Kredite/Verschuldung

Enthält Informationen über Kredite & Verschuldung - Allgemein.

Neu: 2015-12-26:

[09:26] gs: Deutsche Schulden über alles, über alles ... in der Welt

"Deutschland, Deutschland, über alles, über alles wächst mal Gras. Ist das Gras ein Stück gewachsen, frisst's ein Schaf und sagt, das war's", pflegte in Anspielung auf die erste Strophe von Hoffmann von Fallerslebens Deutschlandlied am Ende jeder seiner Büttenreden drei Jahrzehnte lang der "Bote vom Bundestag", der Mainzer Jürgen Dietz, zu sagen.


[08:32] etfd: It's Official: Over A Trillion Dollars A Year Will Be Added To The Debt During Obama's Presidency

Yes, he can! TB


Neu: 2015-12-18:

[15:15] Leserzuschrift-DE: Die Kreditfalle ...

heute früh bei notebooksbilliger.de hatte ich ein (Nicht)einkaufserlebnis der besonderen Art.
Ganz groß stand da „50 Euro Rabatt auf ausgewählte Mobiltelefone". Also mal die Auswahl angeschaut und für gut befunden. Wenn man als Wunscherfüller vom Dienst ein paar Taler, wenn auch nicht aus Edelmetall, sparen kann, warum nicht? Das ausgewählte Gerät in den Warenkorb befördert, zur Kasse gegangen, Rabattcode eingegeben, wird angerechnet, wunderbar – also bezahlen.
Zahlungsart ausgewählt ... was will denn die Zustimmbox für eine Bank da ... egal ... mit dieser Zahlungsart ist der Rabattcode nicht verwendbar ... auch bei einer weiteren Auswahl das Gleiche, allerdings ohne Zustimmbox.

Zurück auf 0, und genauer auf das kleingrau Gedruckte geschaut: Da stand dann tatsächlich da, dass der Rabatt nur in Verbindung mit einer 0%-Finanzierung gelte. Alldieweil Banken aber nichts zu verschenken haben - und schon gar keine 50 Euro auf ein 150 Euro-Gerät - kann das wohl nur weiteres Köderauswerfen für die Kreditfalle sein.
Gekauft wurde jedenfalls nicht.

Das ist eine ganz miese Falle. Der Rabatt ist auch irgendwo in den Bankspesen eingebaut.WE.


Neu: 2015-12-14:

[10:00] Leserzuschrift zu Big house, empty pockets: The new wealthy poor

In a raging property market, it's possible to have a million-dollar home and no cash, writes Joanna Mathers.

und wieder ein schöner Artikel darüber, wie sich die Mittelschicht aus Prestige und wegen der Mini-Zinsen mit Immokrediten vollsaugt, so dass für den laufenden Lebensunterhalt nicht mehr viel übrig bleibt.

Der Artikel stammt aus Neuseeland. In allen englischsprachigen Ländern ist die Privatverschuldung enorm. Es ist dort üblich, für grössere Konsumausgaben eine weitere Hypothek auf das Haus aufzunehmen.WE.


Neu: 2015-12-08:

[13:17] Event Chronicle: Mexico Bracing for Massive Default That Could Set Off Global Debt Bomb: “Perversely Ironic Twist”

The debt avalanches. Once it accumulates enough mass, and momentum is not sufficient to stop its collapse, it overwhelms its host, and will come crashing down on the rest of the system, too.


Neu: 2015-12-04:

[14:00] Leser-Frage-DE zu den Krediten von heute:

Die besonnenen von heute (auch liebevoll Schafe genannt) haben sich bis über die Ohren für ihr Reihenhäuschen verschuldet. Wir reden hier von ca. 350 – 800.000 €. Also haben sie sich ein Leben lang versklaven lassen von Bankstern und Staat. Sollte man ja nicht machen aber es sind halt Schafe. Meine Frage wäre diesbezüglich die, nach dem Systemwechsel in die Monarchie werden diese Schafe ihren offenen Kredit weiter bedienen müssen, was sie nicht werden können. Worauf ich aber hinaus will, werden diese Schafe in der Monarchie wieder zum Sklaven da sie an (Banken, Investoren, wem auch immer) ihre Schulden zurückzahlen müssen. Wie viele Deutsche von den ca. 80 Mi. verschuldet sind ist mir unbekannt aber es werden etliche sein. Das heißt für die Mehrheit (die verschuldet sind) wird sich in der Monarchie nichts ändern nur die „Wissenden" die das nötige Hartgeld besitzen wird es den lang ersehnten Wohlstand geben. Es sei denn, die Schafe haben mit etwas Hartgeld vorgesorgt.
Kann man sich das ungefähr so vorstellen, dass sie weiterhin Sklaven bleiben auch unter dem Kaiser oder sehe ich das falsch?

Kredite werden nach meinen Quellen auch weiterhin bediehnt werden müssen, obwohl man sich bei Privatschuldnern wenig Hoffnung macht. Auch soll die Schuldeneintreibung verschärft werden.WE.

[17:08] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Vorerst einmal ein Rießen Danke an das gesamte Hartgeld Team. Lese schon lange mit. Suuuper alles.
Aber dass kann ich mir einfach NICHT vorstellen.
Wenn die Banken weg sind ,die Menschen alles ersparte verlieren sollen,wenn es keine Pensionen oder sonstige sozialleistungen
mehr gibt,wer sollte es dann wagen, von Haus zu Haus zu gehen und Rückzahlungen forden.
Und wer sollte dass denn überhaubt sein ?? Der Banker der das ersparte gestohlen hat etwa ?
Der betrogene Bürger wird sich sicherlich ums überleben kümmern und NICHT um die Rückzahlungen.
Diese Personen würden vermutlich sofort e....iert werden,von den durch den Hochverrat der gesamten Politik und den Banken in den Ruin getriebenen Bürger. Wenn sich da jemand auskennt auf dem Gebiet Bitte Bitte was schreiben.

[17:23] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Es ist völlig absurd, dass sämtliche Guthaben auf Null gestellt werden egal ob Bankguthaben, Bausparverträge oder Lebensversicherungen und gleichzeitig aber alle Kredite weiter bestehen sollen. Das wäre ja dann der nächste Betrug am Volk. Vernünftig und vermutlich auch der einzig gangbare Weg ist der, dass man sowohl Guthaben als auch Schulden im Verhälnis z.B. 1:100 neu bewertet.
Dann hat jemand der z.B. vorher 100.000 Euro Schulden hatte zukünftig dann 1000 Goldmark Schulden sein vorhandenes Vermögen sagen wir von 10. 000 Euro ist dann zukünftig eben entsprechend nur noch 100 Goldmark wert. So würde das Verhältnis gewahrt bleiben. Die Alternative dazu wäre eben alles auf NULL zu stellen, was aber die dann alle deutlich bevorteilt welche massiv verschuldet waren.

[14:37] Leser-Kommentare zu den Krediten:

(1) Es wird genug freien Wohnraum geben, wenn bald viele Moslems vertrieben und einige Dummschafe verhungert sind,oder Schwache/Behinderte die kommende Zeit nicht ueberstehen. Es gibt genug Sozialbauten, die der Kaiser sicherlich auch erstmal beibehalten wird. Freilich ist es nicht klaerbar, wenn Guthaben gestrichen wurden, Enteignungen stattgefunden haben, dass man dann alle Schulden stehen laesst. Aber bei den Immoschuldsklaven liegt die Loesung auf der Hand. Das Haus ist nicht abbezahlt, die Anzahlungen werden als Hausmiete verrechnet und entweder zahlen sie die Huette jetzt ab ,oder ziehen halt in einen Sozial-oder Gemeinschaftsbau. Ausserdem wird noch viel Wohnraum in Altenheimen frei,oder in ehemaligen Behinderteneinrichtungen. Da braucht Keiner auf der Strasse zu vegetieren. Die Miete wird dann halt abgearbeitet. Das ist eine humane und verstaendliche Loesung.

[17:45] Was da für verschuldete Immo-Besitzer genau kommt, weiss ich auch nicht. Man ist eher auf verschuldete Firmen aus. Goldbesitzer können dann deren Firmen bei den Banken mit Gold billig einsammeln.WE.

(2) Die leidige Diskussion darüber, ob nach dem Crash die Kreditschulden von Privatpersonen bezahlt werden müssen taucht schon wieder auf. In Wirklichkeit steht eine ganz andere Frage "Wer überlebt? Wer stirbt?"
Es werden auch viele Gold- und Silberbesitzer durch Krankheiten, Hunger und ISIS-Kämpder, sowie Plünderer sterben.
Hört Euch das Video an. Alles was WE beschreibt, hat Weizäcker schon 1983 gewußt. https://www.youtube.com/watch?v=7erh8G9lH_g

[20:00] Wir sollten bald sehen, was wirklich kommt.WE.


Neu: 2015-11-28:

[11:00] Leserzuschrift-DE zu Eigenheim für Habenichtse

Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, muss kein Geld auf der hohen Kante haben. Banken vergeben Kredite, die den Kaufpreis voll decken. Das Finanzministerium prüft, ob eine Regulierung nötig ist.

Die "Erdbeerpflücker-Baufinanzierung" nach US-amerikanischem Vorbild aus den Jahren um die Jahrtausendwende wird auch hierzulande erfolgreich umgesetzt. Wie dieses Modell in den USA endete, ist bekannt.

Es wird für alle Beteiligten böse enden. In Zeiten hoher Liquidität vergeben die Banken solche Kredite, denn damit steigt man in der Bank auf. Ausserdem gibt es in solchen Zeiten immer mehr neue Player am Kreditmarkt.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE:
Außerdem erhalten Banken (und Sparkassen) dadurch die Möglichkeit, im Falle einer Ratenfälligkeit bzw. (drohenden) Zahlungsunfähigkeit des Schuldners günstig an Wohneigentum zu kommen. Durch die anschließende Zwangsversteigerung verdienen die Banken zudem.
Dieses System ist perfide: Man macht Werbung mit Betongold als Altersvorsorge bzw. Prestigeobjekte, lässt die Häuslebesitzer aber dann in das offene Messer laufen...

An das denken die Banken derzeit sicher nicht, nur an Expansion. Aber auch in guten Zeiten fallen viele Hypotheken um. In schlechten Zeiten bringen die Banken die eingezogenen Immos kaum los. Es gab auch in Deutschland schon Häuser um €10000 bei Zwangsversteigerungen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE: zum dem Blödsinn  von  12:30:

Der Schreiber von 12:30 dürfte dem Mumpitz nach zu urteilen nicht mal 3 Monate in einer Bank gearbeitet haben. Nach über 30 Jahren Tätigkeit als Kreditanalystin / Bilanzanalystin kann ich Ihnen versichern: an schiefgelaufenen Krediten verdient der Kreditgeber nicht, sondern er verliert reichlich Geld. Sollte nach Zwangsversteigerung tatsächlich noch Geld übrig sein, dann kann der Kreditgeber dieses ja nicht vereinnahmen, sondern muß es dem Kreditnehmer auskehren. In vielen Fällen bleibt leider nach Verwertung des Objektes noch eine Restschuld stehen. Diese reinzuholen ist zähflüssig und manchmal auch unmöglich.

Wo soll da der Gewinn liegen? Abgesehen davon muß so ein Kredit aus der normalen Sachbearbeitung rausgenommen werden und in die Sanierung / Rechtsabteilung abgegeben werden.
Alles zusätzlich Zeit und Kosten. Eine Zwangsversteigerung läuft übers Amtsgericht. Daran kann Jeder teilnehmen. Dazu braucht man nicht ein paar Kundenobjekte. Wissen Sie eigentlich wie wenig Marge bei einer durchschnittlichen privaten Baufi rausspringt? Vermutlich nicht.
Das ist in etwa 0,25 %. Bei Lenbensversicherern ist es mehr, da diese das Geld durch die LV-Einzahler erhalten und nicht am Markt beschaffen müssen. Und nun rechnen Sie Schlaumeier doch mal aus, wie viele Millionen Neugeschäft der Vertrieb abschließen muß, damit er € 10.000,—Verlust auffängt. Und davon muß alles glatt gehen, sonst fangen wir wieder von vorne an.

Der enorme Konkurrenzdruck hat die Margen so weit sinken lassen.

[19:15] Weil immer wieder entsprechende Mails kommen: die einzelne Bank kann kein neues Geld schaffen, nur das Bankensystem insgesamt. Eine Bank kann nur so viel an Kredit ausgeben, als sie selbst Geld über Spareinlagen oder eigene Anleihen hereinbekommt - abzüglich der Mindestreserve.WE.


Neu: 2015-11-25:

[8:00] Gärtner/Kopp: Blaue Gesichter auf der Finanz-Titanic: Kredit-Pleiten fast auf Jahrhundert-Hoch


Neu: 2015-11-24:

[09:51] focus: So erschreckend ist Europas Verschuldung im Echtzeit-Überblick

Diese Uhr läuft und läuft! Gottseidank sind wir durch den Traumatisierten-Import abgelenkt. TB

[10:25] Leser-Kommentar-AT zum blauen TB-Kommentar:

Ja, alle sind durch den Menschenimport abgelenkt. Die Bänker haben ihr Ziel erreicht, sie sind aus der Schusslinie.


Neu: 2015-11-18:

[12:54] welt: Sogar Gutverdiener stecken in der Schuldenfalle

[13:12] Der Schrauber zur Schuldenfalle:

Falsche Wortwahl im Titel. Nicht "Sogar Gutverdiener...", sondern "Gerade Gutverdiener stecken in der Schuldenfalle" müßte es heißen.
Denn die Summen steigen exponentiell zum Einkommen, ein höheres Einkommen, eine bessere Position wird danach quotiert, wieviel höher die leistbare Rate für Konsumwahn sein kann. Viele halten ein festes Kreditlevel und legen immer wieder nach, bzw. erhöhen bei Einkommenssteigerung, oder aber Zinssenkung.
Da werden große Anschaffungen immer wieder neu gemacht, immer wenn die alte Finanzierung ausläuft, bzw. man mit Aufstockung auf die alte Summe neu kaufen kann.
Deshalb auch die exorbitanten Summen im Alter: Bessere Position und lange schon kein echtes, schuldenfreies Einkommen garantiert den Kontrollverlust. Dazu kommen Torschlußpanik und Prestigesucht, mit der Position steigen die Preise für Prestigeobjekte.
Das ist eben gerade bei den Gutverdienern erheblich höher angesiedelt, die Bereitschaft dazu ist auch höher, weil man ja im Reigen der Oberwichtigen mithalten muß.


Neu: 2015-11-17:

[8:45] Cartoon: Kreditschafe


Neu: 2015-11-10:

[18:14] ET: Schuldneratlas 2015: Fast jeder Zehnte ist überschuldet

Der neue Schuldneratlas 2015 besagt, dass insgesamt 6,7 Millionen Bürger über 18 Jahre verschuldet sind. Besonders stark angestiegen sind Schuldner mit einem Alter über 70 Jahren: Um mehr als 35 Prozent auf rund 150 000.


Neu: 2015-11-06:

[15:07] GoldCore: Worlds Largest Debtor Ever Raises U.S. ‘Debt Ceiling’…Again

The US government has once again agreed to increase it’s so-called debt “ceiling” – this time from $18.5 trillion to $20 trillion.  The so-called debt ceiling is recognized industry-wide as a complete misnomer.


Neu: 2015-11-02:

[8:30] Leserzuschrift-DE: Aus meinem persönlichen Umfeld:

Ehepaar Ende 20. Vegan. An einer linksgrün verschwulten Deppenanstalt in NRW studiert. Konzernsektierer. Hausbau geht voll in die Hose. Kreditbelastung (Haus ist noch nicht fertig) steigt ums doppelte. Beratungsresistenz bis zur Selbstzerstörung. Lebensuntüchtig dank unserem Schulsystem und der Medienumerziehung.

So wie denen geht es wahrscheinlich vielen. Die sitzen in der Schuldenfalle und kommen ihr Leben lang nicht mehr raus.

Selbst schuld.

[9:00] Der Zyniker zu den bis ans Lebensende verschuldten Immo-Kreditlern:

Im Zuge meiner Tätigkeit, treffe ich nahezu tagtäglich (mit Ausnahme der jährlichen zwölf Wochen Erholung am Meer) auf solche ähnlichen Fälle. Immer wiede stelle ich die Frage nach dem "Warum". Zuletzt am Freitag: 45 km von Wien, Reihenhaus, 20 Jahre alt, auf 300qm Gründchen, um €280.000 auf Kreide. Heizung im Eimer, Keller feucht, Estrich erledigt, Wände verschimmelt. Wir sprechen hier von ca. 100.000 zusätzlicher Sanierungskosten.

Die Antwort eines Akademikers lautete: wir wollten einfach raus aus Wien (beide arbeiten aber täglich in Wien), für die Kinder ist es schöner am Land aufzuwachsen, die Luft ist so gut hier draußen, und ich solle mir doch den Ausblick einmal ansehen. Wo hätte man sowas? Vom Mieten halte er nix, da gehört ihm ja die Hütte nie usw.
Schafe, wohin das Auge reicht.

Hier geht es nicht um die gute Luft, sondern um Prestige.WE.

[13:00] Der Silberfuchs zum Zyniker:

Gestatten Sie mir, diesen Wahnsinn mit Hilfe von Zahlen einmal plastisch zu machen. Dieses Pärchen fährt also mit einem (oder zweien?) Auto an ca. 230 Tagen im Jahr 90 km hin und zurück zur Arbeit. An jedem Arbeitstag gehen min. 11 Stunden (Mittagspause und Fahrzeit inklusive) der Familie verloren. Jeden Monat kommen mindestens allein an Spritkosten €200 zzgl. Versicherung, Steuern, Abschreibung und Reparaturen zusammen. Das kann nur aus dem Nettoeinkommen bezahlt werden, genau wie die Kreditbude auch. Die werden niemals wohlhabend, reich schon gar nicht. Die sind so wunderbar im Hamsterrad gebunden, dass sie niemals Zeit haben werden, nachzudenken was sie da tun. Bitte bloß nicht stören, schlafen lassen! 

Die Leute denken nicht nach. Warum so weit draussen? weil dort die Häuser etwas billiger sind.WE.
 

[7:45] Focus: Studie zeigt: Deutsche landen immer früher in der Schuldenfalle

[9:00] Leserkommentar-DE:
Auf dieser Seite ist immer mal von der sog. Schuldenfalle die Rede. Diese Bezeichnung geht fehl, denn der Kreditler ist ja nicht überraschend eingefangen worden. Er ist im Gegenteil der eigentliche Gewinner! Er bekommt eine Leistung, ohne die Gegenleistung erbringen zu müssen. Selbst wenn er gelieferte Ware nicht bezahlt, darf er sie in der Regel gleichwohl behalten. Erst ab höheren 4-stelligen Werten lohnt sich eine Abholung/Vollstreckung. Ansonsten sind gerade in D die Pfändungsfreigrenzen so hoch, daß die Zwangsvollstreckung sinnlos geworden ist. Die schuldnerfreundlichen Privatinsolvenzen setzen dem Ganzen noch die Krone auf: hier wird der vertragsbrüchige Partner kraft Gesetzes entschuldet und der vertragstreue Teil enteignet. Fazit: nie war es leichter, sich auf Kosten Dritter Vorteile zu verschaffen. Man hat zwar Schulden, aber faktisch passiert nichts Aufregendes. Das regelmäßige Abgeben der Vermögensauskunft kostet nur Minuten. Allein die Schufa ist hier noch ein Wächter im Verschuldungs- und Umverteilungszirkus.

Das ist von einem früheren Schuldenentreiber.


