IT & IT-Security - 2015

Diese Seite beschäftigt sich mit eher technischen Themen zu Computer, IT, IT-Security.

Neu: 2015-12-31:

[19:00] Leserzuschrift zu Nutzer in ganz Europa melden Störung bei WhatsApp

Ab 17:28 Uhr geht Whats App in fast ganz Europa nicht mehr !!!!!!!!!!!!!

Vorfeld des Terrors um Warnungen zu blockieren ?

Will man damit den Terror blockieren? die Terroristen verwenden das.WE.

[19:10] Leserkommentar:
Ist das nicht das!!! Signal zum Terror weil eben WhatsApp nicht funktioniert?

Ist auch möglich!


Neu: 2015-12-22:

[19:03] Spiegel: Dieser Herr macht bald Ihren Job

Es ist eine Urangst der Menschen: Maschinen übernehmen die Macht. Google und viele andere Unternehmen arbeiten mit Hochdruck an künstlicher Intelligenz - Prominente wie Bill Gates und Stephen Hawking warnen vor den Folgen.

[19:52] Leserkommentar-DE:

diese Geschichte hatten wir schon in den 80ern als alle noch an giftgrünen oder bernsteinfarbenen Terminals saßen und da ein paar Zahlen einklimperten. Ohohoh- wir werden alle arbeitslos wenn der "Kollege Computer" übernimmt! Was sich die Propheten - meist aus dem Gewerkschaftsumfeld - nicht vorstellen konnten, war die Menge der neuen Jobs in der Programmierung und Organisation. Auch ist mit der IT die Bürokratie enorm gewachsen - weil wir es können, jede Kartoffel vom Supermarkt bis zum Bauern zurückzuverfolgen, tun wir das auch.
Meine Vorhersage: Maschinen werden mehr selbstständig tun. Amazon weiß schon vor uns, was wir kaufen wollen, Züge und Autos werden vielleicht ohne Fahrer unterwegs sein - aber neue Gebiete im Design, der menschlichen Interaktion oder in der Verwaltung werden auch neue Aufgaben schaffen. Und sei es nur herumzufahren und Fehler in den KI Systemen zu finden und zu korrigieren.

[20:00] Sobald die Arbeit wegen niedriger Steuern wieder billig wird, wird auch die Automatisierung zurückgeschraubt werden. Das von einem früheren Automatisierer, der viel vom heutigen und zukünftigen System weiss.WE.


Neu: 2015-12-04:

[13:00] Focus: Internet und Telefonie Deutschlandweit massive Störungen bei der Telekom

Ein "Event" oder eine Generalprobe für die Netzabschaltung?


Neu: 2015-12-03:

[16:15] Telegraph: Why your new £600 smartphone is probably not as good as your phone from a decade ago

Die Smartphones haben ein Antennenproblem.


Neu: 2015-11-30:

[15:00] Chip: Windows 10 Update stoppen: Dieses Tool verdirbt Microsoft die Laune

[20:00] Der Schrauber:
Ich hab mit diesem Tool schon vor ein paar Tagen dem Win10 Spuk ein Ende bereitet. Denn das bisher nur aufpoppende Erinnerungsfenster wurde auf einmal ein Riesenfenster, das mich vor die Wahl stellte: "Upgrade" oder "später". Derweil war noch nichts an Downloadordnern dabei, aber das wäre wohl vermutlich auch noch gekommen.
Wegklicken ging, aber eine echte "Nein" Option war nicht dabei.
Auf jeden Fall ist jetzt Ruhe mit dem Win 10 Fenster. Beim Installieren darauf achten, daß sich der Werbekrempel, bzw. andere Software nicht mitinstalliert.

Wahrscheinlich wird Microsoft selbst einmal dem Spuk ein Ende bereiten, auf das warte ich.WE.

[20:30] Der Schrauber:
Darauf hatte ich auch spekuliert. Für Leute, bei denen dieses automatische Upgradefenster aufgeht:
Unter Systemsteuerung-System und Sicherheit ist ein Unterpunkt "Windows Anytime Upgrade-weitere Funktionen mit einer neuen Edition von Win 7 beziehen", diese enthält eine automatische Windows Upgradefunktion (nicht die Updatefunktion!). Diese ist oft aktiviert und beinhaltet mindestens einen Weg für MS, das Upgrade einzuleiten. Das Tool deaktiviert diese, man kann es natürlich auch von Hand machen.


Neu: 2015-11-23:

[19:51] chip: Microsoft zieht Threshold 2 zurück: Was ist los mit dem Herbst-Update für Windows 10?


Neu: 2015-11-22:

[15:18] chip: XPAntiSpy für Windows 10 ist da: Neue Version legt Datenkrake in Ketten

[09:22] Leser-Zuschrift-DE zu Windows 10:

Am 20.11. habe ich von mir manuell geprüfte Windows-Update-Dateien installiert, die nach dem 6.11. aufgelaufen waren. Prompt hatte ich wieder den win10-Mist im Tray. Alle kb*******-Dateien habe ich auf der Microsoftseite überprüft, doch nirgendwo ist ein Hinweis zu Windows 10 enthalten!!!!

Ich fand heraus, dass der Mist auf der Systemplatte im Verzeichnis windows/system32/gwx gespeichert ist. Die Berechtigung als "Trusted Installer" konnte ich mir als Administrator nicht zuweisen. Aber ich konnte zwei Unterverzeichnisse und noch ein paar Dateien löschen. Übrig blieben neun Dateien. Jetzt kommt der Hammer: Den Ordner gwx konnte ich umbenennen!

Das Windows 10 Zeichen erscheint nicht mehr! Und die gelöschten Dateien wurden auch nicht wiederhergestellt!

[12:45] Leider wird das zurückkommen, denn mit dem nächsten Update wird neu installiert. Es gibt im Internet aber Tools und Anleitungen, um diese Microsoft-Frechheit ganz abzudrehen.WE.


Neu: 2015-11-20:

[14:30] Der Stratege zu 30 Jahre Windows: Der lange Weg zum Durchbruch

Heute wird Windows 30 Jahre alt. Und man muss neidlos anerkennen, dass Bill Gates ein brillanter Unternehmer ist. Ihm ist gelungen, was die Konkurrenz nie in dieser Kombination geschafft hat, die Erschaffung eines kostengünstigen Betriebssystems, welches der Laie leicht bedienen kann und auf einer kostengünstigen Hardwareplattform lauffähig ist. Die Wettbewerber wie Apple, hatten zwar auch eine graphische Benutzeroberfläche, doch war dort die Hardware teuer und vieles sehr unflexibel. Microsoft ist es unter der Führung des Unternehmensgründers Gates gelungen, aus dem PC ein echtes Massenprodukt zu machen, das jeder einfach nutzen kann und in nahezu allen Anwendungsbereichen, von der Steuerung komplexer Industrieanlagen bis hin zum Gaming Rechner im Kinderzimmer, für alles genutzt werden kann. Auch die vergleichsweise einfache Programmierbarkeit von Windowsanwendungen, mittels sog. Hochsprachen, hat zum Siegeszug von Windows beigetragen, zuvor musste vielfach auf die gruselige und aufwendige Assembler Programmierung zurückgegriffen werden, Microsoft brachte mit Windows auch Hochsprachen mit ordentlichen Compilern hervor, die die Entwicklung von Massensoftware deutlich vereinfacht haben.

Erst seit der zwangsweisen Entfernung von Gates aus dem Vorstand (wurde er zu jemand zu mächtig?), sinkt die Usability der Programme (auch bei Office) und man stochert im Nebel herum. Dennoch muss man heute zum 30. Jahrestag von Windows sagen, dass Gates etwas Geniales gelungen ist, wofür ihm höchsten Respekt gebührt.

Gates war ein Multitalent. Ballmer ein typscher Manager. Ich denke, Gates hatte einfach genug vom anstrengenden Manager-Job.WE.


Neu: 2015-11-18:

[15:40] Chip: "Bitte deinstallieren Sie Windows 10": PC-Hersteller raten zum Downgrade

[20:00] Der Bondaffe:
Das werden wir auf politischer Ebene auch bald haben, einen Downgrade. Ich schätze "massivst". Experten raten schon lange zum "Systemwechsel".


Neu: 2015-11-13:

[8:20] Focus: Datenfänger oder Top-Performer? So gut schlägt sich Windows 10 im 100-Tage-Test

Pleiten, Pannen und Erfolge: Windows 10 hat seit seinem Start eine Berg- und Talfahrt hinter sich. Heute bekommt das Betriebssystem sein erstes großes Update. Wir ziehen Bilanz, wie gut sich das neue Windows bisher im Alltag geschlagen hat, und zeigen, was Microsoft noch plant.

Zudem werden die Windows-10-Rechner nun standardmäßig als Peer-2-Peer-Server in Beschlag genommen, um Updates weiter zu verbreiten. Das lässt sich natürlich abschalten man muss die Funktion in den »Einstellungen« aber erst einmal entdecken.

Eine unglaubliche Frechheit: Microsoft verhält sich hier wie die Spam-Mail-Verteiler. Wer für die übertragene Datenmenge bezahlt, wird bald eine Riesenrechnung von seinem Internet-Provider bekommen.WE.


Neu: 2015-11-06:

[19:30] Wirtschaftsblatt: Outsourcing: Fast alle Wege führen nach Polen

So sind die sogenannten Business-Services (BS) – also der Aufbau, die Programmierung und die Instandhaltung der IT-Infrastruktur – in den jüngeren EU-Mitgliedstaaten zu veritablen Wirtschaftssektoren aufgestiegen. Die Association of Business Service Leaders in Polen (ABSL), der 150 globale Investoren angehören, meldet in ihrem jüngsten Bericht, dass es in sechs Ländern Mittelosteuropas (Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Bulgarien) bereits rund 1000 Dienstleistungszentren gibt, mit denen bisher 335.000 Arbeitsplätze geschafft worden sind.

In Osteuropa ist auch diese Art von Arbeit einfach viel billiger. ich selbst bin vor 10 Jahren schon aus dieser Branche ausgestiegen. Damals hat das Outsourcing begonnen, heute ist es ein Orkan.WE.


Neu: 2015-11-04:

[10:30] Entfernung der Spionage: O&O ShutUp10 - Antispy-Tool für Windows 10

[10:30] Vielleicht erreichen die etwas: Russland schießt auf hoher juristischer Ebene gegen Windows 10

[7:50] Presse: OneDrive: Microsoft schießt sich mit Speicher-Kürzung ins Knie

Die "Cloud zuerst" Strategie wird von einer herben Einschränkung für loyale Benutzer konterkariert und zeigt allgemeine Gefahren von Online-Speichern auf. Nutzer steigen bereits auf die Barrikaden.

Ich selbst benütze solche Dienste aus 2 Gründen nicht:
a) aus Sicherheitsgründen, weil die Diensteanbieter in den Kundendaten elektronisch spionieren
b) weil das hoch/runterladen über das recht langsame Internet zu lange dauert.WE.


Neu: 2015-10-21:

[15:30] Leserkommentar-CH zu Linux (gestern):

Die einzigen Desktop-Lösungen (das betrifft 99 % der User) geht nur MS oder Apple.
In grossen Firmen dominiert MS, weil MS/Dell/HP etc. Hardware und SW-Seitig die benötigten Wartungspakete anbieten.
MS-Office ist state of the art und alle Versuche mit Staroffice etc. dieses Monopol zu brechen, sind kläglich gescheitert.
Selbst Apple mit seiner Office-Suite, hat das eingesehen.

Es sind die Inkompatibiltäten zu MS-Office die unüberwindbar sind.
Frage: Woran erkennt man einen Linux Nerd ?
Antwort: Er schreibt seine Mails im Text-Format, das sieht ersten's scheisse aus, zweitens kann man keine Bilder einfügen und drittens kann man sich nur schwer dagegen wehren. Total unübersichtlich und anstrengend für den Empfänger, aber was stört das schon, wenn die Ideologie regiert.

Ich habe vorhin wieder eine lange Mail eines Linux-Gläubigen gesehen. Als ich noch Abteilungsleiter war, habe ich meinen Leuten den Umgang mit Linux verboten, damit sie nicht ihre Arbeitszeit damit verbraten.WE.

[16:45] Der Stratege: WE hat vollkommen Recht, wenn er sagt, Linux ist eine Religion.

Denn Linux Anhänger kapieren idR. eines nicht, die gesamte Usability des Systems ist eine Katastrophe. Sobald man etwas individualisieren muss, kommt man ohne, dass man selbst etwas kompiliert, kaum weiter. Es gibt zwar wie unter Windows grafische Oberflächen, sogar ganz viele, über diese kann aber nur eine 0815-Systemkonfiguration gefahren werden. Sobald spezielle Programme benötigt werden, die es durchaus auch gibt, geht es mit dem installieren und selbst kompilieren über Konsole (Shell) inkl. hunderter Kompilerflags los. Für den Laien ein absolutes Nogo, zumal bei einem kleinen Fehler aus Unwissenheit, das System ggf. sofort offen ist wie ein Scheunentor. Daher ist Windows für den normalen User einfach die beste Lösung.

Ich musste eben für ein Kundenprojekt PHP 5.6 unter Linux Kompilieren und bestimmte Module mit einzubinden. Es ist der reinste Horror und kostet unglaublich viel Zeit. Dennoch gibt es einen Bereich, in dem Linux wirklich seine Berechtigung hat und für diesen habe ich eben auch das Kompilat erstellt. Nämlich die Nutzung von Linux als Betriebssystem für einen Apache Webserver. Dort spielt Linux wirklich mehrere Stärken aus und die Microsoft Alternative (IIS) ist reiner Müll. Auf meinem Arbeitsplatz Rechner, würde ich Linux niemals für produktive Arbeit nutzen. Es taugt nur im Serverbereich, insbesondere bei den Webservern und dort wird es idR. von Leuten gewartet, die mit diesem Kommandozeilen Müll klar kommen, sich aber ggf. darüber aufregen, wie ich.

Unter der grafischen Oberfläche von Linux steckt das über 40 Jahre alte UNIX. Damals war es üblich, Programme in Source-Form zu verteilen, wobei der User dann selbst exekutierbaren Code daraus machen musste. Linux wird auch in komplexeren Produkten verwendet, weil es einfach viele Programme, Treiber, etc. gibt.

PS: wenn ich etwas am Hartgeld-Server machen muss, das einen Login über Telnet (Kommandozeile) erfordert, dann lasse ich es, obwohl Informatiker, vom Technik-Guru machen.WE.
 

[13:30] Leser-Zuschirft-DE zur Unterbindung des Zwangsupgrades:

ich habe einen Link gefunden mit dem man das Zwangsupgrade von Win 10 unterbinden kann. Gilt nur für Win 7 PC's ! Leider kann ich nicht überprüfen ob es wirklich funktionniert, denn ich hatte die Schnautze voll von Windows und meinen Rechner erfolgreich auf Linux umgestellt.
hier der link: http://quer-denken.tv/index.php/1794-wie-man-das-zwangsupdate-auf-windows-10-ausschaltet-fuer-dummies

[13:30] Chip: Windows 10 Build 10568: Microsoft bettelt um "zweite Chance" für Edge & Apps

Im Hinweis-Fenster werden dann die aus Microsoft-Sicht wichtigsten drei Vorzüge genannt. Laut TheVerge sind das die Cortana Integration, die Leseliste und die Möglichkeit, direkt auf Websites zu schreiben.

