Hartgeld.com Verlautbarungen - 2015

Neu: 2015-12-24:

[6:00] Die Redaktion wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest:

Unter den Umständen wie in meinem aktuellen Artikel geschildert natürlich. Ich denke, dass der Terror heute Nacht beginnt, und dass die Grosstädte zum Jahresende bereits grossteils in islamischer Hand sein werden.

Cheffe wird heute noch einmal gross einkaufen und dann in seine Fluchtburg verschwinden. Zum Nachmachen!

Wir werden heute bis ca. 18h Updates machen (die Cartoonisten sollten ihre Cartoons bis zu diesem Zeitpunkt zusenden). Falls Aussergewöhnliches passiert, auch länger.WE.

[12:42] Auch TB möchte seinen weihnachtlichen Senf hinzu geben:

Werte Hartgeld-Leser! Ich werde nun den Weihnachtsbereitschafts-Staffelstab an den Cheffe übergeben. Wir danken allen Lesern für Ihr tagtägliches Interesse, den Einsendern für die vielen tausenden Zuschriften und den Geadelten für die teilweise brillanten Beiträge! Hartgeld-Redakteur ist ein faszinierenderer Job, man erfährt dabei unheimlich viel und ist Teil der ideologischen Wende-Speerspitze. Ohne Euch alle wäre diese Bewegung niemals möglich! Ich freue mich darauf, auch nächstes Jahr wieder mit dem Cheffe und Euch gemeinsam an der Demontage dieses verluderten, verlogenen, korrupten, menschenverachtenden Systems zu arbeiten. WIR SCHAFFEN DAS, wenn wir beharrlich, geduldig und mit Verve daran arbeiten.
Euch allen wünsche ich ein Frohes Weihnachtsfest und einige geruhsame Tage. Das Jahr war hart genug und wir alle haben uns ein wenig Ruhe verdient. Lassen Sie sich nicht durch die Lage und Warnungen aus Ruhe und Konzept bringen, begehen Sie bitte Ihre Festtage so, wie Sie diese geplant haben – dennoch, ein wenig Um- und Vorsicht können sicher nicht schaden. In diesem Sinne FROHE WEIHNACHTEN! TB


Neu: 2015-12-21:

[12:30] Wir begrüssen einen neuen "Geadelten": Der Pirat.

Vorstellung auf der Seite Team.WE.


Neu: 2015-12-13:

[10:00] Zur Verwendung unserer E-Mail-Adressen:

Gerade habe ich wieder eine redaktionelle Mail entdeckt, die nur ich empfangen kann, TB aber nicht.

Bitte alle Mails mit redaktionellen Inhalten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, dann bekommen sie TB und auch ich. Und bitte nur einmal und an eine Adresse senden. Mails zu Werbeanfragen, etc. bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!senden, diese bekomme nur ich.

Man kann jedem Redakteur auch etwas an seine alleinige Adresse senden, diese sind auf der Seite Team. Nur ich kann auf meiner Adresse auch verschlüsselte Mails empfangen.

Bitte verschonen Sie uns damit, unsere Adressen auch an Verteiler zu Politikern zu geben. Wir hatten deswegen schon einmal Besuch von der Kriminalpolizei. Die Politiker haben sich deswegen offenbar aufgeregt. Diese "offenen Briefe" sind eine Pest.WE.


Neu: 2015-12-11:

[10:46] Update-Verzögerungen heute zwischen 11 und 15 Uhr:

Auf Grund einer Veranstaltung, welcher beide Redakteure beiwohnen werden, wird es heute über die Mittagszeit zu Verzögerungen im Update von Hartgeld.com kommen. Wir bitten um Verständnis! TB

[15:47] Breaking News: Bei dieser Veranstaltung ruft der SUV-Fahrer zu Leistungsverweigerung der Unternehmer ohne sich selbst zu schaden, auf! Nichts mehr investieren, die Steuerbemessungsgrundlage herunterfahren, seine Lebensumstände auf ein reales Konsummass reduzieren! TB

[16:16] Lesere-Kommentar-DE zum SUV-Tipp:

(1) Gute Idee. Also verzichtet der SUV-Fahrer künftig auf seinen SUV?!?

Never ever! Aber der SUV-Fahrer zahlt legalerweise keine CO2-Abgabe NOVA noch Umsatzsteuer somit lebt er es ohnehin schon vor. Damit fährt er günstiger als jeder Golffahrer! TB

(2) Oder, Empfehlung meinerseits, wenn möglich seine Leistung ins Ausland zu verlegen. Mache das bereits seit Jahren um so für dieses Regime nicht erpressbar zu sein….

Diese Leserin ist mir persönlich bekannt und hat das von ihr Geschriebene auch selbst durchgezogen! TB

(3) Das praktiziere ich bereits seit 3 Jahren.

(4) Was der SUV-Fahrer empfiehlt, das praktizieren einige "Dissidenten" wie ich schon lange. Besonders wenn man nicht zu weit weg von der Grenze lebt bietet es sich an, einmal pro Monat zum Großeinkauf ins benachbarte Ausland zu fahren. Weiß garnicht mehr, wann ich das letzte mal in der BRD Benzin- Tabak- oder Alkoholsteuer bezahlt habe. Da gönne ich doch lieber meinen Steueranteil den vernünftigeren Regierungen wie denen der Tschechischen Republik oder Polens. Außerdem sind dort Tabak, Benzin, Bier, und etliche andere Produkte, auch Bekleidung oftmals günstiger und einige nützliche Gegenstände zur Verteidigung bekommt man frei zu kaufen.

(5) Lieber TB, das hat was löl Wie definiert man bitte "auf reales Konsum-Maß reduzieren" ? ! Bedingt das dann, sich das Unternehmer laufend Konsumorgien hatten oder bedeutet es sich auf Harz 4 reduzieren, statt Champus Aldibier ??? ;-)

Dekadenz-Ausgaben verringern! Dabei verdienen nur ein halstücherltragender Edelverkäufer-Lakai von Gucci o. Ä. und der Staat! Und wenn jetzt jemand mit "ausgerechnet der SUV-Fahrer" kommt, dann lesen Sie bitte das blaue Kommentar unter (1)! TB

(6) Folgende Art der legalen Steuerminimierung kann man als selbständiger Handelsvertreter machen: € 11.000,00 sind steuerfrei. Ich persönlich habe heuer eine Einkommensteuer Bemessungsgrundlage von € 10.996,00. Zusätzlich € 12.600,00 steuerfreie Kilometergelder und ca. 3.000,00 steuerfreie Diäten. In Summe Netto 26.600,00. Steuer 2015: NULL. Damit ich nicht mehr verdiene als diese rund € 27.000,00 arbeite ich maximal 20 Stunden pro Woche, oft auch nur 10 oder 15 Stunden; und ich hatte min. 10 Wochen Urlaub heuer. Früher einmal habe ich jede Woche 60 – 80 Stunden die Woche gearbeitet und pro Jahr über € 100.000,00 an Steuern abgeführt. Dieses System bekommt von mir jedenfalls keinen Cent mehr als absolut notwendig. Genauso wenig wie die Kirche, auch von diesem Verein habe ich mich heuer verabschiedet, um Ihnen die Energie zu entziehen.


Neu: 2015-12-10:

[20:15] Cheffes Büro in der Fluchtburg:

Cheffes-Buero

Ich habe hier praktisch die selbe Ausstattung wie in Wien, es sind nur ältere Komponenten. Das Internet ist etwas langsamer. Es gibt eine USV (im Hintergrund). Die Teller im Hintergrund vom Vermieter haben wir belassen. Nur wo die Fluchtburg ist, wird nicht verraten.WE.

PS: das heutige Aufheizen der Fluchtburg hat einige Stunden gedauert.


Neu: 2015-12-07:

[18:15] Das Problem mit den zu kleinen Schriften in Leser-Mails:

Die Mails, die mit viel zu kleiner Schrift bei uns ankommen, haben leider eine absolute Schriftgrösse in Pixels (px) eingebaut, siehe der HTML-Header einer solchen Zuschrift, die bei mir als 7pt erscheint:

<html><head></head><body><div style="font-family: Verdana;font-size: 12.0px;"><div>&nbsp;

Nachdem ich einen hochauflösenden 24" Monitor mit 1200 x 1920 verwende, erscheinen solche Schriften sehr klein.

Sie sollten nur relative Punkt-Grössen in HTML-Mails verwenden, oder Plain Text ohne HTML. Ein solcher Header würde so aussehen:

<html><head></head><body><div style="font-family: Verdana;font-size: 12.0pt;"><div>&nbsp;

Bitte bei der Einstellung Ihres Mailers beachten.WE.


Neu: 2015-12-05:

[20:30] Hört endlich auf damit, uns Zuschriften in 7-Punkt-Schrift oder kleiner zu senden:

Das ist offenbar die GMX-Standardeinstellung. Ich kann sie mit meinem schlechten rechten Auge nicht lesen. Und ich habe keine Lust, sie weiter zur vergrössern. Wir Redakteure entscheiden, was wir bringen, nicht ihr.

In Zukunft werden solche Zuschriften von uns automatisch weggeworfen.

Denkt nach und ändert eure Einstellungen!WE.

[21:00] In Zukunft werden Schreiber, die Schriftgrössen unter 10pt verwenden, von mir automatisch auf die Spam-Liste gesetzt und kommen daher nicht mehr durch. Wir werden diese Ignoranten entbehren können. Einige von denen wurden von mir schon individuell vorgewarnt.WE.


Neu: 2015-11-24:

[15:30] Bitte weniger Videos zusenden:

Täglich erreicht uns eine Flut von Videos, meist ohne Zusammenfassung unter dem Video oder durch den Zusender. Wir haben max. 2 Minuten Zeit, uns eine Zusendung anzusehen, ob sie es wert ist, dass wir sie posten. Das ist bei Texten relativ einfach, bei Videos aber nicht.

Daher müssen wir die meisten Video-Zusendungen wegwerfen.WE.


Neu: 2015-11-16:

[11:43] Auch heute wieder erreichen uns sehr umfangreiche Zuschriften:

Jedem Zusender, der uns interessante Gedanken üvbermittelt,  wollen wir ermöglichen, hier veröffentlicht zu werden. Deshalb müssen wir Sie bitten, sich etwas kürzer zu fassen. Dies geschieht auch zu ihrem Vorteil! Bitte vergessen Sie nicht: es liegt in der Natur des Menschen, dass er längere Beiträge nicht so gerne liest, wie überschaubare. Es ist auch unfair gegenüber den unteren Beiträgen, die dann - obwohl recht aktuell - aus dem Blickfeld der Leser rutschen! TB


Neu: 2015-11-11:

[9:15] Vorerst letzter Auszug aus dem Buch „Nach dem Finanzkollaps“ von W. Eichelburg:

Man will ja nicht alles bringen. Bitte bestellt das Buch, solange die Logistik noch funktioniert.WE.