Neu: 2015-10-18:

[10:31] Goldreporter: Gegen EU-Trend: Schweizer Schulden sinken stark


Neu: 2015-09-10:

[17:22] Foonds: Nichts gelernt (?)  - Wie sich toxische Kredite wieder bei Triple-A-Bonds einschleichen

Die Angebotsunterlage für verbriefte Hypothekarkredite zierte das klassische Bild des amerikanischen Traums: ein schmuckes Haus mit weißem Lattenzaun. Doch hinter der Abbildung des 2,95 Mio. Dollar teuren Hauses im kalifornischen Manhattan Beach verbirgt sich etwas Düsteres: Lügenkredite, die toxischen Hypotheken aus der Subprime-Ära.

[20:30] Diese Mistpapiere gehen zusammen mit den anderen Mistpapieren in der Depression alle unter.WE.


Neu: 2015-08-31:

[14:40] Leserzuschrift-DE: Schuldeneintreibung nach dem Crash:

Sie schreiben immer wieder das die Banken nach dem Crash ihre Forderungen geldend machen.Und bitte wie,bei wem?Bei Immos mag das noch funktionieren,die können nicht weglaufen,aber alles andere,bzw der Schuldner.Wir haben mit den größten Umwälzungen seit Jahrzenhten zu rechnen,wer will danach noch wissen wer wo wohnt,ob dieser überhaupt noch lebt usw,selbst wenn der Schuldner zahlen wollte,womit?Banker,die werden wohl auch eine Zeitlang zu den meistgehassten Personen gehören,auch da dürften einige ins Gras beißen.Ergo,Immos werden den Banken oder der öffentlichen Hand zufallen,alle anderen Kredite....das wars dann.

Bis die Banken wieder öffnen ist einmal Schluss mit der Rückzahlung von Krediten. Laut meinen Quellen muss danach weitergezahlt werden - wegen der Rechtssicherheit. Gleichzeitig sagte man mir, dass bei Privatpersonen dabei wenig zu erwarten ist. Firmen werden so den Besitzer wechseln - wenn die Banken wieder öffnen.WE.

[16:50] Leserkommentar: Aufstand der Schuldner?

Nun meine Frage: Ein Großteil meiner Bekannten sind Konsumschafe, mit Auto, Immo usw. auf Kredit.
Wir gehen alle von einer Bankenschliessung nach dem Crash aus und WE betont immer Finger weg von Kreditbeslasteten Gütern. Was passiert denn nach Ihrer Ansicht nach mit den auf Pump finanzierten Immos und Autos usw. ICh kann mir nicht vorstellen, das nach dem Crash die Leute aufgewacht aus Ihrerm Konsumrausch und sich alles weg nehmen lassen, da gehe ich dann wirklich von Bürgerkriegsähnlichen zuständen aus. Auch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen das sich die Schafe noch irgendwie auf Banken einlassen werden, bzw. zuschauen wie sie über Jahre betrogen wurden und zusätzlich lässt man sich bei der Wiedereröffnung der Banken alles wegnehmen. Ich gehe natrülich auch der Annahme das nach dem Crash Gold und Silber das einzigeste Zahlungsmittel ist, aber wie gesagt glaube ich kaum das sich die Schafe das so einfach gefallen lassen.

Ich rechne nicht mit einem Aufstand der Schuldner. Diese geben ihr Häuser und Autos sicher gerne her, wenn die Aufforderung zum  Weiterzahlen kommt. So desperat werden sie sein. Das Problem werden die Eintreibungskapazitäten der dann viel kleineren Banken sein. Wahrscheinlich werden die meisten Konsumschulden erlassen werden müssen.WE.


Neu: 2015-08-20:

[17:07] n-tv: China und Griechenland sind harmlos - In den USA lauern größere Risiken

Der Niedergang der Finanzdiktatur wird die "Mutter aller Krisen" werden, um im Diktator-Jargon zu bleiben! TB


Neu: 2015-08-17:

[17:00] Leserzuschrift-CH: von einem Banker zu: Flüchtlinge als Eigenheimrisiko:

Zum Kommentar als Ergänzung vom Schreiber auf der Multikultiseite.

Hier für alle Immoschafe nochmals und in aller Deutlichkeit. Dies ist ein Auszug aus einem Kreditvertrag einer Bank. Zwei Klauseln wann die Bank SOFORT einen Festkredit fällig stellen kann. Bitte ins verblendete Prestige-Immo-Hirn reinhämmern !!!

Dies sind nicht die einzigen Klauseln, aber die Wichtigsten:

1) Die Bonität des Schuldners hat sich verschlechtert
2) das Grundstück, welches als Sicherheit dient, wird nach Ansicht der Bank in ihrem Wert vermindert oder bieten der Bank sonst nicht mehr genügend Deckung

Dies wird in der Praxis wie folgt angewandt. Solange die Schuldzinsen und Amortisationen vollständig und pünktlich beglichen werden ist in "normalen" Zeiten mit keinerlei Konsequenzen von Seiten der Bank zu rechnen. Klar.

Wann kann die Klausel 1) zum tragen kommen. Sollten die Kreditzinsen aufgrund von Zinsänderungen am Markt steigen, verändert sich somit die Bonität des Schuldners, da er jetzt mehr Schuldzinsen zu zahlen hat. Somit kann die Bank bereits jetzt einen Kreditvertrag nicht mehr verlängern/fällig stellen. Es erklärt sich von selbst, wenn eine Lohnänderung nach unten stattgefunden hat oder die Scheidung ansteht.

Jetzt aber wirds erst ungemütlich, Klausel 2) als Beispielrechnung

heute:
1'000'000 Kaufpreis
200'000 Anzahlung (minimale Anzahlung 20% des Kaufpreises)
800'000 Hypothekarsumme (maximal 80% des Kaufpreises)

morgen:
800'000 (eine Neubewertung durch die Bank, z.B. beim Platzen der Immoblase)
160'000 (eigene Mittel des Schuldners, mind. 20%)
640'000 (maximale Hypothekarsumme 80%)

dies bedeutet, dass der Schuldner sofort die Differenz durch Nachschiessen von hier 160'000 ausgleichen muss. In der Praxis ist jedoch damit zu rechnen, dass bei einem solchen Einbruch der Immopreise nicht mehr die gängige Formel 20% eigene Mittel / 80% Bankfinanzierung angewandt wird. Wie immer wenn die Volatilität steigt wird das Risiko teurer finanziert. In der Praxis ist zu beobachten, dass bei heutigen Immopreisen die eigenen Mittel schwer zusammenzukratzen sind. In der Regel werden die Rentengelder bis zum gesetzlichen Maximum bezogen und die Eltern für den Rest angepumpt (via Erbvorbezug oder Schenkung). Es liegen keinerlei finanzielle Reserven vor, welche bei einem "Margin Call" der Bank herangezogen werden können. Es bleibt somit nichts anderes übrig, als die Liegenschaft mit x anderen Schuldner auf den Markt zu stellen, was die Preisspirale weiter nach unten treibt.

Das passt besser hierher. Sobald die Banken wegen der Asylheime mit der Neubewertung beginnen und das in die Medien kommt, wird sofort die allgemeine Panik ausbrechen.WE.
 

[08:57] Geolitico: Das Finanz-Dilemma der Städte

Die Städte und Gemeinden in Deutschland erzielen seit einigen Jahren immer neue Einnahmerekorde. Dennoch geht es vielen Kommunen finanziell ziemlich schlecht. Bei ihnen wachsen die Ausgaben schneller als die Einnahmen. Auch sind viele Städte und Gemeinden hoch verschuldet und wissen nicht, wie sie jemals aus ihren Schulden wieder herauskommen sollen. Da fragt man sich schon, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte.

Die Städte "krachen wie a Kaisersemmerl" (österr. für verschuldet sein), dennoch werden sie von den Regierungen gezwungen, Asylwerber ohne Zahl aufzunehmen - einige von ihnen sind Vandalen die die auf Schulden gebaute Infrastruktur zerstören! TB

[09:34] Dazu passend: Essen: Die Kunst, sich zugrunde zu richten

[13:30] Im 2. Artikel ist ein gutes Beispiel für den Prestigewahn der Politik, alles auf Kredit natürlich. Der Bau solcher Fussballstadien ist klarerweise Stimmenkauf, sonst nichts.WE.


Neu: 2015-08-10:

[10:36] vc: $60 Trillion of World Debt in One Visualization


Neu: 2015-08-09:

[08:40] DWN: Deutschland ist kein Musterschüler: Schulden-Staaten ohne Disziplin

Der Chef-Analyst der Baader Bank, Robert Halver, sagt, dass das Grundproblem der Euro-Zone der ständige Verstoß gegen die Stabilitätsregeln sei. Fünf Jahre in Folge hatte auch Deutschland gegen jene Regeln verstoßen und wurde dafür nicht abgestraft. Die Griechenland-Krise sei kein Ausnahmefall, sondern der Höhepunkt dieser allgemeinen Disziplinlosigkeit innerhalb der Euro-Zone.

Wie soll Deutschland auch seine Schulden bezahlen, wenn es ständig für die Schulden anderer grad stehen muß, und Rückzahlungs(ausfälle) zu verkraften hat! Ganz nach dem Motto: zuerst die Eurovision, dann erst das Land und seine Bewohner! TB
 

[08:38] heise: "Historischer Durchbruch" zum Recht auf Staats-Umschuldung

Es ist angesichts der Schuldenkrise in Griechenland mehr als erstaunlich, dass im deutschsprachigen Raum die Tatsache praktisch unbeachtet blieb, dass ein Komitee der Vereinten Nationen (UN) kürzlich auf Anstoß von Argentinien einstimmig Grundsätze zum Umgang mit Staatsinsolvenzen beschlossen hat. Die UN-Generalversammlung wird aller Voraussicht nach am 15. September die "neun Grundsätze" beschließen, damit ein "neuer Rechtsrahmen" und "Regulierungsmechanismen" für den Umgang mit Staatsschuldenkrisen entstehen. Nun geht es darum, die "Gläubigervereinigung" IWF aus der Kontrolle herauszuhalten.

Auf dieser Generalversammlung wird auch der NWO-Papst sprechen - aller dings erst am 25.9.! TB

[13:15] Die UNO kann hier bestimmen, was sie will, am Ende entscheiden die Gläubigerbanken.WE.


Neu: 2015-08-04:

[17:20] contra-magazin: Slowenien: Schuldenschnitt für ärmste Bürger

Einen interessanten Weg in Sachen Armutsbekämpfung geht Slowenien, welches einen ähnlichen Weg wie das Nachbarland Kroatien und auch Mazedonien einschlägt. Das Projekt Schuldenschnitt für rund 100.000 Bürger, welches vom Ministerium für Arbeit, Familie und Soziales initiiert wurde, soll die Folgen der Wirtschaftskrise reduzieren und diesen Menschen einen Neustart erleichtern. Das entsprechende Gesetz wurde vor zwei Wochen vom Parlament erlassen.

[18:00] Wahrscheinlich ist das ein Wahlkampf-Gag zum Stimmenfang.WE.
 

[15:41] zerohedge: Debt Slaves: 7 Out Of 10 Americans Believe That Debt "Is A Necessity In Their Lives"

Could you live without debt? Most Americans say that they cannot. According to a brand new Pew survey, approximately 7 out of every 10 Americans believe that "debt is a necessity in their lives", and approximately 8 out of every 10 Americans actually have debt right now. Most of us like to think that "someday" we will get out of the hole and quit being debt slaves, but very few of us ever actually accomplish this. That is because the entire system is designed to trap us in debt before we even get out into the "real world" and keep us in debt until we die. Sadly, most Americans don't even realize what is being done to them.

Schafe halt!

[18:00] Das sind mehr als Schafe - Superschafe. Man hat sie über Jahrzehnte darauf traniert.WE.


Neu: 2015-07-28:

[14:23] kopp: Die nächste Finanzkrise ist schon da

Auf der Webseite The Financialist der Credit Suisse sieht man eine Grafik, die bis 2020 im Verhältnis zur gesamten Wirtschaftsleistung sinkende Zinslasten für Italien, Deutschland und den Rest der Eurozone vorhersagt. Das geht bei stagnierenden oder langsam wachsenden Volkswirtschaften aber nur, wenn die Zinsen am Rekordtief bleiben.

[14:44] Leser-Kommentar-DE zur Finanzkrise:

Ewig kann das so nicht mehr funktionieren, wir sitzen auf eine Euro-Bombe oder besser gesagt auf eine Derivate-Bombe die jeden Moment platzen könnte. Wenn es passiert wir gleichzeitig ein Gold und Silberpreis Explosion verursacht der so schnell von statten geht, dass niemand so schnell reagieren kann und wird. Dann wird es für die Schafe zu spät sein da rein zu kommen.
Dann nennt man das ganze Flash-Crash und man wird sagen niemand hat es vorher gewusst!!! Nur die HG-Leser.


Neu: 2015-07-23:

[09:09] DWN: Franken-Kredite: Zahlreiche französische Kommunen vor dem Konkurs

Französische Kommunen stehen vor der Zahlungsunfähigkeit. Sie hatten sich vor Jahren Kredite mit Frankenbindung angeschafft. Die Pleite-Bank Dexia, die die Kredite vergeben hatte, habe ihnen das Risiko verschwiegen, argumentieren die verantwortlichen Bürgermeister - und ziehen vor Gericht.

[10:50] Das ist typisch für die Politik: Sündenböcke suchen und diese klagen. In Wirklichkeit gehören alle diese Bürgermeister entlassen und sollten den Schaden aus eigener Tasche wieder gutmachen.WE.


Neu: 2015-07-15:

[11:36] MMnews: Schulden: USA auf dem Weg Griechenlands

Alle reden von Griechenland. Doch wie sieht es eigentlich in den USA aus? Dort haben sich die Schulden innerhalb von 10 Jahren mehr als verdoppelt. - Das hat noch nicht mal Athen geschafft. Auch in den USA rückt der Tag der Abrechnung näher.

[09:02] homment: Das Märchen vom Olivenland, vom Arbeitsland und vom Geldland

Die smartesten der Smarten im Geldland hatten schließlich eine Idee, für die sie zwar
viele Jahre brauchen würden, aber die mit Sicherheit das gewünschte Ergebnis
bringen würde: Dass die Olivenländer und die Arbeitsländer weiterhin hart arbeiten,
aber alles Geld, was sie nicht zum nackten Überleben brauchten, an Dagobert und
seine Kumpanen im Geldland schicken würden.

Ferien-Einstiegslektüre für die Kinder der Hartgeld-Leser! TB


Neu: 2015-07-08:

[08:31] etfdaily: How The U.S. Government Could Default On Its Debt

With news of both a Greek default and what was almost a Puerto Rican default, observers are predictably going to find a way to shift focus at some point – to the $18.1 trillion in U.S. debt.

Will statt could! TB


Neu: 2015-07-05:

[07:48] DWN: Euro-Dämmerung: Ein System zerbricht ab seinem schwächsten Glied

Egal wie das Referendum endet: Die Euro-Zone wird nicht gerettet. Ein sich abzeichnender Banken-Crash in Griechenland treibt den Preis für das Scheitern in die Höhe. Eine politische Agenda kann den wirtschaftlichen Sachverstand nicht ersetzen. Das System zerbricht an seinem schwächsten Glied.


Neu: 2015-07-02:

[15:57] finanzmarktwelt: USA doppelt so hoch verschuldet wie die EU – Fakten lügen nicht!

Die Banken- und Medienlandschaft in den USA schimpft zunehmend über das Schuldenchaos in Europa. Gerade in den letzten Tagen drängt sogar Präsident Obama darauf, dass die EU doch endlich ihre Schuldenproblematik in den Griff bekommen solle, vor allem das Chaos rund um Griechenland. Aber wir haben uns erinnert. War da nicht was? Alle paar Monate, und das seit Jahrzehnten, erreichen die USA ihre selbst gesetzte Schuldenobergrenze. Seit 1960 hat der US-Kongress diese insg. 78 Mal angehoben!

Und alle paar Monate dieses lächerliche Schauspiel wo jeder im vornhinein weiß, dass es ohnehin keine andere Alternative gibt. Und die Opposition spielt stets bei diesem Theater mit! TB


Neu: 2015-06-29:

[14:30] Aufwand zu hoch: Banken verschmähen Leute mit Mini-Hypotheken

[09:00] querschüsse: Eskalation mit Ansage: Worum es beim Schuldenstreit mit Griechenland wirklich geht

Gut zu erkennen ist, dass Griechenland – gemessen an der Wirtschaftsleistung – seine Staatsschulden bis 2007 eigentlich noch ganz gut im Griff hatte. Doch mit der Finanzkrise änderte sich das Bild. Die Staatsschulden explodierten und das Bruttoinlandsprodukt sank seitdem stetig – wenn auch zuletzt etwas langsamer (laut IWF-Schätzung).

Charts anschauen!!! Staatsverschuldung rauf - GDP runter! Was würde der alte Lord Keynes wohl dazu sagen? TB


Neu: 2015-06-27:

[10:30] Leserzuschrift-DE: hoffnungslos verschuldet:

Meine Frau arbeitet seit Jahren in der Buchhaltung einer großen Hausverwaltung. Erst gestern erzählte sie mir noch, das bei Eigentumswohnungen seit einiger Zeit eine deutliche (!) Steigerung des nichtbezahlenkönnens der Grundabgaben zu bemerken ist. Die Käufer sind hoffnungslos verschuldet. Dann HAFTET DIE GEMEINSCHAFT bei ETWs und die städtischen Forderungen werden halt von der übrigen Gemeinschaft getragen wobei diese (die Hausverwaltung) dann mit dem Eintreiben der Grundabgaben genug zu schaffen haben. Mahnungen - Klagen - Zwangsvollstreckungen

Das Curved-TV und das neueste Spyphone müssen sie auch haben, alles auf Kredit.WE.
 

[8:20] SZ: In der Klemme

Viele Banken in Osteuropa rieten ihren Kunden zu Krediten in fremden Währungen. Dann kamen Krieg und Krisen: Selbst das ganze Einkommen reicht oft nicht mehr, um die Schulden abzuzahlen.

Der ganze Artikel ist voll von Beispielen, wie naiv die Leute sind. Es zählen für sie nur die Traumwohnung und das Traumauto, und die derzeitige Monatsrate, aber nicht die Risiken bei Krediten.WE.


Neu: 2015-06-23:

[14:00] BE: 'Tu felix ...' Teutonia - deine Firmen haben's besser, denn

.. die Kredite sprießen wie lange nicht mehr. Deutschlands Unternehmen kommen nach einer Umfrage der staatlichen Förderbank KfW so leicht an Kredite wie seit mindestens 14 Jahren nicht mehr.

Hier läuft eine Subventionierung der Firmen über Kredite und lauert eine gewaltige Falle. Diese Kredite müssen auch nach dem Crash zurückgezahlt werden, das wird aber nur für Goldbesitzer einfach sein.WE.
 

[08:00] Goldseiten: Klare und typische Untergangssignale in der Endphase

In Frankreich, Belgien, Spanien, Portugal und Italien, also beileibe nicht nur in Griechenland, werden hierbei sehr schnell Größenordnungen erreicht, die massive Bonitätsherabstufungen im Gefolge haben. Dies aber verursacht weitere Herabstufungen von Staatsanleihen, fallende Kurse und Renditen,


Neu: 2015-06-19:

[08:30] contra-magazin: Inszenierte Schuldenkrise: Der Kampf der Finanzoligarchie gegen die Länder und Völker

Es ist schwer zu sagen, ob die zunehmende Verschuldung der Staaten einfach nur dumm, fahrlässig oder bewusst durchgeführt wurde. Fakt ist jedoch, dass die aktuellen Zustände über kurz oder lang ein bedrohliches Abhängigkeitsverhältnis von den Finanzmärkten etablieren. Die sogenannten "Krisenstaaten" Griechenland, Portugal, und Spanien sind hierfür perfekte Beispiele, weil sie seit Ausbruch der Krise 2008 im medialen Fokus stehen.