Ein ähnliches Fenster erscheint, wenn man eine der anderen Standard-Apps wechseln will, etwa die Foto-Galerie oder die neue Musik-App Groove. Unter den Hinweisen findet man dann einen großen Button, auf dem steht "Nicht wechseln und jetzt ausprobieren".

Muss sich Microsoft selbst vernichten?
 

[08:27] Leser-Zuschrift-DE zum Thema: Internet Zensur

Es ist sehr auffällig, dass bei Youtube fast keine privaten Handyaufnahme von Asyleinrichtungen existieren! Bei jedem Konzert gibt es am gleichen Abend bereits Dutzende Handyvideos und Tage danach teils über Hundert. Es ist ausserdem SEHR merkwürdig, dass unter den gesuchten Begriffen z.B. 1000 EInträge gefunden wurden, aber dann nur 30 abrufbar sind.
Wer macht hier die Zensur? Oder bilde ich mir das ganze nur ein?

[9:00] Wer hier zensiert? vermutlich die selben Leute, die auch die Medien zensieren.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:
Die Antwort ist ganz einfach! Es ist den Mitarbeitern dort, egal ob Polizei, Sanitäter oder Sicherungsdienst, per Dienstweisung strengstens verboten, Bilder zu Machen oder Filme und auch bei Androhung mit Kündigung und Schadensersatz verboten, sich in irgendeiner Weise bei Facebook, Youtube, Twitter und Co zu äussern.


Neu: 2015-10-20:

[14:58] focus: Neues Betriebssystem: Jetzt zwingt Microsoft Nutzer zum Update auf Windows 10

Leser-Kommentar-DE:
schon schlecht wenn man von so einer Firma abhängig ist. Ein Zwangsupdate geht ja mal gar nicht. Wem das passiert ist und man nicht mehr zurück kann dann sollte man von Microsoft weg gehen. Da Apple auch fragwürdig ist bleibt eigentlich, auch wenn "Cheffe" es (noch) ablehnt nur das freie System Linux das Mittel der Wahl. Der Vorteil ist man bindet sich nicht an Diktatoren wie Microsoft, Apple & Co.

[17:30] Hört endlich einmal mit der Linux-Kirche auf. Ich habe es vor etwa einem Jahr einmal testweise installiert, um die Daten eines TV-Videorekorders zu lesen. Linux ist einfach ein Horror.WE.


Neu: 2015-10-16:

[13:15] Chip: Windows 10 Zwangsinstallation: Microsoft jubelt OS-Upgrade ungefragt unter

Man mag es kaum glauben, aber Screenshots belegen das Vorgehen: Microsoft hat begonnen, auf ersten Rechnern eine Zwangsinstallation von Windows 10 durchzuführen. Das Betriebssystem blendet einen einstündigen Countdown ein, das Upgrade lässt sich nicht mehr abschalten, sondern nur noch kurzfristig verschieben.

Wie ZDNet berichtet, können Nutzer derzeit nicht einmal mehr die üblichen Tools wie GWX-Control einsetzen, um das Upgrade zu verhindern. Das Zwangs-Upgrade auf Microsofts neues Betriebssystem für Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 scheint es in dieser verschärften Form derzeit allerdings nur in den USA zu geben.

Da geht es sicher um etwas anderes: Diskreditierung von Microsoft und den USA. Wir wissen, Win10 spioniert. Alle sollten ein System-Image von Win7 bereithalten, um eine solche Zwangsinstallation rückgängig machen zu können.WE.

[16:02] Leser-Kommentar-DE zum Zwangs-Update:

Das fast-Zwangs-Update habe ich auch schon hier in Deutschland gesehen. Windows 10 mogelte sich als angehaktes "optionales Update" in die WIndows-Updates. Ich sehe aber kein Schema, auf welchen PCs das passiert oder nicht. Wenn ein solcher Nutzer in die Systemsteuerung geht, dann die Windows-Updates-Installation per Hand startet und das angesprochene optionale Windows10-Update nicht deaktiviert hat, dann läuft die Win10-Umstellung direkt los.
Bzgl. des schon fast "Zwangsupdates"ein anderer Gedanke. Die Abhörmaßnahmen in Windows 10 sind angeblich stärker, manche wurden aber scheinbar auch schon mit einigen neuen WIndows7-Updates mitverteilt. Auf jeden Fall, kann es nicht schaden, im Falle eines systemischen Ernstfalls eine Windows 7 CD oder Vista-CD oder gar eine XP-CD bereitzuhaben, um diese installieren und ggf. gleich danach die Updates deaktivieren zu können, um abhörsicherer bzgl. betriebssysteminterner Backdoors zu sein. Auch eine Linux-Setup-CD oder Live-CD macht durchaus Sinn.

[16:00] Das ist eine wichtige Information, dass ein manuelles Update Win10 installiert. Also nur mehr automatisch updaten lassen. Ich selbst verwende das Tool ActiveDisk um Systemimages abzuziehen. So kann ich bei Bedarf jederzeit das System wieder installieren.WE.


Neu: 2015-10-14:

[19:27] Welt: Killer-USB-Stick zerstört PC mit Stromschlägen

Ein russischer Tüftler präsentiert einen USB-Stick, der jeden Computer in wenigen Augenblicken zerstört. Der "USB Killer 2.0" arbeitet mit simpler Baumarkt-Technik, die Zerstörungskraft ist fatal.


Neu: 2015-10-09:

[13:40] youtube: Die Reichsten YouTuber der Welt!


Neu: 2015-10-08:

[14:21] Leser-Kommentar-DE zu Firefox:

Ich weiß nicht wie es anderen Lesern geht, aber ich werde Firefox demnächst wohl deinstallieren. Jetzt will Firefox für alle Add-Ons eine "Verifizierung". Wenn nicht vorhanden, gibt es nicht mehr einen einfachen Hinweis/Warnung, nein, Firefox deaktiviert das Add-On einfach. Auf diese Weise z.B. alle Add-Ons von Kaspersky, für die ich immerhin Geld bezahlt habe. Schon seit längerer Zeit wird Paypal einfach blockiert. Nicht mehr wie früher ("mir sind die Gefahren bekannt" und trotzdem weitermachen). Immer wenn ich jetzt im Internet keine vernünftige andere Bezahlmöglichkeit finde als Paypal muss ich den Browser wechseln (mit Chrome funktioniert es), die ganze Bestellprozedur nochmal machen, um den Artikel wirklich bestellen zu können. Ich fand das Projekt mal gut, aber inzwischen zwingt es mich, IE und Chrome zu nutzen. Ich will nicht, dass mein Browser die Kontrolle über meine Aktivitäten übernimmt. ICH WILL VON MEINEM BROWSER NICHT BEVORMUNDET UND ENTMÜNDIGT WERDEN.

[14:36] Leser-Kommentare-DE zum Firefox:

(1) Ich benutze Firefox auf vielen Rechnern immer und es gibt keine Probleme mit paypal. Ich fürchte eher, dass der Leser irgendeinen Virus auf den Rechner hat, der sich dazwischen schaltet und ggf. auch „missliebige" Addons wie Virenscanner deaktiviert (siehe z.B. http://winfuture.de/news,64549.html ).
Man kann immer nur wiederholen: Firefox + noscript + AdBlockPlus (hartgeld.com ausnehmen) + evtl. Ghostery + kein Flash (youtube geht auch so) + kein Adobe Reader als Mindeststandard. Alles andere führt früher oder später zum Virus.

(2) bezüglich des Firefox mit seiner "Verification" von Addons:
Es könnte sich hierbei um das Addon-Signing handeln (siehe auch https://wiki.mozilla.org/Add-ons/Extension_Signing), wenn sich der Leser nicht wirklich eine Schadsoftware zugezogen hat...Jeder Browser-Hersteller versucht, Lücken, die durch Addons entstehen können, zu schließen...

[16:15] Mir ist aufgefallen, dass der Firefox in letzter Zeit viel stabiler geworden ist. Offenbar wurden Fehler beseitigt. Er wird weniger oft langsam und auch die Abstürze auf meinem Fluchtburg-Computer sind weg.WE.
 

[14:00] Wie die Apple-Gläubigen abgezockt werden: Das kostet Apple die Produktion des IPhone


Neu: 2015-10-06:

[09:18] Leser-Zuschrift-DE zur Beseitigung der Spionage-Updates:

für die Anleitung zur Beseitigung der Spionage-Updates am 02.10.2015 auf hartgeld.com möchte ich mich bedanken. Es sind tatsächlich besagte Dateien auf dem Speicher gewesen. Ich habe sie alle erfolgreich entfernen können. Die Anleitung habe ich ausgedruckt und werde sie an Freunde weitergeben. Nochmals vielen herzlichen Dank. Sehr gute Arbeit und für den Laien sehr gut verständlich ausgearbeitet.


Neu: 2015-10-05:

[19:15] NTV: Diese Smartphones bekommen Android 6

Mein Galaxy S3 ist nicht dabei, das ist aber egal. Neben Telefonieren verwende ich es unterwegs nur dazu, um nachzusehen, was TB draufgibt.WE.

PS: nach dem Crash wird man die neuesten Smartphones billigst einsammeln können, vermutlich sogar noch für Euros.

PPS: die unterschiedlichen SIM-Formate treiben einen zum Wahnsinn. Mein S3 verwendet die Micro-SIM. Kürzlich kaufte ich meiner Frau ein Samsung Tablet. Dort wird die Nano-SIM verlangt. Ihr Designer seid wahnsinnig.


Neu: 2015-10-02:

[19:48] s-abc: Spionage-Updates unter Windows 7/8 entfernen

[19:15] Focus: Nur 6,42 Prozent Marktanteil Scheitert Microsoft mit Windows 10? Ansturm auf das Upgrade lässt stark nach

Ende Juli hat Windows 10 einen fantastischen Start mit positivem Pressefeedback und berauschenden Nutzerzahlen hingelegt. Inzwischen scheint die Begeisterung der Windows-User aber offenbar abgeflaut. Denn das Betriebssystem gewinnt kaum neue Marktanteile dazu.

Zumindest jeden 2. Tag erinnert Win 10 daran, installiert zu werden. Ich hoffe, MS entfernt diesen Unfug bald.WE.

PS: ich selbst habe Win10 auf mehreren Computern installiert und dann wieder Win7 draufgegeben. Einfach, um die Upgrade-Möglichkeit zu haben, sobald die Spionage aus Win10 entfernt ist.


Neu: 2015-09-29:

[16:45] Der Datenkrake rudert zurück: Daten sammeln ja, Spionage neinMicrosoft erklärt Datenschutz in Windows 10


Neu: 2015-09-20:

[07:28] DWN: China und USA verhandeln digitalen Nichtangriffs-Pakt

Die USA und China verhandeln über einen digitalen Nichtangriffs-Pakt: Angriffe auf Kraftwerke, Bankensysteme, Mobiltelefon-Netzwerke und Krankenhäuser sollen gegenseitig unterbleiben.


Neu: 2015-09-16:

[20:00] Leserzuschrift: Unterbrechung der Handy-Verständigung im Notfall:

meine Gedanken gehen in die Richtung, daß es für die einheimische Bevölkerung von Vorteil wäre, wenn die Handy-Netze im Falle eines Aufstandes durch kulturelle Bereicherer nicht mehr funkionieren würden.

Also müßten die Mobilfunkmasten eben ausgeschaltet werden. Entweder vom Anbieter oder von .... .

Die einheimische Polizei hat Funk,, viele Leute in der Bevölkerung haben Funk. Festnetztelefon funktioniert auch noch.

Instruktionen über Handy entfallen.

Spätestens wenn der Bürgerkrieg losgeht, wird das geschehen. Ich selbst habe an beiden Standorten Festnetz-Telefon.WE.


Neu: 2015-09-13:

[11:28] Leser-Kommentar-DE zu einme Währungs-Hint:

Heute, 12. September 2015 um 0:02 Uhr (bei Aufruf der Hartgeld Homepage):
Google Page zeigt in eckigen Klammern an: New currency ......
Das dritte Wort habe vergessen.
30 min später hat sich der Verlauf des Schmartphones automatisch gelöscht.

[13:30] Das muss nichts bedeuten.WE.


Neu: 2015-09-11:

[17:00] US-Arroganz: Windows 10 lädt sich auf Ihren PC, ohne zu fragen

Besonders mühsam ist das für Nutzer, die nur über wenig Speicherplatz auf ihrem Rechner oder keine Internet-Flatrate verfügen. «Ich weiss von zwei Leuten, die wegen des ungewollten Downloads im August ihr Datenpaket gesprengt haben.

Ist das die Absicht?


Neu: 2015-09-09:

[09:39] Leser-Zuschrift-DE zu Windows 10:

Ein Freund fragte mich Ende August ob ich mir seinen Rechner, ASUS 2011 Corei3, 4GB RAM, WIN7 x64 original, mal ansehen könnte da geht nichts mehr.
Der Schwiegersohn, der sich „gut auskennt" machte dem Schwiegervater den Vorschlag das kostenlose update von WIN10 aufzuspielen, denn das sah so verlockend aus und man kriegt es ja umsonst! Er drückte brav alle Knöpfchen. Das Gerät lief dann etwa 2 Tage und endete mit einem „Blue Screen of Death" BOD.
Meldung nach Recherche: „Bad System Config Info xx074". Allein die Fehlermeldung herauszubekommen hat gedauert. Die zu Windows 7 inkompatible Installation von WIN10 hat den Boot Record manipuliert und die auf dem Rechner im Auslieferungszustand installierte Recovery Partition „eliminiert". Aber trotzdem hat das schlaue Windows ein Dualboot eingerichtet was von Haus aus INKOMPATIBEL ist. Kann auch sein das der Schwiegersohn auf das falsche Knöpfchen gedrückt hat während des Updates ohne zu lesen was bei den Nebenwirkungen stand. So wusste der Rechner nach einigen obligatorischen Updates wohl nicht mehr wer oder was er ist. Rettungsoptionen, Systemwiederherstellung und Rücksetzen auf Wiederherstellungspunkt unmöglich.

Kurzreparaturbericht. Daten Zugriff über Konsole, Verzeichnissuche und Identifikation persönlicher Daten, Robocopy auf SD Kartenträger, Download Rettungsdatenträger aus dem Web, DVD's brennen, WIN 7 Lizenz kaufen, installieren, Updates laufen lassen, Recovery Partition wiederherstellen, original Lizenz, erneute Installation der Recovery damit alles wieder auf original Zustand ist. Neuinstallation aller Programme, Einrichtung von Zugangsdaten, Passwörtern, E-Mail Wiederherstellung etc. pp. Das natürlich auch keine persönliche Datensicherung vorhanden war, passt auch hervorragend zum allgemeinen Geisteszustand, ... wird schon irgendwie gehen. Ich sagte ihm dass sein WIN10 update zwar kostenlos war aber ganz sicher nicht „umsonst" ist.

Alles in allem ca. 15 Stunden +++ reine Arbeitszeit a ‚ (großzügig limitiert) 50 Euronen. Ich müsste wohlwollend 1000 Euro abrechnen damit der Ärger auch ein bisschen Sinn macht. Mein Freund bekam natürlich einen riesen Schreck als ich ihm die Summe nannte J aber er sagte „na ja wie willst du es denn haben".
Ich schlug ihm vor in Naturalien zu begleichen und er stimmte zu und nun bekomme ich 15kg geselchtes und geräuchertes, luftgetrocknet. Passt!