Neu: 2015-11-06:

[16:43] Redakteurs-Kurzbericht von der Edelmetallmesse:

Sitze mit dem SUV-Fahrer und dem Widerstandskämpfer im Auto am Heimweg von der Edelmetallmesse in München. Ratet mal, wer am Steuer sitzt!
Edelmetallmesse war sehr gut besucht, Publikum deutlich radikalisierter als letztes Jahr, Umsätze laut Aussteller ganz gut. Goldbugs trotz enttäuschenden Preisniveaus zuversichtlich ob ihrer Veranlagungen. Allgemeiner Tenor: Lange kann es nimmer gehen! Cheffe wurde massiv von den HG-Fans vermisst!
Ich bedanke mich bei allen HG-Lesern, die in München waren für das große Interesse und die anregenden Gespräche! TB

[18:10] Cheffe hält auch selbst ein, was er empfiehlt: wenn es heisst, Menschenansammlungen wegen Terrorgefahr zu meiden, dann macht er das auch. Ausserdem war ich oft genug auf dieser Messe.WE.


Neu: 2015-11-01:

[12:30] Aussendung des Juwelen-Verlags: Der Verlag hat ein neues Gesicht * Neuerscheinungen und Ankündigungen

Werte Kunden des JUWELEN Verlages, liebe Buchhändler und Verlagsvertreter, liebe Leser unseres Magazins freiraum,

wir freuen uns sehr, dass der JUWELEN-Verlag seit heute ein neues, freundliches und - so hoffen wir - ansprechendes Gesicht hat.
Auf www.juwelenverlag.de begrüßen wir Sie ab sofort herzlich.

Des Weiteren stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Neuerscheinungen im Oktober/November vor.

1. Bis zum letzten Atemzug - Die Trilogie als Hardcover-Version der Autorin Susanne Kablitz (ab sofort lieferbar)

2. Der staats-lose Bürger - Auf der Flucht vor der Dummheit unseres Autoren Thomas Bovet (ab sofort lieferbar)

Ab sofort vorbestellbar:

3. Des Wahnsinns fette Leute - Wahnwitzige Wahrheiten, Flüchtige Gedanken, Politische Provokationen, Diabolische Dichtungen ... und die Rache des Zorns - unseres Autoren Thomas Böhm.

Die jeweiligen Werke werden auf unserer Homepage näher vorgestellt und beschrieben.

Für den weiteren November kündigen wir die folgenden Werke an:

1. Bargeldverbot und Cybergeld - Was Sie wissen sollten, wenn Bargeld unter Strafe steht unseres Autoren Urs Scheufele

2. Klimasozialismus - Massenarmut - Millionen Tote - Niedergang der Kulturen - Was bezweckt der weltweite CO2 Schwindel wirklich? unserer Autoren Gerhard Breunig und Dieter Ber.

Des Weiteren werden die Bücher „Deutschland von Sinnen" und „Die große Verschwulung" vom „Skandalautoren" Akif Pirinçci ab dem 06. November 2015 bei uns lieferbar sein. Vorbestellungen nehmen wir bereits gerne an. Die Gründe für diesen Schritt entnehmen Sie bitte der entsprechenden Meldung auf unserer Homepage.

Mein Buch Nach dem Finanz-Kollaps ist nicht mehr über Freiraum bestellbar, sondern beim Juwelen-Verlag auf deren neuem Webshop.

Das sollte die bisherige Konfusion beeenden.WE.


Neu: 2015-10-31:

[15:30] Der Server von Hartgeld.com war für über eine Stunde ausgefallen.

Wir bitten um Entschuldigung. Die E-Mail hat auch nicht funktioniert. Wir hoffen, vom Hoster bald die Ursache zu erfahren.WE.

[17:30] Auskunft des Hosters: es gab eine massive DDoS-Attacke. Durch Linke oder Moslems? Der Hoster hat das Problem gelöst.WE.
 

[12:24] Am Do, dem 5.11. hält TB einen Vortrag an der Edelmetallmesse München

Thema: "Warum Geld gesetzlos sein muß"
"Wie Politik und Geld- und Rechtssystem uns verarschen und was das mit Gold zu tun hat"
Der Vortrag beginnt um 14:00 und wird bis 14:45 dauern.

Gleich danach treffen sich die HG-Leser samt TB am Eingang des Vortragsraumes auf ein Kennenlerngespräch und hoffentlich anregende Diskussionen.
In früheren Jahren war der Cheffe auch bei der Messe. Dieses Jahr wird er aus Sicherheitsgründen leider nicht dabei sein.
In Zeiten wie diesen muss einer die Stellung an der HG-Brücke halten und die anderen Leser informieren, sollte sich etwas zutragen. TB

[15:30] Ich wäre gerne auch auf die Messe gekommen. Leider hat dieses neue Messegelände sein eigenes Flüchtlingslager, so dass jederzeit "Hausterroristen" entstehen können. Ich weiss auch nicht, wann es losgeht. Es wird geraten, grosse Menschenansammlungen zu vermeiden. Und ich will meine Adelung noch erleben.WE.
 

[12:29] Leser-Kommentar-DE zur Erreichung der 300er von gestern:

Glückwunsch und "Alles Gute!" weiterhin. Wie immer Danke! Also ich habe bei meinem online-Laden gute Erfahrungen gemacht! :)
WE & TB stehen auf ... Sachertorten!
Meine habe ich geschickt, muß wohl gleich wech gewesen sein.
Hier der Link, aber nicht alle gleichzeitig senden! 2016 ist auch noch ein Jahr!

Wein auch!


Neu: 2015-10-30:

[11:44] Soeben die 300 Millionen-Marke durchbrochen

Gratuliere dem Cheffe zur enormen Leistung!
Wwir danken den Kontributoren und Einsendern für die Mitarbeit sowie den Lesern für das große Interesse! TB

[11:53] Leser-Kommentar-DE zum 300er:

(1) Silberfan: Auch von mir herzlichen Glückwunsch und danke für die tolle Arbeit aller Beteiligten und WE und TB! Hier ist immer der Bär los, hartgeld ist und bleibt die Nr. 1 für mich!

(2) Zum einen wachen immer mehr Menschen auf. Zum anderen konnte man als Frau HG empfehlen, nachdem das wunderbare Erscheinen Frau Cornelias für das Ableben des Einzeilers sorgte. Hoffentlich bleibt sie uns noch lange erhalten!

(3) Herzlichen Glückwunsch zur magischen Zahl auch von mir verbunden mit einem großen DANKESCHÖN für die Arbeit der Herren TB und WE :-) Die Einladung zum Umtrunk aus ebendiesem Anlass können Sie an untenstehende Adresse senden *grins* Alles Liebe für Sie!

(4) 300.000.000 - RESPEKT!
Ich erwarte a Schnapserl für jeden Klick! Na, da hams aber was vor! TB

(5) Glückwunsch und Herzlichen Dank für 9 Jährige Hartgeldbereicherung. Und bleiben Sie Gesund Cheffe --> ich drink ein(2)...Glaserl auf Sie.

[19:15] Der Silberfuchs:

Herzliche Glückwünsche zu 300 Mio. Klicks auf der Eingangsseite. Herzlichen Dank an die beiden Redakteure für Ihre Arbeit und an alle Leser, die hier zum Inhalt beitragen. Die letzten 30 Mio. Klicks sind übrigens in 168 Tagen (seit 15.05.2015, siehe Leser über Hartgeld.com an diesem Tage) dazu gekommen, macht im Mittel etwa 178.600 pro Tag, mit Spitzen bis knapp 300.000 pro Tag an aus meiner Sicht kritischen Tagen.

Ich schaue mir solche Sachen in der Statistik der Google-Werbung an.WE.

[20:00] Leserkommentar-AT: Herzlichen Glückwunsch zu den 300.000.000 Klicks.

Da möchte ich den Redakteuren von Hartgeld gratulieren und beiden viel Glück und sehr viel Kraft bei Ihrer weiteren Aufgabe wünschen.
Vor allem Cheffe gebührt Respekt, da er mit seiner Seite schonungslos aufdeckt, sehr vielen Menschen hilft, und vor den Ereignissen der Zukunft warnt. Mit den Infos die wir bekommen, können wir die bevorstehende Ereignisse hoffentlich relativ unbeschadet überstehen.

Man hat mich schon gewarnt, nicht so viel über die kommenden Straflager zu schreiben. Aber die Leute sollen sich dort abreagieren können.WE.


Neu: 2015-10-27:

[16:30] Hinweise an Möchtegern-Cartoonisten:

Wir haben 3 erstklassige Cartoonisten, Silberrakete, Dr.Cartoon, Blue. Daneben versuchen es immer auch andere. Meist müssen wir diese Versuche wegwerfen oder zur Änderung zurücksenden.

Hier die Anforderungen: max. 85 KBytes Filegrösse, max. 650 Pixels Breite, .jpg Format (kleingeschrieben). Der Filename sollte nicht zu lange und auch kleingeschrieben sein. Wir empfehlen die Initalien (grossgeschrieben) am Anfang. Keine Umlaute oder ähnliche Sonderzeichen (mag der Linux-Server nicht), keine Blanks zwischen den Wörtern, sondern "-". Bitte als File anhängen, nicht als Bild in den Mail einbetten.

Mehr finden Sie hier: Zuschriften an Hartgeld.com

Und jetzt kommt es: die meisten Zurückweisungen gibt es wegen potentieller Copyright-Verletzungen. Sie als Cartoonist müssen das Copyright am Bild haben und übertragen es uns mit der Zusendung zur Veröffentlichung. Einfach einen Text auf ein Pressebild zu schreiben genügt nicht. Es müssen stärkere Veränderungen sein. Sie können aber Teile solcher Bilder in den Cartoon einbauen.WE.


Neu: 2015-10-03:

[9:00] Die Cookie-Abfrage musste nach EU und Google-Vorgaben leider implementiert werden:

Wenn Sie jetzt auf Hartgeld.com gehen, erscheint oben diese Abfrage:

Cookies sind für die Bereitstellung unserer Dienste erforderlich. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden

Klicken Sie ruhig auf Cookies akzeptieren.

Die EU verlangt das jetzt und Google von seinen Werbepartnern leider auch. Sobald der EU-Spuk vorbei ist, werfen wir das wieder runter.WE.

PS: Cookies sind bei uns für die Anzeige der geänderten Seiten auf der Homepage leider notwendig. Sonst wird darin nichts über Sie gespeichert. Sie können die Cookies jederzeit aus dem Browser löschen.


Neu: 2015-10-01:

[18:00] Vom Eichelburg-Buch sind nur mehr wenige 100 Exemplare von der 1. Auflage lieferbar:

Also bestellen Sie rechtzeitig und am Besten direkt beim Verlag. Bis die nächste Auflage gedruckt ist, wird es dauern.WE.


Neu: 2015-09-28:

[18:30] Die Präsentation Rettet Deutschland macht leider bei manchen Browsern Probleme:

So bei Firefox. Beim IE oder Avant funktioniert es aber. Man bekommt eine Fehlermeldung und kann dann oben das File im Adobe Reader öffnen.

Ich habe es auch selbst mit einer PDF-Konversion versucht, leider ohne Erfolg.WE.
 

[17:30] Die Goldpreis-Anzeige auf der Homepage fällt immer wieder aus:

Möglicherweise gibt es Server-Probleme beim Provider Finanzen.net.