[09:22] Leser-Kommentare zur inszenierten Schuldenkrise:

"Es ist schwer zu sagen, ob die zunehmende Verschuldung der Staaten einfach nur dumm, fahrlässig oder bewusst durchgeführt wurde."
Ich lese eigentlich gern Contra, aber dieser Satz zeigt wiedereinmal die Unwissenheit oder eben Dummheit einiger Journalisten. Zu unterstellen dass das etablierte Zentralbankensystems mit FED, World Bank und BIZ nur rein zufaellig oder in unschuldiger Unwissenheit seiner privaten (!) Eigentuemer zu versklavender Staatsverschulung fuehrt ist nichts anderes ignorante Dummheit oder gezielte Verdummung der Menschen mit Halbwahrheiten.
Die geschoepfte Waehrung, welche sich die Staaten leihen ist Schuldwaehrung, welche mit einem Zins belastet ist. Der Zins und Zinseszins welcher ueber die vielen Jahre aufgelaufen ist kann rein mathematisch nie zurueckgezahlt werden (selbst wenn die Grundschuld getilgt wurde), da die Waehrung hierfuer noch gar nicht existiert. Auf der Welt gibt es durch diesen Mechanismus mittlerweile viel mehr Schulden als Guthaben, eine Imbalance welche mit der Zeit immer groesser wird. Um den Zinseszins zurueckzuzahlen muessten die Staaten wieder neues Geld borgen - ein Teufelskreis der bewusst so geschaffen wurde.
Die Geschichte von der Rueckzahlung der Staatsschulden ist ein Maerchen.
Das ganze ist ein klug eingefaedeltes Instrument zu Kontrolle aus welchem auch Staaten auf legalem Wege nie herauskommen.

[11:45] Der Artikel hat einen ziemlich linken Einschlag. Der Autor kann sich gar nicht vorstellen, wie die neue Weltordnung aussehen wird, die da kommen wird.WE.


Neu: 2015-06-17:

[08:02] Leser-Anfrage-DE zur den Privatschulden bei einem GREXIT:

Steht eigentlich schon fest wie mit griechischen Schulden von Privatpersonen beim Grexit umgegangen wird? Hab nen Bekannten aus Kreta der sich um 100.000€ für ein Haus verschuldet hat. Werden dass dann 100.000 Drachmen Schulden oder bleibens Euro? Laut H.W. Sinn wird bei Verträgen ja einfach die Währung ausgetauscht. Mein Bekannt meint es bleiben und 100.000€ und er hofft, dass er nicht
ins Gefängnis muss, da diese Überfüllt sind und der Staat sich keine weiteren Häftlinge leisten kann. Glaubt auch beim Austritt kommt es zum Bürgerkrieg, drum ist auch die Mehrheit gegen den Grexit, weils wirklich brutal werden wird. Wird laut ihm nicht so harmlos wies bei uns in den Medien dargestellt wird.

[13:10] Leser-Kommentar-DE zu den Privatschulden im GREXIT-Falle:

Was soll man dazu sagen? Da will jemand zocken, versteht aber die Regeln nicht.
Der Kreditvertrag dürfte wohl auf EURO lauten. Was wird die Bank also von ihm erwarten? EUUUUUROOOOS !
Wenn die neue Regierung (die alte wird das kaum überstehen) keine Generalamnestie macht, dann ist der Belkannte DOOMED.
Er kann dann die abgewertete Drachme in teure Euros tauschen, so ihn die Bank lässt. Denn die Hütte gehört der Bank. Wenn sich also ein anderer Grieche findet, der seine EUROOOOS in Deutschland oder einem anderen Land sicher geparkt hat, der an dem Haus interessiert ist, dann wird die Bank wohl kurzen Prozess machen. Sie kassiert lieber 80 Tsd. (also mit Abschlag) als wenn sie auf einen müden Griechen setzt, der bei einer wirtschaftlichen Depression versucht mittels Drachme die Euros ranzuschaffen.
Vielleicht hat er aber auch Glück und es findet sich kein Interessent, weil die Hütte so häßlich, alt, morsch bzw. unattraktiv ist. Dann wird die Bank wohl auf eine Betreibung der Euros verzichten und selbst den Konkurs erklären.
Nicht vergessen, die Bank gewinnt immer !

[13:20] Wie der Grexit genau aussehen wird, wissen wir leider nicht. Vermutlich gibt es dabei ein Währungsreform, bei der die Guthaben geschoren werden und laufende Zahlungen wie Gehälter 1:1 in die neue Drachme umgestellt werden. Auch Kredite dürften umgestellt werden, ob es dabei eine Teil-Entschuldung geben wird und wie hoch die sein wird, wissen wir auch nicht. Hier liegt das grosse Risiko.WE.


Neu: 2015-06-14:

[13:45] qpress: Ist Merkel geisteskrank, wer lebt hier über seine Verhältnisse

Aber dem Michel wird fortwährend erzählt wie wichtig es ist die Banken und Geldberge zu retten, weil deren Zusammenbruch uns doch angeblich in den Ruin treibt. Hier sei die Schlussfolgerung bereits vorweggenommen. Nicht deren Rettung rettet uns, sondern deren Rettung wird uns nachhaltig ruinieren, weil dieses Spiel nämlich genau aus besagten Gründen kein Ende finden kann und der Schaden nur mit jedem Jahr weiter anwächst, solange wir dieses kaputte Geldsystem noch aufrecht halten.

Ein wirklich ausgezeichneter Artikel über die Folgen und Nutznießer der Staats(bürger)Verschuldung. Wunderbare Sonntags-Lektüre! TB


Neu: 2015-06-13:

[8:00] Netzpolitik: Schufa-Scoring: Regierung stellt Geschäftsinteressen über Datenschutz

Mieter sehen sich oftmals vor das Problem gestellt, dass sie eine Schufa-Auskunft vorweisen müssen, um eine Wohnung anmieten zu können. Mittlerweile verlangen beinahe alle Vermieter eine solche Selbstauskunft. Weigert sich der Mieter in spe, wird er die Wohnung nicht bekommen. Sagt die Auskunft etwas Negatives über ihn, auch. Dabei ist es unklar, wie genau der Scoring-Wert entsteht und welche Parameter wie in dessen Berechnung mit welcher Wertung einfließen.

Na, ihr Kreditsklaven: eure Völlerei auf Kredit hat negative Folgen.


Neu: 2015-06-04:

[19:23] Wirtschaftsblatt: Frankenkredite: Neue Klagen im Anrollen

Die Leidensgeschichte der Bankkunden mit unter die Räder geratenen Frankenkrediten ist um eine neue – rechtlich knifflige – Facette reicher. Laut dem Wiener Anwalt Wolfgang Haslinger, der 80 Frankenkreditnehmer vertritt, wollte „eine Handvoll" Kunden im Frankenkredit bleiben – ein Unterschied zu vielen anderen Kreditnehmern.

[20:10] Warum wollt ihr Schuldsklaven auch noch die Anwälte mästen? Im neuen System wird die Schuldeintriebung ohnehin massiv verstärkt werden.WE.


Neu: 2015-06-03:

[9:15] Der Bondaffe: Der moderne Immobilienkredit: Wie die Bank an den Zinssklaven verdient


Neu: 2015-05-29:

[08:02] DWN: Notenbank: Franken-Kredite werden für viele Österreicher zum Problem

Die Oesterreichische Nationalbank warnt vor den Folgen der Franken-Kredite: Die Deckungslücke habe sich per Ende März um 3 Milliarden Euro ausgeweitet. Das Loch von nunmehr 6,1 Milliarden Euro könne zum Problem für den österreichischen Staat und die Banken werden.

Wir dürfen kaum mehr rauchen, kaum mehr uns frei bewegen, Verordnungen allenortens, aber eines war uns erlaubt. Wir durften uns in fremder Währung verschulden. Das wurde sogar von den Banken befördert. Der absolute Wahnsinn. Und warum darf man das in einem Staat der ansonsten so ziemlich alles gesetzlich regelt? Weils den Banken zum Vorteil gereichte! Das ist die traurige Wahrheit! TB

[13:30] Es ist sogar noch schlimmer, diese Leute durften "Lebende Hedge Fonds" werden, denn mit ihren Tilgungsträgern betreiben sie den Carry Trade.WE.


Neu: 2015-05-28:

[09:59] n8waechter: Immobilien: Lebenslange Schuldsklaverei

Das gegenwärtige Niedrigzinsniveau ist für viele Menschen nur allzu verlockend den Traum von den eigenen vier Wänden Wirklichkeit werden zu lassen. „Kaufen statt mieten", so lautet die oft gehörte Devise. Mit niedrigen Zins- und Tilgungsraten lässt sich die monatliche Kreditrate (Annuität) niedrig rechnen.

Meine Eliten-Quellen haben mir schon im Sommer 2013 gesagt, dass alle in die Schuldsklaverei getrieben werden sollen. Jetzt wissen wir, wie es gemacht wurde: mit Niedrigstzinsen.

Im Dezember 2014 dann die Info, dass man Kredite jetzt zurückzahlen soll. Und dass auch nach dem Crash die Kredite weiter zu bezahlen sind. Mit verschärfter Eintreibung. Eine unglaublich perfide Enteignung wird da gemacht. Weil die Masse nicht nachdenkt, warum die Kreditzinsen so niedrig sind.WE.

[11:36] Leser-Kommentar-DE zur Versklavung:

(1) Wird damit nicht Hass auf die neuen Machthaber geschürt?NoNa

(2) Hier rief die Bank an und wollte auf einen billigeren Kredit umschulden mit geringeren Zinsen (und dann natürlich längerer Laufzeit) mit dem Argument statt 500 Euro Belastung monatlich nur 400 Euro Belastung (die meisten Kunden wollen das so), da hab ich gesagt, daß die 500 Euro im Monat nicht nur bleiben, daß wir die geringeren Zinsen gerne nehmen und auf 600 Euro Belastung gehen, damit wir schneller tilgen. Das hat der Banker überhaupt nicht begriffen, wie man freiwillig schneller tilgen will. Aber ich bin froh, wenn ich aus dieser Altlast meiner Frau raus bin. Und wenn es kracht, dann wird der Kredit mit Gold abgelöst

[11:45] Offenbar ist das derzeit üblich, diese geringeren Zinsen sind vermutlich variabel, eine Todesfalle.WE.

(3) das mit der Schuldensklaverei kann für die VE auch ganz schnell nach hinten los gehen. Aus meiner Sicht wird der Bogen von der VE gerade überspannt. Es wachen täglich mehr Menschen auf. Sobald eine kritische Masse das Spiel verstanden haben, gibt es keine Rückzahlung der Schulden mehr. Es kann dann sehr schnell passieren, dass die Elite einen schönen Laternenschmuck abgibt. Die Namen sind ja zum Teil bekannt, ob es die Spitze ist spielt dabei auch keine Rolle, danach ist das System in der jetzigen Form zu Ende.

[11:45] Nur ein paar Eingeweihte wissen, dass es die vE überhaupt gibt und wer sie sein könnten. Diese werden auf deren Seite gezogen. Von den Hauskäufern erwartet man sich ohnehin nicht mehr viel zurück, aber von den Firmen. Diese sollen dann in die Hände der Goldbesitzer wechseln.WE.

(4) Der beste Werbespruch war allerdings: Freiheit statt Miete!
Weder der Radiosender( bigfm ) noch die Immobilienfirma hat auf meine Mail mit einer Stellungnahme reagiert.

[13:00] Jetzt wird alles ins Gegenteil verkehrt: Freiheit statt Miete. Wenn mit soewas geworben werden kann, dann ist die Gesellschaft schon ordentlich dekadent. Wo soll denn die Freiheit der Schuldsklaven sein?WE.

(5) @ (3) Das mag schon sein,dass jemand das Geld nicht hat, um seine Kreditraten zurückzahlen zu können. In dem Moment stellt die Bank den Kredit fällig. Wer schon kein Geld für die Raten hat, der kann den gesamten Kredit schon gar nicht bedienen. In dem Moment gehört das Haus der Bank.
Ein Blick über den Atlantik klärt auf. Jetzt wohnen die ehemaligen Besitzer in ihren damaligen Häusern zur Miete.

(6) @ (2) auf die Frage bzw. Aussage des Lesers (2) sind Sie nicht eingegangen (Und wenn es kracht, dann wird der Kredit mit Gold abgelöst). In wiefern wäre das eine gute oder schlechte Strategie, wenn man einen Kredit laufen hat und nebenbei eine beachtliche Menge an EM besitz.
Nach dem Crash, wenn der Goldpreis und auch der Silberpreis Explodiert könnte der Kreditnehmer seine Verbindlichkeiten mit EM aufwiegen bzw. je nach Explosionsgrad sogar ganz Tilgen. Ich meine bei 500,- Euro Belastung im Monat kann er die Zinserhöhung mit dem erhöhten Goldpreis doch aufwiegen. Sind natürlich sehr sehr wenige die einen Kredit laufen haben und nebenbei auch noch in EM Investieren können! Da kann sich der Leser glücklich schätzen oder irre ich mich?
Was ist ihre Einschätzung dazu?

[13:00] Wir geben keine Kredit-Absolutionen, jeder der so spekulieren will, soll es auf eigene Faust machen.WE.

(7) @ (6) Ich kann nur Cheffe zitieren : Es reicht schon wenn man ein wenig Vorbereitet ist.
Der Leser soll schauen dass er EM besitzt und der Rest wird die Zeit entscheiden. Was dann, in was für einer Form passiert kann man heute nur erahnen. Mit EM wird der Crasch und alle seine Folgen besser zu verkraften sein. Auch wird meiner Meinung nach ein Kredit besser zum verwerten sein als wie wenn man gar nix hat.


Neu: 2015-05-26:

[15:00] Format: Österreichs Unternehmen leiden unter strengen Kreditauflagen

Als Unternehmer einen Kredit zu bekommen ist in Österreich schwierig. Das zeigt eine vom Kreditschutzverband KSV1870 durchgeführte Umfrage. Kredite sind daher aktuell bei Unternehmen abgemeldet.

„Nicht erst seit gestern herrscht bei den Unternehmen Skepsis, was die Kreditaufnahme betrifft Kritisiert wurde, dass von den finanzierenden Stellen immer mehr unternehmerische (65 Prozent) und private (68 Prozent) Sicherheiten gefordert werden. Besonders die Kleinstbetriebe müssten verstärkt auch private Sicherheiten vorweisen können, ebenso wie Betriebe in der Steiermark und dem Burgenland.

Schwierig ist es nur dann, wenn keine brauchbaren Sicherheiten vorhanden sind. Sonst geben die Banken Kredite sogar an Defizitfirmen, solange es genügend Sicherheiten gibt. Das ist eine Art von Subventionierung. Und eine böse Falle, speziell nach dem Crash, da wird dann alles eingezogen.WE.
 

[13:00] financenews: Bachheimer: "Billionen-Schulden werden nie und nimmer zurückgezahlt"

Mein (erstes) Interview an der Frankfurter Börse! Thema diesmal: Schulden als Basis für den Aufbau einer Diktatur! TB

[13:51] Leser-Kommentar-DE zum Interview:

besonders die big Points Griechenland (betrügt schon seit 1914/Lateinische Münzunion) und der Seitenhieb zum Schluß
gegen die zwangsfinanzierten LeiDmedien haben mir gefallen!

Danke fürs Lob! Ich freue mich, dass man langsam schon die ganze Wahrheit herauslassen darf, ohne geschnitten zu werden! TB

[14:45] Silberfan zum Interview mit TB im Staatsfernsehen:

Schön das die Wahrheit ungefiltert raus gebracht wurde. Inzwischen dürfen die Wahrheiten schon sehr offen durchgeblickt werden. Ob das aber zu einem wirklichen Einsehen bei den Sparern führen wird, ist zu bezweifeln, aber vielleicht wacht der eine oder andere ja doch noch auf und tut das richtige. Und das die Notenbanken die Börsen stützen und sonst eigentlich nichts, darf auch direkt auf dem Frankfurter Parkett ohne Umschweife gesagt werden, alle Achtung!

Ja, gutes Interview, TB hat sich ganz schön rausgelehnt. Es ist ein Wunder, dass das gebracht wurde. Die Zeiten ändern sich sehr offensichtlich.WE.


Neu: 2015-05-18:

[15:30] Snyder-Übersetzung: Schuldenkrise: Globales Schulden/BIP-Verhältnis liegt bei über 286%

Es ist Zeit für einen Systemkollaps.


Neu: 2015-05-17:

[19:47] frei-raum: Die Geschichte vom ewigen Betrug – Die Kontrolle der Schuld must read!!!

Haben Sie wegen dieser Schulden schlaflose Nächte? Wird Ihnen ganz bange um's Herz, wenn Sie daran denken, was eigentlich mit Ihnen passiert, wenn Sie Ihre Kreditraten nicht mehr bedienen können? Wenn Sie befürchten müssen, dass Ihr „Kapitaldienst" ins Stocken gerät und Ihnen bewusst wird, dass Sie sich möglicherweise verkalkuliert haben, Sie erkranken können oder Ihre sicher geglaubte Arbeitsstelle verlieren? Oder – potz blitz – Ihnen das Leben einfach „nur einen Streich" spielt und sie vom sorgfältig und akribisch – auf die nächsten 30 Jahre geplanten – Lebensweg auf ein paar Umwege geschickt werden?!


Neu: 2015-05-15:

[08:53] etfdaily: Global Debt Now At $200 Trillion

Global debt is now in the region of $200 trillion. The McKinsey Global Institute recently published a report highlighting the bloated, unsustainable levels of debt that have been accumulated globally and the huge risks when interest rates begin to rise again.


Neu: 2015-05-05:

[13:45] n-tv: Schuldsklaven erleben Hölle auf Lebenszeit

Leibeigenschaft und Schuldsklaverei: Was wie Mittelalter klingt, ist für viele Familien in Pakistan Realität. Ganze Generationen leisten Zwangsarbeit, um Schulden ihrer Vorfahren abzuarbeiten - dabei sind sie oft brutaler Willkür ihrer Herren ausgesetzt.

Das was hier geschildet wird, kann auch bei uns kommen - eine Warnung an alle Schuldner.WE.
 

[10:45] Leser-Kommentar-DE zur Verschuldung:

auffällig ist, dass in der gesamten Kredit- & Verschuldungsdiskussion nicht die Frage gestellt wird, wer denn nun schuld an den Schulden ist. Die Antwort ist gewiss simpel: Unzweifelhaft der, der Schuldner ist! Die ursprüngliche Funktion des Schuldenmechanismus basiert letztlich auf der Fähigkeit zu glauben. In die Position eines Gläubigers kann nur der schlüpfen, der einerseits glaubt, dass die Kreditsumme zurückgezahlt werden kann und andererseits, dass der Zins aufgebracht werden kann. Der, der imstande ist das zu glauben, kann in die Gläubigerposition schlüpfen.
Wer ist denn nun schuld an den Schulden? Die Frage zeigt auch auf, dass es zweifelsfrei zwei Arten der Schuld gibt. Auf der einen Seite steht die finanzielle Schuld, auf der anderen Seite die moralische Schuld. Finanzielle Schulden sind in Wirklichkeit nichts anderes als Sünden, deren Vergebung durch Tilgung geschieht. Moralische Schuld muss jedoch durch einen anderen Vergeben werden. Die Akkumulation der finanziellen Schulden hat ein Niveau erreicht, dass eine Tilgung als nicht mehr glaubwürdig erscheint. Der Tilgungsausfall bedeutet Zahlungsunfähigkeit. Nachhaltigkeit ist eine gern genutzte, sympathisch klingende Vokabel im Bereich der Ökologie. Im Bereich der Ökonomie findet sie hingegen eine ganz andere Interpretation: Wir sind nachhaltig verschuldet.
Die politischen Führungen in Europa sind antisozial und haben das Gefühl für die Proportionen komplett verloren: Herzlich willkommen im EU-Kommunismus! Die Schuld für den kommenden Währungskollaps trägt ausschließlich die politische Kaste und deren Herfershelfer nebst deren Huckducks. Ich werde definitiv diesen Schuldigen nicht vergeben.