Neu: 2015-09-08:

[11:20] Was es alles gibt: Erpresser-Software Porno-App schießt heimlich Fotos von Nutzern


Neu: 2015-08-28:

[16:30] Focus: Trotz Kritik an Windows 10 Microsoft bringt per Update ein Schnüffel-Feature auf Windows 7, 8 und 8.1


Neu: 2015-08-27:

[08:36] Leser-Zuschriften-DE zum Dauerbrenner Windows10:

(1) Microsoft stellt bereits jetzt optionale Updates bereit für den Upgrade auf Win10, und wenn man diese Updates installiert, spionieren die schon genauso, auch wenn 10 noch nicht installiert wurde. Man sollte sie nicht installieren oder wieder löschen und am besten ausblenden (so wie das Icon mit den lästigen Pop-Ups für Win10).

http://beforeitsnews.com/science-and-technology/2015/08/windows-788-1-updates-spy-on-you-just-like-windows-10-how-to-disable-telemetry-2780752.html

(2) Microsoft integriert Datensammel-Funktionen auch in Win 7 und Win 8
de http://www.gulli.com/news/26452-microsoft-integriert-datensammel-funktionen-auch-in-win-7-und-win-8-2015-08-26

en http://winaero.com/blog/telemetry-and-data-collection-are-coming-to-windows-7-and-windows-8-too/


Neu: 2015-08-25:

[11:11] microsoft: Datenschutzbestimmungen von Microsoft

"Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist, um: geltende Gesetze einzuhalten oder auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungsbehörden oder anderen staatlichen Stellen."

[11:13] Dazu überaus passend - 20min: «Windows 10 könnte in der Schweiz verboten werden»

[11:36] Leser-Kommentar-DE zu W10:

Ich habe die ab Juli gültigen Datenschutzbestimmungen von Microsoft gelesen. Normalerweise darf niemand, der diese Bestimmungen gelsesn hat, diessen zustimmen. Ich stimme diesen nicht zu und habe z.B. Skype bei mir runtergeworfen. Nur: Die Leute lesen diese Bestimmungen nicht und klicken einfach auf akzeptieren.

[13:50] Das wird sich alles für Microsoft noch böse rächen, die laufen gerade in eine böse Falle. Man nur versuchen, möglich wenig in der Microsoft-Welt, etwa deren Cloud zu speichern .WE.


Neu: 2015-08-24:

[19:15] Krone: Schnüffeldebatte: Windows 10 kämpft mit Gegenwind

Die Schnüffeldebatte um Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 nimmt kein Ende. Nachdem die Software Kritik von Datenschützern auf sich gezogen hat, weil sie zahlreiche Nutzerdaten standardmäßig an Microsoft sendet, wird das neue Windows nun von einigen Torrent- Websites im Netz geblockt. Und in Staaten wie der Schweiz und Russland setzt sich sogar die Justiz mit Windows 10 auseinander.

Es ist angerichtet. Microsoft hat sich mit Win10 sich selbst und den USA eine gewaltige Falle gestellt- Das ist kein Zufall, sondern ein "Event" aus dem Drehbuch.WE.


Neu: 2015-08-23:

[16:45] Eigenbericht W. Eichelburg: wie man den Windows 10 Terror los wird:

Wird auf PCs mit Win7 oder Win8.1 Windows 10 nicht installiert, erscheint regelmässig ein Fenster, das zum Upgrade auffordert. Es gibt im Internet Anleitungen, wie dieser Installer entfernt werden kann.

Etwa hier: Disable & Remove Get Windows 10 Upgrade Reservation Notification & System Tray Icon

The sneaky Windows 10 update alert is the result of KB3035583 update, a Windows 10 upgrade preparatory package. The update created a new directory in C:\Windows\System32\GWX

Man geht im Control Panel auf Installed Updates und sucht sich dieses angegebene KB3035583 unter den Windows Updates und entfernt es. Danach muss man Rebooten.

Anschliessend geht man wieder in das Control Panel und schwupps wird dieses Update wieder angeboten. Mit der rechten Maustaste muss HIDE selektiert werden, damit es nicht installiert wird. Dann wieder rebooten und nachsehen, ob es sich doch instaliert hat, Dann wieder entfernen. Es ist ein Katz- und Maus Spiel.

Bei gleicher Gelegenheit kann man auch das bereits heruntergeladene WIn10 Installationsfile install.esd wegen seiner Grösse entfernen.

Hier ist angegeben, wo es zu finden ist: How to turn your Windows 10 upgrade files into an ISO disk image

Da taucht wahrscheinlich bald ein riesiger Spionage-Skandal rund um Win 10 auf.WE.

[20:10] Leser-Kommentar-DE zum Cheffe-Eigenbericht:

Ich empfehle Windows 7 mit Service Pack 1 und einem Vierenscanner zu installieren und die weitern Updates abzuschalten. So wird man von der Windows 10 aktuallisierung verschont. Glauben Sie mir, ich bin schon seit es das Internet gibt darin unterwegs und es gab mit dieser Config noch keine Probleme. Und mein Backup Program ( Norton Ghost) freut sich auch wenn es nicht den ganzen Update Müll verarbeiten muss.


Neu: 2015-08-19:

[9:15] Leserzuschrift-CH zu O&O ShutUp10

Ich habe zwar nicht die Absicht, mir in absehbarer Zukunft Windows 10 anzutun, folgende Freeware mag aber für den einen oder anderen Hartgeld-Leser dennoch von Nutzen sein:

O&O ShutUp10 stellt eine Bedienoberfläche zur Verfügung, welche den Zugriff auf die Privatsphärenfunktionen von Windows 10 erlaubt.

Ich werde auch nicht Win10 installieren, bevor die Spionagefunktionen draussen sind.

PS: Ich denke, das Firefox-Problem in der Fluchtburg gelöst zu haben: ein neuer Computer wurde bestellt.WE.


Neu: 2015-08-17:

[09:06] DWN: Windows 10 übermittelt Nutzer-Daten an Microsoft

Das neue Windows 10 überträgt Nutzer-Daten an Microsoft. Selbst bei Privatsphäre-Einstellungen liest das System mit. Die abgesaugten Daten machen eine Identifizierung des Computers möglich.

[13:30] MS möchte diese Daten unbedingt haben, denn wenn man das Win10 Upgrade nicht installiert, kommt regelmässig eine Erinnerung. Es gibt im Internet Anleitungen diese Upgrade-App zu entfernen.WE.


Neu: 2015-08-16:

[15:50] Cheffes Browser-Probleme wieder einmal:

Gerade hatte ich beim Editieren dieses Posts den 4 Absturz des Firefox Browsers jetzt beim Nachkommentieren. Ich habe mir inzwischen den Avant, früher Opera-Browser installiert. Dieser ist zwar schneller in der Firefox, aber hat seine Macken. So verhalten sich etwa die Tabs anders. Wenn eine PDF-Seite aufgeschaltet ist, ist das angezeigte Link unbrauchbar. Ebenso merkt sich der Browser Passworte nicht, so dass man sie immer beim Einloggen eingeben muss. Das grösste Manko ist, dass ich nicht blau kommentieren kann. Ich sehe die Kommentare zwar im CMS in blau, sie werden aber nicht bei den Lesern blau angezeigt. Also musste ich zum Firefox zurückkehren.

Möglicherweise gibt es ein Hardware-Problem mit diesem recht alten PC, auf dem Win7 läuft. Auf dem neueren Computer in Wien wird der Firefox nur langsamer.

Was sagen die Leser dazu? TB die Antworten bitte nicht bringen, ausser sie sind sehr wichtig.WE.

PS: dieser Post wurde mit Avant geschrieben und mit Firefox formatiert.

[16:52] Leser-Zuschriften-DE zum Browser (erscheinen mir, TB wichtig):

(1) wie wäre es mit diesem hier, kann ich nur Empfehlen - http://www.chip.de/downloads/Yandex-Browser_57787865.html

(2) ich verwende seit einiger Zeit "Waterfox" und bilde mir ein, damit weniger Probleme zu haben wie mit dem gewöhnlichen Firefox, - zwischendurch hatte ich auch Cyberfox installiert - beides für 64-bit-Systeme. 1 GB Ressourcen braucht Waterfox aber auch bald mal. Dafür gibts dann das Addon "Send tabs to OneTab", wo alle gerade nicht benötigten Tabs quasi auf Abruf in einem einzigen Tab zusammengefasst werden, - und damit weniger Ressourcen brauchen sollten. - Vielleicht mal ausprobieren, - falls Ihr damit nicht ohnehin schon Eure Erfahrungen gemacht habt. Schönen Sonntag und vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz - im wahrsten Sinne "Goldes wert"!

[18:30] Vielen Dank für alle Tipps. Vielleicht kaufe ich auch einen neuen PC: aber nicht einen Notbook wie ein Leser empfahl, sondern einen Desktop. Ich brauche den 24" Bildschirm.WE.


Neu: 2015-08-15:

[8:00] Standard: Trotz Privatsphäre-Einstellungen: Windows 10 telefoniert nach Hause

Das ist einfach Spyware und eine riesige Falle für Microsoft und die USA.

[10:10] Der Stratege: MS-Waterloo:

Es ist schon auffallend, wie im Vorfeld unglaublich in redaktionellen Artikeln, die nicht als Werbung gekennzeichnet waren, in der gesamten Medienlandschaft für Windows 10 getrommelt wurde. Das Ganze fing Anfang des Jahres an und es verging kaum eine Woche, in der sich nicht eines der großen Nachrichtenportale mit Windows 10 beschäftigt und dies permanent über den Klee gelobt hat. Vor allem wurde die ganze Zeit darauf hingewiesen, dass man die Vorgänger Versionen ab Windows 7 kostenlos Updaten könnte. Dabei wurde schon verschwiegen, dass die Updaterei von Windows nicht selten eine Heikle Sache ist und einen IT-Laien schnell überfordern kann, wenn sich nach dem Update zeigt, was alles nicht mehr geht oder der Updateprozess in fehlschlägt und dadurch Windows nicht mehr startet.

Nun, nachdem Windows 10 wirklich erhältlich ist, stellt sich heraus, dass es eine Spyware ohne Ende und die Anwendung wie üblich bei MS, voller Macken ist. Fazit: wer aktuell Windows 7 nutzt, sollte auf ein Update auf Windows 10 definitiv verzichten. Selbst bei Windows 8 bzw. 8.1 würde ich eher Classic-Shell installieren, als auf Windows 10 zu wechseln. Ich selbst habe noch nie ein Windows eingesetzt, für welches noch kein Service Pack erhältlich war.

Man wird den Verdacht nicht los, dass hier ein neuerliches Waterloo auf MS lauert und dies von irgend jemand gesteuert wurde/wird. Die vielen Artikel im Vorfeld, lassen darauf schließen, denn einen solchen Hype um eine neue Windowsversion gab es in der Vergangenheit noch nie.

Da wurde eine Falle primär für die USA konstruiert. Von Russland?WE.

[13:15] Leserkommentar: Win10 Spionage abschalten:

Wenn man den Müll, der da über uns ausgegossen wurde (a.k.a Win10) schon benutzen muss, dann sollte man zumindest die hosts-Datei bearbeiten.

Liegt hier:
c:\windows\system32\drivers\etc
Mit Adminrechten öffnen und folgendes am Ende eintragen

127.0.0.1 compatexchange.cloudapp.net
127.0.0.1 a-0001.a-msedge.net
127.0.0.1 choice.microsoft.com
127.0.0.1 choice.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 corpext.msitadfs.glbdns2.microsoft.com
127.0.0.1 df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 oca.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 oca.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 redir.metaservices.microsoft.com
127.0.0.1 reports.wes.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 services.wes.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 settings-sandbox.data.microsoft.com
127.0.0.1 sls.update.microsoft.com.akadns.net
127.0.0.1 sqm.df.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 sqm.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 sqm.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
127.0.0.1 statsfe2.ws.microsoft.com
127.0.0.1 telecommand.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 telecommand.telemetry.microsoft.com.nsat¬c.net
127.0.0.1 telemetry.appex.bing.net
127.0.0.1 telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 telemetry.urs.microsoft.com
127.0.0.1 vortex-sandbox.data.microsoft.com
127.0.0.1 vortex-win.data.microsoft.com
127.0.0.1 vortex.data.microsoft.com
127.0.0.1 watson.ppe.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 watson.telemetry.microsoft.com
127.0.0.1 watson.telemetry.microsoft.com.nsatc.net
Dann telefoniert Win nicht mehr nach Hause.

Die IP-Adresse 127.0.0.1 ist der localhost.
jede Dnsanfrage fragt auch immer die hosts-Datei ab. Habe ich z.B. 127.0.0.1 hartgeld.com in meiner Hosts-Datei eingetragen, dann wird die Anfrage an 127.0.0.1 umgeleitet. Findet also nicht mehr statt und Hartgeld.com ist für mich nicht erreichbar.

Es ist interessant, wie viele Microsoft-Adressen von Win10 kontaktiert werden. Für die Leser mit wenig Ahnung von TCP/IP: Es wir normalerweise in Programmen der Domainname (in der Liste rechts) angegeben und damit eine DNS-Abfrage gemacht. Der DNS-Client fragt zuerst die Tabelle in hosts ab, und verwendet bei Finden die links stehende IP-Adresse. Microsoft hat da die IP-Adressen seiner Dienste eingetragen. Bei Nichtfinden wird eine DNS-Abfrage beim DNS-Server gemacht.

PS: mit diesen Änderungen kann es vorkommen, dass dann bestimmte Sachen nicht mehr funktionieren.WE.

[14:40] Leserkommentar: zum Patchen der lmhosts-Datei kann man nur sagen:

Wer glaubt, dass man damit verhindern kann, dass Windows Kontakt zu Servern aufnimmt, der ist echt naiv. Diese Oberschlauen immer, die nur Dünnpfiff erzählen.

Kann sich wohl jeder selber ausrechnen, dass dann kein Dienst erreicht wird unter localhost und das Windows sofort merkt. Warum sollte Windows überhaupt über die hosts-Datei die IP entschlüsseln? Der Leser kann ja mal beim Bundestag nachfragen, was die so für Erfahungen gemacht haben mit dem Ausschalten von unerwünschter Kommunikation.

Das Eintragen dieser Dienste spart massiv DNS-Abfragen und macht die Kommunikation zu weniger leicht entdeckbar, da ja die DNS-Serverabfragen weg sind, die ausgewertet werden können. Echte Spionage läuft sicher anders.WE.


Neu: 2015-08-14:

[17:30] Win wichtiger Grund, dieses Zeug nicht zu kaufen: Apple mag auch Frauen und Minderheiten

[09:34] schallundrauch: Windows 10 ist ein Spionagesystem

[08:51] Leser-Kommentar-SLK zu Windows 10:

noch etwas gegen Microsofts "Neuling". Wer - wie viele meiner älteren Beratungskunden - noch auf Office 2003 setzt, darf keinesfalls upgraden: Outlook 2003 funktioniert in der neuen Version nur noch sehr leidlich. Ein Schelm, wer hier an Absicht denkt...war O2003 doch die letzte ribbonfreie Variante des Produkts.

[10:00] Einfach mit dem Upgrade warten, bis die Spionage aus Win10 draussen ist.WE.
 