In den Hartgeld-Charts (Button darüber) gibt es die Kitco-Charts. Sollte das andauern, stellen wir auch auf der Homepage wieder auf die Kitco-Charts um.WE.


Neu: 2015-09-16:

[17:45] Die Arbeitsbelastung ist kaum mehr zu ertragen, da wir mit unsinnigen Mails geflutet werden:

Bitte hört auf mit Mails zu:

- Petitionen, offenen Briefen an Politikern oder Parteien, nehmt uns von solchen Verteilern

- Dinge, über die wir schon berichtet haben, alte Sachen.

- Rechthabereien, Angebereien

- Videos ohne Beschreibung

- Hämemails, wegen des noch nicht erfolgten Crashs

- Irlmaier, SHAEF und anderer Unsinn

Wir werden in Zukunft alle Zusender, die dagegen massiv verstossen, auf unsere Spam-Liste setzen, dann kommt ihr nicht mehr durch.

Auch wenn der Crash noch nicht gekommen ist, was da kommt, wird absolut brutal sein. Konzentriert euch lieber darauf.WE.


Neu: 2015-09-11:

[19:00] Hilfe, wir werden mit Mails geflutet:

Bitte senden Sie nichts, worüber wir schon berichtet haben. Multikulti-Themen musste ich bereits für Morgen aufheben. Und bitte nur Sachen, die für uns wirklich interessant sind. Manche Journalisten senden uns auch alles, was sie haben und das oft mehrfach.

Eine weitere Bitte: wir sind offenbar auf dem Verteiler verschiedener Leser, die uns jeden Unsinn senden. Bitte nur Sachen an uns senden, die wirklich für uns bestimmt sind. Sonst landen Sie auf unserer Spam-Liste und kommen gar nicht mehr durch.

Und noch etwas: bitte keine Fragen, ob der Crash jetzt wirklich kommt. Heute hatte ich sogar einen Anruf aus Namibia.

Wir versuchen, möglichst gut zu berichten, aber heute war es die Hölle.WE.


Neu: 2015-08-28:

[10:50] Mitteilung der Redaktion zu den zahlreichen Zuschriften:

Auch heute erreichen uns wieder zahlreiche Zuschriften. Für jede einzelne sind wir natürlich überaus dankbar. Aus Zeitgründen aber auch auf Grund inhaltlicher Überschneidungen können wir nicht jede einzelne der Zuschriften veröffentlichen. Wir bitten daher um Verständnis, sollten Sie dieser Tage "nicht dran kommen" und hoffen, dass Sie uns trotzdem weiterhin mit zahlreichen Infos versorgen! TB

[17:03] Leser-Ergänzung-DE zum Buch:

Eine wichtige Information fehlt noch um das Bild zu komplettieren, welches Sie im Buch beschreiben:
Wozu das alles? Wenn man schon alle Medien und Politiker in der Hand hat, warum hat man dann nicht einfach direkt (in den '70ern) ein vernünftiges System aufgebaut anstatt diese Show abzuziehen? Wenn die demokratisch gewählten Regierungen sowieso nicht das machen was das Volk will, warum sollte die Demokratie dann für die vE ein Problem sein? Wenn sie so viele Asylanten reinholen können und damit durchkommen, warum hätten sie dann nicht z.B. auch unbeliebte Wirtschaftspolitik betreiben und die Ausgaben kürzen können, bis wir den Goldstandard auch ohne Crash einführen können? Unbeliebt wohlgemerkt weil die von denen kontrollierten Medien es so sagen und ständig über Armut jammern, an der der Kapitalismus angeblich schuld ist! Die Staatsverschuldung und die politische Korrektness sind auch nicht von heute auf morgen auf den jetzigen Stand gekommen.
Die einzige Erklärung die mir einfällt ist, dass die Bevölkerungszahlen reduziert werden sollten und die Krise das demographische Gleichgewicht zurückbringt, weil die Lebenserwartung durch Hunger drastisch sinkt. Gibt es eine bessere Erklärung?

[12:00] Und noch eine Bitte: bitte senden Sie uns immer das Link auf den Artikel selbst, nicht solche auf Leserkommentare darunter.WE.

[20:00] Zugesendete Bilder aus sozialen Foren oder sonstwoher können wir aus Copyright-Gründen nicht bringen, Links auf solche Bilder aber schon.WE.

 


Neu: 2015-08-24:

[9:30] Eine Bitte an die Leser: keine Schriftgrössen in den Mails unter 10 Punkten.

Ich habe derzeit leider ein Augenproblem und so kleine Schriften sind fast nicht lesbar.WE.

Leider kommen fast ale Mails von GMX in der Schriftgrösse 7 Punkte. Bitte vor dem Absenden ändern!


Neu: 2015-08-18:

[20:30] Danke für die Empfehlung von Augenärzten.WE.


Neu: 2015-08-11:

[15:50] Der Bondaffe hat einen eigenen Blog: http://der-bondaffe.com/

Gratulation!

Hier ist gleich sein nächster Artikel: GOLDPREISENTWICKLUNG – Wie man die Menschen vom Gold fernhält


Neu: 2015-08-07:

[07:21] Leser-Anfrage-DE zum Cheffe-Buch/ebook:

die Frage nach dem e-book ist ja nun schon gestellt worden und da der Versand des Hardcover bereits begonnen hat, frage ich mich als alten ebook-Leser wann es soweit ist!? Haben Sie ein ungefähres Datum wann das ebook zu erweben ist? ...oder wird es mit dem Buch sogar mit angeboten?

[16:40] Antwort des Verlages:

Wir werden das mit dem e-book im September verwirklichen und es in verschiedenen Formaten auf der Verlagsseite zum Download zur Verfügung stellen. Auch eine Amazon-Version (Kindle) wird es geben.


Neu: 2015-08-06:

[15:30] Information des Verlages zum Eichelburg-Buch:

Es kommt zu Rückfragen, wo die Bestellungen bleiben. Es sind nur wenige, aber die sind zum Teil anmaßend und beleidigend. Das kann ich so nicht stehen lassen und möchte Ihnen kurz mitteilen, dass ALLE Bestellungen bis zum 03.08.2015 verschickt wurden. Ich habe aber keinen Einfluss auf den Postweg und dass ein Buch, dass erst am Montag erschienen ist, am Donnerstag per Buchsendung (mind. 4 Tage Postweg) noch nicht da sein muss, ist hoffentlich nachvollziehbar. Auch das Postamt hier im Ort ist klein und die arbeiten seit 3 Tagen fast nur für uns. Wir sind hier nicht in New York City, sondern auf dem Dorf!
Ich hoffe daher, dass die Welt nicht untergehen wird, wenn das Buch 1 oder 2 Tage länger braucht.

Bitte um etwas Geduld und einen höflichereren Umgangston.WE.

[17:00] Der Schrauber dazu:

Manchmal gibt es Dinge, die ich fast nicht glaube.
Daher zunächst einmal herzlichen Dank an den Verlag (Frau Kablitz?), wo
noch mitten in der Nacht die Versandbestätigungen herausgeschickt, also
Bestellungen bearbeitet werden. 05.08. um 00:57 bedeutet für mich: Am
03. Erscheinung des Buches, den 04. bis in die tiefe Nacht hinein
Bestellungen abgearbeitet. Das ist sehr anerkennenswert und
beleidigende, anmaßende Nachfragen sind daher verachtenswert.
Postlaufzeit und auch, daß etwas, das am 03. erscheint, nicht sofort am
04. in der Post ist, sollte jedem bekannt sein. Büchersendungen 2-5 Tage
ist normal.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das normale HG-Leser sind oder
gar Geadelte. Das dürften die sein, die sich auf Amazon gerade richtig
bemühen, das Buch zu zerreißen, bzw. auch auf anderen Quellen
herumzutrollen. Heißt: Auch wenn die es bestellt haben, dann haben sie
das getan, um Autor/Verlag/Versand und Leser zu beleidigen.
Wenn sich aber Hämetrolle derartige Mühe geben, dann muß das Buch ja
richtig treffen: Bei den Linksgrünen ebenso, wie bei den sozialistischen
Träumerlen von einer Silvio Gesell Finanz und noch überbordenderen
Sozialstaaten, oder etwa dem unsäglichen "Plan B", der vor
sozialistischen Zwangsmaßnahmen derart strotzt, daß er eigentlich keine
Alternative ist, sondern die NWO höchstpersönlich repräsentiert, wenn
auch als Opposition getarnt.
Deshalb nochmal: Danke für die zügige Bearbeitung und das persönliche
Engagement.

[17:26] Der Professor dazu:

Ich habe gestern, 5.8. die Versandbestätigung bekommen, klar daß das Buch noch nicht da ist. Ich bin bis jetzt mit der Abwicklung und der Kommunikation mit dem Verlag sehr zufrieden. Mag sein, daß ein Riese wie Amazon die Bestellungen schneller abarbeiten kann aber was sollen ein paar Tage auf oder ab. Wichtig ist es den Verlag zu unterstützen, der als einziger den Mut aufbrachte das Buch zu verlegen. Da sollen jetzt nicht andere am Erfolg mitnaschen.

[18:33] Leserkommentar-DE dazu:

Ich finde das schon erstaunlich, dass es Menschen gibt und das auch noch unter den HG-Lesern die sich über eine Verspätung eines Buches was grade mal 3 Tage alt ist aufregen.
Als HG-Leser sollte man doch Geduld aufbringen und Verständnis zeigen gegenüber dem Verlag und Herrn Eichelburg als Respektsperson.
Ihr wartet auch schon seit Jahren auf einen höheren Gold und Silberpreis dann werdet ihr mal paar Tage auf ein neues Buch doch warten können, oder?
Die Verlagsleute sitzen bestimmt nicht im Biergarten und genießen die Sonne (vielleicht manchmal schon nach Feierabend) sondern verpacken und verschicken euer Buch damit es rechtzeitig bei Euch eintrifft. Aber auf die Post haben sie kein Einfluss und werden es auch nie haben. Das sollte man immer bei Bestellungen berücksichtigen.


Neu: 2015-08-05:

[10:15] Hartgeld.com Screensaver von Silberrakete:

Das File war nur als .ZIP hochladbar, bitte abspeichern, entpacken und dann als Screensaver installieren.WE.


Neu: 2015-08-02:

[18:00] Mitteilung des Verlages zum Eichelburg-Buch:

Der Countdown läuft. Sehen wir zu, dass Ihr Buch das Buch des Jahres wird! Ab 0 Uhr wird das Buch auch Amazon zu bestellen sein.
Die ersten Päckchen gehen morgen auf die Reise und ich freue mich auf die ersten Rückmeldungen.

Alleine an die Hartgeld-Leser sollten einige 10000 Stück abzusetzen sein.WE.


Neu: 2015-07-28:

[15:30] Das Radio Wirtschaftsecho-Malchin bringt eine Sendung über das Eichelburg-Buch:

Wird in der Radiosendung von heute/16.00 Uhr gesendet. Hier ist das MP3-Audio-File .

Die Medien werden also schon aufmerksam. Danke für die Zusendung aus der Redaktion.WE.


Neu: 2015-07-26:

[7:45] Zu diversen Leseranfragen zum Eichelburg-Buch:

Auch wenn das Buch inzwischen bei Amazon.de und diversen Grosshändlern bereits gelistet ist, können Sie es dort nicht unbedingt schon bestellen. Bei Amazon etwa soll das ab 3. August möglich sein. Beim Verlag können Sie es jetzt schon bestellen. Das offizielle Erscheinungsdatum ist der 8. August 2015. Auslieferungen vom Verlag ab 3.8.

Bitte keine Bestellungen an Hartgeld.com senden, wir können nichts ausliefern.WE.

PS: Journalisten können sich ein Rezensionsexemplar vom Verlag senden lassen, eine möglichst positive Rezension mit Link darauf wird vom Verlag erwartet.WE.


Neu: 2015-07-24:

[18:12] Leser-Home-Story-DE zur Buchbestellung:

jetzt möchte ich Ihnen doch einmal kurz berichten, was ich im Zusammenhang mit der Bestellung Ihres Buches erlebt habe.
Zum Hintergrund: Meine Frau, der aufgrund der persönlichen Nähe unvermeidbar bekannt ist, was für ein absoluter Hartgeldfan ich bin, (sie wird von mir mit entsprechenden Informationen querversorgt und auf Krisenvorsorge eingenordet), hat die Güte besessen, mir zu Weihnachten 2014 neben anderen Dingen u.a. auch einen "Gutschein" für Ihr zum damaligen Zeitpunkt schon angekündigtes, aber leider noch nicht erschienenes Buch zu schenken, einlösbar ab Erscheinungsdatum. So habe ich sie aktuell auf das jetzt erfolgende Erscheinen des Buches hingewiesen und sie mit den erforderlichen Daten versorgt, um die Einlösung des Gutscheines vornehmen zu können. Ich habe ihr sowohl den Link auf die Hartgeldseite und den Verlag als auch die ISBN-Daten mitgeteilt und erwarte nun voller Vorfreude mein "Geschenk", welches wir beide erfahrungsgemäß gemeinsam konsumieren werden. Löblich, löblich! TB

Nun erfahre ich von meiner Frau soeben folgendes: Sie begibt sich also mit den ISBN-Daten in die Literaturabteilung des Kaufhauses hier vor Ort, wo sie sonst auch andere Bücher bestellt. Es ist eine größere Bücherabteilung. Alle gängigen Titel sind vorrätig. Alles, was auf dem Markt ist, kann man jedenfalls bestellen. Also im Grunde eine durchschnittliche Buchhandlung.

Die Verkäuferin gibt die Daten in ihren Computer und zieht ein ziemlich schiefes Gesicht und erklärt, das sie von diesem Verlag grundsätzlich nichts bestellen könne. Sie sagte wörtlich: "Was ist denn das für ein Verlag?" und faselte noch weiter, dass das ja ziemlich komisch aufgemacht sei. Man arbeite mit diesem Verlag nicht zusammen und redet irgendwelches wirres Zeug herum, um sich mehr oder weniger erklärend dafür zu entschuldigen, dass man dieses Buch bzw. von diesem Verlag generell nichts bestellen könne. Also es ist schon merkwürdig, aber offensichtlich steht ihr Buch dort schon auf einer schwarzen Liste. Nun ja, was soll´s. Jetzt wird die Bestellung wohl doch unmittelbar über den Verlag von Frau Kablitz erfolgen. Ich freue mich jedenfalls schon auf einen unschätzbaren Lesegenuss.

[18:26] Leser-Kommentare zur Buchhändlerin:

(1) Daß die Buchhändlerin das Buch nicht bestellen kann, liegt nicht an schwarzen Listen, sondern am jeweiligen Großhändler, der sie bedient!

(2) ich habe heute versucht, das Buch in der Buchhandlung (Mayersche Buchhandlung) vorzubestellen. Die Aussage war folgende: Bei den Lieferanten ist das Buch noch nicht gelistet. Ich solle es Ende nächster Woche noch einmal versuchen, vielleicht haben die Lieferanten es dann in ihre Liste aufgenommen

[19:00] Das Buch ist schon einige Tage im Verzeichnis lieferbarer Bücher. Manche Grosshändler haben es offenbar noch nicht in ihrem System.WE.
 

[10:00] Morgen erscheint das Vorwort zum Eichelburg-Buch als Artikel auf MMnews:

Da drinnen ist eine ernste Warnung an alle, die gegen mich rechtlich vorgehen möchten: sie kommen vor die Volksgerichte und dann in die Straflager zu echter, harter Arbeit unter den Peitschenheiben des Volkes.

Hoffentlich erscheint es, der ursprünglich vorgesehene Artikel über das Sozialsystem war anscheinend "zu scharf" und erscheint kommende Woche hier als Artikel.WE.

[11:20] Leserkommentar-DE:
Diejenigen, die jetzt Ihre schärfsten Feinde und Kritiker sind, werden ja durch die Umstände eh die Rechnung für ihr Verhalten bekommen...vom Leben, der Realität selbst ... sei es durch "Arbeitsplatz"verlust, Verfolgung durch den Mob oder eben einfach verhungern.
Sie haben schon so viel getan in den letzten Jahren. Jetzt in der Zielgerade können Sie sich doch zurücklehnen und beobachten und...die Anspannung verlieren, die ja durch die Arbeit der letzten Jahre sicher extrem hoch war...weil Sie ja ein "Böser" und Verschwörungstheoretiker sind.

Ja, die Abrechung mit dem heutigen System wird hart werden. Hier eine Information von meinen Quellen aus der neuen Zeit:

Dieses dekadente System wird sich -für die Sehenden jetzt schon klar erkennbar- selbst zerlegen und komplett auslöschen.


Neu: 2015-07-23:

[19:15] Eichelburg-Buch bei Amazon: Nach dem Finanz-Kollaps: Was uns nach dem Crash politisch und gesellschaftlich erwartet und was dafür vorbereitet wurde

Der Kollaps des Finanzsystems ist jetzt unausweichlich und kommt noch 2015. Damit gehen auch unsere heutigen Staaten pleite, können weder Steuern einheben, noch Sozialleistungen auszahlen oder sich über Kredite finanzieren. Das Buch zeigt die politischen und gesellschaftlichen Änderungen, die mit dem Crash kommen. Danach kommt wieder ein Goldstandard mit Gold- und Silbergeld, sowie neue Monarchien in Europa. Es geht nicht anders, die heutigen Sozialstaaten sind nach dem Untergang ihres Papiergeldes nicht mehr finanzierbar. Ein neues, politisches System muss her. Der Autor hat gute Kontakte zu den „Königsmachern" und schreibt darüber regelmässig auf seiner Website Hartgeld.com. In diesem Buch gibt es mehr dazu. Dieser Systemwechsel wurde gut vorbereitet, wie, zeigt der Inhalt. Dieses Buch ist so revolutionär und enthüllend, dass die Verlage reihenweise abgelehnt haben, es zu veröffentlichen. Dies trotz Unterstützung der Quellen des Autors. Dass wieder ein Kaiser kommen könnte, ist für die Masse wie Politik und Verlage undenkbar. Ja, er kommt noch in 2015.

Das Buch kann dort noch nicht vorbestellt werden.WE.

[20:30] Ein Hörbuch kommt möglicherweise auch raus, das ist die Entscheidung des Verlags.WE.

[20:00] Leserkommentar:
Sehr gute Referenz, sogar von Herrn Marc Friedrich " Der Crash ist die Lösung " Das Buch wird sicher sehr gut angenommen in der heutigen Zeit wo man sich vom Rot-politisch- Korrektem so langsam aber sicher loslöst

Offenbar will man das Buch genau jetzt heraussen haben, habe ich von meinen Quellen erfahren.WE.

[20:15] Der Stratege: Gut möglich, dass man das Buch jetzt heraussen haben möchte.

Der Zeitpunkt ist ideal, denn im Moment wird überall die Volkswut und die Dekadenz hoch gekocht. Da schlägt Ihr Buch nicht nur inhaltlich, auch zeitlich genau in die richtige Kerbe.

Ich hoffe dass Ihr Buch richtig einschlägt und sowohl Sie als auch Frau Kablitz davon profitieren. Sollen die ängstlichen Verlagskonzerne, denen Ihr Buch zu heiß war, doch untergehen. Kleine Unternehmen sind ohnehin flexibler und oft leistungsfähiger als schwerfällige Konzerne. Leider werden die kleinen und mittleren Unternehmer im Moment maximal vom Staat ausgepresst und tyrannisiert, dabei sind wir die wahren Leistungsträger der Gesellschaft. Möge es hier unter dem Kaiser zu einem Paradigmenwechsel kommen.

Wir warten auf den Kaiser!


Neu: 2015-07-22:

[15:30] Auszug aus dem Eichelburg-Buch: Inhaltsverzeichnis

Ab jetzt kommen in regelmässigen Abständen Auszüge aus dem Buch "Nach dem Finanzkollaps" als Artikel. Wir beginnen einmal beim Inhaltsverzeichnis um Ihnen einen Überblick zu geben. Allerdings wird so nur ein kleiner Teil veröffentlich, um an alles zu kommen, müssen Sie das Buch schon kaufen.

Wie ich heute vom Verlag gehört habe, wird das Buch im 4-Farben Offset-Druck gedruckt.WE.

[16:50] Der Stratege:
Die Zukunft gehört den Mutigen. Walter Eichelburg und Frau Kablitz haben gezeigt, dass sie dazu gehören. Gratulation!

[19:32] Leser-Kommentar-DE zum Buch:

(1) Kommentar zum Stragen um 16:50: Ich möchte sie hiermit höflich darauf aufmerksam machen, daß Senioren - im Gegensatz zur Nachfolgegeneration sehr wohl EIER in den Hosen hat ! Wer sonst sollte oder könnte etwas in die GÄNGE bringen - als SENIOREN ?????? Die Jungen sind großteils Konsum - Menschen Wer die noch auf den Boden der Tatsachen bringen kann, sind großteils - SENIOREN, wer sonst hat das Wissen und Erfahrung ???

[20:00] Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu ton, sondern mit dem eigenen Mut. Es hilft klarerweise, wenn man finanziell unabhängig ist und an Informationen kommt, die andere nicht bekommen. Senior? ich habe noch einiges vor.WE.

(2) Moin moin, vor 10 Minuten 4 Bücher bestellt beim Verlag

(3) hab mir noch nie ein Buch gekauft, aber dieses hab ich soeben per Onlineüberweisung schon überwiesen. Freu mich schon jetzt drauf eine Lektüre zu haben die ich den anderen unter die Nase reiben kann. Die glauben ja nur was schwarz auf weiß steht. Der Verlegerin wünsch ich alles Gute!

(4) Habe eben den Download gesehen und mir das Inhaltsverzeichnes Ihres Buches, Herr Eichelburg, angesehen. Freue mich unbändig aufs Lesen!! Finde es auch super, dass schon so viele Bestellungen im Verlag eingegangen sind. Die 2. Auflage wird nicht lange auf sich warten lassen. Das Buch schlägt ein wie eine Bombe. Da bin ich sicher! Gute Zeit für Sie, Ihre Familie und das ganze HG-Team.