Neu: 2015-05-02:

[10:38] tagesanzeiger: 200'000'000'000'000-Dollar-Last

Sie entspricht wahnwitzigen 286 Prozent der weltweiten Wirtschaftsleistung. An die Staaten sind heute Forderungen über 83 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung gerichtet. Die Haushalte, Unternehmen und Finanzinstitute weisen Schuldenquoten von 58 Prozent, 80 Prozent und 65 Prozent auf. Das sind historisch unerreichte Werte, wie das McKinsey-Forschungsinstitut in einer Studie vom Februar festhält.


Neu: 2015-05-01:

[19:35] MMNews: EU-Kommissar will Schulden vergemeinschaften

EU-Währungskommissar brüskiert Merkel, in dem er eine Forderung Frankreichs untersützt, Schulden, die über der Schwelle von 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts liegen, zu vergemeinschaften.

War nur eine Frage der Zeit - und dass ausgerechnet einer wie Pierre Moscovici Gas gibt, überrascht den Kenner auch nicht! TB


Neu: 2015-04-24:

[08:40] finanzmarktwelt: Wahnsinn: "Public Private Partnership" wird wohl flächendeckend kommen

Die Schuldenbremse für die öffentlichen Haushalte zwingt Bund, Länder und Kommunen zum Sparen. Aber Bürgermeister und Landräte müssen dringend sanieren und neu bauen, z.B. Brücken, Schulen uvm. Aber wovon bezahlen? "Public Private Partnership" bietet einen schnellen, verführerischen und "einfachen" Ausweg, führt langfristig aber dazu, dass die Projekte deutlich teurer für den Steuerzahler werden.

[11:13] Der Schrauber dazu:

Was in diesem Artikel nicht richtig zur Geltung kommt, das ist die Art der Investoren.
Das sind nämlich überwiegend angelsächsische Heuschrecken, die mindestens indirekt dahinterstehen. Heißt nichts anderes als daß man unser mit Steuergeldern erarbeitetes Hab und Gut ausverkauft und uns noch zusätzlich zur Kasse bitten will.
Mit der Ausrede, kein Geld zu haben, obwohl die Erhaltung und Bau von Infrastrukturen überreichlich gedeckt sind, das Geld wird nur veruntreut.
Weiterhin ist das der Weg in die ultimative Versklavung durch die Ami-Heuschrecken: Man erwartet Mindestrenditen, die irgendwo erpreßt werden müssen, außerdem will man TTIP und TISA manifestieren, um unverschämteste und abwegigste Klagen als zusätzliche Schutzgelderpressung lancieren zu können.
Ganz abgesehen davon, daß uns hinterher nicht einmal das Schwarze unter den Nägeln noch gehören soll.
Ein ultimativerer Verrat und Ausverkauf durch die Politparasiten ist kaum vorstellbar, alle nach Vorkuta.
Die Wand wäre zu gnädig.


Neu: 2015-04-23:

[19:35] Welt: Deutsche könnten bald für Schulden bezahlt werden

Das ist kein verspäteter Aprilscherz: Verbraucher könnten bald für die Aufnahme von Krediten bezahlt werden. Große Geldinstitute bereiten sich bereits auf den Tabubruch vor. Der Staat macht es vor.


Neu: 2015-04-20:

[13:18] Silberfan zur Kreditabdeckung:

Nach meiner Auffassung, sollte man Kredite egal welcher Art mit Gold abdecken, in einem Goldstandard ist es ja ähnlich. Man müsste also als Selbstverpflichtung seine Schulden mit Gold und/oder Silber besparen, gerade wenn man eine Familie in einer Hypothek belasteten Immobilie wohnen hat. Es ist sicher möglich, nach einem Crash seine selbstgenutzte Immobilie mit Gold und Silber bei der Bank abzubezahlen, so wie es auch möglich ist, mit Gold oder Silber ein Haus nach dem Crash zu kaufen (1 Unze Gold oder 1 Kilo Silber je nach Wert auch mehr). Ob man jetzt mit Krediten Gold kauft sei einmal dahingestellt und ist nicht anzuraten, wenn man nicht mit dem nötigen Wissen und Verhandlungsgeschick ausgestattet ist, also lieber die Finger weg von solchen Unternehmungen. Kredite die in manchen Fällen nötig sind sollte man so schnell wie möglich wieder zurück zahlen und sich dennoch gleichzeitig mit Disziplin dazu verpflichten neben der Kreditrate auch Gold und Silber anzusparen, weil dies die einige Möglichkeit sein wird, sich später "freizukaufen".

Ich denke mal das diese Vorgehensweise ohnehin nur den Wissenden vorbehalten bleibt, die meisten Kreditschafe haben vermutlich Gold und Silber gar nicht auf dem Radar und das hier bei hartgeld beschriebene wird diesen sicher blühen. Trotz der Warnungen bei hartgeld, bin ich der Auffassung, dass ein Kauf von physischen Gold und SIlber mit Kredit von allen Asset-Klassen die einzige sicherste ist, auch wenn ich dass nicht empfehle. Wer Gold und Silber besitzen möchte schafft dies auch durch Konsumverzicht in dem das nicht verkonsumierte Papiergeld in Gold und Silber tauscht, wobei ich Silber aus den bekannten Gründen bevorzuge. Ein Kredit dafür ist deshalb gar nicht notwendig, wenn man den gleichen Betrag monatlich ummünzt statt der Kreditrate.

[14:00] Mir gehen diese ganzen Anfragen nach Kredit-Absolution schon ordentlich auf den Wecker. Wer auf Kredit spekulieren will, soll es machen, ohne bei uns zu fragen. Der Königsweg ist eindeutig: Haus oder Wohnung verkaufen, den Erlös in Gold/Silber stecken und in der Zwischenzeit mieten. So habe ich es gemacht.WE.

[14:15] Der Bondaffe: NO CREDIT - NO RISK - NO FEAR & NO ANGST
 

[11:15] Leserfrage-DE: Umgang mit Altschulden:

Nichtdestotrotz möchte ich fragen, was voraussichtlich mit Schulden ( in meinem Fall Immobilie ) passieren wird, die über den Crash hinüber mitgenommen werden.

Ich werde es definitiv nicht schaffen, mein Haus in Kürze abzuzahlen, meine Fluchtburg wird aber bis Mitte des Jahres bewohnbar. Ich habe auch einige hundert Münzen EM.

Frage:
Wird es ein Zeitfenster nach dem Crash geben, in dem alte Kredite mit EM abgelöst werden können?

Ich hielte zumindest für denkbar, dass die Asset-Preise sinken, EM zeitgleich durch die Decke gehen und das alles bevor die Banken anfangen die Kündigungen zu schreiben. Die von Ihnen in Aussicht gestellte Leibeigenschaft für Altschuldner müsste ja von Dauer sein und wird deshalb ja wohl erst mit Machtübernahme des Kaisers in Kraft treten.

Denkbar oder völlig aussichtslos?

Ich weiss von meinen Quellen nur 2 Dinge:
a) Schulden sind zurückzuzahlen, auch wenn man sich von Privatpersonen nicht mehr viel erwartet. Das soll nur mit Gold/Silber leicht gehen, dieses hat aber fast niemand

b) Die Schuldeneintreibung wird härter sein als heute.

Sobald die Banken crashen, wird es auch mit der Schuldenrückzahlung vorbei sein. Die Banken werden in diesem Zustand auch keine Schulden eintreiben können. Sobald in der neuen Monachie die Banken wieder aufsperren (4..6 Monate nach dem Crash?), wird auch mit der Schuldeneintreibung begonnen werden. Bzw. mit dem Verkauf schuldenbelasteter Firmen und Immobilien. Details kenne ich nicht.WE.

PS: die grösste Vermögensumverteilung aller Zeiten wird für alle Gold-/Silberbesitzer gelten. Damit wird jede Schuldenablöse leicht sein.

[14:20] Leserfrage zu Zwangsversteigerungen:

nach der neuen Deagel Liste und nach Ihren Infos soll es ja schlimmer kommen, als wir es bisher gedacht hatten.

Im Zusammenhang mit der heute aufgekommen Diskussion um Schulden stellt sich vor meinem geistigen Auge jetzt folgendes Szenario dar.

Millionen von überschuldeten und unvorbereiteten Menschen verlieren alles und leben von der Hand in den Mund. Die Bank kündigt den Hauskredit und stellt die Summe, die im Grundbuch eingetragen ist sofort fällig. Der Häuslebauer kann nicht bezahlen und so kommt es zur Zwangsversteigerung. Bei extrem guten Objekten (die mit den 3L) schlagen vielleicht noch Bekannte und Freunde der Bankmitarbeiter zu, aber wenn immer mehr Häuser auf den Markt kommen fehlen die Käufer, da niemand in der Lage ist das Geld für ein Haus aufzubringen (Ohne EM und ohne Kredit). Die wenigen EM Besitzer werden sicherlich nicht soviele Häuser und Firmen kaufen können, wie auf dem Markt angeboten werden.

Auch nach der Krise dürften auf Grund des Bevölkerungsrückgangs sehr viele Häuser weiterhin leer stehen.

Wird es darauf hinaus laufen, dass die meisten Häuser einfach keinen Interessenten finden und der überschuldete Besitzer weiter darin leben kann, ohne etwas zu befürchten? Oder ist gar mit einem Verbot von Zwangsversteigerungen seitens der neuen Monarchie zu rechnen, um das Wohlwollen der Bevölkerung zu gewinnen?

Ich weiss nicht, wie man die Millionen solcher Fälle handhaben wird. Entweder gibt es einen Schuldenerlass bei unverkaufbaren Objekten, oder die Besitzer bekommen die Gelegenheit einen Teil der Schulden abzuzahlen, der Rest wird dann gestrichen. Interessant für Investoren sind nicht die Privathäuser, sondern die Miethäuser und ein Teil der Firmen.WE.


Neu: 2015-04-19:

[9:15] Leserzuschrift-DE: Auto-Finanzierung:

Es zeichnet sich ab, dass ich in naher Zukunft ein neues Auto benötige. Dieses wird etwa 20 tsd. Euro kosten. Ich halte meine Ersparnisse fast komplett in Ag/ Au und habe nur ständig ca. 5000 € in bar zur Hand, was bisher auch immer ausreichend war. Es gäbe nun mehrere Möglichkeiten der Finanzierung: 1. Die gesamte Kaufsumme von Gold in Euro tauschen und bar bezahlen, somit wäre ich auch weiterhin schuldenfrei und hätte zudem eine bessere Verhandlungsbasis. 2. noch etwas als Reserve in Euro sparen und dann 4.500 € anzahlen und bei fixen 2% über 36 Monate Laufzeit, in Euroraten abzahlen und dann die Schlussrate in Gold getauschtem Euro bezahlen. Was würden Sie tun?

Ganz einfach: einen Gebrauchtwagen kaufen. Nach dem Crash wird es gute Autos vermutlich für einige Brote geben. Niemals einen Kredit, ich muss die Gräuelpropaganda von gestern leider wiederholen. Die Krediteintreibung wird viel härter werden.WE.

[9:30] Der Schrauber:
Genau das ist auch mein Tip. Der Leser schreibt selber von naher Zukunft, was bedeutet, kein unmittelbarer Zeitdruck.
Daher mein Rat: Augen auf für gute Chancen aus Rentnerhand. Es gibt neuwertige Autos aller Klassen mit wenig Laufleistung und über 10 Jahre Alter schon für niedrige vierstellige Summen.
Diese Autos sind im Regelfall vollständig gepflegt und gewartet, brauchen ebenfalls nur einmal jährlich ihre Inspektion, falls man nicht selber schrauben mag. Verschleißanfälliger sind die auch nicht.
Noch günstiger geht es, wenn Opa schon versucht hat, diverse Ecken und Kanten abzurunden, so daß es aber nicht auf Technik oder TÜV-Fähigkeit geht, außer bei Kleinigkeiten, die man selber schnell in Funktion setzen kann.
Da bekommt man dann technisch neuwertige, Checkheft gepflegte Autos auch für dreistellige Summen, weil die "fachgerechte" Instandsetzung einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutete.
Auch damit läßt sich jahrelang zuverlässig und ohne Komfortabstriche fahren.
Neuwagen = Geldvernichtung ohne Gegenwert.

Ich selbst habe in 2011 einen Gebrauchtwagen gekauft, als ich schnell ein anderes Auto brauchte. Läuft immer noch perfekt und ist mit allem ausgestattet, was ich brauche: Automatik, Xenonlicht, Cruise Control.WE.

PS: ich habe damals einige Anfragen an Gebrauchtwagenhändler über weltauto.at gemacht. In der Antwort-Mail war immer schon eine vom System ausgerechnete Kreditberechnung. Selbstverständlich kaufe ich nicht auf Kredite.

[11:15] Leserkommentar: Auto auf Kredit ? Nie:

Einem Wenigfahrer empfehle ich ein Oberklassefahrzeug, wie z.B. Audi A6 2.4 Benziner ca. Bj 2000- 2002, gibt es oft zum Schnäppchenpreis. Nur unfallfrei, da vollverzinkte Karrosserie.
Einem Vielfahrer der Mercedes C 220 CDI Diesel ca. BJ 2005- 2007, der "Taximotor" ist für 500.000km gut.
Automatikgetriebe geben meist jenseits der 200.000km ihren Geist auf, es empfehlen sich daher Schaltfahrzeuge.
Wer sich diese PKW- Tipps nicht bar leisten kann, sollte sich nach einem guten, gebrauchten Fahhrad umsehen.

Meine Auto-Finanzierungsregel: niemals Kredit oder Leasing, max. 5% des Vermögens sollen in den Autokauf gehen, bei Multimillionären max. 2%.WE.

PS: Schaltgetriebe? NIEMALS!


Neu: 2015-04-17:

[8:50] NTV: Kunden kassieren bei Krediten Spanische Bankinter zahlt bei Darlehen drauf

Schuldenmachen wird in manchen Ländern zu einer lukrativen Angelegenheit: Bankkunden leihen sich Geld und kassieren dafür Zinsen. Jetzt sind solche Fälle auch in Spanien und Portugal bekannt. Möglich wird das durch Negativzinsen.

Seit mehreren Wochen kommen solche Artikel herein. Jetzt sollen wohl die letzten Schafe in die Kredite gelockt werden. Das sind in diesem Fall Franken-Kredite mit variablen Zinsen. Sobald die Zinsen steigen, haut es die Kreditnehmer um.

PS: es kommen auch immer wieder Leserfragen herein, ob man wegen der niedrigen Zinsen noch Kredite aufnehmen soll. Tun Sie es nicht, das sind böse Fallen. Meine Elite-Quellen empfehlen schon seit einiger Zeit: raus aus allen Krediten.WE.


Neu: 2015-04-14:

[17:18] WAZ: Essen hat 800 Millionen Euro verloren – und ist überschuldet

Dr. Cartoon zu Essen(sRechnungen):
Für die Schafe: Bei all den schlechten Nachrichten ging die eine positive fast unter: 2014 konnte die Stadt erstmals seit 1982 wieder Kredite tilgen und zwar in Höhe von sechs Millionen Euro. Über 20 Millionen Euro hatte der Stadtkämmerer eigentlich für 2014 angepeilt.

[20:41] Der Bondaffe dazu:

Die deutschen Städte und Kommunen sind ein gefundenes Fressen für gierige Banker. In der Kommunalpolitik findet man vom Personal her alles was man dazu braucht um die Herrschaften abzuzocken: Größenwahn, Prestige, Dummheit, Verwaltungsdenken, Lahmarschigkeit, Inkompetenz usw.
Mich wundert es nicht. Es ist doch gar nicht möglich, dass man einen ausgeglichenen Haushalt hinlegt. Spätestens wenn 1.000 EURO übrig bleiben und im Budget drin sind, werden wegen Verantwortungslosigkeit der Politiker 2.000 ausgegeben.


Neu: 2015-04-07:

[10:20] staatsstreich: Ad "Kreditgeber/Krisengewinnler": Das Pfand wäre physisches Gold must read!

Welches Pfand wäre geeignet, staatliche Gläubiger "mit einer werthaltigen Sicherheit zu versehen, auf die sie im Bedarfsfall auch zugreifen können"? Die Antwort ist simpel: physisches Gold unter vertrauenswürdiger und unparteiischer internationaler Jurisdiktion. Eisenbahnschienen, Hafenanlagen oder staatliche Maschinen/Wohnungen/Rüstungsgüter erfüllen die genannten Anforderungen jedenfalls nicht. Der Gläubiger kann nicht auf diese zugreifen ohne einen Krieg vom Zaun zu brechen und dabei – quasi nebenher – die Souveränität der borgenden Nation zu verletzen.

[13:00] Es wird in Zukunft etwas anders laufen: die Monarchen werden sich zur Geldausgabe Gold und Silber leihen müssen und dafür Zinsen zahlen. Oder sie verkaufen das Staatseigentum für Gold. Beides wird es geben. Aber die Goldgeber stellen sicher, dass dieses Gold (ihr Eigentum) nicht für durch Sozialausgaben induzierte Importe abfliesst. Dazu wird das heutige, politische System restlos beseitigt. Die Monarchen müssen auch für Wirtschaftswachstum sorgen. Im Bedarfsfall haften sie mit dem eigenen Kopf, denn die Goldgeber können bei Bedarf eine Revolution anzetteln.WE.


Neu: 2015-04-03:

[08:54] MMNews: Die größte Blase aller Zeiten

Nicht die Aktienmärkte, sondern die Staatsverschuldung und die damit verbundenen staatlichen Leistungsversprechen sind das Problem. Letztere ist die grösste Blase aller Zeiten. Sie wird böse enden. Regierungen werden nicht in der Lage sein, das zu zahlen, was sie versprochen haben."

Die Regierungen brauchen es auch nicht zurückzuzahlen. Die nehmen die Schulden nur auf. Zurückzahlen müssen WIR! TB

[11:43] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Deshalb geht auch nie ein Staat bankrott, sondern IMMER seine Bürger!
Es bringt daher meiner Meinung auch nicht viel, wenn das Volk nach dem Bankrott dann die Schuldenpolitiker bestrafen will (abgesehen von der Tatsache, dass man immer Sündenböcke braucht). Die werden die Strafe nämlich erstens überhaupt nicht begreifen, und zweitens hat das Wahlvolk diese Schuldenpolitiker mehrheitlich ja wegen ihrer süßen Wahlversprechen selbst an die Macht gebracht.
"Schuld" im wahrsten Sinne des Wortes trägt aber das Volk selbst, und die "Sühne" wird auf brutale Weise nach dem Crash erfolgen.

[12:58] Leserkommentar-DE zu obigem Kommentar:

......zu der Schuldfrage: diese Fesstellung, oder Meinung ist eindeutig falsch. Denn dies würde bedeuten, dass der Bürger wirklich alle Informationen bekommt und hat, und aber auch mit diesen Infos die richtigen Schlüsse zieht. Es ist ja das Geheimniss und das Privileg der Politik dem Bürger nicht alle Infos zukommen zu lassen, um den eigenen Vorteil selbst in der Hand zu haben. Der Bürger bekommt nur die Infos, die der Politik dienlich ist. Wie soll da eine halbwegs objektive Wahlentscheidung herauskommen?
Wenn der Bürger irgend einmal die Schnauze voll hat von der falschen Politik, dann ist es für alle Rettungsmaßnahmen viel zu späht. Daraus leitet sich leider der vorgegebene Weg ab, dass erst der Karren an die Wand gefahren werden muss, bevor überhaupt die Chance besteht für positive Neuerungen. Wenn ich dann die vergangenen WK-Katastrophen betrachte, dann wurden diese Chancen für ein besseres System nicht genutzt. Diese Gefahr droht auch zukünftig!