[08:32] Leser-Kommentare-DE/CH zur Webcam-Diskussion von gestern:

(1) Es gab bereits vor Jahren Trojaner, die eine im Gerätemanager deaktivierte Webcam wieder aktivieren konnten.
EDV-Kunden, die die Webcam abkleben frage ich immer: "Sie wissen schon, dass eine Webcam auch in Mikrofon hat, das sich vom Zukleben der Kamerlinse nicht beindrucken lässt?"
Da hilft nur: Stand-PC ohne Webcam (Webcam per USB oder ein USB-Standmikro mit Ein/Ausschalter, kann man notfalls komplett abziehen) oder beim Notebook den Displaydeckel abnehmen und die Kabel der Webcam durchtrennen.

(2) CH: Einfach im Netz nach "No Spy Sticker" suchen. Habe alle meine Geratecams (inkl. Mikrofone) damit abgedeckt.
Sollte genügen.

(3) Microsoft ist ein diktatorisches System und passt zum jetzigen weltweiten politischen System. Auch im Bereich IT wird es Zeit auszumustern, und ich hoffe, dass ein neues weltweites einfach bedienbares Betriebssystem und Programme geboren wird, dass mit dem Erlös des Verkaufs und ohne Versklavung durch Lizenzen bestehen kann.
Ein Betriebssystem, Programme oder Updates wird einmal geschrieben, und dann nur kopiert. Ein Konzern benötigt ganz andere Programme als ein Home-User, da brauch ich nicht noch zusätzlich Lizenzen. Auch dieser Götzengott gehört vom Thron gestoßen.

(4) Je dicker aufgereagener das Marketing, 'kostenlos-gratis-super upgrade' Leute gelockt werden desto mehr Schrott bekommt man.
In der Wirtschaft schon immer von Erfolg gekrönt.
Politisch "verkauft/e" sich die EU und Politiker genauso erfolgreich. Geblendet von der "Strahlkraft" der Verpackung (Merkel?, Gabriel? Taxler & Django und Schelling?...ok Geschmacksache), irrster Versprechungen und an/umerzogener Führungshoerigkeit, greift die Masse immer gerne zu, obgleich sich nach oftmaligem oeffnen der einzelnen Verpackungen (Wahlen) immer nur vermehrt das Kotzen verstaerkte. Leider immer noch!, bis zum 'System'absturz.
Hard und Software sind irgendwann komplett im Ar...h. Also muss ein neues (politisches) "Gerät"/Grundgerüst her, bei Windows & der Politik. Oder vielleicht doch zuerst bei den Käufern/Wählern - und so wird es kommen (muessen). Schönen (vor allem 'besinnlichen') Feiertag.

[10:00] Die Treiber für Webcam und Mikrofon deinstallieren, dagegen kann auch kein Trojaner etwas machen. Ich selbst verwende normalerweise nur Dsktop-PCs, die haben weder Kamera noch Mikrofon.WE.


Neu: 2015-08-13:

[19:15] Chip: Sony warnt vor Windows 10: "Aktualisieren Sie noch nicht!

Erst die Verbraucherzentrale, jetzt Sony: Der japanische Konzern warnt derzeit davor, Windows 10 auf seinen Vaio-Notebooks zu installieren. Anders als der Verbraucherzentrale geht es Sony dabei jedoch nicht um den Datenschutz, sondern um fehlende Treiber.

Warum wurde dieses OS wirklich so schnell herausgebracht? weil andere Ziele verfolgt wurden? etwa die Spionage durch die USA und deren Konzerne aufzudecken?WE.
 

[13:00] Entfernt die Spionage: Everything You Need to Disable in Windows 10

[12:00] Hacker und Geheimdienste schauen zu: Why You Need to Cover Your Webcam RIGHT NOW! 

Den Treiber deinstallieren oder disablen reicht auch. Ist bei mir Standard.WE.


Neu: 2015-08-11:

[15:40] Ein Riese baut um: Neue Konzernstruktur: Google wird Teil von Alphabet


Neu: 2015-08-08:

[9:30] ET: Software-Inventur: Microsoft überprüft Lizenzen in Unternehmen

Terror aus Redmont.

[10:45] Leserkommentar-DE:
Bei uns in der Behörde, knapp unter 3.000 Mit"Arbeiter" hat MS eine Riesenwelle gemacht. Obwohl jede Lizenz zentral verwaltet und installiert wurde (keine Admin Rechte für User und USB- sowie DVD-Laufwerke sind gesperrt) mussten wir noch ein Lizenzmanagement-Abteilung einrichten wo mehrere Mitarbeiter beschäftigt sind. Da wird nun die gleiche Arbeit der zentralen Verteilung nochmals nachgehalten. Weiterhin ist Win10 aus Datenschutz-Gründen keine derzeit keine Option wegen sensiblen Verfahren. Da gibt es noch keine Lösung.

Massenentlassungen in Redmont werden kommen.

[11:00] Leserkommentar-DE: Ja, der Lizenzterror.

Das habe ich von einem EDV'ler eines mittelständischen Unternehmen in meiner Region hautnah erzählt bekommen.
MS bietet hierzu gleich praktischerweise eine von mehreren Audit-Firmen an, die dann das Lizenzaudit in der Firma vornehmen.
Kostenpunkt: 5stellig, je nach Aufwand und Anzahl der Rechner, Server etc ... plus Ausfall eigener Mitarbeiter für die VOrbereitung + Begleitung.
Von einer 5-Mann-EDV-Abteilung war 1 Mann nahezu 3 Wochen beschäftigt alleine mit den Vorbereitungen.
Das Problem bei der Lizenzierung war dann angeblich, dass es in Teilbereichen nicht darum geht, welche Rechner welche Windows-Server benutzen, sondern welche Rechner über das Netzwerk theoretisch welche WIndows-Server erreichen und nutzen könnten (auch wenn Sie das nicht
tun) und das müsste dann auf die Serverlizenzen angerechnet werden ...
also auch z.b. etliche autark ohne Server-Interaktion im Netzwerk vor sich hinwurstelnde XP-PCs für simple Steuer- oder Anzeigeaufgaben etc.
Laut Aussage des EDV'Mitarbeiters rücken diese Audit-Teams an und installieren auf diversen Rechner Netzwerksniffer, die über ca 1 Woche den Netzwerkverkehr bzgl. vorhandender Rechner, Betriebssysteme und Benutzerkonten analysieren, als Basis für das Lizenzaudit.
Bevorzugt angeschrieben werden scheinbar mittelständische Unternehmen, sagen wir mal typischerweise 50,100,500 und mehr Mitarbeiter ... Es geht dabei nicht nur um die Arbeitsplatz-WIndows-Lizenzen (die sind ja eh meist alle sauber und beim PC dabei), sondern um die korrekte Anzahl von Client-Lizenzen für Windows-Server-Systeme und die korrekte Lizenzart/zahl für z.b. MS Office/Outlook-Produkte.

Muss sich Microsoft selbst zerstören?

PS: wenn sie das bei mir versuchen (ich habe nur Individuallizenzen), dann bekommen sie zu hören: "you will be fired". Davor haben die Verschuldeten sicher schreckliche Angst.WE.


Neu: 2015-08-05:

[08:13] Der Schrauber zum blauen Cheffe-Kommentar von gestern 20 Uhr:

Das kann durchaus sein. Denn die kostenlose Aktion ist eigentlich völlig untypisch und wird nicht ohne spezielle Hintergedanken gemacht, da haben
NSA und US-Regierung dran gedreht.
Ebenso ist die Update Prozedur nicht ganz koscher, mit dem drüberinstallieren. Wahrscheinlich wird dann ein tolles Abbild aller Daten gemacht.
Letztendlich begreifen aber auch die NSA und Neocons in ihrer Selbstherrlichkeit, daß sie sich damit ein riesiges Eigentor schießen:
Das kocht jetzt schon hoch und wird eine mächtige Blamage werden, nicht nur für MS, sondern auch, wenn das aufgedeckt wird, für die US-Politik
und den Überwachungswahn.
Diese Falle erkennen die Neocons in ihrem Wahn nicht mehr.

[11:00] Ich denke, da wurde dem US-Imperium eine böse Falle gestellt und auch Microsoft.WE.

[12:45] Leser-Kommentar-DE zum Windows 10 von gestern:

Das Verwenden des Upstreams bei Windows 10 für Peer-to-Peer-Verteilung von Windows 10 geht ja gar nicht, AGB-Häkchen hin oder her, von Sicherheitsbedenken ganz zu schweigen (denn eine Seite ist bestimmt incoming traffic, d. h. es werden scannbare ports geöffnet). Das ist so, wie wenn beim Parken vor der Supermarkt mein Auto noch anderweitig verliehen wird, damit der Markt mehr Umsatz generieren kann. Meine Bandbreite, Zeit und Geld gehören mir. Und die Leute bezahlen für so einen Kachelmüll.


Neu: 2015-08-04:

[20:00] Welt: Warum Windows 10 die Internetverbindung bremst

Still und leise nutzt Microsoft die Rechner der Nutzer, um von dort aus weitere Nutzer mit Windows 10 zu versorgen. Das hat Auswirkungen auf Geschwindigkeit und Datenverbrauch. Doch es gibt Abhilfe

Das ist absolutes Teufelszeug. Soetwas machen normalerweise nur Spam-Versender. Wurden Microsoft-Manager dazu erpresst, um das US-Imperium zu schädigen?WE.
 

[17:45] DWN: Daten-Sammlung von Windows 10 kann unterbunden werden

Alle Spionage wird sicher nicht abschaltbar sein, meine vE-Quellen haben mich auch gewarnt. Ich bleibe daher bei Win7, habe aber ein Upgrade gemacht, um bei Bedarf auf Win10 umsteigen zu können - wenn es gesäubert ist. Da kommt sicher noch ein grosser Skandal heraus.WE.

Hier noch ein Artikel zur Installation: How to upgrade to Windows 10 and get your new licence key

The key that you get from Belarc is a generic installation key. You can use this when the Windows installation asks you for your licence key, which saves the installation process from repeatedly bothering you about entering it. The reason that you get a generic key from the Registry is because of the way Windows 10 handles activation. Effectively, it takes a digital fingerprint of your computer and sends that and your existing licence to Microsoft. When you perform a clean install, the same fingerprint is sent to Microsoft and it checks to see if your computer has been activated for Windows 10; if it has, your computer is activated. This means that the licence key you get from the Registry is not as important as it used to be.

Win10 speichert beim Upgrade einen digitalen Fingerabdruck des Computers in der Registrierungsdatenbank von MS. Dann kann man es wieder runterwerfen und Win7 zurückinstallieren. Falls man auf Win10 umsteigen will, genügt es die aktuelle Version zu installieren.WE.


Neu: 2015-08-01:

[17:00] ET: Windows 10: Bundestrojaner der USA

[12:15] Standard: Datensauger Windows 10: Das neugierigste Windows aller Zeiten

[17:50] Silberfan zu W10:

Die ganzen Negiativ-Schlagzeilen zum neuen Windows 10 riechen für mich schon fast so, als wolle man die USA damit noch mehr diskrieditieren. Wenn ein Massenprodukt wie Windows, welches von Allen gekauft und benutzt wird, plötzlich als Überwachungs-Betriebssystem durchfällt, dann will das doch niemand mehr ernsthaft auf seinem PC haben, oder? Und da es ein amerilkanisches Produkt ist, weiß jeder, wer die moderne Stasi ist und lehnt diese ab.

Soetwas habe ich mir auch schon gedacht. Daher ist das Update auch gratis. Wurde Microsoft dazu hereingelegt?WE.

PS: ich versuche gerade die nach Reservierung automatisch heruntergeladene Version auf einem PC zu installieren. Weit bin ich nicht gekommen, es läuft dauernd das Wartesymbol mit dem Text "Working on it". Nach dem Erstellen einer Recovery Disk kommt wieder Win7 drauf.


Neu: 2015-07-31:

[13:50] Keine neue Software ohne Bugs: Die 9 grössten Probleme bei Windows 10


Neu: 2015-07-30:

[14:04] Leser-Anfrage-DE zum www nach dem Crash:

Auch wenn die Frage schon einmal gestellt wurde: Ist bekannt, ob das Internet während der zwei- bis dreimonatigen Crash- und Chaoszeit flächig abgeschaltet werden wird oder wird man das weiter laufen lassen? (Ausfälle durch Blackout ausgenommen)

Also mir ist nichts bekannt! TB

[17:06] Leser-Vermutung-CH zur Anfrage darüber:

Ich habe mir diese Frage auch schon gestellt. Ich denke das dies, wenn geplant für den Ablauf des Drehbuchs nicht förderlich ist. Warum?
Heute hängt mehr am Internet als nur PCs, Notebooks und Handys. Die ganze Verdummungsindustrie (TV) ist grossflächig via Internet angeschlossen. Batterienbetriebene Radiogeräte sind sehr selten in den Haushalten anzutreffen. Wie kontrolliert/manipuliert man ohne Internet/TV die Bevölkerung? Punktuelle Ausfälle wegen Stromblackouts sind durchaus wünschenswert, denn mit einigen Stunden schwarzer Flimmerkiste wird Herr und Frau Schaf schon in die gewünschte Panik getrieben.

[19:30] Teile des Internets sollten weiterlaufen, viele Hoster und Provider werden aber pleite gehen.WE.
 

[10:15] Schweizmagazin: Windows-10 schafft die Privatsphäre ab

Melden Sie sich mit Ihrer Windows-Microsoft-Konto an, das Betriebssystem synchronisiert sofort Einstellungen und Daten auf den Servern des Unternehmens. Dazu gehören Ihre Browser-History, Favoriten und die Webseiten die Sie in dem Moment offen haben. Das geschieht auch mit gespeicherten Apps, Webseiten und ihren mobilen Hotspot-Passwörtern und Wi-Fi-Netzwerknamen und Passwörtern.

Das stimmt. Beim letzten Briefing vor einigen Tagen hat man mich so gewarnt:

Alle neue Software wie Win10 hat Überwachung integiert: Ton, Video, Text können über eingebaute Trojaner über Tunnels abgezapft werden

Man sollte Win10 lieber nicht verwenden, auf keinen Fall den Microsoft-Account und auch nicht Cortana.WE.

[11:45] Leserkommentar-DE:
Windows 10 kann man auch ohne Anmeldung mit Microsoft ID installieren und betreiben. Der Weg ist nur etwas versteckt auf der Seite wo diese Anmeldung gefordert wird. Ich rate aber jedem, vor dem Upgrade auf Windows 10 mit einem geeignetem Tool wie Acronis eine Vollsicherung der Festpallte zu machen, dann ist man Windwos 10 in wenigen Minuten wieder los, wenn man möchte.

Bei meiner Testinstallation ist das nicht gelungen. Aber dann wurde sofort ein lokaler Account installiert.WE.


Neu: 2015-07-28:

[12:15] Es sind sicher noch Bugs drinnen: Lohnt sich für mich das Update auf Windows 10?

[10:45] Focus: Das müssen Sie vor dem Windows-10-Start noch tun

Für Nutzer von Windows 7 und 8.1 gibt es Windows 10 ab dem 29. Juli kostenlos. Wer möglichst schnell umsteigen möchte, sollte – falls noch nicht geschehen – eine Version für sich reservieren. Tut man das, wird Windows 10 automatisch heruntergeladen sobald es für den eigenen Computer verfügbar ist.

Dieser Reservierungsprozess ist etwas ungewöhnlich.  Win10 wird automatisch heruntergeladen, dann muss man es über das alte Windows drüber installieren. Erst danach kann man eine komplette Neuinstallation machen, was ich dringend empfehle. Und zwar auf jedem Computer muss das extra gemacht werden, vermutlich kann die Installations-Disk, die man anfertigen muss, nur auf dem Computer verwendet werden, wo man Win10 heruntergeladen hat.WE.

[12:00] Leserkommentar:
Windows 10 - "vorreservieren & gratis update"...ldgl.Testphase an Freiwilligen (Gutgläubigen ) fur Windows!
Hände weg davon, die Erstversonen sind sehr! schadensanfaellig. Die ersten zigtausend Anwender der freeversion bzw.deren Rechner dienen als Versuchskaninchen, da kann sehr viel zu Bruch gehen.

Eine neue Windows-Version sollte man erst nach dem 1. Servicepack verwenden. Aber runterladen kann man sich Win10 für die spätere Anwendung, wenn es stabil ist schon. Einfach das frühere Windows wieder installieren.WE.

PS: ich installierte am Wochenende am Computer in der Fluchtburg Win7 neu: es wurden 1.6 GBytes an Updates runtergeladen, ein Wahnsinn. Hoffentlich ist der Firefox jetzt stabil.


Neu: 2015-07-22:

[8:45] Mail: Is YOUR car safe? Hackers take control of a Jeep Cherokee and crash it into a ditch by gaining access through the entertainment system 

So viel zur von der EU verlangten Vernetzung der Autos.WE.


Neu: 2015-07-09:

[14:00] Das hat sich "ausgezahlt": Scheidung: Microsoft beendet seine Odyssee mit Nokia

[13:00] Braucht real kein Mensch: Absatz um 90 Prozent eingebrochen Apple Watch entwickelt sich zum Flop


Neu: 2015-06-28:

[13:55] Leser-Zuschrift-AT zur Quantentypographie:

Die Quantenphysik ist in diesem Bereich schon sehr weit fortgeschritten. Prof. Dr. Anton Zeilinger (UNI Wien) forscht auf diesem Gebiet. Quantenverschränkung und Quantenkommunikation auch Quantenkryptographie genannt. Die Informationen werden durch Lichtpartikeln verschlüsselt von A nach B gesendet, möglich durch die Quantenverschränkung (Einstein nannte es spukhafte Fernwirkung – ist aber heute nicht mehr spukhaft).
Da Prof. Dr. Zeilinger die Dreifachverschränkung nach 10 j. Forschung entdeckte, genauso wie die Teleportation von Teilchen, kann die Verschlüsselung nicht geknackt werden, da sobald es versucht wird, sich das Lichtpartikel ändert. Das 3. Teilchen beobachtet die beiden anderen, und es wird dadurch sofort bemerkt. Egal wie gut ausgerüstet eine Institution auch sein mag.
Ohne Quantenphysik gebe es keinen Laser, Chip, Kernspinntomographie, Fernseher.... Nur wissen das die Wenigsten.
Ich verfolge die Entwicklung der Quantenphysik seit mehr als 10 Jahren, da tun sich Sachen, die man in den MSM nicht zu lesen bekommt, und sind unheimlich fortgeschritten – das wird auch die Zukunft.
Als Einstieg empfehle ich das Video : Das Doppelspaltexperiment es erklärt auf einfache Weise, warum es keine Materie gibt.

[12:32] jilnik: Jewgeni Kasperski über Cyberattacken und Spionage: „Die Hollywood-Filme könnten Wirklichkeit werden"must read!!!

Dieses Interview habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Eduard Steiner vor rund zwei Wochen in Moskau geführt. Es ist in der „Presse"-Sonderausgabe „Die Welt 2048″ erschienen.


[10:27] SZ: Wie im Jahr 2000 - nur viel schlimmer

Es gibt eine Fernsehsendung in den USA, in der Menschen in ein Becken voller Haie geworfen werden. Natürlich sind es keine echten Haie, vielmehr müssen in der Show "Shark Tank" Jungunternehmer Geldgebern eine Geschäftsidee schmackhaft machen.


Neu: 2015-06-26:

[10:45] Der Stratege zu Russen-OS offiziell: Das ist der staatlich geförderte Windows-Gegner

Mütterchen Russland hat die Schnauze voll von kapitalistischen Betriebssystemen aus dem fernen Westen. Ab sofort ist in Russland das graue Open-Source-Betriebssystem ReactOS die offiziell staatlich geförderte Betriebssystem-Alternative zum gekachelten Konsum-Windows.

Volle Kompatibilität zu Windows NT, Entwicklungsstand derzeit etwa Windows 2003 Server. Das hört sich gut an, insbesondere wenn Microsoft es nicht schafft, brauchbare Systeme auf den Markt zu bringen. Das was ich bisher von Windows 10 gesehen habe, überzeugt mich nämlich nicht. Die Usability von Windows 10 ist zwar besser wie die von Windows 8 bzw. 8.1, an die von Windows 7 oder gar die hervorragende Usability von Windows XP werden aber bei weitem nicht erreicht. Linux und Apple-Kirche sind für mich definitiv keine Alternativen, da mit Windowsanwendungen nicht kompatibel.

Wir werden sehen, ob sich das durchsetzen kann.


Neu: 2015-06-25:

[14:52] BE: Codename Mozart - Europol zerschlägt Cybercrime-Netzwerk - alle österreichischen Großbanken betroffen

"Wir kennen noch nicht alle Opfer", heißt es von den Behörden. Bisher sind allein aus Österreich gut 200 Schadensfälle bekannt, pro Fall wurden bis zu 15.000 Euro von gehackten Konten abgesogen.  Die österreichischen Ermittlungen konzentrierten sich unter anderem auf die Ukraine, wo ein Großteil des Netzwerks ansässig ist.

[18:30] Bitte nicht zu obrigkeitsgläubig sein: niemals verlangt etwa eine Bank online oder am Telefon eine TAN-Nummer, nur damit sind Überweisungen möglich. Und auch keinen Trojaner installieren lassen. Microsoft ruft auch nicht an.WE.


Neu: 2015-06-24:

[9:00] 20min: 1. Juli stellt Informatiker vor Herausforderung

Der 1. Juli wird um eine Sekunde – eine sogenannte Schaltsekunde – verlängert. Diese könnte Computersysteme zum Erliegen bringen.

Wird ein "Event" daraus gemacht?


Neu: 2015-06-22:

[20:05] Der Schrauber zu: Autozulassungsbehörden melden Hackerangriff

Zahlreiche Autozulassungsbehörden in Hessen und Rheinland-Pfalz sind Opfer einer Hackerattacke geworden. Dies teilte der zuständige IT-Dienstleiter Ekom21 mit. Noch ist unklar, ob die Hacker private Daten wie Wohnadressen und Wagentypen von Fahrzeughaltern erbeuten konnten.

Das ist für mich eine weitere False Flag, aber "Cyberterror" wurde uns ja auch angekündigt. Mal sehen, wen man beschuldigt. Bestimmt hat man schon irgendwo einen kyrillischen Spikzettel und Paninibilder von Putin gefunden.

Das ist sicher auch ein "Event".WE.


Neu: 2015-06-12:

[19:52] DMN: Bundestag verabschiedet IT-Sicherheitsgesetz

Der Bundestag hat ein Gesetz für mehr IT-Sicherheit beschlossen. Ziel sei es, der wachsenden Bedrohung vor Cyberattacken entgegenzuwirken. Für die Unternehmen heißt das teilweise Meldepflicht und die Schaffung strengerer Sicherheitsstandards.


Neu: 2015-06-09:

[9:00] Die Deagel-Liste funktioniert wieder.

War wohl ein Computer-Problem.WE.


Neu: 2015-06-08:

[08:55] Leser-Zuschrift-AT zu Netz-Ausfällen bei Behörden:

Als interessierter Leser Ihrer Seiten fühle ich mich verpflichtet, Ihnen folgendes mitzuteilen: In unserer Gemeindeverwaltung (in der Mitte Österreichs) kam es letzte Woche zu einem fast zweitätigen Ausfall des sogenannten ZPR (zentrales Personenstandsregiser) und des ZMR (zentrales Melderegister). Heute war für in etwa 1 Stunde die Internetverbindung ausgefallen. Könnten diese Ausfälle in einem Zusammenhang mit den von Ihnen gemachten Mitteilungen der verborgenen Eliten stehen?

Vielleicht weiß der Cheffe mehr - vE sind nicht mein Ding! TB

[11:54] Leser-Kommentar-AT zu den Netzausfällen:

Bezüglich des Ausfalls von ZMR etc ist nur von schlichter behördlicher Unfähigkeit ausgehen. Die haben keine gut bezahlten Techniker und pfuschen die ganze Zeit herum. Aufgrund einer Gesetzesnovelle muss man die Register neu vernetzten. Es sollte auch meines Wissens mittels Bürgerkarte eine Abfrage möglich sein. Wer schon einmal etwas mit der Bürgerkarte versucht hat, weiß schon jetzt, dass das auch eine Totgeburt wird... "Sicherheitsverwaltungsanpassungsgesetz 2015" https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/module?gentics.am=Content&p.contentid=10007.148336

[12:45] Das wird es wohl sein.WE.


Neu: 2015-06-05:

[14:10] NTV: Upgrade nur für laufendes System Windows 10: Viele wollen es sofort

Wenn am 29. Juli Windows 10 als Upgrade zur Verfügung steht, möchten laut einer Umfrage offenbar sehr viele Nutzer ihren Computer sofort aktualisieren. Dabei gibt es nur einen Weg, das neue Betriebssystem zu erhalten, stellt Microsoft klar.

Wer vom komischen Win8 angefressen ist, kann sich ja die fast fertige Vorab-Version von Win10 herunterladen und installieren.WE.


Neu: 2015-06-02:

[16:00] Es frisst Software: Update auf Windows 10 wird den PC umkrempeln


Neu: 2015-06-01:

[17:06] ORF: Windows 10 kommt am 29. Juli auf den Markt

Der US-Softwarekonzern Microsoft bringt sein neues Betriebssystem Windows 10 am 29. Juli auf den Markt. In 190 Ländern stehe es dann „Hunderten Millionen“ Nutzern der Vorgängerversionen Windows 7 und 8.1 zunächst gratis zur Verfügung, teilte Microsoft heute mit.

[17:33] Der Schrauber dazu:

In der Taskleiste meines Win 7 ist seit heute ein Windowszeichen mit "Windows 10 herunterladen" aufgetaucht. Ob das erst nur Beta ist, weiß ich nicht.

[18:30] Ich habe das seit heute auch auf Win7. Wenn man sich anmeldet, dann bekommt man eine Mail nach der Freigabe zum Herunterladen von Win10. Das ist dann die Serienversion, aber eigentlich sollte man ein neues Windows erst nach dem 1. Service Pack wirklich verwenden.

PS: ich habe mir die Vorabversion von Win10 auf einer Wechseldisk installiert. Es ist brauchbarer als Win8.1 aber Win7 ist eindeutig besser zu bedienen.WE.

[19:13] Der Schrauber:

Hier ist die Erklärung für den Button "Win 10 herunterladen":
http://www.t-online.de/computer/software/id_74204860/windows-10-von-microsoft-kommt-im-juli-vorbestellung-moeglich.html  
"So manchen Nutzer von Windows       7 und Windows       8.1 könnte das neue Symbol im Tray unten rechts verwirren. Dahinter verbirgt sich aber lediglich eine Reservierungsmöglichkeit für Windows 10.
Die Vorbestellung erfolgt mit einem Klick auf das neue Windows-Symbol neben der Uhr. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem eine E-Mail-Adresse angegeben werden kann. Nach dem Marktstart erhält der Nutzer eine Nachricht von Microsoft und kann Windows 10 herunterladen und installieren."

[19:24] Der Schrauber zum blauen Kommentar:

Das sehe ich absolut genauso: Vorerst werde ich da keine Experimente machen, das Win7 prof 64bit läuft bei mir derart problemlos, daß ich ungerne experimentiere. Eben höchstens auf einer Wechseldisk. Vorerst gibt es keinen Anlaß umzusteigen.


Neu: 2015-05-15:

[19:20] Wieder ein MS-Monster kommt: Windows 10 erscheint in sieben verschiedenen Ausführungen

[08:18] Leser-Kommentare-DE zur Browser-Diskussion von gestern:

(1) Heute bin ich auf Google Chrome umgestiegen.
1. Nach Installation von firefox 38 wurde der Browser LAAAAAAHM !!!!
2. Sämtliche Add-ons deaktivieren half nicht.
3. Das Restaurieren von firefox half auch nicht.
Die Firefox-Lesezeichen waren NULL KOMMA NIX komplett nach Google Chrome importiert.
Monatelang habe ich mich mit diesem Müll herumgeärgert. Jetzt ist Schluss! Auch Opera ist keine Alternative für mich. Mein Windowsrechner neuster Generation mit 16 GigaBytes Arbeitsspeicher ist auf Videobearbeitung optimiert.

(2) ich lese seit Tagen die Browser-Diskussion im Forum und wollte nur soviel zum Thema erwähnen, dass ich seit Jahren Avant-Browser benutze und habe seit dem keine probleme mit dem Internet. Alle anderen Browser (Explorer, Opera, Firefox, Chrom) sind bei mir durgefallen und gescheitert auf Grund der im Forum beschriebene probleme.
Ich kann Avant-Browser jedem nur emfehlen, weil er sicher, einfach und sehr Zuverlässig ist.
Einfach ausprobieren, Testen und beurteilen. Der Link dazu: http://www.chip.de/downloads/Avant-Browser-2015_13005153.html


Neu: 2015-05-14:

[10:30] Leserzuschrift zu Firefox 38 mit Digitaler Rechteverwaltung (DRM)

Da ich gelesen habe, dass Sie ähnliche Probleme wie ich mit dem Firefox hatten, anbei eine gute Nachricht für Sie. Der neue Firefox ist da und bereit zum Download. Ich hoffe, das Ding funktioniert ein bisschen besser. Ich drücke uns die Daumen.

Danke für das Link. Gestern hatte ich viele Abstürze, bei einme Post sogar 4 mal. Dann deaktivierte ich einige Plug-Ins und es wurde besser. Vorhin wieder ein Absturz mit einem klassischen Pointer-Fehler (die CPU wollte auf eine RAM-Adresse zugreifen, die es nicht gibt).WE.


Neu: 2015-05-11:

[13:45] Leserzuschrift-AT: "Microsoft-Bande" will Zugriff auf den PC:

Für alle die diese Erfahrung noch nicht gemacht haben:
Man bekommt einen Anruf von einer männlichen oder weiblichen Stimme die sich in schlechtem Englisch als Mitarbeiter des "Microsoft Service Center" ausgibt und erklärt, dass der eigene Computer "infected " ist und mit der folgenden Prozedur geholfen wird den schwerwiegenden Fehler zu beheben. Dann wird erklärt über die "run"-Eingabe das Programm "eventvwr" aufzurufen.
Bis hierher hab ich brav mitgemacht, jedoch ohne "return" und dann habe ich aufgelegt.
Wenn ihr "eventvwr" googelt, erfahrt ihr alles weitere. Es handelt sich um eine Bande, die auf diese Weise versucht die Kontrolle über den Rechner zu erlangen.
hübsch beschrieben in http://mor10.com/the-eventvwr-phone-scam/ .

Microsoft macht keine solchen Anrufe, also sind es Betrüger, die per Fernwartungszugriff auf den Computer wollen. Nicht zulassen!WE.


Neu: 2015-05-08:

[19:30] Cheffe in Nöten, weiss jemand einen besseren Webbrowser für Windows 7 als Firefox:

Früher war Firefox sehr stabil. Vorher beim Nachkommentieren hängte es sich wieder einmal auf. Am PC in der Fluchtburg heute vormittag gab es reihenweise Abstürze. Die reine Hölle.

Ist Opera eine Lösung? Frage an alle PC-Freaks.WE.

[20:35] Leserkommentar-DE:

unter dem Internet Explorer würde ich den Internet Optionen unter erweiterten Einstellungen den Browser zurücksetzen und die Erweiterten Einstellungen wieder herstellen.
Für den Firefox würde ich etwas ähnliches vorschlagen wie unter nachfolgendem Link beschrieben: 
https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-zuruecksetzen-probleme-einfach-loesen  
Diese Vorgehensweise hat bei mir und vielen anderen Anwendern schon oft geholfen.
Ich würde es mal versuchen.
Grundsätzlich spricht nichts dagegen mehrere Browser installiert zu haben. Jeder birgt seine Vor- und Nachteile.


Neu: 2015-04-29:

[09:03] netzpolitik: Kommission dementiert Oettinger: „Keine neue EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung. Nein."

Einer der Punkte, über den wir uns im heutigen Interview mit Digitalkommissar Günther Oettinger aufgeregt haben, war die Ankündigung, der Zeitplan der Kommission zur Vorlage eines neuen Entwurfs für eine Vorratsdatenspeicherung gehe „tendenziell in Richtung zweite Jahreshälfte 2016." Denn bisher waren die Pläne zu einer Wiedereinführung der anlasslosen Massenüberwachung noch nicht allzu konkret. Futurezone.at hatte das Interview geführt und in der Kommission nachgefragt.


Neu: 2015-04-22:

[17:45] Standard: Mozilla: Der Firefox-Hersteller schlittert in die Krise

Bröckelnde Marktanteile, kein Erfolg auf dem Mobilmarkt und abwandernde Manager.

Mozilla selbst spricht in einer internen Präsentation von "alarmierenden Verlusten im Jahr 2014", wie Techcrunch berichtet. Grund dafür ist vor allem der rasante Aufstieg von Googles Chrome, der mittlerweile in einigen Ländern zum meistgenutzten Browser avanciert ist.

Firefox war einmal gut, aber inzwischen hat er Stabilitätsprobleme: mit der Zeit wird er immer langsamer, dann muss man neu starten. Besonders wenn mehrere Tabs mit Seiten von Silverdoctors geöffnet sind, wird er unendlich langsam. Abstürze kommen auch vor.WE.
 

[16:10] Für von Computerproblemen Geplagte: Funktionsstörung: Tobender Mann erschoss seinen PC

Mit lustigen Videos.


Neu: 2015-04-10:

[14:35] tagesschau: "Dreck schmeißen, bis was bleibt"

Die Facebook-Argumentation, dass das Wiener Gericht nicht zuständig sei, gibt uns einen ersten Vorgeschmack auf die Auswirkungen des TTIP auf unsere Gerichtsbarkeit! Eigentlich ungeschickt von Facebook, denn jetzt wernne Europas Bürger (auch Dank HG-Berichterstattung) noch skeptischer gegenüber dem TTIP sein! TB
 

[13:50] Warum wollt ihr Sekten-Produkte? Manipulative „iSekte“ Psycho-Spiele und Schikane: Ex-Mitarbeiter rechnet gnadenlos mit Apple ab


Neu: 2015-04-04:

[11:30] NTV: Der PC-Pionier muss sich neu erfinden Microsoft feiert 40. Geburtstag

Zu seinem 40. Geburtstag am 4. April hat Microsoft jedoch neue Hoffnung geschöpft. Der neue Konzernchef Satya Nadella hat einen Kurswechsel angeordnet: Statt mit aller Macht die eigenen Plattformen in den Markt zu pressen, will Microsoft mit seinen Diensten und Programmen auch auf allen Geräten der Konkurrenz präsent sein. Das Schlüssel-Element sind die Cloud-Dienste, über die die Daten der Nutzer synchronisiert werden. Und hier hat der Konzern mit Azure ein heißes Eisen im Feuer. Es ist die nächste von vielen Wandlungen von Microsoft in den vergangenen Jahrzehnten.

Das ist wieder einmal einer der vielen Strategiewechsel, seit Bill Gates abgegangen ist. Jeder davon hat Unsummen gekostet. Warum nicht einfach das beste PC-Betriebssystem der Welt plus Office-Applikationen machen, wie es bei XP der Fall war?WE.


Neu: 2015-04-02:

[13:30] Spiegel: Ein Jahr nach Support-Ende: XP hat mehr Nutzer als Windows 8

Für Windows XP erscheinen keine Updates mehr, trotzdem erfreut sich die Software weiter großer Beliebtheit. Das Betriebssystem von 2001 läuft auf fast jedem fünften PC.

Das ist kein Wunder, denn Win8 ist ohne entsprechende Tools wie ClassicShell so gut wie unbrauchbar. Aber es ist etwas kleiner als das Monster Win7.WE.

[14:00] Leserkommentar:
Hurra, ich behalte es, so lange es geht, Win7 ist ein Monster, umständlich, hat ständig Heimweh und saugt CPU...

Wenn man nur XP auf den Computern hat, geht es. Auf neuen Computern läuft XP kaum mehr. Selbst das NTFS-Filesystem hat Unterschiede zwischen XP und Win7, was bei Backups Probleme bereitet. Win7 ist zwar ein Monster, aber derzeit die einzig wirklich brauchbare Lösung.WE.

PS: und jetzt bitte keine Zuschriften aus der Linux-Kirche.

[14:26] Der Stratege zum W8:

Im Prinzip wundert mich das nicht, da Win7 unglaublich Ressourcen benötigt und Win8 & Win8.1 absolute Totalversager sind. Der Ganze Windows 8 Komplex ist ein erstklassiges Beispiel dafür, was passiert, wenn man stur und unbelehrbar gnadenlos am Nutzer vorbeientwickelt hat. Es gibt in der Vergangenheit nur wenige Beispiele für einen so gnadenlosen Schlag ins Wasser in Sachen Produktinnovation, wie Windows 8. Spontan fällt mir nur "New Coke" als ähnlich globaler Flop ein.

[14:28] weiteres Leser-Kommentar-AT:

(1) Nachdem ich auf meinem Rechner das erste Mal Windows7 installiert habe, dachte ich mir auch: "Was für ein Monster!" - aufgrund des beanspruchten Platzes auf der Festplatte. Schon bald stieß ich auf 2 sehr hilfreiche
Tipps:
1) Deaktivieren der Ruhefunktion (Hibernate). Auf C:\ liegt sonst eine Datei namens Hiberfil.sys (hidden), welche in meinem Fall 12GB in Anspruch nahm.
2) Einstellen der Auslagerungsdateigröße auf einen fixen Wert. Win7 genehmigte sich per Default eine 8GB große Auslagerungsdatei und das obwohl 16GB RAM verfügbar waren. Ich habe diese Datei dann fix auf 1024MB eingestellt.
Diese beiden Aktionen brachten mir aus dem Stand heraus 20GB mehr Festplatten(SSD)-Platz. Das Monster wurde damit gezähmt.
Für viele Leute werden die hier dargebrachten Infos nicht ausreichen, also bitte selbst danach googeln.

[15:00] Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe gerade mit Treesize Pro auf 2 verschiedenen Win7 PCs nachgeschaut: das Pagefile.sys ist exakt so gross wie die installierte RAM-Grösse, Hiberfil.sys ist 3/4 dieser Grösse. 25 GB ist bei mir das Windows-Directore, 6.4 GB die System Volume Information, ein weiterer Platzfresser.

Frage an die Leser: kann man das Pagefile und das Hiberfil nicht vor System-Backups einfach weglöschen, sie sollten sich eigentlich selbst wieder neu anlegen?WE.

(2) Die beiden Systemdatein kann man beim Backup excluden. Zusätzlich läst sich das Laufwerk bereinigen. Rechtsklick auf das Laufwerk/Eigenschaften/bereinigen (Service Pack-Sicherungsdateien mit anklicken) dann /weitere Optionen/bereinigen der Schattenkopien. MAcht nochmals Platz....

(3) Rubrik: it-security
Wenn man den Ruhezustand nicht benötigt, kann man über die Eingabeanforderung mit Adminrechten über den Befehl „powercfg –H off" das hiberfil.sys komplett ausschalten. Über „powercfg –H on" kann man es wieder aktivieren, wenn man es doch benötigt.
Die Auslagerungsdatei „Pagefile.sys" kann man eigentlich schon bei 4GB Ram deaktivieren. Das Com-Magazin empfielht aber min. 8 GB Ram.

(4) - mit 16GB RAM kann man für einen Office-PC die pagefile.sys einfach ganz ausschalten (braucht man nur bei Photoshop, Videobearbeitung und
Spielen)
- die pagefile kann auf ein anderes Laufwerk gelegt werden - sie stört dann nicht im Backup
- hiberfil.sys braucht man auf einem Desktop PC nicht
man kann sie mit dem Kommandozeilenbefehl "powercfg -h off" löschen
- wem Win7 und Win8 zu groß sind der greift zu NTlite
( https://www.ntlite.com/ ) - damit kann man jede Menge Müll aus dem Betriebssystem schmeissen


Neu: 2015-03-23:

[09:12] n-tv: Virtuelle Landkriegsordnung Geheimdienst fordert Regeln im Cyber-Krieg

Das Internet habe die Machtverhältnisse in der Welt Kopf gestellt, sagt der deutsche Verfassungschutzchef Maaßen. Ein globales Regelwerk müsse her - selbst wenn sich die Angreifer am Ende nicht daran halten.

Wenn die größten Regelbrecher Regeln einfordern, wird's bizarr! TB


Neu: 2015-03-19:

[08:18] Leser-Kommentar-DE zumFlash-Player vom 13.März:

Flash ist der JumboJet für Trojaner, weil selbst als Spyware konzipiert. Die Löcher werden rasch gefunden und Adobe muss diese wieder schliessen und für sich neue machen.
Am besten deaktivieren bzw deinstallieren. HTML5 kann das sowieso.


Neu: 2015-03-18:

[19:00] Leserzuschrift zu Hacker lassen Zug entgleisen

Viele deutsche Unternehmen und Infrastruktureinrichtungen sind Cyberangriffen fast schutzlos ausgeliefert. Sie sind leichtsinnig oder knausern an falscher Stelle. Wie Sophos auf der Cebit demonstriert, riskieren sie dabei auch Menschenleben.

Zitat aus dem Artikel ziemlich weit unten:
Auch viele für Infrastruktur und Versorgung lebensnotwendige Einrichtungen und Unternehmen sind für Angriffe aus dem Internet nach wie vor sehr verwundbar. Dazu gehören die Bereiche Energieversorgung, Verkehr, Gesundheitswesen sowie Banken und Versicherungen...
...Staatlich beauftragte Hacker könnten Munition für den Ernstfall sammeln, in dem ein geballter Angriff die Infrastruktur eines Landes lahmlegt und vielleicht größeren Schaden als Bombenangriffe anrichtet. Deutschland wäre darauf noch nicht vorbereitet.

Es wird am Freitag sicher auch Hackerangriffe auf die Prozessleitsysteme der EVUs geben, damit es "sicher" einen Stromausfall gibt. Und auch auf Banken. Das ist eine mediale Vorbereitung dafür.WE.


Neu: 2015-03-13:

[19:51] T-online: Adobe veröffentlicht Flash Player 17 für Windows und Mac

Adobe hat Version 17 seines Flash Player zum Anzeigen von Videos und Multimedia-Seiten veröffentlicht. Die neue Version 17.0.0.134 bringt einige Verbesserungen, stopft aber hauptsächlich Sicherheitslecks, über die Online-Kriminelle unbemerkt Schadsoftware einschleusen könnten. Adobe rät allen Internetnutzern, das Update sofort einzuspielen.

[20:00] Warum machen die beim Flash Player so viele Updates?WE.


Neu: 2015-01-30:

[09:42] Heise: Microsofts Outlook-App schleust E-Mails über Fremd-Server

Aus Acompli wird Microsoft Outlook: Um bestimmte Funktionen bereitzustellen, leitet der Dienst die E-Mails des Nutzers über eigene Server in den USA weiter. Auch Zugangsdaten werden dort gespeichert.

[14:45] Besser Finger weg von diesen Cloud-Sachen und die EMail-Accounts besser selbst konfigurieren.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Seit Ende letzten Jahres lassen sich auf meinem Handy mit dem Betriebssystem Windows Phone keine GMX-Mails mehr herunterladen. Um meine E-mails dennoch lesen zu können müsste ich auf outlook.com ein Konto eröffnen und dort eine Verknüpfung mit GMX hertellen. Der Download würde dann aber etwas länger dauern. Jetzt ist mir klar warum. Es ist der Umweg über die USA.

Das ist schlecht für Microsoft, noch weniger werden dieses Produkt kaufen.


Neu: 2015-01-22:

[9:15] Focus: Windows 7 und Windows 8 erhalten kostenloses Upgrade auf Windows 10


Neu: 2015-01-17:

[16:10] Greycoder: A List Of Free Public Domain Name Services (DNS)

[10:30] Leserzuschrift-AT: Internet sperren:

Wenn die derzeitigen Regierungs-Affen infolge Terror das Internet sperren, wie komme ich dann auf Hartgeld,com ? - Gibt es irgendwelche Umwege über Telefonleitungen oder Direktverbindungen oder sonstiges um aktuellste Infos zu erhalten ?

Das habe ich beim letzten Insider-Briefing gehört, dass die heutige Politik das versuchen könnte, etwa nach dem Grossterror. Das erzeugt natürlich unendlichen Hass auf die Politik. Der Zugang zum Internet soll nur für Privatpersonen gesperrt werden, nicht für Firmen. Der Server von hartgeld.com gehört einer GmbH, sollte daher eher weiterlaufen können.

Ich persönlich halte das für weniger wahrscheinlich, wer soll den auf die Schnelle zwischen Firmenanschlüssen und Privatanschlüssen unterscheiden? und ob die Provider da mitspielen werden? Der Wunsch der Politik mag zwar da sein, aber die Möglichkeiten und der Gehorsam der Provider eher nicht.

Wir werden keine alternativen Zugänge zu Hartgeld.com machen, weil das technisch kaum möglich ist.WE.

[11:15] Der Schrauber:
Eine Möglichkeit, zwar nicht das Internet, aber die Adressen zu blockieren, die für die Masse geht, ist, die DNS Server lahmzulegen, was auch schon einmal geschehen ist bei manchen Providern, 2010.
Die DNS Server verbinden Internetadresse mit der tatsächlichen IP Nummer der Adresse, wie ein Telefonbuch Name und Nummer.
Der Standard ist, daß dieser Server vom Provider gestellt wird und da abgerufen wird.
Man kann aber in den Netzwerkeinstellungen in den Verbindungen feste DNS Server vorgeben, etwa von freien Anbietern.
Eine Liste gibt es hier:
http://www.ungefiltert-surfen.de/
Damit umgeht man Filter, aber eben auch heruntergefahrene DNS Server der Provider, was für die meisten Privaten einem Abschalten gleichkommt.
Firmen gehen oft über eigene Proxies und die wären davon nicht betroffen.

Das war im Mai 2010, als wir über Details der schon wieder abgesagten Währungsreform berichteten. Damals hat ein deutscher Regierungsaffe den Befehl gegeben, die .DE Domain stillzulegen.

Trotzdem: wie entscheidet man auf die Schnelle, welcher Anschluss einer Firma oder eine Privatperson gehört? Die Firmen benützen die selben DNS-Server.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE:
Die Unterscheidung ist doch bereits in den Kundendatenbanken der Provider enthalten. Zum Beispiel bei Unitymedia oder derTelekom: da meldet man sich auch Im Internet über die jeweilige Seite an und der Rechner prüft den Login.
Dies ist meines Wissens nach auch in D bezüglich der USt-Prüfung (USt-ID Nummer) wichtig. Daher ist die Unterscheidung ziemlich einfach. USt = Gewerbetreibender bzw. OHNE USt = Privatkunde.

Keine Chance, dazu müsste man diese Systeme umprogrammieren um eine automatische Abschaltung zu ermöglichen, das braucht Zeit.WE.

[12:30] Leserkommentar:
zu den Worten des Schraubers würde ich noch gerne die IP-Adresse von Hartgeld.com anfügen: 213.145.233.31 Damit sollte sich eine einfache DNS-Manipulation umgehen lassen. Gibt es irgendwelche Risiken oder Nebenwirkungen wenn man Hartgeld auch jetzt schon direkt über die IP aufruft?

2010 haben die Regierungsaffen geglaubt, sie könnten die Zugang zu Hartgeld.com sperren, indem sie die Toplevel-Domainserver für .DE runterfahren. Man kann auf Hartgeld.com über den Domainnamen oder die IP-Adresse zugreifen, die IP-Adresse wird ohnehin immer gebraucht.WE.

[13:20] Der Stratege: Internet sperren:

Eine Möglichkeit für technisch unbedarfte Leute gäbe es schon, das Internet zu sperren. Man müsste nur bei den Zugangsprovidern die DNS-Server aus dem DHCP nehmen, die dem Router des Kunden zugewiesen werden. Wer dann hausintern keinen eigenen DNS-Server betreibt, der auch unbekannte Zonen selbst abfragen kann oder nicht in der Lage ist, die Netzwerkeinstellungen seines Rechners manuell auf einen öffentlichen DNS-Server abzuändern, ist raus. Firmen haben idR. Windows Domänen, da läuft automatisch ein hausinterner DNS-Server.

Eine echte Sperre ist das natürlich nicht, denn diese ist einfach zu umgehen. Effizienter wäre das Abschalten der Core Router bei den Backbone Betreibern. Dann ist das Netz aber tot und auch Behörden und Firmen können nicht mehr bzw. nur extrem eingeschränkt kommunizieren (nur im eigenen Netzsegment).

Falls die Politik in Panik soetwas versucht, wird sie vermutlich die .DE Domainserver runterfahren lassen. So wie damals im Mai 2010. Nachdem 12 von 16 Servern heruntergefahren waren, kamen so viele Proteste aus der Wirtschaft, dass man die Server wieder hochfahren musste.

Die Tausenden von Providern alle zu überzeugen, die Kundenzugänge stillzulegen, dürfte eher hoffnungslos sein, denn dann hängt die Regierung schon angeschlagen in den Seilen.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:
Alle Internetteilnehmer sollten sich aktuell/jetzt verbindlich absprechen, falls das Netz abgeschalten wird, dann müssen alle Politiker aus ihren Höhlen herausgeholt werden und öffentlich, nackt so lang ausgepeitscht werden bis das Netz wieder läuft.
Dies sollte ruhig vorab den Polit-Parasiten mitgeteilt werden!

[19:20] Dr.Cartoon:
Wenn das derzeitige Regime technisch nicht in der Lage sein sollte, eine Internetsperre für Privatpersonen einzurichten, aber in ihrer Not auch Unternehmen sperrt, dann ist alles in bester Ordnung. Die Unternehmen verlieren Aufträge und damit Umsätze, die Mitarbeiter haben Angst um ihren Job usw. So schürt man einen Mega-Hass auf das Regime.

Das ist die Absicht dahinter.


Neu: 2015-01-13:

[10:37] lawblog: Eine Datei

Google Drive, OneDrive von Microsoft oder andere Dienste: Viele amerikanische Anbieter scannen die von Nutzern hochgeladenen Inhalte von sich aus auf mögliche Kinderpornografie. Oder das, was man in den USA als solche definiert. Die Überprüfung geschieht offensichtlich automatisch und bringt auch in Deutschland Ermittlungen in Gang. Diese gehen bis zur Hausdurchsuchung, wie ein aktueller Fall aus meiner Praxis zeigt.

[10:53] Leser-Kommenar-DE zur Cloud:

Nur ein Gutmensch oder ein Geisteskranker speichert seine Daten in einer Claud.
Ja, sicherlich gibt es auch Firmen die Clouds nutzen und dort sogar High-Tech-Daten speichern, aber eine Garantie, dass diese Daten nicht an US-Unternehmen verkauft werden hat man nicht. Es hieß doch immer, dass der CIA/NSA etc. bei ausländischen Firmen Daten ausspioniert etc.
Jetzt müssen sie das nicht mehr machen, es wird (meistens) in einer Cloud freiwillig abgelegt. Diese Cloud befindet sich sehr oft in den USA.
In unserer Zeit mangelt es an gesundem Menschenverstand.

[11:50] Man darf nicht vergessen, dass die meisten Menschen gar keine Ahnung von Netzwerken und IT-Sicherheit haben. Die nehmen einfach, was man ihnen vorsetzt.WE.

[15:15] Der Stratege:
Ich habe unlängst einem Kunden (Unternehmen) dringend geraten, von einer geplanten Microsoft Cloud Nutzung Abstand zu nehmen. Was ist passiert, die beiden Geschäftsführer haben sich nach Rücksprache mit dem Sohn eines Bekannten, dafür entschieden, ihre Daten in der Cloud bei M$ zu speichern. Begründung, dort sind die Daten auch vor Elementarschäden wie Feuer oder Hochwasser geschützt, da geographisch auf mehrere Orte verteilt. Mein Argument, dass die Daten ggf. ausspioniert werden können, wurde mit der Zusicherung von M$ abgetan, dass die Daten ja verschlüsselt gespeichert werden, außerdem würde ja für Daten das "Save Harbour Prinzip" gelten. Über die Weihnachtsfeiertage haben die Deppen nun rund 1,5 TB Daten zu M$ hochgeladen, der hauseigene Fileserver wurde außer Betrieb genommen.

Es wird ja viel Werbung für die Cloud gemacht.

[17:20] Leserkommentar-AT:
Das Internet wird den Crash - wenn auch um zahlreiche Server von pleite gegangenen Betreibern geschrumpft - überleben, große Teile der "Cloud" wohl eher nicht. Es geht nichts über ordentlich und redundante Datensicherung "zu Hause".

Wie viel vom Internet, besser den Providern den Crash überleben, kann heute nicht gesagt werden.WE.


Neu: 2015-01-11:

[09:40] Leser-Kommentar1-DE zur Umstellung auf VoIP von gestern:

(1) dieser Focusartikel ist das übliche Geschreibsel linksgrün versiffter Journalisten, die von dem, über das sie schreiben keine Ahnung haben.
Also gehts nach dem Schema: armer Verbraucher, ausgenutzt von der bösen Telekom. Also möchte ich für die Leser als Telco-fachman ein paar Anmerkungen dazu geben. Die Telekom ist teuerer als andere Anbieter.
Andere Anbieter sind längst auf IP-Technologie. Der einzige Vorteil der klassischen Technologie ist, daß sie stromnetzunabhängig funktioniert, da die Telefone (ISDN und Analog) über die Telefonleitung mit Strom versorgt werden und die Netzelemente mit Notstromeinrichtungen ausgestattet sind. Im Falle eines Stromausfalls hat man also noch einige Zeit Telefon, während der DSL Router für IP-Telefonie sofort weg ist.
Das ist der einzige Grund warum ich den ISDN-Anschluß noch habe. Wenn die Telekom meint diesen abbauen zu müssen ist sie mich als Kunde los, denn der andere Vorteil, das Call by Call für Auslandsgespräche was bei anderen Anbietern nicht verfügbar ist (warum eigentliche nicht? nach 20 Jahren sollte dieser Vorteil für die neuen Anbieter doch mal auslaufen!) kann über Call Through, Calling Cards oder anderes umgangen werden, ist nur etwas umständlicher. Der gute Mann im Focusartikel soll sich über die Kündigung einfach freuen und einen günstigeren Anbieter suchen.

(2) Super Sache, jetzt haben die schon teilweise umgestellt und ein Großteil der Faxe geht nicht mehr. Früher habe ich in meinem Versandhandel jeden Tag mindestens 5 Faxe erhalten, heute nur noch 5 die Woche, und die Kunden beschweren sich, daß das Fax nicht durchgeht,
Diesen Fehler gibt die Telekom nur nicht zu, nur hinter vorgehaltener Hand.
Das Ende vom Liede: In dieser High-Tech-Welt habe ich meinem Katalog jetzt wieder Bestell-Postkarten beigelegt, damit die älteren Herrschaften auch bestellen können, deren Fax nicht mehr geht und die kein Internet nutzen
Und noch was: Die Telekom will nicht die Technik rauschmeißen, sondern die Leute. voIP geht nämlich mit viel weniger Menschen, oder auch aus Indien oder sonstwo,

(3) Der Stratege zu: Dem Leser von (2) mit dem Fax-Problem kann geholfen werden. In nahezu allen handelsüblichen VoIP-Routern kann man für den Fax-Versand das T.38 Verfahren (http://de.wikipedia.org/wiki/T.38) nutzen. Damit ist ohne Probleme der Versand und der Empfang von Fax-Sendungen über einen VoIP-Anschluss möglich. Ich nutze bei mir in der Firma seit Jahren ausschließlich VoIP, weil die Vorteile hinsichtlich der Flexibilität gewaltig sind und ich ohnehin eine Notstromversorgung habe. Das Fax-Argument zieht also nur bedingt.

[14:40] Das hat nichts mit linkgrün versifften Journalisten zu tun, sondern mit den Ersatzinvestitionen der Provider. Es rentiert sich einfach nicht mehr, die Anlagen der ISDN-Technologie auf gleiche Art zu erneuern. VoIP gehört einfach die Zukunft.WE.


Neu: 2015-01-10:

[19:30] Focus: Umstellung auf VoIP Telekom zwingt Kunden neue Verträge auf

Bis 2018 will die Deutsche Telekom ihre Technik komplett auf Internet-Telefonie umgestellt haben. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt der Konzern seine Kunden unter Druck. Bereits im letzten Jahr drohte er jenen, die sich der Umstellung verweigern, mit Kündigung. Jetzt macht er offenbar Ernst.

Die Telekom-Firmen wollen den ISDN/SDH-Schrott endlich entsorgen, denn die Zukunft gehört der Internet-Technologie. Lange hat es gedauert. Ich habe noch als Angestellter bereits 2002 VoIP-Systeme entwickelt. Damals zuerst für die Notrufsäulen des Semmering-Tunnels. Einmal Pionier, immer Pionier.WE.


Neu: 2015-01-07:

[12:32] MMNews: Anonymous hackt bundestag.de und bundeskanzlerin.de

[13:17] dazu passend:tagesspiegel: Hacker aus der Ukraine Internetseiten von Kanzlerin und Bundestag lahmgelegt

[08:37] Leser-Zuschrift-DE zur Handy-Ortung:

die starke Vermutung, dass alle, aber auch wirklich alle Aufenthaltsorte aller Mobilfunkteilnehmer quasi auf Knopfdruck zur Verfügung stehen ist ziemlich weitreichend: nicht nur dass die Geliebte ohne Aufwand zu lokalisieren ist (alle Männer sind Schweine denn sie wollen nur das Eine), der Besuch bei proAurum und anschließend zum Schließfach oder Bunker im Wald / Fluchtburg ist ebenso einfach nachvollziehbar. Ich hatte schon mal erwähnt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass das was nachkommt, wohl kaum bestehende Überwachungstechnologien einstampfen wird. Deren Nutzung natürlich nur aus edlen Beweggründen!...? Flugmodus rein, und gut ist, nur leider nicht mehr für die liebe Vergangenheit.

Bin kein Experte, aber so viel ich weiß, reicht der Flugmodus nicht, um nicht mehr verfolgbar zu sein. Auch Ausschalten soll nicht reichen. Also zum Goldhändler und danach zum Aufbewahrungsort geht nur ohne Handy! TB

[09:15] Leser-Tipp zum Handy:

(1) Handy in Alufolien einpacken und schon ist das Ding unsichtbar.

(2) Ganz sicher: Akku *UND! Chip raus dann klappts. Also einfach zerlegen das Ding. Lt.Arsenal Wien /Bundesheer
Alu muss angeblich nicht (unerb.:) ueberall funktionieren hoerte ich dort koennte aber auch stimmen

(3) Einzig tauglich: Akku raus!nehmen (oder Mobilezu Hause lassen)
Flugmodus ist zu wenig wie sie richtig sagten, Ausschalten alleine auch.

(4) Besorgt euch ein altes HANDY bei Ebay oder Flohmarkt (kein Smartphone) und eine PrePaid-Karte – mein altes Siemens M35 fährt ausgeschaltet immer im Auto mit (für evtl. Notfall) – und der Akku ist nach 3 Monaten immer noch voll – weil ausgeschaltet bei den alten Handys tatsächlich ausgeschaltet bedeutet. Wenn man 200%-ige Sicherheit will, könnte man auch den Akku rausnehmen. Ach ja - es wird eine gültige Adresse zur Freischaltung der PrePaid-Karte benötigt – aber es muß nicht die eigene sein.

(4) Na na na, jetzt hört doch bitte mit dem paranoiden Mist auf, da muss der technisch versierte Herr Eichelburg wohl erst wieder aufräumen. Heutige Smartphones sind kleine Computer die heruntergefahren und ausgeschaltet weder ein Signal abgeben, empfangen oder verarbeiten können. Flugmodus (also GPS / GSM aus) sollte auch schon reichen, aber sicher ist sicher, also abschalten. Zerlegen, Akku rausnehmen oder einwickeln in Alufolie ist sicher nicht nötig und nur was für paranoide Spinner!

Damit wären da Thema von allen Seiten beleuchtet und deshalb wollen wir das Handy-Überwachungs-Thema für heute ruhen lassen! TB

(5) na gut, einen noch:
jetzt ist gut, versprochen!
Man kann das Überwachungssystem auch umdrehen:
Handy eingeschaltet zu Hause lassen. Prima Alibi.

[10:00] Ausschalten oder der Flight Mode genügen, dann sind alle Sender ausgeschaltet und das Handy ist nicht mehr ortbar. Schaut euch einmal die GSM/UMTS Übertragungsprotolle an, dann wisst ihr warum.WE.

[12:02] Der Bondaffe schlägt vor:

Es gibt die Geschichte vom Mann mit dem Goldhelm. Goldhelme oder Goldbedeckungen haben in gewissen Lehren die Bedeutung der Reinheit und der Undurchlässigkeit, sowohl von innen als nach außen. Was meinen die technikversierten Hartgeldleser? Angenommen, ich hätte eine Hülle für ein Handy aus purem Gold oder purem Silber, könnte diese Hülle eine Ortung vermeiden? Also strahlenundurchlässig sein. Ich weiß, das ist eine abgefahrene Idee, aber interessant!

[12:30] Leser-Kommentar-DE zum Bondaffen:

es gibt ein paar wenige kleine Anbieter im Internet die abschirmende Beutel aus leitfähigem Gewebe vertreiben. Aber das Mobiltelefon schraubt in so einem Beutel im eingeschalteten Zustand die Sendeleistung auf Maximum rauf um Verbindung mit einem vermeintlich weit entfernten Empfangsmast aufzunehmen, ist also schnell entladen. Dann einfach direkt ausschalten.
Selber probiert:
Alufolie geht nicht!
In Mikrowelle und Kühlschrank Empfang!
Selbst in einer wassergefüllten Thermoskanne aus Stahl in einem wasserdichten Beutel Empfang, der Deckel war zugegebener Weise aus Plastik.

[13:00] Der Bondaffe kann sich den Spass natürlich leisten, aber der Akku ist bald leer. Besser das Telefon abgschalten, bevor man es zum Herzeigen in Gold oder Silber verpackt.WE.


Neu: 2015-01-06:

[17:26] Gulli: HP kündigt Computer in der Größe eines Hockey-Pucks an

HP möchte riesige Tower-Gehäuse verbannen und kündigte deshalb zwei winzige Computer an, die nicht größer als ein Hockey-Puck sind. Auch die Leistung soll sich sehen lassen und vor allem sollen die PCs beim Stromverbrauch und dem Äußeren punkten.

[10:30] Focus: Support-Ende für Windows 7: Das müssen Sie jetzt tun

Windows 7 ist weiterhin das beliebteste Betriebssystem für PCs. Doch bereits am 13. Januar endet der grundlegende Support für das OS von Microsoft. FOCUS Online erklärt, wie der Microsoft-Support funktioniert und was Sie jetzt tun müssen.

In Redmond bei Microsoft regiert der absolute Wahnsinn. Zuerst hat man den Support für XP ganz aufgegeben, jetzt teilweise auch für Win 7. Win 8 ist unbrauchbar, Win 10 noch nicht da. Leider gibt es kaum brauchbare Alternativen. Kommt mir nicht wieder mit der Linux-Kirche, ihr PC-Veganer.WE.


Neu: 2015-01-05:

[08:30] Leser-Kommentar-DE zum Aufbrechen der Verschlüselung:

hier wird das Tool DeSTRoi empfohlen:
http://praxistipps.chip.de/smart-tv-aufnahmen-auf-pc-abspielen-so-klappts_29393

[14:40] Vielen Dank, hoffentlich funktioniert es.WE.
 

[08:30] Leser-Kommentar-DE zur Linux-Diskussion von gestern:

So sehr ich Ihnen bei der finanziellen Einschätzung der Lage folgen kann, so sehr muß ich Sie was IT betrifft, auf den Boden der Tatsachen zurückholen.
Da Sie und andere Kommentatoren Linux als untauglich und fehlgeleitet ansehen, sollten Sie sich mit den Lizenzbedingungen von Microsoft auseinander setzen.
http://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Windows-aktivieren-1021145.html
Dort steht, daß Windows 7 und neuere Versionen, sowie Vista und XP ab gewissen Service Packs, alle 90 Tage Kontakt zu einem Aktivierungserver aufnehmen muß, um die Echtheit der Lizenz zu sichern, ansonsten wird das System "eingeschränkt". Das gleiche gilt für MS Office.
Der zweite Aspekt ist eigentlich noch gravierender, wenn ab dem Crash alles am Boden liegt, wieso sollte Microsoft gerade Ihnen noch neue Sicherheitspatches geben? Nach spätestens drei Monaten ist das System so verlaust, daß Sie es in die Tonne kloppen können, auch weil aktuelle Antivirensignaturen fehlen.
Neuinstallation? Wohl eher nicht, warum, wegen fehlender Aktivierungsmöglichkeit.
Mit Linux haben Sie gerade wegen der vielen Distributionen, keine Monokultur. Wie sich Monokulturen in der freien Natur entwickeln, wissen Sie.
Als letzter Aspekt, warum glauben Sie, daß ausgerechnet Microsoft den Crash überlebt?
Schauen wir uns mal deren Geschäftsmodell an.
Hunderte Millionen Kunden, die das System mit dem Kauf eines PC, zwangsweise mitgekauft haben.
Wenn also die restlichen Bewohner der westlichen Welt in die Subsistenzwirtschaft abgeglitten sind, wer soll das noch kaufen?
Die neue Achse China Russland hat eigene, fähige IT-Spezialisten und Systeme.
Meine Meinung: Microsoft wird mit dem Crash mit Pauken und Trompeten untergehen.

[14:40] Die Linux-Kirche ist leider wie die Veganer: sie wollen ihre perverse Religion allen aufzwingen. Also Linux-Kirchengeher, bleibt bei eurem Wundersystem, aber versucht nicht uns zu überzeugen. HALTET ENDLICH DAS MAUL.WE.

[15:30] Leserkommentar:
Diese Sprache wird aber sicher verstanden. Ich habe selbst mit Linux experimentiert und komme immer wieder zu Windoof zurück. Die Begründung ist ganz einfach: kaum eine gebräuchliche Software läuft auf Linux. Was soll man damit?

Was man mit Linux soll? den eigenen Glauben an die Andersartigkeit festigen - wie bei den Veganern.WE.

[18:45] Leserkommentar:
Die Aktivierung und die 90-Tage-Checks kann man ganz einfach ausschalten:
http://www.tipps-tricks-kniffe.de/windows-7-vista-windows-aktivierung-umgehen-und-abschalten/#comment-18015

[19:00] Der Stratege: Linux-Kirche:

Ich kann mich WE und den anderen Kommentatoren nur anschließen, Linux auf dem Desktop ist nahezu unbrauchbar zumindest für den IT-Laien. Wenn man ein Programm gefunden hat, bekommt man es oft nur als C++ Source-Code, der dann mit gefühlt 100 Compiler Flags erst mal kompiliert und installiert werden muss. Geht gar nicht. Wo man Linux einsetzen kann, ist in den Bereichen Fileserver, Datenbankserver und Webserver, dort hat es echte stärken. Ich nutze es in diesen Bereichen sogar selbst. Allerdings kommt an diese Systeme auch kein Endanwender ran, dann geht es, sonst nicht. Mich würde z.B. nicht wundern, wenn Hartgeld.com auch auf einem Linux-Server laufen würde. denn genau für solche Anwendungsbereiche ist Linux wie gemacht.

Wer Programme als Source Code anbietet, der hat als Zielpublikum eindeutig Computer-Freaks, nicht die Anwender.

PS: ja der Server von hartgeld.com läuft auch mit Linux, daher sind etwa keine Umlaute in den Filenamen von Bildern möglich (an die Cartoonisten und Artikel-Autoren). Die Administration macht aber der Hoster.WE.


Neu: 2015-01-04:

[6:40] Leserkommentar zu Linux (gestern):

Nun, wenn Linux eine so gute Alternative wäre, hätte es Windows schon längst vom Markt gefegt. Und wäre dem so, würde man genauso im Fadenkreuz der Virenpest stehen. Windows halt fürs Arbeiten und X OS für die schmutzigen Sachen im Netz.

Ja, warum wurde Windows trotz aller Schwächen noch nicht von eurem Glauben weggefegt, ihr Linux-Kirchgänger?WE.

[12:00] Leserkommentar-CH: Linux als Desktop Betriebssystem ist Unsinn, weil man das Microsoft Office Paket braucht.

Alle Versuche das mit Linux oder auch freien Office Paketen auf Windows nachzubilden, scheitern wg. den
Inkompatibilitäten der Formate-dann noch die vermurkste grafische Oberfläche, heute so morgen anders.

Grosse Firmen haben versucht mit Linux Geld zu verdienen, wohl auch vom Enthusiasmus der IT-Freak's benebelt, das funktionierte nicht.
Der tiefere Grund ist das Mindset "ideologisch=Non Profit" hinter Linux.
Wer kein Geld verdienen will, verdient auch nix.

Dann noch der extreme Freiheitsgedanke, im Resultat gibt es ein Wirrwar aus verschiedenen Mutationen...Debian, Ubuntu, Kubuntu, Mint, CentOs, Suse,
Free BSD, Knoppix, Mandiva, RedHat usw.

Linux hat seine Berechtigung, weil im Bereich Webserver sehr gut und für Firmen als DB-Server nützlich.

Die Stadtverwaltung von München hat es mit Linux versucht und ist damit gescheitert. Der Leser hat genau die wunden Punkte von Linux getroffen.WE.

[12:45] Leserkommentar-AT: Betriebssystem - Quälereien:

Danke für die Antwort. Früher war WIN XP. Damit war ich als Laie voll zufrieden, auch mit den damaligen Office Programmen. Jetzt bin ich bei WIN 7 - ich komme einigermaßen zurecht. Aber die neuen Office Programme sind zum speiben. Ich kann leider nichts gegen diese Marktdiktatur machen. Übrigens WIN 7 ist schon veraltet. WIN 8 ist jetzt in. Wie wird es mir damit ergehen ? - Eine Frage an die Zukunft nach dem Crash: Wird man uns dann hoffentlich mit den ständig neuen Betriebssystem - Quälereien in Ruhe lassen müssen ? - Weil ja alles zusammengebrochen ist.

Ja, Office2013 ist der reine Horror. Ich verwende derzeit Office 2007, das geht noch, aber es gibt keine neuen Lizenzen mehr.WE.

PS: wenn man Outlook nicht braucht, kann man Open Office einsetzen.

[19:15]  Leserkommentar: Windows ist erfolgreiches Monopol wegen Henne und Ei-Problem:

Hallo Linux kann sich gar nicht einfach auf dem Desktop durchsetzen weil es nicht Windoof-Kompabel ist. Vor Win XP hatte MS bei den Home-Windows nur Mist angeliefert, da kann die Konkurrenz noch so gut sein, solange die SpieleHersteller kaum Spiele geschweige Treiber dafür schreiben hat die Konkurrent keine Chance. Das ist eine Branche wo ein echte freier Markt nicht funktionieren kann. In der Markthalle kann ich meinen Gemüsehänder einfach wechseln wenn er Mist verkauft. Was bei Betriebssystemen nicht geht. Bei MS-Office da Selbe. Open-Office und Libri-Office sind nicht schlecht, dass Sie die MS-Formate nicht richtig können ist nicht ihre Schuld sondern weil MS die Grunlangen dafür geheim hält. Das ist Monopolmissbrauch. Warum zum Teufel ist Doc immer noch der Standadt und nicht ODF/ODT die ISO-Standarts sind!
Übrigens IST Linux das verbreiteste Betriebsystem, es läuft nicht nur auch den meisten Webservern, sondern auch in Routern, Navis und anderen Geräten!

Ich hatte vor einigen Wochen wieder Gelegenheit, mir Linux anzusehen, als ich die Videoaufzeichnungen vom neuen Sony Bravia-Fernseher auf den PC holen wollte (verwendet auch Linux). Linux kann keinesfalls in der Funkitionalität mit Windows mithalten.

PS: es gelang mir zwar, die Video-Files so auf den PC zu holen, leider sind sie aber verschlüsselt. Hat jemand eine Idee, wie man diese Verschlüsselung aufbricht oder umgeht?WE.


Neu: 2015-01-03:

[16:00] Krone: Bessert euch! Elf gute Vorsätze für die IT- Branche

Alljährlich übertreffen sich die Österreicher zum Jahreswechsel mit guten Vorsätzen für das neue Jahr. Mit dem Rauchen aufhören, weniger Alkohol trinken, mehr sporteln – die Palette der angestrebten Verhaltensweisen ist lang. Tatsächlich wären gute Vorsätze für das neue Jahr aber nicht nur bei Menschen, sondern auch Elektronikfirmen mehr als angebracht. Welche, erklärt Digital- Redakteur Dominik Erlinger unverblümt im Kommentar.

Diesem Artikel kann man nur absolut zustimmen. Vor allem sollte die Komplexität der Produkte reduziert werden. So kämpfte ich seit gestern mit dem Monster Windows 7. Eine durchschnittliche Installation hat schon 50 GB. Selbst als Informatiker mit Übung hat man da seine Probleme. Der Normalbürger ist bei Problemen völlig hilflos.

Noch eine Kritik an Microsoft: so gibt es nur mehr Office 2013 zu kaufen, ein Monster, das schwierigst zu bedienen ist. Die letzte, noch brauchbare Version der neuen Generation, Office 2007 ist nur mehr am Gebrauchtmarkt erhältlich. Wer da neue Lizenzen braucht, bekommt da seine Probleme.WE.

[18:30] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

zu Ihrem Kommentar zum Ärger mit Windows. Bin vor einem halben Jahr auf Linux umgestiegen.
War für mich als IT-Laie zu schaffen und ich kann nur sagen alles bestens, alles kostenlos, kein Ärger mit Viren, ein super Betriebssystem (Kubuntu 14.04) und alle Programme wie Excel Word usw. alles dabei.

[19:00] Die Linux-Kirche wieder einmal. Ich musste vor einigen Wochen Linux für einen bestimmten Zwecke in einer Virtual Machine auf dem Windows PC installieren. Fazit: armseelig im Vergleich zu Windows. Als ich vor 10 Jahren noch Abteilungsleiter war, habe ich meinen Mitarbeitern mit gutem Grund verboten, sich mit Linux zu beschäftigen. Das hätte deren ganze Arbeitszeit aufgefressen.WE.

[20:07] Leser-Kommentar-DE zu Windoof:

Windoof ist mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß, die Open-Source-Alternative ist seit vielen Jahren da und einzig die Behäbigkeit hält die Masse davon ab umzusteigen (war bei mir genau so). Habe mir Linux Mint 17.1 Cinnamon als ISO auf den USB-Stick geladen und superschnell (nix Stunden - MINUTEN!) und ohne Probleme installiert. Die Benutzeroberfläche ist dem 'gewohnten' Windoof sehr ähnlich und wirklich total leicht zu bedienen, es bedarf einzig einer separaten Partition, wenn man es (aus Angst, oder Übervorsicht) neben Windoof installieren will.
Nachdem mein Windoof 7 derart unsägliche Probleme machte (vollkommen irreversibel zugemüllt), bin ich schlußendlich zum Jahreswechsel auf Linux Mint 17 Cinnamon umgestiegen. Dieses OS (Betriebssystem) ist absolut perfekt für jeden Privat-User! Alle wesentlichen Programme sind schon mit dabei: Office-Alternative (LibreOffice: Open Source und kann auch MS-Office-Dateien öffnen), Browser (Firefox), E-Mail-Client (Thunderbird), ein absolut brauchbares Grafik-Programm (GIMP), selbst ein Torrent-Client (Transmission) ist schon Teil der Installation. Einfach die ISO (1,6 GB) auf einen USB-Stick runterladen, wenn notwendig Partition erstellen (mind. 20 Gig sind durchaus ratsam) und los gehts. Selbst mein 80-jähriger Vater kommt damit zurecht. Windoof, Deine Zeit ist abgelaufen!
Wenn es um die Installation von Drucker/Scanner geht (obwohl die Meisten schon Teil des Pakets sind), kann es unter Umständen hilfreich sein, jemanden zu kennen, der sich mit Linux schon angefreundet hat. Aber selbst wenn nicht, mit ein bisschen Recherche geht auch das seinen Gang (musste ein bisschen recherchieren, um meinen Epson-Drucker/-Scanner zum Laufen zu bringen). Und wenn alle Stricke reißen, falls Windoof noch auf einer separaten Partition ist.....
Ich bin sehr zufrieden mit Linux Mint 17.1 Cinnamon und Backdoor-Windoof kann mir jetzt mal am Arsch vorbei!

[20:15] Zum Teufel mit der Linux-Kirche. Kreuzigt die Wahnsinnigen Linux-Gläubigen.WE.

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at