[20:00] Ich hoffe auf die Bombe, es ist kein Problem schnell nachzudrucken, wenn die Druckplatten schon existieren.WE.

(5) Nein, der Kopp-Verlag hat Ihr Buch nicht im Programm (ist also immer noch feige ;-)
Kopp hat ALLE Bücher lieferbar, die eine ISBN-Nummer haben. Er hat ihr Buch allerdings nicht auf Lager in seinem Versandzentrum. Deswegen erscheint Ihr Buch zwar im Listing, wenn man "Eichelburg" eingibt. Das heißt aber nicht, dass er es im Vertrieb hat (sondern er bestellt nur bei KNV, libri oder KNO - also im Großhandel - wenn er eine Bestellung dafür erhält). Das ist ein großer Unterschied.

(6) mit Interesse lese ich die täglichen Einträge Ihres Blogs schon seit Jahren! Vielen Dank auch einmal dafür, auch für das Krisenconsulting! Nach bestem Wissen und Gewissen haben wir auch vorgesorgt. Die jetzigen Rabattaktionen beim Penny-Markt sind für Prepper wirklich zu empfehlen - laufen bis ca. Mitte September.
Der Systemwechsel weckt natürlich viele Erwartungen - ich persönlich hoffe eine Verbesserung hin zum Positiven, zu mehr Ehrlichkeit und Leistungswillen, wie auch immer die Gesellschaft strukturiert sein wird.
Freue mich sehr auf das neue Buch - das Mindeste, wie man als Leser seinen Dank ausdrücken kann, ist, indem man nicht nur das Buch von W. K. Eichelburg bestellt, sondern weitere interessante Produkte der mutigen Verlegerin Kablitz.


Neu: 2015-07-21:

[18:40] Mitteilung des Verlages zum Eichelburg-Buch:

Soeben teilte mir Amazon mit, dass die Funktion des Vorbestellens für fremde Verkäufer (alle, die nicht zu amazon gehören) nicht mehr angeboten wird. Ihr Buch wird daher erst am 03.08.2015 auf Amazon verfügbar sein. Die technischen Voraussetzungen für den pünktlichen Start zu diesem Starttag sind alle geschaffen.

Im Übrigen möchte ich mich bei den vielen charmanten Lesern und Bestellern Ihres Buches bedanken. So macht Arbeiten Spaß!

Fast 1000 Vorbestellungen gibt es bereits beim Verlag. Bitte keine Bestellungen an Hartgeld.com senden, wir können sie nicht ausführen. Nur an den Verlag.

Ab jetzt werden regelmässig Auszüge aus dem Buch hier als Artikel veröffentlicht.WE.


Neu: 2015-07-18:

[10:30] Mitteilung des Verlages zum Eichelburg-Buch:

Ab kommenden Dienstag 21.7. wird Ihr Buch bei Amazon vorbestellbar sein. Auch zu Libri, KNV und Umbreit ist es gemeldet. Wer aus Deutschland bestellt, zahlt direkt über den Verlag weniger Portokosten (2,20 Euro zu 3 Euro bei Amazon). Das lässt sich bei Amazon auch nicht verändern.

Im "Verzeichnis lieferbarer Bücher" ist es bereits gelistet. Zur Erklärung: Libri, KNV und Umbreit sind Buch-Grosshändler, die den Buchhandel versorgen. Ab 21.7. können Sie das Buch daher auch bei Ihrem Buchhändler vorbestellen.

Die Startauflage beträgt 5000 Stück, ist diese vergriffen, wird nachgedruckt, das dauert aber einige Tage. Die grösste Chance, das Buch schnell zu bekommen, haben Sie bei Vorbestellung direkt beim Verlag.WE.

PS: Nachdem Anfragen reingekommen sind: über Kopp wird das Buch kaum beziehbar sein, weil dieser Verlag das Manuskript abgelehnt hat.

[11:00] Der Schrauber:
Ich hab es ganz einfach beim Verlag bestellt, weil die Frau Kablitz, wenn sie schon den Mut hat, ein Buch zu verlegen, bei dem alle Anderen gekniffen haben, davon direkt profitieren soll.

[12:40] Der Jurist:
Ich habe auch direkt beim Verlag bestellt. Ich hoffe, dass der Verlag von Frau Kablitz durch diese Direkt-Bestellungen am meisten profitiert.


Neu: 2015-07-15:

[09:22] Leser-Anfrage-AT zum Buch:

Tja, so manche Sätze von WE sind bei mir eingebrannt (egal wie meine jeweilige Ansicht war). Eine davon -bereits 2009 (oder war es schon 2008?):Die EU wird zerfallen, die Politiker wollen ihre eigene Haut retten, gewählt werden sie im Inland und wenn es kritisch wird, dann geht es zurück zum einen Stamm!!!
Na?

Zum Buch: Auch von mir ganz herzlichen Glückwunsch!!!
Frage: Bis zum 8.8. 2015 ist es schon noch lange: gibt es die Möglichkeit, es als Pdf-Dati zu beziehen? Zahle gerne denselben Preis und sogar mehr, wenn das möglich ist.

[10:00] Aus rechtlichen Gründen ist es leider nicht möglich, ein PDF zu versenden. Der Verlag liefert aber ab 3.8 die Bücher bei Vorbestellung aus.WE.


Neu: 2015-07-14:

[16:00] Leser-Anfrage-UR zur Bestellung aus/Lieferung nach Südamerika:

Wie kann ich das Buch nach Uruguay bestellen? Oder per e-Book? Kann man es auch schon vorbestellen? Viele Grüsse aus Uruguay!

[17:15] Bitte alle Fragen direkt an den Verlag stellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Generell kann dieser überall hin liefern, nur sind die Transportkosten dann höher.WE.
 

[9:20] Auslieferung des Eichelburg-Buches ab 3. August: Freiraum

Bei Vorbestellungen direkt an den Verlag.

Es kommen in nächster Zeit auch noch Auszüge aus dem Buch.WE.

[9:50] Vom Verlag:

Alle, die über den Verlag vorbestellen, bekommen das Buch schon am 03.08. zugeschickt. Wir haben das so möglich gemacht. Ihre Leser haben es also schon, bevor es in den „normalen" Handel am 08.08.2015 kommt


Neu: 2015-07-13:

[17:30] Informationen zum Eichelburg-Buch vom Verlag:

Das Buch wird ab 8.8. auch bei Amazon.de und über andere Vertriebskanäle erhältlich sein.

Ab 17.8 gibt es das Buch auch um €14,90 in verschiedenen E-Book-Formaten.

Bitte keine Bestellungen direkt an uns senden, bitte derzeit nur an den Verlag (über das Werbebanner auf der Homepage erreichbar).

[19:15] Nachtrag: direkt bei Verlag bestellte Bücher sollten früher lieferbar sein.

[17:50] Leserkommentar-DE: Das muss schneller gehen !!

Nicht das die Banken diese Woche dicht machen und dann kommen wir nicht mehr an das Buch !
Jedenfalls dürfte es eine interessante Crash-Lektüre werden, wenn man sich nicht aus dem Haus traut und auf den Kaiser wartet !
Ein passender Titel ... "Nach dem Finanzkollaps"

Ich weiss nicht, wovon das abhängt. Das Manuskript habe ich am 7.7 statt wie gefordert am 15.7. abgegeben. Soll es doch die Verlegerin erhlären.WE.


Neu: 2015-07-07:

[16:00] Der Wunsch nach von Cheffe signierten Exemplaren vom Eichelburg-Buch:

Mehrere Leser haben diesen Wunsch geäussert, wie man das einrichten soll, weiss ich aber nicht.WE.

PS: die Numerologie wurde rausgeworfen.

[16:11] Leser-Kommentar-DE zum Signieren:

Na, ich hätte vorgeschlagen. Die Leute senden ihr Buch an den Cheffe MIT einer KISTE Champagner.

.... nebst einem Bierchen für den künftig kaiserkriechenden Co-Redakteur! TB

[16:28] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Bierwunsch:

Hallo TB, Weizen, Helles, Dunkles oder doch ein Pils für die Milz?

Bitte machen Sie sich nicht zu viele Umstände in der Entscheidungsfindung. Schickens mir einfach ALLE VIER! DANKE, TB

[16:53] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

TB, ich mag Menschen, die zu Selbstironie fähig sind.........auf Neudeutsch: You made my day. Selten so gelacht, weil Sie in dem Satz auf eine sehr positive Art die ganze Diskussion WE/ TB zur künftigen Monarchie zusammengefasst haben. Ergebnisoffen, aber im Zweifelsfall besoffen.
PS: Und vielen Dank für eure Arbeit. Was ihr an Infos liefert, ist kaum mit Gold aufzuwiegen. Ok, von Hergeben war jetzt nicht die Rede..........aber welche Getränkesorte präferieren denn WE und TB so ?

Der Cheffe mag - so weit ich weiß - Schampus und Cola. Und ich bin Allestrinker (damit die NSA wieder was in meine Gesundheitsakte eintragen kann)! TB

[16:46] Leser-Kommentar-AT zum signierten Buch:

für signierte Bücher des Hartgeld Gründers WE schlage ich statt der Kiste Champagner 5 Silberunzen vor. Wer soll denn so viel trinken bzw Champagner einlagern? Da wäre Silber eindeutig besser.
Oder, vielleicht besser, eine signierte Sonderedition des Buchs, exklusiv weiter verkauft durch die Hartgeld GmbH für EUR 100,- sobald das Buch im Handel erhältlich ist. (falls das rechtlich möglich ist, aber das wird der Verlag wissen.) Jedenfalls möchte ich auch eins haben, wäre mir locker einen Hunderter wert.

Habens notiert und der Cheffe wird darauf zurückkommen! TB

[17:20] Cheffe nimmt sowohl eine Kiste Champagner als auch 5 Silberunzen als Lohn für das Signieren. Das Manuskript wurde gerade abgegeben.WE.

[17:40] Von der Verlegerin:

heute Abend wird bei facebook die (für den Verlag) kostenpflichtige Werbung geschaltet. Das Buch wird ein Hit, absolut!


Neu: 2015-07-06:

[11:30] Das Eichelburg-Buch ist vorbestellbar: Nach dem Finanz-Kollaps

Auf anderen Vertriebswegen sollte das auch bald möglich sein.WE.

[13:15] Zu Leserfragen: ja, es erscheint auch eine E-Book-Version, die ISBN der Papierversion ist 978-3-945822-28-9

[13:20] Leserkommentar-DE:
Ich habe soeben das Eichelburg-Buch (vor-)bestellt und freue mich die Auslieferung im August - meiner Meinung nach ist der Kauf dieses Buches alleine aus Informationsgründen ein "Muss"; und selbst wenn einem als langjähriger Hartgeld.com-Leser inhaltlich sicherlich nicht alles neu sein wird, so bekundet man mit einem Kauf auch seine Unterstützung für die jahrelange Arbeit und Standhaftigkeit, die hier geleistet wurde (danke an dieser Stelle!).
Das sollte jetzt keine Werbemail werden, darf aber ruhig auch mal so deutlich ausgesprochen werden!
Noch eine schöne Woche und alles Gute für die Zukunft!

Vielen Dank für die Bestellungen. Wenn das Buch einige Zeit heraussen ist und Absatzzahlen bekannt sind, werde ich die ablehnenden Verlage von ihrem Irrtum informieren, die sollen sich grün und blau ärgern.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Das Nachwort von Marc Friedrich zu Ihrem Buch ist realistisch. Nicht die sonst übliche, von der Marketingabteilung des Verlags als Textbaustein vorgefertigte Lobhudelei, für die der prominenten Nachwort-Autor seine unverdiente Kohle bekommt.
Ich wünsche Ihnen hohe Verkaufszahlen! Obwohl ich den Inhalt aus der täglichen hartgeld-Lektüre bestens kenne, werde ich mir das Buch als "must have" fürs Bücherregal kaufen. So viel Eichelburg muss sein.

Ja, das Nachwort ist von Hrn. Friedrich selbst.WE.

[13:57] Der Stratege:

Auch ich werde mir das Eichelburgbuch definitiv kaufen. Was ich sehr interessant finde, ist, wie schnell es jetzt mit dem Buch geht. Noch vor 1,5 Wochen sah es so aus, als müsste WE das Buch selbst als PDF vermarkten. Nun wird es innerhalb von 4 Wochen mit Hardcover erscheinen. Das ist schon eine gewaltige Leitung auf Seiten des Verlags,  zeigt aber auch, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Die üblichen Bedenkenträger aus den großen Verlagen kennen diese Mentalität des Ärmelhochkrempelns natürlich nicht, da mehrheitlich Feiglinge.

Ich freue mich jedenfalls sehr für WE, dass das Buch nun doch noch richtig in einem Verlag erscheinen kann, inkl. E-Book. 

[14:15] Frau Kablitz macht ordentlich Dampf, sie hat am Wochenende auch bei 40 Grad Hitze gearbeitet.WE.


Neu: 2015-07-05:

[14:15] Zum Eichelburg-Buch: Die Umschlag-Rückseite:

Der Kollaps des Finanzsystems ist jetzt unausweichlich und kommt noch 2015. Damit gehen auch unsere heutigen Staaten pleite, können weder Steuern einheben, noch Sozialleistungen auszahlen oder sich über Kredite finanzieren. Das Buch zeigt die politischen und gesellschaftlichen Änderungen, die mit dem Crash kommen.

Danach kommt wieder ein Goldstandard mit Gold- und Silbergeld, sowie neue Monarchien in Europa. Es geht nicht anders, die heutigen Sozialstaaten sind nach dem Untergang ihres Papiergeldes nicht mehr finanzierbar. Ein neues, politisches System muss her.

Der Autor hat gute Kontakte zu den „Königsmachern" und schreibt darüber regelmässig auf seiner Website Hartgeld.com. In diesem Buch gibt es mehr dazu. Dieser Systemwechsel wurde gut vorbereitet, wie, zeigt der Inhalt. Dieses Buch ist so revolutionär und enthüllend, dass die Verlage reihenweise abgelehnt haben, es zu veröffentlichen. Dies trotz Unterstützung von den Quellen des Autors. Dass wieder ein Kaiser kommen könnte, ist für die Masse wie Politik und Verlage undenkbar. Ja, er kommt noch in 2015.

Mit der Werbung für das Buch soll am 7.7. begonnen werden, dann habe ich hoffentlich auch Links mit weiteren Informationen.WE.

Hier ist der Verlag: http://www.juwelenderverlag.com/

Das Buch dürfte ein Erfolg werden. Alle Verlage, die es abgelehnt haben, werden sich noch wundern und sich richtig über die eigene Feigheit ärgern.WE.

[16:33] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Genau so ging es mit "harry potter": von einem verlag zum anderen, JAHRE! der kleine buchverlag, der es schliesslich rausgebracht hat,
wird diese entscheidung wohl nicht bereut haben ;-) ich glaube das buch kommt zu spät, um viele zu retten, aber die genugtuung des
"ich habs euch die ganze zeit gesagt!" ist bestimmt auch sehr schön.

[16:50] Den Mutigen gehört der Erfolg.WE.

[17:44] Leser-Anfrage-CH:

Der Verlag liefert nicht in die Schweiz. Gibt es eine andere Möglichkeit das Buch zu bestellen?

[18:00] Der Verlag hat mitgeteilt, dass er auch in die Schweiz liefert, nur sind die Versandkosten höher. Das Buch ist über alle normalen Vertriebswege beziehbar.WE.

[17:57] Der Bondaffe zum Cheffe-Buch:

Sie werden Erfolg haben! Ich weiß es! Das Buch kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Es wird einschlagen wie eine Bombe. Habe ich Ihnen immer gesagt.

Warten wir auf diese Bombe.

[20:20] Leser-Kommentare-DE zum Buch:

(1) Zunächst meinen herzlichsten Glückwunsch, dass es mit der Veröffentlichung, Ihres Buches jetzt klappen wird, Herr Eichelburg! Ich würde mich sehr freuen, bei den ersten Lesern sein zu dürfen.. Sicherlich kann man dann vorbestellen?

(2) Schaue gerade die diversen GR Specials in verschiedenen Medien. Trotz eifriger HG Leser ist es für mich beängstigend, wie selbstverständlich schon über die Bankkontenenteignung gesprochen wird.
Für die ganz Langsamen: Es wird Zeit, was zu unternehmen. Die bisherigen Crashbücher werden uns wie Kinderbücher erscheinen. Eichelburgs Buch wird die bittere Wahrheit zeigen.

(3) Gratulation an den Cheffe daß sein Buch jetzt doch verlegt wird. Der
Verlag der das übernommen hat , hat sowieso sehr gute Bücher zur
Auswahl. Ich arbeite mich gerade durch die Webseite und kann nur
bestätigen dass der Verlag sehr gut zu Hartgeld passt.
Bin schon ganz gespannt auf Ihr Buch.
Schönen Abend an WE und TB.


Neu: 2015-07-03:

[10:20] Zum Eichelburg-Buch: Das Buch erscheint am 8. August.

Derzeit wird das Manuskript überarbeitet. Näheres in Kürze.WE.


Neu: 2015-06-27:

[10:45] Zum Eichelburg-Buch: jetzt hat auch Books on Demand abgelehnt, es zu veröffentlichen:

Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihr Buch „Nach dem Finanz-Kollaps" bei Books on Demand zu veröffentlichen.
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr eingereichtes Manuskript aufgrund seines Inhaltes den Grundsätzen unseres Unternehmens bzw. unserer Vertriebspartner widerspricht und wir es deshalb nicht in den Handel bringen möchten.
Daher lehnen wir eine Veröffentlichung Ihres Titels in unserem Hause ab.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Also bleibt mir nur mehr eine Möglichkeit: die Veröffentlichung als PDF über unseren Webshop. Das sollte in der kommenden Woche geschehen.WE.

[11:15] Silberfan:

Lieber WE, es tut mir leid das es nun doch nicht geklappt hat mit dem Buch. Das mit dem e-book ist deshalb die letzte Möglichkeit und eine gute Idee. Sie können auch einen eigenen Verlag "gründen" hartgeld-Verlag, selbst wenn es nur bei diesem einen Buch bleiben sollte.

Was man den ganzen Verlagen die abgelehnt haben sagen kann ist, dass sie komplett die Zeichen der Zeit verschlafen haben, sich aber das Privileg aneigneten konnten einen Blick in die Zukunft werfen zu können. Ich wünsche das die Manuskriptzensierer nichts aber auch rein gar nichts mit ihrem Buch und den darin enthaltenen Informationen anfangen können und ein sehr böses Erwachen erleben müssen.

Die Verlage können sich nicht vorstellen, dass das kommt, was im Buch drinnensteht.WE.

[11:40] Leserkommentar-DE: ich verstehe nicht, wieso Books on Demand die Veröffentlichung ablehnt.

Das Geschäftsmodell von BoD, eine Dienstleistung, sieht ja so aus: BoD iat eigentlich ja nur so etwas wie eine Buchdruckerei. Zusätzlich kann man von BoD eine ISBN-Nr beziehen und BoD und listet das Buch in der Liste der lieferbaren Bücher und das alles gegen Bezahlung. Mir ist neu, das BoD eine rechtliche Bewertung des Buchinhaltes vornimmt. Für den Inhalt des Buches haftet normalerweise der Autor, da über BoD hergestellte Bücher meist im Eigenverlag des Autors erscheinen und somit der Autor die rechtliche Verantwortung trägt.

Falls Sie das Buch als Downlaod vertreiben wollen, denke ich, es wäre eine gute Idee, das Buch zusätzlich zum pdf-Format noch im epub-Format anzubieten. Dann könnten sie es evtl. noch zusätzlich über Amazon verkaufen und damit einen größeren Kundenkreis erreichen.

Die können sich alle nicht vorstellen, dass etwa wieder ein Kaiser kommt.WE.

[12:40] Leserkommentar-DE: mich wundert rein garnichts!

Das Verlagswesen ist allgemein hoch verschuldet,von den Druckereien reden wir erst nicht!Also sind das alles sozialist geprägte Kleinprostituierte von irgendwelchen Geldgebern,da kommt dann eine freidenkende Person ,die Klartext redet , nicht gut an! Zudem liegen Sie zeitlich immer zwischen 6-8 Monate im voraus mit ihren Prognosen,ein Volltrottel ist also absolut überfordert mit ihren Analysen.Die jetzige Terrorwelle,nebst der kriminellen Asylantenschwämme,ist in den Köpfen der Arschkriecher noch nicht angekommen!Sie sind ihrer Zeit weit voraus,oder 150 Jahre zurück! Aber erklären Sie mal den debilem Gutmenschentum das Wirtschaft und Geschichte in einem sich ständig wiederkehrenden Zyklus befinden!Ihre Leser sind vorbereitet,das reicht! Wölfe sprechen eine andere Sprache als Schafe!Danke!

Schulden machen ängstlich.

[12:40] Der Bondaffe:
Herr Eichelburg, die genauen Inhalte Ihres Buchs sind noch gar nicht bekannt und Sie haben es auf Anhieb geschafft gleich den Gipfel des Olymps jedes Sachbuchautors zu erreichen. Aus dem Stand, einfach so, mein gebührender Respekt, sehen Sie das als große Ehre an. Sie haben voll ins Wespennest gestochen und auf Anhieb die Königin erwischt. Sehen Sie es als von einer höheren Instanz gesteuert. Ihr Buch wird genau zum richtigen Zeitpunkt erscheinen. Dann entfacht der Inhalt auch seine volle Wirkung. Sie wissen ja, zuerst ignorieren sie einen, dann lachen sie über einen und zum Schluß bekämpfen sie einen. Nur kann man sie auf der Buchvertriebsebene der Verlage nicht erwischen, weil sie das alleine machen. Hartgeld.com ist eines der modernsten und fortschrittlichsten Kommunikationsmedien die ich kenne. Warum sollten Sie aufgrund dieser Situation mit der Buchveröffentlichung nicht auch neue Wege gehen. Zum Schluß lachen Sie über die renommierten Verlage. So kommt's garantiert!

[15:50] Leserkommentar-DE:
Das ist nun wirklich eine neue Qualität der Zensur. Heute geht der Druck von Lobbygruppen direkt gegen die Internetkonzerne und ihre Informations- und Vertriebsmacht. Amazon wirft einige "rechtsgerichtete" Buchverlage raus, nicht jedoch die linksextremen. Google und Youtube sperren Seiten, nehmen ihnen die Werbemöglichkeit oder verlagern sie bei den Suchergebnissen weit nach hinten. (...)
Wie in dem Schreiben an Sie erwähnt, befürchtet BoD von den Vertriebspartnern dann rausgeschmissen zu werden, weil das Marketing (auch) eines der Schlupflöcher für im normalen Leben gescheiterte Idioten ist. Genauer hätte die Dame mit dem halbausländischen Doppelnamen sagen müssen:
"Ich bin eine linksgrüne Zimtzicke mit Orchideenstudium und jetzt wo ich endlich eine schlechtbezahlte Festanstellung habe, nutze ich meine Macht aus, denn auch die Geschäftsleitung fürchtet meine PC-Argumente."

Dieser Leser war früher selbst Verleger, kennt sich also aus. Es sind mehrere interessante Vorschläge hereingekommen, vielen Dank dafür.WE.


Neu: 2015-05-27:

[18:15] Die aktuelle Situation um das Buch von Walter Eichelburg:

Das Buch wurde inzwischen bei Books on Demand in Auftrag gegeben. Leider haben sich rechtliche Komplikationen ergeben. Der Erstverlag, Edition A hat die Rechte an die Münchner Verlagsgruppe abgetreten, es wurde mir kein neuen Vertrag zur Unterzeichnung vorgelegt. Die MVG hat vor Monaten ganz plötzlich die Veröffentlichung abgelehnt, will mich aber nicht aus dem mit denen nie abgeschlossenen Autorenvertrag herauslassen, bzw. am Erlös mitschneiden. Die Sache wurde inzwischen meinem Rechtsanwalt übergeben, das kann die Sache aber noch massiv verzögern.

An alle Rechtsanwälte unter den Lesern in Österreich und Deutschland: hat die MVG überhaupt noch Rechte an diesem Buch?WE.


Neu: 2015-05-03:

[7:00] Umgang mit Hass-Mails:

Immer wieder kommen Häme und Hass-Mails bei uns herein. Wir halten viel aus, aber irgendwann ist es genug. Leider sind es oft "Geadelte", denen zuerst einmal der Nickname entzogen wird.

Ein besonders schlimmer Fall ist der frühere "Düsseldorfer", der dauernd auf TB losgeht. Ich habe inzwischen beschlossen, ihn auf meine Verhaftungsliste zu setzen und TB das UNLIMITIERTE ZÜCHTIGUNGSRECHT an ihm zu geben. Dieses sollte unbedingt vollzogen werden, wenn die Zeit reif dafür ist.

PS: meine Verhaftungsliste wächst, die Volksgerichte werden zu tun haben.WE.

[7:50] Vielen Dank für das Runterladen des Straka-Videos. Ich hoffe, das ist vor Gericht verwendbar. Falls es dieses Gericht zum nächsten Termin noch geben sollte. Alle Richter werden entlassen.WE.


Neu: 2015-04-27:

[17:00] Wir stellen vor: Der Professor:

Ein Universitäts-Zoologe aus Österreich, der hoffentlich weiss, wie man Tiere ausnimmt. Hier der Adelungs-Vorschlag von TB:

Dieser Contributor schreibt uns qualitativ hochwertig seit über einem Jahr und ist mutig genug, von seiner Uni-Adresse aus zu schreiben.
Mit allem gebotenem Respekt vor Deiner Endentscheidung möchte ich ihn zur Adelung vorschlagen.
Der Name wäre selbstverständlich: der Professor

Willkommen bei den Geadelten!WE.


Neu: 2015-04-08:

[20:10] Leserkommentare nach Redaktionsschluss:

Auf vielfachen Wunsch der Leser beenden wir unsere Redaktionstätigkeit zwischen 20:15 und 20:30. Allerdings kommt danach meist eine Flut von Leserkommentaren und Mails mit Artikeln herein. Diese bearbeiten wir am nächsten Tag.

Mit Leserkommentaren zu Themen des Vortags haben Sie es viel schwerer, bei uns durchzukommen, als am selben Tag. Bitte senden Sie Ihre Kommentare bis 20h ab.WE.
 

[08:50] Leser-Zuschriften für das Cheffe-Buch:

Auch heute haben uns wieder zahlreiche Zuschriften mit Tipps und Hinweisen erreicht. Stellvertretend für diese sei die obenstehende Nachricht gepostet. Wir danken allen Lesern für Ihr Engagement! TB

[13:50] Vielen Dank für die guten Tipps, diese publizieren wir nicht, sondern verwerten sie intern.WE.


Neu: 2015-04-07:

[13:50] Informationen zum Cheffe-Buch:

Leider hat sich bis jetzt kein Verlag bereitgefunden, das Buch zu verlegen. Das Kaiser-Thema war ihnen wohl zu heiss. Daher wurde entschieden, das Buch nach Überarbeitung über Books on Demand selbst zu verlegen.

Frage an die Leser: hat jemand praktische Erfahrungen mit diesem Verlag als Autor? Das wäre für mich sehr wertvoll.WE.

[16:45] Vielen Dank für alle Leserhinweise. Mit BOD wurden offenbar  recht gute Erfahrungen gemacht.WE.


Neu: 2015-03-23:

[7:40] Einige Statistiken aus Google Adsense zur Benutzung von Hartgeld.com:

Die Werbung über Google Banner bringt auch interessante Statistiken, die wir den Lesern nicht vorenthalten möchten:

Regionale Verteilung der Zugriffe: Deutschland 80%, Östereich 14%, Schweiz 5%, hartgeld.com wird in mindestens 50 Staaten gelesen, darunter sogar Indien und Panama

Plattformen: 70% verwenden den PC, 20% Tablets, 10% Smartphones

Vielen Dank für Ihre Klicks auf die Google Banner und Ihre Einkäufe bei unseren direkten Werbepartnern, der Betrieb dieser Website ist nicht ganz billig.WE.


Neu: 2015-01-28:

[14:50] Der Zyniker zum "verbotenen Buch":

Bitte nicht falsch verstehen- aber ich bin sehr froh, dass man diesen sinnlosen Versuch unternimmt, Ihr Buch zu verbieten.
Etwas Besseres konnte Ihnen wirklich nicht passieren- es wird die Wirkung eines Brandbeschleunigers erreichen-sonst nix!
Ehrlich gesagt, wäre ich enttäuscht gewesen, wenn man nach dem "Prüfen" einfach das Buch gedruckt hätte! Solche Bücher habe ich zur Genüge gelesen. Es wird jetzt wirklich Zeit, wieder einmal etwas Verbotenes zu lesen!
Ich werde meine Kaufzahl nun verdoppeln. Für mich bitte zwei Handsignierte.

Das Buch wurde nicht verboten, sondern bekommt allerhöchste Unterstützung von den Eliten. Dem Verleger war das offenbar zu heiss. Vielen Dank, für die Verlags-Empfehlungen.WE.


Neu: 2015-01-27:

[14:20] Das Eichelburg-Buch erscheint vorerst nicht:

Die Münchner Verlagsgruppe hat heute mitgeteilt dass sie das Manuskript nach finaler, anwaltlicher Prüfung wegen möglicher Straftatbestände nicht publizieren wird.

Das trotz einer Menge von Abänderungen seit September. Beim Gespräch mit dem Verleger letzte Woche war kein Wort davon zu hören. Der Verlag hätte genügend Zeit gehabt, das vorher abzuklären. Wahrscheinlich gibt es einen anderen Grund dafür, vielleicht hat es die Deckung von "zu weit oben" (siehe weiter unten). Wir werden nach Lösungen suchen. Sorry.WE.

[15:05] Leser-Kommentar-DE zum Nicht-Erscheinen:

(1) Der Verlauf bezüglich Ihres angekündigten Buches ist wirklich höchst ärgerlich! Ich hatte es ganz fix auf meiner Erwerbsliste, und bin jetzt -so wie wahrscheinlich ganz viele andere- sehr entäuscht. Ist die Publikation im Eigenverlag auch nicht möglich??? Weiß gar nicht, was ich jetzt zum Abschluss schreiben/wünschen soll
Ein "schönen Tag" oder Ähnliches klingt ja nach purem Sarkasmus

(2) Schade, dass Ihr Buch nicht erscheinen wird. Es spricht aber auch für Sie, dass scheinbar unverblümt Wahrheiten im vorgesehenen Buch enthalten waren, die leider in unserer Meinungsdiktatur zur Zeit noch keinen Platz haben. Wo Lügen zum Alltag gehören ist die Wahrheit ein unter Verschluss gehütetes Geheimnis. Die Angst, sich angreifbar (z.B. durch die Justiz) zu machen, ist ein allgegenwärtiges Phänomen. Maulkörbe sind das Merkmal einer Gesinnungsdiktatur genauso wie Menschen ohne Rückgrat. Wie gut, das es Hartgeld.com gibt mit Mut zur Wahrheit. Hoffen wir endlich auf andere Zeiten.

(3) Was ist denn mit der Meinungsfreiheit? Dieses Beispiel zeigt doch Mal wieder eindeutig das mit den Gesetzen in diesen Land etwas ganz gewaltig schief läuft! Vielleicht sollte man das Buch als Satire verkaufen? Wenn schon ein Anwalt nicht genau sagen kann ob eine Schrift erlaubt ist oder nicht, wie weit will man das noch verkomplizieren? Mögliche Straftatbestände, also wirklich! Entweder es ist durch die Meinungsfreiheit gedeckt oder es handelt sich aus dem Grund XYZ um eine Straftat oder den Aufruf zu einer Straftat, was bekanntlich ebenfalls eine Straftat darstellt.
Heiße Luft hin oder her. Wir drücken die Daumen das dem Anwalt und der Geschäftsleitung "von weit oben" doch noch der Marsch geblasen wird!

(4) Das ist natürlich sehr schade, dass Ihr Buch nicht in den freien Handel kommt. Aber könnten Sie Ihren Lesern nicht eine PDF Datei, gegen Zahlung einer vorherigen Gebühr natürlich, zukommen lassen? Ich gehe mal davon aus, dass Sie es nicht auf der Schreibmaschine oder per Hand geschrieben haben, sodass der Aufwand hierfür nur rein logistischer Natur ist. Das wäre doch etwas für Ihre treuen Leser, oder?

Dürfte technisch nicht so ganz trivial sein wegen des Kopierschutzes, aber vielliecht hat der Cheffe ja eine Lösung. NB

[16:00] Die Sache wurde inzwischen meinem Anwalt übergeben, da der Verlag seinen Teil des Autorenvertrages offenbar nicht erfüllen will. Vielen Dank für die Empfehlungen von anderen Verlagen. Um Intervention "von oben" wurde auch gebeten.WE.

(5) Der Bondaffe:

Mit tut es wirklich leid, daß Ihr Buch nicht erscheinen wird. Sehr viel Arbeit, sehr viel Zeit und das alles für das Ergebnis, dass das Buch nicht erscheint. Da müssen Sie eine Menge geschrieben haben, was bestimmten Leuten nicht gefällt. Und was den Verlag angeht so mag dem gesagt sein, dass es natürlich Sinn macht, viel unspektakuläres 0815-Bla-bla zu veröffentlichen als eine unbequeme Wahrheit.Es ist wie es ist und die Erwartungen an genau dieses spezielle Buch von Ihnen, Herr Eichelburg, halten an. Ein Buch, das nicht veröffentlicht wird, weil so viel Brisantes drin steht. Warum? Eine ganze Heerschar von HG-Lesern beabsichtigt sich darauf zu stürzen, hätte also entsprechende Verkaufszahlen, und der Verlag sagt "wegen möglicher Straftatbestände" ab? Man kann es formulieren wie man will was diese Straftatbestände angeht, ich denke, die sind nur vorgeschoben. Da ist also ein spektakuläres Buch in der Pipeline, dass nicht raus darf. Herr Eichelburg, ich bin mir sicher, Ihr Buch wird kommen. Und zwar genau zum richtigen Zeitpunkt. Alles muß passen um eine möglichst hohe Wirkung zu entfalten. Sie werden sehen, so kommt's. Das Timing wird mehr als perfekt sein.

[17:15] Der Jurist: Willkommen im Mittelalter!

Der nationale oder besser gesagt europäische Sozialismus hat es wieder einmal vollbracht: Bücherverbrennung, Inquisition und Hexenjagd feiern fröhliche Urständ.

Ein Buch zu veröffentlichen oder zu verlegen sollte in einer zivilisierten Welt eigentlich möglich sein. Vollkommen unabhängig vom Inhalt, da ja niemand gezwungen ist, es zu kaufen oder zu lesen. (Außer man schreibt gerade den Koran, die Tagesschau oder Ähnliches.)
Dazu ist das Bücherschreiben durch unsere Heiligen Werte (Grundrechte) gedeckt, nämlich Presse-, Kunst- und Meinungsäußerungsfreiheit.

Am Beispiel des Cheffe-Buches wird deutlich, in welch finstere Abgründe eines ehemals vorhandenen Demokratieverständnisses die vom Sozialismus durchs Dorf getriebene Sau der "political correctness" geführt hat, nämlich -wieder einmal- zu "verbotenen Büchern".
Ein ansehnliches Beispiel, welches die totalitäre Kraft eines linkes Regimes veranschaulicht. Wo immer die Religion Sozialismus die Macht ausübt, wird sie gnadenlos in die privatesten Bereiche (etwa Bücher) eindringen, um jede Äußerung auch mit Hilfe der Justiz in die gewünschte, heilige, linke Form zu pressen. Alles muss in die (religiösen) Glaubenssätze passen, sonst ist es "unwert" und wird -direkt oder indirekt- verboten.

Historische Parallelen möge jeder selbst erkennen, so auch Ihr Verleger, geschätzter Cheffe.

[17:15] Die Ablehnung dürfte einen anderen Grund haben: Ich habe dem Verleger etwas von meinen Mitschriften aus meinem letzten Insider-Briefing gezeigt. Dort wo das stand, "Mein Buch muss jetzt raus. Das Buch ist noch zu sanft geschrieben. Das Buch hat die Deckung von so weit oben, dass sich das der Verleger gar nicht vorstellen kann." Direkt darunter war auch etwas über das neue Kaiserreich zu lesen. Das war den Verleger wohl zu heiss oder zu unglaubwürdig. Andere Verlagsangebote werden bereits kontaktiert, aber vorher muss mich der Anwalt aus dem Autorenvertrag rausholen.WE.

[19:28] Leserkommentar zum Buch:

Eigentlich müsste sich der Verleger über ein Buch freuen, welches die öffentliche Meinung polarisiert. Der Erfolg dürfte nicht ausbleiben, siehe Sarrazin & Co. Die ganz harten Sachen (die sich aus weiteren Entwicklung des Regimewechsel entwickeln) können dann ohnehin nur noch auf Hartgeld.com publiziert werden, da sie nur hier ganz tagesaktuell sein können.

Denn die Verleger wissen nicht, was sie tun. Das hat ein früherer Verleger in Deutschland geschrieben:

Dann soll der Verleger mit seinem Zeug verrecken. Ein wirklicher ideologischer Umschwung (der Überbau folgt der materiellen Basis) bedeutet auch einen kompletten Umschwung bei den vermittelten Inhalten, sowohl ökonomische Fachliteratur als auch die darauf fußenden populärwissenschaftlichen und Sachbücher. Schönes Beispiel ist die marxistisch-leninistische Politische Ökonomie und ihre Fachbücher ab 1990. Ab auf die Kippe und die Verlage pleite. Dann ist anderes gefragt und wenn er soetwas nicht bereits jetzt ins Programm nimmt, sieht er sich künftig in einem Bieterwettbewerb um entsprechende Manuskripte. Pech gehabt.

Cartoons dazu gibt es auch schon.WE.


Neu: 2015-01-24:

[10:20] TB-Vortragsreihe in Deutschland:

Wir sind überaus überwältigt von der regen Nachfrage und dem Interesse, welches einem Hartgeld-Vortrag entgegengebracht wird und bedanken uns hierfür. Sämtliche Interessenten werden von mir per Mail kontaktiert. Bitte geduldet Euch noch bis pätestens Morgen, da ich mich gerade am Weg nach Berlin befinde! TB

Die Veranstaltungen dauern in der Regel 2 - 3 Stunden (je nach Diskussion) - für jene, die ihre Rückreise buchen wollen!


Neu: 2015-01-23:

[09:50] TB-Vortragsreihe in Deutschland:

In der kommenden Woche halte ich (TB) Vorträge zum Thema "Das FIAT-Money-System und sein nahendes Ende". Im Anschluß würde ich mich sehr über einen Gedankenaustausch mit unseren Lesern freuen. Der EINTRITT ist für Hartgeld-Leser FREI!!!!! Bitte melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Danach werde ich den genauen Veranstaltungsort übermitteln.

Cottbus                         26. Jänner       17 Uhr
Chemnitz                       27. Jänner       16 Uhr
Hannover                       28. Jänner       16 Uhr
Buxtehude                     29. Jänner       10:30    ÄNDERUNG!!!!
Bad Zwischenahn            29. Jänner       19 Uhr
Bottrop                         30. Jänner       13 Uhr


[10:05] Leser-Komemntar-DE zum Cheffe-Buch:

Ich hoffe doch, man wird vom Cheffe handsignierte Exemplare ordern können?

[14:45] Ich muss den Verlag fragen, wie man das abwickelt. Vermutlich über unseren Webshop, aber mit Aufpreis.WE.


Neu: 2015-01-22:

[16:00] Zum Erscheinungsdatum des Eichelburg-Buches:

Ich hatte heute ein Gespräch mit dem Chef der Münchner Verlagsgruppe und dem Autorenbetreuer. Dabei wurden Promotion und andere Dinge besprochen. Kaufen soll man das Buch ab Anfang April 2015 können. Der Druck und die Auslieferung an die Händler beginnen Anfang März. Anfang Februar soll es auf diversen Plattformen gelistet werden. Es kommt eine ganze Edition solcher Bücher.

Ausserdem gab es wieder ein Insider-Briefing, die Informationen kommen in nächster Zeit. Zum Buch hatten die Quellen das zu sagen:

Mein Buch muss jetzt raus. Das Buch ist noch zu sanft geschrieben. Das Buch hat die Deckung von so weit oben, dass sich das der Verleger gar nicht vorstellen kann.

Also vom kommenden Kaiser oder so.WE.

[17:30] Der Silberfuchs:
Habe heute früh an Ihr Buchprojekt gedacht und mich gefragt, ob es wohl noch (vor dem Crash) erscheinen wird ... und siehe da ... heute ein Statememt dazu! Frage, hat es demzufolge noch bis Ende März, Anfang April Zeit mit dem Crash, will man es im Frühjahr oder Sommer erst krachen lassen???

Ich habe beim Briefing den Eindruck gewonnen, man will dass das Buch jetzt schnell erscheint. Der Verlag hat aber bestimmte Vorlaufzeiten. Die Endredaktion scheint so gut wie fertig zu sein, ich bekomme sehr bald die gesetzte Form zur Endkontolle. Danach wird noch einmal auf Fehler überprüft und danach die Druckplatten angefertigt.WE.

PS: Der Crash-Termin spielt dabei keine Rolle.


Neu: 2015-01-17:

[20:10] ALLE Zuschriften, die "BRD-GmbH" enthalten werden weggeworfen und nicht publiziert:

Und das völlig unabhängig vom sonstigen Inhalt. Das ist ein Ausdruck aus der Nazi-Ecke.

Bitte verschonen Sie uns auch mit Links vom Nationaljournal, Politaia, dem Lügner Socha Vaal (Whatdoesitmean) oder iranischen Websites.

Diese Sachen bringen wir einfach nicht.WE.

PS: und bitte mässigen Sie die Flut von Videos, besonders solchen ohne Beschreibung.


Neu: 2015-01-08:

[09:55] TB über die Masse an Zuschriften und deren Bearbeitung:

Liebe HG-Familie! Seit einigen Wochen steigert sich der Anzahl der Zuendungen massiv und mit den gestrigen Geschehnissen haben wir einen neuen Zusendungsrekord zu verzeichnen. Wir sind absolut auf Eure Nachrichten, Meinungen und Kommentare angewiesen. Leider können wir an den meisten Tagen und inbesondere zur Zeit nicht alle Einsendungen posten/verarbeiten. Ich bitte daher um Verständnis und hoffe, dass ihr trotz eventueller Nicht-Veröffentlichung uns weiterhin fleissig helfen werdet, den Menschen die Wahrheit etwas näher zu bringen. Danke Euer TB!


Neu: 2015-01-04:

[18:30] Cheffe kann ab jetzt wieder verschlüsselte Mails empfangen:

Auf der Seite Secure Mails steht alles, wie es geht, inklusive meinem Public Key.

Bitte diesen Dienst nur für Sachen verwenden, die wirklich verschlüsselt werden müssen, damit sie niemand mitliest. Selbstverständlich sind alle meine Mails am PC auch verschlüsselt.WE.
 

[18:30] Wir stellen einen neuen "Geadelten" vor: Der Widerstandskämpfer:

Die Vorstellung ist auf der Seite Team. Er ist ein langjähriger Freund von mir und auch Besucher des Hartgeld Clubs der 1. Stunde. In lezter Zeit hat er einige gute Kommentare geschickt (heute etwa für die Seite AT), sodass ich ihn gebeten habe, sich adeln zu lassen.WE.

 

 

Seitenauslagerung, ältere Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at