeren Geschichtsschreibung werden die Falschen verantwortlich gemacht! Kennen wir aus dem 20 Jhdt.! TB


Neu: 2015-06-20:

[19:30] Henryk Broder in der Welt: Warum wir den Griechen unseren Dank schulden

Ihre Sturheit hat uns die Augen geöffnet, welche Fehlkonstruktion die EU ist. Alles kann man kündigen, jeden Vertrag, jede Ehe. Aber nicht den Maastricht-Vertrag. Soll er bis ans Ende der Tage gelten?

Auch die EU wird sich auflösen. GR wird dafür der Katalysator sein.WE.
 

[13:00] Silberfan zu EU plant Großangriff auf deutsche Sparer

Rette sich wer noch mitdenken kann

Ja, die EU und die Politik werden schuld sein, wenn das Ersparte weg ist.WE.
 

[8:15] DWN: Verwendung unbekannt: EU-Steuerzahler überweisen 600 Millionen Euro an Ukraine

Die EU meldet stolz die bevorstehende Überweisung von 600 Millionen Euro an die Ukraine. Das Geld kommt vom Steuerzahler, die Verwendung kann nicht kontrolliert werden. EU-Steuergelder wurden bereits für den Bau der Mauer gegen Russland und die inzwischen insolvente staatliche Eisenbahn gesteckt.

Halt: das stimmt nicht ganz. Nicht die Steuerzahler haben dieses Geld an die Korruptionisten in der Ukraine verschenkt, sondern die EU-Dikatoren von Brüssel haben so entschieden. Weg mit euch!WE.


Neu: 2015-06-18:

[19:59] MMnews: Sinn: EZB Freibrief

ifo-Präsident Sinn kritisiert EuGH-Urteil: „Freibrief für die EZB“. „Jetzt ist es also noch schlimmer gekommen, als man es nach dem Gutachten des europäischen Generalanwalts Pedro Cruz Villalón vom Januar erwarten konnte“.

[8:45] Deruwa: Ungarn erwägt den Austritt aus der EU

Ungarns Parlamentspräsident László Kövér sagte am Donnerstag, dass sich die EU ähnlich wie die frühere Sowjetunion unter Stalin entwickle und man sich allmählich Gedanken über einen Rückzug aus der Organisation machen müsse.

Genauso ist es. Sehr vernüftig!

[12:20] Der Bondaffe:
Das sagte auch der Chef des US-Thinktanks George Friedman in einem UT-Video, das hier auf HG ein paarmal verlinkt wurde: "The way out (of the EU) is pioneered by the Hungarians". Letztendlich beginnt sich die EU gerade aufzulösen. Wird nicht mehr gebraucht.

[13:40] Leserkommentar-DE:
Es gehört ganz sicher zum großen Event, wenn die Griechen das Handtuch werfen wird das eine Kettenreaktion auslösen. Aber eigentlich werfen sie das Handtuch nicht sondern diktieren der EU wo es lang geht. Die EU hat ja letztendlich was zu verlieren und nicht die Griechen. Der Steuerzahler muss sowieso bluten und wenn es einmal ins Rollen kommt dann wollen die Südländer auch noch raus wie Italien, Spanien, Portugal etc. Das ist das Ende der EU. Und das kleine unbedeutende Ungarn wird auf einmal ganz bedeutend werden mit seinem „Diktator". Das gehört ganz sicher zum Plan der vE.
Georg Habsburg hat sicher sein Finger im Spiel und wird dafür sorgen, dass die Ungarn die nächsten Kandidaten werden.

Wie weit das von den Habsburgern selbst gesteuert wird weiss ich nicht, aber dass Georg Habsburg in Ungarn wohnt, hat sicher seine Bedeutung. Rund um Ungarn soll ja das neue Ost-Kaiserreich entstehen.WE.


Neu: 2015-06-17:

[18:00] DWN: Griechische Zentralbank warnt vor dem Zerfall der EU

Die griechische Zentralbank hat in einem ungewöhnlich dramatischen Appell vor einer griechischen Staatspleite gewarnt: Diese würde den „Austritt Griechenlands aus dem Euro und höchstwahrscheinlich auch den Austritt Griechenlands aus der EU" zur Folge haben. Sollte der Grexit wirklich eintreten, wäre dies der Anfang des Zerfalls der EU in ihrer gegenwärtigen Form.

Genauso ist es laut meinen Quellen geplant: die Griechen-Pleite ist der Katalysator für den Untergang von Euro und EU.WE.
 

[09:45] Leser-Zuschrift-DE zum Juncker:

Nach jahrelanger Bankenförderung hat Herr Juncker in einem
lichten Moment festgestellt das davon kein Cent in die Realwirtschaft geflossen ist.
Also wird das Junckerpaket entwickelt: 21 Milliarden Fond wird gegründet und auf 320 Milliarden gehebelt.
Und wir machen uns Sorgen wegen Griechenland und Co.
Das Doppelte von Nix ist Nix, außer in der EU wo wirkliche
Wirtschaftsexperten sitzen.
Jeder ordentliche Kaufmann ist dann eigentlich ein Volltrottel.
Bitte Juncker sauf weiter und "denk" nicht soviel wenn der Fetzen nachlässt !!!

Dem ist nichts hinzuzufügen! TB


Neu: 2015-06-16:

[14:54] JF: Le Pen und Wilders gründen Rechtsfraktion

Im Europaparlament wird es künftig eine Rechtsfraktion geben. Diese besteht aus dem französischen Front National (FN), der italienischen Lega Nord (LN), der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), der niederländischen Partei für die Freiheit (PVV), dem Vlaams Belang (VB) aus Belgien, dem polnischen Kongreß der Neuen Rechten (KNP) und Janice Atkinson, die zuvor von der britischen Unabhängigkeitspartei (Ukip) ausgeschlossen worden war. Die Fraktion soll „Europa der Nationen und der Freiheit" heißen und von FN-Chefin Marine Le Pen geführt werden.

Paneuropäisch findet die FPÖ eine Einigung in Österreich gibt's Trennung! TB


Neu: 2015-06-15:

[13:44] Leser-Zuschrift-DE über die zustände in Luxembourg:

Berufsbedingt war ich in der letzten Woche in Luxemburg - Kirchberg, wo das "Geschwür EU" mit unglaublichen Protzbauten sitzt. Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen, denn dort werden Spitzenmieten von 45€/qm im Bereich Büromieten und bis zu 4.000 €/qm Grundstück gezahlt. Überall wir gebaut und alle namhaften Wirtschaftsprüfer und Rechtsverdreher sitzen in bester Lage mit ebenfalls großen Prachtbauten. Es ist nicht mehr begreifbar wie diese EU Steuergelder verschwendet und das politische wie auch Juristengesindel hierbei einem noch frech ins Gesicht lächelt.

Wir haben ihn trotz mehrer Rechtsvergehen und trotz Alkoholismus zum Alleinherrscher über Europa gemacht (neben der Besatzungsmacht). Das zeigt sich dann in seinem Heimatland! Wollte eigentlich nach Dienstschluß um 14 Uhr was Essen gehen. Das ist mir jetzt vergangen! TB


[08:23] Merkur: Warum er trotz Abwahl weiter ins Parlament geht

Vor einem Jahr geschah für Bernd Posselt etwas Undenkbares: Bei der Wahl flog er aus dem EU-Parlament. Er hat das zur Kenntnis genommen, ja. Aber er beschloss, es zu ignorieren. Der CSU-Mann macht weiter wie bisher: Jede Sitzung, jedes Foto. Er ist einfach da.

So geht es wahrscheinlich vielen die mit den Polit-Sesselkleber-Virus infiziert wurden. In der Realität lebt es sich auch wesentlich schwerer als im Polit-Disneyland in Brüssel oder Straßburg! TB

[10:11] Der Silberfuchs zu Posse(lt):

Bernd Posselt bleibt - eine echte Posse! Ich habe den Artikel ungefähr zur Hälfte gelesen, mehr hätte ich nicht verkraftet. Das muss man sich mal geben: der Typ wird abgewählt und bleibt einfach! Es kümmert in Brüssel keinen Menschen, ob einer da ist oder nicht oder ob einer überhaupt dazu gehört oder nicht. Das Prinzip Posselt im kleinen ist übertragbar auf den gesamten Hofstaat Brüssel. Weg damit, ab auf den Müllhaufen der Geschichte! Übrigens, der Tonfall und Schreibstil des Artikels fühlt sich nicht nur an wie aus der "Jungen Welt" oder dem "Neuen Deutschland", es ist der selbe. Die DDR hat die Europapolitik tatsächlich "überholt ohne sie einzuholen"...

[10:28] Leser-Kommentar zu den evbentuellen Auswirkungen von Possels Überstunden:

Demnach sind alle Abstimmungen mit Posselt ungültig? Das ist geduldeter Gesetzesbruch.

Ganz Brüssel ist geduldeter Gesetzesbruch! TB


Neu: 2015-06-13:

[8:45] Akif hat wieder zugeschlagen:HIRNGESCHISSENE UNTER SICH


Neu: 2015-06-12:

[16:04] Contra: Portugal & Spanien: 30 Jahre in der EU

Martin Schulz, der sozialdemokratische Präsident des Europaparlaments, erinnerte die Abgeordneten an den dreißigsten Jahrestag des EU-Beitritts der iberischen Staaten Portugal und Spanien, was seinerzeit die Gemeinschaft der 12 begründete. Auch wenn die ersten Jahre nach dem 12. Juni 1985 den beiden Ländern dabei halfen, die Spuren der erst ein Jahrzehnt zuvor beseitigten Diktaturen zu minimieren, so war es schon kurz nach dem Berliner Mauerfall wieder vorbei mit dem Aufschwung. Erst kritisierte Schulz das nicht eingelöste Versprechen des „Wohlstands für alle“ und dann relativierte er wieder in dem er die „Demokratisierung der Länder“ der EU zuschrieb. Das war einfach nur schwach und zeigt, wie wenig die Politiker von der Realität wissen.

[18:15] Nur bei der eigenen Eitelkeit sind Politiker gut, besonders aber Schulzilein.WE.

PS: es wurde mir heute wieder bestätigt: Politiker aller Art und Ebenen sind total realitätsfremd und haben alle ein Brett vor dem Kopf.


Neu: 2015-06-11:

[9:30] Noch mehr Diktatur aus Brüssel: Neue EU-Richtlinie gefährdet die Meinungsfreiheit


Neu: 2015-06-10:

[15:20] Kämpft bitte mit Messern: Tumulte im EU-Parlament: Streit um TTIP eskaliert


Neu: 2015-06-09:

[19:20] PI: Von Storch kritisiert EU-Gender-Entschließung

Heute nahm das EU-Parlament seine umstrittene Entschließung zur Strategie der EU für die Gleichstellung von Frauen und Männern nach 2015 an. Dazu erklärt die Sprecherin der EKR-Fraktion für Frauen, Chancengleichheit und Familie, Beatrix von Storch (AfD):

„Lehrbefugnisse der EU-Kommission an unseren Schulen für Sexualausbildung, Adoptionsrecht für Transsexuelle, Abschaffung freier Wahlen durch Quoten auch in Parlamenten und die Warnung davor, dass Ehe und Mutterschaft gesundheitsgefährdend sind... was das EU-Parlament heute verabschiedet hat, ist in jeder Hinsicht grotesk. Es ist bestenfalls eine Vorlage für die heute-Show: Dieses Parlament macht sich einfach lächerlich.

Kein Zufall: alle sollen sehen, alles Dumme und Dekadente kommt aus Brüssel.WE.
 

[16:49] ET: Finanzkrise nahe? EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in"-Gesetzen

Die Europäische Union verlangt plötzlich, dass jedes EU-Land innerhalb der nächsten 2 Monate eine „Bail-in"-Gesetzgebung verabschiedet. Ansonsten werde es Strafmaßnahmen durch den Europäischen Gerichtshof geben. Zu den Ländern, denen gedroht wurde, gehören Italien und Frankreich. Bei einem Bail-out werden Banken mit Rettungspaketen aus der Steuerkasse gerettet, bei einem Bail-in werden direkt die Anleger/Sparer der Bank enteignet, um die Bank zu retten.

Was erhält man, wenn man Souveränitätverletzung, schweren Raub und Diktatur vereint? Die EU! Jetzt wird's wirklich bald Zeit, auf die Strasse zu gehen! TB

[17:00] Leser-Kommentare-DE zum Bail-In:

(1) Na das wird aber Zeit! 2 Monate- noch so lang müssen wir auf die Bail- in´s warten? Aber erst dann wird der Mob sich auf die Straße begeben!
Ist das eine offizielle Ankündigung? WE hat Recht- die Konten werden in absehbarer Zeit abgegriffen!

(2) Cheffes Prognosen treffen nach und nach ein. Ihr Baumwolle Sparer werdet alles verlieren und die 2 Monatsfristen für die Pleiteländer hören sich für mich nach Panik an. Was rollt da auf die Sparer zu? Ein „Bail-in" Enteignung mit Ansage!!!

(3) Zur Frist bzgl. Bail-In-Gesetzgebung für die Länder, die es am Nötigsten haben werden und bisher die Voraussetzungen noch nicht geschaffen haben:Also nur wegen der Implementierung dieses Gesetzes geht niemand auf die Straße. In DE haben wir das schon lange erledigt - in vorauseilendem Gehorsam. Hat niemanden gestört: Daaas glaube ich nicht, daaas können DIE nicht machen, ich habe keine 100.000 €, darunter kann mir ja nichts passieren ... Wir gehen erst auf die Straße, wenn der Bail-In vollzogen ist. Also wie immer: Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und wir nichts mehr zu verlieren haben.. Nun ja, mir kann in dieser Richtung wirklich nichts passieren *Grins*

[17:20] Ob die EU-Staaten diesem EU-Befehl bis zum Crash nachkommen, ist gar nicht so wichtig. Nach dem Crash wird es heissen, die EU hat die nationale Politik gezwungen, ihre Bürger zu bestehlen.WE.

PS: für Schraubers "Beil-In" kommt auch noch die Zeit, derzeit ist es noch juristisch zu gefährlich.


Neu: 2015-06-08:

[09:51] DWN: Obama erwartet von EU Einigung mit Griechenland

US-Präsident Barack Obama hat im Gespräch mit Angela Merkel wissen lassen, dass er eine Einigung der EU mit Griechenland erwarte. Dies müsse geschehen, um Turbulenzen an den Finanzmärkten zu vermeiden. Tatsächlich geht es um die Stabilität des Nato-Landes. Die EU hat im Grunde keinen Spielraum, Griechenland aus dem Euro zu entlassen.

[13:00] Das war eine Befehlsausgabe vom Imperator: zahlt weiter für Griechenland.WE.

[13:29] Der Bondaffe zum blauen Kommentar:

Richtig, derweil schont er seine eigene Währung, den US-Dollar. Ich bleibe dabei, bei der Idee des EURO ging es auch um die Schaffung einer Reserve- bzw. Ausweichwährung um die Kriegsspielereien der USA über diese Zweitwährung zu finanzieren. Damit finanzieren die Europäer und der EU-Steuerzahler diese Spielereien mit, sh. EU-Kredite an die Ukraine. Und noch viele andere interessensbeherrschende Transaktionen zusätzlich, die unter dem Transsaktionsmantel EURO versteckt werden können und nicht unter USD. Äußerst angenehmer Nebeneffekt. Mittels gezielter Steuerung und Eingriffe im Devisenmarkt in die Parität EUR/USD lassen sich je nach Geldbedarf zusätzliche Gelder in Form von Spekulation generieren. Denn der EURO hat ein gigantisches Geldmengenvolumen, allerdings viel zu wenig um den USD ernsthaft Konkurrenz machen zu können. Nebenbei: die EURO-Notierung in US-Dollar lautet EUR/USD, also 1 EURO sind soundsoviele US-Dollar. Eigenlich müsste es vom im Umlauf befindlichen Geldmengenvolumen umgekehrt sein, nämlich USD/EUR: also 1 US-Dollar sind soundsoviele EURO. Zumindest war das bei der alten D-Mark so. Die Notierung war "X" D-Mark für 1 US-Dollar. Also 1,00 US-Dollar waren 1,50 D-Mark. Ob das jetzt beim EURO ein Zugeständnis der Amerikaner war oder pure Verschleierungstaktik lasse ich dahingestellt.

[14:00] Der Schrauber zum Bondaffen:

Das dürfte so hinkommen: Der Euro samt EU sind ein Konstrukt der USA um 1. Europa zu beherrschen und 2. nach Belieben mit den Währungsgewichten jonglieren zu können. Das Gewicht des Euro ist dabei noch immer gering gegen den Dollar, das dürfte einer der Gründe sein, warum man so verbissen jeden in diesen Käfig mit hineinziehen.

Jedes Land, das in den Euro gezogen wird, erhöht die Ausgleichsmasse, die zur Verfügung steht. Dazu hat man selbstverständlich als Steuerer erprobte Goldman Sucks Banditen eingesetzt und dazu devote und erpreßbare Vasallen in den Gremien.

Ja, so ähnlich ist die Rolle von GS. Die Befehle an die Politik kommen zu einem guten Teil von dort.WE.


Neu: 2015-06-06:

[8:30] Focus: Schleuser, Autodiebe, gesuchte Personen Brauchen wir wieder Grenzkontrollen?

Wegen des G7-Gipfels wird an der deutschen Grenze vorübergehend wieder kontrolliert. Mit entlarvendem Ergebnis: Haufenweise Kriminelle gingen der Bundespolizei dabei bereits ins Netz. FOCUS Online fragte den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann: Müssen die Grenzen wieder kontrolliert werden?

Das wird derzeit in allen Medien hochgespielt: Schengen ist doch nicht das Wahre, damit importieren wir Kriminelle, will man uns sagen.WE.

[11:45] JF dazu: Macht die Tore zu!


Neu: 2015-06-04:

[12:15] Volles Video aus Spanien: total besoffener Juncker

[17:01] Der Bondaffe zum B'soffenen:

Was säuft der Typ? Wein, Schnaps??? Der ist so ratzevoll! Wenn der sich bückt, läuft oben das Gesöff raus. Frage: Wieviel muß Jean-Claude Juncker trinken, bis er 0,5 Promille intus hat?
Antwort: 3 Tage gar nichts!

Selbst ein Typ wie der hat ein schlechtes Gewissen, vor allem wenn man so viel am Kerbholz hat. Das muß weggesoffen werden! TB


[9:00] DWN: EU will NSA zum Wächter der europäischen Sicherheit machen

Die EU-Innenminister wollen der NSA eine herausgehobene Rolle bei der innerem Sicherheit in Europa geben. Dazu soll es einen stärkeren Daten-Austausch geben.

Da wart ihr wohl alle so besoffen, wie es euer Chef Juncker die ganze Zeit ist. Ab mit euch Irren ins Irrenhaus.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Was ich schon immer schrieb: Wo EU drauf steht ist USA drin. Die EU und € ist nichts anderes als ein Werkzeug der USA sich im verdeckten Wirtschaftskrieg gegen Europa sich die Länder der EU unter den Nagel zu reißen. Dies war von den USA über Jahrzente geplant. Schon seit der EWG und durch korrupte Politiker und vor allem durch das fett gewordene Troyanische Pferd Deutschland wurde dies erreicht welches man jetzt schlachten durfte um die anderen Länder Europas aufs Glatteis zu führen indem das dem Tod geweihten Deutschland Bürgschaften für andere Länder aufnahm. Jetzt fehlt nur noch TTIP durchzudrücken und die wirtschaftlichen Interessen der USA incl. den militärischen Schutz derer durch die US-Armee auf europäischem Boden ist gesichert.
Merkel wird es durchdrücken. Glauben Sie mir: die EU war noch nie etwas anderes als ein Werkzeug der USA und jetzt sickert es langsam durch.

So soll es jetzt erscheinen. Beide werden aus Europa vertrieben.WE.


Neu: 2015-06-03:

[18:50] Freeman: Besoffener Juncker ohrfeigt EU-Staatschefs

Dass der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, ein Alkoholiker ist, wissen wir schon lange. Darüber habe ich schon in meinem Artikel vom 24. Juni 2014 berichtet: "Eine Saufnase ist neuer EU-Kommissionspräsident". Viele die ihn persönlich kennen sagen, er würde ständig eine Alkoholfahne vor sich hertragen.

Aber keine Panik auf der Eurotanic, Kapitän Juncker hat das Steuer fest im Griff. Ja, er klammert sich daran fest, damit er nicht umfällt. Prost!

Na toll, wen man da hingesetzt hat. Es stellt sich nur noch die Frage, wer der schlechtere Kommissionspräsident wäre, der Alkoholiker Juncker oder der Egomane Schulz? Schon die Personalauswahl an der Spitze zeigt, dass die EU verschwinden soll.WE.

[19:54] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Die passen auf jeden Fall zu ihrer Fahne: Die sind immer blau und sehen Sterne. Und alle normalen Leute, die sie Schulz und Juncker sehen, sehen und rot und auch Sterne, vom Wuthochdruck. Warum von Beginn an immer nur die Deppen und Totalversager in die EU geschleust wurde, ist aber nicht nur Diskreditierung, sondern Ideologie und auch Berechnung.
1. Ideologie: Männer nur Volldeppen, Frauen ausschließlich giftige Vollgouvernanten. Ergebnis klar: Nannydiktatur des Feminismus, so gewollt.
2. Trotz allem sind die Frauen medial eher im Hintergrund, die Volldeppen latschen derweil von einem Fettfaß zum Anderen. Läßt die Leute die EU als versponnenen und weltfremden Bürokraten und Idiotenladen sehen und nicht so ernst nehmen, wie sie sie nehmen müßten. Sind ja eben nur alle panne und das alles kommt ja nie... Doch, kommt eben immer und die Pannemänner werden aus dem Hintergrund von nicht Pannemännern, aber eben Schwerstverbrechern, gelenkt. Dahin, wo man hin will, wie der Sternhagelblaue es so treffend formulierte: Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. Ein ideologisches Meisterstück, denn den Deppenladen nimmt immer noch kaum jemand für so gefährlich wahr, wie er wirklich ist.
3. Ebenso merkt keiner, welch unglaubliches Gewaltpotential die EU-Alkis und Wichtigtuer haben: Länder werden mit Geld und angeblichen Vorteilen gelockt und mit schwersten Nachteilen werden Folgen des Nichtwollens ausgemalt. Wer immer noch standhaft bleibt, wird 1. erpreßt und 2. destabilisiert und 3. vom großen Bruder (wie im Film: Big Brother is watching EU) weichgeprügelt.
Einmal eingeknickt, gibt es kein Entrinnen mehr. Und immer noch werden die EU-Spinntisierer belächelt. Ganz klar: Niemand sieht den Zirkusdirektor hinter den Pausenclowns.

[19:57] Leserkommentar zum Juncker:

Für Handler im Hintergrund sind Alkoholiker in Spitzenpositionen leichter zuführen, auch wenn diese vermehrt hysterische Reaktionsweisen und Aggressivität an den Tag legen. Andere alkoholbedingte Persönlichkeitsveränderungen wie z.B. Angst, depressive Verstimmungen und schwaches Selbstwertgefühl, dass durch entsprechend großspuriges Auftreten kompensiert werden soll, kann man vorteilhaft zur Manipulation nutzen. Wird solch eine Person nicht mehr benötigt, kann diese mit einfachen Mitteln entfernen. Viele Alkoholiker flüchten sich in Selbst-Aggressivität, d. h. ausgeprägte Selbsttötungsgefahr. So kann man sehr plausibel den Abgang einer nicht mehr benötigten "Führungsperson" darstellen!

Die Drehbuchschreiber, Regisseure und Handler dürften sich über das EU-Personal inzwischen halb tot lachen.WE.


[16:31] live aus dem Propagandaministerium: Leben in der EU: Europa? Find' ich wieder gut!

Ich fände ein Leben am alten Kontinent Europa wieder gut und nicht im wort- und sinnverdrehten Europa! TB
 

[9:00] Video: Unzensuriert-TV 2: Raus aus der EU?

[8:15] Wenn EU-Affen kindisch werden: Martin Schulz verweigert russischem Botschafter Zutritt zu EU-Parlament

[8:10] DWN: Euro-Zone soll Schmalspur-Variante des Einheitsstaats werden

Die Euro-Retter planen, aus der Not eine Tugend zu machen: Weil die EU durch Großbritannien und einige andere Eigenbrötler faktisch gespalten ist, soll die Euro-Zone einer kleiner Einheitsstaat werden. Die Prinzipien: Umverteilung und gemeinsame Garantie der Bank-Einlagen. Profitieren würden von diesem System vor allem Frankreich und Italien.

Übersetzung: der deutsche Steuermichel soll noch mehr zahlen.WE.
 

[8:00] Jennys Blog: Die EU sollte die EU aus der EU werfen

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker droht Ungarn mit Rauswurf aus der EU, weil man dort die Todesstrafe diskutiert. Auch wift man Ungarn antidemokratische Politik und die Einschränkung der Bürgerrechte vor. Wenn das so ist, dann sollte man nun endlich auch die EU aus der EU werfen.

Löst den Diktatoren- und Parsitenhaufen von Brüssel endlich auf.


Neu: 2015-06-02:

[08:14] krisenfrei: Brüsseler Maulkorb

Von 23.167 Gesetzen und Verordnungen, die im Zeitraum von 1998 bis 2004 beschlossen und damit in Deutschland geltendes Recht wurden, stammten fast 19.000 aus Brüssel. Das teilte das Bundesjustizministerium dem Abgeordneten Johannes Singhammer mit. Der Bundestag selbst hat dagegen nur 4.250 Vorlagen verabschiedet. Seither ist die Zahl der EU-bestimmten Gesetze weiter gestiegen – von 84 % auf aktuell über 90 %.

Mit diesen Zahlen zeigt die Welthauptstadt des Rechtspositivismus ihre hässliche Fratze! Ich möchte daran erinnern, dass je höher der Anteil der zentralistischen rechtspositivistischen Normen innerhalb einer Gesellschaft ist, desto größer der Grad der Verdiktaturung ist! Nach dem Bums gewinnt wieder der natrurrechtliche Teil im Rechtssystem an Bedeutung (siehe NAZ-Diktatur mit den Gesetzen/Verordnungen vs Nachkriegszeit)! Auch diese Sichtweise zeigt, dass es höchste Zeit für den ganz großen Bums wird! TB

[13:56] Der Bondaffe zum Artikel:

Beeindruckende Zahlen. Was bringt die Zukunft? Wird es so weitergehen? Aber, was soll das eigentlich? Wieso muß alles Leben reglementiert werden nur weil Brüssel es so will? Noch zehn Jahre Brüssel, wie sieht dann die Welt aus? Man sieht jetzt schon, Brüssel hat keine Zukunft mehr. Irgendwann ist Schluß mit der Blutsaugerei in Form von Geld und Schickanierei der Bevölkerung. Das muß krachen weil es gar nicht mehr anders geht.


Neu: 2015-06-01:

[8:10] NTV: Orbán denkt über Todesstrafe nach Juncker droht Ungarn mit EU-Rausschmiss

Die Kritik von EU-Kommissionschef Juncker ist ungewöhnlich deutlich: Sollte Ungarn die Todesstrafe wieder einführen, sei das ein "Scheidungsgrund". Dann müsse das Land aus der EU austreten.

Orban hat wohl ein Heiligtum der EU angegriffen. Oder es ist vielleicht nur Selbstschutz: vielleicht droht den EU-Funktionären nach dem EU-Untergang die Todesstrafe.WE.

[8:30] Leserkommentar:
Da soll sich Juncker mal, bevor er Ungarn mit Rausschmiss aus der EU droht, Artikel 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention anschauen:
Die Todesstrafe ist in Fällen erlaubt, in denen es die politische Ordnung zu schützen gilt ...
Wir haben dieses Konstrukt bereits durch die Hintertür eingeführt !!!

Der Juncker interessiert sich heutzutage primär für Alkohol.

[9:45] Leserkommentar-DE:
Der „Dictator" hat mal wieder eine neue Idee gegen die EU dafür kassiert er eine Abfuhr von seinem „Freud" Juncker (The Dictator is coming). Rauswurf aus der EU? Anscheinend ist die Lage in GR so Aussichtslos wie nie zuvor das soll heißen das der Rauswurf Ungarns aus der EU den Braten auch nicht mehr Fett macht. Vielleicht ist Orban ein „Gamer" der vE gegen die EU. Dann könnten die EU Ratten in Ungarn legal gehängt werden. Außerdem läuft ja in Ungarn was mit den Chinesen und mit Putin. Es gibt ja vermehrt Chinesen in Ungarn incl. China-Märkte und Siedlungen, Putin lässt auf eigene Kosten einen 2. AKW Bauen und ein Gas Pipeline der den Westen versorgen soll. Alles in einem kann dem Pleitestaat nichts mehr passieren genauso wie den Griechen auch nicht, sie sitzen am längeren Hebel.
Zudem Residiert Georg Habsburg in Ungarn was da wohl Alles zusammenläuft?

Orban ist sicher ein Gamer, sein Auftrag dürfte sein, die EU zu reizen.WE.


Neu: 2015-05-30:

[15:17] DWN: Brot, Spiele und Lügen: Die EU taumelt in Richtung Untergang

Europa erlebt Zerfallserscheinungen, die an den Niedergang der Republik im Alten Rom erinnern. Die EU und die Nationalstaaten brechen Recht und Gesetz. Den Bürgern werden Brot und Spiele geboten. Rom ist an dieser Entwicklung zerbrochen. Die EU könnte, wenn sie die Demokratie weiter mit Füßen tritt, ein ähnliches Schicksal ereilen.


[09:56] MMNews: EU-Kommission will Deutschland wegen Pkw-Maut verklagen

Die Brüsseler EU-Kommission wird Deutschland nach "Welt"-Informationen wegen der Pkw-Maut vor dem Europäischen Gerichtshof verklagen. "Wir werden gegen Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren wegen der Pkw-Maut einleiten, weil sie ausländische Fahrer diskriminiert und damit gegen EU-Recht verstößt. Wir haben den deutschen Behörden in der Vergangenheit immer wieder und an allen wichtigen Stellen unsere Bedenken gegen die Mautpläne mitgeteilt.

Bitte helfen Sie mir, ich versteh' hier grad was nicht: die EU braucht deutsche Steuergelder um sich, ihre steuerbefreiten Ponzen, Griechenland und französische Banken zu bezahlen. Stimmt, oder? Wenn Deutschland jetzt Steuergelder einsammeln möchte/muß WEGEN DER EU, dann verklagt diese Deutschland? Spinn' jetzt ich, oder haben die ihre Gedanken nicht zu Ende geführt? TB

[10:27] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Das fällt unter "wasch mich, aber mach´ mich ja nicht naß"... Abgesehen davon haben diese Spinner noch nie einen Gedanken zu Ende gedacht.
Auch das hat System.

(2) Es geht meiner Meinung nach bewußt darum die allgemein in Europa verfestigte Abneigung gegen "die Deutschen" zu verfestigen um nach dem Zusammenbruch unser Volk wieder als Schuldige vorzuführen. Es geht um die Stigmatisierung der Deutschen als Schuldige an allem um eine Rechtfertigung zu haben daß deren Generationen als Schuldige künftige Bürgschaften und Reparationszahlungen an die Länder zahlen müssen. Das ist von den USA genauso intelligent und für sie ertragreich gesteuert wie schon im letzten Jahrhundert. Wichtig ist alles im Zusammenhang zu analysieren und zu erkennen um das zu verstehen. Damit meine ich nicht nur an der Oberfläche kratzen sondern das ganze Weltgeschehen, speziell Naher Osten, Afrikanischer Frühling, Flüchtlingsströme, Ukraine, BND, Finanzkollaps, Diskriminierung der einheimischen Bevölkerung mit einzubeziehen da man sich sonst vieles nicht erklären kann. Das ist wie ein Puzzlespiel bei welchem man die Gesamtheit des Bildes im Auge behalten muß. Man kommt nicht auf die tiefgründigen und perfiden Pläne der USA. Dahinter steckt eine orwellsche und nach nordkoreanischem Vorbild menschenverachtende Finanzoligarchie welche in Zukunft hier in der EU die Menschen überwachen und als reine Produktions- oder Kostenfaktoren sieht, Flucht aus der elektronisch, bargeldlos gesteuerten und überwachten Gesellschaft unmöglich. (man lese auch in diesem Zusammenhang "Der bedrohte Frieden" Carl Friedrich von Weizsäcker).
Ein Marionettenspiel welches hier in Europa aufgeführt wird und dessen Strippen die USA spielen um vom eigentlichen Schuldigen und Nutznießer am Finanzchaos und den Kriegen, der USA, abzulenken. Ich glaube daß die USA von vornherein viel tiefer in der EU verstrickt ist als man offiziell weiß. Ja die EU ist eine Waffe der USA im Wirtschaftskrieg gegen Europa, sozusagen die Eisfläche auf welche sie die heutigen EU-Mitgliedsstaaten über ihren Vasallen und Trojanisches Pferd Deutschland führte und jetzt diese in der Zwangsjacke am Rande der Pleite und über ihre Banken zur Aufgabe ihrer nationalen Interessen und zu Zugeständnissen zwingt. Deutschland spielt dabei die Hauptrolle und Merkel, als an die Macht gebrachte US-Agentin, ist dabei die Hauptfigur damit TTIP verwirklicht und die wirtschaftliche und strategische Macht der USA in der gesamten EU zementiert wird.

(3) ich möchte da mal Licht ins Dunkel bringen.Danke, das "bitte helfen Sie mir" war satirisch gemeint!
Der Ansatz ist ganz einfach: Schröpfen der Deutschen. Wenn es jetzt eine PKW-Maut gibt, die die BRD-Politik kategorisch ausgeschlossen hat für BRDlinge, dann sind Probleme zu erwarten. Deshalb beschließt man ein Gesetz, das zunächst nur die Ausländer zur Kasse bittet.
Schritt 2 ist dann, daß das EU-Gericht die BRD verurteilt, Ausländer nicht zu benachteiligen (heißt: Inländer nicht zu bevorzugen). Dann kommt die PKW-Maut auch für Inländer. Und die BRD-Politik sagt: seht her, die böse EU hat uns gezwungen!
Schritt 3 ist dann, daß die Rechtsgrundsätze der Nichtdiskriminierung auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden: Sozialtöpfe u.ä. Dadurch wird die Situation geschaffen, daß einzig die Inländer einzahlen, aber ALLE entnehmen können.
Schritt 4 ist dann, diese Ungerechtigkeit dadurch zu beseitigen, daß eine EU-weite Einzahlung erfolgt.
Die PKW-Maut ist also ein Spiel über Bande, um die innere Integration der EU zu verstärken und nationale souveräne Sozialsysteme in ein einziges EU-weites zu überführen. Das Projekt ist angelegt auf einen Zeithorizont 5+ Jahre.
Die Taktik ist boslchewistisch und immer gleich:
1. Schaffe die Basis für Mißbrauch, entweder direkt oder indirekt
2. Wenn sich der Mißbrauch einstellt, leite die Masse dahin, daß sie einen Lösungsvorschlag politisch will, der dem entspricht, was Du sowieso wolltest.

(4) Sehr geehrter TB, das liegt daran, dass da die Wörter ausländische Fahrer und Diskriminierung vorkommen. Auf diesen Zug springen die EU-Kasper doch immer gleich auf.

(5) Der Bondaffe @ (3): Ja, das dürfte auch der Grund sein warum sich Horst Seehofer so vehement für die PKW-Maut eingesetzt hat. Je länger sich ein Politiker für "eine merkwürdige Sache" einsetzt, desto führbarer dürfte er sein. Das Wort "Bandespiel" gefällt mir. Das Wort sollte man im Zusammenhang mit den handelnden Personen sehen, handelt es sich bei "Bandenspielern" durchaus um "Banditen". "Politische Banditen und Bankster", am "Wortanfang werdet ihr sie erkennen!". Gefühlsmäßig sehe ich das auch so wie die Kommentatoren. Hier geht es nur darum, Deutschland zu schwächen. Und das machen dann Politiker, die für bestimmte Dinge empfänglich sind oder nicht wollen, dass bestimmte Dinge über sie ans Tageslicht kommen. Allein wie Horst Seehofer ins Amt gekommen ist spricht Bände. Das ist wie bei Sepp Blatter. Keiner will ihn ganz oben haben aber alle müssen ihn als Chef ertragen.

[13:30] Es ist ganz einfach: die EU ist Herr über alle Mitgliedsstaaten, auch über den grössten Nettozahler. Und dieser lässt sich das mit seiner devoten Politikerklasse gefallen. So sollen es alle sehen. Ist bestimmt kein Zufall.WE.


Neu: 2015-05-28:

[09:40] DWN: EU entwickelt Notfall-Pläne für Griechenlands Banken

Die EU prüft offenbar, inwieweit ein Staatsbankrott Griechenlands den Anlegern von Bank-Anleihen Verluste bescheren würde. Maßnahmen wie in Zypern werden offenbar sondiert, bis klar ist, dass Griechenland mit einer Art Zwischenfinanzierung über Wasser gehalten werden kann.

Ihr solltet Notfallpläne für Menschen entwickeln nicht für Banken!TB


Neu: 2015-05-27:

[20:30] DWN: Großbritannien verkündet Abstimmmung über Verbleib in der EU

Die Briten werden wie versprochen bis 2017 über den Verbleib in der EU abstimmen. Es ist zu erwarten, dass Premier Cameron für Großbritannien einige Vorteile verhandeln wird - und das die Abstimmung am Ende für einen Verbleib Großbritanniens in der EU enden könnte.

Der Anfang vom Ende. Was bedeutet das eigentlich, wenn die Engländer aus dem transatlantischen Alptraum raus dürfen, für die amerikanisch-britische Freundschaft? Oder ist dies als Zeichen zu werten, dass die Amis die EU nun ins Chaos stürzen lassen und ihre Freunde noch vorher raus dürfen? TB

[20:30] Auch die Briten werden sich von den Amis lösen, das ist sicher.WE.


[15:55] sputnik:  Vorschlag der EU-Kommission: Tausende Euro für jeden Flüchtling - Quelle

Die Eurokommission schlägt vor, den EU-Mitgliedsstaaten 6.000 Euro für jeden aufgenommenen Flüchtling aus Afrika im Rahmen der Verteilung von Migranten auf die EU zuzuteilen, wie eine Quelle im EU-Parlament RIA Novosti sagte.


[14:00] DWN: Flucht nach vorne: EU-Staaten wollen Steuergelder in Europa umverteilen

Die EU-Staaten planen den nächsten Anlauf zur gemeinsamen Haftung für Staatsschulden: Ein erster Schritt könnte die Rettung Griechenlands sein, auf die die USA beim aktuellen G7-Gipfel dringen. Das langfristige Kalkül: Wenn sich die europäischen Steuerzahler einmal an den Gedanken gewöhnt haben, dass ihre Kredite auch abgeschrieben werden können, wird die Euro-Zone an Stabilität gewinnen.

Der Irrsinn von Brüssel wird immer schlimmer.
 

[7:30] Wessen Diener diese Herren sind: EU: Juncker und Schulz boykottieren Aufklärung bei Steuer-Privilegien


Neu: 2015-05-26:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Ausrichtung der EU Merkel und Hollande gemeinsam, Cameron einsam

Wenn nicht von außen etwas geschieht, werden diese Politiker IHR Eur-opa immer weiter zusammenbauen. Egal, was wir - die Bevölkerung - uns wünschen!
Hoffentlich kracht es bald - man kann es nicht mehr ertragen!

Diese erpressten Handlanger müssen machen, was deren Chefs befehlen. Ja, der Kaiser kommt bald, dann ist dieser Spuk zu Ende.WE.
 

[09:03] Luxleaks: Ermittlungen gegen den Aufdecker 20.05.2015 ZAPP - Bananenrepublik

Die EU-Kommuission mit Steuertrixern. Primus inter pares! Hat eine gewisse Logik. Zahlen doch die EU-Politiker auch keine Steuern. TB


Neu: 2015-05-25:

Unzensuriert: Wird die EU von einem Trunkenbold geführt?

Schaut euch das Video im Artikel an. Der Juncker hat mindestens 2 Promille intus und das bei einem offiziellen Auftritt vor der Kamera. Wie weit ist dieser Schrotthaufen EU gesunken?WE.

[12:54] Leser-Kommentar-DE zum Bsuff (öster. für Trunkenbold):

So was kenn man ja sonst nur vom Fussballplatz.
Ich geh davon aus, das die Politiker gut schlucken können, bei öffnentlichen Anlässen sollte da schon
eine gewisse Selbstdiziplin vorhanden sein.
Aber witzig ist das schon, Leute das ist der EU-Kommissionspräsiden, dem ist alles scheissegal.

[13:43] Der Bondaffe zum Alkoholismus in der Politik:

Schaut so aus als hätten wir einen gestandenen Alkoholiker an der Spitze der EU-Kommission. Tragisch ist das nicht mehr, das ist furchtbar, das ist eine Katastrophe, denn wir werden durch das Denken und Handelns eines Alkoholikers regiert.
Ich bin in diesem Thema sehr versiert, Profi sozusagen. Dem Leser-Kommentar von 12:54 gebe ich recht, aber man darf das überhaupt nicht herunterspielen und verniedlichen. Nichts mit Selbstdisziplin, denn die hat ein Alkoholiker nicht. Auch keine Nachsicht, entweder aufhören mit dem Saufen und wie hier, gleich aufhören mit dem Regieren. Das Volk kann es sich absolutst nicht leisten von Alkoholikern und Drogenabhängigen regiert zu werden. Solche Leute gehören schlichtweg vor die Wahl gestellt: Saufen oder Regieren? Ich habe das in der Reihenfolge der Wichtigkeit für diese Leute geschrieben.

Und der Juncker ist nicht der Einzige. Ich habe das schon mal geschrieben. Die Parlamente sind ein Abbild der Völker und der Konsum von Alkohol ist nicht verboten. Nur muß man KLAR ERKENNEN, WANN MAN DIE GRENZE ZWISCHEN GENUSS UND ABHÄNIGIGKEIT ÜBERSCHRITTEN HAT. Und dann gibt es kein Pardon mehr. Also aufhören mit dem mißbräuchlichen Konsum, mit dem Saufen oder die gesundheitlichen Konsequenzen tragen und mit dem Regieren aufhören. Ich würde alle Parlamentsmitglieder in jedem Parlament dieser Welt zeitwegs durchgängig mit Blutanalysen untersuchen und kontrollieren lassen. Wer dauerhaft gewisse Werte überschreitet, fliegt ohne Kündigungsschutz und Pensionsansprüche raus. Basta und Schluss! Keine Gnade!

Manche Jobs wie die eines Politikers sind prädietiniert um Alkoholiker zu werden. Trotzdem muß man aufhören. Schauen Sie sich mal die Stimmungsschwankungen eines Alkoholikers an. Das geht innerhalb einer Sekunde. Zuerst ist alles gut und wenn Sie Pech haben wird er oder sie innerhalb von einer Sekunde extrem bösartig. Das erlebe ich seit 45 Jahren in meiner Familie, fragen sie nicht was das bedeutet. Von solchen Leute werden wir regiert, die im Suff (den ihnen lange keiner ankennt) die verwirrendsten Entscheidungen treffen an die sie sich morgen darn nicht mehr erinnern können was sie entschieden haben. SO IST DAS!!! Und nicht zu vergessen. Alkoholiker sind grundlegend Lügner, sie lügen nämlich immer zuerst sich selbst an was den Konsum angeht. Erst dann kommen die Lügen an Dritte.

Und wenn das Naserl im Stell Dich ein mit den roten Äderchen im Gesicht wieder mal rot leuchtet, ist der Gang und die Körperkoodinierung etwas schwerfällig, dann kommt es schon mal vor, dass man wie Juncker andere Formen der offiziellen Begrüßung vornimmt.
Aber besten man setzt den Juncker zu diesen beiden Herren an den Tisch, da gefällt's ihm bestimmt: https://www.youtube.com/watch?v=eaBNEuOsna8

... oder nach Wien. Da scheint eine gewisse Schluckfreudigkeit ja förmlich in der Stellenbeschreibung für Wiener Bürgermeister auf! TB

[18:01] weiteres Leser-Kommentar-DE zum Alkoholismus:

Also ich kann den Juncker gut verstehen, mir geht es genauso - es ist alles nur noch im Suff zu ertragen!


Neu: 2015-05-24:

[18:01] contra-magazin: Abschaffung der Demokratie: Mit der EU weiter in die Diktatur

Frans Timmermans, Vizechef der EU-Kommission plant eine Änderung bei der EU-Gesetzgebung, die diese noch undemokratischer macht als bisher schon. Dabei scheut er nicht davor zurück, sogar offen zu lügen. Der Weg führt direkt in die Diktatur der Eurokraten.

Nicht die Diktatoren schaffen Diktaturen, sondern die Herden. G. Bernanos
 

[10:03] blunews: Paris: Identitäre besetzen EU-Gebäude

Aktivisten der Identitären Bewegung haben ein Gebäude der Europäischen Kommission in Paris besetzt. Die Aktion wendet sich gegen die europäische Einwanderungspolitik. Ein Banner mit der Aufschrift: „Die Auswanderung tötet Afrika – Die Einwanderung tötet Europa" wurde angebracht.


Neu: 2015-05-22:

[20:00] Wahrscheinlich war er mal wieder besoffen: "Hallo Herr Diktator" Juncker gibt in Riga den Spaßvogel

[09:37] tagesspiegel: Wie Brüssel im Hinterzimmer die Demokratie aushöhlt

In informellen Triloggesprächen sorgen EU-Parlament, Rat und Kommission für schnelle Gesetzgebungsverfahren. Das macht die EU effizienter – und undurchsichtiger. Transparente Demokratie sieht anders aus.

Können schon mal üben. Die EU wird zur Hinterzimmerveranstaltung verkommen. Zahnlos, fanlos, machtlos! TB
 

[08:57] Handelsblatt: Deutsche Bank spielt Brexit-Szenarien durch

David Camerons Wiederwahl macht den EU-Austritt Großbritanniens wahrscheinlicher. Die Deutsche Bank will darauf vorbereitet sein. Sie beschäftigt sich bereits jetzt mit den Auswirkungen eines möglichen Brexit.


Neu: 2015-05-21:

[13:32] Contra: Die USA-Front wird weiter gesteckt – Merkel & EU in der Falle

Die Europäer inklusive Bundeskanzlerin Merkel gehen den Amerikanern voll auf den Leim und werden für die eigennützigen Ziele Washingtons ausgenützt. Bedrohungsszenarien wie jene mit dem Islamischen Staat und mit Russland sollen dabei helfen.

[13:40] Das ist alles perfekt gesteuert: die nationale Politik und die EU sind Vasallen der USA. Und die USA werden aus Europa rausgeworfen. Die Vasallen müssen dann auch weg.WE.
 

[13:26] DWN: EU lockt Ost-Europa mit 200 Millionen Euro

Die EU will in Ost-Europa Sympathien gewinnen und verkündet große Kredite für kleine Unternehmen. Interessant: Die EU scheut das direkte Füllhorn, deshalb handelt es sich um eine leere Versprechung.


Neu: 2015-05-20:

[18:38] Politik im Spiegel: Esel streck dich!

60 Milliarden pro Monat sind nicht genug. Der Euro ist trotzdem wieder gestiegen (die Zinsen auch!), also muss noch mehr rausgehauen werden, von jenem Lügengespinst, das den Namen Euro trägt. Die Begründung: Weil in den Ferienmonaten weniger gehandelt wird, müsse man den Märkten schon jetzt mehr von dem geben, wonach sie verlangen. Dreister und dümmer geht's nimmer!


Neu: 2015-05-19:

[15:02] Contra: Die Krise ist gemeistert – Der Patient Europa ist wegen der EU verloren

Die EU als Wertegemeinschaft, die sie nie war, ist gestorben. Die EU als Wirtschaftsverbund unabhängiger Nationen, was sie nie war, ist erledigt. Die EU als politisches Projekt der neuen Staatsbildung, was nie laut gesagt, aber von den USA betrieben wurde, ist gescheitert, wird aber um so fleißiger fortgesetzt. Die EU als europäisches Projekt für mehr Wachstum, mehr Wohlstand, mehr Gerechtigkeit, mehr Demokratie, mehr Verständnis, mehr Wettbewerb, mehr Alterssicherung, die hat es nie, auch von Anfang an nie gegeben.

Die EU als Hassobjekt ist geblieben
Die EU als Hort für zu Hause gescheiterte Politiker ist geblieben
Die EU als Brutstätte der Korruptionist geblieben
Die EU hat dem Kontinent 1 - 2 Dekaden gestohlen - wenn wir nicht aufpassen, wird's noch mehr! TB 


Neu: 2015-05-17:

[12:23] DWN: EU-Plan vor dem Scheitern: Frankreich lehnt Quote für Flüchtlinge ab

Der EU-Plan, die Flüchtlinge in Europa nach Quoten aufteilen zu wollen, droht bereits kurz nach seiner Bekanntgabe zu scheitern: Frankreich lehnt die Quote ab, zuvor hatte bereits Polen mitgeteilt, keinesfalls mehr Flüchtlinge aufnehmen zu wollen.

[14:20] Leserkommentar:

Den Initiatoren dieser Aktion war vermutlich schon vor Bekanntgabe dieses EU-Plans bewusst, dass dieser scheitern wird. Billiger Aktionismus um die Bürger abzulenken und zu beruhigen. Letztlich diskreditiert sich das Brüsseler Affentheater als unfähiges Politikergesindel mal wieder selbst.

[16:50] Solches Hickhack der EU-Hühner ist der Normalfall. Wenn es um wirkliche nationale Interessen geht, die die eigenen Wahlchancen erhöhen dann gehen diese vor.WE.


[12:05] DWN: EU-Steuergelder weg: Staatliche Eisenbahn der Ukraine meldet Insolvenz an

Die staatliche ukrainische Eisenbahngesellschaft hat Insolvenz angemeldet. Ein Teil der Schulden soll restrukturiert werden. Der Zahlungsausfall betrifft Anleihen in Höhe von 500 Millionen Dollar. Der europäische Steuerzahler hat allein im vergangenen Jahr 200 Millionen Euro in die Ukraine überwiesen, damit die Eisenbahnstrecken saniert werden.

[16:50] Unsere Regierungschefs und Finanzminister sollten und jetzt erklären warum sie dieses Geld verschenkt haben.WE.


Neu: 2015-05-16:

[18:00] Zum Karlspreis für Schulz: Wenn Ehrungen entehrt werden


Neu: 2015-05-15:

[13:41] Leser-Zuschrift-DE zum EU – Gütesiegel: Nur noch politisch korrekte Pornos erlaubt

"Pornos müssen die gesellschaftliche Realität von heute abbilden, dann ist dagegen überhaupt nichts einzuwenden, solange auch sonst alles mit rechten Dingen zugeht und die Darsteller_innen und alle Angestellten_innen den Mindestlohn bekommen", sagte die Sonderbeauftragte für genderkonforme Sexualerziehung, Ana Lewinsky, nachdem die Gesetzesvorlage einstimmig verabschiedet wurde.
http://opposition24.de/eu-guetesiegel-nur-noch-politisch-korrekte-pornos-erlaubt/149847

Durchschnittliche Penislänge darf maximal um 0,3 cm überschritten werden

WAAAS? Das ist ja die reinste Form der Diskrimminierung! Das gleicht ja einem Berufsverbot für uns Steirer! TB

[14:10] Das dürfte Satire sein, aber bei den Affen von Brüssel ist auch das möglich.WE.


Neu: 2015-05-14:

[18:40] DWN: EU-Staaten verschärfen Zugriff auf private Bank-Konten

Die Schulden-Staaten der EU verschärfen den direkten Zugriff auf die Bankkonten der Bürger. In Österreich werden nun in einem zentralen Kontoregister alle Firmenkonten und privaten Konten erfasst.

Eigentlich bin ich persönlich ausgezogen, um die österreichischen Bürger vor der EU zu schützen. Die Ereignisse der letzten Wochen (Ausfall Landeshaftungen, Kontoregister etc.) zeigen aber, das die EU in puncto Perfidität, Enteignungsphantasien und Despotie von der österreichichen Regierung noch was lernen könnte! TB

[16:43] DWN: Mehr Einfluss für die USA: EU will näher an Nato rücken

Die USA können darauf hoffen, ihren Einfluss in Europa auszuweiten. Die EU-Außenbeauftrage Mogherini sagte, eine enge Abstimmung mit der Nato sei für die EU "auf allen Ebenen" wichtig. Damit zeichnet sich eine Militarisierung der EU-Politik ab - unter der Federführung des US-Oberkommandos der Nato.

Wie schon in der Geld- und Finanzpolitik. Die Brüssler Ponzen lernen einfach nie aus der Vergangenheit. Der zweite Schuß ins Knie - mit unabsehbaren Folgen! TB

[18:27] Leser-Kommentare-DE zum US-Einfluss:

(1) Für mich ist wo EU drauf steht immer USA drin. Die EU ist nichts anderes als ein Werkzeug für einen von langer Hand durch Korruption und hintergründigen Absichten geplante Übernahme der Europas durch die USA und zwar zuerst durch Auflösung nationaler Rechte und Staaten durch absichtlich geschaffene Zwangslagen von Staaten um Zugeständnisse für die EUSA zu erlangen, mit Hilfe der Goldman Sachs-Leute an den Schaltstellen der EU. Dann die wirtschaftliche Unterordnung durch TTIP und schließlich durch Anerkennung der Oberhand der NATO (USA). Damit ist defakto die EU durch die USA in einem unblutigen Krieg, durch korrupte und bezahlte europäische Politiker, übernommen. Deutschland als ehemals reiches und einflußreiches Land übernahm sozusagen als nicht souveränes, der USA ergebenes Land, die Aufgabe des Troyanischen Pferdes um durch Bürgschaften andere Länder auf das Glatteis zu führen, für welche es niemals eingestehen kann. Somit ist Deutschland der Verräter Europas an die USA, was auch jetzt durch unsere durch die USA an die Macht gesetzen Politiker von Murksel bis IM Larve so langsam heraus kommt. Unsere Regierung wird von US-Agenten geführt.

Diese Mogherini ist wahrscheinlich auch nur ein erpresstes Huhn, das sagen muss, war ihre Handler ihr befehlen. Oder sie ist so unendlich dumm, dass sie gar nicht bemerkt, dass alles getan wird, dass die USA aus Europa rausfliegen und die EU abgebrochen wird.WE.

PS: Goldman Sachs soll zumindest im deutschsprachigen Raum die Befehle ausgeben.

(2) Mit Verlaub, für mich sind unsere deutschen Politiker bis auf wenige Ausnahmen korrupte Lobbyisten welche nicht zögern würden für ein einträgliches Salair ihre Mutter zu verkaufen. Oft mache ich mir Gedanken darüber woran es wohl liegen kann daß der Deutsche vom idustriellen Massentöten bis zum eiskalten Verrat und der perfiden Überwachung des eigenen Volkes an Perfektion und Gewissenlosigkeit von keinem anderen Volkscharacter überboten werden kann. Es sind immer die Eliten welche unser Volk an die Diktatur verraten und unsere naiven bzw.
systemgläubigen Dummmichel an der Nase herum führen. Es ist wieder an der Zeit eine genetische Reinigung durchzuführen wie in der Französichen Revolution um die Speckkäfer und Schmarotzer unseres Volkes mit samt ihrer blutsverwanden Drecksbrut in die Hinterhöfe zu führen.

[20:00] Die sind alle die reinste Negativ-Auslese.WE.
 

[9:45] Typisch für den Brüsseler Dekadenzverein: EU-Institution veranstaltet Toleranzveranstaltung für Homosexuelle

[8:30] Der Schrauber zu Martin Schulz im Porträt Nie leise, immer Europäer

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz erhält heute für seine Verdienste um ein demokratisches Europa den Aachener Karlspreis. Er habe maßgeblich zur Stärkung des europäischen Parlaments beigetragen, heißt es in der Begründung.

Hier bahnt sich gerade der nächste Supergau nach Merkel an: Schulz, die widerwärtigste Kreatur aus dem Europathencamp in Brüssel.
Wird gerade richtig in Szene gesetzt, damit das Schafsvolk ihn so oft sieht, daß der Reflex "an dem kam man nicht vorbei" antrainiert wird.
Deshalb bekommt er auch den Verräterpreis für schändlichstes Treiben gegen sein Heimatland und -volk: Den Karlspreis!
Den bekommen nämlich nur die Ausgesuchtesten und Abgefeimtesten Schwerstverbrecher gegen Deutschland.
Neben Nahles bei rot-rot-grün eine der größtmöglichen Negativauswahlen, damit heißer Kandidat.

Na, was sagt ihr: das Systemabbruch-Theater hat einiges zu bieten.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Schrauber, bei mir hilft da leider kein Training - immer wenn ich diese Brut sehe **örks** da kommst in mir hoch.. Aber du hast Recht, das ist die bestmögliche Negativauswahl um die Volkswut zum Kochen zu bringen. Letztendlich wird da nur noch die Neunschwänzige helfen können.

Bei Schulzilein werden sich da viele Freiwillige finden.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Der Schulz ist doch der beste Kandidat als nächster Bundeskanzler. Ein Traumpaar zusammen mit dem GAU!
Und das Ganze mit Rot-Rot-Grüninnen im Palaverment als Mehrheitsabnicker.

Auch das ist nach dem Merkel-Abgang nicht auszuschliessen.

[20:00] Gerade in der ORF-ZIB1 gesehen: da mussten alle "demokrattischen" Grössen antanzen. Auch Faymann und der fette Siggi waren dabei. Man hat ihnen das Wochenende gestohlen. Die politische Klasse von heute feiert sich selbst.WE.


Neu: 2015-05-13:

[09:45] DWN: EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren

Eines Tages werden Europas Bürger Qualität und Anzahl der EU-Bürokraten regulieren - ganz ohne Papierverordnungen! TB

[12:41] Leser-Kommentar-DE zur Gartenregulierung:

Das Schweinesystem in Brüssel faselt schon länger davon, die Bürokratie zu reduzieren.
Extra für diesen Zweck wurde sogar ein Posten geschaffen, besetzt von einem älteren,
ergrauten Herrn und in´s Leben gerufen wurde letztens das Programm REFIT. Auf
der entsprechenden Seite rühmt man sich entsprechender Erfolge. Soweit, so gut.
Nur was da regelmäßig auf den Bürger einprasselt ist unerträglich. Aktuelles Beispiel
sind die hier genannten Einschränkungen im Saatbereich. Vielfalt ist den KOMMUNISTEN IN BRÜSSEL
ein Dorn im Auge und wird deswegen bekämpft. Genau deswegen sollte man
diese Politik bekämpfen. Sie zerstört die Lebensgrundlage der Menschen. Ich gehe davon aus,
dass im Hintergrund große internationale Saatgutkonzerne den Ton angeben.
Eine Frage, die noch offen bleibt: Machen die Leute in Brüssel das umsonst oder gibt´s
dafür ein Leckerchen? Es gibt Leute, die bezeichnen das dann als Korruption, der Ansicht bin auch.

[12:50] Regt euch nicht auf, lange gibt es den Affenzirkus in Brüssel ohnehin nicht mehr.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
mir ist in der Mittagspause das Essen aus dem Gesicht gefallen. EU kümmert sich um die Gärten und will Vorschriften erlassen! Wer bitte sind wir, dass wir uns auch das noch gefallen lassen. Unsere Freiheit in Europa verschwindet, verdampft, schleicht sich davon, ganz langsam, aber unaufhaltsam. Die Gründe dafür liegen bei einer öffentlichen Hand und einem Europa, die gerade dabei sind, sich zu einer echten Diktatur zu entwickeln und vor Vergewaltigungsexzessen der Völker nicht zurückschrecken. Heute haben die politischen Oberlehrer, Besserwisser, Maulhelden, Alleskönner und Schlauscheisser der EU den Garten im Visier. Anstatt die Probleme der EU zu lösen, kümmert man sich in Brüssel nun um die Gärten. Sehr fein! Die Probleme der EU sollen offensichtlich nicht mehr gelöst werden. Ich bin gegen diese EU und gegen diesen Staat, der mich versucht zu dressieren, abzurichten, anzuketten wie einen Köter und auszupressen wie eine Zitrone. Ich habe langsam aber sicher die Schnauze gestrichen voll.

Die EU muss sich selbst total diskreditieren.


Neu: 2015-05-10:

[17:10] contra-magazin: Die EU als Vorläufer des totalitären ungesetzlichen Allmachts-Staates

Uns Deutschen wurde die EU immer als Wirtschaftsverband souveräner Staaten verkauft. Uns wurde immer suggeriert, dass Deutschland zusammen mit seinen Nachbarn sich gegen die Übermacht der USA und Chinas behaupten muss. Uns wurde das hohe Lied der neuen Europa-Idee gesungen, in welchem jedes Mitgliedsland seine Stärken einbringen kann. In dem jedes Mitgliedsland gewinnt durch noch mehr Chancen, noch mehr Demokratie, noch mehr Wirtschaftserfolg, weniger Armut, noch bessere Absicherung der Zukunft, noch mehr Sozialstaat für alle.

[17:52] Leser-Kommentar-DE zur totalitären EU:

Ich hoffe auf Zeiten in welchen die heutigen EU-Soldaten sich nicht mehr auf das Recht demokratischer Rechtssprechung berufen können welche sie selbst abschaffen wollten. Denen gehört knallhart die Rübe öffentlich abgeschnitten und deren Familien an der Stirn gebranntmarkt, entrechtet, enteignet und verbannt. Die dürften von dem den Volk gestohlenen Einkommen nicht mal Kleider am Körper tragen das Dreckspack. Merkt Euch die kommunalen EU-Soldaten, prägt Euch deren Gesichter ein.


Neu: 2015-05-09:

[19:20] DWN: Ex-Kanzler Schröder: Nato darf nicht die Russland-Politik Europas bestimmen

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder fordert, dass die EU und Russland wieder Partner werden müssten. Er kritisiert einen gefährlichen Ton der Drohungen und Demütigungen, den die USA gegenüber Moskau angeschlagen habe. Die Militärs in der Nato dürften nicht diejenigen sein, die den politischen Kurs Europas bestimmen.

Auf welcher Seite Schröder steht, wissen wir ja (Rothschild/Putin). Es sollen ja laufend Enthüllungen durch namhafte Personen kommen. Das dürfte auch eine sein: Die Nato und damit die USA bestimmen den Kurs der EU, was ja auch stimmt und auch offen sichtbar ist.WE.
 

[12:20] Leserzuschrift-AT zu EU-Armee bringt Unabhängigkeit

Die Vizevorsitzende der ÖVP, Elisabeth Köstinger, will auf dem Parteitag für eine gemeinsame EU-Verteidigung und Sonderregeln bei TTIP zum Schutz der Landwirtschaft kämpfen.

Weiss die Dame noch nicht, dass die EU bald Geschichte ist

Nein, weiss sie nicht, das sind alles blinde Hühner. Ausserdem ist sie EU-Abgeordnete. Das ist alles so raffiniert gemacht, dass diese Politiker, die normalerweise ein gutes Gespür für Gefahren haben, an ihrer eigenen Demontage eifrig mitmachen.WE.
 

[9:15] Der Brexit kommt: Nervosität in Brüssel: EU sieht Einigungs-Werk in Gefahr und attackiert London

Silberfan:
Zum Grexit gesellt sich gleich noch der Brexit, da kann die EU bald ihren Laden dicht machen, der so genannte EuXIT oder auch ExitUs! Der Schrauber hat gestern schon darauf hingewiesen, dass die Wahl manipuliert worden sei, das könnte stimmen bzw. wird das nicht schon immer so gemacht?

[10:00] Der Schrauber: Zum Brexit und der Aussage des Silberfan:

Ja, es ist durchaus möglich, daß Wahlen massiv manipuliert werden. Das ist für mich keine VT, sondern bei der Selbstverständlichkeit der Rechtsbrüche in Demokrattenkreisen (natürlich nur wegen der (Selbst)Gerechtigkeit!), ist es für mich eher naheliegend, daß man da auch notfalls nachhilft.
Es gibt mindestens einen Punkt, der massiv manipuliert wurde in GB: Die Umfragen und Vorhersagen der samt und sonders abhängigen Meinungsinstitute. Das Wort Forschung lasse ich bewußt weg.
Man hat monatelang einen Trommelwirbel vom Kopf an Kopf Rennen Labour-Tories erschallen lassen. Warum? Miliband war Multikulti und Islam devot, wollte UK zur Umma Koran umbauen. Das ist politisch korrekt und so hat man die Institute diese Umfragen schalten lassen.
Hintergrund ist, daß oft das Wählerverhalten sich den vermeintlichen Siegern zuwendet, bzw. natürlich auch die ideologisch hinter etwas Stehenden mobilisiert werden sollen.
Arbeiter gibt es im deindustrialisierten GB de facto weniger, die Stammklientel hat man also eher vernachlässigt. Musels, Linke, Opportunisten, Ideologen wollte man mobilisieren, hier gehe ich von massiven Manipulationen und gekauften Umfrageergebnissen aus.
Hat allerdings nichts gebracht.
Die Tories dürften ihre Stimmen in der Realität auch bekommen haben, weil die Wahldeppen an Stabilität denken und EU-Kritiker sich vom angekündigten Referendum blenden ließen.
Das geradezu ernüchternden Ergebnis der UKIP hat allerdings wieder ein Geschmäckle von Manipulation, das paßt überhaupt nicht zu den Zustimmungswerten.

Falls die Wahlen manipuliert wurden, dann über die Themen: Tories: EU-Austritt, Labour: Multikulti.WE.


Neu: 2015-05-08:

[20:03] Leserzuschrift-AT: Mit Kreativität gegen EU-Verordnungen:

Die neue Allergenverordnung mach vielen Wirten und Restaurants das Leben schwer.
Aber Menschen sind kreativ. Wir finden das wunderbar!

Der Beitrag lässt einen schmunzeln…. (Gefunden im NFÖ Magazin Nr. 48)
Wer im Landgasthaus Preiser in Großreinprechts / NÖ einkehrt und dort essen will, wird gebeten
eine Verzichtserklärung zu unterschreiben, damit die Wirtsleute auf die „blödsinnige 
Allergenverordnung“ der EU vom 13. Dezember 2014 nicht Rücksichtnehmen müssen.
Die Verzichtserklärung lautet folgendermaßen: Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Ihnen 
keine Allergien oder Unverträglichkeiten bei der Einnahme von Speisen bekannt sind, bzw. Sie uns 
vorab darüber entsprechend informieren. Bis dato verfügte noch jeder Gast über genügend 
Intellekt und Bildung, dass er sich dazu entsprechend artikulieren konnte, daher gab es auch noch 
nie Probleme. 
Genau diese aber schafft diese unsägliche EU-Verordnung. Da nun diese 
Allergenverordnung durch die EU diktiert wird und unser Staat, bzw. unsere derzeitige 
Bundesregierung jeden Blösdsinn in hündischer Unterwürfigkeit und vorauseilendem Gehorsam 
mitmacht, sind wir gezwungen diesen Schritt zuunternehmen, um uns vor eventuellen Klagen
zu schützen. 
Wir ersuchen höflichst um Ihr Verständnis.



Neu: 2015-05-07:

[7:50] DWN: Osteuropa: Gelder der EU-Steuerzahler bei Banken spurlos verschwunden

Die EU-Kommission hat in den vergangenen Jahren Milliarden an Krediten in den Aufbau des öffentlichen und privaten Finanzsektors in Osteuropa bewilligt. Doch es herrscht Unsicherheit über deren zweckmäßige Verwendung. In Moldawien macht sich Protest bei den Bürgern breit. Eine Milliarde Euro an Banken-Krediten sind spurlos verschwunden.

Wieder einmal, wie schon so oft: die EU verschenkt unser Steuergeld an die Korrupten. Weg mit der Parasitenbande von Brüssel!WE.


Neu: 2015-05-06:

[09:11] DWN: EU-Parlament: Abgeordnete erhöhen sich mitten in der Krise ihre Gehälter

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments werden ihre monatlichen Vergütungen um 1.500 Euro auf 22.879 Euro erhöhen. Sie argumentieren, dass es seit dem Jahr 2011 keine Erhöhungen gegeben hat. Das müsse nachgeholt werden.

EU-Parlament - wir haben ein G'spür für die Menschen! TB


Neu: 2015-05-03:

[7:20] DWN: Rache an Merkel: EU will nationale Geheimdienste kontrollieren

Unter der Führung von Europol soll ein „Europäisches Zentrum zur Terrorismus-Bekämpfung" entstehen. Die Europäische Polizeiagentur soll die Daten der einzelnen Inlandsgeheimdienste erhalten. Die Aktion erweist sich als Retourkutsche für die Ausspähungen, die Deutschland im Auftrag der Amerikaner an der EU-Kommission und Frankreich durchgeführt hat.

Sehr gut, in diese EU wird jetzt überall der Spaltpilz eingepflanzt. Zum Teufel mit diesem Verein.WE.

[10:00] Leserkommentar-AT:
Ich muß zugeben daß diese Spionage Affäre ein genialer Schachzug war.
Zuerst wird Deutschland mit dem BND und Teilen der Regierung in Verlegenheit gebracht. Nicht nur Verlegenheit sondern das war VERRAT.
Jetzt übernimmt die EU das Kommando und outet sich noch mehr als Diktatur als wie sie es sowieso schon ist. Und dadurch diskredieren sich jetzt mit einem einzigen Schachzug der BND, Teile der Regierung in Deutschland und die EU. Hut ab vor den Planern.
WEG MIT DER SCHWACHSINNIGEN EU UND DEM EURO

Das wird alles zuerst diskreditiert und dann abgebrochen.
 

[7:15] Zum österreichischen EU-Austritts-Volksbgegehren: Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Russland?

Die Initiative "Heimat und Umwelt" von Inge Rauscher lud am 29.04.2015 zu einem Informations- und Diskussionsabend. Inge Rauscher, welche auch mit ihrer Initiative das "EU-Austrittsvolksbegehren" zustande brachte, gelang es den in deutschen Landen sehr bekannten, scharfzüngigen und sicher auch polarisierenden Chefredakteur des "Compact Magazins", Jürgen Elsässer, für ein Referat nach Wien zu locken. Auch wir ließen uns diesen Abend nicht entgehen und waren für sie vor Ort.

Ich persönlich halte von dieser Initiative wenig. Sie wird im Parlament ohnehin nicht durchgehen, ausserdem sind sogenannte "Bürgerliche Grüne" und Extremst-Tierschützer, vermutlich Veganer die treibenden Kräfte. Das Problem EU wird sich auf andere Art lösen.WE.


Neu: 2015-05-02:

[09:44] DWN: Eurovisionen – Gewaltige Klagen: EU-Staaten bekommen kalte Füße bei Schiedsgerichten

Italien will den umstrittenen Schiedsgerichten ein Riegel vorschieben und ist aus der Energie-Charta ausgetreten. Die Regierung fürchtet Milliarden-Klagen von internationalen Unternehmen und setzt nun auf die eigenen Gerichte, um den klagenden Investoren den Nerv zu ziehen. Das italienische Beispiel könnte in der EU Schule machen – und so zum Problem für die Freihandelsabkommen TTIP und CETA werden.

Die feigen Österreiher werden sicher die Papp'n (österr. für Muund) halten und brav das tun, was die US-Domina vom kleinen Sklaven fordert! TB


Neu: 2015-04-30:

[6:50] Leserzuschrift-DE: Wir hätten ja noch ein paar Vorschläge für die EU-Irrenanstalt.

Wenn man die Anzahl der "glühenden" EU-Anhänger so richtig erhöhen möchte, so besteuere man zusätzlich das Michels Lieblingsgetränk +++ Bier+++. Wir wollen die Frösche nicht unterschlagen +++ Weinsteuer +++. Nachfolgend könnte man gleich noch eine extrahübsche Steuer auf Kaffee, Schokolade, Alkohol und Zigaretten, Urlaub, Benzin erheben.... Wir empfehlen noch eine Steuer auf die Atemluft....

Bei den Affen von Brüssel ist auch das möglich.


Neu: 2015-04-29:

[14:20] Noch ein irres Diktat: EU-Parlament will Alkohol unter 18 verbieten

Nachdem Fragen reingekommen sind, wer denn die EU zu solchem Unsinn bringt? Es sind die "Königsmacher", die nicht nur die nationale Politik zur Selbstdiskredtierung und dann zur Entfernung bringen, auch die EU. An solchem Unsinn aus Brüssen erkennt man sehr schön, dass dieser Affenzirkus verschwinden soll.WE.

[15:00] Leserkommentar:
Fängt richtiger Alkohol nicht erst mit 18% an ? Satire aus.
Was würde ich drum geben zu erfahren was DIE in ihren EU- Amtsstuben einwerfen !

Sicher genug, aber die sind über 18 Jahre.
 

[08:56] DWN: EU-Bürger dürfen nur noch 40 Plastik-Tüten jährlich verbrauchen

Das EU-Parlament hat einen Gesetzesentwurf beschlossen, demzufolge EU-Bürger pro Kopf und Jahr bis 2019 nur noch 90 Plastik-Tüten und bis Ende 2025 nur mehr 40 Tüten der Stärke zwischen 0,015 und 0,049 Millimeter verbrauchen dürfen.

Meinen die jetzt die Kondome oder die Tragetaschen?  In beiden Fällen ein nicht lebbares Verbot - wieder einmal! TB

[10:11] Leser-Kommentar-DE zur Tüte:

Jetzt fehlt nur noch die Dokumentationspflicht für die Bürger, wonach jeder Erwerb einer Plastiktüte aufzuzeichnen ist, die Aufzeichnungen mindestens 10 Jahre aufbewahrt werden müssen und ein Verstoß mit horrenden Strafen bedroht wird. Und dann natürlich noch die bewaffneten Kontrolleure mit dem Recht der Hausdurchsuchung und im Ernstfall auch der Beschlagnahme von Plastiktüten.

[10:20] Wieder einige solcher Nonsens-Diktate aus Brüssel. Alle sollen die EU hassen. Wir fordern ein unlimitiertes Züchtigungsrecht an diesen Idioten!!WE.

[10:23] Leser-Kommentare zum Kommentar mit der Dokumentationspflicht:

(1) Ist gar nicht nötig, das Bargeld wird ja eh abgeschafft, und wenn die 40 Tüten mit der Geldkarte bezahlt sind, wird die automatisch gesperrt. Oder wenn man genug Zucker gekauft hat oder zu viel Fett oder oder oder.

(2) Das Schlimmste an all dem Schwachsinn ist aber, daß es niemanden interessiert!
Stimmt nicht ganz - hier gibts ein paar Hudnertausend die das sehr wohl interessiert! TB
Es regt sich kein Widerstand, spricht man es an, wird entweder geschwiegen, mit den Schultern gezuckt,
oder sogar Verständnis gezeigt.
Die überbezahlten Schafe in meiner Umgebung lassen doch die Reifen eh schon in der Werkstatt wechseln,
weil sie zu faul zu allem sind und Geld keine Rolle spielt, und andere Themen – Glühbirnen, Plastiktüten,
Staubsauger etc. ist für die alle egal. Ja man kann es nicht glauben, es herrscht so eine Obrigkeitsgläubigkeit
daß man keine Unterhaltung mehr anfangen will.
Die verteidigen dann die EU – siehe Rußlandsanktionen, Negerinvasion etc. daß man nur noch eine Kalaschnikov haben will.
 

[08:39] MMNews: EU: Auto-Totalüberwachung per eCall

Ab 2018 wird das automatische Notrufsystem eCall in allen neuen Pkw-Modellen in der EU zur Pflicht. Brüssel argumentiert mit "Lebensrettung". Dass das neue System neben der Maut zur Totalüberwachung führt und die Autos teurer macht, wird verschwiegen. - Wieder ein Sieg der Lobbyisten.

Bis zu diesem Zeitpunkt werden entweder wir sie oder sie sich selbst ohnehin demontiert haben! TB

[10:52] PB zur Autoüberwachung:

Die behauptete Zahl der durch dieses System vermiedenen Toten ist ebenfalls völlig verlogen: Wie oft gibt es wirklich schwere Unfälle ohne Zeugen, die heutzutage per Handy IMMER sofort 112 wählen können, was nunmehr durch dieses Orwell-System eben automatisch geschieht? Das dürften unter 10% der Unfälle sein. Und wie oft hätte dieser kleine ärztliche Zeitgewinn durch automatischen Rettungsruf dann wirklich Todesopfer vermieden? Vermutlich nochmals 5% der o.g. 10% - also vernachlässigbar, zumal die Autos so teurer werden und die Menschen das Geld dann eben an anderen Sicherheitsfeatures wieder einsparen werden. Nein: wie bei der Maut (die man statt elektronisch alternativ per Plastikvignette problemlos ebenso hätte erheben können), geht es hier natürlich primär um Vollüberwachung von allen und jedem!
PS: Ganz nebenbei gibt es übrigens künftig dank EU auch eine Pflicht zu Drucksensoren an allen Reifen, damit auch ja niemand mit Unterdruck fährt (was man schon aus Eigeninteresse nicht tun sollte / Plattfußgefahr!) und wegen minimal erhöhtem Rollwiderstand 0,01l/100km mehr Sprit verbraucht. Selbst bislang triviales eigenes Reifenwechseln wird damit künftig in EU-Deppenland unmöglich sein! Ohne Werkstatthilfe wird den (zu eichenden!) Drucksensor kaum einer ab- und anschließen können.

Raus aus der EU!

[13:50] Um die eigentliche Totalüberwachung dürfte es weniger gehen, als um den Eindruck in der Öffentlichkeit, der so entsteht. Der Idiotenhaufen von Brüssel muss sich auf jede erdenkbare Weise selbst diskreditieren, damit alle rufen: weg damit!WE.


Neu: 2015-04-28:

[12:40] Die Affen von Brüssel wollen sich alle zum Feind machen: EU: jetzt geht's an die Spielekonsolen

[8:45] DWN: Unbeirrbar auf dem falschen Weg: EU pumpt weitere Milliarden in die Ukraine

Mit viel Pathos haben sich die EU-Spitzen und die ukrainische Regierung bei einem Gipfel in Kiew auf die Schultern geklopft. Die Assoziierung soll vorangetrieben werden. Die Nato-Partnerschaft hat begonnen. Visa-Freiheit heißt das gemeinsame Ziel. Bezahlt wird der Fortschritt mit weiteren 1,8 Milliarden aus europäischen Steuergeldern. Eine Kontrolle der Verwendung der Gelder findet nicht statt. So sieht Politik aus, die sich selbst ad absurdum führt.

Da hilft nur mehr Schraubers Spezialpeitsche. Prügelt die Affen von Brüssel endlich zur Besinnung und brecht die EU ab.WE.

[11.00] Der Widerstandskämpfer dazu:

Die kommunistischen EU-Funktionäre liefern wieder einmal einen sichtlichen Beweis dafür, dass die Erreichung von Zielen nicht am Geld scheitern darf. Für "humanistische" Ziele muß immer grenzenloses Geld bereitstehen. Umso mehr greifen sie daher gerne in die Taschen der Steuerzahler, um ihre verkorksten Ideale zu realisieren. Über die Meinung des Souveräns zur Finanzierung allerlei diktatorischer Hirngespinste setzt man sich lieber gleich hinweg. Das widerspenstige Volk hat eben die Schnauze zu halten und zu zahlen, wenn der oberste Sowjet gesprochen und entschieden hat.

Diese selbstherrlichen EU-Beamten legen ein derart selbstbewußtes, wichtig tuendes Gehabe an den Tag, dass im Endeffekt deren Willkür Tür und Tot geöffnet wird. Je wichtiger diese Funktionäre tun, umso eher wird die Lockermachung nahezu grenzenloser Mittel legitimiert. Zahlen tun sowieso immer die Anderen.

Mit ihren ewigen perversen Eingriffen in Länder, Völker und Wirtschaften bewirken diese Diktatoren nur die Störung natürlicher Zusammenhänge und Gefüge und provozieren dabei gigantische Kostenlawinen. In ihrer Funktion als funktionslose Funktionäre wird die Funktion der Dinge derart beeinträchtigt bis gar nichts mehr funktioniert.

WEG MIT DEN FUNKTIONSLOSEN FUNKTIONÄREN !
HER MIT DEN 4 FÄUSTEN FÜR DEN KAISER-NEUSTAAT!

Weg mit dem EU-Affenzirkus!


Neu: 2015-04-27:

[17:30] Auf das haben wir gerade noch gewartet: Freude, schöne Überwachungsunion? EU-Kommission will morgen europäischen Patriot Act verabschieden

[13:46] ET: Hinweise deuten: In Zukunft bargeldlos?

Nicht, wenn wir uns wehren!
 

[09:27] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar gestern 18:15

egal ob erpressbare Handlanger oder dgl....diese "Politiker" erhalten eine Menge Geld monatlich...verdienen kann man ja nun wirklich nicht sagen. Von daher haben die schon paar Vorteile ...z.B mir gegenüber.
Nun hoffe ich darauf, dass diese auch zur Verantwortung gezogen werden...danach. Ich spreche nicht gern von Rache, Strafe, Züchtigung oder dgl. Das alles drückt Hass aus und hilft keinem. Aber Verantwortung übernehmen muss schon jeder...erst Recht, wenn er so einen "verantwortungsvollen" und hochdotierten "Job" macht.

[08:21] Leser-Kommentar-DE zum Bargeldverbot:

Bei einem Bargeldverbot müßte dann jedes Geschäft über ein elektronisches Bezahlsystem abgewickelt werden.Ergo,sollte das Stromnetz großflächig ausfallen weil ein paar Strommasten "umgekippt"sind,oder das ein oder andere Umspannwerk durch Kurzschluß ausfällt,gibt es nichts im Supermarkt,an der Tanke usw usw.Wenn dann ein Tausende Leute auf die Straße gehen hat sich der Spuk schnell erledigt.


Neu: 2015-04-26:

[19:08] Handelsblatt: Warum die Welt ohne Bargeld nicht funktioniert

Eine Gruppe schwedischer Bankangestellter will das Bargeld komplett abschaffen. Ohne Münzen und Scheine gäbe es nämlich keinen Bankraub, keine Steuerhinterziehung und keine Schwarzarbeit, argumentieren sie. Ökonomen erklären, was die Abschaffung des Bargeld tatsächlich bedeuten würde.

Na dann würden der Cheffe und ich halt Ersatzgeld ausgeben. Echtes Hartgeld! TB

[19:52] Leser-Kommentar-DE zum Bargeldverbot:

Ein Bankraub der Zukunft ohne Cash läuft dann folgendermaßen ab:
Das Telefon läutet und wird abgenommen. Bankbeamter: "Sie sprechen mit der NoCashBank!
Bankräuber: Dies ist ein Überfall! Überweisen Sie mir sofort 100.000 Kreditpunkte.
Bankbeamter: Haben Sie schon ein Konto bei uns oder soll ich Ihnen eines eröffnen?
Bankräuber: Eins eröffnen! Und ein bisschen plötzlich, wenn ich bitten darf.
Bankbeamter: Auf welchen Namen?
Bankräuber: Mein Name ist Arno Nym! Haben Sie's? Ich komm morgen vorbei, dann können Sie den Betrag auf meine Kreditkarte buchen.
Bankbeamter: Aber natürlich, Herr Nym! Schönen Dank und beehren Sie uns bald wieder!

[20:14] Dr. Cartoon zum Bargeldverbot:

Ein Bargeldverbot würde dazu führen, dass Kriminelle sich andere Wege suchen um an das "Geld" anderer zu kommen. Erpressung ("Kauf mir dies und das mit deiner Karte"), massive Bedrohungen und Gewaltanwendungen.

[13:30] DWN: Abschaffung von Bargeld: Nur noch Fünf-Euro-Scheine für die Kunden?

Das würde erklären, warum man bei der Erstellung neuer Geldscheine mit den kleinen Noten begonnen hat! TB
 

[10:43] heise: Ist Demokratie mit dieser EU überhaupt möglich?

Die EU-Eliten wollen an Griechenland vorexerzieren, dass reformerische Veränderungen innerhalb der EU nicht möglich sind

Nein!

[13:23] Leser-Kommentar-DE zur EU-Demokratie:

Demokratie in / seit der EU = ein Ding der Unmöglichkeit
Alternativlos der *Abgang - in welcher Form immer - Merkels und Neuordnung/Orientierung Deutschlands (Michel tu dir Gutes und wach auf bevor Du komplett pleite bist und von Deutschland ldgl. Bayern auf der Landkarte uebrigt bleibt!).
*Daran hängt, wie lange dieses fiese Spiel in/um Europa und der Sauwaehrung noch anhaelt. Mit den Spastikern un Bruessel, Frankreich, Wien usw.wird das Volk schon fertig.

[18:15] Wenn im Artikel von "EU-Eliten" die Rede ist, dann weiss der Autor nicht, dass das nach Brüssel abgeschobene, erpressbare Handlanger sind. Nicht nur wegen der EU gibt es kaum mehr Demokratie. Auch national kann man nur von den Parteichefs kontrolliertes Stimmvieh wählen.WE.


Neu: 2015-04-25:

[18:30] Focus: Wein und Bier so schlimm wie Süßes EU-Plan: Bald müssen Brauereien Kalorien zählen

Zum Teufel mit dem Parasiten- und Diktatorenhaufen!

[19:30] Dr.Cartoon:
Die Kalorien interessieren die EU-Berufstrinker in Brüssel doch sowieso nicht, für die zählt nur der tägliche Rausch am Arbeitsplatz.

Der Machtrausch.

[20:10] Der Schrauber:
Es gibt nur einen Grund, warum die Zahl der Gehirnzellen von EU- und Politparasiten nicht angegeben werden muß:
Das wollen die alle nicht, weil sie sich mit den 10 hoch -X Zahlen der Lächerlichkeit preisgäben.

Sperrt sie alle ins Straflager und erprobt Schraubers Erfindung an ihnen.


Neu: 2015-04-22:

[08:46] MMNews: EU gibt Georgien 46 Mio.

Wie die EU-Kommission heute mitteilt, sind die ersten 10 Millionen Euro eines 46 Millionen Euro-Programms namens "Macro-Financial Assistance" (MFA) an Georgien überwiesen worden. Die EU stellt Georgien diese 46 Millionen Euro als Kredit zur Verfügung, wie es heißt. Dieses Geld ist laut EU-Kommission dafür gedacht die Zahlungsbilanz, das Haushaltsbudget, Reformen im öffentlichen Finanzsektor und der Bankenaufsicht zu unterstützen.

Treppenwitz: innerhalb der EU hat bisher noch jede Bankenaufsicht versagt bzw. versagen müssen (Befehl von oben). Aber sie sind sich nicht zu schade, Gelder an Dritte Welt Staaten zu liefern um dort eine Bankenaufsicht zu installieren. Dabei haben die - Gott seis gedankt - nicht einmal Banken. Zweckentfremdung von Steuermittel allererster Güte! TB


Neu: 2015-04-21:

[20:12] MMNews:  EU: noch mal 1,8 Mrd. an Ukraine

Ah scho Wurscht (öst. für: auch schon egal)! TB

[20:21] Der Schrauber zum blauen TB-Kommentar:

Stimmt, ist eh wurscht. Nur der Draghula wird befördert: Ab sofort Printifex Maximus Superlativus!

[15:32] DWN: EU hat kein Energie-Konzept und will Russland wegen Gazprom verklagen

Die EU schickt sich zu einer diplomatischen Meisterleistung an: Obwohl die Energie-Union nur auf dem Papier besteht und die EU-Staaten damit vom russischen Erdgas abhängig sind, will die EU-Kommission den russischen Gazprom-Konzern aus Kartellrechstgründen verklagen. Die Aktion könnte auch die Revanche für die russischen Gas-Avancen an Griechenland sein.

[19:00] Irre Vollidioten. Vielleicht lässt sie Putin nach Untergang der EU vierteilen.WE.


Neu: 2015-04-20:

[10:38] ET: Die Abschaffung des Bargeldes: "Sie lassen keine gute Krise ungenutzt verstreichen"

"Sie lassen keine gute Krise ungenutzt verstreichen" schreibt der alternative Blog Natural News, nach dem Frankreich angekündigte, Maßnahmen gegen die Bargeldabhebung und Einkäufe über einen gewissen Barbetrag einzuführen.


Neu: 2015-04-18:

[17:59] DWN: Frankreich schränkt Verwendung von Bargeld drastisch ein

Frankreich setzt einen Meilenstein in der Verwendung von Bargeld und verschärft die Kontrolle von Bargeld-Zahlungen drastisch. Auch der Gold-Verkauf ist betroffen.

Es geht schneller, als ich gedacht/befürchtet habe! Dieser Zug stärkt lediglich kurzfristig die Macht/Kontrollmöglichkeit der Regierung, ökonomisch wird dieses Verbot die Franzosen aber auch nicht retten! TB

[19:42] Leser-Kommentar-DE zum Bargeldverbot:

Ein weiterer Schritt in Richtung Gefängnisplanet. Da hilft es sehr wenig, daß der Drecksstaat real pleite ist und irgendwann mal Schluß ist.
Für die Betroffenen bedeutet das simpel und einfach noch mehr Terror und noch weniger Lebensqualität. Nordkorea läßt grüßen.
Mir stellt sich aber die Frage, ob das nur FR ist. Heute flatterten mir nämlich 3 (!) Börsennewsletter, die üblich reißerischen Gewinntips, ins Postfach, die für Juni das komplette Bargeldverbot ankündigen. Grundtenor immer, daß es eine tolle Goldaktie gäbe, mit der man deshalb fantastische Gewinne machen könne, weil sich dann alles auf Gold stürze. Wobei von physischem Gold mit dem üblichen Szenario eines Verbotes abgeraten wird.
Für mich einzig relevante These dieser Briefe ist das angeblich schon beschlossene, im Juni zu veröffentlichende komplette Bargeldverbot.
Der Text aller dreier "Reports" ist allerdings auch absolut gleich, daher wohl eine einzige Quelle, auch reichlich reißerisch.

[10:21] Rott&Meyer: Der Mensch ohne Bargeld

Aufmerksame Beobachter stellen fest, dass sich die Schlinge um das Bargeld allmählich aber unaufhaltsam immer enger zieht. Die Wahrheitspresse schweigt sich hierzulande weitgehend darüber aus, doch die Fakten sprechen eine bedeutsame Sprache...

[15:31] Der Bondaffe zum Bargeldverbot:

Nix wie raus aus Lebensversicherungen. Die haben fast 89% ihrer Anlagen in festverzinslichen Papieren. Ein absoluter Wahnsinn und absolut alt

PS zuernativlos. Risikomanagement ade. Eine zehnjährige deutsche Bundesanleihe bringt jetzt 0,07% Rendite p.a. Der Garantiezins der Lebensversicherer beträgt 1,25%. Würde jetzt die Rendite für die Anleihe schnell auf die das Garantiezinsen ansteigen, wären zwischen 10% bis 15% Kursrückgang zu erwarten. In diesem Szenario müßte der Anleger bis zur Endfälligkeit der Anleihe warten um sein Geld wiederzuerhalten. Allerdings völlig zinslos. Und vorher würden Kursverluste aus der Auflösung der LV resultieren. Man kann es drehen und wenden wie man will. Lebensversicherung, nein Danke, bloß weg damit!

Man sieht ganz deutlich, dass es der EZB mit ihren Maßnahmen nicht mehr um die Ersparnisse der Bevölkerung geht. Hier geht es nur noch um Stabilisierungsmaßnahmen des Bankensystems um dieses so lange wie möglich am Laufen zu erhalten. Bald kracht es zusammen.

[17:50] Eigentlich müssten die Versicherungen froh über die hohen Anleihenkurse ihrer Bestände sein. Es wäre der ideale Zeitpunkt zum Verkaufen. Aber in was umsteigen? Gold wäre die einzige sinnvolle Lösung. Manche machen es offenbar schon.WE.

PS zum Bargeldverbot: mit den neuen Regimes kommt das genaue Gegenteil: Bargeld in Form von werthaltigen Gold- und Silbermünzen. Also kann es siche hier nur um Diskreditierung der Politik handeln.


Neu: 2015-04-16:

[13:45] Das nächste Diktat dieser Irren: EU-Parlament vor Entscheidung zu Halogenlampen-Verbot

[17:49] Leser-Kommentar-DE zum Halogenlampenverbot:

Zu der Meldung über das Halogenlampen-Verbot: Da werde ich nachher doch noch zum ALDI (Nord) gehen und meine Vorräte ergänzen, es gibt dort ab heute Halogenlampen, versch. Modelle, für 2,59 € pro 3-er Packung. Wer weiß wie lange noch, wenn IKEA schon wieder in vorauseilendem Gehorsam den Verkauf einstellt, werden die anderen nachziehen. Öko ist ja ach so in. Halogen macht wenigstens ein annehmbares Licht. Ich hatte im Bad Energiesparlampen, das war echt mist wenn man sich schminken will. Die Farben stimmen nicht. Da kommst du raus wie ein Clown und siehst es nicht. Furchbar.


Neu: 2015-04-14:

[14:41] Geolitico: Nur Bankrotteure wollen in die EU

Island gibt der EU einen Korb und zieht seine Kandidatur für eine EU-Mitgliedschaft offiziell zurück. Nach Ansicht der isländischen Mitte-Rechts-Regierung ist das Land außerhalb der EU besser aufgehoben. „Das Thema ist durch", sagte Islands Außenminister Gunnar Bragi Sveinsson. „Den Interessen Islands ist außerhalb der Europäischen Union besser gedient."

Und bald sind auch sämtliche bereits in der EU befindlichen Länder bankrott - Dank Brüssler Umverteilung! 


Neu: 2015-04-13:

[19:00] EU-Selbstdiskreditierung im Quadrat: EU-Verordnung Kopfschütteln in Hagen: Wildschweingehege soll keimfrei sein

[19:20] Dr.Cartoon:
Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks glaubten die Menschen, dass in Europa die Diktaturen ausgerottet wären. Aber klammheimlich aus dem Hinterhalt stieg die nächste empor: Die EU-Diktatur, welche am liebsten so gar Wildschweinen einen Ganzkörperkondom verpassen würde.
 

[12:34] RSC: Ein Gespenst namens Bargeldverbot

... Die Justiz-Kommissarin ließ verkünden, dass sich kein EU-Bürger mehr vor Raub und Diebstahl fürchten müssen. Großartiges Argument! Mit dieser Aussage ignoriert sie freilich die Tatsache, dass es sich mit dieser Maßnahme lediglich um einen Chancentransfer weg vom Straßenräuber hin zum Staat als Dieb handelt. Dieser kann sich im bargeldlosen System natürlich ausgezeichnet am Bürger schadlos halten, seine Konsum-Gewohnheiten noch besser ausspionieren und ihn somit kontrollieren. Um das Bild des „bösen Bargeldes" noch abzurunden, wurde die Diskussion mit den üblichen Totschlagargumenten „Kampf den Drogen, illegalen Waffengeschäften, Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung" garniert.

Eine Zusammenfassung über die Bargeldverbots-News-Welle Anfang April d. J. vor allem zum besseren Verständnis für Nicht-Europäer. Das englische Original erscheint übermorgen im Monthly Newsletter des Goldstandard-Istitutes! TB

[13:06] Leser-Kommentar-DE zum Bargeldverbot:

Ich denke es wird der letzte Versuch sein für die totale Kontrolle aber den größten Nachteil haben wohl die heutigen Befürworter die meisst als Lohnsklaven oder im Staatsdienst neidig auf Handwerker und Selbstständige sehen. Es wird immer einen Weg geben über tausch von Wahren oder handwerklichen/sonstigen Dienstleistungen wenn man etwas anzubieten hat !!!!! Genau da wird der Herr Beamte ein Problem haben seine Putze oder Friseuse unter der Hand zu bezahlen....

Der Herr Bürokrat wird keine EMs haben - aber wir. EMs kann man nicht (effektiv) verbieten! TB

[13:50] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ich bin da anderer Meinung. Auch der Beamte wird sich dann von dem System distanzieren und Gold/Silber-Geld durch Bestechung einnehmen. Genau genommen bringt ihm Gold/Silber bei der Bestechung Vorteile und keinen Nachteil. Fiat Money z. B. aus illegalen Geschäften kann schnell ausfindig gemacht werden. Ebenso der Weg des Geldes kann nachverfolgt werden. Denn auch der Beamte muss ja letztendlich sein Geld über ein Konto laufen lassen. Gold und Silber muss nicht über ein Konto.
Bei einem Bargeldverbot wird jeder Mensch zwei Konten haben. Eines bei der Bank, für den Fiskus und eines zu Hause. Damit wird ein Teil der Wirtschaft im Untergrund verankert werden. Der Beamte kann dann ruhig Bestchechungsgelder anhäufen und man kann ihm nur schwer auf die Spur kommen, denn das Geld von seinem "Untergrundkonto" wird auf das "Untergrundkonto" eines Handerwerkers/Arztes etc. gehen. Dieses Geld wird im Verborgenen umlaufen. Ein Staat, der so etwas probiert begeht Selbstmord.

[14:00] Keine Sorge, in Zukunft gibt es fast nur mehr Bargeld in werthaltiger Gold- und Silberform. Das Gerede um ein Bargeldverbot dient nur der Diskreditierung der Politik.WE.


Neu: 2015-04-12:

[09:35] MMNews: Vertrauen in EU: Absturz

Studie: Menschen in den Krisenländern verlieren Vertrauen in die EU. „Europa ist zum Sündenbock für die Misere in den Krisenländern geworden". - Euro: „Die ökonomischen Divergenzen drohen die Gemeinschaftswährung zu sprengen".

Bei einer durchschnittlichen Wahlbeteiligung von unter 50 % (EU-Wahl 2014) ist das Ganze eigentlich ohnehin demokratisch nicht mehr legitimiert! TB

[19:11] Der Widerstandskämpfer zum Absturz:

Nicht nur in den Krisenländern ist das Vertrauen in die EU abgestürzt, sondern auch in den übrigen EU-Ländern. Für einige von uns war diese Entwicklung absehbar, andere werden nun eines Besseren belehrt. Die anfängliche Skepsis gegenüber dieser diktatorischen Kommunistenbastion wandelt sich nun in eine immer tiefgründigere Ablehnung.
Die alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft durchdringenden kommunistischen Strömungen haben schwere Instinktverluste der Menschen zur Folge. Im kleinen, unmittelbaren Umfeld ist die Instinktlosigkeit noch nicht gänzlich verloren gegangen. In der großen, internationalen und supranationalen Welt konnten die vereinigten internationalen Kommunisten darauf bauen, dass der proletarische Instinkt der Masse ihnen nichts anhaben könne. Der Bürgermeister um´s Eck ist für den gewöhnlichen Souverän nämlich einfacher zu erfassen und zu packen.

Internationale und supranationale Institutionen und Organisationen sind zu weit entfernt vom einfachen Volk. Die Leute der Basis können damit auch überhaupt nichts anfangen, sie sind sogar in Unkenntnis der sie vertretenden Funktionäre. Je größer das System ist, umso schwerer wird es für den Einzelnen es wahrzunehmen, die große Politik spielt sich für ihn dann maximal auf virtuellem Niveau ab. Deshalb hat die kommunistische Politik auch so großes Interesse an Zentralismus, zentralen Einrichtungen und aufgeblasenen Apparaten.

Mit dem Absturz des Vertauens in die EU kommt zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer auf. Vielleicht kehrt auch der Instinkt in die Leute wieder zurück, vielleicht werden sie jeglichen Dialog mit EU-Granden verweigern und vielleicht werden sie künftig politische Diskussionen im "Bud Spencer-Stil" führen.

WEG MIT DEM DIKTATORISCHEN EU-VEHIKEL !
HER MIT DEN 4 FÄUSTEN FÜR EINEN GOLDSTANDARD !


Neu: 2015-04-11:

[8:15] Geolitico: Der Bürger kann diese EU besiegen


Neu: 2015-04-09:

[18:03] DWN: Elefant im Porzellan-Laden: EU verschärft Sanktionen gegen den Iran

Obwohl man von dne Anfängern in Brüssel ja viel gewöhnt ist, möchte man es manchmal nicht glauben...

[18:45] Leser-Kommentar-AT zum EU-Trampelpfad:

Iran-Sanktionen, Russland - Sanktionen, Griechenland usw.
Hmmmm....gewettert wird weltweit immer nur gegen Deutschland wenns wo zwickt.....ach ja, die Chefin der EU kommt ja aus der DDR.
Jede Wette ....egal was immer die EU, NATO oder die USA global anzuendeln, wird unterm Strich Deutschland auszuloeffeln / zahlen haben.
Merkel, der Pfarrer und vor allem auch der 'engagierte, sympatische, tolle' Steinmeier machen die Deutschen durch ihr Nicht/oder zu viel-handeln wieder zu den Schuldigen, den Geächteten ...den "Krauts".
 

[16:37] youtube: EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!

Schon älter, aber immer wieder bringenswert. Alleine die Wortwahl ab 1:50! TB


Neu: 2015-04-07:

[11:51] DWN: Niederländer driften ab: „EU wird eine Diktatur"

Da haben die Niederländer auch Recht. Aber der US-Diktatur haben sie bei der (Nicht-)Aufklärung des MH17 ordentlich die Stange gehalten, und dafür Gold bekommen! TB

[12:32] Leser-Kommentar- zu den Holländern:

Ich kann die Niederländer schon verstehen. Die 120 Tonnen Gold im eigenen Tresor waren halt erst mal wichtiger. Das mit der EU und der US Diktatur hat sich ja sowieso bald erledigt...


[09:43] SZ: Kiew darf an die Töpfe

Wissenschaftler, Universitäten oder innovative Unternehmen aus der Ukraine können sich künftig mit gleichen Rechten wie EU-Mitglieder am Brüsseler Forschungsprogramm "Horizont 2020" beteiligen. Möglich wurde dies durch ein Abkommen über die Assoziierung der Ukraine mit dem Programm, das EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und die Verantwortlichen in Kiew jüngst unterzeichnet haben. "Die Ukraine hat sich dafür entschieden, zu den gemeinsamen Zielen der weiteren Wissens- und Technologiegemeinschaft beizutragen", erklärte Moedas. Jetzt habe das Land den Zugang zum gesamten Spektrum der Tätigkeiten, die im Rahmen von "Horizont 2020" finanziert würden.

Ein deutsches Flugzeug mit spanischen Passagieren geht in Frankreich runter und 14 Tage später fließen deutsche Gelder für Energiewende (s Sonntag unter "Energie") und EU-Forschungsförder-Gelder! TB

[12:24] Leser-Kommentare-DE zu den Forschungsgeldern für die Ukraine:

(1) Welcher ernste Forschungsbeitrag ist von einem im Krieg befindlichen Pleiteland zu erwarten? Null komma null.
Also sind das getarnte Kriegsgelder. Getarnte Schmiergelder. Pseudoforschungsinstitute wie zB der Konrad Adenauerstiftung und ähnlicher transatlantischer politischer wissenschaftlicher Tarnorganisationen zur geopolitischen und gesellschaftlichen Einflußnahme und Medienmanipulation.

[12:40] Die EU wift einfach unser Steuergeld weg, so einfach ist das.WE.

(2) Ein kleiner Trost bleibt jedoch. Wenn es bereits Welt Online meldet, dann dient es wohl zur Diskreditierung. Und ob es nun in Italien, Griechenland oder Spanien verschwindet, weg wäre dieses Geld allemal. Hier wird jedem Interessierten aufgezeigt, wie unsere Politiker Krieg finanzieren.


Neu: 2015-04-05:

[17:36] Telepolis: Warum sehen viele Industrieverbände TTIP so positiv?

Was aus den weitgehend im Verborgenen stattfindenden Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP an die Öffentlichkeit gedrungen ist, zeigt ziemlich deutlich, dass der Nutzen von TTIP ziemlich einseitig bei den sogenannten Investoren liegt. Um so verdächtiger erscheint in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass kein Spieler aus diesem Feld sich aus der Deckung wagt. Stattdessen schickt man Verbände und deren Funktionäre vor, die in der Öffentlichkeit für Zustimmung trommeln und nicht gleich als Profiteure entlarvt werden sollen.

[10:27] Rott&Meyer: Wird Bargeld bald abgeschafft?

...Ein prominenter Gegner des Bargeldes ist auch Kenneth Rogoff, früherer Chefökonom des Internationalen Währungsfonds. Bargeld sei das entscheidende Hindernis, den Zentralbank-Zins weiter zu senken. Seine Beseitigung wäre eine einfache und elegante Lösung dieses Problems. Wir hören schon den Applaus der Daueroptimisten. Wir schaffen das lästige Bargeld ab – und haben nie wieder Sorgen mit der Konjunktur. Das Paradies auf Erden!

[11:45] Diesen überstudierten Ökonomen kann man jeden Unsinn einreden, bzw. sie zu Propagandisten jeden Unsinns verwenden.WE.


Neu: 2015-04-03:

[09:13] DWN: Operation Amberlight: EU testet Personen-Kontrollen an Flughäfen

An den Flughäfen der EU-Außengrenzen finden bis zum 15. April Polizei-Razzien statt. Ziel der Operation ist es, illegale Flüchtlinge aufzuspüren. Bundesinnenminister Thomas de Mazière forderte das EU-Parlament im Januar auf, den Zugriff auf Daten von Fluggästen zu erlauben, die in die EU hinein oder aus der Union ausreisen. Doch im EU-Parlament regt sich Widerstand gegen das Vorhaben.

Macht nix, die schwierigen Fälle kommen ohnehin mit dem Auto! TB

[08:27] RT: Der Traum von einer europäischen Armee


Neu: 2015-04-02:

[15:56] MMNews: Ohne Bargeld keine Freiheit

Die bargeldlose Gesellschaft ist mitnichten eine erstrebenswerte Zukunftsvision, sondern Ausdruck eines komplett außer Kontrolle geratenen Machtanspruchs der Politik- und Finanzklasse. In einem Geldsystem wie dem unsrigen ist Bargeld und dessen Haltung ein essentieller Teil der individuellen Freiheit.

Jede Form der Verbannung von FIAT-Transaktionen beschleunigt die Rückkehr des einzig wahren Cashes, nämlich die Rückkehr von Gold und Silber zum Löschen von Schuld bzw. Verbindlichkeiten! TB

[17:00] Genau dazu wird diese Unfreiheit des Geldes gerade zugespitzt. Vermutlich ohne dass die Affen in EU und Politik das überhaupt bemerken. Die Sehnsucht nach vom Staat nicht überwachtem Geld soll gross werden.WE.
 

[8:20] Leserzuschrift-DE: zum Thema Bargeldverbot (gestern):

Ich bin mal gespannt, wie die ganzen pädophilen und sonstwie abartigen Politiker und Gutmenschen ohne Bargeld dann anonym ihren Neigungen
nachgehen wollen. Das wird bestimmt sehr interessant, wenn schon Mutti daheim das alles auf den Kontoauszügen lesen kann. Ic h lach' mich tot.

Treffend beobachtet! Auch deswegen kommt kein Bargeld-Verbot.
 

[8:00] Die Diktatur will eben keine Kontrolle: EU räumt ein: Bürgerinitiativen scheitern an der Bürokratie


Neu: 2015-04-01:

[17:30] DWN: Der Preiskampf beginnt: EU-Strafzölle gegen China fallen 2016 weg

Die Regeln der WTO für die Aufrechterhaltung der Strafzölle gegen China laufen 2016 aus. Europäischen Unternehmen geraten dann unter extremen Preisdruck aus China. Besonders die Stahlindustrie ist gefährdet.

[17:00] Kopp: EU plant Anti-Whistleblower-Gesetz

Das Gesetz kommt einem Enthüllungsverbot gleich und zerstört die Pressefreiheit: Alle internen Dokumente stehen in Zukunft als »Firmengeheimnis« unter Schutz. Journalisten dürfen nichts mehr daraus veröffentlichen. Nur noch unter strengsten Auflagen, sonst stehen sie schon mit einem Bein im Gefängnis. Brüssel verpasst auch den Whistleblowern einen Maulkorb. Was sie sagen, ist genauso Firmeneigentum. Niemand darf darüber berichten. In Zukunft bestimmen Juristen und Bürokraten, welche Skandale wir erfahren.

[17:31] Leserkommentar-DE:

Fällt darunter auch der Ankauf geklauter Steuer-CDs ?

[18:40] Nein, das fällt nicht darunter. Die EU soll richtig als Diktatur erscheinen.WE.
 

[12:50] Die EU will das Wiener Schnitzel verbieten: Der Panier droht ein EU-Verbot

Es wird endlich Zeit, die EU zu verbieten!

[15:42] eventuell ein Aprilscherz? TB

[13:00] Der Stratege:
Herr Eichelburg, sagen Sie den vE, dass es Zeit wird, den ganzen EU-Sauhaufen restlos abzubrechen. Man hält es langsam im Kopf nicht mehr aus, welcher Schwachsinn nurmehr aus diesem Babel kommt.
P.S.: Mögen sich alle Hartgeld.com Leser ein besonders großes Wiener Schnitzel zum Mittag gönnen. Mahlzeit!.

Das könne aber auch ein Aprilscherz sein. Bei der EU ist soetwas immer besonders glaubwürdig, da sie laufend solche Verbote ausstösst.WE.

[13:15] Der Schrauber:
Das steht sogar im grauen Feld unter dem Artikel, daß es ein Scherz ist. Allerdings scheint der Verfasser ein EU-Fan zu sein, denn er nutzt es um "zu beweisen", daß zuviel EU-Schimpfe unfair sei.
Das meint er allerdings nicht scherzhaft, denn bzgl. der EU-Kommission kann es gar nicht heftig genug beim Bashing zugehen.
Statt voll des Lobes über jährlich etwa 1000 Vorschläge für neue Geschwätze zu sein, sollte er gefälligst mal seine verbliebenen 1000 Kleinhirnzellen einschalten und die EU Trottel trotzdem zur Hölle wünschen.
Dem Wunsch des Strategen jedoch, jetzt erst recht ein großes Wiener Schnitzel aufzufahren, wird vermutlich vielfach stattgegeben: Mindestens die Hartgeldleser werden schon alleine wenn sie die Worte "die EU will/fordert" lesen, auf Oppositionsgeist schalten.

Nimmt man sich die EU für solche Aprilscherze, da solche Sachen glaubwürdig sind?
 

[8:00] Aprilscherz oder Wirklichkeit? Mit EU-Steuergeldern: Ukraine beginnt mit Mauer-Bau an Grenze zu Russland

[8:00] MMnews: EU: Bargeld-Verbot ab 2018

Die EU-Kommission plant ein generelles Bargeldverbot ab 2018. Das geht aus internen Papieren in Brüssel hervor. Das Verbot wird begründet mit Geldwäsche und zunehmender Kriminalität. - Die Finanzminister der EU-Mitgliedsstaaten begrüßen die neue Regelung ausdrücklich.

Wenn das kein Aprilscherz ist, ist es der EU durchaus zuzutrauen.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Mit der EC-Karte oder Golden Amex am Hähnchenwagen vorm Supermarkt? Auf dem Flohmarkt mit Nachüberweisung oder per Vorkasse? Allerdings gespannt bin ich schon auf die ganzen Bettlerhorden all überall in Europa, die mit dem Makatel auf den Knien an einer Steckdose sitzen. Oder gibt´s bis dahin ´ne Bettler-App? Haaahaha.......

Der EU-Bande ist alles zuzutrauen, aber ich denke, dass das der jährliche Aprilscherz von Michale Mross ist.WE.

[15:46] Dazu passend:Schuldenkrise: Baader-Bank erwartet Abschaffung des Bargelds in Europa

[17:08] Leser-Link-DE zur Bargeldabschaffung:

Schon vom letzten Jahr aber aktuell passend zum Thema:
http://www.welt.de/finanzen/article125102062/Bargeld-und-EC-Karte-verschwinden-im-Jahr-2018.html

[19:02] Leserkommentar-IT:

Keine Panik wegen des Bargeldverbotes, wird nicht so heiss gegessen. In Italien gibt es das schon: Man darf nichts über 1000 Euro in bar bezahlen, darf aber jede Summe abheben und zu Hause oder im Schliessfach aufbewahren. Also ein Auto kann ich nicht bar bezahlen, aber die üblichen Dinge des Alltags schon. Konsequenterweise müsste dann ja auch ein Goldverbot kommen, ist schliesslich auch Bargeld. Das ist Angstmache, damit die Masse nicht ihr Geld abhebt. Wie soll denn das arme Rentnermuttele ohne Bargeld über die Runden kommen? Und die Rentner sind schliesslich wichtiges Stimmvieh.


Neu: 2015-03-31:

[09:37] DWN: Polen: Flughafen für CIA-Folterflüge wurde aus EU-Steuergeldern finanziert

EU-Gelder in Höhe von 30 Millionen Euro flossen in den polnischen Flughafen Szymany. Den Flughafen soll die CIA genutzt haben, um Gefangene in Folterlagern zu verhören. Die EU will davon nichts gewusst haben. Bei so niedrigen Fördergeldern hätten die lokalen Behörden die Aufsicht.

Das Wegschauen bei mariaknischen Verbrechen hat in der EU Methode - nimma lang! TB


Neu: 2015-03-29:

[17:03] Tagesspiegel: Europa – am Ende?

Schon oft steckte die EU in einer Krise. Bislang ging immer alles gut aus. Doch jetzt ist die Lage bedrohlicher denn je. Europa steht akut vor der Frage, ob es in seiner heutigen Form überlebt. Ein Essay.


Neu: 2015-03-26:

[8:15] Sie verschenken unser Geld: EU beschließt 1,8 Milliarden Euro Kredit für die Ukraine


Neu: 2015-03-25:

[10:57] Leser-Kommentar-AT zur EU:

Man hat vernehrt den Eindruck die EU wurde haupts. gegründet um Deutschland komplett ausradieren zu koennen. Anm. zumindest finanziell auszuradieren! TB
Reperationszahlungen - andere nach Griechenland werden noch folgen, Flugzeug'absturz 1.0', Zahlmeister, DM im Eimer, Volk verbloedet/verappt (amerikanisiert), Rotgrune 'Schwarze' Regierung, Unterwanderung von Fachkraeften, Bundeswehr abgebaut,...Hass gegen Deutschland/Politik wird geschuert und Verzweiflung, Verarmung beim Volk forciert und toleriert....(die Macht der Frauen beschraenkt sich offensichtlich nicht nur auf Sexappeal wenn i.d.Fall Merkel heranzieht...).

[14:10] Das ist so gewollt, zur Diskrediterung der politischen Klassen, nicht nur in DE und der EU.WE.

[20:00] Verspätete Antwort eine Heavy-Readers aus DE dazu:

Ach nee! Wie aufmerksam von Ihnen. Aber, seien Sie versichert, wir bereinigen das dann auch wieder. Mit deutscher Gründlichkeit - die Sündenböcke werden gerade mit Leuchtfarben angestrichen und versehen sich sogar selbst mit Zielscheiben. Aber eine Bitte: Lasst uns diesmal das Führungspersonal aus unseren Reihen auswählen. Danke. (./Ironie_aus)

Ja, Leuchtfarbe haben sich die Eu-Bonzen wahrlich aufgetragen.


 Neu: 2015-03-24:

[8:30] DWN: Merkel: Die EU ist eine „kostbare Sache“

Bundeskanzlerin Merkel und der griechische Premier Tsipras haben in Berlin das gemeinsame Interesse am Fortbestand der Euro-Zone betont. Die Spannungen zwischen Griechenland und Deutschland sollen überwunden werden. Tsipras nutzte seinen Berlin-Besuch auch, um eine linke Allianz in Europa zu schmieden. Die EZB zeigt sich in der Zwischenzeit wieder offen für Not-Kredite an griechische Banken.

Eine Schauspielerin hat ihren Text gesprochen. Sie will ihr Exil nicht verlieren.

[9:30] Leserkommentar: Vor einiger Zeit hat ein weiser Mann mir gesagt:

Nimm einfach immer das Gegenteil von dem, was man in den offiziellen Medien sagt, dann kommst du der Wahrheit sehr nahe:

Der Euro ist alternativlos = der Euro ist tot und begraben
Die EU ist eine kostbare Sache = die EU ist das Allerletzte
Griechenland ist auf einem guten Weg = Griechenland ist erledigt

usw... passt meistens.

Die EU muss sich selbst diskreditieren, weil sie aufgelöst wird.

[11:00] Leserkommentar-DE zur Schauspielerin:

Ich habe meinen Stahlbesen schon flott gemacht. Es wird zwar sehr, sehr hart, aber der Blitzeinschlag im System ist mehr als nur dringend nötig.


Neu: 2015-03-23:

[09:15] Spiegel: Geldflucht ins Ausland: Das passiert, wenn Kapitalverkehr beschränkt wird

Für Ökonomen und Politiker ist er eigentlich unantastbar: Der freie Kapitalverkehr innerhalb der EU. Doch mit der massiven Geldflucht aus Griechenland wird der Ruf nach Kapitalverkehrskontrollen immer lauter. Zuletzt brachte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem solche Kontrollen ins Spiel. In einem Interview mit dem niederländischen Radiosender BNR Nieuwsradio sagte Dijsselbloem, die Erfahrungen bei der Rettung Zyperns hätten gezeigt, dass solche Kontrollen ein Finanzsystem stabilisieren könnten.

Ohne Euro bräuchten wir "des ois" nicht! TB


Neu: 2015-03-22:

[10:26] contra-magazin: Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA

Der EU-Rat hat am Donnerstag beschlossen, die wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen gegen Russland erst nach der vollständigen Umsetzung der Minsker Vereinbarungen zu lockern, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk mitteilte. Dies könne voraussichtlich erst gegen Jahresende geschehen.

Klar, die EU-Vernatwortlichen, die da mitgezogen haben sind auch Deppen. Aber die wahren Deppen sind wir, denn wir zahlen diesen Ami-Interessens-Scheiß und anstatt nach Brüssel zu reisen um diesen höchstbezahlten Bürokratendeppen den Arsch zu versohlen und sie nach Guantanamo ins US-Ferienlager zu verschiffen, bleiben wir zu Hause und schweigen! TB

[11:15] Leser-Kommentar-DE zur Deppen-Union:

Ich musste mir gerade von meinem gerade 18 Jahre alt gewordenen Sohn anhoeren, wie toll doch die EU waere , denn alleine durch die EU gaebe es keinen Krieg zwischen Deutschland und Frankreich mehr, den es vor der EU angeblich immer gegeben hat und diese Erklaerung folgte nachdem ich ihm versucht habe begreiflich zu machen, dass die EU nicht Europa ist,denn Europa ist ein Kontinent, den es immer geben wird, ausser wenn geologische Veraenderung irgendwann etwas anderes bewirken.

Man kommt gegen die Verbloedung in den Schulen kaum an und ich bin froh, dass er kein Interresse hat zur Wahl heute zu gehen, denn ihm wuerde es nicht einfallen Front National (die Einzigen die sich gegen EU und Euro stellen) zu waehlen, auch wenn das kein Allheilmittel ist.

Die Leute intressiert es auch nicht, weil sie entweder zu alt sind und meinen ihre Renten und Pensionen waeren sicher, oder zu jung und schulich verbloedet und sogut wie keine Ruecklagen, also interresiert es die auch nicht, wenn Zwangsabgaben auf Konten erfolgen.
Sollte morgen der Crash kommen werden nur die Alten groessere Verluste auf Spareinlagen haben, die Juengeren sind entweder pleite,oder verschuldet. Wenn dann noch die EU zerbricht und das gewolte Chaos kommt, werden die Leute rumjammern wie toll doch die EU waere, die ja fuer Frieden und Wohlstand gesorgt haette, alles Andere ist vergessen ,oder wurde nie richtig wahrgenommen.

Waehrungsreformen haben die Menschen genauso vergessen, weil teilweise auch nicht richtig erlebt, wie dass es ein Europa auch ohne EU gegeben hat, was gut funktionierte. Es ist "zu lange" her,sowie sich Viele auch nichtmehr gross erinnern koennen, wie ein Leben vor dem euro mit nationalen Waehrungen war, denn auch das ist zu lange her und die Jungen bis Mitte 20 sehen den Euro als normal und gottgegeben an, weil sie es garnicht anders kennen. Der Mensch tickt halt so niederschwellig.

[17:00] Ich glaube nicht, dass es nach dem Crash eine breite EU-Nostalgie geben wird. Man wird uns sagen, dass der Euro schuld am Untergang der Lebensersparnisse und der Einkommen ist und dass der Euro die Währung der EU ist. Damit ist die EU daran schuld.WE.


Neu: 2015-03-21:

[20:00] So soll es sein: Russland-Sanktionen: Die EU macht sich zum Deppen der USA

[12:20] Geolitico: So wird die EU zum Unrechtsstaat

[12:15] Die EU verschenkt immer gerne Geld: EU findet überraschend zwei Milliarden Euro und kann jetzt Griechenland retten


Neu: 2015-03-20:

[17:45] Sie verschenken unser Steuergeld: Ukraine: EU spendiert wohl weitere 1,8 Milliarden Euro

[09:31] contra-magazin: Von den Verfassungen der Nationen zur EU-Diktatur

Kanzlerin Merkel betonte heute am 19. März 2015 im Bundestag die Erfolge der Demokratie in Europa und der EU. Falscher und blasphemischer kann man es nicht ausdrücken. Die Demokratie die wir heute in fast allen EU-Staaten vorfinden, ist die Demokratie des Konsums, des Großkapitals und der anglo-amerikanischen Bankenoligarchie. Die EU ist ein Musterbeispiel euphemistischer Verklitterung von Tatbeständen und Verleugnung politischen Versagens.

Neben dem verrotteten Geldsystem und der damit einhergehenden Verschuldung DAS 2. Problem, das unseren Kontinent um 6 -7 Dekaden zurückwirft! TB


Neu: 2015-03-19:

[19:45] Jetzt darf auch in der Welt die Wahrheit raus: Dieses Europa ist eine Fehlkonstruktion

[14:50] Merkel bei Krisentreffen gegen den „Grexit“

Im Schuldenstreit kommt es beim EU-Gipfel zu einem Sondertreffen, unter anderem mit der Kanzlerin und Griechenlands Ministerpräsident Tsipras. Zuvor hatte Eurogruppen-Chef Dijsselbloem Kapitalverkehrskontrollen ins Spiel gebracht.

In Wirklichkeit wird sich Merkel denken, wann darf ich endlich meine Rolle beenden und nach Südamerika flüchten. Einige andere Teilnehmer sicher auch.WE.
 

[08:40] DWN: Russland-Sanktionen: Kleine Staaten mucken gegen EU auf

Die EU ist wegen der Sanktionen gegen Russland gespalten. Nun hat Brüssel angeregt, die Entscheidung über das weitere Vorgehen an Angela Merkel und Francois Hollande zu delegieren. Die Kritiker der Sanktionen hoffen, dass Frankreich wegen der bevorstehenden Wahlen gegen eine harte Linie stimmen könnte. Die Position Deutschlands ist unklar, die Amerikaner behaupten, Merkel stehe hinter dem von Washington geforderten Kurs.

Zeit wird's. Auch die Deutschen sollten jetzt ihre Regierung langsam davon überzeugen, dass die US-Hörigkeit dem Land nur mehr schadet! TB


Neu: 2015-03-18:

[13:30] Format: EU will Steuerbetrügereien durch Transparenz bekämpfen

Die EU-Kommission macht Druck auf die Mitgliedsländer, Steuerhinterziehung und Steuervermeidung aktiv zu bekämpfen. Der Ermessensspielraum der Staaten soll beseitigt werden. Mit dem automatischen Informationsaustausch sollen Steuerschlupflöcher leichter festgestellt werden. EU-Kommissar Moscovici hofft auf "langsames Aussterben" schlechter Steuerregeln. Sanktionen sind jedoch keine vorgesehen.

Letzte Etappe beim Hassaufbau auf EU und Politik. WE

[13:50] Leserkommentar-DE:
Der größte Veruntreuer von Steuern und Steuerbetrüger ist der deutsche Staat bzw. jene welche an dessen Spitze in der Verantwortung sind.

In fast allen Staaten ist es so.
 

[7:45] Sie verprassen rein willkürlich: EU-Rechnungshof: Juncker-Fonds für Investitionen gefährlich für Steuerzahler


Neu: 2015-03-17:

[13:21] MMnews: EU will nach Libyen

EU-Außenminister stellen stärkeres Engagement in Libyen in Aussicht

Achtung: das erfolgreiche Friedensprojekt EU ist wieder unterwegs, mit Friedensnobelpreis im Rucksack. TB


[13:12] Unzensuriert: John Major: EU-Austritt Großbritanniens ist realistisch

Angesichts der wachsenden Turbulenzen in der Europäischen Union und der Eurozone hält der ehemalige britische Premierminister John Major einen EU-Austritt seines Heimatlandes für realistisch. Diese Meinung vertrat er bei einer Veranstaltung der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung in Deutschland. Der Konservative hält zu 50 Prozent einen Austritt Großbritanniens für realistisch. Aus diesem Grund ist für den ehemaligen Regierungschef die Abhaltung einer Volksbefragung im Jahr 2017 durch seinen amtierenden Parteikollegen David Cameron mehr als verständlich.

So eine Volksbefragung wäre in allen EU-Staaten wünschenswert und mehr als berechtigt! TB


Neu: 2015-03-15:

[18:58] FAZ: Europa der Heuchler

Der Euro wurde überfrachtet mit allen möglichen Heilserwartungen. Davon sind wir geheilt. Jetzt sehen wir: Die gemeinsame Währung hat Unfrieden gebracht.

Die systemtreue FAZ bemerkt es also auch schon. Noch vor einem Jahr hat sie sicher noch Loblieder auf EU und Euro gesungen.WE.


Neu: 2015-03-14:

[8:40] Der Vollstrecker zu Affäre um Parlamentsassistenten: FN-Chefin Marine Le Pen führt Martin Schulz vor

Ja ja der EU-Schulz, was für ein Eigentor !!! Dumm dümmer SPD oder wie hieß es früher? Wer hat uns verraten? "Sozialdemokraten"

Man hat den dümmlichen Egomanen Schulz sicher ganz bewusst zur EU-Parlamentsrpäsidenten gemacht.WE.


Neu: 2015-03-13:

[10:45] Vernünftig: Island zieht EU-Beitrittsantrag offiziell zurück

[7:40] DWN: EU provoziert Russland und verbietet Atom-Deal mit Ungarn

Die EU-Kommission fährt Ungarn in die Parade und verbietet den geplanten Bau eines russischen Atomkraftwerks. Mit der Intervention will die EU den Amerikanern beweisen, dass sie die Anti-Russland-Koalition unter den Mitgliedsländern erzwingen kann.

Unsinnige Diktate, Befehle, Steuergeldverschwendung, das ist alles, was aus Brüssel kommt. Der Schosshund der USA.WE.


Neu: 2015-03-12:

[15:00] Compact: Verbraucherschützer Thilo Bode: „TTIP hebelt unsere Gesetze aus“

Das umstrittene Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP könnte Demokratie und Souveränität in Deutschland und den anderen europäischen Staaten aushebeln. „Es besteht die große Gefahr, dass wir in Zukunft nicht mehr so eigenständig unsere Gesetze beschließen können, wie vorher“, warnt der Verbraucherschützer und Chef der Organisation Foodwatch, Thilo Bode, überzeugt. Vor allem auf längere Sicht stellt TTIP eine Gefahr dar.

[19:00] TIPP ist nur zur Diskreditierung von USA und EU erfunden worden. Denn man generiert auch den Widerstand dagegen.WE.


Neu: 2015-03-10:

[08:46] DWN: EU-Armee: Moskau erinnert Juncker an russische Atom-Waffen

Ein hochrangiger russischer Politiker hat den EU-Chef Jean-Claude Juncker daran erinnert, dass Russland über Atomwaffen verfüge. Juncker hatte den Aufbau einer EU-Armee gegen Russland angeregt. Doch origineller Weise bekommt Moskau in diesem Fall Unterstützung aus Washington und London: Auch die USA und Großbritannien sind entschiedene Gegner einer EU-Armee. Sie fürchten die Verwässerung der Nato.

Junckers Allmachtphantasie endlich einmal von allen Seiten gestoppt!

[09:47] Leser-Kommentar-DE zu Junckers Armee:

Bezüglich Juncker kann man es mit folgender Formulierung auf den Punkt bringen:
Europa hat den Bock zum Gärtner gemacht. Dass das kein Einzelfall ist sieht man übrigens bei dem ehrenwerten Herrn Draghi. Es geht Junker nicht um eine Armee gegen Russland. Hier wird nur die teils vorhandene öffentliche Meinung als Vehikel genutzt. Eher geht es diesem Herrn um die direkte Durchsetzung der EU-Interessen. Mit einer eigenen Armee wäre es problemlos möglich, "den Griechen" deutlich zu machen was geht. Sollte die jeweilige Bevölkerung der Meinung sein, dass es reicht und man den EURO-Raum verlässt, könnte man der Regierung Hilfskräfte zur Seite stellen.
Zur Finanzierung ist natürlich eine eigene Steuer erforderlich. Ich denke, diese Pläne sind in Arbeit.
Im Ergebnis kommen wir an einen Punkt, an dem eine Trennung vom EU-Regime faktisch unmöglich wird.
So bastelt man sich eine Diktatur.


Neu: 2015-03-09:

[08:52] DWN: Britischer Forscher: EU-Politik in der Ukraine war „Dummheit im großen Stil"

Der britische Russland-Forscher und Politologe Richard Sakwa ist der Auffassung, dass die Schuld an der Eskalation in der Ukraine in Washington und Brüssel zu suchen sei. Putin habe kein Interesse an einem Krieg - das sei das letzte, was er braucht.

[13:15] Dazu wurde das Ukraine Theater auch gemacht: zur Diskreditierung von USA und EU in der europäischen Bevölkerung. Funktioniert gut.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich weiß nicht ob die Diskreditierung der EU bzw. USA in Österreich gut funktioniert. In Deutschland jedenfalls ist nur ein Bruchteil der Bevölkerung aufgewacht. Den meisten fällt nicht mal auf daß in Deutschland billigste Propaganda betrieben wird. Also ich wäre da nicht so optimistisch, Herr Eichelburg.

Es soll derzeit nur eine dumpfe Wut auf die Politik aufgebaut werden, die sich nach dem Crash in den blanken Hass verwandelt. Zumindest bei Unternehmern und Aufgeweckten funktioniert es gut.WE.


Neu: 2015-03-08:

[11:40] Wie von seinen "Handlern" angeordnet: Juncker will Euro-Budget, EU-Armee gegen Russland

[11:30] Dr.Cartoon zu EU-Kommissionspräsident Juncker für europäische Armee

Der deutschen Bundesregierung geht so langsam ein Lichtlein auf, dass das ganze Spiel nur den USA dienlich ist (bzw. hinter den vermeintlichen US-Zielen eine gänzlich andere Agenda steckt). Nur der EU-Kommissionskomiker Juncker träumt von einer europäischen Armee. Über diese widerliche Analmade muss sehr viel negatives in den Geheimdienst-Archiven zu finden sein, dass er sich so tief in Obamas Hinterhöhle suhlt.

In den Archiven der CIA und von Putin dürfte es so viel Material über Juncker geben, dass diese überquellen. Wieder eine "strategische Postenbesetzung" mit erpressbarem Material.WE.

[18:45] Leserkommentar-AT: Krieg in /um Europa im Herbst 2015?

Der finanzjonglierende Luxemburger will eine EU-Armee und wird es nicht Leid aus seinem Versteck in Brüssbabylon auf Putin zu schlagen. Die blonde von der Leichen Wolfenstein wird schon feucht bei dem Gedanken unter starken Herren und Damen des Militaers am Tisch zu stehen und Schifferlversenken zu spielen, sogar der 'Seher', das Äffchen RöNtgen als selbsternannter Experte kreischt vor Freude von einer Talkshow zur anderen, die Bundesraute schweigt gewohnt dazu und RollerRudi hat die Kohle wegen seiner Schwarzen Null, die Null. Ja und zu guter letzt - die Griechen sind pleite aber haben Uboote usw.von uns finanziert - waere eine gute Idee von denen zu RU ueberzulaufen und ihre Oel/Gasvorkommen vorm Zugriff der EUSA zu sichern. Es wird fuer Deutschland u.Co. keine 500.-Urlaubsgutscheine fuer GR geben sondern Einberufungsbefehle mit kostenlosem Fallschirmabsprung!
Gut gemacht - einziger Gewinner von 20 Jahren EU sind RU & GR!


Neu: 2015-03-04:

[08:39] DWN: Oligarchen der Ukraine gewinnen Zugriff auf europäische Steuergelder

Im Zuge der Annäherung an die EU haben drei mächtige Oligarchen ehemalige EU-Politiker und SPD-Granden an Bord geholt. Sie wollen den Wiederaufbau der Ukraine kontrollieren - und sind in der Ukraine berüchtigt. Denn die Oligarchen steuern Politik und Wirtschaft jenseits jeder politischen Rechenschaftspflicht. Ihnen dürfte nun die Verwendung der als „Hilfszahlungen" deklarierten europäischen Steuergelder obliegen.

Und unser Spindi wird die Gelder verteilen! Weitere Steuergeld-Zweckentfremdungs-Schande für Österreich! TB


Neu: 2015-03-03:

[8:30] Zeit wird es dafür: Krise mit Folgen: Italiener verlieren das Vertrauen in die EU


Neu: 2015-02-27:

[18:37] Welt: Eine Sensation, sollte Europa bis 2050 gelingen

Griechenlands Krise ist nur einer von vielen Stolpersteinen für die EU. Wenn sie 2050 einigermaßen funktioniert, sind die Europäer sensationell gut gefahren. Wahrscheinlich dauert es aber länger.

Was soll das? Der Karren wird ja immer noch verfahrener! Und Totgeburten werden nie funktionieren, außer für die Polit-Parasiten und deren Günstlingspack.

[19:12] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Nicht zu ernst nehmen, den Krauel von der Welt: Das ist ein Hamburger! Den aktivieren die immer, wenn es linientreue Idiotenpropaganda zu texten gilt, vor der sich selbst die hartgesottensten Mietmäuler ekeln. Letztens hat der doch so eine Schmähung gegen böse VTler, die offizielle Stories nicht glauben, verfaßt, die wirklich an Dümmlichkeit nur noch durch sein eigensinniges Gesicht überboten wurde. Mama ist jetzt sicher auch stolz auf ihn, weil er so schön für den Onkel Chefredakteur geschrieben hat, und nimmt ihn in die feministische Hamburger Häkelgruppe mit.

[19:15] Auch Chefkommentatoren wie dieser verkennen die Entwicklung. Etwa dass gerade die EU an die Wand gefahren wird um sie leichter abzubrechen. Das wird geschehen, wie mir meine Quellen gerade wieder berichteten. Auch UNI, IWF & co.WE.


[8:00] Auch da geht EU-Geld rein: Kredite aus Steuergeldern: Saatgut-Konzerne kaufen Land in der Ukraine

Diese EU ist der korrupteste und verschwenderischte Haufen, den es gibt.


Neu: 2015-02-25:

[12:27] youtube: Macht ohne Kontrolle Die Troika

Ein erschütterndes Porträt der chamäleonhaft sich dauernd verändernden EU-Unterorganisation. Ein Betrugsdezernat, das Seinesgleichen sucht - aber nicht weil es Betrug bekämpft sondern denselben orchestriert! TB
 

[08:54] DWN: Spekulation: Griechisches Reform-Papier wurde von der EU-Kommission selbst verfasst

Der eigentliche Autor des „griechischen" Reformpakets ist offenbar ein Ökonom der EU-Kommission. Demnach hat die EU-Kommission einem Papier zugestimmt, das sie zuvor selbst verfasst hatte. Der IWF und die EZB halten die griechischen Vorschläge für unzureichend.

Das haben wir hier schon am Montag vermutet! Das einzig Gute an der Griechenlösung: anschienend treibt diese eine Keil in die unselige Dreiverbindung: EU-EZB-IWF! TB

[09:33] Leser-Hinweis-DE zum Reform-Papier:

als auch 'langjähriger Mitleser' ein Hinweis: " Ein angeblich 'geleaktes' PDF des Reformpapiers findet man ja auf 'ZeroHedge'
http://www.zerohedge.com/news/2015-02-24/about-authorship-infamous-greek-reforms-memo

Dieses PDF erscheint mir persönlich allerdings mehrfach editiert, also sowohl mit PDF-Editor, wie auch mit Text-Editor):
1. Warum hat das 'modified' Datum im XMP-Block den die EST-Zeitzone (-05:00) und 'created' Z also UTC)?
2. Warum sind am Ende des - ja automatisch erstellten - XMP-Blocks Leerzeilen?
Also entweder ist das PDF ein 'Fake' oder es wurden bewußt Informationen im XMP-Bereich entfernt und/oder das 'Editieren' fand auf einem Rechner statt der 'EST' als Zeitzone hat... ?!

[13:00] Die Diskreditierung der EU ist in vollem Gang. Dazu lässt man soetwas raussickern.WE.


Neu: 2015-02-24:

[15:27] Kopp: Die EU predigt Sparsamkeit und verschwendet Milliarden

Viele Länder Europas müssen dringend sparen, aber man könnte fast glauben, Brüssel habe davon noch nichts gehört. Vom Flughafen Berlin-Brandenburg bis hin zu Donkeypedia – zahlreiche Projekte verschlingen Steuergelder in Milliardenhöhe, ohne ihren Nutzen unter Beweis gestellt zu haben.

Das war schon immer so. Die Heuchler verlangen von allen anderen Sparsamkeit, um es sich selber dann umso besser gehen zu lassen. TB

[15:51] Leser-Kommentar-DE zur Verschwendung:

Das Äquivalent zu früheren Zeiten hieß: "Sie predigen Wasser und trinken Wein."


Neu: 2015-02-23:

[08:35] MMNews: EU will CO2-Steuer

Nach jahrelanger und aktuller Propaganda (z.B. SPIEGEL Titel dieses Woche) gegen das böse CO2, will Brüssel will seine Untertanen per "Klima-Abgabe" schröpfen. Industrieverband: EU will CO2-Steuer über Hintertür einführen.

Ist ja fast so einfallslos wie die Erhöhung der Mehrwehrtsteuer. Dazu passend gleiche eine Warnung an die Steuerreform-Kommission in Österreich: USt-Erhöhung? WEHE! Dies ist ein Armutszeugnis par excellance und wird wieder die ohnehin geknechtete Unterschicht treffen! TB


Neu: 2015-02-22:

[10:22] DWN: Stratfor-Chef über militärische Schwäche: Niemand würde für die EU sterben wollen

Friedman wörtlich: „Europa ist ein kleiner Kontinent mit 52 souveränen Staaten, die ,alle schlechte Erinnerungen' haben. Die Grenzen sind zwar offen, aber das bedeutet, dass „ sie in drei Stunden durch vier oder fünf Länder fahren, die sich gegenseitig für Dinge verachten, die vor Jahrhunderten geschehen sind."

Traurige aber richtige Analyse - warum sehen die in Brüssel das nicht ein? TB

[11:02] Leser-Kommentar-DE zum Stratfor-Chef:

Einer der Köpfe des westlichen Abschaumes, Nachkomme der unzufriedenen Europäer aus den vergangenen Jahrhunderten, meldet sich unmaßgeblich zu Wort und versucht mit Häme und Arroganz in Europa den Brandstifter zu geben, nachdem das US-Engagement GEGEN Europa langsam und trotz vieler Vasallen wie Merkel und Hollande, einfach versandet und steckenbleibt.
Nein, Europa ist nicht so klein und unbedeutend wie dargestellt. Wehe wenn, zwar jeder einzelne Staat für sich, aber diese mickrigen Europäer sich gegen die Marionettenspieler wenden und die Fäden endgültig duchtrennen, was dieser dem Namen nach jüdische Mickerling vollkommen ignoriert. Die dann in den VSA ausbrechenden Zustände werden Hern Friedmann in die Höhle zurückkatapultieren, aus der seine Vorfahren gekrochen kamen. Er wäre dann froh, in einem dieser doch ach so rückständigen Staaten Europas auch nur überwintern zu dürfen.
Sicher will niemand für die EU sterben ... aber dieser Säbelrassler übersieht dabei völlig, daß NIEMAND für IRGENDETWAS sterben will.
Aber schön, daß so ein Vollpfosten darüber "philosophieren" durfte.


Neu: 2015-02-21:

[16:15] Der Jurist zu Die EU: Ein Barbaren-Verein?

Interessant übrigens, wie der EU-Gerichtshof seinen Entscheid, der Europäischen Union den Beitritt zur ERMK zu verbieten, begründet: Das «Gemeinschafts-Recht» verbiete es, ein Organ zu dulden, das übergeordnet, an den Menschenrechten orientiert Entscheide der EU bzw. des EU-Gerichtshofs korrigieren oder gar annullieren könne.

Als «Rückfall in den Absolutismus», in die Glaubenswelt der Unfehlbarkeit und Allmacht der EU-Organe muss diese Begründung wohl etikettiert werden: Die EU-Potentaten «dulden keine andern Götter neben sich». Sie wollen regieren in von niemandem einschränkbarer Machtfülle.

Wer der Monarchie misstraut, weil er einen "Rückfall in den Absolutismus" fürchtet, sollte diesen Artikel lesen.
Wenn man sich ansatzweise mit dem Zustand der Grundrechte in der gelobten Wertegemeinschaft befasst, versteht man bald, dass wir uns bereits in absolutistischen Strukturen befinden. "Absolutismus" kommt vom Lateinischen und bedeutet "losgelöst". Losgelöst von geltendem Recht und Verträgen sowie vom Volk agieren die Brüsseler Schranzen im überheblichen Wahn der eigenen Machtvollkommenheit.
Mehr als jedem König ist es der Sozialistische Absolutismus, dem zu misstrauen ist.

Im Gegensatz zum heutigen, absolutistischen Sozialsmus der Funktionäre hat ein absolutistischer Monarch nicht das Personal, um die vielen Drangsalierungen von Heute durchzusetzen.WE.
 

[8:20] Die Parasiten von Brüssel werden immer frecher: EU: Abgeordnete wollen mehr Geld und mehr Angestellte

[18:20] Der Widerstandskämpfer dazu:

Typisch Sozialisten ! Sie Sozialisten haben es einfach drauf, immer nur neuerlich Forderungen zu stellen. Überlegungen darüber, wie das Ganze zu finanzieren sei, finden naturgemäß nicht statt. Über Geld spricht man nicht und es versteht sich von selbst, dass der Steuerzahler herhalten soll.

Und wenn dieser das fFnanzdebakel nicht mehr stemmen kann, dann wird halt die Geldmenge ein bißerl erhöht. Für die sozialistische Solidarität kann es ja keine Geldknappheit geben. Wo kämen wir denn da hin ? Wir sind alle dazu angehalten, uns schön brav und manierlich in sozialistischem Gehorsam zu üben.

Alle Abweichler werden diffamiert, diskreditiert, abgeschlachtet, mit Mord bedroht und exekutiert. Es erinnert in fataler Weise an die Zeit des Films "Einer flog über das Kuckucksnest". Irgendwann wird der Sozialismus versuchen sämtliche Abweichler dann in die Klappsmühle zu stecken, nieder zu spritzen und somit sozialistisch gefügig zu machen

Es ist daher höchst an der Zeit für uns alle, ZURÜCKZUFORDERN !,

WEG MIT DER EU-NOMENKLATURA UND DEN EU-APPARATSCHIKS !
HER MIT SUBSIDIARITÄTSPRINZIP - ÄLTESTENRAT - DIREKTER DEMOKRATIE !

Und sie werden verschwinden.


Neu: 2015-02-20:

[10:45] Neuer Schwachsinn aus Brüssel: EU verlangt mehr Energieeffizienz Ofen, Dunstabzug und Kochplatte: Das sind die neuen Energiesparregeln

[08:20] tagesschau: Flüchtlingspolitik der EU Italien erhält Notkredit

Italien erhält einen EU-Notkredit, um die über das Mittelmeer kommenden Flüchtlinge zu versorgen. Auch will die EU-Kommission für eine bessere Kooperation gegen Schleuserbanden sorgen und mehr legale Wege für Einwanderung schaffen.

Leser-Kommentar-DE:
Italien erhält einen EU-Notkredit, um die über das Mittelmeer kommenden Flüchtlinge zu versorgen. Auch will die EU-Kommission für eine bessere Kooperation gegen Schleuserbanden sorgen und mehr legale Wege für Einwanderung schaffen.

Ist das eine Vermutung oder haben Sie einen Beweis dafür? TB


Neu: 2015-02-19:

[12:00] Das ist UNSER Geld: Ukraine erhält EU-Milliarden-Kredite – nennt es “Schenkung”


Neu: 2015-02-11:

[09:54] MMNews: EU: keine Rechts-, sondern Zahlgemeinschaft

Die EU und der Euro-Club sind eben keine Rechtsgemeinschaft, sondern eine Willkürherrschaft. Doch in der Willkürherrschaft ist der Einzelne nur Spielball im Spiel der Mächtigen. Und das Eigentum der Sparer ist die Verfügungsmasse auf dem Spielfeld.

Meine Lieblingsdefinition der Entrechtungs- und Diktaturagentur EU wäre: Die EU ist ........ Geschichte! TB

[10:40] Leser-Kommentare-DE zum blauen Kommentar darüber:

(1) Stimmt, jedoch wird die EU bzw. ihre treuen Staaten wie Deutschland vorher wild um sich schlagen und ihren Bürgern ihre Ersparnisse entweder direkt durch Währungsschnitt oder indirekt über Zwangshypothek weg nehmen. Man wartet natürlich nur auf ein einschneidendes Ereignis - sei es den Ausbruch eines Ukraine-Krieges oder einer direkten Konfrontation Russland/China gegen USA, um den Schwarzen Peter den Russen zuzuschieben. Deshalb werden die Sticheleien mit schamlosen Lügen gegen Russland immer schärfer.

(2) Was will dieses nicht gültige Staatssystem BRD oder Illegale EU eigentlich betreffs Zwangshypothek oder eventuellem Goldverbot , ALLES was Sie Gesetzlich hervorbringen widerspricht den Menschenrechten und ist somit UNGÜLTIG .
Ich könnte hier das Gesamte System mittels Paragraphen auseinandernehmen in sämtliche Einzelteile .
Hypothek einfach zurückweisen und das " ANGEBOT Zwangshypothek " ablehnen und jeden PERSÖNLICH mit Namen dafür haftbar machen falls irgendein Finanzieller Schaden entsteht , dazu kann man mit Namen Bürokraten oder Politiker benennen usw. - dieses vor den Gerichtshof in den HAAG für Menschenrechte einreichen , mit allen Namen welche man auf Schadenersatz dort verklagt und zwar auf Vermögen dieser Bürokratenkreaturen Weltweit .
Lasst euch nicht alles gefallen - Die EU ist eine eingetragene Firma , die BRD ebenso ( internationales Handelsrecht ) , somit sind Verwaltungsakte staatlicher Art in keinster Weise gegeben und ALLE Gesetze nichtig - Sie können nur ein Angebot unterbreiten , dieses einfach zurückweisen und auf Schadensersatzforderung hinweisen und zwar IMMER an Personen - Menschen ( Büroleiter - Politiker , Richter usw. mit Namen Benennen , Vor und Zuname ) , niemals an eine Behörde , da diese halt eigentlich gar nicht existiert .
Siehe Mary Croft - CQV Treuhand

(3) Zu Kommentar 2): Na und? Menschenrechte!? Klagen Sie doch! Was glauben Sie wie wurscht den Obrigen das ist wenn Sie sich in Ihren Menschenrechten eingeschränkt fühlen? Die schicken Ihnen ihre Paragraphenverdreher und lassen Sie (zumindest in Bayern) in eine Heil- und Pflegeanstalt einweisen. Dort können Sie dann weiter klagen. Wenn Sie betrachten über wieviel grundgesetzlich verankerte Rechte sich diese Junta in den letzten Jahren bereits hinweg gesetzt hat dann halte ich Ihre Chancen bezüglich daß Sie dort bis ans Ende Ihrer Zeit ruhig gestellt werden im Vergleich dazu daß Sie Erfolg haben relativ hoch.


Neu: 2015-02-05:

[19:50] DWN: Schäuble und Varoufakis: Keine Einigung bei Streitpunkten

Das Treffen zwischen den Finanzministern Schäuble und Varoufakis ist offenbar völlig im Sand verlaufen. Zwischen den beiden Ministern gab es nicht einen Hauch des Verständnisses für die Position des anderen.

[13:50] Silberfan zu Realverbrauch statt Laborwerte: Gibt es ab 2017 keine SUV mehr?

Dass der Katalogverbrauch von Autos wenig mit dem echten Benzindurst zu tun hat, ist seit Jahrzehnten bekannt. Ab 2017 soll damit Schluss sein: Die EU will laut Medienberichten radikale Änderungen anstreben. Für die Autohersteller wäre das ein Desaster.

Neues aus der EU-Irrenanstalt, der SUV-Fahrer wird sicher die passenden Worte dazu finden. Und noch was, diese diktatorische EU möge bei der Gelegenheit ihren Geldverbrauch offenlegen, mit dem sie die Völker Europas belastet. Oder mal die alt bekannte Glühbirne mit der Quecksilberenergielampe vergleichen, die ja auch nie hätte auf den Markt kommen dürfen. Welcher Staubsauger wird zukünftig noch den Dreck richtig wegsaugen können, und wie lange muss man duschen, bis man richtig sauber wird... kotz und würg!

Ja, die EU ist eine Irrenanstalt, die sich selbst an die Wand fahren muss.WE.

[19:34] Des Schraubers Vision zum Kfz-Markt der Zukunft:

Dank der geliebten Führer aus Brüssel, auch Dummission genannt, wird es demnächst auch wieder Kabinenroller statt Autos geben.
Mit einem Unterschied natürlich: Es sind alle Bullshitphrasen aus MBA und Marketing verbaut, etwa Downsizing und Co.
Die Sparbüchsen können dann irgendwann auch nicht mehr als ein Kabinenroller, kosten aber soviel wie eine Luxuslimousine, weil das Ganze über einen Wust komplexer Technik, doppelte Antriebsaggregate und Airbags in jeder Pore der Innenausstattungen läuft.
Einfach nur Zeit, daß dieser Moloch Brüssel endlich verreckt!
Und der Schrauber betet natürlich auch, daß sein schöner alter V6 nicht verreckt!
http://www.t-online.de/auto/technik/id_72826346/downsizing-autohersteller-muessen-motorengroessen-ueberdenken.html
 

[11:58] mises: Die Griechen zerstören die deutsche Vormachtstellung in der EU endgültig

Die griechische Regierung versucht, das Beste für sich herauszuschlagen. Sie möchte die Schulden erlassen bekommen, Reformen rückgängig machen, Beamte wieder einstellen, den Mindestlohn erhöhen, und Staatsausgaben steigern. Das bedeutet ein Brechen der Abmachungen und ein höheres Staatsdefizit und damit mehr Finanzierungsbedarf, den der Rest der Eurozone decken soll. Um Zugeständnisse zu erreichen, droht die griechische Regierung mehr oder minder offen damit, ihre Ziele ohne Zustimmung der Troika durchzusetzen, also die Schulden nicht zu bezahlen und Reformen rückgängig zu machen.

Das Wort Vormachtstellung stört mich ein wenig. Wenn ein Land andauernd vergewaltigt wird und ständig für die Fehler der anderen haften muß, kann man nicht von Vormachtstellung sprechen! TB

[14:46] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Sehr geehrter Herr Bachheimer. Ich sehe nicht daß Deutschland vergewaltigt wird. Es bietet sich ja regelrecht an und lässt sich vergewaltigen und haftet im vorauseilenden Gehorsam für andere Staaten. Niemand hat Deutschland dazu gezwungen seine finanzielle Souveränität aufzugeben indem es den ESM eingeht. Deutschland schoss von Anfang an in allen Punkten blind vor und unterzeichnete in voller Selbstaufgabe alles was nachhaltig schadet.... und macht hinsichtlich der Einwanderungspolitik weiter so. Deutschland wird von unseren Eliten selbst mit Vollgas gegen die Wand gefahren. Dabei wird es von niemandem gezwungen - und wenn dann sind alle in der politischen Veranwortung Landesverräter wie sie im Buch stehen da niemand seine Karriere für sein Land opferte dem Volk die Karten auf den Tisch zu legen und zu offenbaren daß wir von den USA erpresst werden. Wenn wir allerdings solche vaterlandslosen Gesellen in der Politik haben die sich am Untergang unserer Gesellschaft im Schulterschluss an die USA mit schuldig machen so werden die ja auch von jemandem im Volk gewählt. Dann wiederum muß man sagen daß die darwinsche Evolutionstheorie in Deutschland voll durchschlägt und es nur natürlich ist daß dieses Volk in seiner Dummheit von anderen Kulturen absorbiert wird.

[12:40] Der Bondaffe:
Alexsis Tsipras ist nur der Anfang. Eine gewählte Konsequenz zur Beseitigung der immer größer werdenden Not die aus den immensen Schuldenbergen herrüht. Scheinbar gerade bei den Deutschen finden wir den gleichen Typ des Realitätsverweigers, der nicht einsehen will, dass es ohne Schuldenschnitt nicht geht. Ein Rausschmiß der Griechen kommt nicht in Frage und die Sparpolitik muß fortgesetzt werden. Nicht Griechenland ist Europa Albtraum, es ist Deutschland das nicht loslassen kann. Sind das schon wieder Endsiegphantastereien? Wenn sich die Lage der Bevölkerung in den EU-Ländern weiter verschlechtert, wird das politische System in den Ländern automatisch den "Typ Tsipras" hervorbringen und an die Macht bringen. Nur der deutsche Michel glaubt es wieder nicht. Dem geht es noch zu gut, da kann man den Realitätsverweigererjoker noch bringen. Also noch mehr Leid, noch mehr Elend bis der Umdenkprozess beginnt. Trotzdem, der EU-Zersetzungsprozess ist nicht mehr aufzuhalten, das dauert eben seine Zeit, zum Schluß geht's schnell.

Die Konsequenz kann nur heissen: Deutschland raus aus dieser EU und diesem Euro.WE.


Neu: 2015-02-04:

[09:04] Junge Freiheit: EU über deutschen Exportüberschuß verärgert must read!

Die Kommission der Europäischen Union hat eine Untersuchung gegen Deutschland wegen dessen Rekordüberschuß in der Außenhandelsbilanz eingeleitet. Im vergangenen Jahr erzielte die deutsche Volkswirtschaft einen neuen Höchstwert. Das Ifo-Institut schätzte im Auftrag der Nachrichtenagentur Reuters die deutsche Leistungsbilanz im Zeitraum von November 2013 bis November 2014 auf 285 Milliarden Dollar beziehungsweise 252 Milliarden Euro.

Nichts beschreibt die Schizophrenie der Brüssler Wahnsinnigen besser, als der Umgang mit der deutschen Leistungsfähigkeit. Zum einen sind sie auf die Erträge der deutschen angewiesen, um die meisten anderen zu alimentieren. Zum anderen muß man eine Untersuchung einleiten, wenn jemand Erfolg hat. TB

[12:05] Der Analytiker - Ergänzung zum blauen TB-Kommentar

Und zum Dritten versuchen sie den Euro durch Gelddrucken immer mehr abzuschwächen und wundern sich dann, das Deutschland dann noch mehr exportiert, weil SIE die deutschen Waren damit noch günstiger machen. Das ist nicht nur einfache Schizophrenie sondern Schizophrenie in dreifacher Potenz.

[12:30] Und wir sind über die kleinlichen Diktatoren in Brüssel mehr als verärgert. Wenn die ihr Schicksal kennen würden.WE.

[13:55] Leser-Kommentar-DE zum Exportüberschuß:

Was hierzu noch keiner gerafft hat ist, dass diese Exportüberschüsse größtenteils wertlos sind, weil wir dämlichen Deutschen das selbst via TARGET 2 finanzieren und dafür wertlose IOU's
der EZB erhalten. Aber man erzählt uns ja gebetsmühlenartig, dass wir Idioten so sehr vom Euro profitieren ... es ist nur noch bitter ..


Neu: 2015-02-03:

[11:40] Das war aber kein Terrorist, oder? Mann mit Kettensäge und Gewehr will zu Martin Schulz

[12:01] Der Schrauber dazu:

Nein, das war ein Holzfäller auf der Suche nach Holzköpfen


Neu: 2015-02-01:

[21:01] anderswelt: Gibt es wegen Tsipras Krieg gegen Griechenland?

Es ist gerade mal hundert Jahre her, als es als „gesellschaftsfähig" galt, Kanonenboote zu schicken, um Forderungen gegen ein widerspenstiges Land durchzusetzen. Auch mit Kriegserklärungen war man recht schnell bei der Hand, wenn man die eigenen Interessen in Gefahr sah. Das kann man heute nicht mehr machen. Nicht so offensichtlich mit Kanonenbooten. Aber es gibt eine „tödliche Waffe", die man viel subtiler einsetzen kann: die Finanzwaffe!


[20:00] Handelsblatt: Juncker will die Troika abschaffen

Erst polterten die Griechen unter der Woche mächtig los. Am Wochenende wurden die Signale aus Athen versöhnlicher. Und nun ist EU-Kommissionspräsident Juncker zu einem Kompromiss bereit. Auch Berlin zieht wohl mit.

Troika gehört längst weg - wie alle anderen obskuren Behörden aus Brüssel. Eine Behörde, deren Zusammensetzung sich ständig ändert, deren Geltungsbereich sich alle drei Jahre ändert und die keine Statuten vorweisen kann, ist keine akzeptable Behörde. Es freut mich, dass diese Bürokraten-Psycherln sich in Griechenland so blamiert haben! TB


[18:15] yahoo: Athen bekräftigt Kritik an Russland-Politik der EU

Die neue griechische Regierung hat ihre Kritik an der Russland-Politik der Europäischen Union bekräftigt. Die EU müsse "endlich überlegen, wie sie auf langfristiger Basis mit Russland umgehen will", anstatt stets auf "moralisch korrekte, aber krampfhafte Weise" zu reagieren, sagte Außenminister Nikos Kotzias der Nachrichtenagentur ANA. Erneut bot Kotzias an, in der EU darauf hinzuwirken, das durch die Ukraine-Krise belastete Verhältnis zu Moskau zu verbessern.

Cool, Griechenland vermittelt zwichen der völlig verwirrten und verlorenen EU und Russland und könnte somit zum Retter der EU werden! TB


Neu: 2015-01-30:

[13:59] Epoch Times: TISA-Abkommen: Das Ende der Demokratie? (+Video)

50 Staaten darunter auch die EU, verhandelt im Stillen mit TISA (Trade in Services Agreement) ein neues Handelsabkommen. Es geht dabei um die Liberalisierung von Dienstleistungen. Die Verhandlungen finden dabei, ähnlich wie bei ACTA oder TTIP, nicht öffentlich statt.

[11:10] Cashkurs: Griechenland: Das Chicken Game ist eröffnet! Irland fordert Schuldenkonferenz zum Erlass von Staatsschulden auch für Spanien

Machen Sie sich keine Sorgen! Laut der Berliner Regierung soll es im Fall eines Austritts der Griechen aus der Eurozone nicht zu großartigen Ansteckungsgefahren kommen. Wirklich? Nachdem Syriza das Chicken Game innerhalb der EU mit einer neuen Variante eröffnet hat, liest sich ein jüngst publizierter Bericht in der Irish Times doch auf eine recht andere Weise, als es uns das Kanzleramt glauben machen möchte.


Neu: 2015-01-29:

[20:30] RT: EU-Parlamentspräsident Schulz zu Unterredung mit griechischem Ministerpräsidenten Tsipras  Video

Martin Schulz spricht nach seinem Treffen mit dem neugewählten Ministerpräsidenten Alexis Tsipras zur Presse. Vor dem Treffen hatte Schulz angekündigt „Tacheles“ zu reden und den Russland-Kurs der neuen griechischen Regierung scharf kritisiert.

Das nennt man also "Tacheles".


Neu: 2015-01-28:

[08:52] DWN: Griechenland brüskiert EU und lehnt neue Russland-Sanktionen ab

Die neue griechische Regierung sorgt für Nervosität in Brüssel: Ein Sprecher wies eine Erklärung der EU zurück, mit der die Außenminister beauftragt worden seien, schärfere Sanktionen gegen Russland zu verhängen. Die EU fürchtet, dass Griechenland in Richtung Russland abdriften könnte.


Neu: 2015-01-27:

[20:53] RT: Kein Gesetz in EU-Ländern ohne Zustimmung der USA? TTIP macht es möglich!

Neue Enthüllungen zum Freihandelsabkommen TTIP lassen vermuten, dass Washington plant Europa wirtschaftlich und legislativ zu kontrollieren. Laut eines internen Verhandlungspapiers soll  TTIP den USA  ein erhebliches Mitspracherecht bei der EU- und nationalen Gesetzgebung einräumen. Dessen ungeachtet ruft Bundeskanzlerin Merkel dazu auf, mehr Verständnis für die US-amerikanische Position zu zeigen.


Neu: 2015-01-26:

[20:00] Der Schrauber zu EU: USA sollen Mitspracherecht bei neuen Gesetzen bekommen

Die Europäischen Union, die Mitgliedstaaten und die Bundesländer sollen laut eines Berichts der F.A.Z. (Montagsausgabe) nach dem Inkrafttreten des geplanten Freihandelsabkommens mit den Vereinigten Staaten (TTIP) wichtige Gesetze und neue Standards vorab mit den USA abstimmen.

Immer, wenn man meint, schlimmer kann es mit den EU-Parasiten und Verrätern nicht mehr werden, dann beweist diese eindrucksvoll das Gegenteil.
EU will zukünftig neue Geschwätze von den USA genehmigen lassen.
Die Eroberer der Antike würden sich ungläubig die Augen reiben: Dafür mußten sie schlachten und brandschatzen, das macht die EU freiwillig für ein paar Parasitärpöstchen im Freudenhaus am Rande der Stadt (Brüsseler EU Puff).

Es soll aussehen, dass die EU von den USA kontrolliert werden.

PS: in den Puffs, die gibt es wirklich, filmen die Geheimdienste im Auftrag der wirklichen Eliten mit.WE.

[20:30] Leserkommentar-DE:
Murksel als Puff-Mutter die vor Osama und Marionetti die Strapsen schnalzen lässt wäre etwas für den Cartoonisten.

Kleine Anregung.


Neu: 2015-01-25:

[19:28] zerohedge: A Bunch Of Criminals

[09:32] Bild: Gucken Sie mal, wer 11 000 Euro im Monat bekommt

Wie sich der Pensions-Wahnsinn von Brüssel entwickelt, enthüllen neue Unterlagen, die dem Haushaltskontrollausschuss des EU-Parlaments vorliegen. Sie offenbaren wie üppig EU-Beamte im Alter versorgt werden.

Ich geh zu meiner Lateeeerneee, und ......


Neu: 2015-01-24:

[13:30] Leserfrage-AT: Wird man im neuen Kaiserreich wieder Glühlampen kaufen können?

Habe heute gelesen, daß ab 1.9.2016 alle Leuchtmittel mindestens die Energieeffizienzklasse B haben müssen und somit dann die noch erhältlichen Halogen-Glühbirnen wegfallen werden. Es gibt nachher nur mehr die Energiesparlampen und LED's mit ihrem kalten weißen Licht. Bei vielen Leuchten sind die LED's fix eingebaut bzw. eingelötet und können nicht so einfach getauscht werden. Eine Verkäuferin in einem Möbelhaus erklärte mir, daß die LED's 6-8 Jahre halten würden und man nachher den ganzen Luster wegwerfen muß. Wo ist da bitte die Ersparnis? Solche Leuchten kosten 200-800 Euro und die soll ich dann wegwerfen?
Wir haben schließlich eine „billig"-Lampe gekauft – mit E14-Fassungen um 80 Euro; wird immer schwerer so etwas zu bekommen. Hier gibt es auch keinen elektronischen Transformator der zusätzlich kaputt werden kann.

Mein eigener Glühbirnenvorrat sollte noch mindestens bis 2020 reichen – hoffentlich gibt's bis dahin eine K&K-Glühbirnenmanufaktur, wo die ganzen heutigen Sozen diese in Handarbeit fertigen.

Ja, man wird alle von der EU verbotenen Sachen wieder kaufen können. Diese Verbote sind zur Diskreditierung der EU und der nationalen Politik, die solchen Unsinn umsetzt.

PS: auf meiner eigenen Glühlampenbox ist eine durchgestrichener Barroso-Kopf (mit Hitlerbart).WE.

[16:15] Leserkommentar-AT: Thema Glühbirnen:

Es gibt übrigens (zumindestens im Großraum Wien) immer noch Geschäfte, die alle Arten der inzwischen verbotenen Glühbirnen anbieten. Und wie ich von einem Händler weiß, handelt es sich dabei nicht nur um Altbestände, sie importieren auch neu produzierte Lampen. Wie sie das trotz des Verbots machen, weiß ich nicht, es interessiert mich auch überhaupt nicht.

Adressen der Geschäfte will ich lieber keine mitteilen, wer weiß ob die Händler dann nicht Probleme mit der Leuchtmittel-Gestapo kriegen. Aber es reicht erfahrungsgemäß, nach kleinen, traditionellen Elektrofachgeschäften Ausschau zu halten und dort mal in die Auslage zu schauen.

Und der Herr Baron bekommt seinen Freiherrn zurück.


Neu: 2015-01-20:

[13:43] Finanztreff: Merkel: EU sollte sich nicht zu wichtig nehmen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Länder und Regierungen der Europäischen Union zur Bescheidenheit gemahnt. "Wir Europäer müssen lernen, dass wir nicht mehr das Zentrum der Welt sind", sagte die CDU-Vorsitzende am Dienstag beim 2. Internationalen Deutschlandforum in Berlin. In ihrem bemerkenswerten Statement wies Merkel darauf hin, dass 90 Prozent des Wirtschaftswachstums außerhalb der EU erzielt würden. "Das beachten wir viel zu wenig", sagte die Kanzlerin.

[14:30] Leserkommentar-DE:
damit gibt die Zonenwachtl zu, dass sie nichts zu sagen hat. Welch ein offenes Eingeständis.
Und warum lassen wir uns von dieser Handlangerein regiern, wenn sie nicht unsere Interessen vertritt?
Weg damit!!

Merkel und EU werden verschwinden.
 

[09:58] Tagesspiegel: Setzt Jean-Claude Juncker CDU-Abgeordnete unter Druck?

16 Unionsabgeordnete im EU-Parlament unterstützen einen Untersuchungsausschuss gegen Jean-Claude Juncker, wobei seine Rolle beim Steuererlass für Großkonzerne begutachtet werden soll. Die Abgeordneten fühlen sich plötzlich massiv unter Druck gesetzt.

[13:50] Er kann solche Methoden einfach nicht lassen.WE.


[08:52] heise: EU schmiedet Anti-Terror-Bündnis mit Arabischer Liga

Europa sei von einem gefährlichen "Feuerring" umgeben, schrieb der britische Economist in einer Geschichte über die EU-Außenpolitik. Von Libyen im Süden über den Nahen Osten bis hin in die Ukraine reicht der neue Krisenbogen.

Dazu passend: EU beginnt mit Aufbau von Geheimdienst in arabischen Staaten

[08:26] kopp: EU-Parlament von US-Kriegsvirus infiziert

Völlig unbemerkt von der europäischen Öffentlichkeit stimmte am 15. Januar 2015 das Europäische Parlament über eine 28-Punkte-Resolution zum Thema Ukraine ab, die sich auf das Schicksal Europas in noch kaum zu ahnenden Dimensionen auswirken könnte. In diesem Session Document B8-­00/2014(1) verurteilt das EU-Parlament die »terroristischen Akte« in der Ukraine und fordert die EU auf, einen Plan gegen den russischen »Informationskrieg« zu entwickeln sowie der Ukraine bei der Ausweitung ihrer Verteidigungskapazitäten zu helfen.

[09:20] Leser-Kommentare-DE zum Kriegsvirus:

(1) Das ist eine Geisteskrankheit, keine Infektion, eine narzisstisch-histrionisch-paranoide Psychose!

(2) Die Geschichte beginnt sich zu wiederholen: wir hatten schon mal so einen krankhaften Führer im tausendjährigen Reich. Der Eroberungsdrang ist der gleiche, - nur die Mittel/Waffen sind moderner. Absolut nichts aus der Geschichte gelernt.
Ich hoffe, dass die Volkswut gegen die Machthaber in D und EU bald so groß wird und diese hinweg fegt,bevor es zu einem großen Krieg kommt!?

[13:50] Ja, die EU soll wie Hitler oder Stalin erscheinen, damit alle schreien: weg damit.WE.


Neu: 2015-01-19:

[09:55] Der Widerstandskämpfer zur den illegalen Förderprogrammen von gestern:

In einer sogenannten "Freien Marktwirtschaft" sind Förderungen und Subventionen jeglicher Art als illegal anzusehen. Sie gehören daher allesamt abgeschafft und ersatzlos gestrichen, da sie das Wesen und die Grundprinzipien einer echten Freien Marktwirtschaft konterkarieren. Sie unterlaufen die freien Kräfte des Marktes und führen somit zu unlauterem Wettbewerb.

Aus der Sicht der Sozialisten sind Förderungen und Subventionen natürlich höchst beliebte Instrumente, um als Macher für Wirtschaftspolitik aufzutreten. Wer die Hoheit über die Vergabe von Förderungen und Subventionen hat, der sitzt an den Schalthebeln echter Macht. Grotesk ist nur, dass einerseits diverse Vertreter des Sozialismus sich sehr wohl zu einer Freien Marktwirtwirtschaft bekennen, andererseits auf höchst perfide Mittel zum Wirtschaftsdirigismus liebend gerne zurückgreifen.

Den Gipfel an sozialistischer Perversion in der Wirtschaftspolitik ist dann erreicht, wenn der Förderdschungel derartig unüberschaubar geworden ist, dass es notwendig wird, sich an Experten zu wenden, um selber auch an eine Förderung zu gelangen. Seit Ausufern des Förderdschungels sind doch tatsächlich Firmen gegründet worden, deren einziger Geschäftszweck darin besteht, andere Unternehmen in Sachen Förderungen und Subventionen zu beraten und in Folge Einreichungen zu veranlassen.

Die Vertreter des Sozialismus geben sich gerne als generöser und bestimmender Faktor, um Wachstum zu forcieren. Die Sozialisten meinen es vielleicht auch gut und es sind ihnen auch nicht zwangsläufig böse Absichten zu unterstellen. Man kann ihnen aber sehr wohl unterstellen, dass sie von einem seriösen, sauberen Wirtschaftsmechanismus nicht viel Ahnung haben. Durch ihr bestimmendes Verhalten einer ungesunden und unrechtmäßigen Umverteilung nehmen sie starken Einfluß auf die Marktkräfte. Dadurch funktioniert der Markt immer schlechter und sendet lauter falsche Signale aus.

Im Endeffekt kommt es zu dem Resultat, dass alles immer schlechter funktioniert. Wahrscheinlich ist es erwünscht, dass die Produktionszellen nicht zu stark werden und dass sie gerade noch am Leben bleiben, um geschröpft werden zu können. Denn wenn keine echte Wertschöpfung mehr stattfindet, nutzt es auch dem Sozialisten nichts. Daher soll die Produktionszelle als Produktionsapparat sehr wohl am Leben erhalten bleiben, um vom Funktionärsapparat weiterhin gemolken werden zu können.

WEG MIT FÖRDERUNGEN UND SUBVENTIONEN !
HER MIT DER FREIHEIT DURCH GOLD !

Mit dem Crash werden diese Förderungen alle verschwinden, auch die Bürokraten mit ihrer Willkür und die EU.WE.


Neu: 2015-01-18:

[18:34] Welt: Oettinger warnt vor Neuaufflammen der Euro-Krise

Eindringlich warnt der EU-Kommissar vor einer dunklen Zukunft Europas. Frankreich, Italien und Griechenland müssten wichtige Reformen einleiten. Deutschland sei zwar leistungsfähig, tue aber nichts.

[17:37] Welt: Hunderte Förderprogramme der EU sind illegal

Weil die Kontrollen versagen, fließen jedes Jahr Milliarden in EU-Projekte, die nie hätten genehmigt werden dürfen. Vor allem Rumänien, Portugal und Großbritannien sind Risiken bei der Mittelvergabe.

Das kann jetzt aber niemanden wirklich verwundern.

[10:15] Schweizerzeit: «Die EU ist kein Rechtsstaat»

Mit einem neuen Buch versetzt er die EU-Turbos in einen Schockzustand. Anhand einer detaillierten und tiefgründigen Analyse der EU-Vertragswerke zeigt er auf, dass die EU das pure Gegenteil des selbst deklarierten «Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts ist».

Endlich wird auch dieses Problem angegangen und die EU, die Organisation der Kommissare, Räte und anderen kommunistischen Funktionstiteln wird vor einer breiteren Öffentlichkeit bloßgestellt! TB

[09:51] Focus: 276.000 Einwanderer kamen 2014 illegal in die EU

Auf illegalem Wege sind im vergangenen Jahr rund 276.000 Menschen in die EU eingereist. Viele brachten sich dafür in große Gefahr und kamen mit Hilfe von Schmugglern über das Mittelmeer. EU-Innenkommissar Avramopoulos will nun verstärkt gegen die Schleuser vorgehen.


Neu: 2015-01-14:

[18:19] Welt: Bis zu 11.000 Euro Pension für EU-Bedienstet

Ehemalige EU-Bedienstete erhalten bis zu 11.000 Euro Pension. Die derzeit höchste bekannte Pension gibt es mit 10.855 Euro im Monat beim Europäischen Rechnungshof, wie die Chefin des Haushaltskontrollausschusses im Europaparlament, Ingeborg Gräßle (CDU), am Mittwoch in Straßburg mitteilte. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Die Durchschnittpension liegt beim Rechnungshof demnach bei 5235 Euro.

Wenn Hartgeld seine arbeit getan hat, bekommen dieselben Bediensteten denselben Betrag in der Riyadh-Methode ausbezahlt - mit Peitschenhieben und genau wie jetzt, jedes Monatende. Eine österreichische Ex-Justizministerin weiß da bestens Bescheid! TB


Neu: 2015-01-09:

[12:00] Mit Abstimmung: Immer mehr Europäer gehen auf Distanz zur EU


Neu: 2015-01-08:

[17:20] Die verprassen weiter unser Geld: EU will Ukraine mit weiteren 1,8 Milliarden Euro helfen

[09:24] FAZ: EU veröffentlicht Originaldokumente zu TTIP

Die Verhandlungen mit den Amerikanern über das Freihandelsabkommen TTIP wird von vielen als „Geheimniskrämerei" gescholten. Nach der Kritik hat die EU-Kommission nun Originaldokumente veröffentlicht. Aber viele umstrittene Punkte sind darin noch nicht beschrieben.


Neu: 2015-01-06:

[16:55] Epoch Times: Die EU zeigt ihre diktatorische Fratze

Griechenland ist eigentlich eine souveräne Nation, so sollte man zumindest meinen. Der folgende Artikel betrifft allerdings nicht nur Griechenland, es ist eine Warnung an die gesamte Eurozone. Wer “Mitglied” in diesem elitären Club wird, soll – wenn es nach der EU-Kommission geht – an die Kette gelegt werden. Eine Art “ratchet clause” wird impliziert, was einen Austritt ausschließen soll. Im Prinzip ist das natürlich völliger Unsinn, aber Brüssel verweist auf “die Verträge”. Im Gegensatz zu dem Großteil der Medien sehe ich es aber nicht als Warnschuss, in meinen Augen ist es eine bewusste Provokation.

Die EU war immer schon ein Club der Diktatoren, nur treibt sie's jetzt immer wilder, weil sich das Gros der EU-Bürger einfach nicht wehrt und bei den nächsten Wahlen wieder die gleichen verlogenen Parasiten wählt.


[13:00] Typisch für diese Parasiten-EU: Europäischer Gerichtshof erklärt Fettleibigkeit zur Behinderung

Die harte Depression nach dem Crash wird sowohl die EU wie der Fettleibigkeit beseitigen.

[13:40] Der Bondaffe:
Ganz klar, dann werden bald alle Raucher und Alkoholiker als Behinderte anerkannt. Der dauernde Konsum scheint pekuniär für das System mehr zu bringen als eine Therapie im sozial-therapeutisch-industriellen Komplex. Oder ist eine Mischform optimal? Aber egal. Nach dem Crash wird sich die Lage für alle Fettleibigen, Alkoholiker und Raucher ganz anders darstellen. Das wird ein qualvoller Entzug. Obwohl, der eine oder andere Spekulant wird sich natürlich mit diesem Zeug schon eingedeckt haben. Die Suchtschäfchen sind dankbar, aber dafür müssen sie auch was für mich tun. Ich hab' da was was du nicht hast!

[14:00] Der Widerstandskämpfer dazu:

Hinter dieser Erklärung verbergen sich vielleicht gewaltige wirtschaftliche Interessen der EU. Wenn man bedenkt, dass je nach Land durchaus 30-50% der Bevölkerung als fettleibig anzusehen sind, lassen sich diverse Verordnungen und Gesetze zur Wirtschaftsankurbelung im Sinne von Bau- und Adaptierungsarbeiten und sonstiges aller Art leichter umsetzen. Gewollt ist mit derartigen Erklärungen, gewaltige Investitionslawinen loszutreten.

Draufzahlen werden wie üblich Unternehmer und Freiberufler. Beamte werden millionenfach Bescheide ausstellen. Bei Nichtfolgeleistung werden Kontrolleure dann die Betriebe zudrehen. Unternehmen werden drangsaliert werden bis sie kaputt sind. Profiteure sind wie gehabt Konzerne, Großbetriebe und das Beamtentum.

Unsere fettleibige, österreichische Galionsfigur Nr. 1, GÖD-Primaballerina, Fritz Neugebauer, reibt sich schon mal die Hände, denn für ihn steht damit eine zusätzliche Zusatzpension ins Haus: Die Behindertenrente.

WEG MIT DEN PARASITEN UND PRIVILEGIENRITTERN

Und besonders mit den EU-Parasiten.


Neu: 2015-01-05:

[08:45] krisenfrei: Suchtverhalten: die Schulden in der EU

Dabei wird geflissentlich verschwiegen, wie es sich mit den Schulden dieser beiden Länder verhält, die ja der Urgrund aller Übel ist, in Irland, Portugal und in der ganzen EU. Ein Blick zeigt die grausame Wirklichkeit. Portugal hatte im Jahr 2014 mit Schulden in Höhe von 127 Prozent des Brutto-Inlandsproduktes abgeschlossen, bei Irland waren es 124 Prozent. Zur Erinnerung: Nach geltendem EU-Recht liegt die zulässige Obergrenze der Verschuldung für Euro-Länder bei 60 Prozent. Das zeigt nicht nur den regierenden finanzpolitischen Wahnsinn, sondern auch den täglichen Rechtsbruch, der in der EU zur gemütlichen Normalität geworden ist.

EU-Länder: Süchtig nach Schulden! Und wer hat am meisten Einfluß auf Süchtige? Der Dealer!!!!!TB


Neu: 2015-01-04:

[15:00] SZ: Vergleich von EU und Römischem Reich Vor dem Untergang

Ein solcher Vergleich wäre in dieser Linkszeitung vor einem Jahr noch unmöglich gewesen.


Neu: 2015-01-03:

[19:05] sputniknews: Juncker sagt neue Probleme für EU voraus

Laut dem Vorsitzenden der EU-Kommission und ehemaligen Ministerpräsidenten von Luxemburg, Jean-Claude Juncker, wird das angebrochene Jahr 2015 für Europa schwierig sein, besonders in den Bereichen Wirtschaft und Politik.

Wenns nach meine Vorstellungen geht, wird's besonders für Dich recht schwer im 2015er Jahr! TB

[19:03] youtube: Le Pen: EU führt in Hass und Krieg! Aufruf an die Völker Europas

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH