Gold & Silber - Minen(-Aktien) - 2015

Informationen über Minen und Investments in deren Aktien. AMEX GOLD BUGS INDEX

Neu: 2015-12-05:

[9:45] Silberfan zu We Are Witnessing Historic Action In The Gold Market!

Trotz der Goldpreisdrückung haben die Minen eine positive Kursentwicklung vollzoigen. Dies scheint ein Hinweis auf das Ende der Preisdrückung zu sein, was auch ein Hinweis auf einen baldigen Systemcrash sein sollte. Bisher war die Stärke der Minen in eine "Bärenphase" (Manipulation) ein Frühindikator für steigende Edelmetallpreise.

Die Minenaktion sind meist der Preisentwicklung voraus. Der wirkliche Preisanstieg wird aber erst kommen, wenn durch den Terror das Finanzsystem untergeht.WE.


Neu: 2015-11-22:

[11:20] dailygold: Bracing for Another Breakdown in Gold Miners


Neu: 2015-11-10:

[8:00] KWN: Legendary Pierre Lassonde Says Super-Wealthy Now Buying Massive Positions In The Gold Sector

Silberfan: Das Super-BIG Money geht aggressiv in den Goldminensektor unter Ausschluß der Anlegerschafe.

Das sind wahrscheinlich die letzten Positionen, die von denen gekauft werden.WE.


Neu: 2015-10-27:

[08:02] etfd: Precious Metals Starting To Produce Some Winners

Everybody who's owned gold and silver mining shares through a couple of cycles has their favorite story of the stock that took off and ran away. There was Glamis Gold, which rose from $1 to $40 in the space of a few years before selling out to Goldcorp. And Silver Wheaton, which soared from $3.45 in 2008 to over $40 in 2011. And many, many more.


Neu: 2015-10-17:

[13:45] Silberfan zu Gold And Silver Shorts Getting Nervous As Mining Shares Soar 38 Percent In Just 16 Days

Noch sind Minen günstig zu haben, physisches Gold und Silber ebenfalls, nutzt die letzten Chancen bevor die Tür schließt und der Zug abfährt.

Sie werden Gold und Silber massiv outperformen, aber die Banken und Börsen dürften einige Monate geschlossen bleiben.WE.

[15:30] Übersetzung: Egon von Greyerz: »Nur physisches Gold erhält das Vermögen und die Kaufkraft«


Neu: 2015-10-12:

[10:30] Es wäre Zeit dafür: Gold Stocks’ Major Breakout


Neu: 2015-09-06:

[09:12] silverdoctors: Expect MAJOR FIREWORKS Mon Night/ Tuesday!

Der Silberfan:
Es sind noch 5 Handelstage bis zum möglichen Crash, darf der Goldpreis schon zu Wochenbeginn steigen ?


Neu: 2015-09-02:

[12:45] Ja, der Einstieg ist extrem günstig: Goldminen: Einstieg günstig?

Aber wir geben keine Empfehlungen ab, welche Aktien gekauft werden sollen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Es wird öfters über Gold&Silber-Minen Aktien geschrieben. Welche Aktien man kauft ist klar einem selber überlassen.
Aber über welchen Broker (Bank?) sollte man denn die Aktien kaufen? Comdirect, Cortal Consors, ING-DiBa, Direktanlage, ...?
Was ist wenn die dann pleite sind, was passiert dann mit den Aktien?
Bin hier neu in dem Feld und kenne mich in diesem Punkt nicht aus. BItte um kurze Rückmeldung. Danke.
Möchte noch etwas Spielgeld in Aktien investieren.

Ich halte meine Aktien nur über eine Bank, wo es persönliche Ansprechpartner gibt. Weiteres im Archiv.WE.


Neu: 2015-08-28:

[18:20] Silberfan zu Potential – Goldaktien

Z.B. Amarillo Gold ( Brasilien )
Marktkapitalisierung = 5 MIO Dollar
Gold im Boden = 1, 5 MIO Unzen
Die Unze ist also mit ca 3 Dollar bewertet Bei einen Goldpreis von 10.000 Dollar (heutige Kaufkraft ) wird der Kaufkraftwert der Aktie möglicherweise um das 3000 Fache steigen. Also aus 100 Euro Invest könnten 300.000 Dollar Heutige Kaufkraft werden. ( Mit dem Kauf von Heute 100 Dollar erhalten sie ca. 30 ungeförderte Unzen Gold ! )

Hochrechnung :
Maximale Kaufkraft 1 Unze Gold = 10.000 Dollar ( heutige Kaufkraft )
Maximale Kaufkraft 1 Unze Silber = 1.000 Dollar ( heutige Kaufkraft ) Im Schnitt werden Aktien um das 14-fache gegenüber Gold sinken (Siehe Dow/Gold Ratio) Die Bayeraktie sollten den Systemcrash überleben, so wie sie auch den 1 und 2 Weltkrieg überlebt hat.

Jetzt: 1 Unze Gold = 10 Bayer Aktien
Mania: 1 Unze Gold = 140 Bayer Aktien
Mania: Goldaktien statt 1 Unze Gold = 14.000 bis 28.000 Bayer Aktien

Wir stellen fest, Goldaktien könnten um das 100 bis 200-fache besser sein als das Invest in physisches Gold.

Ich habe diesen Artikel heute gefunden und kann den Interessierten nur empfehlen, was der Autor schreibt. Mit ein paar hundert Euro könnte man seiner Meinung nach durch ausgewählte Minenaktien Millionen machen und darüber hinaus, anschliessend wieder in Standard-Aktien wie Bayer oder Kuka umschichten, must read!

Ob es um das 100-fache besser als physisches Gold sein wird, muss sich erst zeigen. Dann, wenn die Börsen wieder geöffnet haben.WE.


Neu: 2015-08-27:

[09:24] Leser-Kommentar-DE zur Preisentwicklung bie den Minen:

der eigentliche Börsencrash fand innerhalb weniger Tage bei den Minen statt, welche schon seit Jahren ein Tief nach dem nächsten erreichen. Die kurze Erholung um 20% der letzten Wochen wurde innerhalb von einer Stunde ausgelöscht.

Am Montag abend gegen 20 Uhr stürzten alle Minen um 10% ab, obwohl Gold fast konstant blieb. Dienstag und Mittwoch Punkt 16.00 Uhr mit dem oeffnen der US Börse ging es wieder im Schnitt um je 6% nach unten. Gab es hier massive Short-Attacken wegen dem Verfalls Tag gestern? Nur welche Trottel kaufen nach dem Kurssturz am Montag und verkaufen die Positionen die Tage drauf mit hohem Verlust wieder? Wie tief wird es hier noch gehen?

Da hat sich schon mancher verschätzt! Wir wissen nicht, wie tief, wie lange und überhaupt. Nur eines wissen wir: die Natur lässt sich nciht auf Dauer betrügen, und dann.....TB

[12:45] Auch diese Aktien werden massiv gedrückt, damit die Wissenden billig einsteigen können. Das geht einfacher als beim Metall.WE.


Neu: 2015-08-24:

[8:15] SD: Gold Juniors’ Strong Financials

The smaller gold miners and explorers have suffered catastrophic stock-price losses in recent years. These extreme declines have led investors and speculators to assume that much of this sector won't survive lower prevailing gold prices. But nothing could be farther from the truth.
The hated and left-for-dead junior-gold sector is not only very strong financially today, but could still thrive at much lower gold prices.

Die Kursgewinne werden gigantishc sein, wenn es los geht. Aber wir werden längere Zeit nichts davon haben, weil die Börsen geschlossen sein werden.WE.


Neu: 2015-08-13:

[12:20] Zeit wird es dafür: Goldproduzenten verzeichnen massive Kursgewinne


Neu: 2015-08-07:

[19:00] Silberfan zu China sichert sich Goldvorkommen zu Schnäppchenpreisen

Chinas größtes Bergbauunternehmen Zijin Mining hat im vergangenen Jahr bereits 1 Milliarde US-Dollar in Übernahmen gesteckt und sammelt jetzt weiter Minen zu günstigen Preisen ein.

Dort wo die neue Macht hingehen soll, ist es vorteilhaft wenn man die GELDproduzenten der Zukunft auch besitzt.

Nicht nur China greift zu, sicher auch die Wissenden im Westen.WE.


Neu: 2015-07-28:

[8:45] Leserzuschrift-DE: zu Minen: Anleihemarkt sieht die Default-Gefahr:

im Minensektor wird es jetzt echt brenzlig und wer da jetzt zu Käufen aufruft hat die Realität nicht im Blick. Der umfassendste aller Gradmesser, der Bondmarkt, hat die letzten beiden Wochen im Zuge der Goldpreisdrückung sein Urteil gesprochen, und das ist für die Minen vernichtend.

Der durchschnittliche Verlust der noch stabilieren Firmenanleihen beträgt 10% allein im Jul:

Newmont Mining, ein Schuldenmonster: 96 auf 88

http://www.ariva.de/US651639AN69

Anglogold: von 111 auf 103:

http://www.ariva.de/US03512TAD37

Barrick:von 99 auf 89:

http://www.ariva.de/US067901AQ17

Goldcorp: von 96 auf 87:

http://www.ariva.de/US380956AE20

Freeport Mc Moran ist mittlerweile hoch kritisch: von 83 auf 70 im Juli

http://www.ariva.de/US35671DBC83

Und hier noch ein Rohstoffwert, Peabody Energy: Seit März von 85 auf 20 ==> Bankrott!

http://www.ariva.de/US704549AM66/chart?boerse_id=1&t=all

So lange die Anleihekurse nicht drehen, ist hier auf allen Achsen höchste Gefahr angezeigt und keine einzige Rohstoffaktie überhaupt ansatzweise ein Kauf.

Ich war ja vor 3 Jahren schon der Auffassung, dass der Goldpreis erst dann richtig, nach einer finalen Drückung, abheben wird, wenn mindestens eines der Minen-Schuldenmonster (Barrick, Newmont) zusammenbricht wie 2008 Lehman. Das muss man noch durchstehen, wie weit es auch immer gehen wird.

Noch ein Wort zu Südafrika:
Hier gehen die Lichter auf mehreren Achsen gleichzeitig aus. Die Goldindustrie ist mit den jetzigen Preisen quasi tot und es lohnt nicht mal mehr die in den tiefen Schächten stehen gelassenen Stützflöze auszubeuten (= und damit die Mine aufzugeben). Der ebenso wichtige Kohlesektor steht auch vor dem Aus. Dazu kommt, dass der fallende Regen nicht mehr ausreicht, die Bedarfe an Wasser der mittlerweile auf 50 Mio. angewachsenen Bevölkerung abzudecken. Um den Township zu versorgen, gängelt man die Industrie. Südafrika wir den Weg Simbabwes gehen und es kann jeder nur noch abhauen von dort unten so lange es noch geht.

Ich sehe es nicht so kritisch, in den vergangenen Jahren hätten schon massenhaft solche Firmen pleite gehen müssen. Sie tun es aber nicht, offenbar weil die Eliten ihre Investments darin nicht untergehen lassen wollen.WE.

[9:15] Leserkommentar
Es sind schon kleinere Firmen pleite gegangen. Ich habe noch als Andenken eine australische Silbermine und einen kanadischen Goldexplorer im Depot - beide inzwischen pleite. Die Silbermine hatte hohe Produktionskosten die ihr zum Verhängnis wurden, der Goldexplorer hat einmal ein super Bohrergebnis gemeldet und dann nichts mehr. Ich habe auch damit gerechnet, dass der Systemzusammenbruch früher kommt und dass Gold und vor allem Silber nicht mehr auf solch niedrige Levels zurückfallen. Ich bevorzuge auf jeden Fall Physisches gegenüber Minen. EM kann einfach nicht pleite gehen und ist fast unzerstörbar. Minen: Nein Danke, ohne mich.

Das ist schon einige Jahre her.

[9:20] Silberfan: Vermutlich gibt es einen Deal, der wie folgt aussehen könnte:

Es gab die Order so viel wie möglich Gold und Silber aus dem Boden rauszuholen, egal wie tief die Preise sind, damit die Staaten soviel Gold und Silber für Geld ansammeln können wie sie brauchen (siehe Indien auf der Goldmarkt-Seite). Im Gegenzug lässt man die Minen nicht Pleite gehen, sondern pumpt Papiergeld rein damit sie weiter machen können. Als positiver Nebeneffekt fallen die Kurse auf Pennystock-Niveau und greift massiv bei diesen Aktien zu. Den Minen verspricht man ausserdem enorm hohe Gewinne, wenn die Preise explodieren, oder das sie einen Teil der Förderung behalten können, da nach dem Crash nur die eigene Herstellung Geld ist. Das sind viele Win-Win-... Situationen.

Könnte so sein.
 

[8:00] Wurden auch massiv runtergedrückt: Absurd Gold-Stock Levels


Neu: 2015-07-27:

[08:16] dailygold: Gold Miners Nearing Rebound

Recently we've been writing about the downside potential in precious metals and the danger for precious metals bulls. The gold miners and Silver have led the rout while Gold finally cracked support ($1140-$1150/oz) last week. That led to a severe selloff across the complex. As we pen this on Thursday evening it appears Friday could be a nasty day if Gold breaks below $1080/oz. Nevertheless, the odds now favor a rebound in the weeks ahead and especially in the gold miners.

Schon öfters gehört, .....


Neu: 2015-07-02:

[14:13] Radomski: Gold, Silber & Minenaktien: Edelmetallmarkt trübt sich immer weiter ein

Gold und Silber gingen am Dienstag weiter zurück, aber die wirklich bedeutende Entwicklung fand bei den Edelmetallminen statt. Beide wichtigen Indizes dieses Sektors (der HUI und der XAU) gingen unter den Tiefs von 2008 aus dem Handel. Was kommt als nächstes? Werden Gold und Silber eine Rally hinlegen, so wie es Ende 2014 der Fall war?


Neu: 2015-06-29:

[08:35] SRSrocco: TOP 5 GOLD PRODUCERS: Stunning Decline In Gold Productivity

If we look at the at the top five gold producers since 2005, their productivity deteriorated a stunning 50% since 2005. In 2013, the top five gold producers (Barrick, Newmont, AngloGold, GoldCorp & GoldFields) consumed the most diesel ever:


Neu: 2015-06-22:

[13:45] Minenaktien extremst billig: HUI/Gold-Verhältnis fällt auf Allzeittief: 12-Jahre Monster-Bärenmarkt bei Goldminenaktien!

[14:45Silberfan zu den extremst billigen Minenaktien:

Ja, das glaubt man doch kaum, aber der langfristige Chart belegt es eindeutig, wir sind noch unter dem Wert von 2001 als Gold bei 254 $ stand und heute bei 1200 $ steht, also knapp 5 mal höher. Das kann doch nur mit manipulierten Methoden geschehen sein, oder ? Selbst wenn die Aktien geschoren werden sollten, eine kleine Risikosumme hier zu investieren wäre vielleicht nicht so falsch, denn wenn die Schur der Aktien ausfällt könnten gigantische Gewinne frohlocken.

[17:00] Ja, die Kurse werden eindeutig gedrückt. Trotzdem gibt es kaum Pleiten. Da wird offenbar subventioniert, damit die Investments der Eliten nicht untergehen.WE.


Neu: 2015-06-02:

[15:00] Foonds: Sind Südafrikas Goldminen am Ende?

[16:00] Leserkommentar-AT:
Ein Wahnsinn, falls auch dieser "Nebenkriegsschauplatz" hier "orchestriert" und geplant sein sollte:
Die "verborgenen Eliten" (vEs) ruinieren mit den Goldpreisdrückungen gleich auch zahlreiche Minen und übernehmen dann die Pleitekandidaten "um 'nen "Appel und ein Ei". Ob Minenaktien auch einen Bankrott einer Mine "halbwegs unbeschadet überlegen", selbst wenn sich nachher ein Käufer für die Konkursmasse findet?
Bin ich froh, keine Minentitel zu haben, das ist eine Nummer zu groß für mich, mir genügt das greifbare Metall.

Sicher ist das auch orchestriert. Falls Südafrika wieder ein bedeutender Goldförderer werden sollte, ist dort ein "Regime Change" erforderlich.WE.
 

[08:08] finanzen100: Von einem Anstieg des Goldpreises überdurchschnittlich profitieren

Der Anstieg des Dollar bremst den Goldpreis, weshalb er etlichen seit Monaten seitwärts läuft. Da der Greenback mittel- und langfristig aber deutlich schwächeln sollte, sind die Perspektiven für das Edelmetall hervorragend. In dem Umfeld dürften die Aktien der Goldförderer sogar noch besser laufen als das Edelmetall selbst.


Neu: 2015-05-28:

[18:15] Sobald sie abheben: Max Otte „Bei Minenaktien werden wir nur noch eine Staubwolke sehen“


Neu: 2015-05-27:

[14:51] BE:  UBS wittert Morgenluft und setzt acht Minen-Aktien auf Buy

Übernahmen im Gesamtwert von 1,7 ­Milliarden Dollar haben die Goldminen-­Branche heuer kräftig durcheinander gewirbelt. Analysten der UBS rechnen mit einem Revival des Edelmetalls in punkto Preis und glauben, dass es bei den Aktien weiteres Potenzial gibt.


Neu: 2015-05-26:

[10:32] dailygold: Gold Miners Fail at 200-day Moving Average

Last week we wrote that the precious metals complex had not broken out yet and had more work to do before it could attempt a true breakout. The metals had some more upside and so did the shares. However, the poor performance of the shares this past week could warn of a larger reversal.


Neu: 2015-05-19:

[13:15] Miningscout: Südafrika: Streikdrohungen gegen die Goldproduzenten

In die dortigen Minenfirmen sollte man lieber nicht investieren - zu viel politisches Risiko.WE.


Neu: 2015-05-18:

[08:51] wso: Die Goldreserven der großen Produzenten schwinden

...Und dieses Jahr konnte man eigentlich den Goldpreis dafür nicht verantwortlich machen. Intern nämlich nutzten alle fünf Konzerne im vergangenen Jahr die gleichen Goldpreisprognosen wie 2013. Was bedeutet, dass die Veränderungen an den Goldreserven stärker auf Verkäufe und Ausbeutung zurückzuführen sind als in den letzten Jahren, als der steigende oder sinkende Goldpreis die Reserven anschwellen bzw. schrumpfen ließ.


Neu: 2015-05-10:

[09:27] silverdoctors: Gold Stocks Recovering

Gold stocks' reign as the most despised sector in all the stock markets remains unchallenged. They've even been abandoned by contrarians. But such universal antipathy and apathy is the breeding ground for major bottoms.


Neu: 2015-05-09:

[8:15] Mineweb: Silver’s top 10s: Countries, companies and mines


Neu: 2015-05-06:

[11:01] miningscout: Signifikante Reduzierung der Explorations-Aufwendungen


Neu: 2015-04-28:

[14:41] Presse: Der Goldsektor ist fast schon ausgeblutet

Fallende Inflationsraten, fallende Ölpreise, steigender Dollar. Der Goldpreis hätte in den vergangenen zwölf Monaten viele gute Gründe für eine Talfahrt gehabt. Doch die blieb aus. In Dollar gemessen wandert der Goldpreis seit Langem stur an der 1200-Euro-Grenze entlang. Im immer schwächeren Euro befindet er sich bei rund 1100 Euro pro Unze – also nicht allzu weit unter dem Allzeithoch von rund 1300 Euro


Neu: 2015-04-21:

[9:00] SRSrocco: 2014 FULL YEAR RESULTS: Top Primary Silver Miners Lost $1.9 Billion


Neu: 2015-04-09:

[10:10] Miningscout: Warum die Goldminenaktien noch immer straucheln

Auch diese Kurse werden gedrückt.


Neu: 2015-04-07:

[13:50] foonds: Goldminenbetrieber fahren Investitionen zurück - steigt bald der Preis?

"Gold ist Geld. Aber es ist auch ein physischer Rohstoff. Wenn man ein Element des Angebots verringert, wird sich das auch auf den Preis auswirken". Und diesbezüglich steigen die Chancen, dass es zu einem Anstieg des Goldpreises kommt, denn die seit sechs Jahren andauernde Expansion der Goldförderung scheint zu Ende zu sein.


[11:55] Leser-Zuschrift-DE zur Wiedergeburt von Minanaktien:

Ich habe soeben auch eine äußerst merkwürdige Wiedergeburt "meiner" kanadischen Goldminenaktie (SAN GOLD)erlebt. Hatte letztes Jahr ein paar Euro spekulativ in die Minenaktie investiert. Wie viele andere Minen auch, ist das Unternehmen wegen der anhaltend gedrückten Goldpreise in die Schieflage geraten. Am 23.12.2014 wurde die Aktie dann von der Börse (Toronto Stock Exchange) genommen (Delistening). Eine Wiederaufnahme war eigentlich nicht geplant, da das Unternehmen eigentlich insolvent war/(ist).
Aber jetzt, siehe da, wurde die Aktie am 26.03.2015 wieder in den Handel aufgenommen. Das ist höchstmerkwürdig und ich habe so etwas in der Art noch nicht erlebt. Mag sein, dass sie wieder einen Geldgeber gefunden haben, aber eine Wiederaufnahme in den Handel ist sehr verwunderlich. Normalerweise gehen die Aktionäre leer aus und die Firmen machen als GmbH, Ltd. oder sonst was weiter...

[12:45] Da sind sicher Subventionen im Spiel, damit die Investments der Eliten nicht umfallen. Die warten selbst auf gigantische Kursgewinne, wenn der Goldpreis abfährt.WE.
 

[08:27] Der Silberfan zu den am Limit arbeitenden Minen:

Hat man auf diese Weise also die Minen unter Hochdruck mit Subventionen weiter fördern lassen, da diese sonst bei den gedrückten Preisen die Kosten nicht mehr hätten decken und die Mine zusperren können?
Somit hat man es also geschafft die Minen am Leben zu erhalten, damit diese noch möglichst genügend Gold und Silber zur Preisdrückung aus dem Boden herausholen, gleichzeitig sind die Aktien der Minen auf einem absolut historischen Tief gefallen worden, sehr perfide, aber das ist Marktpsychologie gemacht von Psychopathen.


Neu: 2015-04-06:

[12:00] Leserzuschrift: ich habe mir heute mal die Bewertung von bekannten Silberminen angeschaut.

Anders als bei den etablierten Goldminen machen hier die meisten auf Basis der 2015er Gewinnschätzungen Verlust:
Pan American Silver: Verlust
Coeur Mining: Verlust
Hecla Mining: Verlust
Fresnillo: KGV 40
Insbesondere für Coeur Mining wäre ein baldiger Silberpreisanstieg notwendig, sonst droht hier wirklich die Insolvenz. Lange darf der Silberpreis nicht mehr unten bleiben, sonst gibt es einige große Produzenten bald nicht mehr. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Gold/Siberkartell will, dass große Produzenten pleite gehen, denn das würde das Silberangebot deutlich reduzieren und den Silberpreis nach oben treiben. Aus diesem Blickwinkel sieht es gut aus für den Silberpreis auf Sicht der nächsten Jahre, auch ohne Crash und Tag X, so oder so.

Eigentlich hätten schon viele Firmen untergehen müssen, offenbar werden sie subventioniert.WE.

[12:15] Der Stratege:
Man sieht hier sehr schön, dass der Markt absolut manipuliert sein muss oder die CEOs der genannten Minenunternehmen Totalversager sind. In einem funktionierenden Markt, verschwindet das Angebot, wenn Verlust eingefahren wird? Teilschließungen bzw. Schließung der Produktion, in Folge steigt der Preis, wenn die Nachfrage nicht sinkt. Da dies aber noch nicht erfolgt ist, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, die Minenbetreiber werden subventioniert oder die CEOs sind feige und wollen nicht sparen (schließen), dann wird das Unternehmen aber kurz bis mittelfristig den Bach runter gehen.

Ich denke, dass die Eliten dick in diesen Aktien drinnen sind und sie wollen nicht, dass deren Investment untergeht. Deshalb lassen sie über irgendwelche Kanäle Geld fliessen, vemutlich über Kredite.WE.

[20:00] Der Silberfuchs:
Nach dem Tag X jedoch wird sich jedes Loch wo jemals etwas Gold gefunden wurde und auch das abermalige Recycling jeder alten Halde neben einem Bergwerk wieder rechnen! Leute kauft Grundstücke im Erzgebirge! [Sarkasmus off]


Neu: 2015-03-18:

[14:31] Radomski: Miners Consolidate Before Next Big Move

In our opinion speculative short positions (full) in gold, silver and mining stocks are justified from the risk/reward perspective. We are keeping the stop-loss levels at their current levels, which means that we are effectively keeping some gains locked in and at the same time we're allowing the profits to increase.


Neu: 2015-03-09:

[11:48] Tablish: Gold, Silber & Minenaktien: Ist das der Beginn eines neuen Abwärtsimpulses?

Bei den Edelmetallminenindizes bestätigt uns der Einbruch unter den braun schraffierten Stützungs- und Widerstandsbereich, dass die Stützungszone nicht hielt und die Bären jetzt wieder das Heft in der Hand haben. Die Bullen scheiterten letzten Freitag kläglich und es gelang ihnen nicht, diesen sehr wichtigen Bereich zu verteidigen. Sie befinden sich nun auf dem Rückzug

[12:12] Der Silberfan dazu:

Ein Wust von Charts die in maninpulierten Märkten nichtssagend sind, sollen einen Trend suggerieren an den sich Investoren orientieren sollen bzw. NICHT interessieren sollen. Keiner soll Gold, Silber oder Minen derselben letzten Rettungsboote kaufen um sich vor dem kommenden Crash vor dem Absaufen zu schützen. Das ganze hat ja inzwischen Methode und nur die Wisssenden, die sich von solchen Analysen nicht fangen lassen, werden profitieren, der Rest wird gnadenlos ruiniert sein. Einen besseren Kontraindikator wie diesen Artikel kann es derzeit gar nicht geben.

[12:45] Die Chartisten wissen nichts und wollen nicht wissen, dass auch die Kurse der Minenaktien gedrückt werden. Leider werden wir den raketenhaften Anstieg der Kurse nur zum Teil sehen, da bald die Börsen geschlossen werden und vermutlich monatelang zu sein werden.WE.


Neu: 2015-03-06:

[12:00] Silberjunge: Gold- und Silberminen: Lage, Handeln, Folgen

Hoch interessant ist, dass der Chef von Randgold sagt: "Alle haben nur eine Hoffnung, dass der Goldpreis wieder steigt. Aber tatsächlich tun sie alles, um genau das zu verhindern. Es ist absurd". In dem Artikel heißt es, dass seine Konkurrenz selbst schuld an der misslichen Lage sei. Denn die meisten Goldproduzenten hätten über die Jahre hinweg hohe Schulden aufgetürmt, teils höher als der Marktwert der Börse. Um die Gläubiger nunmehr bedienen zu können, müssen diese Firmen bei einem sinkenden Goldpreis die Produktion steigern - koste es, was es wolle. Sehr interessant seine Aussage, dass ihn die Stimmung an die Zeit erinnere, in der er angefangen hat: "Keiner schaut in die Zukunft, jeder versucht, irgendwie zu überleben, alle verschließen die Augen vor der Realität".

Wer verschuldet ist, muss produzieren, egal, wie hoch der Goldpreis ist.WE.


Neu: 2015-02-09:

[15:16] finanzen: Minenaktien: Goldenes Comeback

Am 15. Januar 2015 kehrte die Unsicherheit zurück. Es war der Tag, an dem die Schweizer Nationalbank (SNB) Anlegern vor Augen führte, welche Turbulenzen die lockere Geldpolitik auslösen kann. Und es war die Wiedergeburt von Gold als sicheren Hafen. Nachdem die SNB den Franken vom Euro entkoppelt und den negativen Einlagezins weiter erhöht hat, schoss der Kurs des Edelmetalls in die Höhe und übersprang einige Tage später erstmals seit August wieder die Marke von 1.300 US-Dollar.


Neu: 2015-02-06:

[10:30] Miningscout: 13 Zinssenkungen, zwei Mega-Entscheidungen und warum Sie Goldaktien dem Gold vorziehen müssen!

Trotzdem sollten Minenaktien nur eine Beimischung sein.WE.


Neu: 2015-02-05:

[15:00] foonds: Russlands Goldminen schweben auf Wolke

In Russland läuft die Wirtschaft aufgrund der Sanktionen und dem tiefen Ölpreis zwar alles andere als gut, doch gilt dies nicht für die Minenindustrie. Denn der Goldpreis wird in Dollar abgerechnet und ist somit vom Rubelverfall unberührt, er hat sich in Rubel in Jahresfrist von 42.000 auf 80.000 verdoppelt.

[15:23 Der Silberfuchs zur Wolke:

Dazu habe ich nur eine einzige Frage: Was ist jetzt der Unterschied zwischen einer Unze Gold bezahlt mit Dollars und einer Unze bezahlt mit Rubel? Ach und, bilanziert die Russische Zentralbank jetzt in Dollar? Foonds-$chreibdeppen!


Neu: 2015-02-03:

[16:13] miningscout: Die Goldminen-Industrie muss radikal umdenken

Woran liegt diese schlechte Performance vieler großer Goldminenaktien über einen derart langen Zeitraum? Die Antwort gibt vor allem ein Blick auf die vergangenen Jahre, in denen die Zahl der negativen Nachrichten der Majors zum Beispiel über milliardenschwere Abschreibungen stark anschwoll. Die Glaubwürdigkeit der Zahlen der ganzen Branche hat gelitten – zu Recht.


Neu: 2015-02-02:

[15:15] Leserzuschrift-DE: Dividenden von Spesen aufgefressen:

Kürzlich hat eine meiner Minenaktien endlich mal wieder eine Dividende ausgeschüttet - nicht besonders üppig, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.
Ein Blick auf die Abrechnung meines Brokers brachte dann aber etwas Ernüchterung: da es sich um eine kanadische Minenaktie handelt, hat das dortige Gollum-Pendant gleich mal 25% ausländische Quellensteuer einkassiert.
Bei australischen Minenaktien sind es sogar 30% Quellensteuer. Anrechenbar bei meiner Steuererklärung sind davon aber nur 15% ausländische Quellensteuer, d.h. Besitzer von ausländischen Aktien werden im Prinzip also dennoch doppelbesteuert: nämlich durch den ausländischen Fiskus und die 25% Abgeltungssteuer (+ Soli) vom Gollum.

Da ich bei meinen Minenaktien von einer starken Wertsteigerung ausgehe, ist mir das relativ gleichgültig, aber wer sich etwa amerikanische Blue-Chips-Aktien ins Depot legt, sollte unbedingt den US-Fiskus auch mitberücksichtigen.
Also da zieh ich doch für den Großteil meines Investments die (noch) abgeltungssteuerfreien Edelmetalle vor - auch wenn sie keine Dividende abwerfen. Denn man muss auch bedenken: bei weitaus größerem Risiko müssen (Minen-)Aktien mindestens(!) 25% besser performen als die Metalle selber, damit sich das Investment überhaupt auszahlt.

Nicht nur mehrere Quellensteuern werden abgezogen, auch die Banken schlagen ordentlich mit Spesen zu. Die Dividenden solcher Aktien kann man eigentlich vergessen und nur auf Kurssteigerung spekulieren.WE.

[16:30] Silberfan:
Besteht hier die Hofffnung, dass die Abgeltungssteuer nach dem Crash wegfällt ? 25% ist ja wirklich enorm. Wenn man
100 Mio. Gewinn macht, würde der Gollum oder besser gesagt sein Nachfolger fast 25 Mill Euro bekommen, den es ja auch nicht mehr in seiner heutigen Form geben soll, unglaublich aber immer noch besser wie ein 98% Haircut.

Wahrscheinlich entfallen solche Steuern.

[19:00] Leserkommentar-IT:
Da sprechen Sie mir aus der Seele. Das blöde Gerede, dass Aktien alternativlos seien, da sie ja auf jeden Fall Dividenden ausschütten, auch wenn sie nicht steigen, kann ich nicht mehr hören.
Meistens wird man doppelt besteuert, was mir sogar ein Banker ausgerechnet und bestätigt hat.
Der bürokratische Aufwand sein Geld zurückzubekommen, ist enorm und für Kleinanleger sinnlos. Bei Edelmetallen zahlt man keine Kapitalertragssteuer, aber leider nicht überall. In Italien zahlen wir 26%, leider, aber wenigstens NOCH nicht doppelt.

Man muss die Südtiroler davon erlösen, indem sie vom räuberischen Rom abkoppelt und heim ins Reich holt.WE.
 

[09:03] Miningscout: Wochenrückblick und Performance-Vergleich: Rohstoff-, Minen- und Junior-Sektor

Die letzte Handelswoche in der Rohstoff- und Minenbranche war von sehr hoher Volatilität geprägt. Silber und Kupferminen gehörten zu den Verlierern, währenddessen vor allem die großen Goldminen relative Stärke zeigten.


Neu: 2015-01-30:

[10:56] Miningscout: Für Minen stehen viele Investoren nach wie vor an der Seitenlinie

Vergangene Woche haben wir berichtet, dass viele Minengesellschaften nach den sehr schwachen Jahren 2013 und 2014 für Übernahmen und Beteiligungen im Jahr 2015 wieder mehr Geld auszugeben gedenken. Eine aktuelle Recherche von mining.com, welche wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen, beleuchtet die Situation bei einigen großen Investmenthäusern.


Neu: 2015-01-10:

[9:50] Leserfrage: Minenaktien vor dem Crash verkaufen oder liegen lassen ?

Die Frage nach den Minenaktien nach dem Crash wurde hier bereits diskutiert, aktuell sind sie sehr billig, so daß ein Ausstieg nicht lohnen würde ggf. nur mit erheblichen Verlusten. Könnte es sein, daß die Insider noch kurz nach der Goldpreisexplosion Zeit haben werden ihre Aktien gewinnbringend zu verkaufen um in physisches Gold zu wechseln ? Oder werden sie einfach auf ihren Aktien sitzen bleiben bis der Sturm vorbei ist und der Handel wieder aufgenommen wurde, wo dann aber nicht klar ist in welcher Währung dann abgerechnet wird. Das mit dem Minenaktien scheint wie ein Brief mit sieben Siegeln zu sein. Frage an die hartgeld-Leser: Was denkt Ihr über Euer Investment in der Zukunft und habt ihr eine Strategie für den Ausstieg ?

Liegen lassen, aber sie sollten nicht der Löwenanteil der eigenen Assets sein. Man muss damit rechnen, dass die Börsen einige Monate geschlossen sein können.WE.

[11:00] Der Stratege:
Ich werde die meinen vor dem Crash nicht mehr anfassen und einfach liegen lassen. In der letzen Drückung habe ich nochmals nachgekauft, nachdem einige der Großinvestoren zum selben Zeitpunkt dort long gegangen sind. Kurzfristig vor einem Crash oder während eines laufenden Crashs zu verkaufen um dann in physisches Metall zu gehen, halte ich für nahezu unmöglich. Die Chance dabei das Kapital zu 100% zu verlieren ist sehr groß. Daher einfach liegen lassen bis der Sturm vorüber ist.

Sobald die Börsen wieder öffnen werden diese Aktien fast unendlich viel wert sein.WE.

[17:50] Leserkommentar-DE:
Zu den Minenaktien habe ich immer folgendes für Menschen mit viel Sitzfleisch empfohlen: Investiert möglichst nicht mehr als 10-20% Eures Vermögens in Minenaktien! Unter einem Vermögen von 100K Euro sollte man besser bei den reinen Geld-Metallen bleiben! Wer bißchen mehr Risiko und mehr Chance will, der darf natürlich auch darunter in eigens handverlesene Minenaktien gehen, aber sollte sich bewußt sein, dass Minenaktien beim Systemwechsel auch 100% enteignet werden könnten, was aber nicht zwingend sein muß! Die nächsten Jahre werden besonders spannend werden, und ich sehe derzeit nicht, dass Minenaktien im ersten Zuge des anlaufenden Systemumbruches enteignet werden! Die Börsen dürften allerdings durchaus Monate geschlossen bleiben, und man wird die Aktien zunächst nicht handeln können. Vielmehr denke ich, daß man nach dem großen Crash dann wirklich auch kräftige Währungs- oder Metall-Dividenden kassieren können wird, weil Gold&Silber sich dann wieder remonitisieren werden. Meine heißesten Tips sind: Silver Lake, Aurcana und Silver Crest. Wer mehr Risiko eingehen möchte, für den sollte Sabina Gold & Silver im Explorerbereich zyklisch bedingt auch erste Wahl sein - und alles auch im Angesichte geostrategisch bestmöglicher Verteilung. Viel Glück, das man mit Wissen haben wird

Ich selbst empfehle Minenaktien erst ab 250K Vermögen.


Neu: 2015-01-06:

[12:50] Miningscout: Goldminen mit positivem Start in das neue Jahr? Ein Blick auf wichtige Indikatoren

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at