[14:00] Diesesmal werden sowohl Politik als auch das Volk, das sich Geld in die Tasche wählt, büssen. Das ist sicher.WE.


Neu: 2015-04-01:

[15:13] jf: Deutsche Staatsschulden wachsen wegen Euro-Rettung

Seit 2010 hat sich der deutsche Schuldenstand wegen der Euro-Rettungsmaßnahmen um 91 Milliarden Euro erhöht. Das entspricht 3,1 Prozent des aktuellen BIP. Die Hilfen zur Stützung inländischer Banken schlugen zudem seit 2008 mit 236 Milliarden Euro (8,1 Prozent des BIP) zu Buche. (krk)

Rettung mittels Verschuldung ist wie wenn man einme Ertrinkenden einen Rettungsring aus Blei zuwirft! TB

[15:50] Leser-Kommentar-DE zur Rettung-Verschuldung:

Muss ich mir deshalb Sorgen machen? Nöööö ! Es sind nur ein paar Zahlen, über die sich die Regierung und die Politikerfatzken sorgen sollten. Es ist quasi ein Count-Up.
Wenn der einen kritischen Wert erreicht, dann sind sie fällig. Dann werden die Gläubiger ihnen die Gefolgschaft kündigen und die Orden verleihen.
Dem HG-Leser dürfte es am A.... vorbei gehen.

[17:13] Der Silberfuchs zu obigem Kommentar:

Dem Leser muss ich widersprechen. Zitat: "Dem HG-Leser dürfte es am A.... vorbei gehen."
Nein, das geht nicht an uns vorüber! Jeder Euro, der irgendwo abgeschrieben werden muss, materialisiert sich schlussendlich in den transportablen Assets, also in "barbarischen Relikten" und auch in Silber. Wenn die vorzunehmenden Abschreibungen nicht in der Masse so schmerzhaft wären, dann könnte man sich glatt ein zweites Loch in den Hintern freuen! 

Neu: 2015-03-23:

[13:51] Goldreporter: Unser Schuldgeldsystem schreit nach einer harten Reform

Das einzige, dass nicht mit Schulden in Verbringen gebracht werden kann, ist ein Stück gefördertes Gold/Silber - in welcher Form auch immer! TB


Neu: 2015-03-17:

[08:25] etfdaily: David Morgan: Debt Bomb Going To Explode In September 2015

"Basically, the United States have exported our inflation to every other country. So, for them to stay competitive, they are required to weaken their own currencies for what is called competitive advantage."


Neu: 2015-03-13:

[15:59] Börse-Express: Frankenkredite: Heute letzte Chance für  Stop-Loss-Geschädigte!

Noch ist die unendliche Geschichte von kleinen und größeren Prügeln vor den Füßen der Frankenkreditnehmer wahrscheinlich nicht zu Ende. Stop-Loss-Geschädigte sollten sich aber beeilen.

[17:45] Bei diesen Sammelklagen wird nichts herauskommen, da der Klagsorganisator, die österreichische Arbeiterkammer nicht lange genug überleben wird.WE.


Neu: 2015-03-04:

[09:20] WiWo: USA, Japan, DeutschlandDas sind die größten Pleitestaaten

Die USA sind pleite, trotzdem gilt Griechenland als das Schuldenland schlechthin – zu den weltweit größten Schuldenstaaten gehört es jedoch nicht. Die Länder mit der höchsten Pro-Kopf-Verschuldung.


Neu: 2015-03-03:

[17:24] Presse: Österreicher höher verschuldet als übrige Europäer

Während die Schulden im europäischen Durchschnitt bei 8000 Euro liegen, sind die Österreicher mit 15.600 Euro deutlich höher verschuldet.

[17:30] Diese Zahlen sind unglaubwürdig. Was ist etwa mit den enormen Hypothekenschulden in UK, DK, NL?WE.


Neu: 2015-03-01:

[15:47] Martin Schweiger: Wenn alle Dämme brechen – die Welt vor einem globalen "Schuldenereignis"

...Wie damals in der Weimarer Republik wird unbegrenzt billiges Geld zur Neuverschuldung bereitgestellt, um einen Kollaps von Staaten, Banken und Immobilienmärkten hinauszuzögern. Ein Nebeneffekt der Falschgeldausweitung ist die Währungsabwertung, die kurzfristige Wettbewerbsvorteile sichert. Im Fall der EZB, die monatlich 60 Mia neues Falschgeld auf den Markt wirft, ist die Abwertung der Gemeinschaftswährung sogar erklärtes Ziel der Geldpolitik, auch wenn diese Politik rechtlich zweifelhaft ist.


Neu: 2015-02-27:

[16:54] Börse-Express: Frankenkredite: Schuldner profitieren nicht von Negativzinsen - noch nicht (Teil 3)

Kaum ist die erste Aufregung um die gescheiterten Stop-Loss-Aufträge fast wieder vorbei, kommt schon die nächste Prüfung auf heimische Frankenkreditnehmer zu - die Sache mit den Minuszinsen.

[19:30] Warum sollten Banken für das Kreditevergeben noch zahlen. Zu viel Aufwand. Das machen nur deren Bondaffen bei Staatsanleihen.WE.
 

[10:00] Focus: Der teure Trick mit den Null-Prozent-Finanzierungen

Deutsche shoppen viel und gern. Wer nicht genug Euros im Portemonnaie hat, tut das auch gerne auf Pump. Autohäuser, Elektromärkte und Kaufhäuser machen es ihm dabei leicht und locken mit Null-Prozent-Finanzierungen. Doch dahinter verbergen sich versteckte Kosten. Denn oft wird zum Kredtitvertrag eine Restschuldversicherung angeboten - und die treibt den Effektivzins in die Höhe, wie Recherchen der Redaktion von ZDFZoom ergaben . Dann kostet die vermeintlich günstige Kreditvariante plötzlich neun Prozent Zinsen - oder mehr. Je nach Kreditsumme entstehen dadurch Zusatzkosten im Volumen von mehreren tausend Euro, wie ein Experte in der TV-Dokumentation vorrechnet.

Diese Versicherungen sind real nichts  wert. Aber man kann die Zinsen so verstecken, denn diese Versicherungen sind Pflicht. Kredite an Privatpersonen kosten immer Zinsen.WE.


Neu: 2015-02-25:

[12:22] Focus: Ifo-Chef Sinn alarmiert: "Die Schuldengemeinschaft führt zur Lawine, die alles davonreißt"

Hans-Werner Sinn, Chef des Ifo-Instituts, über die Zukunft der Eurozone, die nächsten Pleitekandidaten und die Folgen der Weichwährung und der Staatsschuldenexzesse für Deutschlands Sparer und Steuerzahler.

Macht Sinn! TB


Neu: 2015-02-22:

[10:33] N8wächter: Schuld-Sklaven in der Zinsfalle

Der Bondaffe: Das niedrige Zinsumfeld macht es für viele Menschen möglich sich auf das Wagnis Immobilienkredit einzulassen. Wenn aber "Hinz & Kunz" als potentielle Kreditnehmer in Frage kommen, kommen auch "Karl & Anton" auf dieselbe Idee. Mit dem Effekt das die Immobilienpreise kurz- bis mittelfristig steigen und sich eine Blase am Immobilienmarkt bildet. Traumhäuser kosten dann Albtraumpreise, aber die Kreditnehmer stört das wenig, Hauptsache die Kreditrate ist niedrig

[12:45] Die Leute werden hier absichtlich in die Schuldenfalle gelockt, aus der sie dann nicht mehr so leicht entkommen können, denn auch nach dem Crash werden Kredite zurückgezahlt werden müssen. Man nützt hier die niederen Prestige-Instinkte der Masse aus. Dazu sind die künstlich niederen Zinsen in Wirklichkeit da: um die Masse in Hypotheken zu locken und die Spekulaten in Kredite für den Wertpapierkauf.WE.


Neu: 2015-02-19:

[16:45] Martin Schweiger: Wie Rote-Augen-Kaufverträge bei Immobilien zustandekommen und welche Auswirkungen der darunterliegende Mechanismus auf Immobilienkreditverträge hat

[15:12] Foonds: OGH-Entscheidung: Bei Klage wegen Fremdwährungskredit muss Versicherer zahlen

Gute Nachrichten für Fremdwährungskreditnehmer, die bei Gericht gegen ihre Bank vorgehen wollen: Gemäß einem Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH) muss der Rechtsschutzversicherer die Deckung derartiger Klagen übernehmen.


Neu: 2015-02-14:

[8:00] Ein russischer Schuldsklave protestiert: ‘People’s enemies!’: Broke Siberian farmer avenges ‘debt slavery’ by dumping manure outside bank

Aber diese Aktion befreit ihn auch nicht von den Bankschulden.


Neu: 2015-02-13:

[9:40] Leserkommentar-DE zu den Kreditsicherheiten (geestern):

Selbst viele bei der Bank haben keine Ahnung davon, z.B. meine Cousine, die auch wie die meisten "Nichthartgelder" einen großen Schluck von den acho günstigen Krediten nehmen musste. Sie meinte allen Ernstes dass bei ihr (die Spaßkasse in einem hinterwäldlerischen Ort in Sachsen-Anhalt) es sowas nicht gibt, dass festgeschriebene Zinsen wieder aufzuheben sind. Das stand bei ihr im Kleingedruckten nicht drin.

Ich konnte ihr damals dass nicht gesetzlich beweisen, aber heute kann ich es: Laut BGB §490 hat jede Bank das Sonderkündigungsrecht, wenn sich hinsichtlich der Berechnung/Kreditsicherheit etwas ändert - da reicht auch ein höherer Leitzins schon aus. Und das BGB gilt automatisch, wenn 2 Parteien einen Vertrag eingehen - daher brauch man es nicht ins Kleingedruckte schreiben.

Gleiches hab ich meinen Kollegen auch erzählt, dank des Paragraphen kam nicht sowas wie "glaub ich nicht" oder gar "kann ich mir nicht vorstellen". Die sind fast alle ausnahmslos im Kredit und ich hab den damit ganz schön einen Schreck eingejagt. Jedoch nur kurz, einer hat gesagt, er hat ja die KfW-Bank, die mache sowas in der Regel nicht und die anderen "haben sich entschieden und hoffen". Ach, den Kontakt zur Cousine hab ich abgebrochen, die war zu resistent meinen Ansichten gegenüber.

Wie es gestern ein Leser formulierte: mit dem Kredit hat man seine Freiheit verkauft. Die Bank ist immer stärker.WE.


Neu: 2015-02-12:

[19:00] Leserfrage-DE zu Kreditsicherheiten:

was ich nicht verstehe ist. Wenn der Preis einer Immobilie die jemand, sagen wir mal, für 300 000 Euro gekauft hat. Und durch ein Ereignis verringert sich der Wert von 300 000 Euro auf 200 000 Euro, wie so verlangt dann die Bank eine mögliche sofortige Fälligkeit des Kredites oder aber eine neue Sicherheit. Weil, der Bank kann es doch egal sein, wie viel das Haus momentan Wert ist, Hauptsache ist doch, daß der Kreditnehmer pünktlich seine Raten zahlt.
Vielleicht könnten Sie das noch kurz erörtern.

Die Bank möchte JEDERZEIT in der Lage sein, die Kreditsicherheiten zu verwerten um die volle ausstehende Kreditsumme damit zurückzuholen. Denn es kann ja jederzeit ein Ereignis eintreten, so dass der Kredit notleidend wird - etwa Arbeitslosigkeit.WE.

[20:40] Leserkommentar-DE zur Erklärung bezgl. Kreditsicherheit von 19 Uhr:

WE hat es formal und unter kreditwirtschaftlichen Aspekten genau beschrieben. Der andere Grund, unausgesprochen, ist der, daß die Bank bei den mickrigen Zinsen kaum einen Ertrag aus solch einem Kreditvertrag erzielt. Sollte der Vertrag jedoch nochleidend werden, dann kann sich die Bank die Immobilie unter den Nagel reissen und beim Verkauf einen guten Schnitt machen. Macht die natürlich, zwecks Gesichtswahrung, nicht selbst, sondern hat dafür ihre Handlanger.
Ab Unterschrift unter solch einen Vertrag hat man seine Freiheit verkauft. Ich hatte persönlich auch schon einen Immokredit aber nur über
30 % des Kaufpreises und davon waren die Hälfte mit Barreserven abgedeckt - für Unvorhergesehnes- womit man bei Immos immer rechnen muß !!!
Mein Fazit : Eigentlich sollte nur der einen Immokredit nehmen der ihn eigentlich garnicht bräuchte.
 

[18:12] Focus: Top-Ökonom Sinn: Europas Pleite-Staaten werden jetzt bei den Schulden tricksen

Grundsätzlich kann sich Ökonom Hans-Werner Sinn mit dem Investitionsprogramm der EZB anfreunden. Doch die Ausführung macht ihm Sorgen: Die Staaten könnten damit ihre Schulden so vertuschen wie marode Banken - und einen gewaltigen Schattenhaushalt aufbauen.


Neu: 2015-02-11:

[14:45] Kreditkrise in Osteuropa: “Ich müsste mehr als 100 Jahre leben, um das zurückzuzahlen” – Frankenschuldner nach Kurssprung verzweifelt

[10:12] mm: Schuldenblase der Weltwirtschaft - Warum McKinsey für eine Vermögensabgabe wirbt

Die Schulden überfordern die Weltwirtschaft. Die Unternehmensberatung wirbt mit einer Handvoll Ideen für eine pragmatische Lösung - allerdings bergen auch die Sprengstoff.


Neu: 2015-02-10:

[19:00] Leserzuschrift-CH: eine wahre Geschichte aus der Schweiz:

Ein kleines Mähhhh-Geschichtlein von Anfang der 90er Jahre, welches sich exakt so abgespielt hatte. Es war einmal ein lieber Kollege, der hatte das Haus seines Vaters gekauft. Natürlich in der Spitze einer kleinen Immo-Blase. Kaufpreis CHF 750'000, EK 200'000, FK 550'000. Kurze Zeit nach dem Kauf, er bezeichnete das Haus fälschlicherweise als SEIN Eigenheim, kamen die Immopreise, aufgrund der hohen Zinsen und der strengeren Richtlinien durch die Banken, ins Rutschen. Eine Neueinschätzung der Bank ergab, dass das Haus meines Kollegen, aufgrund der veränderten Marktlage, nur noch einen Marktwert von CHF 600'000 hätte, und er somit zum Nachschuss von CHF 150K verpflichtet sei, ansonsten die Hypothek aufgelöst würde. Da er bereits all sein EK zur Anzahlung des Hauses eingebracht hatte, konnte er der Aufforderung nicht nachkommen und suchte krampfhaft nach einem Käufer, damit er wenigstens noch einen Teil seines einbezahlten EK's retten könnte. Es kam was kommen musste. Da zu jener Zeit ein „Käufermarkt" herrschte, bekam er sein Haus nicht los. Somit wurde eine Versteigerung durch die Bank angeordnet. Schlussendlich fand das Haus für CHF 450'000 einen neuen Besitzer. Quintessenz der Geschichte: mein Kollege war das das Haus und sein EK von CHF 200'000 los und schuldete der Bank zusätzlich noch CHF 100'000.
Diese Geschichte erzählte ich mittlerweile dutzenden von kaufwütigen Immo-Freaks, aber leider ohne dabei auf offene Ohren zu stossen. Aus welchem Grund die Immo-Blase auch platzen wird, sie wird platzen. Und dann können wir die Schafe abkassieren, diese linear denkenden Nichtversteher und Permanentblöker.

Und wie lange hat er dann noch an der Restschuld weitergezahlt? Die heutigen Schafe wollen natürlich davon nichts hören.WE.
 

[14:30] Leserfrage-DE zu Immobilienkrediten:

Im Bekanntenkreis bauen alle Häuser oder haben Häuser gekauft.
Die Zinsen sind auf Nachfrage von mir immer fest und unveränderlich, sodass die Kreditnehmer ja sozusagen Geld geschenkt bekommen und weniger zahlen als Miete und noch Geld dabei raushaben usw.

Sind diese Kredite die meistens auf 10-30 Jahre laufen wirklich fest?
Jeder sagte seiner Aussage nach das die Rate nicht steigen könne, da ja fest vertraglich vereinbart sei dass die Rate so niedrig bleibt.
(zB. 1,4 % bei den kleineren Summen, und natürlich mehr bei den größeren aber immer noch günstig).

Vermutlich werden Sie angelogen. Die meisten dieser Kredite dürften variabel verzinst sein, ist im Moment billiger. Die Bank kann immer höhere Zinsen durchsetzen, wenn sie will. Sie braucht nur mit Kreditkündigung drohen. Oft gibt es auch "Obrigkeitsklauseln" in den Verträgen, wonach die Bank Anordnungen der ZB oder Bankaufsicht umsetzen muss.WE.

[15:50] Leserkommentar-DE: Die Banken schreiben die Kreditzinsen auf die Laufzeit fest auch die um 1,9%,

aber sie haben einen Trumpf in der Hinterhand. Folgendes wird passieren:

Wenn die Zinsen steigen, wird aufgrund der unmittelbaren Verteuerung von Immobilienfinanzierung und der Assetverschiebung von Immobilien zu verzinsten Anlagen der Immobilienmarkt nachgeben (einbrechen). D.h. Immobilien werden weniger wert.
Dann wir die Bank (die natürlich für Ihren Kredit gerne mehr Zinsen hätte) kommen und auf die Klausel im Vertrag hinweisen, die eine Neubewertung der Sicherheiten während der Vertragslaufzeit zuläßt und die Sicherheit, das ist in 99% der Fällen die finanzierte Immobilie selbst neu bewerten. Diese Immobilie ist dann weniger wert es gibt eine Sicherheitenlücke. Die Bank wird einen höflich darauf hinweisen, weitere Sicherheiten zu stellen. Das kann man in der Regel nicht, dann wird sie einen nicht mehr ganz so höflich darauf hinweisen, daß sollte die Sicherheitenlücke nicht geschlossen werden können sie gezwungen sind den Kredit fällig (sofortige Rückzahlung) zu stellen. Das Geld hat natürlich keiner also wird man von der Angst vor der Zwangsversteigerung, der öffentlichen Demütigung und des Verlusts des Eigenheims auf Knien zur Bank gekrochen kommen und fragen ob es nicht noch eine andere Lösung gibt und der „gutmeinende", freundliche Bankberater wird sich bei seinem Vorgesetzten für einen Einsetzen und sagen, ja man könnte das Objekt auch mit geringerer Sicherheitengestellung weiter finanzieren aber leider nur zu einem erhöhten (jetzt marktüblichen Zinssatz). Was glauben Sie wie dankbar die Schuldsklaven sein werden den neuen Vertrag zu höheren Zinsen zu unterschreiben.

Deshalb Kreditverträge durchlesen und zwar alles. Ich bin immer fasziniert, wie Menschen die einen Gebrauchtwagen für 4.000.- durchchecken als ginge es um Ihr Leben einen Kreditvertrag für 250.000.- unterschreiben ohne ihn zu lesen. „Das hat MEIN Berater für MICH gemacht und dem vertraue ich!"

Die Sklaven werden kniend danken.

[16:10] Leserkommentar-DE: die Schafe denken nicht:

Ganz einfach !! Ja diese Kredite sind fest und auch die Rate ist fest .
Leider ist die Sicherheit nicht fest .Immocrash ,Arbeitsplatzverlust oder ähnliches wird nicht einkalkuliert.

Bei 300T heißt das ,wenn der Immomarkt crasht und die Sicherheit ,die hinterlegte ( meist ein Grundstück im Wert von 80000 ) nicht mehr ausreicht ,muß nachgeschustert werden. Die Bank hat das Recht ( allg. Sachen der Bank ,(welche so... als allg. Sachen der Bank im Kredit drinstehen ohne erläutert zu werden ,da muß man die Bankregeln durchlesen ,welche man beim Kontoabschluß unterschrieben hat(wer macht das schon..))

Also innerhalb von 14 Tagen mal 30000 Euro oder mehr ,sonst ist das Haus weg.
In ländlichen Gebieten , kann das Schließen einer größeren Firma bereits diese Auswirkungen haben.

300T über 30 Jahre ist gleichbedeutend mit nem Kopfschuß .
Aber auch hier unglaublich viele mit 200T und aufwärts ... ich begreife es nicht.
Ich verdiene alleine meist so viel ,wie diese Ehepaare zusammen und kaufe nicht.

Das war dann einfach Pech, werden die Schafe sagen. Selbst wenn dann das Haus weg ist, ist damit der Kredit oft noch nicht abbezahlt. Dann heist es weiterzahlen.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE: Diese Kreditschafe wissen überhaupt nix!

Der Kreditvertrag mit Zinsfestschreibung und Laufzeit ist Augenwischerei!!!
Was zählt ist nur die Grundschuldbestellungsurkunde und was im Grundbuch eingetragen ist.
Dort steht der echte Zinssatz 15 - 18 % und zwar ab Tag der Eintragung und alles mit Zwangsvollstreckungsklausel in das gesamte Vermögen aller Eigentümer und Darlehensnehmer.

Dafür wird das ja auch vom Notar zur Kenntnis aller vorgelesen und beglaubigt.... aber da hört ja keiner hin bzw liest es vorher?
Und dann noch die vollstreckbaren Ausfertigungen?? wieviel sind es? wer hat die?
Jeder kann mit so einer Ausfertigung sofort vollstrecken denn es ist ein TITEL!!!
Und die Bank kann jederzeit solche Ausfertigungen an wen auch immer verkaufen.
Gute Nacht Ihr Schafe

Die selben Schafe unterschreiben auch die Autoleasing-Knebelverträge.WE.

[16:50] Der Stratege dazu:

Mit anderen Worten, der Bankier hängt die Karotte höher und gibt dem Bankberater die Anweisung, die Taktfrequenz für das Hamsterrad des Schuldsklaven zu erhöhen.

Es ist bemerkenswert, wie naiv diese BauHERREN sind. Als ich erstmalig vor einigen Tagen von diesen festverzinslichen Baudarlehen über 30 Jahre gehört habe, habe ich gar nicht geglaubt, dass es sowas gibt. Denn seriös kann man das definitiv nicht anbieten, wer kann schon eine Entwicklung von 30 Jahren vorhersehen (Zins- und Preisentwicklung). Fazit: Das Angebot ist arglistig und wer derartiges annimmt, hat nicht alle Tassen im Schrank.

Vor einigen Jahren machte die Bank Austria in Österreich tatsächlich Kreditwerbung mit einem Hamster im Hamsterrad.WE.

[17:40] Leserkommentar-DE: Trick mit Störung der Geschäftsgrundlage:

die ganzen Verschuldeten mit angeblich festen zinsbindungen für die nächsten 30 Jahre sollten sich mit dem Thema "Störung der Geschäftsgrundlage" beschäftigen! Zur Hyperinflation im Deutschen Reich wurde dieses Rechtsinstitut vom Reichsgericht entwickelt, so dass Banken den Kredit kündigen konnten bzw. die Zinsen anpassen konnten, da die Geschäftsgrundlage durch die Inflation gestört worden war!
Und hier detailiert:

http://www.neue-justiz.nomos.de/fileadmin/neue-justiz/doc/Aufsatz_NJ_13_01.pdf
Man sollte diesen Schafen den Link zukommen lassen oder ihnen ausgedruckt hinlegen - aber ich glaube selbst dann wollen sie es nicht glauben und verstehen - deren Traumwelt ist halt einfach zu schön, da möchte man halt nicht geweckt werden!

Auch das wird die Schafe nicht beeindrucken.

[18:15] Leserkommentar-DE: Tilgungsträger:

Zu Baufinanzierungen über 30 Jahre. Die Kreditnehmer sind meist ganz stolz so günstig und so sicher finanziert zu haben.
Die lange Laufzeit von 30 Jahren gibt ihnen Sicherheit und einen ruhigen Schlaf. So ein bisschen überlegen fühlen sie sich natürlich auch,
wenn sie hören, dass die Gitte und der Peter für die schmucklose 85qm Bude jetzt schon 730 Euro Miete zahlen. Da wohnt es sich schon
besser in was "Eigenem". Mit Solar. Wenn man die richtigen Fragen stellt findet man schnell heraus, dass die Finanzierung
über Tilgungsträger auf Endfälligkeit läuft. Da sagt man dann am besten gar nix mehr. Die sollen doch die Zeit als stolze Hausbesitzer
noch geniessen so lange es geht.

Ich könnte mir vorstellen, dass das Geschäftsmodell Lebensversicherungen mangels Neuverträgen schon längst kollabiert wäre,
wenn nicht die Häuslebauer eingesprungen wären.
Da die wenigsten Bauherren das Konzept dieser Finanzierung verstehen, halte ich das für vorsätzlichen Betrug.

Das sind lebende Hedge Fonds, ohne dass sie es wissen.

[19:00] Der Mexikaner zu Tilgungsträger-Krediten:

Eigenheim = eigentlich nicht euer Heim.

BauHerren = vor dem Bau ein Herr, dann Knecht der Bank

Peter, Gitte, Susi und Klaus drehen hier ein Rad, welches Sie nicht am Ansatz ueberblicken koennen.

Ich wuerde so etwas nur ueber meine Leiche unterschreiben.
 

[08:49] FAZ: Lieber Aktien auf Pump kaufen als fürs Eigenheim sparen

Noch nie war es so günstig, sich fremdes Geld zu borgen. Das ermöglicht ganz neue Strategien - vor allem beim Hauskauf.

Sehr erfolgversprechende Strategie.

[10:31] Der Stratege dazu:

Was im Moment im Bereich der Immobilienkredite in DE geschieht, wird ein Blutbad ohne Beispiel geben. Ein mir bekanntes Pärchen ist gerade dabei, ein Hausbau zu planen (Einfamilienhaus). Das Haus soll mit allen möglichen Raffinessen ausgestattet sein, den so O-Ton, wenn man es jetzt nicht macht, dann nie. Denn sowas kann man sich ja nur jetzt leisten, da die Zinsen so niedrig sind. Das ganze Spektakel wird nun auf 30 Jahre finanziert, da es sich sonst finanziell nicht ausgeht. Dass der Traum durch eine Zinserhöhung platzen kann, hat man sogar als Gefahr erkannt und auch eine Lösung gefunden. Es gibt Banken, die Immobilienkredite mit fester Zinsbindung auf Basis des heutigen Zinsniveaus für 30 Jahre festverzinslich anbieten. Und zwar für den Hauptbatzen der Finanzierungssumme (60%). Da es sich hier sicher um keinen Einzelfall handelt, ist die nächste Bankenkriese schon jetzt vorprogrammiert. Denn dass diese Bank auch mit noch so tollen Derivaten im Rücken und ohne Finanzcrash dieses Zinsniveau über 30 Jahre seriös halten kann, kann man getrost im Land der Märchen verorten.

[11:46] Der Bondaffe zur Verschuldung:

Der Artikel ist eher ein Werbeartikel für eine Finanzberatung und eine auf Immobilienkredite spezialisierte Vermögensverwaltung. Den Text muß ein Banker geschrieben haben, das liest sich so wie in einem Verkaufsprospekt oder Rechenschaftsbericht. Ich tippe auf eine fondsgebundene Ansparphase in einem Aktienfonds in Verbindung mit einem vermittelten ultralangen Bank- oder Versicherungskredit. Ein zwischengeschaltetes externes Management ist erforderlich denn welcher Kreditnehmer kennt sich schon detailliert mit Aktien aus? Und das über den genannten ultralangen Zeitraum. Die genannten Aktienmarktentwicklungen von vier Prozent und sieben Prozent als Wahrscheinlichkeiten einer jährlichen Wertentwicklung anzusehen halte ich für übertrieben, das sind eher geläufige Standardsimulationswerte aus dem Risikomanagement. Das ganze Finanzierungsmodell gibt's wahrscheinlich als Verkaufsunterlage in einem aufgehübschten Flyer als Handout mit vielen bunten Bilderchen und Grafiken.

[12:20] Die Schafe denken immer nur an das Heute und was die Anderen in der Schafsherde auch machen. Ob sie in 10 Jahren die Kredite noch zahlen können, interessiert sie heute nicht.WE.
 

[10:50] Leser-Anfrage-DE zur Verschuldung:

199.000.000.000.000 US-Dollar: Hier muss ich einmal eine vielleicht ganz dumme Frage stellen, mir fehlt nämlich ein wenig das Verständnis für das globale Finanzwesen. Bei wem hat die Welt eigentlich Schulden, wenn alle verschuldet sind?

Völlig richtig gefragt. Genau dass sind die Fragen, die wir uns alle stellen sollten. Kann die Welt mehr Schulden haben als Assets da sind? Bis zum Jahr 2008 haben die Banken den ReGIERungen Geld geborgt. Danach haben die Regierungen den Banken Geld organisiert - trotzdem ist die Verschuldung angestiegen. Wie geht das eigentlich? TB (stark vereinfacht)


Neu: 2015-02-05:

[15:38] Spiegel: Studie zu globaler Kreditlast: Die Welt versinkt in Schulden

Sogar der Spiegel darf sich jetzt schon ums Problem Nr 1 kümmern! TB

[14:08] BE: Die Schuldenflut ebbt nich ab - Schulden wachsen weltweit auf 199 Billionen Dollar

Grafik des Tages: Die Welt versinkt im Schuldensumpf: Laut einer McKinsey-Studie stieg die weltweite Verschuldung gegenüber 2007 um 57 Billionen auf 199 Billionen US-Dollar - ein neuer Rekordwert.


[11:50] Nicht mehr rückzahlbar: 199.000.000.000.000 US-Dollar Globale Verschuldung wächst


Neu: 2015-02-04:

[10:18] DWN: Soros: EU soll für Krieg gegen Russland neue Schulden machen

Der US-Investor George Soros fordert Europa auf, in einer „Kriegs-Anstrengung" höhere Haushaltsdefizite in Kauf zu nehmen, um für einen Krieg gegen Russland gerüstet zu sein. Soros fordert außerdem 20 Milliarden Dollar an Krediten aus Steuergeldern für die Ukraine.

Wer oder was nervt mehr als Fatima? Stimmt der Typ sollte endlich einmal seine Klappe halten und die von EU-Steuerzahlern erschlichenen Milliarden zurückkgeben! TB

[12:00] Der Stratege dazu:

Soros soll nicht nur einfach mal die Klappe halten, sondern besser gleich den Löffel abgeben. Das Alter dafür hat er und von einem alten Tattergreis der Hochfinanz brauchen wir nun wirklich keine Vorschläge, wie man die Zukunft gestallten soll.

Soros dürfte in diesem Theater einfach auch eine bestimmte Rolle spielen - ob er es selbst weiss oder nicht.WE.
 

[09:10] gelbesForum: STAATSSCHULDEN/Staatsanleihen i.d.R. NICHT besichert, schon gar nicht durch Steueraufkommen - durch Zentralbank 'garantiert'!

Nach einem relativ muehsamen, geradezu schleppenden, Erkenntnis-Prozess konnten wir herausarbeiten, dass Staatsanleihen im Speziellen und Staatsschulden im Allgemeinen nicht durch Sicherheiten unterlegt sind. Sicherheiten im Sinne des kreditwirtschaftlichen Sprachgebrauches fehlen bei Staatsschulden vielmehr vollstaendig.


Neu: 2015-01-31:

[8:45] Leserkommentar-AT zum Bondaffen-Artikel gestern:

Das ist ein uraltes Dogma >> "Ich weiß es besser!"
Den seriösen Berater braucht man dann nur als Sündenbock, als Spielverderber, der einem den (Alp)Traum nehmen will. Der Rattenfänger ist schon lange weitergezogen.
Solche Typen sind beratungsresistent wie der stärkste resistente Keim. Das war in der Bank meine beinahe tägliche Erfahrung. Aufgegeben hatte ich die Aufklärung nie. Die Leerkilometerleistung - gigantisch. Mein Mund oft trocken wie die Wüste Gobi.

Aber die Seite der Bilanz ist dabei egal: ob Millionäre beim Zocken oder Möchtegern Villenbesitzer. Die Augen leuchten wie in der Geisterbahn.

Gerade wieder einen bald 50jährigen Kollegen in der Arbeit, der sich einen auf 40! Jahre laufenden Immo-Kredit für eine Hundeschachtel (Wr. Single Traum!) aufschwatzen lässt - von der DEUTSCHEN BANK! Währung? CHer Franken natürlich!
ZWICKT'S MI.....!

Also die Augen dieser Kreditsklaven leuchten in Angesicht des "Besitzerstolzes".


Neu: 2015-01-30:

[16:45] Wirtschaftsblatt: "Verzockt" – Österreicher in der Franken-Kredit-Falle

Es ist ein Fall wie zehntausende andere in Österreich: Eine Angestellte benötigt für den Kauf einer Wohnung einen Kredit. Bekannte erzählen ihr von ihrem eigenen günstigen Darlehen in Schweizer Franken und vermitteln ihr einen Finanzberater.

Finanzberater, die bei der Vermittlung eines Kredits mit einem Fondssparmodell hohe Prämien kassierten, sorgten für die Verbreitung im ganzen Land. Noch heute haben nach Angaben der Finanzmarktaufsicht FMA drei von vier Haushalten ihren Kredit mit einem Rückzahlungsmodell über einen Fonds oder eine Lebensversicherung kombiniert.

Hier haben wir es: Provisionsgier und Schafsdummheit.
 

[16:40] Der Bondaffe: Fremdwährungskredit für Hans Häuslebauer – ist das sinnvoll?

Ich werde es nie verstehen, warum eine Privatperson einen Fremdwährungskredit aufnimmt. Woher kommt diese Idee? Ist es Unwissenheit, Leichtfertigkeit, Gier, Bequemlichkeit, Sicherheitsdenken, Prestige, das Gefühl den anderen ein Schnippchen geschlagen zu haben?

Wir verstehen es auch nicht aber die Kreditvermittler verstehen schon, dass sie damit höhere Provisionen für sich herausschinden können.WE.


Neu: 2015-01-29:

[19:58] Krone: Häuslbauer in Kursfalle: Liegt Bankenfehler vor?

Tausende Kreditnehmer sind vor zwei Wochen in das fallende Kursmesser beim Franken gelaufen. Sie hatten - oft auf Drängen ihrer Banken - eine sogenannte Stop-Loss-Order vereinbart, mit dem Zweck, ab einem gewissen Kursabfall zu einem bestimmten Limit umwandeln zu können. Tatsächlich wurden aber massive Verluste realisiert.

[19:55] Krone: Wer Konto überzieht, zahlt bis zu 13,25% im Jahr

Von wegen Nullzinsen! Bis zu den Gehaltskonten hat sich das noch nicht herumgesprochen. Bei Überziehungen des Girokontos im Ausmaß von zwei, drei Monatsgehältern muss man in Österreich bei Banken bis zu 13,25 Prozent im Jahr zahlen. Die Sollzinsen wurden also nie an das stark gesunkene Niveau der Leitzinsen angepasst, kritisierte am Donnerstag die Zeitschrift "Konsument" des Vereins für Konsumenteninformation.

Den Konsumschafen ist der Zinssatz egal, Hauptsache, sie können ihr Konto überziehen. Gegen Monatsende ist die Hälfte aller Konten überzogen. Von etwas müssen die Banken ja leben, ihr Paläste erhalten und die Kreditausfälle abschreiben.WE.


Neu: 2015-01-27:

Der Zyniker zu den verschuldeten Franken-Kreditlern in Kroatien:

In Kroatien ist dieses Phänomen "Frankenkredit" anders als bei uns.
In AT, DE, haben die Besserwisser geglaubt dass sie sich etwas ersparen, und haben sich wegen eines Hauses bis an das Lebensende versklavt.
In Kroatien sieht es anders aus. Dort hatten die Leute bereits AUSBEZAHLTE Häuser, ein, zwei, alte Autos, und einen "sicheren" Arbeitsplatz.
Dann stellten sie fest, dass ihr Haus und der Grund so viel wert sind, und gingen mit dem Haus als Sicherheit, in den Frankenkredit.

Man begann ein weiteres Haus zu bauen, und tauschte den alten Jugo und die Zastava, gegen einen Q7 und einen Q5. Wenn schon, denn schon- dachte man sich- die Nachbarn haben es ja auch getan. Was soll schon schief gehen-die Preise steigen ja stetig. Man lebt ja nur ein Mal! Das Haus wird man einfach verkaufen, und mit dem Erlös, zahlt man einfach den Kredit aus.

Danach ging es Schlag auf Schlag: Geld komplett ausgegeben (reicher Mann mit Q7 hatte plötzlich mehr Angebot an jungen Frauen), Rohbau unverkäuflich, sicherer Job weg, Franken steigt (bereits 2011 eingetreten), Frau&Kinder weg, Haus und Grund weg-da Raten unbezahlbar- game over.
Bei diesen Leuten (natürlich nicht bei allen) ist das Statussymbol Auto derart wichtig, dass sie ALLES dafür machen, um ihren Traum zu verwirklichen.
Es setzt dabei JEDE Vernunft aus- Rettungsversuche negativ.

Sie setzen alles auf eine Karte, und lassen alle Sicherungen verglühen- bis zum bitteren Ende.

Das ist Dummheit und Prestigewahn zur 3. Potenz.WE.

[15:07] Leser-Kommentar-DE zum Franken/Kredit:

Ableitbar aus dem allgemeinen Wertpapiergeschäft gilt bei der Debatte über sogenannte "stop-loss-orders" zur vermeintlichen "Absicherung" von Fremdwährungsfinanzierungen folgendes: Ein vereinbartes "Limit" bei EUR/CHF 1,19 oder auch irgendwo geringfügig darunter bewirkt NUR eines: Es läutet das Glöckerl. Und zwar für die unmittelbare Umwandlung einer Limit-Order in eine "Bestens-Order". Nach dem Läuten des Glöckerls wird somit nicht zwingend zum vermeintlich abgesicherten Kurs ausgeführt, sondern zum nächsten gebildeten Kurs. Und der KANN immer - wie wir auch nach der Aktion der SNB deutlich gesehen haben - weit weg vom aufgegebenen Limit liegen.
Fazit 1) Wenn eine Bank einem Kunden diesen Sachverhalt nicht ausreichend erklärt oder gar verschweigt, hat sie schlichtweg falsch oder unzureichend beraten.
Fazit 2) Ich kann mich noch an den Aufschrei in der Szene erinnern, als eine Bankengruppe vor einigen Jahren ihre Kunden automatisch bei rund 10 % nachteiliger Kursentwicklung der Fremdwährung in Euro konvertiert hat. War so im Kreditvertrag vereinbart und denke auch richtig. Jeder, der alle Tassen im Schrank hat, müsste dafür dankbar sein. Manche haben dann aber auf Rückabwicklung und Wiedereinstieg geklagt (!) ... Da lag das Niveau aber noch deutlich freundlicher für die Schuldner.
Fazit 3) Es knirscht bereits hörbar im System. Nur hören es nicht alle. Allgemein super Zukunftsaussichten. Zumindest für Rechtsanwälte.

[15:21] Leser-Kommentar-AT Zum Thema Kredite und Verschuldungen von 15:07 Uhr

Es war die Oberbank und die wurde prompt vom VKI geklagt. http://www.scan.verbraucherrecht.at/2009/oberbank.pdf

[16:10] DER BONDAFFE zum Zyniker und zum Leserkommentar von 15:07:

Lieber Zyniker, Sie haben Recht. Das ist ein Phänomen aus dem angelsächsischem Raum. Die Leute sind nie zufrieden mit dem was sie haben. Zuerst werden Immobilien auf Kredit finanziert, steigen die Immobilienpreise an, wird die alte kleine Immobilie zu einem höheren Preis verkauft und eine neue größere Immobilie aus dem Gegenwert gekauft. Der Kredit bleibt, möglicherweise wird er aufgestockt. Vielleicht sind die Zinsen gerade gesunken, bei gleichbleibender monatlicher Belastung bekommt man einen höheren Kreditbetrag. Auch zum Konsum, dann ist beim Hausverkauf auch noch ein neues Auto drin. Der kreditgebenden Bank ermöglicht das einen enormen Spielraum, die Zinsen fließen stetig solange bis das Zinsniveau ansteigt. Nebenbei erhält auch jeder Kredit, mag er auch noch so kreditunwürdig in der Vergangenheit gewesen sein. Hauptsache die Anzahl und das Volumen der ausgegebenen Kredite steigt. Zum Schluß werden die Kredite wie beim Discounter verkauft.
Was die Ausführung von "Stopp-loss-orders" angeht, gerade beim EUR/CHF-Peg, sage ich nur "No chance". Wenn aufgrund einer schwerwiegenden und bedeutenden Marktnachricht die Märkte "freigelassen" werden, haben Sie eine unglaubliche Schwankungsbreite. Das geschieht nicht in Minuten, sondern in Sekunden. Wahrscheinlich in Millisekunden in diesem Fall, wenn man den Hochfrequenzhandel mit einbezieht. All diese Stopp-loss-orders sind ein gefundenes Fressen für die Zocker. Das müßte die Bank dem Kunden in jedem Fall mitteilen, gerade in diesem EUR/CHF-Fall, das der Ausführungskurs der Order am Markt WEIT UNTER des Limits liegen KANN, das erteilt wurde. Das die 1:1-Parität getestet würde war sonnenklar. Und wer glaubt, dass diese Marke ganz langsam erreicht würde, also das der Markt linear nach unten geht, hat das Gegenteil erfahren. Man kann von keinem Häuslebauer der einen Währungskredit aufgenommen hat verlangen, dass er diese Gepflogenheiten im Devisenhandel kennt. Aber die Bank hätte es wissen müssen und mitteilen können. Aber nicht jeder Bankangestellte, der auf der Kreditseite tätig ist, ist ein Devisenspezialist. Der muß, wie oben beschrieben, seine Kredite auch verkaufen. Gerade die CHF-Kredite waren so billig. Wie beim Discounter.

[20:28] Leserkommentar zum Fremdwährungskredit:

als langjähriger Leser darf ich heute auch einmal die Kreditwurst mit meinem Senf garnieren. Ich habe Ende 2009 einen Kredit über 190.000 Euro zur Finanzierung einer 72m2 Wohnung aufgenommen.  Dem Investment gingen heftigen Diskussionen mit meiner Frau voraus, die sich eine Dachgeschoßwohnung in einem Wiener Nobelbezirk gewünscht hätte. Ich wollte aber nur eine Unterkunft, in der wir im Alter mietfrei leben können. Mit meinem damaligen Einkommen hätte locker eine Finanzierung über 700.000 Euro bekommen: dieses Einkommen konnte ich erzielen, da ich als Expat für meine Firma im Ausland arbeitete. Aber: die Firma kann mich mit einmonatiger Kündigungsfrist jederzeit wieder nach Österreich zurückholen, und das würde mein Einkommen um mehr als 40% reduzieren. Deshalb bin ich bei meiner Kalkulation von meinem Heimatgehalt ausgegangen. Wie langweilig und konservativ. Mein Finanzberater, den ich auch privat gut kenne, hatte mir einen Fremdwährungskredit angeboten, den ich sofort abgelehnt habe. Ich wollte eine stinknormale Finanzierung über einen Bausparvertrag in Euro.
Meine Situation heute: ich bin immer noch im Ausland, verdiene immer noch sehr gut und habe mittlerweile den Kredit fast vollständig zurückbezahlt (wir haben uns aber keine Weltreisen, kein teures Auto oder sonstige unnötige Statussymbole geleistet). Und meine Frau ist heute heilfroh, daß ich mich damals – ausnahmsweise – durchgesetzt habe. Tilgungsträger schon vor einem Jahr aufgelöst (Berater: mach das nicht, das kostet dich 1400 Euro oder so), drei Lebensversicherungen verkauft und den Erlös in Sondertilgungen und EM gesteckt, seit Dezember ist die Hypothek im Grundbuch gelöscht und die letzten Peanuts werde ich in den nächsten Tagen zurückzahlen.
Ich habe mehrere Bekannte, die sich in Schweizer Franken verschuldet haben. Plötzlich schlägt der 300.000 Euro-Kredit mit 360.000 zu Buche und alle sind schuld, die Bank, die Regierung, aber nicht sie selbst. Einen Kredit in einer Währung aufzunehmen, in der ich nicht mein Einkommen erziele, ist Spekulation. Punkt. Einer meinte, die SNB könne doch nicht einfach mit der Euro Stützung aufhören. Natürlich kann sie. Böse war er auf mich als ich ihm sagte, er hätte sich doch darüber informieren können, wie solche Stützungen normalerweise enden: sie können langfristig nicht durchgehalten werden, wenn die Marktkräfte dagegen sind. Dafür gibt es dutzende Beispiele (Südamerika, Südostasien, etc.). Der Franken – oder der Euro, je nach Sichtweise - hat in einem Tag eine Entwicklung durchgemacht, die er ohne Manipulation in mehreren Monaten oder einem Jahr gemacht hätte. Ich habe nicht das geringste Mitleid mit diesen Leuten. Akzeptiert die Konsequenz eures Tuns und Lassens! Übernehmt Verantwortung für euch selbst! Aber wer will das schon hören...


Neu: 2015-01-23:

[09:41] orf: „Run" auf Kredite bis zum Schluss

Greift Staat ein? Die beiden FMA-Vorstände halten es für nicht ausgeschlossen, dass den österreichischen Banken auch in anderen osteuropäischen Ländern - ähnlich wie in Ungarn - staatliche Maßnahmen zur Unterstützung der Kreditnehmer drohen. „Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen", meinte Ettl. Kroatien hat bereits seine Kreditnehmer in Schutz genommen und per Regierungsbeschluss den Franken-Kurs für ein Jahr eingefroren.

[14:50] Das sind meist keine gewöhnlichen Kredite, sondern meist endfällige Konstruktionen, bei denen nur die Kreditzinsen bezahlt werden und ein Tilgungsträger angespart wird. Bei einem Crash ist der Tilgungsträger weg und der Kredit wird in voller Höhe fällig. Warum das verkauft wird? wegen der hohen Provisionen natürlich.WE.

[16:00] Der Stratege:
Mit Leuten, die ein endfälliges Darlehen in einer Fremdwährung aufnehmen, bei dem Sie nur Zinsen zahlen und am Ende die Kreditsumme auf einen Schlag zurückzahlen müssen, z.B. durch Beleihung einer Kapitallebensversicherung, habe ich null Mitleid. Sowas macht normal nur ein Wahnsinniger. Eigentlich müsste man jemand der sowas ernsthaft in Erwägung zieht, sofort für nicht geschäftsfähig erklären. Denn das Risiko darin ist faktisch nicht kalkulierbar.

Das sind "Lebende Hedge Fonds".


Neu: 2015-01-22:

[9:00] Leserzuschrift-DE: jetzt bin ich frei:

Ich bin durch einen Freund auf Hartgeld gekommen.
Mein überschuldetes, als Altersplanung (mietfreies Wohnen + Mieteinnahmen) geplantes, Dreifamilienhaus mit 50.ooo€ "Verlust" verkauft an die einzigen Interessenten mit Geld.
Hat mich viel Überwindung gekostet!
Und jetzt --- BIN ICH FREI!
Unbezahlbar.
Was ich jetzt habe ist meins.
Danke für Ihren Mut und Ihre Ausdauer.

Gratulation zur Befreiung aus der Schuldsklaverei!


Neu: 2015-01-21:

[16:21] Leser-Erfahrungen-AT mit einem CHF-Kredit:

Uns hat es im Jahr 2008 auch erwischt, wir sind damals durch eine Stopp-Loss-Klausel aus dem CHF rausgefallen. Wir hatten zwar nie einen Tilgungsträger, sondern von Anfang an laufend getilgt, aber Schock und Verlust waren momentan trotzdem groß. Aussichten auf Erfolg bei Klage lt. Anwalt damals bei 50 % und Aussichten auf jahrelange Gerichtsverhandlungen, etc.
Diese Prozedur haben wir uns erspart und die Prioritäten auf Tilgung gesetzt.
Im Zuge meiner Recherchen über den Schweizer Franken bin ich damals übrigens auch auf hartgeld.com gestoßen und bin heute sehr froh darüber! Vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit! Eure Infos sind unbezahlbar! Macht weiter so!
Ich hätte damals mit einem CHF-Kredit nicht mehr schlafen können und bin heute froh, dass wir im Euro sind bei 0,9 % Zinsen. Letzte Woche wurde uns bestätigt, dass dieser Weg richtig war. Wir haben damals alle Lebensversicherungen aufgelöst und in den Kredit gesteckt, Urlaube und sonstige unnötige Investitionen gestrichen und von 2 Autos auf 1 Auto umgestellt – war alles kein Problem. Dafür zahlen wir seit Jahren jeden Monat doppelte Kreditraten und sind damit sehr gut unterwegs.
Inzwischen gibt es im eigenen Garten eine beachtliche „Eigenproduktion" und hin und wieder gehen sich auch noch ein paar Münzen aus ;-)
Nachdem hier sicher auch Schweizer-Franken-Kreditnehmer mitlesen, wollte ich einfach mal aufzeigen, dass es auch andere Wege gibt, mit denen man obendrein auch noch viel besser schlafen kann als mit CHF und Tilgungsträger.
Hat damals alles sehr verlockend ausgesehen, aber seit 2008 müsste es eigentlich allen die Augen geöffnet haben!

[22:14] Der Bondaffe an die Chf-Kreditnehmer:

Liebe Frankenkreditnehmer, Euer Dilemma läßt sich in einem Fragesatz zusammenfassen.
Angesichts des absolut historisch niedrigen Zinsniveaus frage ich mich um WIEVIEL vom Zinssatz her ein Schweizer-Franken-Kredit BILLIGER war als ein EURO-Kredit um sich auf dieses Wagnis hinsichtlich der Währungskursmanipulation einzulassen?


Neu: 2015-01-20:

[14:45] Leserzuschrift-AT: was Verschuldeten raten?

zuerst möchte ich mal bedanken für die große unermüdliche Arbeit die Sie leisten. Sie werden sicher sehr sehr vielen Menschen das Leben retten. Es gibt aber sicher viele Leute bei denen ihre Hilfe zu spät kam, da sie sich schon verschuldet haben bevor sie das System hinterfragt haben. Die meisten verstehen bzw. hinterfragen Geld und Politik erst wenn man einen fetten Minusbetrag am Konto hat. Ich bemühe mich stets Freunde und Familienmitglieder aufzuklären, sie zu beraten und ihnen wichtige Tipps zu geben wie sie sich vorbereiten können auf den kommenden Crash. Das sind Menschen die mir sehr am Herzen liegen und ich möchte dass sie die Krisenzeit überleben. Grundsätzlich spiegle ich nur das wieder das bei Hartgeld und ähnlichen Seiten diskutiert wird und auch meine eigene Meinung ist. Ich bin überzeugter Systemkritiker und mir fällt jedes Mal etwas ein wenn mich Leute fragen was ich an ihrer Stelle tun würde.

An einem Punkt stehe ich aber da wie angewurzelt und bringe kein Wort raus weil ich keine Ahnung habe was ich sagen soll. Wie bereits erwähnt, haben sich die meisten schon verschuldet und haben das System erst danach hinterfragt. Jetzt wissen Sie worum es geht und sind verzweifelt, weil sie bis zum Crash niemals ihre Schulden begleichen können. Was kann man diesen Menschen raten was sie tun sollen? Ich kann nicht zu meinen Freunden und Familienmitgliedern sagen, dass sie das nicht überleben werden.

Kann es nicht auch sein das sich der neue Kaiser darum bemüht ein (Teil-) Entschuldung herbeizuführen, bzw. wenn die Banken geschlossen sind können die ja auch nicht ihr Geld einfordern?

Der beste Rat ist: raus aus den Schulden, auch wenn dazu das Haus verkauft werden muss. Aber das dürfte sich zeitlich nicht mehr ausgehen, also sollte man finanzielle Rücklagen in Gold umwandeln und damit später die Schulden zurückzahlen. Eine Teilentschuldung wird es nur für den Weg über Gold geben.WE.

[16:15] Leserkommentar: ich habe ähnliche Probleme in meinem Freundeskreis und in meiner Familie.

Vor gut 2 Jahren habe ich mit meiner Frau ein Haus mit großem Grundstück, Wald, Obst und gr. Garten erworben. Im Zuge des Hausumbaues mussten wir dann einen Kredit aufnehmen der voraussichtlich 7 Jahre noch läuft.

Ich selbst bin vor einigen Jahren auf hartgeld.com gestoßen und kaufe seit dem immer kl. Mengen an Gold/Silber und lege dies bei Seite. Meine Frau wolllte, dass ich alle meine Ersparnisse zur Abzahlung des Kredites an die Bank übergebe. Nach mehreren langen Gesprächen konnte ich Sie davon überzeugen selbst einen Teil noch in Gold/Silber zu erwerbe. Somit haben wir zumindest die derzeitige Restsumme des Kredites zu 50% mit Gold/Silber gedeckt. Das Haus werde ich nicht verkaufen, da alles vom Garten (Selbstversorgung, Brennholz, etc.) vorhanden sind und bis auf 2 Räume alle mit eigenem Ofen zu beheizen sind, und es sich, wie WB schon angemerkt hat, nicht mehr ausgehen wird.

Meinen Freunden usw. versuche ich die Thematik schon länger näher zu bringen, allerdings habe ich dies aufgegeben, da ich immer wieder auf taube Ohren stoße.

50% der Kreditsumme in Gold/Silber sollte reichen.


Neu: 2015-01-19:

[20:30] Wirtschaftsblatt: Franken-Kredite: Anwälte nehmen Banken ins Visier

Frankenkreditnehmer suchen derzeit in Scharen Anwälte auf. Viele hatten Darlehen mit Stop-Loss-Limits abgesichert. Ihre Kredite wurden sehr ungünstig konvertiert, als am Markt Chaos herrschte.

Das wird euch auch nichts helfen. Ihr habt spekuliert und verloren.WE.
 

[13:14] Leser-Zuschrift-DE zur kommunalen Verschuldung:

Ich wohne in einer niederbayrischen Kleinstadt mit ca. 50 000 Einwohnern direkt an der österreichischen Grenze.
Die hiesigen kommunalen Stadtrats- und Bürgermeister „Eliten", abwechselnd schwarz und rot gefärbt, haben es in den vergangenen Jahrzehnten geschafft, einen Schuldenberg von Eu 170 Mio. aufzutürmen, meines Wissens der dritt höchste von ganz Ndby. Das bedeutet, dass auf jeden Einwohner rein rechnerisch-arithmetisch ca.
Eu 3 400.- anteilige Schulden anfallen. Realiter aber das Vielfache, da bei den 50 000 Einwohnern natürlich jede Menge Harzer, von der Hand-in-den-Mund lebende und sonstige vermögenslose Mitbürger mit eingeschlossen sind.Was mich schon längere Zeit umtreibt, ist die drängende Frage, könnte die Kommune auf die gar nicht so abwegige Idee kommen, sich durch „allgemeine Schulden-Zwangsumlage" o.ä. auf Kosten ihrer vermögenden Bürger zu entschulden ? Natürlich mit dem ebenso nahe liegenden Argument, ihr habt ja auch alle Vorteile der vergangenen Schuldenmacherei pauschal „mitgenossen" ?

Der Zwang ist ja schon entstanden, indem Ihre Politiker auf ihrem Rücken Kredite aufgenommen haben. Der zweite zwang kommt ins Spiel, wenn Sie enteignet werden, in welcher Form auch immer! TB

[13:32] Leser-Kommentar-DE zur kommunalen Verschuldung:

Eine Kommune wie der Staat wird sich nie völlig entschulden, sondern immer nur so weit, daß sie wieder Kredite bekommt. Sonst werden die Politiker nicht wiedergewählt, weil die Einschnitte zu stark sind. Immer nach dem Motto: wasch mir das Fell aber mach mich nicht naß.

[13:45] Ich selbst habe noch eine bei Krediten vorsichtige Politik erlebt, etwa in den 1960ern. Aber heute spart eher ein Hund eine Wurst für morgen auf, als dass ein Politiker, der Zugriff auf Geld hat, dieses nicht rauswirft.WE.


Neu: 2015-01-18:

[15:30] Leser-Erlebnis-DE beim Geschirrspülerkauf:

gestern hatten wir hier in Berlin einen neuen Geschirrspüler gekauft. Der Wert der Maschine laut Preisschild ist EUR 650,--. Wie selbstverständlich bot uns die Verkäuferin eine "0% Finanzierung" für den Kaufpreis an. Ich bestand aber auf Barzahlung und fragte nach, wieviel Rabatt sie uns geben würde wenn ich gleich zahle.

Merkwürdigerweise sind die Konditionen aber wie folgt:
- Sofortzahlung: EUR 650,--
- 0% Finanzierung 18 Monate: EUR 600,--

Nanu! Ich fragte warum das so sei - die Verkäuferin fragte zurück, warum ich die Finanzierung denn nicht wollte, wenn ich auch noch "sparen" kann. - "Weil ich keine Lust habe, die späteren Raten dann in Goldmark zu bezahlen" - antwortete ich darauf spontan ;-) Darauf kam irgend ein berlinerisches Gebrabbel - so wie "dit hammer och nich so gemacht - ich finde das ooch komisch".

Meine Frage jetzt: Was - außer der Erwartung von WR oder Bail in kann einen Kaufmann dazu bewegen - die Taube auf dem Dach - die Forderung- gegenüber "Cash in die Täsch" zu bevorzugen???

Das gleiche wie eine Backwardation beim Gold! TB

[17:30] So weit sind wir also schon: der Kreditkauf ist billiger als der Barkauf. Irgendwo sind die Kreditkosten immer versteckt, möglicherweise als Postgebühren. Oder es gibt von der Bank dahinter eine Subvention um an mehr Kreditgeschäfte zu kommen.WE.

[18:32] Leserkommentar:

Die Verkäuferin war ein schlecht bezahltes Suppenhuhn, ohne Initiative und Handlungs-Befugnis.
Bei Konsum Zeugs gilt immer im Internet den günstigsten Preis raussuchen und dann z.B. im Mediamarkt sagen das will ich und
das bekommt man dann auch.
Dann holt die Frau ihren Chef und dann trifft der die Entscheidungen.
Das hört sich beschissen an, ist aber die Realität.
Ich hatte mir mal einen Kühlschrank für 1600 Euro beim Mediamakt für 1200 geschossen, der Marktleiter sagte
ganz cool den liefern wir noch gratis dazu.
Gut das war ein Kumpel und ich sagte, da macht ihr doch kaum Gewinn.
Er bemerke, der reine Umsatz ist ein Bewertung’s Kriterium für mich, auch ohne Gewinn.

[18:54] Leser-Kommentar-DE zum Kredit- vs Bargeldverkauf:

Warum werden in Ungarn keine Autos für Bargeld verkauft (oder zumindest sehr selten). Azf Kredit aber schon.
Die Sache ist die, dass der Verkaufer (Autosalon) wollte einen re-Export nach teurere Laender verhindern, wo das gleiche Auto viel teurer ist.
Kreditkaufer sind normalerweise Inlandsleute und werden das Auto nicht nach Deutschland oder in die Schweiz Schweiz verkaufen und so keinen MWSt-Schwindel begegnen. (Das Auto könnte dann doch mit falsche Papiere in Ungarn verkauft werden und der Taeter könnte eine Rückerstattung von MWSt beantragen und bekommen, waere aber strafbar).

[19:20] Das ist vermutlich nur eine Ausrede.WE.

[19:44] Leser-Kommentar-DE zum Kredit- vs Bargeldverkauf:

der Grund warum das Gerät über die Finanzierung günstiger ist als beim Barkauf ist, dass der Händler von der finanzierenden Bank je Geschäftsabschluss eine Provision bekommt und beim Barkauf halt nicht. Darum kann der Händer ruhig 50 EUR Preisnachlass geben, weil er diese von der Bank erhält und somit den Barkaufpreis wieder hat.
Insgesamt dient dies alles nur dem "anfixen" der Kunden, so dass die Bank dann zukünftige neue Kreditmonster hat.

Hier mal auszug aus einer Diskussion im Sellerforum auch mit Provisionen, etc. für die Online Kredit-Einbindung in Onlineshops: http://www.sellerforum.de/zahlungssysteme-banken-paypal-co-f37/finanzierung-anbieten-wer-hat-erfahrungen--t7226.html . Mit Santander kann man einen Vertrag machen, dem Kunden kann dann gleich ein Kreditrechner für den Warenkarb zur Verfügung gestellt werden. Santander verlangt Gebühren und zahlt nix, wenn man Kunden bringt. Es gibt das Alternativen z.B. über Affilinet, z.B. SWK, die bis zu 60 EUR für einen Lead zahlen. Das macht dann schon mehr Spaß.

[18:57] Leser-Zuschrift-DE zu "Banken kann man nicht trauen":

Vor seinem Ableben 1974 hat mein Grossvater mich nochmals daran erinnert:
Und Junge denke daran, die größten Verbrecher auf dem Planeten sind Banken, Versicherungen und Politiker, genau in dieser Reihenfolge, halte dich fern von denen.
Das hat er gesagt weil er den letzten deutschen Kaiser noch persönlich erlebt hat, 1914, Weimarer Republik und diese ganzen Dinge. Ich habe mal irgendwann im Alter von vielleicht 10 Jahren rum gefragt, warum die denn damals mehrfach hintereinander auf den Lügendreck der genannten kriminellen Vereinigungen reingefallen sind. Antwort war, wir konnten das einfach nicht glauben das die so etwas mehrfach nacheinander mit uns machen.
Und so wollt ihr heute nicht glauben was die mit euch machen werden. Bei meinen Grosseltern war alles Ersparte und die Rente mehrfach, und nach 1945 alles andere nochmal komplett ausgelöscht. Die mussten völlig neu von vorne anfangen. Da bleibt nur ein Trost: das haben sie geschafft und es alles überlebt.
Tja, nicht nur in den Familien Rothschild und Rockefeller werden Informationen über die Generationen weitergegeben, das geschieht anderweitig eben auch.
Man kann sich gegen diese Dinge zur Wehr setzen, aber nicht indem man sie ignoriert.

Kredite sind in Krisenzeiten immer gefährlich, da man nie genau weiss, was kommt. Von uns gibt es weiter keine Kredit-Absolutionen.WE.


[09:24] Der Silberfuchs zur Kredit-Diskussion von gestern:


Ich wünsche allen Dauerlesern hier zunächst einen entspannten und erholsamen Sonntag - auch der Redaktion! Danke!
Das Kredit-Thema nervt allmählich. Nur so viel von mir dazu: ich glaube, dass vor allem die Rechtsnachfolger der Banken und Versicherungen versuchen werden, ihre Altkredite einzutreiben, mit allen Mitteln. Der neue Kaiser wird die Banken auch wieder brauchen, schon allein deshalb müssen diese weiter bestehen und / oder neue entstehen können. Dazu müssen sie einfach das Recht haben, sich auch um alte Kredite kümmern zu dürfen. Die einzige Frage, die bleibt: Was und welcher Prozentsatz an Altschulden wird eingetrieben werden dürfen? Ferner tippe ich noch immer auf einen wie auch immer gestalteten Lastenausgleich oder eine Hypothekengewinnabgabe oder wie auch immer S.M. es nennen wird.
Ich selber werde später auch (neue) Kredite vergeben, natürlich nur bei vorhandenen Sicherheiten (Ag / Au) und trotzdem mit ziemlich hohem Zins (zumal man anfänglich nicht genau weiß, wie hoch die Kreditausfallrate sein wird). Nicht erst Paul C. Martin erkannte richtig und leitete her, dass der Zins eine Funktion der endlichen Lebenszeit eines Menschen ist, also auf natürliche Weise entsteht.
Fazit: Zahlt die alten Kredite ab, gleich, wie klein sie sein mögen, wenn irgend möglich (vor allem bei Banken und Versicherungen). Bringt Euch mit Silber und Gold in Position, auch gleichgültig, wie wenig es sein mag und genießt die wenige Zeit bis zum Abbruch. Das Ende des alten und der Anfang des neuen Systemes werden derart furios werden, dass man noch in 250 Jahren darüber sprechen wird. Was für ein Glück für uns alle hier, dies bestens vorbereitet miterleben zu dürfen!

Meine höchste Achtung und mein tiefster Dank gebührt Cheffe! (Wie sind Sie eigentlich auf die Hartgeldidee gekommen und seit wann genau gibt es die Website? (Ich weiß, Sie waren vorher bei einem Wettbewerber, dessen Name ich hier nicht nennen mag.)
PS: An die Renten- und Sozialsystemgläubigen hier: Dieser Altkredit wird aus meiner Sicht ersatzlos gestrichen werden müssen, denn er basiert auf den Spielregeln alter Staaten, die dann sowieso unter gehen; insbesondere meine ich diese Staatssimulation namens BRD.

[14:30] Ich habe bis 2006 auf Goldseiten publiziert, bis man mich dort gesperrt hat. Dafür haben die dann mächtige Konkurrenz bekommen.WE.

[11:13] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Nen schönen Sonntag allen miteinander. Der Silberfuchs spricht mir aus der Seele wenn er schreibt daß das Kredit Thema nervt. Die einen wollen alles gestrichen haben und die anderen sind sauer wenn das dann wirklich passieren würde. Da sowieso keiner weiß was kommt können wir eh nur abwarten. Aber wenn der Staat alle Schulden gestrichen bekommt, dann kann man davon ausgehen daß wegs der Rechtssicherheit die privaten Schulden nen goldenen Schnitt bekommen. Ein gewisser Prozentsatz kommt weg und der Rest wird abbezahlt werden müssen. Aber das sind halt auch wieder nur Gedanken ohne Beweise.

[14:30] Der Staat wird entweder seine Restschuld, die nach der Hyperinflation noch bleibt, durch Verkauf von Staatseigentum los. Oder es gibt eben keinen Rechtsnachfolger und die Staatsschulden werden so eliminiert. Wir werden es sehen.WE.

[15:20] Leser-Kommentar-DE zur Verschuldung:

zum Thema Kredite und wie viel wird gestrichen oder auch nicht, möchte ich folgendes aus meiner "Familiengeschichte" weitergeben. Mein Urgroßvater ist mit dem abzahlen seines Hauses im 1. Weltkrieg fertig geworden. Zu dieser Zeit gab es aber weder einen Notar noch war eine Bank geöffnet. Dies hatte zur folge das nach dem Krieg in der Weimarer Republik, die Abzahlung des Kredits nicht anerkannt wurde und er den Kredit komplett noch mal bezahlen musste. Wenn man nun die Verbindlichkeiten der damaligen Banken mit denen heutiger Banken vergleicht, dann kann man sich leicht vorstellen, das der Druck der heutigen Banken, um ein x-faches größer ist als damals. Und vor 100 Jahren hat man den Kredit nicht erlassen und ich kann mir nicht vorstellen es diesmal anders wird. bei einem Hauskredit ist es also nicht nur wichtig, das man diesen abbezahlt hat, sondern das man vor allen die Bank aus dem Grundbuch raus hat.

[17:56] Leserkommentar-AT zu obigem Kommentar:

An diesem Beispiel sieht man wieder, dass man Banken keinen Schritt weit trauen darf. Damals hätte eine Bank das Haus des Großvaters sicher noch zwangsversteigern können, denn es hätte sich sicher ein Käufer gefunden.
Heute kann ich mir das nicht vorstellen, da die Krise global ist. Zusätzlich werden nach der Chaos-Zeit sehr viele kreditfinanzierte Immobilien auf den Markt kommen und das wird die Preise total zusammenhauen. Wer seinen Kredit jetzt nicht zurückzahlen kann, wird sich wahrscheinlich nur mit Gold retten können.


Neu: 2015-01-17:

[18:30] Leserzuschrift: weg mit dem Kredit:

Also ich kann sagen, ich habe hier auf HG viel gelernt in den letzten Jahren. Hatte - so wie eigentlich jeder den ich kenne - Haus und Wohnung und Auto, alles auf Kredit. Habe dann - als ich merkte, dass mit dem System was nicht stimmt - wirklich den Mut (unter grossem(!!!) Gelächter Vieler) meine Wohnung zu verkaufen und damit den Kredit für das Haus abzubezahlen. Auch wenn einige jetzt verwundert sind, gehört heutzutage schon Mut dazu, gewissen "Freunden" zu sagen, man will ohne Schulden leben. Habe dann angefangen jedes Monat, kleine Beträge in Gold/Silber, an die Seite zu sparen. Heutzutage sind das schon einige Unzen und der Restkredit ist miniklein. Den könnte ich mit Gold schon abbezahlen. Mach ich jetzt aber nicht, da ich ja doch spekuliere, dass ich später nur weniger Unzen dafür hergeben muss als jetzt :) (natürlich könnte man das jetzt auch verteufeln) Oder das System hält noch etwas. Dann wird er in netten bunten Scheinen abbezaht. Lange muss ich eh nimmer :)

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei HG, da mir die Augen geöffnet wurden und mir gezeigt wurde, dass man sich selber mit den eigenen Finanzen beschäftigen muss. Sonst wird man über den Tisch gezogen. Wer seine eigenen Finanzen anderen überlässt, wird verarscht. Zusätzlich ist ein Lebensstil, der nicht dem Konsumzwang unterworfen ist, ein viel entspannterer und angenehmer. Auch sind das gute Werte die man den Kindern mitgibt, denn auch die lernen, dass der Kuchen den man essen will erst gebacken werden muss.

Es ist nicht auszuschliessen, dass echt harte Methoden der Krediteintreibung kommen. Beim letzten Briefing wurde etwas angedeutet.WE.

[20:00] Leserkommentar-CH: Die Ganze Schuldenfrage macht mit ein bisschen nachdenklich.

Sie schreiben in letzter Zeit immer wieder davon, dass Schulden z. B durch Banken eingetrieben werden sollen. In der Schweiz ist wie schon von einigen beschrieben so, dass Kredite auf ein Haus aus Steuergründen nie ganz abbezahlt werden. Vielfach werden dabei Lebensversicherungen und Rentenansprüche dafür hinterlegt. Entweder werden die Schulden und die Lebensversicherungen ect. Gekippt oder sie werden nach derzeitigem Stand gegenverrechnet und der Rest eingefordert. Werden nur die Schulden nachträglich eingefordert, ist das in meinen Augen die Verarschung im Quadrat, bei dem sich eine neue Regierung mit Sicherheit von Anfang an unbeliebt macht. Am besten sind so oder so diejenigen aufgestellt, welche jetzt Gold kaufen um damit später einen allfälligen Kredit zu tilgen.

Eure Politik macht euch Eidgenossen reif für den Kaiser.WE.
 

[9:30] Leserzuschrift: Privatkredite/Rückzahlung nach dem Crash:

Auch wenn Sie immer wieder davon abgeraten haben, dass man kein Gold/Silber mittels Kredit kaufen sollte, dürfte bei einer Unwahrscheinlichkeit,
dass man einen Privatkredit zurückzahlen muß, doch dieser Winkelzug gar kein so schlechter sein.
Denn, mit dem dafür erhaltenen Gold/Silber und der kommenden explosionsartigen Wertsteigerung dafür, kann man diesen Kredit, sollte man diesen doch zurückzahlen müssen, oder zumindest teilweise, doch locker zurückführen.

Wahrscheinlich funktioniert es, aber wir kennen nur sehr wenige Details. Das ist etwas für Profis und die fragen hier nicht nach.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Es wird nur auf Dauer ein Gesundes System FÜR den Kaiser werden - wenn ALLE alten Kredite - Altlasten , komplett mit Untergang des alten System verschwinden , ansonsten sage ich voraus , das diejenigen welche sich mittels Krediten ( speziell Firmeninhaber ) eine Existenz aufbauten , nach dem Chrash erst mal gar keine Chance haben sofort wieder durchzustarten ( das muss nämlich auch erst mal wieder in normales Fahrwasser zurück ) , bei Altkreditfälligkeit ohne wieder Neuen Betriebsstrukturen ( Vertriebsstrukturen ) würde diesen fleissigen Menschen die Existenz auch beim Kaiser zerstört , und sofort wäre eine nicht zu unterschätzende Unzufriedene Rebellionsgruppe am Start .
Es wird NUR Funktionieren bei einem KOMPLETTNEUANFANG - Streichung ALLER ALTLASTEN - sowohl der STAATEN - LÄNDER - als auch ALLER EINWOHNER BÜRGER welche dann dortherin leben

Es gibt noch einen weiteren Aspekt: man will eine massive Umverteilung zu den Goldbesitzern. Aber wir werden ja sehen, was kommt.WE.

[16:30] Leserkommentar:
was auch immer nach/mit einem Crash passiert,- eine Rückzahlung setzt voraus, dass die Wirtschaft weiterhin einigermaßen funktioniert. Bei einem Zusammenbruch der Infrastrukur, der Sicherheit und der Bevölkerung, wird es soviel durcheinander gehen, das es keine Rückzahlung mehr geben wird.
Falls zukünftige Herrscher uns wie Sklaven halten, dann sind eh alle so gut wie enteignet.
Nach einem totalen Crash wird es zunächst einen Streit und Kampf geben um die Vorherrschaft. Diese Übergangsphase wird sehr hart werden. Wer diese gewinnt, das ist jetzt noch nicht sicher. Es bleibt zu hoffen, dass dann die vorhergesagte "gute Zeit" anbricht.
Wobei Hoffungen immer etwas realitätsfern sein können, aber notwendig sind um nicht vorher alles aufzugeben. Die "gute Zeit" danach wird uns nicht geschenkt: wir werden sie erkämpfen müssen!!!!

In der Chaos-Zeit wird keine Schuldenrückzahlung möglich sein, aber später, wenn die Banken wieder funktionieren.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE:
Was wollt Ihr denn schon wieder? Eine Belohnung dafür das Ihr eure Firmen/Immobilien/Autos/Lebensstil/Urlaub mit Krediten finanziert habt? Versteht Ihr das nicht? Jeder der in guten Zeiten kein Gold gekauft hat, ist am Arsch! Es gibt auf Hartgeld keine Kredit Absolution!

Meine Quellen nennen das "wegen der Rechtssicherheit".WE.

[16:45] Leserkommentar-AT: Schulden-Exempel:

Ich denke das es quasi Zuckerbrot und Peitsche geben wird wenn es so kähme . Man muss in gewisserweise Exempel statuieren um die schuldgeldfinanzierte Wirtschaft als gescheitert bloßzustellen . Auf der anderen Seite kann man das alles nur zu einem bestimmen Maße gegen das komplette Volk machen . Ich z.B. kann mir nicht vorstellen das ein möglicher Kaiser das dämliche und marode Gemeindebauwesen weiter betreiben wird , er wird max. einen Erbpachtsteueranteil einfordern - aber ansonsten sagen behaltets euch die grindigen Bruchbuden ( solange diese von Reichswegen jeweils keinen anderen Bauobjekten im Wege stehen) . Die Breite Masse hätte so wenigstens ein Dach überm Kopf und kann sich auf das abtragen ihrer Schulden konzentrieren. Aber das wäre hier nur ein rein spekulatives Beispiel .

Die Gebietskörperschaften werden alles Eigentum abgeben müssen.WE.

[19:15] Leserkommentar zu 16:40 Uhr "Rechtssicherheit":

Das ist unausgegoren oder eben KEINE Rechtssicherheit: Sollten Passiva bestehen bleiben jedoch Aktiva verschwinden so wäre das eine entgeldlose Enteignung und hat mit „Rechtssicherheit" absolut nichts zu tun. Daher ist das entweder unausgegoren , unüberlegt oder struntz-dumm, weil die dann so enteigneten Schuldner mit der Mistgabel und dem Vorderlader auftauchen.

So hat man es mir erklärt. Die Details kenne ich nicht. Ich warne daher vor Kredit-Spekulationen.WE.

PS: es wurde auch gesagt, dass Unternehmer jetzt ihre Firmen wintersicher machen sollten.


Neu: 2015-01-16:

[12:00] Selbst schuld: Hausbesitzer in Polen haben ein Franken-Problem

[10:45] Leserzuschrift-AT: Frankenkredite:

Das unerwartete Auflösen den CHF/EUR-Pegs mag zwar Panik unter den Frankenkreditler geschürt haben. ABER eigentlich müssten diese Kreditnehmer nur abwarten, weil wenn der EURO crasht, und das wird er, wird sich das Problem von selbst lösen, DENN mit dem EURO werden wohl alle europäische Banken ebenfalls das Zeitliche segnen... egal ob die jetzt Raiffeisen, Bank Austria, Sparkasse oder Volksbank heissen...

Das wird so nicht sein, denn mit dem Untergang einer Bank bleiben deren Forderungen bestehen. Sie werden einfach aus der Konkursmasse weiterverkauft. Allerdings wird der Wert der Kredite in Gold oder Silber drastisch sinken, da die Papierwährungen gegenüber dem Edelmetall in eine spontane Hyperinflation übergehen. Nur EM-Besitzer können sich zurücklehnen und später die Schulden billig tilgen. Für alle anderen besteht weiterhin die Gefahr des Verlustes von Haus oder Firma.WE.


Neu: 2015-01-15:

[13:30] Leserzuschrift-AT zu Franken-Kredite: 220.000 Österreicher betroffen

In Österreich sind rund 22 Milliarden Euro an Franken-Krediten aushaftend. s-Bausparkassen-Chef Josef Schmidinger schätzt, dass sich für 220.000 Österreicher die Kredite auf einen Schlag nun massiv verteuert haben.

Hat noch jemand seine Immobilie in Franken - Krediten finanziert? Falls ja - dann dürfte demnächst der Margin Call der Bank im Postkasten liegen.
Meines Wissen sind vor allem in Osteuropa noch immer viele in Franken finanziert. Aber auch in Österreich sieht es nicht viel besser aus.

Der  Margin Call ist zuerst einmal eine Forderung  nach mehr Kreditsicherheiten. Wird dieser nicht nachgekommen, wird der Kredit fälliggestellt.WE.


Neu: 2015-01-12:

[11:24] youtube: The coming 'tsunami of debt' and Collapse of the US economy in 2015 - Peter Schiff & Alex Jones

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH